Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.362 Artikeln · 3,94 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Musik
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Wirtschaft
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Thriller
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Comedy

Songs

1.
David Guetta & Sia
2.
Calvin Harris, Dua Lipa
3.
Glasperlenspiel
4.
Ariana Grande
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Avicii
7.
George Ezra
8.
Luis Fonsi & Demi Lovato
9.
Robin Schulz & Marc Scibilia
10.
Rudimental

Alben

1.
Revolverheld
2.
Avicii
3.
Avicii
4.
Avicii
5.
Glasperlenspiel
6.
Sting & Shaggy
7.
Various Artists
8.
A Perfect Circle
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Blank & Jones

Hörbücher

1.
Frank Schätzing
2.
Rita Falk
3.
Susanne Hanika
4.
J. S. Monroe
5.
Heike Meckelmann
6.
Frank Schätzing
7.
Richard David Precht
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Matthew Costello & Neil Richards
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 00:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

92 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

14. April 2018

Nach schlechten Verkaufsprognosen: Erwägt Apple einen günstigeren HomePod?

Nach schlechten Verkaufsprognosen: Erwägt Apple einen günstigeren HomePod?
[​IMG]

Erst kürzlich gab es Berichte, wonach sich der HomePod schlechter...

Nach schlechten Verkaufsprognosen: Erwägt Apple einen günstigeren HomePod?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer, Speaker, Soundsysteme und mehr: MediaMarkt räumt auf

Am Abend haben wir noch kurz den Hinweis auf neue Spar-Aktionen bei MediaMarkt für Euch.

Zum einen sind in der „Frühjahrsaktion Audio & TV“ diverse Produkte aus dem Bereich Home Entertainment reduziert, darunter viele Kopfhörer, Speaker und Soundsysteme von Marshall, JBL, Creative & Co.

Im „Mega-Marken-Sparen“ dürften vor allem die JBL-Produkte wie In-Ears, Over-Ears und Speaker interessant sein.

PS: Und wer einen Garten sein Eigen nennt, findet hier entsprechende Angebote. Wir wünschen Euch einen schönen Restsamstag, vielleicht noch im Biergarten. Denkt dran: Morgen wird’s (noch) wärmer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend zahlreiche Angebote aus vielen Bereichen bei MediaMarkt

Heute Abend könnt ihr bei MediaMarkt einige Schnäppchen machen. Wir liefern euch eine kleine Übersicht der aktuellen Aktionen.

stage-4x_Restpostenteaser_Home_Entertainment

Ganz frischt gestartet ist heute Abend die TV & Audio-Rausräumaktion, in der ihr viele Restposten aus dem Bereich Home Entertainment zum Sparpreis bekommt. Unter anderem bekommt ihr zahlreiche Kopfhörer, Lautsprecher, Receiver oder ganze Soundsystem günstiger als üblich. (zu den Angeboten)

Bereits seit gestern Abend läuft das „Mega-Marken-Sparen“ mit Angeboten von Worx, Gardena, Wolf Garten sowie Black & Decker. Hier könntet ihr fündig werden, wenn ihr euren Garten auf Vordermann bringen oder euch einfach mit einem Luxusartikel wie einem Rasenmähroboter verwöhnen wollt. (zu den Angeboten)

stage-4x

Das „Mega-Marken-Sparen 2“ läuft erst seit wenigen Minuten und liefert euch reduzierte Produkte von Herstellern wie Lenovo, Huawei, JBL oder Profi Cook. Neben einigen Tablets und Notebooks habe ich auch hier Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer finden könnten. (zu den Angeboten)

Abschließend bietet MediaMarkt noch einen Preishammer von Canon an. Die Canon EOS 1200D Spiegelreflexkamera gibt es inklusive Objektiv für nur 366 Euro (zum Angebot)

Der Artikel Heute Abend zahlreiche Angebote aus vielen Bereichen bei MediaMarkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music bringt Dokumentationen über Flume

Apple Music bringt Dokumentationen über Flume
[​IMG]

Apple Music arbeitet weiter an exklusivem Content. Während die Musikvideo-Sektion kürzlich gestartet ist, arbeitet Apple im Hintergrund an Filmen...

Apple Music bringt Dokumentationen über Flume
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internes Apple-Memo über Konsequenzen von Leaks ist geleakt

Internes Apple-Memo über Konsequenzen von Leaks ist geleakt
[​IMG]

Apple geht konsequent gegen Leaks der eigenen Produkte vor, so viel ist bekannt. Nun ist jedoch...

Internes Apple-Memo über Konsequenzen von Leaks ist geleakt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internes Memo: Apple warnt Mitarbeiter davor, interne Informationen an die Presse weiter zu geben

Es ist schon ein wenig schizophren. In einem internen Memo warnt Apple seine Mitarbeiter davor, interne Informationen an die Presse weiter zu geben. Allerdings wird genau dieses internen Schreiben direkt an die Presse weiter gereicht.

Apple warnt Mitarbeiter davor, interne Informationen an die Presse zu geben

Im Jahr 2012 gab Apple CEO Tim Cook zu verstehen, dass man verstärkt auf die Geheimhaltung achten möchte. Allerdings muss sich der Apple Chef eingestehen, dass sich dies schwieriger gestaltet, als gedacht. Apple ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und setzt dabei auf immer mehr Mitarbeiter, Zulieferer, Fertiger etc. Es gibt somit immer mehr potentielle Schwachstellen und Möglichkeiten, dass interne Informationen publik werden.

Sicherlich wird Apples Marketing-Abteilung auch die ein oder andere Information im Vorfeld eines Produktstarts in Richtung der Medien streuen, ein Großteil der Leaks dürfte jedoch auf irgendwelchen Informanten beruhen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass regelmäßig im Vorfeld von neuen Produkten, zahlreiche Informationen und Komponenten aufgetaucht sind.

Dies ist für die Verantwortlichen in Cupertino sicherlich alles andere als ein Spaß. Nachvollziehbar, wenn es sich um gut behütete Firmengeheimnisse handelt. In einem internen Schreiben macht Apple seine Mitarbeiter abermals auf ihre Geheimhaltungspflicht aufmerksam und warnt davor, dass interne Informationen weiter gereicht werden. Gleichzeitig macht das Unternehmen auf die Konsequenzen aufmerksam.

Im vergangenen Jahr konnte Apple 29 Leaker ergreifen, 12 von ihnen wurden verhaftet und landeten im Gefängnis. Diese Mitarbeiter verlieren nicht nur ihren Job bei Apple, sie dürften aufgrund ihrer Vorgeschichte auch massive Schwierigkeiten haben, woanders einen neuen Arbeitsplatz zu finden, so Apple in dem Schreiben.

In dem internen Memo, welches Bloomberg vorliegt, weist Apple auf verschiedene Leaks der jüngeren Vergangenheit hin. So spricht der Hersteller unter anderem davon, dass Informationen aus einem Meeting mit Softwarechef Craig Federighi, welches Anfang dieses Jahres stattgefunden hat und bei dem es um interne Zeitpläne ging, an die Öffentlichkeit gelangten. Aber auch iPhone X und die Apple Watch 3 werden genannt. 

Apple selbst möchte seine Kunden darüber informieren, welche Neuheiten ein Produkt besitzt und warum dieses großartig ist. Dies soll niemand anderes übernehmen“, so Greg Joswiak in dem Memo. Leaks können die Verkaufszahlen beeinflussen und geben der Konkurrenz frühzeitig Informationen zu bevorstehenden Produkten und Features, so dass sich diese frühzeitig um ähnlich Funktionen kümmern können. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sendet Drohbrief an Mitarbeiter | HomePod ein Flop? | Sind Leaks unmoralisch? | Kaufen Sie ein rotes iPhone? – Apfelplausch 37

Kaufen Sie sich ein iPhone 8 in Rot? Das (PRODUCT)RED-iPhone 8 ist eines der Themen unserer heutigen Episode. Außerdem sprechen wir über den Erfolg des HomePod oder besser, den ausbleibenden desselben. Gleich anhören: Apfelplausch auf iTunes / iOS Podcast App NEU: Apfelplausch auf Radio.de ohne Account anhören (Webplayer sowie App) NEU: Der Apfelplausch Webplayer für App und (...). Weiterlesen!

Der Beitrag Apple sendet Drohbrief an Mitarbeiter | HomePod ein Flop? | Sind Leaks unmoralisch? | Kaufen Sie ein rotes iPhone? – Apfelplausch 37 erschien zuerst auf Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music, Amazon Music, Spotify: Gute Deals für Studenten

Als Student könnt Ihr bei den großen Musik-Streaming-Anbietern sparen.

Amazon gewährt Euch eine kostenlose Prime-Mitgliedschaft für 1 Jahr, danach zahlt Ihr nur den halben Preis eines Standard-Abos.

Das Musik-Streaming ist dort jedoch noch nicht enthalten. Allerdings könnt Ihr aktuell ein Probe-Abo abschließen. Dieses ist drei Monate lang kostenlos. Danach bezahlt Ihr 4,99 Euro monatlich. Der Deal gilt, wenn nur, wenn Ihr Euch vor dem 30. April hier registriert.

Amazon, Spotify und Apple mit Studenten-Preisen

Spotify bietet Studenten den gleichen Preis. Für 4,99 Euro erhaltet Ihr als Student sämtliche Premium-Features. Zum Vergleich: Ein normaler Kunde bezahlt 9,99 Euro monatlich. Um den Deal wahrzunehmen, müsst Ihr ein Unidays-Konto in Deutschland besitzen.

Für 4,99 Euro auf alle Songs zugreifen

Auch Apple hat bei Apple Music ein Angebot für Studierende parat. Dieses kostet wie bei der Konkurrenz 4,99 statt 9,99 Euro pro Monat. Die ersten drei  Monate sind kostenlos.

Bis zu 48 Monate lässt sich der Studenten-Tarif nutzen. Auch hier wird über Unidays verifiziert, dass Ihr tatsächlich studiert.

Spotify Music Spotify Music
(281424)
Gratis (universal, 140 MB)
Amazon Music Amazon Music
(28079)
Gratis (universal, 131 MB)

(Foto: Apple Music Festival)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 14.4.18

Dienstprogramme

Porn Shield - Block Adult Web (Kostenlos+, Mac App Store) →

DotPass Passwords (Kostenlos, Mac App Store) →

Open Any File to Checksum (Kostenlos, Mac App Store) →

Advanced File Shredder (Kostenlos, Mac App Store) →

Multi Photo Renamer (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Asset Catalog Creator (Kostenlos+, Mac App Store) →

Finanzen

Multi Trend Pro (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

RadiOn - with Alarm (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

Design & Pitch (Kostenlos, Mac App Store) →

Liquid | Flow (Kostenlos+, Mac App Store) →

Sled Web Builder (Kostenlos+, Mac App Store) →

RSCommander (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Goblin's WAY Jigsaw Challenge (Kostenlos+, Mac App Store) →

Super Ninja Boy Run (Kostenlos, Mac App Store) →

Executioner (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Drohbrief an Leaker | Billig-HomePod Ende 2018? | Was bringen rote iPhones? – Apfelplausch #37

Einen schönen Samstagabend wünschen wir euch! Dies geht natürlich an alle Leser, doch im Besonderen an alle unsere Hörer des Apfelplausch Podcast! Denn darum geht es heute. Wir möchten etwas ablenken von der heiklen weltpolitischen Lage und euch mit spannenden Themen aus der Apple Welt unterhalten. Viel Spaß!

Gleich zu Beginn: Entschuldigung für den Fehl-Release am Donnerstag. Die meisten von euch haben hier einen Podcast Push von iTunes bekommen, der gar keiner war. Doch heute kommt wieder eine neue Episode! Und was war diese Woche so los?

Unsere Themen heute sind

  • iPhone 8 in Rot: Wer kauft sowas überhaupt?
  • Apples Drohbrief an die Mitarbeiter: Wer ab sofort noch Leaks verursacht, wird gefeuert. Wir diskutieren das und Leaks im Allgemeinen. Es gibt gute und schlechte Leaks. Doch Roman und Lukas sind sich nicht ganz einig in der Thematik.
  • Schlechte HomePod Verkäufe: Was könnten die Gründe sein? Und kommt bald ein Billig-HomePod? Warum wir das für wenig sinnvoll erachten sowie unseren Vorschlag, erfahrt ihr im Podcast.
  • iPhone 2019 mit drei Kameras: Blödsinn oder kleine Revolution?

Und so hört ihr uns zu

–> Apfelplausch auf iTunes / iOS Podcast App

–> Apfelplausch auf TuneIn

–> NEU: Apfelplausch auf Radio.de

Sendet euer Feedback ein

Ihr habt ebenso eine Meinung zu den besprochenen Themen? Cool, dann schreibt uns doch. Wenn ihr wollt, lesen wir eure Nachricht auch gerne nächstes Mal vor! Und so geht's:

  • E-Mail: apfelplausch@apfellike.com
  • Kommentare: In der App, auf der Webseite, YouTube
  • Twitter: #Apfelplausch bzw. Accounts Romanund Lukas
  • iTunesRezensionen
  • Social Media Kanäle unsere Blogs

So, das war's vom Schriftlichen. Den Rest könnt ihr euch anhören! Danke, dass ihr jedes Mal so zahlreich dabei seid. Wir wünschen auch dieses Mal gute Unterhaltung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DesiGN for Numbers Templates 5.0.1 - $19.99



DesiGN for Numbers Templates (was DesiGN Templates for Numbers) is a high-quality collection of diverse and useful templates for Apple's Numbers. Use them for your business or personal needs. Handle your day-to-day assignments a lot easier. Customize the templates to your requirements: create tables, make calculations, draw diagrams, insert images, thus tackling your job efficiently and effortlessly.



Version 5.0.1:
  • Minor bug fixes
  • More localizations


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelplausch #37: Sorry liebe Hörer! | Was kann der Billig-HomePod? | Apple Leaks: Gut oder schlecht?

Hallo zusammen! Es ist wieder Samstag. Und während alle Welt auf Kriegsgebiete und verrückte Politiker schaut, bieten wir euch die perfekte Ablenkung und Unterhaltung mit weniger tristen Themen. Es geht um Apple, Apple und alles mögliche andere, das Lukas und Roman über die Woche zusammengetragen haben. Viel Spaß mit dem neuen Apfelplausch Podcast!

Unsere Themen heute

Wir starten gleich rein mit einer Entschuldigung an alle Hörer: Am Donnerstag kam ein Fehl-Release einer Episode online, die gar keine war. Leider hatten wir einen Artikel bei uns als Podcast markiert, wodurch ein Push raus ging über iTunes und Co. Doch heute kommt endlich wieder ein richtiger Podcast!

Und das sind unsere Themen für Episode 37:

  • iPhone 8 in Rot: Wer braucht das? Was bringt das? Hätten wir das X in Rot gekauft?
  • Schlechte HomePod Verkäufe: Eine Analyse. Wann kommt der billige HomePod? Oder wäre ein teureres Modell nicht viel sinnvoller?
  • Apple informiert Mitarbeiter: Wer leakt, fliegt raus. Wir zerpflücken die Thematik einmal und gehen auf Vor- sowie Nachteile von Gerüchten ein. Und: Leak ist nicht gleich Leak. Lukas und Roman haben teilweise deutlich andere Ansichten.
  • iPhone 2019 mit drei Kameralinsen auf der Rückseite: Abgefahrener Nonsense oder krasse Verbesserung in Richtung Ablöse der Kompaktkamera?

Klingt nach einer spannenden Episode. Und das ist sie auch. Der Apfelplausch #37 kann ab sofort auf allen unseren Kanälen angehört werden. Hier die wichtigsten Links dazu:

Apfelplausch auf iTunes / iOS Podcast App

Apfelplausch auf TuneIn

NEU: Apfelplausch auf Radio.de

Apfelplausch Webplayer:

Eure Meinung einsenden

Was meint ihr zu den heutigen Themen? Eure Meinung zum Podcasts allgemein und den darin besprochenen Themen könnt ihr uns gerne zukommen lassen. Wir lesen in jeder Sendung Mails von euch vor!

  • E-Mail: apfelplausch@apfellike.com
  • Kommentare: In der App, auf der Webseite, YouTube
  • Twitter: #Apfelplausch bzw. Accounts Roman und Lukas
  • iTunes Rezensionen
  • Social Media Kanäle unsere Blogs

Und jetzt bleibt uns noch zu sagen: Vielen Dank, dass ihr uns jedes Mal zuhört. Es freut und motiviert uns extrem! Gute Unterhaltung auch dieses Mal!

< span > class =“ mceItemHidden “ data-mce-bogus=“1″>href=“//derapfelplausch.radio.de“ target=“_blank“>radio.de

Der Beitrag Apfelplausch #37: Sorry liebe Hörer! | Was kann der Billig-HomePod? | Apple Leaks: Gut oder schlecht? erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: US-Polizei entschlüsselt iPhones im großen Stil - und das ist ein echtes Problem

Eine Diskussion über den Nutzen und die Gefahren der Möglichkeit für Strafverfolgungsbehörden, ein gesperrtes Smartphone zu entschlüsseln, kann man sicherlich stundenlang diskutieren. Erstmals wirklich in den Fokus rückte diese Diskussion im Zusammenhang mit dem San Bernadino Attentat und der sich daran anschließenden Auseinandersetzung zwischen dem FBI und Apple um die Entsperrung des Terroristen-iPhone. Apple weigerte sich seinerzeit medienwirksam gegen die Entsperrung, was das FBI letztlich dazu veranlasste, sich Hilfe bei dem israelischen Team von Cellebrite zu holen, die offenbar in der Tat eine Möglichkeit gefunden hatten, mittels eines Brute-Force-Angriffs auf den PIN-Code des Geräts in selbiges einzudringen.

Inzwischen gibt es noch mindestens eine weitere solche Möglichkeit der Entsperrung mittels einer spezielle Box namens GrayKey, die inzwischen flächendeckend von Strafverfolgungsbehörden in den USA beschafft und eingesetzt wird, wie Vice berichtet. Während es normalerweise so ist, dass sich die Zeit bis zu einem neuen Versuch nach der Eingabe einer falschen PIN mit jedem Mal weiter erhöht, ist es GayKey gelungen, diesen Mechanismus auszuhebeln, wodurch es inzwischen auch bei sechsstelligen PINs nach rund drei Tagen durch einen Brute-Force-Angriff möglich ist das Gerät zu entsperren.

Der Preis für die Beschaffung einer GrayKey-Box liegt bei ca. 30.000 US-Dollar. Ein Preis, den immer mehr Behörden offenbar bereit sind zu zahlen. Neben der Polizei soll sich auch die US-amerikanischen Drogenbehörde DEA (Drug Enforcement Administration) mit dem Gedanken tragen, GrayKey-Kunde zu werden. Angeblich sollen sich mit der Box sämtliche iPhones unter allen iOS-Versionen knacken lassen. Allerdings ist hierfür nach wie vor auch in den USA ein richterlicher Beschluss erforderlich.

Während man über die Berechtigung dieses Vorgehens bei der Verfolgung von Straftaten sicherlich diskutieren kann, ergibt sich jedoch ein komplett anderes Problem, welches dabei nicht unterschätzt werden sollte. So stellt GrayKey seine Box nämlich nicht nur Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung, sondern prinzipiell jedermann der bereit ist, die 30.000,- US-Dollar auf den Tisch zu legen. Somit könnten sich auch Hackergruppen oder Hehler Zugang zu gesperrten iPhones verschaffen und damit auch an verschiedene darauf lagernde Daten gelangen. Dies ist unter anderem auch einer der Gründe dafür, warum sich Apple stets weigerte, Schlupflöcher in seine Sicherheitsmaßnahmen einzubauen, um den Behörden den Zugang zu seinen Geräten zu ermöglichen.

Offenbar ist es GrayKey gelungen, eine Schwachstelle in iOS oder auch in der iPhone- bzw. iPad-Hardware ausfindig zu machen, über den sich ein Schadcode einschleusen lässt, der Apples Maßnahmen aushebelt. Ich würde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mal davon ausgehen, dass man sich in Cupertino inzwischen ebenfalls eine GrayKey-Bos zugelegt hat und bereits an einer Behebung der genannten Schwachstelle arbeitet. Sollte diese dann irgendwann (hoffentlich) gefunden sein, hätten die Behörden wohl mit Zirtronen gehandelt und Millionen von Dollar in Elektroschrott investiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Woche bis 20 Prozent Bonus auf iTunes-Karten & 30 Prozent auf Spotify-Guthaben

Auch in der nächsten Woche erhaltet Ihr iTunes-Karten wieder günstiger.

Am Wochenende informieren wir Euch traditionell vorab über die Angebote der neuen Woche. Ab Montag, 16. April, bietet REWE (Filialfinder) bis zu 20 Prozent Bonus.

Das ist die Staffelung

25 Euro -> 27,50 Euro (10 % Bonus)

50 Euro -> 57,50 Euro (15 % Bonus)

100 Euro -> 120 Euro (20 % Bonus)

Auch Spotify-Guthaben günstiger

Falls Ihr Euch auch für Spotify-Guthaben interessiert: REWE verkauft die 10-Euro-Gutscheinkarten von Spotify ab Montag für 7 Euro. Beide Aktionen, also iTunes und Spotify, gelten bis Sonnabend (danke an Bernd und Peer).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Anker Powerbank, RAVPower und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Powerbank von Anker 

Ab 19:25 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 15:05 Uhr:

Ab 15:15 Uhr:

Ab 15:50 Uhr:

Ab 16:05 Uhr:

Ab 17:05 Uhr:

Ab 18:15 Uhr:

Ab 18:25 Uhr:

Ab 19:15 Uhr:

Ab 19:25 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Eine 13 Jahre alte Fehlentscheidung zeigt ihre Konsequenzen

Man nenne mich einen Fanboy, aber wenigstens was Hardware-Entscheidungen angeht, finde ich immer wieder Gründe, die mich denken lassen, Apple wisse, was es tut. Es gibt jedoch einen Fehler, der vor vor 13 Jahren gemacht wurde, und heute (zum wiederholten Mal) seine Auswirkungen präsentiert. Die Rede ist von Macs. Und Intel. Und warum Apple nicht einfach ein halbes Jahr gewartet hat.

It's true!

Die Älteren werden sich erinnern. WWDC 2005. Steve Jobs steht auf der Bühne, kündigt allerlei Zeug an und hat eines seiner berühmten „One more thing“s. Ich kann euch nicht mehr aus dem Kopf sagen, was alles angekündigt wurde. Vermutlich irgendwas mit iLife und iPhoto und wie sie alle heißen. Die Präsentationen fanden aber allesamt auf einem „Power Mac“ statt – der ein kleines Geheimnis in sich trug. Es war nämlich ein Pentium 4. Das „One more thing“ war die Ankündigung, dass Macs künftig mit Intel-Prozessoren laufen werden. Toll. Schneller. Performance pro Watt. Weniger Leistungsaufnahme. Längere Akkulaufzeit. Die Argumente sprechen für sich. Und es sollte auch gar nicht lange dauern, bis die ersten Intel-Macs auf den Markt kamen. Sie kamen beinahe geschlossen mit dem dem Core Duo, bis auf den Mac Mini, der den Core Solo erhalten hat. Und das wird sich nochmal rächen.

Warum, Apple, warum?

Es ist nämlich folgendermaßen. Der PowerPC G5 unterstützte bereits 64-Bit-Register. Es war eine 64-Bit-CPU. Intel hatte zu der Zeit auch eine – Itanium. Außer in ein paar Servern stieß die mit x86 inkompatible Architektur aber auf wenig Gegenliebe. AMD ging einen anderen Weg und hat die X86-CPU auf 64 Bit erweitert, Intel hat das Ganze dann lizenziert.

Allerdings hielten die AMD64-Erweiterungen, oder wie sie bei Intel heißen x86-64, erst mit dem Core 2 Duo Einzug – Core Duo (und Core Solo) basierten zwar schon auf der Core-Architektur, waren aber noch reine 32-Bit-Prozessoren. Ironischerweise standen die neueren Prozessoren schon auf der Matte. Beispiel iMac: Der erste Intel-iMac kam im Januar 2006 auf den Markt, sein erstes Upgrade im September. Es ist also nur gut ein halbes Jahr vergangen, bis 64-Bit-Prozessoren in Macs auftauchten. Und das ist unglücklich.

Mac OS X 10.7 Lion

Wirtschaftlich spielt das keine allzu große Rolle. Als die ersten Intel-Macs auf den Markt kamen, war Mac OS X 10.4 Tiger aktuell. 10.5 Leopard kam sogar noch für PowerPC-Prozessoren heraus. Und Mac OS X 10.6 Snow Leopard, Ende 2009, lief auf „allen Intel-Macs“. Da Lion erst 2011 kam, sind das über fünf Jahre Software-Support (und Snow Leopard hat auch noch eine Weile Updates erhalten) – das ist von der Sache her ok. Zumal die Limitierung von Lion auf 64-Bit-Prozessoren auch nur eine künstliche war, wie Hacks kurz nach Veröffentlichung bewiesen haben. Und doch war im Sommer 2011 erstmals die Frage erlaubt, warum sich Apple das überhaupt angetan hat und nicht einfach auf den Core 2 Duo gewartet hat.

