Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.051 Artikeln · 3,94 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Musik
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Produktivität
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Wirtschaft
9.
Fotografie
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Unterhaltung
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ariana Grande
2.
David Guetta & Sia
3.
Glasperlenspiel
4.
Avicii
5.
Calvin Harris, Dua Lipa
6.
Die Fantastischen Vier
7.
Luis Fonsi & Demi Lovato
8.
George Ezra
9.
Olexesh
10.
Marshmello & Anne-Marie

Alben

1.
Avicii
2.
Avicii
3.
Sting & Shaggy
4.
Avicii
5.
Various Artists
6.
Blank & Jones
7.
Glasperlenspiel
8.
Revolverheld
9.
A Perfect Circle
10.
Frei.Wild

Hörbücher

1.
Susanne Hanika
2.
Rita Falk
3.
J. S. Monroe
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Jens Henrik Jensen
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Heike Meckelmann
10.
Jens Henrik Jensen
Stand: 03:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

292 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Februar 2018

Drohne stürzt über Apple Park ab

Drohne stürzt über Apple Park ab
[​IMG]

Aktuell sind Drohnenvideos vom Apple Park besonders beliebt, auch wir haben letzte Woche noch einen Beitrag zu einer neuen Luftaufnahme...

Drohne stürzt über Apple Park ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 & tvOS 11.3: Apple entfernt AirPlay 2 aus Betaversionen

iOS 11.3 & tvOS 11.3: Apple entfernt AirPlay 2 aus Betaversionen
[​IMG]

Bislang ging man davon aus, dass AirPlay 2 mit iOS 11.3 und tvOS 11.3 starten wird. Passend dazu war der Standard in den entsprechenden Betaversionen auch schon freigeschaltet. Daraus scheint nun aber doch nichts zu werden....

iOS 11.3 & tvOS 11.3: Apple entfernt AirPlay 2 aus Betaversionen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone und o2 kooperieren bei schnellen Glasfaser-Anbindungen im Mobilfunknetz

Daten, Daten, Daten. Im Mobilfunknetz werden mobile Daten immer wichtiger. Telefonie und SMS treten immer mehr in den Hintergrund. Um Kunden eine bessere Anbindung zu ermöglichen, wollen Vodafone und Telefónica Deutschland kooperieren.

Vodafone und o2 kooperieren bei schnellen Glasfaser-Anbindungen im Mobilfunknetz

In der Mitteilung der gemeinsamen Pressemitteilung heißt es

Vodafone und Telefónica Deutschland wollen die Anbindung ihrer Mobilfunkstandorte an schnelle Glasfaser-Technologie beschleunigt vorantreiben. Die beiden Unternehmen haben sich grundsätzlich darüber verständigt, einen Vertrag für die Durchführung eines Projekts zu unterzeichnen, um einen Teil ihrer glasfaserbasierten Anbindungen künftig gemeinsam zu nutzen. Ab Juli 2018 soll die vorhandene Glasfaser-Technologie von gemeinsamen oder benachbarten Mobilfunkstandorten der beiden Unternehmen mitgenutzt werden können. In einem ersten Schritt wird die gemeinsame Anbindung von rund 100 Standorten realisiert. Zudem bauen die beiden Netzbetreiber die Glasfaser-Anbindungen ihrer Mobilfunkstandorte weiter aus. Die Kooperation ist auch ein möglicher Baustein, um die Mobilfunknetze noch besser auf die Zukunftstechnologie 5G vorzubereiten. Denn die Daten können durch die Breitbandanschlüsse künftig noch schneller von den jeweiligen Mobilfunkstandorten durch die Netze transportiert werden. Zudem wird die Kooperation die LTE (4G)-Netze der beiden Netzbetreiber weiter verbessern.

Sowohl Privatkunden als auch Unternehmen sollen von der beschleunigten Breitbandreservierung profitieren.

Die Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze wird durch Glasfaser-Anbindungen deutlich verbessert, da die Technik höhere Kapazitäten und kürzere Latenzzeiten bietet. Dadurch können parallel noch mehr Mobilfunkkunden mit Highspeed-Internet über den aktuellen LTE (4G)-Standard versorgt werden und unmittelbar von einer verbesserten Netzqualität profitieren.

Zudem würde die neue Kooperation dem Wirtschaftsstandort Deutschland zu Gute kommen, da Vodafone und Telefónica Deutschland mit der beschleunigten Breitbandanbindung einen gemeinsamer Schritt in Richtung 5G unternehmen – und damit Anwendungen wie das autonome Fahren erst möglich machen.

Ab Juli 2018 soll laut Vereinbarung die gemeinsame Nutzung der schnellen Glasfaser-Technologie für rund 100 gemeinsame oder benachbarte Mobilfunkstandorte von Vodafone und Telefónica Deutschland realisiert werden. Dazu zählen beispielsweise Mobilfunkmasten oder Häuser, auf denen beide Netzbetreiber ihre eigene Antennentechnik installiert haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist das innovativste Unternehmen 2018

Apple ist das innovativste Unternehmen 2018
[​IMG]

Wie jedes Jahr veröffentlicht Fast Company ein Ranking über die innovativsten Unternehmen der Welt. Im Jahr 2018 führt Apple die Liste an. In den Jahren zuvor konnte der Konzern sich...

Apple ist das innovativste Unternehmen 2018
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Betas | AirPlay 2? | Apple will Cobalt direkt kaufen | Neue iPads | Timmy im iNterview | FaceTime rettet Leben – #apnp vom 21.02.2018

Ladies und Gentlemen, es ist wieder die Zeit am Tag, zu der der #apnp sendet. Also haltet euch bereit. Wir machen jetzt einen kleinen Teaser, dann etwas Werbung und dann geht es schon los. Holt euch einen Softdrink, geht nochmal Pipi und dann treffen wir uns alle wieder genau hier, ok? Willkommen beim #apnp vom 21. Februar 2018!

Betas … mal wieder

Wer gut zählen kann, wird festgestellt haben, dass gestern nicht alle Betas beisammen waren. Eine fehlte – und das war watchOS 4.3 Beta 4. Doch keine Angst! Apple hat den fehlenden Sohn nachgereicht. Außerdem mit dabei: Die öffentliche Beta für iOS 11.3 und macOS 10.13.4. Da wissen die Unerschrockenen ja, was sie zu tun haben.

AirPlay 2 – oder nicht?

AirPlay 2 wurde für iOS 11 angekündigt und zwei Betas lang sah es so aus, als wenn AirPlay 2 in iOS 11.3 kommen würde. Doch dann kam Beta 3 und da ist der Spuk auch schon wieder vorbei. Ein Problem? Nun, nicht wirklich, denn so richtig funktioniert hat das alles sowieso nicht. Aber vielleicht kommt ja AirPlay 2 doch nochmal wieder. Irgendwann soll ja auch der HomePod noch Stereo lernen. Irgendwann…

Apple will Cobalt direkt kaufen

Also es ist so. Man braucht Akkus. Für Smartphones, Tablets, Laptops und mittlerweile auch für Autos. Und weil zu erwarten ist, dass vor allem letzteres mehr wird, geht Apple die Pumpe. Und deshalb möchte man in Cupertino dazu übergehen, das Cobalt, das für die Akkus gebraucht wird, künftig direkt in der Miene zu kaufen. Wie auf dem Fischmarkt… Nur eben für Cobalt.

Behörden leaken Existenz neuer iPads

Hin und wieder interessieren sich Behörden für unveröffentlichte Geräte, nämlich dann, wenn diese beispielsweise Verschlüsselungstechnologien beinhalten. Und dann kann es passieren, dass diese Dokumente öffentlich sind und dann kann recht sicher vorhersagen, dass wohl neue iPads auf dem Weg sind. Mit iOS 11. Von Apple.

Tim Cook im iNterview

Fast Company hat Apple zur innovativsten Firma 2017 gekürt und damit den Firmenchef in ein Interview, ein iNterview, gelockt. Darin verriet der Apple-Chef … nun, nicht viel zu Produkten, aber dafür einiges zur Philosophie. Demnach hätte Apple bis zu den 2020er Jahren Produkte in der Pipeline. Und der Hang zu Innovationen sei auch nicht vom Aktienkurs abhängig.

FaceTime rettet Leben

Eine weitere Geschichte, in der die moderne Technik Leben rettet. Heute: FaceTime. Eine New Yorkerin hat mit ihrer Schwester eine Videotelefonie durchgeführt, als sie einen Schlaganfall erlitt. Die Schwester erkannte die Anzeichen am Telefon und leitete alles Weitere in die Wege – die Diagnose war korrekt, es handelte sich tatsächlich um einen Schlaganfall.

Aus der Redaktion: “Spaß” mit Paketdiensten, Teil X

Gefühlt gibt es in unserer Redaktion so ein Karma, das es veranlasst, dass irgendwie immer etwas schiefgeht. Diesmal hat es Moritz getroffen – er soll eigentlich etwas streng Geheimes testen. Die Lieferung per DPD wurde gestern per Mail für heute angekündigt. Aber es sollte anders kommen – oder sagen wir: gar nicht. Im Tracking ist nur zu lesen, dass die Sendung nicht zugestellt werden konnte. Jetzt kümmert sch der Support.

Nach großer Kritik: Snapchat besteht offiziell auf neuem Design

Snapchat hat offiziell auf die breite Kritik am neuen App-Design reagiert.

Das Netzwerk hat vor kurzem ein Update mit breiten Interface-Änderungen angekündigt. Viele der Nutzer des sozialen Netzwerks haben sich aber nicht nur nicht mit ihm anfreunden können, sondern wollen unbedingt den alten Look zurück.

Petition lässt Snapchat kalt

Dafür wurde sogar eine Petition gestartet, die über 1,2 Millionen Unterschriften sammeln konnte. Doch auch das kann das Unternehmen nicht umstimmen.

Schon vor knapp einer Woche hat Snap-CEO Evan Spiegel das neue Design verteidigt – iTopnews.de berichtete. Nun wird diese Haltung zum Thema auch in einem offiziellen Statement der ganzen Firma zur Petition wiederholt. Darin wird Verständnis an der Kritik geäußert, aber an der Design-Entscheidung festgehalten.

Zumindest kleinere Design-Änderungen sollen kommen

Statt auf der Kritik Änderungen wie der Zusammenlegung von Stories- und Freunde-Funktion zu pochen, würden sich die Macher wünschen, dass neue Features eine Chance kriegen, etwa die neue „Entdecken“-Sektion. Kleine Änderungen sollen aber in weiteren Updates gemacht werden, um das alte Design nicht ganz aus den Augen zu verlieren.

Snapchat Snapchat
(65155)
Gratis (iPhone, 229 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PassWorld

PassWorld, Ihre unentbehrliche Applikation für unterwegs: 
Wie Sie „Guten Morgen“ sagen, sich nach einen Zimmer erkundigen, nach dem richtigen Weg fragen, um Hilfe bitten, ein Restaurant suchen, nach der Besuchszeit fragen, sich bei jemand bedanken und wie man viele für den Alltag wichtige Fragen stellen kann… Mit dieser Anwendung verfügen Sie über alle im Ausland wichtigen Redewendungen, die von professionellen Übersetzern für Sie übersetzt worden sind.  

Sie funktioniert schneller wie ein Übersetzer, weil der Suchmechanismus mit dem von Ihnen eingetippten Wort sofort die zutreffende Redewendung sucht. 
Alle Wörter und Sätze können Sie in dieser Applikation für die richtige Aussprache anklicken. Im Gespräch mit Gesprächspartnern können Sie die Sätze bzw. Wörter laut abspielen oder einfach wiederholen.  

Die am Meisten benutzten Sätze können Sie als Favoriten registrieren und somit noch schneller abrufen. 
Unser Sprachführer ist unentbehrlich: er ermöglicht es Ihnen richtig zu zählen, wie die Zeit bzw. Uhrzeit ausgedrückt wird, Kleidergrößen mit den internationalen Maßen zu vergleichen, bei den Temperaturen den Unterschied zwischen °Celsius und °Fahrenheit zu berechnen, bei den angelsächsischen Maßeinheiten für Distanz, Gewicht und Flächen in das metrische System umzuwandeln, und auch wie die Namen der gängigen Währungen ausgesprochen werden.

PassWorld enthält auch ein zweisprachiges Glossar von 8000 Wörtern, die Sie am meisten verwenden werden, die Ihnen in allen möglichen Situationen während Ihrer Reise ins Ausland nützlich sein können. 

Der Inhalt von dieser Applikation kann jederzeit auch ohne Zugang zum Internet abgefragt werden.  
In-App-Käufe : Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch

PassWorld (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.3 Beta 3 für Entwickler, alle anderen Systeme für Public Beta Tester

watchOS 4.3 Beta 3 für Entwickler, alle anderen Systeme für Public Beta Tester
[​IMG]

Eine starke Update / Beta-Woche bei Apple. Nach dem Fix für den Telugu Bug unter macOS und iOS gab es gestern neue Beta Versionen für Entwickler. Heute legt Apple nach - watchOS 4.3...

watchOS 4.3 Beta 3 für Entwickler, alle anderen Systeme für Public Beta Tester
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: Was macht Apple zur innovativsten Firma der Welt?

Tim Cook - Screenshot Keynote

Apple wurde gerade erst vom Magazin Fast Company zum innovativsten Unternehmen der Welt gekürt, da gibt Tim Cook eben diesem Magazin auch schon ein ausführliches Interview: Darin spricht Cook über Apples Innovationsmotor und das sei nicht der Aktienkurs. Apple und die Medien, das ist seit je her ein schwieriges Verhältnis. Unter der Führung von Steve (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook im Interview: Was macht Apple zur innovativsten Firma der Welt? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest Cam IQ Indoor erhält Google Assistant – neuer Nest Aware Plan

Die Nest Kameras werden schlauer. Am heutigen Tag hat Nest ein paar Neuerungen für seine Produkte bekannt gegeben. Der Google Assistant hält Einzug in die Nest Cam Indoor, es gibt einen neunen 5-Tages Nest Aware Plan und zudem gibt es intelligentere Aktivitätszonen innerhalb von Nest Aware.

Nest Cam IQ Indoor erhält Google Assistant

Die Nest Cam IQ Indoor ist die erste Sicherheitskamera, die den Google Assistant integriert hat, so Nest in einem Blogeintrag. Den neuen Lebensgeist erhält die Kamera per Over-the-Air Software-Update. Der Google Assistant steht somit Neu- und Bestandskunden gleichermaßen zur Verfügung. Nest beginnt mit dem heutigen Tag das Update zunächst in den USA auszuliefern.

Nach dem Update habt ihr über die Nest Cam IQ Indoor vollen Zugriff auf den Google Assistant. Mit dem Hotword „Ok Google“ startet ihr den Sprachassistenten und könnt anschließend Kommandos einsprechen, um zum Beispiel, die Temperatur zu regeln, Kalendereinträge vorzunehmen oder das Licht einzuschalten.

Neuer 5-Tages Nest Aware Plan

Nest Aware ist so ein Thema. Nest bietet einen kostenpflichtigen Service namens „Nest Aware“ an, der die Möglichkeiten rund um die Kameras erweitern. Zum Leistungsumfang gehören Videoaufnahmen rund um die Uhr, Videoaufzeichnungen über X-Tage, intelligente Warnungen und mehr. Bis dato bot Nest einen 10-Tages- und 30-Tages-Pan zum Preis von 10 Euro bzw. 30 Euro pro Monat an. Nun wir dein neuer 5-Tages Plan für 5 Euro pro Monat eingeführt. Dieser neue 5-Tages-Plan ist ab sofort in Deutschland buchbar.

Auch die Warnungen wurden im Rahmen von Nest Aware wurden intelligenter gestaltet. Innerhalb von Aktivitätszonen kann zwischen Personen und Sachen unterschieden werden und Duplikate von Gesichtern von Familienmitgliedern können in der Fotosammlung zusammengeführt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Anruf Schlaganfall: Facetime rettet Frau das Leben

Facetime hat einer New Yorkerin das Leben gerettet. Sie führte gerade ein Videogespräch mit ihrer Schwester, als sie einen Schlaganfall bekam. Einer Reihe glücklicher Zufälle ist es zu verdanken, dass alles noch einmal glimpflich ablief.

Eine dieser Geschichten, die uns zeigt, wie Technologie unser Leben verlängern kann und es manchmal sogar rettet: So fasst 9to5Mac das Erlebnis zusammen, bei dem Apples Videotelefoniedienst Facetime eine buchstäblich vitale Rolle spielt, wie US-Medien berichten.

Die New Yorkerin Opokua Kwapong führte gerade eine Unterhaltung mit ihrer Schwester und nutzte dabei Facetime. Plötzlich bemerkte diese, dass Kwapong offenbar Schwierigkeiten mit der Sprache und der Motorik hatte. Nachdem es ihr nicht gelang, eine Aspirin in einem Glas Wasser aufzulösen, rief ihre Schwester zutiefst besorgt eine weitere gemeinsame Schwester an.

Diese ist Ärztin und tippte recht schnell auf einen Schlaganfall. Der herbeigerufene Krankenwagen kam gerade noch rechtzeitig.

Heute leidet Opokua Kwapong noch an eine halbseitigen Lähmung, doch es hätte noch deutlich schlimmer kommen können, sagt sie.

„Es gibt keinen Zweifel, dass Facetime mein Leben gerettet hat. Wäre meiner Schwester die Veränderungen nicht aufgefallen, würden wir jetzt wohl eine gänzlich andere Unterhaltung führen.“

Immer wieder werden in Medienberichten Ereignisse geschildert, in denen Menschenleben durch Technik gerettet wurden.
Dabei handelt es sich natürlich stets um Einzelfälle: Die Berichte darüber sollten weder als falschverstandene Werbung für ein Produkt oder Unternehmen, noch als Aufforderung, sich vorsätzlich in eine gefährliche Situation zu begeben, missdeutet werden.

Viel mehr helfen uns Geschichten wie diese oder der Bericht des Surfers, der vor der kalifornischen Küste ohne sein Brett im Wasser trieb und nur über seine Apple Watch um Hilfe rufen konnte, uns für einen Moment die Vergänglichkeit des Lebens bewusst zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enlight

„… der Traum eines jeden iPhoneografen. Die App trifft genau die Nahtstelle zwischen traditionellen, aus Photoshop bekannten Steuerungen und kunstvollen Filtern und Effekten.“ – Karissa Bell, Mashable.

Enlight ist ab sofort eine Universal-App! Einmal kaufen, auf iPhone und iPad nutzen.

Mit Enlight erzeugen Sie wahrlich umwerfende Bilder direkt auf Ihrem iPhone. Enlight wird mit seinen genialen Funktionen wohl – ohne zu übertreiben – die letzte Foto-App sein, die Sie jemals werden herunterladen müssen. Überzeugen Sie sich doch selbst. 

Enlight bietet:

Bildoptimierung
• Präzise Steuerung von Helligkeit, Farbe, Kontrast und Details
• Erstellen von eigenen Vorgaben
• Integrierte Maskierung in jedem Tool für geniale Überblenden-Effekte

Analog- & Duo-Filter
• Erwecken Sie den Stil der klassischen Kameras wieder zum Leben
• Bringen Sie Farbe ins Spiel mit doppelfarbigen Verläufen
• Fügen Sie Lichteinfall und eigene Vignetten für einen Retro-Look hinzu

Schwarz-Weiß Fotografie
• Entdecken Sie die Magie monochromatischer Fotos mit aus der Dunkelkammer inspirierten Techniken 
• Einzigartige Vorgaben für die perfekte Umwandlung in Schwarz-Weiß-Fotos
• Fügen Sie künstlerische Noten mit Intensität, Körnung und Blendeffekten ein 

Der Traum eines jeden Künstlers 
• Verwandeln Sie Ihre Fotos in wahre Meisterwerke
• Erzeugen Sie atemberaubende Maleffekte
• Wandeln Sie Fotos in Street Art um

Dekoration Ihrer Fotos
• Decals & Spezialeffekte machen aus Ihrem Foto eine einzigartige Komposition
• Fügen Sie Texte, Rahmen und vieles mehr hinzu!

Fotoüberblendung
• Überblende zwei Fotos, um einen Doppelbelichtungseffekt zu erzeugen
• Erstelle Fotomontagen für beeindruckend surrealistische Ergebnisse
• Verschmelze zwei Fotos in zahlreichen Überblenden-Modi miteinander

Intelligente Fotokorrektur
• Rette verlorene Details mit nur einem Fingerstreichen
• Elegantes Tool zur Rauschminderung
• Klonen/Heilen Tool ermöglicht das Retuschieren von unerwünschten Details 

Power Tools
• Lineare, gespiegelte und radiale Optionen zur Fokusänderung 
• Mehrkanal-Kurven für ultimative Steuerung der Farbtöne
• Universelle Maskierung für präzise Steuerung über jeden Effekt

Zuschnitt-Optionen
• Spiegeln, Drehen und Begradigen von schrägen Fotos 
• Perspektive: verschiebe die Perspektive deines Fotos, als sei es aus einem anderen Winkel aufgenommen

Genial für soziale Netze
• Bereite deine Fotos perfekt auf Instagram vor!
• Erstelle lustige Memes zum Teilen mit deinen Freunden
• Teile mehrere Fotos gleichzeitig

Innovativer Workflow
• Mit der Bearbeitung noch nicht fertig? Sichere automatisch deine Session und fahre später fort
• Auswahl der Exportqualität (JPEG, PNG oder TIFF) 
• Echtzeitbearbeitung mit 16 Megapixeln ab iPhone 5 und iPad 3/iPad mini 2 und neuer
• Animiere deine Bearbeitungen, um den Verlauf deiner Änderungen darzustellen

Lade dir diesen genialen Foto-Editor jetzt herunter!

Enlight (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: FaceTime-Unterhaltung rettet einer Frau das Leben

Bei einer Frau aus New York wurden über FaceTime Symptome eines Schlaganfalls erkannt.

Adumea Sapong weckte ihre Schwester Opokua Kwapong per FaceTime aus einem Nachmittagsschläfchen und erkannte während des Videotelefonats bald, dass mit ihrem Gesicht und ihrer Stimme etwas nicht stimmte, sie wirkte betrunken.

Erste Anzeichen waren schnell bemerkbar

Kwapong dachte zunächst, dass ihre Schwester übertreibt. Allerdings klagte die New Yorkerin dann darüber, dass sie sich gerade nicht sehr wohl fühlen würde, müde war und Probleme beim Gehen hätte.

Nachdem sie ihr erst geraten hatte, eine Aspirin zu nehmen, fiel ihr auf, dass es ihrer Schwester Probleme bereitete, ein Glas Wasser zu heben. Als Kwapongs Gesicht dann noch hängende Züge annahm, riet sie ihrer Schwester, sofort aufzulegen und zum Arzt zu gehen. Doch diese weigerte sich, ihre gesundheitliche Lage als kritisch wahrzunehmen.

Sapong startete daraufhin eine FaceTime-Konferenz mit einer weiteren Schwester der beiden, die Ärztin ist. Gleich zu Beginn der Konferenz stellten beide fest, dass Kwapong inzwischen sehr undeutlich sprach – ein weiteres Indiz für einen Schlaganfall. Nun rieten Ihr beide sofort, einen Arzt zu rufen, was Kwapong dann auch endlich tat.

„Kein Zweifel, FaceTime hat mir das Leben gerettet“

Im Krankenhaus stellten die Ärzte ein Gerinnsel im Hirn fest, das einen Schlaganfall ausgelöst hatte und Lähmungserscheinungen ihrer linken Körperhälfte verursachte.

Kwapong sagte nach erfolgreicher Behandlung, dass darüber kein Zweifel bestehe, dass FaceTime ihr das Leben gerettet hat. Wäre ihrer Schwester nicht aufgefallen, dass mit ihr etwas nicht stimmte, hätte alles ganz anders ausgehen können.

FaceTime ist jetzt noch nützlicher als zuvor

Nach dem Schlaganfall, den sie nicht vollständig verwunden hat, ist sie inzwischen auch mehr auf Technologie angewiesen. Dank FaceTime kann sie an Konferenzen für ihre Arbeit als Lebensmittelwissenschaftlerin beiwohnen, obwohl ihre Mobilität eingeschränkter ist als zuvor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneuert Trademark auf Regenbogenlogo

Apple erneuert Trademark auf Regenbogenlogo
[​IMG]

Es ist über 20 Jahre her: 1997 änderte Apple die Darstellung des Logos. War es damals noch ein angebissener Apfel in Regenbogenfarben, ist das Logo heute einfarbig. Welche Farbe der Apfel trägt, ist unterschiedlich, bei speziellen...

Apple erneuert Trademark auf Regenbogenlogo
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Glasses: Renderings zeigen ein von Steve Jobs Brille inspiriertes Konzept

Obwohl bisher nichts konkretes zu einer möglichen Augmented-Reality-Brille von Apple bekannt ist, so wird sie in der Gerüchteküche umso heißer gehandelt. Ein erstes Konzept hatte bereits gezeigt, wie eine Apple-Brille aussehen könnte. Nun präsentiert Designer Taeyeon Kim sein Wunsch-Design, welches sich an Steve Jobs Brille mit den runden Gläsern orientiert.

Ein rundes Konzept

Apples AR-Brille wird zwar wahrscheinlich noch einige Jahre auf sich warten lassen, die Designer haben jedoch endlich eine neue Spielwiese für Design-Ideen. So entwarf Taeyeon Kim einige Render-Grafiken, die eine interessante Version der Apple-Brille zeigen. Auffällig sind hierbei die kreisrunden Brillengläser.

Dabei orientiert man sich an dem Brillenmodell, welches Steve Jobs stets begleitet hatte. Dieses stammte übrigens aus dem Schwarzwald und wurde von dem Hersteller Lunor angefertigt. Die neue AR-Brille wird natürlich mehr bieten als das Original. So soll sie mit der entsprechenden Hardware und dem ARKit alle Vorzüge der erweiterten Realität bieten. In der Farbgestaltung hat sich der Designer an die iPhone-Farblinie gehalten. Weiterhin sorgen austauschbare Bügel dafür, dass man immer passend „gekleidet“ ist.

Ein weiter Weg

Insgesamt wirkt das Design recht klobig, was anhand der Technik, die eine solche Brille benötigen würde, naheliegend ist. Mehr als Uhren, sind Brillen sehr persönliche Produkte und es wäre eine große Herausforderung für Apple, nur ein paar Designs zu entwickeln, die eine große Anzahl von Benutzern ansprechen würden. Somit wird sich das Unternehmen nicht nur wegen der technischen Hürden Zeit lassen, um einen so großen Schritt mit seinem ARKit zu gehen. Dennoch macht es Spaß, darüber zu spekulieren, wie eine Apple-Brille aussehen könnte. (via Yanko Design)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommen bald neue iPads? Zulassung wurde gegeben

Es sieht beinahe so aus, als seinen neue iPads auf dem Weg – und zwar ziemlich bald. Russische Regulierungsbehörden haben – abermals – Zertifizierungen veröffentlicht, dass sich die Geräte von Apple an die gesetzlichen Bestimmungen halten. Es geht um Devices mit iOS 11 mit bislang unbekannten Model-Nummern.

Nicht das erste Mal

Erstmals aufgefallen ist es Consomac aus Frankreich, dass in Russland die Regulierungsbehörden Daten für neue Apple-Geräte veröffentlicht haben. Sie tragen die Model-Nummern A1893 und A1954 – und de gab es bislang nicht im Apple-Portfolio. Von daher kann man sich bislang auch noch keinen Reim darauf machen, ob es sich um ein iPad mini, iPad oder iPad Pro handeln könnte.

Dass Apple neue iPads plant, kommt immerhin nicht so sehr überraschend, hat das Unternehmen doch in den letzten Jahren so gut wie immer das Frühjahr genutzt, um iPads vorzustellen und an Gerüchten über Eigenschaften mangelt es auch nicht, beispielsweise Face ID.

Es ist nicht das erste Mal, dass aus der Quelle erste Anzeichen für neue Hardware kommt. In osteuropäischen Staaten gehört es zum Gesetz, dass technische Geräte, die mit Verschlüsslung arbeiten, erst geprüft werden müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Alexa, spiel die Hits in New York, spiel angesagte Musik in Berlin“

Amazon EchoAmazon hat seine Sprachassistentin Alexa mit einer spannenden neuen Funktion ausgestattet. Nutzer können sich jetzt gezielt Musik vorspielen lassen, die in bestimmten Städten oder Ländern gerade beliebt ist. Die neue Funktion erfordert nicht zwingend ein Abo von Amazon Music Unlimited, sondern lässt sich auch mit der in einer Prime-Mitgliedschaft enthaltenen Basis-Funktion von Amazon Music nutzen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: iPhone X Cases, Anker SoundBuds, Smart Home und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Robustes iPhone-X-Case

Ab 15:40 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 17:20 Uhr:

Ab 17:25 Uhr:

Ab 17:30 Uhr:

Ab 18:05 Uhr:

Ab 18:30 Uhr:

Ab 18:45 Uhr:

Ab 19:05 Uhr:

Ab 19:30 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 3: Videos zeigen alle wichtigen Neuerungen

Diverse Videos zeigen die wichtigsten Neuerungen der jüngsten iOS 11.3 Beta 3.

Gestern Abend wurde die neue Vorab-Version von Apple veröffentlicht. Diverse YouTube-Kanäle haben das Update bereits ausführlich nach Neuerungen durchsucht.

Viele Detail-Änderungen bei Interface-Elementen

Und es gab auch einiges zu entdecken, denn iOS 11.3 ist kein reines Bugfix-Update. Apps wie iMessage und Apple Music und auch iOS-Interfaceelemente wie der Nachtmodus werden bearbeitet und verändern sich daher von Beta zu Beta.

Ein großes Feature, das viele Nutzer erwarten ist AirPlay 2. Dies war in Beta 2 kurzzeitig integriert, ist jetzt aber wieder entfernt worden. Damit gibt es nicht mehr die Möglichkeit, Audio an mehrere Soundquellen zu streamen.

Home-App ohne Apple TV

Außerdem kann kein Apple TV mehr über die Home-App angesteuert werden. All das und mehr erfahrt Ihr mit bewegten Bildern in folgenden Videos – bei deren Ansehen wir viel Vergnügen wünschen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Public Beta 3 steht für freiwillige Tester bereit

Ios 11 3 Public BetaEinen Tag nach der Freigabe für Entwickler ist die iOS 11.3 Beta 3 nun auch für freiwillige Tester verfügbar. Das Update sollte bei berechtigten Nutzern in der Softwareaktualisierung angezeigt werden. iOS 11.3 wurde mit umfangreichen Neuerungen und Verbesserungen für das Frühjahr angekündigt. Apple kündigt die neue Version auf einer Vorschauseite ausführlich an und verspricht uns […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: Warum Apples das innovativste Unternehmen der Welt ist

Das Einzige was wohl noch beeindruckender als Apples finanzieller Erfolg ist, sind die Produkte, die das Unternehmen hervorgebracht hat. Dies würdigte FastCompany, indem man Apple zum innovativsten Unternehmen der Branche kürte. Um dies zu feiern erklärte Tim Cook in einem Interview, was hinter der Ideenwerkstatt von Apple steckt.

Neue Produkte bringen den alten Schwung zurück

Apples Innovationsmaschine läuft wieder auf Hochtouren. Nachdem man seit dem iPad den nächsten Top-Hit hinterhergelaufen ist, konnte das Unternehmen mit den AirPods, der Apple Watch und dem Augmented-Reality-Framework ARKit in den letzten Jahren gleich mehrere innovative Produkte veröffentlichen. Das iPhone X ließ dann mit Face ID auch die letzten Kritiker verstummen. Mit dem HomePod und seiner cleveren Sound-Kalibrierung, hat Apple bereits den nächsten Kandidaten in das Rennen geschickt.

All diese neuen Produkte haben laut der FastCompany-Jury dazu beigetragen, dass neue Produktkategorien entstanden sind und bestehende sich weiterentwickelt haben. Um die Auszeichnung zum innovativsten Unternehmen der Welt zu feiern, hatte das Magazin Tim Cook zu einem Gespräch eingeladen, wobei er einige interessante Sichtweisen preisgab.

Nicht jedes gute Produkt wird durchgewinkt

Als das iPhone vorgestellt wurde, waren die Leute zunächst skeptisch. „Wie sollte ein solches Gerät ohne eine physische Tastatur funktionieren?“, bemängelten die Kritiker. In solchen Situationen muss man einfach Vertrauen in die Vision haben, die zu dem Produkt letztlich geführt hat, erklärt Cook. Der finanzielle Erfolg ist dann nur das Resultat der Bemühungen, keine Leistung an sich. Für Cook geht es in erster Linie darum, ein Produkt herzustellen, dass das Leben der Menschen bereichert. Wie er feststellt, ist diese Eigenschaft und der finanzielle Erfolg miteinander verbunden.

Apple wird jedoch nicht zu einer Firma werden, die eine Vielzahl von neuen Produkten veröffentlicht, nur weil die Idee dahinter interessant klingt. Der finanzielle Erfolg gibt zwar mehr Möglichkeiten und mehr Spielraum um Risiken einzugehen, man kann sich jedoch nur auf eine gewisse Anzahl an Projekten gleichzeitig konzentrieren.

Apple Music

Neben Cooks allgemeinen Gedanken zu Innovationen und neuen Produkten, hat sich Apples CEO in dem Interview auch dem Musik-Geschäft gewidmet. Schon der iPod sorgte dafür, dass wir unsere Musik immer griffbereit haben. Mit Apple Music, den AirPods und jüngst auch dem HomePod, bleibt Apple diesem Konzept treu. Dabei ist es Cook wichtig, dass die Musik nicht in Bits und Bytes untergeht. Sie sollte immer noch als Kunst und ein Handwerk angesehen werden. Musik ist für Cook persönlich und für das Unternehmen wichtig und das war auch der Grund, warum sich der HomePod in erster Linie auf die Klangqualität konzentriert.

Was bringt die Zukunft?

Apple hat derzeit eindeutig einen guten Lauf. Diesen Schwung will man nicht verlieren – mit Face ID, dem ARKit und vielen weiteren noch unbekannten Projekten befindet sich Apple noch am Anfang von einer aufregenden Zukunft. So stehen einige Innovationen auf der Liste, an denen man derzeit arbeitet. Manche werden wir jedoch vor 2020 nicht zu Gesicht bekommen, wie Cook erklärt. Apple selber plant für neue Produkte weit voraus. Dies liegt unter anderem daran, dass man bei den Chip-Herstellern teilweise mehrere Jahre im Voraus seinen Silizium-Bedarf anmelden muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 3 von macOS High Sierra 10.13.4 für öffentliche Betatester

Apple hat die dritte Beta-Version seines künftigen  MacOS High Sierra 10.134 Updates für öffentliche Betatester freigegeben, während gestern schon die Beta 3 für zahlende Entwickler veröffentlicht wurde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Dritte öffentliche Beta-Version von iOS 11.3 freigegeben

Apple hat die dritte öffentliche Beta-Version von iOS 11.3 freigegeben, die mit neuen Funktionen für iPhone und iPad ausgestattet ist. Erstmals ist es möglich, gedrosselte iPhones damit wieder zu beschleunigen. Dafür wurde AirPlay 2 wieder entfernt, was für HomePod-Nutzer unangenehme Konsequenzen haben wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angst vor Rohstoffknappheit: Apple will sich Cobalt-Reserven sichern

AkkuDie hohen Stückzahlen, in denen Apple insbesondere das iPhone verkauft, haben einen immensen Bedarf an Rohstoffen zur Folge. Vor allem das für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus benötigte Cobalt könnte in den kommenden Jahren knapp werden. Apple will künftigen Engpässen nun offenbar durch Direktverträge mit den Erzeugern gegensteuern. Akku der Apple Watch (Bilder: ifixit) Einem Bericht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuki: Smartes Türschloss erhält neuen Alexa-Skill

Die Steuerung des Nuki Smart Lock wird mit Alexa einfacher. Das ist neu.

Nuki Combo

Das Nuki Smart Lock habe ich seit dem Start im Einsatz und bin immer noch sehr zufrieden. Etwas später ist auch Fabian auf das Schloss aufmerksam geworden und möchte es ebenfalls nicht mehr missen. Die Steuerung per Nuki-App funktioniert gut, zudem gibt es seit geraumer Zeit einen Alexa-Skill, mit dem man die Tür öffnen und zusperren kann.

Dieser Skill setzt jedoch voraus, dass im Sprachbefehl ein „sage Nuki“ oder „frage Nuki“ vorhanden sein muss. Das Aufsperren und öffnen der Tür benötigt zusätzliche eine PIN. Der neue Alexa-Skill ist zwar funktional beschränkter, funktioniert aber einfacher.

Alexa verschließt mit Nuki die Tür auf Zuruf

Denn mit dem neuen Skill genügt ein „Alexa, verschließe die Eingangstür“ und schon verriegelt das Smart Lock die Tür. Auf den Zusatz „mit Nuki“ kann man verzichten. Der neue Skill erlaubt allerdings nur das Verschließen sowie die Statusabfrage, ob die Tür verschlossen ist. Der Name des Nuki Smart Lock muss in der Alexa-App hinterlegt werden. Zudem wird die Nuki Bridge sowie ein kostenloser Nuki Web-Account benötigt. Die Einrichtung erfolgt dabei über das Web-Interface.

Der HomeKit-Support lässt derweil auf sich warten. Mit iOS 11.3 führt Apple aber endlich die Software-Authentifizierung für HomeKit ein, demnach können schon bestehende Produkte einfacher nachgerüstet werden, bei smarten Türschlössern gelten aber höhere Sicherheitsstandards. Das Danalock v3, das ich schon vorbestellt habe, wirbt mit HomeKit-Unterstützung und soll Ende März ausgeliefert werden. In diesem Zeitraum werden wohl viele weitere Hardware-Produkte HomeKit-Support nachreichen.

Angebot
Nuki Combo (Smart Lock und Bridge) -...
5 Bewertungen
Nuki Combo (Smart Lock und Bridge) -...
  • Smarter Zutritt: Das Türschloss einfach durch Wischen am Smartphone (iOS & Android) auf- und zusperren.
  • Digitale Zutrittsberechtigungen: Mit der Nuki App können individuelle Zutrittsberechtigungen erstellt und verwaltet werden.

Der Artikel Nuki: Smartes Türschloss erhält neuen Alexa-Skill erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay 2 kommt und geht

Funktionen kommen und gehen – das kann in Beta-Versionen passieren, so jüngst mir AirPlay 2. Während das Feature, das eigentlich für iOS 11 schon geplant war, in den ersten beiden Betas mehr oder weniger enthalten war, ist es nun in der dritten Beta verschwunden.

Vielleicht kommt es wieder

AirPlay 2 soll es ermöglichen, mehrere kabellose Lautsprecher gleichzeitig mit Musik zu versorgen, um so beispielsweise den HomePod im Stereo-Betrieb zu nutzen oder mehrere Räume gleichzeitig zu beschallen. In den ersten Betas von iOS 11.3 und tvOS 11.3 war das Feature enthalten – nun in der gestern veröffentlichten dritten Beta ist es wieder weg.

Ein zu großer Verlust scheint das immerhin nicht zu sein, denn anscheinend war das Feature eher als Anspielung enthalten – funktioniert hat es jedenfalls nicht richtig, und zwar sowohl in iOS 11.3 als auch in tvOS 11.3. Von daher könnte das der Grund sein, warum sich Apple dazu entschied, AirPlay 2 (vorübergehend?) wieder zu entfernen.

Allerdings handelt es sich dabei um eine Funktion, die uns Apple noch “schuldig” ist. Denn auf der WWDC 2017 wurde es für iOS 11 angekündigt. Ähnlich sieht es mit iMessages in iCloud aus – mit dem Unterschied, dass wenigstens das Feature in der aktuellen Beta noch enthalten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elago präsentiert neues, praktisches Dock für iPhone, Watch und AirPods

Es gibt jetzt ein neues Lade-Dock für iPhone, Apple Watch und AirPods zusammen.

Verantwortlich zeigt sich dafür der Zubehör-Hersteller Elago. Das Dock bietet einen Ständer für das iPhone, eine Möglichkeit, die AirPod-Schale abzustellen und gleichzeitig die Apple Watch mit Armband abzulegen. Es besteht aus Silikon und ist im Retro-Mac-Stil gehalten.

Kabel einmal einfädeln – und dann nur noch anstecken

Alle drei Gadgets können dabei gleichzeitig aufgeladen werden. Für jedes davon wird das entsprechende Kabel zu Beginn einmal einfach eingefädelt und das jeweilige Gerät anschließend nur noch angesteckt.

Elago ist nicht ohne Erfahrung in diesem Segment: Ein eigenes Dock für die Apple Watch haben wir Euch hier bereits vorgestellt. Das neue Gadget geht aber klar in eine andere, vor allem platzsparende Richtung.

Bestellung aktuell nur auf Amazon.com möglich

Das neue 3-in-1-Modell gibt es leider aktuell nur bei Amazon in den USA zu bestellen. Der Preis liegt bei 24,99 Dollar. Für die Lieferung nach Deutschland kommen dann noch 44,98 Dollar dazu (Express: 54,98 Dollar). Ihr zahlt also insgesamt umgerechnet mindestens 56 Euro – ein stolzer Preis, der sich aber dennoch für den ein oder anderen lohnen mag.

Der geniale Watch-Ständer von Elago – hier bestellen:

Sale
Elago W3 Vintage-Ständer
Elago - Elektronik
13,99 EUR - 4,00 EUR 9,99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.3 Beta 3 und Public Beta 3 von iOS 11.3, macOS 10.13.4 und tvOS 11.3 von Apple veröffentlicht

Apple hat soeben neue Betas veröffentlicht: watchOS 4.3 erhält seine dritte Entwicklerversion und freiwillige Tester können Public Beta 3 von iOS 11.3, macOS 10.13.4 und tvOS 11.3 installieren. Einen Tag später als die übrigen Betas hat Apple heute Abend deutscher Zeit die dritte Testversion von watchOS 4.3 veröffentlicht. Das Update steht ab sofort für Entwickler (...). Weiterlesen!

The post watchOS 4.3 Beta 3 und Public Beta 3 von iOS 11.3, macOS 10.13.4 und tvOS 11.3 von Apple veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.2.2018)

Auch heute listen wir wie gewohnt die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Pass Auf Pass Auf
(959)
2,29 € Gratis (universal, 20 MB)
IQ Test Pro Edition IQ Test Pro Edition
(165)
3,49 € Gratis (universal, 65 MB)
Impossible Dial Impossible Dial
(25)
3,49 € Gratis (universal, 4 MB)
MadOut Fire MadOut Fire
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 137 MB)
Million Onion Hotel Million Onion Hotel
(6)
4,49 € 3,49 € (universal, 93 MB)

You Must Build A Boat You Must Build A Boat
(77)
3,49 € 1,09 € (universal, 94 MB)

Iesabel Iesabel
(177)
0,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
10000000 10000000
(132)
3,49 € 1,09 € (universal, 88 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(46)
5,49 € 1,09 € (universal, 25 MB)
Merchants of Kaidan Merchants of Kaidan
Keine Bewertungen
5,49 € 0,49 € (universal, 585 MB)
Iesabel Iesabel
(177)
6,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 31 MB)
Lost Grimoires: Das Gestohlene Königreich (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (universal, 1131 MB)
Das Imaginatorium des Dr. Magnus 2 (Full) Das Imaginatorium des Dr. Magnus 2 (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 824 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.4 und iOS 11.3: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest

macOS 10.13.4 und iOS 11.3: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest

Gestern hat Apple die kommenden Betriebssystemupdates macOS 10.13.4 und iOS 11.3 in jeweils einer dritten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Ab sofort können die neuen Builds auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden.

Redaktion 21. 02 2018 - 19:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 + macOS 10.13.4 + tvOS 11.3: Public Beta 3 steht bereit

Die Public Beta 3 zu iOS 11.3 und macOS 10.13.4 steht ab sofort zum Download bereit. Damit haben nicht nur eingetragene Entwickler die Möglichkeit, die neuen Vorabversionen zu testen, sondern auch Teilnehmer am Apple Beta Programm.

Apple Public Beta 3 zu iOS 11.3 und macOS 10.13.4 frei

Nachdem Apple am gestrigen Abend die iOS 11.3 Beta 3 und macOS 10.13.4 Beta 3 freigegeben hat, hat der Hersteller aus Cupertino vor wenigen Augenblicken nun auch die jeweilige Public Beta 3 veröffentlicht.

Damit können sich auch Teilnehmer am Apple Beta Programm mit der neuen Beta-Version auseinandersetzen und diese testen. Wir haben es in den letzten Wochen immer mal wieder durchklingen lassen. Mit den letzten Updates hat sich Apple nahezu ausschließlich um Bugfixes und Leistungsoptimierungen gekümmert. Mit den kommenden Jahren gibt es endlich wieder neue Funktionen und die Liste der neuen Features ist recht lang.

So bietet iOS 11.3 beispielsweise vier neue Animojis, ARKit 1.5, Messages in der Cloud, Business Chat für iMessage, Health Records, App Store Verbesserungen, Apple Music Anpassungen, HomeKit-Software-Authentifizierung und vieles mehr.

Aktuell sind wir bei der Beta 3 bzw. Public Beta 3 angekommen. Bis zur finalen Version werden noch ein paar Wochen vergehen. Wir rechnen Mitte bis Ende März damit. Hier im Artikel haben wir euch ein Video eingebunden, welches die Neuerungen der Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 zeigt.

Update 19:50 Uhr: Auch die tvOS 11.3 Public Beta 3 steht ab sofort als Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 3 von watchOS 4.3 ist da

Apple hat die dritte Beta von  watchOS 4.3  für Entwickler vorgestellt. Mit Version 4.3 bringt Apple neben Detailverbesserungen jedoch nur wenig Neues auf die Smartwatch, doch die Ladematte AirPower, die es noch gar nicht gibt, wird auch schon unterstützt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.2.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Calendar 366 Calendar 366
(21)
7,99 € 4,49 € (universal, 36 MB)
Habit Builder - Positive Habits Habit Builder - Positive Habits
(5)
1,09 € Gratis (universal, 1.1 MB)
FineScanner PRO - PDF Scanner FineScanner PRO - PDF Scanner
(605)
64,99 € 12,99 € (universal, 66 MB)
Calculator Pro Elite Calculator Pro Elite
(180)
2,29 € 1,09 € (universal, 9.1 MB)
PROMT Translator Offline PROMT Translator Offline
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (universal, 324 MB)
Get Console Get Console
(14)
10,99 € Gratis (universal, 13 MB)
appolino Lesen - MU appolino Lesen - MU
(8)
20,99 € 1,09 € (iPad, 134 MB)
appolino Lesen - SU appolino Lesen - SU
Keine Bewertungen
5,49 € 1,09 € (iPad, 134 MB)
appolino Mal & Geteilt - MU appolino Mal & Geteilt - MU
Keine Bewertungen
20,99 € 1,09 € (iPad, 149 MB)
appolino Zahl & Menge - MU appolino Zahl & Menge - MU
(5)
20,99 € 1,09 € (iPad, 140 MB)

Foto/Video

Picture Perfect - All in One Picture Perfect - All in One
(30)
2,99 € 2,29 € (universal, 37 MB)
Rahmen und Effekte für Fotos Rahmen und Effekte für Fotos
(633)
3,49 € Gratis (universal, 47 MB)

Musik

iMproGuitar iMproGuitar
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 179 MB)

Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler
(16)
10,99 € 1,09 € (universal, 21 MB)
SessionBand Blues 1 SessionBand Blues 1
(10)
6,99 € 2,29 € (universal, 866 MB)

Kinder

Meine Grundschul-App Schreiben Teil 1 Meine Grundschul-App Schreiben Teil 1
(5)
3,49 € 2,99 € (universal, 43 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(33)
3,99 € 2,99 € (iPad, 251 MB)
ABC der Tiere 1 ABC der Tiere 1
(8)
11,99 € 8,99 € (iPad, 431 MB)
Frohe Ostern Frohe Ostern
(15)
3,99 € 2,99 € (iPad, 260 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(9)
3,99 € 2,99 € (iPad, 387 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.2.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktuell aktualisiert.

Spiele

Dreamfall Chapters Dreamfall Chapters
(5)
32,99 € 27,99 € (9755 MB)
Das Imaginatorium des Dr. Magnus 2 (Full) Das Imaginatorium des Dr. Magnus 2 (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (618 MB)
Lost Grimoires: Das Gestohlene Königreich (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (425 MB)
Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (840 MB)
Civilization VI Civilization VI
(63)
64,99 € 32,99 € (5569 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
(6)
2,99 € 1,09 € (55 MB)

Produktivität

Money Pro: Geld, Finanzen
(57)
32,99 € 19,99 € (30 MB)
Yummy FTP Pro Yummy FTP Pro
(141)
32,99 € Gratis (11 MB)
Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(11)
21,99 € 8,99 € (8.2 MB)
ScrollStickies ScrollStickies
Keine Bewertungen
5,49 € 1,09 € (0.5 MB)
Doc Writer: Word Processor
(14)
10,99 € 5,49 € (4.4 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. Februar (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 19:24 Uhr – Apple: Public Beta jetzt auch verfügbar +++ Ab sofort steht die dritte Beta-Version von iOS 11.3 und macOS 10.3.4 für Public Beta-Tester zum Download bereit. Zudem hat Apple watchOS 4.3 Beta 3 für Entwickler nachgereicht.
+++ 6:57 Uhr – Amazon: 4. Staffel von „Mozart in the Jungle“ +++ Das Amazon-Original „Mozart in the Jungle“ wird eine vierte Staffel bekommen. Die neuen Episoden werden ab dem 16. Februar auf Prime Video ausgestrahlt.
+++ 6:55 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen verfügbar +++ Neben iOS 11.3 Beta 3 gibt es ab sofort auch tvOS 11.3 sowie macOS 10.13.4 Beta 3. Aktuell können nur Entwickler die neuen Versionen installieren, die iOS-Public-Beta wird für heute Abend erwartet.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. Februar (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betas: watchOS 4.3 Beta 3 und Public Betas für iOS 11.3 und macOS 10.13.4 für freiwillige Tester sind da

Gerade hat Apple watchOS 4.3 mit einer neuen Testversion versorgt: Beta 3 von watchOS 4.3 ist ab sofort für Entwickler zum Download und Installation bereit. Auch neue Public Betas für iOS und macOS wurden veröffentlicht.

Apple hat am heutigen Mittwoch Abend die Beta nachgelegt, die noch gefehlt hat: watchOS 4.3 hat seine dritte Testversion erhalten, die nun von Entwicklern genutzt werden kann, um ihre Anwendungen mit der nächsten watchOS-Version zu testen.

Die Neuerungen bei watchOS 4.3 halten sich in Grenzen, beinhalten aber ein Detail, das viele Nutzer der Uhr interessant finden könnten: Mit watchOS 4.3 – zumindest den bisher erschienenen Betas – ist es wieder möglich, die Musikwiedergabe von Titeln auf dem iPhone über die Apple Watch zu steuern.

Diese Funktion hatte Apple seiner Zeit entfernt, als watchOS 4 erschien.

Seitdem ist es zwar möglich, Titel aus dem Apple Music-Katalog via WiFi und inzwischen auch via LTE abzuspielen, aber die Funktion zum Zugriff auf die iPhone-Mediathek ist von einigen Nutzern doch vermisst worden.

Ferner ergänzt watchOS 4.3 eine neue Lade-Animation.

Daneben beinhaltet das Update die üblichen Verbesserungen von Performance, Sicherheit und Stabilität.

Auch neue Public Betas

Nicht nur Apple Watch-Nutzer mit Developer-Account erhielten heute ein Update: Auch die Teilnehmer des Programms für freiwillige Tester können neue Testversionen installieren.

iOS 11.3 Public Beta 3 steht nun auch für Public Beta-Tester zum Download bereit.

iOS 11.3 ist das nächste größere Update für Apples Mobilbetriebssystem.

Auch macOS 10.13.4 Public Beta 4 wurde von Apple veröffentlicht.

Die Installation von Public Betas sollte nicht auf produktiv genutzten Maschinen erfolgen.

The post Betas: watchOS 4.3 Beta 3 und Public Betas für iOS 11.3 und macOS 10.13.4 für freiwillige Tester sind da appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Public Betas von iOS und tvOS plus dritte Beta von watchOS 4.3

Quasi als kleinen Nachzügler zu den gestern Abend bereits veröffentlichten dritten Betas von iOS 11.3, tvOS 11.3 und macOS 10.13.4 hat Apple am heutigen Abend dann auch noch die dritte Vorabversion von watchOS 4.3 für alle registrierten Entwickler zum Download freigegeben. Wie bereits aus der ersten Beta bekannt, wird dieses Update eine von vielen Nutzern vermisste Funktion zurück bringen. Die Rede ist dabei vom seit watchOS 4 nicht mehr vorhandenen Zugriff auf die Musik-Mediathek eines verbundenen iPhone.

Unterdessen können die aktuellen Vorabversionen von iOS 11.3 und tvOS 11.3 nun auch von Teilnehmern am Public Beta Programm getestet werden. Somit erhalten nun auch diese Nutzer Zugriff auf die neuen Power- und Leistungsmanagement-Funktionen, die Apple im Zuge der Diskussion um die iPhone-Drosselung bei schlechtem Akku-Zustand angekündigt hatte. Die Updates können ab sofort OTA geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 3, tvOS 11.3 Beta 3, macOS 10.13.4 Beta 3: Die Public Betas sind da

Ab sofort können die neuesten iOS 11.3 und macOS 10.13.4 Betas von allen getestet werden.

Apple hat nämlich die Public Betas der Versionen freigegeben. Sie dürften in den nächsten Minuten bei Euch aufschlagen. Wir halten Euch auch in den kommenden Stunden über Neuerungen der Versionen auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.3 Beta 3 ist jetzt auch da, Public Beta 3 von iOS 11.3 und macOS 10.13.4 ebenfalls erschienen

Da ist der Nachzügler: Apple hat gerade watchOS 4.3 Beta 3 veröffentlicht. Die aktualisierte Version von watchOS kann von Entwicklern ab sofort geladen werden. Die übrigen Betas hatte Apple bereits gestern veröffentlicht. Am heutigen Mittwoch Abend hat Apple die noch ausstehende Beta hinterher geschoben: watchOS 4.3 Beta 3 kann ab sofort von Entwicklern registriert werden, sofern das dafür nötige Beta-Profil auf der Apple Watch installiert ist. watchOS 4.3 beinhaltet keine nennenswerten Neuerungen, vielleicht mit einer Ausnahme: Ohne es groß zu kommunizieren, hatte Apple die Wiedergabesteuerung von Musik aus der Mediathek auf dem iPhone in dieser Version von watchOS wieder zurückgebracht. Sie war mit der Einführung von watchOS 4 damals kommentarlos gestrichen und durch die Streamingfähigkeiten von Apple Music-Titeln via WiFi und später auch LTE ersetzt worden. Weiters verfügt watchOS 4.3 über eine neue Lade-Animation. Darüber hinaus adressiert watchOS 4.3 die üblichen Verbesserungen von Performance, Stabilität und Sicherheit. Sofern noch weitere erwähnenswerte Neuerungen Teil von watchOS 4.3 Beta 3 sind, werden wir sie an dieser Stelle im Artikel ergänzen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Enlight: Klassische Version der Bildbearbeitung aktuell gratis laden

Auch wenn es schon einen Nachfolger gibt, solltet ihr euch diesen kostenlosen Download nicht entgehen lassen, falls ich Enlight noch nicht habt.

Enlight

Mit dem neuen Enlight Photofox haben sich die Entwickler der tollen Bildbearbeitung nicht besonders viele Freunde gemacht. Statt auf eine Premium-App zu setzen, hat man sich für ein Abo-Modell entschieden. Wer darauf verzichten kann und nicht unbedingt neue Funktionen benötigt, kann einen Blick auf Enlight (App Store-Link) werfen. Die Universal-App hat sich bereits bewährt und bietet alle essentiellen Funktionen rund um das Thema Bildbearbeitung.

2015 wurde Enlight schon einmal kostenlos angeboten, danach pendelte der Preis zwischen 2,29 und 5,49 Euro. Heute habt ihr eine erneute Chance, euch die Bildbearbeitung kostenlos auf euer iPhone und iPad zu laden. Wie lange Enlight gratis angeboten wird, können wir euch aber leider nicht sagen.

Das könnt ihr mit Enlight anstellen

Die komplett in deutscher Sprache lokalisierte Foto-App vereint zahlreiche Funktionen in einer App. Mit zahlreichen Bearbeitungs-Möglichkeiten, so unter anderem zur Bildoptimierung mit Helligkeit, Kontrast und Sättigung, Farbkanälen, eigenen Vorgaben, Masken-Tools, Analog- und Duo-Filter mit Lichtlecks und frei wählbarer Intensität, einer linearen und radialen TiltShift-Option, und Schwarz-Weiß-Fotografie samt Körnung, Intensität und Blendeffekten gibt Enlight für die Bildbearbeitung so einiges her.

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann Rahmen, Texte, Decals und Memes ins Bild einfügen oder ansehnliche Zeichen- oder Gemäldefilter auf das Foto anwenden. In einer „Urban“-Kategorie gibt es sogar abgefahrene, Graffiti-ähnliche Effekte, die für kunterbunte Ergebnisse sorgen. Aber auch Profi-Anwender kommen nicht zu kurz: Mittels eines Foto-Mischers können mehrere Fotos übereinander gelegt und damit surreale Effekte erzielt werden – ganz wie bei einer Mehrfachbelichtung mit einer Kamera. Mehrkanalkurven, das Aufblasen, Schrumpfen und Umformen von Objekten, universelle Masken, perspektivische Anpassungen und eine Rauschreduzierung runden das Gesamtpaket ab.

Enlight (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Enlight: Klassische Version der Bildbearbeitung aktuell gratis laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 4.3 Beta 3

Soeben wurde die watchOS 4.3 Beta 3 für Entwickler freigegeben.

Die neueste Vorabversion für das Watch-Betriebssystem kann somit von registrierten Entwicklern geladen werden. Wenn es Neuigkeiten zu ihr gibt, melden wir uns noch einmal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitskamera Nest Cam IQ künftig inklusive Google Assistant

Nest Cam IqDie Innenraum-Sicherheitskamera Nest Cam iQ hat künftig den Google Assistant integriert. Für Besitzer der Kamera in den USA steht die Funktionserweiterung von heute an bereit. Nach dem Update der Kamera-Software auf die neueste Version lässt sich Googles Alexa-Konkurrent mit dem Sprachbefehl „Ok Google“ starten und steht mit vollem Leistungsumfang zur Verfügung. Neben der Steuerung weiterer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.3 Beta 3 ist da

watchOS 4.3 Beta 3 steht als Download bereit. Nachdem Apple am gestrigen Abend bereits die Beta 3 zu iOS 11.3, macOS 10.13.4 und tvOS 11.3 veröffentlicht hatte, gibt es nun eine neue Beta für eure Apple Watch.

Beta 3: watchOS 4.3

Weiter geht es im Takt und Apple arbeitet an den kommenden Updates seiner Betriebssysteme. Vor wenigen Augenblicken hat der Hersteller aus Cupertino die watchOS 4.3 Beta 3 veröffentlicht. Damit haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, sich mit der neuen Beta auseinanderzusetzen.

Mit den letzten Updates konzentrierte sich Apple in erster Linie auf Bugfixes und Leistungsoptimierungen. Nun geht es mit neuen Funktionen weiter.  Mit watchOS 4.3 können Anwender zum Beispiel vom Handgelenk aus wieder auf ihre iPhone Musik-Bibliothek zugreifen, Nightstand unterstützt den Portätmodus, Aktivitätsinformationen werden zum Siri-Zifferblatt hinzugefügt, Musik kann wieder mit Like oder Dislike bewertet werden und mehr.

Noch befinden wir uns mitten in der Beta-Phase und es werden noch ein paar Wochen vergehen, bis Apple die finale Version freigibt. Wir rechnen Mitte bis Ende März damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple in Gesprächen zu Direktbezug von Kobalt für die Akkus der eigenen Geräte

Der Akku ist wohl der Schwachpunkt bei so ziemlich jedem Smartphone. In der Regel sollte er zwar durchaus einen Tag lang durchhalten, es gibt aber immer mal Situationen, wo man um eine Powerbank nicht umhin kommt. Wenn also in einem bestimmten Bereich noch Luft nach oben ist, dann auf jeden Fall hier. Allerdings ist die Technologie nur eine Seite der Medaille, die benötigten Rohstoffe sind die andere Seite. Vor allem der Boom bei Elektroautos sorgt nun für eine gewisse Angst auf dem Markt der Akkuhersteller, dass die Verfügbarkeit des für die Produktion von Lithium-Ionen Akkus notwendigen Kobalts möglicherweise bald knapp werden könnte.

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple diese Entwicklung im Blick und befindet sich bereits in Gesprächen mit verschiedenen Kobalt-Abbauern, um den begehrten Rohstoff künftig direkt von ihnen zu beziehen und somit eine langfristige Versorgung für die eigenen Produkte sicherzustellen. Der Umfang soll dabei mehrere tausend metrische Tonnen betragen, allerdings ziehen sich die Gespräche bereits seit über einem Jahr hin und es ist unklar, ob sie zu einem positiven Ende gebracht werden können.

Zwei Drittel des weltweiten Kobalt-Abbaus stammen aus dem Kongo, wo bereits seit mehreren Jahren politische Unruhen herrschen und Kinderarbeit an der Tagesordnung ist. In den letzten 18 Monaten hat sich der Preis des Rohstoffs bereits mehr als verdreifacht und steht inzwischen bei über 80.000 US-Dollar für eine metrische Tonne. Im Zuge seiner Transparenz-Inititative hatte Apple im vergangenen Jahr eine Liste mit Unternehmen veröffentlicht, von denen man Kobalt für die eigenen Akkus bezieht und dabei deutlich gemacht, dass diese Unternehmen regelmäßig nachweisen müssen, dass sie nachhaltig abbauen und dabei keine Kinder beschäftigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things: Neues Update liefert eigene Things-URL und mehr

Version 3.4 der preisgekrönten Aufgabenverwaltung Things bringt spannende Neuerungen.

Sie liefern ein deutlich erweitertes Automatisierungsarsenal sowie Handover, also das Wechseln von anderen Apps in Things hinein. Beiden neuen Funktionsbereiche werden dabei durch die zentrale Neuerung der Things-URLs ermöglicht.

Zu Things verlinken

Wenn Ihr aus anderen Apps heraus zu Aufgaben oder Listen in Things wechseln möchtet, kommen Euch diese ab sofort zu Hilfe. Sie beginnen mit „things:“ und können von Euch persönlich in der App für Listen und Aufgaben erstellt werden.

Anschließend lassen sie sich auch außerhalb der App nutzen, etwa indem Ihr sie als Text woanders abspeichert oder mit anderen teilt. Dies ermöglicht das Ausführen von einer Vielzahl an Befehlen, zum Beispiel zum Erstellen von Aufgaben, Anzeigen von Tag-Filtern oder Suchanfragen.

Automatisierungsfunktionen

Ihr könnt auch ab jetzt Eure Workflows mit Launcher, Workflow oder Launch Center Pro und anderen Apps mit Automatisierungsbefehlen für Things erweitern, indem Ihr solche Links in Arbeitsabläufe integriert.

Aus anderen Apps heraus lassen sich nun auch ganz einfach Daten an Things senden. Interessierten Entwicklern steht dazu eine Open-Source-Bibliothek zur Verfügung, mit der sie das Übergeben von Daten in ihre eigenen Apps integrieren können. Die Mindmapping-App „MindNode“ unterstützt bereits derartiges „Handover“ von Informationen an Things.

Verbesserte Suche

Außerdem wurde in der neuen Version die Suche verbessert. Sie ist nun unabhängig von diakritischen Zeichen. Beim Suchen von Begriffen wie „uber“ wird nun auch „über“ gefunden und mit „francais“ findet Ihr auch „français“. Alle Funktionen gelten dabei sowohl für die iOS- als auch die Mac-App und sind für Bestandskunden als Teil des Updates komplett kostenlos.

Things 3 Things 3
(1825)
10,99 € (iPhone, 70 MB)
Things 3 for iPad Things 3 for iPad
(820)
21,99 € (iPad, 55 MB)
Things 3 Things 3
(309)
54,99 € (14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Hinweise auf neue iPads 2018 aufgetaucht

ipad-pro-2017

Apple könnte bald neue iPads vorstellen, darauf deutet eine Produktregistrierung in einer behördlichen Datenbank hin. Ob es bereits im März soweit ist oder erst im Herbst, bleibt indes abzuwarten. Apple wird ziemlich sicher dieses Jahr sein iPad-Lineup aktualisieren. Dabei wäre sowohl eine aufgefrischte Version des iPad Pro möglich als auch eine Neuauflage des günstigen Einsteiger-Modells (...). Weiterlesen!

The post Erste Hinweise auf neue iPads 2018 aufgetaucht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt offiziell: Apple ist innovativ

Apple Logo

Apple ist jetzt ganz offiziell innovativ. Mit dem Spitzenplatz im Ranking wurde das Unternehmen von der Fast Company ausgezeichnet. Gelobt wurde dabei vor allem das iPhone X, die AirPods und ARKit sowie die Apple Watch Series 3.

Auf dem Thron ganz oben

Die Fast Company hat Apple bescheinigt, im vergangenen Jahr das innovativste Unternehmen überhaupt gewesen zu sein. Das Ranking umfasst 50 Firmen und #1 wurde Apple, weil das Unternehmen “die Zukunft heute schon” entwickelt. Am besten hat der Jury gefallen, was so im letzten Jahr herauskam (oder allgemein verfügbar wurde) wie das iPhone X, die Apple Watch Series 3, AirPods oder ARKit, was in iOS 11 enthalten ist.

Voll des Lobes ist Fast Company auch für Apples Bemühungen um den Datenschutz, ohne dabei die eigene Forschung zu beeinträchtigen – die künstliche Intelligenz verwässert Daten dabei genug, um persönliche Daten zu entfernen, lässt sie aber heil genug, um passende Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Auf den weiteren Plätzen innerhalb der Top 10 folgen Netflix, Square, Tencent, Amazon, Patagonia, CVS Health, The Washington Post, Spotify und die NBA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype Bug Falschmeldung: Microsoft hat Bug bereits entfernt

Auch wir haben Euch erst kürzlich von dem Skype Bug berichtet, bei dem Microsoft angeblich zu faul war, ein Update nachzureichen, um die Sicherheitslücke zu entfernen. Wir müssen uns an der Stelle bei Microsoft entschuldigen, da unsere Quelle den Sachverhalt nicht richtig dargestellt hat. Ja, es gab einen massiven Sicherheitsbug in Skype. Und nein, der Bug ist nicht mehr vorhanden. Dieser wurde von Microsoft gefixed.

Skype Bug Falschmeldung basiert auf älterer Skype-Version

Das Problem scheint in der Skype 7 Version für Windows enthalten gewesen zu sein. In dieser fand sich der entsprechende Bug und so kam es wohl zu der Falschmeldung von ZDnet, die auch wir aufgegriffen haben. [caption id="attachment_197483" align="aligncenter" width="1590"]Skype Bug Skype Bug[/caption] In der seit Oktober erhältlichen Version 8 wurde der Bug entfernt. So wie es aussieht, könnt Ihr Skype sicher und ohne Bedenken verwenden, solang Ihr die neuste Version (8) verwendet!

Mehr zu "Skype Bug Falschmeldung: Microsoft hat Bug bereits entfernt" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug in macOS High Sierra: Anzeige von Einstellungsdatei kann diese löschen

Ruft man in macOS 10.13 Programmeinstellungen über die Kommandozeile auf, werden diese kurzerhand gelöscht – wenn sie einen Fehler enthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: Innovation ist nicht vom Aktienkurs abhängig

Applechef Tim Cook hat dem Magazin Fasst Company ein ausführliches Interview gegeben. Zufall oder nicht, gestern erst hatte eben dieses Magazin Apple zur innovativsten Firma der Welt erklärt. In dem Gespräch äußert sich Cook über Apples Firmenpolitik und Planungsporzesse.

Da kann man schon einmal kurz stutzen: Gerade erst hatte Fast Company Apple an die Spitze seiner Liste der innovativsten Firmen der Welt 2018 befördert, wie wir gestern berichteten, da bekommt es auch schon ein ausführliches Interview mit Applechef Tim Cook.

Zwar sprechen Cook und co. relativ regelmäßig mit vielen großen internationalen Medien und stellen sich dabei immer wieder auch kritischen Fragen, aber es dürfte natürlich angenehmer sein mit Interviewern zu sprechen, deren Redaktion die eigene Firma gerade auf einen frisch polierten Sockel gestellt hat.

Dem entsprechend verlief auch das Interview: Cook erzählt das, was er und seine Manager häufig sagen, wenn sie zu Apples Produktpolitik befragt werden.

So sagt er zum Beispiel, Apple mache seine Planungen neuer Produkte nicht vom Willen des Aktienmarktes abhängig und plane sehr langfristig, eine doch etwas bemerkenswerte Äußerung aus dem Mund eines langjährigen finanzers.

Er habe früher einmal in einer Firma gearbeitet, da konnte man nirgendwo hin gehen, ohne einen Bildschirm mit dem Aktienkurs zu sehen. Bei Apple werde man das nirgendwo finden und das liege nicht daran, dass man die Kurse auch am iPhone ablesen kann.

bis in die 2020er Jahre habe Apple Produkte in der Pipeline, was da wohl kommt?

Wollen nicht immer die ersten sein

Auch das ist nicht neu: Apple betrete einen Markt nicht immer als erster, man wolle aber die besten Produkte abliefern. Apple wolle er nicht in der Rolle des Nachmachers sehen, so Cook. Tatsächlich habe Apple wohl bei den meisten Produkten deutlich früher mit der Entwicklung angefangen als sich ein allgemeiner Trend entwickelt habe, zumindest sei es mit dem iPod und dem HomePod so gewesen, so der Applechef weiter.

Gesagt hat er das schon häufiger, häufig wird ihm auch zugestimmt, manche widersprechen hier aber genauso energisch.

Wenn Produkte nicht fertig sind, sind sie nicht fertig, das ist so eine weitere griffige Aussage des Interviews: Ein Produkt sei wie ein Zug, so Cook. Fährt er erst einmal, kann man ihn nicht an der nächsten Station umbauen, wenn einem noch eine Idee eingefallen ist. Wenn man ein Produkt habe, sei immer die Frage: Ist es großartig? Ist es fertig? Und wenn nicht, kommt es später.

Musik ist Teil unserer DNA

Apple Music, das sei nicht primär zum Geld verdienen da, was man glauben kann. Es hat zwar nur zahlende Abonnenten, trägt aber doch in eher geringem Ausmaß zum Konzerngewinn bei.

Es sei eine Plattform, die die Großartigkeit von Apple-Produkten verdeutlichen und Künstlern eine tolle Erfahrung bieten soll.

Letzteres gelingt allerdings eher nicht, sieht man einmal von der recht guten Bezahlung der lizensierten Künstler ab.

Aber die Features, die Musikmacher und Musikfans näher zusammen bringen und einen Rückkopplungscharakter schaffen sollten – zuletzt in Form von Connect – sind bislang allesamt gescheitert, das kann man ruhig so sagen.

HomePod mit Apple Music Alben im Hintergrund

HomePod mit Apple Music Alben im Hintergrund

Musik sei schon immer wichtig für Apple gewesen, bereits zu Zeiten der Vorstellung des Macintosh 1984.

Musik inspiriere Menschen und bei Apple glaube man, die Kunden erwarteten einen Musikdienst als Teil des Angebots, so Cook.

Alles in allem sind die Aussagen zwar nicht neu, aber schön zu lesen ist das Gespräch dennoch, auch weil die Fragen zwar freundschaftlich, aber doch sportlich formuliert und keine Geschenke sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Abenteuer Evoland für 49 Cent & zweiter Teil kommende Woche im App Store

Evoland hat sich im App Store bereits viele Freunde gemacht. Jetzt gibt es nicht nur einen starken Rabatt, sondern auch eine spannende Ankündigung.

Evoland 2

Das im Jahr 2015 erschienene Evoland (App Store-Link) gibt es jetzt so günstig wie noch nie zuvor. Nachdem der Preis zuletzt bei 5,49 Euro lag, gibt es das Action-Abenteuer jetzt für nur 49 Cent. Eine perfekte Gelegenheit, sich auf den zweiten Teil des Spiels einzustimmen, der am 28. Februar im App Store erscheinen soll.

Bereits auf dem PC war Evoland der französischen Macher von Shiro Games ein voller Erfolg: Über 400.000 Spieler haben sich das Action-Adventure mit einigen Anspielungen auf klassische Rollen- und Abenteuer-Titel heruntergeladen. So ist es auch kein Wunder, dass man sich zunächst in einer an alte Spielekonsolen erinnernden, pixeligen, monochromen Ansicht, in der der Held des Spiels nicht viel mehr mit sich anfangen kann, als nach links und rechts zu laufen, wiederfindet. Über kleine Schatzkisten, die auf dem Weg des Helden verstreut sind, schaltet man aber sehr schnell nicht nur Soundeffekte und Hintergrundmusik, sondern auch Speicherplätze, 16-farbige Umgebungen, eine Waffe und die dazugehörige Story frei.

Evoland

All diese Elemente werden mit einer gehörigen Portion Humor präsentiert. So heißt es beispielsweise beim Wechsel von Monochrom auf eine 16-Farben-Anzeige im entsprechenden Bildschirm, „OMG! Farbe!!!“- oder beim Freischalten der Hintergrund-Musik, „Evoland-Melodie, seit 2012 ganz oben in den Charts“. Man merkt, die Entwickler scheinen kein Problem damit zu haben, sich selbst auch gern einmal auf die Schippe zu nehmen, und bieten einige Anspielungen auf Klassiker dieses Genres. Zum aktuell vergünstigten Preis ist Evoland daher umso mehr eine echte Download-Empfehlung.

Der zweite Teil wird noch einmal umfangreicher: Inklusive Unterstützung für das iPhone X und Gamecontroller soll Evoland 2 mehr als 20 Stunden Spielspaß bieten. In Sachen Optik setzt man anscheinend nicht mehr ausschließlich auf die aus dem ersten Teil bekannte Retro-Optik, sondern auch die Grafik auch ordentlich aufpoliert, wie ihr im folgenden Trailer sehen könnt.

Evoland (0,49 €, App Store) →

Der Artikel Action-Abenteuer Evoland für 49 Cent & zweiter Teil kommende Woche im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf WLAN-Verstärker; Neue iPhone-Tutorials; Update für Aufgabenverwaltung Things

Ticker: Rabatt auf WLAN-Verstärker; Neue iPhone-Tutorials; Update für Aufgabenverwaltung Things

Rabatt auf WLAN-Verstärker - der Netgear EX3700-100PES ist bei Amazon derzeit für 28,99 statt 41,99 Euro zu haben (Partnerlink). Er erhöht die Reichweite von WLAN-Netzen (802.11ac und ältere Standards), unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu 750 Mbit/Sekunde, bietet einen Ethernet-Port und ist mit allen gängigen Routern kompatibel. +++ Neue iPhone-Tutorials - die drei kurzen Apple-Clips befassen sich u. a. mit Schwarzweißbildern und Slowmotion-Videos. +++ Update für Aufgabenverwaltung Things - die Version 3.4 des ab OS X El Capitan lauffähigen Programms verbessert die Anbindung an andere Programme durch Links, Automatisierung und Datenübergabe.

Redaktion 21. 02 2018 - 18:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview, warum Apple das innovativste Unternehmen der Welt ist

Gestern hatte Fast Company Apple auf Platz 1 der Rangliste der innovativsten Unternehmen der Welt gesetzt, heute legt man mit dem dazu passenden Interview mit Apple CEO Tim Cook noch einmal nach. In dem Gespräch gibt Cook einen kleinen Einblick in den Entwicklungsprozess der jüngsten Verkaufsschlager wie den AirPods, der Apple Watch Series 3 oder auch des iPhone X und erklärt, wie es Apple schafft den Innovationsgrad auch nach so vielen Jahren noch hoch zu halten.

Wie schon des Öfteren in der Vergangenheit bemüht Cook dabei auch das alte Mantra seines Vorgängers Steve Jobs, wonach Apple seine Motivation nicht daraus zieht, möglichst viel Geld zu verdienen, sondern großartige Produkte zu machen, die einen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben. Der Aktienkurs ist laut Tim Cook nicht eine Errungenschaft an sich, sondern vielmehr das Ergebnis der Arbeit, die man jeden Tag leiste.

Auch Apple Music sieht der Apple CEO nicht als Pofittreiber und wird dabei noch ein wenig konkreter. Der Dienst sei in seinen Augen etwas, was die Nutzer einfach von Apple erwarten und er sieht die Aufgabe seines Unternehmens darin, in einer Welt aus Bits und Bytes auch die Kunst und Musik weiter zu erhalten und in die digitale Zukunft zu führen. Dies sei letztlich auch einer der Gründe gewesen, warum man den HomePod entwickelt habe. Man wollte damit die Arbeit unterstützen, die Musiker und Künstler in ihre Werke stecken und deren Details aus einem schlechten Lautsprecher einfach nicht würdig genug wiedergegeben werden.

In Sachen Innovation sieht Tim Cook sein Unternehmen in einer Führungsrolle. Angesprochen darauf, wie man bei Apple entscheide, wann man ein "Leader" in Sachen Technologie sein möchte, wie beispielsweise bei Face ID, und wann ein "Follower", erwiederte Cook, dass sich Apple niemals als Follower sehe, da dies bedeuten würde, dass man darauf wartet, dass ein anderer den Weg weist. Auch bei den smarten Speakern sehe man sich nicht in dieser Rolle, da man hinter den Kulissen bereits vor Jahren mit der Entwicklung des HomePod begonnen habe und Siri der erste smarte Assistent für den Massenmarkt gewesen sei. Der Unterschied sei lediglich, dass sich Apple jede Menge Zeit bei der Entwicklung lasse, ehe man mit dem fertigen Produkt an die Öffentlichkeit tritt.

Daran anknüpfend gibt Cook zu Protokoll, dass man aktuell bereits an Produkten arbeite, die erst in drei bis vier Jahren auf den Markt kommen, manche sogar noch später. Selbstverstäntlich ließ er dabei nicht durchblicken, um was für Produkte es sich dabei handeln könnte. Das komplette Interview ist durchaus einen Blick wert und kann bei den Kollegen von Fast Company eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonic und PAC-MAN tauschen die Schauplätze

Sonic Dash Pac Man Crossover EventBandai Namco begeht das fünfjährige Jubiläum von Sonic Dash auf außergewöhnliche Art und Weise. Neben neuen, freischaltbaren Inhalten habe die Entwickler ein Crossover-Event konzipiert, in dessen Rahmen die Spielfiguren Sonic the Hedgehog und PAC-MAN sich gegenseitig einen Besuch abstatten. Bis zum 20. März erscheinen PAC-MAN und Ms. PAC-MAN in der Mobilversion von Sonic Dash während […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple registriert neue iPads bei Eurasian Economic Commision

Apple registriert neue iPads bei Eurasian Economic Commision
[​IMG]

Oft liefern neu reservierte Markennamen oder Registrierungen bei diversen Behörden vorab Informationen über neue Geräte. Nach einer Registrierung neuer Hardware bei der Eurasian Economic Commision gibt es jetzt einen...

Apple registriert neue iPads bei Eurasian Economic Commision
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Today at Apple in Wien

Today at Apple in Wien
[​IMG]

Kommenden Samstag eröffnet in Wien der erste Apple Store Österreichs. Apfeltalk wird vor Ort sein um...

Today at Apple in Wien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.2.18

Bildung

STUCAP (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

PunchAlert (Kostenlos, Mac App Store) →

Pilot Pro Logbook (Kostenlos+, Mac App Store) →

Advanced File Shredder (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Stopwatch and Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

iBoostUp (Kostenlos+, Mac App Store) →

HiddenMe: Hide Desktop Icons (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Move Well (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

PunchAlert (Kostenlos, Mac App Store) →

Range: Random Number Generator (Kostenlos, Mac App Store) →

UniClip: Universal Clipboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple In/Out (Kostenlos, Mac App Store) →

mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

Mailbutler (Kostenlos+, Mac App Store) →

MindNode 5 (Kostenlos+, Mac App Store) →

AutoTimer (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Chinese Checkers Master (Kostenlos, Mac App Store) →

PicPu Dog Puzzle (Kostenlos, Mac App Store) →

SpeedWords Arena (Kostenlos, Mac App Store) →

Jelly Juice (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung 

Color By Number For Adults (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

BigHairyGoal — Mindmap Todo (Kostenlos+, Mac App Store) →

FakturaLight Magazyn (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Evoland 2 vor der Tür – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

  • aktuell leider keine Angebote

iTunes Movie-Mittwoch: „Der dunkle Turm“ heute günstiger

Für nur 1,99 Euro könnt Ihr noch bis Mitternacht den Action-/Fantasystreifen „Der dunkle Turm“ im iTunes Store leihen. In den Hauptrollen seht Ihr Idris Elba und Matthew McConaughey.

Der Dunkle Turm Der Dunkle Turm
Keine Bewertungen
13,99 €

App-News

Alto’s Odyssey: Früher als geplant erschien heute vormittag das neue Alto-Abenteuerspiel. Ihr findet hier unseren ausführlichen Bericht – und könnt das Game und seinen Vorgänger über folgende Links erwerben:

Alto Alto's Odyssey
(69)
5,49 € (universal, 196 MB)
Alto Alto's Adventure
(1593)
5,49 € (universal, 147 MB)

Evoland 2: Der Nachfolger des iOS-Hits Evoland (unten verlinkt) hat nun einen offiziellen Starttermin für iOS und Apple TV – und zwar den 28. Februar. Einen Trailer für alle Vorfreudigen haben wir unten angehängt.

Evoland Evoland
(160)
5,49 € (universal, 78 MB)

Jurassic World Pinball: Die Flipper-App Zen Pinball gibt es jetzt mit einem Jurassic-World-Theme.

Zen Pinball Zen Pinball
(1957)
Gratis (universal, 68 MB)

WhatsApp: Die Android-Version des Messengers wurde mit einem Update um die Funktion erweitert, Gruppenchats Beschreibungen hinzuzufügen.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(670643)
Gratis (iPhone, 151 MB)

WatchChat: Wer WhatsApp auf seiner Watch benutzt, wird sich über das aktuelle Update dieser App freuen. Es liefert iCloud-Sync für Antworten, abspielbare Sprachnachrichten und mehr.

WatchChat for WhatsApp WatchChat for WhatsApp
(332)
2,29 € (iPhone, 30 MB)

Google Fotos: Mit wenigen Tipps kann die App jetzt zu einem bestimmten Thema Filme mit Euren Medien erstellen und wiedergeben.

Google Fotos Google Fotos
(8125)
Gratis (universal, 204 MB)

Dropbox: Die neueste Version macht die Freigabe sowie die Organisation von Dateien deutlich leichter.

Dropbox Dropbox
(10983)
Gratis (universal, 218 MB)

Facebook Messenger: Der Wechsel bei Video-Anrufen von einem Einzel- zu einem Gruppengespräch wurde verbessert.

Messenger Messenger
(84373)
Gratis (universal, 214 MB)

App des Tages

1 Second Everyday haben wir heute zur App des Tages gekürt. Sie verfolgt einen interessanten Ansatz: Nutzer sollen jeden Tag einen kurzen Videoclip aufnehmen. Diese können dann zu einem langen Video zusammengeschnitten werden. So lassen sich viele Erinnerungen ansehnlich und einfach zusammenfassen. – mehr Details hier bei uns:

1 Second Everyday: Video Diary
(333)
5,49 € (universal, 122 MB)

Neue Apps

StayFit: Mit minimalistischem Design begleitet Euch diese Neuerscheinung durch Euer Training.

StayFit - Fitness Assistant StayFit - Fitness Assistant
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 10 MB)

Roll For It!: Das wilde Multiplayer-Game liefert eine Mischung aus Würfelglück und Kartenspiel.

Roll For It! Roll For It!
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 191 MB)

CodeBlue 3: Programmierer mit einem Mac können in dieser App kurze oder längere Code-Schnipsel für die spätere Verwendung sichern.

CodeBlue 3 CodeBlue 3
Keine Bewertungen
7,99 € (28 MB)

A Precise Screen Ruler: Ebenfalls für macOS ist dieses Bildschirm-Lineal, das besonders Designer unter Euch gebrauchen könnten.

Ruler - A Precise Screen Ruler Ruler - A Precise Screen Ruler
Keine Bewertungen
1,09 € (3.3 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sorge um Kobalt-Knappheit: Apple will Nachschub langfristig sichern

Der iPhone-Konzern verhandelt einem Bericht zufolge direkt mit Minenbetreibern, um langjährige Lieferabkommen zu schließen. Der Boom bei Elektromobilität hat die Befürchtung ausgelöst, der für die Akku-Produktion wichtige Rohstoff könne knapp werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: Apple fährt im vierten Quartal 2017 sein bestes Südkorea-Ergebnis ein

Südkorea war bisher kein einfaches Pflaster für Apple. Immerhin ist das Heimatland von Samsung fest in Android-Hand. Im vierten Quartal 2017 konnte Apple jedoch sein bisher bestes Ergebnis in dem Land feiern und nahm bei der Gelegenheit Samsung wichtige Marktanteile ab.

Apple im Südkorea-Aufwind

BusinessKorea berichtet über neue Zahlen von Strategy Analytics, die belegen, dass Apples Smartphone-Marktanteil in Südkorea im letzten Quartal auf 28,3 Prozent stieg. Somit konnte Apple im Vergleich zum Vorjahresquartal um 3,3 Prozentpunkte zulegen. Samsung liegt zwar immer noch weit vor Apple, verlor im Gegenzug jedoch 9 Prozentpunkte und liegt nun bei 55 Prozent Marktanteil. Neben Apple konnte sich auch LG verbessern, wobei das Unternehmen seinen Marktanteil mit 15,7 Prozent fast verdoppeln konnte.

Auf das gesamte Jahr bezogen erlangte Samsung einen Marktanteil von 56,2 Prozent, Apple 17,7 Prozent und LG 17,4 Prozent. Für das kommende Jahr sagen Experten für Apple in Südkorea eine weitere Steigerung voraus. So sorgte bereits der erste Apple Store in dem Land für einen positiven Effekt auf die Verkaufszahlen. Wenn LG dieses Jahr nicht etwas innovatives präsentiert, wird es das koreanische Unternehmen, laut den Experten, schwer haben Apple zu schlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook-Interview: Produktideen bis in die 20er, Nutzer-Rückmeldungen - und Missverständnisse

Nachdem Fast Company in dieser Woche Apple zum innovativsten Unternehmen gekürt hatte, folgt jetzt ein Interview mit Apples CEO Tim Cook. Eine Frage lautete, wie bei Apple Entscheidungen getroffen werden, ob man neue Trends setze oder lieber einer Entwicklung folge. Cook antwortet, dass "folgen" nicht die korrekte Bezeichnung sei. Normalerweise laufen Projekte Jahre vor den sichtbaren Resultate...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 3 für Entwickler: Neue Animojis, Akku-Management, Leistungsdrosselung u.v.m.

iOS 11.3 Beta 3

Apple hat gestern die dritte Betaversion von iOS 11.3 für Entwickler veröffentlicht. Wichtigste Neuerung zuerst: Fans der Face ID Emojis dürfen sich über vier neue Animojis freuen. Um genau zu sein, ziehen mit der Beta ein Löwe, ein Totenkopf, ein Bär und ein Drache in Euer iOS System um und lassen sich ab sofort via Frontkamera "steuern".

iOS 11.3 Beta 3 für Entwickler verfügbar - Public Release sollte zeitnah folgen

Ansonsten erwartet uns das neue Batterie-Zustand-Management und die Einstellung, um die Leistungsdrosselung deaktivieren zu können. Außerdem finden sich eine ganze Reihe Bugfixes, neue AirPlay Funktionen , Business Chat für iMessages, neue Health App Funktionen und vieles mehr. Viel Spaß beim Testen und Bugs melden. Wir liefern ein Update, sobald die Public Version verfügbar ist!

Mehr zu "iOS 11.3 Beta 3 für Entwickler: Neue Animojis, Akku-Management, Leistungsdrosselung u.v.m." auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktien, Apple Music, Zukunftspläne: Großes Interview mit Tim Cook

Der Apple-CEO hat ein spannendes neues Interview gegeben.

Die Ehre mit ihm zu sprechen hatte Fast Company, die Webseite, die Apple erst gestern zur innovativsten Firma des Jahres gekürt hat – iTopnews.de berichtete. Es war auch gerade dieses Thema – Innovation – über das dabei am meisten geredet wurde.

Innovation lässt sich nicht an Quartalszahlen messen

Cook betonte dabei zunächst, dass der Aktienmarkt keinerlei Einfluss auf die Pläne von Apple habe. Innovation lasse sich nicht an Quartalszahlen messen, gerade weil Apple sehr viele langfristige Investitionen tätige.

Bis in die 2020er Jahre hinein sind einige Apple-Produkte schon geplant. Dementsprechend folge Apple auch nie anderen Firmen, sondern gibt jeder Entwicklung die Zeit, die sie benötige, etwa auch dem HomePod. Apple habe früh mit dessen Entwicklung angefangen und wollte sich nie von Konkurrenten wie Google oder Amazon hetzen lassen.

Apple entwickelt nicht am schnellsten, aber am modernsten

So entstünden zwar nicht immer die ersten, aber die modernsten Produkte ihrer Klasse. So sei es auch beim iPod oder der Apple Watch gewesen. Auch für Apple Music träfe das in gewisser Weise zu.

Den Musikdienst habe Apple laut Cook auch nicht primär aus Gewinnabsicht entwickelt. Vielmehr soll es eine exzellente Plattform für Künstler sein und auch, das gibt der CEO zu, Kunden für Apple-Produkte im Allgemeinen begeistern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Jinn (2014)

Jinn (2014)
Ajmal Zaheer Ahmad

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

Am Anfang wurden drei Elemente erschaffen, Mensch aus Lehm, Engel aus Licht, und das dritte Element aus Feuer. Die Menschheit aber hat dieses dritte Element vergessen. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich wieder daran zu erinnern. Shawn, ein Autodesigner, genießt ein idyllisches Leben mit seiner neuen Frau Jasmine, bis er eine kryptische Mitteilung erhält. Die Mitteilung warnt vor akuter Gefahr und einem Fluch, der seiner Familie seit Generationen anhaftet. Shawn glaubt dieser Enthüllung aus seiner Vergangenheit nicht, bis schockierende Dinge passieren. Aus Furcht um sein Leben, wendet sich Shawn an Gabriel und Father Westhoff, ein mysteriöses Duo, das behauptet, Antworten zu haben. Mit ihrer Hilfe findet er den angeketteten Ali Amin. Von ihm erfährt Shawn, dass es auf dieser Welt mehr gibt, als er sich je vorgestellt hat. So stellt er sich dem Bösen, ohne zu ahnen, was ihn erwartet...

© 2014 Exxodus Pictures

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 26 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: „Wir wollen die Welt verbessern“

Tim Cook KeynoteDas US-Magazin Fast Company hat Apple den Titel „Innovativstes Unternehmen 2018“ verliehen. Zum Dank dafür stand Apple-Chef Tim Cook in einem ausführlichen Interview Rede und Antwort und lässt sich einmal mehr mit dem bereits von seinem Vorgänger ins Leben gerufenen Grundsatz „Wir wollen die Welt verbessern“ zitieren. Cook legt Wert auf die Feststellung, dass sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple registriert zwei neue iPads - Für ein Bildungs-Event im März?

Bereits in der Vergangenheit waren Produktanmeldungen in den zentralen Datenbanken von Regulierungsbehörden eine gute Quelle für einen Ausblick auf kommende Apple-Produkte. Und so schüren die heute gemachten Entdeckungen von den französischen Kollegen von Consomac Hoffnung auf ein baldiges Erscheinen von neuen iPad-Modellen. So tauchen in der Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) aktuell zwei neue Produkte mit den Modellbezeichnungen A1954 und A1893 auf, die als Apple-Tablets unter iOS 11 beschrieben werden. In der Vergangenheit erfolgte die Vorstellung neuer Produkte des Öfteren kurz nach dem Auftauchen solcher Einträge.

Worum es sich konkret bei den beiden Modellen handelt, ist indes unklar. So wird eine größere Aktualisierung des iPad Pro mit einem nahezu rahmenlosen Display und Face ID wie beim iPhone X allgemein erst für später im Jahr erwartet. Wahrscheinlicher ist da also eher, dass es sich um eine Aktualisierung der günstigeren iPad-Modelle handelt.

Das aktuelle iPad, welches in den USA für 329,- US-Dollar den Besitzer wechselt wurde im März 2017 vorgestellt und wäre demnach ein Kandidat für ein Update. Die DigiTimes hatte zudem vor einigen Wochen berichtet, dass Apple für das zweite Quartal 2018 ein abermals günstigeres iPad für nur noch 260,- US-Dollar in der Schublade haben soll. Denkbar wäre, dass es sich hierbei um ein Gerät handelt, welches sich speziell an den Bildungsmarkt richtet, welches Apple auf einem entsprechenden Bildungs-Event im März präsentiert. Dies würde auch zu der Entdeckung passen, dass iOS 11.3 ein von Apple bislang nicht angekündigtes Framework namens ClassKit enthält. Eine gemeinsame Vorstellung von Framework und Bildungs-iPad wäre also durchaus sinnvoll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Toolbox 2.5: Neue Version der Menüleisten-Werkzeuge

Der für Betriebssystem-Virtualisierungslösungen bekannte Anbieter Parallels hat eine neue Version der hauseigenen Toolbox veröffentlicht. Diese stellt Mac-Anwendern diverse Features über die macOS-Menüleiste zur Verfügung. Dazu zählen Screen-Recording, Audio-Aufnahmen, Screenshot-Optionen, Videokonverter und Werkzeuge zum Entrümpeln der Festplatte. Tool-Sammlung für Mac-Nutzer Parallels To...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook plant 3D-Beiträge um VR und AR zu erweitern

Das Teilen von 3D-Inhalten soll künftig so normal wie das Teilen von Videos und Fotos sein.

Facebook glaubt daran, dass seine Nutzer in Zukunft großen Gefallen an 3D-Inhalten finden werden. Die bereits eingeführten 3D-Postings, mit denen sich dreidimensionale Objekte von allen Seiten betrachten lassen, wurden nun um den Industriestandard glTF 2.0 erweitert.

Bessere 3D-Beiträge

Durch glTF 2.0 sind der Einsatz von besseren Render-Techniken wie Physically Based Rendering möglich, das durch Simulation der Rauheit und des Reflektionsverhaltens von Oberflächen in Verbindung mit Beleuchtungstechniken wie Image-Based Lighting und unter Berücksichtigung des Energieerhaltungssatzes 3D-Objekte realistisch wirken lässt.

Aber auch andere 3D-Workflows ohne Beleuchtungssimulation sind mit glTF 2.0 machbar, wie zum Beispiel die Fotogrammetrie. Kurz gesagt ermöglicht glTF 2.0 mehr Techniken, damit 3D-Inhalte erstaunlich gut aussehen und dadurch noch mehr Freude beim Betrachten und Teilen bereiten.

Schnittstelle für Apps

Facebook stellt Entwicklern künftig Schnittstellen für ihre Apps zu Verfügung, damit 3D-Inhalte zum Beispiel direkt aus 3D-Editoren oder Scannern geteilt werden können. Auch 3D-Files sollen künftig auf Facebook direkt per Drag & Drop geteilt werden können.

Da 3D-Inhalte aufwendig zu produzieren sind, wird die neue Technik wohl hauptsächlich kommerziell eingesetzt. In Zukunft werdet Ihr auf Facebook also oft auf 3D-Inhalte zu Filmen wie Jurassic World treffen.

Nicht nur teilen, sondern nutzen

Besonders interessant ist die Vorstellung, dass Nutzer in Zukunft Modelle teilen, die sie zum Beispiel mit einer App eingescannt haben – und diese Modelle dann nicht nur zum Betrachten, sondern anderweitig nutzen. Zum Beispiel könntet Ihr eine Schachfigur einscannen, und diese dann in ein Schachspiel auf Facebook einfügen, um mit dieser Figur zu spielen.

Langfristig glaubt Facebook allerdings nicht nur an das einfache Teilen solcher Inhalte. In Facebooks Vision verschmilzt der News Feed mit AR und VR zu einem neuen Erlebnis, bei dem 3D Inhalte über AR in die echte Welt gelangen. So ist die Einführung von glTF 2.0 für Facebook nur ein kleiner Schritt auf dem Weg in eine neue interaktive Zukunft auf Facebook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad: Hinweise auf März-Launch neuer Modelle

In diesem Jahr wird es natürlich nicht nur neue iPhones geben, wenngleich diese wieder die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen dürften. Auch neue Modelle des Apple iPad sind zu erwarten, auf die es nun diverse Hinweise zu finden gibt.

Apple iPad: Neue Modelle im März denkbar

So hat Apple Anträge für neue iPad-Modelle in Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Weißrussland und Russland gestellt. In diesen Ländern ist es Pflicht, neue Produkte entsprechend vorab registrieren zu lassen, sodass Apple dies tun musste, um die kommenden iPads verkaufen zu können. Die angegebenen Modellnummern stimmen allerdings nicht mit bekannten iPads überein, sodass dies Platzhalter sein könnten. Insgesamt sind fünf neue iPads in der Liste aufgetaucht, von denen es sich bisher nicht sagen lässt, um welche Modelle es sich handelt.

Keine Informationen über neue Modelle

Allerdings heißt es, dass die neuen iPads im März 2018 offiziell vorgestellt werden könnten. Ob dies tatsächlich der Fall sein wird, lässt sich im Moment noch nicht sagen. Zumindest gibt es schon seit geraumer Zeit Gerüchte rund um neue iPads, darunter ein iPad Pro mit Face ID.

Mehr zu "Apple iPad: Hinweise auf März-Launch neuer Modelle" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Umfassende Umbauarbeiten schränken Zugriff auf Kundenportal ein

Vodafone Portal MeinvodafoneBeim Zugriff auf das Vodafone-Kundenportal MeinVodafone und teils auch bei der Benutzung der gleichnamigen Service-App des Providers müssen Nutzer seit dem Wochenende mit Einschränkungen leben. Hinter den Kulissen finden derzeit größere Umbaumaßnahmen statt. Wir haben diesbezüglich bei Vodafone nachgefragt, insbesondere weil bereits Gerüchte um einen Hack die Runde machen. Ein Sprecher des Konzerns kann dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homecam: App für HomeKit-Kameras macht auf dem Apple TV eine sehr gute Figur

Habt ihr eine Kamera mit HomeKit-Support im Einsatz? Dann ist die App Homecam genau die richtige Anwendung für euch.

Homecam Lifestyle

In Sachen HomeKit-Kameras fällt mir auf Anhieb nur die Logitech Circle 2 ein, ich gehe aber davon aus, dass mit dem Start von iOS 11.3 und der HomeKit-Software-Zertifizierung einige andere Modelle folgen werden. Wer mehrere Kameras im Einsatz hat, kann mit einer App immer den Überblick behalten: Homecam (App Store-Link). Insbesondere auf dem Apple TV macht die Anwendung eine sehr gute Figur.

Homecam kann für 5,49 Euro aus dem App Store geladen werden und steht nicht nur für das Apple TV, sondern auch als Universal-App für iPhone und iPad zum Download bereit. Der Entwickler Aaron Pearce hat die nur 13,9 MB große App nun vor allem für das Apple TV ordentlich aufgemotzt und einige neue Funktionen integriert, die später auch für iOS folgen sollen.


So kann in Homecam auf dem Apple TV ab sofort eine Kamera im Vollbildmodus angezeigt werden, während man Daten von anderen HomeKit-Geräten in die Anzeige integriert, etwa Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Luftqualität. Außerdem wurde ein schneller Wechsel zwischen den einzelnen Kameras integriert, der mit der Siri Remote besonders flott ausgeführt werden kann.

Homecam kann auch andere HomeKit-Geräte steuern

Praktisch sind auch die anderen beiden neuen Funktionen: Homecam kann automatisch zwischen verschiedenen Räumen wechseln, damit man immer den Überblick behält. Zusätzlich können HomeKit-Bedienelemente aus dem gleichen Raum eingeblendet werden, um direkt am Apple TV das Licht einschalten zu können.

Besitzer einer HomeKit-Kamera, die gerne den Apple TV nutzen, sollten definitiv einen Blick auf Homecam werfen. Wir werden das Thema sicherlich noch einmal aufgreifen, sobald die App auch für iPhone und iPad aktualisiert wurde oder neben der Logitech Circle 2 weitere HomeKit-Kameras auf dem Markt erhältlich sind. Insbesondere letzteres dürfte aktuell ja noch das Problem der meisten interessierten Anwender sein.

Homecam for HomeKit (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Homecam: App für HomeKit-Kameras macht auf dem Apple TV eine sehr gute Figur erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads in Kürze: Apple registriert neue Geräte mit iOS 11

Es verdichten sich die Hinweise, dass Apple in Kürze neue Geräte vorstellen wird. Genau wie im Vorjahr könnte sich Apple den Monat März ausgesucht haben, um neuen iPads auf den Markt zu bringen.

Apple registriert neue iPads bei der Eurasian Economic Commission

Apple hat bei der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) zwei neue iPads registriert. Dies geht aus offiziellen Zulassungsdokumenten der Behörde hervor. Konkret werden iPads mit den Modellnummer A1893 und A1954 genannt.

Weitere Informationen gehen aus den Dokumenten jedoch nicht hervor. Bereits in der Vergangenheit hat die Zulassung bei der EEC neue Apple Produkte im Vorfeld „verraten“. So war es zum Beispiel beim iPhone 7 und den AirPods der Fall. Diese tauchten rund zwei Wochen vor der Apple Keynote auf. Aber auch das MacBook zeigt sich vorab in den Zulassungsdokumenten der Regulierungsbehörde.

Am Wahrscheinlichsten halten wir es, dass Apple „zeitnah“ das normale iPad aktualisiert. Dieses könnte ein klassisches Leistungsupdate erhalten (neue CPU, schnellere Grafikeinheit, verbessertes Kamerasystem etc.). Größere Veränderungen erwarten wir nicht. Diese werden vermutlich erst mit neuen iPad Pro eingeführt. Mit neuen iPad Pro rechnen wir im Herbst. Dann könnte Apple unter anderem ein vollflächiges Display sowie eine TrueDepth-Kamera mit Face ID verbauen.

Parallel zu neuen iPads (Wifi und Wifi+LTE) könnte Apple im März auch den HomePod für Deutschland konkret ankündigen und AirPower sowie das Ladecase für die AirPods ankündigen. Auch ein Upgrade für das iPhone SE geistert immer mal umher. (via Consomac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 20.000 US-Dollar: Scheck mit Steve-Jobs-Unterschrift wird versteigert

Schecks können manchmal deutlich wertvoller sein, als es die eingetragene Geldsumme suggeriert. Erst recht, wenn die Unterschrift auf dem Wertpapier von Apple-Mitgründer Steve Jobs stammt. Ein von dem langjährigen Apple-CEO ausgestellter Bank-of-America-Scheck aus dem Jahr 1988 wird diese Woche zur Auktion angeboten. Die Empfängerin war die damalige Jobs-Freundin Tina Redse, mit der er Bericht...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besser automatisierbar: Things 3.4 bringt URL-Interaktionen auf iPhone, iPad und Mac

In unserer Redaktion wird nicht nur geschrieben, wir haben auch alle ein Privatleben und versuchen, beides möglichst gut in Einklang zu bringen. Ich persönlich verwende dafür gerne Things für iPhone*, iPad* und macOS*. Mit dem Update auf Version 3.4 können sowohl die mobile als auch die Desktop-Version über ein eigenes URL-Scheme angesprochen und automatisiert werden. Wir haben uns die Integration für euch angeschaut und einige Anwendungsfälle gesammelt.

Die Entwickler von Things beschrieben das neue URL-Scheme mit drei Anwendungsbereichen: Erstens kann man damit Links zu Aufgaben oder Projekten in Things erstellen und damit aus anderen Apps oder Dokumenten direkt zu der entsprechenden Stelle in Things springen. Zweitens erlaubt das URL-Scheme eine sehr tiefgreifende Automatisierung von zahlreichen Things-Funktionen und drittens können andere Apps ihre Funktionen viel tiefer in Things integrieren.

Aufgaben und Projekte verlinken

Jede Aufgabe und jedes Projekt erhält mit Things 3.4 eine eigene URL, über welche das entsprechende Element direkt in der Anwendung, egal ob iPhone, iPad oder Mac, angezeigt werden kann. Interessant sein kann das zum Beispiel, wenn man in Apples Notizen-App Notizen für ein Projekt sammelt und die entsprechenden Punkte direkt zu Things verlinkt, um sie dort abzuhaken. Den Link zu einem entsprechenden Element kopiert man einfach über die Freigabeoption der Aufgabe oder des Projekts und fügt ihn dann in das entsprechende neue Dokument ein.

Denkbar wäre an dieser Stelle zum Beispiel auch, die URL eines Projekts zu einem Kalendereintrag zuzuordnen, damit man direkt in das entsprechende Projekt springen kann und nicht mehr lange suchen muss.

Things-Funktionen automatisieren: Workflow macht es möglich

Spannender als das einfache Kopieren von URLs finde ich die Möglichkeiten zur Automatisierung. Die App Workflow* dürfte den meisten Lesern ein Begriff sein, sie erlaubt das Zusammenfügen von verschiedenen Aktionen zu einem sogenannten Workflow. Direkt nachdem die Entwickler von Things mich per Mail über das kommende URL-Scheme informiert hatten, habe ich mich mit der Dokumentation und Workflow hingesetzt und zwei Arbeitsabläufe gebaut, die ich seitdem fast täglich verwende. Beide sind dabei über das 3D-Touch-Widget von Workflow sowie aus dem Notification Center zugänglich. Die Workflows können nach dem Download natürlich von euch verändert und angepasst werden. Meine Workflows kratzen jedoch nur an der Oberfläche der neuen Möglichkeiten, für mehr Details empfehlen wir einen Blick in die Things-Dokumentation.

Schnell eine Aufgabe mit Fälligkeitsdatum erstellen

Der erste Workflow, den ich erstellt habe, erlaubt das schnelle Erstellen einer Aufgabe mit Fälligkeitsdatum in einer ausgewählten Liste – ihr könnt ihn hier herunterladen. Sobald ihr den Workflow ausführt, werdet ihr nach der gewünschten Liste, einem Titel sowie dem Fälligkeitsdatum für die zu erstellende Aufgabe gefragt. Nach Eingabe dieser Daten landet ihr in Things bei der neu erstellten Aufgabe. Standardmäßig wird als Liste die Inbox ausgewählt, das Datum kann zum Beispiel als Heute eingetragen werden, freilassen darf man es allerdings nicht. Wenn man selbst keine Zeit für die Aufgabe einträgt, erstellt der Workflow automatisch eine Erinnerung für 12 Uhr.

Ich nutze den Workflow, um mir unterwegs schnell Dinge aufzuschreiben, um die ich mich dann später kümmern muss. Things selbst bietet über die 3D-Touch-Shortcuts eine ähnliche Funktion, allerdings muss man dort die Liste und das Datum in entsprechenden Menüs auswählen und kann beides nicht einfach eintippen, insgesamt komme ich mir mit meinem Workflow schneller vor.

Einkaufslisten schnell eintippen

Ein zweiter Anwendungsfall für die Workflow-Things-Kombi, den ich in den letzten Wochen sehr zu schätzen gelernt habe, ist das schnelle Erstellen von Einkaufslisten. In einer normalen Woche gehe ich alle zwei oder drei Tage einkaufen und mache mir bereits auf dem Weg zum Supermarkt möglichst ausgiebig Gedanken darüber, was ich einkaufen will. Da es mir, trotz meines jungen Alters, oft nicht reicht, mir einmal Gedanken über mögliche Einkäufe zu machen, schreibe ich diese mit meinem Workflow direkt in Things, herunterladen könnt ihr diesen Arbeitsablauf hier.

Der Workflow fragt euch zuerst nach den Dingen, die ihr einkaufen wollt, diese tragt ihr in das entsprechende Textfeld einfach mit Zeilenumbrüchen nach jedem Gegenstand ein. Danach tippt ihr, wie bereits oben, das Datum für die Aufgabe ein und Workflow leitet euch danach direkt zu der neuen Aufgabe in Things weiter. Der Workflow erstellt die Einkaufen-Aufgabe automatisch in eurem Eingang, im Workflow kann das jedoch bei Bedarf entsprechend angepasst werden.

Integration in andere Apps: Mindnode exportiert ganze Mindmaps mit Aufgaben

Die Integration des neuen URL-Schemes ist natürlich nicht nur den Workflow-Nutzern vorbehalten, auch andere Apps von Drittanbietern können darüber Aufgaben und Projekte in Things erstellen. Genutzt wird das unter anderem von den Mindnode-Entwicklern, die auch heute ein entsprechendes Update für ihre App veröffentlichen wollen. Die Integration mutet dabei einfach an, ist jedoch sehr nützlich: Über das Freigabefeld von Mindnode können alle Aufgaben inklusive der Struktur aus der aktuellen Mindmap in ein Things-Projekt exportiert und dort weiter bearbeitet werden. Besonders nützlich ist dabei, dass ein erneutes Exportieren der Mindmap nach Änderungen kein doppeltes Projekt in Things anlegt, sondern das bestehende Projekt aktualisiert und die Änderungen dort einpflegt.

Ab sofort verfügbar

Die drei oben beschriebenen Möglichkeiten des neuen URL-Schemes runden das Nutzungserlebnis von Things weiter ab und erlauben eine noch produktivere Nutzung der App. Die Updates sind ab sofort im App Store verfügbar, auch das Update für Mindnode ist bereits im Store verfügbar. Things für iPhone und die Apple Watch kostet 10,99€*, die iPad-Version kostet 21,99€* und die Mac-Anwendung kostet 54,99€*.

* Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppTipp: iConnectHue

Anfang des “Monat” kauften wir unsere ersten HUE Lampen. Natürlich werden diese via Smartphone bedient und wie schon erwartet gibt es wirklich viele Apps die das anbieten. Durch eine Empfehlung landete ich schließlich bei “iConnectHue”.

Auch wenn die App im Gegensatz zu anderen etwas kostet, es ist gut investiertes Geld. Mit der Zeit habe ich mehrere Abläufe erstellt die wunderbar funktionieren:

  • Morgens gehen bestimmte Lampen langsam an, erleichtert für mich das Aufwachen. Der Clou: kann selber bestimmen wie Hell das Licht dabei sein soll.
  • Verlasse ich das Haus, gehen vorher bestimmte Lampen wieder aus. Da ich fast immer zur selben Uhrzeit Haus verlasse, war der Workflow schnell erstellt. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf neues iPad entdeckt - Release könnte schon im März stattfinden

Apple scheint zwei neue Geräte bei der Eurasian Economic Commission angemeldet zu haben und nährt damit Spekulationen um eine baldige Präsentation neuer iPad-Modelle. Ganz unrealistisch ist eine solche Vorstellung nicht, ein neues iPad Pro wird es aber wohl noch nicht werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE 2 zur WWDC?

Alle Jahre findet die Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni statt. In diesem Jahr soll am 4. Juni die Eröffnungskeynote abgehalten werden. Wir haben berichtet.

iPhone SE 2

Zur WWDC erwarten wir einen ersten Blick auf iOS 12 sowie watchOS 5. Die Gerüchteküche erwartet an der Keynote die neue iPhone SE-Generation. Das iPhone SE 2 soll einen A10-Chip, 2GB Ram, 32GB und 128GB Speicher und Touch ID haben. Doch kein Face ID?

Zudem soll die Displaygrösse von 4 Zoll auf 4,2 Zoll anwachsen. Dies bei gleich grossem Gerät.

Als letztes hat Apple das iPhone 4 im Jahr 2010 an der WWDC vorgestellt.

(via macrumors)

The post iPhone SE 2 zur WWDC? appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leak: Apple meldet zwei neue iPads an

iPad Pro Randlos iPhone X Design Konzept

Die Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission hat schon mehrfach Apple Produkte gespoilert. Nun könnte dies erneut für zwei frische iPad Modelle der Fall sein, wie Consomac bemerkt hat.

Apple hat nämlich unter der Bezeichnung A1954 und A1893 zwei neue Tablets mit der Beschreibung “Tablet mit iOS 11″ eintragen lassen. Eine solche Eintragung ist notwendig für den Verkauf von Produkten mit Verschlüsselung in bestimmten Ländern.

Übrigens: Schon das iPhone 7, die AirPods und die neuen MacBooks bzw. Tastaturen zur WWDC 2017 wurden über solche Datenbanken im Vorfeld geleakt.

Neue iPads auf März Keynote?

Die Tatsache, dass Apple schon jetzt zwei neue Geräte eintragen hat lassen, lässt darauf schließen, dass ein Release eben solcher neuer iPads nicht mehr all zu lange in der Zukunft liegt. Denkbar wäre sogar die Einführung auf einer März Keynote, zusammen mit einigen Updates in der Mac Lineup.

Schon recht lange kursieren Gerüchte, dass Apple an ordentlich überarbeiteten iPads tüftelt. Konkret geht es um ein Redesign mit dünneren Displayrändern und die Einführung von Face ID bei den Tablets. Letzteres gilt als recht wahrscheinlich, zumal auch Touch ID einige Monate nach dem iPhone 5S damals ins iPad Air 2 eingebaut wurde.

Überdies könnte der Homebutton bei den nächsten iPad Pros wegfallen, womit man endgültig auf dem Weg zum Aussehen des iPhone X wäre. Die Datenbank gibt uns allerdings über diese Art von Features und Details bezüglich den registrierten neuen iPads keine Auskunft.

Einmal zwischendurch die Frage an euch: Seid ihr an einem neuen iPad interessiert? Wären Face ID und ein randloses Display Grund genug, sich ein neues Gerät zu kaufen? Oder habt ihr diese Produktkategorie wie viele andere zunächst eher abgestempelt?

The post Leak: Apple meldet zwei neue iPads an appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: 1 Second Everyday im Video

Aktuell ist uns auf der Suche nach interessanten Apps 1 Second Everyday im Store über den Weg gelaufen.

Angefangen hat bei unserer heutigen App des Tages alles mit einem Kickstarter-Projekt. Am 27. November 2012 ging es los, nach neun Tagen war das Finanzierungs-Ziel bereits erreicht.

11.000 Kickstarter-User ermöglichten die Entwickung

Bis zum Ende der Kampagne kamen fast 57.000 Dollar von mehr als 11.000 Unterstützern zusammen. Anfang 2013 landete die App dann in den Stores und Ende 2017 erschien ein großes Update auf Version 2.

Erinnerungs-Schnipsel zu Video zusammensetzen

Die App verfolgt einen interessanten Ansatz: Nutzer sollen jeden Tag einen kurzen Videoclip aufnehmen. Diese können dann zu einem langen Video zusammengeschnitten werden. Ihr wählt dabei aus, wie viel Ihr sehen wollt – einen Monat, drei Monate, ein Jahr oder noch mehr – es ist alles möglich.

Viele Fragmente ergeben ein großes Bild

So lassen sich viele Erinnerungen ansehnlich und einfach zusammenfassen. Wer es konsequent schafft, täglich quasi eine Sekunde zu dokumentieren, kann sich so viele schöne Momente sichern. Und erhält eine Timeline seines Lebens.

1 Second Everyday: Video Diary
(333)
5,49 € (universal, 122 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spekulationen um Apple-Event im März erhalten neue Nahrung

Spekulationen um Apple-Event im März erhalten neue Nahrung

Zu Monatsbeginn kamen erste Gerüchte über eine Apple-Produktpräsentation im Laufe des nächsten Monats auf. Diese Spekulationen werden nun durch einen Bericht befeuert, wonach Apple neue Hardware bei der Eurasischen Wirtschaftsunion registriert haben soll.

Redaktion 21. 02 2018 - 15:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarthome-Türschloss Nuki mit neuem Alexa-Skill

Die Macher des elektronischen Türschlosses Nuki – hier von uns vorgestellt – haben einen neuen Alexa-Skill veröffentlicht. Hierbei handelt es sich nun um einen nativen Smart-Home-Skill, der die Verwendung von direkten und damit kürzeren Befehlen wie „Alexa, schließe die Haustür“ erlaubt. Bei dem bereits längere Zeit verfügbaren, sogenannten Nuki Custom Skill waren umständlichere Anweisungen in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist das „innovativste Unternehmen der Welt“ - AirPods, iPhone X & ARKit haben geholfen

Einmal im Jahr rankt die Website Fast Company die 50 innovativsten Unternehmen der Welt. In diesem Jahr konnte sich Apple den Spitzenplatz sichern, da die Kalifornier „bereits heute die Zukunft liefern“. Die Wahl kam nicht von ungefähr und wird durch eine ellenlange Liste unterstützt, die unter anderen Apples AirPods, ARKit sowie das iPhone X umfasst. Doch vor allem die Harmonie zwischen Soft- und Hardware wird angepriesen. Auch der Umstand, dass Apple eigene Chips designt, die für die eigenen Betriebssysteme optimiert sind, unterstreicht Fast Company in einem aktuellen Bericht. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beim Smart Home geht es scheinbar nicht ums Sparen

Eine Kaffeemaschine die weiß wann der Wecker des Besitzers klingelt und automatisch Kaffee kocht, ein Kühlschrank der Milch nachbestellt und ein Roboter der selbstständig den Fußboden saugt. Immer mehr Smart-Home-Produkte ziehen in die Haushalte ein. Eine neue Statista-Studie zeigt nun die Gründe dafür auf. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos erstellt themenbasierte „Best of“-Filme

Google Fotos ThemenGoogle Fotos erfreut uns regelmäßig mit netten kleinen Neuerungen. So auch aktuell beim Update auf Version 3.14.0: Die App kann jetzt automatisch themenbasierte Filme erstellen. Wenn ihr die Option „Film erstellen“ anwählt, bietet euch Google Fotos hier neben der Möglichkeit, eigene Fotos und Videos auszuwählen, fortan verschiedene Automatismen an. Zum Start besteht beispielsweise die Möglichkeit, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rohstoff für iPhone-Akkus: Apple will Kobalt direkt von Produzenten kaufen

Apple soll daran interessiert sein, den für die Lithium-Ionen-Akkus von Produkten wie dem iPhone, iPad oder MacBook wichtigen Rohstoff Kobalt direkt von den Minen zu beziehen, in denen das Metall abgebaut wird. Durch den Direktbezug – möglichst ohne Zwischenhändler – möchte das Unternehmen potenziellen Kobalt-Lieferengpässen vorbeugen, die die rapide steigende Nachfrage der Automobilindustrie w...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktische „Parallels Toolbox“ bietet in Version 2.5 viele neue Funktionen

Kennt ihr die Parallels Toolbox? Per Update wurden neue Funktionen ausgeliefert.

parallels toolbox mac

Habt ihr schon das Parallels Mac-Bundle gesehen? Wer Paralleles Desktop 13 kauft, bekommt acht Mac-Apps geschenkt. Jetzt möchten wir aber auf die Parallels Toolbox aufmerksam machen, die auch unabhängig von der Virtualisierungssoftware genutzt werden kann.

Die Toolbox von Parallels erlaubt den Schnellzugriff auf diverse Mini-Funktionen. Sei es ein Screenshot anfertigen, ein Video konvertieren, Speicher freizugeben, Audio aufzunehmen, Bilder zu verkleinern und mehr. Alle Neurungen in Version 2.5 könnt ihr der folgenden Liste entnehmen.

Neue Tools in Parallels Toolbox 2.5 für Mac

Screenshot von einer Webseite erstellen – Erfassen und Drucken von langen Webseiten, die vom nicht auf dem Bildschirm abbildbar sind: Mit einem Klick können Mac-Anwender mit dem neuen Tool einen Screenshot erstellen und ausdrucken – auch solche, die für die Anzeige im Browser zu lang sind. So können sie der Safari-Symbolleiste einfach eine Schaltfläche hinzufügen, um sie noch komfortabler zu nutzen und legen in den Einstellungen das Standard-Ausgabeformat als PDF, PNG oder JPG fest.

Freier Speicher – RAM-Speicher zurückgewinnen und den Verbrauch des Macs optimieren: Fügen Anwender dieses Tool der macOS-Menüleiste hinzu, überprüft es, wie viel RAM mit nur einem Klick verfügbar ist und gewinnt so verfügbaren Speicher wieder zurück.

Bildgröße anpassen – Bilder im Stapelverfahren in die gewünschte Dateigröße und das gewünschte Format konvertieren: Mit einem einfachen Ziehen der Quellbilder in das Tool-Fenster, der Angabe der gewünschten Abmessungen und Ausgabeposition entsteht das Zielbild in individuell definierter Größe.

Neue verbesserte Versionen von Parallels-Toolbox-Tools

parallels toolbox mac update

Laufwerk bereinigen – Festplattenspeicher zurückgewinnen, bevor der Speicherplatz erschöpft ist: Schnelles Scannen und Erkennen doppelter Dateien zur einfachen Überprüfung und Entfernung, Auffinden der größten Dateien, Entfernen temporärer Betriebssystem- und Anwendungsdateien und Freigabe potenziellen Speicherplatzes mit nur einem Klick. Dieses neu verbesserte Tool überwacht nun die Laufwerke und erinnert regelmäßig an die Ausführung, um nutzlose Dateien im System zu entfernen (alte Logs, Caches, Backups von mobilen Geräten usw.).

Video herunterladen – Videos auf YouTube und im Internet offline betrachten: Einfach per Drag & Drop oder Kopie eine Video-URL in das Tool ziehen, um den Download sofort zu starten. Über die individuell bestimmte Auflösung (1080p, 720p oder 360p) erfolgt das Herunterladen in das gewünschte Zielverzeichnis z.B. auf den Desktop oder in einen Ordner. Diese Funktion lässt sich als Erweiterung in Safari hinzufügen, um das Herunterladen von Videos noch einfacher zu machen.

Video aufnehmen –Bildschirmvideos mit der gewünschten Auflösung und Audioquelle aufnehmen: Auswahl des Aufnahmebereichs, Bildschirm oder Fenster mit nur einem Klick und die Möglichkeit, die Audioquelle (wie System, Display-Audio, eingebautes Mikrofon oder Stummschaltung), Auflösung und Zielort wie Desktop oder Ordner vorher auszuwählen.

Bildschirm aufnehmen – Zeitverzögerungsoption für bessere Ergebnisse: Benutzer können jetzt eine Verzögerung von 1-5 Sekunden beim Aufnehmen des Bildschirms festlegen.

Parallels Toolbox kostet pro Jahr 19,99 Euro

Parallels Toolbox 2.5 für Mac sowie die separat angekündigte Parallels Toolbox 1.5 für Windows sind ab sofort als eigenständiges Produkt unter www.parallels.com/toolbox für 19,99 EUR pro Jahr erhältlich. Jede Jahreslizenz beinhaltet kostenlose Updates neuer und erweiterter Tools, sobald diese verfügbar sind.

Der Artikel Praktische „Parallels Toolbox“ bietet in Version 2.5 viele neue Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Edge of Sanity

The Edge of Sanity
Predrag Antonijevic

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

Nach der Fehlgeburt ihres ersten Kindes, durchlebt Bianca (Rebecca Da Costa) ihre zweite Schwangerschaft mit enormen Ängsten. Sie halluziniert und hört Stimmen. Doch aus Angst das Baby wieder zu verlieren, setzt sie ihre Medikamente dagegen ab. Biancas Wahnvorstellungen von einem jungen Mädchen werden schlimmer. Aber trotz der Angst vor dieser übernatürlichen Macht und sehr zum Missfallen ihres Mannes Ian (Milo Ventimiglia), geht Bianca der Sache auf den Grund. Sie stößt auf ein dunkles Geheimnis und muss sich plötzlich entschieden wessen Leben sie bereit ist zu opfern ...

© 2014 Red Granite Int.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 26 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endless Circle Solitaire

Tolles Kartenspiel für Kinder und Erwachsene!
Einfach Karten zusammenstellen, die gleich 13 sind, um sie verschwinden zu lassen, arbeiten Sie sich den Kreis hinauf, bis Sie das Spielfeld geräumt haben!

Großartig für Kinder, weil das Konzept leicht zu verstehen ist und das Spiel ihnen das Zählen beibringt.

Entspannen für Erwachsene, sondern bietet auch ein Gefühl des Wettbewerbs, wie Sie versuchen, Ihre Gäste auf den globalen Leaderboards zu bekommen.

Ich hoffe, dass Ihnen das Spielen gefallen hat, denken Sie bitte daran, eine Rezension zu hinterlassen oder eines meiner anderen Spiele zu testen! Wenn Sie mich erreichen wollen, finden Sie meine Kontaktdaten auf der Einstellungsseite des Spiels.

*Nur im Apple App Store*

Endless Circle Solitaire (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Forensic Toolkit extrahiert WhatsApp und Facebook-Daten auf iPhone und iPad

Elcomsoft hat sein iOS Forensic Toolkit (EIFT) heute auf die neue Version 3.0 aktualisiert.

Das mobile forensische Tool der russischen Software-Entwickler erlaubt die Daten-Extraktion auf iPhone und iPad. Das dürfte – leider – besonders für Kriminalisten und Experten bei Polizeibehörden interessant sein.

„Ab iOS 10 und iPhone 4s aufwärts“

Laut Elcomsoft kann das Tool unter iOS 10, iOS 11 und iOS 11.2 „ab iPhone 4s aufwärts auf viele Arten von Daten zugreifen, die bisher mit keiner anderen Erfassungsmethode abgreifbar waren“.

Möglich, so Elcomsoft, sei das Extrahieren von Konversationsverläufen aus WhatsApp, Facebook und Skype sowie von Standort-Daten oder heruntergeladenen E-Mails. ElcomSoft erklärt weiter:

„Für jene iOS 11-Versionen, die noch nicht von EIFT unterstützt werden, ermöglicht das Toolkit in seiner aktuellen Version selbst dann eine logische Erfassung, wenn das Gerät mit einem Passwort gesperrt wurde.

Darüber hinaus unterstützt das neue Release das Extrahieren lokaler Dokumente für mehrere Apps auch ohne Jailbreak des Geräts. Die Extraktion erfordert ein nicht gesperrtes Gerät oder einen nicht abgelaufenen Sperrdatensatz.“

Für Behörden erschwinglich, für Privatanwender nicht

Das iOS Forensic Toolkit 3.0 ist ab sofort für macOS und auch für Windows verfügbar. Für Privatanwender ist eine Bestellung so gesehen deutlich zu teuer (hier für 1495), Behörden dürften die Kosten allerdings investieren.

Bestandskunden erhalten das Update, abhängig vom Lizenz-Ablauf, gratis oder mit Rabatt. Mehr zur Kompatibilitätsmatrix findet Ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018er iPads: Neue Apple-Tablets im Anmarsch

Einem von Apple gestellten Zulassungsantrag zufolge steht die Einführung neuer iPad-Modelle bevor – sie kommen womöglich im März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Akkus: Apple will Kobalt direkt von Minenbetreibern kaufen

Wie Bloomberg berichtet, ist Apple derzeit in wichtigen Verhandlungen mit Minenbetreibern, um sich eine direkte Versorgung des Rohstoffs Kobalt zu sichern. Kobalt sorgt in Lithium-Ionen-Akkus für eine höhere Energiedichte. Jedoch zählt das Metall nicht gerade zu den häufig vorkommenden Rohstoffen.

Angst vor der Kobalt-Knappheit

Der Boom der Elektroauto-Industrie hat große Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Kobalt. Während ein Smartphone-Akku mit acht Gram des Rohstoffs auskommt, sind es bei Elektroauto-Batterien bis zu 1000 Mal mehr. Dementsprechend ist die Nachfrage in den letzten Jahren drastisch gestiegen. So hat sich der Preis von dem ohnehin schon knappen Metall in den vergangenen 18 Monaten auf mehr als 80.000 US-Dollar pro Tonne verdreifacht. Laut Experten wird sich an dieser Situation auch nichts ändern.

Bisher hatte es Apple seinen Zulieferern überlassen, den für die Akkus wichtigen Rohstoff einzukaufen. Nun scheint das Unternehmen vorzusorgen und verhandelt selber mit den Minenbetreibern. Die langjährigen Verträge sollen mehrere Tausend Tonnen Kobalt gewährleisten. Der größte Exporteur des Stoffs ist die Demokratische Republik Kongo, gefolgt von China, Kanada und Australien. In der Vergangenheit hatte Apple bereits die Zusammenarbeit mit Betreibern ausgeschlossen, die aufgrund von Kinderarbeit und gefährlicher Arbeitsbedingungen aufgefallen waren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Spotlight: Position des Suche-Fensters in macOS zurücksetzen

Apples Systemsuche hört seit Mac OS X 10.4 «Tiger» auf den Namen «Spotlight». Seit einigen OS-Versionen ist das Suchfeld nicht mehr am oberen rechten Rand des Displays angebracht, sondern erscheint prominent in der Mitte der Bildschirmanzeige. War dieses Suchfeld in den ersten Versionen noch fix und konnte nicht bewegt werden, lässt sich das Spotlight-Fenster seit OS X 10.11 El Capitan mit einer einfachen Klicken-Halten-Ziehen-Geste verschieben.

Wer nach einer Verschiebeaktion die ursprüngliche perfekt-zentrierte Position des Fensters wieder zurückhaben möchte, muss dazu nur auf das Spotlight- bzw. Suche-Menulet in der Menüleiste von OS X bzw. macOS klicken und den Klick für etwa zwei Sekunden halten. Das Fenster springt dann automatisch wieder an die Ursprungs-Position zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads: Apple registriert Tablets mit iOS 11 bei Behörden

Apple könnte bald neue iPads bringen. Erste wenig konkrete Anhaltspunkte dafür sind Anmeldungen zweier iOS 11-Geräte. Wollt ihr euch dieses Jahr ein neues iPad kaufen?

Apple wird früher oder später neue iPads auf den Markt bringen. Ein möglicher Termin dafür ist März, aber auch die Herbst-Keynote ist immer ein beliebter Rahmen für iPad-Präsentationen.

Nun tauchten erste sehr unkonkrete Hinweise auf mögliche neue Modelle auf: In der Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission wurden zwei neue Apple-Geräte registriert.

Diese Registrierungen müssen bei dieser Wirtschaftsunion für Geräte, die Verschlüsselung nutzen, erfolgen, die AirPods, neue MacBook-Modelle und das iPhone 7 wurden ebenfalls auf diese Art vor Release als Eintrag in der Datenbank gesichtet.

Die nun registrierten Artikel tragen die Kennungen A1954 und A1893. Beschrieben werden sie als Tablets, auf denen iOS 11 läuft, das schränkt die Natur dieser Geräte recht deutlich ein.

Viel mehr verraten die Eintragungen aber nicht. Somit bleibt weiter offen, wann diese Produkte erscheinen sollen und wie sie spezifiziert sind.

iPads im März oder im Herbst?

Nun kann natürlich mehr oder minder fundiert spekuliert werden: Möglich, dass Apple eine neue Auflage seines Einsteiger-iPads ohne Namenszusatz bringt. Hier wurde bereits zuvor über eine abermals günstigere Version spekuliert, um die Käufergruppe weiter auszuweiten.

Randloses iPad - Benjamin Geskin

Randloses iPad – Benjamin Geskin

Aber auch das iPad Pro wartet auf ein Modell-Upgrade. Das könnte Apple im Herbst auf der September-Keynote vorstellen.

Im Gespräch ist hier etwa die Gesichtserkennung Face ID, die derzeit am iPhone X zum Einsatz kommt.

Auch ein überarbeitetes Design mit einem randloseren Display wäre möglich.

Welche Neuerungen am iPad würdet ihr euch wünschen und wollt ihr euch dieses Jahr neu  ausstatten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz veralteter Hardware und Softwareprobleme: Apple zur innovativsten Firma der Welt gekürt

Trotz veralteter Hardware und Softwareprobleme: Apple zur innovativsten Firma der Welt gekürt

Mac Pro und Mac mini mit fünf Jahre alter Technik. Der HomePod eine sehr späte Reaktion auf Amazon Echo. Dazu die verspätete Auslieferung angekündigter Softwarefeatures und die zuletzt gehäuft entdeckten schwerwiegenden Probleme und Sicherheitslücken in Betriebssystemen. Apple gibt trotz iPhone X und starker Finanzzahlen nicht in jedem Bereich ein gutes Bild ab. Dennoch wurden die Kalifornier nun zur weltweit innovativsten Firma gekürt.

Redaktion 21. 02 2018 - 14:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulassungsdokumente deuten auf baldiges iPad-Update hin

Eec Registrierung Ipad Maerz 2018Apple stellt möglicherweise bereits im März neue iPad-Modelle vor. Von der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) veröffentlichten Dokumenten zufolge hat das Unternehmen die Zulassung von zwei neuen „Tablet-Computern“ mit den bislang unbekannten Produktnummern A1893 und A1954 beantragt. Die EEC ist für die Zulassung von elektronischen Produkten unter anderem in Russland zuständig. Tablet Computer Marke „Apple“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.2.18

Bildung

Stick draw (1,09 €, App Store) →

Origami Blumen (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

TapPainter (Kostenlos, App Store) →

Super-Memorandum Ultra Memo (Paid) (5,49 €, App Store) →

EleVte (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

PopArt Camera FX (3,49 €, App Store) →

Lifestyle

Soothing Sounds (Kostenlos, App Store) →

Musik

Studio Music Player DX (Kostenlos+, App Store) →

iMproGuitar (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

Scoutabout (Kostenlos, App Store) →

?????OCR (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

PassWorld – multilingual (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

Momentous Nights (Kostenlos, App Store) →

Sky Dancer: Free Falling (Kostenlos+, App Store) →

AR Remote Car (Kostenlos, App Store) →

??:???? (Kostenlos, App Store) →

Heroquest : Beginning (Kostenlos, App Store) →

Sport

Back Nine (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Photographer Stickers (Kostenlos, App Store) →

Sneaker Emojis (Kostenlos, App Store) →

MOONEMOJI - Full Moon Emojis (Kostenlos, App Store) →

Smoothie Lover (Kostenlos, App Store) →

Stickers Little Fire Lion STiK (Kostenlos+, App Store) →

Stickers Pink Pussy Cat STiK (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung 

Phazor (Kostenlos, App Store) →

SOCCER Emoji - #1 Football Stars Stickers App (Kostenlos, App Store) →

RottieMojis (Kostenlos+, App Store) →

Wirtschaft

SpeakItalian 2 (6 Italian Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Präsentation im März oder Herbst? Hinweise auf zwei neue iPads

Wieder einmal gibt es Spekulationen um neue iPads, die im Frühjahr vorgestellt werden könnten.

Das Timing „März“ käme nicht überraschend, hinreichend belegt ist ein Frühjahrs-Event allerdings auch mit diesen neuen Gerüchten noch nicht, auch ein Herbst-Verkaufsstart ist weiter denkbar:

Neue Modelle offenbar vorab registriert

Offenbar hat Apple in einer Datenbank gesetzeskonform vorab zwei neue Modell-IDs registriert: A1954 und A1893 laufen demnach unter iOS 11, das entdeckten die Kollegen von Consomac.

Immer wieder wird spekuliert, dass das iPad auch Face ID und ein nahezu randloses Display spendiert bekommt. Die Hinweise in der Datenbank liefern hier keine endgültigen Aufschlüsse.

Günstiges Einstiegsmodell zu nochmals reduziertem Preis?

Möglich ist auch, dass Apple im Frühjahr zunächst das Einsteiger-Modell (ohne „Pro“ im Namen) aktualisieren wird, um dann später im Jahr neue Pro-Modelle an den Start zu bringen.

DigiTimes hatte zuletzt ein noch günstigeres Einstieger-iPad prognostiziert, das angeblich nur 260 Dollar (rund 220 Euro) kosten würde.

Wer von Euch plant 2018 den Kauf eines neuen iPads?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coldroot: macOS-Trojaner offenbar seit zwei Jahren unentdeckt

Ein Sicherheitsforscher hat eine Remote-Access-Malware für Apple-Rechner entdeckt, die seit mindestens 2016 kursieren soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Hardware im Frühjahr: Apple bereitet Marktstart zweier neuer iPads vor

Die Zeichen verdichten sich, dass Apple auch in diesem Frühjahr wieder neue Hardware präsentiert. Der März sah in den letzten Jahren immer wieder kleinere Ankündigungen, Produktaktualisierungen und manchmal sogar ein Presse-Event. Letztes Jahr etwa stellte der Konzern per Pressemitteilung das iPad 2017, ein rotes iPhone 7 und ein Speicher-Upgrade für das iPhone SE vor (Meldungen vom 21. März 20...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 4.34 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tipp: Kapitel in gekauftem Hörbuch umbenennen – mit iTunes und Metadaten-Tool

Frage: Ich habe ein Hörbuch als Download gekauft, bei dem die Kapitel lediglich mit „Track 1“ bis „Track 32“ benannt sind – wenig hilfreich, wenn man sie direkt anspringen möchte. Aufgrund des Kopierschutzes kann ich die Dateien leider mit keinem Programm am Mac bearbeiten. Gibt es vielleicht einen Trick?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Tool ermöglicht Lesezugriff auf APFS-Volumes mit älteren Betriebssystemen

Neues Tool ermöglicht Lesezugriff auf APFS-Volumes mit älteren Betriebssystemen

Der auf Systemtools spezialisierte Entwickler Paragon hat einen Treiber veröffentlicht, mit dem auf APFS-formatierte Laufwerke unter älteren Mac-Betriebssystemversionen zugegriffen werden kann. Das Dateisystem APFS wurde mit macOS High Sierra offiziell eingeführt.

Redaktion 21. 02 2018 - 13:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu iOS 11.3 Beta 3: Videos zeigen Neuerungen

Am gestrigen Abend hat Apple unter anderem die iOS 11.3 Beta 3 für Entwickler zum Download bereit gestellt. Im Vergleich zur Beta 2 hat der Hersteller ein paar Veränderungen vorgenommen, die die eingebundenen Videos dokumentieren.

Videos zeigen Neuerungen der iOS 11.3 Beta 3

Mittlerweile sind wir bei der Beta 3 zu iOS 11.3 angekommen. Bis zur finalen Version werden allerdings noch ein paar Wochen vergehen. iOS 11.3 enthält zahlreiche neue Funktionen und Veränderungen. Apple nutzt die Beta-Phase, um die neuen Funktionen zu implementieren und Anpassungen vorzunehmen.

So wurde bei der Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 zum Beispiel der AirPlay 2 Support entfernt, der iPod touch 6G wird mit der Beta 3 wieder unterstützt, der App Store in iMessage bietet einen Willkommensbildschirm und vieles mehr. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und genießt die eingebundenen Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: So passen Sie die Schriftgröße im Finder an

Je nach Mac und eingestellter Bildschirmauflösung kann die Schrift sehr klein erscheinen. Darunter leidet natürlich auch  die Lesbarkeit von Einstellungen, Buttons und Co. Leider lässt es macOS 10.13 nicht zu, dass man die Schriftgröße unabhängig von der Bildschirmauflösung anpassen kann. Zumindest gibt es aber einen kleinen Trick, wie man die Schriftgröße im Finder am Mac anpassen kann, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildkontakte – Flirt & Dating

Hol dir die App für Flirt + Dating & finde schnell und einfach tolle Singles!

Du willst Flirten & Chatten mit Singles aus deiner Nähe? Du suchst deinen Traumpartner und willst dich heute noch verlieben? Das geht jetzt einfach wie nie, mit der Dating-App von Bildkontakte. Jetzt downloaden und dabei sein!

√ Viele aktive Singles aus deiner Region:
Suche schnell und bequem nach Singles aus deiner Umgebung, die zu dir passen. Nutze das Matching, um einfach neue Leute kennenzulernen. Flirte rund um die Uhr – auf Bildkontakte sind immer viele tausend Singles gleichzeitig online. 

√ Sicherheit und Schutz deiner Privatsphäre:
Jedes Profil wird von Hand auf Echtheit überprüft. Zusätzlich bieten wir drei verschiedene, kostenlose Echtheitschecks an, mit denen sich jedes Mitglied verifizieren lassen kann. So kannst du dir bei anderen Profilen sicher sein, dass sich die abgebildete Person tatsächlich hinter dem Profil verbirgt. Außerdem sehen andere nur die Infos von dir, die du wirklich Preis geben möchtest, damit du dich jederzeit sicher fühlst.

√ Alle wichtigen Kontaktfunktionen kostenlos:
Suche kostenlos nach anderen Singles und nimm Kontakt auf oder lass dich finden und von anderen kontaktieren. Alle wichtigen Kontaktfunktionen sind kostenlos, so natürlich auch das Nachrichten Schreiben, Empfangen und Beantworten. Du möchtest noch mehr Möglichkeiten, um deine Erfolgschancen bei der Partnersuche zu steigern? Dann hol dir die Premium-Mitgliedschaft oder schalte zusätzliche Funktionen, wie die „Erste Reihe“, mit Coins frei.

√ Alles im Blick, egal ob mit iPhone oder iPad
Flirte bequem von der Couch aus: Die Bildkontakte-App ist nicht nur für Smartphones optimiert, sondern nutzt durch eine eigene Tablet-Oberfläche auch optimal die Stärken von größeren Displays aus. 

√ Wir sind für dich da:
Du hast Fragen, Feedback oder Verbesserungsvorschläge? Die Bildkontakte-App ist noch brandneu und wir wollen sie ständig weiterentwickeln, daher freuen wir uns sehr, wenn du Kontakt mit uns aufnehmen möchtest:

Bildkontakte - Flirt & Dating (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu bei Alexa und Music Unlimited: Musik abfragen, die in Städten und Ländern angesagt ist

Amazon informiert ganz aktuell über eine willkommene Neuerung bei Amazon Music Unlimited und Alexa.

Wenn Ihr Prime Music und Amazon Music Unlimited abonniert habt, könnt Ihr ab sofort weitere Sprachbefehle für die Sprachassistentin Alexa nutzen. So ist es ab sofort möglich neue Musik nach „lokaler Beliebtheit“ abzurufen.

Was ist beliebt in anderen Städten und Ländern?

Dabei geht es um die Hits, die in bestimmten Ländern oder Städten gerade besonders angesagt sind.

Nehmen wir ein Beispiel. Hier in Berlin könnten wir fragen „Alexa, spiel beliebte Songs aus Berlin“ oder wahlweise „Alexa, spiel angesagte Musik aus New York“.

Das sind die Hot Words zur Alexa-Abfrage

Die Hot Words sind dabei „beliebtesten Songs“, „die Hits“ oder „angesagte Musik“.

Eine umfassende Übersicht aller Sprachbefehle für Amazon Music auf Alexa findet Ihr hier bei Amazon.

Sale
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
Amazon - Elektronik
59,99 EUR - 25,00 EUR ab 34,99 EUR
Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
Amazon - Elektronik
129,99 EUR
Wir stellen vor: Echo Show - schwarz
Amazon - Elektronik
219,99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wegen iPhone X und AirPods für Fast Company innovativste Firma der Welt, für euch auch?

Apple ist einmal mehr zur innovativsten Firma der Welt gekürt worden. Mit dazu beigetragen haben die AirPods, aber auch das iPhone X beeindruckte Fast Company. Ist Apple für euch auch an der Weltspitze oder würdet ihr eine andere Firma auszeichnen?

Apple sammelt immer wieder Preise für besondere Leistungen beim Design der Produkte oder für seine wirtschaftlichen Leistungen. Nun gesellt sich eine weitere Auszeichnung hinzu: Das Magazin Fast Company hat einmal weit vorgegriffen und eine Liste der weltweit innovativsten Firmen 2018 zusammengestellt.

Die Top10 vermag durchaus zu überraschen. Es finden sich nur vereinzelt Größen der bekannten Tech-Welt.

Apple ist ganz vorne

Gleich vorweg: Dieses Ranking hatte einen Sieger aus Cupertino. Apple überzeugte die Jury vor allem durch seine AirPods.

Aber auch das iPhone X, das neben viel Lob auch viel Kritik einstecken musste, kam bei Fast Company gut an, ebenso wie ARKit.

Innovativste Firmen 2018 - Fast Company

Innovativste Firmen 2018 – Fast Company

Das Framework ist Teil von iOS 11 und eins der Lieblingsprojekte von Tim Cook, dennoch fehlt bis jetzt der große Durchbruch.

Vermutlich auch darum hat Apple mit iOS 11.3 Version 1.5 von ARKit eingeführt, die Entwicklern von AR-Apps neue Möglichkeiten der Gestaltung gibt.

Nach Apple folgt Netflix auf Platz zwei des Rankings. Amazon ist recht abgeschlagen auf dem fünften Platz eingestiegen.

Auf Platz neun findet sich noch Spotify knapp innerhalb der obersten Zehn.

Welche ist für euch derzeit die innovativste Firma auf dem Erdball? Teilt eure Meinung!

The post Apple wegen iPhone X und AirPods für Fast Company innovativste Firma der Welt, für euch auch? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell und effektiv - Artwizz TPU Card Case für iPhone X im Test

Der Trend geht hin zur Reduzierung. Üppig gefüllte Portemonnaies verwandeln sich in schlanke, kleine Etuis, Schminkspiegel, Stift und Flaschenöffner finden sich in Multitools wieder und mit ansteckbaren Linsen ist das Smartphone längst zur ständig verfügbaren Kamera geworden. Wenn Sie neben dem iPhone X wirklich nur das Nötigste bei sich tragen wollen, sollten Sie einen Blick auf das TPU Card Case von Artwizz werfen. Schlanker und effizienter ist kaum eine iPhone-Hülle auf dem Markt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alto’s Odyssey ab sofort im App Store & das Team im Interview

Ab sofort kann Alto’s Odyssey für 5,49 Euro aus dem App Store geladen werden. Wir haben das Team zu einem kleinen Interview eingeladen.

Altos Odyssey 4

Vor ein paar Jahren war ich süchtig nach Alto’s Adventure. Die Mischung aus Tiny Wings und Ski Safari hat mir außerordentlich gut gefallen, beim Nachfolger ist das nicht anders. Alto’s Odyssey (App Store-Link) kann ab sofort auf iPhone, iPad und Apple TV geladen werden. Bevor ihr spätestens morgen unseren Testbericht lest, haben wir das Team zu einem kleinen Interview eingeladen.

Es ist nun schon drei Jahre her, seit Alto’s Adventure im App Store erschienen ist. wir in habt ihr den Start des Spiels und den Erfolg damals noch in Erinnerung?

Ryan Cash, Gründer von Snowman: Der Start von Alto’s Adventure war schon ein ziemlich verrückter Tag. Als ich super früh aufgewacht bin, gab es bereits über 500 Tweets rund um das Spiel, dabei hatten wir es noch gar nicht offiziell bekannt gemacht. Wir haben ein paar Stunden benötigt, bis wir alle Sachen gelesen haben, beinahe hätten wir vergessen, das Spiel selbst auf unseren Kanälen anzukündigen. Innerhalb von einem Tag haben wir es geschafft, in zahlreichen Ländern auf den ersten Platz der Verkaufscharts zu gelangen.

Altos Odyssey 2

Auch wenn wir nur ein kleines Team sind, haben wir schon innerhalb von 24 Stunden erkannt, dass uns etwas sehr erfolgreiches gelungen ist. Wenn ich jetzt daran zurück denke, haben wir damals aber wohl noch nicht daran gedacht, dass wir ein Spiel erschaffen haben, das auch sechs Monate später noch in aller Munde war. Zu diesem Zeitpunkt haben wir immer noch Einträge in sozialen Netzwerken und E-Mails erhalten. Manchmal haben uns Fans sogar richtige Fanpost zugeschickt oder uns geschrieben, wie sehr ihnen Alto’s Adventure dabei geholfen hat, Stress und Alltag vergessen zu machen.

Dass so etwas passieren kann, haben wir wohl niemals gedacht, als wir an dem Spiel gearbeitet haben. Für viele unsere Fans war Alto’s Adventure nicht nur eine App zum Spielen, sondern auch ein anderer Ort für ein paar Minuten des Tages.


Nun erscheint mit Alto’s Odyssey der zweite Teil im App Store. Wie lange habt ihr an dem Spiel gearbeitet und was waren die großen Herausforderungen bei der Entwicklung?

Ryan Cash: Irgendwie ist das Spiel schon seit langer Zeit in unseren Köpfen, manche Details sogar schon vor dem Start von Alto’s Adventure. Aber erst als wir uns etwas Zeit nehmen und einen Blick zurück werfen konnten, haben wir über neue Ideen nachgedacht, die wir in der Zukunft umsetzen können. Damit hat es dann irgendwann an Fahrt aufgenommen.

Harry Nesbitt, Lead Artist & Programmierer: Alto’s Odyssey ist jetzt seit rund eineinhalb Jahren in der richtigen Entwicklung. Wir haben den Umfang deutlich erhöhen können, es gibt mehr als drei Mal so viele Objekte wie zuvor, daraus resultiert ein viel abwechslungsreicheres Gameplay. Zufällig generierte Spiele können sehr schnell im Chaos enden, daher haben wir sehr viel Zeit investiert, um dieses Chaos zu verhindern, während das Gameplay immer noch abwechslungsreich und herausfordernd sein soll.

Altos Odyssey 1

Es gibt einige neue Spielelemente in Alto’s Odyssey. Welche hat eurer Meinung nach den größten Einfluss auf das Spiel?

Eli Cymet, Lead Producer: Ich würde sagen, dass der fließende Übergang zwischen den einzelnen Welten das Spiel viel ausgedehnter als Alto’s Adventure macht. Die neuen Umgebungen sorgen zudem für neue Spielelemente wie Wallriding, bewegliche Rails oder Grinds mit mehreren Ebenen. Außerdem gibt es Tornados und fließende Gewässer. Alle diese neuen Elemente sorgen für einen echten Rausch und erlauben es dem Spieler abzuheben und noch größere Combos zu erzielen. Trotzdem haben wir sichergestellt, dass trotz der vielen neuen Elemente die Steuerung weiterhin so einfach wie möglich bleibt.

Alto’s Adventure hat zum Start im App Store 1,99 Euro gekostet, Alto’s Odyssey kostet 5,49 Euro. Warum ist das neue Spiel so viel teurer?

Ryan Cash: Im Laufe der Zeit ist der Preis von Alto’s Adventure immer weiter angestiegen. Zu Beginn war der Preis von 1,99 Euro genau richtig. Wenn der Preis höher gewesen wäre, hätten wir in der Nacht vor dem Launch wohl kein Auge zu bekommen, es wäre ein zu großes Risiko gewesen. Wir wollten das Spiel eigentlich teurer machen, aber das Risiko war es nicht wert. Wir wollten, dass die App von so vielen Leuten wie möglich gespielt werden kann.

Als wir dann aber immer weiter an Alto’s Adventure gearbeitet haben, haben wir auch neue Features wie den Zen-Modus oder die Erweiterung für das Apple TV eingebaut. Währenddessen haben wir den Preis langsam angepasst, damit wir unsere Entwicklungskosten und auch Veränderungen im App Store abdecken konnten.

Alto’s Odyssey startet mit dem gleichen Preis, der für Alto’s Adventure in den vergangenen zwölf Monaten galt. Alto’s Odyssey wurde von einem viel größeren Team entwickelt und bringt gleich zum Start Features wie eben den Zen-Mode oder die Apple TV Unterstützung mit.

Altos Odyssey 3

Warum sollte sich jemand, der die Alto-Spiele noch gar nicht kannte, das neue Alto’s Odyssey kaufen?

Ryan Cash: Alto’s Odyssey könnte selbst für jemanden, der bisher nichts mit Videospielen zu tun hatte, der Einstieg in das mobile Gaming sein. Es ist ein sehr leicht zu erlernendes Spiel, das keine komplizierte Steuerung voraussetzt. Außerdem gibt es den Zen-Modus, bei dem es selbst nach einem Crash weiter geht.

Ich denke auch, dass mobile Geräte wie das iPhone oder iPad die Tür geöffnet haben, damit Nutzer diese wunderbare Erfahrungen erleben können, wie es zuvor noch nicht möglich war. Heutzutage hat fast jeder eine mobile Spielekonsole immer mit dabei, es gibt keine große Hürde mehr für den Einstieg in die Spielewelt.

Früher musste man sich immer binden und eine Konsole wie die Xbox oder PlayStation kaufen. Aber jetzt können wir mit dem App Store Millionen Menschen auf der ganzen Welt erreichen, die bisher vielleicht gar nicht wussten, dass sie gerne Spiele spielen. Wir haben bereits bei Alto’s Adventure gesehen, dass es für viele Nutzer das erste echte Spiel war, und wir sind sehr gespannt, ob das Alto’s Odyssey auch gelingen wird.

Alto's Odyssey (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Alto’s Odyssey ab sofort im App Store & das Team im Interview erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homecam: App zeigt HomeKit-Kameras auf iPhone und Apple TV

Apple Tv KameraDie Auswahl an HomeKit-kompatiblen Überwachungskameras ist derzeit noch recht überschaubar. Abgesehen von der D-Link Omna 180 und der von Logitech vertriebenen Circle 2 unterstützt bislang nur das Presence-Modell von Netatmo den Smart Home-Standard Apples. Zwar sollen sich Netatmos Welcome-Kamera, die Türklingel-Kamera Ring und die Arlo Baby-Kamera von Netgear mit zukünftigen Software-Updates auch in die von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um iPhone SE 2: Mit 4,2-Zoll-Display zur WWDC 2018?

Erneut Gerüchte um iPhone SE 2: Mit 4,2-Zoll-Display zur WWDC 2018?

Die Spekulationen um eine Neuauflage des iPhone SE reißen nicht ab: Frischen Gerüchten aus Fernost zufolge soll ein verbessertes Modell zur diesjährigen Apple-Entwicklerkonferenz, der WWDC 2018 in San Jose, angekündigt werden. In puncto technische Daten sind ein etwas größeres Display (4,2 statt 4,0 Zoll) und ein etwas schnellerer Prozessor (A10 statt A9) im Gespräch.

Redaktion 21. 02 2018 - 12:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Der Dunkle Turm“ für 1,99 Euro leihen

Woche für Woche kann man im iTunes Store am Mittwoch einen Film für 1,99 Euro ausleihen. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick: Der iTunes Movie Mittwoch.

movie mittwoch

21. Februar – Der Dunkle Turm: Heute gibt es abermals einen Film günstiger. „Der Dunkle Turm“ kann bei iTunes und Amazon für nur 1,99 Euro ausgeliehen werden. Bei iTunes gibt es für den Streifen drei Sterne, bei Amazon im Schnitt 3,1 Sterne. „Der junge Jake Chambers (Tom Taylor) wird nach Mittwelt gebracht, wo er Roland Deschain (Idris Elba) begegnet, einem einsamen Revolvermann auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm. Ihr Feind auf der Reise ist ein böser Zauberer, der nur als der Mann in Schwarz (Matthew McConaughey) bekannt ist.“, heißt es zum Inhalt. (iTunes-Store)

So funktioniert der iTunes Movie Mittwoch

Jeden Mittwoch verleiht Apple im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch einen Film für nur 1,99 Euro in HD-Qualität. Der Film kann nach der Bezahlung einfach auf iPhone, iPad, Apple TV oder direkt in iTunes am Computer angesehen werden. Loslegen müsst ihr dabei nicht sofort, sondern könnt euch bis zu 30 Tage Zeit lassen. Nachdem man den Film gestartet hat, kann er innerhalb von 48 Stunden angesehen werden.


Diese Deals habt ihr leider verpasst…

14. Februar – Tulpenfieber: Wo anders als in Amsterdam sollte dieser Film spielen? Pünktlich zum Valentinstag könnt ihr euch den Liebesfilm Tulpenfieber für 1,99 Euro im iTunes Store ausleihen. „Ganz Amsterdam ist besessen von einer botanischen Sensation: der Tulpe. Die Spekulanten bieten horrende Summen für Exemplare, die sie noch nie zu Gesicht bekommen haben. In diesen hitzigen Zeiten verliebt sich der junge, mittellose Porträtmaler Jan in Sophia, die schöne Frau seines reichen Auftraggebers“, heißt es über den Plot. Bei Amazon könnt ihr den Film sogar für 1,98 Euro ausleihen, dort bekommt der Streifen übrigens 3,6 von 5 möglichen Sternen. (iTunes-Link)

7. Februar – Baby Driver: Der iTunes Movie Mittwoch geht heute in die nächste Runde. Bis Mitternacht könnt ihr Baby Driver für 1,99 Euro ausleihen und danach entspannt in HD auf eurem Fernseher, iPhone, iPad oder Computer ansehen. Ein echter Blockbuster ist Baby Driver vielleicht nicht, sowohl bei iTunes als auch Amazon gibt es 3,5 Sterne. Die Story klingt jedenfalls mega innovativ und individuell: „Baby Driver handelt von einem talentierten jungen Fluchtwagenfahrer, der sich ganz auf den Beat seiner persönlichen Playlist verlässt, um der Beste in seinem Job zu werden. Als er das Mädchen seiner Träume trifft, sieht Baby eine Chance, seine kriminelle Karriere an den Nagel zu hängen…“ (iTunes-Link)

31. Januar – „Ich: Einfach Unverbesserlich 3“: Die Minions kommen in euer Wohnzimmer! Der dritte Teil kann heute für nur 1,99 Euro ausgeliehen werden. Ich habe den Film im Kino gesehen und er hat mich ganz gut unterhalten, wobei die vorherigen Teile besser waren. Zum Inhalt heißt es: „Ex-Schurke Gru trifft es hart, als die „Anti-Verbrecher-Liga“ ihn feuert. Trotz Einsatz der ausgeklügeltstenWaffen konnte er den neuen Ober-Bösewicht Balthazar Bratt nicht zur Strecke bringen. Niedergeschlagen bleibt Gru zu Hause bei den Kindern und kümmert sich um den Haushalt. Doch dann erfährt er, dass er einen Zwillingsbruder hat! Dru sieht mit seinem vollen Haar nicht nur besser aus, er ist auch viel erfolgreicher als Gru – und so beginnt ein brüderliches Kräftemessen. Als aber Superschurke Balthazar Bratt wieder auf der Bildfläche erscheint und mit einem teuflischen Plan die Weltherrschaft übernehmen will, müssen Gru und Dru sich zusammenraufen …Vorsicht, Lachmuskelkater! Ein neues, herrlich komisches und wahrhaft schurkiges Abenteuer mit Gru, Lucy, ihren drei zauberhaften Adoptivtöchtern und den berühmt-berüchtigten Minions!“ (iTunes-Link, im Laufe des Tages auch bei Amazon)

24. Januar – „Begabt – Die Gleichung eines Lebens“: Er ist wieder da, der Movie Mittwoch bei iTunes. Heute könnt ihr den Film „Begabt“ für nur 1,99 Euro ausleihen. Das Drama ist mir unbekannt, die Dauer beträgt 1 Stunde und 41 Minuten. Zur Besetzung gehören Chris Evans, Mckenna Grace, Lindsay Dunca und Octavia Spencer. Inhaltlich heißt es: „Der alleinstehende Frank hat die Vaterrolle für seine Nichte Mary übernommen und lebt mit ihr in Florida. Mary ist hochbegabt, doch Frank setzt alles daran, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Dennoch bleibt das mathematische Talent der Kleinen nicht unbemerkt und so taucht eines Tages Franks herrische Mutter Evelyn auf. Die Pläne für ihre Enkelin, drohen Frank und Mary auseinander zu reißen.“ (iTunes-Link, auch bei Amazon)

3. Januar 2018: Der erste Mittwoch im neuen Jahr bringt leider keinen vergünstigten Film mit sich. Wir hoffen, dass die Apple-Redaktion den heutigen Deal einfach vergessen hat. Es wäre schade, wenn die wöchentliche Sonderkation aussterben würde, oder?

29. November 2017 – „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“: Der mit vier Sternen bewertete Film mit Captain Jack Sparrow kostet heute nur 1,99 Euro zur Ausleihe. Ich muss sagen, obwohl ich die „Fluch der Karibik“-Filme echt mag, habe ich den neusten Teil noch nicht gesehen. Natürlich nimmt Jack wieder den Kampf gegen die Geister-Piraten auf, angeführt von seinem alten Rivalen, dem furchterregenden Captain Salazar. (iTunes-Link, im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert)

22. November – „Bibi & Tina: Tohuwabohu total“: Heute gibt es einen Film, der sich eher an die weibliche Leserschaft richtet, oder? Wer das Abenteuer mit Bibi und Tina erleben möchte, kann den Film aktuell für nur 1,99 Euro ausleihen. Inhaltlich heißt es: „Bibi und Tina begegnen einem Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein eine riesige Baustelle und der Graf überfordert, während Alex ein Musik-Festival plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina entführt. Am Ende wird eines klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei.“ (iTunes-Link, im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert)

15. November: Heute gibt es endlich wieder mal einen richtig klangvollen Namen im iTunes Movie Mittwoch.  Guardians of the Galaxy Vol. 2. kann heute von euch für 1,99 Euro ausgeliehen werden. Jede Menge Superhelden und aus diversen Comic-Klassikern bekannte Figuren kämpfen zum zweiten Mal um das Universum. Bei den bisherigen Käufern kommt das gut an – im iTunes Store gibt es vier Sterne im Schnitt. Und auch bei Amazon, wo ihr den Film sogar noch ein bisschen günstiger für „nur“ 1,98 Euro ausleihen könnt, kann sich die Bewertung mit 4,1 Sternen sehen lassen. Freut ihr euch schon auf einen dritten Teil? (iTunes-Link)

8. November – Lommbock: Es gibt ja so manche Filme, die einfach nicht dem persönlichen Geschmack treffen. Lammbock war vor rund 15 Jahren so ein Fall. Und auch mit der Fortsetzung Lommbock kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Falls das bei euch anders aussieht, könnt ihr den Film heute im iTunes Store für nur 1,99 Euro ausleihen. Immerhin liest sich die Besetzung der Komödie sehr gut: Moritz Bleibtreu, Alexandra Neldel oder Wotan Wilke Möhring. Und auch die Bewertungen können sich durchaus sehen lassen, im iTunes Store gibt es aktuell vier Sterne. Vielleicht ist der Streifen ja etwas für euch. (zum Angebot)

1. November – Get Out: Heute könnt ihr euch den iTunes-Film „Get Out“ für nur 1,99 Euro in HD ausleihen. Zum Inhalt heißt es: „Der junge Afroamerikaner Chris soll endlich die Eltern seiner weißen Freundin Rose kennenlernen. Seine Nervosität legt sich, als er auf dem Familienanwesen mit offenen Armen begrüßt wird. Doch schnell muss Chris feststellen, dass mit seinen Schwiegereltern in spe irgendetwas nicht stimmt. Bizarre Zwischenfälle und verstörende Entdeckungen verwandeln den vermeintlich entspannten Antrittsbesuch schlagartig in einen ausgewachsenen Alptraum für Chris – schockierender, als er ihn sich je hätte vorstellen können … Get Out ist ein packender Horror-Thriller von Blumhouse Productions (Split, The Purge, The Visit, Insidious), der bis zur letzten Minute für nervenzerreißende Spannung sorgt und mit einer unerwarteten Wendung seinen unfassbaren Höhepunkt erreicht.“ (iTunes-Link)

25. Oktober – Boston: Auch heute könnt ihr wieder einen Film für 1,99 Euro ausleihen, heute dürften alle Action-Fans auf ihre Kosten kommen. Boston erzählt die Geschichte rund um das Bomben-Attentat im Zielbereich des Marathons der gleichnamigen Stadt, bei dem drei Menschen getötet und 264 weitere verletzt werden. Die Hauptrolle übernimmt der Polizeibeamte Tommy Saunders, gespielt von Mark Wahlberg. „Der Film war von Anfang bis Ende fesselnd, traurig, bewegend, spannend und hat uns auch einige Zeit nach dem Ende des Films noch stark mitgenommen“, heißt es in einer von vielen positiven Rezensionen bei Amazon, wo ihr den Film natürlich auch zum Sparpreis ausleihen könnt. (zum Angebot)

18. Oktober – Die Frau des Zoodirektors: Es ist gar nicht so lange her, seit ich mich über diesen Film schlau gemacht habe. Am Ende ist er auf meiner Todo-Liste gelandet und wird wohl heute noch ausgeliehen, immerhin klappt das beim iTunes Movie Mittwoch für faire 1,99 Euro. Die Frau des Zoodirektors spielt im Jahr 1939 in Polen und dreht sich um den Warschauer Zoo, in dem der Zoodirektor und seine Frau hunderte Menschen vor den Nazis verstecken und sie so vor dem sicheren Tod retten wollen. Das Drama kommt bisher sehr gut an, im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne. Bei Amazon, wo ihr den Film ebenfalls für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es aktuell 4,3 Sterne. (zum Angebot)

11. Oktober – Die versunkene Stadt Z: Normalerweise gibt es im iTunes Movie Mittwoch ja generell empfehlenswerte Filme mit einer recht guten Bewertung. Heute sieht das anders aus: Die versunkene Stadt Z, der aktuell nur 1,99 Euro teure Leihfilm, ist von den bisherigen Käufern nur mit zweieinhalb Sternen bewertet worden. Auch bei Amazon gibt es keine wirklich bessere Bewertung. Kritisiert wird der teilweise nicht erkennbare Spannungsbogen und das schlechte Ende. Selbst Dschungel-Fans sollten in dieser Woche lieber aussetzen, vielleicht hat Apple am nächsten Mittwoch ja wieder etwas besseres auf Lager. (zum Angebot)

4. Oktober – Die Schöne und das Biest: Ihr habt die Neuverfilmung noch nicht gesehen? Dann könnt ihr den Film heute für nur 1,99 Euro ausleihen. „Die Geschichte und die Figuren, die Sie lieben, erwachen in der Realverfilmung des Disney Zeichentrickklassikers Die Schöne und das Biest in spektakulärer Manier zum Leben, eine filmische Würdigung einer der beliebtesten Geschichten aller Zeiten. Erleben Sie die fantastische Reise von Belle, einer klugen, schönen und unabhängigen jungen Frau, die von einem Biest gefangen gehalten wird. Ihrer Angst zum Trotz freundet sie sich mit den verzauberten Bediensteten des Schlosses an und beginnt, hinter das grässliche Äußere des Biestes zu blicken und dessen gütiges Herz zu erkennen.“ heißt es über den Film. Auch bei Amazon kostet die Ausleihe heute nur 1,99 Euro. (iTunes-Link)

27. September – Power Rangers: Sind das die Helden eurer Kindheit? Auf jeden Fall sind sie wieder zurück auf der Leinwand und mittlerweile auch im iTunes Store. Die Neuauflage von Jason, Kimberly, Billy, Trini und Zack erzählt von den Anfängen der Power Rangers – und das gar nicht mal so schlecht: 4 Sterne gibt es im Schnitt von den bisherigen Käufern. Falls ihr erfahren wollt, wie die fünf Jugendlichen zu Power Rangers geworden sind, könnt ihr euch den Film nur heute für 1,99 Euro ausleihen. Der gleiche Preis gilt übrigens auch bei Amazon. (iTunes-Link)

20. September – Life: Das Science-Fiction und Fantasy-Abenteuer „Life“ kostet nur noch 1,99 Euro zur Ausleihe. Zu den Schauspielern zählen unter anderem Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal. Inhaltlich geht es um folgendes: „Die Forschungsmission einer Gruppe Wissenschaftler auf einer internationalen Raumstation wird zu einem Trip in schlimmste Urängste: Eines Tages entdeckt das sechsköpfige Team einen sich rapide entwickelnden Organismus, der für die Auslöschung allen Lebens auf dem Mars verantwortlich ist und bald nicht nur die Crew, sondern auch den gesamten Planeten Erde bedroht.“ Bei Amazon, wo der Film auch reduziert ist, gibt es 3,4 von 5 Sterne. (iTunes-Link)

13. September – Hell Or High Water: Auch am Tag nach der großen Präsentation gibt es im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch wieder einen Film im Angebot. Für eine Leihgebühr von 1,99 Euro könnt ihr euch Hell Or High Water anschauen. Das Drama mit Ben Foster kommt bei iTunes auf gute viereinhalb Sterne, bei Amazon sind es immerhin 4,2. Erzählt wird die Geschichte von zwei Brüdern, die gemeinsam mehrere Banküberfälle begehen, um zu verhindert, dass die verschuldete Farm ihre Familie an die Bank zurückfällt. „Dies ist ihr letzter, verzweifelter Kampf um eine Zukunft, die ihnen unter den Füßen weggezogen wurde. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie ins Visier des unerbittlichen Texas Rangers Marcus Hamilton geraten, der kurz vor seinem Ruhestand noch einen großen Triumph feiern will“, heißt es in der Beschreibung. (iTunes-Link)

6. September – Die Jones: Der Film „Die Jones – Spione von nebenan“ kann aktuell für nur 1,99 Euro geliehen werden. Es handelt sich eine Komödie mit Zach Galifianakis, Jon Hamm, Isla Fisher und Gal Godot. Zum Inhalt heißt es: „Ein gewöhnliches Vorstadt-Paar findet es nicht gerade leicht, mit den Jones‘ mitzuhalten – ihren unglaublich hinreißenden und extrem kultivierten neuen Nachbarn – erst recht nicht, als sie herausfinden, dass Mr. und Mrs. „Jones“ Undercover-Agenten sind. Im Laufe des Tages ist das Angebot auch bei Amazon gültig, wo der Film mit 3,9 von 5 Sternen bewertet wird. (iTunes-Link)

30. August – Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand: Aus einer erfolgreiche Buchreihe sind mittlerweile zwei Kinofilme geworden. Nach dem 2014 im Kino gezeigten „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ gibt es seit einigen Monaten auch „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“. Den Film könnt ihr heute für 1,99 Euro im iTunes Movie Mittwoch und vermutlich im Laufe des Tages auch zum gleichen Preis bei Amazon ausleihen. Mal wieder ein Film, bei dem es viele gemischte Rezensionen gibt, im Schnitt aber gute vier Sterne. In der Beschreibung heißt es: „Allan Karlsson und sein Kumpel Julius Jonsson haben sich gut in ihrem Leben auf Bali eingerichtet. Inzwischen bringt Allan es auf stattliche 101 Lebensjahre. Das Entspannen und Schlürfen der einheimischen Erfrischungsgetränke auf der traumhaften Insel kann aber auf Dauer selbst der größte Faulenzer nicht aushalten. So begibt sich der rastlose Rentner in ein neues Abenteuer, bei dem er auf rachsüchtige Gangster, die CIA und alte Bekannte aus Russland trifft.“ (iTunes-Link)

23. August – John Wick: Kapitel 2: Immer wenn ich Keanu Reeves irgendwo sehe, muss ich unweigerlich an Matrix denken. Und leider auch an die Tatsache, dass Fortsetzungen in manchen Fällen nicht so gut sind wie das Original. Das gilt leider auch für das Action-Abenteuer John Wick, bei dem Kapitel 2 nicht ganz an die Qualität des Vorgängers herankommt. Die Bewertungen von John Wick: Kapitel 2 liegt im iTunes Store bei dreieinhalb Sternen. Gelobt wird die hervorragende Action, anscheinend ist allerdings die Handlung ein bisschen auf der Strecke geblieben. Für 1,99 Euro, zu diesem Preis könnt ihr euch den Film – übrigens auch bei Amazon – heute ausleihen, ist der Streifen aber vielleicht doch eine Überlegung wert. (iTunes-Link)

16. August – Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe: Nachdem Amazon am vergangenen Freitag gleich zwölf Filme für jeweils 99 Cent zum Ausleihen angeboten hat, ist jetzt wieder Apple im iTunes Store an der Reihe. Heute bekommt ihr einen der Filme, über den in der Vergangenheit viel diskutiert wurde. Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe ist der zweite Teil der bekannten Bestsellers. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch für 1,99 Euro geben dürfte, gibt es 3,9 von 5 Sternen und viele gemischte Meinungen. Habt ihr den Film schon gesehen? (iTunes-Link)

9. August – Mein Blind Date mit dem Leben: Nur heute könnt ihr den Film „Mein Blind Date mit dem Leben“ für 1,99 Euro ausleihen. Es handelt sich um eine Komödie mit Kostja Ullmann und Jacob Matschenz. Der Download in HD ist 4,24 GB groß, die Dauer beträgt 110 Minuten. Für mich bekommt der Film nicht umsonst sehr gute viereinhalb Sterne. Basierend auf einer wahren Begebenheit wird die Geschichte eines jungen Manns erzählt, der plötzlich einen Großteil seines Augenlichts verliert und sich trotzdem nicht als „behindert“ abstempeln lassen wird. Tatsächlich findet er einen Ausbildungsplatz im Hotel – und trifft dort natürlich auf ganz besondere Herausforderungen.“Mein Blind Date mit dem Leben“ ist lustig, spannend und ergreifend zugleich. Für 1,99 Euro bekommt ihr auf jeden Fall sehr viel Unterhaltung geboten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

2. August – T2 Trainspotting: Nachdem es in den vergangenen Wochen Filme gab, die mir stets etwas sagten, muss ich in dieser Woche zugeben, dass ich gar keine Ahnung habe, was uns im iTunes Movie Mittwoch erwartet. T2 Trainspotting ist ein mit vier Sternen bewertetes Drama aus Schottland. „Mit einer Gelegenheit fing alles an… durch Verrat brach alles auseinander. Seitdem sind zwanzig Jahre vergangen. Vieles hat sich verändert, vieles aber auch nicht“, heißt es in der Beschreibung rund um den Film, in dem Hauptcharakter Mark Renton in seine Heimat zurückkehrt und auf alte Bekannte trifft. T2 Trainspotting könnt ihr natürlich nicht nur im iTunes Store, sondern auch bei Amazon für 1,99 Euro ausleihen. (iTunes Store-Link)

26. Juli – Hidden Figures: Bei 111 Bewertungen gibt es im Schnitt fünf von fünf Sterne. Das Drama ist 127 Minuten lang und im Download 5,41 GB groß. Mir ist der Film fremd, zum Inhalt heißt es: Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

19. Juli – Hacksaw Ridge: Auch heute gibt es wieder einen Film für schlanke 1,99 Euro zum Ausleihen für euch. „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ habe ich mir vor einigen Wochen schon gekauft und bisher noch nicht geschaut, der Film steht aber definitiv auf meiner Todo-Liste. Die Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg erzählt von einem jungen Mann, der als Sanitäter ohne Waffe in den Krieg ziehen möchte. Eine damals eigentlich undenkbare Geschichte, die bei Amazon mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet wird.

12. Juli – Assassin’s Creed: Assassin’s Creed ist nicht nur als Spiel verfügbar, sondern auch als Film. Mit drei Sternen fallen die Bewertungen nur durchschnittlich aus. Zur Handlung heißt es: „Mit einer revolutionären Technologie, die seine genetischen Erinnerungen entschlüsselt, erlebt Callum Lynch die Abenteuer seines Vorfahren Aguilar im Spanien des 15. Jahrhunderts. Callum erkennt, dass er von einem mysteriösen Geheimbund, den Assassinen, abstammt und sammelt unglaubliches Wissen und Fähigkeiten, um sich dem unterdrückenden und mächtigen Templerorden in der Gegenwart entgegenzustellen.“ Bei Amazon gibt es ebenfalls 3 von 5 Sterne. (iTunes Store-Link)

5. Juli – Why Him?: Auch im Juli geht es mit den Angeboten im iTunes Store weiter. Auch heute könnt ihr wieder einen Film in HD für 1,99 Euro ausleihen, dieses Mal ist es „Why Him?“. Ich habe den Film erst vor ein paar Wochen selbst angesehen und muss sagen, dass es sich wenn überhaupt nur um ganz leichte Kost handelt. „Klamauk“, das wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Film. Ein paar Lacher sind natürlich dabei, am Ende ist die ganze Geschichte aber schon recht vorhersehbar und möglicherweise ein ganz kleines bisschen übertrieben. Soviel bei iTunes, aber auch bei Amazon, wo ihr den Film heute auch für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es jeweils vier Sterne. (zum Angebot)

28. Juni – Passengers: Heute gibt es im iTunes Movie Mittwoch eine Mischung aus Science-Fiction und Liebesromanze. Passengers erzählt die Geschichte von Jim und Aurora, die in einem hochmodernen Raumschiff auf dem Weg in eine neue Welt sind, allerdings 90 Jahre zu früh aus ihren Schlafkammern erwachen. Ich habe den Film, den ihr heute für 1,99 Euro ausleihen könnt, erst vor ein paar Wochen gesehen und fand wirklich beeindruckend, wie man eine Geschichte mit so wenigen Schauspielern so spannend erzählen kann. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch zum Sparpreis geben wird, bekommt Passengers gute 4,1 von 5 möglichen Sternen. (zum Angebot)

21. Juni – Plötzlich Papa: Manchmal hat man wirklich Pech im Leben – diesen Film habe ich am Wochenende tatsächlich zum normalen Preis aus dem iTunes Store geladen und dann aus Zeitgründen doch nicht angeschaut. Heute könnt ihr Plötzlich Papa zum Sparpreis von 1,99 Euro auf das iPhone, iPad, Apple TV oder den Mac laden. Im Film ist die Hauptrolle mit Omar Sy besetzt, den wir alle aus „Ziemlich beste Freunde“ kennen. Der als Komödie gekennzeichnete Film geht wohl auch als Drama durch – am Ende ist es wohl eine gelungene Mischung, der überwiegend positiv bei den bisherigen Käufern ankommt. Es gibt 4 Sterne im App Store und sogar 4,5 Sterne bei Amazon. (zum Angebot)

14. Juni – Sully: Heute könnt ihr den viereinhalb Sterne Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle für 1,99 Euro ausleihen. Sully ist erst vor wenigen Wochen zum Kaufen und Ausleihen erschienen, ich habe mir den Film direkt nach der Veröffentlichung angesehen. Ich finde Flugzeuge schon immer faszinierend, aber nicht nur aus diesem Grund kann ich den Film empfehlen: Obwohl man weiß, wie die Geschichte ausgeht und was passiert, baut der Film rund um Captain Sullenberger echte Spannung auf, so dass man am Ende mit dem ins Kreuzverhör geratenen Tom Hanks mitfiebert. Wirklich klasse gemacht! (zum Angebot)

7. Juni – Vaiana: Im iTunes Movie Mittwoch bekommt ihr heute einen Film für die ganze Familie zum kleinen Preis. Vaiana lief erst im vergangenen Jahr in den Kinos und ist jetzt für 1,99 Euro zum Ausleihen erhältlich. Der Animationsfilm aus der Schmiede von Walt Disney verzichtet auf bekannte Sprecher, kann aber trotzdem punkten: Im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne, bei Amazon sogar noch zwei Zehntel mehr. Die Geschichte dreht sich um ein mutiges Teenagermädchen, das sich mit einem Segelboot auf zu neuen Abenteuern macht und dabei auf den einst mächtigen Halbgott Maui trifft. (zum Angebot)

31. Mai – Nocturnal Animals: Es kommt ja wirklich nicht oft vor, dass ich einen Film gar nicht kenne, aber bei diesem neuen Angebot aus dem iTunes Movie Mittwoch ist genau das der Fall. Nocturnal Animals mit Amy Adams in der Hauptrolle ist ein im vergangenen Jahr erschienenes Drama, das im iTunes Store mit guten vier Sternen bewertet ist und heute nur 1,99 Euro kostet. Nocturnal Animals ist nicht nur der Name des Films, sondern auch der Name eines Buches, den die Hauptdarstellerin Susan in einem Buch von ihrem Ex-Mann zugeschickt bekommt. „Gefesselt und zutiefst verstört von der Handlung gerät sie immer tiefer in den Sog des beklemmenden Romans“, heißt es in der Beschreibung. (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

24. Mai – Deepwater Horizon: Heute gibt es den Film Deepwater Horizon mit Mark Wahlberg, John Malkovich, Kurt Russell und Kate Hudson für nur 1,99 Euro. Mit viereinhalb Sternen fällt die Bewertung gut aus, der Download ist in HD 4,54 GB groß. Zur Handlung heißt es: „2010 steht die Ölbohranlage Deepwater Horizon kurz vor einem bahnbrechenden Rekord. Über 100 Millionen Barrel Öl sollen 70 Kilometer von der US-Küste entfernt aus dem Golf von Mexiko gefördert werden. Das Team um die beiden Chef-Techniker Mike Williams und Jimmy Harrell ist beauftragt, die Förderung vorzubereiten, doch ein Test zeigt, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Trotz energischer Warnungen seitens der Crew geschieht, was man im BP-Konzern bis dahin für unmöglich hielt. Es kommt zu einen „Blowout“: Gas und Öl schießen unter enormem Druck unkontrolliert an die Oberfläche, mehrere gewaltige Explosionen sind die Folge. Über 120 Menschen sind plötzlich auf der Plattform eingeschlossen. Millionen Tonnen Öl strömen unkontrolliert ins Meer. Williams und sein Team setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um die Verletzten zu evakuieren und Überlebende zu retten.“ (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

17. Mai – „Underworld: Blood Wars“: Am heutigen Mittwoch gibt es den Film „Underworld: Blood Wars“ für nur 1,99 Euro zum Ausleihen. „In Underworld muss Vampirin und Todeshändlerin Selene die brutalen Attacken des Lykaner-Klans und der Vampire, die sie verraten haben, abwehren. Zusammen mit ihren einzigen Verbündeten David und dessen Vater Thomas, gilt es, den ewigen Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren zu beenden, selbst wenn sie dafür das ultimative Opfer bringen muss.“, heißt es zur Handlung. Bei IMDb gibt es 5,8 von 10 Sterne, im App Store 3,5 von 5. Die Schauspieler Kate Beckinsale und Theo James schlüpfen in die Hauptrollen. (zum Angebot, wird im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert sein)

10. Mai – Snowden: Heute dürft ihr euch auf den spannenden Polit-Thriller Snowden gefasst machen, der sich natürlich um den gleichnamigen Whistleblower dreht. „Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?“, heißt es in der Beschreibung des Films, der sowohl bei iTunes als auch bei Amazon mit viereinhalb Sternen bewertet wurde. Weit weg von der Realität ist der Film nicht und es ist beeindruckend und bedrückend zugleich, wie sehr wir aktuell schon überwacht werden. (zum Angebotauch bei Amazon Video verfügbar)

3. Mai – Arrival: Gibt es wirklich außerirdischeres Leben? Bislang zum Glück nur im Film, beispielsweise in Arrival. Aber was ist, wenn die Aliens auftauchen und gar nichts machen? Genau darum geht es in diesem Streifen, der für gemischte Kritiken sorgt. Für 1,99 Euro können Science-Fiction-Fans jetzt hinein schnuppern und den Film am iTunes Movie Mittwoch ausleihen. (zum Angebot)

26. April – Doctor Strange: Zum ersten Mal präsentiert Apple heute den Movie Mittwoch im iTunes Store. Zum Debüt könnt ihr euch Doctor Strange von Marvel für 1,99 Euro in HD-Qualität ausleihen. Eine Film, der nicht umsonst mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Ich habe den Streifen vor einigen Monaten im Kino gesehen und kann ihn nur empfehlen. (zum Angebot)

Der Artikel iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Der Dunkle Turm“ für 1,99 Euro leihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Früher als geplant: Alto’s Odyssey ab sofort im App Store verfügbar

Seit wenigen Minutne gibt eine gute Nachricht für Freunde des Kultspiels Alto’s Adventure.

Update Mittwoch, 12.10 Uhr: Der langersehnte Nachfolger Alto’s Odyssey ist ab sofort im App Store verfügbar. Und er erscheint damit erfreulicherweise einen Tag früher als geplant. Ihr könnt also gleich zuschlagen, sofern Ihr den Titel nicht ohnehin nach unserer Vorab-News vorbestellt hattet.

Alto Alto's Odyssey
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 196 MB)
Alto Alto's Adventure
(1593)
5,49 € (universal, 147 MB)

Originalmeldung von iTopnews vom 12. Februar:

Alto’s Odyssey, der Nachfolger zu Alto’s Adventure, kann ab sofort im App Store vorbestellt werden.

Schon der erste Teil hat dank seiner coolen Grafik überzeugt – unsere Eindrücke findet Ihr hier in unserem Testbericht.

Auch Alto’s Odyssey bietet eine einfach zu erlernende Steuerung. Die Talfahrt führt Euch durch verschiedenste und abwechslungsreiche Umgebungen. Statt mit dem Snowboard im Schnee seid Ihr diesmal eher in der Wüste und sandigen Umgebungen unterwegs.

Eigener Foto-Modus für Screenshots

Nach und nach schaltet Ihr außerdem weitere Charaktere frei. Dank des eingebauten Foto-Modus schießt Ihr besonders schöne Screenshots der beeindruckenden Grafik-Effekte.

Der Zen-Modus erlaubt Euch außerdem, das Game in Ruhe und ohne Punkte, Powerups und Münzen zu genießen. In-App-Käufe gibt es keine.

Der Titel ist heute erschienen wird am 22. Februar erscheinen und einmalig 5,49 Euro kosten.

Alto Alto's Odyssey
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 196 MB)
Alto Alto's Adventure
(1593)
5,49 € (universal, 147 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Bug in APFS-Dateisystem kann einen Datenverlust verursachen

Während bereits mit iOS 10 Apples Dateisystem APFS eingeführt wurde, kamen Mac-Nutzer erst mit macOS High Sierra in den Genuss der Vorteile. Nun entdeckte der Entwickler von Carbon Copy Cloner einen Bug, der unter Umständen zum Datenverlust führen kann. Dies schrieb der Entwickler in einem aktuellen Blogeintrag.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. BMW und VW: Cupertino will Kobalt für Akkus direkt an der Mine einkaufen

Apple konkurriert mit der Elektromobilität um Kobalt. Der Schlüsselrohstoff ist wichtig in der Batterieherstellung. Apple fürchtet Engpässe und möchte seine Bestände künftig direkt von den Minenbetreibern kaufen.

Apple sorgt sich um seinen Zugang zu Kobalt. Das Metall spielt eine zentrale Rolle bei der Fertigung von Hightech-Produkten und ist unter anderem wichtig bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus. Daher ist die gesamte Smartphoneindustrie auf Kobalt angewiesen, doch nicht nur sie.

Naturgemäß einen weitaus größeren Bedarf an Kobalt besteht bei Herstellern von Elektroautos, die für die riesigen Batterien der Fahrzeuge auch mehr Kobalt benötigen.

In einem Smartphone-Akku finden sich rund acht Gramm Kobalt, auf sie entfällt ein Viertel des weltweiten Bedarfs.

In einer Elektroauto-Batterie wird rund 1.000 mal so viel benötigt.

Zwar kommt die Elektromobilität hier nur langsam voran, weltweit sieht es aber vor allem mit Blick auf China etwas anders aus und auch die deutschen Autobauer versuchen sich verstärkt bei E-Autos. Das hat mit dazu beigetragen, dass der Kobaltpreis in den letzten Jahren deutlich hochgeschnellt ist, zuletzt lag er bei mehr als 80.000 Dollar pro Tonne.

Apple will Kobalt direkt einkaufen

Apple hatte bislang die Kobaltbeschaffung seinen diversen Zulieferern überlassen. Die Kobalt-Kontingente für die Tech-Industrie werden zu großen Teilen in der Demokratischen Republik Kongo und anderen afrikanischen Staaten geschürft, was regelmäßig Arbeitsschutzorganisationen auf den Plan ruft, denn die Bergarbeit erfolgt dort oft genug unter recht haarsträubenden Bedingungen.

Apple hatte vergangenes Jahr versucht, hier etwas gegenzusteuern, indem es einige Minen, aus denen besonders krasse Arbeitsschutzverstöße gemeldet worden waren, aus der Lieferkette ausschloss.

Neben Afrika sind auch China und Kanada Quellen für Kobalt.

Apple möchte nun den Rohstoff direkt von den lokalen Minenbetreibern kaufen, wie Bloomberg berichtet, zu diesem Zweck sei man bereits vor einem Jahr in Verhandlungen eingetreten. Es sollen mehrjährige Verträge abgeschlossen werden, die Apple mehrere tausend Tonnen Kobalt pro Jahr sichern.

Auch Apple-Konkurrent Samsung möchte direkt vor Ort einkaufen, daneben sind aber auch VW und BMW aktiv geworden.

Sie wünschen auf diese Weise Kobalt für ihre Elektromobilitätsoffensive zu erwerben. Verträge wurden aber noch keine abgeschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kobalt für iPhone-Akkus: Apple reagiert auf massive Nachfrage der Elektro-Autoindustrie

Apple sorgt sich offenbar um die Verfügbarkeit von Kobalt und geht neue Wege.

In Zukunft will das Unternehmen das Schwermetall offenbar direkt bei Minenbetreibern kaufen. Kobalt ist ein wichtiger Bestandteil in Akkus, doch der Bedarf steigt stark an. Besonders durch die wachsende Elektroauto-Industrie sind die Liefernachschübe bedroht.

Bisher hat Apple sich nicht selbst um die Beschaffung gekümmert, sondern dies den Akku-Herstellern überlassen.

Apple will durch neuen Deal Lieferungen sichern

Aktuell werden Verträge ausgearbeitet, die Apple mehrere tausend Tonnen des Materials pro Jahr für mindestens fünf Jahre zusichern sollen.

Die ersten Verhandlungen diesbezüglich fanden laut einem Report von Bloomberg bereits im vergangenen Jahr statt. Ob der Deal zustande kommt, ist derzeit jedoch noch komplett offen. Apple selbst wollte sich gegenüber Bloomberg nicht dazu äußern.

Acht Gramm Kobalt in einem iPhone-Akku

Insidern zufolge haben auch diverse andere große Firmen, besonders aus der Auto-Branche, Interesse gezeigt. Aktuell liegt der Preis pro Tonne Kobalt bei über 80.000 Dollar. In einem iPhone- bzw. Smartphone-Akku stecken etwa acht Gramm Kobalt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Früher als geplant: „Altos Odyssey“ startet in den App Store

VorbestellungEinen Tag früher als angekündigt lässt sich Altos Odyssey, die Fortsetzung des Erfolgstitels Altos Adventure jetzt aus dem App Store auf iPhone und iPad laden. Der Titel, der von einer redaktionellen Berücksichtigung der App Store-Redaktion begleitet wird, scheint aktuell noch auf die angekündigte Apple TV-Unterstützung zu verzichten, Vorbesteller des Spiels werden zur Stunde jedoch über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht drei neue „How-to“-Videos zur iPhone-Kamera

Apple hat drei neue „How-to“-Videos veröffentlicht, um euch Tipps und Tricks zur iPhone-Kamera mit an die Hand zu geben. Die drei Videos zeigen euch, wie ihr mehr aus euren Fotos und Videos herausholen könnt.

Apple schaltet drei neue „How-to“-Videos für Fotografen

Bereits in den letzten Jahren hat Apple seinen Fokus verstärkt auf das Kamerasystem des iPhones gelegt. Auch das iPhone X bietet im Vergleich zum Vorgängermodell wieder ein paar Verbesserungen. So verbaut Apple unter anderem erstmals eine TrueDepth-Kamera.

Mit dem iPhone lassen sich schon längst nicht mehr „nur“ Schnappschüsse knipsen. Ganze Filme werden mittlerweile mit dem iPhone gedreht. Viele Einstellungen nimmt die iPhone-Kamera automatisch vor. Doch je nach Aufnahme kann es sinnvoll sein, die Automatik ein Stück weit zu verlasen. Aber auch bei der Bearbeitung von Fotos und Videos gibt es ein paar Hinweise, die man beachten sollte.

How to shoot an overhead on iPhone

In diesem Video wird euch demonstriert, wie ihr am Besten Fotos von oben aufnehmen könnt. Ihr aktiviert in den Kamera-Einstellungen die Funktion „Raster“, vermeidet Schattenbildung, bringt die beiden Kreuze übereinander, um das iPhone auszuleveln und knipst euer Foto.

How to shoot in black & white on iPhone

Bei diesem Video geht es um die Schwarz-Weiß-Fotografie. Zunächst einmal müsst ihr natürlich den entsprechenden Filter auswählen, achtet auf einen guten Kontrast zwischen Vorher- und Hintergrund, passt die Belichtung an und schießt euer Foto.

How to adjust slo-mo timing on iPhone

Mit dem dritten neuen Video geht es um die Slo-Mo-Funktion und das Anpassen des Timings. Wählt das zu bearbeitende Slo-Mo-Video aus, klickt auf „Bearbeiten“ und nun könnt ihr über die kleinen Schieberegler die Slo-Mo-Passage anpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Caldigit: Thunderbolt-3-Dock mit 15 Schnittstellen wird ausgeliefert

Caldigit: Thunderbolt-3-Dock mit 15 Schnittstellen wird ausgeliefert

Der englische Zubehörhersteller CalDigit hat mit der Auslieferung des zu Jahresbeginn angekündigten High-End-Docks mit Thunderbolt-3-Anschluss begonnen. Es ist dank 15 Schnittstellen für ein breites Spektrum professioneller Anwendungsgebiete geeignet.

Redaktion 21. 02 2018 - 11:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sipgate Satellite: SMS landen vorerst im Nirwana

Sipgate SatteliteSeit letztem Donnerstag bietet das auf VoIP-Dienste spezialisiert Unternehmen Sipgate seine neue Satellite-Applikation im App Store an und offeriert einen Dienst, den es in dieser Form bislang noch nicht gab. Die Satellite-App versorgt euch mit einer deutschen Handy-Rufnummer und lässt sich jederzeit erreichen, sobald euer iPhone über eine aktive Datenverbindung verfügt. Satellite kann auf mehreren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018: Das Jahr der Legendären Pokémons

Alle Trainer aufgepasst! In diesem Jahr bricht ein neues Pokémon-Fieber aus. Nintendo setzt auf die legendären Pokémons. Sie sind stark, mächtig und äußerst selten. In 2018 treten sie jedoch verstärkt auf. Von Februar bis November kommen sie zum Einsatz. Dabei können Trainer sie in Verteileraktionen ergattern und das sowohl in der Smartphone-Version Pokémon Go als auch in diversen anderen Varianten des berühmten Spiels. Dazu gehören nicht nur die Videospiele, sondern auch die Sammelkarten und Zeichentrickfilme.

Seltene Pokémons für eingefleischte Trainer

Sie gibt es in allen Bereichen von Pokémon und sind auch bisher schon heiß begehrt. Die Legendären Pokémons sind äußerst mächtig und daher natürlich auch sehr selten. Sie sind zumeist ein Teil der Geschichte und streng limitiert. Ohne Tausch treten sie zu selten auf, um alle zu erhalten. Sie begeistern alle Trainer, denn sie sind mythische Wesen. Sie sind schwer zu fangen und zumeist lassen sie sich nicht züchten. Eine Ausnahme stellt Phione dar, denn dieser legendäre Pokémons kann beliebig weiter gezüchtet werden.
Die meisten werden Psycho kennen, denn dieser legendäre Pokémon tritt am häufigsten in dem Spiel auf. Käfer und Gift dagegen sind nur etwas für eingefleischte Sammler und Tauscher. Wer sie bereits kennt, kann sich glücklich schätzen. Interessant ist auch das Legendäre Trio, das in jeder Generation des Spiels bisher einmal auftritt.

Die Legendären Pokémons in den 2018er Verteileraktionen

Nintendo will das im Jahr 2018 ändern. Von Februar bis November des Jahres haben die Fans des Spiels gute Chancen, legendäre Pokémons zu erhalten. Gamestop startet im Februar mit zwei Legendären: Dialga und Palkia. Sie sind zwei des legendären Trios der vierten Generation. Giratina war das dritte im Bunde. Im zehnten Film der Pokémon-Serie traten Dialga und Palkia übrigens gegeneinander an, erst im zwölften Film bilden sie das Legendäre Trio.
Im März folgen Heatran und Regigias. Entei und Raikou machen die treuen Pokémon-Fans im April glücklich. Xerneas und Yveltal heißen die Legendären Pokémons im Monat Mai. Im Sommermonat Juni ist einzig und alleine Schillerndes Zygarde der Vertreter des Monats. Im Juli freuen sich die Trainer wieder auf ein Duo. Voltolos und Boreos sind die begehrten Sammler-Monster. Groudon und Kyogre bilden den Sommerabschluss im August. Latias und Latios sind das Septemberteam der begehrten Legendären Pokémons. Reshiram und Zekrom im Oktober sowie Lugia und Ho-Oh im November bilden den Abschluss des legendären Jahres 2018.

Codes zum Einbinden der Legendären Pokémons in die verschiedenen Pokémon-Versionen

Im Februar gibt es die Codes für die Legendären Pokémons bei dem Onlineanbieter Gamestop. Damit können die Liebhaber das legendäre Monster vom Typ Wasser und Drache Palkia in ihr Pokémon-Spiel der Versionen Pokémon Ultrasonne und Sonne integrieren. Dialga ist vor Typ Stahl und Drache für Pokémon Ultramond oder Mond gedacht.
Ab 01.03.2018 gibt es dann Heatran vom Typ Feuer und Stahl sowie Regigigas vom Typ normal. Wo ist bislang noch nicht bekannt. Wer nicht nur darauf warten möchte, einen Legendären Pokémon zu erwischen, kann auch online wetten. Die Zeit bis zur nächsten Verteileraktion der Pokémons überbrücken die Fans der Legendären mit kostenlosen Sportwetten. Dafür gibt es einen Sportwetten Bonus ohne Einzahlung, mit dem sich die Wartezeit wunderbar überbrücken lässt.
Pokémon Ultrasonne und Ultramond erweitern die Legendären Pokémons über das ganze Jahr. Ebenso auch die Nintendo 3DS Versionen des Spiels Pokémon Sonne und Mond. In der Regel handelt es sich dabei um die Pokémons, die in diesen Versionen üblicherweise nicht vorkommen. Sammler ergattern damit also echte und vor allem mächtige Exoten.

Legendäre Pokémons für mobile Versionen, Sammelkarten und als Filme

The Pokémon Company gibt immer einige Tage vor der nächsten Verteileraktion die Daten dazu heraus. Die Fans der mobilen Version des Spiels müssen sich im Moment noch ein wenig gedulden. Auch für sie sind in diesem Jahr Aktion geplant, doch stehen noch keine genauen Daten fest. Pokémon Go wird ebenso an der Feier teilnehmen Wie Pokémon Shuffle Mobil. Zusatzstufen und Events finden in den Spielen statt. Auf iOS oder Android bekommt auch die Pokémon TV-App passende Filmangebote. Im Februar ist das „Der Aufstieg von Darkrai“. Darin spielen die beiden Legendären Pokémons des Monats Februar Palkia und Dialga mit. Weitere Filme strahlen auch die Partnersender während des Jahres aus.
Nicht zu vergessen sind die Sammelkartenspiele. Der Klassiker der Pokémons erhält neue Kollektionen, und Pokémon GX Karten. The Pokémon Company macht es jedoch spannend. Alle detaillierten Informationen veröffentlichen die Macher immer erst kurz vor Start aller Verteiler- oder Verkaufsversionen. Eingefleischte Fans und leidenschaftliche Sammler müssen also am Ball bleiben, um die seltenen, legendären Pokémons auch wirklich zu erwischen. Somit ist klar, die Bindung an die geliebten, kleinen Monster reißt auch im Jahr 2018 für die Fans ganz sicher nicht ab. Mit dem Legendären Jahr haben Pokémons Trainer und Sammler weiterhin viel zu tun.

Der Beitrag 2018: Das Jahr der Legendären Pokémons erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Open-Source-Audioeditor Audacity

Update für Open-Source-Audioeditor Audacity

Der kostenlose Audioeditor Audacity steht ab sofort in der Version 2.2.2 zum Download bereit. Das Update verbessert die Stabilität und behebt zahlreiche Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit dem Speichern und Exportieren von Dateien, der Benutzeroberfläche und dem Equalizer.

Redaktion 21. 02 2018 - 11:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thingiverse: Echo Dot-Halterungen aus dem 3D-Drucker

3d DruckerEin kleiner Nachtrag zu dieser, erst gestern Vormittag vorgestellten Echo Dot-Halterung für die Wandsteckdose in eurer Küche. Wie mehrere ifun.de-Leser in den Kommentaren zum Artikel angemerkt haben, leben wir in Zeiten, in denen es sich durchaus lohnen kann vor dem Kauf von Produkten wie der 15 Euro teuren Kunststoff-Halterung nach bereits fertigen Vorlagen für 3D-Drucker […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das innovativste Unternehmen der Welt: Apple führt Innovationsranking 2018 an

Fast Company hat das jährliche Top-50-Ranking der innovativsten Firmen der Welt herausgegeben. In diesem Jahr geht die Spitzenposition erstmals seit 2012 wieder an Apple. Zur Begründung heißt es, 2017 habe der Konzern gleich mehrere zukunftsweisende Produkte und Technologien vorgestellt. Dazu zählen natürlich das iPhone X, aber auch die AirPods, die Apple Watch Series 3 und das Framework für Er...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: News einer Facebook-Seite in der Timeline oben anzeigen

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr News einer Facebook-Seite im Feed ganz oben seht.

Facebook ändert regelmäßig das Verhalten der Timeline. Wer jedoch Nachrichten einer bestimmten Seite, zum Beispiel von iTopnews, keinesfalls verpassen will, kann diese jedoch automatisch ganz oben anzeigen lassen.

Das funktioniert so (am Desktop und mobil):

  • Ruft die Facebook-Seite auf
  • Klickt auf den Abo-Button
  • Wählt „Als Erstes anzeigen“ unter der Überschrift „In deinem Newsfeed“

Wollt Ihr Benachrichtigungen über neue Beiträge erhalten, geht Ihr daraufhin so vor:

  • Klickt auf das Stift-Icon neben der Überschrift „Benachrichtigungen“
  • Aktiviert die erste Checkbox „Beiträge“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Waage, Uhr & Co.: Gesundheitsprodukte von Nokia vor dem Aus

Nokia strauchelt. Das „Digital Health“-Geschäft scheint nicht rentabel genug zu sein und steht vor dem Ende.

nokia body cardio

Im Frühjahr 2016 hat Nokia die Übernahme von Withings angekündigt – und rund 170 Millionen Euro für den französischen Anbieter von Gesundheitsprodukten bezahlt. Die ersten Auswirkungen wurden dann im Sommer 2017 sichtbar, als die Marke Withings durch den Namen Nokia ersetz wurde.

Doch der finnische Konzern hat sich nicht mit Ruhm bekleckert. Das große Update der Health Mate-Anwendung hat viele Nutzer enttäuscht. Es wurde Funktionen gestrichen, das Layout wurde als trostlos betitelt. Nokia hat kurz darauf versprochen, dass die App stetig weiter entwickelt und verbessert wird.

Nokia Health Mate (Kostenlos+, App Store) →

Anfang des Jahres dann die nächste Ernüchterung: Die Pulswellen-Funktion der smarten Waage Nokia Body Cardio wurde ersatzlos gestrichen. Damals hieß es dazu: „Nun haben wir erfahren, dass die Pulswellengeschwindigkeitsmessung eventuell eine andere Art der behördlichen Zulassung erfordert. Angesichts dieser Tatsache wurde beschlossen, diese Funktion zu deaktivieren.“ Betroffene Nutzer können ihre Waage einschicken und erhalten den Kaufpreis erstattet.

In der letzten Woche hat eine Pressemitteilung seitens Nokia weitere Hinweise geliefert, da man eine „Überprüfung der strategischen Möglichkeiten für das Digital-Health-Geschäft“ ankündigte. Nun hat The Verge ein Mitarbeitermemo der Nokia-Managerin Kathrin Buvac veröffentlicht, das auf das Aus der Gesundheitsprodukte von Nokia schließen kann.

Anstatt sich nur in unsere Technologie zu verlieben, müssen wir ehrlich zu uns selbst sein. In seiner Gesamtheit hat unser Digital Health-Geschäft Schwierigkeiten gehabt, zu wachsen und seine Wachstumserwartungen zu erfüllen. Derzeit sehen wir keinen Weg, um ein bedeutender Teil eines so großen Unternehmens wie Nokia zu werden. Daher führen wir eine strategische Überprüfung durch, um die besten nächsten Schritte für das Geschäft zu bestimmen. Sobald wir mehr über mögliche zukünftige Schritte wissen, werden wir die betroffenen Mitarbeiter informieren und die Arbeitnehmervertreter im Einklang mit den lokalen rechtlichen Anforderungen und Praktiken einweisen, wo dies erforderlich ist.

Beschlossen ist bisher noch nichts. Doch die Aussagen zeigen einen deutliche Weg auf: Rien ne va plus. Schon damals mochte ich die Produkte von Withings sehr, obwohl Nokia nicht alles richtig gemacht hat, war ich auch nach der Übernahme weiterhin zufrieden. Ob Nokia die Gesundheitssparte komplett einstampfen oder verkaufen wird, ist unklar. Und was würde mit dem Produkten passieren, die noch im Einsatz sind? Verlieren diese ihre Funktion? Die Zukunft wird es zeigen.

Der Artikel Smarte Waage, Uhr & Co.: Gesundheitsprodukte von Nokia vor dem Aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Origami Blumen

Einfach faszinierend, wie aus einfachen quadratischen Faltblättern wunderschöne dreidimensionale Blüten entstehen können. Mit Origami, der uralten Papierfaltkunst, können Sie traumhaft schöne Papierblumen zu jeder Jahreszeit selbst gestalten.

Anleitungen:

  • Einfache Tulpe
  • Stängel
  • Tulpe
  • Geldblume
  • Lilie
  • Iris
  • Seerose
  • Seerosenblatt
  • Glockenblume
  • Kamelie
  • Hortensie
  • Kirschblüte
  • Kornblume
  • leicht verständliche Schritt-für-Schritt Anleitungen
  • Beschreibung der grundlegenden Origami Symbole und Faltungen
  • Galerie gefalteter Modelle
  • Fotos können als Hintergrundbild benutzt werden

Origami Blumen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey Siri: Der HomePod drängelt sich vor

Apples smarter Lautsprecher hat bei der Beantwortung von Sprachkommandos vor allen anderen Geräten Vorfahrt – selbst wenn er die nachgefragte Funktion gar nicht beherrscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Movie-Mittwoch im iTunes-Store: Fantasy-Abenteuer "Der dunkle Turm" im Angebot

Movie-Mittwoch im iTunes-Store: Fantasy-Abenteuer "Der dunkle Turm" im Angebot

Die iTunes-Store-Aktion Movie-Mittwoch geht in die nächste Runde: Heute kann "Der dunkle Turm" (Partnerlink) vergünstigt für 1,99 Euro ausgeliehen werden. Das eineinhalbstündige Fantasy-Abenteuer mit Idris Elba und Matthew McConaughey in den Hauptrollen basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Stephen King.

Redaktion 21. 02 2018 - 10:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frische Spekulationen zum "iPhone SE 2"

Der Nachfolger des beliebten 4-Zoll-Geräts soll angeblich mit einem minimal größeren Bildschirm kommen, behaupten Quellen aus China.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Smarte LEDs + Steckdosen, 4K Actioncams, intelligente Personenwaage, Powerbanks, Kfz-Starthilfe, iPhone X Hüllen, Multifunktionsdrucker und mehr

Wir blicken an diesem sonnigen Mittwoch auf die heißen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler bedient sich unter anderem an den Kategorien Elektronik & Technik, Freizeit, Heimwerken, Kinder und Sport und stellt zahlreiche neue Angebote in den Mittelpunkt.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:25 Uhr

AUKEY Bluetooth Kopfhörer in Ear mit AptX, 3 EQ Klangmodi und 8 Stunden Spielzeit, magnetische...
  • CD Qualität Kabelloser Klang: In Ear Kopfhörer mit aptX Technologie für klareren Wireless Klang...
  • Stabile und bequeme Passform: Super leichte Kopfhörer 13g mit drei Größen von Ohrstöpseln und...

07:50 Uhr

Angebot
6W E27 Smart LED Lampe WLAN, Sonoff Dimmbares Licht, Bis zu 16 Mio. Farben, Steuerbar über APP,...
  • 1. Perfekte Smart LED Lampe, sehr einfach durch App steuerbar in allen mobilen Geräten wie...
  • 2. Für Android Handy(Android 4.0+) und für das iPhone (IOS 8.0+)geeignet, funktioniert nur mitdem...

08:00 Uhr

Angebot
Beatit 800A 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe mit starthilfekabel (bis zu 6.0L Benzin oder 5.0...
  • 1. Starthilfe: Startet Ihr Fahrzeug bis zu (6.0L Benzin oder 5.0 Diesel Motoren) 20 Mal mit 800...
  • 2. Power Bank mit Schnellladegerät: Mit 18000mAh Akkukapazität und Dual Smart USB Ladekabel,...

08:10 Uhr 

Bluetooth Lautsprecher, ZoeeTree S1 Bluetooth Lautsprecher Portable, Bluetooth 4.2 Speaker,...
  • √【Grandioser Stereo Sound】: Kabellose Bluetooth Lautsprecher bieten einen 360°-Surround-Sound...
  • √【Unglaublich lange Spielzeit】: Integrierter 1800mAh wiederaufladbarer Li-ion Batterie Akku,...

08:20 Uhr

RAVPower 26800mAh Type-C Powerbank, High-Speed Akku mit zwei Input, 5,4 A max. Leistung Output für...
  • Zukunftssicher: Zukunftssicherer Type-C Ein- und Ausgang wurde dieser erprobten Powerbank neu...
  • Aufladen mit doppelter Geschwindigkeit: Reduzieren Sie die Ladezeit auf nur 7 oder 8 Stunden mit den...

08:25 Uhr

Action Kamera, EIVOTOR WIFI 4K Sport Kamera 16MP Helmkamera 30m Wasserdicht Unterwasserkamera 2 Zoll...
  • 【FHD 4K Video & 16MP Fotos Auflösungen mit Multi-Mode】- 4K/30fps und 1080P/60fps Ultra HD...
  • 【30M Tiefe Wasserdicht und 64GB Speicherung】- Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie die...

08:50 Uhr

AKASO Action Cam Sport Action Camera 4K 170° Ultra Weitwinkel Full HD Kamera mit 12MP WIFI Funktion...
  • 4K Ultra HD Action Kamera mit 170° Weitwinkel Linse. Videoaufnahmen mit bis zu 4K bei 25fps und...
  • Fernbedienung für die Auslösung aus der Ferne. Mit einer 2.4G Wireless RF Fernbedienung können...

09:00 Uhr

Angebot
Smart Alexa Steckdose, Intelligente WLAN Plug, Arbeit mit Amazon Alexa Echo und Google Home, inkl...
  • 【FERNBEDIENUNG】 - Mit der kostenlosen Smart App können Sie Ihre Lichter und Geräte, die mit...
  • 【STIMMENKONTROLLE】- Wenn du WIFI Smart Steckdose zusammen mit Echo benutzt hast, kannst du dein...

09:25 Uhr

Angebot
WLAN Intelligent Steckdose,HiWild EU Stecker Kompatibel mit Amazon Alexa für IOS Android App Kein...
  • ▸Neues Design und High-Tech-Smart-Home-Sockel ◂ --- Kompatibel mit Amazon Alexa - Smart Socket...
  • ▸Remotely Steuerung Hausgeräte von überall ◂ --- Innovative Mini Smart Plug - Unterstützung...

10:00 Uhr

Solo Pelle Iphone X Case Leder Hülle Ledertasche Backcover " Flex " Lederhülle aus echtem Leder in...
  • Hochwertig verarbeitetes Echtleder und gehärteter Kunststoff kombinieren elegantes Design und einen...
  • Extra Slim gehalten dennoch sehr elegant und bieten viel Schutz / perfekt passend zu Autohalterung...

10:20 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset aptX IPX4 Wasserschutz...
  • Stabile Bluetooth 4.1 Verbindung - Profitieren Sie von einer stabileren Verbindung dank der...
  • AptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für besseres Audio - Erleben Sie satte Soundqualität wie...
Angebot
iPhone X Hülle, Portholic Ultra Clear Hybrid Bumper Phone Hülle für iPhone X / iPhone 10 [Anti...
  • [Kristall klar] Transparentes und vergilbungsfreies Gehäuse zeigt die ursprüngliche Farbe des...
  • [100% Kompatibilität] Präzise Ausschnitte bieten einfachen Zugriff auf alle Tasten, Kamera,...

10:45 Uhr

Angebot
Apple Watch Ständer, 3 in 1 Aluminium Ladestation Dock Station für Apple Watch 3/2/1, Airpods und...
  • Kompatibel mit allen Versionen der Apple Watch SERIES 2 und Apple Airpods Zubehör und Apple Watch...
  • Apple Uhrenständer - Aluminiumständer mit TPU Dock verhindert das Verkratzen der Uhr. Hält Ihre...

12:05 Uhr

Angebot
Intelligente Steckdose 2er Pack, Stromverbrauch messen Timer Funktion WIFI Smart Plug Fernsteurung...
  • Stromverbrauch messen inklusive: Als nettes Feature ist ein Verbrauchszähler eingebaut. Dieser...
  • Timer Funktion: Mit der Smart Life App kontrollieren Sie Ihre elektrischen Geräte nach Ihren...

13:35 Uhr

Angebot
ROADWI Intelligente Steckdose, Smart WLAN Steckdose(EU), Steuern Sie Ihr Gerät von überall,...
  • 【Intelligente Steckdose für Ihr Smart Home】Intelligente WLAN Steckdose kann die Fernsteuerung...
  • 【Fernbedienung und Bedienung】Fernsteuerung von Haushaltsgeräten zum Ein- oder Ausschalten an...

14:10 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Kopfhörer bis zu 8 Stunden Spielzeit mit AptX, IPX6...
  • Ausgezeichnete Verlustfreie Audiospur: Der aptX-Codec gepaart mit SBC und A2DP Bluetooth Profilen...
  • Stellare Akkulaufzeit: Die 120mAh wieder aufladbare Batterie bietet 6 Stunden Anrufdauer und 8...

14:25 Uhr

Schreibtischlampe LED TaoTronics Tischlampe One-Touch Bedienung, 5500-6000K, dimmbar und blendfrei,...
  • Flimmerfreies Bedeinfeld: Profitieren Sie von einem uniformen und blendfreien Lichtstrahl, der Ihre...
  • Doppelte Anschlussoptionen: Versorgen Sie die Lampe durch den mitgelieferten 5V/1A Adapter mit...

15:20 Uhr

Angebot
Bluetooth kopfhörer, Drahtlose Bluetooth 4.1 Sport Stereo Kopfhörer, Passform für den Sport und...
  • Bluetooth V4.1 technologie-: CHETOO Kopfhörer verwendet die fortschrittliche Noise Cancelling...
  • Ergonomisches Design-: Ergonomisches Design sorgt für Komfort und Sicherheit während Laufen,...

16:25 Uhr

Angebot
BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung aus einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

16:40 Uhr

Rollei Actioncam 530 - WiFi Action Cam (Actionkamera) mit 4k Video Auflösung, Weitwinkelobjektiv,...
  • 4k Video Auflösung mit 30 fps und 170° Super-Weitwinkel-Objektiv
  • Integriertes WiFi mit ca. 10 Meter Reichweite und Bluetooth-Fernbedienung zur kabellosen Steuerung...

17:20 Uhr

Angebot
Bluetooth Lautsprecher Kabellose Muzili Portabler Speakers Dual-Treiber Starken Bass Wireless...
  • 【Tolle Sound-Qualität】Erleben Sie Ihre Musik mit unverzerrte Bässe durch die...
  • 【Vielseitige Musikwiedergabe】Eingebautes Mikrofon für flexible Telefonanrufe.Dieser...

17:45 Uhr

Victure Action Kamera 4K WIFI Unterwasserkamera Sport Cam 16MP Ultra HD Helmkamera Wasserdicht für...
  • 16MP KAMERA mit ECHTEN 4K AUFLÖSUNG - Sony Sensor bietet Ultra HD Video-Aufzeichnung mit echten 4 k...
  • INTEGRIERTE WIFI-FUNKTION - Ihr könnt einfach Bilder und Videos auf ihre Smartphones und Tabletten...

18:00 Uhr

Angebot
Epson Expression Premium XP-540 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 32 Seiten/min Monochrom...
  • Schnittstelle: WiFi und WiFi Direct - kabelloses Drucken von überall, USB, Speicherkartenleser

18:10 Uhr

Victure Action Kamera WIFI Full HD 1080P Helmkamera Motorrad Sports Action Camera Cam 2.0 Zoll...
  • VOLLES HD QUALITATIVE AUFNAHMEN - 1080P 30FPS fließend und klar Videos und 12MP Fotos, können Sie...
  • VERBESSERTE LEBENSDAUER DER BATTERIE - Lange Betriebszeit mit zwei verbesserte 1050mAh Batterien,...

18:25 Uhr

Anker PowerCore+ 26800mAh Premium Aluminium Powerbank Externer Akku mit PowerPort+ 1 Quick Charge...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Mit Qualcomms Quick Charge 3.0 Technologie laden Sie kompatible Geräte...

19:05 Uhr

Angebot
Eufy Smart Personenwaage mit APP, Bluetooth Digitale Körperwaage mit großem LED Display, Gewicht/...
  • ALLES IM BLICK: Zwölf entscheidende Messungen werden vorgenommen, um Ihnen Auskunft über...
  • LERNEN SIE SICH BESSER KENNEN: Die EufyLife App gibt Ihnen einen langfristigen und genauen...

19:15 Uhr

Angebot
Auto Starthilfe Beatit Auto Jump Starter 500A Starthilfe Power Pack Powerbank Autobatterie...
  • [LEISTUNGSSTARKE & KOMPAKT]: Jump start Ihres Fahrzeugs (bis zu 3,5 L Gas oder 2,0 L Dieselmotor)...
  • [Quick Charge 3.0]: mit 10800mAh Kapazität und Qualcomm Schnellladung 3.0 Technologie, bis zu 4 Mal...

19:35 Uhr

Bluetooth Kopfhörer TaoTronics 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset mit aptX IPX5...
  • STABILERE VERBINDUNG & SIGNAL: Verbinden Sie Ihre Geräte mit der Bluetooth 4.1 Funktion; genießen...
  • aptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für HIGH FIDELITY AUDIO: Holen Sie das Optimum aus Ihrer...

19:40 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erklärt: Slo-Mo-Aufnahmen und Schwarz-Weiß-Fotos

Slow MoApples Marketing-Abteilung setzt sich weiterhin mit den Kamera-Funktionen der aktuellen Geräte auseinander und hat jetzt drei neue Tutorial-Videos auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Unternehmens veröffentlicht. Die neuen Clips ergänzen die Foto-Sonderseite So fotografierst du mit dem iPhone, auf der Apple bereits 23 kurze Erklär-Filmchen versammelt hat, die unter anderem Tipps für das Einfangen der goldenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay 2 wieder aus iOS 11.3 verschwunden

Apples neue Multiroom-Technik scheint immer noch nicht ganz fertig zu sein. Aus der jüngsten Beta seines Mobilbetriebssystems hat der Konzern AirPlay 2 wieder entfernt. In tvOS 11.3 Beta 3 ist es ebenfalls nicht mehr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest: Nur eine Dating-App mit akzeptablen Datenschutz

Wie sieht es eigentlich mit dem Datenschutz in Dating-Apps aus? Stiftung Warentest hat sich verschiedene Kandidaten angesehen und ein Urteil gefällt.

tinder apple tv

„Sie kennen die Sehnsüchte und Geheim­nisse ihrer Nutzer. Doch nur 5 der 44 geprüften Apps schützen Daten akzeptabel. Die meisten verraten zu viel“, heißt es in einem aktuellen Artikel der Stiftung Warentest. Die noch größere Überraschung: Laut den Testern bietet lediglich eine App für iPhone und iPad eine vernünftige Datensicherheit, die anderen vier Apps sind lediglich für Android erhältlich.

Nur Bildkontakte kann Stiftung Warentest überzeugen

„Die Apps von Bild­kontakte sind als einzige sowohl in der iOS- als auch in der Android-Version aus Daten­schutz­sicht akzeptabel. Beide Apps senden keine unnötigen Daten“, gibt uns Stiftung Warentest als Rat mit auf den Weg. Bildkontakte? Wir haben bisher noch nicht ein einziges Mal von dieser App gehört.

Grund genug einmal einen Blick auf die Anwendung zu werfen, die vom deutschen Entwickler Christian Kirschey kostenlos zum Download angeboten und sich wenig überraschend über eine Premium-Mitgliedschaft und In-App-Käufe finanziert. Der erste Eindruck ist jedenfalls nicht schlecht: Neben einem Login über Facebook kann man sich auch ganz ohne Social-Media-Konto in Bildkontakte registrieren.

bildkontakte app

Laut eigenen Angaben soll es in Bildkontakte drei Millionen Mitglieder geben, die über eine integrierte Suche oder eine Tinder-ähnliche Matching-Funktion gefunden werden können. Insbesondere Fakes hat die App den Kampf angesagt: Hochgeladene Fotos werden erst überprüft, zudem gibt es einen Echtheitscheck via Telefon. Sicherlich keine schlechten Voraussetzungen, ob die App zum gewünschten Ziel führt, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.

Bildkontakte - Flirt & Dating (Kostenlos+, App Store) →

So schneiden die bekannten Namen bei Stiftung Warentest ab

Aber wie sieht es mit den bekannten Namen aus dem App Store aus? An erster Stelle ist hier sicherlich Tinder zu nennen. Hier heißt es von der Stiftung Warentest: „Tinder zum Beispiel spricht von ‚Servern in den USA und Ländern der ganzen Welt‘. Der Anwender kann nicht einschätzen, ob seine Daten vor den Einblicken Außen­stehender, etwa Ermitt­lungs­behörden, geschützt sind.“

Tinder (Kostenlos+, App Store) →

Das resultiert am Ende im Urteil: „App mit erheblichen Schwächen“. Das gleiche gilt übrigens auch für die bekannte deutsche App Lovoo. Das Datensendeverhalten der iOS-App ist genau wie bei Tinder kritisch, ebenso ist die Datenschutzerklärung ungenau und mit erheblichen juristischen Mängeln versehen.

LOVOO (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Stiftung Warentest: Nur eine Dating-App mit akzeptablen Datenschutz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu unzuverlässig: Entwickler verzichtet auf Testversion per 0€-In-App-Kauf

AcornGus Mueller, Entwickler der Grafik-Applikation Acorn, wird zukünftig darauf verzichten, die im Mac App Store angebotene Ausgabe 6 seiner Bildbearbeitung mit einem 14-Tage-Testmodus auszustatten, der sich durch einen 0 Euro In-App-Kauf aktivieren lässt. Laut Mueller ist der von mehreren Entwicklern genutzte Trick, so eine Möglichkeit zu schaffen, die von Apple eigentlich nicht vorgesehenen Testversionen dennoch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt drei neue Tutorials für die iPhone-Kamera

In letzter Zeit produziert Apple immer wieder kurze Tutorialvideos, um spezielle Funktionen oder auch Möglichkeiten von bestimmten Diensten oder Produkten vorzustellen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei oft auf der Kamera des iPhones, auf die Apple augenscheinlich besonders stolz ist. Heute Nacht hat der Konzern drei neue Tutorials auf YouTube hochgeladen. Diesmal geht es nicht im Speziellen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPlay 2 wieder aus neuen iOS- und tvOS-Betas entfernt

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How to adjust slo -mo timing, shoot an overhead and shoot in black & white on iPhone — Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie am iPhone: So blenden Sie das Ortungssymbol auch am Mac ein

Viele Apps und Dienste vertrauen mittlerweile auf Ortungsdienste, um bestimmte Daten für Sie verarbeiten zu können und Ihnen damit natürlich auch bessere Ergebnisse zu liefern. Im Gegensatz zu der Einblendung des Ortungsdienstes in iOS wird dieser am Mac weniger prominent im Hintergrund still und heimlich ausgeführt. Jedoch ist es möglich, sich das Icon des Ortungsdienstes am Mac in der Menüleiste einblenden zu lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfernt AirPlay 2 aus der iOS 11.3 Beta 3 und tvOS 11.3 Beta 3

Am gestrigen Abend hat Apple unter anderem die Beta 3 zu iOS 11.3 und tvOS 11.3 veröffentlicht. Allerdings hat Apple eine Funktion gestrichen, die in den bisherige Betas zu finden war. Die Rede ist von AirPlay 2.

iOS 11.3 Beta 3 und tvOS 11.3 Beta 3: Apple entfernt AirPlay 2 Support

In den ersten zwei Betas zu iOS 11.3 und tvOS 11.3 war AirPlay 2 implementiert. So konnte AirPlay 2 genutzt werden, um Audioinhalte gleichzeitig an mehrere AirPlay 2 Geräte zu schicken. So konnten Beta-Tester beispielsweise Musik vom iPhone an zwei AppleTVs gleichzeitig streamen.

AppleTV tauchte zudem in der HomeApp auf und konnte dort entsprechenden Räumen zugeordnet werden. Alle diese Funktionen sind in der Beta 3 nicht mehr zu finden.

Vor wenigen Tagen hatte Apple zu verstehen gegeben, dass der FullRoom-Support für den HomePod in Kürze zur Verfügung stehen wird. Multi-Room soll erst später kommen. Die Tatsache, dass AirPlay 2 aus der Beta 3 zu iOS 11.3 und tvOS 11.3 verschwunden ist, dürfte ein Indiz dafür sein, dass AirPlay 2 und der Multi-Room Support nicht in iOS 11.3 enthalten sind und möglicherweise mit iOS 11.4 Einzug hält.

Auf der einen Seite finden wir es gut, dass Apple AirPlay 2 zu Ende entwickelt und nicht halbfertig auf den Markt bringt, auf der anderen Seite wurde die Funktion bereits im Juni letzten Jahres vorgestellt und Apple hat es bis heute nicht nicht geschafft, die Funktion bereit zu stellen. (via iDownloadBlog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit DSLR Kamera Objektiven am iPhone filmen!

Das iPhone wird immer spannender für Filmemacher. Seit einigen Monaten schon widmen wir uns daher in unserer Filmzubehör für Smartphones Kategorie diesem Thema. Von Beastgrip gibt es jetzt ein sensationelles Produkt, welches bereits sehr erfolgreich auf Kickstarter gelauncht wurde, den Beastgrip DOF Adapter MK2. Damit könnt Ihr in Kombination mit dem Beastgrip PRO RIG-System ganz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magine TV integriert jetzt alle RTL-Sender und Eurosport 1 in HD

Wer auf das TV-Programm stets zugreifen will, kann einen Blick auf Magine TV werfen.

magine tv

Schon lange kann man das TV-Programm nicht nur klassisch via Kabel oder Sat beziehen, sondern auch per Stream im Internet. Neben Zattoo ist Magine TV der wohl bekannteste Vertreter in diesem Segment. Jetzt hat der Anbieter etwas „Großes“ verkündet.

Ab sofort bietet Magine TV alle relevanten Free-TV-Sender in HD an, denn man ist sich mit der RTL Mediengruppe einig geworden, um RTL, VOX, NITRO, n-tv, SUPER RTL, RTL II, RTLplus, TOGGO plus sowie Eurosport 1 in HD anbieten zu können.

Christoph Urban, Country Manager Magine TV Deutschland:

„Mit der Einigung mit der Mediengruppe RTL Deutschland und Discovery Networks Deutschland auf die Ausstrahlung deren Sender in HD haben wir Großes geschafft. Magine TV schafft damit den Durchbruch im deutschen Streaming-Markt und wertet seine Senderpakete weiter auf, ohne dass unseren Kunden zusätzliche Kosten entstehen. Wir bieten nun in Deutschland das mit Abstand beste TV-Streaming-Portfolio mit allen relevanten Free-TV-Sendern in HD an und sind auf Augenhöhe mit den Anbietern von TV über DVB-T2 und Kabel.“

Allerdings gibt es auf die HD-Sender nur mit entsprechendem Abo Zugriff. „Comfort HD“ bietet mehr als 45 Sender, davon 20+ in HD und kostet im Monat 10 Euro. „Deluxe HD“ bietet mehr als 65 Sender, davon 30+ in HD und kostet 20 Euro pro Monat. Das Abo ist monatlich kündbar, der 1. Monat dabei gratis.

magine tv HD sender

Ich persönlich schaue wirklich sehr wenig TV. Mich interessieren nur wenige, meiner Meinung nach, gute Formate. Neben Olympia ist das zum Beispiel „Kitchen Impossible“. Natürlich kann das bei euch ganz anders aussehen.

Magine TV (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Magine TV integriert jetzt alle RTL-Sender und Eurosport 1 in HD erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch: Nur heute „Der dunkle Turm“ für 1,99 Euro in HD leihen

Nach längerer Zeit lohnt heute wieder der Blick auf den iTunes Movie Mittwoch.

Bei dieser Aktion reduziert Apple jeden Mittwoch bis 23.59 Uhr einen Spielfilm auf 1,99 Euro. Heute könnt Ihr den auf dem Buch von Stephen King basierenden Blockbuster Der dunkle Turm zum günstigen Preis laden.

In der Hauptrolle des Fantasy-Epos seht Ihr Matthew McConnaughey. Einmal runtergeladen könnt Ihr den Leihfilm in HD-Qualität innerhalb von 30 Tagen anschauen. Wurde der Film gestartet, muss er innerhalb von 48 Stunden beendet werden.

Der Dunkle Turm Der Dunkle Turm
Keine Bewertungen
13,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Doku: Ein leuchtendes iPhone-Logo, made in China

SelbstbauEine Video-Empfehlung, die ihr euch für den Feierabend notieren könnt: Unter der Überschrift „Making a Custom Glowing iPhone Logo“ nimmt uns der Filmemacher Scotty Allen erneut auf einen Videoausflug nach China mit und will sein iPhone diesmal mit einem leuchtenden, nach eigenen Wünschen gefertigtem Logo auf der Geräterückseite ausstatten. Das neueste Video in Allens China-Reihe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skepsis bei neuem Bericht über iPhone SE 2

Wenn es nach den Prognosen der chinesischen Webseite qq.com geht, dürfen wir uns im Juni bei der Apple-WWDC auf ein iPhone SE 2 freuen. Es soll den ein Jahr alten A10-Prozessor des iPhone 7 erhalten, 2 GB RAM mitbringen und in den Speichergrößen 32 GB oder 128 GB erhalten sein. Obwohl es das klassische Design inklusive Home-Button und Touch ID aufweise, wachse das Display von den bisherigen 4 Z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 3: AirPlay 2 wieder weg, Flamme der Hoffnung auf baldigen Start flackert im Wind

Apple hat AirPlay 2 wieder aus der aktuellen Beta von iOS 11.3 entfernt. Ob dies auf eine weitere Verspätung der nächsten AirPlay-Version hindeutet, ist noch nicht klar. Der HomePod war bereits ohne AirPlay 2 und somit auch ohne Multi-Room-Unterstützung gestartet.

Findet AirPlay 2 bald den Weg auf iPhone, iPad und ins übrige Apple-Universum? Die kleine Flamme der Hoffnung flackert seit gestern Abend wieder bedenklich, nachdem sie durch den aktuellen Zyklus der Betas von iOS 11.3 wieder angefacht worden war.

Wie nämlich inzwischen bekannt wurde, hat Apple AirPlay 2 wieder aus der nun mehr aktuellen dritten Beta von iOS 11.3 entfernt.

Noch ist aber nicht gesagt, dass Apple AirPlay 2 in der nächsten größeren Version von iOS wirklich nicht berücksichtigen wird, denn Betas sind schließlich dazu da, neue Features zu erproben, bevor man sie auf die Massen loslässt und da hatten sich bei AirPlay 2 zuletzt noch beträchtliche Instabilitäten gezeigt.

Möglich also, dass die nächste AirPlay-Version in einer späteren Beta von iOS 11.3 zurückkehrt.

HomePod zunächst ohne AirPlay 2 und MultiRoom

HomePod zunächst ohne AirPlay 2 und MultiRoom

Der HomePod wurde ebenfalls ohne AirPlay 2 an die frühen Käufer ausgeliefert.

Die Folge ist, dass die Multi-Room-Unterstützung fehlt, auch die Möglichkeit, durch mehrere HomePods eine Stereo-Anordnung zu erreichen, ist ohne AirPlay 2 nicht gegeben.

Mit dem weiterentwickelten AirPlay lassen sich mehrere kompatible Geräte gleichzeitig bespielen.

Apple versprach, demnächst beides nachzureichen. – die Frage ist nur, wann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3: Funktionalität von AirPlay 2 wieder entfernt

Schon auf der WWDC 2017 im vergangenen Juni hatte Apple als eine der großen Neuerungen von iOS 11 die zweite Version von AirPlay vorgestellt. Die für Nutzer am deutlichsten sichtbare Funktion ist, auch mehrere Lautsprecher gleichzeitig anzusprechen. Jener fehlende "Multi Room Support" war zuvor einer der häufig kritisierten Aspekte. Allerdings verlief die Einführung von AirPlay 2 nicht wie gepl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Onetrack: Nativer Bug-Tracker für Mac-Entwickler

Welcome BugEin Download für Entwickler, die nicht im Team sondern alleine an Webseiten, Applikationen oder größeren Hardware-Projekten arbeiten. Die Mac-Anwendung Onetrack bietet sich als Bug-Tracker an, der eine Oberfläche anbietet, in der sich alle noch erledigenden Aufgaben notieren lassen. Onetrack arbeitet dabei komplett offline und entsprechend lokal und verzichtet auf verschachtelte Menüs eine Team-Verwaltung und den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rakuten Club: Eine Alternative zu Amazon Prime?

Was ist eigentlich der Rakuten Club? Wir möchten euch alle Details informieren.

rakuten club

Hin und wieder verweisen wir auf echt tolle Angebote bei Rakuten. Das hierzulande nicht ganz so bekannte Online-Portal ist ein notiertes Online-Unternehmen und gehört zu den zehn größten Internetunternehmen der Welt – und ist seit kurzer Zeit sogar Trikot-Sponsor beim Top-Verein FC Barcelona.

  • Jetzt im Rakuten Club für 19,90 Euro pro Jahr anmelden (zur Webseite)

Auch ich habe schon einige Schnäppchen bei Rakuten gemacht. Ähnlich wie Amazon Prime bietet man mit dem „Rakuten Club“ seit November 2017 eine kostenpflichtige Mitgliedschaft an, die einige Vorteile bereithält. Wer oft bei Rakuten einkauft, sollte sich den Club auf jeden Fall ansehen. Ist der Rakuten Club eine Alternative zu Amazon Prime?

Das bietet der Rakuten Club

  • Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands auf über 20 Millionen Produkte, die bei Rakuten.de angeboten werden – ausgenommen sind nur Speditionsartikel, die entsprechend gekennzeichnet sind. Kostenfreier Rückversand von gekaufter Ware. Ausgenommen sind auch hier nur entsprechend gekennzeichnete Speditionsartikel.
  • Superpunkte-Boost: Auf jeden Artikel in Ihrem Warenkorb erhalten Sie statt 1x gleich 5x Superpunkte, die Sie bei allen angebundenen Rakuten-Services einsetzen können um bares Geld zu sparen und sich so kleine wie große Freuden zu erfüllen. Weiterhin verfallen Superpunkte mit Club Rakuten erst nach 365 Tagen.
  • Unbegrenztes Streaming von allen Filmen der Filmtastic-Kollektion auf Rakuten TV – ca. 100 Blockbuster, Filmklassiker und Geheimtipps mit monatlich wechselndem Angebot.
  • Nur jetzt: Jeden Monat 400 Superpunkte geschenkt, die beispielsweise über Rakuten TV gegen eine Blockbuster-Neuerscheinung zum Leihen eingetauscht werden können.
  • Nahtlose Anbindung Ihres Superpunkte-Kontos an Viber, wodurch Sie mit Viber Out ohne weitere Kosten weltweit ins Fest- und Mobilfunknetz telefonieren können.

Das Streaming-Angebot ist dabei auf Smart TVs, PC, Mac, Smartphone, Tablet, Konsole und Chromecast verfügbar, eine App für das Apple TV konnte ich nicht finden. Unter anderem gibt es die Filme Hulk, Safe – Todsicher, Draft Day, Wir waren Helden, Terminator, 50 Shades of Grey, Spider-Man, Planet der Affen, Baywatch und viele mehr. Zu den aktuellen Neuerscheinungen zählen Es, Cars 3, Kingsman, Schneemann und mehr. Die Auswahl kann sich sehen lassen, ist aber sicher nicht so groß wie bei Amazon.

Was sind eigentlich diese Superpunkte? Hierbei handelt es sich um ein Bonusprogramm. Pro voll bezahltem Euro gibt es einen Superpunkt im Gesamtwert von einem Cent. Wer also für 19,70 Euro einkauft, bekommt 19 Superpunkte, bei einem Einkauf über 500 Euro gibt es 500 Superpunkte. Die Superpunkte könnt ihr dann beim nächsten Einkauf (oder später) einlösen und so etwas Geld sparen.

rakuten tv

Als echte Konkurrenz zu Amazon Prime kann man den Raketen Club wohl nicht einstufen. Unter anderem bietet Amazon mit Prime Music, Prime Photos und Prime Reading deutlich mehr Inklusivinhalte.

Der Rakuten Club lohnt sich wohl nur für Nutzer, die bei dem Portal regelmäßig shoppen. Die Jahresgebühr ist mit 19,90 Euro fair berechnet und verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn nicht fristgerecht gekündigt wird.

Die Frage an euch: Kauft ihr öfters bei Rakuten ein? Seid ihr sogar schon im Club? Oder seid ihr eher der Amazon-Fan?

Rakuten TV - Dein Kino zu Hause (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Rakuten Club: Eine Alternative zu Amazon Prime? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How iFixit Became the World’s Best iPhone Teardown Team

Interessante Kurzdoku ✌


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht drei neue Videos mit Kamera-Tipps

Apple veröffentlicht drei neue Videos mit Kamera-Tipps
[​IMG]

Apple hat auf seinem YouTube-Kanal drei neue Clips veröffentlicht, in denen sie wieder mal Tipps für vielleicht unbekannte Kamerafunktionen geben. Die drei Videos drehen sich um die...

Apple veröffentlicht drei neue Videos mit Kamera-Tipps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4K 64GB jetzt „sofort“ verfügbar

AppleTV 4K mit 64GB Speicher jetzt sofort verfügbar. Im Herbst letzten Jahres hat Apple nicht nur neue iPhones und eine neue Apple Watch auf den Markt gebracht, sondern auch AppleTV 4K präsentiert. Während das 32GB Modell relativ zeitnah lieferbar war, schoss die Lieferzeit des 64GB Modell schnell nach oben.

Apple Online Store: AppleTV 4K 64GB sofort verfügbar

AppleTV 4K wurde im September letzten Jahres vorgestellt und auf den Markt gebracht. Das Gerät besitzt im Vergleich zum Vorgängermodell einen deutlich schnelleren A10X Fusion Chip, eine 4K-Videoauflösung, schnelleres Wifi, Bluetooth 5.0, HDMI 2.0a und weitere Verbesserungen.

Wie bereits erwähnt, konnte Apple das 32GB Modell zeitnah ausliefern. Die Lieferzeit des 64GB Modells schoss auf 4 bis 5 Wochen hoch. In den letzten Wochen konnte Apple jedoch die Verfügbarkeit stetig verbessern und nun kann der Hersteller aus Cupertino das 64GB Modell sofort liefern.

Warum das 64GB Modell nur sehr schlecht lieferbar war, lässt sich nur vermuten. Gut möglich, dass es mit Engpässen bei den NAND-Speicherchips zu tun hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 3: AirPlay 2 verschwindet wieder

Apple Tv Multiroom Airplay 2Die gestern Abend zum Download bereitgestellte, dritte Vorabversion von iOS 11.3 wird von einem siebenseitigen PDF flankiert, das die Neuerungen, die noch nicht behobenen Fehler und die jüngsten Verbesserungen der aktuellen Testversion nach Anwendungen und Systemkomponenten gegliedert untereinander auflistet. Apple informiert seine Entwickler hier unter anderem darüber, dass Skype nun nicht mehr abstürzt, es bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In der Heimat von Samsung: iPhone-Marktanteil auf Rekordhoch

Apples Marktanteil in Südkorea befindet sich aktuell auf einem Rekordhoch.

Im letzten Quartal wurden dort etwa 1,5 Millionen iPhones verkauft. Das sind 28,3 Prozent aller Smartphones. Wenig überraschend hat Samsung den höchsten Marktanteil: 46 Prozent mit 2,4 Millionen verkauften Geräten.

Apple mit bisher bestem Ergebnis

Im Vergleich zum Vorjahr hat Samsung in seinem Heimatland jedoch neun Prozent Marktanteil verloren. Apple hingegen konnte um 3,3 Prozent wachsen.

Ebenfalls stark zugenommen hat LG – von 8,3 auf 15,7 Prozent. iPhone 8 und X werden gemeinsam täglich etwa fünfmal häufiger verkauft als das iPhone 7.

Im Vergleich zum Vorjahr legt Apple stark zu

Über das ganze Jahr gerechnet hat Samsung 56,2 Prozent (im Vergleich mit 2016: + 1,2 %), Apple 17,7 (+ 2,1 %) und LG 17,4 Prozent (+0,2 %) aller Smartphones verkauft.

Vor allem die Eröffnung des ersten Apple Stores in Südkorea, der 500. Store weltweit – iTopnews.de berichtete – soll laut Analysten eine positive Auswirkung auf den Marktanteil haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt dritte Betas zu tvOS 11.3, macOS 10.13.4 und iOS 11.3

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GigaCube mit 50 Prozent Rabatt: Ist dieser mobile Internet-Hotspot eine Alternative für euch?

Vor rund einem halben Jahr hat Vodafone den GigaCube gestartet, seit dieser Woche gibt es zudem eine interessante Rabatt-Aktion.

Vodafone GigaCube 2

Es gibt durchaus Situationen, an denen man sich einen schnellen Internet-Anschluss wünscht, der aufgrund der örtlichen Gegebenheiten aber schwierig bis gar nicht umzusetzen ist. Genau in diesen Situationen soll der Vodafone GigaCube sein Können beweisen: Der LTE-Hotspot verbindet sich nach dem Anschluss an das Stromnetz automatisch mit dem Internet und erstellt ein WLAN zur Nutzung mit den verschiedenen Endgeräten.

Pro Monat bietet Vodafone ein Datenvolumen von 50 GB und eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s, allerdings werden Inhalte wie beispielsweise Videos automatisch in eine geringere Auflösung konvertiert. Zudem ist der GigaCube ausschließlich innerhalb von Deutschland nutzbar, Roaming ist generell deaktiviert.

Monatliche Kosten für den Vodafone GigaCube betragen mindestens 24,99 Euro

Vodafone bietet für den GigaCube zwei Tarife an, die beide über eine 30-tägige Testphase verfügen. Wer sich nicht direkt festlegen will, bekommt den GigaCube bei einer einmaligen Zahlung in Höhe von 49,90 Euro mit dem Tarif GigaCube Flex. Hier zahlt man nur in den Monaten, in denen man den LTE-Router nutzt. 34,99 Euro beträgt die monatliche Grundgebühr, mit einem Vodafone-Mobilfunktarif M, L oder XL bekommt man zusätzlich 10 Euro Rabatt.

Vodafone GigaCube 1

Wer bereits jetzt absehen kann, dass er den GigaCube regelmäßig nutzt, wählt den Tarif ohne Flex zu gleichen Konditionen, allerdings kostet das Gerät selbst dann nur 1 Euro. Zudem gibt es aktuell auf die ersten sechs Monate zusätzlich 50 Prozent Rabatt auf den jeweiligen Grundpreis.

Abschließend die Frage an euch: Findet ihr den GigaCube von Vodafone interessant? Wäre er möglicherweise sogar etwas für euch? Als Einsatzgebiet sehe ich die Ferienwohnung oder den Campingplatz. Fallen euch noch weitere Orte ein, an denen kein richtiger Internet-Anschluss zur Verfügung steht?

Der Artikel GigaCube mit 50 Prozent Rabatt: Ist dieser mobile Internet-Hotspot eine Alternative für euch? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Drei neue Fotografie-Tutorials online

In den vergangenen Wochen wurden diverse Tutorial-Videos von Apple veröffentlicht, auch in Bezug auf das Apple iPhone. Nun hat Apple gleich drei weitere dieser Videos nachgereicht, und zwar in puncto Fotografie mit dem iPhone - ein beliebtes Thema.

Apple iPhone: Weitere Tutorial-Videos von Apple

Diesmal hat sich Apple drei bestimmter Stile bei der Fotografie gewidmet, was definitiv sehr interessant anmutet. Zunächst einmal hat Apple ein Tutorial veröffentlicht, das sich auf Fotografie mit dem iPhone in schwarz-weiß bezieht. Im Folgenden ist das Video zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=t-TjdHDlCWw Darüber hinaus gibt es auch ein Video, das die Fotografie mit der Zeitlupenfunktion des iPhones aufgreift. Auch dieses Video könnt Ihr Euch im Folgenden anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=vj6RVg56LSs Zu guter Letzt gibt es noch ein Video für Überkopf-Aufnahmen - dieses ist im Folgenden zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=o5pV-ZbXWyA

Fotografie ein wichtiger Faktor beim iPhone

Dass Apple das Thema Fotografie aufgreift, ist nicht verwunderlich, immerhin spielt dieses in Bezug auf das iPhone generell eine große Rolle. Aus diesem Grund ist damit zu rechnen, dass in Zukunft noch mehr Tutorials von Apple bezüglich dieses Themas veröffentlicht werden.

Mehr zu "Apple iPhone: Drei neue Fotografie-Tutorials online" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Profi-Suche kennt Tags und logische Operatoren

Spotify SucheDie erweiterten Suchoptionen des Musik-Streaming-Dienstes Spotify sind nicht neu, aber auch nicht unbedingt bekannt. Was viele Anwender nicht wissen: Das Suchfeld der Spotify-App versteht sich nicht nur auf das Auswerten einfacher Suchanfragen nach Interpreten, Alben, Playlisten und Titeln, sondern kann auch mit Schlagwörtern und logischen Operatoren gefüttert werden. Anwender können ihre Eingaben mit Hilfe von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch: Heute "Der dunkle Turm" für nur € 1,99 in HD leihen

Auch heute hat Apple wieder den sogenannten "Movie Mittwoch" ausgerufen. Dabei wird jeden Mittwoch ein ausgewählter Film aus dem iTunes-Sortiment für 24 Stunden zum Sonderpreis von nur € 1,99 in HD-Qualität zum Leihen angeboten. Heute erhält man dabei das auf dem Buch von Stephen King basierende Fantasy-Epos Der dunkle Turm mit Matthew McConnaughey. Nachdem man den Leih-Film geladen hat, kann er innerhalb von 30 Tagen angeschauen werden. Wie immer bei geliehenen Filmen aus dem iTunes Store gilt: Hat man hiermit einmal begonnen, muss man ihn innerhalb von 48 Stunden beenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod: Fünf Gründe, ihn nicht zu kaufen

HomePod: Fünf Gründe, ihn nicht zu kaufen
[​IMG]

Der HomePod ist noch gar nicht in Deutschland verfügbar, aber fast alles über ihn und seine Funktionen ist bereits auch hierzulande bekannt. Im Vergleich zu anderen smarten Lautsprechern, kann er aber nicht wirklich mithalten. Daher bin ich der Ansicht, dass es sich...

HomePod: Fünf Gründe, ihn nicht zu kaufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht drei neue „How to“-Videos für iPhone-Fotografen

Mit den richtigen Einstellungen kann man mit der iPhone-Kamera tolle Fotos schießen. Jetzt gibt es weitere Tipps.

iPhoneX-Launch-Shanghai_customer-frontface-camera_20171102

Die iPhone-Kamera macht einfach unglaublich tolle Fotos. Natürlich ist die Kamera im iPhone kein Ersatz für eine Spiegelreflexkamera, dafür hat man sein iPhone aber immer in der Tasche und binnen Sekunden einsatzbereit.

Apple hat jetzt drei neue „How to“-Videos veröffentlicht, die ein paar Tipps und Tricks bezüglich der Benutzung der iPhone-Kamera zeigen. Wer alle Tipps sucht, klickt sich auf diese Sonderseite.

How to adjust slo-mo timing on iPhone

In diesem kurzen Clip wird gezeigt, wie man die Slo-Motion-Animation trimmen kann.

How to shoot an overhead on iPhone

Erst vor wenigen Tagen habe ich genau zu diesem Thema ein Artikel geschrieben. Im Video könnt ihr noch einmal sehen, wie man ein Foto von oben knipst – und zwar mit der Raster-Funktion.

How to shoot in black & white on iPhone

Dieses Kurzvideo zeigt auf, wie man Fotos mit einem Schwarz/Weiß-Filter bestmöglich belegt.

Der Artikel Apple veröffentlicht drei neue „How to“-Videos für iPhone-Fotografen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neuer Kettenbrief verspricht falsche Gutscheine

Passt bitte aktuell verstärkt auf einen neuen WhatsApp-Kettenbrief auf.

Er gibt vor, von der Supermarkt-Kette EDEKA zu stammen, die angeblich dieses Jahr ihren 111. Geburtstag groß feiert. Dieses Jubiläum ist tatsächlich in diesem Jahr, der Händler plant aber keine große Aktion.

250-Euro-Gutscheine sind ein Fake

Vielmehr stecken hinter der Nachricht, die einen 250-Euro-Gutschein für EDEKA verspricht, Betrüger. Sie verlangen auf der Webseite, die hinter einem mitgeschickten Link steckt, das Beantworten von Fragen und das Teilen der Nachricht mit mindestens zehn WhatsApp-Kontakten.

Anschließend wird mit einem weiteren Gutschein, diesmal für Amazon, geworben. Um an die diesmal 250 versprochenen Euro zu gelangen, können auch Mailadressen oder Telefonnummern hinterlegt werden – perfekt für spätere Werbeanrufe unseriöser Firmen.

Anschließend sollen auch noch private Daten wie eine Adresse angegeben werden. Spätestens hier sollten Nutzer stutzig werden, wie das Sicherheitsportal mimikama schreibt.

Auch hier gilt: Kettenbriefe niemals weiterleiten!

Denn private Nutzerdaten werden eigentlich nie von Supermärkten verlangt, um einen Gutschein zu erhalten, höchstens um an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Da keine von beiden Optionen wirklich hinter der Nachricht steht, haltet Euch also fern von derartigen Nachrichten – und schickt sie vor allem nicht weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod und Sonos One im Vergleich [Video]

Mit Apple, Amazon, Google und bald auch Facebook entwickelt sich der Smart-Speaker-Markt langsam zu einem neuen Schlachtfeld der Tech-Giganten. Dabei dürfen wir natürlich nicht Sonos vergessen, die mit ihren vernetzten Lautsprechern den Markt erst in Schwung gebracht haben. AppleInsider hat sich nun den Sonos One genauer angeschaut und ihn mit dem HomePod verglichen.

HomePod vs. Sonos One

Wenn es um die Auswahl eines intelligenten Lautsprechers geht, fällt die Wahl nicht einfach. Zunächst sollte man sich entscheiden, was wichtiger ist, eine erstklassige Klangqualität oder eine Voice-Assistent-Funktionalität. Wer sich für Letzteres entscheidet und etwas Geld sparen möchte, greift zum Amazon Echo oder Google Home. Wenn man jedoch bereit ist, etwas mehr auszugeben und eine wirklich gute Klangqualität erleben möchte, findet mit dem HomePod und Sonos One zwei sehr gute Kandidaten.

Ökosysteme

Der HomePod beschränkt sich hauptsächlich auf das Apple-Ökosystem, sowohl hinsichtlich des Setups als auch bei dem Audio-Streaming. So werden Apple Music, iTunes-Käufe, Podcasts, Beats 1 Live Radio oder die iCloud Musik-Bibliothek unterstützt. Natürlich kann man auch über AirPlay Drittanbieter-Dienste nutzen, benötigt dann jedoch ein weiteres Gerät als Zuspieler. Spracheingaben werden von Siri entgegengenommen.

Der Sonos One ist hier schon etwas offener. Der Smart Speaker beherrscht Amazon Music, Spotify, Apple Music und viele weitere Streaming-Dienste. Spracheingaben werden von Amazons Alexa entgegengenommen und funktionieren so gut, wie wir es von den Echo-Systemen gewohnt sind.

Soundcheck

Der HomePod ist bestens ausgestattet: Er besitzt einen Ring aus sieben Hochtönern, jeder davon mit eigenem Verstärker und Schallgeber. Dabei hat jeder einen speziell angepassten Präzisions-Schalltrichter, der den Sound fokussiert. So entsteht ein sehr gutes Raumgefühl und ein konsistenter Hi‑Fi Klang. Für eine große Bandbreite an tiefem und sattem Bass sorgt ein dedizierter Subwoofer.

Der Sonos One hingegen verfügt nur über einen Hochtöner und einen Tiefmitteltöner, der alle tiefen bis mittleren Frequenzen gleichzeitig abdecken muss, wodurch der Klang gedämpft werden kann. Der Sonos One hat auch die Tendenz, die Ausgangslautstärke zu erhöhen und zu verringern, wenn die Audio-Ausgabe mit maximaler Lautstärke erfolgt. Hiermit wird vermutlich verhindert, dass Verzerrungen das Klangbild stören.

Beide Smart Speaker sind mit sechs Fernfeld-Mikrofonen ausgestattet, wobei der HomePod diese nicht nur für die Spracheingaben verwendet. Apples Lautsprecher analysiert mit Hilfe des A8-Chip ständig die Musikausgabe und passt sie den Gegebenheiten an, was einen harmonischen Sound gewährleistet.

Fazit

Aufgrund der besseren Hardware und der cleveren Analyse der Audio-Ausgabe kommt AppleInsider zu dem Schluss, dass der HomePod der bessere Lautsprecher ist. Der Sonos One ist jedoch ebenfalls ein empfehlenswerter Smart Speaker und punktet besonders mit seinem ausgewogeneren Klang bei Stimmen und in den Höhenbereichen.

Bei der Entscheidung zwischen den beiden smarten Lautsprechern sollte man zwei Punkte beachten. Zunächst muss man bei dem HomePod bereit sein, sich dem Apple-Ökosystem zu verschreiben, das heißt Apple Music oder die iCloud Musik-Bibliothek nutzen. Der Sonos One bietet hier derzeit mehr Freiheiten.

Weiterhin spielt für viele Musik-Liebhaber der Preis eine Rolle. Der HomePod kostet in Großbritannien derzeit 319 Pfund. Wahrscheinlich wird der deutsche Preis zwischen 379 und 399 Euro liegen. Der Sonos One geht derzeit für rund 200 Euro über die Ladentheke, womit man sich zwei Sonos One zum Preis eines HomePods in das Wohnzimmer stellen könnte. Diese können, wie bald auch der HomePod, im Verbund betrieben werden.

In dem Video von AppleInsider seht ihr die beiden empfehlenswerten Smart Speaker im Vergleich und hört bei der Gelegenheit auch, was sie zu bieten haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht drei neue Video-Tutorials zu Foto-Funktionen des iPhone

Apple hat in der vergangenen Nacht mal wieder neue Videos auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Dabei handelt es sich erneut um Tutorial-Videos zu den verschiedenen Foto-Funktionen auf dem iPhone. Unter anderem demonstriert Apple, wie sich ein Fadenkreuz beim Schießen von Überkopf-Fotos nutzen lässt, wie man schwarz-weiß Fotos knipst und wie man den Slow-Motion-Effekt eines gedrehten Slo-Mo-Video nachträglich noch anpassen kann. Alle Videos sind ca. 30 Sekunden lang und enthalten entsprechende Schritt-für-Schritt Anleitungen zu den genannten Themen.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3 Beta 3: Apple entfernt Support für AirPlay 2

Welche Änderungen hat Apple in iOS 11.3 Beta 3 getroffen? Wir sagen es euch.

airplay 2

Gestern Abend hat Apple die dritte Beta-Version von iOS 11.3 für Entwickler zum Download freigegeben. Auch ich habe die neuste Version schon installiert und konnte feststellen, dass Apple die Funktionalität von AirPlay 2 wieder ausgebaut hat.

In den ersten zwei Beta-Versionen konnte man vom iPhone aus Musik an zwei AirPlay-Geräte gleichzeitig streamen, jetzt gibt es diese Option nicht mehr. Das soll natürlich nicht heißen, dass Apple AirPlay 2 gestrichen hat, es könnte aber ein Indikator dafür sein, dass AirPlay noch nicht mit iOS 11.3 verfügbar gemacht wird.

iOS 11.3 Beta 3 lässt AirPlay 2 vermissen

Allerdings kann es auch gut sein, dass Apple AirPlay 2 in der nächsten Beta wieder integriert und dem Start mit iOS 11.3 nichts im Wege steht. Spätestens dann, wenn der HomePod in weitere Länder kommt, sollte Apple AirPlay 2 verfügbar machen.

Ansonsten gibt es kleine Änderungen in der neuen Beta, größere Neuheiten sind bisher nicht zu erkennen. Worauf ihr euch freuen könnt: Mit iOS 11.3 wird es die versprochene Batteriezustands-Anzeige geben. Somit kann man die iPhone-Bremse manuell deaktivieren, um dann 15 Prozent mehr Leistung zu erhalten.

Alle Informationen zu iOS 11.3

Foto: iDownloadblog

Der Artikel iOS 11.3 Beta 3: Apple entfernt Support für AirPlay 2 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Pay als Alternative zu Apple Pay vorgestellt

Mit Apple Pay hat Apple eine interessante Option für mobiles Bezahlen in petto, auch Google ist natürlich in diesem Bereich vertreten, bis heute mit Android Pay. Nun hat Google aber eine Ablösung für Android Pay vorgestellt, die auf den Namen Google Pay hört.

Apple Pay bekommt Konkurrenz durch Google Pay

Mit Google Pay will Google nicht nur Apples Pay-Dienst angreifen, sondern auch Pay Cash, das Apple mittlerweile ebenfalls anbietet. Mit diesem Feature wird es möglich sein, dass sich Nutzer untereinander Geld über Google Pay Send schicken. In den kommenden Monaten soll das Feature zunächst in den USA und in Großbritannien zur Verfügung gestellt werden. Wie es mit der Verfügbarkeit in anderen Ländern aussieht, ist bisher nicht bekannt. Aber bekanntlich ist Apple Pay beispielsweise noch immer nicht in Deutschland verfügbar.

Mobiles Zahlen wird immer wichtiger

Google Pay an sich wird ab sofort verfügbar sein, wenngleich es ein paar Tage dauern könnte, bis das Update für alle kompatiblen Android-Smartphones verfügbar ist. Ob Google mit seinem Update gegen Apple & Co. bestehen kann, wird allerdings offen bleiben.

Mehr zu "Google Pay als Alternative zu Apple Pay vorgestellt" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE doch dieses Jahr neu? Spekulationen über Vorstellung zur WWDC

Kommt dieses Jahr womöglich doch noch ein iPhone SE 2? Neue Gerüchte spekulieren über eine Präsentation zur WWDC Anfang Juni. Aber wie wahrscheinlich ist das?

Apples iPhone SE erfreut sich noch immer großer Beliebtheit, nicht nur bei unseren Lesern, sondern auch in einigen Schwellenmärkten. Es ist mit seinen vier Zoll nicht nur recht klein, was hierzulande einigen Käufern nach wie vor lieb ist, es ist vor allem auch relativ günstig – für Apple-Verhältnisse.

Daher ging auch immer wieder das Gerücht, Apple könnte ein iPhone SE 2 bringen, um in Schlüsselmärkten wie Indien anzugreifen.

Gefüttert wurden sie durch die Aufnahme der iPhone SE-Fertigung durch Apple-Auftragsfertiger Westron in Indien.

Zuletzt wurde einer Neuauflage des iPhone SE allerdings wieder ein Dämpfer verpasst, doch nun erhält das Gerücht wieder neue Nahrung.

Vorstellung zur WWDC?

Wie ein chinesisches Blog berichtet, werde Apple zur WWDC 2018 ein neues iPhone SE vorstellen. Die diesjährige Entwicklerkonferenz könnte ersten Spekulationen nach Anfang Juni stattfinden, ein ungewöhnlicher Termin, ein iPhone zu präsentieren, aber hören wir weiter.

Dieses iPhone SE soll den A10 Fusion-CPU erhalten, der mit dem iPhone 7 eingeführt wurde und auch im neuen Apple TV 4K steckt, das klingt erst einmal recht plausibel.

Auch die Ausstattung mit zwei GB Arbeitsspeicher ist nicht unwahrscheinlich.

iPhone SE 2 Glasrückfront - China-Leak

iPhone SE 2 Glasrückfront – China-Leak

Ferner soll das iPhone SE weiterhin Touch ID besitzen, auch das scheint wahrscheinlich.

Die Spekulation über die Größe aber ist eher exotisch: Hier wird von einem 4.2 Zoll-Display gesprochen. Einer winzigen Vergrößerung würde ein hoher designtechnischer Aufwand gegenüber stehen.

Wird Apple ein solches iPhone SE auf den Markt bringen?

Man darf gespannt sein.

The post iPhone SE doch dieses Jahr neu? Spekulationen über Vorstellung zur WWDC appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-Funktionen fürs iPhone: Apple veröffentlicht drei neue Tutorial Videos

Wir starten in den Morgen mit drei neuen Videos aus dem Hause Apple.

In seinem hauseigenen YouTube-Kanal hat Apple drei neue Clips in Tutorial-Form eingestellt. Sie zeigen verschiedene Foto-Funktionen auf dem iPhone.

Jedes Video kommt auf etwa 30 Sekunden Länge und bietet Schritt-für-Schritt-Anleitungen, gerade auch für Neulinge, die keine professionellen Video-Kenntnisse haben. Definitiv sehenswert:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: Absolute Python Bundle for $1

These 5 Courses (57.5 Hours!) Are Your Path to Expert-Level Python Programming
Expires February 20, 2022 23:59 PST
Buy now and get 99% off
The Complete Python Programming Boot Camp: Beginner to Advanced


KEY FEATURES

This beginner course will get you up to speed with the very basics of Python, one of the most important programming languages used in a wide variety of industries today. Give your resume a boost while learning practical skills that can take your career a long way!

    Access 46 lectures & 4 hours of content 24/7 Set up Python & install the IDE Learn about operators in Python Use for loops & while loops Discover the different types of statements in Python Master Python fundamentals

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Joydip Ghosh loves learning new skills, and since 2012 has been teaching people everything he knows. Through his online learning business, he creates courses that teach you how to become the better version of yourself with all kinds of skills.

Joydip specializes in coding languages like C, Java, C++, and PHP, as well as ethical hacking and Big Data. He also has business expertise.
Python for Programmers


KEY FEATURES

Use in-browser programming exercises to fortify your Python programming knowledge in this hands-on course designed for programmers. Learn quickly or at your own pace - at the end of the day, you'll have solidified an understanding of this important language.

    Access 83 lectures & 6 hours of content 24/7 Set up Python & start coding Get an introduction to If Statements Understand user input, functions, lists, loops, & more Build multiple projects to master Python Explore dictionaries & classes

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Nick Walter is an iOS developer that has been focused on mobile app design and creation for over 3 years. His involvement in the iOS community started off with a bang, and in 2013 was one of 25 students worldwide to be invited to Apple's "Cocoa Camp." Since the announcement of the new Swift programming language by Apple, he has buried himself in the Apple documentation and any online resources available. He currently has 8 iOS apps in the App Store, which total over 300,000+ downloads.
Learn Python with 70+ Exercises


KEY FEATURES

Totally new to programming? No worries, this course is geared towards beginners, showing you detailed examples of how to code with Python, one of the most common and powerful general-purpose languages around. If you've ever had an interest in programming, here's where to start!

    Access 93 lectures & 5.5 hours of content 24/7 Learn Python basics through exercises Discover variables, strings, lists, & more Explore tuples, dictionaries, decision statements, & more

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vignesh Rajendiran has a bachelor's degree in Mechanical Engineering, and changed his profession to become a software developer due to his passion for computer programming. He learned to program online (mostly self-taught) and now he is working as a software engineer at a multi-national company. Vignesh teaches on many online platforms to share his knowledge with others, who are also trying to achieve their passion towards programming.
Advanced Machine Learning in Python With TensorFlow


KEY FEATURES

TensorFlow is an open source software library that makes it easier for developers to design, build, and train deep learning models. It's popular throughout the world because of how easy and intuitive it is to use. In this course, you'll start simply by understanding the anatomy of a TensorFlow program before moving on to more advanced subjects.

    Access 136 lectures & 17 hours of content 24/7 Learn basic constructs such as graphs, tensors, constants, placeholders, & sessions Build regression models in TesnorFlow Understand the function of a single neuron & how layers of neurons come together Create both classification & regression models using deep neural networks

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Loonycorn is comprised of two individuals—Janani Ravi and Vitthal Srinivasan—who have honed their respective tech expertise at Google and Flipkart. The duo graduated from Stanford University and believes it has distilled the instruction of complicated tech concepts into funny, practical, engaging courses, and is excited to be sharing its content with eager students.
Selenium WebDriver With Python 3.x: Novice To Ninja


KEY FEATURES

The two aims of this course are to teach you the Python programming language and how to use it in conjunction with Selenium WebDriver. Over the comprehensive 25 hours of content, you'll go from beginner to advanced in Python and Selenium, understand automation framework design, how to log infrastructure, and much more. All of these skills will set your resume apart and put you on the path to a career in automation testing.

    Access 184 lectures & 25 hours of content 24/7 Use real time hosted web applications to understand how different components can be automated Discuss logging infrastructure, cross-browser testing, automation framework design, & more Install & configure Python & iPython Set up & configure Selenium WebDriver

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Let's Kode It is the best place to learn all computer related skills including coding, testing, web development or Microsoft Word, Excel, Powerpoint.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AquaSprouts Garden for $159

Liven Up Your Desk... With Life!
Expires March 20, 2018 23:59 PST
Buy now and get 11% off




KEY FEATURES

AquaSprouts Garden adds some life to your desktop doldrums. Literally. This kit allows you to combine your garden and aquarium (sold separately) into a self-sustaining, desktop ecosystem. Feed the fish, the fish provide nutrients for the plants, the plants clean the water, and the circle of life continues. You can even grow your own fruit and vegetables! Everything you get in this kit will get you set up to plant the garden, you just need to add the aquarium.

"The most adorable self-contained ecosystem." Wired

  • Custom-modeled, single-piece garden bed snaps together easily w/ supporting legs
  • Removable lighting mount allows you to hang a grow light of your choice above the garden
  • Light bar allows you to use garden anywhere, even without sufficient natural light
  • Sumersible 160-gallon per hour pump & mechanical plug timer help control flood and drain cycles
  • Special expanded clay growing medium is a durable soil replacement which supports roots & wicks moisture, traps fish waste to filter them out of the water, and provides ample surface area for the growth of beneficial microbes
Note: This does not include the 10 Gallon aquarium.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Compatible with 10-gallon aquariums (not included)
  • Pump and timer have 1-Year Manufacturer Warranty

Includes

  • AquaSprouts grow-bed
  • Light bar
  • Pump and timer
  • Grow media
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glücksspiel in Malta

Glücksspiel in Malta auf imeister.deDie Europäische Union bringt Unternehmern zahlreiche Vorteile. Unter anderem kann man frei entscheiden welches EU-Land man für den Firmensitz wählt. Wirtschaftliche Kriterien, wie Steuern, aber auch Lohnkosten sind hier entscheidend.

Standortvorteile

Jedes Unternehmen versucht den besten Standort zu wählen. Allerdings gibt es hier natürlich Einschränkungen. Je nachdem, welches Geschäft die Firma betreibt, kann es erforderlich sein, seinen Standort vor Ort zu haben. Bietet man Dienstleistungen an, dann muss man dort sein, wo die Kunden die Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen. Stellt man etwas her, dann muss man seinen Standort so wählen, dass entweder die Rohstoffe vor Ort vorhanden sind, oder der Transport der Waren günstig zu bewerkstelligen ist. Beschäftigt man zahlreiche Mitarbeiter, dann muss man sich dort ansiedeln, wo Menschen wohnen und das Lohnniveau nicht zu hoch ist. Einen Bereich gibt es allerdings, der weitgehend standortunabhängig ist.

Online Business

Betreibt das Unternehmen lediglich Online-Services, dann ist der Firmensitz gleichgültig. Onlineshops sind hier allerdings ausgenommen, weil ja letztenendes auch ein Versand erfolgen muss und speziell die Laufzeiten der Pakete ein Wettbewerbsvorteil sind. Betreibt man allerdings Glücksspiel, dann hat man die freie Wahl. Sieht man sich Vergleichsportale, wie top5casinos.at an, dann fällt auf, dass viele der Online-Casinos ihren Sitz in Malta haben. Das hat einige sehr gute Gründe.

Glücksspiel in Malta auf imeister.de

Glücksspiellizenz

Der erste und wahrscheinlich wichtigste Grund ist die Verfügbarkeit von Glücksspiellizenzen in Malta. Jeder, der ein Online-Casino in Europa betreiben möchte, der braucht eine Lizenz in einem EU-Land. Während es in den meisten EU-Ländern schwierig ist, eine solche Lizenz zu bekommen, ist es in Malta durchaus möglich. Zwar gelten auch hier strenge Richtlinien und die Unternehmen werden regelmäßig kontrolliert, aber die Lizenzen werden, bei Einhaltung der Richtlinien ausgestellt.

Steueroase

Hochinteressant ist Malta für jedes Unternehmen aber dadurch, dass es eine wahre Steueroase ist. Auf den ersten Blick sind die Steuersätze, beispielsweise der Spitzensteuersatz von 35%, nicht wesentlich niedriger, als beispielsweise in Deutschland, oder Österreich, aber man bekommt in Malta einen großen Teil der Steuern zurück. Durch eine spezielle Regelung werden die Steuern letztendlich zurückerstattet und der effektive Steuersatz für Unternehmen liegt bei etwa 5%. Verglichen mit 40, oder mehr Prozentpunkten, die man in anderen Ländern bezahlt, ist das natürlich interessant.

Schönes Land

Außerdem ist Malta nicht zuletzt ein sehr schönes Land. Mildes Mittelmeerklima mit angenehmen Wintern und nicht übermäßig heißen Sommern machen Malta zu einem traumhaften Wohnort. Zwar gibt es in Malta eine sehr hohe Einwohnerdichte, aber trotzdem kommt die Natur auf dem Inselstaat nicht zu kurz. Das einzige Problem Maltas ist die Trinkwasserversorgung. Eine sehr geringe Niederschlagsmenge und die konstant milden Temperaturen sorgen dafür, dass ein Großteil des Wassers verdunstet. Malta besteht aus Kalk, der von Korallen gebildet wurde. Der Boden ist also porös und das Wasser versickert schnell. Grundwasserreserven werden mit Salzwasser vermischt und damit nur schwer nutzbar. Abgesehen von der Wasserknappheit ist Malta aber ein empfehlenswerter Urlaubsort und natürlich auch ein Ort, an dem man gerne lebt und arbeitet.

Glücksspiel in Malta auf imeister.de

Maltesische Casinos

Es ist also Gang und Gebe, dass die Online-Casinos, die man immer wieder nutzt, ihren Sitz in Malta haben. Als Anwender, also wenn man im Casino spielt, ist die Glücksspiellizenz aus Malta auf jeden Fall ein Qualitätskriterium und aus nachvollziehbaren Gründen heute nahezu der Regelfall.

Der Beitrag Glücksspiel in Malta erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: