Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 710.941 Artikeln · 3,85 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Finanzen
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Thriller
3.
Liebesgeschichten
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Liebesgeschichten
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Comedy

Songs

1.
Liam Payne & Rita Ora
2.
Måns Zelmerlöw
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Justin Timberlake
5.
Sean Paul & David Guetta
6.
Eminem
7.
Tom Walker
8.
Rea Garvey
9.
Ed Sheeran
10.
Jax Jones

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Felix Jaehn
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Justin Timberlake
5.
Fatboy Slim
6.
Die drei ???
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Kendrick Lamar, The Weeknd, SZA
9.
Armand Amar
10.
Helene Fischer

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

317 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. Januar 2018

Siri Nachrichtenzusammenfassung wird langsam ausgerollt

Siri Nachrichtenzusammenfassung wird langsam ausgerollt
[​IMG]

Die Nachrichtenzusammenfassung ist ein wichtiges und praktisches Feature von smarten Boxen. Sowohl Google als auch Amazon bieten dieses in ihren jeweiligen Smartspeakern an, die Auswahl ist durch den Nutzer anpassbar. Apple wird...

Siri Nachrichtenzusammenfassung wird langsam ausgerollt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Neue TV-Serie mit Kristen Wiig geplant

Wie weithin bekannt ist, plant Apple in Bezug auf Apple TV einen großen Angriff in diesem Jahr sowie in den kommenden Jahren. Sprich: Original Content von Apple ist an vielen Stellen geplant und soll dem US-Unternehmen dabei helfen, gegen Konkurrenten wie Netflix zu bestehen.

Apple TV: Neue TV-Serie mit Kristen Wiig kommt

Es wurden bereits diverse TV-Serien von Apple angekündigt bzw. über diese berichtet. Nun gibt es eine weitere TV-Serie, die von Apple veröffentlicht werden soll und die unter anderem Kristen Wiig als Schauspielerin aufbieten soll. Diese wird aller Voraussicht nach die Hauptrolle in der noch namenlosen Serie einnehmen. Die entsprechende TV-Serie soll zehn Episoden zu je 30 Minuten umfassen und dem Comedy-Genre zugeordnet sein. Weiterhin ist bekannt, dass die TV-Serie auf den Kurzgeschichten der Autorin Curtis Sittenfeld basieren wird, die als Buch mit dem Titel "You Think It, I'll Say It" erhältlich sind.

Apple plant großes Investment in Original Content

Wann die TV-Serie erstmals ausgestrahlt werden soll und unter welchem Namen, ist bisher noch nicht bekannt. Noch einmal unterstreicht Apple aber damit, dass große Investitionen im Bereich Original Content geplant sind. Zudem ist zu erkennen, dass Apple wohl tatsächlich nur auf Unterhaltung für die Familie setzen wird.

Mehr zu "Apple TV: Neue TV-Serie mit Kristen Wiig geplant" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der neue Mobilfunkvertrag

Der neue Mobilfunkvertrag auf imeister.deOb Apple, Samsung, Huawei, oder ein anderes Smartphone, die intelligenten kleinen Geräte haben alle etwas gemeinsam. Mit wenigen Ausnahmen entscheidet ein kleines Detail darüber, ob das Smartphone Freude, oder Sorgen bereitet. Der Mobilfunkvertrag bzw. der Netzbetreiber stellt die Infrastruktur für die vielen Anwendungen.

Rauschfrei

Kristallklar in der Sprachqualität und auch bei längeren Gesprächen stabil sollte ein Netz sein. Das ist heute aber längst nicht mehr das, worauf es wirklich ankommt. Telefonieren war gestern. Heute spielt das Smartphone seine Stärken in ganz anderen Bereichen aus. Im Mobilfunkvertrag muss heute, statt großzügiger Freiminunten und SMS-Paketen auch ein solides Datenvolumen enthalten sein. Die Tarife verändern sich und oft macht es Sinn den Tarif mal zu wechseln.

Kurzentschlossen

Dank Rufnummernmitnahme ist heute der Mobilfunkvertrag keine Entscheidung fürs Leben mehr. Passt heute Tarif A zum Lebensstil, kann morgen schon Tarif B wie die Faust aufs Auge passen. Es liegt also nahe von einem Tarif zum anderen zu wechseln. Die Netzbetreiber freuen sich über Neukunden und bieten interessante Trarife. Der Wechsel lohnt sich also häufig. Das wäre soweit auch ganz einfach und logisch. Allerdings gibt es da noch eine Kündigungsfrist bei fast jedem Mobilfunkvertrag. Ist heute der Tarif B interessant kann man trotzdem erst in ein paar Monaten wechseln.

Wechselmalus

Ob ein Mobilfunkvertrag leicht gekündigt werden kann, oder nicht, ist heute durchaus ein Kriterium auf das man achtet. Besonders interessant scheinen hier Tarife mit nur einem Monat Kündigungsfrist. Maßgeschneidert für die Kunden, die nicht vorhaben lange zu bleiben, haben diese Pakete aber nicht nur Vorteile. Als Netzbetreiber gestaltet man einen kurzfristig kündbaren Mobilfunkvertrag natürlich etwas teurer, als die Tarife, bei denen ein entsprechender Puffer, oder eine Mindestvertragslaufzeit enthalten ist. Das kurzfristige Kündigen hat also seinen Preis.

Der neue Mobilfunkvertrag auf imeister.de

Alternativer Mobilfunkvertrag

Eine echte Alternative zu den monatlich kündbaren Verträgen sind also die, die eine recht kurze Laufzeit haben. Tarife, wie sie auf dem Vergleichsporal www.tarifhaus.de gelistet werden sind können sich durchaus rechnen. Eigentlich ist es nur eine simple Rechnung. Kündigt man direkt im ersten Monat nach dem Abschluss des Mobilfunkvertrags, dann kostet das bei 6 Monaten Mindestlaufzeit noch relativ viel. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass man innerhalb weniger Wochen wieder wechseln möchte. Rechnet man die monatlichen Kosten mal der Mindestlaufzeit, dann erhält man den Betrag, den der Tarif mindestens kostet. Dividiert man diese Summe durch die monatlichen Kosten eines kurzfristig kündbaren Vertrags, dann weiß man, nach wievielen Monaten der Vertrag ohne Mindestlaufzeit sich rechnet.

Nebenkosten

Gerade bei kurzen Laufzeiten kann ein Mobilfunkvertrag in erster Linie durch Neben-, bzw. Einrichtungskosten teuer werden. 25 Euro für die Rufnummernmitnahme und eine Einrichtungspauschale von 10, oder mehr Euro machen den kurzfristis kündbaren Tarif gleich weniger interessant. Unterm Strich kann man, wenn man von einer Vertragslaufzeit von 6 Monaten ausgeht, mit der Variante mit Mindestvertragslaufzeit profitieren. Die Tarife sind günstiger, wie bei der monatlich kündbaren Version und es entstehen im Regelfall keine einmaligen Kosten. Im Gegenteil, oft erhält man Gutschriften, oder sogar Gutscheine, wenn man den Mobilfunkvertrag abschließt.

Nachrechnen

Auf jeden Fall zahlt sich das Nachrechnen und das Berücksichtigen der Nebenkosten bei der Wahl des Tarifs aus. Ein Mobilfunkvertrag der eine Mindestlaufzeit hat ist im Regelfall günstiger. Hat man also nicht vor, schon nach einem, oder zwei Monaten wieder zum nächsten Angebot zu wechseln, macht ein seriöser Vergleich Sinn.

Der Beitrag Der neue Mobilfunkvertrag erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Pläne: 20.000 neue US-Jobs in fünf Jahren

Die große Steuerreform in den USA sorgt dafür, dass Apple etliche Milliarden US-Dollar aus dem Ausland in die USA schaffen kann, ohne dafür besonders viel Geld zahlen zu müssen. An anderer Stelle plant Apple zudem damit, die US-Wirtschaft ein gutes Stück anzukurbeln.

Apple-Pläne in den USA: 20.000 neue Jobs geplant

Genauer gesagt hat Apple verlauten lassen, dass in den kommenden fünf Jahren 20.000 neue Jobs in den USA geschaffen werden sollen. Damit aber nicht genug, denn auch soll die US-Wirtschaft durch Apples allgemeines Engagement in den nächsten fünf Jahren gestärkt werden (via Apple):
"Apple is a success story that could only have happened in America, and we are proud to build on our long history of support for the US economy," said Tim Cook, Apple's CEO. "We believe deeply in the power of American ingenuity, and we are focusing our investments in areas where we can have a direct impact on job creation and job preparedness. We have a deep sense of responsibility to give back to our country and the people who help make our success possible."

350 Milliarden US-Dollar für die US-Wirtschaft

Durch Apples Vorgehen sollen in den nächsten fünf Jahren rund 350 Milliarden US-Dollar an Plus für die US-Wirtschaft herausspringen, die sich auf verschiedenen Wegen zeigen sollen. Alleine in diesem Jahr soll Apple die US-Wirtschaft dank Investments um 55 Milliarden US-Dollar stärken.

Mehr zu "Apple-Pläne: 20.000 neue US-Jobs in fünf Jahren" auf apfeleimer.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highschool-Schülerin interviewt Tim Cook: „Frauen in der Technikwelt, Diversität und Respekt“

Das dürfte ein aufregender Tag gewesen sein. Immerhin bekommt man nicht oft die Gelegenheit Tim Cook auszufragen. Rebecca Kahn hat jedoch der Aufregung getrotzt und für das „Nationale Zentrum für Frauen und Informationstechnologie“ einige Fragen für Tim Cook bereitgehalten. Dabei ging es unter anderem um Programmieren, Diversität und wie man die Welt verändern kann.

Ein Interview mit einem „Technologieführer“

Rebecca Kahn erhielt einen klaren, jedoch nicht ganz so einfachen, Auftrag von ihrer Schule: Befrage einen „Technologieführer“ aus der Geschäftswelt. Als sie per E-Mail bei Tim Cook anfragte, hatte sie sich zunächst keine große Hoffnung gemacht. Doch Apples CEO ist mal wieder für eine Überraschung gut und sagte der Schülerin kurzerhand zu.

Kahn und Cook besprachen mehrere Themen, darunter die Wichtigkeit in jungen Jahren das Programmieren zu lernen und seine Mitmenschen mit Respekt zu behandeln. Dabei erklärte er auch, wie wichtig es ist, dass mehr Frauen die Chance erhalten, sich in der Technikwelt engagieren zu können.

Wie man die Welt verändert

Cook zeigte in dem Interview, dass er für die Jugendlichen ein ausgezeichnetes Vorbild darstellt. So erinnert er sich in dem Gespräch, wie er selber lange nach seiner Bestimmung suchte. Dank Steve Jobs, der ihn 1998 bei Apple anstellte, fand er seinen Weg. Dieser ist es, mit seiner Arbeit die Welt positiv zu verändern. Dabei kann jeder etwas bewegen, man muss nur motiviert sein, wie er erklärt. Sein Leitsatz hat ihm hier schon oft weitergeholfen:

„Behalte deinen Nordstern im Auge und bewege dich weiter, da es das Schlimmste wäre, zu versagen und aufzuhören. Versagen ist nur vorübergehend, aber das Beenden dauert ewig.“

Im Laufe seiner Karriere hat Cook sicher auch Fehler gemacht. Diese gesteht er sich ein und steht ihnen optimistisch gegenüber und sieht sie als Lektion, so dass er sie nicht wiederholt.

Cook hatte einen sichtlichen Eindruck bei Kahn hinterlassen. Dass er der jungen Frau dann noch auf Twitter die Ehre erweist, hat ihren Tag mit Sicherheit abgerundet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple Serie: 1,25 Mio Dollar pro Folge für Reese Witherspoon und Jennifer Aniston

Es ist durchgesickert, wie viel die Stars einer der kommenden Apple-Serien verdienen.

Nachdem vorhin erst bekannt wurde, dass Apple einen neuen Serien-Deal für eine Comedy-Produktion mit Kristen Wiig abgeschlossen hat, gibt es nun weitere Details zu einem anderen Projekt.

Neue Details zur Apple-Serie mit Witherspoon und Aniston

Dass in Cupertino auch an einer Drama-Serie mit Reese Witherspoon und Jennifer Aniston gearbeitet, wissen wir schon seit November – iTopnews.de berichtete. Aber erst jetzt ist klar, wie viel sich Apple den Spaß kosten lässt.

Die beiden Top-Stars erhalten einem Bericht des Hollywood Reporter zufolge je 1,25 Millionen Dollar Gehalt pro Folge der Serie – darin sind Produktionskosten auch enthalten. Apple hat insgesamt 20 Folgen für zwei Staffeln geordert.

Zum Vergleich: Reese Witherspoon erhält für ihre Rolle in der HBO-Hitserie „Little Big Lies“ rund eine Million US-Dollar pro Folge. Sollte der US-Privatsender ihr Gehalt an die Bezahlung durch Apple nach oben anpassen, drohe der Filmindustrie laut Experten ein weiterer inflationärer Anstieg der Star-Gehälter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will zu US-Wirtschaftsaufschwung mit 350 Milliarden US-Dollar beitragen

Apple hat seinen Plan vorgestellt, die US-Wirtschaft durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und neuen Investitionen zu stärken, wobei das Unternehmen das Ziel verfolgt, im Jahr 2018 55 Milliarden Dollar und in den nächsten fünf Jahren 350 Milliarden Dollar zur Wertschöpfung beizutragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Betas | iPhone crasht mit Link | iPhone 8 | HomePod | Klage wegen CPU-Bug – #apnp vom 17.01.2018

Die einen haben Wind, die anderen haben Schnee. Ich hatte Schnee. Liegen geblieben ist er nicht, aber es war nett anzusehen. Was eine Konstante ist, ist der #apnp auf Apfelpage. Der kommt auch heute wieder und das pünktlich. Also ohne große Worte: Willkommen zum #apnp vom 17. Januar 2018!

iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6

Apple hat heute wieder die Beta-Keule geschwungen. Nachdem gestern macOS dran war, kommen heute iOS und tvOS dran. Die neue Beta 6 ist für Entwickler und Nutzer der öffentlichen Beta zu haben – also ran an das Update. Jedenfalls diejenigen, die ohnehin die Vorabversionen nutzen. Denn Apple rät ausdrücklich davon ab, Vorabversionen auf produktiv genutzten Geräten zu verwenden (andererseits: Was hätte man zu verlieren?)

Ein Link sorgt für Ärger

Wenn man iOS oder macOS einen hinreichend gut manipulierten Link hinwirft, kann man damit den Mac, das iPhone, das iPad oder den iPod touch des Empfängers außer Gefecht setzen. Der Link an sich sieht unscheinbar aus und das ist er eigentlich auch – was iOS und macOS Probleme bereitet, ist die Link-Vorschau aus diversen UTF-8-Zeichen, die offensichtlich den Speicher überlaufen lässt. Das Problem lässt sich nur lösen, indem man die gesamte Konversation löscht, falls man irgendwie wieder in die Übersicht kommt. Also liebe Kinder: Nicht nachmachen.

iPhone 8: Produktion wird zurückgeschraubt

Kaum ist das iPhone X auf dem Markt, will niemand mehr etwas mit dem iPhone 8 zu tun haben. Seltsam? Vielleicht weniger. Aber es sieht so aus, als wenn diese Binsenweisheit der Realität entspricht, denn es heißt, dass Apples Zulieferer die Produktion der Komponenten für das iPhone 8 zurückfahren.

HomePod: Geräte sollen bei Apple aufschlagen

Der HomePod sollte im Dezember kommen. Wurde verschoben. Wann genau er kommen soll, weiß man nicht so recht, aber es sollen jetzt die ersten Geräte vom Fertiger nach Cupertino unterwegs sein. Es gibt sogar einen “Grund”, wie es zu der Verspätung kam – und die soll nicht hardwarebedingt sein. Vielmehr liege es an der Software, die die Verzögerung verursacht. Unglaublich! Software-Probleme bei Apple? *hust* iOS 11 *hust* macOS High Sierra *hust* – schlimm dieses Wetter, da holt man sich schnell eine Erkältung.

Klage gegen Apple: Das iPhone ist kaputt!

Apple hat derzeit mit allerlei Klagen zu kämpfen, besonders, was den Akku angeht. Noch schöner ist aber die neuste Klage: Hier argumentieren die Anwälte, dass Apple vorsätzlich mangelhafte iPhones verkauft und nicht mal in der Lage ist, den Fehler zu beheben. Nein, es geht nicht um die Akkus, sondern um Spectre und Meltdown, die CPU-Bugs, die so gut wie alle Prozessoren betreffen.

Aus der Redaktion: Beweisfoto, dass Yannik ein Fahrrad hat

Es war einmal der #apnp vom 15. Januar 2018, in dem Yannik darüber berichtete, wie seine sportlichen Leistungen rapide abnahmen, als er sich gesundheitsbedingt vom Sport abwandte. Er wollte uns zeigen, wie er dennoch mit seinem Fahrrad fuhr, hatte aber kein schönes Bild, weil das iPhone gefroren hat und bei der Kälte einfach ausging.

Nun gibt es ein paar Sachen klarzustellen: 1.: Yannik gibt nicht auf. 2.: Das iPhone kann auch bei Kälte. Um beides zu beweisen, ist dieses wundervolle Foto geknipst worden.

Yannik hat es diesmal jedoch ruhiger angehen lassen. Da es schneite, kalt und nass war, fuhr er “nur” 10 km durch den Wald an den Teufelsee, wobei dieses Foto entstand. Er versicherte uns, dass nach einer warmen Dusche und einem Ingwer-Tee alles wieder gut war. (Jedoch wart er seither nicht mehr in Slack gesehen)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrere Pendlerbusse für Apple-Mitarbeiter von Unbekannten angegriffen

Unschöne Nachrichten aus Kalifornien. Wie Mashable berichtet, wurden in der jüngeren Vergangenheit mehrere Shuttle-Busse für Apple-Mitarbeiter zwischen San Francisco und Cupertino von Unbekannte angegriffen. Dabei gingen diverse Scheiben der Busse zu Bruch. Noch ist unklar, ob auf die Busse geschossen wurde oder sie durch auf sie geschleuderte Steine beschädigt wurden. Ebenso unklar ist, ob dabei auch Insassen zu Schaden gekommen sind und ob ein bestimmtes Motiv für die Angriffe vorliegt. Weder Apple, noch die lokalen Polizeibehörden haben bislang auf die Anfrage von Mashable reagiert.

Um die Sicherheit der Mitarbeiter und Fahrer zu gewährleisten, hat Apple bereits die Route, die normalerweise über den Highway 280 führt, vorübergehend geändert. Hierdurch müssen die Pendler allerdings bis zu 45 Minuten mehr Zeit für den Weg zur Arbeit einplanen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sichert sich neue Comedy-Serie mit Hollywood-Star Kristen Wiig

Die Gerüchte rund um einen Apple Video-Streaming-Service reißen nicht ab. Nun gibt es ein weiteres Indiz. Es heißt, dass sich Apple die Rechte an einer neuen Comedy-Serie gesichert hat, bei der Kristen Wiig in der Hauptrolle zu sehen sein wird.

Apple Originals: neue Comedy-Serie mit Kristen Wiig in der Hauptrolle

Es vergeht kaum noch eine Woche, in der es keine neuen Indizien dafür gibt, dass Apple an einem eigenen Video-Streaming-Serivce arbeitet.

Wie The Hollywood Reporter berichtet konnte sich Apple in einem Bieterverfahren gegen verschiedene Konkurrenten durchsetzen und sich die Rechte an einer neuen Comedy Serie mit Hollywood-Star Kristen Wiig sichern. Die erste Staffel beinhaltet 10 Episoden zu je 30 Minuten.. Das Projekt, inspiriert von Curtis Sittenfeld´s Kurzfilm-Kollektion „You Think it, i´will say it“ wird von Reese Witherspoon produziert.

Kristen Wiig war unter anderem von 2005 bis 2012 in sieben Staffeln von Saturday Night Live zu sehen. Bisher blickt die Schauspielerin unter anderem auf Nominierungen für den Emmy und Oscar. Die neue, noch nicht näher betitelte Comedy-Serie, ist die dritte Serie, die Apple von Reese Witherspoon produzieren lässt.

In den letzten Wochen und Monaten wurde unter anderem bekannt, dass Apple ebenso mit Steven Spielberg und Ronald Moore an Original-Inhalten arbeitet. Auch J.J. Abrams hat derzeit ein Projekt in Planung, an dem Apple interessiert ist. Zudem arbeitet Apple unter anderem mit Jennifer Anniston an einer Morning-Show zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas und Public Betas von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5

Auch im neuen Jahr geht der aktuelle Beta-Zyklus für die Apple-Betriebssysteme weiter. So hat Apple am heutigen Abend die inzwischen sechsten Betaversionen von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 veröffentlicht. Funktionstechnisch dürfte sich bei den eher kleineren Beta-Updates nicht viel gegenüber dem aktuell für alle Nutzer verfügbaren Stand tun. Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich Apple mit den anstehenden Updates erneut vor allem um Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen kümmert. Registrierte Entwickler und Teilnehmer an Apples Public Beta Programm können die neuen Vorabversionen ab sofort laden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: YouTube-Videos werden nun direkt im Messenger abgespielt

Im Sommer letzten Jahres kam erstmals das Gerücht auf, dass WhatsApp zukünftig YouTube-Videos direkt in der App abspielen lässt. Diese Funktion haben die Entwickler nun freigeschaltet.

WhatsApp: YouTube-Videos werden nun direkt im Messenger abgespielt

Neben nativen Videos, die per Videos verschickt werden, werden oftmals auch YouTube-Links versandt. Bisher war es so, dass sich die YouTube-App öffnete und das Video dort abgespielt wurde. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag.

Schickt euch ein Freund oder Bekannter nun einen YouTube-Videolink, um euch auf ein bestimmtes Video aufmerksam zu machen und klickt ihr diesen Link an, so öffnet sich innerhalb des WhatsApp-Messengers ein neues Fenster, in dem das Video Bild-in-Bild abgespielt werden.

Wird das Video abgespielt, so stehen euch verschiedene Optionen zur Verfügung. Ihr könnt das Video mit der „Pinch-Geste“ vergrößern, ihr könnt das Video positionieren und natürlich auch im Vollbild abspielen lassen. Ihr könnt das Video aber auch zur Seite schieben, um den Chatverlauf besser lesen zu können.

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Es war sicherlich kein Beinbruch, dass sich bisher die YouTube-App öffnete, um ein Video, welches per YouTube Link über WhatsApp verschickt wurde, abgespielt wurde. Deutlich komfortabler ist es allerdings, wenn das Video als Overlay in der WhatsApp dargestellt wird, ohne dass die App gewirrt. (Danke Mike)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMW künftig mit Abo-Modell zur Integration von CarPlay in seine Autos

Apples Dienste-Sparte ist einer der am stärksten wachsenden Bereiche des Unternehmens. In diesen Bereich fällt unter anderem auch die Autointegration von iOS mit Namen "CarPlay". Wie auch schon bei so vielen anderen dieser Dienste, kann ich dem nach wie vor nicht wirklich etwas abgewinnen und habe es mir folglich auch nicht in meinen aktuellen BMW einbauen lassen. Und dies wird vermutlich auch in Zukunft so bleiben. Zumindest dann, wenn sich ein aktueller Bericht von The Verge bestätigen sollte.

Und danach sieht alles aus. Demnach plant der bayrische Autohersteller nämlich, die CarPlay-Integration in seinen Autos ab dem kommenden Jahr als kostenpflichtiges Abonnement anzubieten. Pro Jahr sollen dann 80,- US-Dollar für die Nutzung fällig werden. Während des ersten Jahres soll die Nutzung kostenlos sein, wie Don Smith, seines Zeichens Technology Product Manager bei BMW North America bestätigt. Derzeit werden für den Einbau der CarPlay-Funktionalität bei BMW in Deutschland € 300,- fällig.

Die Kollegen vom iPhone-Ticker haben mal direkt bei BMW nachgefragt, wie es denn mit dem Abo in Deutschland aussieht. Wie sich ein wenig überraschend herausstellt, läuft hierzulande bereits eine Art Abo-Modell. So ist der Einbau ab Werk für die genannten € 300,- ein Angebot für drei Jahre. Anschließend müsste man folglich erneut zahlen. Gegenüber den Kollegen gibt BMW zu Protokoll:

Die Apple CarPlay Vorbereitung ist derzeit eine Sonderausstattung auf 3 Jahre. In USA wird es ab 03/18 diesen Service statt 3 Jahre auch für 1 Jahr geben und kann nach Ablauf im BMW ConnectedDrive Store für jeweils ein weiteres Jahr gebucht werden (gilt für Fahrzeuge mit dem Modelljahr 2019). Das gilt nur für USA und Kanada. In Deutschland ist die Apple CarPlay Sonderausstattung ab Werk für 300 € / 3 Jahre erhältlich. Nach Ablauf der 3 Jahre kann man den Services zB für 1 Jahr oder 36 Monate verlängern (110€/1 Jahr).

Laut BMW würde ein Abo-Angebot den Nutzern zu mehr Flexibilität verhelfen, da man so auch während des Autobesitzes einfacher sein Smartphone wechseln könne, beispielsweise von iOS zu Android. Zudem käme der aktuell in den USA gehandelte Jahrespreis natürlich günstiger als die aktuelle Einmalzahlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Busse zwischen Campus und San Francisco wurden Ziele von Angriffen

Shuttle-Busse von Apple wurden offenbar von Kriminellen attackiert.

Wie Mashable berichtet, sind einige der Transferbusse, die Mitarbeiter zwischen San Francisco und Cupertino hin- und herfahren, aktuell Ziel krimineller Angriffe. Es scheint, als wären mehrere Busse in der letzten Woche von den Attacken betroffen gewesen.

Fotos der Busse zeigen zerstörte Fenster

Auf den zugehörigen Aufnahmen, die Mashable vorliegen, sind angeknackste und zerstörte Fenster zu sehen. Sie wirken, als hätte jemand Objekte – vielleicht Steine – gegen sie geschleudert. Ob Menschen bei den Angriffen verletzt wurden, ist nicht bekannt.

Auch über mögliche Motive kann bislang nur spekuliert werden, 9to5Mac bringt etwa hohe Mietpreise durch die vielen ansässigen Tech-Firmen ins Spiel. Apple hat zur Sicherheit der Mitarbeiter die Route der Busse geändert, um eine Fahrt über den Highway 280, wo die Angriffe stattfanden, zu vermeiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten - kein großes MacBook Pro Update für 2018 geplant

Analysten - kein großes MacBook Pro Update für 2018 geplant
[​IMG]

Zu Beginn des Jahres ist es auch immer an der Zeit, mögliche Produktinnovationen vorauszusehen. Gerne wird dafür auch die Kette der Zulieferer befragt, da diese für ihre Produktion häufig bereits zuvor...

Analysten - kein großes MacBook Pro Update für 2018 geplant
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 5: Konzeptbilder zeigen „Always On“-Funktion, Podcast-App und eigene Zifferblätter

Wir haben uns mit Sicherheit schon alle einmal Gedanken gemacht, wie großartig es wäre, wenn es ein bestimmtes Wunsch-Feature auf ein Apple-Gerät schaffen würde. Der Entwickler Matt Birchler hat nun seine Wünsche für watchOS 5 in eine durchaus sehenswerte Form gepackt und präsentiert uns einen Schwung Konzeptbilder.

Wunschliste für watchOS 5

In etwa einem halben Jahr läutet Apple die nächste Runde der WWDC ein. Hier werden wir einen ersten Blick auf die neuen OS-Versionen für Apples Hardware werfen können. Mit dabei wird auch watchOS 5 sein. Auch wenn die offizielle Feature-Liste für watchOS 5 noch leer ist, so ist die Wunschliste bereits gut gefüllt. Entwickler Matt Birchler wünscht sich beispielsweise eine „Always On“-Funktion, mit der die Apple Watch jederzeit die Uhrzeit anzeigt, ohne das wir den Arm bewegen müssen. In einem Design-Konzept zeigt er, wie ein Niedrigenergie-Modus aussehen könnte, der es erlaubt das Display energiesparend aktiv zu halten. Im Grunde blendet er kurzerhand alle zusätzlichen Informationen aus, nur die Zahlen und Zeiger sind noch zu sehen. Der schwarze Hintergrund fällt, dank der OLED-Technik, dem Akku kaum zur Last.

Als Entwickler liegt der nächste Wunsch von Birchler recht nahe. So würde er sich über die Möglichkeit freuen, selber Zifferblätter entwerfen zu können. Apple hat zwar einige schöne Watch Faces im Angebot, die Entwickler-Community könnte jedoch einen bedeutenden Mehrwert leisten. Generell denkt er, dass es noch genügend Luft nach oben gibt, um den Entwicklern mehr Spielraum auf der Apple Watch einzuräumen.

Weiter geht es mit einer offiziellen Podcast-App für die Apple Watch. Diese vermisst er doch sehr, auch wenn Drittanbieter bereits einige gute Apps veröffentlicht haben. Passend zu diesem Wunsch hat Birchler auch einen Podcast veröffentlicht, in dem er weitere Design-Ideen, wie eine ausführlichere Wetteranzeige, zusätzliche Aktivitäts-Auszeichnungen oder einen Schlaftracker, aufzählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meltdown und Spectre: Sammelklage gegen Apple

Meltdown und Spectre: Sammelklage gegen Apple
[​IMG]

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Anfang des Jahres dominierten die beiden CPU-Sicherheitslücken Meltdown und...

Meltdown und Spectre: Sammelklage gegen Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant neue Comedy Serie mit Hollywood-Star Kristen Wiig

Offenbar arbeitet Apple jetzt auch an einer Comedy-Serie.

Zehn Episoden soll die erste Staffel der exklusiv geschriebenen Serie haben. Ihre Hauptrolle – darin sind sich Variety und der Hollywood Reporter jetzt auch schon einig – soll von der Schauspielerin Kristen Wiig gespielt werden.

Erste Nicht-Film-Rolle von Wiig seit vielen Jahren

Stimmen die Berichte, dann hätte Apple Wiig für ihre erste Rolle außerhalb von Filmen seit über fünf Jahren überzeugen können – was ziemlich beeindruckend wäre.

Die Story, deren Protagonistin die aus Filmen wie „Der Marsianer“ oder auch von „Saturday Night Live“ bekannte Darstellerin sein wird, soll auf einer neuen Sammlung von Kurzgeschichten des Autors Curtis Sittenfelds basieren. Produzieren soll die Serie die Produktionsfirma von Reese Witherspoon, die auch in einer anderen Apple-Serie mitspielen wird – iTopnews.de berichtete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Speckles - Die Abenteuer eines Dinasauriers

Speckles - Die Abenteuer eines Dinasauriers
Sang-ho Han

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Vor 70 Mio. Jahren beherrschten Dinosaurier die Erde. Unter ihnen Speckles, ein kleiner Tarbosaurus, der seine Eltern verliert. Der Film erzählt die Lebensgeschichte des kleinen Dinos, sein Heranwachsen und seinen Kampf gegen einen Tyrannosaurus Rex. Speckles begegnet dabei anderen Dinosauriern, gründet eine Familie und stellt sich schließlich der Herausforderung, den Tyrannosaurus zu besiegen. Hierbei entspricht die Darstellung der Dinosaurier und ihrer Lebensweise dem heutigen Stand der Wissenschaft.

© 2011 MFA+ FilmDistribution

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

fehlerhafte iPhones verkauft: Apple wegen Meltdown und Spectre verklagt

Apple hat vorsätzlich mangelhafte Produkte verkauft und sei überdies außer Stande, das Problem wirksam zu beheben, so lauten im Kern die Vorwürfe, die zwei US-Amerikaner gegen Apple erheben. Sie beziehen sich auf die Prozessor-Sicherheitslücken Meltdown und Spectre und sprechen ein schwieriges Thema an.

Seit bekannt wurde, dass Prozessoren von Intel, aber auch viele andere CPUs ein grundsätzliches Problem aufweisen, das eine Schwachstelle erzeugt, die es Angreifern ermöglicht Daten auszulesen, die sie nichts angehen, hat allen voran Intel mit einer Serie von Klagen zu kämpfen.

Und auch hier war abermals eine eher ungünstige Unternehmenskommunikation zu bewundern. Zunächst mühte man sich redlich, die Auswirkungen sowohl der Lücke, als auch der Nebenwirkungen der Patches zu relativieren.

Doch nicht nur die Hersteller der Prozessoren könnten für ihre Fehlleistung in Anspruch genommen werden, auch Firmen, die deren Prozessoren in ihrer Hardware verwenden, sehen sich nun Klagen gegenüber, eine davon heißt Apple und der Vorwurf lautet: Verkauf von Produkten mit bekannten Mängeln.

Sammelklage wirft Apple Verkauf fehlerhafter Produkte vor

Die US-Anwaltskanzlei Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz vertritt aktuell zwei Mandanten in einer jüngst eröffneten Sammelklage. Diese können in den USA mitunter ein recht bedrohliches Eigenleben entwickeln. Die Anwälte rechnen denn auch damit, dass sich in Kürze bis zu weitere 100 Kläger anschließen könnten. Die Klage von Jacqueline Olson und Anthony Bartling bezieht sich auf die Lücke in den aktuellen Prozessordesigns, die auch in Apples Geräten zum Einsatz kommen.

"Meltdown" und "Spectre" - Google

“Meltdown” und “Spectre” – Google

Meltdown wird die Schwachstelle genannt, die speziell bei Intel-CPUs ausgenutzt werden kann, Spectre ein anderer Angriffsvektor, der auch andere CPUs betrifft.

Apple wird nun vorgeworfen, wissentlich ein fehlerhaftes Produkt in den Verkauf gebracht zu haben.

Cupertino war, wie andere Firmen auch, bekanntlich schon Mitte des letzten Jahres von den Entdeckern der Schwachstellen über die Problematik informiert worden. Alle A-Serie-Prozessoren seien somit fehlerhaft und Apple habe sie dennoch weiter verkauft.

Weiterhin seien die nun ausgelieferten Patches nicht geeignet, das Problem zu beheben, so die Kläger. Sie gewährten keinen umfassenden Schutz und mindern zudem die Leistung der Geräte. Apple sei überhaupt nicht im Stande, eine vollständige Reparatur zu leisten.

Somit sei der Wert der Produkte eindeutig gemindert worden, argumentieren die Anwälte. Folglich hätten ihre Mandanten eine andere Kaufentscheidung getroffen oder zumindest nicht den von Apple ausgerufenen Preis gezahlt.

Ob die Klage vor Gericht Chancen hat, lässt sich schwer abschätzen. Dass die Lücken ein erhebliches Problem für die Arbeit mit modernen Devices bedeuten, ist unbestritten. Auch ist wohl klar, dass kein Unternehmen, auch wenn es über deren Existenz informiert ist, den Verkauf seiner Produkte einstellen würde, was auch in vielen Fällen glatt der Einstellung des Geschäftsbetriebes gleichkäme.

Ob und wie sich realwirtschaftliche Erwägungen mit den durchaus stichhaltigen Argumenten der Kläger vereinbaren lassen, steht dahin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gehört zu führenden Technologie-Konzernen, ist aber nicht Nr. 1

​Apple unter Top 100 Global Technology Leaders. Der iPhone-Hersteller aus Cupertino gehört zu den weltweit führenden Technologie-Unternehmen. Tatsächlich ist er aber nicht die Nummer 1 in dieser Liste. Er musste sich in der fundierten Auswertung den Firmen Microsoft, Intel, Cisco, IBM und Alphabet geschlagen geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New Yorker General-Staatsanwalt führt Klage gegen das Ende der Netzneutralität an

Die Trump Regierung, konkret die unter seiner Administration stehende Federal Communications Commission (FCC) hat in den USA bereits vor einigen Wochen Pläne bekanntgegeben, die sogenannte Netzneutralität größtenteils ausßer Kraft zu setzen. Nun regt sich handfester Widerstand gegen diese Pläne. So hat der New Yorker General-Staatsanwalt Eric Schneiderman angekündigt, dass er und 22 seiner Kollegen aus anderen Staaten Klage gegen diese Pläne eingereicht haben. Diese verfolgt das Ziel, die Aufhebung der Netzneutralität zum Wohle der Nutzer zu verhindern. In den Augen von Schneiderman und seinen Kollegen verstoße dies zudem gegen Bundesrecht.

In einem Statement auf seiner Webseite erklärt der New Yorker General-Staatsanwalt:

"An open internet - and the free exchange of ideas it allows - is critical to our democratic process. The repeal of net neutrality would turn internet service providers into gatekeepers - allowing them to put profits over consumers while controlling what we see, what we do, and what we say online. This would be a disaster for New York consumers and businesses, and for everyone who cares about a free and open internet."

Neben Schneiderman beteiligen sich auch die General-Staatsanwälte von Kalifornien, Connecticut, Delaware, Hawaii, Illinois, Iowa, Kentucky, Maine, Maryland, Massachusetts, Minnesota, Mississippi, New Mexico, North Carolina, Oregon, Pennsylvania, Rhode Island, Vermont, Virginia, Washington und dem District of Columbia an der Klage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5: Genau so viele Testversionen wie iOS 7

Beta6Sechs Tage nachdem Apple die fünfte Vorabversion von iOS 11.2.5 in der Entwickler-Community verteilte – die vierte Testversion war damals noch keine Woche alt – nutzt der Konzern den heutigen Mittwochabend um die sechste Beta des Mini-Updates unter den testwilligen Anwendern zu verteilen. Im August 2013 freigegeben: iOS 7 Beta 6 Damit zieht die zehnte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Reisende kauften im Jahr 2017 rund 15 Millionen Handy-Tickets

Die Deutsche Bahn hat interessante Zahlen zu ihrer eigenen App, dem DB Navigator, veröffentlicht.

DB Navigator 2017

Wenn es um Informationen zum Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn geht, ist die Universal-App DB Navigator (App Store-Link) immer noch eines der ersten Mittel zum Zweck. Seit einiger Zeit können neben dem Abruf von Reiseverbindungen und entsprechender Informationen auch sogar Tickets direkt vom Smartphone oder Tablet gebucht werden. Die etwa 93 MB große App ist kostenlos verfügbar und ab iOS 8.0 oder neuer auf dem iPhone oder iPad zu installieren.

Die Deutsche Bahn hat nun in einer Mitteilung bekannt gegeben, wie die Bahnfahrer die DB Navigator-App im Jahr 2017 bevorzugt genutzt haben. Eines der wichtigsten Ergebnisse: Rund 15 Millionen Handy-Tickets wurden im letzten Jahr über die App gebucht. Damit wird der DB Navigator für den Fahrkartenkauf immer wichtiger. „Online und Mobile machen zusammen knapp 40 Prozent aller Buchungen aus, die für diese beiden Vertriebskanäle zusammen erstmals bei über drei Milliarden Euro lagen“, erklärt die Deutsche Bahn. Bereits jede zwanzigste Fahrkarte wurde im letzten Jahr über den DB Navigator gebucht, am häufigsten für die Strecke Berlin-Hamburg.

NRW ist Spitzenreiter beim Buchen von Handy-Tickets

Spitzenreiter beim mobilen Reisen ist übrigens das Bundesland Nordrhein-Westfalen: Dort wurde 2017 jedes dritte Handy-Ticket gebucht. Mit 18 Prozent aller gebuchten Handy-Tickets sichert sich Bayern den zweiten Platz, und liegt damit vor Baden-Württemberg mit zehn Prozent. „Auch im Städtevergleich sichert sich Nordrhein-Westfalen die Spitzenposition“, so die Deutsche Bahn. „Jedes siebte Handy-Ticket wurde in Bonn gebucht. Die Stadt am Rhein lässt damit selbst Deutschlands Millionenstädte München (11 Prozent), Hamburg (6 Prozent) und Berlin (5 Prozent) hinter sich.“

Und auch Nahverkehrstickets werden in der DB Navigator-App immer beliebter. Bedingt durch die Tatsache, dass die Deutsche Bahn das Ticketangebot für innerstädtische Fahrten weiter ausgebaut hat und deutschlandweit bereits Tickets für elf Verkehrsverbünde in der App anbietet, nutzen immer mehr Reisende die mobile Möglichkeit des Ticketkaufs. „Ziel ist es, den gesamten Nahverkehr im DB Navigator abzudecken“, berichtet die DB. „Kunden nehmen das Angebot gut an: Anfang des Jahres buchten 22.000 Kunden pro Monat Nahverkehrstickets im DB Navigator, heute sind es bereits rund 92.000.“

Habt ihr schon mit dem DB Navigator Tickets für den Nah- oder Fernverkehr gebucht? Wenn ja, nutzt ihr diese Möglichkeit häufiger oder nur in Ausnahmefällen? Wenn nicht, was hält euch bisher davon ab? Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema.

WP-Appbox: DB Navigator (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel DB Navigator: Reisende kauften im Jahr 2017 rund 15 Millionen Handy-Tickets erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

chaiOS: Link bringt Apps zum Abstürzen

chaiOS: Link bringt Apps zum Abstürzen
[​IMG]

Apple bildet viele verschiedene Funktionen über Links ab. Dank eines eigenen Frameworks entscheiden Links auch darüber, welche App geöffnet wird. Bereits in der Vergangenheit gab es damit immer wieder Probleme, vor allem auch im Zusammenhang mit der Apple...

chaiOS: Link bringt Apps zum Abstürzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hero Academy 2

KARTEN, TAKTIKEN UND MITTELALTERLICHES CHAOS! HERO ACADEMY kehrt mit einer brandneuen Fortsetzung zurück und ist größer, hat mehr Spieltiefe und macht mehr Spaß als je zuvor! Erstelle dein Deck und plane deine Züge auf den einzigartigen Spielfeldern. Kämpfe in Echtzeit-PvP-Arenen gegen Spieler auf der ganzen Welt. Stelle dich der ultimativen Kombination aus Kartenkämpfen, Taktiken und PvP-Gefechten, um die Akademie zu beherrschen!

STRATEGIEKARTENSPIEL UND TAKTIK IN EINEM
Erstelle dein Deck und überliste deinen Gegner auf dem Schlachtfeld! 
Die Sammelkarten und Brettspielmechanik geben dir volle Kontrolle auf dem Schlachtfeld und hinter den Kulissen!
Kartenspiel trifft auf schnelle schachähnliche Spielmechaniken! 

PVP-SPIELE IN ECHTZEIT und eine EINZELSPIELERKAMPAGNE!
Betritt die Arena und kämpfe in schnellen, rundenbasierten Kämpfen gegen andere Spieler und Feinde.
Erkunde die Akademie in Einzelspielerkampagnen und Missionen!
Gewinne auf unterschiedliche Art! Monatliche Saisons und Spezialevents geben dir immer wieder die Möglichkeit, die Ranglisten zu erklimmen und Preise zu gewinnen

ERSTELLE DAS ULTIMATIVE DECK
Sammle hunderte Helden, die zu unterschiedlichen Fraktionen gehören.
Erstelle dein Deck und entdecke nahezu endlos viele Strategien.
Durch das Erstellen deines eigenen Decks gewinnt jeder Sieg an Bedeutung!

HERO ACADEMY IST ZURÜCK
Nach 5 Millionen Downloads kehrt die preisgekrönte Spielreihe und das Spiel des Jahres zurück!
Regelmäßige Aktualisierungen bringen neue Arenen, Charaktere und Kämpfe.

Hero Academy 2 (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 6 von iOS 11.2.5 für Alle erschienen

Apple hat die sechste Beta-Version von iOS 11.2.5 für Entwickler und öffentliche Betatester freigegeben. Die Beta 6 des kommenden iOS 11.2.5-Updates erscheint eine Woche nach der fünften Beta-Version und etwas mehr als eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11.2.2, einem Update, das entwickelt wurde, um eine schwerwiegende hardwarebasierte Sicherheitslücke namens "Spectre" zu entschärfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird 350 Milliarden Dollar zur US-Wirtschaft beitragen – neuer Campus geplant

Apple hat am heutigen Abend eine Pressemitteilung veröffentlicht und bekannt gegeben, dass das Unternehmen in den kommenden fünf Jahren 350 Milliarden Dollar zur US-Wirtschaft beitragen. Unter anderem solll ein neuer Campus errichtet werden und zudem möchte Apple tausende neue Arbeitsplätze schaffen.

Apple erhöht Engagement in den USA

Unter dem Titel „Apple accelerates US investment and job creation“ hat Apple bekannt gegeben, dass das Unternehmen sein Engagement in den USA erhöhen wird. Apples Pläne beinhalten, das eigene operatische Geschäft in den USA zu erhöhen sowie mehr Geld in einheimische Zulieferer und Fertiger zu investieren. Zudem sollen Studenten noch intensiver auf die Entwicklung von Apps vorbereitet werden.

In den kommenden fünf Jahren wird Apple 350 Milliarden Dollar zur US-Wirtschaft beitragen. Allein in diesem Jahr wird das Unternehmen 55 Milliarden Dollar an einheimische Zulieferer und Fertiger zahlen. Bis zum Jahr 2023 will Apple 20.000 neue Arbeitsplätze im Unternehmen schaffen.

The company plans to establish an Apple campus in a new location, which will initially house technical support for customers. The location of this new facility will be announced later in the year.

Auch wenn Apple Park Projekt noch nicht vollständig abgeschlossen ist, sondern in den letzten Zügen liegt, kündigt Apple bereits die Errichtung eines weiteren Campus an. Allerdings will der Hersteller erst im Laufe dieses Jahres die Örtlichkeit für den neuen Campus nennen.

“Apple is a success story that could only have happened in America, and we are proud to build on our long history of support for the US economy,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “We believe deeply in the power of American ingenuity, and we are focusing our investments in areas where we can have a direct impact on job creation and job preparedness. We have a deep sense of responsibility to give back to our country and the people who help make our success possible.”

Apple CEO Tim Cook wird in der Meldung so zitiert, dass so eine Erfolgsstory nur in Amerika möglich sei. Apple sei stolz, auf der langen Historie an US-Investitionen aufbauen zu können. Weiter heißt es, dass Apple fest an die Kraft des amerikanischen Einfallsreichtums glaubt und Investitionen auf Bereiche konzentriert, die direkte Auswirkungen auf die Schaffung von Arbeitsplätzen haben. Gleichzeitig betont Cook noch einmal das Verantwortungsbewusstsein seines Unternehmens.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt neuen US Campus und 286 Milliarden Euro Investition an

Mit einer großen Investition will Apple die US-Wirtschaft ankurbeln.

Im Verlauf der nächsten fünf Jahre will das Unternehmen rund 350 Milliarden US-Dollar in den USA generieren, um in den Staaten neue Arbeitsplätze zu schaffen. Um dies zu erreichen soll auch ein weiterer Campus gebaut und eröffnet werden.

Förderung von US-Zulieferern und Studenten auf der Agenda

Die genauen Pläne gibt Apple in einer umfassenden Pressemitteilung bekannt. Zu den selbsterklärten Zielen gehören verstärkte Investitionen in US-amerikanische Zuliefererfirma und die intensive Förderung von Studenten auf Jobs im Technologie- und Programmierungssektor.

Zulieferer aus Amerika sollen schon in diesem Jahr rund 55 Milliarden US-Dollar an Aufträgen erhalten. Bis 2023 sollen mit dieser und anderen ähnlichen Investitionen bis zu 20.000 Jobs „bei Apple“ kreiert werden.

Neuer US Campus für neue Mitarbeiter geplant

Für diese Arbeitsplätze wird natürlich mehr Büroraum benötigt. Deshalb hat Apple zugleich auch den Bau eines neuen Campus bekanntgegeben, an einem noch nicht bekannten Ort. Dort soll zunächst technischer Support angeboten werden, nach und nach aber noch mehr Stellen besetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

500. Apple Store - Eröffnung in Südkorea am 27.01.2018

500. Apple Store - Eröffnung in Südkorea am 27.01.2018
[​IMG]

Das Geheimnis rund um den 500. Apple Store ist gelüftet. Er wird am 27.01.2018 in Südkorea in Betrieb genommen. Damit öffnen die Verkaufsräume direkt vor den dort stattfindenden olympischen Spielen, ein guter Zeitpunkt für...

500. Apple Store - Eröffnung in Südkorea am 27.01.2018
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Koogeek smarte HomeKit-Glühbirne und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Koogeek smarte HomeKit-Glühbirne

Ab 15:05 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 12:40 Uhr:

Ab 13:00 Uhr:

Ab 13:20 Uhr:

Ab 13:45 Uhr:

Ab 14:15 Uhr:

Ab 14:25 Uhr:

Ab 14:30 Uhr:

Ab 14:55 Uhr:

Ab 15:05 Uhr:

Ab 15:25 Uhr:

Ab 15:45 Uhr:

Ab 15:55 Uhr:

Sale
OPSO (Apple MFi zertifiziert) Apple Watch Magnetisches Ladekabel für 38 mm und 42 mm Apple Watch -6.6Feet (2 Meter)
ShenZhen OPSO Technology Co.,Ltd - Elektronik
35,99 EUR - 11,00 EUR ab 24,99 EUR

Ab 16:30 Uhr:

Ab 16:40 Uhr:

Ab 16:45 Uhr:

Ab 17:00 Uhr:

Ab 17:20 Uhr:

Ab 17:35 Uhr:

Ab 18:15 Uhr:

Ab 18:45 Uhr:

Ab 19:20 Uhr:

Ab 19:30 Uhr:

Ab 19:40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple auf Platz 6 der "Top 100 Global Technology Leaders" Liste von Thomson Reuters

Der Medienkonzern Thomson Reuters hat in der vergangenen Nacht seine erste "Top 100 Global Technology Leaders" Liste veröffentlicht, in der man die Top-Unternehmen der Technologie-Branche in Sachen wirtschaftlicher Erfolg und betrieblicher Seriosität bewertet. Während auf den ersten fünf Plätzen Microsoft, Intel, Cisco, IBM und die Google-Mutter Alphabet landen, kommt Apple auf dem sechsten Platz ins Ziel. Die Top 10 komplettieren der Chip-Hersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), SAP, Texas Instruments und Accenture. Thomson Reuters bewertete die Unternehmen für sein Ranking auf Basis eines aus 28 Datenpunkten bestehenden Algorithmus, um einen möglichst objektiven Wert zu ermitteln.

Bemerkenswert ist, dass es Schwergewichte wie Amazon, Facebook, Samsung, Qualcomm und Pegatron nicht in die Top 10 geschafft haben. Die restlichen 90 Unternehmen wurden von Thomson Reuters nur genannt, aber nicht platziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peace, Death!: Höllischer Arcade-Simulator erhält Update mit neuen apokalyptischen Inhalten

Als das verrückte Spiel Peace, Death! im Oktober des letzten Jahres erschien, war ich sehr angetan von der frischen Spielidee.

Peace Death 1

Denn im aktuell für 1,09 Euro erhältlichen Peace, Death! (App Store-Link) verdingt man sich als Sensenmann-Azubi und hat für den natürlich vielbeschäftigten Gott die Aufgabe zu übernehmen, über Himmel und Hölle zu entscheiden. Der Download des abgedrehten Games ist etwa 64 MB groß und erfordert iOS 8.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits mit an Bord.

Jede Menge schwarzer Humor ist in Peace, Death! vorhanden: Als Lehrling von Gott hat man sich als Sensenmann im Spiel in einer siebenwöchigen Probezeit im Unternehmen Apocalypse Inc. zu beweisen und den Chef persönlich zufrieden zu stellen. Dazu bedient der Sensenmann-Azubi einen Aufzug: Fingertipp auf die linke Bildschirmhälfte – hinab in die Hölle, Fingertipp auf die rechte Bildschirmhälfte – hinauf in den Himmel. Das ist gerade in den ersten Tagen noch relativ einfach, da die Merkmale der sich vorstellenden 30 Personen (oder Dämonen…) ziemlich simpel auseinanderzuhalten und sicher einzuordnen sind.

Natürlich spielt auch die Zeit eine Rolle: Zu langsam darf man den Aufzug pro Leveltag nicht bedienen, dann fällt man bei Gott persönlich in Ungnade. Und mit jedem neuen Tag gibt es jeweils ein neues Merkmal, anhand dessen man seine Aufzug-Entscheidung Himmel oder Hölle treffen muss. Und als wäre jeder Arbeitstag des Sensenmannes noch nicht anstrengend genug, kommen nach kurzer Zeit auch einmalige Katastrophen hinzu, die verrückter nicht sein könnten und den Azubi gehörig unter Druck setzen. Glücklose Piraten, ein Ausbruch der Bärengrippe in Sibirien oder der Kampf um kostenlose Suppen sind nur drei der Beispiele, die den Auszubildenden erwarten.

Mehr als 100 Schicksalskarten in der „Hand of F“-Erweiterung

Peace Death 2

Um für noch mehr Spielspaß zu sorgen, haben die Entwickler von Peace, Death! nun einige neue Inhalte in ihren witzig-herausfordernden Arcade-Simulator integriert. Mit dem kostenlosen Update auf Version 1.2.2 vom 16. Januar dieses Jahres erhält das Spiel nun eine Erweiterung namens „Hand of F“, die sich zum Preis von 1,09 Euro im Hauptmenü erstehen lässt. „Ich bin dein Schicksal, mein Liebster. In diesem Teil der Geschichte, Sensenmann, wirst du etwas ganz Neuem begegnen“, so verkünden die Entwickler.

Dem zahlenden Kunden der Hölle wird dabei einiges geboten. Neben einem Endlos-Gameplay („Ihr wolltet es, ihr habt danach gefragt, also bekommt ihr es“) gibt es auch mehr als 100 Schicksalskarten, die den Arbeitstag des fleißigen Sensenmann-Azubis beeinflussen. Weiterhin gibt es neue Katastrophen, darunter Inquisitoren, verrückte YouTuber, eine verlassene Insel und ein Festival der Pestilenzen. Auch neue Charaktere, bekannte und unbekannte, sind nun mit an Bord, ebenso wie „dein eigenes großes Apartment, das die wildesten Träume der anderen übersteigt“, weitere Verbesserungen und Quests. Wer sich schon vorher für das verrückte Gameplay dieses Arcade-Simulators begeistern konnte, sollte den 1,09 Euro-In-App-Kauf für den „Hand of F“-Inhalt nicht verschmähen.

WP-Appbox: Peace, Death! (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Peace, Death!: Höllischer Arcade-Simulator erhält Update mit neuen apokalyptischen Inhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Builds von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 für Entwickler und Tester

Apple: Neue Builds von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 für Entwickler und Tester Redaktion 17. 01 2018 - 19:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6 jetzt da

Auch die Public Beta der soeben erschienenen Betas ist nun da.

Somit können alle Public Beta Tester die neueste Entwicklerversion von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 laden und ausprobieren. Wir wünschen allen „Mutigen“ viel Erfolg und Vergnügen! (danke BesterChef!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5: Beta 6 + Public Beta 6 sind da

Apple gibt die Beta 6 sowie Public Beta 6 zu iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 zum Download frei. Damit geht die Beta-Phase in die nächste Runde.

Beta 6 + Public Beta 6: iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5

Wir legen uns fest. Spätestens in der kommenden Woche wird Apple die finale Version von iOS 11.2.5 sowie tvOS 11.2.5 freigeben. Auf dem Weg dorthin hat Apple vor wenigen Augenblicken die Beta 6 sowie Public Beta 6 veröffentlicht. Damit haben eingetragene Entwickler sowie Teilnehmer am Apple Beta Programm die Möglichkeit, eine weitere Beta-Version auszutesten.

Es geht Schlag auf Schlag. Erst zum Ende der letzten Woche hatte Apple die iOS 11.2.5 Beta 5 sowie tvOS 11.2.5 Beta 5 veröffentlicht.

Wir haben es in den letzten Wochen schon ein paar Mal wiederholt. Ihr solltet keine großen Sprünge von der iOS 11.2.5 sowie tvOS 11.2.5 erwarten. Apple arbeitet ausschließlich unter der Haube, beseitigt Fehler und optimiert das System.

Erst mit iOS 11.3 wird es in unseren Augen wieder größere Verbesserungen geben. Hierbei denken wir in erster Linie an AirPlay 2 sowie Nachrichten in der Cloud. Beide Funktionen wurden von Apple schon angekündigt, allerdings noch nicht implementiert. Parallel zu iOS 11.3 dürfte der HomePod in den Verkauf geben.

Die Intervalle werden kürzer und lange wird es nicht mehr dauern, bis Apple die finale Version von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 veröffentlichen wird. Ein paar Tage müsst ihr euch noch gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6 von Apple für Entwickler veröffentlicht

Apple hat soeben frische Betas an Entwickler verteilt. iOS und tvOS können auf eine neue Testversion aktualisiert werden. Spannende Neuerungen sind aber keine zu erwarten.

Apple hat am heutigen Mittwoch Abend neue Betas rausgeschickt. iOS 11.2.5 Beta 6 kann ab sofort von registrierten Entwicklern geladen werden. Das Update dürfte keine spannenden Neuerungen beinhalten, das legt auch die Versionsnummer bereits nahe.

Das Update kümmert sich etwa um die Beseitigung einiger Probleme, die bei der Ausführung von AR-Anwendungen auftraten und verbessert den Umgang mit TLS-verschlüsselten Verbindungen.
Weitere Verbesserungen betreffen lediglich Entwickler, die mit Apples Entwicklungswerkzeug Xcode arbeiten.

Apple hatte bereits zuvor mit einem Sicherheitsupdate außer der Reihe die Anfälligkeit gegen die Lücken in modernen Prozessordesigns abgeschwächt und wird in weiteren Updates die Problematik mit zusätzlichen Patches adressieren. Darüber hinaus ist iOS 11.2.5 allerdings wohl ein Wartungs-Update, das einzig die Verbesserung von Sicherheit, Performance und Stabilität zum Ziel hat.

tvOS 11.2.5 Beta 6 ebenfalls verfügbar

Registrierte Entwickler können ab sofort auch die nächste Beta von tvOS 11 herunterladen. tvOS 11.2.5 Beta 6 steht zur Installation bereit.

Auch hier gibt es nichts spannendes über Änderungen oder Neuerungen zu berichten.

Eine Public Beta für freiwillige Tester lässt erfahrungsgemäß nicht lange auf sich warten. Zuletzt hatte Apple die Public Beta-Versionen bereits am selben Abend für die Teilnehmer des Programms verfügbar gemacht.

The post iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6 von Apple für Entwickler veröffentlicht appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 in Beta 6 verteilt

Gestern Abend hatte Apple eine neue Betaversion von macOS 10.13.3 veröffentlicht, heute folgen weitere Entwicklerbuilds von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6. Die Buildnummern liegen nun bei 15D5059a bzw. 15K5552a. Aus der Updatebeschreibung gehen keinerlei Details zu den Änderungen seit der letzten Beta hervor. Daher ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt, ob es Veränderungen beim Akku...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6 für Entwickler und freiwillige Tester verfügbar

Apple hat soeben iOS 11.2.5 Beta 6 an Entwickler verteilt. Das Update kann wie üblich über den Update-Mechanismus geladen werden, dürfte aber keine spannenden Neuerungen mehr beinhalten. Die Public Betras für freiwillige Tester dürften in Bälde folgen, vielleicht noch heute.

Apple hat gerade eine weitere Beta für iOS-Developer freigegeben. iOS 11.2.5 Beta 6 ist ab sofort zum Download verfügbar, sofern ihr ein passendes Profil auf eurem iPhone oder iPad installiert habt. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis das Update für alle Nutzer ausgegeben wird.

Auch tvOS mit neuer Beta

In iOS 11.2.5 adressiert Apple unter anderem einige kleinere Probleme mit ARKit, sowie die Behandlung von mit TLS verschlüsselten HTTP-Verbindungen. Sodann werden Probleme beseitigt, die lediglich Entwickler und deren Arbeit mit Apples Tool Xcode betreffen.

Weitere relevante Neuerungen sind indes nicht zu erwarten. Bekannt ist allerdings, dass Apple die Schwachstellen in Zusammenhang mit den Lücken in vielen modernen CPU-Designs mit seinen aktuell in der Beta befindlichen Updates weiter bekämpft. Darüber hinaus ist iOS 11.2.5 aber wohl ein reines Wartungs-Update, das die üblichen Verbesserungen in Sicherheit und Performance mit sich bringt. Das selbe gilt auch für tvOS 11.2.5 Beta 6. Auch Apple TV-Boxen können ab sofort auf die nächste Beta aktualisiert werden.

Die Public Beta-Versionen von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6 sind ebenfalls bereits verfügbar. Apple hat die Public Betas heute Abend quasi umgehend nachgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Schwenkarm für's iPad

iGadget-Tipp: Schwenkarm für's iPad ab 8.22 € inkl. Versand (aus China)

Damit könnt Ihr Euer iPad so richtig in Position bringen.

Damit kann man das iPad (mit entsprechenden Apps) z.B. auch als zusätzlichen Mini-Monitor nutzen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple erhält wohl die erste Lieferung von einer Million HomePods

Während Amazon mit seinen Echo-Produkten weiter massiv in die Wohnungen der Nutzer drängt, musste Apple den Verkaufsstart seines HomePod bekanntermaßen von vergangenem Dezember auf Anfang dieses Jahres verschieben. Ein konkretes Datum nannte man dabei nicht. Nun scheint aber langsam Bewegung in die Sache zu kommen. So berichtet die Taipei Times, dass Apples Fertigungspartner Inventec nun die erste Charge von einer Million HomePods an Cupertino geliefert habe. Bereits Anfang des Monats gab es Spekulationen, wonach der Verkaufsstart nun innerhalb der nächsten 4 bis 6 Wochen erfolgen soll.

In ihrem Bericht geht die Taipei Times auch noch einmal auf die Gründe für den verzögerten Verkaufsstart ein. Demnach soll es noch ein wenig an der Feinabstimmung zwischen der Hard- und der Software gehapert haben. Während die erste Lieferung von nur einer Million Geräten gering erscheinen mag, erwartet die Publikation eine Gesamtsumme von 10 bis 12 Millionen HomePods bis Ende des Jahres. Ein weiteres Indiz für den nahenden Verkaufsstart könnte zudem das Ausrollen der als "Give me the news" bekannten neuen Funktion sein, durch die Siri aktuelle Nachrichten in Podcast-Form vorlesen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 Beta 6

Die neueste Beta von iOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 ist da.

Registrierte Entwickler finden die sechste Vorabversion im Portal. Eine Public Beta dürfte bald folgen – und bei neuen Informationen über die Betas melden wir uns natürlich auch nochmal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger soll in 2018 deutlich schlanker werden

Facebook Messenger VideoFacebook Vizepräsident für Messenger-Sparte kündigt eine wirklich hervorragende News für 2018 an. Der überladene Messenger soll in diesem Jahr eine strenge Diät machen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.1.2018)

Auch heute listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

RPG Asdivine Hearts RPG Asdivine Hearts
(8)
8,99 € 1,99 € (universal, 215 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(45)
5,49 € Gratis (universal, 25 MB)
Space Story Space Story
(18)
5,49 € Gratis (universal, 191 MB)
AG Drive AG Drive
(402)
4,49 € 3,49 € (universal, 516 MB)
Kathy Rain Kathy Rain
(19)
5,49 € 2,29 € (universal, 516 MB)

Drylands Drylands
(47)
3,49 € 1,09 € (universal, 177 MB)
HARVEST MOON: Seeds Of Memories
(34)
10,99 € 5,49 € (universal, 325 MB)
HappyTruck HappyTruck
(7)
2,29 € Gratis (universal, 60 MB)
Iesabel Iesabel
(177)
6,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Fehlalarme! IP-Kamera Outdoor mit Wärmesensor im Review

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Keine Fehlalarme! IP-Kamera Outdoor mit Wärmesensor im Review

Im Aussenbereich kommt es bei einer IP-Kamera mit reiner Bewegungserkennung häufig zu Fehlalarmen. Mit anderen Worten führt eine Änderung der Lichtverhältnisse durch vorbeiziehende Wolken oder eine Spinne mit ihrem Netz zu einem Alarm. Oder der Schnee im Winter, Nebel sowie … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed-Up für iTunes

Podcasts, Musik und Hörbücher schneller hören. Speed-Up kann Audioinhalte direkt in iTunes beschleunigen oder verlangsamen.

Bitte beachten Sie, dass diese App DRM-geschützte Inhalte, wie z.B. Audible Hörbücher oder Apple Music NICHT UNTERSTÜTZT. AirPlay über mehre Lautsprecher und Videos werden ebenfalls nicht unterstützt.

Hauptmerkmale:
– Audio-Geschwindigkeiten zwischen 0,05x und 5x möglich.
– Wiedergabesteuerung direkt in iTunes möglich
– Anpassbare Geschwindigkeitsstufen
– Globale Shortcuts für Geschwindigkeit und Springen
– Menüleisten-Icon und ausblendbares Dock-Icon
– Unterstützt Touch Bar

Speed-Up setzt iTunes 12.4 oder neuer voraus.

Speed-Up für iTunes (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.1.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

iTranslate Voice iTranslate Voice
(3592)
7,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Random Number Generator + Random Number Generator +
(26)
1,09 € Gratis (universal, 10 MB)
Visual MATH 4D Visual MATH 4D
(37)
2,29 € 1,09 € (universal, 57 MB)
Awesome Voice Recorder Awesome Voice Recorder
(41)
5,49 € Gratis (universal, 48 MB)
Magnifier Flash Magnifier Flash
(26)
1,09 € Gratis (universal, 1.9 MB)
Lists To do Lists To do
(91)
1,09 € Gratis (universal, 13 MB)
SyncSpace SyncSpace
(8)
10,99 € Gratis (universal, 37 MB)

Musik

air radio tune air radio tune
(22)
1,09 € Gratis (universal, 47 MB)
Beat-Machine Beat-Machine
(9)
1,09 € Gratis (universal, 27 MB)
Beat Twirl Beat Twirl
(6)
10,99 € 9,99 € (universal, 24 MB)

Foto/Video

TimeShutter TimeShutter
(23)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 9.2 MB)
CaptureFix - perspective & horizon corrector CaptureFix - perspective & horizon corrector
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 23 MB)
Phoenix Photo Editor HD Phoenix Photo Editor HD
(7)
1,09 € Gratis (iPad, 40 MB)
Phoenix Photo Editor Phoenix Photo Editor
(26)
1,09 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(8)
7,99 € 2,29 € (iPhone, 44 MB)

Kinder

Meine Zähne Meine Zähne
(31)
5,99 € 2,99 € (universal, 59 MB)
Meine Zähne • Lisa Meine Zähne • Lisa
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)

Bilderbuch: Prinzessin Sausewind
(12)
3,49 € 2,29 € (iPad, 32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.1.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Steuererklärung Steuererklärung
(1530)
26,99 € 19,99 € (58 MB)
Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
(18)
10,99 € 1,09 € (10 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(148)
9,99 € 7,99 € (8.8 MB)
Screen Capture Pro Movavi Screen Capture Pro Movavi
Keine Bewertungen
32,99 € 1,09 € (64 MB)
popCalendar popCalendar
(22)
3,49 € 2,29 € (1.4 MB)
Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (0.5 MB)
PhotoSizer: Resize, Watermark, Rename, Crop, Rotate your photos ...
Keine Bewertungen
21,99 € 13,99 € (6.3 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(64)
32,99 € 16,99 € (665 MB)
iVocabulary iVocabulary
(75)
32,99 € 29,99 € (10 MB)
ReadKit ReadKit
(184)
10,99 € 5,49 € (3.9 MB)

Spiele

SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(129)
21,99 € 5,49 € (1092 MB)
GlowOne GlowOne
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (35 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
3,49 € 0,49 € (34 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
16,99 € 0,49 € (1161 MB)

Jagged Alliance - Flashback Jagged Alliance - Flashback
(5)
19,99 € 5,49 € (1483 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum halben Preis: Aukeys aktuelles USB-C-Dock für 26 Euro

Usb C Hub AukeyZwar haben wir den Zubehör-Anbieter Aukey heute schon erwähnt, an dem jetzt für 26 Euro angebotenen USB-C-Dock kommen wir jedoch nicht vorbei. Vor allem mit Blick auf auf die erst am Montag vorgestellte Neuveröffentlichung des Zubehör-Herstellers Ugreen. Bis auf den Ethernet-Anschluss ist das Ugreen-Dock quasi baugleich zum Aukey-Angebot, geht allerdings für 70 Euro über den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anzeige: Januar-Aktion von AUKEY

Kopfhörer, Funksteckdosen und vieles mehr. AUKEY hat ein paar tolle Angebote.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Messenger-Chef David Marcus kündigt Vereinfachung der Chat-App an

Auch auf meinen iOS-Geräten und als Multimessenger-Bestandteil auf dem MacBook ist der Facebook Messenger nicht mehr wegzudenken.

Facebook Messenger

In den letzten Jahren hat sich Facebooks hauseigene Chatfunktion von einem kleinen Bonus-Feature zu einer großen Kommunikations-Plattform entwickelt, die mittlerweile funktionstechnisch WhatsApp und Co. in vielen Dingen in nichts mehr nachsteht. Bedingt durch die stetige Erweiterung des Facebook Messengers (App Store-Link), der als Universal-App kostenlos für iPhones und iPads verfügbar ist, wurde die Anwendung aber auch mehr und mehr aufgebläht.

Mittlerweile ist der Download des Messengers auf sagenhafte 239 MB angewachsen. Zum Vergleich: Threema benötigt auf dem iDevice lediglich knapp 64 MB an freiem Speicher, WhatsApp kommt auf 159 MB. Wie Facebooks Messenger-Chef David Marcus nun in einem Facebook-Artikel bekannt gab, soll das laut eigener Aussage „zu vollgestopfte“ Chat-Programm des sozialen Netzwerks noch in diesem Jahr deutlich optimiert und vereinfacht werden.

War es noch in den letzten Jahren das primäre Ziel, Nutzer über zusätzliche exklusive Funktionen von der Verwendung anderer Messenger-Apps abzuhalten, habe man nun eingesehen, dass der Facebook Messenger zu vollgestopft sei. Nichts desto trotz nutzen laut David Marcus satte 1,3 Milliarden Menschen monatlich aktiv den Messenger, und über 200.000 Bots von Unternehmen und Diensten sollen die Kommunikation verbessern.

Neue Echtzeit-Funktionen und visuelle Elemente

„Wir möchten, dass der Messenger der beste Weg ist, um mit Freunden einen gemeinsamen Abend zu organisieren, Hausaufgaben zu machen oder einfach per Text, Foto, Video oder Echtzeit-Audio/-Video mit den Menschen in Kontakt zu treten, die euch wichtig sind“, heißt es von David Marcus. „Wir möchten, dass ihr von einem Urlaub mit Familie und Freunden träumen und alles an einem Ort planen könnt. Wir möchten, dass ihr bei der Kommunikation mit Unternehmen Zeit und Aufwand spart, und Zahlungen noch einfacher abwickeln könnt.“

Zu diesem Zweck soll der Messenger nicht nur vereinfacht, sondern auch neue Echtzeit-Funktionen für eine noch direktere Kommunikation integriert werden. Weiterhin soll die Zusammenarbeit und Koordination zwischen Chatpartnern verbessert werden, neue visuelle Features Einzug halten und der Kundenservice zwischen Unternehmen und Kunden optimiert werden. Man darf gespannt sein, was Facebook in 2018 alles mit dem Messenger vorhat. Über neue Entwicklungen halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

WP-Appbox: Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Facebook: Messenger-Chef David Marcus kündigt Vereinfachung der Chat-App an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod läuft sich warm: Apple erhält erste Geräte für den Verkauf

HomePod

Apple erhält aktuell anscheinend erste Lieferungen des HomePod. Der Smart Speaker könnte innerhalb von sechs Wochen in den Verkauf gehen, wie zuletzt vermutet wurde. Wenn ihr Analysten wärt, wie würdet ihr den HomePod beurteilen?

Apple bereitet sich anscheinend auf den Verkaufsstart des HomePod vor, der innerhalb der nächsten Wochen erfolgen könnte: Wie asiatische Quellen berichten, nimmt Cupertino derzeit die erste Million HomePods in Empfang. Diese werden derzeit von seinem Auftragsfertiger Inventec geliefert. Inventec fabriziert auch die AirPods und frühere Berichte gingen davon aus, dass Probleme eben bei diesem Zulieferer mitverantwortlich für die massiven Lieferverzögerungen gewesen sein könnten.

Inventec soll dann später nachjustiert, die Probleme gelöst und die Produktion ausgeweitet haben.

Softwareabstimmung verzögerte den Start

Auch Apples Hauptauftragsfertiger Foxconn baut HomePod-Einheiten zusammen. Inventec und Foxconn teilen sich die Fabrikation.

Wie ebenfalls aus dem jüngsten Bericht hervorging, sollen es Probleme bei der Integration von Soft- und Hardware gewesen sein, die den HomePod derart ausbremsten, dass Apple den Start Ende 2017 ins neue Jahr hinein verschieben musste.

WWDC - Der HomePod hat sechs Mikrofone -Screenshot - WakeUp Media

WWDC – Der HomePod hat sechs Mikrofone -Screenshot – WakeUp Media

Nun wird es der HomePod aber noch schwerer haben, sich am immer umkämpfteren Markt der Smart Speaker zu behaupten. Dieser wird von Amazons Echo regelrecht beherrscht und das traditionell wichtige Weihnachtsgeschäft ging Apple so durch die Finger.

Viele Konsumenten scheinen sich just zu Weihnachten einen Smart Speaker zugelegt zu haben, wie wir zuvor berichtet hatten.

Wenn ihr Branchenanalysten wärt, wie würde dann eure Empfehlung lauten: Kaufen oder nicht kaufen? Teilt eure Expertenmeinung!

The post HomePod läuft sich warm: Apple erhält erste Geräte für den Verkauf appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Angebote von Aukey: 20.000mAh Powerbank für 16 €, 7-in-1 USB-C Hub für 26 € und mehr!

Der bekannte Zubehörhersteller Aukey bietet derzeit auf Amazon wieder eine Auswahl an Produkten zum reduzierten Preis. Diesmal stechen zwei Gadgets sofort heraus: einmal eine 20.000mAh Powerbank für gerade einmal 15,99 € und ein 7-in-1 USB-C hab für eure neuen MacBooks für schlappe 25,99 €. Und für alle anderen gibt es nur den Rat: schaut euch die komplette Liste an, die Spannweite der reduzierten Produkten ist auch diesmal wieder enorm.

AUKEY Power Bank 20000mAh für 15,99 €

Die hier weiße Power Bank mit 20.000mAh ermöglicht das Laden eures iPhone 7 z.B. für ganze 4,5 mal. Dank der gleich zwei verbauten USB-Anschlüssen könnt ihr nicht nur ein Gerät, sondern gleich zwei gleichzeitig laden. Die “AirPower” genannten Funktion erkennt automatisch, wie hoch der jeweilige Stromfluss sein darf ohne das eure Geräte geschädigt werden. Auf den Preis von derzeit 15,99 € kommt ihr dank einer Aktion, die ihr auf der Produktseite unter dem Reiter: “Aktuelle Angebote” bitte aktivieren müsst. Hier liegt uns leider kein Zeitraum vor, deswegen solltet ihr zeitnah eine Entscheidung treffen.


Aukey Logo Thumb

Aukey 7-in-1 USB-C Hub für 25,99 €

Das 7-in-1 USB-C Hub von Aukey bietet eigentlich jedem die Anschlüsse, die er eventuell an einem der neuen MacBooks vermisst: 100W USB-C PD Charging Input, 4k HDMI Output, 3x USB 3.0-Anschlüsse, SD-Kartenslot und ein MiniSD-Kartenslot. Derzeit ist das Hub dank einem Gutschein für 25,99 € zu bekommen und damit ganze 24 € günstiger, als man sonst dafür möchte.

Gutschein: OI9OFHQ8


Power Banks

Aktionspreis: 4,80 €
Gutscheincode: UMQFOKMM


Aktionspreis: 5,20 €
Gutscheincode: UMQFOKMM


Aktionspreis: 11,99 €
Gutscheincode: F4A8MZBL

Aukey PB-N52 Powerbank, 10050mAh schwarz Aukey PB-N52 Powerbank, 10050mAh schwarz
Hersteller: AUKEY
Preis bei amazon* : 23.99 EUR

Netzteile

Aktionspreis: 9,20 €
Gutscheincode: UMQFOKMM


Aktionspreis: 22,99 €
Gutscheincode: UBELFJRP


Weiteres Zubehör

Aktionspreis: 7,99 €
Gutscheincode: 66CEF756


Aktionspreis: 15,19 €
Gutscheincode: 66CEF756


Die Gutscheinaktionen gelten nur solange der Vorrat reicht oder bis spätestens 22.01.2018.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Stefflon Don ist „Up Next“-Künstlerin im Januar

Apple Music hat Stefflon Don zur Up-Next-Künstlerin für den Januar gekürt.

Ziel von Apples Up-Next-Serie ist es, noch relativ unbekannte Künstler mehr ins Rampenlicht zu rücken. Hier könnt Ihr also neue vielversprechende Künstler entdecken.

Jeden Monat wird ein neues Nachwuchstalent vorgestellt. Dazu gibt es eine kurze Doku, ein Interview und einen Live-Auftritt.

Aus dem Genre Rap und Dancehall 

Seit heute, gibt es die Inhalte zur neuesten Up-Next-Künstlerin – Stefflon Don. Sie ist hauptsächlich für Rap- und Dancehall bekannt.

Das Interview mit ihr findet Ihr auf YouTube. Die längere Doku, eigene Playlist und mehr lassen sich auf Apple Music ansehen und hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod naht: Auftragsfertiger beginnt angeblich mit Lieferung

Der Auftragsfertiger Inventec hat einem Bericht zufolge mit der Auslieferung einer ersten Charge des Siri-Lautsprechers an Apple begonnen. Der HomePod-Verkaufsstart stehe wohl kurz bevor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod: Auslieferung der ersten 1 Million Geräte an Apple startet

Der HomePod kommt verzögert auf den Markt. Im November letzten Jahres hatte Apple bekannt gegeben, dass man den Verkaufsstart für Dezember 2017 nicht einhalten kann und der HomePod Anfang 2018 auf den Markt kommen wird. Nun erhält Apple von seinen Fertigungspartner die ersten Lieferungen.

HomePod: Fertigungspartner stellen erste Geräte zur Verfügung

Die Taipei Times berichtet, dass Apples Fertigungspartner Inventec damit begonnen hat, die ersten 1 Million Geräte an Apple zu liefern. Anfang dieses Jahres berichteten die Analysten von GBH Insights, dass der HomePod in den kommenden 4 bis 6 Wochen auf den Markt kommen wird. Von daher passen die jüngsten Informationen.

Inventec ist einer von zwei Fertigern des HomePods. Neben Inventec produziert auch Hon Hai Pression Industry den smarten Apple Lautsprecher. Gerüchten zufolge wird die Produktion zu gleichen Teilen aufgesplittet. Als Grund für die Verzögerung des Verkaufsstarts werden Software-Anpassungen angeführt.

The delay in HomePod’s launch was caused by the fine-tuning of software and hardware integration, said another industry source who also declined to be named due to the sensitivity of the issue.

Zum Verkaufsstart wird Apple dem Bericht zufolge 1 Million Exemplare des HomePods zur Verfügung stellen. Bis Ende des Jahres möchte Apple 10 bis 12 Millionen HomePods ausliefern. Ursprünglich hieß es, dass Apple den HomePod zunächst in den USA, Großbritannien und Australien auf den Markt bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay bei BMW im Abo: Jährliche Gebühr für In-Car-System

​CarPlay bei BMW im Abo. Hat auf der Detroid Motor Show ein Verantwortlicher des Münchener Autoherstellers eine Wende beim In-Car-Entertainment-System angekündigt? In Zukunft würden Kunden im Abo zur Kasse gebeten. Begründet wird diese Entscheidung natürlich mit mehr Flexibilität. Tatsächlich wird dieses Modell hierzulande aber schon praktiziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.1.18

Bildung

Backstrip (Kostenlos, Mac App Store) →

Margin of Error (Kostenlos, Mac App Store) →

GeoGebra Classic 5 (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WeTransfer (Kostenlos, Mac App Store) →

Apollo Cloud (Kostenlos, Mac App Store) →

Translucent Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Dataplicity - Terminal for Pi (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

GIF Keyboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Bitcoin Expert (Kostenlos+, Mac App Store) →

Marketron (Kostenlos, Mac App Store) →

CryptoManiac (Kostenlos, Mac App Store) →

FloatCoin - Bitcoin rates (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

Easy 3D Scan - 3D Photography (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Planner 5D - Interior Design (Kostenlos+, Mac App Store) →

GitMan (Kostenlos, Mac App Store) →

CDRViewer 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

OmniGraffle 7 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

ELAN Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Spotica Menu (Kostenlos, Mac App Store) →

Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

MeteoFranceWidget (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

TagNotate (Kostenlos+, Mac App Store) →

Planny - Tägliche To Do Liste (Kostenlos+, Mac App Store) →

iPrax (Kostenlos, Mac App Store) →

Quip (Kostenlos, Mac App Store) →

Writer - Online Word Processor (Kostenlos, Mac App Store) →

Translator & Dictionary (Kostenlos, Mac App Store) →

Keep It (Kostenlos+, Mac App Store) →

Droplr (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

BLEMes (Kostenlos, Mac App Store) →

Between (Kostenlos, Mac App Store) →

Potato Chat (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Villagers vs Robots Run (Kostenlos, Mac App Store) →

Chinese Checkers Master (Kostenlos, Mac App Store) →

Atlantean (Kostenlos, Mac App Store) →

Xtreme Vegas (Kostenlos+, Mac App Store) →

Xtreme Slots (Kostenlos+, Mac App Store) →

GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Clips FX Memes (7,99 €, Mac App Store) →

Wirtschaft

Brama Operation (Kostenlos, Mac App Store) →

BigHairyGoal — Mindmap Todo (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuerung von HomeKit-Produkten per Knopfdruck: Elgato Eve Button

Anfang Januar stellte der bekannte und beliebte Gadget-Hersteller Elgato seinen Eve Button vor, mit dem sich beliebige HomeKit-Szenen per Knopfdruck auslösen lassen. Nun lässt sich der Eve Button zum Preis von € 49,95 bei Amazon bestellen. Über das kleine quadratische Gerät ist es möglich, sämtliche Connected-Home-Funktionen einfach und elegant zu steuern. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn mal gerade kein Smartphone mit Siri oder einer entsprechenden App zur Verfügung steht. Konfiguriert wird der Eve Button über die offizielle Elgato Eve-App (kostenlos im AppStore) oder die Home-App von Apple, mit der sich die drei Versionen des Knopfdrucks (einfach, doppelt oder lang drücken) für Geräte und Aktionen belegen lassen.

Der Elgato Eve Button kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 49,95 bei Amazon bestellt werden: Elgato Eve Button



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. Januar (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:49 Uhr – Apple: 500. Store öffnet am 27. Januar +++ Apple eröffnet am 27. Januar seinen ersten Apple Store in Südkorea. Weltweit gibt es dann insgesamt 500 Apple Stores.
+++ 17:18 Uhr – Vodafone: WiFi-Calling für viele Tarife kostenfrei +++ Möglicherweise habt auch ihr heute Nachmittag eine E-Mail von Vodafone erhalten. Die praktische WiFi-Calling-Option ist jetzt in zahlreichen Tarifen kostenlos. Zuvor wurden insbesondere in älteren Tarifen 2,99 Euro pro Monat für die Option fällig.
+++ 9:53 Uhr – Amazon: Aukey Powerbank mit 20000 mAh für 15,99 Euro +++ Bei Amazon gibt es die Aukey Powerbank mit 20000 mAh für 15,99 Euro (Amazon-Link) statt 25,99 Euro. Den 10 Euro Gutschein könnt ihr direkt auf der Produktseite aktivieren oder gebt den Code C9SLRAR2 an der Kasse ein.
+++ 6:57 Uhr – Apple: Bieterstreit um neue Serie +++ Apple und HBO bieten beide für eine neue Sci-Fi-Dramaserie, die von J.J. Abrams geschrieben wurde und werden sich wohl nicht einig.
+++ 6:55 Uhr – Apple: macOS High Sierra 10.13.3 Beta 5 +++ Apple hat gestern Abend die fünfte Beta-Version von macOS High Sierra 10.13.3 für Entwickler zum Download freigegeben.
+++ 6:54 Uhr – Konzept: So könnte watchOS 5 aussehen +++ Matt Birchler hat ein Konzept für watchOS 5 veröffentlicht. Es sollen deutlich mehr Informationen auf der Uhr angezeigt werden. Wie gefällt es euch?
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. Januar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Monate für 110 Euro: CarPlay bei BMW läuft bereits als Abo

Carplay VorbereitungUpdate von 17:20 Uhr BMW bietet die sogenannte Apple Carplay Vorbereitung in Deutschland bereits im Abo an, dies bestätigte eine Konzernsprecherin gegenüber ifun.de. 12 Monate kosten 110 Euro, 36 Monate werden für 300 Euro angeboten. Wer CarPlay „ab Werk“ ordert und die iPhone-Konnektivität langfristig weiter nutzen möchte, wird im Anschluss an die ersten drei Jahre […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neue Betrugsmail will an eure Kreditkarteninformationen kommen

Heute ist Tag der gestohlenen Kreditkarteninfos. Jedenfalls könnte man auf den Gedanken kommen. Eine angebliche Mail von WhatsApp informiert euch über das "Auslaufen eures Accounts".
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Messenger: Ab sofort mehr Komfort bei YouTube-Videos im Chat

Auch wenn es nicht in der aktuellen Update-Beschreibung steht: Ab sofort bietet der WhatsApp Messenger eine spannende neue Funktion.

WhatsApp Messenger YouTube

Das ist euch doch sicherlich auch schon einmal passiert: Ihr bekommt per WhatsApp-Nachricht ein cooles YouTube-Video zugeschickt, wollt es euch ansehen und werdet währenddessen weiter mit Videos bombardiert. In diesem Fall sorgt eine neue Funktion auf dem iPhone für Erleichterung im Alltag. Ab sofort kann der WhatsApp Messenger (App Store-Link) noch besser mit YouTube-Videos umgehen.

Statt sie wie bisher bildschirmfüllend abzuspielen, können YouTube-Videos in WhatsApp ab sofort auch in einem kleinen, schwebenden Fenster abgespielt werden. Das Video-Fenster kann einfach mit dem Finger von unten nach oben oder umgekehrt verschoben werden, so dass ihr neue Nachrichten nicht mehr nur lesen, sondern auch während der Wiedergabe des Videos beantworten könnt.

Neue WhatsApp-Funktion bisher ausschließlich für YouTube-Videos

Die ganze Geschichte geht aber noch einen Schritt weiter: Das Video kann auch einfach nach rechts aus dem Bild geschoben werden und wird auch in der Chat-Übersicht sowie in den anderen Chats weiter abgespielt.

Eine schlechte Nachricht gibt es dann aber doch: Die neue Funktion in WhatsApp funktioniert ausschließlich mit YouTube. Okay, das nicht jeder X-beliebige Web-Service unterstützt wird, versteht sich von selbst. Zumindest eigenständige Videos, wie sie ja zuhauf per WhatsApp verschickt werden, dürften unserer Meinung nach ebenfalls gerne in der Bild-in-Bild-Ansicht abgespielt werden.

Was haltet ihr von der neuen Funktion? Ist das tatsächlich ein Komfort-Gewinn oder eher ein unnützes Extra? Wir sind auf eure Meinungen in den Kommentaren gespannt.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel WhatsApp Messenger: Ab sofort mehr Komfort bei YouTube-Videos im Chat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMW: Apples CarPlay schon jetzt nur als Abo

Wer die iPhone-Integration im BMW nutzen will, zahlt dafür 300 Euro – dies deckt einen Zeitraum von drei Jahren ab, stellt der Autohersteller klar. Um CarPlay danach weiterzuverwenden, muss der Kunde zuzahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: TWiT verklagt Twitter und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

TWiT: Der Video-Dienst verklagt Twitter auf Verletzung mündlicher Vereinbarungen, Vertragsbruch, Markenverletzung und das Verhindern wirtschaftlicher Vorteile. Wie TechCrunch berichtet, ist dies die schärfste Aktion in einer Fehde zwischen den beiden Firmen, die in Twitters 2017 begonnene Offensive im Bereich Premium-Video ihren Anfang nahm.

TWiT TWiT
(50)
Gratis (iPhone, 6.5 MB)
Twitter Twitter
(17019)
Gratis (universal, 181 MB)

Amazon Prime Video: Wie die Macher der Amazon Studios heute bekanntgegeben haben, wird eine zweite Staffel der Serie „The Tick“ erscheinen.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(46566)
Gratis (universal, 74 MB)

Poesi: Die App unseres Redaktionsmitglieds Lukas hat ein großes Update erhalten, welches ihr Design für das iPhone X optimiert und so das Lesen von Gedichten auf dem großen 5,8 Zoll Display ermöglicht. Außerdem könnt Ihr jetzt die Schriftgröße der Gedichte verändern.

Poesi Poesi
(9)
3,49 € (universal, 21 MB)

Instagram: Das Foto-Netzwerk testet aktuell bei einigen Usern ein neues Story-Format ausschließlich mit Text. Wie das aussieht und funktioniert zeigt ein unten angehängtes Video der Kollegen von The Next Web.

Instagram Instagram
(548611)
Gratis (iPhone, 136 MB)

Holy Potatoes! A Weapon Shop?!: Das abgedrehte Comic-Spiel wurde heute mit neuen per In-App Kauf freischaltbaren Missionen erweitert.

Holy Potatoes! A Weapon Shop?! Holy Potatoes! A Weapon Shop?!
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1930 MB)

App des Tages

Legi haben wir heute zur App des Tages gekürt. RSS Feed-Reader gibt es eigentlich im Überfluss, dennoch lohnt sich ein Blick auf diesen hier. Er ist nicht nur ausgesprochen komfortabel, sondern besitzt auch ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal. – mehr Details hier bei uns:

Legi (RSS Feed Reader) Legi (RSS Feed Reader)
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 3.7 MB)

Neue Apps

Hero Academy 2: Wie sein Vorgänger ist auch diese Neuerscheinung ein herausragendes Strategiespiel mit Karten und Fantasy-Helden.

Hero Academy 2 Hero Academy 2
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 197 MB)

myTennis: Diese Sport-App liefert Euch alle relevanten Infos über die Tenniswelt in einem Gesamtpaket.

myTennis myTennis
(30)
Gratis (iPhone, 318 MB)

ARound U: Auf der Suche nach interessanten Locations in Eurer Umgebung könnt Ihr jetzt auch auf Augmented Reality setzen.

ARound U ARound U
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 27 MB)

Bricks n Balls: Ein kostenloses Minispiel für zwischendurch, das sich der klassischen Blockbreaker-Mechanik bedient.

Bricks n Balls Bricks n Balls
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 70 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unter Dauerbeobachtung: Versteckte iPhone-Gesichtserkennung möglich

Tan2goSeit dem Verkaufsstart des iPhone X, das unter anderem über eine detaillierte TrueDepth-Kamera auf der Geräte-Front verfügt, ist Kritik an Apples Datenschutzvorgaben für Dritt-Entwickler laut geworden. Zwar müssen die im App Store angebotenen Applikationen, die auf die Kameras des iPhones zugreifen wollen, ihre Nutzer einmal um Erlaubnis fragen; wurde diese jedoch erteilt, können die Anwendungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.3 behebt SMB-Verbindungsprobleme

macOS 10.13.3 behebt SMB-Verbindungsprobleme Redaktion 17. 01 2018 - 17:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook im Interview mit einer High School Schülerin

Keine Frage, Apple CEO Tim Cook ist ein voelbeschäftigter Mann. Dennoch nahm er sich kürzlich die Zeit, sich für ein Interview mit der High School Schülerin Rebecca Kahn zur Verfügung zu stellen, welches nun vom National Center for Women & Information Technology als Teil der Reihe "Innovator to Innovator" veröffentlicht wurde. Kahn gibt dabei zu Protokoll, dass sie für das Interview ganz einfach eine E-Mail an Tim Cook geschickt und ihn darum gebeten hätte. Während sie ursprünglich nicht mal eine Antwort erwartet hatte, willigte der Apple CEO überraschend ein.

In dem Interview sprachen die beiden dann über verschiedene Themen, über die sich Cook in der Vergangenheit bereits mehrfach geäußert hatte, wie beispielsweise die künftige Wichtigkeit Quellcode für Apps schreiben zu können, Frauen in Führungspositionen von Technologie-Unternehmen und das Respektieren von Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, Gesinnung und Hautfarbe.

Unter anderem sprach Cook in dem Interview auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel an, die er als "phänomenale Führungspersönlichkeit, nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt" bezeichnete. Zudem verglich Cook Merkel mit der US-Bürgerrechtlerin Rosa Parks, die in den 50er Jahren für mehr Rechte von Schwarzen in den USA eintrat.

An anderer Stelle sagte Tim Cook zu Kahn, dass es ihm im Leben um etwas Größeres ginge als nur ein guter CEO zu sein. Diese Einstellung diene ihm als sein "Polarstern", an den er sich immer dann erinnert, wenn er mal einen Fehler gemacht habe. Für ihn sei es wichtig, nach vorne zu blicken und stets an sich zu arbeiten. Dies sei auch sein Leitbild als CEO von Apple. Man möchte sich stetig verbessern, aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und seinen Kunden stets das beste Erlebnis bieten.

Für das komplette, durchaus lesenswerte Interview lohnt ein Abstecher zur Aspirations in Computing Webseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und macOS: Link lässt Nachrichten-App und Safari einfrieren

Ein nerviger Bug kann dazu führen, dass euer iMessage und Safari abstürzen. Die Nachrichten-App am iPhone oder Mac kann sogar regelrecht unbrauchbar werden. Die Hintergründe sind noch unbekannt.

Apple-Nutzer sind von einem Bug in iOS und macOS betroffen, der mitunter durchaus nervig sein kann. Ein bestimmter Link zur Softwareplattform Github kann verursachen dass eure Nachrichten-App einfriert und unbenutzbar wird. Allein den Link zu empfangen, kann das Problem auslösen, denn die Nachrichten-App lädt bekanntlich eine Mini-Vorschau der Webseite.

Unklar ist derzeit noch, wo das Problem, auf das ein Nutzer mehr zufällig gestoßen ist und auf Twitter darüber berichtet hat, eigentlich herkommt.

Auch der Mac ist betroffen

Am Mac kann es zudem dazu kommen, dass Safari abstürzt oder ebenfalls in Wartestellung einfriert. Das Problem kann gelöst werden, wenn die Nachrichten-App geschlossen und das Gerät neu gestartet wird. Anschließend muss die betreffende Unterhaltung mit ganz flinker Hand gelöscht werden.

Als Methode, missliebige Apple-Nutzer zu ärgern, taugt der Bug übrigens nicht so recht: Auch der Absender ist von dem Problem betroffen, sobald er den Link verschickt.

Vergleichbare Probleme sind nicht neu. Immer wieder sorgten manipulierte Links oder bestimmte Zeichenketten zu Abstürzen oder anderweitigen Problemen bei der Nutzung von iOS und macOS.

Es ist anzunehmen, dass Apple sich in einem Software-Update um die Angelegenheit kümmern wird.

The post iOS und macOS: Link lässt Nachrichten-App und Safari einfrieren appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod vor dem Start: Erste Geräte erreichen Apple, Softwareprobleme sollen Start verzögert haben

Apple nimmt offenbar die ersten Exemplare des HomePod von seinem Auftragsfertiger in Empfang, die für den Verkauf bestimmt sind. Dieser könnte in wenigen Wochen beginnen, wenn wir uns an den letzten Gerüchten orientieren. Interessant wird zu beobachten, wie sich die Verfügbarkeit in den ersten Tagen und Wochen entwickelt. Wer von euch greift zu?

Apples Auftragsfertiger beginnen damit, erste begrenzte Kontingente des HomePod an Apple auszuliefern. Wie asiatische Medien berichten, hat die Firma Inventec die erste Million HomePods in Richtung Apple zu versenden.

Inventec ist zugleich auch Apples Fertiger der beliebten, aber so lange Zeit völlig vergriffenen AirPods. Ob es beim HomePod ebenfalls zu vergleichbaren Lieferverzögerungen kommen wird, bleibt abzuwarten. Bei den AirPods entstanden die Engpässe durch ein Aufeinandertreffen von starker Nachfrage und gewissen Problemen bei der Fertigung der kleinen Bauteile, insbesondere der Batterien.

Zumindest die Nachfrage ist beim HomePod etwas, auf das nicht nur Apple voller Interesse schauen dürfte, sobald der Verkauf startet. Zuletzt war berichtet worden, der HomePod könnte innerhalb von sechs Wochen an den Start gehen.

Finetuning verursachte Verzögerungen

Neben Inventec fertigt auch Foxconn Apples Smart Speaker. Wie zuletzt bekannt wurde, haben die beiden Unternehmen die Fertigung der Einheiten untereinander aufgeteilt.

Entwickler sollen SiriKit auf dem HomePod nutzen, Bild: Screenshot

Wie weiterhin aus mit der Angelegenheit vertrauten Quellen verlautete, soll es an gewissen Feinheiten gelegen haben, dass sich der HomePod-Start verzögerte. Konkret klemmte es demnach an der Abstimmung von Hard- und Software aufeinander, etwas, das bei Apple quasi zum Markenzeichen gehört.

Experten kalkulieren mit zehn bis 12 Millionen verkauften HomePods bis Ende des Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webbrowser: Apples Webkit Team hilft beim neuen Benchmarktest

Die Teams von Apple WebKit und Chromium haben einen neuen Browser-Benchmark.

Die neue Testgrundlage namens Speedometer 2.0 wurde programmiert, um zeitgemäße Nutzungsszenarien von Browsern nachzustellen. Unterstützt werden dafür erstmals einige modern JavaScript-Bibliotheken und -Schnittstellen, darunter React, Vue.js und Ember.

Speedometer 2.0 testet die Power von Web-Apps

Ein wichtiges Ziel des neuen Benchmark-Tests ist es also, die Reaktionsfähigkeit von Web-Apps zu testen, wie AppleInsider berichtet. Dazu werden hintereinander verschiedene Nutzeraktionen, die wie in einer ToDo-Liste abgehakt werden, simuliert.

Im Hintergrund wird dabei natürlich die Rechenleistung gemessen, welche am Ende dem Nutzer präsentiert. Dass die Ergebnisse dabei korrekt sein werden, garantiert das Können der Teams hinter dem Projekt: WebKit ist eine von Apple entwickelte Rendering-Engine für Webbrowser und Chromium Browser-Projekt, welches die Basis zu Googles Chrome darstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ärger über fehlendes Bug-Bounty-Programm: Sicherheitsforscher will Mac-Schwachstelle offenlegen

Da Apple nur für iOS-Lücken Geld bezahlt, will ein Sicherheitsforscher Details zu einem Bug in macOS veröffentlichen – statt sie vorab an den Hersteller zu melden. Aus gleichem Grund gibt es bereits einen bislang ungefixten Zero-Day-Exploit für macOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Vorlesefunktion von Nachrichten startet in den USA und Großbritannien

Wenn Apple seinen smarten Speaker namens "HomePod" in den kommenden Wochen auf den Markt bringt, wird dieser über eine Funktion verfügen, mit der sich auch Nachrichten vorlesen lassen. Eine Funktion, die im weitesten Sinne einem Podcast ähnelt. Dieses Feature basiert natürlich auf Apples Sprachassistentin Siri und wird sich hierüber künftig auch auf dem iPhone, iPad oder Mac nutzen lassen. In den USA hat Apple nun offenbar mit dem Ausrollen dieser Funktion unter iOS 11.2 und neuer begonnen.

Fragt man Siri beispielsweise nach den aktuellsten Nachrichten über die "Hey Siri" Funktion, liest die Sprachassistentin in den USA nun die Podcast-News von NPR vor. Möchte man die News aus einer anderen Quelle beziehen, kann man Siri alternativ auf bitten, diese von Fox News, CNN oder der Washington Post zu beziehen. In Großbritannien stammen die von Siri vorgelesenen News von der BBC, Sky News oder LBC. Aus welcher Quelle die Nachrichten einmal in Deutschland stammen werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

Spannend ist die Funktion natürlich vor allem für den HomePod. Aber auch auf dem iPhone ist sie überaus sinnvoll, wenn man mal nicht permanent auf das Display schauen kann, um die Nachrichten zu lesen. Ein Beispiel hierfür wäre beim Autofahren oder beim Tragen von Kopfhörern, während sich das iPhone in der Tasche befindet.

Wichtig: Die Funktion springt nur dann an, wenn man das Kommando über "Hey Siri" gibt. Startet man Siri hingegen über den Sidebutton oder den Homebutton eines iPhone, werden die Nachrichten in Textform auf dem Display präsentiert. Aktuell funktioniert die Vorlesefunktion bereits in den USA und Großbritannien. Wann sie auch zu uns kommen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hero Academy 2: Neues Karten-Strategiespiel mit Mittelalter-Thematik und Freemium-Konzept

Vor kurzem ist mit Hero Academy 2 ein neues taktisches Kampfspiel erschienen, das auf einem Sammelkarten-Prinzip beruht.

Hero Academy 2 1

Hero Academy 2 (App Store-Link), soviel müssen wir gleich einmal vorweg nehmen, setzt als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad auf das Freemium-Konzept und finanziert sich dementsprechend über In-App-Käufe. Für die Installation des Spiels sollte man 206 MB an freiem Speicherplatz und iOS 7.0 oder neuer mitbringen. Auch eine deutsche Lokalisierung wurde bereits von den Entwicklern umgesetzt, anders als in der App Store-Beschreibung angegeben.

„Karten, Taktiken und mittelalterliches Chaos“ – so beschreibt das Team von Robot Entertainment den neuen Spieletitel im App Store. „Erstelle dein Deck und plane deine Züge auf den einzigartigen Spielfeldern. Kämpfe in Echtzeit-PvP-Arenen gegen Spieler auf der ganzen Welt. Stelle dich der ultimativen Kombination aus Kartenkämpfen, Taktiken und PvP-Gefechten, um die Akademie zu beherrschen.“

Hero Academy 2 lässt sich demnach am ehesten als Mischung aus rundenbasiertem Strategie- und Kartensammel-Spiel bezeichnen. Bevor man allerdings loslegen kann, heißt es zunächst, einige einführende Tutorial-Partien zu bestreiten, um dann onlinebasiert gegen echte Gegner vor ihren Geräten antreten zu dürfen. Zur Belohnung steht dem Spieler nach dem absolvierten Tutorial ein erstes Basis-Kartendeck zur Verfügung, das dann gleich in den weiteren Partien eingesetzt werden kann. Über weitere tägliche Belohnungen können zusätzliche Karten hinzugewonnen werden – alternativ gibt es auch Decks, die sich käuflich erwerben lassen.

Seltene Karten ohne Zukäufe kaum erreichbar

Hero Academy 2 2

Das Gameplay von Hero Academy 2 basiert auf mittelalterlichen Helden, die auf einem 8×5 Felder großen Spielfeld mittels Karten eingesetzt werden und den gegnerischen Kristall zerstören müssen. Ein wenig erinnern die rundenbasierten Kämpfe dabei an ein Schachspiel, in dem die Fähigkeiten und Eigenschaften jedes Kriegers bestmöglich ausgenutzt werden sollten. Pro Zug steht jeder Partei eine Anzahl an Mana-Punkten zur Verfügung, mit denen sich Karten einsetzen, eigene Helden auf dem Spielfeld bewegen und auch angreifen lassen. Die Partie ist gewonnen, wenn der gegnerische Kristall mit der erforderlichen Anzahl an benötigten Angriffen zerstört worden ist.

Neben den Online-PvP-Duellen besteht in Hero Academy 2 auch ab Spielerstufe 3 die Möglichkeit, Übungsduelle zu absolvieren, sowie Quests zu erfüllen und eine mehrstufige Kampagne zu spielen. Beachten sollte man, dass Hero Academy 2 auf verschiedene Währungen setzt, darunter Edelsteine und Goldmünzen, um einige Inhalte nutzen zu können oder Erweiterungen für das eigene Kartendeck zu erstehen.

Aufgrund dieser Tatsache ist leider kein wirklich faires Gameplay, vor allem nicht in PvP-Partien, möglich. Wirklich wertvolle Kartensets sind nur gegen bare Münze zu erstehen, beispielsweise eine Premium-Kartenpackung mit fünf Karten inklusive mindestens einer seltenen Karte, die für 150 Edelsteine erworben werden muss. Ein Paket mit 500 Edelsteinen wiederum kostet im In-Game-Shop 5,49 Euro. Ob einem das Gameplay so viel Geld wert ist, muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Wer Hero Academy 2 über einen längeren Zeitraum spielen will, sollte einen Zusatzakku im Gepäck haben – das Spiel ist außerordentlich energiehungrig, zumindest auf meinem iPhone 8.

WP-Appbox: Hero Academy 2 (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Hero Academy 2: Neues Karten-Strategiespiel mit Mittelalter-Thematik und Freemium-Konzept erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arrow: Mac-kompatibles Audio-Interface mit Thunderbolt 3, DSP und integrierten Plug-ins

Arrow: Mac-kompatibles Audio-Interface mit Thunderbolt 3, DSP und integrierten Plug-ins Redaktion 17. 01 2018 - 17:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiduell – Uniklinik Köln

Studiduell – Eine Quiz-App rund um das Thema Klinische Chemie / Labormedizin erstellt am Institut für Klinische Chemie der Uniklinik Köln.

Spiele die Studiduell-App mit Freunden, Kommilitonen, Kollegen oder unbekannten Gegnern und finde heraus, wer der Bessere ist. Oder spiele die Studiduell-App alleine und verbessere Dein Wissen.
Melde Dich kostenlos mit Deiner E-Mail Adresse (diese bleibt geheim und wird nicht veröffentlicht) und einem Spielerpseudonym an und los geht’s!

In der Kategorie Basis warten Fragen aus acht grundlegenden Themengebieten der Klinischen Chemie auf Dich. Oder spiele den erweiterten Fragenkatalog mit Fragen aus über 35 verschiedenen Kategorien der Klinischen Chemie / Labormedizin.

Studiduell - Uniklinik Köln (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will neue SciFi-Serie von J. J. Abrams kaufen

Wie Variety berichtet, könnte es bald Nachschub für Apples Serien-Offensive geben. Dieses Mal ist eine Science-Fiction-Serie aus der Feder von J. J. Abrams auf Apples Einkaufsliste. Es gibt mit HBO jedoch einen großen Konkurrenten, der ebenfalls Interesse an der Serie zeigt.

Wer zahlt mehr?

Der Bieter-Krieg ist eröffnet. Apple und HBO haben sich als Ziel gesetzt, eine neue Serienproduktion zu kaufen, für die sich kein geringerer als J. J. Abrams verantwortlich zeigt. Abrams konzentrierte sich zuletzt auf die große Leinwand und schrieb unter anderem für die Star Wars und Star Trek Kinoabenteuer. Seit „Fringe“ im Jahr 2008, wagte er sich nicht mehr aktiv an ein Serienprojekt. In dem Segment hatte er jedoch ebenfalls große Erfolge mit Serien, wie “Lost“, „Felicity“ und „Alias“, gefeiert.

Für sein neustes Projekt sucht Abrams und Warner Bros nun einen Käufer, den man mit Apple gefunden haben könnte. Hier will jedoch HBO ein Wörtchen mitreden, was noch zu einem Problem für Apple werden könnte. Auch wenn Apple für sein Originals-Engagement das Budget aufgestockt hat, so sieht HBOs Finanzplan weitaus größere Ausgaben in dem Bereich vor. Der Fernsehprogrammanbieter hat jedoch weitaus mehr Projekte zu versorgen, was Apple eine Chance auf einen Deal geben könnte.

SciFi à la Abrams

Über die Handlung der Serie ist zur Zeit wenig bekannt. Es soll sich um einen „Kampf der Welt gegen eine monströse, unterdrückende Macht“ handeln. Dies hört sich zumindest von der Überschrift, wie eine actionlastige Serie mit aufwendigen Effekten an. Gepaart mit ein wenig Mystery und Drama, könnten wir den nächsten Hit-Kandidaten in Apples Medien-Bibliothek haben.

Für Apple wäre Abrams Werk die dritte Science-Fiction-Serie. Bisher hat es die Neuauflage von Steven Spielbergs „Amazing Stories“ und eine neue Produktion von Ronald D. Moore nach Cupertino geschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Wer Geld verdienen will muss fortan liefern

YoutubeGoogles Video-Portal, YouTube, hat die Zulassungsrichtlinien des hauseigenen Partnerprogramms YPP neu formuliert und setzt künftig strengere Hürden, welche Videomacher ihre Clips mit Hilfe der von YouTube eingespielten Werbung monetarisieren dürfen. Mit den Änderungen, so zumindest die offizielle Kommunikation der Google-Tochter, sollen Inhalte-Macher besser geschützt werden, unterm Strich dürfte YouTube jedoch vor allem daran gelegen sein, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iMac Pro in Deutschland zum ersten Mal günstiger

Viele hätten ihn gern, die meisten können ihn sich wohl nicht leisten: den neuen iMac Pro.

Bei Apple geht der neue Desktop-Rechner in der kleinsten Ausstattung für 5499 Euro über den virtuellen Ladentisch.

300 Euro Rabatt bei Cyberport

Doch jetzt geht es in Deutschland zum ersten Mal etwas günstiger: Gerhard (vielen Dank) macht uns auf das aktuelle Angebot von Cyberport aufmerksam. Dort wird die kleinste Konfiguration für 5199 statt 5499 Euro verkauft. Immer noch ein stolzer Preis, aber so könnt Ihr hierzulande erstmals beim iMac-Pro-Kauf sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C-Hub von Aukey reduziert, mit 4K-HDMI und 100W-Ladeanschluss

Für kurze Zeit bekommen Sie bei Amazon ein 7-in-1 USB-C-Hub stark reduziert. Nutzen Sie dazu den Gutscheincode „OI9OFHQ8“ oder aktivieren den Rabatt direkt im Onlineshop. Sie zahlen dann nur 25,99 Euro für das Zubehör. Sie können es beispielsweise an modernen MacBooks oder MacBook Pro mit USB-C-Anschluss verwenden. Achten Sie darauf, dass sie die „Updated Version“ bestellen. Der Hub bietet unter anderem zwei USB-3-kompatible USB-A-Anschlüsse oder einen Steckplatz für SD-Karten. Der integrierte HDMI-Anschluss unterstützt die Wiedergabe von 4K-Inhalten mit 30 Hz.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: BMW kündigt kostenpflichtiges Abo-Modell an

BMW wird 2019 bei Apples Auto-Softwareschnittstelle CarPlay auf ein Abo-Modell wechseln, für das Nutzer jährlich eine Gebühr zahlen müssen. Dies kündigte Don Smith, Technology Product Manager für BMW North America, auf der Detroit Auto Show an. Ab 2019 können Neukäufer eines BMW das erste Jahr über CarPlay gratis verwenden, danach betragen die Kosten für Apples Auto-System jährlich 80 US-Dolla...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Bonus: MediaMarkt mit neuem Angebot

Jetzt haben wir eine aktuelle Ergänzung zu den laufenden iTunes-Karten-Rabatten für Euch.

In dieser Woche bekommt Ihr bei REWE (Filialfinder) bekommt Ihr ja bis Sonnabend wie von iTopnews berichtet 10 Prozent Rabatt auf Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Ihr zahlt 22,50/45 oder 90 Euro für die jeweilige Karte.

Auch MediaMarkt steigt ein

Nun bietet auch MediaMarkt günstigere iTunes-Karten an. Auf die Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro erhaltet in den Märkten jeweils 15 Prozent Extra-Guthaben – also 3,75/7,50/15 Euro Bonus (danke Björn L., auch für den Screenshot).

Fragt bitte vor dem Kauf immer an der Kasse nach, ob Eure Filiale auch teilnimmt. Manche Aktionen laufen nur regional.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur
[​IMG]

Das aktuelle Drohnen-Video von Duncan Sinefield zeigt, dass sämtliches schweres Baugerät bereits entfernt wurde und nur noch vereinzelt am Apple Park gebaut wird. Die Aufnahmen, die am Sonntag veröffentlicht wurden, zeigen das...

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verwechslungsgefahr: Apple entfernt Terminal-App aus dem Store

Terminal Iphone XDer Funktionsumfang der Terminal-App war überschaubar. Die kostenlose Kommandozeilen-Applikation für iPhone und iPad, die der Software-Entwickler Louis D’hauwe‏ auf Basis des quelloffenen Projektes ios_system entwickelte, machte zwar eine Handvoll bekannter Unix-Kommandos auf dem Display des iPhones verfügbar, arbeitete jedoch ausschließlich in seiner Sandbox und ließ sich so leider nicht wirklich produktiv nutzen. Nutzer der kostenfrei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bear

Bear ist eine schöne, flexible Schreibapp zum Erstellen von Notizen und Prosa.

BEHALTEN SIE DIE KONTROLLE
Verlinken Sie Notizen miteinander, um ein gesamtes Arbeitswerk zu schaffen. Verwenden Sie Hashtags, um so zu organisieren, wie Sie denken. Und doch werden alle Notizen in reinem, mobilem Text gesichert.

SCHREIBEN SIE AUF IHRE ART
Bear ist perfekt für alles, angefangen von schnellen Notizen über Codeschnipsel bis hin zu ausführlichen Aufsätzen. Ein Konzentrationsmodus hilft Ihnen, sich zu konzentrieren, und erweitertes Markdown sowie andere Markup-Optionen sind die besten Freunde eines Online-Autors. Vollständige Unterstützung für Bilder im Text erwecken Ihre Schriftstücke zum Leben. Bleiben Sie bei der Aufgabe, indem Sie ToDos zu individuellen Notizen hinzufügen.

BEARBEITUNGSWERKZEUGE UND EXPORTE
– Erfordert ein Bear Pro In-App-Abonnement. Lesen Sie unten mehr.

Die einfachen Werkzeuge von Bear nehmen dem Schreiben die Mühe, ob Sie nun spezielle Wortanzahlen und Lesezeiten beachten oder Ihre Schriftstücke in PDF- und Word-Dokumente konvertieren müssen. Mit den anpassbaren Markup-Shortcuts von Bear können Sie Stil und Links mit nur einmal Tippen oder einem Tastenanschlag hinzufügen.

VERWENDEN SIE ES ÜBERALL 
– Erfordert ein Bear Pro In-App-Abonnement. Lesen Sie unten mehr.

Bear funktioniert auf Ihren Geräten, sodass Sie schreiben können, wo auch immer Sie die Inspiration packt. Verwenden Sie ToDos, um geräteübergreifend bei der Aufgabe zu bleiben.

SUCHEN SIE NACH ALLEM
Bear kann all Ihre Notizen sofort durchsuchen, jedoch kann es sich mit Hilfe von Suchschlagwörtern auch auf spezielle Dinge konzentrieren. Verwenden Sie @task, um all Ihre ToDos zu finden, @tagged „Ideen“, um Ihre Notizen zu finden, die darauf warten, aufzublühen, oder @files, um alle Notizen mit Anhängen zu finden.

BEAR FUNKTIONEN AUF EINEN BLICK
• Rich-Vorschau während des Schreibens – damit Sie Prosa sehen, und nicht Code
• Unterstützung für Bilder und Fotos im Text
• Erweiterter Markup-Editor, welcher über 20 Programmiersprachen unterstützt und hervorhebt
• Verwenden Sie notizübergreifende Links, um ein gesamtes Werk aufzubauen, schnell auf andere Notizen zu verweisen, und mehr
• Fügen Sie schnell ToDos zu individuellen Notizen hinzu, damit Sie bei der Aufgabe bleiben
• Mehrere Exportoptionen, einschließlich HTML, PDF, DOCX, MD, JPG und mehr
• Hashtags zum schnellen Finden und Organisieren von Notizen nach Ihrem Geschmack
• Formatierung mit nur einmal Tippen auf iPhone und iPad, mit anpassbarer Verknüpfungsleiste
• Konzentrationsmodus blendet Notizen und andere Optionen aus, wenn es darauf ankommt
• All Ihre Notizen werden in reinem Textformat gesichert – für maximale Mobilität
• Mühelose, sichere und private Synchronisierung über mehrere Geräte via iCloud

——-

Ebenfalls von Bear verfügbar:

Bear Pro – Sync und mehr

• Synchronisieren Sie Notizen zwischen all Ihren Geräten
• Erweiterter Export zu PDF, HTML, DOCX, JPG
• Acht wundervolle App-Themen für die passende Schreibumgebung – weitere Themen sind auf dem Weg
• Unterstützen Sie weitere Bear-Updates

$1.49 monatlich, $14.99 jährlich

Bear (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod: Auslieferung angelaufen, Verkaufsstart in Kürze

HomePod: Auslieferung angelaufen, Verkaufsstart in Kürze Redaktion 17. 01 2018 - 16:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet HomePod-Funktion „Siri-Nachrichten“ in iOS 11.2.2 frei

Apple schaltet die Siri-Podcast-Funktion in iOS 11.2.2 frei. Dies geschieht sicherlich im Hinblick auf den neuen HomePod-Lautsprecher, dessen Verkaufsstart in den kommenden Wochen bevorsteht.

HomePod: Apple schaltet Siri-Nachrichten frei

Im Rahmen der iOS 11.2.5 Beta-Phase tauche eine Neuerung auf, die es ermöglicht, dass sich Anwender per Siri-Sprachbefehl aktuelle Nachrichten vortragen lassen können. Wie sich nun herausstellt, war dies keine iOS 11.2.5 spezifische Funktion. Apple hat in der Nacht zu heute die serverseitige Neuerung für iOS 11.2.2 freigeschaltet.

Mit „Hey Siri, what’s the news today?“ können sich Anwender per Sprachbefehl auf Ballhöhe bringen und sich von Siri aktuelle Nachrichten vortragen lassen. Besitzer eines Amazon Echo oder Google Home werden eine ähnliche Funktion bereits von ihren Lautsprecher kennen.

Kaum wurde das Kommando ausgesprochen, serviert euch Siri aktuelle Nachrichten und zapft dabei die Apple Podcast-App an. In den USA greift Siri dabei standardmäßig auf Nachrichten von NPR zurück, allerdings können Anwender die Datenquelle auch auf Fox News, CNN oder The Washington Post ändern. In Großbritannien stehen beispielsweise die BBC, Sky News oder LBC zur Verfügung.

Diese neue Audio-Nachrichten-Funktion dürfte Apple im Hinblick auf den neuen HomePod entwickelt haben. Das Ganze funktioniert jedoch nun auch mit den iOS-Geräten. Siri serviert euch Nachrichten, wenn der Sprachassistent davon ausgeht, dass ihr nicht auf das Display guckt, so z.B. wenn ihr Kopfhörer oder CarPlay nutzt. Aktiviert ihr Siri allerdings per Homebutton oder seitlicher Taste (iPhone X), so erhaltet ihr textbasierte Nachrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben
[​IMG]

Apple und Akkus - eine Kombination, die aktuell gerne den Weg in die Berichterstattung findet. Neben der Kritik, die Apple aktuell für die...

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Button: Neuer HomeKit-Schalter erreicht den Handel

Eve Button KonfigDer am 8. Januar neu vorgestellte Eve Button, ein Schalter für beliebige HomeKit-Szenen, lässt sich zum Preis von 49,95 Euro jetzt bei Amazon bestellen. Die Zeit der Vorbestellungen ist vorbei – der Münchner Hersteller bietet nun den direkten Versand an. Der Eve Button orientiert sich optisch an der Wetter-Station Eve Degree und kann wahlweise über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plantronics BackBeat 500: Komfortabler OnEar-Bluetooth-Kopfhörer mit 18-stündiger Laufzeit

Im Preissegment bis 100 Euro tummeln sich viele Konkurrenten im Bereich der Bluetooth-Kopfhörer. Mit dem Plantronics BackBeat 500 stellen wir euch einen neuen Kandidaten vor.

Plantronics BackBeat 500 1

Um einen guten Sound auf die Ohren zu bekommen, müssen es nicht immer Kopfhörer für 300 Euro oder aufwärts sein. Für den Alltag bekommt man im Preisbereich bis 100 Euro bereits sehr gute Qualität geboten, wie unter anderem der Urbanears Plattan 2 Wireless oder der Jabra Move Wireless. Der Plantronics BackBeat 500, ein kabelloser Bluetooth-Kopfhörer im OnEar-Design, reiht sich in diese Kategorie ein und bietet zu Preisen ab 84 Euro unter anderem Bluetooth 4.1 und eine 18-stündige Akkulaufzeit. Erhältlich ist der Kopfhörer derzeit in drei verschiedenen Farbvarianten – Lime/Grau, Weiß/Grau und Schwarz – unter anderem bei Amazon.

  • Plantronics BackBeat 500 in drei Farben ab 83,99 Euro (Amazon-Link)

In der Vergangenheit haben wir bereits einige Kopfhörer von Plantronics testen können und waren immer wieder begeistert über das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die hervorragende Verarbeitung und den unaufdringlichen Sound. Daher war ich umso gespannter, wie es sich mit dem aktuellen OnEar-Modell des Herstellers, das außerdem noch mit Typbezeichnung „505“ als Sport-Variante erhältlich ist, verhält.

Gleichzeitige Verbindung von zwei Geräten

Geliefert wird der Plantronics BackBeat 500 in einer hochwertig wirkenden Kartonverpackung, in der sich zusätzlich zum Kopfhörer selbst auch noch ein etwa 1m langes 3,5mm-Klinkenkabel zur kabelgebundenen Nutzung, ein kurzes schwarzes MicroUSB-Kabel zum Aufladen des Geräts sowie ein eher schlicht gehaltener, nicht allzu edel daher kommender Transportbeutel. Letzterer ist allerdings bei vielen Konkurrenten dieser Preisklasse längst nicht immer Bestandteil des mitgelieferten Zubehörs, so dass man dieses kleine Extra durchaus schätzen kann.

Plantronics BackBeat 500 2

Die Einrichtung des in meinem Fall vorliegenden schwarzen Bluetooth-Kopfhörers erfolgt schnell und einfach über einen kombinierten An-/Aus-Schieberegler, der auch das Bluetooth-Pairing aktiviert. Nach wenigen Sekunden wird der BackBeat 500 in der Bluetooth-Liste gefunden und kann mit iPhone, iPad oder einem anderen Endgerät verbunden werden. Praktischerweise unterstützt der Kopfhörer auch das gleichzeitige Verbinden von zwei Geräten, so dass man sich beispielsweise sowohl mit dem MacBook, als auch mit dem iPhone mit dem Plantronics BackBeat 500 verbinden kann. Und als wäre das nicht genug, gibt es als kleinen Bonus auch noch eine Akkustandsanzeige in der Statuszeile des verbundenen Smartphones oder Tablets.

Zu den weiteren Funktionen zählt eine etwa 18-stündige Laufzeit mit einer Akkuladung, die ich nach einigen Testwochen mit dem OnEar-Kopfhörer so auch in etwa bestätigen kann. Mit Hilfe des MicroUSB-Ports ist der Kopfhörer dann auch binnen weniger Stunden wieder voll aufgeladen. Hinsichtlich des Designs hat Plantronics ganz auf Komfort gesetzt und im BackBeat 500 Ohrkissen mit Memoryschaum verbaut, die für stundenlangen bequemen Sitz ohne schmerzhaftes Drücken sowie eine gute Abschirmung von der Außenwelt sorgen.

Eigener Button zur Sprachsteuerung per Siri

Dank entsprechender Tasten am linken Ohrhörer lässt sich unter anderem die Lautstärke komfortabel anpassen, als auch Musik abspielen, pausieren und durch Songs navigieren. Ein eigener Button am rechten Ohrhörer erlaubt es beim kurzen Antippen, über den aktuellen Status des BackBeat 500 per Sprachausgabe informiert zu werden („Battery high, phone 1 connected“). Ein längeres Drücken aktiviert dann den entsprechenden Sprachassistenten wie etwa Siri, Google Now oder Cortana, und dank des integrierten Mikrofons lassen sich schnelle Anfragen starten.

Plantronics BackBeat 500 3

Zum Komfort habe ich ja schon einige Worte verloren, nichts desto trotz darf man diesem Aspekt noch weitere Beachtung schenken. Plantronics hat mit dem BackBeat 500 nicht nur einen mit 155 Gramm Gewicht äußerst leichten OnEar-Kopfhörer kreiert, sondern diesen dank drehbarer Ohrhörer und einem weichen, flexiblen Kopfbügel auch sehr anpassungsfähig gestaltet. Glücklicherweise für Brillenträger ist der Anpressdruck nicht zu hoch, so dass es keine schmerzenden Druckstellen vom Kontakt Brillenbügel/Ohrhörer gibt. Einen kleinen Minuspunkt sammelt lediglich das sehr glatte, perforierte Kunstleder des Kopfpolsters, das beizeiten ein wenig zum Rutschen neigt. Hier wäre eine etwas rauere oder leicht gummierte Oberfläche sicher das bessere Mittel der Wahl gewesen.

Wie oben bereits erwähnt, ist auch klangtechnisch von Plantronics-Kopfhörern in der Regel einiges zu erwarten. Auch der BackBeat 500 ist dabei keine Ausnahme. Der Hersteller gibt an, im Kopfhörer 40-mm-Treiber sowie eine „fortschrittliche Audio-Technologie für eine ausgewogene Audio-Balance“ verbaut zu haben. Obwohl der Sound relativ gedrungen erscheint, gibt es hinsichtlich der Ausbalancierung von Höhen, Mitten und Tiefen keine Kritik zu üben. Der Bass ist nicht übermäßig präsent, sorgt aber trotzdem für genügend Lebendigkeit, und selbst bei aufgedrehter Lautstärke gibt es kein Klirren oder andere Verzerrungen. Die maximale Lautstärke ist eindrucksvoll, aber im Vergleich zu anderen OnEar-Modellen nicht am äußersten Limit. Aber wer will schon seine Ohren dauerhaft auf diese Art und Weise schädigen?

Als Fazit können wir demnach festhalten: Wer einen leichten, bequemen OnEar-Kopfhörer mit vielen praktischen Funktionen – Siri-Steuerung, gleichzeitige Verbindung von zwei Geräten, Mikrofon und 18-stündiger Akkulaufzeit – und einem neutralen Klangbild für unter 100 Euro sucht, ist mit dem Plantronics BackBeat 500 sehr gut beraten.

Plantronics 207850-01 Bluetooth 4.1 On-Ear...
  • Bluetooth Headset mit bis zu 18 Stunden Wiedergabe- und Sprechzeit
  • Musik- und Anrufsteuerung

Der Artikel Plantronics BackBeat 500: Komfortabler OnEar-Bluetooth-Kopfhörer mit 18-stündiger Laufzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple schult FBI in Auswertung von Nutzerdaten

In kostenlosen forensischen Kursen unterrichtet der Konzern einem Bericht zufolge US-Ermittler – von lokalen Polizeibehörden bis hin zum FBI –, wie man relevante Daten aus iPhones, Macs und iCloud ausliest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Legi

Legi (RSS Feed Reader) macht Euch Texte auch dann zugänglich, wenn Ihr keine Möglichkeit zum Lesen habt.

RSS Feed-Reader gibt es eigentlich im Überfluss, dennoch lohnt sich ein Blick auf die App Legi von Alexander Clauss, denn dieser RSS-Reader ist nicht nur ausgesprochen komfortabel, sondern er besitzt auch ein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal.

Komfort eines Podcast-Players

In Situationen, in denen Lesen nicht möglich ist, weil Ihr nicht auf das Display schauen könnt, zum Beispiel beim Sport, Autofahren oder Abwaschen, müsst Ihr mit Legi nicht mehr auf die Inhalte von Artikel verzichten, denn Ihr könnt Euch die Texte von der App einfach bequem vorlesen lassen.

Das funktioniert kinderleicht mit dem Komfort eines Podcast-Players. Denn die Steuerung der App erfolgt dabei, wie Ihr es von einem Musik-Player gewöhnt seid.

Ihr könnt sowohl die Apple Watch, als auch die Tasten am Kopfhöhrer verwenden, die Audio-Steuerung funktioniert natürlich auch im Sperrbildschirm. Außerdem könnt Ihr durch Änderungen an Tonhöhe und Geschwindigkeit die Sprachausgabe an Eure Bedürfnisse anpassen.

Komfortabler Lesemodus

Statt der Original-Darstellung als Website bietet Euch Legi auch einen Lesemodus, der die Lesbarkeit eines Artikels optimiert und unnötigen optischen Ballast von der Seite entfernt. Dieser Modus erlaubt auch die Konfiguration von Schrift, Schriftgröße und Farbdarstellung. So könnt Ihr den Reader perfekt auf Eure persönlichen Vorlieben einstellen.

Volle Kontrolle über den Datenverbrauch

Um Euer mobiles Datenvolumen zu schonen, bietet Legi nicht nur einen Offline-Modus, sondern gibt Euch die Kontrolle darüber, wie Daten geladen werden. Ihr könnt zum Beispiel bei Verwendung des mobilen Netzwerks bestimmen, in welchem Umfang und zeitlichen Abstand Daten wie Artikel, Bilder und Icons geladen werden.

Zu den weiteren Features von Legi zählen intelligente Playlists, die automatisch kategorisiert, organisiert und abgespielt werden, sowie die Unterstützung externer Dienste wie Feed Wrangler zur Verwaltung von RSS-Feeds. Ihr könnt Artikel als Favoriten speichern und mit anderen Apps teilen und Feeds via OPML sowohl importieren als auch exportieren.

Für alle, die einen mächtigen RSS Feed Reader suchen, ist Legi eine gute Wahl. Ihr erhaltet die App für 3,49 Euro im App Store. (ab iOS 8.0, universal)

Legi (RSS Feed Reader) Legi (RSS Feed Reader)
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: „Mehr Frauen in Führungspositionen“

Tim Cook hat der Highschool-Schülerin Rebecca Kahn kürzlich ein Telefoninterview gegeben, dessen Inhalt vom National Center for Women & Information Technology (NCWIT) als Teil der Reihe Innovator to Innovator veröffentlicht wurde. Der Apple-CEO spricht über ein breites Themenspektrum, darunter besondere Anliegen wie Programmier-Unterricht in Schulen, Apples Unternehmensphilosophie und mehr Frau...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Western Digital: RAID-System mit Thunderbolt 3 und bis zu 48 TB

Western Digital: RAID-System mit Thunderbolt 3 und bis zu 48 TB Redaktion 17. 01 2018 - 15:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Video Enhancer – Der einfachste Video-Editor

Super Video Enhancer hilft Ihnen, die Qualität Ihrer Videos erheblich zu verbessern. Die Mac App kann nicht nur die Video-Auflösung von 480p zu 720p, von 720p zu 1080p, von 1080p zu 4k erhören, sondern auch durch die Optimierung von Helligkeit und Kontrast die Videoqualität verbessern. Außerdem kann Super Video Enhancer Videos in MP4, MOV, M4V, MKV, AVI, WMV und andere Formate umwandeln. Und Sie sind auch in der Lage, Video zu drehen und zu bearbeiten.

Hauptfunktionen:
1. Videoqualität erheblich verbessern 
Diese Video Enhancement Software bietet Ihnen drei Optionen zur Optimierung der Videoqualität. Erstens können Sie Ihr Video von niedriger Auflösung zu höherer Auflösung hochskalieren. Um Ihr Video klarer zu machen, können Sie auch die Helligkeit und Kontrast optimieren. Die dritte Option erlaubt Ihnen, Bildrauschen aus dem Video zu entfernen.

2. Video drehen und kippen
Es ist in der Lage, die Richtung Ihres Videos zu drehen, z. B. 90 im Uhrzeigersinn zu drehen oder 90 gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. In der Zwischenzeit kann es auch Ihr Video horizontal und vertikal kippen.

3. Video in MP4, MKV, AVI, WMV usw. umwandeln
Mit diesem Video Enhancer können Sie jedes Video in 4K Ultra HD Videos wie 4K H.265/HEVC Video, 4 K H.264/MPEG-4 AVC, 4K TS, 4K AVI, 4 K H.264 FLV, 4K MKV und andere konvertieren. Inzwischen kann es auch Video in 1080p HD-Videoformate wie TS, HD MPG, HD MPEG, HD MP4, HD WMV usw. umwandeln. So können Sie Ihr Video auf iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Pro, iPad mini 4/3/2 und mehr Geräte genießen.

4. Video schneiden und bearbeiten
Der Video Optimizer kann 3D Modi einstellen, wie Anaglyph (Rot/Cyan), Side By Side (Vollbild), Side By Side (Halbbild), Oben/Unten (Vollbild) und andere 3D Formate, Ihr Video in mehrere Segmente aufteilen, Video-Bildgröße nach Ihren Bedürfnissen zuschneiden, Helligkeit, Sättigung, Kontrast, Farbton und Lautstärke Ihres Videos anpassen, sowie Text- oder Bild-Wasserzeichen zum Video hinzufügen.

Super Video Editor Enhancer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Million HomePod bereit zum Versand - Veröffentlichungstermin rückt näher

Vor knapp zwei Wochen kamen die ersten Spekulationen auf, Apple würde den HomePod bereits innerhalb der nächsten 4-6 Wochen veröffentlichen. Nun gibt es Hinweise darauf, dass bereits die erste große Lieferung des Siri-Lautsprechers auf dem Weg zu Apple ist. Lange werden wir wohl nicht mehr warten müssen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 doch weniger stark oder rein saisonal bedingt? Apple-Auftragsfertiger fahren Fertigung zurück

Nach der turbulenten und für Apple dem Anschein nach durchaus positiven Weihnachtszeit haben die Zulieferer nun damit begonnen, die Fertigung etwas herunterzufahren, das wird aus asiatischen Quellen berichtet. Das ist teils stets ein gewöhnlicher saisonaler Effekt, doch regen sich in diesem Fall erneut Zweifel am Verkaufserfolg des iPhone 8.

Apple respektive dessen Auftragsfertigern nehmen etwas Tempo weg: Die Fertigung von Komponenten für das aktuelle iPhone-Lineup wird leicht gebremst, das berichten Quellen in Apples Lieferkette. Dieser Rückgang in der Fertigung ist normal für die Zeit nach einem Spitzenausstoß, wie es um Weihnachten herum der Fall ist. Zuvor war bereits darüber spekuliert worden, wie stark die Produktion zurückgefahren werden wird.

Doch wird dieses Jahr der Rückgang der Komponentenfertigung mit einem schwächer performenden iPhone 8 in Verbindung gebracht. Dem Vernehmen nach sollen sich Hersteller von Kameramodulen, Speicherchips, 3D-Komponenten und Platinen auf ein geringeres Auftragsvolumen von Apple einstellen.

Aktivierte iPhone Modelle über Weihnachten 2017 | Flurry

Aktivierte iPhone Modelle über Weihnachten 2017 | Flurry

Auch hier wurde bereits ausführlich spekuliert und das weitestgehend im luftleeren Raum: Erstens gibt Apple traditionell keine Auskunft darüber, welches iPhone-Modell wie oft verkauft wurde und zweitens sind die ersten Quartalszahlen, die die Verkäufe des aktuellen Lineups vollständig einschließen, noch überfällig.

Bislang gab es Analystenschätzungen, die das iPhone 8 hinter den Erwartungen oder als überraschend erfolgreiches Produkt verorteten.

So oder so, die Berichte über einen Rückgang der Produktion schickten die Apple-Aktie zunächst auf Talfahrt, das Papier verlor zwischenzeitig rund 1% an Wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Link per iMessage lässt iPhone abstürzen

Kurios, der Link lässt dein iPhone mit aktuellem iOS abstürzen. Erhältst du eine iMessage / SMS Nachricht mit dem Link, stützt die Nachrichten-App ab, friert ein oder dein iPhone reagiert nicht mehr. Die Auswirkungen sind unterschiedlich.

Auch iMessage auf dem Mac hat an jenem besagten Link keine Freude und hängt sich auf. Es hilft nur der Neustart der Nachrichten-App. Ebenso die Nachrichten-App auf der Apple Watch.

Lösung

Was hilft ist der Nachrichtenverlauf mit dem betreffenden Link zu löschen.

Dies ist der Verursacher:

iabem97,github,io/chalOS

Abraham Masri hat den Fehler entdeckt und über Twitter berichtet.

https://twitter.com/cheesecakeufo/status/953401511429726210

The post Link per iMessage lässt iPhone abstürzen appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

500. Apple Store weltweit wird eröffnet – im Samsung-Land

Am 27. Januar eröffnet der 500. Apple-Store weltweit – ausgerechnet in Samsung-Land.

Fürs beeindruckende Jubiläum hat sich Apple den Store in Seoul (Südkorea) ausgeguckt. Im Heimatland von Samsung ist es der erste Apple Store überhaupt.

Erinnert Ihr Euch noch, wann der erste Apple Store eröffnete? Es war der 19. Mai 2001 in Virginia und parallel in Kalifornien. Allein in den USA gibt es inzwischen 271 Stores.

15 Stores in Deutschland

Der erste Store außerhalb der USA entstand am 30. November 2003 in Tokio. Am 6. Dezember 2003 ging es in Deutschland los, in der Münchner Rosenstraße.

Weitere Zahlen: Apple Stores gibt es nun weltweit in 23 Staaten, 15 Stores davon in Deutschland. In Kürze gibt es dann bei unseren Nachbarn in Österreich, genauer in Wien, das Opening.

„Store“ aus dem Namen gestrichen

Und inzwischen verzichtet Apple auch auf den Beinamen „Store“. Der Apple Store Berlin heißt nun Berlin Kurfürstendamm, der Apple Store in der Münchner Rosenstraße beispielsweise Apple Rosenstraße.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koogeek: App-Update begleitet neue HomeKit-Produkte

KoogeekDer Zubehör-Anbieter Koogeek baut seine Familie an HomeKit-kompatiblen Smart Home-Accessoires zum zweiten Mal binnen weniger Monate weiter aus. Nachdem der chinesische Anbieter erst Anfang Dezember mit seinem LS1 Smart Light Strip in den Markt startete und seitdem mit dem LED-Band LightStrip+ von Philips konkurriert, hat Koogeek jetzt zwei Schloss-Lösungen, einen Raumluft-Sensor und einen kombinierten Tür- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot

Gadget-Tipp: Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot ab 3.37 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Für iPhone, iPod oder SD-Karten. Der Preis ist der Knaller!

Inklusive Fernbedienung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

BMW möchte Jahresgebühr für CarPlay erheben – 80 Dollar pro Jahr

Seit einiger Zeit bietet BMW den CarPlay-Support für verschiedene Fahrzeugmodelle an. Nahezu die gesamte 2017er Modellreihe wird unterstützt. Bisher ist es so, dass ihr CarPlay bei eurer Fahrzeugkonfiguration mit einem Einmalbetrag dazu buchen musst. Ab 2019 möchte BMW zu einem Abo-Modell übergehen.

BMW möchte Jahresgebühr für CarPlay einführen

Derzeit ist es bei BMW so, dass ihr in den USA 300 Dollar einmalig für CarPlay bezahlen müsst. Dies soll sich laut The Verge ab kommenden Jahr ändern. Ab dann will BMW eine Jahresgebühr von 80 Dollar erheben.

Dies hat Don Smith, Technology Product Manager bei BMW Nordamerika, im Rahmen der aktuell stattfindenden Detroit Auto Show bekannt gegeben. Dieses Preismodell, so der BMW Manager, sei deutlich flexibler als ein einmaliger Kauf.

„This allows the customer to switch devices,“ Smith said. „A lot of people buy [CarPlay] and think its okay, but sometimes they stop using it or switch to Android.“

Kauft man einen neuen BMW, so soll die Jahresgebühr im ersten Jahr entfallen. Ab dem zweiten Jahr sollen dann die genannten 80 Dollar pro Jahr erhoben werden. Nach dem fünften Jahr liegt man dann mit 320 Dollar über dem jetzigen einmaligen Anschaffungspreis von 300 Dollar.

Abo-Modelle haben sicherlich Vor- und Nachteile. In diesem Fall kommt es uns ein wenig befremdlich vor, dass BMW eine Jahresgebühr für CarPlay erheben möchte. Klar, wenn man das Auto nur drei oder vier Jahre behält, fährt man mit dem Abo günstiger. Behält man das Auto länger, so wird es natürlich teurer.

Smith gab zudem zu verstehen, dass BMW zukünftig auch Amazon´s Alexa und Google Assistant unterstützt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Empfang- und Sendezeitpunkt einer iMessage/Nachricht am iPhone anzeigen

Apples «Nachrichten»-App (im englischen Original «iMessage» genannt) ist derart auf das Minimum reduziert, dass bei den einzelnen Sprechblasen nicht einmal ein Zeitstempel angezeigt wird. Auf den ersten Blick ist also nicht ersichtlich, wann eine Nachricht empfangen oder geschickt wurde.

Mit einem kleinen Trick lassen sich diese Zeitpunkte anzeigen. Im Nachrichtenverlauf einer Diskussion werden mittels einer Wisch-Geste von rechts nach links die eigenen Sprechblasen etwas nach links geschoben und «aus» dem rechten Rand die jeweiligen Zeitstempel hineingezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiduell: Uniklinik Köln bringt kostenfreies Medizin-Quiz in den App Store

Quiz-Apps sind sehr beleibt. Jetzt gibt es mit Studiduell ein weiteres Spiel.

Studiduell

Unter dem Namen Studiduell (App Store-Link) gibt es eine neue Quiz-App, die am Institut für Klinische Chemie der Uniklinik Köln entwickelt wurde. Der Download ist kostenfrei, für iPhone und iPad erhältlich und 26,5 MB groß.

Wie in einer Quiz-App üblich kann man entweder gegen Freunde oder zufällige Gegner im Wissensquiz antreten. Ihr habt die Wahl zwischen einem Basis-Katalog mit acht grundlegenden Themengebieten der Klinischen Chemie oder einem erweiterten Fragenkatalog mit Fragen aus über 35 verschiedenen Kategorien der Klinischen Chemie/Labormedizin. Unter anderem gibt es die Kategorien Entzündung, Niere, Schilddrüse, Schwangerschaft, Toxikologie, Infektionskrankheiten, Enzyme, Wasserhaushalt und einige mehr.

Studiduell kann kostenlos gespielt werden

Zu jeder Frage gibt es vier Antwortmöglichkeiten, ihr habt 30 Sekunden Zeit die richtige zu wählen. Wer vor dem Duell erst einmal üben möchte, kann im Wissenstest zu einem ausgewählten Thema 12 Fragen beantworten. Im echten 1vs1 spielt man nacheinander mehrere Kategorien durch. Wer die meisten richtigen Antworten gibt, gewinnt.

Zur Nutzung von Studiduell wird ein kostenloser Account mit E-Mail und Name vorausgesetzt. Die Macher geben dabei an, dass die angegebene E-Mail stets geheim bleibt und nicht veröffentlicht wird. Lediglich das Spielerpseudonym ist öffentlich einsehbar. Des Weiteren lassen sich Statistiken einsehen oder das eigene Profil aufrufen. Wer Freunde zu Studiduell einladen möchte, kann direkt aus der App eine Einladungsmail senden.

Falls ihr euer Wissen im Bereich Medizin und Klinische Chemie erweitern wollt, könnt ihr im kostenlosen Quiz spielerisch euer Wissen auffrischen und Neues lernen.

WP-Appbox: Studiduell - Uniklinik Köln (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Studiduell: Uniklinik Köln bringt kostenfreies Medizin-Quiz in den App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut verklagt: Apple wegen Meltdown und Spectre-Lücken vor Gericht

Und noch einmal wird Apple verklagt, diesmal wegen Meltdown und Spectre. Ein amerikanische Anwaltskanzlei wirft Apple im Namen ihrer Mandanten vor, es habe wissentlich fehlerhafte Produkte in den Verkauf gebracht und eine Reparatur sei nicht effektiv möglich.

Auch dies ist im Grunde keine Überraschung: Seit die Dimension der Problematik rund um die Sicherheitslücken in modernen Prozessordesigns offenbar wurde, hagelt es Klagen, zunächst vornehmlich gegen Intel und andere CPU-Hersteller, doch auch Endgeräteproduzenten kommen nicht ungeschoren davon. Nun hat es auch Apple erwischt.

Sammelklage wegen Meltdown und Spectre

Die US-Anwaltskanzlei Wolf Haldenstein Adler Freeman & Herz hat eine Sammelklage gegen Apple auf den Weg gebracht. Bislang sind es nur zwei Mandanten, Jacqueline Olson und Anthony Bartling, doch man weiß, in den USA können es schnell mehr werden. Aktuell wird von bis zu weiteren 100 Klägern ausgegangen.

Die Anwälte werfen Apple vor, es habe Produkte in den Verkauf gebracht, von denen es genau gewusst habe, dass sie einen Fehler enthielten. Alle A-Series-Prozessoren seien fehlerhaft und Apple sei das wohl bekannt gewesen, so die Kläger.

Intel-CPU-Bug

Intel-CPU-Bug

Die Käufer wiederum hätten die Geräte gar nicht erst gekauft oder zumindest nicht für die aufgerufenen Preise, hätten sie von dem  Fehler gewusst.

Apple hätte ferner früher handeln müssen, war es doch schon seit einem halben Jahr über die Problematik informiert..

Schließlich, so die Anwälte weiter, seien die bislang von Apple ausgerollten Updates nicht geeignet, das Problem zu beheben, da sie keinen abschließenden Schutz bieten und zudem die Systeme verlangsamen.

Noch ist offen, wie erfolgreich die Ambitionen der Kläger vor den US-Gerichten sein werden.

The post Erneut verklagt: Apple wegen Meltdown und Spectre-Lücken vor Gericht appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp integriert geniale YouTube-Funktion

Die Entwickler von WhatsApp integrieren immer wieder mal mehr, mal weniger nützliche Funktionen in den beliebten Messenger. Mit der Version 2.18.11 steht nun eine neue YouTube-Funktion bereit, die wirklich praktisch ist und auch in anderen Messengern sinnvoll wäre.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über Angela Merkel: „Eine phänomenale Führungspersönlichkeit“

Die High School Studentin Rebecca Kahn hat sich im Rahmen der Interview-Serie Innovator to Innovator, die von der Nichtregierungsorganisation Aspirations in Computing (AiC) publiziert wird, mit Apple-Chef Tim Cook unterhalten. Dem Fokus der gemeinnützigen Organisation folgend – AiC setzt sich dafür ein, dass Frauen einen besseren Zugang zu technologischen Berufen bekommen – hat die junge […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod: Erste Million Exemplare auf dem Weg zu Apple

Mit dem HomePod schickt Apple erstmals einen eigenen Vertreter der Kategorie »Smart Speaker« gegen Konkurrenten wie Amazon oder Google ins Feld. Eigentlich sollte der auf der WWDC letztes Jahr vorgestellte Lautsprecher bereits zum Weihnachtsgeschäft in den US-Läden stehen, musste dann aber verschoben werden. Als Grund nannte Apple das Bestreben, die hohen Qualitätsstandards sichern zu wollen un...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS und iOS: Manipulierter Link lässt Nachrichten-App und Safari abstürzen (Update)

macOS und iOS: Manipulierter Link lässt Nachrichten-App und Safari abstürzen (Update) Redaktion 17. 01 2018 - 14:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.1.18

Bildung

Axum Tigrigna Fidel (Kostenlos, App Store) →

Multiply This:Mental Mind Game (Kostenlos, App Store) →

undergraduate 2018 (Kostenlos, App Store) →

CertainError Calculator (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Lists To do (Kostenlos, App Store) →

Zip?? (Kostenlos, App Store) →

Electronics Calculators (Kostenlos, App Store) →

Convoto (Kostenlos, App Store) →

CleanUp Duplicate Contacts (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Moment Montage (Kostenlos, App Store) →

Phoenix Photo Editor HD (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Headspace: Geführte Meditation (Kostenlos+, App Store) →

Oh Baby! Mom and Baby Exercise (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Magnifier Flash (1,09 €, App Store) →

Musik

air radio tune (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

Pinpoint Bookmarking (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2018 01 17 um 12 49 48

Produktivität 

SyncSpace (Kostenlos, App Store) →

AllPass Pro (3,49 €, App Store) →

My Kanban (Kostenlos, App Store) →

Automatic Call Recorder™ Pro (Kostenlos+, App Store) →

iTranslate Voice (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

NC Traffic Cams (Kostenlos, App Store) →

Port Elizabeth Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Illinois Boat Ramps (Kostenlos, App Store) →

Indiana Boat Ramps (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Fuming Vexed (Kostenlos, App Store) →

NekoSukumi (Kostenlos, App Store) →

i Fishing (Kostenlos, App Store) →

????? (Kostenlos, App Store) →

?????-?????????? (Kostenlos, App Store) →

?????-?????????? (Kostenlos, App Store) →

Bubble Tower 2 (Kostenlos, App Store) →

Space Story (Kostenlos+, App Store) →

ArmMan R (Kostenlos, App Store) →

In Space (Kostenlos, App Store) →

Atlantean (Kostenlos, App Store) →

Sport

Deuce Scorekeeper (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Scan QRCode ,Barcode and Create All Type Code (1,09 €, App Store) →

ProcedureRock (Kostenlos, App Store) →

SpeakChinese 2 (Pinyin + 8 Chinese TTS Voices) (Kostenlos+, App Store) →

Business Canvas - build your business model (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod kurz vor Start? Zulieferer sendet 1 Million Speaker zu Apple

Der HomePod von Apple sollte Ende 2017 in den USA erscheinen, verzögerte sich aber.

Erst kürzlich gab es Gerüchte, „in vier bis sechs Wochen“ käme der smarte Speaker auf den Markt – iTopnews.de berichtete.

Jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass der HomePod in Kürze von Apple offiziell angekündigt werden dürfte.

Laut Berichten aus Asien hat Apple-Zulieferer Inventec eine Million Speaker an Apple ausgeliefert. Neben Hon Hai ist Inventec einer der beiden Hauptproduzenten für den HomePod.

HomePod soll mit besserem Sound punkten

Analysten rechnen für das gesamte Jahr 2018 mit einem Absatz von zehn bis zwölf Millionen HomePods. Bisher ist der Smart-Speaker-Markt fest in der Hand von Amazon mit dem Echo bzw. Google mit dem Google Assistant auf Google Home. Apple will beim HomePod mit dem deutlich besseren Sound punkten und veranschlagt 349 Dollar für seinen Speaker.

Wir legen uns auf jeden Fall gleich einen HomePod (oder zwei…) zu und werden Euch zeitnah berichten, ob sich ein Kauf lohnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Diese neue YouTube-Funktion ist ab sofort verfügbar

WhatsApp wartet im neuesten Update für iOS mit einer interessanten neuen Funktion auf.

YouTube-Video lassen sich nun direkt in der App anschauen. Erhaltet Ihr ein Video, schaut Ihr es praktischerweise gleich im Chat an.

Bild-in-Bild und in anderen Chat wechseln

Alternativ könnt Ihr auch Bild-in-Bild offen lassen und dann in einen anderen Chat wechseln.

Wie so oft zuletzt hat WhatsApp die neue Funktion nicht in der Update-Beschreibung erwähnt. Dabei ist sie doch praktisch und dürfte umgehend viel bei Euch zum Einsatz kommen.

Erst mal nur für iOS-User

iOS-User sind diesmal im Vorteil. Nur sie haben aktuell das Feature erhalten. Android- und Windows-Phone-Nutzer müssen sich noch gedulden.

Fehlt nur noch eine offizielle iPad-Version von WhatsApp. Aber gut, diese fehlt ja schon laaaange…

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(606354)
Gratis (iPhone, 151 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusive Aukey-Gutscheine: Bis zu 60 Prozent Rabatt auf Lautsprecher, Powerbanks und mehr

Im Laufe des letzten Jahres konnten wir euch bereits ein paar exklusive Aukey Gutscheine präsentieren können, mit denen ihr beim Kauf von Zubehör bares Geld sparen konntet. Und auch das neue Jahr startet wieder mit einer interessanten Aktion. Aukey hat uns exklusive Gutscheine zur Verfügung gestellt, die wir natürlich gerne an euch weiterreichen möchten. Die Gutscheine sind ab sofort und nur wenigen Tage bis zum 22.01.2018 gültig.

Mit exklusiven Aukey Gutscheinen bares Geld sparen

Der Januar startet gut. Aukey hat uns fünf Gutscheine zur Verfügung gestellt, mit denen ihr beim Kauf verschiedener Zubehörprodukte Geld sparen könnt. Die Aktion ist ab sofort und nur bis zum 22.01.2018 gültig. Interesse? Dann greift direkt zu. Unsere Highlights sind die 20.000mAh Powerbank sowie der mobile Bluetooth-Lautsprecher.

Bei den Gutscheinen handelt es sich um Codes, die ihr bei Amazon während des Bestellprozesses eingeben könnt. Der Rabatt wird dann direkt abgezogen. Alle Artikel sind auf Lager und können sofort verschickt werden.

AUKEY Power Bank 20000mAh, 3,1A Max. mit 2 Anschlüsse nur 15,99 Euro anstatt 25,99 Euro (38 Prozent Rabatt)

Gutscheincode: C9SLRAR2

Angebot
AUKEY Power Bank 20000mAh, 3,1A Max. mit 2 Anschlüsse, für iPhone, Samsung, iPad, Kindle, LG,...
  • Power Bank mit 20 000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 Plus 4,5-mal auf, ein Galaxy S7 Edge oder ein...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - gleichzeitiges Laden von Smartphone und Tablet...

Aukey USB 3.0 Hub 3 Port mit 1 Ethernet Anschluss nur 7,99 Euro anstatt 19,99 Euro (60 Prozent Rabatt)

Gutscheincode: 66CEF756

Angebot
Aukey CB-H32 USB 3.0 Hub 3 Port mit 1 Ethernet Anschluss für Win XP/Vista/7/8/10, Apple Mac OS...
  • Vermehrt Ihren PC mit drei SuperSpeed USB 3.0 Ports und ein RJ45 Gigabit Ethernet Port, besonders...
  • Ein RJ45 Gigabit Ethernet Port ermöglicht Zugang zu Super-Fast Netzwerksgeschwindigkeiten,...

AUKEY iPhone USB Stick 32 GB mit USB 3.0 Schnittstelle nur 15,19 Euro anstatt 37,99 Euro (60 Prozent Rabatt)

Gutscheincode: 66CEF756

Angebot
AUKEY iPhone USB Stick 32 GB mit USB 3.0 Schnittstelle [Apple MFi Zertifiziert] Lightning Flash...
  • Flash Laufwerk haben Lightning Schnittstelle und USB 3.0 Schnittstelle, es kann ermöglichen, dass...
  • 32GB große Kapazität helfen Ihr beim Problem zu lösen, dass interne Speicher nicht genug ist....

AUKEY Bluetooth Lautsprecher Outdoor tragbarer Lautsprecher nur 7,99 Euro anstatt 19,99 Euro (60 Prozent Rabatt)

Gutscheincode: LZJFGQUO

Angebot
AUKEY Bluetooth Lautsprecher Outdoor tragbarer Lautsprecher 11W mit FM-Radio und AUX-in Funktion...
  • Dynamische Soundeffekte: Eingebauter Dual-Treiber von 2W und Bass-Subwoofer von 7W, die Kombination...
  • Bei der maximalen Lautstärke hat der Lautsprecher eine Daueraudiowiedergabe von 8 Stunden, dank der...

AUKEY Kfz Handyhalterung 360° Drehbar Windschutzscheibe oder Armaturenbrett nur 4,39 Euro anstatt 10,99 Euro (60 Prozent Rabatt)

Gutscheincode: LZJFGQUO

Angebot
AUKEY Kfz Handyhalterung 360° Drehbar Windschutzscheibe oder Armaturenbrett Handyhalter Auto für...
  • Wirksam Saugnapf: Legen Sie die Handyhalterung an der Windschutzscheibe, auf dem Armaturenbrett oder...
  • Maximale Kompatibilität: Können Sie auf 6.0-8.0cm Smartphones legen, beispielsweise, iPhone 7 /7...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept zu watchOS 5

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sci-Fi-Drama von J.J. Abrams: Apple kämpft mit HBO um TV-Serie

Apple möchte die hauseigene Services-Sparte dieses Jahr um eine Fülle von selbstproduzierten TV-Inhalten erweitern. Nachdem in den letzten Monaten bereits diverse Serien bekannt wurden, an denen das Unternehmen beteiligt sein soll, kommt jetzt Variety zufolge eine weitere hinzu. Demnach liefert sich Apple aktuell eine Bieterschlacht mit dem amerikanischen Pay-TV-Sender HBO um ein von J.J. Abram...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald 500 Apple Stores: Neueröffnungen in Wien und Südkorea

Apple plant die Eröffnung neuer Apple Stores. In der österreichischen Hauptstadt Wien dürfte demnächst der erste Retail Store seine Pforten öffnen. Auch in Südkorea eröffnet Apple wohl in Bälde ein Ladengeschäft.

Weitere Apple Stores kündigen sich an: Die Eröffnung des ersten Apple Stores in Wien rückt näher. Es ist zugleich auch Apples erster Retail Store in Österreich, dessen Eröffnung bereits seit gut einem Jahr erwartet wird. Die Bauarbeiten am Gebäude wurden bereits Ende vergangenen Jahres abgeschlossen.

Apple wechselte daraufhin kommunikativ in den Vorwärtsgang, pflanzte ein paar Bäumchen vor den Store und deutet in der Apple Store-App für iOS an, dass es bald los geht.

Auch erster Store in Südkorea

Nicht nur Österreich bekommt dieser Tage seine erste hoch offizielle Apple-Repräsentation, auch in Südkorea eröffnet Cupertino bald sein erstes Retail-Geschäft. Den Termin legte Apple auf Samstag, den 27. Januar, 10:00 Uhr Ortszeit. Der Store befindet sich im Garosu-gil-Shoppingcenter in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul.

Der Store wird über die üblichen Einrichtungen wie Genius Bar für Reparaturen und Problembehebungen verfügen und natürlich wird auch „Today at Apple“ in Seoul einziehen, Apples neues Programm, das die Stores noch mehr zum Treffpunkt für Apple-Kunden und Interessierte machen soll.

Der Store in Seoul dürfte dann Apples 500. Retail Store werden, darin eingeschlossen sind die Verkaufsstellen im Besucherzentrum des Apple Park und am alten Apple-Campus. Auch dieser Store befindet sich bereits gut ein Jahr in Planung.

Unlängst wurden Pläne bekannt, einen großen Apple Retail Store in Australien zu eröffnen.

Wo fehlt euch noch ein Apple Store?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kämpft um neues Sci-Fi-Drama von J.J. Abrams

HBO oder Apple? Laut einem aktuellen Bericht der Variety sollen beide Unternehmen darum weitereifern, die neue Science-Fiction-Drama-Serie von J.J. Abrams als erstes ausstrahlen zu dürfen. Auch wenn derzeit noch wenige Informationen zu Abrams neuer Serie bekannt sind, soll es sich einmal mehr dem Überlebenskampf der Weltbevölkerung  gegen eine „monströse“ Übermacht widmen. Damit kehrt der Drehbuchautor und Regisseur erstmal zu seinen Wurzeln im TV zurück.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„bot 6“: Sicherheitsteam der Telekom revidiert seine Aussagen

Telekom MacbookVorgestern hat uns das „Sicherheitsteam“ der Telekom zu einem Warnhinweis bezüglich einer Schadsoftware mit Namen „bot 6“ veranlasst. Jetzt macht das Unternehmen einen Rückzieher und teilt mit, dass eine Schadsoftware mit diesem Namen nicht existiert. Wir blicken kurz zurück: Ein Leserhinweis brachte uns dazu, bei der Telekom eine Anfrage bezüglich „bot 6“ zu stellen. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Princess Spiele für Mädchen Spiele Unicorn Kids

Prinzessin Märchen Puzzle Wunderland nimmt Kinder aller Altersstufen auf ein Abenteuer durch ihre Phantasie!

Hilfe die Prinzessin bauen eine magische Fantasy-Welt . Wie jede Szene entfaltet , neue interaktive Charaktere und Gegenstände erscheinen!

Komplette Gehirn – Gebäude Rätsel voller Einhörner , Regenbogen , Ponys , Burgen und sogar einen schönen Prinzen !

Jedes Puzzle erzählt seine eigene einzigartige Geschichte !

• Fahren Sie einen wilden Einhorn durch die Wolken !
• Dekorieren Sie Ihr Zimmer mit einem Zauberstab !
• Haben Sie eine Tee-Party mit dummen Zeichen !
• Erkunden Sie die Burg an süße Haustiere zu finden!
• Malen Sie ein königliches Familienbild !
• Picknick mit leckeren Kuchen und Snacks !

Eine intuitive Benutzeroberfläche sorgt dafür, dass auch die Kleinsten können die Spieler Spaß haben !

Nette Tiere geben positives Feedback , da jedes Puzzle ist fertig ! Puzzlespiele können beendet oder wiedergegeben werden.

Kindersicherung können Sie deaktivieren Sounds, Käufe und sozialen Tasten .

Eggroll Games baut interaktive Spielzeuge , die das Lernen fördern und engagieren Kinder durch bunte Interaktivität ohne verwirrende Schaltflächen oder Menüs .

Princess Spiele für Mädchen Spiele Unicorn Kids (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stilles Update: Apple sichert Macs gegen neue Schädlinge ab

Stilles Update: Apple sichert Macs gegen neue Schädlinge ab Redaktion 17. 01 2018 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star-Wars-Produzent: Apple im Bieterwettstreit um neue J.J.Abrams-Serie

Apple versucht offenbar, sich weitere hochwertige und exklusive TV-Produktionen zu sichern.

In Hollywood wird gemunkelt, dass sich Apple und der Pay-TV-Sender HBO gerade im Bieterwettstreit befinden. Beide Unternehmen sollen an den Ausstrahlungsrechten der neuen J.J.Abrams-TV-Serie interessiert sein.

Der Plot des SciFi-Dramas: Erdenbewohner kämpfen verzweifelt gegen eine außerirdische Macht.

J.J.Abrams ist in der Branche begehrt. Er hat unter anderem die TV-Kult-Serien „Lost“ und „Fringe“ konzipiert. Und natürlich kennt Ihr Abrams von „Star Wars: The Force Awakens“. Abrams arbeitet aktuell an der Fortsetzung „Star Wars: Episode IX“.

Inhaltlich würde der Plot zu den schon länger bekannten Serien passen, die Apple exklusiv ausstrahlen will. Dazu gehört unter anderem die Steven-Spielberg-Serie „Amazing Stories“ und ein neues Weltraum-Drama von Ronald D. Moore, das aktuell noch keinen Titel hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App: So funktionieren die „Rückblicke“ am iPhone

Neben der Nachrichten-App und der Karten-App brachte iOS 10 auch die Fotos-App mit zahlreichen neuen Funktionen. Diese erstrecken sich von weiteren Bearbeitungsmöglichkeiten bis hin zu einer gänzlich neuen Kategorie namens Andenken. Diese nannte Apple in iOS 11 nun um. Wir haben uns das Feature nochmal genauer angeschaut und möchten Ihnen einen kleinen Einblick in die Funktionsweise geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenfreie Virtualisierungssoftware VirtualBox

Update für kostenfreie Virtualisierungssoftware VirtualBox Redaktion 17. 01 2018 - 12:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest Cam IQ im Test: Hochauflösende Kamera macht ohne Abo nur halb so viel Spaß

In den letzen vier Wochen haben wir uns intensiv mit der Nest Cam IQ beschäftigt. Heute gibt es unser Feedback für euch.

Nest_Cam_IQ_Lifestyle

Seit November habe ich bei mir Zuhause die Nest Protect Rauchmelder im Doppelpack im Einsatz und bin wirklich sehr zufrieden mit den Funktionen, insbesondere die intelligenten Alarme und das praktische Nachtlicht haben mich überzeugt. Auch wenn Nest bisher keine Unterstützung für HomeKit anbietet, wollte ich mir unbedingt noch die Nest Cam IQ-Innenraum­kamera ansehen. Da es allerdings zu einem Veto meiner Frau kam, die keine Kamera im Haus duldet, habe ich das Teilchen kurzerhand bei uns im Büro installiert.

Die Technik der Nest Cam IQ erinnert ein wenig an die Netatmo Welcome, nicht umsonst heißt es auf der Webseite des Herstellers: „Nest Cam IQ kann dank ihrer starken Rechenleistung Dinge, die andere Kameras nicht können – etwa erkennen, was eine Person ist und was nicht. Und mit Nest Aware kann sie sogar Gesichter erkennen.“ Auch sonst scheint technisch einiges geboten zu werden, unter anderem ein 4K-Sensor mit HDR. Aber um das schon einmal vorweg zunehmen: Die Videos der Nest Cam IQ werden nur in HD aufgenommen, was für die meisten Zwecke aber absolut ausreichend ist.

Fangen wir aber mal ganz vorne an: Die Einrichtung könnte einfacher nicht sein. Nach einer Registrierung in der Nest-App, die heute endlich für das iPhone X optimiert wurde, wird lediglich der Barcode auf der Kamera eingescannt und wenige Sekunden später ist die Verbindung zum heimischen WLAN hergestellt. Falsch machen kann man hier wirklich nicht viel. Die Konfiguration danach ist schon etwas aufwendiger.

WP-Appbox: Nest - Your home in your hand (Kostenlos, App Store) →

Nest Cam IQ bietet zahlreiche Einstellungen & Optionen

Im Gegensatz zu Konkurrenzmodellen, etwa der Logitech Circle 2 samt HomeKit, hat man in der Nest-App bedeutend mehr Möglichkeiten. So können Benachrichtigungen für verschiedene Ereignisse wie Personen, Bewegungen oder Geräusche gesendet werden. Insbesondere bei Haustieren im Haushalt ist das eine wirklich praktische Filterfunktion. Ebenso lässt sich die Kamera nach Zeitplänen oder Anwesenheit von Personen, die die Nest-App installiert haben, automatisch ein- oder ausschalten. Ebenso lassen sich anhand des Live-Kamera-Bildes verschiedene Bewegungszonen erstellen, so dass die Erkennung von Ereignissen wirklich sehr gut funktioniert.

Nest Cam IQ App

Die Bedienung der App ist nach der Konfiguration ein Kinderspiel. Alle aktuellen Ereignisse sowie das Live-Bild werden in einer übersichtlichen Timeline dargestellt. In der Live-Ansicht besteht zudem die Möglichkeit, den Lautsprecher der Kamera zu aktivieren und mit dem Mikrofon des iPhones eine Gegensprechfunktion zu aktivieren. Praktisch beispielsweise dann, wenn man die Nest Cam IQ als Babyphone im Kinderzimmer verwendet.

Auch sonst steckt der Teufel wie immer im Detail. Wenn die Nest-App Push-Mitteilungen sendet, werden beispielsweise Namen von bereits bekannten Personen, aufgenommene Bilder oder gar kleine Animationen in die Benachrichtigung integriert. So sieht man bereits ohne Öffnen der App, was sich im Sichtbereich der Kamera getan hat und kann entsprechend interagieren.

Nest_Cam_IQ_Teardown

Trotz des stolzen Preises von 349 Euro hat mich die Nest Cam IQ in den ersten Wochen wirklich überzeugt. Ich würde mich nicht schwer tun, eine echte Empfehlung für die Kamera auszusprechen, denn sowohl Design, Software und Hardware, als auch die gebotenen Funktionen sowie die gelieferte Qualität sind wirklich beeindruckend. Ein kleines Problem gibt es dann aber doch noch…

Wenn nach einem Monat die kostenlose Probephase des Nest Aware Abonnements endet, verliert die Kamera zahlreiche Funktionen. Das geht teilweise sogar soweit, dass sie ihre Aufgaben, die Überwachung von Räumen, nicht mehr zuverlässig erledigen kann. Der für mich extremste Punkt: Aufnahmen werden ohne Abo nur noch für drei Stunden gespeichert. Bei einem möglichen Einbruch mitten in der Nacht steht man so am nächsten Morgen sehr wahrscheinlich mit leeren Händen da – abgesehen von ein paar Standbildern. Bei einer Kamera, die mehrere Hundert Euro kostet, ein echtes No-Go.

Nest Cam IQ Live View

Erst für eine zusätzliche Bezahlung von mindestens 10 Euro im Monat oder 100 Euro im Jahr für die erste Kamera sowie 50 Prozent für jede weitere Kamera bekommt man den vollen Funktionsumfang mit 10-Tages-Videoverlauf, Clips und Zeitraffer, Alarmbereiche und intelligenten Warnungen. Letztere sind meiner Meinung nach ein Hauptfeature, denn nur dann kann die Kamera Personen von Gegenständen unterscheiden, sprechende Personen, bellende Hunde sowie einzelne Gesichter erkennen.

Dass für spezielle Funktionen und längerfristige Cloud-Speicherung eine zusätzliche Gebühr fällig wird, kennen wir von fast allen Anbietern. Mit einer Speicher-Beschränkung auf nur drei Stunden sorgt die Nest Cam IQ allerdings dafür, dass die wichtigste Funktion komplett außer Kraft gesetzt wird. Und so fällt es mir ausgesprochen schwer, eine sonst wirklich tolle Kamera mit erstklassigen Funktionen zu empfehlen. Es bleibt nur zu hoffen, dass Nest sich noch einmal Gedanken über die „kostenlosen“ Funktionen macht.

Falls ihr euch einen eigenen Eindruck verschaffen wollt, findet ihr die Nest Cam IQ im offiziellen Nest-Shop oder auch im Smart Home Online-Shop tink.de.

Der Artikel Nest Cam IQ im Test: Hochauflösende Kamera macht ohne Abo nur halb so viel Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Antivirus als Spionage-Tool

Antivirus als Spionage-Tool

Moderne Antivirus-Software schickt lokal gefundene Malware zur weiteren Analyse an den Server des AV-Herstellers. Durch passende Signatur-Updates kann man damit jedoch auch heimlich nach beliebigen Daten suchen und diese unbemerkt herausschleusen.

Wissenswert </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Aktionspreis: Weißer Zusatzakku mit 20.000mAh für 16 Euro

Aukey AkkuDie AUKEY Power Bank 20000mAh ist auch in Weiß erhältlich. Damit hebt ihr euch nicht nur vom üblichen Schwarz der USB-Zusatzakkus ab, sondern könnt auch ein paar Euro sparen. Im Rahmen einer Sonderaktion kostet das Zubehör gerade 15,99 statt 25,99 Euro. Nehmt den Ausgangspreis nicht für bare Münze, denn die schwarze Variante des Akkus ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemcrash per iMessage: Neuer Link bringt iOS und macOS zum Absturz

Das neue Jahr startet nicht sonderlich gut für Apple. Nachdem Skandal um die künstliche Verlangsamung alter Geräte und den Sicherheitslücken „Meltdown“ und „Spectre“ kommt nun ein neues Problem. Aktuell ist einmal mehr ein Link im Umlauf, der, wenn er via iOS oder macOS verschickt wird, bei dem Empfänger zum Systemabsturz führt. Daneben kann der scheinbar harmlose GitHub-Link weitere Auswirkungen haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Convoto

Tausende von Menschen machen ihr Leben einfach mit Convoto.

Vorgestellt von Apple in mehr als 130 Ländern.

Convoto können Sie konvertieren, Einheiten und Währungen in einer Weise, die sehr einfach und schnell. Es gibt viele Einheit und Währung-Konverter, aber Sie nicht wirklich viel Spaß mit ihnen. Dies ist vor allem wegen der aufdringliche anzeigen, Buttons, Formularfelder und komplexe Designs. Convoto, ist auf der anderen Seite sehr intuitiv, leicht und bunt Bekehrungstaschenrechner.

Darüber hinaus schätzen Studenten, Geschäftsleute, Reisende, Köche und mehr wirklich Convotos Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität.

Funktionen

— Ein universal Download für iPhone (4/4S/5/5C/5S/6/6 Plus), iPod Touch, und iPad 
— Scroll und tippen Sie auf User experience
— Große Lesbarkeit für alle Altersgruppen
— Spaß, schnell und einfach zu bedienen
— Intuitive und bunten Oberfläche
— Echtzeit-Konvertierungen in einem Bildschirm
— Automatische Währung-Aktuelles
— Voll funktionsfähige ohne Internet
— Klassische Farbdesign ein-/ausschalten
— Schnell suchen Einheiten durch Code oder Einheit
— Wunderschöne und kluge Rechner

Einheit und Currency Conversion Kategorien Convoto verträgt

— Beleuchtungsstärke 
— Bereich 
— Beschleunigung 
— Daten 
— Datenübertragungsgeschwindigkeit 
— Dichte 
— Drehmoment 
— Druck 
— Durchflussrate 
— Energie 
— Frequenz 
— Geschwindigkeit 
— Kleidung (Kinder, Frauen, Männer)
— Kochen (Die komplette Liste der Einheiten für die Köche und alle, die Online- Rezepte verwendet)
— Kraft 
— Kraftstoff 
— Länge 
— Macht 
— Masse 
— Metrischen Präfixen 
— Radioaktivität 
— Temperatur 
— Typografie 
— Volumen 
— Währung (168 Währungen mit automatischen Updates)
— Winkel 
— Zeit 

Hinweis: Die Wechselkurse werden aktualisiert, wenn Sie online und für die Offline- Nutzung gespeichert.

Convoto (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet ersten Store in Südkorea am 27. Januar 2018 – 500. Store weltweit

In der Zeit vom 09. Februar bis 25. Februar 2018 finden die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea) statt. Passenderweise eröffnet Apple wenige Tage vor dem Beginn des Großereignisses seinen ersten Apple Store in Südkorea – übrigens den 500. Store weltweit.

Apple eröffnet ersten Store in Südkorea

Es dauert nur noch wenige Tage, bis Apple seinen ersten Retail Store in Südkorea eröffnen wird. Apple Garosugil wird erstmals am 27. Januar um 10:00 Uhr Ortszeit seine Pforten öffnen. Somit blickt Apple wenige Tage vor der Eröffnungsfeier zu den Winterspielen auf einen eigenen Store in Südkorea.

Den Store findet ihr in der Garosu-gil Einkaufsmeile im Ortsteil Gangnam von Seoul. Der Store wird sieben Tage die Woche geöffnet haben und genau wie die weltweit anderen Stores auch kostenlose Today at Apple Sessions anbieten. Natürlich wird Apple in dem Store auch seine gesamte Produktpalette sowie verschiedene Services anbieten.

Apple bewirbt den neuen Store auf der eigenen Webseite bereits mit einem bunten Willkommens-Schriftzug. Die Tatsache, dass Apple in Südkorea einen Store eröffnen wird, ist schon länge bekannt. Allerdings wurde bislang über den tatsächlichen Eröffnungstermin nur gemutmaßt. Nun hat Apple den exakten Termin bestätigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magine TV erhöht Preise für Kunden der ersten Stunde massiv

Für Kunden der ersten Stunde bei Magine TV gibt es schlechte Nachrichten.

Der Streamingdienst (Motto: „Einfach. Online. Fernsehen“) erhöht für diese Kunden, die bereits seit dem Start 2014 an Bord sind, massiv die Preise.

Gestiegene Kosten als Begründung

Neukunden zahlten seinerzeit als Lockangebot 99 Cent für das „Master-Paket“. Das ändert sich nun ab sofort: Die Bestandskunden werden auf ein neues Tarifmodell umgestellt. Begründung: gestiegene Kosten und die Ausstrahlung von Privatsendern in HD.

So werden künftig pro Monat mindestens 7,50 Euro – wiederum als „Angebot“ – fällig. Vorausgesetzt, betroffene Kunden stimmen der Preiserhöhung auf 7,50 Euro bis 15. Februar zu.

Zurückstufung ins Free-Paket möglich

Wer dies nicht macht, zahlt mindestens 9,99 Euro pro Monat oder wandert in das Free-Paket. Dieses ist gratis, bietet aber nur die öffentlich-rechtlichen TV-Programme. Weitere Informationen zum neuen Preismodell findet Ihr direkt bei Magine TV. Kunden, die bisher 99 Cent zahlen, werden über die Umstrukturierung auch per Mail benachrichtigt.

Magine TV Magine TV
(2603)
Gratis (universal, 57 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

G-SPEED Shuttle: Externes Thunderbolt-3-RAID von G-Technology

G Speedshuttle 4bay BackDie Western-Digital-Tochter G-Technology hat mit dem neuen G-SPEED Shuttle nun ein externes Laufwerk mit Thunderbolt-3-Anschluss im Programm, das in Varianten mit 16, 24, 32 und 48 TB Speicher zu Preisen ab 1799 Dollar auf den Markt kommt. Die Thunderbolt-3-Variante des G-SPEED-Laufwerks sollen sich mit Übertragungsraten von bis zu 1.000 MB/s besonders für anspruchsvolle Anwendung etwa beim […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones bald mit kleinerer Notch, Android-Smartphones bald mit neuartigen Fingerabdrucklesern

iPhone X mit Face ID

Apple könnte künftig iPhones mit kleinerem Notch bringen: Das wird viele Kunden freuen, die sich mit der Aussparung am iPhone X so gar nicht anfreunden können. Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht: Das dauert noch. Unterdessen geht die Reise bei der Android-Konkurrenz in eine ganz andere Richtung.

Apple hat mit dem iPhone X einiges am Design des iPhones geschraubt. Nicht alles davon war einzig eine Designidee aus Cupertino. Das trifft etwa auf die Notch zu, die inzwischen bereits charakteristische Aussparung am oberen Rand des iPhone X-Displays beherbergt neben der Frontkamera auch die TrueDepth-Kamera, die die 3D-Sensorik enthält, um Face ID zu realisieren. Eben dies könnte künftig alles etwas kompakter ausfallen.

Wie aus asiatischen Zuliefererkreisen berichtet wird, möchte man bei Apple versuchen, die beiden Module zu integrieren.

Fingerabdruckleser weiter hoch im Kurs

Im Lager der Android-Konkurrenz wird inzwischen weiter auf Fingerabdruckleser gesetzt und zwar auf eine ganz bestimmte Abart davon, eine, die im vergangenen Jahr oft Apple ins Buch geschrieben wurde: Den Leser unter das Displayglas zu verbauen, das könnte der Weg, sein, den künftig Apples Mitbewerber beschreiten.

Fingerabdruckleser unter dem Display in Vivo-Smartphone

Fingerabdruckleser unter dem Display in Vivo-Smartphone

Vivo hat auf der CES 2018 in Las Vegas bereits ein Konzept hierfür vorgestellt.

Wie Strategy Analytics hervorhebt, ist der Fingerabdruckleser weiter ein weit verbreitetes Sicherheitsmerkmal bei Smartphones. 2017 setzten rund 55% aller Geräte diese Technik ein, 2013 waren es dagegen erst 3%.

Auch hier lässt sich ohne Übertreibung sagen, Apple hat diesen Trend in der Smartphonebranche begründet. Das iPhone 5s zeigte erstmals, dass ein Fingerabdruckleser am Massenmarkt zuverlässig funktioniert.

The post iPhones bald mit kleinerer Notch, Android-Smartphones bald mit neuartigen Fingerabdrucklesern appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Sci-Fi-Drama-Serie von J.J. Abrams

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirHelp: Neues Tool bringt Geld für alte Flugprobleme

Reisende können ab sofort unkompliziert prüfen, ob sie rückwirkend Anspruch auf eine Entschädigung aufgrund von Flugproblemen haben. Dafür hat AirHelp, das weltweit führende Unternehmen zur Durchsetzung von Fluggastrechten, ein neues Tool entwickelt. AirHelp, das weltweit führende Unternehmen für die Durchsetzung von Fluggastrechten, veröffentlicht heute ein neuartiges Tool. Damit können Reisende prüfen, ob sie rückwirkend Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung aufgrund von Flugproblemen haben. Dafür müssen sie lediglich ihr E-Mail-Konto mit der Anwendung verbinden. Anschließend wird ihr Postfach automatisch nach Flügen durchsucht, die zu einer Entschädigungszahlung berechtigen. Außerdem erhalten Reisende eine individuelle Karte mit ihren persönlichen Reisestatistiken über zum Beispiel die Anzahl absolvierter Flüge oder die in der Sicherheitskontrolle verbrachte Zeit. Das innovative Tool von AirHelp können Fluggäste ab sofort über AirHelps Website oder über die Bordkarten-Scanner-Funktion der AirHelp-App nutzen. Für verspätete und ausgefallene Flüge haben Reisende unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf Entschädigungszahlungen von bis zu 600 Euro pro Person. Die Voraussetzung dafür ist, dass der Startflughafen innerhalb der EU liegt oder die durchführende Fluggesellschaft ihren Sitz in der EU hat. Das Recht auf finanzielle Entschädigungen kann innerhalb von drei Jahren ab dem verspäteten Flugtermin eingefordert werden. Ansonsten verjährt dieser Anspruch. Sobald der betroffene Fluggast eine Entschädigung geltend machen möchte, kann er AirHelp direkt mit der Durchsetzung seiner Entschädigungsforderung beauftragen. Zusätzlich prüft das neue Tool auch zukünftige Flüge und informiert gegebenenfalls über entstandene Ansprüche. Individuelle Karte mit zahlreichen Reisestatistiken Darüber hinaus erstellt das Tool von AirHelp den Nutzern eine individuelle Karte mit allen besuchten Reiseorten, die auf Facebook und Twitter geteilt werden kann. Dafür werden sowohl vergangene als auch neu gebuchte Flüge analysiert. In der Karte werden Reisestatistiken wie die Anzahl absolvierter Flüge, die beliebteste Fluggesellschaft, die in der Sicherheitskontrolle verbrachte Zeit und Weiteres visuell hervorgehoben. „Unser Anliegen war es schon immer, das öffentliche Bewusstsein für die Fluggastrechte zu stärken und neue Wege zu finden, um die Durchsetzung dieser Rechte für Betroffene so unkompliziert wie möglich zu gestalten”, sagt Henrik Zillmer, CEO und Mitbegründer von AirHelp. „Über neun Millionen Flugpassagiere haben jährlich einen Anspruch auf Entschädigungen aufgrund von Flugproblemen, aber nur wenige wissen von ihrem Recht oder wie sie davon Gebrauch machen können. Mit unserem neuen Tool informieren wir Reisende unmittelbar, wenn einer ihrer Flüge sie zu einer finanziellen Entschädigung berechtigt. Gleichzeitig bieten wir Nutzern die Möglichkeit, ihre Reiseerlebnisse mit ihren Freunden und Bekannten auf Social Media zu teilen und sich untereinander zu vergleichen. Auch in Zukunft wollen wir weitere interaktive Anwendungen entwickeln, um Reisende über ihre Rechte aufzuklären“ Datenschutz: Strenge Einhaltung der EU-Richtlinien Das neue Tool von AirHelp ist mit Gmail, Hotmail sowie Microsoft Outlook-Servern kompatibel und wurde auf Basis der EU-Datenschutzrichtlinien entwickelt. Personenbezogene Daten, die mit AirHelp geteilt werden, dienen ausschließlich der Überprüfung von Entschädigungsansprüchen und der aktiven Durchsetzung eines Anspruchs. Die Anwendung reiht sich in eine Vielzahl von Innovationen ein, die das Unternehmen bisher entwickelt hat. AirHelp veröffentlichte bereits die Roboter-Anwälte Herman und Lara, die den Prozess der Auswertung von Entschädigungsansprüchen durch künstliche Intelligenz effizienter gestalten. Zudem stellte AirHelp den Boarding Pass Scanner vor, mit dem Passagiere noch am Flughafen durch das Einscannen ihres Tickets prüfen können, ob der Flug sie zu einem Entschädigungsanspruch berechtigt. Die AirHelp-App können sich Reisende gratis im Google Play Store oder im App-Store von Apple herunterladen. Google Play Store: Android Download:
AirHelp (Kostenlos, Google Play) → Downlod IOS: AirHelp (AppStore Link) AirHelp
Hersteller: AirHelp Limited
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Bessere Gesichtserkennung mit Face ID

Frage: Ich habe Face ID bei meinem iPhone X wie von Apple verlangt trainiert und trotzdem kommt es vor, dass die Gesichtserkennung erst im zweiten oder dritten Anlauf funktioniert. Wie sorge ich dafür, dass mich Face ID (fast) immer erkennt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Merkel ist eine „phänomenale Führungspersönlichkeit“

Tim Cook hat sich in einem neuen Interview lobend über Angela Merkel geäußert.

Im Rahmen eines Gesprächs mit der US-Nichtregierungs-Organisation „National Center for Women and Information Technology“, kurz NCWIT,  sagte der Apple CEO, Merkel sei „eine phänomenale Führungspersönlichkeit, nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt“.


Cook, der sich bei dem Gespräch für die Stärkung von Frauenrechten einsetzte, verglich Merkel dabei mit der US-Bürgerrechtlerin Rosa Parks. Diese galt in den 50er Jahren als Vorkämpferin für mehr Rechte von Schwarzen in den den USA. Parks habe, so Cook, die Bürgerrechtsgesetzgebung in den USA mit ihrem Mut beschleunigt.

In dem Interview sprach sich Cook weiter dafür aus, Frauen und Mädchen in der Informationstechnik bessere Chancen einzuräumen. Apple fördere Frauen und Mädchen schon seit Jahren. Fünf von 16 Mitgliedern des erweiterten Apple-Vorstands sind Frauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am iPhone und Mac: Github-Link setzt iMessage und Safari matt

Ein schadhafter Link lässt unter aktuellen Versionen von iOS und macOS iMessage und Safari abstürzen. Entdeckt worden war der Link vom Twitternutzer Abraham Masri.

Aktuell können iOS- und macOS-Installationen von einem einfachen Link gehören ins schleudern gebracht werden. Wie ein Apple-Nutzer mehr zufällig herausfand, führt ein bestimmter Link zur Codeplattform Github zu einigen unangenehmen Problemen am Mac und i-Device: So friert zunächst die Nachrichten-App ein. Dabei kann es bereits ausreichen, wenn man den Link empfängt, da iMessage automatisch versucht eine Vorschau der Seite zu laden. Betroffene Nutzer können versuchen, die betroffene Konversation zügig zu löschen, nachdem sie die Nachrichten-App geschlossen und ihr Gerät neu gestartet haben.

9to5Mac hat die Sache getestet – wir haben einstweilen darauf verzichtet, die Sache auszuprobieren – und fand heraus, dass auch der Absender dieses Links mit den selben Problemen bei iMessage zu kämpfen hat.

Weiterhin kann Safari am Mac durch den Link außer Gefecht gesetzt werden, der Browser kann abstürzen oder in einer ewigen Warteschleife hängen bleiben.

Der Grund für den Ärger ist noch nicht ganz klar, doch ist das Phänomen von Zeichenketten oder Links, die Probleme am iPhone oder Mac erzeugen, nicht neu. Verschiedentlich gab es bereits vergleichbare Beobachtungen.

Apple dürfte die Anfälligkeit früher oder später aus den Systemen herauspatchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Nummer 500 bereitet Eröffnung vor

Annähernd monatlich eröffnen in den letzten Jahren neue Apple Stores in den Metropolen dieser Welt. Die auf den 27. Januar 2018 terminierte Einweihungsfeier des Stores in Seoul stellt dabei allerdings eine Besonderheit dar: Es ist der 500. Apple Store und gleichzeitig der erste für Südkorea. Zum ersten Mal ließ Apple am 19. Mai 2001 Kunden in eigene Vor-Ort-Geschäfte. Diese befanden sich in Vi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorschläge für watchOS 5: Podcasts-App und Zifferblätter von Drittanbietern

Watchos5 Podcast AppDer Entwickler Matt Birchler präsentiert seine durchaus sehenswerten Ideen für watchOS 5. In Birchlers Augen hat Apple das Rennen um die beste Smart Watch für sich entschieden und stehe nun nicht mehr unter dem Druck, großartige Neuerungen anzukündigen. Vielmehr sei die Zeit reif für Produktpflege und Verbesserungen im Detail. Auf diese Bereiche konzentrieren sich dann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wählen Sie den richtigen Bildausschnitt in iMovie am Mac

Sie kennen das vielleicht - sie nehmen ein Video auf und entdecken hinterher beim ersten Ansehen unnötige Bildteile an den Rändern. Diese lassen sich aber in iMovie leicht herausschneiden, sodass das Video auf das Wesentliche reduziert wird. In unserer Anleitung zeigen wir Ihnen nicht, wie man ein Video kürzt, sondern wie man den Bildausschnitt neu anpasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Telekom-Kunden: Magazin-Flatrate „Readly“ zwei Monate kostenlos ausprobieren

Wer Kunde bei der Telekom ist bekommt auch in dieser Woche Geschenke. Darüber könnt ihr euch freuen.

readly

Im heutigen Mega Deal der Telekom gibt es ein Eiweiß-Abnehmbuch von Pumperlgsund. Das sonst 15 Euro teure Buch können Telekom-Kunden kostenlos erhalten, natürlich möchten die Macher ihr Eiweiß-Produkt an den Mann bringen, das in den Rezepten benutzt wird. Zusätzlich gibt es einen weiteren Deal. Ihr könnt die Magazin-Flatrate „Readly“ (App Store-Link) für zwei Monate kostenlos buchen.

In der Mega Deal-App (App Store-Link) könnt ihr das Angebot aufrufen und generiert so einen individuellen Gutscheincode, den ihr auf dieser Sonderseite einlösen könnt. Danach könnt ihr Readly zwei Monate ohne Kosten nutzen, eine Kündigung ist nicht notwendig. Das Angebot richtet sich nur an Readly-Neukunden.

readly

Mittlerweile bekommt man über die App für iPhone und iPad unbegrenzten Zugriff auf 2200 Zeitschriften mit 50.000 Ausgaben, darunter viele bekannte deutsche Publikationen. Unter anderem mit dabei sind Auto, Motor und Sport, Bravo, Connect, Cosmopolitan, Gamestar, Intouch, MacLife, Macwelt, Closer, Hörzu und viele mehr.

Readly läuft auf iPhone und iPad sehr flüssig. Besonders gut gefällt uns, dass man Zeitschriften direkt lesen kann, während die komplette Ausgabe im Hintergrund weiter geladen wird. Basis-Funktionen wie Lesezeichen und Favoriten sind natürlich ebenso an Bord wie einige interessante Extras. So kann man beispielsweise komplette Seiten per E-Mail teilen. Des Weiteren können auch verfügbare Kreuzworträtsel und Sudokus direkt in der App gelöst werden.

WP-Appbox: Mega-Deal (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Readly (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Für Telekom-Kunden: Magazin-Flatrate „Readly“ zwei Monate kostenlos ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTranslate Voice

Sprechen Sie sofort über 40 Sprachen mit dem neuen iTranslate Voice!

Bereits von Millionen von Menschen genutzt, bietet das vollständig neu gestaltete iTranslate Voice eine makellose Sprachübersetzung in über 40 Sprache. Mit mehr als 250 vordefinierten Phrasen ist unser neues Phrasenbuch in jeder Situation hilfreich. Dank unserer Transkript Funktion können Sie Ihre Gespräch innerhalb von Sekunden exportieren oder teilen.

SPRACHÜBERSETZUNG
Sprechen Sie sofort in über 40 Sprachen.

PHRASENBUCH
Der perfekte Reisebegleiter mit über 250 vordefinierten Phrasen.

TRANSKRIPT
Exportieren, kopieren oder teilen Sie jedes Gespräch!

FAVORITEN
Ihr persönliches und individuelles Phrasenbuch

***1 Kaufen. Alle Nutzen.***
Wenn Sie bereits eine der iTranslate-Apps abonniert haben, können Sie mit dem PRO-Abonnement folgende Apps nutzen:
iTranslate Pro
iTranslate Voice
iTranslate Converse

Laden Sie sie jetzt KOSTENLOS herunter und genießen Sie Ihr PRO-Abonnement!

SUPPORT
Gehen Sie zu https://www.itranslate.com/support/ oder schreiben Sie eine E-Mail an help@itranslate.com

Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/iTranslateApp
Like & Share auf Facebook: https://www.facebook.com/itranslateapp
Erfahren Sie mehr über iTranslate: https://www.itranslate.com

Für Übersetzung unterstützte Sprachen & Dialekte:
Arabisch (Saudi Arabien), Arabisch (VAE), Arabisch (Ägypten), Chinesisch (Mandarin), Chinesisch (Taiwan), Chinesisch (Kantonesisch), Deutsch, Dänisch, Englisch (GB), Englisch (USA), Englisch (Australien), Finnisch, Französisch, Französisch (Kanada), Griechisch, Hebräisch, Hindi, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Katalanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch (Portugal), Portugiesisch (Brasilien), Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch (Spanien), Spanisch (USA), Spanisch (Mexiko), Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch

iTranslate Voice (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: smarte Wifi-Steckdosen, Powerbanks, 6-Port USB-Ladegerät, iPhone X Hüllen, Apple Watch Armbänder, Lautsprecher und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler bedient sich dabei nahezu an der gesamten Produktpalette, so dass unter anderem Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Kinder, Freizeit etc. im Preis gesenkt wurden.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

Inateck Bluetooth 4.1 Kopfhörer Sport mit apt-X, Running Bluetooth Headset, Bluetooth...
  • Bluetooth 4.1 und apt-X Technologie erlauben super einfache Verbindung mit Ihrem Gerät und erlauben...
  • Das anti-rutsch Design sorgt für exzellenten halt während des Sports, dazu ist es auch resistent...

07:35 Uhr

ICONNTECHS IT FULL HD 1080P Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, WiFi HDMI...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle Full HD 1080P-Kamera/Camcorder fürs...
  • Der 170 Grad Weitwinkel ermöglicht exzellente Aufnahmequalität und behält den Realismus der...

08:25 Uhr

Angebot
Leelbox Tragbare Auto Starthilfe Batterie 800A 18000mAh Car Jump Starter,Mobiler Notfall...
  • Kraftvoll und komfortabel: Der Leelbox Car Jump Starter ist kleiner und leistungsstärker als andere...
  • Schutz: Das extrem sichere Design mit funkensicherer Technologie und Schutz gegen umgekehrte...

08:30 Uhr

Angebot
Smart Plug, Queta WLAN Steckdose Plug, steuern Sie Ihr Gerät von überall, Smart Swatch mit Home...
  • Arbeitet mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung von elektrischen Geräten Kein Hub erforderlich
  • Timing-Funktion: Sie können die Zelle Timing-Aufgabe, für Ihre Zeit zu schalten gesetzt, wenn Sie...

08:55 Uhr

iPhone X Handyhülle, Solocil Crystal iPhone X Silikon Hülle TPU Bumper Case Premium Kratzfest...
  • Speziell für das Apple iPhone X 5.8(2017) , ist die Schutzhülle eine perfekte Passform und bringt...
  • Neben der schwarzen Schutzhülle Kante zeigt die transparente Rückseite perfekt das originale...

09:00 Uhr

TaoTronics Schreibtischlampe LED Büro Tischleuchte 5 Farb- und 7 Helligkeitsstufen dimmbar...
  • Tischlampe mit dem angenehmen, flimmerfreien und schattenstreifenfreien Licht zum lesen, arbeiten...
  • Schreibtischleuchte mit 5 Farbtemperaturen und 7 verschiedenen Helligkeitsstufen wählbar, um sich...

09:05 Uhr

Angebot
Hülle für iPhone X, Vkaiy iphone X Schutzhülle, Kratzfeste Ultra Dünn TPU Handyhülle, Crystal...
  • Super Kristallklar: 100% transparente und dünne Premium-Schutzhülle und verschönert das iphone X.
  • Perfekt Passform: Form-fit für iPhone X durch präzis Ausschnitte für alle Knopfe und Port, damit...
Angebot
iPhone 8 Handyhülle, Voroar 0.4mm Ultra Dünne Hülle und Leichte Schutzhülle für 4,7 Zoll iPhone...
  • 【Ultra Dünn】0.4mm Dicke iPhone 8 Handy Hülle, überhaupt Schutz vor Kratzer, Staub, Scratch...
  • 【Präzise Ausschnitte】 Passgenaue Aussparungen für alle Anschlüsse, Kamera, Tasten und...

09:25 Uhr

Liectroux Roboter Staubsauger B6009 mit Navigation, Speicher, Erinnerungsstimme, Einstellbarer...
  • Der Roboter kann um die gesamte Umgebung herum navigieren. Dies ermöglicht ihm eine Karte des jedes...
  • Der Roboter ist mit einem Speicher ausgestattet, damit er weiß wo er schon gereinigt hat und wo...
AUKEY USB Ladegerät 4 USB Ports 40W USB Netzteil mit AiPower Technologie für iPad Air / Pro,...
  • AiPower Technologie: Identifizieren Ihre Geräte automatisch, und bieten den meisten Geräte...
  • Kompaktes Design ist günstig, Steckdose zu stecken

09:45 Uhr

LED Schreibtischlampe TaoTronics Metall Tageslichtlampe mit 6 Helligkeits- und 3 Farbstufen,...
  • 18 einstellbare Farbkombinationen: 6 Helligkeitsstufen und 3 Farben zur Auswahl, keine Schatten und...
  • Merkt sich Ihre Einstellung: dank der Merkfunktion müssen Sie die Farbe und Helligkeit nur einmal...

09:55 Uhr

Angebot
Bandmax Armband für Apple Watch, Edelstahl Gliederarmband Ersatzarmband mit Metallschließe Wrist...
  • Hochwertiges Material - Das Armband besteht aus 50 einzelenen Stücken gebürsteten Edelstahl, die...
  • Das Armband mit einstellbarer Länge: Ein Schraubendreher und das Ausziehwerkzeug sind bereits im...

10:20 Uhr

Crosstour Action Cam WIFI Sports Aktion Kamera 4K Ultra HD 2" LCD Unterwasserkamera 30M 170...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte Welt wieder,...
  • 【30M Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

11:15 Uhr

Angebot
Powerbank 25000mAh 2 USB Ports Externer Akku mit LED-Statusanzeige LED Licht Extrem hohe Kapazitat...
  • 【Extrem hohe Kapazität】: 25000 mAh, z. B. lädt der Akku ein iPhone 8 achtmal, Huawei P10...
  • 【Dual USB & LED Licht】: 1A USB port für iPhone, Android-Handy und andere Smartphones2.1A USB...

12:05 Uhr

AKASO Action Cam Sport Action Camera 4K 170¡ã Ultra Weitwinkel Full HD Kamera mit 12MP WIFI...
  • 4K Ultra HD Action Kamera mit 170° Weitwinkel Linse. Videoaufnahmen mit bis zu 4K bei 25fps und...
  • Fernbedienung für die Auslösung aus der Ferne. Mit einer 2.4G Wireless RF Fernbedienung können...

12:20 Uhr

Angebot
Suaoki P6 Auto Starthilfe 800A (bis zu 6.0L Gas oder 5.0L Dieselmotoren) mit LCD-Bildschirm Dual USB...
  • JUMP STARTER: Auto-Batterie-Booster der Spitze 800A für Fahrzeuge bis 6.0L Gas oder 5.0L...
  • POWER BANK: Funktioniert als portable Powerbank mit zwei USB-Anschlüssen zum gleichzeitigen Laden...

12:55 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle,YOTECE PC Extra Dünn iPhone X Handyhülle mit Hochwertigem Stoßfest und...
  • 🔥Seidige BerüHrung:Yotece Hülle ist speziell für iPhone X,bietet eine seidige Textur, die...
  • 🔥Ultra-Dünn:Wir haben PC Material und ein perfektes neues Design für das iPhone X benutzt,...

13:10 Uhr

RAVPower 26800mAh Powerbank Type-C Anschluss Externer Akku mit Type C Kabel (3 Anschlüsse, 30W USB...
  • Achtung: Der Type-C Adapter wird separat verkauft. DAS SCHNELLSTE LADEGERÄT: Laden Sie das 26800mAh...
  • RIESIGER 30W TYPE-C AUSGANG: Der Type- C Output erreicht bis zu 30W und ist somit vergleichbar mit...

13:50 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Powerbank 20000mAh, Externer Akku 2 Ports mit Lightning & Micro-USB Eingang...
  • Quick Charge 3.0 - Laden kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller als herkömmliche Aufladung
  • Power Bank mit 20 000 mAh - laden vollständig ein iPhone 7 Plus 4,5-mal auf, oder 9,7-Zoll iPad Pro...

14:05 Uhr

Angebot
ECOVACS ROBOTICS DEEBOT SLIM2 - Ultra-flacher Staubsaugerroboter mit Direktabsaugung (optimiert für...
  • Mit der Ecovacs-App bedienen Sie Ihren DEEBOT von überall: Sie können den Staubsaugerroboter durch...
  • Sie können per App die Reinigungszeit und die optimale Reinigungsart für Ihre Böden wählen

14:25 Uhr

Angebot
Wireless-IP-Kamera,Kompatibel mit Alexa Echo Show, 360-Grad-Wide View, 720P HD Home WiFi Sicherheit...
  • Diese Sicherheit wifi Kamera wird allgemein für Geschäfts-und Home Security sowie Baby-Monitor,...
  • Atemberaubend [IR LED NIGHT VISION]: Hochwertiges 1080P HD Live-Video für jeden Tag und dunkle...

14:55 Uhr

Angebot
Apple Watch Armband, JETech 42mm Edelstahl Replacement Wrist Band mit Metallschließe Uhrenarmband...
  • Apple Watch Strap mit Metallschließe, einfach und direkt ersetzen Apple Watch 42mm Strap
  • Top-Qualität aus Edelstahl mit stilvollen höchste Handwerkskunst

15:05 Uhr

AUKEY Metall Bluetooth Lautsprecher CSR 4.0 mit DSP Chip, 16W Dual-Treiber und Duale Bass-Radiatoren...
  • KLANGWUNDER IN KOMPAKTER GRÖßE: 16w leistungsstarken Treibern bietet kraftvollen Sound....
  • LANGE BETRIEBSZEIT: Der 4000mAh Li-Polymer-Akku ermöglicht 8-12 Stunden Wiedergabedauer mit nur...

15:40 Uhr

Angebot
Powerbank 15600mAh,CoolrealL Externer Akku 2 USB Ports Zusatzakku Tragbar Handy Ladegerät für...
  • [Technische Daten]: Akku Typ: Li-ion / Kapazität: 15600mAh / Eingang: 5V 2.0A / Ausgang: 5V 2.1A...
  • [Dual USB]: 2 Port kann mit 2 verschiedene Geräte gleichzeitig aufladen,kompatible mit praktisch...

15:55 Uhr

A.P. Donovan - Lederband für iWatch |Armband aus Leder mit passendem Adapter | Band für Apple...
  • ÄPFEL VS BIRNEN! Natürlich ist Markenbewusstsein eine schicke Sache. Aber nur so lange man es sich...
  • LEISTUNG ZÄHLT! Hand aufs Herz: Geht es um die Uhr, oder um das Armband? Genau. Die Apple Watch ist...

16:30 Uhr

Angebot
RAVPower 26800mAh Powerbank Externer Akku 5,5A Ausgang iSmart für iPhone 8 / iPhone 8 Plus / iPhone...
  • Umwerfende Kapazität: 26.800 mAh, lädt iPhone 8 über 10 Mal, 8 Plus 7 Mal, Galaxy S6 über 6 mal,...
  • 5.5 A Starke Ausfangsleistung: Drei USB Ports mit kombinierten 5.5 A Ausgang bedeutet, dass Sie drei...
Angebot
4K Action Kamera Sport Actioncam Wasserdicht - Helmkamera mit 2.4G Fernbedienung WiFi Ultra HD 12MP...
  • 【100% 4K HD Action Kamera】Bietet unterschiedliche Videoauflösungen von 4K / 25FPS, 2,7K /...
  • 【Ausreichende Stromversorgung】 Wird mit 2 wieder aufladbaren 1050mAh Batterie (eine in der...

16:40 Uhr

17:35 Uhr

Angebot
AUKEY USB C Ladegerät mit 46W Power Delivery 3.0 & 5V 2,1A USB Netzteil für MacBook / Pro, Dell...
  • Zukunftssicheres Laden: Dieses leistungsstarke USB-Ladegerät mit USB-C-Ausgang Power Delivery und...
  • Power Delivery 3.0: Der USB-C-Anschluss mit bis zu 46 W Power Delivery lädt die kompatiblen Geräte...

17:40 Uhr

Angebot
PYLONTECH Auto Starthilfe 500A Spitzenstrom 13600mAh Sicherheit Auto Jump Starter Powerbank...
  • Guter Autohelfer: Dieser Auto Starter mit 500A Peak, kann leicht starten 4L Benzin Auto oder 2L...
  • Portable Powerbank: Es ist nicht nur ein Auto Starthilfer, auch eine tragbare Powerbank mit nur 910g...

18:00 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, Durchsichtige iPhone X Schutzhülle Transparent Silikon iPhone X Case Cover...
  • ★Passgenau : speziell entwickelt für das Apple iPhone X ( iPhone10) von 2017 Top-modell Komplet...
  • ★Materia von iPhone X Hülle: Hergestellt aus Weiches flexibles TPU & harter PC Material zusammen...

18:10 Uhr

Angebot
DOSS SoundBox - Touch Bluetooth Lautsprecher Kabellose Portabler 12W Lautsprecher mit 12-Stunden...
  • Sensitive Touch Control: Die Steuerelemente sitzen unter der glatten Oberfläche und reagieren auf...
  • Tolle Sound-Qualität: Erleben Sie Ihre Musik durch die Dual-Hochleitungstreiber und einen...

19:05 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Multi USB Ladegerät 6 Ports 60W USB Netzteile für Samsung Galaxy S8 / S8+ /...
  • Quick Charge 3.0 - Laden Sie kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller bis zu 4-mal schneller als...
  • Adaptives Laden aller USB-Geräte mit 5 V einschließlich Android- und Apple-Geräten mit bis zu 2,4...

19:55 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset aptX IPX4 Wasserschutz...
  • Stabile Bluetooth 4.1 Verbindung - Profitieren Sie von einer stabileren Verbindung dank der...
  • AptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für besseres Audio - Erleben Sie satte Soundqualität wie...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit neuen Werbespots zu iPad Pro & iPhone X

Apple mit neuen Werbespots zu iPad Pro & iPhone X
[​IMG]

Apple hat in den vergangenen Tagen drei neue Werbespots auf seinen YouTube-Kanal online gestellt. Für das iPhone X ist das 39-sekündige Video bereits am Freitag erschienen. Apple bewirbt darin die neue Porträtlicht-Funktion, die nach...

Apple mit neuen Werbespots zu iPad Pro & iPhone X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet Eröffnung des Apple Store Wien vor

Apple Store WienBis zur Eröffnung des ersten Apple Store in Österreich kann es nicht mehr lange dauern, das sogenannte „Grand Opening“ der Niederlassung in der Kärntner Straße in Wien sollte in Kürze angekündigt werden. Dies legt zumindest die Tatsache nahe, dass Apple bereits die zugehörige Webseite vorbereitet. Via Storeteller Wer sich die Länderauswahl in der Apple Store […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook: Angela Merkel ist "phänomenale Führungspersönlichkeit"

Tim Cook hat in einem Interview die deutsche Kanzlerin in eine Reihe mit der US-Bürgerrechtlerin Rosa Parks gestellt. Der Apple-Boss sprach er sich zudem für eine Stärkung von Frauenrechten aus - wobei Apple selbst Nachholbedarf hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: iPhone X kann Gefühlslage des Betrachters in Echtzeit überwachen

Ein Hackerteam hat eine App entwickelt, die über die TrueDepth-Gesichtskamera ermittelt, ob der Benutzer gerade traurig, überrascht oder sauer ist. Werbetreibende lecken sich nach solchen Möglichkeiten die Finger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Link in iMessage sorgt für Absturz - lässt sich aber wieder lösen

Immer wieder wird Apples iMessage-Dienst von Stabilitätsproblemen geplagt. Insbesondere im Umgang mit Text konnte man in der Vergangenheit die Nachrichten-App in iOS und macOS zum Absturz bringen. Das jetzt entdeckte Stabilitätsproblem wurde über Twitter geteilt und ist nicht ganz so simpel, resultiert aber letztendlich auch in einem unbenutzbaren iMessage. Schuld ist ein Web-Link zu einer G...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X - Guter Verkaufsstart in Asien, leichte Rückgänge in Europa und Amerika

iPhone X - Guter Verkaufsstart in Asien, leichte Rückgänge in Europa und Amerika
[​IMG]

Es gibt viele Spekulationen rund um die Verkaufszahlen der aktuellen iPhone-Generation. Offizielle Zahlen gibt es bis dato nicht. Apple selbst wird sich...

iPhone X - Guter Verkaufsstart in Asien, leichte Rückgänge in Europa und Amerika
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical unterstützt die Spotlight-Suche in macOS High Sierra

Fantastical Mac MenueleisteMit einem Preis von 55 Euro ist Fantastical 2 wohl die teuerste, aber weiterhin wohl auch beste Kalender-Alternative für den Mac. Insbesondere die Erweiterung für die Menüleiste leistet mir persönlich nun schon seit Jahren hervorragende Dienste. Aktuell hat das für die App verantwortliche Entwicklerstudio Flexibits ein Update auf Version 2.4.5 veröffentlicht. Mit der neuen Version […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geometry Dash SubZero: Action-Plattformer liefert drei große Welten

Kennt ihr Geometry Dash SubZero schon? Das recht neue Spiel möchten wir etwas genauer vorstellen.

Geometry Dash SubZero

Geometry Dash ist eines der beliebtesten Spiele im App Store. Das mit fünf Sternen bewertete Spiel ist ein Action-Plattformer, in dem man im richtigen Zeitpunkt hüpfen muss. Klingt einfach, ist aber knallhart. Während die Fans auf das Update auf Version 2.2 der Original-App warten, gibt es mit Geometry Dash SubZero (App Store-Link) Zeit zur Überbrückung. Das Spiel ist Ende Dezember erschienen und wird im App Store aktuell als „Lieblingsspiel“ bezeichnet. Da wir uns das Game noch nicht angesehen haben, möchten wir das gerne heute nachholen.

Der Gratis-Download, der sich über Werbung finanziert, ist quasi eine Lite-Version von Geometry Dash. Insgesamt gibt es hier nur drei große Level, allerdings lassen sich diese auch rückwärts spielen – somit verdoppelt sich der Spielumfang. Das Spielprinzip bleibt natürlich gleich: Mit einem kleinen Quadrat flitzt man durch die Welten und muss dabei allen Gefahren ausweichen – und genau das ist gar nicht so einfach. Weitere Quadrate können als Plattformen genutzt werden, spitze Dreiecke sind natürlich zu vermeiden. Die Gefahren und Plattformen kommen so schnell hintereinander, dass man wirklich gute Reaktionen beweisen muss.

Auch Geometry Dash SubZero ist sehr komplex

Um ein Level komplett zu absolvieren darf kein einziger Fehler unterlaufen, was bei der Komplexität der Welten allerdings in den ersten 30 Versuchen kaum möglich ist. Hier solltet ihr erst den Practice-Modus ausprobieren, um euch mit dem Level bekannt zu machen.

Geometry Dash SubZero blendet ab und an Werbebanner und -videos ein, die sich nicht per Geld abschalten lassen. Die neuen Welten sind abermals toll gestaltet und machen Spaß. Ich habe es zwar noch nicht geschafft die erste Welt abzuschließen, aber der Tag ist ja noch lang. Sobald das nächste große Update für das Original bereitsteht, werdet ihr es bei uns lesen. Bis dahin könnt ihr die Wartezeit mit Geometry Dash SubZero überbrücken.

WP-Appbox: Geometry Dash SubZero (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Geometry Dash (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Geometry Dash SubZero: Action-Plattformer liefert drei große Welten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sublimationsdruck: Rundum glücklich!

Seit ein paar Wochen haben wir unser etabliertes LED-UV Druckverfahren für unsere selbst erstellten Handyhüllen erweitert um eine weitere Drucktechnik, den sogenannten Sublimationsdruck. Vorteil von Sublimation ist die Möglichkeit iPhone Hüllen z.B. nicht nur auf der Rückseite zu bedrucken sondern komplett rum bis um die Ecken. Sozusagen das „Rundum glücklich“ Druckverfahren für Smartphone Cases. Bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadhafter Link lässt iMessage auf iOS-Geräten und Macs abstürzen (Update)

Ein Link, der einen Bug in iOS und macOS ausnutzt, macht dieser Tage auf Twitter die Runde. Dieser ist dafür verantwortlich, dass die iMessage-App auf eurem iPhone, iPad und iPod touch sowie Mac abstürzen lässt.

Schadhafter Link führt zu iMessage-Problemen

Ein schadhafter Link, der zu einer Github-Webseite führt, kann dafür sorgen, dass die iMessage App abstürzt. Einige Anwender berichten sogar davon, dass ihr Gerät einen Neustart bzw. Respring hingelegt hat. Sowohl iOS-Geräte als auch Macs sind betroffen. Allein der Erhalt des Links führt zu Problemen. Hierbei wird augenscheinlich ein Fehler in der Vorschau auf Weblinks innerhalb der iMessage-App ausgenutzt. iMessage versucht die Webvorschau darzustellen und stürzt ab.

Öffnet ihr erneut die iMessage-App stürzt diese abermals ab. Es gibt mehrere Lösungsansätze, um aus dieser Endlosschleife herauszukommen. Ihr müsst die iMessage-App komplett schließen, erneut öffnen und anschließend den gesamten Nachrichtenverlauf mit der Person löschen, die euch den Link geschickt hat.

Sollte dies nicht kappen, so könnt ihr per 3D Touch die iMessage-App öffnen und in eine andere Konversation springen. Anschließend geht ihr zur Chatübersicht zurück und löscht den Nachrichtenverlauf mit dem Absender des schadhaften Links. Ihr könnt auch über die Kontakte-App -> Kontakt XYZ -> „Nachricht senden“ in die iMessage App einsteigen und dort ebenso den schadhaften Nachrichtenverlauf löschen. Öffnet ihr den link mit Safari, so stürzt Safari übrigens auch ab und ihr müsst die App ebenso komplett schließen.

Mit Gutschein-Code: Speaker 7,99 Euro, iPhone KFZ-Halterung 4,39 Euro

Der bekannte Zubehör-Anbieter Aukey hat wieder eine neue Gutschein-Aktion gestartet.

Wie gewohnt findet Ihr unter den reduzierten Produkten auch viel Nützliches aus dem Apple-Kosmos. Wir haben für Euch die Übersicht über die spannendsten Produkte der Aktion und die entsprechenden Codes, die Ihr bitte vor dem Kauf an der Kasse eingebt. Der Preis wird dann automatisch reduziert.

Highlights sind sicher der Outdoor-Bluetooth-Speaker für 7,99 statt 19,99 Euro und die iPhone-KFZ-Autohalterung für 4,39 statt 10,99 Euro.

Mit Code LZJFGQUO nur 7,99 statt 19,99 Euro:

Mit Code LZJFGQUO nur 4,39 statt 10,99 Euro:

Mit Code 66CEF756 nur 15,99 statt 37,99 Euro:

Mit Code C9SLRAR2 nur 15,99 statt 25,99 Euro:

Mit Code 66CEF756 nur 7,99 statt 19,99 Euro:

Mit Code LJ4XROA8 nur 49,99 statt 79,99 Euro:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Beta zu macOS 10.13.3

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wünsche für watchOS 5 - wie Apple die Uhr besser machen kann

In einem halben Jahr findet Apples nächste Entwicklerkonferenz statt, der exakte Termin ist allerdings noch nicht bestätigt. Da Apple seit geraumer Zeit bereits einen Jahrestakt für große Systemupdates fährt, lässt sich jetzt schon recht sicher voraussagen, dass im Juni neben macOS 10.14 und iOS 12 auch watchOS 5 das Licht der Softwarewelt erblicken wird. Gerüchte zur fünften Iteration des Uhre...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

chaiOS: Github-Link bringt Messages auf macOS & iOS zum Absturz!

chaiOS: Github-Link bringt Messages auf macOS & iOS zum Absturz! auf apfeleimer.de

chaiOS: Von Zeit zu Zeit tauchen immer wieder spezielle Linkfragmente oder Textauszüge auf, die, wenn sie via iOS oder macOS versendet oder empfangen werden, das entsprechende Gerät außer Kraft setzen. Seit gestern macht genau ein solcher Bug die Runde, der auf den Namen chaiOS hört. Bei diesem handelt es sich um einen Github-Link. Wenn dieser über iMessages und Co empfangen wird, sorgt dieser dafür, dass die Nachrichten-App oder das Gerät abstürzen, sich neu starten oder Akku-Probleme auftreten können.


chaiOS wird über Github-Link und Kurznachrichtendienste verbreitet!

Das gilt für iPhone genau wie iPad oder Gerätschaften mit macOS. Die Blogger von 9to5mac haben chaiOS ausprobiert und bestätigten, dass nicht nur das Empfangen des Links zu Problemen führt, sondern dass auch das Gerät mit dem der Link über den Nachrichtendienst verschickt wurde, abstürzen kann.


Da wir nicht genau wissen, ob die Nutzung dieses Bugs eventuell zu Folgeschäden führen könnte, bzw. ob es Eurem iPhone und Co. wirklich so gut tut, entsprechendes auszuprobieren, liefern wir Euch hier den Link nicht zum Kopieren und weiter verschicken. Solltet Ihr Euch mit plötzlichen Systemabstürzen oder ungewöhnlichem Verhalten der Nachrichtenapp konfrontiert sehen, könnte es sein, dass chaiOS aktuell dafür verantwortlich ist.

Der Beitrag chaiOS: Github-Link bringt Messages auf macOS & iOS zum Absturz! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Textbombe" crasht iOS und macOS

Aktuell verbreitet sich ein Link, mit dem sich verschiedene Apps auf Macs, iPhones und iPads mit einem Klick zum Absturz bringen lassen. Manchmal bleibt auch das ganze System stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte HomeKit-Glühbirne von Koogeek auf 24,99 Euro reduziert & später im Blitzangebot

Heute gibt es gleich zwei Angebote rund um die smarte HomeKit-Lampe von Koogeek. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Koogeek Smart LED 2

Die im vergangenen Sommer auf den Markt gekommene HomeKit-Glühbirne von Koogeek hat mich persönlich nicht vollends überzeugen können. Das liegt aber wohl in der Natur der Sache, immerhin bin ich ein ziemlicher Hue-Freak und ein wenig verwöhnt, was das Thema smartes Licht anbelangt. In Sachen Preis-Leistung macht den Produkten des asiatischen Herstellers Koogeek aber so schnell niemand etwas vor.

Und das zeigt sich auch heute: Nicht nur für die Koogeek-Steckdose gibt es auf der Produktseite einen Gutscheincode, sondern auch für die smarte LED des Herstellers. So fällt der Preis von 29,99 Euro auf nur noch 24,99 Euro, was für eine bunte Lampe mit HomeKit-Unterstützung wirklich klasse ist. Es könnte aber noch besser werden: Ab 15:05 Uhr ist die Lampe in den Blitzangeboten erhältlich, wie groß der Rabatt dann sein wird, können wir aber leider nicht sagen.

Koogeek-Lampe lässt sich einfach per Siri steuern

Das Hauptfeature der Koogeek WiFi Smart LED ist ganz klar die HomeKit-Integration. Die Lampe verbindet sich über WiFi mit eurem Netzwerk und ist nach der Installation ganz einfach über Apples Home-App, über Siri und natürlich auch über Automationen mit anderen HomeKit-Geräten steuerbar. Das alles funktioniert wirklich gut.

Leider gibt es aber auch einige Einschränkungen: Mit nur 500 Lumen ist die Koogeek WiFi Smart LED nicht ganz so hell wie die teurere Konkurrenz von Philips, Osram oder LIFX. Trotzdem ist die Lampe mit E27-Fassung deutlich größer als vergleichbare Modelle. Der Einsatz macht also nur in der passenden Leuchte Sinn. Der Bauch der Koogeek LED nimmt nicht nur mehr als zwei Drittel der gesamten Lampe ein, sondern kommt im Durchmesser auf eine Dicke von stolzen sechseinhalb Zentimetern. Das Gewicht: 247 Gramm.

Solltet ihr bereits persönliche Erfahrungen mit Koogeek gesammelt haben und eine weitere LED des Herstellers benötigen, könnt ihr bei diesem Angebot definitiv zuschlagen. Das gilt auch für Nutzer, die erste Erfahrungen mit dem Thema smartes Licht sammeln und nicht direkt ein teures Starter-Set von Philips Hue kaufen möchten.

Koogeek WiFi Smart LED Glühbirne Works mit Apple...
  • [Hohe Helligkeit & 16 Millionen Farben]Einstellbare Farbtemperatur von 2700K (warmweiß) bis zu 6000K (Tageslichtweiß). Energieeinsparung mit einer Lebensdauer von bis zu 25.000 Stunden....
  • [Arbeitet mit Apple HomeKit & Support Siri Voice Control]Eine einfache, sichere Art, Glühbirne ein- oder auszuschalten, helle Farben einzustellen oder die helle Helligkeit und Sättigung mit deiner...

Der Artikel Smarte HomeKit-Glühbirne von Koogeek auf 24,99 Euro reduziert & später im Blitzangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadhafter Link sorgt für Absturz bei Safari und iMessage – so schützt Ihr Euch

Ein schadhafter Link kann für einen Absturz Eures Gerätes unter iOS und macOS sorgen.

Betroffen ist vor allem iMessage. Der Link, der zu einer Github-Seite führt, nutzt einen Bug unter iOS und macOs aus, so dass iMessage zusammenbricht oder unbrauchbar wird.

Dazu muss der Link nicht einmal angeklickt werden, es kann der bloße Empfang des Links reichen, um Probleme zu verursachen.

Aktuell einziger Workaround: Ihr schließt die Nachrichten-App komplett und startet das Gerät neu. So wird der schadhafte Link dann gelöscht.

Vorab vor dem Link schützen

Ihr könnt auch die Github-Domain in den Einschränkungen auf Eurem Gerät blockieren. So geht Ihr vor:

Allgemein -> Einschränkungen -> Websites -> Jugendfreie Inhalte -> Website hinzufügen

Dort gebt Ihr dann github.io unter „Nie erlauben“ ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail am iPhone: So werden Sie automatisch von Newslettern abgemeldet

In den letzten beiden Software-Generationen hat Apple seinem mobilem Betriebssystem viele intelligente Tricks beigebracht. Von der automatischen Erkennung von Kontaktdaten in E-Mails über Terminvorschläge bis hin zu Ortsvorschlägen für Kalendereinträge kann Ihnen iOS 11 bei vielerlei Dingen helfen. Auch vor Newslettern macht man nicht halt und vereinfacht die Abmeldung deutlich. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Display Port Adapter

iGadget-Tipp: Display Port Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Mini Display Port Adapter für HDMI, VGA und DVI gibt es aus China zu fantastischen Preisen.

Bei Apple kosten die 30 Euro und mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone X mit kleinerer Displaynase? Apple will Frontkamera und Face ID verschmelzen

Mit dem iPhone X wuchsen die Ausmaße des Frontdisplays bis zu sämtlichen Rändern, verschluckten dabei auch die berühmte Home-Taste. Doch das Ganze geschah zu einem Preis: Es gibt nun kein streng rechteckiges Displayfenster mehr, sondern eines mit abgerundeten Ecken und - höchst umstritten - mit einer »blinden Nase« am oberen Displayrand, in dem sich alle möglichen Frontsensoren von der TrueDept...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bösartiger Link bring iMessage und Safari zum Absturz

Imessage Absturz ProblemEs ist wieder mal soweit: Ein Link zu einer Webseite schießt eure Nachrichten-App auf iPhone, iPad und Mac sowie unter Umständen auch Safari ab. Der Fehler wurde von Abraham Masri auf Twitter veröffentlicht. Das Gute daran: Wer den Link um euch zu ärgern von einem Apple-Gerät aus versenden will, muss mit den gleichen Problemen kämpfen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Toyota plant nun auch Mazda eine CarPlay-Unterstützung

Gestern hatte Toyota bestätigt, dass man ab 2019 Apples CarPlay unterstützen wird. Wie cars.com berichtet, ist nun auch Mazda mit an Bord. Somit haben nahezu alle bekannten Autohersteller eine Unterstützung von Apples iPhone-Schnittstelle zugesagt, beziehungsweise unterstützen diese schon lange.

Mazda will CarPlay als Beifahrer

Die Liste startet bei Abarth und endet erst bei Volvo. Car Play ist mittlerweile für mehr als 200 Auto-Modelle verfügbar. Mit Toyota und Mazda verblieben jedoch noch zwei große Marken auf dem Wunschzettel vieler Autofahrer. Toyota konnte eine Unterstützung gestern zumindest schon einmal in Aussicht stellen. Mazda zieht nun nach und will laut Mazdas Sprecher Jacob Brown nachliefern. Einen Fahrplan, wann es losgehen soll, bleibt er uns jedoch schuldig.

„Wir sind weiterhin bestrebt, die Apple CarPlay- und Android Auto-Technologien in unseren Fahrzeugen einzuführen und sie so zu gestalten, dass sie mit unserem Infotainment-System MAZDA CONNECT in einer Weise verbunden sind, die den Fokus auf das Fahrerlebnis legt. Wir können zu diesem Zeitpunkt keine Zeitangaben oder zusätzliche Details angeben.“

Ein wenig Geduld werden wir somit noch mitbringen müssen. Bei der Gelegenheit können wir auch noch eine kleine Portion Skepsis beifügen, da Mazda ähnliche Versprechen bereits im vergangenen März mit der Presse teilte. Dass CarPlay kommen wird, steht jedoch außer Frage. Mazda ist im Zugzwang, nur das „Wann“ wird vorerst wohl noch ungeklärt bleiben.

Die Kundschaft ist offensichtlich bereit für Apples Software-Plattform im Auto. So ergab eine Umfrage im letzten Jahr, dass CarPlay von immer mehr Kunden als unverzichtbares Feature angesehen wird.

Toyota-Unterstützung nur für Modelle ab 2019

Ein kleines (unschönes) Update haben wir noch für Toyota-Fahrer. Hier hatte ein Sprecher nachgereicht, dass die Japaner nicht vorhaben aktuelle Modelle mit der CarPlay-Fähigkeit nachzurüsten. Somit kommen nur Fahrzeuge, die ab 2019 erscheinen, in den Genuss von CarPlay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Drossel: Apple muss auch in China kritische Fragen beantworten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2.5 Beta: „Hey Siri, was gibt’s neues?“ jetzt auch in England verfügbar

iOS 11.2.5 Beta: „Hey Siri, was gibt’s neues?“ jetzt auch in England verfügbar auf apfeleimer.de

Siri: Eine der Funktionen meiner Sprachassistenten, auf die ich nicht verzichten will, ist meine morgendliche Nachrichten-& News-Zusammenfassung. Dazu verwende ich aktuell den Google Home. Auf Zuruf spielt dieser für mich dann vorher festgelegte Nachrichtensendungen der letzten Stunden von NTV & Co ab. Ich kann in der Zwischenzeit mein Kaffee zubereiten, im Hintergrund bekomme ich eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten der vergangenen Nacht und des heutigen Tages.


Siri Nachrichtenzusammenfassung: Eigentlich wie Radio früher, nur besser & personalisierbarer!

Im Endeffekt ist das nichts Anderes als Nachrichtensendungen im Radio früher, nur mit dem Vorteil, dass diese dann starten, wenn Ihr das wollt und ihr selbst festlegen könnt, welche Sender in Folge abgespielt werden sollen. Ich habe hier zum Beispiel neben Nachrichtensendungen noch die Nachrichten von GIGA am Start, die mein morgendliches Briefing mit Technews erweitern. Auch Apples Siri soll eine entsprechende Funktion bieten und Apple hat das Feature in den USA in der iOS 11.2.5 Beta bereits freigeschaltet.


Seit gestern kann die Funktion auch in England verwendet werden. Es ist davon auszugehen, dass Apple diese Funktion eigentlich für den Release des HomePod aufsparen wollte, da es sich um eine werbewirksame Funktion handelt, die man schön in Szene setzen könnte. Kurz gesagt, Apple erweitert also seinen Sprachsystemen um eine Funktion, die Euch Amazon Alexa oder Google Assistent seit längerem und einer ganzen Reihe Nutzer einen Mehrwert bieten! Einfach mal ausprobieren!

Der Beitrag iOS 11.2.5 Beta: „Hey Siri, was gibt’s neues?“ jetzt auch in England verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TwelveSouth: PencilSnap für den Apple Pencil & SurfacePad für das iPad Pro

Aus dem Hause TwelveSouth gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Es gibt neue Produkte.

pencilsnap

Mit dem PencilSnap hat TwelveSouth eine kleine Tasche für den Apple Pencil vorgestellt, die für die perfekte Nutzung mit Apples Smart Cover entwickelt wurde. Per integrierte Magneten lässt sich der Apple Pencil samt Transporthülle direkt am Smart Cover befestigen, ebenso könnt ihr die Hülle auch an Apples Smart Keyboard befestigen. Und falls ihr schon ein SurfacePad von TwelveSouth im Einsatz habt, funktioniert die Stifthalterung auch dort.

Der PencilSnap wird aus Leder gefertigt und ist in den Farben Braun und Schwarz verfügbar. Der Preis liegt bei 30 US-Dollar, wenn die Pencil-Hülle auch hierzulande verfügbar gemacht wird, melden wir uns erneut.

Twelve South SurfacePad auch für das iPad Pro

surfacepad ipad pro

Das tolle Ledercover ist ab sofort auch für das 12,9″ und 10,5″ große iPad Pro verfügbar. Es handelt sich bei diesem dünnen Cover um einen Schutz aus Echtleder für die Front- und Rückseite des iPhones beziehungsweise iPads, „ohne das schöne Profil des Geräts zu verstecken oder bedecken“.

Um das schmale Profil des Smartphones oder Tablets zu erhalten, kommt bei der Befestigung des SurfacePads eine innovative Methode zum Einsatz: Ein Klebepad auf der Innenseite des Ledercovers wird einfach auf der Rückseite des Geräts angebracht und kann jederzeit, ohne Rückstände zu hinterlassen, wieder abgezogen werden.

Verfügbar in den Farben Braun und Schwarz kostet die Variante für das 10,5″ iPad Pro 79,99 US-Dollar, die größere Version für das 12,9″ iPad Pro 99,99 US-Dollar.

Der Artikel TwelveSouth: PencilSnap für den Apple Pencil & SurfacePad für das iPad Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mokase: Diese iPhone Schutzhülle brüht auch Kaffee auf

Mokase ist ein iPhone-Case, welches Kaffee zubereiten kann.

Die Hülle wird in zwei Farben angeboten – „Black Espresso“ und „White Cream“. Wenig überraschend kommen die Erfinder der Idee aus Italien. Die Funktionsweise des Case ist simpel: Kaffee-Pad einsetzen, Aufwärm-Vorgang per App starten und nach kurzer Zeit aus einem dafür vorgesehenen Ausgussloch in eine Tasse gießen.

Kaffee-Pads von Mokase passend dazu

Kompatibel sind natürlich nicht beliebige Standard-Pads, sondern nur extra von Mokase hergestellte. Diese liefern Kaffee in drei Sorten: Classic, Toasted und Arabic – es dürfte also für viele Geschmäcker etwas dabei sein.

iPhone-Case bereitet unterwegs Kaffee zu

Bestellt werden kann Mokase für verschiedene Smartphones, darunter auch das iPhone 7 (Plus), 8 (Plus) und X. Der Preis für das Case selbst liegt bei 69,90 Euro. Jetzt eingehende Bestellungen sollen am 28. Juni 2018 versendet werden. Der Kaffee selbst kann in Kits zu 15 Stück (9 Euro), 30 Stück (16,50 Euro) oder 50 Stück (25 Euro) bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Klagewelle gegen Apples iPhone-Drosselung bei schwachem Akku

Ich muss zugeben, dass ich diese Welt inzwischen manchmal nicht mehr verstehe. Aktueller Grund ist die Klagewelle, die Apple aktuell wegen der Drosselung der iPhone-Leistung bei schwächer werdendem Akku entgegenschlägt. Ja, man kann mir eine gewisse Nähe zu Apple nachsagen. An dieser Stelle spielt dies aber überhaupt keine Rolle. Ich würde die in diesem Kommentar vertretene Meinung auch genauso auf Samsung oder andere Hersteller übertragen. Aus meiner Sicht sind die in verschiedenen Ländern der Welt inzwischen angestrengten Klagen reine Geldschneiderei von gierigen Anwaltskanzleien. Versuchen wir das Ganze doch einmal objektiv zu betrachten.

Apple drosselt also bewusst softwareseitig die Leistung eines iPhones, sobald die Leistungsfähigkeit des darin verbauten Akkus eine kritische Schwelle unterschreitet. Der Grund hierfür ist, dass ansonsten die Gefahr besteht, dass sich das Gerät spontan abschaltet, wenn bei einer gewissen Restlaufzeit des Akkus eine Leistungsspitze auftritt. Dies ist vor einiger Zeit, vor allem beim iPhone 6 des Öfteren aufgetreten, weswegen Apple diese Maßnahme einführte. Da dieses spontane Abschalten nicht nur ärgerlich für den Nutzer, sondern auch gefährlich für das Gerät und die darauf gespeicherten Daten ist, ist die Drosselung also eher zu begrüßen als zu verteufeln. Ich will noch nicht mal soweit gehen zu sagen, dass Apple hier eher Lob als Kritik verdient hat, denn schließlich ist es die Aufgabe des Herstellers dafür zu sorgen, dass die Geräte optimal funktionieren.

Daraus nun jedoch einen Strick zu drehen und Klagen einzureichen ist aus meiner Sicht schon beinahe lächerlich, wenn es nicht so ernst wäre. Was man Apple allerdings (mal wieder) vorwerfen muss, ist die mangelhafte Kommunikation. Doch sind wir mal ehrlich, hätte dies wirklich etwas geändert? Hätten sich wirklich weniger Menschen hierdurch ein iPhone gekauft? Gehen wir mal von folgendem Apple-Statement aus, welches von vorn herein kommuniziert wurde:

Der im iPhone verbaute Litium-Ionen Akku verliert mit der Zeit ganz natürlich an Leistungsfähigkeit, wodurch Ihr iPhone oder die darauf gespeicherten Daten bei Leistungsspitzen beschädigt werden kann. Aus diesem Grunde drosselt iOS automatisch die maximale Leistung Ihres Geräts, sobald die Gesundheit des Akkus unterhalb eines kritischen Wertes sinkt.

Wie viele potenzielle Nutzer hätten in diesem Fall wohl gesagt: "Bitte was?! Die Drosseln die Leistung damit das Gerät nicht kaputt geht oder ich meine Daten verliere? Nö, so ne Scheiße kaufe ich nicht!"? Zugegeben etwas überspitzt, aber im Kern doch wohl durchaus zutreffend.

Hinzu kommt, dass sich der Otto-Normal-Nutzer gar nicht für Dinge wie Geekbench-Scores, etc. interessiert. In seiner Werbung kommuniziert Apple darüber hinaus nicht einmal die Prozessortaktung oder den verbauten Arbeitsspeicher. Diese Informationen sind nur technisch interessierten Anwendern bekannt, die diese wiederum aus Technik-Blogs etc. beziehen. Im Endeffekt weiß also eigentlich nur ein Bruchteil der iPhone-Nutzer tatsächlich über die tatsächliche Leistungsfähigkeit des iPhone Bescheid. Genauso wenig wissen sie darüber Bescheid, dass die Auswirkungen in der Realität kaum spürbar sind und dass die Maßnahme letzten Endes eine technische Notwendigkeit aufgrund der aktuellen Generation von Akkus ist.

Probelmatisch ist in diesem Zusammenhang auch die Darstellung des Themas in der Boulevardpresse. Gestern Abend erst durfte ich am Nachbartisch im Restaurant den folgenden Satz vernehmen: "Ich hab gehört das Apple die Akkulaufzeit manipuliert. Für mich ist das eine Sauerei. Die wollen nur, dass man sich die neuen Geräte kauft!" Genau dies ist nämlich das, was in der Presse rüberkommt, ohne dass es tatsächlich ausgesprochen wird. Die Boulevardpresse schwingt sich hier nur allzu gerne als Anwalt der "geprellten" Anwender auf. Und der Leser nimmt dies natürlich ebenso gerne auf. Die Skandal-Gier ist hier oft wichtiger als Fakten. Der Mensch regt sich eben gerne auf.

Im Endeffekt, und ich weiß, dass mir dies wieder als Apple-Fanboy-Getue ausgelegt wird, muss jedoch festgehalten werden, dass es sich bei der Maßnahme objektiv betrachtet um eine Verbesserung des Nutzererlebnisses handelt. Sie sorgt dafür, dass sich das Gerät nicht spontan ausschaltet, was sicherlich deutlich schlimmer ist, als eine leicht zurückgefahrene Leistung bei rechenintensiven Aufgaben. Dass hiergegen nun massenhaft geklagt wird, ist beinahe schon pervers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

500. Apple Store wird nächste Woche eröffnet

Apple Store SeoulNächste Woche darf Angela Ahrendts in ihrer Rolle als Apples Senior Vice President of Retail die Korken knallen lassen. Für den 27. Januar steht in Seoul die Eröffnung des 500. Apple Stores weltweit an. Das Ladengeschäft mit dem Namen Apple Garosugil ist zugleich der erste Apple Store in Südkorea. Die Erfolgsgeschichte der Apple-Ladengeschäfte begann im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutti: Sehr gute Nahverkehrs-App optimiert & NextTicket will VRR modernisieren

Darauf haben wir bereits seit Anfang November gewartet: Mutti von der Bogestra wurde endlich für das iPhone X optimiert.

Mutti iPhone X

Seit ich auf meinem ersten Homescreen einen Ordner „Smart Home“ mit den wichtigsten Apps für Zuhause angelegt habe, gab es eigentlich nur noch eine nicht für das iPhone X optimierte App, die ich ohne Umwege erreichen konnte: Mutti (App Store-Link). Das war besonders schade, denn Mutti nutze ich fast täglich für meinen Weg zur Arbeit und wieder zurück.

Nun hat die Bogestra, das ist der Nahverkehrsbetrieb hier bei uns in Bochum und Gelsenkirchen, seine praktische App endlich für das iPhone X optimiert. Und was soll ich sagen? Es ist ein wahrer Segen. Mit der App könnt ihr übrigens auch etwas anfangen, wenn ihr nicht aus Bochum kommt: Mutti kann auf Daten aus dem gesamten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zugreifen.

So ist es ein leichtes, die passende Route zum Ziel zu finden. Ganz egal ob über die integrierte Suche samt Favoriten-Funktion, den Schnellzugriff auf die letzen Verbindungen oder die integrierte Karte und den Abfahrtsmonitor. Auch ein Ticketkauf ist in Mutti nach einer Registrierung ohne große Hürden per SEPA-Lastschrift oder PayPal möglich.

WP-Appbox: Mutti (Kostenlos, App Store) →

NextTicket soll den Fahrkartenkauf noch einfacher machen

In Sachen Ticket arbeitet der VRR übrigens an einer ganz neuen App: NextTicket. Auf der neu gestarteten Webseite könnt ihr euch bereits über das Projekt informieren und auch für die Testphase anmelden. In NextTicket wird man Start und Ziel der Fahrt mit dem Nahverkehr angeben und die über den Monat hinweg gesammelten Tickets zusammen bezahlen. Dabei soll das System automatisch 24-Stunden-Tickets, 4er-Tickets und 10er-Tickets mit Einzelfahrscheinen kombinieren, um den besten Preis für den Kunden zu bestimmen.

In einem zweiten Schritt soll es dann eine weitere Art der Abrechnung geben: Statt ein Ticket mit einer bestimmten Preisstufe zu bezahlen, will NextTicket eine kilometerbasierte Abrechnung in den VRR bringen. Für den Kunden soll das vor allem bei den Strecken von Vorteil sein, bei denen man sonst gerade so in die nächste Preisstufe springen würde, was zum Teil mit erheblichen Mehrkosten verbunden ist.

Der Artikel Mutti: Sehr gute Nahverkehrs-App optimiert & NextTicket will VRR modernisieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Aktion bei Aukey: 11 Produkte aktuell zu deutlich reduzierten Preisen

Nachdem der Zubehörhersteller Aukey bereits das vergangene Jahr über immer mal wieder mit einer Rabatt-Aktion am Start war, wird diese Tradition auch 2018 fortgesetzt, so dass sich momentan 11 Produkte aus dem Sortiment des Anbieters mithilfe von Amazon-Rabattcodes zu deutlich reduzierten Preisen erwerben lassen. Mit dabei ist wieder eine breite Palette an Gadgets aus dem Aukey-Sortiment. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadhafter Link kann iPhones und iPads via iMessage zum Absturz bringen

Schnelle Warnung an alle Nutzer von Apples iMessage-Dienstes. In der vergangenen Nacht tauchte ein neuer Link auf, der einen Bug unter iOS und macOS ausnutzt und die Nachrichten-App zum Absturz bringen kann. Klickt man auf diesen Link kann das iPhone oder iPad einfrieren oder abstürzen und die Nachrichten-App unbrauchbar werden. Der Link führt zu einer Github-Seite (ich verzichte hier bewusst auf die konkrete Nennung dieses Links) und teilweise reicht allein schon das Empfangen aus, um für Probleme auf dem Gerät zu sorgen, da iMessages dann bereits versucht, eine Vorschau der verlinkten Webseite zu laden. Die einzige aktuell bekannte Lösung besteht darin, die Nachrichten-App komplett zu schließen und nach dem Neustart schnell zu versuchen, die komplette Konversation mit dem schadhaften Link zu löschen.

In der Vergangenheit kamen immer mal wieder solche Bugs ans Tageslicht. Und auch wenn sie in der Regel nicht wirklich Schaden anrichten, ist es doch einigermaßen ärgerlich für den Nutzer, wenn er davon betroffen ist.

Wer sich vorab vor dem Link schützen möchte, kann die Github-Domain in den Einschränkungen auf seinem Gerät blockieren. Dies geschieht in den Einstellungen unter "Allgemein > Einschränkungen > Websites > Jugendfreie Inhalte > Website hinzufügen". Hier trägt man "github.io" in der Liste "Nie erlauben" ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitte nicht anklicken: Neuer Link bringt iPhone, iPad und Mac ins Straucheln

Und schon wieder gibt es ein kleines Problem mit iPhone, iPad und Mac.

ios 11 ipad iphone

Bestimmte Links, kryptische Zeichenfolgen und mehr können iPhone, iPad und Mac zum Absturz bringen. In der Vergangenheit gab es so einige Links und Abfolgen, die die Geräte ins Straucheln haben kommen lassen. Jetzt gibt es einen neuen Link, den ihr lieber nicht anklicken solltet.

Bekannt unter dem Namen „chaiOS“ hat der Twitter-Nutzer Abraham Masri herausgefunden, dass der Link „iabem97.github.io/chaiOS“ sowohl die Nachrichten-App als auch den Browser zum Absturz bringt. Entweder die Programme reagieren gar nicht mehr, starten automatisch neu oder belasten den Akku stärker.

chaiOS lässt Applikationen einfrieren

Das Problem: Wer den Link verschickt, kann so auch iPhone, iPad oder Mac von Freunden und Bekannten beeinflussen. Manchmal hilft sogar nur ein manueller Restart der Geräte. Der genaue Grund für die Abstürze ist bisher nicht klar, allerdings könnte ein älteres iOS-Problem schuldig sein.

Wie gesagt: Warum die Geräte so stark ins Straucheln kommen, wissen wir nicht. Dennoch solltet ihr gewarnt sein, dass der oben genannte Link eure Geräte auch zum Absturz bringen kann. Von daher: Klickt lieber nicht auf den Link und schickt ihn auch nicht aus Belustigung weiter.

(via 9to5Mac)

Der Artikel Bitte nicht anklicken: Neuer Link bringt iPhone, iPad und Mac ins Straucheln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod-Funktion „Give me the News“ zeigt sich in englischen iOS-Versionen

Hey Siri Whats The News HomepodFür Nutzer einer englischsprachigen iOS-Installation zeigen sich erste Vorboten der anstehenden Markteinführung des Siri-Lautsprechers HomePod. Die zuvor nur für Beta-Tester verfügbare, speziell auf die Nutzung am HomePod zugeschnittene Möglichkeit, durch ein Handsfree-Sprachkommando Nachrichten abzuspielen, steht nun in den offiziellen iOS-11.2-Versionen zur Verfügung. „Hey Siri, what’s the news today“ ist Apples Pendant zum sogenannten Flash-Briefing mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android im Jahr 2017 mit den meisten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken haben uns in den letzten zehn Jahren begleitet und werden uns auch in den kommenden zehn Jahren begleiten. Kein Hersteller und kein System ist davor geschützt. CVE Details hat nun die Sicherheitslücken der verschiedenen Systeme für 2017 aufgelistet. Android führt das Ranking an.

Android im Jahr 2017 mit den meisten Sicherheitslücken

Man darf nicht so naiv sein, zu glauben, dass ein System sicher ist. Egal wieviel Aufwand Entwickler betreiben, um ein System sicher zu gestalten, früher oder später tauchen Sicherheitslücken auf. Das kennen Apple, Microsoft, Samsung, Google, Amazon oder wer auch immer.

CVE Details hat nun die Sicherheitslücken des vergangenen Jahres ausgewertet und festgetestet, das Android das Betriebssystem ist, welches mit Abstand die meisten sicherheitsrelevanten Schwachstellen besaß. 841 Android-Sicherheitslücken wurden bekannt. Auf Platz 2 liegt Linux Kernel mit 453, gefolgt von iOS mit 387 Lücken. Dahinter folgen macOS (alle Versionen) mit 299 Lücken, Windows 10 mit 268 Schwachstellen sowie verschiedene weitere Windows-Betriebssysteme.

Auf der einen Seite ist es wichtig, dass ein Hersteller so wenige Sicherheitslücken wie möglich zulässt, auf der anderen Seite ist es jedoch von Relevanz, dass ein Hersteller eine bekannt gewordene Sicherheitslücke zeitnah schließt. Apple ist zum Beispiel dafür bekannt, Schwachstellen schnell zu schließen. Android-Hersteller lassen ihre Kunden oftmals im Regen stehen und kümmern sich nur zögerlich um Updates bzw. unterstützen mit Updates nur neue Geräte. (via Statista)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple News in Deutschland immer erfolgreicher

Obwohl hierzulande nur als Widget verfügbar, steigt die Relevanz von Apple News auch in Deutschland.

Während die Reichweite über Facebook abnimmt, wird Apples Nachrichtenaggregator Apple News als Traffic-Quelle für deutsche Medien immer bedeutender,  berichtet der Branchendienst meedia.

Das Widget, dass auf jedem iOS-Gerät verfügbar ist, scheint bei den Nutzern immer besser anzukommen. Allerdings sind die deutschen Medien nicht zufrieden mit der Transparenz des Services und üben auch Kritik an Apple.

Teilweise bis zu 50 Prozent des Traffics durch Apple News

Schafft es ein Artikel in Apple News, dann steigt der Erfolg rapide an. Auf einigen Plattformen soll Apple News bis zu fünfzig Prozent des Traffics für einzelne Artikel generieren. Im Durchschnitt könnte der bei den deutschen Nachrichtenportalen generierte Traffic durch Apple News bereits bei mehr als fünf Prozent liegen. Apple schlägt auf einigen Plattformen sogar Samsungs erfolgreichen Newsaggregator Upday.

Apple News ist für die Medien eine Blackbox

Dennoch zeigen die Medien sich alles andere als zufrieden. Vor allem der Mangel an Transparenz der Funktionsweise des Aggregators bereitet den Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Denn wie und warum bestimmte Artikel auf Apple News überhaupt angezeigt werden, ist für die Redaktionen ein Rätsel.

Nur allzu gern würden die Medien ihre Inhalte so optimieren, dass die Chance steigt, in Apples Widget zu erscheinen. Doch dazu verrät Apple offiziell nichts – das Produkt ist eine Art Blackbox.

Medien wollen an die Nutzerdaten 

In den USA und Großbritannien sieht die Situation anders aus, dort wird Apple News als App angeboten. Das heißt, statt dass ihre Inhalte verlinkt werden, müssen die Medien diese dort in der App einstellen. Dadurch obliegt die Kontrolle über die Nutzerdaten bei Apple, was den Medien ein Dorn im Auge ist, denn die würden diese nur zu gerne zu Werbezwecken einsetzen.

Das führt dazu, dass erste Medienhäuser das App-Angebot Apples verlassen, so stieg der britische Guardian bereits letztes Jahr bei Apple News aus.

Auch die Tatsache, dass Apple der Gier der Medien so viel wie möglich über Euch in Erfahrung bringen zu können immer mehr den Riegel vorschiebt, kommt gar nicht gut bei der Werbeindustrie an. Die Werber kritisieren vor allem solche aus Sicht des Datenschutzes positive Entwicklungen wie Apples Bemühungen, das Tracken der Nutzer in Safari zu unterbinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende Januar eröffnet erster Apple Store Südkoreas

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7 Plus: Zweiterfolgreichstes Smartphone in China 2017

Apple iPhone 7 Plus: Zweiterfolgreichstes Smartphone in China 2017 auf apfeleimer.de

Das Jahr 2017 ist bekanntlich vorüber, damit kommen immer mehr Statistiken heraus, die spannende Einblicke ermöglichen. Unter anderem auch in Bezug auf den Smartphone-Markt in China, der 2017 mit dem Apple iPhone 7 Plus ein erfolgreiches iPhone gesehen hat.

Apple iPhone 7 Plus: Nummer 2 in China im Jahr 2017

So konnte sich das iPhone 7 Plus als zweiterfolgreichstes Smartphone in China im Jahr 2017 zeigen. Insgesamt 2,8 Prozent aller verkauften Smartphones in China waren ein iPhone 7 Plus. Lediglich das Oppo R9S konnte sich knapp vor das iPhone 7 Plus setzen, mit einem Marktanteil von 3 Prozent.

Auch das iPhone 7 war übrigens durchaus erfolgreich und konnte sich den fünften Platz aller Smartphones in China im vergangenen Jahr sichern. Die beiden iPhones sind zudem die einzigen Smartphones in den Top 10, die nicht von einem chinesischen Hersteller stammen.

Apple als erfolgreichster Hersteller außerhalb Chinas

Neben Oppo waren vor allem Huawei, Xiaomi und Vivo auf dem Heimatmarkt stark unterwegs. Das ist wenig überraschend, die chinesischen Kunden gelten als sehr verbunden ihren Heimatmarken gegenüber, sodass chinesische Hersteller in China traditionell sehr gut abschneiden.

Der Beitrag Apple iPhone 7 Plus: Zweiterfolgreichstes Smartphone in China 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusive Serien-Inhalte: Apple bietet angeblich auf neue Sci-Fi Serie von J.J. Abrams

Erneut gibt es interessante Meldungen zu Apples Bestrebungen in Sachen exklusive TV-Inhalte. WIe Variety berichtet, befindet sich Apple derzeit in einem Bieter-Wettstreit mit HBO zu einer neuen Sci-Fi Drama-Serie aus der Feder von J.J. Abrams. Details zu dieser Serie sind bislang noch nicht wirklich bekannt, es soll inhaltlich jedoch darum gehen, dass sich die Welt im Krieg mit einer gewaltigen außerirdischen Macht befindet. Dabei handelt es sich um die erste Serie von Abrams seit dem TV-Hit "Fringe" aus dem Jahr 2008.

Allein der Name J.J. Abrams bürgt natürlich schon für Qualität. Zuletzt geht unter anderem "Star Wars: The Force Awakens" auf sein Konto und auch an der Fortsetzung "Star Wars: Episode IX" arbeitet er bereits. In der Vergangenheit hatte Abrams unter anderem die Serien "Lost" "Felicity" und "Alias" zu verantworten. Angeblich soll er bei der neuen Serie auch als Produzent geteiligt sein, als produzierendes Studio fungiert Warner Bros. Television.

Thematisch würde sich Apple mit der Serie weiter in Richtung Sci-Fi Dramen bewegen, nachdem man bereits die Neuauflage der 1985er Steven Spielberg Serie "Amazing Stories" und ein weiteres Weltall-Drama von Ronald D. Moore unter Dach und Fach gebracht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kündigt große Überarbeitung seines Messengers an

Erst kürzlich hatte Facebook CEO Mark Zuckerberg angekündigt, dass die Facebook-Timeline künftig wieder verstärkt Inhalte von Freunden und Familie und weniger von Seiten und Unternehmen anzeigen wird. Offenbar wird es hierbei nicht als einzige Neurerung der kommenden Monate bleiben. So kündigte der Facebook Vizepräsident für den Messenger, David Marcus, nun an, dass auch diese App eine größere Überarbeitung im laufenden Jahr erfahren wird. So sei man bei Facebook selbst der Ansicht, dass der Messenger inzwischen deutlich zu überladen sei und dass man an einer übersichtlicheren und vereinfachten Version arbeite (via The Verge).

Marcus machte noch keine konkreten Angaben dazu, welche Bereiche des Messengers im Zuge der Überarbeitung speziell überarbeitet oder entfernt werden sollen. Man werde aber auch in 2018 verstärkt auf visuelle Inhalte, also beispielsweise GIFs, Sticker, Videos und Bilder setzen. Ebenso sollen die Möglichkeiten ausgebaut werden, über die Nutzer mit Unternehmen in Kontakt treten können, etwa für Beratungen oder Support. Ein Zeitplan wurde noch nicht bekanntgegeben, die Neuerungen sollen aber noch im laufenden Jahr umgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirbel um Twitter: Lesen Hunderte Mitarbeiter unsere privaten Chats und Posts?

Gestern kochten die Diskussionen so richtig hoch: Laut einem Insidervideo sollen bei Twitter ganze Teams dafür bezahlt werden, alle möglichen Privatchats, Fotos und Posts zu durchforsten. Es war sogar von nicht ganz jugendfreien Bilder die Rede, was wir hier jedoch nicht weiter ausführen wollen. Twitter nimmt jetzt Stellung dazu.

“Wir lesen Privatnachrichten nicht proaktiv durch. Punkt.”, sagte Twitter in einem Statement gegenüber Buzzfeed. Wenn das stimmt, wäre zumindest die größte Sorge vom Tisch: Dass Twitter ohne eine Meldung oder triftigen Grund unsere Nachrichten mit liest. Dass jedoch gemeldete oder auffällige Posts, Personen und Seiten “reviewt” werden, sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Die sozialen Netzwerke werden regelrecht dazu gezwungen, was auch seine guten Gründe hat.

Am Montag wurde das “Enthüllungsvideo” von vielen Medien aufgegriffen und hochgepusht. Mindest drei- oder vierhundert Leute bei Twitter seien für dieses Durchforsten zuständig. Ein Insider sprach sogar davon, dass intime Fotos oder nicht jugendfreie Chats auf seinem Server auffindbar seien.

There’s teams dedicated to it. At least, three or four hundred people.

So all your sex messages and your, like, d*** pics, are on my server now.

Ex-Twitter Chef nennt Gerüchte-Verbreiter “betrunkene Idioten”

Natürlich stimmt es, dass Twitter Privatnachrichten lesen kann. Doch tut man dies nur, wenn es einen Grund dafür und für ein Review gibt. Das bestätigte auch ein ehemaliger Chef von Twitter öffentlich. Gleichzeitig regte er sich über die Vorwürfe und die scheinbar verdrehten Wahrheiten auf. Die negativen Anschuldigungen gegen Twitter der letzten Tage seien zwar “technisch gesehen zum Teil richtig, jedoch völlig übertrieben dargestellt von betrunkenen Idioten”.

Bild via


The post Wirbel um Twitter: Lesen Hunderte Mitarbeiter unsere privaten Chats und Posts? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: User klagen über Probleme mit Aktivitäts-Erfolgen

Wer mit der Apple Watch trainieren geht, sollte dafür eigentlich auch belohnt werden…

Für viele Nutzer sind die von der Smartwatch ausgelobten Erfolge mit passender digitaler Medaille immer wieder ein Ansporn Joggen zu gehen, häufiger Stehpausen einzulegen oder Workouts zu starten. Aktuell enttäuscht die Funktion aber so manchen.

Erfolge verschwinden aus der Statistik

Wie uns unter anderem unser Leser Marcus (vielen Dank) berichtet, gibt es in der Aktivitäten-App nämlich gerade Fälle, in denen bereits erreichte Erfolge plötzlich wieder aus der Statistik verschwinden. Ein Kollege von ihm ist besonders hart getroffen.

Bei ihm werden alte Herausforderungen aus vergangenen Monaten wie November oder Dezember 2017 fälschlicherweise angezeigt und eine erreichte wurde „aberkannt“. Ingesamt scheint in der App also manchmal ein recht großes Chaos zu herrschen – das durchaus auch etwas die Lust am Sport verderben kann.

Hat noch jemand von Euch Probleme mit den Erfolgen auf der Apple Watch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid)

Kommunikation mit Ausländern.
Artikelübersetzung: Kreuzvergleich.

Eigenschaften:
1. Im linken und rechten Display erscheint ein Google-Übersetzungsfenster.
2. Windows-Aktualisierungstaste.

Schnellstart:
1. Wählen Sie auf der linken Seite des linken Übersetzungsfensters: Eingabesprache A.
2. Wählen Sie auf der rechten Seite des linken Übersetzungsfensters: Sprache B anzeigen.
3. Wählen Sie auf der linken Seite des rechten Übersetzungsfensters: Eingabesprache B.
4. Wählen Sie auf der rechten Seite des rechten Übersetzungsfensters: Sprache A anzeigen.

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid) (12,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ratsel Bluetooth Speaker System for $145

This High-End, German-Engineered Sound System is Complete with Subwoofer & Satellite Speakers
Expires February 15, 2018 23:59 PST
Buy now and get 51% off



KEY FEATURES

Meet the Ratsel, one of the most powerful 2.1 speakers of all time. Combining a range of technology, it exudes captivating power ideal for movies, video games, and music alike. Characterized by elite German engineering, the Ratsel highlights the confluence of form and harmony in a sound system capable of reproducing the full spectrum of sound in detail through 360W speakers. With a central subwoofer and two satellite speakers, it will allow you to enjoy all your games, movies, series and music wirelessly thanks to Bluetooth and NFC.

  • HDAA™ wood prevents vibration & leakage of sound, enabling a more accurate and sustainable sound profile
  • Mesh speaker cover allows safeguarding the drivers from any damage
  • Bass reflex increases the bass response of the controller & optimizes the efficiency and performance of low frequencies
  • Ergonomic side panel controls let you regulate the volume, bass & terble
  • Wireless remote control lets you turn on the speaker, select the playback source & adjust the sound without getting up
  • Howl Bass™ extends low frequencies to deliver a more natural, deep bass & surrounding sound
  • Wider FX™ maintains its frequency response outside its central axis, allowing an enhanced stereo effect

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Bluetooth 4.0
  • Material: wooden box HDAA™
  • Subwoofer dimensions: 9.7" x 3.9" x 4.4"
  • Satellite dimensions: 8.3" x 2.7" x 7.9"
  • Power output: 72W RMS (32W + 20W x 2)
  • Frequency response: 30Hz - 20kHz
  • Distortion: <0.1% - 1W
  • S/N: >75dB
  • Separation: >55dB
  • Woofer size: 6.5"
  • Woofer material: cane lignin
  • Woofer impedance: 8 Ω 50W
  • Mid-range size: 3"
  • Mid-range material: cane lignin
  • Mid-range impedance: 8 Ω 12W
  • Tweeter size: 0.5"
  • Tweeter material: polyethylene micro sheets
  • Tweeter impedance: 4 Ω 5W

Compatibility

  • Bluetooth- and NFC-compatible devices
  • RCA stereo
  • 3.5mm jack stereo input
  • 3.5mm jack stereo output

Includes

  • Central subwoofer
  • 2 satellite speakers
  • Audio control panel
  • RCA input
  • 3.5mm audio input
  • Remote control
  • Manual
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Computer Hacker Professional Certification Bundle for $49

Leap Towards a Career in Ethical Hacking with 60+ Hours of Prep Toward CISM, CISA, & More Certification Exams
Expires April 16, 2018 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Ethical Hacker Certification Training


KEY FEATURES

To beat hackers, you have to think like them, and in this course you'll master the skills of hacking and penetration in order to learn how to defeat malicious hackers. Companies of all sizes are constantly looking to improve IT security in this day and age, and this course will help you get qualified as an ethical hacker.

  • Access 19 comprehensive modules 24/7
  • Use enumeration to catalogue system resources & potential routes to breach
  • Discuss automated tools for breaching security like Trojans, backdoors, viruses, worms, & DOS attacks
  • Learn the role of social engineering in stealing confidential information
  • Explore web-based attacks that can take online systems down
  • Understand how wireless network security can be breached & how hackers avoid protective measures like IDS, firewalls & honeypots

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels
  • Free technical support available 24/5 via email, telephone & online chat
  • Limit: 1 for you, unlimited as gifts

Compatibility

  • Mac
  • iPhone
  • iPad
  • Windows 7 or later
  • Android
  • Browsers: Internet Explorer 8 or later, Google Chrome, Safari 8 or later, Mozilla Firefox
  • Browser settings need to be changed when using a Mac. Information found here.

THE EXPERT

Vizualcoaching is an institution of passionate and talented educationists who support over 300,000 students all over the world. The institution consists of over 180 individuals all specializing in their own aspects of combining education with technology.

For more details on this course and the instructors, click here.
Certified Information Systems Security Pro (CISSP)


KEY FEATURES

Certified Information Systems Security Professional (CISSP) is a globally recognized IT certification that covers subject matter in a variety of Information Security topics. Earning this certification will put you at the head of the pack in the IT field and allow you to work in a variety of fields, from network security to identity and access management.

  • Access 10 comprehensive modules 24/7
  • Learn about accounts & identity management
  • Perform technical penetration testing & discuss layers of protection
  • Explore connectivity interfaces & applications
  • Apply integrity controls & learn different types of encryption
  • Understand software OS & design

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels
  • Free technical support available 24/5 via email, telephone & online chat
  • Limit: 1 for you, unlimited as gifts

Compatibility

  • Mac
  • iPhone
  • iPad
  • Windows 7 or later
  • Android
  • Browsers: Internet Explorer 8 or later, Google Chrome, Safari 8 or later, Mozilla Firefox
  • Browser settings need to be changed when using a Mac. Information found here.

THE EXPERT

Vizualcoaching is an institution of passionate and talented educationists who support over 300,000 students all over the world. The institution consists of over 180 individuals all specializing in their own aspects of combining education with technology.

For more details on this course and the instructors, click here.
Certified Information Systems Auditor (CISA)


KEY FEATURES

Certified Information Systems Auditor (CISA) is a globally recognized designation for IS audit control, assurance, and security professionals. Earning this certification will put you at the head of the pack in the IT field and allow you to demand a higher salary in a variety of information security fields. It also may just be the first hurdle for scoring high-paying IT jobs in the first place.

  • Access 7 comprehensive modules 24/7
  • Learn about internal control classifications & IT strategy
  • Discuss information systems maintenance practices & media disposal process
  • Understand how to evaluate service level management practices
  • Explore network security devices & network components
  • Learn business continuity & disaster recovery regulations

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels
  • Free technical support available 24/5 via email, telephone & online chat
  • Limit: 1 for you, unlimited as gifts

Compatibility

  • Mac
  • iPhone
  • iPad
  • Windows 7 or later
  • Android
  • Browsers: Internet Explorer 8 or later, Google Chrome, Safari 8 or later, Mozilla Firefox
  • Browser settings need to be changed when using a Mac. Information found here.

THE EXPERT

Vizualcoaching is an institution of passionate and talented educationists who support over 300,000 students all over the world. The institution consists of over 180 individuals all specializing in their own aspects of combining education with technology.

For more details on this course and the instructors, click here.
Certified Information Security Manager (CISM)


KEY FEATURES

Certified Information Security Manager (CISM) is a globally recognized, advanced certification that validates individuals who have demonstrated the possess the knowledge and exeperience required to develop and manage an enterprise information security program. If you ever want to run IT at a company, this is an essential certification. Here, you'll learn the technical prowess and business savvy to excel in an enterprise environment and earn a CISM certification.

  • Access 6 comprehensive modules 24/7
  • Learn about information security management
  • Discuss risk assessment methodologies & implement an info risk assessment process
  • Understand how to develop an information security strategy
  • Integrate enterprise business objectives & info security policies
  • Learn the security stakeholder education process

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels
  • Free technical support available 24/5 via email, telephone & online chat
  • Limit: 1 for you, unlimited as gifts

Compatibility

  • Mac
  • iPhone
  • iPad
  • Windows 7 or later
  • Android
  • Browsers: Internet Explorer 8 or later, Google Chrome, Safari 8 or later, Mozilla Firefox
  • Browser settings need to be changed when using a Mac. Information found here.

THE EXPERT

Vizualcoaching is an institution of passionate and talented educationists who support over 300,000 students all over the world. The institution consists of over 180 individuals all specializing in their own aspects of combining education with technology.

For more details on this course and the instructors, click here.
Computer Hacking Forensics Investigator Certification Training


KEY FEATURES

In this course, you'll learn about computer hacking forensics. Yes, sort of like what they do on CSI. This course begins with a look at the action required immediately after an attack has been identified, and then proceed to examine the in-depth procedures involved in investigating a hacking. If you have an interest in working on the legal side of computer hacking, this course is for you. Before you know it, you'll be prepared to take and pass the CHFI certification exam.

  • Access 22 comprehensive modules 24/7
  • Learn how to carry out an investigation according to industry best practices & legal guidelines
  • Cover searching & seizing resources as required for the investigation
  • Know how to handle digital evidence to maintain legal standards
  • Acquire & duplicate data to preserve evidence and facilitate further investigation
  • Use Access Data's Forensic Toolkit (FTK), EnCase & special steps to review data whilst leaving all evidence intact
  • Understand steganography & how such techniques can be used to mask data theft

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: 1 year
  • Access options: web streaming, mobile streaming
  • Certification of completion included
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels
  • Free technical support available 24/5 via email, telephone & online chat
  • Limit: 1 for you, unlimited as gifts

Compatibility

  • Mac
  • iPhone
  • iPad
  • Windows 7 or later
  • Android
  • Browsers: Internet Explorer 8 or later, Google Chrome, Safari 8 or later, Mozilla Firefox
  • Browser settings need to be changed when using a Mac. Information found here.

THE EXPERT

Vizualcoaching is an institution of passionate and talented educationists who support over 300,000 students all over the world. The institution consists of over 180 individuals all specializing in their own aspects of combining education with technology.

For more details on this course and the instructors, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: