Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.362 Artikeln · 3,94 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Musik
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Wirtschaft
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Thriller
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Comedy

Songs

1.
David Guetta & Sia
2.
Calvin Harris, Dua Lipa
3.
Glasperlenspiel
4.
Ariana Grande
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Avicii
7.
George Ezra
8.
Luis Fonsi & Demi Lovato
9.
Robin Schulz & Marc Scibilia
10.
Rudimental

Alben

1.
Revolverheld
2.
Avicii
3.
Avicii
4.
Avicii
5.
Glasperlenspiel
6.
Sting & Shaggy
7.
Various Artists
8.
A Perfect Circle
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Blank & Jones

Hörbücher

1.
Frank Schätzing
2.
Rita Falk
3.
Susanne Hanika
4.
J. S. Monroe
5.
Heike Meckelmann
6.
Frank Schätzing
7.
Richard David Precht
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Matthew Costello & Neil Richards
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 00:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

309 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. März 2018

FS214 Hört Euch doch mal zu!

Kollaboration — YouTube — Capuccino Update — Flatrates — Morsen — Ternäre Systeme — GPN18 — Stehende Wellen — Zoom L-12

Heute gibt es wirklich mal eine kürzere Fassung unseres Format, weil wir irgendwie alle ganz ermattet waren. Trotzdem hoffen wir noch ein paar interessante Themen für Euch zusammengekratzt zu haben.

Dauer: 3:24:27

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Liberapay Icon SEPA-Überweisung via Online-Banking-Software Icon Paypal Icon Tim Pritlove @ Hört Euch doch mal zu!
avatar Letty Lettys Wunschliste Icon Letty @ Hört Euch doch mal zu!
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon hukl @ Hört Euch doch mal zu!
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ Hört Euch doch mal zu!
Support
avatar Rainer Bitcoin Icon
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ Hört Euch doch mal zu!
avatar Studio Link On Air
Shownotes:
Preis: EUR 588,00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ist der perfekte Projektor fürs iPhone

Sony hat mit dem MP-CD1 einen DLP-Beamer mit Laserlichtquelle vorgestellt, der nur gut so groß wie zwei Kartenstapel ist und einen Akku besitzt. Über USB-C kann das Gerät wieder aufgeladen werden. Der Projektor kann am iPhone, iPad und am Mac betrieben werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.4 Beta 5 - weitere Änderungen bei eGPU

macOS 10.13.4 Beta 5 - weitere Änderungen bei eGPU
[​IMG]

Mit dem erwarteten Update für macOS wird es einige Änderungen im Umgang mit externen Grafikkarten und Thunderbolt geben. Eine haben wir...

macOS 10.13.4 Beta 5 - weitere Änderungen bei eGPU
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch ein bisschen Beta: WatchOS 4.3 Beta 6 ist da

watchOS 4 Features

Tja da möchte man schön ins Wochenende gehen, aber nein, Apple muss noch ne Beta bringen. Wie dem auch sei: Die sechste Beta von watchOS 4.3 ist da. Noch ist sie nur für Entwickler verfügbar.

Seit der Beta 3 von watchOS 4.3 sind keine größeren Neuigkeiten mehr aufgetaucht. Deshalb gehen wir davon aus, dass auch bei der neuen Beta keine groben Änderungen vorliegen. Falls dem nicht so ist, werden wir euch mit einem Update informieren.

Für Entwickler dürfte sie natürlich trotzdem spannend sein. Ebenso sind Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen zu erwarten.

watchOS 4.3 Neuerungen

Das Update auf watchOS 4.3 ist kein wirklich großes. Manche Menübeschreibungen haben sich leicht geändert ebenso wie Kleinigkeiten im Hintergrund. Spannend ist aber, dass endlich wieder zwischen der iPhone und Apple Watch Musik Mediathek ausgewählt werden kann. Eine neue Auflade Animation gibt es darüberhinaus wie auch einen Nightstand Mode im Hochformat. Apropos neue Animationen: Diese gibt es auch, wenn die Uhr einen Mac entsperrt. Darüberhinaus gibt es einen neuen Ladebildschirm beim Launchen von Apps.

Vermutlich wird watchOS 4.3 zusammen mit tvOS 11.3 und iOS 11.3 in rund zwei Wochen publiziert. Eine siebte Beta wäre noch durchaus denkbar, wobei bis Ende März wohl noch alle neuen Softwares veröffentlicht werden.

Der Beitrag Noch ein bisschen Beta: WatchOS 4.3 Beta 6 ist da erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X und Co: Diese Skin macht aus ihnen ein Ur-iPhone von 2007

Eine exklusive Smartphone-„Skin“ lässt Euer iPhone wie ein Gerät der 1. Generation aussehen.

Skins erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit bei iPhone-Usern. Sie bieten den Geräten Schutz, sind aber nicht so klobig wie viele Cases.

Edle Geräte brauchen keine klobigen Hüllen

Somit haben praktisch keinen Einfluss darauf, wie sich das Gerät in der Hand anfühlt: Sie schmiegen sich an das Gerät an, ohne ihm Gewicht oder Größenänderungen zuzumuten. Gerade bei einem edlen Gerät wie einem iPhone X ist das nur wünschenswert.

Aber ColorWare hat nun ein Skin-Design veröffentlicht, das noch eine Schippe drauflegt. Mit ihm sieht Euer iPhone 7 (Plus), 8 (Plus) und iPhone X nämlich wie ein Gerät der ersten Generation aussieht – nur dünner natürlich.

Skin im Ur-Design: Auflage streng limitiert

Wie die Verwandlung vonstatten geht, seht Ihr im unten angehängten Video. Die Folie ist ab sofort in einer sehr limitierten Auflage erhältlich und kostet 19 Dollar (ca. 15 Euro). Für den Versand nach Deutschland käme noch einmal dasselbe hinzu, sodass Ihr im Endeffekt bei etwas unter 30 Euro landet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KantoPlayer 2.0.0 - $49.95



KantoPlayer allows you to do karaoke on your Mac. It supports almost all karaoke formats: MP3, MIDI, KAR, MP3+G, CDG, KFN, and MP4 video karaoke. It also allows you to record your voice over the song and convert your midi files to MP3 format. The software is free to try, but with a few limitations. The user interface has an efficient layout. Playlists can be created and populated with songs on separate panes, on the right side of the interface, where you can also build up a song queue. If you play a karaoke file, its lyrics will show up in the central region of the interface, but it is also possible to display them in a separate window, which can be useful if you wish to show the lyrics on a different monitor or with a projector.



Version 2.0.0:
  • New features added
  • minor bug fixed


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.3 Beta 6 steht als Download bereit

Apple hat soeben die sechste Beta zu watchOS 4.3 zum Download bereit gestellt. Damit haben eingetragene Entwickler eine weitere Möglichkeit sich mit einer neuen Vorabversion zu watchOS 4.3 auseinanderzusetzen.

watchOS 4.3 Beta 6 ist da

Gerade einmal vier Tage ist es her, dass Apple die watchOS 4.3 Beta 5 zum Download bereit gestellt hat. Am heutigen Abend geht es weiter. Nachdem Apple vorhin schon die iOS 11.3 Beta 6 veröffentlicht hatte, steht nun auch die Beta 6 zu watchOS 4.3 bereit.

Die letzten watchOS Updates sorgen in erster Linie für Leistungsverbesserungen und Bugfixes. Mit watchOS 4.3 gibt es wieder neue Funktionen. Mit watchOS 4.3 können Anwender zum Beispiel vom Handgelenk aus wieder auf ihre iPhone Musik-Bibliothek zugreifen, Nightstand unterstützt den Portätmodus, Aktivitätsinformationen werden zum Siri-Zifferblatt hinzugefügt, Musik kann wieder mit Like oder Dislike bewertet werden und mehr. Welche Veränderungen die Beta 6 im Vergleich zur Beta 5 im Gepäck hat, ist unbekannt.

Die Intervalle der verschiedenen Betas werden kürzer. Dies ist meist ein Zeichen dafür, dass es bis zur finalen Version nicht mehr lange dauert. Für den 27. März hat Apple zur Keynote geladen. Wir gehen aktuell davon aus, dass rund um diesen Termin die finale Freigabe zu watchOS 4.3 erfolgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples MacBook-Sparte soll in diesem Jahr stärker wachsen als iPhone und iPad

Der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hat eine spannende Aussicht auf die Entwicklung von Apples MacBook-Sparte für das Jahr 2018 abgegeben. Seinen Analysen nach dürften Apples Notebooks im Jahresvergleich ein besseres Wachstum hinlegen als das iPhone und das iPad. Konkret erwartet er einen Zuwachs in Höhe von 13% bis 16%, verglichen mit 7% bis 10% beim iPad und maximal 6% beim iPhone. Denkt man einmal darüber nach, ist dies gar nicht mal so überraschend, wenn man nur mal die Sättigung des Smartphone-Marktes betrachtet.

Vor allem in der zweiten Jahreshälfte dürften dabei die meisten Zuwächse zu erwarten sein, da Apple hier vermutlich einen Großteil der neuen MacBook-Modelle auf den Markt bringen wird. Aber auch für Ende dieses Monats könnte schon ein neues, günstigeres 13" MacBook Air auf der Agenda stehen. Kuo erwartet allerdings das größte Wachstum bei den MacBook Pro Modellen mit Touch Bar, was aus der finanziellen Perspektive für Apple absolut positiv ist, da diese Modelle zu den teuersten gehören. Konkrete Gerüchte zu den aktualisierten MacBook-Modellen dieses Jahres gibt es aktuell noch nicht. Es wird allerdings von eher kleineren Updates ausgegangen. (via StreetInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S10: 3D-Sensor für Face ID wie beim Apple iPhone X

Mit dem Samsung Galaxy S9 hat Samsung einen interessanten Konkurrenten für das Apple iPhone X auf den Markt gebracht, der in diversen Kategorien sogar besser abschneidet. Trotzdem gibt es nun schon Spekulationen rund um den Nachfolger, das Samsung Galaxy S10, zu finden.

Samsung Galaxy S10 soll 3D-Sensor bieten

Bereits beim Galaxy S9 und Galaxy S9+ war eine Lösung à la Face ID im Gespräch, wurde dann aber wieder verworfen. Spekuliert wird, dass die Lösung von Samsung nicht zufriedenstellend war und das südkoreanische Unternehmen einen 3D-Sensor auf das Galaxy S10 verschoben hat. Nach neuen Informationen aus Südkorea soll das israelische Startup Mantis Vision zusammen mit Namuga an einem 3D-Sensor für Samsung arbeiten. Dieser soll eine ganz ähnliche Funktion wie Face ID beim iPhone X erfüllen und für das Galaxy S10 und Galaxy S10+ entwickelt werden.

Apple iPhone X mit Face ID als Vorbild

Dass Samsung eine solche Funktion für seine Flaggschiffe planen könnte, würde zumindest nicht überraschen. Allerdings dauert es noch knapp ein Jahr, bis Galaxy S10 und Galaxy S10+ zu erwarten sind. Bis dahin könnten sich Samsungs Pläne natürlich noch ändern.

Der Beitrag Samsung Galaxy S10: 3D-Sensor für Face ID wie beim Apple iPhone X erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.3 Beta 6 und die Public Beta von iOS 11.3 Beta 6 sind da

Neben der Public Beta iOS 11.3 Beta 6 hat Apple noch eine weitere Beta nachgelegt.

Die Beta 6 von watchOS 4.3 ist vorerst nur für registrierte Watch-Entwickler verfügbar. Hingegen können Public-Beta-Tester jetzt die iOS 11.3 Beta 6 laden. Viel Erfolg bei der Installation und anschließend Spaß an alle Tester!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Marktanteil erstmalig über 10 Prozent

macOS Marktanteil erstmalig über 10 Prozent
[​IMG]

Im Allgemeinen sind PC Verkäufe generell rückläufig. Apple stellt sich bereits seit einiger Zeit gegen diesen Trend, dementsprechend positiv entwickelt sich auch der Marktanteil. Im Januar 2018 lag der Anteil von macOS erstmalig bei über zehn...

macOS Marktanteil erstmalig über 10 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Cowin Bluetooth-Kopfhörer, Elegiant und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Sonderpreise mit Code für Aukey-Zubehör

6,59 statt 14,59 Euro mit Code DKR7FEQI

9,99 statt 22,99 Euro mit Code 345PP93S 

25,99 statt 50,99 Euro mit Code G8VI487D

Highlight des heutigen Tages: Cowin Bluetooth-Kopfhörer

Ab 15:10 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 12:15 Uhr:

Ab 12:25 Uhr:

Ab 12:30 Uhr:

Ab 12:50 Uhr:

Ab 13:35 Uhr:

Ab 14:15 Uhr:

Ab 15:00 Uhr:

Ab 15:10 Uhr:

Ab 15:15 Uhr:

Ab 15:45 Uhr:

Ab 16:25 Uhr:

Ab 17:00 Uhr:

Sale

Ab 17:05 Uhr:

Ab 17:50 Uhr:

Ab 18:15 Uhr:

Ab 18:50 Uhr:

Ab 19:15 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple wehrt sich gegen Vorwürfe aus Frankreich

App Store Logo

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass der französische Finanzminister Bruno Le Maire eine Klage gegen Apple und Google anstrebt. Im Zentrum der Vorwürfe steht dabei eine unfaire Behandlung von französischen Entwicklern und Startups seitens Apple und Google.

App Store: Apple sieht keine unfaire Behandlung in Frankreich

Nun hat sich Apple zur Thematik geäußert und darauf hingewiesen, dass der App Store natürlich auch für französische Entwickler eine sehr gute Basis biete und Apple keine Ungleichbehandlung der Entwickler aus Frankreich vornimmt. Darüber hinaus hat Apple auch wissen lassen, dass französische Entwickler mittlerweile über eine Milliarde Euro an Umsatz über den App Store erwirtschaften konnte. Alleine dieser Umstand soll für einen Erfolg der französischen Entwickler bei Apple stehen.

Klage aus Frankreich gegen Apple und Google

Ferner sei man bei Apple bereit, das Missverständnis vor den französischen Gerichten im Rahmen der Klage aus der Welt zu schaffen. Dementsprechend scheint man sich bei Apple zumindest darauf einzustellen, dass ein Prozess in die Wege geleitet wird. Wie dieser ausgehen könnte, lässt sich nicht sagen, der Prozess an sich dürfte aber sehr interessant sein.

Der Beitrag App Store: Apple wehrt sich gegen Vorwürfe aus Frankreich erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3: Beta 6 für iPhone und iPad ist da

Apple hat heute Abend die sechste Beta von iOS 11.3 veröffentlicht. Registrierte Entwickler können sie ab sofort herunterladen. Die Aktualisierung erfolgt nur wenige Tage nach Release von Beta 5. iOS 11.3 hat am heutigen Abend ein weiteres Update für Entwickler erhalten: Beta 6 von iOS 11.3 kann ab sofort geladen und installiert werden, sofern auf (...). Weiterlesen!

Der Beitrag iOS 11.3: Beta 6 für iPhone und iPad ist da erschien zuerst auf Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pwn2Own: Touch Bar mit Hilfe von Safari gehackt

Pwn2Own: Touch Bar mit Hilfe von Safari gehackt
[​IMG]

Der Hackerwettbewerb Pwn2Own wurde diese Woche bereits zum elften Mal veranstaltet. Von beinahe jeder Veranstaltung gibt es Meldungen über neue Sicherheitslücken - auch im Hinblick auf Apple Hardware. Diesmal war Samuel Groß erfolgreich, er...

Pwn2Own: Touch Bar mit Hilfe von Safari gehackt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Unlock“: Apple veröffentlicht neuen Clip über Face ID im iPhone X

Es gibt ein neues Video zu Face ID im iPhone X von Apple.

Das Video wurde soeben vom Unternehmen auf den hauseigenen YouTube-Kanal hochgeladen. Es ist etwas mehr als eine Minute lang und erzählt eine kleine Geschichte.

Neuer iPhone-X-Clip spielt an einer Highschool

Sie spielt in einer US-Highschool, dreht sich um das iPhone X und dessen Face-ID-Feature und trägt den Titel „Unlock“. Und der ist auch Programm.

Denn nicht nur entsperrt Face ID das Smartphone seiner Besitzerin, sondern auch alles andere in der direkten – oder indirekten – Umgebung.

Face ID als Generalschlüssel

So fliegen Schließfächer auf, Türen öffnen sich von allein und viele Gegenstände fliegen durch die Luft. Das Video ist wirklich sehenswert:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 6 für Entwickler verfügbar: Finale Freigabe noch im März?

Ios 11Die Vorbereitungen für das kommende Update auf iOS 11.3 laufen auf Hochtouren. Die Freigabe der sechsten Beta-Version für Entwickler folgt nur vier Tage noch Veröffentlichung der Vorversion. Apple hat die Veröffentlichung von iOS 11.3 recht vage für das „Frühjahr“ angekündigt, der flotte Rhythmus, in dem die Beta-Versionen erscheinen legt jedoch nahe, dass Apple die Freigabe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moleskine Actions: Neue ToDo- und Terminkalender-App setzt auf kostenpflichtiges Abonnement

Der Hersteller der beliebten Notizbücher ist nun mit einer weiteren App für iOS im deutschen App Store vertreten.

Moleskine Actions

Moleskine Actions (App Store-Link) wurde Mitte Februar im App Store veröffentlicht, wo die Universal-App für iPhone und iPad zunächst kostenlos heruntergeladen werden kann. Zur Finanzierung dient ein Monats-, bzw. Jahresabonnement, das für 1,99 Euro/Monat oder 11,99 Euro/Jahr abgeschlossen werden kann. Darin inbegriffen ist auch eine Synchronisation über iCloud über mehrere Geräte hinweg.

Die italienischen Entwickler von Moleskine haben vor einiger Zeit bereits mit dem innovativen Kalender Timepage im App Store auf sich aufmerksam gemacht und liefern für alle Projektplaner, ToDo-Fans und Listenfreunde eine neue Aufgabenplaner-App nach, die sich auch mit Kalendereinträgen aus Moleskine Timepage kombinieren lässt.

Im Grunde genommen handelt es sich bei der knapp 40 MB großen App Moleskine Actions um eine klassische ToDo- und Aufgaben-App, in der sich verschiedene Listen mit entsprechenden Farben in einer Art Karteikasten-System kreieren lassen. Das Moleskine-Team hat dabei großen Wert auf Einfachheit und eine Angleichung an das Design von iOS 11 gelegt, so dass für Übersichtlichkeit gesorgt ist.

Anlegen von wiederkehrenden Aufgaben möglich

Die Erledigungen können vom Nutzer auf einem Zeitplan eingesehen und auch mit Notizen versehen werden. Auch kompliziertere Aufgaben, beispielsweise wiederkehrende oder solche mit einem bestimmten Zeitfaktor, können angelegt werden – so etwa Termine wie „Sam jeden zweiten Dienstag im Juni anrufen“. Wischgesten machen es einfach, bereits erledigte Einträge zu löschen. In den Einstellungen lässt sich außerdem festlegen, wie lange die bereits absolvierten Aufgaben noch in der App verfügbar bleiben sollen – oder ob sie direkt nach Erledigung für immer gelöscht werden.

Ebenfalls möglich ist eine Abfrage von ToDo-Einträgen mit Hilfe von Apples Sprachassistentin Siri. Sie erlaubt es, auf Anfrage Erledigungen zu verwalten, indem entsprechende Fragen gestellt werden wie „Welche Dinge befinden sich in meiner Einkaufsliste in Actions?“. Und wer die schwarzblaue Farbkombination des App-Icons nicht gutheißt, kann dieses gleichermaßen in den Optionen ändern, ebenso wie einen Tag- oder Nachtmodus bzw. einen automatischen Wechsel zwischen diesen beiden. Moleskine Actions lässt sich nach der Installation sieben Tage lang in einer Testphase gratis nutzen, danach wird eine der kostenpflichtigen Abonnement-Optionen notwendig.

Moleskine Actions (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Moleskine Actions: Neue ToDo- und Terminkalender-App setzt auf kostenpflichtiges Abonnement erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wachstums-Prognose: Das MacBook überholt das iPhone und iPad

Der Analyst Ming-Chi Kuo hat sich die letzten Quartalszahlen von Apple genauer angeschaut und bei seinen Quellen aus der Zulieferkette nachgehakt. Herausgekommen ist eine interessante Prognose, die einen alten Star bei Apple wieder erstrahlen lässt. So geht Kuo davon aus, dass die MacBook-Verkäufe 2018 stärker wachsen werden, als es bei dem iPhone oder iPad der Fall ist.

Das MacBook nimmt wieder an Fahrt auf

Das iPhone ist Apples Verkaufsschlager, daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Betrachtet man jedoch das Wachstum der Smartphone-Kategorie bei Apple, so macht es den Anschein, dass das Ende der Fahnenstange langsam erreicht ist.

Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo prophezeit dem iPhone dieses Jahr ein Wachstum von 6 Prozent. Für das iPad rechnet er mit 7 bis 10 Prozent. Apples MacBook-Sparte traut er jedoch ein Wachstum von 13 bis 16 Prozent zu. Dies bedeutet für das MacBook nicht nur eine Wachstumssteigerung im Vergleich zum Vorjahr, der mobile Mac mausert sich bei Apple sogar wieder zum großen Wachstumsbringer.

Natürlich verkauft sich das iPhone in absoluten Zahlen weiterhin deutlich am häufigsten, der Smartphone-Markt ist jedoch allgemein derzeit in einem Abwärtstrend. Somit ist es für Apple mehr als dienlich, dass mit dem Mac wieder eine alte Stärke zu neuen Höhen aufsteigt.

Neue MacBooks im Sommer

Das Wachstum beim MacBook soll sich vor allem ab dem Sommer bemerkbar machen. Wenn man den Quellen aus der Zulieferkette Glauben schenken kann, werden in den Sommer-Monaten neue MacBook-Varianten auf den Markt kommen. Mit dabei ist ein günstiges 13,3 Zoll MacBook Air mit einem Retina-Display, welches die Verkaufszahlen deutlich beflügeln soll. Ob Apple auch beim MacBook Pro nachlegt, ist derzeit nicht bekannt. Laut Ming-Chi Kuo soll sich das Wachstum jedoch nicht nur im unteren Preissegment verbessern, sondern auch beim hochpreisigen MacBook Pro mit Touch Bar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs: Fragebogen von 1973 für 140.000 Euro versteigert

Ein historisches Steve-Jobs-Dokument wurde für knapp 140.000 Euro versteigert.

Es handelt sich um einen Arbeitgeber-Fragebogen, den Jobs 1973 ausgefüllt hat. Er war damals noch für englische Literatur am amerikanischen Reed College eingeschrieben.

Fähigkeiten: Bedienung von Computern und Rechnern

Auf dem Bogen listet er die Bedienung von „Computern“ und „Rechnern“ als Fähigkeiten auf. Besonders begabt sei er außerdem auf den Gebieten „Elektronik“ und „Tech-Ingenieurwesen.

Keine frühere Berufserfahrung konnte Jobs angeben. Für welche Stelle genau der Bogen von Jobs ausgefüllt wurde, ist unklar – aber kurze Zeit später fing er bei Atari an. Zwei Jahre später wurde Apple gegründet, wie Macrumors erinnert.

Dokument einer wichtigen Phase im Leben von Steve Jobs

Der Fragebogen zeugt also von einer entscheidenen Wandlungsphase in Jobs’ Karriere. Das ließ sich ein unbekannter Apple-Freund dann auch einiges an Geld kosten: Ganze 174.757 US-Dollar, was etwa 140.000 Euro entspricht, gingen für das Papier mit Jobs’ Handschrift über den Tisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Model

The Model
Mads Matthiesen

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Die junge und wunderschöne Dänin Emma (Maria Palm) kämpft um ihren Einstieg ins hart umkämpfte internationale Model-Business. Als sie in Paris auf den charismatischen Fotografen Shane (Ed Skrein aus GAME OF THRONES & DEADPOOL) trifft, ist das der Beginn einer gefährlichen Obsession, in deren Folge Emma zum Opfer von Ehrgeiz und einer skrupellosen Industrie zu werden droht.Weit weg von der heilen und inszenierten Welt gecasteter Topmodels darf das echte Fashionmodel Maria Palm hier die Gefahren einer Branche zeigen, die nur oberflächlich betrachtet glitzert. In bester BLACK SWAN-Manier wird hier die gefährliche und zerstörerische Kraft beschworen, die diese Scheinwelt bereit hält. So wird THE MODEL zum stylischen und zugleich realistischen Kopfsprung in ein verführerisches Haifischbecken, der für seine Kameraarbeit auf dem Göteborg Film Festival zu Recht mit einer Auszeichnung bedacht wurde.

© 2015 ZENTROPA ENTERTAINMENTS10/SPUTNIK FILM/ZENTROPA INTERNATIONAL POLAND

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.3.2018)

Auch heute listen wir wie gewohnt die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Starsceptre Starsceptre
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 97 MB)
Home Behind Home Behind
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 319 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(149)
3,49 € 1,09 € (universal, 1162 MB)
Avadon 2: The Corruption HD
(7)
10,99 € 5,49 € (iPad, 168 MB)
Nimian Legends: BrightRidge HD
(25)
4,49 € 3,49 € (universal, 372 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(32)
3,49 € 1,09 € (universal, 683 MB)
Oddworld: New 'n' Tasty
(192)
8,99 € 5,49 € (universal, 3009 MB)
EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (universal, 28 MB)
Dungeon of Madness Dungeon of Madness
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 15 MB)
Beholder Beholder
(337)
5,49 € 3,49 € (universal, 756 MB)
Anthill Anthill
(5628)
5,49 € 2,29 € (universal, 59 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(115)
10,99 € 5,49 € (universal, 231 MB)
Der Löwe Der Löwe
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 256 MB)
Leo Leo's Fortune
(2945)
5,49 € 3,49 € (universal, 144 MB)
The Witness The Witness
(52)
10,99 € 5,49 € (universal, 2219 MB)
FROST FROST
(816)
5,49 € 3,49 € (universal, 198 MB)
Realpolitiks Mobile Realpolitiks Mobile
(33)
6,99 € 3,49 € (universal, 226 MB)
Super Lines Super Lines
(14)
3,49 € Gratis (universal, 19 MB)
Bridge Constructor Portal Bridge Constructor Portal
(510)
5,49 € 3,49 € (universal, 148 MB)
Thumper: Pocket Edition
(53)
5,49 € 4,49 € (universal, 314 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

140.000 Euro für ein einsilbiges Bewerbungsschreiben von Steve Jobs

JobsEin wortkarges Bewerbungsschreiben von Steve Jobs hat bei einer Versteigerung die stolze Summe von umgerechnet gut 140.000 Euro eingefahren. Sowohl Verkäufer als auch der neue Besitzer sind unbekannt. Die wortkargen Antworten des Apple-Gründers auf dem mit Schreibmaschine verfassten Fragebogen sind bemerkenswert. Jobs hält es weder für nötig, eine vollständige Adresse anzugeben, noch befasst er sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.3.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Lichtstärke für Zimmerpflanzen Lichtstärke für Zimmerpflanzen
(20)
1,09 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Phone Drive Phone Drive
(590)
2,29 € Gratis (universal, 49 MB)
Sky Live - Astronomie-Prognose Sky Live - Astronomie-Prognose
(97)
2,29 € Gratis (iPhone, 69 MB)
Calculator HD Pro Calculator HD Pro
(394)
3,49 € 2,29 € (universal, 13 MB)
Knots 3D (Knoten) Knots 3D (Knoten)
(1114)
2,29 € 1,09 € (universal, 78 MB)
Stechuhr Zeiterfassung Stechuhr Zeiterfassung
(42)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 5.9 MB)
Stephen Hawking Stephen Hawking's Pocket Universe
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (iPhone, 152 MB)

PadKeys Tastatur PadKeys Tastatur
(29)
5,49 € 2,29 € (universal, 11 MB)
Vekt Vekt
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 25 MB)
myEcho Dictation myEcho Dictation
(26)
2,29 € Gratis (universal, 77 MB)
iLovecraft Collection Vol. 1 iLovecraft Collection Vol. 1
(10)
3,99 € 0,99 € (universal, 289 MB)

Foto/Video

15Seconds Photo Movie 15Seconds Photo Movie
(5)
2,29 € Gratis (universal, 179 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(8)
7,99 € 3,49 € (iPhone, 44 MB)
Photostein Photostein
(13)
5,49 € 2,29 € (universal, 12 MB)
Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(32)
5,49 € 4,49 € (universal, 13 MB)

Musik

ReSlice ReSlice
(8)
16,99 € 10,99 € (universal, 49 MB)
iMPC Pro 2 iMPC Pro 2
(12)
27,99 € 13,99 € (iPad, 169 MB)
Tera Synth Tera Synth
(19)
21,99 € 12,99 € (iPad, 52 MB)
AudioEffX AudioEffX
Keine Bewertungen
10,99 € 7,99 € (universal, 11 MB)
Tap Delay Tap Delay
Keine Bewertungen
7,99 € 5,49 € (universal, 31 MB)
AudioReverb AudioReverb
(9)
7,99 € 5,49 € (universal, 15 MB)
Radiocent online radio 50,000 stations Radiocent online radio 50,000 stations
(7)
2,29 € Gratis (universal, 25 MB)
X Drummer: Songwriting Tool
(5)
21,99 € 10,99 € (iPad, 494 MB)
BIAS FX BIAS FX
(36)
21,99 € 10,99 € (iPad, 576 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(184)
21,99 € 5,49 € (universal, 284 MB)

Kinder

Toca Life: School
(44)
3,99 € Gratis (universal, 215 MB)
ABC der Tiere 1 ABC der Tiere 1
(8)
11,99 € 8,99 € (iPad, 431 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(32)
3,99 € 2,99 € (iPad, 251 MB)
Sago Mini Babys Kostümparty Sago Mini Babys Kostümparty
(6)
3,49 € Gratis (universal, 73 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(9)
3,99 € 2,99 € (iPad, 387 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.3.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktuell aktualisiert.

Spiele

Oddworld: Stranger's Wrath
(19)
5,49 € 2,29 € (661 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(13)
5,49 € 2,29 € (438 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
(6)
2,99 € 1,09 € (55 MB)
Pyramid Solitaire Cards Pyramid Solitaire Cards
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (5.7 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (103 MB)
Ikaro Racing Ikaro Racing
(7)
7,99 € 4,49 € (225 MB)

Produktivität

Theine Theine
(39)
3,49 € 1,09 € (3.5 MB)
Vicinity Vicinity
(12)
1,09 € Gratis (303 MB)
SpotFiles SpotFiles
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (0.9 MB)
Disk Space Pro Disk Space Pro
(5)
4,49 € 3,49 € (0.9 MB)
Image Viewer Image Viewer
(52)
4,49 € 3,49 € (2.8 MB)
Disk Space Tab Disk Space Tab
(17)
2,29 € 1,09 € (2.7 MB)
Photo Retouch Movavi: Easy Portrait Editing
Keine Bewertungen
8,99 € 1,09 € (46 MB)
Stellar Mail Converter Stellar Mail Converter
Keine Bewertungen
43,99 € 38,99 € (11 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt Videos, die am iMac Pro produziert wurden

Apple zeigt Videos, die am iMac Pro produziert wurden
[​IMG]

Letztes Jahr kündigte Apple eine Offensive im Bereich von Hardware für professionelle Anwendung an. Während wir auf den Mac Pro immer noch warten dürfen, erschien Ende des Jahres zumindest der iMac Pro. Das volle Potential des Rechners...

Apple zeigt Videos, die am iMac Pro produziert wurden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 11/18

In dieser Woche hat Apple die diesjährige Ausgabe seiner Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt und damit auch den Termin festgelegt, wann wir den ersten Ausblick auf die nächste Version von iOS erhalten werden. Für die Entwickler wird dabei spannend, welche neuen Möglichkeiten Apple bei dieser Gelegenheit auch für den AppStore einführen wird und welche Neuerungen die Entwicklungsumgebung Xcode erhält. Auch die statistischen Auswertungen, die man über seine Produkte fahren kann, benötigen dringend eine Ausweitung. Wie immer ruht also eine Menge Hoffnung auf der WWDC, dass es vor allem für die Entwickler mehr Möglichkeiten geben wird, um ihre Apps besser an den Mann zu bringen. Doch auch für die Nutzer dürfen sicherlich verschiedene spannende Neuerungen ergeben. Die Vorfreude steigt also ab sofort von Tag zu Tag. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Baldur's Gate: Siege of Dragonspear
Vor zwei Jahren war Siege of Dragonspear für den Computer erschienen, nun steht das Spiel aus dem "Baldur's Gate" Universum auch für die iOS-Plattform zur Verfügung. Storytechnisch ist das Spiel zwischen den anderen beiden für iOS erhältlichen Teilen der Reihe angesiedelt und bietet über 30 Stunden Spielspaß mit beeindruckenden Grafiken und spannendem Gameplay. Der Spielder schlüpft in die Rolle einer Kriegerin, die man durch die riesige Spielwelt mit nahezu unendlichen Möglichkeiten begleitet. Auch "Siege of Dragonspear" präsentiert sich wieder als Premiumtitel ohne In-App Käufe. Dafür bekommt man allerdings auch ein extrem umfangreiches Spiel, an dem man lange seine Freude haben wird.



YouTube Direktlink

Download € 10,99
   

Calzy 3
Ja, der in iOS vorinstallierte Taschenrechner dürfte für die meisten Anwendungsfällt wohl ausreichen. Wer es aber in bisschen schöner und auch ein wenig funktionaler haben möchte, sollte mal im AppStore nach einer Alternative schauen. Eine wirklich empfehlwenswerte, die zudem auch noch mit einer Erweiterung für die Apple Watch kommt, ist Calzy 3. Unter anderem bringt dieser Techenrechner eine clevere Zwischenablage mit, in der sich Zahlen und Rechenergebnisse per Drag & Drop ablegen lassen,  um sie später weiterverwenden zu können. Wahlweise können die Inhalte auch per iCloud-Sync zwischen Geräten synchron gehalten werden. Hinzu gesellen sich jede Menge weitere funktionale und optische Highlights, die Calzy 3 zu einem wirklich empfehlenswerten Taschenrechner machen - und das selbstverständlich auch auf dem normalerweise Taschenrechner-freien iPad.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

puzzlement
Natürlich wird auch in dieser Woche wieder kräftig gepuzzelt. Bei puzzlement dreht sich dabei alles um 3D-Effekte. Dabei steuert man einen roten Würfel durch verwinkelte, dreidimensionale Level und versucht dabei sämtliche darin befindliche rote Blöcke einzusammeln. Gesteuert wird der Würfel mithilfe von drei Buttons. Räumliches Denken ist dabei immer wieder gefragt, da man den Würfel auch über die Kanten der Spielfelder hinweg befürdern kann. Dabei steigt die Komplexität der Level natürlich immer mehr an, weswegen schon bald der Kopf zu rauchen beginnen wird. Ingesamt gilt es aktuell 50 Level zu bewältigen, was einen zunächst einmal einige Stunden beschäftigen dürfte.



YouTube Direktlink

Download € 1,09
   

.projekt
Ein ganz ähnliches Spielumfeld wie puzzlement findet man auch in .projekt, welches aus der Feder der Entwickler des großartigen Evo Explores (€ 3,49 im AppStore) stammt. Auch hier kommt es darauf an, immer wieder um die Ecke zu denken und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, um die geometrisch angehauchten Aufgaben zu lösen. Ziel ist es dabei in jedem der 60 Level stets, sich eine räumliche Vorstellung von einem Object zu verschaffen und dieses mit seiner Silhouette in Einklang zu bringen. Das Schöne dabei: Es gibt keinen Zeitdruck, keine Highscores und keine Werbung. Man kann sich also voll und ganz in das Spiel vertiefen.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

Kostenlose Apps

My Tamagotchi Forever
Erinnert sich noch jemand an das gute, alte Tamagotchi? Das kleine, digitale Taschen-Haustier erlebt nun ein Revival im iOS-AppStore. Bandai Namco höchstpersönlich hat das iPhone-Tamagotchi in den Store gebracht und bringt damit jede Menge 90er-Jahre Retro-Feeling auf die iOS-Plattform. Bei Funktionsumfang hat man sich strikt an das Konzept der kleinen Schlüsselanhänger gehalten. So muss man sein selbsgestaltetes Haustier pflegen, streicheln, füttern und bemuttern, damit es sich auf dem iPhone auch wohlfühlt. Ergänzt wird dies unter anderem durch ein kleines AR-Minispiel, bei dem man mit dem Tamagotchi in der realen Welt Verstecken spielen kann. Für ehemalige Tamagotchi-Halter beinahe schon ein Pflicht-Download.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Fortnite
Mit Fortnite ist in dieser Woche ein neuer Multiplayer-Kracher in den AppStore gekommen, auf das viele Spieler lange gewwartet haben. Derzeit kann das Spiel zwar schon von allen Interessenten geladen werden, um es tatsächlich auch aktiv spielen zu können, bedarf es allerdings einer Beta-Einladung, die man auf einer extra geschalteten Webseite beantragen kann. Mit ein wenig Glück erhält man diese dann und kann anschließend auch selber weitere Spieler einladen. Zählt man zu den Glücklichen, tritt man in den opulenten Schlachten mit bis zu 100 anderen Spielern an. Einziges Ziel dabei: Überleben. Denn nach dem Last-Man-Standing-Prinzip gewinnt derjenige, der am Ende noch übrig bleibt. Dabei beginnt man mit einem relativ überschaubaren Waffen-Arsenal, welches man immer weiter ausbaut. Unglaublich umfangreich wird Fortnite garantiert zu einem echten Kracher im AppStore.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Textor
An verschiedenen Stellen kann es manchen Entwicklern gar nicht genug Schlichtheit sein. Dies betrifft vor allem die Portierungsversuche der Mac-App Textedit auf die iOS-Plattform. Mit Textor steht nun eine weitere solche App zum Download bereit, die sich als extrem schlichter Plain-Text-Editor präsentiert. Und dies betrifft neben der Optik auch den Funktionsumfang, mit dem sich aktuell Text-Dateien lediglich erstellen, bearbeiten und speichern lassen. Insofern ist Apples vorinstallierte Notizen-App sicherlich mächtiger, da Textor allerdings kostenlos ist und für das schnelle Schreiben auch tatsächlich das Notwendigste an Bord hat, kann man der App durchaus gerne mal einen Testlauf gönnen.

Download kostenlos
   

ScanKey
Es ist immer mal spannend, wie viele Apps ihren Weg in den AppStore finden, die ursprünglich mal aus dem persönlichen Bedürfnis oder einen persönlichen Problemstellung eines Entwicklers hervorgingen. Dies ist letztlich auch die Story hinter ScanKey, deren Entwickler Matthias Herbrich nebenberuflich oft EAN-Codes über eine Maske in einem Webportal eingeben musste, wozu er einfach keine Lust mehr hatte. Also kurzerhand Xcode angeworfen und eine alternative iOS-Tastatur geschrieben, in die er einen Barcode- bzw. QR-Code-Scanner integriert hat. Clever gemacht und auch wenn die App sicherlich nicht im täglichen Gebrauch sein wird, gibt es sicherlich immer mal wieder Situationen, in denen man froh ist, wenn man sie hat.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Google Assistant
Schneller Hinweis auf die iOS-App des Google Assistant. Dieser liegt seit dieser Woche nun auch als Universal-App und damit auch in einer Version für das iPad vor. Bislang war der Sprachassistent von Google nur auf dem iPhone verfügbar, was sich mit dem letzten Update nun auch geändert hat. Bei den Funktionalitäten setzt Google natürlich auf dieselben Features wie auf dem iPhone, so dass man auch auf dem iPad dieselben gewohnten Fragen stellen kann. Die Antworten, die man dabei vom Google Assistant erhält sind in der Regel nach wie vor besser als bei Siri, so dass man der App durchaus mal eine Chance geben sollte.

Download kostenlos
   

PGA Tour AR
Die Auswahl an wirklich sinnvollen und auch gut gemachten Augmented-Reality-Apps im AppStore ist nach wie vor überschaubar. Der US-amerikanische Verband der Profigolfer versucht sich nun an einer solchen Umsetzung und bringt mit PGS Tour AR nun die Live-Berichterstattung von ihren Turnieren in AR-Form in das heimische Wohnzimmer. Dabei lassen sich ausgewählte Spielbahnen von bekannten Turnieren per Augmented Rreality in die eigenen vier Wände holen. Künftig möchte man diesen Service auf weitere Turniere und Bahnen ausweiten. Ob man das nun haben muss, sei dahingestellt. Auf jeden Fall zeigt die App jedoch das Potenzial von Augmented Reality auf dem iPhone oder iPad.

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einladungen: Apple Event am 27. März (Spoiler: Es ist keine Keynote)

Vor wenigen Minuten hat Apple Einladungen zu einem etwas ungewöhnlichen Event verschickt. Es handelt sich aller Voraussicht nach um keine Keynote mit Produktvorstellungen. Stattdessen lädt Apple zu einem „Education Event“ an einer High School in Chicago ein.

Das Unternehmen gibt an, man würde sich auf „kreative neue Ideen von Schülern und Lehrern“ fokussieren. Was genau damit gemeint ist, wissen selbst die Experten der Experten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Die Einladungen von Apple wurden zudem nicht an alle üblichen Journalisten versendet. Sie geben indes keinerlei Auskünfte darüber, welches Format oder welche Inhalte für das Event vorgesehen werden.

Austragungsort verrät wohl Intention

Lediglich der Ort des Geschehens, die Lane Tech college prep high school, lässt vermuten, dass Apple hier Anstrengungen im Bereich Coding und Entwicklung von Apps vorantreiben könnte. Die ganze Thematik könnte im Rahmen eines Events mit mehr öffentlicher Reichweite und vielleicht sogar einem Webcast natürlich deutlich mehr Aufmerksamkeit bekommen. Aktuelle Bemühungen wie die „Everyone Can Code“ Events in den Apple Stores waren schon ein Anfang in dieser Hinsicht.

Sofern wir weitere Details zum Event bekommen, geben wir euch Bescheid. Im Moment sieht es jedoch nicht danach aus, als würden wir neue Hardware bekommen. Und neue Software ist wie immer für die ebenfalls angekündigte WWDC 2018 bestimmt.

Der Beitrag Einladungen: Apple Event am 27. März (Spoiler: Es ist keine Keynote) erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: EU-Kommission prüft Shazam-Übernahme, Frankreich kritisiert App-Store-Verträge

App Store FrankreichMit Blick auf die geplante Übernahme von Shazam muss sich Apple noch gedulden. Die Europäische Kommission wird voraussichtlich erst Ende April über die Rechtmäßigkeit des Vorgangs entscheiden. Bezüglich der anstehenden Fusion haben mehrere europäische Staaten wettbewerbsrechtliche Bedenken angemeldet und eine Prüfung durch die Kommission gefordert. Hintergrund ist der enorme Datenreichtum, der Apple mit einer Übernahme […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen Dumm-Byte ist ein Kraut gewachsen! Die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Autor Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • Apple muss Siri verbessern: Gegen Dumm-Byte ist ein Kraut gewachsen (Meldung)
  • WWDC bringt optimiertes iOS 12: Im Dutzend williger (Meldung)
  • Erste Gerüchte über neue Rechner auf der WWDC: Mac-Spoiler (Meldung)
  • Apple patentiert tastenlose Tastatur: Key-no-Vorstellung (Meldung)
  • Tim Cook würdigt Stephen Hawking: Genius war (Meldung)
  • Android Wear heißt jetzt Wear OS by Google: Wear bietet mehr? (Meldung)
  • Fortnite Battle Royale kommt mit In-App-Wucher: Bettelarm (Meldung)
  • Iraner können nicht mehr im App Store einkaufen: Spar von Persien (Meldung)
  • Mehrere Safari-Hacks auf der Pwn2Own: Browse bad (Meldung)
  • Samsung-Fans hoffen schon aufs Galaxy S10: Zehnspitze (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Wird Apple das Keyboard am MacBook durch Bildschirmtastatur ersetzen?

Tastatur-Bug

Als Steve Jobs 2007 das iPhone vorstellte, nutzte dieser die Präsentation auch dafür sich über bisherige Smartphone-Modelle lustig zu machen, die alle eine echte Tastatur als Keyboard besaßen. Seiner Meinung nach war dies absolut unnötig, da nicht jede Anwendung ein entsprechendes Keyboard benötigte und seiner Meinung nach eine entsprechende Tastatur immer als Bildschirmtastatur angeboten werden sollte. Und zwar so, dass diese nur dann erscheint, wenn diese notwendig wäre.

Keyboard: Für jede macOS-Anwendung das passende Layout

Ein Argument, dass man sicherlich gelten lassen konnte und für den damaligen Verkaufserfolg des iPhone mitverantwortlich war. Nun hat Apple ein Patent angemeldet, bei dem es wohl um eine Art Bildschirmtastatur für MacBook geht. Ein Blick in die Patentanmeldung verrät, dass Apple auch bei seinen Laptops davon ausgeht, dass Nutzer Wert darauflegen würden, mit individuellen Bildschirmtastaturen zu arbeiten, die sich entsprechenden Anwendungen und Apps in ihrem Aussehen und ihrer Funktionalität anpassen lassen.

Keyboard besitzt Force Feedback und haptisch fühlbare Tastenränder!

Diese Bildschirmtastatur soll eine Art Force Feedback erhalten, die dann das Gefühl eines Tastendruck simuliert. Gleichzeitig soll die Tastatur in der Lage sein, dass Nutzer während der Anwendung ihrer Finger auf einzelnen Tasten liegen lassen können, ohne dass diese sozusagen aktiviert werden. Durch den Einsatz unterschiedlicher elektrischer Ladungen innerhalb des Tochscreens soll es dann auch möglich sein, dass ihr die Ränder einzelner Tasten haptisch fühlen könnt. Wie findet ihr die Idee, zukünftig mit einer Bildschirmtastatur mit variablem Layout und anpassbaren Funktionstasten arbeiten zu können? Ab damit in die Kommentare.

Der Beitrag Patent: Wird Apple das Keyboard am MacBook durch Bildschirmtastatur ersetzen? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Günstiger Thriller im iBooks-Store; Deutsche Oberfläche für Transmit; Bahn will Netzempfang verbessern

Ticker: Günstiger Thriller im iBooks-Store; Deutsche Oberfläche für Transmit; Bahn will Netzempfang verbessern

Günstiger Thriller im iBooks-Store - im Rahmen der Aktion "Pageturner fürs Wochenende" wird das 230seitige E-Book "Der Hundeflüsterer" von B.C. Schiller vergünstigt für 1,99 Euro zum Kauf angeboten (Partnerlink). +++ Deutsche Oberfläche für Transmit - die Version 5.1 des ab OS X El Capitan lauffähigen Remote-Dateimanagers ergänzt eine deutschsprachige Übersetzung und bietet Bug-Fixes sowie Verbesserungen, darunter schnellere SFTP-Transfers und Unterstützung für OpenStack Swift. +++ Bahn will Netzempfang verbessern - dazu laufen nach Unternehmensangaben Gespräche mit den Mobilnetzbetreibern. Die Bahn kann sich aber auch vorstellen, eigene Mobilfunkmasten zu errichten, um Gebiete mit keinem oder schwachem Empfang zu versorgen.

Redaktion 16. 03 2018 - 18:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. März (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 18:40 Uhr – iOS 11.3: Sechste Beta veröffentlicht +++ Apple hat soeben die sechste Beta von iOS 11.3 an registrierte Entwickler verteilt, die öffentliche Beta sollte in Kürze folgen.
+++ 11:38 Uhr – appgefahren: Abstürze in Ticker und App des Tages +++ Aktuell scheint es auf zahlreichen Geräten zu Abstürzen unserer App zu kommen, wenn Ticker oder App des Tages aufgerufen werden. Unser Entwickler schaut sich die Sache spätestens am Montag. Wir hoffen eine Lösung ohne Update bereitstellen zu können und halten euch auf dem Laufenden.
+++ 6:36 Uhr – App Store: In Iran nicht mehr erreichbar +++ Offenbar wurde der App Store im Iran gesperrt, das berichtet Bleeping Computer.
+++ 6:35 Uhr – Video: Sieht so das iPhone SE 2 aus? +++ Folgend könnt ihr ein Video sehen, dass das iPhone SE 2 zeigen soll. Ob das SE 2 wirklich so aussehen wird?
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. März (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SearchLight für Mac: Mächtiges Suchwerkzeug setzt auf den Spotlight-Index

Searchlight MacSearchLight ist eine extrem leistungsfähige Such-App für den Mac. Der Entwickler des wahlweise als Desktop-App oder Menüleistenerweiterung erhältlichen Programms war mit Apples in macOS integrierter Spotlight-Suche nicht zufrieden und hat sich eine auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Version gebastelt. SearchLight greift auf den von der Spotlight-Suche bereits erstellten Index zu und kann somit nicht nur sofort […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SQLPro for Postgres 1.0.130 - $39.99



SQLPro for Postgres is an advanced but lightweight Postgres database-management studio. It allows quick and simple access to Postgres SQL servers, with advanced time-saving features.

Features
  • Syntax highlighting
  • Intellisense
  • Tab-based interface
  • Support for executing multiple queries at once
  • Quick access to tables, columns, and more
  • Stored procedure execution


Version 1.0.130:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android jetzt (angeblich) genauso sicher wie iOS

Android ist jetzt genauso sicher wie iOS – wenn nicht noch sicherer…

Das sagte zumindest David Kleidermacher, der Leiter der Android-Sicherheit, in einem Interview mit CNET. In einem Rückblick auf die Erfolge im Jahr 2017 behauptet Kleidermacher dabei, dass Android in Sachen Sicherheit mittlerweile eine Vorreiterrolle einnehme. Eine seiner Aussagen:

„Die Android-Sicherheit hat 2017 einen bedeutenden Sprung nach vorn gemacht, und viele unserer Schutzprodukte sind heute führend in der Branche.“

Sicherheitschef: Android jetzt so gut geschützt wie iOS

Kleidermacher sagte weiter, ohne Namen zu nennen (aber iOS natürlich zu meinen), Android sei jetzt so sicher wie die Konkurrenz.

Er gab zu, dass es bei der Google-Software ein grundsätzliches Problem in Sachen Sicherheit gebe bzw. gegeben habe: Wenn jemand einen großen Android-Fehler findet, müssen Googles Entwickler aktualisierte Software an die Unternehmen senden, die Android-Handys verkaufen, und diese Unternehmen müssen die Updates dann auch bereitstellen.

Das kann sehr lange dauern, oder gar nicht passieren. Darüber hinaus können Android-Nutzer sich leicht „selbstständig“ machen, d.h. sie können bösartige Software herunterladen, denn sie sind nicht auf die Auswahl von Apps aus Googles Play Store beschränkt.

Android-Community effizienter als Apple?

Kleidermacher behauptet jedoch, dass die nachgerüstete Sicherheit genauso effektiv sein kann. Sein zentrales Argument im Vergleich zu iOS: Als ein globales Open-Source-Projekt verfüge Android über eine Gemeinschaft von Entwicklern, die gemeinsam die tieferen Schwachstellen lokalisieren und die entsprechenden Gegenmaßnahmen entwickeln.

Diese Gemeinschaft könne deutlich größer und effektiver sein als ein Closed-Source-Projekt ähnlichen Ausmaßes, also wie iOS. Was Kleidermacher nicht erwähnt: Androids größte Sicherheitsherausforderung ist, dass es Updates oft nicht bis zu den Endgeräten schaffen. Ein kürzlich durchgeführter Vergleich zeigte, dass nur zwei Android-Marken Sicherheitsupdates direkt vorantreiben, und selbst diese tun dies nur für maximal zwei Jahre, verglichen mit fünf Jahren für Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 6 für iPhone und iPad ist veröffentlicht worden

Apple hat gerade noch eine Beta nachgeschoben. iOS 11.3 Beta 6 ist ab sofort für Entwickler verfügbar. Die finale Veröffentlichung dürfte demnächst erfolgen.

Apple hat am heutigen Freitag Abend noch eine Entwicklerversion von iOS veröffentlicht.

Registrierte Developer können die sechste Beta von iOS 11.3 ab sofort herunterladen. Voraussetzung hierfür ist, dass sie ein gültiges Entwickler-Profil auf ihrem iOS-Device installiert haben.

Über relevante Neuerungen ist noch nichts bekannt, falls es welche gibt, werden wir es hier nachtragen.

iOS 11.3 dürfte bald für alle Nutzer kompatibler Geräte final veröffentlicht werden, die Intervalle neuer Betas werden kürzer. Die letzte Testversion – iOS 11.3 Beta 5 – wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht.

Zahlreiche neue Funktionen

iOS 11.3 bringt einige größere Neuerungen für Nutzer von iPhones und iPads: Am iPhone ist ab dieser Version die sogenannte iPhone-Drossel abschaltbar. Falls der Akku bereits einen starken Verschleiß aufweist, kann der Nutzer dies sehen und mögliche Drosseln, die iOS bereits aktiviert hat, wieder deaktivieren.

Entwickler können mit ARKit in der Version 1.5, die Teil von iOS 11.3 ist, neue Möglichkeiten zur Platzierung virtueller Objekte nutzen.

Nutzer des iPhone X erhalten vier neue Animojis, die sie via iMessage verwenden können und die iMessage-Nutzung im Rahmen des sogenannten Business Chats wird auch möglich, was vor allem Unternehmen interessieren dürfte.

Ob die nächste und schon lange überfällige Version des Audiostandards AirPlay 2 auch Teil der finalen Veröffentlichung von iOS 11.3 sein wird, ist noch unklar. Apple hatte AirPlay 2 aus den letzten Betas wieder entfernt.

Zuletzt startet voraussichtlich noch die Synchronisierung aller Nachrichtenverläufe über alle Geräte hinweg ab iOS 11.3: Apple hatte Messages in iCloud bereits zum Launch von iOS 11 angekündigt.

Der Beitrag iOS 11.3 Beta 6 für iPhone und iPad ist veröffentlicht worden erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechste Beta-Version von iOS 11.3 ist da

Apple hat schon wieder eine neue iOS-Beta veröffentlicht. Nur drei Tage nach der vorherigen Testversion ist die sechste Beta-Version des künftigen iOS-11.3-Updates für Entwickler veröffentlicht worden. Auffällige Änderungen gegenüber der Beta 5 sind bisher nicht bekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht sechste Beta von iOS 11.3

Nach der Veröffentlichung der fünften Vorabversionen Anfang der Woche hat Apple am heutigen Abend bereits die sechste Beta von iOS 11.3 freigegeben. Hierin enthalten sind dann auch bereits die meisten der angekündigten neuen Funktionen. Unter anderem lassen sich bereits die neuen Animojis und die neuen Einstellungen zur Akku-Gesundheit und zur Leistungsdrosselung blicken. Nicht von Apple angekündigt, aber dennoch enthalten ist ein wenig überraschend auch weiterhin die neue Funktion iMessage in iCloud, über die sich die auf diesem Wege erhaltenen Nachrichten künftig über alle verbundenen Geräte hinweg synchronisieren werden.

Die finale Version darf dann vermutlich für das Bildungs-Event am 27. März zu erwarten sein. Teilnehmer am Public Beta Programm erhalten die sechste Vorabversion vermutlich noch im Laufe des Abends.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Dummy

iGadget-Tipp: iPhone 5 Dummy ab 4.08 € inkl. Versand (aus China)

Zum Angeben muss es ja nicht immer ein echtes iPhone 5 sein. ;-)

In schwarz und weiß erhältlich...

Die Funktionalität ist natürlich extrem stark eingeschränkt, dafür ist es günstig... :D

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple lädt zum Special Event: Am 27. März in Chicago

Nachdem die WWDC angekündigt ist, folgt nun noch eine Keynote-Ankündigung. Sie findet deutlich früher statt, nämlich schon am 27. März. Nur die Location ist diesmal etwas ungewöhnlich – Chicago.

Oh, eine Keynote

Apple hat die Presse zur Keynote eingeladen. Sie wird am 27. März stattfinden und zwar in der Lane Tech College Prep High School in Chicago. Entsprechend wird dies auch eine leicht ungewöhnliche Uhrzeit sein – 10 Uhr Central Time, oder 17 Uhr MESZ (denn am Wochenende vorher werden in Europa die Uhren umgestellt). Das berichtet Bloomberg.

Wenig überraschend: Apple ist leicht geheimnistuerisch, was mögliche Inhalte angeht. Die Bildunterschrift spricht von kreativen, neuen Ideen für Lehrer und Schüler. Der gezeichnete Apple deutet mit viel Phantasie auf ein iPad mit Apple Pencil hin. Als relativ sicher dürfte die Veröffentlichung von iOS 11.3 gelten – darin enthalten ist ClassKit, das den Einsatz von iOS in Schulen revolutionieren soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta zum Wochenende: iOS 11.3 Beta 6 für Entwickler ist da

Apple hat soeben iOS 11.2 Beta 6 veröffentlicht. Entwickler können das Update ab sofort laden, es steht aber noch nicht auf allen Geräten zur Verfügung.

Es geht voran: Gerade hat Apple eine weitere Testversion von iOS 11.3 freigelassen. iOS 11.3 Beta 6 kann ab sofort von den Entwicklern geladen und installiert werden, sofern sie ein gültiges Beta-Profil auf ihrem iOS-Gerät installiert haben.

Die neue Beta kommt nur wenige Tage nach der letzten Testversion von iOS 11.3 und zeigt, die Arbeit an iOS 11.3 schreitet voran. Eine Veröffentlichung für alle Nutzer dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

iOS 11.3 bringt einige größere Neuerungen: Zu nennen wäre da etwa die iPhone-Drossel, die ab iOS 11.3 abgeschaltet werden kann.

Nutzer können nun sehen, ob der Akku bereits stark verschleißt ist.

Ferner bringt Apple vermutlich die Synchronisierung von Nachrichtenverläufen Messages in iCloud, das bereits für iOS 11 angekündigt worden war.

Nutzer des iPhone X können einige neue Animojis ausprobieren und der finale Start von AirPlay 2 bleibt weiter fraglich.

Daneben starten noch einige kleinere neue Funktionen wie etwa das neue, für den Bildungssektor entwickelte Framework ClassKit, das für iPads im Klassenzimmer konzipiert wurde.

Falls iOS 11.3 Beta 6 noch erwähnenswerte Neuerungen oder Änderungen bringt, werden wir es hier nachtragen.
Habt ihr etwas entdeckt?
Eine Public Beta von iOS 11.3 Beta 6 dürfte Apple noch hinterher schieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht sechste Betaversion von iOS 11.3

Apple veröffentlicht sechste Betaversion von iOS 11.3

Apple hat heute das iOS 11.3 in einer sechsten Betaversion vorgelegt. Der Build 15E5216a kann von Entwicklern und Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Das finale iOS 11.3 erscheint voraussichtlich nächste oder übernächste Woche.

Redaktion 16. 03 2018 - 18:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 6 ist da (Update: Public Beta 6 ebenso)

Apple gibt iOS 11.3 Beta 6 zum Download frei. Gerade einmal vier Tage ist es her, dass Apple die iOS 11.3 Beta 5 zum Download bereit gestellt hat und schon geht es in die nächste Beta-Phase.

iOS 11.3 Beta 6

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die iOS 113 Beta 6 veröffentlicht. Diese kann ab sofort von eingetragenen Entwicklern von den Apple Servern geladen werden. Die einfachste Methode erfolgt direkt am iOS-Gerät per over-the-air Update.

Nachdem sich Apple mit den letzten Updates in erster Linie Fehler beseitigte und Verbesserungen an der Leistung vornahm, gibt es mit iOS 11.3 wieder neue Funktionen. Unter anderem gibt es Verbesserungen für Apples Augmented Reality Plattform ARKit, vier neue Animojis, einen Apple Business Chat, ein Power-Management, um die „iPhone-Drossel“ optional zu deaktivieren, neue Gesundheits-Funktionen sowie Verbesserungen für HomeKit, Unterstützung für Advanced Mobile Location (AML) und mehr. Die Liste mit den Neuerungen findet ihr hier. Zudem führt Apple mit iOS 11.3 ein Leistungsmanagement ein, welches erstmals mit der Beta 2 gezeigt wurde. AirPlay 2 wird vermutlich noch nicht an Bord sein, da die Funktion in den letzten beiden Betas nicht enthalten war.

Die Tatsache, dass die Abstände zwischen neuen Beta-Versionen kürzer werden, ist ein Indiz dafür, dass es nicht mehr allzu lange bis zur finalen Version dauern wird. Apple hat für den 27. März eine Keynote angekündigt. Gut möglich, dass es dann auch die finale Version von iOS 11.3 geben wird. Zumindest könnte Apple einen Termin für die Freigabe nennen. Welche die Veränderungen die Beta 6 im Vergleich zur Beta 5 mit sich bringt, ist nicht aktuell bekannt.

Update: Die Public Beta 6 zu iOS 11.3 ist auch da.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3: Apple veröffentlicht 6. Beta

Zu ungewöhnlicher Zeit hat Apple damit begonnen, die sechste Beta von iOS 11.3 zu verteilen. Das Update bietet unter anderem: ARKit 1.5 und kann Poster, Schilder und Kunstwerke in interaktive AR-Erlebnisse verwandeln. Neben horizontalen Flächen wie Tischen und Stühlen kann ARKit nun auch virtuelle Objekte erkennen und auf vertikalen Flächen wie Wänden und Türen platzieren und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jot – Notes & ToDos: Entwickler beschreiben App als „einfach zu handhabendes Notizbuch“

Zwar liefert Apple mit der eigenen Notiz-App schon werksseitig eine Möglichkeit ab, Notizen schnell und einfach zu erfassen und zu verwalten – mit Jot gibt es jedoch seit kurzem eine weitere Alternative im App Store.

Jot Notes and ToDos

Die App, die mit dem vollen Titel „Jot – Notes & ToDos“ (App Store-Link) im Store zu finden ist, lässt sich zum Preis von 2,29 Euro auf das iPhone herunterladen. Jot ist nur knapp über 15 MB groß und auch in deutscher Sprache verfügbar, eine iPad- oder Mac-Variante gibt es bisher noch nicht. Auch Apple scheint aktuell Gefallen an der App zu finden: Derzeit wird Jot in der Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Apps“ im Store gelistet.

Die Entwickler von Things That Are Brown beschreiben ihre kleine Notiz-Anwendung mit den Worten im App Store: „Mit Jot können große Ideen und kleine ‚Dinge, an die man denken muss‘, in einem schlichten, auf das Notwendigste beschränkten Format erfasst werden. Bequeme Streichgesten sorgen für kurze und geordnete Notizlisten. Durchsuchbare archivierte Notizen dienen als Erinnerungshilfen. Im Handumdrehen erstellbare To-do-Listen und Erinnerungen helfen dabei, den Überblick über das tägliche Wirrwarr zu behalten.“

Wichtig war den Entwicklern dabei ein möglichst simples Layout, das laut eigener Aussage auf „unnötigen Schnickschnack“ verzichtet. So wird man in Jot keine Möglichkeiten zum Formatieren, Zeichnen, oder auch Tags, Kategorien, gemeinsame Listen, eine Synchronisation, Sticker usw. finden. „Es ist genauso simpel und unkompliziert, wie auf einem Stück Papier zu schreiben. Nur was nötig ist“, berichtet das Team von Things That Are Brown. „Kein Firlefanz.“

Notizen können durchsucht und archiviert werden

Immerhin gibt es in Jot einen Kurz-Feed mit aktiven Notizen sowie durchsuchbare und archivierte Notizen. Diese sind insbesondere hilfreich, wenn man Dinge bereits erledigt hat, aber später doch noch einmal auf sie zurückgreifen möchte, beispielsweise, wenn man wichtige Informationen benötigt.

Letztendlich liegt es im persönlichen Ermessen, ob man statt Apples eigener, und meiner Meinung nach bereits gut ausgestatteten Notiz-App noch eine weitere wie Jot benötigt, die zudem zum Preis von 2,29 Euro keine iPad- oder Mac-Version bietet und im Vergleich zu anderen Konkurrenten nur spartanisch ausgestattet ist. Wer jedoch ablenkungsfrei und ohne großen Schnickschnack schnell und einfach Notizen erstellen will, ist mit Jot hingegen ganz gut beraten.

Jot - Notes & Todos (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Jot – Notes & ToDos: Entwickler beschreiben App als „einfach zu handhabendes Notizbuch“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.3 Beta 6

Die sechste Beta der nächsten iOS 11 Version ist aufgeschlagen.

Beta 6 von iOS 11.3 ist damit für alle registrierten Entwickler verfügbar. Sie kann wie gewohnt installiert werden – und wir schauen rein, ob es signifikante Änderungen gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktprognose: Macs als Apples Wachstumstreiber

Die Marktdaten der letzten Quartale zeigten, dass beim iPhone-Absatz so langsam das Ende der Fahnenstange erreicht ist und Apple zwar weiterhin hohe Stückzahlen absetzt, allerdings keine enormen Wachstumsraten mehr zu erzielen sind. Aus diesem Grund lautet die Prognose des Marktspezialisten Ming-Chi Kuo auch, dass im besten Fall nur noch eine einstellige Prozentzahl im Jahresvergleich realistis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Unsere Wünsche an watchOS und tvOS | Ex-Mitarbeiter: Hat Apple Siri verbockt? – Apfelplausch 33

Der Termin steht: Die WWDC 2018 startet am 04. Juni und wir sprechen darüber, was wir uns wünschen, vor allem in Bezug auf watchOS 5 oder tvOS 11. Das und mehr heute im Apfelplausch – schon einen Tag früher. —> Gleich anhören: iTunes / iOS Podcast App —> Gleich anhören: TuneIn Diese Woche erscheint der (...). Weiterlesen!

Der Beitrag WWDC: Unsere Wünsche an watchOS und tvOS | Ex-Mitarbeiter: Hat Apple Siri verbockt? – Apfelplausch 33 erschien zuerst auf Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Wachstum pro Jahr doppelt so hoch wie iPhone & iPad zusammen

Shortnews: Die Analysten von KGI prophezeien dem MacBook Lineup ein schnelleres Wachstum als iPhone und iPad zusammen erreichen können. Um genau zu sein, gehen die Analysten davon aus, dass die Verkäufe der hauseigenen Laptop Reihe von Apple 2018 zwischen 13 und 16 % ansteigen werden, während das Wachstum bei iPads sich auf 7-10 % beläuft und bei den iPhones auf 6 %.

MacBook 2018: Retina oder Air Einstiegsmodell?

D.h. übrigens nicht, dass Apple mehr MacBooks als iPhone verkauft. Wir sprechen lediglich über das Wachstum, das die einzelnen Produktlinien pro Jahr hinlegen. Diese Vorhersagen passen zu den Spekulationen, dass Apple dieses Jahr ein neues vergünstigtes Einstiegsmodell im 13 Zoll Format vorstellen wird. Wobei sich hier die Experten uneinig sind, ob wir über ein neues Retina MacBook oder ein MacBook Air sprechen. KGI geht davon aus, dass die Zulieferer, die für die einzelnen Komponenten verantwortlich sind, bereits dieses Quartal damit beginnen, entsprechende Bauteile zu produzieren.

Der Beitrag MacBook Wachstum pro Jahr doppelt so hoch wie iPhone & iPad zusammen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.3.18

Bildung

Gridded - The Flashcard App (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

IP Bar (Kostenlos, Mac App Store) →

Maxthon Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Moonshine (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

SteuerSparErklärung 2018 Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

CryptoManiac (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

Phiewer - Image Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

OmniOutliner 5 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Sled Web Builder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

LiSA (Kostenlos+, Mac App Store) →

VK Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

TweetShot (Kostenlos, Mac App Store) →

KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Happy Memories by Horse Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

NDI Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

VictronConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos+, Mac App Store) →

Newton - Supercharged emailing (Kostenlos+, Mac App Store) →

BigHairyGoal — Mindmap Todo (Kostenlos+, Mac App Store) →

Telavox Operator (Kostenlos, Mac App Store) →

Snapfax - Fax PDF Dokumente (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs’ Tochter Lisa Brennan-Jobs publiziert Memoiren über ihren Vater

Im September erscheint ein besonderes Buch über Steve Jobs.

Autorin ist Lisa Brennan-Jobs, die erste Tochter von Steve Jobs. Sie entstammt der ersten Ehe des Apple-Gründers mit Chrisann Brennan. Mit Laurene Powell, seiner zweiten Frau, hatte Jobs drei weitere Kinder.

Namensgeberin des Apple Lisa Computers schreibt Memoiren

Brennen-Jobs, deren Vorname der legendäre CEO auch dem Apple Lisa gab, gibt in dem Buch mit dem Titel „Small Fry“ Erinnerungen an ihre Kindheit mit Jobs als Vater preis.

Einige der vom Verlag HarperCollins vorab an die Presse gegebenen Ausschnitte erinnern dabei stark an Erinnerungen von Apple-Mitarbeitern, wenn sie Jobs Führungsstil beschreiben: Eine „mythische Figur“ sei er lange für sie gewesen, da er sie und ihre Mutter selten besuchte.

Erscheinungstermin im September

Erst später habe Jobs mehr Interesse an ihrem Leben gezeigt, so Brennan-Jobs, die nach einem Abschluss in Harvard heute Autorin ist. Mehr Details über den Inhalt gibt es aber erst im September – dann erscheint das Buch in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spectre und Meltdown: Neue Intel-CPUs erhalten 2018 einen Hardwareschutz

Meldungen über die schwerwiegenden CPU-Sicherheitslücken Spectre und Meltdown halten die IT-Welt immer noch in Atem. Wie Intel nun bekannt gegeben hat, weisen die für 2018 anstehenden Intel-Prozessoren die besagten Sicherheitslücken nicht auf. Weiterhin weist Intel darauf hin, dass man für alle in den letzten fünf Jahren veröffentlichten CPUs spezielle Microcode-Updates bereitgestellt hat, um die bereits veröffentlichten Prozessoren effektiver zu schützen.

Neue Schutzmechanismen in Intel-Chips

Neue Prozessoren von Intel sollen nicht mehr für Angriffe, die auf Spectre und Meltdown basieren, anfällig sein. Das neue Design wird laut Intel bei neuen CPUs Anwendung finden, die ab der zweiten Jahreshälfte 2018 veröffentlicht werden. Intel nennt in diesem Zusammenhang die Server-Prozessoren Xeon-SP der Cascal-Lake-Serie und Prozessoren der achten Core-i-Generation. Um welche es sich dabei genau handelt, bleibt jedoch offen.

Weiterhin hat Intel angekündigt, generell mehr Schutzmechanismen auf Hardware-Basis zu integrieren, um ein ähnliches Szenario, wie es mit Spectre und Meltdown entstanden ist, in Zukunft zu verhindern. Neben den neuen Prozessoren sollen auch bereits erhältliche Modelle sicherer gemacht werden. Hierfür stellt Intel Microcode-Updates bereit, die zumindest für Prozessoren anwendbar sind, die innerhalb der letzten fünf Jahre veröffentlicht wurden.

Intel hat ebenfalls ein Video veröffentlicht, in dem die Funktionsweise von Spectre und Meltdown sowie die Schutzmechanismen kurz erklärt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps liefert rollstuhlgerechte ÖPNV-Routenplanung

Google Maps Rollstuhlgerechte RoutenGoogle Maps erlaubt die Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln unter Berücksichtigung von rollstuhlgerechten Verkehrswegen. Die neue Option steht zunächst für die Städte London, New York, Tokyo, Mexico City, Boston und Sydney zur Verfügung. Google will das Angebot in den kommenden Monaten ausbauen. Der neue Navigationsfilter findet sich in den Optionen für die Routenberechnung mit öffentlichen Verkehrsmitteln […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zur nächsten Keynote: Neue iPads im Anflug?

Der Konzern bittet Ende März nach Chicago an eine Schule. Offenbar gibt es Neuerungen aus dem Bildungsgeschäft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Let’s take a field trip – Apple Special Event am 27. März 2018

Apple hat überraschend zu einem Special Event eingeladen. Allerdings nicht im neuen Campus in Cupertino, sondern an der Lane Tech College Prep high school in Chicago. Der Titel „Let’s take a field trip“ sowie der Durchführungsort sind ein klares Zeichen dafür, dass es inhaltlich wohl um Bildung gehen wird.

Wie immer verrät Apple natürlich nicht, um was es bei dem Anlass geht, daher gibt es nun mehr und mehr Spekulationen was uns Tim Cook und seine Leute vorstellen wollen. Etwas mehr verrät uns die zusätzliche Zeile in der Einladung:

Join us to hear creative new ideas for teachers and students.

Viele Benutzer kennen das sehr ausführliche Angebot von Apple für Schulen, Lehrer und Schüler noch gar nicht. Neben der nützlichen Classroom App, welche die Nutzung von iPads in verschiedenen Klassen steuert, gibt es auch iBook Author um interaktive Bücher für iBooks zu erstellen. Dazu kommt noch iTunes U mit dem Lehrer Projekte für die Schüler anlegen können, welche Arbeitsblätter, Apps, Links, Fotos und Videos enthalten. Oder auch Swift Playground, mit der App lernt man kindergerecht die Programmiersprache Swift.

Dieses Angebot wird wohl nun verbessert und ausgebaut. Mit etwas Glück könnten neue Endgeräte dazu kommen wie iPads oder ein neues Einsteiger- MacBook. Denn gerade in Amerika hat Google mit dem günstigen Chromebook einen ernsthaften Mitbewerber in’s Rennen bei den Schulen geschickt.

The post Let’s take a field trip – Apple Special Event am 27. März 2018 appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Der Hundeflüsterer“ für 1,99 Euro kaufen

Jedes Wochenende bietet Apple in Kooperation mit Autoren und Verlagen ein eBook im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick.

Pageturner

16. März – Der Hundeflüsterer: Es wird noch einmal richtig kalt, aber auch eurem Sofa vielleicht richtig spannend? Natürlich mit dem aktuellen Pageturner aus dem iBooks Store für 1,99 Euro. „David Stein, lebt auf Mallorca, trainiert Hunde und nennt sich selbst einen Hundeflüsterer. Was niemand weiß: Er hat als ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter eine neue Identität angenommen, um nach dem Tod seiner Frau weit weg von Gewalt, Tod und Lügen ein neues Leben zu beginnen. Doch bald holt ihn die Vergangenheit wieder ein“, heißt es über den aktuellen Thriller, der bei Amazon bei knapp 500 Bewertungen auf glatte vier Sterne kommt. (iBooks-Link)

So funktioniert Apples Pageturner fürs Wochenende

Jedes Wochenende bietet Apple ein digitales Buch im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Anders als beim iTunes Movie Mittwoch handelt es sich nicht um eine Ausleihe, sondern eine regulären Kauf. Das Angebot gilt von Freitag bis einschließlich Montag und ist aufgrund der Buchpreisbindung auch stets bei Amazon verfügbar.


Diese Deals habt ihr leider verpasst…

9. März – Es bleibt in der Familie: Auch wenn sich am Wochenende die Sonne bei uns über Bochum kaum blicken lassen wird, erwarten wir frühlingshafte Temperaturen. Wer sich trotzdem auf dem Sofa mit einem Buch verkriechen möchte, bekommt den aktuellen Pageturner von Apple für 1,99 Euro im iBooks Store. Dieses Wochenende gibt es „Es bleibt in der Familie: Sommerdahls vierter Fall“ im Angebot, ein spannender Krimi aus Dänemark. „In Christianssund geht ein Stalker um, der Dan Sommerdahls Freundin heimsucht. Doch bevor sich Dan dem Verfolger annehmen kann, wird er von dem Politiker Thomas Harskov gebeten, den Tod von zweien seiner Kinder zu untersuchen. Ein Sohn und eine Tochter sind in den vergangenen Jahren genau 27 Tage nach ihrem jeweils 16. Geburtstag durch Unglücksfälle ums Leben gekommen. Die Eltern leben seitdem in ständiger Angst um ihr drittes und letztes Kind, das in wenigen Wochen ebenfalls 16 wird“, heißt es über das Buch, das ihr auch bei Amazon für 1,99 Euro bekommt. (zum Angebot)

3. März – Ostseejagd: Auf knapp 400 Seiten könnt ihr den Kriminalroman „Ostseejagd“ lesen. Am Wochenende könnt ihr das eBook für nur 1,99 Euro kaufen, auch bei Amazon gilt dieser Preis. Zum Inhalt wird gesagt: „In einem Badeort an der Ostsee entdeckt ein Hotelbesitzer am Strand eine Leiche. Das Gesicht der Toten ist unkenntlich, niemand scheint sie zu vermissen. Kurz darauf stolpert eine Jägerin im Wald über ein menschliches Skelett. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Toten? Und welche Rolle spielen die zwei Schwestern, die mit einem Kind zurückgezogen auf einem Bauernhof leben?“. (iTunes-Link)

24. Februar – Jamaica Lane – Heimliche Liebe: Das knapp 500 Seiten starke eBook „Jamaica Lane – Heimliche Liebe“ gibt es an diesem Wochenende für nur 1,99 Euro. Zum Inhalt heißt es: „Olivia Holloway hat es satt, Single zu sein. Warum muss sie auch immer gleich Reißaus nehmen, wenn ein attraktiver Mann nur in ihre Nähe kommt? Die hübsche Amerikanerin ist notorisch schüchtern. Ihr bester Freund Nate Sawyer flirtet dagegen für sein Leben gern. Deshalb sagt er auch sofort zu, als Olivia ihn bittet, ihr Nachhilfe im Flirten zu geben. Zuerst ist es nur ein Spiel, leidenschaftlich und sexy. Dann merkt Olivia, dass da mehr ist. Viel mehr. Doch Nate ist kein Mann für feste Beziehungen. Und plötzlich steht alles in Frage: ihre Freundschaft, ihr Vertrauen, ihre Liebe.“ (iTunes-Link, auch bei Amazon)

16. Februar – Oben. Das erste Opfer: Einen anscheinend relativ spannenden und noch gar nicht so alten Thriller könnt ihr heute im iBooks Store für nur 1,99 Euro kaufen. „Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert“, heißt es Über das Buch. Falls ihr lieber auf eurem Kindle lest, könnt ihr auch bei Amazon zuschlagen. (iBooks-Link)

9. Februar – Shotgun Lovesongs: Der Roman „Shotgun Lovesongs“ von Nickolas Butler kostet an diesem Wochenende nur noch 1,99 Euro. Das Buch aus dem Klett-Cotta-Verlag ist 432 Seiten stark und wird mit vier Sternen bewertet. Zum Inhalt heißt es: „Little Wing im Norden Wisconsins. Henry und Beth waren schon in der Schule ein Paar und haben ihren Heimatort nie verlassen. Sie kämpfen um ihre Farm und unterstützen ihren Freund Ronny, der nach einem schweren Unfall vom Rodeo-Star zum Alkoholiker wurde. Kip war als Rohstoffmakler in Chicago erfolgreich. Nach seiner Hochzeit will er in seiner alten Heimat neu beginnen, findet dort aber nur schwer Halt. Lee hat ein Album aufgenommen – »Shotgun Lovesongs« – und wurde damit zu einem international gefeierten Star. Auch ihn zieht es zurück nach Little Wing, zu seinem besten Freund Henry und dessen Frau Beth, mit der ihn mehr als eine Freundschaft verbindet. In einem unvorsichtigen Moment setzt er alles aufs Spiel.“ (iTunes-Link, auch bei Amazon)

3. Februar – Kalte Brandung: Aus der Reihe „Kalte Brandung“ gibt es „Die Nordsee-Morde Band 2“ für nur 1,99 Euro. Bei Amazon ist das eBook ebenfalls reduziert und mit 4,3 von 5 Sternen bewertet. Zum Inhalt müsst ihr wissen: „Der zweite Fall für Maud Mertens und Kyra Slagter In einem Streichelzoo in Amsterdam verschwindet am helllichten Tag ein kleiner Junge. Trotz tagelanger Suche bleibt er unauffindbar. Die Polizei ist höchst alarmiert und leitet eine groß angelegte Suchaktion ein. Wie sich zeigt, ist der Vorfall bloß der Anfang. Überall in Nordholland werden Kinder vermisst gemeldet, und bald verfolgt das ganze Land fieberhaft das mediale Geschehen. Maud Mertens, die Leiterin der Ermittlungen, gerät immer mehr unter Druck. Schon einmal hat die altgediente Kommissarin durch eine falsche Entscheidung den Tod eines Kindes mitverschuldet, und sie beginnt zu zweifeln, ob sie die Richtige für diesen Job ist. Unterstützung erhält sie durch die junge Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter, deren Schwester vor Jahren spurlos verschwand und die Mertens bereits in einem anderen Fall »ungebeten« assistierte: ein ungleiches Paar, das sich dennoch perfekt ergänzt. Als eine erste Kinderleiche auftaucht, ist klar: Der Täter schreckt vor nichts zurück – und jede Minute zählt. Enthält eine Leseprobe aus Band 3 »Schwarzes Wasser«. Sebastian Fitzek über »Dunkle Flut«, den ersten Band der Reihe: »DUNKLE FLUT ist ein düsterer Thriller, messerscharf und rasant geschrieben und mit einer genialen Plotline.« Die Nordsee-Morde: Band 1: Dunkle Flut Band 2: Kalte Brandung Band 3: Schwarzes Wasser“. (iTunes-Link)

27. Januar – 1001 zauberhafter Wunsch: An diesem Wochenende gibt es das romantische Märchen „1001 zauberhafter Wunsch“ für nur 1,99 Euro zu kaufen. Das eBook ist 1,8 MB groß und 504 Seiten stark. Bewertungen gibt es bei iBooks noch keine, bei Amazon gibt es im Schnitt 4,5 von 5 Sterne. Zum Inhalt heißt es: „Was würdest du alles tun, um die Liebe zu erringen, nach der du dich schon immer gesehnt hast? Wärst du dazu bereit, ein anderer Mensch zu werden? Würdest du dein Leben riskieren? Shanli ist eine junge Bäckerstochter, die ein Problem hat. Nein, eigentlich hat sie einen ganzen Stall voll Probleme. Nach dem Tod ihres Vaters will sie dessen Bäckerei weiterführen, was ihr jedoch nicht leicht gemacht wird. Auch dass sie in den ortsansässigen Schah verliebt ist, der nicht mal weiß, dass sie existiert, macht ihr das Leben nicht leichter. Und abgesehen davon ist sie nicht gerade schlank, sondern hat einen Hintern, der es mit dem eines Kamels aufnehmen könnte. Und ach ja, dann wäre da noch ein Dschinn, den sie geerbt hat und der ihr mit seiner abnormen Arroganz noch den letzten Nerv raubt.“ (iBooks-Link)

19. Januar – Sturmläuten: Ich bin mir nicht ganz sicher, wann genau Apple dieses Buch für die Pageturner-Aktion ausgepackt hat, aber es könnte wohl kaum besser passen als jetzt. Falls sich, wie übrigens bei mir der Fall, eure SAT-Schüssel auch von einem lauen Lüftchen verstellt hat und ihr auf den Elektriker wartet, könnt ihr euch die Zeit mit diesem Nordsee-Krimi vertreiben. „Schleswig-Holstein, kurz vor Weihnachten. Auf der Halbinsel Holnis wird in einem hohlen Baumstamm eine verweste Frauenleiche gefunden. Für Hauptkommissar John Benthien, den ermittelnden Beamten, ist dieser Fall besonders, denn der Baum mit der Leiche steht im Garten der Eltern seiner Exfreundin Karin“, heißt es über das Buch. Den digitalen Download könnt ihr am Wochenende für 1,99 Euro tätigen. Bei Amazon gibt es Sturmläuten auch für 1,99 Euro, dort fällt die Bewertung der Leser mit 4,4 Sternen zudem sehr positiv aus. (iBooks-Link)

12. Januar – Verliebt und zugeschneit: Während Apple den iTunes Movie Mittwoch anscheinend aus dem Programm genommen hat, geht es mit dem Pageturner im neuen Jahr unverändert weiter. Heute gibt es mit „Verliebt und zugeschneit“ ein 1,99 Euro günstiges Buch für die Mädels. Der zweite Band aus der Reihe „Alaska wider Willen“ passt perfekt zur aktuellen Wetterlage und lädt zu einem entspannten Wochenende auf dem Sofa ein. Auf Wunsch auch mit dem Kindle, denn bei Amazon kostet das eBooks ebenfalls 1,99 Euro. Über den Inhalt heißt es: „Kurz vor Weihnachten packt Sarah einer plötzlichen Eingebung folgend ihren Koffer und flüchtet aus dem sonnigen Kalifornien in die winterliche Wildnis Alaskas – auf der Suche nach Ruhe, Abgeschiedenheit und sich selbst. Das entpuppt sich allerdings als nicht so einfach, denn Alaska hält mehr als eine Überraschung für sie bereit.“ Schlecht kommt das Buch übrigens nicht an, bei Amazon gibt es stolze 4,7 Sterne. (iBooks-Link)

5. Januar – Drifter: Nachdem wir uns im Dezember auf den iTunes-Movie-Countdown konzentriert haben und auch der Pageturner eine kleine Auszeit genommen hat, geht es im neuen Jahr weiter. Auch an diesem Wochenende gibt es im iBooks Store wieder einen Roman für nur 1,99 Euro. Zuschlagen könnt ihr bei Drifter, dem ersten Band der Peter-Ash-Serie von Nicholas Petrie. Über den Inhalt des Kriminalromans heißt es: „Peter Ash ist fertig mit der Welt: Seit seiner Rückkehr aus den Kriegen im Irak und in Afghanistan erleidet er Panikattacken, sobald er bloß einen Raum betritt. Das ‚weiße Rauschen‘, wie er es nennt, zwingt ihn, in der Wildnis zu bleiben und bei jedem Wetter unter freiem Himmel zu schlafen. Doch als ein Freund aus der Army Selbstmord begeht, spürt Ash, dass mehr hinter der Geschichte steckt, und wagt sich wieder unter Menschen.“ Und natürlich bekommt ihr das digitale Buch auch bei Amazon zum Vorteilspreis von 1,99 Euro. (iBooks-Link)

Der Artikel Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Der Hundeflüsterer“ für 1,99 Euro kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8Bitdo Wireless Controller Adapter für Mac und andere

​8Bitdo Wireless Controller Adapter für Mac und andere. Kaufen Sie jetzt den Adapter und schließen Gamepads kabellos an, die sonst nicht funktionieren. Sie können manche Controller von der Konsole auch per USB-Kabel am Mac nutzen. Kabellos funktionieren dies jedoch nicht. Der Controller Adapter von 8Bitdo behebt dieses Problem. Er funktioniert übrigens nicht nur mit dem Mac, sondern auch mit der Nintendo Switch oder dem Raspberry Pi. Wichtig ist, dass Sie die neuste Firmware installieren. Sie können dann also Ihren PlayStation-Controller auch an Nintendos Heimkonsole verwenden, oder Sie nutzen die Joy-Cons am Mac. Der Adapter kostet Sie 12,99 Euro. Der Versand ist kostenlos.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event im März: Einladungen verschickt, aber wohl keine Frühjahrskeynote

Apple lädt für Ende März nach Chicago. Ein Spring-Event, wie von vielen erwartet und anderen erhofft, auf dem Apple neue Geräte vorstellt? Vermutlich nicht.

Tatsächlich, Apple hat Einladungen verschickt. Einladungen für ein Event im März, am 27. März, um genau zu sein. Ist das das Spring-Event, die Frühjahrskeynote, auf der Cupertino eine kleine, aber feine Präsentation neuer Geräte abhalten wird? Ein iPad für recht wenig Geld war da im Gespräch oder ein iPhone SE 2 – allein, das wird wohl nicht passieren.

Unter dem Motto ‘Let’s take a field trip’ wird die Veranstaltung abgehalten. Apple möchte in diesem Rahmen neue Lösungen für Lernende und Lehrende vorstellen, dort in Chicago, wo Apple einer halben Million Schülern das Programmieren mit seiner Programmiersprache Swift näher bringen möchte.

Vorstellung von ClassKit?

Der Kontext der Veranstaltung wird auch recht deutlich durch den Ort betont, an dem sie ausgerichtet wird, der Lane Tech college prep high school. Das ist eine Schule mit stark technisch ausgerichtetem Fokus. Den Schülern wird dort neben einem Schwerpunkt auf Sprachen und Sport ein breites Spektrum naturwissenschaftlicher Ausbildungsinhalte geboten, einschließlich ein Apple-Labor.

ClassKit ab iOS 11.3 – Screenshot – 9to5Mac

Auf diesem Event dürfte Apple auch weitere Details über sein Framework ClassKit kommunizieren, das unlängst in iOS auftauchte und neue Möglichkeiten zur Nutzung von iPads im Klassenraum beschreibt.

Die Hoffnung, neue Hardware zu sehen, müssen wir indes nicht in Gänze fahren lassen: Denkbar wäre immerhin, dass Apple ein günstiges iPad im Rahmen des Events zeigen möchte, schließlich versucht Cupertino schon lange ins besondere auf dem US-Bildungsmarkt voran zu kommen.

Der ist aktuell fest in der Hand der deutlich günstigeren Chromebooks von Google, da würde sich ein deutlich günstigeres iPad als mediale Kampfansage sicherlich gut machen, das ist allerdings reine Spekulation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-Apple Ingenieur packt aus | WWDC Spekulation | eure Tweets | Lukas unterm Messer – Apfelplausch #33

Der Apfelplausch #33 ist da. Und es gibt einiges zu besprechen. Apple hat die WWDC angekündigt, ein spannender Hintergrundbericht über Siri ist aufgetaucht und auch privat ist bei Lukas und Roman einiges passiert. Was genau, erfahrt ihr im neusten Podcast, der soeben online gegangen ist.

> Gleich anhören: iTunes / iOS Podcast App

> Gleich anhören: TuneIn

Hey Leute! Wir sind's wieder, Lukas und Roman. Und ne, wir haben uns nicht im Wochentag vertan, sondern wurden quasi von einem wichtigen Termin dazu gezwungen, den Apfelplausch #33 einen Tag früher aufzunehmen. Denn Lukas sitzt im Moment mit einer unheimlich geschwollenen Backe zuhause, weil ihm heute morgen zwei Weisheitszähne gezogen wurden. Das heißt, er könnte heute auch nicht aufnehmen. Also verschob sich alles einen Tag nach vorne.

Wie dem auch sei: Euch interessieren natürlich die Themen, nicht wie es um die Mundgesundheit bei Lukas bestellt ist. Was war denn so los: Apple hat endlich bestätigt, wann und wo die WWDC 2018 stattfinden soll. Die Ticketregistrierung ist eröffnet und wir plaudern etwas über die kommenden Software-Versionen. Was wünschen wir uns und was wünschen sich unsere Hörer?

Unser zweites Thema basiert auf einem spannenden Bericht eines Ex-Apple Angestellte. Dieser packt über die Geschichte von Siri voll aus: Das Entwicklerteam bei Apple, welches für Siri zuständig ist, ist seit Anbeginn eine wacklige Sache. Erst war man sich gar nicht einig, was aus Siri werden soll und darauf folgten etliche Führungswechsel sowie instabile erste Versionen von Siri. Vieles mehr dazu und natürlich unsere Meinungen erfahrt ihr ebenso im neuen Apfelplausch.

Fehlen dürfen schlussendlich aber auch nicht unsere berühmten Abschweifungen und persönlichen Geschichten: Romans MacBook ist zum Beispiel wieder da und Lukas erzählt von seinen Sonos Erfahrungen im Alltag.

Den Apfelplausch anhören

->    Apfelplausch auf iTunes / iOS Podcast App

->   Apfelplausch auf YouTube

-> Apfelplausch auf TuneIn

->   Apfelplausch auf Webseite und App (Player):

Lukas und Roman kontaktieren

Wir lesen alle eure Zusenden auf Twitter, E-Mail und in den Kommentaren sehr gerne durch und antworten auch in den meisten Fällen. Wie in dieser Episode lesen wir zudem gerne spannende Statements von euch vor. Also: Wenn ihr was zu sagen habt oder ihr Vorschläge für den Apfelplausch habt. Her damit! Und so erreicht ihr uns:

  • E-Mail: lukas@apfellike.com
  • Kommentare: In der App, auf der Webseite, YouTube
  • Twitter: #Apfelplausch bzw. Accounts Roman und Lukas
  • iTunes Rezensionen
  • Social Media Kanäle unsere Blogs

Doch jetzt wünschen wir euch erst einmal ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Zuhören!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Icon-Darstellung im Launchpad anpassen

Tipp: Icon-Darstellung im Launchpad anpassen

Im Jahr 2010 hat Apple mit dem Betriebssystem OS X Lion das Launchpad eingeführt. Es ist an den Homescreen von iOS-Geräten angelehnt und ermöglicht das Starten von Programmen, die beliebige Anordnung von Icons und das Erstellen von Ordnern. Mit dem Platz geht das Launchpad allerdings eher großzügig um. Durch kleine Handgriffe lässt sich die Icon-Darstellung anpassen.

Redaktion 16. 03 2018 - 17:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelplausch #33: WWDC Spekulationen | Apple Mitarbeiter lästert über Siri | eure Tweets | Lukas unterm Messer

Es ist wieder Samstagabend, das heißt für uns….ne, wartet mal. Heute ist ja Freitag. Der Apfelplausch #33 kommt nämlich einen Tag verfrüht zu euch. Und das hat auch einen Grund.

Da Lukas vor wenigen Stunden seine letzten Weisheitszähne gezogen bekommen hat, mussten wir die Episode etwas früher als sonst aufnehmen. Das heißt für euch: Ihr könnt den neusten Apfelplausch schon heute hören!

> Gleich anhören: iTunes / iOS Podcast App

> Gleich anhören: TuneIn

Ansonsten verändert sich nichts. Lukas und Roman quatschen über alle spannenden Themen aus der Apple Woche, allen voran natürlich Apples offizielle WWDC Bestätigung. Einige Spekulationen zur WWDC dürften danach natürlich nicht fehlen. Was wünschen wir uns? Und was wünschen sich unsere Hörer?

Weiter geht es mit einer richtig interessanten Hintergrundgeschichte zur Siri-Entwicklung. Ein Ex-Apple Mitarbeiter erzählt über Hintergründe zum Siri-Team seit 2010. Anfangs etwas planlos, wurschtelte man sich mit ständig wechselndem Führungspersonal durch, was heute noch bemerkbar ist. Wir sprechen in diesem Zusammenhang auch über Apples internen Unternehmensaufbau. Ist dieser verschlossene Stil noch zeitgemäß. Ist er förderlich oder mittlerweile sogar negativ?

Und was beim Apfelplausch auch nicht fehlen darf: Die ewigen Abschweifungen. Roman erzählt von seinem endlich reparierten MacBook Pro, Lukas über kürzlich Sonos Lautsprecher Erfahrungen und vieles mehr.

Den Apfelplausch anhören

->    Apfelplausch auf iTunes / iOS Podcast App

->   Apfelplausch auf YouTube

-> Apfelplausch auf TuneIn

->   Apfelplausch auf Webseite und App (Player):

So erreicht ihr uns

Ihr wisst: Euer Feedback ist uns wichtig. Schickt uns Vorschläge, eure Meinungen zu den Themen und alles weitere gerne zu:

  • E-Mail: lukas@apfellike.com
  • Kommentare: In der App, auf der Webseite, YouTube
  • Twitter: #Apfelplausch bzw. Accounts Roman und Lukas
  • iTunes Rezensionen
  • Social Media Kanäle unsere Blogs

Und jetzt: Ein schönes Wochenende zusammen. Viel Spaß beim Zuhören!

Der Beitrag Apfelplausch #33: WWDC Spekulationen | Apple Mitarbeiter lästert über Siri | eure Tweets | Lukas unterm Messer erschien zuerst auf Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überrascht: Special-Event mit Fokus auf Bildung

​Apple mit Special-Event im März. Äußerst kurzfristig hat Apple Einladungen zu einer Veranstaltung verschickt. Die findet, ganz untypisch für den iPhone-Hersteller, nicht in Kalifornien statt, sondern in Chicago. Dort werden die Gäste sich am Lane Tech College einfinden, einer Bildungseinrichtung, in der besonders viele Möglichkeiten zum Erwerb von technischen Fähigkeiten bestehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Lens: Bilderkennung jetzt auch in Google Fotos für iOS

Shortnews: Die Funktionen von Google Lens in der Google Fotos App habe ich Euch hier schon mal im Praxistest vorgestellt. Nun kommt das Feature auch auf Eurem iOS-System an. Um genau zu sein, spendiert Google aktuell seiner Google Fotos für iOS App das Google Lens Feature. Im Grunde genommen handelt es sich um eine Art Bilderkennung, die wenn Ihr sie aufruft, versucht zu erklären, was auf dem Bild zu sehen ist.

Google Lens bietet durchaus einen Mehrwert bei Flyern, Visitenkarten, usw.

Wird zum Beispiel eine Firma erkannt, bietet Euch die App gleich den Webseitenlink zum Anklicken an. Bei einem Kunstwerk aus einem Museum könnt Ihr Glück haben und auf den Wikipedia Artikel verlinkt werden. Gleiches gilt für bestimmte Gebäude oder Landschaften. Wenn ihr die Funktion bei einer Pflanze oder einem Tier ausführt, erhalten wir weitere Informationen zu dem Tier oder der Pflanze. [caption id="attachment_194819" align="aligncenter" width="1332"] Google Lens erkennt Red Bull Dose[/caption] Wenn die Google Lens ein Datum entdeckt, weil Ihr zum Beispiel einen Flyer fotografiert habt, können wir einen Direkteintrag in unserem Kalender vornehmen lassen. Ähnlich funktioniert das, wenn ihr eine Visitenkarte fotografiert. Dann könnt Ihr einen Direkteintrag in den Kontakten erstellen lassen. [appbox appstore id962194608] Das Teil besitzt durchaus Mehrwert, wenn Ihr bereit seid, dass Google zukünftig jedes eurer Bilder analysieren darf, zu dem Ihr weiterführende Informationen benötigt. Um die Funktion nutzen zu können, müsst ihr Euch in der App ein Foto aufrufen und dann unten auf das neue Google Lens Symbol klicken. https://twitter.com/googlephotos/status/974400019800272896

Der Beitrag Google Lens: Bilderkennung jetzt auch in Google Fotos für iOS erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Tamagotchi Forever

Ziehe dein eigenes Tamagotchi auf und teile deine Abenteuer mit deinen Freunden! Kümmer dich jeden Tag gut um dein Tamagotchi, damit es glücklich und gesund bleibt. Dafür muss es immer satt und sauber sein, aber auch die Unterhaltung darf nicht zu kurz kommen, und in der Stadt kannst du deine Tamagotchi-Freunde treffen. Vergiss dabei aber nicht, dein Tamagotchi abends ins Bett zu bringen.

Erkunde Tamatown komplett in AR (erweiterter Realität), finde deine versteckten Freunde und sammle Schätze und andere Boni. Das erste Tamagotchi-Spiel mit AR-Funktionen!

Gestalte Tamatown ganz nach deinen eigenen Vorstellungen mit deinen Lieblingsgegenständen. Und wenn du Tamatown auf einer ebenen Fläche abstellst, kannst du sogar Verstecken spielen. Führe deinen Charakter durch die Stadt und suche nach deinen Freunden, die sich hinter Ecken, in Büschen oder sogar Gebäuden verstecken. Wenn du sie rechtzeitig finden kannst, geht’s ab ins nächste Level. Sammle Münzen und Bonusgegenstände, die in der Stadt verteilt sind, um deine Punktzahl zu verbessern und mehr Zeit zu gewinnen. Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein.

20 Jahre ist es her, dass der Westen das erste Mal unter den Bann der Tamagotchi fiel. Nun erreicht das Phänomen eine neue Generation liebevoller Fans mit dem ersten kostenlos spielbaren Mobile-Game!

Kümmer dich gut um dein Tamagotchi und schau ihm beim Heranwachsen zu. Spiele Minispiele, schließe Freundschaften und erkunde Tamatown. Passe außerdem deine Kostüme und die Stadt selber an und teile unvergessliche Momente mit deinen Freunden. Je nachdem, wie du das Tamagotchi aufziehst, entwickelt es sich in verschiedene Charaktere. Und sobald es erwachsen ist, kannst du ihm dabei helfen, seinen Traumjob zu ergattern – ob nun Wissenschaftler, Rockstar oder Detektiv!

FEATURES:
– ZIEHE dein Tamagotchi auf: Füttere und wasch es, mach hinter ihm sauber und mach jeden Abend das Licht aus, damit es gut schlafen kann und so glücklich und gesund bleibt.
– HAB SPASS mit deinem Tamagotchi: Spiele Minispiele und erforsche zusammen mit ihm Tamatown, wo du mit anderen Tamagotchi Freundschaft schließen kannst.
– ERLEBE AR, indem du zusammen mit deinen Freunden in deiner echten Umgebung Verstecken in der erweiterten Realität spielst.
– ENTWICKLE dein Tamagotchi von einer Art zu einer anderen, je nachdem, wie du dich um es kümmerst. Du weißt nie, in was es sich als nächstes verwandelt!
– SAMMLE unvergessliche Momente mit deinem Tamagotchi und den freundlichen Stadtbewohnern.
– TEILE deine Lieblingsmomente mit deinen Freunden.
– SAMMLE Münzen in Minispielen und steige auf.
– SCHALTE köstliches Essen, niedliche Kostüme und farbenfrohe Gegenstände frei, mit denen du Tamatown dekorieren kannst.
– VERGLEICHE deinen Fortschritt und dein Können in der Tamagotchi-Aufzucht mit deinen Freunden.
– KITZLE deine Tamagotchi – sie lieben es!

My Tamagotchi Forever ist randvoll mit spaßigen Aktivitäten und Überraschungen, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden.

HINWEIS: My Tamagotchi Forever ist kostenlos herunterlad- und spielbar, einige Gegenstände im Spiel können jedoch für echtes Geld erworben werden. Du kannst In-App-Käufe in deinen Geräte-Einstellungen deaktivieren. Die AR-Funktionen sind nur auf ausgewählten Geräten mit ARKit-Unterstützung verfügbar.

My Tamagotchi Forever (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS-Konkurrenz: Aus Android Wear wird Wear OS by Google

Google hat eine Namensänderung für die hauseigenen Wearable-Plattform bekanntgegeben. „Android Wear“ wird fortan unter der Bezeichnung „Wear OS by Google“ weitergeführt. Google zufolge reflektiert die Änderung „besser unsere Technologie, Vision und die Nutzer, die unsere Uhren tragen.“ Das Unternehmen kratze erst an der Oberfläche dessen, was mit Wearables möglich ist. Jeder dritte Android...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: SwiftKey neu mit Stickern und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

SwiftKey: Ab sofort bietet die flexible iOS-Tastatur auch das Verschicken von animierten Stickern an.

SwiftKey Tastatur SwiftKey Tastatur
(4995)
Gratis (universal, 110 MB)

Dig Deep: Das unterhaltsame Retro-Spiel kostet normalerweise 2,29 Euro, ist aber aktuell um die Hälfte reduziert.

Dig Deep Dig Deep
(11)
2,29 € 1,09 € (universal, 28 MB)

Tinder: Die Dating-App wurde mit einer Timeline ausgestattet, die neue Profilbilder und andere Aktivitäten von Matches anzeigt.

Tinder Tinder
(44340)
Gratis (iPhone, 136 MB)

Pokémon GO: Niantic, das Entwicklerteam hinter dem AR-Spiel, hat bekanntgegeben, dass es bald möglich sein wird, sich mit seinem Facebook-Account ins Spiel einzuloggen.

Pokémon GO Pokémon GO
(29864)
Gratis (universal, 288 MB)

Transmit für Mac: Die FTP-Software ist dank der neuen Version 5.1 jetzt auch auf Deutsch lokalisiert und kann hier geladen werden. Die iOS-Version haben die Entwickler vor kurzem aus dem App Store genommen – iTopnews.de berichtete.

App des Tages

Helix Jump haben wir heute zur App des Tages gekürt. Das simple Gameplay dieses Highscore-Spiels zieht jeden in seinen Bann. – mehr Details hier bei uns:

Helix Jump Helix Jump
(2420)
Gratis (universal, 89 MB)

Die besten Apps für Euer perfektes Wochenende

Fighting Fantasy Classics: Mit der neuen App von Tin Man entdeckt Ihr die klassischen Gamebooks aus den 80ern auf iPhone und iPad neu.

Fighting Fantasy Classics Fighting Fantasy Classics
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 145 MB)

.project: Der neue Puzzler der Macher des Erfolgsspiels Evo Explore bietet in 60 Leveln innovatives Gameplay mit 3D-Touch-Integration.

.projekt .projekt
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 59 MB)
Evo Explores Evo Explores
(83)
3,49 € (universal, 139 MB)

Death Coming: Nach dem Tod wird Euer Charakter Gehilfe des Sensenmannes. Mit dem großen Schnitter geht Ihr auf Jagd nach neuen Seelen.

Death Coming Death Coming
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 205 MB)

Siege of Dragonspear: Die neue Episode von „Baldur’s Gate“ punktet mit opulenter Grafik und vielseitiger Story.

Siege of Dragonspear Siege of Dragonspear
Keine Bewertungen
10,99 € (universal, 2442 MB)

Royal Blade: Das Konzept dieses Arcade-Spiels ist ganz einfach – Ihr zerstört alles, was auf Euch fällt. Dabei stehen natürlich mehr als nur eine Waffe und zusätzlich noch Spezial-Fähigkeiten bereit.

Royal Blade Royal Blade
(5)
Gratis (universal, 162 MB)

Keep in Mind – Remastered: In pixeligem Look erzählt dieses Spiel von einer düsteren Welt, die plötzlich von Monstern und Dämonen belagert wird.

Keep in Mind: Remastered
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 162 MB)

Lost in the Dungeon: In dem Mix aus Kartenspiel und Fighter-Game muss Euer Charakter mit Strategie und Kampfeinsatz immer schwieriger werdende Dungeons durchlaufen.

Lost in the Dungeon Lost in the Dungeon
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 868 MB)

Wizards of Brandel: Ein Zauberer und eine unerfahrene Schwertkämpferin machen sich in diesem RPG zusammen auf und erleben Abenteuer.

Premium-RPG Wizards of Brandel Premium-RPG Wizards of Brandel
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 512 MB)

Pixel Plex: In diesem Multiplayer-Spiel baut Ihr mit bis zu 40 anderen Spielern eine Megastadt auf.

Pixel Plex Pixel Plex
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 151 MB)

Galaxy Parking: Begleitet von neonbunter Grafik jagt Ihr in den Runden dieses 2,5D-Shooter Eure Highscores.

Galaxy Parking Galaxy Parking
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 378 MB)

Lights Out 3D: In diesem eleganten Puzzler aktiviert Ihr durch strategisches Tippen auf helle Oberflächen nach und nach das ganze Spielfeld.

Lights Out 3D Lights Out 3D
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 44 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Symbolleiste und GIFs: SwiftKey-Tastatur rüstet auf

Swiftkey Tastatur HeaderDie vor zwei Jahren von Microsoft übernommene Zusatztastatur SwiftKey ist mit einem umfassenden Update auf Version 2.3 zur Stelle. Mit einer neuen Symbolleiste und der Integration von animierten GIF-Grafiken wollen die Entwickler den Anschluss an Googles Gboard nicht verlieren. SwiftKey stammt aus dem Android-Lager und fand als eine der ersten Drittanbietertastaturen bereits Anfang 2014 den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Zubehör und SanDisk Speicher

Logitech Zubehör und SanDisk Speicher
[​IMG]

Kurz vor dem Beginn der Oster Angebotswoche gibt es jetzt schon jede Menge interessante Angebote bei Amazon. Als Highlight haben wir uns heute die...

Logitech Zubehör und SanDisk Speicher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Finanzminister Olaf Scholz gegen Apple & Co.

In der EU und der Weltpolitik will der neue Vizekanzler mit dem Thema Gerechtigkeit punkten. Der iPhone-Konzern verdient Milliarden mit seinen Produkten und zahlt kaum Steuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Keynote für den 27. März an: „Let’s take a field trip“

Nachdem Apple gerade erst die WWDC 2018 offiziell angekündigt hat, gibt es heute schon die nächste Ankündigung. Bereits am 27. März findet die Veranstaltung „Let’s take a field trip“ statt, bei der Produkte für den Bildungsbereich vorgestellt werden. Dabei will das Unternehmen „neue kreative Ideen für Lehrer und Schüler“ präsentieren.

„Let’s take a field trip“

Apple hat zwar genug neue Hardware und Software in der Pipeline, auf große Ankündigungen werden wir uns jedoch bis zur WWDC 2018 im Juni gedulden müssen. Auf dem März-Event wird Apple jedoch einiges zu seinen umfangreichen Bildungs-Programmen, wie beispielsweise „Everyone can code“, zu zeigen haben. Und wer weiß, vielleicht hält Apple doch eine kleine Überraschung für uns bereit. Immerhin legte Apple in den letzten Jahren einen besonders großen Wert auf seine Bildungs-Initiativen.

Das Event wird, getreu dem „field trip“-Motto, nicht im Apple Park stattfinden, sondern in einer Schule in Chicago.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event am 27. März

Apple hat ausgewählte Presseleute zum Special Event am 27. März eingeladen. Die Einladung ziert einen mit einem Stift gezeichneten Apfel. Dazu die Worte «Let’s Take a Field Trip» und «Join us to hear creative new ideas for teachers and students».

Der Event findet an der Lane Tech College Prep High School in Chicago um 10 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr unsere Zeit) statt.

Dazu könnte es auch neue Geräte geben. Eine neue iPad Generation sowie das iPhone SE 2 wird erwartet.

The post Apple Special Event am 27. März appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FTP-Programm Transmit jetzt auch auf Deutsch verfügbar

Panic Transmit 5 1Panic Software hat das FTP-Programm Transmit in Version 5.1 veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung für deutsche Nutzer ist sicherlich die nun vorhandene deutsche Lokalisierung. Transmit 5.1 bringt darüber hinaus eine ganze Reihe von Verbesserungen. So versprechen die Entwickler eine beschleunigte Übertragung über SFTP. Bei SFTP-Übertragungen wird nun auch automatisch das IPv4-Protokoll verwendet, wenn eine Verbindung über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Helix Jump im Video

Helix Jump ist ein witziges Arcade-Game, das Ihr nicht verpassen solltet.

Der Titel ist vor etwas mehr als einem Monat im App Store erschienen – heute küren wir ihn zur App des Tages. Dank des simplen Gameplay zieht einen das Spiel schnell in seinen Bann.

Simples Gameplay macht schnell süchtig

Ein kleiner Ball hüpft in Helix Jump ständig auf und ab. Dreht Ihr mit einer Wisch-Geste den Untergrund so, dass ein Loch unter ihm ist, fällt er eine Ebene herunter.

Stellt Ihr das geschickt an, schafft Ihr nicht nur eine, sondern gleich mehrere Ebenen auf einmal. Dies bringt Punkte und beschleunigt gleichzeitig Euren Fortschritt.

Werbung per In-App-Kauf deaktivieren

Allerdings gibt es auch eingefärbte Flächen, auf denen Ihr nicht landen solltet: Dann heißt es Game Over und Ihr müsst wieder von vorne beginnen.

Das ist auch schon alles, dass Ihr wissen müsst, um nach Eurem nächsten Highscore zu jagen. Nur eins noch: Wenn Euch die eingeblendete Werbung des Gratis-Downloads stört, könnt Ihr diese per In-App-Kauf entfernen.

Helix Jump Helix Jump
(2420)
Gratis (universal, 89 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Sanktionen: Apple sperrt den Zugriff auf App Stores im Iran

Wie Bleeping Computer berichtet, ist der App Store für iPhone- und iPad-Nutzer im Iran nicht mehr zugänglich. Dies ist wahrscheinlich eine Folge der angekündigten US-Sanktionen gegen den Iran. Somit sind iranische Nutzer von iOS-Geräten auf eine VPN-Verbindung angewiesen, um den App Store anderer Länder weiterhin nutzen zu können.

Geoblock für iranische Nutzer

Seit vergangener Nacht wird im Iran nur noch die Meldung angezeigt, dass der App Store in dem Land nicht verfügbar ist. Eine Sperrung drohte schon länger, da US-Sanktionen den Verkauf von Apple-Produkten in dem Land untersagen. Betroffen sind natürlich alle US-Unternehmen, es gibt jedoch Millionen von iPhones in dem Land, womit die Sperre eine große Auswirkung haben wird. Der Großteil der iPhones wurde von Orten wie Dubai und Hongkong eingeschmuggelt.

Offiziell gab es keinen App Store im Iran. Apple ließ jedoch die Tür einen Spalt offen und ermöglichte es, den Store anderer Länder zu nutzen. Nun scheint Apple jedoch gezwungen zu sein, anhand der IP-Adresse die Nutzer zu blockieren, was den Zugang nur noch über einen VPN-Dienst ermöglicht.

Im August begann Apple bereits damit, Apps aus dem App Store zu entfernen, die speziell für iranische Bürger erstellt wurden. Apple hat sich zu den aktuellen Maßnahmen noch nicht geäußert. Mehr als zu erklären, dass man nur geltenden Gesetze der US-Regierung befolgt, wird Tim Cook jedoch nicht übrig bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super PDF to excel Converter mit OCR

Super PDF to Excel Converter ist ein Must-Have für private Anwender und kleine Unternehmen! Die App kann PDF-Dokumente ganz einfach in editierbare Excel-Dateien umwandeln. Nach dem Konvertieren können Sie die Excel-Datei weiter bearbeiten. Außerdem macht die OCR-Technologie die Texterkennung klarer und beschleunigt den Konvertierungsprozess.

Hauptfunktionen: 
1. PDF in Excel umwandeln
Die App hilft Ihnen, PDF in Excel zu konvertieren. Sie sind in der Lage, den Seitenbereich zum Konvertieren zu wählen, z.B. Sie können alle Seiten auswählen, Seitenbereich eingeben, und nur eine Seite konvertieren. Außerdem können Sie den Ausgabe-Ordner einstellen, und die PDF-Datei umbenennen.

2. OCR-Technologie unterstützen, um die PDF-Texte deutlicher zu erkennen,
Super PDF to Excel Converter unterstützt OCR-Technologie, und Sie können den Konvertierungsmodus wie Genauigkeit, Gleichgewicht und Geschwindigkeit wählen. Beim „Genauigkeit“-Modus erhalten Sie die beste Qualität für die Texterkennung; Der „Geschwindigkeit“-Modus liefert 2-2,5 mal schneller Erkennungsgeschwindigkeit auf Kosten einer moderat erhöhten Fehlerrate (1,5-2 mal mehr Fehler); Gleichgewicht ist ein Zwischenmodus zwischen Genauigkeit und Geschwindigkeit. Außerdem gibt es viele Arten von Sprachen für Sie zu wählen, die für eine bessere Texterkennung verwendet werden.

3. Einfach zu bedienen
Dieser PDF to Excel Converter hat die Fähigkeit, den Seitenbereich auszuwählen. Dank der bekannten OCR-Technologie kann die Ausgabedatei-Effekt und die Erkennungsgenauigkeit und -geschwindigkeit verbessert werden. Außerdem unterstützt die PDF App Batch-Konvertierung, und Sie in der Lage, viele PDF-Dateien gleichzeitig zu konvertieren.

Super PDF to excel Converter mit OCR (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Hawking, Suburbicon, Spider-Man, Unsere Erde und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Über iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 den Action-Kracher Vendetta mit Arnold Schwarzenegger. Nur für kurze Zeit kann man zudem die Materialschlacht Transformers: The Last Knight für nur € 9,99 und die Dokumentation Unsere Erde für nur € 5,99 laden. Nur übers Wochenende erhält man zudem den Marvel-Kracher Spider-Man: Homecoming mit Tom Holland in HD für nur € 6,99 zum Kaufen.

Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot:

Filme für € 3,99:

Filme für € 5,99:

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:
  • Suburbicon (€ 13,99 bei iTunes) - Matt Damon in bitterböser Satire auf die amerikanische Vorstadt-Idylle!
  • The Secret Man (€ 13,99 bei iTunes) - Liam Neeson in der Verfilmung der Watergate-Affäre!
  • First Kill (€ 11,99 bei iTunes) - Spannender Thriller mit Bruce Willis!
  • Guardians of the Tomb (€ 13,99 bei iTunes) - Grabräuber müssen sich gegen angrifsslustige Spinnen wehren!

Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zu einem Bildungs-Event am 27. März nach Chicago ein

Apple hat Pressevertreter zu einem Event nach Chicago eingeladen, das am 27. März stattfinden wird.

Apple Event Einladung

Erst gestern haben wir die Vermutung aufgestellt, dass Apple in diesem Monat keine neuen iPad-Modelle mehr vorstellen wird. Nun hat man sich doch noch für ein Event in diesem Monat entschieden, das am 27. März an ungewöhnlicher Stelle in Chicago stattfinden wird.

Dieser Ort kommt allerdings nicht von ungefähr, denn es handelt sich um ein Bildungs-Event für Schüler und Lehrer. Erst im vergangenen Dezember hat Apple eine Partnerschaft mit den Schulen in Chicago gestartet. Das Event trägt den Titel „Let’s Take a Field Trip“, zudem fügt Apple an: „Join us to hear creative new ideas for teachers and students.“

Was zeigt Apple auf dem März-Event?

Ob es für die Veranstaltung am 27. März einen Live-Stream geben wird, ist bislang noch nicht bekannt, dürfte sich allerdings in den nächsten Tagen klären. Einstellen müssen werden wir uns auf eine etwas andere Uhrzeit, denn statt gewöhnlich um 19:00 Uhr deutscher Zeit wird es schon um 17:00 Uhr deutscher Zeit losgehen. Der Startschuss in Chicago ist um 10:00 Uhr Ortszeit.

Was Apple präsentieren wird, ist völlig offen. Möglicherweise sind es neue Software-Tools für den Bildungsbereich, möglich wäre aber auch neue, günstige Einsteiger-Hardware. Zuletzt gab es ja Gerüchte um ein neues MacBook Air für unter 1.000 US-Dollar. Man darf in jedem Falle gespannt sein.

Der Artikel Apple lädt zu einem Bildungs-Event am 27. März nach Chicago ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So deinstallieren Sie Programme am Mac richtig

Im Gegensatz zu einem Windows-PC gibt es auf dem Mac keine integrierte Anwendung, um Ihre Programme zu verwalten. Daher erreicht uns nicht selten die Frage, wie man eigentlich Programme am Mac richtig beziehungsweise ordnungsgemäß löscht. Dabei kann man natürlich den einfachen Weg gehen und die App aus dem Ordner „Programme“ in den Papierkorb verschieben. Wie unter Windows bleiben auch am Mac Spuren und Einstellungen bestehen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples MacBook-Geschäft wächst angeblich stärker als iPhone und iPad

Ein üblicherweise gut informierter Analyst glaubt, dass Mobilrechner 2018 der Wachstumstreiber für Apple sein werden. Der Smartphone-Absatz lege nur noch wenig zu – mit einer Rate unter der des iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt US-Medien zu Education-Event am 27. März in Chicago

Apple lädt US-Medien zu Education-Event am 27. März in Chicago

Apple hat heute US-Medien zu einem Education-Event eingeladen. Es findet am Dienstag, den 27. März, an einer High-School in Chicago statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Let's take a field trip". Es soll dabei um "neue kreative Ideen für Lehrer und Studenten" gehen. Produktankündigungen sind allerdings nicht ausgeschlossen.

Redaktion 16. 03 2018 - 15:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest Protect: Smarter Rauch- und Kohlenmonoxidmelder im 3er Pack für nur 299,95 Euro

Ihr wollt eure Wohnung weiter smart machen? Dann gibt es jetzt den Nest Protect günstiger.

Nest Protect Rauchmelder iPhone

Heute gibt es bei Tink.de abermals ein gutes Angebot. Der smarte Rauchmelder Nest Protect kostet im 3er Set nur noch 299,95 Euro. Pro Melder zahlt ihr also umgerechnet knapp 100 Euro. Das ist im Gegensatz zu herkömmlichen Meldern ein krasser Aufpreis, dafür gibt es aber auch praktische Zusatzfunktionen.

  • Nest Protect im 3er Set für 299,95 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 333 Euro

Das Anbringen der Rauchmelder erfolgt mit den mitgelieferten Schrauben und Dübel sehr einfach. Die Einrichtung erfolgt via Nest-App und setzt einen Account voraus. Zu den Extras zählen natürlich die Anbindung an das Smartphone. Auf dem iPhone kann man nicht nur den aktuellen Status und die Betriebsbereitschaft überprüfen, sondern erhält auch alle Warnungen direkt per Push-Mitteilung. Und natürlich bringt es etwas, wenn man einen Rauchalarm erhält: In einem solchen Fall könnte man entweder den Nachbarn kontaktieren oder auf einer möglicherweise installierten smarten Kamera nach dem Rechten sehen, um so im Zweifel größere Schäden zu verhindern.

Nest Protect Alarm

Selbstverständlich meldet sich der Rauchmelder auch zuhause lautstark zu Wort, so dass man den Alarm ganz sicher nicht verpasst. Nest Protect ist aber auch hier intelligent: Bevor der richtige Alarm auslöst, wird zunächst eine Sprachnachricht an alle angeschlossenen Rauchmelder gesendet: „Achtung, es ist Rauch im Wohnzimmer.“ Falls es sich um einen Fehlalarm handelt, etwa durch eine ausgepustete Kerze unter dem Rauchmelder oder durch ein kleines Missgeschick in der Küche, kann man den Alarm per Knopfdruck am Gerät oder auch per App deaktivieren, bevor die Sirene richtig Lärm macht. Im Falle eines Falles arbeiten dank der „Works with Nest“-Funktion sogar viele weitere Smart Home Produkte mit den Rauchmeldern zusammen.

Zusätzlich bietet Nest Protect eine Dampferkennung, die anhand spezieller Algorithmen und einem Luftfeuchtigkeitssensor erkennt, wann es sich nur um Wasserdampf handelt. Noch praktischer für den Alltag: Es kann ein Nachtlicht in verschiedenen Stufen aktiviert werden, das im Dunkeln den Weg zur Toilette oder zum Kühlschrank ausleuchtet, ohne dass man direkt das richtige Licht einschalten muss.

Auch wenn der Bestpreis vom Black Friday, damals hat man mit 289 Euro noch etwas weniger gezahlt, kann sich das Angebot absolut sehen lassen. Man darf nur einen Fehler nicht machen: Nest Protect mit einem gewöhnlichen Rauchmelder aus dem Baumarkt vergleichen – denn es steckt viel mehr drin.

Der Artikel Nest Protect: Smarter Rauch- und Kohlenmonoxidmelder im 3er Pack für nur 299,95 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt zu einem Special Event zum Thema Bildung am 27. März 2018

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event für den Bildungsbereich für 27. März angekündigt

Apple Bildungsveranstaltung ChicagoApple hat für den 27. März eine Veranstaltung it dem Titel „Let’s take a field trip“ angekündigt. Im Fokus sollen dabei Produkte für den Bildungsbereich stehen, laut Einladung will das Unternehmen in diesem Rahmen „kreative Ideen für Lehrer und Schüler“ präsentieren. Bild: Twitter Es ist eher nicht zu erwarten, dass Apple im Rahmen der Veranstaltung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It's on: Apple kündigt Bildungs-Event für den 27. März an

Ich hatte es in den vergangenen Wochen ja bereits mehrfach gemutmaßt, nun ist es offiziell. Apple hat soeben damit begonnen, Einladungen für ein Bildungs-Event am 27. März zu versenden. Dies hatte sich bereits angedeutet, da sich in dem wohl für genau dieses Datum zu erwartende iOS 11.3 bereits ein bislang nicht angekündigtes Framework namens ClassKit befindet. Zudem tauchten in den zentralen Datenbanken von Regulierungsbehörden inzwischen bislang nich erhältliche iPads auf, bei denen es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um günstige Modelle handelt, die vor allem auf den Bildungsbereich zielen. Eine gemeinsame Vorstellung von Framework und Bildungs-iPad machte daher eine Menge Sinn. Auch ein günstigeres MacBook Air schwirrt derzeit durch die Gerüchteküche.

Das Event mit dem Titel "Let's take a field trip" findet an der Lane Tech College Prep High School in Chicago statt und beginnt um 19:00 Uhr unserer Zeit. Möglich ist auch, dass Apple zu diesem Anlass sein AirPower-Ladepad und das zugehörige induktive Ladecase für die AirPods ankündigen wird. Zentral soll es jedoch um "creative new ideas for teachers and students" gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event am 27. März: Apple lädt zu einer Bildungsveranstaltung

Apple kündigte soeben an, am 27. März ein Bildungs-Event an der Lane Tech College Prep High School in Chicago zu veranstalten. Wie üblich wählt Apple 10 Uhr Pacific Time, was 19 Uhr unserer Zeit entspricht. Auf der Einladung ist ein gezeichnetes Apple-Logo zu sehen, wie es sich beispielsweise mit dem Apple Pencil samt Druckstärke- und Neigungserkennung anfertigen lässt. Als Slogan wählte Apple ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC: USB-C-Gehäuse mit RAID-Software für vier Laufwerke

OWC: USB-C-Gehäuse mit RAID-Software für vier Laufwerke

Zum Preis von 299,99 US-Dollar hat der auf Mac-Hardware spezialisierte Hersteller OWC ein USB-C-basiertes Laufwerksgehäuse auf den Markt gebracht. Es nimmt vier Festplatten oder SSDs auf und unterstützt USB-C der zweiten Generation für bis zu zehn Mbit pro Sekunde (maximal 1250 MB/Sekunde).

Redaktion 16. 03 2018 - 15:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phone Drive

Sie können nun Ihr iOS-Gerät als tragbares Wireless-Flash-Laufwerk verwenden. Einführung in Phone Drive – Datei-Manager.

Phone Drive ermöglicht es Ihnen, zu speichern, anzuzeigen und zu verwalten Dateien auf Ihrem iPhone oder iPad. Sie können von jedem Mac oder PC über das Wi-Fi-Netzwerk und die Übertragung von Dateien per Drag Phone Drive connect & Drop von Dateien direkt aus dem Finder oder Windows Explorer.

Phone Drive Funktionen Dokument-Viewer, PDF-Reader, Musik-Player, Bildbetrachter , Diktiergerät, Text-Editor, Datei-Manager und unterstützen die meisten der Dateioperationen : wie das Löschen, Verschieben, Kopieren, E-Mail, zu teilen, zip, entpacken und vieles mehr.

— HAUPTMERKMALE —
– SUPPORT CLOUD STORAGE:
Unterstützung Dropbox, Google Drive, Microsoft Onedrive, iCloud Drive, Box und Yandex.Disk Lagerung.
– PDF READER:
Unterstützen Sie schnell PDF-Reader mit Thumbnails und Lesezeichen-Funktionen.
– MULTIMEDIA PLAYER:
Eine Fähigkeit, in Anwendung, um Ihre eigene Audio-Playlist mit Repeat, Shuffle-Wiedergabe im Hintergrund und Fernbedienung von Multitask- erstellen.
– Belegleser:
Unterstützung MS Office, iWork, Text & HTML
– HTTP / FTP-Passwort geschützt:
Übertragung von Dateien zwischen PC / Mac mit Passwort geschützt.
– FILE OPERATION:
Verschieben, Kopieren, Umbenennen, Löschen, Zip, Entpacken, UnRAR, Erstellen von Dateien und Ordnern.
– DATENAUSTAUSCH:
File-Sharing mit anderen iPhone / iPad-Geräte via Bluetooth oder Wi-Fi-Verbindung mit einer automatischen Suche des nächsten verfügbaren Geräte um Sie herum.
– EASY FILE UPLOAD:
Drag & Drop Dateien über Ihren PC / Mac Web-Browser oder USB über iTunes laden.
– Text-Editor:
Built-in-Text-Editor, der Sie Ihre Textdateien oder Quellcodes auf Ihrem iOS-Gerät zu bearbeiten.
– IMPORT / FILES CREATION:
Eine Fähigkeit, Textdateien, Bildaufnahmen, Videoaufnahmen, Sprachaufnahmen und Import Bilder von Foto-Bibliothek zu erstellen.
– Code-Sperre:
Eine Möglichkeit, Ihre Dateien davor zu schützen, von anderen sehen.
Option für verwenden Sie Ihren Fingerabdruck Telefon-Laufwerk mit TouchID Unterstützung zu entsperren. (IOS 8 nur)
– UNIVERSALITÄT:
Diese App ist für iPhone und iPad entwickelt wird, müssen Sie nur einmal zu kaufen.

— AUDIO-ABSPIELGERÄT; AUDIO-PLAYER; MUSIKABSPIELGERÄT —
– Kann in App-Audio Playlist erstellen.
– Spielt alle MP3-Dateien aus einem Ordner als Wiedergabeliste.
– Wiederholt und schlurft Lieder.
– Unterstützt Audio-Wiedergabe-Hintergrund.
– Unterstützt Audio-Fernbedienung von Multitasking.

– SICHTBAR Formate –
– Audio (WAV, MP3, M4A, CAF, AIF, AIFF, AAC)
– Bilder (JPG, PNG, GIF, BMP, TIF, TIFF, ICO)
– Filme (MP4, MOV, MPV, M4V)
– IWork (Pages, Numbers und Keynote)
– Microsoft Office (Word, Excel und Powerpoint)
– RTF (Rich Text Format)
– RTFD (TextEdit mit eingebetteten Bildern)
– PDF-Dokumente
– Klartext
– Quellcode
– HTML-Webseiten
– Web-Archive

Phone Drive (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Event am 27. März an: „Neue Ideen für Lehrer und Schüler“

Apple hat eine Einladung für das erste Event in 2018 ausgesprochen.

Unter dem Titel „Let’s take a field trip“ – „Lasst uns eine Klassenfahrt unternehmen“ findet es am 27. März, also am Dienstag in zwei Wochen, in Chicago statt.

Bildungs-Event mit Apple-Pencil-Design

Es handelt sich um ein Bildungs-Event: Apple will dort „kreative neue Ideen für Schüler und Lehrer präsentieren“. Das zugehörige Design (unten zu sehen) zeigt ein offenbar mit einem Apple Pencil gezeichnete Apfel-Logo.

Was genau am 27. März präsentiert wird, ist natürlich noch komplett unklar. In jedem Fall wird iTopnews.de aber natürlich auch über dieses Apple-Event aktuell berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video soll angeblich das iPhone SE 2 zeigen

Kommt es denn nun, kommt es nicht? So richtig kann keiner sagen, ob Apple noch dieses Jahr einen Nachfolger des beliebten iPhone SE vorstellen wird. Experten, Analysten und die Gerüchteküche sind sich nicht sicher. Nun ist allerdings ein Video im Netz aufgetaucht, welches ein iPhone SE 2 zeigen soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Wachstum könnte 2018 vom Mac überflügelt werden

Die Macbook-Verkäufe wachsen 2018 womöglich stärker als die Absatzzahlen von iPhone und iPad, prognostizieren Analysten von KGI. Natürlich bleiben die Verkaufszahlen des iPhones weiterhin am höchsten, doch Apples Computer werden wieder zunehmend beliebter, heißt es.

Apple sollte sich wieder stärker den Macs zuwenden und nicht alles auf die eine Karte iPhone setzen, diesen Wunsch hörte man schon länger aus Richtung von Analysten, aber auch Verbrauchern. Nun deutet eine Analyse an, dass Apples Macs in diesem Jahr außerordentlich gut zu gehen scheinen.

Analysten der Marktforscher von KGI Securities skizzieren, dass die Mac-Sparte 2018 stärker wächst als der Verkauf von iPhones und iPads: In diesem Jahr könnten zwischen 13 und 16% mehr Macs verkauft werden als im Vorjahr, beim iPad soll das Wachstum nur zwischen 7 und 10% ausfallen. Das Zugpferd iPhone soll 2018 gar nur mehr maximal um 6% wachsen.

Unzweifelhaft verkauft sich das iPhone in absoluten Zahlen weiterhin deutlich am häufigsten, dass der Mac jedoch aktuell stärker wächst, ist eine interessante Entwicklung.

Top-Notebook-Hersteller 2016 - 2018 - Infografik TrendForce

Top-Notebook-Hersteller 2016 – 2018 – Infografik TrendForce

Der Ausstoß der Komponenten steige vor allem in der zweiten Jahreshälfte, wenn die neuen MacBook-Modelle erwartet werden. Ming-Chi Kuo von KGI Securities bekräftigte abermals seine Vermutung, Apple werde dieses Jahr ein erschwinglicheres Einsteiger-MacBook bringen.>

Gesprochen worden war von einem 13 Zoll-Modell mit Retina-Display.

Unterdessen sind weitere Modifikationen am MacBook Pro mit touch Bar denkbar, das sich überdies eine größere Käufergruppe erschließen soll.

Finanziell wäre das für apple positiv, denn es handelt sich hierbei um ein recht teures Gerät.

Wie sich Apples Mac im laufenden Jahr tatsächlich entwickelt, muss indes trotz aller spannenden Spekulationen noch abgewartet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iPhone-Batterie-Status am Mac anzeigen

Der aktuelle Status der Akkuladung des persönlichen iPhone kann auch am Mac überprüft werden. Möglich macht das die Instant-Hotspot-Funktionalität von iOS und macOS. Befindet sich das Apple-Smartphone in der Nähe des persönlichen Mac, kann bei aktiviertem WLAN am Mac über das WiFi-Menulet schnell und komfortabel eine Verbindung mit dem iPhone aufgebaut werden – für die Anzeige des Akkustandes ist das aber nicht einmal nötig.

Wird das WiFi-Menulet mit gedrückter Alt-Taste (alt) angeklickt, öffnet sich die erweiterte Ansicht des Menulets. Nach einem kurzen Moment erscheint das persönliche iPhone unter «Persönlicher Hotspot». Wird nun der Maus-Zeiger über den iPhone-Eintrag bewegt, erscheint in einem Tooltip neben der Geräte-ID des iPhone auch dessen Batterie-Status.

Am Mac den Batterie-Status des iPhone anzeigen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad, iMac, Apple TV: Viele lukrative Apple-Deals bei OTTO

Wer ein neues Apple-Device kaufen will, kann aktuell bei OTTO vorbeischauen.

Insgesamt 87 verschiedene Gerätekonfigurationen von Apple hat das Versandunternehmen aktuell im Angebot. Darunter befinden sich viele vergünstigte Geräte.

21,5“ iMac um 100 Euro reduziert 

Oft spart Ihr dabei 100 Euro oder mehr – so etwa bei einem 21,5“ iMac mit 2,3 GHz Prozessor, den Ihr für nur 1199 Euro statt 1299 Euro erhaltet.

Auch andere hochwertige und neue Rechner wie etwa rabattierte Mac minis, 12,9“ iPad Pros und mehr sind im Angebot. Klickt Euch einfach mal durch.

Mehr Rabatt und keine Versandkosten für Neukunden

Und beachtet beim Bestellen außerdem: Neukunden zahlen mit dem Code 82873 nochmal 15 Euro weniger. Ebenfalls spart Ihr Euch dann jegliche Versandkosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AdWords-Attribution für das Suchnetzwerk auf dem iPad

Durch Attribution könnt Ihr bestimmen, welcher Wert jedem Touchpoint auf dem Conversion-Pfad zugerechnet werden soll. Beim Attributionsmodell „Letzter Klick“ werden dagegen alle Touchpoints im oberen Trichterbereich ignoriert, auch wenn sie zur Conversion beitragen. AdWords-Attribution für das Suchnetzwerk wurde von Google eingeführt, um Euch dabei zu helfen, komplexere ConversionPfade zu erfassen und zu verstehen und auf dieser Basis sinnvolle Anpassungen vorzunehmen.

Warum wechseln?

Beim alternativen Modell werden Klicks auf mobile und allgemeine Anzeigen die richtigen Werte zugeordnet. Werbetreibende verzeichnen so durchschnittlich fünf Prozent mehr Conversions insgesamt – bei gleichem oder niedrigerem CPA.

Mein Kunde ist sich nicht sicher, ob er diesem Wechsel zustimmen soll. Mit welchem Datenpunkt könnte ich ihn überzeugen?
Anhand der Pfadlänge können Werbetreibende ermitteln, wie viele Klicks durchschnittlich vor einer Conversion erfolgen (Tools > Attribution > Pfade > Pfadlänge). Besonders hilfreich sind die Attributionsmodelle für Werbetreibende mit längeren Conversion-Pfaden.
Gibt es eine Möglichkeit, vorab zu sehen, wie sich diese Änderungen auf das Konto meines Kunden auswirken würden?
Bevor Ihr Änderungen durchführt, vergleicht die Conversion- und Kostendaten verschiedener Attributionsmodelle. Nutzt dann das Attributionsmodell-Tool (Tools > Attribution) in AdWords, um zu verstehen, wie sich die Änderungen auf die Conversions auswirken würden. Nachdem Ihr die Änderungen durchgeführt habt, werden Verlaufsdaten basierend auf dem „letzten Klick“ angezeigt. Um die Daten basierend auf dem neuen Modell abzurufen, nutzt Ihr die Spalte „Aktuelles Modell“.

Kann ich AdWords-Attribution auch für Displaynetzwerk- und Videokampagnen einsetzen?
Derzeit noch nicht – bei dieser Art von Kampagnen erfolgt die Attribution weiterhin basierend auf dem letzten Klick. Die AdWords-Attribution kann derzeit nur für Text- und Shopping-Anzeigen in der Google-Suche eingesetzt werden.

Wie kann ich das Attributionsmodell ändern?

  1. Das gewünschte Attributionsmodell auswählen
    • Datengetriebenes Modell: Wählt diese Option, wenn sie verfügbar ist und Euer Kunde ein hohes Conversion-Volumen hat. Dabei werden die Daten des Kunden und maschinelle Lernalgorithmen von Google eingesetzt, um die Conversion-Werte den wichtigsten Touchpoints zuzuordnen. Das Modell „lernt“ und passt sich im Lauf der Zeit an – basierend auf der Leistung des Kontos.
    • Regelbasiertes Modell: Wählt dieses Modell für bekannte Marken und/oder Produkte das Attributionsmodell Zeitverlauf, um den Klicks kurz vor der Conversion mehr Wert beizumessen. Wenn der Werbetreibende neue Produkte auf den Markt bringt oder neue Kunden gewinnen will, wählt das Attributionsmodell Positionsbasiert, um den ersten und letzten Klicks auf die Anzeige mehr Wert zuzuordnen.
  2. Attributionsmodell ändern
    • Wählt die Conversion-Aktion, für die Sie das Attributionsmodell ändern wollen.
    • Achtet darauf, unter In „Conversions“ einbeziehen die Option Ja auszuwählen.
    • Wählt das Modell aus (falls verfügbar, sollten Sie sich hier für Datengetrieben entscheiden).
    • Wiederholt den Vorgang für jede weitere wichtige Conversion-Aktion.
  3. Erwartungen festlegen
    • Lasst etwas Zeit verstreichen, sodass genug Conversions zum Messen vorhanden sind
      • Bei der Nutzung von Modellen, die nicht auf dem letzten Klick basieren, erfasst AdWords Conversions basierend auf früheren Klicks im Kaufprozess. Um die Leistung korrekt messen zu können, legt einen Zeitraum von 30 Tagen fest und wartet ein paar Tage, bis die Conversions eingehen (analysiert z. B. die Ergebnisse für Tag 1–30 an Tag 35).
    • Eine Änderung des Attributionsmodells allein wird sich kaum auf die Leistung auswirken
      • Ihr können davon ausgehen, dass die Anzahl der Conversions für verschiedene Kampagnen, Geräte und Keywords zuerst etwas schwanken wird, während sich das Konto an die neuen Modelle anpasst. Solange keine weiteren Maßnahmen ausgeführt werden, wird sich die Gesamtsumme jedoch nicht ändern (Ausnahme: wenn Smart Bidding eingesetzt wird). Bevor Ihr von den neuen Modellen profitieren und gute Ergebnisse erwarten könnt, müsst Ihr in der Regel einige Gebote ändern, Keywords hinzufügen und Eure Budgets anpassen.

Nach dem Wechsel Optimierungen am Konto vornehmen

  1. Gebote anpassen
    • Da Ihr jetzt in der Lage seid, die Leistung mobiler Werbung genauer zu messen, könnt Ihr eure mobilen Gebote erhöhen.
    • Einigen Keywords ohne Markenbezug wird wahrscheinlich mehr Wert zugeordnet. Passt die maximalen CPC-Gebote an – erhöht die Gebote, die den größten Wert für Ihr Unternehmen generieren.
    • Setzt Smart Bidding ein. Dabei werden mithilfe maschineller Lernalgorithmen von Google Hunderte von Variablen analysiert, um so Eure Gebote bei jeder Auktion automatisch optimal anzupassen. Für manche Gebotsstrategien ist eine höhere ConversionAnzahl erforderlich.
  2. Mehr Keywords nutzen
    • Mit allgemeinen Keywords erreicht Ihr Nutzer gleich bei der ersten Suche und könnt dadurch neue Kunden für Ihr Unternehmen gewinnen. Mithilfe der AdWords-Attribution könnt Ihr sehen, wie der Einsatz dieser allgemeinen Keywords sich auf Eure Kampagnen auswirkt. Verwendet den Keyword-Planner, um Eurem Konto neue Keywords hinzuzufügen.
  3. Budgets evaluieren
    • Da die Leistung der einzelnen Kampagnen sich wahrscheinlich verändern wird, solltet Ihr folgende wichtige Prinzipien berücksichtigen:
      • Verlagert oder erhöht Sie das Budget, um mehr in leistungsstärkere Kampagnen zu investieren.
      • Nutzt den Tab Werbechancen, um das empfohlene Budget für eine Kampagne zu ermitteln.
      • Falls Euch für die Kampagne nur ein begrenztes Budget zur Verfügung steht, nutzt den Gebotssimulator, um die Gebote zu senken und bei gleichen Kosten mehr Klicks zu erzielen.

Best Practices für die Berichterstellung und Leistungsanalyse:

  • Optimiert das Konto über einen längeren Zeitraum hinweg (z. B. 30 Tage).
  • Wartet nach dem Wechsel zu einem anderen Modell mindestens sieben Tage, bevor Ihr Optimierungen vornehmt.
  • Bei der Entscheidung, welche Optimierungen infrage kommen, solltet Ihr die ersten Tage nach dem Wechsel nicht berücksichtigen.

Tipp

Solltet Ihr dieses Verfahren für Eure Website oder Unternehmung einsetzen wollen, dass wendet Euch vertrauensvoll an „unsere Mutter“ auf digital-hessen.de bzw. LDPcom.de, die Euch neben der AdWords-Attribution für das Suchnetzwerk auch mit dem Verfahren von Siri-SEO.de gleichzeitig noch mit der Optimierung für Sprachassistenten unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohende Anklage in Frankreich: Apple weist Vorwürfe zurück

Frankreich strebt eine Klage gegen Apple und Google vor dem Pariser Handelsgericht an. Als Grund nennt der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire „missbräuchliche Handelspraktiken“. Es geht um Preise und andere Vertragsinhalte, die beide Unternehmen Drittanbietern von App-Store-Anwendungen aufgezwungen haben sollen. Apple und Google weisen die Vorwürfe in ersten Stellungnah...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit-Manager: "Kenne niemanden, der seine Apple Watch liebt"

Der Finanzchef der Wearable-Firma, Bill Zerella, glaubt, Apple profitiere bei der Durchsetzung seiner Computeruhr vor allem davon, dass iPhone-Nutzer zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Music Unlimited für Familien: 3 Monate zum Preis von 1 Monat

Am heutigen Tag starten der Amazon Countdown zur Oster-Angebote-Woche. Über den Tag verteilt erhaltet ihr zahlreiche attraktive Blitzangebote und Angebote des Tages. Darüberhinaus git es noch einen interessanten Deal. Ihr erhaltet 3 Monate Amazon Music Unlimited für Familien zum Preis von 1 Monat.

Amazon Music Unlimited für Familien: 3 Monate zum Preis von 1 Monat

Passend zur Easter Deal Week bietet Amazon Music Unlimited eine ganz besondere Oster-Überraschung für alle Familien:  3 Monate Amazon Music Unlimited für Familien zum Preis von einem. Kunden, die Amazon Music Unlimited bisher noch nicht genutzt haben, können den Service drei Monate für nur 14,99 Euro testen, indem sie eine Familien-Mitgliedschaft abschließen. Damit können bis zu 6 Familienmitglieder gleichzeitig Musik hören. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und nur vom 16. März – 2. April 2018 gültig. Das Angebot findet ihr nur hier auf der Deal-Seite.

Amazon Music Unlimited ist ein Musik-Streaming-Service, der Zugriff auf mehr als 50 Millionen Songs und Hörspiele bietet. Hören Sie zusätzlich alle Spiele der Bundesliga, der 2. Bundesliga und des DFB-Pokals live. Zuhause und unterwegs. Mit der Mitgliedschaft für Familien können bis zu 6 Familienmitglieder gleichzeitig streamen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuo: MacBooks werden 2018 stärker wachsen als iPhone und iPad

Es gibt einen neuen Report von KGI Securities – diesmal über die Zukunft der MacBooks.

Diese scheint ziemlich rosig auszusehen. Der gut vernetzte und erfahrene Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert Apples Laptop-Sparte für 2018 ein Wachstum von rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

iPhone- bzw. iPad-Wachstum 2018 nicht höher als zehn Prozent

Damit würde, so Kuo weiter, das Segment stärker wachsen als die Verkäufe im iPhone- und iPad-Bereich. Diese dürften sich dem Experten zufolge bei maximal sechs bzw. sieben bis zehn Prozent einpendeln.

Auch die Zulieferer würden davon profitieren und rund 80 Prozent mehr Bestellungen für Laptop-Bauteile von Apple erhalten. Den meisten Absatz werde Apple – kaum überraschend – in der zweiten Jahreshälfte, insbesondere im Weihnachtsquartal, einfahren.

Touch-Bar-MacBooks werden immer wichtiger

Insbesondere MacBooks mit Touch Bar werden laut Kuo zu dem Erfolg beitragen. Aber auch möglicherweise in 2018 vorgestellte neue Modelle – ein neues MacBook Air ist etwa im Gespräch – dürften einen größeren Anteil generieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Ares: Der letzte seiner Art

Ares: Der letzte seiner Art
Jean-Patrick Benes

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Paris 2035. Frankreich in einer Dystopie: Massenarbeitslosigkeit, gewaltsame Demonstrationen, Scheitern der öffentlichen Ordnung. Menschen verkaufen ihren Körper zu Testzwecken an die Pharmaindustrie. Um einen Aufstand zu vermeiden, werden zur Unterhaltung der Bevölkerung brutale Kämpfe ausgetragen. Ares, Kriegsveteran, arbeitet und kämpft für die Polizei. Nachdem seine Schwester verhaftet wird, muss er als Versuchshund ebenfalls kämpfen

© 2016 Albertine Productions

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 29 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Operation Nussknacker

Operation Nussknacker
Peter Lepeniotis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Familie & Kinder

Blöd gelaufen für das Eichhörnchen Surly: Als er mal wieder eines seiner krummen Dinger dreht, setzt er den Wintervorrat seiner tierischen Kollegen aufs Spiel und wird zur Strafe ins städtische Exil geschickt. Doch auch hier kann der clevere Nager nicht von den Nüssen lassen: Gemeinsam mit Ratte Buddy plant er, einen Nussladen auszurauben. Und schart dafür ein Team unterschiedlichster Stadtparkbewohner um sich. Aber das tierische Überfallkommando ist nicht alleine... Mit über 100 Millionen Dollar weltweitem Einspiel gehört das aufwändig inszenierte Spektakel rund um Eichhörnchen Surly und seine diebische Bande zu den erfolgreichsten Animationsfilmen des Jahres. Nicht zuletzt der prominenten Stimmen wegen, die dem tierischen "Ocean’s Eleven"-Verschnitt im Original ihre Stimmen geliehen haben: Will Arnett, Brendan Fraser, Liam Neeson und Katherine Heigl sorgen auch in den brenzligsten Situationen noch für den richtigen Ton.

© 2014 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 29 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Armbanduhr mit Apple-Logo

iGadget-Tipp: Armbanduhr mit Apple-Logo ab 362.46 € inkl. Versand (aus USA)

Wie spät ist es noch mal in Cupertino?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Smarky 2.5.6 - $11.95



Smarky is the bookmarks manager for Safari bookmarks which is compatible with Apple's iCloud. After installing Smarky and enabling iCloud syncing, you can have automatically alphabetized and organized Safari bookmarks on all of your Apple devices.



Version 2.5.6:
  • Restored ability to export a large number of changes to Opera, and added capability to export a large number of bookmarks to Firefox, Chrome and Vivaldi while they are running, although this is still not recommended.  (Large exports to Opera have failed since our version 2.5.3, when we removed the direct sync capability due to impracticality in Opera 48+.  The remaining coordinated sync capability had always been limited in size.  This new version, together with Version 42 of our BookMacster Sync extension which all users should now have, removes that limit.
  • Plays better with iCloud when exporting to Safari in the older macOS 10.12.
  • Now behaves more efficiently and robustly when importing from or exporting to Safari.  If no problems occur, completes the process without unnecessary waiting.  If rare problems occur, silently recovers and retries more quickly.
  • Fixed a condition which caused Error 325844 occasionally.
  • Corrected a bunch of references in Help Book and a few other messages which still referred to the old .bkmslf file extension which was replaced back in version 2.5 with .bmco.
  • Error 64215 now contains a underlying error which indicates why.
  • Fixed sorting by domain, host, path document setting, which appears to have been not performing for a long time.
  • Fixed a bug which could cause a crash instead of presenting Error 298441 or 398441 if something went wrong and timed out while exporting to Safari.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markster 2.5.6 - $16.95



Markster keeps your internet bookmarks in a central store. People use Markster because either:

  • The internal bookmarks facilities (Bookmarks Bar, Bookmarks Menu, Favorites Bar, etc.) in their web browser(s) do not meet their feature expectations.
  • They use more than one web browser, and prefer to keep all their bookmarks in a separate app, independent of the web browsers, instead of syncing the browsers' internal bookmarks facilities together.

When Markster users want to visit a bookmark they have previously stored, or add a new bookmark, instead of reaching for the Bookmarks Bar or Bookmarks Menu in the browser, they bring up Markster's Floating Menu. Markster provides three ways to do that:

  • Global Keyboard Shortcut, for example Cmd-Shift-D.
  • Dock Menu
  • Status Menulet (right side of Menu Bar)

The keyboard shortcut and/or status menulet are enable/disabled in Markster's preferences.



Version 2.5.6:
  • Plays better with iCloud when exporting to Safari in the older macOS 10.12.
  • Now behaves more efficiently and robustly when importing from or exporting to Safari.  If no problems occur, completes the process without unnecessary waiting.  If rare problems occur, silently recovers and retries more quickly.
  • Corrected a bunch of references in Help Book and a few other messages which still referred to the old .bkmslf file extension which was replaced back in version 2.5 with .bmco.
  • Error 64215 now contains a underlying error which indicates why.
  • Fixed sorting by domain, host, path document setting, which appears to have been not performing for a long time.
  • Fixed a bug which could cause a crash instead of presenting Error 298441 or 398441 if something went wrong and timed out while exporting to Safari.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.3.18

Bildung

A+ Learn How to Surf - Your Best Surfing Guide & Tips To Learn Basic to Advanced Surfing Skills, Let's Change Our Life! (Kostenlos, App Store) →

Test English (Level A,B,C) (5,49 €+, App Store) →

Dienstprogramme

Battery Forecaster Pro (Kostenlos, App Store) →

Html5 Tag (Kostenlos+, App Store) →

Foto & Video

15Seconds Photo Movie (Kostenlos+, App Store) →

Photogenix (Kostenlos, App Store) →

Pixel Art Pro (Kostenlos, App Store) →

BubbleLite:pixel speech bubbles emoticon to photo (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

Heliox (Kostenlos, App Store) →

Top Bike - Best Motorcycle Stunt Racing Game (Kostenlos+, App Store) →

Caveman Cliff (Kostenlos, App Store) →

Super Tank Battle - CityArmyHD (Kostenlos+, App Store) →

Incredible Box (Kostenlos, App Store) →

Mystery of Fortune 2 (Kostenlos+, App Store) →

SUDOKU! Plus (Kostenlos, App Store) →

Heart Street Market (4,49 €+, App Store) →

Sticker

Shamrocks Plus Animated Sticker Pack for iMessage (Kostenlos, App Store) →

White Cat emoji (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung 

PhotoJus Paint FX Pro (3,49 €, App Store) →

Wirtschaft

Scan QRCode ,Barcode and Create All Type Code (Kostenlos, App Store) →

ReadToMe (Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Translate 3 for Safari (Kostenlos+, App Store) →

SpeakPortuguese 2 (10 Portuguese TTS) (Kostenlos+, App Store) →

https://feedly.com/i/category/Apps

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synkmark 2.5.6 - $16.95



Synkmark is your bridge for keeping bookmarks in sync among Safari, Google Chrome, and Firefox. Synkmark can also keep your bookmarks alphabetized as you prefer, verified and free of duplicates. Synkmark is compatible with iCloud, Sign in to Google, and Firefox Sync, so that you can have organized bookmarks on all of your devices. Download Synkmark to start your free trial. Synkmark is a member of the BookMacster family of apps, based on the same proven technology, but with a simplified user interface focused on syncing Safari, Google Chrome, and Firefox. For other apps and pricing options, see the Bookmarks Manager Selection Guide on our site. One Synkmark license covers all the Macs used by one person.



Version 2.5.6:
  • Restored ability to export a large number of changes to Opera, and added capability to export a large number of bookmarks to Firefox, Chrome and Vivaldi while they are running, although this is still not recommended.  (Large exports to Opera have failed since our version 2.5.3, when we removed the direct sync capability due to impracticality in Opera 48+.  The remaining coordinated sync capability had always been limited in size.  This new version, together with Version 42 of our BookMacster Sync extension which all users should now have, removes that limit.
  • Plays better with iCloud when exporting to Safari in the older macOS 10.12.
  • Now behaves more efficiently and robustly when importing from or exporting to Safari.  If no problems occur, completes the process without unnecessary waiting.  If rare problems occur, silently recovers and retries more quickly.
  • Fixed a condition which caused Error 325844 occasionally.
  • Corrected a bunch of references in Help Book and a few other messages which still referred to the old .bkmslf file extension which was replaced back in version 2.5 with .bmco.
  • Error 64215 now contains a underlying error which indicates why.
  • Fixed sorting by domain, host, path document setting, which appears to have been not performing for a long time.
  • Fixed a bug which could cause a crash instead of presenting Error 298441 or 398441 if something went wrong and timed out while exporting to Safari.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BookMacster 2.5.6 - $22.95



BookMacster is a bookmarks manager for your Mac, which plays nicely with iCloud, Sign In to Chrome, and Firefox Sync. It can be used in three ways, or all three:

  • Manage Browser Bookmarks. Add alphabetizing and tagging. Verify, fix dupes, consolidate.
  • Cross-Browser Syncing. Sync bookmarks of Safari Firefox, Chrome, and more among all your devices.
  • Directly. Keep your bookmarks in one central store, accessible within web browsers.
Features
  • Compatible with iCloud's Safari syncing, Google Chrome's Sign In, and Firefox Sync. Bookmarks added to Safari from BookMacster on your Mac will sync via iCloud to Safari on iOS devices.
  • Import/export with Firefox, Chrome, Safari, Opera, Vivaldi, iCab, Roccat, Pinboard, Diigo, and OmniWeb.
  • Easily organize with tags, hierarchy, or both.
  • Verifies bookmarks, fixes redirects, duplicates, can upgrade insecure bookmarks and remove URL cruft.
  • Sort (alphabetize) automatically when bookmarks are changed. You control which folders you want to be sorted or not sorted, how to sort them.
  • Supports multiple user profiles in Firefox and Google Chrome.
  • Scriptable to collect new bookmarks from NetNewsWire or similar apps.


Version 2.5.6:
  • Restored ability to export a large number of changes to Opera, and added capability to export a large number of bookmarks to Firefox, Chrome and Vivaldi while they are running, although this is still not recommended.  (Large exports to Opera have failed since our version 2.5.3, when we removed the direct sync capability due to impracticality in Opera 48+.  The remaining coordinated sync capability had always been limited in size.  This new version, together with Version 42 of our BookMacster Sync extension which all users should now have, removes that limit.
  • Plays better with iCloud when exporting to Safari in the older macOS 10.12.
  • Now behaves more efficiently and robustly when importing from or exporting to Safari.  If no problems occur, completes the process without unnecessary waiting.  If rare problems occur, silently recovers and retries more quickly.
  • Fixed a condition which caused Error 325844 occasionally.
  • Corrected a bunch of references in Help Book and a few other messages which still referred to the old .bkmslf file extension which was replaced back in version 2.5 with .bmco.
  • Error 64215 now contains a underlying error which indicates why.
  • Fixed a bug which affected syncing if user has enabled a document’s Settings > Clients > Advanced Settings for Chrome > checkbox Create a Reading/Unsorted.  The bug caused an extra unnecessary syncing operation under the hood, and in recent versions, this extra operation would overwrite recent changes from other browsers.
  • Fixed sorting by domain, host, path document setting, which appears to have been not performing for a long time.
  • Fixed a bug which could cause a crash instead of presenting Error 298441 or 398441 if something went wrong and timed out while exporting to Safari.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Witness zum halben Preis: Premium-Spiel entführt euch auf Insel voller Rätsel

Das Puzzle-Abenteuer The Witness ist seit Ende 2017 auch im App Store erhältlich. Jetzt könnt ihr es erstmals günstiger kaufen.

The Witness 1

Mit einem Preis von 10,99 Euro zählte The Witness (App Store-Link) definitiv nicht zu den großen Schnäppchen, als es im September 2017 für iPhone und iPad erschienen ist. Den Preis muss man aber durchaus ein bisschen relativieren: Auf Steam kostet The Witness über 30 Euro, eigentlich dürften wir uns gar nicht beschweren. Umso mehr freuen wir uns natürlich, dass der Preis der Universal-App aktuell auf 5,49 Euro gesenkt wurde.

In The Witness erkundet man eine einsame Insel und muss dabei kleine Logik-Rätsel lösen. Die Entwickler schreiben dazu: „Du kannst dich nicht daran erinnern, wer du bist oder wie du dorthin gekommen bist. Doch eine Sache kannst du tun: Du kannst die Insel erkunden – in der Hoffnung, Hinweise zu finden, dein Gedächtnis zurückzuerlangen und irgendwie einen Weg nach Hause zu finden.“

In The Witness entdeckt man eine riesige Insel

Ich habe mir den 2,3 GB großen Download vorhin schon etwas näher angesehen: Mit einfachen Fingertipps auf den Bildschirm bewegt man sich über die Insel, zunächst nur in kleineren Abschnitten, dann in immer größeren Gebieten. Die Rätsel beschränken sich zunächst auf kleine Labyrinthe, in denen man den richtigen Ausgang finden muss. Schnell merkt man allerdings auch, dass es in The Witness auch auf die Orientierung auf der großen Insel ankommt.

The Witness 2

Laut Entwickler beinhaltet das derzeit mit 4,5 Sterne bewertete Spiel mehr als 500 Rätsel. Ob das tatsächlich stimmt, habe ich bisher natürlich nicht herausgefunden. Ausgestattet mit einer hübschen Grafik und zusammen mit der tollen Atmosphäre scheint The Witness aber ganz klar ein Spiel zu sein, dass es länger auf meinem iPhone und iPad aushalten dürfte. Für den Feierabend und eine gemütliche Zeit auf dem Sofa scheint dieses atmosphärische Rätsel ganz sicher geeignet zu sein.

In einem netten Artikel der Zeit heißt es übrigens, dass The Witness mehr als 80 Stunden Spielzeit bieten würde. Selbst wenn es nur ein Zehntel davon wäre, könnte man beim aktuellen Preis wirklich nicht meckern. Auf das große Finale bietet der Artikel schon einen kleinen Ausblick: Nach den vielen 2D-Labyrinthen findet man sich am Ende plötzlich in einem richtigen Irrgarten wieder. Ich bin gespannt!

The Witness (5,49 €, App Store) →

Der Artikel The Witness zum halben Preis: Premium-Spiel entführt euch auf Insel voller Rätsel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos neu mit Lens-Feature, Such-App jetzt mehrsprachig

Google hat zwei Apps um neue Features erweitert.

Zum Einen erhält die Fotos-App des Such-Giganten jetzt auch unter iOS die Objekterkennung „Google Lens“. Das Feature ist Teil der neu erschienenen Version 3.15 und wurde letztes Jahr zunächst exklusiv für Android präsentiert.

Google Lens ist nicht für alle auf einmal verfügbar

Es wird aber noch nicht für alle von Euch aktiv sein – Google stellt es nach und nach für alle User bereit. Wenn es verfügbar ist, könnt Ihr es über das neu erscheinenden Google-Lens-Icon in der Ansicht jedes Einzelfotos aktivieren. Die App zeigt dann weitere Infos zu auf dem Bild erkannten Objekten.

Google Fotos Google Fotos
(8214)
Gratis (universal, 202 MB)

Außerdem können Google-Suchen mit der offiziellen App jetzt auch mehrsprachig durchgeführt werden. Dafür können in der neuen Option mehrere Sprachen vorab definiert werden.

Google erkennt jetzt fremdsprachige Suchbefehle

Gebt Ihr dann Suchbegriffe in Deutsch oder etwa Französisch ein, erkennt die App die jeweilige Sprache. Die Ergebnisse werden dann anschließend in ihr angezeigt.

Google Google
(29130)
Gratis (universal, 268 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Günstige HomeKit-Starter-Sets dank Cashback

Philps Hue Rgb Starter KitAuf die aktuelle Cashback-Aktion für Hue-Produkte haben wir bereits hingewiesen. Eine Preissenkung des White und Color Ambiance E27 Starter Set macht das Ganze im Moment aber wieder besonders attraktiv. Unterm Strich könnt ihr die drei Farblampen inklusive Bridge und Dimmschalter für 99,99 Euro bekommen. Amazon bietet die drei RGB-Lampen inklusive HomeKit-Bridge und dem im Einzelkauf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pure Nostalgie – Diese Spiele spielten schon unsere Großeltern

Pure Nostalgie – Diese Spiele spielten schon unsere Großeltern

Wer von Spielen spricht, meint heutzutage oft digitale Games und nicht mehr die ursprünglichen Gesellschaftsspiele, die es bereits seit langer Zeit gibt. Doch viele der heutigen Games beziehen sich auf alte Spielprinzipien, die bereits unsere Großeltern und viele Generationen davor unterhielten. Was heute digital und oft als Einzelspieler gespielt werden kann, war früher eine gemeinschaftliche Unternehmung, die Spaß machte, Menschen näher zusammenbrachte und für jede Menge Unterhaltung sorgte. Nicht umsonst verbinden wir Retro-Spiele wie „Bingo“ oft mit Seniorenrunden, die gemeinsam Zeit miteinander verbringen wollen. Viele Spielprinzipien reichen viele hunderte Jahre zurück und werden heute noch in modernen Versionen gespielt. Heute werden oft altmodische Spiele unserer Großeltern mit neuen Games vermischt, wodurch spannende neue Gameplays entstehen. So besticht beispielsweise die Spiele-App Domino Drop mit einer neuen Herausforderung, die Teile von Domino mit Tetris kombiniert. Wir haben die coolsten Retrogames unter die Lupe genommen und herausgefunden, warum sie bis heute noch heiß geliebt werden!

Geschichte der Gesellschaftsspiele
Bereits vor mehr als 4000 Jahren wurden Brettspiele und andere Gesellschaftsspiele gespielt. Damals wurde oft einfach in Sand oder Erde gezeichnet, um ein Spielfeld zu erzeugen und Steine oder andere Gegenstände als Spielfiguren verwendet. Einfache Spiele wie Tic-Tac-Toe, das es in ähnlicher Form schon im 12. Jahrhundert vor Christus gab, dienten dabei oft nur dem Zeitvertreib, während komplexe Spiele wie Schach dem philosophischen Wettkampf dienten und nur von den klügsten Köpfen gemeistert werden konnten. Auch Glücksspiele mit Würfeln sollen laut Ausgrabungen vor 5000 Jahren stattgefunden haben. Spielkarten sollen erst im 14. Jahrhundert aus dem Orient nach Europa und später auch Amerika gekommen sein und wurden auch hauptsächlich zum Betreiben von Glücksspielen, aber auch als einfacher Zeitvertreib eingesetzt. Moderne Brettspiele, wie wir sie heute kennen, wurden erst im 20. Jahrhundert beliebt, als man ihren pädagogischen Wert für Kinder und ihren Nutzen als Gehirntraining für Erwachsene und Senioren erkannte. Auch ältere Menschen mit Demenz profitieren besonders von den spielerischen Übungen für Gedächtnis und logisches Denken.

Bildquelle: Pixabay

Bingo
Das klassische Bingo wird in vielen Köpfen vor allem als Spiel für Senioren angesehen, da es relativ simpel ist und trotzdem jede Menge Nervenkitzel bringt. Das Spiel ist eine Abwandlung von Lotto, das bereits 200 Jahre vor Christus in China gespielt wurde. In der Variante von Bingo werden ebenfalls zufällige Zahlen aus einer Trommel gezogen. Jeder Spieler hat ein einzigartiges Blatt mit einem Raster, in dem die Zahlen, die in der Trommel sind, per Zufall in verschiedenen Fenstern des Rasters stehen. Jedes Mal, wenn eine Nummer gezogen wird, kann sie auf dem Raster abgehakt werden. Wer als erstes eine vollständige vertikale, horizontale oder diagonale Linie hat, der gewinnt und darf laut „Bingo“ rufen. Heutzutage gibt es viele lustige Abwandlungen von dem Spiel. So können zum Beispiel verschiedene Charaktere einer Serie aufgeschrieben werden und je nach zeitlichen Vorkommen in der nächsten Folge, abgehakt werden. Es gibt unzählige Variationen von Bingo, die sich auf Themen der Popkultur beziehen. Auch die digitale Spielewelt hat das Spielprinzip viele Male aufgegriffen und neu interpretiert. So beispielsweise in Monopoly-Bingo, einer Spiele-App von Electronic Arts und Hasbro, die die zwei Spielegrößen miteinander vereint.

Glücksrad
Die Lieblingssendung unserer Großeltern war schon immer das Glücksrad. Dabei mussten Spieler an einem Rad drehen, auf dem verschiedene Zahlen standen und warten, bis es an einer beliebigen Stelle stehen blieb. Die Zahl, die angezeigt wurde, stand für die Punkte, die der Spieler in dieser Runde erreichen konnte. Danach mussten die Teilnehmer die Buchstaben eines verdeckten Wortes oder mehrere Wörter erraten. Kam der geratene Buchstabe in dem Wort vor, wurde er aufgedeckt und der Spieler erhielt die Punkte auf dem Glücksrad. Das Spiel war besonders beliebt, weil es sowohl auf Glück, als auch auf der Kombinationsfähigkeit der Spieler beruhte. Vor dem Fernseher wurde dabei nur zu gerne mitgeraten und mitgefiebert. Das Glücksrad kam auf Grund der erfolgreichen TV-Sendung bald auch als Brettspiel heraus und fand ebenfalls seinen Weg auf die Computerbildschirme. Heute kann es jeder alleine oder mit Freunden unter dem Namen Dream Catcher auf Betway Live spielen. Durch die Übertragung des Spiels in Echtzeit über Live-Streaming und echte Dealer kommt die Stimmung aus dem Studio authentisch rüber.

Bildquelle: Pixabay

Memory
Das perfekte Spiel für Jung und Alt erweckt wunderbare Kindheitserinnerungen: Wer hat das simple Merkspiel nicht an Nachmittagen mit Oma und Opa gespielt? Dabei müssen verdeckte Kartenpaare gefunden werden, indem jeder Spieler zwei Karten pro Runde aufdeckt und versucht, sich ihre Positionen zu merken. Die Bilder auf den Memory-Karten reichen von Tieren, über Autos und Orte bis hin zu Berühmtheiten und vielem mehr. Jeder konnte zu seinem Lieblingshobby das passende Memory-Set finden. So einfach das Spiel erscheint, trainiert es jedoch das Gedächtnis und kann durch größere Kartensets erschwert werden. Für das iPhone gibt es mittlerweile eine abgewandelte Version von Memory, die mit dem Wortspiel „Ich packe meinen Koffer…“ vermischt wurde. Das Spiel eines Hamburger Indie-Studios trägt den Namen Memory Palace Game und besticht mit großartigem Design.

Bei den Spielen unserer Großeltern verspüren wir jede Menge Nostalgie. Wir erinnern uns an schöne Nachmittage mit Oma und Opa, die den ganzen Tag mit uns spielten und uns die Spielprinzipien vieler Klassiker näher brachten. Kein Wunder also, dass wir diese Spiele immer noch lieben!

Der Beitrag Pure Nostalgie – Diese Spiele spielten schon unsere Großeltern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photolemur 2.2.1 - $29.00

Photolemur instantly makes your photos much better and more vivid with the help of computer science, artificial intelligence and a bit of magic. It bridges the gap between what your eyes see and what your camera captures. In real life, no camera is powerful enough to transmit the actual beauty of the world that we see with our eyes.

Features
  • Color Recovery - Brings back the natural lights and tones in your photos
  • Sky Enhancement - Let your outdoor photos pop with a newfound sharpness
  • Exposure Compensation - Dark images get naturally lighter, while light images become naturally darker
  • Smart Dehaze - Protects your images from the unwanted and unrealistic haziness or fog
  • Natural Light Correction - Identifies the time of day, and adjusts contrast, exposure, and brightness
  • Foliage Enhancement - Coompensates for the lost colors in nature shots


Version 2.2.1:
  • Automatic Lens Correction.
  • 9 new languages: Portuguese, Korean, Turkish, Thai, Swedish, Russian, Norwegian, Dutch, and Danish.
  • Photoshop plugin on Mac.
  • Minor Interface Updates.
  • Shortcuts to make the workflow even easier.
  • Performance updates.
  • Bug fixes.


  • OS X 10.11 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lens: Googles Cloud-Analyse von Bildinhalten kommt aufs iPhone

Über die Google-Fotos-App können sich nun auch iPhone-Nutzer zusätzliche Informationen zu ihren Aufnahmen anzeigen lassen. Lens soll unter anderem Tiere, Pflanzen und Sehenswürdigkeiten erkennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Intel-Prozessoren sind geschützt gegen Meltdown und Spectre

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Feuerwear Scott 15

Ausprobiert: Feuerwear Scott 15
[​IMG]

Unsere treuesten Leser erinnern sich vielleicht: Wir hatten bereits Taschen von Feuerwear für 17 Zoll Geräte im Test, es ist weit über fünf Jahre her. Viel...

Ausprobiert: Feuerwear Scott 15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Lens: Bildanalyse-Tool bald auch auf iPhone und iPad

Googles mobiler Bilderkennungsdienst Lens ist bald auch auf iPhones und iPads verfügbar sein. Der Suchmaschinen-Riese kündigte an, Lens in die hauseigene iOS-Version von Google Fotos (Store: ) zu integrieren. Das Feature lässt sich über das kleine Lupen-Icon unterhalb von einzelnen Bildern aktivieren. Wer die Funktion verwenden möchte, muss sich unter Umständen noch etwas gedulden. Das Feature...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sim City im Weltraum: Surviving Mars für den Mac veröffentlicht

Mit Surviving Mars veröffentlichen die Entwickler von Tropico ein Aufbau-Strategie-Spiel der besonderen Art. Statt sich um einen diktatorischen Inselstaat zu kümmern, helfen Sie bei der Kolonialisierung des Mars mit. Fehlerhafte Entscheidungen und Unaufmerksamkeit kann zum Scheitern der ganzen Kolonie führen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone SE 2 erstmals zu sehen?

Ist hier ein iPhone SE 2 zu sehen? Diese Frage kann so nicht beantwortet werden. Es könnte auch ein iPhone X in einem „anderen“ Gehäuse sein.

Spezifikationen nur Gerüchte

Apple hält das iPhone SE 2 gut unter Verschluss. Einzig Spekulationen zu den Spezifikationen kreisen als Gerücht im Internet umher:

Ein iPhone SE 2 mit A10-Chip des iPhone 7 und 12-Megapixel Kamera des iPhone 8 könnte mit Leistung trumpfen. 32 und 128 Gigabyte als Speicher sollen zur Verfügung stehen.
Face ID oder Touch ID? Noch ist beides möglich. Die Gerüchteküche ist sich da noch nicht sicher. Auch betreffend des Displays ist noch nichts definitiv.

The post Video: iPhone SE 2 erstmals zu sehen? appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ULYSS – A.I. Reiseexperte

Ulyss ist ein intelligenter Weg, um Inspiration für deine Reisen zu finden. Erzähl Ulyss von dir und erhalte perfekt angepasste Reiseziel Vorschläge, welche genau zu deinem Geschmack passen.
Erkunde die Welt auf eine neue Art und Weise.

Find deinen Reisetyp
Uylss‘ A.I. analysiert deine Vorlieben, um deine Reisepersönlichkeit zu identifizieren.

Erhalte reale Reisevorschläge
Sobald Ulyss dich kennen gelernt hat, schlägt es dir die perfekten Reiseziele und Aktivitäten vor. Versuch es noch heute und entdecke spannende und unbekannte Orte!

ULYSS - A.I. Reiseexperte (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duolingo trifft Star Trek: Neuer Sprachkurs bringt Euch Klingonisch bei

Duolingo hat einen neuen Sprachkurs an den Start gebracht – für Klingonisch.

Die beliebte Lern-Software wurde um eine weitere, weltweit bekannte Sprache erweitert: Neben Kursen für Englisch, Französisch oder Spanisch gibt es nun auch einen für Klingonisch.

Klingonisch: Neuer Sprachkurs startet als Beta

Diese Sprache wurde von Marc Okrand für Star Trek erfunden. Zum Start ist der neue Kurs aktuell noch in einer Beta-Phase.

Wenn Sie vorbei ist, können alle User ohne Wartezeit teilnehmen.  Seit der Ankündigung haben sich mittlerweile schon fast 7.000 Interessenten für einen Platz registriert.

Anmeldung über die Duolingo-Webseite

Auch Ihr könnt teilnehmen – vorausgesetzt Ihr könnt auch Englisch, denn in diese Sprache wird das Klingonische in Duolingo übersetzt: Dafür könnt Ihr Euch hier online für den Kurs anmelden. Wie alle anderen Kurse der App kann auch dieser ohne Probleme kostenlos verwendet werden.

Duolingo Duolingo
(25482)
Gratis (universal, 106 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos zeigen „GrayKey“ iPhone Unlocking Box

In der vergangenen Woche tauchte ein Bericht auf, dass es mit einem sogenannten GreyKey möglich ist, ein iPhnoe zu entsperren. Nun zeigt sich diese Box erstmals auf Fotos.

Fotos zeigen „GrayKey“ iPhone Unlocking Box

Sollte es einem Unternehmen gelingen, ein iPhone zu entsperren, so könnte dies für das Unternehmen ziemlich lukrativ sein. Unter anderem sind Aufträge von Ermittlungsbehörden zu erwarten, für die es wichtig ist, dass ein iPhone in einem Ermittlungsverfahren entsperrt wird.

Wie es scheint, ist es dem Unternehmen GrayShift gelungen, eine solche Möglichkeit zu entwickeln. Der Weg führt über eine kleine portable Box, die auf den Namen „GrayKey“ hört und über zwei Lightning-Kabel verfügt. Zwei iPhones können gleichzeitig verbunden werden. Es dauernd rund zwei Minuten bis eine proprietäre Software installiert ist, welche den Passcode des Gerätes „errät“. Das Ausprobieren der unterschiedlichen Entsperrcodes kann wenige Stunden bei einem kurzen Passcode bis zu mehreren Tagen bei einem längeren 6-stelligen Code dauern.

Sollte es der GrayKey Software gelungen sein, den Passcode zu knacken, so wird dieser auf dem Display des iPhones dargestellt. Anschließend können Daten des iPhones, inklusive des unverschlüsselten Inhalts, heruntergeladen werden.

Den Screenshots nach zu urteilen, kann ein iPhone X mit iOS 11.2.5 geknackt werden. Dies wird die aktuelle iOS-Version zum Zeitpunkt des Screenshots gewesen sein. Die GrayKey Box kostet je nach Ausführung zwischen 15.000 und 30.000 Dollar.

Wie GrayKey genau funktioniert, ist nicht überliefert. Allerdings dürfte eine Art Jailbreak dabei zum Einsatz kommen. Ob das iPhone dadurch nachhaltig beschädigt wird, ist nicht bekannt. Es ist zudem nicht bekannt, wie die Box die Daten ausliest und ob diese in irgendeiner Form auf der Box gesichert und verschlüsselt abgelegt werden.

Apple dürfte daran interessiert sein, die hier genutzte Methode schnellstmöglich zu unterbinden. Von daher könnte GrayKey schon bald seine Wirkung für neuere iOS-Versionen verlieren. (via MalwareBytes)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortnite: Battle Royale nun für iOS verfügbar - So erhalten Sie eine Einladung

In der letzten Woche überraschte Epic Games mit der Ankündigung das erfolgreiche Spiel Fortnite: Battle Royale ohne Abstriche für iOS-Geräte veröffentlichen zu wollen. Seit kurzer Zeit ist die entsprechende App nun schon im App Store verfügbar, aber losgespielt kann deshalb noch langen nicht. Um die Server nicht unnötig zu überlasten, kann aktuell nur auf Einladung gespielt werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie an Ihre Einladung kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abenteuerspiel "The Raven" neu aufgelegt – auch für den Mac

Abenteuerspiel "The Raven" neu aufgelegt – auch für den Mac

Das Bremer Entwicklerstudio King Art, unter anderem bekannt durch die Reihe "The Book of Unwritten Tales", hat das Point-&-Click-Adventure "The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs" neu aufgelegt. Wer die im Jahr 2013 veröffentlichte, von Nutzern mehrheitlich gut bis sehr gut bewertete Originalversion auf Steam oder Gog erworben hat, erhält "The Raven Remastered" kostenlos.

Redaktion 16. 03 2018 - 12:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TabStrap: Klebegriff aus Leder und Filz für das iPad Pro

Pack Smooch TabstrapDer Hamburger Zubehörhersteller Pack & Smooch sucht auf Kickstarter Geldgeber für den Tablet-Halter TabStrap. Die Materialkombi aus Filz und Leder soll Garant für die „eleganteste und praktischste“ Hand-Halterung für das iPad Pro sein. Die große Lederfläche des TabStrap haftet dank einer speziellen Vakuumfolie sicher auf der Rückseite des Tablets, lässt sich aber auch rückstandsfrei wieder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Rasantes Wachstum, 38 Millionen Abonnenten

Apple Music: Rasantes Wachstum, 38 Millionen Abonnenten
[​IMG]

Eddy Cue hat im Rahmen der SXSW wieder einige Zahlen zum Besten gegeben. Traditionsgemäß äußert sich Apple ungern zu genauen Verkaufszahlen oder Umsätzen von Geräten und Services. Ganz anders fällt dies bei...

Apple Music: Rasantes Wachstum, 38 Millionen Abonnenten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tastatur „SwiftKey“ vereinfacht Zugriff mit neuer Symbolleiste

Die Tastatur SwiftKey liegt in neuer Version zum Download bereit. Das hat sich getan.

swiftkey

Ich bin mit der originalen iOS-Tastatur zufrieden. Irgendwie konnte mich bisher keine Drittanbieter-Tastatur überzeugen. SwiftKey (App Store-Link) zählt jedoch zu den beliebtesten Keyboards für iOS und Android, ab sofort gibt es neue Funktionen. Wir fassen zusammen.

In der Version 2.3.0 für iOS gibt es eine neue Symbolleiste, über die ihr vereinfachten Zugriff auf die Lieblingsfunktionen von SwiftKey bekommt. Dazu klickt ihr einfach auf der linken Seite auf das „+“ und könnt dort unter anderem auf Smileys und die Zwischenablage zugreifen, neu ist zudem der Zugriff auf GIFs von Giphy.com. Hier steht eine Suche zur Verfügung, ebenso kann man jetzt nach Emojis suchen.

SwiftKey ermöglicht eine Swipe-Eingabe

Eine große Besonderheit im Gegensatz zur herkömmlichen Tastatur ist die Swipe-Eingabe. Ihr könnt Wörter mit einer durchgehenden Wischgeste über die entsprechenden Buchstaben bilden, die sogar recht gut erkannt werden. Ich selbst tippe aber lieber normal und bin damit auch sehr schnell.

In den Einstellungen solltet ihr als Sprache Deutsch wählen, denn dann lernt die Tastatur bei jeder Eingabe. SwiftKey gewöhnt sich an eure Schreibweise und wird nach einiger Zeit immer bessere Wortvorschläge machen. Um alle Funktionen nutzen zu können, müsst ihr der Tastatur den Vollzugriff gewähren. Falls auch ihr einfach mal eine neue Tastatur ausprobieren wollt, könnt ihr jetzt zur aktualisierten App SwiftKey greifen.

SwiftKey Tastatur (Kostenlos+, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel iOS-Tastatur „SwiftKey“ vereinfacht Zugriff mit neuer Symbolleiste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store sperrte offenbar iranische iPhone-Nutzer aus

Der Zugriff auf den zentralen App Store wurde wohl mit einer IP-basierten Sperre für iranische Nutzer blockiert. Apps iranischer Entwickler hat Apple bereits im vergangenen Jahr entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Apocalypto

Apocalypto
Mel Gibson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Der Untergang einer ganzen Kultur.Nach dem Blockbuster „Braveheart“, ist „Apocalypto“ das nächste Action- und Historiendrama des Regisseurs Mel Gibson. Diesmal nimmt er sich der Maya um 1500 an.Actiongeladen, mit vielen Kampfszenen, fantastischen Kulissen, zeigt der Film den Kampf des Jägers „Pranke des Jaguars“ gegen die Menschenjäger der Maya Priester. Nach dem Überfall auf seinem Dorf, wird er mit den Überlebenden in die Maya Hochburg zur Opferung des Sonnengottes gebracht. Mit Einsetzen einer plötzlichen Sonnenfinsternis entsteht der Kampf ums Überleben.Die Zeitschrift Cinema bezeichnet den Films als „Bildgewaltig, emotionsgeladen und voller Anmut.“ Für den Meister des ‚Actiongenres, Quentin Tarantino, ist es ein Meisterwerk und der künstlerisch wertvollste Film des Jahres 2006. Originalsprache: Mayathan / Untertitel: Deutsch

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 30 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones knacken mit der GrayKey-Box: Teuer, aber einfach

Die iPhone-Knacksoftware GrayKey läuft nun auf einer handlichen Box, die Smartphones selbstständig ausliest und die gewonnenen Daten speichert. Das ganze braucht nur etwas Zeit und es zeigt sich einmal mehr: Komplexere Passcodes helfen.

Eine kleine, handliche Box ist nur mehr nötig, um auch Apples aktuelle iPhones für Strafverfolgungsbehörden auszuwerten.

Auf dem Gerät läuft die Software GrayKey, eine Entwicklung der US-Sicherheitsfirma Grayshift. Die Box, die sich auf jedem Beistelltisch aufstellen lässt, kann zwei iPhones gleichzeitig auslesen, ein Gerät muss dabei aber nur recht kurz an einen der Lightning-Ports angeschlossen werden, anschließend läuft die weitere Entsperrung auf dem Gerät selbst.

Das kann aber dauern. Herzstück des GrayKey-Angriffs ist es, dass der Schutz gegen schnelles Durchprobieren vieler verschiedener Passcodes und das optionale Löschen des iPhones ausgehebelt wird. Anschließend ist es eine Frage der Mathematik und verfügbarer Ressourcen.

Ein sechsstelliger Passcode bedeutet, dass ein iPhone innerhalb von etwa drei Tagen geknackt werden könne, heißt es in einem Bericht. Ein vierstelliger Code widersteht der Prozedur nur wenige Stunden.

Dieser Wert deutet freilich an, dass hier nicht mit höchstmöglicher Geschwindigkeit ausprobiert wird, denn das würde bei einem Code mit nur vier Ziffern Länge schneller gehen.

Auch Schlüsselbund wird ausgelesen

Ein alphanumerischer Code, der aus Zahlen, Buchstaben und im Idealfall sogar Sonderzeichen besteht, dürfte ein iPhone deutlich länger schützen, wie lange ein GrayKey-Hack hiermit dauert, gibt die Herstellerfirma nicht an und das macht Hoffnung.

Das Kästchen ist auch ein teures Spielzeug: 15.000 Dollar kostet die Software, wenn sie mit einer Onlineverbindung und an ein bestimmtes Netzwerk gebunden arbeiten soll. Wer sie immer und überall laufen lassen will, muss 30.000 Dollar zahlen.

Dennoch, einige Akteure tun das anscheinend bereits, dazu zählt etwa die Polizei im US-Bundesstaat Indiana.

GrayKey License - Forbes

GrayKey License – Forbes

Apple dürfte momentan sehr daran interessiert sein, die Natur des Hacks nachzuvollziehen, um ihn dann recht bald schließen zu können. Vergleichbares war mit ähnlich gelagerten Sicherheitslücken in der Vergangenheit stets recht rasch geschehen.

Bedenklich ist am GrayKey-Hack, dass nicht nur lokale Daten extrahiert werden.

Auch der Schlüsselbund, in dem Passwörter der Nutzer gespeichert werden, kann auf diesem Wege kompromittiert werden. Dadurch wird diese Angriffsmethode noch einmal brisanter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

Viele Spielestudios und -entwickler haben in dieser Woche die kleineren Titel für iOS reduziert, das betrifft Klassiker wie Leo’s Fortune genauso wie neue Spiele wie Frost und Bridge Constructor Portal. Ansonsten dominieren praktische kleine Helfer wie AirPower für iOS oder Vicinity und Yoink für den Mac. Wie immer gilt : Die Preisrabatte sind in der Regel zeitlich befristet und gelten zum Zei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Report: Samsung Galaxy S10 2019 mit echter Konkurrenz für Face ID?

Bislang ist Face ID bei der Gesichtserkennung in Smartphones unangefochtene Spitze.

Apples größter Konkurrent Samsung konnte dies auch beim vor wenigen Wochen vorgestellten Galaxy S9 nicht ändern. Es reicht nicht einmal zu vergleichbarer Animations-Qualität bei beweglichen Emojis, wie jüngst ein Test eindrucksvoll zeigte.

Samsung: Neue Kooperation mit Kamera-Zulieferer?

Nächstes Jahr könnten die Südkoreaner aber nachlegen: Der Korea Herald berichtet, dass in Kooperation mit dem israelischen Zulieferer Mantis Vision an neuartigen Frontkameras gearbeitet werde.

Damit diese echte 3D-Sensoren erhält, wird demnach auch mit dem Kamera-Hersteller Namuga zusammengearbeitet. Bislang haben Samsung-Irisscanner nur 2D-Sensoren.

Samsung-Irisscanner deutlich fehleranfälliger als Face ID

Diese sind deutlich anfälliger für Fehler als Apples Face ID. Samsung entschied sich dennoch für sie, um als erster Hersteller derartige Technologie in Smartphones anzubieten. Die ersten Irisscanner durften dafür allerdings aus Sicherheitsgründen lange nicht für Zahlungen genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battery Forecaster Pro

Unterstützt iOS 11.
Unterstützt iPhone X, iPhone 8, iPhone 8, iPhone 8 Plus.
Unterstützt iPad Pro.

(Batterievorhersage Pro)

Leitfaden für Ihre Nutzung
Battery Forecaster Pro wird Sie bei der Verwendung leiten, um Ihre Akkulaufzeit zu verlängern.

Maßgeschneidert für Sie
Informieren Sie sich über die Verwendung der Batterien.
Die Genauigkeit verbessert sich mit zunehmender Nutzung der Daten.

Neue Benutzeroberfläche
Neue Benutzeroberfläche für neue Funktionen!

Battery Forecaster Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom senkt Roaming-Preise für Datenpakete

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saugroboter Neato Botvac D7 startet in Deutschland

Neato Botvac D7Ein halbes Jahr nach dessen Ankündigung bringt Neato mit dem Botvac D7 Conected sein neues Flaggschiff in Sachen Saugroboter in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 899 Euro. Der Neato Botvac D7 Connected wird über WLAN mit dem Heimnetz verbunden und lässt sich per App und auch per Amazon Alexa oder Google Home steuern. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Hardwarebox kann angeblich Zugangscode knacken

iPhone: Hardwarebox kann angeblich Zugangscode knacken

In den USA vertreibt seit einiger Zeit eine Forensikfirma eine Hardwarebox, mit der angeblich iPhones entsperrt werden können. Das GrayKey genannte Gerät wird nach Angaben der Sicherheitsfirma Malwarebytes zu Preisen ab 15.000 US-Dollar an Strafverfolgungsbehörden verkauft, die sich Zugang zu gesperrten iPhones verschaffen wollen. Dies geschieht offenbar über bislang unbekannte Sicherheitslücken.

Redaktion 16. 03 2018 - 11:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortnite Battle Royale: Erste Einladungen werden verschickt

Fortnite Battle RoyaleEs ist soweit: Epic Games hat damit begonnen die erste Welle an Einladungen für Fortnite Battle Royale für iOS zu versenden. Auch wir haben welche bekommen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wear OS: Googles neuer Name für Android Wear

Android Wear Os Smart WatchGoogle löst sich zunehmend vom Android-Label. Nach der Umbenennung von Android Pay zu Google Pay steht jetzt das insbesondere für Android-Uhren verwendete Betriebssystem Android Wear auf der Liste. Googles neuer Name Wear OS bringt es besser auf den Punkt und gibt sich zugleich offener mit Blick auf alternative Betriebssysteme. Ob die neue Bezeichnung zu nahe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2: iPhone 8 vorübergehend im Preis gesenkt

o2 senkt vorübergehend den Preis des iPhone 8. Sowohl der Preis in Kombination mit dem Tarif o2 Free M als auch der Einzelpreis für das iPhone 8 ohne Vertrag wurde gesenkt. Die Aktion gilt ab sofort und nur bis zum 03. April 2018.

Mega-März-Angebot: iPhone 8 mit ohne Tarif

o2 Kunden oder die, die es werden wollen, können sich freuen. Im Aktionszeitraum vom 16. März bis zum 3. April gibt es die Kombination aus iPhone 8 (64 GB) und O2 Free M zum neuen Bestpreis. Nach einer einmaligen Zahlung von 49 Euro für das iPhone, bezahlen Kunden für die Kombination mit dem beliebten O2 Free M nur noch 39,99 Euro monatlich und erhalten damit das perfekte Team für ihre mobile Freiheit. Aber auch der Preis für das iPhone 8 (64GB) ist im selben Zeitraum reduziert.

Der o2 Free M bietet in unseren Augen ein sehr gutes Gesamtpaket. Ihr erhaltet nicht nur eine Telefon- und SMS-Flat, EU-Roaming und eine kostenlose Festnetzrufnummer sondern auch unendliches Surfen und 10GB Highspeed-Volumen mit LTE Max. Die beliebte Kombination aus o2 Free M und iPhone 8 64GB ist im Aktionszeitraum monatlich noch einmal fünf Euro preiswerter als im Vormonat.

Das Top-Smartphone von Apple gibt es während des Aktionszeitraums bei o2 auch ohne Vertrag für 673 Euro statt 799 Euro UVP. Über o2 My Handy ist das iPhone 8 (64 GB) per Ratenzahlung erhältlich.

Hier geht es zum iPhone 8 bei o2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intels Prozessor-Redesign: Wie Spectre und Meltdown verhindert werden sollen

Meldungen über mehr oder weniger schwerwiegende Sicherheitslücken sind in der IT-Welt an der Tagesordnung. Eine der weitreichendsten Sicherheitslecks wurde Anfang des Jahres publik, denn diesmal handelte es sich nicht einfach nur um Software-Bugs, sondern um ein grundsätzliches konzeptionelles Problem fast aller aktueller Prozessoren. Theoretisch können Skripte auf Webseiten die Kontrolle des g...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uylss: Computergesteuerte Reise-Experte wird von Apple empfohlen

Im App Store wird der Reise-Experte Uylss aktuell von Apple empfohlen. Was erwartet euch in der kostenlosen App?

Ulyss

Künstliche Intelligenz wird uns in den nächsten Jahren wohl ganz besonders viel begleiten. Wer schon jetzt einen Computer dazu nutzen will, das möglicherweise nächste Reiseziel ausfindig zu machen, kann das ab sofort mit Uylss (App Store-Link) tun. Die ausschließlich für das iPhone verfügbare Gratis-App ist bereits für das iPhone X optimiert und hat sogar einen „Red Dot“-Award erhalten.

„Ulyss ist ein intelligenter Weg, um Inspiration für deine Reisen zu finden. Erzähl Ulyss von dir und erhalte perfekt angepasste Reiseziel Vorschläge, welche genau zu deinem Geschmack passen. Erkunde die Welt auf eine neue Art und Weise“, heißt es über die kostenlose App, die man allerdings nicht direkt ohne weiteres nutzen kann. Eine Registrierung per Facebook oder E-Mail ist zwingend erforderlich, zumindest aus unserer Sicht technisch aber gar nicht notwendig.


Um das passende Reiseziel zu finden, muss man in Uylss zahlreiche Fragen beantworten: Wann ungefähr oder genau soll es in den Urlaub gehen, will man ans Meer oder in eine Party-Hochburg, wie warm darf es sein und wie groß ist die maximale Entfernung? Anhand der Antworten berechnet Uylss im Anschluss fünf passende Reiseziele.

Die Ergebnisse werden mitsamt einer prozentualen Übereinstimmung angezeigt, zudem kann man anhand von zwei Graphen die genauen Übereinstimmungen der einzelnen Fragen sehen. Mit einem Fingertipp auf die einzelnen Ergebnisse gibt es eine kleine Beschreibung der Destination sowie drei Buttons, die über externe Links auf die TripAdvisor-Plattform verweisen.

Welches Reiseziel kann Ulyss euch empfehlen?

Für mich würde es übrigens bevorzugt nach Turin gehen, auf den Plätzen folgen Oslo, Wien, Zürich und Genf. Und ich muss sagen: Oslo ist definitiv eine Stadt, die mich schon seit einigen Jahren reizt. Und auch mit den anderen Zielen könnte ich mich anfreunden.

Etwas schade finde ich die Tatsache, dass man in Uylss nur ein paar Sätze über den möglichen Zielort erfährt. Hier könnte man das Angebot definitiv noch weiter ausbauen: Längere Beschreibungen und Geschichten, Fotogalerien oder sogar Videos. Dann könnte ich mir auch vorstellen, direkt aus Uylss heraus die nächste Reise zu buchen. So kann die App am Ende einen Mitarbeiter im Reisebüro noch nicht ganz ersetzen.

ULYSS - A.I. Reiseexperte (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Uylss: Computergesteuerte Reise-Experte wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildassistent Google Lens wird in Google Photos auf iOS ausgerollt

Im letzten Jahr kündigte Google auf der eigenen Entwicklerkonferenz an, dass Google Photos einen eigenen Assistenten erhalten wird, der Bilder erkennen und analysieren kann. Kürzlich wurde auch bekannt, dass das Google Lens auch für iOS-Geräte verfügbar sein wird. Nun begann das Unternehmen mit der schrittweisen Ausrollung der intelligenten Bilderkennungstechnologie für iOS-Nutzer der „Google Photos“-App.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket: Read-It-Later-App schätzt die Lesedauer von Texten

Der RSS-Reader Pocket erhält eine nützliche Neuerung.

Oftmals stellt sich bei langen Texten die Frage, ob die Zeit für eine entspannte Lektüre aktuell überhaupt ausreicht: Passt es noch vor dem nächsten Termin – oder eher nicht? Diese Frage kann Pocket für seine User jetzt beantworten.

Geschätzte Lesedauer unter dem Titel

Nach einem Update kann die App nämlich automatisch die ungefähre Lesedauer für alle von Euch gesicherten Texte anzeigen. Die Zeit-Info steht dann immer unterhalb des Titels.

Wie das grafisch konkret realisiert wird, zeigt obiges Foto. Zum Start ist das Feature allerdings nur verfügbar, wenn das jeweilige iOS-Gerät als Standardsprache Englisch eingestellt hat. Bei Inhalten dieser Sprache greift das Feature dann.

Weitere Sprachen und Web-Version sollen folgen

Andere Sprachen sollen aber schon bald folgen, hoffentlich auch schnell das Deutsche. Auch an einer Portierung für die Web-Version des Dienstes wird gearbeitet, wie die Entwickler der App in einem Blogeintrag schreiben.

Pocket Pocket
(2708)
Gratis (universal, 89 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will "tastenloses Keyboard" für Notebooks patentieren

Um künftig keine Probleme mehr mit klemmenden Tasten zu haben, könnte Apple diese durch eine Touch-Oberfläche ablösen. Druckempfindlichkeit und haptisches Feedback sollen die mechanischen Tasten simulieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Hintergrundbild zur WWDC

Passend zur WWDC-Einladung haben @basvanderploeg und @AR72014 Hintergrundbilder für dein iPhone gebastelt.

Die Worldwide Developers Conference (WWDC) startet am 4. Juni und dauert bist zum 8. Juni.

Download: Schwarz mit Logo iPhone / Plus; Weiss mit Logo iPhone / Plus

Download: Schwarz mit Logo iPhone X; Weiss mit Logo iPhone X

Download: ohne Logo iPhone / Plus; ohne Logo iPhone X


Download: Schwarz für iPhone X

Download: iPhone / Plus; iPhone X
(via iDownloadBlog)

The post iPhone Hintergrundbild zur WWDC appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dig Deep: Spiele-Tipp von Noodlecake diese Woche zum halben Preis

In dieser Woche gibt es einige tolle Spiele zum reduzierten Preis. Darunter zählt auch Dig Deep von Noodlecake Studios.

Dig Deep

Wo Noodlecake Studios drauf steht, ist ziemlich sicher auch Qualität drin. Für Dig Deep (App Store-Link), das bereits 2016 im App Store veröffentlicht wurde, gilt das ziemlich sicher. Die tolle Universal-App ist jetzt erstmals seit Mai 2017 wieder zum halben Preis erhältlich, statt 2,29 Euro zahlt ihr aktuell nur 1,09 Euro.

Zum alten Eisen zählt Dig Deep übrigens noch nicht, erst im Januar wurde ein umfangreiches Update veröffentlicht. Das Spiel hat noch mehr Missionen, Spezialanzüge und Levels erhalten, zudem wurde die Auflösung für das neue iPhone X optimiert.

Das erwartet euch in Dig Deep

Dig Deep stammt von zwei unabhängigen Entwicklern und erinnert mich an wenig an eine Mischung aus Downwell und Mines of Mars. Mit Roger, dem berühmtesten Bergarbeiter der Galaxie, und seinen Freunden buddelt man sich in Höchstgeschwindigkeit immer weiter unter die Erde und muss dabei nicht nur Gold sammeln, sondern auch Gefahren aus dem Weg gehen.

Neben gefährlichen Stacheln und unsicheren Schichten aus Sand gibt es beispielsweise auch verschiedene Monster, denen man nicht zu nahe kommen sollte. Mit einem gezielten Sprung auf den Kopf kann man die kleinen Ungetüme, von denen man zum Teil auch verfolgt wird, ausschalten. Ebenfalls sehr gefährlich: Minen. Sind die einmal aktiviert, bleiben nur wenige Sekunden, um sich aus dem Staub zu machen.

Keine In-App-Käufe enthalten

Natürlich gibt es in Dig Deep auch Power-Ups. Beispielsweise einen Boost, mit dem man direkt ein paar Hundert Meter unter die Erde buddelt. Oder ein Schutzschild, das man unter der Erde aufsammelt und so für einige Sekunden geschützt ist. Außerdem beherrscht jeder der vier Charaktere eine Spezialfähigkeit, die aktiviert wird, wenn man in kurzer Zeit besonders viel Gold gesammelt hat.

In Dig Deep kommt es aber nicht nur darauf an, möglichst weit unter die Erde zu kommen, sondern auch Missionen zu erfüllen. Wenn man drei dieser kleinen Aufgaben erfolgreich absolviert hat, steigt man im Rang auf, erhält kleine Überraschungen und schaltet die drei Freunde von Roger frei. Zudem können die gesammelten Goldmünzen genutzt werden, um die Bergarbeiter zu verbessern. Was uns an dieser Stelle sehr gut gefällt: Es gibt keine Chance, sich per In-App-Kauf Vorteile zu verschaffen, weil es eben diese Möglichkeit nicht gibt.

Dig Deep (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Dig Deep: Spiele-Tipp von Noodlecake diese Woche zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LMP: Neues USB-C-Dock mit fünf Video-Ausgängen jetzt erhältlich

LMP: Neues USB-C-Dock mit fünf Video-Ausgängen jetzt erhältlich

Im Februar kündigte der Schweizer Zubehörhersteller LMP eine neue Docking-Station für Macs mit USB-C an. Die Besonderheit: Fünf der zehn Schnittstellen sind Video-Ausgänge (je 1x HDMI, DVI, DisplayPort, Mini-DisplayPort und VGA). Nun gab LMP die Verfügbarkeit des Docks bekannt.

Redaktion 16. 03 2018 - 10:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GreyKey: Mit dieser Box kann das iPhone entsperrt werden

Vor rund zwei Jahren berichteten wir beinah täglich über den Rechtsstreit zwischen Apple und dem FBI. Die amerikanische Sicherheitsbehörde verlangte, dass Apple eine Hintertür für Regierungsbehörden in iOS integriert. Natürlich weigerte sich das Unternehmen. Das FBI konnte schließlich mithilfe einer dritten Partei das iPhone im San-Bernadino-Fall entschlüsseln. Nun sind erste Bilder von einem Gerät aufgetaucht, das genau für diesen Zweck entwickelt wurde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle mit BusyCal, HoudahSpot, Photo Editor Movavi und weiterer Mac-Software

Neues Bundle mit BusyCal, HoudahSpot, Photo Editor Movavi und weiterer Mac-Software

StackSocial hat ein neues Mac-Softwarebundle (Partnerlink) aufgelegt. Es kostet 19,99 US-Dollar (umgerechnet rund 16,50 Euro) und besteht aus zehn Programmen, darunter die Kalender-Alternative BusyCal (läuft ab OS X El Capitan), das leistungsstarke Suchwerkzeug HoudahSpot (läuft ab OS X Yosemite) und die Bildbearbeitung Photo Editor Movavi (läuft ab OS X Lion).

Redaktion 16. 03 2018 - 10:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus «Android Wear» wird «Wear OS by Google»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Ostern Countdown: Rabatt auf gebrauchte iPhones, SSDs, Powerbanks, Bose Kopfhörer, iPhone X Hüllen + Panzerglas, 4K Actioncam und mehr

Am heutigen Tag startet der Amazon Countdown zur Oster-Angebote-Woche und so blicken wir heute auf die Amazon Blitzangebote sowie auf die Angebote des Tages. Die eigentliche Oster-Angebote-Woche statt in drei Tagen und Amazon nutzt die Tage davor, um schonmal kräftig die Werbetrommel zu rühren und die Preise zu reduzieren.

Angebote des Tages

Angebot
LG 43LJ594V 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
  • Typ: (LED-Backlight) Fernseher mit 108 cm (43 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD)
Angebot
Bose ® QuietComfort 25 Acoustic Noise Cancelling Kopfhörer (geeignet für Samsung- und...
  • Hörmuscheln lassen sich drehen und zusammenlegen zur einfachen Aufbewahrung
  • Erhebliche Lärmreduzierung auf Reisen
Apple iPhone 6 Space Grau 64GB SIM-Free Smartphone (Zertifiziert und Generalüberholt)
  • Ein Zertifiziert und Generalüberholt Produkt wurde getestet und zertifiziert, um wie ein...
Apple iPhone 6s 64GB SIM-Free Smartphone - Space Grau (Zertifiziert und Generalüberholt)
  • Ein Zertifiziert und Generalüberholt Produkt wurde getestet und zertifiziert, um wie ein...
Angebot
SanDisk Ultra II Interne SSD 500GB Sata III 2,5 Zoll bis zu 545 MB/Sek.
  • Eine bis zu 28-mal bessere Performance als bei herkömmlichen Festplatten (HDDs)
  • Kein Warten mehr beim Hoch- oder Herunterfahren

Amazon Blitzangebote

07:40 Uhr

[2 Stück]OMOTON Wifi Smart Steckdose mit USB Port,Wlan-Steckdose Kompatibel mit Amazon Alexa [Echo,...
  • 1. Wifi Smart Steckdose kann die Fernsteuerung der Haushaltsgeräte und Smartphones per APP steuern....
  • 2. Fernsteuerung mit App: Kann über App des Phone sofort die Geräte,an- und wieder ausschalten, um...

07:45 Uhr

Anker PowerPort+ 5 Premium 5-Port 60W USB Type C Ladegerät USB C mit Power Delivery für Apple...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Schnellladetechnologie: USB-C-Port mit Power Delivery lädt USB-C Geräte, wie das neue MacBook...

07:50 Uhr

DBPOWER 500A 10800mAh Tragbare Auto Starthilfe Power Pack Jump Starter, Externer Akku Ladegerät mit...
  • 【Kompakte Größte und kleines Gewicht】: 14,5 x 8 x 2,4 cm und 320g. So groß wie ein iPhone 6...
  • 【Leistungsstark Starthilfe】: Startet Ihr Fahrzeug bis zu 3,0L Benziner oder 2,0L Diesel mit 500A...

08:00 Uhr

Angebot
Anker PowerCore Speed 20000 PD 20100mAh Powerbank mit Power Delivery, Externer Akku extrem hohe...
  • DER VORTEIL ANKER: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der branchenführenden...
  • POWER DELIVERY: Lädt USB-C Power Delivery Laptops, Handys, Tablets und mehr mit bis zu 22.5 W über...

08:25 Uhr

Anker PowerCore+ 26800mAh Premium Aluminium Powerbank Externer Akku mit PowerPort+ 1 Quick Charge...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Mit Qualcomms Quick Charge 3.0 Technologie laden Sie kompatible Geräte...

10:35 Uhr

Victure Action Kamera WIFI Full HD 1080P Helmkamera Motorrad Sports Action Camera Cam 2.0 Zoll...
  • VOLLES HD QUALITATIVE AUFNAHMEN - 1080P 30FPS fließend und klar Videos und 12MP Fotos, können Sie...
  • VERBESSERTE LEBENSDAUER DER BATTERIE - Lange Betriebszeit mit zwei verbesserte 1050mAh Batterien,...

11:05 Uhr

Angebot
WIMIUS A1 Action Kamera WIFI Full HD Actioncam Ambarella A7LS75 60M Wasserdicht 16MP
  • Die Wimius A1 Action Kamera ist mit einem Ambarella A7LS75 DSP und einem SONY 16-Megapixel-IMX206...
  • Die Actioncam nimmt Fotos mit 16MP und Videos mit 2K 30FPS oder 1080P 60FPS in lebensechter...
2x iPhone X Panzerglas 3D Full Screen Schutzfolie 9H ** Kompletter Displayschutz ** Passgenaue...
  • Wissen was Sie kaufen ---► Die UTECTION Panzerfolie 3D ist aus temperiertem japanischem Hartglas...
  • Einfache Installation ---► Handydisplay säubern & anschalten, dem OLED Display entsprechend...

11:10 Uhr

iGrip KFZ Halterung für Apple iPhone X [5 Jahre Garantie | Autohalterungen Made in Germany | 360°...
  • "Made in Germany" - Verlassen Sie sich auf bewährte iGRIP Qualität mit patentierten Entwicklungen
  • Das patentierte Befestigungssystem erlaubt eine schnelle Entnahme und Befestigung Ihres Apple iPhone...

12:00 Uhr

Apple Watch Armband, eLander™ solides Edelstahl Gliederarmband für die Apple Watch 1,2,3, mit...
  • Perfektes Metall Uhrenarmband für Apple Watch & Apple Watch 2 (nur für alle 42mm Versionen)
  • Premium Edelstahl, bietet Luxus, Eleganz & Haltbarkeit

12:10 Uhr

Liectroux B3000Grau Roboter Staubsauger mit Selbstladung LED Touchscreen mit Sound HEPA Filter Zwei...
  • • Einfache Schritt-für-Schritt-Bedienung: Durch Drücken von nur einer Taste können Sie den...
  • • Staubbehälter kann mit Wasser gereinigt werden. Reinigen Sie den Staubbehälter unter Wasser...

12:40 Uhr

iPhone X Handy Hülle Crystal Clear Silikon Schutz [PERFECT FIT] ultra dünnes Slim Case von...
  • 📲 ULTRA SLIM CASE - Besonders dünn und zu 100% passgenau. Die Hülle ist leicht transparent...
  • 📲 EINFACH ABER PERFEKT - Dieses Handyhülle ist leicht, passgenau, trägt nicht auf uns liegt...

13:10 Uhr

Angebot
Action Kamera WIFI sports cam 4K 1080P HD 20MP Doppelschirm Kamera Unterwasserkamera Helmkamera...
  • 📷 Ultra HD Sport Action Kamera nimmt Fotos mit 12MP und Videos mit der Auflösung von 4K.
  • 📷 Unterstützt TF-Karte bis zu 64GB, 9 Stunden Videos in 720p oder 6 Stunden in...

13:45 Uhr

Angebot
iPhone 6 Plus / iPhone 6s Plus Hülle aus PITAKA Aramid Fibre - schwarz / grau (Plain) 5.5 Zoll...
  • Aramidfaser ist 5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht. ultra dünn und leicht - nur ca. 0,65...
  • Zuverlässiger Schutz - wir haben eine 1.2m fallen Test genommen. Zusätzlich ist noch ein...

14:05 Uhr

Crosstour Action Cam WIFI Sports Aktion Kamera 4K Ultra HD 2" LCD Unterwasserkamera 30M 170...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte Welt wieder,...
  • 【30M Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

15:00 Uhr

Angebot
SPARKSOR Airpods Hülle + Airpods Gurt, Stoßfeste Silikon-Schutzhülle für Apple AirPods, Daite...
  • [Material]: hergestellt aus robustem, stoßfestem Silikon und hochwertigem Gummi. Es bringt Super...
  • [360 ° Schutz]: schützen Sie Ihre airpods Charing Fall vor Kratzern, freier Schutz Design...

15:25 Uhr

LED Schreibtischlampe mit Qi-Ladestation TaoTronics Schreibtischleuchte Metall, Tischlampe mit 5...
  • Integrierte Wireless Ladestation: Laden Sie Ihr Qi-kompatibles / mit Qi-Empfänger ausgerüstetes...
  • Einstellbares Licht für Zahlreiche Benutzungsszenarios: Wählen Sie aus 5 Farbtemperaturen...

15:50 Uhr

EVENTER Robins Saugroboter Staubsauger mit Multifunktions-Fegen und Mopp, Automatische Aufladung und...
  • MULTI-FILTER FILTRIERUNGSSYSTEM - Das Multifilter-Filtrierungssystem auf Eventer ist umfangreicher...
  • UV-LICHTSTERILISATION - Eventer erobert alle Durcheinander mit Fegen, Wischen, Saugen und...

16:15 Uhr

Smart Alexa Lampe,FEYG Wi-Fi E27 LED Smart Glühbirne RGB Dimmbar Kompatibel Mit Amazon...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Farbwechsel und Szene-Modus können sie wählen,Mit der App der LED-Birne...
  • Timing-Funktion: Sie koennen ein Plan machen, dass Sie OEffnen und schliessen von Lampe stellen ,...

16:40 Uhr

ECOVACS ROBOTICS DEEBOT OZMO 930 – Bodenreinigungsroboter mit intelligenter Navigation,...
  • OTA-fähig: Firmware-Updates werden so sekundenschnell und kabellos per WLAN direkt auf den Roboter...
  • Echtes Nasswischen dank OZMO-Technologie mit elektronisch gesteuerter Wasserpumpe

16:55 Uhr

Angebot
Elago W3 Vintage-Ständer
  • elago W3,elago W3 Stand
  • Apple Watch Ladestation,Apple Watch Sports, Apple Watch Stand , Apple Watch 2 Halterung

17:35 Uhr

Angebot
Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, kopieren, Fax, WiFi)...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Monochrom,...
  • Schnittstelle: Wi-Fi Direct, Wireless LAN IEEE 802.11b/g/n, Hi-Speed USB - kompatibel mit dem USB...

17:40 Uhr

Angebot
WiMiUS Action-Kamera 4K Action Cam WiFi 1080P 16MP Sports Action Camera Wasserdichte Helmkamera mit...
  • 【HD Action Cam 4K】Die Action Cam nimmt Fotos mit 16MP/ Videos mit der Auflösung von 4K...
  • 【WiFi Action Kamera】Die integrierte Wifi Funktion kann mit allen kompatiblen Android und iOS...

18:20 Uhr

USB C Hub HooToo Type C Hub mit 3 x USB 3.1 Gen 1 Anschlüssen, 4K HDMI, SD-Kartenleser, USB C...
  • Sofortige Erweiterung: fügen Sie drei USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser, einen...
  • Ultradünner USB-C-Hub mit USB-Stromversorgung - lädt Ihren Laptop auf während mehrere...
Angebot
Epson EcoTank ET-2600 All-In-One nachfüllbares 3-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Kopierer,...
  • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank - keine Tintenpatronen
  • Wird mit Tinte für ca. 2 Jahre ausgeliefert - entspricht ca. 4.000 Seiten in Schwarzweiß und 6.500...

18:30 Uhr

Benuo Uhrenarmband für Apple Watch 38mm aus Leder Armband für Apple Watch 38mm mit Einstellbaren...
  • 1. Aus echten Leder. Ein Uhrenarmband aus echt Leder ist nicht schwer zu tragen, das Retro Design...
  • 2. Fein Verarbeitung. Genaue geschnitten und voll abgedeckter Rand mit der ordentlichen Naht sorgt...

19:05 Uhr

Solo Pelle Iphone X Case Leder Hülle Ledertasche Backcover " Flex " Lederhülle aus echtem Leder in...
  • Hochwertig verarbeitetes Echtleder und gehärteter Kunststoff kombinieren elegantes Design und einen...
  • Extra Slim gehalten dennoch sehr elegant und bieten viel Schutz / perfekt passend zu Autohalterung...

19:25 Uhr

Angebot
Tragbare Lautsprecher, ZENBRE M4 Kabellose Bluetooth4.2 Lautsprecher, Mini Computer Lautsprecher mit...
  • 【Leicht in der Tasche, Laut im Sound】Mini Bluetooth lautsprecher. Ultra mini Bauweise (6,9 x 4,7...
  • 【Ultra portable, kinderleicht zu verwenden】Portable lautsprecher. Mit niedlichem und...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store aufgrund von US-Sanktionen im Iran nicht mehr zugänglich

Die Blockade des App Stores für iranische Nutzer von iOS-Geräten wird nun umgesetzt. Sie ist eine Folge der US-Sanktionen gegen das Land und zeichnete sich bereits länger ab. Mit etwas Aufwand lässt sich die Sperre aber umgehen.

Iranische Nutzer eines iPhones können nicht länger auf den App Store* zugreifen, wie erste Erfahrungsberichte aus der Region zeigen. Angekündigt war die bevorstehende Sperre des App Stores schon länger.

Die Sperre geht auf die amerikanischen Sanktionen gegen eine Reihe von Ländern, darunter auch der Iran, zurück. Diese verbieten unter anderem das Anbieten von Apps in Apples App Store in den betroffenen Staaten. Das hatte auch bereits dazu geführt, dass einige Apps iranischer Entwickler aus dem App Store entfernt worden waren, vornehmlich Anwendungen, die sich mit dem anonymen Surfen beschäftigt haben, Apfelpage.de berichtete hierzu. Dies geschah, obwohl es keinen iranischen App Store gibt und die Apps im Store anderer Länder eingereicht worden waren.

Die Sperre ist aber wohl nicht unüberwindlich.

VPN-Verbindungen nicht betroffen

wie inzwischen von einigen Experten in der Region angemerkt wird, lässt sich die Blockade umgehen. Sie ist allem Anschein nach IP-basiert und kann umgangen werden, indem Nutzer eine VPN-Verbindung verwenden. Diese Methode wird in Ländern mit repressiven Regimen oft genutzt, um zensierte Internetangebote aufzurufen.

doch auch VPN ist nicht unangreifbar: Dienste können gesperrt, entsprechende Apps für einen einfacheren Zugang unzugänglich gemacht und im übelsten Fall das gesamte VPN-Protokoll landesweit blockiert werden.

Apple kommentierte den Ausschluss iranischer Nutzer nicht, es ist aber bekannt, wie das Unternehmen üblicherweise in solchen Fällen kommuniziert: Man befolgt die geltenden Gesetze, ob es die der US-Regierung oder eines Regimes in einem fernen Land sind.

* Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Update für Android-App erschienen

Apple Music: Update für Android-App erschienen

Der Musikstreaming-Dienst Apple Music lässt sich bekanntlich nicht nur mit Mac, iOS, tvOS und Windows nutzen, sondern steht auch auf der Android-Plattform zur Verfügung. Nun hat Apple der Android-App ein Update mit Fehlerkorrekturen und Verbesserungen spendiert.

Redaktion 16. 03 2018 - 09:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheit: Neue Intel-Chips mit Patches gegen „Meltdown“ und „Spectre“

Intel arbeitet hart daran, die eigenen Prozessoren sicherer zu machen.

Mit aktualisiertem Micro-Code wurden jetzt die großen Sicherheitslücken Spectre und Meltdown in Chips behoben. Mit diesem Update will Intel zumindest schon einmal alle Prozessoren schützen, die in den letzten fünf Jahren veröffentlicht wurden.

Neue Schutzmechanismen gegen Performance-Verluste

In Zukunft wird die Firma außerdem verstärkt daran arbeiten, mehr Schutz-Mechanismen in Hardware umzusetzen. Somit entsteht kein Performance-Verlust durch die Patches mehr.

Ab der kommenden Cascade-Lake-Architektur für Xeon und Core-Chips der 8. Generation werden diese implementiert. Um dafür auch die alle Spectre-Varianten zu bekämpfen, wird vor allem die Bauteil-Konfiguration neu aufgestellt.

Neue, sichere Intel-Chips werden schon 2018 ausgeliefert

Weitere technische Details dazu finden Interessierte im Intel-Blog. Die ersten Exemplare der neu gebauten Chips sollen schon in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 an erste Geräte-Hersteller ausgeliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet den App Store im Iran ab

Apple verkauft weder iPhones noch Software im Iran. Wer dennoch an Apple-Produkte gelangen will, muss den Weg über inoffizielle Quellen gehen und geschmuggelte Ware beziehen. Hat man nun sein iPhone in Betrieb gesetzt, gehen die Probleme aber erst los, denn es besteht keine international akzeptierte Bezahlform. Kostenpflichtige Apps zu beziehen oder InApp-Käufe zu laden erfordert daher noch wei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Music Unlimited für Familien zum Aktionspreis – Osterangebote starten

Amazon Osterangebote 2018Bei Amazon könnt ihr gerade 3 Monate Music Unlimited für Familien zum Preis von einem Monat buchen. Voraussetzung ist, dass ihr nicht zuvor schon Gebrauch von einer Testmitgliedschaft bei dem Musikdienst gemacht habt. Mit der Familienmitgliedschaft haben bis zu sechs Familienmitglieder zum Monatspreis von 14,99 Euro die Möglichkeit, das Streaming-Angebot von Amazon zu nutzen. Dabei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keep in Mind: Spiel um alkoholkranken Protagonisten soll therapeutische Wirkung erzielen

Im neuen Spiel Keep in Mind – Remastered begegnet man mit einem geplagten Alkoholiker düsteren Dämonen und Monster.

Keep in Mind 1

Keep in Mind (App Store-Link) wurde vor einigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 1,09 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Das Spiel von Little Moth Games bzw. Akupara Games ist 170 MB groß, benötigt iOS 7.0 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache absolvieren.

„Stell dir vor, du wachst auf in einer dunklen Welt voller Monster und Dämonen. Was würdest du tun?“, das fragen die Entwickler von Keep in Mind in der App Store-Beschreibung. „Keep in Mind erzählt die Geschichte von Jonas, einem geplagten Alkoholiker, dessen Leben auseinanderfällt. Eines Nachts erwacht er in einer finsteren Spiegelwelt, wo Biester lauern und Sterne nicht strahlen. Verloren und verängstigt muss Jonas sich diesen Scheusalen stellen, sollte er jemals nach Hause zurückkehren und die Wahrheit hinter seiner Dunkelheit entdecken wollen.“

Keep in Mind eignet sich nicht für jeden Spieler

Keep in Mind 2

Eines sollte man gleich vorweg nehmen: Die Entwickler raten zum einen, Keep in Mind in einer Sitzung durchzuspielen, warnen aber auch gleichzeitig davor, dass „aufgrund dunkler und kontroverser Themen dieses Spiel nicht für jeden Spieler geeignet ist“. Die Steuerung des in einer Art Retrografik gehaltenen, dunklen Spiels erfolgt dabei ganz simpel über Wischgesten, mit dem man die Hauptfigur durch die Umgebung navigiert, sowie einem kleinen „Talk“-Button, mit dem sich mit anderen Charakteren interagieren lässt.

„Das Spiel wurde für jene geschaffen, die gegen eine psychische Erkrankung kämpfen oder jene, die fühlen, in der Dunkelheit verloren zu sein“, so berichten die Entwickler. „Dieses Spiel soll als eine Art therapeutische Erfahrung dienen.“ Bei meinen ersten Versuchen von Keep in Mind empfand ich persönlich das Spiel vor allem als langweilig. Ewig gleiche, düstere Umgebungen, in denen sich der Protagonist nur schwerfällig fortbewegt, gelegentliche Begegnungen mit Kreaturen, die ein paar Sätze sprechen – wirkliche Stimmung kam zumindest in meinem Fall nicht auf. Vielleicht geht es euch ja anders?

Keep in Mind: Remastered (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Keep in Mind: Spiel um alkoholkranken Protagonisten soll therapeutische Wirkung erzielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feines Tier – Zoo

Schon lange keine CD so spontan wie Feines Tier gekauft. “Feines Tier – Zoo Vol.1” . Muss ja auch seinen Grund haben, denn das Label hat alles richtig gemacht. Feiner Sound, Feine Beats, Feines Tier. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pwn2Own-Treffen: Safari wurde zwei weitere Male gehackt

Sicherheitslücken in Safari sind weitere Male Ziele von Hackern geworden.

Aktuell läuft die diesjährige Pwn2Own-Hackerkonferenz, die seit 2007 jährlich veranstaltet wird. Dabei versuchen Hacker, Schwachstellen von verbreiteter Software aufzudecken.

Weitere Schwachstellen in Safari ausgenutzt

Bereits gestern hatte dabei ein Programmierer Apples Browser Safari im Blick und ihn „erfolgreich geknackt“ – iTopnews.de berichtete. Nun sind weitere Schwachstellen aufgedeckt worden.

Wie auf der Webseite der Konferenz bekanntgegeben wurde, nutzte ein Team der Organisation MWR Labs zwei Lücken der Software, um über dessen „Code-Grenzen“ (Sandbox) hinaus Zugriffsrechte, etwa auf Server, zu erhalten.

44.650 Euro Belohnung

Dafür erhielten die Hacker eine Belohnung in Höhe von 55.000 US-Dollar (ca. 44.650 Euro). Eine weitere Gruppe versucht über Safari einen Zugriff auf den macOS-Kernel zu starten. Dies klappte auch, nur konnten danach keine weiteren Hack-Befehle mehr ausgeführt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GrayKey: Diese Box soll iPhones für Sicherheitsbehörden knacken (Fotos)

Apple legt großen Wert auf die Privatsphäre und Sicherheit der Daten von iPhone-Nutzern. Das zeigt der Konzern auch gerne bildlich, etwa in dem jüngsten »Switch to iPhone«-Spot, in dem ein Gauner im Mission-Impossible-Stil von oben in den geschützten Bereich eines Android-Smartphones eindringt, sich aber an der Grenze zum iPhone die Zähne ausbeißt (MTN berichtete: ). Für Sicherheitsbehörden wie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GrayKey: Kleine Box entsperrt angeblich iPhones

Die kompakte Hardware ist einem Bericht zufolge dafür geeignet, Strafverfolgern vor Ort Zugriff auf die verschlüsselten Daten aktueller iPhones zu geben – offenbar durch einen ungehinderten Brute-Force-Angriff auf den Code des Nutzers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortnite jetzt für iOS erhältlich, aber nur mit Einladung spielbar

Kennt ihr Fortnite? Ab sofort kann man auch auf iPhone und iPad spielen.

fortnite

Fortnite, habe ich hier und da mal gehört. Mit über 45 Millionen registrierten Spielern und mehr als 3,4 Millionen aktive Spieler gleichzeitig, ist Fortnite wohl eines der beliebtesten Spiele. Und ab sofort ist Fortnite auch für iPhone und iPad (App Store-Link) erhältlich.

Allerdings könnt ihr Fortnite unterwegs nur dann spielen, wenn ihr eine Einladung erhalten habt. Wenn ihr schon auf der Konsole oder am Desktop-Rechner zockt, könnt ihr euch mit eurem bestehenden Account auf die Warteliste setzen lassen, per E-Mail wird man benachrichtigt, wenn man auch mobil zocken darf. Warum die Entwickler das machen? Epic Games und deren Server würden wohl ganz schnell abschmieren, wenn auf einmal Millionen Spieler gleichzeitig auf das Spiel zugreifen. Aus diesem Grund wird vorerst einer begrenzte Anzahl an Spieler der Zugang erlaubt.

So könnt ihr Fortnite auf iPhone und iPad spielen

Wenn auch ihr mobil Fortnite zocken wollt, müsst ihr euch registrieren. Wie lang die Warteliste ist, kann ich nicht sagen, es ist aber davon auszugehen, dass bei dem aktuellen Beliebtheitsfaktor die Liste sehr lang ist. Um Forinte auf iOS spielen zu können, benötigt ihr zudem ein iPhone 6S/SE, iPad Mini 4, iPad Air 2017, iPad 2017, iPad Pro oder ein späteres Modell mit iOS 11. Dabei geben die Entwickler an, dass auch die iOS-Version ein komplettes Battle-Royale-Erlebnis von Fortnite für unterwegs bietet. Gleiches Gameplay, gleiche Karte, und die gleichen wöchentlichen Updates.

Wie oben angerissen: Ich habe noch nie Fortnite gespielt. Aus diesem Grund kann ich zum aktuellen Zeitpunkt gar nichts zum Gameplay sagen. Wikipedia lässt wissen: „Nach einer globalen Katastrophe sind 98 % der Menschheit verschwunden und stattdessen streunen Zombies durch die Gegend. Der Spieler und (wenn vorhanden) sein Team sollen eine Basis errichten und diese verteidigen. Man kann diesen Modus auch alleine spielen. Ein Duo-Modus wurde eingeführt, hier treten nur Zweierteams gegeneinander an. Der Modus steht nicht weltweit zur Verfügung, Europäer haben aber Zugriff. Außerdem gibt es einen Solo- und einen Team-Modus.“ Erste Eindrücke könnt ihr im folgenden Trailer finden.

Fortnite (Kostenlos+, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Fortnite jetzt für iOS erhältlich, aber nur mit Einladung spielbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GrayKey: Eine kleine schwarze Box knackt auch 6-stellige iPhone-Passcodes

GrayKey FilesystemLetzte Woche brachte sich das Unternehmen GrayKey mit dem Angebot einem ominösen Tool zum Entsperren von iOS-Geräten in die Schlagzeilen. Die Sicherheitsexperten von Malwarebytes bringen nun Licht in die Angelegenheit und liefern Details zur Vorgehensweise der GrayKey-Lösung. Bilder: Malwarebytes) Bei dem von GrayKey angebotenen Produkt handelt es sich um eine kleine Box, aus der zwei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentantrag beschreibt Touchscreen-Tastatur mit haptischen Feedback

Als wir mit dem iPhone plötzlich keine echten Tasten mehr unter unseren Fingern hatten, war die Umstellung schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Mittlerweile schreibt es sich mit der On-Screen-Tastatur zwar recht angenehm, an das Gefühl einer echten Tastatur kommt die Lösung jedoch nicht heran. Nun hat Apple ein Patent beantragt, welches endlich die nächste Generation der Touchscreen-Tastaturen einläuten könnte.

Eine Tastatur ohne Tasten

Das größte Problem bei On-Screen-Tastaturen ist das fehlende Feedback der Tasten. Apples Patentanmeldung könnte eine Lösung für dieses Problem zeigen. Das von Apple beschriebene Eingabegerät verfügt über eine Glasoberfläche, die einen Bildschirm beherbergt. Das Format wurde dem einer klassischen Tastatur nachempfunden, ist dabei jedoch viel flacher. Zwei Sensoren messen den Druck, der auf die Oberfläche ausgeübt wird. Daraufhin wird ermittelt, wie das System mit einem haptischen Feedback „antwortet“.

Ähnlich wie bei dem simulierten Home-Button des iPhones, reagiert die Taptic Engine auch hier mit glaubwürdigen Vibrationen. So könnte auch das tastenlose Keyboard, den gewohnten Tastendruck simulieren. Dabei unterscheidet das System nicht nur zwischen einem einfachen Druck auf die Bedienoberfläche. Im Gegensatz zu einer klassischen Tastatur soll das neue Eingabegerät über drei druckempfindliche Ebenen verfügen. Hier könnten, neben dem einfachen Tastendruck, auch Force-Touch-Funktionen implementiert werden.

Da die Tastatur aus einem Bildschirm besteht, könnten verschiedene Layouts dargestellt werden. Vorstellbar wäre auch eine kontextsensitive Darstellung, wie es beispielsweise bei der Touch Bar des MacBook Pro der Fall ist.

Flachere MacBooks

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple mit neuen Tastatur-Konzepten experimentiert. Gemeinsam hatten die Ideen immer ein flaches Design. Die Tastatur ist ein entscheidender Faktor, wie flach Apple die MacBooks gestalten kann. Die Grenzen der klassischen Tastaturen sind mit der Butterfly-Technik langsam ausgereizt. Je flacher diese wurden, desto anfälliger wurden sie auch bei Verunreinigungen unter den Schaltern. Dies wäre mit einem Konzept, wie es die Patentschrift darstellt, kein Problem mehr. Apple müsste jedoch noch eine Lösung finden, wie man dem Nutzer das Gefühl einer Unterteilung zwischen den Tasten vermitteln kann. Diese geben den Fingern die Möglichkeit, sich auf der Tastatur zu orientieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeindruckende iMac Pro Kurzfilme

iMac Pro - Pushed to the limitApple hat einen Trailer und sechs Kurzfilme von Künstlern veröffentlicht, die die Leistungsfähigkeit des neuen iMac Pro demonstrieren sollen. Jeder Kurzfilm wird zudem von einem "Hinter den Kulissen"-Video begleitet, in dem die Künstler unter anderem ihr Projekt und ihre Erfahrung mit dem iMac Pro beschreiben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2: Angebliches Produktvideo wahrscheinlich Fake

Es ist selten, dass zu einem künftigen Apple-Produkt so widersprüchliche Informationen an die Öffentlichkeit kommen wie beim iPhone SE 2. Während bei den meisten Produkten zumindest bei der Frage, ob es sie gibt, irgendwann Einigkeit unter den üblichen Informanten besteht, reichen die Prognosen zum iPhone SE 2 von kompletter Nichtexistenz bis hin zum großen Redesign. Letzteres ist allerdings s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Iranische iOS-Nutzer aus dem App Store gesperrt

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortnite: Multiplayer-Hit ist erschienen, erste Beta-Einladungen raus

Epic Games hat in der Nacht sein neues Multiplayer-Spiel Fortnite veröffentlicht.

Allerdings wurde das Spiel dabei nicht für alle Interessenten ins Rennen geschickt. Zwar kann sich jeder die App laden, um allerdings an den Online-Fights teilnehmen zu können, braucht Ihr eine Beta-Einladung.

Einladung ist notwendig

Solche können nur von Fortnite-Spielern oder Epic Games selbst vergeben werden. Ihr müsst also einen Gamer kennen, der Euch einen seine Einladungscodes überlässt oder hier bei den Entwicklern für die Beta registriert sein.

Wer eine Zulassung erhält, darf sich auf Schlachten mit bis zu 100 echten Spielern freuen. Das Konzept lautet dabei: Der letzte Überlebende gewinnt. Dafür steht ein extrem breites Arsenal an Waffen bereit.

Breites Waffen-Arsenal in Cross-Plattform-Fights

Die teilnehmenden Gamer müssen dabei außerdem nicht dieselbe Plattform nutzen: iOS-, Desktop- und Konsolen-Fassungen sind über die Spielserver miteinander kompatibel.

Auch auf dem iPhone X läuft Fortnite optimal – freut Euch also auf eine vermutlich rasant anwachsende Community. Stellt vorher nur sicher, dass Ihr iOS 11 auf Eurem iPhone oder iPad installiert sowie 2 GB freien Speicherplatz zur Verfügung habt.

Fortnite Fortnite
(2136)
Gratis (universal, 1885 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU Frist: Übernahme von Shazam muss bis 23. April geprüft werden

EU Frist: Übernahme von Shazam muss bis 23. April geprüft werden
[​IMG]

Ende letzten Jahres kaufte Apple den Musikerkennungsdienst Shazam. Anfang Februar berichteten wir von der Prüfung der Übernahme durch die EU. Laut dem Dafürhalten einiger Mitgliedsländer soll sich die Übernahme...

EU Frist: Übernahme von Shazam muss bis 23. April geprüft werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus Android Wear wird Wear OS by Google

Mit dem geänderten Namen möchte Google betonen, dass die Uhren und andere Wearables mit dem Betriebssystem ebenso gut zu iPhone- wie zu Android-Nutzern passen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Aktion bei Anker: 4 Lade-Produkte zum Teil stark reduziert

Beim beliebten Zubehörhersteller Anker scheint aktuell die Dealwoche ausgebrochen zu sein. Nachdem man bereits die ganze Woche über mit verschiedenen Rabattaktionenvertreten war, legt man heute noch einmal mit einer neuen Aktion nach, bei der sich momentan 4 Produkte aus dem Sortiment des Anbieters mithilfe von Amazon-Rabattcodes zum Teil deutlich vergünstigt erwerben lassen. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Music Unlimited Familien-Abo: Drei Monate zum Preis von einem

Zusammen mit dem Countdown zur Oster-Angebote-Woche liefert Amazon heute ein weiteres Angebot: Familien können Music Unlimited besonders günstig testen.

Amazon Music Unlimited Familie

In der Vergangenheit gab es schon mehrfach die Möglichkeit, denn Musik-Streaming-Dienst von Amazon kostenlos oder günstig auszuprobieren. Das aktuelle Angebot rund um das Familien-Abo gab es in dieser Form so allerdings noch nicht: Wer die Familien-Mitgliedschaft abschließt, zahlt nur einen Monat für 14,99 Euro, kann danach aber mit bis zu sechs Personen für drei Monate auf den gut gefüllten Musik-Katalog von Amazon zugreifen. Es lassen sich also knapp 30 Euro sparen.

  • drei Monate Music Unlimited für Familien für 14,99 Euro (Amazon-Link)

Wie genau die Aktion funktioniert und was man alles beachten muss, hat Amazon auf der verlinkten Sonderseite übersichtlich erklärt. Am wichtigsten ist wohl eine Einschränkung: „Kunden mit einer bestehenden oder gekündigten (Probe-)Mitgliedschaft von Amazon Music Unlimited sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Gleiches gilt auch für Kunden, die bereits eine 30-Tage-Probemitgliedschaft bei Amazon Music Unlimited genutzt haben.“

50 Millionen Songs & der Endspurt der Bundesliga live

Falls ihr Music Unlimited mit eurer Familie ausprobieren wollt, wird sich aber wohl ein Familienmitglied finden, das den Service bisher noch nicht genutzt hat. Insgesamt können sechs Personen zusammen Musik hören und dabei unabhängig voneinander ein Benutzerkonto verwalten, um eigene Playlists zu verwalten und individuelle Empfehlungen zu erhalten. Im Prinzip funktioniert die Geschichte ganz so, wie wir es auch von den Familien-Optionen bei Apple Music oder Spotify kennen.

Natürlich bietet auch Amazon einige exklusive Inhalte: Neben mehr als 50 Millionen Songs könnt ihr mit Music Unlimited auch alle Spiele der Bundesliga, 2. Bundesliga und des DFB-Pokals live hören. Die Aktion über drei Monate ist also perfekt für den Zielsprint geeignet. Die wohl spannendsten Fragen: Wird Bayern tatsächlich Meister und schafft der HSV noch die Relegation? Okay, irgendwie so zumindest.

Der Zugriff auf die Inhalte erfolgt entweder im Browser direkt am Computer oder noch praktischer auf eurem iPhone oder iPad mit der Amazon Music App. Diese hat sich in den letzten Monaten durchaus ein wenig gemausert, ich persönlich finde sie etwas übersichtlicher als Apple Music.

Amazon Music (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Music Unlimited Familien-Abo: Drei Monate zum Preis von einem erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StarTech Thunderbolt-3-Dock: Üppig ausgestattet und lädt mit 85 Watt

Startech Thunderbolt 3 DockMit seiner Thunderbolt 3 Dockingstation wirft der Zubehörhersteller StarTech ein vielseitiges, aber auch nicht gerade günstiges Thunderbolt-Dock auf den Markt. Das StarTech-Dock bietet über USB-C Power Delivery eine Stromversorgung mit 85 Watt und ist damit in der Lage, Apples aktuelle Notebooks mit maximaler Geschwindigkeit zu laden. Über einen DisplayPort-und einen USB-C-Thunderbolt-Anschluss (Adapterkabel auf DisplayPort liegt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket: Später-Lesen-Dienst zeigt geschätzte Lesedauer an

Die nützliche Applikation Pocket hat neue Funktionen erhalten. Das ist neu.

pocket

Pocket (App Store-Link), früher unter dem Namen „Read It Later“ bekannt, hat jetzt eine praktische neue Funktion erhalten. Dazu muss die neuste Version 6.6.16 für iPhone und iPad installiert sein. Neu ist jetzt die Anzeige der geschätzten Lesezeit für alle gespeicherten Artikel.

Das ist vor allem dann praktisch, wenn man weiß, dass man nur kurz Zeit hat. Dann kann man sich den entsprechenden Artikel aussuchen und muss diesen nicht unterbrechen. Ihr habt noch 5 Minuten bis der Bus kommt? Dann wird es wohl eher ein kurzer Artikel. Wenn mehr Zeit verfügbar ist, kann man sich auch für längere Geschichten oder Videos entscheiden.

Einen Haken hat die Geschichte aber: Aktuell wird die Lesedauer nur für Nutzer angezeigt, die ihr Gerät in englischer Sprache nutzen. Die Macher haben aber schon jetzt bestätigt, dass sie die Funktion in naher Zukunft auch für weitere Sprachen verfügbar machen werden.

So funktioniert Pocket

Pocket kann natürlich als eigenständige App genutzt werden, interessant wird der Dienst aber durch die Integration in Drittanbieterapps. Viele News-Seiten, RSS- und Nachrichten-Apps bieten eine Weiterleitung zu Pocket an, so dass die entsprechenden Artikel dort gespeichert und optimiert zum Später Lesen zur Verfügung stehen. Auch sind Browser-Erweiterungen für Chrome, Safari, Firefox und Internet Explorer vorhanden, um Artikel komfortabel weiterleiten zu können.

Alle gespeicherten Artikel werden von Pocket aufbereitet, so dass man sich nur auf den Inhalt konzentrieren kann, da störende Elemente von Webseiten ausgeblendet werden. Die Nachrichten können offline verfügbar gemacht werden. Pocket für iOS ist 92,9 MB groß und kann kostenlos genutzt werden, die Premium-Funktionen, unter anderem eine Volltextsuche und Tags, startet bei 4,99 Euro pro Monat.

Pocket (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Pocket: Später-Lesen-Dienst zeigt geschätzte Lesedauer an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IP-Geoblocking: Nutzer im Iran nicht mehr in der Lage, den iOS-AppStore zu nutzen

Bereits vor einigen Wochen wurde angekündigt, dass iPhone- und iPad-Nutzer im Iran künftig keinen Zugriff mehr auf Apples AppStore haben würden. Der Grund hierfür sind US-Sanktionen gegen das Land, die unter anderem beinhalten, dass Apple-Produkte nicht im Iran vertrieben werden dürfen. Die aktuell Millionen dort genutzten iPhones wurden aus anderen Ländern, unter anderem Dubai und Hongkong eingeschmuggelt. Bislang war es den Nutzern durch das Einstellen einer anderen Region möglich, auch den im Iran eigentlich nicht verfügbaren AppStore zu nutzen.

Dies ist inzwischen nicht mehr möglich, wie Bleeping Computer berichtet. Dabei kommt offenbar eine Sperre auf Basis der IP-Adresse zum Einsatz, da die Kollegen berichten, dass sie die AppStores weiter nutzen können, wenn sie eine VPN-Verbindung nutzen. Dies funktioniert auch dann, wenn die Apple ID mit iranischen Adressinformationen eingerichtet wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reparaturfirma kürt den Mac zum zuverlässigsten Computer auf dem Markt

Laut einer Analyse von Rescuecom, bietet Apple die zuverlässigsten Computer an. So führt der Mac die Zuverlässigkeitsstatistik des US-Reparaturdienstleisters unangefochten an. Erst mit einem großen Abstand folgen Samsung, IBM/Lenovo, Microsoft und Dell.

Macs sind deutlich zuverlässiger

Es ist kein Geheimnis, dass der Mac ein zuverlässiger Computer ist. Dass Apple der Konkurrenz in der Zuverlässigkeit sogar weit überlegen ist, zeigt nun eine Studie von Rescuecom. Die Reparaturfirma nahm sich seine Auftrags-Statistiken zur Hand und ermittelte anhand der aktuellen Marktanteile (inklusive Tablets) eine Verlässlichkeitsnote für die Computer-Marken.

Bei einem Marktanteil von 20,7 Prozent, sorgte Apple für 3,11 Prozent aller Rescuecom-Reparaturanfragen. Dank der wenigen Aufträge erhielt Apple 665 Punkte, was eine Verlässlichkeitsnote von A+ entspricht. Auf dem zweiten Platz landete Samsung mit 270 Punkten beziehungsweise mit der Note A-. Die Südkoreaner sorgten für 2,29 Prozent aller Reparaturanfragen, bei einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Mit einem B+ beziehungsweise B konnten IBM/Lenovo und Microsoft noch überzeugen. Im Anschluss wird es jedoch traurig, was die Zuverlässigkeit angeht. Besonders HP und Asus enttäuschten mit einer schlechten Zuverlässigkeit.

Wie Rescuecom ergänzt, sind Macs zwar teurer als die Konkurrenz, dafür sind sie jedoch deutlich zuverlässiger. Weiterhin erzielt Apple-Hardware einen besseren Wiederverkaufswert, was den hohen Preis zusätzlich relativiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieber WhatsApp: Warnung vor Kostenfalle bei Auslandstelefonaten

Seit 2017 sind innerhalb der EU die Roaming-Gebühren abgeschafft.

Diese positive Nachricht hat aber einen großen Haken. Denn: Sparen klappt nur in eine Richtung – vom EU-Ausland nach Hause. Gespräche vom Strand in Spanien (siehe Foto) in die Heimat kosten tatsächlich keinen Aufpreis mehr gegenüber einem Telefonat innerhalb Deutschlands.

Wer dagegen von Deutschland aus per Handy oder Festnetz einen ausländischen Anschluss anruft, zahlt oft nach wie vor hohe Gebühren. Davor warnt jetzt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Sie weist darauf hin, dass 52 Prozent der Nutzer in Deutschland von dieser Kostenfalle überhaupt nichts wissen.

Call-by-Call lohnt sich extrem

Gespräche von Deutschland ins EU-Ausland kosten immer noch mindestens 19 Cent für zehn Minuten. Im teuersten Fall, wie nach Rumänien oder Bulgarien, sind es in diesem Zeitraum sogar 14,90 Euro. Die Verbraucherschützer raten dazu, mit Skype oder WhatsApp zu telefonieren, oder Vorwahlnummern (siehe billiger-telefonieren.de) zu nutzen. Das gilt auch für Länder außerhalb der EU. Beispielsweise eine Minute ins syrische Handynetz kostet bei der Telekom 1,28 Euro. Mit Call-by-Call sind es nur 5,9 Cent.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(53814)
Gratis (iPhone, 101 MB)
WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(689941)
Gratis (iPhone, 148 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Countdown zur Oster-Angebote-Woche: Heute mit Logitech-Zubehör & SanDisk-Speicher

Ab Montag soll es bei Amazon wieder heiß her gehen: Die Oster-Angebote-Woche 2018 steht vor der Tür. Den passenden Countdown gibt es schon jetzt.

Oster Angebote Woche

Ganz egal ob Weihnachten, Cyber Monday, Prime Day oder Ostern: Amazon liefert alle paar Monate einen Angebote-Marathon. So auch ab heute, denn ab sofort gibt es den Countdown zur Oster-Angebote-Woche. Heute findet ihr neben Küchenmaschinen, einem Babyphone, Socken und Spülmaschinentabs auch zwei interessante Angebote aus der Welt der Computer. Neben Zubehör von Logitech hat Amazon heute Speicherprodukte von SanDisk reduziert.

Das Zubehör von Logitech richtet sich heute in erster Linie an Windows-Nutzer, unter anderem gibt es zwei Sets bestehend aus Maus und Tastatur sowie eine Tastatur mit integriertem Touchpad. Auch für den Mac interessant und definitiv eine interessante Alternative zur für manche Hände zu mickrige Magic Mouse ist die Logitech MX Master.

Logitech MX Master

Die ergonomische Maus bekommt ihr heute für 49,99 Euro und spart damit im Vergleich zu anderen Online-Händlern rund 15 bis 20 Euro. Die Maus bietet ein Scrollrad mit automatischer Geschwindigkeitsanpassung, das von präzisen zu schnellen Bildläufen wechselt, und ein Daumenrad für horizontales Scrollen. Neben den eigentlichen Maustasten bietet die Logitech MX Master zusätzlich noch eine Daumentaste, die frei belegt werden kann, etwa zur Anzeige des Desktops.

Angebot
Logitech MX Master AMZ kabellose Maus für...
936 Bewertungen
Logitech MX Master AMZ kabellose Maus für...
  • An die Hand angepasstes Komfortdesign
  • 2 Räder: 1 Scrollrad mit automatischer Geschwindigkeitsanpassung, das von präzisen zu hyperschnellen Bildläufen wechselt, und 1 Daumenrad für horizontales Scrollen

Aus dem Lager von SanDisk bekommt ihr heute vor allem SD-Karten, darunter unter anderem eine microSD-Karte mit 200 GB Speicherplatz für 60 Euro. Ebenfalls im Angebot sind zwei USB-Sticks, einer davon im Mini-Format, das fast komplett im USB-Anschluss verschwindet. Ebenso bekommt ihr einen SSD-Speicher zum Einbau in euren Computer, für 250 GB zahlt ihr heute 71 Euro. Alle Angebote von SanDisk könnt ihr hier einsehen.

Wir sind gespannt, was Amazon bis nächste Woche noch alles anbietet. Unter anderem darf man fest davon ausgehen, dass die hauseigenen Produkte reduziert werden, möglicherweise gibt es ja auch den noch recht neuen Echo Spot zum ersten Mal günstiger.

Der Artikel Countdown zur Oster-Angebote-Woche: Heute mit Logitech-Zubehör & SanDisk-Speicher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

c’t deckt auf: Notruf 112 mit fatalem Datenleck

c’t hat in einer App für Rettungskräfte ein Datenleck entdeckt, das bis vor kurzem Einsatzdaten inklusive detaillierten Patien­teninfos offenlegte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn denkt über eigene Mobilfunkmasten nach

Internet Bahn DpBei der Deutschen Bahn denkt man über die Möglichkeiten nach, den Mobilfunkempfang in den Zügen zu verbessern. Im Gespräch sind dabei auch eigene Mobilfunkmasten entlang den Gleisen. Bild: depositphotos.com Die im Vorstand der Deutschen Bahn neu für Digitalisierung und Technik verantwortliche Managerin Sabina Jeschke spricht diese Option im Interview mit der Wirtschaftswoche an. „Wenn die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Generationen von Intel-Prozessoren mit neuem Design gegen Spectre und Meltdown

Vor allem Intel stand Anfang des Jahres in der Kritik, als bekannt wurde, dass so gut wie alle Prozessoren auf dem Markt gegen zwei Angriffe anfällig sind, die unter den Namen Spectre und Meltdown bekanntwurden. Nun hat Intel CEO Brian Krzanich angekündigt, dass die nächste Generation der Xeon Scalable (Cascade Lake) Prozessoren und der Intel Core Prozessoren der 8. Generation über eine neudesignte Komponenten-Infrastruktur verfügen werden, die sie gegen Spectre und Meltdown immun machen sollen. Während die Spectre Variante 1 weiterhin mittels Software-Updates bekämpft werden soll, wird sich das neue Hardware-Design um den Schutz gegen die Spectre Variante 2 und Meltdown kümmern.

Intels neue Xeon Scalable Prozessoren und die 8. Generation der Intel Core Prozessoren sollen in der zweiten Jahreshälfte an die verschiedenen Computerhersteller ausgeliefert werden. Inzwischen hat Intel zudem bekanntgegeben, dass inzwischen 100% der in den vergangenen fünf Jahren erschienenen Intel-Prozessoren mit Software-Updates gegen die beiden Angriffsvektoren versorgt wurden, Nutzer aber auch weiterhin darauf achten sollen, ihre Systeme aktuell zu halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 30 Prozent Rabatt: Neue Spar-Codes von Anker für iTopnews-Leser

Am frühen Morgen haben wir direkt einen neuen Spar-Deal für Euch.

Der Zubehör-Hersteller Anker hat mal wieder einige seiner Produkte heruntergesetzt. Ihr spart bei Powerbanks, USB-C-Kabeln und Ladegeräten.

Bis zu 30 Prozent günstiger

Wie immer müsst Ihr dafür nur das gewünschte Produkt bei Amazon in den Warenkorb legen und an der Kasse den Gutschein eingeben. Dann wird der Rabatt (bis zu 30 Prozent) vor dem Bezahlvorgang gutgeschrieben.

Die reduzierten Anker-Gadgets im Überblick:

38,49 statt 54,99 Euro mit Code AKPDS9A2

25,99 statt 35,99 Euro mit Code AKPDS9A3

8,79 statt 10,99 Euro mit Code AKPDS9A4

5,59 statt 6,99 Euro mit Code AKPDS9A5

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Life: School

Schnapp dir deinen Ranzen — es ist Zeit für Toca Life: School! Unterrichte eine Klasse, nimm dir ein Schließfach oder trage einen Essenskampf in der Cafeteria aus! Du kannst mit fünf Standorten und 34 Charakteren deine ganz eigenen Schulabenteuer gestalten!

VORSTELLUNG VON TOCA LIFE
Dank der Ideen, die Kinder auf der ganzen Welt mit uns teilten, haben wir nun Toca Life entworfen — eine App-Reihe, die dir noch eine größere Welt an täglichem Spaß bereitstellt. Toca Life: Town und Toca Life: City sind die ersten Apps der Reihe. Nun freuen wir uns, Toca Life: School vorstellen zu dürfen.

ERKUNDEN
Toca Life: School bietet fünf einzigartige Standorte, um Geschichten zum Schulleben zu erfinden. Geh auf den Pausenhof und trainiere ein Basketballteam, führe ein wissenschaftliches Experiment im Klassenzimmer durch oder spiele mit deiner Band im Jugendclub! Alle Charaktere und alles, was diese halten, kann einfach zwischen den Standorten verschoben werden.

VERBORGENE SCHÄTZE
Trage lustige Kostüme und schmeiße eine Party. Mische farbige Flüssigkeiten im Chemielabor, klettere auf einen Baum und spiele Verstecken. Suchst du nach etwas Spaß nach der Schule? Im Jugendclub werden immer lustige Aktivitäten wie Billard, Tischtennis oder Instrumente spielen angeboten.

LIFE WEEKLY
In Toca Life: School sind überall Schätze verborgen, und mit unserem kostenlosen In-App-Inhaltskanal ist es leicht, diese zu finden! Life Weekly wird rechts oben auf dem Startbildschirm jede Woche am Donnerstag aktualisiert und bietet dir lustige Einblicke in die gesamte Toca Life-Welt!

AUFZEICHNEN
Nutze die In-App-Aufzeichnungsfunktion, um deine Geschichte aufzuzeichnen! Die nur für die Toca Life-Reihe verfügbare Aufzeichnungsfunktion hilft dir dabei, die von dir erfundenen Geschichten zu teilen. Wenn du den Klang und den Bildschirm aufzeichnest, kannst du ein bis zu zwei Minuten langes Video in deinen Aufnahmen speichern!

FUNKTIONEN:
– Fünf Standorte zum Erkunden: Haus, Cafeteria, Schule, Gebäude, Jugendclub und Pausenhof
– 34 Charaktere und ganz unterschiedliche Outfits zum Spielen
– Entdecke das Schulgebäude mit Schließfächern zu unterschiedlichen Themen, einem Sekretariat und einem Klassenzimmer mit einem Labor für Experimente!
– Löse den Feueralarm aus und verwende den Feuerlöscher
– Lerne, wie man das epische Umhängekeyboard spielt, und gründe eine Band im Jugendclub!
– Treibe Sport oder feuere ein Team bei einem Spiel auf dem Pausenhof an!
– Kaue Kaugummi oder wirf Stinkbomben!
– Beginne einen Essenskampf in der Cafeteria und räume danach wieder alles auf 
– Zeichne die von dir in der App erfundenen Geschichten auf und teile sie mit deinen Freunden!
– Keine Zeitbegrenzung oder höchste Punktzahlen — spiele so lange, wie du möchtest!
– Keine Werbung von Drittanbietern
– Keine In-App-Käufe

Toca Life: School (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete PRINCE2 Certification Training Bundle for $19