Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 710.941 Artikeln · 3,85 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Finanzen
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Thriller
3.
Liebesgeschichten
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Liebesgeschichten
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Comedy

Songs

1.
Liam Payne & Rita Ora
2.
Måns Zelmerlöw
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Justin Timberlake
5.
Sean Paul & David Guetta
6.
Eminem
7.
Tom Walker
8.
Rea Garvey
9.
Ed Sheeran
10.
Jax Jones

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Felix Jaehn
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Justin Timberlake
5.
Fatboy Slim
6.
Die drei ???
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Kendrick Lamar, The Weeknd, SZA
9.
Armand Amar
10.
Helene Fischer

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

255 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Januar 2018

Verzögerungen beim Akku-Austausch

Verzögerungen beim Akku-Austausch
[​IMG]

Seit Anfang des Jahres bietet Apple den Akku-Austausch für iPhones ab dem iPhone 6 für 29 Euro an. Dabei handelt es sich um eine Art Entschuldigung für die...

Verzögerungen beim Akku-Austausch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon verkauft mehrere zehn Millionen Echo-Geräte – neue Echo-Lautsprecher in Arbeit

Amazon blickt auf das Weihnachtsgeschäft sowie das abgelaufene Jahr 2017 zurück. Sowohl im Jahresendspurt als auch im gesamten vergangenen Jahr haben Alexa-fähige Geräte die Verkäufe auf Amazon dominiert.

Amazon verkauft mehrere zehn Millionen Echo-Geräte

Amazon hat bekannt gegeben, dass die Alexa-fähigen Geräte Echo Dot und Fire TV Stick auf Amazon die meistverkauften Produkte über alle Kategorien hinweg waren. Im gesamten vergangenen Jahr – so der Online-Händler – haben man insgesamt weltweit mehrere zehn Millionen Echo-Geräte an den Mann und die Frau gebracht.

Aber auch das Skill-Angebot, mit dem der Funktionsumfang von Alexa erweitert werden kann, wächst rasant. Weltweit gibt es mittlerweile über 30.000 Skills, in Deutschland sind es alleine mehr als 3.000. Zudem betont Amazon, dass die hunderttausenden Entwickler, neue Skills entwickelt. Zudem wurden auf der CES 2018 in Las Vegas zahlreiche neue Partnerschaften angekündigt, die Bandbreite der mit Alexa kompatiblen Endgeräte wächst kontinuierlich.

Neue Echo-Lautsprecher in Arbeit

Bereits im vergangenen Jahr hat Amazon neue Echo-Lautsprecher auf den markt gebracht. Dies ist allerdings noch nicht das Ende der Fahnenstange. Amazon bestätigt, dass man in diesem Jahr das Portfolio an Echo-Lautsprecher weiter ausbauen wird.

Angebot
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden...
Angebot
Das neue Amazon Echo (2. Generation), Anthrazit Stoff
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und...
Wir stellen vor: Echo Plus - Mit integriertem Smart Home-Hub (schwarz) - inklusive Philips Hue White...
  • Mit Echo Plus können Sie Ihr Smart Home ganz einfach starten. Es verfügt über einen integrierten...
  • Echo Plus verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu...
Wir stellen vor: Echo Show - schwarz
  • Echo Show bietet Ihnen alles, was Sie an Alexa lieben - jetzt neu mit Bildschirm. Schauen Sie sich...
  • Eine ganz neue Art Zeit miteinander zu verbringen. Sprechen Sie per Sprach- oder Videoanruf mit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Fanny und Alexander

Fanny und Alexander
Ingmar Bergman

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Schweden 1907. Die beiden Halbwaisen Fanny und Alexander sind ganz und gar nicht damit einverstanden, dass ihre Mutter den kaltherzigen Bischof Vergerus heiratet. Mit aller List und Tücke versuchen sie, die Mutter aus den Fängen des gottlosen Kirchenmannes zu befreien. Ingmar Bergmann wurde 1997 in Cannes mit der "Palme aller Palmen" als Bester Regisseur aller Zeiten ausgezeichnet. FANNY UND ALEXANDER gewann vier Oscars.

© 1983 Inhaberin der ausschliesslichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 31 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: HomePod | Drohne fliegt über Apple Park | MacBooks | iPhones in China | App Store > McDonald’s – #apnp vom 15.01.2018

Liebe Leser, es folgt der obligatorische Uhrenvergleich. Also zückt eure Apple Watch: Es ist 22:07. Damit wäre auch das Geheimnis gelüftet, der #apnp kommt um 22:07 Uhr. Hätte ich das verraten dürfen? Ach, was soll's, ein bisschen Leak muss sein. Also dann: Willkommen beim #apnp vom 15. Januar 2018!

HomePod muss stark sein

Bislang gibt es vom HomePod lediglich eine Ankündigung. Eigentlich sollte der smarte Lautsprecher schon 2017 auf den Markt kommen, wurde dann aber verschoben. Aber, wer sich auf dem boomenden Markt beweisen möchte, der muss stark sein und davon berichtet eine neue Studie. Der zufolge erfreuen sich Smart Speaker großer Beliebtheit und Amazon ist der Platzhirsch.

Ist der Apple Park fertig?

Die Drohne kreist schon seit Jahren über der Baustelle des Apple Park. Jüngst ist das auch wieder passiert und stellt euch vor, es sieht beinahe so aus, als sei das Bauwerk nun fertig. Woran man das festmacht? An der vielen Grünfläche, die geplant wurde und mittlerweile fast flächendeckend auch grün ist.

MacBooks werden billiger (für Apple)

Die gute Nachricht: MacBooks werden vermutlich günstiger. Die weniger gute: Vermutlich nur für Apple. Denn Apple will die Produktion in Richtung Foxconn verschieben und hat bessere Ausbeuten und bessere Preise ausgehandelt. Aber nur für die Herstellung. Man darf davon ausgehen, dass man das am Verkaufspreis erstmal nicht merkt. Aber: Es wird auch kein grundlegend neues Modell geben – sagt der Bericht jedenfalls. Aber vielleicht ist ja wenigstens ein Prozessor-Update drin.

China: iPhone 7 Plus ist beliebt

Im vergangenen Jahr haben die Chinesen viele iPhones gekauft. Vor allem das iPhone 7 Plus hat es dem Reich der Mitte angetan. Doch wer ist auf Platz 1? Ein lokaler Hersteller – das Oppo R9 bekommt die Gold-Medaille. Und wem Oppo nichts sagt: Das sind dieselben, die auch OnePlus betreiben. Interessant zu sehen wird sein, wie das jetzt aussieht, denn Analysten haben iPhone 8 und iPhone X schon eine hohe Quote bescheinigt.

App Store > McDoald's

Was wir hier auf Apfelpage viel zu selten machen: Äpfel mit Birnen vergleichen. Also – los geht's. Im letzten Jahr hat Apple allein mit dem App Store mehr Umsatz gemacht als McDonald's. 2017 hat Apple demnach 26,5 Mrd. Dollar an Entwickler ausgeschüttet und das war bereits mehr als McDonald's im Jahr 2016 an Umsatz gemacht hat – wohlbemerkt handelt es sich bei der Ausschüttung nur um den Entwickler-Anteil, der Umsatz selbst liegt höher, da Apple durchschnittlich 30% behält.

Aus der Redaktion: Yanniks neues Haustier – der Muskelkater

Yannik musste seinen geliebten Sport aussetzen, aufgrund von Verletzungen. Apfelpage berichtete. Gestern war es bei einer Außentemperatur von 0°C wieder soweit und es sollte Fahrrad gefahren werden – nach 5 Monaten Abstinenz (und 6 Wochen ohne Joggen). Und heute das böse Erwachen: Er kann kaum Sitzen und die Beine fühlen sich seltsam an. Couch-Potatoes wie ich wissen: Das ist der Muskelkater.

Yannik auf dem Fahrrad (nicht im Bild: Yannik), Bild: Yannik Achternbosch

Die Tour war 25 km lang und führte über den Wannsee, den Grunewald und an der Havel entlang. Eigentlich sollte auch ein besseres Foto geschossen werden, aber dem iPhone war es auch zu kalt. Es ist nach 20 Minuten einfach ausgegangen. Keine Pointe.

Oh doch! Vielleicht sollte er mal in den Apple Store gehen und die 29 Euro für einen Akkutausch investieren. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

City Island 3 – Building Sim

Wenn dir City Island und die frühen Tycoon-Spiele gefallen haben und du gerne viel baust, wirst du auf jeden Fall von unserem dritten Städtebau-Spiel begeistert sein! Schließe dich den 15 Millionen City Island-Spielern an und beginne noch heute, City Island 3: Building Sim zu spielen! 

Dieses Mal hast du deine eigene Inselgruppe! Du kannst auf einer paradiesischen Touristeninsel, auf einer Vulkaninsel, in einem Sumpf, in einer Wüste u.v.m. Gebäude entsperren und bauen! Die wirklich coolen Stadtgebäude ermöglichen es dir, Städte, Dörfer, Wohnungskomplexe oder eine Großstadt zu bauen. Halte deine Bürger mit schönen Dekorationen glücklich, und schaffe Arbeitsplätze, damit du Geld und Gold durch deine glücklichen Bürger verdienst. 

Die Menschen in deiner eigenen Stadt liefern dir Quests und Feedback darüber, wie du dich schlägst! Darüber hinaus kannst du deine Stadt schmücken, indem du Wanderwege, Flüsse, Eisenbahnstrecken mit Zügen, Parkanlagen und zig weitere spaßige und schön gestaltete Dinge hinzufügst. Wenn du gerne Free-to-Play-Städtebau-Spiele spielst, ist das Bauen einer virtuellen Stadt auf City Island 3: Building Sim deine beste Wahl!

City Island 3: Building Sim ist der Nachfolger von zwei sehr beliebten City Island-Spielen, die bisher über 15 Millionen Mal heruntergeladen und ebenfalls von Sparkling Society kreiert wurden. In diesem Spiel wirst du deine eigene Geschichte kreieren, indem du deine Inselgruppe entsperrst, auf jeder Insel ein Dorf baust, dieses dann in eine Kleinstadt und danach in eine Metropole verwandelst. In diesem Stadt-Tycoon-Spiel dreht sich alles um Balance und Kreativität. Du hast alle Macht in dieser epischen Geschichte: genieße stundenlangen kostenlosen Spaß!

** EIGENSCHAFTEN **
– Leicht zu spielendes Building Sim
– Baue und dekoriere schöne Inseln deiner eigenen Inselgruppe mit mehr als 150 Einzelstücken – lass deiner Kreativität freien Lauf!

City Island 3 - Building Sim (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag Heuer bringt teuerste Smart Watch der Welt

Tag Heuer hat seine zweite Android Wear-Smartwatch vorgestellt. Der Schweizer Uhrmacher bringt nun eine Version für kleinere Handgelenke auf den Markt. Auch eine neue Version der 45-mm-Variante mit goldenem Gehäuse und Diamanten gibt es. Diese Uhr kann bis zu 160.000 Euro kosten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edel-Tastatur Logitech Craft im Test: Drehmoment für Kreative

Mir wäre bis einer Weile nicht in den Sinn gekommen, dass sich an den üblichen Eingabemethoden für Computer noch etwas radikal erneuern ließe. Doch mit dem Drehregler Surface Dial hat mich Microsoft eines besseren belehrt. In der Apple-Welt gibt es bislang dazu keine Entsprechung. Am nächsten heran kommt Eingabegeräte-Spezialist Logitech,[...]

Der Beitrag Edel-Tastatur Logitech Craft im Test: Drehmoment für Kreative erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toyota gibt Widerstand auf – CarPlay-Support ab 2019

Bislang hat sich Toyota schlicht und einfach gegen CarPlay entschieden. Bis dato unterstützt kein Modell die iPhone-Anbindung ans Auto per CarPlay. Nun gibt der Hersteller jedoch seinen Widerstand auf und bestätigt, dass ab 2019 das erste Modell CarPlay unterstützen wird.

Toyota unterstützt ab 2019 CarPlay

In über 200 Modellen ist CarPlay mittlerweile verfügbar. Nahezu alle großen Hersteller sind an Bord und bieten zumindest in einem Fahrzeugmodell CarPlay für Anwender an. Von den großen Fahrzeugherstellern fehlte bislang nur Toyota. Dies ändert sich jedoch im kommenden Jahr. Die Japaner haben bestätigt, dass man ab 2019 ebenso CarPlay unterstützen wird.

Toyota hat den 2019er Toyota Avalon angekündigt. Wie aus der zugehörigen Pressemitteilung hervorgeht, wird das Fahrzeug CarPlay und somit die Schnittstelle zwischen iPhone und Auto unterstützen. Dies stellt einen bedeutsamen Wechsel in der Unternehmensstrategie dar. Im vergangenen Jahr hatte Toyota noch den CarPlay-Support kategorisch ausgeschlossen.

Der 2019er Avalon soll übrigens nicht das einzige Modell der Japaner sein, welches zukünftig mit CarPlay ausgerüstet wird. Weitere Modelle wurden jedoch noch nicht explizit angekündigt. Die CarPlay-Integration erfolgt übrigens in Kombination mit dem Entune 3.0 Infotainmentsystem. Dieses bietet nicht nur CarPlay, sondern auch Wifi-HotSpot, drahtloses Laden sowie Toyota Remote Connect.

Weitere Händler kündigten neuen Modelle mit CarPlay an

Auch weitere Händler nutzen die aktuelle Motorshow in Detroit, um neuen CarPlay-Fahrzeuge zu bestätigten. So findet ihr beispielsweise CarPlay in den 2019er Modellen des Audi A7, BMW i8 Coupe, Ford Ranger, Ford Egge, Mercedes Benz G-Klasse, den Volkswagen Jetta oder den Jeep Cherokee.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toyota unterstützt endlich Apple CarPlay

Die CarPlay-Plattform von Apple wurde von vielen großen Autoherstellern übernommen, aber einer der größten Autohersteller der Welt hielt sich vornehm im Hintergrund. Toyota hat heute bestätigt, dass der 2019er Avalon und weitere Modelle des neuen Jahrgangs mit Apple CarPlay als Standard ausgeliefert werden. Der Toyota Avalon 2019 ist das erste Auto des japanischen Autogiganten, das mit CarPlay ausgestattet ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV erhält Audible-App: Hörbücher jetzt auch am Fernseher

Audible-Hörer können ihre Hörbücher nun auch hoch offiziell am Fire TV hören. Zuvor war dies nur auf einem etwas unkomfortablen Weg via Alexa möglich, doch nun hat Amazon eine Audible-App gebracht.

Wer ein Fire TV verwendet und zugleich auch Audible abonniert hat oder zumindest gelegentlich Hörbücher dort kauft, kann nun auch am Fernseher seine Titel wiedergeben. Amazon hat eine entsprechende Audible-App in seinen Fire TV-AppStore eingestellt. Diese können künden herunterladen und installieren, sie sind dabei automatisch in ihrem zu Amazon gehörenden Audible-Konto angemeldet und können Hörbücher abspielen.

Bislang lief Audible nur auf Umwegen am Fernseher</h2<

Die in der Bibliothek enthaltenen Titel können mit der Audible-App über euer Fire TV gestreamt werden, wobei die von Kindle, wie auch Audible bekannte Synchronisierung von Lesezeichen respektive Abspielpositionen zur Anwendung kommt.

Anders als am iPhone oder iPad können Kunden am Fire TV den umfangreichen Audible-Katalog darüber hinaus nicht nur durchsuchen, sondern auch Titel kaufen. Abseits vom Fire ist hierfür ein Ausflug in den Browser nötig.

5 inspirierende Hörbücher

5 inspirierende Hörbücher

Bislang konnten zwar auch schon Audible-Hörbücher am Fire TV abgespielt werden, das war aber etwas umständlich und dürfte eher ein Zufall gewesen sein. Dabei mussten Nutzer Alexa bitten, ein Buch vorzulesen. Sodann konnte der Titel genannt werden und die Wiedergabe setzt ein, die Synchronisierung der Lesezeichen erfolgte zwar, gewollt wirkte das aber nicht.
Eher ist wahrscheinlich, dass diese am Echo verfügbare Funktion von Alexa am Fire TV schlicht nicht deaktiviert worden war.

Audible versuchte sich zuletzt mit einem exklusiven und stetig wachsenden mehrsprachigen Podcast-Angebot attraktiver zu positionieren. So sind dort etwa Titel, die vom Spiegel, Vice.com oder Brand eins produziert werden verfügbar.

Unser Podcast erfordert dagegen kein Abo und es gibt ihn jede Woche neu.

Hört gern mal rein!

The post Fire TV erhält Audible-App: Hörbücher jetzt auch am Fernseher appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples App Store, die Milliarden-Drehscheibe: Umsatz übertrifft McDonalds und Hollywood

Mit App lässt sich viel Geld machen, besonders im App Store von Apple, dessen Nutzer zwar weniger herunterladen, dafür aber mehr bezahlen. Analysten schätzen, dass Apples Softwareladen in diesem Jahr mehr umsetzen wird, als die globale Filmindustrie.

Dass Apps nach wie vor ein riesen Geschäft sind, ist nicht neu. Interessant sind dann aber doch die Prognosen, die Analysten der Marktforscher von Asymco vorgestellt haben. Sie erwarten, dass der Umsatz des App Stores in diesem Jahr höher ausfallen wird, als der weltweite Umsatz mit Filmproduktionen. Bereits 2015 habe Apples App Store mehr erlöst als Hollywood.

Im vergangenen Jahr hat Apple rund 26,5 Milliarden Dollar an Entwickler ausgeschüttet, was bereits mehr ist als der Jahresumsatz von McDonalds im Jahr 2016. Der Erlös des App Stores steigt dabei seit 2011 jährlich um fünf Milliarden Dollar und beherrscht die Bilanz von Apples Services-Segment. Für 2018 wird erwartet, dass Apples Kunden täglich rund 100 Millionen Dollar für Apps ausgeben werden.

Ob Apples App-Laden allerdings mehr Geld als die Filmbranche bewegt, da ständen noch die 30%, die direkt an Apple fließen, das ewige Gesetz des App Stores.

App Store-Umsätze 2008-2017 - Asymco

App Store-Umsätze 2008-2017 – Asymco

Doch es sind nicht allein die Käufe von Apps, die die Analysten beschäftigt haben. Auch die Umsätze, die mit Apps auf iOS-Geräten und letztendlich mit den Geräten selbst erzielt wurden, haben sie sich angesehen: Ein durchaus bemerkenswertes Ergebnis ist, dass dieser Prognose nach zwischen 50% und 60% der mobilen Aktivitäten, die mit finanziellen Veränderungen zu tun haben, auf iOS-Geräten stattgefunden haben.

so führten etwa Käufe oder Zahlungen bei Amazon, eBay, Netflix, Facebook, Google, LinkedIn oder anderen Anbietern 2017 zu Umsätzen in Höhe von 180 Milliarden Dollar. Gemeinsam mit der durch den Verkauf von iOS-Hardware erlösten Summe steige der Betrag gar auf 380 Milliarden Dollar.

Ob diese Schätzungen nun zutreffend sind oder nicht, eins ist unbestrittener Fakt: Der Apple-Kunde ist ein dankbarer Konsument.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echt abgehoben – diese Hülle fürs iPhone ist eine Drohne

Das Jahr ist noch jung – doch das Selfly könnte bereits die verrückteste Erfindung 2018 sein.


Diese neue iPhone-Hülle lässt sich in eine Drohne verwandeln.

Entwickler AEE Aviation Technology hat dafür auf Indiegogo sage und schreibe über 1,3 Millionen Dollar eingesammelt, mehr als das Achtfache des angestrebten Betrags. Dort zahlt Ihr 109 Dollar (91 Euro) fürs Selfly. Die Auslieferung ist bereits für Februar angekündigt.

Und dabei ist das Selfly weder besonders hübsch noch besonders nützlich. Die erste Frage lautet natürlich: Hebt die Drohne MIT dem iPhone ab? Antwort: Nein, tut sie nicht. Das iPhone (6, 6S, 7 und 8 sowie die jeweiligen Plus-Modelle passen rein) wird vor dem Start rausgenommen.

Jederzeit eine Drohne zur Hand

Das ist sicherlich auch besser für die Sicherheit Eures iPhones, denn der Akku des Selfly hält nur rund vier Minuten durch, dann geht’s zurück auf die Erde. Die 1080p-Videokamera mit 12 Megapixeln ist in die Drohne eingebaut. Sie überträgt per WiFi Livebilder aufs iPhone. Und von dort aus könnt Ihr die Drohne per App steuern.

Der Gag besteht vor allem darin, dass Ihr jederzeit eine Drohne zur Hand habt, wenn Euch gerade der Sinn nach Luftbildern steht. Soll ja bei manchen Leuten vorkommen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nationale Kunstgalerie HD

Die Anwendung enthält eine Sammlung aus 920 der besten Bilder der Nationalen Kunstgalerie in Washington, USA. Hier finden Sie die Arbeiten von Goya, Rembrandt, Rubens, Raffael, Botticelli und vielen anderen berühmten Meister der Malerei.

In der Anwendung finden Sie die berühmtesten Bilder des Museums, solche wie:
– „Bildnis der Ginevra de‘ Benci“ von Leonardo da Vinci
– „Venus vor dem Spiegel“ von Velázquez
– „Selbstporträt“ von Rembrandt
– „Laokoon“ von El Greco
– „Selbstporträt“ von Van Gogh 

Für die erfahrenen Kunst-Liebhaber sind in der Anwendung die Funktionen des Herunterladens und des per E-Mail-Schickens der HD-Versionen jedes Bildes enthalten. 

Unsere Anwendung hilft nicht nur, sich weiterzubilden, sondern gibt Euch auch die einzigartige Möglichkeit durch eine Art virtuelles Museum spazieren zu gehen und die Meisterwerke der weltlichen Kunst zu genießen. Viel Vergnügen! 

HAUPTEIGENSCHAFTEN 
– 920 Bilder von über 400 Meister-Künstler 
– Unterteilung der Bilder nach Genre und Autoren 
– Zugang zu den HD-Versionen, Speichern der Bilder in die Galerie 

– Versenden der Bilder per E-Mail an Freunde und Bekannte 
– Veröffentlichung der Bilder auf Facebook 
– Bequeme Bildersuche 

– Hinzufügen der Bilder zu den Favoriten 
– Einstellbarer Filter der Werke 
– Slide-Show Modus 

– Herunterladen der Bilder für eine offline-Ansicht 
– Vergrößerung der Bilder

Nationale Kunstgalerie HD (2,29 €, App Store) →

National Gallery of Art HD (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Anker Speaker, Aukey und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Highlight des heutigen Tages: Anker Bluetooth Lautsprecher 

Ab 15:45 Uhr:

Weitere interessante Blitzangebote:

Ab 13:25 Uhr:

Ab 13:30 Uhr:

Ab 13:40 Uhr:

Ab 13:45 Uhr:

Ab 14:05 Uhr:

Ab 14:55 Uhr:

Ab 15:10 Uhr:

Ab 15:20 Uhr:

Ab 15:45 Uhr:

Ab 16:15 Uhr:

Ab 16:45 Uhr:

Ab 17:10 Uhr:

Ab 17:20 Uhr:

Ab 17:25 Uhr:

Ab 17:50 Uhr:

Ab 18:20 Uhr:

Ab 18:25 Uhr:

Ab 18:50 Uhr:

Ab 19:00 Uhr:

Ab 19:30 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lautsprecher und Kopfhörer: Heute viele Sonderpreise bei Bang & Olufsen

Bang & Olufsen, bekannt für hochwertiges Audio-Zubehör, bietet – nur heute – einen großen Sale.

20 Produkte von B&O, darunter Lautsprecher und Kopfhörer, lassen sich an diesem Montag zum Sonderpreis kaufen. Neben dem ausgezeichneten Klang überzeugen B&O-Produkte auch durch ihr stylisches Design.

Nur solange der Vorrat reicht

Alle Deals gelten nur solange der Vorrat reicht. Offiziell läuft die Aktion bis 23.59 Uhr. Aber solltet Ihr Interesse haben, würden wir bei diesen guten Spar-Preisen nicht allzu lange überlegen.

Die Übersicht aller heutigen B&O-Angebote

Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen BeoPlay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) schwarz
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
249,00 EUR - 64,83 EUR 184,17 EUR
Sale
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) natural
B&O Play - Elektronik
249,00 EUR - 64,83 EUR 184,17 EUR
Sale
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H7 Over-Ear Kopfhörer Schwarz
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
399,00 EUR - 34,00 EUR 365,00 EUR
Sale
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H8 ANC On-Ear Kopfhörer Schwarz
B&O Play - Elektronik
499,00 EUR - 158,77 EUR 340,23 EUR
Sale
B&O Play von Bang & Olufsen H5 Drahtlose In-Ear-Kopfhörer schwarz
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
249,00 EUR - 50,00 EUR 199,00 EUR
Sale
B&O PLAY von Bang & Olufsen Beoplay A2 Active tragbarer Bluetooth-Lautsprecher, Stone Grey
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
399,00 EUR - 129,01 EUR 269,99 EUR
Sale
B&O PLAY von Bang & Olufsen Beoplay A2 Active tragbarer Bluetooth-Lautsprecher, Natural
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
399,00 EUR - 100,00 EUR 299,00 EUR
Sale
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H8 ANC On-Ear Kopfhörer Gray Hazel
Bang & Olufsen PLAY - Elektronik
499,00 EUR - 122,00 EUR 377,00 EUR
Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay H4 Kabelloser Over-Ear Kopfhörer, schwarz
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
299,00 EUR - 63,66 EUR 235,34 EUR
Sale
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay H6 2nd Generation Over-Ear Kopfhörer schwarz
B&O Play - Elektronik
299,00 EUR - 70,00 EUR 229,00 EUR
Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen H5 Drahtlose In-Ear-Kopfhörer moss green
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
249,00 EUR - 50,00 EUR 199,00 EUR
Sale
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay H6 2nd Generation Over-Ear Kopfhörer natural
B&O Play - Elektronik
299,00 EUR - 42,00 EUR 257,00 EUR
Sale
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) moos grün
B&O Play - Elektronik
249,00 EUR - 45,21 EUR 203,79 EUR
Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay P2 Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher (mit integriertem Mikrofon) schwarz
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
169,00 EUR - 30,00 EUR 139,00 EUR
Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay P2 Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher (mit integriertem Mikrofon) royal blau
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
169,00 EUR - 17,81 EUR 151,19 EUR
Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen BeoPlay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) deep red
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
249,00 EUR - 16,17 EUR 232,83 EUR
Sale
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay P2 Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher (mit integriertem Mikrofon) sand stone
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
169,00 EUR - 17,81 EUR 151,19 EUR
Sale
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest), Tangerine Red
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
249,00 EUR - 22,01 EUR 226,99 EUR
Sale
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest), Charcoal Sand
B&O PLAY by Bang & Olufsen - Elektronik
249,00 EUR - 15,02 EUR 233,98 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store generiert in Kürze mehr Umsatz als weltweites Kinogeschäft

Anfang dieses Monats hat Apple offizielle Zahlen zum App Store bekannt gegeben und neue Rekordwerte vermeldet. So gaben Anwender allein an Neujahr 250 Millionen Euro im App Store aus. Zwischen den Tagen, also zwischen Heiligabend und Silvester, generierte der App Store einen Umsatz von rund 740 Millionen Euro. Analyst Horace Dedu hat sich die Zahlen noch einmal näher angeguckt und diese in Relation gesetzt.

App Store wird immer größer und größer

Im vergangenen Jahr hat Apple 26,5 Milliarden Dollar an Entwickler ausbezahlt. Ein Jahr zuvor waren es 20 Milliarden Dollar, ein Wachstum von rund 33 Prozent. Insgesamt wurden seit dem Start des App Stores im Jahr 2008 rund 86,5 Milliarden Dollar an Entwickler bezahlt.

Diese 86,5 Milliarden Dollar sind der Gesamtbetrag, den Apple an Entwickler ausbezahlt hat, nicht die Summe, die Anwender im App Store ausgegeben haben. Apple streicht sich 30 Prozent des Umsatzes ein. Somit sind die Ausgaben im App Store rechnerisch rund 43 Prozent höher. Die 26,5 Milliarden Dollar, die im letzten Jahr an Entwickler ausbezahlt wurden, sind z.B. höher als der Umsatz von McDonalds im Jahr 2016.

In diesem Jahr wird der durchschnittliche App Store Umsatz bei ca. 100 Millionen Dollar pro Tag liegen. Seit 2011 sind die jährlichen App Store Umsätze um rund 5 Milliarden Dollar pro Jahr gestiegen. Betrachtet man die Apple Service Sparte, zu den die Apps gehören, so konnte Apple im letzten Jahr einen Umsatz von 57 Milliarden Dollar verzeichnen. Dies entspricht einem Fortune 100 Unternehmen.

Interessant ist auch der Vergleich mit der Filmindustrie. Der App Store wird in Kürze mehr Umsatz generieren, als die weltweiten Kinokassen. Dedu geht davon aus, dass der App Store das Kinogeschäft in diesem Jahr überholen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Umsätze sollen bald weltweites Kinobusiness übersteigen

App Store: Umsätze sollen bald weltweites Kinobusiness übersteigen
[​IMG]

2015 vermeldete Asymco-Analayst Horace Dediu noch, dass die Umsätze der App Stores von Apple und Google gemeinsam die...

App Store: Umsätze sollen bald weltweites Kinobusiness übersteigen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Munterwäsche: Jetzt wird’s unter den Klamotten smart

Diese Unterwäsche, die jetzt auf der CES gezeigt wurde, ist quasi eine Munterwäsche.


Denn künftig könnt Ihr mit der Unterhose – oder die Damen mit dem BH – das Smart Home steuern und Euren Körper überwachen.

Smart Underwear

Myant, ein kanadisches Startup für „Smart Underwear“, hat gerade die Vorbestellungen für Skiin gestartet, seine neue Linie von „intelligenter“ Unterwäsche. Die Auslieferung soll im Sommer beginnen.

Die Technologie ähnelt der Jacquard Jacke von Google und Levi’s: Eine Reihe von Sensoren sind in den Stoff eingewebt. Und jedes Wäschestück kommt mit einem kleinen, wiederaufladbaren Modul, das aus der Kleidung herausgenommen und drahtlos aufgeladen werden kann.

Vier Unterhosen für 230 Euro

Die Unterhosen und BHs haben jeweils sechs verschiedene Sensoren eingebaut, die Herzfrequenz, Temperatur, Druck und Bewegung sowie Körperfett und Flüssigkeitszufuhr messen können. Diese Sensoren sammeln und analysieren ständig Daten und schicken die Ergebnisse an eine iPhone-App. Wer damit leben kann, dass er nun auch noch seine Unterhosen aufladen muss (und dass vier Unterhosen oder vier Büstenhalter 279 Dollar/230 Euro kosten), kann so seine Gesundheit und Fitness „hautnah“ überwachen.

Unterhose mit Smart-Home-Integration

Für die nahe Zukunft hat Myant noch ganz andere Pläne für sein Vorhaben, „die Menschheit durch smarte Kleidung weiterzuentwickeln“. Dank Smart-Home-Integration passt sich dann die Raumtemperatur automatisch an die Körpertemperatur an. Spotify-Playlisten richten sich nach der Stimmung, die die schlaue Unterhose an seinem Besitzer misst. Und Videospiele werden einfacher, wenn der Stresslevel des Smartunterhosenträgers zu hoch ist. Kein Zweifel: Die Zukunft wird super!

(via Mashable)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Diverse Produkte von Bang und Olufsen und Fitbit zu Tiefstpreisen

Am heutigen Abend lässt sich gleich an verschiedenen Fronten kräftig sparen. All diejenigen, die das neue Jahr mal wieder mit dem klassischen guten Vorsatz angehen, mal wieder mehr Sport zu treiben, werden in der Tiefpreisspätschicht beim MediaMarkt fündig. Hier bekommt man nämlich noch bis morgen früh um 09:00 Uhr verschiedene Fitnesstracker und Smartwatches von Fitbit zum Sonderpreis. Wer hingegen lieber ein bisschen was auf die Ohren haben möchte und das auch noch in toller Qualität, sollte mal einen Abstecher zu Amazon wagen. Dort veranstaltet nämlich der bekannte HiFi-Hersteller Bang & Olufsen nur heute einen großen Sale, bei dem verschiedene Lautsprecher und Kopfhörer aus dem B&O-Sortiment zum Sonderpreis zu haben sind. Im Anschluss die Listen mit den vergünstigten Produkten:

Bang & Olufsen Sale bei Amazon:

Fitbit-Produkte in der MediaMarkt Tiefpreisspätschicht:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Sicherheits-Guide für iOS 11

Neuer Sicherheits-Guide für iOS 11
[​IMG]

Apple hat vor Kurzem einen neuen Sicherheits-Guide für iOS 11.1 und iOS 11.2 veröffentlicht. Darin sind Erklärungen zu neuen Features des Betriebssystems enthalten. Zudem gibt es Informationen darüber, welche Daten Apple speichert. Features...

Neuer Sicherheits-Guide für iOS 11
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Aktion bei Rewe

iTunes-Karten: Aktion bei Rewe
[​IMG]

Wir starten in die Woche mit neuen Aktionen für iTunes Guthaben in Deutschland. Generell startet das Jahr hier verhalten, immerhin gibt es aber bei Rewe 10 Prozent Rabatt in den Filialen.

Die Aktion gilt für Karten zwischen 25 Euro...

iTunes-Karten: Aktion bei Rewe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmpMe: App zum Musik abspielen mit Freunden erhält Update mit neuem „Discovery“-Bildschirm

Bei der nächsten Party kann die App AmpMe für die passende musikalische Beschallung sorgen.

AmpMe

AmpMe (App Store-Link) steht schon seit einiger Zeit als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download bereit. Die englischsprachige Anwendung nimmt auf dem Gerät etwa 88 MB an freiem Speicherplatz ein und erfordert zur Installation zusätzlich iOS 9.0 oder neuer.

Wer sich spontan mit Freunden trifft, aber keine passende Musik-Anlage für die gesamte Wohnung zur Verfügung hat, kann zu AmpMe greifen. Die Idee hinter der App ist so einfach wie genial: Mehrere Smartphones oder Tablets können sich mit der App zusammenschließen, um gemeinsam Musik abzuspielen.

Während es bisher nur möglich war, Geräte von einem Hersteller zu einem System zusammen zu schließen, sei es per Bluetooth wie bei den UE-Lautsprechern von Logitech oder per WLAN wie bei bekannten Multiroom-System wie Sonos, ist das mit AmpMe auch herstellerübergreifend möglich. In erster Linie werden hier nämlich nicht Lautsprecher gekoppelt, sondern einzelne iPhones, iPads und Android-Geräte.

Nach der Installation von AmpMe kann man eine Party starten, an die sich weitere Geräte mit der gleichen App anschließen können. Der Host bestimmt die Musik, die danach per WLAN oder alternativ auch über das Mobilfunknetz an verbundenen Geräte übertragen wird. Diese geben die Musik dann ganz gewöhnlich über die internen Lautsprecher oder eben über den direkt mit dem Gerät gekoppelten Lautsprecher wieder. Egal ob man die App mit einem iPhone samt Bluetooth-Lautsprecher verwendet, ein anderes Android-iPhone per Kabel an die gewöhnliche HiFi-Anlage anschließt oder bei großen iPad Pro die internen Lautsprecher nutzt – mit AmpMe werden alle Geräte miteinander verbunden.

Aktualisierter Homescreen mit nützlichen Features

AmpMe synchronisiert die abgespielte Musik automatisch und verfügt über einen Schieberegler zur Anpassung, falls es im WLAN doch einmal zu Verzögerungen kommt. Neben der Musikbibliothek des iOS-Geräts lässt sich mit AmpMe auch unter anderem auf Spotify, SoundCloud und YouTube zugreifen.

Mit dem frisch veröffentlichten Update auf Version 6.7.1 von AmpMe haben die Entwickler der App nun ein wenig am Design gearbeitet und vor allem den Homescreen der App aufgemöbelt. So finden sich nun im Hauptmenü von AmpMe zuallererst globale Live-Parties mit entsprechenden Playlists, denen man sich unkompliziert anschließen kann, um so mit Menschen aus aller Welt gemeinsam Musik zu genießen.

Ebenfalls einsehbar sind AmpMe-Parties von Freunden, so dass man direkt sehen kann, welche Musik die besten Buddies gerade hören. Über entsprechende Reaktionen kann man seine Freude oder auch Ablehnung für die gerade gespielten Songs mitteilen. Hat man die Ortungsdienste aktiviert, können außerdem auch AmpMe-Parties in der unmittelbaren Nähe angezeigt werden – inklusive Chat-Funktion für eine unkomplizierte Kommunikation. Auch im Homescreen integriert sind jetzt empfehlenswerte Nutzerprofile, denen man folgen kann. Die Aktualisierung auf v6.7.1 von AmpMe steht allen Usern ab sofort kostenlos im App Store zum Download zur Verfügung.

WP-Appbox: AmpMe (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel AmpMe: App zum Musik abspielen mit Freunden erhält Update mit neuem „Discovery“-Bildschirm erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für ForkLift; Neuer iPhone-X-Werbespot; Apple aktualisiert iOS-Sicherheitsguide

Ticker: Update für ForkLift; Neuer iPhone-X-Werbespot; Apple aktualisiert iOS-Sicherheitsguide Redaktion 15. 01 2018 - 19:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.1.2018)

Auch heute listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Iesabel Iesabel
(177)
6,99 € 0,49 € (universal, 2499 MB)
Novae - an innovative puzzle-game Novae - an innovative puzzle-game
(12)
1,09 € Gratis (universal, 24 MB)
Duper Bros! Duper Bros!
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 15 MB)

Trick Shot Trick Shot
(451)
2,49 € Gratis (universal, 101 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(8)
1,09 € Gratis (universal, 56 MB)
Dungeon Defense : The Invasion of Heroes
(56)
2,29 € 1,09 € (universal, 108 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(122)
2,29 € Gratis (universal, 38 MB)
Puddle + Puddle +
(5)
3,49 € 1,09 € (universal, 402 MB)
Stickman Base Jumper 2 Stickman Base Jumper 2
(398)
2,29 € Gratis (universal, 309 MB)
Sinless: Remastered
Keine Bewertungen
2,29 € 0,49 € (universal, 1182 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(275)
1,09 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.1.2018)

Auch heute sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WiFi Device Scanner WiFi Device Scanner
(6)
6,99 € 4,49 € (iPhone, 6.4 MB)
Multi Übersetzen -Foto Stimme Multi Übersetzen -Foto Stimme
(11)
13,99 € Gratis (universal, 37 MB)
My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner
(37)
1,09 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(276)
21,99 € 10,99 € (universal, 811 MB)
TentSpot TentSpot
(5)
1,09 € Gratis (iPhone, 7.8 MB)
Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an
(108)
2,29 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Musik

Beat-Machine Beat-Machine
(9)
1,09 € Gratis (universal, 27 MB)
Beat Twirl Beat Twirl
(6)
10,99 € 9,99 € (universal, 24 MB)
gMusic gMusic
(63)
2,29 € Gratis (universal, 82 MB)
Picky Music Player Picky Music Player
(23)
3,49 € 2,29 € (universal, 12 MB)

Foto/Video

MovieScanner MovieScanner
(124)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 6.2 MB)
3D Photo Ring Pro 3D Photo Ring Pro
(22)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 3.1 MB)

Kinder

Bilderbuch: Prinzessin Sausewind
(12)
3,49 € 2,29 € (iPad, 32 MB)
Slice Fractions Slice Fractions
(63)
4,49 € 3,49 € (universal, 211 MB)
Kindergeburtstag Kindergeburtstag
(13)
2,99 € 0,49 € (universal, 49 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.1.2018)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(129)
21,99 € 5,49 € (1092 MB)
GlowOne GlowOne
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (35 MB)
Violett Violett
(5)
10,99 € 0,49 € (515 MB)
16bit Trader 16bit Trader
Keine Bewertungen
3,49 € 0,49 € (34 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
16,99 € 0,49 € (1161 MB)
Jagged Alliance - Flashback Jagged Alliance - Flashback
(5)
19,99 € 5,49 € (1483 MB)

Produktivität

popCalendar popCalendar
(21)
3,49 € 2,29 € (1.4 MB)
Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy Unvectorizer - Vector to Pixels Made Easy
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (0.5 MB)
PhotoSizer: Resize, Watermark, Rename, Crop, Rotate your photos ...
Keine Bewertungen
21,99 € 13,99 € (6.3 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(64)
32,99 € 16,99 € (665 MB)
Dreisatz Dreisatz
(10)
3,49 € 1,09 € (5.1 MB)

iVocabulary iVocabulary
(75)
32,99 € 29,99 € (10 MB)
ReadKit ReadKit
(183)
10,99 € 5,49 € (3.9 MB)
PicFocus PicFocus
(6)
1,09 € Gratis (6.1 MB)
LibreOffice Vanilla LibreOffice Vanilla
(158)
10,99 € 7,99 € (607 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Heute vor 10 Jahren präsentiert Steve Jobs den Umschlag

​MacBook Air aus dem Umschlag. Heute vor 10 Jahren hat Apples verstorbener Gründer, Steve Jobs, auf einem Keynote-Event im Rahmen der Macworld das MacBook Air der Öffentlichkeit präsentiert. Das seinerzeit dünnste Laptop am Markt zog der damalige Apple-Chef dazu medienwirksam aus einem Umschlag.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Niemand erwartet eine Revolution: Der SPIEGEL zum iPhone 2007

Ruhe SturmDas exakte Jubiläum liegt nun schon ein paar Wochen hinter uns, dennoch ist die SPIEGEL-Passage auf die der WELT-Redakteur Jörgen Camrath aufmerksam macht, lesenswert. Das Wochenmagazin berichtete zum iPhone-Start vor 10 Jahren über das Apple-Handy und ließ sowohl den Nokia-Manager Mads Winblad als auch den Motorola-Manager Olaf May zu Wort kommen. […] Doch die Chance, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast Audio: Eine günstig-geniale Möglichkeit für Multiroom-Audiosysteme

Nicht jeder Lautsprecher-Besitzer kommt in den automatischen Genuss, seine Musik auch raumübergreifend abspielen zu können. Wer in dieser Hinsicht aufrüsten möchte, sollte sich den Google Chromecast Audio definitiv genauer ansehen.

Google Chromecast Audio 1

Auch in meinem Haushalt besteht ein ganz besonderer Fall: Seit einiger Zeit nutze ich im Wohnbereich das großartige Multifunktionsgerät NUMAN Two 2.1 (Amazon-Link), das alles bietet, was ich mir wünsche, und dazu noch über einen hervorragenden Klang verfügt. Kürzlich kam dann für den Küchenbereich noch das kleinere Modell NUMAN Mini Two (Amazon-Link) hinzu. Wie jedoch schafft man es, die selbe Musik zeitgleich auf beiden Geräten abspielen zu können? Der NUMAN Two 2.1 verfügt zwar über eine UNDOK-Integration, mit der sich Lautsprecher zu Gruppen zusammenschließen lassen – aber der kleine Bruder, der NUMAN Mini Two, verzichtet bisher auf diese Funktionalität.

Nach einiger Recherche stieß ich dann auf den Google Chromecast Audio, der vom Hersteller als „Audio Streaming Player“ beschrieben wird. „Dank seiner einfachen Installation werden deine bisherigen Lautsprecher mit wenigen Handgriffen WLAN-fähig“, heißt es weiter. „So kannst du Musik mit wenigen Klicks von Diensten, Webseiten oder auch deinen eigenen Playlisten streamen.“

Soweit so gut – diese Lösung klingt ja fast schon zu schön, um wahr zu sein. Die Neugier war allerdings zu groß, als dass ich diese Möglichkeit nicht zumindest einmal ausprobieren wollte. Nachdem mir Google dann für einige Zeit zwei Google Chromecast Audio für eben diesen Zweck zur Verfügung gestellt hat, muss auch ich sagen: Einfach genial bzw. genial einfach, dieses kleine, kreisrunde schwarze Gadget. Und mit einem aktuellen Kaufpreis von 39,99 Euro, unter anderem bei Tink.de, ist diese Möglichkeit der Audio-Aufrüstung absolut im erschwinglichen Rahmen. Bei Amazon wird der Chromecast Audio übrigens nicht angeboten, wohl aus Wettbewerbsgründen und der besseren Vermarktung des eigenen Amazon Echo-Produktes.

Schnelle und simple Installation per Google Home-App

In der Verpackung des Google Chromecast Audio befindet sich neben dem kleinen schwarzen Streaming-Gerät noch ein gelbes, ca. 10 cm langes 3,5 mm-Klinkenkabel, sowie ein graues Stromkabel samt Steckdosenadapter und MicroUSB-Anschluss. Für die Installation genügt es, den Google Chromecast mit dem Stromkabel an die Steckdose anzuschließen, das kleine Klinkenkabel einzustecken und den Klinkenstecker am AUX-Port des jeweiligen Lautsprechers anzubringen.

Während der Google Chromecast hochfährt und mittels einer kleinen LED seinen Bereitschaftsstatus anzeigt, kann der Nutzer schon mal den App Store besuchen und sich die kostenlose Google Home-App (App Store-Link) für iOS herunterladen, über die die weitere Einrichtung der Chromecast-Audio-Geräte erfolgt. Auch ein Pendant für Android-Smartphones und -Tablets ist vorhanden.

Google Chromecast Audio 2

Für die Verbindung zwischen den Google Chromecast Audios und der Google Home-App erstellt der kleine Streaming-Player vorübergehend einen WLAN-Hotspot, mit dem man sich dann verbinden und das kleine Gerät in der App weiter konfigurieren kann. In der Google Home-App ist es dann auch möglich, jedem Chromecast Audio einen Namen zuzuweisen (z.B. „Wohnzimmer“, „Küche“ o.ä.) und mehrere eingerichtete Geräte zu Multiroom-Gruppen zusammenzuschließen.

Das Streamen von Audio-Inhalten geschieht dann auf einfachste Art und Weise, wenn die Google Chromecast Audios erst einmal mittels der App eingerichtet worden sind. In meinem Fall bleiben sie dauerhaft mit meinen NUMAN-Geräten verbunden, deren Audio-Modus beim Start gleich auf AUX als Eingangsquelle eingestellt ist. Da ich primär Spotify zur Wiedergabe von Musik nutze, profitiere ich von der Spotify Connect-Integration des Google Chromecast Audio, und kann meine bei der Installation eingerichtete Multiroom-Gruppe direkt in der Spotify-App auswählen. Beim Start der Musik zeigen mir beide Lautsprecher mittels eines kurzen akustischen Signals, dass sie verbunden sind, und 2-3 Sekunden danach erfolgt die Wiedergabe synchron aus beiden NUMAN-Speakern im Wohnzimmer und in der Küche.

Zahlreiche kompatible Apps und Webdienste

Zu den weiteren Funktionen des Google Chromecast Audio zählt ein optionaler HiFi-Modus, der sich in der App auswählen lässt und sogar eine bessere Wiedergabequalität als bei CDs erlaubt. Ebenfalls ermöglicht wird ein pausenloses Streaming von Audio-Inhalten, selbst wenn man mit dem iPhone oder iPad während des Musikhörens ein Spiel spielt oder telefonieren will – die Musik läuft einfach ohne Unterbrechungen weiter.

Google Chromecast Audio 3

Der Google Chromecast Audio unterstützt bisher zahlreiche Musikdienste und andere Webplattformen, darunter neben dem bereits erwähnten Spotify Connect auch YouTube, Google Play Music, Deezer, TuneIn, SoundCloud, radio.de, Juke, Plex, Netflix, Dazn, Maxdome, 7tv und DailyMotion. Dazu genügt es in der Regel, in der jeweiligen App das Cast-Symbol anzutippen, um die Audio-Inhalte über die verfügbaren Lautsprecher wiederzugeben. Auf der Google-Website gibt es weitere Informationen zu kompatiblen Apps und Diensten.

Als Fazit kann zumindest ich vollste Zustimmung für den Google Chromecast Audio geben: Das kleine Streaming-Gerät eignet sich hervorragend, um auf preisgünstige Art und Weise ein Multiroom-Audiosystem zu erstellen, und das auch mit Lautsprechern oder Bluetooth-Boxen, die weder über AirPlay noch über sonstige WLAN-Kompatibilität verfügen. Lediglich ein vorhandenes WLAN-Netzwerk, sowie ein Stromanschluss und ein AUX-Eingang am Lautsprecher muss vorhanden sein, damit sich der Google Chromecast einrichten lässt. Die Installation ist kinderleicht und binnen weniger Minuten abgeschlossen, das Streaming erfolgt unterbrechungsfrei und dazu noch in sehr guter Qualität. Insgesamt definitiv eine interessante Alternative zum Echo Dot von Amazon, der aktuell mit knapp 55 Euro wieder etwas teurer ist. Zudem verzichtet der Chromecast mangels Mikrofon definitiv auf Abhöraktionen.

WP-Appbox: Google Home (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Chromecast Audio: Eine günstig-geniale Möglichkeit für Multiroom-Audiosysteme erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 60 Prozent Rabatt auf B&O Lautsprecher und Kopfhörer (Bang & Olufsen)

Im Laufe des heutigen Vormittags haben wir euch bereits auf die aktuellen Blitzangebote aufmerksam gemacht. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, schickt Amazon heute auch sogenannte Angebote des Tages ins Rennen. Ihr erhaltet bis zu 60 Prozent Rabatt auf Lautsprecher und Kopfhörer von Bang & Olufsen.

Bis zu 60 Prozent Rabatt auf B&O Lautsprecher und Kopfhörer

Am heutigen Tag stellt Amazon verschiedene B&O Produkte in den Mittelpunkt. Ihr findet zahlreiche Artikel der B&O PLAY Reihe, die bis zu 60 Prozent reduziert wurden.

Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen BeoPlay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) schwarz
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) natural
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H7 Over-Ear Kopfhörer Schwarz
  • Kabelloser Musikgenuss via Bluetooth in höchster Qualität
  • Intuitive und einfache Benutzung durch die intuitive Touch-Bedienoberfläche aus Aluminium auf der...
Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H8 ANC On-Ear Kopfhörer Schwarz
  • Leichter, drahtloser Premium-On-Ear-Kopfhörer mit Active Noise Cancellation
  • Intuitive und einfache Benutzung durch die intuitive Touch-Bedienoberfläche aus Aluminium auf der...
Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen H5 Drahtlose In-Ear-Kopfhörer schwarz
  • Drahtlose In-Ear-Kopfhörer, die von renommierten Toningenieuren entwickelt wurden, um unterwegs den...
  • Mit der Beoplay App können Sie über Ihr Smartphone oder Ihre Apple Watch Voreinstellungen...
Angebot
B&O PLAY von Bang & Olufsen Beoplay A2 Active tragbarer Bluetooth-Lautsprecher, Stone Grey
  • Staub- und spritzwassergeschützter drahtloser Lautsprecher mit USB-C-Smart-Ladekabel
  • True360-Klangtechnologie mit Bang & Olufsen Signature Sound
Angebot
B&O PLAY von Bang & Olufsen Beoplay A2 Active tragbarer Bluetooth-Lautsprecher, Natural
  • Staub- und spritzwassergeschützter drahtloser Lautsprecher mit USB-C-Smart-Ladekabel
  • True360-Klangtechnologie mit Bang & Olufsen Signature Sound
Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H8 ANC On-Ear Kopfhörer Gray Hazel
  • Leichter, drahtloser Premium-On-Ear-Kopfhörer mit Active Noise Cancellation
  • Intuitive und einfache Benutzung durch die intuitive Touch-Bedienoberfläche aus Aluminium auf der...
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay H4 Kabelloser Over-Ear Kopfhörer, schwarz
  • Hochwertiger drahtloser, Over-Ear Kopfhörer mit Bang & Olufsen Signature Sound
  • Design mit klaren Linien, minimalistischer Ausdruck und mit Fokus auf das Wesentliche
Angebot
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay H6 2nd Generation Over-Ear Kopfhörer schwarz
  • Bang & Olufsen Signature Sound - authentisch und natürlich
  • Gefertigt aus Naturleder und Aluminium
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen H5 Drahtlose In-Ear-Kopfhörer moss green
  • Drahtlose In-Ear-Kopfhörer, die von renommierten Toningenieuren entwickelt wurden, um unterwegs den...
  • Mit der Beoplay App können Sie über Ihr Smartphone oder Ihre Apple Watch Voreinstellungen...
Angebot
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay H6 2nd Generation Over-Ear Kopfhörer natural
  • Bang & Olufsen Signature Sound - authentisch und natürlich
  • Gefertigt aus Naturleder und Aluminium
Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) moos grün
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay P2 Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher (mit integriertem Mikrofon)...
  • Hochwertige Audioqualität, wann und wo Sie wollen. Der Spritzwasser- und Staubabweisende Speaker...
  • Der drahtlose Lautsprecher bietet ein persönliches Audioerlebnis mit intelligenten Funktionen, wie...
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay P2 Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher (mit integriertem Mikrofon)...
  • Hochwertige Audioqualität, wann und wo Sie wollen. Der Spritzwasser- und Staubabweisende Speaker...
  • Der drahtlose Lautsprecher bietet ein persönliches Audioerlebnis mit intelligenten Funktionen, wie...
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen BeoPlay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) deep red
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay P2 Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher (mit integriertem Mikrofon)...
  • Hochwertige Audioqualität, wann und wo Sie wollen. Der Spritzwasser- und Staubabweisende Speaker...
  • Der drahtlose Lautsprecher bietet ein persönliches Audioerlebnis mit intelligenten Funktionen, wie...
Angebot
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest), Tangerine Red
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest), Charcoal Sand
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay H4 Kabelloser Over-Ear Kopfhörer, Tangerine grey
  • Hochwertiger drahtloser, Over-Ear Kopfhörer mit Bang & Olufsen Signature Sound
  • Design mit klaren Linien, minimalistischer Ausdruck und mit Fokus auf das Wesentliche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meltdown & Spectre: Sammelklage aus Israel gegen Intel, ARM und Apple

Eine neue Klage in der aktuellen Prozessor-Debatte scheint auch Apple zu betreffen.

Wie das israelische Magazin Hamodia berichtet, wurde in der Stadt Haifa eine Sammelklage bezüglich der Sicherheitslücken „Meltdown“ und „Spectre“ in Chips diverser Hersteller eingereicht. Hinter ihr steht eine unbekannte Zahl privater Computer-, Smartphone und/ oder Tablet-Nutzer.

Auch Apple unter den Angeklagten

Sie bezichtigt die Firmen Intel und ARM, aber auch Apple, deren mobile Geräte mit ARM-Prozessoren laufen, der Verletzung ihrer Privatsphäre, da Hacker die Lücken ausnutzen könnten.

Mit den Enthüllungen sei den Klägern laut ihrem Anwalt klargeworden, dass sie „in einer Fantasiewelt“ leben, in der ihre Daten überhaupt nicht geschützt seien. Im Verlauf der nächsten Woche werde ein örtliches Gericht entscheiden, ob der Klage stattgegeben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen iPhone X - andere Hersteller suchen Alternativen zu OLED

Wegen iPhone X - andere Hersteller suchen Alternativen zu OLED
[​IMG]

Seit dem iPhone X verbaut auch Apple OLED Displays in den Smartphones. Traditionsgemäß nimmt der Konzern damit große Kapazitäten der Zulieferer in Anspruch. Drei chinesische Hersteller suchen jetzt nach...

Wegen iPhone X - andere Hersteller suchen Alternativen zu OLED
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre MacBook Air: Der unbequeme Sprung in eine drahtlose Zukunft

Mit dem Verzicht auf gängige Schnittstellen und optisches Laufwerk löste das "dünnste Notebook der Welt" erhebliche Diskussionen aus – und gab die Marschrichtung vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Alarm: Diese Wecker-App bringt jeden Snooze-Freund zur puren Verzweiflung

Wir kennen es alle: Nur noch fünf Minuten, nur noch einmal unter die warme Decke kuscheln, nur noch einmal den Wecker snoozen, ehe man aufsteht. Rocket Alarm macht damit Schluss.

Rocket Alarm

Derzeit wird Rocket Alarm (App Store-Link), das als iPhone-App kostenlos geladen werden kann, im App Store von Apple in der Kategorie „Raus aus den Federn!“ näher vorgestellt. Die Anwendung ist 100 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer, und ist auch komplett in deutscher Sprache nutzbar.

„Hast du jemals den Verdacht geschöpft, dass auf deinem Bett vielleicht ein Fluch liegt, weil du darin immer in komatösen Tiefschlaf verfällst? Oder gehörst du zu den Leuten, die mehr Wecker stellen, als die Woche Tage hat? Wenn ja, dann wird ein gewöhnlicher Wecker dein Problem nicht lösen.“ So berichtet Apple derzeit in der „Raus aus den Federn!“-App-Sammlung im App Store, zu der auch Rocket Alarm gehört.

Wer sich auch zu den Snooze-Befürwortern zählt und ewig braucht, um morgens aus dem Bett zu kommen, sollte sich diese praktische App daher auf jeden Fall herunterladen. Denn Rocket Alarm ist mehr als nur ein gewöhnlicher Wecker. Die App überrascht den Nutzer jeden Tag mit einer anderen Challenge, um den Wecker abzustellen. „Egal, ob du dein iPhone schütteln, Matheaufgaben lösen oder ein verrücktes Selfie machen musst – spätestens wenn sich der Alarm ausgeschaltet hat, bist du hellwach und kannst in den Tag starten“, erklärt Apple zu Rocket Alarm.

Sechs Challenges sind kostenlos verfügbar

In Rocket Alarm können, wie bei einem gewöhnlichen Wecker auch, eigene Alarme für spezielle Wochentage oder Tages-Kombinationen samt eigener Wecksounds und einer speziellen Aufgabe festgelegt werden. Insgesamt stehen in Rocket Alarm neun Challenges bereit, davon sind sechs mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gratis nutzbar, drei weitere kosten jeweils zwischen 1,09 Euro und 1,99 Euro. Für einen zufällig ausgewählten Alarm zahlt man einmalig 0,49 Euro per In-App-Kauf.

Wer möchte, kann in Rocket Alarm auch das Layout mittels einiger Wallpaper-Pakete an die eigenen Vorlieben anpassen. Lästigerweise fragt die Anwendung ständig nach dem eigenen Standort – wohl bedingt durch die Möglichkeit, aktuelle Wetterinformationen in der Wecker-Hauptansicht anzeigen zu können. Wer dies nicht möchte, muss mit den ständigen Nachfragen zum Standort leider leben.

Bei der Erstellung eines Alarms ist es außerdem möglich, über die Eingabe einer Handynummer einen Alarm für einen Freund, Partner, Kollegen oder ein Familienmitglied zu erstellen. Diese bekommen den Alarm dann als Erinnerung auf das Smartphone geschickt. Das Alarm-Erinnerungs-Feature funktioniert allerdings nur, wenn die Benachrichtigungen aktiviert sind. Zusammen mit der geforderten Eingabe einer Handynummer kann man auf diese Funktion auch getrost verzichten, sofern einem die eigene Privatsphäre und Datenschutz wichtig ist.

WP-Appbox: Rocket Alarm (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Rocket Alarm: Diese Wecker-App bringt jeden Snooze-Freund zur puren Verzweiflung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones in China: Apple baute das zweitpopulärste Smartphone 2017 und schaffte es als einzige ausländische Marke in die Top10

Apples iPhone 7 Plus war vergangenes Jahr das zweiterfolgreichste Smartphone in China, dabei ist das eigentliche Kunststück von Apple ein anderes: Es ist die einzige nicht chinesische Smartphonemarke, die in dem Land eine signifikante Popularität erlangen konnte.

Apples Chinageschäft brachte dessen Management bisweilen schon einmal Kopfschmerzen ein, denn es ist ein schwieriger Markt: Durch die restriktiven gesetzlichen Vorgaben einerseits, aber auch bedingt durch das riesige Angebot gleichermaßen lokaler wie ausländischer Hersteller, dem eine völlig heterogene Zielgruppe gegenübersteht, von bettelarm bis hoch vermögend ist alles dabei, wobei die meisten Chinesen trotz jahrelangem Aufschwung ein iPhone noch immer als (zu) teures Vergnügen sehen dürften, dennoch: Die Marke Apple ist beliebt, wie eine aktuelle Notiz der Analysten von Counterpoint abermals zeigt.

In dessen  Top10-Smartphone-Ranking der Chinesen ist Apple die einzige nicht fernöstliche Marke und darüber hinaus steigt Apple gleich auf Platz zwei ein: Nur das Oppo R9 verkaufte sich besser, es kam auf einen Marktanteil von 3%,, eine chinesische Marke, die für günstige Einsteiger-Smartphones steht. Diese Zahl mag eindrücklich das Ausmaß an Diversifizierung am Markt verdeutlichen.

Apple profitierte von der Liebe zum großen Bildschirm

Es zeigte sich bereits in früheren Studien, dass die immer größeren Smartphone-Bildschirme bei Käufern rund um die Welt gut ankamen, auch und besonders in China traf das zu. Das iPhone 7 Plus profitierte ganz enorm von diesem Trend, zudem war es das erste iPhone, bei dem Apple das Plus-Modell deutlich besser ausstattete. Es landete 2017 mit einem Marktanteil bei den Verkäufen bei 2,8%, das kleinere iPhone 7 kam auf Platz fünf.

Zu dessen Erfolg mag aber auch beigetragen haben, dass Apple den Preis der iphone 7 Plus-Version mit 128 GB nach dessen Start im Laufe des Jahres  an die wirtschaftlichen Verhältnisse angepasst, sprich um 16% gekappt hatte.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit den AirPods

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Insgesamt kam das iPhone vergangenes Jahr auf einen Marktanteil von 5,2%.

Zuletzt war Apple der vierterfolgreichste Hersteller von Smartphones in China, wobei allerdings das iPhone 8 und iPhone X äußerst beliebt bei den Chinesen sind, wie wir bereits zuvor berichteten.

Vor diesem Hintergrund wird es spannend sein zu beobachten, wie sich Apples iPhone-Geschäft 2018 weiterentwickelt.

Möglich ist, dass Cook und co. im nächsten Conference Call Anfang Februar anlässlich der Bilanz für das ablaufende Quartal sich von selbst oder auf Nachfrage abermals zum Chinageschäft äußern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Auch 2018 ohne Hardware-Update

Macbook AirDie Update-Prognosen der DigiTimes erreichen uns ausgerechnet zum zehnjährigen Geburtstag des MacBook Air. Während das schmale, $1800 teure MacBook Air in den Augen vieler Nutzer ein nahezu perfektes Debüt hinlegte und sich in den zurückliegenden zehn Jahren als hervorragender Alltagsbegleiter etabliert hat, der sich auch heute noch gut verkauft, stieß das aktuelle MacBook Pro auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 10 Jahren präsentierte Steve Jobs das erste MacBook Air

Während den meisten die Vorstellung des ersten iPhone auf der Macworld 2007 sicherlich noch in guter Erinnerung ist, werden deutlich weniger meiner Leser sich an das darauffolgende Jahr erinnern. Doch auch hier trug sich etwas bemerkenswertes auf der inzwischen nicht mehr existierenden Messe zu. Auf jener Macworld zog Steve Jobs seinerzeit nämlich am 15. Januar 2008 das erste MacBook Air aus einem Briefumschlag. Hiermit wollte man demonstrieren, wie dünn das Gerät tatsächlich ist. Auch an seinem 10. Geburtstag existiert das MacBook Air noch in Apples Produktportfolio, wenngleich auch nur noch als Low-Budget Mac.



YouTube Direktlink

Seinerzeit gingen mit dem Schlankheitswahn natürlich jede Menge Kompromisse einher. So kostete das Einstiegsmodell seinerzeit 1.799,- US-Dollar, wofür man einen 1,6 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und eine 80 GB Festplatte erhielt. Das Top-Modell war mit 3,098,- Dollar sogar knapp 300,- Dollar teurer als der damalige Mac Pro. Schon damals hatte ich in dem Gerät eher eine Designstudie gesehen, als ein brauchbares Arbeitsgerät. Zehn Jahr nach seiner Vorstellung ist das MacBook Air heute nicht mal mehr der dünnste Mac - ihm wurde vom 12" MacBook der Rang abgelaufen. Und auch das MacBook Pro nähert sich dem Formfaktor des einst dünnsten Notebooks der Welt mit großen Schritten.

Auch in anderen Bereichen dienste das MacBook Air als Wegbereiter. So war es das erste Apple-Notebook ohne CD/DVD-Laufwerk, das erste, welches auf eine ganze Reihe von Anschlussmöglichkeiten verzichtete, das erste mit einem Multitouch-Trackpad oder auch das erte mit einer optionalen SSD ab Werk. Was damals noch für Kopfschütteln sorgte, ebnete den Weg für die Zukunft - wie so oft bei Apples radikalen Entscheidungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X - Guter Verkaufsstart in Asien, leichte Rückgänge in Europa und Amerika

iPhone X - Guter Verkaufsstart in Asien, leichte Rückgänge in Europa und Amerika
[​IMG]

Es gibt viele Spekulationen rund um die Verkaufszahlen der aktuellen iPhone-Generation. Offizielle Zahlen gibt es bis dato nicht. Apple selbst wird sich...

iPhone X - Guter Verkaufsstart in Asien, leichte Rückgänge in Europa und Amerika
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts - Arbeit bei Apple ohne ein Techie zu sein

Angela Ahrendts - Arbeit bei Apple ohne ein Techie zu sein
[​IMG]

Mit Angela Ahrendts bekleidet eine Frau eine äußerst wichtige Funktion bei Apple. Sie leitet den kompletten Retailbereich des Konzerns, der mit seinen Apple Stores hier ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal...

Angela Ahrendts - Arbeit bei Apple ohne ein Techie zu sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Apple verlagert Produktion, aber ohne großes Update

Momentan verkauft Apple das MacBook Pro in der Hardware-Version von 2017 mit dem Design und den Features von 2016 – und das soll sich laut einem Bericht von Digitimes in diesem Jahr auch nicht grundlegend ändern. Nur das Wo soll angepasst werden – Foxconn soll künftig Apples mobile Macs fertigen. Nur ein kleines Update Von (...). Weiterlesen!

The post MacBook Pro: Apple verlagert Produktion, aber ohne großes Update appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur
[​IMG]

Das aktuelle Drohnen-Video von Duncan Sinefield zeigt, dass sämtliches schweres Baugerät bereits entfernt wurde und nur noch vereinzelt am Apple Park gebaut wird. Die Aufnahmen, die am Sonntag veröffentlicht wurden, zeigen das...

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Landschaftsarchitektur
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.1.18

Bildung

Thortspace (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

Calendar Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

webcam+ Smartphone IP Camera (Kostenlos, Mac App Store) →

???? (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Antivirus Endurance LITE (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN by NordVPN - Web Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dr. Antivirus: Remove Malware (Kostenlos+, Mac App Store) →

4D STEM Explorer (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Moonshine (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

Similar Photos Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WallGen - Wallpaper Generator (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Paint 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

Spotica Menu (Kostenlos, Mac App Store) →

Zapping Radio (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

Bibledit (Kostenlos, Mac App Store) →

Design & Pitch (Kostenlos, Mac App Store) →

Ulysses (Kostenlos+, Mac App Store) →

Noto (Kostenlos, Mac App Store) →

Todoist: Dinge erledigen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

TrueConf Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Chess Studio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Head Basketball (Kostenlos+, Mac App Store) →

Sport

Scouting System Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Movie Effects (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

TigerLite (Kostenlos, Mac App Store) →

ISOframe (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod mit verpasster Chance: Viele kauften sich Smart Speaker zu Weihnachten

HomePod

Apples HomePod wird es schwer haben, wenn er auf den Markt kommt, wann immer das sein wird. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Smart Speaker in den USA immer beliebter werden, dabei läuft Amazon allen davon.

Smart Speaker könnten das Next Big Thing im Wohnzimmer sein: Neben Smart Home und Smart TV ergänzen sie das vernetzte Zuhause, in dem alles auf Zuruf funktioniert – nun, fast alles – eine Menge – sagen wir zumindest, einiges funktioniert per Stimme, wenn man sich an die passende Formulierung hält. Das aber vermag zu begeistern, weshalb bereits 39 Millionen US-Amerikaner einen Smart Speaker besitzen, das sind immerhin 16% der Bevölkerung. Im Vergleich zum Januar 2017 ist der Markt um 128% gewachsen.

Allein 11% der Amerikaner benutzen dabei einen Echo, wie aus aktueller Marktforschung hervorgeht.

HomePod muss mit HomeKit punkten

Es zeigt sich also, dass Amazons Smart Speaker eine dominante Position auf dem gerade entstehenden Markt errungen hat, von der er nur schwer zu vertreiben sein dürfte: Denn er ist durch Alexa-Assistentin gut in Amazons Ökosystem integriert, via Skills sogar vielfältig erweiterbar und lernfähig und dabei noch deutlich günstiger als der HomePod. Und mit den neuen Echos greift Amazon auch beim guten Klang an, bislang einzig Apples Domäne. Da kann man sich schon Gedanken darum machen, wie der HomePod auf dem Markt bestehen wird.

Smart Speaker in den USA

Smart Speaker in den USA

Eine weitere verpasste Gelegenheit ist für den HomePod das Weihnachtsgeschäft. Viele Amerikaner griffen genau in denletzten sechs Wochen erstmals zu einem smarten Lautsprecher.

Ein Plus für ihn könnte die HomeKit-Unterstützung sein: Laut der aktuellen Studie nutzen 64% der Amerikaner ihre Smart Speaker für Aufgaben im smarten Heim. Immerhin 44% kommen durch ihn dazu, die Sprachassistenten ihrer Telefone häufiger zu verwenden.

Spätestens hier zeigt sich aber, dass Apple bei der Kompetenz von Siri unbedingt nacharbeiten muss.

Der HomePod sollte eigentlich bereits im Dezember 2017 auf den amerikanischen Markt kommen, doch Apple verschob den Start auf Anfang 2018. Letzte Schätzungen gehen von einem Start innerhalb von sechs Wochen aus.

The post HomePod mit verpasster Chance: Viele kauften sich Smart Speaker zu Weihnachten appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

$100 Mio. pro Tag: Die App- überholt die Film-Industrie

FilmgeschaeftApples letztes Update zum Wachstum und zu den Umsätzen des App Stores liegt noch gar nicht so weit hinter uns. Erst kurz nach dem neuen Jahr informierte der Konzern über die 2017 eingestellten Rekorde. Im zurückliegenden Jahr konnte Apple den Umsatz im mobilen App Store gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent steigern. Insgesamt wurden über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Umsatz überholt die Filmbranche

Beim Umsatz jagt der App Store weiterhin ein Rekord nach dem anderen.

Erst kürzlich konnte Apple wieder Rekordzahlen zum Weihnachtsgeschäft vermelden. Nun hat der Analyst Horace Dediu von Asymco weitere interessante Fakten und Zahlen zum App Store bekanntgegeben.

App Store überholt Hollywood & Co

Bereits 2015 überholte der Umsatz des App Stores demnach die Einnahmen Hollywoods an den US-Kinokassen. Den Prognosen Dedius zufolge wird Apple bereits in diesem Jahr mit dem App Store auch die globale Filmindustrie beim Umsatz überholen.

Üblicherweise gibt Apple in puncto App Store-Umsatz nur die Ausschüttungen an App-Entwickler bekannt. Diese lagen 2017 bei 26,5 Milliarden US-Dollar und somit noch deutlich unter den ca. 39 Milliarden der Filmindustrie.

Dediu bezieht sich aber mit seiner Aussage auf den gesamten Umsatz inklusive Apples Anteil von 30 Prozent bzw. 15 Prozent bei Software-Abos. Da das Wachstum des App Stores zuletzt bei 33 Prozent lag und die Filmindustrie im Vergleich eher schleppend vorankommt, ist Dedius Einschätzung für 2018 durchaus plausibel.

Weitere interessante Details der Studie:

  • Die Ausschüttungen an Entwickler übertreffen inzwischen den weltweiten Umsatz von McDonald’s
  • iOS-Nutzer werden 2018 täglich 100 Millionen US-Dollar für Apps ausgeben. Das entspricht Googles Umsatz mit AdWords im Jahr 2012.
  • Seit 2011 steigt der Umsatz des App Stores konstant um etwa fünf Milliarden US-Dollar pro Jahr.
  • In Apples Dienstleistungs-Sparte stellen Apps den Löwenanteil des Umsatzes. Dieser liegt bei 57 Milliarden US-Dollar und wäre einzeln betrachtet ausreichend für einen Einzug in die Fortune 100-Liste.

380 Milliarden US-Dollar Umsatz durch iOS

Viele große Unternehmen wie Amazon und Uber bieten außerdem kostenlose Apps an, die dennoch ein riesiges Einkommen generieren. Werden diese Einnahmen hinzugerechnet, dann kommt Dediu auf einen Gesamtumsatz durch iOS-Apps in Höhe von 180 Milliarden US-Dollar.

Inklusive Hardwareverkäufe lag 2017 der Umsatz des iOS-Kosmos somit bei rund 380 Milliarden US-Dollar. Dediu geht davon aus, dass dieser Wert 2019 erstmals über einer halben Billion liegen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Presence: HomeKit-Update jetzt wohl für alle Nutzer verfügbar

Die in der appgefahren-Community durchaus verbreitete Outdoor-Kamera Netatmo Presence ist jetzt noch etwas vielseitiger geworden.

Netatmo Presence 2

Als wir vor rund zehn Tagen zum ersten Mal über die HomeKit-Unterstützung der Netatmo Presence berichtet haben, gab es bei vielen Nutzern noch lange Gesichter. Das notwendige Firmware-Update für die Kamera war längst nicht für alle Anwender verfügbar, stattdessen wurde es nach und nach an die Nutzer verteilt. An diesem Umstand scheint sich jetzt etwas geändert zu haben.

Laut unseren Informationen sollte das notwendige Firmware-Update jetzt für die allermeisten Nutzer verfügbar sein. Herausfinden könnt ihr das in den Einstellungen der Netatmo Security Anwendung, denn dort taucht der Eintrag „Siri und Apple Home“ auf jeden Fall auf. Sollte dort „noch nicht verfügbar“ stehen, hilft es in einigen Fällen, die Kamera kurz vom Strom zu trennen und so neuzustarten.

Sollte sich die Netatmo Presence immer noch nicht auf Firmware-Version 119 aktualisiert haben, gibt es eine definitive Lösung: Ihr könnt euch per Facebook an den Support von Netatmo wenden und dort die Seriennummer eurer Kamera sowie eure E-Mail-Adresse an die Entwickler weiterleiten, welche die neue Firmware dann kurzfristig für euch freischalten.

Netatmo Presence 2

Das kann die Netatmo Presence & das lernt sie dazu

Die Netatmo Presence ist eine smarte Outdoor-Sicherheitskamera, die über eine spezielle Erkennungstechnologie zwischen Menschen, Tieren und Autos unterscheiden kann. Außerhalb des Hauses platziert, analysiert Presence in Echtzeit, ob sich eine Person um das Haus bewegt, ein Auto auf den Hof fährt oder sich ein Tier auf dem Grundstück befindet. Die Kamera versteht, was sie sieht, und benachrichtigt den Nutzer, wenn etwas im überwachten Bereich erkannt wird. Benachrichtigungen und Videoaufnahmen der Netatmo Presence sind dabei nutzerorientiert: Der User selbst entscheidet, über welche Vorkommnisse er informiert werden will.

Mit der neuen HomeKit-Unterstützung kann der Bewegungsmelder der Presence auch für andere Geräte genutzt werden, allerdings kann HomeKit noch nicht zwischen verschiedenen Objekten unterscheiden, sondern behandelt alle Bewegungen gleich. Interessanter sind da schon die Möglichkeiten, die sich rund um die Beleuchtung abseits von Bewegungen bieten. Wer das Außenlicht manuell einschalten möchte, kann das nun auch mit einem HomeKit-Schalter tun, etwa dem heute vorgestellten Eve Button. Ebenfalls praktisch: Mit dem Siri-Befehl „zeige mir die Kamera“, springt man direkt zur aktuellen Live-Ansicht.

WP-Appbox: Netatmo Security (Kostenlos, App Store) →

Angebot
NETATMO Presence, Outdoor Sicherheitskamera mit...
  • Erkennt und meldet in Echtzeit, wenn sich eine Person auf Ihrem Grundstück befindet, ein Auto in die Einfahrt einbiegt oder ein Tier im Garten ist.
  • Integriertes intelligentes Flutlicht, das sich anschaltet wenn es gebraucht wird, um dabei zu helfen, unerwünschte Besucher, Autos, Tiere oder alle drei abzuschrecken.

Der Artikel Netatmo Presence: HomeKit-Update jetzt wohl für alle Nutzer verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Chance für Hacker: Star Wars Drehbuch wurde von einem speziellen MacBook Air beschützt

In der Vergangenheit sind schon einige Filme und Drehbücher frühzeitig an die Öffentlichkeit gelangt. Rian Johnson, der für das Drehbuch von „Star Wars: The Last Jedi“ verantwortlich war, hatte jedoch eine spezielle Strategie entwickelt, um sein Drehbuch zu schützen. Genauer gesagt nutzte er ein MacBook Air, welches komplett auf das Internet verzichtet.

Keine Chance für Hacker

Die Sicherheitsvorkehrungen von wichtigen Projekten können sehr umfangreich sein. Firewalls, Verschlüsselungen und starke Passwörter sind hier nur der Anfang. Rian Johnson entschied sich während der Arbeit an dem Drehbuch von „The Last Jedi“ kurzerhand für die sicherste Methode. Sein MacBook Air hatte während der kompletten Scripting-Phase keine Verbindung zu einem Netzwerk bzw. dem Internet. Wenn ein Hacker die Daten hätte klauen wollen, wäre dieser um einen persönlichen Besuch nicht herumgekommen.

Wie der Autor und Regisseur dem Wall Street Journal erklärte, hatte er ein spezielles MacBook Air für das Schreiben des Drehbuchs verwendet.

„Ich tippte Episode VIII auf einem MacBook Air. Aus Sicherheitsgründen war es „air gapped“ – nie mit dem Internet verbunden. Ich trug es herum und benutzte es für nichts anderes, als das Drehbuch zu schreiben. Ich habe es in einem Safe in den Pinewood Studios aufbewahrt. Ich denke, mein Produzent war ständig in Sorge, dass ich es in einem Café liegen lassen könnte.“

Air Gap

Das Prinzip der Isolierung von Systemen, nennt sich in der Netzwerktechnik „Air Gap“. Die Technik beschreibt eine physikalische oder logische Trennung zwischen Computern oder Netzwerken. Das System wird hierbei höchstens während der Konfiguration mit dem Internet verbunden. Notwendige Software wird während der Inbetriebnahme installiert, wobei in der Regel nicht benötigte Funktionen des Betriebssystems deaktiviert werden. Zudem werden alle Daten verschlüsselt abgespeichert.

Johnson ist nicht der erste Autor, der sein Werk zu schützen weiß. Ein weiterer prominenter Autor, der seine Arbeit bestmöglich absichert, ist George R. R. Martin. So soll er für Game of Thrones ebenfalls einen Computer verwenden, der komplett von der digitalen Außenwelt abgeschnitten ist.

MacBook Air wird 10 Jahre

Thematisch passend noch ein kleiner Hinweis zum MacBook Air. Exakt zehn Jahre ist es her, dass Apple Mitbegründer Steve Jobs das MacBook Air im Rahmen einer Keynote vorgestellt und aus einem Umschlag gezogen hat. Wir haben euch das Video der Keynote hier im Artikel eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch im Jahr 2018 angeblich kein größeres Update für das MacBook Pro

Apples letzte größere Überarbeitung datiert aus dem Oktober 2016. Die meisten werden sich erinnern, es war die Einführung der Touch Bar samt Touch ID Sensor. Geht es nach den Informationen der DigiTimes, soll es nach dem letzten auch in diesem Jahr kein weiteres großes Update geben. Dies schließt aber freilich nicht die Möglichkeit eines kleineren Updates der internen Komponenten aus. Gleichzeitig berichten die Kollegen, dass Apple größere Teile der Fertigung künftig von Foxconn durchführen lassen wird, was zu Lasten des bisherigen Fertigungspartners Quanta Computer gehen würde.

Foxconn hat in den vergangenen Monaten offenbar ziemlich offensiv um den Fertigungsauftrag geworben und Apple unter anderem extrem gute Konditionen angeboten. Auch aus diesem Grunde soll nun die Entscheidung gefallen sein, bereits in der Massenfertigung befindliche Geräte künftig in Taiwan produzieren zu lassen. Die Fertigung des MacBook Pro bei Foxconn soll bereits im zweiten Quartal 2018 anlaufen.

Trotz der Verlagerung der Produktion in Richtung Foxconn soll Quanta auch in 2018 Apples größter Fertigungspartner in Sachen Mac bleiben. Im vergangenen Jahr stammten 79,5% aller Macs aus den Fabriken von Quanta, die restlichen 20,5% entfielen bereits auf Foxconn.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Friday Night Lights - Touchdown am Freitag

Friday Night Lights - Touchdown am Freitag
Peter Berg

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Wenn am Freitagabend die Lichter des Footballstadions angehen, verwandelt sich die texanische Kleinstadt Odessa in einen Hexenkessel. 20.000 Augenpaare starren wie hypnotisiert auf ihre Helden, als hinge das Schicksal der Welt vom Ausgang des Spiels ab. Die Fans, der Trainer, die Spieler und deren Familien - sie alle haben den gleichen Traum: Ruhm und Ehre für ihre Stadt - die Meisterschaft. Basierend auf H.G. Bissingers Erfolgsroman erzählt der Film die mitreißende Geschichte des erfolgreichsten texanischen Highschool-Footballteams aller Zeiten - und zeigt dabei kompromisslos die Hoffnungen und Ängste aller Beteiligten Produzent und Oscar®-Gewinner Brian Grazer ("8 Mile"), Regisseur Peter Berg ("Very Bad Things") und Oscar®-Gewinner Billy Bob Thornton ("Ein (un)möglicher Härtefall", "Bad Santa") machen diesen Film zu einem unvergesslichen Erlebnis!

© 2004 MDBF Filmgesellschaft mbH & Co. KG and Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Girls' Night Out

Girls' Night Out
Lucia Aniello

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

Nach zehn langen Jahren sind die fünf alten College-Freundinnen Jess (Scarlett Johansson), Pippa (Kate McKinnon), Frankie (Ilana Glazer), Alice (Jillian Bell) und Blair (Zoë Kravitz) endlich wiedervereint: Auf einem wilden Junggesellinnenabschied in Miami lassen sie so richtig die Sau raus! Doch die ausgelassene Party läuft plötzlich aus dem Ruder, als die Clique aus Versehen einen Stripper um die Ecke bringt. Panik bricht aus und für die Frauen beginnt eine wahnsinnige Nacht voller skurriler Eskapaden, die sie nur überstehen werden, wenn alle zusammenhalten…

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Any.do komplett überarbeitet und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Any.do: Nutzer der Todo-App dürfen sich über ein komplett neues Theme mit neuer Schriftart, iPhone X Support, Listen-Sync, ein Kalender-Widget und vieles mehr freuen.

Any.do: Aufgabenliste Kalender
(1824)
Gratis (universal, 104 MB)

Week Calendar: Der alternative iOS-Kalender unterstützt nun auch das iPhone X. Außerdem wurden einige größere Bugs repariert.

Week Calendar Week Calendar
(7039)
2,29 € (universal, 65 MB)

mytaxi: Bis zum 28. Januar spart Ihr mit dem Code „EASY“ sieben Euro auf eine Eurer nächsten Taxifahrten – vorausgesetzt, Eure Stadt ist Teil der Aktion und ihr zahlt mit einer bargeldlosen Zahloption wie PayPal.

mytaxi - Die Taxi App mytaxi - Die Taxi App
(11946)
Gratis (universal, 75 MB)

Pokémon GO: Ab sofort gibt es in dem AR-Spiel monatliche Trainer-Tage, bei denen spezielle Gimmicks abgeräumt werden können. Die erste dieser Aktionen läuft am 20. Januar, also in fünf Tagen.

Pokémon GO Pokémon GO
(29132)
Gratis (universal, 288 MB)

FRITZ!Box: Eine neue Labor-Firmware liefert zeitgesteuerte Rufumleitungen und andere nützliche Features. Details sowie Hinweise zur Installation finden Nutzer hier.

MyFRITZ!App MyFRITZ!App
(1448)
Gratis (universal, 4.9 MB)

Amazon Prime Video: Der Streaming-Dienst bietet jetzt den zweifachen Golden Globe-Gewinner „The Marvelous Mrs. Maisel“ an. Den Trailer findet Ihr für einen Vorgeschmack unten angehängt.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(46075)
Gratis (universal, 74 MB)

Android: Laut einem Bericht von Teltarif hat eine neue Studie ergeben, dass satte drei Viertel aller Android-Apps ihre Nutzer auf die eine oder andere Weise ausspionieren. So viel dürften es bei iOS nicht sein – möglicherweise ist die Quote bei iPhones und iPads aber vielleicht doch nicht signifikant besser, so die Forscher.

App des Tages

HeliHopper haben wir heute zur App des Tages gekürt. Das kunterbunte Spiel kommt im fröhlichen Low-Poly-Stil daher und erfordert von Euch viel Geschick und ein gutes Augenmaß. – mehr Details hier bei uns:

HeliHopper HeliHopper
(22)
Gratis (universal, 121 MB)

Neue Apps

Kraino: Wer nicht genug von Retro-Games und Platformern kriegen kann, kann sich heute über dieses kostenlose Spiel freuen.

Kraino Kraino
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 289 MB)

Morselight: Die kleine clevere App versendet mit der integrierten Taschenlampe des iPhones oder iPads Morsecode.

Morselight 2018 Morselight 2018
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 20 MB)

Stop Sleep: Wenn Ihr das nächste Mal auf Eurem Mac einen Download über Nacht laufen lasst, könnt Ihr mit diesem Menüleisten-Tool verhindern, dass der Rechner zu einem unpassenden Zeitpunkt in den Ruhezustand versetzt wird.

Stop Sleep Stop Sleep
Keine Bewertungen
1,09 € (4.3 MB)

Triplicata Maui: Die 3D-Aufgaben dieses farbenfrohen Puzzlers fordern Euer räumliches Vorstellungsvermögen heraus.

Triplicata Maui: Puzzle Game
Keine Bewertungen
3,49 € (iPhone, 45 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor zehn Jahren: Steve Jobs stellt das erste MacBook Air vor

Heute vor zehn Jahren: Steve Jobs stellt das erste MacBook Air vor Redaktion 15. 01 2018 - 17:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBooks 2018: Keine großen Updates und Apple will billiger produzieren

Apple wird das MacBook-Lineup in diesem Jahr keiner größeren Aktualisierung unterziehen, das wird aus asiatischen Kreisen berichtet. Künftig soll Foxconn einen größeren Teil der Produktion übernehmen, Apple erhofft sich so Kostenersparnisse.

Eine traurige Nachricht für alle MacBook-Fans- und Nutzer: Apple könnte in diesem Jahr auf ein größeres Update des Portfolios verzichten, entsprechendes wird aus den asiatischen Zuliefererkreisen berichtet. Kein großes Update heißt indes nicht, dass es gar keine Aktualisierungen geben wird, kleine Verbesserungen dürften dennoch drin sein.

Möglich wäre etwa ein abermals verbessertes Butterfly-Keyboard, an dem viele Nutzer keine rechte Freude haben wollten. Zu laut das Tippgeräusch, zu hart der Anschlag und nicht zuletzt gab es vermehrt Ärger mit klemmenden Tasten, auch bei uns in der Redaktion ist dieses Phänomen nicht unbekannt.

Auch dürfte sicher sein, dass Apple die MacBook-CPUs ein wenig aktualisieren wird, welche Intel-CPUs Einzug halten werden, ob etwa Coffee Lake oder eine andere Baureihe, wird sich wohl erst später im Jahr zeigen, ebenso offen bleibt, ob es Profi-Anwendern in Zukunft möglich sein wird, bis zu 32 GB in den tragbaren Mac einbauen zu lassen.

Apple möchte Kosten sparen

Vermutet wird unterdessen weiterhin, dass Apple dem bislang für den Mac zuständigen Auftragsfertiger Quanta Computer Aufträge entziehen könnte, um kosteneffektiver zu arbeiten. Bislang fertigte das Unternehmen dem Vernehmen nach 80% der MacBooks, 30% des Kontingents soll es in Zukunft verlieren.

Foxconn Logo / Gebäude thumb

Foxconn Logo / Gebäude

Profiteur dieser Verlagerung soll Foxconn sein, das Unternehmen, das bereits iPhones und iPads zusammensetzt, sowie auch 20% der MacBooks und anscheinend günstiger als Quanta.

Viele offene Fragen bleiben noch bei der weiteren Entwicklung der Seitenlinien: Was wird mit dem MacBook Air? Wie wird das MacBook 12 Zoll weiter positioniert und ausgestattet?

Was wären eure größten Wünsche für die MacBook-Reihe?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homepage-Übernahme: Apple erinnert an Martin Luther King

Apple HomepageAus Anlass des Martin Luther King-Tages, ein amerikanischer Feiertag, der in den USA traditionell am 3. Montag im Januar stattfindet und an die gewaltfreie Protestbewegung des Bürgerrechtlers erinnert, hat Cupertino heute die eigene Webseite Apple.com überarbeitet und erinnert mit einer Porträt-Aufnahme der „I Have a Dream“-Rede an den 1929 geborenen Pastor. The time is always […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitimes: Neues MacBook Pro in 2018?

MacBook Pro Concept TouchBar Tastatur (Ansicht Seite mit Apple Pencil) - Design by Daniel Brunsteiner (behance.net)

Laut Digitimes werden wir in diesem Jahr kein “großes Update” beim MacBook Pro sehen. Ob Apple das Innenleben etwas auffrischt, bleibt noch unklar.

Das letzte größere Redesign des MacBook Pro wurde im Oktober 2016 präsentiert. Ein viel dünneres Gehäuse mit Spacegrau Option, bessere Lautsprecher, eine dünnere Tastatur samt der TouchBar sowie völlig wegrationalisierte Anschlüsse wurden damals von Phil Schiller vorgestellt.

In diesem Jahr bleibt es grundsätzlich bei dieser Ausstattung im MacBook Pro LineUp. Das möchte zumindest Digitimes wissen, welche gleichzeitig berichten, dass Apple die MacBook Pro Produktion von Quanta auf Foxconn umsattelt. Dadurch werden Kosten gespart und einige Risiken in der Lieferkette gesenkt. Ein solcher Wechsel des Herstellers sei möglich, weil für 2018 keine merkbaren Updates beim MacBook Pro geplant seien, so der Bericht.

Touch Bar am MacBook Pro - L. Gerer / Apfellike.com

Touch Bar am MacBook Pro – L. Gehrer / Apfellike.com

Digitimes und seine Prognosen

Das Onlinemagazin Digitimes ist ein zweigleisiges Schwert wenn es darum geht, Prognosen zu Apple zu veröffentlichen. Auf der einen Seite bekommen wir oftmals zweifelhafte oder gar widersprüchliche Nachrichten. Auf der anderen Seite jedoch hat Digitimes einen extrem guten Draht zu den Zulieferern im asiatischen Raum. Wenn es um Gerüchte im Zuliefererbereich geht, kann das Portal eine recht gute Trefferquote mit seinen Prognosen vorweisen.

Wir können jedoch so und so davon ausgehen, dass Apple frühestens 2019 mit einem komplett überarbeiteten MacBook Pro um die Ecke kommt. Ein Redesign nach nur zwei Jahren wäre ziemlich unüblich für das Unternehmen. Dennoch können wir uns ein Sepcs-Update für dieses Jahr sehr gut vorstellen.

The post Digitimes: Neues MacBook Pro in 2018? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzmeldungen: iCloud-Daten in China, King-Gedenken, CPU-Klagen

iCloud-Daten nach China: Apple erklärt Missverständnis Einige iCloud-Nutzer staunten nicht schlecht, als sie eine E-Mail von Apple vorfanden, in der Apple die Verlagerung der Daten auf chinesische Server ankündigte. Diese Nachricht sorgte für Aufregung, weswegen Apple nun mit einer Klarstellung reagierte. So schreibt Apple, dass nur chinesische Kunden - genauer gesagt iCloud-Nutzer mit einer ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit spezieller Webseite zum "Martin Luther King Day"

In den USA findet (wie an jedem dritten Montag im Januar) heute der "Martin Luther King Day" statt. Anlässlich dieses Umstandes hat Apple die Startseite seiner Internetpräsenz in den USA dem 1968 erschossenen Bürgerrechtler und Freiheitskämpfer gewidmet. Vor einem großen Bild von Luther King sind dazu die Worte "The time is always right to do what is right." zu lesen. Apple hat eine lange Vergangenheit, nicht nur im Kampf gegen die ungleiche Behandlung von Minderheiten, sondern auch in der Verbindung zu Martin Luther King. So war dieser unter anderem Teil der 1997 ins Leben gerufenen, legendären "Think Different"-Kampagne, die neben dem Bürgerrechtler auch Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Bob Dylan, den Dalai Lama und John Lennon zeigte.

Wie viele andere US-Unternehmen bietet auch Apple seinen Mitarbeitern in den USA am Martin Luther King Day an, statt zur Arbeit zu erscheinen, freiwillige Stunden für ein soziales Projekt zu leisten. Für jeden Mitarbeiter, der trotzdem ins Büro kommt, spendet Apple pro geleisteter Arbeitsstunde 50,- US-Dollar für wohltätige Zwecke im Rahmen des sogenannten "Gift Matching"-Programms. Ebenfalls Teil dieses Programms ist eine Verdoppelung sämtlicher Mitarbeiter-Spenden an wohltätige Einrichtungen durch Apple. Und auch Tim Cook wies via Twitter heute noch einmal auf die Bedeutung Martin Luther Kings und dessen Erbe hin:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Editor Enhancer:Video-Qualität bearbeiten

Video Editor Enhancer ist die beste Anwendung zum Bearbeiten der Videos und zum Verbessern der Videoqualität, damit Sie den besten Filmgenuss erhalten können. Diese Mac App kann die Auflösung erhöhen, Helligkeit und Kontrast automatisch anpassen, Bildrauschen entfernen, Verwackelung reduzieren.

* Videoauflösung hochskalieren
Video Editor Enhancer erlaubt Ihnen, die Auflösung eines Videos zu erhöhen. Er kann ein normales Video, sogar ein Video mit relativ niedriger Auflösung, zu 1080p HD oder 4K umwandeln. Mit dieser Anwendung können Sie alle körnigen Videos zu einem Video mit höherer Auflösung konvertieren.

* Video-Helligkeit und -Kontrast automatisch anpassen
Video Editor Enhancer ist intelligent genug, um die Helligkeit und Kontrast Ihres Videos automatisch zu optimieren. Die richtige Rate für Helligkeit und Kontrast sind nicht nur gut für die Anzeige des Videos, aber auch vorteilhaft für Ihre Augen.

* Bildrauschen entfernen
Mit Video Editor Enhancer können Sie Bildrauschen aus Video reduzieren. Das Programm hat die Fähigkeit, das genervte Bildrauschen im Video zu entfernen, dann können Sie ein schönes Video genießen.

* Videos zusammenfügen und beschneiden
Video Editor Enhancer kann zwei oder mehr Video-Segmente zu einem zusammenführen, und auch eine lange Video in mehrere Clips aufteilen. Es ermöglicht Ihnen, Ihr eigenes Video zu erstellen, indem Sie Ihre aufgezeichneten Videos schneiden und zusammenfügen.

*Verwackelte Videos stabilisieren
Haben Sie einige wichtige Momente mit dem iPhone aufgezeichnet? Machen die wackeligen Videos Sie schwindlig? Video Editor Enhancer ist in der Lage, die Verwackelung der Videos, die von tragbaren Geräten wie iPad, iPhone, Camcorder, oder digitale Kamera aufgezeichnet sind, zu reduzieren.

Video Editor Enhancer:Video-Qualität bearbeiten (21,99 €+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Gamer: Kurzfristig beim Kauf von Xbox-Live-Gold-Karten sparen

Ebenfalls bei Amazon können momentan Xbox-Gamer Ihr „Xbox Live Gold“-Abo günstig verlängern. Karten mit 6 Monaten Mitgliedschaft bekommen Sie dort momentan zum Preis von 19,99 Euro. So viel kosten normalerweise 3 Monate Mitgliedschaft. Es handelt sich um digitale Codes. Sie bekommen diese nach dem Kauf direkt übermittelt und können sie online wahlweise auf der Konsole (Xbox 360 oder Xbox One), sowie über die Webseite oder App einlösen. Kaufen Sie gleich zwei Karten sparen Sie auch gegenüber einem Jahresabo. Dies kostet regulär knapp 60 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert an Martin Luther King

Zum US-Gedenktag Martin Luther King Day hat Apple erneut die eigenen Produkte von der vielbesuchten Homepage entfernt und stellt stattdessen den ermordeten Bürgerrechtler in den Mittelpunkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

D-Link: „Smarte“ Steckdosenleiste soll 120 Euro kosten

Dlink HardwareIm Rahmen der Consumer Messe CES in las Vegas hat der Netzwerk-Ausstatter D-Link nicht nur ein neues Mesh-System vorgestellt, das schwachen WLAN-Netzen unter die Arme greifen soll – ifun.de berichtete – der Anbieter tritt auch mit zwei smarten Steckdosen-Lösungen an, die bis April auch den deutschen Handel erreichen sollen. Neben der intelligenten Steckdose Smart Plug […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OfficeSuite PRO: Gut bewertete Microsoft Office-Alternative wechselt zum Freemium-Modell

Ihr benötigt eine Office-Suite für iPhone und iPad, aber wollt nicht auf Apples iWork oder Microsoft Office zurückgreifen? Dann ist OfficeSuite PRO vielleicht eine Option.

OfficeSuite PRO 1

Zuletzt wurde für die Universal-App OfficeSuite PRO (App Store-Link) ein Preis von 16,99 Euro im deutschen App Store fällig – aktuell ist der Download der App komplett kostenlos. Die Universal-App ist 215 MB groß, benötigt iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, und kann auch mit einer deutschen Lokalisierung genutzt werden.

Wer unzufrieden ist mit Apples iWork oder Googles Office-Lösungen, oder nicht für Microsofts Anwendungspaket im Abo zahlen möchte, kann durchaus einen Blick auf die zahlreichen alternativen Office-Apps im App Store werfen. Mit OfficeSuite PRO gibt es sogar eine bisher sehr gut bewertete Drittanbieter-Lösung, die im Schnitt bei knapp 600 Bewertungen auf sehr gute 4,5 von 5 möglichen Sternen im App Store kommt.

OfficeSuite PRO erlaubt das Erstellen und Betrachten von Textdokumenten, Präsentationen und Tabellen und bietet damit ein Pendant zu den bekannten Apps Word, PowerPoint und Excel bzw. Pages, Keynote und Numbers, samt eigenem Datei-Manager und einem PDF-Editor. Die Office-Suite versteht sich mit allen gängigen Microsoft-Formaten, inklusive DOCX, XLSX und PPSX sowie weiteren bekannten Formaten wie RTF, TXT, LOG, CSV, ZIP, ODS, ODT und ODP.

Integration von zahlreichen Cloud-Diensten

OfficeSuite PRO 2

Für eine reibungslose Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten und Ablageorten haben die Entwickler von MobiSystems eine Unterstützung für iCloud, Box, Dropbox, Google Drive, OneDrive (inkl. OneDrive Business), WebDAV, iTunes-Dateien und einen WLAN-Transfer eingerichtet. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Zugriffsbeschränkungen und eine erweiterte Dokument-Verschlüsselung, außerdem gibt es für eigene Inspiration zahlreiche Vorlagen für Textdokumente, Tabellen und Präsentationen.

Mit dem kürzlich erfolgten Update auf Version 5.9 von OfficeSuite PRO haben die Entwickler nun allerdings auch ihr Bezahlmodell geändert. Ab sofort steht die Anwendung in ihrer Basisvariante samt Werbeeinblendungen kostenlos zum Download bereit, zusätzliche Funktionen wie weitere Schriftarten, eine Kamera-Integration, das Erstellen von PDF-Dateien und ein Änderungsverlauf für Dokumente können per In-App-Kauf für 21,99 Euro erworben werden. Ebenfalls möglich ist auch der Abschluss eines Jahresabonnements für 29,99 Euro auf der Website von MobiSystems, das zudem die Nutzung der Desktop-Anwendung erlaubt. Bestandskunden können die PRO-App von OfficeSuite weiterhin im gewohnten Umfang nutzen.

WP-Appbox: OfficeSuite PRO Mobile Office (1,09 €, App Store) →

Der Artikel OfficeSuite PRO: Gut bewertete Microsoft Office-Alternative wechselt zum Freemium-Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert den Martin Luther King Jr. Day auf der Homepage

In Erinnerung an den bekannten Bürgerrechtler wird in den USA heute der Martin Luther King Jr. Day gefeiert.

Apple nimmt Kings Geburtstag zum Anlass, die Homepage im US-amerikanischen Apple Store mit einem großen Foto und einem Zitat von MLK Jr. umzugestalten.

In Zeiten von Donald Trump darf dieses Zitat auch als politisches Statement des Unternehmens betrachtet werden:

„Die Zeit ist immer richtig zu tun, was richtig ist.“

Zudem hat Tim Cook ein weiteres King-Zitat getwittert:

„Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben; nur Licht kann das tun. Hass kann Hass nicht vertreiben; nur Liebe kann das tun.

Einige User nahmen den Tweet zum Anlass, um sich über Verlangsamung älterer iPhones zu beschweren…

Legendäre Rede „I have a dream“ im Video

Martin Luther King Jr. Day, 1929 geboren und 1968 in Memphis ermordert, galt Zeit seines Lebens als Befürworter einer gewaltlosen Opposition gegen Rassendiskriminierung. Seine „I have a dream“-Rede vor 250.000 Menschen gilt als eine der einflussreichsten Reden aller Zeiten in der Geschichte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gedenkt Dr Martin Luther King Jr.

Bereits in den vergangenen Jahren hat Apple CEO Tim Cook mehrfach seine Bewunderung für Dr. Martin Luther King Jr. zum Ausdruck gebracht. Am heutigen Tag wird dies einmal wieder deutlich. Der Hersteller aus Cupertino hat seine Apple Webseite umgestaltet und zeigt den us-amerikanischen Bürgerrechtler sowie ein Zitat von diesem.

Apple erinnert Dr Martin Luther King Jr.

Apple nutzt den heutigen, um Dr Martin Luther King Jr. zu gedenken. Zu diesem Zweck stehen Produkte auf der Webseite Apple.com heute im Hintergrund. Vielmehr ist das Foto des Bürgerrechtlers sowie das Zitat „The time is always right to do what ist right“. Zu Deutsch „Es ist immer an der Zeit, das Richtige zu tun“.

Dr. Martin Luther King Jr. wurde am 15. Januar 1929 geboren und wäre am heutigen Montag 89 Jahre alt geworden. Allerdings wurde er im April 1968 bei einem Attentat ermordet. Apple nutzt den heutigen Geburtstag sowie den heutigen Dr. Martin Luther King Day, um an den Bürgerrechtler zu erinnern.

Der heutige Dr. Martin Luther King Day ist übrigens ein US-amerikanischer nationaler Gedenk- und Feiertag und wird seit 1986 jeden dritten Montag im Januar begangen. Auch Tim Cook nutzt den heutigen Tag, um einen Tweet abzusetzen und ebenso an Dr. Martin Luther King Jr. Zu erinnern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: Beoplay H6 und H7 Over-Ear-Kopfhörer stark reduziert

Sie sind auf der Suche nach einem Over-Ear-Kopfhörer? Derzeit gibt es bei Amazon den Beoplay H6 (2. Generation) in Schwarz oder Natur günstiger. Derzeit zahlen Sie für den Kopfhörer nur 189 Euro. Es handelt sich dabei allerdings um ein kabelgebundenes Modell. Neben dem Angebot läuft ein Countdown ab, der heute Nacht endet. Wenn Sie es stattdessen ohne Kabel möchten, dann gibt es ebenfalls nur heute den Beoplay H7 noch stärker reduziert. Der H7 kostet derzeit nämlich lediglich 199 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freie PDF-Software Skim: Neue Version verbessert Unterstützung von macOS High Sierra

Freie PDF-Software Skim: Neue Version verbessert Unterstützung von macOS High Sierra Redaktion 15. 01 2018 - 16:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York-Reiseführer zeigt perfekte App-Integration

Soho New YorkDass wir am Wochenende erstmals in Kontakt mit dem New-York-Reiseführer Loving New York gekommen sind, verdanken wir einem Zufall. Weder hatten wir die (im April erfolgreich abgeschlossene) Kickstarter-Kampagne der Hamburger Macher auf dem Radar, noch planen wir einen Übersee-Reise im laufenden Jahr. Freunde, die im Sommer selbst verreisen wollen, hatten sich den New York-Reiseführer gegönnt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gedrosselte iPhones: US-Politiker fordern Antworten von Apple

Mit Apples Entschuldigung und dem verbilligten Akkutausch ist es nach Ansicht von US-Kongressmitgliedern nicht getan: Sie wollen weitere Details darüber in Erfahrung bringen, wann und warum iOS die Leistung bestimmter iPhones reduziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples App Store: Bald umsatzstärker als das weltweite Kinogeschäft

Der App Store ist für Apple längst ein Milliardengeschäft, das einen maßgeblichen Anteil zu den jährlichen Umsätzen des Unternehmens beisteuert. Horace Dediu von Asymco hat sich die Werte, die der Store erwirtschaftet, genauer angeschaut und setzt sie in Relation zu den Einnahmen anderer Märkte. So wird noch besser deutlich, wie wichtig das App-Geschäft inzwischen ist. Der App Store könnte demn...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Januar (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 15:58 Uhr – Apple: Homepage zeigt Dr. Martin Luther King Jr. +++ Heute ist der „Dr. Martin Luther King-Tag“. Genau aus diesem Grund hat Apple die Startseite von apple.com umgebaut und listet das Zitat: „The time is always right to do what is right.“
+++ 6:51 Uhr – App Store: Deutlich mehr Umsatz +++ Sensor Tower hat eine Statistik veröffentlicht, die den Umsatzunterschied zwischen dem App Store und Google Play Store aufzeigt. So gab es insgesamt 58,6 Milliarden Umsatz, im Google Play Store hingegen nur 43,6 Milliarden US-Dollar.
+++ 6:48 Uhr – Video: Apple Park im Januar +++ Das neuste Video zeigt den Apple Park abermals von oben. Zu sehen ist der fast vollständige Apple Park.
(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Januar (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple trifft sich an CES mit Komponenten-Lieferanten von AR-Brillen

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: HeliHopper im Video

Unsere App des Tages ist ein lustiges Spiel, bei dem Ihr ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt.

HeliHopper erobert gerade die App-Store-Charts und entstand in der Schmiede des finnischen iOS-Entwicklers Oddrok Oy. Das kunterbunte Spiel kommt im fröhlichen Low-Poly-Stil daher und erfordert von Euch viel Geschick und ein gutes Augenmaß.

Steuerung erinnert an Gummiband einer Zwille

Ziel des Spiels ist es, einen niedlichen Helicopter von einer Plattform auf die nächste hüpfen zu lassen. Da der kleine Heli offenbar nicht aus eigener Kraft fliegen kann, müsst Ihr ihn mithilfe einer Steuerung, die ähnlich wie das Gummiband einer Zwille funktioniert, zur nächsten Plattform befördern.

Das Grundprinzip mag einfach klingen, aber der Entwickler hat sich einige Dinge ausgedacht, die Euch beim Spielen ins Schwitzen bringen können.

Schwerer als es aussieht

Natürlich darf Euer Heli beim Versuch, die andere Plattform zu erreichen, nicht herunterfallen – und er sollte auch einigermaßen aufrecht landen.

Um nach erfolgtem Sprung noch Korrekturen durchzuführen zu können, könnt Ihr die Flugbahn des Helis durch einen seitlichen Wisch noch nachträglich beeinflussen. Dazu müsst Ihr aber wirklich schnell sein, denn viel Zeit zum Überlegen bleibt Euch nicht.

Mit der Zeit immer kniffliger

Im Laufe des Spiels wird es immer kniffliger. Wind erschwert es Euch, den Sprung richtig einzuschätzen, die Plattformen schrumpfen und sind immer schwerer zu erreichen.

Aber auch Hilfen kommen ins Spiel, so könnt Ihr zum Beispiel über ein PowerUp eine Anzeige der Flugbahn erhalten, durch die Ihr Eure Sprünge wesentlich leichter einstellen könnt.

Für eine Menge Abwechslung ist gesorgt

Das Spiel bietet trotz einfachem Grundprinzip eine Menge Abwechslung und die witzigen Grafik- und Soundeffekte tragen zur Spielfreude bei. Einzig die recht häufig eingeblendete Werbung mindert den Spielspaß, aber die obligatorischen In-App-Käufe schaffen hier Abhilfe.

Ihr könnt dadurch auch Münzen und Diamanten erwerben, um Euch bessere Helicopter anzuschaffen. HeliHopper ist trotz In-App-Käufen ein gelungener Zeitvertreib (ab iOS 8.0, universal).

HeliHopper HeliHopper
(22)
Gratis (universal, 121 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Mit Apps lässt sich bald mehr Geld verdienen als mit Filmen

Erst vor rund zwei Wochen verkündete Apple neue Rekordzahlen für den App Store. In der Woche rund um Weihnachten und am Neujahrstag wurden deutlich mehr Apps verkauft, als die Jahre zuvor. Nun könnte Apple bald sogar eine riesige Industrie eingeholt haben und noch mehr Rekorde aufstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Foxconn könnte in Zukunft Hauptfertiger werden – Keine großen Änderungen für 2018 geplant

Foxconn könnte in diesem Jahr eine große Anzahl von zusätzlichen MacBook-Bestellungen erhalten. Wie DigiTimes berichtet, arbeitet der Auftragsfertiger daran, das Auftragsvolumen für die MacBook-Produktion zu erhöhen. Der Anstieg würde jedoch auf Kosten von dem Hersteller Quanta Computer gehen, der im Gegenzug weniger Aufträge von Apple erhalten soll.

Foxconn will mehr MacBooks produzieren

Apple scheint derzeit keine größeren Design- oder Technik-Änderungen für die MacBook-Familie vorgesehen zu haben. Dies deuten zumindest Quellen aus der Zulieferkette an. Hinter den Kulissen bahnt sich jedoch eine größere Änderung an.

Das in Taiwan ansässige Unternehmen Foxconn arbeitet Berichten zufolge daran, seine Notebook-Bestellungen von Apple durch attraktive Angebote zu verbessern. Wie verschiedene Quellen bestätigen, hatte Apple durchaus Interesse an diesem, nicht näher beschriebenen, Angebot. So soll Foxconn voraussichtlich schon im zweiten Quartal 2018 mit einer erhöhten Produktion der MacBooks beginnen, um die neuen Aufträge zu erfüllen.

Trotz dieser Erkenntnis wird erwartet, dass Quanta dieses Jahr noch Apples größter Lieferant für das MacBook bleiben wird. Nach 2018 ist es jedoch wahrscheinlich, dass sich das Verhältnis weiter zu Gunsten von Foxconn entwickelt. Dementsprechend soll Quanta sich bereits auf andere Markenanbieter einstellen, um die Auswirkungen des Auftragsverlusts auszugleichen.

Quanta entwickelt Linsen für AR-Brille

Quanta kümmert sich unter anderem auch für die Fertigung der Apple Watch und soll sich mit der israelischen Augmented-Reality-Firma Lumus zusammengeschlossen haben, um Linsen für Smart Glasses herzustellen. Hier hatte man bereits Apple mit einem AR-Projekt in Verbindung gebracht. Über den Status eines Gerüchts, ist diese Meldung jedoch nie herausgekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deals des Tages: Apple AirPods für 152 €, Bang & Olufsen Audio-Produkte und weiteres Zubehör

In den heuten Deals des Tages habt ihr die Möglichkeit, euch die Apple AirPods für 152 € zusichern, eine Velzahl von Audio-Produkten von Bang & Olufsen sind im Angebot und in den Blitzangeboten von Amazon gibt es heute wieder Powerbanks, Ladestationen und den Anker SoundCore 2.

Apple AirPods statt 179 € für 152 €

Beim Online-Hänlder metacomp bekommt ihr derzeit über Idealo-Direktkauf die Apple AirPods zum derzeitigen Bestkurs von 152 €. Derzeit ist mit einer Versandzeit von bis zu 5 Tagen auszugehen, aber bei dem Preis kann man das sicherlich verschmerzen. Einzige Voraussetzung: Idealo-Direktkauf funktioniert derzeit nur mit dem Zahlungsdienstleister PayPal.

-> Apple AirPods für 152 € sichern!

Bang & Olufsen im Amazon Angebot

B&O hat eine Reihe von Produkten auf dem Amazon Marktplatz reduziert. Von Over-Ear-Kopfhörer, bis zu In-Ear-Begleiter sowie mobile Lautsprecher ist alles dabei. Die Angebote gelten nur heute.


B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H7 Over-Ear Kopfhörer Schwarz B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H7 Over-Ear Kopfhörer Schwarz
Hersteller: B&O PLAY by Bang & Olufsen
Preis bei amazon* : 365.00 EUR


B&O Play von Bang & Olufsen H5 Drahtlose In-Ear-Kopfhörer schwarz B&O Play von Bang & Olufsen H5 Drahtlose In-Ear-Kopfhörer schwarz
Hersteller: B&O PLAY by Bang & Olufsen
Preis bei amazon* : 192.99 EUR

B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay H4 Kabelloser Over-Ear Kopfhörer, schwarz B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay H4 Kabelloser Over-Ear Kopfhörer, schwarz
Hersteller: B&O PLAY by Bang & Olufsen
Preis bei amazon* : 210.99 EUR




Powerbanks und Netzteile von RAVPower

Ich halte es ja nach dem Credo: man kann gar nicht genug Netzteile haben: am Schreibtisch, beim Sofa, neben dem Bett. Überall brauche ich heutzutage Strom. Vielleicht geht es auch ja auch so. Dann solltet ihr euch die aktuelle Aktion von RAVPower bei Amazon anschauen. Netzteile und Powerbanks in Fülle für euch.







Weitere Zubehör Blitzangebote auf Amazon

Ab 15:45 Uhr:


Ab 17:10 Uhr:


Ab 17:20 Uhr:


Ab 18:25 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Kein (großes) Update für 2018 geplant

Ein neues Jahr, ein neues Upgrade? Vielleicht, aber wohl eher nicht beim MacBook Pro. Nachdem Apple Ende 2016 das MacBook Pro generalüberholt und zum Teil mit der Touch Bar ausgestattet hat, soll es wohl auch in diesem Jahr eher nur schnellere Hardware, aber keine besonderen neuen Features geben. Das geht jedenfalls aus einem Bericht hervor.

Nur ein “Spec-Bump”?

Aus den Reihen von Digitimes heißt es, dass Apple in diesem Jahr wohl kein komplett neues Modell des MacBook Pro auf den Markt bringen will. Zwar sei man bei Foxconn damit beschäftigt, weiterhin neue MacBook Pro zu bauen, aber ein großes Update stehe nicht auf dem Stundenplan. Der Hintergrund ist der, dass MacBooks (auch) von Quanta Computer hergestellt werden, aber künftig von Foxconn gefertigt werden sollen.

Foxconn soll Apple dabei bessere Bedingungen bieten können, weshalb es aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll erscheint, den Wechsel zu vollziehen. Apple verspreche sich davon gesunkene Kosten und ein minimiertes Risiko, heißt es weiter.

Wie üblich sollte man derlei Informationen von Digitimes mit Vorsicht genießen, da die Publikation nicht zwangsläufig über die zuverlässigsten Quellen verfügt. Jedoch scheint es einleuchtend, dass Apple dasselbe Design über zwei Jahre beibehält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt WLAN-Mesh-System im Store auf

Apple nimmt WLAN-Mesh-System im Store auf
[​IMG]

Kürzlich hat Apple neue WLAN Hardware im Store aufgenommen. Neue Hardware im Store klingt auf den ersten Blick nicht nach einer News - schließlich nimmt Apple aktuell auch einige Kuriositäten auf. Insofern ist die Meldung aber doch besonders....

Apple nimmt WLAN-Mesh-System im Store auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoIP-App Telefon: Neue Funktion nur noch im Abo

TelefonDie VoIP-Applikation Telefon, mit deren Hilfe ihre euren Telekom-Anschluss oder auch euren Sipgate-Account am Mac nutzen könnt um Festnetz- und VoIP-Telefonate direkt vom Rechner abzusetzen, hat ein größeres Update ausgegeben. Version 1.3 des Softphones verfügt nicht nur über ein neues Icon, die App integriert nun auch eine übersichtliche Anrufliste, die die zurückliegenden Gespräche chronologisch notiert, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2018 wohl ohne großes Update, MacBook wird heute 10

Heute vor 10 Jahren hat Apple das MacBook Air auf den Markt gebracht – wie die Zeit vergeht.

Zwar steht das Air noch immer im Verkaufsregal von Apple, aber dominiert wird die MacBook-Reihe aktuell eher vom MacBook Pro.

Maximal aktualisierte CPUs und GPUs

Die schlechte Nachricht: Laut asiatischen Zulieferkreisen plant Apple für das MacBook Pro in 2018 kein größeres Update.

Apple spendiert dem MacBook Pro demnach maximal aktualisierte CPUs und GPUs. Einen größeren Teil der Bestellungen soll in 2018 Foxconn produzieren. Quanta Computer, Hauptproduzent der MacBooks, bleibt aber in diesem Segment wohl Apples größter Lieferant.

Mac als Erfolgsgeschichte

Aktuell ist die Mac-Sparte für Apple eine Erfolgsgeschichte, wie die jüngsten Zahlen – iTopnews.de berichtete – zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Stratton

Stratton
Simon West

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

John Stratton, Mitglied des Special Boat Service (SBS), einer Elite-Spezialeinheit des MI6, wird zusammen mit dem US-amerikanischen Agenten Marty in den Irak entsendet. Dort sollen sie biochemische Waffen in einem Labor sicherstellen. Doch die Mission läuft komplett schief und Marty wird tödlich verletzt. Stratton ist sich sicher, dass beide in einen Hinterhalt geraten sind. Auf der Suche nach dem Schuldigen stößt er auf den sowjetischen Geheimagenten Barovski, der seit 20 Jahren für tot gehalten wurde und nun im Besitz des tödlichen Nervengiftes aus dem Irak ist, mit dem er einen Anschlag auf London plant. Stratton macht Jagd auf Barovski – um seinen Freund zu rächen und einen Terroranschlag zu verhindern ...

© 2017 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: R: Gnadenlos hinter Gittern

R: Gnadenlos hinter Gittern
Tobias Lindholm & Michael Noer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

Rune muss hinter Gitter. Hier ist er nur ein kleiner Fisch und landet schnell ganz unten in der Knasthierarchie. Demütigungen und Misshandlungen stehen für ihn an der Tagesordnung. Doch Rune hat einen Plan: Gemeinsam mit Rashid, den er bei der Küchenarbeit kennenlernt, findet er einen geschickten Weg, die Zweiteilung des Knasts in dänische und arabisch-stämmige Insassen zu umgehen und Drogen zwischen den beiden Trakten zu transportieren. Das bringt einigen seiner Peiniger ordentlich Geld ein und ihm einen besseren Status. Doch nicht alle seine Mitinsassen sehen das gerne und Rune gerät zwischen die Fronten...

© 2015 MFA+ FilmDistribution e.K.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 32 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: MacBook-Reihe erhält dieses Jahr kein großes Upgrade

Apple veröffentlichte im Herbst 2016 nach einigen Jahren der Produktpflege wieder runderneuerte Modelle des MacBook Pro, inklusive eines geänderten Designs und der Touch Bar. Die 2017er Varianten brachten den jeweils verbauten Prozessor auf den aktuellen Stand und widmeten sich kleineren Anpassungen an Komponenten wie der Tastatur. Dieses Jahr wird es laut eines Berichts ähnlich laufen. Kei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kraino: Toller neuer Action-Platformer mit Anleihen an Castlevania kann gratis gespielt werden

Zum Start der neuen Woche wartet mit Kraino ein frisch veröffentlichter Leckerbissen für alle Retro-Platformer-Fans im deutschen App Store.

Kraino 1

Kraino (App Store-Link) gehört zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist 302 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache nutzen.

Die App Store-Beschreibung des Entwicklers Angel Dorantes hinsichtlich der Neuveröffentlichung ist kurz, aber prägnant. „Äxte! Feuerbälle! Scharfe Dinge! Böse Buben! Ein Werwolf! Alles in einem extrem motivierenden Action-Platformer! Pixel Art im Überfluss! Yeah!“ Nach diesen euphorischen Erklärungen kann man ja schon fast gar nicht mehr anders, als das kostenlose Action-Platformer-Game auszuprobieren.

Und ganz unrecht hat der Macher von Kraino mit seinen Darstellungen nicht: Das Game orientiert sich klar an einem düster-okkult angehauchten Thema, das ein wenig an alte Castlevania-Titel erinnert. Gameplay-technisch fühlt man sich allerdings beizeiten auch an den Klassiker Mega Man erinnert, insbesondere, was die Bewegungen, Sprünge und viele Boss Fights angeht. Kraino bindet darüber hinaus aber auch zahlreiche Nahkampf-Elemente ein, so dass man neben dem üblichen Herumgehüpfe auch jede Menge Gegner beseitigen muss.

Sechs große Welten warten auf den Retro-Gamer

Kraino 2

Insgesamt gibt es in Kraino sechs große Welten zu erkunden, durch die man sich mittels simpler Fingertipp-Gesten auf dem Bildschirm navigiert. Eine Anzahl an virtuellen Buttons zum Vor- und Zurückbewegen, Schlagen mit dem Schwert, Werfen von Feuerbällen und zum Springen stellen den Gamer in dieser Hinsicht vor keine großen Herausforderungen. Die Steuerung ist erfreulich präzise und sorgt für ein angenehmes Spielgefühl – das kennt man von einigen Platformern auch durchaus anders.

Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass der Entwickler augenscheinlich keine Werbung oder In-App-Käufe in Kraino eingebunden hat. Lediglich eine Möglichkeit zum Ansehen eines Werbespots für eine Wiederauferstehung nach dem Ableben im Spiel wurde integriert, aber damit sollte jeder Gamer bestens zurecht kommen. Ebenfalls vorhanden ist neben tollen, detaillierten Pixel Art-Grafiken und einem passenden UpBeat-Soundtrack mit Piano-Sequenzen eine Anbindung an das Game Center von Apple. Wir empfehlen euch daher nicht nur, einen Blick auf den Release-Trailer von Kraino zu werfen, sondern auch den Download dieses coolen Platformers zu tätigen.

WP-Appbox: Kraino (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Kraino: Toller neuer Action-Platformer mit Anleihen an Castlevania kann gratis gespielt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 KW 2018

Diesmal recht kurz.

Digitimes: Dieses Jahr gibt es keinen MacBook Pro Nachfolger!

Digitimes: Dieses Jahr gibt es keinen MacBook Pro Nachfolger! auf apfeleimer.de

MacBook Pro: Die Blogger von Digitimes gehen nicht davon aus, dass Apple dieses Jahr ein MacBook Pro Update rausbringen wird. Diese Vermutung basiert auf der Produktionsverlagerung von Quanta zu Foxconn, die Apple hier vollzogen hat. Zukünftig werden die MacBook Pro zu gleichen Teilen von Foxconn und Quanta produziert. Apple begründet den Schritt mit einer Reduzierung der Produktionskosten und einer Reduzierung eines Produktionsausfallrisikos.


Zukünftig bauen Foxconn & Quanta die MacBook Pro von Apple zu gleichen Anteilen!

Eine solche Produktionsverlagerung würde die Produktion eines Nachfolgemodells ausschließen, so die Blogger von Digitimes. Vor dem Produktionswechsel war Quanta für ca. 80 Prozent der Produktion verantwortlich, Foxconn übernahm die restlichen 20 Prozent. Mit dem Wechsel werden beide Anbieter 50% der Produktion übernehmen.


Kommt 2018 evtl. doch ein kleines MacBook Pro Update mit RAM-Upgrade & neuer Tastatur?

Die Blogger von 9to5mac sehen das Gqnze etwas anders: In ihren Augen würde es ausreichen, wenn Apple hier für ein Nachfolgemodell lediglich an der Hardware schraubt. Das Designkonzept könnte erhalten bleiben. Dieses wurde erst 2016 vorgestellt. Es könnte also durchaus sein, dass wir dieses Jahr ein neues MacBook mit erweitertem RAM und neuerem Keyboard zu Gesicht bekommen. Bei den 2016er und 2017er Modellen gab es zum Teil Probleme mit der verbauten Tastatur und viele Nutzer beklagten das Arbeitsspeicherangebot des damaligen Modells!

Der Beitrag Digitimes: Dieses Jahr gibt es keinen MacBook Pro Nachfolger! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Deutschlandradio: Schlichte App streamt DLF, Kultur und Nova

Dlf App FeatureDas App Store-Angebot für Freunde des Deutschlandfunks ist zwar überschaubar, kann aber dennoch ein verwirren. Neben der offiziellen DLF24-App, die sich vornehmlich auf die Nachrichten der letzten vollen Stunde konzentriert (diese stehen in einer Textversion und auch zum Nachhören in der App bereit) aber auch einen Live-Stream des Deutschlandfunks anbietet, bewirbt sich die DLF-Audiothek um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst prophezeit: „HomePod kommt in 4 bis 6 Wochen“

Der HomePod, Lautsprecher mit Siri-Funktion, wurde Ende 2017 auf das Frühjahr 2018 verschoben. Nun haben Analysten von GBH Insights die Prognose geäussert, das der HomePod in den nächsten 4 bis 6 Wochen auf den Markt kommen wird.

Mit 349$ ist der HomePod einer der teureren Lautsprecher und stösst im Premium-Segment in den Markt. Tim Cook sagte dazu, dass Apple nicht den ersten sondern den besten Lautsprecher auf den Markt bringen will.

Der HomePod kommt Anfang 2018 in den USA, Grossbritannien und Australien für 348 Dollar in den Verkauf. Zugleich wird iOS 11.3 mit AirPlay 2 erwartet.

The post Analyst prophezeit: „HomePod kommt in 4 bis 6 Wochen“ appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toast 16 Titanium um 50 Prozent vergünstigt: Multitalent für mehrere Einsatzzwecke

Toast 16 Titanium um 50 Prozent vergünstigt: Multitalent für mehrere Einsatzzwecke Redaktion 15. 01 2018 - 14:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ugreen: Neues USB-C-Dock mit 60 Watt-Stromversorgung

Ugreen Dock FeatureDer Zubehör-Hersteller Ugreen ist mit einem neuen USB-C-Dock für MacBook Pro-Besitzer am Markt vertreten, dass neben den üblichen Anschlüssen für zusätzliche USB-Geräte, Speicherkarten, HDMI- und Netzwerkgeräte auch einen Power-Delivery-Port integriert und so das Aufladen des verbunden Rechners ermöglicht. Nach Angaben des Herstellers ermöglicht das Dock das schnelle Laden abgeschlossener Rechner mit bis zu 60 Watt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods aktuell zum Bestpreis lieferbar: nur 152 statt 179 Euro

iTopnews-Leser sind fleißige Tipp-Einsender. Heute hat uns Öczan (vielen Dank) geschrieben.

Öczan weist uns auf einen Sonderpreis bei AirPods hin: 152,74 Euro. Bei unseren Recherchen haben wir festgestellt, dass es sogar noch ein kleines bisschen besser geht…

Aktuell verkauft metacomp die In-Ears von Apple, die regulär 179 Euro kosten, für 152 Euro versandkostenfrei.

Versandkostenfrei und auf Lager

Dabei sind die AirPods aktuell auf Lager und werden zwei bis vier Tage nach Zahlungseingang zu Euch auf den Weg geschickt. Gezahlt werden kann mit PayPal. Gut: Zur Bestellung ist keine Online-Registrierung nötig.

Ihr habt auch einen Spar-Tipp oder eine tolle App entdeckt: Schreibt uns gern an info@iTopnews.de – wir lesen alles, versprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Apple TV abwürgen und neu starten

Gibt es Probleme bei tvOS, hält man um das System abzuwürgen gleichzeitig die «Menü» und die «Home»-Taste (jene mit dem Fernseher-Symbol) gedrückt. Das System wird so sofort automatisch neu gestartet.

Auf normalem Wege kann das System über die Einstellungen «System» neugestartet werden (ohne ein «Abwürgen»).

Wichtig: Das oben beschriebene «Abwürgen» oder erzwungene Neustarten der Settop-Box sollte nur im Notfall angewendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzte große Automarke gibt Widerstand gegen CarPlay auf

Der 2019er Toyota Avalon erhält eine Option für Apple CarPlay, die Schnittstelle zwischen iPhone und Bordcomputer. Das allein klingt erstmal wenig aufregend, da sich Apples Schnittstelle inzwischen in fast allen Neuwagen der großen Marken zumindest als Option wiederfindet. Außerdem wird der Avalon nicht nur in den USA gefertigt, sondern auch allein dort verkauft. Toyota bringt jetzt auch CarP...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: 2017 umsatzstärkste App außerhalb der Kategorie Spiele

Für den Streaming-Dienst Netflix war 2017 ein sehr erfolgreiches Jahr.

Laut neuen Daten von SensorTower sorgte die Videostreaming-App – abgesehen von deutlich ertragreicheren Spielen – 2017 für den meisten Umsatz einer App weltweit. Die Abo-Einnahmen lagen bei 510 Millionen US-Dollar, das sind satte 138 Prozent mehr als im Vorjahr.

Netflix verdiente 2017 insgesamt 295 Millionen Dollar mehr als 2016

Mit dieser rund zweieinhalbfachen Erhöhung der Umsatzzahlen spielte Netflix den Messenger LINE, der 2016 den ersten Platz belegte, an die Wand.

Spotify, vor zwei Jahren noch Spitzenreiter, ist nun nicht einmal mehr in den Top 10 der Statistik für alle Stores zu finden.

Außerdem hat Sensor Tower auch eine Liste der meistgeladenen Nicht-Spiele-Apps aufgestellt. Diese wird – wie wohl kaum anders zu erwarten – von WhatsApp, Facebook, dem Facebook Messenger, Instagram und Snapchat angeführt.

Netflix Netflix
(7525)
Gratis (universal, 114 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich fertig? Das neuste Drohnenvideo aus dem Apple Park

Die letzten Handgriffe an Apples neuem Campus finden in diesen Tagen statt, vor allem die Grünflächen benötigen noch etwas Zeit. Das neuste Drohnenvideo der Baustelle zeigt, wie weit die Bauarbeiten über Weihnachten fortgeschritten sind.

Vor knapp einem Jahr hat Apple den neuen Namen seines Campus und sowie den des Steve Jobs Theater bekanntgegeben, nun ist der neue Campus nahezu fertig. Das neuste Video von Duncan Sinfield zeigt nun, dass die Arbeiten an dem Gelände nahezu abgeschlossen sind. Seit April 2017 zieht Apple nach und nach alle Mitarbeiter von der Infinite Loop 1 in den neuen Campus um, nun können sie auch die üppige Grünfläche in der Mitte des Runds fast komplett nutzen. Hier sind nur noch wenige Handgriffe nötig, um die Arbeiten fertigzustellen.

Sobald die letzten Arbeiten abgeschlossen sind bestehen rund 80 Prozent des Campus-Geländes aus Grünflächen, Schatten spenden dabei rund 9000 Bäume von 309 verschiedenen Arten. Gegossen werden die Pflanzen des Campus mit gesammeltem Regenwasser, alle Bäume benötigen zudem besonders wenig Wasser. Sobald alle Mitarbeiter umgezogen sind, sollen rund 12.000 Menschen in Büros auf dem Campus Platz finden, das scheint Apple jedoch nicht genug zu sein: Bereits im August 2017 wurde bekannt, dass die Firma weiterhin neue Büros anmietet, damit alle neuen Mitarbeiter Platz finden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Split View in iPad-Safari beenden

Frage: Ich habe vor einiger Zeit in Safari auf dem iPad die geteilte Ansicht mit zwei nebeneinander liegenden Webseiten aktiviert, weiß aber nicht, wie ich die Split View wieder beende und zur Einzelansicht zurückkehre – wo hat Apple den Schalter versteckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS App Store bald mehr wert als weltweite Filmindustrie!

iOS App Store bald mehr wert als weltweite Filmindustrie! auf apfeleimer.de

iOS App Store: Nachdem Apple auch dieses Jahr rund um Weihnachten Rekordumsätze in seinem iOS App Store verbuchen konnte, bewegt sich der Konzern auf einen neuen Rekord zu. Im Laufe des Jahres werden die Einnahmen durch iOS App-Verkäufe mehr Umsatz generieren als die weltweite Filmindustrie. Das zumindest haben die Blogger von Asymco rausgefunden. Nachdem die Einnahmen von Apple im App Store bereits 2015 über den Einnahmen bekannter US-Filmstudios lag, zeichnet sich nun ab, dass dieser Trend in diesem Jahr auch für die weltweite Filmindustrie gelten wird.

2018 werden pro Tag 100 Millionen USD für Apps ausgegeben – Tendenz steigend!

Entwickler nehmen über den iOS App Store pro Jahr ca. 25 Milliarden USD ein. Dieser Wert liegt zum Beispiel deutlich über dem weltweiten Umsatz von McDonald’s im Jahre 2016. Im Laufe des Jahres werden Nutzer pro Tag ca. 100 Millionen USD für Apps im iOS App Store ausgeben. Dieser Wert entspricht dem Google AdWords Umsatz aus dem Jahre 2012. Die Nutzerausgaben im offiziellen App Store von Apple nehmen jährlich zu. Seit 2011 verzeichnet Apple hier ein jährliches Plus von ca. 5 Milliarden USD. Diese Veränderungen in diesem Jahr werden dazu führen, dass Entwickler ihren Umsatz um ca. 33 % pro Jahr steigern werden können. In die Statistik wurden übrigens nur normale Apps einbezogen, die es zu einem Kaufpreis im Store gibt.

2021 knackt Apple mit dem iOS App Store die 500 Milliarden USD Umsatzmarke!

Wenn man jetzt mal die Apps dazu nimmt, die Großunternehmen kostenlos zur Verfügung stellen und mithilfe derer dann wiederum weitere Umsätze generiert werden können (Amazon, Uber, Netflix,…) erhöht sich der Gesamtumsatz über die Apps pro Jahr auf einen Wert von 180 Milliarden USD. Die Blogger gehen davon aus, dass Apple mit den Einnahmen über den iOS App Store spätestens zum Jahre 2019 einen Wert von 500 Milliarden USD knackt.

Der Beitrag iOS App Store bald mehr wert als weltweite Filmindustrie! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.1.18

Bildung

My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner (Kostenlos, App Store) →

Essay Writing & Essay Topics (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

LuxQi (Kostenlos, App Store) →

Regression Calc (Kostenlos, App Store) →

Musik

Beat-Machine (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

Access To Energy (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Foto-Aufkleber Lab - Editor schöne Fotoaufkleber (Kostenlos+, App Store) →

Clipboard Transfer(Speedy&Easy) (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Multi Übersetzen -Foto Stimme (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Monster vs Sheep (Kostenlos, App Store) →

IQ Kids: Patterns Test (Kostenlos, App Store) →

Endless Pyramid Solitaire (Kostenlos, App Store) →

CapsiCaps (Kostenlos, App Store) →

IQ Test & IQ challenge: What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

City of Friends Christmas Calendar (Kostenlos, App Store) →

Boogey Boy (Kostenlos, App Store) →

Bendik & Monsteret (Kostenlos, App Store) →

Vennebyen - Koptus på oppdrag (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Posh bear Animated Stickers (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft 

OfficeSuite PRO Mobile Office (1,09 €, App Store) →

SpeakText Air (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Apple Park aus der Luft: Neues Drohnenvideo zeigt aktuellen Stand

Der Apple Park aus der Luft: Neues Drohnenvideo zeigt aktuellen Stand Redaktion 15. 01 2018 - 13:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Presence: HomeKit-Update ist da

Netatmo hat das HomeKit-Update für seine Presence Sicherheitskamera freigegeben. Dies bedeutet, dass ihr ab sofort die Netatmo Presence in HomeKit einbinden und dort vollumfänglich nutzen könnt.

Netatmo gibt HomeKit-Update für Presence frei

Die Netatmo Presence Sicherheitskamera ist nicht neu und erfreut sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit. Ein kleines Puzzlestück fehlte in unseren Auge bisher. Die Rede ist von der HomeKit Anbindung. Im Sommer letzten Jahres gab der Hersteller bekannt, dass das HomeKit-Update Ende 2017 erscheinen wird. Diesen Termin konnte das Unternehmen allerdings nicht halten.

Angebot
NETATMO Presence, Outdoor Sicherheitskamera mit Erkennung von Menschen, Fahrzeugen und Tieren
  • Erkennt und meldet in Echtzeit, wenn sich eine Person auf Ihrem Grundstück befindet, ein Auto in...
  • Integriertes intelligentes Flutlicht, das sich anschaltet wenn es gebraucht wird, um dabei zu...

Vielmehr informierte Netatmo, dass man das HomeKit-Update direkt nach Neujahr freigeben wird. Dies war auch der Fall. In der ersten Januar-Woche gab Netatmo die neue Firmware-Version für die Kamera frei. Das HomeKit-Update erschien nicht für alle Kunden gleichermaßen, sondern wurde Schritt für Schritt ausgeliefert. Dies ist auch der Grund, warum wir uns erst jetzt zu Wort melden. Während einige Anwender ihr HomeKit-Update direkt Anfang Januar erhielten, wurden die letzten Netatmo Presence Besitzer erst in den vergangenen Tagen versorgt.

In der Netatmo Security App, die die Schnittstelle zur Presence bietet, gibt es keinen Button, auf den ihr Drücken könnt, um das HomeKit-Update anzustoßen. Vielmehr müsst ihr warten, bis das Update automatisch beim Öffnen der App erscheint. Während einige Anwender davon berichten, dass bei ihnen das Update auftauchte, nachdem die Kamera kurz stromlos gemacht wurde, hatten andere User mit diesem kleinen Workaround keinen Erfolg.

Lang Zeit hieß es auch bei uns in den Einstellungen der Netatmo Security App „Siri und Apple Home noch nicht verfügbar. Bitte warten Sie auf ein automatisches Firmware-Update ihrer Kamera.

Irgendwann war es dann soweit. Nach dem Öffnen der Netatmo Security App erschien der Hinweis, dass die Presence nun mit HomeKit zusammen arbeitet. Weiter hieß es

Greifen Sie auf alle vernetzen Geräte zu und steuern Sie sie über die Home-App – oder nutzen Sie einfach Ihre Stimme, indem Sie Siri bitten, das zu tun.

Um HomeKit zu ermöglichen, hat die Presence-Kamera im Hintergrund die Firmware-Update 119 heruntergeladen (zuvor 101). Beta-Tester verfügen derzeit über Firmware-Version 121. Anwender, die den HomeKit-Begrüßungsbildschirm erhalten, müssen „HomeKit freischalten“ und werden anschließend durch die HomeKit-Einrichtung geführt. Unter anderem erhaltet ihr über die App einen HomeKit-Code, den ihr beim Einrichten von HomeKit benötigt. Diesen solltet ihr euch notieren oder einen Screenshot anlegen und in eurem Fotos-Verzeichnis speichern. Im weiteren Einrichtungsprozess müsst ihr den Code eingeben, um die Presence mit HomeKit zu verknüpfen. Dies klappte in unserem Fall problemlos, so dass die Kamera innerhalb weniger Minuten in HomeKit bereit stand.

Die Netatmo Presence ist nicht nur eine reine Kamera. Auch ein Bewegungssensor, ein Mikrofon und ein Flutlicht sind ebenso integriert. Auch diese Features stehen neben der eigentlichen Kamera über HomeKit zur Verfügung.

Netatmo Security (Kostenlos, App Store) →

Per HomeKit könnt ihr nun z.B. Siri bitten, euch das Kamerabild anzeigen zu lassen oder das Flutlicht einzuschalten. Ihr könnt Netatmo Presence aber auch für Szenen, Regeln, Timer etc. nutzen. Erkennt der Bewegungsmelder der Kamera eine Person, so könnte das Licht im Haus angeschaltet werden. Erkennt ein anderer Melder eine Bewegung, so könnte das Licht der Presence angeschaltet werden. Natürlich könnt ihr HomeKit auch so einrichten, dass sich das Flutlicht der Netatmo Presence täglich zu einer bestimmten ein- und wieder ausschaltet. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Angebot
NETATMO Presence, Outdoor Sicherheitskamera mit Erkennung von Menschen, Fahrzeugen und Tieren
  • Erkennt und meldet in Echtzeit, wenn sich eine Person auf Ihrem Grundstück befindet, ein Auto in...
  • Integriertes intelligentes Flutlicht, das sich anschaltet wenn es gebraucht wird, um dabei zu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wasser-Vernebler mit LEDs (230V)

Gadget-Tipp: Wasser-Vernebler mit LEDs (230V) ab 3.13 € inkl. Versand (aus China)

Mit den Ultraschall-Verneblern kann man auf einfache Weise sehr schöne Zimmer-Brunnen oder Dekorationen aufbauen.

Im Winter ein prima Luftbefeuchter.

Inkl. Beleuchtung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Akkutausch beim iPhone: Apple überarbeitet Web-Angebot erneut

PreisgestaltungApple hat seine Online-Informationen zum hauseigenen Batterieservice-Angebot erneut überarbeitet und informiert fortan auf der komplett neuen Seite „iPhone-Reparatur – Batterie und Stromversorgung“ über alle Optionen, das eigene Gerät mit einem neuen Akku zu versehen. Die neue Webseite ersetzt den erst am 8. Januar überarbeiteten Bereich iPhone-Serviceleistungen, bietet einen Link zum Austausch-Formular an, verzichtet jeodch auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meltdown & Spectre im Detail: Wann Performance-Verluste auftreten können

Nachdem nun alle aktuellen Betriebssysteme mit einem Sicherheitspatch gegen die Prozessorlücken ausgestattet sind, wurde die Arbeitsweise der Updates analysiert. Die gute Nachricht ist, dass tatsächlich in den meisten Anwendungen keine Geschwindigkeitsverluste zu bemerken sind. Dies hat einen einfachen Grund, der mit dem Kernel des Betriebssystems zusammenhängt. Meltdown (Kernel) Alltäglic...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AAPL: Handelswoche mit Allzeithoch abgeschlossen

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo rennt dem HomePod davon: „Mehrere zehn Millionen Geräte verkauft“:

Echo FamilieAmazon erstattet mit Blick auf den Erfolg seiner Echo-Geräte Zwischenbericht. Nach einem erfolgreich verlaufenen Weihnachtsgeschäft seien über das gesamte vergangene Jahr hinweg weltweit mehrere zehn Millionen Alexa-Lautsprecher verkauft worden. Wenngleich das Unternehmen weiterhin keine konkreten Verkaufszahlen zu dem 2015 vorgestellten und seit Ende 2016 in Deutschland erhältlichen „Smart Speakern“ nennt, eine Marktdominanz kann Amazon niemand […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt klar: Nur Daten chinesischer iCloud-Nutzer werden nach China migriert

In der letzten Woche wurde chinesische Nutzer darauf hingewiesen, dass ihre iCloud-Daten auf chinesische Server übertragen werden. Wie jetzt bekannt wurde, gab es dabei einen Fehler und auch eine geringe Anzahl an nicht-chinesischen Nutzern erhielt eine entsprechende Mail, die für Unsicherheit bei den betroffenen sorgte. Nun meldet sich Apple zu Wort und klärt das Missverständnis auf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S9: Verpackung deutet auf Kamera mit nur einer Linse

Aktuell wird viel über das nächste Samsung-Flaggschiff spekuliert.

Nachdem im November erste Gerüchte über den Aufbau und den Look des nächsten Smartphones aus Südkorea auftauchten – iTopnews.de berichtete – gibt nun ein Foto einer möglichen Verpackung weitere Hinweise.

Samsung Galaxy S9: Verpackung zeigt Spezifikationen

Es wurde auf Reddit veröffentlicht und zeigt eine schwarze Box mit dem Schriftzug „Samsung Galaxy S9“. Darunter sind offenbar Spezifikationen zu sehen. Die interessanteste betrifft die Kamera.

Diese soll einen „Super Speed Dual Pixel“-Sensor mit 12 MP haben, deren Blende zwischen f1.5 und f2.4 wechseln kann.

AKG-Stereo-Speaker und 64 GB Speicher

Ebenfalls an Bord sein werden der Verpackung nach ein 5,8 Zoll Display, eine 8 MP Selfie-Kamera, von AKG getunte Stereo-Lautsprecher, ein Iris Scanner und standardmäßige 64 GB Speicher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DiscBurner

DiscBurner ist eine professionelle Brennen App. Sie können DiscBurner verwenden, um Daten, ISO-und DMG-Image-Datei brennen, löschen wiederbeschreibbare Disc. DiscBurner ist in 74 Sprachen lokalisiert, wenn Sie etwas falsch mit Ihrem eigenen Sprache zu finden, lassen Sie es uns wissen. Haben Sie Fragen oder Anregungen und Kooperationen, senden Sie bitte E-Mail an: LiWei4AppStore@gmail.com

DiscBurner wichtigsten Merkmale:

  • Auto finden Brenngerät
  • Unterstützt CD, DVD, HD-DVD und BD
  • Burn-Ordner und Image-Datei (DMG und ISO)
  • Löschen wiederbeschreibbare Disc

DiscBurner (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Button im Test: Das kann der neue HomeKit-Schalter

In der vergangenen Woche ist der neue Elgato Eve Button bei uns eingetroffen. Pünktlich zum Verkaufsstart ist es Zeit für ein erstes Fazit.

Elgato Eve Button Lifestyle

Bereits auf der IFA im vergangenen Herbst wurde der Eve Button zum ersten Mal gezeigt. Nun hat der Münchner Hersteller Elgato die Entwicklung abgeschlossen und beginnt am morgigen Dienstag mit dem Versand der ersten Produkte. Okay, ganz richtig ist das nicht, denn wir haben unseren Eve Button bereits in der vergangenen Woche erhalten, um euch pünktlich zum Start die ersten eigenen Eindrücke mitteilen zu können.

Einrichtung über HomeKit ist ein Kinderspiel

Das große Feature des Eve Button ist selbstverständlich die HomeKit-Unterstützung. Zusammen mit dem Verzicht auf eine Bridge, wie sie etwa beim Logitech Pop zum Einsatz kommt, vereinfacht das die Einrichtung in ein bestehendes System deutlich. Im Prinzip sind nach dem Auspacken nur die folgenden drei Schritte erforderlich: Home-App starten, auf „Gerät hinzufügen“ klicken und den auf der Rückseite des Eve Button befindlichen QR-Code scannen.

Direkt danach kann man den Elgato Eve Button mit drei Aktionen ausstatten: Mit einem einfachen, einem doppelten oder einem langen Druck auf den Button. Gesteuert werden könnten einzelne oder mehrere HomeKit-Geräte beziehungsweise Szenen. Zudem besteht die Möglichkeit, die ausgeführte Aktion nach einem fest definierten Zeitraum wieder zu deaktivieren.

Elgato Eve Button HomeKit App

Was man genau auf die Tasten legt, bleibt natürlich euch überlassen. Ganz egal ob ihr das Licht im Badezimmer für zwei bis drei Minuten bunt leuchten lassen möchtet, während eure Kinder die Zähne putzen, oder ob die Kaffeemaschine sich nach zehn Minuten wieder ausschalten soll. Alles, was im HomeKit-Kosmos unterwegs ist, kann mit dem Eve Button gesteuert werden.

Eve Button hat noch einiges mehr auf dem Kasten

Leider sorgt HomeKit selbst auch für einige Limitierungen, die zum Glück mit etwas Aufwand ausgehebelt werden können. So ist es beispielsweise nicht vorgesehen, ein Licht mit einem einfachen Druck auf den Eve Button einzuschalten und später mit einem weiteren einfachen Druck wieder auszuschalten. Stattdessen fügt man in Elgatos Eve-App eine neue Regel mit dem Eve Button als Wert-Auslöser und einer passenden Bedingung hinzu: Wenn das Licht bereits eingeschaltet ist, dann schalte es wieder aus. Wie genau das aussieht, zeigen euch die folgenden Screenshots.

Elgato Eve App

Und so kann man den Eve Button am Ende doch noch mit jeder Menge Aktionen mit ganz unterschiedlichen Bedingungen ausstatten. So lassen sich beispielsweise je nach Tageszeit oder Anwesenheit von Personen ganz unterschiedliche Aktionen erstellen, die weit über die drei einfachen Tastendrücke hinaus gehen.

Streiten darf man derweil über die Optik des Eve Button. In euren Kommentaren habe ich ja durchaus kritische Stimmen gelesen, im Vergleich zum Logitech Pop oder zu den Schaltern von Philips Hue sieht die kleine Fernbedienung von Elgato mit dem silbernen Rahmen aus Aluminium meiner Meinung nach aber deutlich hochwertiger aus. Etwas schade finde ich lediglich, dass Elgato kein Zubehör für eine optionale Befestigung an der Wand mitliefert, hier muss man sich mit Powerstrips oder ähnlichem helfen.

Elgato Eve Button

Aus technischer Sicht wichtig zu wissen: Der Eve Button erfordert nicht nur ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 11.2, sondern auch ein Apple TV oder iPad, die als Home Hub eingerichtet sind. Wie auch die anderen HomeKit-Produkte von Elgato muss die Steuerzentrale in Bluetooth-Reichweite des Button liegen. Zur Laufzeit der austauschbaren Knopfzelle können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine eigenen Angaben machen, vergleichbare Produkte wie der Logitech Pop kommen allerdings locker mehr als ein Jahr mit einer Batterie aus.

Interessant wird in einigen Monaten ein Vergleich mit der Nanoleaf Remote, die ja ein ganz anderes Bedienkonzept verfolgt und aus meiner Sicht zumindest für den Wohnzimmertisch die bessere Wahl sein könnte. Der Eve Button punktet mit seiner Einfachheit dagegen eher in der Küche oder im Gästezimmer und ist in Sachen Nutzung definitiv schneller erklärt.

Elgato Eve Button - Controller zur Steuerung von...
  • Direkte Kontrolle: steuern Sie Ihre Geräte und ganze Szenen ohne Ihr iPhone
  • Drei Befehle: einmal drücken, zweimal drücken oder lange drücken

Der Artikel Elgato Eve Button im Test: Das kann der neue HomeKit-Schalter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderschutzbeauftragte empfiehlt Eltern, Kindern Snapchat zu verbieten

Die britische Kinderschutzbeauftrage warnt speziell Eltern vor dem beliebten Messenger Snapchat.

Die Plattform solle Kinder abgängig machen und Eltern sollten ihren Kindern die Nutzung untersagen, erklärte Anne Longfield in einem Statement.

Streak-Funktion besonders im Visier

Dabei prangert sie einige Features des Messengers besonders an. So solle die Streak-Funktion die Kinder dazu animieren, die App regelmäßig zu nutzen.

Snapchat wehrt sich gegen die Äußerungen

Longfield kündigte an, sie werde sich in Kürze mit Vertretern von Snapchat treffen. Bis dahin gilt ihre Forderung: Eltern sollten ihre Kinder auf alle Fälle davon abhalten, die Plattform zu verwenden.

Snapchat selbst wehrt sich natürlich gegen die kritischen Äußerungen. Das Unternehmen erklärte in einer Stellungsnahme, man wolle den Nutzern einen Ort bieten, wo sie Freundschaften schließen und Spaß haben könnten.

Snapchat Snapchat
(35386)
Gratis (iPhone, 215 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Bildverwaltung digiKam: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Kostenlose Bildverwaltung digiKam: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler Redaktion 15. 01 2018 - 12:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OfficeSuite PRO wechselt zum Freemium-Modell

Pro Mobile Office IosDas Office-Paket OfficeSuite PRO wechselt offenbar zum Freemium-Modell. Die zuvor für 16 Euro erhältliche App lässt sich nun kostenlos laden, die Preissenkung ist allerdings auch mit einigen Einschränkungen verbunden. Einen Test ist das hervorragend bewertete, für iPhone, iPad und die Apple Watch optimierte Paket allerdings durchaus wert. OfficeSuite PRO kommt mit einer aufgeräumten Benutzeroberfläche und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten billiger kaufen: 10 Prozent Rabatt bei REWE

Wir starten in die dritte Kalenderwoche des Jahres 2018. Auch diese Wochen stellt keine Ausnahme dar und ihr könnt auch diese Woche wieder iTunes Karten billiger kaufen. Nachdem sich vergangene Woche der Weg zu Penny lohnte, geht es nun bei REWE weiter.

10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Rewe

Ab dem heutigen Montag (15. Januar 2018) und noch bis kommenden Samstag (20. Januar 2018) könnt ihr bei REWE beim Kauf von iTunes Karten bares Geld sparen. Die Supermarkt-Kette gewährt 10 Prozent Rabatt. Die 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro iTunes Karte nehmen an der Aktion teil, so dass sich das Ganze wie folgt gestaltet

  • 25 Euro iTunes Karte kaufen -> nur 22,50 Euro bezahlen
  • 50 Euro iTunes Karte kaufen -> nur 45 Euro bezahlen
  • 100 Euro iTunes Karte kaufen -> nur 90 Euro bezahlen

Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion von REWE. Solltet ihr dennoch unsicher sein, ob euer Händler mitmacht, fragt vor dem Kauf nach oder blickt in das Angebotsblättchen. Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filme, TV-Serien etc. im App Store, Mac App Store, iTunes Store und iBookstore einsetzen. Aber auch iCloud-Speicherpläne, In-App-Käufe und Apple Music können so bezahlt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomePod braucht starken Start: Studie zeigt boomenden Smart Speaker-Markt

Smart Speaker werden immer beliebter, das zeigt eine Studie, die das Verbraucherverhalten in den USA untersucht hat. Der HomePod wird es aus verschiedenen Gründen schwer am Markt haben, das lässt sich aus den Ergebnissen bereits ableiten, noch bevor der Marktstart erfolgt. Diesen hatten Branchenbeobachter unlängst für einen Zeitrahmen von sechs Wochen prognostiziert.

Der Markt der Smart Speaker formiert sich und immer mehr US-Amerikaner stellen sich ein solches Gerät in die Wohnung, das hat jüngst eine Einschätzung von US-Marktforschern gezeigt.

Smart Speaker-Markt in den USA Januar 2018 / 9to5Mac

Smart Speaker-Markt in den USA Januar 2018 / 9to5Mac

Demnach besitzt nun jeder sechste Amerikaner einen Smart Speaker, ein Plus von 128% im Vergleich zu Januar 2017.

Amazon beherrscht den jungen Markt

Somit nutzen bereits 16% einen smarten Lautsprecher und unangefochtener Marktführer ist Amazons Echo. 11% der Amerikaner haben einen, 4% setzen auf Google Home, das somit deutlich aufholt. Diese Zahlen zeigen einerseits, wie dominierend der Echo bereits ist. Sodann wird deutlich, wie ungünstig es für Apple war, das Weihnachtsgeschäft auszulassen, ein Punkt, den Analysten des WSJ bereits zuvor kritisch sahen. 7% der Amerikaner legten sich ihren Smart Speaker während der Weihnachtsmonate zu, 4% haben sich in dieser Zeit ihr erstes Gerät dieser Art gekauft.

Immerhin, bei den beliebtesten Funktionen könnte Apples HomePod künftig Punkte machen: 64% der Befragten wollen ihren Smart Speaker für Smart Home-Funktionen nutzen, eine gelungene HomeKit-Integration könnte sich hier als Plus erweisen. Zwei Drittel der Nutzer verwenden den Speaker zur Unterhaltung von Freunden und Familie, häufig führt die Nutzung auch dazu, dass die Sprachassistenten der Plattformen häufiger genutzt werden als nur am Smartphone.

Ob Apples HomePod noch wesentlich dazu beitragen kann, die 84% der Amerikaner, die noch keinen Smart Speaker besitzen, zu überzeugen oder wie gut sich das Gadget in Europa verkaufen wird, bleibt einstweilen abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Evakuierung: US-Politiker fordern Tim Cook Statement

Ein verbilligter Akku Umtausch und angekündigte Diagnose Tools für iPhone Batterien in iOS als Antwort auf die gedrosselten alten iPhones reichen einigen Gesetzgebern in den USA nicht aus. Sie fordern eine Erklärung von Tim Cook persönlich. Auch zu den Evakuierungen zweier Apple Stores vergangene Woche würden die Politiker gerne Hintergründe erfahren.

Brief an Tim Cook

In einem Brief an den Apple Chef fordern mehrere hochrangige Politiker ein Statement von Cook zur Akku Affäre. Das schreibt Reuters in einem Artikel vom Wochenende. Tim Cook selber schwieg öffentlich bislang komplett, was nicht gerade von besonderer Offenheit und Transparenz zeugt. Vom Unternehmen kam ja bekanntlich eine Entschuldigung sowie ein Statement auf der Homepage.

Four U.S. House Republicans, including the chairman of the Energy and Commerce Committee, on Friday wrote Apple chief executive Tim Cook asking him to answer questions about its disclosure that it slowed older iPhones with flagging batteries.

Cook könnte zum Beispiel in einem Interview über die Thematik nochmals sprechen sowie einige Hintergründe aufklären. Die Akku Affäre ist wohl noch länger nicht vom Tisch. Neben diesen und weiteren Forderungen häufen sich Klagen gegen Apple an.

Stellungnahme zu Apple Store Evakuierungen

Die Politiker, unter ihnen auch Greg Walden vom House Energy und Commerce Committee, sind überdies besorgt um die beiden jüngsten Evakuierungen der Apple Stores in Spanien und der Schweiz. Wegen eines explodierten Akkus musste vergangene Woche der Store in Zürich evakuiert werden, wobei sogar sieben Personen verletzt wurden. Wir berichteten damals ausführlicher. Das Ganze soll mit dem Akku Umtausch in den Apple Stores zu tun haben. Nun möchten die Gesetzgeber gerne eine Erklärung von Apple haben.

Was meint ihr? Sollte sich Cook nochmals öffentlich dazu äußern?

The post Apple Store Evakuierung: US-Politiker fordern Tim Cook Statement appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Weiterleitung: So öffnen Sie YouTube-Videos in Safari

Normalerweise werden Sie sofort in die YouTube-App – sofern diese installiert ist – weitergeleitet, wenn Sie einen entsprechenden Link anklicken. Dies geschieht standardmäßig und kann auch in der Einstellungs-App nicht geändert werden, da Apple bei seinem mobilen Betriebssystem keinerlei Einstellung der Standardapps zulässt. Daher muss man sich mit einem Trick behelfen, der die Videos in Safari öffnet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chromecast und Google Home: Android-Geräte schießen WLAN-Router ab

Google ChromecastWenn ihr aktuell gehäuft von WLAN-Problemen betroffen seid und Google-Geräte wie Chromecast oder Google Home bei euch im Netzwerk aktiv sind, könnten Android-Geräte, die sich mit diesen Verbinden wollen, der Grund für die Ausfälle sein. Laut Anwenderberichten sind WLAN-Router verschiedenster Hersteller von dem Problem betroffen, genannt werden Hersteller wie Asus, Linksys, Netgear, TP-Link und Synology. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Beta zu tvOS 11.2.5

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prynt Pocket: Kompakter iPhone-Drucker für Sofortfotos im Test

iPhone-Fotos sofort ausdrucken? Das ist mit dem Prynt Pocket kein Problem.

Prynt Pocket

Die iPhone-Kamera macht einfach verdammt gute Fotos. Auf eine kompakte Digitalkamera verzichte ich oftmals, da das iPhone super Fotos knipst. Und wer die Fotos direkt ausdrucken möchte, kann einen kompakten iPhone-Drucker einsetzen. Einige bekannte Vertreter gibt es schon, unter anderem mit dem HP Sprocket oder Polaroid ZIP. Mit dem Prynt Pocket möchten wir euch einen weiteren iPhone-Drucker vorstellen, der Fotos im Format 5 x 7,6 Zentimeter drucken kann.

Im Gegensatz zu den anderen iPhone-Druckern erfolgt hier die Verbindung nicht via Bluetooth oder WLAN, sondern über eine Steckverbindung via Lightning-Anschluss. Kompatibel ist der Prynt Pocket dabei mit allen aktuelleren iPhone-Modellen, da sich der flexible Schieberegler an jede Größe anpasst. Die Abmessungen des Druckers betragen 84 x 71 x 48 Millimeter bei 164 Gramm. Der eingebaute Akku erlaubt bis zu 20 Ausdrucke pro voller Aufladung.

Der Sofortbilddrucker ist schnell einsatzbereit. Loben muss man hier auch die tolle Verpackung, aus der man alle beiliegenden Produkte einfach herausnehmen kann. Das spezielle Papier muss man in die dafür vorgesehene Kassette legen und in den eigentlichen Drucker schieben. Das iPhone wird dann auf den Lightning-Connector geschoben und fixiert, alle weiteren Einstellungen werden dann in der kostenlosen Prynt Pocket-App vorgenommen.

Prynt Pocket iphone

Die Prynt Pocket-App (App Store-Link) ist wirklich toll, allerdings muss man zwingend ein Konto mit E-Mail und Name anlegen – optional ist auch ein Facebook-Login möglich. Warum bei solch einem Produkt ein Account notwendig ist, erklärt sich mir nicht. In der App selbst könnt ihr aus eurer Bibliothek das Lieblingsfoto auswählen, es vorher noch beschneiden und mit kleinen Anpassungen verschönern und dann ausdrucken.

WP-Appbox: Prynt: Instant Photo Prints (Kostenlos, App Store) →

Zusätzlich bietet die Prynt Pocket-App eine besondere Möglichkeit. Es können kurze Videos in die Fotos eingebettet werden, die durch das Scannen des gedruckten Bildes mit dem iPhone abgespielt werden. So kann man nicht nur einen kurzen Schnappschuss ansehen, sondern das Bild zum Leben erwecken.

Der Prynt Pocket wurde so konzipiert, dass er mit eingelegtem iPhone mit einer Hand gehalten werden kann, um so schnell ein Foto knipsen zu können. Dazu gibt es ein kleines Rad, das den Zoom übernimmt sowie ein Auslöseknopf.

Prynt Pocket app

Doch wie gut ist die Qualität der ausgedruckten Bilder? Zuerst sollte klar sein, dass die Fotos im Vergleich zu herkömmlichen Fotos relativ klein sind. Der Druck an sich geht schnell vonstatten, die Qualität schwankt jedoch je nach Motiv. Mein Motiv einer Skilandschaft sieht ausgedruckt wirklich nicht schön aus, ein Selfie oder das abgebildete Riesenrad sind hingegen gelungen. Der Regenbogen war natürlich ein Testmotiv, bei einfachen knalligen Farben sieht der Druck wirklich klasse aus. Alle Fotos sind gleichzeitig Aufkleber, die sich in Alben oder auf Gegenstände kleben lassen. Beachten sollte man zusätzlich, dass hier die Zink-Drucktechnik zum Einsatz kommt, die auf Tinte verzichtet, da sich die Farbpigmente bereits im Zink-Papier befinden.

Prynt Pocket exm

Der Prynt Pocket ist ein guter iPhone-Drucker, der auf WLAN und Bluetooth verzichtet. Die zugehörige Applikation ist sehr lobenswert, auch die Druckanimation ist toll gemacht. Die Qualität der Fotos hängt stark vom gewählten Motiv ab. Achtet darauf, dass ihr euer iPhone nicht zu eng in die Vorrichtung klemmt, denn eine Möglichkeit diese wieder zu entriegeln gibt es erst, wenn das iPhone manuell entfernt wurde.

Der kompakte iPhone-Drucker, der auf Partys, Hochzeiten und Co. sicherlich eine gute Figur macht, ist jedoch nicht ganz günstig. Der Drucker mit 10 Seiten Papier kostet 169,99 Euro und ist in den Farben dunklegrau, lavender, grün und hellgrau verfügbar. Das 40er Nachfüllpack kostet bei Amazon 30 Euro, bei Prynt selbst nur 19,99 Euro (im Shop in der App, ab 30 Euro versandkostenfrei).

Prynt Pocket antrazit grau, kompakter iPhone...
  • Tragbare Sofortbildkamera: Drucke brillante Fotos von deinen Bildern, sozialen Netzwerken aus! Oder mache Echtzeitaufnahmen mit deiner Kamera und drucke in 5 x 7.62 cm-Format
  • Bearbeiten & verewigen: Benutze Filter oder passe das Licht an, füge ganz leicht Texte hinzu auf deinem Smartphone bevor du das Bild ausdruckst. Die Rückseite der Bilder sind selbstklebende...

Prynt Zink Papier, Nachfüllpapier für Prynt...
  • Selbstklebendes Fotopapier für Ihre Sofortbildkamera
  • Kompatibel mit Prynt Pocket und Prynt Case

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Prynt Pocket: Kompakter iPhone-Drucker für Sofortfotos im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettrennen zur AR-Brille: Apple netzwerkt auf CES mit potentiellen Partnern

Wenn man die Aussagen von Tim Cook und weiteren Apple-Managern verfolgt, so dürfte es nicht überraschen, dass hinter den Kulissen eifrig an einer AR-Brille mit dem Apfel-Logo gearbeitet wird. Erweiterte Realität ist nach Cooks Überzeugung der nächste große Trend in der IT-Branche; dementsprechen hätte eine gut funktionierende AR-Brille das Zeug, das iPhone als Cash Cow des Konzerns zu beerben. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediaplayer-Software IINA erhält AirPods-Unterstützung und weitere Verbesserungen

Mediaplayer-Software IINA erhält AirPods-Unterstützung und weitere Verbesserungen Redaktion 15. 01 2018 - 11:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Notfallwarnung meldete Raketenangriff auf Hawaii

Ios NotfallwarnungFür iPhone-Besitzer auf Hawaii begann das Wochenende mit einem Schock. Per iOS-Notfallwarnung bekamen sie die Nachricht zugestellt, dass ein Raketenangriff auf die Inselformation im Gange sei und man unverzüglich Schutz suchen solle. Ausdrücklich wurde noch darauf hingewiesen, dass es sich um keine Übung handle. Bild via Twitter: @rvelvts Um eine Übung handelte es sich bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenüberflug: Der Apple Park wird grün

An Apples neuer Zentrale in Cupertino wird noch immer fleißig gearbeitet. Dies geht aus einem aktuellen Drohnenvideo von Duncan Sinfield hervor. In seinem rund dreiminütigen Video zeigt sowohl das Hauptgebäude als auch das Fitness-Studio, die Basketballplätze, das Steve Jobs Theater sowie den langsam ergrünenden Innenhof.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple informiert sich auf der CES über AR-Brillen

Laut Konzern-Chef Tim Cook sind Augmented-Reality-Gläser noch nicht produktreif. Dennoch sollen sich Apple-Mitarbeiter auf der Messe in Las Vegas mit Lieferanten getroffen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was bevorzugt online gekauft wird – und was nicht

Was bevorzugt online gekauft wird – und was nicht Redaktion 15. 01 2018 - 10:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro in den USA bereits stark verbilligt

Ein amerikanischer Retailer verkauft das Einstiegsmodell von Apples neuer Topmaschine um ein Fünftel reduziert. Hierzulande lässt sich auch einiges sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Luftaufnahmen vom Apple Park

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 4TB ext. Seagate Festplatte, 4K UHD TVs, B&O Lautsprecher, iPhone X Hüllen, USB-Ladegeräte und mehr

Eine neue Woche startet mit neuen Amazon Blitzangeboten. Der Online Händler hat sich verschiedene Produkte rausgepickt, um diese reduziert in den Fokus zu stellen. Neben den klassischen Blitzangeboten gibt es auch wieder verschiedene Angebote des Tages.

Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Angebote des Tages

Angebot
LG 49SJ800V 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Super Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, Active HDR)
  • Typ: (LED-Backlight) Fernseher mit 123 cm (49 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)/Bildwiederholrate: TM 200
Angebot
B&O PLAY by Bang & Olufsen BeoPlay A1 Bluetooth Lautsprecher (Wetterfest) schwarz
  • Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher für Musik und Anrufe; Wiegt nur 600 g
  • Mehr Klang; Mehr Bass und Spitzenleistung von 2 x 140 W
Angebot
B&O PLAY von Bang & Olufsen Beoplay A2 Active tragbarer Bluetooth-Lautsprecher, Stone Grey
  • Staub- und spritzwassergeschützter drahtloser Lautsprecher mit USB-C-Smart-Ladekabel
  • True360-Klangtechnologie mit Bang & Olufsen Signature Sound
Type-C Powerbank RAVPower 22000mAh Externer Akku mit USB C Anscluss und Zwei iSmart USB Anschlüsse,...
  • 3 Geräte gleichzeitig & Typ-C-Kompatibilität: Mit dem 5V/3A Typ-C-Anschluss kann die Powerbank das...
  • Hochmoderne Kompatibilität: Funktioniert mit MacBook und Typ-C Android-Geräten der neuen...

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

Angebot
Seagate Backup Plus 4TB, schwarz, externe tragbare Festplatte inkl. Backup-Software, USB 3.0, PC &...
  • Elegantes, widerstandsfähiges Metalldesign
  • Mit der Mobile Backup-App von Seagate Daten direkt von den Mobilgeräten sichern.

07:25 Uhr

Ubegood Magnet Handyhalterung Auto Halterung Universal KFZ Halter für iPhone X/8/8 Plus/7/7Plus ,...
  • Produktmerkmale: Extrem fester Halt, durch die Magnetplatten und das stark haftende Gelpad, selbst...
  • 360° Swivel: Egal, wie Sie Ihr Handy drehen, Ubegood Halterung garantiert, dass Ihr Handy in Ihre...

07:30 Uhr

Angebot
iPhone 7 Handyhülle, Voroar 0.4mm Ultra Dünne und Leichte Schutzhülle für 4,7 Zoll iPhone 7,...
  • 【Ultra Dünn】0.4mm Dicke iPhone 7 Handy Hülle, überhaupt Schutz vor Kratzer, Staub, Scratch...
  • 【Präzise Ausschnitte】 Passgenaue Aussparungen für alle Anschlüsse, Kamera, Tasten und...

08:20 Uhr

APEMAN Action Cam 1080P Full HD Unterwasser Aktion kamera wasserdicht Helmkamera 170 ° Weitwinkel...
  • 【FHD qualitative Aufnahmen】: Apeman Full HD 12MP 1080P Sport Action-Kamera bietet eine bessere...
  • 【WASSERDICHT bis 30M】: Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie bis zu 30 Meter tief tauchen,...

08:10 Uhr

Anker PowerPort 5-Port USB C Ladegerät 60W Wandladegerät, 1-Port mit Power Delivery für Apple...
  • DER VORTEIL ANKER: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der branchenführenden...
  • BAHNBRECHEND SCHNELL: Laden Sie jedes USB C Gerät rasant schnell mit Power Delivery (MacBook wird...

08:50 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, Portholic Ultra Clear Hybrid Bumper Phone Hülle für iPhone X / iPhone 10 [Anti...
  • [Kristall klar] Transparentes und vergilbungsfreies Gehäuse zeigt die ursprüngliche Farbe des...
  • [100% Kompatibilität] Präzise Ausschnitte bieten einfachen Zugriff auf alle Tasten, Kamera,...

09:25 Uhr

Angebot
25000mAh powerbank Externer Akku Portable externer Ladegerät mit 2 USB Ausgangen extrem hohe...
  • 1.Extrem hohe Kapazität: 25000 mAh, z. B. lädt der Akku ein iPhone 6 achtmal, ein iPad mini mehr...
  • 2.Dual USB und LED Licht: 2 USB ausgang damit ihr 2 Geräte gleichzeitig aufladen könnt,...

09:30 Uhr

09:50 Uhr

Angebot
Leelbox 1200A Tragbare Auto Starthilfe Batterie, Auto Jump Starter mit QC3.0 Ausgang und LED...
  • Kompakt und Starthilfe für Auto - Ihre Leelbox Starthilfe kann Motoren bis zu 12V Batterien...
  • Ein sicher und Fehler-Proof Design - Funken-Proof-Technologie und Verpolungsschutz Schutz, die damit...
Angebot
Hülle für iPhone X, Vkaiy iphone X Schutzhülle, Kratzfeste Ultra Dünn TPU Handyhülle, Crystal...
  • Super Kristallklar: 100% transparente und dünne Premium-Schutzhülle und verschönert das iphone X.
  • Perfekt Passform: Form-fit für iPhone X durch präzis Ausschnitte für alle Knopfe und Port, damit...

11:00 Uhr

NexGadget Action Kamera 4K WiFi Ultra Full HD 16MP IP68 Wasserdichte Sports Actioncam Helmkamera...
  • SUPER HOCHAUFLÖSENDE VIDEOS UND FOTOS: AT30 Action Kamera ist mit dem 170 Grad Weitwinkelobjektiv;...
  • PRAKTISCHE WIFI-VERBINDUNG: Dank der integrierten WiFi-Funktion und der intelligenten App können...

11:35 Uhr

Angebot
Action Cam, Vemico 4K Action Kamera WiFi Helmkamera Wasserdicht bis 40m 2.0 Zoll Display mit 2.4G...
  • 【4K Video Aufnahme】Vemico Full HD 4K Sport Action Kamera ist ein Flaggschiff Modell, mit einer...
  • 【Top Bildqualität】Sony Sensor ist die große Neuigkeit für 16MP Bildauflösung mit 170 Grad...

11:40 Uhr

Angebot
iPhone X Hülle, iPhone X Handyhülle HOOGOOD unterstützt QI kabellose Aufladen Bumper 360°...
  • ☎360° Rundumschutz: Die HOOGOOD Handyschutzhülle schützt Ihr iPhone X von allen Seiten. Mit dem...
  • ☎100% Passgenauigkeit: Alles am iPhone X Case ist echte Präzisionsarbeit. Die metallischen Tasten...

12:15 Uhr

AUKEY Quick Charge 2.0 Powerbank 16000mAh mit 2 Ports, Externer Akku für iPhone X/ 8/ Plus/ 7/ 6s,...
  • Ausgang Quick Charge 2.0: Laden kompatible Geräte bis zu 75% schneller als herkömmliche Ausgang
  • Ausgang AiPower: Mit der AUKEY AiPower Adaptive Ladentechnologie würde dieser Port durch beide USB...

12:55 Uhr

Angebot
iPhone X Schutzfolie, Voroar Vollständige Abdeckung 5D Full Coverage Panzerglas Anti-Kratzer 9H...
  • iPhone x Schutzfolie - Bildschirms beschützer ist nur 0,3 mm, 99% transparenz, hohe empfindlichkeit...
  • Einfach zu anbringen ohne Luftblasen und ohne Rückstande während der Entfernungen für APPLE...
Angebot
LGBT Armband für Apple Watch 38MM, Bandmax LGBT Regenbogen Nylon Gewebe Gurt Ersatzarmband Wrist...
  • LGBT Regenbogen Design Nylon Armband für Apple Watch 38MM Series 3/ Series 2/ Series 1, passend...
  • Es gibt 9 Löcher für die Schnalle, passt somit an jedem Umfang.

13:30 Uhr

Angebot
DOSS SoundBox - Touch Bluetooth Lautsprecher Kabellose Portabler 12W Lautsprecher mit 12-Stunden...
  • Sensitive Touch Control: Die Steuerelemente sitzen unter der glatten Oberfläche und reagieren auf...
  • Tolle Sound-Qualität: Erleben Sie Ihre Musik durch die Dual-Hochleitungstreiber und einen...

13:55 Uhr

Angebot
Suaoki U10 Auto Starthilfe 800A Peak 20000mAh Jump Starter Autobatterie Anlasser Externer Akku...
  • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 20000mAh Kapazität (800A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
  • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

14:00 Uhr

iPhone X Hülle , fsfeskhf Hochwertigem Stoßfest, Anti-Fingerabdruck
  • Präzise Schneiden: Kompatibel mit iPhone X
  • Das iPhone X handy hülle ist ein halbelastisches silikonähnliches Material
Angebot
Tiergrade Bluetooth Kopfhörer, Sport Magnetische Attraktive In-Ear Kopfhörer Ohrhörer Headset mit...
  • Kristallklare HD Stimmtechnologie mit einer erstaunlichen Lautstärken und außergewöhnlichen...
  • Weiche Ohrhaken und austauschbare Ohrstücke halten den Kopfhörer in Position beim Spazieren,...

14:10 Uhr

LEEHUR Für Apple Watch Armband 42mm, Milanese Schlaufe Edelstahl Smart Watch Armbänder mit...
  • 【2 Größen zur Auswahl】 Geeignet für 135 mm-220 mm Handgelenke (Apple watch 38 mm) und für...
  • 【Angenehmer Tragekomfort】 Durch die Verwendung von Premium-Edelstahl, der hautfreundlich ist,...

14:15 Uhr

Schreibtischlampe Led TaoTronics 15W Schreibtischleuchte led Tageslichtlampe Augenschutz 4...
  • Schreibtischlampe led größer und stärker, als vergleichbare Produkte. Durch die Leuchthöhe von...
  • Tageslichtlampe mit 4 regulierbare Beleuchtungsstärken, passen sich perfekt an die benötigten...

14:40 Uhr

Angebot
QacQoc USB C Hub Aluminium Typ C Adapter mit 3 USB 3.0 Ports, USB-C Ladeanschluss (Power Delivery),...
  • 7 in 1: GN30C USB C Hub bietet alle Anschlüsse, die man so benötigt: 3 USB 3.0 Ports, USB-C...
  • Mit Aufladefunktion: Über USB-C Ladeanschluss können Sie Ihren Laptop aufladen, während mehrere...

15:45 Uhr

Angebot
Anker SoundCore 2 Bluetooth Lautsprecher mit Dual-Treiber besserem Bass, 24 St Spielzeit, 20 M...
  • Bewundernswerter Klang: Mit zwei 6 Watt Treibern erklingen Ihre Lieblingstitel unerwartet gut.
  • Kraftvolle Bässe: Ankers BassUp Technik bildet Tonleitern selbst im Tiefenbereich detailliert und...

16:05 Uhr

Angebot
Sony XAV-AX100 16,3 cm (6,4 Zoll) Media Receiver (mit Bluetooth, Apple CarPlay und Android Auto,...
  • Navigation mit Apple CarPlay Karten oder Android Auto Maps ganz einfach auf dem 6,4 Display gewohnt...
  • Sprachsteuerung mit Android Auto oder Siri mit Apple CarPlay; Hände weg vom Smartphone - mit dem...

16:15 Uhr

Angebot
Rhodesy Packung of 2 Ultrasauber Hartglas LCD Displayschutzfolie + Objektivdeckel für GoPro Hero 6...
  • Besonders entworfen für GoPro HERO 6 HERO 5 Session-kamera.
  • Mit HD und Anti-Scratch material, Hartglas Displayschutzfolie Schützt deine kamera Raster...

17:10 Uhr

17:30 Uhr

Epson EcoTank ET-2750 nachfüllbares 3-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner,...
  • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank - keine Tintenpatronen
  • Inklusive Tinte für 3 Jahre (1) - für den Druck von bis zu 14,000 Seiten in Schwarzweiß und 5,200...

17:50 Uhr

Angebot
ECOVACS ROBOTICS DEEBOT M81Pro - Leistungsstarker Bodenreinigungsroboter mit 5-Stufen-Reinigung,...
  • Mit der Ecovacs-App bedienen Sie Ihren DEEBOT von überall
  • Navigation, Reinigungszeit und Reinigungsart können Sie bequem per Smartphone steuern

18:20 Uhr

Angebot
Bluetooth Lautsprecher, ZEALOT S12 Musikbox Wireless Speaker Bluetooth 4.2 Mobile Bluetooth...
  • 🔥Der Vorteil Zeatlot:Stylisch ZEALOT S12 Bluetooth Lautsprecher in schwarz Lack glänzend...
  • 🔥Tolle Sound-Qualität:ZEALOT S12 Lautsprecher gibt die Ton ohne rauschen und ohne...

18:25 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh, Externer Akku mit 2 Ports Ausgänge und 2 Eingänge (Lightning + Micro...
  • Powerbank mit 20 000 mAh - Laden Sie ein iPhone 8 7,3-mal, ein iPhone 8 Plus 4,9-mal, ein iPhone X...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - Laden gleichzeitig 2 iPads mit maximaler...

18:55 Uhr

Action Kamera Wifi Cam 1080P Full HD Crosstour 2" LCD Sports Cam 170°Weitwinkel Helmkamera...
  • 【Full HD Video-und Fotoauflösung】- 1080P Auflösung können Sie die hochwertige Bilder und...
  • 【30M WASSERDICHT】- Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu 30M...
QUADOCTA iPhone SE / 5s / 5 Ultra Slim Case - Schutzhülle - "Tenuis" in Lila - Ultra dünne iPhone...
  • Flexible und ultra dünne iPhone SE / 5s / 5 Schutzhülle aus Kunststoff (hauchdünnes 0,35mm Case...
  • Das ultradünne iPhone SE / 5S / 5 Slim Case schützt vor Stößen, Abrieb und Staub und gibt Ihnen...

19:55 Uhr

Angebot
YI 4K Plus Action Kamera Schwarz 4K/60fps 12MP Sensor 5,56 cm (2,2 Zoll) LCD Touchscreen gebündelt...
  • Die erste Action Kamera der Welt, die Videos in 4K Auflösung und mit einer unglaublichen...
  • Aufnahme von 12 MP RAW Fotos mit der hochwertigen 155° Weitwinkel F2,8 Glaslinse

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DNS-Hijacker greift Macs an

Der Sicherheitsforscher Patrick Wardle hat eine neue Malware analysiert, die den Internet-Verkehr von macOS-Usern umleitet. Zudem wird ein neues Root-Zertifikat installiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre MacBook Air - und das Ende der Netbooks

Vor einem Jahrzehnt waren Sub-Notebooks bzw. Netbooks das heiße Thema auf dem Notebookmarkt - extrem kompakte Notebooks mit kleinen Displays. Diese konnten zwar leistungs- und ausstattungsmäßig nicht mit ihren großen Brüdern mithalten, erfreuten sich angesichts der sehr niedrigen Preise aber rasch hoher Verkaufszahlen. Eines der prominenten Modelle war die Baureihe "EeePC" von Asus, die seit Ja...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„bot 6“-Sicherheitswarnungen der Telekom sind ernst zu nehmen

Malware„Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, uns liegen Hinweise von Sicherheitsexperten vor, dass mindestens ein Rechner oder ein Endgerät, z.B. Smartphone, das sich über Ihren Internetzugang mit dem Internet verbunden hatte, mit einem Virus/Trojaner infiziert ist.“ Angesichts der Tatsache, dass sich gefälschte Malware-Warnungen unter Internetkriminellen mittlerweile großer Beliebtheit erfreuen, werden solche E-Mails schnell als Spam […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe startet Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten

Rewe startet Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten Redaktion 15. 01 2018 - 10:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Umzug nach China: Apple entschuldigt sich für fehlerhafte Nachrichten

Manche internationale Nutzer erhielten von dem Konzern ein Schreiben, dass ihre Daten auf einen Server der Firma GCBD in Guizhou verschoben werden. Nun stellte sich heraus, dass einige dieser Mails gar nicht stimmten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 2018: Mehr Zubehör für iPhone, iPad und Mac

Bereits am Mittwoch haben wir euch die wichtigsten Neuerungen im Bereich HomeKit von der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt, heute werfen wir für euch einen Blick auf Zubehörprodukte für alle Apple-Geräte.

Neue Möglichkeiten zum kabellosen Aufladen

Die neuen iPhones mit Unterstützung für kabelloses Laden mit dem Qi-Standard haben auf der CES für eine ganze Welle neuer Zubehörprodukte gesorgt. Belkin hat direkt eine komplette Reihe neuer Ladegeräte vorgestellt, die in unterschiedlichen Formen kommen. Mit dabei ist unter anderem ein kabelloses Ladegerät für die Windschutzscheibe des Autos sowie eine Matte mit zwei Lademöglichkeiten. Preise für die neuen Geräte gibt es aktuell noch nicht, verfügbar sein sollen sie teilweise im Frühjahr und teilweise im Sommer 2018.

Satechi hat zudem ein neues Ladegerät für Reisen vorgestellt. Der kleine Klotz bietet fünf USB-Anschlüsse, mit denen alle möglichen Geräte geladen werden können. Drei dieser Anschlüsse sind USB-A-Anschlüsse, bei einem handelt es sich um einen USB-A-Port mit Qualcomms Quick Charge-Technologie, auch ein USB-C-Port ist dabei. Bei Amazon in Deutschland ist das Ladegerät bisher noch nicht verfügbar, Amazon.com listet den Klotz für 64,99$.

Weniger Wackeln in iPhone-Videos

DJI hat auf der CES zwar keine neuen Drohnen präsentiert, im Gepäck des Herstellers war aber die zweite Version des DJI Osmo Mobile. Dieser ist nicht nur deutlich günstiger als sein Vorgänger, sondern zudem mit einer einfacheren Steuerung sowie mehr Akkulaufzeit ausgestattet. Auch der Osmo Mobile 2 ist hierzulande noch nicht bei Amazon verfügbar.

MacBooks und andere Geräte unterwegs aufladen

Incase hat auf der CES eine neue Hülle für das MacBook Pro von 2016 und 2017 präsentiert. Unter dem Namen IconConnected verkauft der Hersteller nicht nur ein Sleeve für die MacBooks, sondern hat dort auch einen Akku mit 14.000 mAh verbaut. Dieser kann in der Hülle sowohl das MacBook laden als auch anderen Geräten über einen eingebauten USB-A-Anschluss mit Strom versorgen. Verfügbar sein soll die Hülle ab dem dritten Quartal 2018 für 199,95$ in Versionen für das 13″- und 15″-Modell des MacBooks.

Was haltet ihr von den vorgestellten Produkten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen! Einen Blick auf einige neue HomeKit-Produkte von der CES haben wir hier für euch zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verwenden Sie eine Windows-Tastatur am Mac

In den letzten Jahren hat sich bereits einiges im Zubehörmarkt für den Mac getan. Jedoch gibt es vor allem ein Zubehörteil, das dem Windows-Markt gerade in der Ergonomie oftmals nachsteht – das Keyboard. Während beim Mac ein sauberes Design und klare Linien im Vordergrund stehen, sind die meisten Windows-Tastaturen auf Dauer schmeichelnder für die Hände. Wieso dann nicht einfach ein PC-Keyboard am Mac verwenden?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PNY Duo Link: USB-Stick mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad

Gerne möchten wir euch heute den PNY Duo Link vorstellen, ein Flash-Laufwerk mit USB- und Lightning-Anschluss. Welche Vorteile sich daraus ergeben, lest ihr folgend.

PNY Duo Link

Der PNY Duo Link kann entweder per Lightning direkt an iPhone oder iPad angeschlossen werden oder eben via USB am Computer. So können Daten, Dokumente, Media und Co. schnell ausgetauscht werden. Auf iPhone oder iPad muss die Applikation Duo Link 4 (App Store-Link) installiert sein, die Zugriff auf das Flash-Laufwerk erlaubt.

Innerhalb der Applikation habt ihr dann Zugriff auf die lokalen Daten des iOS-Geräts sowie auf die Daten des USB-Sticks. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Dokumente, Fotos, Videos und mehr schnell zwischen iPhone und USB-Stick übertragen und austauschen. Im Datei-Manager könnt ihr gleich mehrere Dateien auswählen und übertragen. Die Schreibgeschwindigkeit liegt bei bis zu 20 MB/s für USB 3.0 und 10 MB/s via Lightning, die Lesegeschwindigkeit bei USB 3.0 bei bis zu 100 MB/s und per Lightning-Verbindung bei 20 MB/s. Der Transfer von Fotos geht wirklich sehr schnell, die Übertragung größerer Dateien nimmt mehr Zeit in Anspruch.

WP-Appbox: DUO LINK 4 (Kostenlos, App Store) →

Des Weiteren kann man den PNY Duo Link auch als Lightning-Kabel zum Aufladen von iPhone und iPad verwenden. Dazu schließt ihr euer iPhone mit dem Duo Link einfach am Computer an. Wenn der USB-Stick alleine am Rechner angeschlossen ist, kann man auf die dort abgelegten Daten bequem zugreifen. Der PNY Duo Link bietet zudem noch die Möglichkeit ein Backup anzulegen. Dabei gibt es die Wahl zwischen einem Foto- und Video-Backup sowie einer Datensicherung der Kontakte.

PNY Duo Link 2

Wie gesagt: Die Datenübertragung funktioniert gut und schnell, allerdings ist die dazugehörige iOS-App nicht ganz überzeugend. So fehlt zum Beispiel eine Optimierung für das iPhone X, außerdem ist die App nicht in deutscher Sprache vorliegend. Das Design ist meiner Meinung nach auch etwas veraltet und könnte eine Frischekur erhalten.

Der PNY Duo Link ist in verschiedenen Speichervarianten erhältlich. Der Stick mit 32 GB kostet 45,43 Euro, für die doppelte Kapazität zahlt man 76,61 Euro. Wer dann noch mehr Speicher benötigt, kann zur Variante mit 128 GB für 85,92 Euro greifen. Falls ihr ein iPhone mit wenig Speicher im Einsatz habt, könnt ihr so schnell Daten auslagern. Außerdem kann man so wichtige Daten extern speichern und schnell darauf zugreifen.

Angebot
PNY P-FDI32GLA02GC-RB Duo-Link 3.0 USB Stick 32GB...
  • Laden des iOS-Geräts, synchronisieren, speichern und streamen von Inhalten zwischen Ihren Apple-Geräten & Mac oder PC
  • Flash-Laufwerk für unterwegs: USB- & Lightning-Anschlüsse

Der Artikel PNY Duo Link: USB-Stick mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tyke · Notizen App in der macOS Menüleiste

Meinen Wechsel von Evernote zu Notizen habe ich bisher nicht bereut.

Leider fehlt Apples Lösung ein passendes Menüleisten-Feature, mit dem man schnell und unkompliziert Textpassagen oder Links zur späteren Verwendung ablegen kann. Die kostenlose App Tyke löst dieses Problem.

tyke_aguDE

Tyke lebt wie gesagt in der macOS Menüleiste. Auf Klick erscheint ein Feld, in das beliebiger Text abgelegt werden kann. Zusätzlich wird eine eventuell vorhandene Formatierung beim Einfügen des Textes entfernt.

Zur Installation wird macOS 10.12 Sierra oder höher vorausgesetzt.

-> http://tyke.io

(via)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeindruckendes Video vom Apple Park zeigt Erholungsmöglichkeiten und letzte Bauarbeiten

Ein neues Video des Drohnen-Piloten Duncan Sinfield zeigt die Erholungsmöglichkeiten des Parks, welche Apple-Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Hierzu zählen im inneren Kreis des Hauptgebäudes unter anderem mehrere Cafés und ein See sowie im Außenbereich auf der Nordseite ein Fitness-Center mit zwei Basketballplätzen sowie die historische "Glendenning Barn" (Scheune) aus Rotholz der Mammutbäume...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jydge: Neuer Dual-Stick-Shooter von 10tons mit 50 Prozent Rabatt vorbestellen

In der Spiele-Sektion des App Stores seid ihr sicherlich schon über Jydge gestolpert. Das Premium-Spiel kann noch bis Mittwoch günstiger vorbestellt werden.

Jydge 1

Auf Steam hat Jydge (App Store-Link) bereits viele positive Bewertungen gesammelt, jetzt erscheint das Spiel auch für iPhone und iPad. Ab Donnerstag könnt ihr den Premium-Shooter installieren, eine Vorbestellung ist allerdings schon jetzt möglich. Und das lohnt sich durchaus: Wer Jydge schon jetzt kauft, bezahlt lediglich 5,49 Euro. Das ist 50 Prozent günstiger als das spätere Preis, auf dem Computer kostet das Spiel mit 14,99 Euro sogar noch ein bisschen mehr.

Wir durften Jydge kurz vor dem Start bereits anspielen, ich habe es auf meinem iPad Pro installiert. In Sachen Aufmachung erinnert es dort ein wenig an Neon Chrome, das ebenfalls von 10tons stammt und als Vorlage für das neue Jydge dient. Die Grafik ist einfach gehalten, punktet aber trotzdem mit zahlreichen Details und vor allem guten Lichteffekten.

Jydge 2

In jedem Level, das man in Jydge mit einem Cyber-Polizisten bestreitet, gibt es drei Ziele. Zumeist geht es darum Geiseln zu retten oder alle Gegner auszuschalten, keinen Schaden zu nehmen oder alle versteckten Objekte zu finden. Oftmals schafft man es nicht, alle drei Ziele im ersten Anlauf zu erfüllen, wer alle Medaillen sammeln möchte, kann ein Level aber einfach erneut in Angriff nehmen.

Spannend wird die ganze Geschichte durch zahlreiche Upgrades, die man für die eigene Spielfigur freischalten kann. Bis zu vier Slots können mit Power-Ups belegt werden, beispielsweise einem Schild oder einem Elektro-Schocker, der automatisch nahegelegene Gegner attackiert, selbst durch dünne Wände hindurch.

In Jydge kann die virtuelle Welt zerstört werden

Das ist übrigens ein Detail, das mir bereits in Neon Chrome sehr gut gefallen hat. In der virtuellen Welt darf fast alles zerstört werden. Dünne Wände und Glasscheiben mit der normalen Schusswaffe, für dicke Wände darf es auch mal der Raketenwerfer sein. Auf diese Art und Weise schafft man Durchgänge, um sich von hinten an Gegner heranzuschleichen oder Geiseln die Flucht zu erleichtern.

Auch wenn in Jydge, das komplett in deutscher Sprache lokalisiert wurde, eine kleine Geschichte erzählt wird, kann das Spiel in Sachen Story nicht ganz mit Titeln wie Space Marshalls mithalten. Viel mehr bekommt man eine Aneinanderreihung von einzelnen Leveln, die keinen wirklichen Zusammenhang haben. Vielleicht ist das der einzige Kritikpunkt, denn ansonsten bekommt man einen tollen Premium-Shooter ohne In-App-Käufe in gewohnter 10tons-Qualität.

WP-Appbox: JYDGE (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Jydge: Neuer Dual-Stick-Shooter von 10tons mit 50 Prozent Rabatt vorbestellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook drängt US-Kongress, Mitarbeiter vor Abschiebung zu schützen

250 Apple-Mitarbeitern steht die Abschiebung bevor, wenn der Kongress keine neue Regelung findet.

Die Zeit drängt. Daher appelieren Tim Cook, Mark Zuckerberg, Jeff Bezos und mehr als einhundert weitere CEOs amerikanischer Unternehmen an den US-Kongress, bis zum 19. Januar eine neue Regelung zu finden, um den Schutzstatus der sogenannter „Dreamer“ aufrechtzuerhalten.

Ingesamt 800.000 Einwanderer betroffen

Die betroffenen Apple-Mitarbeiter gehören zu den ca. 800.000 illegalen Einwanderern, die vor 2007 im Alter von höchstens 16 Jahren in die USA kamen. Diesen Personen wurde seit 2012 aufgrund der DACA-Einwanderungsregel (Deferred Action for Childhood Arrivals) Barack Obamas auf Antrag eine Arbeitserlaubnis genehmigt und sie waren vor einer Abschiebung geschützt.

Dieser Antrag musste allerdings alle zwei Jahre wiederholt gestellt werden. Die betroffenen Migrantenkinder werden nach einem 2001 gescheiterten Gesetzentwurf namens DREAM Act „Dreamer“ genannt.

Anordnung Donald Trumps

Mit der Begründung, dass amerikanische Arbeiter Vorrang haben müssten, ordnete US-Präsident Trump im September 2017 an, dass keine neuen Anträge auf einen Schutzstatus nach DACA mehr gestellt werden können.

Trump forderte den Kongress auf, bis März 2018 aus DACA ein Bundesgesetz zu machen. Schlägt dies fehl, droht  ab 6. März 2018 den Teilnehmer des Programms, deren zweijähriger Schutzstatus abgelaufen ist, die Abschiebung.

Verkürzte Frist durch Regel zum Government-Shutdown

Durch die Regelung über den Government-Shutdown  muss der Gesetzentwurf allerdings bereits bis zum 19. Januar verabschiedet werden, da nur so die benötigten Mittel bereitgestellt werden können. Für das Inkrafttreten des Gesetzes verbleiben bis zum 5. März dann nur noch 45 Tage.

Sollte dies scheitern, droht neben der gewaltigen Umwälzung der Lebensumstände der Betroffenen, der US-Wirtschaft durch den Verlust talentierter Arbeitskräfte ein gewaltiger Schaden. Allein bei Apple sind etwa 250 „Dreamer“ beschäftigt.

Laut dem Appell sollen sich Wirtschaftswissenschaftler aller politischen Richtungen einig sein, dass das US-Bruttoinlandsprodukt durch den Schaden um bis zu 215 Milliarden US-Dollar schrumpfen könnte. Außerdem sei die Mehrheit sowohl der Demokraten als auch der Republikaner unter der US-Bevölkerung der Meinung, dass die „Dreamer“ vor Abschiebung geschützt werden sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenvideo: So “fertig” habt ihr den Campus 2 noch nie gesehen

Seit über einem Jahr posten wir nun regelmäßig neue Drohnenvideos vom Apple Campus 2. Jenes für den Januar 2018 seht ihr heute. Und es sieht wirklich beeindruckend aus.

Der neue Campus ist längst bezogen und innen fertiggestellt. Von außen betrachtet gibt es noch immer einige Dinge zu tun. Doch begrenzen sich diese weitgehend auf Gartenarbeiten.

Übrigens: Im Februar ist es ein Jahr her, seitdem Apple den offiziellen Namen “Apple Park” und “Steve Jobs Theater” verkündet hat. Schon damals nahm der Campus 2 immer weiter Form an und man spekulierte, wann Apple endlich einzieht.

Keine riesigen Baufahrzeuge mehr

Zum ersten Mal können wir jetzt einen Blick auf den reinen Campus werfen. Es stehen keine großen Baufahrzeuge oder Krane mehr herum. Deutlich mehr Grünflächen und Bäume sind zu sehen und Feinschliffe am Campus und anderen Gebäuden sind deutlich erkennbar. Keine wirklichen Fortschritte sehen wir jedoch rund um das Steve Jobs Theater. Noch immer ist viel “Dreck” rundherum ersichtlich. Das Theater wird vermutlich auch dieses Jahr wieder Austragungsort mindestens einer Keynote sein.

Wir nähern uns jetzt mit großen Schritten dem Plan der Architekten. Die Realität sieht immer mehr nach dem aus, was sogar noch Steve Jobs höchstpersönlich geplant und entworfen hatte. Vermutlich geht es noch drei oder vier Monate bis auch rundherum alles tiptop aussieht.

The post Drohnenvideo: So “fertig” habt ihr den Campus 2 noch nie gesehen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park 2018: neues Video zeigt gesamtes Areal

Ein neues Drohnenvideo zum Apple Park gibt Aufschluss darüber, wie weit die Arbeiten fortgeschritten sind. Der Komplex ist nahezu abgeschlossen, allerdings sind hier und da noch ein paar Restarbeiten notwendig.

Neues Drohnenvideo zum Apple Park

Seit Baubeginn des Apple Parks haben wir in den vergangenen Jahren regelmäßig Drohnenvideos zu Gesicht bekommen. Dies setzt sich auch im neuen Jahr fort. YouTuber Duncan Sinflield hat den Start ins neue Jahr genutzt, um seine Drohne in die Luft zu schicken, und erneut das Areal videographiert. Das rund 3-Minuten lange Video zeigt unter anderem das Fitness-Studio der Mitarbeiter, das Steve Jobs Theater, die Basketball-Anlage sowie die Außenanlage.

Zu Beginn des Videos sind in erster Linie die Außenanlage und Landschaftsarbeiten zu sehen. Es wird immer grüner im Zentrum des Raumschiffs. Aber auch Außerhalb des Spaceships wirkt alles „vollständiger“. Bäume, Rasen, Teiche, alles ist schon da. Diese Bereiche haben in den letzten Monaten den größten sichtbaren Fortschritt erlebt. Ganz fertig gestellt ist die Außenanlage noch nicht und so werden wir sicherlich noch ein paar Veränderungen erleben.

Auch wenn noch Restarbeiten zu erledigen sind, sieht das Gelände des Apple Parks schon ziemlich fertig aus. Apple Mitarbeiter sind bereits in ihre neuen Büros gezogen, das Steve Jobs Theater wurde mit der September 2017 Keynote eröffnet und auch das Besucherzentrum begrüßt schon Gäste. Wir sind gespannt, wann wir das Steve Jobs Theater mal wieder näher zu Gesicht bekommen. Es ist denkbar, dass Apple im Frühjahr zur Keynote lädt und das Steve Jobs Theater als Veranstaltungsort wählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad Pro: Zwei neue Werbespots zu AR und Apple Pencil

Apple iPad Pro: Zwei neue Werbespots zu AR und Apple Pencil auf apfeleimer.de

Mit dem Apple iPad Pro hat Apple dem iPad-Segment neues Leben eingehaucht, wenngleich vor allem in Bezug auf professionelle Anwender. Mittlerweile ist das iPad Pro aber auch als valide Alternative zu einem MacBook anzusehen, was weitere Interessenten ansprechen dürfte.


Apple iPad Pro: Gleich zwei neue Werbespots online

Kurz vor Weihnachten hat Apple diverse neue Werbespots zum iPad Pro veröffentlicht, aber auch nach Weihnachten geht es weiter. So hat Apple gleich zwei neue Werbespots zum iPad Pro veröffentlicht, die sich auf unterschiedliche Aspekte fokussieren. Zunächst einmal gibt es einen neuen Spot, der Bezug auf den Apple Pencil nimmt und der im Folgenden zu sehen ist:


Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Spot, der sich das Thema Augmented Reality zum Anlass nimmt. Im Folgenden ist auch der zweite Werbespot zum iPad Pro zu sehen:

Apple Pencil und Augmented Reality im Fokus

Beide Aspekte sind nicht überraschend, gerade Augmented Reality soll bei Apple allgemein ein wichtiges Thema bleiben. Auch der Apple Pencil könnte in Zukunft noch öfter verwendet werden, etwa beim kolportierten Apple iPhone X Plus in diesem Jahr.

Der Beitrag Apple iPad Pro: Zwei neue Werbespots zu AR und Apple Pencil erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The River Test™

Testen Sie sich selbst und Ihre Freunde!

Übersicht

Das River Test Spiel wurde entwickelt, um Ihnen die perfekte Umgebung für die Lösung Ihrer Aufgabe zu bieten. Es enthält alle notwendigen Tools, die Sie benötigen und verhindert, dass Sie einen Fehler machen.

Regeln
Nur 2 Personen auf dem Floß gleichzeitig
Der Vater kann nicht bei einer der Töchter bleiben, ohne die Gegenwart ihrer Mutter
Die Mutter kann nicht bei keinem der Söhne bleiben, ohne die Gegenwart ihres Vaters
Der Dieb (gestreiftes Hemd) kann bei keinem Familienmitglied bleiben, wenn der Polizist nicht da ist.
Nur der Vater, die Mutter und der Polizist können das Floß bedienen

The River Test™ (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Apples ARKit-Aushängeschild will Nutzer binden

Pokemon Go HeaderPokémon Go gehört zu den Aushängeschildern von Apples Augmented-Reality-Offensive. Als das Unternehmen Anfang des Monats einen Statusbericht zum Erfolg der mit iOS 11 eingeführten Erweiterung ARKit veröffentlicht hat, fand der seit Sommer 2016 erhältliche Erfolgstitel besondere Erwähnung. Neue Augmented Reality-Funktionen hätten dazu geführt, dass das von Niantic veröffentlichte Spiel am 21. Dezember an die Spitze […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Augmented Reality bis Porträtlicht: Apple zeigt Clips über neue iOS-Technologien

Am Wochenende versorgte Apple die Werbelandschaft mit drei neuen Kurzvideos über iPhone X und iPad Pro. Sie alle legen Wert auf die Verbindung der neuesten Hardware mit der aktuellen Systemsoftware iOS 11. Im Falle des iPhone X geht es um die Fototechnologie Porträtlicht, die auf die Dualkamera von iPhone X (und auch iPhone 8 Plus) setzt und verschiedene Effekte für Vorder- und Hintergrund verf...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforschung: Apples Mac-Absatz wächst überdurchschnittlich

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So schmeißen Sie Siri aus der Menüleiste am Mac

Siri ist seit einiger Zeit auch auf dem Mac verfügbar. Mit dem Update auf macOS Sierra im Jahr 2016 hatte Apple damit dem langjährigem Wunsch vieler Nutzer entsprochen. Für die einfache Aktivierung hat man hierzu ein Icon im Dock und eines in der Menüleiste platziert. Während erstes leicht zu entfernen ist, möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie das Siri-Icon aus der Menüleiste entfernen können. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: diese Woche gibt es 10 Prozent Rabatt

Wie sieht denn euer aktueller iTunes Kontostand aus? Wer akut Guthaben braucht, kann sich diese Woche immerhin 10 Prozent beim Kauf von iTunes Karten sichern. 

Sind wir ehrlich, gerade in letzter Zeit wurden wir ganz schon verwöhnt in Sachen Bonus-Gutaben oder Rabatt von iTunes Karten. Wer dennoch eine größere Anschaffung getätigt hat und derzeit dringend wieder Guthaben auf seinem iTunes Konto braucht, dem sei ans Herz gelegt, dass Rewe diese Woche immerhin 10 Prozent Rabatt anbietet.

iTunes Karten rabattiert

Zwischen dem 15. Januar und dem 20. Januar erhaltet ihr:

  • 25 Euro iTunes-Karte für 22,50 Euro
  • 50 Euro iTunes-Karte für 45 Euro
  • 100 Euro iTunes-Karte für 90 Euro

Bittet informiert euch vor dem Kauf, ob eure Filiale wirklich an der Aktion teilnimmt. Falls ja, könnt ihr das Guthaben der iTunes Karten wie immer für eure neuen Anschaffungen im App- oder iTunes-Store ausgeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

D-Link stellt smarte Steckdose und Steckdosenleiste mit Alexa und Google Assistant vor

Etwas verspätet möchten wir noch die neuen Steckdosenlösungen von D-Link vorstellen.

d-link Smart Plug DSP-W115

Die CES 2018 hat am Freitag ihr Ende gefunden. Wir möchten aber noch eine Produktneuheit aus dem Hause D-Link vorstellen, die uns durchgerutscht ist. Neben den schon erwähnten WLAN-Routern hat das Unternehmen auch smarte Steckdosenlösungen vorgestellt.

Der kompakte Wi-Fi Smart Plug DSP-W115 im neuen ovalen Design ist eine schaltbare Steckdose mit WLAN-Anbindung. Ein LED-Ring rund um das Gehäuse zeigt den Status des Gerätes und dient zugleich als angenehmes Nachtlicht. Wem eine Steckdose nicht ausreicht, kann auch zur Steckdosenleiste Smart Power Strip DSP-W245 greifen, die gleich vier Steckplätze bietet. Zugleich bietet der Smart Power Strip Schutz vor Spannungsspitzen und Überlast sowie die Möglichkeit, den Stromverbrauch individuell für jede Steckdose zu messen.

dlink Smart Power Strip DSP-W245

Beide Steckdosen sind mit Alexa und Google Assistant kompatibel. Angeschlossene Geräte können so per Sprachbefehle gesteuert werden, außerdem wird per mydlink-App der Stromverbrauch gemessen. Ebenso gibt es eine Anbindung an IFTTT. So könnt ihr herstellerübergreifend Ereignisse mit Aktionen verknüpfen und automatisch ausführen. So könnte man zum Beispiel eine Kamera mit einer Lampe verknüpfen.

Unter anderem könnte ich mir vorstellen, den Fernseher an eine der neuen Steckdosen anzuschließen, um diesen nicht manuell schalten zu müssen. Ebenso könnt ihr natürlich nicht smarte Lampen anschließen, Receiver, Boxen und vieles mehr. Zusätzlich hat das Unternehmen eine neue mydlink-App vorgestellt, die die Kompatibilität mit den Sprachassistenten herstellt, zudem gibt es eine neue Oberfläche sowie eine „One-Tap“-Funktion, mit der mehrere Geräte zu Gruppen zusammengefasst werden können.

WP-Appbox: mydlink Home (Kostenlos, App Store) →

Der Smart-Plug DSP-W115 wird in Deutschland und Österreich voraussichtlich ab Februar 2018 für einen Preis von 32,90 Euro erhältlich sein. Die Steckdosenleiste Smart Power Strip DSP-W245 wird ab April 2018 verfügbar gemacht und kostet stolze 117,90 Euro. Den Preis für die Mehrfachsteckdose empfinde ich als überzogen. Das App-Update wird im zweiten Quartal 2018 erscheinen.

Der Artikel D-Link stellt smarte Steckdose und Steckdosenleiste mit Alexa und Google Assistant vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meltdown & Spectre: Ungewollte Neustarts nach Firmware Updates

Auf einigen Systemen kann es nach dem Einspielen von Firmware-Updates zu spontanen Neustarts kommen.

In einer Sicherheitsmeldung auf der Intel-Website gab das Unternehmen bekannt, dass es beim Patchen der Intel-CPUs gegen Meltdown und Spectre teilweise zu unerwarteten Problemen kommt.

Spontane Neustarts nach dem Update

Intel habe Hinweise von einigen Kunden erhalten, dass es nach dem Anwenden von Firmware-Updates zu einer erhöhten Anzahl von spontanen Systemneustarts komme.

Die betroffenen Systeme verwenden insbesondere Intel Broadwell- und Haswell-CPUs. Anfällig für die Problematik seien sowohl die Server-Varianten als auch Systeme mit normalen Desktop-CPUs.

Intel tappt noch im Dunkeln

Intel arbeite aktuell mit betroffenen Kunden zusammen, um die Neustartproblematik zu verstehen, zu diagnostizieren und zu beheben. Sollte dies ein überarbeitetes Firmware-Update von Intel erfordern, dann will Intel dieses Update auf die übliche Weise verteilen. Intel stehe im direkten Kontakt mit Betreibern von Rechenzentren, um die Vorgehensweise zu besprechen.

Wie der CEO von Intel, Brian Krzanich, betonte, setzt sich Intel weiterhin für Transparenz bei der Berichterstattung über den Fortschritt bei der Bearbeitung der Exploits ein, die über das Project Zero von Google gefunden wurden.

Unklar, wann Firmware-Updates für den Mac erscheinen 

Endkunden sollten weiterhin nur die Updates anwenden, die ihnen von ihren Betriebssystem-Anbietern angeboten oder empfohlen werden. Ob und wann es Firware-Updates für Macs geben wird, ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park Januar 2018

Es gibt wieder ein aktuelles Drohnenvideo mit einem Überflug über den mittlerweile fast fertiggestellten Apple Park, das wir euch nicht vorenthalten möchten. Man sieht sehr schön, dass bis auf ein paar finale Landschaftsarbeiten das Bauprojekt rund um Apples neue Firmenzentrale in Cupertino so gut wie abgeschlossen ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech K780: Drahtlose Tastatur mit Ziffernblock für 35 Euro

B Und O PlayUPDATE: Die Sonderaktion wurde beeendet, MediaMarkt bietet die Tastatur derzeit aber noch über eBay für 35 Euro an. Wenn ihr kurzfristig zugreift, könnt ihr die drahtlose Logitech-Tastatur K780 zum echten Schnäppchenpreis bekommen. MediaMarkt bietet die Tastatur gerade für 35 Euro an und Amazon ist bis auf 39 Euro nachgezogen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park 2018: Neues Video zeigt Landschaften und mehr

Apple Park 2018: Neues Video zeigt Landschaften und mehr auf apfeleimer.de

Wie der Apple Park aussieht, das haben wir im vergangenen Jahr bereits mehrfach berichtet. Wie der Apple Park 2018 wächst und gedeiht, lässt sich nun an einem neuen Video erkennen. Dieses zeigt erstmals in diesem Jahr, wie der Park aus der Sicht einer Drohne aussieht.

Apple Park 2018: Neues Drohnenvideo ist online

Das neue Video zeigt vor allem auf, wie sich das Umland des Apple Parks verändert hat und wie die Landschaft mehr und mehr an die Vorstellungen Apples angepasst wird. Im Folgenden ist das neue Video des Parks zu sehen:

Noch immer gibt es einige Flächen, an denen es nicht alles so grünt, wie zunächst vorgesehen. Trotzdem ist klar, dass es nicht mehr lange dauern dürfte, bis Apple das Bild mit seinem neuen Hauptquartier erreicht, das gewünscht ist.

Einzug von Apple-CEO Tim Cook geplant

Sobald dies der Fall ist, kann auch Apple-CEO Tim Cook seinen Umzug in das neue Wahrzeichen Apples feiern. Bislang ist Cook noch nicht im Spaceship tätig, dies soll aber noch immer geplant sein. Ab wann der Apple-CEO an neuer Stelle arbeiten wird, ist aber noch unbekannt.

Der Beitrag Apple Park 2018: Neues Video zeigt Landschaften und mehr erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volleyball • Scoreboard Lite

Volleyball Scoreboard Lite ist eine leicht zu benutzende Punktezähl-App. In dieser kostenlosen Version fehlt die Apple Watch App, sie speichert keine Daten in die Health App.

Während dem Spiel merkt sich die App die Punktzahlen und auch die gespielte Sätze der Spieler. Man kann beliebig viele Spieler hinzufügen und jedes Spiel wird im Verlauf gespeichert.

Konzentriere dich in Zukunft auf dein Spiel, statt auf den Punktestand.

Hauptfunktionen:

+ Berühre einen Spielernamen um ihn zu ändern. Da die App für jeden Spieler Statistiken mitzählt muss der Spieler vor dem Start des Spiels geändert werden.

+ Berühre die Zeitanzeige um das Spiel zu starten oder zu pausieren.

+ Berühre eine Punktzahl um sie zu erhöhen.

+ Für jeden gewonnenen Satz erscheint ein Punkt unter der Punktzahl.

+ Falls du mal eine Punktzahl verringern musst, kannst du über die Zahl nach unten wischen.

+ Du kannst die Zeitanzeige berühren und halten um weitere Spieloptionen zu erhalten.

+ Jedes Spiel wird im Verlauf gespeichert.

+ Spielerdatenbank.

Volleyball • Scoreboard Lite (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Face ID vs. Touch ID

Etwas mehr als zwei Monate halte ich das iPhone X nun in den Händen und nutze damit auch die neue biometrische Funktion Face ID. Zeit, ein erstes kleines Fazit zu ziehen und dabei vor allem den Vergleich mit Touch ID heranzuziehen. Bei dieser Betrachtung möchte ich zu Beginn vor allem den Aspekt der Sicherheit klarstellen. Sämtliche bislang bekanntgewordene Möglichkeiten, sowohl Face ID, als auch Touch ID auszutricksen sind für mich absoluter Blödsinn. Ja, man kann sich einen Fingerabdruck aus Silikon basteln und damit Touch ID überlisten. Ja, man kann sich eine Silikonmaske a la Mission Impossible basteln und Face ID damit ein echtes Gesicht vorgaukeln. Im Alltag haben diese Methoden jedoch null Relevanz. Apple möchte mit Face ID und Touch ID nicht den Atomknopf des US-Präsidenten schützen, sondern das Entsperren eines iPhone durch jedermann im Alltag verhindern - und dies gelingt mit beiden Methoden.

Wie sieht es nun aber funktional aus? Beide Methoden funktionieren bzw. funktionierten bei mir überraschend gut. Gerade bei Face ID war (nicht nur) ich zunächst skeptisch, wie es sich in verschiedenen Situationen tatsächlich schlägt. Hier hat Apple tatsächlich ganze Arbeit geleistet. Dennoch geht im Vergleich Face ID vs. Touch ID für mich der Fingerabdrucksensor als Sieger hervor. Lasst mich euch erklären warum.

Allein schon von der Methode des iPhone-Entsperrens her ist eigentlich klar, dass Touch ID flexibler ist als Face ID. Mit dem Fingerabdrucksenor ist es prinzipiell egal, in welcher Position sich das iPhone befindet, wie weit es von einem weg liegt und ob ich dort gerade hinschaue. Das iPhone X hingegen muss ich mir explizit vor das Gesicht halten, damit das Entsperren gelingt. Nun ist es in den meisten Situationen natürlich so, dass ich irgendwas mit dem Gerät machen möchte wenn ich es entsperre und dann schaue ich ohnehin auf das Display. Dies ist aber beispielsweise nicht der Fall, wenn das iPhone neben einem liegt und man nur den Displayinhalt sehen möchte. Dies habe ich bereits mehrfach als ein wenig umständlich empfunden. Klarer Vorteil also für Touch ID, wo ein solches Szenario kein Problem darstellt.

Auch wenn Face ID in den allermeisten Situationen und auch in teils überraschenden Winkeln das Gesicht erkennt, gibt es doch mehr Situationen, wo es gegen Touch ID den Kürzeren zieht. Als erstes fällt mir dabei der morgendliche Griff zum iPhone auf dem Nachttisch ein. Meist drehe ich mich dabei auf die Seite, was Face ID in 90% der Fälle vor eine unlösbare Aufgabe stellt. Ich möchte jetzt nicht ausschließen, dass auch mein zerknittertes Gesicht nach dem Aufwachen eine gewisse Rolle spielt. Dies war Touch ID allerdings aus naheliegenden Gründen immer egal.

Wie bei allen fehlgeschlagenen Erkennungen, die aus einem unpassenden Winkel oder einem schief gehaltenen iPhone resultieren, wird Apple argumentieren: Dann halt es eben richtig. Ähnlich also, wie Steve Jobs seinerzeit beim Antennagate argumentierte: Du hältst das iPhone falsch. Diese Aussage war seinerzeit natürlich nicht lange zu halten, was bei Face ID anders aussieht. Ich muss hier einmal betonen, dass Face ID jedes, wirklich jedes Mal einwandfrei funktioniert, wenn ich das Gerät direkt vor mein Gesicht halte. Und auch aus schrägeren Winkeln ist die Erkennungsrate ausgesprochen hoch.

Ebenfalls ist alleridngs kürzlich aufgefallen: Während Face ID mit einer Brille oder Sonnebrille, wie von Apple beworben, tatsächlich keine Probleme hat, sieht es mit einer Skibrille schon anders aus. Dies kann man Apple freilich nicht vorwerfen, da es sich um eine nicht alltägliche Situation handelt und jede Technologie dann irgendwann mal an seine Grenzen stößt. Zum Vegrleich: Auch Touch ID funktioniert natürlich nicht mit den dicken Skihandschuhen. In beiden Fällen muss man also im Zweifel zur Eingabe des PIN-Codes greifen und hierzu den Handschuh ausziehen. Dann wiederum ist erneut Touch ID im Vorteil, denn wenn ich den Handschuh eh ausziehen muss, ist das Entsperren mit dem Fingerabdruck natürlich komfortabler.

Ein wenig ungewöhnlich mutet auch die Bestätigung von Käufen im iTunes- oder AppStore per Face ID an. Diese müssen mit einem Doppelklick auf den Sidebutton ausgelöst werden, woraufhin Face ID das Gesicht des Nutzers scannt. Keine Frage, hiermit möchte Apple versehentlich getätigte Einkäufe verhindern, allerdings wirkt die Einbeziehung des Sidebuttons nicht wirklich Apple-like. Ich muss sogar gestehen, dass ich beim ersten Auftreten nicht einmal wusste, was ich zu tun hatte. Vorteil: Touch ID.

Der Fairness halber muss man allerdings auch zugeben, dass auch Touch ID natürlich in bestimmten Situationen an seine Grenzen stößt. Als erstes fallen einem dabei natürlich nasse Finger ein. Ich hatte allerdings auch schon mit extrem kalten Fingern Probleme und kenne verschiedene Leute, wie unter anderem Handwerke, deren stark beanspruchte Hände Touch ID ein Schnippchen schlugen.

Insgesamt bleibt Touch ID für mich also weiterhin die komfortablere, weil flexiblere Lösung zur Entsperrung des iPhone. Nicht vergessen darf man dabei, dass es sich dabei natürlich um ein echtes First-World-Problem handelt. Natürlich kann man jederzeit den Code eingeben, sollten Face ID oder Touch ID einmal fehlschlagen. Mit der Einführung der beiden Methoden hat sich die Sicherheit so oder so extrem erhöht, da hierdurch nun so gut wie alle iPhones und iPads mit einer Codesperre versehen sind.

Ob nun Face ID oder Touch ID die sicherere Technologie ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Meldungen, wie das ein Kind das iPhone seiner Mutter per Face ID entsperren konnte oder Unterscheidungsprobleme bei Zwillingen kannte man bei Touch ID nicht. Laut Apple ist die Scantechnologie von Face ID allerdings aufgrund der unglaublichen Zahl von erfassten Datenpunkten die objektiv betrachtet sicherere Variante.

In Sachen Face ID darf man natürlich nicht vergessen, dass wie hier von der ersten Generation einer extrem komplexen Technologie sprechen. Auch Touch ID war zu Beginn nicht auf dem Level, auf dem es beispielsweise jetzt im iPhone 8 ist. Auch Face ID wird sich in den kommenden Jahren entwickeln und immer besser werden. Schon jetzt finde ich es, allen Unzulänglichkeiten zum Trotz, beeindruckend, was mit der TrueDepth Kamera möglich ist. Die darüber ebenfalls gesteuerten Animoji sind mir dabei völlig Wurscht. Dies ist aus meiner Sicht eine Spielerei, die nicht wirklich jemand braucht.

Für mich persönlich wäre die lange Zeit gehandelte Kombination aus Face ID und einem in das Display integrierte Touch ID die Ideallösung gewesen. Verschiedene Apple-Manager haben in den vergangenen Wochen jedoch mehrfach betont, dass man eine solche Kombination nie im Hinterkopf gehabt und von vornherein komplett auf Face ID gesetzt habe. Hinzu kommt, dass die passende Technologie im vergangenen Jahr einfach noch nicht zur Verfügung stand. Dies hat sich inzwischen geändert. Wird Apple also in künftigen Geräten auch einen Fingerabdruck im Display hinzufügen?

Ich denke nicht. Apple ist bei all seinen Entscheidungen in der Regel ziemlich radikal. Man denke nur an den Wegfall des Disketten- und später des CD-Laufwerks oder auch den kompletten Umstieg auf USB-C in den neuen MacBooks. Aus meiner Sicht wird man auch bei Face ID und Touch ID keinen Rückzieher machen und künftig auf die 3D-Gesichtserkennung setzen. Dies muss auch nicht schlecht sein, denn Face ID wird sich, wie bereits erwähnt, sicherlich rasant weiterentwickeln und stetig besser werden. Ich freu mich drauf!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Studie: Smart Speaker werden immer attraktiver

Besitzt ihr bereits einen smarten Lautsprecher oder beabsichtigt ihr einen zu kaufen? Das Angebot an Lautsprechern wird immer größer und in immer mehr Haushalten sind diese zu finden. Eine neue Studie zeigt, dass Smart Speaker immer beliebter werden und immer mehr Nutzer beabsichtigen, einen intelligenten Lautsprecher zu kaufen.

Smarte Lautsprecher werden immer beliebter

Das Angebot an smarten Lautsprechern ist noch überschaubar. Amazon ist sicherlich mit seinen Echo-Lautsprechern der Platzhirsch. Google bietet mit Google Home bereits ein entsprechendes Gerät an und Sonos hat mit seinem Sonos One (hier unser Sonos One Test) im letzten Jahr auch einen intelligenten Lautsprecher auf den Markt gebracht. Auch Apple steht mit seinem HomePod in den Startlöchern und wird diesen Anfang 2018 auf den Markt bringen.

Der Markt der Smart Speaker boomt. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit haben viele Anwender die Preissenkungen genutzt und zugegriffen. Einer aktuellen Studie von NPR and Edison Research zufolge befindet sich bereits in jedem sechsen US-Haushalt ein intelligenter Lautsprecher. Mit anderen Worten: rund 16 Prozent der Amerikaner (39 Millionen Nutzer) besitzen einen Smart Speaker Dies bedeutet ein Wachstum von 128 Prozent im Vergleich zum Januar 2017.

Wie bereits erwähnt, hat insbesondere die Vorweihnachtszeit eine große Rolle gespielt. Amazon und Google hatten die Preise ihre Geräte vorübergehend im Preis gesenkt und dies hat viele Nutzer bewogen zuzugreifen. Etwas mehr als 11 Prozent der US-Bürger beisetzen einen Amazon Echo, während etwas mehr als 4 Prozent ein Google Home Produkt ihr ein nennen.

Interessant sind auch die Antworten darauf, wofür Nutzer ihre Smart Speaker einsetzen bzw. welche Geräte dadurch ersetzt werden. Unter anderem wird das klassische Radio, Smartphone, Telefon, Tablet und Computer genannt. (via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Neuer Community Day & Kyogre als legendärer Raid-Boss verfügbar

Niantic hat mal wieder Neuigkeiten für uns. Diese News richtet sich an alle, die immer noch Pokémon GO spielen.

pokemong go communityday

Mit dem Pokémon GO Community Day stellt Niantic ein monatliches weltweites Event vor. Wie der Name es schon sagt, soll man sich mit Freunden zusammenschließen, im Park treffen und Pokémon GO erleben. Einmal pro Monat wird es am Community Day ein besonderes Pokémon geben, das für wenige Stunden häufiger erscheint. Zudem gibt es während des Events eine exklusive Attacke, zusätzliche Erfahrungspunkte und mehr Sternenstaub. Ebenso werden Lockmodule drei Stunden lang anhalten.

Erste Pokémon GO Community Day findet am 20. Januar statt

Der erste Pokémon GO Community Day startet am 20. Januar, also kommenden Samstag. Hierzulande liegt der Eventzeitraum zwischen 11 und 14 Uhr. Der erste Community Day wird mit dem Pokémon Pikachu gefeiert.  Falls ihr in anderen Regionen unterwegs seid, hier die komplette Liste.

  • Asien-Pazifik: 20. Januar 2018, von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr JST (GMT +9)
  • Europa, Mittlerer Osten, Afrika und Indien: 20. Januar 2018, von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr UTC (GMT +0)
  • Amerika und Grönland: 20. Januar 2018, von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr PST (GMT -8)

Kyogre erscheint weltweit in Raid-Kämpfen

Ebenso gibt es ab sofort ein weiteres legendäres Pokémon in Raid-Kämpfen: Kyogre. Das Wasser-Pokémon kann man bis zum 14. Februar 2018, 22 Uhr antreffen und fangen. Wer den Raid bestreitet, sollte mindestens fünf Freunde mitbringen, um Kyogre erfolgreich besiegen zu können.

kyogre

Wer den Raid bestreitet, sollte die richtigen Pokémon für den Angriff auswählen. Kyogre hat eine Schwäche gegen Elektro- und Pflanzen-Typen, demnach sind folgende Angreifer empfehlenswert: Raikou, Zapdos, Gewaldro, Kokowei, Groudon, Blitza und Bisaflor. Achtet darauf, dass die Attacken der Pokémon vom Typ Elektro oder Pflanze sind.

Als kurze Hinweis: Das legendäre Pokémon Groudon wird nur noch heute in Raid-Kämpen anzutreffen sein.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pokémon GO: Neuer Community Day & Kyogre als legendärer Raid-Boss verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Werbung für iOS-Geräte und ein Rundflug über Apple Park

Apple Ipad Pro Video WerbungApple hat die ersten Werbespots im Jahr 2018 veröffentlicht. Zwei davon wollen euch die Kombination aus iPad Pro und iOS 11 näher bringen, ein dritter geht einmal mehr auf die beim iPhone 8 Plus und dem iPhone X verfügbaren Porträtlichteffekte ein. iPad Pro – Augment Reality „Mit dem iPad Pro und iOS 11 könnt ihr die Welt um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Cortana kann keine Musik mehr erkennen

Microsofts Sprach-Assistentin Cortana kann keine Musik mehr erkennen.

Mit dem 31. Dezember wurde der Musik-Streaming-Dienst Groove eingestellt. Gleichzeitig damit verlor Cortana jedoch auch das Feature, gehörte Musikstücke zu identifizieren. Auf Twitter machte ein Fan darauf aufmerksam.

Nach Groove-Aus: Cortana verliert praktisches Feature

Ein Software-Entwickler aus dem Team rund um die Assistentin hat dazu Stellung genommen und verraten, dass das in der Tat kein Fehler ist.

Der entsprechende Button zum Start der Analyse ist jedoch noch vorhanden. Es werden jedoch keine Lieder mehr erkannt und eine Fehlermeldung angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lautsprecher & Kopfhörer reduziert: Hochwertiges Audio-Zubehör von Bang & Olufsen im Angebot

Freunde des guten Geschmacks kommen heute bei Amazon auf ihre Kosten. Dort gibt es 20 verschiedene Produkte von B&O Play by Bang & Olufsen im Angebot.

BeoPlay H6

Es ist ja immer so etwas wie eine kleine Glaubensfrage. Sicherlich machen asiatische Hersteller wie Anker keine schlechten Produkte und ein Soundcore-Lautsprecher für rund 50 Euro ist in seiner Preisklasse durchaus klasse. Auf der anderen Seite dürften große Audio-Hersteller wie Bang & Olufsen deutlich mehr Arbeit in das Design und die Entwicklung ihrer Produkte stecken. Und vor allem eines ist man mit B&O Play, einer Tochtermarke von Bang & Olufsen: Stilsicher unterwegs.

Alle 20 Angebote des Tages findet ihr auf dieser Übersichtsseite, neben Kopfhörer gibt es auch zahlreiche Bluetooth-Lautsprecher in verschiedenen Preisklassen. Ich habe stichprobenartig einen Preisvergleich durchgeführt, hier können sich die Preise von Amazon durchaus sehen lassen, zum Teil ist eine Ersparnis von 30 bis 40 Euro möglich. Aber was sind die Highlights der Aktion?

Bang and Olufsen Beoplay A1

Bei einem Blick auf die Kundenbewertungen sticht unter anderem der B&O Play H6 ins Auge. Der Over-Ear-Kopfhörer ist mit 4,4 von 5 möglichen Sternen bewertet und heute für 189 Euro erhältlich. Für die zweite Generation des Kopfhörers muss man bei anderen Händlern mindestens 225 Euro auf den Tisch legen. In einer Rezension heißt es: „Die Verarbeitung ist vorbildlich und der Sitz auf dem Kopf angenehm. Das wichtigste aber ist natürlich der Klang und dieser ist hervorragend, ganz nach meinem Geschmack: ausgeglichen und doch satt in den Bässen.“ Verzichten muss man bei diesem Kopfhörer allerdings auf Bluetooth, drahtlosen Musikgenuss gibt es bei B&O Play erst bei den teureren Modellen H7 und H8, die heute aber ebenfalls im Angebot sind.

Angebot
B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay H6 2nd...

B&O Play - Elektronik

299,90 EUR - 63,23 EUR 189 EUR

In Sachen Bluetooth-Lautsprecher ist der B&O Play A1 eine interessante Sache, auch wenn er einer der kleinsten Modelle aus dem Portfolio ist. Kompakte Abmessungen von 13,3 x 4,8 cm sowie ein Gewicht von nur 600 Gramm sorgen für maximale Mobilität, und im Inneren sorgt ein leistungsstarkes Neodymium-Magnetsystem sowie ein Spitzenleistungsverstärker unter anderem für Bässe mit einer Tiefe von bis zu 40 Hertz. Neben einem 3,5 mm-Klinkenanschluss gibt es auch einen USB-C-Port mit bis zu 3A zum Aufladen. „Der B&O besitzt jenes Maß an Homogenität, mit dem sich Musik auch mal über längere Zeit ungetrübt jenseits der HiFi-Anlage genießen lässt“, heißt es im Testbericht der Connect. „Außerdem ist er perfekt fürs mobile Leben ausgelegt, praktisch, robust und mit Freisprechanlagen. Und er lässt sich mit seinesgleichen als Stereopaar betreiben.“

Angebot
B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay A1 Bluetooth...

B&O Play - Elektronik

249,00 EUR - 80,00 EUR 169,00 EUR

Der Artikel Lautsprecher & Kopfhörer reduziert: Hochwertiges Audio-Zubehör von Bang & Olufsen im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Aufkleber für das MacBook

iGadget-Tipp: Aufkleber für das MacBook ab 1.00 € inkl. Versand (aus Frankreich)

Preiswerte Individualisierung für alle MacBooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Günstige iTunes Karten bei REWE

Die neue Woche beginnt mit guten Nachrichten für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es ab heute die Filialen der Supermarktkette REWE, die die Karten mit einem Rabatt von bis zu 10% anbieten. Dies gilt pauschal für die Karten im Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 20. Januar 2018, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an ale Tippgeber!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Siri: Keine Chance gegen Amazons Alexa?

Apple Siri: Keine Chance gegen Amazons Alexa? auf apfeleimer.de

Mit Apple Siri hat Apple vor einigen Jahren erstmals einen Sprachassistenten für Smartphones vorgestellt. Dieser wurde von anderen Herstellern nachgeholt, etwa mit Microsofts Cortana. Was Sprachassistenten bei Home-Produkten anbelangt, scheint Apple aber ins Hintertreffen geraten zu sein.


Apple Siri ohne Chance gegen Amazons Alexa?

Zumindest die Experten von Business Insider scheinen dies so zu sehen, denn im genannten Bereich sei es für Apple quasi unmöglich, noch Anschluss an Amazon Alexa oder Google Home zu finden. Diese Dienste mitsamt Hardware seien auf dem Markt bereits zu breit aufgestellt, als dass Apple hier noch viel ausrichten könne.


Als Beweis soll die diesjährige CES 2018 in Las Vegas gelten, bei der viele Produkte mit Unterstützung von Amazon Alexa vorgestellt wurden. Auch Produkte mit Support von Google Home gab es zu finden, nicht dagegen mit Unterstützung von Apples Dienst Siri.

Auch Google soll besser als Apple dastehen

Die diversen vorgestellten Gadgets mit Alexa und Google Home sollen unterstreichen, dass die beiden Unternehmen sich einen gewaltigen Vorsprung vor Apple haben erarbeiten können. Weiter soll auch die Verzögerung von Apple HomePod dafür sprechen, dass Apple bei den Sprachassistenten wohl nicht an Amazon und Google vorbeiziehen wird.

Der Beitrag Apple Siri: Keine Chance gegen Amazons Alexa? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quasi Aussprache Pronunciation practice (Paid)

Aussprache von standard Aussprache und Synonyme, synchronous listening mit precision correction Aussprache.

Eigenschaften:
1. Passwort-Einstellung.
2 Aufnehmen von Text und Memo.
3. Simultane Wiedergabe von Google Translate Stimme und Selbstaussprache.
4. Untere Steuerleiste: Aufnahme starten / stoppen / Wiedergabewiederholung / Wiedergabe-Aufnahme / Unterbrechen der Aufnahme.

Schnellstart:
1. Geben Sie ein Wort oder eine Wortgruppe ein.
2. Klicken Sie auf [Google Voice Play], um zu hören.
3. Klicken Sie auf [Aufnahme starten] und üben Sie die Aussprache aus.
4. Klicken Sie auf [Aufnahme beenden].
5. Klicken Sie auf [Wiederholungswiedergabe] und [Google Voice Play], um den Vergleich zu hören.
6. Klicken Sie erneut auf den Schalter, um anzuhalten und wiederholen Sie (3) – (5), um die Aussprache zu korrigieren.

Quasi Aussprache Pronunciation practice (Paid) (10,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten diese Woche bei REWE günstiger

Itunes Karten Rewe 10 Prozent RabattWenn ihr diese Woche euer iTunes-Guthaben aufstocken wollt, bietet sich ein Besuch bei REWE an. Die Supermarkt-Kette bietet 10 Prozent Preisnachlass auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro. Immerhin 10 Prozent darf man sagen, mehr gibt es diese Woche soweit wir im Moment wissen nämlich nicht zu holen. Das Angebot […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten in dieser Woche mit 10 Prozent Rabatt

Am Wochenende haben wir Euch vorab informiert, zum Wochenstart gibt’s gern die Erinnerung.

In dieser Woche bekommt Ihr bei REWE (Filialfinder) 10 Prozent Rabatt auf Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Ihr zahlt 22,50/45 oder 90 Euro für die jeweilige Karte.

Angebot bis Sonnabend gültig

Das Angebot gilt wie üblich bis Sonnabend, das ist der 20. Januar.

Abschließend der obligatorische Hinweis: Fragt bitte vor dem Kauf immer an der Kasse nach, ob Eure Filiale auch teilnimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Graphing Calculator – Grafik Taschenrechner

My Graphing Calculator bietet Ihnen die Standardfunktionalität eines wissenschaftlichen Taschenrechners zusätzlich zu leistungsfähigen Grafikfunktionen. Der Rechner unterstützt komplexe Zahlen und komplexe Funktionen.

Eigenschaften: 

1- Wissenscchaftlicher Taschenrechner
● Ein leistungsstarker und leicht zu benutzender wissenschaftlicher Taschenrechner. 
● Unterstützt komplexe Zahlen. Die meisten App’s können dies nicht! 
● Berechnungen werden in einer Verlaufstabelle gespeichert und dargestellt. 

2- Graph-Funktionen 
● Bis zu vier Funktionen können gleichzeitig grafisch dargestellt werden. 
● Aufziehen zum Vergrößern und Ziehen zum Verschieben der Graphen. 
● Kartesische oder polare Funktionen können grafisch dargestellt werden. 
● Graphen können im Hoch- oder Querformat-Vollbildmodus angezeigt werden. 
● Mit Trace Mode kann man die Werte der Graph-Funktionen nachverfolgen. 

3- Eingebaute Funktionen 
Die folgenden eingebauten Funktionen werden unterstützt: 

abs, acos, acosh, acot, acoth, acsc, acsch, arg, asec, asech, asin, asinh, atan, atanh, ceil, conj, cos, cosh, cot, coth, csc, csch, exp, fact, floor, gamma, gammaln, gcd, imag, lcm, ln, log, log2, logbase, max, mean, min, nCr, nPr, real, sec, sech, sin, sinh, sqrt, tan, tanh. 

4- Tabellenansicht 
● Sehen Sie sich die Werte Ihrer Funktionen in einer Tabelle an. 
● Setzen sie variable Anfangswerte und Inkrementschritte, um Ihre Funktionen mit verschiedenen Werten beurteilen zu können.

My Graphing Calculator - Grafik Taschenrechner (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SpiderOak ONE 2TB Cloud Storage: 1-Yr Subscription for $39

Store Your Private Data with One of the Most Secure Cloud Solutions On Earth
Expires March 14, 2018 23:59 PST
Buy now and get 84% off

KEY FEATURES

You create new data every day, from important documents to photos. Shouldn't you keep it safe? SpiderOak ONE ensures that your data is safe regardless of what comes you way, providing secure, reliable backup to protect your files from data loss and ransomware. With end-to-end encryption, ONE ensures all of your data is protected before it even leaves you computer, and is encrypted again while in transit to, and at rest on SpiderOak servers. Because your personal files are important. Get in on SpiderOak now and you'll enjoy a brand new version of the app, complete with a gorgeous user experience and seamless syncing across platforms and languages.

'SpiderOak ONE may be the most secure cloud storage provider out there,' 81/100, Cloudwards

  • Get 2TB of cloud storage from SpiderOak ONE
  • Recovery feature can restore your data to its proper state before ransomware hits
  • Seamlessly sync data between all of your devices, regardless of operating system
  • Share files securely w/ others through a web-based interface
  • Create temporary, self-destructing links to single files in your backup
  • SpiderOak ONE maintains no knowledge of your password, any data stored on their servers, or the metadata associated w/ your files

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • 2TB of storage
  • Unlimited devices

Compatibility

  • Mac
  • Windows
  • Linux
  • iOS
  • Android
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HIFI MC Micro Portable Music System for $22

This Complete Music System is a Bluetooth Speaker, FM Radio & Portable Media Player You Can Take Anywhere
Expires February 14, 2018 23:59 PST
Buy now and get 77% off


KEY FEATURES

The HIFI MC Micro Music System is much more than a Bluetooth speaker. Sure, it features full Bluetooth functionality for wireless playback and speakerphone, but that's just the beginning. In reality, it's a complete, full-fledged music system that also includes FM radio, a media player that plays music from removable flash memory, and of course, an auxiliary connection. Best of all, it sounds great and it's small enough to fit in your pocket.

'With its retro-inspired style and tiny size, volume dial, good sound, multiple ways to listen, and easy and reliable operation, the HIFI MC Micro Music System is the most satisfying $30 product I have tried in a long, long time. It also has a quality feel and unmistakable charm that makes it cool, desirable and fun.' Don Lindich, Sound Advice/Tribune Media Service

    Easy to carry thanks to its portable size & the natural brown, genuine leather strap Auto-programming FM function lets you listen to your favorite radio stations at a ball game, picnic, or anywhere else Plays recorded media from a removable microSD card Built-in wireless mic & speakerphone for taking calls

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Playback time: up to 10 hours

Includes

    HIFI MC Speaker MicroUSB charging cable High-end matching wired cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: