Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.362 Artikeln · 3,94 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Musik
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Wirtschaft
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Thriller
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Comedy

Songs

1.
David Guetta & Sia
2.
Calvin Harris, Dua Lipa
3.
Glasperlenspiel
4.
Ariana Grande
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Avicii
7.
George Ezra
8.
Luis Fonsi & Demi Lovato
9.
Robin Schulz & Marc Scibilia
10.
Rudimental

Alben

1.
Revolverheld
2.
Avicii
3.
Avicii
4.
Avicii
5.
Glasperlenspiel
6.
Sting & Shaggy
7.
Various Artists
8.
A Perfect Circle
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Blank & Jones

Hörbücher

1.
Frank Schätzing
2.
Rita Falk
3.
Susanne Hanika
4.
J. S. Monroe
5.
Heike Meckelmann
6.
Frank Schätzing
7.
Richard David Precht
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Matthew Costello & Neil Richards
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 00:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

310 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. April 2018

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lucky Luke: Der Film

Lucky Luke: Der Film

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Western

Daisy Town, ein staubiges Nest mitten in der Prärie. Im Saloon treffen sich immer häufiger die Haudegen der Region. Es dauert nicht lange und aus dem friedlichen kleinen Städtchen wird ein El Dorado für Revolverhelden und Ganoven. Hierher verschlägt es Westernlegende Lucky Luke (Terence Hill) mit seinem treuen vierhufigen Gefährten Jolly Jumper. Gerade noch rechtzeitig, um Saloonbesitzerin Lotta Legs (Nancy Morgan) aus der Gewalt furchterregender Desperados zu befreien. Lucky wird sofort zum Sheriff ernannt. Keinen Augenblick zu früh, denn schon galoppieren die Daltons wie apokalyptische Reiter in die Stadt. Und das ist der Beginn einer wunderbaren Feindschaft...

© 2017 Phoenix Media Ruhr

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 47 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.6.4 erhält Update

iTunes 12.6.4 erhält Update
[​IMG]

Neben dem Update auf iTunes 12.7.4 hat Apple auch seiner alten iTunes Version 12.6.4 ein kleines Update spendiert. Offenbar hat der Konzern vor, die Version ebenfalls weiter zu pflegen - laut Apple ist sie in erster Linie für Firmenkunden gedacht.

Mit iTunes 12.7...

iTunes 12.6.4 erhält Update
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mark Zuckerberg antwortet auf Kritik von Tim Cook

Mark Zuckerberg antwortet auf Kritik von Tim Cook
[​IMG]

Vergangene Woche übte Tim Cook harte Kritik an Facebook. Das soziale Netzwerk ist aktuell in eine weltweite Datenschutz-Affäre...

Mark Zuckerberg antwortet auf Kritik von Tim Cook
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: iOS 11.3 bringt Verbesserung bei Apps aus ausländischen Stores

Kurz notiert: iOS 11.3 bringt Verbesserung bei Apps aus ausländischen Stores
[​IMG]

Viele Nutzer kennen das Prozedere wahrscheinlich. Das Updaten von Apps, die nicht aus dem heimischen App Store geladen wurden, ist ziemlich aufwendig. Eine überraschende Neuerung bringt...

Kurz notiert: iOS 11.3 bringt Verbesserung bei Apps aus ausländischen Stores
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Connect Hotline Test: Vodafone gewinnt vor o2 und der Telekom

Über das Jahr verteilt müssen sich die deutschen Mobilfunkanbieter verschiedenen Tests unterziehen. Es gibt Netz-Testverfahren, Hotline-Tests etc. pp. Nun liegen die Ergebnisse des aktuellen Connect Hotline Tests vor. Vodafone macht das Rennen. Die o2 Hotline konnte sich stark verbessern und die Telekom kommt knapp dahinter als Nummer 3 ins Ziel.

Connect Hotline Test: Vodafone macht das Rennen

In erster Linie kommt es beim Mobilfunk auf ein leistungsfähiges Netz an. Doch was ist, wenn man mal Hilfe benötigt und die Hotline des jeweiligen Anbieters anruft? Wie gut schneidet die Hotline an?

Vodafone ist beim Connect Hotline Test erneut die Nummer 1. Mit 431 Punkten und dem connect-Urteil „sehr gut“ sichert sich Vodafone erneut den Gesamtsieg.

„Damit kann Vodafone auch beim diesjährigen Hotline-Test auftrumpfen: Die Mitarbeiter sind mit ihrer Professionalität eine Klasse für sich“, so das Magazin. Sorgfältig, sachkundig und stets freundlich: Das Team überzeugte die Experten auf allen Ebenen und zeigte sich im Test am besten aufgestellt.

Nachdem o2 in den letzten Jahren ein wenig geschwächt hat, führt die Verbesserungsoffensive des Unternehmens zu neuer Stärke. Mit der Gesamtnote „Gut“ springt O2 in der connect Wertung der Netzbetreiber auf den zweiten Platz und verpasst nur äußerst knapp ein „Sehr Gut“ (423 Punkte). Den Abstand zum Spitzenplatz verringert O2 gegenüber dem Vorjahr von 86 auf lediglich 8 Wertungspunkte.

Vor allem bei der Beratung überzeugen die Call-Center-Agenten auf ganzer Linie und sind Spitzenreiter in der Kategorie „Qualität der Aussagen“. Doch auch bei der Freundlichkeit und den Kosten punktet der Service von o2.

Auf Platz 3 schneidet in diesem Jahr die Deutsche Telekom. Das Bonner Unternehmen erreicht mit 422 Punkten die Note „gut“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Anzeichen auf Apple AR-Brille | Dünnere Watches | Let’s talk Mac (Pro)

„Beginne mit einem Lied auf Apple Music“, sagten sie mir. Öh, klar: Makeba, makeba ma che bella, can I get a oooh wee, Makeba, makes my body dance for you, Makeba, makeba ma che bella, can I get a oooh wee, Makeba, makes my body dance for you…. Und jetzt Überleitung vom Song zu den Themen heute, obwohl ich eine spontane Ausfahrt nach München hinter mir habe und nicht im Tagesgeschäft war? Leute, da verlangt ihr aber was. Naja, gehört habe ich viel: Bei der Apple Watch wird's wohl dünner, genauso wie das Eis bei Facebook und die Anzahl der Apps im AppStore 2017. Und damit begrüße ich euch zum ersten #apnp dieser Woche, dem Ersten im April und dem Ersten von mir höchstpersönlich. (Song des Tages bei Apple Music)

Apple Watch wird heller und dünner

Zumindest ist das der Plan von Apple. Einmal mehr erreichten uns heute nämlich Berichte, wonach der iPhone Hersteller in Gesprächen mit Zulieferern und Experten steckt, die sich im Bereich microLED Displays auskennen. Für kleine Geräte bestimmt, könnte diese Technologie auf der Apple Watch für hellere Darstellungen und ein dünneres Gehäuse sorgen.

Mac Pro ein „2019 Produkt“

Dass ein neuer Mac Pro in der Pipeline steckt, wissen wir schon länger. In ungewohnt konkreter Art und Weise hat Apple öffentlich gegenüber TechCrunch erwähnt, dass wir mit einem solchen nächstes Jahr rechnen sollen. Man wolle den Pro-Kunden schließlich mit deutlichen Informationen und Transparenz begegnen. 2018 wird es also nicht mehr werden, doch auch nicht erst 2020. Endlich einmal Klarheit in diesem Bereich.

Apple AR-Brille tauch in iOS auf

„Ach nun, wie sind diese Codeschnipsel zu deuten?“, schrieb Roman heute und bringt alleine mit dieser Frage schon ein bisschen auf den Punkt, wie vage das Ganze ist. Doch feststeht: Entwickler haben im Code von iOS 11.3 Hinweise auf ein spezielles Display gefunden und jetzt kochen Spekulationen über ein Headset von Apple im Augmented Reality Bereich wieder hoch.

Facebook Skandal weitet sich aus

Facebook hat die Anzahl der betroffenen Nutzer des Datenskandals aktualisiert. Nicht aber bewegen sich diese Aktualisierungen im Kommabereich, sondern im hohen zweistelligen Prozentbereich. Anstelle der ursprünglich angenommenen 50 Millionen betroffenen Nutzer, sollen nun etwa 87 Millionen FB User „Opfer“ des Datenklaus geworden sein. Die Überschrift der Pressemitteilung von Facebook lautete übrigens „Tja, mal eben um 70% verschätzt“. Spaß…

Aus der Redaktion

Roman hat euch was zu sagen:

Wenn ihr das lest, hat sich für mich die Frage, die ich mir gerade stelle, schon beantwortet, nämlich die Frage nach der Qualität einer Buchverfilmung.
Wer den Roman Ready Player One gelesen hat, weiß vielleicht um die Komplexheit der Story. In ganz wenigen Worten: Eine ressourcentechnisnch leergelutschte Erde, auf der Armmut und Perspektivlosigkeit regieren.

Um sich daraus zu flüchten und auch, um seltenen Artefakten nachzujagen, die ein verstorbener Visionär im Netz versteckt hat, streifen Millionen Menschen durch interaktive Spielewelten, die mit den Kreationen und Kreaturen aus 50 Jahren Kino- und Computerspielgeschichte bevölkert sind.
Ready Player One ist eine skurrile Mischung aus Dystopie und Abenteuerroman, gegen Ende sogar ziemlich politisch, gar gesellschaftskritisch. Kann eine Steven Spielberg-Produktion das rüber bringen? Romanverfilmungen – wie gesagt – sind immer schwer, aber bei The Expanse war ich auch skeptisch und später begeistert. Also nun, lasse ich mich überraschen.

Jo, das war er also. Der APNP. Über den ich immer nur las, nie schrieb. Doch irgendein Mal ist immer das erste Mal, oder so ähnlich…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant modularen Mac Pro für 2019

Fans trauern immer noch dem Mac Pro aus vergangenen Tagen nach, der aus einem richtigen Tower mit austauschbaren Komponenten bestand. In diese Richtung will Apple offenbar wieder und plant für 2019 einen neuen modularen Mac Pro für professionelle Anforderungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle App-Daten aus der iCloud laden: Apple kündigt Tool für User an

Apple hat ein Tool vorangekündigt, das dass Verwalten von Nutzerdaten in der iCloud ermöglicht.

Entwickler sind dazu angehalten, diese Tools nach Bereitstellung durch Apple in den nächsten Wochen zu verwenden. So sollen User zum Beispiel die Möglichkeit erhalten, App-Daten aus der iCloud herunterladen zu können.

Entwickler können Nutzern mehr Kontrolle über Daten geben

Außerdem können Nutzer Zugriff ausgewählte CloudKit-Container blockieren oder Daten darin löschen. Entwickler müssen dann auf die neue Situation reagieren können.

Neue Datenschutz-Grundverordnung als Anlass

Die meisten dieser Funktionen betreffen hauptsächlich Europa, wo die neue Datenschutz-Grundverordnung Ende Mai in Kraft tritt. Aber auch Kunden außerhalb der EU werden von den Tools profitieren können, wie Apple im Developer Portal verkündet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mac Pro: Neues Modell kommt 2019

Ein neuer Apple Mac Pro ist bereits seit einiger Zeit im Gespräch, genauer gesagt handelt es sich bei dem geplanten Modell um einen modularen Mac. Dieser wird nach neuen Informationen nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt kommen, sondern erst 2019.

Neuer Apple Mac Pro erst für 2019 geplant

Dies berichtet aktuell Techcrunch, das mit Matthew Panzarino vor kurzem einen Mitarbeiter zu Apple ausgesandt hat. Bei diesem Besuch in Cupertino hat Panzarino in Erfahrung bringen können, dass Apple erst 2019 mit dem neuen Mac Pro plant (via Techcrunch):
"We want to be transparent and communicate openly with our pro community so we want them to know that the Mac Pro is a 2019 product. It's not something for this year." In addition to transparency for pro customers on an individual basis, there's also a larger fiscal reasoning behind it.

Mac Mini könnte Update bereits 2018 sehen

Damit wird der modulare Mac Pro erst 2019 den Weg in die Apple Stores dieser Welt finden. Hoffnung gibt es dagegen auf einen neuen Mac Mini 2018, der nach vorherigen Informationen bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen könnte.

Der Beitrag Apple Mac Pro: Neues Modell kommt 2019 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Springtime-Promo in den USA

Die USA waren das erste Land in dem Apple Pay vor einiger Zeit an den Start gegangen ist. Seitdem haben wir immer mal wieder verschiedene Promos erlebt, bei denen Kunden beim Einkauf mit Apple Pay Geld sparen konnten. Nun startet eine größer angelegte Frühjahrs-Promo.

Apple startet Apple Pay Frühjahrs-Promo in den USA

Apple möchte seine Anwender dazu animieren, mit Apple Pay zu bezahlen. Um einen Anreiz zu schaffen, dies tatsächlich auch zu tun, hat Apple nun eine weitere Promo gestartet. Das Motto lautet „Springtime savings with Apple Pay“. Die Promo läuft bis zum 18. April.

Folgende Deals werden im Aktionszeitraum gewährt

  • Adidas: 15 Prozent Rabatt
  • Boxed: 20 Prozent Rabat auf den ersten Einkauf über 60 Dollar
  • Gott: bis zu 30 Prozent Rabatt auf die Frühjahrs-Sneaker-Collection
  • hayneedle-com: 100 Prozent Rabatt
  • headout: 15 Prozent Rabatt
  • Hotwire: 15 Prozent auf die 100 Dollar Hot Rate Buchung
  • Jet: 10 Prozent Rabatt auf Einläufe für den Garten (maximal 15 Dollar Rabatt)
  • Saks: Express-Versand
  • Spring: 25 Prozent Rabat auf den ersten Einkauf über 75 Dollar
  • Turo: 25 Dollar Rabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Apple spricht von Neuauflage 2019

2019 soll ein neuer Mac Pro erscheinen, hat Apple in einem Interview mit TechCrunch durchblicken lassen. Damit würde Cupertino ein vor einem Jahr gegebenes Versprechen an die Profigemeinde einlösen. Apple muss einige Anhänger der Mac-Plattform wieder zurückgewinnen, die in den letzten Jahren Zutrauen zum Mac verloren hatten. Dieser Prozess wurde von verschiedenen Faktoren gefördert, etwa (...). Weiterlesen!

Der Beitrag Mac Pro: Apple spricht von Neuauflage 2019 erschien zuerst auf Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Cut Pro X ab nächster Woche mit ProRes RAW und erweiterten Untertitel

Apple hat ein Update für Final Cut Pro X angekündigt, das der professionellen Videobearbeitungssoftware ein neues Format beibringt. Final Cut Pro 10.4.1 unterstützt ProRes RAW, das die Vorteile von RAW-Video mit der Leistung von ProRes kombinieren soll. Zudem wird die Untertitel-Funktion verbessert. Der Cutter kann Untertitel direkt in der Anwendung anzeigen, bearbeiten und einbauen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: 100 Degrees Below Zero - Kalt wie die Hölle

100 Degrees Below Zero - Kalt wie die Hölle
A. D. Braunstein

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Nach einer Reihe von Vulkanausbrüchen hängt eine riesige Aschewolke über Europa und löst eine neue Eiszeit aus. Genau in dieser Zeit sind die Kinder des amerikanischen Ehepaares Foster zu Besuch in Paris. Werden die Fosters es schaffen, ihre Kinder zu finden, bevor auch Paris komplett zugefroren ist und jede Hilfe zu spät kommt? Ist es überhaupt noch möglich, Europa zu erreichen? Ein eiskalter Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

© 2013 Great Movies

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 44 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Yogi Bär

Yogi Bär
Eric Brevic

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Familie & Kinder

Yogi Bär, das ist ein Picknickkörbe klauender Grizzly, der im Jellystone Park arglosen Sommerfrischlern auf die Nerven geht. Er verlässt seine Höhle nie ohne Hut und Krawatte und lebt getreu dem Motto: "Ich bin cleverer als jeder Durchschnittsbär." Doch nun muss der tollpatschige Bär um sein Jagdrevier bangen, denn der Bürgermeister will den Jellystone-Park mangels Zulauf schließen. Das bedeutet für den gemütlichen Grizzly den Verlust von Heimat, Arbeitsplatz und Nahrung, denn keine Picknickkörbe ohne Jellystone - ein Zustand, der um jeden Preis verhindert werden muss!

© 2010 Warner Bros. Entertainment. All Rights Reserved. and related characters are trademarks and copyright of Hanna-Barbera Productions.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 44 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Vollversionen für iRingg gewinnen

Kurze Erinnerung: Nur noch heute läuft unser iRingg-Gewinnspiel – bis 23.59 Uhr.

Update: Wer noch nicht mitgespielt hat, kann dies noch bis kurz vor Mitternacht machen. Viel Glück!

Originalmeldung vom Gewinnspielstart:

Noch immer ist es kompliziert, für iPhone und iPad eigene Klingeltöne zu erstellen. Natürlich könntet Ihr Klingeltöne in iTunes kaufen. Doch wer möchte für die kurzen Schnipsel, die da in kleiner Auswahl angeboten werden, jeweils 99 Cent bezahlen?

Kurzum: Die meisten Lösungen, die alternativ angeboten werden, haben uns bisher enttäuscht. Doch jetzt könnt Ihr Klingeltöne ganz einfach für iPhone & iPad erstellen – einen Mac oder PC vorausgesetzt: mit der neuen Software iRingg, hinter der mit Softorino die Macher der beliebten WALTR-App stecken.

Jetzt am iTopnews-Gewinnspiel teilnehmen

Wir haben uns die App genau angeschaut.

Weiter unten könnt Ihr drei Premium-Lizenzen für iRingg gewinnen. Doch zuerst erklären wir Euch noch kurz die simple und höchst effektive Funktionsweise:

So einfach und effektiv funktioniert iRingg

Einmal geladen (Testversion gratis, Vollversion umgerechnet rund 16 Euro) durchkämmt iRingg mit einem klaren und verständlichen Interface die lokale Musikbibliothek, vor allem aber auch YouTube und SoundCloud nach Euren Wunschsongs. Eine Suchmaske erleichtert das Auffinden.

Oder Ihr wählt per Drag’n Drop aus Eurer Bibliothek das gewünschte Stück, aus dem Ihr den Klingelton kinderleicht erstellt.

Weitere Alternative: iRingg präsentiert in „For you“ nach einem Scan Eurer Bibliothek eigene Vorschläge für Klingeltöne.

Im Popup-Fenster trimmt Ihr dann mit einem einzigen Schieberegler das gewünschte Stück auf die Klingelton-Länge. Der Klingelton wird dann als m4r-Datei auf Eurem Mac gespeichert. Noch einfacher fiel uns aber der direkte Transfer auf iPhone oder iPad. Dieses wird einfach mit dem Mac verbunden und via WLAN sofort erkannt.

Wie von Zauberhand findet Ihr dann Klingelton direkt auf dem iPhone vor – unter Einstellungen -> Töne. Dann wählt Ihr ihn nur noch aus. Und fertig ist der neue Klingelton.

Klingt einfach. Ist einfach. Wir waren in unseren Tests selbst überraschend, wie wunderbar das klappt.

Wir verlosen drei Vollversion im Wert von je rund 16 Euro

Ihr möchtet eine von drei Voll-Lizenzen für iRingg gewinnen und Euch den Kauf sparen? Kein Problem. Sendet uns einfach bis morgen (Einsendeschluss 5. April 2018/23.59 Uhr) eine Mail an

gewinne@iTopnews.de

mit dem Betreff: „iRingg“.

Teilnahmebedingungen bitte beachten

Pro Teilnehmer ist nur eine Mail erlaubt. Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich. Mit dem Absenden der Mail willigt Ihr in die Teilnahmebedingungen ein. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Sobald die drei Gewinner von der Glücksfee gezogen worden sind, werden alle Mails unverzüglich gelöscht. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modularer Mac Pro: Release soll 2019 kommen

Im letzten Jahr hat Apple angekündigt, seine Pro-User nicht vergessen zu haben und will sie mit einem neuen Mac Pro beglücken. Auf den muss die Zielgruppe aber noch etwas warten – er soll erst 2019 auf den Markt kommen.

Das dauert noch

Der Mac Pro, der nicht mehr einem Mülleimer ähnelt, soll im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Das hat Apple TechCrunch mitgeteilt – genauer gesagt war Matthew Panzarino von TechCrunch bei Apple und dort hat man ihm das erzählt. Das Team, das für den neu aufgelegten Mac Pro zuständig ist, hat die Presse dort auf den neuesten Stand gebracht. Mit dabei waren unter anderem John Ternus, Tom Boger, Jud Coplan und Xander Soren.

Der Mac Pro, um den es geht, soll sich wieder „ernsthaft“ an Leute richten, die viel Rechenleistung benötigen und damit ihr Geld verdienen. Er soll wieder modular aufgebaut sein und damit die Möglichkeit bieten, aufgerüstet werden zu können.

Apple hatte dem Mac Pro 2013 ein großes Update gegönnt, weg vom Tower-Design und hin zum kompakten „Eimer“ – allerdings hat sich das als Sackgasse erwiesen, da die Komponenten und das Kühlkonzept nicht im gewünschten Maße skalierten und Thunderbolt ebenfalls noch auf seinen Durchbruch wartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Modularer Profi-Rechner 2019?

Apple bringt die Spekulationen um einen neuen Mac Pro wieder in Schwung. Angeblich soll der Profi-Rechner, den apple den wartenden Hardcore-Anwendern vor einem Jahr versprochen hatte, nun 2019 kommen. Wirklich anspruchsvollen Anwendern empfiehlt Apple zu warten.

Wie es den Anschein hat, ist Apple nach und nach dabei, seine Mac-Plattform wieder aufzumöbeln. Nachdem der Mac einige Jahre eher negative Presse bekommen hatte und es schon so aussah, als würde Apple sich nur noch auf das iPhone konzentrieren, lassen sich langsam wieder echte Fortschritte auf diesem Feld erkennen.

Mit dem iMac Pro brachte Apple so etwa wieder eine Maschine, die von professionellen Anwendern aus Design und Videobearbeitung ernst genommen werden kann. Zwar mit wenigstens 5.000 Dollar wahrlich kein Schnäppchen, sammelte der iMac Pro aber doch überwiegend gute bis sehr gute Kritiken. Doch im Schatten des iMac Pro war stets ein neuer Mac Pro, der irgendwann wie Phönix wieder auferstehen sollte.

Apple selbst hatte hierzu bereits diffuse Andeutungen gemacht und diese nun bekräftigt.

Modularer Mac Pro ab 2019?

Wie nun aus einem Interview hervorgeht, plane Apple definitiv eine Neuauflage des Mac Pro. Dieser soll, das wurde ebenfalls bereits zuvor angedeutet, Modular sein, das heißt vom Nutzer aufgerüstet und erweitert werden können, innerhalb gewisser Grenzen. Der iMac Pro ist dies nicht: Einmal bestellt, steht die Ausstattung fest.

Kunden, die wirklich hohe Ansprüche stellten, so eine bemerkenswerte Aussage des Interviews, sollten nicht aus Verzweiflung zum iMac Pro greifen.m Sie sollten auf den Mac Pro warten. Dieser werde vom sogenannten Pro Workflow Team entwickelt. In dieses Team habe Apple professionelle Anwender geholt, die die Entwicklung begleiten.

Durch deren Sichtweise habe man in Cupertino unglaublich viel über die Ansprüche und Art der Nutzung gelernt, um die es gehe, heißt es. Man arbeite wirklich sehr, sehr hart am neuen Mac Pro.

9to5Mac argwöhnt, dieses Interview könnte mit der Intention gewährt worden sein, den Druck von der WWDC in wenigen Monaten zu nehmen. Da nämlich klar war, dass der Mac Pro nicht mehr 2017 erscheint, hätten viele Nutzer auf das Jahr 2018 spekulieren können. Dem könnte Apple vorgebeugt haben wollen.

Gleichzeitig werde so klar, dass es nicht später als 2019 werde, ob Apple diesen Termin indes halten kann, steht dahin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicroLED Displays: Apple und PlayNitride sprechen über Kooperation

Apple und das taiwanische Unternehmen PlayNitride befinden sich derzeit in Gesprächen, um eine mögliche Kooperation im Bereich der MicroLED Technologie auszuleuchten.

Apple und PlayNitride sprechen über Kooperation bei MicroLED Displays

Der Branchendienst Digitimes vermeldet, dass sich Apple und PlayNitride in Gesprächen befinden. Es geht um eine Kooperation im Bereich der MicroLED Technologie. Viele Informationen sind dem Bericht jedoch nicht zu entnehmen. PlayNitride hat MicroLED Displays entwickelt, die auf den Namen PixeLED hören und genau darin könnte Apples Interesse für zukünftige Produkte liegen. Auch Samsung hatte im vergangenen Jahr mit PlayNitride verhandelt, zu einem Abschluss kam es jedoch nicht.

PlayNitride hat von den taiwanischen Behörden die Genehmigung erhalten, eine neue Fabrik im Hsinchu Science Park in Norden von Taiwan zu errichten, um MicroLED Displays zu produzieren.

Immer mal wieder haben wir in den letzten Jahren gelesen, dass Apple Interesse an der MicroLED Technologie besitzt. Erstmals kamen die Gerüchte im Jahr 2015 auf, als es hieß, dass Apple in Taiwan ein geheimes Testlabor betreibt. Erst letzten Monat sprach Bloomberg davon, dass Apple auch in den USA eine geheime MicroLED Fabrik unterhält.

MicroLEDs könnten nach LCD und OLED der nächste Schritt für Apple sein. MicroLED Displays haben im Vergleich zu LCD die gleichen Vorzüge wie OLED-Displays. Sie bieten eine bessere Farbgenauigkeit, ein besserer Kontrastverhältnis, schnellere Reaktionszeiten etc. Allerdings sind MicroLED Displays dünner, heller und energieeffizienter als OLED Displays.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Holen Sie sich jetzt den Todesstern aus LEGO besonders günstig

​LEGO Star Wars Todesstern reduziert. Es gibt Fans, die selbst damit spielen, und es gibt Sammler, die LEGO sogar als Wertanlage kaufen. So oder so wollen wir Ihnen einmal ein interessantes Angebot vorstellen. Sie bekommen derzeit bei Galeria Kaufhof im Onlineshop den Todesstern günstiger. Sie zahlen momentan nur 399,99 Euro. Der nächstbeste Preis liegt momentan bei über 460 Euro. Allerdings können Sie womöglich noch weiter sparen. Über die PayBack-App erhalten einige Kunden einen 10-Prozent-Gutschein on top. Sie landen damit dann bei 359,99 Euro. Wenn Sie sich noch nicht für den Newsletter angemeldet haben, bekommen Sie noch weitere Rabatt-Chancen und eventuell haben Sie noch weitere, kombinierbare Rabatt-Coupons. Auf der Plattform MyDealz berichten Nutzer den Preis auf unter 320 Euro gesenkt zu haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuer Mac Pro kommt erst 2019, Spezialabteilung für Pro-Bereich gegründet

Apple: Neuer Mac Pro kommt erst 2019, Spezialabteilung für Pro-Bereich gegründet

Vor einem Jahr kündigte Apple einen neuen, modularen Mac Pro an. Nun gab das Unternehmen diesbezüglich ein Update: Demnach wird das System erst 2019 auf den Markt kommen. Zur Entwicklung neuer High-End-Macs wurde ein spezielles Team ins Leben gerufen, dem auch Profi-User angehören, um gängige Workflows stärker zu berücksichtigen.

Redaktion 05. 04 2018 - 20:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz im Neon-Stil: Neuer Apple Store Tokio vor Eröffnung (Video)

Apple rührt kräftig die Werbetrommel für einen neuen Store in Japan.

Dieser wird aktuell in Shinjuku/Tokio eingerichtet. Die Eröffnung des Geschäfts ist für den 7. April, also kommenden Samstag, geplant. Aber Cupertino will natürlich schon vorher für Aufmerksamkeit hinsichtlich des Stores sorgen.

Teaser-Video zur Store-Eröffnung produziert

Aus diesem Grund wurde nicht nur die abgedeckte Front mit Apple-Logos eingekleidet, sondern auch ein kurzes Teaser-Video zu dem neuen Store produziert.

Das findet Ihr auf dem YouTube-Kanal von Apple Japan – und unter diesem Artikel von uns eingebunden. Als generelles Thema hat sich das Unternehmen ganz offensichtlich „Neon“ ausgesucht.

Apple-Logo im Design eines Neon-Schildes

Als zentrales Motiv wird das Apple-Logo daher im Design eines poppigen Schildes aus Neonleuchten präsentiert. Alle, denen der Look gefällt, empfehlen wir unbedingt noch die passende Galerie zum Motiv, die hier zusammengestellt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur kurze Zeit: WD Elements Portable mit 4 TB stark reduziert

Aktuell bekommen Sie für kurze Zeit bei Amazon die WD Elements Portable mit satten 4 TB Speicher stark reduziert zu kaufen. Die mobile Festplatte bekommen Sie zum Preis von 99 Euro. Das Angebot gilt allerdings nur, solange der Vorrat reicht. Versandkosten fallen nicht an. Die Festplatte nutzt USB 3 ist aber auch abwärtskompatibel zu USB 2.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Documents von Readdle: Datei-Verwaltung mit neuem PDF-Reader und Audio-Suche

Die Apps von Readdle stehen nicht nur bei vielen iOS-Nutzern, sondern auch bei uns hoch im Kurs. Eine davon, Documents von Readdle, hat nun eine Aktualisierung spendiert bekommen.

documents 6.2

Documents von Readdle (App Store-Link) ist schon seit längerem im App Store vertreten und kann dort kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die 165 MB große Anwendung kann ab iOS 10.0 installiert werden und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen.

Kollege Frederick äußerte sich erst vor wenigen Monaten mit den Worten, „Documents von Readdle ist der beste und kostenlose Dateien-Manager für iPhone und iPad“ zur beliebten iOS-Anwendung. Mit Documents von Readdle lassen sich zahlreiche Dateien an einem Platz versammeln und verwalten, darunter Dateien, Dokumente, Bücher und Audio-Files. „Der Finder, den Sie in iOS immer vermisst haben“, so beschreiben die Entwickler ihre App. Mit einem Viewer, PDF-Reader, Leselisten-Dienst, einem Musik- und Videoplayer, einem Download-Manager, Cloud-Verwaltungsdienst und weiteren Features ist man beim Dateimanagement bestens ausgestattet.

Neue Drag-and-Drop-Funktion für Cloud-Dateien

Wie die Macher von Documents nun berichten, wurde die Anwendung auf Version 6.3.0 gebracht, die einige spannenden Neuerungen mit sich bringt, darunter einen erweiterten PDF-Reader, eine neue Dateiverwaltung für die Cloud und eine smarte mp3-Suche. Im PDF-Reader gibt es ab sofort die Möglichkeit, zwei Seiten der PDFs nebeneinander anzusehen – und damit so zu tun, als hätte man ein Buch oder eine Zeitschrift in den Händen. Weiterhin gibt es für ein komfortableres Leseerlebnis einen Sepia- und Nachtmodus, eine Möglichkeit, zwischen vertikalem und horizontalem Scrollen zu wechseln, sowie Seiten zuzuschneiden, um noch mehr erkennen zu können.

Ebenfalls verbessert wurde die Dateiverwaltung in der Cloud: v6.3.0 verfügt jetzt über eine Drag-and-Drop-Funktion für Cloud-Dateien, mit denen Files zwischen zwei Diensten, zum Beispiel Dropbox und Google Drive, oder auch in einen lokalen Ordner verschoben werden können. Dank eines Favoriten- und Thumbnail-Vorschau-Features findet man die benötigten Dateien zudem noch schneller. Und als wäre das nicht genug, versteht sich die Suche nun auch mit Metadaten von Audiodateien – wie etwa Titel, Interpret, Album oder Genre. A propos Metadaten: In Documents von Readdle lassen sich ab sofort alle Metadaten von Dateien einsehen. Dazu zählen Infos wie Dateigröße, Erstellungsdatum, das Datum der letzten Änderung, den Speicherort und das Dateiformat. Das Update auf v6.3.0 ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich.

Documents von Readdle (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Update für Documents von Readdle: Datei-Verwaltung mit neuem PDF-Reader und Audio-Suche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X verkauft sich schlecht? Foxconn übertrifft Umsatzerwartung

​iPhone X: Foxconn-Quartalsbericht zeigt gute Nachfrage. Oder doch nicht? Hon Hai Precision, besser bekannt als Foxconn, hat den Finanzbericht für sein Dezember-Quartal vorgelegt. Der Apple-Zulieferer verzeichnete 2,5 Milliarden US-Dollar Gewinn und lag somit über den prognostizierten 2 Milliarden. Dies werten Beobachter als gutes Zeichen für die Verkaufszahlen des iPhone X. Allerdings erzielte das Unternehmen nur so viel Gewinn, dank des Verkaufs von Aktien-Anteilen an Sharp. Die verspätete Auslieferung des Face-ID-Smartphones drückte auf das Unternehmensergebnis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Nachlesen: iTunes Store, Apple Music & Datenschutz

Datenschutz IphoneNach der Installation von iOS 11.3 haben wohl alle der hier mitlesenden iPhone-Anwender Apples neue Datenschutz-Informationen abgenickt. Gelesen werden den ellenlangen Text aber nur die wenigsten haben. Gute Nachrichten: Wer diesbezüglich Nachholbedarf sieht, kann diesen jetzt im Netz stillen. Apple hat die beiden, auf den 29. März 2018 datierten Datenschutz-Texte jetzt auch in ihren deutschen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook ehrt Martin Luther King und spricht über Bildung, Programmieren und mehr

Apple CEO Tim Cook besuchte heute seine Heimatstadt Alabama, um an einem Bankett der Birmingham Metro Southern Christian Leadership Conference (SCLC) teilzunehmen, wo er den Menschenrechtspreis 2018 für sein Eintreten für Gleichberechtigung und Sicherheit am Arbeitsplatz erhielt. Bei der Gelegenheit sprach er mit Studenten über Martin Luther King, die Wichtigkeit der Bildung und mehr.

Das Vermächtnis von Martin Luther King

Die Veranstaltung erinnerte an den 50. Jahrestag der Ermordung von Dr. Martin Luther King Jr.. King war der Gründungspräsident des SCLC im Jahre 1957. Somit widmete sich Cook auf der Veranstaltung insbesondere dem Vermächtnis von Martin Luther King.

Vor dem Bankett sprach Cook auch auf einem Studentensymposium in der Sixth Avenue Baptist Church in Birmingham, das sich auf Bürgerrechte, Bildung und Innovation konzentrierte. Hier erklärte Cook, dass Martin Luther Kings Lehren „zeitlos“ sind. „Wenn man ihm heute zuhört, hat man das Gefühl, dass er über heute spricht“, sagte Cook. Er fuhr fort, dass es wichtig ist, über die Arbeit von Dr. King nachzudenken und darüber, wie wir sein Vermächtnis fortsetzen können.

Was die Teilnehmer des Symposiums betrifft, so ermutigte Cook sie, „den Status quo zu ändern“, um die Welt positiv zu beeinflussen. Dabei nutzte er ein Zitat von Dr. King, welches ihn stets beeindruckt hat:

„Wir erinnern uns nicht an das Verhalten und die Handlungen böser Menschen, sondern an das Schweigen der guten Menschen.“

Anschließend verlagerte sich das Gespräch auf die Wichtigkeit des Programmierens. Wie Cook schon mehrfach betont hat, glaubt er, dass Programmieren eine „essentielle Sprache“ ist. Apples Swift-Lehrplan wird deshalb in vielen Schulen angeboten, oft unterstützt Apple die Bildungseinrichtungen sogar mit kostenloser Hardware. Alle Kommentare von Cook und weitere Details zum Symposium wurden auf AL.com veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Final Cut Pro X 10.4.1 Update für kommende Woche an

Via Pressemitteilung hat Apple heute einen ersten Ausblick auf das in der kommenden Woche erscheinende Update auf Final Cut Pro X 10.4.1 gewährt. Herausstechendste neue Funktion ist dabei das neue ProRes RAW Format, mit dem Apple künftig die Vorteile des RAW Videoformats mit der Geschwindigkeit von ProRes kombinieren wird. Hierbei handelt es sich um Komprimierungsformat, welches von Apple selbst für die Post-Production von Videos entwickelt wurde. Das neue Format wird in der Pressemitteilung als "ideal for HDR workflows" beschrieben. Durch die für macOS optimierte Leistung können 4K ProRes RAW Videos auf einem MacBook Pro oder einem iMac ohne vorheriges Rendering in Echtzeit abgespielt werden. Zudem sind ProRes RAW Dateien kleiner als ProRes 4444 Dateien.

Ebenfalls in dem Update enthalten sein werden verbesserte Werkzeuge für die Einbindung von Untertiteln in die Videos, die sich künftig direkt innerhalb der App betrachten, bearbeiten und erzeugen lassen werden. Zusätzlich zu dem Update für Final Cut Pro X werden wie gewohnt auch die Begleit-Apps Motion und Compressor aktualisiert und mit den beiden neuen Hauptfunktionen ausgestattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Apple TV vom iPhone aus steuern

Seit Version 11 bietet iOS im Kontrollzentrum die Möglichkeit, das iPad oder iPhone als Apple-TV-Fernsteuerung zu nutzen – ohne dass dazu eine zusätzliche App installiert werden müsste. Die Funktionalität ist direkt in das System integriert.

Damit das iOS-Gerät über das Kontrollzentrum als Apple-TV-Fernsteuerung genutzt werden kann, muss das entsprechende Steuerelement zuerst aktiviert werden. Dies kann in den iOS-Einstellungen bei «Kontrollzentrum», «Steuerelemente anpassen» und dann unter «Weitere Steuerelemente» beim Eintrag «Apple TV» über die Grünes-Plus-Schaltfläche vorgenommen werden.

Nun kann über das Kontrollzentrum (Wischgeste vom unteren Display-Rand nach oben – bzw. beim iPhone X Wischgeste vom rechten oberen Display-Rand nach unten) die Fernsteuerung mittels dem «TV»-Steuerelement aktiviert werden. Die Anzeige auf dem iOS-Gerät wechselt dabei auf eine virtuelle Apple-TV-Fernsteuerung mit den gewohnten Knöpfen.

iPhone als Apple-TV-Fernsteuerung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battle for Azeroth für WoW kommt im August auch auf den Mac

​World of WarCraft: Battle for Azeroth im August. Fans des Online-Rollenspiels aus dem Hause Blizzard sollten sich den 14. August schon einmal vormerken. Der Hersteller veröffentlicht an diesem Tag nämlich die nächste Erweiterung für das MMORPG, auch für macOS.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store-Statistik: 2017 weniger Apps, dafür die besseren?

2017 sank erstmals die Zahl neuer Apps im App Store: Dies allerdings nicht nur aufgrund weniger Einreichungen, sondern weil Apple den großen Staubsauger angeworfen hat.

Im App Store sind Millionen Apps, soweit bekannt. Ende des letzten Jahres waren es rund 2,1 Millionen Anwendungen, um genau zu sein. Anfang des Jahres waren es indes noch 100.000 mehr, wie aus einer aktuellen Erhebung hervorgeht. Apple hat zwischenzeitlich aber scheinbar ein wenig aufgeräumt und das ist gut so.

Ordnung im App Store

Der App Store hat nämlich schon vor Jahren in einigen Bereichen die unliebsamen Eigenschaften eines gefüllten Spülbeckens entwickelt. Viele Apps, die entweder Jahre nicht aktualisiert worden waren oder schlimmer noch, bei denen es sich um identische oder leicht veränderte Dubletten handelte, fristeten ihr Dasein in dem Softwareladen und verwirrten Nutzer.

Apple hatte immer wieder darauf hingewiesen, älteren Apps die Daseinsberechtigung zu entziehen und dies teilweise auch zwischenzeitlich umgesetzt.

App Store-Einreichungen 2012 - 2017 - Infografik - AppFigures

App Store-Einreichungen 2012 – 2017 – Infografik – AppFigures

Nutzer sehen ab iOS 11 etwa keine Anwendungen, die noch für 32-Bit-Geräte geschrieben wurden, das stellt nach Einschätzung der Autoren der Erhebung von Appfigures die Hauptursache für den gesunkenen Bestand dar.

Weitere Schritte wie das Verbot von Antivirus-Apps oder eben plumper Dubletten verschafften Apple nun die Möglichkeit, den Staubsauger anzusetzen.

Schließlich wurden zuletzt auch weniger Apps eingereicht. 2017 waren es rund 755.000 Neueinreichungen, ein Rückgang um 29% im Vergleich zum Vorjahr. Apple betonte, dies habe auch mit den gestiegenen Qualitätsansprüchen zu tun, die es an die Entwickler stelle.

Apps im App Store sollen hochwertig sein, erklärte das Unternehmen, dies auch vor dem Hintergrund, dass der Play Store von Google zuletzt 3,6 Millionen Apps aufwies, ein Plus von 30%.

Allein letztes Jahr haben die Entwickler hier 1,5 Millionen neue Apps eingereicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro: Aktualisierung für Actionkamera-App mit neuem Zweifinger-Zoom und Schnittzeiten

Wer eine Actioncam von GoPro besitzt, wird sicher auch die iOS-Anwendung GoPro nutzen.

GoPro iOS App

GoPro (App Store-Link) war früher unter dem Titel „Capture“ bekannt, ist aber nun seit einiger Zeit mit dem offiziellen Namen der Actioncam-Serie ausgestattet. Die Universal-App lässt sich kostenlos aus dem App Store laden und benötigt neben 155 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 10.0 oder neuer auf dem Gerät. Ebenfalls vorhanden ist bereits eine deutsche Sprachversion.

Mit der GoPro-App, die als Companion zur beliebten Outdoor-Kamera-Serie dient, lassen sich die neuesten Aufnahmen auf das Smartphone oder Tablet übertragen und automatisch in eine sogenannte QuikStory umwandeln. Letzteres ist ein Video, das mit Effekten und Musik ausgestattet wird und dann in sozialen Netzwerken geteilt werden kann. Mit der App lässt sich außerdem die eigene GoPro-Kamera steuern, die erstellten Aufnahmen ansehen und kurze Clips erstellen. Alle Inhalte können im Anschluss auf Plattformen wie Facebook, Instagram und Co. hochgeladen werden.

Vertikale OverCapture-Aufnahmen möglich

Mit dem nun veröffentlichten Update auf Version 4.5 haben die fleißigen Entwickler einige praktische Neuerungen in ihre App integriert. Ein neues Feature betrifft gleich alle Medien in der Galerie: Sie können nun bequem mittels einer Zweifinger-Geste hinein- und hinausgezoomt werden. Ebenfalls neu ist eine Funktion beim Schneiden von Videos: Ab sofort stehen einstellbare Schnittzeiten zur Verfügung. Damit ist es möglich, beim Trimmen eines Clips eine genaue Abspieldauer mit Zeitabständen von einer Sekunde einzustellen.

Die Option OverCapture sorgt ab sofort dafür, dass 360-Grad-Aufnahmen in herkömmliche 1080p-Videos umgewandelt werden, die sich dann bequem teilen lassen. Die OverCapture-Videos können nun auch vertikal aufgenommen werden, um damit beispielsweise Stories bei Instagram oder Snapchat aufzupeppen. Im Zuge dessen haben die Entwickler in v4.5 von GoPro auch das Zoomen mit OverCapture verbessert: Ab sofort sollen sehr viel flüssigere Übergänge möglich sein. Das Update auf Version 4.5 von GoPro steht ab sofort allen Nutzern gratis im App Store zur Verfügung.

GoPro (formerly Capture) (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel GoPro: Aktualisierung für Actionkamera-App mit neuem Zweifinger-Zoom und Schnittzeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modularer Mac Pro kommt 2019, Apple spricht über die langfristige Pro-Strategie

Vor genau einem Jahr gab Apple ungewohnt offen bekannt, dass man sich mit dem Mac Pro in eine Sackgasse manövriert hatte. Vor allem die Kühlung neuerer Grafikkarten stellte demnach ein nicht lösbares Problem dar. Aus diesem Grund agierte Apple recht ungewöhnlich und kündigte an, dass man an einem komplett neuen, modularen Mac Pro arbeitet. Zur Zeitplanung hieß es nur, dieser erscheine keinesfal...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mindestens 300 Tage: Neuer Mac Pro kommt erst 2019

TechcrunchAuf den Tag genau ein Jahr nach Apples überraschender Mac Pro-Beichte, informiert der Konzern heute über die noch lange Wartezeit, ehe der Nachfolger des „Tischmülleimers“ bereit für die Massenproduktion und seinen Marktstart sein wird. Schiller und Federighi im Gespräch | Bild: Techcrunch Wie das Unternehmen gegenüber dem Online-Magazin techcrunch.com zu Protokoll gab, wird der neue, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gründet Pro-Team: Neuer modularer Mac Pro „nicht vor 2019“

Apple hat ausgewählten Bloggern im Herbst 2017 einen Ausblick auf den neuen Mac Pro gewährt.

Die Entscheidung, wieder mehr für die Bedürfnisse von Pro-Usern zu tun, wurde in der Branche und bei Nutzern seinerzeit begrüßt.

Zwar wurde im Herbst 2017 der iMac Pro vorgestellt, doch der modulare Mac Pro, der definitiv nicht 2017 erscheinen sollte, ist auch 2018 noch nicht in Sicht. Nun heißt es, er komme erst 2019.

Statement der Mac-Pro-Verantwortlichen

TechCrunch hat mit Apple-Verantwortlichen gesprochen, darunter John Ternus, Vice President of Hardware Engineering und Tom Boger, Senior Director of Mac Hardware Product Marketing. Dabei konnte den Machern dieses Statement entlockt werden:

„Wir möchten transparent sein und offen mit unserer Pro-Community kommunizieren, dass der Mac Pro ein Produkt aus dem Jahr 2019 ist. Das ist nichts für dieses Jahr.“

Externe Berater für Mac Pro angeheuert

Pro-User können bis dahin auf den iMac Pro setzen. Und sich auf 2019 freuen. Für die Umsetzung der Pro-Pläne hat Cupertino nämlich auch ein  „Pro Workflow Team“ gegründet, die John Ternus verantwortet. Das hausinterne Team wird mit externen Beratern ergänzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue Spots für Apple Pay mit Face ID

Vier neue Spots für Apple Pay mit Face ID
[​IMG]

Die Marketingabteilung von Apple ist wieder umtriebig. Statt das letzte Woche angekündigte neue iPad zu promoten, wird in der Werbung weiterhin auf die Vorzüge des iPhone X gesetzt. Nach dem ersten Spot rund um Apple Pay mit Face ID bleibt Apple...

Vier neue Spots für Apple Pay mit Face ID
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music - die ersten exklusiven Musikvideos

Apple Music - die ersten exklusiven Musikvideos
[​IMG]

Kurz vor dem Release von iOS 11.3 veröffentlichte Apple die neue Musikvideo-Sektion in Apple Music. Dort sollen Abonnenten künftig exklusive Musikvideos geboten und der Dienst so weiter aufgewertet werden. Jetzt gibt es die ersten...

Apple Music - die ersten exklusiven Musikvideos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Start des neuen iPad - Playlist mit How-To-Videos

Zum Start des neuen iPad - Playlist mit How-To-Videos
[​IMG]

Vergangene Woche stellte Apple ein neues, günstiges iPad mit Apple Pencil Support vor. Der Verkauf...

Zum Start des neuen iPad - Playlist mit How-To-Videos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Neuer Mac Pro kommt 2019 auf den Markt

Im April letzten Jahres kündigte Apple an, dass das Unternehmen an einem komplett neuen Mac Pro arbeitet. Im Gespräch mit Journalisten gaben Phil Schiller und Craig Federighi zu verstehen, dass Apple beim neuen Mac Pro auf ein komplett neues Design setzen wird, welches es einfacher macht, Hardware-Updates durchzuführen. Nun bestätigt Apple, dass dieser neue Mac Pro im Jahr 2019 auf den Markt kommen wird.

Neuer Mac Pro kommt 2019 auf den Markt

Im April letzten Jahres angekündigt, bekräftigte Apple im Dezember letzten Jahres, dass das Unternehmen an einem neuen Mac Pro sowie einem High-End Pro-Display arbeitet. Einen Zeitpunkt für die neuen Geräte nannte Apple nicht.

Am heutigen Tag hat Apple bekannt gegeben, dass ihr dieses Jahr nicht mehr mit dem neuen Mac Pro rechnen braucht. Vielmehr wird der neuen Mac Pro im Jahr 2019 auf den Markt kommen. Matthew Panzarino von TechCrunch wurde erneut nach Cupertino geladen und konnte mit John Ternus, Vice President of Hardware Engineering, Tom Boger, Senior Director of Mac Hardware Product Marketing, Jud Coplan, Director of Video Apps Product Marketing and Xander Soren, Director of Music Apps Product Marketing über die neue Pro-Strategie des Unternehmens sprechen.

In dem Interview ging es um viele allgemein Themen. Unter anderem wurde über Upgrade-Möglichkeiten und Pro-Apps gesprochen.

“We want to be transparent and communicate openly with our pro community so we want them to know that the Mac Pro is a 2019 product. It’s not something for this year.” In addition to transparency for pro customers on an individual basis, there’s also a larger fiscal reasoning behind it.

“We know that there’s a lot of customers today that are making purchase decisions on the iMac Pro and whether or not they should wait for the Mac Pro,” says Boger.

Bei der Entwicklung des neuen Mac Pro achtet Apple stark darauf, welche hohen Anspruche professionelle Anwender an Hardware und Skalierbarkeit haben. Aus diesem Grund hat das Unternehmen ein „Pro Workflow Team“ gegründet. Informationen über das Design des Gerätes und die technischen Spezifikationen liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor.

Thematisch passend hat Apple heute Final Cut Pro X 10.4.1 für kommende Woche angekündigt. Zudem wurde mit macOS 10.13.4 vor wenigen Tagen der eGPU-Support implementiert. Man sieht, dass Apple die Pro-Nutzer wieder verstärkt in den Fokus rückt. Möchtet ihr bis 2019 nicht mehr auf den neuen Mac Pro warten, so könnte der iMac Pro eine echte Alternative sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Cut Pro X: Version 10.4.1 kommt Montag

ProresVier Monate nach dem zum Jahreswechsel ausgegebenen Update auf Version 10.4 hat Apple heute die nächste Aktualisierung für die hauseigene Videoschnitt-Software Final Cut Pro X angekündigt. Final Cut Pro X 10.4.1 wird ab kommenden Montag, dem 9. April als kostenloses Update für Bestandskunden und für 330 Euro für neue Benutzer im Mac App Store erhältlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 6.05 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Pro-User müssen sich gedulden: Neuer modularer Mac Pro erscheint nicht vor 2019

Vor ungefähr einem Jahr hatte Apple eine Gruppe von professionellen Nutzern und bekannten Bloggern nach Cupertino eingeladen und ihnen exklusiv einen Ausblick auf einen neuen Mac Pro gewährt, mit dem man sich endlich auch wieder den Wünschen und Bedürfnissen der Pro-User widmen möchte. Bei derselben Gelegenheit wurde auch der inzwischen erhältliche iMac Pro vorgestellt. Um den erstmals modularen Mac Pro ist es seither jedoch ruhig geworden. Zwar hatte man seinerzeit bereits gesagt, dass das Gerät nicht mehr 2017 erscheinen wird, wollte sich aber auch nicht auf einen konkreten Termin festlegen. Einem aktuellen Bereicht der Kollegen von TechCrunch sieht es nun so aus, als sollte es auch in diesem Jahr nichts mehr mit der Einführung des neuen Mac Pro werden und sich die Interessenten bis 2019 gedulden müssen.

Dies geht aus einem Interview hervor, welches TechCrunch mit John Ternus, Vice President of Hardware Engineering, Tom Boger, Senior Director of Mac Hardware Product Marketing, Jud Coplan, Director of Video Apps Product Marketing und Xander Soren, Director of Music Apps Product Marketing in Cupertino führte.

"We want to be transparent and communicate openly with our pro community so we want them to know that the Mac Pro is a 2019 product. It’s not something for this year. We know that there’s a lot of customers today that are making purchase decisions on the iMac Pro and whether or not they should wait for the Mac Pro."

Es ist also weiter Geduld gefragt. Immerhin gelingt es Apple, die Wartezeit einigermaßen mit dem iMac Pro zu überbrücken. Der Zeitpunkt für die Bekanntgabe, dass es in diesem Jahr nichts mehr wird mit dem modularen Mac Pro dürfte aber nicht zufällig gewählt sein. So nimmt man ein ganzes Stück weit den Druck aus der Anfang Juni stattfindenden WWDC, auf der wohl viele Interessenten News zum Mac Pro erwartet hätten.

Aus dem Bericht geht zudem hervor, dass Apple eine neue Abteilung ins Leben gerufen hat, welches sich künftig um die Bedürfnisse von professionellen Nutzern kümmern soll. Die unter dem Namen "Pro Workflow Team" laufende Einheit ist John Ternus unterstellt und umfasst sowohl Pro-Nutzer aus dem Kreativbereich, als auch interne und externe Berater, die extra zu diesem Zweck verpflichtet wurden. Offenbar hat man den Unmut der Pro-User in Cupertino also sehr wohl vernommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Originals: Showrunner verlässt das TV-Projekt von Reese Witherspoon und Jennifer Aniston

Derzeit ist es anscheinend nicht einfach treue Showrunner zu finden. So verabschiedet sich bei Apple der nächste wichtige Mitarbeiter einer TV-Serie. Wie Variety berichtet, hat es dieses Mal das noch unbenannte „Morning Show Drama“ von Reese Witherspoon und Jennifer Aniston getroffen.

Der nächste Showrunner verlässt das Set

Der Showrunner einer Serie nimmt eine wichtige Position während der Produktion ein. Er ist für das Tagesgeschäft verantwortlich und sorgt somit dafür, dass die Serie budget- und termingerecht gedreht wird.

Nach Bryan Fuller, der bei dem Serien-Reboot „Amazing Stories“ für Ordnung sorgen sollte, verlässt nun Jay Carson das Set einer neuen Apple-Serie. Carson war als Showrunner von Witherspoons und Anistons Drama-Serie eingeplant, verlässt das Projekt jedoch aufgrund von kreativer Differenzen. Für Ersatz ist schon gesorgt. So wird Kerry Ehrin, die bereits für die Serie „Bates Motel“ verantwortlich war, den freien Posten übernehmen.

Apple hat einen Vertrag für zwei Staffeln der neuen Serie mit jeweils 10 Folgen bestellt. Die Show basiert auf dem Buch „Top of the Morning“ von Brian Stelter aus dem Jahr 2013 und wirft einen Blick in die mörderische Welt des Morgenfernsehens. Stelters Buch basiert auf der Rivalität zwischen NBCs „Today“ und ABCs „Good Morning America“. Das geplante Veröffentlichungsdatum im März 2019 wird aller Voraussicht nicht von der Umstrukturierung betroffen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Offenbar Daten von deutlich mehr Nutzern abgeschöpft

Der Datenskandal bei Facebook zieht abermals größere Kreise. Wie nun bekannt wurde, sind womöglich noch deutlich mehr Nutzer betroffen als ursprünglich gedacht. Falls ihr auch betroffen seid, erfahrt ihr es vermutlich in wenigen Tagen.

Facebook hat seit einigen Wochen mit einem unangenehmen Skandal um die Privatsphäre seiner Nutzer zu kämpfen. Das Unternehmen hatte im Rahmen der Politik um seine Schnittstellen zugelassen, dass die britische Analysefirma Cambridge Analytica einen Haufen Nutzerdaten sammeln konnte.

50 Millionen Datensätze, so wurde vermeldet, hatte sie sich aneignen können. Doch dieser Wert war womöglich zu tief gegriffen.

Bis zu 87 Millionen Nutzer betroffen

Wie nämlich Facebook nun mitgeteilt hat, könnten bis zu 87 Millionen Facebook-Nutzer von der Entwicklung betroffen sein. Dieser Wert scheint die Obergrenze zu sein, die Facebook ermittelt hat und er bezieht neben den Nutzern, die die ursprünglich für den Skandal verantwortliche Quiz-App installiert hatten auch Freunde und deren Freunde mit ein.

Wie Facebook erklärte, habe man Cambridge Analytica schon 2014 den sorglosen Umgang mit den Daten verboten und ein Jahr später deren Löschung verlangt. Dies war auch zugesichert, jedoch nie verifiziert worden.

Den Aktivitäten von Cambridge Analytica werden verschiedene manipulative Kampagne zugeschrieben, etwa die Beeinflussung des britischen Brexit-Referendums und der letzten US-Präsidentschaftswahl.

In wenigen Tagen möchte Facebook betroffene Nutzer darüber informieren, dass ihr Datensatz sich im Konvolut der gesammelten Daten befand. Die Privatsphäreeinstellungen von Facebook sollen weiter vereinfacht werden.

Der Beitrag Facebook: Offenbar Daten von deutlich mehr Nutzern abgeschöpft erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2: Verbesserungsoffensive abgeschlossen, Service wieder „Gut“

Wolfgang MetzeDas Service-Angebot des Netzbetreibers o2 steht seit fast zwei Jahren unter Dauerfeuer. Über das massive Versagen des Telefon-Services von o2 konnte ifun.de bereits im September 2016 berichten, kurze Zeit später meldete sich dann auch noch die Bundesnetzagentur zu Wort, prüfte ein Einschreiten gegen die dauerbesetzte Kunden-Hotline und unterstellte dem Provider ein Jahr später die „faktische […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Schlagzahl bei MicroLED: Gespräche mit PlayNitride

​Produziert PlayNitride MicroLED für Apple Watch? Medienberichten zufolge bekam PlayNitride die Genehmigung für den Bau einer neuen Produktionsstätte in Taiwan. Dort entsteht offenbar in Kooperation mit Apple ein Werk, in dem MicroLED-Displays gefertigt werden. Der iPhone-Hersteller wird die Technologie vermutlich zuerst in seiner Apple Watch zum Einsatz bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: RavPower Powerbank, Anker und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Spezial-Aktion bei Amazon

Highlight des heutigen Tages: Powerbank von RAVPower

Ab 18:05 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 15:10 Uhr:

Ab 15:45 Uhr:

Ab 16:05 Uhr:

Ab 16:50 Uhr:

Ab 17:15 Uhr:

Lamicall Handy Ständer für iPhone und Smartphones
Lamicall - Elektronik
Derzeit nicht verfügbar

Ab 18:05 Uhr:

Ab 18:15 Uhr:

Ab 18:55 Uhr:

Ab 19:05 Uhr:

Ab 19:10 Uhr:

Ab 19:30 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Planny: Empfehlenswerte ToDo-App erhält großes Update mit vielen spannenden Neuerungen

In der Vergangenheit haben wir bereits häufiger über die ToDo-Anwendung Planny berichtet. Auch nun gibt es einige Neuigkeiten zu vermelden.

Planny

Planny (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, die seit Dezember des letzten Jahres im App Store zur Verfügung steht. Die App des deutschen Entwicklers Kevin Reutter ist etwa 44 MB groß, erfordert iOS 11.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die ToDo- und Aufgabenplaner-App Planny unterscheidet sich in einigen Dingen maßgeblich von anderen klassischen Anwendungen dieses Genres. „Die App schlägt jeden Morgen aus einer Reihe von Aufgaben eine intelligente Auswahl vor“, heißt es von Seiten des Entwicklers. „Aus dieser Auswahl pickt man sich jene Aufgaben heraus, die man tagsüber erledigen möchte. Hinzu kommen noch die Aufgaben, die sich aus aktuellen Projekten ergeben, und jene Aufgaben, die sich regelmäßig wiederholen. Auf diese Weise gelangt man zu einem realistischen Tagesplan, der einen nicht überfordert und dennoch anspornt.“

Erfreulicherweise ist Planny in einem sehr modernen und stark an das Interface von iOS 11 angelehnten Design gehalten. Darüber hinaus verfügt die App über eine Tagging-Funktion, mit der sich sinnvolle Schlagwörter für Aufgaben-Kategorien festlegen lassen, eine tägliche Bewertung der Produktivität, eine Möglichkeit, Projekte zu erstellen, eine optionale Kalender- und Siri-Integration sowie Nutzungsoptionen im Widget, für die Apple Watch und iMessage.

Hinzufügen von Notizen und Fotos zu Aufgaben

Der Entwickler Kevin Reutter ist in den vergangenen Monaten sehr aktiv gewesen und hat immer wieder kleinere Updates für die eigene ToDo-App veröffentlicht. Mit Version 1.5 vom gestrigen 4. April gibt es nun eine größere Aktualisierung, die einige praktische Neuheiten implementiert. Unter anderem wurden Notizen integriert, die sich als Anmerkungen beim Anlegen von Aufgaben darstellen. Weiterhin ist es nun möglich, Aufgaben mit Fotos aus der Camera Roll oder direkt mit der Kamera geschossenen Bildern zu versehen und einen iCloud Sync für Fotos zu nutzen.

Besonders praktisch ist auch die neue Option, ortsabhängig erinnert zu werden: So erhält man Benachrichtigungen, wenn man einen bestimmten Ort verlässt oder an ihm ankommt. Eine ebenfalls neue Liste zeigt in v1.5 alle anstehenden Aufgaben an – so kann man beispielsweise die bevorstehende Woche optimal planen. Darüber hinaus gibt es jetzt auch Sektionen in Projekten und Kategorien, einen neugestalteten Assistenten und Rückblick, Kennzeichen bei einer Erinnerung am App-Icon und ein neues Eingabefeld mit dynamischer Vergrößerung. Und wie üblich hat der Entwickler einige Fehler beseitigt und an der Performance gearbeitet. Version 1.5 von Planny lässt sich wie die App selbst kostenlos herunterladen, für die Vollversion der Anwendung wird gegenwärtig ein In-App-Kauf in Höhe von 4,99 Euro fällig.

Planny - Tägliche To-Do Liste (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Planny: Empfehlenswerte ToDo-App erhält großes Update mit vielen spannenden Neuerungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.4.18

Dienstprogramme

MachineProfile (Kostenlos, Mac App Store) →

Clear Clipboard Text Format (Kostenlos, Mac App Store) →

Beacon Scan (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

ALPHABETA* (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

AV Rickenbacker Bass For NI (Kostenlos, Mac App Store) →

disChord (Kostenlos, Mac App Store) →

Accompanist (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

Linked Ideas (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

TextNow (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Stack Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Switcher Cast (Kostenlos, Mac App Store) →

Switcher Media Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Fidjy Compta Artistes Auteurs (Kostenlos+, Mac App Store) →

timeLAPSE (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Update für Final Cut Pro X mit neuen Funktionen an

Apple kündigt Update für Final Cut Pro X mit neuen Funktionen an

Apple hat heute einen Ausblick auf die nächste Version der High-End-Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X gegeben. Demnach wird Final Cut Pro X 10.4.1 am kommenden Montag als kostenfreies Update erscheinen. Die wichtigsten Neuerungen sind ProRes RAW und erweiterte Untertitel.

Redaktion 05. 04 2018 - 18:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur für kurze Zeit: Diverse aktuelle Blockbuster für unter € 10,- bei iTunes

Auch in dieser Woche bietet Apple wieder eine spannende Rabatt-Aktion mit Filmen im iTunes Store. Und auch wenn das Wetter am Wochenende wohl eher dazu geeignet sein wird, sich endlich mal wieder nach draußen zu bewegen, ist dies vielleicht mal wieder die passende Gelegenheit, seine digitale Filmsammlung um ein paar noch fehlende Titel zu ergänzen. So bietet Apple auf einer Sonderseite im iTunes Store derzeit verschiedene aktuelle Blockbuster für unter € 10,- an, von denen einige definitiv die Investition und den Download wert sind. Wie immer gilt bei Kauf-Filmen aus dem iTunes Store, dass diese unbegrenzt betrachtet werden und bei Bedarf auch jederzeit erneut kostenlos aus dem iTunes Store heruntergeladen werden können:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProRes RAW und mehr: Apple spendiert Final Cut Pro großes Update

Apples professionelle Videobearbeitungs-Software Final Cut Pro X erhält Montag ein großes Update.

Wir blicken schon einmal vorbei auf die Details. So führt Apple mit Version 10.4.1 unter anderem das neue Format ProRes RAW ein, das ProRes und die Vorteile von RAW kombiniert. Apple erklärt die Performance-Schübe und die Optimierung von Speichernutzung und Archivierung so:

„Mit ProRes RAW können Videocutter unverfälschtes Bildmaterial mit RAW-Daten direkt von der Kamera importieren, bearbeiten und gradieren, was höchste Flexibilität bei der Anpassung von Helligkeit und Schatten bietet – ideal für HDR-Workflows. 

Dank der für macOS optimierten Leistung können Cutter 4K ProRes RAW-Dateien in voller Qualität auf MacBook Pro- und iMac-Systemen in Echtzeit ohne Rendering abspielen.“

Zusätzlich erweiterte Untertitel-Werkzeuge

Auch beim Thema Untertitel liefert Apple zusätzliche Werkzeuge aus:

„Untertitel können an Video- oder Audioclips an die Timeline angehängt werden, sodass sie sich automatisch an die Clips anpassen, mit denen sie verbunden sind.“

Ein völlig neuer Assistent für Untertitel macht es einfach, Beschriftungstext, Farbe, Ausrichtung, Position und mehr anzupassen. Anwender können sogar Untertitel in mehreren Sprachen innerhalb derselben Zeitleiste erstellen und Videos mit Untertiteln für YouTube und Vimeo freigeben.“

Abschließend werden die Zusatz-Apps Motion und Compressor in der neuen Version mit zusätzlichen Funktionen aufgerüstet.

Final Cut Pro 10.4.1 steht ab Montag, 9. April, als kostenloses Update für Bestandskunden bereit. Auch ab Montag sind die Updates für Motion und Compressor erhältlich (ebenfalls gratis für Bestandskunden). Bildungskunden erhalten auf die Programme Sonderpreise – alle Details hier bei Apple.

Final Cut Pro Final Cut Pro
(1066)
329,99 € (2878 MB)
Motion Motion
(244)
54,99 € (2269 MB)
Compressor Compressor
(178)
54,99 € (375 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wird dünner: Apple in Gesprächen mit microLED-Produzent PlayNitride

Nach der Einführung von OLED im neuen iPhone plant Apple bereits den nächsten großen Schritt: microLED. Die neue Displaytechnologie bietet weitere Vorteile gegenüber OLED und könnte vor allem noch dünnere Hardware ermöglichen. Während Apple bereits ein Testlabor betreibt, soll der Kalifornier jetzt Gespräche mit dem taiwanischen Experten PlayNitride aufgenommen haben.

Nach der erfolgreichen Einführung der OLED-Technologie mit dem iPhone X* forscht Apple bereits an dem nächsten Sprung: Mit microLEDs sollen Devices künftig noch dünner werden. Im März berichtete Bloomberg über ein Testlabor in Santa Clara, in dem microLED Bildschirme gefertigt und getestet werden sollen. Diese stammen von dem bisherigen Chiphersteller TSMC, laut DigiTimes hat Apple zudem Gespräche mit dem taiwanischen microLED-Produzenten PlayNitride aufgenommen.

PlayNitride entwickelt schon längere Zeit eigene microLED-Panels mit dem Namen PixelLED und besitzt von der taiwanischen Regierung die Genehmigung, eine Fabrik für mehrere Millionen Dollar zu errichten, in der microLED-Technologien produziert werden sollen. 2017 hat Samsung ebenfalls Interesse an PlayNitride bekundet, allerdings ist es zu keinem Deal gekommen. Auch diesmal gibt es keine Details dazu, inwieweit Apple an einer Partnerschaft mit dem micoLED-Hersteller interessiert ist.

Klar ist jedoch, dass Apple nach dem Einsatz von OLED auf microLEDs setzen wird. Wie OLED-Bildschirme liefern microLED-Einheiten schnelle Reaktionszeiten, gute Kontrastverhältnisse, echte Schwarztöne sowie satte Farben. Im Gegensatz zu einem OLED-Display sind microLEDs jedoch dünner und bieten noch mehr Effizienz. Es kann davon ausgegangen werden, dass Apple den Einsatz von der neuen Technologie zunächst in kleinen Geräten erprobt, weshalb eine dünnere Apple Watch* als erstes Device mit microLED-Technik als Wahrscheinlich erscheint. Anschließend könnten sich die Displays auf dem iPhone und iPad etablieren.

* Affiliate Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Milliarden Investition: Bald mehr Dividende für Apple-Aktionäre?

Citi Research: Erhöht Apple die Dividende? Die Analysten haben eine neue Memo veröffentlicht. Darin erneuern sie das Signal, Apple-Aktien zu kaufen. Der iPhone-Hersteller würde wegen der US-Steuerreform insgesamt 100 Milliarden US-Dollar einsetzen um einerseits mehr eigene Aktien zu kaufen und andererseits mehr Dividende an die Aktionär auszuschütten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medgate lanciert neue App mit Videokonsultation und online Terminbuchung

Ab sofort steht die neue Medgate App (AppStore-Link) kostenlos zur Verfügung. Sie bietet allen Patienten von Medgate einen schnellen und sicheren Zugang zu medizinischer Betreuung. Die App-Nutzer können innert kürzester Zeit einen Termin für eine telemedizinische Arztkonsultation bis zu 48 Stunden im Voraus vereinbaren. Dabei haben sie die Wahl: sie können per Telefon oder neu auch über Video mit dem Arzt sprechen.

Seit über 18 Jahren bietet Medgate rund um die Uhr ärztlichen Rat über die Distanz – sei dies per Telefon, über eine Videoverbindung aus der Apotheke oder per Internet. Dank der neuen Medgate App können sich Patienten ab sofort auch direkt über ihr Smartphone von einem Arzt per Video behandeln lassen. Ganz egal, ob sie gerade zuhause, unterwegs oder in den Ferien sind.

Den Termin für die Konsultation vereinbaren sie in wenigen Schritten direkt über die App. Dabei werden die Symptome angegeben und die Sprache für die Konsultation sowie ein passender Zeitpunkt für die Videokonsultation oder den Rückruf gewählt. Auch Fotos oder kurze Ton- und Videoaufnahmen können gesichert hochgeladen werden. Zum vereinbarten Zeitpunkt kontaktiert der Arzt den Patienten über den gewünschten Kanal.

Arzt-Bewertung und persönlicher Behandlungsplan

Nach der erfolgten Arztkonsultation hat der Patient die Möglichkeit, die Qualität der Beratung und Behandlung zu bewerten. Möchte er zukünftig wieder von demselben Arzt behandelt werden, fügt er diesen ganz einfach als Lieblingsarzt hinzu. Ebenfalls erhält der Patient im Anschluss an die Beratung und Behandlung einen digitalen Behandlungsplan auf die Medgate-App. Darin werden alle Informationen zur empfohlenen Behandlung angezeigt. Auch Rezepte, Arztzeugnisse oder Überweisungen zum Spezialisten können im Rahmen einer Telekonsultation ausgestellt werden.

Für Versicherte bei Partner-Krankenversicherer

Die Medgate App können viele Versicherte von Medgate Partner-Krankenversicherern vollumfänglich nutzen. Zu den Partnern zählen unter anderen: Agrisano Krankenkasse, Assura, Atupri Gesundheitsversicherung, Aquilana Versicherungen, CSS, EGK-Gesundheitskasse, Glarner Krankenversicherung, Krankenkasse Stoffel Mels, ÖKK, Sanagate, Sanitas, SLKK und Sympany. Auch Personen mit einer privaten Medgate Mitgliedschaft steht die App zur Verfügung.

  • Medgate gibt es kostenlos für iPhone im AppStore

Medgate (Kostenlos, App Store) →

The post Medgate lanciert neue App mit Videokonsultation und online Terminbuchung appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AR-Brille: Hinweise in iOS 11.3 gefunden

Apple Forschung Entwicklung

Apple könnte bereits konkretere Pläne für seine AR-Brille haben als vermutet, darauf deuten einige Codefragmente hin, die in iOS 11.3 gefunden wurden. Zuvor war allgemein davon ausgegangen worden, ein Produkt sei frühestens 2020 fertig. Die Frage, ob Apple einmal eine AR-Brille oder etwas vergleichbares auf den Markt bringen wird, war bereits wiederholt Gegenstand intensiver Spekulationen. (...). Weiterlesen!

Der Beitrag Apples AR-Brille: Hinweise in iOS 11.3 gefunden erschien zuerst auf Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Documents: Neue Produktiv-Funktionen für die 5-Sterne-App

Readdle AppDer seit seinem App-Store-Debüt im Januar 2013 kostenlos angebotene Dokumenten-Manager Documents gehört auf vielen iOS-Geräten mittlerweile zur Grundausstattung. Die App, mit der die Software-Schmiede Readdle (überzeugende) Werbung für ihr restliches Portfolio macht, besitzt einen Browser, kann Videos abspielen, MP3s und E-Book-Dateien wiedergeben, auf zahlreiche Cloud-Dienste zugreifen und selbst ein Wi-Fi-Laufwerk bereitstellen. Nach einer langen Phase […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Final Cut Pro X 10.4.1 an: ProRes RAW und erweiterte Untertitel

Apple hat am heutigen Tag Final Cut Pro X 10.4.1 angekündigt. Das Update wird am 09. April 2018 als Download über den Mac App Store bereit stehen und verschiedene Neuerungen mit sich bringen.

Apple kündigt Final Cut Pro X 10.4.1 an

Apple hat soeben ein Update für seine Videosoftware Final Cut Pro X angekündigt. In wenigen Tagen lässt sich Final Cut Pro X 10.4.1 aus dem Mac App Store herunterladen. Die kommende Version wird unter anderem ProRes RAW unterstützen. Dabei handelt es sich um ein Videoformat, welches die visuellen und Workflow-Vorteile von RAW-Video mit der Leistung von ProRes kombiniert. Das Update fügt außerdem Tools für erweiterte Untertitel hinzu, mit denen Cutter Untertitel direkt in der Anwendung anzeigen, bearbeiten und bereitstellen können.

ProRes RAW

Bei ProRes RAW handelt es sich um ein neues Videoformat von Apple. Mit ProRes RAW können Videocutter unverfälschtes Bildmaterial mit RAW-Daten direkt von der Kamera importieren, bearbeiten und gradieren, was höchste Flexibilität bei der Anpassung von Helligkeit und Schatten bietet – ideal für HDR-Workflows.

Erweiterte Untertitel Werkzeuge

Die zweite Neuerung von Final Cut Pro X 10.4.1 liegt in erweiterten Untertitel-Werkzeugen. Laut Apple werden erweiterte Untertitel weltweit immer wichtiger. Von daher bietet Final Cut Pro X zukünftig leistungsstarke Tools für professionelle Filmemacher, YouTuber und Studenten, die ihre Projekte mit Untertiteln versehen möchten, ohne teure Software oder Services von Drittanbietern zu verwenden. Benutzer können erweiterte Untertitel-Dateien direkt in ihr Projekt importieren oder von Grund auf neu erstellen.

Motion und Compressor erhalten ebenfalls Updates

Zudem hat Apple bekannt gegeben, dass die Final Cut Pro Zusatz-Apps Motion und Compressor um zusätzliche Funktionen erweitert werden. Mit Motion 5.4.1 und ProRes RAW können Motion Graphics-Designer die Vorteile der RAW-Bildqualität mit hervorragender Leistung und Flexibilität bei der Gestaltung von Grafiken und Effekten voll ausschöpfen. Compressor 4.4.1 unterstützt erweiterte Untertitel mit umfassenden Steuerelementen zum Anzeigen, Anpassen und Bereitstellen von Untertiteln als Teil eines Stapels oder iTunes Store-Pakets. Alle weiteren Infos erhaltet ihr im Apple Newsroom.

Wie eingangs erwähnt, stehen Finale Cut Pro X 10.4.1, Motion 5.4.1 und Compressor 4.4.1 ab dem 09. April für bestehende Benutzer als kostenlose updates zur Verfügung. Für neue Kunden werden 329,99 Euro (Final Cut Pro X) bzw. 54,99 Euro (Motion und Compressor) fällig. Bildungskunden können das Pro Apps Bundle für Bildung für 229,99 Euro erwerben.

Final Cut Pro (329,99 €, Mac App Store) →

Motion (54,99 €, Mac App Store) →

Compressor (54,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harry Potter: Hogwarts Mystery erscheint Ende April für iOS und Android

Harry Potter: Hogwarts MysteryNun gibt es zum erwarteten Harry Potter: Hogwarts Mystery Rollenspiel für Smartphones auch einen Releasetermin. Hogwarts öffnet demnach gegen Ende April seine Burgtore.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom 1 Euro Aktion: iPhone X, iPhone 8, iPhone 7, Samsung Galaxy S9, Huawei Mate10 Pro und mehr

Update: Wenige Tage bevor die Osteraktion bei der Telekom ausläuft, möchten wir euch noch einmal auf diese aufmerksam machen. (/Update Ende)

Passend zum Osterfest hat die Deutsche Telekom eine neue Aktions ins Leben gerufen, bei der ihr jetzt ausgewählte Smartphones für nur 1 Euro erhaltet. Die Aktion ist zeitlich begrenzt, so dass ihr euch bei Interesse beeilen solltet.

Telekom startet 1 Euro Oster-Aktion

Die Telekom dreht an der Preisschraube und reduziert die Preise zahlreicher Smartphone. Viele Modelle sind bereits für 1 Euro erhältlich. Beim iPhone X gibt es diesen Preis zwar nicht, dafür hat die Telekom auch hier den Preis gesenkt.

Bis 16.04.2018 erhalten Neu-Kunden bei Abschluss eines MagentaMobil Tarifsein ausgewähltes Smartphone zum Sonderpreis! Damit bietet sich Kunden die Möglichkeit, das beste Mobilfunknetz der Telekom mit attraktiven Endgeräten wie z. B. dem iPhone 8, iPhone 7, iPhone SE, Samsung Galaxy S9 für nur einmalig 1 Euro zu erleben. Auch das iPhone X nimmt an der Aktion, hier geht es in Kombination mit dem MagentaMobil L mit Top-Smartphone bei 399,95 Euro los.

In unseren Augen eignen sich in erster Linie der MagentaMobil M und der MagentaMobil L in Kombination mit einem Smartphone, da diese Tarife nahezu alle Bedürfnisse abdecken. Ihr erhaltet eine Telefon- und SMS-Flat, eine Internet-Flat, EU-Roaming, eine HotSpot-Flat sowie StreamOn. Im MagentaMobil M erhaltet ihr 4GB LTE-Highspeed-Volumen und mit MagentaMobil L sind es 6GB.

So funktioniert es

  • Mobilfunk-Tarif abschließen
  • Smartphone ab 1 € aussuchen
  • Gilt bei Abschluss eines Neuvertrags
  • Smartphone aussuchen und neuen MagentaMobil Tarif buchen
  • Mit StreamOn Musik und Videos streamen, ohne Verbrauch des Datenvolumens
  • Jetzt im besten Netz und inklusive Telekom Online-Vorteil

Wie bereits erwähnt, ist die Aktion zeitlich befristet. Wenn ihr eh darüber nachgedacht habt, zur Telekom zu wechseln, so ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, da es viele attraktive Smartphones für 1 Euro gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel Core i9 - Sechskerner für MacBooks?

Intel Core i9 - Sechskerner für MacBooks?
[​IMG]

Intel hat gestern eine Reihe neuer Prozessoren mit der Coffee Lake Architektur vorgestellt. Neben einigen neuen Prozessoren mit acht Kernen gibt es auch spannende Verbesserungen bei CPUs mit weniger Rechenleistung. Aus Sicht von Apple könnten sowohl der...

Intel Core i9 - Sechskerner für MacBooks?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple befindet sich offenbar in Gesprächen mit neuem Zulieferer für microLEDs

So langsam scheint immer mehr Schwung in das Thema microLED zu kommen. Nachdem sich in den vergangenen Tagen wieder die Meldungen häuften, wonach Apple bei einer der kommenden Generationen der Apple Watch auf diese neue Display-Technologie wechseln wird, berichtet nun die DigiTimes mit Bezug auf Micro-LED-Info, dass sich Apple in frühen Gesprächen mit dem taiwanesischen Zulieferer PlayNitride über eine mögliche Kooperation befindet. Erst kürzlich gab es eine ähnlich lautende Meldung zu einer Zusammenarbeit mit dem ebenfalls in Taiwan beheimateteten Zulieferer TSMC.

Details zu der geplanten Zusammenarbeit mit PlayNitride liefert der Bericht nicht, allerdings haben die Taiwanesen ein eigenes microLED-Display unter dem Namen PixeLED im Portfolio, welches für Apple von Interesse sein könnte. Angeblich soll Samsung Anfang vergangenen Jahres ebenfalls an dem Unternehmen interessiert gewesen sein. Zu einem Deal ist es jedoch nie gekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Reflect Mini BT In-Ear-Kopfhörer derzeit reduziert

JBL Reflect Mini BT reduziert. Sie bekommen momentan, vermutlich nur für kurze Zeit, den In-Ear-Kopfhörer stark reduziert. Er kostet bei Amazon derzeit 49 Euro. Der nächstbeste Preis liegt bei knapp 70 Euro, die UVP bei 99 Euro. In unserem Kopfhörerguide 2016 bekam das Produkt das Prädikat „Leichtgewicht mit kraftvollem Klang“. Er deckt einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 22 kHz ab. Über die integrierte Fernbedienung können Sie die Lautstärke regulieren und aber auch Gespräche dank integriertem Mikrofon annehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Simon the Sorcerer zum Jubiläum neu – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

iTunes-Karten günstiger

App-News

Final Fantasy IX: Square Enix hat mal wieder ein Spiel der Erfolgsreihe drastisch reduziert. Wer seine Sammlung also günstiger komplettieren möchte, greift zu. Der Rabatt gilt nur für kurze Zeit:

FINAL FANTASY Ⅸ FINAL FANTASY Ⅸ
(339)
12,99 € (universal, 3682 MB)

ZDF Mediathek: Die App ist jetzt fürs iPhone X optimiert und bietet diverse Inhalte jetzt im Originalton an, das ist vor allem beim Schauen von Serien für Englisch-Kundige eine gute Nachricht:

ZDFmediathek ZDFmediathek
(84933)
Gratis (universal, 71 MB)

Simon the Sorcerer: Der Point-and-Click-Hit aus den 90er Jahren kehrt in der Jubiläums-Edition zum 25. Geburtstag in komplett modernisierter Fassung zurück. Nicht nur die Grafiken, sondern auch das Gameplay wurde zur Feier des Tages kräftig aufpoliert.

Simon the Sorcerer Simon the Sorcerer
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 243 MB)

App des Tages

The Mystery of the Hudson Case haben wir heute zur App des Tages gekürt. Das neue Wimmelbildspiel für Fans des Genres schiebt Euch in die Rolle eines Journalisten. Eure Aufgabe ist es, einen ungelösten rätselhaften Kriminalfall zu untersuchen. Dazu klickt Ihr Euch Bild-für-Bild durch das große Anwesen.

The Mystery of the Hudson Case The Mystery of the Hudson Case
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 180 MB)

Neue Spiele-Apps 

Ava Airborne: Die Macher von Hopikko und PKTBALL, zwei Erfolgsspielen im Store, melden sich zurück. In diesem Gravity-Runner ist es Eure Aufgabe, mit Ballons und Boosts immer in Wolkennähe zu bleiben, aber bloß nie den Boden zu berühren. Rasant und unterhaltsam.

Ava Airborne Ava Airborne
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 118 MB)
HoPiKo HoPiKo
(71)
2,29 € (universal, 91 MB)
PKTBALL PKTBALL
(410)
Gratis (universal, 113 MB)

Fliplomacy: In dem neuen Puzzle müsst Ihr in 150 Leveln strategisch/diplomatisch denken und die Spielfeld-Kacheln in der Rolle eines Diplomaten wieder auf Eure Seite ziehen – zwei Highscore-Listen bzw. Game-Center-Anbindung inklusive.

Fliplomacy Fliplomacy
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 82 MB)

Bio Block: In 60 Leveln mit einfach zu erlernernder Steuerung hebt und bewegt Ihr Blöcke, kämpft gegen Feinde und orientiert Euch mittels 360-Grad-Kamera, auf welcher Plattform Ihr Euch gerade befindet.

Bio Block Bio Block
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 274 MB)

Die Säulen der Erde: Auf zum großen Kathedralen-Bau. Nach der Vorlage des Bestsellers von Ken Follett hat die Spieleschmiede Daedalic dieses deutsch lokalisierte Abenteuer in drei Episoden aufgelegt. Episode 1 ist ab sofort spielbar, die weiteren folgen noch 2018.

Die Säulen der Erde: Das Spiel
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 2907 MB)

TrickShot von den Designern von Monument Valley war im App Store ein großer Erfolg. Seit heute steht der Nachfolger TrickShot 2 zum Download bereit. Das Spielprinzip bleibt das Gleiche: Ihr müsst einen Ball ins Ziel/ in die Box befördern. Erweitert wurde allerdings die Zahl der interaktiven Elemente. Auch ein Level-Editor ist an Bord.

Trick Shot 2 Trick Shot 2
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 213 MB)
Trick Shot Trick Shot
(509)
2,29 € (universal, 101 MB)

MLB Manager 2018: Für Baseball- und Sportsfreunde geht heute das offizielle Manager-Game der Major Baseball League an den Start. Ihr wählt Euer Lieblingsteam aus, startet neue Partien oder entdeckt historische MBL-Partien, die Ihr nachspielen könnt.

MLB Manager 2018 MLB Manager 2018
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 177 MB)

Duke Dashington Remastered: Den Dungeon-Plattformer haben wir einigen Jahren empfohlen. Nun liegt die Remastered-Version mit besseren Grafiken, polierten Leveln und iPhone-X-Support vor.

Duke Dashington Remastered Duke Dashington Remastered
(8)
Gratis (universal, 48 MB)

supertype: Die Level in diesem Wort-Puzzle bestehen aus Ebenen, „Griffen“ und verstreuten weißen Punkten, welche eingesammelt werden müssen. Dafür tippt Ihr Buchstabenreihen ein, die zum Abschluss herunterfallen. Sie müssen sich im Idealfall so gegenseitig treffen, umleiten oder stoßen, dass alle Punkte eingesackt werden.

supertype supertype
Keine Bewertungen
(universal, 30 MB)

Golfing Over It: In diesem surrealen Minigolf-Game müsst Ihr den Ball auf immer höhere Berge schlagen. Je höher Ihr kommt, desto größer ist aber auch die Gefahr tiefer zu fallen. Minimalistisch in der Grafik, aber als Gelegenheitsspiel ein idealer Zeitvertreib.

Golfing Over It Golfing Over It
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 137 MB)

Oil: Angesiedelt im Amerika des 19. Jahrhunderts ist dieses Game vom Kino-Hit „There will be blood“ inspiriert. In 18 großen Leveln und drei Modi müsst Ihr gegen Eure Feinde die Ölfelder übernehmen und Euch strategisch zum Öl-Baron entwickeln, der die Kontrolle übernimmt.

OIL OIL
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 516 MB)

Skate4Dreams: Wüstenrot und die Württembergische Versicherung haben zu Werbezwecken ein kleines, aber nettes Retro-Spiel in den Store gestellt. Einen Bauvertrag müsst Ihr natürlich nicht abschließen, um die Level zu spielen.

Skate4Dreams Skate4Dreams
(7)
Gratis (universal, 46 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.4 Probleme bei USB-Grafiklösungen

macOS 10.13.4 Probleme bei USB-Grafiklösungen
[​IMG]

Aktuell erreichen uns Meldungen rund um Fehler bei USB-Grafiklösungen im Zusammenhang mit macOS 10.13.4. Seit dem letzte Woche veröffentlichten Update sollen viele Programme ihren Dienst eingestellt haben. Jetzt gibt es eine offizielle...

macOS 10.13.4 Probleme bei USB-Grafiklösungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.4.2018)

Auch heute listen wir wie gewohnt die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Sally Sally's Law
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 347 MB)
FINAL FANTASY Ⅸ FINAL FANTASY Ⅸ
(339)
22,99 € 12,99 € (universal, 3682 MB)
ISLANDS: Non-Places
(12)
3,49 € 1,09 € (universal, 248 MB)
Fox Eats Chicks Fox Eats Chicks
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 15 MB)
Spin Spell Spin Spell
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 80 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(56)
2,29 € Gratis (universal, 67 MB)
Ring Match3 Pro Ring Match3 Pro
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 46 MB)

Gravity Orange 2 Gravity Orange 2
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 20 MB)
Trivia - Questions and Answers Trivia - Questions and Answers
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 21 MB)
Peace, Death! Peace, Death!
(5)
1,09 € 0,49 € (universal, 61 MB)
Gofretor Gofretor
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 68 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Documents von Readdle 6.3: iOS-Dateimanager mit besserem PDF Reader und neuen Suchfunktionen

Apple liefert mit iOS 11 und der dazugehörigen „Dateien“-App zwar bereits einen rudimentären Dateimanager inklusive Cloudanbieter-Integration von Haus aus mit – doch es gibt nach wie vor interessante Drittanbieter-Alternativen für iPhone und iPad, die mit zusätzlichen Funktionen punkten. Einer der bekanntesten Dateimanager-Anwendungen für iOS ist Documents von Readdle (Store: ). Die neue Vers...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alpine Halo9: CarPlay zum Nachrüsten mit 9-Zoll-Display

Alpine Halo9Der Audio-Ausstatter Alpine hat sein neues CarPlay-Gerät, das bereits im Januar in den USA angekündigte iLX-F903D, nun auch für den deutschen Markt vorgestellt. Das Modul mit dem Beinamen Halo9 verfügt über ein 9-Zoll-Bildschirm und setzt als flexible Nachrüstoption zum Einbau lediglich einen einfachen DIN-Schacht voraus. Für CarPlay setzt der neue Receiver ein Kabelverbindung zum iOS-Gerät […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.4.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

PAYOM CARE PAYOM CARE
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Anchor Pointer Anchor Pointer
(47)
2,29 € Gratis (iPhone, 37 MB)
'Extreme Week' Kalender
(10)
2,29 € Gratis (universal, 24 MB)
List Master Pro - Your Lists List Master Pro - Your Lists
(27)
10,99 € 5,49 € (universal, 57 MB)
Finanzen 2 Finanzen 2
(13)
16,99 € 7,99 € (universal, 30 MB)
Taskmator - TaskPaper Client Taskmator - TaskPaper Client
(69)
5,49 € 3,49 € (universal, 76 MB)
Aufgaben - Erinnerungen PRO Aufgaben - Erinnerungen PRO
(8)
3,49 € Gratis (universal, 3.1 MB)
Writemator Writemator
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (universal, 71 MB)
Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben
(37)
9,99 € 7,99 € (universal, 24 MB)
Stephen Hawking Stephen Hawking's Pocket Universe
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (iPhone, 152 MB)
A Million Times A Million Times
(9)
3,49 € Gratis (universal, 5 MB)
Visual MATH 4D Visual MATH 4D
(43)
2,29 € 1,09 € (universal, 57 MB)
Timity Timity
(29)
1,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Textkraft Deutsch Textkraft Deutsch
(2296)
6,99 € 5,49 € (iPad, 33 MB)

Oh She Glows Oh She Glows
(172)
2,99 € 0,49 € (universal, 72 MB)
Mechatroniker Abschlussprüfung Teil 2 Trainer Mechatroniker Abschlussprüfung Teil 2 Trainer
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 5.2 MB)
MeineSchich MeineSchich
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (iPhone, 6.5 MB)

Foto/Video

Smart Video Kompressor Smart Video Kompressor
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 9.8 MB)
Romantic Photo Romantic Photo
(14)
2,29 € Gratis (universal, 20 MB)
Wonderoom Pro Wonderoom Pro
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (iPhone, 27 MB)

Musik

Shake 2 Play! Shake 2 Play!
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(53)
9,99 € 7,99 € (universal, 154 MB)
WretchUp WretchUp
(9)
4,49 € 2,29 € (universal, 13 MB)

Kinder

Math Shot Subtraktion Math Shot Subtraktion
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 25 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsplash: Beliebte Stock Foto-Plattform veröffentlicht neue App für iPhone und iPad

Besonders große Tech-Konzerne in den USA setzen auf die Dienste des Stock Photo-Dienstes Unsplash – darunter auch Google und Apple.

Unsplash 1

So kooperierte Apple unter anderem für die bekannte „Shot with iPhone“-Kampagne mit dem Bilderdienst, und Google kam für die Google Pixel „Artworks Live Cases“, Künstler-Rückseitencases für das eigene Smartphone, auf Unsplash zurück. Der Bilderdienst verfügt laut eigener Aussage über ein Repertoire von mehr als 400.000 hochauflösenden Bildern, die sich kostenlos herunterladen und für viele Zwecke verwenden lassen. Ab sofort besteht auch die Möglichkeit, die Sammlung von Unsplash (App Store-Link) auf dem iPhone oder iPad zu nutzen: Die Universal-App ist etwa 29 MB groß und kann ab iOS 11.0 installiert werden. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Obwohl der Bilderdienst bereits mit einigen Tech-Größen zusammengearbeitet hat, richtet sich das eigene Repertoire an Fotos vor allem auch an private Nutzer, beispielsweise solche, die durch schöne Fotografien blättern wollen oder einen neuen schicken Hintergrund für ihren Rechner oder das iOS-Gerät suchen. Das beste daran: Die in Unsplash vorhandenen Bilder kommen ohne Copyright aus, das heißt, sie können frei für eigene Zwecke verwendet werden, oftmals sogar ohne Nennung der Quelle. Ein ähnliches Angebot liefert beispielsweise die Plattform pexels.com, auch dort gibt es kostenloses Fotomaterial für viele Anwendungsbereiche.

Praktische Drag-and-Drop-Funktion für Fotos

Unsplash 2

Um in Unsplash Fotos zu sichern, bedient sich die App eines einfachen Drag-and-Drop-Prinzips. Bilder, die man mag, können so einfach in die untere linke Bildschirmecke gezogen werden, und werden dann auf dem Gerät gespeichert. Die App ist aufgrund der besseren Darstellungsmöglichkeiten, darunter eine Split Screen-Option, am besten auf dem iPad aufgehoben. So können bei getrennten Bildschirmen Fotos ganz einfach aus Unsplash heraus in ein Projekt in einer anderen App gezogen werden – schneller und bequemer geht es nicht.

Möchte man nach speziellen Bildern Ausschau halten, empfiehlt sich die Suchfunktion, die auch Filter für bestimmte Keywords oder Bildformate bereit hält. Eine Suche nach „iPhone Hintergrund“ oder „Desktop Wallpaper“ spuckt dann dementsprechend die passenden Ergebnisse aus. Auf dem Mac ist der Bilderdienst mit der App Unsplash Wallpaper (Mac App Store-Link) schon länger vertreten – damit lassen sich hübsche Hintergrundbilder für den Mac finden und direkt aus der App heraus einrichten.

Unsplash (Kostenlos, App Store) →


Unsplash Wallpapers (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Unsplash: Beliebte Stock Foto-Plattform veröffentlicht neue App für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.4.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktuell aktualisiert.

Spiele

BioShock 2 BioShock 2
(98)
21,99 € 10,99 € (9164 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(26)
10,99 € 6,99 € (729 MB)
LEGO Batman LEGO Batman
(14)
7,99 € 5,49 € (3843 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(57)
10,99 € 5,49 € (6257 MB)
Vergessene Orte: Das wiedergewonnene Schloss
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (446 MB)
Door Kickers Door Kickers
Keine Bewertungen
19,99 € 3,49 € (715 MB)
Patrizier IV Patrizier IV
(59)
32,99 € 14,99 € (1621 MB)
Knights And Merchants: The Shattered Kingdom
(18)
10,99 € 6,99 € (272 MB)

Produktivität

Adobe Photoshop Elements 2018 Adobe Photoshop Elements 2018
Keine Bewertungen
109,99 € 74,99 € (2404 MB)
DupliKit DupliKit
(6)
3,49 € 2,29 € (2 MB)
Finanzen 2 Finanzen 2
Keine Bewertungen
43,99 € 21,99 € (7.5 MB)
PDF Converter with OCR PDF Converter with OCR
(6)
32,99 € 21,99 € (454 MB)
Studies Studies
(14)
32,99 € 21,99 € (21 MB)

Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
(19)
10,99 € Gratis (10 MB)
jalada Photo Collage jalada Photo Collage
(11)
32,99 € 9,99 € (754 MB)
CRAX Commander CRAX Commander
(9)
19,99 € 14,99 € (27 MB)
Mail Call Mail Call
(6)
10,99 € 5,49 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3 LTE nur 369 Euro – iPad nur 299 Euro

Cyberdeals – Jeden Donnerstag neu. So bewirbt der Online Händler Cyberport seine wöchentliche Rabatt-Aktion. Auch am heutigen Donnerstag starten neue Cyberdeals und neben zahlreichen Produkten stehen heute die Apple Watch 3 LTE wobei das iPad im Mittelpunkt.

Apple Watch 3 LTE nur 369 Euro 

Im Herbst letzten Jahres hat Apple die neue Apple Watch 3 auf den Markt gebracht. Diese wurde im Vergleich zum Vorgängermodell punktuell verbessert. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass ihr die Apple Watch 3 optional mit LTE-Chip bestellen könnt. Dies macht euch deutlich flexibler und bietet zum Beispiel die Möglichkeit, unterwegs zu telefonieren oder Musik zu streamen, selbst wenn ihr das iPhone nicht dabei habt. Aktuell bietet die Telekom eine MultiSIM für die Apple Watch 3 LTE an.

Im Rahmen der Cyberdeals bietet euch Cyberport die Apple Watch 3 LTE 38mm zum Preis von 369 Euro anstatt 449 Euro an. Ihr spart somit satte 80 Euro.

iPad nur 299 Euro

Das zweite Apple Produkte, das heute bei den Cyberdeals im Fokus steht, ist das iPad Wifi 32GB gold. Dieses wird euch zum Preis von 299 Euro angeboten. Hier sei erwähnt, dass es sich um das 2017er Modell handelt. Vor wenigen Tagen hat Apple das 2018er Modell vorgestellt. Solltet ihr auf den schnelleren Prozessor und den Apple Pencil Support verzichten können, so erhaltet ihr ein Top-Gerät zum absoluten Top-Preis von nur 299 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music wächst angeblich flott

Laut Angaben eines Apple-Managers hat der Musikdienst nun 40 Millionen Kunden – Spotify ist etwas weniger als doppelt so groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Um wertvoller zu werden: Apple soll Aktienrückkaufprogramm mit Überseereserven verdoppeln

Mit Bargeldreserven aus Übersee soll Apple das Aktienrückkaufprogramm zeitnah verdoppeln. Analysten zufolge könnte dadurch eine zusätzliche Reduzierung von bis zu zehn Prozent der ausgegebenen Aktien erreicht werden, was den Wert von Apple steigen lässt. Ermöglicht wird dies durch eine Steuerreform von Donald Trump, die im Dezember eingeführt wurde.

Die neue Steuerreform von Donald Trump ermöglicht es amerikanischen Unternehmen, zu einem günstigen Steuersatz Überseereserven in die USA zurückzuführen. Bei der ersten Rückführung wird lediglich ein Steuersatz von 15,5 Prozent fällig. Da Apple 253 Milliarden Dollar außerhalb Amerikas besitzt und diese nun günstig zurückführen kann, wurde bereits im vergangenen Jahr über die Verwendung spekuliert. Neben der Übernahme von Netflix oder gar Tesla wurde schon im Dezember über eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms berichtet.

Laut BusinessInsider sowie den Analysten Jim Suva und Asiya Merchant soll Apple sein Rückkaufprogramm nahezu verdoppeln. Die Analysten berufen sich dabei auf eine Aussage des Chief Officers Luca Maestri von Apple. Eine zusätzliche Verdoppelung des aktuellen Aktienrückkaufprogramms würde den ausgegebenen Aktienanteil um weitere 9,5 Prozent reduzieren. Durch die Reduzierung werden die einzelnen Aktien wertvoller, was den Wert von Apple steigen lässt.

„With that as a baseline [we] “model a $100B incremental total capital returns authorization to ~$400B.” They believe 50% of the program will go to share buybacks over two years. That would represent a doubling of the annual buyback rate, the Citi pair say, eventually reducing Apple’s outstanding stock by an extra 9.5%.“ – 9to5mac

Wie Analysten von RBC ausrechnen, könnte Apple seinen Aktienanteil auf bis zu 31 Prozent reduzieren – bislang hat der Kalifornier seine ausgegebenen Aktien bereits auf 22 Prozent reduziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X 2 kostet 10 Prozent weniger in der Herstellung?

Laut einem aktuellen Bericht von Digitimes-Analyst Luke Lin soll Apple es geschafft haben, die Herstellungskosten des iPhone X-Nachfolgers um 10 Prozent zu verringern, im Gegensatz zu den Herstellungskosten des aktuellen iPhone X. In 2017 sollen die Materialkosten für das iPhone X mehr als 400 US-Dollar betragen haben. Wir gehen davon aus, dass Apple in 2018 drei neue iPhones bringt. Darunter soll sich das erwähnte iPhone X 2 mit demselben 5,8 Zoll OLED-Display befinden, ein größeres „iPhone X Plus“ mit 6,5-Zoll OLED-Display

Der Beitrag iPhone X 2 kostet 10 Prozent weniger in der Herstellung? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York Auto Show: Neue Modelle mit CarPlay angekündigt

Auf der New York International Auto Show wurden neue Modelle mit CarPlay angekündigt.

Mazda war einer der frühen CarPlay-Partner von Apple. Bisher gab es jedoch noch keine Autos von dem Hersteller, die die Plattform integriert haben.

CarPlay kommt erstmals in Mazda-Autos

Mit dem 2018er Mazda 6 wird sich dies jedoch ändern. Das erste Modell mit CarPlay soll noch in diesem Sommer auf den Markt kommen.

Für Käufer, die sich den Mazda 6 vorher als älteres Modell zulegen, wird es eine Upgrade-Möglichkeit geben. In Kanada wird das 2019 CX-9 das erste Auto mit CarPlay sein.

Auch Toyota erweitert Lineup

Auch Toyota wird das Lineup erweitern. Der Corolla Hatchback und RAV4-SUV sollen das Upgrade erhalten.

Für Interessenten von CarPlay empfiehlt sich immer vor dem Kauf ein Abstecher zur CarPlay-Sonderseite von Apple bzw. zur Übersicht aller verfügbarer Modelle mit CarPlay. Gern könnt Ihr auch noch mal einen Blick auf den iTopnews-CarPlay-Test werfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Am 22. April gibt es coole Aktion zum Earth Day!

Earth Day

Earth Day: Fans von Pokémon Go sollten sich bei den 22. April im Kalender markieren. An diesem Tag feiert die Welt den Earth Day und passend dazu finden weltweit sogenannte Aufräum-Aktionen statt. In den unterschiedlichsten Ländern und Städten treffen sich umweltbewusste Menschen und sammeln in der Gruppe Müll. Der Spielehersteller Niantic unterstützt die Umweltaktivisten und spendiert je nach Teilnehmerzahl zusätzliche Boni, die ihr dann beim Fangen neuer Pokémon erhaltet.

Pokémon Go & Earth Day: Niantic spendiert Ingame-Goodies!

In Deutschland findet sich leider keine dieser Aktionen, dafür in Italien, Belgien oder Frankreich um nur ein paar zu nennen. Sobald bei einem der Events genügend Teilnehmer mitgemacht haben, schaltet Niantic die Belohnung frei. [caption id="attachment_198391" align="aligncenter" width="2312"]Earth Day Earth Day & Pokémon Go[/caption] Ihr profitiert also von den Boni, auch wenn Ihr selbst nicht zum Müllsammeln rausgeht. Wenn Ihr am 22. April unterwegs seid und Pokémon fangt, könnt Ihr ja auch ohne Aktion einen auf Umweltschutz machen und ein wenig freiwillig Müll sammeln, während Ihr den digitalen Pokémon nachjagt!

Der Beitrag Pokémon Go: Am 22. April gibt es coole Aktion zum Earth Day! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Externe Grafikkarten am Mac: Community-Patch schaltet Unterstützung für Thunderbolt 2 frei

Externe Grafikkarten am Mac: Community-Patch schaltet Unterstützung für Thunderbolt 2 frei

Mit dem vor Ostern veröffentlichten Betriebssystemupdate macOS 10.13.4 hat Apple bekanntlich die Unterstützung externer Grafikkarten offiziell aus der Betaphase entlassen, allerdings gleichzeitig die Anbindung via Thunderbolt 1/2 gestrichen – eine erhebliche Einschränkung, bei der viele Millionen älterer Macs in puncto eGPU-Support außen vor bleiben. Die emsige eGPU-Community hat sich damit nicht abgefunden und präsentiert nun eine Lösung.

Redaktion 05. 04 2018 - 16:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home-Angebote bei Amazon: Echo und Hue im Set, Osram Smart+, Netatmo & mehr

Amazon hat eine neue Aktion gestartet, in der viele Smart Home-Produkte günstiger erworben werden können.

smart home amazon

Mindestens 15 Prozent Rabatt auf Smart Home-Sets mit Echo-Geräten: Amazon möchte weiterhin die Echo-Geräte schmackhaft machen. Genau aus diesem Grund gibt es diverse Bundes mit Echo-Geräten mindestens 15 Prozent günstiger. Unter anderem gibt es Leuchten von Philips Hue oder Steckdosen von TP-Link. Einige Bundles findet ihr folgend auflistet, alle könnt ihr hier einsehen. Beachtet bitte: Ihr seid nicht für das Cashback von Philips Hue berechtigt, wenn ihr Hue-Produkte im Bundle kauft.


Angebot
Amazon Echo Spot, Schwarz + Philips Hue Color...

Product Bundle

329,94 EUR - 104,95 EUR 224,99 EUR


Angebot
Amazon Echo Dot (2nd Generation), Schwarz inkl....

Product Bundle

89,98 EUR - 32,99 EUR 56,99 EUR

Zwei oder mehr Smart Home-Artikel kaufen und 15 Prozent Rabatt erhalten

Des Weiteren gibt es noch bis Ende April die Möglichkeit beim Kauf von mindestens zwei Smart Home-Produkten 15 Prozent zu sparen. Es gibt Leuchten von Philips Hue, Thermostate von Netatmo, smarte Steckdosen, Haushaltsgeräte und vieles mehr. Anbei eine kleine Auswahl, alle Produkte findet ihr dann auf dieser Sonderseite. Ihr legt einfach beide Produkte in den Warenkorb und erhaltet dann automatisch 15 Prozent Rabatt. Tipp: Vor dem finalen Kauf den Preisvergleich nicht vergessen.

Netatmo Wetterstation für iPhone, Android und...

Netatmo - Elektronik

129,91 EUR
Philips Hue E14 LED Kerze, Einzellampe, dimmbar,...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR
Angebot
Netatmo Smart Thermostat, Funktioniert mit Amazon...

Netatmo - Werkzeug

179,00 EUR - 33,01 EUR 145,99 EUR
OSRAM Smart+ Apple Homekit Flex, LED-Streifen mit...

Ledvance - Haushaltswaren

Derzeit nicht auf Lager
Angebot
Netatmo smarte Heizkörperthermostate...

Netatmo - Werkzeug

199,99 EUR - 9 199,90 EUR
Angebot
Osram Smart + Plug Schaltbare Steckdose als...

LEDVANCE - Haushaltswaren

29,99 EUR - 10,04 EUR 19,95 EUR
Angebot
nanoleaf Light Panels Rhythm Starter Kit - 15x...

Nanoleaf - Haushaltswaren

349,99 EUR - 88,00 EUR 261,99 EUR
Angebot
Osram Smart+ LED, Apple HomeKit Lampe, mit E27...

Ledvance - Haushaltswaren

32,99 EUR - 3,01 EUR 29,98 EUR
Angebot
Osram Smart+ LED Gartenleuchte, ZigBee...

LEDVANCE - Haushaltswaren

114,99 EUR - 61,01 EUR 53,98 EUR
Angebot
iRobot Roomba 691 Saugroboter (hohe...

iRobot - Haushaltswaren

449,00 EUR - 130,00 EUR 319,00 EUR
Angebot
Netatmo Zusätzlicher Smarter...

Netatmo - Werkzeug

79,99 EUR - 8,00 EUR 71,99 EUR

Der Artikel Smart Home-Angebote bei Amazon: Echo und Hue im Set, Osram Smart+, Netatmo & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 5. April (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 15:54 Uhr – Apple: Neuer Apple Store in Tokio eröffnet am Samstag +++ Am Samstag wird „Apple Shinjuku“ in Tokio seine Pforten eröffnen. Erste Fotos hat Apple per Pressemitteilung geteilt.
+++ 7:07 Uhr – Zubehör: Festplatte „WD 4 TB Elements“ für nur 99 Euro +++ Bei Media Markt könnt ihr noch bis 9 Uhr die Festplatte von WD mit 4 TB Speicherplatz und in der Größe 2,5 Zoll für nur 99 Euro (zum Angebot) kaufen. Der Preisvergleich liegt bei 118 Euro.
+++ 6:46 Uhr – Apple: Anzahl an Apps erstmals gesunken +++ Seit dem Start des App Stores ist die Anzahl an verfügbaren Apps im Jahr 2017 erstmals gesunken. Ende 2017 wurden 2,1 Millionen Apps gezählt, im Vorjahr waren es 2,2 Millionen. Grund dafür ist wohl die Entfernung alter Applikationen, die nicht mehr aktualisiert und kompatibel sind.
+++ 6:42 Uhr – Apple Music: Jetzt mit mehr als 40 Millionen Abonnenten +++ Wie Apples Steven Huon auf Twitter verkündet, zählt Apple Music jetzt mehr als 40 Millionen zahlende Abonnenten. Spotify hat derzeit rund 71 Millionen Abonnenten.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. April (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Neue Nutzungsbedingungen dürfen 7 Tage kommentiert werden

Facebook DatenDie Angst vor möglicherweise bevorstehenden, regulierenden Eingriffen des amerikanischen Gesetzgebers kann Facebook-Chef Mark Zuckerberg schon seit einigen Tagen nicht mehr verbergen. Entsprechend hektisch versucht sich der Konzern jetzt an einer Charme-Offensive. Im Vorfeld der anstehenden Termine mit dem amerikanischen Kongress, am 10. und 11. April, hat Facebook in den zurückliegenden Tagen nicht nur seine Privatsphäre-Tools […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPort Express könnte Multiroom-fähig werden

Apples kompakte WLAN-Basisstation mit Audioanschluss bekommt offenbar Unterstützung für das AirPlay-2-Protokoll. Das berichten Betatester von iOS 11.4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: The Mystery of the Hudson Case im Video

The Mystery of the Hudson Case ist ein neues Wimmelbildspiel für Fans des Genres.

In unserer heutigen App des Tages schlüpft Ihr in die Rolle eines Journalisten. Eure Aufgabe ist es, einen ungelösten Kriminalfall zu untersuchen. Dazu klickt Ihr Euch Bild-für-Bild durch das große Anwesen.

Gegenstände finden, kombinieren und Rätsel lösen

Überall gilt es, versteckte Gegenstände zu finden. Mit diesen löst Ihr dann Rätsel. Oft müsst Ihr nur Gegenstände miteinander kombinieren. Immer gilt es auch, gut nachzudenken.

Hübsch gezeichnete Umgebungen 

Dann gilt es, Hinweise zu finden und mit diesen Verstecke ausfindig zu machen oder Türen zu öffnen. Genre-typisch sind die Grafiken detailliert gezeichnet, auch der Soundtrack ist stimmig.

Wer also auf der Suche nach einem neuen Point-And-Klick-Puzzler ist, sollte diesen Titel nicht verpassen.

The Mystery of the Hudson Case The Mystery of the Hudson Case
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 180 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handelskrieg zwischen USA und China: Apple zunächst kaum betroffen

Apple-Produkte wie das iPhone sollen von dem sich anbahnenden Handelskrieg zwischen den USA und China zumindest zunächst nicht betroffen sein. Zwar werden die Vereinigten Staaten auf rund 1.300 China-Importwaren aus dem Hightech-Bereich 25 Prozent Einfuhrzoll erheben, doch viele Konsumentenprodukte gehören nicht dazu. Viele Konsumgüter von den neuen Zöllen ausgenommen Güter wie Smartphones...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MLK-Day: Tim Cook hält Rede bei Birmingham Metro Southern Christian Leadership Conference

Cook

Tim Cook hat seiner Heimat Alabama einen kleinen Besuch spendiert und dort an der Birmingham Metro Southern Christian Leadership Conference teilgenommen. Dort hielt der Apple CEO eine kleine Rede zum Lebenswerk von Martin Luther King und beantworte die Fragen von Highschool Schülern und College Studenten. Am gestrigen Mittwoch fand das 50. Jubiläum zum Todestag von Martin Luther King statt und Tim Cook ist der Meinung, dass dessen Ansichten heute noch relevant sind.

Cook ehrt Martin Luther King in Rede & rät Studenten zur aktiven Teilhabe

Cook ist der Meinung, dass wenn man sich heute eine Rede von Martin Luther King anhört, es sich anfühlt, als würde er über die Situation heute sprechen. Cook erklärt aber auch, dass die USA noch weit von den Wunschvorstellungen von King entfernt sind. https://twitter.com/tim_cook/status/981594774749761536 Sie können aber zumindest das Wegstück feiern, das sie mittlerweile zurückgelegt haben. Cook glaub nicht, dass die USA ohne das Zutun von Martin Luther King sich so entwickelt hätten, wie sie es haben. Den Schülern und Studenten rät er, dass sie in einer besonderen Zeit leben würden, in der es wichtig ist, mitzuhelfen, die Welt positiv zu verändern. https://twitter.com/tim_cook/status/981630218057277441 Zu guter Letzt geht Cook auch noch mal kurz auf die Aussage ein, dass er der Meinung ist, dass jeder Schüler programmieren lernen sollte. Dabei soll es sich um ein Kernfach handeln, das über mehrere Jahre angeboten und bis zum Abschluss besucht werden muss.

Der Beitrag MLK-Day: Tim Cook hält Rede bei Birmingham Metro Southern Christian Leadership Conference erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgabenverwaltung Wunderlist: Pro-Features jetzt kostenlos, Einstellung erfolgt mittelfristig

Aufgabenverwaltung Wunderlist: Pro-Features jetzt kostenlos, Einstellung erfolgt mittelfristig

Die Pro-Funktionen der auch für macOS erhältlichen Aufgabenverwaltung Wunderlist lassen sich ab sofort kostenfrei nutzen. Das gab Microsoft bekannt. Der Softwaregigant hatte Wunderlist im Jahr 2015 für einen dreistelligen Millionenbetrag übernommen. Mittelfristig wird das Programm eingestellt.

Redaktion 05. 04 2018 - 15:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook beschränkt Datenzugriff – und macht Tinder kaputt

Facebook hat seine Schnittstellen weiter beschnitten, damit externe Apps weniger Informationen abgreifen können. Davon betroffen ist auch Tinder: Die populäre Dating-App war zeitweise nicht mehr zu gebrauchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Meeting mit Jessica Paszka

Der Frühling ist da und es wird dringend Zeit für die neue Handyhüllen Kollektion von Jessica Paszka. In einem erfrischenden Meeting gestern haben wir neue Hüllen-Designs besprochen und strategische Weichen gestellt für unsere intensive Kooperation mit der aktuellen RTL Bachelorette. Jetzt freuen wir uns auf die kreative Umsetzung der Entwürfe in den nächsten Tagen, natürlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDFmediathek: Update bringt iPhone X Support, Tonspuren mit Originalton und mehr

Das ZDF hat seine ZDFmediathek aktualisiert und dieser verschiedene Neuerungen verpasst. Unter andrem erhält die App die optimierte Darstellung für das iPhone X Display.

ZDFmediathek 4.5 ist da

Die ZDFmediathek bietet euch eine gute Möglichkeit, um euch Live TV und On-Demand-Sendungen des ZDF auf euer Smartphone, Tablet oder AppleTV zu holen. Habt ihr eine Sendung verpasst, so könnt ihr euch die Sendung zu einem späteren Zeitpunkt einfach streamen. Dank der ZDFmediathek könnt ihr auf das komplette Angebot des Zweiten Deutschen Fernsehens zugreifen.

Ab sofort kann die ZDFmediathek in Version 4.5 aus dem App Store geladen werden. iPhone X Nutzer können sich freuen. Ab sofort unterstützt die App die optimierte Darstellung für das 5,8 Zoll iPhone. Außerdem haben die Entwickler das Player-Interface für eine bessere Bedienbarkeit angepasst. Bei ausgewählten Sendungen können ab sofort auch verschiedene Tonspuren mit Originalton ausgewählt werden – z. B. bei der neuen Thriller-Serie „Hard Sun“ ab 9.4.

ZDFmediathek (Kostenlos, App Store) →

Darüberhinaus gibt es verschiedene kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos, Bilder und Wallpaper: 450.000 rechtefreie Grafiken in einer App

PhotosDas Stock-Photo-Portal Unsplash, einer der größten Anbieter rechtefreier Fotos und Grafiken, bietet seit heute eine offizielle iOS-Applikation zum unkomplizierten Zugriff auf das hauseigene Bild-Archiv an. Die kostenlose iOS-Anwendung ermöglicht nicht nur die Suche in den über 450.000 kostenlosen Bilddateien, sondern gestattet auch den schnellen und einfachen Download all jener Bilder, Wallpaper und Grafiken, die euch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MDM-Plattform Jamf Pro hat Probleme mit iOS 11.3

Wer versucht, mit dem populären Adminwerkzeug iPhone und iPad auf die neueste Betriebssystemversion zu aktualisieren, kann diese nachher nicht mehr steuern. Ein Fix ist im Anmarsch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Serien: Game of Thrones und Suits – ganze Staffeln zum Tiefstpreis

iTunes hat wieder namenhafte Serien zum Angebotspreis. So erhaltet ihr derzeit die Serie der letzten Jahre „Game of Thrones“ zum Aktionspreis. Den derzeitigen Tiefstpreis erreicht die erfolgreiche Anwaltsserie Suits. Auch hier sind ganze Staffeln im Angebot.

Game of Thrones

Suits (ab 4,99 €)

Black Sails

Bei den hier genutzten Links handelt es sich um Affiliate-Links, welche es uns ermöglichen eine kleine Provision pro Transaktion zu bekommen. Dadurch habt ihr als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit des Apfelpage.de-Teams.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seit iOS 11.3: Problem bei Sync von Apple Music mit iCloud Musikbibliothek

Apple Music und die iCloud Musikbibliothek laufen derzeit nicht synchron.

Eigentlich sollte die Musik, die am iPhone, iPad oder Mac in die iCloud-Musikbibliotehk geschoben wird, auch am iPhone erscheinen. Seit iOS 11.3 häufen sich jedoch Berichte von Nutzern, dass dies nicht immer der Fall ist.

Synchronisation manuell erzwingen als Workaround

Allerdings gibt es Workarounds, die zumindest bei manchen Käufern funktionieren. Manche empfehlen zum Beispiel, die iCloud Musikbibliothek einmal aus und danach wieder einzuschalten. So wird die Synchronisation erzwungen.

Apple wird mit Update nachbessern müssen

Ein anderer Weg besteht darin, eine neue und leere Playlist zu erstellen. Nach der Synchronisation kann diese dann wieder gelöscht werden. Für eine nachhaltige Lösung des Problems muss Apple aber wohl ein Bugfix-Update nachliefern müssen.

Bei Reddit und im Apple-Support-Forum zeigt sich nämlich, dass es sich nicht um Einzelfälle handelt. Auch diverse iTopnews-Leser melden sich mit dem gleichen Problem (danke an alle Tippgeber).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll ab 2020 eigene Prozessoren statt Intel-Chips verbauen

Apple soll ab 2020 eigene Prozessoren statt Intel-Chips verbauen
[​IMG]

Es gibt neue Gerüchte rund um die Zukunft der Prozessoren bei Apple. Laut...

Apple soll ab 2020 eigene Prozessoren statt Intel-Chips verbauen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuell kostenlos: Duplicate Finder findet doppelte Dateien und Fotos

Doppelte DateienDie bislang zu Preisen zwischen 4,99 Euro und 9,99 Euro angebotene Mac-Anwendung Duplicate Finder des Software-Anbieters Trend Micro lässt sich momentan gratis aus dem Mac App Store herunterladen. Der 12MB große Download konzentriert sich auf das Aufspüren doppelt vorhandener Dateien und zeigt diese zur manuellen Nachbearbeitung bzw. zum Aussortieren in einem übersichtlichen Manager an. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ava Airborne: Laserdog beweist, dass Freemium auch Spaß machen kann

Schon wieder ein Freemium-Spiel mit Highscore-Jagd? Ava Airborne macht im Gegensatz zu vielen Vertretern des Genres tatsächlich Spaß.

Ava Airborne 2

Erst vor ein paar Tagen habe ich euch mit Kingpin Bowling ein Freemium-Spiel vorgestellt, dass mir ganz und gar nicht getaugt hat. Wenig Abwechslung, wenig Tempo, wenig Herausforderung. Dass es auch spannender geht, beweist heute das bekannte Entwicklerstudio Laserdog, das zusammen mit PlayStack ein neues Spiel im App Store veröffentlicht hat: Ava Airborne (App Store-Link).

„Ava glaubt, dass sie fliegen kann. Tauche ein in diese aufregende Reise über einen wunderschönen, aber gefährlichen Horizont. Bahne dir einen Weg durch riesige Bombenballons, stürze dich kopfüber auf Turbo-Katapulte, springe von Trampolinen und steige in die Wolken auf. Berühre aber niemals den Boden“, heißt es in der Beschreibung des Spiels.

Wie weit fliegt euer Gleitschirm in Ava Airborne?

Wie genau Ava Airborne funktioniert und wie die kleine Holding mit ihrem Gleitschirm durch die Gegend fliegt, wird nach der Installation der Universal-App in einem deutschsprachigen Tutorial erklärt. Die Steuerung könnt einfach nicht sein: Hält man den Finger gedruckt, gleitet man durch die Luft. Löst man den Finger vom Display, geht es langsam nach unten.

Spannend und spektakulär zugleich wird Ava Airborne dank der vielen Objekte, die man am Himmel finden kann. Es gibt nicht nur kleine Ballons und Boosts, sondern auch zahlreiche Power-Ups wie ein Raketenflugzeug oder Puzzle-Teile, für die man später eine kleine Überraschung erhält.

Ava Airborne 1

Am Himmel lauern aber auch sehr viele Gefahren, beispielsweise explosive Ballons oder elektrisch geladene Drähte und Laserstrahlen. Hier sollte man besser ausweichen, denn sonst fällt Ava ganz schnell zu Boden. Und genau das sollte man in Ava Airborne natürlich vermeiden.

Das schnelle und abwechslungsreiche Gameplay hat mich ab der ersten Sekunde gefesselt, auch weil das Spiel mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Nur eine Sache, die auf viele Freemium-Apps zutrifft, stört mich auch in Ava Airborne: Das Menü ist mit vielen Optionen, Extras, Geschenken und Münzen einfach zu überladen. Falls ihr euch daran nicht stört, dürft ihr dieser Neuerscheinung definitiv eine Chance geben.

Ava Airborne (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Ava Airborne: Laserdog beweist, dass Freemium auch Spaß machen kann erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open-Source-Bürosoftware LibreOffice: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Open-Source-Bürosoftware LibreOffice: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Für die neue Version 6.0 der kostenfreien Bürosoftware LibreOffice ist ein drittes Update erschienen. In der Version 6.0.3 haben die Entwickler des Open-Source-Projekts mehr als 70 Fehler behoben, darunter diverse Absturzursachen.

Redaktion 05. 04 2018 - 14:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Springtime Savings with Apple Pay: US-Kunden sparen beim Onlineshopping

Springtime Savings

Apple bewirbt seinen digitalen Bezahldienst Apple Pay mit einer recht coolen Rabattaktion, an der eine ganze Reihe bekannter Unternehmen teilnehmen. Von heute bis zum 18. April haben Kunden aus den USA die Möglichkeit, bei der Springtime Savings with Apple Pay Aktion ordentlich bei ihren Onlineeinkäufen zu sparen.

Springtime Savings with Apple Pay leider nur in den USA verfügbar

Wenn Ihr Euch neue Sportbekleidung oder Schuhe bei Adidas gönnt, gibt es 15 % Rabatt, Kunden von Hotwire erhalten 15 $ Rabatt und die neue Sneakerkollektion von Goat gibt es mit bis zu 30 % Rabatt. [caption id="attachment_198380" align="aligncenter" width="2140"]Springtime Savings Springtime Savings Aktion[/caption] Seit gestern können auch Kunden aus Brasilien den Bezahldienst verwenden, die Rabattaktion ist trotzdem nur für Kunden aus den USA verfügbar. Eventuell ein kleiner Trost für deutsche Kunden, die immer noch sehnsüchtig auf die Einführung von Apple Pay warten.

Der Beitrag Springtime Savings with Apple Pay: US-Kunden sparen beim Onlineshopping erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.4.18

Bildung

Gradr - Professional Grade Tracker (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

XYY - Photo editing tools and filters collection (Kostenlos, App Store) →

Html5 Tag (Kostenlos+, App Store) →

Aufgaben - Erinnerungen PRO (Kostenlos, App Store) →

Quasi Aussprache Pronunciation practice (Paid) (10,99 €, App Store) →

Foto & Video

Pic Lab Split Lens (Kostenlos+, App Store) →

Lifestyle

A Million Times (Kostenlos, App Store) →

Medizin

Teach Me Anatomy (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke 

2016 FNAF Lock & Home Screen HD Wallpapers For Five Night At Freddy Edition (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Timity (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Big Truck -Mine Express Racing (Kostenlos+, App Store) →

Go To Town 3 (Kostenlos, App Store) →

Gravity Orange 2 (Kostenlos+, App Store) →

Incredible Box (Kostenlos, App Store) →

Fox Eats Chicks (Kostenlos, App Store) →

Don't Run With a Plasma Sword (Kostenlos+, App Store) →

Rummoli (Kostenlos, App Store) →

Quazzel Quiz: Sprech deine Antwort (Kostenlos, App Store) →

Sally's Law (Kostenlos+, App Store) →

Bombermana Legende (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung 

Deutsche Weihnachtslieder (Kostenlos, App Store) →

Norske Julesanger (Kostenlos, App Store) →

Wetter

Threads - Fashion Conscious Weather Reports (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Voice Assistant - Der intelligente persönliche Assistent (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Routinen mit Musik: Dritte Alexa-Neuerung rauscht an deutschen Nutzern vorbei

Guten MorgenZwar erweitert der Online-Händler Amazon die Fähigkeiten seiner Alexa-App (und die der verbundenen Echo-Geräte) kontinuierlich um neue Funktionen, mit dem jetzt vollzogenen Ausbau des Routinen-Features liefert Amazon nun jedoch schon die dritte Neuerung seit Mitte März aus, die bis auf Weiteres nur in den USA verfügbar ist. So führte Amazon bereits am 10. März den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsplash: Offizielle iOS-App für kostenlose Wallpaper ist da

Viele von Euch haben sicher schon mal von unsplash.com gehört.

In dieser Foto-Community posten 80.000 (Hobby-)Fotografen ihre Bilder. Wer sich bisher ein neues Wallpaper zulegen wollte, konnte Unsplash via Browser ansteuern. Ab sofort geht das einfach – mit der neuen offiziellen iOS-App Unsplash.

Wunschbild in Fotos-App abspeichern

Die Wallpaper-App fürs iPhone und iPad ist schick gemacht. Ihr scrollt durch die große Auswahl an Hintergrundbildern und zieht Euer Wunschbild per Drag’n Drop in die linke untere Hälfte Eures Devices.

Somit landet die Auswahl automatisch in der Fotos-App von iOS. Eine kleine Animation informiert, wenn das Bild vollständig geladen ist. Das war’s auch schon, fast:

Gratis – auch für Websites

Denn Unsplash gibt es auch als offizielle App für Apple TV und macOS. Auch da könnt Ihr mit Unsplash ja mal einen Wallpaper-Frühjahrsputz lostreten. Die Bilder lassen sich übrigens auch gratis auf Websites und Blogs nutzen.

Unsplash Unsplash
(14)
Gratis (universal, 9.6 MB)
Unsplash Wallpapers Unsplash Wallpapers
(34)
Gratis (8.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bambus-Cover

iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 1.63 € inkl. Versand (aus China)

Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

Eine faszinierende Kombination.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iTunes 12.6.4: Update für Version mit integriertem App Store

Apple pflegt weiterhin die 12.6er iTunes-Version mit integriertem iOS App Store. Nachdem das Unternehmen vor einem halben Jahr iTunes 12.7 veröffentlichte, sah es zunächst so aus, als verschwinde der App Store endgültig aus der Multimedia-Suite. Mit iTunes 12.6.3 erschien im Oktober 2017 aber überraschend doch noch eine Aktualisierung für die ältere Variante der Mac-Software. Unternehmensku...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon startet Smart Home Angebote-Wochen: Rabatt auf Osram Smart+, Philips hue, Echo, Devolo, iRobot Roomba, Netatmo und mehr

Amazon hat den Monat April zum Smart Home Monat auserkoren. Ab sofort und noch bis zum 29. April steht bei Amazon alles im Zeichen von Smart Home. Auf der Sonderseite Smart Home findet ihr knapp einen Monat lang spezielle Angebote rund um intelligente Geräte, die sich über Alexa steuern lassen.

Zur Auswahl stehen neben Steckern und Steckdosen Anwendungen rund um Lichtsteuerung, Heizen und Sicherheit (Kameras) sowie Saugroboter und Wetterstationen. Für Smart Home Neueinsteiger, die noch etwas mehr Anleitung brauchen, winken Preisvorteile beim Kauf eines Bundles. Zur Auswahl stehen verschiedenste Pakete, die alle ein Echo-Gerät enthalten.

Auch Smart Home Kenner kommen auf ihre Kosten und können ihr intelligentes Zuhause kostengünstig erweitern: Beim Kauf von zwei Smart Home Produkten oder mehr erhalten Kunden an der Kasse ebenfalls einen Preisnachlass – auch hier darf ein Echo im Warenkorb sein.

Highlights der Smart Home Angebote

Angebot
Das neue Amazon Echo (2. Generation), Anthrazit Stoff inkl. Philips Hue White & Colour E27 Starter...
  • Dieses Bundle beinhaltet Amazon Echo (2. Generation) und das Philips Hue White & Color Starter Set....
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe...
Angebot
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz inkl. Philips Hue White & Colour E27 Starter Set mit Bridge
  • Dieses Bundle beinhaltet Echo Dot (2. Generation) und das Philips Hue White & Color Starter Set....
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre...
Angebot
Amazon Echo Spot, Schwarz + Philips Hue Color Starter Set (E27)
  • Dieses Bundle beinhaltet Echo Spot und das Philips Hue Color Starter Set. Somit können Sie Ihre...
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen zuhause hinpasst. Schauen Sie sich mit der...
Angebot
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden...
Angebot
Osram Smart+ LED Gartenleuchte Mini, ZigBee Außenleuchte, dimmbar, Schutzklasse IP65, 5 Spots,...
  • ZigBee Produkt: Erweitern Sie Ihr Smart Home mit der Gardenpole Mini Multicolor: Sie können die...
  • Individuelle Lichtatmosphäre: Steuern der Farbtemperatur von warmweiß (2000 K) bis tageslichtweiß...
Angebot
Osram Smart+ LED Gartenleuchte, ZigBee Außenleuchte, dimmbar, RGB Farbwechsel, 5 Spots, Alexa...
  • ZigBee Produkt: Erweitern Sie Ihr Smart Home mit der Gardenpole Multicolor: Sie können die Leuchte...
  • Individuelle Lichtatmosphäre: Steuern der Farbtemperatur von warmweiß (2000 K) bis tageslichtweiß...
Angebot
Osram Smart+ Flex LED-Streifen 5 m Länge für Außenanwendung, Dimmbar, IP65, warmweiß bis...
  • Kompatibel mit Amazon Echo. Licht kann per Sprachkommando gedimmt und gesteuert werden; Tunable...
  • RGB-Farbsteuerung: Kreieren Sie eigene Lichtszenarien und realisieren Sie Ihre persönlichen...
nanoleaf Light Panels Rhythm Starter Kit - 15x Modulare Smarte LED & Sound Modul - Lichtpanels mit...
  • Erstellen Sie Ihre individuellen Formen dank der modularen, dünnen LED-Panels die ohne schrauben...
  • Verändern Sie mit der kostenlosen, deutschsprachigen App für Smartphone & Tablet (verfügbar für...
Angebot
Osram Smart + Plug Schaltbare Steckdose als Schnittstelle für die Erweiterung Ihres Smart Home...
  • Schaltbarer Zwischenstecker zum Einbinden von Nicht-ZigBee-Geräten in das Lichtsteuerungs-System
  • Ermöglicht das Schalten von herkömmlichen Leuchtmitteln und anderen elektrischen Geräten. Nicht...
Angebot
Netatmo Smart Thermostat, Funktioniert mit Amazon Alexa
  • Sparen Sie durchschnittlich 37% Energie* beim Heizen Ihres Hauses. Sparen Sie durchschnittlich...
  • Steuern Sie Ihre Heizung über Ihr Smartphone, Ihr Tablet oder Ihren Computer oder direkt am...
devolo Home Control Heizkörperthermostat (Funk Heizungssteuerung, Smarthome Thermostat, Z-Wave...
  • Hochwertiges Danfoss Heizkörperthermostat mit devolo Home Control Technologie
  • Regelt die Raumtemperatur per Zeitsteuerung nach Ihrem individuellen Tagesablauf, flexibel für...
Netatmo Wetterstation für iPhone, Android und Windows Phone, Kompatibel mit Amazon Alexa
  • Die erste für iOS, Android und Windows Phone entwickelte, persönliche Wetterstation: Zugriff auf...
  • Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, CO2-Gehalt und Geräuschpegel (Regenmesser und Windmesser...
Angebot
iRobot Roomba 691 Saugroboter (hohe Reinigungsleistung mit Dirt Detect, für alle Böden, geeignet...
  • Von überall aus die Reinigung starten oder einen Zeitplan einstellen mit der iRobot Home App,...
  • 3-Stufen-Reinigungssystem nimmt alles auf von kleinen Partikeln bis hin zu größeren Ablagerungen,...

Alles in allem ein sehr umfangreiche Produkt-Palette, die Amazon zusammengeschnürt hat. Hier findet ihr alle Produkte der Smart Home Aktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Drosselung: Klagen gegen Apple werden zusammengeführt

Angeschlagene Akkus sorgten bei Apple-Smartphones zu einer Leistungsreduktion – was dem Konzern über 60 Rechtsstreitigkeiten allein in den USA einbrachte. Diese werden nun in Kalifornien kombiniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eGFX Breakaway Box 650: Sonnet präsentiert neues eGPU-Gehäuse für den Mac

Spätestens seit macOS High Sierra 10.13.4 unterstützt der Mac externe Grafiklösungen. Die Experten von Hardware-Hersteller Sonnet haben sich genau darauf spezialisiert und präsentieren nun ein neues eGPU-Gehäuse, das alle mit High Sierra kompatiblen Grafikkarten unterstützt. Dazu gab das Unternehmen nun zahlreiche Informationen zu den Schnittstellen, der Performance sowie dem Preis und der Verfügbarkeit bekannt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPort Express könnte Update für AirPlay 2 bekommen

Airport Express HomekitErhält Apples kompakte WLAN-Station AirPort Express noch ein Update auf AirPlay 2? Eigentlich schien das Schicksal von Apples AirPort-Produkten ja bereits besiegelt, doch Apple hält die Produkte weiter im Programm und nun scheint es zumindest möglich, dass die kleine, mit AirPlay kompatible Express-Version softwareseitig noch auf AirPlay 2 angehoben wird. Bild: Reddit Grund zu der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FilmPack für macOS kurzzeitig kostenlos: Analogfilm-Look für Digitalfotos

FilmPack für macOS kurzzeitig kostenlos: Analogfilm-Look für Digitalfotos

Der Softwarehersteller DxO Labs verschenkt momentan nicht nur das professionelle Fotobearbeitungsprogramm OpticsPro 11 Essential (MacGadget berichtete), sondern auch FilmPack. FilmPack wandelt Digitalfotos in den Look bekannter Analogfilme (Schwarz-Weiß und Farbe) um.

Redaktion 05. 04 2018 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sally’s Law

Sally macht sich auf den Weg, um ihren schwerkranken Vater im Haus ihrer Kindheit zu besuchen. So beginnt die Reise von Sally, einem Mädchen, das nichts und niemand aufhalten kann.

Eine Reise voller glücklicher Zufälle. Aber ist Sallys Glück tatsächlich nur eine Fügung des Schicksals?

Rolle und springe auf deinem Weg nach Hause und enthülle dabei die Vergangenheit von Sally und ihrem Vater.

Beschreibung
Sally‘s Law ist das genaue Gegenteil von Murphy‘s Law. Erinnere dich an einen besonders glücklichen Moment in deinem Leben, als alles einfach perfekt zusammengepasst hat. Das ist Sally‘s Law! Es beschreibt genau dieses übernatürliche Glück – als würde man von einer unsichtbaren Kraft geleitet werden. Und darauf basiert das Spiel Sally‘s Law.

Folge Sally, während sie mühelos Richtung Heimat rollt und springt. Enthülle die Geschichte ihres Vaters durch Rückblenden auf ihrem Weg nach Hause.

Spiele jede Szene sofort als Geist ihres Vaters erneut und verleihe Sally die Gabe einer Realität voller unglaublicher glücklicher Fügungen.

Renne … nein, ROLLE, um verschiedene Rätsel zu lösen!

Erlebe ein einzigartiges Rätsel-Plattformspiel, erlerne eine Reihe lustiger Tricks und lass dich gleichzeitig von der Handlung fesseln.

Sally's Law (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Datenskandal: Womöglich deutlich mehr Nutzer betroffen

Der Datenskandal um Facebook weitet sich aus. Nach neuesten Schätzungen sind nun sogar Datensätze von bis zu 87 Millionen Nutzern betroffen.

Nein, es ist noch nicht vorbei. Das hatte neulich auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in einem hellsichtigen Moment erkannt, als er sagte, an den Folgen des Facebook-Datenskandals werde das Unternehmen noch Jahre zu tragen haben.

Doch auch die unmittelbare Lage birgt noch Potenzial für neue Enthüllungen.

Bislang war davon ausgegangen worden, dass die umtriebige Analysefirma Cambridge Analytica Daten von rund 50 Millionen Nutzern herangezogen hatte, um ihre undurchsichtige Agenda zu verfolgen. Nun muss Facebook einräumen, das noch einmal deutlich mehr Nutzer betroffen sein könnten.

Daten aus bis zu 87 Millionen Facebook-Profilen könnte Cambridge Analytica ausgewertet haben.

Diese nun deutlich höhere Zahl verwirrt ein wenig und auch die Verursacher widersprechen ihr.

Daten von Freunden

Wie das Unternehmen nun erklärte, habe man lediglich 30 Millionen Datensätze ausgewertet, die man von Aleksander Kogan erhalten hatte, der sie vor 2014 an Cambridge Analytica weitergegeben haben soll. Die Daten stammten aus jenem bewussten sogenannten Persönlichkeis-Quiz, die Anwendung war ursprünglich von etwa 300.000 Nutzern installiert worden, die sie aber auch mit Freunden teilten, wodurch die weiter an Verbreitung gewann.

Die nun von Facebook genannte extrem hohe Zahl von 87 Millionen Nutzern, die betroffen sein könnten, scheint ein extrapolierter Wert zu sein, der auch Profile von Freunden der Betroffenen einschließt.

Nutzer, die von dem Vorgang betroffen sind, sollen von Facebook ab dem 09. April informiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Hills 2: Wahnwitziges Arcade-Spiel bekommt neue Inhalte

Ein waschechtes Premium-Spiel bekommt kostenlos neue Inhalte. Dragon Hills 2 punktet mit einem tollen Update.

Dragon Hills 2 2

Wenn Spiele wie Alto’s Adventure oder Tiny Wings für euch zu wenig Action bieten, dann ist Dragon Hills 2 (App Store-Link) genau die richtige App für euch. Die aktuell 3,49 Euro teure Universal-App ist im Oktober 2017 veröffentlicht worden, nun liefern die Entwickler mit einem Update für neue Inhalte und neuen Spielspaß.

In Version 1.1.0 liefert Dragon Hills 2 nicht nur eine komplett neue Welt, das alte Ägypten, sondern passend dazu auch sieben neue Türme und sechs neue Mega-Bosse, die besonders schwer zu besiegen sind. Außerdem könnt ihr zwei neue glänzende Drachen für den permanenten Flug verwenden, wenn ihr genug Energie gesammelt habt. Es gibt also genug Gründe, das gut 250 MB große Spiel noch einmal zu starten oder gar zu installieren.

Das erwartet euch in Dragon Hills 2

Ihr kennt Dragon Hills 2 noch gar nicht? Das solltet ihr schleunigst ändern, denn in dem Spiel gibt es jede Menge zu entdecken. Gespielt wird, wenig verwunderlich, mit einem Drachen, der in den Level so ziemlich alles zerstört, was sich ihm in den Weg stellt.

Die Steuerung von Dragon Hills ist denkbar einfach und funktioniert mit einem Finger: Hält man den Finger auf das Display, bewegt sich der Drache nach unten. Löst man den Finger wieder, geht es nach oben. So springt man durch die Gegend, frisst sich durch den Untergrund und alles andere, was sich in den Weg stellt. Und eines kann ich euch mit Sicherheit sagen: In Dragon Hills 2 ist noch viel mehr los, als im Vorgänger.

Dragon Hills 2 1

Zum Zeil wird der Bildschirm nur so von explodierenden Dingen überschüttet. Überall stehen Häuser, Tankstellen Autos, Züge und Zombies, die man mit dem Drachen attackieren kann. Ganz nebenbei sammelt man Münzen für spätere Upgrades und Boost-Punkte für eine höhere Geschwindigkeit.

Und als wäre das nicht schon genug, trifft man in Dragon Hills 2 immer wieder auf Boss-Gegner, die man nur mit der richtigen Taktik zur Strecke bringt. Fast 30 Stück gibt es – und sie stellen die größte Herausforderung des Spiels darf. Oftmals sind mehrere Anläufe und Upgrades des Drachen erforderlich, um einen Boss zu bezwingen. Aber gerade das ist es, was Dragon Hills 2 ausmacht.

Der Artikel Dragon Hills 2: Wahnwitziges Arcade-Spiel bekommt neue Inhalte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Add-on: Firefox stellt Facebook unter Quarantäne

Facebook ist zu neugierig? Dagegen hilft jetzt eine neue Software.

Für Facebook-Nutzer mit (berechtigten) Datenschutz-Bedenken hat Mozilla, der Entwickler des Firefox-Browsers, nun das Programm „Facebook Container“ veröffentlicht, das Facebook vom Rest des Internet isoliert.

Was ist der Facebook Container?

Das Programm zeigt als Symbol nicht umsonst einen Zaun – hinter dem Facebook quasi verschwindet. Der Container unterbindet den Zugriff des Netzwerks auf die restliche Internetnutzung. Denn der umstrittene Konzern sammelt seine Daten nicht nur auf seiner eigenen Website ein.

Darüber hinaus analysiert Facebook das gesamte Surfverhalten seiner Nutzer auch auf anderen Seiten. Mit Like-Knöpfen und weiteren Tracking-Werkzeugen überwacht das Netzwerk minutiös das Surfverhalten seiner Kunden – auch wenn diese aktuell gar nicht auf Facebook unterwegs sind.

So erstellt die Zuckerberg-Firma noch genauere Profile ihrer Nutzer, die sich damit noch profitabler an Werbekunden verkaufen lassen. Der Container verhindert diesen Zugriff. Denn Facebook läuft damit nur noch in einem isolierten Bereich, und steht quasi unter Quarantäne.

Wie lässt sich der Facebook Container nutzen?

Das kostenlose Zusatzprogramm („Add-on“) gibt es für den Firefox-Browser auf Mac und PC. Hier lässt es sich mit einem Klick herunterladen und installieren. Nach der Installation werden automatisch alle Spionage-Dateien („Cookies“) gelöscht, die Facebook bereits angelegt hat. Anschließend läuft das Netzwerk in seinem abgeschotteten Bereich, der durch einen blauen Koffer in der Adressleiste gekennzeichnet wird.

Was sind die Grenzen des Programms?

Wer allzu viele Daten freiwillig direkt auf der Seite von Facebook abliefert, wird auch durch den Container nicht geschützt. Und auch den jüngsten Skandal um Cambridge Analytica hätte das Programm nicht verhindert. Allerdings: Wenn bereits zuvor viele Nutzer den Container verwendet hätten, wären die Daten, die der englischen Firma in die Hände gefallen sind, deutlich unschärfer und weniger aussagekräftig gewesen.

Was sind die Alternativen?

Bisher gibt es den Facebook Container nur für Mac und PC, aber nicht für den Firefox auf Smartphones und Tablets. Nach dem jüngsten Datenskandal ist aber damit zu rechnen, dass künftig weitere solcher Programme erscheinen. Bis es soweit ist, können skeptische Facebook-Nutzer quasi ihren eigenen Container einrichten. Das funktioniert auf Smartphones, Tablets und Computern ganz einfach: Einen Browser ausschließlich für Facebook verwenden – und einen anderen Browser für das gesamte restliche Internet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Vodafone-Tarif mit 6GB LTE für 22 Euro)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

5. April: Bei Modeo gibt es via Mobilcom Debitel einen neuen Sim-only Tarif im Vodafone-Netz. Für 22 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Flat in alle dt. Netze, 6 GB LTE mit bis zu 500 Mbit/s, SMS-Flat und EU-Roaming. Zudem gibt es einen 100 Euro Holidaycheck-Gutschein on top. Die Anschlussgebühr in Höhe von 40 Euro wird erstattet, wenn ihr eine SMS mit „AP frei“ an die 8362 sendet. Der Vertrag läuft 24 Monate und sollte vor Ablauf gekündigt werden. (zum Angebot)

19. März: Bei Modeo bekommt ihr aktuell die Magenta-Tarife der Telekom dank Auszahlungen zu rechnerisch sehr guten Preisen. 4 GB LTE-Datenvolumen mit bis zu 300 Mbit/s, sowie Flatrates für Telefon, SMS und Telekom-Hotspots bekommt ihr zusammen mit StreamOn-Music für rechnerisch 24,95 Euro pro Monat. Junge Leute von 18 bis 26 Jahren bekommen sogar 6 GB Datenvolumen und StreamOn-Video zum gleichen Preis. (zu den Angeboten)

14. März: Ab sofort gibt es auch bei Klarmobil die neuen schnellen Highspeed-Tarif im Telekom-Netz der vierten Generation zum Sparpreis. Für eine Allnet-Flat mit Datengeschwindigkeiten mit bis zu 50 Mbit/s zahlt ihr 19,99 Euro, 24,99 Euro oder 29,99 Euro für 2, 4 oder 8 GB Highspeed-Volumen.  Insbesondere den Tarif mit 8 GB Datenvolumen finde ich persönlich sehr interessant, die großen Anbieter wie Vodafone oder Telekom können hier nicht mithalten. (zu den Angeboten)

8. März: Handyflash unterbietet die Bestpreise der vergangenen Wochen und bietet heute einen Datentarif im LTE-Netz von Vodafone mit 12 GB Highspeed-Volumen an. Da die Auszahlung auf 360 Euro erhöht wurde, beträgt die rechnerische Grundgebühr für die ersten zwei Jahre nur noch 12,49 Euro. Nicht vergessen dürft ihr die Kündigung des Vertrags und der Bonus-Optionen, um die man beim Abschluss leider nicht herum kommt. (zum Angebot)

7. März: Im Telekom-Netz hat Congstar gestern ja interessante LTE-Tarife gestartet. Falls ihr auf das D-Netz verzichten könnt, wird es heute bei Handyflash noch günstiger. Den Tarif Allnet XL von Blau bzw. o2 bekommt ihr dauerhaft für 14,99 Euro, also auch nach der Laufzeit von 24 Monaten. Die Leistungen können sich mit 5 GB LTE-Datenvolumen sowie einer Telefon- und SMS-Flat absolut sehen lassen, EU-Roaming ist natürlich dabei, eine ungeliebte Datenautomatik dagegen nicht. Die Geschwindigkeit ist zwar auf 21,6 Mbit/s begrenzt, wichtiger finde ich aber den Zugriff auf das LTE-Netz. Auf dem Smartphone sollte die maximale Download-Geschwindigkeit ohnehin noch ausreichend sein. Praktisch: Ihr könnt eure Rufnummer mitnehmen und zahlt keine Anschlussgebühr. (zum Angebot)

20. Februar: Bei vitrado.de gibt es aktuell zwei günstige Datentarife im Telekom-Netz. Für monatlich 8,99 Euro gibt es 4 GB LTE, für 13,99 Euro gleich 10 GB LTE mit bis zu 150 MBit/s. Der Anschlusspreis wird nach einer SMS mit „AG DIMA“ an die 22240 erstattet, EU-Raoming ist inklusive und eine Datenautomatik gibt es nicht. Der Vertrag wird mit mobilcom debitel geschlossen.

15. Februar: Wer auf LTE verzichten kann, bekommt heute einen sehr attraktiven Tarif von Mobilcom-Debitel im Vodafone-Netz. Für 4,99 Euro im Monat bekommt ihr 2 GB Internet-Volumen, jeweils 50 Frei-Minuten und Frei-SMS sowie EU-Roaming und eine weltweite Hotspot-Flat. Obendrauf gibt es einen 20 Euro Amazon-Gutschein als Prämie. Der einzige kleine Haken, abgesehen vom Verzicht auf LTE: Zusätzliche SMS und Minuten kosten 29 Cent. Insgesamt aber ein richtig guter Preis. (zum Angebot)

8. Februar: Bei Vitrado gibt es aktuell einen günstigen Tarif im Telefonica-Netz für monatlich 3,99 Euro. Enthalten sind 1 GB Internet (max. 21,6 MBit/s), 50 Freiminuten, EU Roaming und 50 Frei-SMS. Zudem gibt es einen 10 Euro Amazon-Gutschein on top, der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt, ebenso die Versandkosten. Eine Datenautomatik gibt es nicht. (zum Angebot)

1. Februar: Bei vitrado.de gibt es aktuell den Tarif „Vodafone RED M“ für 22 Euro. Der Anschlusspreis kann per SMS mit „AG DIMA“ an die 22240 binnen zwei Wochen erstattet werden. Enthalten sind 4 GB LTE, Allnet-Flat für Telefonie & SMS, EU-Roaming und GigaDepot. Eine Datenautomatik gibt es nicht, zudem sollte man auch den Video-Pass nutzen können. 22 Euro pro Monat sind definitiv ein sehr guter Preis, der Vertrag wird natürlich über 24 Monate geschlossen. Der Anbieter ist Mobilcom Debitel.(zum Angebot)

19. Januar: Bei Vitrado gibt es einen Vodafone-Tarif für monatlich nur 4,99 Euro statt 16,99 Euro. Enthalten sind 2 GB Internetflat mit bis zu 14,4 MBit/s (kein LTE!), 50 Frei-Minuten, 50 Frei-SMS, EU-Roaming sowie eine weltweite HotSpot-Flat für „Freenet Hotspots“. Der Anschlusspreis entfällt, die monatlichen Kosten betragen 4,99 Euro direkt auf der Rechnung. Nach 7-8 Wochen gibt es zusätzlich einen 10 Euro Amazon-Gutschein on top. (zum Angebot)

4. Januar: Handyflash hat in Zusammenarbeit mit Mobilcom-Debitel einen echten Kracher im Telekom-Netz neu aufgelegt. Dank Rabatten und Auszahlungen erhaltet ihr in den ersten zwei Jahren den Telekom Magenta Mobil M für effektiv 21,95 Euro. Enthalten ist nicht nur eine Allnet- und SMS-Flat, sondern auch 4 GB LTE mit bis zu 300 Mbit/s, eine Hotspot-Flat und unlimitiertes Musik-Streaming mit StreamOn-Music. Junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren bekommen sogar 6 GB Datenvolumen und StreamOn Video bei sonst gleichen Konditionen. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Aktionsseite. (zum Angebot)

18. Dezember: Und wieder ist es Handyflash mit einem starken Angebot. Ihr bekommt die mobilcom-debitel Telekom Internet-Flat 10 GB samt LTE mit bis zu 150 Mbit/s für nur 11,99 Euro im Monat. Möglich gemacht wird das durch eine Anzahlung in Höhe von 72 Euro, die ihr auf die monatliche Zahlung von 14,99 Euro anrechnen könnt. So günstig war der Tarif schon lange nicht mehr, zumal die Einrichtungsgebühr erstattet werden kann. Telefonie ist mit diesem reinen Datentarif leider nicht möglich. (zum Angebot)

11. Dezember: Falls euch die 1 GB vom letzten Angebot zu wenig waren, bekommt ihr jetzt bei Handyflash die doppelte Ladung. Der Tarif mobilcom-debitel Vodafone Smart Surf 2 GB samt 50 Frei-Minuten und Frei-SMS pro Monat kostet heute nur 4,99 Euro. Der Vertrag läuft über zwei Jahre, die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro kann erstattet werden. Kleines Manko: Es ist leider kein LTE mit an Board. Für Wenig-Nutzer aber vielleicht trotzdem eine sehr interessante Option. (zum Angebot)

6. Dezember: Bei Mobilcom Debitel gibt es heute einen Tarif von o2 für nur 2,99 Euro im Monat. Dafür gibt es 1 GB LTE, 50 Freiminuten, 50 SMS sowie EU-Roaming. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Der Tarif kostet sonst 11,99 Euro, durch eine monatliche Gutschrift von 9 Euro reduziert sich der monatliche Preis auf 2,99 Euro. Die Anschlussgebühr entfällt. (zum Angebot)

30. November: Bei Modeo bekommt ihr heute einen sehr interessanten Tarif für alle, die ihr iPhone nicht übermäßig nutzen. Für nur 4,99 Euro gibt es zwei Jahre lang den mobilcom-debitel Vodafone Smart Surf mit 2 GB Datenvolumen, allerdings ohne LTE. Obendrauf gibt es EU-Roaming sowie jeweils 50 Frei-Minuten und SMS in alle deutschen Netze. Die Anschlussgebühr beträgt 0 Euro. (zum Angebot)

16. November: Bei Handyflash gibt es ein super Angebot mit dem iPhone 8 im Vodafone-Netz. Noch bis morgen könnt ihr euch den folgenden Flash-Deal sichern: Das iPhone 8 mit 64 GB in einer Farbe eurer Wahl mit dem Vodafone Smart L inklusive 5 GB LTE-Highspeed-Volumen sowie einer Telefon- & SMS-Flat in alle deutschen Netze für 41,99 Euro pro Monat. Das iPhone 8 gibt es für 99,95 Euro dazu, für 199,95 Euro bekommt ihr das iPhone 8 Plus. Wenn man bedenkt, dass die Geräte im freien Handel über 700 respektive 800 Euro kosten, ist das ein richtig guter Deal. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro könnt ihr euch nach der Aktivierung über die Vodafone-App erstatten lassen. (zum Angebot)

20. Oktober: Bei Mobilcom-Debitel bekommt ihr aktuell einen günstigen Tarif im o2-Netz. Für 13,98 Euro im Monat gibt es eine Allnet-Flat mit 5 GB Datenvolumen inklusive LTE und EU-Roaming. Um 19,99 Euro Anschlusskosten kommt ihr nicht herum, dafür entfällt die unbeliebte Datenautomatik, die es bei den vergleichbar günstigen Tarifen der Drillisch AG (WinSim & Co) gibt. Insbesondere das dürfte den Tarif interessant machen, denn die Datenautomatik ist eine echte Kostenfalle. (zum Angebot)

7. September: Dieses Mal ist wieder Handyflash an der Reihe. Geboten bekommt ihr heute mehrere Datentarife über Mobilcom Debitel. Im Telekom-Netz gibt es beispielsweise 10 GB Highspeed-Volumen mit LTE für 13,99 Euro, alternativ könnt ihr bei Vodafone 12 GB für 14,99 Euro pro Monat surfen. Die Anschlussgebühr wird bei allen Tarifen nach einer SMS erstattet. Wie immer sind die Verträge nicht zur Telefonie geeignet, sie sind nur zum Surfen mit dem iPad oder einem Surfstick gedacht. (zum Angebot)

28. August: Logitel bietet ein Allnet-Tarif mit 2 GB LTE im Telekom-Netz für monatlich effektiv 16,95 Euro an. EU-Roaming ist inklusive, die Anschlussgebühr wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 als Guthaben erstattet. Der Tarif wird monatlich auf 26,95 Euro rabattiert, zusätzlich gibt es ein Aktionsguthaben von 240 Euro – effektiv zahlt man also 16,95 Euro monatlich. Der Vertrag wird mit mobilcom debitel geschlossen und ist auch in der Friends-Variante (für 18-25 Jährige) zum gleichen Preis mit 4 GB LTE verfügbar. Wie immer beträgt die Laufzeit 24 Monate, der Vertrag sollte fristgerecht gekündigt werden, ansonsten zahlt man ab dem 25. Monat 44,95 Euro.

29. Juli: Bei Logitel gibt es zwei tolle Tarife für kleines Geld. Im „Klarmobil Smart 400“ gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 MBit/s, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 2,95 Euro. Der Tarif „Klarmobil Smart Flat 1000 Aktion“ beinhaltet 1 GB Internet, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 4,95 Euro. Die Tarife funken im D-Netz.

25. Juli: Bei Handyflash gibt es den 10 GB starken Datentarif im Telekom-Netz mit LTE mit bis zu 150 MBit/s für monatlich 13,99 Euro. Zusätzlich enthalten ist EU-Roaming. Die 40 Euro teure Anschlussgebühr könnt ihr sparen, wenn ihr innerhalb von 6 Wochen eine SMS mit „AP frei“ an die 8362 sendet. Einmalig müsst ihr 1 Euro bezahlen. Der Tarif wird über Mobilcom Debitel abgeschlossen und läuft 24 Monate. (zum Angebot)

27. Juni: Sparhandy hat einen sehr interessanten Deal rund um seine eigenen Allnet-Flats im Telekom-Netz am Start. Durch eine Preisreduzierung bekommt ihr eine Allnet-Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,90 Euro im Monat. Zwar müsst ihr auf LTE verzichten, dürft dafür aber das sehr gute Netz der Telekom nutzen. Di Anschlussgebühr beträgt 14,90 Euro, dafür bekommt ihr eine Wunschrufnummer oder könnt eure bisherige Nummer mitnehmen. Und natürlich kann der Tarif auch ohne zusätzliche Kosten im EU-Ausland verwendet werden. (zum Angebot)

15. Juni: Bei Klarmobil gibt es seit heute zwei neue Tarife, die natürlich mit EU-Roaming im Telekom-Netz genutzt werden können. Für 16,85 Euro pro Monat gibt es 5 GB Datenvolumen, für 24,85 Euro bekommt ihr sogar 10 GB Datenvolumen. Jeweils inklusive ist eine Telefon-Flat, beim großen Tarif gibt es sogar noch ein SMS-Flat. Hinzu kommt jeweils ein Anschlusspreis von 19,95 Euro und einen Bonus von 25 Euro bei Rufnummernmitnahme. Im Telekom-Netz seid ihr auf jeden Fall vorne dabei, lediglich auf LTE müsst ihr leider verzichten. Andernfalls wären die Tarife aber wohl auch doppelt so teuer. (zum Angebot)

31. Mai: Aktuell bietet Mobilcom Debitel im Netz von o2 folgenden Tarif an. Es gibt 3 GB LTE mit maximal 21 MBit/s, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS für monatlich 8,99 Euro. Jeden Monat gibt es einen Rabatt von 16 Euro auf den Tarif, der automatisch auf der Rechnung gutgeschrieben wird, um auf den besagten Preis zu kommen. Der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Wie immer gilt auch hier: Den Vertrag sollte man fristgerecht kündigen, damit keine teuren Folgekosten entstehen. (zum Angebot)

17. Mai: handyflash.de bietet im Vodafone-Netz einen neuen Tarif inklusive iPhone 7 an. Der Tarif bietet euch 2,5 GB LTE mit bis zu 500 MBit/s sowie unbegrenzte Telefonie und SMS – EU-Roaming ist ebenfalls enthalten. Die Anschlussgebühr könnt ihr euch über die MeinVodafone-App erstatten lassen. Das iPhone 7 mit 32 GB kostet einmalig 29,99 Euro, zudem gibt es das Cocar Multimediasystem (Navigation, Hotspot, Bluetooth, Dashcam usw.) im Wert von 299 Euro on top. Die Grundgebühr für Tarif inklusive iPhone liegt bei 39,99 Euro. (zum Angebot)

15. Mai: klarmobil.de startet heute mit einem neuen Tarif-Angebot. Im Telekom-Netz gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 Mbit/s und 100 Freiminuten für monatlich 1,95 Euro statt 5,95 Euro. Einen Bonus von 25 Euro gibt es bei Rufnummernmitnahme, der Anschlusspreis liegt bei 9,95 Euro. Der Tarif richtet sich an Einsteiger, die mit nur 400 MB Internet im Monat auskommen. Die Laufzeit beträgt 24 Monate, die Kündigung sollte fristgerecht eingehen, damit ihr keine teure Folgekosten zahlen müsst. (zum Angebot)

9. Mai: Mobilcom-Debitel hat das bekannte Angebot noch einmal ein wenig aufgemotzt und bietet euch bei gleicher Leistung ab sofort einen 40 Euro Gutschein für oben drauf. Aus der Grundgebühr ihr Höhe von 8,99 Euro werden so rechnerisch nur noch 7,32 Euro. Dafür bekommt ihr weiterhin 3 GB LTE-Volumen mit bis zu 21 Mbit/s, 100 Frei-Minuten und 100 SMS in alle Netze. Datenautomatik und Anschlussgebühr gibt es nicht, ab dem 15. Juni ist die Nutzung im EU-Ausland kostenlos. (zum Angebot)

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit „klarmobil“ an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Vodafone-Tarif mit 6GB LTE für 22 Euro) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS 11.0 mit verbessertem Tracking-Schutz

Firefox Tracking SchutzMozilla stattet die iOS-Version des Webbrowsers Firefox mit erweiterten Funktionen zum Schutz der Privatsphäre aus. Version 11.0 aktiviert den Tracking-Schutz nun standardmäßig unabhängig davon, ob ihr im normalen oder privaten Modus surft. Die Schutzfunktion erkennt beim Besuch von Webseiten automatisch, wenn Funktionen zur Verfolgung eurer Online-Aktivitäten aktiviert werden sollen und blockiert dergleichen. Die Erkennung basiert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terraforming Mars für Android und iOS angekündigt

Das bekannte und gleichermassen auch sehr beliebte Brettspiel Terraforming Mars bekommt eine Adaption für iOS- und Android-Geräte.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für ZDFmediathek: Neue Version unterstützt iPhone X und Originalton

Update für ZDFmediathek: Neue Version unterstützt iPhone X und Originalton

Das ZDF hat seiner Mediathek-App für iPhone, iPod touch und iPad ein Update spendiert. ZDFmediathek 4.5 wurde an den Bildschirm des iPhone X angepasst, außerdem ist die Bedienung der Wiedergabeoberfläche optimiert worden.

Redaktion 05. 04 2018 - 12:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: App-Store-Bestand schrumpft erstmals

iOS verlor 2017 laut einer Analyse rund fünf Prozent seiner Apps. Grund dürfte auch Apples Vorgehen gegen Spammer und Scammer sein – und 32-Bit-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR-Brille: Hinweise in iOS-Code heizen Spekulationen an

iOS 11.3 scheint Hinweise auf eine AR-Brille zu enthalten. Ein Entwickler fand nun Codefragmente, die einigen Raum für Spekulationen lassen.

Wird Apple wirklich eines Tages eine AR-Brille bringen? Ein Entwickler, der uns noch gut in Erinnerung ist, hat nun einige Hinweise gefunden, die auf entsprechende Pläne Cupertinos hinweisen könnten.

Das ganze ist indes noch mit vielen Fragezeichen versehen. Steve Troughton-Smith, er erlangte unter anderem mit der Auswertung der ersten unfreiwillig öffentlich gewordenen HomePod-Firmware Aufmerksamkeit, die einiges über das aktuelle iPhone-Portfolio verrieten, bevor Apple es ankündigen konnte, hat sich wieder einmal in die Tiefen des Codes begeben.

In iOS 11.3 fand er nun Hinweise auf ein sogenanntes „Tatl-Display“.

AR-Brille in Arbeit?

Dieses Display, das liest er aus weiteren Codefragmenten ab, soll sich nah vor den Augen des Nutzers befinden, was läge da also näher als eine Brille anzunehmen?

Musik-Automationen: Amazon Echo ist dem HomePod bald einen weiteren Schritt voraus

In den USA, Großbritannien und Australien ist der HomePod bereits verfügbar. Dort kamen die Tester bereits einstimmig zum Fazit, dass Apples Smart Speaker durch guten Sound besticht, aber der Sprachassistent deutlich hinter der Konkurrenz liegt. Vor allem Amazons Alexa macht eine bessere Figur und wird bald nochmal komfortabler. Laut jüngsten Spekulationen soll Alexa bald auch Musik-Automationen erhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 9,7“ iPad: Die beeindruckenden Benchmarks

Kurz nach der Vorstellung gibt es schon die ersten Benchmarks für das neue iPad.

Alle Details zur Ausstattung und zu Zubehör des neuen Einsteiger-iPads lest Ihr hier bei uns.

Neues iPad mit ähnlicher Leistung wie das iPhone 7

Kurz nach den ersten Auslieferungen gibt es natürlich auch schon erste Infos zu seiner tatsächlichen Leistung. Das beliebte Benchmark-Werkzeug Geekbench wurde auf das Tablet angesetzt. 

Das Ergebnis: Im Single-Core-Modus erreicht das 9,7“ iPad mit seinem A10-Chip knapp 3250 Punkte, was in etwa den Werten des iPhone 7 enntspricht. Zum weiteren Vergleich: Das aktuelle iPad Pro mit 10,5″-Display kommt im selben Test auf rund 3900 Punkte.

Leistungsstärker als das erste iPad Pro

Der Test im Multi-Core-Modus ergab knapp 5850 Punkte. Das Ergebnis liegt somit über dem Wert des iPhone 7 Plus (5400), des ersten iPad Pro mit 12,9″ Display (4880) und auch des letztjährigen „normalen“ iPad (4380).

Aber nicht allen Apple-Mobilgeräten ist das neue 9,7“ iPad überlegen: Das iPhone X zum Beispiel kommt auf satte 10100 Punkte.

Geekbench 4 Geekbench 4
(123)
1,09 € (universal, 90 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Qualitätsoffensive: Anzahl der im Apple Store verfügbaren Apps erstmals gesunken

Die Anzahl der im App Store verfügbaren Apps ist im abgelaufenen Jahr erstmals gesunken. Dies ist jedoch nicht besorgniserregend. Vielmehr sind das die Auswirkungen von Apples Qualitätsoffensive, die der Hersteller Ende 2016 gestartet hat.

Anzahl der im Apple Store verfügbaren Apps erstmals gesunken

Jahr für Jahr konnte Apple neue Rekordwerte bei den im App Store verfügbaren Apps vorweisen. Dies war allerdings nur die halbe Wahrheit, da sich um App Store zahlreiche Apps tummelten, die nicht mehr richtig funktionierten oder in die Kategorie Spam oder geklonte Apps einzugliedern waren.

Ende 2017 waren im App Store 2,1 Millionen Apps im App Store verfügbar, so Appfigures. Anfang 21017 waren es noch 2,2 Millionen Apps. Kein dramatischer Rückgang, aber immerhin ein Rückgang. Dies liegt jedoch nicht daran, dass keine Apps mehr zum App Store eingereicht oder von Entwicklern aus diesem zurückgezogen wurden.

Im September 2016 informierte Apple seine Entwickler über verschiedene Neuerungen im App Store und startete gleichzeitig eine Qualitätsoffensive. Der iPhone-Hersteller verkündete, dass man Apps, die nicht mehr richtig funktionieren oder die den aktuellen Richtlinien nicht mehr entsprechen aus dem App Store entfernen werden. Auch sogenannte Clone-Apps, Spam-Apps oder Virenscanner wurden auf die „rote“ Liste gesetzt.

Auch iOS 11 brachte verschiedene Veränderungen mit sich. Apple fordert von Entwicklern, dass Apps 64-Bit unterstützen müssen. Apps, die lediglich auf 32-Bit setzen werden ausgemustert. Das erste Mal, dass Apple seine Entwickler auf den 64-Bit Zwang aufmerksam gemacht hat, war übrigens im Jahr 2015. Eine App, die bis 2017 und iOS 11 nicht aktualisiert wurde, erhielt zwangsläufig seit über zwei Jahren keine Updates mehr.

Im Jahr 2017 wurden 755.000 neue Apps im App Store veröffentlich, eine Rückgang um 29 Prozent. Im Jahr 2016 waren es noch über 1 Million neue Apps. Dies in Kooperation mit der Qualitätsoffensive führt zum Rückgang der verfügbaren Apps. Gleichzeitig wurden im letzten Jahr 1,5 Millionen neue Apps zum Google Play Store eingereicht, so dass sich dort mittlerweile 3,6 Millionen Apps tummeln.

Wir begrüßen es, dass Apple die Qualität der im App Store verfügbaren Apps in den Vordergrund rückt. Was nützen einem mehrere Millionen Apps, wenn diese nicht mehr richtig funktionieren oder keine echten Updates mehr erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eGFX Breakaway Box von Sonnet jetzt mit 650-Watt-Netzteil erhältlich

Egfxbreakaway SonnetSonnet bietet seine eGFX Breakaway Box jetzt auch mit einem Netzteil mit 650 Watt Leistung an. Das von AMD zugelassene Thunderbolt-Gehäuse unterstützt damit auch leistungshungrige Grafikkarten wie die AMD Radeon RX Vega 64 und übertaktete GeForce-GTX-10-Karten von NVIDIA. Dank des leistungsfähigeren Netzteils ist es möglich, auch Grafikkarten mit hoher Rechenleistung zu nutzen, und dennoch genug […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bombermana Legende

Bombermana ist ein klassisches Bomberman-ähnliches Spiel mit neuen Kampf und Spaß Elementen. Bombermana ist nicht nur für Gelegenheitsspieler, sondern auch für Hardcore- Spieler gedacht.Um ein Klassisches Spielgefühl von Nintendo-FC-Spielen zu bekommen werden in Bombermana. die Pfeiltasten anstatt eines Joysticks benutzt.

Spielgeschehen :
● Intelligente Gegner 
● Boss Schlachten mit Spannung und Strategie
● Zwei Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten 
● Witzige Powerups 
● Man kann auch ohne in Game Käufe genug Spaß haben 
● keine Werbung !!!
● Das beste FC-Spiel-Remake

Das Abenteuer beginnt auf der Insel GRUPO, wo unsere hübsche Prinzessin entführt wurde. Besiege den bösen Lord Sadgard und rette unsere Prinzessin! Wir zählen auf dich BROS!

Bombermana Legende (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Erster Build von macOS 10.13.5 für Mitglieder des Betatestprogramms verfügbar

Apple: Erster Build von macOS 10.13.5 für Mitglieder des Betatestprogramms verfügbar

Gestern hat Apple eine erste Vorabfassung von macOS 10.13.5 veröffentlicht. Bislang stand sie nur registrierten Entwicklern zur Verfügung, jetzt können auch Mitglieder des Betatestprogramms den Build 17F35e des kommenden Betriebssystemupdates ausprobieren. Die wichtigste Neuerung ist die Funktion "Messages on iCloud".

Redaktion 05. 04 2018 - 11:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in Brasilien – Deutschland weiter ungewiss

Apple Pay HeaderApples Liste der Länder und Regionen, in denen Apple Pay unterstützt wird, ist auf 27 Einträge angewachsen. Wie im Februar angekündigt, steht drahtlose Zahlungssystem nun auch in Brasilien zur Verfügung. Zum Start arbeitet Apple dort mit dem Bankinstitut Itaú zusammen und unterstützt MasterCard und Visa. Brasilien ist zugleich die erste Apple-Pay-Nation auf dem südamerikanischen Kontinent. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Humanity's End: Das Ende naht

Humanity's End: Das Ende naht
Neil Johnson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Nach der fehlgeschlagenen feindlichen Invasion der Nephilim, Mitte des 21. Jahrhunderts, breitete sich die siegreiche Menschheit in der ganzen Galaxie aus. Im Laufe des 25. Jahrhunderts dann, entwickelten sich die Menschen in zwei unterschiedliche Arten: Zum einen in den Homo Sapiens und zum anderen in den genetisch höher entwickelten Homo Technicus. Mit jeder Generation nahm die Zahl der Homo Sapiens ab, sodass bis zum heutigen Jahr 2820, diese gewöhnliche Form der Menschheit praktisch nicht mehr existiert! Raumpilot Derasi Vorde und seine Crew sind die Hüter der letzten menschlichen DNA und beschützen diese um jeden Preis. Ein epischer Kampf um die letzte Hoffnung der Menschheit entbrennt... Regisseur Neil Johnson schuf mit Humanity's End - Das Ende naht einen düsteren, apokalyptischen Science-Fiction-Film, der mit großen Schlachten, einer intelligenten Story und vielen Spezialeffekten überzeugt.

© 2012 KSM GmbH, All rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 43 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PAKO 2: Update liefert neues Sunny Coast-Level & 3 neue Fahrzeuge

Ihr spielt PAKO 2? Dann gibt es per Update jetzt neue Spielinhalte.

pako 2

Ihr habt keine Lust auf Freemium? Dann seid ihr bei PAKO 2 (App Store-Link) an der richtigen Adresse. Das Premium-Spiel, das seit Ende Januar dieses Jahres im App Store zum Kauf bereitsteht, hat jetzt ein großes Update erhalten, das dass Spiel um neue Inhalte erweitert.

Nach dem Update auf Version 1.0.5 gibt es ein neues Level, das auf den Namen Sunny Coast hört und in einer Küstenstadt spielt. In dem riesigen Level gibt es viel Sonnenschein, außerdem werdet ihr auch den Strand und das Meer sehen. Zusätzlich haben die Entwickler drei neue Fahrzeuge hinzugefügt. Der „Leguan“ ist ein futuristischer Sportwagen, „Wolf“ ein militärischer Truck und „Fox“ ein modifiziertes Polizeifahrzeug.

Das bietet PAKO 2

In PAKO 2 arbeitet man als Getaway-Fahrer und hat daher an verschiedenen Stellen Crew-Mitglieder mit dem eigenen Auto einzusammeln und sie in Sicherheit zu bringen. Für jeden schnellen Taxidienst gibt es entsprechende Belohnungen in Form von Dollar, die sich dann später in neue Fahrzeuge und weitere Regionen investieren lassen.

PAKO 2 2

Insgesamt gibt es in PAKO 2 mehr als 20 verschiedene Vehikel zu erstehen, die jeweils über bestimmte Eigenschaften verfügen. Einige sind besonders schnell, haben aber nur maximal drei Lebenspunkte, andere wiederum sparen an Geschwindigkeit, aber sind dafür umso robuster, wenn es um Angriffe seitens der Polizei geht. Denn: Auch scharf geschossen wird in diesem Spiel. Die Gegner warten mit allerhand Munition und verschiedenen Waffen auf, um den illegalen Taxidienst aus dem Weg zu räumen. Nimmt man zu viele Schadenstreffer hin, crasht frontal gegen Gebäude und Steine, oder stürzt von einer Klippe, ist die Partie beendet.

PAKO 2 ist als Universal-App für iPhone und iPad verfügbar, 333,9 MB groß und durchschnittlich mit 4,2 von 5 Sternen bewertet. Beachtet bitte, dass zum Spielen mindestens ein iPhone SE beziehungsweise iPhone 6 oder neuer vorausgesetzt wird – zum iPad machen die Entwickler keine Angaben. Der Kaufpreis von PAKO 2 liegt bei 2,29 Euro, Werbung und In-App-Käufe gibt es nicht. Der abschließende Trailer zeigt das neue Level in Aktion.

PAKO 2 (2,29 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel PAKO 2: Update liefert neues Sunny Coast-Level & 3 neue Fahrzeuge erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Beta zeigt: AirPort Express erhält Unterstützung für AirPlay 2

In den letzten Jahren ist es sehr ruhig rund um Apples WLAN-Basisstationen geworden. Aus verschiedenen Quellen hieß es gar, Apple wolle diesen Zopf sehr bald ganz abschneiden und AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule aus dem Programm nehmen. Auch die neueste Meldung nährt nicht die Hoffnung darauf, dass es bald doch noch eine neue Generation geben könnte, aber immerhin bewei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise in iOS 11.4: Erhält der AirPort Express „AirPlay 2“-Unterstützung?

Im letzten Jahr kündigte Apple AirPlay 2 an. Damals kamen jedoch nur wenige Details ans Licht und auch jetzt ist der volle Funktionsumfang unklar. Mit der ersten Beta zu iOS 11.3 konnte man das Feature kurz testen, wurde aber wieder entfernt. In der aktuellen Beta zu iOS 11.4 taucht es wieder auf und sorgt für eine Überraschung. Laut verschiedenen Betatestern taucht nun auch Apples AirPort Express in der Home-App als Lautsprecher auf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay nun auch in Brasilien

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Star Wars: Die letzten Jedi" bald im iTunes-Store erhältlich, Vorbestellungen ab sofort möglich

"Star Wars: Die letzten Jedi" bald im iTunes-Store erhältlich, Vorbestellungen ab sofort möglich

Der neueste Teil der epischen Weltraumsaga Star Wars wird in Kürze im iTunes-Store (Partnerlink) erhältlich sein. "Star Wars: Die letzten Jedi", in der Luke Skywalker (Mark Hamill) eine große Rolle einnimmt, kann zum Preis von 16,99 Euro in HD-Qualität vorbestellt werden. Die Veröffentlichung ist für den 13. April geplant.

Redaktion 05. 04 2018 - 11:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 14/2018)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern traditionell die besten Neuerscheinungen heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Ava Airborne: Die Macher von Hopikko und PKTBALL, zwei Erfolgsspielen im Store, melden sich zurück. In diesem Gravity-Runner ist es Eure Aufgabe, mit Ballons und Boosts immer in Wolkennähe zu bleiben, aber bloß nie den Boden zu berühren. Rasant und unterhaltsam.

Ava Airborne Ava Airborne
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 118 MB)
HoPiKo HoPiKo
(71)
2,29 € (universal, 91 MB)
PKTBALL PKTBALL
(410)
Gratis (universal, 113 MB)

Simon the Sorcerer: Der Point-and-Click-Hit aus den 90er Jahren kehrt in der Jubiläums-Edition zum 25. Geburtstag in komplett modernisierter Fassung zurück. Nicht nur die Grafiken, sondern auch das Gameplay wurde zur Feier des Tages kräftig aufpoliert.

Simon the Sorcerer Simon the Sorcerer
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 243 MB)

Fliplomacy: In dem neuen Puzzle müsst Ihr in 150 Leveln strategisch/diplomatisch denken und die Spielfeld-Kacheln in der Rolle eines Diplomaten wieder auf Eure Seite ziehen – zwei Highscore-Listen bzw. Game-Center-Anbindung inklusive.

Fliplomacy Fliplomacy
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 82 MB)

Bio Block: In 60 Leveln mit einfach zu erlernernder Steuerung hebt und bewegt Ihr Blöcke, kämpft gegen Feinde und orientiert Euch mittels 360-Grad-Kamera, auf welcher Plattform Ihr Euch gerade befindet.

Bio Block Bio Block
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 274 MB)

Die Säulen der Erde: Auf zum großen Kathedralen-Bau. Nach der Vorlage des Bestsellers von Ken Follett hat die Spieleschmiede Daedalic dieses deutsch lokalisierte Abenteuer in drei Episoden aufgelegt. Episode 1 ist ab sofort spielbar, die weiteren folgen noch 2018.

Die Säulen der Erde: Das Spiel
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 2907 MB)

TrickShot von den Designern von Monument Valley war im App Store ein großer Erfolg. Seit heute steht der Nachfolger TrickShot 2 zum Download bereit. Das Spielprinzip bleibt das Gleiche: Ihr müsst einen Ball ins Ziel/ in die Box befördern. Erweitert wurde allerdings die Zahl der interaktiven Elemente. Auch ein Level-Editor ist an Bord.

Trick Shot 2 Trick Shot 2
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 213 MB)
Trick Shot Trick Shot
(509)
2,29 € (universal, 101 MB)

MLB Manager 2018: Für Baseball- und Sportsfreunde geht heute das offizielle Manager-Game der Major Baseball League an den Start. Ihr wählt Euer Lieblingsteam aus, startet neue Partien oder entdeckt historische MBL-Partien, die Ihr nachspielen könnt.

MLB Manager 2018 MLB Manager 2018
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 177 MB)

Duke Dashington Remastered: Den Dungeon-Plattformer haben wir einigen Jahren empfohlen. Nun liegt die Remastered-Version mit besseren Grafiken, polierten Leveln und iPhone-X-Support vor.

Duke Dashington Remastered Duke Dashington Remastered
(8)
Gratis (universal, 48 MB)

supertype: Die Level in diesem Wort-Puzzle bestehen aus Ebenen, „Griffen“ und verstreuten weißen Punkten, welche eingesammelt werden müssen. Dafür tippt Ihr Buchstabenreihen ein, die zum Abschluss herunterfallen. Sie müssen sich im Idealfall so gegenseitig treffen, umleiten oder stoßen, dass alle Punkte eingesackt werden.

supertype supertype
Keine Bewertungen
(universal, 30 MB)

Golfing Over It: In diesem surrealen Minigolf-Game müsst Ihr den Ball auf immer höhere Berge schlagen. Je höher Ihr kommt, desto größer ist aber auch die Gefahr tiefer zu fallen. Minimalistisch in der Grafik, aber als Gelegenheitsspiel ein idealer Zeitvertreib.

Golfing Over It Golfing Over It
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 137 MB)

Oil: Angesiedelt im Amerika des 19. Jahrhunderts ist dieses Game vom Kino-Hit „There will be blood“ inspiriert. In 18 großen Leveln und drei Modi müsst Ihr gegen Eure Feinde die Ölfelder übernehmen und Euch strategisch zum Öl-Baron entwickeln, der die Kontrolle übernimmt.

OIL OIL
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 516 MB)

Skate4Dreams: Wüstenrot und die Württembergische Versicherung haben zu Werbezwecken ein kleines, aber nettes Retro-Spiel in den Store gestellt. Einen Bauvertrag müsst Ihr natürlich nicht abschließen, um die Level zu spielen.

Skate4Dreams Skate4Dreams
(7)
Gratis (universal, 46 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR-Brille: iOS 11.3 liefert erste Hinweise im Code

In iOS 11.3 finden sich erste Codefragmente, die auf ein AR-Headset oder etwas ähnliches hinweisen könnten. Sie fielen einem Entwickler auf.

Nun ist natürlich das Rätsel raten groß, zumal zuvor noch vermutet wurde, Apple sei wenigstens zwei oder drei Jahre von einem massenmarkttauglichen Produkt entfernt. Damals wurde von einem Produkt gesprochen, das seinen eigenen AR-basierten App Store mitbringen könnte und mit einem eigenen angepassten Betriebssystem läuft.
Tim Cook ist bekanntlich ein großer Fan von Augmented Reality und hatte zu verschiedenen Gelegenheiten betont, wie viele aufregende Möglichkeiten diese Technik biete.
Er hatte aber auch freimütig erklärt, Apple wie auch alle anderen seien noch längst nicht in der Lage, die technischen Herausforderungen zur Herstellung einer überzeugenden AR-Brille zu meistern und Apple wolle natürlich, wie üblich, die bestmögliche Brille bauen.

Wann kommt die Brille?

Der Entwickler Steve Troughton-Smith ist uns noch recht gut bekannt, er hatte seiner Zeit unter anderem aus der geleakten HomePod-Firmware einiges über die aktuellen iPhones abgeleitet, bevor diese erschienen sind. Nun fand er in iOS 11.3 Hinweise auf ein sogenanntes „Tatl-Display“.

iTunes mit App Store bekommt Update

Die sogenannte Business-Version der Medienverwaltung hat von Apple eine erste Aktualisierung erhalten. iTunes 12.6.4 scheint Fehler zu beheben und kann von jedem heruntergeladen werden, der den passenden Link kennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook ermuntert Studenten gegen den Status Quo aufzubegehren

Der Apple-CEO Tim Cook sprach gestern auf einer Christlichen Konferenz in Birmingham über das Vermächtnis von Martin Luther King Jr. In der Sixth Avenue Babtist Church sagte er vor Schülern und Studenten anlässlich des 50. Todestages des Bürgerrechtlers: "Seine Lehren sind zeitlos" und "Wenn man ihm heute zuhört, kommt es einem vor, als ob er über heute sprechen würde." Schließlich nahm er ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trivial Pursuit: Echo Buttons kommen langsam in Schwung

Echo Buttons Mit Echo DotHat eigentlich jemand von euch die seit letzter Woche erhältlichen Echo Buttons schon ausprobiert? Wir haben mit Blick auf das zum Start sehr überschaubare Angebot an kompatiblen Spielen bislang Abstand davon genommen, mit Blick auf die Neuvorstellung Trivial Pursuit juckt es uns jetzt allerdings doch in den Fingern. Die Echo Buttons kommen im Doppelpack für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Anker Qi-Ladegeräte, Powerbanks, smarte Steckdosen + LEDs, 4K Actioncams, Apple Watch Armbänder und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Dabei bedient sich der Online Händler nahezu am gesamten Produktsortiment und schickt über den Tag verteilt zahlreiche Angebote ins Rennen.

Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote. Neu: Kein Angebot mehr verpassen. Auf Ihrem PC oder dem Smartphone Benachrichtigungen erhalten sobald ein bestimmtes Angebot startet. So funktioniert’s. In Kürze startende Angebote werden mit 8 Stunden Vorlauf angezeigt – ein regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

Externer Akku RAVPower 10000mAh Powerbank mit iSmart 2.0 3,4A Output 2 Port für iPhone 8 / iPhone...
  • Kleines Gehäuse, große Leistung: Klein genug, um herumgetragen zu werden; groß genug (10000mAh),...
  • Zwei Geräte gleichzeitig: Schnelles und intelligentes Laden 2 Geräte gleichzeitig über duale...
Angebot
HDCool Action Kamera 4K 170 Grad Ultra Wi-Fi Wasserdichte Sport Kamera Weitwinkel-Objektiv 1080P HD...
  • ✅【4K VIDEOS】:Nehmen Sie Ihre Videomaterial in 4K Ultra HD bei 30fps (2.7K bei 30fps) an und...
  • ✅【BIS 30M WASSERDICHT】:Ausgestattet mit IP68 wasserdichtem Gehäuse, so dass Fotos und Video...

08:25 Uhr

ACE® Armband Premium Gliederarmband aus Keramik mit Doppelfaltverschluss 38 mm 42 mm geeignet für...
  • Premium-Gliederarmband aus Keramik, passt perfekt zum Look und Feel der Apple iWatch
  • Hochwertiger Doppelfaltverschluss aus Edelstahl, hält sicher und fest.

09:30 Uhr

Angebot
iPhone 8 Plus Panzerglas Schutzfolie für iPhone 7 plus Schutzglas Panzerfolie Displayschutzfolien...
  • ♥Extrem kratzfest (9H)♥: Displayschutzfolien für iPhone 7Plus 8Plus mit 9H Oberflächen-Härte...
  • ♥Abgerundete Kanten♥: Die Schutzfolie Konzipiert mit hochwertigem 0,3mm dicke Panzerglas mit...
Apple Watch Stand, Aluminum 3 in 1 Apple Watch iPhone Airpods Ständer Ladestation von TOFURT...
  • 【APPLE WATCH HALTER】 45 Grad-Betrachtungswinkel und unterstützt den Apple Watch Nightstand...
  • 【IPHONE/IPAD HALTER】 iPhone mit Hülle kann auch direkt aufladen. Unterstützt Lightning Kabel...

09:35 Uhr

Smart Steckdose SWA1 Mini Smart Plug anti Surge Wireless intelligente WLAN Steckdose funktioniert...
  • Über Sprachsteuerung mit Amazon Alexa und Google Home kompatibel, steuern Sie alle Geräte bequem...
  • Sie können mit Ihrer Geräte automatisch in verschiedenen Zeiten überall an und ausschalten, z.B...

10:05 Uhr

Smart Steckdose 2er Pack, Homecube intelligente WLAN Steckdose mit Schalter, Verbrauchsanzeige,...
  • ►Stromverbrauchsmessung - Homecube intelligente Steckdose misst den Energieverbrauch elektrischer...
  • ►Erstellen von Zeitplänen - einmalig, täglich, rhythmisch, je nach Zeitpunkt von Sonnenauf- und...

10:20 Uhr

Angebot
DOSS Soundbox Color-- Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit 12W sattem Stereo Sound, unschlagbarem...
  • Wunderbarer Stereo-Sound: Die Dual 6W High-Performance-Treiber in Verbindung mit zwei zusätzlichen,...
  • Einfache Verwendung: Durch die Bluetooth 4.0 Technologie ist der Lautsprecher innerhalb von 10...

10:25 Uhr

WLAN Plug Wifi Smart Steckdose,Solocil WLAN Steckdose Smart Wifi Steckdose mit Amazon Alexa[Echo,...
  • Arbeiten mit Amazon Alexa - Smart Socket arbeitet mit Amazon Alexa, Beispiel Echo, Echo Dot, Echo...
  • Innovative Mini Smart Plug - 2G / 3G / 4G und 2.4GHz Wifi Netzwerk werden unterstützt,sowohl...

11:05 Uhr

DBPOWER 800A Spitzenstrom 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe Power Pack Jump Starter, Externer Akku...
  • 【GUTE TRAGBARKEIT】Kompakte Größe (19 x 9 x 4,40 cm) und leichtes Gewicht (650g) für eine noch...
  • 【LEISTUNGSSTARKE STARTHILFE】800A Spitzenstrom und 18000mAh Kapazität startet Fahrzeuge mit...

12:20 Uhr

VTIN Action Kamera 4K Camera WIFI sports cam 170°Ultra-Weitwinkel 2"LCD Unterwasserkamera...
  • 【4K 30FPS Ultra HD】Professionelle 4K/30FPS, 2,7K/30FPS, 1080P/60FPS und 720P/120FPS...
  • 【Längere Batterielebensdauer】Ausgestattet mit 3 aufladbaren 1050mAh-Batterien, einem...

13:05 Uhr

Mbylxk Action Cam 1080P HD 12 MP 170°Ultra-Weitwinkel, WIFI 2,0 Zoll, Wasserdicht mit kostenlosem...
  • 【2 Zoll LCD Display】2.0 Zoll-Schirm mit 170 °Ultra-Weitwinkel Fisheye Lens, Full HD 12MP 1080P...
  • 【FHD qualitative Aufnahmen】Fotos mit High-Definition Auflösung...
Angebot
Anker PowerPort Wireless 5 Stand, Wireless Charger Kabelloser Ladeständer für iPhone 8 / 8 Plus,...
  • DAS ANKER PLUS: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der branchenführenden...
  • MEHR FREIZEIT: Mit Ankers Ladegeräten laden Sie 10 % schneller als mit anderen 5 W Ladegeräten...

13:15 Uhr

Angebot
[Apple MFi Zertifiziert] iClever® Lightning-to-USB Kabel 6 Fuß/1,8 Meter, 8-poliges USB...
  • Lade- und Synchronisierungskabel für Apple Geräte
  • Ultra lange Kabellänge von 6 Fuß/1,8 Meter für komfortableres Handling und Laden

13:35 Uhr

AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher 20W Verstärkender Bass mit 12 Stunden Spielzeit und...
  • KRAFTVOLLE MUSIK: Dank der 20w leistungsstarken Treiber mit elastischem Hohlraum von Eclipse...
  • SUPERLANGE SPIELZEIT: mit dem leistungsstarken 4000mAh Akku können Sie 12 Stunden unbeschwertes...

13:45 Uhr

Angebot
Action Cam 4K WIFI 1080P 60FPS, 20 MP Unterwasserkamera, 2.4G Fernbedienung und 2 1350mAh Akkus für...
  • 📸【4K UHD Video und 20 MP Foto】- ODRVM Action cam 4k, Sony Sensor, das Video UHD 24fps,...
  • 📸【Eingebautes WIFI mit Fernbedienung】- Unterstützt hochwertige Marke SD-Karte bis zu...

14:05 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Wireless Headset mit Magnet bis zu 8 Stunden Spielzeit,...
  • 8 Stunden Spielzeit mit iOS-Anzeige: In nur zwei Stunden können die Kopfhörer komplett aufgeladen...
  • Spritzerfestes IPX6 Gehäuse: Die Nanobeschichtung schützt die Kopfhörer vor schweißtreibenden...

14:35 Uhr

Angebot
Elago W3 Vintage-Ständer
  • elago W3,elago W3 Stand
  • Apple Watch Ladestation,Apple Watch Sports, Apple Watch Stand , Apple Watch 2 Halterung

14:50 Uhr

Campark ACT68 Action Cam 1080P/2.7K Full HD Kamera WIFI 12MP Unterwasserkamera Sport Action Camera...
  • 【2-Zoll-LCD-Bildschirm】 Campark Action cam, 2.7K 30fps Video-und 12MP-Fotografie erfasst 4k...
  • 【Mit einem Weitwinkel-170-Grad-Objektiv】 Sie verpassen keine Hintergrunddetails und die...

15:05 Uhr

Angebot
Leelbox 1200A Tragbare Auto Starthilfe Batterie, Auto Jump Starter mit QC3.0 Ausgang und LED...
  • Kompakt und Starthilfe für Auto - Ihre Leelbox Starthilfe kann Motoren bis zu 12V Batterien...
  • Ein sicher und Fehler-Proof Design - Funken-Proof-Technologie und Verpolungsschutz Schutz, die damit...

15:15 Uhr

Angebot
Action Kamera 4K CROSSTOUR Unterwasserkamera Wi-Fi wasserdicht Sports Cam Ultra Full HD 2" LCD...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte...
  • 【30m Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie...

15:45 Uhr

VIKCAM 4K Action Kamera 20MP FHD Actioncam WiFi 2.31 Zoll LCD Touchscreen Wasserdichte Kamera Ultra...
  • Ausgestattet mit dem Hochgeschwindigkeits-Prozessor NT 96660 bietet Ihnen die Kamera authentische 4K...
  • 2.31 Zoll TFT Touch Screen. Mit dem Touchscreen können Sie sich Ihre Fotos und Videos während oder...
OMARS USB Ladegerät 【60W 6-Port】 Ladeadapter für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC,...
  • 60W Ausgangsleistung: Massive Leistung zum gleichzeitigen Laden von 6 Tablets oder Handys bei voller...
  • Super Smart: Jeder USB-Port lädt schneller und effizienter, die automatisch den optimalen Ladestrom...

16:50 Uhr

Angebot
ECOVACS ROBOTICS DEEBOT M81Pro - Leistungsstarker Bodenreinigungsroboter mit 5-Stufen-Reinigung,...
  • Mit der Ecovacs-App bedienen Sie Ihren DEEBOT von überall
  • Navigation, Reinigungszeit und Reinigungsart können Sie bequem per Smartphone steuern

17:40 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, PITAKA Aramidfaser[Kugelsicheres Material] Handyhülle, ultra dünn(0,65mm) Super...
  • Schlank und stylisch mit "kugelsicherem" Schutz und OHNE Beeinträchtigungen der Form und der Haptik...
  • Genießen sie ihr "fast nacktes" iPhone mit einer Hülle, welche dünner als eine 1-Cent-Münze ist....

18:05 Uhr

RAVPower Type-C (5V/3A) Anschluss Quick Charge 3.0 20100mAh Powerbank iSmart Ausgang für...
  • Erstes Ladegerät mit Qualcomm Quick Charge 3.0-Technologie: Charge bis zu 80% der Batterie für QC...
  • Riesige Kapazität und Schnellladegerät: 20100mAh lädt ein iPhone 6S und 6 fast 8-mal, ein Galaxy...

18:55 Uhr

AUKEY Handyhalterung Auto Lüftung KFZ Magnet Universal für iPhone 7 / 6s / 6 / 5s / 5, Samsung...
  • Magnetisches Design: Magnethalterung mit elegantem, subtilem Design. Darin gibt es Vier Wandmagnete....
  • Stabil und Sicher: Vier-Zackenclip kann sich an regulären rechteckigen Lüftungsschlitzen sicher...

19:10 Uhr

Angebot
Anker PowerDrive+ 2 42W 2 Port USB USB Kfz Ladegerät, Quick Charge 3.0 für Galaxy S7 / S6 / Edge /...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Schnellladetechnologie: PowerDrive+ 2 garantiert die schnellstmögliche Ladung für jedes Smartphone...

20:00 Uhr

Angebot
Smart Steckdose für Alexa, ECHTPower Intelligente Wlan Steckdose WIFI Steckdose mit Schalter...
  • Funktioniert mit Amazon Alexa [Echo, Echo Dot] und Google Home über Sprachsteuerung. Auch wenn du...
  • ZEITPLAN ERSTELLEN: Diese intelligente Steckdose ermöglicht es Ihnen, Zeitpläne zu erstellen, um...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Spigen Laptop Rucksack für nur 24,99 Euro & 9,7″ iPad-Hülle ab 4 Euro

Aus dem Hause Spigen gibt es neue Rabattcodes. Diese Produkte gibt es jetzt günstiger.

spigen amazon deals

Spigen Laptop Rucksack: Der Hersteller Spigen ist eher für seine Smartphone-Cases bekannt, allerdings gibt es auch einen praktischen Laptop Rucksack, der jetzt mit 50 Prozent Rabatt erworben werden kann. Statt 49,99 Euro zahlt ihr mit dem Gutscheincode DANKE50P nur noch 24,99 Euro.

Vorliegend haben wir den Rucksack nicht, möchten euch den Deal aber nicht vorenthalten. Der Rucksack ist kompatibel mit Laptops bis zu 15 Zoll und bietet ein spezielles Laptopfach. Die Oberfläche der Rückseite sowie der Schulterträger bestehen aus Air-Mesh-Material und entlastet den Träger der Tasche. Das Air-Mesh-Material sorgt für Atmungsaktivität, außerdem ist die Tasche durch das verwendete Nylonmaterial vor Staub und Feuchtigkeit geschützt – der Rucksack ist spritzwasserdicht und wasserabweisend. Insgesamt bietet der Spigen Rucksack 12 Staufächer in verschiedenen Größen, um MacBook, Tablet und Zubehör mitnehmen zu können.

Angebot
Laptop Rucksack, Spigen® Laptopfach Business...
4 Bewertungen
Laptop Rucksack, Spigen® Laptopfach Business...
  • [Laptopfach] Der Rucksack ist kompatibel mit Laptops/Notebooks/iPad bis zu 15 Zoll. (Größe : 32cm × 44cm x 14cm / Gewicht: 229g)
  • [Innovatives Material] Das wasserabweisende und schmutzabweisende Material hält den laptopfachen Backpack sauber.

Spigen Smart Folio für 9,7″ iPad: Ihr habt das iPad 2017 oder das neue iPad 2018 im Einsatz? Dann könnt ihr das Smart Folio jetzt mit sattem Rabatt erwerben. In der Farbe schwarz zahlt ihr statt 8,99 Euro nur noch 4 Euro, die Farben blau, gold und roségold kostet statt 10,99 Euro nur noch 6 Euro. Nutzt dafür jeweils den Gutscheincode IPAD5050.

Das Folio ist aus Kunstleder gefertigt und bietet ein passgenaues und schlankes Design. Mit der automatischen Sleep/Wake-Funktion wird das iPad aktiviert, wenn man den Deckel aufklappt und deaktiviert, wenn man den Deckel schließt. Die Abdeckung lässt sich falten, um das iPad in zwei Winkeln aufstellen zu können. Aussparungen für Kamera, Lautsprecher und Co. sind ebenfalls vorhanden.

iPad 9.7 Zoll 2018 / 2017 Hülle, Spigen [Smart...
20 Bewertungen
iPad 9.7 Zoll 2018 / 2017 Hülle, Spigen [Smart...
  • Passgenaues lichtdurchlässiges, schlankes und superleichtes Design.
  • Automatischer Sleep/Wake Funktion und dreifach gefaltete Abdeckung mit zwei Standpositionen zum Freisprechen und Tippen.

Der Artikel Amazon-Angebote: Spigen Laptop Rucksack für nur 24,99 Euro & 9,7″ iPad-Hülle ab 4 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: Weitere Apple-Watch-App eingestellt

In der neuen Version 39.0 der Instagram-Anwendung für iOS fehlt die watchOS-Erweiterung. Die App verschwindet nach Installation direkt von der Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Pro & Contra: Tanzt Apple auf zu vielen Hochzeiten?

Bezahldienst, Musik- und Film-Streaming, Serienproduktion, Heimautomation, Kartendienst, Medizin- und Autotechnik: Apple mischt in immer mehr Branchen mit. Ist das zu viel des Guten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 mit LTE für 369 Euro, iPad 2017 für 299 Euro

Cyberport hat am heutigen Donnerstag wieder seine Cyberdeals gestartet.

Das interessanteste Angebot: die Apple Watch Series 3 mit LTE für 369 Euro. Attraktiv ist das vor allem für Telekom-Kunden, denn Vodafone und o2 bieten bisher noch keine MultiSIM für die Watch an.

Im Zuge der Vorstellung des neuen iPads 2018 reduziert Cyberport zudem das iPad 2017. Hier zahlt Ihr für die 32-GB-Version mit WiFi nur noch 299 Euro. Die 300-Euro-Marke ist also durchbrochen.

Wer eine Bluetooth-Tastatur für das iPad benötigt, findet in den Cyberdeals das Brydge-Keyboard für iPad Air, Air 2, iPad Pro und iPad 2017 in silber zum Angebotspreis von 99,90 Euro, regulär 149,90 Euro.

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plan B.

Von wegen: “Wir haben nicht wirklich eine Wahl.” ;-]

Gefunden via “chaos.social”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Daten retten mit Stellar Phoenix Mac Data Recovery Professional 8

Die neue Version des Datenrettungstools Stellar Phoenix Mac Data Recovery Professional 8 ist mit macOS High Sierra kompatibel und rettet laut Hersteller bis zu doppelt so viele Dateien wie die Vorversion – und das um ein Drittel schneller als bisher. Ich habe mir die neue Version, die hierzulande von Avanquest[...]

Der Beitrag Test: Daten retten mit Stellar Phoenix Mac Data Recovery Professional 8 erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPad ist schwer zu reparieren

Das neue iPad ist schwer zu reparieren
[​IMG]

Es war nur eine Frage der Zeit - wie üblich hat iFixit das letzte Woche vorgestellte neue iPad bereits zerlegt. Apples Produkte schneiden bei den Tests auf Reparierbarkeit meistens nicht gut ab, zuletzt...

Das neue iPad ist schwer zu reparieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music zählt 40 Millionen Nutzer

Apple Music 40 Millionen NutzerApple Music hat die 40-Millionen-Marke geknackt, das sind zwei Millionen Nutzer mehr, als die Zahl, die noch vor rund zwei Wochen von Apple genannt wurde. Die Meldung hat der in Frankreich für den Musikdienst zuständig Apple-Manager Steven Huon über Twitter verbreitet. Mit 40 Millionen Abonnenten rückt Apple damit wohl wieder ein Stückchen näher an Spotify, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 2/2018 jetzt im Handel

Themen: 50 ultimative Mac-Tricks • Retro-Kult • Extern speichern • 360°-Panoramen • HomePod • iOS 11.3, macOS 10.13.4 • Musik programmieren • Top-PC-Spiele auf lahmen Macs • Steuererklärung • iMac Pro mit 10/18 Kernen • Apple-Support

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Rasantes Wachstum

Aktuelle Marktzahlen dokumentieren, wie rasant das Wachstum von Apple Music ausfällt. Gab es zu Anfang in erster Linie negative Berichte, beispielsweise starke Kritik an Bedienung, Übersicht und Zuverlässigkeit, so sind derlei Beschwerden inzwischen kaum noch zu hören. Dies dürfte wohl auch der Grund sein, warum sich immer mehr iOS- und Mac-Nutzer für ein kostenpflichtiges Abo entscheiden. Appl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberdeals: Apple Watch Series 3 LTE für 369 €, Apple iPad für 299 € und mehr

Der Online-Händler Cyberport hat heute wieder seine Cyberdeals gestartet und bietet euch die Apple Watch Series 3 mit LTE zu derzeitigen Bestpreis an. Auch das Apple iPad vom letzten Jahr wird zum Angebotspreis von 299 € angeboten.

Apple Watch Series 3 LTE für 369 €

Die derzeitige Apple Watch Series 3 mit LTE hat Cyberport zum Bestpreis von 369 € im Angebot. Bedenkt dabei, derzeit funktioniert LTE nur bei der Telekom.

-> Apple Watch Series 3 LTE 38mm Aluminiumgehäuse Space Grau Sportarmband Schwarz für 369 €

Apple iPad für 299 €

Natürlich müssen die Lager geräumt werden, weswegen Cyberport gerade das Apple iPad vom letzten Jahr im Angebot hat. Für 299 € erhaltet ihr ein immer noch Top-Gerät für alltägliche Dinge.

-> Apple iPad Wi-Fi 32 GB Gold (MPGT2FD/A) für 299 €

Bluetooth Tastatur für das iPad

Passend zum Apple iPad bietet man auch eine bluetooth Tastatur zum Angebotspreis an. Für ca. 150 € erhält man eine hochwertige Aluminiumtastatur zum ausführlichen Schreiben.

-> Brydge 9.7 Bluetooth Tastatur für iPad Air/Air 2/Pro/New2017 silber für 149,90 €

Bei den hier genutzten Links handelt es sich um Affiliate-Links, welche es uns ermöglichen eine kleine Provision pro Transaktion zu bekommen. Dadurch habt ihr als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit des Apfelpage.de-Teams.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aukey mit neuen Rabattcodes

Aukey mit neuen Rabattcodes
[​IMG]

Heute haben wir wieder Aukey Zubehör für euch. Mit den Rabattcodes erhaltet ihr auf diverse Zubehörprodukte bis zu 50 Prozent Rabatt. Als Highlight haben wir uns das 3er Set USB-C Kabel für euch...

Aukey mit neuen Rabattcodes
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower 3 · Git-Client für macOS und Windows lädt zur Beta ein

Tower, ein sehr guter Git-Client für macOS und Windows, begleitet uns hier im Blog schon etwas länger.

Seit ein paar Tagen kann die Beta zum neuen Tower 3, das im Laufe des Jahres als kostenpflichtiges Upgrade veröffentlicht werden wird, getestet werden.

TO3M-beta_1300px-fs8

Neu sind u.a. die Unterstützung von Pull Requests für GitHub, GitLab und Bitbucket, Interactive Rebase und Quick Actions. Zudem kann der Nutzer durch ein neues UI-Konzept nun mit dem gleichen Komfort wie im Browser durch die Git Repositories navigieren.

Eine detaillierte Auflistung der neues Features, zu denen auch grundlegende Optimierungen bestehender Funktionen und Performanceverbesserungen gehören, finden sich im passenden Blogpost beim Stuttgarter Entwickler fournova.

TO3M-pull-requests-minishadow_1300px-fs8

Die Teilnahme an der Beta ist kostenlos.

Zur Installation der Software werden OS X 10.8 Mountain Lion bzw. Windows 7 oder neuer vorausgesetzt.

-> https://www.git-tower.com/public-beta-2018


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fliplomacy: Diplomatische Handlungen auf einem Spielbrett in neuem Premium-Puzzle

Ein neues, herausforderndes Spiel namens Fliplomacy ist im deutschen App Store erschienen.

Fliplomacy

Fliplomacy (App Store-Link) steht seit kurzem zum Kaufpreis von 2,29 Euro im App Store zum Download bereit. Für die Einrichtung auf iPhone oder iPad sollte man neben 87 MB an freiem Speicher auch mindestens über iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät verfügen. Eine deutsche Lokalisierung ist zum Start des Spiels bisher noch nicht vorhanden.

Wie der Wortspiel-Titel der App bereits verrät, handelt es sich bei Fliplomacy um ein Puzzle, in dem Kacheln diplomatisch umgedreht werden müssen. Die Aufgabe des Spielers ist es, die Rolle des Diplomaten zu übernehmen und feindlich gesinnte Kacheln auf einem Spielfeld wieder auf die eigene Seite zu bringen. Dies passiert, indem die mit einer Fahne markierten Felder übersprungen werden.

In den ersten der insgesamt 150 anspruchsvollen Level geht es vornehmlich darum, wie in einem In-Game-Tutorial die wichtigsten Schritte und Regeln des Spiels kennenzulernen. Dementsprechend simpel sind daher auch die ersten Level zu bewältigen. Im Verlauf des Spiels gibt es aber immer mehr Eigenheiten, auf die geachtet werden müssen, darunter spezielle Steine auf dem Feld, die bestimmte Aktionen auslösen können.

Drei zusätzliche Farbschemata zum Freischalten

Es lohnt sich daher definitiv, die eigene Vorgehensweise klug im Voraus zu planen, um nicht in Bedrängnis zu geraten. Denn nach kurzer Zeit gesellt sich eine weitere Schwierigkeit hinzu: Es gibt eine Zug-Begrenzung für viele Level. So heißt es, mit einer maximalen Anzahl von Zügen die jeweilige Welt zu bestehen. Gelingt dies nicht, muss von neuem begonnen werden.

Erfreulicherweise verzichtet Fliplomacy auf jegliche In-App-Käufe, Werbung oder Abonnements, und bietet stattdessen für den Kaufpreis noch drei weitere Farbschemata zum Freischalten sowie eine Möglichkeit, sich in zwei Highscore-Listen im Game Center von Apple einzutragen. Puzzle-Freunde, die ein simples, aber herausforderndes Gameplay suchen, sollten sich diesen Premium-Titel daher auf jeden Fall genauer ansehen.

Fliplomacy (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Fliplomacy: Diplomatische Handlungen auf einem Spielbrett in neuem Premium-Puzzle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue 9,7 Zoll iPad: Apple schaltet sechs Tutorial-Videos

Apple hat neue Videos zum 2018er iPad im hauseigenen YouTube-Kanal geschaltet, um Käufern oder die, die es noch werden wollen, ein paar Tipps im Umgang mit dem Gerät an die Hand zu geben.

Apple zeigte Tutorial-Videos zum neuen 9,7 Zoll iPad

Über eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple ein neues 9,7 Zoll iPad vorgestellt hat. Dieses wurde im Vergleich zum Vorgänger-Modell punktuell verbessert. So verfügt das Gerät unter anderem über einen schnelleren A10 Fusion Chip und Apple Pencil Support. Erfreulicherweise wurde auch der Preis um 50 Euro auf 349 Euro gesenkt.

Rund um den Verkaufsstart hat Apple nun sechs neue Video-Tutorials geschaltet, um das Gerät seinen Anwendern näher zu bringen. In dem ersten Video erklärt Apple wie ihr mit Apple Pencil auf Screenshots Skizzen zeichnen könnt. Dabei zeigt das Video eine Schritt für Schritt Anleitung, vom Anfertigen des Screenshots bis hin zum fertigen Produkt.

In dem zweiten Video geht es um die Split-View Ansicht und wie ihr zwei Apps gleichzeitig darstellen könnt. In den weiteren Videos geht es um die iPad-Tastatur, iCloud Drive, das Bewerkstelligen von mehreren Emails zur gleichen Zeit, sowie um Skizzen innerhalb der Notizen-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarky 2.5.7 - $11.95



Smarky is the bookmarks manager for Safari bookmarks which is compatible with Apple's iCloud. After installing Smarky and enabling iCloud syncing, you can have automatically alphabetized and organized Safari bookmarks on all of your Apple devices.



Version 2.6:
  • In the Syncing button in the document toolbar, the Ready state is now indicated by a yellow dot instead of a green dot, to emphasize the fact that syncing is Ready but does not begin until the window is closed.
  • Now supports importing and exporting the old Netscape .html files which are still exported and imported by most web browsers and bookmarking services.
  • No longer mangles numeric literal IPv6 URLs upon entering them.
  • Fixed a bug which caused the sheet indicating Sync Status has changed… and prompting Export to sometimes appear two or three times after clicking the Syncing button to make syncing ready.
  • No longer fails with Error 54367 when attempting to export to a loose native browser file, or export to a browser installation which has not created a bookmarks file yet (because user has not created any bookmarks).


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markster 2.6 - $16.95



Markster keeps your internet bookmarks in a central store. People use Markster because either:

  • The internal bookmarks facilities (Bookmarks Bar, Bookmarks Menu, Favorites Bar, etc.) in their web browser(s) do not meet their feature expectations.
  • They use more than one web browser, and prefer to keep all their bookmarks in a separate app, independent of the web browsers, instead of syncing the browsers' internal bookmarks facilities together.

When Markster users want to visit a bookmark they have previously stored, or add a new bookmark, instead of reaching for the Bookmarks Bar or Bookmarks Menu in the browser, they bring up Markster's Floating Menu. Markster provides three ways to do that:

  • Global Keyboard Shortcut, for example Cmd-Shift-D.
  • Dock Menu
  • Status Menulet (right side of Menu Bar)

The keyboard shortcut and/or status menulet are enable/disabled in Markster's preferences.



Version 2.6:
  • Now supports importing and exporting the old Netscape .html files which are still exported and imported by most web browsers and bookmarking services.
  • No longer mangles numeric literal IPv6 URLs upon entering them.
  • If the Launch in Background preference is switched on, and a web browser is the active application before the app is launched, and the app is launched from the macOS Dock or LaunchPad, and one or both Global Keyboard Shortcuts are configured, those keyboard shortcuts now work (as expected) in the web browser immediately, without the user first needing activate a different application and then return to the web browser.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große Aufräum-Aktion von Apple: 2017 schrumpfte der App Store erstmals

Im Laufe des letzten Jahres ist die Anzahl der Apps im App Store erstmals zurückgegangen.

In den letzten Jahren haben es immer mehr Anwendungen in den Store geschafft. Leider sind viele davon beinahe identische Klone. Außerdem gibt es etliche Anwendungen, die schon seit Jahren nicht mehr mit Updates versorgt werden und unter neueren iOS-Versionen nicht mehr funktionieren.

Im letzten Jahr hat Apple außerdem im App Store kräftig aufgeräumt. Aus diesem Grund waren Ende 2017 rund 5 Prozent weniger Apps im Store zu finden als im Vorjahr, nämlich etwa 2,1 Millionen. Auch die strikteren Entwickler-Richtlinien haben Auswirkungen. Die Anzahl der neuen Anwendungen ist seit 2016 um etwa 29 Prozent zurückgegangen.

Anzahl der nativen Apps nimmt weiter zu

Ebenfalls sehr interessant ist der Fakt, dass viele Apps von iOS auf Android portiert werden. Im letzten Jahr wurden 17.000 iOS-Anwendungen umgeschrieben, um unter Android lauffähig zu sein. In die andere Richtung waren es ungefähr 7500.

Im Dezember 2017 gab es fast 450.000 Apps, die sowohl unter Android als auch unter iOS erhältlich waren. Die beliebtesten Entwickler-Werkzeuge dafür sind Cordova (39,98 %), Unity (30,93 %) und Adobe Flash/Air (10,39 %). Immer mehr Entwickler arbeiten jedoch daran, die Anwendungen nativ für die jeweiligen Ziel-Plattformen zu entwickeln.

USA größtes Erzeuger-Land für Apps

Die meisten Apps stammen übrigens aus den USA, nämlich knapp mehr als ein Drittel. Platz 2 geht an China mit 15,9 Prozent. Das Land konnte im letzten Jahr ein moderates Wachstum verzeichnen. Platz 3 der Liste geht an Indien mit 5,1 Prozent. Deutschland liegt mit 2,8 Prozent auf Platz 6. Mehr Details findet Ihr im Report von AppFigures.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeigt Apples Qualitätsoffensive Erfolg? Erstmal weniger Apps im Store

Die Zahl der Apps in Apples App Store sank im Jahr 2017 zum ersten Mal überhaupt. Während Anfang 2017 etwa 2,2 Millionen iOS-Titel verfügbar waren, sind es Ende 2017 nur noch 2,1 Millionen gewesen. Der Verlust von rund 5 Prozent geht aus Zahlen der App-Reporting-Plattform appfigures hervor. Weniger Klone und Spam-Apps Im Gegensatz zu weiter steigenden Zahlen der Android-Entsprechung Google ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So gehts: iPad-Multitasking und das Dock im Video erklärt

Ipad MultitaskingMit dem seit letzter Woche erhältlichen iPad der 6. Generation hat Apple zu Preisen ab 349 Euro ein neues, attraktives Pferd im Stall, das sicherlich etliche Nutzer um Upgrade oder überhaupt zum Sprung auf das Tablet bewegen wird. Passend dazu hat der Hersteller zwei neue Erklärvideos am Start, bislang leider jedoch nur in englischer Sprache. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BookMacster 2.6 - $22.95



BookMacster is a bookmarks manager for your Mac, which plays nicely with iCloud, Sign In to Chrome, and Firefox Sync. It can be used in three ways, or all three:

  • Manage Browser Bookmarks. Add alphabetizing and tagging. Verify, fix dupes, consolidate.
  • Cross-Browser Syncing. Sync bookmarks of Safari Firefox, Chrome, and more among all your devices.
  • Directly. Keep your bookmarks in one central store, accessible within web browsers.
Features
  • Compatible with iCloud's Safari syncing, Google Chrome's Sign In, and Firefox Sync. Bookmarks added to Safari from BookMacster on your Mac will sync via iCloud to Safari on iOS devices.
  • Import/export with Firefox, Chrome, Safari, Opera, Vivaldi, iCab, Roccat, Pinboard, Diigo, and OmniWeb.
  • Easily organize with tags, hierarchy, or both.
  • Verifies bookmarks, fixes redirects, duplicates, can upgrade insecure bookmarks and remove URL cruft.
  • Sort (alphabetize) automatically when bookmarks are changed. You control which folders you want to be sorted or not sorted, how to sort them.
  • Supports multiple user profiles in Firefox and Google Chrome.
  • Scriptable to collect new bookmarks from NetNewsWire or similar apps.


Version 2.6:
  • In the Syncing button in the document toolbar, the Ready state is now indicated by a yellow dot instead of a green dot, to emphasize the fact that syncing is Ready but does not begin until the window is closed.
  • Now supports importing and exporting the old Netscape .html files which are still exported and imported by most web browsers and bookmarking services.
  • No longer mangles numeric literal IPv6 URLs upon entering them.
  • If the Launch in Background preference is switched on, and a web browser is the active application before the app is launched, and the app is launched from the macOS Dock or LaunchPad, and one or both Global Keyboard Shortcuts are configured, those keyboard shortcuts now work (as expected) in the web browser immediately, without the user first needing activate a different application and then return to the web browser.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chief für Suche und AI wechselt zu Apple

Google Chief für Suche und AI wechselt zu Apple
[​IMG]

Eine spektakuläre Personalmeldung: John Giannandrea wechselt von Google zu Apple. Bei dem Techgiganten war er zuletzt für die Suche und Artificial Intelligence verantwortlich. Der Wechsel wurde bereits indirekt von Apple bestätigt,...

Google Chief für Suche und AI wechselt zu Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstellt Playlist voller How-To-Videos für Besitzer des neuen iPad 9,7''

Seit der vergangenen Woche liegt Apples Marketing-Fokus auf dem neu vorgestellten iPad der 6. Generation. Um das Tablet für Bildungseinrichtungen - und selbstverständlich auch für private Endkunden - so attraktiv wie möglich zu machen, hat der Konzern eine spezielle Webseite voller How-To-Videos erstellt. Diese erklären sämtliche Vorteile, welche der Konzern in iOS 11 speziell für das iPad impl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synkmark 2.6 - $16.95



Synkmark is your bridge for keeping bookmarks in sync among Safari, Google Chrome, and Firefox. Synkmark can also keep your bookmarks alphabetized as you prefer, verified and free of duplicates. Synkmark is compatible with iCloud, Sign in to Google, and Firefox Sync, so that you can have organized bookmarks on all of your devices. Download Synkmark to start your free trial. Synkmark is a member of the BookMacster family of apps, based on the same proven technology, but with a simplified user interface focused on syncing Safari, Google Chrome, and Firefox. For other apps and pricing options, see the Bookmarks Manager Selection Guide on our site. One Synkmark license covers all the Macs used by one person.



Version 2.6:
  • In the Syncing button in the document toolbar, the Ready state is now indicated by a yellow dot instead of a green dot, to emphasize the fact that syncing is Ready but does not begin until the window is closed.
  • Now supports importing and exporting the old Netscape .html files which are still exported and imported by most web browsers and bookmarking services.
  • No longer mangles numeric literal IPv6 URLs upon entering them.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentverletzung: BlackBerry verklagt Snapchat-Betreiberfirma

BlackBerry versteht keinen Spaß, wenn es um Verletzungen eigener Patente geht. Nach Qualcomm und Facebook ist nun Snap, die Betreiberfirma von Snapchat betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SLIDE TO UNLOCK Magnet

iGadget-Tipp: SLIDE TO UNLOCK Magnet ab 18.81 € inkl. Versand (aus USA)

Per Magnet sehr schnell am Auto befestigt.

Funktionieren aber wohl nicht so richtig...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Nur für Neukunden: Spotify Premium jetzt 60 Tage kostenlos ausprobieren

Abermals bietet Spotify seinen Premium-Dienst kostenlos an. Das müsst ihr wissen.

spotify 60 tage gratis

Spotify (App Store-Link) hat seinen Börsengang erfolgreich abgeschlossen. Und schon lockt das Unternehmen mit einem neuen Angebot. Neukunden können Spotify Premium jetzt 60 Tage lang kostenlos ausprobieren.

  • Spotify Premium 60 Tage kostenlos testen (zum Angebot)

Die Spielregeln sind altbekannt: Das Angebot gilt nur für Neukunden, mit einer entsprechenden Mailadresse sollte das aber keine große Hürde für euch darstellen. Bei der Registrierung müssen, wie bei anderen Musik-Streaming-Diensten auch, Bezahldaten angegeben werden. Vor Ablauf des zweiten Monats solltet ihr kündigen, ansonsten verlängert sich das Abonnement für 9,99 Euro pro Monat.

Das bietet Spotify Premium

Spotify bietet Zugriff auf über 30 Millionen Songs, schon angelegte und themenspezifische Playlists, eine Suchfunktion, ein Netzwerk sowie eine Radio-Funktion, die Songs aus dem gleichen Genre zufällig abspielt. Als Premium-Kunde könnt ihr alle Songs offline speichern, natürlich wird auch die Werbung komplett deaktiviert.

Falls ihr kein Geld für das Musikstreaming ausgeben wollt, könnt ihr euch von Angebot zu Angebot hangeln, allerdings könnt ihr dann keine Playlists pflegen und fangt quasi immer von vorne an.

Spotify Music (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Nur für Neukunden: Spotify Premium jetzt 60 Tage kostenlos ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDFmediathek: Ausgewählte Sendungen mit Originalton verfügbar

Zdf MediathekDie iOS-App ZDFmediathek bringt mit der neu veröffentlichten Version 4.5 nicht nur die lang ersehnte Anpassung für das iPhone X, sondern bietet fortan auch die Möglichkeit ausgewählte Sendungen mit Originalton wiederzugeben. Die neue Originalton-Option werden viele Serienliebhaber begrüßen. Das ZDF bewirbt das Feature im Zusammenhang mit der ab Montag auch über die App verfügbaren BBC-Serie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Angebote: Aukey Zubehör zum Sparpreis

Der bekannte Zubehörhersteller Aukey hat wieder neue Gutscheincodes, die wir mit euch teilen möchten. So bekommt ihr diesmal eine Tischlampe mit integrierter Qi-Ladefunktion, ein USB-C auf Ethernet Kabel, eine Solar-Ladegerät und eine Tablethalterung zum Sparpreis. 

Aukey Produkte zum Sparpreis


Neuer Preis: 33,11 €
Gutscheincode: TVVVFBOR


Neuer Preis: 24,99 €
Gutscheincode: 8TNWEORC


Neuer Preis: 5,99 €
Gutscheincode: HYZEUZXK


Neuer Preis: 8,99 €
Gutscheincode: V29MMKWF

Neues Design Qi-Ladepad

Weiterhin informiert Aukey darüber, dass ihr neues Qi-Ladepad LC-C5 nun erhältlich ist. Ausgezeichnet mit dem diesjährigen IF DESIGN Award erhält man hier sicherlich eines der schöneren Qi-Ladepads, die man derzeit auf dem Markt bekommt. Unterstützt werden 5 Watt Ausgangsleistung.


Bei den hier genutzten Links handelt es sich um Affiliate-Links, welche es uns ermöglichen eine kleine Provision pro Transaktion zu bekommen. Dadurch habt ihr als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit des Apfelpage.de-Teams.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

360° (Vollsphären) Bilder auf der eigenen Webseite

Im letzten Beitrag habe ich kurz meinen ersten Eindruck der Ricoh Theta SC geschildert. Mir selbst gefällt weder die Abhängigkeit von theta360.com noch Facebook. Selbst wenn beide Dienste die Bilder sehr schön anzeigen, gibt es mir dennoch ein ungutes Gefühl, von externen Anbietern abhängig zu sein. Wie kann man die Bilder also selbst hosten?

Nach einigem Experimentieren hab ich mich für Photo-Sphere-Viewer entschieden. Das JS ist populär und gut unterstützt, hat jedoch eine lange Liste der Abhängigkeiten. Wie das aussieht könnt Ihr auf dieser Testseite sehen.

Die Anwendung, bzw. Einbindung, in eigene Projekte ist jedoch sehr einfach. Nachdem man die Abhängigkeiten (three.js >= 0.85 | doT.js | uEvent | D.js) heruntergeladen und auf dem eigenen Webserver abgelegt hat, baut man sich eine einfache HTML-Webseite, mit folgendem Grundgerippe:

<link rel="stylesheet" href="Photo-Sphere-Viewer/dist/photo-sphere-viewer.min.css">

<script src="three.js/three.min.js"></script>
<script src="D.js/lib/D.min.js"></script>
<script src="uevent/uevent.min.js"></script>
<script src="doT/doT.min.js"></script>
<script src="Photo-Sphere-Viewer/dist/photo-sphere-viewer.min.js"></script>

<script>
 var viewer = PhotoSphereViewer({
 container: 'container-id',
 panorama: 'pfad/zum/panorama.jpg'
 });
</script>

Alles was dann noch fehlt ist im 

<body>
 ein Divider, mit der im obigen Quelltext hinterlegten id. So einfach kann es sein und die Ergebnisse sehen gut aus und haben alle Funktionen, die man sich so wünschen kann :) Vielen Dank an die Community!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.4: Hinweise auf AirPort Express mit AirPlay 2

AirPort Express zeigt sich unter iOS 11.4 in der Home-App. Diese deutet daraufhin, dass Apple seinem kleinen weißen Gerät AirPlay 2 Funktionalität einhaucht. Eine willkommene Bereicherung für AirPort Express.

AirPort Express zeigt sich in der iOS 11.4 Home-App

Seit vielen Jahren bietet Apple mit AirPort Express ein kleines weißes Gerät an, welches unter anderem euer bestehendes Wifi-Netzwerk zu Hause erweitern kann und den Anschluss von Druckern zulässt, so dass ihr Dokumente drahtlos drucken könnt. Aber auch AirPlay wird von AirPort Express unterstützt, so dass ihr Musik drahtlos über einen Lautsprecher abspielen könnt, der direkt mit AirPort Express verbunden ist.

In den letzten Jahren hat Apple AirPort Express nicht wirklich weiterentwickelt. In Kürze könnte die kleine weiße Box jedoch ein Update erhalten, um AirPlay 2 zu unterstützen. Wie verschiedene Nutzer über Twitter oder Reddit vermelden, taucht AirPort Express (die Rede ist von dem „jüngsten“ Modell aus 2012) in der Home App unter iOS 11.4 auf. Dies deutet daraufhin, dass AirPort Express AirPlay 2 unterstützen wird – genau wie der HomePod und andere Lautsprecher.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Funktion noch nicht vollständig integriert. Wir sind erst bei der Beta 1 zu iOS 11.4 angekommen und es wird noch ein paar Wochen dauern, bis Apple die finale Version freigibt. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass AirPort Express 2 ein Firmware-Update benötigt, um AirPlay 2 zu unterstützen. Sollte sich Apple tatsächlich dazu entschließen, seiner AirPort Express Station AirPlay 2 zu verpassen, so würde dies eine echte Bereicherung darstellen. Gekoppelte Lautsprecher könnten dann als Stereo-Lautsprecher oder für Multiroom verwendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: ZDFmediathek endlich für das iPhone X angepasst & weitere Verbesserung

Das hat lange gedauert. Jetzt aber ist auch die ZDFmediathek auf dem iPhone X schön anzusehen.

ZDFmediathek iphone x

Am 3. November 2017 ist das iPhone X in den Markt gestartet. Aufgrund des größeren Displays mussten App-Entwickler reagieren und ihre Apps entsprechend der neuen Vorgaben anpassen, damit auch iPhone X-Nutzer ein tolles App-Erlebnis bekommen. Bis dato sind immer noch nicht alle Apps optimiert, unter anderem auch die von Apple bereitgestellten Apps iMovie oder Musikmemos. Nach nun rund fünf Monaten ist zumindest die ZDFmediathek (App Store-Link) optimiert.

Das Update auf Version 4.5 reicht endlich eine Optimierung für das iPhone X nach. Jetzt wird das komplette Display für den Inhalt genutzt, die Anzeige ist einfach viel schöner. Des Weiteren wurde das Player-Interface für eine bessere Bedienbarkeit angepasst, ebenso lassen sich bei ausgewählten Inhalten verschiedene Tonspuren mit Originalton auswählen – namentlich wird hier der neue Thriller „Hard Sun“ erwähnt, der ab dem 9. April abrufbar ist.

ZDFmediathek liefert weitere Verbesserungen aus

Zu den weiteren Veränderungen zählen unter anderem die nun wieder korrekte Anzeige der Senungen und Beiträge in chronologischer Abfolge, zudem wird die Merkliste nach dem Login jetzt mit allen verbundenen Geräten synchronisiert.

Die ZDFmediathek liegt als Gratis-Download für iPhone, iPad und Apple TV zum Download bereit und versteht sich auch mit der TV-App von Apple.

ZDFmediathek (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Update: ZDFmediathek endlich für das iPhone X angepasst & weitere Verbesserung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer verwirrt: HomePod-Update ändert Tonqualität

Das neueste Update für Apples HomePod verwirrt etliche Nutzer.

Der smarte Speaker hat wie berichtet eine aktualisierte Firmware erhalten. Diese ändert auch das Verhalten des integrierten DSP und damit auch die Balance des Tons.

DSP-Balancing des HomePod geändert

Die mittleren Tonhöhen sollen nun etwas optimiert abgespielt werden, verspricht Apple. Dafür wurden der Bass und die Lautstärke zurückgedreht. Dies ärgert viele Nutzer

Manche Nutzer erfreut, andere enttäuscht

Allerdings: Je nach bevorzugtem Musik-Stil kann die neue Einstellung Fluch oder Segen sein. Manuelles Einstellen der Klang-Balance wird vom HomePod ja nicht unterstützt.

Einen interessanten Diskussions-Thread zu dem Update findet Ihr beispielsweise hier bei Reddit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra 10.13.5: Apple testet „Nachrichten in iCloud“

Macos 10 13 5 BetaApple bietet die erste Testversion von macOS High Sierra 10.13.5 nun auch für freiwillige Tester an. Wesentliche Neuerung dürfte die Rückkehr von Messages in iCloud sein, die Funktion wird ja zeitgleich auch in iOS 11.4 getestet. Messages in iCloud soll eine zuverlässige Synchronisierung von Nachrichten über mehrere Geräte hinweg gewährleisten. Damit sollte es künftig nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Akkugate-Klagen werden nahe Cupertino verhandelt

In Verbindung mit dem Akkugate hat das Apple iPhone negative Schlagzeilen geschrieben, in diversen Klagen wurde Apple eine geplante Obsoleszenz vorgeworfen. Gerade in den USA wurden einige Klagen eingereicht, speziell auch von Verbraucherschutzorganisationen.

Apple iPhone: Akkugate als Klagegrund

Insgesamt wurde Apple in den USA 61-mal wegen des Akkugates verklagt, ein überwiegender Teil der Klagen stammt dabei aus Kalifornien. Wie das U.S. Judicial Panel on Multidistrict Litigation heute mitgeteilt hat, werden die Klagen gegen Apple zentralisiert und vor dem U.S. District Court for Northern California verhandelt. Angesichts der Masse an Klagen ist eine Zentralisierung alleine aufgrund der Prozessökonomie geboten. Für Apple erfreulich ist, dass die Klagen nahe Cupertino verhandelt werden, sodass Apple die eigenen Anwälte nur unweit des eigenen Hauptquartiers aussenden muss.

US-Klagen werden in Kalifornien zentralisiert

Nicht nur in den USA gingen bezüglich des Akkugates Klagen gegen Apple ein, sondern in diversen weiteren Ländern weltweit. Wie die einzelnen Prozesse für Apple ausgehen werden, ist nicht bekannt. Gerade in den USA steht der Verbraucherschutz aber hoch im Kurs und hohe Schadensersatzzahlungen sind keine Seltenheit.

Der Beitrag Apple iPhone: Akkugate-Klagen werden nahe Cupertino verhandelt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloses Laden: Neues Ladepad von Aukey und Wireless Powerbank von Cellonic

Das Angebot an zu den neuen iPhones passenden kabellosen Lade-Accessoires wächst weiter stetig an. Ein aktueller Neuzugang stammt dabei von dem bekannten Zubehöranbieter Aukey, der nun sein Anfang Februar angekündigtes Qi-Ladepad LC-C5 (€ 31,99 bei Amazon) auf den Markt gebracht hat. Auf den ersten Blick bietet der mit dem diesjährigen iF DESIGN AWARD ausgezeichneten Lade-Puck mit seinen 5 Watt Ausgangsleistung und einer Höhe von gerade einmal 1,2 cm nicht viel Mehrwert gegenüber anderen auf dem Markt befindlichen Produkten. Allerdings verfügt er immerhin über einen USB-C Anschluss, über den er mit dem Stromnetz verbunden wird. Das gute Stück kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 31,99 bei Amazon bestellt werden: AUKEY graphitfarbenes kabelloses Ladegerät

Soll es hingegen eher die kabellose Lademöglichkeit für unterwegs sein, bietet sich die Cellonic Wireless Powerbank für Qi-Geräte mit Saugnapf auf der Rückseite (€ 22,90 bei Amazon) an. Dank dieser lässt sich die kabellose Powerbank auf die Rückseite des iPhone "kleben", von wo aus sie das Gerät mit 2.600 mAh mit Strom versorgt. Und mit einem Gewicht von knapp 90 Gramm und Maßen von 108mm x 60mm x 11mm trägt die Qi-Powerbank auch nicht ganz so extrem auf. Die Cellonic Wireless Powerbank mit Saugnapf kann über den folgenden Link zum Preis von € 22,90 bei Amazon bestellt werden: Cellonic Wireless Powerbank 2600mAh mit Saugnapf für Qi-Geräte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahl der iOS-Apps im vergangenen Jahr erstmals rückläufig

Apps Fuer Ios Und Android 2017Die Zahl der im App Store für iOS verfügbaren Apps ist im vergangenen Jahr erstmals gesunken. Diese Entwicklung darf zum Teils als Erfolg der von Apple Anfang 2017 eingeführten Maßnahmen zur Steigerung der Qualität des App-Store-Angebots verbucht werden. Die Marktforscher Appfigures haben die Entwicklung der App-Angebote für iOS und Android im vergangenen Jahr verglichen. Während […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Trick Shot 2“, „Die Säulen der Erde: Das Spiel“, „Ava Airborne“ uvm.

Lust auf ein paar neue iOS-Spiele? Kein Problem! Der heutige Spiele-Donnerstag hält wieder einige tolle Neuerscheinungen parat, die ihr euch ab sofort auf euer iPhone oder iPad laden könnt.

-i27251- -gki27251-
-i27252- -gki27252-
-i27253- -gki27253-
-i27254- -gki27254-
-i27255- -gki27255-
-i27257- -gki27257-
-i27258- -gki27258-
-i27259- -gki27259-
-i27260- -gki27260-
-i27261- -gki27261-
-i27262- -gki27262-
-i27263- -gki27263-
-i27264- -gki27264-
-i27265- -gki27265-
-i27266- -gki27266-
-i27267- -gki27267-
-i27268- -gki27268-
-i27271- -gki27271-
-i27272- -gki27272-
-i27273- -gki27273-
-i27275- -gki27275-
-i27276- -gki27276-
-i27277- -gki27277-
-i27278- -gki27278-
-i27279- -gki27279-
-i27280- -gki27280-
-i27281- -gki27281-
-i27282- -gki27282-
-i27283- -gki27283-
-i27284- -gki27284-
-i27270- -gki27270-
-i27285- -gki27285-
-i27286- -gki27286-
-i27287- -gki27287-
-i27288- -gki27288-
-i27289- -gki27289-
-i27290- -gki27290-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Trick Shot 2“, „Die Säulen der Erde: Das Spiel“, „Ava Airborne“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postbox 6.0: Neue Version der E-Mail Anwendung

Postbox 6.0Das Entwicklerteam Postbox Inc. hat die Version 6.0 ihrer E-Mail Anwendung für macOS veröffentlicht. Postbox 6.0 baut neu auf Firefox Quantum auf und bringt unter anderem eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit. Zudem wurde die Leistung, das Rendern von Nachrichten, die Sicherheit, die Speichernutzung und die Zuverlässigkeit weiter verbessert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht nur für das neue iPad: Apple liefert zwei praktische Video-Tutorials

Vor einer Woche hat uns das neue iPad erreicht. Nun liefert Apple zwei praktische Tipps in jeweils einem Video.

iPad 2018 3

Morgen werde ich mich noch einmal ausführlich mit dem iPad der sechsten Generation auseinander setzen, das uns ja letzte Woche erreicht hat und das ich für ein sehr gutes Gerät für die meisten Anwender halte. Bevor wir zu meinen Erfahrungen mit der „neuen“ Hardware kommen, liefert Apple allerdings erst einmal zwei praktische Tipps rund um die Nutzung mit dem iPad der sechsten Generation und anderen neueren Modellen des Tablets.

Im ersten Video befasst sich Apple mit dem Thema „Split View“. Die schon länger vorhandene Funktion ist bei mir viel zu selten im Einsatz und mittlerweile erwische ich mich immer wieder dabei, dass ich erst einmal schwer nachdenken muss, bevor ich wieder weiß, wie ich die zweite App auf das Display bekomme. Falls es euch ähnlich geht, bekommt hier im ersten Video noch einmal eine kleine Erklärung.

Eines der Alleinstellungsmerkmale des iPad Pro war die Kompatibilität mit dem Apple Pencil. Der smarte Stift hat bisher nur mit den teuren iPads funktioniert, ab sofort klappt die Nutzung auf dem dem neuen, günstigen iPad. Unter anderem könnt ihr mit dem Stift ganz einfach Anmerkungen in Screenshots einfügen. Wie genau das funktioniert, erklärt Apple im zweiten Video.

Der Artikel Nicht nur für das neue iPad: Apple liefert zwei praktische Video-Tutorials erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay 2: Offenbar lassen sich auch an AirPort Express angeschlossene Lautsprecher ansteuern

Wenn Apple vermutlich zur WWDC Anfang Juni iOS 11.4 für alle Nutzer veröffentlicht, dürfte endlich auch die Unterstützung von AirPlay 2 mit an Bord sein, das eigentlich schon für iOS 11 im vergangenen Herbst angekündigt war. In der ersten Beta ist das neue Protokoll nun jedenfalls mal wieder enthalten und liefert dabei direkt die eine oder andere Überraschung. So sieht es so aus, als würde auch die letzte Generation der AirPort Express aus dem Jahr 2012 von AirPlay 2 unterstützt. So berichten diverse Nutzer, dass das Gadget in der Home-App auftaucht. Dies legt den Schluss nahe, dass auch an die AirPort Express angeschlossene Lautsprecher in die Multi-Room-Wiedergabe eingebunden werden können, wie dies auch beim HomePod der Fall sein wird.

Aktuell schlägt der Versuch eines Multi-Room-Aufbaus auf diese Weise zwar noch fehl, allerdings darf davon ausgegangen werden, dass Apple hinter den Kulissen an einer entsprechenden Umsetzung arbeitet. Möglicherweise wird auch noch ein Software-Update für die AirPort Express benötigt. Grundsätzlich soll Apple seine AirPort-Abteilung bereits vor einigen Wochen geschlossen haben, weswegen es umso überraschender ist, dass nun AirPlay 2 offenbar unterstützt wird. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In 4K: Sky zeigt die schärfste Fußball-WM aller Zeiten

Auf Sky-Kunden wartet im Sommer die schärfste Fußball-WM aller Zeiten.


Denn der Münchner Bezahlsender überträgt 25 der 64 Spiele des Turniers, das von 14. Juni bis 15. Juli 2018 in Russland stattfindet, erstmals live in superscharfer 4K-Bildqualität. Das hat Sky jetzt offiziell angekündigt.

Pro WM-Spieltag ist dabei eine Partie in 4K zu sehen. Darunter sind alle Spiele der deutschen Mannschaft, das Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien, sowie beide Halbfinals und das Endspiel. Die Rechte hat Sky von ARD und ZDF erworben, bei denen die WM lediglich in der bisherigen Full-HD-Bildqualität zu sehen ist.

Das sind die Voraussetzungen

Zum Anschauen der Spiele in 4K bzw. Ultra HD sind ein Sky-Abo, der Sky+ Pro-Receiver, ein Fernseher mit 4K-Technik sowie der passende Empfangsweg erforderlich. Via Satellit und in den meisten Kabelnetzen ist Sky bereits jetzt in 4K zu sehen, einige Kabelbetreiber speisen das Programm bisher aber noch nicht ein.

Welches Abo der Kunde gebucht hat, ist dabei zweitrangig, denn die 4K-Spiele sind für alle Abonnenten freigeschaltet. Laut Sky verfügen bereits über eine Million Kunden über die entsprechenden technischen Voraussetzungen.

Wie 2006 beim Sommermärchen

Sky-Geschäftsführer Holger Enßlin verspricht spektakuläre Übertragungen:

„Wie bereits 2006 bei der erstmaligen Übertragung einer Weltmeisterschaft in HD kommen Sky-Kunden auch dieses Mal als Erste in den Genuss der neuesten Technik und eines noch nie dagewesenen Seh-Erlebnisses. Die Ultra-HD-Übertragung von 25 Begegnungen aus Russland ist ein weiterer Meilenstein für die Verbreitung von Ultra HD in Deutschland.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent bringt VR-Systeme in autonome Autos

Wenn wir eines Tages in unseren selbstfahrenden Autos sitzen, könnte es ganz schön langweilig werden. Dies denkt zumindest Apple und arbeitet an einer Idee, die uns lange Autofahrten versüßen könnte. So zeigt eine Patentschrift von Apple ein VR-System, welches speziell für den Einsatz in einem autonomen Fahrzeug entworfen wurde.

Zombies im Auto

Wie VentureBeat berichtet, hat Apple ein VR-System für autonome Autos zum Patent angemeldet, das Innenschirme und VR-Headsets verwendet. Das im September 2017 angemeldete und in der vergangenen Woche veröffentlichte Patent dient dazu, „Probleme mit Fahrzeugen in Bewegung, die zu Reisekrankheit für die Fahrgäste führen können“, zu lösen. Hierfür sollen die Ansichten der realen Welt durch virtuelle Umgebungen ersetzt werden. Natürlich kann das System auch für den Zeitvertreib während der Fahrt verwendet werden.

Passagiere können sich für entspannende virtuelle Erlebnisse entscheiden, wie z.B. in einem Drachen über die Landschaft zu schweben oder auch für aufregende virtuelle Erlebnisse, wie eine post-apokalyptische Ödnis mit angreifenden Zombies. Das Bildmaterial könnte dann mit einem „aktiven Sitz“ und Bewegungssensoren synchronisiert werden und die physikalischen Effekte des Fahrens, wie Kurvenfahrten oder das Anhalten an einer roten Ampel, in diese virtuellen Umgebungen integrieren.

In diesem Zusammenhang wäre es auch vorstellbar, dass Augmented-Reality-Elemente zum Einsatz kommen. So könnte die Windschutzscheibe Elemente von Spielen oder auch verschiedene Perspektiven der realen Umgebung zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Säulen der Erde: Daedalic veröffentlicht neues iOS-Game nach Ken Folletts Bestseller

Das Buch Die Säulen der Erde dürften zu den bekanntesten historischen Romanen der Welt zählen. Nun wird die Geschichte auf neue Weise interaktiv erzählt.

Die Saeulen der Erde 1

Als Ken Folletts Die Säulen der Erde im Jahr 1989 veröffentlicht wurde, ahnte wohl noch niemand, was für einen riesigen Erfolg dieser Titel im Verlauf der Jahre haben würde. Nicht nur wurden weltweit mehr als 26 Millionen Exemplare des Buches verkauft, sondern der Titel landete auch auf Platz Drei der Liste „Unsere Besten – Die Lieblingsbücher der Deutschen“ im Jahr 2004, und wurde zudem als Mehrteiler verfilmt. Mittlerweile gibt es seit 2007 eine Fortsetzung der Geschichte, „Die Tore der Welt“.

Das Hamburger Team von Daedalic Entertainment hat nun aus dem Mega-Bestseller ein interaktives Spiel gemacht und kürzlich für iOS veröffentlicht. Für andere Plattformen ist das Spiel schon etwas länger erhältlich, unter anderem für die PS4 und die Xbox One. Die für 5,49 Euro erhältliche iOS-Variante (App Store-Link) kann auf einem iPad Air 2 bzw. iPhone 6s oder neuer installiert werden und benötigt satte 3,05 GB an freiem Speicherplatz nach der Installation. Die ab iOS 9.1 nutzbare Anwendung verfügt außerdem über eine deutsche Sprachversion.

Insgesamt wird Die Säulen der Erde aus drei Teilen bestehen: Das Buch 1, „Aus der Asche“, ist das nun veröffentlichte Spiel, die Umsetzung der kompletten Trilogie mit weiteren Teilen ist laut Angaben von Daedalic Entertainment in Planung. PC- und Konsolen-Gamer kamen bereits 2017 in den Genuss des Spiels und seinen 2D-Animationen im Stil eines alten Märchenbuches. Durch diese grafische Umsetzung sollen die Spieler noch tiefer in das für den kleineren Bildschirm optimierte Historien-Abenteuer eintauchen können – nur Steuerung und Icons wurden für mobile Geräte angepasst.

Drei spielbare Hauptcharaktere in Die Säulen der Erde

Die Saeulen der Erde 2

In Die Säulen der Erde begibt man sich in die unruhigen Zeiten des mittelalterlichen Englands des 12. Jahrhunderts: Mit den Hauptfiguren Jack, Aliena und Bruder Philipp kämpft man darum, die für damalige Zeiten revolutionäre gotische Kathedrale von Kingsbridge zu erbauen. Dadurch gewinnt Kingsbridge wirtschaftlich, sozial und politisch an Einfluss in der Region, doch dies ruft auch finstere Widersacher auf den Plan, die sich den Figuren in den Weg stellen.

Bischof Waleran und William Hamleigh, ein auf Rache sinnender Adliger, der von Aliena zurückgewiesen wurde, ist die neue Kathedrale ein Dorn im Auge – und sie setzen alles an seine Zerstörung. Die Spieler begleiten die Protagonisten auf ihrem verschlungenen Pfaden über mehrere Jahrzehnte und beeinflussen ihr Schicksal mit ihren Entscheidungen.

Neben den drei spielbaren Hauptcharakteren gibt es noch zwei weitere spielbare Figuren sowie über 200 handgezeichnete Hintergründe, die das Leben im England des 12. Jahrhunderts möglichst genau wiedergeben wollen. Der Spieler hat dabei die Fäden in der Hand und kann die interaktive Handlung mit eigenen Entscheidungen in eine bestimmte Richtung lenken. Fans des Buches und historischen Abenteuern werden daher sicher ihre Freude an dieser aufwändig produzierten Neuerscheinung haben. Für weitere Eindrücke sorgt abschließend der offizielle YouTube-Trailer zum Spiel.

Die Säulen der Erde: Das Spiel (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Die Säulen der Erde: Daedalic veröffentlicht neues iOS-Game nach Ken Folletts Bestseller erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: 2017 erstmals Rückgang der Apps

App Store Logo

Der App Store wird normalerweise mit einem üppigen Wachstum und einer riesigen Anzahl an Apps in Verbindung gebracht. Erstmals in der Geschichte des iOS App Stores musste Apple aber einen Rückgang bei der Gesamtzahl der verfügbaren Apps hinnehmen.

App Store im Jahr 2017 mit weniger Apps

Genauer gesagt waren Ende 2017 weniger Apps im iOS Store verfügbar als zu Beginn des Jahres. Während Anfang 2017 noch 2,2 Millionen Apps im App Store zur Verfügung standen, waren es am Ende des vergangenen Jahres nur noch 2,1 Millionen Apps. Was auf den ersten Blick nach einem Grund zur Sorge für Apple aussieht, ist dies aber mitnichten. Denn Ende 2016 hat Apple damit begonnen, alte Apps, die nicht mehr den aktualisierten Richtlinien des App Stores entsprechen, aus dem Store zu entfernen.

Apple hat Apps umfangreich gelöscht

Aus diesem Grund ist es nicht überraschend, dass eine Vielzahl von Apps entfernt wurde. Im Vergleich zu Apples Store ist der Google Play Store im Vergleich von Anfang 2017 bis Ende 2017 deutlich gewachsen. Und zwar von 2,75 Millionen verfügbaren Apps auf rund 3,6 Millionen verfügbare Apps.

Der Beitrag App Store: 2017 erstmals Rückgang der Apps erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit nächster Null: Nun 40 Millionen Nutzer

Apple Music hat jetzt 40 Millionen zahlende Kunden. Vor zwei Wochen waren es noch zwei Millionen weniger. Der Dienst wächst weiter kräftig, muss hinter Spotify aber noch lange zurückbleiben.

Apples Streamingdienst ist weiter im Aufwind: Wie aus einem Tweet des Content-Strategen des Dienstes in Frankreich zu entnehmen ist, hat das Angebot nun mehr 40 Millionen Kunden. Die meisten Nutzer sind auch zahlende Nutzer, doch kürzlich wurde im Rahmen des SXSW-Festivals in Texas erwähnt, dass derzeit rund acht Millionen Nutzer in der dreimonatigen kostenlosen Testphase stecken, die Apple einmalig für Neukunden anbietet.

Apple liegt hinter Spotify aber noch deutlich zurück.

Auf Platz zwei mit großem Abstand

Der skandinavische Marktführer hatte zuletzt 71 Millionen zahlende Nutzer angegeben, insgesamt sollen rund 147 Millionen Nutzer den Dienst verwenden.

Spotify hatte zuletzt auch den Schritt an die Börse gewagt, im Rahmen einer Direktplatzierung, was bei der Größe des Unternehmens eher ungewöhnlich ist und Raum für Spekulationen lässt. Der Dienst wurde dabei mit rund 26 Milliarden Dollar bewertet.

Apple Music scheint aber ein robustes Wachstum aufzuweisen. Kürzlich erst erwähnte Eddy Cue auf der SXSW, Apple Music habe rund 38 Millionen Kunden, darunter die acht Millionen in der Testphase.

Wie genau die Zahl nun lautet, ist daher etwas unklar.

Welches ist euer Lieblings-Streamingdienst? Teilt eure Meinung!

Der Beitrag Apple Music mit nächster Null: Nun 40 Millionen Nutzer erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht diverse neue Tutorial-Videos zum neuen 9,7" iPad

Die Veröffentlichung von kurzen Tutorial-Videos auf Apples YouTube-Kanal ging auch in der vergangenen Nacht unvermindert weiter. Dabei richtet man sich nun erstmals an die Nutzer des in der vergangenen Woche vorgestellten neuen 9,7" iPad mit Unterstützung für den Apple Pencil. Alle Videos lassen sich zudem auch auf einer inzwischen geschalteten How-To Webseite für das neue Gerät. Thematisiert werden dabei verschiedene Aspekte des iPad von der Erstellung eines Screenshots bis zur Verwendung des Apple Pencil und die produktive Nutzung verschiedener Apps.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X bei Melectronics Fr. 100.- günstiger

Melectronics bietet das iPhone X aktuell lohnenswerte Fr. 100.- günstiger an.

Statt Fr. 1‘199.- kostet das iPhone X noch Fr. 1‘099.-. Erhältlich in den Farben Space Grau und Silber mit 64 GB Speicher.

Das Angebot gibt bis 16. April 2018, solange der Vorrat reicht. Bei dir vorhandene Cumulus Bons und Coupons kannst du online erfassen.

The post iPhone X bei Melectronics Fr. 100.- günstiger appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPad mit Pencil-Support: Neue Tutorial-Videos von Apple

Apple hat die Reihe seiner Tutorial-Videos in der letzten Nacht um Neuzugänge ergänzt.

Zum Start des neuen iPads (ab 349 Euro) mit Pencil-Support gibt es zwei frische Clips. Zum einen wird gezeigt, wie Ihr auf Screenshots zeichnen könnt.

Zum anderen demonstriert Apple den Split View auf dem iPad, bei dem zwei Apps auf dem Screen nebeneinander liegen, im Dock zusammen geöffnet werden und Dateien via Drag’n Drop ausgetauscht werden können.

Die neuen Videos ergänzen die bekannten Tutorials, die Apple auf dieser iPad-How-To-Sonderseite komplett versammelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quasi Aussprache Pronunciation practice (Paid)

Aussprache von standard Aussprache und Synonyme, synchronous listening mit precision correction Aussprache.

Eigenschaften:
1. Passwort-Einstellung.
2 Aufnehmen von Text und Memo.
3. Simultane Wiedergabe von Google Translate Stimme und Selbstaussprache.
4. Untere Steuerleiste: Aufnahme starten / stoppen / Wiedergabewiederholung / Wiedergabe-Aufnahme / Unterbrechen der Aufnahme.

Schnellstart:
1. Geben Sie ein Wort oder eine Wortgruppe ein.
2. Klicken Sie auf [Google Voice Play], um zu hören.
3. Klicken Sie auf [Aufnahme starten] und üben Sie die Aussprache aus.
4. Klicken Sie auf [Aufnahme beenden].
5. Klicken Sie auf [Wiederholungswiedergabe] und [Google Voice Play], um den Vergleich zu hören.
6. Klicken Sie erneut auf den Schalter, um anzuhalten und wiederholen Sie (3) – (5), um die Aussprache zu korrigieren.

Quasi Aussprache Pronunciation practice (Paid) (10,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Digital Marketing Foundations Mega Bundle for $39

Expires July 03, 2018 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Complete Google AdWords Professional Certification Training


KEY FEATURES

This Google AdWords course will help you become a complete Google advertising professional. You'll get a 360º exposure of the Google Pay per Click network and an in-depth understanding of the major aspects of the Google advertising network like Search, Display, Mobile, and Video. After completing the course, you'll be able to ideate and execute Google campaigns across a variety of channels.

  • Access 13 hours of high-quality e-learning content
  • Master search, display, video, & mobile advertising
  • Gain an understanding of the Google AdWords interface
  • Formulate, plan & execute different types of campaigns using the Google Advertising network
  • Understand different types of bidding methods & strategies

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

Brad Geddes is the author of Advanced Google AdWords, and the founder of Certified Knowledge. He frequently writes columns for Search Engine Land and co-moderates the AdWords forum on Webmaster World. He has led more than 60 AdWords seminars. For more details on this course and instructor, click here.
YouTube and Video Marketing Certification Training


KEY FEATURES

Video is the future, right? It certainly can be for many businesses, and this course will teach you how to best utilize YouTube to promote your business and advertise a product.

  • Access 4 high-quality chapters & 1 hour of e-learning 24/7
  • Learn about streaming videos
  • Produce compelling & effective videos
  • Use videos for marketing & measure business outcomes
  • Identify who discovers new videos & learn to customize your channel

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

The online courses at Certs School give folks the chance to throw their careers into overdrive without ever leaving their cubicle. Designed to let students learn at their own pace, the courses give people the chance to learn everything from analyzing big data to using business tools such as Salesforce. Every course is designed by industry insiders with years of experience. For more details on this course and instructor, click here.
Facebook Marketing & Advertising Certification Training


KEY FEATURES

Facebook is changing the way advertisers engage with consumers and sell products. In this course, you'll learn the myriad ways in which advertisers leverage this platform using the latest marketing techniques.

  • Access 7 high-quality chapters & 2 hours of e-learning 24/7
  • Learn all the vital aspects of Facebook advertising
  • Choose the right ads for your campaigns based on statistics & case studies
  • Target the appropriate audience
  • Boost conversion rate w/ re-marketing
  • Obtain more leads w/ the same campaign budgets
  • Create Facebook tab squeeze methods to setup your advertising campaigns

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: beginner

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

The online courses at Certs School give folks the chance to throw their careers into overdrive without ever leaving their cubicle. Designed to let students learn at their own pace, the courses give people the chance to learn everything from analyzing big data to using business tools such as Salesforce. Every course is designed by industry insiders with years of experience. For more details on this course and instructor, click here.
Pinterest Marketing Certification Training


KEY FEATURES

This course on Pinterest marketing is tailored to helping you understand the marketing capabilities of this emerging platform. If you want to make it in social media or web marketing, you need to know how to leverage Pinterest.

  • Access 5 high-quality chapters & 2 hours of e-learning 24/7
  • Develop skills to generate website traffic, help organizations gain visibility & convert viewers to leads or sales
  • Master the art of the latest form of marketing through Pinterest
  • Understand the subtle & intricate details of effective marketing strategy
  • Learn how to effectively create marketing campaigns
  • Attract a higher audience, communicate w/ influencers
  • Deploy the latest strategies to plan, execute & assess a campaign

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: beginner

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

The online courses at Certs School give folks the chance to throw their careers into overdrive without ever leaving their cubicle. Designed to let students learn at their own pace, the courses give people the chance to learn everything from analyzing big data to using business tools such as Salesforce. Every course is designed by industry insiders with years of experience. For more details on this course and instructor, click here.
Certification in Twitter Advertising


KEY FEATURES

Created in partnership with Twitter, this course was designed to help businesses and marketers grow their customer base and effectively engage with their online community using Twitter Ads. This platform offers a range of significant benefits for businesses, like amplifying market reach and building a brand that impacts the bottom line.

  • Access 2.5 hours of high-quality e-learning content 24/7
  • Cover targeting strategy, creating effective ads, & success stories
  • Learn why businesses should advertise on Twitter
  • Reach the right audience
  • Make the best of Twitter Ads in three actionable steps
  • Explore content strategy for compelling Tweet copy
  • Measure your results to gauge what works best

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

Edric Subur works in the SMB agency team to support and enable agencies globally to make the best of Twitter marketing. Previously, Edric led the SMB marketing in APAC. Having been an entrepreneur himself, he is passionate about helping businesses grow on Twitter. For more details on this course and instructor, click here.
Display Advertising Certification Training


KEY FEATURES

You see display ads all the time whenever you browse the web. You probably didn't know just how valuable they are to marketing initiatives. This course provides insight on everything an internet marketer needs to know about display ads, starting with which ad options are best suited for different kinds of campaigns.

  • Access 8 high-quality chapters & 1.5 hours of e-learning
  • Learn the fundamentals of display advertising
  • Reach a larger target audience through display ads
  • Master skills involved in designing display ads
  • Learn about the latest target strategies
  • Harness the power of remarketing & retargeting

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

Matt Bailey is the founder and president of SiteLogic, and the author of Internet Marketing: An Hour A Day. Matt also serves on the Advisory Board for Incisive Media’s Search Engine Strategies Conferences, and is one of the conference’s highest-rated speakers. For more details on this course and instructor, click here.
Search Engine Optimization (SEO) Foundations Course


KEY FEATURES

SEO is a technique that helps increase the visibility, rankings, and relevance of web pages in search engine results. This training will help you improve the visibility of sites and increase web traffic through the proper use of relevant keywords and other SEO techniques.

  • Access 2 hours of high-quality e-learning & progress quizzes
  • Cover SEO measurement, design & architecture
  • Discuss algorithm updates & SEO changes
  • Learn on-page best practices
  • Generate relevant keywords
  • Explore link-buidling, SEO for local search & SEO site audits

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: beginner

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

Matt Bailey is the founder and president of SiteLogic, and the author of Internet Marketing: An Hour A Day. Matt also serves on the Advisory Board for Incisive Media’s Search Engine Strategies Conferences, and is one of the conference’s highest-rated speakers. For more details on this course and instructor, click here.
Content Marketing Foundations Course


KEY FEATURES

Content marketing is the practice of writing articles to build authority and generate inbound links. This is achieved through social media blog posts, LinkedIn articles, creating content for Facebook, online journals, magazines, digital newspapers, and many more ways. This course will take you through the fundamentals of content marketing, from identifying avenues to developing content to measuring results.

  • Access 2 hours of high-quality e-learning & quizzes to track progress
  • Cover content marketing strategies & B2B case studies
  • Understand content marketing strategy
  • Create messaging & content guidelines
  • Write effective articles & learn best practices for different types of content

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: beginner

Compatibility

  • Internet required
  • 32- or 64-bit operating system
  • 1 GB RAM

THE EXPERT

The online courses at Certs School give folks the chance to throw their careers into overdrive without ever leaving their cubicle. Designed to let students learn at their own pace, the courses give people the chance to learn everything from analyzing big data to using business tools such as Salesforce. Every course is designed by industry insiders with years of experience. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time Calc – dauern und datieru

Time Calc berechnet Zahlen, Dauer und Termine.

Es ist praktisch, wenn du willst:
– Spielzeit von mehreren Musiktiteln herausfinden
– Melden Sie, wie viele Stunden Sie insgesamt gearbeitet haben
– Ermitteln Sie Ihre Flugdauer, indem Sie die Abfahrtszeit von der Ankunftszeit abziehen (Zeitzone)
– Verfallsdaten finden

Zeit Calc kann die folgende Arithmetik durchführen.
Nummer + Nummer
Nummer – Nummer
Anzahl * Nummer
Anzahl / Nummer
Dauer * Anzahl = Dauer
Dauer / Anzahl = Dauer
Dauer + Dauer
Dauer – Dauer
Dauer / Dauer = Anzahl
Datum + Dauer = Datum
Datum – Dauer = Datum
Datum – Datum = Dauer
Anzahl / Dauer = Anzahl pro Längeneinheit

M + & M- Schlüssel zum Hinzufügen / Subtrahieren, was im Speicher ist.
Tippen Sie auf = (gleich), um die Einheiten von sec, min, hour, week zu ändern.
Tippen Sie auf die # -Taste, um die Einheit zu löschen. z.B. 1,5 Tage werden 1,5

Time Calc - dauern und datieru (2,29 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue Kurzclips zu Apple Pay

Apple baut die sichere Bezahlart via iPhone – Face ID – Kreditkarte immer weiter aus. Wir heissen Brasilien als neustes Land mit Apple Pay willkommen.

Im Juli 2016 kamen Herr und Frau Schweizer in den Genuss von Apple Pay. Italien und Frankreich sind bereits dabei. Deutschland und Österreich jedoch nicht. Hier die Liste der unterstützenden Länder.

Werbeclips

Apple hat vier neue Kurzclips zu Apple Pay veröffentlicht. Diese zeigen das schnelle und sichere bezahlen mit Apple Pay auf dem iPhone X.

The post Vier neue Kurzclips zu Apple Pay appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Einsteiger-Macbook Air mit Retina-Display im Juni (WWDC)?

Schon im März hat der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities berichtet, dass Apple irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 2018 ein günstigeres MacBook Air auf den Markt bringen soll. Nun unterstützt ein weiterer Bericht die Aussagen, wobei darin von einem Preis zwischen 799 und 899 Dollar gesprochen wird. Digitimes soll Apple ein neues 13,3 Zoll „Einsteiger MacBook“ im späten zweiten Quartal 2018 veröffentlichen, was besonders auf eine Einführung im Rahmen der WWDC im Juni hinweist. Es ist nicht klar, um

Der Beitrag Neues Einsteiger-Macbook Air mit Retina-Display im Juni (WWDC)? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: