Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 710.941 Artikeln · 3,85 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Finanzen
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Thriller
3.
Liebesgeschichten
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Liebesgeschichten
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Comedy

Songs

1.
Liam Payne & Rita Ora
2.
Måns Zelmerlöw
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Justin Timberlake
5.
Sean Paul & David Guetta
6.
Eminem
7.
Tom Walker
8.
Rea Garvey
9.
Ed Sheeran
10.
Jax Jones

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Felix Jaehn
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Justin Timberlake
5.
Fatboy Slim
6.
Die drei ???
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Kendrick Lamar, The Weeknd, SZA
9.
Armand Amar
10.
Helene Fischer

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

288 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Januar 2018

Bits und so #559 (Zwei Nasen laden Gleichstrom)

News

Pre-/Postshow

  • Diese Woche kurz und schmerzlos eine halbe Stunde Bonus-Content mit Bits und so Plus
  • Vectoring: Draytek Vigor, Allnet VDSL-Modems, Ubiquiti Security Gateway
  • Go-E Wallbox

Sponsor

  • Jimdo
    • Made in Germany
    • Website, Blog, Shop
    • 20% Rabatt mit Code BITSUNDSO auf Jimdo Pro und Jimdo Business
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf 3er-Pack Lightning-Kabel; Ableton Live 10 kommt; Leihfilme im iTunes Store für 0,99 Euro

Ticker: Rabatt auf 3er-Pack Lightning-Kabel; Ableton Live 10 kommt; Leihfilme im iTunes Store für 0,99 Euro Redaktion 19. 01 2018 - 23:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Web Interface für macOS und iOS App Store

Neues Web Interface für macOS und iOS App Store
[​IMG]

Nach vielen Jahren hat Apple endlich ein neues Web Interface für das macOS und iOS App Store ausgerollt. Die sogenannten Vorschauseiten orientierten sich bisher am alten Design des Stores, wurden jetzt aber optisch...

Neues Web Interface für macOS und iOS App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Milliarden iOS-Geräte bis Sommer 2018

Zwei Milliarden iOS-Geräte bis Sommer 2018
[​IMG]

Mit dem iPhone und iOS hat Apple eine bisher unerreichte Erfolgsgeschichte begonnen. Die Vorstellung liegt bald elf Jahre zurück, vorletztes Jahr konnte der Hersteller Ende Juli 2016...

Zwei Milliarden iOS-Geräte bis Sommer 2018
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audiosteuerung SoundSource an macOS High Sierra angepasst

Audiosteuerung SoundSource an macOS High Sierra angepasst Redaktion 19. 01 2018 - 22:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: WhatsApp-Daten auf neues iPhone übertragen

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr Eure WhatsApp-Daten auf Euer neues iPhone übertragt.

Wer ein neues iPhone hat, möchte natürlich dadurch nicht seine kompletten Chat-Verläufe verlieren.

Im Gegensatz zu Android gibt es bei iOS nicht die Möglichkeit, ein lokales Backup der Datenbank zu erstellen. Nur über iTunes kann das komplette System gesichert werden, was jedoch umständlich und zeitaufwändig ist.

WhatsApp-Backup über iCloud – einfach und praktisch

Allerdings könnt Ihr die iCloud-Backup-Funktion nutzen. Öffnet erst die Einstellungen und navigiert zum Untermenü iCloud, um iCloud Drive zu aktivieren.

Danach öffnet Ihr WhatsApp und dort die Einstellungen unter Chats -> Chat-Backup. Hier stellt Ihr ein, wie oft eine Sicherung in die Cloud vorgenommen werden soll.

Ist Euer neues iPhone mit derselben Apple ID angemeldet wie das alte, werden die Chats bei der Einrichtung der App dann automatisch wiederhergestellt.

Und wechselt Ihr das Gerät, loggt Ihr Euch mit Eurer Telefonnumer auf dem neuen Gerät ein, WhatsApp meldet nach der Registrierung des Neugeräts Euer Altgerät ab.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(610111)
Gratis (iPhone, 151 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Neue Betas | MS Office | Programmieren für alle | iPhone X | Vergiftete Mitarbeiter – #apnp vom 19.01.2018

Nach dem Wind kam der Schnee. Also, technisch gesehen. Liegen geblieben ist er nicht. Und ich erspare euch schlechte Schnee-Witze, die in eine unschöne Richtung gehen würden. Widmen wir uns lieber dem Erfolgsformat #apnp auf Apfelpage, denn das ist, warum ihr hier seid. Richtig? Richtig! Also: Willkommen zum #apnp vom 19. Januar 2018!

Schon. Wieder. Betas.

Meine Güte, bei Apple meint man es ernst: Schon wieder gibt es neue Betas für (fast) alle Betriebssysteme, die derzeit aktiv gepflegt werden, als da wären: iOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2. Gar kein tvOS? Nein, anscheinend nicht. Aber das Apple TV ist ja ohnehin nur ein Hobby. Jedenfalls war es das unter Steve Jobs. Das neue Hobby von Apple heißt ja Mac. Der hat auch keine neue Beta bekommen (jedenfalls heute). Gemein? Vielleicht. Aber die Wahrheit tut manchmal weh. Ich schweife ab.

MS Office für Mac teilt sich Code (und Bugs) mit Windows-Version

Microsoft Office hat ein größeres Update erhalten. Neu sind unter anderem Funktionen für gemeinsame Bearbeitung an Dokumenten. Für Windows-Nutzer ist das kalter Kaffee, für Mac-User nicht. Aber das ist nicht alles, was neu ist, denn wie Microsoft nicht ohne eine Portion Stolz zu verstehen gab, wurde die Code-Basis der Windows- und Mac-Version zusammengeführt. Das bedeutet wohl, dass neue Funktionen schneller verfügbar sein werden – und dass sich die Bugs ähneln. Wobei, letzteres ist schon der Fall. Dass Dokumente manchmal nicht vollständig angezeigt werden, habe ich jedenfalls schon auf dem Mac und unter Windows beobachtet.

Jeder kann programmieren

Apple will möglichst alle ans Programmieren bringen. Swift sei so leicht zu erlernen, dass es wirklich jeder könne. Und um das zu beweisen, gibt es eine Aktion “Everyone can code” und die kommt jetzt nach Europa. Das bedeutet, dass man an Bildungseinrichtungen mittelfristig Kurse finden wird, unter anderem auch in Deutschland, z.B. an der TU München.

iPhone-X-Verkaufszahlen doch nicht so prall?

Es ist aber auch ein Ding. Da macht man EINMAL etwas Besonderes und prompt gefällt das den Chinesen nicht. Die Kerbe am iPhone X. Die soll Chinesen vom Kauf abhalten, heißt es aus den Kreisen von KGI Securities, entsprechend korrigiert Ming-Chi Kuo die Verkaufsprognosen nach unten. Hätte Apple doch seine Lieferprobleme noch ein wenig aufgeschoben, dann hätte es wenigstens in allen anderen Ländern in 2018 Rekorde gegeben! /s

Chinesische Apple-Zulieferer leben unwürdig

Apple hat diverse Zulieferer, viele davon in China. Einer davon ist Catcher Technology, aber das Unternehmen bekleckert sich anscheinend nicht sehr mit Ruhm. China Labor Watch stellte fest, dass unmögliche Verhältnisse für Umwelt und Mitarbeiter herrschen. Schmutzwasser soll direkt in die Kanalisation geleitet werden, Mitarbeiter wurden im vergangenen Jahr nach einem Unfall vergiftet, haben nicht genügend Schutzbrillen und Ohrenschützer, ein unfaires Tarifmodell und noch viel mehr. Apple kam bei eigenen Untersuchungen auf andere Ergebnisse.

Aus der Redaktion: Florian und die Nachwirkungen des Sturms

Heute habe ich eine Geschichte die dermaßen moralisch verwerflich, zumindest mir in diesem Ausmaß bisher nicht vorgekommen ist. Folgende Ausgangssituation: In Münster fahren aufgrund des Unwetters „Friederike” immer noch keine Züge auf meiner Strecke. Ich wollte jedoch mit meiner Frau und meinem 11 Wochen alten Sohn nach Hause fahren.

Also haben wir uns für den Linienbus entschlossen, der ebenfalls die Strecke fährt. Allerdings haben wir nicht mit der absoluten Dreistigkeit und Unmissverständlichkeit des Busfahrers gerechnet. Als wir einsteigen wollten, fing die ganze Geschichte damit an, dass der Busfahrer mehrfach die Tür zugemacht hat, obwohl der Kinderwagen samt Kind da grade zwischen stand.

Schlussendlich in dem Bus herein gekommen, wurde uns auch schnell klar, warum der Busfahrer immer wieder versucht hatte, die Tür vor uns zu schließen. Mit lautem Gebrüll wollte uns der Busfahrer aus dem Bus verweisen, da der vorgesehene Platz nur für zwei Kinderwagen sei und unserer war der Dritte.

Also, um es noch mal auf der Zunge zergehen zu lassen: Der Busfahrer wollte uns samt 11 Wochen altem Kind zurück in die Kälte schicken, im vollen Wissen, dass keine andere Verbindung besteht. Das Ganze sei ja schließlich ihm „scheißegal und nicht sein Problem”. Dabei bestand, auch nach Ansicht aller andern Fahrgäste, genug Platz.

Etlichen Diskussionen und einen Polizeieinsatz später waren wir draußen. Die Geschichte geht eigentlich noch weiter und enthält vielmehr Details, die wir Euch an dieser Stelle ersparen möchten.

Vielen Dank an die Firma Weilke aus dem schönen Münsterland!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 11.2.5 und macOS 10.13.3 drehen letzte Testrunde (2. Update)

Apple: iOS 11.2.5 und macOS 10.13.3 drehen letzte Testrunde (2. Update) Redaktion 19. 01 2018 - 22:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liste: Die zehn besten Alexa Skills für Amazon Echo und Co.

Für alle Alexa-Nutzer: Diese Skills braucht Ihr unbedingt.

Amazons Sprachassistentin wird von Tag zu Tag schlauer, denn Unternehmen und Indie-Entwickler programmieren immer mehr installierbare Skills, die Ihr im Handumdrehen auf Eurem Alexa-Gerät installieren könnt.

Doch natürlich sind dabei auch einige nützlicher als andere. Daher wollen wir Euch heute einmal unsere zehn Favoriten vorstellen. Über den Link auf dem jeweiligen Namen gelangt Ihr direkt zur Detail-Seite bei Amazon

Die zehn besten Alexa Skills

  1. Wiki Deutschland: Wer sich über etwas informieren will, fragt heutzutage Wikipedia – und das ist mit diesem Skill auch tatsächlich wörtlich zu nehmen
  2. Tagesschau in 100 Sekunden: Für schnelle Nachrichten ist das anderthalb Minuten lange Format der ARD optimal
  3. radio.de: Viele tausend Radiosender sind mit diesem Skill nur einen Suchbefehl entfernt
  4. Pollenflug: Gerade wo der Frühling bald ins Haus steht, dürften viele allergische Alexa-Nutzer bei der Orientierung in Sachen Pollen Hilfe gebrauchen können
  5. Essensvorschläge: Wenn Ihr mal nicht wisst, was Ihr kochen sollt, macht Euch Alexa gern ein paar Vorschläge
  6. Einschlafgeräusche: Die Sprachassistentin kann dank dieses Skills nicht nur morgens hervorragend den Wecker spielen, sondern auch abends beim Einschlafen helfen
  7. myTaxi: Nach der Installation des offziellen Skills der gleichnamigen App ist es kinderleicht, per Sprachbefehl ein Taxi zu bestellen
  8. Bring!: Schreibt Eure Einkaufsliste bequem mit Sprachbefehlen
  9. Abfallkalender: Mit diesem Add-On vergesst Ihr nie wieder, abends pünktlich die Mülltonnen rauszustellen
  10. Handy Finder: Der vielleicht wichtigste Skill tut genau das, was sein Name verspricht – aber natürlich nur innerhalb des Hauses
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortune: Apple ist zum 11. Mal in Folg das am meisten bewunderte Unternehmen

Das Wirtschaftsmagazin Fortune ist für seine Ranglisten bekannt und so schaut die Industrie regelmäßig, wer es denn dieses Mal an die Spitze geschafft hat. Wenn man sich jedoch die Top 50 der World’s Most Admired Companies anschaut, scheint ein Kandidat fest entschlossen zu sein, die Spitzenposition nicht mehr freizugeben. Beim Rennen um das weltweit am meisten bewunderte Unternehmen, konnte Apple nun zum elften Mal den ersten Platz einnehmen, womit Amazon erneut nur der zweite Platz bleibt. Google-Mutterkonzern Alphabet muss sich mit der dritten Position zufrieden geben.

Beliebt und begehrt

Wenn es um die weltweit am meisten bewunderten Unternehmen geht, hat Apple einen unglaublichen Lauf. Apple konnte sich in jeder Bewertungs-Kategorie der Liste behaupten. Ausschlaggebend für die Positionierung waren Faktoren, wie Innovation, Qualität des Managements, soziale Verantwortung, Nutzung von Unternehmensressourcen, finanzielle Solidität, Qualität von Produkten und Dienstleistungen, sowie die globale Wettbewerbsfähigkeit.

Die komplette Liste umfasst 50 Unternehmen, die von rund 3.900 Führungskräften, Direktoren und Wertpapieranalysten ausgewählt wurden. Mit dabei sind Microsoft auf Platz 7 und Facebook auf Platz 12. Auch Trend-Marken, wie Coca-Cola auf Platz 18 und McDonalds auf Platz 37 sind vertreten. Adidas (Platz 42) und Lockheed Martin (Platz 48) schafften es zum ersten Mal auf die Liste.

Die weltweit am meisten bewunderten Unternehmen:

  1. Apple
  2. Amazon
  3. Alphabet
  4. Berkshire Hathaway
  5. Starbucks
  6. Walt Disney
  7. Microsoft
  8. Southwest Airlines
  9. FedEx
  10. JPMorgan Chase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Jeder kann programmieren" Initiative kommt nach Europa

"Jeder kann programmieren" Initiative kommt nach Europa
[​IMG]

Apple engagiert sich seit langer Zeit massiv in dem Thema Bildung. Auch Tim Cook lässt keine Chance aus, um auf die technische Ausbildung von Schülern zu verweisen. Bei der Initiative...

"Jeder kann programmieren" Initiative kommt nach Europa
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundesnetzagentur veröffentlicht Jahresbericht Breitbandmessung

Breitbandtest BundesnetzagenturDie Bundesnetzagentur erstattet zum zweiten Mal Bericht über die Ergebnisse ihrer Breitbandmessung. Die Ergebnisse lassen sich online einsehen, zudem sind Internetnutzer dazu aufgerufen, mit eigenen werten zu dem Projekt beizutragen. Hintergrund ist es, die tatsächliche Datenübertragungsrate des jeweiligen Breitbandanschlusses mit der vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate zu vergleichen und auf diese Weise verlässliche Angaben darüber zu erlangen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet im März 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung

Apple startet im März 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung
[​IMG]

Die Europäische Kommission hat Apple aufgrund unerlaubter Steuerbeihilfen im August 2016 bekanntlich zu einer saftigen Nachzahlung von 13 Milliarden Euro an den irischen Fiskus...

Apple startet im März 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 5 von watchOS 4.2.2.2 veröffentlicht und macOS 10.13.3 Beta 6 zurückgezogen

Apple hat die fünfte Beta des watchOS 4.2.2 Updates freigegeben. Sie erscheint 10 Tage nach der vierten Beta und mehr als einen Monat nach der Veröffentlichung von watchOS 4.2. Dieses Update hatte die Unterstützung für Apple Pay Cash eingeführt. Die macOS 10.13.3 Beta 6 wurde überraschend zurück gezogen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückblick: App Stores wachsen auch 2017 wieder stark

In einer neuen Studie zeigt sich, dass die App Stores auch 2017 stark gewachsen sind.

Der Markt mit den Smartphone-Apps boomt weiterhin. Im Vergleich mit 2015 wurden 60 Prozent mehr Downloads getätigt. Auch die Dauer der Nutzung ist gestiegen:

40 Apps im Schnitt auf Smartphones weltweit

Pro Jahr hängen die User etwa anderthalb Monate an ihrem Smartphone. Viele Nutzer geben außerdem in den App Stores mehr Geld aus als je zuvor. Durchschnittlich werden jeden Monat 40 Apps genutzt.

App Stores wachsen, China größter Markt

Das ist jedoch nur ein kleiner Teil von den installierten Anwendungen. Japaner und Chinesen haben meist mehr als 100 Anwendungen auf ihre Smartphones geladen, Inder nur etwa 80.

Apropos – der chinesische Markt ist weiterhin der größte. 200 Milliarden Stunden verbrachten Nutzer in Apps. Außerdem stammen etwa 25 Prozent der Umsätze von dort. Mit weitem Abstand auf Platz 2 liegt Indien – mit 50 Millionen Stunden, wie die Marktforscher von App Annie erhoben.

Wie lange hängt Ihr am Tag am iPhone? Wieviele Apps kauft Ihr pro Monat/Jahr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt siebte Beta von iOS 11.2.5 für Entwickler und öffentliche Betatester frei

Apple hat heute die siebte Beta-Version des bevorstehenden iOS 11.2.5-Updates an die Entwickler ausgegeben. Die Beta 7 erscheint wenige Tage nach der sechsten Beta-Version und mehr als eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11.2.2, einem Update, das entwickelt wurde, um eine schwerwiegende hardwarebasierte Sicherheitslücke namens "Spectre" zu entschärfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Aussichten für Apple in China dank größerer iPhone X

​iPhone macht sich 2018 in China bezahlt. In diesem Jahr wird Apple mit seinen Smartphone-Modellen vor allem in China punkten können. Da sind sich die Analysten von KGI Securities, allen voran, Ming-Chi Kuo sicher. Die Rede ist beispielsweise von einem noch größeren iPhone X. Rein statistisch verkaufen sich dort Geräte mit großen Displays im High-End-Sektor besonders gut.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

chaiOS: iOS und macOS Update erscheint nächste Woche

chaiOS: iOS und macOS Update erscheint nächste Woche
[​IMG]

Etwas ungewöhnlich hat Apple sich zu dem Bug chaiOS geäußert. Der Konzern kündigte ein Softwareupdate zur Behebung des Fehlers an - es soll nächste Woche erscheinen. Diese Woche gab es bereits einige Beta-Versionen, offenbar erscheinen...

chaiOS: iOS und macOS Update erscheint nächste Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mitarbeiter erhalten Aktien als Prämie

Apple Mitarbeiter erhalten Aktien als Prämie
[​IMG]

Nach der Meldung rund um das geplante Apple Investitionsprogramm, das Apple per Pressemitteilung verkündete, gibt es...

Apple Mitarbeiter erhalten Aktien als Prämie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Binaural (ß): Binauraler Beat-Generator soll bei Konzentration, Schlaf und Entspannung helfen

Immer wieder geraten binaurale Beats in den Vordergrund der Forschung: Sie sollen, je nachdem, welche Frequenz abgespielt wird, entspannend oder konzentrationsfördernd sein.

Binaural

Mit Binaural (ß) (App Store-Link) gibt es nun einen Beat-Generator, mit dem sich auf einfachste Art und Weise solche Sounds kreieren und anhören lassen. Die Basisversion der Universal-App ist kostenlos, möchte man einen Timer und verschiedene Farbschemata nutzen, wird ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von 3,49 Euro fällig. Für die Installation der App ist mindestens iOS 9.0 oder neuer sowie 29 MB an freiem Speicherplatz erforderlich. Eine deutsche Lokalisierung ist bereits mit an Bord.

Wie eingangs bereits erwähnt, können binaurale Beats dabei helfen, sich zu entspannen, besser schlafen zu können oder sich optimal zu konzentrieren. „Binaural“ bedeutet dabei nichts weiter als „mit beiden Ohren“ und ist laut Wikipedia „eine akustische Täuschung, die wahrgenommen wird, wenn beiden Ohren Schall mit leicht unterschiedlicher Frequenz zugeführt wird.“ Binaurale Beats entstehen dabei nicht durch Überlagerung von Schallwellen im Ohr, sondern im Gehirn. „Je nachdem, welcher Bewusstseinszustand erreicht werden soll, wird dem Gehirn dabei einer der fünf neurologisch relevanten Frequenzbereiche angeboten: Delta, Theta, Alpha, Beta und Gamma.“

Binaurale Beats im Spektrum zwischen 0,5 und 50 Hz

Da viele Menschen den „puren“ Klang der binauralen Beats als eher störend oder gar unangenehm empfinden, werden diese oft zusammen mit anderen Trägersounds kombiniert. Dies ist auch bei Binaural (ß) der Fall, wo ein Regen-Naturgeräusch in anpassbarer Lautstärke als Basis dient. Mittels einfacher Wischgesten kann der Nutzer der App dann zudem die binauralen Beats in den fünf großen Frequenzbereichen in 0,5er-Schritten auf einer Skala zwischen 0,5 und 50 Hz anpassen.

Praktischerweise gibt die App auch die jeweiligen Effekte, die der entsprechende Frequenzbereich auf den Körper haben soll, gleich mit an: Delta – Tiefschlaf, Theta – Meditation/Schlaf, Alpha – Entspannung/Träume, Beta – Aktivität und Gamma – Problemlösung. Darüber hinaus hat der Entwickler Giorgio Calderolla eine Apple Watch-Anbindung und ein Widget für das Kontrollzentrum integriert. Hat man den In-App-Kauf für die Vollversion getätigt, lässt sich das Interface zudem farblich an eigene Vorlieben anpassen und ein Timer nutzen, um die Sounds nach einer festgelegten Zeit langsam zu stoppen. Ich persönlich empfinde binaurale Beats eher als störend – aber wer dieses Experiment wagen will, sollte die kostenlose App durchaus einmal ausprobieren.

Binaural (β) (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel Binaural (ß): Binauraler Beat-Generator soll bei Konzentration, Schlaf und Entspannung helfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Room 4 – Old Sins“ lässt sich im App Store vorbestellen

The Room Old SinsGute Nachrichten für Fans der Rätselspiele „The Room“. Das Entwicklerstudio Fireproof Games will nächste Woche einen neuen Titel aus der Reihe veröffentlichen. The Room: Old Sins lässt sich jetzt bereits zum Preis von 5,49 Euro im App Store vorbestellen. Die Spielereihe von Fireproof begeistert iPhone- und iPad-Nutzer nun bereits seit 2012. Der damals erschienene erste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS, macOS und watchOS: Frische Betas am Freitag

Apple hat zum Wochenende noch einmal Betas für fast alle Systeme veröffentlicht. iOS, macOS und watchOS wurden mit neuen Testversionen versorgt. iOS 11.2.5 Beta 7 ist auch bereits für freiwillige Tester verfügbar. Wie immer gilt hier aber: Eine Testversion bleibt eine Testversion.

Apple schließt die Woche mit einem Stapel frischer Betas ab: Am heutigen Freitag Abend hat Cupertino iOS 11.2.5 Beta 7 veröffentlicht. Es dürfte die letzte Testversion von iOS 11.2.5 sein. Das Update dürfte den Patch für die jüngst entdeckte Textbombe enthalten, die unter iOS die Nachrichten-App mehr oder weniger unbrauchbar machen konnte, wenn Nachrichten einen bestimmten Link zu Github empfing. Die letzte Beta hatte die Anfälligkeit bereits beseitigt. Apple kündigte zuletzt an, in der kommenden Woche ein Patch für alle Nutzer bereitzustellen, dies deutet darauf hin, dass Apple iOS 11.2.5 in Bälde an alle Nutzer verteilen dürfte.

Neben dem besagten Patch und einer Verbesserung der Verwaltung von TLS-Verbindungen sowie einigen Fixes bei ARKit enthält das Update wohl keine nennenswerten Neuerungen.

macOS und watchOS ebenfalls mit neuer Beta

Weiterhin wurde auch macOS 10.13.3 Beta 6 veröffentlicht. Auch hier ist davon auszugehen, dass die Anfälligkeit für den Github-Link beseitigt wurde, der am Mac dazu führen konnte, dass sich Safari aufhängt.

Auch ist watchOS 4.2.2 in Beta 5 für alle registrierten Entwickler verfügbar.

Relevante Neuerungen enthält dieses Update nicht.

The post iOS, macOS und watchOS: Frische Betas am Freitag appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5, macOS 10.13.3 und watchOS 4.2.2 mit frischen Betas versorgt [Update]

Apple hat am Ende der Woche noch einmal Betas nachgelegt: iOS 11.2.5 Beta 7 kann ab sofort von Entwicklern und freiwilligen Testern geladen werden. Auch macOS und watchOS wurden mit frischen Testversionen ausgestattet.

Apple beendet die Woche mit einem weiteren Schwung frischer Betas: Soeben hat Cupertinos Softwareabteilung iOS 11.2.5 Beta 7 zum Download bereitgestellt. Das Update kann von Entwicklern geladen werden, aber auch freiwillige Tester können eine Public Beta installieren, sofern das korrekte Profil auf dem i-Device installiert ist.

iOS 11.2.5 dürfte die jüngst entdeckte Textbombe entschärfen, die iMessage lahmlegen kann. Apple hatte ein Update für alle Nutzer für kommende Woche in Aussicht gestellt. Die Schwachstelle kann bei nicht gepatchten Geräten dazu führen, dass die Nachrichten-App unbenutzbar wird. Im aktuellen Beta-Zyklus ist der Bug schon geschlossen.

Auch Betas für macOS und watchOS

Update
Auch wenn sie zwischenzeitlich bereits über das Entwicklerportal von Apple angeboten wurde, steht die macOS 10.13.3 Beta 6 aktuell nicht mehr zur Installation bereit. Apple scheint das Update wieder zurückgezogen zu haben.
Ende Update
Auch die Beta 6 von macOS 10.13.3 ist ab sofort zum Download verfügbar und auch hier dürfte die Anfälligkeit für den bewussten Link beseitigt sein, der am Mac Safari in die Knie zwingt.

Sodann hat Apple noch Beta 5 von watchOS 4.2.2 bereitgestellt.

Über relevante Änderungen ist hier nichts bekannt. Das Update dürfte in der Hauptsache Verbesserungen von Stabilität, Performance und Sicherheit adressieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS, macOS und watchOS: Die neuen Betas sind da

Rundumschlag von Apple kurz vor dem Wochenende.


Gerade wurden die neuesten Entwickler-Betas von iOS, macOS und watchOS veröffentlicht. Nicht mit im Rennen ist tvOS, für das in dieser Woche bereits eine neue Beta erschienen ist. Im Einzelnen:

  • iOS: Apple hat die siebte Beta-Version des bevorstehenden iOS 11.2.5-Updates an die Entwickler verteilt – nur wenige Tage nach der sechsten Beta-Version, und mehr als eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11.2.2, einem Update, das entwickelt wurde, um die schwerwiegende hardwarebasierte Sicherheitslücke namens „Spectre“ zu entschärfen. Die heutige Beta scheint die letzte Golden-Master-Version von iOS 11.2.5 zu sein, bevor es nächste Woche veröffentlicht wird.
  • macOS: Apple hat die sechste Beta-Version des anstehenden MacOS High Sierra 10.13.3 Updates für Entwickler freigegeben – nur wenige Tage nach der fünften Beta-Version, und mehr als einen Monat nach der Veröffentlichung von MacOS High Sierra 10.13.2, dem zweiten großen Update für das MacOS High Sierra Betriebssystem. Auch hier (genau wie bei iOS und watchOS) könnte ein Release der fertigen Version kurz bevorstehen.
  • watchOS: Apple hat die fünfte Beta eines bevorstehenden watchOS 4.2.2 Updates an die Entwickler verteilt – zehn Tage nach der vierten Beta und mehr als einen Monat nach der Veröffentlichung von watchOS 4.2, einem Update, das die Unterstützung für Apple Pay Cash eingeführt hat.

Download aus den gewohnten Quellen

Entwickler und registrierte Tester können die Betas wie gewohnt von Apples Development-Server laden. Ob die neuen Versionen außer den bekannten Bugfixes signifikante inhaltliche Verbesserungen enthalten, ist noch unklar. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

(Via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 Beta 7, tvOS 11.2.5 Beta 7, macOS 10.13.3 Beta 6 und watchOS 4.2.2 Beta 5 sind da

Apple nutzt den Freitag Abend, um gleich vier neue Beta-Versionen auf den eigenen Servern zu platzieren. Ab sofort können Entwickler die iOS 11.2.5 Beta 7, tvOS 11.2.5 Beta 7, macOS 10.13.3 Beta 6 und watchOS 4.2.2 Beta 5 herunterladen. Teilnehmern am Apple beta Programm steht zudem die iOS 11.2.5 Public Beta 7, tvOS 11.2.5 Public Beta 7 und macOS 10.13.3 Public Beta 6 zur Verfügung.

Apple gibt neue Beta-Versionen frei

Kurz vor dem Wochenende gibt es neue Beta-Versionen aus Cupertino. Dabei denkt Apple an alle vier Betriebssysteme und stellt sowohl für seine iOS-Geräte, die Apple Watch, AppleTV und Macs neue Vorabversionen frei.

Mit anderen Worten: Ab sofort können die iOS 11.2.5 Beta 7 + Public Beta 7, tvOS 11.2.5 Beta 7 + Public Beta 7, macOS 10.13.3 Beta 6 + Public Beta 6 sowie watchOS 4.2.2 Beta 5 geladen werden. Wir haben es in den letzten Wochen immer mal wieder erwähnt. Riesige Sprünge solltet ihr mit den bevorstehenden Updates nicht erwarten. Apple arbeitet unter der Haube, beseitigt Fehler und beschleunigt das System.

Bei den heute veröffentlichten Betas dürfte es sich um die letzten Betas handeln, die Apple vor der finalen Version freigibt. Gestern hatte Apple bestätigt, dass kommende Woche die jeweils finalen Versionen zum Download bereit gestellt werden. Vermutlich wird dies Anfang der Woche der Fall sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht 7. Vorabversion von iOS 11.2.5

Nachdem Apple erst am Mittwoch die sechste Vorabversion von iOS 11.2.5 freigegeben hat, können Entwickler und eingeschriebene Beta-Tester nun bereits Beta 7 laden. Das Update wurde gemeinsam mit neuen Testversionen von watchOS, tvOS und macOS von Apple freigegeben. Laut aktuellem Informationsstand kümmert sich Apple mit der aktuellen Update-Runde insbesondere um die Fehlerbeseitigung und Leistungsverbesserung. Allem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: „Realität erweitern“ und „Notizen machen“

Vor ein paar Tagen haben wir euch auf die englisch-sprachigen iPad Pro Clips „Augmented Reality“ und „Apple Pencil“ aufmerksam gemacht. Dies liegen nun in der deutschen Fassung vor.

iPad Pro: „Realität erweitern“ und „Notizen machen“

Es ist normal, dass Apple seine neuen Werbespots zunächst in englischer Sprache veröffentlicht und kurz darauf für die internationalen Märkte lokalisiert. Genau dies ist nun mit den beiden neuen iPad pro Clips passiert.

Realität erweitern

Mit dem iPad Pro + iOS 11 kannst du Augmented Reality dazu nutzen, die Welt um dich herum zu verwandeln. Dein nächster Computer ist vielleicht gar kein Computer.

Notizen machen

Mit dem iPad Pro + iOS 11 und dem Apple Pencil kannst du Multimedia-Notizen machen. Zeichne, tippe oder bewege deine Lieblingsfotos aus der Dateien App mit Drag & Drop in deine Notiz. Dein nächster Computer ist vielleicht gar kein Computer.

Beide Clips werden von dem Song “Go” von Louis The Child untermalt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 11.2.5, macOS 10.13.3, tvOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2

Auch im neuen Jahr geht der aktuelle Beta-Zyklus für die Apple-Betriebssysteme weiter. Und zwar so intensiv, wie schon lange nicht mehr. So hat Apple am heutigen Abend die inzwischen siebten Betaversionen von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5, die sechste Beta von macOS High Sierra 10.13.3 und die fünfte Beta von watchOS 4.2.2 veröffentlicht. Funktionstechnisch dürfte sich bei den eher kleineren Beta-Updates nicht viel gegenüber dem aktuell für alle Nutzer verfügbaren Stand tun. Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich Apple mit den anstehenden Updates erneut vor allem um Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen kümmert. Die Downloads stehen sowohl für registrierte Entwickler, als auch, wo verfügbar, für Teilnehmer am Public Beta Programm bereit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 6 von iOS und tvOS 11.2.5 veröffentlicht

Beta 6 von iOS und tvOS 11.2.5 veröffentlicht
[​IMG]

Beta Versionen wohin man sieht: Nachdem die fünfte Beta von iOS 11.2.5 erst vor wenigen Tagen erschien, kommt jetzt bereits Beta 6. Ausgehend von den kurzen Zyklen, rückt die Veröffentlichung scheinbar immer näher.

Nach wie vor gibt es nichts Neues...

Beta 6 von iOS und tvOS 11.2.5 veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliarden vom Kassen-Feind! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Autor Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • Apple holt sein Geld zurück in die USA: Cashback-Aktion (Meldung)
  • Milliarden-Einsparungen dank Trumps Steuerreform: Kassen-Feind (Meldung)
  • 17 US-Staaten unterstützen Recht auf Reparatur: Das jüngste „Geh, richt!“ (Meldung)
  • Zubehör-Kabel bringt MagSafe zurück: Magnet is Muss (Meldung)
  • iPhone-Drossel lässt sich bald abschalten: Not-Brems-Manöver (Meldung)
  • Zehn Jahre MacBook Air: Schicke Luft! (Meldung)
  • HomePod soll vor dem Start stehen: Her, Pod, noch mal! (Meldung)
  • Generalüberholung für Office 2016 auf dem Mac: Groß-Räum-Büro (Meldung)
  • CarPlay bei BMW nur mit Abo: CarPay (Meldung)
  • Samsung mit Display-Löchern statt Notch: Mit Stanz und Gloria (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Melodys Baby

Melodys Baby
Bernard Bellefroid

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Die junge Melody bekommt ein Baby. Aber es ist nicht ihr Baby: Sie stellt sich der reichen Geschäftsfrau Emily, die sich sehnlichst ein Kind wünscht, als Leihmutter zur Verfügung. Es ist ein einfacher Deal: Für Melody ist es die Chance, sich ein Startkapital für ihren Friseursalon zu verdienen, für Emily ist es die letzte Chance auf ein Kind. Doch je mehr Melodys Bauch sichtbar wird, umso größer wird die Unsicherheit, „ihr“ Baby aufzugeben, und umso mehr fürchtet Emily um „ihr“ Kind. Was als einfaches Geschäft begann, führt immer mehr zu einer intensiven Auseinandersetzung zwischen den beiden unterschiedlichen, ungewöhnlichen Frauen mit einem überraschenden Ende.

© 2015 MFA+ FilmDistribution e.K.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 31 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut das „am meisten bewunderte“ Unternehmen der Welt

Forbes ListeAlles andere wäre vermutlich überraschend. Apple wurde zum elften Mal in Folge zum „am meisten bewunderte Unternehmen“ der Welt gekürt. Der Hersteller führt erneut die vom Wirtschaftsmagazin Fortune veröffentlichte Liste mit Titel „The Worlds most admired Companies“ an. Auf den Plätzen hinter Apple gab es interessante Verschiebungen, so ist die Google-Mutter Alphabet mittlerweile auf Platz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 03/18

Okay, ich fange jetzt nicht wieder damit an, dass Apple ursprünglich gar keine Apps für das iPhone vorgesehen hatte. Seit dann mit iOS 2 der AppStore eingeführt wurde, hat sich dieses Geschäft zu einem der lukrativsten überhaupt entwickelt. Und der nächste Meilenstein ist bereits in Sicht, zumindest wenn der Asymco Analyst Horace Dediu Recht behalten sollte. Dieser hat nämlich berechnet, dass noch im laufenden Jahr der Verkauf von Apps mehr Umsatz erzielen wird als die weltweite Filmindustrie. Ja genau, die gesamte Filmindustrie. Bereits 2015 krallte sich der AppStore die Umsätze der US-Filmindustrie, drei Jahre später soll dies nun weltweit gelten.

Und dabei wurden noch gar nicht Apps einbezogen, die auf Umwegen Geld genrieren, wie beispielsweise die Anwendungen von Amazon oder Uber. Alles in allem kommt Dediu auf eine Gesamtsumme von um die 180 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Schon für das kommende Jahr erwartet der Analyst, dass das gesamte iOS-Ökosystem, also Hard- und Software, den Wert einer halben Billion Dollar erreichen wird. Rosige Aussichten also und damit nun viel Spaß mit den ersten AppStore Perlen dieses Jahres!

Kostenpflichtige Apps

Twisty Tiles
Entspannende Puzzlespiele sind mnomentan schwer angesagt und genau in diese Kategorie gehört auch Twisty Tiles. In zehn Themengebiete unterteilt gilt es hier 77 Aufgaben zu lösen, die in die Genres Schiebepuzzle, Mosaik, hyperbolische Kunst und dreidimensionalen optischen Täuschungen fallen. Dabei gibt es weder Zeitlimit noch sonst irgendwie Druck erzeugende Elemente. Stattdessen steht hier das entspannte Knobeln im Vordergrund, was auch durch den passenden Soundtrack untstützt wird. Und wenn man einmal überhaupt nicht mehr weiter weiß, kann man sich auch jederzeit zur Lösung führende Tipps geben lassen. Einfach ein tolles Knobelspiel für zwischendurch!



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

The Room: Old Sins
Es gibt Spiele, die hinterlassen einfach einen bleibenden Eindruck. The Room zählt zweifellos dazu. Seit der erste Teil (€ 0,99 im AppStore) im Jahr 2012 für das iPad und später dann auch in einer Pocket-Edition für das iPhone (kostenlos im AppStore) erschienen ist, wuchs die Fangemeinde stetig an. Auch der als Universal-App veröffentlichte zweite Teil (€ 2,99 im AppStore) setzte diese Erfolgsgeschichte fort. Nun kann die neueste Inkarnation "The Rool: Old Sins" vorbestellt werden und bringt jede Menge neue Rätsel mit. Auch dieses Mal geht es darum, in verschieden gestalteten Räumen in 3D-Optik diverse Denksportaufgaben zu lösen. Unter anderem wollen dabei Schlösser geknackt, Schatzkisten geöffnet und versteckte Schubladen gefunden werden. All dies äußerst liebevoll gestaltet und herausfordernd. Das Gameplay ist dabei jederzeit fair, verzichtet auf allzu viel Frustration und kommt komplett ohne In-App Käufe aus. All dies führte bereits bei den ersten Teilen dazu, dass man das Spiel immer mal wieder gerne in die Hand nahm. Der neue Teil steht dem in nichts nach und ist jedem wärmstens ans Herz gelegt. Sei es als Komplettierung der Reihe oder einfach auch nur als Einstieg.



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Cytus II
Speziell zu Beginn des AppStore standen Rhythmus- und Musikspiele hoch im Kurs. Cytus II versucht dieses Genre nun wieder mit ein wenig Leben zu füllen und tritt dabei natürlich direkt in die Fußstapfen seines Vorgängers (€ 2,29 im AppStore). Wie bei den meisten anderen Vertretern dieses Genres auch, geht es hier darum, auf die passende Note auf dem Display zu tippen, sobald diese ertönt. Je besser dies gelingt, desto höher ist am Ende dann der Score. Klingt erstmal recht einfach, wird aber schon bald eine echte Herausforderung, sobald sich die Geschwindigkeit passend zum Beat immer weiter erhöht. Dabei kommen über 50 eingängige Songs zum Einsatz, die aus den verschiedensten Ecken der Welt und unterschiedlichen Genres stammen. Tolle Neuauflage des Klassiker-Genres mit coolen Tracks.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

JYDGE
Was ist ein JYDGE? Diese Frage stellt sich direkt zu Beginn des Spiels, denn es geht hier zunächst einmal darum, seinen eigenen JYDGE zu bauen. Hierzu begibt man sich nach Edenbyrg, wo man dies erledigt. Um es aufzulösen: Ein JYGDE ist ein kybernetischer Charakter, den man im Stile eines Rollenspiels die komplette Spieldauer über stetig weiterentwickelt. Mit ihm begibt man sich dann auf Verbrecherjagd, was sich in Form eines Shooters aus der Vogelperspektive präsentiert. Bei der stetigen Entwicklung des Charakters stehen einem verschiedene Möglichkeiten bei der Kybernetik, Objekten, Waffen-Mods und Begleitern zur Verfügung. All dies spielt sich in futuristischer Athmosphäre ab und macht jede Menge Spaß!



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Space Cycler
Während wir mit Twisty Tiles weiter oben bereits einen Vertreter aus der eher entspannten Ecke hatten, wird es bei Space Cycler mal so richtig hektisch. Konzipiert als Tunnel-Weltraumshooter, versucht man hier als tapferer Pilot die Kontrolle über den eigenen Planeten von fiesen Aliens zurückzuerobern. Dies geschieht entweder alleine oder Koop-Modus, Seite an Seite mit ein paar Freunden. Dabei ballert man natürlich auf alles, was sich einem an feindlichen Invasoren in den Weg stellt. Dies geschieht natürlich in absoluter Höchstgeschwindigkeit und in knallbunten, absolut ruckelfreien Grafiken. Im Koop-Modus steuert jeder Spieler einen Jäger und man muss eng zusammenarbeiten, um den Feind zu schlagen. Umfangreich und technisch beeindruckend umgesetzt!



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

Crystal Cove
Crystal Cove bringt endlich einmal frischen Wind in das Genre der Match-3-Puzzler. Gespielt wird hier mit mehrfarbigen Dreiecken, die natürlich so aneinandergesetzt werden wollen, dass gleichfarbige Seiten aneinandergrenten. Zusätzliche Würze wird zudem ins Spiel gebracht, indem dies auf unterschiedlich geformten Spielfeldern erledigt werden muss. Per Swipe bewegt man die erscheinenden Dreiecke über das Spielfed. Hat man sie so platziert, dass gleiche Farben aneinandergrenzen, verschwinden diese und machen Platz für neue Dreiecke. Ist das Spielfeld hingegen komplett gefüllt, hat man verloren. Zusätzlich stehen einem Power-Ups, Combos und weitere Helferlein zur Verfügung, um den Score in die Höhe zu treiben. Auf der einen Seite einfach zu spielen, auf der anderen Seite mit einer tollen Tiefe!



YouTube Direktlink

Download € 1,09
   

Kostenlose Apps

The Guardian


Der britische Guardian ist unbestritten eine absolute Institution unter den europäischen Tageszeitungen. Passend zum Anfang der Woche runderneuerten Online-Angebot und einem neuen Format für die Printausgabe steht inzwischen auch eine neue Version der iPhone-App zum Download bereit. Wie man es heutzutage von einer solchen App erwarten darf, bietet einem diese den Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitung, liefert beinahe in Echtzeit Live-Nachrichten und bietet auch eine Option, um Inhalte für das Lesen im Offline-Modus zu speichern. Dabei hat man über das integrierte Menü die Wahl zwischen verschiedenen Resorts und kann hier auch ein paar Personalisierungen vornehmen. Finanziert wird all dies über Werbeeinblendungen, die man für € 5,49 per In-App Abonnement deaktivieren kann. Ein schönes Beispiel für eine gut gemachte News-App.

Download kostenlos
   

Cinepic
In den gängigen Instant Messengern werden schon lange nicht mehr nur Textnachrichten verschickt, vor allem der Versand von multimedialen Inhalten wird immer beliebter. Fotos, Videos, Sticker oder auch die unsäglichen GIFs und Sprachnachrichten werden hier immer beliebter. Mit Cinepic kann man die eigenen verschickten Videoclips nun auf eine neue Ebene heben. Hiermit kann man nämlich ziemlich coole Videoclips erstellen, die sich dann anschließend auf gängigem Wege mit der Welt teilen lassen. Hierzu wird zunächst ein Hintergrundbild und eine von acht Vorlagen ausgewählt. Diesem Grundgerüst können dann anschließend Bilder und Videos zugewiesen werden, was zu spannenden Clips führen kann, wie unter anderem im unten eingebetteten Video zu sehen ist. Möchte man das automatisch dem Clip hinzugefügte Wasserzeichen entfernen, kann dies per In-App Purchase für € 1,09 geschehen.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Finger Driver
Ein Spiel, welches kaum an Simplizität zu überbieten ist, aber dennoch jede Menge Spaß und Kurzweil verbreitet. In Top-Down-Ansicht blickt man auf eine minimalistische, bunte 2D-Rennstrecke, auf der man sein Auto fahren lässt. Fahren tut das kleine Gefährt von alleine, lediglich die Richtung kann man beeinflussen. Hierfür steht einem ein virtuelles Lenkrad auf dem Display zu Verfügung, mit dem man diese Aufgabe meistert. Ziel ist es dabei, möglichst weit zu kommen, ohne von der Strecke zu rutschen, was sich als gar nicht mal so einfach erweist, wie es sich anhört. Ideal für zwischendurch - ein klassisches Klospiel!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Catsby
Zum Abschluss der dieswöchigen AppStore Perlen greifen wir in die Retro-Kiste. Und sind wir mal ehrlich, mehr retro als bei Catsby geht kaum. Grafisch erinnert das Spiel an die Zeit des guten alten Game Boy. In grünlichem Monochrome schlüpft man hier in die Rolle eines kleinen Wissenschaftlers, den man durch düstere Dungeons steuert. Sein einziges Ziel: Menschen glücklich zu machen. Unglücklicherweise wurde er bei einem dieser Versuche in eine Katze verwandelt. Nun geht es also darum, einen Weg zurück in die menschliche Gestalt zu finden. Hierzu kämpft man sich durch die Dungeons, bekämpft fiese Gegner und legt sich am Ende auch noch mit den Bossgegnern an. Verworrene Story, tolles Retro-Spiel!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silly Sailing: Von Apple empfohlenes Spiel ist eine nicht ganz ernstgemeinte Segel-Simulation

Ihr könnt euch fürs Segeln begeistern, aber das Wetter ist gerade nicht das Wahre? Dann schaut euch die kleine Segel-Simulation Silly Sailing genauer an.

Silly Sailing

Silly Sailing (App Store-Link) gehört zu den aktuellsten Neuerscheinungen im Spiele-Bereich des deutschen App Stores, und hat es gleich nach der Veröffentlichung in Apples eigene Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ geschafft. Das kostenlose Casual Game ist etwa 88 MB groß und erfordert iOS 7.0 oder neuer. Auf eine deutsche Lokalisierung wird bisher von Seiten des Entwicklers Jan Rigerl noch verzichtet.

In Silly Sailing dreht sich alles – ja, der Titel deutet es schon dezent an – um verrückte Segelrennen, die man online gegen Spieler aus der ganzen Welt bestreiten kann. Ausgehend von verschiedenen Windverhältnissen heißt es, immer brav zu kreuzen und die Segel entsprechend gegen den Wind auszurichten, um so an verschiedenen Bojen entlang zu segeln und dann als erster die Ziellinie zu überqueren.

Das eigene kleine Segelboot kann dabei durch Antippen nach links und rechts navigiert werden, ein Schieberegler am unteren Bildschirmrand erlaubt es, das Segel in eine bestimmte Richtung auszurichten. Vorsicht heißt es vor auftauchenden Sandbänken, Wirbelstürmen und anderen Hindernissen, die man am besten schleunigst umgeht, um im aussichtsreichen Rennen nicht nach ganz hinten durchgereicht zu werden.

Keine In-App-Käufe oder Werbung zu entdecken

Den „silly“ Aspekt des Spiels findet man dann in der Auswahl der verschiedenen Segelboote, die sich mit im Spiel gewonnenen Münzen erwerben lassen. So gibt es nicht nur ein Bananenboot, sondern unter anderem auch eine Badewanne mit Segel (und Dusche!) und einen Schuh, mit dem man sich auf dem Meer beweisen kann. Im späteren Spielverlauf lässt sich dann auch noch eine größere Klasse an Segelbooten freischalten.

Erfreulicherweise verzichtet Silly Sailing auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung – zumindest habe ich bei meinen Versuchen noch nichts in dieser Art entdecken können. Ebenfalls lobenswert und definitiv erwähnenswert ist die Tatsache, dass auch ein „Free Sailing“-Modus zum freien Segeln integriert worden ist. Wer sich als Anfänger erst einmal mit der Steuerung vertraut machen möchte oder einfach entspannt zwischen Inseln und Sandbänken umher segeln will, ist bei dieser Option genau an der richtigen Adresse. Wir vergeben auf jeden Fall eine Empfehlung für diese gelungene und witzige kleine Segel-Simulation.

Silly Sailing (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Silly Sailing: Von Apple empfohlenes Spiel ist eine nicht ganz ernstgemeinte Segel-Simulation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra mit Lücke: Sicherheitsfachmann will Schwachstelle veröffentlichen, weil er kein Geld bekam

Weil Apple nicht dafür bezahlt, möchte ein Sicherheitsforscher eine Lücke in macOS demnächst veröffentlichen. Damit will er auf die schlechte Behandlung von Experten durch Apple aufmerksam machen.

Apples macOS gilt zwar als recht sicher, doch wird es auch immer wieder von – teils erheblichen – Sicherheitsproblemen betroffen. Die jüngst aufgetauchten Lücken im Passwortschutz von Systemeinstellungen und die Root-Lücke sind nur die jüngsten Beispiele dafür, dass kein Code perfekt ist.

Um sich das Wohlwollen der Fachgemeinde zu erkaufen, werden die Hacker und Experten von den Unternehmen in der Regel gut entlohnt, wenn sie eine gefährliche Lücke in einem ihrer Produkte aufgespürt haben. Apple zahlt aber nur für Lücken in iOS und auch nur manchmal.

macOS-Lücke soll veröffentlicht werden

Bis zu 200.000 Dollar lässt Cupertino für einen gefährlichen Bug in iOS springen, allerdings nur, wenn der Entdecker vorher von Apple eingeladen worden war, gefundene Lücken zu melden. Ist das nicht der Fall wie bei der jüngst entdeckten Lücke in HomeKit, die die Fernsteuerung von eigenen Geräten erlaubte, ist es Essig mit der Belohnung.

Insider hält an Prognose fest: iPhone X Plus mit 6,5-Zoll-Display soll im Herbst angekündigt werden

Insider hält an Prognose fest: iPhone X Plus mit 6,5-Zoll-Display soll im Herbst angekündigt werden Redaktion 19. 01 2018 - 18:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11 Jahre in Folge: Apple wieder Liebling bei Fortune

​Apple 11 Jahre in Folge Nummer 1 bei Fortune. Kann man ein Unternehmen bewundern? Fortune tut es trotzdem. Das Wirtschaftsmagazin hat seine Datenbank aktualisiert. Fest stehen ab sofort die neuen „World’s Most Admired Companies“. Das Ergebnis ist zustande gekommen in einer Wahl von 3.900 Verantwortlichen aus Wirtschaft und Experten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Shuttle-Busse werden attackiert

Apple-Shuttle-Busse werden attackiert
[​IMG]

Firmenbusse von Apple sollen laut einem Bericht von Mashable mit Gummiprojektilen und Steinen beschossen worden sein. Verletzte gab es bisher keine, Apple hat jedoch vorsichtshalber die Route...

Apple-Shuttle-Busse werden attackiert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Würdet ihr die iPhone-Drosselung abschalten?

Umfrage: Würdet ihr die iPhone-Drosselung abschalten?
[​IMG]

Tim Cook hat am Mittwoch überraschenderweise angekündigt, dass es mit einem kommenden iOS-Update die Möglichkeit geben wird, die heimlich eingeführte Drosselung der iPhone-Geschwindigkeit manuell wieder aufzuheben. Uns interessiert: Würdet ihr...

Umfrage: Würdet ihr die iPhone-Drosselung abschalten?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bambus-Cover

iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 1.93 € inkl. Versand (aus China)

Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

Eine faszinierende Kombination.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS und Microsoft Exchange: Probleme bei Einrichtung von Mail-Accounts

Microsoft-Exchange-User können bei der Nutzung von iOS auf einen seltsamen Bug stoßen.

Wir erläutern Euch das Problem und einen Workaround parat, falls Ihr betroffen seid.

Mit jeder Registrierung eines neuen iOS-Geräts bei bzw. in Verbindung mit Microsoft Exchange wird eine sogenannte Partnerschaft eingerichtet.

Was aber viele Exchange-User nicht wissen: Die Anzahl dieser Partnerschaften ist begrenzt. Das Maximum: zehn solcher Verbindungen.

Daran könnte es liegen

Wer mit mehrere iPhones und iPads unterwegs ist und diese vielleicht auch ab und zu mal neu aufsetzt, stößt bald an dieses Limit.

Die Folge: Mails können auf manchen Geräten nicht mehr empfangen werden, da keine Sicherheitszertifikate mehr vorhanden sind – ein Problem, das uns iTopnews-Leser Frank (vielen Dank) ausführlich beschrieben hat.

Das ist der Workaround

Die Lösung liegt darin, alte bzw. nicht mehr gebrauchte Partnerschaften zu löschen. Dies ist über die Microsoft- Outlook-Web-App möglich.

Klickt dort auf Optionen -> Telefon -> Mobiltelefone und löscht die betreffenden Einträge. Anschließend könnt Ihr einen neuen Exchange-Account in iOS anlegen, der dann erfreulicherweise auch wieder Mails empfängt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Lisa: Als Apple die Maus von der Leine ließ

Vor 35 Jahren brachte Apple einen revolutionären Bürocomputer auf den Markt. Die Lisa war zwar ein Flop, legte aber die Grundlagen für den Erfolg des Macintosh.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify plant offenbar tägliche Nachrichtensendungen

SpotifySpotify will seine Nutzer über ein neues Format namens Spotlight mit Informationen aus den Bereichen Nachrichten und Kultur versorgen. Der Musikdienst ist zu diesem Zweck Partnerschaften mit acht Medienunternehmen eingegangen, darunter bekannte Informationsportale wie das Onlinemagazin Buzzfeed, das zugleich für die Produktion der Inhalte verantwortlich sein soll. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin Bloomberg in einem Video-Beitrag. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.1.18

Bildung

Midi and MusicXml Player (Kostenlos, Mac App Store) →

LGV Theory Test 2018 (UK) (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

GenRandomAppPlus (Kostenlos, Mac App Store) →

??VPN - ???????VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

WiseVPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

NL Compatibility Checker (Kostenlos, Mac App Store) →

WeTransfer (Kostenlos, Mac App Store) →

Klib - Kindle & iBooks Manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

AVRecorder (Kostenlos, Mac App Store) →

Solid Walls (Kostenlos, Mac App Store) →

NetWorker Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

ColorBox (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Cryptocurrency Ticker (Kostenlos, Mac App Store) →

Secure Access International (Kostenlos, Mac App Store) →

FloatCoin - Bitcoin rates (Kostenlos, Mac App Store) →

CM JPEG Date Changer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie 

Selfie App (Kostenlos, Mac App Store) →

Foto Collage - Bild Bearbeiten (Kostenlos+, Mac App Store) →

LiveQuartz Photo Edit Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Photo Eraser (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design 

bim.aero (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mail Designer 365 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität 

Liquid | Author (Kostenlos+, Mac App Store) →

1Password (Kostenlos+, Mac App Store) →

MindNode 5 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Squeezit (Kostenlos, Mac App Store) →

JQNote (Kostenlos, Mac App Store) →

Translatium - translator (Kostenlos, Mac App Store) →

Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

TimeTag - Manage Your Time (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

LINE (Kostenlos, Mac App Store) →

Woogi Connect (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

The Eternal Shooter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Funbridge Ihr Bridge Klub (Kostenlos+, Mac App Store) →

Belote (Kostenlos, Mac App Store) →

Mahjongg (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft 

Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos+, Mac App Store) →

e-Vino (Kostenlos, Mac App Store) →

Filemail (Kostenlos, Mac App Store) →

MofficeTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Livedesk for Facebook Live (Kostenlos+, Mac App Store) →

Livedesk Studio - Live Video (Kostenlos+, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples "Jeder kann programmieren"-Curriculum künftig auch an 70 Hochschulen in Europa

Per Pressemitteilung hat Apple heute bekanntgegeben, dass ab sofort auch 70 führende Hochschulen in Europa ihren Studierenden Apples "Jeder kann programmieren"–Curriculum zur Verfügung stellen. Bereits im vergangenen Jahr haben sich in den USA jede Menge Colleges und Universitäten an dem Curriculum beteiligt, nun kommt auch Europa und damit auch Deutschland zum Zuge. Apple hofft mit dem Programm Studenten einen einfachen Einstieg in die App-Entwicklung zu ermöglichen - eine Kompetenz, der unter anderem auch Apple CEO Tim Cook für die Zukunft eine extrem hohe Bedeutung zumisst. Hierfür hat Apple ein spezielles Curriculum entwickelt, welches auf Apples eigener Programmiersprache Swift aufsetzt und Stück für Stück Kompetenzen in diesem Bereich vermittelt.

Aus Europa werden nun auch Bildungseinrichtungen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Norwegen, Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Irland, Luxemburg, Polen und Portugal dieses Curriculum anbieten. Hierzulande wird vor allem an der TU München ein Leuchtturmprojekt gestartet, welches vor allem das Thema Augmented Reality in den Mittelpunkt rückt. Hierzu wird aus der Wirtschaft unter anderem mit BMW und Siemens kooperiert. Außerdem nehmen aus Deutschland die folgenden Bildungseinrichtungen am Start:

  • Aachen: RWTH Aachen
  • Berlin/Potsdam: XU EXPONENTIAL UNIVERSITY
  • Düsseldorf: Villa Wewersbuch
  • Karlsruhe: Walter-Eucken-Schule
  • Gehrden: Oberschule Gehrden
  • Kall-Steinfeld: Hermann-Josef-Kolleg Gymnasium Steinfeld

Neben der Vermittlung von Kompetenzen in der App-Entwicklung erhofft sich Apple durch das Ausbilden von Entwicklern an der eigenen Programmiersprache Swift natürlich auch weitere Kreativität und viele spannende Neuzugänge für die Zukunft des eigenen AppStore.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Freitag Filmeabend: 12 Filme zu je 99 Cent

Bei Amazon ist wieder Freitag Filmabend. Bereits in den vergangenen Wochen hat der Online Händler zum Start in das Wochenende regelmäßig Filme zum Preis von 99 Cent angeboten. Da macht auch der heutigen Tag keine Ausnahme. Am heutigen Tag könnt ihr aus zwölf Filmen auswählen.

Filmabend bei Amazon Video

Amazon schreibt

Nur heute: 12 Filme für je nur 0,99 EUR leihen. Wählen Sie gleich Ihre Favoriten aus diesen Filmen und machen Sie es sich gemütlich. Einmal geliehen, haben Sie 30 Tage Zeit, Ihre ausgewählten Filme zu starten. Sobald Sie die Wiedergabe eines Films gestartet haben, können Sie ihn innerhalb von 48 Stunden zu Ende sehen.

Am heutigen Abend stehen auf der Amazon Sonderseite folgende zwölf Filme zur Auswahl:

  • Valerian – Die Stadt der tausend Planeten
  • Kong: Skull Island
  • Jungle
  • Die Erfindung der Wahrheit
  • Unlocked
  • Colossal
  • Die Verführten
  • Hanni & Nanni: Mehr als beste Freunde
  • Die Super-Cops – Allzeit verrückt!
  • Sieben Minuten nach Mitternacht
  • Monsieur Pierre geht online
  • Loving
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store in iTunes kommt wohl nicht zurück

Apple hat die Webvorschau für Apps überarbeitet und weist nun explizit darauf hin, dass der Download nur auf iPhone und iPad möglich ist. Zuvor hatte der Konzern den iOS App Store auf Mac und PC entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fans von 80er-Rock aufgepasst: Def Leppard ab sofort bei Apple Music

​Def Leppard bei Apple Music. Nach einem jahrelangen Streit zwischen Band und Label gibt es nun eine Einigung. Zur Freude der Fans bedeutet das: Die Songs der Rockband sind ab sofort über Apples Musik-Streaming-Angebot verfügbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Danalock im Anmarsch, günstige Lightstrips von Vocolinc

Vocolinc LighttripDie schon lange angekündigte HomeKit-Integration für das elektronische Türschloss Danalock steht nun wohl endgültig vor der Tür. Apple hat die Liste der mit HomeKit kompatiblen Produkte aktualisiert und führt das Danalock V3 dort nun als verfügbar. Laut Hersteller sollten nach der nun offenbar erfolgten Freigabe durch Apple maximal zwei bis drei Wochen vergehen, bis das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vergiftet und verschaukelt: Apple-Zulieferer soll Arbeiter gefährden und beim Lohn tricksen

Ein windiges Tarifmodell, unmögliche Unterkünfte und krasse Verstöße gegen den Arbeitsschutz. Die chinesische Arbeitsschutzorganisation China Labor Watch stellt Apples Zulieferer Catcher Technology ein verheerendes Zeugnis aus. Das verstörende dabei: Apples eigene Teams haben das Unternehmen auch geprüft und kommen zu ganz anderen Ergebnissen.

Bei Foxconn und co. zu arbeiten ist kein Sonntagsausflug, darin dürfte allgemein Einigkeit bestehen. Dennoch ist insbesondere Apple dafür bekannt, relativ streng die Einhaltung der wichtigsten Grundsätze der Arbeitsschutzverordnungen und auch die korrekte Entlohnung der Arbeiter zu kontrollieren. Dennoch werden immer wieder Vorfälle bekannt, die ein schlechtes Licht auf die fernöstlichen Fertigungsstätten werfen. Zuletzt geriet etwa Apples Auftragsfertiger Foxconn unter Druck, weil er Schülerpraktikanten illegale Überstunden in seinen Fabriken schieben ließ.

Jüngstes Beispiel hierfür ist die Firma Catcher Technology. Das Unternehmen wurde kürzlich durch wilde Spekulationen über ein angeblich in Planung befindliches AR-Headset von Apple bekannt.

Catcher fertigt Metallgehäuse für Macs und Gehäusekomponenten für das iPhone, aber auch andere Tech-Giganten stehen in seinen Auftragsbüchern. Catcher liefert an HP, Lenovo, Samsung und LG. In den Fabriken der Firma ist es aber nicht geheuer, behauptet ein Prüfbericht der Arbeitsschutzorganisation China Labor Watch. Die Fabriken leiten ungereinigtes Schmutzwasser direkt in die öffentliche Kanalisation, doch das ist nicht das schlimmste.

Mitarbeiter vergiftet, Unterkünfte ohne Duschen und Heißwasser

Wie es weiter heißt, kam es bereits im Mai vergangenen Jahres zu einem folgenschweren Zwischenfall in einer der Fabriken. Dabei wurde giftiges Gas frei, insgesamt 90 Mitarbeiter wurden in Krankenhäuser gebracht. Fünf Arbeiter mussten anschließend intensivmedizinisch versorgt werden.

Auch in den Fabriken fehle es am nötigsten: Schutzbrillen und Ohrenschützer seien oft nicht ausreichend vorhanden, so wird berichtet, was ein Problem ist, da die Maschinen teilweise sehr laut sind und flüchtige Partikel freisetzen, die den Arbeitern schaden können.

Foxconn-Mitarbeiter

Foxconn-Mitarbeiter

Darüber hinaus berichten zwischen Oktober 2017 und Januar 2018 befragte Arbeiter von einem illegalen Tarifmodell des Unternehmens: Statt den Sonntag grundsätzlich freizugeben, wie das chinesische Gesetz es vorsieht und die Arbeit am Samstag mit einem Zuschlag von 100% zu vergüten, habe Catcher Technology ein flexibles Modell mit einem freien Tag pro Woche eingeführt. Die Arbeiter würden so animiert, auf beides zu verzichten, was mitunter zu deutlich geschmälerten Monatsgehältern führe.

Apple kann Missstände nicht bestätigen

Auch die Unterkünfte der Arbeiter sind dem Bericht nach oft in einem erbärmlichen Zustand: Acht Arbeiter müssen sich demnach Zimmer mit vier Betten teilen. Duschen gebe es nicht, heißes Wasser ebenso wenig.

Apple arbeitet regelmäßig mit China Labor Watch zusammen und hat auch mehrfach auf dessen Veröffentlichungen hin aufgetretene Missstände abstellen lassen. Umso überraschender ist das Statement des Unternehmens im vorliegenden Fall: Man habe parallel zur Untersuchung der Arbeitsschützer eigene Prüfteams ausgesandt. Diese konnten keine Anzeichen auf die beschriebenen Verstöße finden.

Man habe mit 150 Arbeitern Interviews geführt, so Apple in einer Mitteilung. Keiner sprach von vergleichbaren Vorkommnissen.

Unklar bleibt, wie sich die Situation in den Fabriken von Catcher Technology tatsächlich darstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: The Room 4 Old Sins jetzt vorbestellbar und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

The Room – Old Sins: Die neueste Episode der herausragenden Thriller-Reihe erscheint am 25. Januar – kann aber schon ab heute vorbestellt werden:

The Room: Old Sins
Keine Bewertungen
(universal, 1065 MB)

Die weiteren Teile der Reihe – alle lohnenswert:

The Room Pocket The Room Pocket
(8403)
Gratis (iPhone, 358 MB)
The Room The Room
(32343)
1,09 € (iPad, 323 MB)
The Room Two The Room Two
(11583)
2,29 € (universal, 439 MB)
The Room Three The Room Three
(8332)
4,99 € (universal, 960 MB)

Amazon Prime Video erweitert sein Kanal-Angebot um die Sony-Sender AXN und Sony Channel. Beide sind mit hochkarätigen Inhalten ab sofort für jeweils 3,99 Euro monatlich abonnierbar.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(47305)
Gratis (universal, 74 MB)

Facebook: Aktuell testet das soziale Netzwerk den Upload von Stories vom Desktop aus – und unterstreicht damit die Bemühungen, das Instagram-Feature auch in andere Angebote fest zu integrieren.

Facebook Facebook
(229146)
Gratis (universal, 392 MB)

Shadowmatic: Das einzigartige Puzzlespiel wurde für das iPhone X optimiert und ist aktuell für kurze Zeit zum Sonderpreis erhältlich.

Shadowmatic Shadowmatic
(1304)
2,99 € (universal, 302 MB)

WhatsApp: Für einfachere Kommunikation hat WhatsApp für Android eine neue Version namens „WhatsApp Business“ eingeführt – und ihren Funktionsumfang vorerst komplett kostenlos gehalten, was gerade kleineren Unternehmen zugute kommen soll.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(610111)
Gratis (iPhone, 151 MB)

App des Tages

Twisty Tiles haben wir heute zur App des Tages gekürt. Beim Lösen der kniffeligen Aufgaben dieses Puzzlers gibt es kein Zeitlimit oder andere stressige Elemente, die Euch in Eile versetzen – mehr Details hier bei uns:

Twisty Tiles Twisty Tiles
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 163 MB)

Die besten Apps für Euer perfektes Wochenende

Skullgirls: Einen Tag früher als gedacht kann dieses wilde Kampf-RPG heute schon geladen werden.

Skullgirls Skullgirls
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 140 MB)

It’s Full of Sparks: Dieses neue 3D-Jump’n Run stammt aus den bekannten Noodlecake Studios, erfreut mit schönen Grafiken und interessamten Gameplay.

It It's Full of Sparks
(6)
Gratis (universal, 242 MB)

Space Cycler: Bei vielen Weltraumshooter-Fans dürfte dieses bunte Spiel mit klassischem Gameplay nostalgische Gefühle wecken.

Space Cycler Space Cycler
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 156 MB)

Hero Academy 2: Wie sein Vorgänger ist auch diese Neuerscheinung ein herausragendes Strategiespiel mit Karten und Fantasy-Helden.

Hero Academy 2 Hero Academy 2
(25)
Gratis (universal, 197 MB)

JYDGE: Futuristischer als im kybernetischen Topdown-Shooter geht es kaum mehr.

JYDGE JYDGE
(52)
5,49 € (universal, 372 MB)

Kraino: Wer von Euch nicht genug von Retro-Games und Platformern kriegen kann, kann sich heute über dieses kostenlose Spiel freuen.

Kraino Kraino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 290 MB)

Crystal Cove: Match-3-Puzzlen mal anders – dank multifarbigen Dreiecken, die in vielförmigen Leveln zusammengesetzt werden.

Crystal Cove Crystal Cove
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 17 MB)

Cytus II: Die zweite Runde des Rhythmus-Spiels von Rayark liefert Fans ein überarbeitetes Gameplay und somit viele neuartige Herausfordeurngen

Cytus II Cytus II
(5)
2,29 € (universal, 728 MB)

Finger Driver: Mit minimalistischer 2D-Grafik hat Ketchapp mit diesem Minispiel einen guten Zeitvertreib für zwischendurch geschaffen.

Finger Driver Finger Driver
(370)
Gratis (universal, 67 MB)

Catsby: In Sepia steuert Ihr einen Wissenschaftler durch düstere Dungeons, der eigentlich nur Menschen helfen will, glücklich zu werden.

Catsby Catsby
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 126 MB)

Quote Codes: Herausragende englische Zitate werden in den Leveln dieses Wort-Puzzlers von Euch korrekt zusammengesetzt.

Quote Codes Quote Codes
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 180 MB)

World of Warships Blitz: In dieser kostenlosen Kriegssimulation steuert Ihr Kampfschiffe verschiedener Nationen durch gefährliche Seeschlachten

World of Warships Blitz World of Warships Blitz
(184)
Gratis (universal, 1004 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt 286 Milliarden Euro Investition und neuen Campus an

Apple kündigt 286 Milliarden Euro Investition und neuen Campus an
[​IMG]

Apple hat sich mit einer großen Meldung an die Öffentlichkeit gewandt. Der Konzern möchte...

Apple kündigt 286 Milliarden Euro Investition und neuen Campus an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Case für Apple TV Fernbedienung und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Case für Apple TV Fernbedienung

Ab 17:35 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 14:50 Uhr:

Ab 15:00 Uhr:

Ab 15:30 Uhr:

Ab 15:45 Uhr:

Ab 16:25 Uhr:

Ab 16:30 Uhr:

Ab 16:40 Uhr:

Ab 17:15 Uhr:

Ab 17:20 Uhr:

Ab 17:35 Uhr:

Ab 18:25 Uhr:

Ab 18:35 Uhr:

Ab 18:40 Uhr:

Ab 19:05 Uhr:

Ab 19:10 Uhr:

Ab 19:35 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortune: Apple erneut auf Platz 1 der meistbewunderten Unternehmen

Apple führt zum elften Mal in Folge die von Fortune veröffentlichte jährliche Wertung der meistbewunderten Unternehmen der Welt an. Der Konzern liegt in jeder Kategorie vorne, aus der sich das Gesamtergebnis zusammensetzt. Dazu zählen die Qualität der Produkte, Dienste und Führungspersönlichkeiten; zudem die weltweite Wettbewerbsfähigkeit, das Innovationsvermögen, der Umgang mit der sozialen Ve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elf Jahre in Folge auf dem ersten Platz: Apple genießt unverändert sehr hohes Ansehen in der Geschäftswelt

Elf Jahre in Folge auf dem ersten Platz: Apple genießt unverändert sehr hohes Ansehen in der Geschäftswelt Redaktion 19. 01 2018 - 17:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cytus II: Nachfolger des beliebten Musik- und Rhythmus-Spiels im App Store erschienen

Das Team von Rayark war bereits mit dem Vorgänger Cytus sehr erfolgreich im App Store. Nun ist mit Cytus II der legitime Nachfolger des Musik-Spiels erschienen.

Cytus II 1

Cytus II (App Store-Link) kann zum Preis von 2,29 Euro aus dem deutschen App Store auf iPhones und iPads geladen werden. Auch Apple zeigt sich gegenwärtig begeistert vom Spiel und listet Cytus II in der hauseigenen Rubrik „Unsere neuen Lieblingsspiele“ auf. Für die Installation des englischsprachigen Spiels heißt es, neben iOS 9.0 oder neuer auch mindestens 763 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät freizuhalten.

Neben Cytus und nun auch Cytus II hat das Team von Rayark Games bereits weitere Musik- und Rhythmus-Spiele in den App Store gebracht, darunter die Titel DEEMO und VOEZ. In diesem Nachfolger trifft man auf alte Bekannte aus dem Cytus-Game und befindet sich wieder in einem riesigen virtuellen Internetspace namens cyTus, in dem eine geheimnisumwobene DJ-Legende namens Æsir sein erstes virtuelles Konzert geben und sich damit erstmals der Öffentlichkeit präsentieren will. Doch als es soweit ist, und auch weitere Support-Acts für das große Ereignis eingetroffen sind, ist von Æsir keine Spur zu finden.

Es ist also am Spieler selbst, für die entsprechende Unterhaltung zu sorgen und die Zuschauer zufrieden zu stellen. Insgesamt lassen sich in Cytus II mehr als 50 Songs von Komponisten aus aller Welt, darunter aus Japan, Korea, Taiwan, den USA und Europa auswählen und absolvieren. Dank verschiedener Charaktere bzw. Spielfiguren lernt man auch unterschiedliche musikalische Genres kennen, wie etwa Rock, Electronic und Klassik.

Überteuerte In-App-Käufe für zusätzliche Inhalte

Cytus II 2

Das Gameplay ist ein wenig mit den klassischen Rhythmus-Spielen wie Tap Tap Revenge zu vergleichen und erfordert vom Spieler passende Aktionen auf dem Bildschirm zur richtigen Zeit. Während der Song abgespielt wird, müssen zum richtigen Zeitpunkt runde Aktionsbuttons gedrückt werden, einige auch in einer bestimmten Reihenfolge oder über einen längeren Zeitraum. Eine Einhand-Steuerung ist daher nicht wirklich empfehlenswert, man sollte das iPhone oder iPad am besten vor sich auf einen Tisch, auf den Schoß oder ähnliches legen. Je nachdem, wie geschickt man sich anstellt, gibt es Bonuspunkte für gelungene Combos. Mehr als 150 verschiedene Songkarten in mehreren Schwierigkeitsgraden sorgen für jede Menge Spannung bei Anfängern und echten Cracks.

Anders als noch im Vorgänger Cytus gibt es in diesem Spiel ein weitaus moderneres Interface, das viele Musik-Fans und Rythmus-Spiel-Freunde begeistern dürfte. Leider stehen nicht alle Inhalte zum Kaufpreis von 2,29 Euro zur Verfügung: Zwei Charaktere mit eigenen Rock- und Klassik-Songs können optional für jeweils 10,99 Euro nachgekauft werden – ein ziemlich stolzer Preis. Aber auch mit den bereits vorhandenen Figuren und ihren Tracks sollte man zum Start bereits einiges an Spannung und musikalische Action auf dem iDevice erleben können.

Cytus II (2,29 €+, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Cytus II: Nachfolger des beliebten Musik- und Rhythmus-Spiels im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt im Angebot: Philips Hue E14 Starter-Set mit Bridge

​Philips Hue E14 White and Color Ambiance Starter-Set reduziert. Bei Media Markt bekommen Sie derzeit ein Paket bestehen aus Bridge der neusten Generation (HomeKit-kompatibel) und zwei E14 LED günstiger. Sie zahlen momentan nur 89 Euro dafür. Das Angebot gilt nur kurze Zeit. Sie zahlen keine Versandkosten, können optional die Ware aber auch in einen Markt in Ihrer Nähe liefern lassen und dann dort abholen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon erhöht Preis für monatliche Prime-Mitgliedschaft

Ihr habt Euch für Amazon Prime entschieden und bezahlt monatlich statt jährlich?

Für diesen Fall gibt es schlechte Nachrichten: Amazon hat bereits für die USA bestätigt, dass der monatliche Prime-Preis ab sofort für Neukunden angehoben wird. Der US-Preis steht schon fest: 12,99 Dollar pro Monat – statt 10,99 Dollar. Eine Erhöhung um 24 Dollar auf Jahressicht (156 Dollar insgesamt).

Wir rechnen damit, dass Amazon Deutschland seine Preise dann auch in Kürze entsprechend anpasst. Aktuell kostet Prime in Deutschland im Monat 7,99 Euro, im Jahr 69 Euro.

Auch Bestandskunden, die Prime monatlich bezahlen, trifft es. Und zwar greift die Preiserhöhung dann bei der ersten Abo-Verlängerung nach dem 18. Februar. Die alten Preise hatten seit 2014 Bestand.

Auch die Monatspreise für Studenten sind betroffen. So gesehen könnte es künftig doch cleverer sein, bei Interesse an Prime die Jahresgebühr auf einmal zu zahlen. Denn diese bleibt, so Amazon, unverändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf um Fünf: Das sind die wichtigsten Apple-News der Woche

In dieser Woche geht es in Fünf um Fünf unter anderem noch einmal um den HomePod, Apples Pläne rund um den Akku-Tausch und das MacBook Air feiert einen runden Geburtstag. Wir stellen die fünf wichtigsten News der Woche in einem kurzen Video vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CleanMaster – RAM Optimierer

CleanMaster ist ein intelligenter RAM-Cleaner für MAC.
CleanMaster ist höchstens nützlich für jeden MAC-Benutzer und bietet eine große Reihe von fortgeschrittenen Funktionen.

SUCHE UND LÖSCHUNG VON DATEIEN
– finden Sie Dateien großer als gewählte Werte
– finden Sie Duplikate in dem Ordner

REINIGUGN UND ERHÖHUNG FREIES RAMS
– reinigen und erhöhen Sie Ihr RAM mit einem Klick

LÖSCHUNG VON DATEIEN IM PAPIERKORB
– sehen Sie alle Dateien im Papierkorb an
– löschen Sie die gewünschten Dateien

DEINSTALLATION DER ANWENDUNGEN
– löschen Sie alle zugehörigen Dateien von Anwendung (Anwendung sollte man manuell aus dem Anwendungsverzeichnis gelöscht werden)

REINIGUNG VON XCODE-ORDNER
– löschen Sie Archive, abgeleitete Dateien und Produkt-Ordner

Es war nie so einfach, Ihr RAM zu reinigen und zu erhöhen.

CleanMaster - RAM Optimierer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkäufe: Apple-Zulieferer verringern Komponentenausstoß

iPhone 8 hinten

Läuft das iPhone 8 nicht so gut? Apples Zulieferer sollen die Fertigung von Komponenten für das aktuelle iPhone-Lineup eingestellt haben, das berichten Quellen aus Apples Lieferkette. Zum Teil ist das auf saisonale Effekte zurückzuführen, doch steckt womöglich noch mehr dahinter?

Nach den Sturm- und Drang-Zeiten jedes Jahres, dem Weihnachtsgeschäft, fahren die Hersteller ihre Bestellungen runter und dementsprechend passen die Zulieferer ihre Produktion an. Der Grund ist klar: Das neue Jahr beginnt stets mit verhaltenen Käufen. Demnach ist es wenig überraschend, dass auch Apples Zulieferer zuletzt weniger Bestellungen für Speicherchips, Kamera-Module und 3D-Komponenten erhielten.

Quellen in Apples Lieferkette sagen aber, dass dahinter nicht nur die übliche Katerstimmung nach Weihnachten stehe. Viel mehr soll der Rückgang auch mit einer eher schwachen Performance des iPhone 8 zu tun haben.

Rätselraten um die Verkaufszahlen

Wie es weiter heißt, haben verschiedene Zulieferer ihre Produktion für Februar um einen Wert von 15 bis 20% unter das saisontypische Niveau zurückgefahren. Ob das auf einen schlechten Lauf des aktuellen Lineups schließen lässt, ist unbekannt. Der Bericht spekuliert, dass das iPhone 8 vom iPhone X ausgebremst werde und sich daher schlechter verkaufe.

Auch hier ist die Faktenlage dünn und zudem widersprüchlich. Apple hat noch keine Quartalsbilanz vorgelegt, die alle neuen iPhones einschließt. Auch die Zahlen, die Apple Anfang Februar vorstellen wird, werden bekanntlich nicht auf die diversen iPhone-Modelle aufgeschlüsselt sein. Allerdings ist ab Februar mit verlässlicheren Analystenprognosen zu rechnen.

Welches ist euer aktuelles Lieblings-iPhone im Lineup? Teilt eure Meinung!

The post iPhone-Verkäufe: Apple-Zulieferer verringern Komponentenausstoß appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5: Apple wird „chaiOS“ iMessage-Fehler nächste Woche beheben

Apple wird mit dem iOS Update 11.2.5 den iMessage-Fehler mit dem Namen „chaiOS“ beheben. Ein spezieller Link, empfangen per Nachrichten-App lässt die iPhone, iPad und auch Apple Watch Nachrichten-App einfrieren.

Wir haben über den entsprechenden Fall berichtet. Abhilfe gegen einen solchen Link gibt es nicht.

Lösung

Sollte dich ein solcher Link erreichen, dann beende die Nachrichten-App und lösche anschliessend den Nachrichtenverlauf welchen den entsprechenden Link enthält.

Abhilfe schafft iOS 11.2.5, das Update wird in der nächsten Woche erwartet.

“Apple confirmed a fix is coming in a software update next week.”

(via iphonehacks.com)

The post iOS 11.2.5: Apple wird „chaiOS“ iMessage-Fehler nächste Woche beheben appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuo: Drei neue iPhones kommen in 2018, iPhone X wird angeblich eingestellt

Apple bringt laut einem bekannten Marktbeobachter 2018 drei neue iPhones in den Handel.

Ming-Chi Kuo von KGI gilt als Brancheninsider mit großer Treffsicherheit: In einer aktuellen Notiz an seine Kunden schreibt Kuo, Apple arbeite bereits an drei neuen iPhone-Modellen.

iPhone X in China nicht ganz so erfolgreich?

Vor allem habe Apple damit den asiatischen Markt im Visier, dort laufe das iPhone X nicht ganz so gut wie erwartet, behauptet Kuo weiter. Der Grund sei das (für Chinesen) zu kleine Display und angeblich die Notch (Kerbe), die den Asiaten nicht zusage.

„iPhone X wird eingestellt“

Kuo prognostiziert daher drei neue Modelle für das zweite Halbjahr 2018. Das iPhone X wird seiner Meinung nach eingestellt und nicht als günstigeres Modell weitergeführt. Ab Sommer 2018 werde Apple die Werbung fürs iPhone X deutlich zurückfahren.

Drei neue Modelle im Herbst laut Kuo

Und diese drei neuen iPhone-Modelle sieht Kuo am Horizont: Neben einem direkten Nachfolger für das iPhone X mit 5,8-Zoll-Display soll Apple ein X-Plus mit 6,5″ auf den markt bringen sowie eine LCD-Variante mit 6,1″.

Alle drei Geräte sollen laut Kuo Face Id erhalten. Vor allem die 6,1″ LCD-Variante sei massenmarkttauglich. Laut Kuo solle der Einstiegspreis bei 650 bis 750 Dollar liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2GB Internet-Flat + 50 Freiminuten nur 4,99 Euro pro Monat

Es gibt einen neuen Top Deal bei Mobilcom Debitel, der sich sehen lassen kann. Ab sofort und nur für kurze Zeit erhaltet ihr den Tarif „Smart Surf“ für nur 4,99 Euro pro Monat statt der sonst fälligen 16,99 Euro.

Smart Surf für nur 4,99 Euro pro Monat

Ab sofort und nur bis zum 22. Januar 2018 08:00 Uhr erhaltet ihr bei Mobilcom Debitel den Tarif „Smart Surf“ für nur 4,99 Euro anstatt der sonst üblichen 16,99 Euro. Ihr spart monatlich somit 12 Euro.

Qualität und Komfort für alle Vielsurfer zum kleinen Preis, genau das ist das Motto des Mobilcom Debitel Tarifs Smart Surf im Vodafone-Netz. Er bietet zum Top-Deal-Preis von 4,99 Euro im Monat eine 2 GB Internet-Flat.

Zusätzlich erhält der Kunde jeden Monat 50 Freiminuten sowie 50 Frei-SMS in alle deutschen Netze. On-Top kommt noch die freenet Weltweite Hotspot Flat, mit der man sich in viele verschiedene W-Lan Hotspots weltweit einwählen kann. Das spart zusätzlich Datenvolumen und ist ideal für den bevorstehenden Winterurlaub. Mit dem Aktionspreis von 4,99 Euro monatlich spart ihr über die Mindestlaufzeit von 24 Monaten über 280,- Euro. Zudem entfällt die Anschlussgebühr und Versandkosten müsst ihr auch keine zahlen.

Einen detaillierten Überblick über die TOP-Highlights des Smart Surf Tarifs finden alle Interessierten unter www.md.de/top-deal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.1.2018)

Auch heute listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

TrafficVille 3D TrafficVille 3D
(692)
0,49 € Gratis (universal, 93 MB)
Jet Ball 2 Jet Ball 2
(9)
2,29 € Gratis (iPhone, 64 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(82)
2,29 € Gratis (iPhone, 64 MB)
Avernum 2: Crystal Souls HD
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (iPad, 241 MB)
Blox 3D Junior Blox 3D Junior
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 105 MB)
Super Tank Battle - CityArmy Super Tank Battle - CityArmy
(14)
3,49 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(1304)
4,49 € 2,99 € (universal, 302 MB)
Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend
(6)
2,29 € Gratis (universal, 41 MB)
Jaipur Jaipur
(8)
5,49 € 3,49 € (universal, 240 MB)
Nexomon Nexomon
(116)
3,49 € 2,29 € (universal, 1386 MB)
Realpolitiks Mobile Realpolitiks Mobile
(29)
6,99 € 3,49 € (universal, 226 MB)
Splendor™ Splendor™
(36)
6,99 € 5,49 € (universal, 125 MB)

Demon Demon's Rise
(17)
8,99 € 2,29 € (universal, 1623 MB)
Demon Demon's Rise 2: Lords of Chaos
(11)
8,99 € 2,29 € (universal, 2104 MB)
RPG Asdivine Hearts RPG Asdivine Hearts
(8)
8,99 € 1,99 € (universal, 215 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(45)
5,49 € Gratis (universal, 25 MB)
Space Story Space Story
(18)
5,49 € Gratis (universal, 191 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel „Harry Potter: Hogwarts Mystery“ kommt im Frühjahr

Harry Potter Hogwarts Mystery AppMit Harry Potter: Hogwarts Mystery arbeitet das Entwicklerstudio Jam City an einem neuen offiziellen Spiel um den Romanhelden der Schriftstellerin Joanne K. Rowling. Der Erscheinungstermin ist für das Frühjahr geplant, weiterführende Infos und einen ersten Trailer veröffentlichen die Entwickler gemeinsam mit den Rechteinhabern Warner Bros. Interactive jetzt schon. Bei Harry Potter: Hogwarts Mystery handelt es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.1.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Blox 3D City Creator Blox 3D City Creator
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 228 MB)
WiFi Mouse Pro WiFi Mouse Pro
(143)
4,49 € 2,29 € (iPhone, 8.2 MB)
Asketch Asketch
(77)
3,49 € 2,29 € (universal, 2.1 MB)
Quick Fav Dial - schneller anrufen, smsen, mailen Quick Fav Dial - schneller anrufen, smsen, mailen
(66)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 35 MB)
iTranslate Voice iTranslate Voice
(3603)
7,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Random Number Generator + Random Number Generator +
(26)
1,09 € Gratis (universal, 10 MB)
Visual MATH 4D Visual MATH 4D
(37)
2,29 € 1,09 € (universal, 57 MB)
Awesome Voice Recorder Awesome Voice Recorder
(41)
5,49 € Gratis (universal, 48 MB)

Musik

SessionBand Blues 1 SessionBand Blues 1
(10)
9,99 € 4,49 € (universal, 866 MB)
SessionBand Rock 1 SessionBand Rock 1
(11)
9,99 € 4,49 € (universal, 802 MB)
SessionBand Jazz 1 SessionBand Jazz 1
(30)
9,99 € 4,49 € (universal, 835 MB)
SessionBand Jazz 2 SessionBand Jazz 2
(7)
9,99 € 4,49 € (universal, 819 MB)
SessionBand Acoustic Guitar 1 SessionBand Acoustic Guitar 1
(27)
6,99 € 3,49 € (universal, 393 MB)
RadioApp RadioApp
(213)
2,29 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Ukulele Stimmgerät Pro Ukulele Stimmgerät Pro
(10)
4,49 € 1,09 € (universal, 17 MB)
Aurora Sound Studio HD Aurora Sound Studio HD
(31)
32,99 € 6,99 € (iPad, 15 MB)
Synergy Studio Synergy Studio
(5)
13,99 € 6,99 € (iPad, 113 MB)
8Bitone+ MICRO COMPOSER 8Bitone+ MICRO COMPOSER
(34)
4,49 € Gratis (iPhone, 1.7 MB)
SessionBand Piano 1 SessionBand Piano 1
(16)
6,99 € 3,49 € (universal, 422 MB)
SessionBand Jazz 3 SessionBand Jazz 3
(8)
9,99 € 4,49 € (universal, 790 MB)
SessionBand Drums 1 SessionBand Drums 1
Keine Bewertungen
9,99 € 4,49 € (universal, 400 MB)

Foto/Video

Wonderoom — Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom — Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPad, 31 MB)
Picture Perfect - All in One Picture Perfect - All in One
(20)
2,29 € 1,09 € (universal, 37 MB)
Waterlogue Waterlogue
(144)
5,49 € 4,49 € (universal, 53 MB)
Depello - Color Splash deine Fotos Depello - Color Splash deine Fotos
(12)
3,49 € Gratis (universal, 10 MB)
Inspire Inspire
(75)
4,49 € 1,09 € (iPhone, 357 MB)
Inspire Pro Inspire Pro
(151)
8,99 € 2,29 € (iPad, 313 MB)

Kinder

Rudi Regenbogen – Kinderbuch Rudi Regenbogen – Kinderbuch
(21)
3,49 € 1,09 € (universal, 742 MB)
Sago Mini Lastwagen und Bagger Sago Mini Lastwagen und Bagger
(5)
3,49 € 0,49 € (universal, 105 MB)
Meine Zähne Meine Zähne
(31)
5,99 € 2,99 € (universal, 59 MB)
Meine Zähne • Lisa Meine Zähne • Lisa
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.1.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(285)
3,49 € 0,49 € (951 MB)
Command-Tab Plus Command-Tab Plus
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (0.9 MB)
Photo Eraser Photo Eraser
(22)
5,49 € Gratis (1.4 MB)
Contacts to QR Conference Cards Pro Contacts to QR Conference Cards Pro
(11)
16,99 € 14,99 € (3.5 MB)
Theine Theine
(39)
2,29 € 1,09 € (3.5 MB)
Steuer-Spar-Erklärung 2013 Steuer-Spar-Erklärung 2013
(20)
37,99 € 29,99 € (117 MB)
SteuerSparErklärung 2014 SteuerSparErklärung 2014
(14)
37,99 € 29,99 € (150 MB)
SteuerSparErklärung 2016 SteuerSparErklärung 2016
(6)
32,99 € 29,99 € (162 MB)
Steuererklärung Steuererklärung
(1530)
26,99 € 19,99 € (58 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(148)
9,99 € 7,99 € (8.8 MB)
Screen Capture Pro Movavi Screen Capture Pro Movavi
Keine Bewertungen
32,99 € 21,99 € (64 MB)

Spiele

Landwirtschafts-Simulator 17 Landwirtschafts-Simulator 17
(20)
38,99 € 27,99 € (4156 MB)
BioShock Remastered BioShock Remastered
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (19103 MB)

GlowOne GlowOne
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (35 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
3,49 € 0,49 € (34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktexperte: Drei neue iPhones im zweiten Halbjahr 2018

Apple könnte im ersten Halbjahr 2018 deutlich weniger Exemplare des iPhone X verkaufen als von vielen Marktbeobachtern prognostiziert. Davon geht zumindest der meist gutinformierte Marktexperte Ming-Chi Kuo aus. Der Hauptgrund dafür ist Kuo zufolge die schleppende Nachfrage in China. Apple arbeite bereits an drei neuen iPhone-Modellen, um auch auf dem asiatischen Markt wieder an frühere Erfolge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulieferer TSMC: Interesse an High-End-Smartphones geht 2018 zurück

Der Apple-Zulieferer TSMC hat sich zur Zukunft des Smartphone-Markts geäußert.

Der Firmenchef des taiwanesischen Chip-Herstellers, C.C. Wei, geht davon aus, dass die Anzahl der verkauften Premium-Smartphones 2018 sinken wird. Dafür werde die Nachfrage nach Einsteiger- und Mittelklasse-Geräten steigen.

Geringere Bestellmengen für Highend-Smartphones schaden TSMC nicht

Insgesamt wird der Umsatz also nicht unter der Marktveränderung leiden. Die Margen im günstigeren Marktsegment könnte die geringer ausfallenden Bestellmengen von Prozessen wie den neuesten A-Chips von Apple somit gut auffangen.

Wenn alles glatt läuft, wird das Unternehmen sogar 15 Prozent Umsatzsteigerung in 2018 verbuchen können. Als Grund werden der wachsenden Segmente rund um Krypto-Währungen und KI-Anwendungen genannt. TSMC stellt ja neben Apples A-Chips auch noch weitere Hardware her, wie Nikkei erinnert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Echo-Skills von REWE, NDR, HomeWizard und Fibaro

Echo Rezept Skill Von ReweFür die Echo-Besitzer unter euch wollen wir hier kurz vier neue Skills vorstellen. Beginnen wir mit REWE. Hier bekommt ihr Kochempfehlungen und könnt euch Rezepte Schritt für Schritt vorlesen lassen, auf Echo-Modellen mit Bildschirm gibt’s das ganze auch schön bebildert. Zum Start verfügt die Erweiterung über ein Repertoire von 3.000 Rezepten. Zu jedem davon lässt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone X bereits 2018 "end of life"

Angeblich will Apple sein aktuelles Top-Smartphone schon in diesem Jahr aufs Altenteil schicken. Drei neue Modelle sollen im Herbst mit ähnlicher Technik übernehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Kingsman, Logan Lucky, Stirb Langsam und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Dort bekommt man übrigens heute wieder 12 verschiedene Filme zum Ausleihen für je nur € 0,99. Mit dabei sind in dieser Woche so unter anderem die Filme Valerian, Kong: Skull Island, Die Super-Cops oder Sieben Minuten nach Mitternacht und viele mehr. Über iTunes bekommt man hingegen aktuell zum Preis von nur € 0,99 die Mädels-Komödie Girls Night Out mit Scarlett Johansson. Nur für kurze Zeit erhält man zudem das Drama Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie für nur € 6,99 in HD-Qualität zum Kaufen.

Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot:

Filme für € 3,99:

Filme für € 5,99:

  • Non-Stop - Liam Neeson sucht als Air Marshal eine Bombe in einem Flugzeug!
  • The Expendables - Sly Stallone versammelt Hollywoods Action-Riege im Kampf gegen böse Buben!
  • The Expendables 2 - Die Expendables kehren zurück - und mit ihnen Chuck Norris!
  • The Expendables 3 - Das neueste Mitglied der Expendables: Antonio Banderas - herrlich!
  • Der Geist und die Dunkelheit - Brillianter Abenteuerfilm über die Jagd auf zwei Killer-Löwen!
  • The Last Stand - Arnold Schwarzeneggers Leinwand-Comeback nach der Gouverneur-Zeit!
  • Viking - Historien-Epos im Stile von Game of Thrones!
  • Die Jury - Geniale Grisham-Verfilmung mit Starbesetzung!
  • Das Jerico-Projekt - Action-Thriller mit Kevin Costner und Gary Oldman!
  • Blood Father - Mel Gibson als knallharter Typ in ebenso hartem Action-Thriller!
  • Iron Sky - Die Nazis planen von einer Mondbasis aus die Übernahme der Weltherrschaft!
  • Walk the Line - Brilliante Verfilmung des Lebens von Johnny Cash!
  • Ein perfekter Mord - Spannendes Katz-und-Maus-Spiel um Eifersucht und Geld!
  • Traffic - Macht des Kartells - Oscarprämierter Drogen-Thriller mit Michael Douglas!
Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:

Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaßig, kostenlos, gut: „Jump Drive“ neu im App Store

Jeden Tag strömen neue Spiele in den App Store. Gestern neu erschienen ist auch Jump Drive, ein Gratis-Spiel für iPhone, iPad und Apple TV mit wirklich einfacher Steuerung.

jump drive

Jump Drive (App Store-Link) gefällt mir richtig gut und ist auch schnell verstanden. Mit eurem Raumschiff müsst ihr durch gefährliche Labyrinthe fliegen ohne Schaden zu nehmen. Dabei bewegt ihr euch ganz langsam vorwärts und könnt mit einem Klick bis zum nächsten Haltepunkt vorschnellen – bestmöglich so, dass ihr dabei keine Objekte und Hindernisse berührt.

Genau das ist eure Aufgabe. Dabei sammelt ihr kleine lila Diamanten ein, mit denen ihr die nächsten Zonen freischalten könnt, um so auf neue Hindernisse zu treffen. Natürlich wird es immer etwas komplizierter. Obwohl man immer nur im richtigen Moment auf das Display klicken muss, macht Jump Drive echt Spaß. Die Aufmachung des Spiels ist gelungen, die passenden Soundeffekte begleiten das Gameplay gut.

Jump Drive ist ein Download wert

Neben der Kampagne, die aus fünf Zonen besteht, könnt ihr auch im Arcade-Modus an den Start gehen. Hier habt ihr 10 Leben zur Verfügung und müsst einen bestmöglichen Highscore erzielen, im Modus Challenge müsst ihr ein Level meistern, damit euch ein Multiplikator-PowerUp für eine Stunde bereitgestellt wird.

jump drive ipad

Die Finanzierung erfolgt durch kleine Werbevideos, die sich nach einem In-App-Kauf deaktivieren. Im Shop könnt ihr weitere Raumschiffe kaufen, die je 1,09 Euro kosten. Weitere lassen sich aber auch freispielen oder mit den gesammelten Diamanten freischalten.

Jump Drive gefällt mir als Casual Spiel wirklich sehr gut. Falls auch ihr ein gut aufgemachtes iOS-Spiel für kurzweilige Unterhaltung sucht, schaut euch Jump Drive definitiv an.

Jump Drive (Kostenlos+, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Spaßig, kostenlos, gut: „Jump Drive“ neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple siegt im Ranking der weltweit am meisten bewunderten Firmen – zum 11. Mal

Apple führt das Ranking der weltweit am meisten bewunderten Unternehmen zum elften Mal in Folge an.

Die Liste des Wirtschaftsmagazins Fortune führt von Apple angeführt – dahinter liegen Amazon, Alphabet, Berkshire Hathaway und Starbucks.

Gewählt wurde von 3900 Führungskräften in mehreren Kategorien, darunter Innovation, Qualität des Managements, soziale Verantwortung, Nutzung von Unternehmensressourcen, finanzielle Solidität, Qualität von Produkten und Dienstleistungen sowie der globalen Wettbewerbsfähigkeit.

Die komplette Liste umfasst 50 Unternehmen. So findet sich Microsoft auf Platz 7, Facebook auf Rang 12.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple modernisiert Web-Vorschau für Mac-App-Store und iOS-App-Store

Apple modernisiert Web-Vorschau für Mac-App-Store und iOS-App-Store Redaktion 19. 01 2018 - 15:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X-Verkäufe: Notch verschreckt Chinesen, KGI korrigiert Absatzprognose nach unten

Apple könnte im laufenden Quartal doch weniger iPhone X-Einheiten verkaufen als zunächst vermutet, das prognostizieren Analysten von KGI Securities. Grund dafür ist, dass insbesondere Nutzer in China ihre Smartphones länger behalten als erwartet. Außerdem stören sie sich am Notch, die den verfügbaren Bildschirmplatz schmälert. Die Prognosen über Apples Absatzzahlen im laufenden Quartal bleiben damit weiter widersprüchlich.

Verkauft es sich galaktisch gut oder doch eher mäßig? Es ist derzeit ein großes Rätselraten angesagt, wenn wir versuchen, den Erfolg von Apples aktuellem iPhone-Lineup zu skizzieren. Tatsache ist, überwiegend wird von einer für Apple äußerst positiven Absatzsituation gesprochen. Während die meisten Prognosen Apple auf dem  Weg zu neuen Rekorden sehen, mancherorts wurde gar von galaktischen Verkäufen gesprochen, gibt es immer wieder auch eher verhaltene Stimmen.

Eine davon erhebt sich nun bei den Marktforschern von KGI Securities, in einer neuen Notiz an Investoren geht das Unternehmen von etwas geringeren Absatzzahlen des iPhone X im laufenden Quartal aus.

Während andere Analysten mit 20 bis 30 Millionen verkauften Einheiten kalkulieren, rechnet man bei KGI eher mit 18 Millionen verkauften iPhone X. Die Gründe dafür liegen laut der Analysten vor allem in China. Dort entwickle sich die Nachfrage nicht so stark wie erhofft.

Notch verschreckt Chinesen

Dies habe einerseits den Grund, dass die Chinesen ihre Smartphone länger einsetzten als erwartet und daher mit einer Neuanschaffung noch zögerten. Diese Beobachtung stützt sich auf Absatzvorhersagen der chinesischen Smartphonehersteller Oppo und Huawei.

Ein anderer Grund ist dabei aber noch etwas interessanter: Laut KGI werden zahlreiche chinesische Nutzer vom Design des iPhone X abgeschreckt. Insbesondere am Notch stören sich die Chinesen, denn sie bevorzugen besonders große Bildschirme. Da das iPhone X zwar nominell eine höhere Displaydiagonale als das iPhone 7 Plus aufweise, Notch-bedingt aber weniger nutzbaren Platz auf dem Display anbieten könne, werde das iPhone X für chinesische Käufer weniger attraktiv.

Den 18 Millionen verkauften Einheiten im laufenden Quartal sollen 13 Millionen verkaufte iPhone X im nächsten Quartal folgen.

iPhone-Verbreitung 09 / 2016 bis 12 / 2017 - Infografik / Mixpanel

iPhone-Verbreitung 09 / 2016 bis 12 / 2017 – Infografik / Mixpanel

Insgesamt könnte Apple 62 Millionen iPhone X in diesem Jahr absetzen, was ein deutlicher Rückgang bei den Verkäufen des Flaggschiffprodukts bedeuten würde.

Die Vorgängermodelle iPhone 7 und auch das iPhone 6s verkauften sich zwischenzeitlich weiter gut, Apple tue stets gut daran, diese Modelle preislich attraktiver zu machen und noch länger am Markt zu lassen. Zumindest diese Beobachtung bestätigt sich auch in einer vorangegangenen Analyse: Das iPhone 7 Plus, nachdem Apple es merkbar günstiger machte, war 2017 das zweitmeist verkaufte Smartphone in China.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LTE-Abdeckung für Berliner U-Bahn-Tunnel kommt bis Jahresende

Bvg DepositphotosGute Nachrichten für iPhone-Besitzer in Berlin. Mittlerweile gehen die Mobilfunkanbieter davon aus, dass der LTE-Ausbau des Berliner U-Bahn-Netzes bereits zum Jahresende abgeschlossen ist. Ursprünglich hatten Telekom, Vodafone und Telefonica den Abschluss ihres gemeinsamen Projekts für das Frühjahr 2019 geplant. Bilder: depositphotos.com | BVG Der neue Zeitplan geht aus einem Bericht der Berliner Morgenpost über den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst bekräftigt: „6,1 Zoll iPhone kommt im Herbst“

In den letzten Tagen war es verhältnismäßig ruhig in der iPhone-Gerüchteküche. Kurz vor dem Wochenende gibt es allerdings neuen Diskussionsstoff. Es geht um das 2018er iPhone Lineup, welches für Herbst dieses Jahres erwartet wird.

Analyst bekräftigt: „6,1 Zoll iPhone kommt im Herbst“

Kurz vor dem Wochenende meldet sich der renommierte Analyst Ming Chi Kuo noch einmal zu Wort um über die 2018er iPhone Modelle zu berichten. Kuo hat mit seinen Aussagen bzw. Vorhersagen in der Vergangenheit oftmals sehr nah an der Realität gelegen, so dass man immer etwas genauer zuhören sollte, wenn sich dieser Analyst zu Apple Produkten äußert.

Zunächst einmal berichtet Kuo davon, dass die iPhone X Nachfrage in China etwas geringer sei, als ursprünglich gedacht. Gleichzeitig vermeldet er, dass die besonders hohe Nachfrage nach größeren iPhone-Modellen dazu führen wird, dass Apple im Jahresvergleich mehr iPhones verkaufen wird.

We revise down 1Q18 and 2Q18 shipments of iPhone X to 18mn units and 13mn units, respectively, lower than market consensus of 20-30mn and 15-20mn units. We expect iPhone X will go to end of life (EOL) around mid-2018 and that total life cycle shipments will be around 62mn units, lower than our previous forecast of 80mn units.

Die etwas geringere Nachfrage führt der Analyst darauf zurück, dass Anwender mittlerweile länger ihr iPhone nutzen, bevor dieses durch ein neues Modell ersetzt wird. So haben Chinesen im Q4/2014 ihr Smartphone nach 14 bis 16 Monaten getauscht, im Q4/2017 waren es schon 24 bis 26 Monate. Zudem stehen chinesische Anwender auf große Displays. Die Displayaussparung beim iPhone X sei noch nicht mit vielen populären chinesischen Apps kompatibel, so dass Anwender noch etwas verhalten sind. Von daher befürchten sie, dass sie mit dem 5,8 Zoll iPhone X ein kleineres Display zur Verfügung haben, als beim 5,5 Zoll iPhone 8 Plus.

Nichtsdestotrotz erwartet Kuo im ersten Halbjahr 2018 ein Wachstum von rund 5 Prozent im Jahresvergleich. Die 2018er sollen deutlich wettbewerbsfähiger sein, was zu einem „echten Superzyklus“ führt“.

Nach wie vor geht der Analyst davon aus, dass Apple im Herbst dieses Jahres drei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Er rechnet mit einem 5,8 Zoll OLED-Modell, welches dem iPhone X ähneln wird und zusätzlich einem „iPhone X Plus“ mit 6,5 Zoll OLED-Display. Zudem spricht Kuo abermals von einem 6,1 Zoll LCD-Modell. Bei allen drei Modellen wird Apple ein vollflächiges Display mit TrueDepth-Kamera verbauen.

We believe the addition of 6.5-inch OLED and 6.1-inch LCD iPhone models will boost Apple’s market share in China, and that the US$650-750 6.1-inch LCD iPhone will make it easier for users worldwide to own a 3D sensing and full-screen design iPhone which offers an innovative user experience.

Rund acht Monate trennen uns noch von neuen iPhone-Modellen, es sei denn, dass der Hersteller im Frühjahr ein iPhone SE 2 auf den Markt bringt. Bis dahin werden uns noch zahlreiche Gerüchte begleiten. Allerdings scheint die Grundausrichtung mit drei neuen Modellen gesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet „App Store“-Website grundlegend

Über Nacht hat Apple ein neues Design für den App Store bereitgestellt. Damit hat die Web-Ansicht nun ebenfalls eine größere Überarbeitung erhalten und geht nun mit dem neuen Look der App Store unter iOS einher. Während bisher eine kantige, altmodisch wirkende Oberfläche verwendet wurde, fällt das moderne Design natürlich sofort auf. Allerdings ging bei der Überarbeitung ein wichtiges Feature verloren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder kann programmieren: Apples Programmierinitiative auch an deutschen Universitäten

Apple konnte für die hauseigene Bildungsinitiative „Jeder kann programmieren“ 70 weitere Schulen, Hochschulen und Universitäten in Europa gewinnen. Es geht dem Unternehmen darum, Studenten das Programmieren von iOS-Apps über die Programmiersprache Swift beizubringen. So sollen die Teilnehmer laut Apples Pressemitteilung Fähigkeiten entwickeln, die ihnen dabei helfen, Karrieren in der boomenden ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Twisty Tiles im Video

Twisty Tiles ist ein entspannendes Puzzle-Spiel mit wunderschönen Motiven.

Wir haben das Game, das sich an klassischen Drehpuzzles orientiert, zur heutigen App des Tages gekürt. Statt Euren Adrenalinpegel zu erhöhen, möchten die Entwickler euch mit diesem Titel zu etwas mehr Ruhe führen.

Konzentration ist gefragt

Beim Lösen der kniffeligen Aufgaben gibt es kein Zeitlimit oder andere stressige Elemente, die Euch in Eile versetzen. In aller Ruhe sollt Ihr Euch dem Puzzlespaß hingeben können und Euch in auf die Motive konzentrieren. Das ist allerdings auch notwendig, denn die Rätsel haben es in sich.

Puzzles in vielen klassischen Variationen

Die 77 faszinierenden Herausforderungen, die Euch in Twisty Tiles angeboten werden, sind in zehn thematische Serien unterteilt. Jedes der Motive ist ein Kunstwerk für sich. Sie reichen Gameplay-technisch gesehen vom Schiebepuzzle, Mosaik und hyperbolische Kunst bis hin zu dreidimensionalen optischen Täuschungen.

Frei von Frustration

Das Ganze wird durch einen friedlichen Soundtrack untermalt. Solltet Ihr einmal nicht mehr weiterkommen, bietet Euch Twisty Tiles jederzeit Tipps an. Da es keinerlei Punkte oder Bewertungen in diesem Spiel gibt, führen Tipps auch nicht zu Nachteilen. So wird jegliche Frustration vermieden und Ihr könnt Euch ganz dem Spielspaß hingeben.

In einer Übersichtsgalerie könnt Ihr Euren Fortschritt bei den Levels betrachten und Puzzles wählen, um sie noch einmal zu spielen. Ihr erhaltet das Spiel für 2,29 Euro im App Store. (ab iOS 10.2, universal)

Twisty Tiles Twisty Tiles
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 163 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

70 europäische Bildungseinrichtungen machen mit bei Apples Initiative «Jeder kann programmieren»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückholung von Steuermilliarden: Trump lobt Apple-Chef

Der US-Präsident hat mit Tim Cook telefoniert und ihm für die geplanten Großinvestitionen in den USA gedankt. Der Apple-Chef sei ein "toller Typ".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahoo TICKR Fit

Wahoo TICKR Fit Wahoo Fitness TICKR Fit | Der TICKR Fit ist das perfekte Herzfrequenzarmband | | Drahtlos, mit Bluetooth und ANT+ | |
ab 79,90 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Sturmläuten“ für 1,99 Euro kaufen

Jedes Wochenende bietet Apple in Kooperation mit Autoren und Verlagen ein eBook im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick.

Pageturner

19. Januar – Sturmläuten: Ich bin mir nicht ganz sicher, wann genau Apple dieses Buch für die Pageturner-Aktion ausgepackt hat, aber es könnte wohl kaum besser passen als jetzt. Falls sich, wie übrigens bei mir der Fall, eure SAT-Schüssel auch von einem lauen Lüftchen verstellt hat und ihr auf den Elektriker wartet, könnt ihr euch die Zeit mit diesem Nordsee-Krimi vertreiben. „Schleswig-Holstein, kurz vor Weihnachten. Auf der Halbinsel Holnis wird in einem hohlen Baumstamm eine verweste Frauenleiche gefunden. Für Hauptkommissar John Benthien, den ermittelnden Beamten, ist dieser Fall besonders, denn der Baum mit der Leiche steht im Garten der Eltern seiner Exfreundin Karin“, heißt es über das Buch. Den digitalen Download könnt ihr am Wochenende für 1,99 Euro tätigen. Bei Amazon gibt es Sturmläuten auch für 1,99 Euro, dort fällt die Bewertung der Leser mit 4,4 Sternen zudem sehr positiv aus. (iBooks-Link)


So funktioniert Apples Pageturner fürs Wochenende

Jedes Wochenende bietet Apple ein digitales Buch im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Anders als beim iTunes Movie Mittwoch handelt es sich nicht um eine Ausleihe, sondern eine regulären Kauf. Das Angebot gilt von Freitag bis einschließlich Montag und ist aufgrund der Buchpreisbindung auch stets bei Amazon verfügbar.

Diese Deals habt ihr leider verpasst…

12. Januar – Verliebt und zugeschneit: Während Apple den iTunes Movie Mittwoch anscheinend aus dem Programm genommen hat, geht es mit dem Pageturner im neuen Jahr unverändert weiter. Heute gibt es mit „Verliebt und zugeschneit“ ein 1,99 Euro günstiges Buch für die Mädels. Der zweite Band aus der Reihe „Alaska wider Willen“ passt perfekt zur aktuellen Wetterlage und lädt zu einem entspannten Wochenende auf dem Sofa ein. Auf Wunsch auch mit dem Kindle, denn bei Amazon kostet das eBooks ebenfalls 1,99 Euro. Über den Inhalt heißt es: „Kurz vor Weihnachten packt Sarah einer plötzlichen Eingebung folgend ihren Koffer und flüchtet aus dem sonnigen Kalifornien in die winterliche Wildnis Alaskas – auf der Suche nach Ruhe, Abgeschiedenheit und sich selbst. Das entpuppt sich allerdings als nicht so einfach, denn Alaska hält mehr als eine Überraschung für sie bereit.“ Schlecht kommt das Buch übrigens nicht an, bei Amazon gibt es stolze 4,7 Sterne. (iBooks-Link)

5. Januar – Drifter: Nachdem wir uns im Dezember auf den iTunes-Movie-Countdown konzentriert haben und auch der Pageturner eine kleine Auszeit genommen hat, geht es im neuen Jahr weiter. Auch an diesem Wochenende gibt es im iBooks Store wieder einen Roman für nur 1,99 Euro. Zuschlagen könnt ihr bei Drifter, dem ersten Band der Peter-Ash-Serie von Nicholas Petrie. Über den Inhalt des Kriminalromans heißt es: „Peter Ash ist fertig mit der Welt: Seit seiner Rückkehr aus den Kriegen im Irak und in Afghanistan erleidet er Panikattacken, sobald er bloß einen Raum betritt. Das ‚weiße Rauschen‘, wie er es nennt, zwingt ihn, in der Wildnis zu bleiben und bei jedem Wetter unter freiem Himmel zu schlafen. Doch als ein Freund aus der Army Selbstmord begeht, spürt Ash, dass mehr hinter der Geschichte steckt, und wagt sich wieder unter Menschen.“ Und natürlich bekommt ihr das digitale Buch auch bei Amazon zum Vorteilspreis von 1,99 Euro. (iBooks-Link)

1. Dezember – Das Ginsterhaus: Ich bin wahrlich keine Leseratte und kenne demnach den Krimi nicht. Es handelt sich um ein 430 Seiten starkes Buch, das im letzten Jahr erschienen ist. Zum Inhalt heißt es: „Seit ihr kleiner Schützling brutal ermordet wurde, wird die Sozialarbeiterin Georgie von schweren Schuldgefühlen geplagt. Obwohl die junge Frau vor Gericht freigesprochen wird, löst die britische Presse eine wahre Hetzjagd auf sie aus. Georgie flieht aus London nach Dartmoor in ihr einsames Cottage. Doch die ersehnte Ruhe will sich nicht einstellen – plötzlich geschehen mysteriöse Dinge, die Georgie schier in den Wahnsinn treiben: ein unheimlicher Fremder taucht auf, Augen starren sie wie aus dem Nichts an und eine Farbpalette ist blutüberströmt … Georgie kommt ein furchtbarer Verdacht!“ Ihr könnt das eBook auch bei Amazon für nur 1,99 Euro kaufen. (iBooks-Link)

24. November – Die Australierin: Da haben wir doch letzte Woche tatsächlich nicht an den Pageturner gedacht – es lag sicherlich an unserer Weihnachtsfeier. Am großen Spartag könnt ihr natürlich auch wieder im iBooks Store zugreifen, wie jedes Wochenende gibt es ein Buch für 1,99 Euro. Heute bekommt ihr einen Roman, der im 19. Jahrhundert irgendwo zwischen Südamerika, Australien und Hamburg spielt. Im Mittelpunkt steht die große Liebe, der einige Hindernisse im Weg stehen. (iBooks-Link)

11. November – Venezianische Verwicklungen: Am tristen November-Wochenende benötigt ihr neuen Lesestoff? Den gibt es auch diese Woche wieder im iBooks Store, der Pageturner zum Wochenende ist aktuell ein Polizeiroman einer deutschen Autorin, der in Italien spielt, genauer in Venedig. Der erste Teil der Luca-Brassoni-Krimis, so auch der Name des ermittelnden Kommissars, ist im iBooks Store mit vier Sternen bewertet. Auch bei Amazon bekommt ihr das eBook aktuell für nur 1,99 Euro. Zum Inhalt heißt es: „Luca Brassoni – Kaffeeliebhaber, geschieden und der Ermittler mit dem besten Gespür bei der Polizei von Venedig – wird zu dem Fundort einer Leiche gerufen. Vor der Gallerie dell’Accademia am Südufer des Canal Grande liegt unter einer Plane der deutsche Kunstexperte Konstantin Becker.“ (iBooks-Link)

3. November – Being Beastly: Die Schöne und das Biest hat wohl jeder von uns schon einmal gelesen, gesehen oder gehört. An diesem Wochenende bekommt ihr im iBooks Store ein digitales Buch zum Vorzugspreis von 1,99 Euro, das diese bekannte Geschichte als Märchen erzählt. „Being Beastly – Der Fluch der Schönheit“ lautet der komplette Titel des Buchs, das aktuell mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Die Grundgeschichte dürfte euch jedenfalls bekannt vorkommen: „Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte…“ (zum Angebot)

Der Artikel Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Sturmläuten“ für 1,99 Euro kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OMNI – neuer smarter Helm für Fahrradfahrer

OMNI, ein smarter Helm für Fahrradfahrer, wurde erstmals auf der CES 2018 gezeigt.

Die Indigogo-Kampagne ist schon in vollem Gange. Auf der CES wurde nun das erste Präsentations-Modell des Gadgets ausgestellt:

Keine Stöpsel im Ohr, aber integrierter Kopfhörer

Der Helm hat einen integrierten Kopfhörer, der die Klänge über die Knochen ans Ohr tragt. Ihr müsst Euch keine Stöpsel ins Ohr stecken und blockiert so auch nicht die Geräusche der Straße.

Eine kleine Fernbedienung kann benutzt werden, um die Wiedergabe schnell und einfach zu steuern.

Helm sendet bei Unfällen Koordinaten per App

Ebenfalls mit eingebaut sind LED-Lichter, die Euch in der Nacht für Autofahrer besser sichtbar machen. Dank eines eingebauten Sensors aktiviert sich die Beleuchtung automatisch.

Ein weiteres praktisches Feature: Bei einem Unfall kann der Helm über die Smartphone-App automatisch eine Nachricht mit Euren Koordinaten an einen Kontakt Eurer Wahl senden. Der Preis liegt bei 129 Dollar (rund 110 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Kunstfreunde: „Apple Macintosh” von Andy Warhol wird versteigert

Sie lieben Pop Art und sind gleichzeit ein Fan der Marke Apple? Dann hat das Auktionshaus Woodshed Art Auctions vielleicht genau das richtige für Sie im Angebot. Ein Werk des berühmten Andy Warhol kommt unter den Hammer. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.3 und iOS 11.2.5 erscheinen nächste Woche

macOS 10.13.3 und iOS 11.2.5 erscheinen nächste Woche Redaktion 19. 01 2018 - 14:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.1.18

Bildung

Learn Portuguese for Beginners (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Daumen-Browser Thumb Browser (5,49 €, App Store) →

Essen & Trinken

Paleo Recipe Pro (Kostenlos+, App Store) →

Fotografie

Join Audio with Video:Change video sound/new music (1,09 €, App Store) →

Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos+, App Store) →

Videocraft - Best Video Editor Photo Slideshow (3,49 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

HealthStats (Kostenlos, App Store) →

Musik

Trackstarz Universe (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

iTranslate Voice (Kostenlos+, App Store) →

Clean Scan (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Skee-Ball Plus (Kostenlos+, App Store) →

SwiftBallTHB (Kostenlos, App Store) →

Dinos Match (Kostenlos, App Store) →

Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend (Kostenlos, App Store) →

Color Me In My Aquarium (Kostenlos, App Store) →

Tiermutter Kindergarten Spiele (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

SpeakFrench 2 (14 French Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Translate for Safari (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Steuerpolitik: Dickes Lob von Trump, Kritik aus Europa

Es war absehbar: Donald Trump nimmt die Ankündigung Apples, insgesamt 350 Milliarden Dollar im Ausland gebunkertes Kapital in die USA zu überführen zum Anlass, die eigene Steuerpolitik zu loben. Und dies wohl zurecht, denn ohne die von der Trump-Regierung gewährten Steuererleichterungen wäre es wohl nicht zu der Ankündigung Tim Cooks diesbezüglich gekommen. Damit verbunden rechnet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump lobt Tim Cook für Apples Cash-Heimkehr

US-Präsident Donald Trump hielt in Pittsburgh eine öffentliche Rede, in der er unter anderem Apple für die Pläne zur Investition in die US-Wirtschaft lobte. Trump habe sogar persönlich Tim Cook angerufen, um sich für das Engagement zu bedanken.

Trump feiert sich und Apple

Donald Trump freut sich über 350 Milliarden US-Dollar, die Apple innerhalb der nächsten fünf Jahre zur US-Wirtschaft beitragen will – Der US-Präsident jubelt Triumph: Alles wegen seiner Steuerreform, wie er im Zuge einer Rede in Pittsburgh erklärt.

Bei der Gelegenheit hat er auch Lob für Tim Cook übrig. Dabei erzählt der Präsident, dass er zunächst dachte, dass Cook von Millionen sprach, nicht von Milliarden. Nachdem dies jedoch geklärt war, ist er überzeugt, dass er „sich nicht vorstellen kann, dass es jemals eine so große Investition in diesem Land gegeben hat“.

Erst ein Erfolg, wenn Apple investiert

Trump erinnert das Publikum jedoch daran, dass er im Vorfeld sagte, dass er seine wirtschaftlichen Bemühungen nicht als Erfolg betrachten würde, wenn Apple keine Fabriken in den Vereinigten Staaten bauen würde. Apple hatte gerade erst angekündigt, dass man einen neuen Campus in den USA eröffnen wird. Die Anlage wird technische Support-Mitarbeiter beherbergen. Dies sollte für Trump schon einmal ein Anfang sein.

Der Rede folgt auch einem Tweet des Präsidenten, in dem er Apple nochmals lobte:

Die komplette Rede könnt ihr euch bei YouTube anschauen. Die Erwähnung von Apple haben wir euch im verlinken Video als Kapitelmarke hinterlegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Schnell man-Page eines Befehls im Terminal anzeigen

Im Terminal können für Befehle sogenannte «man Pages» aufgerufen werden. Diese erklären den jeweiligen Befehl und zeigen dessen Funktion sowie Handhabe auf. Aufgerufen wird eine man-Seite mit dem Terminal-Befehl man gefolgt vom zu erklärenden Befehl – also beispielsweise man cd, um die man-Seite des change directory Befehls aufzurufen.

Anstatt das man nun immer die ganze Befehlsabfolge man BEFEHL am Terminal eintippen muss, können man-Seiten auch über das Kontext-Menü aufgerufen werden. Dazu wählt man den zu inspizierenden Befehl aus und öffnet darauf mit Rechtsklick bzw. ctrl-Klick das Kontext-Menü. Dort erscheint die Option «man-Seite öffnen» – wird diese ausgewählt, öffnet sich ein neues Terminal-Fenster mit der dem Befehl zugehörigen man-Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016: Gemeinsame Codebasis soll Windows-Funktionen schneller auf den Mac bringen

Das Januar-Update für Microsofts Office-Paket hält einige größere Neuerungen bereit. Dazu zählen Features wie die Echtzeitbearbeitung von Dokumenten zusammen mit anderen Nutzern und automatische Sicherungen in der Cloud. Zudem gibt es Änderungen unter der Haube, durch die das Unternehmen die Mac-Version von Microsoft Office einfacher an den Funktionsumfang der Windows-Variante anpassen kann. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vorschau im Browser wieder möglich

Mit der Aktualisierung auf iTunes 12.7 wurde der AppStore aus dem Programm entfernt. Ein unlogischer schritt. Des weiteren wurden App-Links, welche angeklickt sich erst im Browser öffneten nicht mehr korrekt angezeigt. Die Weiterleitung zu iTunes funktionierte nicht mehr, da iTunes keinen AppStore für iOS-Apps bietet.

Nun werden Apps, hier ein Beispiel mit der App Bring, im Browser modern angezeigt. Das Design lehnt sich an iOS 11 an. Auf iPhone und iPad folgt die Weiterleitung in den AppStore.

Apple weist darauf hin, dass diese App nur für iOS-Geräte zur verfügung steht. Gut möglich, dass es bald Apps gibt, die für Mac und iOS konzipiert sind. Da ist dieser Hinweis entscheidend.

Diese App steht nur im App Store für iOS-Geräte zur Verfügung.

Bring! Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

The post App-Vorschau im Browser wieder möglich appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro: Besser als 5K iMac, MacBook Pro und Mac Pro von 2013 (Videos)

Neue Videovergleiche zeigen, wie kraftvoll der neue iMac Pro wirklich ist.

Die Kollegen von Macrumors und Appleinsider haben die Power-Maschine intensiven Tests unterzogen und berichten in den unten angehängten Videos von den Ergebnissen. Beide gingen dabei vom Einsteiger-iMac Pro mit 8 Kernen aus.

Vergleichsobjekte dabei ein 5K iMac mit 3,2GHz Chip und 24 und ein MacBook Pro von 2016 mit 2,7GHz Prozessor und 16GB RAM bzw. ein Mac Pro vn 2013, der für damals 7000 US-Dollar mit derselben Ausstattung ausgeliefert wurde wir heute der günstigste iMac Pro.

Der erste Test fiel dabei zu 99 Prozent zugunsten des iMac Pro aus. In allen Benchmarks und auch in Sachen Nutzerfreundlichkeit war das Gerät besser als der 5K iMac und das MacBook Pro. Einzig beim Export eines Videos überholte der „ältere“ iMac die Pro-Version – allerdings auch nur knapp.

iMac Pro lässt den Mac Pro alt aussehen

Und auch den Mac Pro von 2013 schlägt der neue Rechner deutlich. Im Geekbench 4 Multicore-Test erzielte er sogar ganze 7000 Punkte mehr – Details und weitere Ergebnisse sowie Impressionen des Geräts zeigen die beiden Videos:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 70 europäische Hochschulen führen Swift-Kurse ein

Apple: 70 europäische Hochschulen führen Swift-Kurse ein Redaktion 19. 01 2018 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram zeigt jetzt anderen Nutzern, wann ihr zuletzt online wart

InstagramInstagram gehört zu Facebook und wird immer mehr zu Facebook. Die ursprünglich als reine Foto-Sharing-App gestartete Anwendung integriert einmal mehr neue, bereits von Facebook bzw. der Facebook-Tochter WhatsApp bekannte Funktionen. Im Direct-Messaging-Bereich von Instagram haben Nutzer seit dem letzten Update die Möglichkeit zu sehen, wann ihre Chat-Partner das letzte mal online waren. Die Funkion ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder kann programmieren: Apples Coding-Initiative kommt auch nach Deutschland

Apple startet seine Programmieroffensive für Schulen und Hochschulen nun auch in Europa. 70 Partner hat Cupertino für sein Kursprogramm gewonnen, sechs davon allein in Deutschland, jedoch ist nur eine große Uni darunter. Tim Cook betonte mehrmals seine Ansicht, dass programmieren eine Schlüsselkompetenz für den heutigen Arbeitsmarkt darstellt.

„Jeder kann programmieren!“ > „Nee!“ > „Ja!“ > „Nö!“ > „Doch!“
In Ordnung, genug mit dem Geblödel, auch wenn schon fast Wochenende ist: Apple weitet seine “Everyone can Code”-Offensive auf Europa aus. In diesem Zuge kommt das Programm auch nach Deutschland.

Technologie hat eine Sprache, den Code, so Apple. Code sei einfach überall, ob im Auto oder Zuhause, wir sind von programmierbaren Geräten umgeben und tun gut daran zu wissen, wie sie funktionieren. So lässt sich im Kern der Anspruch von Apples Programm zusammenfassen.

Everyone Can Code - Apple

Everyone Can Code – Apple

Der „Jeder kann programmieren“-Lehrplan wurde von Apple-Ingenieuren entwickelt, die mit Pädagogen zusammenarbeiteten. Das einjährige Kursprogramm konzentriert sich voll auf Swift, Apples Programmiersprache für iOS und macOS, die aber inzwischen quelloffen ist und auch für Linux eingesetzt werden kann. Swift ist darauf getrimmt, einen möglichst einfachen Einstieg in die Softwareentwicklung zu bieten.

Tim Cook: Programmieren wichtig bei der Jobsuche

Mit Swift Playgrounds hat Apple zudem seit einigen Jahren eine App, die einen etwas spielerischen Ansatz verfolgt. Indem Nutzer gleichzeitig Code und Aktion sehen, soll ihnen der Zugang zur Programmierung erleichtert werden.

Apple startet seine Kurse an Schulen und Hochschulen in Deutschland, Dänemark, Großbritannien, Frankreich, Portugal, Österreich und vielen weiteren europäischen Ländern.

In Deutschland nimmt unter anderem der Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik an der TU München am Projekt teil. In Zusammenarbeit mit lokalen Firmen wie Siemens und BMW soll den Studierenden profundes Praxiswissen über Softwareentwicklung und ARKit in Kombination mit wirtschaftlichen Grundlagen der Softwarebranche vermittelt werden.

Bekanntlich ist Tim Cook ein Anhänger des Gedankens, dass programmieren zu können eine vitale Schlüsselqualifikation ist, um am heutigen Arbeitsmarkt erfolgreich bestehen zu können. Um mehr Informatikunterricht an amerikanischen Schulen zu realisieren, war Cook eigens bei US-Präsident Trump. – mit Erfolg: Inzwischen ist Apples Coding-Initiative in verschiedenen US-Schulbezirken in die Lehrpläne eingezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: System Integrity Protection (SIP) in macOS deaktivieren

Frage: Ich möchte ein Tool auf meinem Mac installieren, das nur funktioniert, wenn ich die „System Integrity Protection“ abschalte. Wie genau gehe ich vor und ist es überhaupt ratsam, den Systemschutz abzudrehen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.12 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

chaiOS – Diese SMS lässt das iPhone abstürzen

Eine SMS, die das iPhone abstürzen lässt? Kommt einem irgendwie bekannt vor. Bereits 2015 machte eine Textnachricht die Runde, die, sobald vom Empfänger geöffnet, das iPhone abstürzen lässt. Im Vergleich zu Malware und Sicherheitslücken gehören solche SMS noch zur harmloseren Art digital verbreiteter Beeinträchtigungen. Nun, fast drei Jahre später, gibt es eine neue SMS namens [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vocolinc LS1: Neuer LED-Streifen funktioniert mit Apple HomeKit und Amazon Alexa

Interessante Neuigkeiten aus der Welt des smarten Lichts: Der chinesische Hesteller Vocolinc verkauft seinen LED-Streifen ab sofort auch in Deutschland.

Vocolink LS1

Auch wenn wir in der vergangenen Woche endlich den Leuchstreifen von Koogeek erhalten haben, gibt es von dieser Front immer noch schlechte Neuigkeiten: Bisher kann man uns nicht mitteilen, wenn es das Produkt wieder in Deutschland geben wird. Als Alternativre bietet sich jetzt aber ein Produkt von Vocolinc an. Der ebenfalls aus Asien stammende Hersteller verkauft seinen LED-Streifen ab sofort für 42,99 Euro bei Amazon.

Dank Premiumversand Langstrecke für Prime-Mitglieder müsst ihr gar nicht einmal so lange auf das Produkt warten. Wir haben unser Testexemplar heute Vormittag bestellt und es soll bereits am Montag bei uns in Bochum eintreffen. Da auch der Verkäufer aus China stammt, darf man allerdings keine ordentliche Rechnung mit Mehrwertsteuer erwarten. Und auch bei Support-Anfragen oder Rücksendungen könnte es durchaus kritisch werden.

Vocolink LS1 ist mit 1.100 Lumen ausreichend hell

Falls das kein Problem für euch ist, bekommt ihr einen smarten LED-Streifen, der technisch einiges auf dem Kasten zu haben scheint. Die üblichen 16 Millionen Farben können über den integrierten WLAN-Controller nicht nur per Apple HomeKit, sondern auch per Amazon Alexa gesteuert werden. Auch die Leistung klingt nicht verkehrt: Mit 1.100 Lumen Lichtstrom ist der Vocolinc Leuchtstreifen fast so hell wie der Philips Hue LightStrip Plus.

Laut Informationen in der Produktbeschreibung will der Hersteller bald auch Erweiterungen mit einer Länge von einem, zwei oder drei Metern anbieten, insgesamt sind bis zu zehn Meter möglich. Die Verbindungsstücke sollen zudem wasserdicht sein.

Letzteres ist ein sehr interessanter Strichpunkt: Abgesehen vom Netzteil und Controller ist der Leuchtstreifen nach IP67-Norm wasserdicht und kann damit problemlos im Außenbereich eingesetzt werden, sofern man das Kabel irgendwie nach außen führen kann.

Aber das ist eine andere Geschichte, die wir selbst für euch herausfinden werden. Wie sich der Vocolinc LS1 LED-Streifen in de Praxis schlägt, könnt ihr hoffentlich schon in der kommenden Woche auf unserem Hueblog lesen.

VOCOlinc LS1 Intelligente LED-Licht Streifen,...
  • Lieblingsfarben? Sagen Sie nicht mehr >>Ihnen erwartet eine Reihe von vollständig anpassbaren Weiß und Farben. Mit über 16 Millionen wählbaren Farben können Sie jeden LS1-Streifen perfekt auf...
  • Sprachaktivierte Zuhause-Steuerung >> Die LS1 ist voll kompatibel mit Ihrem IntelligentenZuhause-Hub und lässt sich problemlos in Apple HomeKit und Amazon Alexa integrieren, um Ihr Zuhause wirklich...

Der Artikel Vocolinc LS1: Neuer LED-Streifen funktioniert mit Apple HomeKit und Amazon Alexa erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Andy Warhols „Apple Logo“ geht in die Auktion

Das Auktionshaus Woodshed Art hat angekündigt, dass im kommenden Monat ein Aquarell von Andy Warhol, welches das klassische Apple Logo zeigt, in die Versteigerung geht. Erwartet wir ein Gebot von bis zu 30.000 Dollar.

Andy Warhols „Apple Logo“ geht in die Auktion

Das zu versteigernde Aquarell stammt aus Warhols „Ads“-Kollektion, die der Künstler 1985 und somit ein Jahr nach dem Verkaufsstart des Macintosh angefertigt hat. Es zeigt das alte Apple Regenbogenlogo, welches das Unternehmen zwischen 1977 und 1998 verwendet hat. Zudem sind die Worte Apple und Macintosh zusehen.

Das Aquarell misst rund 20cm in der Diagonale und ist in einem Rahmen untergebracht. Dieser misst ca. 42cm in der Diagonalen. Den Angaben des Auktionshauses zufolge befindet sich das Aquarell in einem sehr guten Zustand.

In der Vergangenheit brachte ein ähnliches Macintosh Leinwand-Gemälde einen Erlös von 900.000 Dollar in einer Sotheby´s Auktion. Das aktuell Exemplar ist jedch kleiner und „nur“ auf Papier. Ein Erlös zwischen 20.000 und 30.000 Dollar wird erwartet.

Der Künstler Andy Warhol starb bereits im jähr 1987. Unter anderem war er für Zeichnungen von amerikanischen Unternehmen sowie Berühmtheiten (u.a. Elvis Presley, Marilyn Monroe und Muhammad Ali“ bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

17 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac, iPhone und iPad

Heute in den Rabatten von iOS und Mac App Store: Ein Schicht-für-Schicht-Ausflug in die Anatomie (Preis -50 %), ein Terminkalender für die Menüzeile und die App des Yogalehrers der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, sowie natürlich eine Reihe weiterer Anwendungen und kleine Software-Helfer. Nachfolgend der Überblick: Mac App Store Contacts to QR Conference Cards Pro — 14,99 € statt 16...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für Mac und iOS-Geräte mit neuen Vorschauseiten im Webbrowser

Mac App Store Vorschau VergleichDie im Mac App Store und im App Store für iOS verfügbaren Anwendungen präsentieren sich beim Aufruf im Webbrowser mit einem neuen, freundlicheren Gesicht. Apple hat das Design der Vorschauseiten überarbeitet und dabei gleich ein wenig an das neue Design des App Store für iOS angepasst. Zudem sorgt die Umstellung für mehr Übersicht. Unser Screenshot […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier versteckt Ihre Photo-Booth-Aufnahmen

Bevor es Snapchat, Instagram und Co. gab, hatte der Mac bereits eine witzige Anwendung, mit der man ebenfalls Fotos mit Filtern versehen konnte. Diese nannte man in Anlehnung an die Fotokabinen „Photo Booth“. Die App lässt es zwar zu die Bilder zu teilen, aber bei mehreren Aufnahmen kann dies einige Zeit beanspruchen. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wo Sie die Fotos auf Ihrem Mac finden können, um sie beispielsweise alle zu kopieren oder einzelne nochmals nachzubearbeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker: Neue Qi und USB-C Ladegeräte für iPhone X, iPhone 8, MacBook Pro

Anker präsentiert hochwertiges und zugleich preiswertes Zubehör für iPhone 8, iPhone X und MacBooks.

Drei für Apple-User spannende Produkte des Unternehmens können ab heute bestellt werden: das PowerPort Wireless 5 Pad, der PowerPort Wireless 5 Sand und das PowerPort 5-Port USB-C Ladegerät mit 60W Leistung.

Zwei neue kabellose Ladegeräte für iPhone X und iPhone 8

Bei den ersteren beiden Geräten handelt es sich um kabellose Ladegeräte, die sich perfekt für das iPhone X oder iPhone 8 eigenen. Wie die Namen bereits sagen gibt es sowohl eine Ladematte als auch ein Ladeständer. Sie laden Euer Smartphone bis zu 30 Minuten schneller auf als herkömmliche Geräte. Kostenpunkt 19,99 Euro bzw. (aktuell reduzierte) 23,99 Euro:

Und auch das kabelgebundene PowerPort 5-Port USB-C-Ladegerät kann sich mit schnellster Ladetechnik rühmen. Angeschlossene MacBooks erhalten mit 30W neuen Saft – und natürlich können auch „normale“ USB-Kabel für das Laden mit Lightning etwa verwendet werden. Zu haben ist das neue Highend-Ladegerät für 39,99 Euro:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump freut sich über 350 Milliarden Investment von Apple & dankt Cook persönlich

Trump und Cook

Trump hat bei einer Rede in Pittsburgh Apple und Tim Cook dafür gelobt, dass der Konzern zukünftig in die US-Wirtschaft investieren wird. Der US-Präsident erklärte, er habe den Apple CEO persönlich angerufen und ihm für die Investition im Land gedankt. Mit der Investition sind die im Ausland geparkten 350 Milliarden USD Gewinne gemeint, die Apple nun in die USA zurückholen wird. Außerdem erklärte Trump, dass er Tim Cook für einen „great guy“ hält (großartigen Menschen).

Trump Steuerreform: Apple holt 350 Milliarden USD in die USA zurück!

Um genau zu sein, führte Trump noch weiter aus, dass er erst dachte, Cook spreche über 350 Millionen und nicht Milliarden, als es im Gespräch um das „Zurückholen der von Apple im Ausland geparkten Gewinne“ ging. Diese kann Apple jetzt mit nur geringen Verlusten zurück in die USA holen (Aufgrund der Steuerreform von Trump kostet das Apple nun gerade mal knapp 15 Prozent Gebühr und nicht wie zuvor 35-40%). Trump glaubt nicht, dass es jemals eine so große Investition durch nur ein Unternehmen in den USA gegeben habe. Zum Schluss führte Trump aus, dass er aber erst zufrieden sei, wenn Apple dann auch tatsächlich sein Versprechen wahrmacht und 20.000 Jobs in den USA schafft.

Noch dieses Jahr beginnt Apple mit Bau des Campus 2 und sorgt so für 20.000 Jobs in den USA

Apple plant hier einen Technik-Support-Campus zu erschließen, in dem er dann neue Support-Mitarbeiter beschäftigt. So gesehen scheint Apples Plan aufgegangen zu sein. Gewinne wurden solange im Ausland geparkt, bis die USA endlich eine Steuerreform angestoßen hat, die moderne Tech-Unternehmen wie Apple nicht benachteiligt. Jetzt kommt die Reform, Apple holt die Gewinne in die USA zurück und investiert dort gleich mal in einen Apple Campus inkl. 20.000 Jobs für Amerikaner. Und genau das spielt Trump in die Hände, der im Wahlkampf damit geworben hatte, Apple & Co zu „zwingen“ wieder Jobs für US-Amerikaner zu schaffen.

US Steuerreform könnte sich auch auf Steuernachzahlung in Irland auswirken

Gleichzeitig kommt nach wie vor keine Bewegung in die Steuernachzahlung in Irland, die Apple leisten soll (haben wir Euch heute erst berichtet). Ein paar Insider sehen hier übrigens auch einen direkten Zusammenhang. Nachdem Apple nun nicht mehr mit der US-Regierung hinsichtlich der im Ausland geparkten und noch nicht versteuerten Gewinne im Clinch liegt, bleibt offen, ob Apple zukünftig überhaupt einen Cent nach Irland überweisen wird.

Mehr zu "Trump freut sich über 350 Milliarden Investment von Apple & dankt Cook persönlich" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Mac-Version von Office 2016 erhält Funktionen für Teamarbeit und weitere Verbesserungen

Microsoft: Mac-Version von Office 2016 erhält Funktionen für Teamarbeit und weitere Verbesserungen Redaktion 19. 01 2018 - 12:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Jeder kann programmieren": Apples Swift-Curriculum kommt an europäische Hochschulen

Der durch den iPhone-Hersteller entwickelte Lehrplan soll Studenten den Einstieg in die App-Entwicklung mit Swift ermöglichen – auch eine erste deutsche Universität nimmt Teil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Führende Technische Hochschulen in Europa übernehmen Apples Initiative „Jeder kann programmieren“

Apple hat heute bekannt gegeben, dass 70 Hochschulen und Universitäten in Europa den „Jeder kann programmieren“-Lehrplan eingeführt haben, ein umfassendes Programm, das von Apple entwickelt wurde, um jedem dabei zu helfen, mobile Apps zu entwickeln. Diese Hochschulen und Universitäten adaptieren Apples Lehrplan für App-Entwicklung mit Swift, um allen Studenten Möglichkeiten zu eröffnen und sie mit den benötigten Fähigkeiten auszustatten, um in der boomenden App-Economy Karriere zu machen.

Bildungseinrichtungen in Grossbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Norwegen, Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Irland, Luxemburg, Polen und Portugal bieten App-Entwicklung mit Swift an, um ihre Schüler auf zukünftige Karrierechancen in der App-Entwicklung vorzubereiten. Der ganzjährige Kurs wurde von Apple-Ingenieuren und Pädagogen entwickelt, um Studenten unabhängig von Wissensstand und Hintergrund Programmieren und App-Design zu lehren.

– Das Harlow College in Grossbritannien wird seinen 3’000 Studenten App-Entwicklung mit Swift anbieten, um ihnen Kenntnisse im Programmieren zu vermitteln und sie auf eine Karriere in der App-Entwicklung vorzubereiten. Dieses Angebot gilt auch für Erwachsene, die eine neue berufliche Herausforderung suchen.

– Der Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik an der Technischen Universität München in Deutschland konzentriert sich darauf, seinen Studenten mit Swift und ARKit praxisnahes Software-Engineering und unternehmerisches Wirtschaftswissen zu vermitteln. Hierbei wird eng mit regionalen Unternehmen wie BMW und Siemens zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass das Lernen für den heutigen Arbeitsalltag relevant ist.

– Das Mercantec Vocational College in Dänemark ist eine staatlich finanzierte Berufsschule, die ihren 3’000 Schülern die Möglichkeit bietet Programmieren zu erlernen, bevor sie ihre Karriere bei einem regional ansässigen Unternehmen beginnen.

– Die Fachhochschule Arnhem und Nijmegen in den Niederlanden ist besonders attraktiv für Studenten, die nach einem Bachelor-Abschluss oder nach einer kurzen Berufsausbildung suchen. Die 34’000 Studenten haben jetzt durch App-Entwicklung mit Swift die Möglichkeit Programmieren zu lernen.

„Programmieren ist eine wesentliche Fähigkeit in der heutigen Berufswelt und durch ‚Jeder kann programmieren‘ geben wir Menschen weltweit die Möglichkeit, Programmieren zu lernen, Code zu schreiben und zu lehren“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Seit der Einführung von ‚Jeder kann programmieren‘ vor zwei Jahren haben wir eine wachsende Begeisterung für die Initiative von Schulen auf der ganzen Welt erlebt, die das Programm zunehmend in ihre Ausbildung integrieren.“

„Am Harlow College erkennen wir, dass das Erlernen von Programmieren den Studenten hilft, sich auf eine immer technologischere Zukunft vorzubereiten. Es entwickelt ihren Ansatz zur Problemlösung, Logik und Argumentation und stärkt wichtige mathematische Fähigkeiten“, sagt Karen Spencer, Direktorin des Harlow Colleges. ‚Jeder kann programmieren‘ stellt eine einzigartige und innovative Umgebung für das Lernen zur Verfügung, mit der jeder Schüler programmieren kann.“

Swift ist die leistungsstarke und intuitive Programmiersprache von Apple, die Entwicklern die Freiheit und Möglichkeiten bietet, die sie benötigen, um die nächste Generation innovativer Software zu entwickeln. Beliebte Apps wie Airbnb, KAYAK, TripAdvisor, Venmo und Yelp sind alle mit Swift entwickelt.

Der Technologiesektor ist einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige in ganz Europa und Fachleute aus den Bereichen Computer und Informatik sind sehr gefragt. Die App-Economy hat in Europa 1,36 Millionen Arbeitsplätze geschaffen. Seit dem Start des App Store hat Apple fast 18 Milliarden US-Dollar an Entwickler in ganz Europa ausbezahlt.

The post Führende Technische Hochschulen in Europa übernehmen Apples Initiative „Jeder kann programmieren“ appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QB – A Cube’s Tale: Hervorragend bewertetes Puzzle erhält neue Level und weitere Inhalte

Die Entwickler des Spiels „About Love, Hate and the other ones“ haben Ende des letzten Jahres mit QB – A Cube’s Tale nachgelegt.

QB

QB – A Cube’s Tale (App Store-Link) wurde im Dezember des letzten Jahres für iOS veröffentlicht und kann zum Preis von 2,29 Euro auf iPhones und iPads installiert werden. Für die Einrichtung heißt es, etwa 92 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer bereit zu stellen.

Bereits im Jahr 2012 konnte der Entwickler Stephan Göbel mit dem Spiel „About Love, Hate and the other ones“ große Erfolge feiern. Seinerzeit wurde das Spiel mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet und war das Nr. 1-Puzzlespiel in vielen europäischen App Stores. QB – A Cube’s Tale will nun an diesen Erfolg anknüpfen.

Im Grunde genommen handelt es sich bei QB um ein schnell zu erlernendes, klassisches Puzzle-Game mit minimalistischer Grafik und insgesamt 60 kniffligen, herausfordernden Leveln. Das Ziel jedes Levels ist es, einen Kubus mit dem Namen QB sicher durch einen Parcours ins Zielfeld zu bringen. „Verschiedene andere Würfel erschweren ihm den Weg zum sehnlichst begehrten schwarzen Kubus, der ihn seinem Ziel ein Stück näher bringt“, so der Entwickler in der App Store-Beschreibung.

Neuer Würfel und zehn zusätzliche Level

Mit simplen Wischgesten bewegt man den schwarzen Würfel auf den schwebenden Plattformen – hält man den Finger auf dem Display, bewegt sich der Kubus so lange in die selbe Richtung, bis man den Finger wieder anhebt. Verschiedene Mechaniken sorgen für einiges an zusätzlichen Schwierigkeiten beim Erreichen jedes Levelziels. So gibt es beispielsweise gelbe Blöcke, die den Weg versperren, aber durch das Betreten von gelben Feldern per Laser zerstört werden können.

Wer sich bereits im Dezember des letzten Jahres für QB – A Cube’s Tale begeistern konnte, wird es sicher freuen zu hören, dass der Entwickler Stephan Göbel nun ein Update auf Version 1.1.0 herausgebracht und damit auch gleich neue Inhalte zur Verfügung gestellt hat.

Die unter dem Titel „Durch die Dunkelheit“ veröffentlichte Aktualisierung beinhaltet nun einen komplett neuen Würfel, sowie insgesamt zehn neue, knifflige Level. Auch ein Schrittzähler wurde wieder integriert, wie der Entwickler uns in einer E-Mail persönlich mitgeteilt hat. Das Update für QB – A Cube’s Tale ist kostenlos im App Store verfügbar, von den Rezensenten gibt es für das herausfordernde Puzzle bisher volle fünf Sterne bei knapp 50 Bewertungen.

QB - a cube's tale (2,29 €, App Store) →

Der Artikel QB – A Cube’s Tale: Hervorragend bewertetes Puzzle erhält neue Level und weitere Inhalte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firewall-Software Little Snitch: Update verbessert Unterstützung für lokale Verbindungen

Firewall-Software Little Snitch: Update verbessert Unterstützung für lokale Verbindungen Redaktion 19. 01 2018 - 11:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Million Geräte: Apple soll erste HomePod-Lieferung erhalten haben

Eine Million Geräte: Apple soll erste HomePod-Lieferung erhalten haben
[​IMG]

Wäre alles nach Plan verlaufen, würde der HomePod schon seit Ende 2017 in den Verkaufsregalen stehen – böse Zungen würden vielleicht behaupten: verstauben. Daraus wurde bekanntlich nichts, der...

Eine Million Geräte: Apple soll erste HomePod-Lieferung erhalten haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office for Mac erhält neue Features und teilt sich künftig Codebasis mit übrigen Versionen

Mac-Nutzer, die auf Microsofts Office als Produktivitätslösung setzen, erhalten mit dem neuesten Update einige Features, die unter Windows bereits bekannt sind. Unter der Haube hat Microsoft mit dem letzten Update damit begonnen, die Codebasis der verschiedenen Officeversionen weiter zusammenzuführen.

Microsoft hat seine Office-Suite am Mac mit einem größeren Update versorgt. Nun stehen unter Word, Powerpoint und Excel Funktionen bereit, die man bereits von Windows kennt: Nutzer erhalten etwa die Möglichkeit der gleichzeitigen, gemeinsamen Arbeit an Dokumenten. Ein Indikator zeigt, wer gerade mit einem selbst am Dokument, einer Präsentation oder einer Tabellenkalkulation arbeitet und was er verändert.

Nutzer von Apples iWork kennen diese Zusammenarbeit in Echtzeit bereits. Auch eine weitere Funktion ist von Apples Office-Programmen bekannt: Die automatische Speicherung. Microsoft nennt das „We save for you“. Änderungen werden ohne Zutun des Nutzers gespeichert, dieser kann aber zu allen früheren Zuständen eines Dokuments zurückgehen.

Excel wird mit zusätzlichen Charts ausgestattet, die Erstellung professioneller Visualisierungen in wenigen Schritten soll vereinfacht werden.

Powerpoint erhält einen neuen Quickstart-Modus, der es ermöglichen soll, eine Präsentation mit allen wesentlichen Elementen schneller von null aufzubauen.

Microsofts PIM-Anwendung Outlook schließlich erhält Touch-Gesten, E-Mails können nun mit einem Zweifingerwisch auf dem Track-Pad schnell archiviert oder gelöscht werden. Außerdem rüstet Microsoft eine native Unterstützung für Google-Kalender nach.

Gemeinsamer Code

Daneben hat Microsoft auch verschiedene Sicherheitsupdates in Word, Excel, Outlook und co. einfließen lassen, die es erlaubten, Code einzuschleusen und auszuführen. Doch das Update hat noch einen weiteren Hintergrund.

Microsoft beginnt damit, die Codebasis der verschiedenen Officeversionen zu harmonisieren. So sollen einzelne Funktionen schneller auf verschiedenen Plattformen verfügbar werden, erklärt ein Office-Entwickler.

Microsoft Office for Mac erhält somit Teile des in C++ geschriebenen Codes des Mutterschiffs.

Wer schneller auf neue Funktionen zugreifen möchte, kann übrigens am Office-Insider-Programm teilnehmen, das ist eine Art permanenter Public Beta-Zyklus. Nötig ist hierfür lediglich ein Microsoft-Konto. Updates werden hier in der schnellsten, aber auch experimentellsten Update-Spur etwa im Wochentakt verteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple startet neue Webvorschau für iOS und Mac Apps

iOS und Mac Apps werden jetzt deutlich eleganter im Browser angezeigt.

Viele Nutzer entdecken Apps, die sie interessieren, nicht direkt im App Store, sondern im Internet. Um von ihnen einen ersten Eindruck zu gewinnen, bietet Apple von Beginn an eine Browser-Vorschau mit Icon, Beschreibung und Screenshots an.

Neue Web-Vorschau mit iOS-ähnlichem Design

Diese Vorschau, welche lange Zeit noch an alte iOS- und Mac-Versionen erinnerte, wurde heute komplett überarbeitet und dabei in Sachen Schriftgröße und Farben- an das jüngste App Store Design unter iOS angepasst.

Passend dazu sind ab jetzt – sofern vorhanden – iPhone X Screenshots die als Standard angezeigten Bilder. Die zuvor darüber angezeigte Beschreibung findet sich nun unter den Vorschaubildern, genau wie ausgewählte Nutzer-Rezensionen und die Vorschläge ähnlicher, vielleicht auch spannender Apps. Wer gerade einen Web-Browser nutzt, kann sie sich direkt anhand der Vorschau unserer iTopnews-App ansehen:

iTopnews iTopnews
(414)
Gratis (universal, 12 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Jeder kann Programmieren“: Apple Initiative startet an 70 Hochschulen in Europa

Apples Initiative „Jeder kann Programmieren“ startet an 70 Hochschulen und Universitäten in Europa. Damit wird Apples Bildungsinitiative an vielen Einrichtungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und weiteren Ländern angeboten.

Apple Initiative „Jeder kann Programmieren“ startet an 70 Hochschulen in Europa

Apple hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass 70 Hochschulen und Universitäten in Europa die „Jeder kann Programmieren“-Initiative gestartet und entsprechende Unterrichtsinhalte in die eigenen Lehrpläne eingeführt haben.

Die „Jeder kann Programmieren“ Initiative ist nicht neu und wurde von Apple dahingehend entwickelt, jedem dabei zu helfen, mobile Apps zu programmieren. Diese Hochschulen und Universitäten adaptieren Apples Lehrplan für App-Entwicklung mit Swift, um allen Studenten Möglichkeiten zu eröffnen und sie mit den benötigten Fähigkeiten auszustatten, um in der boomenden App-Economy Karriere zu machen.

Der heutige Tag stellt einen weiteren Vorstoß dar, die Initiative noch mehr Schülern und Studenten zur Verfügung zu stellen. Gleich 70 neue Bildungseinrichtungen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Norwegen, Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Irland, Luxemburg, Polen und Portugal sind mit von der Partie.

In Deutschland gehört unter anderem die Technische Universität in München zu den Bildungseinrichtungen, die an der Initiative mitmachen. Der Lehrstuhl für angewandte Softwaretechnik an der TU konzentriert sich darauf seinen Studenten mit Swift und ARKit praxisnahes Software-Engineering und unternehmerisches Wirtschaftswissen zu vermitteln. Dabei arbeitet die Uni mit renommierten Unternehmen, wie z.B. BMW oder Siemens, zusammen.

Folgende Hochschulen sind in Deutschland grundsätzlich mit an Bord

  • München: TU München
  • Aachen: RWTH Aachen
  • Berlin/Potsdam: XU EXPONENTIAL UNIVERSITY
  • Düsseldorf: Villa Wewersbuch
  • Karlsruhe: Walter-Eucken-Schule
  • Gehrden: Oberschule Gehrden
  • Kall-Steinfeld: Hermann-Josef-Kolleg Gymnasium Steinfeld

Mit den einjährigen Kursen die von Apple Ingenieuren in Kooperation mit Pädagogen entwickelt wurden, bieten die Hochschulen und Unis App-Entwicklung mit Swift an, um ihre Schüler auf zukünftige Karrierechancen in der App-Entwicklung vorzubereiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erlauben Sie einzelnen Kontakten eine Notfallumgehung des „Nicht stören“-Modus

Der „Nicht stören“-Modus ist vor allem in der Nacht oder in Meetings eine großartige Sache. Leider können Sie dann aber auch wichtige Kontakte nicht erreichen. Daher ist es sehr erfreulich, dass sich Apple dazu entschieden hat und eine Notfallumgehung für einzelne Kontakte integriert hat. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie diese schnell einrichten können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

chaiOS: Apple kündigt Bugfix mit iOS- & macOS-Update für nächste Woche an

Vorgestern haben wir Euch vom chaiOS Bug berichtet. Dabei handelt es sich um einen Link, der wenn er via Nachrichten-App in iOS oder macOS empfangen wird, das entsprechende Gerät bzw. die App zum Absturz bring. Apple hat sich des Bugs angenommen und verspricht, dass nächste Woche ein Bugfix veröffentlicht wird, der den Fehler entfernt.

chaiOS bringt Nachrichten App & Geräte zum Absturz

Die Blogger von 9to5mac gehen davon aus, dass der Bugfix in einer neuen iOS- und macOS-Version enthalten sein wird, die wir dann nächste Woche ziehen können. Nächsten Monat wird Apple dann übrigens auch die erste Developer Beta veröffentlichen, in der die automatische iPhone-Verlangsamung deaktiviert werden kann. 9to5mac vermutet, dass es sich dabei dann bereits um iOS 11.3 handelt. Die Version soll dann offiziell im März veröffentlicht werden und passend zum Release des HomePods veröffentlicht.

Mehr zu "chaiOS: Apple kündigt Bugfix mit iOS- & macOS-Update für nächste Woche an" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Patent: Löcher im Bildschirm statt „Notch“

Samsung Galaxy Full Screen Mockup 8Samsung meldet sich im Wettstreit um das vollflächige Smartphone-Display mit einem neuen Patentantrag zu Wort. Der Apple-Konkurrent zieht in Erwägung, als Alternative zu der „Notch“ genannten flächigen Aussparung im Bildschirm des iPhone X künftig auf einzelne Löcher für Kamera und Sensoren in einer ansonsten vollflächig vom Bildschirm belegten Vorderseite setzen. In dem von der niederländischen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Jeder kann programmieren“: Apple gewinnt 70 europäische Hochschulen für Initiative

Seit einigen Jahren setzt Apple sich aktiv dafür, dass viele Menschen bereits frühzeitig an das Programmieren herangeführt werden. Im Rahmen dieser Bemühungen gab das kalifornische Unternehmen jetzt bekannt, dass man in diesem Jahr 70 Hochschulen und Universitäten für die „Jeder kann programmieren“-Initiative gewinnen konnte und eigens dafür ein umfassendes Programm entwickelt hat. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DTP-Software QuarkXPress erhält Importfunktion für InDesign-Dateien

DTP-Software QuarkXPress erhält Importfunktion für InDesign-Dateien Redaktion 19. 01 2018 - 10:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemeinsame Codebasis: Office für Mac soll schneller zu Windows-Pendant aufschließen

Microsoft liefert wichtige Funktionen wie die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten auf dem Mac nach. Eine zusammengeführte Codebasis soll sicherstellen, dass neue Office-Funktionen künftig umgehend auf andere Plattformen kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auna Intelligence Tube: Neuer erschwinglicher Bluetooth-Lautsprecher mit Alexa vorgestellt

In der Vergangenheit haben wir bereits mit dem Auna Connect eine multifunktionale Musikanlage vorgestellt. Mit dem Auna Intelligence Tube hat der Hersteller jetzt etwas Neues im Gepäck.

Auna Intelligence Tube 2

Vernetzte Lautsprecher sind in aller Munde – und solange Apple mit dem eigenen HomePod noch nicht den Markt erobert, sorgen in der Zwischenzeit andere Hersteller für Alternativen mit sprachgesteuerten Geräten. Auch das Unternehmen Auna hat mit dem Auna Intelligence Tube nun einen Bluetooth-Speaker samt Alexa-Integration zu einem erschwinglichen Preis veröffentlicht, der bereits zum Preis von 66,99 Euro bei Amazon zu haben ist.

Designtechnisch ist der Auna Intelligence Tube definitiv an die Echo-Produkte von Amazon angelehnt und kommt in einem zylindrischen Format daher. Das Gerät ist ein kombinierter WiFi- und Bluetooth-Lautsprecher, der sich mit dem cloudbasierten Alexa-Sprachdienst von Amazon verbinden kann. Ausgestattet mit einer IPX4-Zertifizierung und damit spritzwassergeschützt, kann der Auna Intelligence Tube auch mobil genutzt werden – dafür sorgt eine fünfstündige Akkulaufzeit.

Sprachsteuerung und Spotify-Integration

Auna Intelligence Tube 1

Im Inneren sorgt ein 6-cm-Subwoofer und eine Ausgangsleistung von 6 Watt samt 360-Grad-Ausrichtung für besonders starken Klang. Ist der Lautsprecher mit einem Amazon-Account verbunden, spielt er ganz bequem per Voice Control die eigene Lieblingsmusik ab. Alternativ besteht die Möglichkeit, den intelligenten Lautsprecher mit einem Spotify-Premium-Account zu verbinden, um die Hits aus der Cloud ins Wohnzimmer zu holen. Die Steuerung des smarten Lautsprechers kann neben der offiziellen Alexa-App für Smartphones und Tablets übrigens auch über die eigene Auna-App erfolgen.

Zusätzlich lässt sich der Auna Intelligence Tube kabellos über mehrere Räume hinweg nutzen: Eine Multiroom-Funktionalität ermöglicht es, bis zu sechs Intelligence Tube-Lautsprecher miteinander zu verbinden und mit nur einer App zu steuern. Damit steht der nächsten Party im Haus nichts mehr entgegen. Nachdem uns die Soundqualität des aktuellen Amazon Echo eher enttäuscht hat, sind wir gespannt auf den Auna Intelligence Tube und werden versuchen, ein Testexemplar des Lautsprechers für einen detaillierten Bericht zu bekommen.

Angebot
auna Intelligence Tube • Bleutooth-Lautsprecher...
  • SMART: Der auna Intelligence Tube kann mit dem Cloud-basierten Alexa Voice Service von Amazon verbunden werden. Dadurch können per Sprachsteuerung Musik, Wecker und Timer eingestellt, sowie Kalender,...
  • PARTY-SUPERPOWER: Stundenlanger Partyspaß ist garantiert, denn die Box kommt mit einem Lithium-Ionen Akku. 5 Stunden Musik können so aus dem handlichen Lautsprecher schallen. Alternativ kann der...

Der Artikel Auna Intelligence Tube: Neuer erschwinglicher Bluetooth-Lautsprecher mit Alexa vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News, Sport und mehr: Spotify plant neue Podcast Formate

Spotify will in Zukunft noch mehr Podcast-Inhalte zu diversen Themen anbieten.

Um das im großen Stil möglich zu machen, wurden Partnerschaften mit bisher acht großen Firmen geschlossen, darunter Branchen-Größen wie BuzzFeed.

Erstes Format: Nachrichten von BuzzFeed Journalisten

Um zu zeigen wie ernst es Spotify mit dem Thema ist, soll sogar ein komplett neues Segment gestartet werden – zunächst aber nur in den USA. Eine der ersten Podcast-Sendungen wird wohl eine Nachrichten-Zusammenfassung durch mehrere BuzzFeed-Journalisten sein.

Sie soll täglich erscheinen und zwischen vier und sieben Minuten dauern. Auch wenn unter den neuen Produktionen keine Video-Podcasts sein werden, sollen zumindest in der App Bilder und Grafiken präsentiert werden. Außerdem will man für mehr Engagement den Nutzern ermöglichen, zwischen einzelnen Themen hin und her zu springen und so verschiedene Bereiche via Podcasts zu entdecken.

Spotify Music Spotify Music
(221151)
Gratis (universal, 144 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Textbombe" chaiOS: Apple stellt Abhilfe in Aussicht

In der kommenden Woche will Apple per System-Update verhindern, dass sich iPhone, iPad und Mac allein durch den Empfang einer Nachricht zum Absturz bringen lassen. Ältere iOS-Versionen dürften verwundbar bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Andy Warhols »Apple Macintosh«-Gemälde zu ersteigern

Wer sich für eine Papierzeichnung des Apple-Logos in besonders künstlerischer Ausgestaltung und aus dem Pinsel des berühmten Malers Andy Warhol interessiert, sollte die Auktion von Woodshed Art Auctions im Auge behalten. Bis zum 1. Februar um 23.30 Uhr unserer Zeit können dort Online-Gebote abgegeben werden, um das Werk zu ersteigern. Das Live Bidding folgt direkt im Anschluss. Das Startgebot l...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Italien: Untersuchung gegen Apple und Samsung wegen angeblicher «geplanter Obsoleszenz»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verwenden Sie Ihr iPhone als Lupe mit vielen Zusatzfunktionen

Apple bessert mit jeder größeren Softwareaktualisierungen auch die Bedienungshilfen seiner Betriebssysteme nach. iOS 11 ist da keine Ausnahme und bringt diverse neue Einstellungen und ein ganz besonderes Feature mit sich - eine Lupe. Diese lässt sich leicht aktivieren und kann Sie beim Lesen oder erkennen kleinerer Dinge unterstützen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone X Hüllen + Panzerglas, Multifunktionsdrucker, smarte Wifi-Steckdose, Apple Watch Armband, USB-Ladegeräte und mehr

Kurz vor dem Wochenende gönnen wir uns noch einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt schickt der Online Händler wieder zahlreiche Deals ins Rennen, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabe sein sollte.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:35 Uhr

Ubegood Magnet Handyhalterung Auto Halterung Universal KFZ Halter für iPhone X/8/8 Plus/7/7Plus ,...
  • Produktmerkmale: Extrem fester Halt, durch die Magnetplatten und das stark haftende Gelpad, selbst...
  • 360° Swivel: Egal, wie Sie Ihr Handy drehen, Ubegood Halterung garantiert, dass Ihr Handy in Ihre...

08:05 Uhr

Angebot
EVENTER Staubsauger Saugroboter, Selbstaufladung, Rand Sensor, hohe Saugleistung, extra große...
  • AUTOMATISCH & INTELLIGENT - Eventer hat alles, was man braucht, leistungsstarkes Saugen, Wirr Frei...
  • HANDLICHE WÖCHENTLICHE TERMINPLANUNG - Eventer kann wissenschaftlich voreingestellt sein, um bis zu...
Angebot
iPhone X Hülle,YOTECE PC Extra Dünn iPhone X Handyhülle mit Hochwertigem Stoßfest und...
  • 🔥Seidige BerüHrung:Yotece Hülle ist speziell für iPhone X,bietet eine seidige Textur, die...
  • 🔥Ultra-Dünn:Wir haben PC Material und ein perfektes neues Design für das iPhone X benutzt,...

08:20 Uhr

Angebot
WiFi Smart Plug, LOBKIN Wireless Outlet Intelligente Timing-Buchse funktioniert mit Amazon Alexa &...
  • Steuern Sie von überall: Stecken Sie den Smart Plug ein, laden Sie die kostenlose App herunter und...
  • Sprachsteuerung mit Amazon Alexa und Google Assistant: Machen Sie Ihrem Leben mehr Spaß mit den...

08:55 Uhr

Angebot
Leelbox Tragbare Auto Starthilfe Batterie 800A 18000mAh Car Jump Starter,Mobiler Notfall...
  • Kraftvoll und komfortabel: Der Leelbox Car Jump Starter ist kleiner und leistungsstärker als andere...
  • Schutz: Das extrem sichere Design mit funkensicherer Technologie und Schutz gegen umgekehrte...

09:10 Uhr

Bluetooth Kopfhörer TaoTronics 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset mit aptX IPX5...
  • STABILERE VERBINDUNG & SIGNAL: Verbinden Sie Ihre Geräte mit der Bluetooth 4.1 Funktion; genießen...
  • aptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für HIGH FIDELITY AUDIO: Holen Sie das Optimum aus Ihrer...

09:30 Uhr

Angebot
Bluetooth Lautsprecher, ZEALOT S12 Musikbox Wireless Speaker Bluetooth 4.2 Mobile Bluetooth...
  • 🔥Der Vorteil Zeatlot:Stylisch ZEALOT S12 Bluetooth Lautsprecher in schwarz Lack glänzend...
  • 🔥Tolle Sound-Qualität:ZEALOT S12 Lautsprecher gibt die Ton ohne rauschen und ohne...

09:40 Uhr

Angebot
Epson WorkForce WF-2760DWF 4-in-1 Multifunktionsdrucker (Drucken, Duplex, Scannen, Kopieren, Faxen,...
  • Druckauflösung: 4.800 x 2.400dpi; Druckgeschwindigkeit: Bis zu 20 Seiten/min Farbe...
  • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct- kabelloses...

09:45 Uhr

Angebot
Hülle für iPhone X, Vkaiy iphone X Schutzhülle, Kratzfeste Ultra Dünn TPU Handyhülle, Crystal...
  • Super Kristallklar: 100% transparente und dünne Premium-Schutzhülle und verschönert das iphone X.
  • Perfekt Passform: Form-fit für iPhone X durch präzis Ausschnitte für alle Knopfe und Port, damit...

09:55 Uhr

Angebot
Smart Plug, Queta WLAN Steckdose Plug, steuern Sie Ihr Gerät von überall, Smart Swatch mit Home...
  • Arbeitet mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung von elektrischen Geräten Kein Hub erforderlich
  • Timing-Funktion: Sie können die Zelle Timing-Aufgabe, für Ihre Zeit zu schalten gesetzt, wenn Sie...

10:15 Uhr

TaoTronics LED Metall Schreibtischlampe 8W Tischlampe aus Aluminiumlegierung, blendfreie...
  • Berührungsempfindliche LED Schreibtischlampe: ein gleichmäßiges Design aus Aluminiumlegierung...
  • Tischlampe mit verstellbarer Farbtemperatur: die Farbtemperatur stufenlos zwischen 2700 K und 6500 K...

10:25 Uhr

Angebot
Bluetooth Kopfhörer SoundPEATS 4.1 mit Magneten und Mikrofon Sport Ohrhörer für iPhone ,Samsung...
  • 【Spritzwasserfeste IPX6-Zertifizierung】 Gebaut um mit Ihrem aktiven Lebensstil mitzuhalten. Ein...
  • 【Fortschrittliche Bluetooth 4.1 und aptX Technologie】Bringt einen klaren und sauberen...
Angebot
15 Farben für Apple Watch Armband 38mm 42mm, Fullmosa® Uhrenarmband Litschi Textur Hauptschicht...
  • Geeignet für: 38mm Armband geeignet für 5,4 bis 7,5 Fuß (13.7cm-19.1cm) Handgelenk-...
  • Erstklassige Qualität: Fullmosa® wählt immer qualitativ hochwertige erste Schicht aus Leder, um...

11:15 Uhr

Angebot
AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 5 Ports 55,5W USB Netzteil für Samsung Note 8 / S8 / S8+, LG...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: die QC 3.0 Technologie kann kompatible Geräte bis zu 38% schneller als...
  • AiPower Technologie: Identifizieren Ihre Geräte automatisch, und bieten den meisten Geräte...

12:25 Uhr

Angebot
Anker PowerDrive 2 Elite 24W 2 Port 4.8A Kfz Ladegerät mit einem Eingebautem Micro USB Kabel,...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der führenden...
  • Fortschrittliche Ladetechnologie: Die von Anker patentierten Technologien PowerIQ und VoltageBoost...

12:50 Uhr

AUKEY USB Ladegerät 3 Ports 30W 6A mit AiPower Technologie Wandladegerät für iPhone X / 8 / 8...
  • Adaptive Ladetechnologie AiPower - für maximale Aufladegeschwindigkeit bei voller Sicherheit, für...
  • Adaptives Laden aller USB-Geräte mit 5 V einschließlich Android- und Apple-Geräten mit bis zu 2,4...

13:10 Uhr

Wireless Charger RAVPower Qi kabellose Ladegerät für iPhone X, iPhone 8 Plus, iPhone 8 ( Schnelles...
  • Kabelloses Aufladen, unbegrenzte Freiheit: Legen Sie Ihr Handy einfach zum Aufladen auf die Station;...
  • Unterstützt 5W-Aufladen des neuer iPhone 8(genaue Testergebnisse von Ladezeit schauen Sie mal die...

13:30 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh, Externer Akku mit 2 Ports Ausgänge und 2 Eingänge (Lightning + Micro...
  • Powerbank mit 20 000 mAh - Laden Sie ein iPhone 8 7,3-mal, ein iPhone 8 Plus 4,9-mal, ein iPhone X...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - Laden gleichzeitig 2 iPads mit maximaler...

14:05 Uhr

Angebot
3 Stück iPhone X Panzerglas, Voroar 9H Härte Schutzfolie Displayschutz / Ultra-klar...
  • 【9H Kratzfestigkeit】 9H hohe Härte. Die Schutzfolie bietet einen guten Schutz für den Alltag...
  • 【Anti-Öl- und Fingerabdruck】 Oleophobe Beschichtungsflächen, um Fingerabdrücke zu reduzieren....

14:40 Uhr

Angebot
iPhone 8 Handyhülle, Voroar 0.4mm Ultra Dünne Hülle und Leichte Schutzhülle für 4,7 Zoll iPhone...
  • 【Ultra Dünn】0.4mm Dicke iPhone 8 Handy Hülle, überhaupt Schutz vor Kratzer, Staub, Scratch...
  • 【Präzise Ausschnitte】 Passgenaue Aussparungen für alle Anschlüsse, Kamera, Tasten und...

14:50 Uhr

Angebot
Anker PowerPort+ 1 Quick Charge 3.0 18W USB Wand Ladegerät mit Power IQ für Galaxy S7 / S6 / Edge...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Eine neue, schnelle und effiziente USB-Ladetechnologie. Bis zu viermal...

16:00 Uhr

Angebot
YI 4K Plus Action Kamera Schwarz 4K/60fps 12MP Sensor 5,56 cm (2,2 Zoll) LCD Touchscreen gebündelt...
  • Die erste Action Kamera der Welt, die Videos in 4K Auflösung und mit einer unglaublichen...
  • Aufnahme von 12 MP RAW Fotos mit der hochwertigen 155° Weitwinkel F2,8 Glaslinse

16:45 Uhr

Angebot
DOSS Soundbox Color-- Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit 12W sattem Stereo Sound, unschlagbarem...
  • Wunderbarer Stereo-Sound: Die Dual 6W High-Performance-Treiber in Verbindung mit zwei zusätzlichen,...
  • Einfache Verwendung: Durch die Bluetooth 4.0 Technologie ist der Lautsprecher innerhalb von 10...

16:55 Uhr

Angebot
Car Rover Auto Starthilfe Akku Power Pack 800A, Jump Starter 14000mAh Power Bank mit LED...
  • Car Rover Customer Service & Qualität: 30 Tage Geld zurück Garantie, 12 Monate Replacement...
  • Car Rover Jump Starter Vorteil :Kann starten Ihr Fahrzeug mit maximal Benzin 6.0L oder Diesel 3.0L...

17:30 Uhr

Angebot
Epson Expression Premium XP-830 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker (Scanner, Kopieren, Fax) schwarz
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Touchscreen,...
  • Schnittstelle: Wi-Fi, USB, Ethernet, WLAN-Sicherheit: WEP 64 Bit, WEP 128 Bit, WPA PSK (TKIP), WPA...

17:40 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Powerbank 20000mAh, Externer Akku 2 Ports mit Lightning & Micro-USB Eingang...
  • Quick Charge 3.0 - Laden kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller als herkömmliche Aufladung
  • Power Bank mit 20 000 mAh - laden vollständig ein iPhone 7 Plus 4,5-mal auf, oder 9,7-Zoll iPad Pro...

17:55 Uhr

Angebot
Apple Watch armband 38 mm,Evershop Edelstahl Uhrenarmband apple watch bands Handgelenk Band Ersatz...
  • Top Qualität: Das Uhrenarmband ist entworfen für 38mm Apple Watches. Es besteht aus 52 premium...
  • Sicher und Bequem: 1. Durch das Entsperren über zwei Tasten wird das unbeabsichtigte Entsperren...

18:25 Uhr

Angebot
Apple Watch Ständer, 3 in 1 Aluminium Ladestation Dock Station für Apple Watch 3/2/1, Airpods und...
  • Kompatibel mit allen Versionen der Apple Watch SERIES 2 und Apple Airpods Zubehör und Apple Watch...
  • Apple Uhrenständer - Aluminiumständer mit TPU Dock verhindert das Verkratzen der Uhr. Hält Ihre...

18:45 Uhr

AUKEY USB Auto Ladegerät 24W (5V / 4,8A) ULTRA KOMPAKT, Aluminium Kfz Ladegerät für iPhone X / 8...
  • Elegantes, kompaktes Gehäuse aus Metalllegierung mit zwei USB-Anschlüssen
  • Laden Sie zwei Geräte gleichzeitig bei voller Geschwindigkeit mit 5 V/2,4 A dedizierter...

19:40 Uhr

DBPOWER 500A 10800mAh Tragbare Auto Starthilfe Power Pack Jump Starter, Externer Akku Ladegerät mit...
  • 【Kompakte Größte und kleines Gewicht】: 14,5 x 8 x 2,4 cm und 320g. So groß wie ein iPhone 6...
  • 【Leistungsstark Starthilfe】: Startet Ihr Fahrzeug bis zu 3,0L Benziner oder 2,0L Diesel mit 500A...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufräumarbeiten am Arktis Beach

Am Tag nach dem Sturm zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung am „Arktis Beach“ vor unserem arktis.de Versandlager (unser Hauptgebäude hat zum Glück nichts abbekommen). Unsere wunderschöne Südsee-Beachbar dagegen und die fest am Boden verankerten Strohschirme haben wir jedoch leider verloren. Überall auf dem Beach-Gelände konnten wir die Einzelteile einsammeln. Unsere „Heaven Swing“ Schaukel, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples „Jeder kann programmieren“ gewinnt 70 neue Hochschulpartner

Apple Jeder Kann Programmieren Swift KursApple hat 70 Hochschulen und Universitäten in Europa für das Projekt „Jeder kann programmieren“ gewonnen. Die Einrichtungen bieten Kurse für die App-Entwicklung mit Swift auf Basis eines von Apple erstellten Lehrplans an. In Deutschland nimmt unter anderem der Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik an der Technischen Universität München an dem Projekt teil. Hier soll den Studenten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adblocker Admop geht vor Axel Springer in die Knie

Sieg für Axel Springer: Der Hersteller des Werbeblockers Admop zieht sich nach einer Klage des Verlagshauses endgültig zurück. Ob der DOM-Baum einer Webseite urheberrechtlich geschützt ist, blieb ungeklärt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Initiative „Jeder kann programmieren“: 70 Hochschulen in Europa steigen ein

70 führende Hochschulen Europas übernehmen Apples Initiative „Jeder kann programmieren“ – darunter auch deutsche.

Um Studenten an die Entwicklung mobiler Apps heranzuführen, hat Apple unter dem Namen der Initiative einen speziellen Lehrplan entwickelt. Dieser bringt angehenden Programmieren bei, mit Swift Apps zu programmieren und so in den Wirtschaftszweig rund um mobile Programme einzusteigen.

Hochschulen in ganz Europa kooperieren jetzt mit Apple

Nachdem im vergangenen Jahr viele Colleges in den USA Teil der Initiative wurden – iTopnews.de berichtete –, folgen nun europäische Hochschulen. Dazu zählen Bildungseinrichtungen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Norwegen, Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Irland, Luxemburg, Polen und Portugal.

Ein Vorzeigeprojekt wird dabei an der TU München gestartet. Der dortige Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik konzentriert sich bei der Ausrichtung der einjährigen Apple-Kurses auf Software-Engineering mit Augmented Reality, ausgerichtet auf unternehmerische Wirtschaftsprojekte. Dazu wird mit regionalen Unternehmen wie BMW und Siemens zusammengearbeitet.

Weitere Hochschule in Deutschland, die an dem Apple-Programm teilnehmen, sind:

  • Aachen: RWTH Aachen
  • Berlin/Potsdam: XU EXPONENTIAL UNIVERSITY
  • Düsseldorf: Villa Wewersbuch
  • Karlsruhe: Walter-Eucken-Schule
  • Gehrden: Oberschule Gehrden
  • Kall-Steinfeld: Hermann-Josef-Kolleg Gymnasium Steinfeld

Ziel: Noch mehr Arbeitsplätze durch App-Entwicklung

Andere renommierte Hochschulen, die Teil der Initiative werden sind das Harlow College in Großbritannien, wo 3000 Studenten und auch Erwachsene davon profitieren oder das Mercantec Vocational College in Dänemark. Durch die Aktion soll auch in Europa der App-Markt weiter boomen, der bereits jetzt auf unserem Kontinent für 1,36 Millionen Arbeitsplätze gesorgt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Vodafone-Tarif mit 2 GB Internet für 4,99 Euro)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

19. Januar: Bei Vitrado gibt es einen Vodafone-Tarif für monatlich nur 4,99 Euro statt 16,99 Euro. Enthalten sind 2 GB Internetflat mit bis zu 14,4 MBit/s (kein LTE!), 50 Frei-Minuten, 50 Frei-SMS, EU-Roaming sowie eine weltweite HotSpot-Flat für „Freenet Hotspots“. Der Anschlusspreis entfällt, die monatlichen Kosten betragen 4,99 Euro direkt auf der Rechnung. Nach 7-8 Wochen gibt es zusätzlich einen 10 Euro Amazon-Gutschein on top. (zum Angebot)

4. Januar: Handyflash hat in Zusammenarbeit mit Mobilcom-Debitel einen echten Kracher im Telekom-Netz neu aufgelegt. Dank Rabatten und Auszahlungen erhaltet ihr in den ersten zwei Jahren den Telekom Magenta Mobil M für effektiv 21,95 Euro. Enthalten ist nicht nur eine Allnet- und SMS-Flat, sondern auch 4 GB LTE mit bis zu 300 Mbit/s, eine Hotspot-Flat und unlimitiertes Musik-Streaming mit StreamOn-Music. Junge Leute zwischen 18 und 26 Jahren bekommen sogar 6 GB Datenvolumen und StreamOn Video bei sonst gleichen Konditionen. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Aktionsseite. (zum Angebot)

18. Dezember: Und wieder ist es Handyflash mit einem starken Angebot. Ihr bekommt die mobilcom-debitel Telekom Internet-Flat 10 GB samt LTE mit bis zu 150 Mbit/s für nur 11,99 Euro im Monat. Möglich gemacht wird das durch eine Anzahlung in Höhe von 72 Euro, die ihr auf die monatliche Zahlung von 14,99 Euro anrechnen könnt. So günstig war der Tarif schon lange nicht mehr, zumal die Einrichtungsgebühr erstattet werden kann. Telefonie ist mit diesem reinen Datentarif leider nicht möglich. (zum Angebot)

11. Dezember: Falls euch die 1 GB vom letzten Angebot zu wenig waren, bekommt ihr jetzt bei Handyflash die doppelte Ladung. Der Tarif mobilcom-debitel Vodafone Smart Surf 2 GB samt 50 Frei-Minuten und Frei-SMS pro Monat kostet heute nur 4,99 Euro. Der Vertrag läuft über zwei Jahre, die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro kann erstattet werden. Kleines Manko: Es ist leider kein LTE mit an Board. Für Wenig-Nutzer aber vielleicht trotzdem eine sehr interessante Option. (zum Angebot)

6. Dezember: Bei Mobilcom Debitel gibt es heute einen Tarif von o2 für nur 2,99 Euro im Monat. Dafür gibt es 1 GB LTE, 50 Freiminuten, 50 SMS sowie EU-Roaming. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Der Tarif kostet sonst 11,99 Euro, durch eine monatliche Gutschrift von 9 Euro reduziert sich der monatliche Preis auf 2,99 Euro. Die Anschlussgebühr entfällt. (zum Angebot)

30. November: Bei Modeo bekommt ihr heute einen sehr interessanten Tarif für alle, die ihr iPhone nicht übermäßig nutzen. Für nur 4,99 Euro gibt es zwei Jahre lang den mobilcom-debitel Vodafone Smart Surf mit 2 GB Datenvolumen, allerdings ohne LTE. Obendrauf gibt es EU-Roaming sowie jeweils 50 Frei-Minuten und SMS in alle deutschen Netze. Die Anschlussgebühr beträgt 0 Euro. (zum Angebot)

16. November: Bei Handyflash gibt es ein super Angebot mit dem iPhone 8 im Vodafone-Netz. Noch bis morgen könnt ihr euch den folgenden Flash-Deal sichern: Das iPhone 8 mit 64 GB in einer Farbe eurer Wahl mit dem Vodafone Smart L inklusive 5 GB LTE-Highspeed-Volumen sowie einer Telefon- & SMS-Flat in alle deutschen Netze für 41,99 Euro pro Monat. Das iPhone 8 gibt es für 99,95 Euro dazu, für 199,95 Euro bekommt ihr das iPhone 8 Plus. Wenn man bedenkt, dass die Geräte im freien Handel über 700 respektive 800 Euro kosten, ist das ein richtig guter Deal. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro könnt ihr euch nach der Aktivierung über die Vodafone-App erstatten lassen. (zum Angebot)

20. Oktober: Bei Mobilcom-Debitel bekommt ihr aktuell einen günstigen Tarif im o2-Netz. Für 13,98 Euro im Monat gibt es eine Allnet-Flat mit 5 GB Datenvolumen inklusive LTE und EU-Roaming. Um 19,99 Euro Anschlusskosten kommt ihr nicht herum, dafür entfällt die unbeliebte Datenautomatik, die es bei den vergleichbar günstigen Tarifen der Drillisch AG (WinSim & Co) gibt. Insbesondere das dürfte den Tarif interessant machen, denn die Datenautomatik ist eine echte Kostenfalle. (zum Angebot)

7. September: Dieses Mal ist wieder Handyflash an der Reihe. Geboten bekommt ihr heute mehrere Datentarife über Mobilcom Debitel. Im Telekom-Netz gibt es beispielsweise 10 GB Highspeed-Volumen mit LTE für 13,99 Euro, alternativ könnt ihr bei Vodafone 12 GB für 14,99 Euro pro Monat surfen. Die Anschlussgebühr wird bei allen Tarifen nach einer SMS erstattet. Wie immer sind die Verträge nicht zur Telefonie geeignet, sie sind nur zum Surfen mit dem iPad oder einem Surfstick gedacht. (zum Angebot)

28. August: Logitel bietet ein Allnet-Tarif mit 2 GB LTE im Telekom-Netz für monatlich effektiv 16,95 Euro an. EU-Roaming ist inklusive, die Anschlussgebühr wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 als Guthaben erstattet. Der Tarif wird monatlich auf 26,95 Euro rabattiert, zusätzlich gibt es ein Aktionsguthaben von 240 Euro – effektiv zahlt man also 16,95 Euro monatlich. Der Vertrag wird mit mobilcom debitel geschlossen und ist auch in der Friends-Variante (für 18-25 Jährige) zum gleichen Preis mit 4 GB LTE verfügbar. Wie immer beträgt die Laufzeit 24 Monate, der Vertrag sollte fristgerecht gekündigt werden, ansonsten zahlt man ab dem 25. Monat 44,95 Euro.

29. Juli: Bei Logitel gibt es zwei tolle Tarife für kleines Geld. Im „Klarmobil Smart 400“ gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 MBit/s, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 2,95 Euro. Der Tarif „Klarmobil Smart Flat 1000 Aktion“ beinhaltet 1 GB Internet, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 4,95 Euro. Die Tarife funken im D-Netz.

25. Juli: Bei Handyflash gibt es den 10 GB starken Datentarif im Telekom-Netz mit LTE mit bis zu 150 MBit/s für monatlich 13,99 Euro. Zusätzlich enthalten ist EU-Roaming. Die 40 Euro teure Anschlussgebühr könnt ihr sparen, wenn ihr innerhalb von 6 Wochen eine SMS mit „AP frei“ an die 8362 sendet. Einmalig müsst ihr 1 Euro bezahlen. Der Tarif wird über Mobilcom Debitel abgeschlossen und läuft 24 Monate. (zum Angebot)

27. Juni: Sparhandy hat einen sehr interessanten Deal rund um seine eigenen Allnet-Flats im Telekom-Netz am Start. Durch eine Preisreduzierung bekommt ihr eine Allnet-Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,90 Euro im Monat. Zwar müsst ihr auf LTE verzichten, dürft dafür aber das sehr gute Netz der Telekom nutzen. Di Anschlussgebühr beträgt 14,90 Euro, dafür bekommt ihr eine Wunschrufnummer oder könnt eure bisherige Nummer mitnehmen. Und natürlich kann der Tarif auch ohne zusätzliche Kosten im EU-Ausland verwendet werden. (zum Angebot)

15. Juni: Bei Klarmobil gibt es seit heute zwei neue Tarife, die natürlich mit EU-Roaming im Telekom-Netz genutzt werden können. Für 16,85 Euro pro Monat gibt es 5 GB Datenvolumen, für 24,85 Euro bekommt ihr sogar 10 GB Datenvolumen. Jeweils inklusive ist eine Telefon-Flat, beim großen Tarif gibt es sogar noch ein SMS-Flat. Hinzu kommt jeweils ein Anschlusspreis von 19,95 Euro und einen Bonus von 25 Euro bei Rufnummernmitnahme. Im Telekom-Netz seid ihr auf jeden Fall vorne dabei, lediglich auf LTE müsst ihr leider verzichten. Andernfalls wären die Tarife aber wohl auch doppelt so teuer. (zum Angebot)

31. Mai: Aktuell bietet Mobilcom Debitel im Netz von o2 folgenden Tarif an. Es gibt 3 GB LTE mit maximal 21 MBit/s, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS für monatlich 8,99 Euro. Jeden Monat gibt es einen Rabatt von 16 Euro auf den Tarif, der automatisch auf der Rechnung gutgeschrieben wird, um auf den besagten Preis zu kommen. Der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Wie immer gilt auch hier: Den Vertrag sollte man fristgerecht kündigen, damit keine teuren Folgekosten entstehen. (zum Angebot)

17. Mai: handyflash.de bietet im Vodafone-Netz einen neuen Tarif inklusive iPhone 7 an. Der Tarif bietet euch 2,5 GB LTE mit bis zu 500 MBit/s sowie unbegrenzte Telefonie und SMS – EU-Roaming ist ebenfalls enthalten. Die Anschlussgebühr könnt ihr euch über die MeinVodafone-App erstatten lassen. Das iPhone 7 mit 32 GB kostet einmalig 29,99 Euro, zudem gibt es das Cocar Multimediasystem (Navigation, Hotspot, Bluetooth, Dashcam usw.) im Wert von 299 Euro on top. Die Grundgebühr für Tarif inklusive iPhone liegt bei 39,99 Euro. (zum Angebot)

15. Mai: klarmobil.de startet heute mit einem neuen Tarif-Angebot. Im Telekom-Netz gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 Mbit/s und 100 Freiminuten für monatlich 1,95 Euro statt 5,95 Euro. Einen Bonus von 25 Euro gibt es bei Rufnummernmitnahme, der Anschlusspreis liegt bei 9,95 Euro. Der Tarif richtet sich an Einsteiger, die mit nur 400 MB Internet im Monat auskommen. Die Laufzeit beträgt 24 Monate, die Kündigung sollte fristgerecht eingehen, damit ihr keine teure Folgekosten zahlen müsst. (zum Angebot)

9. Mai: Mobilcom-Debitel hat das bekannte Angebot noch einmal ein wenig aufgemotzt und bietet euch bei gleicher Leistung ab sofort einen 40 Euro Gutschein für oben drauf. Aus der Grundgebühr ihr Höhe von 8,99 Euro werden so rechnerisch nur noch 7,32 Euro. Dafür bekommt ihr weiterhin 3 GB LTE-Volumen mit bis zu 21 Mbit/s, 100 Frei-Minuten und 100 SMS in alle Netze. Datenautomatik und Anschlussgebühr gibt es nicht, ab dem 15. Juni ist die Nutzung im EU-Ausland kostenlos. (zum Angebot)

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit „klarmobil“ an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Vodafone-Tarif mit 2 GB Internet für 4,99 Euro) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (19. Januar: Struana & Felicity)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

19. Januar: Heute lohnt sich mal wieder ein Abstecher nach Italien, auch wenn die Lieferzeit dort rund einen Monat beträgt. Ihr bekommt die tolle Badezimmer-Deckenleuchte Philips Hue Struana für rund 126 Euro inklusive Versandkosten, der Preisvergleich in Deutschland liegt bei 160 Euro. Zudem gibt es die Nachttischleuchte Philips Hue White Ambiance Felicity für rund 50 Euro, in Deutschland ist man mit 90 Euro dabei. Ihr könnt also ordentlich sparen, wenn ihr für die Bestellung über eine Kreditkarte verfügt.

11. Januar: Heute Abend und noch bis Freitag um 9:00 Uhr könnt ihr versandkostenfrei zwei Hue-Produkte bei MediaMarkt zum kleinen Preis bestellen. Die praktische Hue Go, die sich perfekt als Stimmungslicht macht, gibt es erneut für 49 Euro. Im Preisvergleich werden sonst 68 Euro fällig. Zudem bekommt ihr ein Set bestehend aus Hue Bridge, LightStrips Plus Basis und Erweiterung, also insgesamt drei Meter LED-Streifen, für 89 Euro. Der Einzelpreis der Produkte liegt bei rund 115 Euro.

8. Januar: Bei Amazon Italien gibt es heute die Philips Hue White and Color mit GU10-Fassung für nur 39,99 Euro. Die Lampe war zuletzt selten im Angebot, in Deutschland zahlt man bei Amazon knapp 50 Euro. Da lassen sich auch die rund 5 Euro Versandkosten bei Amazon Italien verschmerzen, insbesondere wenn ihr gleich mehrere GU10-Lampen bestellt, was ja nicht ungewöhnlich ist. (Amazon-Link)

2. Januar: Neben der Hue Go bei MediaMarkt gibt es bei Amazon aktuell das „Philips Hue White & Color Ambiance E27 Starter Set“ mit drei Lampen und HomeKit-Bridge für 119,99 Euro (Amazon-Link), der Preisvergleich liegt bei 140 Euro.

28. Dezember: Habt ihr das Angebot gestern verpasst oder braucht einfach noch einen weiteren LightStrip Plus? Dann habt ihr heute ab 17:05 Uhr die Chance in einem weiteren Blitzangebot. Wir gehen davon aus, dass der Preis erneut bei 39,98 Euro liegen wird. Ohne Prime-Konto könnt ihr ab 17:35 Uhr zuschlagen, falls das Angebot dann noch verfügbar ist. (Amazon-Link)

27. Dezember: Nachdem die Blitzangebote gestern nicht so prickelnd waren, gibt es bei Amazon heute einen richtigen Kracher. Ab 17:40 Uhr (ohne Prime eine halbe Stunde später) bekommt ihr die beliebten Philips Hue LightStrips Plus zum Knallerpreis von 39,98 Euro. Wie immer bei Blitzangeboten jedoch nur, solange der Vorrat seid. Stellt euch bei Interesse am besten einen Wecker und schaut dann pünktlich auf der Angebotsseite vorbei. (Amazon-Link)

26. Dezember: Ab 18:00 Uhr gibt es in den Amazon-Blitzangeboten zwei Produkte aus der hue-Welt günstiger. Zuschlagen könnt ihr bei der Hue Bridge, die aktuell noch 46,99 Euro kostet, sowie bei der Hue Go, deren Preis aktuell bei 64,99 Euro liegt. Wie viel Rabatt es letztlich geben wird, können wir euch leider nicht sagen. Klar ist nur: Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Update: Saturn hat noch einmal nachgelegt und bietet den besseren Preis. Dort bekommt ihr die Hue Go für 49 Euro.

24. Dezember: Es geht wieder etwas ruhiger zur Sache, interessant ist das aktuelle Angebot von Amazon aber dennoch. Ihr bekommt das Philips Hue White Ambiance and Color Starter-Set mit drei E27-Lampen der neuesten Generation, HomeKit-Bridge und vor allem dem praktischen Dimmschalter für 139 Euro. (Amazon-Link)

16. Dezember: Die Preise in Spanien sind wirklich unglaublich. Heute gibt es das Basis-Set des Philips Hue LightStrip Plus für 43,99 Euro. Selbst mit dem Versand von rund 5 Euro sind das 10 Euro weniger als in Deutschland. Und wir wissen ja: Ein LightStrip kommt selten allein. (Amazon-Link)

15. Dezember: Es ist echt unglaublich, was Philips Hue in diesem Winter raushaut. Heute geht es bei Amazon Spanien weiter, wo ihr bekanntlich mit eurem Account und einer Kreditkarte sowie rund 5 Euro Versandkosten bestellen könnt. Heute bekommt ihr die folgenden Produkte günstiger:

  • Hue LightStrip Plus mit Erweiterung für 49,95 Euro (Amazon-Link)
  • Hue White and Ambiance Color E27 für 31,99 Euro (Amazon-Link)
  • Hue White and Ambiance Color E14 für 38,95 Euro (Amazon-Link)
  • Hue White Ambiance E27 mit Dimmschalter für 32,99 Euro (Amazon-Link)
  • Hue Starter-Set E27 der dritten Generation für 99,90 Euro (Amazon-Link)
  • Living Color Iris „non-Hue“ für 43,99 Euro (Amazon-Link)

14. Dezember: Heute ist Amazon Frankreich mal wieder an der Reihe. Die Thematik bezüglich Versandkosten und dem deutschen Amazon-Account dürfte hinlänglich bekannt sein. Heute bekommt ihr zum Beispiel den Hue Bewegungssensor für 24,90 Euro oder drei Hue White Lampen für 34,90 Euro. Auch die kompletten Leuchten sind interessant, etwa den Hue Runner Spot mit drei Lampen für 139,90 Euro oder die Hue-Aufputz-Spots für 59 Euro. Schaut einfach mal rein, ob etwas für euch dabei ist. (Amazon-Link)

10. Dezember: Bei Amazon bekommt ihr heute neun verschiedene Hue-Produkte mit bis zu 41 Prozent Rabatt. Es dürfte wohl für jeden etwas dabei sein, ich kann gar nicht so genau sagen, was besonders interessant ist. So bekommt ihr etwa das Starter-Set der dritten Generation für 114 Euro, alternativ könnt ihr euch für zwei bunte E27-Lampen inklusive Dimmer für 89,95 Euro entscheiden. Für 74,95 Euro gibt es zwei Bewegungsmelder samt Dimmer-Schalter, was zur Erweiterung bestehender Systeme sicherlich ein tolles Angebot ist. Schaut einfach mal vorbei, ob auch etwas für euch dabei ist. (Angebote im Überblick)

8. Dezember: Und noch ein Abstecher nach Spanien. Dort bekommt ihr heute den praktischen Dimmer-Schalter für 16,67 Euro. Leider kommen noch einmal 5,58 Euro Versandkosten obendrauf, trotzdem liegt man noch knapp unter dem deutschen Bestpreis von rund 25 Euro. Besonders interessant wird es natürlich dann, wenn man zwei oder gleich drei Schalter bestellt. Dann zahlt man pro Schalter nämlich nur 19,46 bzw. 18,53 Euro. Was man mit dem Schalter alles anstellen kann, könnt ihr hier im Hueblog lesen.  (Amazon-Link)

Ebenfalls im Angebot und fast noch interessanter: Die Philips Hue LightStrips Plus für 43,99 Euro, hier kommt ihr inklusive Versand bei einem Exemplar auf 49,13 Euro. In Deutschland kostet der beliebte LED-Streifen inklusive Versand mindestens 58 Euro. (Amazon-Link)

7. Dezember: Heute ist mal wieder Hue-Shopping in Spanien angesagt. Als Angebot des Tages bekommt ihr zahlreiche Produkte zu wirklich guten Preisen. Bitte beachtet, dass ihr zwar mit eurem deutschen Account bestellen könnt, zur Bezahlung aber eine Kreditkarte benötigt. Pro Bestellung kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten obendrauf. In der folgenden Liste könnt ihr sehen, was es günstiger gibt. Zudem haben wir den aktuellen Bestpreis in Deutschland für euch herausgesucht.

4. Dezember: Bei Amazon Frankreich gibt es den Philips Hue Tap inklusive Versand nach Deutschland für 39,87 Euro, der Preisvergleich liegt aktuell bei 51 Euro. Ihr könnt bei Amazon FR mit eurem deutschen Account einkaufen, allerdings benötigt ihr eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

22. November: Wir starten mit einem ersten Kracher in den Schnäppchen-Tag. Bei Amazon Spanien bekommt ihr heute die Philips Hue LightStrips Plus für 43,99 Euro, das sind rund 15 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Gerade bei einer Bestellung von zwei Exemplaren kann man die Versandkosten in Höhe von rund 5 Euro also durchaus verkraften. Bezahlt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account, es ist leidlich eine Kreditkarte erforderlich. (Amazon-Link)

21. November: Falls es für euch unbedingt eine einzelne Philips Hue Go sein soll, lohnt sich ein Abstecher nach Spanien. Dort gibt es das Stimmungslicht bei Amazon für 48,99 Euro, hinzu kommen noch Versandkosten von knapp 6 Euro. Trotzdem bleibt ihr rund 10 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich in Deutschland. Die Bestellung könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account durchführen, allerdings benötigt ihr eine Kreditkarte zur Bezahlung. (Amazon-Link)

16. November: Wer das Angebot vor einigen Wochen bei Amazon Italien verpasst hat oder wegen der fehlenden Kreditkarte nicht zuschlagen konnte, hat jetzt eine erneute Chance. Auf Amazon wird der weiße Philips Hue Runner Sport mit drei White Ambiance Leuchtmitteln samt Dimmerschalter für 159 Euro inklusive Versand angeboten. Das sind immer noch rund 30 Euro weniger als im Preisvergleich. Die komplette Deckenleuchte ist gut für kleinere Räume bis 10 Quadratmeter geeignet. (Amazon-Link)

13. November: Nach den immer noch gültigen Amazon-Angeboten gibt es jetzt kurz vor Feierabend den nächsten Kracher. Im offiziellen Online-Shop von Philips Hue bekommt ihr bis zum 15. November sage und schreibe 45 Prozent Preisnachlass auf die UVP, wenn ihr im Warenkorb den Gutscheincode smarthue eingebt. So bekommt ihr beispielsweise das E27 Starter-Kit der neuesten Generation für 109,97 Euro, das Hue White and Color E27 Doppelpack für 54,97 Euro, die LightStrips Plus für 43,97 Euro oder den Bewegungsmelder für 21,97 Euro. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei. (Aktion leider vorzeitig beendet)

9. November: Bei Amazon Italien bekommt ihr aktuell den dreiflammigen Hue Runner Spot inklusive White Ambiance Leuchtmitteln und einem Dimmer-Schalter für 110 Euro inklusive Versand. Das ist ein richtig guter Preis, denn im Preisvergleich zahlt man mindestens 180 Euro. Auch der Einzelpreis kann sich sehen lassen, für drei Hue White Ambiance GU10 zahlt man rund 80 Euro und für den Dimmer-Schalter gut 20 Euro. Die Fassung gibt es also für einen wirklich kleinen Aufpreis. Ich habe zwar nicht den weißen, aber den schwarzen 3er Runner Spot im Einsatz. Da die GU10-Lampen von Philips nicht die hellsten sind, würde ich diese Lampe für Räume bis 10 Quadratmetern empfehlen. Wie immer könnt ihr bei Amazon Italien mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. (zum Angebot)

8. November: Zu später Stunde noch ein kurzer Hinweis, denn dieses Angebot bei Saturn ist nur bis Donnerstag um 9:00 Uhr erhältlich. Aktuell habt ihr eine günstige Gelegenheit, eure LightStrips Plus zu verlängern. Die Erweiterung bestehend aus drei Mal einem Meter bekommt ihr inklusive Versandkosten für 49,99 Euro. Das macht pro Meter 16,66 Euro, normalerweise zahlt man für einen einzelnen Meter des LED-Streifens mindestens 20 Euro. Wir gehen davon aus, dass es sich hier um die „alten“ Verpackungen ohne Eckverbindung geht. Technisch sind die LightStrips Plus Erweiterungen sonst aber auf dem neusten Stand. (zum Angebot)

2. November: Heute gibt es im eBay-Shop von MediaMarkt zwei gute Angebote. Das 2er Set Philips Hue White Ambiance kostet statt 55,99 Euro nur noch 40,99 Euro (zum Angebot), der Preisvergleich liegt bei 53 Euro. Die Kerzenlampen können nur weißes Licht darstellen. Zudem gibt es zwei Bewegungsmelder für nur 54,99 Euro (zum Angebot) statt 69,99 Euro, wobei der Preisvergleich bei 75 Euro liegt. Für beide Angebote müsst ihr den Gutscheincode PKUSCHELIG nutzen. Nur solange der Vorrat reicht.

Philips Hue Candle White and Color Ambiance

26. Oktober: Falls ich nicht unbedingt auf buntes Licht Wert legt, bekommt ihr heute bei MediaMarkt ein spannendes Angebot, das es so noch nicht gab. Das Hui White Ambiance Starter-Set mit gleich drei E27-LED-Lampen, dem Dimmer Schalter und dem Bewegungssensor gibt es für nur 139 Euro. Für alle Produkte liegt der Gesamtwert im Preisvergleich sonst bei rund 165 Euro. Das Angebot ist nur bis Freitag um 9:00 Uhr gültig. (zum Angebot)

20. Oktober: Wir machen mal wieder einen Abstecher nach Spanien. Dort bekommt ihr die aktuelle Hue White and Color Ambiance mit E27-Fassung im Doppelpack für rund 74 Euro. Zusammen mit den Versandkosten kommt ihr auf 79 Euro. Bezahlen könnt ihr mit eurem deutschen Account, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland liegt der aktuelle Vergleichspreis für das Doppelpack bei 94 Euro. (zum Angebot)

17. Oktober: Heute gibt es bei Saturn ein Bundle, das ich so zuvor noch nie im Angebot gesehen habe. Es dreht sich um die LightStrips Plus Erweiterung, also den zusätzlichen Meter für euren bestehenden LED-Streifen. Bei Saturn bekommt ihr einen 3er-Pack für 49 Euro inklusive Versand. Normalerweise kostet eine Erweiterung schon rund 22 Euro. Euren LightStrip Plus könnt ihr so auf maximal zehn Meter verlängern. (zum Angebot)

11. Oktober: Bei Gravis gibt es heute einige Angebote aus der Hue-Welt, drei davon können sich preislich absolut sehen lassen. Wer sein System erweitern möchte, hat die Auswahl zwischen diesen drei Deals.

Falls ihr die Produkte nicht zur Abholung in einer Filiale reserviert, hier zahlt ihr am besten per PayPal, kommen noch einmal 4,99 Euro Versandkosten pro Bestellung hinzu. Wie lange die Angebote gelten, ist leider nicht bekannt.

9. Oktober: Bei Conrad könnt ihr euch aktuell relativ günstig mit den Philips Hue White and Color Ambiance mit der E14-Fassung eindecken. Die bunten Lampen in Kerzenform gibt es für 79,99 Euro, wobei sich noch einmal 5,55 Euro mit dem Newsletter-Gutschein sparen lassen. So bleibt man rund 15 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. (zum Angebot)

3. Oktober: Heute könnt ihr wieder beim Starter-Set zuschlagen, das sich zuletzt in der Smart Home Aktionswoche bei Amazon wie geschnitten Brot verkaufte. Der Preis ist sogar noch einen Tick besser als beim letzten Mal, denn auf Amazon Italien kostet das Starter-Set der dritten Generation heute nur 114,99 Euro. Mit den Versandkosten kommt ihr bei einem Set auf knapp 119 Euro. Bezahlen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, lediglich eine Kreditkarte ist notwendig. (zum Angebot)

28. September: Ab 18:00 Uhr bekommt ihr heute in den Amazon-Blitzangeboten das Philips Hue Starter-Set der dritten Generation mit den aktuellen Lampen und der aktuellen Bridge günstiger als üblich. Wir gehen davon aus, dass der Preis zwischen 120 und 130 Euro fallen wird, der Preisvergleich liegt derzeit bei 142,52 Euro. Übrigens: Auf Hueblog.de findet ihr ab sofort noch mehr Inhalte rund um Hue – das Projekt werden wir in den kommenden Tagen noch einmal ausführlicher vorstellen. (zum Angebot)

21. September: Dieses Angebot hätten wir fast verpasst, aber nur fast. Dank eurer Hinweise hier noch einmal ganz offiziell der Hinweis an alle anderen, die ebenfalls so unaufmerksam sind wie wir. Bei Saturn bekommt ihr gerade die LightStrips Plus mit einem zusätzlichen Meter, also insgesamt drei Meter, für nur 59,99 Euro inklusive Versand. Das ist definitiv ein guter Kurs, denn im Prinzip gibt es den zusätzlichen Meter im Wert von 20 Euro geschenkt. Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. (zum Angebot)

20. September: Bei Amazon Frankreich und Amazon Italien bekommt ihr heute zahlreiche Hue-Produkte deutlich günstiger als sonst. In Frankreich bekommt ihr etwa den Bewegungssensor für 26,90 Euro oder zwei farbige E14-Lampen im Doppelpack für 69,90 Euro. In Italien gibt es den LightStrip Plus für nur 47,68 Euro. Da pro Bestellung rund 6 Euro Versandkosten anfallen, lohnt es sich vor allem dann, wenn ihr mehrere Produkte bestellen wollt. Einkaufen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, allerdings wird eine Kreditkarte benötigt. Ansonsten funktioniert alles so, wie ihr es aus Deutschland kennt.

18. September: Bei Amazon gibt es heute nicht nur das E27 Starterset sehr günstig, sondern auch dasBasis-Set Philips Hue LightStrip+ für 59,99 Euro (Amazon-Link). Der aktuelle Preisvergleich liegt bei 67 Euro. Hierbei handelt es sich um das Basis-Set ohne Bridge. Die Lieferung erfolgt ab dem 25. September.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 11,43 EUR 59,99 EUR

16. August: Bei Amazon gibt es in den Tagesangeboten zwei interessante Produkte. Das Philips Hue White E27 Starter Set inklusive Bridge kostet jetzt 59 Euro (Amazon-Link), im Preisvergleich mindestens 66 Euro. Attraktiver ist der Preis bei dem Philips Hue White Ambiance GU10 Spot, der im 2er Set für 44 Euro (Amazon-Link) verkauft wird. Der Preisvergleich liegt bei 50,48 Euro, sogar am Prime Day war das Set teurer.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set inkl....

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 20,95 EUR 59 EUR

Angebot
Philips Hue White Ambiance LED GU10 Spot 2-er Set...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR - 0,96 EUR 44 EUR

3. August: Bei Gravis bekommt ihr den Philips Hue Dimmschalter, der im Internet-Preisvergleich inklusive Versandkosten nicht unter 25 Euro zu haben ist, im Dreierpack günstiger. Einfach drei Stück in den Warenkorb legen und dort den Gutscheincode gravis-thalia einlösen. Der Preis reduziert sich inklusive Versandkosten auf 19,98 Euro pro Stück. Praktisch, wenn man gleich mehrere Räume mit dem Schalter ausstatten möchte. (zum Angebot)

23. Juli: Und weiter geht es mit den Angeboten, dieses Mal sind Media Markt und Saturn an der Reihe. Für 49 Euro (zum Angebot) bekommt ihr beispielsweise zwei Bewegungsmelder im Doppelpack. Normalerweise kostet ein einzelner Bewegungsmelder schon über 30 Euro. Ebenfalls sehr interessant sind die LightStrip Plus Erweiterungen für nur 55 Euro (zum Angebot), denn insgesamt bekommt ihr hier drei zusätzliche Meter für euren bestehenden LightStrip Plus. Normalerweise kostet schon ein zusätzlicher Meter über 20 Euro.

22. Juli: Bei Amazon Frankreich gibt es aktuell das Philips Hue White Ambiance Starter-Kit mit zwei E27-Birnen (neuste Generation), Dimmschalter und Bridge 2.0 inklusive Versand für 94,24 Euro – der Preisvergleich liegt bei 115 Euro. Ihr könnt euch mit eurem deutschen Konto einloggen, müsst aber mit Kreditkarte bezahlen. (Amazon-Link)

12. Juli: Nach dem Prime Day gibt es bei Amazon wieder ein gutes Angebot. Die Hue Go kostet nur noch 49 Euro, allerdings liegt die Lieferzeit zwischen 3 und 5 Wochen – bei dem Preis kann man das durchaus verschmerzen. Wie immer gilt: Greift zu solange der Preis im Keller liegt. Im Preisvergleich werden 68 Euro fällig. (Amazon-Link, oder bei MediaMarkt)

11. Juli: Neben den heutigen Angeboten bei Amazon.de gibt es auch in England einen interessanten Deal rund um den Prime Day. Bei Amazon.co.uk bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance Starter-Set bestehend aus der aktuellen Bridge, zwei E27 White Ambiance Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für umgerechnet rund 65 Euro – das sind 50 Euro weniger als in Deutschland! Die einzigen Voraussetzungen: Ihr könnt zwar euren deutschen Amazon-Account nutzen, benötigt zur Bezahlung aber eine Kreditkarte und müsste Prime-Mitglied sein. Letzteres lässt sich bei Amazon.co.uk problemlos über die 30-tägige-Testphase bewerkstelligen. (Amazon-Link)

Philips Hue white ambiance

8. Juli: Bei Media Markt gibt es heute einige richtig gute Preise für Hue-Zubehör. In Klammern haben wir jeweils den aktuellen Preisvergleich für euch hinzugefügt. So gibt es zum Beispiel die Hue Go Tischleuchte für 49 Euro (69 Euro), die LightStrips+ inklusive der Hue Bridge 2.0 für 85 Euro (114 Euro) oder drei Meter LightStrips+ für 66 Euro (85 Euro). Falls ihr kein Problem mit einer etwas längeren Lieferzeit habt, bekommt ihr zwei Hue Bewegungsmelder für 49 Euro (64 Euro).

2. Juli: Bei eBay gibt es heute die Philips Hue LightStrips als Erweiterungspaket mit einem 2 Meter Lichtstreifen für nur 29,99 Euro. Im Preisvergleich zahlt man aktuell mindestens 59 Euro. (eBay-Link)

30. Juni: Saturn und Amazon bieten die noch recht neue Hue White Ambiance E14 Kerzenlampe zum bisherigen Internet-Bestpreis an. Inklusive Versand zahlt ihr nur 30,99 Euro und spart damit rund 4 Euro im Vergleich zu anderen Händlern. (Amazon-Link)

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (19. Januar: Struana & Felicity) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shadowmatic im Angebot: Ausgezeichnetes Schatten-Spiel lässt sich auch gut auf dem iPhone X spielen

Kennt ihr Shadowmatic? Falls ihr das Spiel verpasst habt, müsst ihr es euch jetzt ansehen.

Shadowmatic

Shadowmatic (App Store-Link), ein preisgekröntes Schatten-Spiel, ist erstmals im Januar 2015 im App Store erschienen. Nach zahlreichen Updates liegt die letzte Aktualisierung mit neuen Leveln schon knapp zwei Jahre zurück. Eine iPhone X-Optimierung haben die Entwickler im November letzten Jahres hinzugefügt. Ob das Spiel weitere Level erhalten wird, ist unklar, klar ist hingegen, dass Shadowmatic jetzt günstiger erhältlich ist. Das „Spiel des Jahres 2015“ kostet nur noch 2,99 statt 4,49 Euro.

Shadowmatic verfügt über insgesamt 100 Level, die in 12 unterschiedlichen Umgebungen beziehungsweise Räumen angeordnet sind. Das Ziel des Spiels ist es, der Titel der App deutet es schon ansatzweise an, aus beleuchteten abstrakten Objekten durch Drehen erkennbare Schattenfiguren zu erzeugen. Sowohl das Objekt als auch der Schatten an der Wand können bewegt werden, und es bedarf in vielen Fällen einiges an Knobelarbeit, bis der entsprechend zusammenzusetzende Gegenstand in seiner angestrebten Form als Schatten erscheint.

Shadowmatic 1

Eine zusätzliche Schwierigkeit von Shadowmatic ist die Tatsache, dass zu Beginn jedes Levels keinerlei Hinweise zu finden sind, welche finale Figur aus dem abstrakten Objekt zu kreieren ist. So tappt man zunächst völlig im Dunkeln und kann nur mutmaßen, was mit dem Gebilde anzufangen ist. Glücklicherweise stellen die Entwickler eine Hilfe-Funktion für jedes Level bereit, das über Punkte finanziert wird. Durch erfolgreiches Absolvieren von Leveln erhält man diese, und kann sie dann wiederum bei wirklich kniffligen Aufgaben einsetzen.

Zudem haben die Entwickler alle In-App-Käufe entfernt, die ohnehin nicht nötig waren. Als waschechtes Premium-Spiel ist Shadowmatic wirklich eine tolle Empfehlung für alle Rätsel- und Knobelfans. Erste Eindrücke vermittelt das Video im Anschluss.

Shadowmatic (4,49 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Shadowmatic im Angebot: Ausgezeichnetes Schatten-Spiel lässt sich auch gut auf dem iPhone X spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Vorschau des App Store im neuen Design

Mit der Veröffentlichung von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra hatte Apple große Änderungen am App Store vorgenommen. Neben einem überarbeiteten App Store für iOS wurde dieser zugleich aus iTunes entfernt. Analog dazu hatte Apple auch das Verhalten der Web-Vorschau geändert und iOS-Apps und macOS-Apps stärker voneinander getrennt. So lassen sich seitdem iOS-Apps nicht mehr über einen Mac kaufe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 als Panorama-Kamera ans Flugzeug montiert

Instagram Luftbild Aus FlugzeugVincent Laforet hat ein spannendes Instagram-Projekt am Laufen. Der Filmer und Fotograf hat ein iPhone 7 an die Unterseite eines Flugzeugs montiert, und knipst damit eindrucksvolle, hoch aufgelöste Panorama-Bilder. Wir haben die Standard-Kamera-App auf den "Pano" -Modus eingestellt und sind für 2 bis 7 Minuten mit einer Geschwindigkeit von mehr als 220 Knoten (etwa 407 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klib – Kindle & iBooks Manager

Klib ist eine neue Möglichkeit, um Highlights und Notizen für Kindle und iBooks zu verwalten.

Für Notizen geboren:

– von Kindle, iBooks und Amazon importieren.
– Lesen Sie Highlights auf elegante Weise.
– Makierungen in Kindle für macOS zurückblicken.
– Markierungen als Markdown kopieren.
– Kindle Markierungen in Kindle exportieren.
– Highlights mit Freunden teilen.

Tolle Erfahrung:

– Mehrere Tastenkombinationen.
– Dank der nativen Interaktion sind Sie schon Klib-Experte.

Das Kostenlose Konto kann bis zu 10 Bücher verwalten. Sie können auf Klib Pro upgraden, um unbegrenzte Bücher zu verwalten. Sie können auch „Klib Erweiterungen“ abonieren, um von Amazon zu importieren. Das Aboment läuft automatisch weiter. Sie können es jederzeit kündigen.

Klib - Kindle & iBooks Manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung: iOS und macOS per Link in Gefahr!

Zur Zeit wird via Twitter und anderen sozialen Netzwerken ein Link verteilt, der iOS und macOS, in der aktuellen Version, per iMessage zum Absturz bringt. Hintergrund ist eine sogenannten „Textbombe“.   Was bisher bekannt wurde: Öffnet man einen derartigen Link per macOS, kommt es unter macOS zum Absturz der iMessage App. Öffnet man einen derartigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freitag Filmeabend: Zwölf Filme für je 99 Cent ausleihen

Am heutigen Freitag hat Amazon wieder einmal die beliebte Spar-Aktion „Filmeabend“ aufgelegt.

Ihr könnt – nur an diesem Freitag – aus 12 Leih-Filmen zum Tiefstpreis wählen. Ihr zahlt jeweils nur 99 Cent.

Die Konditionen für die 99-Cent-Filme: Ihr habt 30 Tage Zeit, den Film zu beginnen. Ist er einmal gestartet, bleiben Euch 48 Stunden, um ihn zu Ende zu schauen.

Amazon Filmeabend 12

12 Filme für nur je 99 Cent ausleihen

Findet Ihr mehr als einen interessanten Film, könnt Ihr natürlich auch mehrere für je 99 Cent buchen und später ansehen. Der Preis gilt übrigens auch für die HD-Versionen.

Heute bietet Amazon unter anderem diese Filme zur Sparpreis an: Valerian – Die Stadt der tausend Planeten, Kong Skull Island, Jungle, Unlocked, Hanni & Nanni und Die Verführten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Food Pals: Neues Spiel vom Entwickler von Impossible Road ist alles andere als unmöglich

Vor einigen Jahren hat uns Kevin Ng mit seinem Impossible Road fast in den Wahnsinn getrieben. Im neuen Food Pals geht es gemächlicher zu.

Food Pals 1

So ganz neu ist Food Pals (App Store-Link), das gestern veröffentlichte Spiel des Impossible Road Entwicklers, ja nicht. Ein relativ ähnlich aussehender Titel ist bereits vor vielen Jahren unter dem Namen Food Run im App Store erschienen, wurde dann aber relativ schnell wieder eingestampft. Damals bereits beteiligt: Kevin Ng. Ein paar Jahre später hat er die Idee von damals wieder ausgegeben, ein wenig aufpoliert und auf eigene Faust im App Store veröffentlicht. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn es ganz anders ist als viele aktuelle Spiele aus diesem Genre.

Food Pals kann für 3,49 Euro aus dem App Store geladen werden und lässt sich als Universal-App auf iPhone und iPad spielen. Es handelt sich um einen Auto-Runner, der in Sachen Steuerung schon fast ein wenig an Super Mario Run erinnert: Die kleinen Charaktere laufen automatisch durch die Level, als einzige steuerbare Aktion kann man sie mit einem Fingertipp springen lassen.

Food Pals hat leider nur 38 Level

Auf diese Art und Weise gilt es in den 38 Leveln nicht nur alle Münzen einzusammeln, sondern auch die im Level versteckten Lebensmittel-Freunde zu finden. Diese laufen dann wie an der Perlenschnur gezogen hinter dem Hauptcharakter hinterher und müssen unbeschadet ins Ziel gebracht werden.

Food Pals 2

Food Pals lässt sich in Sachen Schwierigkeitsgrad ganz und gar nicht im Impossible Road vergleichen. Selbst der Nachwuchs kann sich problemlos mit diesem Spiel beschäftigen – und das nicht nur dank des Schwierigkeitsgrads. In Food Pals gibt es keine In-App-Käufe, keine Werbung und keine Social-Media-Buttons. Es handelt sich einfach nur um ein Spiel, ohne viel Schnickschnack. Und genau das ist es, was Food Pals unserer Meinung nach ausmacht.

Streiten kann man allerhöchstens darüber, ob es beim Preis von 3,49 Euro nicht ein wenig mehr Umfang hätte sein dürfen. 38 Level klingen wirklich nicht viel, zumal sich viele davon im ersten Versuch bereits erfolgreich absolvieren lassen. Aber wer weiß, vielleicht legt der Entwickler hier ja noch einmal nach.

Food Pals (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Food Pals: Neues Spiel vom Entwickler von Impossible Road ist alles andere als unmöglich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Web-Vorschau erhält iOS 11 ähnliches Design

Apple hat ein neues Design für seine App Store Web-Vorschau eingeführt. Das neue Interface ersetzt das bisherige – etwas in die Jahre gekommene – Design, welches Apple bis dato genutzt hat.

App Store: Web-Vorschau erhält iOS 11 ähnliches Design

Klickt man auf dem Mac oder PC auf einer Webseite auf einen Link, der zum App Store führt, so wird eine Web-Vorschau der App angezeigt. Diese serviert euch die wichtigsten Informationen zur App. Genau diese Webvorschau hat Apple überarbeitet.

Das bisherige Design sah schon ein wenig altbacken aus, das neue Design erinnert an das neue App Store Design, welches Apple mit iOS 11 eingeführt hat. Das Ganze wirkt aufgeräumter und Anwender bekommen unter anderem größere App-Bilder und eine besser strukturierte Vorschau angezeigt.

Die Übersicht startet mit dem Hinweis, dass diese App nur im App Store für iOS-Geräte zur Verfügung steht. Mit anderen Worten: Die App kann nur direkt am iPhone oder iPad geladen werden. Darunter gibt es den App-Titel, die Kategorie, Screenshots, Beschreibung, Update-Infos, Kundenrezensionen und weitere Informationen, wie z.B. Entwickler, Größe der App, Kompatibilität, Sprachen, Alter etc. Standardmäßig zeigt Apple die Screenshots übrigens in Kombination mit dem  iPhone X in der Vorschau.

Apple Support (Kostenlos, App Store) →

Das überarbeitete Design der Web-Vorschau hat sicherlich auch damit zu tun, dass Apple im Herbst letzten Jahres mit dem Update auf iTunes 12.7 den App Store aus iTunes entfernt hat. Die Web-Vorschau ist seitdem die einzige Möglichkeit (mit einer kleiner Ausnahme) sich Apps auf dem Computer näher anzugucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab März sollen Apples EU-Steuermilliarden fließen

Immer wieder wurde die Überweisung verschoben, EU-Deadlines ignoriert. Aber jetzt gibt es endlich einen Termin, zu dem Apple die 13 Milliarden Euro plus Zinsen überweisen wird, zu denen die EU-Kommission den Konzern verurteilt hat. Laut Derek Moran, dem Generalsekretär des irischen Finanzministers, erfolgt die Zahlungen in mehreren Tranchen, die erste im März 2018. In den folgenden Monaten ist ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ka-Block! · Open Source Safari Content Blocker für iOS und macOS

Ka-Block! gehört beim Safari zu den Inhaltsblockern der ersten Stunde.

Die Safari-Erweiterung und die iOS App sind bereits seit knapp zwei Jahren verfügbar und wurden seither regelmäßig aktualisiert.

Der Blocker konzentriert sich auf das Wesentliche und setzt ausschließlich auf eine JSON Filter Liste. Weitere Features inkl. eine Whitelist sucht man vergeblich.

Das würde auch nicht ins Konzept von Ka-Block! passen, denn die App/Extension hat sich drei große Ziele auf die Fahne geschrieben:

  • Block most ads and trackers.
  • Never contact a server.
  • Never slow down a page.

Bildschirmfoto 2018-01-18 um 10.23.30-minishadow

Eine Whitelist ist im Endeffekt auch nicht notwendig, da man jede geladene Webseite mit einem langen Klick auf den Reload-Knopf ohne Inhaltsblocker erneut öffnen kann.

Mit Version 3.0 des Blockers, die vor ein paar Tagen veröffentlicht wurde, gibt es nun auch eine native App im Mac App Store, die im Prinzip aber nichts anderes macht als die weiterhin separat verfügbare Safari-Erweiterung zu installieren.

Bildschirmfoto 2018-01-18 um 10.35.46-minishadow

Ich persönlich setze Ka-Block! jetzt schon seit knapp einem Jahr auf meinen Geräten ein und kann nur Positives berichten. Der Ad-Blocker ist wirklich verdammt schnell.

Der Quellcode und der Link zur Safari-Erweiterung finden sich bei GitHub. Zur Installation der iOS bzw. macOS App werden iOS 10 bzw. macOS 10.13 oder höher vorausgesetzt.

Ka-Block! (Kostenlos, App Store) →

Ka-Block! (Kostenlos, Mac App Store) →


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für Mac: Umfangreiches Januar-Update auf Version 16.9.0

Office Mac 16 9 0Für Microsoft Office für Mac ist ein Update auf Version 16.9.0 verfügbar. Mit der Installation sind eine Reihe nennenswerter Verbesserungen für die einzelnen Office-Anwendungen verbunden. Für Word, Excel und PowerPoint wurden die Funktionen zur gemeinsamen Arbeit an Dokumenten verbessert, so soll besser angezeigt werden, wer gerade sonst noch wo am Dokument Änderungen vornimmt. Für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix war 2017 die umsatzstärkste App im App Store

Netflix war 2017 die umsatzstärkste App im App Store
[​IMG]

SensorTower hat neue Daten zum Thema Umsätze im Apple App Store vorgelegt. Die meisten Umsätze konnten wie immer Spiele einfahren. Auf der Seite der Apps...

Netflix war 2017 die umsatzstärkste App im App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DNS-Hijacking und Man-in-The-Mittle-Angriffe: Neue macOS-Malware entdeckt

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für macOS: Neues Update setzt auf Kollaboration

Microsoft hat seine Office-Suite für macOS mit einem größeren Update versehen.

Die wohl wichtigste Neuerung in Office 2016 ist dabei wohl die Möglichkeit, Dokumente gleichzeitig mit anderen Nutzern zu bearbeiten. Ein kleines Icon in den jeweiligen Fenstern zeigt an, wer gerade an dem Dokument schreibt.

Kollaborationsfunktion mit Sync und Versionsgeschichte

Änderungen werden immer in Echtzeit bei allen aktiven Nutzern angezeigt – und eine Versionsgeschichte steht für alle als Korrekturoption bereit. Das Feature ist für Word, Excel und PowerPoint verfügbar.

Nutzer des Google Kalender dürfen sich außerdem über eine Integration des Dienstes freuen. Zusätzlich haben noch die einzelnen Apps spezifische Funktionen erhalten: Excel etwa neue Diagrammarten oder PowerPoint eine Schnellstart-Funktion zum fixen Aufrufen von Vorlagen und zugehörigen Agenda-Listen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram testet neue Schriftarten & führt Aktivitätsstatus ein

Facebook hat Instagram ein paar neue Funktionen spendiert. Das ist neu.

instagram

Das Foto-Netzwerk Instagram (App Store-Link) testet neue Funktionen und hat einen neuen Aktivitätsstatus eingeführt, der sich aber schnell wieder deaktivieren lässt. Instagram ist weiterhin ein Gratis-Download, für iPhone und Apple Watch verfügbar und wird im Schnitt mit 4,7 von 5 Sternen bewertet.

Die neue Type-Funktion ist vorerst für ausgewählte Nutzer verfügbar und erlaubt die Nutzung von neuen Schriftarten. So gibt es nun weitere Fonts, die in den Stories genutzt werden können, um zusätzliche Informationen anzuzeigen. Im folgenden Kurz-Video könnt ihr einige davon sehen.

So funktioniert der neue Aktivitätsstatus

Des Weiteren hat Instagram still und heimlich einen neuen Aktivitätsstatus eingeführt, der standardmäßig aktiviert ist.

„Zeige Konten, denen du folgst, und Personen, denen du Nachrichten schreibst, an, wann du zuletzt auf Instagram-Apps aktiv warst. Wenn du dieses Feature deaktivierst, kannst du den Aktivitätsstatus andere Kontakte nicht sehen.“

instagram Aktivitaetsstatus

Ist die Funktion aktiviert, könnt zum Beispiel in den Direktnachrichten einsehen, wann euer Chat-Partner zuletzt online war. Und ihm dann auch schreiben: „Ey, du warst doch grad online, schreib mir gefälligst </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preiskracher: 10 GB LTE Datenvolumen im Telekom-Netz für unter 14 €

Für alle Datenvolumen-Liebhaber unter euch, gibt es derzeit ein super Angebot. So erhaltet ihr derzeit ganze 10 GB LTE-Datenvolumen im Netz der Deutschen Telekom für 13,99 € monatlich. Wem das zu viel ist, der kann sich auch einen 4 GB Datenvolumen-Vertrag anschauen, der dann auch nur noch 8,99 € im Monat kostet.

Heutzutage dreht sich doch alles in unserem mobilen Lebensstil um eins: Datenvolumen. Vorzugsweise in einem sehr gut ausgebauten Netz. Und genau das bietet derzeit Mobilcom-Debitel an. Für alle iPad Nutzer, Vielsurfer und Datenhungrige da draußen, sichert euch 10 GB LTE-Datenvolumen im Netz der Deutschen Telekom. Das schönste an der Sache? Diesen Vertrag erhaltet ihr derzeit für unter 14 Euro monatlich!

mobilcom-debitel Telekom Internet Flat mit 10 GB LTE-Datenvolumen

  • 10 GB Datenvolumen
  • LTE-Netz der deutschen Telekom mit bis zu 150Mbit/s
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Monatliche Kosten: 13,99 €
  • Einmalige Kosten: 39,99 € Anschlussgebühr, die ihr sparen könnt, siehe weiter unten
  • Jetzt den Tarif mit 10 GB LTE-Datenvolumen sichern!

mobilcom-debitel Telekom Internet Flat mit 4 GB LTE-Datenvolumen

  • 4 GB Datenvolumen
  • LTE-Netz der deutschen Telekom mit bis zu 150Mbit/s
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Monatliche Kosten: 8,99 €
  • Einmalige Kosten: 39,99 € Anschlussgebühr, die ihr sparen könnt, siehe weiter unten
  • Jetzt den Tarif mit 4 GB LTE-Datenvolumen sichern!

So spart ihr euch die Anschlussgebühr

Derzeit könnt ihr durch eine Aktion die 39,99 € für die Anschlussgebühr sparen. Erteilt ihr der Mobilcom-Debitel eine Werbeeinwilligung zur Nutzung eurer Bestands- und Verkehrsdaten, erhaltet ihr im Gegenzug eine Erstattung der Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 €. Hier müsst ihr für euch selber entscheiden, was euch wichtiger ist.

Weiterhin solltet ihr beachten, dass sich die monatlichen Gebühren beider Verträge nach den 24 Monaten massiv erhöhen. Wer das nicht möhte, sollte die Verträge 3 Monate vor Vertragsende bei Mobilcom-Debitel kündigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iMac Pro im Leistungsvergleich mit 5K-iMac und MacBook Pro

Mit dem Apple iMac Pro gibt es von Apple einen neuen Mac, der speziell auf die Bedürfnisse von professionellen Anwendern zugeschnitten ist. Unter anderem soll der iMac Pro natürlich auch mit einer sehr starken Performance gegenüber anderen Macs bestechen.

Apple iMac Pro vs. 5K-iMac vs. MacBook Pro

Einen interessanten Vergleich gibt es nun bei Macrumors zu finden, der sich auf den iMac Pro bezieht und diesen in Konkurrenz zum Apple iMac 5K sowie dem MacBook Pro stellt. Im Folgenden ist das dazugehörige Video mitsamt Vergleich zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=ByP6uTsdkyU Verglichen werden die einzelnen Modelle in verschiedenen Kategorien, allen voran der Videobearbeitung. Diese ist bekanntlich rechenintensiv und wird sehr oft in professionellen Umgebungen genutzt - im Prinzip also ideal für den neuen iMac Pro.

Mac-Segment verliert wegen iPad an Bedeutung

Mit dem iMac Pro versucht Apple bekanntlich, wieder mehr Kunden im professionellen Segment zu gewinnen. Was Normalnutzer anbelangt dürfte der Mac als solcher ein Stück weit vom iPad Pro verdrängt werden. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, nach denen Apple die Mac-Sparte absetzen möchte.

Mehr zu "Apple iMac Pro im Leistungsvergleich mit 5K-iMac und MacBook Pro" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ICD-10 Diagnoseauskunft

Die kostenlose ICD-Diagnoseauskunft der Techniker Krankenkasse (TK).

Was bedeuten Kürzel wie „E65“ oder „I10“ auf Ihrer Krankschreibung? Entschlüsseln Sie hier den Code. Sie können auch zu einer Diagnose den entsprechenden Code anzeigen lassen. Beispiel: Grippepneumonie (Influenza) = J11.0

Zu vielen medizinischen Fachbezeichnungen werden verständliche Synonyme ausgegeben. Beispiel: Diagnose „Akute allergische Konjunktivitis“ = Code H10.1, Synonym: Allergische Augenentzündung

ICD-10 Diagnoseauskunft (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neue Web-Vorschau für iOS- und macOS-Apps

Während sich iOS-Apps auf dem Rechner inzwischen nicht mehr laden lassen, da Apple die entsprechende Funktion aus iTunes mit Version 12.7 entfernt hat, gibt es nun eine neue, überarbeitete Web-Vorschau im Browser auf dem Mac und PC. Hierbei rückt Apple künftig vor allem Screenshots und die wichtigsten Informationen in den Vordergrund. Diese Neuerung gilt sowohl für iOS-, als auch für Mac-Apps. Während die alte Vorschau seit dem Wegfall der iTunes-Funktion für iOS-App auch gerne schon mal ein nerviges Ping-Pong-Spiel mit iTunes gespielt hat, wird nun ein deutlicher Hinweis eingeblendet, dass man den AppStore auf dem iPhone oder iPad öffnen muss, um die App zu laden.

Optisch erinnert die neue App-Vorschau, wie unten am Beispiel meiner App AnyFont (€ 2,29 im AppStore) zu sehen, deutlich mehr an die Ansicht auf einem iOS-Gerät. Präsentiert werden dabei wie gewohnt der Name der App, das Icon, Screenshots, die Sternbewertung, der Preis und ob die App In-App Purchases enthält. Die Beschreibung der App ist im Gegensatz zur alten Version der Vorschau nun unter die Screenshots gerutscht. Zudem werden auch Neuerungen aus dem letzten Update und ausgewählte User-Bewertungen angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. Januar (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 7:50 Uhr – In eigener Sache: Vorschau-Boxen für App Store-Links aktuell defekt +++ Am Ende eines Artikels binden wir den Link zum App Store als kleine Box ein. Aktuell gibt es ein Problem mit dem Plugin – die Boxen werden fehlerhaft angezeigt. Wir sind dran!
+++ 6:50 Uhr – Video: iMac Pro mit VESA-Kit angebracht +++ Im Video könnt ihr sehen, wie ihr den iMac Pro mit dem VESA Mount Kit direkt am Schreibtisch befestigen könnt.
+++ 6:48 Uhr – Video: Trailer für neue Doku mit Stefflon Don +++ Stefflon Don ist eine britische Rapperin. Auf Apple Music wird es eine Doku geben, einen Trailer findet ihr folgend.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. Januar (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meltdown und Spectre: Sammelklage gegen Apple

Meltdown und Spectre: Sammelklage gegen Apple
[​IMG]

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Anfang des Jahres dominierten die beiden CPU-Sicherheitslücken Meltdown und...

Meltdown und Spectre: Sammelklage gegen Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update gegen iMessage-Link-Fehler kommt nächste Woche

Ios 11UPDATE: Apple hat mittlerweile gegenüber mehreren US-Medien erkärt, dass mit einem fehlerbehebenden Update nächste Woche zu rechnen ist. Die Aktualisierungen sollten dann sowohl iOS als auch macOS betreffen. Ursprünglicher Artikel: Apple hat schnell reagiert: Mit der sechsten Vorabversion von iOS 11.2.5 wird ein Fehler behoben, aufgrund dessen Apples Nachrichten-App für iOS und Mac durch den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist in Hollywood angekommen: Neues Bürogebäude in Culver City könnte neues TV-Hauptquartier werden

Apple nähert sich nicht nur mit seinen TV-Ambitionen Hollywood an, auch räumlich geht es nach Los Angeles. Genau genommen hat man sich ein vierstöckiges Gebäude in Culver City, einem Vorort von Los Angeles, gemietet. Wahrscheinlich wird hier demnächst Apples Original-Content Team die nächsten Serien für die große TV-Offensive planen.

Quelle: Culver City Planning Department

Apple springt für HBO ein

Das Gebäude, das sich am 8777 Washington Boulevard befindet, wurde ursprünglich von HBO gepachtet, der Fernsehprogrammanbieter trat jedoch zurück. Wie Variety berichtet, bietet der Standort eine Fläche von knapp 11.900 Quadratmeter, wovon 418 Quadratmeter für einen Verkaufsraum im Erdgeschoss genutzt werden können. Der Großteil der Fläche steht somit für Büros zur Verfügung. In diesen werden wohl die Mitarbeiter von Apples Video-Content-Team platz finden. Ursprünglich wollte sich Apple hierfür in die Culver Studios einmieten, hier war jedoch Amazon schneller und konnte sich den, aus Filmsicht, historischen Platz sichern.

Culver Citys Bürgermeister Thomas Small bestätigte gegenüber Variety, dass Apple den Platz von HBO einnehmen wird. Vielmehr sei man sogar froh, dass nun Apple das Gebäude mieten wird. Zusätzlich will Apple auch einen knapp 7.900 Quadratmeter großen Campus am 5500 Jefferson Boulevard in der Nähe von Culver City mieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute wieder Freitagskino bei Amazon: Zwölf Filme für jeweils 99 Cent ausleihen

Bei Amazon könnt ihr heute wieder zwölf Filme für einen schlanken Taler ausleihen. Wir verraten euch, wo ihr Geld sparen könnt.

Filmeabend Amazon

Es ist mittlerweile zur Tradition geworden, dass Amazon an einem Freitag im Monat zwölf Filme für nur 99 Cent arbeitet. Zwar handelt es sich nur um Leihfilme, für den kleinen Preis kann man aber wirklich nicht meckern und bekommt zum Teil recht aktuelle Filme angeboten. Noch dazu ist die Geschichte natürlich komplett legal. Welche Filme es heute günstiger gibt, könnt ihr auf dieser Sonderseite herausfinden. Und natürlich in der kleine Liste, die wir für euch erstellt haben.

Wie immer sollte auch heute für jeden Geschmack etwas dabei sein. In Sachen Bewertungen sticht
„Die Erfindung der Wahrheit“ mit 4,7 Sternen wohl am meisten heraus. Mir persönlich sagt der Thriller bisher nicht viel, die Beschreibung und der Trailer machen aber auf jeden Fall Lust auf mehr. Das ist wohl der Film, bei dem ich heute zuschlagen werden.

So funktioniert der Filmeabend bei Amazon

Wie immer gelten die folgenden Spielregeln: Nur am heutigen Freitag könnt ihr die 12 Filme für jeweils 99 Cent ausleihen. Aber keine Sorge: Ihr müsst den Streifen nicht direkt heute Abend anschauen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital „zurückgegeben“, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: „Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac“, schreibt Amazon, natürlich werden auch Fire TV und Fire TV Stick unterstützt. Mittlerweile ist Prime Video auch für Apple TVs ab der dritten Generation verfügbar, was die Sache noch komfortabler macht.

Der Artikel Heute wieder Freitagskino bei Amazon: Zwölf Filme für jeweils 99 Cent ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Freitag-Filmeabend bei Amazon: 12 Leihfilme für jeweils 99 Cent

Amazon Filmeabend Januar 2018Ihr könnt dann schon mal das Unterhaltungsprogramm für die nächsten Abende zusammenstellen. Amazon lädt heute wieder zum Freitag-Filmeabend. Wie im Rahmen dieser Aktion üblich, könnt ihr heute zwölf verschiedene Filme zum Sonderpreis von jeweils 99 Cent ausleihen, und diese dann irgendwann innerhalb der nächsten 30 Tage ansehen. Die Auswahl ist heute wieder bunt gemischt, so […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schau ma Mal: Warhols Apfel soll 30.000 Dollar bringen

Dieses Apple-Logo ist viel Geld wert – aber es stammt ja auch von Andy Warhol.

Woodshed Art Auctions hat angekündigt, dass es im nächsten Monat ein Aquarellgemälde der 1987 verstorbenen US-Künstlerlegende versteigern wird. Das Bild ist Teil von Warhols „Ads“-Kollektion aus dem Jahr 1985, ein Jahr nach der Lancierung des Original-Macintosh.

Altes Regenbogen-Logo von Apple

Es zeigt das alte Regenbogen-Logo von Apple, das das Unternehmen von 1977 bis 1998 neben Apple- und Macintosh-Wortmarken verwendet hat.

Das Gemälde misst acht Zoll (20 Zentimeter) im Quadrat in einem 16,5-Zoll-Rahmen. Und es ist von Warhol auf der Vorder- und Rückseite signiert. Es soll sich in „sehr gutem Zustand“ befinden, mit Archivecken und ohne jeden Klebstoff.

Knapp 25.000 Euro drin

Während ein ähnliches Macintosh-Leinwandgemälde von Warhol kürzlich bei einer Auktion von Sotheby’s für 900.000 Dollar verkauft wurde, ist dieses Gouache-Gemälde auf Papier realisiert, was seinen Wert deutlich limitiert. Dennoch wird geschätzt, dass es zwischen 20.000 und 30.000 Dollar (24.600 Euro) einbringt. Andy Warhol war bekannt für seine Gemälde von US-Ikonen wie Coca-Cola und Campbell’s Soup, sowie von Berühmtheiten wie Marilyn Monroe, Elvis Presley oder Muhammad Ali.

Auktion am 1. Februar

Falls Ihr Interesse habt: Ihr könnt auf der Website von Woodshed Art Auctions live bieten. Die Auktion startet am 1. Februar um 17.30 Uhr Ostküsten-Zeit (23.30 Uhr bei uns) mit einem Mindestgebot von 5000 Dollar (4100 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

An iOS 11 angepasst: Apple aktualisiert Web-Vorschau für Apps

Ab sofort ist die Web-Vorschau von iTunes-Link im neuen Layout verfügbar.

app store preview desktop

Diese Änderungen richtet sich vor allem an Desktop-Nutzer. Wer ab sofort einen Link zum App Store oder Mac App Store anklickt, wird mit einem neuen Layout der Web-Vorschau konfrontiert.

Das neue Layout passt sich der Struktur und dem Aussehen des App Stores in iOS 11 an. Ab sofort zeigt die Web-Vorschau auch Screenshots der App in iPhone X-Größe, insofern verfügbar. Weiterhin könnt ihr die Beschreibung, die Aktualisierungen sowie die Bewertungen einsehen. Ebenso gibt es die passenden Informationen zum Anbieter, App-Größe, Kompatibilität, Preis, In-App-Käufe und mehr.

Vorschau-Links werden einheitlich im neuen Design angezeigt

Somit gibt es nun ein einheitliches Bild, immerhin hat Apple den App Store mit iTunes 12.7 im vergangenen September gestrichen – und später wieder eingeführt. Sowohl die Vorschau von Apple Music-, App Store- und Mac App Store-Links zeigen jetzt die Web-Vorschau im aktualisierten Design an.

Wenn ihr appgefahren.de auf dem Mac oder PC per Webbrowser ansurft, klickt einfach auf diesen Link, um die neugestaltete Web-Vorschau einsehen zu können. Wie gefällt euch die Anpassung?

appgefahren News (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel An iOS 11 angepasst: Apple aktualisiert Web-Vorschau für Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dreht Gelddusche auf: Tausende neue Jobs und Aktienpaket für alle Angestellten

Für Apple zu arbeiten lohnt sich: Der Konzern wirft mit Milliarden um sich. Das Unternehmen lässt einen Geldregen auf seine Mitarbeiter und die Vereinigten Staaten niedergehen. Insgesamt 30 Milliarden Dollar möchte Cupertino in den nächsten fünf Jahren in den USA investieren. Das Geld stammt aus der beträchtlichen Auslandsbarreserve des Unternehmens, die Apple nun in die USA zurückführen kann.

Apple hat ein umfangreiches Investitionsprogramm angekündigt. Es steht mit der Rückführung des gewaltigen Bargeldbergs von 269 Milliarden Dollar in Verbindung, der bislang im Ausland lagert. Die Steuerreform der republikanischen Trump-Administration erlaubt es großen Untern nehmen nun, ihre Vermögen zum einmalig gesenkten Unternehmenssteuersatz von 15,5% in die Staaten zurückzubringen.

Regulär fallen hierfür 35% Steuern an. Doch auch der gesendete Satz wird eine Rückzahlung von rund 38 Milliarden Dollar an die US-Finanzbehörden bedeuten.

Apple möchte kräftig investieren

Doch mit einem Teil des Geldes möchte Apple in den USA eine Menge bewegen: Ein neuer Campus soll entstehen, nicht in Kalifornien, sondern an einem noch nicht bekannten Ort. Insgesamt 20.000 neue Arbeitsplätze werde Apple schaffen, kündigte das Unternehmen in einer Mitteilung an. In den nächsten fünf Jahren, so heißt es, wolle Apple rund 30 Milliarden Dollar investieren. Zehn Milliarden Dollar fließen in neue iCloud-Rechenzentren respektive den Ausbau existierender Anlagen.

Auch der Industriefond, den Apple gegründet hat, um amerikanische Unternehmen zu fördern, die besonders innovative Technologien entwickeln, soll aufgestockt werden.

Daneben bedeutet das Programm aber auch einen kräftigen Bonus für den einfachen Angestellten: Nahezu alle Apple-Mitarbeiter werden ein Aktienpaket im Gegenwert von 2.500 Dollar erhalten, erklärte Tim Cook in einer E-Mail an alle Angestellten. Die Apple-Aktie sprang ob dieser Aussichten freudig einen gehörigen Satz nach oben.

The post Apple dreht Gelddusche auf: Tausende neue Jobs und Aktienpaket für alle Angestellten appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht großes Update für Office for Mac 2016

Microsoft hat in der vegrangenen Nacht ein großes Update für seine Office for Mac Suite veröffentlicht. Die neue Version 16 kümmert sich dabei nicht nur um kleinere Verbesserungen unter der Haube, sondern bringt auch diverse neue Funktionen für Word, Excel, Outlook und PowerPoint mit. Dabei sticht vor allem eine neue kollaborative Möglichkeit des Bearbeitens von Dokumenten heraus. In Word und PowerPoint werden hierzu neue Flag Icons eingeführt, die einem jederzeit genau anzeigen, woran andere Bearbeiter gerade arbeiten und welche Veränderungen vorgenommen wurden. Diese werden bei Dokumenten in der Cloud automatisch gespeichert und auf die Geräte der anderen Bearbeiter binnen Sekunden synchronisiert. Dank einer Historien-Funktion kann man auch jederzeit zu einer früheren Version des Dokuments zurückkehren.

Als weitere Neuerung erhält Excel neue Diagrammtypen, eine verbesserte Unterstützung für PivotTable-Diagramme und eine schnellere Berechnung von Formeln wenn deren Werte verändert wurden. PowerPoint bekommt eine QuickStarter-Funktion spendiert, die schnell und einfach eine Agenda, inkl. vorgeschlagenen Schwerpunktthemen und Designs erstellt. In Outlook kann man Mails nun auch per Toucpad-Gesten löschen oder archivieren, wie man es auch vom iPhone oder iPad her kennt. Zudem wurde die Unterstützung für den Google Kalender und Kontakte ergänzt.

Last but not least hat Microsoft natürlich auch unter der Haube geschraubt und den kompletten Code überarbeitet. Die kompletten Releasenotes können auf der Microsoft Office 2016 for Mac Webseite eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Steuern in Irland: Beginn der Zahlung von 13 Milliarden Euro

Die EU-Kommission hat Apple bekanntlich zur Nachzahlung von Steuern in Irland von rund 13 Milliarden Euro verdonnert. Wie nun mitgeteilt wurde, beginnt Apple im März 2018 damit, die offenen Apple-Steuern in Irland zu begleichen, und zwar auf ein Treuhandkonto zur Hinterlegung.

Apple-Steuern werden in Irland nachgezahlt

Die Informationen gehen auf den hochrangigen irischen Finanzbeamten Derek Moran zurück, der diese Details gegenüber RTÉ mitgeteilt hat. Apple wird die Zahlungen zwischen März und Ende September 2018 leisten, so Moran weiter (via RTÉ):
"However, identification of the escrow agent/custodian by the end of March 2018 will then allow for a payment into the escrow fund account, with payments continuing through the course of April, May and June and up to the end of September 2018".

Apple muss 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

Das Ganze geschieht unter Vorbehalt, denn noch immer gehen Apple und Irland gegen die Entscheidung der EU-Kommission vor. Sollte die Entscheidung doch noch zurückgenommen werden, dann würde Irland das Geld wieder an Apple zurückzahlen. Dass die EU-Kommission von der Entscheidung abrücken wird, gilt aber als unrealistisch.

Mehr zu "Apple-Steuern in Irland: Beginn der Zahlung von 13 Milliarden Euro" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It’s Full of Sparks

It’s Full of Sparks

Wenn der Funke des Lebens gezündet wurde, beginnt der Countdown.

„Sprühende Funken“ ist ein wunderschönes Jump’n’Run-Spiel über das Leben eines Feuerwerkskörpers. Begib dich auf eine Reise, um den „Alten“ zu finden, einen mythischen Feuerwerkskörper, dessen Zündschnur nie angezündet wurde. Aber was ist das Leben ohne einen Funken?


- Erforsche über 80 einzigartige Level 
- Spiele in deinem eigenen Tempo oder rase an die Spitze der Bestenlisten
– Genieße einen tollen Original-Soundtrack
– Meistere die Fähigkeit, Farben zu wechseln, zu springen, zu fliegen, zu klettern, auszuweichen und mehr

It's Full of Sparks (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eigene Zifferblätter für die Apple Watch erstellen

Eigene Zifferblätter für die Apple Watch Series 3 zu erstellen funktioniert leider nur mit einigen Einschränkungen. Beispielsweise ist es nicht möglich ein komplettes Zifferblatt inklusive Uhrzeiger und passender Animation zu gestalten. Behelfen kann man sich deswegen nur mit Wallpapern in der passenden Größe und Apples Zifferblatt-Vorlage »Fotos«.

Apple Watch Wallpaper
Fotos auf die Apple Watch laden.

Eigene Zifferblätter für die Apple Watch

Das Template für eigene Wallpaper findet sich in der Apple Watch-App auf dem iPhone ganz unten im Menü, unter dem Punkt Zifferblätter. Dort angekommen scrollt man zu dem Bereich Fotos. Die Vorlage (siehe Screenshot) besteht aus einer einfachen digitalen Anzeige für die Uhrzeit und zwei optionalen Plätzen für Komplikationen. Die Uhrzeit kann nach oben rechts oder unten rechts wandern. Der restliche Platz im Hintergrund bleibt für die eigenen Wallpaper.

Befüllen lassen sich die Fotos entweder mit einem synchronisiertem Album oder einer manuellen Auswahl an Bildern aus der Fotos-App. Unter dem Punkt »Eigenes« lassen sich dann maximal zehn Fotos dem neuen Zifferblatt zuordnen. Bei manueller Auswahl legt man sich am besten vorab ein neues Album für sein Zifferblatt-Set in der Fotos-App an. Dann findet man die Bilder schneller und hat einen besseren Überblick, sollten später mal Fotos ausgetauscht werden. Das erste Bild in der Upload-Liste der Apple Watch wird gleichzeitig als Vorschaubild für das eigene Zifferblatt verwendet. Jetzt nur noch »Hinzufügen« rechts oben auswählen und das neue Zifferblatt ist angelegt und auf die Uhr übertragen.

312 x 390 Pixel (42 mm)
Apple Watch 42mm: 312 x 390 Pixel

Vorlage für die Wallpaper

Die Apple Watch Series 3 mit 42mm hat eine Auflösung von 312 x 390 Pixel. Die kleinere Variante mit 38 mm hat noch 272 x 340 Pixel. Die Maße sind dann gleichzeitig die Größe für die Vorlage im Bildbearbeitungsprogramm der Wahl. Oder man nimmt gleich die doppelte Größe. Vielleicht kommt ja doch irgendwann eine »Apple Watch Retina«.

Der Beitrag Eigene Zifferblätter für die Apple Watch erstellen erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Patent: Löcher im Display statt iPhone-X-Notch

Ein neues Patent von Samsung zeigt, wie das Unternehmen eine iPhone-X-änhliche Notch umgehen möchte.

Statt eine optische Ausbeulung im Display anzubieten, sollen die Sensoren nur je kleine Löcher ausmachen. Auf den Bildern im Patent-Antrag ist zu sehen, dass das Display sich über die gesamte Vorderseite des Smartphones erstreckt.

Samsung-Patent beschreibt Löcher im Display statt Notch

Allerdings sind Fingerprint-Sensor, Kamera, Lautsprecher und weitere Sensoren eingelassen. Diese machen jedoch nur kleine „Punkte“ aus.

Es gibt keine durchgehende Leiste, wie Apple es zum Beispiel im iPhone X gelöst ist. In dem Patent-Antrag wird ebenfalls die Darstellung der Interface-Elemente hinter den Aussparungen beschrieben, wie LetsGoDigital berichtet.

Ob Samsung das Patent in Serie umsetzen kann, muss sich noch zeigen. Wir sagen es immer gern dazu: Nicht jedes Patent bringt es zur Marktreife.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong In Poculis

Mahjong In Poculis ist ein sehr gutes Spiel von Mahjong Solitaire, so beschaffen sein, um so viele Menschen: Sie sofort zur Auswahl Seite der Ebenen, ändern Sie das Thema, oder klicken Sie direkt auf einem Niveau des Spiels und das Spiel sofort.

In diesem Spiel Mahjong Solitaire, die eine gute Übung, um Ihr visuelles Gedächtnis zu arbeiten, müssen Sie Dominosteine ​​identische Symbole zu identifizieren, um sie verschwinden von Paar. Das Hauptproblem ist, dass nur Teile an den Rändern des Spielniveau Kandidaten zur Löschung befinden. Das Spiel gewonnen wird, wenn es mehr Dominosteine ​​auf dem Bildschirm, werden Sie automatisch auf die nächste Herausforderung zu gehen. Die Schlüsselwörter sind: Disziplin, Strategie und natürlich Glück.

Ein 5-Schritt-Tutorial zur Verfügung während des Spiels, fasst die wichtigsten Regeln. Sie können durch einen Klick auf das Fragezeichen in der oberen rechten Ecke des Bildschirms zugreifen. Das Spiel besteht aus sechs Probanden mit jeweils 50 Levels und 6 Medaillen zu gewinnen. Diese insgesamt 300 Levels garantiert 150 Stunden Spiel im Experten-Modus. Jedes Thema (Weihnachten, Halloween, Asien, Ostern, Wunderland und Zukunft) hat ihre eigenen Levels, Grafiken, Musik und Sound-Effekte.

Mehrere Spielmodi stehen zur Verfügung: Child: alle identische Paare können gelöscht werden. Standard: Dominosteine ​​präsentieren nur auf den Kanten der Platte entfernt werden kann. Das erste Mal, wenn Sie stecken bleiben, sind die Dominosteine ​​wieder gemischt. Expert: identisch mit Standard-Modus, ohne zweite Chance, dann einige Ebenen erfordern eine hohe Konzentration abgeschlossen werden. Was auch immer Spielmodus Sie wählen, können Sie wählen, um Ihre beste Zeit oder Ihre Highscore zu schlagen. Für Partituren, können Sie Combos, dh eine Folge von Paaren, die ein Maximum an Punkten bringen wird.

Mahjong In Poculis (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Lifetime Communication Mastery Bundle for $19

30 Hours of Communication Training to Put Your Career On a Rocket Trajectory
Expires July 17, 2018 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Certificate In Interpersonal Skills


KEY FEATURES

It may sound obvious or intuitive, but interpersonal skills can make the difference between staying in place or rising through the career ranks. As such, this course will help you build your interpersonal relationships through dynamic communication skills, negotiation skills, and tips on making an impact. It also includes advice on networking and starting conversations so you're prepared to approach new people with your best foot forward.

  • Access 24 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Learn powerful communication skills
  • Understand the difference between listening & hearing
  • Work on your body language & the signals you send others
  • Create a powerful introduction

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

For more details on this course and instructor, click here.
Certificate In Body Language Basics


KEY FEATURES

The Body Language Basics course will give you a great run down on the way body language works and its importance in your day to day communication. By studying this course you will not only gain better control of your conversations but have a good understanding on how people are responding to your comments or questions and what you can do to appear more approachable and or suitable during job interviews or meetings.

  • Access 31 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Understand the advantages of body language
  • Communicate & read body language
  • Translate gestures into words
  • Explore the differences between male & female body language
  • Discuss cultural differences

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

For more details on this course and instructor, click here.
Certificate In Communication Strategies


KEY FEATURES

The Communications Strategies course will teach you everything you need to know to build better, stronger and more fulfilling relationships in and outside of your workplace. Networking is one of the most important aspects of building a successful career and this course will help you develop your skills.

  • Access 33 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Build better, stronger & more fulfilling relationships
  • Explore common barriers to communication
  • Understand the power of pitch & tone

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ultimate Emotional Intelligence Bundle: Lifetime Access for $29

10 Courses to Help You Develop the Interpersonal, Communication & Critical Thinking Skills You Need to Stand Out From Your Peers
Expires July 17, 2018 23:59 PST
Buy now and get 98% off
Emotional Intelligence


KEY FEATURES

Emotional intelligence describes the ability to understand one's own feelings. It also provides great insight into how emotion influences motivation and behavior. With this Emotional Intelligence course, you'll gain a better understanding of self-management and self-awareness. This, in turn, will give you better insight and control over your actions and emotions, allowing you to make a more positive impact on your professional and personal lives.

  • Access 12 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Define & practice self-management, self-awareness, self-regulation, self-motivation and empathy
  • Understand, use & manage your emotions
  • Verbally communicate w/ others
  • Successfully communicate w/ others in a non-verbal manner
  • Identify the benefits of emotional intelligence & relate it to the workplace
  • PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information
  • Compatibility

  • Internet required
  • THE EXPERT

    With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

    For more details on this course and instructor, click here.
    Appreciative Inquiry


    KEY FEATURES

    Organizations can be thought of as a living being made up of the individuals working within it. Appreciative Inquiry has the ability to change the whole organization by changing the people. Through positive questioning, employees will be directed to move in a positive direction. Recognizing the strengths and values of what works, as opposed to what's wrong will transform the individuals and, in turn, transform the organization.

  • Access 12 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Know the meaning of appreciative inquiry
  • Think in positive terms & avoid thinking negatively
  • Encourage others to think positively & recognize positive attributes in people
  • Manage & guide employees in a positive environment
  • PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information
  • Compatibility

  • Internet required
  • THE EXPERT

    With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

    For more details on this course and instructor, click here.
    Increasing Your Happiness


    KEY FEATURES

    Increasing one's happiness may be done through the power of positive thinking. That is one skill that this course will touch on to teach you how to be happier. Happiness will spread throughout your organization and have a positive effect on everyone. With this course, you'll learn how to engage in unique and helpful ways to increase the happiness of those around you.

  • Access 12 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Discuss how planning ahead cultivates workplace happiness
  • Create a nightly routine & daily plan
  • Relate more effectively to others in the workplace
  • Understand how the workspace environment impacts happiness
  • Take actions that will create greater workplace happiness
  • PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information
  • Compatibility

  • Internet required
  • THE EXPERT

    With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

    For more details on this course and instructor, click here.
    Negotiation Skills


    KEY FEATURES

    Although people often think of boardrooms, suits, and million dollar deals when they hear the word negotiation, the truth is that we negotiate all the time. This course will give you an understanding of the phases of negotiation, tools to use during a negotiation, and ways to build win-win solutions for all those involved. You'll gain a sense of understanding of your opponent and have the confidence to not settle for less than what you feel is fair. You will learn that an atmosphere of respect is essential, as uneven negations could lead to problems in the future.

  • Access 12 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Understand the basic types of negotiations, the phases of negotiations, & the skills needed for successful negotiating
  • Identify what information to share and what to keep to yourself
  • Discover basic bargaining techniques
  • Apply strategies for identifying mutual gain
  • Learn how to reach consensus & set the terms of agreement
  • Deal with personal attacks & other difficult issues
  • Use the negotiating process to solve everyday problems
  • Negotiate on behalf of someone else
  • PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

  • Length of time users can access their courses: lifetime
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certificate of completion included
  • 24/7 access so you can study anywhere, anytime, from any device
  • Experience level required: all levels
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Click HERE to view the course catalog and to get more information
  • Compatibility

  • Internet required
  • THE EXPERT

    With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge.

    For more details on this course and instructor, click here.
    Assertiveness and Self-Confidence


    KEY FEATURES

    Self-confidence and assertiveness are two skills that are crucial for success in life. If you don't feel worthy, or you don't know how to express your self-worth when communicating with others, life can be very painful. This course will give you an understanding of what assertiveness and self-confidence mean and how to develop those feelings in your day-to-day lives. These skills will encompass many aspects of your life and have a positive effect.

  • Access 12 lectures & 10 hours of content 24/7
  • Define assertiveness & self-confidence, and list the 4 styles of communication
  • Describe the types of negative thinking & how one can overcome negative thoughts