Eine blöde Situation

Da Mac OS X 10.5 Leopard das letzte Betriebssystem für PowerPC-Macs war, hat es Apple ungewöhnlich lange mit Updates versorgt. Gleichzeitig wurden Entwickler dazu aufgerufen, nach Möglichkeit Universal-Apps zu entwickeln. Das ging in Xcode wohl relativ einfach – hier und da eine Anpassung, Build-Target PPC und X86, zack-feddich, Universal-App. Intel- und PPC-Macs können den Code nativ ausführen, super. Für alle Fälle enthielten Mac OS X 10.4 Tiger, 10.5 Leopard und 10.6 Snow Leopard Rosetta – eine Software, die PPC-Befehle in X86-Befehle umwandelt, damit noch nicht angepasste Programme laufen. Und das war dringend notwendig, denn gerade die großen, z.B. Adobe und Microsoft, haben sich viel Zeit mit der Portierung gelassen. Einmal mehr: Hätte man doch nur das halbe Jahr gewartet und 64 Bit gleich zum Standard erklärt.

Es werde 2018

Nun gut, man will ja nicht zu viel nörgeln, ab Lion war Rosetta passé, ergo läuft, was in Lion lief, auch heute noch. Und da gibt es das eine oder andere Programm, das mit Stand 2012 „gut genug“ ist – es gibt keine Updates mehr, es ist fertig, den Entwickler hat man auch schon lange nicht mehr gesehen, ist ja auch egal.

macOS High Sierra

macOS High Sierra

Nein, ist nicht egal, denn auf der WWDC 2017 kündigte Apple an, dass High Sierra die letzte Version sein wird, die „ohne Kompromisse“ 32-Bit-Programme ausführen kann. Seit dieser Woche ist das für den Nutzer auch sichtbar. Das bedeutet, dass abermals das große Aussieben losgehen wird, das zuletzt in Lion stattfand, nur dass es heuer mithin noch mehr Programme betreffen könnte, da die Anzahl der aktiven Macs seit dem Umstieg auf Intel-Prozessoren massiv gewachsen ist – und wer sich einmal auf dem Mac wohlfühlt, der wechselt so schnell nicht mehr zurück.

Alte Zöpfe abschneiden ist gut…

Versteht mich bitte nicht falsch – ich bin ja dafür, dass man sich hin und wieder auch mal von alten Sachen trennt. Es ist zwar technisch nicht korrekt, dass eine 32-Bit-Anwendung unbedingt langsamer ist als eine 64-Bit-Anwendung (ich denke eher, Apple will die 32-Bit-Bibliotheken nicht mehr parallel unterstützen), aber dennoch ist ein aufgeräumteres System besser als ein „zugemülltes“ – und diesbezüglich hat Apple noch große Aufgaben vor sich.

Was ich aber kritisieren möchte, ist, dass Apple damals, ich möchte fast sagen überhastet, auf Intel umgestiegen ist. Man hätte sich gleich zwei große Aussiebungen ersparen können, hätte man die ersten Intel-Macs einfach ein halbes Jahr später auf den Markt gebracht. Und das hätte dann auch mehr nach Apple ausgesehen, die Dinge gerne mal auf die harte Tour anfassen, weil das langfristig sinnvoller ist (Abschaffung Diskettenlaufwerk und DVD-Laufwerk, USB-C und so weiter).

Warum eigentlich?

Interessant ist an der Frage noch das „Warum überhaupt?“. Ja, warum denn nun? Wenn ihr mich fragt, bestätigt das meine These von Sommer 2017. Apple verplappert sich selbst. Es gibt schon sehr lange Gerüchte darüber, dass Macs künftig mit ARM-Prozessoren (bekannt aus iPhone und iPad) betrieben werden, zuletzt flammten sie erneut auf. Und während ich das selbst noch nicht so wirklich glaube (wir können über den iMac-Pro-Weg reden, bei dem ein ARM-System die sichere Umgebung macht – vielleicht auch, dass der ARM-Prozessor das Betriebssystem unterhält, während der Intel-Prozessor arbeitet – aber dass nur ein ARM-Chip drinsteckt, kann ich mir nicht vorstellen), will ich es zumindest nicht ausschließen. Apple bräuchte aber die Möglichkeit, Intel-Code laufen zu lassen, damit der Übergang wieder so schön sanft stattfindet. Und da ist nur eine Architektur zu unterstützen, wesentlich günstiger als gleich zwei übersetzen zu müssen.

Falls es so kommt – erinnert euch bitte daran, wo ihr es zuerst gehört habt

Euer Toni

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Kommunikationsbehörde veröffentlicht Fotos des iPhone X in Gold

US-Behörde FCC veröffentlicht Fotos des iPhone X in Gold
[​IMG]

Bereits seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple an einem iPhone X in der Farbe Gold arbeitet. Nun scheint es eine Bestätigung zu geben, dass ein solches Gerät zumindest geplant war. Denn die US-amerikanische...

US-Kommunikationsbehörde veröffentlicht Fotos des iPhone X in Gold
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 14.4.18

Bildung

Letters and Sounds (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

GetGrade - Field Grade from Survey Staff Heights (Kostenlos, App Store) →

?????-?????? (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Save Home Videos to Camera Roll (Photos) (Kostenlos+, App Store) →

Nachtsicht (Foto & Video) (Kostenlos+, App Store) →

Fliptastic Pro (2,29 €+, App Store) →

Musik

Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

Cebu Island Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Batam Island Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Bintan Island Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Guide2Sarajevo - Sarajevo Audio Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Sim Aquarium 3D (Kostenlos+, App Store) →

AR Bowling Game (Kostenlos, App Store) →

Tesla Wars - II (Kostenlos+, App Store) →

AZ Rockets (Kostenlos+, App Store) →

Block vs Block II (Kostenlos+, App Store) →

Stay Away From The Line (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

Rexy Does (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Swelter

Swelter
Keith Parmer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Es ist der legendärste Raubüberfall in der Geschichte von Vegas: Nachdem eine Gangsterbande – bekannt unter dem Namen Rat Pack – ein Casino um 100 Millionen Dollar erleichtert hat, werden vier von der Polizei geschnappt, der fünfte im Bunde kann samt Beute knapp entkommen. Nach zehn Jahren brechen die Inhaftierten aus einem Hochsicherheitsgefängnis aus und machen sich auf die Suche nach ihrem ehemaligen Kumpanen, der ihnen noch etwas schuldig ist. Dieser hat nach einem Gedächtnisverlust allerdings den Posten des rechtschaffenen Sheriffs in einem trostlosen Wüsten-Ort angenommen. Als seine ehemaligen Gangster-Freunde auftauchen, zählt für ihn daher nur eines: sein Leben und das seiner Familie zu beschützen!

© 2014 Planet Media Home Entertainment

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 31 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interne Konzern-Memo zu Apple-Leaks „geleaked“

Shortnews Apple Leaks: Die Journalisten von Bloomberg sind an eine geleakte Memo gekommen, die Apple an all seinen Mitarbeiter geschickt hat. In dieser erklärt der Konzern, dass Mitarbeiter, die interne Informationen leaken rausgeschmissen und wenn möglich verklagt werden. Zusätzlich riskieren diese, dass sie zukünftig von anderen Firmen nicht mehr eingestellt werden können.

Apple droht Mitarbeitern mit harten Strafen

In der Memo geht Apple ganz spezifisch auf den iOS 11 GM Leak ein, der letztes Jahr für Wirbel sorgte und den Namen des neuen iPhones sowie Funktionen wie die Animojis im Vorfeld verriet. Apple erklärt in der Nachricht an seine Mitarbeiter, dass sie den entsprechenden Mitarbeiter binnen weniger Tage identifiziert und danach rausgeschmissen haben. Insgesamt 39 Mitarbeiter wurden im letzten Jahr wegen solcher Leaks von Apple rausgeschmissen. Gerade für uns Apple-Fans ist die Arbeit guter Leakster wie Geskin & Co aber Gold wert. Diese sind auf Zuarbeit von Apple-Mitarbeitern oder Zulieferern angewiesen. Mal sehen, wie sich das zukünftig entwickelt, wenn Apple hier die Zügel anzieht.

Der Beitrag Interne Konzern-Memo zu Apple-Leaks „geleaked“ erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Zweigstelle in München?

Siri Zweigstelle in München?
[​IMG]

Apple versucht offenbar, Siri zu verbessern. Dafür stellt der Konzern einige Entwickler ein, zudem gibt es prominente Transfers von...

Siri Zweigstelle in München?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll billigeren HomePod in Betracht ziehen

Apple scheint mit dem HomePod kein glückliches Händchen zu haben. Die Verkäufe sollen weit unter den Erwartungen liegen, was das Unternehmen dazu bringen soll, einen billigeren HomePod 2 zu planen, so KGI-Wertpapieranalyst Ming-Chi Kuo. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Product)RED: iPhone 8 und iPhone 8 Plus ab sofort in Apple Stores verfügbar

Anfang dieser Woche hat Apple das neue iPhone 8 (Product)RED und iPhone 8 Plus (Product)RED vorgestellt. Dieses lässt sich im Apple Online Store, bei der Telekom, Vodafone und o2 bestellen. Gleichzeitig hat Apple zu verstehen gegeben, dass die Apple Stores vor Ort das Gerät ab Freitag vorrätig haben, und dass die Geräte seit gestern ausgeliefert werden.

iPhone 8 (Plus): (Product)RED ab sofort in den Stores verfügbar

Wir möchten euch einmal kurz in Erinnerung bringen, dass ab sofort das iPhone 8 (Product)RED und iPhone 8 Plus (Product)RED in den Apple Stores vor Ort verfügbar ist. Dies bedeutet, dass die Geräte vor Ort auf Lager sind und direkt mitgenommen werden können. 

Allerdings empfehlen wir euch im Vorfeld kurz die Verfügbarkeit des iPhone 8 (Product)RED bzw. iPhone 8 Plus (Product)RED zu prüfen. Dies könnt ihr problemlos im Apple Online Store erledigen. Sucht euer iPhone 8 (Product)RED bzw. iPhone 8 Plus (Product)RED aus und klickt auf „Abholung: Verfügbarkeit prüfen“. Nun gebt ihr noch eure Postleitzahl an und schon bekommt ihr angezeigt, wie es um die Verfügbarkeit in den einzelnen Stores steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos aufgetaucht: Apple plante offenbar iPhone X in Gold

Die amerikanische Behörde FCC hat Fotos eines goldenen iPhone X veröffentlicht.

Wer ein Smartphone in den USA verkaufen will, muss dieses erst bei der FCC einreichen. Bei der Behörde müssen Firmen ihre neuen Produkte anmelden. Dort wird dann überprüft, ob diverse Vorschriften eingehalten werden. Dabei geht es um die Verträglichkeit mit eigenen und anderen Normen wie ISA, ISO oder ITU.

Bilder könnten iPhone X in Gold zeigen

Auch Apple muss Produkte bei der FCC voranmelden. Zudem veröffentlicht die Behörde regelmäßig auch Informationen zu den entsprechenden Produkten. So jetzt zum Thema iPhone X in Gold.

In dem Dokument, im Juli von Apple vorbereitet, sind sechs Fotos vorhanden, die das Gold-iPhone-X zeigen sollen. Etwas verdächtig: Auf einer Seite ist von einem LCD-Display die Rede – das Gerät, so wir es jetzt kennen – besitzt jedoch ein OLED-Panel.

Echtheit nicht bestätigt, aber möglich

Das iPhone X gibt es bisher nur in Spacegrau und Silber. Aktuell kann der „goldene“ Eintrag noch in der FCC-Datenbank eingesehen werden,  wie macrumors dokumentiert. Sollte es sich jedoch um den echten Antrag von Apple handeln, könnte es sein, dass dieser wieder aus dem Netz genommen wird.

Andererseits wäre es auch möglich, dass sich die Einführung eines goldenen iPhone X einfach nur etwas verzögert hat – und uns Apple (vielleicht zur WWDC/ab 4. Juni) mit einer Gold-Variante überrascht. So wie Cupertino gerade erst eine rote (PRODUCT)RED-Version von iPhone 8 und iPhone 8 Plus in den Handel gebracht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FCC-Leak: Sehen wir hier das neue iPhone X Blush Gold?

Blush Gold

Gestern erst haben wir euch das Designkonzept des neuen iPhone X Blush Gold vorgestellt, heute haben wir einen passenden Bilder-Leak, der die Wunschvorstellung vieler Apple-Fans beinhaltet. Denn anscheinend wurden die Bilder der Zulassungsbehörde FCC geleaked. Auf diesen ist ganz klar das iPhone X Blush Gold in goldener Farbgebung zu erkennen.

Sollte das iPhone X Blush Gold eigentlich auf der Keynote 2017 vorgestellt werden?

Die Bilder stammen bereits vom Herbst letzten Jahres. Das allein ist ein wenig seltsam. Außerdem wird in dem Dokument, das den Bildern beiliegt, von einem LCD Display gesprochen. Zusätzlich findet sich eine Typenbezeichnung A1903, die nicht zu der Typenbezeichnung aktueller iPhone X Modelle passt (A1865, A1901 und A1902). Insider spekulieren, dass Apple dieses goldene Modell eigentlich passend zum Release der anderen Modelle letzten Herbst vorstellen wollte. Und das führt auch zu der Annahme, dass es sich bei den aktuellen Bildern nicht um einen aktuellen Leak eines neuen Modells handelt, sondern, dass es sich um die Anmeldung eines goldenen Modells handelte, welches dann doch nicht realisiert wurde.

Der Beitrag FCC-Leak: Sehen wir hier das neue iPhone X Blush Gold? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erwiesen: Apple plante in der Tat eine goldene Farbvariante des iPhone X

Bereits vor der Vorstellung des iPhone X wurde spekuliert, ob Apple das Gerät in den drei Farben schwarz, silber und gold auf den Markt bringen würde. Am Ende lief es dann bekanntermaßen auf schwarz und silber hinaus. Nun ist aber klar, dass Apple in der Tat ursprünglich auch mit einer goldenen Variante geplant hatte. Dies geht zumindest aus Dokumenten hervor, die nun von der FCC United States Federal Communications Commission) freigegeben wurden (via MacRumors), bei der neue elektronische Geräte im Vorfeld angemeldet werden müssen. Dies hat Apple dann auch für das iPhone X im September 2017 getan und dabei auf Bildern eine goldene Farbvariante verwendet, die letztlich bislang nicht auf den Markt kam. Der goldene Farbton ähnelt dabei auffällig dem, den Apple für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus verwendet.

Vorbereitet wurden die Dokumente für die FCC offenbar bereits im Juli und damit mehrere Monate vor der Vorstellung des iPhone X. Offenbar entschied sich Apple letztlich gegen die goldene Farbvariante, da es Produktionsschwierigkeiten des passenden Edelstahlrahmens gegeben hat. Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus verwenden hingegen einen Aluminiumrahmen, bei dem es diese Probleme offenbar nicht gab. Der KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hatte wenige Wochen vor der Vorstellung des iPhone X bereits von entsprechenden Problemen berichtet und gemutmaßt, dass die goldene Variante erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommt. Unter anderem könnte Apple auf diese Weise auch die traditionell Mitte des Jahres schwächelnden iPhone-Absätze ein wenig ankurbeln.

Allerdings hatte man jüngst eine Gelegenheit für die Neuvorstellung verstreichen lassen, als man das die (PRODUCT)Red-Varianten des iPhone 8 und iPhone 8 Plus einführte. Somit besteht noch die Möglichkeit der Vorstellung auf der WWDC Anfang Juni, eine Einführung mit den diesjährigen iPhone-Modellen oder auch die komplette Streichung einer goldenen Variante.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontist: Kostenloses Mobil-Banking für Selbstständige und Freelancer

Dank Kontist können sich Selbstständige und Freelancer ohne Stress um ihre Finanzen kümmern.

Das kostenlose Mobil-Konto, das ein 2016 gegründetes Berliner Entwicklerteam in Form einer iOS- und Android-App anbietet, ist schnell eingerichtet, bietet flexible Optionen und ist absolut sicher und vertrauenswürdig.

Das Gratis-Geschäftskonto für alle

In Kooperation mit der solarisBank, die jahrelange Erfahrung in Bezug auf Finanzen für digitale Unternehmen vorweisen kann, ist Kontist eine optimale Geschäftskonto-Lösung für Selbstständige – langjährige und gerade einsteigende gleichermaßen.

Jeder profitiert direkt von der unkomplizierten, in der Regel nur sieben Minuten dauernden Einrichtung des Kontos. Diese nimmt nicht nur die erste Sorge vor möglichen Hürden bei der Finanzverwaltung, sondern hilft beim Unternehmensstart auch, die eigene Vision nicht (zu lange) aus den Augen zu verlieren.

Kontostand und Steuerprognosen immer im Blick

Kontostand und Steuerprognosen immer im Blick
Ist das Konto dann aktiv, überzeugt es mit seinem durchdachten Funktionsumfang, der den Finanzalltag sehr erleichtert. Das Hauptfenster zeigt nicht nur den aktuellen Kontostand und die Transaktionen in einer übersichtlichen und elegant gestalteten Liste, sondern bietet auch drei weitere Reiter. In denen werden automatisch die beim aktuellen Einkommen schätzungsweise anfallenden Umsatz- und Einkommenssteuerbeträge angezeigt sowie der Nettoüberschuss, der dem Nutzer danach tatsächlich zur Verfügung steht.
Die geschätzten Steuerbeträge können automatisch als Rücklagen beiseite gelegt werden. Für noch mehr Übersichtlichkeit können alle Transaktionen auch mit wenigen Tipps als Einnahmen oder Ausgaben kategorisiert werden.

Am meisten aber glänzt Kontist bei der Integration von Buchhaltungs-Tools. Vor allem die Echtzeit-Synchronisierung mit dem Dienst FastBill setzt, so kann man es wohl sagen, neue Standards beim Finanzmanagement von Selbstständigen und Freelancern.

Kontist und FastBill: Die Zukunft der Buchhaltung 

Das bedeutet eine Reihe an Vorteilen. Zunächst einmal werden alle Transaktionen aus Kontist sofort an FastBill übermittelt und dort verarbeitet. Das gilt auch für Zahlungen mit der optionalen Kontist-Mastercard (29 Euro im Jahr, ab Zahlungen von mehr als 3000 Euro im Jahr gratis).

Rechnungen werden automatisch abgeglichen, mit Geldeingängen verknüpft und auch der Steuerrechner bezieht FastBill-Rechnungsdaten mit ein. Überdies können Nutzer dank eines integrierten Scanners von FastBill zu allen Zahlungen direkt Belege in der App und der Buchhaltung archivieren. Ein Alleinstellungsmerkmal: Die App fordert Nutzer automatisch in Echtzeit dazu auf, User müssen also nicht einmal selbst daran denken zu scannen.

Deutsche IBAN, Insolvenzschutz – und großes Angebot

All das ist als Teil der Kontist-App – mit Insolvenzschutz bei Einlagen von bis zu 100.000 Euro und natürlich einer deutschen IBAN – komplett kostenlos und wird es laut den Machern von Kontist auch bleiben. Und für alle, die sich nun interessiert an einem solchen Konto zeigen, gibt es aktuell noch ein besonderes Angebot.

Wer bis zum 24. April ein kostenloses Geschäftskonto bei Kontist eröffnet und die Buchhaltungs-Software FastBill in egal welchem Tarif bucht, erhält 100 Euro Cashback und die Kontist-Mastercard ein Jahr gratis. Infos dazu und alles rund um Kontist und FastBill gibt es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (14.4.2018)

Auch heute listen wir wie gewohnt die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Swap this Swap this
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 1264 MB)
Deemo Deemo
(715)
2,29 € 1,09 € (universal, 2411 MB)
Jet Ball 2 Jet Ball 2
(12)
2,29 € Gratis (iPhone, 66 MB)
Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(241)
10,99 € 1,09 € (universal, 2490 MB)
Tesla Wars - II Tesla Wars - II
(5)
1,09 € Gratis (universal, 351 MB)
Chess Pro - Ultimate Edition Chess Pro - Ultimate Edition
(170)
10,99 € 5,49 € (universal, 112 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(47)
7,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(8)
1,09 € Gratis (universal, 278 MB)
Ninjas - STOLEN SCROLLS Ninjas - STOLEN SCROLLS
(8)
1,09 € Gratis (universal, 245 MB)
Tower of Fortune 3 Tower of Fortune 3
(9)
3,49 € 2,29 € (universal, 48 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(59)
1,09 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Devil Shard Devil Shard
(35)
2,29 € 1,09 € (universal, 33 MB)
Gold Strike Deluxe Gold Strike Deluxe
(41)
3,49 € 1,09 € (universal, 24 MB)
Cytus Cytus
(401)
2,29 € 1,09 € (universal, 1488 MB)

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 36 MB)
Mahjong Shanghai HD Mahjong Shanghai HD
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 105 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 36 MB)
Iesabel Iesabel
(180)
6,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
Merchants of Kaidan Merchants of Kaidan
Keine Bewertungen
5,49 € 0,49 € (universal, 585 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 31 MB)
Teddy Floppy Ear - Mountain Adventure Teddy Floppy Ear - Mountain Adventure
Keine Bewertungen
2,29 € 0,49 € (universal, 323 MB)
Sinless: Remastered
Keine Bewertungen
2,29 € 0,49 € (universal, 1182 MB)
Jump the Rope - Party Hopper Jump the Rope - Party Hopper
(32)
1,09 € Gratis (universal, 205 MB)
Crowntakers - Das Ultimative Strategie RPG Crowntakers - Das Ultimative Strategie RPG
(94)
3,49 € 1,09 € (universal, 662 MB)
Ball Alien Ball Alien
Keine Bewertungen
20,99 € Gratis (universal, 151 MB)
Everboy 2 - The rising of Alter Ego Everboy 2 - The rising of Alter Ego
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPhone, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.4.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Create Flyers & Logos - Maker Create Flyers & Logos - Maker
(23)
4,49 € 3,49 € (universal, 387 MB)
CALC Smart CALC Smart
(179)
3,49 € 2,29 € (universal, 13 MB)
AirDisk Pro AirDisk Pro
(236)
2,29 € Gratis (universal, 25 MB)
Home Design 3D GOLD Home Design 3D GOLD
(2576)
10,99 € 4,49 € (universal, 212 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(224)
3,49 € 0,49 € (universal, 700 MB)
Barcode Barcode
(71)
0,49 € Gratis (iPhone, 23 MB)
iScan Pro OCR Scanner For Docs iScan Pro OCR Scanner For Docs
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (universal, 100 MB)
StockIdeal Pro: stock invest
(26)
159,99 € 149,99 € (universal, 154 MB)
Guide2Sarajevo - Sarajevo Audio Travel Guide Guide2Sarajevo - Sarajevo Audio Travel Guide
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 107 MB)
PodCruncher Podcast Player App PodCruncher Podcast Player App
(37)
4,49 € Gratis (iPhone, 7.1 MB)
Boximize Boximize
(41)
9,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Fake Calculator - Secret Vault & Private Browser Fake Calculator - Secret Vault & Private Browser
(38)
16,99 € Gratis (iPhone, 2.1 MB)
Word-2-Text Konverter Word-2-Text Konverter
(110)
3,99 € 3,49 € (universal, 21 MB)
Synctastic für Google Synctastic für Google
(75)
5,49 € 4,49 € (universal, 41 MB)
IM+ Pro. IM+ Pro.
(79)
10,99 € 5,49 € (universal, 49 MB)

Foto/Video

SnapFun Pro - Epos Kamera SnapFun Pro - Epos Kamera
(47)
1,09 € Gratis (universal, 42 MB)
Fliptastic Pro Fliptastic Pro
(6)
2,29 € Gratis (universal, 139 MB)
Save Home Videos to Camera Roll (Photos) Save Home Videos to Camera Roll (Photos)
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 63 MB)
Colorburn Colorburn
(146)
1,09 € 0,49 € (universal, 43 MB)
ReliCam ReliCam
(10)
1,09 € Gratis (universal, 3.1 MB)

Musik

AcePlayer Plus AcePlayer Plus
(192)
5,49 € 1,09 € (universal, 48 MB)
Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler
(17)
1,09 € Gratis (universal, 21 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(188)
21,99 € 14,99 € (universal, 284 MB)
BIAS Amp BIAS Amp
(63)
21,99 € 14,99 € (iPad, 205 MB)
Final Touch - Audio Mastering and Post Production Final Touch - Audio Mastering and Post Production
(34)
21,99 € 14,99 € (iPad, 94 MB)
FingerBeat FingerBeat
(279)
5,49 € Gratis (universal, 133 MB)
Elastic FX Elastic FX
Keine Bewertungen
6,99 € 5,49 € (universal, 33 MB)
blinking beats blinking beats
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 2.1 MB)
Picky Music Player Picky Music Player
(23)
3,49 € 2,29 € (universal, 11 MB)

Kinder

Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(16)
3,49 € Gratis (universal, 123 MB)
Rechnen bis 20 Rechnen bis 20
(5)
2,29 € 1,09 € (universal, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.4.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktuell aktualisiert.

Spiele

Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(47)
21,99 € 19,99 € (332 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(29)
9,99 € 4,49 € (2121 MB)

Omerta - City of Gangsters Omerta - City of Gangsters
Keine Bewertungen
16,99 € 9,99 € (1215 MB)
Romopolis Romopolis
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (43 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(56)
21,99 € 14,99 € (2642 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(14)
23,99 € 5,49 € (3412 MB)
Trine Trine
(352)
10,99 € 2,29 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(176)
16,99 € 2,29 € (2522 MB)
Shadwen Shadwen
Keine Bewertungen
18,99 € 4,49 € (1942 MB)
BioShock BioShock
(132)
19,99 € 10,99 € (6381 MB)

Produktivität

HQ Photo Enlarger HQ Photo Enlarger
(9)
10,99 € Gratis (5.7 MB)
Mikrolern für Swift Mikrolern für Swift
(44)
34,99 € 24,99 € (17343 MB)
AnyMP4 MP4 Converter-Best Video Converter AnyMP4 MP4 Converter-Best Video Converter
(9)
32,99 € 27,99 € (43 MB)
DiscoBrick DiscoBrick
(5)
7,99 € 5,49 € (11 MB)
Image Converter Star Image Converter Star
Keine Bewertungen
10,99 € 1,09 € (6.6 MB)
File Shelf Star File Shelf Star
Keine Bewertungen
5,49 € 1,09 € (5.4 MB)
PDF Toolbox Star PDF Toolbox Star
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (2.7 MB)
BookmarkApp BookmarkApp
(6)
12,99 € 11,99 € (4.5 MB)
PhotoSizer: Resize, Watermark, Rename, Crop, Rotate your photos ...
Keine Bewertungen
21,99 € 12,99 € (6.3 MB)
liquivid liquivid
(8)
64,99 € 54,99 € (100 MB)
Cinema for Netflix Cinema for Netflix
(32)
5,49 € 4,49 € (1 MB)
Photo Editor Movavi Photo Editor Movavi
(66)
21,99 € 16,99 € (61 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Poolreiniger

Ein dickes Dankeschön an die Firma Titlus Hausmeisterservice für ihren beispiellosen Einsatz am Arktis Beach. Wir haben das natürlich für Euch auch wieder in Bild und Ton festgehalten. Krass, unter Wasser sieht unser Arktis Pool fast so aus wie das offene Meer. Da kommen uns natürlich direkt Assoziationen…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabellose, Akku-/Solarbetriebene WLAN-Kamera Reolink Argus 2

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Kabellose, Akku-/Solarbetriebene WLAN-Kamera Reolink Argus 2

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple warnt Mitarbeiter mit drastischer Drohung vor Leaks

Apple hat in seinem Intranet ein langes Memo veröffentlicht, in dem die Mitarbeiter gewarnt werden, Details über zukünftige Produkte an die Presse durchzustechen. Apple versucht darin, unter den Mitarbeitern Angst und Schrecken zu verbreiten, berichtet Bloomberg. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Geht dem HomePod die Puste aus?

Kommentar: Geht dem HomePod die Puste aus?
[​IMG]

Apple reagiert auf sinkende Verkaufsraten des eigenen Smartspeakers mit einer Reduzierung der Bestellungen beim Zulieferer. Was bei...

Kommentar: Geht dem HomePod die Puste aus?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Smart Home, Anker Eufy smarte Personenwaage, iPhone X Hüllen + Panzerglas, 4K Actioncams und mehr

Wir starten in das verhältnismäßig ruhige Wochenende und werfen einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt, reduziert der Online Händler zahlreiche Artikel und bedient sich dabei nahezu am gesamten Produktsortiment.

Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote. Neu: Kein Angebot mehr verpassen. Auf Ihrem PC oder dem Smartphone Benachrichtigungen erhalten sobald ein bestimmtes Angebot startet. So funktioniert’s. In Kürze startende Angebote werden mit 8 Stunden Vorlauf angezeigt – ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich.“

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

07:40 Uhr

Apple Watch Armband 38mm,MisVoice Uhrenarmband Business Stil Hauptschicht Leder Ersatz Band/Armband...
  • Das hervorragende Qualität: 100% gekörnt Kalb Leder Band - weich und angenehm zu touch. Keine...
  • Schnalle Design: Die natürliche Material ist durch die große Schnalle aus Edelstahl; Silberfarben...

08:30 Uhr

Angebot
Intelligente Steckdose WIFI Smart Plug Stromverbrauch messen Timer Funktion Fernsteurung Schaltbare...
  • Stromverbrauch messen inklusive: Als nettes Feature ist ein Verbrauchszähler eingebaut. Dieser...
  • Timer Funktion: Mit der Smart Life App kontrollieren Sie Ihre elektrischen Geräte nach Ihren...

08:45 Uhr

Angebot
Handy Halterung, Lamicall iPhone Dock : Handyhalterung, Handy Halter, Phone Ständer, Handy Ständer...
  • 【Design mit niedrigem Schwerpunkt:】 Unsere Handy Ständer bietet Ihnen einen perfekten...
  • 【Gummierte Auflageflächen:】 Schutz vor Kratzern und Rutschen ihres Gerätes.
TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Ohrhörer Stereo mit Mikrofon, magnetische Headset AptX...
  • Bluetooth-Kopfhörer mit eingebauten Magneten: die beiden Ohr-Adapter können aneinander...
  • AptX Codec und CVC 6.0 lärmdämmende Technologie reduziert Verzögerung und Geräusche von außen

09:00 Uhr

Angebot
HP OfficeJet Pro 8715 Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, WLAN, LAN, Duplex,...
  • Besonderheiten: zuverlässiger und sparsamer All-in-one Drucker mit professioneller Qualität bei...
  • HP Instant Ink: Bis zu 70 % bei Tinte sparen und bequem nach Hause geliefert bekommen. Inklusive 3...

09:05 Uhr

VTIN Action Kamera, WIFI sports cam Unterwasserkamera Helmkamera 12MP 2,45 "Touchscreen Full HD...
  • 【2,45 Zoll Full Touchscreen】Bewegen Sie einfach Ihre Finger auf dem Bildschirm, um Ihre Kamera...
  • 【FHD 1080P 30FPS Action Kamera】Helfen Sie bei der Aufnahme von Videomaterial in Full HD bei...

09:15 Uhr

USB C Hub QacQoc USB C Adapter mit 3 USB 3.0 Ports, Ethernet-Anschluss, SD- und Micro...
  • [8 in 1] 3 USB 3.0-Anschlüsse, 2 Kartenleser einschließlich SD- und Micro-SD-Typ, 1...
  • [Hohe Übertragungsgeschwindigkeit] Mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 5 Gbps...

10:05 Uhr

RAVPower USB Type C Ladegerät 5-Port 45W mit Power Delivery USB C PD 5V/9V für iPhone X /8 /8...
  • •Schneller laden: Bis zu 45 W USB C Power Delivery lädt Ihr 2015er 13" MacBook in nur 3 Stunden...
  • •Lädt 5 Geräte: Ein USB Type-C PD-Anschluss gemeinsam mit vier iSmart 2.0 USBs für schnelles,...

10:15 Uhr

Smart Steckdose SWA1 Mini Smart Plug anti Surge Wireless intelligente WLAN Steckdose funktioniert...
  • Über Sprachsteuerung mit Amazon Alexa und Google Home kompatibel, steuern Sie alle Geräte bequem...
  • Sie können mit Ihrer Geräte automatisch in verschiedenen Zeiten überall an und ausschalten, z.B...

10:25 Uhr

Angebot
iPhone X Panzerglas Schutzfolie [2 Stück] Anker KARAPAX GlassGuard Glasfolie für iPhone X mit...
  • GLASKLAR: GluassGuard erhält Tastgefühl, Klarheit und 3D Touch.
  • DOUBLEDEFENSE TECHNOLOGIE: Panzerglas das doppelt so stark ist wie ungehärtete Alternativen....

11:00 Uhr

Angebot
Action Kamera 4K 16MP Sports Cam - BUIEJDOG Ultra Full HD WIFI Action Camera 170 ° Weitwinkel 30...
  • 4K Actionkamera: Unterstützt Videoaufnahmen mit 4K(30fps), 2,7K(30fps), 1080P(60fps) und...
  • Die Kamera ist bis zu 30 Meter (100 Fuß) wasserdicht: Als Unterwasserkamera ist diese mit einem...

11:20 Uhr

Angebot
Smart Alexa Lampe,FEYG Zwei Pack Wi-Fi E27 LED Smart Glühbirne RGB Dimmbar Kompatibel Mit Amazon...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Farbwechsel und Szene-Modus können sie wählen,Mit der App der LED-Birne...
  • Timing-Funktion: Sie koennen ein Plan machen, dass Sie OEffnen und schliessen von Lampe stellen ,...
Angebot
Smart Lampen E27 LED WiFi Glühbirnen RGBW dimmbar bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App...
  • MILLIONEN FARBE: Optimal für Ihre Leuchten mit E27-Lampenfassung geeignet.Optimierte und sattere...
  • EINFACH INSTALLATION: Die Installation von Hue dauert nur wenige Sekunden : Mithilfe des...
Angebot
Ladestation Halterung aus Aluminium für Apple Watch iPhone iPad Airpods Apple Watch Stand AirPods...
  • 4-in-1 mehrfunktionale Halterung: 1 Ladestation mit 4 Funktionen. Die Dockingstation bietet Platz...
  • Apple Watch Halter: 45 Grad-Betrachtungswinkel und unterstützt den Apple Watch Nightstand Modus. In...

11:30 Uhr

Angebot
Smart Steckdose , MENGGOOD Wifi Steckdosen Intelligente WLAN Steckdose Funksteckdose Wi-fi Plug...
  • ★ Kluge Arbeit ★ Arbeitet mit Amazon Alexa Echo, Echo Dot, Echo Tap und Echo Show, etc. und...
  • ★ Fernbedienung ★ Steuern Sie die mit Ihrem Smartphone verbundenen Geräte jederzeit und...

11:45 Uhr

EloBeth Ersatzarmband für Apple Watch Armband, Edelstahl mit Metallschließe 42mm
  • Beste Apple Watch Band in Markt: einzigartige Schmetterlingsverschluss , fest geschlossen,...
  • Präzise ausgelegt, gut für die meisten Handgelenk passen. Benutzer können die Länge justieren...

12:10 Uhr

Angebot
Deik Saugroboter und Wischroboter, 3-in-1 Leistungsstarker Staubsauger Roboter, 30 Watt mit 0,9...
  • 3-in-1 Funktion: Der Deik MT820 Staubsauger-Roboter ist mit Bürsten und integriertem Wassertank...
  • Leistungsstarker 24 Volt Lithium PowerAkku: Der 2200mAh Akku garantiert eine lange Betriebsdauer....

12:15 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, Portholic Ultra Clear Hybrid Bumper Phone Hülle für iPhone X / iPhone 10 [Anti...
  • [Kristall klar] Transparentes und vergilbungsfreies Gehäuse zeigt die ursprüngliche Farbe des...
  • [100% Kompatibilität] Präzise Ausschnitte bieten einfachen Zugriff auf alle Tasten, Kamera,...

13:50 Uhr

Angebot
AKASO Brave 4 4K 20MP WIFI Action Cam Sony Sensor Ultra HD mit Bildstabilisierung 30m...
  • UPGRADE-SERIE VON AKASO EK7000: Mit 4K / 24fps, 2K / 30fps und 1080P / 60FPS Videoauflösung und...
  • OPTIONALER ANSICHTWINKEL UND ANTI-SHAKING: Stellen Sie den Blickwinkel dieser Action Cam nach Ihren...

14:30 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle PORTHOLIC Brieftaschen Handyhülle für iPhone X / iPhone 10 mit...
  • [Kartenhalter] Ein ausgeklügelter Kartenhalter kann 2 häufig benutzte Karten (Kreditkarte,...
  • [100% Kompatibilität] Präzise Ausschnitte bieten einfachen Zugriff auf alle Tasten, Kamera,...

14:40 Uhr

Angebot
Beatit 800A 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe mit starthilfekabel (bis zu 6.0L Benzin oder 5.0...
  • 1. Starthilfe: Startet Ihr Fahrzeug bis zu (6.0L Benzin oder 5.0 Diesel Motoren) 20 Mal mit 800...
  • 2. Power Bank mit Schnellladegerät: Mit 18000mAh Akkukapazität und Dual Smart USB Ladekabel,...

15:15 Uhr

Angebot
ICONNTECHS IT 4K Ultra HD Wasserfeste Sport-Actionkamera, Unterwasserkamera 170° Weitwinkellinse,...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle 4K Kamera/Camcorder fürs Tauchen,...
  • NTK96660 Chipset mit komplett optimierter Leistung, erlaubt bequeme Aufnahmen von ultrascharfen...

15:35 Uhr

Angebot
AUKEY USB Ladegerät eine Steckdose 16A mit 4 USB Ports (5V/2,4A * 4) für iPhone 8 / X / 7 / 7...
  • Komfortable Stromversorgung im praktischen Design - mit dem Netzsteckeranschluss und den vier...
  • Adaptive Ladetechnologie AiPower - für maximale Aufladegeschwindigkeit bei voller Sicherheit, für...

15:45 Uhr

WiFi Lampe, ELEGIANT Wi-Fi 2.4GHz Smart Birne Home romatische Nachttischlampe LED Lampe Glühbirne...
  • Personalisieren Sie Ihre Beleuchtung mit einer Farbpalette von über 16 Millionen Farben....
  • Sie können Ihr Telefon mit eFamilyplus APP verwenden, entwerfen einzigartige Lichtszenarien.

16:30 Uhr

Angebot
Eufy Smart Personenwaage mit APP, Bluetooth Digitale Körperwaage mit großem LED Display, Gewicht/...
  • ALLES IM BLICK: Zwölf entscheidende Messungen werden vorgenommen, um Ihnen Auskunft über...
  • LERNEN SIE SICH BESSER KENNEN: Die EufyLife App gibt Ihnen einen langfristigen und genauen...

18:15 Uhr

Angebot
YFW Aluminium 4 in 1 Airpods Zubehör Apple Watch Ständer iPhone Docking Station für Apple AirPods...
  • 4 in 1 APPLE WATCH STÄNDER: dient als einen iWatch-Ständer, einen AirPods-Ständer und einen...
  • EINE GUTE DEKORATION MIT GUTER ORGANISATION: Es ist bequem, Apple Watch, iPhone und Airpods zur...

19:45 Uhr

Angebot
Expower WiFi Steckdose Intelligente Funksteckdose Kompatible mit Amazon Alexa Echo Plus Echo Dot und...
  • Kompatibel mit Amazon Alexa & Google Assistant, Unterstützung Fernbedienung über eFamilycloud App...
  • Fernbedienung Haushaltsgeräte an / aus jedem Ort zu jeder Zeit von Ihrem Handy oder Tablet....

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Eine goldene Rückseite war geplant

Nach der farblichen Rekordvorstellung des iPhone 7 hat Apple im vergangenen Jahr einen Gang zurückgeschaltet. Das iPhone X kam nur in Schwarz und Weiß auf den Markt. Eine dritte Farbe liegt aber zumindest in der Schublade, nämlich Gold. Das zeigen jetzt veröffentlichte Bilder der FCC.

Das goldene X

Wer in den USA ein Gerät auf den Markt bringen möchte, das per Funk kommuniziert, muss dieses von der FCC (Federal Communications Commission) genehmigen lassen. Dazu zählen Dokumente und Bilder. Apple hat das iPhone X damals anhand einer goldenen Version dokumentiert, die letztendlich nicht auf den Markt kam, denn kaufen kann man das iPhone X nach wie vor nur in Silber und Space Grau.

iPhone X in Gold, Bild: FCC/Apple

Das Dokument der FCC zeigt das Gerät aus mehreren Blickwinkeln, wobei sich das Unternehmen jedoch treu geblieben ist: Die Rückseite ist golden, genau wie der Rand, während die Front schwarz ist, wie das auch bei der silbernen Ausgabe der Fall ist. Der Farbton ist dabei ähnlich dem Gold, das auf dem iPhone 8 zu finden ist. Besagtes Dokument wurde im September eingereicht.

Darüber hinaus finden sich in der FCC-Datenbank noch weitere Dokumente. Sie deuten darauf hin, dass Apple die Eintragungen schon seit wenigstens Juli 2017 vorbereitet hat, aus der Zeit stammen auch die Aufnahmen. Dass die Fotos erst jetzt veröffentlicht wurden, liegt daran, dass die technischen Dokumente relativ schnell freigegeben werden, externe Fotos aber einer Sperrfrist von sechs Monaten unterliegen.

Im Vorfeld der Veröffentlichung gab es Gerüchte, dass Apple drei Farben planen soll – Ming-Chi Kuo von KGI Securities prognostizierte jedoch, dass Apple Probleme bei der Herstellung des goldenen Gehäuses habe, weshalb es möglicherweise zu Beginn nur zwei Farben gebe, was letztendlich auch so eintrat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swim Out: Sommerliches Puzzle-Spiel auch für den Mac erhältlich

Wer am Mac Spiele spielt, kann sich jetzt ein neues Game zulegen.

swim out

Kennt ihr Swim Out (App Store-Link)? Über das Spiel für iPhone und iPad haben wir schön des Öfteren berichtet, seit wenigen Wochen ist das Spiel auch im Mac App Store erhältlich. Ein großer Banner macht auf den Download aufmerksam, auch wir möchten auf das Gameplay noch einmal eingehen.

Swim Out verzichtet auf den Einsatz von Texten und langen Erklärungen, stattdessen erlernt man die Steuerung und alle wichtigen Regeln in relativ einfachen Leveln. Mit einfachen Klicks bewegt man sich in eine der vier Richtungen, bei einem Kontakt mit einem anderen Schwimmer, die sich mit jedem Zug automatisch durch das Becken bewegen, wird man vom Bademeister zurückgepfiffen. Man hat schnell verstanden, wie Swim Out funktioniert.

Swim Out 3

Und dann nimmt das Spiel auch langsam Fahrt auf: Die Level werden immer größer, es lauern immer mehr potenzielle Gefahren im Level. Hinzu kommen aber auch Elemente, die man zum eigenen Vorteil nutzen kann, beispielsweise ein Wasserball: Hat man ihn aufgesammelt, kann man danach in einem bestimmten Radius auf Badegäste werfen, um sie für kurze Zeit außer Gefecht zu setzen.

Swim Out hat noch mehr dieser tollen Ideen auf Lager: Von Wasserfontänen, Kindern mit Schwimmbrett und sogar Synchronschwimmerinnen ist in dem Spiel eigentlich alles vertreten, was man auch aus dem echten Schwimmbad kennt. Selbst vom Beckenrand wird gesprungen, obwohl das doch eigentlich gar nicht erlaubt ist. Insgesamt gibt es in Swim Out 100 Level, also einiges zu tun.

Swim Out für Mac kostet 5,99 Euro, ist eine waschechtes Premium-Spiel und im Download 62,4 MB groß.

Swim Out (5,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Swim Out: Sommerliches Puzzle-Spiel auch für den Mac erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Ticket: 66 Prozent Rabatt auf Supersport Monatsticket (u.a. Champions League, Fußball-Bundesliga und mehr)

Update: Passend zum Bundesliga-Wochenende haben wir den Artikel noch einmal „hochgeholt“. Schnappt euch das Sky Ticket Supersport Monatsticket zum Preis von nur 9,99 Euro anstatt 29,99 Euro. Zum Preis von nur 9,99 Euro könnt ihr so bis Ende Mai das gesamt Sky Sportprogramm mitverfolgen. (/Update Ende)

Sky hat eine neue Aktion gestartet, bei der ihr das Sky Ticket Supersport Monatsticket zum Preis von 9,99 Euro anstatt 29,99 Euro erhaltet (66 Prozent Rabatt). Eigentlich ist der Rabatt noch höher. Die 9,99 Euro beziehen sich auf den gesamten Monat Mai, der restliche April wird euch sogar geschenkt. In unseren Augen ein echt geniales Angebot, um die heiße Phase der Fußball-Bundesliga, Champions League etc. mitzuverfolgen. Das Ganze steht unter dem Motto „End of Season-Special“.

Sky Ticket: 66 Prozent Rabatt auf Supersport Monatsticket

Wenn ihr kein klassisches Sky Abo habt, habt ihr mit Sky Ticket die Möglichkeit, Sky Inhalte mitzuverfolgen. Es gibt das Sky Ticket Entertainment, Sky Ticket Cinema und Sky Ticket Supersport.

Die wichtigen Entscheidungen im Fußball (in der UEFA Champions League, im DFB-Pokal und in der Fußball-Bundesliga) stehen vor der Tür. Passend hierzu hat Sky Ticket ein attraktives Angebot geschnürt, bei dem alle Sport-Fans voll auf ihre Kosten kommen.

Neben Fußball könnt ihr euch unter anderem auch über die deutschen Spiele der VELUX EHF Champions League und über die Spiele der DKB Handball-Bundesliga, sowie über die Golf-Turniere der PGA Tour freuen. Auch die ATP World Tour Tennis kann live miterlebt werden.

Ihr erhalten einen satten Rabatt und könnt bis Ende Mai das Sky Ticket Supersport Monatsticket zum Sonderpreis genießen. Die 9,99 Euro anstatt 29,99 werden nur für den Monat Mai fällig. Der restliche April wird euch sogar geschenkt.

Hier die wichtigsten Infos zum aktuellen Angebot auf einen Blick:

  • Sky Supersport Monatsticket für € 9,99 statt € 29,99!
  • (April geschenkt und Mai einmalig € 9,99)
  • Frühestmögliche Kündigung zu Ende Mai
  • Der komplette Live-Sport von Sky
  • Nur für Sky Ticket Neukunden
  • Ohne lange Vertragsbindung & monatlich kündbar
  • Per Stream auf Smart-TV, PC, Tablet oder Smartphone
  • Aktionszeitraum: nur bis 3.5.18

Ein besseres Angebot für das Sky Ticket Supersport Monatsticket haben wir ehrlicherweise noch nicht erlebt. Solltet ihr sportbegeistert sein, so können wir euch nur empfehlen, direkt zuzuschlagen. Dann könnt ihr heute Abend schon das Viertelfinale in der Champions League live mitverfolgen. Aber auch in der Bundesliga warten in den kommenden Wochen heiße Partien auf euch. Je früher ihr bucht, desto länger habt ihr etwas von diesem heißen Deal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos One und Play:1 im Angebot

Sonos One und Play:1 im Angebot
[​IMG]

Noch auf der Suche nach einem smarten Lautsprecher mit gutem Klang? Bei Amazon gibt es die beiden kleinen Modelle von Sonos aktuell im Angebot. Das Highlight ist der neue Sonos One mit integrierter...

Sonos One und Play:1 im Angebot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Pillen-Box/Schlüsselanhänger

Gadget-Tipp: Pillen-Box/Schlüsselanhänger ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für die tägliche Tablette oder Koffein-Kapseln.

Auch für gerollte Geldscheine geeignet...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

29 Mitarbeiter als Leaker enttarnt: Apple droht mit Entlassung und Gefängnis

Ein öffentliches gemachtes internes Memo zeigt Apples Umgang mit der Geheimhaltung.

Egal ob die Ankündigung eines neuen iPhones, iPads, Macs oder auch nur eine Software-Neuerung ansteht – Informationen tauchen praktisch immer vorab auf. Apple gefällt dies natürlich gar nicht. Schließlich will der Konzern bei der Ankündigung seine Kunden überraschen.

29 Leaker identifiziert, 12 davon verhaftet

Aus diesem Grund wird hart daran gearbeitet, die undichten Stellen zu stopfen. Von den 29 entdeckten Leakern wurden 12 sogar verhaftet. Sie kamen ins Gefängnis.

In einem internen Memo, das das US-Portal Bloomberg nun veröffentlichte, warnt Apple seine Mitarbeitern nun davor, es den erwischten Kollegen gleichzutun. Wer Informationen weitergebe, heißt es darin, werde sofort entlassen und habe danach auch kein leichtes Spiel, einen neuen Job bei einem anderen Unternehmen zu finden. Außerdem werden massive Straf-Zahlungen für hausintere Leaker angedroht.

Leaker schneller als je zuvor identifiziert

Zurzeit werden Leaker schneller identifiziert, als je zuvor. Meist sind die Verantwortlichen innerhalb von Tagen aufgespürt.

Zu den Mitarbeitern, die erwischt wurden, gehören laut Memo auch die Mitarbeiter, die 2017 den Golden Master Build von 2011 einem US-Blog vorab zuspielt. Auch in diesem Jahr sollen bereits interne Leaker enttarnt worden sein, die einem US-Blog vorab steckten, dass iOS 12 eher ein Bugfix-Update wird und Apple auf größere neue Funktionen verzichten werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entlassung und Gefängnis: Apple warnt Mitarbeiter davor, Interna auszuplaudern

In einem Rundschreiben warnt Apple seine Angestellten davor, interne Informationen zu zukünftigen Produkten an die Öffentlichkeit zu tragen. Dergleichen könne nicht nur eine Entlassung, sondern auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg hat das Schreiben veröffentlicht. Laut Apple habe ein speziell für diese Aufgabe eingesetztes Ermittler-Team im vergangenen Jahr 29 sogenannte „Leaker“ enttarnt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 noch nicht installiert? Wieso ihr jetzt updaten solltet

IT-Kriminalität gefährdet unsere Sicherheit

Apples iPhones wiesen eine Lücke auf, über die Angreifer Code in die Modems einschleusen konnte. Schuld war jedoch nicht Apple, sondern Intel. Apple hat aber schnell auf das Problem reagiert.

In iPhones stecken seit Jahren Mobilfunk-Modems verschiedener Hersteller. Lange waren das mehrheitlich Modems von Qualcomm, diese sind leistungsfähig, ausgereift und lieferten stets etwas bessere Ergebnisse als die Modelle von Intel. Doch Apple und Qualcomm liegen im Streit und das wird wohl dazu führen, dass künftig wesentlich weniger Modems von Qualcomm im ipHone stecken.

Die Modelle von Intel weisen aber eine Lücke auf, über die es Angreifern möglich ist, bösartigen Code einzuschleusen, einfach über das Mobilfunknetz, wie Sicherheitsforscher herausfanden.

Diese Lücke hat Apple nun geschlossen.

Patch in iOS 11.3

Betroffen von der Schwachstelle sind alle iPhones ab dem  iPhone 7. In diesem Modell kamen erstmals in größerem Umfang Intel-Modems zum Einsatz. Vor allem die in Europa verkauften Geräte werden mit Intel-Chips bestückt, während in anderen Weltteilen weiter Qualcomm am Drücker ist – noch.

Der Angriff bedient sich des Systems für die Notfallalarmierung ETWS. In Japan laufen darüber etwa Erdbebenwarnungen und in den USA die Alarmierung bei drohendem Raketenbeschuss.

Der Angriff erfordert zwar eine manipulierte Mobilfunkstation in Reichweite des Ziel-iPhones, ist aber trotzdem beunruhigend genug, zumal Intel zunächst nur schleppend reagierte und keinen Patch auf den Weg brachte. – anders als Apple.

Cupertino hatte das Problem binnen weniger Tage durch ein Patch gelöst, das in iOS 11.3 eingearbeitet wurde.

Wer also noch nicht aktualisiert hat, sollte es jetzt tun.

Der Beitrag iOS 11.3 noch nicht installiert? Wieso ihr jetzt updaten solltet erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Jailbreak: leere App-Icons erstellen

App Icons ordnen sich auf dem iPhone automatisch an. Beginnend oben links. Abstände zwischen Apps, für eine bessere Übersicht, sind nicht möglich. Apps können jedoch in Ordner zusammengefasst werden.

Mit einem simplen Trick kannst du Icons in der Farbe deines Hintergrundbildes anlegen. Dies erweckt den Eindruck eines leeren Platzhalters.

Platzhalter erstellen

  1. Tippe und halte ein Icon auf dem Home-Bildschirm. Wenn alle Icons wackeln, wische ganz nach rechts auf eine leere Seite. Mache einen Screenshot.
  2. Öffne auf dem iPhone mit Safari folgenden Link: http://iempty.tooliphone.net und wähle „Create BLANK icons“.
  3. Tippe auf Add -> Datei auswählen und wähle den zuvor gemachten Screenshot. Nun werden Icons mit der Farbe deines Hintergrundbildes erstellt. Wähle das gewünschte Icon, welches du als leeres setzen willst.
  4. Nun über den Teilen-Button das Ergebnis „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

hier die Anleitung im Video

The post Ohne Jailbreak: leere App-Icons erstellen appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay spielt bei der Kaufentscheidung eines neuen Autos eine große Rolle

CarPlay und Android Auto haben in den letzten Jahren einen großen Zuspruch bei den Autoherstellern gefunden. Wie eine Studie von Strategy Analytics zeigt, sind die Schnittstellen auch bei den Kunden sehr beliebt. So würden 90 Prozent der befragten Nutzer ihr System weiterempfehlen.

Hohe Kundenzufriedenheit bei CarPlay-Nutzern

Strategy Analytics befragte 100 CarPlay- und 100 Android-Auto-Anwender, um ein besseres Verständnis der durchschnittlichen Nutzungsraten und Zufriedenheitsgrade für jede Technologie zu erhalten. Wie die Umfrage zeigt, liegt die Zufriedenheitsrate insgesamt bei guten 85 Prozent. Darüber hinaus gaben mehr als 90 Prozent an, dass sie das genutzte System sehr wahrscheinlich weiterempfehlen werden.

Auch wenn die Systeme von Apple und Google leichte Anlaufschwierigkeiten hatten, so haben sie sich mittlerweile zu einem wichtigen Merkmal für eine Kaufentscheidung entwickelt. So möchten die wenigsten Nutzer auf eines der Systeme verzichten. Einer von vier Kunden gibt sogar an, dass er nur noch Autos mit einem der Zusatz-Systeme kauft.

Wenn CarPlay oder Android Auto mit an Bord ist, haben die Fahrer in der Regel die Wahl, das Werkssystem des Herstellers oder eine der Zusatzlösungen zu nutzen. Dabei werden die eigenen Systeme der Autohersteller mittlerweile nur noch sehr selten bevorzugt. Der Bericht spekuliert, dass sich Benutzer auf CarPlay oder Android Auto verlassen, weil sie eine bessere und flüssigere Benutzeroberfläche bieten, als die typischen Systeme im Auto.

Im Vergleich zu Android Auto schneidet CarPlay bei der Medien-Nutzung ein wenig besser ab. 34 Prozent der CarPlay-Nutzer geben an, dass sie ausschließlich CarPlay verwenden, anstatt das System des Auto-Herstellers. Nur 4 Prozent bevorzugen das System des Auto-Herstellers. Die ausschließliche Nutzung lag bei den Android-Auto-Nutzern bei 27 Prozent. Bei der Navigation hat Android jedoch die Nase knapp vorne. Hier vertrauen 32 Prozent der Nutzer auf CarPlay, während Android Auto auf 33 Prozent kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welch Ironie: Apples internes Anti-Leaker-Memo sickert ins Internet durch

Dass Apple ein Unternehmen ist, bei dem die Geheimhaltung im Vorfeld von Produktvorstellungen mehr als groß geschrieben wird, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Manch einer bezeichnet die Geheimhaltung in Cupertino auch gerne mal als legendär. Und das man von dieser Haltung auch in Zukunft nicht abrücken werde, machte man nun noch einmal deutlich. So hat Apple auf seiner internen Webseite ein ausführliches Memo veröffentlicht, in dem man die eigenen Mitarbeiter eindringlich davor warnt, Details vor der offiziellen Vorstellung eines Produkts herauszugeben und droht mit entsprechend scharfen Konsequenzen. (via Bloomberg)

Im vergangenen Jahr hat Apple insgesamt 29 sogenannte Leaker erwischt, von denen 12 ins Gefängsnis kamen. In dem Memo weist Apple zudem darauf hin, dass die Ex-Kollegen nicht nur ihren Job verloren hätten, sondern es auch extrem schwer haben werden, einen Job anschließend woanders zu finden. Zu den Mitarbeitern, die erwischt und entlassen wurden, gehören dem Memo zufolge auch diejenigen, die den Golden Master Build von iOS 11 im vergangenen Jahr und in diesem Jahr bereits Informationen zu den geplanten Funktionsverzögerungen in iOS 12 herausgegeben hatten. Ausdrücklich warnt Apple seine Mitarbeiter auch davor, sich mit Bloggern, Analysten und Journalisten anzufreunden und anschließend von ihnen ausgenutzt zu werden.

Beinahe schon als Ironie zu dem veröffentlichten Anti-Leaker-Memo ist dieses nun gegenüber den Kollegen von Bloomberg geleakt worden, die es natürlich postwendend in seiner Gänze veröffentlicht haben:

Last month, Apple caught and fired the employee responsible for leaking details from an internal, confidential meeting about Apple's software roadmap. Hundreds of software engineers were in attendance, and thousands more within the organization received details of its proceedings. One person betrayed their trust.

The employee who leaked the meeting to a reporter later told Apple investigators that he did it because he thought he wouldn't be discovered. But people who leak -- whether they're Apple employees, contractors or suppliers -- do get caught and they're getting caught faster than ever.

In many cases, leakers don't set out to leak. Instead, people who work for Apple are often targeted by press, analysts and bloggers who befriend them on professional and social networks like LinkedIn, Twitter and Facebook and begin to pry for information. While it may seem flattering to be approached, it's important to remember that you're getting played. The success of these outsiders is measured by obtaining Apple's secrets from you and making them public. A scoop about an unreleased Apple product can generate massive traffic for a publication and financially benefit the blogger or reporter who broke it. But the Apple employee who leaks has everything to lose.

The impact of a leak goes far beyond the people who work on a project.

Leaking Apple's work undermines everyone at Apple and the years they've invested in creating Apple products. "Thousands of people work tirelessly for months to deliver each major software release," says UIKit lead Josh Shaffer, whose team's work was part of the iOS 11 leak last fall. "Seeing it leak is devastating for all of us."

The impact of a leak goes beyond the people who work on a particular project -- it's felt throughout the company. Leaked information about a new product can negatively impact sales of the current model; give rival companies more time to begin on a competitive response; and lead to fewer sales of that new product when it arrives. "We want the chance to tell our customers why the product is great, and not have that done poorly by someone else," says Greg Joswiak of Product Marketing.

Investments by Apple have had an enormous impact on the company's ability to identify and catch leakers. Just before last September's special event, an employee leaked a link to the gold master of iOS 11 to the press, again believing he wouldn't be caught. The unreleased OS detailed soon-to-be-announced software and hardware including iPhone X. Within days, the leaker was identified through an internal investigation and fired. Global Security's digital forensics also helped catch several employees who were feeding confidential details about new products including iPhone X, iPad Pro and AirPods to a blogger at 9to5Mac.
Last year Apple caught 29 leakers.

Leakers in the supply chain are getting caught, too. Global Security has worked hand-in-hand with suppliers to prevent theft of Apple's intellectual property as well as to identify individuals who try to exceed their access. They've also partnered with suppliers to identify vulnerabilities -- both physical and technological -- and ensure their security levels meet or exceed Apple's expectations. These programs have nearly eliminated the theft of prototypes and products from factories, caught leakers and prevented many others from leaking in the first place.

Leakers do not simply lose their jobs at Apple. In some cases, they face jail time and massive fines for network intrusion and theft of trade secrets both classified as federal crimes. In 2017, Apple caught 29 leakers. 12 of those were arrested. Among those were Apple employees, contractors and some partners in Apple's supply chain. These people not only lose their jobs, they can face extreme difficulty finding employment elsewhere. "The potential criminal consequences of leaking are real," says Tom Moyer of Global Security, "and that can become part of your personal and professional identity forever."

While they carry serious consequences, leaks are completely avoidable. They are the result of a decision by someone who may not have considered the impact of their actions. "Everyone comes to Apple to do the best work of their lives -- work that matters and contributes to what all 135,000 people in this company are doing together," says Joswiak. "The best way to honor those contributions is by not leaking."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preispoker: Warum Apple es sich (noch) erlauben kann, mehr Geld als andere zu verlangen

So viel vorweg: Dieser Bericht soll keineswegs den Eindruck erwecken, dass Apples Preise prinzipiell OK wären, oder zwingend so sein müssten, wie sie es sind. Ebensowenig wird das hier ein Apple-Bashing, um eine laute Beschwerde über „zu teure“ Produkte aus Cupertino abzusetzen. Es geht – wie der Titel schon sagt – lediglich um eine nicht-wissenschaftliche Analyse, warum Apple es sich im Gegens...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: Apple plante ein goldenes iPhone X und so sah es aus

Apple scheint ein goldenes iPhone X entworfen zu haben und hat die entsprechenden Unterlagen bei der Telekommunikationsbehörde United States Federal Communications Commission eingereicht. Doch wie bekannt kam es nie auf den Markt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

REWE: Bis zu 20 Prozent Bonus auf iTunes-Karten & 30 Prozent Rabatt auf Spotify-Guthaben

In der kommenden Woche kann wieder gespart werden. REWE bietet folgende Rabatte an.

iTunes-Karten-1

Ab dem 16. April 2018 kann wieder bei REWE beim Kauf von iTunes-Karten gespart werden. Diesmal gibt es eine Rabatt-Staffel, es sind bis zu 20 Prozent Bonus möglich. Folgende Preise sind bis zum 21. April 2018 gültig.

  • 25 Euro iTunes-Karte kaufen + 2,50 Euro Bonus (10 Prozent)
  • 50 Euro iTunes-Karte kaufen + 7,50 Euro Bonus (15 Prozent)
  • 100 Euro iTunes-Karte kaufen + 20 Euro Bonus (20 Prozent)

Umgerechnet entsprechen 20 Prozent Bonus circa 16 Prozent Rabatt. Wie immer ist auf dem Kassenbon ein zusätzlicher Code abgedruckt, mit dem ihr das Zusatzguthaben eurem Konto gutschreiben könnt.

30 Prozent Rabatt auf Spotify-Guthaben

Ihr habt Spotify abonniert? Dann könnt ihr jetzt Geld sparen, allerdings nur dann, wenn ihr ein ganz normales Einzelkonto für 9,99 Euro habt. Mit dem Spotify-Guthaben kann man nämlich keine Studenten- und Familien-Mitgliedschaften bezahlen. Bei REWE gibt es 10 Euro Guthaben für nur 7 Euro – es gibt also 30 Prozent Rabatt.

Der Artikel REWE: Bis zu 20 Prozent Bonus auf iTunes-Karten & 30 Prozent Rabatt auf Spotify-Guthaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik aus dem Internet: Amazon Music vor Spotify vor iTunes und Apple Music

Der Musikmarkt hat sich in den letzten Jahre deutlich gewandelt. Nachdem Anwender viele Jahre lang ihre Musik besitzen wollten und CDs bzw. Musik in digitaler Form online gekauft haben, setzen mittlerweile immer mehr Anwender auf Streaming-Dienste. Die Markbeobachter von Statista haben nun untersucht, über welche Anbieter Nutzer in Deutschland für digitale Musik ihr Geld ausgeben.

Musik-Streaming in Deutschland: Amazon Music vor Spotify vor iTunes und Apple Music

Musik-Streaming-Dienste haben den Vorteil, dass man für einen monatlichen Pauschalpreis von rund 10 Euro den Vollen Zugriff auf viele Millionen Musiktitel erlangt. Allerdings endet dieser Zugriff, sobald man sein Abo kündigt. Gekaufte Musik kann hingegen nach Zahlung eines Einmalpreise beliebig oft angehört werden.

In Deutschland haben 16,6 Prozent der Online in den letzten zwölf Monaten digitale Music bei Amazon Music gekauft bzw. „gemietet“. Spotify liegt demnach mit 10,6 Prozent auf Platz 2. Dahinter folgt Apple mit seinem iTunes Store (5,5 Prozent) und mit Apple Music (4,5 Prozent). Apple kommt somit auf einen Anteil von 10 Prozent.

Hinter Apple liegen Google Play Music / Store, (4,5 Prozent), Deezer (3 Prozent), Napster (1,6 Prozent) sowie SoundCloud (1,5 Prozent). 37,7 Prozent der Anwender gaben an, nur kostenfreie bzw. werbefinanzierte Angebote zu nutzen. Darunter fallen z.B. Radiosender und Spotify Free. 31,2 Prozent der Befragten gaben an, über das Internet keine Musik zu hören. 

Die Daten basieren auf einer Umfrage unter 2.068 Internetnutzer zwischen 18 und 64Jahren. Berücksichtigt wurde der Zeitraum von November 2017 bis Januar 2018 sowie Einkäufe in den letzten 12 Monaten. Mehrfachnennungen waren möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortnite für iPhone und iPad

Fortnite iOS
Um wohl kaum ein anders Spiel hat sich wohl die letzten Monate so ein Hype gebildet. Fortnite ist im Moment das angesagtesten Spiel auf dem PC und Konsolen. Jetzt ist der Entwickler Epic Games einen weiteren Schritt gegangen und veröffentlicht seinen Megahit im App Store für iPhone und iPad. Doch lohnt sich das Spiel auf einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla Wars – II

Schützen Sie die Erde mit Hilfe von Tesla-Turm. Konstruieren Sie Pistolen, offene einzigartigen Spezialattacken, die Verbesserung der Turm und Sie werden eine echte elektrische Monster, die alles auf ihrem Weg fegt erstellen. Lassen Sie sich nicht die kleinen schwarzen kleine Männer zu versklaven und die Welt.

„Tesla Wars II“ ist eine Fortsetzung zu dem einzigartigen Spiel „Tesla Wars“, die mehr als 3,5 Millionen Spieler weltweit bietet. In der neuen Version, werden Sie überrascht mit einer großen Anzahl von Ebenen und verschiedene spezielle Angriffe. Jetzt können Sie verschiedene Türme sowie Kampf gegen die gehässigen Bosse installieren.

Eigenschaften:

∙ 80 einzigartige Levels und 3 Schwierigkeiten, 240 spannende Levels in Gesamtfuge wird
        ∙ Die neuen Spielmodus „Survival“
∙ Messen Sie sich mit Ihrem Facebook-Freunde
∙ 6 Arten von Hilfs Türmchen, die durch Zugabe von einzigartigen Eigenschaften, um sie verbessert werden kann.
∙ 13 Spezialangriffe, darunter Atombombe, von denen jeder so viel verbessert werden, wie Sie wollen

Bitte beachten Sie, dass diese Anwendung enthält Links zu sozialen Netzwerken als auch in-game Einkäufe für echtes Geld. Sie können jederzeit deaktivieren Sie die in Einkäufe in den Einstellungen Ihres Geräts gebaut.

Tesla Wars - II (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Music Unlimited: derzeit 3 Monate gratis für Prime Student-Nutzer

Für alle Amazon Prime Student Nutzer haben wir die frohe Botschaft, dass ihr derzeit Amazon Music Unlimited für 3 Monate gratis testen könnt. Weiterhin bietet Amazon auch wieder den Echo Dot mit einem Rabatt an. 

Wenn du derzeit Amazon Prime Student nutzt, bekommst du von Amazon bis zum 30. April 2018 die Möglichkeit, den hauseigenen Musik-Streaming-Service Amazon Music Unlimited für drei Monate gratis zu testen. Danach kostet euch die Mitgliedschaft monatlich 4,99 €. Aber wie immer habt ihr die Option, den Dienst monatlich durch einen Klick im Amazon Konto zu kündigen.

Passend dazu hat Amazon auch seinen Echo Dot im Preis gesenkt. Anstatt der üblichen 59,99 € zahlt ihr im Moment nur 39,99 €.

Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
Hersteller: Amazon
Preis bei amazon* : 39.99 EUR

Hinweise zur „Amazon Music Unlimted-Aktion“:

  • Das Angebot ist gültig bis 30. April 2018.

  • Das Aktionsguthaben von 9,98 EUR kann ausschließlich für eine neue, monatliche Studenten-Mitgliedschaft von Amazon Music Unlimited aufgebraucht werden. Ausgeschlossen hiervon sind Amazon Music für Echo, Amazon Music Standardmitgliedschaften oder Amazon Music für Familien-Mitgliedschaften.

  • Nach dem kostenlosen Probemonat wird das Aktionsguthaben solange mit den Mitgliedsgebühren verrechnet, bis es aufgebraucht ist, anschließend wird Ihre Mitgliedschaft für Sie kostenpflichtig (4,99€ monatlich). Jederzeit kündbar.

  • Im Fall einer Kündigung verfällt noch ungenutztes Guthaben.

  • Kunden mit einer bestehenden (Probe-)Mitgliedschaft von Amazon Music Unlimited sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Prime Student-Mitglieder, die derzeit an einer Universität oder Hochschule eingeschrieben sind, die zu einem Hochschulabschluss führen. Die Verifizierung Ihres Studentenstatus erfolgt durch den Anbieter SheerID. Während der Registrierung werden Sie aufgefordert, Ihren Studentenstatus zu nachzuweisen. Wenn Ihr Studentenstatus nicht automatisch überprüft werden kann, werden Sie aufgefordert, einen entsprechenden Nachweis manuell hochzuladen. Sobald die Verifizierung bestätigt wird, können Sie Ihre Anmeldung zu Amazon Music Unlimited abschließen. Sie können den Studentenrabatt für insgesamt vier Jahre und gleichzeitigem Studentenstatus nutzen. Nach Ablauf dieser vier Jahre wechselt die Mitgliedschaft automatisch in eine reguläre Mitgliedschaft bei Amazon Music Unlimited. Jederzeit kündbar.

  • Digitale Inhalte und Services sind möglicherweise lokal beschränkt und stehen nur Kunden in Deutschland und Österreich zur Verfügung.

  • Es gelten die weiteren Bedingungen der Amazon Media EU S.à r.l. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen und das Angebot kann nicht mit anderen Angeboten kombiniert werden.

  • Das Angebot ist nicht übertragbar und darf nicht weiterverkauft werden. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Bei den hier genutzten Links handelt es sich um Affiliate-Links, welche es uns ermöglichen eine kleine Provision pro Transaktion zu bekommen. Dadurch habt ihr als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit des Apfelpage.de-Teams.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tagesschau bietet Alexa-Skill für die Hauptsendungen an

Tagesschau AlexaErgänzend zur Tagesschau in 100 Sekunden hat der NDR mit Tagesschau nun einen weiteren Skill zur Hauptnachrichtensendung der ARD veröffentlicht. Mit Sprachbefehlen wie „Alexa, starte Tagesschau“ oder „Alexa, starte Tagesschau und spiel die letzte Sendung“ können damit Sendungen aus der Tagesschau-Redaktion auf Echo-Geräten wiedergegeben werden. Der Skill lässt sich nicht in die tägliche Zusammenfassung einbinde, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Polizei kann aktuelle iPhone Modelle knacken

iPhone entschlüsseln
Die Verschlüsselung des iPhones galt lange Zeit als unüberwindbar. Selbst das FBI kritisiert Apple immer wieder, dass der kalifornische Konzern keine Hintertür für Behörden in iOS integriert. Angeblich wären die Beamten nicht in der Lage aktuelle Modelle zu entschlüsseln, um so an die gespeicherten Daten zu kommen. Doch genau an dieser Aussage lässt ein neuer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GetGrade – Field Grade from Survey Staff Heights

GetGrade berechnet die Neigung des Geländes zwischen den Punkten am Boden oder den Markierungen im Feld.

Verwenden Sie eine Feldebene oder Laserebene, um 2 Stabhöhen zu erhalten und den horizontalen Abstand zwischen den Punkten zu messen.

„Dies ist ein wirklich nützliches Konstruktionswerkzeug für Feldberechnungen. Ich kann einfach die Ergebnisse für meine eigenen Aufzeichnungen aufnehmen.“

GetGrade – der Vor-Ort-Gradrechner

GetGrade - Field Grade from Survey Staff Heights (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nomad Wireless Hub – ideales Ladegerät für Digitale Nomaden?

Wireless Hub Digitale Nomaden
Digitale Nomaden sind viel unterwegs und besitzen viele technische Geräte. Eine Kombination, die oft für Frust sorgt. Das kalifornische StartUp Nomad hat sich darauf spezialisiert genau diese Probleme zu lösen. Mit dem Nomad Wireless Hub hat der Hersteller die Möglichkeit fünf Geräte gleichzeitig zu laden in ein kompaktes Gehäuse integriert. Das wollten wir uns genauer anschauen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cargo VPN: 3-Year Subscription for $29

Expires July 12, 2018 23:59 PST
Buy now and get 91% off




The Pitch

As much as we'd love to believe it is, internet browsing is simply not safe all the time. However, with Cargo VPN you can encrypt your internet connection to keep the websites you visit, your IP address, your location, and your personal communications absolutely private. That means your internet service provider, hackers, and government snoops alike can't get the info you want to keep private. Touted as one of the best VPNs for Mac, Cargo VPN installs fast and works in the background to keep you safe while you go about your browsing business.

  • Encrypts & hides your internet traffic & browsing history logs
  • Protects your personal data automatically when you connect to an unsecured public network
  • Keeps you private when you pay your bills online, check your account balance, log into social networks, & more
  • Allows you to bypass restricted networks & web censorship in different parts of the world
  • Browse on any of more than 1,000 high-speed servers in more than 70 locations around the world
  • Enable URL filtering & anti-malware settings
  • Hide your static IP address while P2P sharing

Reviews

  • VPN Mentor:
  • "Cargo VPN is a good solution for security and privacy if you are in search of the best VPN for Mac." Best VPN Rating

System Requirements

  • Mac OS X 10.10 or later

Important Details

  • Version 1.4
  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
  • Length of access: 3 years
  • Minor updates included

About the Developer

Eltima has developed Mac software for more than 15 years and create various solutions for OS X.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Color PAR30 Spot Smart Light Bulb for $42

Expires April 13, 2023 23:59 PST
Buy now and get 28% off




KEY FEATURES

Improve any indoor space with the delightful, exciting PAR30 LED Spot Smart Light Bulb! This ingenious bulb unlocks the natural power of light, enhancing any space through mobile app control. You can pick between an enormous range of color and adjust the settings to automatically change to the perfect light at any time of day.

  • Control one or many lights w/ Bluetooth technology from your phone
  • Adjust the brightness or color w/ ease
  • Enjoy a battery life that lasts up to 20 years
  • Save money w/ a bulb that is 5x more efficient than standard light bulbs
  • Install in seconds

PRODUCT SPECS

Details

  • Brightness: 900+ Lumens (similar to 65 watt incandescent)
  • Energy: 1-15 Watts
  • Bulb life: up to 20 years
  • Color: 2000K to 8000K in white plus millions of colors
  • Dimensions: 3.7" x 5"
  • Certifications: ETL, CE, RoHS, FCC
  • Power supply: US/CAN 120V / 60Hz, |,EUR/INTL 230V / 50Hz
  • Bluetooth 4.0
  • Base: E26 / E27 Edison Screw
  • For indoor use only

Compatibility

  • iOS 8.0 or later
  • Android 5.0 or later

Includes

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AUKEY Wireless Charger – kabellos laden mit bis zu 10W

Aukey Wireless Charger Stoff
Bei der Auswahl des passenden kabellosen Ladegerätes hat man die Qual der Wahl. Seit Apple QI Wireless Charging in seine aktuellen iPhone Modelle integriert hat, hat jeder noch so kleine Hersteller mindestens ein Ladepad für Smartphones veröffentlicht. Bei Aukey setzte man allerdings schon lange vor dem iPhone 8 auf die neue Technik. Der Hersteller ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: