Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.051 Artikeln · 3,94 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Musik
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Produktivität
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Wirtschaft
9.
Fotografie
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Unterhaltung
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ariana Grande
2.
David Guetta & Sia
3.
Glasperlenspiel
4.
Avicii
5.
Calvin Harris, Dua Lipa
6.
Die Fantastischen Vier
7.
Luis Fonsi & Demi Lovato
8.
George Ezra
9.
Olexesh
10.
Marshmello & Anne-Marie

Alben

1.
Avicii
2.
Avicii
3.
Sting & Shaggy
4.
Avicii
5.
Various Artists
6.
Blank & Jones
7.
Glasperlenspiel
8.
Revolverheld
9.
A Perfect Circle
10.
Frei.Wild

Hörbücher

1.
Susanne Hanika
2.
Rita Falk
3.
J. S. Monroe
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Jens Henrik Jensen
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Heike Meckelmann
10.
Jens Henrik Jensen
Stand: 03:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

275 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. Februar 2018

Shazam zeigt jetzt Liedtexte synchron an

Shazam zeigt jetzt Liedtexte synchron an
[​IMG]

Erst Ende letzten Jahres kaufte Apple den Musikerkennungsdienst Shazam. Während die EU-Kommission die...

Shazam zeigt jetzt Liedtexte synchron an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Subaru Ascent kommt standardmäßig mit CarPlay

Zu Beginn wurde Apple CarPlay als Apples Einstieg in die Welt der Automobile gesehen, um ein eigenes Apple Car vorzubereiten. Mittlerweile ist klar, dass dies nicht der Fall ist. Trotzdem hat Apple natürlich weiterhin den Erfolg von CarPlay im Blick.

Subaru Ascent bekommt standardmäßig Apple CarPlay

Diesbezüglich gibt es nun gute Neuigkeiten für Apple, denn der neu vorgestellte Subaru Ascent, ein SUV, wird standardmäßig über CarPlay verfügen. Wer sich also einen Subaru Ascent kauft, der bekommt ohne Aufpreis und weitere Bedingungen CarPlay zur Verfügung gestellt. Damit aber nicht genug, denn nicht nur CarPlay wird standardmäßig von Subaru integriert, sondern auch Android Auto. Die Kunden können dementsprechend auf Wunsch zwischen den beiden Infotainment-Systemen wechseln, was natürlich praktisch ist.

Apple plant kein eigenes Auto mehr - Software im Fokus

In den USA startet der Ascent bei rund 32.000 US-Dollar, ein Launch hierzulande ist noch nicht angekündigt. Generell ist Subaru in den USA durchaus beliebt, fristet hierzulande aber ein Randdasein. Für Apple ist nach dem vermeintlichen Aus des Apple Car natürlich wichtig, CarPlay weiterhin an die Kunden zu bringen.

Mehr zu "Apple CarPlay: Subaru Ascent kommt standardmäßig mit CarPlay" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Textbombenfix | Neue Vorgaben für Apps | Andere Produkte steigern Wachstum | WWDC 2018 – #apnp vom 16. Februar 2018

Ein herzliches Hallo zum 17.995. Artikel auf Apfelpage, der sich voll und ganz dem #apnp widmet. Wir haben bereits die siebte Kalenderwoche hinter uns, wieder eine volle Woche mit dem normalen Wahnsinn. Was heute passiert ist, und was nicht, satirisch im Überblick im Apfelpage Nightpush. Wie schon letzten Freitag müsst ihr einmal mehr mit mir vorlieb nehmen, unser Clickbait-Beauftragter Toni ist ab Montag wieder für euch da. Und jetzt: Vorhang auf und ein schönes Wochenende.

Die Bombe für die Bombe kommt

Bereits gestern wurde bekannt, dass ein indisches Zeichen iOS-Geräte explodieren lassen kann – zumindest symbolisch. Sobald auf einem iOS-Device das mysteriöse Zeichen per Push-Nachricht oder in einer App angezeigt wird, führt das zum Totalabsturz. Wie Apple bereits binnen kürzester Zeit mitteilt, soll in den kommenden Tagen ein Bugfix veröffentlicht werden. Noch vor Release von iOS 11.3 möchte der Entwickler die momentan verfügbare Version iOS 11.2.5 von dem Fehler bereinigen. Welches neue Zeichen wohl dann zum Infinite Loop führt?

Apple treibt Entwickler an

Es wird Zeit: Apple killt Apps, die keinen iPhone X-Support bieten. Applications, die ab April im App Store veröffentlicht werden, müssen zwangsweise an das neue Flaggschiff angepasst sein. Zeitgleich pocht der Hersteller darauf, dass bei neuen Apps verstärkt auf aktuelle Kits, wie SiriKit oder das neue ARKit, gesetzt werden soll. Für bereits veröffentlichte Apps setzt Apple noch keine Frist, diese verbleiben also vorerst weiter im App Store.

Andere Produkte werden zu wichtigsten Geräten

Die interessanteste Produktsparte bei Apple ist doch die Sparte “Other Products”. Schließlich veröffentlicht Apple zu den Geräten, die in diese Gruppe fallen, keinerlei Absatzzahlen. Darunter fallen beispielsweise die Apple Watch oder die AirPods, weshalb über dessen Gewinn nur spekuliert werden kann. Wie Analysten nun glauben, sorgt aber genau diese Produktgruppe spätestens ab 2019 für den größten Wachstum bei Apple: Stolze 22 Milliarden US-Dollar soll der Konzern demnach damit im nächsten Jahr einfahren können. Dabei ist natürlich die Apple Watch der Antreiber, wobei sicherlich auch der HomePod für hohe Absatzzahlen sorgen könnte. Wie wäre es mit einer Petition, auch diese Zahlen gesondert offen zu legen?

Wann ist die WWDC?

Während die einen noch auf eine Keynote im März hoffen, munkeln die anderen bereits über den Termin der Entwicklerkonferenz im Juni. Laut MacRumors soll die diesjährige WWDC erneut in San Jose stattfinden, wo das Event auch im vergangenen Jahr ausgetragen wurde. Da das Kongresszentrum allerdings bereits gut ausgebucht ist, bleibt für Apple nur noch ein Termin: 4. bis 8. Juni. Na, wer ist schon aufgeregt, ob iOS 12 endlich die Bugs hinter sich lässt?

Aus der Redaktion: Weiße Ringe überall

Erst beim HomePod, dann beim Sonos. Smarte Lautsprecher haben neuerdings die Eigenart, weiße Ringe auf Holztischen zu hinterlassen. Der Clou dabei: Bei mir hinterlässt sogar der Amazon Echo 2 einen weißen Ring. Aber nicht auf einem Holztisch, sondern auf einem Holzschrank. Und wisst ihr, was dabei der Gag ist? Der Holzschrank ist weiß. Versteht ihr? Na? Wo liegt der Witz vergraben?

HomePod: Leder-Untersetzer von Pad & Quill unter der Lupe

Das erste Zubehör für den neuen HomePod – heute morgen vorgestellt – lädt zur Diskussion ein.

Braucht man das – oder kann das weg?

Nachdem bekannt wurde, dass der HomePod weiße Ringe auf Holzmöbeln hinterlassen kann, entwickeln erste Hersteller neue Produkte gegen das Problem. Wir beleuchten jetzt noch mal speziell den heute früh bereits erwähnten Pad & Quill Leather HomePod Coaster.

Ein Bierdeckel reicht wohl nicht

Dabei handelt es sich doch tatsächlich um einen Untersetzer, der speziell für den HomePod entwickelt wurde. Ein Bierdeckel reicht da vielen offenbar nicht.

Passgenau nimmt sich dieses hochwertige Stück Leder des neu entdeckten HomePod-Problems an und vermeidet die unschönen weißen Abdrücke auf all Euren wertvollen Holzoberflächen. Ein perfekt passender Untersetzer kann also eine durchaus sinnvolle Investition sein.

Hochmoderner Oberflächenschutz

Der Hersteller Pad & Quill bezeichnet den in Minneapolis entworfenen Leather HomePod Coaster als innovativen und hochmodernen Oberflächenschutz, der von erfahrenen Handwerkern handgefertigt wird.

Der Untersetzer besteht aus strapazierfähigem und luxuriösem amerikanischen Rauleder mit einem superweichen Lederrücken und verfüge über Nähte in Marine-Qualität. Wie Pad & Quill scherzt, sollten dank des Leather HomePod Coasters die olympischen Ringe in der Sportschau die einzigen Ringe sein, die Ihr in dieser Saison sehen werdet.

Ab sofort vorbestellbar

Der Leather HomePod Coaster wird in zwei unterschiedlichen Farbtönen angeboten. Ihr könnt den Untersetzer ab sofort für 19,95 US-Dollar vorbestellen. Der Versand soll bereits in drei bis fünf Tagen starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FullContact

Bleiben Sie voll vernetzt, mit allen Kontakten im Griff.

▸ WARUM FULLCONTACT?

FullContact ist ein Adressbuch, mit dem Sie sich auf Ihre sozialen Beziehungen konzentrieren, nicht auf die Verwaltung Ihrer Kontakte. Als wahre Multiplattform synchronisiert sie Ihre sozialen Verbindungen über iOS, Mac, PC und sonstige mobile Geräte sowie Gmail, Exchange, Office365, Twitter und sonstige Konten. 

Hinweis: Die FullContact App ist nur auf Englisch verfügbar. 

KOMBINIEREN UND SYNCHRONISIEREN

*Konsolidierung Ihrer Kontakte aus dem Web*
Kombinieren Sie Ihre Kontakte aus Google, Microsoft Exchange / Office 365, dem Mac Kontaktbuch und Social-Media-Profilen zu einem kompletten Überblick über Ihre Verbindungen.

*Synchronisation Ihrer Kontakte*
Aktualisierungen auf einer Plattform können bei allen Ihren FullContact-Apps und den entsprechenden Geräten synchronisiert werden. Es sind Ihre Informationen, wo und womit auch immer Sie sie nutzen.

*Sicherung Ihres Adressbuchs*
Verlieren Sie nie Ihre sozialen Verbindungen, selbst wenn Sie Ihr Handy wieder einmal verlieren. Ihre Kontakte werden in einer Cloud gespeichert und können überall abgerufen werden.

*Zusammenführung doppelter Kontakte*
Legen Sie automatisch doppelte Kontakte zusammen und ersparen Sie sich die lästige Suche nach dem richtigen Eintrag.

VOLLSTÄNDIGE VERNETZUNG

*Individuelle Organisation Ihrer Kontakte*
Verwenden Sie Tags, um Ihre Kontakte auf die für Sie natürlichste Weise zu sortieren. 

*Hinzufügen persönlicher Gedanken zu Ihrem Adressbuch*
Fügen Sie Notizen zu Ihren Kontakten hinzu, um wichtige Einzelheiten im Kopf zu behalten und um soziale Beziehungen beim nächsten Kontakt weiter zu stärken.

*Versehen Ihrer sozialen Verbindungen mit Kontext*
Fügen Sie automatisch Fotos, Social-Media Profile, Firmeninfos und die neuesten Social-Media-Posts zu Ihren Kontakten hinzu, sodass Sie immer wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

MEHR FUNKTIONEN MIT FULLCONTACT PREMIUM:

FullContact kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. FullContact Premium kann im Abonnement bezogen werden und bietet folgende Zusatzfunktionen:

• Erfassen von E-Mail-Signaturen – aktualisieren Sie Ihre Kontakte aus ihren E-Mail-Signaturen
• Synchronisieren mehrerer Konten – synchronisieren Sie bis zu 5 Adressbücher und halten Sie Ihre Kontakte auf mehreren Plattformen synchron

▸ PLÄNE

Wir bieten Premium-Abonnements auf Monats- und Jahresbasis. 

Die Preise können je nach Standort variieren. Der Beitrag für das Abonnement wird über Ihr iTunes-Konto von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Ihr Abonnement verlängert sich automatisch, wenn Sie es nicht spätestens 24 Stunden vor Ablauf der aktuellen Abonnementfrist kündigen. Sie können Ihr Abonnement nach dem Kauf über den Mac AppStore aktualisieren oder beenden.

FullContact (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit neuer Webseite zur Erklärung der Activity-App auf der Apple Watch

Nachdem Apple bereits eine eigene Webseite zur Bewerbung von ARKit und den Möglichkeiten der Nutzung von Augmented Reality ergeben geschaltet hat, gibt es nun eine weitere Sonderseite. Diese hört auf den Namen "Close Your Rings" und soll dazu motivieren, täglich die drei Ringe der Aktivitäten-App auf der Apple Watch zu schließen. Hierzu werden auf der Webseite nicht nur die verschiedenen Funktionen der App .ausführlich erläutert, sondern auch die positiven Auswirkungen auf die Fitness und Gesundheit, wenn man sich an Apples Vorgaben hält. Zusätzlich liefert Apple einige Tipps, was man tun kann, um die vorgegebenen Ziele auch wirklich regelmäßig zu erreichen. Durchaus mal einen Blick wert, auch für nicht Apple Watch Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundespolizei besorgt 9.000 Smartphones - eine Firma geht leer aus

Bundespolizei testet ab dem 1. April 2018 in Magdeburg eine Fahndungsapp mit 25 Dienst-Smartphones. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus und beruft sich dabei auf Aussagen eines Sprechers der Bundespolizei. Wer jedoch gehofft hat, dass die Bundespolizei auf Apple setzt, hat sich geirrt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #563 (Der weiße Herr)

News

Picks

Pre-/Postshow

Sponsoren

  • Jimdo
    • Made in Germany
    • Website, Blog, Shop
    • 20% Rabatt mit Code BITSUNDSO auf Jimdo Pro und Jimdo Business
  • Jamf Now
    • MDM für iPhone, iPad, Mac
    • Verwalten, Managen, Absichern
    • 3 Geräte dauerhaft gratis, jedes weitere 2$/Monat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2018: Entwicklermesse startet möglicherweise am 4. Juni

Apple hat noch keine Termine für die 2018er Ausgabe seiner jährlichen Worldwide Developers Conference (WWDC) bekannt gegeben. Nun gibt es jedoch Hinweise, dass die Veranstaltung zwischen dem 4. und 8. Juni stattfinden wird. Veranstaltungsort soll das McEnery Convention Center in San Jose sein.

WWDC 2018

Von 2003 bis 2016 wurde die WWDC im Moscone Center in San Francisco abgehalten. Letztes Jahr kehrte die Entwickler-Konferenz nach 15 Jahren zu einem alten Bekannten zurück. Auch dieses Jahr soll die WWDC in dem McEnery Convention Center in San Jose abgehalten werden. Dies vermutet zumindest MacRumors und studierte den Terminkalender des Convention Centers.

Bedenkt man, dass Apple bevorzugt die Konferenz im Juni abhält, bleibt nur wenig Spielraum für einen Termin. Somit ist es wahrscheinlich, dass Apple vom 4. bis zum 8. Juni die WWDC 2018 veranstalten wird. Bald sollten wir auch einen offiziellen Termin zu sehen bekommen. Genau vor einem Jahr, am 16. Februar, kündigte Apple den Termin für die WWDC 2017 an.

Das McEnery Convention Center ist nur einige Minuten von Apples neuem Hauptquartier in Cupertino entfernt und wird Entwicklern die Gelegenheit bieten sich mit mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren auszutauschen. Hier erwarten wir dann unter anderem Betriebssystem-Neuigkeiten zu iOS 12 und macOS 10.14. Natürlich wird Apple auch wieder einige Überraschungen für uns bereithalten.

Ab Frühjahr werden die Entwickler wieder Tickets für die Konferenz beantragen können. Auch in diesem Jahr wird Apple aller Voraussicht die Konferenz wieder als Live-Stream über die Apple Developer-Webseite und über die WWDC-App für iPhone, iPad und Apple TV übertragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X mit 64 GB: Heute Abend für nur 899,10 Euro

Wir machen es an dieser Stelle mal ganz schnell: Das iPhone X bekommt ihr heute Abend zum Spitzenpreis.

iPhone X

Das normalerweise 1.149 Euro teure iPhone kratzt schon seit einiger Zeit an der 1.000 Euro Marke, die heute Abend von Asgoodasnew unterboten wurde. Allerdings nicht für gebrauchte Ware, für die der Händler bekannt ist, sondern für ein neues Gerät in Originalverpackung mit voller Garantie.

  • iPhone X mit Gutschein AGAN10 für 899 Euro (zum Angebot)

Der Preis von 999 Euro ist ohnehin schon gut, wenn ihr euch im Shop von Rakuten anmeldet und im letzten Schritt an der Kasse den Gutscheincode AGAN10 eingebt, sinkt der Preis auf 899,10 Euro. Wie lange dieses Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen, daher solltet ihr bei Interesse sofort zuschlagen.

Gutschein iPhone

Der Artikel iPhone X mit 64 GB: Heute Abend für nur 899,10 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkins InvisiGlass Ultra für das iPhone X wieder im Handel

Die Displayschutzfolie InvisiGlass Ultra von Belkin hatte eine schlechte Angewohnheit: Sie brach schnell. Das sorgte dafür, dass sie kurz vor dem Jahreswechsel aus dem Handel genommen wurde. Auch Apple verkaufte sie nicht mehr. Nun ist die InvisiGlass Ultra wieder zurück - in verbesserter Form.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autounfall: Notruf-Funktion der Apple Watch rettet Mutter und Kind

Die Apple Watch kann im Notfall das erste – und somit lebensrettende – Gerät zur Hand sein.

Davon zeugt jetzt eine bekanntgewordene Geschichte von einer Mutter, die mit ihrem kleinen Baby einen Autounfall hatte: Ein betrunkener Fahrer rammte ihren Wagen von hinten, sodass die Frau mit dem Kopf gegen das Lenkrad schlug.

Notruf ohne Sehvermögen abgesetzt

Folge war ein schwankender Bewusstseinszustand, während dessen sie nichts mehr sehen konnte. Doch als ihr klar wurde, dass sie noch ihre Watch am Handgelenk trug, konnte sie mit einem Sprachbefehl einen Notruf absetzen, ohne hinsehen zu müssen.

Damit rettete sie sich und vermutlich auch dem Kind wenn nicht das Leben, so doch schlimmere Folgen durch zu spät behandelte Verletzungen, wie Shape berichtet.

Unfallopfer dankbar für das SOS-Feature in watchOS

Apple implementierte das Notruf-Feature 2016 in watchOS. Mit ihm können vorab festgelegte Notruf-Kontakte benachrichtigt werden, wenn einem etwas zustößt. Die Frau sagte, sie sei unheimlich dankbar dafür, dass es diese Funktion gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2018: Vom 04. bis 08. Juni 2018 in San Jose geplant

In diesem Jahr wird Apple wieder diverse Events abhalten, zu denen dann Neuerungen vorgestellt werden. Unter anderem ist auch die World Wide Developers Conference 2018, kurz: WWDC 2018, ein solches Event, zu dem es nun neue Informationen gibt.

WWDC 2018 soll ab dem 04. Juni in San Jose stattfinden

So wird derzeit spekuliert, dass die neue WWDC zwischen dem 04. und 08. Juni 2018 stattfinden wird. Alleine die Daten würden passen, denn um diesem Zeitraum herum hat Apple auch in der Vergangenheit seine World Wide Developers Conference regelmäßig abgehalten. Auch der potentielle Ort für die WWDC in diesem Jahr wurde bereits genannt, und zwar San Jose in Kalifornien. Damit aber nicht genug: das Event soll im San Jose Convention Center stattfinden, das zum genannten Zeitraum bereits ausgebucht ist.

Neue Softwareversionen sowie neue Hardware möglich

Ebenfalls passend: bereits im vergangenen Jahr hat die WWDC im San Jose Convention Center stattgefunden. Generell ist zur WWDC in diesem Jahr wieder neue Software zu erwarten, sprich: Apple iOS 12 und macOS 10.14. Darüber hinaus könnte auch neue Hardware präsentiert werden, speziell aus dem Mac-Segment.

Mehr zu "WWDC 2018: Vom 04. bis 08. Juni 2018 in San Jose geplant" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert iOS 12 voraussichtlich am 4. Juni 2018

Wir verabschieden uns mit der ersten Spekulation um das Präsentationsdatum von iOS 12 ins Wochenende. Es sieht danach aus, plane Apple die Vorstellung der nächsten Generationen von iOS und macOS für den 4. Juni 2018. Apple wird dies wieder im Rahmen der alljährlichen Entwicklerkonferenz WWDC tun und diese soll auch in diesem Jahr wieder im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediaMarkt Tiefpreisspätschicht: Philips-Hue, Kopfhörer und Lautsprecher günstiger (plus zusätzlich Cashback!)

Der MediaMarkt hat für wenige Stunden mal wieder eine interessante Spar-Aktion im Rahmen seiner Tiefpreisspätschicht aufgelegt. Dabei werden zahlreiche Produkte zu zum Teil deutlich reduzierten Preisen angeboten. Mit dabei sind unter anderem auch verschiedene Bundles aus der Philips-Hue-Reihe, sowie Bluetooth-Kopfhörer und -Lautsprecher von verschiedenen Anbietern. Die Aktion gilt ab sofort, noch bis morgen früh um 09:00 Uhr und nur solange der Vorrat reicht. Nachfolgend ein paar ausgewählte Angebote:

Übrigens kann man zusätzlich zu den genannten Hue-Angeboten noch weiter sparen. So läuft aktuell eine Cashback-Aktion bei Philips, über die man zusätzlich zum reduzierten Kaufpreis noch einmal € 50,- zurückerstattet bekommt. Günstiger ist man bisher noch nie an ein Philips Hue Bundle gekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebote am Abend: Philips Hue Ambiance Starter Kit für 79 € und mehr

Auch am heutigen Abend möchte ich euch kurz über aktuelle Rabattaktionen informieren. Mit dabei heute sind heute Microsoft Office 365, Osram Smart+ Steckdose und Philips Hue-Produkte, die dank Cashback-Aktion besonders günstig sind.

Microsoft Office 365 Home für 54,99 €

Derzeit gibt es das Microsoft Office 365 Home-Paket für 5 Geräte und für eine Lizenz-Laufzeit von einem Jahr zum Angebotspreis von 54,99 €. Erhältlich nur heute bei Amazon.


Osram Smart + Plug für 19,99 €

Wer in die Welt der Smart Homes eintauchen möchte, kann derzeit die Osram Smart+ Plug für günstige 20 Euro kaufen. Damit könnt ihr eine einzige Steckdose smart machen und aus der Ferne steuern.


Philips Hue StarterSets mit Cash Back

Derzeit hat Philips eine Cash Back Aktion gestartet, bei der ihr bis zu 50 Euro ausgezahlt bekommt, wenn ihr ein spezielles Philips Hue Produkt kauft.

  • 50 € Cashback (Hue Starter-Set Color): 8718696592946, 8718696508626, 8718696728796, 8718696748930
  • 30 € Cashback (Hue Starter-Set White Ambiance): 8718696548691, 8718696728925
  • 20 € Cashback (Hue Starter-Set White): 8718696449554, 8718696728987

Ihr erhaltet das Cash Back auch dann, wenn ihr das Produkt nicht direkt bei Philips gekauft habt, sondern bei auch bei anderen Händlern, wie Amazon, Media Markt, Gravis und co. Wichtig ist nur: das Produkt muss im Zeitraum von 15.02.2018 – 06.04.2018 gekauft worden sein. Aktionen gelten ausschließlich bei Kauf eines Gerätes und nicht bei Finanzierung, Ratenkauf oder Ähnlichem.

-> Registrieren könnt bzw. müsst ihr euren Kauf hier!

Philips Hue Starter Kits ab 79 €

Dank diesem Cash Back und der Tiefpreisschlacht bei Media Markt erhaltet ihr derzeit das Philips Hue White and Color Ambiance Starter Kit E27 für effektiv für 79 €. 

Angebotspreis: 129 €
Cash Back: 50 €

Effektiver Preis: 79 €

-> Philips Hue White and Color Ambiance Starter Kit E27 für anstatt für 169 € effektiv für 79 €

Auch die Starter Set Weiß sind noch im Angebot:

-> PHILIPS Hue White Starter Kit Kaltweiß bis Warmweiß anstatt für 179,99 € für nur 129 €

-> PHILIPS Hue White Starter Kit Warmweiß anstatt für 99,95 € für nur 83,99 €

Philips Hue Wake-Up Light für nur 79,90 €

Wer morgens besser aufwachen möchte, dem sei das Philips Hue Wake-Up Light ans Herz gelegt. Bei Amazon gibt es dieses derzeit für 79,90 € anstatt für 159,99 €.


Philips Kopfhörer für nur 11 €

Bei den hier genutzten Links handelt es sich um Affiliate-Links, welche es uns ermöglichen eine kleine Provision pro Transaktion zu bekommen. Dadurch habt ihr als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit des Apfelpage.de-Teams.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Microsoft Office Home 365 zum Tiefstpreis und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Microsoft Office Home 365 zum Tiefstpreis

Den ganzen Tag bis 23.59 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 16:40 Uhr:

Ab 17:00 Uhr:

Ab 17:05 Uhr:

Ab 17:20 Uhr:

Ab 17:30 Uhr:

Ab 17:40 Uhr:

Ab 17:45 Uhr:

Ab 18:05 Uhr:

Ab 18:10 Uhr:

Ab 18:15 Uhr:

Ab 18:20 Uhr:

Ab 18:25 Uhr:

Ab 18:30 Uhr:

Ab 18:40 Uhr:

Ab 18:55 Uhr:

Ab 19:00 Uhr:

Ab 19:05 Uhr:

Ab 19:10 Uhr:

Ab 19:15 Uhr:

Ab 19:20 Uhr:

Ab 19:25 Uhr:

Ab 19:30 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Dodocool Bluetooth Kopfhörer DA110 und DA144

Ausprobiert: Dodocool Bluetooth Kopfhörer DA110 und DA144
[​IMG]

Im Großen und Ganzen haben kabelgebundene Kopfhörer ausgedient. Völlig unabhängig davon, ob Smartphones noch einen Kopfhöreranschluss bieten oder nicht. Ein Blick in die heimischen Elektronikmärkte macht eines klar: Die...

Ausprobiert: Dodocool Bluetooth Kopfhörer DA110 und DA144
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue E27 Starter Kit mit Cashback für 79 Euro

Philips Hue E27 Starter KitEin Shopping-Tipp für Schnellentschlossene. MediaMarkt bietet gerade im Rahmen seiner Aktion „Tiefpreisspätschicht“ verschiedene Philips Hue Starter Kits deutlich preisreduziert an. So richtig interessant wird das Ganze in Kombination mit der aktuellen Cashback-Aktion von Philips. Das Hue White & Color Starter Kit kostet im Moment bei Media Markt zum Beispiel 129 Euro. Per Cashback könnt ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Apple Mitarbeiter laufen gegen Glastrennwände

Endlich ist der Apple Park bezugsbereit. Seit Dezember füllen sich die Büros und es herrscht ein reges Treiben in den heiligen Hallen von Apple. Es könnte also nicht besser laufen in Cupertino. Wären da nicht die verflixten Glasscheiben. Von der Decke bis hin zum Boden unterteilen sie die Arbeitsbereiche mit einer nahezu unsichtbaren Wand. Zu unsichtbar, wie sich nun herausstellte. So berichtet AppleInsider von abgelenkten Mitarbeitern, die vereinzelt gegen die Glasabtrennungen laufen, wenn sie hastig ihrer Arbeit nachgehen.

Die unsichtbare Wand

Etwas kurios ist es schon – Da feilen Top-Architekten jahrelang an einem ausgeklügelten Design und dann hapert es an den zu gut geputzten Glaswänden. Diese trennen die einzelnen Abteilungen in Apples Hauptquartier voneinander und sehen in der Tat sehr imposant aus, wie unser Artikelbild zeigt.

Die Wände sollen zwar Markierungen vorweisen, diese sind den Mitarbeitern aber offensichtlich zu unauffällig, woraufhin sie schon mehrfach einen unfreiwilligen Kontakt mit den Glaswänden hatten. Für eine Lösung ist jedoch bereits gesorgt. Anstatt kleine Silhouetten von Apple-Mitarbeitern auf die Scheiben zu kleben, haften nun eine Vielzahl von Notizzetteln an den Glaswänden. Dies ist nicht nur praktisch, sondern schützt ab jetzt auch die Mitarbeiter.

Ob die Behauptung, dass es sogar schon zu Verletzungen kam, der Wahrheit entspricht, können wir leider nicht bestätigen. Bisher haben offizielle Apple-Kanäle auf Anfragen nicht geantwortet. Allerdings behaupten Quellen innerhalb des Unternehmens, dass sie bereits kleinere Unfälle beobachten konnten. Die Behauptung, dass es zu unangenehmen Verletzungen kam, soll jedoch weit übertrieben sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Gefahr von Datenverlust bei mitwachsenden Image-Dateien auf APFS-Volumes

Mac ProblemMike Bombich, der Entwickler der Backup-Software Carbon Copy Cloner, warnt vor einem kritischen Fehler im Zusammenhang mit Apples neuem Dateisystem APFS. Offenbar droht bei der Arbeit mit mitwachsenden Image-Dateien Datenverlust. Mitwachsende Image-Dateien, sogenannte Sparse-Bundles, finden beispielsweise beim Erstellen von Backups, Anwendung. Auch Apples Time Machine nutzt das Format, damit nur soviel Platz wie eben nötig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Neu entdeckter APFS-Fehler kann zu Datenverlust führen

In besonderen Fällen scheint das neue Apple-Dateisystem APFS fehlerhaft zu sein.

Das hauseigene Struktursystem für macOS wurde im vergangenen Herbst mit High Sierra eingeführt – hier alle Details. Bislang schien es auch sehr sauber zu laufen, nun aber wurde ein problematischer Fehler entdeckt.

Disk Images mit APFS sind nicht sicher formatiert

In einem längeren Beitrag berichtet Mike Bombich, Entwickler der Backup-Software Carbon Copy Cloner, dass eine Formatierung von Backups unter (zugegebenermaßen sehr speziellen) Umständen zu Datenverlust führen: Das Erstellen von Disk-Images, also virtuellen Festplatten-Einheiten, die wie ein Backup stetig an Größe zunehmen ist dafür die Ursache.

Da wichtige Funktionalitäten von Carbon Copy Cleaner allerdings genau auf dieser Technologie aufbauen, haben sich die Macher dazu entschlossen, die App nicht mehr mit Support für APFS auszustatten, bis Apple ein Update von macOS High Sierra veröffentlicht, welches das Problem behebt.

Wann ein Update das Problem behebt, ist unklar

Ob Cupertino den Bug schon auf dem Schirm hat, kann nicht gesagt werden. Das Problem dürfte aber, obgleich es nicht bei vielen Nutzern zu Problemen führen wird („normale“ Backups, etwa via TimeMachine, sind nicht betroffen) scheint es auf System-Level doch nicht ganz ungefährlich zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telugu Fehler wird vor iOS 11.3 behoben

Telugu Fehler wird vor iOS 11.3 behoben
[​IMG]

Gestern berichteten wir über einen neuen Fehler, der iMessage in iOS 11.2.5 zum Absturz bringt. Dabei muss nur ein Zeichen aus dem indischen Zeichensatz Telugu...

Telugu Fehler wird vor iOS 11.3 behoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool Karaoke bekommt eine zweite Staffel

Carpool Karaoke bekommt eine zweite Staffel
[​IMG]

Mit Carpool Karaoke und...

Carpool Karaoke bekommt eine zweite Staffel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten zu den Verkaufszahlen des iPhone und der Apple Watch

Analysten zu den Verkaufszahlen des iPhone und der Apple Watch
[​IMG]

Auch wenn Apple erst die letzten Quartalszahlen veröffentlicht hat, ist wieder Zeit für Analysten....

Analysten zu den Verkaufszahlen des iPhone und der Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Terminraten geht los: WWDC startet möglicherweise am 4. Juni in San Jose

Die weltweite Entwicklerkonferenz von Apple könnte auch in diesem Jahr in San Jose stattfinden. Insidern zufolge hat sich der Hersteller vorerst von dem jahrelangen Austragungsort in San Francisco verabschiedet. Da das Kongresszentrum in San Jose im Juni allerdings bereits fast komplett ausgebucht ist, lässt sich daraus möglicherweise der Termin der nächsten WWDC ableiten: Los geht es am 4. Juni.

Wie MacRumors berichtet soll die diesjährige WWDC erneut im McEnery Convention Center von San Jose stattfinden. Nachdem die Entwicklerkonferenz, die seit 2000 jährlich in einer der ersten beiden Juni-Wochen stattfindet, von 2003 bis 2016 in San Francisco ausgetragen wurde, soll sich Apple laut Insidern zum zweiten Mal in Folge für San Jose entschieden haben. Wie MacRumors außerdem herausgefunden hat, finden im McEnery Convention Center im Juni bereits zahlreiche Veranstaltungen statt, sodass nur noch die erste Juni-Woche als Termin offen bleibt.

Demnach findet die diesjährige WWDC also vom 4. bis 8. Juni statt. Vermutlich wird es traditionell am ersten Tag eine Keynote geben, auf der neben iOS 12 macOS 10.14 und weitere Betriebssystem-Neuheiten erwartet werden. Ob es neue MacBooks respektive weitere Ankündigungen geben wird, ist wie immer Spekulationssache. Üblicherweise versendet Apple die Einladungen für die WWDC im April, im vergangenen Jahr konnten 5.000 Developer an der Veranstaltung teilnehmen. Ein Ticket kostet dabei 1.600 US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur für kurze Zeit: Philips Hue, Kopfhörer und mehr in der Tiefpreisspätschicht

Heute Abend könnt Ihr bei vielen brauchbaren Gadgets groß sparen.

MediaMarkt reduziert nämlich wieder einmal beliebte Produkte bis morgen 9 Uhr. Darunter finden sich etwa ein Hue White & Color Starter Set E27, das statt 176,99 Euro nur 129 Euro kostet.

In dem Set befinden sich drei bunte Lampen, die für die Verbindung nötige Hue-Bridge sowie ein Dimmschalter, die auch sonst schon im Paket günstiger sind, jetzt aber nochmal deutlich weniger kosten.

Viele verschiedene Produkte aus diversen Kategorien

Außerdem reduziert: Diverse Fernseher von LG oder Samsung, Kopfhörer, Telefone, Haushaltsgeräte und vieles mehr. Stöbert einfach mal durch, es ist bestimmt viel Interessantes dabei!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diesjährige WWDC steigt vermutlich in der ersten Juni-Woche in San Jose

Wie jedes Jahr wird auch in 2018 wieder zu Beginn des Jahres spekuliert, wann denn wohl das größte Apple-Event des Jahres, die Entwicklerkonferenz WWDC stattfinden wird. Die offizielle Ankündigung ist irgendwann im Zeitraum zwischen jetzt und April zu erwarten, das Event selbst wohl erneut Anfang Juni. Die Kollegen von MacRumors wollen aus einer zuverlässigen Quelle erfahren haben, dass die Konferenz auch in diesem Jahr wieder im McEnery Convention Center in San Jose stattfinden soll, wo Apple auch im vergangenen Jahr bereits zu Gast war.

Ein Blick in den Kalender der Location offenbart einen relativ überschaubaren Zeitraum, in dem die WWDC dort stattfinden könnte. So ist lediglich noch die erste komplette Woche des Juni ungebucht, was den Zeitraum wahrscheinlich für die WWDC 2018 macht. Konkret könnte die Konferenz irgendwann zwischen dem 04. und 09. Juni über die Bühne gehen.

Inhaltlich ist für dieses Jahr erneut mit den neuesten Versionen von Apples Betriebssystemen, also mit iOS 12, macOS 10.14, tvOS 12 and watchOS 5 zu rechnen. Auch neue Hardware wird regelmäßig auf der WWDC präsentiert. Hier gibt es aktuell jedoch keine wirklichen Gerüchte. Allerdings könnte Apple erstmals offiziell seine Pläne in Sachen TV-Inhalte publik machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahlreiche Angebote: Mega Marken Sparen mit Philips Hue & Co bei MediaMarkt

Soeben ist bei MediaMarkt eine neue Aktion gestartet. Unter anderem gibt es Hue-Produkte und zahlreiche andere Gadgets zum kleinen Preis.

philips hue iphone

Gestern war anscheinend nur der Startschuss für eine große Rabattschlacht in Sachen Philips Hue. Einen Tag nach den kurzzeitigen Angeboten bei Saturn und Amazon legt MediaMarkt heute Abend nach und bietet unter anderem das Philips Hue Starter Set mit E27-Lampen für 129 Euro an. Zusammen mit den 50 Euro Cashback aus der Aktion von Philips kommt ihr so auf einen Preis von 79 Euro für drei bunte Lampen, einen praktischen Dimmschalter sowie die notwendige HomeKit-Bridge.

Neben dem Hue-Starter-Set und einigen anderen Produkten von Philips Hue gibt es heute Abend und noch bis Samstag um 9:00 Uhr zahlreiche weitere Angebote zu entdecken, die ihr euch am besten einmal selbst anschauen.

Falls ihr es beispielsweise nicht so mit Licht habt, bekommt ihr in der Tiefpreisspätschicht auch Fernseher mit Ambilight, Kopfhörer und Telefone von Philips zu rabattierten Preisen, hier allerdings ohne zusätzliches Cashback.

Eine weitere Aktion findet ihr auf dieser Sonderseite, auch hier sagt der Name der Aktion schon alles: „Satter Sound zu tiefen Preisen“. Unter anderem gibt es bei dieser Aktion Kopfhörer und Lautsprecher der Marken Beats, Bose, JBL und B&O Play zu kleinen Preisen.

Der Artikel Zahlreiche Angebote: Mega Marken Sparen mit Philips Hue & Co bei MediaMarkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.2.2018)

Auch heute listen wir wie gewohnt die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Acht-Minuten Imperium Acht-Minuten Imperium
(54)
5,49 € 3,49 € (universal, 243 MB)
forma.8 GO forma.8 GO
(16)
6,99 € 3,49 € (universal, 664 MB)
Give It Up! Give It Up!
(42)
1,09 € 0,99 € (universal, 137 MB)
Dogfight Elite Dogfight Elite
(7)
229 € Gratis (universal, 434 MB)
Tungoo Tungoo
Keine Bewertungen
7,99 € Gratis (universal, 129 MB)
AllStarSlams AllStarSlams
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 85 MB)
ATOMINE ATOMINE
(7)
3,49 € 1,09 € (universal, 150 MB)
Earn to Die 2 Earn to Die 2
(431)
2,29 € 0,49 € (universal, 98 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(56)
1,09 € Gratis (universal, 67 MB)
Crashlands Crashlands
(107)
7,99 € 4,49 € (universal, 178 MB)
Steam: Auf Schienen Zum Ruhm
(23)
5,49 € 3,49 € (universal, 326 MB)
F1 2016 F1 2016
(622)
2,29 € 1,09 € (universal, 2416 MB)
Glitchskier Glitchskier
(35)
2,29 € 1,09 € (universal, 100 MB)

Age of Rivals Age of Rivals
(11)
4,49 € 2,29 € (universal, 121 MB)
Colorzzle Colorzzle
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 100 MB)
6180 the moon 6180 the moon
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 145 MB)
MONSTER HUNTER FREEDOM UNITE for iOS MONSTER HUNTER FREEDOM UNITE for iOS
(558)
16,99 € 4,99 € (universal, 1163 MB)
OTTTD: Over The Top Tower Defense
(106)
5,49 € 2,29 € (universal, 213 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.2.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

iRecorder Pro - SimpleTouch iRecorder Pro - SimpleTouch
(396)
3,49 € Gratis (universal, 21 MB)
CardioBot - Heart Rate Tracker CardioBot - Heart Rate Tracker
(19)
3,49 € 2,29 € (iPhone, 32 MB)
WeSign - Unterschrift zum Dokument WeSign - Unterschrift zum Dokument
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 20 MB)
Tyme 2 Tyme 2
(143)
6,99 € Gratis (universal, 56 MB)
Jason Vale’s 5-Day Juice Challenge (5lbs in 5 Days) Jason Vale’s 5-Day Juice Challenge (5lbs in 5 Days)
(7)
5,49 € 3,49 € (universal, 34 MB)
Unit Converter Pro HD. Unit Converter Pro HD.
(134)
1,09 € Gratis (universal, 27 MB)
Convert Any Unit Convert Any Unit
(115)
3,49 € 2,29 € (universal, 14 MB)
Anchor Pointer Anchor Pointer
(42)
2,29 € Gratis (iPhone, 38 MB)
Mini Calculator Keyboard - Pluskey Mini Calculator Keyboard - Pluskey
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 21 MB)

Foto/Video

ReliCam ReliCam
(9)
1,09 € Gratis (universal, 3.1 MB)
SnapFun Pro - Epos Kamera SnapFun Pro - Epos Kamera
(47)
1,09 € Gratis (universal, 42 MB)
Plotaverse Photo Animator Plotaverse Photo Animator
(74)
5,49 € Gratis (universal, 95 MB)

Musik

SessionBand Blues 1 SessionBand Blues 1
(10)
6,99 € 2,29 € (universal, 866 MB)
SessionBand Acoustic Guitar 1 SessionBand Acoustic Guitar 1
(27)
6,99 € 2,29 € (universal, 393 MB)
SessionBand Jazz 3 SessionBand Jazz 3
(8)
6,99 € 2,29 € (universal, 790 MB)
SessionBand Piano 1 SessionBand Piano 1
(16)
6,99 € 2,29 € (universal, 422 MB)
SessionBand Rock 1 SessionBand Rock 1
(11)
6,99 € 2,29 € (universal, 802 MB)
KASPAR KASPAR
(14)
21,99 € 10,99 € (iPad, 69 MB)

Kinder

Kleine Feuerwehr Kleine Feuerwehr
(18)
4,49 € 3,49 € (universal, 233 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.2.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktuell aktualisiert.

Spiele

The House of Da Vinci The House of Da Vinci
Keine Bewertungen
19,99 € 11,99 € (1571 MB)
Civilization VI Civilization VI
(63)
64,99 € 32,99 € (5569 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
(6)
2,99 € 1,09 € (55 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(32)
7,99 € 4,49 € (801 MB)
Demon Hunter 3: Die Offenbarung (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (998 MB)
Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(5)
12,99 € 9,99 € (618 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (22 MB)
Die drei ??? - Rätsel aus der Geisterwelt Die drei ??? - Rätsel aus der Geisterwelt
Keine Bewertungen
12,99 € 9,99 € (641 MB)

Produktivität

Mail Detective Mail Detective
(11)
3,49 € Gratis (1.2 MB)

Magic Number Magic Number
(116)
8,99 € 5,49 € (3.8 MB)
GN Bundle for iWork -Templates GN Bundle for iWork -Templates
(5)
43,99 € 21,99 € (15 MB)
Disk Graph Disk Graph
(11)
3,49 € 2,29 € (1.5 MB)
PicFocus PicFocus
(7)
1,09 € Gratis (6.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terminspekulation: WWDC 2018 vom 4. bis 6. Juni in San Jose?

Die WWDC 2018 könnte am selben Ort wie die vergangene Konferenz stattfinden.

Im letzten Jahr trafen sich Apple und Entwickler aus aller Welt zur WWDC im Convention Center der kalifornischen Stadt San Jose. Erste Hinweise deuten nun darauf hin, dass das regelmäßige Großevent auch in diesem Jahr an dieser Location stattfinden könnte.

WWDC 2018 Anfang Juni am selben Ort wie letztes Jahr?

Auch die Terminplanung könnte sehr ähnlich sein: Denn wie Macrumors durch Nachforschungen herausgefunden hat, sind alle Wochen im Juni (Apples liebster WWDC-Monat) in dem Konferenzzentrum ausgebucht – außer die Werktag vom 4. bis zum 8. Juni.

Zusätzlich sind auch andere ähnlich große Veranstaltungsorte in Kalifornien für den Juni komplett ausgebucht. Es ist daher nicht unwahrscheinlich anzunehmen, dass Apple sich die die Woche Anfang Juni in San Jose freihält. Aber sicher ist natürlich noch nichts.

Terminbekanntgabe dürfte noch auf sich warten lassen

Ankündigen wird Cupertino die Termine wohl außerdem noch nicht so schnell. Das geschieht eigentlich immer erst im Frühjahr, also im späteren März oder April. Auf der kommenden WWDC könnten Software-Updates wie das neue iOS 12 oder macOS 10.14 präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 07/18

Nach wie vor scheinen Augmented-Reality-Apps nicht so recht zünden zu wollen. Und das trotz Apples intensiver Bewerbung dieser Funktion, dem Angebot des ARKit-Frameworks für Entwickler und einer tiefen Integration in die aktuellen iPhone-Modelle. Nun zündet man in Cupertino die nächste Marketing-Stufe und präsentiert auf einer Sonderseite sowohl die Möglichkeiten von Augmented Reality, als auch eine Auswahl von Apps, die bereits auf das hauseigene ARKit setzen. Dabei betont Apple bewusst, dass sich Augmented Reality nicht nur für Spiele, sondern auch für jede Menge andere Anwendungsbereiche eignet.Unter anderem nutzt man beispielsweise bei General Electric Augmented reality, um Service-Mitarbeitern bei der Reparatur von Geräten unter die Arme zu greifen.

Zu den vorgestellten Apps gehören unter anderem Sky Guide AR (€ 3,49 im AppStore), Complete Anatomy (kostenlos im AppStore), Monster Park: Dinosaurier Welt (€ 3,49 im AppStore), Meine kleine Raupe AR (€ 3,49 im AppStore) oder auch das empfehlenswerte IKEA Place (kostenlos im AppStore). Die Möglichkeiten von Augmented Reality sind sicherlich da und auch vielfältig. Man darf gespannt sein, was die Entwickler künftig daraus machen. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Alto's Odyssey
Lange hat es gedauert, nun ist es endlich soweit. Seit dieser Woche lässt sich der offizielle Nachfolger des legendären Alto's Adventure (€ 5,49 im AppStore) im AppStore vorbestellen. Endgültig erscheinen wird der Titel dann in der kommenden Woche am 22. Februar. Am Grundkonzept des ersten Teils haben die Entwickler nicht viel verändert. Das Geschehen wird dieses Mal vom Schnee in eine orientalische Wüste verlagert. Dabei behält auch der neue Titel die chrakteristische Grafik des ersten Teils bei. Erneut geht es rasant über (Dünen-)Hügel und Girlanden, vorbei an Heißluftballons und über Hindernisse mit dem Ziel, möglichst weit zu kommen, ohne dabei einen Unfall zu bauen. Dabei lassen sich nach und nach weitere Charaktere freispielen, die dann mit ihren eigenen Eigenschaften genutzt werden können. Ein Zen-Modus nimmt einem jeglichen Highscore-Druck und lädt zum einfachen Cruisen vor der tollen, wechselnden Kulisse ein.



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

'sodes
Apple selbst liegt das Thema Podcast weiterhin am Herzen, so dass spätestens mit dem nächsten großen Update auch wieder neue Funktionen für die hauseigene Podcast-App zu erwarten sind. Wer sich hierauf jedoch nicht verlassen möchte, findet inzwischen mit 'sodes eine weitere sehr empfehlenswerte Alternative im AppStore, die vor allem mit nützliche Features und einer durchdachten Personalisierung aufwartet. Das Design wurde von den Machern so gestaltet, dass sich die App wie eine von Apple mitgelieferte iOS-App anfühlt. Für die Nutzung wird kein neuer Account vorausgesetzt. Stattdessen werden die Inhalte aus iTunes genutzt und auch auf die dort abonnierten Inhalte zugegriffen. Neben dem normalen Design der App, kann man dieses auch auf einen augenschonenden Nachtmodus personalisieren und das iPhone anweisen, das Display nicht auszuschalten. Kleine Stellschrauben, die das Podcast-Erlebnis einfach angenehmer machen.

Download € 3,49
   

Pzzl.
Da wirklich gute Apps aus deutschen Landen leider einigermaßen rar gesät sind, freue ich mich immer umso mehr, wenn es mal wieder etwas Positives aus der Szene zu berichten gibt. Hierzu zählt zweifelsohne auch das in dieser Woche erschienene Update auf Version 2.0 des äußerst cleveren und toll umgesetzten Puzzlespiels Pzzl. von Tobias Werner. In dem rundenbasierten Spiel wählt man in jeder Spielrunde einen von maximal 8 möglichen Zügen aus (horizontal, vertikal und diagonal), um einen Charakter geschickt auf dem Spielfeld zu platzieren. Das Ziel lautet dabei, immer genügend Platz um sich herum zu behalten, damit man nicht plötzlich in einer Sackgasse endet. Dies geschieht schneller als man denkt, denn das Spielfeld füllt sich nach und nach mit immer weiteren Charakteren. In Version 2 wurde nun der komplette Unterbau des Spiels neu programmiert. Zudem gibt es drei neue Modi: Anfänger, Experte und Täglich, die zusätzliche Würze ins Spiel bringen. Hinzu kommen noch jede Menge weitere Verbesserungen und Neuerungen. Wer es bis jetzt noch nicht getan hat, sollte Pzzl. spätestens jetzt einem Testlauf unterziehen.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

Florence
Wenn sich einer der Macher hinter dem legendären iOS-Spiel Monument Valley (€ 4,49 im AppStore) an ein neues Projekt macht und dieses schließlich im AppStore erscheint, sollte man per se schon mal einen Blick darauf werfen. Ähnlich wie schon beim eingangs angesprochenen Klassiker kann auch Florence mit einer tollen grafischen Umsetzung punkten, die perfekt zum Spielkonzept passt. Dabei präsentiert sich der Titel eigentlich mehr wie ein animiertes Bilderbuch, in dem es um das Leben und die Liebesgeschichte der namensgebenden Protagonistin geht. Diese sntwickelt sich Schritt für Schritt weiter und man selbst kann über verschiedene Minispiele Einfluss auf den Fortgang der Geschichte nehmen. Ganz im Stile von Monument Valley geht es also auch bei Florence eher ruhig und entspannend zu. Ein Titel zum Eintauchen und Genießen.



YouTube Direktlink

Download € 3,49
   

Evil Cogs
Perfektes Eye Candy bekommt man bei Evil Cogs präsentiert - und das zu einem Top-Preis! Man übernimmt die Steuerung eines kleinen weißen Lichtsstrahl-Wesens, welches sich durch eine fantastische, mystische Welt in monochromen Farben bewegt. Als kleines Licht kämpft man dabei nicht nur mit der Dunkelheit, sondern vor allem auch mit allerlei Gefahren, die sich einem in den Weg stellen. Hier und da erinnert das Spielgeschehen an das legendäre Leo's Fortune (€ 5,49 im AppStore). Vor allem muss man versuchen, den "Evil Cogs", also den bösen Zähnen aus dem Weg zu gehen. Dies ist nicht immer ganz einfach, versprüht jedoch eine Menge Charme, der einen sofort fesselt.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

Bolt Riley
Mit Bolt Riley hat es in dieser Woche mal wieder ein Spiel in den AppStore geschafft, welches seine Wurzeln auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat. Im Zentrum des 2D Point-and-Click Adventures steht der junge Bolt Riley, der in Trenchtown, Jamaica aufgewachsen ist und sich auf den Weg macht, ein gefeierter Raggae-Star zu werden. Dabei muss er sich allerdings nicht nur den Hürden des Musik-Business stellen, sondern auch ein paar finsteren Typen, die es auf ihn abgesehen haben. Während des Spielverlaufs muss man sich daher mit Dingen wie Selbsterkenntnis, Liebe, Freundschaft und Durchsetzungsvermögen auseinandersetzen. Man muss eine Band gründen, den richtigen Groove finden und schließlich auch Songs schreiben, produzieren und performen. Die App stellt das erste Kapitel einer Reihe von geplanten Bolt-Riley-Spielen dar, die in den kommenden Monaten erscheinen sollen und macht definitiv Lust auf mehr!



YouTube Direktlink

Download € 4,49
   

Kostenlose Apps

VLC 3.0
Die Geschichte des freien Videoplayers VLC unter iOS ist schon einigermaßen bewegt. Nach anfänglichen Lizenzstreitigkeiten und technischen Problemen hat sich der Player aber in den vergangenen Jahren etabliert und liegt seit dieser Woche in Version 3.0, Codename "Vetinari" vor. Darin enthalten sind verschiedene neue Funktionen und Verbesserungen, inkl. automatischer Hardware-Decoding für die 4K- und 8K-Wiedergabe, Unterstützung für 10-Bit HDR, 360° Videos und 3D-Audio oder auch Chromecast-Streaming von nicht-nativen Formaten. Nach wie vor eine der besseren, wenn nicht sogar die beste Alternative zu den vorinstallierten Videoplayern am Mac und unter iOS.

Download kostenlos
   

EasyEditText
Minimalismus wird von vielen Entwicklern immer wieder mal als Stilelement verwendet. Dies trifft zweifelsohne auch auf EasyEditText zu, das sich als Alternative zu Apples vorinstallierter Notizen-App positioniert. Diese wurde von Apple in den vergangenen Jahren zwar durchaus immer weiterentwickelt und darf sich inzwischen auch größerer Beliebtheit erfreuen, eine wirkliche Alternative zu TextEdit auf dem Mac ist sie jedoch nach wie vor nicht. Diese Lücke möchte nun also der Entwickler Sahand Nayebaziz mit seinem EasyEditText füllen. Aktuell ist der Funktionsumfang noch arg überschaubar, so dass sich ledichlich .txt-Dateien erstellen und bearbeiten lassen. Gespeichert werden können diese anschließend auf den von iOS angebotenen Speicherorten, wie Dropbox, iCloud Drive und Co. Sicherlich ausbaufähig, aber ein vielversprechender Ansatz!

Download kostenlos
   

Photos Companion
Ohne großes Tamtam hat Microsoft eine neue App in den iOS AppStore gebracht, die es vereinfachen soll, Fotos von Apples mobilen Geräten auf einen Windows-PC zu übertragen. Hierzu müssen die Bilder nicht über die Cloud bewegt werden, sondern nutzen direkt eine bestehende WLAN-Verbindung. Logisch, dass sich hierfür iPhone und PC im selben Netz befinden müssen. Auf dem PC wird als Gegenpart die Microsoft-Photos-App von Windows 10 verwendet. Hier klickt man zunächst auf die Importfunktion für Mobilgeräte und scannt anschließend den erscheineneden QR-Code mit der nun erhältlichen Companion-App auf dem iPhone oder iPad. Anschließend wird direkt die Übertragung initiiert. Zwar ein wenig ümständlicher als Apples eigene AirDrop-Variante aber für Windows-Nutzer immerhin schon nah dran!

Download kostenlos
   

The Great Tournament 2
Der offizielle Nachfolger von The Great Tournament (kostenlos im AppStore) ist in dieser Woche im AppStore erschienen. Bereits der erste Teil des Text-Adventures konnte eine Menge Fans für sich gewinnen. Dies ist auch für den Nachfolger zu erwarten, in dem es erneut darum geht, das mittelalterliche Königreich Magincia zu verteidigen. Dabei hat man die hat man die Wahl, ob man als Knight, Lord oder Prince antreten möchte. Wie es sich für ein textbasiertes Abenteuer gehört, geeinflussen natürlich sämtliche Entscheingen den Fort- und Ausgang der Story. Dabei bestehen die verwendeten Texte aus satten 300.000 Wörtern. Auch ohne Sounds und opulente Grafiken taucht man hierdurch tief in die toll erdachte Geschichte ein und kommt nicht wieder so schnell vom Display los.

Download kostenlos
   

Flippy
Viele Worte braucht man um diese Neuerscheinung eigentlich gar nicht machen. Die meisten werden inzwischen das Konzept der Endlos-Runner im AppStore kennen. Man steuert einen Charakter, der permanent rennt und mit dem man so weit wie möglich kommen sollte. Auf dem Weg gilt es dabei verschiedenen Hindernissen aus dem Weg zu gehen - und genau hier kommt bei Flippy eine Besonderheit ins Spiel, die eine Erwähnung in den AppStore Perlen rechtfertigt. Man kann nämlich den Charakter einfach auf die andere Seite der Strecke flippen, um den Hindernissen aus dem Weg zu gehen. All dies spielt sich in knallbunten Umgebungen ab und macht einfach jede Menge Spaß zwischendurch.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklermesse WWDC 2018 vom 4. bis 8. Juni?

In den Jahren 2003 bis 2016 wurde die Worldwide Developers Conference im Moscone Center in San Francisco abgehalten - relativ weit weg vom Apple-Hauptquartier. Letztes Jahr verlegte man die WWDC ins McEnery Convention Center in San Jose und MacRumors will erfahren haben , dass Apple auch in diesem Jahr San Jose für die WWDC ausgewählt hat. Bisher hat Apple noch keinen Zeitraum für die diesjähr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kabellose BeatsX-Kopfhörer mit W1-Chip bei Amazon um 50 Prozent vergünstigt

Apple: Kabellose BeatsX-Kopfhörer mit W1-Chip bei Amazon um 50 Prozent vergünstigt

Bei Amazon sind die drahtlosen In-Ear-Kopfhörer BeatsX (Partnerlink) momentan für nur 79 Euro zu haben. Zum Vergleich: Direkt bei Apple kostet das Produkt 149,95 Euro. Die BeatsX verfügen wie die AirPods über den W1-Chip, der einen energiesparenden Betrieb, eine qualitativ hochwertige Tonausgabe und das schnelle Pairing mit iPhone, Mac, Apple Watch und iPad ermöglicht.

Redaktion 16. 02 2018 - 19:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin InvisiGlass Ultra Displayschutzfolie wieder für das iPhone X verfügbar

Apple hat die überarbeitete Displayschutzfolie von Belkin wieder ins Programm aufgenommen.

Belkin InvisiGlass Ultra iphone x

Die Displayschutzfolie „InvisiGlass Ultra“ von Belkin wurde zum Start des iPhone X exklusiv im Apple Store vertrieben. Kurz darauf meldeten sich jedoch Nutzer, deren Folie ohne Fremdeinwirkung Risse zeigte. Apple hat daraufhin die Belkin-Folie aus dem Angebot genommen. Auch Belkin hat reagiert und liefert nun eine überarbeitete Version aus.

Ab sofort kann die InvisiGlass Ultra Displayschutzfolie wieder für 29,95 Euro erworben werden. Wer den Kauf im lokalen Apple Store tätigt, kann sich die Folie, die aus Accessory Glass 2 von Corning besteht, direkt mit einer entsprechenden Maschine passgenau auf das iPhone X-Display anbringen lassen.

Belkin InvisiGlass Ultra ist jetzt 0,29 Millimeter dick

Das Displayglas ist nun 0,29 Millimeter dick, mit zuvor 0,21 Millimeter hatte man wohl zu klein geplant. Die neue Version soll beständiger sein und bis zu drei bis fünf Mal besseren Schutz vor Kratzern und bis zu 25 Prozent besseren Schutz bei Stürzen bieten.

Das Belkin InvisiGlass Ultra mit Accessory Glass 2 von Corning bietet einen beeindruckend robusten und kratzfesten Displayschutz für dein iPhone. InvisiGlass Ultra setzt neue Maßstäbe durch die Anwendung eines chemisch verstärkten Ionenaustauschverfahrens für ultradünnes Aluminosilikatglas und lässt dich gleichzeitig wie gewohnt das Multi-Touch iPhone Display erleben.

Der Artikel Belkin InvisiGlass Ultra Displayschutzfolie wieder für das iPhone X verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Fail: Apple-Mitarbeiter laufen ständig gegen Glastüren

Apple ParkApples neue Firmenzentrale ist architektonisch ohne Frage beeindruckend. Die Idee, für die Abtrennung der Arbeitsbereiche im Inneren des Gebäudes ausgerechnet Glaswände zu verwenden, war allerdings nicht die beste Entscheidung. Berichten zufolge laufen dort nun permanent Mitarbeiter gegen durchsichtige Wände und Türen, Verletzungen seien dabei nicht selten. Allein am ersten Tag nach der Eröffnung des Gebäudes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod kostet in der Herstellung 216 US-Dollar

HomePod kostet in der Herstellung 216 US-Dollar
[​IMG]

Wie üblich gibt es kurz nach der Veröffentlichung neuer Hardware die ersten Schätzungen über die Herstellungskosten. Während die Margen vor allem bei iPhones sehr hoch ausfallen, ist sie beim neuen Smartspeaker deutlich niedriger. So werden die...

HomePod kostet in der Herstellung 216 US-Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 22.02 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Weißer Ring: Auch Sonos One hinterlässt Spuren

Weißer Ring: Auch Sonos One hinterlässt Spuren
[​IMG]

Noch gestern berichteten wir über die möglichen weißen Ringe, die der HomePod auf Holzmöbeln hinterlässt. Während Apple ein...

Weißer Ring: Auch Sonos One hinterlässt Spuren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Ab April müssen neue Apps das Display unterstützen

Apple hat eine Mail an für iOS entwickelnde Personen verteilt, die das iPhone X betrifft. Wer in Zukunft neue Apps in den App Store einstellen will muss das neue Display zwingend unterstützen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365 Home nur heute für 55 Euro

Auf die heutigen Amazon Blitzangebote haben wir euch im Laufe des Vormittags bereits hingewiesen. Eine kleine Ergänzung haben wir noch, da es im Artikel vorhin ein wenig untergegangen ist. Microsoft Office 365 Home steht nur heute als Angebot des Tages für 54,99 Euro bereit.

Microsoft Office 365 Home nur heute für 55 Euro

Als Angebot des Tages bietet Amazon Microsoft Office 365 Home nur heute zum Preis von nur 54,99 Euro an. Microsoft Office 365 Home könnt ihr auf insgesamt 5 Geräten nutzen. Doch neben Word, Excel, Powerpoint ist noch einiges mehr im Jahresabo enthalten.

Amazon bewirbt das Produkt unter anderem wie folgt

  • Auch als Verlängerung eines bestehenden Office 365 Abonnements verwendbar
  • Installieren Sie Office auf bis zu 5 PCs oder Macs + 5 Tablets und nutzen Sie die Office-Apps auf bis zu 5 Smartphones
  • 1 TB kostenloser Online-Speicherplatz auf OneDrive pro Nutzer (bis zu 5 Nutzer)
  • Monatlich 60 Skype-Gesprächsminuten für Anrufe an Mobiltelefone und Festnetzanschlüsse inklusive
  • Jetzt mit Office 2016! Arbeiten Sie mit den aktuellsten Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote (+ für PC User Publisher und Access)

Microsoft Office 365 Home steht nur am heutigen Tag zum Preis von 54,99 Euro zur Verfügung. Das Angebot gilt bis 24:00 Uhr.

Angebot
Microsoft Office 365 Home multilingual | 5 Geräte | 1 Jahresabonnement | PC/Mac | Download
  • Downloaden Sie Microsoft Office 365 Home und starten Sie direkt mit den neuesten Versionen von Word,...
  • Das Herunterladen ist einfach. Ihr Code wird per E-Mail versandt, nachdem Sie Ihren Kauf...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photos Companion: Neue App überträgt Fotos & Videos auf Windows PCs

Kennt ihr schon die Microsoft-App Photos Companion? Wir schlüsseln die Funktionalität auf.

Photos_Companion

Aus der sogenannten „Microsoft Garage“ stammt das neuste Projekt „Photos Companion“ (App Store-Link), das ab sofort für iOS und Android verfügbar ist. Mit der kostenlosen Applikation möchten Microsoft das Weiterleiten von Fotos und Videos vom Smartphone auf den Windows-Rechner erleichtern.

Nicht alle iPhone-Nutzer haben auch einen Mac. Wer auf Windows setzt, kann mit Photos Companion Fotos und Videos schnell an Windows 10 übergeben. Dazu muss ein neues Projekt auf dem Rechner erstellt werden, in das alle Daten importiert werden können. Einzige Voraussetzung: Beide Geräte müssen im gleichen WLAN eingeloggt sein.

Photos Companion (Kostenlos, App Store) →

PhotoSync bietet mehr Möglichkeiten

Mangels Windows-Rechner konnte ich die App nicht selbst ausprobieren, gehe aber davon aus, dass Photos Companion zuverlässig funktioniert. Als Alternative möchten wir gerne noch auf PhotoSync aufmerksam machen, das sich ebenfalls auf das Übertragen von Daten spezialisiert hat.

Dazu müsst ihr euch sowohl die kostenfreie iOS- als auch macOS-Applikation installieren und bekommt zahlreiche Extras. So werden auch NAS-Geräte, Home Cloud und mobile WiFi Festplatten über FTP, SMB, WebDAV und SFTP unterstützt. Der direkte Import von Fotos und Videos via Dropbox, Google Drive, Flickr, OneDrive und Co. wird ebenfalls unterstützt.

PhotoSync - Fotos übertragen (3,49 €+, App Store) →


PhotoSync – Fotos & Videos übertragen und sichern (Kostenlos, Mac App Store) →

Kennt ihr schon AirDrop?

Und wer schnell und unkompliziert Fotos, Videos und Dokumente von iPhone und iPad auf den Mac übertragen will, sollte AirDrop nutzen. Ihr kennt AriDrop nicht? Dann klickt euch in diesen Ratgeber-Artikel.

airdrop mac ios

Der Artikel Photos Companion: Neue App überträgt Fotos & Videos auf Windows PCs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Entwickler müssen in Apps künftig um die Notch designen

Ab April müssen alle neuen iOSApps für das iPhone X und die Notch vorbereitet sein, verlangt Apple seinen Entwicklern ab. Dazu ist das aktuelle SDK und ein aktuelles Xcode nötig. Wann alle alten Apps auf Stand kommen, ist aber unklar.

Apple ist immer sehr darum bemüht, die Kompatibilität der Apps im App Store zu den jeweils aktuellen Modellen in iPad– und iPhone-Portfolio hoch zu halten. Darum ist es auch kaum verwunderlich, dass Cupertino nun neue Anforderungen an seine Entwickler stellt.

In einer E-Mail und auf seiner Website informiert Apple darüber, dass Apps, die neu in den App Store eingereicht werden, künftig für das iPhone X optimiert sein müssen. Das bedeutet: Sowohl für das SuperRetina-Display des aktuellen Flaggschiffs als auch auf seine Besonderheit, die Notch am oberen Rand des 5,8 Zoll messenden Bildschirms, müssen die Anwendungen vorbereitet sein.

Dies wird mit dem aktuellen SDK für iOS 11 möglich, das Bestandteil der aktuellsten Version von Xcode, dem Entwicklerwerkzeuge von Apple, ist.

Auch ermutigt Apple die Entwickler, aktuelle Techniken stärker zu verwenden.

Wann werden alte Apps aufgerüstet?

Weiterhin ermutigt Apple die Gemeinde der Developer auch, neuere iOS-Techniken wie ARKit, SiriKit und Core ML zu verwenden.

Bekanntlich glaubt Applechef Tim Cook an einen Durchbruch der Augmented Reality und Apple hat mit ARKit ein erstes Framework für AR-Anwendungen in iOS eingebracht. Es wird in iOS 11.3 auf Version 1.5 gebracht, bislang ist der Knoten aber noch nicht ganz geplatzt.

Der Zwang zur iPhone X-Kompatibilität für neue Apps ist aus Anwendersicht zwar zu begrüßen, es wird allerdings nicht klar, wann Apple Entwickler anhält, bereits existierende Apps zu aktualisieren.

Ein Vierteljahr nach dem Start des iPhone X sind noch immer zahllose Apps nicht für das Telefon und dessen Display optimiert worden.

Bei welchen Apps stört euch das besonders? Teilt eure Meinung!

The post iPhone X: Entwickler müssen in Apps künftig um die Notch designen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneutes Sonderzeichen-Problem lässt Nachrichten-Apps abstürzen

Vor gut einem Monat wurde bekannt, dass ein scheinbar nichtssagender Link die Nachrichten-App abstürzen lässt. Wir haben berichtet. iOS 11.2.5 hat das Problem am 24. Januar behoben.

Nun ist erneut ein Problem mit der Nachrichten-App bekannt geworden. Aktuell reicht ein Buchstabe des Telugu-Alphabets um Nachrichten-Apps auf dem iPhone abstürzen zu lassen.

Was ist Telugu:

Telugu ist eine Sprache aus der dravidischen Sprachfamilie. Sie wird von 74 Millionen Menschen in Südindien gesprochen. Damit ist Telugu die größte dravidische Sprache und nach Hindi und Bengali die Sprache Indiens mit den drittmeisten Sprechern.

Welche Apps sind betroffen

Trifft die Nachricht ein, so ist es bereits passiert – die Nachrichten App lässt sich nicht mehr öffnen.

Betroffen sind auf dem iPhone und iPad: Facebook Messenger, WhatsApp, Gmail, Outlook.
Auf dem Mac sind Safari und Firefox ebenfalls betroffen.

Telegram und Skype scheinen davon nicht betroffen zu sein. iOS 11.3, aktuell als Beta verfügbar, reagiert bei Buchstaben des Telugu-Alphabets normal.

iOS Update folgt

Apple wird mit iOS 11.2.6 das Problem schnellstmöglichst beheben.

Fehler jetzt beheben

Hast du ein solches Zeichen per iMessage oder SMS erhalten und kannst die Nachrichten-App nicht mehr öffnen? imore.com zeigt wie du das Problem beseitigen kannst.

Dazu brauchst du die Unterstützung eines Kollegen. Diese soll dir eine Nachricht senden. Dann kannst du die Nachrichten-App wieder öffnen und den Verlauf mit dem Telugu-Buchstaben löschen.

(via theverge.com)

The post Erneutes Sonderzeichen-Problem lässt Nachrichten-Apps abstürzen appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Belkin InvisiGlass Ultra für iPhone X wieder bei Apple zu kaufen

Die Belkin InvisiGlass Schutzfolie für das iPhone X ist wieder erhältlich.

Ende Dezember nahm Apple die exklusiv über den Apple Online Store erhältliche Folie aufgrund von Qualitätsproblemen, die zu Kundenbeschwerden führten, aus dem Programm. Nun scheint Belkin das Produkt zufriedenstellend überarbeitet zu haben, denn sie ist wieder im Store zu haben. Hier könnt Ihr sie für 29,95 Euro bestellen.

So berichtete iTopnews.de am 22.12.2017 zum Thema:

Belkin hat den Verkauf des InvisiGlass Ultra Displayschutzglases vorerst eingestellt. Der Schutz war sowohl über die Website des Herstellers und als auch über den Apple Store verfügbar.

Allerdings gab es so viele Beschwerden von unzufriedenen Kunden, dass das Displayschutzglas auf Eis gelegt werden musste. Grund der Beschwerde war meist, dass zu leicht Sprünge entstehen.

Nach Beschwerden: Displayschutzglas aus dem Verkauf genommen

Auch im alltäglichen Gebrauch ohne nennenswerte Unfälle sei es zu Schäden an dem Schutz gekommen. Inzwischen hat man bei Belkin verlautbaren lassen, dass man Verbesserungen am Produkt vorgenommen habe und diese in der nächsten Generation umsetzen wolle. Diese soll im Januar oder Februar dann auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Planung von Besprechungen: iMeetingX erhält Outlook-Anbindung und weitere Verbesserungen

Planung von Besprechungen: iMeetingX erhält Outlook-Anbindung und weitere Verbesserungen

Vor einem Jahr kündigte der österreichische Entwickler Techno-Grafik, bekannt durch die Projektverwaltung iTaskX, mit iMeetingX eine Mac-Software an, die bei der Planung und Durchführung von Besprechungen und Workshops assistiert. Heute ist die verbesserte Version 2.0 erschienen.

Redaktion 16. 02 2018 - 18:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gedankenverlorene Apple-Mitarbeiter laufen am Apple Campus vor Scheiben

​Apple-Mitarbeiter laufen vor Glasscheiben am Apple Campus. Die Agentur Bloomberg berichtet über eine Anekdote vom neuen Zuhause der Apple-Angestellten in Cupertino. Einige sind gedankenverloren vor Glasscheiben gelaufen, statt den Eingang herein. Sie sollen Haftnotizen angebracht haben, die aber des Designs wegen wieder abgenommen wurden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon Apple Einfluss? Shazam bringt synchrone Liedtexte und mehr

Shazam Logo

Seit wenigen Stunden steht Shazam 11.7 für alle im App Store bereit. Der nun zu Apple gehörende Dienst führt damit einige coole Features ein. Inwiefern Apple schon Einfluss darauf hatte, ist indes unklar.

Das Update des beliebten Musik Erkennungsdienstes kommt jetzt neu mit Lyric Syncing. Das heißt: Passend zur gerade laufenden Sequenz eines Songs wird der Liedtext angezeigt. Schade ist nur, dass Shazam dies für die deutschen Nutzer wohl noch nicht umsetzen konnte. Zumindest finden wir nichts davon in den Update Notes auf Deutsch…

Hier einige der offiziellen Shazam Ankündigungen zum neuen Update

  • Nachdem du einen Titel gefunden hast, wird dir eine ganz neue Song-Seite angezeigt:
  • Schluss mit der Unordnung! Einfach nur ein großes, schönes Bild des Künstlers, den du shazamed hast. Suchst du nach dem Cover? Tippe einfach auf das Bild des Künstlers, um weitere Informationen zu dem Song zu erhalten.
  • Ein neues Menü, über das du mit nur einem Antippen zu Songtexten, Videos und Neuigkeiten zu Künstlern gelangst
  • Quick-Links zum Abspielen, Kaufen oder Öffnen in deinem Lieblings-Streaming-Dienst

Neues Interface

Demnach erwartet die Nutzer sogar ein frisches Interface. Nachdem ein Song erkannt wurde, zeigt Shazam ein großes Bild des Interpreten, anstelle einer “Unordnung”, wie sie bis vor kurzem vorzufinden war. Zudem werden direkte Knöpfe fürs Kaufen, Anhören und Öffnen des Songs über euren Lieblingsmusikdienst angeboten.

Das Update kann sowohl auf den iPhones als auch den iPads ab sofort geladen werden. Für eine korrekte Aktualisierung samt allen Features ist allerdings iOS 9.0 oder neuer von Nöten. Alle anderen müssen zunächst ihr Betriebssystem aufstocken, was wir euch in dem Fall ohnehin empfehlen würden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Close Your Rings“: Alles Wissenswerte zur App „Aktivität“ auf der Apple Watch

Aktivietaet Ringe Apple Watch„Close Your Rings“. Apple will den Möglichkeiten, seine tägliche Aktivität mithilfe der Apple Watch zu kontrollieren und sich durch die Uhr auch zu motivieren zu lassen, mehr Popularität verleihen. Eine neue Webseite erklärt nun ausführlich, was es mit den Aktivitätsringen und den den weiteren Funktionen der App „Aktivität“ auf sich hat. Die Seite mit dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei neue How to shoot Videos für iPhone X

Drei neue How to shoot Videos für iPhone X
[​IMG]

Mit der "How to shoot" Reihe zeigte Apple den Anwendern bereits früher in kurzen Videos, wie Kamerafunktionen des iPhones zu...

Drei neue How to shoot Videos für iPhone X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherschutz: EU kritisiert erneut Tricks von Facebook und Twitter

Die EU-Kommission sieht bei Twitter und Facebook weiterhin Defizite beim Verbraucherschutz.

Die EU-Kommission hat ein Papier veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die beiden sozialen Netzwerke auch weiterhin nicht alle EU-Regeln erfüllen, die dem Schutze der Nutzer dienen.

Die EU hatte Facebook, Google+ und Twitter bereits im März 2017 unter anderem dazu aufgefordert, ungültige Klauseln in ihren Nutzungsbedingungen zu ändern.

Twitter klärt Nutzer nicht ausreichend auf

Die Kommission bemängelt, dass Twitter seine Nutzer bei Änderungen seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht informiert. Auch werden die Kunden nicht darüber aufgeklärt, dass sie den Vertrag mit dem Kurznachrichtendienst kündigen können, wenn sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind.

Auch das Löschen von Nutzerkonten und einzelnen hochgeladenen Inhalten ohne Angaben von Gründen wird kritisiert.

Sanktionen gefordert

Als Werbe- und Verkaufsplattformen haben sich die sozialen Netzwerke an Verbraucherschutzregeln zu halten, so EU-Justizkommissarin Vera Jourova. Es sei nicht hinnehmbar, dass die Unternehmen sich noch immer nicht vollständig an die Regeln halten und dies so viel Zeit in Anspruch nehme.

Die Situation bestätige, dass Europa neu gestaltete Rahmenbedingungen für Verbraucher benötige. Jourova fordert, dass die EU-Verbraucherschutzvorschriften eingehalten werden müssen und Unternehmen, die dies nicht tun, mit Sanktionen belegt werden. Da Verbraucherschutz aber Sache der Mitgliedstaaten sein, könnten nur dort Strafen verhängt werden.

Google+ hat sich positiv gewandelt

Aus dem Papier geht auch hervor, dass einzig Google+ inzwischen alle Kritikpunkte der EU-Kommission berücksichtigt hat. Googles soziales Netzwerk erfüllt nun vollständig die Anforderungen des EU-Verbraucherschutzes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music schickt Carpool Karaoke in die Verlängerung!

Carpool

Apple Music: Apple verlängert das Carpool Karaoke Spin-Off für eine zweite Staffel. Solltet Ihr zu den Fans von James Cordon´s Carpool Karaoke gehören und auch das Spin-off von Apple Music feiern, haben wir gute Neuigkeiten für Euch. https://www.youtube.com/watch?v=DjTp0lfcgEE CBS verkündete bei der Vorstellung seiner Quartalszahlen, dass sie bestätigen können, dass Apple eine zweite Staffel der Serie bei Ihnen eingekauft hat. Ob auch Planet of the Apps in die Verlängerung geht, ist noch nicht geklärt.

Carpool Karaoke & Apple Music - auch ein Erfolg für CBS?

Für CBS sicherlich eine nette Abwechslung, bei der gestrigen Präsentation auch etwas positives über eine Serien-Verlängerung berichten zu können. Die restlichen Zahlen, die präsentiert wurden, sind nicht gerade investorenfreundlich. https://www.youtube.com/watch?v=tB-4fTz5DD8 CBS verzeichnete im Q4 2017 einen Nettoverlust von 41 Millionen USD! Wobei ein paar Verantwortliche bei CBS bestimmt froh waren, dass hier kein dreistelliger Millionenverlust rauskam, wie zur Präsentation der Q4 2016 Zahlen.

Mehr zu "Apple Music schickt Carpool Karaoke in die Verlängerung!" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.2.18

Bildung

iCenter (Kostenlos, Mac App Store) →

Questionmark Secure (Kostenlos, Mac App Store) →

iHomework 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

ProEncryptor -Safe · Sicherheit · Schützen (Kostenlos, Mac App Store) →

Sync - Backup and Restore (Kostenlos, Mac App Store) →

Where’s My Sound (Kostenlos, Mac App Store) →

Puzzlets Updater (Kostenlos, Mac App Store) →

Afinia Studio (Kostenlos, Mac App Store) →

Uhr Mini (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN Client - Best VPN Service (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Moonshine (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen 

MoneyVault Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

bAV-Rechner (Kostenlos, Mac App Store) →

bAV-Rechner FondsFinanz (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie 

ImageFramer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

Monosnap - screenshot editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

TigerCreate 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Quick3DPlan DS (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mapcaptain (Kostenlos+, Mac App Store) →

Medizin

Complete Anatomy 2018 +Courses (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

Wotja : Generative Music (Kostenlos+, Mac App Store) →

Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

VOX: MP3 & FLAC Music Player (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

Planny - Tägliche To Do Liste (Kostenlos+, Mac App Store) →

ScreenBrush (Kostenlos+, Mac App Store) →

Cuprum (Community Edition) (Kostenlos, Mac App Store) →

IP Camera Viewer 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Jelly Juice (Kostenlos+, Mac App Store) →

Zodi Bingo (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung 

Video Buddy for Youtube (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Stop Motion Studio (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft 

Moon Invoice – Easy Invoicing (Kostenlos+, Mac App Store) →

Monitor Exchange for Bitso (Kostenlos, Mac App Store) →

Otixo (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeiterfassung Tyme mit Team-Funktion und neuem Preismodell

Tyme Mac IosDie Zeiterfassungs-App Tyme ist in neuen Versionen für Mac und iOS erschienen. Mit dem Update führen die Entwickler nicht nur eine neue Team-Option ein, sondern ändern auch ihr Preismodell. Die App kann jetzt vor dem Kauf kostenlos geladen und testet werden. Wer Tyme 2 bereits gekauft hat, genießt weiterhin sämtliche Vorteile der Vollversion. Mit Team […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Dateiformat APFS: Datenverlustgefahr bei Images

Der Dateisystemexperte Mike Bombich hat in macOS High Sierra einen Fehler entdeckt, der dazu führen kann, dass APFS-Images Inhalte verlieren können. Reguläre Volumes sollen nicht betroffen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool Karaoke zum zweiten: Apple will nicht aufgeben

Apple wird seiner Eigenproduktion Carpool Karaoke eine weitere Staffel gönnen, wie aus Branchenkreisen unlängst verlautete. Sie könnte wie vergangenes Jahr im August an den Start gehen. Ob Apple die Serie aufgrund hoher Beliebtheit der ersten Staffel oder aus reiner Verzweiflung weiterleben lässt… wer weiß.

Zugegeben, es fällt schwer diese Entscheidung einzuordnen: Apple hat eine weitere Staffel seiner Serie Carpool Karaoke bestellt, das wurde unlängst bekannt. Die Produktion wird exklusiv über Apple Music verbreitet und ist Apples erste etwas größere Serie.

Dabei singen und debattieren Prominente vor sich hin.
Das Konzept der Serie wurde wiederholt recht kritisch betrachtet. Von mangelnder Innovation und einem allgemein recht seichten Charakter wurde da gesprochen, was bei amerikanischen Rezensenten einem Todesurteil nicht allzu fern ist.

Bei Apple will man davon erwartungsgemäß nichts wissen. Tatsache ist: Wie viele begeisterte Fans die Reihe hat und wie viele davon ihr in einer zweiten Staffel die Treue halten, ist unbekannt.

Jetzt bleibt nur noch die Frage, ob Apple Carpool Karaoke zum zweiten erneut exklusiv via Apple Music ausstrahlt, weil das ganze ja im weitesten Sinne einen musikalischen Bezug hat oder ob die Show in das noch zu schaffende Portal oder Vertriebsinstrument oder was immer Apple sich ausdenken wird, um seine anderen zahlreichen Eigenproduktionen zum Zuschauer zu bringen, aufgenommen wird.

Wie steht Carpool Karaoke denn bei euch in der Zuschauergunst?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Ghost Trick neu mit iPhone-X-Support und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Ghost Trick – Phantom Detektiv: Der zuerst für den Nintendo DS erschienene Hit von Capcom kann jetzt auch auf dem iPhone X und somit unter iOS 11 gespielt werden.

GHOST TRICK: Phantom Detektiv
(779)
Gratis (universal, 541 MB)
 

Earn to Die 2: Statt 2,29 Euro zahlt ihr kurzzeitig nur 49 Cent für das wilde 2D-Rennspiel.

Earn to Die 2 Earn to Die 2
(431)
2,29 € 0,49 € (universal, 98 MB)

Xbox: Die offizielle App zur Microsoft-Konsole wurde um eine Party-Chat-Funktion erweitert.

Xbox Xbox
(16052)
Gratis (universal, 129 MB)

Portal Knights: Ein riesiges Update liefert neben 20 neuen Waffen und Support für Dual-Stick-Controller neue Abenteuer-Inhalte, an die Ihr nur gelangt, wenn Ihr Eure Spielwelt erheblich umgestaltet.

Portal Knights Portal Knights
(79)
5,49 € (universal, 1791 MB)

Animal Crossing Pocket Camp: Mit der neuesten Version des Nintendo-Spiels könnt Ihr Tiere, mit denen Ihr ein gewisses Freundschaftslevel unterhaltet, nach Lust und Laune einkleiden. Einige neue Spielinhalte wie Teppiche sind ebenfalls am Start.

Animal Crossing: Pocket Camp
(26126)
Gratis (universal, 114 MB)

Monster Merge: Ihr könnt das neueste Spiel der renommierten Entwicklerfirma Umbrella jetzt vorbestellen. Es ist ein Puzzlespiel, bei dem Monster zu Bestien kombiniert werden. Ein Trailer gibt unten einen ersten Eindruck vom Gameplay.

FINALFANTASY XV POCKET EDITION FINALFANTASY XV POCKET EDITION
(368)
Gratis (universal, 749 MB)

Die besten Apps für Euer perfektes Wochenende

Death Squared: Mit explodierenden Robotern werden hier über 80 einzigartige 3D-Puzzle gelöst. Ein echtes Highlight für Rätsel-Freunde, die nach etwas Abwechslung von allen 0815-Games suchen.

Death Squared (RORORORO) Death Squared (RORORORO)
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 373 MB)

Evil Cogs: Als hell strahlender Geist durchstreift Ihr düster-monochrome Levelwelten voller finsterer Gefahren.

Evil Cogs Evil Cogs
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 372 MB)

Defend the Cake: In diesem etwas anderen Tower-Defense-Spiel wird ein riesiger Kuchen verteidigt.

Defend the Cake Tower Defense Defend the Cake Tower Defense
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 280 MB)

AMZFLO: In minimalistischer Grafik liefert dieses Minispiel enorm viel Action, bei der Ihr Reaktionsschnelligkeit beweisen müsst.

FLO Game FLO Game
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 70 MB)

Flippy: Ketchapp präsentiert mit diesem kostenlosen Gamer einen neuen, aufregenden Endlos-Runner.

Flippy Flippy
(18)
Gratis (universal, 38 MB)

Bolt Riley: Mit handgezeichneten Illustrationen wird hier die Geschichte eines aufstrebenden Reggae-Superstars erzählt.

Bolt Riley: A Reggae Adventure
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 536 MB)

Hostage Negotiator: Für Nervenkitzel sorgt in dieser Woche diese Adaption eines Brettspiels, bei dem mit einem kaltblütigen Geiselnehmer verhandelt wird.

Hostage Negotiator Hostage Negotiator
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 144 MB)

The Great Tournament 2: Über 300.000 Wörter machen die Story dieses packenden Textabenteuers mit Fantasy-Setting zu einem lang andauernden Spiele-Erlebnis.

The Great Tournament 2 The Great Tournament 2
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 41 MB)

Purrfect Date: In diesem etwas skurrilen Spiel helft Ihr kleinen Katzen an vielen besonderen und exotischen Orten dabei, beim Date der perfekten Lebenspartner zu finden.

Purrfect Date Purrfect Date
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1979 MB)

Florence: Dieses neue interaktive Spiel ist bereits gestern veröffentlicht worden. Es handelt von der Liebesbeziehung der etwas verschlossenen Florence und einem Cellospieler, der ihr die Schönheit der Welt nahebringen will.

Florence Florence
(37)
3,49 € (universal, 982 MB)

Dojo Neighbor Shooter: In klassischer Retro-Ästhetik werden hier Platformer-Level durch das Niedermetzeln von Gegner-Horden gemeistert.

Dojo Neighbor Shooter Dojo Neighbor Shooter
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 83 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auslaufende 32-Bit-Unterstützung in macOS: Feral Interactive und Aspyr Media kündigen Anpassungen an

Auslaufende 32-Bit-Unterstützung in macOS: Feral Interactive und Aspyr Media kündigen Anpassungen an

Voraussichtlich ab Herbst 2019 wird die 32-Bit-Unterstützung in macOS Geschichte sein. Bereits ab macOS 10.13.4 gibt es eine Warnmeldung, unter macOS 10.14 könnte es Einschränkungen für 32-Bit-Software geben. Die beiden auf die Portierung von Spielen spezialisierten Firmen Feral Interactive und Aspyr Media haben sich nun zu dem Thema geäußert.

Redaktion 16. 02 2018 - 17:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Death Squared: Explosives Puzzle-Spiel landet im App Store

Mal wieder hat es ein Puzzle von der PC-Plattform Steam in den App Store geschafft. Wir stellen euch Death Squared vor.

Death Squared 2

97 Prozent aller auf Steam hinterlassenen Bewertungen für Death Squared (App Store-Link) fallen positiv aus. Und wer bei einem Preis von 7,99 Euro im App Store erschreckt, dem sei gesagt, dass das Spiel für andere Plattformen sogar noch teurer ist. Das macht aus Death Squared sicherlich kein Schnäppchen, relativiert den Preis der Premium-App aber schon ein wenig.

In dem Puzzle-Spiel schlüpft man in die Rolle von zwei bunten Roboter-Würfel, die mit dem linken und rechten Daumen unabhängig voneinander gesteuert werden. Die Koordination zwischen Hand und Auge ist also besonders wichtig, vor allem aufgrund der zahlreichen Gefahren, die in Death Squared auf dem Weg zum Ziel lauern.

Death Squared bietet besonders knackig schwere Level

Da wäre zum Beispiel die Tatsache, dass die Level keine Barrieren nach außen haben, sondern am einfach von den Plattformen herunterfallen fallen oder sich selbst ins Aus schieben kann. Bereits nach wenigen Leveln gibt es mit farbigen Lasern oder gefährlichen Stachel-Feldern die nächsten Herausforderungen.

Insgesamt gibt es in Death Squared über 80 Level mit einem ansteigenden Schwierigkeitsgrad sowie zusätzliche „Vault“-Level, die noch einmal eine Ecke schwerer sind. Für mich ist nach gut einem Dutzend Level klar, dass man in Death Squared jede Menge Zeit verbringen kann. Mein Wochenende ist jedenfalls gerettet.

Death Squared 1

Dafür sorgt auch die tolle Aufmachung des Spiels. Die englischen Kommentare, es gibt immer wieder Dialoge zwischen einer Person und dessen Computer, werden als Untertitel in deutscher Sprache eingeblendet und sind demnach genau wie alle Menüs des Spiels lokalisiert.

Wer mit den kunterbunten Puzzle-Spielen aus dem App Store nichts anfangen kann, aber trotzdem ein wenig Knobel möchte, sollte auf jeden Fall einen genaueren Blick auf diesen neuen Download werfen. Erste optische Eindrücke gibt es im folgenden Trailer.

Death Squared (RORORORO) (7,99 €, App Store) →

Der Artikel Death Squared: Explosives Puzzle-Spiel landet im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzmeldungen: 2. Staffel Carpool Karaoke, Lautsprecher-Ringe, Endlosschleife zwischen Siri, Google und Alexa

Apples Carpool Karaoke geht weiter Offensichtlich hat Apples eigenproduzierte TV-Serie Carpool Karaoke genügend Zuschauer angezogen, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen. Wie CBS meldet, verlängert Apple das Format nämlich um eine zweite Staffel. Noch keine Details wurden zur Zeitplanung bekannt, also wann die Dreharbeiten beginnen und ob die Ausstrahlung noch in diesem Jahr erfolgt. Bei Carp...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.3: CPU-Drosselung nachweislich aufgehoben

iOS 11.3: CPU-Drosselung nachweislich aufgehoben
[​IMG]

Rund um Weihnachten beschäftige uns die CPU-Drosselung auf älteren iPhones. Grund dafür waren alte Akkus, Apple wollte Nutzer vor einer spontanen Abschaltung...

iOS 11.3: CPU-Drosselung nachweislich aufgehoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessant: Das verdient Apple 2018 mit Watch, HomePod, AirPods

wearables-soar-in-q2-2015-as-apple-watch-aims-for-the-top-image-cultofandroidcomwp-contentuploads201505apple-watch-6_1

Robert Cihra, ein Analyst bei Guggenheim, sagt Rekordumsätze bei Apple für die Jahre 2018, 2019 und 2020 voraus. Es geht um die Kategorie “andere Produkte”, wo die AirPods, die Apple Watch und seit kurzem auch der HomePod den Hauptanteil tragen.

Noch in diesem Jahr soll Apple durch seine “anderen Produkte”, also alle jene, die nicht zu den iPhones, iPads, Macs oder Services gehören, 19 Milliarden US-Dollar verdienen. Das ist ein Anstieg von satten 34 Prozent year-over-year.

Prognose: Starkes Wachstum bei Watch und AirPods

Dass der HomePod in den kommenden Jahren an Fahrt aufnehmen wird, ist abzusehen. Das Produkt wird ja gerade erst eingeführt und es ist nur ganz normal, dass in den ersten Jahren ein Plus vor den Zahlen steht. Doch auch die Apple Watch und die AirPods sollen 2018, 2019 und 2020 weiter ordentlich wachsen. Somit wird die Sparte “andere Produkte” schon 2019 rund 22 Milliarden US-Dollar umsetzen, schätzt Cihra. 2020 sollen es nochmals eine oder zwei Milliarden mehr sein.

Das Geschäft mit den Apple TVs und Beats stagniert übrigens und wird sich laut Prognose auch in den nächsten Jahren nicht stark verändern. Und einen klaren Verlierer gibt es natürlich: Den iPod. Schon heute verdient Apple jeweils mehr mit Apple TVs und Beats als mit den iPods. Dieser Trend setzt sich weiter fort, sofern man der Analyse Glauben schenkt.

Halten wir fest, dass Apples kleine Produkte ein wichtiger Wachstumsfaktor geworden sind. Selbstverständlich sind diese Umsätze nicht mit dem iPhone zu vergleichen. Allerdings sind knapp 20 Milliarden Umsatz in diesem Jahr “mit Tendenz steigend” eine klare Ansage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod hinterlässt Spuren auf Holzoberflächen

HomePod hinterlässt Spuren auf Holzoberflächen
[​IMG]

Natürlich hatte sich Apple gewünscht, dass der HomePod Spuren hinterlässt - aber nicht so. Einem neuen Statement des Konzerns zufolge kann es bei bestimmten Holzoberflächen vorkommen, dass die Hardware weiße Ringe hinterlässt. Wie wir bereits in der...

HomePod hinterlässt Spuren auf Holzoberflächen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam: Songtexte werden nun synchron zur Wiedergabe angezeigt

Vor ein paar Wochen hat Apple Shazam übernommen. Inwieweit Apple bereits bei dem jüngsten Shazam-Update seine Finger im Spiel hatte, ist unbekannt. Einen zu großen Einfluss dürfte Cupertino in den letzten Wochen noch nicht ausgeübt haben. Wie dem auch sei, ab sofort steht Shazam 11.7 im App Store als Download bereit.

Shazam 11.7 ist da

Shazam 11.7 kann aus dem App Store geladen werden und hat ein paar Neuerungen im Gepäck. Mit „Lyric Syncing“ (wird übrigens nicht in den deutschen Release-Notes erwähnt) bietet Shazam ab sofort die Möglichkeit, das Songtexte synchron zur Wiedergabe angezeigt werden. Sobald Shazam einen kompatiblen Song erkannt hat, so könnt ihr diese neue Funktion über den Button „Liedtexte“ nutzen. Shazam erkennt die Textpassage im Song und zeigt euch diese passenderweise an.

In den Release-Notes heißt es

Deine Shazams haben einen neuen Look!

Nachdem du einen Titel gefunden hast, wird dir eine ganz neue Song-Seite angezeigt:

– Schluss mit der Unordnung! Einfach nur ein großes, schönes Bild des Künstlers, den du shazamed hast. Suchst du nach dem Cover? Tippe einfach auf das Bild des Künstlers, um weitere Informationen zu dem Song zu erhalten.

– Ein neues Menü, über das du mit nur einem Antippen zu Songtexten, Videos und Neuigkeiten zu Künstlern gelangst

– Quick-Links zum Abspielen, Kaufen oder Öffnen in deinem Lieblings-Streaming-Dienst

– Mit Spotify / Apple Music verbunden? Dann wird dir jetzt die Playlist-Schaltfläche „Öffnen“ oder „Hinzufügen“ angezeigt. Ganz einfach!

Shazam liegt als Universal-App für iPhone und iPad vor und verlangt iOS 9.0 oder neuer.

Shazam (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prognose: Das verdient Apple 2018 mit Apple Watch+HomePod

In der neuen Analyse und Prognose von Guggenheim-Analyst Robert Cihra geht es einmal nicht um iPhone, Mac oder iPad Absätze. Die sehr spannende und zunehmend an Bedeutung gewinnende Kategorie “andere Produkte” bei Apple boomt nämlich. Was schon 2019 damit umgesetzt werden soll, überrascht euch wahrscheinlich.

Allen voran die Apple Watch, der HomePod und die AirPods sollen laut den besagten Schätzungen rund 19 Milliarden US-Dollar an Umsatz ausmachen. Damit ist natürlich 2018 gemeint. Es wäre ein unheimlich großer Anstieg im Vergleich zu 2017; mit satten +34% sogar mehr als ein Drittel.

Für nächstes Jahr prognostizieren die Analysten übrigens einen weiteren starken Aufwärtstrend. Die Kategorie soll schon 2019 knapp 22 Milliarden an Umsatz eintreiben. Vor allem die AirPods, der HomePod und die Apple Watch sollen weiter stark wachsen.

Apples “andere Produkte” – Geschätzter Umsatz

Weniger iPods, gleich viel Beats und Apple TV

Einen immer kleineren Anteil haben natürlich die iPods, einst Apples einziges großes Zugpferd. Währenddessen bleiben die Verkäufe von Beats und Apple TV Geräten nahezu konstant bleiben. Auch verglichen mit den vorherigen Jahren haben sich die beiden Kategorien kaum vergrößert oder verkleinert.

Übrigens: Wenn diese Zahlen stimmen, machen die iPods schon jetzt einen kleineren Anteil aus als die verkauften Beats oder Apple TVs.

Für 2020 erwarten die Analysten 23 bis 24 Milliarden Umsatz mit einem weiteren Wachstum der AirPod und des HomePods. Auch die Apple Watch soll weiterhin der klare Marktführer unter den smarten Uhren bleiben.

The post Prognose: Das verdient Apple 2018 mit Apple Watch+HomePod appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ok Google – Sag Alexa ‚Hey Siri,…!“: CNET schaffen 48 Stunden Dauerschleife mit HomePod & Co!

Shortnews: Die Blogger von CNET haben es geschafft, einen HomePod, einen Echo von Amazon und einen Google Home in eine Dauerschleife zu schicken. Im Grunde genommen wäre das keine Meldung wert. Denn wer sich ein wenig Mühe gibt und in seiner To-do-Liste bei Alexa einen Eintrag mit "Ok Google welche Termine stehen am Sonntag an" anlegt und in den Google Kalender für Sonntag nur den einen Eintrag reinpackt, der "Alexa, was steht auf meiner To Do Liste" enthält, dann könnt Ihr Eure Assistenten auch privat in eine Art Dauerkommunikation schicken!

Alexa, tell Google, hey Siri,….Dauerschleife lässt sich auch noch variieren

Aber die Blogger von CNET haben es geschafft, die Schleife für stolze 48 Stunden am Leben zu halten, wie ihr dem Video entnehmen könnt. https://www.youtube.com/watch?v=yxrhBwXPKUo Und das ist mal eine echte Hausnummer, wie wohl selbst Cartman zugeben müsste. Dieser hat in der aktuellen South Park Staffel (wir berichteten) ebenfalls eine "nicht jugendfreie Version" dieser Dauerschleife kreiert. https://twitter.com/TonyLFrench/status/908190080724094976

Mehr zu "„Ok Google – Sag Alexa ‚Hey Siri,…!“: CNET schaffen 48 Stunden Dauerschleife mit HomePod & Co!" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alexa: Gerätetyp für Gruppensteuerung anpassen

Alexa Geraete Typ EinstellenWenn ihr die Amazon-Assistentin Alexa auch zur Steuerung eurer Hausautomatisierung einsetzt, wollen wir euch auf ein kleines Detail in den Einstellungen zu den einzelnen Geräten hinweisen. Es gibt die Möglichkeit deren „Typ“ nach Bedarf anzupassen. Wozu soll das gut sein? Hier ein praktisches Beispiel. Nehmt mal an, ihr wollt euer Wohnzimmerlicht in einer Gruppe zusammenfassen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Tests zum Apple HomePod: Soundwunder und das Mysterium der weißen Ringe

Seit kurzem ist Apples smarter Lautsprecher in den USA, Großbritannien und Australien zu haben. Der HomePod ist Apples Antwort auf Amazon Echo, Google Home und Co. Und bereits jetzt finden sich im Netz zahlreiche Tests und Reviews zu Apples neuem Lautsprecher. Der HomePod hinterlässt dabei jedoch nicht nur klanglich bleibenden[...]

Der Beitrag Erste Tests zum Apple HomePod: Soundwunder und das Mysterium der weißen Ringe erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Schließ deine Ringe“: Apple startet neue Sonderseite zur Apple Watch

Plant Ihr, am Wochenende wieder mit der Apple Watch Sport zu treiben?

Dann kommt die neue Sonderseite von Apple sicher gerade recht: „Close your rings“ (Schließ deine Ringe) dürfte die passende Motivation für eine Joggingrunde oder den Besuch des Fitness-Studios sein.

Mittagspause (oder Feierabend) sinnvoll nutzen

Wir haben die Mittagspause heute Mittag bereits entsprechend genutzt, jetzt habt Ihr auch keine Ausreden mehr:

Apple zeigt auf der Sonderseite, wie Ihr die Aktivitäts-App optimal nutzt. Bewegen, Kalorien verbrauchen, 12 mal am Tag aufstehen – mit 30 Minuten Aktivität an jedem Tag könnt Ihr schon Krankheiten vermeiden.

Monatliche Erfolge motivieren zusätzlich

Gesünder und aktiver: Apple vermarktet die Watch immer mehr richtig Gesundheits- und Fitness-Produkt. Monatliche Erfolge und die neu gestaltete Workout-App helfen in der Tat, sportlich durch den Tag zu kommen.

Falls Ihr also Watch-Neubesitzer seid, lohnt ein Blick auf die vorerst englischsprachige, aber leicht verständliche Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht besonders schwer, aber dennoch traumhaft: Fe jetzt verfügbar

Fe Game HeaderDen 3D Platformer Fe hatten wir euch bereits nach der letzten Gamescom kurz vorgestellt. Damals war bis auf einen ersten Trailer und ein kurzes Gameplay noch nicht viel von dem Spiel zu sehen. Das hat sich heute geändert, denn jetzt ist das knapp 20 Euro teure Indiespiel endlich für Windows, Playstation 4, Xbox One und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Returner 77: Premium-Abenteuer liefert finales Level aus

Ihr spielt Returner 77? Dann gibt es jetzt neues Futter für euch.

Returner 77 1

Im Oktober letzten Jahres haben wir euch Returner 77 (App Store-Link) genauer vorgestellt, jetzt haben die Entwickler ein Update mit neuen Inhalten veröffentlicht. Das Premium-Abenteuer kostet 5,49 Euro, ist 1,2 GB groß und wird mit 4,4 Sternen bewertet.

Mit dem Update auf Version 1.20 gibt es nun das finale Level der ersten Episode. „The Den“ ist eine spektakuläre 3D-Erfahrung, bei der die Antigravitationsbewegung einen wesentlichen Einfluss auf die Geschichte und das Gameplay hat. Insgesamt gibt es 70 bis 100 Minuten neue Spielzeit, was ungefähr 30 Prozent zusätzlichen Content entspricht.

In Returner 77 dreht sich alles um eine Person, die zu den letzten von 77 ausgewählten Überlebenden gehört. „Du hast die Erde in den letzten Tagen der Kristallkriege verlassen“, heißt es hinsichtlich der Hintergrundgeschichte von den Entwicklern. „Deine Aufgabe war klar: Zurückkehren, sobald die Erde wieder bewohnbar ist, und die Menschheit erneuern. Aber warum ist deine Raumsonde an ein Alien-Raumschiff angedockt? Und was ist auf der Erde passiert?“

Returner 77 3

Wer möchte, kann in den Einstellungen des Spiels auch eine kleine Hilfe aktivieren, so dass bei Bedarf Hinweise eingeblendet werden. Ein zur Verfügung stehender Scanner erlaubt es der Hauptfigur außerdem, wichtige interaktive Elemente in den Szenen ausfindig zu machen. Im Verlauf des Spiels warten zudem immer wieder kleine Symbole darauf, angetippt zu werden: Hinter ihnen verbergen sich Videos von Colonel Ling, der einzigen Vertrauensperson, die man auf dem Weg durch das Raumschiff trifft, und die den Protagonisten mit Informationen und Hinweisen versorgt.

Returner 77 (5,49 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Returner 77: Premium-Abenteuer liefert finales Level aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Experiment im Video: HomePod, Google Home und Echo unterhalten sich endlos

In einem Experiment wurde versucht, Siri, Alexa und Google Assistant zu einer unendlichen Konversation zu bewegen.

Um dies zu ermöglichen, wurden Tricks angewandt – etwa indem Kalender-Einträge und Erinnerungen gesetzt wurden. Diese trugen Namen wie „Ok Google, what’s on my calendar on Sunday“.

Assistenten triggern sich gegenseitig

Dies wiederum aktiviert Google Home, der „Alexa, what’s on my to-do list“ ausgibt. Alexa liest dann vor: „Hey Siri, read my reminders“. So lief das gegenseitige Aufrufen immer im Kreis. Theoretisch geht das unendlich lang so weiter…

Leider läuft nicht alles glatt

Allerdings gab es auch ein paar kleine Ausfälle. Alexa spielte dreimal nicht mit, Siri zweimal und der Google Assistant einmal. Das gesamte Experiment von CNET dauerte 4 Stunden und 27 Minuten. Eine Aufzeichnung des originellen Experiments findet Ihr hier in diesem Video, einfach mal reinklicken…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Mitarbeiter laufen ständig gegen Glaswände der neuen Büros!

Apple sieht sich in seinem neuen Apple Park mit einem kleinen aber nicht unwichtigem Problem konfrontiert. Anscheinend laufen relativ häufig Mitarbeiter gegen die großen Glaswände, die Apple als Design-Highlight im neuen Hauptquartier implementiert hatte. Dies passiere meist dann, wenn die Mitarbeiter voll konzentriert auf ihre Arbeit und in Gedanken versunken, sich auf den Weg in ein Nachbarbüro machen, um einen Kollegen zu besuchen. Um Abhilfe zu schaffen, haben Kollegen daraufhin Klebezettel an die Glaswände geklebt, um auf die Gefahr des Anstoßen hinzuweisen.

Warnhinweise auf Klebezetteln mussten entfernt werden, da sie nicht zum Apple Park Design passen!

Apple hat die Klebezettel entfernen lassen, da diese vom eigentlichen Design des Gebäudes ablenken. In Apple Stores ist Apple übrigens dazu übergegangen, winzige Informationsschildchen an Glaswänden anzubringen, da sich Apple in den USA mit einigen Klagen konfrontiert sah, weil unvorsichtige Kunden in die Glaswände rannten. Auf jeden Fall sprechen wir hier über ein echtes First-World-Problem, das sich eventuell auch ganz von alleine erledigen könnte, wenn die Mitarbeiter sich entweder langsam aber sicher an die neue Umgebung ihrer neuen Büroräume gewöhnt haben oder Apple eine Siri-gesteuerte Indoor-Navigation für alle Mitarbeiter einführt. Eventuell endlich mal ein sinnvoller Einsatz für Apple Maps ;-)

Mehr zu "Apple Park: Mitarbeiter laufen ständig gegen Glaswände der neuen Büros!" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildersuche: Google entfernt Direktlinks von Fotos

Google hat eine wichtige Änderung der hauseigenen Bildersuche bekanntgegeben. Fortan wird die Suchmaschine des Konzerns keinen Direktlink mehr zu gefundenen Bildern anbieten. Lediglich der Verweis auf die Internetseite, die das jeweilige Bild enthält, bleibt erhalten („Besuchen“) und kann von Nutzern per Klick direkt angesteuert werden. Doch es gibt eine Alternativmethode, trotzdem weiterhin di...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Marge: HomePod vergleichsweise teuer herzustellen

Einer Untersuchung der Marktforschungsfirma TechInsights zufolge ziehen Google oder Amazon mehr Gewinn aus ihren smarten Lautsprechern als Apple – obwohl der HomePod 350 US-Dollar kostet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Externe Grafikkarten am Mac: eGFX Breakaway Box 650 nimmt Nvidia Titan und Radeon Vega auf

Externe Grafikkarten am Mac: eGFX Breakaway Box 650 nimmt Nvidia Titan und Radeon Vega auf

Das Thema externe Grafikkarten ist am Mac groß im Kommen: Das für März erwartete Betriebssystemupdate macOS 10.13.4 bietet erhebliche Verbesserungen für die eGPU-Unterstützung (MacGadget berichtete). Zu den Vorreitern in diesem Bereich gehört Sonnet Technologies.

Redaktion 16. 02 2018 - 16:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dogfight Elite

Dogfight Elite (Luftkampf) ist ein Mulitplayer Online-Flugzeugspiel, das auf den Ersten Weltkrieg basiert und mit viel Action bepackt ist! Fliege Deinen Weg durch alle Trainingseinheiten bis zum ausgekügelten Schlacht gegen feindliche Kampfflugzeuge. Alleine zu spielen macht zwar Spass, aber richtig Freude wird es im Multiplayer-Modus gegen Deine Freunde zu spielen.

Schaue Dir Videos über das Spiel an und tritt in unsere Community bei auf http://www.dogfightelite.com

Beachte: Die Testversion ist nur zeitlich begrenzt spielbar und beinhaltet eine Trainingsebene mit einem Flugzeug

Dogfight Elite (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildschirmschutz Belkin InvisiGlass Ultra für iPhone X wieder erhältlich

Belkin InvisiGlass Ultra Displayschutz IPhone XDie Bildschirmschutzfolie für das iPhone X Belkin InvisiGlass Ultra ist wieder bei Apple erhältlich. Im Dezember wurde die Folie offenbar aufgrund von Qualitätsproblemen aus dem Angebot genommen. Der Bildschirmschutz Belkin InvisiGlass Ultra wurde direkt vom Verkaufsstart des iPhone X hinweg exklusiv bei Apple verkauft. Nach wenigen Wochen der Nutzung beschwerten sich allerdings zunehmend Kunden darüber, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: The Sound of CHANEL – Kuratierte Playlists exklusiv bei Apple

Wie Apple bekannt gegeben hat, können ab sofort Musik- und Fashion-Liebhaber den Sound von CHANEL exklusiv auf Apple Music genießen. In den kuratierten Playlists des bekannten französischen Mode-Labels findet ihr Show-Soundtracks und weitere Playlists von Pharrell Williams, Sébastien Tellier sowie weiteren Künstlern.

CHANEL bei Apple Music

Apple Music geht auf den Laufsteg. In Kooperation mit CHANEL gibt es auf dem Streaming-Dienst ab heute einen Schwung neuer Playlists, die eigens für den Kanal ausgesuchte Titel präsentieren. Für Mode-Fans dürften dabei besonders die Soundtracks der CHANEL-Shows interessant sein. Weiterhin gibt es eine Vielzahl von Top-Stars, die bereits mit dem Mode-Label zusammengearbeitet haben. So tummeln sich auf der zugehörigen Apple Music Seite Künstler wie Pharrell Williams, Caroline de Maigret, Sébastien Tellier und die Band Ibeyi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und co. sind Cupertinos Wachstumstreiber: Bereich “Other Products” legt derzeit am stärksten zu

Apples Bereich mit den Produkten, für die es keine Zahlen gibt, wächst so stark wie kein anderer Teil des Konzerns. 2019 soll er 22 Milliarden Dollar erlösen, glauben Analysten. Das verrät zwar noch immer nichts konkretes über einzelne Produkte, wohl aber lässt sich daraus schließen, dass Apple dort einige recht erfolgreiche Gadgets versammelt hat.

Mit Apples Absatzzahlen ist es so eine Sache: Tatsächlich gibt es für jedes Produkt Zahlen über quartalsweise verkaufte Einheiten, nur stammen nicht alle diese Angaben auch von Apple. Cupertino gibt bekanntlich nur Zahlen zu den etablierten Produkten heraus, also dem iPhone, dem iPad oder dem Mac.

Diese Zahlen werden nicht einmal auf einzelne Modelle heruntergebrochen, sodass hier bereits das Tagewerk der Analysten und Marktforscher beginnt. Die versuchen aber nicht nur möglichst genau einzuschätzen, wie viele iPhones welcher Modellreihen Apple nun absetzen konnte, auch die Absatzzahlen der übrigen Produkte werden regelmäßig geschätzt.

Apple Watch Auslieferungen 2015 - 2017 - Infografik - Canalys

Apple Watch Auslieferungen 2015 – 2017 – Infografik – Canalys

Daraus schließen wir etwa, dass die Apple Watch recht erfolgreich ist. Völlig daneben scheinen diese Prognosen auch nicht zu liegen, denn der Bereich der sonstigen Produkte wächst Jahr um Jahr um gut ein Drittel. Hierunter ordnet Apple neben der Apple Watch auch das Apple TV ein, das quasi als Spielplatzprojekt begann und inzwischen eine feste Größe im Apple-Universum ist. Auch der HomePod wird sich hier eingliedern.

2016 erwirtschaftete Apple in diesem Geschäftsbereich noch rund 11 Milliarden Dollar. 2019 werden es etwa 22 Milliarden Dollar sein, glaubt Guggenheim-Analyst Robert Chira. Damit hätte Apple den Umsatz dieses Geschäftsbereichs in drei Jahren verdoppelt.

Apple Watch ist die Lokomotive

Kein anderer Unternehmensteil wächst aktuell so stark wie der der sonstigen Produkte und dort soll die Apple Watch der Hauptumsatzbringer sein. Die Uhr allein könnte Apple in diesem Jahr 9,5 Milliarden Dollar einbringen, glaubt der Analyst, der mit einem Absatz-Plus von 26% rechnet.

Auch die AirPods sind recht lukrativ für Apple, was angesichts der vielfach vermuteten starken Nachfrage nicht überrascht.

Wenn dieser Unternehmensbereich so weiter wächst, könnte er umsatztechnisch bald das iPad und später den Mac überholen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufszahlen: Apple Watch erstmals vor Fitbit

Die Apple Watch hat sich erstmals besser verkauft als Fitness-Tracker von FitbBit.

Die Verkaufszahlen wurden über das ganze Jahr 2017 hinweg erhoben. Im Vergleich zum Vorjahr hat Fitbit dabei kräftig an Erfolg eingebüßt. Apple hingegen konnte stark zulegen.

Apple Watch-Verkäufe etwa verdoppelt

Während Fitbit Fitness-Tracker knapp 16 Millionen Mal verkauft wurden, sind von der Apple Watch etwa 18 Millionen Stück an Kunden ausgeliefert worden – beinahe doppelt so viele wie 2016.

Fitbit verkauft fast 6 Millionen Tracker weniger als im Vorjahr

Fitbit konnte 2016 noch etwa 22 Millionen  Fitness-Tracker absetzen, wie aus der Grafik hervorgeht, die die Marktforscher von Creative Strategies vorlegen.

Laut der Studie (basierend auf Markt-Analysen, Apple legt keine offiziellen Zahlen vor) hat Cupertino damit nicht nur die Schweizer Uhrenindustrie überholt, sondern auch erstmals seit 2014 den Marktführer geschlagen, der zudem viele preiswerte Fitness-Armbänder in seinem Sortiment hat.

Damit die Apple Watch auch den Mainstream-Markt erreicht (und nicht „nur“ Gesundheits-bewusste iOS-User) raten die Marktforscher, Apple solle die Watch auch für Android öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: From Dusk Till Dawn, Baywatch, Captain Underpants und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Über iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 das klasse Sci-Fi Drama Spacewalker um den Wettlauf zum Mond in den 60er Jahren. Nur für kurze Zeit erhält man zudem das Mission Impossible Bundle, bestehend aus den bisherigen fünf Teilen der Reihe mit Tom Cruise für nur € 27,99 in HD-Qualität und nur übers Wochenende die abgefahrene Neuauflage von Baywatch mit Dwayne "The Rock" Johnson und Zac Efron in 4K für nur € 6,99 zum Kaufen.

Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot:

Filme für € 3,99:

Filme für € 5,99:

Filme für € 7,99:

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:
  • Schneemann (€ 13,99 bei iTunes) - Beklemmender Psycho-Thriller um einen Serienkiller!
  • Captain Underpants (€ 11,99 bei iTunes) - Ohne Scheiß: Seht ihn euch an! Am besten im englischen Original!
  • The Foreigner (€ 11,99 bei iTunes) - Jackie Chan und Pierce Brosnan in klasse Action-Reißer!
  • High Society (€ 13,99 bei iTunes) - Klasse überdrehte Komödie über die deutsche VIP-Riege!
  • Traumfrauen & High Society (€ 14,99 bei iTunes) - Günstiges Bundle, bestehend aus den beiden Filmen!
  • What happened to Monday? (€ 11,99 bei iTunes) - Düsterer Zukunfts-Thriller mit William Dafoe!
  • Marshall (€ 11,99 bei iTunes) - Klasse Drama um schwarzen Anwalt in den 1930er Jahren!
  • Rock Dog (€ 11,99 bei iTunes) - Toller Animationsfilm über einen Hund, der Rockstar werden will!

Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tyme 2

Tyme ist ein einfaches Zeiterfassung-Tool für jeden, der einen Überblick über seine Arbeitszeiten und seine Auslastung haben möchte.

Probiere Tyme in vollem Funktionsumfang 2 Wochen aus.

Alles auf einen Blick.
Mit Tyme hast du jederzeit einen Überblick über deine gearbeiteten Zeiten, dein Budget und deine Abgabetermine.

Zeiterfassung im Team.
Du möchtest Zeiten mit mehreren Nutzern gemeinsam erfassen? Tyme bietet Zeiterfassung für Teams (Freischaltbar über die macOS App).

Suche & Archiv.
Filtere deine Projekte und Aufgaben und verschiebe erledigte Projekte oder Aufgaben ins Archiv. Sortiere sie nach Namen, Abgabetermin oder nach deinen eigenen Prioritäten. Mit Tyme ist deine Projektliste nie unordentlich.

Zeiterfassung, Fahrtkosten und Ausgaben.
Neben den Zeiten kann Tyme auch Fahrtkosten und Ausgaben erfassen.

Gleichzeitige Timer.
Wenn du mehr als einen Timer zur Zeit brauchst, starte so viele wie du willst.

Mehrere Zeiterfassungs Modi:
Willst du genau wissen zu welchen Uhrzeiten du an bestimmten Aufgaben gearbeitet hast oder benötigst du nur die Anzahl der Stunden für eine Aufgabe. Tyme bietet beide Optionen.

Erweiterte Hierarchie.
Ob du nur Aufgaben und Projekte benötigst oder deine Projekte mittels Unteraufgaben und Kategorien detaillierter darstellen willst. In Tyme wählst du die Tiefe der Hierarchie selbst.

Abrechnungen.
Tyme behält den Überblick über bereits in Rechnung gestellte Zeiträume. Keine versehentlich doppelte Abrechnung mehr.

Statistik.
Benutze die Statistik, um deine Auslastung oder deine Arbeitszeiten zu kontrollieren. Wie oft machst du Pausen und wie sieht dein durchschnittlicher Arbeitstag aus? Die Statistik bietet ausserdem eine Vorschau über deine Auslastung der nächsten Wochen. Du kannst dabei zwischen täglicher, wöchentlicher, monatlicher und jährlicher Ansicht wählen.

Cloud Sync.
Tyme kann deine Daten auf all deinen Geräte synchronisieren. Dabei kannst du zwischen iCloud und Dropbox wählen.

Kalender Sync.
Die erfassten Zeiten können mit dem Kalender synchronisiert werden. Du kannst Einträge im Kalender verschieben und Notizen editieren. Tyme synchronisiert zurück.

Erinnerungen.
Vergessen, den Timer zu starten? Es ist schon tief in der Nacht und ein Timer läuft noch? Ein baldiger Abgabetermin naht oder das Budget ist bald aufgebraucht? Tyme kann dich an diese Dinge erinnern. Es ist nicht nötig deine Arbeitszeiten einzustellen – Tyme lernt deine Gewohnheiten und erinnert dich zur rechten Zeit.

Watch App
Starte und Stoppe die Timer direkt von deiner Apple Watch. Eine Übersicht über deinen Tag gibt dir der Glance view.

Export.
Erstelle Stundenzettel als PDF, exportiere deine Daten als CSV oder JSON, um sie weiter zu verarbeiten.

Vergesse niemals einzustempeln dank Geofencing.
Du musst den Timer nicht manuell starten oder stoppen. Tyme kann das automatisch anhand deiner Position für dich erledigen. Der Batterieverbrauch wird mittels Low-power location services minimiert.

Splitview & Multitasking.
Tyme ist voll kompatibel mit dem „Splitview“ und dem „Multitasking“ für das iPad.

Die fortwährende Nutzung von GPS im Hintergrund kann die Lebensdauer des Akkus verringern.

Tyme 2 (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glaswände zu durchsichtig: Aua im neuen Apple Park

Designchef Jony Ive hat für das neue Hauptquartier des iPhone-Konzerns in Cupertino offenbar besonders reflexionsarme Gläser bestellt – was zu einer Häufung von Unfällen unachtsamer Mitarbeiter führt, wie Medien berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bang & Olufsen will alten Lautsprechern neues Leben einhauchen

Bang & Olufsen und HiFiBerry stellen ein gemeinsam entwickeltes Gerät vor, welches sich in alte Lautsprechersysteme einbauen lässt, um mit diesen mit modernen Funktionen wie kabellosem Musikstreaming über AirPlay und Bluetooth auszustatten. Gerade Design-Klassikern aus den 70er und 80er Jahren soll das System neues Leben einhauchen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 wird womöglich bald gegen indische Textbombe gepatcht

iOS 11 Logo (Tim Cock) - Screenshot Keynote

Apple könnte recht kurzfristig ein Patch für die Textbombe bringen, die iPhone-Apps abstürzen und gerate komplett einfrieren lassen kann, darauf deutet ein Tweet hin. Das Problem tritt auf, wenn iPhones ein bestimmtes indisches Zeichen empfangen. Gerade berichteten wir über eine neue Textbombe, die iPhones in erhebliche Schwierigkeiten bringen kann. Wie findige Blogger aus Italien herausgefunden (...). Weiterlesen!

The post iOS 11.2.5 wird womöglich bald gegen indische Textbombe gepatcht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod – Mein erster Eindruck vom Apple Speaker.

Gestern ist mein ganz persönlicher HomePod aus New York eingetroffen. Natürlich hab ich in den vergangenen Stunden das jüngste Audio-Produkt von Apple ausführlich getestet. Hier sind meine ersten Eindrücke zum Speaker von Apple.

Schwerer als gedacht.

Die Verpackung ist wie immer sehr hochwertig und es macht, wie bei jedem Apple-Produkt, Spass das Gerät auszupacken. Beim herausheben des HomePod kam schon mal die erste Überraschung: Der HomePod ist viel, viel schwerer und grösser als gedacht. Natürlich kennt man die Abmessungen von 17 auf 14 Zentimeter und das Gewicht von 2,6 Kilogramm hat man auch schon mal gesehen. Aber den Pod dann selber in den Händen zu halten, dass macht einen ganz anderen, wertigeren Eindruck!

Apple HomePod in the Hand

Der HomePod ist grösser als gedacht

Das Design ist schlicht, wie man es von Apple gewohnt ist, und die Verarbeitung von höchster Qualität. Allerdings hat das schöne und schlichte Design auch seine Nachteile… Der HomePod lässt sich so gut wie nicht reparieren. Zumindest kam iFixit zu diesem Schluss. Für den Teardown, also das komplette auseinandernehmen, mussten oft Teile mühsam vom Kleber getrennt werden und das eine oder andere Teil ging dabei sogar zu bruch.

HomePod from Apple on the Desk

Apple HomePod auf dem Desk

Weisse Ringe auf Holzmöbel

In den letzten Tagen gab es einige Berichte darüber, dass der weisse HomePod auf gewissen Holzmöbel weisse Ringe hinterlassen kann. Wie es scheint reagiert das weisse Silikon vom HomePod auf geölten und gewachsten Holzoberflächen in Kombination der starken Schwingungen des Lautsprechers. Apple hat das Problem erkannt und bestätigt:

It is not unusual for any speaker with a vibration-damping silicone base to leave mild marks when placed on some wooden surfaces. The marks can be caused by oils diffusing between the silicone base and the table surface…

Unterseite Apple HomePod

Die Unterseite vom HomePod

Gemäss Apple verschwinden die Ringe nach einiger Zeit, wenn man den HomePod umplatziert. Wenn nicht, dann kann man die Oberfläche mit einem weichen Lappen reinigen. Sollten sich immer noch Ringe abzeichnen, so empfiehlt Apple sich an den Möbelhersteller zu wenden, was die geeignete Reinigungsmethode für das empfindliche Holz sei.

Um dem vorzubeugen, kann man den HomePod auch auf einen Untersetzer stellen. Oder, man kauft sich den HomePod in Spacegrau.

Gar nicht so Smart der Smartspeaker von Apple

Der HomePod wird gerne mit Amazon Echo oder Google Home verglichen. Aber um zu verstehen, dass der Vergleich hinkt, muss man die Geschichte hinter dem neuesten Audio-Product von Apple kennen. Gestartet wurde das Projekt vor über fünf Jahren von Audio-Ingenieuren. Sie wollten ein hochwertiges Produkt für Audiophile schaffen und haben das, meiner Meinung nach, mit dem HomePod geliefert. Ich habe schon viele Lautsprecher in dieser Grösse gehört und getestet. Nichts, was auch nur ungefähr in dieser Preisklasse liegt, hat mich so überzeugt…

Später wurde dem Projekt Siri auferlegt um die Interaktion mit dem Speaker zu erleichtern. Es ist also ein grossartiger Speaker mit Voice Control. Die Produkte von Google und Amazon sind eher Sprachassistenten welche auch noch als Lautsprecher funktionieren. Unterschiedliche Voraussetzungen also. Allerdings, während die Sprachassistenz mit einem Software-Upgrade verbessert werden kann, muss für eine bessere Klangqualität die Hardware ausgewechselt werden.

Dennoch hat Loop Ventures den Vergleich gemacht und den folgenden vier Produkten 782 Fragen einzeln gestellt und deren Antworten ausgewertet. Während Apple HomePod in keiner Kategorie die Führung übernehmen kann, so erstaunt es schon, dass der Apple gerade Amazon Echo in der Kategorie Commerce abhängt. Inwiefern man Fragen zur Navigation im Eigenheim benötigt hat sich mir persönlich noch nicht ganz erschlossen, aber naja…

Vergleich der aktuellen Smartspeaker

Amazon Echo, Google Home, Harman Kardon Invoke und Apple HomePod im Vergleich.

Auch wenn HomePod insgesamt „nur“ 52,3% aller Fragen beantworten konnte, so gibt es einiges erfreuliches zu berichten, in denen die Mitbewerber nicht punkten konnten:

  • HomePod ist ein guter Zuhörer. Im Vergleich zu den anderen Geräten versteht Siri über HomePod die Fragen und Befehle wesentlich besser. Persönlich kann ich bestätigen, dass man irgendwo im Wohnzimmer, ohne die Stimme zu erheben, Befehle oder Fragen erteilen kann und Siri entsprechend reagiert.
  • Einfaches Setup. Wie man es bereits von den AirPods kennt, reicht es das iPhone in die Nähe des HomePod zu halten, zwei, drei Dinge zu definieren und schon geht es los. Kein anderer Mitbewerber kann hier mithalten.
  • Siri klingt und reagiert viel menschlicher. Wer Siri vom iPhone kennt, wird erstaunt sein ab Siri auf HomePod. Zum einen klingt die Stimme viel weicher und natürlicher. Auch die Interaktion ist viel menschlicher da Siri die Fragen nicht wiederholt wie beispielsweise Alexa.
  • Beste Soundqualität. Wäre das ein Kriterium, Google, Amazon und sogar Harman Kardon könnten einpacken.

HomePod als Speaker für Apple TV

Apple TV und HomePod sind das perfekte Paar. In den Einstellungen kann man Apple TV den HomePod als Audio-Ausgabe definieren. Das macht natürlich besonders bei der Wiedergabe von Musik Spass, aber auch bei Filmen. Etwas verwirrt hat mich, als ich Netflix hab laufen lassen, dass dann der Sound über den Fernseher ausgegeben wurde. Ob die Ausgabe nur über Apple Apps funktioniert? Dem werde ich noch nachgehen müssen.

Apple HomePod and Apple TV

Stereo mit nur einem HomePod?

Der HomePod versucht Stereo zu simulieren, was gar nicht so schlecht funktioniert. Dennoch werde ich wohl früher oder später im Wohnzimmer einen zweiten HomePod aufstellen und wenn es das Budget dann zulässt einen Dritten im Arbeitszimmer. Denn die Soundqualität überzeugt mich durchaus und ersetzt dann meine in die Jahre gekommene Logitech Z4 Anlage am heimischen Arbeitsplatz.

Mein erstes Fazit zum HomePod.

In all meinen bisherigen HomePod Artikel war ich hin und her gerissen. Nun, da ich mir selber ein Bild vom HomePod machen konnte, hab ich folgenden ersten Eindruck. Wie erwartet sind meine Ansprüche an einen guten Lautsprecher bei weitem übertroffen. Diese Vielfalt an Klängen und dieser wuchtige Bass für dieses kleine, kompakte Gerät ist schon erstaunlich, insbesondere wenn man den Preis von „nur“ 349 Dollar in Betracht zieht. Songs und Co. können bei mir einpacken.

Apple HomePod

Apple HomePod

Hardcore-Nutzer von Voice-Control-Lösungen wie Alexa und Co. könnten etwas enttäuscht sein. Tatsächlich hat Siri nicht immer eine Lösung parat. Für Anfänger wie mich sind die Befehle in erster Linie aber durchaus ausreichend. Was natürlich noch fehlt ist der Bezug zur Schweiz. Es fühlt sich auch etwas speziell an mit Siri in englisch zu sprechen, macht für mich als Schweiz aber kaum einen unterschied ob ich „unnatürlich“ englisch sprechen muss, oder „unnatürlich“ in Hochdeutsch. Solange Siri nicht Schweizerdeutsch versteht, bleibt die Interaktion über Sprachbefehl unnatürlich. Erfreulich ist hingegen die Sprachausgabe von Siri. Die warme und weiche Stimme klingt sehr menschlich und auch die Art und Weise wie Siri reagiert und antwortet und viel menschlicher als Alexa.

Zugegeben, als Apple-Benutzen lebt man in deren Eco-System. Hier passt der HomePod wunderbar hinein. Sofort ist der Lautsprecher mit dem iPhone, der Apple TV und dem Apple-ID-Account verknüpft. Der HomePod selber kann beispielsweise nicht direkt auf den Spotify-Account zugreifen, das geht nur über die iPhone App. Aber es geht.

Lange Rede kurzer Sinn:

Der HomePod ist ein für mich aussergewöhnlich guter Lautsprecher mit dem Vorteil, dass man auch über Stimmeingabe gewisse Befehle und Fragen starten kann. Die Interaktion mit Siri ist so natürlich wie möglich, auch wenn man das im Moment noch in einer Fremdsprache machen muss.

Hast du Fragen? Oder selber schon Erfahrungen gesammelt?

Und jetzt zu dir: Hast du auch bereits einen HomePod? Wie sind deine Eindrücke? Oder hast du Fragen zum HomePod welche ich für dich vielleicht beantworten kann? Dann her damit.

The post HomePod – Mein erster Eindruck vom Apple Speaker. appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DIY-Projekt: Alte Beovox-Lautsprecher auf AirPlay umrüsten

BeocreateBang & Olufsen bietet gemeinsam mit HiFiBerry, einem Spezialisten für auf Raspberry Pi basierende Audiolösungen, WLAN-Upgrade-Kits für alte Lautsprecher an. Kernstück ist der für 159 Euro erhältliche 4-Kanal-Verstärker Beocreate. Die Verstärkerplatine mit 2 x 30 und 2 x 60 Watt Ausgangsleistung und integriertem Digitalwandler lässt sich direkt mit einem Raspberry Pi verbinden und ist so […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Final Fantasy XV Pocket Edition im Video

Die beliebte Fantasy-Reihe Final Fantasy hat mit Final Fantasy XV Pocket Edition einen neuen Ableger. 

Bei den Titel handelt es sich um eine überarbeitete Verfassung und inhaltlich abgespeckte der Konsolen-Version. Diese ist 2016 für PS4 und Xbox One erschienen. Im Gegensatz zu den Titeln bietet der Mobile-Ableger jedoch Grafiken, die mehr im Comic-Stil gehalten sind.

Grafik im Comic-Stil gehalten

Nichtsdestotrotz sind sie gut gelungen. Ihr schlüpft in die Rolle von Noctis. Mit ihm und seinen Freunden kämpft Ihr gegen die verschiedensten Gegner und erkundet die Welt. Diese besteht aus vielen unterschiedlichen Gebieten voller Gefahren und Schätze.

Inhalte in Kapitel gegliedert

Gekämpft wird serientypisch mit verschiedensten Angriffen, die klug kombiniert werden müssen. Mit Erfahrungspunkten lassen sich neue Fähigkeiten freischalten.

Bezahlt wird nach Kapiteln. Das erste der 10 Kapitel kann kostenlos angetestet werden. Danach bezahlt Ihr entweder einzeln oder kauft die Vollversion. Vorausgesetzt, die App gefällt Euch. Wir haben zugeschlagen…

FINALFANTASY XV POCKET EDITION FINALFANTASY XV POCKET EDITION
(361)
Gratis (universal, 749 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluestein Powerbeam ausgepackt: Erster Eindruck der Qi-Ladeplatte für iPhone & Apple Watch

Auf die Qi-Ladematte AirPower von Apple müssen wir noch ein wenig warten. Der deutsche Hersteller Bluestein war mit seinem vergleichbaren Powerbeam etwas schneller.

Bluestein Powerbeam

Eigentlich sollte der Bluestein Powerbeam erst Ende des Monats erscheinen, nun hat es aber doch schneller geklappt. Die induktive Ladeplatte für iPhone und Apple Watch wird ab sofort an Vorbesteller ausgeliefert und ist auch bei Neubestellungen innerhalb weniger Tage bei euch. Wir haben unser Exemplar bereits erhalten und versorgen euch mit einem ersten Eindruck.

  • Bluestein Powerbeam für 79,90 Euro bestellen (zum Shop)

Der erste Eindruck fällt tatsächlich sehr gut aus: Ausgestattet mit einer hochwertigen und sauber gefüllten Verpackung macht der Powerbeam von Bluestein schon einiges her. Dieser Eindruck ändert sich nicht, wenn man die nur 9 Millimeter hohe Ladeplatte aufstellt, beispielsweise auf dem Nachttisch.


Der Anschluss erfolgt über ein mitgeliefertes USB-A auf USB-C-Kabel, das Netzteil müsst ihr allerdings selbst beisteuern. Das optional erhältliche Bluestein-Netzteil macht leider keinen so hochwertigen Eindruck wie der Powerbeam selbst und fällt noch dazu recht klobig aus. Insbesondere für den sicherlich von vielen gewählten Einsatz im Schlafzimmer würde ich mir ein Netzteil mit einem abgewinkelten Anschluss freuen.

Bluestein Powerbeam auch mit älteren Apple Watch Modellen kompatibel

Ein großes Argument für den Powerbeam ist definitiv die Tatsche, dass das Ladegerät mit allen Generationen der Apple Watch kompatibel ist. Beim von Apple angekündigten AirPower wird man ja mindestens eine Apple Watch Series 3 benötigen, doch ich persönlich sehe aktuell noch keine Grund, meine Apple Watch Series 2 in Rente zu schicken. Lediglich einen Haken gibt es: Die Apple Watch kann nur dann flach auf die Ladezone gelegt werden, wenn sich das Armband komplett öffnen lässt. Mein Nylon-Looparmband musste ich an einer Seite trennen.

Technisch macht die Ladeplatte auch sonst eine gute Figur: Mit maximal 9 Watt liefert die linke Ladezone ausreichend viel Leistung, die rechte Ladezone schafft immerhin 5 Watt, was für die Apple Watch absolut ausreichend ist. Zudem hat man ja auf der Rückseite einen weiteren USB-Anschluss zur freien Verwendung. Einen genaueren Blick auf die Technik erhaltet ihr in unserem kleinen Hands-On-Video im Anschluss.

Bestellen könnt ihr den Bluestein Powerbeam ab sofort direkt beim Hersteller für 79,90 Euro, das optionale Netzteil gibt es für 15 Euro dazu. Versandkosten fallen in Deutschland und Österreich nicht an. Ein Blick in den Shop lohnt sich übrigens auch dann, wenn ihr auf der Suche nach neuen Armbändern für die Apple Watch seid.

Der Artikel Bluestein Powerbeam ausgepackt: Erster Eindruck der Qi-Ladeplatte für iPhone & Apple Watch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder schwerer Bug in macOS High Sierra entdeckt: Datenverlust auf APFS-formatierten Disk-Images möglich

Wieder schwerer Bug in macOS High Sierra entdeckt: Datenverlust auf APFS-formatierten Disk-Images möglich

Die Negativschlagzeilen rund um die Softwarequalität von macOS High Sierra reißen nicht ab: Bombich Software, Hersteller des beliebten Backupprogramms Carbon Copy Cloner, hat ein schwerwiegendes Problem im aktuellen Mac-Betriebssystem aufgespürt, das bei der Nutzung von APFS-formatierten Disk-Images zu Datenverlusten führen kann.

Redaktion 16. 02 2018 - 14:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert: Neue Apps müssen ab April iOS 11 SDK und iPhone X Display unterstützen

Apple informiert aktuell seine Entwicklergemeinde darüber dass alle Apps, die ab April 2018 neu zum App Store eingereicht werden, auf dem iOS 11 SDK basieren und gleichzeitig das Super Retina Display des iPhone X unterstützen müssen.

Neue iOS-Apps müssen ab April iOS 11 SDK und iPhone X Display unterstützen

Ab April wartet eine Neuerung auf iOS App Entwickler. Apple informiert aktuell per Mail darüber, dass ab dem 01. April 2018 zwei Änderungen bei der Entwicklung neuer Apps in Kraft treten.

Zum einen müssen neu zum App Store eingereichte Apps das Super Retina Display des iPhone X unterstützen. Dies bedeutet, dass Entwickler neuer Apps sicherstellen müssen, dass das 5,8 Zoll Display des iPhone X mit seinem Edge-to-Edge Design und seiner „Notch“ voll ausgereizt wird.

iOS 11 has brought innovative features and the redesigned App Store to hundreds of millions of customers around the world. Your apps can deliver more intelligent, unified, and immersive experiences with Core ML, ARKit, new camera APIs, new SiriKit domains, Apple Music integration, drag and drop for iPad, and more.
Starting April 2018, all new iOS apps submitted to the App Store must be built with the iOS 11 SDK, included in Xcode 9 or later. All new apps for iPhone, including universal apps, must support the Super Retina display of iPhone X.

Zum anderen müssen neue Apps auf dem iOS 11 Software Developer Kit basieren. Dies bedeutet nichts zwangsläufig, dass Entwickler die neuen Technologien, wie z.B. Core ML, SiriKt und ARKit, verwenden müssen. Allerdings muss die App mit dem iOS 11 SDK kompiliert werden.

Mit dieser Neuerung stellt Apple sicher, dass App-Entwickler grundsätzlich auf die neuesten von Apple bereit gestellten Entwickler-Tools setzen. Bereits in der Vergangenheit hat Apple seine Entwickler immer mal wieder aufgefordert, neue Geräte und Technologien zu unterstützen. Eine Deadline für App-Updates gibt es seitens Apple noch nicht. Zunächst gilt der April 2018 für Apps, die komplett neu zum App Store eingereicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Mitarbeiter laufen gegen Glastüren

Apples neues Hauptquartier fällt nicht nur durch seine Raumschiff-Form auf, sondern auch wegen des großzügigen Einsatzes von Glaselementen. Zu den von außen gut sichtbaren Fensterbereichen kommen innerhalb des Gebäudes nochmal viele Glaswände und -türen hinzu, die den Räumlichkeiten ein modernes und offenen Ambiente geben. Doch die Verwendung des Materials birgt auch Gefahren, wie einige Ang...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will den Telugu-Zeichen-Bug schnell beheben

Die Beta von iOS 11.3 ist bereits gegen den gestern veröffentlichten Bug rund um ein indisches Schriftzeichen abgesichert. Damit Kunden die nicht am Betaprogramm teilnehmen, nicht bis zur finalen Version warten zu müssen, verspricht Apple den Fehler in einem kleineren Update möglichst schnell zu beheben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Mitarbeiter laufen gegen Glasscheiben

Die neue Firmenzentrale von Apple besitzt bekanntlich einen großen Glasanteil. Nicht nur außen besteht das Raumschiff aus Glas, auch im Inneren haben die Designer wert auf schlichte Eleganz gelegt. Das sorgt allerdings dazu, dass massenhaft Mitarbeiter gegen Glasscheiben laufen. Diese haben zwar schnell eine Lösung für das Problem gefunden, doch Apple ist mit dieser alles andere als zufrieden.

Der neue Apple Park ist mittlerweile in Betrieb, auch wenn sich im vergangenen Jahr immer wieder Mitarbeiter vor einem Umzug in den neuen Campus geweigert haben. Wie Bloomberg berichtet tauchen jetzt neue Probleme auf, die für Unmut sorgen. Während die Firmenzentrale außen auf knapp 14 Meter hohe Glasfronten setzt, sind im Inneren Glasräume verbaut. Die Glasscheiben der sogenannten Pods sind allerdings schlecht erkenntlich, sodass es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen Angestellten und den Glasscheiben kommt. Die Angestellten seien oft von ihren iPhones abgelenkt, so Bloomberg, was die Frontalzusammenstöße erkläre.

Kurzerhand haben die Mitarbeiter Notizzettel an die Glastüren geklebt, um Besucher und Angestellte auf diese hinzuweisen. Diese waren allerdings für Apple ein Dorn im Auge: Schließlich zerstören diese das Gesamtbild des Apple Parks und wurden umgehend wieder entfernt, wie Insider berichteten. Den Quellen zufolge soll es im Apple Park dafür andere Markierungen geben, die auf die Scheiben hinweisen sollen. Allerdings ist unklar, ob diese provisorisch angebracht wurden oder bereits während der Bauphase vorgesehen waren. Sollten die Markierungen bereits in der Planung eingebracht worden sein, scheinen sich diese nicht bewährt zu haben. Unklar ist auch, wie diese aussehen. Klar, dass sich Apple zu den Vorwürfen nicht äußern möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt es zu viele unterschiedliche Siris?

Blogger Bryan Irace fragt sich, ob zu viele Versionen von Siri existieren.

Heutzutage ist es für Sprachassistenten wie Siri und Alexa nicht leicht, neue Nutzer zu gewinnen. Wenn sie gut funktionieren, dann können sie hilfreich sein. Aber wehe sie versagen.

Nachteil gegenüber einer GUI

Wenn Sprachassistenten versagen, dann wird es meistens frustrierend oder gar peinlich, besonders wenn es vor anderen Menschen passiert.

Bei einem klassischen grafischen User Interface kann das kaum passieren. So ist es kaum verwunderlich, dass viele Menschen weiterhin eine GUI bevorzugen. Durch Apples Politik hinsichtlich Siri werden die Chancen für Apples Sprachassistenten sogar noch verschlechtert.

Siri ist nicht gleich Siri

Irace glaubt, dass Apple unbedingt Siri vereinheitlichen sollte. Denn momentan gibt es eigentlich nicht eine Siri, sondern viele unterschiedliche, je nachdem welches Gerät Ihr gerade benutzt. Dadurch leidet die Funktionsvielfalt Siris und die Nutzer werden verwirrt und frustriert.

Das neueste Beispiel ist Apples HomePod. Dieser enthält eine abgespeckte Variante von Siri, die etwa nicht in der Lage ist, Kalenderanfragen zu beantworten. Aber auch Siri auf Apple TV, macOS und iOS unterscheiden sich teils gewaltig.

Nachbessern statt auf einen Stand bringen, schadet dem Vertrauen in Siri

Zwischenzeitlich wurden die unterschiedlichen Siris auch nachgebessert. Einige Funktionen fanden so endlich mit langer Verzögerung Einzug in Siri auf anderen Geräten. Aber bei vielen Usern fehlt das Vertrauen in Siri als funktionierenden Assistenten.

Ihr braucht Euch nur an solch absurden Zeiten erinnern, als das Apple TV zwar als Zentrale für HomeKit fungierte, das Siri des Apple TV aber keine HomeKit-Anfragen beantworten konnte. So wurden zum Beispiel mit Einführung der TV-App in iOS 10.2 viele Siri-Fähigkeiten bezüglich Film endlich auch auf iOS übertragen.

Alexa und Google machen es besser

Statt Besserung zu bringen, sorgt SiriKit für eine stärkere Fragmentierung der Funktionen von Siri. Wenn die Lyft-App auf Eurem iPhone installiert ist, könnt Ihr mit Siri ein Taxi bestellen, fragt Ihr aber Euren Mac, dann weiss Siri nicht, was Lyft ist.

Beim Google-Assistenten und Alexa kann so etwas nicht passieren. Alexa-Skills laufen auf den Servern, wenn Ihr einen Alexa-Skill installiert, dann funktioniert dieser auf allen Euren Geräten.

Für Irace ist klar, Apple muss Siri vereinheitlichen, erst dann kann es wirklich erfolgreich werden. Die Nutzer sollten sich nur zwei Worte merken müssen: „Hey Siri.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Home-Bildschirm von mehreren Apple TV synchronisieren

Seit Version 11 kann das Apple-TV-Betriebssystem tvOS via Apples Cloud-Dienst «iCloud» die Apps auf dem Home-Bildschirm über mehrere Settop-Boxen hinweg miteinander synchronisieren. Ist die entsprechende Einstellung vorgenommen, werden alle Apps und deren Anordnung auf dem Home-Bildschirm auf alle anderen persönlichen Apple TV übertragen – so kann man auf allen persönlichen Boxen das Gleiche angezeigt bekommen.

Aktiviert werden kann die «Ein Home-Bildschirm»-Funktion in den tvOS-Einstellungen bei «Accounts» und dort unter «iCloud».

Natürlich muss auf allen Apple TV die synchronisiert werden sollen mit dem entsprechenden iCloud-Benutzer konfiguriert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.2.18

Bildung

Unit Converter Pro HD. (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Mini Calculator Keyboard - Pluskey (Kostenlos, App Store) →

Easy Notes Locker Pro - Password Protected Notepad (Kostenlos, App Store) →

iDays - Namenstage (Kostenlos, App Store) →

Colors Monsters (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

Today's Budget (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Plotaverse Photo Animator (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Calmly (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Venture Onward: Trip Assistant (Kostenlos, App Store) →

Good Woofy (Kostenlos, App Store) →

Quote Daily - quote display app (1,09 €, App Store) →

Medizin

My-ICE (Kostenlos, App Store) →

Musik

Nametone (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten 

Headlines Turbo (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

Shoot! (Kostenlos+, App Store) →

Tyme 2 (Kostenlos+, App Store) →

Org.ly - Contacts & Org Charts (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Don't Run With a Plasma Sword (Kostenlos+, App Store) →

AllStarSlams (Kostenlos, App Store) →

Sport

Tipsbanca (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Trump Great Sticker Emoji Collection Famous Poses (Kostenlos, App Store) →

New Year 2018 Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

Xmas Avatars Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

BeerMoji - beer stickers and emoji for iMessage (Kostenlos, App Store) →

CoffeeMoji - coffee stickers & emoji for iMessage (Kostenlos, App Store) →

CricMoji - cricket emoji & stickers keyboard app (Kostenlos, App Store) →

CricMoji - cricket emoji & stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

PoopMoji - poop emoji and stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

Extremely Rabbit Sticker Pack vol.2 (Kostenlos, App Store) →

Mr. Emoticon Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

Extremely Rabbit Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

ReadToMe (Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Translate 3 for Safari (Kostenlos+, App Store) →

SpeakPortuguese 2 (10 Portuguese TTS) (Kostenlos+, App Store) →

RectAce (High-Quality Scanner) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Graviergerät

Gadget-Tipp: Graviergerät ab 33.49 € inkl. Versand (aus USA)

Super günstige Möglichkeit zum Gravieren.

Wir haben z.B. einen Satz Ikea-Gläser mit den Namen aller Familienmitglieder versehen.

So gibt's bei Familienfeiern kein "Gläser-Raten" mehr...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Google Maps jetzt mit Schnellzugriff auf die wichtigsten Funktionen

Google Maps FussleisetEine neue Navigationsleiste macht den Umgang mit Google Maps noch ein ganzes Stück einfacher. Am Fuß des Bildschirms stehen euch ab sofort Tasten für den Schnellzugriff auf die Bereiche „Erkunden“, „Auto“ und „ÖPV/ÖPNV“ zur Verfügung. Über die Taste „Erkunden“ findet ihr jederzeit schnell Infos und Tipps zu Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung. Google bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle selbst zusammenstellen: Über 60 Mac-Programme für kleines Geld

Bundle selbst zusammenstellen: Über 60 Mac-Programme für kleines Geld

BundleHunt hat ein neues Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) ins Rennen geschickt. Anwender können sich das Bundle individuell zusammenstellen. Der Grundpreis beträgt fünf US-Dollar zuzüglich den Preisen für die einzelnen Anwendungen, die zwischen einem und fünf US-Dollar kosten und damit deutlich günstiger sind als im regulären Verkauf. Zur Auswahl stehen über 60 Programme.

Redaktion 16. 02 2018 - 13:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Ab sofort gibt es kuratierte Playlists von CHANEL

Bereits seit dem Start von Apple Music im Jahr 2015 bietet Apple kuratierte Playlists an. Nicht nur das Unternehmen selbst erstellt dabei ausgewählte Wiedergabelisten zu verschiedenen Themen, sondern auch Partner wie Shazam. FC Bayern München, Vice, Wired und andere sind mit eigenen Musikzusammenstellungen vertreten. Nun präsentiert das Unternehmen mit CHANEL einen Partner aus der Modewelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaserEgg 2+: Neues Feinstaubmessgerät mit HomeKit-Anbindung

Wer sein HomeKit-Setup erweitern möchte, kann einen Blick auf das Messgerät LaserEgg 2+ werfen.

LaserEgg 2

Was es nicht alles gibt. In Großstädten nimmt die Feinstaubbelastung immer mehr zu. Wenn ihr diesen Wert bestimmen wollt, könnt ihr jetzt zum LaserEgg 2+ (Amazon-Link) greifen. Im Gegensatz zur Version 2 gibt es hier erweiterte Funktionen und einen TVOC-Sensor, der flüchtige organische Verbindungen wie Ammoniak, Formaldehyd oder Toluol und dessen Konzentration messen kann.

Weiterhin misst das LaserEgg 2+ die aktuelle Partikelkonzentration PM2,5 in µGramm pro Kubikmeter Luft, wobei eine farbliche Skala die unterschiedlichen Belastungsstufen visualisiert. Des Weiteren zeigt das Messgerät die Anzahl der Partikel größer als 0,3µm, die Umgebungstemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit an.

LaserEgg 2 app

Das LaserEgg 2+ kann nachts das Display abdunkeln, wobei die Messung weiterhin im Hintergrund stattfindet. Neben der Bildschirmanzeige gibt es auch eine passende App für iOS, die im aktuellen Zustand aber noch sehr rudimentär wirkt. Die Einbindung in HomeKit ermöglicht natürlich weitere Szenarien. Wenn man zum Beispiel einen Luftreiniger einsetzt, kann man mit einer Automation eine Abfolge programmieren.

Global Air Quality - Kaiterra (Kostenlos, App Store) →

Das LaserEgg 2+ ist rund gestaltet und verfügt über ein eckiges Display (Warum?). Der neue Sensor kostet 189,90 Euro und kann ab sofort bestellt werden.

Wäre solch ein Feinstaubmessgerät für euch interessant? Möchtet ihr mehr über die Feinstaub- und TVOC-Belastung, Luftfeuchte und Temperatur direkt vor eurer Haustür erfahren?

Feinstaubmessgerät LaserEgg 2+ Messen Sie Ihre...
  • LaserEgg2+ zeigt Ihnen den lokalen PM2.5 Feinstaub-, TVOC-, Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswert an
  • Die PM2.5 Feinstaubmessung berechnet mittels einer Laser basierenden Lichtstreuung (MIE) den Luft-Qualitätsindex AQI (US EPA & China)

Der Artikel LaserEgg 2+: Neues Feinstaubmessgerät mit HomeKit-Anbindung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BSL Winter Games Challenge: Witzige App holt Winterspiele auf iPhone und iPad

Rodeln kann nicht nur im Fernsehen für Nervenkitzel sorgen.

Dafür, dass Ihr auch auf dem iPhone oder iPad rasant die Piste herunterrast, sorgt das Wintersport-Spiel BSL Winter Games Challenge.

Durch den aktuellen Goldregen der deutschen Rodler auf dem Treppchen in den App-Store-Charts gelandet (Platz 3 in der Kategorie Sport im Store), ist es für jeden Wintersport-Freund ein spannender Download.

Drei verschiedene Spielmodi

Vier unterschiedliche Strecken können in drei Modi befahren werden: Bob, Skeleton oder Luge. Gesteuert werden die Fahrer dabei entweder via Accelerometer oder Onscreen-Joysticks.

Ihr tretet mit Eurer favorisierten Mannschaft in einem Feld von 24 verschiedenen Teams an. Wie bei echten Meisterschaften kommt es dabei manchmal auf Zehntel- oder Hundertstel-Sekunden an, die über der Fahrtansicht live mitgezählt werden.

Verschiedene Kamerawinkel für mehr Action – und Analysezwecke

Damit Ihr Eure Leistungen angemessen betrachten könnt, bietet das Game drei verschiedene Kamerawinkel. So könnt Ihr auch bei nicht gemeisterten Herausforderungen genau überprüfen, was eventuell schief gelaufen ist. (danke an Tippgeber „Kartoffelsack“)

BSL Winter Games Challenge BSL Winter Games Challenge
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 347 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: 50 Erste Dates

50 Erste Dates
Peter Segal

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

Tierarzt Henry Roth (ADAM SANDLER) lebt auf Hawaii und ist ein Playboy aus Passion. Unverbindliche Flirts mit attraktiven Touristinnen gehören für den bindungsscheuen Frauenhelden zum Alltag – bis er eines Tages Lucy (DREW BARRYMORE) begegnet. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Dumm nur, dass Lucy seit einem Autounfall vor einem Jahr an einer Störung des Kurzzeitgedächtnisses leidet und sich daher nie daran erinnern kann, Henry schon einmal getroffen zu haben. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als Lucy jeden verrückten Tag erneut den Hof zu machen und darauf zu hoffen, dass sie seine Gefühle immer wieder aufs Neue erwidert ...

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 41 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5: iPhones können durch neue Textbombe lahmgelegt werden

WWDC 2017 - iOS 11 Features - Screenshot - WakeUp Media

pples iPhone ist erneut für eine sogenannte Textbombe anfällig. Ein einfaches indisches Zeichen kann iOS im schlimmsten Fall sogar in einer Boot-Schleife festsetzen. Der Patch wird mit iOS 11.3 erwartet.A Erneut wurde eine Textbombe entdeckt, die das iPhone außer Gefecht setzen kann. So werden Zeichen oder Zeichenketten bezeichnet, die auf einem System oder in einer (...). Weiterlesen!

The post iOS 11.2.5: iPhones können durch neue Textbombe lahmgelegt werden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch überholt erstmals Fitbit bei den Verkaufszahlen

Zum ersten Mal seit seinem Debüt im April 2014 konnte die Apple Watch größere Verkaufszahlen vorwesien als die Fitbit-Konkurrenz. Dies ist ein wichtiger Erfolg für Apple, da diese Rechnung alle Fitnessbänder, Uhren und Tracking-Geräte von Fitbit mit einbezieht.

Die Apple Watch ist auf der Überholspur

Wie iDB berichtet, wurde laut Creative Strategies ein Meilenstein für die Apple Watch erreicht. Apple hält sich zwar mit offiziellen Zahlen für die Apple Watch zurück, das Marktforschungsunternehmen konnte jedoch anhand der Quartalsergebnissen und weiteren Analysen Rückschlüsse auf die Verkaufszahlen der Apple Watch schließen. Laut diesen Erkenntnissen hat Apple nicht nur die Schweizer Uhrenindustrie überholt, man konnte auch den Marktführer Fitbit hinter sich lassen. Gemessen an den vielen preiswerten Fitnessarmbändern des Konkurrenten ist dies eine beachtliche Leistung.

Dabei sah es laut den Experten zum Start der Apple Watch gar nicht so gut aus. Dies lag jedoch daran, dass Apple die erste Generation der Smartwatch eher als ein „Beta-Produkt“ betrachtet hätte, mit dem man erst einmal den Mark sondieren wollte. Apple habe jedoch schnell den Kurs geändert und sich auf die Gesundheits- und Fitnessfunktionen des Geräts konzentriert. Die Strategie hat sich bezahlt gemacht. So soll sich die Apple Watch im letzten Quartal 2017 rund 8 Millionen mal verkauft haben. Insgesamt wären somit im letzten Jahr ca. 18 Millionen Einheiten über die Ladentheke gegangen.

Android-Kompatibilität und mehr Gesundheitsfunktionen

Laut dem Bericht hat die Apple Watch jedoch noch einen langen Weg vor sich, bis sie tatsächlich ein Mainstream-Produkt wird. So müsste Apple sicherstellen, dass die Smartwatch auch mit Android-Geräten zusammenarbeitet. Alternativ könnte Apple auch watchOS eigenständiger machen, so dass kein iPhone mehr notwendig ist. Noch wichtiger sei es jedoch, dass die Apple Watch zusätzliche Gesundheitsfunktionen erhält, um auch bei den „Nicht-Techies“ am Handgelenk zu landen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für KAP: Kostenfreie Screen-Recording-Software für den Mac

Großes Update für KAP: Kostenfreie Screen-Recording-Software für den Mac

KAP, eine Open-Source-basierte Anwendung für das Anfertigen von Bildschirmaufnahmen, liegt seit kurzem in der stark verbesserten Version 2.0 vor. Wichtigste Neuerung: Mit dem kostenlosen Programm können die aufgezeichneten Videos nun geschnitten werden, um unerwünschte Bereiche zu entfernen.

Redaktion 16. 02 2018 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Seed Sales Factory: Neuer YouTube-Kanal für Apple-Mitarbeiter

Apple Seed Sales FactoryApple SEED ist ein internes Fortbildungsprogramm für Apple-Mitarbeiter mit speziellem Fokus auf Verkaufsförderung. Die zugehörige App bietet neben News und Infos auch Videos zu diesem Bereich. Da sich sämtliche in diesem Rahmen angebotenen Inhalte normalerweise hinter einer Password-Maske verstecken, wundern wir uns über den neuen YouTube-Kanal SEED SALES FACTORY. Das erste dort veröffentlichte Video soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coffee Break: Facebook ärgert Nutzer mit SMS | Shazam bekommt Songtexte | HomePod Verfärbungen rufen Zubehör-Hersteller auf den Plan

Während Facebook seine Nutzer mit Spam-SMS verärgert, bekommt Shazam  ein großes Update spendiert. Außerdem reagiert der Zubehörmarkt, nachdem der HomePod in manchen Fällen für Verfärbungen auf Tischen sorgt – obwohl Apple davon abrät. Voller Koffeinschub zur Mittagszeit.

Facebook kennt eigenen SMS-Algorithmus nicht

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Facebook macht mitunter Probleme und sendet an die hinterlegte Handynummer Statusupdates per SMS, sobald ein neuer Post auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht wird. Die hinterlegte Telefonnummer soll unter anderem das Profil vor unberechtigten Zugriffen schützen und hilft auch dabei, das Passwort im Verlustfall zurückzusetzen. Darüber hinaus gibt es die optionale Funktion, eine SMS zu erhalten, wenn neue Benachrichtigungen auf Facebook eingehen. Obwohl diese standardmäßig nach dem Einrichten der Zwei-Faktor-Authentifizeriung deaktiviert ist sendet das Netzwerk fleißig Spam-SMS an seine Nutzer. Das ganze Debakel geht weiter: Wer versucht per Antwort die SMS abzubestellen setzt damit gleichzeitig einen Post in seiner Timeline ab. Eine bislang unbekannte Funktion, die womöglich nicht einmal Facebook kannte.

Shazam bekommt Livelyrix

Nach der Übernahme durch Apple bekommt Shazam* ein großes Update spendiert. Die iOS als auch Android-Version des Musikerkennungsdienstes zeigt künftig Livelyrik an: Shazam erkennt automatisch die aktuelle Stelle im Lied und zeigt den passenden Songtext an. Außerdem wurde am Design geschraubt. So wird nach der Suche der Interpret gemeinsam mit dem Liedtitel im Vollformat angezeigt, wobei auf Wunsch weitere Informationen über den Interpreten ersichtlich sind. Ein neues Menü zeigt nicht nur Videos, sondern auch Neuigkeiten von Künstlern an.

Shazam | MacRumors

Shazam | MacRumors

HomePod bekommt Untersetzer

Der HomePod kann unter gewissen Umständen weiße Ringe auf Holztischen verursachen. Obwohl diese nach einiger Zeit wieder von alleine verschwinden, reagiert der Zubehörhersteller Pad&Quill und stellt seinen ersten HomePod Untersetzer vor. Apple allerdings rät von dem Einsatz von solchen Untersetzern ab: Ein perfekter Klang sei nur bei einem stabilen, festen Stand gewährleistet. Übrigens: Auch bei dem Sonos One treten die Verfärbungen auf.

* Affiliate Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod hinterlässt Ringe: Zubehörhersteller will Untersetzer verkaufen

Die weißen Rückstände, die Apples neuer Lautsprecher auf bestimmten Holzoberflächen zurücklasst, sorgten schnell für Scherze über passende Untersetzer. Ein solches Produkt soll nun in den Handel kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektroautos: Volkswagen orientiert sich an Apple und Bauhaus

Volkswagens Marken-Designchef Klaus Bischoff mag es "möglichst signifikant, puristisch und klar".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat CEO: Neues Design bleibt – trotz Shitstorm

Evan Spiegel, CEO von Snap, plant aktuell keine Rückkehr zum alten Design von Snapchat.

Die seit dem letzten Update stark überarbeitete App gefällt vielen Usern nicht mehr. Der Shitstorm führte sogar zu einer Petition, die eine Rückkehr zum alten Design fordert – mehr dazu lest Ihr hier bei iTopnews.de. Die Petition hat inzwischen mehr als 1 Million Unterschriften.

CEO: „Das neue Design ist gelungen“

Evan Spiegel verteidigt jedoch das neue Design. Snapchat habe das Ziel verfolgt, Kommunikation und Broadcasting zu trennen.

Nach ein paar Monaten verbundener damit

Das Ergebnis sei gelungen, findet der CEO. Die Nutzer müssten sich jetzt eben anpassen. Nach ein paar Monaten der Nutzung fühlt Spiegel sich nach eigenem Bekunden mit dem Dienst „mehr verbunden als je zuvor“.  Außerdem spricht er davon, Snapchat mehr Kamera-orientiert aufzubauen, wie TechCrunch berichtet.

Snapchat Snapchat
(64256)
Gratis (iPhone, 224 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

Viele Spiele finden sich in den aktuellen Preisnachlässen von iOS und Mac App Store. Dazu gehören auch neu erschienene Titel wie The House of Da Vinci auf dem Mac und Life is Strange für iOS, die jeweils erst im Dezember herauskamen, sowie das AR-Spiel ARise. Natürlich gibt es aber auch wieder Produktiv-Apps im Angebot. Wie immer gilt: Die Preisrabatte sind in der Regel zeitlich befristet und g...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool Karaoke: Apple bestellt zweite Serienstaffel

Während der anfängliche Hype um Carpool Karaoke durch diverse Verschiebungen schnell verblasste und auch die ersten Episoden durchwachsene Kritiken erhielt, entschied sich Apple dennoch eine zweite Staffel der Serie in Auftrag zu geben. Dies bestätigte nun der CBS-CEO Les Moonves in einem Interview mit The Hollywood Reporter. Einen Zeitplan nannte er jedoch nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple produziert zweite Staffel von Carpool Karaoke

Carpool KaraokeApple produziert eine zweite Staffel von Carpool Karaoke. Die erste Staffel der Videoserie wurde letzten Sommer auf Apple Music veröffentlicht. Die Vorlage dafür ist ein fester Bestandteil der TV-Show „Late Late Show mit James Corden“ des amerikanischen TV-Senders CBS. Die Nachricht zur zweiten Staffel der Apple-Produktion kommt dann auch von CBS. Der Chef des Senders […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam zeigt Songtexte nach Update synchron zum Anhören an

Ein Update bringt der Musikerkennungs-App Shazam einige gute Neuerungen.

Besonders interessant in der Anwendung, die Apple im Dezember 2017 wie berichtet aufgekauft hat, ist der neue sogenannte Lyric Syncing. Das Feature ermöglicht es Euch, die aktuell gesungenen Songtexte live zu verfolgen. Egal an welcher Stelle im Song Ihr Euch befindet – die entsprechenden Texte werden aufgerufen.

Großes Künstler-Portrait nach Song-Analyse
Ebenfalls neu sind Interface-Tweaks. Wird ein Song erkannt, seht Ihr nun zuerst ein Bild des Künstlers. Per Klick schaltet Ihr auf das Album-Cover um. Außerdem werden weitere Informationen zu den Musikstücken angezeigt.

Titel in Spotify und Apple Music abspielen

Habt Ihr Euren Spotify- oder Apple Music-Account verbunden? Mit einer neu angezeigten Schaltfläche werden Songs mit nur einem Klick entweder geöffnet oder der Playlist hinzugefügt.

Shazam Encore Shazam Encore
(9196)
3,49 € (universal, 104 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Staffel 2 zu „Carpool Karaoke: Die Serie“ in Auftrag

Apple hat die zweite Staffel zu „Carpool Karaoke: Die Serie“ in Auftrag gegeben. Damit baut Apple sein Angebot an Original-Inhalten weiter aus.

Staffel 2 zu „Carpool Karaoke: Die Serie“ in Arbeit

Wie CBS CEO Les Moonves gegenüber The Hollywood Reporter bestätigt hat, wird es eine Fortsetzung von Carpool Karaoke: Die Serie geben. Dabei handelt es sich nach „Planet of the Apps“, um die zweite Original-Show, die Apple jemals produziert hat. Carpool Karaoke: Staffel 1 der Serie feierte im August letzten Jahres ihre Premiere.

„Carpool Karaoke: Die Serie“ basiert auf den Carpool Karaoke Sequenzen von „The Late Late Show With James Corden.“ Apple hat das Konzept für die Serie etwas überarbeitet und platziert immer mehrere Persönlichkeiten im Auto, damit sich diese über verschiedene Themen unterhalten und gemeinsam musizieren.

In Staffel 1 waren unter anderem Will Smith und James Corden; Miley, Noah, Billy Ray sowie die gesamte Cyrus-Famile; Shakira und Trevor Noah; Game of Thrones stars Sophie Turner und Maisie Williams; Queen Latifah und Jada Pinkett Smith und weitere VIPs zu sehen.

„Carpool Karaoke: Die Serie“ wurde exklusiv für Apple Music entwickelt. Nur Anwender mit Apple Music Abo haben Zugriff auf die Folgen. Wir haben uns Staffel 1 vollständig angeguckt. Die meisten Folgen waren lustig und haben uns begeistert, allerdings gab es auch einzelne Folgen, die uns nicht überzeugen konnte. Dies liegt vermutlich daran, ab man die teilnehmenden Charaktere kennt bzw. mag. Wann Staffel 2 Premiere feiern wird, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Racer „Earn to Die 2“ kostet nur noch 49 Cent

Auch heute könnt ihr Geld sparen. Earn to Die 2 ist aktuell reduziert erhältlich.

Earn to Die 2

Viel Spielspaß für kleines Geld? Das ist aktuell mit Earn to Die 2 (App Store-Link) möglich, das statt 2,29 Euro nur noch 49 Cent kostet. Der Download ist 102,8 MB groß, mit 4,2 Sternen bewertet, lässt aber noch eine iPhone X-Anpassung vermissen. 

Schon der erste Teil von Earn to Die war ein voller Erfolg. Am Spielprinzip hat sich auch in Version 2 nichts verändert. Weiterhin heizt ihr mit aufgemotzten Autos durch die Gegend und muss mit dem verfügbaren Benzin einen möglichst weiten Weg absolvieren. Je weiter man es schafft und je mehr Zombies man dabei über den Haufen fährt, desto mehr Kohle kassiert man. Das gesammelte Geld könnt ihr in Upgrades für das Auto stecken, um es so irgendwann bis ins Ziel und damit ins nächste Level zu schaffen.

Earn to Die 2

In Version 2 gibt es Alternative Routen. Ihr könnt so Abkürzungen nehmen und so komplizierte Hindernisse umgehen. Die Steuerung ist denkbar einfach und erfolgt über die Neigungssensoren von iPhone und iPad, zudem gibt es einen Boost-Button auf dem Display. Eine Bremse benötigt es in Earn to Die 2 nicht. Insgesamt gibt es „nur“ zehn Level, die jedoch in Abschnitte unterteilt und sehr lang sind. In der ersten Runde wird man niemals das Ziel erreichen. Ihr müsst euch mit der Strecke bekannt machen, euer Auto mit neuen Motoren, Reifen, Schusswaffen, größere Tanks und mehr aufmotzen, um das Ziel zu erreichen.

Im Vergleich zu Teil 1 gibt es in Earn to Die 2 In-App-Käufe, mit denen sich neue Upgrades schneller anbringen lassen. Dies geschieht optional, ihr könnt auch auf die Extras verzichten, müsst dann aber deutlich mehr und länger spielen – was ja nicht unbedingt verkehrt ist. 

Earn to Die 2 (0,49 €+, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Action-Racer „Earn to Die 2“ kostet nur noch 49 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS-Apps: Ab April wird iOS-11-SDK Pflicht – und Anpassung für iPhone X

In Kürze akzeptiert Apple neue iOS-Apps nur noch, wenn diese mit Xcode 9 und iOS-11-SDK entwickelt wurden. Auch die Unterstützung des randlosen iPhone-X-Bildschirms wird dann zwingende Voraussetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Defender und SentinelOne schützen Mac- und Linux-Computer in Firmennetzen

Microsoft öffnet die Windows-Defender-Schnittstelle für Mac und Linux. Wer die Schutzsoftware von SentinelOne in seinem Unternehmen einsetzt, kann per Defender auch Nicht-Windows-Geräte überwachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android P soll neues Design und Unterstützung für «Notches» erhalten

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam zeigt Songtexte synchron zur Wiedergabe an

Shazam Liedtexte AnzeigenShazam bringt mit dem Update auf Version 11.7.0 eine interessante Neuerung namens „Lyric Syncing“. Songtexte sollen nun direkt an der Stelle angezeigt werden, an der sich die Wiedergabe gerade befindet. Die Funktion wird in der Update-Beschreibung deutschen App Store zwar nicht erwähnt, scheint aber zumindest bei englischsprachigen Titeln auch hier halbwegs gut zu funktionieren. Nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

wachtOS 4: So individualisieren Sie das neue Siri-Ziffernblatt der Apple Watch

Mit watchOS 4 verbesserte man die Apple Watch erneut und machte gleichzeitig verschiedene Dinge anders. Zu den Neuerungen gehörten auch neue Ziffernblätter wie das Kaleidoskop, ein animiertes Toy-Story-Design sowie das Siri-Zifferblatt. Letzteres bezieht standardmäßig seine Informationen aus etwa 15 verschiedenen Quellen. Sollten Sie nicht alle Daten benötigen, zeigen wir Ihnen gerne, wie Sie das ZIfferblatt anpassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS-Apps müssen ab April iPhone X-kompatibel sein

iOS-Entwickler müssen ihre Apps ab April so schreiben, dass das SuperRetina-Display des iPhone X unterstützt wird. Das wird ermöglicht, indem das aktuellste SDK für iOS 11 genutzt wird. Bis wann bereits veröffentlichte Apps aktualisiert werden müssen, hat Apple noch nicht angegeben.

Apple hat eine neue Zeitvorgabe für Entwickler veröffentlicht: Ab April dürfen nur noch Apps für den App Store eingereicht werden, die für das SuperRetina-Display des iPhone X optimiert, mithin also auch an die Notch angepasst sind. Dies kann mit dem aktuellen SDK erledigt werden, das Teil der aktuellen Xcode-Version ist.

In der E-Mail, in der es die registrierten Entwickler über die Neuerung informiert, ermutigt Apple die Developer-Gemeinde auch  zur konsequenten Nutzung aktueller Schnittstellen wie SiriKit und ARKit.

Es ist naheliegend, dass man sich in Cupertino eine breitere Unterstützung der beiden Frameworks wünscht. Auf ARKit liegen einige recht hohe Erwartungen und Siri steht bekanntlich ebenfalls unter Druck, ein wenig offener zu werden.Eine Frist für bereits bestehende A

Allerdings ist die breite Masse der iOS-Apps stets auf einem recht aktuellen Stand.
Apple hat den Druck auf Entwickler, die aktuellen Features und Geräte zu unterstützen, in den letzten Jahren beständig erhöht.

Für die Aktualisierung bereits im App Store gelisteter Apps auf das aktuelle iOS-SDK und die iPhone X-Kompatibilität hat Apple den Entwicklern noch keine Frist gesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park ist ein teures Pflaster: Wohnraum für Apple-Mitarbeiter kaum noch bezahlbar

Apple Park - Luftbild (weit) - Screenshot

Die Preise für Wohnraum rund um den Apple Park steigen und steigen: Eigentumerwerb und Hypotheken verschlingen oft einen Gutteil des Einkommens der Apple-Mitarbeiter und die verdienen bekanntlich nicht schlecht. In Cupertino ist Platz Mangelware, verfügbarer und vor allem bezahlbarer Wohnraum auch. Ein Immobiliendienstleister hat nun überschlagen, wie viel Mitarbeiter der großen Tech-Konzerne im Schnitt für (...). Weiterlesen!

The post Apple Park ist ein teures Pflaster: Wohnraum für Apple-Mitarbeiter kaum noch bezahlbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Oxen. Das erste Opfer“ für 1,99 Euro kaufen

Jedes Wochenende bietet Apple in Kooperation mit Autoren und Verlagen ein eBook im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick.

Pageturner

16. Februar – Oben. Das erste Opfer: Einen anscheinend relativ spannenden und noch gar nicht so alten Thriller könnt ihr heute im iBooks Store für nur 1,99 Euro kaufen. „Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert“, heißt es Über das Buch. Falls ihr lieber auf eurem Kindle lest, könnt ihr auch bei Amazon zuschlagen. (iBooks-Link)

So funktioniert Apples Pageturner fürs Wochenende

Jedes Wochenende bietet Apple ein digitales Buch im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Anders als beim iTunes Movie Mittwoch handelt es sich nicht um eine Ausleihe, sondern eine regulären Kauf. Das Angebot gilt von Freitag bis einschließlich Montag und ist aufgrund der Buchpreisbindung auch stets bei Amazon verfügbar.


Diese Deals habt ihr leider verpasst…

9. Februar – Shotgun Lovesongs: Der Roman „Shotgun Lovesongs“ von Nickolas Butler kostet an diesem Wochenende nur noch 1,99 Euro. Das Buch aus dem Klett-Cotta-Verlag ist 432 Seiten stark und wird mit vier Sternen bewertet. Zum Inhalt heißt es: „Little Wing im Norden Wisconsins. Henry und Beth waren schon in der Schule ein Paar und haben ihren Heimatort nie verlassen. Sie kämpfen um ihre Farm und unterstützen ihren Freund Ronny, der nach einem schweren Unfall vom Rodeo-Star zum Alkoholiker wurde. Kip war als Rohstoffmakler in Chicago erfolgreich. Nach seiner Hochzeit will er in seiner alten Heimat neu beginnen, findet dort aber nur schwer Halt. Lee hat ein Album aufgenommen – »Shotgun Lovesongs« – und wurde damit zu einem international gefeierten Star. Auch ihn zieht es zurück nach Little Wing, zu seinem besten Freund Henry und dessen Frau Beth, mit der ihn mehr als eine Freundschaft verbindet. In einem unvorsichtigen Moment setzt er alles aufs Spiel.“ (iTunes-Link, auch bei Amazon)

3. Februar – Kalte Brandung: Aus der Reihe „Kalte Brandung“ gibt es „Die Nordsee-Morde Band 2“ für nur 1,99 Euro. Bei Amazon ist das eBook ebenfalls reduziert und mit 4,3 von 5 Sternen bewertet. Zum Inhalt müsst ihr wissen: „Der zweite Fall für Maud Mertens und Kyra Slagter In einem Streichelzoo in Amsterdam verschwindet am helllichten Tag ein kleiner Junge. Trotz tagelanger Suche bleibt er unauffindbar. Die Polizei ist höchst alarmiert und leitet eine groß angelegte Suchaktion ein. Wie sich zeigt, ist der Vorfall bloß der Anfang. Überall in Nordholland werden Kinder vermisst gemeldet, und bald verfolgt das ganze Land fieberhaft das mediale Geschehen. Maud Mertens, die Leiterin der Ermittlungen, gerät immer mehr unter Druck. Schon einmal hat die altgediente Kommissarin durch eine falsche Entscheidung den Tod eines Kindes mitverschuldet, und sie beginnt zu zweifeln, ob sie die Richtige für diesen Job ist. Unterstützung erhält sie durch die junge Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter, deren Schwester vor Jahren spurlos verschwand und die Mertens bereits in einem anderen Fall »ungebeten« assistierte: ein ungleiches Paar, das sich dennoch perfekt ergänzt. Als eine erste Kinderleiche auftaucht, ist klar: Der Täter schreckt vor nichts zurück – und jede Minute zählt. Enthält eine Leseprobe aus Band 3 »Schwarzes Wasser«. Sebastian Fitzek über »Dunkle Flut«, den ersten Band der Reihe: »DUNKLE FLUT ist ein düsterer Thriller, messerscharf und rasant geschrieben und mit einer genialen Plotline.« Die Nordsee-Morde: Band 1: Dunkle Flut Band 2: Kalte Brandung Band 3: Schwarzes Wasser“. (iTunes-Link)

27. Januar – 1001 zauberhafter Wunsch: An diesem Wochenende gibt es das romantische Märchen „1001 zauberhafter Wunsch“ für nur 1,99 Euro zu kaufen. Das eBook ist 1,8 MB groß und 504 Seiten stark. Bewertungen gibt es bei iBooks noch keine, bei Amazon gibt es im Schnitt 4,5 von 5 Sterne. Zum Inhalt heißt es: „Was würdest du alles tun, um die Liebe zu erringen, nach der du dich schon immer gesehnt hast? Wärst du dazu bereit, ein anderer Mensch zu werden? Würdest du dein Leben riskieren? Shanli ist eine junge Bäckerstochter, die ein Problem hat. Nein, eigentlich hat sie einen ganzen Stall voll Probleme. Nach dem Tod ihres Vaters will sie dessen Bäckerei weiterführen, was ihr jedoch nicht leicht gemacht wird. Auch dass sie in den ortsansässigen Schah verliebt ist, der nicht mal weiß, dass sie existiert, macht ihr das Leben nicht leichter. Und abgesehen davon ist sie nicht gerade schlank, sondern hat einen Hintern, der es mit dem eines Kamels aufnehmen könnte. Und ach ja, dann wäre da noch ein Dschinn, den sie geerbt hat und der ihr mit seiner abnormen Arroganz noch den letzten Nerv raubt.“ (iBooks-Link)

19. Januar – Sturmläuten: Ich bin mir nicht ganz sicher, wann genau Apple dieses Buch für die Pageturner-Aktion ausgepackt hat, aber es könnte wohl kaum besser passen als jetzt. Falls sich, wie übrigens bei mir der Fall, eure SAT-Schüssel auch von einem lauen Lüftchen verstellt hat und ihr auf den Elektriker wartet, könnt ihr euch die Zeit mit diesem Nordsee-Krimi vertreiben. „Schleswig-Holstein, kurz vor Weihnachten. Auf der Halbinsel Holnis wird in einem hohlen Baumstamm eine verweste Frauenleiche gefunden. Für Hauptkommissar John Benthien, den ermittelnden Beamten, ist dieser Fall besonders, denn der Baum mit der Leiche steht im Garten der Eltern seiner Exfreundin Karin“, heißt es über das Buch. Den digitalen Download könnt ihr am Wochenende für 1,99 Euro tätigen. Bei Amazon gibt es Sturmläuten auch für 1,99 Euro, dort fällt die Bewertung der Leser mit 4,4 Sternen zudem sehr positiv aus. (iBooks-Link)

12. Januar – Verliebt und zugeschneit: Während Apple den iTunes Movie Mittwoch anscheinend aus dem Programm genommen hat, geht es mit dem Pageturner im neuen Jahr unverändert weiter. Heute gibt es mit „Verliebt und zugeschneit“ ein 1,99 Euro günstiges Buch für die Mädels. Der zweite Band aus der Reihe „Alaska wider Willen“ passt perfekt zur aktuellen Wetterlage und lädt zu einem entspannten Wochenende auf dem Sofa ein. Auf Wunsch auch mit dem Kindle, denn bei Amazon kostet das eBooks ebenfalls 1,99 Euro. Über den Inhalt heißt es: „Kurz vor Weihnachten packt Sarah einer plötzlichen Eingebung folgend ihren Koffer und flüchtet aus dem sonnigen Kalifornien in die winterliche Wildnis Alaskas – auf der Suche nach Ruhe, Abgeschiedenheit und sich selbst. Das entpuppt sich allerdings als nicht so einfach, denn Alaska hält mehr als eine Überraschung für sie bereit.“ Schlecht kommt das Buch übrigens nicht an, bei Amazon gibt es stolze 4,7 Sterne. (iBooks-Link)

5. Januar – Drifter: Nachdem wir uns im Dezember auf den iTunes-Movie-Countdown konzentriert haben und auch der Pageturner eine kleine Auszeit genommen hat, geht es im neuen Jahr weiter. Auch an diesem Wochenende gibt es im iBooks Store wieder einen Roman für nur 1,99 Euro. Zuschlagen könnt ihr bei Drifter, dem ersten Band der Peter-Ash-Serie von Nicholas Petrie. Über den Inhalt des Kriminalromans heißt es: „Peter Ash ist fertig mit der Welt: Seit seiner Rückkehr aus den Kriegen im Irak und in Afghanistan erleidet er Panikattacken, sobald er bloß einen Raum betritt. Das ‚weiße Rauschen‘, wie er es nennt, zwingt ihn, in der Wildnis zu bleiben und bei jedem Wetter unter freiem Himmel zu schlafen. Doch als ein Freund aus der Army Selbstmord begeht, spürt Ash, dass mehr hinter der Geschichte steckt, und wagt sich wieder unter Menschen.“ Und natürlich bekommt ihr das digitale Buch auch bei Amazon zum Vorteilspreis von 1,99 Euro. (iBooks-Link)

Der Artikel Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Oxen. Das erste Opfer“ für 1,99 Euro kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Office 365, Philips Wake Up Light, Magic hue, Powerbanks, Lautsprecher, Kopfhörer, 4K Actioncams und mehr

Kurz vor dem Wochenende blicken wir noch einen Blick auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt gibt es wieder zahlreiche Blitzangebote, bei denen sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment bedient.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Angebote des Tages

Angebot
Philips HF3520/01 Wake-Up Light (Sonnenaufgangfunktion, digitales FM Radio, Tageslichtwecker) weiß
  • Idealer Tageslichtwecker: Stufenweise heller werdendes Licht in 5 Stufen - von sanften Morgenrot zu...
  • Digitalwecker mit FM Radio oder 5 natürlichen Wecktönen einstellbar
Angebot
Microsoft Office 365 Home multilingual | 5 Geräte | 1 Jahresabonnement | PC/Mac | Download
  • Downloaden Sie Microsoft Office 365 Home und starten Sie direkt mit den neuesten Versionen von Word,...
  • Das Herunterladen ist einfach. Ihr Code wird per E-Mail versandt, nachdem Sie Ihren Kauf...

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

EasyAcc SoundCup 20W Treiber Bluetooth 4.1 Spritzwassergeschützter Tragbarer Lautsprecher Subwoofer...
  • Leistungsstarker Stereo-Sound: Mit zwei beeindruckenden 10w-Treibern und der vibrierenden Membran...
  • Einzigartiger Indoor / Outdoor-Modus: Im Indoor-Modus überzeugt der SoundCup mit einem klaren...

07:25 Uhr

AUKEY USB Ladegerät 6 Ports 60W USB Adapter mit AiPower für iPhone X / 8 / 8 Plus, Samsung Galaxy...
  • Leistungsstarke Ladestation: Schließen Sie 6 USB-Geräte gleichzeitig an und laden Sie sie mit...
  • AiPower-Ladetechnologie: adaptives Laden aller USB-Geräte mit 5 V (einschließlich Android und...

07:30 Uhr

Victure Action Kamera 12MP 1080P FHD Sport Action Camera Cam Wasserdichte Helmkamera...
  • FHD QUALITATIVE AUFNAHMEN - Fotos mit High-Definition 12MP und Full HD 1080P videos können...
  • VERBESSERTE LEBENSDAUER DER BATTERIE - Herausnehmbare 1050 mAh Batterie, die einfach zu ersetzen...
iPhone X Panzerglas, Bovon Schutzfolie [3D Vollständige Abdeckung] [9H Härte] [Ultra Clear],...
  • Diese Panzerglasfolie ist speziell für iPhone X (5.8 inch). Nur geeignet für iPhone X.
  • Anti-Kratzer und -Öl. 9H hohe Härte. Die Displayschutzfolie kann Ihr iPhone gegen Kratzer von...

07:40 Uhr

PUPPYOO Roboterstaubsauger intelligentes Reinigungssystem HEPA Filter Absturzsicherung- und...
  • Intelligentes Navigationssystem: berechnet den besten Reinigungsweg, um ein Haus zu reinigen und...
  • APP-Steuerung: automatische Reinigungsmodi, trifft verschiedene Ereignisse in Echtzeit, können von...

08:25 Uhr

Angebot
Smart Plug, Queta 2 Pack WLAN Steckdose Plug, Steuern Sie Ihr Gerät von überall, Smart Swatch mit...
  • Arbeitet mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung von elektrischen Geräten Kein Hub erforderlich
  • Timing-Funktion: Sie können die Zelle Timing-Aufgabe, für Ihre Zeit zu schalten gesetzt, wenn Sie...

08:55 Uhr

Angebot
iPhone 7 iPhone 8 Hülle, Vkaiy iPhone 8 iPhone 7 Schutzhülle, Kratzfeste Soft TPU Case Anti-Rutsch...
  • ❤ Ultra-Dünn: Nur 0.4mm dick, passt die Hülle perfekt zu Ihrem Handy, ohne die Schönheit des...
  • ❤ Hochwertiges TPU: Das iPhone 7 handy hülle ist ein halbelastisches silikonähnliches Material,...

09:00 Uhr

Angebot
HP Deskjet 3636 Multifunktionsdrucker (WLAN Drucker, Scanner, Kopierer, HP Instant Ink Ready,...
  • Besonderheiten: kleiner und HP Instank Ink-fähiger All-in-One Drucker, sparsames...
  • HP Instant Ink: Bis zu 70% bei Tinte sparen und bequem nach Hause geliefert bekommen,...

09:45 Uhr

Corki Apple Watch Armband 38mm, Gewobenes Nylon Sport Schlaufe Handgelenk Uhrband Ersatz Armreif...
  • Sanft und atmungsaktiv: Leichtgewichtige Nylon-Schlaufen auf der Oberfläche des Bandes stellen eine...
  • Verbindung mit Klettverschluss-Design: stabiler Verschluss mit Haken und Schlaufe für schnelles und...

10:15 Uhr

RAVPower 4-Port 40W AC USB Ladegerät Wandladegerät für iPhone iPad Galaxy Note Handys Smartphone...
  • iSmart 2.0 - LADEN EINFACH GEMACHT: Die iSmart 2.0 Technologie erkennt Ihr Gerät und passt die...
  • 40W & 4 USB-ANSCHLÜSSE: Laden Sie bis zu 4 Smartphones und Tablets mit rasanter Geschwindigkeit...

10:20 Uhr

Angebot
[2-Pack] Lightning Kabel Apple MFi Zertifiziert, BlitzWolf 1M 2.4A Nylon USB Ladekabel mit Magic...
  • Apple MFi Zertifiziert - - Enthält eine verifizierte Seriennummer, komplettes Lade- und...
  • 5.000 Times Bendable - - Flexible geflochtene Drahthülle mit 21AWG Leistung und 30AWG Daten...

10:35 Uhr

RAVPower 22000mAh Powerbank, Externer Akku mit 3 USB-Anschlüssen und 5,8A max. Ausgang für iPhone...
  • Entscheiden Sie sich für RAVPower: Schließen Sie sich den Millionen Nutzern weltweit an, die sich...
  • Gewaltiger Akku: 22000mAh laden ein iPhone 8 7,2 Mal, iPhone X 4,9 Mal, Galaxy S8 4,4 Mal oder iPad...

11:20 Uhr

Corki Apple Watch Armband 38mm, Gewobenes Nylon Sport Schlaufe Handgelenk Uhrband Ersatz Armreif...
  • Sanft und atmungsaktiv: Leichtgewichtige Nylon-Schlaufen auf der Oberfläche des Bandes stellen eine...
  • Verbindung mit Klettverschluss-Design: stabiler Verschluss mit Haken und Schlaufe für schnelles und...

11:55 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset aptX IPX4 Wasserschutz...
  • Stabile Bluetooth 4.1 Verbindung - Profitieren Sie von einer stabileren Verbindung dank der...
  • AptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für besseres Audio - Erleben Sie satte Soundqualität wie...

12:55 Uhr

Campark® 4k Wifi Ultra HD Wasserdichte Sport Actionkamera mit Time Lapse und Slow Motion Funktion...
  • Sony Sensor. Die Actionkamera nimmt Videos in 4K Ultra HD mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf und...
  • Wifi-Konnektivität über 8 Meter können Sie kabellos Videos und Fotos auf Ihrem Handy oder Laptop...

13.40 Uhr

Victure Action Kamera 4K WIFI Unterwasserkamera Sport Cam 16MP Ultra HD Helmkamera Wasserdicht für...
  • 16MP KAMERA mit ECHTEN 4K AUFLÖSUNG - Sony Sensor bietet Ultra HD Video-Aufzeichnung mit echten 4 k...
  • INTEGRIERTE WIFI-FUNKTION - Ihr könnt einfach Bilder und Videos auf ihre Smartphones und Tabletten...

15:05 Uhr

Bluetooth Kopfhörer TaoTronics 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset mit aptX IPX5...
  • STABILERE VERBINDUNG & SIGNAL: Verbinden Sie Ihre Geräte mit der Bluetooth 4.1 Funktion; genießen...
  • aptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für HIGH FIDELITY AUDIO: Holen Sie das Optimum aus Ihrer...

15:20 Uhr

Angebot
Wifi Smart Birne, LYASI Mehrfarbige LED Dimmbare 7W RGB Glühbirne, Smartphone gesteuert Tageslicht...
  • 【WIFI FERNBEDIENUNG】 Sie können Ihre Lichter von überall auf der Welt von Ihrem Telefon oder...
  • 【VOICE CONTORL VON ALEXA】 Arbeiten Sie mit Amazon Alexa und Google Home für die...

16:15 Uhr

LED Schreibtischlampe Metall TaoTronics Tageslichtlampe, 5 Helligkeitsstufen und 5...
  • Die Memoryfunktion der Arbeitsleuchten merkt sich immer die letzte Einstellung und leuchtet beim...
  • Tischlampe mit 25 Lichtmöglichkeiten, Farbtemperaturen zwischen 3000K, 3500K, 4000K, 5000K & 6000K...

17:45 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, Portholic Ultra Clear Hybrid Bumper Phone Hülle für iPhone X / iPhone 10 [Anti...
  • [Kristall klar] Transparentes und vergilbungsfreies Gehäuse zeigt die ursprüngliche Farbe des...
  • [100% Kompatibilität] Präzise Ausschnitte bieten einfachen Zugriff auf alle Tasten, Kamera,...

18:15 Uhr

24000 MAh Externer Akku Powerbank Tragbares Ladegerät Für iPhone 7, 7 Plus, 6, 6 Plus, 5, 5S, iPad...
  • Extrem hohe Kapazität von 24000 mAh: Mit dem Leistungsstarken mit 24.000mAh, k?nnen Sie Ihr...
  • Super sicher: IC-Schutz für Laden/überladen/Kurzschluss/entladen

18:35 Uhr

Angebot
Magic Hue Smart LED Gegenwert 60W Lampe WIFI Beleuchtung, dimmbar mit Amazon Alexa, Ifttt, Google...
  • 💡ZU ARBEITEN MIT ALEXA &FERNSTEUERUNG(IFTTT,GOOGLE HOME)-Zuerst verbinden Sie Lampe mit...
  • 💡BUNT BELEUCHTUNG-16 Millionen interressante Farben, 365 verschiedene Nächte. Es gibt viele...

18:55 Uhr

Angebot
Intelligente WLAN Steckdose, CNXUS Smart Plug / Wifi Steckdose funktioniert mit Amazon Alexa [Echo,...
  • ♔ Freie Wifi-Steuerung: Sie können die Intelligente Steckdose ein- oder ausschalten, wo immer Sie...
  • ♔ Funktioniert mit Amazon Alexa: Smart Socket Kompatibel mit Amazon Alexa Echo [Echo, Echo Dot]...

19:30 Uhr

Dibea D960 Roboter Staubsauger mit Mop und Wassertank, leistungsstarke Saug-und Fernbedienung, super...
  • Nutz ein effektives 3-Stufen-Reinigungssystem mit 1.2Kpa Saugfähigkeit, bieten D960 Ihnen...
  • 150 Minuten für 150 m²-200 m² Wohnfläche. Rechtzeitige Selbstaufladung. Roboter Staubsauger mit...

19:40 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, Supcase [Unicorn Bettle PRO] Schutzhülle Ganzkörper Case Robust Handyhülle Dual...
  • Entworfen speziell NUR für Apple iPhone X / iPhone 10. Nicht für Apple iPhone 8/8 Plus
  • Stoßfest, Dual-Layer Schale mit PC Hard Case und flexible TPU bietet Schutz gegen versehentliche...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik und Mode: Exklusive CHANEL Playlists neu bei Apple Music

Musik und Mode werden ab sofort beim Streaming-Dienst Apple Music vereint.

Ab heute könnt Ihr den Sound von CHANEL auf Apple Music anhören. Die kuratierten Playlists des bekannten französischen Mode-Labels stehen hier exklusiv bei Apple Music bereit.

Unter anderem findet Ihr ein „Best Of“ vergangener CHANEL-Show-Soundtracks, die der Sounddesigner Michel Gaubert erstellt hat.

Playlists von Pharrell Williams, Sébastien Tellier und mehr

Besonders spannend: die Playlists von Freunden des Hauses CHANEL. Diese wurden unter anderem von Pharrell Williams, Caroline de Maigret, Sébastien Tellier und der Band Ibeyi gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Crash durch Schriftzeichen: Apple will Textbombe bald entschärfen

Um einen Bug auszuräumen, der allein beim Empfang einer Textnachricht Apps lahmlegen und das iPhone zum Absturz bringen kann, muss Apple ein außerplanmäßiges iOS-Update nachschieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zukunftspläne durchgesickert: dies plant Apple für iOS 12 und iOS 13

Apple setzt sich laut einem aktuellen Bericht mit iOS 12 für die Stabilität ein. iOS soll zuverlässig funktionieren.  Dafür sollen weniger neue Funktionen enthalten sein.

Mark Gurmann von Bloomberg weis zu wissen welche Funktionen in iOS 12 enthalten sind und welche Features für iOS 13 im Jahr 2019 vorgesehen sind. Ziel ist es angekündete Funktionen zeitig zu veröffentlichen sowie ein stabiles System bereit zu stellen.

iOS 12

  • Generelle Optimierungen
  • tiefere Integration von Siri ins System
  • Animoji für FaceTime
  • Animoji für iPad
  • Verbesserungen bei der Nicht-Stören-Funktion (mehr Möglichkeiten, um Anrufe zu unterdrücken)
  • neues Design für die Aktien-App
  • Mehrspieler-Modus für Augmented Reality Spiele
  • Verbesserungen beim Foto-Import auf dem iPad
  • verbesserte Elternkontrolle

iOS 13

  • überarbeiteter Homescreen beim iPhone und iPad
  • Verbesserungen bei CarPlay
  • Tabs auf dem iPad (mehrere Fenster innerhalb einer App)
  • FaceTime mit mehreren Personen
  • verbesserte Foto-App
  • neue Apple Pencil Funktionen
  • Stummschalter in der Mail-App für bestimmte Threads

Im Sommer wird wie gewohnt die Einladung zur Worldwide Developers Conference erwartet. Dabei sollen erste Funktionen von iOS 12 gezeigt werden.

The post Zukunftspläne durchgesickert: dies plant Apple für iOS 12 und iOS 13 appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Textbombe: Apple könnte kurzfristig Notfall-Patch bringen

Apple wird noch ein iOS-Fix für den Bug herausgeben, der iPhones unter iOS 11.2.5 lahmlegen kann, wenn ein bestimmtes indisches Zeichen empfangen wird, das teilte das Unternehmen unlängst mit. Ein Patch könnte innerhalb weniger Tage veröffentlicht werden.

Einmal mehr ist iOS dieser Tage für eine Textbombe anfällig: Wie wir gestern berichteten, bringt ein bestimmtes indisches Zeichen nicht nur Apps zum Absturz, in denen es angezeigt wird – das können Messenger-Apps wie WhatsApp oder Anwendungen wie Twitter sein – auch kann das ganze System dabei zum Absturz gebracht werden.

Wenn nämlich das Zeichen in einer Push-Mitteilung angezeigt wird, stürzt das iPhone ab und fängt sich möglicherweise in einer Boot-Schleife, aus der es im schlimmsten Fall nur über eine komplette Wiederherstellung aus dem Wartungsmodus herausgeholt werden kann.

Dies nimmt Apple nun wohl doch so ernst, dass es ein Update für alle Nutzer veröffentlicht.

Hotfix könnte bald erscheinen

Wie zuvor bekannt wurde, ist das Problem in den aktuellen Betas für Entwickler und freiwillige Tester von iOS 11.3 bereits behoben, diese Version steht aber noch recht am Anfang ihres Beta-Zyklus. Ein Release für alle Nutzer dürft Enoch eine Weile auf sich warten lassen.

Ein Patch für iOS 11.2.5  wird es aber wohl schon vorher geben, wie ein gut informierter Kenner des Unternehmens nun erfuhr.

Mit Blick auf frühere kleine Updates von iOS lässt sich zumindest vermuten, dass Apple ein solches Patch in recht kurzer Zeit an alle Nutzer kompatibler Geräte verteilen könnte.

The post iOS-Textbombe: Apple könnte kurzfristig Notfall-Patch bringen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab April müssen alle eingereichten iOS-Apps das „iPhone X“-Display unterstützen

Apple hat seine Entwickler informiert und fordert von Ihnen, dass ab April 2018 alle neu eingereichten Apps das Super Retina Display des iPhone X nativ unterstützen müssen. Innerhalb dieser Vorgabe muss natürlich die Kerbe und die erhöhte Displaygröße beachtet werden. Ob Apple eine ähnliche Deadline für bestehende Apps einführen wird, ist aktuell noch nicht bekannt, aber eine Ankündigung könnte kurze Zeit später folgen, um die Apps für kommende Geräte-Generationen fit zu machen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Absturzfehler durch Schriftzeichen wird zeitnah mit Update behoben

Gestern machte ein Fehler in iOS, macOS und watchOS die Runde, mit dem sich fast beliebige Programme zum Absturz bringen lassen, indem ein bestimmtes Schriftzeichen dargestellt werden soll - besonders ärgerlich ist dies natürlich bei Nachrichten-Apps, bei denen das Zustellen einer Nachricht reicht, um die App unbenutzbar zu machen (wir berichteten in dieser Meldung: ). Wahrscheinlich wird der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. Februar (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 9:57 Uhr – Apple Music: Exklusive Playlist von CHANEL +++ Neben einem musikalischen „Best Of“ vergangener CHANEL-Show Soundtracks des Sounddesigners Michel Gaubert findet man im Kuratoren-Profil auf Apple Music auch Playlists von Freunden des Hauses, darunter Pharrell Williams, Caroline de Maigret, Sébastien Tellier und der Band Ibeyi. 
+++ 6:59 Uhr – Apple: Telugu-Bug wird behoben +++ Abermals kann man iMessage zum Absturz bringen. Eine indische Zeichenfolge lässt das iPhone straucheln, Apple hat jetzt angekündigt, dass ein Fix in iOS 11.3 integriert wird.
+++ 6:57 Uhr – HomePod: Untersetzer von Pad & Quill +++ Pad & Quill bietet einen passenden Untersetzer für den HomePod an, damit dieser keine Rückstände auf Holztischen hinterlässt.
+++ 6:54 Uhr – Nokia: Gesundheitsprodukte rentabel genug? +++ Nokia hat die „Überprüfung der strategischen Möglichkeiten für sein Digital-Health-Geschäft“ angekündigt und will demnach prüfen, wie rentabel diese Sparte ist. Strauchelt Nokia hier?
+++ 6:52 Uhr – Apple Music: Amy Shark Live in Sydney +++ Ab sofort gibt es bei Apple Music „Amy Shark Live in Sydney„. Es wurden insgesamt drei Songs mitgeschnitten, den Trailer gibt es folgend.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. Februar (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Holzverfärbungen durch den HomePod: Der Zubehörmarkt reagiert

Pad And Quill HomepodDer Zubehörhersteller Pad&Quill war schnell bei der Sache und bietet mit dem HomePod Coaster zum Preis von 20 Dollar Untersetzer an, die Holzoberflächen vor Verfärbungen durch den Standfuß des HomePod schützen sollen. Das Pad&Quill-Angebot darf man wohl eher als kreative Werbeaktion sehen, mit Blick auf die Wiedergabequalität des Lautsprechers scheint ein derartiger Untersetzer wenig sinnvoll. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weißer Ring auf Holz: Untersetzer, Ständer und Tasche für HomePod angekündigt

Diverse Hersteller haben Zubehör für Apples HomePod angekündigt.

Pad&Quill bietet einen Untersetzer an. Dieser besteht aus Leder und kann in zwei Braun-Tönen erworben werden. Er soll das Entstehen des weißen Ringes auf Euren Möbeln verhindern.

Für knapp 20 Dollar kann der HomePod Coaster auf der Website der Macher gekauft werden.

Eine Alternative stellen die Ständer von MERES da. Diese gibt es in 2 Ausführungen. Beide sind aus Aluminium gefertigt. Einer davon erlaubt das Abstellen auf Oberflächen. Der andere jedoch kann dank vier Löchern für Schrauben beispielsweise an der Wand montiert werden.

Wer seinen HomePod nicht nur zu Hause herumstehen lassen will, kann ihn dank einer Trage-Tasche auch mitnehmen. Das Modell von Capra Leather besteht aus braunem Leder und ist handgemacht.

Eine eigene Schlaufe ermöglicht ein eleganteres Verstauen des nicht abnehmbaren Stromkabels. Bestellt werden kann über Amazon.com für aktuell 105 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schätzung: Hardware des HomePod kostet 216 US-Dollar

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tekken: Wie man einen Klassiker mit In-App-Käufen verschandeln kann

Tekken kennen wir doch alle noch von damals. Nun liefert Bandai Namco eine Neuauflage im App Store ab.

Tekken

Bei einem Blick auf die aktuellen Bewertungen im App Store ist eigentlich schon alles gesagt: 2,4 von 5 möglichen Sternen gibt es von den bisherigen Nutzern im App Store, die Hälfte alle Bewertungen liegt bei nur einem Stern. Damit dürfte man vor dem Download von Tekken (App Store-Link) eigentlich schon genug gewarnt sein. Ich habe mir das Spiel trotzdem auf dem iPhone installiert, wagemutig wie ich bin.

Bevor man loslegen kann, dauert es aber eine ganze Weile. Zunächst einmal müssen knapp 800 MB aus dem App Store geladen werden, nach dem Start der App folgen dann noch weitere Downloads. Letztlich nimmt Tekken auf meinem iPhone X Stolte 1,36 GB Platz ein, das dürfte für den einen oder anderen Nutzer sicherlich schon ein Ausschlusskriterium sein.

Steuerung von Tekken wird interaktiv erklärt

Sobald es dann endlich losgeht, fühlt man sich aber sofort heimisch: Zwei Kämpfer stehen ich in schick gestalteten Umgebungen gegenüber und hauen sich ordentlich auf die Nase. Gesteuert wird dabei am besten mit beiden Daumen: Der linke Daumen dient für die Bewegungen, mit dem rechten Daumen werden Attacken durchgeführt. Die Steuerung wird in einem deutschsprachigen Tutorial interaktiv erklärt, die Einführung in Tekken fällt also positiv aus.


Insbesondere das, was Tekken früher auf der Konsole ausgemacht hat, fehlt in der mobilen Umsetzung aber komplett: Die wilden Fingerorgien auf dem Gamepad, mit denen man im besten Fall irgendwelche Kombos ausgelöst hat. Stattdessen gibt es Spezialaktionen in Form von Spielkarten, die nur begrenzt ausgespielt werden können. Warum hat man sich nicht für diverse Wischgesten entschieden, die sich auf dem iPhone oder iPad doch anbieten würden?

Der Schwierigkeitsgrad ist zu Beginn des Spiels sehr überschaubar: Es ist keine große Hürde, die Gegner in die Schranken zu weisen und K.O. zu schlagen. Rührt man den Bildschirm gar nicht an, dauert es zum Teil mehr als eine Minute, bis man vom Gegner erledigt wird. Das die eigene Spielfigur nach jedem Sieg den gleichen Spruch stilvoll in die Kamera spricht, fällt da schon nach wenigen Minuten aus. Warum hat man hier nicht für mehr Abwechslung gesorgt?

Tekken 2

Irgendwann steigt der Schwierigkeitsgrad dann aber rapide an. Spätestens wenn alle eigenen Kämpfer K.O. sind, hat man ein großes Problem: Eine Regeneration ist nur durch den Einsatz von Heilboxen möglich, die man entweder findet oder kaufen muss. Es ist sicherlich keine Überraschung, wenn ich euch jetzt sage, dass man sie relativ selten findet. Und so wird man früher oder später zur Bezahlung gezwungen, wenn man Weiterspielen möchte. Bei Interesse dürfen per In-App-Kauf bis zu 109,99 Euro in das Spiel investiert werden.

Abgesehen von einer zugegeben recht netten grafischen Umsetzung und dem durchaus vorhandenen Nostalgie-Gefühl kann ich dem neuen Tekken auf iPhone und iPad quasi nichts positives abgewinnen. Spart euch die Zeit lieber…

TEKKEN™ (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Tekken: Wie man einen Klassiker mit In-App-Käufen verschandeln kann erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prognose: Apple Watch, HomePod und Co. sollen 2019 rund 22 Milliarden US-Dollar einspielen

Angefeuert von drei neuen Produkten in Apples „andere Produkte“ Kategorie könnte das Unternehmen 2019 einen neuen Rekord in diesem Bereich verbuchen. Dies besagt zumindest die Prognose von Guggenheim-Analyst Robert Cihra. Dank dem HomePod, der Apple Watch und den AirPods erwartet Cihra 2019 einen Umsatz von 22 Milliarden US-Dollar in der Sammelkategorie.

„Andere Produkte“ sind auf Erfolgskurs

Apple ist immer ein wenig zurückhaltend, wenn es um detaillierte Verkaufszahlen geht. Bei dem iPhone, iPad oder Mac gibt das Unternehmen eine aufgeteilte Umsatzauflistung an. Die restlichen Hardware-Produkte werden jedoch unter der Kategorie „andere Produkte“ gelistet. Der prominenteste Vertreter war hier lange der iPod. Dieser führte in den letzten Jahren jedoch nur noch ein Schattendasein im Vergleich zum erfolgreichen iPhone.

Mit der Apple Watch betrat vor knapp drei Jahren ein Schwergewicht die Kategorie. Es ging fortan bergauf mit den „anderen Produkten“. Als dann noch die AirPods und jüngst der HomePod zur Verstärkung kamen, konnte die Kategorie keiner mehr übersehen.

Immerhin glaubt Cihra, dass im Kalenderjahr 2019 mit diesen Produkten ein Umsatz von 22 Milliarden US-Dollar verbucht werden kann. Wenn wir uns den Umsatz aus dem Jahr 2016 in dem Segment anschauen, macht sich die Kraft der neuen Geräte deutlich bemerkbar. Damals konnte mit einem Umsatz von 11 Milliarden US-Dollar gerade einmal die Hälfte erzielt werden.

Für dieses Jahr prognostiziert der Analyst einen Umsatz in Höhe von 19 Milliarden US-Dollar in der Sammelkategorie. Dies entspricht ein Wachstum von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Zahlen der „Anderen“

Mit 22 Millionen verkauften Einheiten der Apple Watch, glaubt der Analyst, dass die Smart Watch 2018 der stärkste Mitstreiter in dem Segment bleiben wird. Dies würde zu einem Umsatz von 9,5 Milliarden US-Dollar führen. Nicht ganz so erfolgreich wie die Apple Watch, sollen sich die AirPods schlagen. Hier vermutet Cihra aber immer noch 23 Millionen verkaufte Exemplare. Dies würde einen Umsatz von mehr als 3 Milliarden US-Dollar entsprechen, womit die kabellosen Ohrhörer die kompletten Beats-Kopfhörer-Verkäufe überholen würden. Der HomePod soll sich als Neuling über 3 Millionen Mal verkaufen und für einen Umsatz von fast einer Milliarde US-Dollar sorgen. (via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deadline: Ab April müssen neue Apps für iPhone X optimiert sein

Für Entwickler bedeuten großen Systemupdates von macOS, iOS, watchOS und tvOS in der Regel neue Arbeit, allerdings auch neue Möglichkeiten. Apple legt Wert darauf, dass der App-Kosmos mit dem Stand der Systemtechnik Schritt hält; dafür nutzt der Konzern im Mobilbereich die absolute Kontrolle, die er via den exklusiven App Store über das App-Angebot hat. Jetzt informierte Apple Entwickler darübe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Apple macht mehr Umsatz als alle anderen Hersteller zusammen

Vom globalen Smartphone-Gesamtumsatz gingen nach Einschätzung von Marktforschern erstmals über 50 Prozent an Apple. Der Durchschnittspreis eines iPhones liege nun um fast das Dreifache höher als der Branchenschnitt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So überwachen Sie Ihren Systemstatus am Mac

Je nach Nutzung Ihres Mac-Computers kann es sinnvoll sein, die Systemaktivitäten im Auge zu behalten. Einen ausführlichen Überblick bietet da natürlich die systemeigene Aktivitätsanzeige. Diese ist allerdings äußerst ausführlich und zeigt die Kerndaten zum Prozessor, zur Energieauslastung, zur Netzwerknutzung, zum Arbeitsspeicher und natürlich zur Festplatte. Es gibt zwei gute Alternativen, die dir die Aktivitäten schnell in der Mitteilungszentrale anzeigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt zweite Staffel von Carpool Karaoke in Auftrag

Apple wird eine zweite Staffel des Spin-Offs von Carpool Karaoke produzieren.

Apple arbeitet immer weiter daran, eigene TV-Inhalte anzubieten. Wie der CEO des TV-Senders CBS, Les Moonves, im Rahmen der Quartalszahlen verriet, geht die Show mit den Gesangsduellen im Auto in die nächste Runde.

Premiere wurde im August 2017 gefeiert

Apple hat die erste Episode im August 2017 veröffentlicht. Die Rechte konnte sich der Konzern jedoch schon mehr als ein Jahr zuvor gesichert.

Musiker, Schauspieler und Stars am Steuer

Apple selbst hat sich noch nicht zu der geplanten zweiten Staffel geäußert. Sie wird ebenfalls wieder auf dem Carpool-Format von „Late Late Show with James Corden“ basieren.

Corden packt bekannte Musiker, Schauspieler und andere Stars in Auto. Rechnet im August mit dem Start der frischen Episoden. In der ersten Staffel waren unter anderem Alica Keys, Will Smith, John Legend, Le Bron James und Tim Cook zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FLO ist ein schönes Gratis-Spiel von einem neuen Entwickler

Das iOS-Spiel AMZFLO wird im App Store prominent beworben. Wir haben es uns genauer angesehen.

flo

Rogue Games haben mit AMZFLO (vermutlich „Amazing Flo(w)“) ihr erstes Spiel im App Store veröffentlicht, das auch für tvOS verfügbar ist. Der Gratis-Download integriert etwas Werbung und bietet ein simples Gameplay, das durchaus Spaß macht. Da die Entwickler ihr Spiel auch stets FLO nennen, übernehmen wir diese Schreibweise.

FLO (App Store-Link) ist ein schnelles One-Klick-Game, in dem die Schwerkraft eine wichtige Rolle spielt. Ihr bewegt euch stets über oder unter dem Horizont und könnt mit einem Klick die Schwerkraft wechseln. Demnach fliegt ihr entweder über dem Horizont oder bewegt euch im Untergrund weiter. Damit ihr ausreichend Speed habt, müsst ihr mit dieser Technik im richtigen Moment beim Ein- oder Austreten auf das Display drücken.

flo 2

Auf dem Weg zur eigenen Bestleistung solltet ihr auf Minen und Bomben achten, die euren Lauf schnell beenden können. Außerdem wird angezeigt, wie gut andere Nutzer oder Freunde sind, wenn man sich mit Facebook verbindet. Die Grafiken sind einfach gemacht, sehen auf dem iPhone X aber klasse aus.

FLO macht auf jeden Fall Spaß, ist aber eher was für die kurzweilige Unterhaltung. In jedem Lauf könnt ihr euch bis zu zwei Mal wiederbeleben, in dem ihr euch ein Werbevideo anseht. Wer keine Lust auf Werbung hat, kann diese für einmalig 2,29 Euro deaktivieren. Folgend findet ihr die ersten optischen Eindrücke von FLO.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel FLO ist ein schönes Gratis-Spiel von einem neuen Entwickler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5: Neuer Bug bringt iMessage zum Absturz

iOS 11.2.5: Neuer Bug bringt iMessage zum Absturz
[​IMG]

Apples schlechte Woche im Bezug auf Software hält an. Ein...

iOS 11.2.5: Neuer Bug bringt iMessage zum Absturz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ihr auch? Shitstorm und Petitionen gegen Snapchat Update

Seit einigen Tagen wartet Snapchat mit einem ziemlich umstrittenen Update auf. Es führt quasi eine neue “Weltordnung” ein, indem Storys nach rechts wandern und gesponserter Content mehr in den Fokus rechts rückt. Dem mittlerweile börsennotierten Unternehmen soll das helfen, bessere Zahlen zu schreiben. Doch die Nutzer schreien jetzt auf.

Online haben verärgerte Nutzer auf change.org eine Petition ins Leben gerufen, die mittlerweile deutlich über eine Million Unterschriften zählt. Täglich kommen Zehntausende dazu. Das Ziel: Snapchat zu einem Downgrade zu bewegen. Im Moment ist ein Nutzen der alten App nicht mehr möglich, sofern das Update erfolgt ist.

Der Petitionsurheber schreibt folgendes über seine Unterschriften Sammlung, die sich direkt an Snap Inc. richtet.

With the release of the new Snapchat update, many users have found that it has not made the app easier to use, but has in fact made many features more difficult.

There is a general level of annoyance among users and many have decided to use a VPN app, or are using other risky apps or steps, to go back to the old Snapchat as that’s how annoying this new update has become.

Snapchat selber hat auf die Forderungen und Bitten seiner Nutzer um die alte App übrigens schon geantwortet: Updates könnten “etwas Eingewöhnungszeit brauchen”. “Wir hoffen, dass die Community das Update mögen lernt, wenn sie sich einmal daran gewöhn hat.”

Shitstorm wegen schlechter Werbung, ungewohntem Interface

Vor allem die teilweise unseriösen Werbestorys, völlig unpassende Vorschläge oder langweilige bis sogar nervige Werbung im “Entdecken” Tab trieb Nutzer rund um den Globus zur Weißglut. Man ließ sich auf Twitter, Instagram und Facebook über das neue Update aus. Zudem hagelt es im Moment an negativen Bewertungen im App Store.

Sogar einige bekannte Social Media Stars wie Casey Neistat oder MKBHD kündigten ihrerseits an, Snapchat Stories zu vernachlässigen, um sich auf Instagram zu fokussieren. Gerade letzteres könnte für Snapchat im Endeffekt ein herber Rückschlag sein. Wenn sich Influencer und bekannte Persönlichkeiten zurückziehen, verliert die App im Vergleich zu Instagram massiv an Bedeutung.

Nutzt ihr Snapchat regelmäßig? Und wer hat bereits das neue Update?

The post Ihr auch? Shitstorm und Petitionen gegen Snapchat Update appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von April an müssen neue Apps für das iPhone X optimiert sein

Apple Apps Fuer Ios 11 EntwickelnVon April an lässt Apple keine neuen iPhone-Apps mehr in den App Store, die nicht für den „Super-Retina-Bildschirm“ des iPhone X optimiert sind. Zudem müssen Entwickler dann zwingend die neuste Version der von Apple bereitgestellten Entwicklungswerkzeuge nutzen, um eine bestmögliche Optimierung für iOS 11 zu gewährleisten. Der Schritt ist nachvollziehbar und sinnvoll. Es wäre schlichtweg […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Death Squared“, „Florence“, „Purrfect Date“, „Nitro Racing GO“ uvm.

Mit einem Tag Verspätung kommen hier die neuen iOS-Spiele der Woche für iPhone und iPad – diesmal für eine einfachere Übersicht in alphabetischer Reihenfolge.

-i27037- -gki27037-
-i27038- -gki27038-
-i27039- -gki27039-
-i27040- -gki27040-
-i27041- -gki27041-
-i27042- -gki27042-
-i27043- -gki27043-
-i27044- -gki27044-
-i27045- -gki27045-
-i27046- -gki27046-
-i27047- -gki27047-
-i27048- -gki27048-
-i27049- -gki27049-
-i27050- -gki27050-
-i27051- -gki27051-
-i27052- -gki27052-
-i27053- -gki27053-
-i27054- -gki27054-
-i27055- -gki27055-
-i27056- -gki27056-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Death Squared“, „Florence“, „Purrfect Date“, „Nitro Racing GO“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Dominanz: iPhone setzt mehr Geld um als alle anderen Smartphones zusammen

Für den Erfolg eines Produktes wie dem iPhone ist es weniger wichtig, wie oft es im Vergleich zu Konkurrenzprodukten verkauft wurde, sondern wie viel Umsatz es relativ zu anderen erwirtschaften konnte. Im Falle des Apple-Smartphones zeigt sich, wie stark sich diese beiden Betrachtungsweisen unterscheiden können. Üblicherweise legen Marktstudien nur Wert auf absolute Verkäufe: Hier erreicht Appl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kap · Open Source Screenrecording Tool für den Mac

Schnelle Bildschirmaufnahmen kann man am Mac eigentlich problemlos mit QuickTime erstellen. Leider ist das Handling dieser App dermaßen unbequem, dass ich lieber zu 3rd Party Apps wie GIF Brewery oder LICEcap greife.

Kap, das kürzlich in Version 2.0 veröffentlicht wurde, spielt in einer ähnlichen Liga.

Mit dem kostenlosen Tool, das über die Menüleiste gesteuert bzw. konfiguriert wird, kann man per Overlay einen frei konfigurierbaren Bereich des Desktops aufnehmen.

Im integrierten Editor, der auch das Trimmen von Videos ermöglicht, kann man die Aufnahme schlussendlich in die Formate GIF, MP4, WebM und APNG exportieren.

Des Weiteren kann man seit Version 2.0 Plugins zur App hinzufügen. Darüber hinaus wird Apples Touch Bar unterstützt.

Wie einige hier in letzter Zeit vorgestellte Apps basiert auch Kap auf dem Electron Framework, was den recht beachtlichen Speicherplatz von knapp 250 MB auf der Festplatte erklärt.

Der Quellcode für Kap kann bei GitHub eingesehen werden.

Zur Installation, die entweder ganz normal über ein Disk Image oder mit Homebrew-Cask erfolgen kann, wird macOS 10.12 High Sierra oder neuer vorausgesetzt.

-> https://getkap.co


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365 Home nur heute zum absoluten Tiefstpreis in den Amazon Tagesangeboten

Spätestens seit es Microsoft dann doch irgendwann geschafft hat, seine Office-Suite auf eine native Codebasis für den Mac zu stellen, lassen sich Word, Excel, PowerPoint und Outlook wirklich sehr, sehr gut auf den Apple-Rechnern nutzen. Und nicht nur dort, inzwischen zeigen auch die iOS-Versionen, wie eine gut gemachte Produktiv-App aussehen sollte. Um den vollen Funktionsumfang jedoch nutzen zu können, wird ein Microsoft Office 365 Abonnement benötigt. Dieses lässt sich heute in der Home-Variante im Rahmen der Amazon Tagesangebote zum äußerst günstigen Sonderpreis erwerben. Hier zahlt man heute nur € 54,99, während Microsoft selbst satte € 99,- Jahresgebühr verlangt.

In dem Microsoft Office 365 Home Abonnement enthalten ist die Nutzung der Software-Suite, bestehend aus Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook, sowie Publisher und Access (nur für Windows) auf bis zu fünf Macs oder PCs sowie zusätzlich auf bis zu fünf Smartphones und Tablets. Zudem gibt Microsoft noch 1 TB Speicherplatz auf seinem Cloud-Dienst OneDrive und monatlich 60 Skype-Gesprächsminuten obendrein.

Das Microsoft Office 365 Home Abonnement kann heute über den folgenden Link zum Preis von € 54,99 bei Amazon bestellt werden: Microsoft Office 365 Home

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Zwei-Faktor-Authentifizierung sorgt für Aufregung

Facebook weist Ungereimtheiten bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung auf.

Der Software-Entwickler Gabriel Lewis hat in der Nacht eine skurrile Geschichte auf Twitter geteilt. Alles begann damit, dass er die Zwei-Faktor-Authentifizierung für seinen Facebook-Account eingerichtet hat.

Facebook sendet ungewollt SMS an Nutzer

Dafür musste er seine Telefonnummer angeben. Kurz darauf erhielt er eine eine SMS von Facebook an diese Nummer, mit dem Hinweis auf einen Link, den einer seiner Freunde geteilt hatte.

Es gibt tatsächlich eine derartige Benachrichtigungs-Funktion innerhalb des sozialen Netzwerks – die entsprechende Einstellung in seinem Facebook-Account war jedoch deaktiviert.

Da Lewis kein Interesse daran hatte, diese Nachrichten zu bekommen, antwortete er aus Frust mit Nachrichten wie „stop“, „Pls stop“ oder „DO NOT TEXT ME“.

Kurz darauf entdeckte er, dass diese Antworten automatisch  auf seiner Facebook-Timeline gepostet wurden:

iOS 11.2.6 in Kürze: Bugfix für Telugu-Zeichen-Bug

Am gestrigen Tag wurde ein neuer Bug bekannt, der iMessage und andere Apps zum Absturz bringt. Erhält ein Anwender z.B. eine iMessage, die ein spezielles indisches Telugu Zeichen enthält, so stürzt die App an und ist ohne Umweg nicht mehr zu gebrauchen. Nun hat Apple bekannt gegeben, dass in Kürze ein iOS-Update zur Verfügung stehen wird. Wir gehen davon aus, dass iOS 11.2.6 in den kommenden Tagen freigegeben wird.

iOS 11.2.6 in Kürze: Bugfix für Zeichen-Bug

Die aktuelle iOS 11.2.5 ist anfällig, so dass der Telugu-Zeichen-Bug ausgenutzt werden kann. In der aktuellen iOS 11.3 Beta 2 ist das Problem schon behoben. Allerdings wird sich Apple nicht bis iOS 11.3 Zeit lassen – erscheint vermutlich im März – um das Problem zu beseitigen. Der iPhone-Hersteller wird schon vorab ein iOS-Update veröffentlichen, mit dem der Bug behoben wird.

Apple hat gegenüber Rene Ritchie bestätigt, dass alle aktuellen Betas zu iOS, macOS, watchOS und tvOS das Problem beseitigen. Darüberhinaus hat Apple angekündigt, dass man schon vorab ein Bugfix-Release veröffentlichen wird, welches sich der Problematik annehmen wird.

iOS 11.2.6 wird somit in Kürze freigegeben. Spätestens kommende Woche wird es soweit sein. Gut möglich, dass Apple auch schon über das Wochenende iOS 11.2.6 für iPhone und iPad veröffentlicht. Wie eingangs erwähnt, ist nicht nur die iMessage-App betroffen, sondern auch viele andere text-basierte Apps, wie z.B. WhatsApp, FaceBook Messenger, Safari und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tyme 2: Zeiterfassungs-App wechselt zum Freemium-Modell & bekommt neuen Team-Modus

Ihr wollt Arbeits- und Projektzeiten tracken? Dann werft einen Blick auf Tyme 2.

Tyme 2

Tyme 2 ist eine beliebte Zeiterfassungs-App für iPhone, iPad (App Store-Link) und Mac (App Store-Link). Der deutsche Entwickler Lars Gerckens hat jetzt für beide Version ein Update veröffentlicht, das nicht nur neue Funktionen integriert, sondern auch die Umstellung des Bezahlmodells. Wir haben alle Infos für euch.

Um Tyme 2 gratis im App Store anbieten zu können, bietet der Entwickler die Vollversion jetzt als In-App-Kauf an. Allerdings wurde nicht auf ein Abo-Modell zurückgegriffen, weiterhin muss man Tyme 2 einmalig bezahlen. Tyme 2 kostet für iPhone und iPad 6,99 Euro, die Mac-Version muss mit 24,99 Euro entlohnt werden. Für Bestandskunden ändert sich natürlich nichts. Ein Abo gibt es nur für die neue Team-Funktion.

Mit Team Tyme können Zeiten für ganze Teams erfasst werden. Der Admin hat Zugriff auf alle Nutzer, Zeiten, Budgets und mehr, als Nutzer kann man nur auf die Projekte und Aufgaben zugreifen, die einem zugewiesen wurden. Ein Diagramm gibt dabei stets den Fortschritt an, sowohl zeitlich als auch bezüglich des Budgets. Alle Daten können schnell und einfach exportiert werden, zum Beispiel als CSV-Datei.

team tyme 2

Die neue Team-Funktion ist nur im Abo erhältlich und wird pro Benutzer abgerechnet. Ein Nutzer kostet 3,99 Euro, fünf Nutzer 19,99 Euro, 20 Nutzer 79,99 Euro und 50 Nutzer 199,99 Euro pro Monat. Weitere Preise für individuelle Nutzerzahlen sind verfügbar. Neukunden können Tyme 2 14 Tage kostenfrei testen, die neue Team-Funktion kann ein Monat kostenlos ausprobiert werden. 

Tyme 2 verfügt über iCloud- und Dropbox-Sync

Neben den erfassten Zeiten lassen sich mit Tyme 2 auch Fahrtkosten und Fixkosten erfassen, zudem gibt es die Möglichkeit, Rechnungen zu erstellen und diese zu exportieren. Die Abrechnungen werden so angelegt, dass eine doppelte Rechnungsstellung verhindert wird. Tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Ansichten helfen, die gesammelten und ausgewerteten Daten übersichtlich einzusehen. Die Statistik verfügt darüber hinaus über eine Vorschau über die Auslastung in den nächsten Wochen – so weiß man, auf welches Pensum man sich einstellen muss.

Mit weiteren Funktionen wie einem iCloud- oder Dropbox-Sync zwischen verschiedenen Geräten, einer Kalender-Synchronisation für erfasste Zeiten, Erinnerungen für abgelaufene Timer oder Budget-Überschreitungen, einem Geofencing-Feature zum Ein- und Ausstempeln sowie Split View- und Multitasking-Optionen für neuere iPad-Geräte ist Tyme 2 nach wie vor eines der praktischsten und übersichtlichsten Zeiterfassungs-Werkzeuge im Apple-Kosmos.

Tyme 2 (Kostenlos+, App Store) →


Tyme 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Der Artikel Tyme 2: Zeiterfassungs-App wechselt zum Freemium-Modell & bekommt neuen Team-Modus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365 Home heute für 55 Euro im Angebot

OfficeDas Jahresabo Microsoft Office 365 Home könnt ihr als Angebot des Tages heute bei Amazon für 54,99 Euro bestellen. Der Angebotspreis liegt damit deutlich unter dem regulären Preisniveau. Normalerweise fallen hier in der Regel 68 Euro an, Microsoft selbst hält eisern an der Preisempfehlung von 99 Euro fest. Microsoft Office 365 Home kann als Familienlizenz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht mit dem iPhone mehr Umsatz als die gesamte restliche Smartphone-Industrie

Während Apple sicherlich nicht die meisten Smartphones auf der Welt verkauft, erzielt man in Cupertino aber deutlich den größten Umsatz. Was genau das bedeutet, belegen die Zahlen der Analysten von Strategy Analytics. Demzufolge hat Apple im vergangenen Quartal satte 51% des weltweiten Umsatzes (!) mit Smartphones für sich verzeichnen können. Hierzu habe explizit auch noch einmal das iPhone X beigetragen. Insgesamt hat Apple im vierten Quartal 61,5 Milliarden US-Dollar Umsatz mit seinen iPhones gemacht, wie Apple in seinen letzten Quartalszahlen offiziell bekanntgegeben hatte. Die Analysten von Strategy Analytics haben errechnet, dass Apples Smartphone-Umsatz ungefähr drei Mal so hoch gewesen ist wie der von Samsung und sieben Mal wie der aufstrebende chinesische Rivale Huawei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Update: Apple kündigt Fix für Textbombe an

iOS 11.2.5 wird noch gegen die indische Textbombe gepatcht, bevor iOS 11.3 für alle Nutzer erscheint, das hat Apple nun bestätigt. Man nimmt das Problem mit den abstürzenden iPhones also doch etwas ernster.

Gerade erst ist der Hotfix gegen die letzte Textbombe, die die Nachrichten-App und Safari unter iOS und macOS in Schwierigkeiten bringen konnte, einige Wochen Teil der Systeme geworden, da taucht schon das nächste durch ein Zeichen verursachte Problem auf: Ein indisches Zeichen kann Apps zum Absturz bringen und sie auch unbrauchbar machen, in denen es angezeigt wird.

Auch das gesamte System kann dadurch ausgehebelt werden, wenn das Zeichen in einer Push-Nachricht angezeigt wird, wie wir gestern berichteten.

Apple hat das Problem zwar bereits in der aktuellen Beta von iOS 11.3 für Entwickler und freiwillige Tester aus der Welt geschafft, doch derzeit ist gerade mal Beta 2 erschienen.

Der finale Release dürfte noch eine Weile dauern.

Daher kam rasch die Frage auf, ob Apple das Problem auch noch für Nutzer von iOS 11.2.5 beheben würde.

Wie sich nun zeigt, tut es das tatsächlich.

Apple bestätigte gegenüber einem Apple-Beobachter, dass ein Update für iOS-Nutzer erscheinen wird, noch bevor die finale Version von iOS 11.3 für alle Anwender veröffentlicht wird.

Ein Patch könnte erfahrungsgemäß also innerhalb der nächsten Tage erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Telugu-Crash“: Apple verspricht schnelles Update

Telugu IphoneApple wird mit der Beseitigung des sogenannten Telugu-Bugs nicht bis zur Freigabe von iOS 11.3 warten. Wir haben ja gestern bereits vermutet, dass die Fehlerbehebung kurzfristig durch ein vorgezogenes Update erfolgt. Dies hat das Unternehmen gegenüber US-Medien jetzt bestätigt. Somit ist davon auszugehen, dass bereits in den nächsten Tagen entsprechende Aktualisierungen für iOS, macOS und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 74.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Photos Companion: Microsoft App zur Übertragung von Fotos vom iPhone auf den PC

Seit vergangenen Herbst und dem Start der Betaphase zu Photos Companion war klar, dass Microsoft eine eigene App anbieten wird, die es euch erleichtert, Fotos vom iPhone oder einem anderem Smartphone auf den PC zu übertragen. Nun hat Microsoft die App zum Download bereit gestellt.

Microsoft Photos Companion ist da

Microsoft hat seine Photos Companion App veröffentlicht, mit der Anwender auf einfache Art und Weise Fotos von ihrem iPhone und anderen Smartphones per Wifi in die Photos-App von Windows 10 übertragen können. Die „Mobile Transfer“ Funktion ist in der Microsoft Photos App in Windows 10 (Version 2018.18011.13110.0 oder neuer) enthalten.

Um die Funktion nutzen zu können, muss sich euer iPhone (oder anderes Smartphones) mit dem PC im selben WLAN-Netz befinden. Ihr öffnet anschließend die neue Photos-App und scannt den angezeigten Code. Im übrigen könnt ihr so nicht nur Fotos, sondern auch Videos übertragen.

Photos Companion (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant zweite Staffel von "Carpool Karaoke: The Series"

Apple wird vermutlich noch in diesem Jahr die zweite Staffel seiner TV-Serie "Carpool Karaoke: The Series" auflegen. Dies hat in der vergangenen Nacht der CBS CEO Les Moonves bekanntgegeben (via The Hollywood Reporter). Möglich ist erneut ein Start im August, wie es Apple auch schon bei der ersten Staffel im vergangenen Jahr gehandhabt hat. Auch die zweite Staffel wird natürlich wieder auf dem beliebten Carpool-Karaoke-Segment aus der "Late Late Show With James Corden" basieren und verschiedene promis, Musiker oder Sportler gemeinsam in ein Auto stecken, so dort über Gott und die Welt quatschen und populäre Songs singen lassen.

In der ersten Staffel waren unter anderem Will Smith, die komplette Cyrus-Familie, John Legend, Alicia Keys, LeBron James und James Corden höchst selbst zu sehen. Unklar ist neben dem genauen Starttermin auch, ob Apple die Serie erneut exklusiv für seine Apple Music Abonnenten anbieten oder in sein neues TV-Serien-Konzept einbetten und somit allen interessierten Nutzern anbieten wird.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apps ab April nur noch mit Unterstützung für das iPhone X

Apple hat in der Nacht eine Ankündigung an alle registrierten Entwickler versendet, die sich insbesondere rund um das iPhone X dreht.

appgefahren iphonex

Auch wenn es auf den ersten Blick ein überschaubares Update war, hat Apple mit iOS 11 für zahlreiche neue Möglichkeiten gesorgt. Entwickler können unter anderem ARKit, neue Kamera-Optionen, eine bessere Siri-Integration oder auch Drag’n’Drop auf dem iPad in ihre Anwendungen einbauen.

Ab April 2018 müssen alle neu in den App Store eingereichten Apps mit dem neuen iOS 11 SDK und Xcode 9 erstellt werden. Das bedeutet auch, dass alle neuen Apps eine Optimierung für das iPhone X und das Super Retina Display beinhaltet müssen, was heute immer noch nicht der Fall ist.

Welche eurer Apps wurden noch nicht angepasst?

Leider wird diese Regelung zunächst nur für neue Apps gelten, nicht aber für aktualisierte Apps. Dabei wäre das doch wünschenswert, als Negativ-Beispiel ist hier unter anderem die Alexa-App von Amazon zu nennen. Es gibt beinahe wöchentlich kleinere Updates, bisher ist die Anwendung aber immer noch nicht für das iPhone X optimiert. Und das wäre bei einer App wie dieser wirklich ein Kinderspiel.

Nun die Frage an euch: Welche Anwendung, die ihr gerne nutzt, wurde bisher noch nicht für das iPhone X optimiert? Habt ihr in den letzten Wochen möglicherweise sogar eine neue App gekauft oder geladen, die noch nicht für das größere Display angepasst wurde?

Der Artikel Neue Apps ab April nur noch mit Unterstützung für das iPhone X erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So hätte Siri in den 80er Jahren ausgesehen

Ein neues wiztiges Video zeigt, wie Siri in den 80er Jahren ausgesehen hätte.

In dem Clip wird Siri auf einer Diskette ausgeliefert. Auf Mockup-Screenshots ist das grafische Interface für eine Desktop-Version der Sprachassistentin zu sehen.

Gut gemachter Video zeigt Retro-Siri-Konzept

Sogar die Installation unter DOS wird vorgeführt. Abgerundet wird das Video von Spezial-Effekten und Einblendungen.

Einige Folien präsentieren die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten. Ein sehr gut gemachter Clip. Die rund fünf Minuten sind gut investiert:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam: Von Apple gekaufte Anwendung bekommt neue Funktionen

Mit der Musikerkennung Shazam sind wir wohl alle schon einmal in Kontakt gekommen. Jetzt legen die Entwickler mit einem Update nach.

Shazam

Vor einigen Wochen ist ja bekannt geworden, dass Shazam von Apple aufgekauft wurde. Die EU-Kommission prüft aktuell noch, ob die Übernahme auch in Ordnung ist, wobei ich mich frage, wie das überhaupt sein kann, wenn ein US-Unternehmen ein anderes US-Unternehmen kauft. Aber das ist ein anderes Thema.

Aktuell wollen wir einen Blick auf Version 11.7.0 von Shazam (App Store-Link) werfen, denn in der Universal-App gibt es einige interessante neue Funktionen. Unter anderem hat man sich um einen Feinschliff der Optik gekümmert, wie ein Blick in die Beschreibung zeigt: „Schluss mit der Unordnung! Einfach nur ein großes, schönes Bild des Künstlers, den du shazamed hast. Suchst du nach dem Cover? Tippe einfach auf das Bild des Künstlers, um weitere Informationen zu dem Song zu erhalten.“

Shazam zeigt Liedtexte synchron zur Musik an

Außerdem gibt es ein neues Menü, über das man mit nur einem FIngertipp zu Songtexten, Videos und Neuigkeiten zu Künstlern gelangt. Außerdem gibt es Quick-Links zum Abspielen, Kaufen oder Öffnen der Songs in Apple Music oder auch Spotify.

Bei einer weiteren Neuerungen bin ich mir nicht ganz sicher, ob es sie in der deutschen Version der App nicht schon gegeben hat: Songtexte werden jetzt synchron zur Musik angezeigt, ganz so wie in einer Karaoke-Bar. Ich meine, dass ich das schon einmal gesehen hätte, könnte mich aber täuschen. Im Gegensatz zur englischen Update-Beschreibung wird die Funktion im deutschen App Store nicht als neu aufgelistet.

Shazam (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Shazam: Von Apple gekaufte Anwendung bekommt neue Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird Absturz-Bug durch indisches Schriftzeichen kurzfristig beheben

Gestern wurde bekannt, dass ein einfaches Zeichen aus der indischen Telugu-Schrift ausreicht, um so ziemlich alle aktuellen Apple-Produkte zum Absturz zu bringen. Auf dem iPhone und dem iPad betrifft dies auch die aktuelle iOS-Version 11.2.5. Apple hat inzwischen gegenüber iMore bestätigt, dass man über das Problem im Bilde sei und es in den aktuellen Betaversionen von iOS 11.3, macOS 10.13.4, watchOS 4.3 und tvOS 11.3 bereits behoben habe. Sämtliche neuen Versionen sollen irgendwann in diesem Frühjahr erscheinen.

Wie Apple gegenüber den Kollegen bekanntgegeben hat, wird man vorher aber noch ein weiteres Update einschieben wird, welches sich um die Behebung des Problems kümmern wird. Auf diese Weise möchte man sicherstellen, dass man nicht noch Wochen warten muss, in denen das Problem unbehandelt bleibt. Einen genauen Zeitpunkt hat Apple nicht mitgeteilt, ich gehe aber mal von Anfang kommender Woche aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hero of the Kingdom II

Zusammen mit deiner Schwester habt ihr endlich einen Zufluchtsort in einem kleinen Fischerdorf gefunden. Aber bald kamen neue Sorgen. Die Bedrohung der unaufhaltsamen Piraten wirft seinen Schatten auf das gesamte Königreich. Deine geliebte Schwester wurde von Piraten entführt und in unbekannte Länder verschleppt. Du hast keine andere Wahl, als eine Expedition zu unternehmen um sie zu retten. Du musst tapfer sein. Du wirst bis ans Ende der Welt wandern, Menschen helfen, Aufgaben erfüllen, neue Fähigkeiten lernen und hunderte von nützlichen Gegenständen suchen.

* Entdecke das schöne Land und segle zu den fernen Inseln.
* Helfe den Menschen und erfülle viele, interessante Aufgaben.
* Lerne Fähigkeiten wie Angeln, Jagen und Sammeln.
* Finde hunderte von nützlichen, versteckten Sachen.
* Sammle bis zu 48 Errungenschaften.

Hero of the Kingdom II (8,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wow: So viel verdiente Apple im Q4 17 am gesamten Handy Markt

Niemand verdient so viel mit Smartphones wie Apple: Cupertinos iPhones waren Ende letzten Jahres für mehr als die Hälfte aller Umsätze, die mit Smartphones erlöst wurden, verantwortlich. Auch der Durchschnittspreis eines iPhones ist deutlich gestiegen. Wie viel würdet ihr maximal für ein Smartphone ausgeben?

Es ist bekannt, dass Apples iPhone äußerst gewinnbringend ist. Das hat sich auch in der aktuellsten Erhebung zu diesem Thema nicht verändert: Die Analysten von Strategy Analytics haben ermittelt, dass in den Monaten Oktober bis Dezember rund 51% aller Umsätze, die mit Smartphones weltweit erzielt wurden, auf Apple entfallen.

Das iPhone ist damit das profitabelste Smartphone überhaupt und es wird auch immer teurer.

iPhone X ist ein Preistreiber

Bei solchen Statistiken ist auch immer interessant, wie hoch der Durchschnittspreis eines Gerätes ist. Apple erreicht mit dem iPhone hier zuletzt schwindelerregende Höhen. Ein verkauftes iPhone kostete zuletzt durchschnittlich 800 Dollar. Der treibende Faktor hinter diesem Preisanstieg ist das iPhone X, das teurer ist als alle iPhones zuvor.

Umsätze der Smartphonebranche Q4 2016 / Q4 2017 - Infografik - Strategy Analytics

Umsätze der Smartphonebranche Q4 2016 / Q4 2017 – Infografik – Strategy Analytics

Apples schärfster Konkurrent erwirtschaftete 15,7% des weltweiten Gesamtumsatzes der Branche und liegt damit weit abgeschlagen auf Platz zwei.

Der Durchschnittspreis der Samsung-Smartphones stieg allerdings ebenfalls und zwar um 20%. Dies wird auch bei den Südkoreanern auf höhere Preise zurückgeführt: Die Top-Modelle Galaxy S8 und Note 8 wurden zuletzt ebenfalls merkbar teurer.

Wo liegt eure persönliche Schmerzgrenze beim Smartphonekauf? Teilt eure Meinung!

The post Wow: So viel verdiente Apple im Q4 17 am gesamten Handy Markt appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künftige iPhone-Apps müssen mit dem iOS 11 SDK gebaut werden und das iPhone X unterstützen

Apple hat seine Entwickler vergangene Nacht darüber informiert, dass ab April 2018 sämtliche neu für den AppStore eingereichte Apps mindestens mit dem iOS 11 SDK erstellt werden müssen, welches in Xcode ab Version 9 enthalten ist. Darüber hinaus müssen alle neuen iPhone-Apps künftig auch das Super Retina Display des iPhone X unterstützen. Während Apple mit dem Schritt sicherlich dafür Sorge tragen möchte, dass sich die Entwickler mit den neuen Möglichkeiten wie Core ML, ARKit, den neuen Kamera-APIs, etc. auseinandersetzen, nutzen eigentlich alle Entwickler, die ich kenne stets die neueste Xcode-Version. Auch die Unterstützung des iPhone X Displays macht mit Blick auf die für dieses Jahr erwarteten iPhone-Modelle Sinn.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch, HomePod, AirPods & Co: Umsatz steigt auf 22 Milliarden US-Dollar

Apples Umsatz mit „sonstigen“ Produkten wird 2019 auf 22 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Laut Analyst Robert Chira vom Bankhaus Guggenheim ist die Sparte mit Produkten wie HomePod, Apple TV, AirPods, iPod, Beats und der Apple Watch bis zum Jahr 2019 höchst erfolgreich.

Am stärksten wachsendes Segment

Dank neuer Produkte hat sich Apples Sparte „sonstige Produkte“ inzwischen zur Wachstumsmaschine entwickelt. Produkte wie der HomePod, die Apple Watch und Apple TV 4K zeigen ihre Wirkung. Keine andere Sparte des Konzerns wächst in einem solch atemberaubenden Tempo. Der Umsatz steigt jährlich um 34 Prozent.

Umsatz bis 2019 verdoppelt

Lag der Umsatz 2016 noch bei 11 Milliarden US-Dollar, so wird er laut Chira 2019 bereits bei 22 Milliarden US-Dollar liegen. Das ist eine Verdopplung des Umsatzes. Bereits für 2018 erwartet der Analyst einen Umsatz in Höhe von 19 Milliarden US-Dollar, was sieben Prozent von Apples Gesamtumsatz entsprechen würde.

Chira glaubt, Apples „sonstige Produkte“ werden dieses Jahr sogar die Umsätze des iPads übertreffen. Noch ist die Sparte in Apples Portfolio der kleinste Umsatzbringer. Allerdings könnte sie schon bald den Mac überholen, der momentan für neun Prozent des Umsatzes bei Apple verantwortlich ist. Zum Vergleich: Mit den iPhones generiert Apple 63 Prozent des Umsatzes.

Apple Watch ist das Zugpferd

Obwohl Apple in der Sparte „Sonstige Produkte“ die Umsätze der einzelnen Produkte bisher nicht aufschlüsselt, geht Chira davon aus, dass die Apple Watch der große Gewinner innerhalb der Sparte ist. Er schätzt, dass dieses Jahr allein 50 Prozent des Spartenumsatzes erzeugen wird. Geschätzte 22 Millionen Exemplare der Apple Watch werde Apple 2018 absetzen. Das entspricht einer Steigerung von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Uhr werde mit 9,5 Milliarden US-Dollar oder 3,6 Prozent zu Apples Umsatz beitragen.

Auch für die AirPods sieht der Analyst rosige Zeiten. Wenn diese nur für drei Prozent der aktuell 750 Millionen genutzten iPhones angeschafft werden sollten, entspricht dies 23 Millionen Exemplaren oder einem Umsatz von mehr als 3 Milliarden US-Dollar. Das würde 16 Prozent des Umsatzes der Sparte „sonstige Produkte“ entsprechen.

Auch zum brandaktuellen HomePod äußert sich Chira. Der Lautsprecher soll sich positiv auf die Nutzerzahlen von Apple Music auswirken. Der Analyst glaubt, der HomePod könnte künftig mit bis zu zehn Prozent zum Nutzerwachstum des Musik-Abos beitragen. Allein dadurch würde sich Apples Umsatz um eine Milliarde US-Dollar erhöhen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BrainConnect

Hast du dir je vorgestellt, an zwei Orten gleichzeitig zu sein?

BrainConnect ist ein Spiel, mit dem du genau das lernen kannst. Einfache Regeln, minimalistisches Design und der Klang von Analog-Synthesizern sorgen dafür, dass du deine Grenzen erweiterst und über dich selbst hinauswächst.

Vorsicht: Dich selbst aufzuteilen, kann eine Menge Energie freisetzen.

Music und Soundeffekte – Hainbach (hainbachmusik.com)

BrainConnect (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeepSolid Sign: Lifetime Subscriptions for $19

An eSignature Service to Streamline Your Workflow & Collaborate More Effectively
Expires February 15, 2019 23:59 PST
Buy now and get 95% off




KEY FEATURES

If you're working in virtually any form of business, you probably need signatures to close deals, sign contracts, bring on employees, and just basically operate. However, doing all that on paper amounts to a whole lot of time and effort (not to mention the filing!) that you may not have. What you need is a digital eSignature solution. What you need is KeepSolid Sign. This simple program allows you to get all your contracts legally signed in minutes, improving your client/customer experience and streamlining your workflow. Cut out the paper. Get deals done and contracts signed more efficiently with KeepSolid Sign.

  • Round up all your legal documents in a single app view
  • Initiate & close deals while on-the-go by instantly creating and signing agreements
  • Sign any document on your favorite device & access signed contracts even offline
  • Monitor the status of agreements & contracts in real-time
  • Minimize contract misunderstandings & errors w/ smart help
  • Collaborate more efficiently by getting signatures anywhere, at any time
  • Ensure strong security on all of your documents

PRODUCT SPECS

Compatibility

  • iOS
  • Android
  • Mac
  • Windows
  • Web

SOFTWARE LICENSE DETAILS

  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
  • Length of access: lifetime
  • Restrictions: for a single user
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacX DVD Ripper Pro: Lifetime License for $15

Rip Any DVD to Play on All Your Apple & Android Devices
Expires March 15, 2018 23:59 PST
Buy now and get 76% off




KEY FEATURES

Watch your favorite DVD on your iPad (or other mobile device) without buying an additional digital copy thanks to this convenient software. MacX DVD Ripper is the fastest DVD ripper for Mac and even supports batch converting for multiple videos at once.

    Convert DVDs to popular video/audio formats for convenient viewing Rip a full-length DVD in just 5 minutes w/ a maximum speed of up to 250-320 FPS, compared to 90-130 FPS using Handbrake Decrypt copy-protected DVDs Trim, crop, merge, add external subtitles, cut video clips/segments, crop frame size, combine separate movies titles into a single video file & add subtitles Upload DVD videos or segments to YouTube Adjust parameter settings Extract audio & snapshot images from DVD Support recently released DVD movies, homemade DVDs, 99-title DVDs, TV series DVDs, workout DVDs & other damaged or unplayable DVDs

What's the Difference Between a Standard & Lifetime License?

Great question! A Standard License issues full access to the app and all minor updates for life. Minor updates usually include fixes to bugs that surface post-launch. As you know, when an app gets a major update (and advances to the next version e.g. V2, V3, V4), older versions often grow obsolete. Perhaps it no longer works properly with your new computer or OS, or maybe you're simply missing out on serious improvements and experiencing some major FOMO. That's why a Lifetime License is so appealing. You'll get a lifetime of major updates, and inevitably a world of new features that are beyond our current imagination. Many of our Lifetime License options are exclusive offers, at the web's best prices.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 5.5.0 All major updates and minor upgrades included Languages: English, Japanese, Traditional Chinese, Simplified Chinese, German, Italian, French, Portuguese, Spanish, and Korean

Compatibility

    Mac OS X 10.5 or later Compatible inputs: the latest encrypted DVD, CSS protected DVD, region 1-6, Sony ArccOS, commercial DVD, ISO image, DVDmedia, normal DVD Compatible outputs: DVD ISO image, MPEG-2 (DVD), MKV, MP4, QT, MOV, M4V, FLV, H.264, MPEG4, AVI XviD/DivX, MTS, TS, M2TS, iTunes, iPod (iPod classic, iPod touch, iPod nano), iPhone (iPhone 6s/6s Plus, iPhone 6/6 Plus, iPhone 5S/5C/5, iPhone 4S/4 and more), iPad, Apple TV 3, PSP, MP3, PNG, etc

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: must redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime access to all major updates and minor upgrades Restrictions: for use on 1 device
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Home 3D Pro for Mac for $24

Make Any Home Design Project A Breeze with This TopTenReviews Gold Award Winner
Expires April 15, 2018 23:59 PST
Buy now and get 64% off




KEY FEATURES

You're looking to redesign or renovate your home, but you just don't have the most intuitive eye when it comes to "seeing change" so to speak. You are far from alone here, which is why Live Home 3D Pro was created. This powerful Mac app helps you build from the ground up, from something as simple as a shed or living room, to a complete sky scraper. Whether you're just a home owner looking to change things up, or a contractor with some major clients lined up, Live Home can help you envision a finished product.

TopTenReviews Gold Award Winner
4.5/5 Stars, Mac App Store

  • Design advanced 2D floor plans using intuitive, point & click drafting tools
  • Explore the 2D side view of a design using the elevation view to see walls, adjust doors & windows, or arrange furniture
  • Create more complex custom materials w/ reflective & glossy surfaces for interior design projects
  • Add a custom light source to any object & take full control over light attenuation, glow, & direction
  • Edit objects using SketchUp to seamlessly send changes back to the app
  • Render your movie tracks to high-quality, ultra HD video files
  • Build an unlimited amount of stories for each project

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Version 3.3.3
  • Minor updates included
  • Languages: English, German, French, Italian, Russian, Japanese and Spanish languages

Compatibility

  • Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personal Augmented Reality Planetarium for $46

Bring the Cosmos Down to Earth with The World's First Personal AR Planetarium
Expires March 15, 2018 23:59 PST
Buy now and get 32% off




KEY FEATURES

Are you a star-gazer, always looking at the cosmos and thinking, "What the heck is going on up there?" Did you used to know all of the constellations but now can't even remember what the Big Dipper is? If you're either of these people or anyone in between, you'll love Universe2go. Universe2go is the world's first smartphone-based augmented reality viewer, allowing you to not only get a close-up view of the night sky but get a detailed annotation of the real night sky while you feel like you're in it! It's the perfect star-gazer for amateur astronomers of all ages.

"It provides a really fun and engaging way to learn about the night sky." 9To5Mac

  • Digital information is merged w/ the real night sky so you feel like you're really standing in it
  • Representation of all 88 constellations in the sky
  • Close-ups of planets, galaxies, star clusters & nebulae
  • Over three hours of audible explanations about the starry sky
  • Learn Greek myths associated w/ the constellations & explore the skies in quiz mode

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Compatibility

  • iOS 8.0 and later
  • Android 4.2 and later

Includes

  • Universe2go Star Viewer
  • App activation code
  • Carrying strap
  • Storage pouch
  • Instructions
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audiophiler nach ausführlichem HomePod-Test: "Bin sprachlos"

Audiophiler nach ausführlichem HomePod-Test: "Bin sprachlos"
[​IMG]

Lange Zeit wurde gerätselt, ob der HomePod seine 349 US-Dollar wert sein wird. Nach den ersten Testberichten dürfte klar sein: Durchaus. Denn dem HomePod wird weitgehend eine sehr gute...

Audiophiler nach ausführlichem HomePod-Test: "Bin sprachlos"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Absturzproblem in macOS und iOS: Apple verspricht baldiges Bug-Fix-Update

Absturzproblem in macOS und iOS: Apple verspricht baldiges Bug-Fix-Update

Einen gestern bekannt gewordenen Fehler, durch den bestimmte Programme unter macOS und iOS abstürzen können, will Apple in Kürze beheben. Zwar wurden die Bug-Fixes bereits in die aktuellen Betaversionen von macOS 10.13.4 und iOS 11.3 eingepflegt, doch die beiden Betriebssystemupdates erscheinen erst in drei bis fünf Wochen. Apple möchte das Problem früher aus der Welt schaffen.

Redaktion 16. 02 2018 - 00:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