Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 710.941 Artikeln · 3,85 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Finanzen
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Thriller
3.
Liebesgeschichten
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Liebesgeschichten
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Comedy

Songs

1.
Liam Payne & Rita Ora
2.
Måns Zelmerlöw
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Justin Timberlake
5.
Sean Paul & David Guetta
6.
Eminem
7.
Tom Walker
8.
Rea Garvey
9.
Ed Sheeran
10.
Jax Jones

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Felix Jaehn
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Justin Timberlake
5.
Fatboy Slim
6.
Die drei ???
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Kendrick Lamar, The Weeknd, SZA
9.
Armand Amar
10.
Helene Fischer

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

297 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Januar 2018

Trump ruft Cook an: „Ich dachte, Apple investiert 350 Millionen Dollar“ (es sind 350 Milliarden)

Von iPhone zu iPhone: US-Präsident Donald Trump hat Apple CEO Tim Cook angerufen.

Wie gestern Abend berichtet, will Apple die US-Wirtschaft mit der großen Investition von 350 Milliarden Dollar in den nächsten fünf Jahren ankurbeln, 20.000 neue Arbeitsplätze in den USA schaffen und einen weiteren Campus bauen.

In dem Telefonat gratulierte Trump Cook. Der Apple CEO sei ein „great guy“, Apples Zukunftspläne seien das „größte Investment aller Zeiten“ in den USA.

Trump gab dabei zu, dass er ursprünglich davon ausgegangen sei, dass Apple 350 Millionen Dollar in den USA investiere. Dass es tatsächlich aber 350 Milliarden Dollar sind, habe ihn verblüfft:

„Huge win for American workers and the USA.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Business offiziell gestartet

Zunächst war es nur ein Gerücht, im Herbst letzten Jahres hat WhatsApp offiziell bestätigt, dass das Unternehmen an einer Business-App arbeitet. Diese ist am heutigen Tag offiziell gestartet.

WhatsApp Business offiziell gestartet

WhatsApp hat am heutigen Tag den offiziellen Startschuss für WhatsApp Business gegeben. Ursprünglich wurde WhatsApp für Menschen entwickelt, so die Verantwortlichen. Allerdings würde der Messenger auch genutzt, um mit kleineren Unternehmen zu kommunizieren. Von daher möchte das Unternehmen eine spezielle Version von WhatsApp bereitstellen, die die Kommunikation mit Unternehmen verbessert.

Unternehmen können mit WhatsApp Business eine eigene WhatsApp-Präsenz schaffen und einfacher auf Kundenanfragen antworten. Zunächst wird WhatsApp Business für Android zur Verfügung stehen.

WhatsApp Business erleichtert es Unternehmen, mit Kunden in Kontakt zu treten, und erlaubt es 1,3 Milliarden Benutzern, bequem mit den Unternehmen Nachrichten auszutauschen, die ihnen wichtig sind. So geht’s:

  • Unternehmensprofile: Hilf Kunden mit nützlichen Informationen wie einer Unternehmensbeschreibung, E-Mail- oder Geschäftsadresse und Webseite.
  • Nachrichten-Tools: Spar Zeit mit intelligenten Nachrichten-Tools – Schnellantworten, die rasche Antworten auf häufig gestellte Fragen geben, Begrüßungsnachrichten, die Kunden dein Unternehmen vorstellen, und Abwesenheitsnachrichten, die Kunden wissen lassen, dass du gerade beschäftigt bist.
  • Nachrichten-Statistiken: Überprüfe simple Metriken wie die Anzahl der gelesenen Nachrichten, um Feedback sinnvoll nutzen zu können.
  • Account-Typ: Menschen werden wissen, dass sie sich mit einem Unternehmen unterhalten, da du als Unternehmens-Account geführt wirst. Im Laufe der Zeit werden einige Unternehmen Bestätigte Accounts haben, nachdem bestätigt wurde, dass die Telefonnummer des Accounts mit der des Unternehmens übereinstimmt.

WhatsApp Business ist ab sofort in Indonesien, Italien, Mexiko, Großbritannien und den USA. In den kommenden Wochen wird WhatsApp Business weltweit eingeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: iOS-Beta fixt Messenger-Bug | iPhone-Performance einstellbar | FBI bekommt Nachhilfe | Hacker will Sicherheitslücke veröffentlichen – #apnp vom 18.01.2018

Guten Tag. Bald ist Wochenende. Aber vorher gibt es noch windige Geschichten von Betas, iPhones, dem FBI und Hackern. All das im #apnp, dessen Einleitung heute kürzer ausfällt als normal, weil mir nichts Besseres eingefallen ist. Willkommen beim #apnp vom 18. Januar 2018!

iOS 11.2.5 Beta 6 immun gegen Messenger-Bug

iMessage hat einen unschönen Bug – ok, wenn es nur einer wäre -, der dann auftaucht, wenn eine hinreichend aufwändig manipulierte Webseite in der Vorschau angezeigt werden soll. Das iPhone friert ein. Damit ihr seht, wie schnell Apple sein kann: Gestern kam die 6. Beta heraus und in der ist der Bug behoben, d.h. wenn irgendwann alle das Update bekommen, sind Links bis auf Weiteres wieder sicher.

iPhone mit totem Akku: Wie hätten Sie's denn gern?

Es ist im Grunde genommen eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Der Akku ist verschlissen und man kann entweder, wie bei so gut wie jedem Smartphone, Abstürze bekommen oder, wie beim iPhone, einen heruntergetakteten Prozessor. Letzteres sorgte für viel Ärger und deshalb hat Tim Cook nun höchst persönlich angekündigt, dass ein kommendes Update den Nutzer wählen lassen wird zwischen Abstürzen und langsamerer Rechenleistung.

FBI bekommt Apple-Nachhilfe

Apple unterrichtet das FBI darin, wie beschlagnahmte iPhones und Macs ausgelesen werden können. doch keine Sorge: Apple hilft nicht dabei, Geräte zu knacken, sondern unterrichtet die Sicherheitsbehörden darin, wie sie Daten auslesen können, die bereits offenliegen. Und wie die Sicherheitsmechanismen funktionieren. Kurz gesagt: An der grundsätzlichen Sicherheit ändert sich nichts – und im Grunde genommen sind auch die Schulungen nicht unbedingt neu.

Hacker will Sicherheitslücke veröffentlichen

Es gibt quasi keine nicht-triviale Software, die keine Sicherheitslücke hat. So auch macOS. Ein Sicherheitsforscher hat eine Schwachstelle gefunden und wollte sie an Apple verkaufen – wie es in der Branche mehr oder weniger üblich ist. Aber nicht mit Apple, denn das Unternehmen hat offenbar kaum Interesse daran, für Sicherheitslücken zu zahlen und deshalb hat sich Patrick Wardle dazu entschlossen, stattdessen Sicherheitslücken einfach zu veröffentlichen.

Aus der Redaktion: Vom Winde verweht

Es war heute windig. Sehr windig. So windig, dass die Bahn nicht mehr fuhr. Und das hat für Probleme gesorgt, unter anderem bei Florian und fast auch bei Roman. Aber Roman konnte noch rechtzeitig auf dem Weg zum Bahnhof umkehren und blieb einfach Zuhause.

(Spoiler: Florian kam auch wieder nach Hause, ein Bus fuhr statt der Bahn)

Wesentlich interessanter ist aber, was im Tweet nicht steht, denn Roman hat sich sogar gefreut, dass er heute Home-Office gemacht hat. So konnte er dem Wind lauschen und hat darauf gewartet, dass eine Mülltonne durch das Fenster fliegt oder der Baum ins Zimmer einschlägt. Er will die Welt in Flammen sehen. Er ist nämlich ein großer Fan von Zerstörung und Entropie.

(Spoiler: Nichts davon ist eingetreten – sagen wir mal zum Glück)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Lagerhaus in Reno: Tim Cook setzt zum Spatenstich an

Apple hat mit dem Bau eines neuen Lagerhauses in der Innenstadt von Reno, Nevada, begonnen. Wie das Reno Gazette-Journal berichtet, besuchte Apple-Chef Tim Cook gestern die Baustelle und erklärte bei der Gelegenheit, dass man weiterhin in den Standort Reno investieren wird.

Tim der Baumeister

Am Mittwochmorgen brach in einem Zelt in der 520 Evans Avenue eine Standing Ovation für den Mann an der Spitze eines der einflussreichsten Technologieunternehmen des Landes aus. Kein geringerer als Tim Cook zeigte sich überraschend zum feierlichen Spatenstich auf einer neuen Baustelle in Reno. Hier soll demnächst ein großes Lagerhaus von Apple entstehen.

Wenn Tim Cook schon einmal zu Besuch ist, nutzt er auch die Gelegenheit um einen Plausch mit Reno Bürgermeisterin Hillary Schieve und dem Gouverneur von Nevada, Brian Sandoval, zu halten. Hauptthema ist hier natürlich die neue „Versand- und Empfangsanlage“, die das vor fünf Jahren eröffnete Rechenzentrum unterstützen wird.

Apples Präsenz in Reno begann 2012 mit dem Bau eines Rechenzentrums. Im Rahmen dieser Vereinbarung wurde Apple verpflichtet, eine Einrichtung im Reno-Tourismusbezirk in der Innenstadt zu errichten, daher auch das Lagerhaus. Apple plant, das bevorstehende Lager in Reno zu nutzen, um Ausrüstung in das Rechenzentrum zu verlegen. Dabei stellt Cook noch weitere Investitionen in Aussicht:

„Reno spielt eine unglaublich wichtige Rolle für die Produkte und Dienstleistungen, die wir unseren Kunden weltweit bieten. Ohne das Rechenzentrum wäre das alles nicht möglich. […] Wir haben heute 1,6 Milliarden US-Dollar in die Region investiert und im Laufe der nächsten sechs Jahre planen wir, eine weitere Milliarde US-Dollar zu investieren“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office for Mac 16 erlaubt Teamarbeit in Echtzeit

Office für Mac erhielt heute ein größeres Update: Microsoft aktualisierte die Software auf Version 16 und führte neue Funktionen für Word, Excel, PowerPoint und Outlook ein, mit der Dokumente im Team gemeinsam bearbeitet werden können. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Fix für bösartigen iMessage-Absturzlink liefern

Apple will per Software-Update eine Sicherheitslücke schließen, mit der ein Angreifer durch einen speziellen Link die iMessage-App zum Absturz bringen konnte. Das Update soll schon kommende Woche erscheinen. Wer will, kann das Problem schon jetzt beseitigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit App! Schwarzkopf zeigt den Friseursalon der Zukunft

Die CES 2018 ist längst zu Ende – doch es trudeln immer noch Neuheiten aus Las Vegas ein.


Engadget-Mitarbeiterin Cherlynn Low hat jetzt eine Geschichte zum „Friseursalon der Zukunft“ veröffentlicht, den ihr der deutsche Haarspezialist Schwarzkopf auf der CES präsentiert hat. Hier die wichtigsten Infos:

Schwarzkopf Professional SalonLab Analyzer:

Dieses Analysegerät für den Haarzustand, das an ein Glätteisen erinnert, steht im Mittelpunkt des „smarten Salons“. Das Gerät wird noch dieses Jahr weltweit an Friseure ausgeliefert. Der Haar-Scanner untersucht mit einem Bildsensor und einem Infrarotsensor exakt den Zustand und die Schädigung der Haare.

Die Ergebnisse laufen dann in einer App ein, die unter anderem den Haarzustand und die Feuchtigkeit der Haare in Prozenten auswertet. Je nach Haarlänge und Zustand werden dabei mehrere Punkte der Haare analysiert, zum Beispiel Ansatz und Spitzen.

Farbberatung:

Kunden können in der App einen Farbton aussuchen – und sehen dann dank der AR-Funktion der App in Echtzeit per Kamera, wie dieser Ton auf ihren Haaren aussehen wird. Einen „Blindflug“ in Sachen künftiger Haarfarbe gibt es also nicht mehr.

Persönliches Shampoo:

Die Daten der Haare verwendet Schwarzkopf direkt im Salon im so genannten „SalonLab Customizer“, um ein maßgeschneidertes und individuelles Shampoo zusammenzurühren. Innerhalb von 45 Sekunden soll das Fläschchen fertig sein – selbstverständlich mit dem aufgedruckten Namen der Kundin oder des Kunden.

Das Etikett kommt zudem mit einem Barcode, der es in jedem Partnersalon ermöglicht, das persönliche Shampoo ebenfalls zu mixen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UTC Scroll

Brause durch den UTC-Zeitstrahl

Mit diesem Programm kann jedes beliebige Datum und jede beliebige Zeit mit Nanosekunden-Genauigkeit angesprungen werden, mit korrekter Behandlung von UTC mit Schaltsekunden und Zeitzonen.

Tage, Monate, Jahre oder Jahrhunderte können genauso wie die Uhrzeit einfach durch Ziehen mit der Maus oder mittels der Scroll-Geste eingestellt werden. Alternativ dazu können die Daten auch manell eingegeben werden.

Die Geschwindigkeit der Zeit kann auch mittels eines Sliders oder mit Menubefehlen fliessend von Sekunden bis zu Jahrtausenden geändert werden, sowohl positiv, als auch negativ.

UTC Scroll (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 wird nächste Woche gegen iMessage-Textbombe gepatcht, macOS dürfte folgen

Kommende Woche wird Apple ein Update an alle Nutzer von iPhones und iPads verteilen, das die Textbombe entschärft, die unter iOS iMessage zum Absturz bringen konnte. Die aktuelle Beta 6 von iOS 11.2.5 ist bereits nicht mehr anfällig.

Aktuell ist iOS und auch macOS sensibel für eine Schwachstelle, bei der der Aufruf und auch die Anzeige einer Vorschau eines Links zu Github die Nachrichten-App in eine Absturzschleife schickt. Wem dies widerfährt, muss versuchen die fragliche Konversation zu löschen. Apple hat nun mitgeteilt, dass ein Patch das Problem als bald beheben wird. Unter macOS kann der bewusste Link dazu führen, dass Safari abstürzt oder sich ewige Denkpausen genehmigt.

Update mit Fix kommt nächste Woche

Zunächst wurde entdeckt, dass iOS 11.2.5 Beta 6, die gestern Abend erschienen war, bereits nicht mehr für die Textbombe anfällig ist. Die Beta liegt für registrierte Entwickler und auch als Public Beta für Teilnehmer des Programms für freiwillige Tester vor.

Apple erklärte nun allerdings, dass es kommende Woche ein Update herausgibt, das die Anfälligkeit für alle Nutzer beseitigt. Es ist durchaus möglich, dass es sich dabei um iOS 11.2.5 in seiner finalen Version handelt.

Auch macOS 10.13.3 dürfte die Schwachstelle nicht mehr enthalten, wenn es veröffentlicht wird.

Apple hatte auch in der Vergangenheit bereits mit ähnlichen Vorfällen zu kämpfen, bei denen Zeichenketten oder Links unerwünschte Nebenwirkungen auf iPhone oder Mac hatten.

The post iOS 11 wird nächste Woche gegen iMessage-Textbombe gepatcht, macOS dürfte folgen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Steuermilliarden: Zahlungen an Irland sollen im März beginnen

Bis Januar 2017 sollte Irland eine Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro von Apple eintreiben. Daraus wurde bisher bekanntlich nichts und so hatte die EU den Druck erhöht. Scheinbar mit Erfolg, wie nun ein Mitarbeiter des irischen Finanzministeriums erklärte. So sei das entsprechende Treuhandkonto nun für den Empfang von Zahlungen bereit.

13 Milliarden Euro werden zunächst geparkt

So langsam scheinen Apples Steuermilliarden ins Rollen zu kommen. Wie Cult of Mac berichtet, werden ab März regelmäßige Zahlungen von Apple auf ein für diesen Zweck eingerichtetes Treuhandkonto erfolgen. Wobei die Zahlungen laut dem irischen Sender RTÉ voraussichtlich bis September andauern werden.

Mit dieser Maßnahme ist der Streit um die Steuerrückzahlung jedoch noch lange nicht beendet. Das Treuhandkonto dient lediglich als Zwischenpark-Lösung. Irland ist verpflichtet, das Geld zu sammeln, bis der rechtliche Prozess abgeschlossen ist. Weiterhin hat Apple bekannt gegeben, dass die Zahlungen in der eigenen Bilanz als gesperrtes Geld ausgewiesen werden.

Der Rechtsstreit ist noch nicht beendet

Die Prämisse ist, dass die irische Regierung Apple zwischen 1991 und 2007 einen unfairen Vorteil verschaffte, indem sie dem Unternehmen erlaubte, Einnahmen aus dem europäischen Markt durch zwei „gebietsfremde“ Hauptniederlassungen mit Sitz in Irland zu transferieren. Apple ist jedoch überzeugt, dass der Europäischen Kommission bei der Berechnung der Nachzahlung „fundamentale Fehler“ unterlaufen sind.

Auch wenn Apple davon ausgeht, dass eine Berufung bei den höchsten Gerichten der Europäischen Union mehrere Jahre dauern wird, so ist man überzeugt, dass letztlich die Entscheidung der Kommission aufgehoben wird. In diesem Fall würden die 13 Milliarden Euro an das Unternehmen zurückgezahlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Woche iOS- und macOS-Updates: Apple kündigt Bugfix an

Es ist nicht das erste Mal, dass sich iMessage durch bestimmte Nachrichten lahmlegen lässt. Vor drei Jahren führte beispielsweise der "Unicode of Death", eine bestimmte Zeichenfolge, zum kompletten Stillstand der Nachrichten-App. Im letzten Dezember fiel ein Fehler auf, der Freunden von Emojis in die Quere kommen konnte. Wer eine Konversation mit einem der vielen Stimmungsbildchen begann, musst...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail von Tim Cook: 2.500,- Dollar für Mitarbeiter; mehr Wohltätigkeit; neue Programmierkurse

In den vergangenen Stunden hat sich einiges in Sachen Apples Finanzen getan. So hat man nicht nur angekündigt knapp 250 Milliarden US-Dollar seiner in Übersee lagernden Bargeldreserven in die USA zurückzuholen, man wird darüber hinaus auch seinen Mitarbeitern jeweils ein Aktienpaket in Höhe von 2.500,- US-Dollar zukommen lassen. Inzwischen haben die Kollegen von Axios die originale E-Mail von Tim Cook in die Finger bekommen, die dieser an sein Team gesendet hat, um die Neuigkeiten anzukündigen. Daraus gehen noch diverse weitere interessante Neuigkeiten hervor, die so vorher noch nicht bekannt waren.

So wird Apple sein ohnehin schon beachtliches wohltätiges Engagement weiter steigern. Über das gesamte Jahr 2018 hinweg wird man so sämtliche Beträge, die Apple-Mitarbeiter für wohltätige Zwecke spenden im Verhältnis zwei zu eins aufwiegen. Dies gilt für alle Spenden bis zu einer Höhe von 10.000,- US-Dollar. Darüber hinaus wird auch die Zeit, die Mitarbeiter für wohltätige Zwecke aufwenden von dem Unternehmen entsprechend gewürdigt.

Darüber hinaus wird Apple laut CEO Tim Cook auch weiter seine Bemühungen verstärken, Schülern und Studenten, aber auch den eigenen Mitarbeitern das Schreiben von Programmcode zu vermitteln. Im Anschluss die E-Mail von Tim Cook im Wortlaut:

Team,

This morning we announced a new set of investments Apple will be making over the next several years, including expanding some of our existing campuses and establishing a new one. We’re also extending our efforts in support of coding education, ConnectED and STEAM programs. I encourage you to read about these announcements on AppleWeb.

I’m excited to let you know that we’re also increasing our investment in our most important resource — our people. You are the heart and soul of Apple and we want you to share in the success made possible through your efforts. Your dedication helps Apple make the best products in the world, surprise and delight our customers, and ultimately make the world a better place.

To show our support for our team and our confidence in Apple’s future, we’ll be issuing a grant of $2,500 in restricted stock units to all individual contributors and management up to and including Senior Managers worldwide. Both full-time and part-time employees across all aspects of Apple’s business are eligible. Details are available on AppleWeb.

We also know how much our employees value giving back to the communities where we all work and live. I’m happy to announce that starting immediately and running through the end of 2018, Apple will match all employee charitable donations, up to $10,000 annually, at a rate of two to one. In addition, Apple will double the amount we match for each hour you donate your time. Last year, your generosity helped people around the world through causes that are important to you. I’m proud that this year we’ll be able to build on that tradition of giving.

Apple’s success comes from our people and I am proud to work alongside each of you. On behalf of the Executive Team, thank you for your hard work and dedication.

Tim

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 Beta 6 repariert iMessage-Bug: Patch für alle kommt nächste Woche

Das ging fix: In der aktuellen Beta von iOS 11.2.5 ist die Textbombe, die iMessage abschießen konnte, entschärft worden. Gleiches dürfte Cupertinos Entwickler-Team auch in der nächsten Beta von macOS erledigen. Bis zum finalen Release der Updates dürfte es nicht mehr lang hin sein.

Bislang war kaum etwas spannendes dokumentiert, das mit iOS 11.2.5 erledigt werden sollte: Ein bisschen ARKit-Kosmetik, ein wenig Optimierung bei der Verwaltung von TLS-Verbindungen, mehr gab es nicht zu sagen über die Beta mit der langen Nummer. Nun zeigt sich, dass Apple doch noch eine erwähnenswerte Sache erledigt hat.

Unlängst berichteten wir über einen Bug, der dazu führte, dass der Aufruf eines Links zu Github oder auch nur das Anzeigen der Nachricht mit der unweigerlich geladenen Vorschau des Links die Nachrichten-App in die Grube schicken konnte. Da hilft nur ein Neustart und anschließend die Löschung der Konversation.

In der gestern erschienenen Beta 6 von iOS 11.2.5 ist dieses Problem nun ausgeräumt, wie Entwickler beobachten konnten.

Demnach dürfte auch die finale Version von iOS 11.2.5 diesen Schwachpunkt nicht mehr enthalten. Es ist davon auszugehen, dass auch macOS 10.13.3 hier nicht mehr in die Knie geht, am Mac konnte der fragliche Link Safari ausknocken.

Die aktuelle Beta ist für Entwickler und als Public Beta für freiwillige Tester verfügbar.

Inzwischen bestätigte Apple gegenüber MacRumors, dass kommende Woche ein Patch für alle i-Device-Nutzer erscheint, der das Problem beseitigt. Dabei könnte es sich um die finale Version von iOS 11.2.5 handeln.

Textbomben wie die jüngst bekannt gewordene sind nicht neu: Immer wieder führten Zeichenketten oder Links bei iPhones, Macs, aber auch anderen Plattformen und Browsern zu seltsamen Ausfallerscheinungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Milliarden iOS-Geräte bis Sommer 2018

Zwei Milliarden iOS-Geräte bis Sommer 2018
[​IMG]

Mit dem iPhone und iOS hat Apple eine bisher unerreichte Erfolgsgeschichte begonnen. Die Vorstellung liegt bald elf Jahre zurück, vorletztes Jahr konnte der Hersteller Ende Juli 2016...

Zwei Milliarden iOS-Geräte bis Sommer 2018
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DNS - Hijacker für macOS bringt Malware und Zugriff aufs System

DNS - Hijacker für macOS bringt Malware und Zugriff aufs System
[​IMG]

Malware ist eine der Plagen der Computer Welt, die sonst eher PC Nutzer kennen. Mit DNS - Hijacker ist jetzt aber eine neue Software im Umlauf, die macOS ins Visier nimmt - und dort...

DNS - Hijacker für macOS bringt Malware und Zugriff aufs System
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sturmtief Friederike sorgt für Probleme: Netzstörungen bei der Telekom

Sturmtief „Friederike“ zieht über das Land und auch die Deutsche Telekom bleibt davon nicht verschont.

Im Telekom-Netz kommt es momentan zu massiven Störungen. Wie der Bonner Konzern mitteilt, beeinträchtigt „Friederike“ das Fest- und Mobilfunknetz des Telekommunikationsdienstleisters.

Schaltverteiler und Mobilfunkstationen ausgefallen

Bundesweit sollen mehr als 680 Schaltverteiler und 214 Mobilfunkstationen ausgefallen sein. Hauptsächlich sind Stromausfälle durch die vorherrschende Extremwetterlage die Ursache.

Kunden, die von den betroffenen Stationen und Verteilern versorgt werden, sind durch die Ausfälle vom Netz abgeschnitten.

Stromausfall durch umstürzende Bäume

Besonders im Raum Nordrhein-Westfalen, Nord- und Mittelhessen, Südniedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im südlichen Brandenburg sorgen entwurzelte Bäume, die auf Stromleitungen fallen, für Unterbrechungen der Stromversorgung. Die Störungsbehebung durch Ersatzschaltungen lässt sich kurzfristig nicht immer realisieren.

Wie die Telekom Sofortmaßnahmen ergreift

In einem Blogbeitrag geht die Telekom außerdem auf die Herausforderungen ein, vor die sie durch Orkane wie „Friederike“ gestellt wird. Erklärt wird dabei, auf welche Weise die Telekom Sofortmaßnahmen zur Störungsbehebung ergreift – interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: iMac Pro an VESA-Schreibtischhalterung montiert

Imac Pro Vesa MountJason Snell zeigt in dem unten eingebetteten Zwei-Minuten-Video, wie er seinen neuen iMac Pro auf eine schwenkbare Monitor-Tischhalterung montiert. Das sieht dann zwar nicht mehr ganz so sexy aus, kann jedoch nicht nur ausgesprochen praktisch sein, sondern gibt auch zusätzlichen Platz auf dem Schreibtisch frei. Apple bietet das VESA Mount Adapter Kit zum Preis von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten - kein großes MacBook Pro Update für 2018 geplant

Analysten - kein großes MacBook Pro Update für 2018 geplant
[​IMG]

Zu Beginn des Jahres ist es auch immer an der Zeit, mögliche Produktinnovationen vorauszusehen. Gerne wird dafür auch die Kette der Zulieferer befragt, da diese für ihre Produktion häufig bereits zuvor...

Analysten - kein großes MacBook Pro Update für 2018 geplant
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger stürzt nach Eingabe weniger Wörter ab

Derzeit berichten zahlreiche Nutzer davon, dass die iOS-Version des Facebook Messengers nach der Eingabe weniger Wörter abstürzt oder einfriert. Facebook hat das Problem bestätigt, eine Lösung steht allerdings noch nicht bereit.

Facebook Messenger Bug

Derzeit mach ein kurioser Facebook Messenger Bug die Runde. Anwender berichten, dass ihr Facebook Messenger abstürzt, nachdem sie zwei oder drei Worte geschrieben haben. Anschließend geht buchstäblich „nichts“ mehr. Ganze Sätze zu schreiben ist nicht mehr möglich. Selbst ein vollständiges Beenden der App, die Neuinstallation der App oder ein Neustart des iPhones führt nicht zu einer Problemlösung.

Warum dieses Problem Geräte jetzt auftritt, und nicht schon direkt nach der Erst-Installation, ist nicht bekannt. Gut möglich, dass Facebook ein serverseitiges Update installiert hat oder hier und dort an ein paar Stellschrauben gedreht hat, die zum Problem führen

Gegenüber TechCrunch hat sich Facebook kurz zum Thema geäußert. Das soziale Netzwerk hat das Problem mit seiner iOS-Messenger-App eingeräumt und mit der Problemsuche begonnen. Wann allerdings eine Bugfix-Update zur Verfügung steht, ist nicht bekannt.

Twisty Tiles: In diesem wunderschönen Spiel puzzelt man Kunstwerke zusammen

Wer ein entspanntes Gameplay und Puzzle-Spiele schätzt, kann einen Blick auf Twisty Tiles werfen.

Twisty Tiles 1

Twisty Tiles (App Store-Link) kann seit kurzem zum Preis von 2,29 Euro aus dem App Store bezogen werden und steht dort als Universal-App für iPhones und iPads bereit. Für die Einrichtung auf dem Gerät sollte man außerdem mindestens 171 MB an freiem Speicher und iOS 10.2 oder neuer bereitstellen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden, auch wenn diese aufgrund des ohne Text auskommenden Interfaces nicht wirklich notwendig ist.

„Puzzle Fliesen in schöne Kunstwerke“, so beschreiben die Entwickler von Twisty Tiles, das Team von Oneo, ihr Puzzle-Spiel. „Entspannen Sie sich, es gibt kein Zeitlimit oder Ergebnis. Lassen Sie sich von klassischen Böden, orientalischen Mosaiken, Retro-Spielen und Tapeten, minimalistischen Gemälden, hyperbolischen Skizzen und visuellen 3D-Illusionen inspirieren.“

Die Aufgabe des Spielers ist es daher, mit Hilfe von Fingertipps die verschiedenen Teile eines der knapp 80 Puzzles durch Antippen so zu verschieben, dass ein einheitliches Muster kreiert wird. Dies sieht in den ersten Leveln noch relativ simpel aus, und so lassen sich die Level auch teils binnen weniger Sekunden lösen. Aber nach einigen Welten wird es bereits deutlich schwieriger, denn es gibt dann auch 3D-Würfel oder Kaleidoskop-ähnliche Strukturen, die bewältigt werden müssen.

Hinweise stehen nach kurzer Wartezeit bereit

Twisty Tiles 2

Beizeiten denkt man als Spieler sogar, man hat das Muster bereits perfekt zusammengesetzt, und erkennt auch nach mehrerem Hinsehen nicht, dass es noch klitzekleine Teilchen gibt, die noch nicht zusammenpassen. Hier bietet sich die Hinweis-Funktion an, die für jedes Level am oberen rechten Bildschirmrand zur Verfügung steht. Nach einigen Sekunden Wartezeit kann jeweils ein neuer Hinweis aufgerufen werden, der hilft, das Level zu lösen.

Erfreulicherweise finden sich in Twisty Tiles weder In-App-Käufe noch Werbung, und auch auf stressfördernde Zeitlimits oder Highscores wird in diesem entspannten Puzzle-Spiel verzichtet. Für einen verregneten, stürmischen Abend auf dem Sofa eignet sich dieses minimalistische, aber sehr ansehnliche Puzzle daher hervorragend.

Twisty Tiles (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Twisty Tiles: In diesem wunderschönen Spiel puzzelt man Kunstwerke zusammen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revizto Viewer

Revizto Viewer ist ein visuelles Echtzeit-Kooperationstool für alle an einem Bauprojekt beteiligten Personen, darunter Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer und Eigentümer. Mit Revizto Viewer können Fehler und Missverständnisse im Team während des gesamten Projektzyklus reduziert werden. Selbst Benutzer, die keine Experten sind, finden die Arbeit mit Revizto Viewer ganz einfach.

Mit Revizto Viewer können Sie in Revizto, einer Produktivitätssoftware für PC, erstellte Szenen untersuchen. Revizto wandelt BIM- und CAD-Modelle in navigierbare 3D-Umgebungen um und ermöglicht die Freigabe dieser Szenen unter Verwendung eines Speichers auf Cloud-Basis (Revizto Workspace) und die Kooperation über jedes Gerät, das Revizto Viewer ausführt.

Revizto Viewer ist kostenlos, einfach zu verwenden und gut verfügbar.

Mit Revizto Viewer können Sie: 
– in Revizto erstellte Projekte öffnen, selbst große und komplexe Projekte.
– In der 3D-Umgebung navigieren. 
– Ganz einfach mit Ihrem Team in Echtzeit zusammenarbeiten. Dabei wird unser integrierter Issue Tracker verwendet.

Wichtige Features von Revizto Viewer:

– Issue Tracker: Mit einem integrierten Problemverfolgungssystem können Sie Aufgaben allen Mitgliedern einer Arbeitsgruppe zuweisen und regelmäßige Berichte erstellen. Sie können auch Bilder, Fotos und PDF-Dateien an die Berichte anhängen. 

– Kamerafreigabe: Folgen Sie der Online-Präsentation oder erstellen Sie eine eigene und laden Sie Ihre Teammitglieder zur Teilnahme ein. Dabei handelt es sich um eine nahtlose 3D-Demo in Echtzeit ohne Verzögerungen und Einfrieren. 

– Objektdaten: Erhalten Sie detaillierte Informationen über ein Objekt, indem Sie einfach darauf klicken. 

– Lineal: Messen Sie jede beliebige Distanz in der Szene. 

– Visibilitätssteuerung: Arbeiten Sie im Visibilitätsmodus und machen Sie Objekte durchsichtig, um zu sehen, was sich hinter ihnen befindet. Aktivieren/deaktivieren Sie Kategorien oder zeigen Sie sie im Röntgenmodus an.

– Ansichtspunkte und Querschnitte: Sie haben die Möglichkeit, jeden Punkt in der Szene als Ansichtspunkt anzuzeigen und dadurch Navigation und Präsentation zu vereinfachen. Jeder Ansichtspunkt enthält individuell konfigurierte Querschnittsfunktionen, damit Sie das Modell in Ebenen und Kastenquerschnitte schneiden können. 

– 2D-Blätter: Möglichkeit zur Anzeige von 2D-Blättern aus Revit, Navisworks und PDF.
– Möglichkeit, ein 2D-Blatt auf ein 3D-Modell zu überlagern, und das mit mathematischer Präzision
– Möglichkeit zur Anzeige von Konflikten, die in Navisworks entstanden sind, im Issue Tracker  

– 2D-Karten und Ebenen: Auf der 2D-Karte können Sie eine bestimmte Position in einem Plan definieren und durch einen Klick zu diesem Punkt im 3D-Modell teleportiert werden. Wechseln Sie, falls nötig, zwischen Ebenen in der 2D-Karte.

Revizto Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haft-Ersatz: LMP Magnetic Safety Cable bringt MagSafe endlich zurück

Wer vermisst ihn nicht – den legendären MagSafe-Anschluss der einstigen MacBooks?


Für die Jüngeren unter Euch: Der MagSafe war ein magnetischer Stromanschluss, der nur ganz leicht am MacBook gehaftet hat. Vorteil: Wenn Ihr über das Kabel gestolpert seid, hat es sich sofort gelöst.

Und Ihr (oder ein ungeschickter Mitreisender im Zug) habt nicht das ganze MacBook vom Tisch gezogen. Geniale Lösung – die Apple leider mit dem Start der USB-C-MacBooks aufgegeben hat.

Nun kehrt der MagSafe zurück, dank des Schweizer Zubehörspezialisten LMP. Das LMP Magnetic Safety Cable  fürs 12-Zoll-MacBook und für die aktuellen MacBook Pro mit 13 und 15 Zoll kommt wahlweise in Spacegrau und Silber – farblich abgestimmt auf das Design aktueller Apple-Computer.

Wahlweise stehen eine kurze Version mit 1,80 Meter Länge und ein drei Meter langes Kabel zur Verfügung. Alternativ bietet LMP auch nur den magnetischen Adapter an, der mit vorhandenen Kabeln eingesetzt werden kann.

Kabel für 30 Euro, Adapter für 25 Euro

Das Netzkabel unterstützt die Stromversorgung (USB PD Power Rules) mit bis zu 100 Watt Ladestrom (bis zu 20V/3.0-5.0A) und kann mit USB-C-Netzteilen wie Apple USB-C Power Adapter 29W, 61W oder 87W verwendet werden. Das Ladekabel überträgt keine Daten oder Videosignale.

Das Magnetic Safety Cable in 1,80 Meter Länge kostet 30 Euro, das drei Meter lange Pendant wird für 35 Euro angeboten. Der Adapter ist zum UVP von 25 Euro erhältlich. Verfügbar sind die Produkte in Kürze auch bei Anbietern wie Comspot, Cancom und Cyberport. Wir aktualisieren diese News dann umgehend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Million Geräte: Apple soll erste HomePod-Lieferung erhalten haben

Eine Million Geräte: Apple soll erste HomePod-Lieferung erhalten haben
[​IMG]

Wäre alles nach Plan verlaufen, würde der HomePod schon seit Ende 2017 in den Verkaufsregalen stehen – böse Zungen würden vielleicht behaupten: verstauben. Daraus wurde bekanntlich nichts, der...

Eine Million Geräte: Apple soll erste HomePod-Lieferung erhalten haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speedometer 2.0 - Neuer Benchmark für Browser

Speedometer 2.0 - Neuer Benchmark für Browser
[​IMG]

Im Jahr 2014 veröffentlichte das WebKit Team von Apple die erste Version von Speedometer. Jetzt wurde Version 2.0 veröffentlicht, sie soll besser auf aktuelle Frameworks und Werkzeuge ausgelegt sein. Der...

Speedometer 2.0 - Neuer Benchmark für Browser
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMW wird weltweit führender Anbieter von Handy-Parklösungen

ParknowMit der Übernahme des US-Marktführers Parkmobile ist BMW nun der international führende Anbieter von digitalen Parklösungen. Wie der Autohersteller mitteilt, erreicht Parkmobile in Europa und Nordamerika mittlerweile mehr als 22 Millionen Kunden und bietet digitale Parklösungen in mehr als 1000 Städten. In Deutschland versteckt sich das Angebot von Parkmobile hinter dem App-Angebot ParkNow. BMW hält […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entfesselt Milliardenhagel: 20.000 neue Jobs in den USA, ein neuer Campus und ein dicker Bonus für die Mitarbeiter

20.000 neue Arbeitsplätze, ein neuer Campus und eine außerordentliche Sonderzahlung in Form von Aktien für viele Apple-Mitarbeiter, das passiert, wenn Megakonzerne ihre Auslandsreserven zu einem einmalig günstigeren Steuersatz ins Mutterland zurückführen können. Apple möchte ein milliardenschweres Investitionsprogramm in den USA auflegen. Die Trump-Administration dürfte begeistert sein.

„Macht eure Computersache doch bei uns!“ So hatte Donald Trump häufig gegen Apple und andere Tech-Firmen geschossen, als er noch nicht Präsident war. Seit er nun Präsident ist, hat er sich hier ein wenig gemäßigt, aber nicht sehr. Dennoch, Apples Geld kommt nun in den USA zum Einsatz. Zwar werden wir auch in Zukunft keine iPhones Made in USA sehen – natürlich nicht – aber Apple wird seinen Bargeldberg von deutlich über  250 Milliarden Dollar nun zu einem Steuersatz von 15,5% statt wie üblich 35%  in die USA zurückholen können und mit dem Geld lässt sich so allerhand anfangen.

So möchte Apple etwa einen weiteren Campus in den Staaten errichten, nachdem der letzte Neubau gerade mal fast fertig ist. Der neue Komplex soll nach dem, was bislang bekannt ist, nicht in Kalifornien errichtet werden, näheres hat Apple noch nicht kommuniziert.

Durch Apples Investitionen sollen alles in allem rund 20.000 neue Jobs in den USA entstehen.

Sonderzahlung für Mitarbeiter

Insgesamt möchte Apple in den nächsten fünf Jahren wohl etwa 30 Milliarden Dollar in den USA investieren. Allein zehn Milliarden Dollar fließen in Aus- und Neubau der diversen iCloud-Datenzentren innerhalb der USA. Auch in Apples Advanced Manufacturing Fund wird Cupertino erneut Geld einlegen, aus ihm werden US-amerikanische Unternehmen unterstützt, die Apple für besonders förderungswürdig erachtet und die nicht zuletzt Schlüsseltechnologien für die eigenen Produkte entwickeln.

Apple möchte aber auch seine Mitarbeiter mit einem warmen Geldregen bedenken. Insgesamt sollen weltweit die aller meisten Angestellten des Unternehmens Apple-Aktien im Wert von je 2.500 Dollar erhalten. Die Apple-Aktie honorierte diese Ankündigung umgehend mit einem satten Kurssprung. Weiterhin werde Apple alle wohltätigen Spenden bis zu einer Höhe von 10.000 Dollar, die Apple-Mitarbeiter dieses Jahr leisten, verdoppeln, wie aus einer E-Mail von Tim Cook an alle Mitarbeiter hervorgeht.

Apple Store Paris, Bild: Moritz Krauß

2018 wird Apple an amerikanische Partnerfirmen Aufträge im Wert von 55 Milliarden Dollar vergeben, erklärte das Unternehmen. In den nächsten fünf Jahren werde Apple rund 350 Milliarden Dollar in den Wirtschaftskreislauf der USA einbringen, schätzt das Unternehmen, Steuerzahlungen und Erlös aus dem Verkauf eigener Produkte nicht inbegriffen.

Apropos Steuern. Trotz des vergünstigten Unternehmenssteuersatzes für die Rückführung von im Ausland erwirtschafteten Gewinnen erhält das US-Finanzamt noch eine erhebliche Überweisung aus Cupertino: Es wird geschätzt, dass Cupertino noch einmal 38 Milliarden Dollar Steuern abführen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Bioshock Remastered; Update für RagTime; Kampf in den USA gegen Abschaffung der Netzneutralität

Ticker: Rabatt auf Bioshock Remastered; Update für RagTime; Kampf in den USA gegen Abschaffung der Netzneutralität Redaktion 18. 01 2018 - 19:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crystal Cove: Tolles neues Farben-Puzzle mit simplem, aber herausfordernden Gameplay

Ihr könnt euch für kleine Puzzle-Games begeistern, die man immer wieder gerne zwischendurch mal startet? Dann solltet ihr euch Crystal Cove genauer ansehen.

Crystal Cove

Crystal Cove (App Store-Link) wurde kürzlich neu im deutschen App Store veröffentlicht und kostet dort einmalig 1,09 Euro. Das Puzzle des Entwicklers Andrey Spencer ist nur knapp 19 MB groß und benötigt iOS 8.0 oder neuer zur Installation. Damit ist das kleine Puzzle definitiv auch ein Kandidat für ältere iOS-Geräte. Auf eine deutsche Sprachversion muss bisher noch verzichtet werden, aber aufgrund des wenig textlastigen Interfaces sollte es keine Probleme geben.

Im Grunde genommen handelt es sich bei Crystal Cove um ein klassisches Match3-Puzzle, in dem der Spieler ein kleines Dreieck mittels Wischgesten in alle vier Richtungen auf einem Spielfeld bewegt. Je nach Anzeige am oberen Bildschirmrand wird beim Bewegen ein dreieckiges Feld mit einer von drei Farben – Rosa, Hellblau oder Mintgrün – gefüllt. Auf diese Weise heißt es, klug und vorausschauend zu handeln und die Felder so zu füllen, dass mindestens Dreierkombinationen der gleichen Farbe zustande kommen. Diese werden dann vom Spielfeld gelöscht und bringen neuen Platz für weitere Combos.

PowerUps sorgen für Entspannung im Spiel

Um das Gameplay etwas zu vereinfachen, hat der Entwickler zudem auch ein PowerUp integriert, das in Form von Edelsteinsäulen am unteren Bildschirmrand zur Verfügung steht. Durch das Bilden von Combos werden die Säulen der entsprechenden Farbe aufgefüllt und können dann dazu genutzt werden, um die Farben auf dem Spielfeld zu tauschen. Dieser Bonus ist wirklich hilfreich und erlaubt es dem Spieler, kleine Fehler oder Unaufmerksamkeiten während der Partie auszubügeln.

Die Partie ist beendet, wenn sich das eigene Dreieck nicht mehr auf dem Spielfeld bewegen lässt. Die damit errungenen Punkte lassen sich auch über eine Game Center-Anbindung mit Freunden und der Welt teilen. Leider hat der Entwickler trotz des Kaufpreises von 1,09 Euro Werbung integriert, beispielsweise, um nach dem Festsetzen des eigenen Dreiecks eine zweite Chance zu bekommen. Durch Erfolge im Spiel sammelt man außerdem eine virtuelle Währung ein, mit der sich nach einiger Zeit neue Dreiecks-Designs erwerben lassen. Trotz der „Zweiten Chance“-Funktion nach dem Ableben im Spiel ist Crystal Cove ein simples, aber sehr herausforderndes Puzzle, das sicher vielen Fans dieses Genres gefallen dürfte.

Crystal Cove (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Crystal Cove: Tolles neues Farben-Puzzle mit simplem, aber herausfordernden Gameplay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Labo: DIY-Erweiterungspakete für die Nintendo Switch

Nintendo Labo SpielBeim Blick auf die Neuverstellung Nintendo Labo fragen wir uns zunächst, warum Nintendo damit nicht schon vor Weihnachten rüber kam. Die Bastelerweiterungen für die Nintendo Switch hätten sicher hier und da ein gutes Geschenk abgegeben, insbesondere mit Blick auf die freie Zeit an den darauffolgenden Feiertagen. Aber sei’s drum, der mit der Neuvorstellung in Aussicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 erscheint nächste Woche – Beta 6 enthält bereits ChaiOS-Bugfix

Apple hat schnell auf den iMessage-Bug, der auf den Namen „ChaiOS“ hört, reagiert. Die gestern Abend freigegeben iOS 11.2.5 Beta 6 stopft das Problem und lässt iMessage beim erhalt eines bestimmten manipulierten Links nicht mehr abstürzen. Die finale Version von iOS 11.2.5 erscheint nächste Woche.

iOS 11.2.5 Beta 6: „ChaiOS“-Bug kann nicht mehr ausgenutzt werden

Erst gestern haben wir euch auf ein Problem aufmerksam, welches unter anderem iOS und macOS betrifft. Erhält man z.B. einen manipulierten Link per iMessage, so führt dies dazu, das die App abstürzt und sich nicht mehr öffnen lässt. Öffnet man den Link direkt am Mac mit Safari, so führt dies zum Einfrieren des Browsers. Doch nicht nur Apple ist betroffen. Das Problem liegt auch z.B. beim Firefox Browser unter Windows und macOS vor.

Gestern Abend wurde die iOS 11.2.5 Beta 6 freigegeben und wir hatten angekündigt, uns noch einmal zu Wort zu melden, wenn sich Neuerungen zeigen. Wir können bestätigten, dass Apple mit der jüngsten Beta zu iOS 11.2.5 den Bug behoben hat.

iOS 11.2.5: Finale Version erscheint nächste Woche

Am heutigen Abend hat Apple zudem bestätigt, dass wir nicht mehr lange auf die finale Version von iOS 11.2.5 warten müssen. Gegenüber Buzzfeed hat Apple bestätigt, dass iOS 11.2.5 für Jedermann kommende Woche bestätigt.

Apple confirmed a fix is coming in a software update next week.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LanScan

LanScan ist ein intuitiver und effizienter IPv4 Netzwerk Scanner, der alle aktiven Netzwerkgeräte in dem konfigurierten Scanbereich erkennt.

LanScan besitzt exakt die selben Funktionen wie die In-App Käufe der LanScan Free Edition (Auflösung von Hostnamen ohne Einschränkungen)
Wir halten die Pro Version Abwärtskompatibel, neuen Benutzern empfehlen wir die In-App käufe der LanScan Free Edition zu nutzen.

Features:
-> Automatische Erkennung von konfigurierten Interfaces: Airport, Ethernet, Virtual interfaces …
-> Scan des IP Bereiches deiner Wahl, von 1 Adresse bis zum gesamten IPv4 Adressbereich!
-> Scan des lokalen Netzwerkes mit Hilfe eines ARP-Scans
-> Scan von nicht lokalen IP-Netzwerken mit Ping / SMB / mDNS Paketen
-> Anzeige der IP Adresse, MAC Adresse, Hostnamen und Herstellerassociation
-> Entdeckung der SMB Domain falls eine vorhanden ist
-> Hostname resolution: DNS, mDNS (Apple Geräte) und SMB (Windowsbasierte Geräte)
-> Eigene Hostnames sind konfigurierbar
-> Eigener Kommentar für jedes Gerät ist erstellbar
-> Export der Ergebnisse als CSV Datei
-> Hide/show von jeder Spalte
-> Ausrichtung jeder einzelnen Spalte ist konfigurierbar
-> Keine Begrenzung der Geräte

Vergleich mit der Free LanScan edition:
-> Auflösung von Hostnamen ohne Einschränkungen

LanScan (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Update zur Behebung des aktuellen iMessage-Bugs an

Diese Woche wurde ein Bug in iMessage bekannt, bei dem die App oder auch gleich das ganze iPhone oder iPad abstürzen kann, wenn man einfach nur einen simplen Link zu einer manipulierten GitHub-Seite erhielt. Während hiergegen zwar bereits ein Workaround bekannt ist, der dies verhindert, hat Apple nun gegenüber den Kollegen von MacRumors angekündigt, dass dieses Problem mit einem iOS-Update in der kommenden Woche behoben wird. Ob es sich hierbei um die sich inzwischen in der sechsten Betaversion befindliche iOS-Version 11.2.5 handeln wird, ist aktuell unklar. Derzeit steht die aktuellste iOS-Version bei 11.2.2. Die gestern veröffentlichte sechste Beta von iOS 11.2.5 enthält aber in der Tat bereits das Fix für den Bug.

Da auch die Nachrichten-App auf dem Mac von dem Bug betroffen ist, dürfte Apple zeitgleich auch das ebenfalls derzeit im Betastadium befindliche macOS 10.13.3 veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skee-Ball Plus heute kostenlos für iPhone und iPad: Jahrmarktspiel gut umgesetzt

Skee-Ball Plus IconHier kennt man sie eigentlich nur von Jahrmärkten, diese Ballwurf-Maschinen, wo man den Ball auf ein Feld wirft, um dort möglichst viele Punkte zu sammeln. Das mutet immer etwas altertümlich an, kann aber durchaus Spaß machen. Die App Skee-Ball Plus von Ocean Media bringt diese Spiele auf unsere Mobilgeräte. Der normalerweise 3,49 Euro teure Download ist gerade kostenlos und so einen Versuch wert.

Zur Verfügung stehen zum Start drei Spiele: Einmal das Original, dann einer Version mit Hühnern und eine Weihnachtsedition. Wer fleissig – und damit meine ich wirklich fleissig – spielt, kann mit den erhaltenen Punkten weitere Versionen freischalten. Da gibt es dann unterschiedliche Möglichkeiten, Punkte zu bekommen. Der Herausgeber nennt das Spiel ein Bowling-Spiel, ich bin mir nicht so sicher, was das mit Bowling zu tun hat, aber vielleicht nennt man das Jahrmarktspiel ja auch Bowling?

Es kommt dabei auf etwas Geschick an, man wischt mit dem Finger über das Display und der zunächst unsichtbare Ball fliegt im hohen Bogen auf das Spielfeld. Schafft es der Ball in eine der Taschen, oder trifft er eines der Hühner, gibt es mehr Punkte. Eine Runde hat acht Würfe. Am Ende der Runde wird addiert und je nach Ergebnis gibt es eine gewisse Anzahl von Tickets, die man dann in Erweiterungen tauschen kann.

Nett, dass der Herausgeber des werbefreien Spieles einige Aufgaben definiert hat, für deren Erledigung man Sonderpunkte bekommt.

Das Spiel ist ein netter Zeitvertreib für zwischendurch, die Langzeitmotivation sehe ich trotz der Zusatzaufgaben eher skeptisch. Das ganze Spiel wirkt etwas symphatisch altbacken, genauso wie die Spiele auf dem Jahrmarkt.

Skee-Ball Plus läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 103 MB, ist in englischer Sprache und kostet normal 3,49 Euro.

Skee-Ball Plus zählt Deine Treffgenauigkeit beim Werfen eines Balles auf verschiedene Spielfelder. Ein Spiel wie auf dem Jahrmarkt - nur dass es hier statt kleiner Gewinne so genannte Tickets gibt, mit denen man weitere Varianten freischalten kann.

Skee-Ball Plus zählt Deine Treffgenauigkeit beim Werfen eines Balles auf verschiedene Spielfelder. Ein Spiel wie auf dem Jahrmarkt – nur dass es hier statt kleiner Gewinne so genannte Tickets gibt, mit denen man weitere Varianten freischalten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neues iOS 11 Update nächste Woche – behebt iMessage-Bug chaiOS

In der kommenden Woche gibt es definitiv ein iOS-Update für alle User.

Das hat Apple soeben angekündigt. Das Update soll den iMessage Bug, chaiOS genannt, beheben – iTopnews.de berichtete gestern. Dieser führt zum Absturz in Safari und vor allem iMessage. Auch andere Fehlfunktionen und Akku-Probleme kann chaiOS verursachen.


Welche Versionsnummer das Update tragen wird, ist unklar. Entwickler und Public-Beta-Tester schauen sich aktuell die iOS 11.2.5 Betas an.

Im Februar steht ganz sicher noch ein weiteres iOS-Update für Entwickler an, dieses ermöglicht es iPhone-Nutzern, die Leistungsdrosselung zu deaktivieren, wenn ältere und schwächerei Batterien unerwarteten Neustarts ausgesetzt sind. Dabei wird es sich wohl um iOS 11.3 handelt. Wir rechnen im März mit iOS 11.3 für alle User.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Akku für 29 Euro: (Kleine) Schäden können Austausch viel teurer machen

Viele Nutzer wollen ihre alte Batterie im Moment von Apple für nur 29 Euro ersetzen lassen, um ihr iPhone wieder zu beschleunigen, allerdings bemängelt der Hersteller mitunter Vorschäden am Gerät – und will dann mehrere hundert Euro für den Akkutausch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hello Tado, oder, das intelligente Haus (Teil2)

Sobald neuer Thermostat installiert ist, kann die Temperatur eingestellt werden.

Da gibt es prizipiell 2 Optionen:

A. Ich lasse die App das alleine managen, die wiederum richtet sich nach der Außentemperatur. Beim Einrichten des Kontos gebe ich meinen Heimatort an, so weiß sie immer wie dort das Wetter ist und richtet sich danach.

B. Ich entscheide selber wie warm oder kalt es sein soll, und gebe Gradzahl manuell ein.

Die App bietet ebenso unterschiedliche Zeitblöcke bsp. Mo-So, Mo-Fr,Sa,So.  Macht Sinn wenn nur am Wochenende jemand Zuhause ist, dann wird während der Woche anders geheizt als am Wochenende.

Hier ist immer jemand Zuhause, also entschied ich mich für:

  • Zeitblock Mo – So
  • Unterschiedliche Räume, erhalten auch unterschiedliche manuell vergeben Gradzahlen. Schlafzimmer ist immer kühler als Bad.
  • wobei immer Option besteht, unterwegs, via App, Temperatur manuell hoch oder runter fahren. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Speicher mit anderen Familienmitgliedern teilen

Icloud HeaderApple bleibt uns den Gefallen schuldig, mehr kostenlosen iCloud-Speicher bereitzustellen oder diesen wenigstens an die Zahl der genutzten iOS-Geräte anzupassen. Mit den 5 GB pro Kopf kommen jedenfalls viele Nutzer nicht aus und müssen zusätzlich kostenpflichtigen Speicherplatz erwerben. Mit iOS 11 besteht die Möglichkeit, zugekauften Speicherplatz mit anderen Familienmitgliedern zu teilen. Ob sich das Teilen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterer Anbieter mit USB-C-Magnetverschluss: Zum Schutz der Kabel am Mac

USB-C-Magnetverschluss für Mac und MacBook. Die Firma LMP bringt den MagSafe-Mechanismus zurück. Das Unternehmen aus der Schweiz präsentiert aktuell das Magnetic Safety Cable, mit dem Sie sowohl am Mac als auch MacBook stolpersichere Verbindungen herstellen. Neben zwei Kabeln in 1,80 Meter und drei Meter Länge. Dazu gibt es noch einen Adapter, mit dem Sie Ihren bereits vorhandenen Kabel fit machen für den Magnetanschluss am Mac.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix war 2017 die umsatzstärkste App im App Store

Netflix war 2017 die umsatzstärkste App im App Store
[​IMG]

SensorTower hat neue Daten zum Thema Umsätze im Apple App Store vorgelegt. Die meisten Umsätze konnten wie immer Spiele einfahren. Auf der Seite der Apps...

Netflix war 2017 die umsatzstärkste App im App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Solar iPhone Akku

iGadget-Tipp: Solar iPhone Akku ab 1.13 € inkl. Versand (aus China)

Dieses Not-Ladegerät mit Dockanschluss muss man dank Solar nie aufladen.

Einfach hinter die Windschutzscheibe oder an den Rucksack damit...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iTunes Karten: 15 Prozent Bonus Guthaben bei Media Markt

Bereits Anfang dieser Woche haben wir euch auf eine iTunes Karten Aktion bei Rewe aufmerksam gemacht, nun geht es bei Media Markt weiter. Dort erhaltet ihr aktuell 15 Prozent Bonus Guthaben.

Media Markt: 15 Prozent Bonus Guthaben beim Kauf von iTunes Karten

Ab sofort und noch bis zum kommenden Montag (22.01.2018) erhaltet ihr bei Media Markt beim Kauf von iTunes Karten 15 Prozent Bonus Guthaben. Sowohl die 25 Euro, 50 Euro und die 100 Euro iTunes Karten nehmen an der Aktion teil. Somit gestaltet sich das Ganze wie folgt:

25 Euro iTunes Karte kaufen -> 28,75 Euro iTunes Guthaben erhalten

50 Euro iTunes Karte kaufen -> 57,50  Euro iTunes Guthaben erhalten

100 Euro iTunes Karte kaufen -> 115 Euro iTunes Guthaben erhalten

Beim Kauf solltet ihr unbedingt den Kassenbon behalten, dort findet ihr einen Code für das Extra-Guthaben. Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion von Media Markt. Es kann allerdings nicht schaden, in das Prospekt eures örtlichen Händlers zu gucken, ob dieser tatsächlich bei der Aktion mit macht.

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, TV-Serien, Filmen etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore nutzen. Aber auch iCloud Speicherpläne, Apple Music oder In-App-Käufe könnt ihr so tätigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet im März 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung

Apple startet im März 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung
[​IMG]

Die Europäische Kommission hat Apple aufgrund unerlaubter Steuerbeihilfen im August 2016 bekanntlich zu einer saftigen Nachzahlung von 13 Milliarden Euro an den irischen Fiskus...

Apple startet im März 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iHealth Clear: Vernetzbares Blutdruckmessgerät für zwei Anwender mit WiFi und Wetterdaten

Das Unternehmen iHealth stellt schon seit längerem smarte Produkte für Gesundheit und Wellness her. Mit dem iHealth Clear gibt es nun eine Neuerscheinung.

iHealth Clear 1

Das iHealth Clear ist laut eigener Aussage „das neueste Modell im Portfolio der vernetzbaren Blutdruckmessgeräte von iHealth und ist für die Verwendung von zwei Personen konzipiert“. Das Gerät misst mittels einer Oberarm-Manschette und speichert Blutdruck und Pulsfrequenz, und erkennt auch Arrythmien, also unregelmäßige Herzschläge.

Über zwei separate Speicherknöpfe auf der Frontseite des Geräts können die beiden Anwender jeweils ihren Messvorgang starten und so sicherstellen, dass ihre Ergebnisse in der richtigen „Patientenakte“ landen. Die gemessenen Werte sind klar als Ziffern auf dem integrierten HD-Display ablesbar. Abhängig vom gemessenen Wert ändert das Display die Farbe und erlaubt dem Nutzer damit eine Einordnung. Entsprechend der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO leuchtet es in den Farben Grün, Gelb oder Rot auf und gibt damit einen Hinweis, wie die Messergebnisse einzuordnen sind.

Interner Speicherplatz für bis zu 1.000 Messungen

iHealth Clear 2

Ist die WiFi-Verbindung einmal eingerichtet, synchronisiert iHealth Clear die gespeicherten Daten automatisch mit der iHealth Cloud, in der die Messdaten in unbegrenzter Menge gesichert werden können. Darüber hinaus lässt sich die kostenlose iHealth MyVitals-App (App Store-Link) nutzen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu analysieren und sie gegebenenfalls mit dem Arzt oder der Familie teilen zu können. Aber auch ohne Smartphone oder Tablet bietet das iHealth Clear einen internen Speicherplatz von bis zu 1.000 Messungen pro Anwender.

Besonders praktisch: Wird das iHealth Clear einmal nicht für seinen eigentlichen Zweck verwendet, kann die Armmanschette abgenommen und das Gerät in eine Wetterstation verwandelt werden. Diese zeigt dann auf Knopfdruck die Raum- und Außentemperatur an. Das als medizinisches Gerät CE-zertifizierte iHealth Clear ist ab sofort im Handel erhältlich, unter anderem bei Amazon zu Preisen ab 84,90 Euro.

iHealth MyVitals (Kostenlos, App Store) →

iHealth iHealth Clear Wireless Blutdruckmessgerät...
  • Mit nur einem Blick sehen Sie deutlich Ihren Blutdruck, Ihre Herzfrequenz und Ihren Blutdruckbereich. Die Messwerte werden gemäß den JNC-Standards in vier verschiedenen Farben dargestellt.
  • Mit einem Knopfdruck misst der iHealth Clear Ihren Blutdruck. Betrachten oder hören Sie sich die analysierten Ergebnisse an und überprüfen Sie alle Ihre Messwerte in der iHealth App.

Der Artikel iHealth Clear: Vernetzbares Blutdruckmessgerät für zwei Anwender mit WiFi und Wetterdaten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram führt Aktivitätsstatus ein – so deaktiviert Ihr ihn

Instagram zeigt ganz neu an, wer wann zuletzt aktiv war. Das kann jedoch ausgeschaltet werden.

Seit dem jüngstem Update verrät die App den Online-Status der Nutzer. In der Liste der Direkt-Nachrichten befindet sich unter dem Nutzernamen nun auch die Option, die letzte Aktivität zu sehen.

Dies ist jedoch nicht jedermanns Sache – zum Glück lässt es sich aber deaktivieren:

  • Öffnet die Einstellungen der App
  • Deaktiviert „Aktivitätsstatus anzeigen“

Wie bei anderen Diensten hat das Deaktivieren jedoch auch zur Folge, dass Ihr ebenfalls nicht sehen könnt, wann die anderen User online waren. Auch dann, wenn sie den Status nicht selbst verstecken.

Instagram Instagram
(548611)
Gratis (universal, 136 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC: Entwicklung von MacBook-Pro-Erweiterung DEC geht weiter

OWC: Entwicklung von MacBook-Pro-Erweiterung DEC geht weiter Redaktion 18. 01 2018 - 18:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.1.18

Bildung

miEbooks (Kostenlos, Mac App Store) →

iPublishCentral eBooks Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

APOD (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WinkBall Reporter Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

Anti Sleep - keep system awake (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

GifViewer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

EXIF Cleaner PRO (Kostenlos, Mac App Store) →

XnConvert (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Quick3DPlan DS (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität 

Eve Products (Kostenlos, Mac App Store) →

Valt (Kostenlos, Mac App Store) →

SCONE Diff (Kostenlos, Mac App Store) →

3A Cloud ???? (Kostenlos, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lingvanex Übersetzer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Ouistee (Kostenlos+, Mac App Store) →

mSecure - Password Manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze 

WeChat (Kostenlos, Mac App Store) →

ScreenSaverNow (1,09 €, Mac App Store) →

Spiele

Armada Tanks: Panzer Spiele (Kostenlos+, Mac App Store) →

Head Basketball (Kostenlos+, Mac App Store) →

Sport

PlayMaker Pro (Kostenlos+, Mac App Store) →

PlayMaker Pro Basketball (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft 

Slack (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Qpost (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt erste Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro im März an Irland

Wie bereits vor einigen Tagen angekündigt, wird Apple in Kürze damit beginnen, seine Steuerzahlungen an Irland zu tätigen, für die es von der Europäischen Union gegen den Willen des Landes verdonnert wurde. Wie der irische Sender RTÉ berichtet (via Cult of Mac), wird die erste Tranche in Höhe von € 13 Milliarden im März fällig. Die restlichen Zahlungen sollen das ganze Jahr über eingehen und bis zum September abgeschlossen sein. Da Irland das Geld eigentlich gar nicht haben möchte und das ganze Verfahren zudem aktuell noch verhandelt wird, landet das Geld zunächst in einem Treuhandfonds, wo es bis zur finalen Entscheidung geparkt wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt nicht: Frustrierter Sicherheitsforscher will macOS-Schwachstelle veröffentlichen, statt sie zu melden

Wenn sie in Cupertino keine vernünftigen Preise zahlen, werde ich meine gefährlichen Angriffe gegen macOS und iOS eben einfach so veröffentlichen, zu diesem beunruhigenden Schluss führten die Überlegungen des Sicherheitsforschers Patrick Wardle. Er habe einige Lücken in macOS aufgespürt, Apple weigere sich aber, ihm einen angemessenen Betrag dafür zu zahlen.

In macOS ist ein Fehler, der das System zum Absturz bringen kann und einem Angreifer wer weiß welche weiteren Möglichkeiten eröffnet, so der Sicherheitsforscher und frühere NSA-Mitarbeiter Patrick Wardle. Doch an Apple werde er sich nicht wenden, denn das Unternehmen lasse es am nötigen Entgegenkommen in Richtung der Sicherheitsgemeinde fehlen.

Es hatte zwar 2016 ein sogenanntes Bug-Bounty-Programm eingerichtet, damit ist die Auszahlung von Belohnungen für das Aufspüren funktionierender Angriffe gemeint, dieses sei aber auf iOS beschränkt und ohnehin unbefriedigend. Maximal werden 200.000 Dollar ausgezahlt und auch nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Auf dem schwarzen oder grauen Markt lässt sich wohl deutlich mehr herausholen. Zudem steht dieses Programm nicht allen findigen Sicherheitsforschern offen. Man muss von Apple eingeladen werden, um später Anspruch auf die Belohnung zu erhalten.

macOS-Lücke soll veröffentlicht werden

Eine solche Einladung konnte der Experte, der Apple zuletzt auf die gravierende Lücke in HomeKit hingewiesen hatte, die unter iOS die Fernkontrolle von Geräten im eigenen Haushalt ermöglichte, nicht vorweisen. In der Folge ging er leer aus, als er seine Entdeckung an Apple meldete.

Invoxia Triby: Alexa-Küchenradio mit integrierten HomeKit-Schaltern

Triby Homekit RadioAnlässlich der Verfügbarkeit des Eve Button haben wir ja gestern schon das Thema HomeKit-Schalter angeschnitten. Eine mit zusätzlichen Funktionen ausgestattete Alternative wäre der Invoxia Triby. Das „Küchenradio“ mit HomeKit-Funktionen ist momentan schon ab 123 Euro erhältlich. Invoxia Triby präsentiert sich mit eindrucksvollem Funktionsumfang. Das kompakte, mit einem E-Ink-Bildschirm ausgestattete Gerät unterstützt die Wiedergabe von Spotify […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koogeek: neue HomeKit-Produkte und App-Update

Erfreulicherweise treten immer mehr Hersteller auf den Markt, die HomeKit-Produkte anbieten. So wird die Auswahl an Anbietern und an Produkten immer größer. Einer dieser Hersteller ist Kooegeek. Das Unternehmen hat mittlerweile mehrere HomeKit-Produkte auf dem Markt (derzeit testen wir die LightStrips). Nun wurden weitere HomeKit-Produkte angekündigt. Zudem hat die Koogeek-App ein Update verpasst bekommen.

Koogeek: neue HomeKit-Produkte und App-Update

Mit Koogeek Smart Socket, Koogeek Wifi Smart LED, Koogeek intelligente Steckdose und den LightStrips bietet der Hersteller bereits einiges ab HomeKit-Zubehör an. Nun wurden die nächsten Produkte vorgestellt.

Der DW1 Door & Windows Sensor ist – wie der Name schon andeutet – ein kleiner Sensor, der erkennt, ob eine Tür oder ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Dies in Kombination mit HomeKit kann dann verschiedene Szenen und Regeln auslösen. Mit dem L3 Fingerprint Lock gibt es ein HomeKit-Vorhängeschloss, welches mit dem Fingerabdruck geöffnet wird und mit dem L1 Door Lock erhaltet ihr ein HomeKit Türschloss, welches ihr per Passwort, Fingerabdruck, Induktionskarte, Siri oder die Koogeek App öffnen könnt. Dazu gesellt sich noch der A1 Smart Environment Monitor, der eure Luftqualität überwacht.

Klingt spannend. Sobald uns bekannt ist, wann die Produkte auf den deutschen Markt kommen und wieviel diese kosten werden, werden wir selbstverständlich nachberichten. Allerdings wird dies noch nicht in naher Zukunft sein. Koogeek teilte uns mit, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis die aufgefürhten Produkte marktreif sind.

Koogeek Home App erhält Update

Zur Steuerung der Koogeek HomeKit Produkte könnt ihr natürlich die Home App von Apple oder die Elgato Eve App nutzen. Allerdings bietet der Hersteller auch eine eigene App zur Steuerung und Konfiguration an. Ist sicherlich Geschmacksache, auf welche Lösung man setzt.

Koogeek Home (Kostenlos, App Store) →

Elgato Eve (Kostenlos, App Store) →

Ab sofort kann Koogeek Home 2.4.5 aus dem App Store geladen werden. Diese bietet unter anderem den Support von Google Assistant für die Steckdosen P1 und P1EU, stellt Informationen besser dar, verbessert die Sensitivität bei den Einstellungen, optimiert relevante Funktionen und bietet weitere Fehlerbehebungen.

Angebot
Koogeek Smart Socket Wi-Fi Aktiviert E27 Glühbirne Adapter Arbeitet mit Apple HomeKit...
  • [Arbeiten mit Apple HomeKit] Die Apple HomeKit-Technologie bietet eine einfache und sichere...
  • [Easy Setup & App Control] Nach der Installation Ihres Smart Socket konfiguriere ich es von der...
Angebot
Koogeek WiFi Smart LED Glühbirne Works mit Apple HomeKit Kein Hub erforderlich Support Siri...
  • 【Hohe Helligkeit & 16 Millionen Farben】 Einstellbare Farbtemperatur von 2700K (warmweiß) bis zu...
  • 【Arbeitet mit Apple HomeKit & Support Siri Voice Control】 Eine einfache, sichere Art, Glühbirne...
Angebot
Koogeek Intelligente Steckdose Wi-Fi Smart Plug funktioniert mit Alexa mit Apple HomeKit mit Siri...
  • 【Funktioniert mit Apple HomeKit und Kompatibel mit Alexa】 Die Apple HomeKit-Technologie bietet...
  • 【Synchronisieren und Teilen über Geräte hinweg】 Nach dem Konfigurieren der Alexa-Verbindung...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindheitserinnerungen günstig auffrischen dank der Tiefpreistage

Bei Amazon sind vom 18. Januar bis 28. Januar Tiefpreistage für Filme und Serien auf DVD und Blu-ray. Mehr als 8.000 Titel sind in dieser Zeit reduziert. Darunter sind natürlich auch Komplettboxen mit Serien wie die Biene Maja oder Saber Rider und die Star Sheriffs. Es gibt aber auch Miami Vice, Magnum oder MacGyver günstiger. Stöbern lohnt sich in jedem Fall. Mit ein bisschen Arbeit, einem BD-Laufwerk und Software wie Handbrake können Sie die Medien auch prima in Form von Videodateien archivieren, die Sie dann jederzeit über einen Netzwerkspeicher streamen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beschenkt Angestellte mit Aktienpaket

Apple beschenkt Angestellte mit Aktienpaket Redaktion 18. 01 2018 - 17:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Calendars 5 druckt und exportiert jetzt – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Calendars 5: Mit einer Export- und anschließenden Druck-Funktion erhält die Kalender-App ein sehr nützliches Feature neu dazu.

Calendars 5 von Readdle Calendars 5 von Readdle
(22758)
7,99 € (universal, 89 MB)

Amazon Prime Video: Am 9. Februar startet auf der Streaming-Plattform das Comedy-Drama „The Bold Type“. Inspiriert wurde es vom Leben einer ehemaligen Chefredakteurin des Magazins „Cosmopolitan“.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(46792)
Gratis (universal, 74 MB)

Twitterrific: Der Twitter-Client erhält mit einem Update haptisches Feedback bei bestimmten Aktionen und Support für chronologisch lesbare Threads.

Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(670)
Gratis (universal, 18 MB)

Pokémon GO: Spieler des AR-Games erhalten mit der neusten Version jetzt die Möglichkeit, den Pokédex nach Region zu sortieren. Außerdem wurde ein nerviger Bug der Pokémon-Liste behoben.

Pokémon GO Pokémon GO
(29142)
Gratis (universal, 288 MB)

Google: Besitzer eines Google Home oder eines Google Home mini können ab sofort das Suchen und Abspielen von Inhalten von maxdome und ProSieben mit dem Google Assistant steuern.

Google Assistant Google Assistant
(63)
Gratis (iPhone, 228 MB)

App des Tages

Cinepic haben wir heute zur App des Tages gekürt. Sie erlaubt es, aus Aufnahmen bis zu 15 Sekunden lange Clips zu erstellen, um zum Beispiel Eure Follower mit dynamischen Videocollagen zu erfreuen oder einfach, um Eure Erlebnisse auf eine einzigartige Weise zu festzuhalten. – mehr Details hier bei uns:

Cinepic - Mosaic Video Collage Cinepic - Mosaic Video Collage
(10)
Gratis (iPhone, 14 MB)

Neue Apps

It’s Full of Sparks: Dieses neue 3D-Jump’n Run stammt aus den bekannten Noodlecake Studios, erfreut mit schönen Grafiken und interessamten Gameplay.

It It's Full of Sparks
(6)
Gratis (universal, 242 MB)

Space Cycler: Bei vielen Weltraumshooter-Fans dürfte dieses bunte Spiel mit klassischem Gameplay nostalgische Gefühle wecken.

Space Cycler Space Cycler
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 156 MB)

Hero Academy 2: Wie sein Vorgänger ist auch diese Neuerscheinung ein herausragendes Strategiespiel mit Karten und Fantasy-Helden.

Hero Academy 2 Hero Academy 2
(8)
Gratis (universal, 197 MB)

JYDGE: Futuristischer als im kybernetischen Topdown-Shooter geht es kaum mehr.

JYDGE JYDGE
(34)
5,49 € (universal, 372 MB)

Kraino: Wer von Euch nicht genug von Retro-Games und Platformern kriegen kann, kann sich heute über dieses kostenlose Spiel freuen.

Kraino Kraino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 290 MB)

Crystal Cove: Match-3-Puzzlen mal anders – dank multifarbigen Dreiecken, die in vielförmigen Leveln zusammengesetzt werden.

Crystal Cove Crystal Cove
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 17 MB)

Cytus II: Die zweite Runde des Rhythmus-Spiels von Rayark liefert Fans ein überarbeitetes Gameplay und somit viele neuartige Herausfordeurngen

Cytus II Cytus II
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 728 MB)

Finger Driver: Mit minimalistischer 2D-Grafik hat Ketchapp mit diesem Minispiel einen guten Zeitvertreib für zwischendurch geschaffen.

Finger Driver Finger Driver
(327)
Gratis (universal, 67 MB)

Catsby: In Sepia steuert Ihr einen Wissenschaftler durch düstere Dungeons, der eigentlich nur Menschen helfen will, glücklich zu werden.

Catsby Catsby
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 126 MB)

Quote Codes: Herausragende englische Zitate werden in den Leveln dieses Wort-Puzzlers von Euch korrekt zusammengesetzt.

Quote Codes Quote Codes
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 180 MB)

World of Warships Blitz: In dieser kostenlosen Kriegssimulation steuert Ihr Kampfschiffe verschiedener Nationen durch gefährliche Seeschlachten

World of Warships Blitz World of Warships Blitz
(20)
Gratis (universal, 1004 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Anker Eufy smarte HomeKit-Birne und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Sony Bluetooth Kopfhörer

Ab 13:20 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 12:35 Uhr:

Ab 13:00 Uhr:

Ab 13:15 Uhr:

Ab 13:55 Uhr:

Ab 14:10 Uhr:

Ab 14:40 Uhr:

Ab 15:20 Uhr:

Ab 15:40 Uhr:

Ab 15:55 Uhr:

Ab 16:15 Uhr:

Ab 17:00 Uhr:

Ab 17:30 Uhr:

Ab 18:00 Uhr:

Ab 18:10 Uhr:

Ab 18:30 Uhr:

Ab 18:50 Uhr:

Ab 19:20 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Twitterrific 5: Haptisches Feedback, chronologische Threads und mehr

Die populäre Twitter-App Twitterrific 5 hat seit dem jüngsten Update einige Änderungen zu bieten, die das Nutzungserlebnis optimieren sollen. Dazu zählen haptisches Feedback, Threads in chronologischer Reihenfolge und diverse mehr. Viele der Neuerungen sind sowohl für Macs als auch iPhones oder iPads verfügbar. Twitterrific-Updates sowohl für iOS als auch macOS Haptisches Feedback ist fort...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mietet neue Büroräume für sein Video Content Team

Nicht nur bei den Inhalten ist Apple in Sachen exklusive TV-Inhalte mächtig auf dem Vormarsch, auch an anderer Stelle werden bereits die entsprechenden Weichen gestellt. So berichtet die Immobilienwebseite The Real Deal aktuell dass Apple plant, ein neues vierstöckiges Gebäude mit einer Nutzfläche von knapp 12.000 Quadratmetern in Culver City, also in unmittelbarer Nähe zu Hollywood zu mieten. Ursprünglich wollte auch HBO das Gebäude haben, hat schließlich aber einen Rückzieher gemacht. Der Bürgermeister von Culver City, Thomas Small, hat Apples Pläne inzwischen gegenüber Variety bestätigt.

Die Apple-Tochter Beats ist bereits in Culver City ansässig, so dass man dort kurze Wege hätte. Es wird erwartet, dass die neue Fläche für das Video Content Team genutzt werden wird. Ursprünglich hatte Apple auch geplant, Büros direkt in den Culver Studios zu mieten, zog dort allerdings gegenüber Amazon den Kürzeren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

It’s Full Of Sparks: Wunderschönes 3D-Jump’N’Run um einen kleinen Feuerwerkskörper

Das Team der Noodlecake Studios hat wieder ein neues Spiel in den deutschen App Store gebracht: It’s Full Of Sparks.

Its Full Of Sparks 1

It’s Full Of Sparks (App Store-Link) zählt zu den Neuveröffentlichungen im Spiele-Bereich des deutschen App Stores und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. Die Universal-App ist 254 MB groß und benötigt iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Auch an eine deutsche Lokalisierung haben die Macher des Spiels bereits gedacht.

In It’s Full Of Sparks dreht sich alles um den kleinen Feuerwerkskörper Dirk und seine Freunde. Dirk führt eigentlich ein glückliches Leben, bis er eines Tages realisiert, dass auch irgendwann für ihn der Zeitpunkt kommen wird, an dem seine Zündschnur gezündet wird. Doch Dirk will um keinen Preis der Welt explodieren, und so flieht er aus seiner Heimatstadt und läuft davon.

In insgesamt vier großen Welten – Stadtrand, Wüste, Höhle, Eisiger Norden – heißt es, nacheinander über 80 verschiedene und immer herausfordernde Level zu bestehen. Zum Start ist der Spieler mit einem Kontingent von 15 Leben ausgestattet. Verliert man in den kniffligen Leveln, die zudem möglichst schnell absolviert werden müssen, eines davon, wird mit einem anderen Freund von Dirk weitergespielt. Jede Welt muss binnen einer bestimmten Zeitspanne absolviert werden und endet damit, dass sich der kleine Feuerwerkskörper vor dem Explodieren mit einem Sprung ins Wasser rettet. Erreicht man das Wasser zu spät, explodiert der Protagonist, und das Level muss mit einem Leben weniger erneut gestartet werden.

Faires Bezahlmodell kommt ohne Werbeeinblendungen aus

Its Full Of Sparks 2

Schon zu Beginn erhält man eine magische Brille, die mittels eines roten Buttons am rechten Bildschirmrand gesteuert werden kann. Sie lässt rote Elemente, die in den Leveln auftauchen, verschwinden. Dazu zählen aber neben gefährlichen Hindernissen auch nützliche Objekte wie kleine Brücken. Neben dem Vor- und Zurückbewegen ist daher der kluge Einsatz des roten Buttons eine unbedingte Notwendigkeit, wenn man die Level innerhalb eines bestimmten Zeitlimits durchlaufen möchte.

Im späteren Spielverlauf kommen dann noch weitere Fähigkeiten und PowerUps hinzu, beispielsweise das Springen, Fliegen, Klettern oder Ausweichen – und all das immer mit der tickenden Uhr im Hintergrund. Erfreulicherweise gibt es in It’s Full Of Sparks keine großflächige Werbung, und auch das Bezahlmodell ist sehr fair gestaltet. Hat man seine anfänglichen 15 Leben aufgebraucht, können weitere 15 durch Ansehen eines kurzen Werbeclips hinzugewonnen werden. Wer gleich mehr benötigt, kann Pakete per In-App-Kauf erstehen. Auch eine Game Center-Anbindung ist mit an Bord, sofern man sich gerne mit Freunden und der Welt messen möchte. Freunde von Platformern und Jump’N’Runs werden mit diesem tollen Spiel sicher voll auf ihre Kosten kommen.

It's Full of Sparks (Kostenlos+, App Store) →

Der Artikel It’s Full Of Sparks: Wunderschönes 3D-Jump’N’Run um einen kleinen Feuerwerkskörper erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aquapolis – Stadt Bauen & Bauernhof Spiel

Baue eine blühende Unterwasser Stadt und rette den Planet während eines erstaunlichen KOSTENLOSEN Spiels!
Was passierte mit der Erde in der fernen Zukunft? Warum der ganze Planet mit dem Wasser bedeckt und von den unbekannten klugen Wesen bevölkert ist?
Finde die Antworten auf diese Fragen gemeinsam mit einer genialen Professorin, bezaubernden Lana und einem charismatischen Kapitän.

*NOCH*

Helfe den lokalen Bewohnern ein verlassenes Dorf in eine gediehene Metropole zu verwandeln.
Baue eine moderne Unterwasser Stadt mit einer entwickelten Infrastruktur. Bringe den Unterwasser Stadtbewohnern alle Feinheiten der modernen Technologien bei.
Finde die Reste der Zivilisation und entziffere die Botschaften des unglücklichen Wissenschaftlers.

*BESONDERHEITEN DES SPIELS*

– BAUE mehr als 80 einmalige Gebäuden und Dekorationen für Ihre Stadt
– MACHE hundert von den interessanten Aufgaben und Dialogen mit
– LERNE unterschiedliche Technologien
– SAMMLE die Kollektionen des nützlichen Inventars
– SPIELE gemeinsam mit den Freunden
– VERTIEFE DICH in die Atmosphäre der Unterwasser Stadt dank der beeindruckenden 3D-Graphik und Animation

Aquapolis - Stadt Bauen Spiel (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones und Macs von Verdächtigen auswerten: Apple gibt Schulungen für FBI-Beamte

FBI Hauptquartier

Apple hilft Ermittlern des FBI ein wenig dabei, moderne Sicherheitsverfahren an Smartphones und am Computer zu verstehen, das wurde unlängst bekannt. Die Verschlüsselung aufheben, so weit geht die Kooperation dann aber doch nicht.

Apple gibt den staatlichen Strafverfolgern offenbar ein wenig Nachhilfe in Sachen Smartphone-Sicherheit. In einem aktuellen Bericht kommen FBI-Quellen und Personen aus dem Umfeld von Apple zu Wort.

Daraus geht  hervor, dass Apple unentgeltliche Kurse anbietet, die vom FBI, aber auch anderen lokalen Polizeidienststellen gebucht werden können. Darin werden die Grundlagen moderner IT-Forensik vermittelt, also etwa gezeigt, welche Informationen auf Smartphones oder Macs gespeichert sein können  und wie sie geschützt sind.

Es kann auch erklärt werden, wo Strafverfolger ansetzen können, um beschlagnahmte Geräte auszuwerten, denn nicht immer greifen alle Sicherheitsmaßnahmen voll.

Apple knackt keine iPhones

Apple beschreibt in diesen Seminaren auch, wie sich iOS und macOS und deren Sicherheitskonzepte durch Updates verändern und was das für die Auswertung der Geräte bedeutet.

Was Apple nicht anbietet oder den Ermittlern beibringt, so der Bericht, ist die Verschlüsselung der Geräte aufzuheben.

tim-cook-fbi

tim-cook-fbi

Dennoch, Apple sei ein großartiges Unternehmen, so die Quelle in dem Bericht. Zuletzt wurde Apple abermals scharf angegangen: Der Direktor des FBI hatte das Unternehmen kritisiert, weil dessen iPhone-Verschlüsselung so wirksam sei. Tausende beschlagnahmte iPhones liegen in den Räumen der Behörde und harren ihrer Auswertung, die nicht erfolgen könne, so der Chefermittler.

Verschlüsselung, führte er weiter aus, sei prinzipiell immer etwas gutes, aber nur, so lange es auch einen Schlüssel dafür gebe.

The post iPhones und Macs von Verdächtigen auswerten: Apple gibt Schulungen für FBI-Beamte appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AXIO Octa: Im neuen Brettspiel von Reiner Knizia dreht sich alles ums Sammeln von Farben

Der Spiele-Autor Reiner Knizia ist mittlerweile auch mit vielen Titeln auf iPhones und iPads vertreten. Mit AXIO Octa gibt es ein neues Werk.

AXIO Octa 1

AXIO Octa (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 4,49 Euro herunterladen. Für die Einrichtung auf dem Gerät heißt es, etwa 56 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer bereitzustellen. Im Hauptmenü des Spiels lässt sich auch eine deutsche Sprachversion einrichten.

„Bei AXIO Octa versuchen die Spieler, möglichst viele Punkte in acht Farben zu sammeln“ heißt es bezüglich des Ziels der Neuerscheinung. „Wer am Ende die meisten Punkte in seiner schwächsten Farbe hat, gewinnt das Spiel.“ Das klingt zunächst relativ simpel, aber der Teufel steckt wie so oft auch in diesem kniffligen Brettspiel im Detail.

Spielen lässt sich AXIO Octa übrigens entweder allein gegen KI-Gegner in insgesamt vier Schwierigkeitsstufen, in einem Teammodus mit Freunden an einem Gerät, oder auch in einem Solospiel gegen die Community. In letzterem kann in onlinebasierten Partien gegen Freunde und Kontrahenten aus der ganzen Welt angetreten werden.

Eigener Zug ist oft Steilvorlage für die Kontrahenten

AXIO Octa 2

Zum Start jeder Partie wird jeder Spieler mit insgesamt sechs zufällig zusammengestellten Spielsteinen ausgestattet, die jeweils über zwei Farbsymbole verfügen. Diese müssen nun abwechselnd so auf dem Spielfeld verteilt werden, dass sie möglichst an gleichfarbigen Steinen anliegen – je mehr gleichfarbige Symbole sich in der direkten Umgebung befinden, desto mehr Punkte gibt es. „Daher ist ein Zug, der einem Spieler selbst viele Punkte einbringt, oft auch eine Vorlage für die Mitspieler, die dann darauf aufbauend noch mehr Punkte machen können“, so das Team von Brettspielwelt in der App Store-Beschreibung.

Und genau das macht die Sache dann auch erst richtig interessant. Gewonnen hat am Ende der Partie der Spieler, der nach Belegung des gesamten Spielbrettes die meisten Punkte in seiner schwächsten Farbe eingesammelt hat. Es ist also wichtig, sich nicht nur auf möglichst hohe Punktzahlen mit wenigen Farben zu konzentrieren, sondern die Punkte möglichst hoch auf alle Farbsymbole zu verteilen – kein leichtes Unterfangen. Abgerundet wird AXIO Octa übrigens durch kleine Extras im Spiel, beispielsweise durch Bonuszüge bei bestimmten Farbsymbolen, und auch einer Game Center-Anbindung zum Teilen von Erfolgen. Erfreulicherweise verzichtet das Brettspiel zudem auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, so dass es sich ganz entspannt knobeln lässt.

AXIO octa (4,49 €, App Store) →

Der Artikel AXIO Octa: Im neuen Brettspiel von Reiner Knizia dreht sich alles ums Sammeln von Farben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt weitere iOS- und tvOS-Betas

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reese Witherspoon und Jennifer Aniston verdienen „mehr als 1,25 Millionen Dollar“ pro Folge für neue Apple-Serie

Apple hat sich in den letzten Monaten ein umfangreiches TV-Programm zusammengestellt. Zumindest die Verträge für eine Vielzahl von neuen Serien sind unterschrieben. Recht früh weckte ein „Morning Show Drama“ die Aufmerksamkeit der Presse. Immerhin soll die noch unbenannte Serie mit Reese Witherspoon und Jennifer Aniston gleich zwei Hollywood-Stars bieten. The Hollywood Reporter konnte nun ein Preisschild an dieses Engagement hängen. So soll Witherspoon und Aniston „mehr als 1,25 Millionen Dollar“ für jede Episode ihrer kommenden Talkshow-Serie verdienen.

Ein Morning Show Drama

Die Chancen stehen gut, dass die neue Serie mit Reese Witherspoon und Jennifer Aniston eine der ersten großen Serien-Produktionen von Apple sein wird, die wir möglicherweise dieses Jahr schon zu sehen bekommen. Die Serie zeigt den Alltag zweier Morning-Show-Moderatorinnen. Dabei bedient sich das Drehbuch bei dem Buch „Top of the Morning“ von Brian Stelter, welches ursprünglich von Lifetime verfilmt werden sollte.

Apple konnte sich die TV-Rechte der Serie bereits im September letzten Jahres sichern, womit das „Morning Show Drama“ zusammen mit Steven Spielbergs „Amazing Stories“ die ersten bekannten Serien von Apples TV-Offensive waren.

20 x 1,25 Millionen Dollar

Die Gage der zwei Hauptdarsteller zeigt, dass sich Apple dieses Projekt einiges kosten lässt. So sollen Witherspoon und Aniston 1,25 Millionen Dollar pro Folge verdienen. Diese Summe beinhaltet jedoch auch weitere Honorare, denn die beiden Stars sind ebenfalls als ausführende Produzenten der Serie mit an Bord. Apple hat bereits 20 Episoden der Show bestellt, die in zwei Staffeln aufgeteilt werden.

Witherspoon kann sich über ihr hohes Gehalt gleich doppelt freuen, da es zugleich ihren Marktwert gesteigert hat. So soll sie nun auch eine Gehaltserhöhung für ihr Serienprojekt „Little Big Lies“ von HBO erhalten haben. Hier werden nun eine Millionen Dollar pro Folge gezahlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Nachrichtenzusammenfassung wird langsam ausgerollt

Siri Nachrichtenzusammenfassung wird langsam ausgerollt
[​IMG]

Die Nachrichtenzusammenfassung ist ein wichtiges und praktisches Feature von smarten Boxen. Sowohl Google als auch Amazon bieten dieses in ihren jeweiligen Smartspeakern an, die Auswahl ist durch den Nutzer anpassbar. Apple wird...

Siri Nachrichtenzusammenfassung wird langsam ausgerollt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harry Potter: Hogwarts Mystery – Ein erster Trailer und neue Details veröffentlicht

Das Entwicklerstudio Jam City hat einen Trailer und neue Details zum Spiel Harry Potter: Hogwarts Mystery veröffentlicht und klärt ein wenig über das neue "Begegnungssystem" auf.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5: Aktuelle Beta impft iMessage gegen bösartige Links

Ios 11Apple hat schnell reagiert: Mit der gestern veröffentlichten sechsten Vorabversion von iOS 11.2.5 wird ein Fehler behoben, aufgrund dessen Apples Nachrichten-App für iOS und Mac durch den Aufruf eines speziellen Links zum Absturz gebracht werden kann. Wir haben gestern über das Problem berichtet. Eine entsprechend modifizierte Webseite konnte Apples Nachrichten-App und teils auch Webbrowser durch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App kann iPhone-Datenvolumen leersaugen

Die Fotos-App auf iPhone und iPad gleicht Bilder sowie Videos seit iOS 11 standardmäßig auch über das Mobilfunknetz mit iCloud ab. Eine Sperre soll den Datenverbrauch gering halten, lässt aber selbst mehrere GByte durch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: App von Hackern überwacht Eure Emotionen

Hacker haben eine App entwickelt, die in der Lage ist, Eure Gefühle in Echtzeit zu analysieren.

Vor der Möglichkeit eines Missbrauchs durch Face ID haben Entwickler gewarnt, seitdem Apple das iPhone X vorgestellt hat. Nun hat ein Entwicklerteam auf der Hackerveranstaltung nwHacks 2018 in Kanada eine App vorgestellt, die demonstriert, wie die Werbeindustrie von der Gesichtserkennung profitieren könnte.

Erfolg der Werbung messen

Erkennen wie eine Werbung beim Betrachter ankommt, das ist der große Wunsch der Marketingabteilungen dieser Welt. Mit der Proof-of-Concept-App namens Loki wäre dies sogar in Echtzeit möglich. Die Entwickler sehen auf Plattformen wie Facebook für solch eine Technik ein großes Potenzial.

Auf diese Weise könnt nicht nur der Erfolg einer Werbung, sondern auch die folgenden Anzeigen an den momentanen Gefühlszustand des Betrachters angepasst werden, um die Person möglichst erfolgreich anzusprechen.

App erkennt vier Gefühlslagen

Loki basiert auf maschinellem Lernen. Das System kann mit einer hohen Genauigkeit zwischen den vier Gefühlslagen glücklich, traurig, wütend und überrascht unterscheiden.

Um das zu erreichen, trainierte Loki mit ca. 100 Personen, die über die TrueDepthCamera von der App gescannt wurden. Der Gefühlsausdruck dieser Personen wurde von Loki als Grundlage für das Lernen Erkennung genutzt.

Anwendung verstößt gegen Apples Richtlinien

Bisher verbietet Apple die Nutzung der TrueDepthCamera für Marketingzwecke. Vorerst müsst Ihr Euch also keine Gedanken um das Training Eures Pokerface machen, damit Ihr dem Tracking Eurer Gefühlswelt entgehen könnt.

Allerdings stellt Apple Entwicklern für Anwendungen wie Animojis über ARFaceAnchor 52 Koeffizienten zur Erkennung des Gesichtsausdrucks zur Verfügung. Diese Schnittstelle könnte natürlich auch zur Erkennung von Emotionen verwendet werden. Apple hat aber angekündigt, Apps, die diese Schnittstelle verwenden genau anzusehen.

Falls Ihr Interesse an Loki habt, könnt Ihr den Code der App über GitHub beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nerviger Facebook Messenger Bug zerstückelt Eure Nachrichten

Facebook Messenger

Facebook Messenger Bug: Aktuell berichten ein paar Nutzer des Facebook Messenger in der iOS Version, dass hier ein nerviger Bug auftritt. Dieser erlaubt es in der App immer nur ein paar Worte zu schreiben, danach ist Schluss. Das heißt, Eure Sätze werden in einzelne Wort-Fragmente aufgesplittet. Die App zu schließen und wieder zu öffnen, das iPhone neu zu starten oder die App neu zu installieren hilft anscheinend nicht.

Noch keine Stellungnahme zum Facebook Messenger Bug von Facebook

Die Blogger von TechCrunch bestätigen den Bug und haben Facebook um Stellungnahme gebeten. Bei ein paar Nutzern tritt der Fehler nur auf, wenn sie die Autokorrekturfunktion verwenden. Bei wieder anderen, wenn sie ganz normal eine neue Nachricht schreiben. Bis der Bug behoben ist, müsst Ihr damit leben, dass Eure Sätze auf mehrere Zeilen aufgeteilt werden bzw. solltet einfach einen alternativen Nachrichtendienst wie WhatsApp oder iMessage verwenden. Sobald sich Facebook zu dem Bug äußert, liefern wir Euch ein Update.

Mehr zu "Nerviger Facebook Messenger Bug zerstückelt Eure Nachrichten" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griechisch Deutsch Wörterbuch

DIE WELTWEITE NR. 1 WÖRTERBUCH-TECHNOLOGIE!

Das Wörterbuch:

• zeigt Übersetzungen in beide Sprachrichtungen an: Griechisch -> Deutsch und Deutsch -> Griechisch 
• verfügt über einen aktuellen Wortschatz mit über 88,120 Wörtern, Bedeutungen und Redewendungen
• und 20,000 Audiodateien auf Deutsch, eingesprochen von Muttersprachlern

Slovoed Deluxe: Wörterbücher für Fortgeschrittene (Oberstufe, Universität, Beruf)

TESTEN SIE DIE SMARTE SLOVOED-ÜBERSETZUNGSMASCHINE 

• Schauen Sie Wörter direkt beim Lesen von Nachrichten, E-Mails, Safari-Webseiten, Text-Nachrichten usw. nach. 
• Die Volltextsuche ermöglicht eine noch effektivere Suche durch das gesamte Wörterbuch, inkl. Schlagwörter, Redewendungen und Beispieltexte. 
• Ähnliche Wörter: wurde ein Wort falsch geschrieben, erscheint eine Liste mit ähnlichen Wörtern.
• Die Platzhaltersuche hilft, wenn Sie nicht genau wissen, wie ein Wort geschrieben wird. Ersetzen Sie fehlende Buchstaben mit “?” und “*”.
• Anagramme suchen, z.B. Donner – Norden – Ordnen.
• Das Morphologie-Modul übersetzt Wörter in jeder grammatischer Form. 
• Hyperlinks zwischen Einträgen und Richtungen.

MIT SLOVOED SPRACHEN LERNEN! SLOVOED-WÖRTERBÜCHER BIETEN: 

• Audiodateien: Verbessern Sie Ihre Aussprache mithilfe von Audiodateien, eingesprochen von Muttersprachlern.
• Listen der unregelmäßigen Verben (Deutsch).
• die Funktion ‘Favoriten setzen‘, mit der Sie häufig gesuchte Wörter schnell wiederfinden.
• das Vokabelkarten-Quiz, mit dem Sie neue Wörter lernen und Ihr Wissen testen können.
• einen praktischen Konverter für die Umrechnung von Maßen.

NOCH KOMFORTABLER IN DER HANDHABUNG

• 3D Touch-Unterstützung: Auf dem iPhone ein Stichwort leicht antippen und mit „Peek“ eine Vorschau vom Wörterbucheintrag erhalten.
• Pinch-to-Zoom Vergrößern / Verkleinern der Schriftgröße für Ihren Komfort
• Synchronisieren von Flash-Karten oder Favoriten über iCloud
• Integrierte multilinguale PenReader-Handschriftenerkennung: gesuchte Wörter einfach in der eigenen Handschrift aufs Display schreiben.
• Mehr Anpassungsmöglichkeiten: animierte Menüführung, Hintergrundfarben, Schriftgröße usw. ändern.
• Apple Watch Unterstützung
• Läuft ohne Internet-Verbindung

Griechisch Deutsch Wörterbuch (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schult FBI-Beamte bei der Auswertung von iPhones und Mac

Apple hilft dem FBI dabei, beschlagnahmte Smartphones zu untersuchen. Einen direkten Weg ins System öffnet Cupertino den Ermittlern nicht, viel mehr bietet das Unternehmen Schulungen für die Beamten zum Thema Smartphonesicherheit an.

Apple kooperiert durchaus mit Sicherheitsbehörden: Wie aus einem aktuellen Medienbericht hervorgeht, gibt Apple regulär und kostenlos Schulungen, die sich mit der Auswertung von elektronischen Geräten befassen.

Ob iPhone, iPad oder Mac, Apple-Mitarbeiter erklären den Ermittlern in diesen Kursen das kleine Einmaleins der Smartphone- und Computer-Forensik. Sie umfassen auch die Funktionsweise der iCloud und erklären, wie iPhones in Apples Ökosystem integriert sind.

Nicht nur das FBI profitiert von diesen Angeboten, wie es heißt, bietet das Unternehmen die Seminare auch für zahlreiche andere lokale Polizeibehörden an. Aktive Hilfe bei der Aushebelung von Sicherheitsmechanismen gewähre Apple nicht, darauf weist eine Quelle im Unternehmensumfeld hin.

Es ist wohl eher eine Art allgemeine Computer- und Smartphone-Nachhilfe. Apple soll auch mitteilen, ob und wie sich Änderungen in iOS oder macOS auf die Auswertung von iPhones auswirken.

Das FBI hatte zuletzt erneut harsche Kritik an Apple geübt. Es habe die Verschlüsselung seiner iPhones so stark gemacht, dass sie quasi nicht mehr zu knacken sei. Das stelle eine ernste Behinderung der ‚Ermittlungsarbeit dar, so der ‚Direktor der ‚Behörde unlängst auf einer Cybersicherheitskonferenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 5 Konzept: neue Zifferblätter, bessere Einbindung von Dritt-Apps

Die Apple Watch braucht dringend ein optisches Update bei der Software. Was Apple für watchOS 5 bereithält sehen wir spätestens zur WWDC. Bereits jetzt hat sich Matt Birchler Gedanken dazu gemacht und ein Konzept erstellt.

Zifferblätter

Mehr Pep, moderner und mehr Möglichkeiten mit Komplikationen von Dritt-Apps. watchOS 5 soll diesbezüglich schönere Zifferblätter erhalten. Das Siri-Zifferblatt mit der Intelligenz von Siri greift auf diverse Datenquellen (Erinnerungen, Fotos, Home, Kalender, Wallet, Wetter, Wiedergabe, …) zu und zeigt die Daten aktuell auf dem Display an. Doch hier sollte noch mehr möglich sein. Siri soll auch auf Dritt-Apps zugreifen und Daten wie Fahrplan, News, Einkaufslisten etc. anzeigen.

Auch das Zifferblatt für Aktivität kann noch weiter aufgepeppt werden. Mit Dritt-Apps und Apple Watch-Apps wie Herzfrequenz, Wetter, Timer gibt es passende Einbindungen. Mehr Möglichkeiten sollen kommen.

Unsere Idee

Hey Apple; wie wäre es mit einem AppStore für Zifferblätter?

Always on

Apple Watch hat gegenüber anderen Smartwatches einen Nachteil. Das Zifferblatt verschwindet, wenn man das Handgelenk abdreht. Matt Birchler erhofft sich ein Zifferblatt bei welchem die Uhrzeit immer abgelesen werden kann. Bloss schwarz /weiss und ohne Schnickschnack.

Aktivität

Apple Watch soll bitte weitere Aktivitäten zur Aufzeichnung eines Trainings bieten. Für Winter und Sommer, für Outdoor und Indoor Aktivitäten.

Eine Möglichkeit, dass die Apple Watch Trainings erkennt, gibt es bereits. Jedoch funktioniert dies nicht mit allen Apps und Aktivitäten. Apple Watch sollte nach einem Trainingsstart, bei welchem man vergessen hat die Aktivität auf der Watch zu starten mit einer Mitteilung darauf hinweisen.

Podcasts

Was auf der Apple Watch fehlt, ist eine Podcast App. Apple solle diese mit watchOS 5 nachreichen.

Und du?

Was wünschst du dir für watchOS 5?

The post watchOS 5 Konzept: neue Zifferblätter, bessere Einbindung von Dritt-Apps appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer Hersteller LMP kündigt magnetisches Ladekabel für MacBook und MacBook Pro an

Schweizer Hersteller LMP kündigt magnetisches Ladekabel für MacBook und MacBook Pro an Redaktion 18. 01 2018 - 15:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Absturz nach der Eingabe weniger Wörter

Diverse Nutzer berichten von einem nervigen Fehler der iOS-App Facebook Messenger. Betroffene, die die Chat-Anwendung des sozialen Netzwerks auf einem iPhone, iPad oder iPod touch verwenden, können die App nach der Eingabe weniger Wörter nicht mehr verwenden. Das Programm friert ein und lässt entsprechend keine weiteren Nutzeraktionen zu. Facebook untersucht das Problem bereits. Messenger stü...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Ein verlockendes Spiel

Ein verlockendes Spiel
George Clooney

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 8,99 €

Genre: Comedy

Amerika 1925: Football ist eine wilde, junge Sportart ohne Regeln, Rücksicht oder Superstars. Als das Team des charismatischen Football-Helden Dodge Connolly (George Clooney) seinen Sponsor verliert, kauft er das Jungtalent Carter "The Bullet" Rutherford (John Krasinski) ein. Der lockt als berühmter Kriegsheld neben einem riesigen Publikum auch die bildhübsche Journalistin Lexie Littleton (Renée Zellweger) an, die den sportlichen Volkshelden als Hochstapler entlarven will. Zugleich entbrennt ein wüster Wettstreit zwischen Dodge und Carter um die Zuneigung der aufregenden Reporterin, bei dem nur einer von ihnen gewinnen kann ... George Clooney spielt in dieser hinreißend komischen romantischen Komödie nicht nur die männliche Hauptrolle, sondern beweist auch im Regiestuhl sein Gespür für Witz, Timing und perfekte Pointen

© 2008 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typic jetzt kostenlos: Foto-Editor legt Text auf Bilder

Eine sonst kostenpflichtige Applikation ist jetzt gratis erhältlich. Die Rede ist von Typic.

typic

Die sonst bis zu 4,49 Euro teure Applikation Typic (App Store-Link) wird aktuell kostenfrei zum Download angeboten. Typic ist 292 MB groß, setzt iOS 11.0 voraus und funktioniert auf iPhone und iPad.

Typic eignet sich besonders gut, um Bilder mit kreativen Texten zu verschönern, bietet aber auch eine Auswahl an 23 Foto-Filtern, 12 Lichtleck-Effekten, 12 Rahmen und über 500 Design-Elementen. In einem der letzten Updates hat Typic ein neues Icon erhalten, auch das Layout wurde farblich aufgepeppt. Des Weiteren gibt es eine Kategorie mit 500 neuen Stickern und Artworks.

Typic kann jetzt kostenlos installiert werden

Typic funktioniert schnell und einfach. Ihr könnt die Effekte, Artworks, Phrasen und mehr auf euer ausgewähltes Bild legen, die Schrift nach den eigenen Wünschen anpassen, sie verschieben, vergrößern, farblich gestalten und mehr. Die fertigen Fotos können nicht nur lokal gesichert werden, auch ein Export via Social Media ist möglich.

Mit Typic kann man Grußkarten, Geburtstagseinladungen, Wallpapers, kleine Präsentationen und mehr erstellen. Einige zusätzliche Effekte können optional per In-App-Kauf dazu gekauft werden. Der Basisumfang ist aber schon jetzt enorm. Falls auch ihr Bilder mit Text verschönern wollt, greift jetzt zu Typic.

Typic - Text on Photos (4,49 €+, App Store) →

Der Artikel Typic jetzt kostenlos: Foto-Editor legt Text auf Bilder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Bug auf iOS lässt nur sehr kurze Nachrichten zu

Facebook MessengerAuf Twitter häufen sich die Meldungen, dass der Facebook Messenger einen recht kuriosen aber auch sehr nervigen Fehler verursacht. Nach bereits wenigen Wörtern stürzt die App sofort ab.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiPow: Die coole Powerbank für Apple Watch & iPhone

Praktisch für unterwegs: Mit dieser coolen 6000 mAh Powerbank von MiPow könnt Ihr eure Apple Watch und euer iPhone gleichzeitig unterwegs wieder mit frischem Strom versorgen. Wir stellen euch den praktischen Helfer einmal kurz im Video vor:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Cinepic

Mit Cinepic könnt Ihr faszinierende Videocollagen erstellen.

Unsere App des Tages erlaubt es, aus Aufnahmen bis zu 15 Sekunden lange Clips zu erstellen, um zum Beispiel Eure Follower mit dynamischen Videocollagen zu erfreuen oder einfach, um Eure Erlebnisse auf eine einzigartige Weise zu festzuhalten.

Kinderleicht dank Vorlagen

Um eine Collage zu erstellen, müsst Ihr einfach nur ein Hintergrundbild auswählen und diesem eine der acht Vorlagen zuweisen. Je nach Vorlage unterscheidet sich die Anzahl und Positionierung der weiteren Bilder und Videos, die Ihr Eurer Collage hinzufügen könnt. Die App baut Euer Kunstwerk dabei quasi automatisch und blendet das Material entsprechend der gewählten Vorlage ein und aus.

Erweiterte Features

Bereits während Ihr Eure Videos und Bilder auswählt, seht Ihr eine Vorschau Eures Clips. Die App bietet Euch weitere praktische Features: So könnt Ihr Eure Collage mit einem Soundtrack aus Eurer Musikbibliothek versehen und Videos direkt in der App aufnehmen und schneiden. Um Euer Meisterwerk zu teilen, steht Euch ein Sharing-Menü zur Verfügung. Ihr könnt den Clip speichern, per E-Mail versenden oder auf Facebook und Instagram teilen.

Wasserzeichen entfernen

Die letzten Sekunden Eures Clips werden von der Gratis-Version mit einem Wasserzeichen versehen. Angenehm ist, dass diese Markierung eigentlich überhaupt nicht stört. Falls Ihr in Euren Collagen dennoch auf Wasserzeichen verzichten möchtet, könnt Ihr die App für 1,09 Euro per In-App-Kauf freischalten.

Fazit: Cinepic erstellt auf einfache Weise überzeugende Collagen. Die App ist kostenlos im App Store verfügbar. (ab iOS 8.0, nur für iPhone)

Cinepic - Mosaic Video Collage Cinepic - Mosaic Video Collage
(10)
Gratis (iPhone, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.1.2018)

Auch heute listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Jaipur Jaipur
(7)
5,49 € 3,49 € (universal, 240 MB)
Nexomon Nexomon
(116)
3,49 € 2,29 € (universal, 1386 MB)
Realpolitiks Mobile Realpolitiks Mobile
(29)
6,99 € 3,49 € (universal, 226 MB)
Splendor™ Splendor™
(36)
6,99 € 5,49 € (universal, 125 MB)
Demon Demon's Rise
(17)
8,99 € 2,29 € (universal, 1623 MB)
Demon Demon's Rise 2: Lords of Chaos
(11)
8,99 € 2,29 € (universal, 2104 MB)

RPG Asdivine Hearts RPG Asdivine Hearts
(8)
8,99 € 1,99 € (universal, 215 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(45)
5,49 € Gratis (universal, 25 MB)
Space Story Space Story
(18)
5,49 € Gratis (universal, 191 MB)
AG Drive AG Drive
(402)
4,49 € 3,49 € (universal, 516 MB)
Kathy Rain Kathy Rain
(19)
5,49 € 2,29 € (universal, 516 MB)
Drylands Drylands
(47)
3,49 € 1,09 € (universal, 177 MB)
HARVEST MOON: Seeds Of Memories
(34)
10,99 € 5,49 € (universal, 325 MB)
HappyTruck HappyTruck
(7)
2,29 € Gratis (universal, 60 MB)
Iesabel Iesabel
(177)
6,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.1.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Quick Fav Dial - schneller anrufen, smsen, mailen Quick Fav Dial - schneller anrufen, smsen, mailen
(65)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 35 MB)
iTranslate Voice iTranslate Voice
(3597)
7,99 € Gratis (universal, 55 MB)

Random Number Generator + Random Number Generator +
(26)
1,09 € Gratis (universal, 10 MB)
Visual MATH 4D Visual MATH 4D
(37)
2,29 € 1,09 € (universal, 57 MB)
Awesome Voice Recorder Awesome Voice Recorder
(41)
5,49 € Gratis (universal, 48 MB)
Lists To do Lists To do
(91)
1,09 € Gratis (universal, 13 MB)
SyncSpace SyncSpace
(8)
10,99 € Gratis (universal, 37 MB)

Musik

NAKANO NAKANO
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (iPad, 93 MB)
Tape Tape
(42)
1,09 € Gratis (iPhone, 23 MB)
Klimper Klimper
(5)
9,99 € 8,99 € (universal, 131 MB)
air radio tune air radio tune
(26)
1,09 € Gratis (universal, 47 MB)
Beat-Machine Beat-Machine
(9)
1,09 € Gratis (universal, 27 MB)
Beat Twirl Beat Twirl
(6)
10,99 € 9,99 € (universal, 24 MB)

Foto/Video

Rainbow Love Rainbow Love
(5)
1,09 € Gratis (iPhone, 86 MB)
Waterlogue Waterlogue
(144)
5,49 € 4,49 € (universal, 53 MB)
Depello - Color Splash deine Fotos Depello - Color Splash deine Fotos
(12)
3,49 € Gratis (universal, 10 MB)
Inspire Inspire
(75)
4,49 € 1,09 € (iPhone, 357 MB)
Inspire Pro Inspire Pro
(151)
8,99 € 2,29 € (iPad, 313 MB)
TimeShutter more than selfies TimeShutter more than selfies
(23)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 9.2 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(8)
7,99 € 3,49 € (iPhone, 44 MB)

Kinder

Meine Zähne Meine Zähne
(31)
5,99 € 2,99 € (universal, 59 MB)
Meine Zähne • Lisa Meine Zähne • Lisa
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Bilderbuch: Prinzessin Sausewind
(12)
3,49 € 2,29 € (iPad, 32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

maxdome und ProSieben-App erlauben Sprachsteuerung mit Google Home

Der Echo-Konkurrent Google Home erlaubt jetzt die Sprachsteuerung von TV-Inhalten von maxdome und ProSieben. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Fernseher über einen Chromecast mit dem Internet verbunden ist. Damit man die Apps von maxdome oder der ProSieben-Mediathek über den Google Assistant steuern kann, müssen über die Google-Home-App verknüpft werden. Die entsprechenden Einstellungen finden sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.1.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Steuer-Spar-Erklärung 2013 Steuer-Spar-Erklärung 2013
(20)
37,99 € 29,99 € (117 MB)
SteuerSparErklärung 2016 SteuerSparErklärung 2016
(6)
32,99 € 29,99 € (162 MB)
PrintLab Studio PrintLab Studio
(7)
10,99 € 8,99 € (10 MB)
Steuererklärung Steuererklärung
(1530)
26,99 € 19,99 € (58 MB)

Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
(18)
10,99 € 1,09 € (10 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(148)
9,99 € 7,99 € (8.8 MB)
Screen Capture Pro Movavi Screen Capture Pro Movavi
Keine Bewertungen
32,99 € 21,99 € (64 MB)
popCalendar popCalendar
(22)
3,49 € 2,29 € (1.4 MB)
Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (0.5 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(64)
32,99 € 16,99 € (665 MB)
iVocabulary iVocabulary
(75)
32,99 € 29,99 € (10 MB)
ReadKit ReadKit
(184)
10,99 € 5,49 € (3.9 MB)

Spiele

BioShock Remastered BioShock Remastered
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (19103 MB)
SimCity™: Complete Edition
(72)
32,99 € 10,99 € (4257 MB)
GlowOne GlowOne
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (35 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
3,49 € 0,49 € (34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google & Co laufen Sturm gegen Trump’s Einwanderungsgesetz

US-Einwanderungsgesetz: Dass Apple, Google, Facebook und viele andere große US-Unternehmen der Technikbranche nicht viel von den Anti-Einwanderungsgesetzvorschlägen von Donald Trump halten, haben wir Euch schon mehrfach berichtet. Die USA stellen hochqualifizierten Einwanderern Visa aus, wenn sie US-Unternehmen einen zusätzliche Wert bieten. Anders ausgedrückt, wenn ein US-Unternehmen einen Mitarbeiter aus dem Ausland dringend benötigt, dann konnte er hier einen Bedarf anmelden und der Einwanderer bekam in der Regel ein Visum. Aber nicht nur der neue Mitarbeiter erhielt dieses Visum, sondern auch deren Ehepartner.

Verzicht auf hochqualifizierte Einwanderer hätte Folgen für US-Arbeitsmarkt

Und genau bei diesem Aspekt will jetzt Trump ansetzen und die Regelung verändern. Dieser möchte nicht, dass auch die Partner automatisch ein Visum erhalten, die mit dem Ehepartner über das Einwanderungsprogramm in die USA übersiedeln. Apple und Co. sehen genau das sehr kritisch. Denn ein solches Vorgehen würde es ihnen erschweren, die besten und hochqualifiziertesten Mitarbeiter davon zu überzeugen, in die USA auszuwandern. Wenn diese Partner haben, legen diese meist auch großen Wert darauf, dass auch die Zukunft derer geregelt ist. Ohne entsprechende Visa wird es für diese schwer, in den USA Fuß zu fassen. Die Unternehmen führen weiterhin aus, dass dieses zur Folge haben würde, dass in den USA Jobs wegfallen. Denn nur mit dem Einsatz dieser hochqualifizierten Kräfte aus dem Ausland ist es möglich, neue innovative Produkte zu entwickeln, die dann wiederum in Produktion und Service für neue Jobs in den USA sorgen. Und dieser Punkt sollte Trump hellhörig werden lassen.

Mehr zu "Apple, Google & Co laufen Sturm gegen Trump’s Einwanderungsgesetz" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Cleaner & Uninstaller

Sehen Sie eine Vorschau der installierten Anwendungen und entfernen Sie Dienstdateien für eine komplette Deinstallation.

App Cleaner – die beste Anwendung, um Dienstdateien von Anwendungen unter Mac OS X zu entfernen und Anwendungen zu deinstallieren.

Deinstallieren Sie nicht mehr benötigte Anwendungen und löschen Sie die Dienstdateien von Anwendungen. Stellen Sie sicher, dass diese Dateien keinen wertvollen Speicherplatz auf Ihrem Mac belegen.

Hauptwert – Beschleunigen Sie Ihren Mac, indem Sie:
• Dateien von Anwendungen löschen, die Leistungsressourcen beanspruchen.
• Anwendungen löschen, die einfach nur in den Papierkorb gelegt wurden.
• alle Arten von Dienstdateien verwalten (Zwischenspeicher, Protokolldateien, Benutzereinstellungen usw.).

Hauptvorteil: App Cleaner löscht Dateien von zuvor entfernten Anwendungen.
Damit deinstallieren Sie die Anwendungen vollständig.

Hauptfunktionen:
• Systemscan und Vorschau über installierte Anwendungen
• Entfernung aller Arten von Dienstdateien
• Entfernung von Dienstdateien und zuvor deinstallierten Anwendungen
• Zurücksetzen von Anwendungen in den Anfangszustand
• Vorschau über nicht verwendete Anwendungen
• Vorschau über spezifische, anwendungsbezogene Dateiformate

• einfach zu verwendende Shortcuts
• Schnellvorschau für jede Datei oder Anwendung
• eingebaute Hilfe
• optionale Auslassungsliste

So deinstallieren Sie eine Anwendung mithilfe von App Cleaner:
1. Starten Sie App Cleaner.
2. Scannen Sie alle Anwendungen auf Dienstdateien.
3. Wählen Sie die nicht benötigte Anwendung (linke Seitenleiste). In-App-Kauf ist erforderlich.
4. Wählen Sie alle Dienstdateien der Anwendung auf der rechten Seitenleiste.
5. Klicken Sie auf „Entfernen“.
6. Wenn einige Anwendungen wegen Zugriffsrechten nicht entfernt wurden, wechseln Sie zum Finder und verschieben Sie sie manuell in den Papierkorb*.

* Einige Anwendungen können nicht entfernt werden, da sie Administratorrechte erfordern. In diesem Fall entfernen Sie die Dienstdateien mit App Cleaner X, wechseln mit einem kurzen Link zum Finder und löschen die Datei auf herkömmliche Weise.

App Cleaner & Uninstaller (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug im Facebook Messenger verärgert iPhone-Besitzer

Wer unter iOS und Android eine Nachricht über die Messenger-Funktion von Facebook versenden will, muss dafür auf die separate Facebook-Messenger-App zurückgreifen. Aktuell scheinen viele iPhone-Besitzer leider von einem nervigen Bug betroffen zu sein. Der Nachrichtendienst stürzt beim Eintippen von Nachrichten immer wieder ab. Noch scheint es keine Lösung zu geben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Kontakte: Adress-Etiketten und Couverts mit macOS bedrucken

Wer Etiketten oder Couverts mit Adressen bedrucken möchte, braucht dazu keine Zusatz-Software. Das Mac-Betriebssystem bietet diese Funktion bereits von Haus aus – mit dem Programm «Kontakte» (/Programme/Kontakte.app). Ist dort eine einzelne oder sind dort mehrere Visitenkarten ausgewählt, kann über das Menü AblageDrucken … ein Druck-Auftrag gestartet werden.

Zunächst wird eine Vorschau des Resultates angezeigt. Sind keine detaillierten Einstellungsmöglichkeiten sichtbar, können diese mittels der Schaltfläche «Details einblenden» angezeigt werden. In der Auswahl «Kontakte» kann unter «Stil:» ausgewählt werden, ob «Etiketten», «Umschläge» oder schlichte «Listen» gedruckt werden sollen. Je nach Auswahl können unterschiedliche Einstellungen konfiguriert werden – beispielsweise das Etiketten-Layout wie «Avery Standard» und die entsprechende Identifikation, die Couvert-Grössen, die Ausrichtung, oder was von den Adressen und in welcher Reihenfolge und Stil diese gedruckt werden sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt Milliarden Dollar zurück in die USA – Mitarbeiter erhalten 2500 Dollar Bonus-Zahlung

Bereits gestern Abend sind wir auf die Meldung eingegangen, dass Apple in den kommenden Jahren 350 Milliarden zur US-Wirtschaft beitragen wird. Auf ein Detail der Pressemitteilung möchten wir noch einmal explizit eingehen. Der iPhone-Hersteller hat angekündigt, Milliarden Dollar zurück in die USA zu bringen.

Apple bringt Milliarden Dollar zurück in die USA

Apple hat angekündigt, dass man die US-Steuerreform der Trump Regierung nutzen wird, um einen Großteil seiner im Ausland liegenden Barreserven ins Heimatland zurück zu bringen. Jüngsten Angaben zufolge blickt Apple derzeit auf rund 252 Milliarden Dollar, die außerhalb der USA lagern.

Die Rückholaktion des Geldes wird dazu führen, dass Apple eine Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar tätigen muss. Dies wiederum legt nahe, dass Apple nahezu sein gesamtes im Ausland befindliches Bargeld in die USA zurückführen wird.

US-Unternehmen müssen erst dann in den USA Steuern bezahlen, wenn das Geld tatsächlich in die USA überwiesen wird. Die bisherige Regelung sag es vor, dass 35 Prozent Steuern fällig werden. Zusätzlich kamen rund 5 Prozent für den jeweiligen Bundesstatt noch einmal obendrauf.

Die von der Trump-Regierung beschlossene Steuerreform sieht es nun vor, dass in die USA zurückgeführte Bargeldmittel mit 15,5 Prozent besteuert werden, weniger liquide Mittel sogar nur mit 8 Prozent. Diese Zahlungen können von den Unternehmen über acht Jahre gestreckt werden.

Donald Trump verbucht Apples Entscheidung als Erfolg für sich

Kaum hatte Apple seine Pläne ausgesprochen, meldete sich auch US-Präsident Donald Trump  per Twitter zu Wort und verbuchte Apples Entscheidung als Erfolg für sich. Er betonte noch einmal, dass er es versprochen habe, dass seine Politik dazu führen wird, dass Unternehmen wie Apple massive Geldbeträge in die US zurückbringen werden.

Mitarbeiter erhalten 2500 Dollar Bonus-Zahlung

Darüberhinaus vermeldet Bloomberg, dass Apple seinen Mitarbeitern in diesem Zusammenhang einen Extra-Bonus in Höhe von 2500 Dollar zahlen wird. Diese Ankündigung, so eine nicht näher genannte Quelle, habe Apple seinen Mitarbeiten gestern gemacht. Bei den 2500 Dollar handelt es sich um sogenannte restricted stock units (RSU’s). Dies sind Aktienpakete, die fällig werden, wenn Mitarbeiter zu einem bestimmten Zeitpunkt noch im Unternehmen tätig sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App „Calendars 5“ erlaubt Export und Druck

Calendars 5 ReaddleDie Kalender-App Calendars 5 von Readdle bringt mit dem Update auf Version 5.11.5 eine praktische Erweiterung: Ihr könnt eure Kalender jetzt exportieren und vor allem auch drucken. Die neue Option erreicht ihr über die Teilen-Taste oben rechts oder über die Einstellungen der App. Calendars 5 bietet zunächst die Möglichkeit, den Zeitraum festzulegen, den ihr exportieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundesnetzagentur: Internet-Anschlüsse oft langsamer als vereinbart

Vor allem beim mobilen Internet halten die Anbieter nicht, was die Werbung verspricht.

Die Geschwindigkeit der Internetanschlüsse in Deutschland ist weiterhin oft langsamer als von den Anbietern beworben. Die Bundesnetzagentur hat zur Untermauerung dieser Tatsache den Breitbandmessung Jahresbericht 2016/2017 vorgelegt. Aus ihm geht hervor, dass die Diskrepanz zwischen tatsächlich gebotener Leistung und vertraglicher Höchstgeschwindigkeit sich im letzten Jahr nur geringfügig gebessert hat.

Erreichen der Maximalgeschwindigkeit ist die Ausnahme

Eigentlich ist das bei den Festnetzanschlüssen geschehen. Der Anteil der Anbieter, deren Internetgeschwindigkeit zumindest der Hälfte der vereinbarten Leistung entsprach, stieg um knapp ein Prozent auf 71,6 Prozent. Allerdings erreichten 2017 nur zwölf Prozent die höchste versprochene Geschwindigkeit.

Bei Nutzern, die langsamere Anschlüsse (bis 18 Mbit/s) gebucht haben, scheinen die Abweichung stärker zu sein, als bei Kabelanschlüssen zwischen 200 und 500 Mbit/s. Allerdings fällt bei letzteren in den Abendstunden die Leistung oft deutlich ab, wenn die Nachbarschaft anfängt, das Internet zu nutzen.

Mobile Nutzer am stärksten betroffen

Die Situation bei den mobilen Anschlüssen hat sich gegenüber dem Vorjahr sogar noch verschlechtert – und das obwohl mobile Nutzer im Regelfall sowieso mehr Abstriche machen müssen.

Lediglich 1,6 Prozent der Nutzer konnten mit der vertraglich zugesicherten Maximalgeschwindigkeit ins Netz gehen. Die Anzahl derer, deren Datenrate zumindest die Hälfte davon erreichen konnte, lag bei nur 18,6 Prozent. 2016 erreichte mit 27,6 Prozent immerhin noch mehr als jeder Vierte die Hälfte der beworbenen Datenrate.

Eigene Verbindung testen

Wenn Ihr die Geschwindigkeit Eurer Internetverbindung testen möchtet, könnt Ihr diese Testseite besuchen, die die Bundesnetzagentur dafür eigens eingerichtet hat. Zusätzlich bietet die zafaco GmbH in Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur die App Breitbandmessung an.

Beim Testen der Geschwindigkeit solltet Ihr aber beachten, dass die Messung per WLAN das Ergebnis verfälschen kann. Verbindet Euren Mac also möglichst per Ethernetkabel mit Eurem Router. Messungen solltet Ihr am besten mehrfach über einen Zeitraum von mehreren Tagen durchführen. Dabei ist es auch wichtig, zu unterschiedlichen Zeiten zu messen. Falls Eure Leistung deutlich hinter der vertraglich vereinbarten Mindestgeschwindigkeit liegen sollte, könnt Ihr Euren Internetanbieter auffordern, Nachbesserung zu leisten.

Eure Erfahrungen zum Thema?

Breitbandmessung Breitbandmessung
(258)
Gratis (iPhone, 9.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben
[​IMG]

Apple und Akkus - eine Kombination, die aktuell gerne den Weg in die Berichterstattung findet. Neben der Kritik, die Apple aktuell für die...

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples unbeglichene Steuermilliarden: Eintreibung durch Irland verzögert sich weiter

Bis Januar 2017 sollte Irland eigentlich eine Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro von Apple eintreiben, die Zahlung verzögert sich aber weiter. Die EU hat Irland deshalb bereits verklagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LuLu: Neue Firewall-Software für den Mac auf Open-Source-Basis

LuLu: Neue Firewall-Software für den Mac auf Open-Source-Basis Redaktion 18. 01 2018 - 14:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Würdet Ihr die iPhone-Drosselung nutzen oder auf diese verzichten?

Apple wird Euch zukünftig die Wahl lassen, ob Ihr die automatische Drosselung Eures iPhone zulasst, sodass dessen Performance und Lebensdauer erhöht werden kann oder ob Ihr auf das Verlangsamungs-Feature verzichtet. Nachdem die iPhone-Verlangsamung so enorm hohe Wellen schlug und sich anscheinend eine Vielzahl Nutzer auf die Füße getreten fühlten, scheint Apple nun einen individuellen Lösungsansatz gefunden zu haben, der eigentlich jede Seite zufrieden stellen sollte.

Kein iPhone-Drosselung-Zwang: Verlangsamung kann individuell aktiviert werden!

Wer’s nicht akzeptieren will, dass die Geschwindigkeit seines Geräts gedrosselt wird, kann dies zukünftig abschalten und muss damit leben, wenn das Gerät sich eventuell öfter mal neustartet oder aussetzt. Wer mit der Verlangsamung leben kann, erhält mit dieser die Garantie, dass sein geliebtes iPhone möglichst lange reibungslos funktionieren wird. Jetzt stellen wir uns die Frage, wie Ihr das seht. Würdet Ihr die automatische iPhone-Verlangsamung aktivieren und so die Laufzeit Eures Geräts erhöhen? Oder verzichtet Ihr auf Entsprechendes und legt mehr Wert darauf, dass Euer Gerät immer mit maximaler Geschwindigkeit arbeitet? Bei den Bloggern von 9to5mac hat die Umfrage ein recht eindeutiges Ergebnis geliefert. Knapp 60 % würden die Drosselung zulassen, wenn sie so verhindern können, dass sich das iPhone unerwartet ausschaltet. Die restlichen 40 % legen mehr Wert auf maximale Performance und würden die Drosselung deaktivieren. Jetzt seid Ihr gefragt, Drosselung oder nicht? Ab damit in die Kommentare!

Mehr zu "Umfrage: Würdet Ihr die iPhone-Drosselung nutzen oder auf diese verzichten?" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.1.18

Bildung

Ps Interactive Tutorials CS5 (Kostenlos, App Store) →

Bücher

Learn Russian Conversation (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Language Translation (Paid) (21,99 €, App Store) →

Universal Search Engine (1,09 €, App Store) →

Foto & Video

Depello - Color Splash deine Fotos (Kostenlos+, App Store) →

Typic - Text on Photos (4,49 €+, App Store) →

Lifestyle

Quote Daily - quote display app (1,09 €, App Store) →

Produktivität 

iTranslate Voice (Kostenlos+, App Store) →

CALC Swift (Kostenlos+, App Store) →

???? - ????? ??? ????? (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Spanish Steps (Kostenlos, App Store) →

Spiele

CMYP - Color Switch (Kostenlos+, App Store) →

AR Remote Car (Kostenlos, App Store) →

Ears of fireworks (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung 

BubbleBanter (Kostenlos+, App Store) →

Word Puzzle Swipe (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

SpeakRussian 2 (6 Russian Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten bei MediaMarkt mit 15% Zusatzguthaben

Mediamarkt Itunes Karten 15 ProzentAuf die iTunes-Aktion bei REWE in dieser Woche haben wir euch bereits hingewiesen, ergänzend könnt ihr von heute an auch bei MediaMarkt beim Kauf von iTunes-Guthaben sparen. In den Filialen der Elektrokette bekommt ihr beim Kauf von iTunes-Karten im Wert von 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro jeweils 15 Prozent obendrauf. Der Code für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Originals: Cupertino zahlt Top-Gehälter für Schauspieler

Apple will es so richtig wissen: In seinen TV-Produktionen werden den Schauspielern Berichten nach herausragende Gehälter gezahlt. Gleichzeitig nehmen die Pläne für die eigenen Inhalte immer konkretere Formen an.

Apple möchte 2018 offenbar den Durchbruch mit eigenen TV-Inhalten schaffen. Es hat in den letzten Monaten eifrig verschiedene Größen aus Film und Fernsehen umworben: Steven Spielberg ist an Bord geholt worden, das Budget wurde kräftig aufgestockt.

Ein aktueller Bericht nennt nun erstmals konkrete Zahlen zur Vergütung der Schauspieler. Demnach sollen die beiden Hollywood-Stars Jennifer Aniston und Reese Witherspoon rund 1,25 Millionen Dollar je Episode von Apple erhalten. Sie spielen mutmaßlich zwei US-Fernsehmoderatorinnen in einer Morningshow, mit vergleichbaren Formaten war man im US-Fernsehen in der Vergangenheit bereits sehr erfolgreich.

Auch neue Comedy in Planung

Die Serie soll zunächst in zwei Staffeln zu je zehn Folgen erscheinen. Die Bezahlung ist laut Branchenkreisen im Premium-Segment der US-TV-Welt angesiedelt.

Battlestar Galactica von Ronald D. Moore / MacRumors

Battlestar Galactica von Ronald D. Moore / MacRumors

Sodann möchte Apple auch eine Comedy-Serie in zehn Folgen an den Start bringen, für die es Kristen Wiig engagiert hat. Auch eine Weltraumserie hat Cupertino in der Pipeline. Sie skizziert eine Gesellschaft, in der der Wettlauf ins All nicht im kalten Krieg zu Ende ging.

Der Erfolg der Apple-Originals ist noch ein großes Fragezeichen. Zudem ist noch nicht klar, wie die Inhalte ausgespielt werden sollen: Von einer Ausstrahlung in Apple Music über einen neuen Kanal am Apple TV oder eine Lizenzierung an ausgewählte Partner ist im Prinzip alles denkbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JYDGE: neuer Shooter vom Entwickler von „Neon Chrome“ und „Time Recoil“

Unter den Neuerscheinungen der Woche ist unter anderem der Shooter JYDGE (AppStore) zu finden. Die 5,49€ teure Universal-App stammt von 10tons, unter anderem für Neon Chrome (AppStore) und Time Recoil (AppStore) bekannt.

Wie in den letzten Shooter-Neuerscheinungen dieses Entwicklers üblich, kämpft ihr euch wieder als einsamer Held durch futuristische Umgebungen im Neon-Look. Ihr steuert den JYDGE, einen kybernetischen Robo, der in den futuristischen Setting im Auftrag der Polizei in der von Gewalt und Verbrechen dominierten Stadt Edenbyrg für Recht und Ordnung kämpft.
-gki26930-
Kämpfen ist hier natürlich wortwörtlich gemeint, denn ihr ballert euch mit dem mechanischen Helden per gut funktionierender Dual-Stick-Steuerung durch die knapp 20 Missionen. In diesen werden euch unterschiedliche Aufgaben gestellt, zu denen unter anderem das Retten von Geiseln sowie das Eleminieren aller Gängster gehören. Je mehr der drei Missionsziele ihr erfolgreich erfüllt, desto mehr Auszeichnungen sammelt ihr.

Zahllose Möglichkeiten

Außerdem könnt ihr in den detailreich und in Vogelperspektive dargestellten Umgebungen und Gebäuden auch allerhand Credits sammeln. Diese reinvestiert ihr dann in neue Fähigkeiten und Ausrüstungen für euren JYDGE, um euch einen Helden nach euren Wünschen zu gesalten. Unter anderem zählen Kybernetik, Objekte, Waffen-Mods und Begleiter zu euren Möglichkeiten, um euch einen Helden nach eurem Geschmack zu kreieren. Die Optionen sind wirklich vielfältig, es können mehr als eine Milliarde Kombinationen gewählt werden.
-a-
Wir haben uns bereits durch einige Missionen von JYDGE (AppStore) geballert und hatten unseren Spaß dabei. Die 5,49€ sind gut angelegt, auch wenn der Umfang etwas größer sein könnte. Wenn ihr aber die Motivation habt, alle Missionen mit Bestwertung abzuschließen, habt ihr einiges zu tun. Von uns gibt es auf jeden Fall einen Daumen nach oben und eine klare Download-Empfehlung für JYDGE (AppStore)!

JYDGE Trailer

Der Beitrag JYDGE: neuer Shooter vom Entwickler von „Neon Chrome“ und „Time Recoil“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Auftragsfertiger beliefert Apple mit ersten HomePods

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Problem beim Tippen: Facebook Messenger gestört

Solltet Ihr bei der Nutzung des Facebook Messenger aktuell ein Problem haben, seid Ihr nicht allein.

Diverse User berichten auf Twitter, dass sie beim Tippen von Nachrichten in Chats nur einige wenige Wörter eintippen können, danach verweigert die App die weitere Eingabe.

Der Knackpunkt könnte bei der Autokorrektur liegen. Facebook untersucht die Nutzerberichte, hat das Problem noch nicht komplett eingekreist, kann also aktuell noch keine Lösung anbieten. Wir hoffen, dass Ihr nicht betroffen seid. Und wenn doch: Dass Facebook das Problem in Kürze beseitigt.

Messenger Messenger
(70405)
Gratis (universal, 228 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Neue Version behebt Scrollen-Fehler & bringt viele weitere Verbesserungen

Niantics beliebtes Spiel Pokémon GO wird aktualisiert und bringt folgende Neuerungen mit sich.

pokemong go communityday

Pokémon GO wird in den kommenden Tagen auf Version 0.89.1 für Android und 1.59.1 für iOS-Geräte aktualisiert. Während die Android-Version schon von APK-Mirror geladen werden kann, müssen sich iOS-Nutzer noch ein wenig gedulden, bis das Update bei Apple überprüft und freigegeben wurde. Die Neuerungen sind aber schon jetzt bekannt.

Das neuste Update behebt nun endlich den Fehler, dass nach dem Entwicklen, Verschicken oder Umbenennen eines Pokémon die Anzeige immer nach ganz oben gesprungen ist. Vor allem bei einer Entwicklungssession mit Glück-Ei war dieser Fehler sehr nervig. Des Weiteren gibt es nun die Möglichkeit den Pokédex nach Region zu sortieren. So gibt es einen schnellen Überblick, welche Pokémon zu welcher Region (Konto, Johto, Hoenn etc.) gehören.

Ebenso gibt es für Spieler, die viele Brutmaschinen gekauft haben, eine deutliche Verbesserung. Wer den Unendlichen-Inkubator einsetzen wollte, musste vorher ganz ans Ende der Liste scrollen – was bei sehr vielen bezahlten Inkubatoren langwierig sein kann. In der neuen Version haben die Entwickler den Gratis-Inkubator nach ganz vorne gestellt, damit man nicht mehr so viel scrollen muss. Weiterhin haben die Entwickler die Skalierung einiger Pokémon im Spiel geändert, einige Monster waren einfach viel zu groß.

pokemon update

Zu den weiteren Verbesserungen, die nicht im Update-Text erwähnt wurden, zählen: Die Rechts-Links-Wischgesten im Menü, mit denen man zwischen den Raid-Teams, Pokémon und Eier wechselt, wurden besser justiert, ein neuer Ladebildschirm wurde hinzugefügt, die Karte weist optische Verbesserungen auf, Shiny Pokémon haben ein zusätzliches Icon in der Übersicht erhalten und das Spiel merkt sich jetzt, welchen Pokéball man zuletzt verwendet hat und bietet diesen beim nächsten Fang als Standard an. Könnte aber auch ein Fehler sein.

Das Update für iPhone und iPad sollte in Kürze erscheinen. Die Prüfung der neuen Version nimmt meist nicht mehr als zwei Tage in Anspruch. Zum Wochenende hin können die neuen Funktionen wohl schon getestet werden.

Pokémon GO (Kostenlos+, App Store) →

(Fotos: Reddit/Belper34/Reversal)

Der Artikel Pokémon GO: Neue Version behebt Scrollen-Fehler & bringt viele weitere Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 7.93 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Sturm Friederike hat den Arktis Beach zerstört

Nicht einmal eine Stunde hat das Sturmtief Friederike gebraucht um fast den kompletten Arktis Beach zu zerstören. Sehr bitter…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone CallYa: ab sofort mehr Highspeed-Volumen zum selben Preis

Erst am gestrigen Tag hatte Vodafone seine Young Tarifen aufgewertet und diesen mehr LTE-Highspeed-Volumen spendiert. Am heutigen Tag folgen die Vodafone Prepaid-Tarife von CallYa.

Vodafone CallYa wird aufgewertet

Telefonie und SMS treten bei einem Mobilfunktarif immer weiter in den Hintergrund. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass sich Anwender immer stärker auf inkludiertes Datenvolumen konzentrieren. Glücklicherweise werden Mobilfunkanbieter diesem Anspruch gerecht und erhöhen regelmäßig das highspeed-Volumen.

Nun sind die Vodafone CallYa Tarife an der Reihe. Allein Vodafone Deutschland leitete im vergangenen Jahr rund 400 Millionen Gigabyte durch sein runderneuertes Netz. Tendenz steigend. Damit Kunden auch im neuen Jahr sorglos surfen können, startet Vodafone ab sofort mit einem neuen Prepaid-Angebot. Im CallYa Smartphone Special, CallYa Smartphone International und CallYa Smartphone Allnet stehen fürs mobile Surfen dann zwischen 1,5 und 3 Gigabyte zur Verfügung – bei unveränderten Tarifpreisen ab 9,99 Euro. Das Angebot gilt sowohl für Neu- als auch Bestandskunde. Auch viele der CallYa Internet-Optionen erhalten dann zwischen 100 und 500 Megabyte mehr Daten – ebenfalls zu unveränderten Optionspreisen ab 2,99 Euro.

So schreibt Vodafone zum Beispiel

Ab dem 18. Januar können Kunden im CallYa Smartphone Special zu 9,99 Euro neben den inkludierten 200 Gesprächsminuten/SMS und der Vodafone-Flat mit einem 1,5 Gigabyte großen Datenpaket im Highspeed-Netz von Vodafone surfen – und das mit 4G LTE Max Datengeschwindigkeit. Auch beim CallYa International Tarif für 14,99 Euro und dem CallYa Allnet Flat für 22,50 Euro erhöhen die Düsseldorfer das Datenvolumen auf 1,5 bzw. 3 Gigabyte. Von der Erhöhung profitieren Neu- und Bestandskunden gleichermaßen. Die Tarifleistungen stehen nach Aufladung und Aktivierung für vier Wochen zur Verfügung.

Dank 4G|LTE Max können CallYa Kunden in den ersten Städten Deutschlands schon mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde surfen. Darüber hinaus ist LTE Max in immer mehr Regionen verfügbar. In unseren Augen eine willkommene Neuerung für Neu- und Bestandskunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer mehr Apple-Serien kündigen sich an: Comedy-Format mit Kristen Wiig in der Mache

Apples Serien-Pläne scheinen den jüngsten Meldungen zufolge mehr und mehr an Fahrt aufzunehmen. Nachdem gestern von einem Sci-Fi-Drama des bekannten Regisseurs und Drehbuchautors J.J. Abrams, das Apple produzieren möchte, berichtet wurde, geht es heute um ein halbstündiges Comedy-Format. Es soll auf der Kurzgeschichtensammlung "You Think It, I'll Say It" von Curtis Sittenfeld basieren. Appl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Mitarbeiter behauptet: Apple trainiert uns fürs Sammeln von iPhone-Daten

Arbeiten Apple und die US-Sicherheitsbehörde FBI enger zusammen als bisher gedacht?

Einer nicht weiter spezifizierten und daher ziemlich fragwürdigen Quelle des Magazin Forbes zufolge trainieren Apple-Mitarbeiter Beamte des FBI und anderen Polizeieinheiten in den USA, iPhone auf Daten abzuklopfen. Es gehe bei diesen Trainingseinheiten, aber wohl nicht um den tatsächlichen Hack von Geräten.

Worin die anderen Umwege, über die Ermittler an Nutzerdaten kommen können, bestehen, gibt die Quelle nicht an. Datenschützer zeigen sich besorgt um die Privatsphäre von Apple-Kunden. Doch das „Training“ soll mit den Datenschutzrichtlinien von Apple offenbar konform gehen.

Die Polizisten seien, so der Bericht weiter, über die Kooperation Apple sehr dankbar. Die zuständigen Mitarbeiter seien hilfsbereit und würden viele nützliche Praktiken erläutern.

Letzteres scheint auch besonders notwendig zu sein: In einem Fall sollen nämlich Polizeibeamte einen Datensatz aus übermittelten Apple-Daten auf insgesamt 15.000 Blatt Papier ausgedruckt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Bildbearbeitung GraphicConverter erhält HEIC-Export

Mac-Bildbearbeitung GraphicConverter erhält HEIC-Export Redaktion 18. 01 2018 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myTennis

myTennis ist die kostenlose Informationsquelle rund um den Tennissport. Wir bieten das komplette Paket für Tennisfans und -spieler. myTennis stellt diese Inhalte kostenlos zur Verfügung. Die App schlägt die Brücke zwischen Profi-, Leistungs-, und Breitensporttennis. Der bekannte Sportjournalist und Tennisfachmann Matthias Stach sowie eine mehrköpfige Redaktion berichten von der internationalen und nationalen Tour, liefern Hintergründe, spannende Storys und alle wichtigen Fakten. Das Spielerportal mybigpoint ist mit sämtlichen Funktionen in der App integriert – Tabellen & Spielpläne der Medenspiele sowie Ergebnisse aller 5.000 Turnier in Deutschland, LK-Portraits von über 1 Mio. Tennisspielern und vieles mehr. myTennis ist ein Kooperationsprojekt mit dem Deutschen Tennis Bund.

Scores
Ergebnisse und Livescoring von allen Turnieren weltweit – von der ATP, über die WTA bis zur ITF-Ebene.

News
Unsere eigene Redaktion berichtet live von den Grand Slam-Turnieren, tagesaktuell an 365 Tagen von ATP- und WTA Event und bereitet tolle Hintergrundinfos für Dich als Tennisfan auf.

Ranking
Aktuelle ATP- und WTA-Ranking inkl. Live-Funktion. Diese kannst du nach mehr als 30 Kriterien sortieren.

mybigpoint
Hier findest Du bundesweit alle Spielpläne und Ergebnisse aus der Medenrunde sowie von über 5.000 Turnieren. Du kannst Dich online zu Turnieren melden und Deinen nächsten Gegner in einer der über 1 Mio Spielerprofile checken. #LebeDeinTennis 

Stachis Welt
TV-Reporter Matthias Stach führt die Zuschauer durch die Welt des Tennissports und begeistert Dich per Video mit seiner exklusiven Wochenshow.

Fanzone
Folge deinen Lieblingsprofis und erhalte alle wichtigen Informationen.

Shoppen
Im Shop-Bereich von Tennis-Point kannst du ganz entspannt deine Lieblingsartikel shoppen.

myTennis (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet sich an: Gratis-Training für das FBI

John Bennett FBINur wenige Tagen nachdem der FBI-Forensiker Stephen Flatley gegen Apple austeilte und die Mitarbeiter des iPhone-Konzerns als „Jerks“ (Idioten) und „Evil Geniuses“ (böse Genies) beschimpfte, versucht der FBI-Chef der Stadt San Francisco, John Bennett, die Wogen nun wieder etwas zu glätten. Während sich Flatley noch über die Arbeit des Apple-Security-Teams echauffierte und unter anderem gereizt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen Shortcuts können Sie die Fenstergrößen am Mac anpassen

Täglich öffnen und schließen wir unzählige Programme und damit auch Fenster. Diese haben in den letzten Software-Generation diverse Veränderungen mitgemacht und werden auch in macOS High Sierra nochmal um neue Funktionen erweitert. Dennoch kennen wir Nutzer bereits jetzt nur einen Bruchteil der integrierten Features. Wir möchten Ihnen daher zeigen, auf welche unterschiedlichen Weisen Sie die Fenstergrößen beeinflussen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Drosselung: Apple will euch in Zukunft die Wahl lassen

Apple iOS 11 App StoreApple rudert nun noch mehr zurück als bisher schon gedacht: In einem kommenden Update für iOS 11 dürft ihr selber wählen, ob das iPhone drosseln soll oder eben nicht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ranking: Apple unter den zehn besten Tech-Firmen der Welt

In einem neuen Ranking wird Apple als eine der besten Tech-Firmen weltweit gekürt.

Für die Erstellung der Liste haben die Branchen-Kenner von Thomson Reuters insgesamt 28 Faktoren in acht unterschiedlichen Kategorien analysiert. Darunter sind wirtschaftliche Faktoren wie der Umsatz, aber auch wissenschaftliche und soziale Punkte wie Patente, Menschenrechte und mehr.

Apple scheint die Jury dabei besonders überzeugt zu haben. Das Unternehmen landete nicht nur in der Top-100-Liste, sondern unter den besten zehn. Neben Apple befinden sich unter den Top-100 auch Alphabet, Microsoft, Samsung, Qualcomm und Amazon.

Apple landet auf Platz vier

Cupertino konnte sich den vierten Platz sichern und musste sich damit nur Microsoft, Intel und Cisco geschlagen geben.

Die meisten der genannten Firmen haben ihren Hauptsitz in den USA. Auf den Plätzen zwei und drei im „Länder-Ranking“ befinden sich Japan und Taiwan. Deutschland nimmt Platz zehn ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myTennis: Neue App für Tennis-Fans benötigt noch viele Optimierungen

Ihr seid dem Tennissport verfallen? Dann werft einen Blick auf die neue App myTennis.

mytennis

Seit wenigen Tagen lässt sich die kostenlose Applikation myTennis (App Store-Link) auf dem iPhone installieren. Die App bietet Tennisfans ein breites Themenspektrum – von internationalen und nationalen News, über Livescores, Rankings, Videos bis zu sämtlichen Inhalten von mybigpoint. Der DTB (Deutscher Tennis Bund) ist Kooperationspartner von myTennis.

In myTennis fungiert der Startbildschirm als Navigation. Im Bereich „Scores“ gibt es Ergebnisse und Daten in Echtzeit von allen Turnieren weltweit, von der ATP, über die WTA bis zur ITF-Ebene. Der Reiter „Shoppen“ leitet zum Online-Shop von tennis-point.de weiter, in der Fanzone kann man nach einer Registrierung den Lieblingsprofis folgen und entsprechende Informationen erhalten.

myTennis bietet umfassende Informationen, Ergebnisse & mehr 

Der Tennis-Experte Matthias Stach hat ebenfalls eine eigene Kategorie erhalten, in der ihr Videos, Berichte und Co. aus „Stachis Welt“ einsehen könnt. Des Weiteren gibt es Zugriff auf Rankings sowie eine Anbindung an mybigpoint. Hier findet man bundesweit alle Spielpläne und Ergebnisse aus der Medenrunde sowie von über 5.000 Turnieren.

Die Inhalte und Fakten klingen gut, die Umsetzung ist leider nicht befriedigend. myTennis ist nicht für das iPhone X optimiert, ist in der Bedienung sehr hakelig, hat oftmals lange Ladezeiten (auch im WLAN) und wirkt nicht nativ für das iPhone programmiert. Schade. Würde man die Inhalte in eine bessere App verpacken, würde die Nutzung auch Spaß machen.

myTennis (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel myTennis: Neue App für Tennis-Fans benötigt noch viele Optimierungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS-Firewall LuLu: Freie Konkurrenz für Little Snitch

Lulu AppWenn sich der Sicherheitsforscher und Mac-Entwickler Patrick Wardle‏ nicht gerade mit Apples Security-Abteilung anlegt, dann schraubt der Programmierer unter der Marke Objective See an Mac-Anwendungen, die die Systemsicherheit der Apple-Rechner verbessern sollen. Wardles jüngstes Projekt nennt sich LuLu und konkurriert direkt mit dem kostenpflichtigen Netzwerkwächter Little Snitch. Auch das Open Source-Projekt weist euch darauf hin, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Shuttlebusse wurden angegriffen: Angestellte kommen demnächst zu spät zur Arbeit

Apples firmeneigener Shuttleservice für Mitarbeiter erfährt aktuell einige Turbulenzen: Die Busse wurden zuletzt wiederholt von Passanten angegriffen. Apple lässt nun eine andere Route fahren, dadurch brauchen die Angestellten aber länger zur Arbeit.

Im Silicon Valley ist es durchaus nicht unüblich, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter mit eigenen Transportmöglichkeiten zur Arbeit und später wieder zurück befördern. Am bekanntesten sind hier die Busse, die Angestellte von Google und Apple zur Arbeit bringen. Den Mitarbeitern wird es darin so bequem wie möglich gemacht, sie haben Internet und können schon ein wenig mit der Arbeit anfangen.

Nun wird allerdings berichtet, dass die Busse von Apple häufiger das Ziel von nicht näher beschriebenen Angriffen wurde. Quellen innerhalb Apples sagten aus, dass mehrmals die widerstandsfähigen Scheiben der Busse zu Bruch gingen, als sie auf der Fahrt von San Francisco nach Cupertino waren.

Apple-Bus mit kaputtem Fenster - Mashable

Apple-Bus mit kaputtem Fenster – Mashable

Aus einer E-Mail an die Mitarbeiter geht nun hervor, welche Vorkehrungen Apple dagegen getroffen hat. Die Busse sollen zeitweise eine andere Strecke nehmen und insbesondere die Fahrt über den Highway 280 vermeiden, wo die Angriffe stattgefunden haben könnten. Dadurch werden die Mitarbeiter allerdings eine halbe bis Dreiviertelstunde später auf der Arbeit eintreffen, allerdings, die Sicherheit seiner Mitarbeiter sei Apples erste Priorität, heißt es in dem Schreiben.

Völlig unklar ist noch, wer die Busse attackiert hat und wieso. Insgesamt vier Fahrzeuge sollen gesplitterte Fenster aufweisen, doch weder die lokale Polizei, noch Apple wollte sich zu der Angelegenheit äußern.

Angriffe gegen die privaten Shuttles der Firmen im Valley sind indes kein ganz neues Phänomen: Auch Googles Busse wurden bereits bedrängt. In den Gemeinden im Valley regt sich immer wieder deutlicher Unmut gegen die Tech-Konzerne. Deren Anwesenheit treibe nicht nur die Mietpreise in schwindelerregende Höhen, deren Shuttles nutzten zudem auch die öffentliche Infrastruktur wie Straßen und öffentliche Bushaltestellen, ohne dass dafür bezahlt werde, so ein oft erhobener Vorwurf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Media Markt: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Media Markt: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten Redaktion 18. 01 2018 - 12:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Now WiFi Pro – Überprüfen verbunden WiFi,IP und Ge

[Funktion]  
– Überprüfen Sie Wi-Fi-Netzwerknamen durch Widget  
– Überprüfen Sie IP-Adresse durch Widget  
– Überprüfen Sie die Netzwerkgeschwindigkeit durch Widget  

– Speichern Wi-Fi Passwörter  
– Teilen WLAN-Passwörter

Now WiFi Pro - Überprüfen verbunden WiFi,IP und Ge (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 3/18)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern traditionell die besten Neuerscheinungen heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Space Cycler: Bei vielen Weltraumshooter-Fans dürfte dieses bunte Spiel mit klassischem Gameplay nostalgische Gefühle wecken.

Space Cycler Space Cycler
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 156 MB)

Hero Academy 2: Wie sein Vorgänger ist auch diese Neuerscheinung ein herausragendes Strategiespiel mit Karten und Fantasy-Helden.

Hero Academy 2 Hero Academy 2
(8)
Gratis (universal, 197 MB)

JYDGE: Futuristischer als im kybernetischen Topdown-Shooter geht es kaum mehr.

JYDGE JYDGE
(14)
5,49 € (universal, 372 MB)

Kraino: Wer von Euch nicht genug von Retro-Games und Platformern kriegen kann, kann sich heute über dieses kostenlose Spiel freuen.

Kraino Kraino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 290 MB)

Crystal Cove: Match-3-Puzzlen mal anders – dank multifarbigen Dreiecken, die in vielförmigen Leveln zusammengesetzt werden.

Crystal Cove Crystal Cove
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 17 MB)

Cytus II: Die zweite Runde des Rhythmus-Spiels von Rayark liefert Fans ein überarbeitetes Gameplay und somit viele neuartige Herausfordeurngen

Cytus II Cytus II
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 728 MB)

Finger Driver: Mit minimalistischer 2D-Grafik hat Ketchapp mit diesem Minispiel einen guten Zeitvertreib für zwischendurch geschaffen.

Finger Driver Finger Driver
(291)
Gratis (universal, 67 MB)

Catsby: In Sepia steuert Ihr einen Wissenschaftler durch düstere Dungeons, der eigentlich nur Menschen helfen will, glücklich zu werden.

Catsby Catsby
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 126 MB)

Quote Codes: Herausragende englische Zitate werden in den Leveln dieses Wort-Puzzlers von Euch korrekt zusammengesetzt.

Quote Codes Quote Codes
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 180 MB)

World of Warships Blitz: In dieser kostenlosen Kriegssimulation steuert Ihr Kampfschiffe verschiedener Nationen durch gefährliche Seeschlachten

World of Warships Blitz World of Warships Blitz
(18)
Gratis (universal, 1004 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gehört zur Top 10 der zukunftsfähigsten Technologie-Unternehmen der Welt

Das Medienunternehmen Thomson Reuters hat sich den weltweit 100 führenden Technologie-Unternehmen gewidmet und diese in einer Top 100 Liste miteinander verglichen. Dabei war entscheidend, wie zukunftssicher die Unternehmen aufgestellt sind. Apple konnte sich bei dieser Bewertung die sechste Position sichern, musste sich jedoch von den direkten Konkurrenten Microsoft und Alphabet geschlagen geben.

Microsoft überrascht mit Platz 1

Die operativ gesündesten und finanziell erfolgreichsten Unternehmen der Branche wurden gesucht und von Thomson Reuters gefunden. Hierbei gab es durchaus auch Überraschungen. So würde man vom reinen Marktwert Apple oder den Google-Mutterkonzern Alphabet auf Platz 1 vermuten. Doch auf der ersten Position findet sich mit Microsoft ein Überraschungs-Kandidat wieder. Microsoft hat zwar ebenfalls einen großen Einfluss auf die Branche, wurde von Experten jedoch in den letzten Jahren nicht mehr auf der alten Höhe gesehen. Apple konnte immerhin auf Platz 6 landen, knapp geschlagen von Alphabet (Platz 5).

Hier seht ihr die Top 10

1. Microsoft
2. Intel
3. Cisco
4. IBM
5. Alphabet
6. Apple
7. Texas Instruments
8. TSMC
9. Accenture
10. SAP

Die Formel für Erfolg

Für die Ermittlung der Unternehmen wurde ein Algorithmus eingesetzt, der 28 Datenpunkte in seine Berechnungen einbezieht. Diese lassen sich in acht Grundkategorien einteilen: Finanzen, Management und Vertrauen der Investoren, Risiko und Belastbarkeit, Gesetzeskonformität, Innovation, Menschen und soziale Verantwortlichkeit, Umweltverträglichkeit und Ruf.

Schlussendlich sollte mit dieser Methodik objektiv das Unternehmen ermittelt werden, welches in der heutigen komplexen Geschäftsumgebung am zukunftsfähigsten ist. Hierbei reicht ein hoher Börsenwert alleine nicht aus, was das gute Abschneiden von Microsoft erklärt. Die Redmonder können sich jedoch gleich doppelt freuen, denn der Börsenwert stieg bei dieser guten Nachricht direkt deutlich an.

Die komplette Top 100 könnt ihr direkt bei Thomson Reuters einsehen. Etwas verwunderlich ist hierbei, dass nur die ersten 10 Plätze einem Rang folgen. Die folgenden 90 Unternehmen werden nicht in einer Reihenfolge gewertet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Nachhaltige Smartphones nur mit Hilfe der Politik

UmwelthilfeImmer größere Schrottberge, immer kürzere Nutzungszyklen und stetig steigende Ressourcenverbräuche – die Deutsche Umwelthilfe hat heute ihr Hintergrundpapier „Nachhaltigkeit von Geschäftsmodellen in der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)“ vorgestellt und beleuchtet in der 24 Seiten langen Studie wie es um das ökologisches Produktdesign der am Markt vertretenen Hersteller bestellt ist. Ersatzteil-Verfügbarkeit Zwar fänden sich am Markt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künftige iOS-Version erlaubt Deaktivierung der Leistungsdrosselung von iPhone mit angeschlagenen Akkus

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeschlagene iPhone-Akkus: Wie eine Abschaltung von Apples Leistungsdrossel aussehen könnte

Apple-Chef Tim Cook hat angekündigt, dass Nutzer künftig selbst entscheiden dürfen, ob ihr iPhone auch mit alter Batterie die volle Leistung entwickelt. Das ist lobenswert, doch eine echte Lösung ist es nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Polizei warnt wegen gefälschter Zahlungsaufforderung

Eine Phishing-Attacke versucht aktuell, an Zahlungsdaten von WhatsApp Nutzern zu gelangen.

Alle User des Messengers sollten sich laut einer Meldung der Polizei Niedersachsen vor gefälschten Mails von Cyberkriminellen in Acht nehmen. In diesen wird der Empfänger aufgrund eines angeblich abgelaufenen Kontos bei WhatsApp aufgefordert, 99 Cent Verlängerungsgebühr per Kreditkarte zu zahlen.

Phishing-Attacke gaukelt altes Feature vor

Wer WhatsApp schon länger nutzt, erinnert sich wohl daran, dass es derartige Kosten früher tatsächlich für die Nutzung der App gab. Dies wurde aber schon vor einiger Zeit abgeschafft.

Den Urhebern der Seite geht es dabei wohl auch nicht primär um die Geldbeträge, sondern um die übermittelten Kreditkartendaten, welche illegal genutzt werden können. Die Polizei rät dazu, auf derartige Mails nicht einzugehen. Falls jemand aber doch in die Cyberfalle getappt sein sollte, muss umgehend die Kreditkarte gesperrt und Anzeige bei der örtlichen Polizei erstattet werden.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(608836)
Gratis (universal, 151 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnellzugriff: AirDrop und iCloud Drive als Apps für das Dock

Airdrop FeatureWenn ihr zu den Mac-Anwendern gehören solltet, die ihr Dock dauerhaft einblenden und regelmäßig Gebrauch von den im Dock abgelegten Programm-Symbolen machen, dann ist dieser Tipp für euch. Apple bietet zum Schnellzugriff auf die AirDrop-Funktion, die zuletzt genutzten Dateien, die Netzwerk-Umgebung und das iCloud Drive kleine Mini-Applikationen an, die die entsprechenden Orte direkt öffnen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriffe auf Apples Shuttlebusse für Mitarbeiter in San Francisco

Zur örtlichen Infrastruktur in San Francisco gehören unter anderem mehrere Apple-Shuttlebusse, welche die Mitarbeiter aus ihren Wohnorten in San Francisco zu ihrem Arbeitsort in Cupertino bringen. In letzter Zeit häufen sich allerdings die Angriffe auf die Fahrzeuge, bei denen immer wieder Fensterscheiben zu Bruch gehen. Einige Quellen bei Apple behaupten, es seien »Gummigeschosse« im Spiel ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nutzen Sie iMovie am iPhone um Texte in Videos einzufügen

Mit den unzähligen Standardapps und den kostenfreien Apps im App Store hat Apple einen vorbildliche Arbeit geleistet. Einige Apps werden jedoch unterschätzt. Ein gutes Beispiel hierfür ist iMovie. Mit der Applikation lassen sich leicht Videos zu Filmen zusammenfügen, mit Musik und sogar Texteinblendungen versehen. Wie letzteres funktioniert, erklären wir Ihnen im folgenden Text.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple transferiert Finanzreserven zurück in die USA, will 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen

Apple transferiert Finanzreserven zurück in die USA, will 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen Redaktion 18. 01 2018 - 11:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 Prozent Rabatt bei Teufel: Günstige Kopfhörer & Lautsprecher

Ihr interessiert euch für ein Teufel-Produkt? Dann werft einen Blick auf die folgenden Angebote.

teufel 20

Bei eBay gibt es aktuell 15 Prozent Rabatt auf Teufel-Produkte, noch besser ist aber der hauseigene Sale direkt auf teufel.de – hier gibt es nämlich gleich 20 Prozent Rabatt. Und da ergeben sich echt gute Preise. Auf dieser Sonderseite gibt es alle Produkte, folgend möchten wir ausgewählte hervorheben. Nutzt den Gutscheincode 20TEUFEL20.

teufel mute bt

Teufel Mute BT: Obwohl es mit dem Real Blue NC schon einen Nachfolger gibt, ist der Mute BT immer noch absolut klasse. Hierbei handelt es sich um einen sehr guten Over-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung. Für alle Details verweisen wir gerne auf den Testbericht, anbei findet ihr eine kleine Zusammenfassung. Der Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung wird per Bluetooth verbunden, bietet einen richtig guten Klang, der leicht basslastig ist, bis zu 28 Stunden Akkulaufzeit und kann auch per Kabel betrieben werden.

  • Teufel Mute BT für 140 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 175 Euro

Über Bedientasten am Hörer lässt sich die Musik und Lautstärke steuern, auch können Anrufe entgegengenommen und geführt werden. Die Geräuschunterdrückung ist gut, allerdings nicht ganz so ausgereift wie die Lösung von Bose. Dafür ist der Preis mit aktuell nur 140 Euro einfach unschlagbar. Günstiger gab es den Kopfhörer meines Wissens nach noch nicht.

teufel move-bt

Teufel Move BT: Der Teufel Move BT ist ein In-Ear-Kopfhörer, der Musik per Bluetooth abspielt. Ich nutze die Kopfhörer schon recht lange beim Sport und bin mit der Handhabung und Performance sehr zufrieden. Die Kopfhörer werden in einer hochwertigen Transportbox geliefert und kommen mit einer großen Auswahl an Ohrpassstücken.

  • Teufel Move BT für 95,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 119,99 Euro

Die spritzwassergeschützen In-Ears bieten einen sehr guten Klang, auch der Tragekomfort gefällt mir gut. Wer Apples AirPods nicht mag, findet hier eine sehr gute Alternative, die heute nur 95,99 Euro kostet. Hier geht es zu unserem ausführlichen Testbericht.

Teufel Ultima 40 Aktiv set

Teufel Ultima 40 Aktiv: Dieses Aktiv-Boxen-Paar ist unglaublich gut. Nach meinem Testbericht hat sich Fabian auch ein Paar ins Wohnzimmer gestellt. In meinem Fazit hieß es damals: „Die Teufel Ultima 40 Aktiv sind großartige Standlautsprecher mit vielfältigen Anschlussmöglichkeiten, einfaches Musikstreaming via Bluetooth und einer ausgezeichneten Klangqualität. Das Design ist modern und edel, die Verarbeitung lässt keine Wünsche übrig. Die simple Einrichtung benötigt kein Fachwissen und der integrierte Verstärker spart Platz. Die Boxen sind zwar nicht wirklich portabel, aufgrund von nur zwei Kabeln, können die Lautsprecher aber auch einfach für die nächste große Party im angemieteten Raum genutzt werden. Teufel bietet mit den Ultima 40 Aktiv ein auf ganzer Linie überzeugendes Aktiv-Lautsprecherpaar, das ich nicht mehr missen möchte.“

  • Teufel Ultima 40 Aktiv für 669,98 Euro (zum Angebot)
  • Teufel Ultima 40 Aktiv für 652,93 Euro bei eBay (zum Angebot)

Inklusive Versandkosten bezahlt ihr für die Teufel Ultima 40 Aktiv aktuell nur 669,98 Euro. Teufel verlangt für das Boxen-Paar sonst 799,99 Euro + 30 Euro Versand. Diesmal ist der eBay-Teufel-Shop etwas günstiger. Hier zahlt man nur 652,93 Euro mit dem Gutscheincode PSUPERTECH2.

Der Artikel 20 Prozent Rabatt bei Teufel: Günstige Kopfhörer & Lautsprecher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breaking: Tim Cook sagt iPhone Drossel in iOS bald deaktivierbar

Tim Cook hat auf die Forderungen gehört: In einem Interview mit ABC-News ging der Apple Chef – wenngleich nur in wenigen Sätzen – jetzt auf die Akku-Affäre und das geplante iOS Update ein. Es gibt tolle Neuigkeiten.

Vielleicht die größte News des Interviews: Die iPhone Drosselung zur Schonung des Akkus kann in Zukunft völlig deaktiviert werden. Die volle CPU und GPU Leistung stünde dem iPhone Nutzer folglich zur Verfügung, selbst wenn der Akku des Gerätes angeschlagen ist.

Die Nutzer bekommen damit die Möglichkeit, die volle Performance ihres iPhones auszunutzen, selbst wenn man damit unerwartete Abstürze riskiert. Bislang existiert diese freie Wahl nicht, was von vielen kritisiert wird.

“We’re going to give people the visibility of the health of their battery so it’s very, very transparent,” sagte Cook. “This hasn’t been done before.”

Drossel-Deaktivierung wird nicht empfohlen

Tim Cook führte nochmals aus, was Apple in der Thematik plant: Ein iOS Update soll für extreme Transparenz sorgen. So etwas habe es noch nie gegeben. iOS soll dem Nutzer ganz klar mitteilen, wenn die Performance gedrosselt wird. In den Einstellungen wird der Zustand des Akkus klar ersichtlich und kontrollierbar sein.

Wenn man keine Drosselung möchte, könne man sie auch einfach abschalten. Empfehlen würde Apple das allerdings nicht. Das iPhone sei mittlerweile so wichtig für die Leute, dass es auch zuverlässig laufen sollte.

“We will tell somebody, ‘We’re reducing your performance by some amount in order to not have an unexpected restart.’ And if you don’t want it, you can turn it off. Now we don’t recommend it, because we think that people’s iPhones are really import to them, and you can never tell when something is so urgent.”

Diese Ankündigungen von Cook persönlich kommen etwas unerwartet. Vermutlich gab der CEO jedoch dem Druck durch Forderungen von Politikern zu einer Stellungnahme und den vielen Klagen nach. Wir begrüßen das sehr! Warum nicht gleich so?

Nun die Frage an euch: Würdet ihr die Drosselung bei euch deaktivieren, selbst wenn dadurch Abstürze verhäuft vorkommen?

The post Breaking: Tim Cook sagt iPhone Drossel in iOS bald deaktivierbar appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Drossel bald abschaltbar: Tim Cook kündigt Update mit deaktivierbarer Bremse an

Apple knickt ein: Unter dem massiven Druck einer kritischen Nutzerschaft kündigt Tim Cook an, die iPhone-Drossel künftig abschaltbar zu machen. Empfehlenswert sei das aber nicht. Die deaktivierbare Drossel werde zuerst in Betas getestet, später dann soll sie für alle Nutzer kommen.

Es ist das, was nicht nur von unseren Lesern am häufigsten im Zusammenhang mit der iPhone-Drossel gefordert wurde: Apple solle die Drossel doch einfach vom Nutzer abschaltbar machen. In unserem wöchentlichen Podcast hatten wir das Thema ebenfalls diskutiert und ich war damals der Meinung, Apple werde über kurz oder lang eine abschaltbare Drossel für die Nutzer bringen. Lukas hingegen war skeptisch: Er meinte, Apple ist eben Apple und das zeichne sich vor allem dadurch aus, dass die Eingriffsmöglichkeiten des Nutzers minimal sind und bleiben.

Mich freut nun allerdings durchaus, dass ich damals richtig getippt hatte, denn eine deaktivierbare Drossel ist sicher die beste Reaktion, die Apple zeigen kann.

Update im Februar: Drossel kann deaktiviert werden

In einem Interview äußerte sich Applechef Tim Cook erneut zur iPhone-Drossel und kam mit einer durchaus überraschenden Neuigkeit um die Ecke: Apple werde es demNutzer künftig gestatten einzustellen, ob das System auf einen verbrauchten Akku reagieren soll. Entsprechende Funktionalitäten werden zuerst in den Beta-Versionen eingeführt. Voraussichtlich ab Februar soll das Update dann an alle Nutzer verteilt werden. Cook rät den Nutzern aber, am Energiemanagement des Systems nicht zu verändern und in der Tat scheint das auch ein sinnvoller Rat. Es ist aber gut die Möglichkeit zu haben, im Bedarfsfall eben doch auf die ursprüngliche Leistung des iPhones zugreifen zu können.

In welchem Umfang der Nutzer die Drossel konfigurieren kann, wird sich noch zeigen. Diese bremst bekanntlich nicht nur den Prozessor, sondern macht auch das Display dunkler und die Lautsprecher leiser. Auch der Blitz der Kamera kann in extremen Fällen ausgeschaltet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britischer Guardian präsentiert neue iPhone-App

Guardian FeatureZum Wochenanfang hat die britische Tageszeitung „The Guardian“ nicht nur ihr Online-Angebot runderneuert, sondern auch das Format ihrer Printausgabe überarbeitet und bietet sich an den Zeitungskiosken auf der Insel jetzt auch als Tabloid-Ausgabe an. Nun steht auch die offizielle iPhone-App des Guardian, generalüberholt, zum Download im App Store bereit. Der für iPhone und iPad optimierte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Aufhebung der CPU-Begrenzung in die Hände der Nutzer legen

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Apple eine Drosselung in iOS-Geräte integriert hat, die den Prozessor bei alten Geräten bremst und damit die Batterielaufzeit verlängert. Dies stieß bei vielen Nutzern auf Unmut. Apple kündigte damals als Konsequenz den Batterieaustausch an und senkte gleichzeitig die Preise hierfür. In einem aktuellen Interview kündigte Apple-CEO Tim Cook eine weitere Maßnahme an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump-Steuerreform: Apple zahlt Mitarbeitern 2500 US-Dollar Bonus

Die meisten Apple-Angestellten sollen in diesem Jahr ein Gratis-Aktienpaket im vierstelligen Bereich erhalten. Konzernchef Cook, der als Demokrat gilt, äußerte sich lobend zu der Steuerreform, die vom republikanischen Präsidenten initiiert wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone X Cases, AirPods Hülle, LED Schreibtischlampe, Powerbanks, Lightning-Kabel, Kfz Starthilfe und mehr

Wir starten in den stürmigen Donnerstag und werfen einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler schickt über den Tag verteilt zahlreiche Produkte ins Rennen un dreht kräftig an der Preisschraube.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

06:55 Uhr

Oittm Edelstahl Uhrenarmband für Apple Watch 42 mm Edelstahl Armband für Apple Watch Series...
  • 1.Präzisionsarbeit. Durch die feine Politur sowie den sauberen Farben bekommt das Edelstahl...
  • 2.Hochwertiger 304 Edelstahl. Verschleissfeste Leistung lassen die Oberfläche des Uhrenarmbands...

07:05 Uhr

Angebot
Roboter Staubsauger,Staubsaugerroboter ideal für Tierhaare, Allergiker, Hartböden, flache...
  • WIEDERAUFLADBARE BATTERIE: Laden Sie den Staubsaugerroboter über das mitgelieferte Netzkabel auf....
  • INTELLIGENTE ANTI-COLLISION: Der Roboter-Reiniger kommt mit einem Anti-Kollision-Licht-Sensor,...

07:15 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle,YOTECE PC Extra Dünn iPhone X Handyhülle mit Hochwertigem Stoßfest und...
  • 🔥Seidige BerüHrung:Yotece Hülle ist speziell für iPhone X,bietet eine seidige Textur, die...
  • 🔥Ultra-Dünn:Wir haben PC Material und ein perfektes neues Design für das iPhone X benutzt,...

07:50 Uhr

Angebot
ThiEYE Original i60e 4k Wifi Action Cam Full HD Action Kamera 12MP 1080P 60fps Sport Videokamera 2...
  • 【4K@30fps Video, 12MP Foto】4K@30fps/1080p@ 60fps Video und 12MP Foto, unterstützt Zeitlupe,...
  • 【2 Einheiten 1050mAh Batterien】Abnehmbare 2 Einheiten 1050mAh Akku macht es flexibel,mit einem...

07:55 Uhr

AKASO Action Cam Sport Action Camera 4K 170¡ã Ultra Weitwinkel Full HD Kamera mit 12MP WIFI...
  • 4K Ultra HD Action Kamera mit 170° Weitwinkel Linse. Videoaufnahmen mit bis zu 4K bei 25fps und...
  • Fernbedienung für die Auslösung aus der Ferne. Mit einer 2.4G Wireless RF Fernbedienung können...
WiFi Smart Steckdose, Gintenco Smart Socket Ferngesteuerte Steckdose, Smart Wireless Plug...
  • Fernsteuerung für Ihre elektrischen Geräte: Mit der WiFi Smart Steckdose können Sie die...
  • Einfache Installation: Stecken Sie die WiFi Smart Steckdose in jede beliebige Steckdose im Haus und...

08:15 Uhr

Angebot
Bestand Aluminium Kombi-Dockingstation zum Aufladen, geeignet für Smartphone, Tablet & Apple Watch...
  • Mehrfunktional Halterung -- Der perfekte Kombi für Smartphone,Apple Watch und Tablet
  • Erstklassiges Aluminium Material vereinigt sich die Haltbarkeit mit der Schönheit

08:35 Uhr

Angebot
Bandmax Milanaise Uhrenarmband Ersatzarmband mit Magnetverschluss Hochwertiger Edelstahl Wrist...
  • Milanaise Edelstahl Ersatzband für 38 MM Apple Watch, mit einem kostlosen Geschenk -- eine Metal...
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Edelstahl Armband im Vergleich zu Apple, aber bei...

08:40 Uhr

TaoTronics Schreibtischlampe LED Büro Tischleuchte 5 Farb- und 7 Helligkeitsstufen dimmbar...
  • Tischlampe mit dem angenehmen, flimmerfreien und schattenstreifenfreien Licht zum lesen, arbeiten...
  • Schreibtischleuchte mit 5 Farbtemperaturen und 7 verschiedenen Helligkeitsstufen wählbar, um sich...

09:30 Uhr

AUKEY Lightning Kabel 2m [ Apple MFi Zertifiziert ] Nylon Metallgehäuse iPhone Kabel für iPhone X...
  • Apple MFi Zertifiziert: Kompatibel mit Ihren 8-polig Lightning-Anschluss Apple-Gerät wie iPhone X /...
  • Verschleißfestes Material: Strapazierfähiges Kabel aus geflochtenem Nylon ist mit verstärkter...

09:35 Uhr

RAVPower 22000mAh Powerbank, Externer Akku mit 3 USB-Anschlüssen und 5,8A max. Ausgang für iPhone...
  • Entscheiden Sie sich für RAVPower: Schließen Sie sich den Millionen Nutzern weltweit an, die sich...
  • Gewaltiger Akku: 22000mAh laden ein iPhone 8 7,2 Mal, iPhone X 4,9 Mal, Galaxy S8 4,4 Mal oder iPad...

09:50 Uhr

AOUVIK WiFi Smart Steckdose Wireless Outlet funktioniert mit Amazon Alexa und Google Home, kein Hub...
  • 【Einfach zu bedienen】Scannen Sie den QR-Code und installieren Sie die APP auf Ihrem...
  • 【Fernbedienung】APP schaltet Geräte und Elektronik aus der Ferne ein oder aus, indem der Stecker...

10:05 Uhr

Angebot
Fast Wireless Charger, Pasonomi Qi wireless Ladegerät Induktive Ladestation für Samsung Galaxy S8,...
  • 【Schnell Ladegerät Modell】Der Schnelllademodus ist NUR verfügbar für das Samsung Galaxy Note...
  • 【Standard Ladungsmodell】Andere Qi-aktivierte Geräte werden zu ähnlichen Geschwindigkeiten wie...

10:40 Uhr

10:50 Uhr

Angebot
Apple Watch Armband 38mm, iDudu Soft Silikon Sport Ersatz Uhrenarmbänder mit Case für Apple iWatch...
  • das iDudu Silikon Apple Watch Band passt perfekt für alle 38mm Apple Uhren Series 3 / Series 2 /...
  • es ist aus hochwertigen Silikonmaterial gefertigt, sicher und weich, atmungsaktiv durch Öffnungen...

11:00 Uhr

Angebot
Hülle für iPhone X, Vkaiy iphone X Schutzhülle, Kratzfeste Ultra Dünn TPU Handyhülle, Crystal...
  • Super Kristallklar: 100% transparente und dünne Premium-Schutzhülle und verschönert das iphone X.
  • Perfekt Passform: Form-fit für iPhone X durch präzis Ausschnitte für alle Knopfe und Port, damit...

11:35 Uhr

AUKEY USB C Hub HDMI Port ( 4K ) , 4 USB 3.0 Ports , 60W USB C Ladeanschluss ( Power Delivery ) USB...
  • 6-in-1 USB C Hub: Nutzen Sie einen USB-C-Anschluss, um Ihre alten und neuen Peripheriegeräte zur...
  • Datenabgleich und Aufladen: Laden Ihren USB-C Laptop oder Smartphone und unterstützen auch...
Blaupunkt Saugroboter mit Wischfunktion (Automatischer Staubsauger Roboterstaubsauger) Bluebot,...
  • Bluebot Saugroboter mit Wischfunktion übernimmt lästiges Saugen und Putzen in Wohnung oder Haus....
  • Starker Akku & schnelle Reinigung: 100 Minuten für 80 m² Wohnfläche. Rechtzeitige...

12:40 Uhr

Angebot
Smart Steckdose , MENGGOOD Wifi Steckdosen Intelligente WLAN Steckdose Funksteckdose Wi-fi Plug...
  • ★ Kluge Arbeit ★ Arbeitet mit Amazon Alexa Echo, Echo Dot, Echo Tap und Echo Show, etc. und...
  • ★ Fernbedienung ★ Steuern Sie die mit Ihrem Smartphone verbundenen Geräte jederzeit und...

13:55 Uhr

Crosstour Action Cam WIFI Sports Aktion Kamera 4K Ultra HD 2" LCD Unterwasserkamera 30M 170...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte Welt wieder,...
  • 【30M Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

15:40 Uhr

Angebot
Anker SoundBuds Curve Bluetooth Kopfhörer Bluetooth 4.1 Sport Kopfhörer mit...
  • KLAR UND DEUTLICH: aptX HD ermöglicht kräftige und dynamische Klangbilder. CVC Lärmreduzierung...
  • IDEAL FÜR SIE: Trainieren Sie so hart Sie wollen, austauschbare Ohrstücke und Bügel garantieren...

16:30 Uhr

Epson EcoTank ET-3750 nachfüllbares 3-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner,...
  • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank - keine Tintenpatronen; Austauschbarer...
  • Inklusive Tinte für 3 Jahre (1) - für den Druck von bis zu 14,000 Seiten in Schwarzweiß und...

16:35 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle,YOTECE PC Extra Dünn iPhone X Handyhülle mit Hochwertigem Stoßfest und...
  • 🔥Seidige BerüHrung:Yotece Hülle ist speziell für iPhone X,bietet eine seidige Textur, die...
  • 🔥Ultra-Dünn:Wir haben PC Material und ein perfektes neues Design für das iPhone X benutzt,...

16:45 Uhr

Angebot
Airpods Hülle, Yometome Airpods Hülle + Airpods Gurt Stoßfest Silikon Schutzhülle Zubehör mit...
  • 360 ° Schutz:hergestellt aus robustem, stoßfestem Silikon und hochwertigem Gummi.schützen Sie...
  • Straps für Ihre Apple Airpods:Ausgestattet mit Airpods Gurt, machen Sie es bequemer zu tragen und...

17:55 Uhr

Victure Action Kamera 4K WIFI Unterwasserkamera Sport Cam 16MP Ultra HD Helmkamera Wasserdicht für...
  • 16MP KAMERA mit ECHTEN 4K AUFLÖSUNG - Sony Sensor bietet Ultra HD Video-Aufzeichnung mit echten 4 k...
  • INTEGRIERTE WIFI-FUNKTION - Ihr könnt einfach Bilder und Videos auf ihre Smartphones und Tabletten...

18:20 Uhr

Angebot
Wireless-IP-Kamera,Kompatibel mit Alexa Echo Show, 360-Grad-Wide View, 1080P HD Home WiFi Sicherheit...
  • Weit verbreitet in verschiedenen Szenarien / vielseitige Full-HD-Kamera Mit der digitalen Pan /...
  • Einfache Installation und Wi-Fi-Verbindung Keine Kabel, Drähte und komplizierten Setup-Prozess...

18:40 Uhr

Smart WiFi Plug, Caloics intelligente WLAN Steckdose, schaltbare drahtlose WiFi Steckdose die über...
  • Funktioniert mit Alexa - Die smarte Steckdose kann über Amazon Alexa, Echo, Echo Dot, Echo Tap &...
  • Fernsteuerung - Über WiFi mit 2.4GHz können Sie Ihre Geräte sowohl über iOS & Android...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Prozessor-Drosselung bei schwachem iPhone-Akku wird sich künftig abschalten lassen

Apple: Prozessor-Drosselung bei schwachem iPhone-Akku wird sich künftig abschalten lassen Redaktion 18. 01 2018 - 10:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bonus: 120.000 Apple Mitarbeiter erhalten Aktien im Wert von 2239 Euro

In einer Mail an alle Mitarbeiter konnte Tim Cook eine frohe Mitteilung machen.

Aufgrund des Erfolgs von Apple erhält laut einer Mail des CEOs, die Axios in Gänze vorliegt, jeder Apple-Mitarbeiter Aktien-Optionen an der Firma im Wert von 2500 US-Dollar. Die Ankündigung Cooks folgte auf die gestern veröffentlichte Mitteilung, dass Apple bis 2023 die US-Wirtschaft um 350 Milliarden US-Dollar steigern will.

Apple Aktie auf Höhenflug

Nach dieser durch die neue Steuerreform der USA begünstigten Entscheidung stieg auch die Apple-Aktie an: Sie stieg im Vergleich zu gestern um 2,91 Punkte auf nunmehr 179,10 US-Dollar.

Zeitgleich kündigte Cook ein neues Wohltätigkeitsprogramm des Unternehmens an: Mitarbeiter-Spenden, die jährliche 10.000 US-Dollar nicht überschreiten, werden von Apple um das doppelte ergänzt. Spendet also ein Mitarbeiter 100 US-Dollar, legt Apple 200 US-Dollar oben drauf. Außerdem betonte der CEO, dass Apple in Zukunft noch stärker in Bildungsaktionen mit Programmierkursen für junge Menschen investieren wird.

Hier die ganze Mail Cooks im englischen Wortlaut:

Team,

Heute Morgen haben wir eine Reihe neuer Investitionen bekannt gegeben, die Apple in den nächsten Jahren vornehmen wird, einschließlich der Erweiterung einiger unserer bestehenden Standorte und der Einrichtung eines neuen Standortes. Wir verstärken auch unsere Bemühungen zur Unterstützung von Coding-Education-, ConnectED- und STEAM-Programmen. Ich möchte Sie ermutigen, über diese Ankündigungen auf AppleWeb zu lesen.

Ich freue mich, Sie wissen zu lassen, dass wir auch unsere Investitionen in unsere wichtigste Ressource – unsere Mitarbeiter – erhöhen. Sie sind das Herz und die Seele von Apple und wir möchten, dass Sie am Erfolg teilhaben, der durch ihre Bemühungen ermöglicht wird. Ihr Engagement hilft Apple dabei, die besten Produkte der Welt herzustellen, unsere Kunden zu überraschen und zu begeistern und die Welt letztendlich zu einem besseren Ort zu machen.

Um unsere Unterstützung für unser Team und unser Vertrauen in die Zukunft von Apple zu demonstrieren, geben wir einen Zuschuss in Höhe von 2.500 US-Dollar in Aktien mit beschränkten Aktien an alle einzelnen Mitwirkenden und das Management bis hin zu Senior Managern weltweit aus. Sowohl Vollzeit- als auch Teilzeitmitarbeiter in allen Aspekten von Apples Geschäft sind berechtigt. Details sind auf AppleWeb verfügbar.

Wir wissen auch, wie viel unsere Mitarbeiter den Gemeinschaften, in denen wir arbeiten und leben, Wert geben. Ich freue mich, ankündigen zu können, dass ab sofort und bis Ende 2018 alle wohltätigen Spenden von Mitarbeitern von Apple bis zu $ ​​10.000 jährlich im Verhältnis von zwei zu eins gesammelt werden. Darüber hinaus verdoppelt Apple den Betrag, den wir für jede gespendete Stunde erreichen. Letztes Jahr hat Ihre Großzügigkeit Menschen auf der ganzen Welt durch die für Sie wichtigen Anliegen geholfen. Ich bin stolz darauf, dass wir in diesem Jahr auf dieser Tradition des Gebens aufbauen können.

Der Erfolg von Apple kommt von unseren Mitarbeitern und ich bin stolz darauf, mit jedem von Ihnen zusammenzuarbeiten. Im Namen des Executive Teams, vielen Dank für Ihre harte Arbeit und Ihr Engagement.

Tim

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekordgehälter in Apples Serienproduktionen

Apple Tv 4k 1000 NeuApples laufende Serienproduktionen sorgen aktuell für kleinere Schockwellen in der amerikanischen Entertainment-Branche. Vor allem das Produktions-Budget Cupertinos scheint die Konkurrenz zu beeindrucken. So soll Apple die beiden Starts seines Serien-Dramas „Morning Show“, Jennifer Aniston und Reese Witherspoon, mit rekordverdächtigen Gagen im Bereich von $1,25 Millionen pro Episode beglücken. Stimmen die Zahlen, die der Hollywood Reporter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Konzepte gegen iPhone-Sucht vorgestellt (Umfrage)

Der ehemalige Google-Designer Tristan Harris hat in der New York Times einige Konzepte vorgestellt, um eine Smartphone-Sucht zu bekämpfen bzw. zu verhindern. Im Fall einer Smartphone-Sucht verbringen Nutzer so viel Zeit des Tages mit Gerät und Apps, dass es zu physischen oder psychischen Defiziten kommt. Eine wichtige Komponente dieser Sucht sind Social Networks wie Facebook, Snapchat und Twitt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Comedy-Serie mit Kristen Wiig

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So zeichnen Sie in der Notiz-App am iPhone

In iOS 9.3 erweiterte Apple die Notiz-App deutlich. So wurde es nicht nur möglich aus nahezu jeder App Notizen zu erstellen, sondern es ließen sich endlich Fotos und Weblinks in deutlich aufgebohrter Form einfügen. Man kann Checklisten erstellen, Notizen mit Passwörtern versehen und natürlich darf man sich auch über diverse Zeichenwerkzeuge freuen. Wir möchten Ihnen kurz zeigen, was man mit dieser Zeichenfunktion anstellen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inspire Pro: Zeichen-Werkzeug für iPhone und iPad heute im Preis gesenkt

Ihr seid kreativ und wollt mit iPhone und iPad Zeichnungen anfertigen? Dann werft einen Blick auf Inspire Pro.

inspire pro 2

Inspire Pro ist für iPhone (App Store-Link) und iPad (App Store-Link) verfügbar und muss für jedes Gerät einzeln erworben werden. Auf dem iPhone kostet Inspire Pro nur noch 1,09 statt 4,49 Euro, die iPad-Version kostet jetzt 2,29 statt 8,99 Euro. Wir konzernierten uns jetzt auf die iPad-Version, da hier der Einsatz am sinnvollsten ist.

Inspire Pro ist für die neusten Geräte optimiert, funktioniert mit iOS 11 und unterstützt das iPad Pro 10,5″. Die auf OpenGL basierende “Sorcery painting engine” sorgt für eine besonders schnelle Verarbeitung der Daten. Ebenso findet ihr natürlich alle Brushes sortiert in Kategorien wie Ölgemälde, Basisformen, Graphitstifte und mehr wieder, auch könnt ihr die Pinsel in den Einstellungen etwas anpassen.

Inspire Pro

Des Weiteren werden alle eure Pinselstriche automatisch und im Hintergrund aufgenommen, so dass ihr bei Fertigstellung ein Video ansehen könnt, das im Schnelldurchlauf eure Arbeit zeigt. Das Video kann per Dropbox, iTunes oder E-Mail in Full-HD exportiert werden. Des Weiteren werden neben dem Apple Pencil diverse Eingabestift unterstützt, unter anderem könnt ihr die Stifte von Wacom, Adonit, Ten One oder HEX3 verwenden.

Inspire Pro ist eine klare Empfehlung. Wer möchte, kann per In-App-Kauf zusätzliche Effekte und Pinsel für kleines Geld erwerben. Im Durchschnitt gibt es für das Zeichen-Tool gute vier von fünf Sterne. Die Entwickler bleiben am Ball und liefern regelmäßige Updates. Zur Installation wird mindestens iOS 11.0 vorausgesetzt.

Inspire Pro (2,29 €+, App Store) →


Inspire (1,09 €+, App Store) →

Der Artikel Inspire Pro: Zeichen-Werkzeug für iPhone und iPad heute im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriffe auf Apples Pendlerbusse: Mitarbeiter fahren länger

Bus ScheibeApple-Mitarbeiter, die sich bislang auf die Busse des Unternehmens verlassen haben, um den Campus in Cupertino anzusteuern, müssen sich zukünftig auf eine um bis zu 45 Minuten längere Fahrzeit aus San Francisco einstellen. Dies geht aus einer E-Mails der Apple-eigenen Transportabteilung vor, die dem US-Magazin Mashable vorliegt. Apple reagiert mit der neuen Fahrstrecken-Planung seiner Pendlerbusse […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple goes to Hollywood: Neues großes Office angemietet

Apple nähert sich offenbar auch räumlich Hollywood an.

Wie das Magazin The Real Deal berichtet, hat das Unternehmen ein vierstöckiges Gebäude in Culver City, einem Vorort von Los Angeles, gemietet. Die Location, welche wohl ursprünglich von HBO besetzt werden sollte, verfügt über 17.000 Quadratmeter Fläche.

Verkaufsraum im Erdgeschoss

418 Quadratmeter davon bilden einen Verkaufsraum im Erdgeschoss. Von ihm ist noch nicht klar, ob Apple ihn ebenfalls selbst bespielen wird oder eventuell an ein anderes Unternehmen weitervermietet.

Der neue Bürokomplex liegt nur wenige Straßen von einem legendären 8000 Quadratmeter großen Filmstudio-Gebäude entfernt, das Apple bereits im vergangenen September beziehen wollte bzw. vielleicht mittlerweile tatsächlich bezogen hat – iTopnews.de berichtete.

Stimmen die neuen Berichte, hätte das Unternehmen nun also sowohl eine Produktions- als auch eine Bürostätte im Herz der US-Filmindustrie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Serien: Millionen-Gagen & neue Comedy-Serie mit Kristen Wiig

Apple-Serien: Millionen-Gagen & neue Comedy-Serie mit Kristen Wiig
[​IMG]

Apple scheint am US-amerikanischen Serienmarkt im Kaufrausch zu sein. Im Wochentakt werden neue Produktionen bekannt, die sich Apple krallt. Neuestes Projekt: Ein Comedy-Format mit Schauspielerin und dem ehemaligen...

Apple-Serien: Millionen-Gagen & neue Comedy-Serie mit Kristen Wiig
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silicon Valley: Apples Shuttle-Busse angegriffen

Der iPhone-Konzern betreibt wie andere IT-Konzerne auch ein eigenes Nahverkehrssystem, das Mitarbeiter von San Francisco in sein Hauptquartier bringt. Mehrere Fahrzeuge wurden nun attackiert – womöglich von Aktivisten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt die Milliarden nach Hause: Viele neue Jobs, neuer Campus und Mitarbeiter-Boni

Jahrelang saß Apple auf einem immer größeren Berg aus Barreserven; von 250 Milliarden US-Dollar sprach man zuletzt. Trotzdem sammelte der Konzern in den USA immer wieder Geld per Schuldscheinen ein, denn die Reserven lagen im Ausland und bei einer Verwendung in den USA, einer Repatriierung, wären 30 Prozent davon versteuert worden. Diese Ausgangslage hat sich mit Präsident Trumps jüngster Steue...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stefflon Don ist Apple Music „Up Next“-Künstlerin für Januar 2018

Mit Up Next bietet Apple Music seit einiger Zeit eine neue Rubrik an, die junge und aufstrebende Künstler in den Mittelpunkt stellt. Im September letzten Jahres hatte es die deutsche Musiker Lotte zur Up Next Künstlerin geschaft. Nun hat Apple die Up Next Künstlerin für Januar 2018 bekannt gegeben. Die Wahl fiel auf Stefflon Don (hier geht es direkt zur Up Next Session von Stefflon Don).

Up Next: Stefflon Don

Apple Music hat die Up Next Künstlerin für Januar 2018 bekannt gegeben. Anknüpfend an ihre UK Top 10 Single Hurtin’ Me feat. French Montana“, ihrer neuesten Single „Ding-A-Ling feat. Skepta“ und ihrem Beitrag zum weltweiten Riesenhit von Jax Jones & Demi Lovato „Instruction“ gesellt sie sich nun zum Kreis der hochkarätigen Apple Music Up Next Künstlern.

Ab sofort zeigt Apple Music erstmals eine neue Kurzfilm-Dokumentation sowie ein exklusives Interview geführt von der Beats 1-Moderatorin Julie Adenuga. Hier geht es zu den Stefflon Don Apple Music Essentials.

„Gespräche mit Steff sind immer spannend und lustig. Sie gibt nicht viele Interviews und jedes Mal, wenn wir reden, erfahre ich mehr über sie“, sagt Julie Adenuga, Moderatorin von Beats 1. „Sie ist extrem talentiert und hat die Fähigkeit, jede Art von Musik zu machen, die ihr gefällt, ohne dabei die Magie zu verlieren, die sie auszeichnet.“

Für junge Künstler ist es das große Los, wenn sie von Apple als Up Next Künstler auserkoren werden. Damit rücken sie von jetzt auf gleich in den Fokus zahlreicher Musik-Fans. Up Next ist eine eigene Kategorie bei Apple Music und die Künstler werden von Apple prominent beworben und ins Rampenlicht gestellt. Sicherlich ein Katalysator für die eigene Karriere.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Natural Cycles: Per App zur ungewollten Schwangerschaft

VerhuetungDie Abo-finanzierte iPhone-App Natural Cycles sieht sich derzeit mit massiver Kritik konfrontiert. Der „als Verhütungsmittel zertifizierte“ Download, der seinen Anwenderinnen nicht nur einen personalisierten Eisprungkalender sondern auch die fruchtbaren Tage „genau anzeigen“ will, soll im letzten Quartal des vergangenen Jahres zu mehreren ungewollten Schwangerschaften geführt haben. Jetzt prüft die schwedische Arzneimittelbehörde die jährlich rund 65 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „JYDGE“, „World of Warhsips Blitz“, „Cytus 2“, „Hero Academy 2“ uvm.

Damit ihr auf dem Laufenden bleibt, auch wenn wir uns gerade eine kleine Auszeit nehmen, präsentieren wir euch in gewohnter Manier am Spiele-Donnerstag die neuen iOS-Spiele der Woche. Diese Games für iPhone und iPad sind in den vergangenen Stunden neu im AppStore erschienen…

-i26930- -gki26930-
-i26921- -gki26921-
-i25583- -gki25583-
-i26928- -gki26928-
-i26929- -gki26929-
-i26938- -gki26938-
-i26917- -gki26917-
-i26925- -gki26925-
-i26934- -gki26934-
-i26922- -gki26922-
-i26931- -gki26931-
-i26932- -gki26932-
-i26935- -gki26935-
-i26920- -gki26920-
-i26937- -gki26937-
-i26936- -gki26936-
-i26926- -gki26926-
-i26933- -gki26933-
-i26919- -gki26919-
-i26924- -gki26924-
-i26927- -gki26927-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „JYDGE“, „World of Warhsips Blitz“, „Cytus 2“, „Hero Academy 2“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef zur iPhone-Akku-Affäre: "Hätten vielleicht klarer sein können"

Tim Cook hat sich erstmals öffentlich zur Leistungsdrosselung bei iPhones mit angeschlagener Batterie geäußert. Er kündigte an, dass sich die Funktion künftig abschalten lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediaMarkt: iTunes-Karten mit Bonus & günstiges Philips Hue E14 Starter Set

Bei MediaMarkt gibt es aktuell einige Angebote. Wir fassen zusammen.

hue e14

Abermals gibt es einen guten Deal für Hue-Freunde. Wer sein System erweitern oder in die Welt des smarten Lichts abtauchen will, kann jetzt das Starter Set „Philips Hue E14 White and Color Ambiance“ günstiger kaufen.

  • Philips Hue E14 White and Color Ambiance Starter-Set für 89 Euro (zum Angebot)

Das Set enthält zwei Philips Hue White and Color Ambiance mit E14-Fassung, zusätzlich ist die Hue-Bridge beiliegend. Im Preisvergleich zahlt man für eine einzelne Lampe um die 50 Euro, das Set kostet mit Bridge aktuell nur 89 Euro. Günstiger gibt es dieses aktuell nicht.

Wie gesagt: Sowohl Einsteiger als auch Experten bekommen hier ein gutes Angebot geboten. Wer die Hue-Bridge nicht benötigt, kann sie zur Zeit für 25 bis 35 Euro auf den bekannten Verkaufsplattformen an den Mann bringen.

Bonus auf iTunes-Karten bei MediaMarkt

mm itunes januar

Am Dienstag haben wir euch schon auf das kommende Angebote bei Lidl aufmerksam gemacht. Ab dem 22. Januar gibt es bei Lidl bis zu 15 Prozent Rabatt, wer schon jetzt das iTunes-Guthaben auffüllen möchte, kann bei MediaMarkt sparen. Zwischen dem 18. und 22. Januar gibt es Bonus auf iTunes-Karten.

  • 25 Euro iTunes-Karte kaufen + 3,75 Euro Bonus
  • 50 Euro iTunes-Karte kaufen + 7,50 Euro Bonus
  • 100 Euro iTunes-Karte kaufen + 15 Euro Bonus

Ein Bonus von 15 Prozent ist ein rechnerischer Rabatt von circa 13 Prozent. Falls ihr also noch bis zur nächsten Woche warten könnt, ist das Angebot bei Lidl besser.

Wie immer möchten wir abschließend auf unseren kostenlosen Newsletter aufmerksam machen, der euch die Angebote rund um iTunes-Karten garantiert ohne Spam in euer Postfach liefert.

Der Artikel MediaMarkt: iTunes-Karten mit Bonus & günstiges Philips Hue E14 Starter Set erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verspricht: iPhone-Drosselung bei alten Akkus bald abschaltbar

Manchmal lassen sich auf die führenden Apple-Persönlichkeiten in einem Interview Neuigkeiten entlocken, die es noch in keinem offiziellen Pressestatement vorher so zu lesen gab. So geschehen heute Nacht in Nevada, wo Apple-CEO Tim Cook in die Einweihung eines neuen Gebäudekomplexes im Datenzentrum von Reno besuchte. In einem Interview mit ABC News äußerte er sich zu verschiedenen Themen, darunt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Leistungsdrosselung lässt sich in kommenden iOS-Versionen deaktivieren

In einem Interview mit ABC News kündigt Tim Cook nochmals die Einführung einer Funktion an, die den „Nutzern die Sichtbarkeit der Gesundheit ihrer Batterie geben“ wird. Die Funktion wird mit einer Beta eingeführt, die nächsten Monat erscheinen soll. Auch wird dem Nutzern mit älteren Akkus dann erstmals erklärt, weshalb die Leistung gedrosselt wurde. Neu ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Akku-Bremse ab Februar in iOS deaktivierbar

Tim Cook hat sich detailliert zu zwei aktuellen Apple-Themen geäußert.

In einem Interview mit dem US-Fernsehsender ABC News gab Cook neue Informationen zur aktuellen Akku-Thematik bekannt: Er kündigte für den kommenden Monat eine neue Entwickler-Version von iOS an, in der Nutzer selbst einstellen können, ob das System langsamer laufen soll, um den Akku zu schonen. Auch das Deaktivieren ist dann möglich.

Akku-Bremse: Transparente Einschalt-Funktion kommt per Update

Kurze Zeit nach dem Start der Beta soll die Funktion dann für alle User in einem Systemupdate bereitgestellt werden. Cook betonte dabei allerdings, dass Apple empfehle, die systeminterne Akku-Bremse aus Sicherheits- und Nutzungsgründen aktiv zu lassen.

Der CEO nahm außerdem Stellung zu der gestern angekündigten Initiative Apples, in den nächsten fünf Jahren rund 20.000 Arbeitsplätze in den USA schaffen zu wollen. Dies sei unter anderem durch Änderungen in der großen Steuerreform der Regierung von US-Präsident Trump möglich geworden.

In seinen Aussagen über die Reform lobte Cook allerdings ausschließlich die unternehmerische Seite der Reform – zu den langfristigen Nachteilen für Privatpersonen aus den mittleren und unteren Schichten der Bevölkerung gab er (sich der zweischneidigen Thematik wohl bewusst) keinen Kommentar ab.

iPhone wird nicht günstiger

Außerdem stellte er schon einmal klar, dass durch die verstärkten Investitionen in die US-Wirtschaft das iPhone nicht günstiger werden wird. Die Innovation hinter den Geräten rechtfertige alle aktuellen Preise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch im Februar: iOS-Update deaktiviert iPhone-Bremse

CookBereits im kommenden Monat wird Apple eine neue Version des mobilen iOS-Betriebssystems bereitstellen, das sich mit zwei neuen Funktionen um die weltweite Kritik an der von Cupertino stillschweigend eingeführten iPhone-Bremse kümmern wird. Status-Anzeige und Ausschalter Dies kündigte der Apple-Chef Tim Cook im Interview mit dem US-Nachrichtensender ABC an. So soll das iOS-Update – die erste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bridge Constructor Portal für Mac im Test

Bridge Constructor Portal ArtDas Puzzlespiel Bridge Constructor Portal verschmilzt die Gesetze der Konstruktionstechnik mit der Technologie des Klassikers Portal. Die 60 Missionen sorgen für viele spannende Stunden, in denen sich "Hee???" und "Aha!!!" Momente ständig abwechseln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten mit Bonus-Guthaben: 15 % Extra bei Media Markt

Nachdem Rewe seit Anfang der Woche 10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten gibt, zieht Media Markt nun mit einem Bonus-Guthaben-Aktion nach. 

Wer keinen Media Markt bei sich in der Nähe hat, aber dringend iTunes Karten braucht, sollte sich hier noch einmal die aktuell noch laufende 10 Prozent Rabattaktion anschauen. Alle anderen sei von diesem eher schmalen Rabatt abgeraten.

Denn allein die Bonus-Guthaben Aktion die Media Markt jetzt wieder fährt, ist mit umgerechnet knapp 13 Prozent Rabatt für euch besser. Und diese Aktion hat sich in den letzten Wochen als die von den Händlern präferierteste herausgestellt.

Media Markt Logo thumb

iTunes Karten mit 15 Prozent Bonus-Guthaben

So gibt es bei Media Markt diese Woche wieder beim Kauf von iTunes Guthaben ab einem Wert von 25 Euro wieder 15 Prozent Extra-Guthaben.

  • 25 Euro iTunes Karten mit 3,75 Euro Bonus-Guthaben
  • 50 Euro iTunes Karten mit 7,50 Euro Bonus-Guthaben
  • 100 Euro iTunes Karten mit 15 Euro Bonus-Guthaben

Wie immer erhaltet ihr das Bonus-Guthaben in Form eines Bon beim Bezahlen an der Kasse. Deswegen achtet darauf, diese nicht einfach so in die Tasche zu knüllen. Weiterhin solltet ihr vor dem Kauf in eurem Media Markt nachfragen, ob sie an der Aktion teilnehmen, da diese zum Teil auch regional sein können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook verspricht: Viel diskutierte Akku-Drossel wird sich bald deaktivieren lassen

Sind das gute Neuigkeiten rund um das viel diskutierte Akku-Thema der letzten Wochen? Tim Cook selbst hat in einem Interview Stellung bezogen.

ifixit iphone se

Ein Thema hat uns in den letzten Wochen ganz besonders beschäftigt. Apple hat hochoffiziell zugegeben, iPhones mit einem älteren Akku absichtlich langsamer zu machen, um Probleme zu vermeiden. So würde der Akku länger halten und plötzliches Ausschalten vermieden werden, die Geräte aber auch spürbar langsamer. Um den Nutzern ein wenig entgegen zu kommen, können noch bis Ende 2018 Akkus ausgewählter Geräte für nur 29 Euro ausgetauscht werden.

Bereits vor einigen Woche hatte Apple angekündigt, mit einem der zukünftigen iOS-Updates mehr Klarheit zu schaffen. Nutzer sollen dann selbst in der Lage sein, den genauen Gesundheitszustand des iPhone-Akkus zu überprüfen, um so mögliche Probleme besser zu erkennen.

Nun geht Apple noch einen Schritt weiter. Wie Tim Cook persönlich in einem Interview mit ABC News berichtet, wird Apple mit einem iOS-Update außerdem eine Möglichkeit bereitstellen, die Akku-Drosselung manuell zu deaktivieren. So könnte der Leistungsverlust verhindert werden. Welche Auswirkungen das auf die Leistung des Akkus haben wird, können wir aktuell natürlich noch nicht sagen. Ganz ohne Grund wird Appel die Drosselung ja sicherlich nicht eingebaut haben.

Neue Funktionen dürften mit iOS 11.3 eingeführt werden

Während die Testphase von iOS 11.2.5 momentan in der heißen Phase ist und ein entsprechendes Software-Update noch in diesem Monat erscheinen sollte, werden die neuen Akku-Funktionen vermutlich mit iOS 11.3 Einzug erhalten. Cook hat angekündigt, dass die entsprechende iOS-Version im Februar von Entwickler getestet wird. Wir gehen daher davon aus, dass im März eine entsprechende Verfügbarkeit für alle Nutzer ansteht.

Unsere Meinung zu der ganzen Geschichte: Apple hat sich sicherlich nicht mit Ruhm bekleckert, tut nun aber alles dafür, halbwegs unbeschadet aus der Sache herauszukommen. Der Akku-Tausch für 29 Euro ist ein faires Angebot, die Option zur Deaktivierung der Drosselung sollte die Sache endgültig beenden. (Foto: iFixit)

Der Artikel Tim Cook verspricht: Viel diskutierte Akku-Drossel wird sich bald deaktivieren lassen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-CEO Tim Cook feiert Spatenstich für neues Warenlager

Nicht nur, dass Apple-CEO Tim Cook ein interessantes Interview bezüglich der Performance-Drosselung beim iPhone gegeben hat, auch war er im US-Bundesstaat Nevada aktiv. Und zwar anlässlich eines Spatenstichs für ein neues Warenlager für Apple, das in Reno gebaut wird.

Apple-CEO Tim Cook mit Spatenstich in Nevada

Eine entsprechende Bestätigung gab es bereits vor einiger Zeit, nun ist der Spatenstich erfolgt. Überraschend ist die Verortung in Reno nicht, denn nur unweit vom neuen Warenlager entfernt betreibt Apple bereits ein Datencenter. Im Folgenden ist der Spatenstich mit Tim Cook zu sehen: https://twitter.com/tim_cook/status/953743770985648128 Das neue Warenlager in Reno ist Teil von Apples Ankündigung, in den kommenden fünf Jahren 20.000 neue Jobs in den USA zu kreieren - wir berichteten. Bisher hat Apple in Reno rund 1,6 Milliarden US-Dollar investiert, in den nächsten sechs Jahren soll eine weitere Milliarde US-Dollar investiert werden.

Apple plant neues Warenlager in Reno

Wie lange der Bau des neuen Warenlagers in Reno dauern wird, ist bisher nicht bekannt. Zumindest unterstreicht das Projekt noch einmal, dass Apple viel daran gelegen ist, neue Jobs in den USA zu schaffen. Neue Jobs in den USA zu schaffen ist ein wichtiger Faktor für Politik und Wirtschaft.

Mehr zu "Apple-CEO Tim Cook feiert Spatenstich für neues Warenlager" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scan to PDF Document Scanner – OCR Scannable Photo

Beste Scanner-App, die Ihr iPhone oder iPad in einen leistungsstarken mobilen Scanner verwandelt. Einfaches Scannen, Speichern und Freigeben von Dokumenten im PDF- oder JPEG-Format.

Funktionen des PDF-Scanners:
Scannen in hochwertige PDF- oder JPEG-Dateien
Speichern von Scans in Graustufen, Schwarzweiß oder Farbe
Automatische Shutter- und Randerkennung für jedes scannbare Objekt
Extrahieren Sie beliebigen Text aus Scans oder Bildern mit Hilfe von OCR.
Mehrseitiges Scannen – Scannen Sie so viele Seiten, wie Sie möchten.

Verabschieden Sie sich von riesigen Büroscannern und holen Sie sich jetzt diese ultraschnelle PDF-Scanner-App!

Scan to PDF Document Scanner - OCR Scannable Photo (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Leistungsdrosselung durch schwachen Akku wird sich in Zukunft deaktivieren lassen [Umfrage]

Apple CEO Tim Cook besuchte gestern überraschend Apples Datenzentrum in Reno, Nevada und gab bei dieser Gelegenheit ABC News ein schnelles Interview, welches jedoch umso interessantere Inhalte zu bieten hatte. So ging Cook auf die anhaltende Kontroverse zur Leistungsdrosselung von iPhones bei schwächer werdendem Akku ein. Zunächst gab Cook dabei zu Protokoll, dass Apple mit der Einführung der Funktion in iOS 10.2.1 durchaus erklärt habe, welche Maßnahmen man ergreife, um das spontane Ausschalten von Geräten zu verhindern. Er gab aber auch zu, dass man hier einen besseren Job hätte machen können. Cook entschuldigte sich bei dieser Gelegenheit noch einmal ausdrücklich bei den Nutzern, die hinter der Maßnahme andere Intentionen, wie das Drängen zum Wechsel auf neuere Geräte, vermuten.

In einem kommenden iOS-Update wird Apple dem Nutzer, wie bereits angekündigt, deutlich mehr Informationen zum Gesundheitszustand des Akkus zur Verfügung stellen. Bislang unbekannt war jedoch, dass die Nutzer auch in der Lage sein werden, die Leistungsdrosselung komplett zu deaktivieren, wie Cook nun in dem Interview verrat. Damit einher geht jedoch natürlich die erneute Gefahr von sich selbst abschaltenden iPhones. Die neuen Optionen sollen erstmals in Betaversionen ab dem kommenden Monat getestet werden.

We're also going to... first in a developer release that happens next month, we're going to give people the visibility of the health of their battery. So it's very, very transparent. This hasn't been done before, but we've thought through this whole thing and learned everything we can learn from it.

So we want to do that, and in the situation... and we will tell someone we're reducing your performance by some amount in order to not have an unexpected restart. And if you don't want it, you can turn it off. Now we don't recommend it, because we think people's iPhones are really important to them, and you never can tell when something is so urgent. Our actions were all in service of the user. I can't stress that enough.

Mit dieser Maßnahme gibt Apple dem Nutzer mehr Möglichkeiten selbst zu entscheiden, ob sie lieber mehr Leistung haben möchten, mit dem Risiko der unerwarteten Selbstabschaltung, oder ob sie lieber ihr Gerät und ihre Daten schützen. Wichtig ist dabei aus meiner Sicht vor allem, dass die Auswirkungen extrem deutlich kommuniziert werden, damit eben auch der eher unbedarfte Otto-Normal-Nutzer, der sich eben nicht in Apple Blogs informiert weiß, welche Vor- und Nachteile damit einhergehen.

Wie sieht es denn bei euch aus? Würdet ihr das Powermanagment von iOS ausschalten, um hierdurch trotz eines schwächeren Akkus mehr Leistung zu haben? Oder geht ihr auf Nummer sicher und lasst die Funktion aktiviert, mit dem Risiko, dass sich das Gerät plötzlich ohne Vorwarnung ausschaltet? Auf gehts zu einer kleinen Umfrage:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Shuttlebusses werden Ziele von Angriffen – neue Route zum Schutz der Mitarbeiter

Apple setzt mehrere Shuttlebusses ein, um die eigenen Mitarbeiter täglich von San Francisco nach Cupertino zu transportieren. Allerdings werden genau diese Shuttlebusses nun Ziele von Angriffen, die dazu führen, dass Fensterscheiben verstört werden.

Apple Shuttlebusses werden Ziele von Angriffen

Mashable berichtet, dass die Transferbusse, die Apple für die Mitarbeiter zwischen Cupertino und San Francisco einsetzt, Ziel von Angriffen sind. Allein in der vergangenen Woche sollen mehrere Busse attackiert worden sein.

Es scheint, als ob Unbekannte irgendwelche Gegenstände gegen die Busse und Fensterscheiben schleudern und diese so zersplittern. Über die Motive des Täters oder der Täter kann nur spekuliert werden.

Neue Route zum Schutz der Mitarbeiter

Zum Schutz der Mitarbeiter ist Apple dazu übergegangen, die Shuttlebusses eine alternative Route fahren zu lassen. Dies führt allerdings zu längeren Fahrzeiten. Hier steht jedoch die Sicherheit im Vordergrund. Apple Mitarbeite wurden per Mail über die Umstände informiert.

Due to recent incidents of broken windows along the commute route, specifically on highway 280, we’re re-routing coaches for the time being. This change in routes could mean an additional 30-45 minutes of commute time in each direction for some riders.

As always, the safety of our employees is our first priority. We’re working closely with law enforcement to investigate these incidents and we’ll notify you as soon as the coaches are able to return to the regular route. Thank you for your patience and understanding.

Auf unbestimmte Zeit, werden die Transferbusse den Highway 280 meiden. Gleichzeitig arbeitet Apple mit der California Highway Patrol zusammen, um Hintergründe und Täter zu ermitteln. Bereits in der Vergangenheit gab es Angriffe auf Apple Shuttlebusses. Mit diesen sollte gegen die hohen Mietpreise in der Bay Area protestiert werden, die einige Menschen auf die vor Ort ansässigen Technologie-Firmen zurückführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.14 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple will Milliarden in den USA investieren und Geld zurückholen

Apple hat angekündigt, seine Investitionen in seinem Heimatland wesentlich anzuheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Giftige Gase und Arbeitszeitverstöße: Apple-Zulieferer massiv in der Kritik

Giftige Gase, unsaubere Lohnabrechnungen, überbelegte Unterkünfte, Apples Zulieferer Catcher Technology steht wegen schlechter Bedingungen für seine Arbeiter in der Kritik. Das Unternehmen fertigt unter anderem Gehäuse für iPhones und MacBooks. Apple ist dem Bericht nachgegangen und kann die Vorwürfe nicht nachvollziehen.

Das Unternehmen Catcher Technology liefert Komponenten für Apple-Produkte. Es fertigt unter anderem die Gehäusekomponenten für MacBooks und iPhones. Aber auch andere Branchenplayer wie Samsung, LG, HP oder Lenovo werden von Catcher beliefert. Eine chinesische Arbeitsschutzorganisation erhebt nun schwere Vorwürfe gegen das Unternehmen.

Die Mitarbeiter sollen in Interviews mit Mitarbeitern der Organisation von haarsträubenden Zuständen in den Fabriken und Unterkünften berichtet haben. Apple hat eine eigene Prüfung durchgeführt und kommt zu ganz anderen Ergebnissen.

Giftige Gase in der Fabrik und marode Unterkünfte

Wie aus den Gesprächen, die China Labor Watch mit den Mitarbeitern von Catcher Technology zwischen Oktober 2017 und Januar 2018 geführt haben will hervorgeht, habe das Unternehmen grob gegen Arbeitsschutzvorschriften verletzt. So soll bei einem Zwischenfall im Mai vergangenen Jahres 90 Mitarbeiter durch ein giftiges Gas, das in den Hallen ausströmte, verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden sein. Fünf Mitarbeiter bedurften danach einer intensivmedizinischen Behandlung.

Daneben überschreite Catcher Technology regelmäßig die maximalen gesetzlich erlaubten Arbeitszeiten. Statt den Sonntag generell freizugeben und Samstagsarbeit mit einem Aufschlag von 100% zu vergüten, wie es das Gesetz vorsieht, versuche das Unternehmen mit einem flexiblen Schichtsystem und einem freien Tag pro Woche diese Regelungen zu unterlaufen. Das führe im Einzelfall dann durchaus dazu, dass den Arbeitern Gehalt verloren geht.

Weiter kritisierte die Organisation auch die Unterbringung der Arbeiter. Dort fehle es oft an heißem Wasser und die Zimmer seien hoffnungslos überbelegt.

Apple äußerte sich umgehend zu dem Bericht und widersprach den Beobachtungen. Man habe eigene Prüfteams in die Fabriken geschickt und Interview mit 150 Arbeitern geführt, wobei sich die Vorwürfe überhaupt nicht erhärteten.

Wie die abweichenden Schilderungen tatsächlich zu Standekommen, bleibt unklar.

The post Giftige Gase und Arbeitszeitverstöße: Apple-Zulieferer massiv in der Kritik appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliarden-Plan: Apple macht America great again

Us IndustrieEins gilt schon jetzt als sicher: Donald Trump wird die Ankündigung Apples, der US-Wirtschaft in den kommenden Jahren mehr Arbeitsplätze, mehr Steuern und mehr Investitionen zukommen zu lassen, als persönlichen Gewinn verbuchen. Ganz unabhängig davon, wie viel der regelmäßige Austausch zwischen dem US-Präsidenten und dem Apple-Chef letztendlich zur jetzt kommunizierten Investitions-Offensive beigetragen hat. 4.000 neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Aktion bei Aukey: 8 Produkte aktuell zu deutlich reduzierten Preisen

Nachdem der Zubehörhersteller Aukey bereits das vergangene Jahr über immer mal wieder mit einer Rabatt-Aktion am Start war, wird diese Tradition auch 2018 fortgesetzt, so dass sich momentan 8 Produkte aus dem Sortiment des Anbieters mithilfe von Amazon-Rabattcodes zu deutlich reduzierten Preisen erwerben lassen. Mit dabei ist wieder eine breite Palette an Gadgets aus dem Aukey-Sortiment. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will 350 Milliarden USD in US-Wirtschaft investieren

Apple hat neue Pläne für die Stärkung der US-Wirtschaft bekannt gegeben: durch die Schaffung tausender neuer Arbeitsplätze, bestehende und neue Investitionen, sowie der teilweisen Repatriierung des im Ausland deponierten gigantischen Bargeld-Berges, will der Mac-Hersteller über die nächsten fünf Jahre über 350 Milliarden US-Dollar in die Wirtschaft seines Heimatlandes pumpen. Alleine im 2018 plant Apple 55 Milliarden USD in die USA zu investieren.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room – Old Sins: Vierter Teil des Puzzle-Klassikers ab sofort vorbestellbar

Nächste Woche Donnerstag solltet ihr euch unbedingt frei nehmen. Dann nämlich kann The Room: Old Sins aus dem App Store geladen werden. Kaufen könnt ihr es schon jetzt.

The Room Old Sins 2

Von der neuen Vorbestellen-Funktion im App Store, die Apple erst vor wenigen Wochen eingeführt hat, machen mittlerweile immer mehr Entwickler gebrauch. So auch das Team von Fireproof Games, das am 25. Januar den vierten Teil des Puzzle-Klassikers The Room veröffentlichen wird. Ab sofort könnt ihr The Room: Old Sins (App Store-Link) für iPhone und iPad kaufen. Heruntergeladen werden kann das vermutlich grandiose Spiel dann ab dem 25. Januar, also nächste Woche Donnerstag.

Der Preis beträgt wie bei den letzten Teilen 5,49 Euro, was aus unserer Sicht ein absolutes Schnäppchen ist. Immerhin haben die Entwickler in den vergangenen Jahren bewiesen, dass man in The Room in eine ganz andere Welt eintaucht und sich mehrere Stunden mit spannenden Rätseln beschäftigen kann. Ich wüsste keine Grund, warum das in The Room: Old Sins nicht so sein sollte.

Das ist die Geschichte von The Room: Old Sins

„Tritt ein in The Room: Old Sins und lass dich an einen Ort entführen, wo sich fühlbares Erforschen mit anspruchsvollen Rätseln und einer packenden Geschichte vermischt. Das plötzliche Verschwinden eines ehrgeizigen Ingenieurs und seiner Society-Ehefrau zieht die Jagd nach einem kostbaren Artefakt nach sich. Die Spur führt auf den Dachboden ihres Hauses und zur Entdeckung eines alten, seltsamen Puppenhauses“, heißt es in der Beschreibung des Spiels. „Erforsche verstörende Orte, folge obskuren Hinweisen und betätige skurrile Apparaturen, während du die Geheimnisse in Waldegrave Manor ans Licht bringst.“

The Room Old Sins 1

Genauere Details zum Spiel können wir euch bislang noch nicht mitteilen. Wir stehen aber schon in Kontakt mit den Entwicklern und werden unser Möglichstes tun, um euch pünktlich bis zum Start mit einem ausführlichen Testbericht zu versorgen.

Zumindest ein paar Einzelheiten verrät der App Store aber schon jetzt. The Room: Old Sins wird wie gesagt 5,49 Euro kosten und 1,12 GB Speicherplatz belegen. Neben einer deutschen Übersetzung gibt es auch eine iCloud-Synchronisation und eine Anbindung an das Game Center. Kurz gesagt: Ich kann es kaum erwarten!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Der Artikel The Room – Old Sins: Vierter Teil des Puzzle-Klassikers ab sofort vorbestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anwalt fordert: Apple soll ausgetauschte iPhone Akkus aufheben

Muss Apple ausgetauschte iPhone-Akkus nach dem Ausbau länger aufheben?

Adam Levitt ist einer der Anwälte, die Apple wegen der Akku-Bremse von älteren iPhones verklagen. Im Zuge seiner Vertretung einer Sammelklage stellt er nun neue Forderungen an Cupertino.

Akkus könnten für Gerichtsverfahren relevant sein

Konkret spricht er dafür aus, dass die alten Akkus, die Apple vergünstigt gegen neue austauscht, aufgehoben werden sollen. Der Grund dafür: Sie könnten den Gegenstand möglicher Gerichtsverfahren darstellen.

Auch die Diagnose-Daten, die im Verlauf des Austauschsprogramms gesammelt werden, seien extrem wichtig. Der Anwalt betont laut Appleinsider jedoch auch, dass mit den Forderungen keinesfalls das Tauschprogramm an sich aufgehalten werden soll.

Aufbewahrung ist nicht frei von jedem Risiko

Ob Apple auf Levitts Aktion eingehen wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Insider sprechen allerdings davon, dass eine Aufbewahrung der alten Bauteile mit großen Gefahren verbunden sei, da sie ziemlich leicht entflammbar sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Inhalte: Neue Comedy-Serie mit Kristen Wiig; 1,25 Mio. Dollar für Reese Witherspoon und Jennifer Aniston

Inzwischen vergeht kaum noch ein Tag, an dem nicht neue Meldungen zu Apples geplanten TV-Serien-Inhalten aufkommen. Erneut ist es Variety, wo man berichtet, dass Apple erneut eine solche exklusive Serie an Land gezogen habe. Dabei soll es sich um eine 10 halbstündige Folgen umfassende Comedy-Serie mit dem Hollywood-Sternchen Kristen Wiig handeln. Die Serie soll dabei auf den Kurzgeschichten "You Think It, I'll Say It" aus der Feder von Curtis Sittenfeld basieren und das Drehbuch von Colleen McGuinness geschrieben werden, die zuletzt an den Hits "30 Rock", "Mercy" und "About a Boy" beteiligt war.

Als eine der Produzentinnen der Serie soll erneut Reese Witherspoon in Erscheinung treten, mit der Apple auch gemeinsam an einer Serie mit Jennifer Aniston arbeitet. Die beiden Schauspielerinnen sollen von Apple pro Folge jeweils mehr als 1,25 Millionen Dollar erhalten, wie The Hollywood Reporter berichtet. Inhaltlich geht es bei dieser Serie um ein Doku-Drama basierend auf dem Buch "Top of the Morning: Inside the Cutthroat World of Morning TV" von Brian Stelter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Masterpass-Gutschein: AirPods bei Alternate.de für nur 105,89 Euro bestellen

Diese Aktion ist mit ein wenig Aufwand verbunden, die Ersparnis kann sich aber definitiv sehen lassen. Bei Alternate.de bekommt ihr die Apple AirPods für nur 105,89 Euro.

Apple AirPods Ladecase

Update: Leider ist das Angebot mittlerweile ausgelaufen.

Ein wenig Arbeit ist schon notwendig, wenn ihr euch die AirPods zum absoluten Spitzenpreis sichern wollt. Aber die Ersparnis kann sich durchaus sehen lassen, denn während bei Apple direkt 179 Euro und im Internet-Preisvergleich knapp 150 Euro fällig werden, könnt ihr bei Alternate.de im Kombination mit einer Gutschein-Aktion von Masterpass weitere 45 Euro sparen. Damit bekommt ihr die AirPods so günstig wie noch nie.

Und so funktioniert es: Zunächst sichert ihr euch auf dieser Webseite euren 50 Euro Gutschein, der in meinem Test innerhalb von wenigen Minuten im E-Mail-Postfach landete. Danach legt ihr die AirPods bei Alternate.de in den Warenkorb, wechselt als Gast zur Kasse und könnt dort den Gutscheincode einlösen. Als Zahlungsart wählt ihr dann Masterpass aus und vervollständigt den Bestellprozess, um euch dann über ein tolles Schnäppchen zu freuen.

Zur Bezahlung mit Masterpass ist eine Kreditkarte erforderlich

Masterpass ist eine relativ neue Bezahlmethode von Mastercard, es handelt sich also um eine ziemlich seriöse Sache. Vergleichbar ist die Geschichte mit PayPal, denn auch hier teilt ihr dem Händler nicht direkt eure eigene Bankverbindung mit, sondern erledigt die Bezahlung über den Partnerdienst. Eine Einschränkung gibt es bei Masterpass dann aber doch: Um den Dienst nutzen zu können, ist eine Kreditkarte erforderlich. Es muss zwar keine Mastercard sein, diese Begrenzung gilt aber natürlich auch für den Deal bei Alternate.de.

Und dann wäre da ja noch das Thema AirPods. Bereits im vergangenen Jahr hat Apple ein neues Modell angekündigt, das irgendwann in diesem Jahr erscheinen soll. Die einzige bisher bekannte Änderung wird eine neue Ladehülle mit drahtloser Ladetechnik sein. Es würde und überraschen, wenn Apple den bisherigen Kunden keine Möglichkeit geben würde, halbwegs günstig an die neue Ladehülle zu kommen. Genauere Details gibt es bisher aber einfach nicht.

Der Artikel Dank Masterpass-Gutschein: AirPods bei Alternate.de für nur 105,89 Euro bestellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-CEO Tim Cook: iPhone-Drosselung bald deaktivierbar

Die Performance-Drosselung beim Apple iPhone hat hohe Wellen geschlagen, unter anderem sieht sich Apple zahlreichen Klagen weltweit gegenüber. In einem Interview hat sich Apple-CEO Tim Cook nun zur Thematik geäußert und eine Lösung für die betroffenen Kunden angekündigt.

Apple-CEO Tim Cook: iPhone-Drosselung kann beendet werden

So ließ der Apple-CEO wissen, dass es in Zukunft eine Option geben wird, die Drosselung zu deaktivieren. Dies sei nicht zu empfehlen, soll aber am Ende jedem Nutzer selbst überlassen werden. Im Folgenden ist die Aussage von Tim Cook zu lesen (via Techcrunch):
“We will tell somebody we’re slightly reducing, or we’re reducing your performance by some amount in order to not have an unexpected restart. If you don’t want it? You can turn it off. Now, we don’t recommend it, because we think people’s iPhones are really important to them, and you never can tell when something is so urgent…”
Weiterhin das Video zum Interview: https://www.youtube.com/watch?v=NCSag0YnxgU

Keine Angabe über Zeitpunkt der Option

Ab wann die Option zur Verfügung stehen wird, ist bisher nicht bekannt. Zumindest dürfte Apple seinen Kunden einen Gefallen tun, die Entscheidung in deren Hände zu legen. Ob Apple mit den Ergebnissen bezüglich der Akkulaufzeit dann auch zufrieden sein wird, bleibt aber abzuwarten.

Mehr zu "Apple-CEO Tim Cook: iPhone-Drosselung bald deaktivierbar" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: „Powermanagement bei älteren iPhone-Modellen lässt sich mit zukünftigem iOS-Update abschalten“

Am gestrigen Tag hat Apple das Datenzentrum in Reno (Nevada) besucht. Für die Erweiterung des Zentrum wurde der erste Spatenstich vorgenommen. Während seines Aufenthaltes vor Ort hat er Rebecca Jarvis von ABC News ein kurzes Interview gegeben. Dabei ging es unter anderem, um Apples Investitionen in die US-Wirtschaft sowie die kontroverse Diskussion über das Powermanagement bei älteren iPhone-Modellen.

Tim Cook spricht über das iPhone Powermanagament

Cook gab zu verstehen, dass man mit der Einführung des Powermanagement in iOS 10.2.1 grundsätzlich erklärt habe, um was es sich dreht. Allerdings sei er mittlerweile davon überzeugt, dass Apple deutlich intensiver hätte aufklären müssen.

When we did put it out, we did say what it was, but I don’t think a lot of people were paying attention and maybe we should have been clearer as well. And so we deeply apologize for anybody that thinks we had some other kind of motivation. Our motivation is always the user. The user is at the center of everything that we do.

Apple habe erwähnt, dass mann hier und da an Stellschrauben gedreht habe, allerdings sei aus den Äußerungen nicht hervorgegangen, dass die Geräte unter Umständen langsamer werden. Dafür entschuldigt sich Cook noch einmal ausführlich, insbesondere bei Kunden, die gedacht haben, dass Apple diesen Schritt aus anderen Motivationsgründen geht.

Auch offiziell hat sich Apple längst für die schlechte Kommunikation zum iPhone Powermanagement entschuldigt und gleichzeitig den Preis für den Akkutausch beim iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S, iPhone 6S Plus und iPhone SE von 89 Euro auf 29 Euro gesenkt.

We’re also going to… first in a developer release that happens next month, we’re going to give people the visibility of the health of their battery. So it’s very, very transparent. This hasn’t been done before, but we’ve thought through this whole thing and learned everything we can learn from it.

So we want to do that, and in the situation… and we will tell someone we’re reducing your performance by some amount in order to not have an unexpected restart. And if you don’t want it, you can turn it off. Now we don’t recommend it, because we think people’s iPhones are really important to them, and you never can tell when something is so urgent. Our actions were all in service of the user. I can’t stress that enough.

Powermanagement bei älteren iPhone-Modellen lässt sich mit zukünftigem iOS-Update abschalten

Darüberhinaus gab Cook an, dass Apple an einem neuen Feature arbeitet, um den Akkuzustand besser beobachten zu können. Zudem wird Apple mit einem zukünftigen iOS-Update eine Möglichkeit einführen, die es Nutzern ermöglicht, das Powermanagement abzuschalten. Bereits im kommenden Monat wird eine iOS-Beta diese Funktion beinhalten.

Fraglich ist, wie sich dieser Schalter dann exakt auf die iPhone-Leistung auswirkt und inwiefern dies wieder zu einem unerwarteten Abschalten des Gerätes führen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eröffnung des Apple Store Wien steht offenbar kurz bevor

Bereits seit einiger Zeit steht fest, dass Apple seinen ersten Retail Store in Österreich in der Kärntner Straße in Wien eröffnen wird. Während man mit der Eröffnung das lukrative Weihnachtsgeschäft leider verpasste, bereitet man sich nun offenbar auf die Eröffnung des Stores vor. Wie die Kollegen von iFun entdeckt haben, bereitet Apple nämlich unter anderem bereits die zugehörige Webseite für den Store vor. In der Länderauswahl der Apple Store App findet auch dort inzwischen einen Eintrag für Österreich, auch wenn sich dahinter noch keine weiteren Informationen befinden. Die Ankündigung der Eröffnung dürfte somit nur noch eine Frage der Zeit sein. Sobald es soweit ist, werde ich natürlich entsprechend berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. Januar (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 6:49 Uhr – Apple: Bonus für Mitarbeiter +++ Bloomberg berichtet, dass Apple durch die Einführung des neuen US-Steuergesetzes einen Bonus an die Mitarbeiter zahlt. So sollen Mitarbeiter Aktienzuschüsse erhalten.
+++ 6:45 Uhr – Apps: Instagram testet neues Stories-Feature +++ Instagram hat vier neue Schriftarten für die eigenen Stories verfügbar gemacht. Allerdings können vorerst ausgewählte Nutzer darauf zugreifen.
+++ 6:44 Uhr – Apple: 4.000 neue Jobs pro Jahr +++ In einer Pressemitteilung hat Apple bekannt gegeben, dass man bis zum Jahr 2023 jährlich 4.000 neue Jobs schaffen will. Im Laufe der nächsten 5 Jahre will Apple die US-Wirtschaft zudem um rund 350 Milliarden US-Dollar wachsen lassen. 
+++ 6:43 Uhr – Apple: iOS 11.2.5 Beta 6 schließt Link-Fehler +++ Mit der sechsten Beta-Version von iOS 11.2.5 kann der schadhafte Link keinen Schaden mehr anrichten.
+++ 6:41 Uhr – Video: Zwei neue Spots zum iPad Pro +++ Auf dem Kanal Apple Deutschland wurden zwei neue Spots zum iPad Pro veröffentlicht.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Januar (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knack und Bug: Ärger um Sicherheitslücke auf dem Mac

Hat der Mac weniger Sicherheit verdient als iPhone und iPad?


Das fragt sich der Sicherheitsforscher Patrick Wardle, der sich darüber ärgert, dass Apple nur für gefundene Fehler in iOS im Rahmen seines Bug-Bounty-Programms seit 2016 Geld bezahlt. Für den Mac gibt es ein solches Programm dagegen nicht.

Wardle ist darüber so verärgert, dass er einen von ihm gefundenen Fehler in Apples Grafikkartentreibern veröffentlichen will – ohne vorab wie üblich Apple zu informieren und den Programmierern Zeit zum Beseitigen des Bugs zu geben.

200.000 Dollar für eine iOS-Lücke

Bei dem Fehler handelt es sich laut Patrick Wardle um einen bisher offenbar unentdeckten und nicht korrigierten Zero-Day-Exploit für macOS. Der Bug, der auch in der aktuellsten Version von High Sierra noch bestehen soll, eigne sich dazu, eine Kernel Panic auszulösen.

Nachdem Apple trotz des Wunsches vieler Entwickler weiterhin kein Bug-Bounty-Programm für macOS anbietet, ist es laut Wardle „verlockend, solche Schwachstellen zu verkaufen“. Für größere Lücken in iOS zahlen Sicherheitsfirmen oder auch Exploit-Händler, die Schwachpunkte an die Hersteller melden und verkaufen, mittlerweile bis zu sechsstellige Summen. Apple sind gefundene iOS-Sicherheitslücken bis zu 200.000 Dollar wert. Unter anderem deshalb gibt es auch keine iOS-Jailbreaks mehr – denn die Schwachstellen lassen sich längst viel gewinnbringender vermarkten.

(Via Mac&i)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR Creator Mini

QR Creator Mini – ist eine schnelle und effektive Lösung zur Erstellung von QR-Codes.

Besonderheiten:
Live-Erstellung QR-Codes
Speichern als Bilddatei
Einstellung der Auflösung

QR Creator Mini (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warriors & Scholars Wireless Bluetooth Beanie for $22

These Wireless Headphones Also Keep Your Ears Warm On a Chilly Day
Expires July 16, 2018 23:59 PST
Buy now and get 66% off


KEY FEATURES

When the weather's cold, you want to wear a hat, but then how are you supposed to enjoy your music? With the Warriors & Scholars Wireless Bluetooth Beanie, that's how. This beanie is super warm and has sound disks sewn into the area that goes over your ears. The disks sync with any Bluetooth device so you can rock out to your favorite music while on the go. The extended battery lasts 5-6 hours, and the speakers include a mic so you can take calls while on the go.

  • Completely wireless so you can avoid dangling wires
  • Made of tight-knit fabric to keep you toasty on a chilly day
  • Bluetooth receiver is removable so you can use it to enable any wired acoustic system
  • Track & volume control built directly into beanie
  • Unisex & one size fits all

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Bluetooth 4.1
  • Bluetooth range: 30 ft
  • Built-in mic
  • Driver size: 32mm
  • Sensitivity: 95dB
  • Frequency: 20Hz - 20kHz
  • Play/talk time: 5-6 hours
  • Charging time: 1.5 hours
  • Standby time: 60 hours

Compatibility

  • Bluetooth-compatible devices

Includes

  • 1Voice Wireless Bluetooth Beanie (black/grey)
  • Charging cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StockUnlimited Audio Library: 3-Yr Subscription for $49

Enhance Any Video or Musical Project with Unlimited Access to a Library of Premium Audio Tracks & SFX
Expires March 17, 2018 23:59 PST
Buy now and get 91% off

KEY FEATURES

Got a video or musical art project? Work as an audio designer full time? Assets aren't always easy or cheap to come by, which is what makes StockUnlimited so sweet. With an unlimited allotment of downloads for premium audio tracks and SFX, you can complete any project with ease. The kicker? All of these assets are royalty-free for commercial and personal use so you won't have to worry about any hidden fees.

  • Access a massive library of audio tracks & SFX across a variety of genres, moods, and instruments
  • Download as much as you want every month
  • Use a royalty-free license that's suitable for both personal & commercial projects

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Compatibility

  • Internet required
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mStand360 Laptop Stand with Swivel Base for $49

The Ultimate Notebook Stand for Organizing Your Workspace & Collaborating with Colleagues
Expires January 17, 2023 23:59 PST
Buy now and get 16% off

KEY FEATURES

The mStand360 with swivel base transforms your notebook into a stylish and stable workstation so you can work comfortably and share ideas with others spontaneously at the push of a finger. Declutter your desk, organize your materials, and work more efficiently than ever with the mStand.

'A great stand for your Macbook." Macworld UK

  • Swivel base lets you quickly share ideas w/ coworkers
  • Solid single aluminum base provides stability & acts as a heat sink cooling your computer
  • Tilt design brings notebook closer to you & improves the airflow of your notebook
  • Anodized aluminum matches Macbooks
  • Cable outlet helps you organize your desk & there's space to stash your keyboard
  • PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

  • Material: anodized aluminum
  • Dimensions: 10"W x 6"H x 7.5"D
  • Weight: 3.6 lb
  • Compatibility

  • All Macbooks and most PC notebooks
  • Includes

  • mStand360 Laptop Stand with Swivel Base (gold)
  • Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    Teilen: