Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 710.941 Artikeln · 3,85 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Finanzen
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Thriller
3.
Liebesgeschichten
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Liebesgeschichten
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Comedy

Songs

1.
Liam Payne & Rita Ora
2.
Måns Zelmerlöw
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Justin Timberlake
5.
Sean Paul & David Guetta
6.
Eminem
7.
Tom Walker
8.
Rea Garvey
9.
Ed Sheeran
10.
Jax Jones

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Felix Jaehn
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Justin Timberlake
5.
Fatboy Slim
6.
Die drei ???
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Kendrick Lamar, The Weeknd, SZA
9.
Armand Amar
10.
Helene Fischer

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

280 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. Januar 2018

Analyse: Apple kann iPhone-Verkaufszahlen im Jahresvergleich steigern

Wie eine Umfrage von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) zeigt, konnte Apple im vierten Quartal 2017 eine Steigerung der Smartphone-Aktivierungen verbuchen. Zu Verdanken ist dies insbesondere dem Erfolg des iPhone X und iPhone 8 und iPhone 8 Plus.

iPhone-Aktivierungen nehmen zu

Basierend auf einer CIRP-Umfrage unter 500 Personen entfielen zwischen Oktober und Dezember in den USA 39 Prozent der Aktivierungen auf iPhones. Im Vorjahresquartal waren es noch 34 Prozent, die ein neues oder gebrauchtes Smartphone aktiviert hatten. Samsung war im vierten Quartal mit einem Anteil von 32 Prozent an Aktivierungen der zweitgrößte Anbieter, gefolgt von LG mit 13 Prozent. Alle anderen Smartphone-Hersteller, darunter Motorola und HTC, machten den verbleibenden Anteil von 16 Prozent aus.

Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass zwischen Ende September und Anfang November drei neue iPhones auf den Markt kamen. In diesem Zeitraum gab es allenfalls Gegenwind von Googles Pixel 2 und dem LG V30. Dass sich Apple im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent verbessern konnte, ist jedoch zu einem großen Teil dem Erfolg des iPhone X zu verdanken. So überzeugte Apples neues Flaggschiff-Smartphone nicht nur gestandene Fans, auch einige Android-Nutzer sollen zum Jubiläum das Lager gewechselt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Hara-Kiri

Hara-Kiri
Takashi Miike

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Nach einer längeren Friedenszeit sind im Japan des 17. Jahrhunderts einige Samurai-Krieger ohne wirkliche Lebensaufgabe und verarmen als herrscherlose Ronin mit der Zeit. Ihre einzige Hoffnung bleibt, mit Hara-Kiri bei den Adligen zu drohen, um wenigstens so an etwas Almosen zu kommen. Den rituellen Selbstmord plant auch Hanshiro (Ebizo Ichikawa). Doch Kageyu (Koji Yakusho), das Samurai-Oberhaupt in seiner Gegend, verbietet es vorerst und erzählt ihm stattdessen die Geschichte von Motome (Eita). Der junge Krieger wurde ein paar Monate zuvor gezwungen, sich mit einem Bambus-Schwert zu töten. Sein richtiges Katana hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits verkaufen müssen, und die anderen Samurai bezichtigten ihn des Bluffs. Hanshiro ist deshalb bereit, seine Lebensgeschichte zu erzählen, die für Kageyu und seine Männer einige Überraschungen parat hat.

© 2012 by Elite Film AG

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Battlestar Galactica: The Plan

Battlestar Galactica: The Plan
Edward James Olmos

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Science Fiction & Fantasy

Das Universum mit neuen Augen sehen: Der Film zeigt die Hintergründe der erfolgreichen Serie aus einer überraschend neuen Perspektive. Zum ersten Mal können die Fans die ungeschnittene und unzensierte Geschichte des Überlebenskampfs der Menschheit aus Sicht ihrer größten Feinde, der Zylonen, mitverfolgen. Ursprünglich hatten die roboterartigen Zylonen den Menschen zu dienen, die sie wie Sklaven behandelten. Deshalb lehnten sie sich eines Tages auf und entwickelten sich weiter, bis sie irgendwann so aussahen wie ihre Erbauer. Ihr Plan ist einfach: Sie wollen die Menschheit ausrotten. Doch trotz verheerender Angriffe gibt es menschliche Überlebende. Um auch sie zu vernichten, müssen sich die Zylonen neue Taktiken überlegen. Im Zentrum des Films stehen zwei Zylonen-Führer, die davon besessen sind, ihr Ziel zu erreichen.

© 2009 Universal Network Television LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: macOS-Beta | macOS-Malware | Gedrosselte iPhones | Face ID vs. Touch ID – #apnp vom 16.01.2018

Liebe Leser, auch an diesem Dienstag wollen wir euch mit dem #apnp beglücken, der euch die wichtigsten News des Tages zusammenfasst. Da wäre heute eine überdurchschnittliche Anzahl von macOS-Themen. Immerhin ist das nicht ganz themenfremd, auf so einer Apple-Webseite. Willkommen zum #apnp vom 16. Januar 2018!

macOS High Sierra 10.13.3 Beta 5

Ja, da muss wirklich niemand mehr durchblicken, ob da irgendein System hintersteckt, wenn und wann Apple Beta-Versionen veröffentlicht. Die kamen früher mal synchronisiert, aber die Zeiten sind wohl vorbei – macOS High Sierra 10.13.3 Beta 5 kommt heute ganz allein daher. Was neu ist? Das wissen wir nicht mit Sicherheit, wir gehen von behobenen Fehlern aus.

macOS-Malware manipuliert DNS-Einstellungen

Eigentlich hat der Mac nicht allzu viel mit Viren, Trojanern und sonstiger Schadsoftware am Hut. Aber es gibt eine neue: OSX/MaMi wurde entdeckt. Die Software manipuliert DNS-Einstellungen und will so Daten abgreifen, die man ins Internet sendet. Außerdem soll die Malware noch viel mehr können, u.a. die Kontrolle über den Rechner übernehmen. Schätzungen zufolge soll sie sich via Spam-Mails verbreiten.

Gedrosselte iPhones: Potenzieller Ärger in China

Man taktete CPUs herunter, damit sie weniger Strom benötigen und so einen bereits angeschlagenen Akku nicht überlasten. Genial. Aber jetzt eine Affäre, denn von zahlreichen Klagen abgesehen haben sich nun chinesische Verbraucherschützer in die Sache eingeschaltet. Die hätten da auch noch ein paar Fragen. Natürlich nur für das Protokoll.

Face ID vs. Touch ID – der Kampf der Systeme

Kampf der Systeme – eine schöne Überschrift. Könnte aus einem Geschichtsbuch kommen. Aber es geht hier um biometrische Features für Smartphones. Der Fingerabdruck ist etabliert, das Gesicht sorgt noch für Skepsis. Aber wenn der Fingerabdrucksensor unter das Bildschirmglas käme, ließen sich interessante Sachen machen. Die Frage ist nur, ob Apple das möchte. (Spoiler: Offensichtlich nicht)

Aus der Redaktion: Florian hat Spaß auf Twitter

Es ist interessant, wie Leute bei Twitter, die am lautesten nach Demokratie und Meinungsfreiheit rufen, selbige Konzepte am wenigsten respektieren, wenn man nicht ihrer Meinung ist. Und das ist Florian heute passiert – anbei die Story samt Tweet. Viel Spaß!

“Was ein Tweet so auslösen kann? Heute habe ich den Zorn, sagen wir mal, des rechten Flügel der AfD Anhänger auf mich gezogen, als ich einen flapsigen Kommentar gegenüber der AfD Bundestagsfraktion Vorsitzende Alice Weidel gepostet habe. Aber seht am besten selbst.”

Microsoft Classic IntelliMouse ab sofort in Deutschland vorbestellbar

Microsoft lässt einen Computer-Klassiker wieder auferstehen.

Und man muss es den Leuten aus Redmond lassen: Bei diesem Gadget, im vergangenen Oktober vorgestellt, haben sie einen guten Job gemacht. Die mit einer Auflösung von 3200dpi und einer Abtastrate von 3000fps ausgestattete, wie Original von 1996 kabelgebundene Maus ist ein elegantes Stück Hardware.

Die Oberfläche der Classic IntelliMouse ist für einen hochwertigen Look ganz in Schwarztönen gehalten – und wird abgerundet durch eine weiß-leuchtende LED-Einheit auf der Unterseite. Sie wiegt 129 Gramm und hat fünf Tasten, von denen drei mit mitgelieferten Software-Befehlen belegt werden können.

Angeschlossen wird das Zubehör via USB und funktioniert damit ohne jedwede Batterieeinheit. Wer Interesse hat, kann die Classic IntelliMouse ab heute vorbestellen: Die Lieferdauer beträgt bei den meisten Online-Händlern, die sie bereits im Programm haben, im Schnitt rund eine Woche – und der Preis liegt bei aufgerundeten 40 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben
[​IMG]

Apple und Akkus - eine Kombination, die aktuell gerne den Weg in die Berichterstattung findet. Neben der Kritik, die Apple aktuell für die...

MacBook Pro - Akku hält im Standby kürzer als angegeben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube bald mit Dark Mode? Option in iOS-App gesichtet

YouTube scheint wieder einen neuen Testlauf durchzuführen. Wir sind es ja gewohnt, dass Google neue Funktionen zunächst in einer ausgedehnten Testphase auf die Probe stellt. Dieses Mal spendiert man den zugehörigen Apps einen Dark Mode.

Es wird dunkel im Vorführraum

Wie der Reddit-Nutzer Dean Cobb herausgefunden hat, beinhaltet das Update auf Version 13.01.4. der YouTube iOS-App ein Dark Theme. Die Funktion kann in den Optionen aktiviert werden. Der entsprechende Schalter wird bisher jedoch noch nicht auf allen Geräten angezeigt. Es scheint, dass Google den Modus serverseitig nach und nach freischaltet. Android-Nutzer kommen mit der aktuellen APK 13.01 ebenfalls in den Genuss der abgedunkelten Benutzeroberfläche. In den Release-Notes des Updates wird derzeit das neue Theme nicht erwähnt, was darauf schließen lässt, dass wir uns derzeit noch in einer Testphase befinden.

Besonders iPhone-X-Nutzer können sich über den dunklen Modus freuen, da diese Darstellung auf dem OLED-Display dem Akku entgegenkommt. So haben letztes Jahr einige Tests mit schwarzen Hintergründen gezeigt, dass die Laufzeit verbessert werden kann. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Malware bedroht Mac-User und will Daten stehlen

Eine neue Malware, die gegenwärtig nicht einmal von Anti-Virus-Programmen gefunden wird, treibt in der Mac-Welt derzeit ihr Unwesen. Die Malware ändert DNS-Einstellungen und leitet Internetanfragen um. Außerdem kann sie noch wesentlich mehr. Vorsicht mit neuen Programmen Bei Hacker News berichtet der Sicherheitsexperte und frühere NSA-Mitarbeiter Patrick Wardle von einer neuen Malware, die für den Mac (...). Weiterlesen!

The post Neue Malware bedroht Mac-User und will Daten stehlen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast und Home Geräte sorgen für WLAN Probleme

Manche WLAN-Netzwerke vertragen sich aktuell nicht gut mit Google Chromecast und Home Geräten.

Insbesondere wenn die Smart Home- bzw. Medien-Gadgets des Such-Giganten die Cast-Funktion für Streaming aktiviert haben, überfluten sie die Netzwerke mit übergroßen Datenpaketen. Das Ergebnis sind langsamere Verbindungen und teilweise für andere verbundenen Geräte sogar kompletter Verbindungsabbruch.

Viele Router, darunter auch Apple AirPorts, sind betroffen

Wie das Magazin Myce auf Basis eigener Tests bestätigt, tritt das Problem bei Routern diverser Marken wie Asus, Linksys, Netgear, Synology oder TP-Link auf. Appleinsider konnte zumindest verlangsamte Netzwerkgeschwindigkeiten auch bei einem Apple AirPort Extreme nachweisen.

Verständlicherweise kontaktieren von dem Problem betroffene Nutzer oft die Hersteller ihrer Router. Diese empfehlen offenbar oft einen Neustart des jeweiligen Google-Geräts, um die versendete Datenmenge zu reduzieren. Außerdem arbeiten einige der Netzwerk-Unternehmen wohl auch an Router-Updates, die besser mit den Streaming-Daten umgehen können.

Nutzt Ihr Google Home oder Chromecast und habt ähnliche Probleme?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iiyama bringt 5K-Monitor mit 27 Zoll zu gutem Preis

Iiyama bietet mit dem ProLite XB2779QQS einen IPS-Panel-Monitor mit 27 Zoll großer Bildschirmdiagonale und 5K-Auflösung an. Besonders der Preis dürfte für viele Mac-Nutzer sehr interessant sein. Der Iiyama ist etwa ein Drittel günstiger als vergleichbare Modelle im Markt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter dementiert, dass seine Mitarbeiter persönliche Daten der Nutzer ausspähen

Der Kurznachrichtendienst Twitter sieht sich in den USA aktuell Vorwürfen ausgesetzt, seine Mitarbeiter würden persönliche Daten und private Nachrichten seiner Nutzer ausspähen. Diesen Vorwürfen hat das Unternehmen inzwischen gegenüber den Kollegen von TechCrunch widersprochen. Dabei verwies man auf seine Datenschutzvereinbarung und seine AGBs, in denen dargelegt wird, wie Twitter mit den Daten seiner Nutzer umgeht. Dubios ist zudem auch die Herkunft des Vorwurfs. Dieser stammt von dem umstrittenen rechtskonservativen "Project Veritas", welches behauptet, Twitter könne Daten von US-Präsident Donald Trump, wie beispielsweise gelöschte Tweets und Direktnachrichten an die US-Strafverfolgungsbehörden übergeben. Angeblich hätten Twitter-Mitarbeiter dies bestätigt.

Die Nähe von "Project Veritas" zu Trump und der Vorwurf in Richtung des vom US-Präsidenten exzessiv genutzten Nachrichtendienstes sollte allein schon die Alarmglocken schrillen lassen. Zudem geriet die Plattform bereits in der Vergangenheit des Öfteren in die Kritik, unter anderem als ein Undercover-Mitarbeiter versucht hatte, Reporterinnen der Washington Post dazu zu bringen, fälschlicherweise auszusagen, sie seien von dem republikanischen Senatskandidaten Roy Moore sexuell belästigt worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp arbeitet an Spam-Schutz

Wer kennt das nicht. In unregelmäßigen Abständen erhält man per WhatsApp irgendwelche Spam-Nachrichten oder Fake News. Diejenigen, die von diesen Nachrichten öfters betroffen sind, sind sicherlich ziemlich genervt. Wie es scheint, arbeitet WhatsApp allerdings derzeit hinter den Kulissen an einem Spam-Schutz bzw. einer Kennzeichnung von Nachrichten, um das Ganze einzudämmen.

WhatsApp arbeitet an neuen Methoden zum Spam-Schutz

Eine beliebte WhatsApp Spam-Nachricht ist die, mit der angekündigt wird, dass WhatsApp in Kürze Geld kosten wird. Der angeblich einzige Weg, damit WhatsApp auch zukünftig kostenlos ist, ist der, dass ihr die Nachricht an mindestens 10 Freunde weiterschickt. Anschließend verfärbt sich angeblich euer WhatsApp-Logo rot und die „Welt ist wieder in Ordnung“. Dies ist natürlich totaler Schwachsinn. Allerdings glauben einige Nutzer den Quatsch und schicken die Spam-Nachricht munter weiter.

Schon jetzt könnt ihr Absender und Nachrichten als Spam melden, doch wie es scheint, möchte das Unternehmen weitere Maßnahmen ergreifen, um die eigenen Nutzer zu schützen.

Spammer senden Spam-Nachrichten niemals nur an einen Kontakt. Für gewöhnlich sind es zahlreiche Empfänger, die aus irgendwelchen Datenbanken stammen. WhatsApp arbeitet derzeit an einer neuen Methode, wie mögliche Spam-Nachrichten gekennzeichnet werden. Wird eine Nachricht zu häufig weitergeleitet, so erhalten sowohl der Absender als auch der Empfänger einen Hinweis, dass es sich bei dieser Nachricht um eine Nachricht handelt, die schon mehrfach weitergeleitete wurde.

Derzeit ist es möglich, eine Nachricht an 30 Empfänger weiterzuleiten. Ab 25 Empfängern soll die o.g. Warnung erscheinen. Für den Fall, dass ein Anwender eine Nachricht an „etliche“ Nutzer verschicken möchte, empfiehlt WhatsApp die sogenannten Broadcast-Listen. Nutzt ihr Broadcast-List, so werden Nachrichten nur an Empfänger zugestellt, die eure Nummer im Adressbuch haben. Spammer können Broadcast-Listen somit nicht verwenden. Ob und in welcher exakten Form WhatsApp die hier beschriebene Form der Spam-Kennzeichnung einführen wird, ist nicht bekannt.

Neue Malware für macOS will Traffic umleiten und Daten mopsen

Mac-User sollten sich wieder mal in Acht nehmen, denn es gibt wieder eine Malware, die die Runde macht. Sie ändert die DNS-Einstellungen und leitet damit den Traffic um, in der Hoffnung, interessante Daten abzugreifen. Das dürften vor allem Login-Daten sein. Die Malware kann aber noch viel mehr.

Schadsoftware im Umlauf

Wie Hacker News berichtet, treibt auf dem Mac eine neue Malware ihr Unwesen. Sie wurde auf den Namen OSX/MaMi getauft und ändert DNS-Einstellungen, leitet also so gut wie den gesamten Traffic ins Internet um. Allerdings macht sie noch viel mehr, sie kann auch Screenshots erstellen, Maus-Events provozieren, womöglich Programme ausführen und Code nachladen.

Anti-Virus-Programme erkennen die Malware derzeit nicht. Allerdings will Patrick Wardie, der vormals bei der NSA war und nun mit Sicherheitsforschung seine Brötchen verdient, eine kostenlose Firewall veröffentlichen, die die Malware unschädlich macht.

Wie genau sich die Malware einnistet, ist bislang nicht abschließend geklärt – wie immer sollte man vorsichtig sein, wenn man Programme öffnet und generell skeptisch sein, wenn ein unbekanntes Programm aus dem Nichts nach dem Passwort fragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor zehn Jahren: Steve Jobs stellt das MacBook Air vor

Steve Jobs Stellt Macbook Air VorDas MacBook Air feiert einen runden Geburtstag. Vor zehn Jahren hat Steve Jobs das „dünnste Notebook der Welt“ auf der damals noch alljährlich in San Francisco abgehaltenen Apple-Messe Macworld vorgestellt. Die Präsentation war ganz nach dem Geschmack des ehemaligen Apple-Chefs, Jobs zauberte das für die damalige Zeit extrem dünne Gerät aus einem Versandumschlag hervor und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DNS - Hijacker für macOS bringt Malware und Zugriff aufs System

DNS - Hijacker für macOS bringt Malware und Zugriff aufs System
[​IMG]

Malware ist eine der Plagen der Computer Welt, die sonst eher PC Nutzer kennen. Mit DNS - Hijacker ist jetzt aber eine neue Software im Umlauf, die macOS ins Visier nimmt - und dort...

DNS - Hijacker für macOS bringt Malware und Zugriff aufs System
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q4 2017: iPhones wurden am häufigsten neu aktiviert

Was neue Smartphone-Aktivierungen angeht, war Apple im vierten Quartal 2017 in den USA Marktführer. Das geht aus einer Untersuchung von Consumer Intelligence Research Partners hervor. Mehr als jedes dritte neu aktivierte Smartphone war von Apple. Beliebte iPhones CIRP hat seine neuesten Erkenntnisse mit MacRumors geteilt. Demnach waren iPhones im vierten Quartal 2017 in den USA total (...). Weiterlesen!

The post Q4 2017: iPhones wurden am häufigsten neu aktiviert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WDR-Experiment: So manipulierbar ist Instagram

Instagram Fake AccountEine gute Geschichte des WDR: Der Reporter Frederik Fleig hat sich auf einen Selbstversuch eingelassen und versucht, seinen persönlichen Instagram-Account mit allen Mitteln zu pushen: Gekaufte Bilder und Follower sowie automatisierte Postings sollen dazu beitragen, Fleig als „Instagram-Influencer“ aufzubauen um im besten Fall am Ende durch Sponsoring-Vereinbarungen mit Unternehmen Geld zu verdienen. Coole Klamotten, gleißende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neuer Staatstrojaner für Android entdeckt

Ein Hacker-Tool kann offenbar unter Android WhatsApp Chats auslesen – trotz Verschlüsselung.

Entdeckt wurde es von den Viren-Experten von Kaspersky Lab. Hinter der Software scheint ein italienisches Unternehmen zu stehen, welches Skygofree im Auftrag von staatlichen Behörden entwickelt zu haben scheint.

WhatsApp-Trojaner liest Display-Daten aus

Zugriff erlangt der Trojaner, der seit mindestens 2014 entwickelt wird, über die Schnittstelle für Barrierefreiheits-Einstellungen des Android-Betriebssystems. Nachdem er auf diesem Weg auf das Smartphone gelangt ist, kann er WhatsApp-Displaydaten auslesen und so die Chat-Verschlüsselung der zugehörigen Server umgehen.

Dies ist aber nicht die einzige Funktion der Software – es gibt noch über 40 weitere, darunter auch die Möglichkeit, das interne Mikrofon abzuhören. Aktuell werden laut Kaspersky allerdings nur eine kleine Anzahl von Menschen in Italien mit Skygofree überwacht – die Kriterien, nach denen ein Spionageziel von den Behörden ausgewählt wird, sind unbekannt.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(606262)
Gratis (iPhone, 151 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stöckchen – Whats on my iPhone

Na, wann habt ihr zuletzt ein Stöckchen gelesen und weiter geteilt? Wird langsam Zeit, da passt Teebeuteltiers Eintrag ganz gut dafür. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Tochterfirma FileMaker startet Werbekampagne mit Schauspielern von "The Office"

Apple-Tochterfirma FileMaker startet Werbekampagne mit Schauspielern von "The Office" Redaktion 16. 01 2018 - 20:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Beta-Version von macOS 10.13.3 freigegeben

Apple hat die fünfte Betageneration von macOS 10.13.3 veröffentlicht, während von den anderen Betriebssystemen noch keine neue Testversion zu sehen ist. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: RAVPower Akku, iPhone Linsen-Set und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Amazon Echo Spot ab sofort in Deutschland vorbestellbar

Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
Amazon - Elektronik
129,99 EUR
Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Weiß
Amazon - Elektronik
129,99 EUR

Interessante Blitzangebote:

Ab 13:25 Uhr:

Ab 14:00 Uhr:

Ab 14:35 Uhr:

Ab 14:40 Uhr:

Ab 15:00 Uhr:

Ab 15:35 Uhr:

Ab 16:00 Uhr:

Ab 16:15 Uhr:

Ab 16:20 Uhr:

Ab 16:45 Uhr:

Ab 17:10 Uhr:

Ab 17:55 Uhr:

Ab 18:00 Uhr:

Ab 18:15 Uhr:

Ab 18:30 Uhr:

Ab 18:35 Uhr:

Ab 19:05 Uhr:

Ab 19:35 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South PencilSnap: Magnetische Schutzhülle für den Apple Pencil

Twelve South PencilsnapDer Apple-Zubehöranbieter Twelve South ist mit seiner ersten Produktvorstellung im noch jungen Jahr zur Stelle. PencilSnap ist eine durchdachte Transporthülle für den Zeichenstift Apple Pencil. Twelve South hat die Hülle speziell auf die Verwendung gemeinsam mit Apples Smart Cover abgestimmt. Dies betrifft nicht nur die Optik, die in braunem oder schwarzem Leder erhältliche Stifttasche lässt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oceanhorn 2 – Knights of the Lost Realm: Entwickler arbeiten an gigantischer Stadt

Es ist schon wieder einige Zeit her, dass das Team von Cornfox & Bros. über den aktuellen Entwicklungsstand zu Oceanhorn 2 informiert hat.

Oceanhorn 2 3

„Produktionen wie diese nehmen eine Menge Zeit und Aufwand in Anspruch, aber das Ergebnis wird ein cooles Videospiel werden, auf das es sich lohnt zu warten“ – so heißt es im aktuellsten Blogeintrag von Cornfox & Bros., den Entwicklern von Oceanhorn 2 – Knights of the Lost Realm. Eigentlich war schon davon die Rede, dass der zweite Teil des großartigen Abenteuer-Games noch im Jahr 2017 erscheinen sollte, und das auch für iOS.

Wie das obige Zitat aus dem aktuellsten Blogpost vom heutigen 16. Janaur 2018 allerdings zeigt, benötigen die Developer wohl noch einige Zeit, um ihren lang ersehnten Nachfolger von Oceanhorn – Monster of the Uncharted Seas für die entsprechenden Plattformen zu veröffentlichen. Nachdem vor einigen Monaten bereits ein erstes Gameplay-Video präsentiert wurde, das laut Angaben der Entwickler fantastisch aufgenommen worden ist, gibt es nun vier neue Screenshots direkt vom iPhone.

Stadt „Capital“ wird einer der zentralen Orte sein

Oceanhorn 2 4

Wie das Cornfox & Bros.-Team zudem mitteilt, arbeitet man momentan an einem ganz besonderen Feature von Oceanhorn 2: Einer eigenen Stadt namens „Capital“. „Capital wird eine der zentralen Orte der Oceanhorn 2-Geschichte sein und jede Menge endloser Erkundungs-Möglichkeiten für neugierige Abenteurer bieten“, so heißt es im Blogeintrag. „Im Herzen der Stadt liegt die gigantische Maschine ‚Grand Core‘.“

Wie lange wir uns noch gedulden müssen, bis Oceanhorn 2 – Knights of the Lost Realm auf unseren iOS-Geräten landet, steht weiterhin in den Sternen: Dazu äußerte sich das Entwicklerteam auch in dieser jüngsten Mitteilung nicht. Lediglich der Hinweis, „Wenn du dein Traumprojekt verwirklichst, zählst du nicht die Stunden“ deutet darauf hin, dass die Developer sich noch mitten in der Arbeit befinden. Und bei einem kleinen Team von gerade einmal fünf Personen heißt es, weiterhin Geduld zu haben und sich auf weitere Updates zu Oceanhorn 2 zu freuen. Bis zum Start könnt ihr euch ja noch mal am ersten Teil (App Store-Link) der Serie versuchen.

Oceanhorn 2 1

Oceanhorn 2 2

Der Artikel Oceanhorn 2 – Knights of the Lost Realm: Entwickler arbeiten an gigantischer Stadt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Wien - Baufortschritt im Januar 2018

Apple Store in Wien - Baufortschritt im Januar 2018
[​IMG]

Viele internationale Publikationen berichten seit Dezember letzten Jahres...

Apple Store in Wien - Baufortschritt im Januar 2018
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage bestätigt: iPhone mit den meisten Aktivierungen im Weihnachtsquartal

Was bereits die Analysten von Flurry Ende vergangenen Jahres vermeldete, wird nun von einer weiteren Umfrage von Consumer Intelligence Research Partners bestätigt. So war das iPhone erneut das am häufigsten aktivierte Smartphone im vergangenen Quartal, welches das wichtige Weihnachtsgeschäft beinhaltete. Demnach konnte das Lineup, welches unter anderem auch die neu vorgestellten iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X enthielt, 39% der Smartphone-Aktivierungen in den USA zwischen Oktober und Dezember auf sich vereinen. Im Jahr zuvor waren es noch 34%. Bei der Umfrage wurden 500 Menschen befragt, die in dem genannten Zeitraum ein neues oder gebrauchtes iPhone aktiviert haben.

Wenig überraschend kommt auf dem zweiten Platz Samsung mit 32% ins Ziel, gefolgt von LG mit 13%. Die verbleibenden 16% teilen sich die restlichen Hersteller, zu denen unter anderem auch Motorola und HTC gehören. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 5 von macOS High Sierra 10.13.3 freigegeben

Beta 5 von macOS High Sierra 10.13.3 freigegeben
[​IMG]

Es ist wieder Beta Zeit - diese Woche bedenkt Apple den Mac mit neuen Updates. So wurde vor wenigen Augenblicken Beta 5 von macOS High Sierra 10.13.3 für Entwickler freigegeben.

Das Update behebt den Fehler bei der Eingabe des...

Beta 5 von macOS High Sierra 10.13.3 freigegeben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra 10.13.3 Beta 5 erschienen

Bis zur Veröffentlichung der finalen Version von macOS High Sierra 10.13.3 vergehen wohl noch ein paar Tage, denn Apple hat soeben die fünfte Betaversion freigegeben. Die Buildnummer kletterte auf 17D39a. Beta 5 erscheint genau eine Woche nach der vierte Beta. Für eine rasche Freigabe von macOS High Sierra 10.13.3 spricht, dass Apple damit eine peinliche Sicherheitslücke angeht. In den Systemei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: macOS 10.13.3 vor Fertigstellung

Apple: macOS 10.13.3 vor Fertigstellung Redaktion 16. 01 2018 - 19:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Beta von macOS High Sierra 10.13.3

Nachdem in der vergangenen Woche bereits die fünften Vorabversion voniOS 11.2.5 und tvOS 11.2.5 veröffentlicht wurden, hat Apple am heutigen Abend nun auch die inzwischen fünfte Beta von macOS High Sierra 10.13.3 veröffentlicht. Funktionstechnisch dürfte sich bei den eher kleineren Beta-Updates nicht viel gegenüber dem aktuell für alle Nutzer verfügbaren Stand tun. Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich Apple mit den anstehenden Updates erneut vor allem um Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen kümmert. Die Aktualisierung steht aktuell für registrierte Entwickler zum Download bereit. Die Public Beta dürfte in Kürze folgen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra 10.13.3 Beta 5

Apple hat soeben die neueste Beta von macOS High Sierra 10.13.3 veröffentlicht.

Alle registrierten Entwickler können sie sich im Entwicklerportal laden. Sollte sie neue Features liefern, melden wir uns natürlich noch einmal – aber vermutlich handelt es sich um ein reines Sicherheitsupdate.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta: macOS 10.13.3 in der fünften Testversion für Entwickler verfügbar

Apple hat soeben macOS 10.13.3 Beta 5 veröffentlicht. Relevante Neuerungen sind derzeit noch nicht bekannt.

Apple hat den Dienstag Abend genutzt, um Entwickler mit einer frischen Beta zu versorgen. macOS 10.13.3 Beta 5 ist ab sofort verfügbar. Damit dürften nur mehr ein oder zwei weitere Betas anstehen, bevor der finale Release erfolgt. Die Aktualisierung kann wie üblich über den Mac App Store bezogen werden, sofern ihr registrierte Entwickler seid.

Public Beta dürfte bald folgen

Relevante Neuerungen oder Änderungen sind hier allerdings nicht zu erwarten, die aktuelle Beta adressiert unter anderem einige Verbesserungen in der Nutzung von TLS-verschlüsselten Verbindungen. Wie üblich dürften die allgemeinen Verbesserungen der Performance, Stabilität und Sicherheit eingeflochten sein.

Ebenfalls steht zu erwarten, dass Apple die Public Beta von macOS 10.13.3 Beta 5 in Bälde nachschiebt, vielleicht erfolgt deren Freigabe sogar noch heute Abend.
iOS, watchOS und tvOS wurden bislang noch nicht mit frischen Betas bedacht, aber das kann ja noch werden.

The post Beta: macOS 10.13.3 in der fünften Testversion für Entwickler verfügbar appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.3 Beta 5 ist da

macOS 10.13.3 Beta 5 steht ab sofort als Download bereit. Nachdem Apple kurz vor dem Wochenende die fünfte Beta zu iOS 11.2.5 veröffentlicht hatte, gibt der Hersteller aus Cupertino am heutigen Dienstag die macOS 10.13.3 Beta 5 frei.

macOS 10.13.3 Beta 5

Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine weitere Beta-Version auf den eigenen Servern bereit gestellt. Ab sofort kann die macOS 10.13.3 Beta 5 heruntergeladen und auf dem Mac installiert werden. Die Build lautet 17D39a. Zum aktuellen Zeitpunkt steht die macOS 10.13.3 Beta 5 nur für registrierte Entwickler bereit. Eine Public Beta 5 dürfte in Kürze folgen.

Große Neuerungen solltet ihr mit macOS 10.13.3 nicht erwarten. Apple arbeitet in erster Linie unter der Haube, korrigiert Fehler und beschleunigt das System. Neue Funktionen sind uns bislang während der Beta-Phase noch nicht über den Weg gelaufen.

Apple hat sich nicht dazu geäußert, wann die finale Version von macOS 10.13.3 zum Download für Jedermann freigegeben wird. Wir gehen allerdings davon aus, dass dies noch im laufenden Januar der Fall sein wird. Zwischen macOS 10.13.2 und dem bevorstehenden Update auf macOS 10.13.3 hat Apple übrigens ein ergänzendes Update veröffentlicht, um die Spectre-Sicherheitslücke zu schließen. Sollte die Beta 5 Neuerungen mit sich bringen, werden wir uns natürlich noch einmal zu Wort melden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OSX/MaMi: Neue Mac Malware ändert DNS Einstellungen

Eine bislang unbekannte Malware für macOS wurde offenbar entdeckt.

Die erste Schadsoftware des Jahres, die auf Apple-Rechner zielt, ist aufgetaucht. Der Sicherheitsforscher Patrick Wardle berichtet, dass sie es darauf anlegt, DNS-Einstellungen des zugehörigen Netzwerks zu manipulieren.

OSX/MaMi weckt Erinnerungen an 2012

Sie wurde OSX/MaMi getauft und weckt Erinnerungen an die Malware DNSChanger, die 2012 weltweit Millionen Computer infiziert hatte. Durch Änderungen der DNS-Server können die Angreifer Eure Internetverbindung über bösartige Server leiten und so über einen sogenannten Man-in-the-middle-Angriff Eure Daten abfangen.

Erste Meldungen über OSX/MaMi gab es in den Foren von Malwarebytes. Ein Nutzer schrieb dort, dass eine unbekannte Malware den Computer seines Freundes infiziert habe und unauffällig die DNS-Einstellungen verändert habe.

Malware installiert neues Root-Zertifikat

Die Malware änderte die DNS-Server auf die IP-Addressen 82.163.143.135 und 82.163.142.137. Laut Wardle soll die Software außerdem ein neues Root-Zertifikat installieren können, um auch verschlüsselte Verbindungen abzufangen. Zusätzlich könne OSX/MaMi dazu eingesetzt werden, auf Eure Energiekosten Scripts zum Schürfen von Kryptowährung in Webseiten einzubinden.

Die Schadsoftware sei nicht besonders fortschrittlich, aber sie infiziere befallene Systeme auf eine fiese und dauerhafte Art und Weise. Sie scheint sich noch in einer frühen Version zu befinden und verfügt wohl auch über einige Features, die aktuell noch gar nicht aktiv sind.

Unter diesen „schlafenden Features“ der Malware sind offenbar folgende Fähigkeit:

  • Aufnahme von Screenshots
  • Simulation von Maus-Events
  • Einnistung als Startobjekt
  • Down- und Upload von Dateien
  • Ausführen von Systembefehlen

Wird von keinem Virenscanner erkannt

Nach einer Überprüfung durch VirusTotal – Googles Virenscanner – spricht aktuell keiner der populären Virenscanner auf OSX/MaMi an. Ihr könnt momentan also nur auf Firewalls wie Little Snitch setzen, welche ausgehende Verbindungen erkennen und blockieren können.

So erkennt Ihr eine Infektion durch OSX/MaMi

Um zu erkennen, ob Euer Rechner infiziert ist, sollte ein Blick in Eure Netzwerkeinstellungen ausreichen. Im Falle einer Infektion wären in den DNS-Einstellungen die Server 82.163.143.135 und 82.163.142.137 aktiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert Martin Luther King Jr. Day

Apple feiert Martin Luther King Jr. Day
[​IMG]

Eigentlich ist es schon eine Tradition und auch dieses Jahr nimmt Apple zum Martin Luther King Jr. Day auf der eigenen Homepage Stellung. Wie im letzten Jahr...

Apple feiert Martin Luther King Jr. Day
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Aukey Zubehör mit bis zu 60 Prozent Rabatt

Amazon: Aukey Zubehör mit bis zu 60 Prozent Rabatt
[​IMG]

Der Zubehörhersteller Aukey bietet aktuell einige Produkte direkt via Amazon mit massivem Rabatt an. Von günstigen Powerbanks bis hin zum Lightning USB-Stick ist wirklich alles vertreten. Die Ersparnis liegt bei bis...

Amazon: Aukey Zubehör mit bis zu 60 Prozent Rabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.1.2018)

Auch heute listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

HARVEST MOON: Seeds Of Memories
(34)
10,99 € 5,49 € (universal, 325 MB)
HappyTruck HappyTruck
(7)
2,29 € Gratis (universal, 60 MB)
Iesabel Iesabel
(177)
6,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
Novae - an innovative puzzle-game Novae - an innovative puzzle-game
(12)
1,09 € Gratis (universal, 24 MB)
Duper Bros! Duper Bros!
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 16 MB)
Trick Shot Trick Shot
(460)
2,49 € Gratis (universal, 101 MB)

Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(8)
1,09 € Gratis (universal, 56 MB)
Dungeon Defense : The Invasion of Heroes
(57)
2,29 € 1,09 € (universal, 108 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(122)
2,29 € Gratis (universal, 38 MB)
Puddle + Puddle +
(5)
3,49 € 1,09 € (universal, 402 MB)
Stickman Base Jumper 2 Stickman Base Jumper 2
(400)
2,29 € Gratis (universal, 309 MB)
Sinless: Remastered
Keine Bewertungen
2,29 € 0,49 € (universal, 1182 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(275)
1,09 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra 10.13.3 Beta 5

Soeben hat Apple die fünfte Beta von macOS 10.13.3 für Entwickler freigegeben, eine entsprechende öffentliche Beta dürfte im Laufe der Nacht folgen.

Apple hat den heutigen Dienstag genutzt und die fünfte Beta von macOS 10.13.3 veröffentlicht. Die bisherigen Betas des Updates haben sich vor allem um die Geschwindigkeit und die Sicherheit des Systems gekümmert. Große Neuerungen sind bisher auch aus der fünften Beta nicht bekannt.

Durch das Bekanntwerden der Sicherheitslücken Spectre und Meltdown hat Apple bereits letzte Woche einen entsprechenden Fix veröffentlicht, macOS 10.13.3 beinhaltet diesen spätestens jetzt auch. Unklar ist noch, wann Apple das System veröffentlichen wird, mit der fünften Beta sind wir diesem Datum jedoch wieder näher gekommen. Sollten große Neuerungen aus der neuen Beta bekannt werden, informieren wir euch natürlich darüber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.1.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

BTC bitcoin price alerts BTC bitcoin price alerts
(13)
3,49 € Gratis (universal, 1.9 MB)
Magnifier Flash Magnifier Flash
(26)
1,09 € Gratis (universal, 1.9 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(51)
3,49 € Gratis (universal, 5.4 MB)
Lists To do Lists To do
(90)
1,09 € Gratis (universal, 13 MB)
SyncSpace SyncSpace
(8)
10,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Better Habits Better Habits
(6)
3,49 € 2,29 € (iPhone, 36 MB)
Funnel Funnel
(12)
1,09 € Gratis (iPhone, 24 MB)
WiFi Device Scanner WiFi Device Scanner
(6)
6,99 € 4,49 € (iPhone, 6.4 MB)
Multi Übersetzen -Foto Stimme Multi Übersetzen -Foto Stimme
(11)
13,99 € Gratis (universal, 37 MB)
My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner
(37)
1,09 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(276)
21,99 € 10,99 € (universal, 811 MB)

Musik

Beat-Machine Beat-Machine
(9)
1,09 € Gratis (universal, 27 MB)
Beat Twirl Beat Twirl
(6)
10,99 € 9,99 € (universal, 24 MB)
gMusic gMusic
(63)
2,29 € Gratis (universal, 82 MB)
Picky Music Player Picky Music Player
(23)
3,49 € 2,29 € (universal, 12 MB)

Foto/Video

LumaFusion LumaFusion
(62)
21,99 € 19,99 € (universal, 138 MB)
Fotoscanner für mich Fotoscanner für mich
(75)
7,99 € 2,29 € (universal, 58 MB)
Enlight Enlight
(3679)
3,49 € 2,29 € (universal, 100 MB)

MovieScanner MovieScanner
(124)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 6.2 MB)
3D Photo Ring Pro 3D Photo Ring Pro
(22)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 3.1 MB)

Kinder

Bilderbuch: Prinzessin Sausewind
(12)
3,49 € 2,29 € (iPad, 32 MB)
Slice Fractions Slice Fractions
(63)
4,49 € 3,49 € (universal, 211 MB)
Kindergeburtstag Kindergeburtstag
(13)
2,99 € 0,49 € (universal, 49 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Anzeige von Songtexten bei Streaming-Nutzern ausgesprochen beliebt

Role Of Lyrics In StreamingEine neu veröffentlichte Studie (PDF) zum Hörverhalten der Nutzer von Streaming-Diensten liefert uns neue Eckdaten uns interessante Einblicke. So nutzen 88 Prozent der befragten Nutzer in Deutschland, England und den USA die Möglichkeit, während des Musikhörens die Liedtexte mitzulesen. Die Umfrage bestätigt auch das zunehmende Wachstum der Musikdienste einmal mehr. Musik-Streaming liegt beim Blick auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.1.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(129)
21,99 € 5,49 € (1092 MB)

GlowOne GlowOne
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (35 MB)
Violett Violett
(5)
10,99 € 0,49 € (515 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
3,49 € 0,49 € (34 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
16,99 € 0,49 € (1161 MB)
Jagged Alliance - Flashback Jagged Alliance - Flashback
(5)
19,99 € 5,49 € (1483 MB)

Produktivität

HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(148)
9,99 € 7,99 € (8.8 MB)
Screen Capture Pro Movavi Screen Capture Pro Movavi
Keine Bewertungen
32,99 € 1,09 € (64 MB)
popCalendar popCalendar
(21)
3,49 € 2,29 € (1.4 MB)
Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (0.5 MB)
PhotoSizer: Resize, Watermark, Rename, Crop, Rotate your photos ...
Keine Bewertungen
21,99 € 13,99 € (6.3 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(64)
32,99 € 16,99 € (665 MB)
Dreisatz Dreisatz
(10)
3,49 € 1,09 € (5.1 MB)
iVocabulary iVocabulary
(75)
32,99 € 29,99 € (10 MB)
ReadKit ReadKit
(183)
10,99 € 5,49 € (3.9 MB)
PicFocus PicFocus
(6)
1,09 € Gratis (6.1 MB)
LibreOffice Vanilla LibreOffice Vanilla
(158)
10,99 € 7,99 € (607 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 20 Jahren: Apple schreibt wieder schwarze Zahlen

Die Rückkehr von Steve Jobs trug schnelle Früchte: Anfang 1998 konnte Apple überraschend wieder Gewinn vermelden – durch G3-Macs, den Apple Store und die unpopuläre Partnerschaft mit Microsoft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Cycler: Niedlicher, aber chaotischer Space Shooter inklusive Koop-Spielmodus

Schön, dass es noch Entwickler gibt, die auf ein Premium-Format setzen. So auch geschehen bei der Neuerscheinung Space Cycler.

Space Cycler

Space Cycler (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und kann dort als Universal-App zum Preis von 2,29 Euro heruntergeladen werden. Die Einrichtung des Spiels erfordert neben 164 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät. Erfreulicherweise haben die Entwickler gleich mit dem Start des Spiels auch eine deutsche Lokalisierung umgesetzt.

Die Macher von Space Cycler beschreiben ihren neuen Titel als einen „Tunnel-Weltraumshooter, der riesigen Spaß macht – mit spannendem Koop-Modus.“ Wie so häufig in Weltraum-Games dreht sich auch in diesem kunterbunten, oftmals hektischen Space Shooter alles um eine Horde von bösen Aliens, die den eigenen Planeten erobert haben. „Nur der tapferste Pilot kann es schaffen, einen Angriff tief im feindlichen Territorium zu fliegen“, heißt es daher auch in der App Store-Beschreibung. „Kämpfe Seite an Seite mit deinen Freunden und vernichte mit deinem Raumjäger die außerirdischen Invasoren.“

Das Gameplay ist prinzipiell sehr simpel, sogar so simpel, dass man es mit einem einzigen Finger auf dem Display bewältigen kann. In einer tunnelartigen Umgebung steuert man das eigene kleine Raumschiff, indem man einen Button auf einer Leiste am unteren Bildschirmrand nach links oder rechts bewegt. Auf diese Art und Weise kreiselt der Raumgleiter auf einem vorgegebenen Radius entweder mit oder entgegen des Uhrzeigersinns. Dauerfeuer ist garantiert, sobald man mit einem Finger das Display berührt – man muss sich daher lediglich auf die Richtungskontrolle des Raumschiffes konzentrieren.

Steuerung klingt simpel, aber ist trotzdem herausfordernd

Insgesamt gibt es in Space Cycler fünf große Planetenwelten inklusive zehn großer Boss Fights, die es zu erkunden und beseitigen gibt. Darüber hinaus stehen je nach Spielfortschritt drei unterschiedliche Raumjäger mit Spezialeigenschaften bereit. Im Hauptmenü kann außerdem ein Koop-Modus an einem Gerät ausgewählt werden, so dass man zusammen mit einem Freund von beiden Seiten des Displays spielen kann. Hier heißt es, zusammen zu arbeiten, um gemeinsam Erfolge feiern zu können.

Auch wenn die Steuerung mit einem Finger auf dem Display recht simpel klingt, ist es doch immer wieder eine Herausforderung, gerade in späteren Leveln und der entsprechenden Hektik auf dem Screen, den eigenen Raumgleiter in die richtige Richtung zu schubsen. Leider rutscht man durch die stetigen Bewegungen dann auch häufig vom Schieberegler ab und merkt erst dann, wenn es zu spät ist – nämlich bei mehrmaligem Feindeskontakt – dass der Finger nicht mehr exakt auf dem Button lag. Hier hätte zumindest ich mir eine größere Kontaktfläche gewünscht. Dank der vielen Extras und PowerUps, dem Koop-Modus und einer Game Center-Anbindung ist Space Cycler trotzdem ein gelungener Space Shooter im kunterbunt-niedlichen Outfit.

WP-Appbox: Space Cycler (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Space Cycler: Niedlicher, aber chaotischer Space Shooter inklusive Koop-Spielmodus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2019 angeblich mit schmalerer Display-Aussparung (Notch)

Die Display-Aussparung beim iPhone X Display is sicherlich das Erkennungsmerkmal der aktuellen iPhone Generation. Nun taucht ein Bericht auf, nachdem Apple diese Notch beim 2019er iPhone etwas schmaler gestalten könnte.

iPhone 2019 angeblich mit schmalerer Display-Aussparung

Seit mehr als zwei Monaten haben wir nun das iPhone X im täglichen Gebrauch. Die Display-Aussparung im oberen Display-Bereich stört uns nicht wirklich. Wie wir allerdings bei unserem iPhone X Test angemerkt haben, würde eine kleinere Aussparung dem Gerät gut tun, damit mehr Icons in der Statusleiste angezeigt werden können. So wird das Nicht-Stören-Symbol beim iPhone X zum Beispiel erst angezeigt, wenn man das Kontrollzentrum aufruft.

Wie unsere südkoreanischen Kollegen von ETNews berichten, könnte Apple ab dem 2019er iPhone auf eine schmalere Notch setzen. Dabei berufen sich die Kollegen auf Industriekreise, von denen zu hören ist, dass Apple nach Möglichkeiten sucht, die Frontkamera mit der Face ID Kamera zu kombinieren, so dass weniger Platz im oberen Display Bereich benötigt wird.

According to industries, it is heard that Apple is planning to strengthen face sensing function starting from 2019 models. That is why it is planning to increase number of parts that will be used for iPhones and is looking into combination of a face recognition module with a camera module.

Wie Apple allerdings die verschiedenen Kameras kombinieren und möglicherweise Sensoren vereinen soll, wird nicht gesagt. Fraglich ist, ob dies technisch überhaupt möglich ist. Wir hätten zumindest nichts dagegen, wenn die Aussparung etwas kleiner wird.

In diesem Jahr wird es diese Verkleinerung der Display-Aussparung sicherlich noch nicht geben. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple in diesem Jahr drei neue Modelle im Herbst vorstellen wird. Alle drei Geräte sollen ein vollflächiges Display mit Aussparung besitzen. Neben einem 5,8 Zoll und 6,5 Zoll OLED-Modell soll es ein 6,1 Zoll LCD-Modell geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone war beliebtestes Smartphone in der Weihnachtszeit

iPhone X Front oben

Die Weihnachtszeit ist vorbei und da wird es Zeit für ein paar Statistiken: Demnach war in den USA das iPhone das beliebteste Smartphone überhaupt im vierten Quartal 2017. 39 Prozent aller Smartphone-Aktivierungen waren demnach iPhones.

Neue Rekorde bei iPhones

Consumer Intelligence Research Partners hat Mac Rumors eine Statistik zugespielt, die zeigt, dass nach deren Erkenntnissen das iPhone das beliebteste Smartphone im vierten Quartal 2017 gewesen ist, also damit auch in der Weihnachtszeit. 39 Prozent aller neu in Betrieb genommenen Smartphones waren iPhones, das sind 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Statistik basiert auf Hochrechnungen von einer Umfrage unter 500 Personen.

Auf Platz 2 landete Samsung mit 32 Prozent, gefolgt von LG mit 13%. Die Statistiker fanden es nicht überraschend, dass derlei Ergebnisse zustande kamen, immerhin hat Apple im fraglichen Zeitraum das iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X auf den Markt gebracht – und Weihnachten war schließlich auch noch. Überraschender ist da eher, dass das Pixel 2 von Google nicht besser abschnitt, das ebenfalls auf den Markt kam, während Samsung und LG keine besonderen Neuvorstellungen hatte.

Offenbar kristallisiert sich heraus, dass sich der Smartphone-Markt in den USA vor allem unter Apple und Samsung aufteilt – ein Ende dieses Trends sehen die Forscher noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet erstes Ladengeschäft in Südkorea, Store in Wien fast fertig

Apple eröffnet erstes Ladengeschäft in Südkorea, Store in Wien fast fertig Redaktion 16. 01 2018 - 18:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Smartphone mit der Kerbe: Wird sie 2019 kleiner?

​iPhone X ab 2019 mit kleinerer Kerbe? Gerüchteweise wird Apple übernächstes Jahr die „Notch“ (engl. für Kerbe) am Face-ID-Smartphone verkleinern. Möglich macht dies eine Zusammenlegung der Frontkameras und der Sensoren zur Gesichtserkennung. Doch es ist eine technologische Herausforderung, die nicht von heute auf morgen realisiert werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Große Überarbeitung noch in diesem Jahr

Der Facebook Messenger wird bald wohl komplett anders aussehen.

Wie The Verge berichtet, hat der für den Chat zuständige Facebook-Abteilungsleiter David Marcus bekanntgegeben, dass noch in diesem Jahr ein großes Update für den Messenger erscheinen werde.

Weniger ist mehr

Dessen Hauptziel: die App zu vereinfachen und ihr Design zu vereinheitlichen. Damit sollen die wirklich wichtigen Features in Zukunft (wieder) leichter zu erreichen sein.

Der Grund für die Entscheidung sind die Entwicklungen, die die App in den letzten zwei Jahren durchgemacht hat. Immer mehr Funktionen wie Chatbots, Zahlungsmechanismen (in den USA) oder auch Spiele seien dazu gekommen, die die App zwar einzigartig, aber auch immer unübersichtlicher gemacht hätten, so Marcus.

Facebook Messenger: Viele wichtige Infos zum Update noch unbekannt

Damit soll nun also bald Schluss sein. Wie genau das neue Design das alte übertrumpfen soll, ob alle Funktionen beim Update beibehalten werden oder gar ein konkreter Starttermin sind noch nicht bekannt.

Messenger Messenger
(70382)
Gratis (universal, 228 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The Office"-Reboot entpuppt sich als Apple-Werbespot

"The Office"-Reboot entpuppt sich als Apple-Werbespot
[​IMG]

Kürzlich machte die Meldung die Runde, dass ein Reboot der erfolgreichen US-Comedy "The Office" geplant sei. Dies scheint aber eine falsche Fährt gewesen zu sein. Tatsächlich handelte es sich bei den Dreharbeiten...

"The Office"-Reboot entpuppt sich als Apple-Werbespot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TS-128A und TS-s28A: QNAP präsentiert neue NAS-Systeme für Einsteiger

Qnap TS 228AQNAP präsentiert die NAS-Serie TS-x28A mit einem und zwei 3,5‘‘Festplatten-Einschüben. Die beiden Einsteiger-Modelle TS-128A und TS-228A arbeiten mit einem 1,4 GHz Realtek RTD1295 Quad-Core-Prozessor und 1GB RAM. Als Zielgruppe für die beiden Neuvorstellungen definiert der Hersteller Heimanwender, die neben klassischen Freigabe- und Datensicherungsfunktionen auch Multimediadienste und Streaming-Funktionen nutzen wollen. Das von QNAP für die hauseigenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Natural Cycles App verantwortlich für 37 ungewollte Schwangerschaften!

Natural Cycles App verantwortlich für 37 ungewollte Schwangerschaften! auf apfeleimer.de

Ein schwedisches Krankenhaus hat bei der Swedish Medicine Agency eine formelle Beschwerde eingereicht, welche die iOS App Natural Cycles betrifft. Um genau zu sein, soll die App für insgesamt 37 ungewollte Schwangerschaften verantwortlich sein. Die App selbst überwacht die Fruchtbarkeitszyklen und soll so angeblich in der Lage sein, zu bewerten, an welchen Tagen ein hohes Risiko für eine Schwangerschaft besteht und an welchen Tagen eine Schwangerschaft so gut wie ausgeschlossen ist.

Natural Cycles so effizient wie Kondome – zumindest in der Theorie!

37 Patienten der Klinik, die eine Abtreibung vornehmen ließen oder sich hinsichtlich einer Abtreibung beraten ließen (das wird in der Quelle nicht so ganz klar), erklärten, dass sie sich auf die Angaben der App verlassen haben. Die Verantwortlichen für die App geben an, dass sie Angebot genauso sicher wie Kondome zu bewerten sei. Die „Sicherheitseffizienz“ von Kondomen zur Schwangerschaftsverhinderung wird mit 93 % angegeben.

Die Natural Cycles Entwickler erklären weiterhin, dass es hier eben keine 100-prozentige Effizienz geben würde. Bei ca. 93 % der Anwender liefert die App exakte Ergebnisse. Die Daten, die das Krankenhaus liefert, überraschen die Entwickler nicht. Diese führen diese auf die wachsende Popularität der App zurück. Sprich, je mehr Menschen diese App verwenden, umso größer natürlich auch die Zahl der falschen Vorhersagen. Das wird jetzt wahrscheinlich auch nicht wirklich helfen, wenn sich jemand auf die App verlassen hat und mittlerweile schwanger ist. Für die Risikobereiten unter Euch, folgt hier der App-Link zum „selber ausprobieren“:

Natural Cycles, Verhütungs-App (Kostenlos+, App Store) →

Der Beitrag Natural Cycles App verantwortlich für 37 ungewollte Schwangerschaften! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.1.18

Bildung

SELF U@Home (Kostenlos, Mac App Store) →

Analytic Rarefaction (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Kiosc (Kostenlos, Mac App Store) →

Things Speak (Kostenlos, Mac App Store) →

Ka-Block! (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen 

SuperCrypta (Kostenlos+, Mac App Store) →

Debit & Credit - Finanzen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Cashculator Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

CryptoCap (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

Photo Slideshow-PhotoVideo DVD (Kostenlos, Mac App Store) →

LUCiD Exposure for Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Presentation Font Embedder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Monosnap - screenshot editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

Dyrii Journal (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachrichten

News Center (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

Hivebench – Lab Notebook (Kostenlos, Mac App Store) →

mSecure - Password Manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

????? ?? 2014 VP ?? (Kostenlos, Mac App Store) →

DeliverySlip (Kostenlos, Mac App Store) →

FullContact (Kostenlos+, Mac App Store) →

Reisen

Road Tripper (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Town Village: Farm Build Trade (Kostenlos+, Mac App Store) →

Slots of Gold™ (Kostenlos+, Mac App Store) →

Chinese Checkers Master (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Direct Mail (Kostenlos+, Mac App Store) →

FakturaLight (Kostenlos+, Mac App Store) →

JotForm (Kostenlos, Mac App Store) →

Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harsche Arbeitsbedingungen: Kritik an Apple-Zulieferer Catcher flammt wieder auf

Der iPhone-Gehäusefertiger verstößt der Untersuchung einer Arbeitsrechteorganisationen zufolge gegen Auflagen und verschmutzt die Umwelt. Apple konnte keine Verstöße feststellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple muss nun auch für Spectre und Meltdown vor Gericht

​Apple verklagt wegen Spectre und Meltdown. In den USA gibt es jetzt die erste Klage gegen den iPhone-Hersteller wegen zwei vor kurzem bekannt gewordenen Sicherheitslücken. Diese betreffen sehr viele moderne Prozessoren von Intel, ARM und in Teilen AMD. Schon jetzt gibt es viele Updates, doch speziell Meltdown verlangt ein Umdenken bei der Chip-Produktion und lässt sich nicht gänzlich per Software beheben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID oder Fingerabdruck unter Glas: Apple und Android-Konkurrenz folgen verschiedenen Visionen

Apple könnte der Notch auf die Pelle rücken, zur großen Freude einiger iPhone-Nutzer. Die schlechte Nachricht: Bis dahin dauert es noch etwas. Unter Android könnte sich zwischenzeitlich etwas durchsetzen, das wir vergangenes Jahr eigentlich bei Apple erwartet hätten.

Das iPhone X verkauft sich gut, wie wir zuvor berichteten, ist Apples Flaggschiff im Grunde weltweit beliebt. Doch es gibt etwas am iPhone X, das ganze Heerscharen gegen Apple in Marsch gesetzt hat.

Es wird gemeinhin Notch genannt und auch wir nennen es so, auch wenn es auch deutsche Begriffe dafür geben würde. Gemeint ist der charakteristische Bereich am oberen Displayrand, der die Frontkamera, daneben aber auch die diversen Sensoren enthält, die die 3D-Gesichtserkennung ermöglichen.

Apple könnte hier deutlich an Platz einsparen, heißt es nun aus asiatischen Quellen in Apples Lieferkette.

„Bravo!“, rufen sicher nun viele, (…) und „ach nein….“ dann, wenn sie erfahren, dass es erst 2019 so weit sein soll.

Fingerabdruck unter Glas

Zudem ist der Hinweis auch mehr als ungenau und basiert in der Hauptsache darauf, dass vermutet wird, eine hohe dreistellige Millioneninvestition des LG-Ablegers LG Innotec könnte das Unternehmen dazu nutzen, um eine Produktionsstätte zu errichten, in der exklusiv für Apple gefertigt werden soll und zwar höher integrierte 3D und Kameramodule.

Ähnlich geht LG Display bereits bei der Fabrikation von OLEDs für das iPhone vor.

Unterdessen entwickelt sich der Rest der Branche in eine andere Richtung. Obgleich zwar mehrere Highend-Modelle 2018 ebenfalls mit einer 3D-Gesichtserkennung ausgestattet werden dürften, die Branche ist hier durchaus interessiert, jedoch technisch einfach noch nicht so weit, gibt es eine andere Entwicklung, die in diesem Jahr bei Android-Smartphones erwartet wird, nämlich den Fingerabdruckleser unter dem Display.

Lange war vermutet worden, dass Apple sich beim iPhone X genau dieser Technologie bedienen werde, doch es kam bekanntlich anders.

Fingerabdruckleser unter dem Display in Vivo-Smartphone

Fingerabdruckleser unter dem Display in Vivo-Smartphone

Auf der CES 2018 hat nun der chinesische Hersteller Vivo das erste Smartphone vorgestellt, das diese Technik einsetzt. Analysten gehen davon aus, dass die Mittelklasse über kurz oder lang auf solche Fingerabdruckleser setzen wird.

Die Android-Konkurrenz scheint sich nun ohnehin in eine andere Richtung zu entwickeln als Apple: Die Durchdringung des Marktes mit Fingerabdrucklesern werde weiter zunehmen, sind Branchenexperten überzeugt und zitieren Zahlen der Marktforscher von Strategy Analytics. Diese zeigen, dass der Marktanteil von Smartphones mit Fingerabdruckleser von 2% 2013 auf 55% im vergangenen Jahr hochgeschnellt ist.

Die Technik ist bewährt und zuverlässig und lässt sich in kleinen Schritten weiterentwickeln.

Kurzfristig wäre es aber gewiss auch ein Fortschritt, die Fingerabdruckleser nicht mehr auf der Rückseite unterzubringen, wie es noch immer zahlreiche Flaggschiff-Modelle tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Neue Kamera soll kleineren „Notch“ ermöglichen

Gerade erst haben wir uns an den „Notch“ gewöhnt, da soll die schwarze Einkerbung am oberen Bildschirmrand des iPhone X dezenter werden. Aber im Ernst: Natürlich war zu erwarten, dass Apple versucht, den „Fremdkörper“ auf kurz oder lang abzuschaffen. Die Frage ist nur wann und wie? Als potenzielle Option wird derzeit die Theorie gehandelt, dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples WebKit-Team veröffentlicht Benchmark-Suite «Speedometer 2.0»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit rundem Display: Amazon Echo Spot nun auch in Deutschland erhältlich

Nachdem der Amazon Echo Spot bereits seit einiger Zeit in den USA verfügbar ist, hat Amazon heute nun auch die Vorbestellphase in Deutschland gestartet. Ab sofort lässt sich das kleine runde Gerät mit Display in den Farben schwarz oder weiß für € 129,99 bestellen, ausgeliefert wird es dann ab dem 24. Januar. Wer direkt sparen möchte, kann sich auch gleich noch einen zweiten Echo Spot dazu bestellen und dabei dann € 40,- sparen. Mit mehreren Echo-Geräten ist so beispielsweise die Verwendung einer Gegensprechanlage möglich. Dank des Displays unterstützt auch der Echo Spot, ebenso wie der Echo Show, das Führen von Videotelefonaten.

Selbsverständlich ist das Herzstück des Echo Spot, wie auch bei allen anderen Echo-Produkten, die Sprachassistentin Alexa. Amazon verspricht für den Echo Spot die zweite Generation seiner Fernfeldtechnologie mit vier Mikrofonen, die unter anderem bei mehreren in der Nähe befindlichen Echos die Sprachsteuerung dank ESP (Echo Spatial Perception) an das nächstgelegene Gerät richtet. Selbstverständlich kann auch der Echo Spot mit anderen Echos zu einem Multiroom-Speaker verbunden werden. Die Soundausgabe erfolgt wahlweise über den integrierten Lautsprecher oder einen per Klinke oder Bluetooth verbundenen externen Lautsprecher oder Stereoanlage.

Der Echo Spot kann ab sofort über den folgenden Link in Schwarz oder Weiß für € 129,99 bei einer Auslieferung ab dem 24. Janaur vorbestellt werden: Amazon Echo Spot. Legt man zwei Geräte in den Einkaufswagen, spart man € 40,- beim Kauf der beiden Echo Spot.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Speedometer 2.0 – Benchmark-Test für Web-App Reaktionsfreudigkeit

Im Jahr 2014 hat das Apple WebKit Team Speedometer veröffentlicht. Dieses Tool dient zum Benchmark-Test, um die Reaktionsfreudigkeit von Web-Apps zu messen. Nun hat Apple Speedometer 2.0 bereit gestellt. Die neue Version hat verschiedene Verbesserungen im Gepäck.

Apple veröffentlicht Speedometer 2.0

Speedometer? Noch nie gehört? Bei Speedometer handelt es sich um ein Werkzeug für Entwickler, damit diese den Nutzerzugriff auf Web-Apps simulieren und somit ein Stück weit die reale Welt nachbilden können. Allerdings hat sich das Internet in den vergangenen Jahren und der Freigabe von Speedometer 1.0 verändert.

Diesen Veränderungen wird Apple nun mit Speedometer 2.0 gerecht. Unter anderem spricht Apple davon, dass Speedometer moderne Javascript-Frameworks und -Bibliotheken unterstützt.

Over the last three years, a growing number of real-world sites have been written using React — a JavaScript library for authoring user interfaces. Derivatives such as Preact and Inferno have also gained popularity. Speedometer 2.0 includes web apps implemented using these libraries. It also includes an entry using React and Redux — a popular state management library. Webpack and RollUp are popular JavaScript module bundlers frequently used with these libraries and Speedometer 2.0 includes output generated by these tools.

Darüberhinaus enthält Speedometer 2.0 noch weitere Neuerungen, auf die Apple im WebKit-Blog näher eingeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur
[​IMG]

Das aktuelle Drohnen-Video von Duncan Sinefield zeigt, dass sämtliches schweres Baugerät bereits entfernt wurde und nur noch vereinzelt am Apple Park gebaut wird. Die Aufnahmen, die am Sonntag veröffentlicht wurden, zeigen das...

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Die 4 Linsen der TrueDepth-Kamera sind jetzt ein Apple-Patent

Bekanntlich ist das iPhone X in der Lage, das Gesicht des Nutzers zu erkennen und anhand dieser biometrischen Daten das Smartphone zu entsperren (Face ID). Dazu muss es dem Gerät jederzeit möglich sein, ein 3D-Abbild des nahen Bereichs vor der Frontkamera zu erstellen. Dies geschieht bekanntlich über die TrueDepth-Kamera, zu der auch ein Punktprojektor, ein Infrarotbeleuchter und eine Infrarotk...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Terminal für iOS: Apple wirft iPhone-Kommandozeilen-App raus

Apple hat die kostenlos für iPhone und iPad vertriebene Software “Terminal” aus dem App Store entfernt. Die App sei der gleichnamigen macOS-Software des Herstellers zu ähnlich, so die Begründung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Beliebte Verhütungs-App angeblich unsicher und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

YouTube testet offenbar einen Dark-Modus. Einigen Usern wird ein dunkles Theme angeboten. Ob und wann der Dark-Modus offiziell wird, ist noch unklar.

YouTube: Ansehen & Entdecken
(41868)
Gratis (universal, 176 MB)

Reminders Widget: Die 2,29-Euro-App lässt sich für kurze Zeit kostenlos laden. Ideal für User, die ständig mit der iOS-Erinnerungen-App arbeiten.

Reminders Widget Reminders Widget
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 7.5 MB)

Audible: Das Hörbuch-Angebot von Amazon lässt sich jetzt auch auf Amazon Fire TV nutzen.

Natural Cycles: Die vom TÜV Süd zertifizierte und in Deutschland hochbewertete Verhütungs-App steht in der Kritik. Ein schwedisches Krankenhaus rief die medizinische Aufsichtsbehörde des Landes an:

37 Nutzerinnen von Natural Cycles sollen 2017 ungewollt schwanger geworden sein. Die Entwickler reagierten: Ihre App sei „zu 97 Prozent“ sicher. Es gebe keine hundertprozentige Sicherheit bei Verhütungsmethoden.

Natural Cycles, Verhütungs-App Natural Cycles, Verhütungs-App
(74)
Gratis (universal, 35 MB)

App des Tages

Kraino: Den pixeligen und höchst unterhaltsamen Gratis-Action-Platformer haben wir heute zur App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns:

Kraino Kraino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 289 MB)

Neue Apps

Filtr One Touch: Nutzer von Spotify Premium erhalten mit dieser neuen App von Sony je nach Stimmung immer sofort die passende Musik.

Filtr One Touch Filtr One Touch
(8)
Gratis (iPhone, 34 MB)

Buddy Flip: In diesem farbenfrohen Minispiel schleudert Ihr gezielt eine süße Tierfigur von einer Plattform der vielgestaltigen Level zur nächsten.

Buddy Flip Buddy Flip
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 80 MB)

start: Mac-User erhalten mit dieser App eine Alternative zum systeminternen App-Starter Launchpad.

start start
Keine Bewertungen
5,49 € (6 MB)

Khronos 2: Im mystischen Look präsentiert Euch Khronos 2 aktuelle Daten in der Zeitrechnung fremder und auch vergangener Kulturen.

Khronos 2 Khronos 2
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 4.5 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numan Mini Two: Multifunktionales Webradio eignet sich hervorragend für Küche und Garten

Erst vor kurzem haben wir das Numan Mini Two in unserem Artikel zum Multiroom-System per Google Chromecast Audio erwähnt. Nun folgt der eigenständige Bericht zum multifunktionalen Radio.

Numan Mini Two 1

In meinem Wohnzimmer steht bereits seit einiger Zeit ein Numan Two 2.1, das hervorragende Dienste leistet und auch aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes im Retro-Stil häufig Komplimente von Gästen bekommt. Nicht immer jedoch muss es gleich eine größere Soundanlage sein – gerade in der Küche, im Garten auf der Terrasse oder auch im Gästezimmer reicht oft auch ein kleineres Gerät zum Abspielen von Musik.

Mit dem Numan Mini Two gibt es ein solches Audio-Gadget, das ich nun in den letzten Wochen intensiv ausprobieren durfte. Mit Hilfe des Google Chromecast Audio war es mir auch möglich, das kleine, mit vielen Audio-Funktionen ausgestattete Radio, in ein Multiroom-System einzubinden und meine Musik gleichzeitig auf dem Numan Mini Two sowie dem größeren Bruder, dem Numan Two 2.1, abzuspielen. Denn eines muss gleich vorweg genommen werden: Über eine eigene Multiroom-Funktion, wie es über UNDOK beim Numan Two 2.1 der Fall ist, verfügt das kompakte Audiogerät leider nicht.

Das Numan Mini Two ist in ingesamt vier verschiedenen Farbvarianten erhältlich – Schwarz, Weiß, Grau und Walnuss – und aktuell zu Preisen ab 189,99 Euro bei Amazon zu bestellen. Der große Bruder, das Numan Two 2.1, kann sogar in fünf unterschiedlichen Farben erworben werden und kostet 369,99 Euro. Den ausführlichen Testbericht zum Numan Two 2.1 findet ihr hier.

  • Numan Mini Two Radio in vier Farben ab 189,99 Euro (Amazon-Link)
  • Numan Mini Two Zusatzakku für 29,99 Euro (Numan-Webshop), lieferbar ab 29.01.2018
  • Numan Two 2.1 in fünf Farben ab 369,99 Euro (Amazon-Link)

Mit Maßen von 21,5 x 13 x 12 cm und einem Gewicht von etwa 1,5 kg ist das Numan Mini Two ein kompaktes Gerät, das im Hochformat aufgestellt und wahlweise per beiliegendem Netzstecker oder mittels eines separat zu erwerbenden Akkupacks betrieben werden kann. Letzterer ist 2.200 mAh groß und lädt sich während des Strombetriebs selbständig auf. Dank dieses optionalen Zubehörs kann das kleine Audiogerät auch unterwegs für mehrere Stunden genutzt werden, wenn keine Stromquelle vorhanden ist – beispielsweise im Garten, beim Camping oder im Park. Für entsprechende Mobilität haben die Produktdesigner eine praktische Trageschlaufe aus Leder angebracht, um das Radio schnell und bequem transportieren zu können. Um den Akku bei Nichtnutzung nicht zu strapazieren, kann im Batteriefach auf der Rückseite die Akku-Funktionalität per Schiebeschalter deaktiviert werden.

Radio, Netzwerk-Player und Bluetooth-Speaker

Numan Mini Two 2

Ähnlich wie auch schon der große Bruder, das Numan Two 2.1, lässt sich das kompakte Radio durchaus als eierlegende Wollmilchsau bezeichnen. Neben typischen Radiofunktionen mit UKW- und DAB/DAB+-Tuner samt integrierter Antenne und RDS-Anzeige sowie einem Webradio gibt es eine WLAN- und LAN-Schnittstelle, um kabelgebunden oder drahtlos, beispielsweise über DLNA, Musik über das eigene Netzwerk abspielen zu können. Ebenfalls mit an Bord ist eine Bluetooth-Schnittstelle und ein AUX-Eingang zum Anschluss externer Geräte. Letzterer wird beispielsweise auch von mir mit dem Google Chromecast Audio genutzt. Auf der Rückseite des Numan Mini Two befindet sich neben dem bereits erwähnten LAN- und AUX-Anschluss auch ein 3,5 mm-Klinken-Line- und ein weiterer 3,5 mm-Klinken-Kopfhörer-Ausgang.

Gesteuert wird das Numan Mini Two über ein 2,4“-TFT-Farbdisplay an der Front sowie entsprechend angeordnete Bedienelemente auf der Oberseite des Radios. Dort gibt es Zugriff auf die Audioquellen, die Musiksteuerung, und auch auf Alarme, falls man das Gerät als Wecker nutzen möchte. Letztere Funktion beinhaltet auch Extras wie einen Sleep Timer, einen Dual-Alarm und ein Schlummerfeature. Im ausgeschalteten Zustand zeigt das Numan Mini Two außerdem die Uhrzeit und den aktuellen Verbindungsstatus, im Akkumodus auch den Ladezustand von selbigem, an. Empfindliche Personen können in den Einstellungen des Radios die Displayhelligkeit anpassen, um nicht abgelenkt zu werden.

Numan Mini Two verzichtet auf Spotify Connect

Obwohl viele Features des Numan Mini Two mit denen des Numan Two 2.1 identisch sind, gibt es doch Unterschiede, die sich vor allem im Komfort und der Klangcharakteristik niederschlagen. Neben dem bereits erwähnten Fehlen der UNDOK-Funktionalität zum Erstellen von Multiroom-Systemen mit Gerätegruppen hat man beim kleineren Modell auch auf eine Fernbedienung verzichtet und lediglich einen 2,5“-Breitbandlautsprecher verbaut. Ebenfalls nicht mit an Bord ist eine Spotify Connect-Option – hier heißt es, das Radio per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet zu verbinden, und dann Inhalte von Spotify abzuspielen.

Numan Mini Two 3

Insgesamt jedoch ist das Numan Mini Two, wie auch schon das größere Exemplar des Herstellers, ein äußerst durchdachtes, hübsch anzusehendes und multifunktionales Gerät, das zudem noch mit einer großen Mobilität aufwarten kann. Dank einer Audiodynamikkompression wird der Lautstärkeumfang zudem intelligent angepasst, so dass es zu einem ausgeglichenen Klangbild kommt, der laute Töne leiser und leise Töne lauter regelt. Optional kann auch ein Equalizer genutzt werden, um den Sound an eigene Bedürfnisse anzupassen.

A propos Sound: Auch wenn nur ein 2,5“-Lautsprecher verbaut worden ist, der laut Herstellerangaben „durch präzise Frequenzen und satte Tiefen für einen prägnanten Sound“ samt „kristallklaren Höhen und intensive Mitten, angereichert durch druckbeladene Bässe“ sorgen soll, überzeugt das Ergebnis auf ganzer Linie. Auch bei hoher Lautstärke neigt das Numan Mini Two-Radio nicht zu Klirren, Dröhnen oder Scheppern, der Klang ist harmonisch, weich und und lebendig. Wer also noch auf der Suche nach einem multifunktionalen Webradio, Netzwerk-Player und Bluetooth-Lautsprecher ist und ein ansprechendes Retro-Design schätzt, ist mit dem Numan Mini Two sehr gut beraten. Weitere Informationen zum Gerät finden sich auf der Produktseite bei Numan.

Angebot
NUMAN • Mini Two • Design Internetradio •...
  • ECHTER MUSIKGENUSS: Das NUMAN Mini Two verkörpert brillanten Klang, innovative Technik und edles Design. Das Radiogerät vereint digitalen DAB / DAB + Tuner und analogen UKW-Empfänger. Auf dem...
  • HERVORRAGENDES KLANGERLEBNIS: Ein kompakter 6,35 cm (2,5")-Breitbandlautsprecher sorgt durch präzise Frequenzen und satte Tiefen für einen prägnanten Sound. Kristallklare Höhen und intensive...
Angebot
NUMAN Two 2.1 • Design Internet Radio • DAB /...
  • ECHTER MUSIKGENUSS: Das NUMAN One verkörpert brillanten Klang, innovative Technik und edles Design. Das Radiogerät vereint digitalen DAB / DAB Plus-Tuner und analogen UKW-Empfänger. Auf dem...
  • HERVORRAGENDES KLANGERLEBNIS: Die 20 Watt RMS-Leistung kommen aus zwei Breitbandlautsprechern und integriertem Subwoofer. Dies erzeugt ein facettenreiches Klangbild mit kristallklaren Höhen,...

Der Artikel Numan Mini Two: Multifunktionales Webradio eignet sich hervorragend für Küche und Garten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: Shure SE535 In-Ear-Kopfhörer mit Studio-Qualität günstiger

Sie bekommen nur noch bis morgen Vormittag die Shure SE535 In-Ear-Kopfhörer stark reduziert angeboten. Die In-Ears mit Studioqualität sind im Rahmen des Cybersale von Cyberport reduziert. Statt 448 Euro kosten sie dort im Augenblick nur 299 Euro. Versandkosten fallen nicht an. Allerdings sind nur noch 37 Stück verfügbar. Währen die Kopfhörer selbst kabelgebunden sind, bietet die Fernbedienung an selbigem die Möglichkeit, sie per Bluetooth mit beispielsweise Smartphones zu koppeln. So lassen sich Telefongespräche annehmen oder die Lautstärke regulieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kombinierte TrueDepth- und Frontkamera? Apple will offenbar den Notch verkleinern

Apples iPhones könnten ab 2019 über einen kleineren Notch am oberen Displayrand verfügen, als dies aktuell beim iPhone X der Fall ist, berichten die südkoreanischen Kollegen von ETNews (via MacRumors). Mit Verweis auf seine Quellen in der Zulieferindustrie berichtet die Webseite, dass Apple derzeit versucht, die Frontkamera und die TrueDepth-Kamera für Face ID zu einem einzigen Bauteil zu kombinieren. Aktuell handelt es sich hierbei noch um zwei separate Objektive, deren Kombination zu einer erheblichen Einsparung bei der Größe führen könnte. Allerdings liefert der Bericht keine Details zu Apples aktuellen Plänen, weswegen nicht ganz klar ist, ob sich dieses Gerücht am Ende tatsächlich bestätigen könnte.

Der Notch am iPhone X wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Während die meisten Nutzer (dazu zähle ich auch mich selbst) ihn bereits nach kurzer Zeit schon gar nicht mehr wahrnehmen, sehen andere Beobachter darin einen katastrophalen Design-Fail von Seiten Apples. In diesem Jahr sind allerdings Stand jetzt keine weiteren Veränderungen am Notch zu erwarten. Die meisten der frühen Gerüchte sehen keine Veränderungen an der TrueDepth-Kamera, die aktuell im iPhone X zum Einsatz kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Werbeclip veröffentlicht – doch kein Spin-Off zu The Office

FileMaker Werbeclip veröffentlicht – doch kein Spin-Off zu The Office auf apfeleimer.de

The Office: Fans der TV-Serie The Office müssen jetzt stark sein. Nachdem Spekulationen die Runde machten, dass die beliebte TV-Serie ein Spin-Off erhält und drei der bekannten Seriendarsteller bereits für das Projekt arbeiten, wissen wir nun genaueres. Denn bei der Produktion handelt es sich leider nicht um eine neue TV-Serie, sondern um einen Werbeclip für FileMaker. FileMaker ist ein Apple Tochterunternehmen und bietet spezielle Applösungen für Unternehmen an.

The Office-Schauspieler arbeiten jetzt auf einer FileMaker-betriebenen Farm…

Die Apps lassen sich perfekt auf das eigene Unternehmen anpassen und genau das wird in dem recht witzigen Werbespot auch promotet. Der Werbeclip hört auf den Namen Farm Time und spielt auf einer Farm, die von der FileMaker-App „gemanaged“ wird. Fun Fact: In der TV-Serie The Office gab es mal eine Folge, die genau auf einer solchen Farm gespielt hat. Daher hatten hier wohl einige Fans auch die berechtigte Hoffnung, dass hier an einer Fortsetzung gearbeitet wird.

Solltet Ihr The Office nicht kennen, müsst Ihr das nachholen. Viele der damaligen Seriendarsteller gehören heute zu den ersten Namen in der US-Comedybranche. Bei iTunes findet Ihr aktuell zwei Staffeln der Serie, bei Videoload sind alle Staffeln verfügbar. Bei Amazon findet Ihr eine ganze Reihe Blu-ray mit den kompletten Staffeln. Hier folgt jetzt der Clip:

Der Beitrag FileMaker Werbeclip veröffentlicht – doch kein Spin-Off zu The Office erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klib – Markierungen & Notizen Manager für Kindle

Klib ist ein neuer Weg, Kindle Markierungen und Notizen zu verwalten.

Für Notizen geboren:

– von Kindle, iBooks und Amamzon importieren.
– Lesen Sie Highlights auf elegante Weise.
– Makierungen in Kindle für macOS zurückblicken.
– Markierungen als Markdown kopieren.
– Kindle Markierungen in Kindle exportieren.
– Highlights mit Freunden teilen.

Tolle Erfahrung:

– Mehrere Tastenkombinationen.
– Dank der nativen Interaktion sind Sie schon Klib-Experte.

Das Kostenlose Konto kann bis zu 20 Bücher verwalten. Sie können auf Klib Pro upgraden, um unbegrenzte Bücher zu verwalten. Sie können auch „Klib Erweiterungen“ abonieren, um von Amazon zu importieren. Das Aboment läuft automatisch weiter. Sie können es jederzeit kündigen.

Klib - Kindle & iBooks Manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wu-Tang Clan Frontmann RZA auf Tour in deutschen Apple Stores

Apple Store Musik WorkshopDer Frontmann der Hip-Hop-Band Wu-Tang Clan, RZA, macht auf seiner Werbetour für das modulare Musiksystem ROLI Blocks auch in Deutschland Station. Die Apple Stores in Berlin und Dresden bieten Workshops mit dem Sänger an. Im Berliner Apple Store Kurfürstendamm findet das Event mit dem Titel „Music Lab: Finde deinen Sound mit RZA“ am Samstag, 20. Januar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2019 hat angeblich schmalere Notch

Uns stört die Notch (die Kerbe) beim iPhone X nicht. Doch manch ein Nutzer hält ihn für zu groß.

Für diese kritischen User kommt ein neuer Report aus Asien wohl gerade recht: Demnach arbeitet Apple daran, den Notch (die Kerbe am oberen Displayrand) ab 2019 kleiner zu machen.

Aus Zulieferkreisen wird berichtet, dass Apple Front-Kamera und Face ID bei den iPhones des nächsten Jahres kombinieren könnte. So ließe sich die Größe des TrueDepth-Sensorgehäuses reduzieren.

Drei neue iPhone-Modelle in 2018?

Über die genauen Details einer solchen Kombination schweigen sich die Quellen aber noch aus. 2019 ist ja auch noch ein paar Tage hin…

Für 2018 wird nach wie vor ein Dreierpaket von neuen iPhone-Modellen in der Gerüchteküche gehandelt: 5,8 Zoll, 6,1 Zoll und 6,5 Zoll. Auch das iPad Pro könnte Face ID in 2018 spendiert bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwanger trotz Verhütungs-App: iOS-Anwendung Natural Cycles steht am Pranger

Eine iOS-App, die Frauen bei der Empfängnisverhütung unterstützen soll, steht im Verdacht, für 37 ungewollte Schwangerschaften mitverantwortlich zu sein. Es handelt sich um die mobile Anwendung Natural Cycles, die für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar ist. Schwedische Re­gu­lie­rungs­be­hör­de ist informiert Das Södersjukhuset-Krankenhaus in Stockholm meldete Natural Cycles der schwedi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aerial: Kostenloses Tool holt Apple-TV-Bildschirmschoner auf den Mac – in Full-HD und 4K

Aerial: Kostenloses Tool holt Apple-TV-Bildschirmschoner auf den Mac – in Full-HD und 4K Redaktion 16. 01 2018 - 16:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein „The Office“ Spin-Off: Apple Tochter FileMaker startet Werbekampagne mit TV-Stars

Die Apple-Tochter FileMaker hat heute eine neue Werbekampagne gestartet, die ehemalige Stars der erfolgreichen TV-Serie „The Office“ zusammenbringt. Mit dem Werbespot von den Datenbank-Spezialisten wird auch gleich ein hartnäckiges Gerücht entkräftet. So spekulierte man bereits seit längerem, dass Apple die Comedy-Serie neu auflegen wird. Letztendlich wurde es dann doch nur ein Werbespot.

Keine Neuauflage von „The Office“

Die Hoffnungen der „The Office“-Fans haben mit dem FileMaker-Werbespot einen Dämpfer erhalten. Auch wenn es keine offizielle Ankündigung gab, so gab es doch Hinweise, dass ehemalige Darsteller der beliebten Büro-Alltags-Serie für Apple vor der Kamera stehen werden. Bekräftigt wurden die Gerüchte von einer Platzhalter-Seite, die ein Projekt namens „Farm Time“ mit einigen bekannten Darstellern von „The Office“ zeigte.

Gewissermaßen hat sich nun das Gerücht bewahrheitet, man hat sich nur weitaus mehr ausgemalt. Ein Blick auf die besagte Webseite zeigt nun, dass es sich bei dem Engagement um einen dreiteiligen Werbespot handelt. Besonders wenn man bedenkt, dass Apples Serien-Produktion auf Hochtouren läuft, war die Hoffnung nicht ganz unbegründet.

Etwas verwunderlich ist die Werbe-Aktion schon. Immerhin hat die Datenbank-Lösung fast ein Jahr kein größeres Update erhalten. Somit fragen wir uns zu welchem Anlass man nun eine relativ aufwendige Kampagne startet. Dennoch ist die Idee des witzigen Werbespots lobenswert. Leider wird sie von den hohen Erwartungen der Fans etwas überschattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp sagt Spam und Hoax-Nachrichten den Kampf an

WhatsApp will offenbar mit neuen Mitteln gegen Spam und Hoax-Nachrichten vorgehen.

Unter anderem tauchen wie mehrfach berichtet immer wieder „Nachrichten“ in WhatsApp auf, die nahelegen, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen, damit der Messenger weiter genutzt werden kann.

So hat WABetaInfo entdeckt, dass WhatsApp testet, eine Mitteilung an User zu versenden, wenn das System Nachrichten entdeckt hat, die außergewöhnlich oft weitergeleitet worden sind. Die Warnung soll beim Empfang auffälliger Nachrichten erscheinen.

Warnung ab 25 Weiterleitungen

Die untere Warngrenze soll bei 25 Weiterleitungen liegen. Die Testphase zeigt aber, dass WhatsApp aktuell noch nicht in der Lage ist, auffällig häufig weitergeleitete Nachricht komplett zu unterbinden.

Wann die Warnfunktion für alle Nutzer freigeschaltet wird, steht noch nicht fest. Wir melden uns dann noch mal, wenn es weitere Einzelheiten gibt.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(606262)
Gratis (iPhone, 151 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. Januar (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:11 Uhr – iPhone: Kein anderes Smartphone wurde so oft aktiviert +++ Das iPhone ist das im letzten Quartal am meisten aktivierte Smartphone auf dem US-Markt. Damit hat Apple zumindest in dieser Statistik die Nase vor Android.
+++ 6:12 Uhr – Toyota: Neue Modelle endlich mit CarPlay +++ Toyota baut erfolgreiche und moderne Hybrid-Fahrzeuge, hat aber bisher auf Apples CarPlay verzichtet. Das ändert sich bald mit dem neuen Toyota Avalon 2019, auch andere Modelle sollen mit CarPlay ausgestattet werden.
+++ 6:10 Uhr – App Store: So beeindruckend sind die Zahlen +++ Phil Schiller hat Anfang Januar die beachtlichen Zahlen des App Stores vorgestellt. Wie beachtlich sie sind, zeigen Berichte aus den USA. 2016 hat der App Store mehr Umsatz gemacht als McDonald’s und schon bald könnte man das Kinogeschäft überholen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. Januar (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipps: Taschenlampe dimmen und Notruffunktion abstellen

Iphone Taschenlampe HelligkeitWisst ihr, dass sich die Lichtstärke der iPhone-Taschenlampe regulieren lässt? Die Funktion ist nicht neu und wurde von uns in der Vergangenheit bereits hier und da erwähnt, ist jedoch weiterhin längst nicht allen Nutzern bekannt. Mit iOS 11 hat Apple die Funktion ein wenig erweitert, statt zuvor drei gibt es nun vier Helligkeitsstufen. Ihr könnt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht: „Hunderte Mitarbeiter lesen Eure privaten Twitter-Nachrichten!“

Vorsicht: „Hunderte Mitarbeiter lesen Eure privaten Twitter-Nachrichten!“ auf apfeleimer.de

Nachdem sich ein paar Twitter Mitarbeiter zu Wort gemeldet haben und erklärten, dass Direct Messages über Twitter von hunderten Angestellter mitgelesen werden, sieht sich Twitter zu einem PR-Statement gezwungen. Die genannten Details brachte Filmemacher James O`Keefe ans Tageslicht, der im Zuge eines Videoprojektes einen der Senior Network Engineers von Twitter interviewte. Dieser erklärte, dass es bei Twitter ein Team bestehend aus 300-400 Mitarbeitern gebe, die speziell auch Direktnachrichten mitlesen.


Twitter liest mit, um Cybermobbing via Kurznachrichten zu verhindern!

Twitter hat nun auf die Vorwürfe reagiert und den Bloggern von Buzzfeed geantwortet. Twitter gibt an, dass dies nicht stimmen würde und in keiner Weise private Nachrichten mitgelesen würden. Der nächste Satz relativiert dann diese Aussage ein wenig: „Was stimmt, ist, dass eine ganz kleine Anzahl Mitarbeiter auch Zugang zu den privaten Nachrichten der Nutzer hat. Diese werden ausschließlich für Arbeitszwecke genutzt und der Zugang wird permanent protokolliert,“ sodass sich nachträglich feststellen lässt, wer hier was gelesen hat. Im Großen und Ganzen übernehmen die Moderationen bei Twitter spezielle Algorithmen.


Teil der neuen Qualitätsoffensive bei Twitter?

Das gilt wohl auch für Privatnachrichten. Twitter erlaubt es Euch nicht, dass ihr Privatnachrichten verschickt, in denen Ihr andere Menschen belästigt. Dass es hier also Mitarbeiter geben muss, die entsprechendes prüfen können und bei Bedarf dann auch ein Konto sperren können, versteht sich eigentlich von selbst. Twitter sieht sich hier wohl in der Verantwortung, auch denjenigen helfen zu können, die via Nachrichten gemobbt oder belästigt werden, es aus eigener Kraft aber nicht schaffen, entsprechendes bei Twitter oder der Polizei zu melden. Twitter hat bereits letztes Jahr damit begonnen, massiv gegen Cybermobbing vorzugehen und ein entsprechendes Vorgehen bzgl. Kurznachrichten gehört hier wohl dazu!

Der Beitrag Vorsicht: „Hunderte Mitarbeiter lesen Eure privaten Twitter-Nachrichten!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Kraino im Video

Kraino ist ein düsteres Run-and-Gun Plattformspiel im klassischen Stil der 80er-Jahre.

Den Älteren unter Euch sind bestimmt noch Arcade-Klassiker wie Ghost’n Goblins in Erinnerung. Unsere App des Tages von iOS-Entwicker Angel Dorantes erinnert in vielerlei Hinsicht an solche Klassiker.

Die knappe Beschreibung bringt es auf den Punkt

In dem extrem spaßigen Action-Platformer geht es um Schwerter, Äxte, Feuerbälle, spitze Gegenstände, Skelette, Geister, Werwölfe und andere böse Jungs. Das Ganze wird Euch in Pixelgrafik im Überfluss präsentiert. So ähnlich bringt es die ungewöhnlich kurze Beschreibung des Spiels auf den Punkt.

Tatsächlich ist das Spiel durch und durch oldschool. Die Grafik ist wunderbar pixelig und die Farbpalette erscheint limitiert wie auf einem C64.

Spitze Pfeile oder Lava bekämpfen  

Klassisch einfach ist auch das Spielprinzip. Genretypisch wird von links nach rechts gespielt. In Kraino steuert Ihr ein Skelett mit Hut, auf Eurem Weg müsst Ihr Gegner vernichten die nicht weniger gruselig als Ihr aussehen. Als Waffe verwendet Ihr ein Schwert. Ihr könnt auch Gegenstände einsammeln um Bonuswaffen zu erhalten. Dann stehet Euch eine limitierte Anzahl an Äxten oder Flammen zur Verfügung um Eure Gegner auszuschalten.

Um im Spiel weiter zu kommen, müsst Ihr diverse Hürden überwinden, dabei handelt es sich um Hindernisse wie Abgründe mit spitzen Pfeilen oder Lava. Um das Spiel noch spaßiger zu gestalten, wimmelt es natürlich nur so von Dingen wie sich bewegenden Plattformen, die den Schwierigkeitsgrad erhöhen.

Drei Leben zum Start

Insgesamt sechs Welten warten darauf, von Euch durchgespielt zu werden. Die Level müsst Ihr nach und nach durchspielen, um den jeweils folgenden Level freizuschalten. Am Anfang eines Spiels stehen Euch drei Leben zur Verfügung.

Habt Ihr alle Leben verloren, dann besteht aber noch immer die Möglichkeit, dass Ihr Euch ein weiteres Leben durch das Anschauen eines kleinen Werbevideos verdient. Auf diese Weise könnt Ihr immer weiter spielen. Erfreulicherweise verzichtet das Spiel auf weitere Werbung und In-App-Käufe.

Feeling der echten Arcade-Klassiker

Der Aufbau einer Hintergrundstory wird erst gar nicht versucht, wozu auch? Die meisten wollen letztendlich schnellen Spaß am Spiel haben und nicht die hundertste Story hören, die sich jemand krampfhaft als Pflichtübung aus den Fingern gesogen hat.

Kraino lässt das Feeling der echten Arcade-Klassiker wieder aufleben. Wenn Ihr auf der Suche nach einem kurzweiligen Spiel seid, dann lohnt sich ein Blick auf alle Fälle. Kraino könnt Ihr kostenlos im App Store laden. (ab iOS 8.0, universal)

Kraino Kraino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 289 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zwei neue Werbespots zu iOS 11 + iPad Pro

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Button im Test: HomeKit-Schalter kann überzeugen

Eve Button im Test. Im Rahmen der Consumer Electronics Show 2018 hat Elgato verschiedene neue HomeKit-Produkte vorgestellt. Während einige Produkte, wie z.B. Eve Room (zweite Generation) erst im März auf den Markt kommen, ist der HomeKit-Schalter Eve Button ab sofort erhältlich.

Eve Button im Test

Elgato gehörte vor ein paar Jahren zu den ersten Herstellern, die HomeKit-Produkte auf den Markt gebracht haben. Seitdem hat der Hersteller das Eve-Portfolio deutlich erweitert und auch die Tue-App stark verbessert. Zur CES 2018 wurden mehrere neue HomeKit-Produkte präsentiert, von denen Eve Button das erste Zubehör ist, welche in die Verkaufsregale gelangt.

Elgato Eve Button - Controller zur Steuerung von HomeKit-Geräten
  • Direkte Kontrolle: steuern Sie Ihre Geräte und ganze Szenen ohne Ihr iPhone
  • Drei Befehle: einmal drücken, zweimal drücken oder lange drücken

Wir haben Eve Button vor ein paar Tagen installiert und seitdem im Einsatz. Unsere Erfahrungen möchten wir euch mitteilen.

Die Installation ist recht unkompliziert, so wie man es von HomeKit kennt. Ihr öffnet die Eve-App, klickt auf Einstellungen und anschließend auf „Gerät hinzufügen“. Nun müsst ihr noch kurz einmal auf den Eve Button drücken, um diese zu aktivieren. Kaum drückt man auf den Button, schon wird Eve Button als neues Gerät angezeigt und ihr könnt diesen zur Installation auswählen. Die Eve App führt euch durch die weitere Installation. Unter anderem müsst ihr einen HomeKit-Code, der sich auf der Rückseite von Eve Button befindet, mit der Smartphone-Kamera „abspannen“.

Im weiteren Verlauf der Installation könnt ihr dem Button noch drei Szenen zuweisen. Eve Button löst Szenen aus, wenn ihr den Button einmal drückt, wenn ihr einen Doppelklick auf dem Button ausführt und wenn ihr lange auf den Button drückt. Für diese drei Optionen könnt ihr Szenen hinterlegen.

Elgato Eve (Kostenlos, App Store) →

Hierbei stehen euch natürlich sämtlich HomeKit-Möglichkeiten zur Verfügung. Ihr könnt einzelne Lichter ein- und ausschalten, ihr könnte Lichterszenen aktivieren, euer Haus in den „Abwesenheitsmodus“ setzen und bestimmte Elemente aktivieren, wenn ihr eure eigenen vier Wände verlasst, ihr könnt die Kaffeemaschine oder einen Ventilator per Eve Energy einschalten oder was auch immer. Dabei könnt ihr die Szenen über Hue App, aber auch über die Apple Home App definieren.

Wir haben Eve Button in den ersten Tagen genutzt, um verschiedene Lichtszenen zu aktivieren und Licht auszuschalten, aber wie gesagt, die Möglichkeiten sind vielfältig und liegt sicherlich an eurem HomeKit-Equipment.

Fazit

Eve Button ist in jedem Fall ein willkommene Neuerung in der Eve HomeKit-Familie. Eve Button fügt sich nahtlos in die HomeKit-Installation und steht kurzer Installationsphase sofort zur Verfügung. Das „kleine“ Gerät ermöglicht es euch, eure HomeKit Gerät zusteuern. Nicht immer hat man sein iPhone oder iPad in der Nähe oder hat Siri Zugriff, um eine Lampe einzuschalten oder ein sonstiges HomeKit-Element zu aktivieren. An dieser Stelle tritt dann Eve Button. Hat man Eve Button zentral auf der Kommode oder woanders liegen, kann so beispielsweise das Licht aktiviert werden.

Ein solcher Eve Button ist sicherlich auch für Gäste angenehm. Ist beispielsweise die Schwiegermutter zu Besuch, um auf die Kinder aufzupassen, so muss man diese nicht erst in HomeKit einweisen, sondern legt ihr den Button hin, damit sich das Licht ein- oder ausschalten kann. Etwas schade finden wir es, dass Elgato bisher nur drei Szenen zulässt, die zugeordnet werden können. Wir würden es begrüßen, wenn mit einem zukünftigen Firmware-Update die Anzahl der zugeordneten Szenen auf fünf erhöht wird. So könnte man auch einen dreifach- oder vierfach-Klick berücksichtigen.

Beim Design des Eve Button setzt Elgato übrigens auf das neue Design, welches mit Eve Degree eingeführt wurde. Bei Eve Button setzt Elgato auf ein minimaoistisches und zeitloses Design. Front. und Rückseite sind schwarz, der Rahmen ist aus Aluminium. Elgato Eve Button hinterlässt einen hochwertigen und robusten Eindruck auf uns und lässt sich genau wie alle bisherigen Elgato Eve Produkte ohne Bridge und Hersteller Cloud nutzen.

Eve Button arbeitet der Bluetooth Low Energy. Das Gehäuse misst 52mm x 52mm x 13mm und der Hersteller setzt auf eine CR2032 Batterie.

Preis und Verfügbarkeit

Elgato Eve Button ist ab sofort zum Preis von 49,95 Euro bei Amazon erhältlich. Der Artikel ist auf Lager und wird kostenlos versandt.

Elgato Eve Button - Controller zur Steuerung von HomeKit-Geräten
  • Direkte Kontrolle: steuern Sie Ihre Geräte und ganze Szenen ohne Ihr iPhone
  • Drei Befehle: einmal drücken, zweimal drücken oder lange drücken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wacom: Neue Grafiktabletts mit 24 und 32 Zoll für den Mac

Wacom: Neue Grafiktabletts mit 24 und 32 Zoll für den Mac Redaktion 16. 01 2018 - 15:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yuzu bringt Nintendo Switch Spiele auf Mac, PC und Linux

Mit Yuzu wurde aktuell ein neuer und interessanter Emulator angekündigt.

Die Macher wollen exklusive Spiele, die eigentlich der Nintendo Switch vorbehalten sind, auf Mac, PC und Linux bringen. Hinter dem Projekt stecken die Macher von Citra, einem 3DS-Emulator.

Noch steckt Yuzu in den Kinderschuhen, das Projekt ist aber ambitioniert, hat bereits eine eigene Website und einen offiziellen Twitter-Account.

Einschränkungen gibt es dennoch: Die Macher berichten, „einige Spiele mit unterschiedlichem Erfolg“ gebootet zu haben. Yuzu implementiere aber keine der notwendigen GPU-Funktionen zum Rendern von 3D-Grafiken.

Yuzu solle Entwicklern helfen, den Switch-Hardware- und -Software-Stack zu erlernen, der die Homebrew-App-Entwicklung für die Konsole unterstützt.

Für einen Release von Yuzu gibt es noch kein konkretes Datum. Wir melden uns noch einmal dazu, wenn der Starttermin vorliegt (danke Carsten).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TÜV-geprüfte Verhütungs-App „Natural Cycles” in der Kritik

37 Schwangerschaften in nur einem schwedischen Krankenhaus im Jahr 2017. Mehr als genug für die Ärzte, um Beschwerde gegen die Verhütungs-App Natural Cycles einzulegen. Dabei war sogar der der TÜV Süd von der Wirksamkeit der Verhütungs-App überzeugt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 10 Jahren vorgestellt: Wie Steve Jobs das MacBook Air präsentierte

Vor zehn Jahren hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten, dass ein vollwertiger Computer in einen Briefumschlag passt.

MacBook Air neu

Vor ziemlich genau zehn Jahren, am 15. Januar 2008, hat Steve Jobs auf der MacWorld in San Francisco die Bühne betreten, einen handelsüblichen Briefumschlag im Großformat präsentiert und das MacBook Air heraus gezaubert. Auch zehn Jahre später ist das noch immer noch eine der Präsentationen, die ich mir immer wieder gerne auf YouTube anschaue. Den Mitschnitt findet ihr natürlich auch noch einmal am Ende des Artikels.

Ausgerechnet in der Hochphase der Netbooks – ein Produkt, mit dem ich mich auf vor der appgefahren-Zeit nie so wirklich anfreunden konnte – hat Apple mit dem MacBook Air eine erste ernstzunehmende Alternative zu den großen MacBooks geboten. Nicht umsonst war das MacBook Air mit einem 13,3 Zoll Display und einer kompletten Tastatur ausgestattet.

Auch bei mir werkelte ein MacBook Air

Eine Studienkollegien von mir hatte das erste MacBook Air tatsächlich im Einsatz, damals noch importiert mit einem amerikanischen Tastaturlayout und der witzigen Klappe, hinter der sich die wichtigsten Anschlüsse versteckten. Etwas mehr als 1 Kilogramm waren im Vergleich zu meinem ersten MacBook, einem 13 Zoll Unibody-Modell, so gut wie nichts.

Das MacBook Air hatte mich definitiv überzeugt, auch wenn damals nur mickrige 2 GB Arbeitsspeicher verbaut waren. Einige Jahre später, als ich mein MacBook in Rente schickte, bin ich auch auf das MacBook Air umgestiegen. Und spätestens als es dann einige Jahre später ein 15 Zoll Gerät mit Retina-Display wurde, war mir klar, wie leicht das MacBook Air tatsächlich war.

flashstorage13inchmacbookair

Nach der Einführung der 12 Zoll MacBooks und dem neuen MacBook Pro scheint beim MacBook Air leider ein wenig die Luft draußen zu sein. Mit einem Straßenpreis von locker unter 1.000 Euro ist das 13 Zoll Gerät aber immer noch eine echte Empfehlung, denn 1,8 GHz Dual-Core i5 und 8 GB Arbeitsspeicher sind für Office-Anwendungen immer noch ausreichend. Und mit den 128 GB Arbeitsspeicher dürfte man sich dank iCloud und externen Laufwerken mittlerweile auch anfreunden können.

Nichtsdestotrotz würde ich mir eine Neuauflage des MacBook Air wünschen. Spätestens, wenn ich mein aktuelles MacBook Pro in einigen Jahren in Rente schicken werde. Hoffentlich behält Apple das MacBook Air bis dahin am Leben.

Der Artikel Vor 10 Jahren vorgestellt: Wie Steve Jobs das MacBook Air präsentierte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meltdown und Spectre: CPU-Sicherheitslücken handeln Apple Sammelklage ein

Apple habe iPhones trotz eines "Design-Defektes" in den hauseigenen ARM-basierten Prozessoren wissentlich weiter verkauft, lautet der Vorwurf der Kläger – eine "effektive Reparatur" des Problems gebe es nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo-Switch-Spiele auf dem Mac: Emulator kündigt sich an

Spiele der aktuellen Nintendo-Konsole Switch könnten bald auch unter macOS funktionieren. Das Team, das bereits den Nintendo-3DS-Emulator Citra unter anderem für das Mac-Betriebssystem veröffentlichte, arbeitet aktuell an der Switch-Variante Yuzu. So sollen populäre Titel wie Zelda: Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey auch auf Apple-Rechnern wie dem iMac ausführbar sein – vorausgesetzt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koogeek: Asiatischer Hersteller präsentiert fünf neue HomeKit-Produkte auf der eigenen Website

Das Unternehmen Koogeek war auch bei uns bereits des öfteren Bestandteil einiger Artikel zum Thema Smart Home.

Koogeek Kamera Sensoren

In der Vergangenheit hat der Hersteller aus Fernost einige smarte Produkte für ein vernetztes Zuhause auf den Markt gebracht, darunter eine HomeKit-Glühbirne (zum Artikel) oder auch einen smarten LED-Lichtstreifen namens Koogeek LS1, ebenfalls mit HomeKit-Anbindung (zum Artikel). Auf der Website von Koogeek gibt es nun einige Neuerscheinungen, die wir euch in aller Kürze vorstellen wollen.

KC01 Smart Camera

Etwas bedeckt hält sich der asiatische Hersteller noch hinsichtlich der neuen smarten Kamera mit der Produktbezeichnung KC01 Smart Camera. In einem Produktalbum finden sich bereits erste Fotos zum neuen Produkt, das über WLAN verfügt und in FullHD mit 1080p in einem 120°-Weitwinkel aufnimmt. Weiterhin integriert ist ein Bewegungsmelder, ein Speicherkartenslot für SD-Karten für bis zu 128 GB, ein Infrarotsensor für klare Nachtaufnahmen, sowie Lautsprecher und Mikrofon für eine zweiseitige Kommunikation.

DW1 Door & Window Sensor

Ein weiteres Sicherheits- und Komfortprodukt ist der Türen- und Fenstersensor DW1, der ohne lästige Kabel auskommt und mit einer Knopfzelle vom Typ CR2450 ausgestattet ist. Über eine Bluetooth-Anbindung lässt sich der Sensor mit Apples HomeKit verbinden und kann in Kombination mit entsprechenden Automationen für die Heizung agieren. Ebenfalls möglich sind Benachrichtigungen beim Öffnen und Schließen der Tür oder des Fensters, so dass auch vor unbefugtem Zutritt, beispielsweise durch Einbrecher, gewarnt werden kann. (mehr Infos)

A1 Environment Monitor

Einen Klimasensor gibt es mit dem neuen Koogeek A1 Environment Monitor. Das kreisrunde Gerät verfügt über einen LED-Screen mit 2,8 Zoll Größe und analysiert sowohl Temperatur, als auch Luftfeuchtigkeit und Luftqualität. Weiterhin integriert ist ein Helligkeitssensor und ein Mikrofon. Über letzteres kann sich der Nutzer über die aktuelle Lärmbelastung informieren, beispielsweise bei Räumen, die direkt an einer großen Straße oder Bahnlinie liegen. Ebenfalls mit an Bord ist auch ein Bewegungssensor, der über WLAN mit dem HomeKit kommunizieren kann. (mehr Infos)

Koogeek Schloesser

L1 Door Lock

Mit dem Koogeek L1 Door Lock hält die chinesische Firma zudem ein intelligentes Türschloss bereit, das über mehrere Möglichkeiten der Entsperrung verfügt. Nutzer können die Tür beispielsweise über den Fingerabdruck, einen Passcode, mittels einer Zutrittskarte, aber auch einem normalen Schlüssel oder per Siri öffnen. Ein eingebauter Infrarot-Sensor erkennt automatisch, wenn jemand vor der Tür steht und aktiviert das Bedienfeld. Die Konnektivität erfolgt über Bluetooth, was bei einem batteriebetriebenen Schloss wie dem L1 Door Lock aufgrund des niedrigeren Energieverbrauchs im Vergleich zu WiFi durchaus Sinn ergibt. Spannend bleibt zu erwarten, ob das smarte Türschloss auch mit unseren heimischen Türen kompatibel ist – die Bilder sehen auf den ersten Blick zumindest nicht danach aus. (mehr Infos)

L3 Fingerprint Lock

Ebenfalls in die Kategorie „smartes Schloss“ fällt das L3 Fingerprint Lock, das allerdings ein klassisches Vorhängeschloss, und kein Türschloss ist. Dieses lässt sich per Bluetooth ins HomeKit einbinden und mittels Fingerabdruck vom Besitzer öffnen. Der Hersteller gibt an, dass das L1 Fingerprint Lock bis zu 50 Fingerabdrücke speichern kann und die letzten 100 Öffnungsvorgänge sichert. Der eingebaute Akku wird bequem über MicroUSB in etwa zwei Stunden geladen und erlaubt danach eine Nutzung von bis zu einem Jahr. Über einen HomeHub kann das L3 Fingerprint Lock auch aus der Ferne geöffnet werden. (mehr Infos)

Zu den Preisen und Verfügbarkeiten zu den fünf neuen Koogeek-Produkten äußerte sich das Unternehmen bisher noch nicht. Auf den Produktseiten gibt es bereits einen „Buy Now“-Button, der allerdings erst auf Amazon verweist und dann ins Leere führt. Sollten wir neue Informationen in dieser Hinsicht erhalten, werden wir natürlich zeitnah berichten.

Der Artikel Koogeek: Asiatischer Hersteller präsentiert fünf neue HomeKit-Produkte auf der eigenen Website erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Als letzte große Autofirma: Toyota jetzt auch mit CarPlay

Toyota, der zweitgrößte Autobauer weltweit, sperrte sich bisher gegen CarPlay.

Die Japaner lehnten die Integration von CarPlay (Liste aller Anbieter) in die hauseigene Fahrzeugflotte bisher ab – doch nun konnte Apple Toyota umstimmen.

Neben Android Auto und Amazon Alexa wird Toyota nun auch CarPlay in einer ersten Baureihe (Toyota Avalon 2019) anbieten.

Zunächst wird der Avalon, ein Modell, das auf der Camry-Reihe basiert, aber nur in den USA verkauft. 

Wireless CarPlay noch fraglich

Offen bleibt, ob der Avalon dann auch Wireless CarPlay unterstützen wird. Dies würde eine Kabelverbindung zwischen iPhone und Entertainment-System überflüssig machen (danke Marcus).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürosoftware: LibreOffice 6.0 mit zahlreichen Verbesserungen steht in den Startlöchern (Update)

Bürosoftware: LibreOffice 6.0 mit zahlreichen Verbesserungen steht in den Startlöchern (Update) Redaktion 16. 01 2018 - 14:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo Spot ab sofort vorbestellbar, im Doppelpack günstiger

Ab sofort könnt Ihr den neuen Amazon Echo Spot in Deutschland vorbestellen.

Wie Amazon gerade bekanntgab, ist die Vorbestellung jetzt möglich. Ausgeliefert wird dann ab 24. Januar.

Der Echo Spot liefert über das Display zahlreiche Informationen:

  • erlaubt das Anschauen von Videos
  • spielt Musik
  • ermöglicht das Anrufen von Freunde und Familie
  • steuert Euer Smart Home
  • liefert Wetterinfos
  • zeigt Songtexte an

Dabei ist der Echo Spot, bisher nur in den USA erhältlich, aber eben etwas kleiner als der Echo Show.

Der neue Echo Spot ist in zwei Farben erhältlich: schwarz und weiß. Ihr zahlt 129,99 Euro.

Im Doppelpack gleich 40 Euro günstiger

Ein Tipp: Wer gleich mehrere Echo Spot ordert, spart dabei. Im Doppelpack sind es 40 Euro weniger.

Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
Amazon - Elektronik
129,99 EUR
Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Weiß
Amazon - Elektronik
129,99 EUR
Wir stellen vor: Echo Show - schwarz
Amazon - Elektronik
219,99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iiyama ProLite XB2779QQS: Neuer 5K-Bildschirm zum Kampfpreis

Iiyama 5k Bildschirm ProLite XB2779QQSiiyama läutet den Preiskampf auf dem Markt für 5K-Bildschirme mit 27 Zoll Größe ein. Wo bislang unter 1300 Euro kaum etwas zu finden war, fordert der japanische Hersteller jetzt die Konkurrenz mit einem Angebot für 859 Euro heraus. Der iiyama-Bildschirm ProLite XB2779QQS bietet eine rahmenlose Glasfront mit IPS-Panel und 5120 x 2880 Pixeln Auflösung im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Drossel lässt Apple nicht los: Auch chinesische Verbraucherschützer springen auf Zug auf

Auch in China beginnen sich die Behörden für Apples iPhone-Drossel zu interessieren. Dabei dürfte die Untersuchung ähnlich verlaufen wie die Verfahren, die bereits in anderen Ländern eingeleitet wurden. In all diesen Fällen gilt: Ausgang offen. Unterdessen läuft der Akku-Tausch für 29 Euro.

Es wird noch eine Weile dauern, bis Apple die leidige Sache mit der iPhone-Drossel zu den Akten legen kann. Inzwischen sind die meisten Anwender und Analysten überzeugt und gleichsam beschwichtigt, nein, Apple wollte den Kunden nicht ihr iPhone bis zum Stillstand herunterdrosseln, damit sie sich endlich ein neues Gerät zulegen.

Doch es war, wie es so oft bei Apple ist: gut gemeint, schlecht gemacht, was die Einbeziehung von Nutzern und Fachöffentlichkeit betrifft. Das ärgert, offenbar vielerorts so sehr, dass man von Apple Antworten auf längst geklärte Fragen möchte.

Auch chinesische Verbraucherschützer mit Fragenkatalog

Nicht nur, dass Apple sich aktuell rund 45 Klagen, die die iPhone-Drossel betreffen, die ab iOS 11.2 standardmäßig zum Einsatz kommt, wenn der Akku langsam schlapp macht, auch laufen verschiedene Untersuchungen staatlicher Aufsichtsbehörden, deren Effekt dürfte zwar am Ende nur ein lästiges Geprassel am Kanzelglas sein, die dadurch erzeugte anhaltende Negativ-Presse ist aber ärgerlich.

iPhone 7 Geekbench iOS 11.2 | Geekbench 4

Nun hat auch eine chinesische Verbraucherschutzgruppierung einen Fragenkatalog zusammengestellt, der Apple zugehen soll, wie aus staatlichen chinesischen Agenturberichten hervorgeht. Bis Ende der Woche soll Apple sich äußern.

Die Verbraucherschütze monieren auch, im letzten Jahr haben sich mehr Chinesen als je zuvor mit Problemen an sie gewandt, die sie mit ihren Apple-Produkten hatten. Allerdings, das Chinageschäft lief für Apple letztes Jahr richtig gut. Wie wir zuvor berichteten, war das iPhone 7 Plus ein echter Star am chinesischen Smartphonehimmel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Vom iPhone mit Musik in den Schlaf gewiegt werden

Verschiedene Apps wie beispielsweise jene des Hörbuch-Giganten «Audible» kennen einen sogenannten «Schlafmodus». Mit diesem kann eingestellt werden, wie lange der Inhalt noch weitergegeben wird, bevor er automatisch abgeschaltet wird. Die Lautstärke der Ausgabe wird zum angegebenen Zeitpunkt selbstständig gedrosselt bis der Ton ausgeschaltet und die Wiedergabe ganz gestoppt wird. Man kann sich also vom iPhone mit dem Hörbuch in den Schlag wiegen lassen.

Diese Funktion gibt es auch nativ im iPad- und iPhone-Betriebssystem iOS. Zwar etwas versteckt in der «Uhr»-App, aber dafür global für das ganze System und nicht auf eine einzelne App limitiert.

Die «Uhr» kennt die «Timer»-Funktion. Bei dieser lässt sich eine Zeitspanne einstellen, bis eine Aktion ausgeführt wird («Timer-Ende») – normalerweise ist dies das Abspielen eines Alarm- oder Klingeltones. Ebenfalls möglich ist aber die Auswahl von «Wiedergabe stoppen», ganz unten unterhalb der Liste der Signaltöne. Wird diese Option ausgewählt und der Timer mittels «Einstellen» oben rechts gespeichert, kann nun nach Auslösen des Timers (Grüne Schaltfläche «Start») die Zeitspanne gestartet werden, bis wann die Wiedergabe automatisch gestoppt werden soll. Egal was für Audio-Inhalte am iPhone oder iPad gerade wiedergegeben werden (beispielsweise Playlisten in «Musik», oder einzelne Episoden in «Podcasts»), sobald die Zeitspanne abgelaufen ist, stoppt das System die Ausgabe automatisch. Hoffentlich zu einem Zeitpunkt, an dem man bereits tief und fest am Schlafen ist.

Hinweis: Anders als beispielsweise beim «Wecker», kennt die Uhr-App beim «Timer» nur eine einzige, globale Einstellung. Die mit obigem Tipp konfigurierte «Wiedergabe stoppen» wird entsprechend auch bei allen künftigen Timern als End-Aktion ausgeführt, sofern keine Einstellungs-Änderungen vorgenommen werden. Entsprechende Vorsicht ist geboten, falls mal ein Timer nicht fürs Wiedergabe-Stoppen bzw. Einschlafen gesetzt wird, sondern für einen anderen Einsatz. Man sollte dann sicherstellen, dass zum «Timer-Ende» wieder ein Alarm- oder Kingelton eingestellt und abgespielt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Euro Rabatt auf iMac, MacBook Air & Pro + JBL Kopfhörer geschenkt bekommen (MacTrade Gutscheine)

Der Online Händler MacTrade hat eine neue Rabatt-Aktion aufgelegt, bei der ihr nicht nur 100 Euro Rabatt beim Kauf eines iMac, MacBook Pro, Macbook Air etc. erhaltet, sondern auch noch einen JBL Bluetooth-Lautsprechers geschenkt bekommt. Die Ersparnis liegt somit bei 199 Euro. Hinzu kommt noch, dass MacTrade einen zusätzlichen Studentenrabatt in Höhe von 5 Prozent für berechtigte Personen gewährt. Beide Aktionen lassen sich kombinieren, so dass doppelt gespart werden kann. Das Angebot gilt nur bis zum 25. Januar.

Neue MacTrade Gutscheine: 199 Euro sparen

Bei MacTrade gibt es neue Gutscheine. Ihr erhaltet nicht nur 100 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines neuen Macs, der Online Händler schenkt auch euch JBL Kopfhörer. Genauer gesagt, sind es die kabellosen JBL E55BT Over-Ear-Kopfhörer im Wert von 99 Euro. Da die Preise im MacTrade Online Store unter dem Niveau im Apple Online Store liegen, fällt der tatsächliche Rabatt noch deutlich höher aus. Ihr könnt je nach Modell bis zu 520 Euro sparen.

Preisbeispiele

An dieser Stelle haben wir natürlich auch zwei Preisbeispiele für euch parat. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,3GHz Dual Core Intel Core i7 Prozessor, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 640, FaceTime HD Kamera und vieles mehr werden mit MacTrade Gutschein nur 1259 Euro fällig. (Apple Online Store: 1499 Euro). Ihr spart somit 240 Euro.

Das 15 Zoll MacBook Pro mit 2,9Ghz Quad Core Intel Core i7, 16GB Ram, 512GB SSD, Radeon Pro 560 mit 4GB Videospeicher, Touch Bar, Touch ID und vieles mehr kostet bei MacTrade inkl. Gutschein nur 2779 Euro. (Apple Online Store: 3299 Euro). Ihr spart somit 520 Euro.

Obendrauf gibt es jeweils noch die JBL Kopfhörer und zudem können Schüler Studenten etc. noch den Educationrabatt in Anspruch nehmen.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den passenden Mac in den Warenkorb
  • Während des Bezahlvorgangs gebt ihr den für euch passenden Gutscheincode ein
  • 50 Euro Rabatt beim Kauf eines Macs: Gutscheincode + JBL Kopfhörer kostenlos: Gutscheincode MTEP-149
  • 100 Euro Rabatt bei der Finanzierung (0 Prozent möglich) eines Macs + JBL Kopfhörer: Gutscheincode MTEP-199

Bildungsrabatt: 5 Prozent zusätzlich sparen

Wie eingangs erwähnt, könnt ihr die oben genannte Rabatt-Aktion noch mit dem Bildungsrabatt kombinieren. Lehrer, Studenten, Dozenten etc. sparen somit noch einmal 5 Prozent zusätzlich.

Unsere Erfahrungen mit MacTrade sind positiv. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zu einem Top-Preis. Die MacTrade Gutscheine gelten nur bis zum 25. Januar. Lange habt ihr also nicht Zeit, um euch die Rabatte sowie den JBL Kopfhörer zu sichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesen Twitter-Mitarbeiter private Nachrichten mit? Die Firma dementiert

Twitter hat Spekulationen zurückgewiesen, Mitarbeiter würden private Nachrichten von Usern mitlesen.

Das umstrittene rechtskonservative „Project Veritas“ hatte in einem Video behauptet, Twitter-Mitarbeiter würden private Daten von Nutzern überwachen, darunter Direct Messages.

Auch Trumps Tweets ein Thema

Weiter hatte „Veritas“ erklärt, Twitter könne Daten von US-Präsident Donald Trump einschließlich seiner gelöschten Tweets und Direct Messages an US-Strafverfolgungsbehörden übergeben.

„Hinterhältige Täuschung“

Twitter verwahrt sich in einem Statement gegen die Behauptungen und Darstellungen, spricht von „hinterhältiger Täuschung“. Das Filmmaterial im Video sei selektiv bearbeitet worden. Weiter erklärte das Unternehmen, man teile keine Nutzer-Informationen mit Strafverfolgungsbehörden.

Transparenzbericht von Twitter

Die Arbeitsweise des „Projekt Veritas“ ist in den USA höchst umstritten. Die Reporter arbeiten verdeckt und versuchten im November letzten Jahres bereits Reporter der „Washington Post“ mit falschen Behauptungen aufs Glatteis zu führen.

Twitter selbst erstellt halbjährlich einen Transparenzbericht in den USA, der die Zahl der Behördenanfragen ausweist. Im genannten Zeitraum waren es rund 2000.

Twitter Twitter
(17015)
Gratis (universal, 181 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Chinese Verbraucherschützer untersuchen Drosselung

Apple iPhone: Chinese Verbraucherschützer untersuchen Drosselung auf apfeleimer.de

Das Thema der Performance-Drosselung beim Apple iPhone durch Meltdown und Spectre hat bereits weite Kreise gezogen. Unter anderem sind mittlerweile diverse Klagen in verschiedenen Ländern gegen Apple anhängig gemacht worden, mit bisher offenem Ausgang.

Apple iPhone: Performance-Drosselung in China ein Thema

Auch in China ist die Drosselung der iPhone-Leistung nun ein Thema für Verbraucherschützer, genauer gesagt für das Shanghai Consumer Council. Dieses hat eine offizielle Anfrage an Apple gestellt und dem Vernehmen nach um eine Stellungnahme zur Performance-Drosselung seitens Apple gebeten.

Im Interesse der Kunden sei es unabdingbar, dass das Shanghai Consumer Council erfährt, wie die Leistung gemessen wird und wie die Performance angepasst wurde. Bis Freitag dieser Woche hat Apple Zeit, um die entsprechende Anfrage der Verbraucherschützer zu beantworten.

Spectre und Meltdown sorgen für geringere Performance

Dass auch in China ein großes Interesse der Verbraucherschützer nach Antworten besteht, ist nicht verwunderlich. So gehören iPhones generell zu den beliebtesten Smartphones in China, insbesondere auch das iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Auch diese Modelle sind von den, durch Meltdown und Spectre begründeten, Problemen betroffen.

Der Beitrag Apple iPhone: Chinese Verbraucherschützer untersuchen Drosselung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.1.18

Bildung

Chemical Valence (Kostenlos, App Store) →

Amharic Fidel (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Permanent Recorder (Kostenlos, App Store) →

Military Compass+ (Kostenlos, App Store) →

??????? (Kostenlos, App Store) →

Resistor Color calculation (Kostenlos, App Store) →

Web?????? (Kostenlos, App Store) →

StickerPocket (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Effect Cam - Foto-Editor (2,29 €+, App Store) →

Crystallic (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Simple Diary + Journal (Kostenlos, App Store) →

Musik

AmpMe (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Findit (HD) - 200 Pictures (Kostenlos+, App Store) →

???? (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

Reminders Widget (2,29 €, App Store) →

VPN - VPN Connect (3,49 €, App Store) →

ShadoWingy-Pro (Kostenlos, App Store) →

Gig Central (Kostenlos, App Store) →

Easy Triangle Calculator (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Findit (HD) - 200 Pictures (Kostenlos+, App Store) →

Dodge+ (Kostenlos, App Store) →

Rogue Knight: Infested Lands (Kostenlos, App Store) →

Whoami - Rorschach (Kostenlos, App Store) →

Zombis vs 4x4 (Kostenlos, App Store) →

Tank Battle - Mini War (Kostenlos+, App Store) →

HappyTruck (Kostenlos+, App Store) →

????? (Kostenlos, App Store) →

Sexy Hiking-Hammer Climb (Kostenlos, App Store) →

Bitcoin Game Billionaire Miner (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Mad Teacher Stickers (Kostenlos, App Store) →

Club bottles stickers (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Translate 3 for Safari (Kostenlos+, App Store) →

SpeakPortuguese 2 (10 Portuguese TTS) (Kostenlos, App Store) →

ReadToMe (Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon legt weiter vor: Echo Spot ab sofort in Deutschland vorbestellbar

Apple lässt mit dem HomePod noch immer auf sich warten, Amazon erweitert in der Zwischenzeit sein Angebot an Alexa-Geräten um den kleinen Echo Spot. Ab heute ist der smarte Lautsprecher mit rundem Display auch in Deutschland vorbestellbar. Bis zur Auslieferung dauert es noch ein bisschen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone bietet mehr Datenvolumen für CallYa-Kunden

Vodafone Callya Tarife DatenvolumenVodafone verbessert seien CallYa-Tarife. Vom 18. Januar an erhöht sich das Datenvolumen in den Prepaid-Tarifen für Neu- und Bestandskunden. Im Tarif CallYa Smartphone Special stehend zum Monatspreis von 9,99 Euro neben 200 Gesprächsminuten und SMS dann 1,5 Gigabyte Daten zur Nutzung ohne Geschwindigkeitsbegrenzung zur Verfügung, beim CallYa International Tarif zum Monatspreis von 14,99 Euro erhöht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus Pen

iGadget-Tipp: Stylus Pen ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Billig, einfach, schick und gut.

In vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

FarmTime: FileMaker veröffentlicht Mini-Film mit Stars von The Office

Das Apple-Tochterunternehmen FileMaker, das sich auf für Unternehmen konzipierte Datenbanklösungen spezialisiert, startet eine Werbekampagne mit mehreren Stars der amerikanischen Hit-Serie The Office . Diesmal geht es nicht um den satirisch überspitzten Büroalltag in der fiktiven Dunder Mifflin Paper Company, sondern um ein Farmprojekt. FarmTime mit Serienstars FileMaker konnte für den run...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox stellt Unterstützung für alte Mac-Betriebssysteme ein

Dropbox stellt Unterstützung für alte Mac-Betriebssysteme ein Redaktion 16. 01 2018 - 13:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ihr Anschluss wird gesperrt“: Polizei warnt Telekom-Kunden vor Trojaner-Mail

Telekom-Kunden werden aktuell in größerem Stil mit Trojaner-Mails belästigt.

Ganz aktuell warnt die Polizei vor gefälschten Mails, die angeblich von der Telekom versendet werden – aber nicht von dort stammen.

„Seit 29.12.2017 kein Zahlungseingang“

In dem Schreiben heißt es, „dass seit 29.12.2017 kein Zahlungseingang“ verbucht sei: „Ihr Anschluss wird daher gemäß unseren AGB für weitere Nutzung ab dem 26.02.2018 gesperrt.“

Laut Polizei sollten Telekom-Kunden, die diese Trojaner-Mail erhalten, die angehängte ZIP-Datei auf keinen Fall auf einem Windows-Rechner öffnen. Würdet Ihr dies tun, könnt Ihr Euch unter Umständen ein Virus einfangen.

„Rechnung“ auf keinen Fall begleichen

Und selbstverständlich, so die Polizei, sollten Betroffene auch nicht „die beigelegte Rechnung innerhalb von 3 Tagen“ begleichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Vorstellung vor 10 Jahren durch Steve Jobs

MacBook Air: Vorstellung vor 10 Jahren durch Steve Jobs auf apfeleimer.de

Gestern haben wir darüber berichtet, dass es dieses Jahr kein neues MacBook Pro geben könnte. Auch ein anderes MacBook stand gestern im Fokus, wenngleich auf andere Art: das MacBook Air, das im Jahr 2008 vorgestellt wurde. Und zwar exakt gestern vor zehn Jahren.


MacBook Air: Das zehnte Jubiläum gefeiert

Damals wurde die Air-Variante des MacBooks als dünnstes Notebook aller Zeiten angepriesen und hatte vor allem mit Netbooks wie dem Asus Eee PC zu tun. Die offizielle Präsentation im Jahr 2008 hat natürlich der damalige CEO Steve Jobs übernommen. Im Folgenden ist die Präsentation zu sehen:


Mit dem MacBook Air konnte Apple damals einen wichtigen Schritt gehen und ein leichtes und attraktives Notebook vorstellen. Dieses hat sich gerade in den Anfangszeiten als Erfolg gezeigt, mittlerweile ist das Air aber wohl eher zu einer Randerscheinung verkommen.

Vorstellung damals durch Steve Jobs

Trotzdem ist ein Blick in die Vergangenheit durchaus interessant und lässt zumindest erkennen, wie Apple damals gedacht hat. Mittlerweile ist die MacBook-Sparte generell weniger wichtig und zum Teil vom iPad Pro (zumindest von der Option) übernommen worden.

Der Beitrag MacBook Air: Vorstellung vor 10 Jahren durch Steve Jobs erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku Master Edition: Logik

DAS BESTE SUDOKUSPIEL DER WELT MIT VOLLER APPLE PENCIL FUNKTION!

SUDOKU MASTER EDITION bringt mit seinem minimalistischen, modernen und funktionsreichen Design das weltberühmte Zahlenrätsel auf eine neue Stufe.

Wir haben das Spiel von Grund auf sorgfältig entwickelt: egal, ob sie ein erfahrener Sudoku Master sind oder neu in diesem einfach zu lernenden, aber schwer zu beherrschenden Brain Teaser sind: unsere Version dieses klassischen Puzzles kann nach jedermanns Bedürfnissen und Vorlieben angepasst werden. Plus ein paar Extras und Details die es sonst nirgendwo gibt!
Laden sie das #1 Nummer Puzzle der Welt KOSTENLOS herunter und genießen Sie endlose Funktionen, wie:

– SCHRIFTART: 26 sorgfältig ausgesuchte, um genau zu sein.
– LIGHTNING MODE: Wenn’s mal nicht schnell genug geht, einfach auf den Blitz Icon tippen und die ausgewählte Nummer in so viele Felder eingeben wie es geht. Jede Sekunde zählt </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo Spot ab sofort in Deutschland verfügbar

Im Herbst letzten Jahres hatte Amazon den Echo Spot vorgestellt und die Verfügbarkeit für Deutschland für Anfang 2018 in Aussicht gestellt. Am heutigen Tag meldet sich Amazon zu Wort und gibt bekannt, dass Echo Spot ab sofort in Deutschland erhältlich ist.

Amazon Echo Spot ab sofort in Deutschland verfügbar

Amazon bringt das jüngste Mitglied seiner Echo Familie nach Deutschland. Ab sofort ist der Echo Spot hierzulande erhältlich. Beim Echo Spot setzt Amazon auf ein kompaktes Design, ein rundes Display sowie den Sprachassistenten Alexa. Das Gerät kann ab sofort zum Preis von 129,99 Euro auf der Amazon Webseite bestellt werden. Echo Spot ist in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar und wird zum 24. Januar ausgeliefert.

Amazon schreibt

Echo Spot lässt sich mühelos in jeden beliebigen Raum integrieren. Aufgrund seiner Größe und des Blickwinkels eignet es sich besonders für Schreib- oder Nachttische, um das Licht ein- oder auszuschalten, ein Nachrichtenbriefing zu schauen oder einfach nur die Uhrzeit abzufragen. Echo Spot weckt mit Musik und kennt die aktuelle Dauer für den Weg zur Arbeit, die Wettervorhersage und die Termine im Kalender. In der Küche macht sich Echo Spot nützlich und stellt den Timer, telefoniert über Alexa mit Freunden und Familie oder ruft Einkaufs- und Aufgabenlisten ab.

Beim Echo Spot setzt der Hersteller auf die zweite Generation von Amazons Fernfeldtechnologie mit vier Mikrofonen, akustischer Richtstrahltechnologie und verbesserter Geräuschunterdrückung. So versteht Alexa Anfragen selbst bei laufender Musik im ganzen Raum. Ist mehr als ein Echo im Einsatz, erfolgt Alexas Reaktion dank ESP (Echo Spatial Perception) über das nächstgelegene Gerät.

Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Weiß
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen zuhause hinpasst. Schauen Sie sich mit der...
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, die...

Darüberhinaus verfügt Echo Spot natürlich über sämtliche Alexa-Funktionen. Mit zwei Echo-Lautsprechern könnt ihr per Drop-In zwischen Räumen kommunizieren, ihr könnt VoIP Telefonate führen, ihr könnt Musik abspielen, Smart Home Geräte steuern etc. pp. Musik könnt ihr übrigens nicht nur direkt per Internet streamen. Ihr könne auch per Bluetooth oder 3,5mm Klinke Musik an den Echo Spot schicken.

Im Doppelpack billiger

Zum Verkaufssatrt biete euch Amazon direkt eine Rabatt-Aktion an. Kunden, die zwei Echo Spot kaufen können mit dem Gutscheincode SPOT2PACK 40 Euro sparen. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtrag: Agenda-Entwickler erklären neues Geschäftsmodell

Agenda NotizMit welchem Geschäftsmodell die Mac-Anwendung Agenda am 22. Januar in den Mac App Store starten wird, könnte uns eigentlich egal sein. Die Notiz-App hat zwar eine Handvoll netter Features und macht einen ganz eleganten Eindruck, wirklich relevant dürfte die Neuveröffentlichung für die allermeisten Mac-Nutzer jedoch nicht sein. Nur die wenigsten werden wohl zu Power-Nutzern der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper: USB-C-Dock mit Qi-Ladesystem in kürzester Zeit erfolgreich finanziert

Hyper: USB-C-Dock mit Qi-Ladesystem in kürzester Zeit erfolgreich finanziert Redaktion 16. 01 2018 - 12:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nutzen Sie interaktive Benachrichtigungen auch ohne 3D Touch am iPhone

In iOS 10 hatte Apple ordentlich an den Benachrichtigungen gewerkelt und diese deutlich interaktiver gestaltet. Vor allem Geräte mit 3D Touch profitieren von vielen der Neuerungen, aber auch Nutzer älterer Geräte dürfen sich über die neuen Funktionen freuen - nur eben etwas anders. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie das anstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Tochter FileMaker: Reklame mit „Office“-Besetzung

FilemakerDie Apple-Tochter FileMaker, Anbieter der zuletzt im Mai 2017 aktualisierten Datenbank-Lösung, mit deren Hilfe sich individuelle Business-Anwendungen zusammen klicken lassen, hat die Spekulationen um eine mögliche Apple-Neuauflage des Serienerfolgs „The Office“ beendet. Die Platzhalter-Seite, auf der unter der Überschrift „Farm Time“ die bekannten Darsteller Leslie David Baker, Kate Flannery und Paul Lieberstein den bevorstehenden Start […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku Master Edition Logik: Minimalistisch designtes Sudoku-Game ist Apples Spiel des Tages

Ihr könnt euch für das allseits beliebte Zahlen-Puzzle Sudoku begeistern? Dann werft einen Blick auf Sudoku Master Edition Logik.

Sudoku Master Edition Logik

Sudoku Master Edition Logik (App Store-Link) lässt sich schon länger als Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store herunterladen, hat aber kürzlich ein Update spendiert bekommen. Wohl auch aus diesem Grund bewirbt Apple die kostenlose und werbefinanzierte Anwendung momentan als „Spiel des Tages“ in der Heute-Ansicht des App Stores. Für die Installation von Sudoku Master Edition Logik sollte man iOS 9.1 und 117 MB an freiem Speicherplatz mitbringen, eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

Das Spielprinzip des klassischen Sudoku sollte jedem sicher bekannt sein: Es müssen in jedem Zahlenfeld die Zahlen 1 bis 9 verteilt werden, zusätzlich dürfen dieselben Zahlen auch horizontal und vertikal nur einmal in derselben Reihe auf dem gesamten Spielfeld vorkommen. Den Mechanismus hat man schnell verstanden, die Tücke liegt allerdings in der Tatsache, dass viele Zahlen vom Spieler selbst noch eingefügt werden müssen. So heißt es, klug und logisch zu agieren, sich vielleicht zwischendurch Notizen zu machen, und auch beizeiten etwas auszuprobieren.

Zahlreiche Werbeeinblendungen sorgen für Frust

Sudoku Master Edition Logik bietet sowohl erfahrenen als auch Anfängern entsprechende Schwierigkeitsgrade in insgesamt fünf Stufen, und hält während einer Partie auch einige Hilfen wie Hinweise und eine Notizfunktion bereit. Besonders praktisch: In den Einstellungen der App kann der Nutzer Sudoku Master Edition Logik voll und ganz nach den eigenen Bedürfnissen anpassen. Von Sound und Musik über das App-Icon, bis hin zu 26 verschiedenen Schriftarten für Zahlen, mehrere Linienstärken, ein heller und ein dunkler Modus, sowie einige Anpassungen im Spiel selbst, die sich per Schieberegler aktivieren und deaktivieren lassen.

Soweit so gut: Design- und feature-technisch ist Sudoku Master Edition Logik definitiv eine Empfehlung für alle Freunde des beliebten Zahlen-Puzzles. Wer allerdings nicht die 4,49 Euro für dauerhafte Werbefreiheit investiert, wird über kurz oder lang kaum Freude an diesem Spiel haben. Nicht nur gibt es während der Partie im Spielbildschirm dauerhaft ein Werbebanner am unteren Bildschirmrand, auch vor und nach jeder Partie heißt es, sich ein mindestens fünfsekündiges Werbevideo anzusehen, ebenso wenn durch die Einstellungen geblättert und wieder ins Hauptmenü zurückgegangen wird. Da hilft es auch nichts, dass die Entwickler den Gamern eine Auswahl von 69 Stickern für iMessage spendieren und eine Integration für den Apple Pencil bieten – ohne den In-App-Kauf für Werbefreiheit macht Sudoku Master Edition Logik nicht lange Spaß.

WP-Appbox: Sudoku Master Edition: Logik (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Sudoku Master Edition Logik: Minimalistisch designtes Sudoku-Game ist Apples Spiel des Tages erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei aktuelle Macs im Test – und zehn Tipps für Euch

Hochbetrieb bei iTopnews: Wir konnten zuletzt drei aktuelle Macs parallel testen.


Wir hatten über Weihnachten und Neujahr zwei MacBook Pro und einen iMac im Test. Und die Ergebnisse rund um die Rechner sind so interessant, dass wir daraus zehn Tipps für Euch zusammengestellt haben. Um diese drei Rechner geht es:

  • MacBook Pro mit Touch Bar, 13 Zoll, Ende 2016, Intel Core i7, 3,3 GHz, Intel Iris Graphics 550, 16 GB RAM, 1 TB SSD
  • MacBook Pro mit Touch Bar, 15 Zoll, Mitte 2017, Intel Core i7, 2,9 GHz, Radeon Pro 560, 16 GB RAM, 512 GB SSD
  • iMac, 27 Zoll, Mitte 2017, Intel Core i5, 3,4 GHz, Radeon Pro 570, 8 GB RAM, 1 TB Fusion

  1. 13 Zoll vs. 15 Zoll: Mit dem 13-Zoll-Pro, das er seit Ende 2016 verwendet hatte, war iTopnews-Tester Jörg nie wirklich glücklich. Die umstrittenen Punkte des aktuellen Modells (Tastatur, Anschlüsse, Touch Bar) sind altbekannt und sicherlich Geschmackssache. Aber auch die Performance erscheint uns nicht überragend. Sowohl bei den Benchmarks als auch beim gefühlten Arbeitstempo liegt der 13-Zöller hinter dem opulent ausgestatteten MB Pro mit 15 Zoll von Ende 2012 (!), das Jörg zuvor in Gebrauch hatte. Das Fehlen einer dezidierten Grafikkarte macht sich doch stärker bemerkbar als gedacht. Bitte nicht falsch verstehen: Das 13-Zoll-MacBook Pro läuft durchaus ordentlich. Aber so snappy und flott wie ein MBP mit eigener Grafikkarte fühlt es sich bei Weitem nicht an. Egal ob Freistellen in Photoshop, oder das Ausführen mehrerer Programme gleichzeitig (da reichen schon WordPress-Abspeichern im Firefox und gleichzeitig iMessage) – ganz leicht ist die Handbremse immer angezogen. Die Werte in Geekbench 4 (Single Core 3050, Multi Core 6214) sind solide, mehr aber auch nicht.
  2. Kein iMac mit 8 GB RAM: Unser erstes Vergleichsobjekt war der iMac. Ein wunderschöner Rechner, gar nicht zu vergleichen mit dem „Preisgünstig-Look“ des LG Ultrafine 5K. Doch den iMac bremsen im Test seine nur 8 GB Arbeitsspeicher massiv aus. Das Öffnen von Programmen oder mehrere Programme gleichzeitig – zumindest für uns als Power-User eine extreme Geduldsprobe. Mit 8 GB fühlt sich der iMac drastisch langsamer an als das 13-Zoll-MBP mit 16 GB Arbeitsspeicher. Eigentlich sollte Apple diese Konfiguration gar nicht anbieten. Wenn Ihr Geld sparen wollt, kauft bei Apple den iMac mit 8 GB, aber rüstet ihn dann mit Third-Party-RAM auf. Für 16 GB extra zahlt Ihr bei Amazon gut 150 Euro, diese Investition lohnt sich. Damit habt Ihr dann 24 GB RAM, während bei Apple der Schritt von 8 auf 16 GB 240 Euro extra kostet.
  3. Mehr Spaß mit Grafikkarte: Der 15-Zöller mit der Radeon Pro 560 hat uns mit den aktuellen MacBooks versöhnt. Dieser Mac fühlt sich wieder so schnell an, wie wir es gewohnt sind. Die Programme öffnen sich blitzschnell. Und fünf, sechs Apps laufen problemlos nebeneinander (z.B. Safari, Word, Tweetbot, Photoshop, Numbers), ohne Tempoverlust. Im Vergleich zum 13-Zöller sind die Benchmarks (Single Core 4105, Multi Core 14712) vor allem im Multi Core drastisch höher – und das spürt man deutlich. Wir hätten nicht gedacht, dass der Unterschied zwischen den Modellen mit 13 und 15 Zoll dermaßen groß ist.
  4. Prozessorleistung (fast) egal: Der Rechner mit dem nominell langsamsten Prozessor (2,9 GHz im 15-Zoll-MBP) lief im Test mit Abstand am schnellsten. Das zeigt einmal mehr: Spart beim Kauf lieber am Prozessor als am Arbeitsspeicher oder an der Grafikkarte. Das getestete Modell von 2,9 GHz auf 3,1 GHz aufzurüsten, würde 220 Euro mehr kosten, den Bedarf dafür sehen wir aber nicht.
  5. Das Platzproblem: Ein Manko hat das geteste MBP dann doch – aber damit lässt sich umgehen. Statt der 1-TB-SSD, die wir bisher gewohnt waren, steht hier nur die Hälfte zur Verfügung. Am Anfang waren wir skeptisch. Doch mittlerweile ist unsere Empfehlung: Die satten 480 Euro für den Sprung von 512 GB auf 1 TB könnt Ihr Euch ebenfalls sparen.
  6. Platz sparen mit Fotos: Erste Diät-Maßnahme in unserem Test war das Auslagern der Fotos-Bibliothek auf eine externe USB-C-Festplatte. Unser Modell von LaCie ist kaum größer (aber flacher) als eine Zigarettenschachtel, und lässt sich mühelos überall hin mitnehmen. Wir waren selbst erstaunt, wie problemlos der Umzug funktioniert. Ihr verschiebt einfach die Fotos-Bibliothek auf die externe Platte. Beim nächsten Öffnen des Fotos-Programms haltet Ihr die Options-Taste gedrückt und wählt dann den neuen externen Speicherort der Bibliothek aus. Danach müsst Ihr noch daran denken, in den Einstellungen der Fotos-App diese Mediathek als neue „Systemfotomediathek“ festzulegen. Bei uns spart das satte 310 GB auf der MacBook-SSD. Die Fotos-App und ihre Bilder öffnen sich trotzdem schnell wie gewohnt, und auch die Synchronisation mit iCloud läuft bestens. Eine prima Sparmaßnahme.
  7. Platz sparen mit iCloud Drive: Trotz der ausgelagerten Fotos hatten wir immer noch zu viele Daten auf der SSD, um mit 512 GB auszukommen. Also haben wir Mut gefasst, und erstmals jede Menge Daten in iCloud Drive ausgelagert. Das legt Ihr am Mac in Einstellungen => iCloud => iCloud Drive => Optionen fest. Dort setzt Ihr ein Häkchen bei „Ordner Schreibtisch und Dokumente“, und schon geht das Platzsparen los.
  8. So funktioniert’s mit iCloud Drive: Wenn Ihr Euch für diese Option entscheidet, speichert der Mac alle Dateien, die Ihr auf dem Schreibtisch und im Ordner „Dokumente“ gespeichert habt, in iCloud Drive. Vorteil: Ihr spart Platz, und Ihr könnt die Daten auch jederzeit vom iPhone oder iPad aus abrufen. Zusätzlich könnt Ihr – wie wir – die Option „Mac-Speicher optimieren“ auswählen. Das bedeutet dann: Solange Ihr genug Platz auf dem Mac habt, bleiben die Dateien lokal gespeichert. Erst wenn’s eng wird, wandern vor allem ältere Daten nach und nach in die Wolke. Das funktioniert bei uns problemlos, auf der SSD ist immer genug Platz. Zum Start braucht Ihr aber Geduld: Weil Apple offenbar ein (bekanntes) Problem bei iCloud Drive hat, dauerte der erste Upload unserer rund 300 GB Daten gut sechs (!) Tage. Danach ist iCloud Drive aber sehr schnell, wir merken praktisch keinen Unterschied zwischen dem Aufruf von Daten aus dem lokalen Speicher und aus der Wolke. Sämtliche iTunes-Musik haben wir übrigens auch in „Dokumente“ verschoben, sie liegt jetzt auch in iCloud Drive.
  9. Platz sparen kostet: Wenn Ihr nennenswert Platz sparen wollt, müsst Ihr Euch für die größeren iCloud-Speicherpakete mit 200 GB für 2,99 Euro im Monat oder 1 TB für 9,99 Euro im Monat entscheiden. Wir finden die 9,99 Euro, für die wir uns entschieden haben, aber durchaus akzeptabel.
  10. Achtung auf Datensicherheit: Bisher ist uns nicht zu Ohren gekommen, dass es Sicherheitsprobleme mit iCloud Drive gibt. Trotzdem müsst Ihr Euch im Klaren sein, dass nun beispielsweise Euer iPhone auch den Zugriff auf Eure Mac-Daten ermöglicht. Und schlussendlich sind gerade sensible Daten im Internet nie zu 100 Prozent sicher. Wir haben deswegen einige wenige persönliche Daten, bei denen wir keinerlei Risiko eingehen wollen, aus iCloud Drive herausgenommen. Dazu verschiebt Ihr sie einfach in einen Ordner außerhalb von „Dokumente“. Dann fragt der Mac nach, ob Ihr die Daten aus der Cloud entfernen wollt. Wenn Ihr zustimmt, werden sie wieder lokal gespeichert, und Ihr geht kein Risiko ein.

Das war’s mit unseren Mac-Tipps. Wenn Ihr Fragen habt, schreibt uns in den Kommentaren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erhält das MacBook Pro 2018 keine neue Hardware?

Aktuell geht das Gerücht um, dass Apple in diesem Jahr kein größeres Update für das MacBook Pro in Planung hat. Dem Bericht der DigiTimes zufolge könnte das kalifornische Unternehmen 2018 sogar keinerlei Update für die Pro-Reihe veröffentlichen, wobei dies für Apple nicht unüblich wäre. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Herzinfarktalarm bei NFL-Spiel

Apple Watch: Herzinfarktalarm bei NFL-Spiel auf apfeleimer.de Die NFL findet auch in Deutschland immer mehr Anklang, gerade laufen etwa die Playoffs dieser Saison. Am Sonntag kam es dabei zu einem Instant classic, also einem Spiel, das direkt als Klassiker eingestuft werden kann: das Duell der New Orleans Saints bei den Minnesota Vikings.

Apple Watch: Vikings vs. Saints mit Gefahr für das Herz

In diesem Spiel ging es um den Einzug in das Halbfinale der diesjährigen Playoffs, das eines der spannendsten Spiele überhaupt war. Mit dem letzten Spielzug konnten sich die Vikings gegen die Saints durchsetzen – im Folgenden zu sehen:
Was das Ganze mit Apple zu tun hat? Nun, bei diesem Spiel haben auch Zuschauer mit einer Apple Watch zugesehen. Diese warnt unter anderem davor, dass eine ungewöhnlich hohe Herzfrequenz vorliegt, was einen Herzinfarkt andeuten könnte:

Nutzen der Funktion auf andere Art gedacht

Das Spiel der Vikings gegen die Saints war also so aufregend, dass die Watch dachte, die Nutzer würden einen Herzinfarkt bekommen. So war die Funktion eigentlich nicht unbedingt gedacht, sorgt auf diesem Wege aber mit Sicherheit für einige Schmunzler. Der Beitrag Apple Watch: Herzinfarktalarm bei NFL-Spiel erschien zuerst auf apfeleimer.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DocWallet – Dokumentensafe

DocWallet ist Ihr persönliches Dokumentenschließfach auf dem Mac, iPad und PC. Alle Daten werden verschlüsselt und sicher abgelegt (geprüft durch das FRAUNHOFER AISEC). So bleiben Ihre Dokumente stets vertraulich.

* Synchronisieren Sie Ihre Ordner und Dokumente sicher
* Lesen, Speichern und Verwalten von Adobe PDF-Dokumenten
* Nutzen Sie diverse Formate wie Word, Excel, Powerpoint, Fotos und mehr
* Organisieren Sie ihre Dokumente nach Belieben

Egal, ob für den täglichen Gebrauch oder für den Notfall – egal, ob privat oder geschäftlich: Bei DocWallet sind Ihre vertraulichen Unterlagen übersichtlich organisiert und sicher aufgehoben. Bank- und Steuerunterlagen. Verträge und Versicherungsscheine. Zeugnisse und Diplome. Testament und Vollmachten. Fotos und Tagebücher. Krankendaten und medizinische Befunde. DocWallet hält alles sicher unter Verschluss.

++++ HINWEIS: Um DocWallet auch am iPad oder PC nutzen zu können, benötigen Sie neben der Mac-App eine Desktop-Software. Diese können Sie sich im AppStore und unter www.docwallet.de kostenlos herunterladen und auf Ihrem iPad oder PC installieren. ++++

GEPRÜFT DURCH DAS FRAUNHOFER AISEC 
Durch eine hochsichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sind Ihre Daten zu keinem Zeitpunkt für andere einsehbar. So ermöglicht DocWallet den vertraulichen Versand und die Verwaltung kritischer Informationen – im Internet und mobil. Auch Geheimnisträger wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte, Politiker oder Sozialversicherer, welche unter § 203a des StGB fallen, erhalten so erstmalig eine sichere mobile Nutzung und Austausch ihrer Dokumente auf dem iPad, Mac und PC. Alle Daten werden über einen zentralen Server der Deutschen Post AG in Deutschland nur mit Endgeräten synchronisiert, die von Ihnen autorisiert wurden. 

Mit dem Erwerb eines In-App-Features bei DocWallet über die Laufzeit von 12 Monaten (KEIN ABO!), erhalten Sie die Möglichkeit ihre Dokumente geräteübergreifend zu synchronisieren. Es handelt sich nicht um ein Abonnement.
Nach Ablauf des Features können Sie wie gewohnt weiterhin auf Dokumente, Email-Anhänge etc. innerhalb von DocWallet zugreifen, einzig die Synchronisation ist eingeschränkt. Sie können mit dem Kauf eines neuen In-App-Features dies jederzeit wieder freischalten.

DocWallet - Dokumentensafe (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzangebot: iPhone X Akku-Case für 23 Euro

Akku Case SpecsIm Rahmen seiner heutigen Blitzangebote offeriert der Online-Händler Amazon erstmals ein Akku-Case für das iPhone X. Dieses wird aktuell für 23 statt der sonst veranschlagten 27 Euro angeboten. Die Hülle ist mit einem integrierten Zusatz-Akku ausgestattet, der über 6000mAh Kapazität verfügt und das iPhone X so mit 150% zusätzlicher Laufzeit versorgt. Der Akku wird über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS-Malware manipuliert DNS-Einstellungen und möchte gern Daten absaugen

Eine Malware hat es derzeit verstärkt auf macOS-Installationen abgesehen. Sie verändert die DNS-einstellungen, was es ihr ermöglicht, eure Internetverbindungen über die Server ihrer Herrn und Meister umzuleiten, eigentlich unnötig zu erwähnen, dass dies kaum wünschenswert ist.

Ein Trojaner zielt aktuell wieder mehr auf macOS-Rechner, wie ein Sicherheitsforscher und ehemaliger NSA-Mitarbeiter herausgefunden hat: Die Malware namens OSX/MaMi geht auf einen Schädling zurück, der bereits seit 2011 existiert. Er verändert die Einstellungen des DNS-Servers auf eurem Mac. Was manche Nutzer bewusst umstellen, etwa um den öffentlichen DNS-Service von Google zu nutzen, tut dieser Schädling, um den Datenverkehr eines befallenen Macs über die Server seiner Autoren zu schicken, mit allem, was das an unangenehmen Begleiterscheinungen wie abgefangener, sensibler Inhalte mit sich bringt.

Auch verschlüsselte Verbindungen sind vor OSX/MaMi nicht sicher, die Malware installiert ein eigenes Root-Zertifikat.

Daneben ist das Konstrukt mit den üblichen Schweinerein ausgestattet: Es kann sich im Systemstart festsetzen, Screenshots aufnehmen und versenden und auch Mausbewegungen vollführen.

Die Malware verbreitet sich auf den üblichen Wegen. In dem Zusammenhang sei abermals darauf hingewiesen, keine Anhänge aus dubiosen Quellen zu öffnen, gleichgültig ob es sich um vermeintliche Lottogewinne oder einen Strafbefehl handelt. Und es kann auch nicht schaden, dann und wann einmal zu schauen, ob an den DNS-Einstellungen gedreht wurde.

Apple dürfte der Infektion durch ein softwareupdate Einhalt gebieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zukunft der Sprachassistenten: Business Insider sieht Amazon unangefochten auf Platz 1

Wenn man sich die diesjährige CES genauer anschaut, scheint sich die Messe in eine Kampfarena der digitalen Sprachassistenten gewandelt zu haben. Doch welche KI wird schlussendlich den Wettkampf gewinnen? Laut Business Insider hat sich auf der CES bereits ein Sieger herausgestellt. So soll die Präsenz von Amazons Alexa auf der Messe derart dominiert haben, dass Apple den Rückstand nicht mehr aufholen kann.

„Apple hat eine große Chance verpasst“

Auf der CES kündigten Unternehmen eine ganze Reihe von Geräten an, die sich auf Amazons Alexa für die Sprachsteuerung verlassen. So gab es Alexa-betriebene Smart-Brillen, Alexa-Steuerungen in Toyota-Autos, Smart-Home-Gadgets, die auf Alexa-Befehle reagieren, neue Windows-PCs mit vorinstallierter Alexa-KI und vieles mehr. Es soll fast unmöglich gewesen sein, mehr als ein paar Minuten durch die Ausstellungsräume zu gehen, ohne über ein weiteres Alexa-Gerät zu stolpern.

All diese Gadgets und Ankündigungen demonstrieren, wie groß die Rolle der Stimme bei der Interaktion mit Technologie ist. Das wichtigste Merkmal war hierbei, dass Amazon immer mit an Bord war. Ganz im Gegensatz zu Apples Sprach-Lösung. Siri fand man allenfalls als Zweitbesetzung. Diese Beliebtheit hat Amazon der großen Verbreitung der Echo-Lautsprecher zu verdanken, die man im Zuge einer Rabattschlacht flächendeckend bei den Kunden „verteilen“ konnte. Doch nicht nur die Verbreitung kommt Amazon zugute. Amazon geht relativ offen mit Alexas Fähigkeiten um, so dass Entwickler mit sogenannten Skills ihre eigenen „Alexa-Apps“ anbieten können. Dementsprechend dankbar nutzen die Hersteller die Möglichkeit, einfach ihre Produkte über Alexa steuern zu können.

Natürlich kann man nicht über die Sprachassistenten nachdenken, ohne einen Blick auf Google zu werfen. Der Google Assistant wird von Business Insider kaum erwähnt. Dies heißt jedoch nicht, dass er nicht wichtig sei. Im Gegenteil, die Experten sehen Googles KI-Variante in einem Aufwärts-Trend. Dieser soll jedoch nicht ausreichen, um Amazon einzuholen.

Und der HomePod?

Mit dem HomePod wird Siri erst die Wohnzimmer richtig erobern können, hieß es im Vorfeld. So hat der Smart-Speaker immer ein Ohr für unsere Bedürfnisse, ohne das wir erst unser iPhone suchen müssen. Doch auch hier erteilt Business Insider Apple eine Abfuhr. Um erfolgreich zu sein, müssen sprachbasierte Computersysteme allgegenwärtig und vielfältig sein. Ein Preisschild mit 349 US-Dollar und ein geschlossenes System sollen jedoch genau dies bei dem HomePod verhindern.

Noch ist der HomePod jedoch nicht einmal auf dem Markt. Es bleibt somit abzuwarten in welche Richtung Apple die Software des smarten Lautsprechers entwickeln wird. Weiterhin hat sich das HomeKit in den letzten Jahren rasant bei den Herstellern verbreitet. Hier sei auch erwähnt, dass Apple die Vorgaben für eine nichtkommerzielle Nutzung stark gelockert hat, so dass Entwickler für ihre freien Projekte zur Haussteuerung die HomeKit-Protokolle nutzen können. Außerdem hat Siri bereits im Smartphone-Sektor eine große Verbreitung, was viele Hersteller interessieren dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hello Tado, oder, das intelligente Haus

Wie ich “letztens” kurz erwähnte, steht der Schwerpunkt: “Intelligentes Haus” auch auf meiner Interessenliste. Und den gehen wir 2018 an. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Star Wars: The Last Jedi": Skript entstand auf einem MacBook Air ohne Internet

Der Drehbuchautor Rian Johnson hat Details über die Schreibarbeiten am jüngsten Sternenkrieger-Epos verraten. Diese erforderten besondere Sicherheitsmaßnahmen – und Apple-Technik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtmodus: YouTube-App testet „Dark Theme“

Youtube NachtmodusDas Video-Portal YouTube hat damit begonnen einen Nachtmodus in seiner iOS-Applikation zu testen und bietet ausgewählten Nutzern eine entsprechende Option in den Einstellungen der offiziellen Google-Applikation an. Bereits vor rund einem Jahr führte YouTube einen versteckten Nachtmodus auf dem Desktop ein. Auf der Portalseite lässt sich der Nachtmodus seitdem über das Account-Menü aktivieren – hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vereinfacht iPhone-Akkutausch – etwas

Der Konzern hat seine unübersichtliche Informationsseite zur aktuellen Batteriewechselaktion überarbeitet. Gleichzeitig wurde bekannt, dass sich die Verfügbarkeit von Austauschakkus weiterer Modelle verschlechtert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: MacBook Pro 2018 ohne grosses Update

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Batterie fürs Smart Home hält zehn Jahre lang durch

Eines der Probleme beim Smart Home ist die Laufzeit der Batterien.


Wer seine vier Wände mit vielen Geräten „schlau“ machen will, muss die Gagdets entweder an die Steckdose anschließen – was zu einem anständigen Kabelsalat führen kann. Oder er kommt mit dem Aufladen von Akkus kaum mehr nach.

Dieses Problem will Sigma, der Erfinder des Smart-Home-Standards Z-Wave, nun lösen. Das Unternehmen hat auf der CES 2018 einen Chip vorgestellt, dessen Knopfzellen-Batterie zehn Jahre lang halten soll. Bis diese Ladung verbraucht ist, gibt es garantiert schon viel moderne und bessere Geräte, und das Smart-Home-Gadget ist längst außer Betrieb.

90 Meter Reichweite

Der Chip namens Z-Wave 700 Series hat eine Funkreichweite von rund 90 Metern und eignet sich damit auch für die Verbindung von Smart-Home-Zubehör von draußen mit dem Inneren des Hauses. Allzu aufwändig dürfen die Geräte bei diesem minimalen Stromverbrauch zwar nicht sein, aber für Sensoren wie Wassermelder, Rauchmelder oder smarte Möbel dürfte die Technik ausreichen.

Der Z-Wave 700 arbeitet tatsächlich nur innerhalb des Z-Wave-Standards. Aber wenn Sigma solche Laufzeiten erreicht, dürften die zehn Jahre auch für andere Hersteller und Plattformen wie HomeKit oder Alexa in Reichweite sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari: So durchsuchen Sie Webseiten nach Begriffen am iPhone

Apples hauseigener Browser steckt voller cooler Funktionen, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Nicht erst seit iOS 11 kann man beispielsweise Seiten auf einfachste Art nach Schlüsselwörtern durchsuchen. Wir möchten Ihnen im folgenden Artikel zwei Möglichkeiten zur Suche aufzeigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Type Tips

Typografischer Feinschliff für Ihre Texte: Die korrekten einfachen und doppelten Anführungszeichen in verschiedenen Sprachen müssen Sie in Zukunft weder nachschlagen noch sich umständlich merken. Aber auch die Benutzung typografischer Sonderzeichen wie das korrekte Apostroph oder der längere Gedankenstrich zeugt von gestalterischer Professionalität. Und wenn Sie bei Multiplikationen immer noch das kleine „x“ (und nicht das korrekte „ד) verwenden, ist dieses kleine Helferlein, mit der diese und viele weitere Sonderzeichen immer zur Hand sind, genau das Richtige für Sie. Das Auge liest schließlich mit.

Gibt es für ein Sonderzeichen eine Tastenkombination, zeigt „Type Tips“ sie an. Ein über das Menü ausgewähltes Zeichen wird außerdem in die Zwischenablage kopiert und kann dann leicht mit Cmd+V oder der entsprechenden Menüoption in jede beliebige Applikation übernommen werden. Da Apps, die über den App Store installiert werden, in einer sog. „Sandbox“ laufen müssen, ist die direkte Übernahme in andere Applikationen technisch nicht möglich.

Nach dem Start lebt die App „Type Tips“ in der Menüzeile. Auf Wunsch kann sie über eine Menüoption auch automatisch beim Login gestartet werden. Viel Vergnügen mit diesem kleinen Tool, das hoffentlich dafür sorgen wird, dass Sie Shift+2 zukünftig nur noch für Sekunden- oder Zoll-Werte verwenden…

Type Tips (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Filme im Sonderangebot: Von Kulturfilmen, Horrorkomödien und Filmdokumentationen

Zum Jahresbeginn gewährt der Film-Store von iTunes wieder eine Reihe von Rabatten, die sich quer durch alle Genres ziehen. Die Bandbreite reicht von der fantasischen Welt der Amélie bis zur Serie Ash vs. Evil Dead aus dem Sortiment des Comedy-Horrors. Außerdem blickt eine Dokumentation tiefer in die deutsche Filmindustrie des Dritten Reiches. Für die Rabatte im iTunes-Filmstore hat MacTechNews ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch in Deutschland: Echo Spot ab sofort vorbestellbar

Heute Morgen haben wir noch über den Erfolg von Alexa berichtet, und schon jetzt könnt ihr den neuen Echo Spot in Deutschland bestellen.

Echo Spot

Die Echo-Familie bekommt Zuwachs. Ab sofort ist der Amazon Echo Spot auch in Deutschland verfügbar. Für 129,99 Euro könnt ihr den kleinen Spot vorbestellen, die Auslieferung erfolgt ab dem 24. Januar. Und wer gleich zwei Echo Spot kauft, spart insgesamt 40 Euro – legt dazu einfach zwei Geräte in den Warenkorb und verwendet dann den Gutscheincode SPOT2PACK.

Das neue Modell kombiniert ein kompaktes, elegantes Design mit rundem Display mit der Funktionsvielfalt von Alexa. Aufgrund der kleinen Größe und des Blickwinkels eignet sich der Spot besonders gut für Schreib- oder Nachttische, um so zum Beispiel das Licht ein- oder auszuschalten, ein Nachrichtenbriefing zu schauen oder einfach nur die Uhrzeit abzufragen. Des Weiteren dient der Echo Spot als Wecker und unterstützt natürlich alle verfügbaren Alexa-Skills.

Im neuen Echo Spot kommt die zweite Generation von Amazons Fernfeldtechnologie mit vier Mikrofonen, akustischer Richtstrahltechnologie und verbesserter Geräuschunterdrückung zum Einsatz. Ebenso werden (Video-)Telefonate und Drop-In unterstützt. Integriert sind zudem zwei Watt starke Lautsprecher, alternativ lässt sich der Spot via Bluetooth oder 3,5mm Klinke an ein bestehendes Audio oder Home Entertainment System anschließen.

Echo Spot 2

Jorrit van der Meulen, Vice President, Amazon Alexa EU

„Echo Spot vereint die beliebte handliche Größe des Echo Dot mit dem Display von Echo Show und den Fähigkeiten von Alexa in einem stylischen, kompakten Gehäuse. Damit können Kunden beispielsweise die Wettervorhersage oder ihr Nachrichtenbriefing als Video schauen, den Wecker im Blick behalten oder Videotelefonate führen. Wir glauben, dass unsere Kunden in Deutschland viele Einsatzbereiche für Echo Spot finden werden“.

Das neue Echo-Modell ist ab sofort zum Preis von 129,99 Euro in den Farben schwarz und weiß vorbestellbar. Die Auslieferung startet am 24. Januar 2018. Wir haben natürlich schon eine Bestellung aufgegeben und werden euch Ende des Monats mit eigenen Eindrücken rund um das neue Gadget versorgen. Greift ihr auch zu?

Wir stellen vor: Amazon Echo Spot - Schwarz
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen zuhause hinpasst. Schauen Sie sich mit der 2. Generation unserer Fernfeld-Spracherkennung Ihre tägliche Videozusammenfassung an, zeigen Sie...
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, die Nachrichten vorzulesen, Fragen zu beantworten, Musikwecker zu stellen, Ihr Smart Home zu steuern und...

Das alles kann der Echo Spot

Der Artikel Jetzt auch in Deutschland: Echo Spot ab sofort vorbestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Groupon-Gutschein: Postkarten per App zum halben Preis versenden

Aktuell lassen sich mit einem Groupon-Gutschein Postkarten mit der Postando-App zum halben Preis versenden. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Postando Gutschein

Wenn es um Postkarten geht, haben wir einen ganz klaren Favoriten: MyPostcard. Nicht nur, weil es immer wieder Gratis-Aktionen für einzelne Postkarten gibt. Sondern auch, weil die Truppe aus Berlin ziemlich cool drauf ist, unter anderem haben wir ja schon ein iPhone X zusammen mit MyPostcard verlost. Im App Store gibt es allerdings auch einige Alternativen, die wir nicht außer Acht lassen wollen.

Falls ihr in eurem nächsten Urlaub gleich mehrere Postkarten auf einen Schlag verschicken möchtet, kommt der aktuelle Groupon-Deal rund um Postando wie gerufen. Dort bekommt ihr Gutscheine für den Versand von Postkarten zum halben Preis, für fünf Postkarten zahlt ihr beispielsweise nur 4,95 Euro statt 9,95 Euro. Alle Informationen zu den Gutscheinen findet ihr direkt bei Groupon.

Postando kann technisch nicht mit der Konkurrenz mithalten

Ich habe derweil direkt einen Blick auf Postando (App Store-Link) geworfen, leider ist die Anwendung nur für das iPhone, nicht aber für das iPad erhältlich. Ebenfalls vermisst wird eine Anpassung für das iPhone X, wobei Postando generell nicht ganz so modern aussieht, wie man es von manchen Konkurrenten kennt.

Auch bei der Postkarte selbst stehen leider nur vier verschiedene Designs zur Auswahl, die mit eigenen Fotos gefüllt werden können. Nett gemacht: Die Vorderseite kann mit einer zusätzlichen Grußbotschaft unter dem Motiv versehen werden. Schade ist dagegen, dass einzelne Bilder nicht gedreht werden können – ein Hochformat-Bild muss daher erst in einer anderen App bearbeitet werden, damit es perfekt auf die Postkarte passt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Aus technischer Sicht gefällt mir Postando bei weitem nicht so gut wie MyPostcard. Dafür ist die App aktuell preislich sehr interessant, denn dank der Gutscheinaktion bei Groupon zahlt man nur 99 Cent, wenn man gleich fünf Postkarten versendet.

WP-Appbox: Postando - Postkarten App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Dank Groupon-Gutschein: Postkarten per App zum halben Preis versenden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Wake-Up Light, iPhone X Cases, Powerbanks, Anker Lautsprecher, Kopfhörer, USB-Ladegeräte und mehr

Wir nutzen den heutigen Dienstag, um auf die neuen Amazon Blitzangebote blicken. Dabei hat sich der Online Händler an nahezu allen Produktkategorien bedient und reduziert Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Freizeit, Kinder etc.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Angebote des Tages

Angebot
Philips HF3531/01 Wake-Up Light (Sonnenaufgangfunktion, Touchdisplay, 7 Wecktöne, digitales FM...
  • Idealer Tageslichtwecker: Stufenweise heller werdendes Licht in 5 Stufen - von sanften morgenrot zu...
  • Digitalwecker mit FM Radio oder 7 natürlichen Wecktönen, darunter 2 Naturgeräusche einstellbar
Angebot
Rollei Actioncam 530 - WiFi Action Cam (Actionkamera) mit 4k Video Auflösung, Weitwinkelobjektiv,...
  • 4k Video Auflösung mit 30 fps und 170° Super-Weitwinkel-Objektiv
  • Integriertes WiFi mit ca. 10 Meter Reichweite und Bluetooth-Fernbedienung zur kabellosen Steuerung...
Angebot
Medion Erazer P7643 MD 99956 43,9 cm (17,3 Zoll mattes Full HD Display) Gaming Notebook (Intel Core...
  • Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5-6200U Prozessor (bis zu 2,8 GHz)
  • Gamer Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 950M Grafik mit 4GB DDR3L Speicher

Amazon Blitzangebote

07:05 Uhr

Angebot
Action Kamera 1080P 16MP Sports Cam - BUIEJDOG Ultra Full HD WIFI Action Camera 170 ° Weitwinkel 30...
  • 【FHD qualitative 1080P Actionkamera】: Full HD 16MP 1080P Sport Action-Kamera bietet eine bessere...
  • 【WASSERDICHT bis 30M】: Als Unterwasserkamera ist diese mit einem widerstandsfähigen IP68...

07:35 Uhr

Angebot
LG 49SJ800V 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Super Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, Active HDR)
  • Typ: (LED-Backlight) Fernseher mit 123 cm (49 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)/Bildwiederholrate: TM 200

07:40 Uhr

Angebot
FINE DRAGON Intelligenter Roboter-Staubsauger Reinigungsroboter Bodenreiniger Saugroboter...
  • ✦ Tragbarer Griff & Schlankes Design: Modern und hübsches Aussehen mit tragbarem Griff ist es...
  • ✦ Preis-Leistungsverhältnis: Nach Aufladung von 3 Stunden könnten es 60 Minuten...

07:45 Uhr

musegear® App Schlüsselfinder - dunkelblau - 4er Pack - Schlüssel, Keys, Handy, Fernbedienung...
  • ✅ Suchen war gestern: Egal, ob Schlüssel, Geldbeutel, Smartphone, Fernbedienung, Tablet oder...
  • ✅ Einfache Bedienung: Befestigen Sie den finder einfach an Ihrem Wertgegenstand und drücken Sie...

07:55 Uhr

AUKEY Bluetooth Kopfhörer in Ear mit AptX, 3 EQ Klangmodi und 8 Stunden Spielzeit, magnetische...
  • CD Qualität Kabelloser Klang: In Ear Kopfhörer mit aptX Technologie für klareren Wireless Klang...
  • Stabile und bequeme Passform: Super leichte Kopfhörer 13g mit drei Größen von Ohrstöpseln und...

08:25 Uhr

Angebot
iPhone 8 Handyhülle, Voroar 0.4mm Ultra Dünne Hülle und Leichte Schutzhülle für 4,7 Zoll iPhone...
  • 【Ultra Dünn】0.4mm Dicke iPhone 8 Handy Hülle, überhaupt Schutz vor Kratzer, Staub, Scratch...
  • 【Präzise Ausschnitte】 Passgenaue Aussparungen für alle Anschlüsse, Kamera, Tasten und...

08:45 Uhr

iphone x hülle ultradünnes Design schwer hohe Qualität iphone x hüllen handyhülle iphone x...
  • AKTUELLE TECHNOLOGIE: Unsere iphone x case ist spezifisch für den iphone x geeignet um einen...
  • VERSCHIEDENE: Das Design unserer samsung iphone x hülle für iphone x ist einzigartig. Nie mehr...

08:50 Uhr

Angebot
YI 4K Action Kamera 4K/30fps Videoaufnahme 12MP ActionCam mit 155° Weitwinkel 5,56 cm (2,2 Zoll)...
  • Weltweiter Technologieführer: Ambarella A9SE75 Chip, Sony IMX377 Bildsensor, 7 Schichten Glaslinsen...
  • Umfasst 4K/30fps (bis zu 100Mbps), 1080p/120 fps, 720p/240fps Video, 12MP Fotos durch ein 155°...

10:05 Uhr

Angebot
Rucksack hdcool HC8000 4 K Action 16 MP FHD 1080 mit WiFi Kamera Wasserdicht für soprt...
  • Super HD 2,0-Zoll-Display, zeigt und genießen Sie Ihre wunderschöne Video, Bildschirm Vorderseite...
  • Professionell 4 K 30 Aufnahmen pro Sekunde und 2.7 K 30 Aufnahmen pro Sekunde digitale...

10:20 Uhr

Angebot
Externer Akkupack 20000mAh Power Bank, Handy Ladegerät mit 4 LED Lichter 2 Ports, Schnellladung und...
  • ♣ Extrem hohe 20000mAh Kapazität: Mobiles Ladegerät mit 20 000mAh power bank für Sumsung,...
  • ♣ Schnelles Aufladen: 5V / 2A input, Erkennt automatisch angeschlossene Geräte und kann diese so...

10:50 Uhr

Fast Wireless Charger, Hotchy Qi Ladegerät Schnellladegerät Induktion Ladegerät für Samsung...
  • NEUES VERSION DESIGN MIT SUPER FUNKTION: Bis zu 1,3-1,5 x schneller als Standard-Ladestationen und...
  • ANTI-RUTSCH-DESIGN MIT 2 SPULEN: Anti-Rutsch-Pads am Stativ sorgen für eine sichere Aufladung Ihres...

11:00 Uhr

Angebot
Bovon 6000mAh Akku Hülle für iPhone X (5,8 Zoll) Powerbank Ladegerät Batterie Hülle Zusatzakku...
  • 150% Extra Akkulaufzeit. Das iPhone X kann kaum 2 Mal aufgeladen dank der 6000mAh hochen Kapazität....
  • Ladezustand Anzeigen. Dank der 4 LEDs weiß man genau wie viel Power der Zusatzakku noch hat...

11:45 Uhr

iPhone 7 Hülle, iPhone 8 Hülle, RANVOO Dünn Leicht Hart Ultra Slim Plastik Voller Schutz...
  • Geeignet für iPhone 7 und iPhone 8. Diese dünne, leichte und matte Hülle schmiegt sich perfekt an...
  • Kamera und Display Schutz: Die 0,3mm erhörte Kamera-Ausbuchtung schützt Ihres iphone 7 / iphone 8...

11:50 Uhr

Angebot
Apple Watch Ständer, 3 in 1 Aluminium Ladestation Dock Station für Apple Watch 3/2/1, Airpods und...
  • Kompatibel mit allen Versionen der Apple Watch SERIES 2 und Apple Airpods Zubehör und Apple Watch...
  • Apple Uhrenständer - Aluminiumständer mit TPU Dock verhindert das Verkratzen der Uhr. Hält Ihre...

12:55 Uhr

Victure Action Kamera 12MP 1080P FHD Sport Action Camera Cam Wasserdichte Helmkamera...
  • FHD QUALITATIVE AUFNAHMEN - Fotos mit High-Definition 12MP und Full HD 1080P videos können...
  • VERBESSERTE LEBENSDAUER DER BATTERIE - Herausnehmbare 1050 mAh Batterie, die einfach zu ersetzen...

12:40 Uhr

Angebot
Anker SoundCore Mini Super Mobiler Bluetooth Lautsprecher Speaker mit 15 Stunden Spielzeit, 20 Meter...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Kompakt und Kraftvoll: Der handliche Bluetooth Lautsprecher hat einen knackigen Klang und robusten...

14:25 Uhr

Bluetooth Kopfhörer TaoTronics 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset mit aptX IPX5...
  • STABILERE VERBINDUNG & SIGNAL: Verbinden Sie Ihre Geräte mit der Bluetooth 4.1 Funktion; genießen...
  • aptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für HIGH FIDELITY AUDIO: Holen Sie das Optimum aus Ihrer...

14:45 Uhr

14:50 Uhr

Angebot
Leelbox 1200A Tragbare Auto Starthilfe Batterie, Auto Jump Starter mit QC3.0 Ausgang und LED...
  • Kompakt und Starthilfe für Auto - Ihre Leelbox Starthilfe kann Motoren bis zu 12V Batterien...
  • Ein sicher und Fehler-Proof Design - Funken-Proof-Technologie und Verpolungsschutz Schutz, die damit...

14:55 Uhr

Angebot
Leelbox 1200A Tragbare Auto Starthilfe Batterie, Auto Jump Starter mit QC3.0 Ausgang und LED...
  • Kompakt und Starthilfe für Auto - Ihre Leelbox Starthilfe kann Motoren bis zu 12V Batterien...
  • Ein sicher und Fehler-Proof Design - Funken-Proof-Technologie und Verpolungsschutz Schutz, die damit...

15:50 Uhr

Angebot
iPhone X Panzerglas Schutzfolie TOZO Full Screen Curved folie für iPhone 10 / X [9H Härtegrad 3D...
  • Dieses Protect Glass ist die neueste 3D Glass Bent Technologie. Dies macht das Glas gebogen, um...
  • Composite material, PET material + gehärtetem Glas, 2.5D PET Weiche Kante nicht gebrochenen Kanten

16:15 Uhr

Angebot
Armband für Apple Watch Series 3, Bandmax Weiche TPU Silikon Sportarmband mit Metallschließe...
  • Speziell Silikon Sportarmband für Apple Watch 38MM Series 3/2/1, passend für 160-235MM Umfang.
  • Erstklassige Qualität: Bandmax wählt immer qualitativ hochwertiges Silikon und Edelstahl...

16:20 Uhr

RAVPower 22000mAh Powerbank, Externer Akku mit 3 USB-Anschlüssen und 5,8A max. Ausgang für iPhone...
  • Entscheiden Sie sich für RAVPower: Schließen Sie sich den Millionen Nutzern weltweit an, die sich...
  • Gewaltiger Akku: 22000mAh laden ein iPhone 8 7,2 Mal, iPhone X 4,9 Mal, Galaxy S8 4,4 Mal oder iPad...

16:55 Uhr

Angebot
AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 5 Ports 55,5W USB Netzteil für Samsung Note 8 / S8 / S8+, LG...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: die QC 3.0 Technologie kann kompatible Geräte bis zu 38% schneller als...
  • AiPower Technologie: Identifizieren Ihre Geräte automatisch, und bieten den meisten Geräte...

18:05 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, Portholic Ultra Clear Hybrid Bumper Phone Hülle für iPhone X / iPhone 10 [Anti...
  • [Kristall klar] Transparentes und vergilbungsfreies Gehäuse zeigt die ursprüngliche Farbe des...
  • [100% Kompatibilität] Präzise Ausschnitte bieten einfachen Zugriff auf alle Tasten, Kamera,...

18:20 Uhr

Angebot
Suaoki P6 Auto Starthilfe 800A (bis zu 6.0L Gas oder 5.0L Dieselmotoren) mit LCD-Bildschirm Dual USB...
  • JUMP STARTER: Auto-Batterie-Booster der Spitze 800A für Fahrzeuge bis 6.0L Gas oder 5.0L...
  • POWER BANK: Funktioniert als portable Powerbank mit zwei USB-Anschlüssen zum gleichzeitigen Laden...

18:50 Uhr

Angebot
iPhone X Schutzfolie, Voroar Vollständige Abdeckung 5D Full Coverage Panzerglas Anti-Kratzer 9H...
  • iPhone x Schutzfolie - Bildschirms beschützer ist nur 0,3 mm, 99% transparenz, hohe empfindlichkeit...
  • Einfach zu anbringen ohne Luftblasen und ohne Rückstande während der Entfernungen für APPLE...

19:55 Uhr

Angebot
Suaoki U10 Auto Starthilfe 800A Peak 20000mAh Jump Starter Autobatterie Anlasser Externer Akku...
  • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 20000mAh Kapazität (800A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
  • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Echo Spot startet in Deutschland

Echo Spot FeatureMit Echo Spot ist ab sofort das neueste Mitglied der Echo-Familie von Amazon in Deutschland erhältlich. Echo Spot kombiniert ein kompaktes Design mit rundem Display mit der Funktionsvielfalt von Alexa. Für 129,99 Euro kann das Gerät ab sofort unter amazon.de/echospot vorbestellt werden. Die Auslieferung an Kunden startet am 24. Januar. Echo Spot mit neuer Mikrofonanordnung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Tochter FileMaker startet witzige Werbekampagne mit „The Office“-Stars

Vor wenigen Wochen nahmen wir und auch Fans der TV-Serie „The Office“ an, dass in diesem Jahr ein Spin-Off mit einigen der Darsteller anstehen könnte. Sogar Apple sollte darin involviert sein. Nun entpuppte sich die Nachricht zwar nicht als Ente, aber dennoch als kleiner als angenommen. Tatsächlich hat die Apple-Tochter FileMaker diverse „The Office“-Darsteller für einen witzigen Werbespot namens „The Farm“ engagiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toyota holt Apples CarPlay an Bord

Der zweitgrößte Autohersteller der Welt weigerte sich bislang, die iPhone-Fahrzeugintegration einzubauen. In einer ersten Baureihe ändert sich das nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV mit Hörbüchern: Amazon bringt Audible-App in den Store

Fire TV-Nutzer können ihre Hörbücher jetzt auch am Fernseher hören. Amazon hat eine App bereit gestellt, die Audible auf die TV-Box bringt. Auch der Kauf von Titeln ist darüber möglich.

Amazon hat ein Feature auf seine Fire TV-Geräte gebracht, das mancher Nutzer schon als überfällig ansah: Ab sofort können Kunden, die ein Abo bei Audible haben oder dort zumindest einige Titel besitzen, diese auch bequem auf dem Fernseher abspielen, via Fire TV. Möglich wird das durch eine Audible-App, die das Unternehmen in den AppStore gestellt hat. Sie lässt sich mit wenigen Klicks laden und installieren.

Zuvor war Audible auch verfügbar, auf Umwegen

Wer die Audible-App auf sein Fire TV lädt, ist automatisch an seinem Konto angemeldet und kann sofort seine Podcasts und Hörbücher abspielen. Auch lässt sich der Audible-Bestand durchsuchen und es können Titel gekauft werden, was in der iOS-App nicht möglich ist.

Audible Originals | Screenshot Audible/WakeUp Media

Audible Originals | Screenshot Audible/WakeUp Media

Auch zuvor war es bereits möglich, am Fire TV Audible-Titel abzuspielen, allerdings war das wohl eher ungewollt der Fall. Wer Alexa gebeten hat, ein Buch zu lesen und dabei den Titel eines Hörbuchs in seiner Bibliothek nannte, veranlasste die Assistentin auch bislang schon, Titel abzuspielen.

Es steht zu vermuten, dass Amazon lediglich vergas, diese für den Echo gedachte Funktion für das Fire TV zu deaktivieren oder eben richtig zu adaptieren, beworben wurde dieses Feature, das auch nicht immer zuverlässig funktionierte, nämlich nie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pic Navi

Pic Navi zeigt Ihnen, wo Ihre Fotos aufgenommen wurden. Auf dem Bild werden Datum und Uhrzeit eingeblendet. Mit Pic Navi finden Sie Ihre Aufnahmen ganz einfach, mit der Suche nach Album-Name oder Person, die in iPhoto markiert wurde.
Pic Navi ist die perfekte App, wenn Sie gerne Erinnerungen als Fotos festhalten. Machen Sie ein Foto von Ihrem Essen und Pic Navi findet über das Bild den Standort des Restaurants. Zu beschäftigt, um sich Notizen zu machen? Halten Sie Ihre Aktivitäten mit der Kamera fest und Pic Navi zeigt Ihnen später, wo und wann es war. Pic Navi hilft auch, tolle Erinnerungen aufleben zu lassen, wenn Sie Ihre Reisefotos anschauen.
Features:
– Standort anzeigen, aufgrund der GPS Daten der Aufnahme
– Den Weg zurück finden, an den Ort, wo ein Bild aufgenommen wurde (nur im selben Land)
– Datum und Zeit einer Aufnahme einblenden
– Nach Alben, Gesichtern und Veranstaltungen suchen
– Bilder per Email, Kurznachricht, Twitter oder Facebook teilen
– Zu einer externen Navigations App springen
– Die Datum/Zeit Einblendung anpassen

Pic Navi (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Bremse: Apple muss sich nun auch in China rechtfertigen

Akku ChinaApple muss sich in letzter Zeit relativ häufig vor staatlichen Stellen für seine Unternehmensstrategien rechtfertigen. Nachdem das Unternehmen zuletzt sein VPN-Verbot in China auf Nachfrage zwei prominenter US-Senatoren schriftlich begründete – ifun.de berichtete – sorgt aktuell das Eingeständnis in Sachen iPhone-Bremse für ein erhöhtes Interesse von Behörden und Politikern. Erst vor einer Woche wurden Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store wächst immer weiter: Apples unterschätzter Goldesel

Apples App Store ist eine Goldmine, das ist bekannt. Eindrucksvoll zeigen aktuelle Zahlen allerdings erneut, welche Dimensionen die im App Store erzielten Umsätze inzwischen erreicht haben.

Apple-Kunden laden zwar in der Masse weniger Apps herunter als Nutzer des Play Stores von Google, doch sie bezahlen häufiger und höhere Summen für ihre Apps, In-App-Käufe oder Abos, das ist bereits lange zu beobachten und bestätigt sich immer wieder. Nun hat eine Analyse erneut gezeigt, wie viel Apple mit dem App Store verdient.

Vergangenes Jahr warf er bereits mehr Umsatz ab als McDonalds 2016 erlöste und es hört beim Kauf von Apps nicht auf. Seit 2011 stieg der Umsatz des App Stores Jahr für Jahr um fünf Milliarden Dollar.

iOS ist Umsatztreiber im Mobilsegment

26,5 Milliarden Dollar schüttete Apple im vergangenen Jahr an Entwickler aus, doch das sind bekanntlich nur 70% des Gesamterlöses. 30% gingen und gehen stets an Apple, was bedeutet, dass der mit dem App Store erlöste Betrag noch um einiges höher ausfällt. Er soll bereits 2015 den Umsatz der Filmstudios von Hollywood überschritten haben, 2018 den Umsatz der Filmbranche weltweit.

App Store-Umsätze 2008-2017 - Infografik - Asymco

App Store-Umsätze 2008-2017 – Infografik – Asymco

Doch beim App-Kauf ist noch nicht Schluss: In den Apps wird schließlich weiter Geld ausgegeben. Ob durch Käufe bei Amazon, Paypal, Zalando oder eBay oder in Form von Abos bei Netflix und co. – diese Umsätze, so schätzen es die Analysten, haben 2017 das Volumen von 180 Milliarden Dollar erreicht. Rechnet man dazu, wie viel mit der iOSHardware verdient wurde, steigt der Wert auf 380 Milliarden Dollar.

Apps und das App-Ökosystem werden Jahr für Jahr zu einem immer bedeutenderen Wirtschaftsfaktor.

The post App Store wächst immer weiter: Apples unterschätzter Goldesel appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kein großes MacBook-Pro-Update für 2018 geplant

Informationen aus Asien zufolge wird es an der 2016 zuletzt stark überarbeiteten Produktlinie in diesem Jahr keine größeren Veränderungen geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchhalterische Cloudlösungen für iOS und macOS

Buchhalterische Cloudlösungen für iOS und macOS auf apfeleimer.de

Die Welt ist mobil und jederzeit erreichbar. Dank diverser Cloudlösungen ist es uns möglich, effizienter zu arbeiten und die vorhandene Zeit im Zug oder Bus sinnvoller zu nutzen. Zum Beispiel in dem ihr von unterwegs aus schnell an einem Dokument arbeitet, mal eben eine E-Mail schreibt oder wichtige Unterlagen durchseht. All das spart Zeit und selbstverständlich auch Geld. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es Unternehmen Privatpersonen gleichtun und viele Unternehmensbereiche auf Cloudlösungen umstellen. Ein solcher Fall wäre die Buchhaltung. Mit buchhalterischen Cloudlösungen stellt es nämlich kein Problem mehr dar, das Zugticket oder die Hotelrechnung in die sogenannte Wolke zu laden. Für euch als Privatpersonen ist es außerdem eine gute Möglichkeit, in Echtzeit den Überblick über eure Finanzen zu behalten. Welche Lösungen es für Apple-Nutzer gibt, haben wir euch daher in diesem Artikel zusammengefasst.


Vorteile von Apps und Cloudlösungen

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Zum einen könnt ihr auf eure bisherige Zettelwirtschaft gänzlich verzichten. Stattdessen habt ihr in eurer Cloud alle wichtigen Dokumente kompakt und mobil zusammengefasst. Selbstverständlich müsst ihr manche Quittungen für eure Steuererklärung aufheben – ebenso wie es Unternehmen tun müssen – aber zumindest spart ihr euch das Sammeln und spätere Suchen. Für Firmen sind Cloudlösungen perfekt, weil mehrere Personen problemlos an einem gemeinsamen Projekt arbeiten können, ohne sich im Büro befinden zu müssen. Gerade im Bereich der Buchhaltung kann das viel Zeit sparen, weil die Mitarbeiter den Kollegen wegen diverser Rechnungen oder Belege nicht mehr hinterherrennen müssen. Einmal in die Cloud eingespeist, ist es ziemlich selten, dass etwas wieder verloren geht. Und wenn, dann liegt es meist an menschlichem Versagen. Vorteilhaft ist es bei Cloudlösungen außerdem, dass ihr keine Hardware mehr benötigt und die notwendige Speicherkapazität individuell anpassen könnt. Idealerweise solltet ihr euch für eine Software entscheiden, wo es kein Problem darstellt, bereits vorhandene Daten zu importieren.


Wir wollen euch natürlich nicht verschweigen, dass viele Technologie-Experten sowie Verbraucherschützer Kritik an Cloudlösungen üben. Es kann problematisch sein, wichtige Firmen- und Kundengeheimnisse oder persönliche Daten im Internet aufzubewahren. Schließlich bietet eine Cloud viel Angriffsfläche für Hacker. Diesen Umstand solltet ihr stets im Hinterkopf behalten. Nichtsdestotrotz sind Anbieter von Cloudlösungen immer auf Sicherheit und Datenschutz bedacht. Achtet daher bei der Wahl eurer Software unbedingt darauf, dass es sich um zertifizierte Anbieter handelt, welche die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland einhalten.

Buchhalterische Clouds und Apps

Um die Buchhaltung bequem von unterwegs zu erledigen, benötigt ihr entweder eine App für iOS oder eine Software für euren Mac. Es gibt zwar viele Buchhaltungsprogramme, mit denen ihr euch einen Buchhalter sparen könnt und trotzdem einen korrekten Jahresabschluss erstellt, oftmals sind die jedoch nur für Windows geeignet. Viele Anbieter beginnen aber langsam, ihre Produkte auch für Mac zugänglich zu machen. Ein solches Beispiel wäre die Softwarelösung von Lexware. Zwar bietet der Freiburger Hersteller seine klassischen Programme nur für Windows an, hat jedoch mit Lexoffice eine cloudbasierte Alternative geschaffen, die mit dem iOS-Betriebssystem kompatibel ist. Ihr benötigt keinerlei buchhalterische Vorkenntnisse, weil euch das Programm durch die einzelnen Schritte führt und es überall Hilfestellungen gibt, um euch die einzelnen Bereiche genauer zu erläutern. Mit dieser Software stellt es für euch kein Problem mehr dar, Rechnungen und Angebote zu schreiben oder eure Finanzen im Blick zu behalten. Am besten probiert ihr die 30-tägige Testversion aus, bevor ihr euch für den Kauf entscheidet. Dann könnt ihr die Software auf Herz und Nieren prüfen.

Während die Software von Lexware explizit für Freelancer, Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde, stellen wir euch jetzt noch zwei Apps vor, die ihr auch als Privatperson problemlos nutzen könnt: „Buchhalter“ und „Buchhaltung Taxnote„. Beide Apps könnt ihr bei iTunes downloaden und ebenso auf dem iPhone wie auf dem iPad nutzen. „Buchhaltung“ von Manfred Geiger ist ideal für die private Buchführung. Mit dieser App könnt ihr eure Einnahmen und Ausgaben verzeichnen, Zahlungsmittel angeben und Daten exportieren. Wenn ihr regelmäßig eure Daten aktualisiert, habt ihr einen permanenten Blick auf euren Kontostand – und das in Echtzeit! Mit „Buchhaltung Taxnote“ von Umemoto Non habt ihr sogar die Möglichkeit, eine doppelte Buchführung automatisch durchzuführen. Das ist für euch allerdings nur relevant, wenn ihr Freelancer oder Selbstständiger seid. Ansonsten könnt ihr auch mit dieser App alle Einnahmen und Ausgaben erfassen, sie einander gegenüberstellen und den Endbetrag errechnen lassen. Durch die ebenfalls vorhandene Cloud werden alle Daten regelmäßig und automatisch gesichert. Die App ist zwar bis zu 15 Einträgen täglich kostenlos, darüber hinaus müsst ihr allerdings für die Cloud-Version 4,99 Euro/Monat und für die Plus-Version 33,99 Euro/Jahr bezahlen.

Photo by Dawid Sobolewski on Unsplash

Der Beitrag Buchhalterische Cloudlösungen für iOS und macOS erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples WebKit-Team gibt Speedometer 2.0 frei

Im Jahr 2014 hatte Apples WebKit-Team ein Tool namens "Speedometer" veröffentlicht, um das Ansprechverhalten von Web-Apps bzw. die Leistungsfähigkeit im Zusammenspiel mit Web-Lösungen testen zu können. Speedometer simuliert typische Nutzerinteraktionen, um damit eine möglich realitätsnahe und aussagekräftige Analyse zu bieten. Jetzt ist die zweite Version der Benchmark-Lösung erschienen, die za...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker: Apple-Tochter wirbt mit Anspielung auf «The Office»-Spinoff

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So importieren Sie SIM-Kontakte auf ein iPhone

Trotz iCloud und Co. gibt es auch heute noch einige Menschen, die Ihre Kontakte lieber auf der SIM-Karte hinterlegen oder jetzt von einem älteren Handy auf ein aktuelleres Gerät wechseln wollen. Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie man die Kontaktdaten ganz einfach von der SIM-Karte auf eine iPhone importieren kann, da dies während der Ersteinrichtung nicht expliziert durchgeführt wird. Aber eigentlich ist es ganz einfach...

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

File Tender sortiert eure Ordner-Ablage

Fiile Tender FeatureDie im Mac App Store erhältliche Anwendung File Tender lässt sich am besten als „Tinder für Dateien“ beschreiben. Habt ihr den Gratis-Download gestartet, müsst ihr ein Verzeichnis auswählen, das ihr mit Hilfe der App von überflüssigen Dateien befreien wollt. Anschließend klickt ihr euch, Datei für Datei, durch den Inhalt des Ordner. Hier könnt ihr Dateien […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus aller Welt: Apples Umgang mit asiatischen Besonderheiten

Unter Tim Cook hat Apple ein besonderes Augenmerk auf den Kontinent Asien gelegt. Kein Wunder, warten mit China und Indien doch gleich zwei Milliardenmärkte darauf, ihren wachsenden Bedarf an Elektronikgeräten zu befriedigen. Doch in beiden Fällen muss Apple mit lokalen Besonderheiten zurechtkommen, wie beispielsweise den strikten Regelungen der chinesischen Regierung für ausländische Konzerne ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeChat: Messenger bald wieder mit Trinkgeld-Funktion

Der Messenger WeChat erhält unter iOS bald ein beliebtes Feature zurück.

Apple und Tencent, die Entwicklerfirma hinter WeChat, erzielten offenbar bezüglich der Implementierung der Trinkgeld-Funktion Einigkeit.

Obulus für bereitgestellte Inhalte

Mit diesem Trinkgeld-Feature konnten WeChat-Nutzer anderen Nutzern für bereitgestellte Inhalte einen kleinen Obolus übermitteln.

Apple entfernte die Funktion im Mai 2017

Wegen des Vorwurfs der Verletzung von App-Store-Richtlinien ist dies seit Mai 2017 nicht (mehr) möglich. Apple argumentierte damals, dass das Feature eine Art von In-App Käufen darstelle und deshalb auch so behandelt werden müsse, was zum Konflikt und der Entfernung führte.

Kostenmodell noch unbekannt

Nun soll die Funktion also sehr bald zurückkehren. Ob Apple ab dann auch Anteile an den gesendeten Geldbeträgen erhalten wird, ist aktuell noch unbekannt, genauso wie ein mögliches Kostenmodell, das für eine derartige Neuerung eingeführt werden müsste.

WeChat WeChat
(3666)
Gratis (universal, 225 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duales WordPad Dual WordPad

(1) um eine effiziente Kopierpaste auf der temporären Seite bereitzustellen.
(2) Doppelfensteranpassung oder Artikelübersetzungsartikelanzeige.

Eigenschaften:
1. Passwort-Sicherheitsprogramm. (Wählen Sie Aus oder Ein)
2. Doppelte Fenster.
3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Text.
4. Speichern Sie die Datei-Schaltfläche.
5. Schaltfläche „Dateien freigeben“.
6. Aufzeichnungen unbegrenzte Anzahl von Stift.
7. Ein-Fenster-Erweiterung.
8. Schriftgrößenanpassung.
9. Schaltfläche „Zwischenablage kopieren“.
10.Undo Rückkehr-Taste.

Duales WordPad Dual WordPad (12,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Apple belegte 2017 Platz 2 in den chinesischen Smartphone-Charts

China gehört mittlerweile zu den wichtigsten Smartphone-Märkten. Bisher hatten chinesische Hersteller den Markt fest im Griff. Im letzten Jahr konnte jedoch eine ausländische Marke den Markt etwas aufmischen. So gelang es Apple in China mit dem iPhone 7 Plus den zweiten Platz im Wettlauf um das meistverkaufte Smartphone einzunehmen.

Apple ist in China auf Erfolgskurs

Apple war die einzige ausländische Firma, die es 2017 schaffte ein Smartphone-Modell in die Top 10 der meistverkauften Smartphones in China zu positionieren. Wie CNBC berichtet, konnte das iPhone 7 Plus mit 2,8 Prozent Marktanteil sogar die zweite Position einnehmen. Somit wurde Apple nur von dem Oppo R9s geschlagen, welches einen Marktanteil von 3 Prozent für sich behaupten konnte.

Das Geheimnis des Herstellers Oppo soll laut Experten die vergleichsweise begrenzte Anzahl von Modellen sein. Eine Eigenschaft, mit der sich der Großteil der Konkurrenz nicht schmücken kann. Dies ist ein Trend, der auch Apple zugutekommt. So ist Appel ebenfalls für eine eher begrenzte Produkt-Palette bekannt, was nun auch die chinesische Bevölkerung würdigt.

Marketing und Preisnachlass

Das gute Jahr hat Apple auch einer aggressiven Marketing-Kampagne zu verdanken. Besonders mit einer Preissenkung konnte man gegen die günstige Konkurrenz punkten. So hatte Apple beispielsweise das 128 GB Modell des iPhone 7 Plus um 16 Prozent reduziert. Doch nicht nur die 5,5 Zoll Variante fand in China Anklang, auch das 4,7 Zoll iPhone 7 konnte mit einem Marktanteil von 2,4 Prozent immerhin die fünfte Position einnehmen.

Dies ist durchaus eine gute Entwicklung für Apple. Besonders wenn man bedenkt, dass Apple in den Vorjahren mit einem Rückgang der Verkäufe zu kämpfen hatte. Vergleicht man den Umsatz des vierten Quartal 2017 mit dem Vorjahresquartal, konnte Apple um beeindruckende 12 Prozent zulegen.

Hier sind die meistverkauften Smartphones in China für das Jahr 2017:

  1. Oppo R9s
  2. iPhone 7 Plus
  3. Vivo X9
  4. Oppo A57
  5. iPhone 7
  6. Oppo R11
  7. Vivo Y66
  8. Honor 8 Lite
  9. Xiaomi RedMI Note 4X
  10. Honor Enjoy 6X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enlight ohne Abo: Tolle Foto-App kostet nur noch 2,29 Euro

Enlight zählt definitiv zu den besten Foto-Apps im Store. Heute ist sie reduziert erhältlich.

Enlight Banner

Obwohl es mit Enlight Photofox schon einen offiziellen Nachfolger von Enlight (App Store-Link) gibt, möchten wir heute auf den Vorgänger aufmerksam machen, da das Original noch auf ein Abo verzichtet und auf eine relativ günstige Einmalzahlung setzt. Statt 3,49 Euro muss man nur noch 2,29 Euro bezahlen.

Die komplett in deutscher Sprache lokalisierte Foto-App vereint zahlreiche Funktionen in einer App. Mit zahlreichen Bearbeitungs-Möglichkeiten, so unter anderem zur Bildoptimierung mit Helligkeit, Kontrast und Sättigung, Farbkanälen, eigenen Vorgaben, Masken-Tools, Analog- und Duo-Filter mit Lichtlecks und frei wählbarer Intensität, TiltShift-Option, und Schwarz-Weiß-Fotografie samt Körnung, Intensität und Blendeffekten gibt Enlight für die Bildbearbeitung so einiges her.

Enlight ipad

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann Rahmen, Texte, Decals und Memes ins Bild einfügen oder ansehnliche Zeichen- oder Gemäldefilter auf das Foto anwenden. In einer „Urban“-Kategorie gibt es sogar abgefahrene, Graffiti-ähnliche Effekte, die für kunterbunte Ergebnisse sorgen. Aber auch Profi-Anwender kommen nicht zu kurz: Mittels eines Foto-Mischers können mehrere Fotos übereinander gelegt und damit surreale Effekte erzielt werden – ganz wie bei einer Mehrfachbelichtung mit einer Kamera. Mehrkanalkurven, das Aufblasen, Schrumpfen und Umformen von Objekten, universelle Masken, perspektivische Anpassungen und eine Rauschreduzierung runden das Gesamtpaket ab.

Beachten solltet ihr aber, dass Enlight keine weiteren Inhalte und Erweiterungen mehr bekommen wird, aber weiterhin funktioniert. Die App ist auf dem neusten Stand, für das iPhone X optimiert und auch auf dem iPad verfügbar. Der Download ist 105 MB groß und wird in der aktuellen Version mit fünf Sternen bewertet.

WP-Appbox: Enlight (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Enlight ohne Abo: Tolle Foto-App kostet nur noch 2,29 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Wer nicht sofort durchkommt, wartet richtig lange

Zwei TageSeitdem Apples Phil Schiller im Dezember 2015 das Management-Steuer des mobilen App Stores übernommen hat, hat sich im Software-Kaufhaus Cupertinos einiges getan. Apple hat seine 70/30-Regelung überarbeitet und lässt Entwicklern mit Abo-Anwendungen seitdem mehr vom Umsatz. Ist die App bereits länger als ein Jahr im App Store verfügbar verbleiben jetzt 85% des erwirtschafteten Ertrages bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store bewirbt Abo-Apps mit Testphase

App Store bewirbt Abo-Apps mit Testphase
[​IMG]

Mit iOS 11 hat Apple den App Store deutlich umstrukturiert. Neben dem komplett neuen Design wurden auf der WWDC bereits Änderungen für Entwickler angekündigt - diese können über Abonnements jetzt deutlich mehr Geld verdienen, der...

App Store bewirbt Abo-Apps mit Testphase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für macOS-Ersthelfer: DetectX erscheint in Version 1.0

EtrecheckDie Mac-Anwendung DetectX gehört schon eine ganze Weile zu den Standard-Werkzeuge in den Erste-Hilfe-Koffern versierter Mac-Nutzer, die auf der Arbeit beziehungsweise im Freundes- und Bekanntenkreis bei Rechner-Problemen aushelfen. Mit DetectX Swift ist im November der runderneuerte Nachfolger der einfachen 20MB-App in den Beta-Test gestartet. Jetzt steht DetectX Swift in Version 1.0 zum Download bereit. Systemprofil […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Boy Pocket: Klassiker von Nintendo kommt zurück

Zurück in die Zukunft: Ein Nintendo-Klassiker steht vor dem Comeback.


Obwohl die Japaner mit der Switch gerade einen phänomenalen Erfolg feiern, gibt es bald ein weiteres Nintendo-Handheld im Handel. Der Game Boy Pocket aus dem Jahr 1996 kehrt zurück, allerdings nicht von Nintendo selbst.

Der US-Zubehörspezialist Hyperkin steht hinter dem neuen „Ultra Game Boy“, der sich optisch und technisch eng am Game Boy Pocket orientiert. Die Amerikaner haben Erfahrung in Sachen Nintendo. Sie haben bereits 2017 mit dem SmartBoy eine Hülle für iPhones und Android-Handys veröffentlicht, die GameBoy-Module abspielt und auch die Steuerung des Klassikers bietet.

Hardware gegenüber dem Original aufgerüstet

Der alte/neue Ultra Game Boy soll noch vor Ende Sommer 2018 für unter 100 Dollar erscheinen. Gegenüber dem Original hat Hyperkin die Hardware kräftig aufgerüstet. Der neue Handheld mit Alu-Gehäuse bietet Hintergrundbeleuchtung und USB-C-Anschluss.

Akku hält rund sechs Stunden

Darüber wird der Akku geladen, der rund sechs Stunden durchhalten soll. Und weil der Game Boy unter Chiptune-Musikern immer noch extrem populär ist, gibt es Stereo-Audioanschlüsse. Die Neuheit spielt Original-Game-Boy-Module ab, aber keine ROM-Dateien. Ob auch der Game Boy Color unterstützt wird, ist ebenso unklar wie die Frage, ob  Hyperkin die Genehmigung von Nintendo eingeholt hat.

(via Gizmodo)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todoist Premium: Beliebte ToDo-App 15 Monate kostenlos testen

Wer die Applikation Todoist ausprobieren oder sein Abo verlängern möchte, sollte jetzt gut aufpassen.

todoist

Todoist ist eine praktische ToDo-Anwendung für iPhone, iPad, Apple Watch und Mac. Der initiale Download erfolgt kostenlos, wer jedoch alle Funktionen nutzen möchte, muss zum Premium-Abo greifen. Und genau das könnt ihr jetzt mehr als ein Jahr lang kostenlos erhalten.

Aktuell gibt es einige Gutscheincodes, die die Premium-Version zusammen für 15 Monate kostenfrei freischalten. Einige sind wohl schon etwas länger bekannt, wenn ihr schon ausgewählte Gutscheincodes genutzt habt, könnt ihr mit den restlichen das Premium-Abo verlängern. Der Vorteil: Nach Ablauf werdet ihr automatisch auf die Basis-Version zurückgestuft, ihr müsst nichts manuell kündigen, insofern ihr kein Abo in der App abgeschlossen habt.

Folgende Gutscheine bringen je 3 Monate Premium

  • TDSANEBOX
  • Productivityist
  • skillshare
  • Skillshare2018
  • TodoistFreedom

So müsst ihr die Gutscheine einlösen: Leider gibt es in der App keine Möglichkeit Gutscheine einzulösen. Nach einer verpflichtenden Registrierung müsst ihr im Browser todoist.com/redeem aufrufen und dort die Codes eingeben. Danach ist euer Account für Premium freigeschaltet und kann auch in den Apps genutzt werden.

Mit Todoist könnt ihr eure Aufgaben gut managen. Natürlich lassen sich Fälligkeitsdaten setzen, Erinnerungen hinzufügen, Aufgaben Personen zuweisen oder farbcodierten Prioritätsstufe hervorheben. Praktisch: Mit der Alexa-Integration könnt ihr ToDo-Listen auch schnell per Sprache füllen.

todoist premium

Die Premium-Version bietet zudem Zugriff auf: Aufgabenetiketten & Erinnerungen, standortbezogene Benachrichtigungen, Aufgaben per E-Mail hinzufügen, Aufgabenkommentare & Datei-Uploads, Automatische Backups, Produktivitätsverfolgung und -grafiken, iCal-Synchronisation und Projektvorlagen. Ebenso sind bis zu 200 statt nur 80 aktive Projekte möglich, auch können 25 Personen pro Projekt eingeladen werden statt nur 5.

WP-Appbox: Todoist: Dinge erledigen (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Todoist: Dinge erledigen (Kostenlos*, Mac App Store) →

Der Artikel Todoist Premium: Beliebte ToDo-App 15 Monate kostenlos testen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Secret Society® – Die Geheime Gemeinschaft

Trete dem mysteriösen und uralten Orden der Sucher bei und erkunde eine Vielzahl bezaubernder Welten! 
Der Orden der Sucher ist eine geheime Gemeinschaft von Menschen mit der einzigartigen Fähigkeit, sich in magischen Welten zu bewegen. Dein Onkel Richard, der zu den obersten Mitgliedern dieses Ordens gehört, verschwindet eines Tages plötzlich. Nachdem du den Schmerz und die Verzweiflung überwunden hast, erfährst du, dass auch du über diese magischen Kräfte verfügst und daher nur du ihn finden kannst. Es liegt nun an dir, deinen verschwundenen Onkel zu finden, das heilige Artefakt des Ordens zu bewahren und die Gefahr zu bannen, in der die geheime Gemeinschaft schwebt! 
Die fantastische Mischung aus Wimmelbildaufgaben und Rätseln garantieren höchsten Spielgenuss über viele Stunden hinweg. Triff interessante Charaktere, erfülle ihre spannenden Aufgaben, entdecke neue magische Welten und erfahre mehr über die Geheimnisse des Ordens der Sucher. 

DU KANNST ÜBER IN-APP-KAUF IM SPIEL ZUSÄTZLICHE BONUSSE FREISCHALTEN! 

● Beinahe 2303 Aufgaben
● 32 atemberaubende Orte
● 350+ sammlungen 
● Edelstein-Zuordnung – ein Minispiel – tausche bunte Edelsteine, um drei gleiche in einer Reihe zu haben! 
● Geniale, geheimnisumwitterte Minispiel-Rätsel
● Bleib am Ball, erhalte regelmäßige Updates mit weiteren Aufgaben, Szenen und viel, viel mehr
● Unterstützt Game Center

The Secret Society® (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay ab 2019: Toyota reiht sich ein

Alpine ILX F309 Carplay 9 ZollAls einer der letzten großen Automobil-Hersteller hat der japanische Konzern Toyota jetzt angekündigt, auch seine Fahrzeuge mit Apples Fahrzeug-Standard CarPlay zu versehen um so die einfache Verbindung von iPhone und On-Bord-Elektronik zu gewährleisten. Toyota wird die CarPlay-Anbindung über das standardmäßig verbaute Entertainment-System Entune 3.0 realisieren, besteht allerdings auf eine kabelgebundene iPhone-Verbindung und hat zum aktuellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Football-Krimi sorgt für Herzfrequenz-Alarm auf der Apple Watch

Interessiert ihr euch für Football und die NFL? Dann habt ihr am vergangenen Wochenende sicherlich die Viertelfinal-Spiele auf dem Weg zum Super Bowl mitverfolgt. Dabei haben sich die Minnesota Vikings und die New Orleans Saints ein denkwürdiges Spiel geliefert. Dieser Football-Krimi sorgte dafür, dass die Apple Watch bei einigen Anwendern einen Herzfrequenz-Alarm auslöste.

Playoff-Schlacht zwischen den Vikings und den Saints

Dieses Spiel wird sicherlich in die Geschichte der NFL eingehen. Lange Zeit sah es so aus, als ob Minnesota als Sieger vom Feld geht. Immerhin betrug die Führung 17:0. Zunächst folgte eine Aufholjagd von New Orleans bis hin zu Führung, dann ging es her und als jeder dachte, dass die Saints gewinnen, konnte Minnesota das Spiel wenige Sekunden vor dem Ende noch einmal drehen und als Sieger vom Platz gehen.

Doch was hat das Ganze mit der Apple Watch zu tun? Mit watchOS 4 hat Apple eine neue Funktion bei der Apple Watch eingeführt. Diese sorgt dafür, dass der Anwender bei einem ungewöhnlich hohen Pulsschlag alarmiert wird. Die Apple Watch alarmiert bei einer von euch festgelegten Herzfrequenz, obwohl ihr anscheinend 10 Minuten lang inaktiv ward. Diese Funktion soll eigentlich vor einem Herzinfarkt warnen.

Das Spiel der Vikings gegen die Saints war zum Ende so dramatisch, dass bei einigen Apple Watch Besitzern, die sich das Spiel live angeguckt haben, der Herzfrequenz-Alarm ausgelöst wurde, da die zuvor festgelegte Schwellgrenze erreicht wurde. Das Spiel scheint zahlreiche Fans mitgerissen zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus war 2017 der Smartphone-Shootingstar der Chinesen

Apples iPhone 7 hat in China im vergangenen Jahr einen erstaunlichen Erfolg gefeiert: Apples Smartphone war das zweiterfolgreichste Gerät im Riesenreich und das in einem Markt, der von Angeboten überflutet und für auswärtige Firmen vermint ist wie kaum ein zweiter.

Apple hat in China ein bemerkenswertes Standing, wie eine aktuelle Analyse von Counterpoint Research eindrucksvoll zeigt. Sein iPhone 7 Plus war vergangenes Jahr eine Art Shootingstar in dem fernöstlichen Milliarden-Markt.

Es kam auf einen Marktanteil von 2,8% – klingt nicht viel, relativiert sich aber sofort, wenn man bedenkt, dass der Spitzenreiter, das Oppo R9, auch nur 3% aufzuweisen hatte. Der chinesische Markt ist ungeheuer reich an Varianten und Akteuren. Oppo ist ein aufstrebender chinesischer Hersteller, der das Niedrigpreissegment bedient und auch sein Modell wurde kaum mehr gekauft als das iPhone 7 Plus.

Apple in Top10 der beliebtesten Smartphones

Dem iPhone 7 Plus kam die Begeisterung der Chinesen für große Bildschirme zu gute. Obwohl es teuer war, wurde es gern gekauft. Das hatte auch mit der erstmals deutlich differenzierteren Ausstattung zu tun: Das iPhone 7 plus war das erste iPhone, dessen Plus-Version echte Unterschiede zur kleineren Basisversion aufwies.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Das iPhone 7 kam auf den fünften Platz, gemeinsam erreichten die beiden Modelle im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 5,2%.

Daneben konnte Apple sich allerdings auch in der Top10 der beliebtesten Smartphonehersteller in China festsetzen, als einzige ausländische Marke übrigens. Cupertino landete hinter Huawei, das gut 19% Marktanteil hält, sowie Oppo, Vivo und Xiaomi auf Platz vier.

The post iPhone 7 Plus war 2017 der Smartphone-Shootingstar der Chinesen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zahlen veröffentlicht: Echo und Alexa weiterhin ein Verkaufsschlager

Insbesondere rund um den Prime Day und Cyber Monday dürfte Amazon im vergangenen Jahr besonders viele Echo-Geräte verschickt haben.

amazon echo famaily

Ganz egal um welchen Sprachassistenten es geht, teilt sich auch die appgefahren-Community seit jeher in zwei Lager. Auf der einen Seite gibt es die faszinierten Nutzer, die in Siri oder Alexa eine Erleichterung im Alltag sehen, auf der anderen Seite gibt es besorgte Nutzer, die in den Geräten eher ein stilvoll verpacktes Abhörgerät sehen. Am Ende können und müssen wir aber festhalten: Die smarten Speaker waren auch im letzten Jahr wieder ein Verkaufsschlager.

Leider liefert Amazon keine genauen Zahlen, immerhin gibt es mittlerweile aber die ersten Anhaltspunkte. Laut offizieller Aussage des Online-Händlers wurden im vergangenen Jahr mehrere zehn Millionen Alexa-Geräte weltweit verkauft.

Auf mich persönlich entfallen übrigens gleich drei dieser Geräte: Für mein neues Heim gab es am Prime Day eine Echo Dot für das offen gestaltete Erdgeschoss, kurz vor Weihnachten habe ich dann zusammen mit Freddy bei der nicht ganz durchgeplanten Aktion rund um den Echo Show zugeschlagen. Und seit dem Herbst werkelt bei uns im Büro ein Sonos One mit integrierter Alexa-Sprachsteuerung.

Deutschland-Start des Echo Spot steht noch aus

Mittlerweile gibt es für Alexa übrigens über 30.000 Skills, etwas mehr als zehn Prozent davon stehen auch in Deutschland mit einer angepassten Lokalisierung zur Verfügung. Das Ende der Fahnenstange scheint damit noch lange nicht erreicht zu sein, viele Unternehmen basteln derzeit noch an einer Anpassung. Ein Beispiel wäre da ja zum Beispiel Yamaha.

Und auch Amazon wird sich in diesem Jahr nicht ausruhen. Neben dem Echo Spot, der in den USA bereits auf den Markt ist und hierzulande wohl im Frühjahr erscheint, hat Amazon angekündigt, noch weitere Echo-Modelle in der Pipeline zu haben. Man darf gespannt sein. Und: Wird der kommende HomePod mit Amazons Marktmacht mithalten können?

Das neue Amazon Echo (2. Generation), Hellgrau...
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen...

Der Artikel Neue Zahlen veröffentlicht: Echo und Alexa weiterhin ein Verkaufsschlager erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS App Store: Bald mehr Umsatz als weltweites Kino-Geschäft

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Bremse: Auch Klagen aus Russland stehen an

Offenbar ziehen bald auch iPhone-Nutzer aus Russland vor Gericht.

Die russische Webseite Kommersant berichtet nämlich, dass noch in dieser Woche Klagen bei mehreren Gerichten in Moskau und anderen Städten eingereicht werden sollen.

Potentiell hunderte Kläge

Wie viele einzelne Nutzer hinter den Klagen stehen und welche Anschuldigungen bzw. Forderungen konkret erhoben werden, ist nicht bekannt geworden. Einer der zuständigen Anwälte spricht aber davon, mehrere hundert Kläger zusammenkriegen zu können.

Die Klagen aus Russland wären nicht die ersten gerichtlichen Aktionen, die gegen Apple bezüglich der Verlangsamung von iPhones aufgrund älterer Akkus gestartet werden, im Gegenteil: Vor einer Woche belief die Anzahl der weltweit erhobenen Sammelklagen bereits auf 30 – iTopnews.de berichtete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 0.99 € inkl. Versand (aus China)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neuer DNSChange-Trojaner zielt explizit auf Apples macOS

Apples macOS ist offenbar aktuell das Ziel eines neuen Hacker-Angriffs, der auf dem DNSChange-Trojaner basiert, der bereits im Jahr 2011 über vier Millionen Computer infizierte. Dies berichtet aktuell The Hacker News. Die Malware verändert die DNS-Serveradressen auf den befallenen Computern und leitet hierdurch den Webverkehr über die Server der Hacker, wobei verschiedene sensible Daten abgefangen werden können. Dies wird klassischerweise als "Man in the Middle Attacke" bezeichnet. Die nun gesichtete Variante dieses Trojaners fört auf den Namen OSX/MaMi. Der Ex-NSA Hacker Patrick Wardle hat sich die Arbeitsweise des Trojaners einmal genauer angesehen und herausgefunden, dass die Malware zusätzlich auch noch ein neues Root-Zertifikat installiert, um hierüber auch auf verschlüsselte Verbindungen zugreifen zu können.

Darüber hinaus kann der OSX/MaMi-Trojaner auf einem infizierten Rechner auch die folgenden Aktionen ausführen:

  • Screenshots aufnehmen
  • Mausaktionen simulieren
  • Sich als Startobjekt positionieren
  • Dateien hoch- und runterladen
  • Bestimmte Befehle ausführen

Darüber hinaus sind noch einige Details zu dem neuen Angriffsszenario unbekannt. Wardle geht jedoch davon aus, dass die Hacker sich auf Standardmethoden zum Verteilen des Trojaners verlassen, also beispielsweise infizierte E-Mails und gefälschte Sicherheitswarnungen versenden. Während Apple und die gängigen Antiviren-Anbieter sicherlich schnell auf die Bedrohung reagieren werden, sollte man selbst in den Netzwerkeinstellungen auf die IP-Adressen 82.163.143.135 und 82.163.142.137 bei den DNS-Einstellungen achten. Hierbei handelt es sich um die Hacker-Server.

Darüber hinaus hat Patrick Wardle angekündigt, eine kostenlose Firewall namens Lulu bereitzustellen, die OSX/MaMi aushebelt. Weitere Informationen können auf seiner Webseite eingesehen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Kommende Woche wieder 15 Prozent Rabatt sichern

Während ihr in dieser Woche nur einen überschaubaren Rabatt bekommt, gibt es iTunes-Karten in der kommenden Woche wieder etwas günstiger.

iTunes-Karten-1

Noch bis einschließlich Samstag bekommt ihr bei REWE 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Falls euch das nicht genügt, solltet ihr euch bis zum kommenden Montag gedulden. Dann nämlich bekommt ihr bei Lidl ein etwas besseres Angebot und könnt bis zu 15 Prozent sparen.

Laut unseren Informationen gilt das Angebot vom 22. bis zum 28. Januar und ist nicht nur deutschlandweit in den zahlreichen Lidl-Filialen verfügbar, sondern auch im Online-Shop der Supermarkt-Kette. Dort werden die Gutscheine innerhalb von einer Stunde per E-Mail an euch versendet.

Um den vollen Rabatt zu erhalten, müsst ihr allerdings gleich die teuerste iTunes-Karte im Wert von 100 Euro kaufen. Wie so oft ist das Angebot bei Lidl gestaffelt. Glücklicherweise fällt die Rechnerei aber relativ einfach aus.

  • 25 Euro iTunes-Karte für 23,75 Euro (5 Prozent)
  • 50 Euro iTunes-Karte für 45 Euro (10 Prozent)
  • 100 Euro iTunes-Karte für 85 Euro (15 Prozent)

Falls ihr nächste Woche nicht im Online-Shop von Lidl zuschlagen wollt, findet ihr die nächste Filiale auf dieser Webseite.

Der Artikel iTunes-Karten: Kommende Woche wieder 15 Prozent Rabatt sichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(vorbei) Gosund WLAN-Steckdose mit Alexa und Google Assistant für nur 15,39 Euro

Bei Amazon könnt ihr aktuell eine günstige WLAN-Steckdose kaufen. Das müsst ihr wissen.

gosund steckkdose

Update um 10:00 Uhr: Leider haben wir keinen Einfluss auf die Aktionen. Der heutige Deal ist leider beendet </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Alarm

Mit einem Alarm im Klang des Kosmos wirst Du aus dem Schlag geführt, um einen neuen Tag willkommen zu heißen.

–Raketenalarm: Die unterhaltsamste Designuhr der Welt. Mit eingebauten iPhone Beschleuniger, Masserechner, Kamera und Mikrofon, um Deinen Interaktionen mehr Spaß zu verleihen. Raketenalarm ist eine neue, spaßige Art zu erwachen: Schüttle Dein Telefon durch, löse verrückte Matheaufgaben und löse Lächel- und Pusteaufgaben, um den Alarm abzustellen.

–Schicke eine Erinnerung an den Jemanden, an den Du denkst, um ihn/sie an Frühstück, mehr Sport, mehr Wasser trinken oder am 15. jedes Monats die Kreditkarte zu bezahlen zu erinnern… egal, ob es Dein Partner, Kollege oder Vorgesetzter ist. Antippen, um jemanden zu erinnern:

–Wenn Du gegen Weckrufe am Morgen immun bist, solltest Du Raketenalarm ausprobieren. Glaube mir, vor der Anwendung von Raketenalarm war es super schwer für mich, aus dem Bett zu kommen.

Rocket Alarm (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android 2017 mit Abstand mit den meisten Sicherheitslücken

Das vergangene Jahr hat nicht dazu beigetragen, Android sicherer zu machen.

Im Gegenteil: Auch 2017 offenbarten so viele Sicherheitslücken des mobilen Betriebssystems wie bei keinem anderen Computer oder Mobil-OS. Insgesamt 841 öffentlich gewordenen Lecks gab es laut CVE-Studie.

iOS mit 387, macOS mit 299 neuen Sicherheitslücken in 2017

Linux wies 453 Sicherheitslücken auf. Und ja, auch nicht unbedingt ein Ruhmesblatt – iOS kam auf 387, macOS auf 299 Sicherheitslücken. Einige davon, wie der root-Bug in High Sierra, schlugen bekanntlich in den letzten Wochen und Monaten hohe Wellen – iTopnews.de berichtete.

Die Plätze fünf bis zehn werden im Übrigen von diversen Windows-Systemen mit 255 bis 268 Sicherheitslücken belegt.

Allgemein sind die Zahlen an öffentlich gewordenen Schwachstellen im Vergleich zu 2016 gestiegen, was CVE Details auf höhere Komplexität von Computer- und Mobile-Programmen zurückführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete eduCBA Professional Training Lifetime Subscription Bundle for $99

With More Than 4,800 Courses & 9,500 Hours of HD Training in Tech, Finance, Project Management & Much More, This May Just Be the Biggest Course Bundle Ever
Expires April 15, 2018 23:59 PST
Buy now and get 98% off
Tech Training Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Time to take your technical skills to the next level and learn how to develop new skills and apply them immediately to your professional life. This enormous collection of courses will help you cover everything from web & app development, software engineering, and cloud computing to data analytics and graphic design. Regardless of your current career, you can elevate your skills and learn new ones with lifetime access to this massive library of educational content.

Over 109,000 students enrolled

  • Access over 800 complete courses & more than 1,100 hours of content 24/7
  • Develop skills in programming, web development, software testing, mobile apps, networking, ecommerce, design, data, & much more
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Soft Skills Lifetime Bundle



KEY FEATURES

You could be the smartest, most technically skilled person in any room and you'd still struggle to make yourself stand out if you don't have any soft skills. This enormous collection of courses will help awaken the leader within you and allow you to stand out in your career. From managerial skills to email etiquette and communication skills, this comprehensive bundle has everything you need to master the little things and start climbing the ladder.

Over 53,000 students enrolled

  • Access over 100 complete courses & more than 200 hours of content 24/7
  • Develop soft skills like managerial ability, organization, communication, resume building, & more
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Finance Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Finance is a daunting subject, but it's one of the most lucrative industries on the planet and it's a crucial subject for anyone to learn. Take some of the stress out of the finance business! This massive, 700-course bundle covers all things finance, from investment banking to personal finance so you can grow your finance knowledge with confidence.

Over 99,000 students enrolled

  • Access over 700 complete courses & more than 1200 hours of content 24/7
  • Learn practical, application-oriented skills
  • Develop skills in investment banking, financial modeling, credit research, accounting, commodities, & more
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Mobile Apps Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Got a great app idea? Time to do something about it! This bundle includes over 100 courses on all things mobile app development — from iOS to Android. You'll learn how to take that great app idea and build it out yourself for any platform.

Over 42,000 students enrolled

  • Access over 100 complete courses & more than 250 hours of content 24/7
  • Build apps for Android, iOS & PhoneGap
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Project Management Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Project management is one of the fastest growing positions in many industries as companies look to cut costs and become more efficient. Project managers specialize in optimizing teams' time and resources in order to complete projects in the most efficient way possible. In this 100+ course bundle, you'll cover the basics of project management and delve into a variety of important methodologies.

Over 53,000 students enrolled

  • Access over 100 complete courses & more than 400 hours of content 24/7
  • Learn the Agile, Lean & Scrum project management methodologies
  • Discuss stakeholders, initiation & planning
  • Explore performance analysis, Total Quality Management, project types & phases, and more
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Test Prep & Certifications Training Lifetime Bundle



KEY FEATURES

The best way to take your career to the next level? By earning certifications! With this enormous collection of courses, you can access study materials to ace a wide variety of professional certification exams that can help you climb up the career ladder in any industry. Categories include project management, finance, Microsoft, quality management, tech and IT, arming you with essential career tools. Regardless of your current career, you can elevate your skills and learn new ones with lifetime access to this massive library of educational content.

Over 74,000 students enrolled

  • Access more than 100 courses & 1100 hours of content 24/7 (w/ new content added daily)
  • Study to earn valuable certifications in project management, finance, Microsoft, quality management, technology & IT
  • Cover popular certification exams like Agile, Scrum, Six Sigma, ITIL, CFP, CFA, CCNA & many more
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Design Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Take your design skills to the next level with this comprehensive bundle, including courses on 3D design, animation, Adobe, and much more. Designers are more in demand now than ever as companies look to market products and services in effective, creative new ways. Regardless of your experience, this bundle can give you the skills to set off on a graphic design career.

Over 82,000 students enrolled

  • Access more than 200 courses & 200 hours of content 24/7
  • Learn animation in Mocha, Unity 5, Keyshot, Maya, Photoshop, Nuke, InDesign, CorelDraw, Flash, SilhouetteFX & more
  • Discover professional techniques in Adobe products like InDesign & Photoshop
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Office Productivity Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Procrastination is a curse that plagues most of us, and we end up wasting valuable work time because of it. Fight back against procrastination with this enormous bundle, loaded with tips and tricks to get the most out of various productivity tools from Microsoft, Adobe, Google, Apple, and more. Here, you'll learn productivity tips and tricks for virtually everyone from students to entrepreneurs to CEOs.

Over 112,000 students enrolled

  • Access more than 200 courses & 500 hours of content 24/7
  • Learn Microsoft Office efficiency secrets
  • Cover Adobe, Apple, Oracle, & Google programs
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Business & Entrepreneurship Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Keep learning and growing with this library of courses on entrepreneurship, strategy, operations, sales, marketing, management, and more. Here, you can stay prepared for success in the business world and ensure that your skills stay relevant and impressive to all potential employers.

Over 57,000 students enrolled

  • Access more than 900 courses & 1500 hours of content 24/7
  • Discuss communications, management, sales & marketing, operations, and more
  • Learn everything you need to start your own business
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Data & Analytics Lifetime Bundle



KEY FEATURES

Data and analytics are hugely important to companies of all sizes, and they're willing to pay a pretty penny for analysts who can use data to make better informed business decisions. This bundle covers data analytics, modeling, and a variety of programs you can use to harvest and use data. Before you know it, you'll be a data wizards, ready for employment at some of the top companies in the world.

Over 70,000 students enrolled

  • Access more than 200 courses & 400 hours of content 24/7
  • Learn the nuts & bolts of SAS for analytics and business intelligence
  • Discover techniques in R-Studio & cover Oracle SQL, PLSQL, and NoSQL
  • Explore MongoDB developer & database design
  • Take mock tests & quizzes online to fortify your learning
  • Earn certificates of completion for each course you finish

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Length of time users can access this course: lifetime
  • Access options: web streaming
  • Certificates of completion included for each course
  • Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase
  • Experience level required: all levels

Compatibility

  • Internet required

THE EXPERT

EDUCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. For more information on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSH LST

WSH LST – Der fehlende Wunschzettel-Manager.

Sie können nun die fehlende Funktionalität zurückerhalten und noch einiges mehr!

Nachdem Sie die WSH LST-Erweiterung aktiviert haben, können Sie Anwendungen hinzufügen, die Sie gerne zu einem späteren Zeitpunkt kaufen möchten, indem Sie einfach den gleichen Button wie zuvor verwenden und diese Liste über Ihre verschiedenen iOS-Geräte synchronisieren lassen!

Doch damit nicht genug!

Mit der WSH LST App können Sie Ihren Wunschzettel durchsuchen, nach Datum, Titel und Preis sortieren und auch die Preisänderungen sehen!

WSH LST (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: