Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 254 von 253 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 725.373 Artikeln · 3,94 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Fotografie
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Wirtschaft
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Wetter
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Unterhaltung
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Comedy

Songs

1.
David Guetta & Sia
2.
Calvin Harris, Dua Lipa
3.
Glasperlenspiel
4.
Ariana Grande
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Avicii
7.
George Ezra
8.
Luis Fonsi & Demi Lovato
9.
Revolverheld
10.
Robin Schulz & Marc Scibilia

Alben

1.
Revolverheld
2.
Avicii
3.
Avicii
4.
Avicii
5.
Glasperlenspiel
6.
Sting & Shaggy
7.
Various Artists
8.
Sasha
9.
A Perfect Circle
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Frank Schätzing
2.
Rita Falk
3.
Susanne Hanika
4.
Richard David Precht
5.
J. S. Monroe
6.
Heike Meckelmann
7.
Frank Schätzing
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

306 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Dezember 2017

Kurzmeldungen: Kein Mehrbenutzer-Face ID geplant, neue Betas von High Sierra und iOS 11.2

Wenn Zwillinge das iPhone X entsperren wollen, kann es in seltenen Fällen zu einem ungewollten Mehrbenutzer-Modus kommen - offiziell vorgesehen ist es allerdings nicht. Apples Software-Chef Craig Federighi hat nun auch noch einmal klargemacht, dass Apple derzeit keine Pläne hat, Multiuser für iOS via Face ID einzuführen. In einer Antwort von Federighi heißt es, Apple konzentriere sich auf "sing...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Betas | iPad 9.7 Zoll | iPhone X beunruhigt Datenschützer | Apple Watch erkennt Herzinfarkte | Craig erklärt Face ID – #apnp vom 01.12.2017

Es ist soweit, es ist Dezember. Daher ein paar Statistiken: Inklusive heute haben wir 91,8% des Jahres bereits aufgebraucht, oder 335 Tage hinter und gelassen. Es sind (ohne heute) noch 22 Tage bis Heiligabend. Zum Zeitpunkt des Verfassens betrug die Außentemperatur 2,3°C. Und damit: Willkommen zum #apnp vom 1. Dezember 2017 – in der Do-they-know-it's-December-Edition.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

iOS 11.2 und macOS High Sierra 10.13.2 Beta 6

Apple ist anscheinend nichts mehr heilig, auch keine Freitage (ich entschuldige mich hiermit bei Moritz, seinen okayen Witz geklaut und subtil als meinen ausgegeben zu haben). Denn heute hat das Unternehmen noch einmal zwei Betas veröffentlicht, nämlich für iOS 11.2 und macOS 10.13.2 – jeweils die sechste ist es.

iPad 9,7: Das neue Einsteigermodell?

Was ist denn da los, bei Apple? Kaum macht das iPad mal wieder Umsätze, fällt den Herrschaften ein, dass man mit einem noch günstigeren Einsteiger vielleicht noch mehr Umsatz generieren könnte. Aus Taiwan heißt es jedenfalls, dass Apple womöglich ein noch günstigeres “Full-Size”-iPad anbieten will – 259 Dollar könnte es kosten. Ein Segen für alle Katzenvideo-Fans und Bildungsinstitute.

iPhone X: TrueDepth-Kamera vs. Datenschützer

Datenschützer zeigen sich besorgt ob der TrueDepth-Kamera, auf die Entwickler per API zugreifen können. Sie können zwar aus der Secure Enclave keine Daten auslesen, aber sie könnten Gesichtsausdrücke auswerten und das geht Datenschützern gegen den Strich. Denn auf die Weise könnte der Nutzer, ohne es zu merken, für Marktforschungszwecke missbraucht werden – man zeige ihm ein neues Feature und der Gesichtsausdruck entscheidet darüber, ob das gut ankam.

Apple Watch: Apple startet Studie zur Herzinfarkterkennung – in den USA

Die Apple Watch soll sich nützlich machen: Apple hat nun eine App veröffentlicht, die auf iPhone und Apple Watch läuft. Sie soll mit dem Pulsmesser Unregelmäßigkeiten feststellen und somit als eine Art Frühwarnsystem für einen Herzinfarkt fungieren. Dafür müssen aber Daten gesammelt werden. Gemeinsam mit der Stanford University werden nun Studienteilnehmer gesucht, die sich daran beteiligen. Allerdings kann nur mitmachen, wer in den USA wohnt und mindestens 22 Jahre alt ist. Das Ganze wird über ResearchKit realisiert.

Craig erklärt die Welt – heute: Biometrische Features

Craig Federighi – seines Zeichens Stand-Up-Comedian bei Apple-Keynotes Chef der Software-Entwicklung bei Apple – hat erklärt, wie sich Apple das mit der Biometrie und dem iPhone vorstellt. Die Frage kam auf, weil Touch ID fünf Finger unterstützt, Face ID aber nur ein Gesicht. Federighi sagte dazu, dass es nicht geplant war, dass Touch ID von verschiedenen Personen am selben Gerät verwendet wird und deshalb unterstütze Face ID auch nur ein Gesicht. Man hätte es aber auch so machen können, das Face ID mehrere Gesichter als gültig erkennt – nur das wolle man nicht.

In eigener Sache: ApfelAdvent – seid nett und ihr könnt etwas gewinnen

Wir haben uns in diesem Jahr etwas Nettes für euch ausgedacht. Weihnachten ist das Fest der Liebe und deshalb gibt es bei Apfelpage mehrere Gewinnspiele (ja, mehrere!) – und wie das funktioniert, erklärt euch Roman:

Advent Advent, ein Lichtlein brennt – oder so ähnlich. Ich weiß nicht mehr so ganz, wie genau der Text geht. Was ich aber genau weiß ist, ab Sonntag startet der ApfelAdvent bei Apfelpage:

Wir haben ein pralles Bündel attraktiver Gewinne geschnürt, die wir jeden Sonntag unter euch verlosen.

Die Teilnahmefrist läuft jeweils bis Samstag Abend 23:59 Uhr der nächsten Woche. Teilnimmt, wer unter dem jeweiligen Beitrag mit gültiger E-Mail-Adresse einen netten Kommentar lässt.

Was gibt’s zu gewinnen?

Zu viel verraten wir natürlich noch nicht, nur so viel sei geleakt: Die Gewinne steigern sich von Woche zu Woche. Und wer weiß – wenn ihr lieb seid in der heiligen Zeit – und nur dann, gibts nach dem ganzen Festtagstrubel noch ein Finale. Apple fängt ja auch erst nach Weihnachten das alljährliche Schenken an. Also: Wir freuen uns auf einen besinnlichen Advent mit euch.

Aus der Redaktion: Kein Marathon für Yannik

Yannik ist unser Mann für Betas, für das Wochenende und für die Sportlichkeit. (Spoiler: Die anderen in der Redaktion denken bei Sport eher an Schach.) Deshalb wollte er es sich eigentlich nicht nehmen lassen, am Marathon-Lauf teilzunehmen und ist extra deshalb in seine Heimat gereist. Aber dann dachte sein Knie “nö”. Eine erste Ferndiagnose legt eine Überlastung nahe, aber auf jeden Fall muss der Marathon für Yannik leider ausfallen. Wir wünschen gute Besserung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Watch-Spots und Public Betas

Es gibt noch weitere Apple-News zu später Stunde.

Die erste betrifft die Public Beta Tester unter Euch: Für Euch stehen nämlich sowohl die sechste Beta von iOS 11.2 und die von macOS 10.13.2 bereit. (danke an alle Tippgeber!)

Außerdem wurden gerade eben noch vier neue Video auf den YouTube-Kanal von Apple hochgeladen. Sie bewerben allesamt die Apple Watch 3 mit LTE – als Fitness-Gerät, das sich zudem noch perfekt als Weihnachtsgeschenk eignet. Hier sind sie:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klaffende Sicherheitslücke: macOS High Sierra lässt sich ohne Passwort entsperren

Klaffende Sicherheitslücke: macOS High Sierra lässt sich ohne Passwort entsperren
[​IMG]

Am Dienstag Abend wurde in macOS High Sierra eine massive Sicherheitslücke entdeckt. Das aktuelle Apple-Betriebssystem erlaubt über den Root-User einen...

Klaffende Sicherheitslücke: macOS High Sierra lässt sich ohne Passwort entsperren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lego heiratet ARKit

Lego hat seine neueste App "AR Studio" vorgestellt, die mit dem ARKit von Apple ein digitales und physisches Lego-Erlebnis vereint. Nutzer können mit ihrem Lego spielen und mit dem iPad virtuelle Spielelemente hinzufügen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.2 Beta 6 behebt „root“-Sicherheitslücke

Auch macOS 10.13.2 ist nun wieder besser gegen Angriffe geschützt.

Bislang wies die Entwickler-Version des nächsten macOS Updates ebenfalls die kritische „root“-Sicherheitslücke auf, die Apple vorgestern mit einem ersten bzw. gestern mit einem zweiten, aktualisierten Sicherheitsupdate, das automatisch auf allen betroffenen Macs installiert wird, behoben hat.

macOS 10.13.2 Beta 6: Entwickler sollten direkt aktualisieren

Dies ist nun nicht mehr der Fall. Damit dürften jetzt endgültig alle Macs von dieser doch recht großen Problematik befreit sein – und Entwickler sind deshalb angeraten, die neuen Beta 6 direkt zu installieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll angeblich ein günstigeres iPad mit 9.7 Zoll Display planen

Apple iPad 9.7 ZollAnscheinend will man bei Apple den Preis für Tablets etwas senken und plane wohl bereits ein Gerät für das zweite Quartal 2018. Das iPad soll ein 9.7 Zoll grosses Display erhalten.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Craig Federighi: „Face ID für einen Nutzer konzipiert – Touch ID war nie für mehrere Anwender vorgesehen“

Beim iPhone X setzt Apple erstmals auf Face ID und somit auf eine Gesichtserkennung. Damit löst Face ID den bisherigen Fingerabdrucksensor Touch ID ab. Wir empfinden Face ID als angenehm. In vielen Punkten ist Face ID zu Touch ID ebenbürtig und in einigen Bereichen hat Face ID die Nase vorn. Nun erhielt Apples Software-Chef Craig Federighi per Mail von einem Anwender ein paar Fargen zu Face ID. Eine Antwort folgte prompt.

Craig Federighi kommentiert Face ID

Touch ID ermöglicht es euch, dass ihr insgesamt fünf Finger hinterlegen könnt. So kann ein Anwender beispielsweise seine zwei Daumen, zwei Zeigefinder und einen Mittelpunkt hinterlegen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass der Anwender nur vier eigene Finger hinterlegt und zusätzlich die Frau / Freundin einen Finger abspeichert.

Genau auf diesen Umstand hat ein Apple Nutzer nun Federighi per Mail angesprochen. Er habe es als angenehm empfinden, dass er und seine Frau bei Touch ID die Finger von beiden Personen hintelegen konnten. Dies sei beim iPhone X und Face ID nicht mehr möglich. Dies bedauete er.

Die Antwort auf die Mail folgt kurze Zeit später. Der Apple Software-Chef betonte, dass sich Apple bei Face ID auf die Single-User-Nutzung konzentriert. Im übrigens sei auch Touch ID nie für mehrere Nutzer vorgesehen. Nichtsdestotrotz werde Apple das Feedback des Nutzers im Hinterkopf behalten und dieses bei der weiteren Entwicklung von Face ID in Betracht ziehen.

Laut Apple liegt die Fehlerrate von Face ID bei 1:1.000.000, während die von Touch ID bei 1.50.000 Bei Zwillingen liegt die Rate niedriger. (via Reddit)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Product Red hat bei Apple einen Erlös von 30 Millionen Dollar erzielt

Die Sparte Product Red bei Apple, deren Erlöse für wohltätige Zwecke verwendet werden, hat dieses Jahr Einnahmen in Höhe von 30 Millionen Dollar verzeichnet. Der Konzern selbst arbeitet eng mit der Product Red Initiative zusammen und hat eine breite Palette an Produkten im Sortiment, deren Verkäufe der Initiative zugute kommen.

Product Red selbst ist eine Initiative zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria. Ursprünglich wurde sie von U2 Frontmann Bono und Bobby Shriver von der Organisation DATA ins Leben gerufen. Unterstützer dieser Initiative sind zahlreiche Firmen, die unter dem Namen Product Red Produkte verkaufen und deren Erlös dieser Initiative zugute kommt. Ein Teil der Einnahmen gehen als Spenden an die Organisation Global Fund. Firmen wie Armani, American Express, Microsoft, Dell und viele mehr beteiligen sich an der Wohltätigkeit. Doch besonders Apple ist enorm engagiert und hat seine Product Red Palette stark ausgebaut. So gibt es beispielsweise Smartphone-Hüllen, Kopfhörer, Zubehör und sogar Sondereditionen von iPhone 7 (Plus) sowie iPod im typisch roten Design.

Was diese Erlöse im Alltag bedeuten

Apple selbst äußert sich ziemlich detailliert über die Bedeutung der Einnahmen, die Betroffene unterstützen sollen. Beispielsweise können täglich 144 Millionen Medikamenten-Einheiten ausgegeben werden, mit denen ungeborene Kinder im Mutterleib vor einer Infektion mit AIDS geschützt werden sollen. Dies sei besonders in Gebieten entscheidend, die auf solche medizinischen Versorgung angewiesen sind. Lisa Jackson, Vizepräsidentin für Policy and Social Initiatives, meint in einem Statement, dass es bereits zu einer signifikanten Verbesserung gekommen sei – auch seit dem Erfolg von Product Red. Ebenfalls werde sich Apple in Zukunft weiterhin stark für diese Initiative und zukünftige Generationen einsetzen. Außerdem konnte in den letzten elf Jahren ein Erlös von insgesamt 160 Millionen Dollar erzielt werden. Dank des Erlöses konnten rund 475 Millionen Tagesrationen an Medikamenten an Betroffene ausgegeben werden, so Apple weiter. Dieser Betrag wurde über die Jahre an den Global Fund gespendet, um Betroffene bei ihrem Kampf zu unterstützen.

Statement kommt passend zum Welt-AIDS-Tag

Am 01. Dezember jeden Jahres findet der weltweite AIDS-Tag statt. Erstmals im Jahre 1988 von der WHO ausgerufen, machen Menschen und Firmen aller Welt an diesem Tag auf die Immunkrankheit AIDS aufmerksam, um dieses Thema zu sensibilisieren. Außerdem zeigen sie Solidarität für HIV-Infizierte und rufen dazu auf, sich für solche einzusetzen. Fast jährlich wechselt das Motto, unter dem der Welt-AIDS-Tag stattfindet. In diesem Jahr heißt das Motto wie in den Jahren zuvor “Positiv zusammen leben”. In Deutschland arbeiten die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) und die Deutsche AIDS-Stiftung (DAS) im Rahmen ihrer gemeinsamen Welt-AIDS-Tag-Kampagne zusammen. Botschafter des Welt-AIDS-Tages in Deutschland sind zum Beispiel Prominente wie Philipp Lahm, Anni Friesinger und Christiane Paul. Der Sänger Samy Deluxe veranstaltete zum Beispiel am 1. Dezember 2009 ein Benefizkonzert in München. Außerdem wurde am 1. Dezember 2013 rund um den Regensburger Dom die mit 1,5 Kilometern längste AIDS-Schleife der Welt ausgelegt. Diese war zuvor in Einzelteilen von Freiwilligen aus ganz Deutschland und aus Griechenland aus roter Wolle gestrickt worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: macOS 10.13.2 und iOS 11.2 nähern sich Fertigstellung

Apple: macOS 10.13.2 und iOS 11.2 nähern sich Fertigstellung Redaktion 01. 12 2017 - 20:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blue Box: Erstes Projekt von Jobs und Wozniak wird versteigert

Die erste Idee der Apple-Gründer war überraschenderweise kein Computer.

Denn Steve Jobs und Steve Wozniak kannten sich schon vor der Gründung von Apple Inc. einige Jahre lang und entwickelten – damals noch im Teenager-Alter – gemeinsam technische Geräte.

Erstes Projekt der Apple-Gründer war ein Telefongerät

Am 6. Dezember wird das allererste funktionale „Produkt“ der beiden in New York bei einer Auktion zum Kauf angeboten, und zwar eine Blue Box. Was das ist? Nun ja, es hat mit einer alten Technologie zu tun: dem Telefonfestnetz.

Dieses (von Apple bekanntlich 2007 mit dem iPhone ausgerottet) war damals die einzige Möglichkeit für Fernanrufe. Für diese wurde ein bestimmtes Signal von den Geräten ausgesendet, welches weltweit von den gewünschten Zieltelefonen verarbeitet werden konnte.

Blue Box: Die Realisierung der Idee war das Geniale

Eine Blue Box, wie sie die zwei Steves als erstes in einer digitalen Version bauten, konnte solche Signale imitieren und somit – illegalerweise – kostenlose Fernanrufe erlauben. Eine Idee, die heute kaum mehr jemanden praktisch begeistern würde, die Anfang der 70er aber zeigte, was mit moderner Technologie alles möglich ist – und die Steve Jobs persönlich in diesem Video nochmal in Erinnerung ruft:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper von FiftyThree: Neue Version 4 kommt mit neuem Erscheinungsbild und iPhone X-Support

Wenn es um das digitale Zeichnen auf iPhone und iPad geht, ist die App Paper von FiftyThree schon seit langem ein gutes Mittel zum Zweck.

Paper von FiftyThree 4

Paper von FiftyThree (App Store-Link) ist schon seit gefühlt ewiger Zeit im deutschen App Store vertreten und kann dort grundsätzlich kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die App setzt zur Finanzierung auf ein optionales Paper Pro-Abonnement, das weitere Tools und Funktionen zur Verfügung stellt. Die 102 MB große Universal-App kann in deutscher Sprache genutzt werden und erfordert zudem iOS 10.0 oder neuer zur Installation.

Vor wenigen Stunden wurde nun ein weiteres Update für die beliebte Zeichen-App, die laut Aussage der Entwickler weltweit von mehr als 25 Millionen Menschen genutzt wird, freigegeben. Damit hat das Team von FiftyThree die Anwendung auf Version 4 gebracht, die einige grundlegende Neuerungen bereit hält.

Zu den wohl offensichtlichsten Neuheiten von Paper von FiftyThree zählt eine grundlegende Überarbeitung des Interfaces, das „mit Hilfe von SceneKit noch klarer und schöner gestaltet“ wurde, wie die Entwickler im Changelog berichten. In diesem neuen Erscheinungsbild gibt es ab sofort eine 3D-Journal-Ansicht zur Verfügung, die als persönliche Notizbuch-Sammlung dient. Zudem lassen sich nun Notizen und Skizzen zu einer Gruppe zusammenfassen und Anmerkungen zu Fotos festhalten.

Paper Patron heißt ab sofort „Paper Pro“

Um für weitere Personalisierung zu sorgen, haben die Macher der App weiterhin verschiedene Cover integriert, mit denen sich der Arbeitsbereich individuell anpassen lässt. Für mehr Flexibilität sorgt darüber hinaus auch die Option, auf iPads den Split Screen-Modus zu nutzen sowie sämtliche Geräteausrichtungen zu verwenden. Besitzer eines neuen iPhone X wird es zudem freuen, dass Paper von FiftyThree für das Display des aktuellsten Apple-Smartphones angepasst wurde, und darüber hinaus auch Optimierungen für das iPad Pro und den Apple Pencil stattgefunden haben.

Eine kleine Randnotiz zum Schluss: Das kostenpflichtige Abonnement innerhalb der App heißt ab sofort nicht mehr Paper Patron, sondern „Paper Pro“. Das Update auf Version 4 ist ab sofort kostenlos im deutschen App Store für alle Bestands- und Neukunden der App verfügbar.

WP-Appbox: Paper von FiftyThree (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Paper von FiftyThree: Neue Version 4 kommt mit neuem Erscheinungsbild und iPhone X-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 1. Dezember (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 19:53 Uhr – iOS 11.2: Sechste Beta veröffentlicht +++ Apple hat soeben die neusten Beta-Versionen von iOS und macOS freigegeben. Unter anderem können registrierte Entwickler ab sofort iOS 11.2 Beta 6 herunterladen, das noch in diesem Jahr offiziell veröffentlicht werden dürfte.
+++ 14:29 Uhr – Apple Watch: Generationen im Speedvergleich +++ Wie unterscheidet sich die Geschwindigkeit der verschiedenen Apple Watch Generationen? Im folgenden Video könnt ihr das Resultat sehen.
+++ 7:26 Uhr – Prime Video: Apple TV App im Beta-Test +++ Wann erscheint endlich die Prime Video App für das Apple TV? Wir haben keine Ahnung, aber es gibt sie wirklich. Das beweisen nun erste Bilder rund um eine Beta-Version.
+++ 7:25 Uhr – Microsoft Edge: Neuer Browser in den USA gestartet +++ Vorerst nur in den USA kann Edge, der Browser von Microsoft, aus dem App Store geladen werden. Allerdings noch ohne Unterstützung für das iPhone X und vor allem das iPad. Da können wir gerne drauf verzichten.
+++ 7:24 Uhr – iPhone X: Lieferzeit sinkt weiter +++ in den USA hat sich die Liefersituation rund um das iPhone X weiter verbessert. Das Apple-Smartphone ist nun in unter einer Woche lieferbar. In Deutschland müssen wir aktuell noch rund 10 Tage warten.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 1. Dezember (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt sechste Beta von iOS 11.2 vor

Apple hat die sechste Beta seines bevorstehenden iOS 11.2-Updates an Entwickler und öffentliche Betatester verteilt. Dies geschieht nur wenige Tage nach der Veröffentlichung der fünften iOS 11.2 Beta und einen Monat nach der Veröffentlichung von iOS 11.1.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 48/17

In der vergangenen Woche hat Nintendo mit Animal Crossing: Pocket Camp (kostenlos im AppStore) einen weiteren Titel in den AppStore für das iPhone und das iPad gebracht. Ob es nun am Spiel selber oder aber am namhaften Entwickler liegt, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall haben die Analysten von Sensor Tower ermittelt, dass das Spiel seitdem bereits deutlich über 15 Millionen Mal aus dem AppStore geladen wurde (via TechCrunch). Damit wäre Animal Crossing Nintendos zweiterfolgreichstes Spiel gemessen an den Downloadzahlen nach Super Mario Run (kostenlos im AppStore), welches mehr als doppelt so viele Installationen im selben Zeitraum zu verzeichnen hatte. Auch wenn die Daten nicht von Nintendo selbst stammen und somit Ungenauigkeiten darin stecken können, dürfte somit auch Animal Crossing als Erfolg gewertet werden. Fraglich ist allerdings, ob Nintendo mit dem Spiel den erhofften Umsatz erzielt. Während sich das Spiel kostenlos aus dem AppStore laden lässt, sollen entsprechende Zahlen durch In-App Käufe generiert werden. Nach eigener Aussage hat dies bei Super Mario Run nicht wie erhofft geklappt. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!
 

Kostenpflichtige Apps

Neverending Nightmares
Hier ist der Name Programm. Das Horrorspiel versetzt den Spieler in einen wahren Albtraum, der sich durchgehend in schwarzweiß handgezeichneten Grafiken präsentiert. Inspiriert wurde der Titel durch die psychische Krankheit des Entwicklers, der diese Erfahrungen in die Story hat einfließen lassen. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle von Thomas. Dieser erlebt ständig Albträume aus denen er immer wieder glaubt aufzuwachen, nur um direkt in den nächsten Albtraum zu schlittern. Dabei taucht man tief in die Seele von Thomas ein und trifft dort auf seine Dämonen. Die Story ist dabei nichts für schwache Nerven, so führen Thomas Depressionen dazu, dass er im Traum seine Schwester ersticht und sich auch teilweise selbst verletzt. Nach und nach versucht man einen Ausweg aus dem scheinbar niemals enden wollenden Albtraum zu finden.



YouTube Direktlink

Download € 4,49
   

Far From Noise
Ein athmosphärisches Adventure erwartet einen mit Far From Noise. Dieses beginnt damit, dass man sich mit seinem rostigen Auto am Rande einer Klippe wiederfindet und droht, jeden Moment in dien Tiefe zu stürzen. In dieser scheinbar ausweglosen Situation sucht man den Kontakt zur Außenwelt, der über eingeblendete Dialoge in das Spiel eingebunden wird. Als aus dem Tag langsam die Nacht wird, interagiert man auf diese Weise mit den verschiedensten Kreaturen in der unmittelbaren Umgebung. Nach und nach erschließt sich einem so, wie man überhaupt in diese Situation gelangt ist, welche Rolle man in der Welt hat und ob man den nächsten Tag noch erleben wird. Dabei ist der Ausgang völlig offen und hängt von den verschiedenen Optionen bei der Dialoggestaltung ab. Toll unterstützt wird all dies durch stimmungsvolle Grafiken.



YouTube Direktlink

Download € 3,49
   

Game Dev Tycoon
Falls man schon immer mal eine Softwareschmiede auf die Beine stellen und anschließend managen wolltet, seid ihr bei Game Dev Tycoon genau richtig. In dieser Aufbausimulation versucht man sich im Haifischbecken AppStore als Spieleentwickler zu behaupten. Dabei baut man Stück für Stück sein eigenes Unternehmen auf, entwicklte eigene Spiele und wird hoffentlich zum neuen Star am Entwickler-Himmel. Der Erfolg hängt vor allem von der dabei an den Tag gelegten Kreativität und Experimentierfreude ab. Los geht es als Spieleentwickler in den 80er-Jahren, von wo aus man seinen Siegeszug startet und die Geschichte der Spieleindustrie neu aufrollt. Dabei gilt es auch im Kampf um die talentiertesten Entwickler der Welt gutes Gespür zu beweisen. Witzige Umsetzung einer Aufbausimulation!



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Bots Can Feel Too
Der Begriff Bot ist derzeit in aller Munde. Unemotional und gefühlskalt gehen sie ihrer Aufgabe im Internet nach bis sie ihre Notwendigkeit verwirkt haben. Doch Stop! Auch Bots haben Gefühle. Und so gilt es in diesem Spiel für unseren Protagonisten Jake, seine Freunde vor dem Computer-Papierkorb zu bewahren. Jake selbst befindet sich bereits darin und hat nun 30 Minuten Zeit einen Ausweg zu finden, eher er permanent gelöscht wird. Hierzu kämpft man sich durch verschiedene Abenteuer und umgeht geschickt die überall lauernden Fallen. Alternativ kann man dabei auch in die Jolle von Jakes Freunden Sam, Chloe, Otto, Maggy, Joy, Ziggy und Danny schlüpfen und mit ihnen die über 100 in minimalistischem Design gestalteten Level bestehen. Ein außergewöhnlicher Ansatz, der einen auch in die emotionale Welt der Bots entführt.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

GNOG
Auf der Playstation war das Virtual-Reality-Spiel GNOG bereits ein absoluter Hit, nun steht das Spiel auch für das iPhone und das iPad im AppStore bereit und bringt hier auch die Unterstützung von AR-Kit mit. Thematisch siedelt sich der Titel in der Ecke der Puzzles aus dem Escape-Room-Genre an. Die wunderschönen und knallbunten Grafiken stellen Spielzeuge dar, die dank Augmented Reality in die reale Welt integriert werden. In diesen Spielzeugen ist jedoch eine Person gefangen, die man durch geschickte Manipulation der Umgebung daraus befreien muss. Hierzu muss eine bestimmte Kombination aus verschiedenen Buttons, Reglern und weiteren Elementen gefunden werden, was man in der Regel durch logisches Denken und bloses Ausprobieren erledigt. Insgesamt eine extrem coole Umsetzung und ein tolles Beispiel, wie Augmented Reality toll in einem Spiel umsetzen kann. Beinahe schon ein Pflicht-Download!



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Kostenlose Apps

MindNode 5


Die meisten werden MindMapping bereits als Technik kennen, Gedanken, Projekte und ähnliche Themen zu strukturieren. Hierzu stehen inzwischen auch verschiedene Apps zur Verfügung, die einem bei der Erstellung dieser MindMaps unter die Arme greifen. MindNode gehört dabei zu den inzwischen etablierten Angeboten und liegt seit dieser Woche in Version 5 vor. Die neuen Funktionen lassen sich dabei per In-App Purchase freischalten. Dabei haben die Entwickler darauf wertgelegt, dass sich die Gedanken besser und schneller aufzeichnen und sortieren lassen, so dass mehr Zeit für die eigentliche Gedankenfindung bleibt. Die Oberfläche präsentiert sich dabei intuitiv und aufgeräumt und dank iCloud-Synchroniesierung lassen sich auch die mit der ebenfalls verfügbaren Mac-Version (kostenlos im AppStore) erstellten MindMaps betrachten und weiter bearbeiten.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

TV NOW
Ich selber bin kürzlich erst in die Falle getappt. Auf einem Amazon Fire TV Stick findet man die TV NOW App der Mediengruppe RTL ohne größere Probleme und kann die darüber angebotenen Inhalte der sechs Privatsender RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II unmittelbar nutzen. Also bin ich mal davon ausgegangen, dass diese App auch auf dem Apple TV zur Verfügung stehen sollte, doch weder die Siri- noch die textbasierte Suche förderte die gesuchte App zu Tage. Seit dem Update der zurückliegenden Woche ist dies nun anders und die Erweiterung für das Apple TV wurde nachgereicht. Damit wurde eine weitere Angebotslücke im AppStore geschlossen. Natürlich hat man über die App auch Zugriff auf das kostenpflichtige "TV NOW PLUS", welches sich 30 Tage lang kostenlos testen und anschließend für € 2,99 im Monat buchen lässt.

Download kostenlos
   

Microsoft Edge
Vorerst zwar nur im US-amerikanischen AppStore verfügbar, verdient sich der nun auch unter iOS erhältliche Edge-Browser aus dem Hause Microsoft aber natürlich alleine seiner Herkunft wegen schon eine Erwähnung in den AppStore Perlen. Wie auch alle anderen alternativen Browser ist allerdings auch der Edge auf Apples WebKit als Unterbau angewiesen, weswegen er weniger mit besonderen Alleinstellungsmerkmalen punkten kann, als sich vielmerh an Windows-Nutzer richtet, die ihre Favoriten und Webseiten vom PC an ein iPhone übergeben und dort weiternutzen wollen. Auch Passwörter werden dabei direkt mit übertragen, wodurch Microsoft eine Funktionsweise, ähnlich der von Apples Handoff verspricht. Wann der Edge-Browser auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist aktuell nicht bekannt.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Leistungsmesser für USB-C und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Nur wenige Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Ab 14.30 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 14.20 Uhr:


Ab 14.30 Uhr:
Ab 14.55 Uhr:
Ab 15 Uhr:
Ab 15.10 Uhr:
Ab 15.25 Uhr:
Ab 15.30 Uhr:
Sale
TCL U55S6806S 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
TCL - Elektronik
539,99 EUR - 92,99 EUR ab 447,00 EUR

Ab 15.45 Uhr:
Ab 15.55 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.10 Uhr:
Ab 16.15 Uhr:
Ab 16.30 Uhr:
Ab 16.50 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 18.10 Uhr:
Ab 18.25 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es morgen ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 11.2 und macOS High Sierra 10.13.2

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung der jeweils fünften Betas von iOS 11.2 und macOS High Sierra 10.13.2 hat Apple am heutigen Abend die nun sechsten Vorabversionen der kommenden Betriebssystem-Updates veröffentlicht. Aktuell stehen die neuen Versionen nur für registrierte Entwickler bereit, in Kürze dürften aber auch die Public Beta Tester versorgt werden. iOS 11.2 enthält unter anderem die Korrektur eines Fehlers im iOS-Taschenrechner, der kürzlich die Runde machte. Zudem werden künftig Pop-Ups eingeblendet, die die veränderte Funktion der Bluetooth- und WLAN-Buttons im Kontrollzentrum erklären. Auch Apple Pay Cash dürfte mit iOS 11.2 in den USA aktiviert werden.

Auch wenn der Verkaufsstart des HomePod auf das kommende Jahr verschoben ist, erwarte ich das die finalen Versionen der Updates noch in diesem Jahr für alle Nutzer zum Download bereitgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sag mir, wo die Krumen sind! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Autor Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • Jimmy Iovine hält Musikstreaming für mieses Geschäft: Sag mir, wo die Krumen sind (Meldung)
  • iPhone X jetzt innerhalb einer Woche zu haben: X-press-Lieferung (Meldung)
  • Bug in iOS 11 macht „it“ zu „I.T.“, viele Proteste: ShI.T.storm (Meldung)
  • Apple behebt schwere Mac-Sicherheitslücke: Leck geschlagen (Meldung)
  • Qualcomm reicht drei neue Klagen gegen Apple ein: Schlamm drüber! (Meldung)
  • Neues Taylor-Swift-Album jetzt bei Apple Music: Lausch-Swift (Meldung)
  • Erstes EKG-Armband für die Watch zugelassen: Heart an der Schmerzgrenze (Meldung)
  • Super-Rennspiel GRID für iOS ist da: Großer Rasen-Sport! (Meldung)
  • YouTube löst schweres Akku-Problem seiner App: Chefdrainer (Meldung)
  • Microsofts Edge-Browser jetzt für iOS: Damit um die Ecke gekommen (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 + macOS High Sierra 10.13.2: Beta 6 ist da

iOS 11.2 Beta 6 und macOS High Sierra 10.13.2 Beta 6 sind da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple zwei weitere Betas auf den eigenen Servern bereit gestellt. Ab sofort kann die sechste Beta zu iOS 11.2 und macOS High Sierra 10.13.2 heruntergeladen und installiert werden..

Beta 6: iOS 11.2 + macOS High Sierra 10.13.2

Apple läutet die nächste Beta-Runde ein. Nachdem der Hersteller aus Cupertino Anfang dieser Woche die Beta 5 zu iOS 11.2 und macOS High Sierra 10.13.2 veröffentlicht hatte, folgt nun die nächste Beta-Version. Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich die iOS 11.2 Beta 6 und macOS High Sierra 10.13.2 Beta 6 zu laden.

Zum einen arbeitet Apple bei iOS 11.2 und macOS 10.13.2 an Bugs und Leistungsverbesserungen und zum anderen verpasst Apple dem Systemen neuen Funktionen. So führt Apple mit iOS 11.2 zum Beispiel das schnelle drahtlose Laden mit 7,5 Watt ein. Damit werden iPhone 8 (Plus) und iPhone X drahtlose etwas schneller geladen. Bisher werden die Geräte mit 5 Watt drahtlos geladen. Zudem führt Apple seinen Person-zu-Person-Bezahldienst Apple Pay Cash ein. Damit haben Anwender (zunächst nur in den USA verfügbar) die Möglichkeit, Freunden und Bekannten Geld zu senden oder Geld von diesen anzufordern. Zusätzlich werdet ihr an vielen Ecken und Kanten kleine Anpassungen am System wiederfinden.

Wir können uns gut vorstellen, dass Apple bereits in der kommenden Woche die finale Version von iOS 11.2 und macOS High Sierra 10.13.2 zum Download bereit stellt. Zusätzlich könnten tvOS 11.2 und watchOS 4.2 den Sprung auf die Apple Server schaffen.

Update: Mittlerweile ist bekannt, dass die macOS High Sierra 10.13.2 Beta 6 das root-Problem beseitigt, welches kürzlich aufgetaucht ist. Damit wird die finale Version von macOS High Sierra 10.13.12 dieses Problem endgültig beheben. Für macOS 10.13.1 hat Apple im Laufe der Woche das Sicherheitsupdate 2017-001 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cereus: Neues Spiel ist eine Mischung zwischen „Tower Defense, Geometry Wars und Asteroids“

Mit der Umschreibung aus der Titelzeile macht der Entwickler von Cereus auf seinen neuen iOS-Spieletitel aufmerksam.

Cereus

Cereus (App Store-Link) wurde von Casey Weeks in den deutschen App Store gebracht und kann dort zum Preis von 4,49 Euro auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die 343 MB große Anwendung lässt sich in englischer Sprache nutzen und erfordert zur Installation mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät.

Im Grunde genommen handelt es sich bei Cereus um eine Art futuristisch anmutenden Casual-Tower Defense-Titel, bei dem schnelle Reaktionen und kontinuierliche Verbesserungen und Upgrades das Maß aller Dinge sind. „Cereus wurde vor allem gelobt als einzigartiges, erfrischendes, simples, einfach zu steuerndes und leicht zu erlernendes Spiel“, berichtet der Entwickler in der App Store-Beschreibung. Nach einiger Zeit, die ich nun mit Cereus verbringen konnte, kann ich dieser Aussage ausnahmslos zustimmen.

Das Ziel des Spielers ist es, in den zahlreichen Leveln des Spiels die eigene Basis, die in der Mitte des Bildschirms angeordnet ist, vor einfallenden Horden an Feinden zu schützen. Letztere strömen von allen Seiten des Displays in Richtung Bildmitte und müssen mit entsprechenden Aktionen abgewehrt werden, ehe sie die eigene Basis erreichen.

Skill-Punkte zum Verbessern der eigenen Fähigkeiten

Cereus 2

In den ersten Leveln erfährt der Gamer dann auch, wie die unterschiedlichen Gegner zu beseitigen sind. Während einige mit simplen Fingertipps unschädlich gemacht werden können, heißt es bei anderen, über einen längeren Fingertipp eine Bombe auszulegen und das gegnerische Schwarm-Gebilde zu zerstören. Wiederum andere Feinde können nicht direkt erledigt werden, sondern erfordern das Errichten einer Barriere per Wischgeste.

In den Leveln geht es dann entsprechend hektisch und rasant zu: Schnelle Reaktionen und die Fähigkeit, jederzeit die richtigen Entscheidungen zu treffen, sind unbedingt notwendig, wenn es unter anderem heißt „Überlebe 100 Sekunden“, ohne dass man selbst das Zeitige segnet. Durch das Einsammeln von kleinen grünen Zellen, die nach dem Eliminieren von Gegnern zurückgelassen werden, kann der Spieler zudem sogenannte Skill-Punkte erlangen, die sich in einem entsprechenden Menü anwenden lassen, um die eigene Widerstands- und Kampfkraft zu erhöhen.

Mit dem futuristischen, eher minimalistisch angelegten Layout, einer leicht zu erlernenden Steuerung, einem anspruchsvollen Gameplay und einem coolen Elektro-Soundtrack ist Cereus definitiv ein Kandidat für alle, die die Arcade- und Tower Defense-Spiele mögen. Der offizielle Trailer zum Spiel liefert euch abschließend weitere Eindrücke in bewegten Bildern.

WP-Appbox: Cereus (4,49 €, App Store) →

Der Artikel Cereus: Neues Spiel ist eine Mischung zwischen „Tower Defense, Geometry Wars und Asteroids“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 6 von iOS 11.2 und macOS 10.13.2 veröffentlicht

Beta 6 von iOS 11.2 und macOS 10.13.2 veröffentlicht
[​IMG]

Nachdem es die letzten Wochen etwas ruhiger wurde in Sachen Beta-Versionen, ist Apple diese Woche wieder umtriebig. Am...

Beta 6 von iOS 11.2 und macOS 10.13.2 veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 und macOS 10.13.2: Apple veröffentlicht sechste Beta

Kurz nach der fünften Beta hat Apple heute die sechste Version von iOS 11.2 und macOS 10.13.2 veröffentlicht. Kurze Abstände zwischen den Betas deuten gerne auf ein baldiges Relase der finalen Version hin, aber auch so ist davon auszugehen, dass Apple das Update gerne noch vor den Weihnachsferien vom Tisch hätte. Große Neuerungen sind in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 und macOS 10.13.2 Beta 6 für Entwickler sind da

iOS 11 auf iPad, Dock

iOS 11.2 und macOS 10.13.2 sind in der sechsten Beta angekommen. Apple hat sie soeben für alle registrierten Entwickler freigegeben.

Apple und seine Betas. Fast wöchentlich werden neue Betas – oftmals sogar zwei neue – an Entwickler und öffentliche Tester verteilt. Ob damit auch die Software-Qualität steigt? Man weiß es nicht. Viele sehen leider eher Gegenteiliges. Nichtsdestotrotz können alle Entwickler unter euch macOS 10.13.2 Beta 6 und auch iOS 11.2 Beta 6 ab sofort over-the-air auf eure Geräte laden.

Standard-Release mit Bug-Fixes

Die sechsten Betas stabilisieren und entrümpeln, wie man das eben so kennt. iOS 11.2 bringt unter anderem SiriKit für den HomePod, AirPlay 2 sowie das langersehnte Apple Pay Cash. macOS 10.13.2 wird für den Endnutzer hingegen ein eher unspektakuläres Upgrade.

The post iOS 11.2 und macOS 10.13.2 Beta 6 für Entwickler sind da appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 41 Prozent Marktanteil im Q3/2017

Die Apple Watch war im letzten Quartal die weltweit beliebteste Smartwatch, aber ihr Marktanteil ging im Laufe des Sommers zurück. Dies geht aus Daten hervor, die das Marktforschungsunternehmen IDC mit MacRumors geteilt hat.

Starker Marktführer trotz Rückgang

Während die Apple Watch im zweiten Quartal knapp die Hälfte aller Smartwatches mit einem Marktanteil von 49,6 Prozent ausmachte, hatte das Gerät im dritten Quartal einen Marktanteil von schätzungsweise 41 Prozent. Insgesamt konnte der Markt 6,6 Millionen Einheiten im dritten Quartal verkaufen. Somit verzeichnete die Apple Watch im Zeitraum Juli bis September geschätzte 2,7 Millionen verkaufte Einheiten, verglichen mit 3,4 Millionen Einheiten im Vorquartal.

Trotz des Verlustes, bleibt Apple deutlich die Nummer 1 auf dem Smartwatch-Markt. Hinter Apple liegt Samsung (700.000 Einheiten) mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent, gefolgt von Garmin auf Platz 3 mit 9,2 Prozent (600.000 Einheiten).

Apple Watch Series 3 drückt die Sommerzahlen

Dass Apple im Sommer einen Rückgang der Verkaufszahlen zu verbuchen hat, ist nicht ungewöhnlich. In dieser Zeit nimmt die Berichterstattung zu den Nachfolgemodellen der aktuellen Hardware in der Regel zu. Der gewillte Käufer wartet in Folge geduldig auf die nächste Generation, welche hier die Apple Watch Series 3 darstellt. Im Gegenzug steigen die Verkaufszahlen in den Wintermonaten. Mit der Series 3 Generation scheint dies Apple durchaus gelungen zu sein. Weiteren Berichten zufolge, verkaufte sich die neue Smartwatch sehr gut. Besonders die LTE-Variante scheint der Apple Watch neue Rekordzahlen zu sichern.

Aktuell gibt es übrigens eine ziemlich attraktive Rabatt-Aktion auf die Apple Watch Nike+ (Series 2). Nike gewährt euch im Nike Online Store über 30 Prozent Rabatt auf das genannte Modell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 und macOS 10.13.2 Beta 6 freigegeben

Gerade hat Apple iOS 11.2 Beta 6 für Entwickler veröffentlicht. Eine Version für freiwillige Tester dürfte in Kürze folgen.

Freitag scheint wirklich der neue Montag zu werden: Lange erschienen nämlich Apples neue Testversionen am Ende der Woche. Heute aber ist es einmal mehr ein Freitag, an dem eine Beta für Entwickler veröffentlicht wird: iOS 11.2 Beta 6 kann ab sofort von registrierten Entwicklern heruntergeladen werden.

iOS 11.2 bringt unter anderem den iOS-Taschenrechner wieder ins Lot und dem iPhone X einige schöne neue Wallpaper. Apple Pay Cash wird ab dieser iOS-Version unterstützt, wenn auch nicht bei uns. AirPlay 2 können aber auch wir hier nutzen, sobald verfügbare Endgeräte erscheinen. Daneben werden die üblichen Verbesserungen bei Sicherheit und Performance adressiert, die jedes iOS-Update mit sich bringt.

Apple dürfte auch die freiwilligen Tester in Bälde mit einer Public Beta versorgen. Zuletzt dauerte das oft nicht mehr als wenige Stunden. Update: Apple hat die Public Beta bereits wenige Minuten später veröffentlicht.

Auch macOS mit neuer Beta

Weiterhin hat Apple auch macOS 10.13.2 Beta 6 freigegeben. Hier fallen die Änderungen durchaus überschaubar aus. Sicherheit, Stabilität und Performance wurden natürlich bedacht, daneben sind auch Verbesserungen bei der Implementierung von Apples neuem Dateisystem APFS eingeflossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 6 von iOS 11.2 und macOS 10.13.2

Die nächsten Betas von iOS 11.2 und macOS 10.13.2 sind aufgeschlagen.

Nur wenige Tage nach der letzten Vorabversion können sich Entwickler diese nun laden. Sobald neue Infos zu ihnen bekannt werden, hört Ihr wie gewohnt wieder von uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.12.2017)

Auch am heutigen Freitag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Gas tycoon 2 HD Gas tycoon 2 HD
(41)
5,49 € Gratis (iPad, 99 MB)
Mega Mall Story Mega Mall Story
(150)
5,49 € 1,09 € (universal, 178 MB)
Lit the Torch Lit the Torch
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 334 MB)
REDDEN REDDEN
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 669 MB)
Anime Studio Story Anime Studio Story
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (universal, 177 MB)
Subdivision Infinity Subdivision Infinity
(27)
5,49 € 3,49 € (universal, 353 MB)
Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend
(5)
3,49 € 2,29 € (universal, 41 MB)
Flick Champions Summer Sports Flick Champions Summer Sports
(162)
1,09 € Gratis (universal, 85 MB)
Real Table Tennis Real Table Tennis
(5)
4,49 € 1,09 € (universal, 228 MB)
Flick Champions Winter Sports Flick Champions Winter Sports
(243)
1,09 € Gratis (iPhone, 78 MB)
Flick Champions Classic Flick Champions Classic
(340)
2,29 € Gratis (universal, 96 MB)
Cross Slice Cross Slice
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 19 MB)
Steampunk Puzzle Physics Game Steampunk Puzzle Physics Game
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 416 MB)
Mahjong Pop Mahjong Pop
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 50 MB)
Space Story Space Story
(17)
5,49 € Gratis (universal, 191 MB)

He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(26)
2,29 € Gratis (universal, 56 MB)
Circle Flip Pro Circle Flip Pro
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 34 MB)
Tank Super Wars Tank Super Wars
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (universal, 24 MB)
Flyhunter Origins Flyhunter Origins
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 2007 MB)
Drylands Drylands
(46)
3,49 € 1,09 € (universal, 177 MB)
One Up Lemonade Rush! One Up Lemonade Rush!
(36)
3,49 € 0,49 € (universal, 61 MB)
Time Tangle - Adventure Time Time Tangle - Adventure Time
(20)
3,49 € 2,29 € (universal, 268 MB)
Cribbage HD Cribbage HD
(11)
4,49 € Gratis (universal, 88 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
13,99 € 2,29 € (universal, 247 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
(5)
1,09 € Gratis (universal, 915 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Update und Neuinstallation bringen Root-Lücke zurück

macOS High Sierra

Wer macOS 10.13 derzeit neu installiert oder auf 10.13.1 aktualisiert, hat wieder ein offenes System – wird von der Software-Aktualisierung aber in Sicherheit gewiegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch kein Aufatmen: iOS 11.2 verharrt im Beta-Status [Update]

Beta Ios 11 2Update vom 1. Dezember Der Text bleibt gültig, die Versionsnummer hat sich geändert. Drei Tage nach Beta 5 hat Apple heute Beta 6 freigegeben. Original vom 28. November Wir haben es schon mal gesagt, wiederholen uns aber gerne: iOS 11.2 ist wahrscheinlich die „Version 11.0“ des mobilen Betriebssystems, die Apple eigentlich schon im September freigeben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.12.2017)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Monogram Plus Monogram Plus
(55)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 4.4 MB)
Textify - Lesen statt Hören! Textify - Lesen statt Hören!
(73)
2,99 € 0,49 € (iPhone, 72 MB)
Mellel Mellel
(9)
21,99 € 12,99 € (universal, 12 MB)
White Noise - Geräusch für den Schlaf White Noise - Geräusch für den Schlaf
(10)
1,09 € Gratis (universal, 21 MB)
PROMT Translator Offline PROMT Translator Offline
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (universal, 324 MB)
Net Speed Pro - Mobile Internet Performance Tool Net Speed Pro - Mobile Internet Performance Tool
(13)
2,29 € Gratis (universal, 15 MB)
Clipart Collection Clipart Collection
(9)
2,29 € 1,09 € (universal, 616 MB)
My Book List - Buch finden My Book List - Buch finden
(36)
4,49 € Gratis (universal, 40 MB)
Kopfschmerztagebuch Pro Kopfschmerztagebuch Pro
(87)
4,49 € 2,29 € (universal, 8.9 MB)
Wallax Wallpaper Fix Wallax Wallpaper Fix
(24)
0,99 € 0,49 € (universal, 33 MB)
EISENHOWER EISENHOWER
(63)
3,49 € 2,29 € (iPhone, 12 MB)
Wird Wird's regnen? (Will it Rain? [Pro]) – Regenwetter und ...
(297)
2,99 € Gratis (universal, 36 MB)
flow Kalender 2017 - Zitate und Inspiration flow Kalender 2017 - Zitate und Inspiration
(138)
2,29 € Gratis (universal, 189 MB)

Musik

Seline Redux Pro - Scale based Synth Seline Redux Pro - Scale based Synth
(37)
21,99 € 10,99 € (iPad, 143 MB)
GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
(6)
10,99 € 5,49 € (universal, 90 MB)
Drive Box - Auto System Drive Box - Auto System
(38)
3,49 € Gratis (universal, 47 MB)
DJ Rig DJ Rig
(12)
21,99 € 10,99 € (iPhone, 40 MB)
DJ Rig for iPad DJ Rig for iPad
(9)
21,99 € 10,99 € (iPad, 66 MB)

AmpliTube Slash AmpliTube Slash
(5)
16,99 € 9,99 € (iPhone, 443 MB)
Stimmgerät Pro* Stimmgerät Pro*
(40)
4,49 € 1,09 € (universal, 16 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(161)
21,99 € 10,99 € (iPad, 956 MB)
AmpliTube AmpliTube
(122)
21,99 € 10,99 € (iPhone, 775 MB)
VocaLive VocaLive
(15)
21,99 € 10,99 € (iPhone, 150 MB)
Drum Beats+ (Rhythm Metronome, Loops & Grooves Machine) Drum Beats+ (Rhythm Metronome, Loops & Grooves Machine)
(164)
5,49 € 4,49 € (universal, 368 MB)
AmpliTube MESA/Boogie AmpliTube MESA/Boogie
Keine Bewertungen
27,99 € 16,99 € (universal, 585 MB)
AmpliTube AmpliTube
(122)
21,99 € 10,99 € (iPhone, 775 MB)
ToneStack ToneStack
(22)
10,99 € 5,49 € (universal, 202 MB)

Foto/Video

Enlight Enlight
(2028)
4,49 € 3,49 € (universal, 112 MB)
LetterGlow LetterGlow
(5)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 120 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(313)
1,09 € Gratis (iPhone, 18 MB)

Kinder

Fiete Hide and Seek Fiete Hide and Seek
(5)
3,99 € Gratis (universal, 189 MB)
Toca Life: Stable
(12)
3,99 € Gratis (universal, 255 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Heart Study: Apple Watch & Stanford Universität wollen Herzrhythmusstörungen erkennen

Apple Heart Study: Apple Watch & Stanford Universität wollen Herzrhythmusstörungen erkennen auf apfeleimer.de

Apple Heart Study: Gestern hat Apple gemeinsam mit der Stanford Universität eine Studie gestartet, in der sie mithilfe der Apple Watch Series Herzrhythmusstörungen erkennen wollen. Die Studie wurde bereits im September angekündigt und beginnt mit dem gestrigen Tag.

Apple Heart Study App erkennt unregelm. Herzschlag

In der Apple Heart Study App werden über den Herzfrequenzdaten über die Sensoren der Apple Watch gesammelt. Diese ist in der Lage, diese auszuwerten und Herzrhythmusstörungen zu erkennen. Sollten entsprechende auftreten, meldet sie diese dem Nutzer.

Wer Herzrhythmusstörungen frühzeitig erkennt und behandeln lässt, hat gute Chancen diese in den Griff zu bekommen. Ignorieren sollte man diese nicht. Im schlimmsten Fall führen sie zu einem Herzinfarkt. Und genau hier setzt wohl die App auch an. Die Verantwortlichen der Studie geben an, dass in den USA pro Jahr 130.000 Menschen an einem Herzinfarkt sterben. Die Apple Watch misst die Herzfrequenz folgendermaßen: Mithilfe sensibler Fotodioden wird die Menge des Blutflusses unter der Haut gemessen. Die Algorithmen der App sind in der Lage aus diesen dann den Herzrhythmus herauszufiltern.

Aktuell können an der Studie wohl nur Nutzer aus den USA teilnehmen, die mindestens 20 Jahre alt und im Besitz einer Apple Watch aber Series 1 sind.

Der Beitrag Apple Heart Study: Apple Watch & Stanford Universität wollen Herzrhythmusstörungen erkennen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.12.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Snark Busters: High Society (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (644 MB)
Hotel Mogul for Mac Hotel Mogul for Mac
(9)
2,29 € 1,09 € (81 MB)
Weird Park: Scary Tales (Full)
(7)
5,49 € 3,49 € (998 MB)
Das gelobte Land (Full) Das gelobte Land (Full)
(6)
4,49 € 2,29 € (204 MB)

Die Sage von Kolossus Die Sage von Kolossus
(72)
4,49 € Gratis (387 MB)

Produktivität

Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(282)
3,49 € 0,49 € (951 MB)
Take Five Take Five
(21)
4,49 € Gratis (2.7 MB)
Clipart Collection Clipart Collection
(9)
10,99 € 1,09 € (616 MB)
Schnell Datei Umbenennen Schnell Datei Umbenennen
(67)
3,49 € 2,29 € (7.3 MB)
Remoter Remoter
(54)
11,99 € 5,49 € (12 MB)
SyncBuddy SyncBuddy
(8)
6,99 € 5,49 € (4.2 MB)
Adobe Photoshop Elements 2018 Adobe Photoshop Elements 2018
Keine Bewertungen
279,99 € 109,99 € (2404 MB)
iRamDisk iRamDisk
(21)
16,99 € 14,99 € (2 MB)
MathStudio - Symbolic graphing calculator MathStudio - Symbolic graphing calculator
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (1.5 MB)
Pro Paint - Filter, Image and Photo Editor Pro Paint - Filter, Image and Photo Editor
(15)
5,49 € 0,49 € (41 MB)
Patterns - The Regex App Patterns - The Regex App
(38)
3,49 € 2,29 € (1.3 MB)
Music Convert-Audio Converter Music Convert-Audio Converter
(37)
4,49 € Gratis (11 MB)
Unibox Unibox
(261)
17,99 € 5,49 € (5.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Quick Charge Dual Port KFZ Ladegerät für 5,09€

Falls ihr noch ein Ladegerät für euer Auto braucht könnt ihr heute bei GearBest günstig an das Dual Port Ladegerät von Xiaomi kommen.

Es handelt sich um ein normales Ladegerät für den Zigarettenanzünder, hat zwei Anschlüsse, eine Status LED und sieht durch die Metalloptik ziemlich hochwertig aus. Wenn ihr ein Gerät ladet fließen bis zu 2,4A Strom, wenn zwei Geräte dran hängen fließen insgesamt bis zu 3,6A, was 1,8A pro Port macht und immer noch recht viel ist.

Durch die Eingabe des Gutscheincodes "CMONDAYGB05" zahlt ihr aktuell nur 5,09€ für das Ladegerät. Wenn ihr mit PayPal bezahlt ist der Versand kostenlos, sonst fallen 0,12€ zusätzlich an.

Features:
● Dual USB Output
Charging two devices simultaneously, meets your multi-devices charge needs.
● Fast Charging
A. Support 5V / 2.4A max fast charging for single USB output.
B. Support 5V / 3.6A max fast charging for two USB output.
● Intelligent identification and automatical output power adjustment, strong compatibility
A. Xiaomi car charger according to the charged devices, intelligently adjust the output power, meets the different devices’s charging need.
B. Fully compatible with Xiaomi, Apple, Samsung, HTC, blackberry and other mobile phones as well as Google tablets. Meanwhile, it can charge the battery for MacBook and part of the digital cameras and handheld game consoles.
● 5S circuit protection, ensure the safety use
Adopts high-quality circuit control chip, not only providing 5S circuit protection, ensuring the safety using status. Still can improve the efficiency of charging and discharging.
● Up to 95 percent conversion rate
Built-in USB intelligent chip not only for safety, it also can effectively improve the charge conversion, providing stable discharge voltage. Durable in daily use.
● With white LED indicate light
Shows you the status of charging anytime.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Rhinoshield Schutzhüllen und Kameralinsen für iPhone 8 / Plus

Ausprobiert: Rhinoshield Schutzhüllen und Kameralinsen für iPhone 8 / Plus
[​IMG]

Der Zubehörmarkt rund um das iPhone hat viele verschiedene Gadgets und Lösungen im Angebot. Neben dem breiten Markt für Schutzhüllen gibt es auch diverse andere Angebote - wie zum...

Ausprobiert: Rhinoshield Schutzhüllen und Kameralinsen für iPhone 8 / Plus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich (noch) billigeres iPad für 2018

iPad Gen 5

Auf Apples bereits günstigeres 9,7-Zoll-iPad könnte im kommenden Jahr ein noch billigeres Modell folgen, heißt es in Zuliefererkreisen. Derzeit liegt der iPad-Einstiegspreis bei knapp 400 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zum Welt-Aids-Tag 2017

Apple zum Welt-Aids-Tag 2017
[​IMG]

Wie jedes Jahr beteiligt sich Apple wieder umfangreich am heutigen Welt-Aids-Tag. Neben einer globalen Änderung des Auftritts online und...

Apple zum Welt-Aids-Tag 2017
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werden iPhone und iPad durch iOS 11 angreifbarer?

iOS 11 könnte iPhones und iPads anfälliger gegen bestimmte Sicherheitsrisiken machen.

Dies soll laut neuen Untersuchungen der Fall sein, da das Update einige große Änderungen gebracht hat, von denen zwar viele die Nutzung einfacher machen, manche aber auf Kosten der Sicherheit gehen.

Gerätepasswort ist für mehr Inhalte einziger Schutz

Hauptsorge der Security-Experten von Elcomsoft ist laut ihrem neuesten Beitrag, dass nur mit der Eingabe des Geräte-Passworts sehr vieles ohne weitere Authentifizierung erledigt werden kann.

So lassen sich zum Beispiel danach direkt neue Verschlüsselungspasswörter für Backups festlegen. Kennen Angreifer solche Passwörter, können sie Backup-Dateien entschlüsseln und sensitive Daten auslesen, darunter Account-Passwörter, Wifi-Zugänge und mehr.

Apple ID Passwort einfacher zu ändern

Außerdem kann das Apple ID Passwort zurückgesetzt werden, ohne dass das alte eingegeben werden muss. Das führt außerdem dazu, dass die iCloud-Sperre deaktiviert, das Gerät zurückgesetzt und auf iCloud-Daten zugegriffen werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsforscher: iOS 11 ist deutlich unsicherer geworden

Itunes BackupDer Software-Anbieter ElcomSoft ist ein alter Bekannter. Die russische Firma vertreibt mehrere Forensik-Anwendungen, die Polizei und Strafverfolgungsbehörden beim Zugriff auf iCloud-Sicherungen, Geräte-Backups und Datenbanken helfen sollen, die aus iPad und iPhone ausgelesen worden. Nur mit dem Passcode: Neues iCloud-Passwort bestimmen ElcomSoft, so könnte man annehmen, dürfte eigentlich kein all zu großes Interesse an einem rundum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Nachdem wir heute bereits die besten iOS-Spiele des Novembers 2017 gekürt haben, folgt nun auch noch unser Zehner zum Wochenende. Diese Neuerscheinungen aus der vergangenen Woche haben uns am besten gefallen…

Bevor wir zu den besten iPhone- und iPad-Games der Woche kommen, noch ein kleiner Hinweis: Eigentlich haben wir uns ja ein Budgetlimit von 10 Euro gesetzt. In dieser Woche konnten wir dies aber beim besten Willen nicht einhalten…

-i24251-Denn alleine schon die erste Empfehlung sprengt unser Budget, darf aber auf keinen Fall fehlen: GRID Autosport ( AppStore ). Der Premium-Download kostet 10,99€ und ist jeden Cent wert. Denn der Titel ist das beste Rennspiel, das wir jemals auf einem iPhone oder iPad gespielt haben. Mehr Infos gibt es in unserem GRID Autosport Test .-gki24251-

-i26631-Ebenfalls nicht fehlen darf Game Dev Tycoon ( AppStore ) von Greenheart Games. In diesem 5,49€ teuren Premium-Download gründet ihr eure eigene Spielefirma, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt.-gki26631-

-i26652-Knobel-Vergnügen mit witzigen und verrückten Roboterköpfen erwartet euch im 3D-Puzzle-Game GNOG ( AppStore ). Auch dieser Premium-Download für iPhone und iPad kostet 5,49€ und wurde von uns hier vorgestellt .-gki26652-

-i26655-Und dann haben wir noch einen Gratis-Download für euch parat: den werbefinanzierten Arcade-Plattformer Hoppenhelm ( AppStore ). In diesem iOS-Spiel steuert ihr einen Ritter durch ein finsteres Verlies voller Feinde und Fallen. Herausfordernd und unterhaltsam .-gki26655-

Wir wünschen euch ein schönes erstes Advents-Wochenende und viel Spaß mit den von uns empfohlenen (und allen anderen) iOS-Games!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.13 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ticker: Updates für Cyberduck und Skim; Rabatt auf WLAN-Verstärker von AVM; Neue Indoor-Karten für Apple Maps

Ticker: Updates für Cyberduck und Skim; Rabatt auf WLAN-Verstärker von AVM; Neue Indoor-Karten für Apple Maps Redaktion 01. 12 2017 - 18:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO: Neue ARKit-App erweitert vorhandene Baustein-Sets

Ar StudioDer dänische Spielzeug-Fabrikant LEGO bereitet zur Stunde den heutigen Start seiner neuen iOS-Anwendung „LEGO AR Studio“ vor, die bereits in Kinderhänden genutzte Spielzeug-Sets des Herstellers um zusätzliche virtuelle Welten erweitern soll. Die Anwendung soll im Laufe der kommenden Stunden im App Store-Auftritt LEGOs bereitstehen. Die App setzt dabei auf Apples ARKit um Baustein-Sets und Kinderzimmer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKit: Neue App von LEGO soll klassische Box-Sets erweitern

LEGO-Boxsets können bald mit einer AR-App zum Leben erweckt werden.

Die mit Apples neuer Programmier-Schnittstelle ARKit entwickelte Anwendung wird den Titel „LEGO AR-Studio“ tragen und aller Wahrscheinlichkeit nach kostenlos sein. Sie liefert digitalisierte Versionen beliebter Spiel-Figuren, die auf den LEGO-Kreationen agieren.

LEGO AR Studio: Effekte erwecken Bausteine zum Leben

Außerdem können diverse Effekte über physische Gegenstände gelegt werden. So fangen Drachen an, Feuer zu spucken oder Züge machen Geräusche… So soll die Einbildungskraft angeregt und neue Geheimnisse der LEGO-Sets erforscht werden.

Neues LEGO-Spiel erweckt Klötze in AR zum Leben

Außerdem gibt es versteckte Steine, die es in der AR-Welt zu finden gilt. Vor allem mit LEGO fast schon zu gut vertraute Kinder dürften durch die App neuen Spaß am Spielen haben.

Wann genau die Anwendung an den Start gehen soll, wird aktuell noch offen gelassen. Auf jeden Fall sollen dann aber schon die folgenden Sets kompatibel sein, wie Brickfanaticks berichtet:

Sale
LEGO City 60047 - Ausbruch aus der Polizeistation
Spielzeug - LEGO
114,00 EUR - 0,79 EUR 113,21 EUR
Sale
Lego 60052 City Güterzug, Zug Spielzeug
Spielzeug - LEGO
179,99 EUR - 5,00 EUR 174,99 EUR
Sale
Lego 60110 City Große Feuerwehrstation, Kinderspielzeug, Bauspielzeug
Spielzeug - Lego City
99,99 EUR - 30,00 EUR 69,99 EUR
Sale
Lego Ninjago 70618 - Ninja-Flugsegler
Spielzeug - LEGO®
169,99 EUR - 19,99 EUR 150,00 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Das Ginsterhaus“ für 1,99 Euro kaufen

Jedes Wochenende bietet Apple in Kooperation mit Autoren und Verlagen ein eBook im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick.

pageturner

1. Dezember – Das Ginsterhaus: Ich bin wahrlich keine Leseratte und kenne demnach den Krimi nicht. Es handelt sich um ein 430 Seiten starkes Buch, das im letzten Jahr erschienen ist. Zum Inhalt heißt es: „Seit ihr kleiner Schützling brutal ermordet wurde, wird die Sozialarbeiterin Georgie von schweren Schuldgefühlen geplagt. Obwohl die junge Frau vor Gericht freigesprochen wird, löst die britische Presse eine wahre Hetzjagd auf sie aus. Georgie flieht aus London nach Dartmoor in ihr einsames Cottage. Doch die ersehnte Ruhe will sich nicht einstellen – plötzlich geschehen mysteriöse Dinge, die Georgie schier in den Wahnsinn treiben: ein unheimlicher Fremder taucht auf, Augen starren sie wie aus dem Nichts an und eine Farbpalette ist blutüberströmt … Georgie kommt ein furchtbarer Verdacht!“ Ihr könnt das eBook auch bei Amazon für nur 1,99 Euro kaufen. (iBooks-Link)


So funktioniert Apples Pageturner fürs Wochenende

Jedes Wochenende bietet Apple ein digitales Buch im iBooks Store für nur 1,99 Euro an. Anders als beim iTunes Movie Mittwoch handelt es sich nicht um eine Ausleihe, sondern eine regulären Kauf. Das Angebot gilt von Freitag bis einschließlich Montag und ist aufgrund der Buchpreisbindung auch stets bei Amazon verfügbar.

Diese Deals habt ihr leider verpasst…

24. November – Die Australierin: Da haben wir doch letzte Woche tatsächlich nicht an den Pageturner gedacht – es lag sicherlich an unserer Weihnachtsfeier. Am großen Spartag könnt ihr natürlich auch wieder im iBooks Store zugreifen, wie jedes Wochenende gibt es ein Buch für 1,99 Euro. Heute bekommt ihr einen Roman, der im 19. Jahrhundert irgendwo zwischen Südamerika, Australien und Hamburg spielt. Im Mittelpunkt steht die große Liebe, der einige Hindernisse im Weg stehen. (iBooks-Link)

11. November – Venezianische Verwicklungen: Am tristen November-Wochenende benötigt ihr neuen Lesestoff? Den gibt es auch diese Woche wieder im iBooks Store, der Pageturner zum Wochenende ist aktuell ein Polizeiroman einer deutschen Autorin, der in Italien spielt, genauer in Venedig. Der erste Teil der Luca-Brassoni-Krimis, so auch der Name des ermittelnden Kommissars, ist im iBooks Store mit vier Sternen bewertet. Auch bei Amazon bekommt ihr das eBook aktuell für nur 1,99 Euro. Zum Inhalt heißt es: „Luca Brassoni – Kaffeeliebhaber, geschieden und der Ermittler mit dem besten Gespür bei der Polizei von Venedig – wird zu dem Fundort einer Leiche gerufen. Vor der Gallerie dell’Accademia am Südufer des Canal Grande liegt unter einer Plane der deutsche Kunstexperte Konstantin Becker.“ (iBooks-Link)

3. November – Being Beastly: Die Schöne und das Biest hat wohl jeder von uns schon einmal gelesen, gesehen oder gehört. An diesem Wochenende bekommt ihr im iBooks Store ein digitales Buch zum Vorzugspreis von 1,99 Euro, das diese bekannte Geschichte als Märchen erzählt. „Being Beastly – Der Fluch der Schönheit“ lautet der komplette Titel des Buchs, das aktuell mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Die Grundgeschichte dürfte euch jedenfalls bekannt vorkommen: „Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte…“ (zum Angebot)

Der Artikel Apples Pageturner fürs Wochenende im Überblick: „Das Ginsterhaus“ für 1,99 Euro kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Music 3 Monate nur 99 Cent, Cloud Drive nicht mehr unlimitiert

Amazon hat aktuell eine gute Aktion für Prime-Music-Unlimited-Interessenten.

Der Musik-Streaming-Dienst kann in einer Aktion drei Monate für nur 99 Cent genutzt werden. Mit im Angebot enthalten sind mehr als 40 Millionen Songs und auch Audio-Live-Übertragungen vieler Fußballspiele (zum Beispiel Bundesliga und Champions League).

Jederzeit kündbar, für alle wichtigen Plattformen

Das Abo umfasst iOS, Android, Mac, PC, Echo, Fire-Tablets, Sonos und Bose. Es kann jederzeit gekündigt werden. Passiert das nicht, werdet Ihr nach Ablauf der drei Monate automatisch auf 7,99 Euro (Prime-Kunden) oder 9,99 Euro (Nicht-Prime-Kunden) umgestellt. Alle Deals zur Aktion findet Ihr hier bei Amazon.

Kein unlimitierter Cloud-Speicher mehr bei Amazon

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten: Ab heute können nicht mehr unbegrenzt viele Daten in die Amazon Drive hochgeladen werden.

Nutzt Ihr noch den bisherigen Tarif, so müsst Ihr Euch vorerst keine Sorgen machen. Bis zum Ablauf des Jahres lässt sich die Cloud wie gewohnt nutzen.

Danach muss auf einen der alternativen Pläne umgestellt werden – diese liegen preislich zwischen 19,99 Euro (100 GB) und 2.999,70€ (30 TB) pro Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018: Apple plant noch billigeres iPad

Im März dieses Jahres hat Apple ein neues Einsteiger iPad mit 9,7 Zoll für verhältnismäßig billige 329 Dollar auf den Markt gebracht. Damit ist aber wohl noch nicht Schluss. Schon 2018 erwartet uns laut aktuellen Medienberichten ein nochmals billigeres Modell.

Apple möchte die iPads wieder auf einen gesunden Wachstumskurs bringen. Die Früchte der Strategie hat man bei den letzten Quartalszahlen bereits teilweise ernten können; immerhin gab es einen zweistelligen Wachstum in der iPad-Sparte zu bejubeln. Um die Verkaufszahlen weiterhin anzukurbeln und das iPad auch in andere Schichten zu bringen, plant Apple fürs Q2 2018 ein “neues” Gerät zu noch günstigerem Preis. Das berichtet Digitimes, die schon beim iPad Pro relativ treffsichere Prognosen und Gerüchte publiziert hatten.

259 Dollar für ein iPad

Für wirklich erschwingliche 259 US-Dollar tüftelt Apple angeblich an einem 9,7 Zoll großen iPad, das man “vielleicht im zweiten Quartal” auf den Markt bringen könnte. Bei der Fertigung greift Apple wohl auf das Unternehmen Compal Electronics zurück. Wie sich dieses neue iPad in Sachen Hardware schlägt, ist indes noch völlig unklar. Ebenso fehlen Informationen darüber, ob dieses Gerät ein Ersatz oder eine Ergänzung zum bestehenden 9,7 Zoll iPad darstellen wird. Aller Voraussicht nach wird Apple jedoch den Prozessor und eventuell Kommunikationschips im Inneren erneuern, das Design und Display allerdings in gleicher Form behalten. Nur damit scheint im Moment ein solch niedriger Preis möglich. Infolgedessen erwarten wir auch die Ablöse des aktuellen “Billig-iPads”.

Hierzulande kostet das Einsteiger-iPad zurzeit 399 Euro. Das ist in keiner Weise wenig Kohle, jedoch für iPad-Verhältnisse und im Vergleich zu den Pro-Modelle ziemlich fair. Mit dem Price-Drop des 2018er iPads könnte dieser Preis auf rund 350 Euro sinken. Wir könnten uns 349 Euro sehr gut vorstellen.

Ein iPad für 349 Euro. Wärt ihr dabei?

The post 2018: Apple plant noch billigeres iPad appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ElcomSoft äußern sich zu iOS 11: „Apple hat uns das iPhone-Auslesen vereinfacht!“

ElcomSoft äußern sich zu iOS 11: „Apple hat uns das iPhone-Auslesen vereinfacht!“ auf apfeleimer.de

Die Verantwortlichen der russischen Softwareschmiede ElcomSoft haben sich zur aktuellen Sicherheitslage in iOS 11.1 geäußert. Die Verantwortlichen der Firma gehören zu den wenigen Entwicklern, die eng mit russischen Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten und anscheinend in der Lage sind iPhones zu knacken. Vorausgesetzt sie sind im Besitz des iPhone.

ElcomSoft: Passcode alleine reichte vor iOS 11 nicht aus, um Backup zu entschlüsseln

Wollen Strafverfolger an die persönlichen Daten auf einem iPhone, sehen sich diese zwei Herausforderungen gegenüber. Als Erstes müssen Sie mal den Passcode knacken, um Zugang zum Gerät zur erhalten. Das scheint für die russischen Entwickler kein größeres Problem darzustellen. Aber selbst wenn man im Besitz des Passcodes ist, benötigt man nun noch das speziell Passwort, das für das verschlüsselte Back-up des Geräts genutzt wurde.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

In diesem verschlüsselten Backup finden sich zum Beispiel die Daten des Schlüsselbundes, mit denen dann so gut wie jeder andere Anwendung oder Datensatz geöffnet werden könnte. ElcomSoft geben an, dass Strafverfolgungsbehörden und Drittanbieter ihren Fokus auf das Knacken des Back-up legen, da ihnen dies wesentlich mehr an Daten offenbart.

iOS 11 erlaubt neues Backup mit neuem Passwort zu erstellen

Vor der Einführung von iOS 11 wurde hier bei einem iTunes Backup ein Passwort festgelegt, das zukünftig nicht mehr verändert wurde. Um genau zu sein, wurde das Passwort im iPhone oder iPad und nicht im PC oder Mac hinterlegt, auf dem das iTunes Back-up durchgeführt wurde. Wenn man sein iPhone an einen fremden Computer angeschlossen hat, um dort ein neues Back-up auszuführen, hätte man auch dort das alte Passwort eingeben müssen.

Um dieses Passwort zu entfernen oder zu verändern, wird das alte Passwort benötigt.

Mit iOS 11 hat Apple diese Funktionsweise verändert. Ab sofort ist es immer noch nicht möglich, ein existierendes Passwort des Back-up zu verändern. Man kann aber bei einem neuen Back-up ein neues Passwort verwenden ohne das alte eingeben zu müssen. Dieses ersetzt dann das alte Backup mit dem ehemaligen Passwort. Jetzt lässt sich das Backup mit dem neuen Passwort auslesen. Problem für die Strafverfolger gelöst!

Apple: Wer Passcode kennt, sollte auch Zugang zum Backup erhalten!

Dabei scheint es sich nicht um einen Bug zu handeln, weil Apple die „neue“ Funktion auch in seinen Supportdokumenten aufführt. Apple sagt sich in dem Fall, wenn jemand den Passcode besitzt, dann hat er wohl auch einen legitimen Zugang zum Gerät. Sprich, wenn Ihr das Backup Passwort vergesst, könnt Ihr einfach ein neues frisches Backup mit neuem Passwort erstellen.

Und für Anbieter wie ElcomSoft macht es die Änderung wesentlich einfacher, iPhone & Co auszulesen.

Daher auch bei iOS-Backup-Passwörtern immer möglichst lange & sichere Buchstaben/Zeichen/Zahlen-Kombis verwenden!

Der Beitrag ElcomSoft äußern sich zu iOS 11: „Apple hat uns das iPhone-Auslesen vereinfacht!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.12.17

Dienstprogramme

Scrapbook Kuro (Kostenlos, Mac App Store) →

DVD Ripper-DVD Copy Ripper 1 (Kostenlos, Mac App Store) →

DiskMator (Kostenlos, Mac App Store) →

Viper FTP Lite - FTP Client (Kostenlos, Mac App Store) →

uTime (Kostenlos, Mac App Store) →

BatteryTruth (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Screenshot Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

AnyMP4 AVCHD Converter Player (19,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

Market Junkie (Kostenlos+, Mac App Store) →

CryptoBar: Bitcoin and Altcoin (Kostenlos+, Mac App Store) →

Quick Quotes (Kostenlos, Mac App Store) →

SuperCrypta (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

Image Resize Watermark Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Memory Pictures Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Batch Photo Editor - Watermark, Resize and Effects (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Pattern Doodles (Kostenlos, Mac App Store) →

Omber (Kostenlos, Mac App Store) →

Monosnap (Kostenlos+, Mac App Store) →

Image Smith (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

SomaFM miniplayer (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Cirkus: Task Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Stack - All Notes In One Place (Kostenlos, Mac App Store) →

Pendo (Kostenlos, Mac App Store) →

Audio Recorder - Voice Notes (Kostenlos, Mac App Store) →

Polaris Office - Docs & PDF (Kostenlos+, Mac App Store) →

Filebolt (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

TubeBuddy for YouTube (Kostenlos, Mac App Store) →

KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Slots of Gold Big Win (Kostenlos+, Mac App Store) →

Incredible Box (Kostenlos, Mac App Store) →

Shark Bridge Card Game (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

TouchControl Server (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WG Live Chat (Kostenlos, Mac App Store) →

???3 (Kostenlos, Mac App Store) →

Brama Operation (Kostenlos, Mac App Store) →

Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos, Mac App Store) →

Qpost (Kostenlos, Mac App Store) →

ISOframe (Kostenlos, Mac App Store) →

Lexis Red (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Craig Federighi: Face ID könnte vielleicht mehr als ein Gesicht verwalten, Apple wird es aber nicht anbieten

Face ID kann sich nur ein Gesicht merken und as wird auf absehbare Zeit auch so bleiben, bestätigte nun Apple-Softwarechef Craig Federighi das, was ohnehin jeder vermutete: Das iPhone ist ein individuelles Gerät. Die vermeintliche Mehrbenutzerfreundlichkeit von Touch ID war nie so gemeint.

Während man bei Touch ID noch anderen Nutzern Zugriff auf das iPhone gewähren konnte, indem man einfach Finger anderer Personen – etwa die des Partners oder Nachwuchses – registriert hat, ist das am iPhone X nicht mehr möglich, jedenfalls insofern alles klappt wie von Apple vorgesehen und eine Mutter ihrem Sohn nicht zu ähnlich sieht. Die Erklärung dafür ist denkbar einfach und eigentlich auch bereits lange bekannt. Dennoch äußerte sich nun noch einmal Apples Verantwortlicher für die Softwareentwicklung Craig Federighi: Das iPhone X wird nicht lernen mehr als ein Gesicht zu erkennen, weil das iPhone kein Mehr-Benutzer-Gerät ist, sondern ein höchst persönliches Device. Der Manager unterstreicht in einer E-Mail an einen Kunden auch abermals, die Registrierung von Fingerabdrücken mehrerer Personen war von Apple niemals geplant. Face ID wäre weiterhin theoretisch womöglich in der Lage auch mehrere Gesichter zu verwalten, Apple habe aber keineswegs die Absicht, diese Funktion anzubieten.

Nach Aussage von Apple soll Face ID nochmals deutlich sicherer als Touch ID sein und nur in einem von einer Million Fällen ein Gesicht einer anderen Person zur Entsperrung des eigenen iPhones akzeptieren. Inzwischen haben sich bereits verschiedene Szenarios ergeben, in denen die Zugriffskontrolle überlistet werden konnte, die sind allerdings alle recht komplex oder exotisch. Alles in allem scheint Apple eine weitere zuverlässige und sichere biometrische Authentifizierungsmethode entwickelt zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das 9,7"-iPad soll im kommenden Jahr abermals günstiger werden

Durch die Senkung des Preises für das Einstiegsmodell des iPad hat Apple neuen Schwung in seine Tablet-Sparte gebracht und damit auch den anhaltenden Abwärtstrend bei den Absätzen gestoppt. Nun soll es im kommendem Jahr einem Bericht der DigiTimes zufolge eventuell ein abermals günstigeres 9,7"-iPad geben, welches gegenüber dem aktuellen Modell um 70,- US-Dollar günstiger angeboten werden soll. Diese Informationen sollen von Quellen aus der Zuliefererkette stammen. Damit würde das Gerät deutlich unter die Marke von 300,- Dollar rutschen und gleichzeitig aktualisierte Hardware mitbringen. Unter anderem möchte man hierdurch besser mit Samsung, Amazon, Huawei und Lenovo konkurrieren, die allesamt günstigere Tablets anbieten als Apple. Das Gerät soll angeblich noch in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Parallel zu dem neuen, günstigeren iPad für den Consumer-Bereich soll Apple zudem einen deutlichen Push in den Unternehmenssektor planen und hierfür sowohl neue iPad Pro, als auch neue professionelle Apps und einen aktualisierten Apple Pencil in der Schublade haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Google Fotos mit iMessage-Erweiterung und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Google Fotos: Mit der neuen Version der Foto-App könnt Ihr Fotos jetzt via Erweiterung direkt in iMessage mit ChatpartnerInnen teilen – und auf dem iPad mit iOS 11 wird ab sofort Drag & Drop unterstützt.

Google Fotos Google Fotos
(7658)
Gratis (universal, 197 MB)
 

Spotify: Neukunden können aktuell das Premium-Abo mit allen Funktionen zwei Monate lang kostenlos testen, wenn sie sich über diesen Link anmelden.

Spotify Music Spotify Music
(207832)
Gratis (universal, 144 MB)

Google Maps: Die Navigations-App des Such-Riesen ist jetzt auch endlich auf das iPhone X optimiert worden.

Google Maps - GPS Navigation Google Maps - GPS Navigation
(52511)
Gratis (universal, 132 MB)

N26: Die digitale Bank, auf deren Konten ausschließlich über das Smartphone zugegriffen werden, denkt laut neuesten Berichten über einen Börsengang da.

N26 – Die mobile Bank N26 – Die mobile Bank
(6834)
Gratis (iPhone, 221 MB)

Instagram: Laut neuesten Zahlen, die das Unternehmen bekanntgegeben hat, nutzen mittlerweile über 25 Millionen Unternehmen das soziale Netzwerk für ihr Marketing.

Instagram Instagram
(472391)
Gratis (iPhone, 133 MB)

App des Tages

Mysterium Secrets & Lies haben wir heute zur App des Tages gekürt. Das Spiel ist die offizielle iOS-Adaption des erfolgreichen gleichnamigen Brettspiels. In dem kooperativen Logik-Unterfangen, dessen Handlung in den 20er Jahren spielt, müsst Ihr in einer Séance mithilfe eines Geistes einen Mord aufklären.. – mehr Details hier bei uns:

Mysterium Mysterium
(15)
5,49 € (universal, 1323 MB)

Neue Apps

Pivoto: Mithilfe eines oder manchmal sogar mehrerer Bälle werden in diesem Spiel komplexe Labyrinthe mit vielen einzigartigen Hindernissen durchquert.

PIVOTO PIVOTO
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 59 MB)

Hexa Turn: Mit Powerups in minimalistischer Grafik liefert dieser rundenbasierte Puzzler 72 handgemachte Level.

Hexa Turn Hexa Turn
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 48 MB)

Bots Can Feel Too: Rettet Eure Roboterfreunde in diesem Spiel vor dem Schrecken des Recyclings.

Bots Can Feel Too Bots Can Feel Too
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 37 MB)

Cereus: Eine aufregende Mischung aus Tower Defense, Geometry Wars, und Asteroids.

Cereus Cereus
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 327 MB)

Fantasy Clicker of Cute Cocoa: Ein kleines niedliches Spiel, das süß wie Candy ist.

Fantasy Clicker of Cute Cocoa Fantasy Clicker of Cute Cocoa
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 17 MB)

Far from Noise: Am Anfang dieses Adventures hängt Ihr mit Eurem rostigen Auto am Rande einer Klippe.

Far from Noise Far from Noise
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 276 MB)

Game Dev Tycoon: In diesem einzigartigen neuen Rollenspiel wird Eure Karriere als Spiele-Entwickler simuliert.

Game Dev Tycoon Game Dev Tycoon
(65)
5,49 € (universal, 165 MB)

GNOG: Der verrückte Playstation-VR-Tophit GNOG glänzt auf iOS erstmals mit AR-Unterstützung.

GNOG GNOG
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1598 MB)

Pooka – Magic and Mischief: Das auch für Kinder geeignete Rollenspiel mit wunderlichen Monstern ist ab sofort als Gratis-Download auch in Deutschland verfügbar.

Pooka: Magic and Mischief
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 214 MB)

Neverending Nightmares: Inspiriert durch die psychische Krankheit des Entwicklers selbst ist dieses Spiel ein packender Albtraum, der auch erfahrene Horror-Spieler zu überraschen weiß.

Neverending Nightmares Neverending Nightmares
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 493 MB)

Wooden und Tangram: Hier kommt Spielenachschub für Freunde von Logik-Puzzles, die zum Tangram-Meister werden wollen.

Wooden And Tangram Wooden And Tangram
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 20 MB)

GRID Autosport: Der Konsolen-Racing-Hit, schon seit einiger Zeit im Mac App Store erhältlich, hat letzte Nacht den Sprung auf iOS geschafft und begeistert die iTopnews-Redaktion: unsere ausführliche Review hier noch mal lesen.

GRID™ Autosport GRID™ Autosport
(57)
10,99 € (universal, 3826 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenvolumen in Europa: Deutschland weiter unter den Preis-Spitzenreitern

Deutschland KarteDavid Zajonz, Mitglied der WDR-Wirtschaftsredaktion, informiert auf dem Portal der Tagesschau heute über eine neue Vergleichsstudie, die sich mit den in Europa veranschlagten Mobilfunk-Kosten auseinandergesetzt hat. Grafik: Tagesschau.de Das Resultat überrascht nicht. In fast allen EU-Ländern liegen die Kosten für mobiles Datenvolumen deutlich unter den hierzulande geforderten Tarifen. Ohnehin bietet nur einer der drei hiesigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fujifilm: Neuer RAW-Entwickler für den Mac nutzt Kamera-Prozessor

Fujifilm: Neuer RAW-Entwickler für den Mac nutzt Kamera-Prozessor Redaktion 01. 12 2017 - 17:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Alle Modelle bei o2 sofort lieferbar – Verfügbarkeit verbessert sich deutlich

Seitdem Verkaufsstart des iPhone X konnte Apple die Verfügbarkeit der Geräte Schritt für Schritt verbessern. Ab sofort gibt es die nächste positive Meldung aus dem Apple Online Store. Bei o2 sind sogar alle iPhone X Modelle sofort verfügbar.

Apple kann iPhone X Verfügbarkeit weiter verbessern

Seit dem 27. Oktober lässt sich das iPhone X bestellen. Kurz nach dem Verkaufsstart schoss die Lieferzeit auf 5 bis 6 Wochen hoch. Seitdem verbessert sich die Lieferzeit Schritt für Schritt. Nachdem Apple erst kürzlich die Lieferzeit auf 1 bis 2 Wochen korrigiert hat, heißt es nun 7 bis 10 Tage. Dies ist zwar nur ein kleiner Schritt nach vorne, aber kurz vor Weihnachten ein wichtiger Schritt für Apple.

In den vergangenen Tagen zeichnete sich bereits ab, dass Apple die Produktion deutlich hochfahren konnte. Dies sind nun die positiven Begleiterscheinungen. Es heißt, dass der iPhone-Hersteller derzeit pro Tag zwischen 450.000 und 550.000 iPhone X produzieren kann.

Alle iPhone X Modelle bei o2 sofort verfügbar

Blickt man auf die o2-Webseite und sieht sich die Verfügbarkeit der einzelnen iPhone X Modelle an, so sind die Informationen noch erfreulicher. Egal für welches iPhone X Modell ihr euch entscheidet, o2 gibt eine sofortige Verfügbarkeit an.

Bei o2 kombiniert ihr das iPhone X mit den o2 Free Tarifen. In unseren Augen eignen sich insbesondere der o2 Free M und o2 Free L. Beide Tarife enthalten unter anderem eine Telefon- und SMS-Flat, unendliches Surfen mit 1MBit/s und eine kostenlose Festnetzrufnummer. Bei o2 Free M erhaltet ihr 10GB Highspeed LTE-Datenvolumen, beim o2 Free L sind es 20GB.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forensiker: Sicherheit von iOS 11 hängt an seidenem Faden

Apple-Logo

Der Zugangs-Code des iPhones dient in iOS 11 als Generalschlüssel, moniert ein Forensik-Software-Hersteller. Wer den Code kennt, kann ungehindert sämtliche Daten auslesen und trotz Zwei-Faktor-Schutz den iCloud-Account kapern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Life – Stable: Kinder ab vier Jahren striegeln Pferde aktuell zum Nulltarif

Gerade Mädchen haben oft eine Vorliebe für die großen Vierbeiner – auch mir ging es in meiner Kindheit nicht anders. Mit Toca Life – Stable können sie sich virtuell um Pferde und Ponys kümmern.

Toca Life Stable 1

Toca Life – Stable (App Store-Link) ist bereits seit etwa einem Jahr im deutschen App Store vorhanden und musste dort bisher mit 3,49 Euro bezahlt werden. Nun gibt es sie seit kurzem vorübergehend und auch zum ersten Mal zum Nulltarif. Toca Life – Stable erfordert neben 267 MB an freiem Speicher auch iOS 7.0 oder neuer zur Installation auf iPhone oder iPad.

Das Team von Toca Boca hat in der Vergangenheit bereits so einige Kinder-Apps in den App Store gebracht, meist zu einem jeweils bestimmten Thema, wie etwa Einkaufen, Büro, Schule, das Leben in der Stadt oder auf dem Bauernhof. Mittlerweile ist das Angebot der „Toca“-Apps enorm angewachsen – in dieser Episode dreht sich alles um einen Pferdestall und seine Bewohner.

Mit Toca Life – Stable können kleine Kinder ab einem Alter von vier Jahren in die aufregende Welt der Pferde eintauchen und ihre Lieblings striegeln, pflegen und Abenteuer mit ihnen erleben. In der App ist es möglich, mit den Vierbeinern an mittelalterlichen Reitturnieren oder auch an Wildwest-Events teilzunehmen, sowie unter freiem Himmel zu campieren oder mit einem Motorrad zu fahren.

24 Charaktere und vier große Orte zum Entdecken

Toca Life Stable 2

Auf mehreren Ebenen, beispielsweise direkt im Pferdestall, in einem Reitparcours, im Wald oder in einem Laden können sich die kleinen Pferdefreunde vergnügen. Zu den Tätigkeiten zählen unter anderem ausmisten, in einem Clubraum entspannen, mit dem Pferd einen Hindernis-Parcours durchlaufen und sich dabei zujubeln lassen, mit einem Motorrad durch den Parcours fahren, zusammen mit dem Pferd im Wald übernachten und an einem Wasserfall schwimmen, oder auch Zubehör für den treuen Vierbeiner in einem Geschäft zu erstehen.

Eine Transportmöglichkeit erlaubt es den kleinen Pferde-Fans außerdem, alle Vierbeiner samt Equipment von Ort zu Ort zu bringen. Insgesamt gibt es 24 Charaktere zu entdecken und darüber hinaus auch die Möglichkeit, die erlebten Geschichten mit einer Video-Aufnahmefunktion zu dokumentieren. Wie auch in anderen Toca-Apps verzichten die Entwickler auf eingebundene Werbung oder In-App-Käufe, so dass die lieben Kleinen ganz entspannt die Zeit mit ihren virtuellen Ponys und Pferden verbringen können.

WP-Appbox: Toca Life: Stable (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Toca Life – Stable: Kinder ab vier Jahren striegeln Pferde aktuell zum Nulltarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Ferngespräche per Blue Box: Steve Jobs’ und Steve Wozniaks erstes kommerzielles Projekt

Das erste kommerzielle Hardware-Projekt der beiden Apple-Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak war nicht etwa der Apple I, sondern eine unscheinbare Box mit Wählvorrichtung, die dem Nutzer einiges an Geld sparte. Der „Blue Box“ genannte kleine Kasten ermöglichte es Anwendern, kostenlos Ferngespräche mit beliebigen Anschlüssen auf der ganzen Welt zu führen. Legal war das Ganze allerdings nicht. E...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Apps auf dem iPhone X beenden

In diesem i-mal-1 erklären wir Euch, wie Ihr Apps auf dem iPhone X beenden könnt.

Manchmal ist es notwendig, eine Anwendung nicht nur in den Hintergrund zu schieben, sondern ganz zu beenden.

Allerdings gilt es zu beachten, dass das Beenden keinen positiven Effekt auf die Akkulaufzeit hat – ganz im Gegenteil.

Wenn möglich gilt es, Apps eher im Hintergrund laufen zu lassen. Wenn sie jedoch einmal beendet werden müssen, geht Ihr auf dem iPhone X so vor:

  • wischt vom unteren Bildschirmrand nach oben
  • haltet den Finger auf dem Display ruhig, um die App-Übersicht zu öffnen
  • haltet den Finger auf eine der Karten, bis ein rundes rotes Icon darüber erscheint
  • es zeigt ein Minuszeichen
  • klickt auf dieses Zeichen
  • alternativ lassen sich die Karten auch einfach wegwischen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gartner: Weltweit wurden im Q3/2017 mehr Smartphones verkauft als im Vorjahr!

Gartner: Weltweit wurden im Q3/2017 mehr Smartphones verkauft als im Vorjahr! auf apfeleimer.de

Gartner hat mal wieder aktuelle Zahlen rund um die weltweiten Smartphoneverkäufe veröffentlicht. Nachdem die Analysten bereits letzten Monat vorhergesagt haben, dass die weltweiten Smartphoneverkäufe zu Beginn des kommenden Jahres wieder ansteigen werden, zeigen die aktuell veröffentlichten Zahlen, dass dieses Ziel eventuell schneller eintreten könnte als vermutet.

Gartner: Bis auf Apple konnten alle Hersteller deutliche Prozentpunkte dazugewinnen!

Denn bereits zum Abschluss des dritten Quartals diesen Jahres wurden knapp 3 % mehr Geräte verkauft als im Vorjahresquartal. Verglichen mit dem Vorjahresquartal konnte Samsung seine Verkäufe um 3 % steigern. Huawei schaffet eine Steigerung von 0,8 %, Oppo eine Steigerung von 1,1 % und Xiaomi konnte seine alten Smartphoneverkäufe um 3 % steigern. Bei Apple sprechen wir über eine Steigerung von 0,3 %.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

iPhone X Release in Q4/2017 verhagelt Q3-Geschäft

Diese ist wohl darauf zurückzuführen, dass eine Vielzahl der Apple-Fans auf den Release des iPhone X im vierten Quartal gewartet haben. Die Analysten erklären des Weiteren, dass Apple speziell in China und Indien seine Verkaufszahlen deutlich steigern konnte. Gartner gehen davon aus, dass Apple 2017 auf eine 5,7 % Verkaufszahlensteigerung auf das ganze Jahr gesehen zurückblicken können wird.

Der Beitrag Gartner: Weltweit wurden im Q3/2017 mehr Smartphones verkauft als im Vorjahr! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2018: Weiterer Analyst prognostiziert zwei neue iPhones mit OLED-Display

iPhone X Face IDIm Jahr 2018 wird es wohl noch einmal spannend bei Apple, denn laut einer neuen Analyse sollen sich die Gerüchte um zwei OLED-iPhones für 2018 bestätigen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify will binden: Jahresvorauszahlung für 99 Euro

Spotify 1000Der Musik-Streaming-Dienst Spotify stellt die Weichen für das kommenden Jahr und hat jetzt seine sogenannte Yearly-Aktion gestartet. Nutzer, die sich jetzt dafür entscheiden, ihre einjährige Spotify-Mitgliedschaft im Voraus zu begleichen, können dies zum reduzierten Preis von 99 Euro statt 119 Euro tun. Aufgestellt wie Apple Music Spotify bietet damit nun ein ähnliches Angebot wie Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: Apple steigert iPhone-Absatz deutlich

Der Smartphone-Markt wächst immer weiter, Apple liefert sehr gute Werte.  

Die neue Gartner-Studie zeigt, dass im 3. Quartal 2017 insgesamt 383 Millionen Smartphones (Vorjahr: 372 Millionen) verkauft wurden. Apple steigerte seine iPhone-Verkäufe um 5,7 Prozent.

Apple boomt in Nordamerika und der Asien-Pazifik-Region

Der Boom ist besonders in Nordamerika (plus 11,2 Prozent) und in der Asien-Pazifik-Region (plus 15 Prozent) enorm. In China geht es beim Wachstum auch wieder aufwärts.

Samsung belegt weiterhin den ersten Platz, mit etwa 85,6 Millionen Verkäufen.

Huawei und Xiaomi legen stark zu

Die Plätze drei bis fünf gehen an die chinesischen Firmen Huawei, Oppo und Xiaomi. Huawei kann sich fast 10 Prozent der Verkäufe sichern.

Besonders stark zugelegt hat Xiaomi – von 4 Prozent der Verkäufe im 3. Quartal 2016 auf 7 Prozent im 3. Quartal 2017.

Für das aktuelle Quartal (Oktober bis Dezember) sieht Gartner besonders große Chancen für Apple. Viele Kaufinteressenten hätten ihre Entscheidung bis in das Weihnachtsquartal verschoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate: Apple liefert neue Schadsoftware-Definitionen an Macs aus

Sicherheitsupdate: Apple liefert neue Schadsoftware-Definitionen an Macs aus Redaktion 01. 12 2017 - 16:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtsdaten: Entwickler müssen Datenschutz-Erklärungen nachreichen

FacemeshDie Debatte um die Gesichtserkennungs-Werkzeuge, die Apples neues iPhone X der Entwickler-Community zur Verfügung stellt, reißen nicht ab. Nachdem wir erst vorgestern auf den Snowden-Vortrag zum Thema hinweisen konnten, schein nun auch Apple auf die Befürchtungen einzelner Branchenbeobachter zu reagieren. Zum Einstieg fassen wir die Sorgen vielleicht noch mal kurz zusammen. Also, worum geht es? […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

31 Tage, 31 Angebote: Apple startet Weihnachts-Rabatt-Aktion im iTunes Film-Store

Am heutigen Tag startet Apple einen Weihnachtskalender im iTunes Film-Store. Dieser hat allerdings nicht nur 24 Türchen, sondern gleich 31. Jeden Tag erhaltet ihr einen Kauf-Film zu einem zum unschlagbaren Preis. Den Anfang macht der Kino-Hit und Oscar-Gewinner „La La Land“.

2017 Countdown: 31 Tage, 31 Angebote

Apple hat im iTunes Film-Store eine neue Aktion gestartet, bei der ihr jeden Tag einen Film zum reduzierten Preis erhaltet. Apples Motto lautet

„In unserem Countdown zum Jahresende gibt es jeden Tag einen Film oder ein Bundle besonders günstig. Schau also regelmäßig bei iTunes vorbei, damit du keines dieser Highlights verpasst – denn das Angebot gilt nur für jeweils 24 Stunden.“

Wie oben erwähnt, macht La La Land den Anfang. Diesen Film könnt ihr heute in der HD-Version für nur 3,99 Euro kaufen. Der iTunes Store beschreibt den Film wie folgt

Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia und der charismatische Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in „La La Land“ – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?Mit seinem zweiten Kinofilm gelingt dem Regie-Wunderkind Damien Chazelle (Oscar-Nominierung für „Whiplash“) eine bezaubernde Liebeserklärung an das alte Hollywood. LA LA LAND ist eine Neuerfindung des Musicals: Ryan Gosling und Emma Stone berühren mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte. Großes, musikalisches Gefühlskino!

La La Land konnte unter anderem sechs Oscars gewinnen. Schauspieler in dem Film sind unter anderem Ryan Gosling und Emma Stone. Willkommene Aktion von Apple. So kann man sich während der Weihnachtszeit den ein oder anderen Film sichern und entweder sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt angucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 Countdown: Apple liefert jeden Tag ein iTunes-Angebot (1. Dezember)

Genau wie in den letzten Jahren gibt es auch 2017 wieder einen iTunes-Adventskalender. Doch dieses Mal kann sogar 31 Tage lang gespart werden.

31 Tage iTunes La La Land

1. Dezember: Das erste von insgesamt 31 Angeboten ist ein Film, der möglicherweise nicht jeden Geschmack trifft. Klar ist aber auch: La La Land ist der erfolgreichste Kinofilm des Jahres. Heute bekommt ihr den Streifen in HD-Auflösung für 3,99 Euro. Falls euch der Film wirklich nicht sagt, hier die offizielle Kurzbeschreibung: „In der Neuerfindung des Musicals berühren Ryan Gosling und Emma Stone mit selbst performten Songs und mitreißenden Tanznummern in einer traumhaft inszenierten Liebesgeschichte.“ Ihr bekommt den Film übrigens nicht nur bei iTunes im Angebote, sondern auch bei Amazon. Und noch besser: Prime-Kunden können ihn sogar kostenlos ansehen. (iTunes-Link)

So funktioniert der 2017 Countdown von Apple

„In unserem Countdown zum Jahresende gibt es jeden Tag einen Film oder ein Bundle besonders günstig. Schau also regelmäßig bei iTunes vorbei, damit du keines dieser Highlights verpasst – denn das Angebot gilt nur für jeweils 24 Stunden“, schreibt Apple im iTunes Store. Die Inhalte könnt ihr auf allen euren Endgeräten kaufen und nach Belieben ansehen. Welche Angebote es Tag für Tag gibt, erfahrt ihr natürlich bei uns im Blog.

Der Artikel 2017 Countdown: Apple liefert jeden Tag ein iTunes-Angebot (1. Dezember) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Verkäufe: Apple steigert Absatz, Samsung noch mehr

Der Smartphone-Markt wächst wieder, und auch Apple profitiert von dem Trend. Die jüngsten Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner zeigen für das dritte Quartal 2017 insgesamt 383 Millionen verkaufte Smartphones weltweit. Das bedeutet eine Steigerung um drei Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Apple steigert iPhone-Verkäufe um 5,7 Prozent Vor allem die Märkte in Nordam...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll noch günstigeres Einsteiger-iPad für 2018 planen

Apple soll für 2018 die Veröffentlichung eines noch günstigeren iPads planen.

Das Tablet soll laut Branchenbeobachtern mit einem 9,7″ Display ausgestattet sein und etwa 70 Dollar günstiger werden als das aktuelle Einstiegsmodell (hier ab 399 Euro).

Einsteiger-iPad noch mal preiswerter?

Bereits ab 259 Dollar könnte das Gerät dann zu haben sein, haben Zulieferer ausgeplaudert. Als Grund für diese Entscheidung werden Verkaufszahlen angegeben.

Drei Zulieferer sollen Aufträge erhalten haben

Die Verkäufe im Tablet-Markt nehmen aktuell weiter ab. Apple möchte mit dem neuen Preis angeblich mehr Kunden anlocken und so die aktuellen Verkäufe konstant halten.

Im 2. Quartal 2018 könnte das neue iPad vorgestellt werden. Als Produzenten sollen Compal Electronics, Compeq und Unitech PCB in Frage kommen, wie Digitimes berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lanciert YouTube-Kanal mit Support-Videos

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IP.Camera – Wireless security IP camera

Verwandeln Sie Ihr iPhone in die drahtlose IP-Kamera auf einfache Art und Weise.

 Support 4K-Video-IP-Kamera-Streaming von neuen iPhones 6 und neuere Modelle.
 App RTSP-Protokoll mit H.264-Komprimierung als bessere Möglichkeit mit geringer Latenz 1-3 Sekunden.
 Sie können Video-Auflösung und Bildraten, bessere Stimmung für Ihre Anforderungen ändern.

Warning:
 Wir nicht empfohlen Mit dieser App, ohne Stromversorgung. Denn es kann Ihre Batterie schnell entladen.

Erinnern:
 Wenn Sie eine höhere Auflösung bei höheren Frameraten verwenden Sie es Ihrer Batterie zu töten super schnell (zum Beispiel 4K oder FHD mit 30 FPS), aber wenn man mit niedriger Auflösung mit niedrigen Bildraten nutzen zu können, mit Batteriequelle für viel längere Zeit verwenden können (zB LD / SD mit 10 FPS).

Quicktime Player Ausgabe:
  Neue Quicktime Player kann keine RTSP-Stream spielen, weil es haben bug für lange Zeit 5 Jahre. Apple-kümmern sich nicht um sie.
  Wir empfehlen die Verwendung alten Quicktime 7 oder VLC-Player.

Überhitzungsprobleme:
 Wenn Ihr Gerät überhitzt gerade eingestellt niedrigere Auflösung oder niedrigeren Bildrate.

  Sie können Ihre alten iPhone oder iPad verwenden, weil es zu unterstützen iOS 6.0 und höher.

IP.Camera - Wireless security IP camera (2,29 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X-Lieferzeit fällt in den USA auf eine Woche

Die Lieferzeiten des iPhone X entspannen sich weiter: In den USA fielen sie nun unter eine Woche. Auch im asiatischen Raum verbessert sich die Verfügbarkeit.

Das iPhone X ist immer schneller beim Käufer, durchaus eine positive Nachricht für Apples wichtiges Weihnachtsgeschäft. Das soll einen historischen Gewinn in Apples Kassen spülen. Nun ist in den USA im Apple Online Store die Lieferzeit erstmals auf eine Woche gefallen. Heute bestellte Geräte sind am 08. Dezember beim Kunden. Zuletzt lag die Lieferzeit bei einer bis zwei Wochen. Auch in Kanada und verschiedenen europäischen Märkten verbessert sich die Liefersituation weiter. Apple hatte anfangs mit Lieferzeiten von bis zu sechs Wochen zu kämpfen, was zwar lang ist, aber noch deutlich unter den zuvor skizzierten Horrorvisionen blieb. Monatelang war immer wieder über gravierende Probleme bei der Massenproduktion spekuliert wurden, sodass viele Beobachter chaotische Verhältnisse zum Start der Auslieferung erwarteten. Wie Analysten von KGI zuletzt ausführten, sei die verbesserte Liefersituation des iPhone X nicht mit einer schwachen Nachfrage zu erklären.
Viel mehr habe zuletzt Apples Auftragsfertiger Foxconn seinen Produktionsprozess deutlich beschleunigt, was dazu beigetragen haben dürfte, dass derzeit alle iPhone X-Bestellungen recht zügig bearbeitet werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Werbung: Fünf neue Spots für Face ID

iPhone X Werbung: Fünf neue Spots für Face ID
[​IMG]

Das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange. Bereits letzte Woche zeigte Apple in dem Werbespot Sway einen klaren Fokus: Das iPhone X und die AirPods. Für das iPhone X gibt es jetzt gleich fünf neue Spots, alle befassen sich mit dem...

iPhone X Werbung: Fünf neue Spots für Face ID
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten bei Gravis: MacBook, WISO Steuer, Sonos, iTunes-Karten und mehr reduziert

Bei Gravis sind neue Deals unter dem Motto Gravische Weihnachten gestartet.

Da wären zunächst einmal iTunes-Karten-Rabatte. 15 Prozent Rabatt klingen auf den ersten Blick gut. Doch wenn Ihr online bestellt, fallen 4,99 Euro Versandkosten an.

Besser wäre es da, die rabattierten 50-Euro-Karten, die nur 42,50 Euro kosten, zur Abholung im Laden reservieren zu lassen. Dann entfallen die Versandkosten natürlich.

Alternative: 15 Prozent echter Rabatt bei Netto – iTopnews.de berichtete.

Was bieten die Gravischen Weihnachten noch?

WISO:steuer 2018 für die Steuererklärung 2017 kostet bei der Aktion 24,99 statt 39,99 Euro. Ein 13″ MacBook Air wird für 979 Euro statt 1199 Euro angeboten.

Außerdem bei der Spar-Aktion dabei: reduzierte BeatsX, ein MacBook-Rucksack, die Sonos Play:1 für 159 statt 229 Euro und eine rote Weihnachtskugel mit integriertem Bluetooth-Speaker.

Weitere Gravis-Aktionen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Planet der Affen, Baby Driver, Weihnachtsfilme und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Über iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 den Thriller Black Butterfly mit Antonio Banderas. Passend zur Weihnachtszeit gibt es zudem nur für kurze Zeit den Film Paddington für nur € 5,99. Nur übers Wochenende erhält man zudem das Oscar-prämierte Drama Moonlight für nur € 6,99 in HD.

Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot:

Filme für € 3,99:

Weihnachts-Filme für € 5,99:

Filme für € 5,99:

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:

Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten iOS Spiele aus dem November 2017

Die besten iOS Spiele aus dem November 2017

Heute haben wir den 1. Dezember, der Countdown für Weihnachten ist gestartet. Dies heißt aber auch, dass wir den November schon wieder hinter uns gelassen haben. Und was bedeutet dies? Genau! Es ist Zeit für unseren Rückblick auf die besten iOS-Spiele aus dem November 2017 – wie immer alphabetisch sortiert…

-i26426-Wenn ihr auf tolle Puzzle-Adventures mit Point-and-Click-Gameplay und durchaus tiefgründigerer Story steht, dann solltet ihr Abi ( AppStore ) nicht verpassen. Wir haben euch die 3,49€ teure Premium-App für iPhone, iPad und Apple TV eben vorgestellt .-gki26426-

-i26519-Seht ihr auf Actionspiele, schaut euch den kostenlosen Download Bladebound ( AppStore ) an. Die Universal-App ist ein Action-RPG für iPhone und iPad und bietet actiongeladenes Hack & Slay-Gameplay, wie ihr hier erfahrt .-gki26519-

-i26496- Disjoint ( AppStore ) ist ein Puzzle mit 144 Leveln, eingebettet in eine wunderschön erzählte Geschichte. Weitere Informationen über den 3,49€ teuren Premium-Download für iPhone und iPad gibt es in unserer Spiele-Vorstellung .-gki26496-

-i26631-Erst kurz vor Monatsende erschienen ist Game Dev Tycoon ( AppStore ). In dem hier vorgestellten Premium-Download für 5,49€ gründet ihr eure eigene Spieleentwicklerfirma und führt diese zum Millionen-Dollar-Unternehmen.-gki26631-

-i26652-Ebenfalls in letzter Minute aufgesprungen ist GNOG ( AppStore ). In dem 5,49€ teuren Premium-Download erpuzzelt ihr die Geheimnisse verrückter Roboterköpfe, wie ihr hier erfahrt.-gki26652-

-i24251-Auf keinen Fall fehlen darf GRID Autosport ( AppStore ) von Feral Interactive. Ok, zugegeben, die Universal-App ist mit 10,99€ kein Schnäppchen. Dafür erhaltet ihr aber einen echten Premium-Download und das beste Rennspiel, das es je für iOS gegeben hat. Alle weiteren Infos erfahrt ihr in unserem GRID Autosport Testbericht .-gki24251-

-i26554-Ein ungewöhnlicher und fordernder, dabei auch noch unterhaltsamer und gelungener Plattformer ist Ocmo ( AppStore ). In der hier vorgestellten und 5,49€ teuren Universal-App steuert ihr ein einäugiges Monster mit seinen Tentakeln durch finstere Umgebungen.-gki26554-

-i26454-Geht ihr es gerne actionreich an, solltet ihr euch Runic Rampage ( AppStore ) von Crescent Moon Games laden. In der 4,49€ teuren Universal-App kämpft ihr euch mit einem Zwergenkrieger durch zahlreiche Gegnerhorden, dass das Pixelblut nur so spritzt. Mehr Infos gibt es auch hier in unserer Spiele-Vorstellung .-gki26454-

-i26476-Ein wunderschönes Puzzle-Adventure ist Starman: Tale of Light ( AppStore ). In der 4,49€ teuren Universal-App begleitet ihr ein leuchtendes Männchen durch merkwürdige Räume voller Rätsel. Mehr Infos gibt es auch hier in unserer Spiele-Vorstellung .-gki26476-

-i26458-Eine gelungene Mischung aus Strategiespiel und Action-RPG ist Strain Tactics ( AppStore ) von Touch Dimensions. Auch hier gibt es in unserer Spiele-Vorstellung mehr Informationen über den 6,99€ teuren Premium-Download für iPhone und iPad.-gki26458-

-i22394-Zweifelsohne einen Platz verdient hat sich The Inner World 2 ( AppStore ) von Headup Games. Die 5,49€ teure Universal-App für iPhone und iPad ist ein tolles und liebevoll erstelltes Puzzle-Adventure mit einem spannenden und lustigen Abenteuer in Asposien. Weitere Infos über den Premium-Download gibt es in unserer Spiele-Vorstellung .-gki22394-

-i26562- Tower Fortress ( AppStore ) von Nitrome ist ein hammerharter Plattformer. In dem hier vorgestellten Gratis-Download müsst ihr einen zufallsbasierten Turm voller Monster erklimmen.-gki26562-

Der Beitrag Die besten iOS Spiele aus dem November 2017 erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiel nach unten? Preiswertes 9.7-Zoll-iPad vielleicht schon 2018

Ipad PappeDass sich Apples iPad-Familie nicht mit Amazons Fire Tablets vergleichen lässt, steht nach wie vor nicht zur Debatte. Abgesehen davon, dass man nur auf dem iPad in den Genuss von Apples mobilem iOS-Betriebssystem kommt, könnten Hardware-Qualität und die Benutzeroberfläche nicht weiter voneinander entfernt sein. Von der fehlenden Integration des iCloud-Ecosystems ganz zu schweigen. Dennoch muss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dokumentation „App: The Human Story” über App-Entwicklerszene ab sofort verfügbar

Nach rund drei Jahren Produktion steht die über Kickstarter finanzierte Dokumentation „App: The Human Story“ ab sofort zum Download und Stream über Vimeo bereit. Der Film dokumentiert die App-Entwicklung, die durch die Erfindung des App Stores ausgelöste Revolution und auch die Schattenseiten der Szene. Eine DVD- und Blue-Ray-Version soll demnächst folgen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indoor-Karten: Ein Blick ins Innere der Berliner Flughäfen mit Apple Maps

Wenn man durch eine fremde Umgebung läuft, bietet die Karten-App eines Smartphones Orientierung. Apple möchte, dass dies nicht nur gilt, wenn man draußen unterwegs ist, sondern auch in großen öffentlichen Gebäuden wie Kaufhäusern oder Flughäfen. Dafür implementierte der Konzern in iOS 11 und macOS High Sierra Indoor-Karten in die hauseigene Karten-App. Monatelang waren aber kaum Gebäude kartogr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Mysterium Secrets & Lies im Video

Ein beliebtes Brettspiel, in dem es sich um einen Mord und eine Séance dreht, ist unsere App des Tages.

Mysterium ist die offizielle iOS-Adaption des erfolgreichen gleichnamigen Brettspiels. In dem kooperativen Logik-Unterfangen, dessen Handlung in den 20er Jahren spielt, müsst Ihr in einer Séance mithilfe eines Geistes einen Mord aufklären.

Secrets & Lies: Neuer Modus, neue Karten und mehr

Mit „Secrets & Lies“ ist nun eine neue Erweiterung für Mysterium erschienen. Damit erhält das Spiel dank neuer Story-Karten einen brandneuen Spielmodus sowie viele neue Verdächtige, Orte und Gegenstände.

Spielt als Geist oder als Medium

In den Hallen des Landsitzes Warwick spukt es, ein Geist sucht dort nach den Erinnerungen, die seinen mysteriösen Tod umgeben. In einer Séance versuchen Spiritisten die Kommunikation mit dem Geist aufzunehmen, doch diese beschränkt sich auf Visionen und Träume. Diese werden im Spiel durch wunderschön illustrierte Karten dargestellt.

Ihr habt die Wahl als Medium oder als Geist zu spielen, um gemeinsam mit den anderen Spielern, die auch der Computer übernehmen kann, das Geheimnis zu lüften. Dazu müsst Ihr Hinweise sammeln und Visionen des Geistes aus den Karten erfahren.

Diese Visionen sind oft sehr abstrakt und Hinweise können in kleinen Details versteckt sein. Ihr müsst die Informationen richtig interpretieren und das Rätsel innerhalb von acht Runden lösen, um das Spiel zu gewinnen.

Stimmungsvoller Story-Modus

Durch den optionalen Story-Modus wird das stimmungsvolle und eindringliche Spiel noch intensiver. In diesem Modus wird nicht nur die Story an sich erzählt, sondern Ihr erfahrt auch den Hintergrund eines jeden Spiritisten.

Originalgetreue Umsetzung

Entwickler Asmodee Digital ist eine originalgetreue Umsetzung des Brettspiels mit einer sehr guten Grafik gelungen. Für 5,49 Euro erhaltet Ihr Mysterium im App Store, die Erweiterung Secrets & Lies ist für 2,29 Euro als In-App-Kauf erhältlich. (ab iOS 8.0, universal)

Mysterium Mysterium
(15)
5,49 € (universal, 1323 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

White Noise – Geräusch für den Schlaf

Schneller einschlafen mit dieser App.
 Alle Töne wurden mit hochwertigen Stereokondensatormikrofonen und Vorverstärkern aufgenommen. (Neben erzeugten Geräuschen: weißes rosa braunes Rauschen und binaurale Beats)

Zusatzfunktionen:
 Automatische Abschaltung
 Zuverlässiger Wecker

Geräusche:
weißes Rauschen
Rosa Rauschen
Braunes Rauschen
Unicorn Spieldose
Teddybär-Spieluhr
Ballerina Spieluhr
Katze Schnurren
Am frühen Morgen
Nebenfluss im Wald
Wald
Tropischer Dschungel mit Baumfröschen
Loro park
Feuer
Starkregen
Schweren Donner
Fernen Donner
Regen unter Regenschirm
Regen in der Nähe von Fenster
Leichter Regen auf der Straße
Regen auf Stadtstraße mit Verkehr
Meer mit Möwe
Sandstrand
Baltic sea beach
Unterwasser-Vulkan
Nacht Meer
Wind im offenen Fenster
Wind an der Tür
London Hauptbahnhof
Australischen U-Bahn
Moskauer u-bahn
Chinesischen Bus
Autobahn
New york stille straße
Autobahnbrücke
Oszillierenden Gebläses
3D Drucker
Alten Radio-Tuning
Alte englische Uhr
Staubsauger bei der Arbeit
Windspiele
Gong 40 „
Gong 38 „
Binaural beat 1Hz lethargisch
Binaural schlagen 2Hz tiefen Schlaf
Binaural beat 3Hz traumlos
Binaural beat 4Hz schläfrig
Binaural schlagen 6Hz Fantasie
Binaural beat 8Hz entspannt
Binaural beat 12Hz bewusst
Binaural schlagen 16Hz Fokus
Binaural beat 24Hz aktiv

White Noise - Geräusch für den Schlaf (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NCP: VPN-Client an macOS High Sierra angepasst

NCP: VPN-Client an macOS High Sierra angepasst Redaktion 01. 12 2017 - 15:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Ab heute 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Gravis

Die nächsten iTunes-Rabatte starten bereits heute. Dieses Mal kann beim Apple-Händler Gravis gespart werden.

gravische-weihnachten-112017

Geht das iTunes-Guthaben mal wieder gegen Null oder habt ihr bei den letzten Aktionen nicht zugeschlagen? Dann bekommt ihr ab heute bei Gravis eine neue Chance. Ab dem 1. Dezember und noch bis zum 24. Dezember verkauft der Apple-Händler die iTunes-Karte im Wert von 50 Euro für 42,50 Euro, also mit 15 Prozent Rabatt.

Das Angebot gilt sogar online, allerdings fallen für den Versand der iTunes-Karte 4,99 Euro Versandkosten an, womit die Ersparnis schon fast wieder komplett dahin ist. Allerdings könnt ihr euch die iTunes-Karten online zur Abholung in einer Filiale reservieren lassen und könnt so auf Nummer sicher gehen, dass ihr nicht leer ausgeht.

Falls ihr keinen Gravis in eurer Nähe habt, könnt ihr noch bis einschließlich Samstag bei Netto zuschlagen, wo es 15 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karte im Wert von 100 Euro gibt. Außerdem gibt es bei REWE einen Bonus in Höhe von 15 Prozent. Alle Infos zu diesen beiden Aktionen findet ihr in diesem Artikel.

Der Artikel iTunes-Karten: Ab heute 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Gravis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Taylor Swift Album „Reputation“ verfügbar – Clip bewirbt Cro Album „true“

Im vergangenen Monat hat hat Taylor Swift ihr neues Album auf den Markt gebracht. Zunächst verzichtete die Künstlerin darauf, dass „Reputation“ über Streaming-Anbieter abrufbar ist. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag.

Apple Music: Taylor Swift Album „Reputation“ verfügbar

Taylor Swift hat grünes Licht dafür gegen, dass ihr sechstes Studio-Album „Reputation“ ab sofort auch über Streamen-Anbieter, wie z.B. Apple Music, zur Verfügung steht. Somit haben Abonnenten die Möglichkeit, das neue Album zu streamen und hineinzuhören.

Apple Music beschreibt „Reputation“ wie folgt

Taylor Swift hat sich längst vom im Mainstream belächelten Country-Engel zur unangefochtenen Pop-Queen gemausert. Die hart erarbeiteten Erfolge ihrer Hits sprechen für sich – findet auch die Künstlerin und liefert mit  „reputation“ ein unmissverständliches Ausrufezeichen ab. Das Album ist düsterer und gradliniger als seine Vorgänger, ohne dass Swift ihre Vielseitigkeit aufgibt. Mal singt sie tanzbar, mal emotional – aber immer selbstbewusst.

Insgesamt warten 16 Lieder auf dem Album für euch.

Apple Music Spot bewirbt neues Cro-Album „true“

Vor wenigen Wochen hat Apple eine neue Apple Music Kampagne gestartet. In dem geschalteten Video waren verschiedene Künstler zu sehen. Nun pickt sich Apple vereinzelte Künstler heraus und lässt diese in 15-Sekunden Clips auftreten. Nicht nur Cro´s„true“ warten bei Apple Music auf euch, sondern über 40 Millionen Songs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Verkaufsverbot – Streit zwischen Qualcomm und Apple eskaliert

Zwischen Apple und dem Chiphersteller Qualcomm läuft es schon lange nicht gut. Beide Konzerne sahen sich mehrmals vor Gericht und wie immer geht es um Patentstreitigkeiten. Qualcomm wirft Apple vor Technologien einzusetzen, ohne aber dafür zu bezahlen. Apple hält dagegen, dass Qualcomm zu viel veranschlagt. Nun geht der Streit in die nächste Runde: Qualcomm fordert [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad mit 9,7 Zoll könnte nächstes Jahr noch günstiger werden

Erst im März stellte Apple mit dem 9,7 Zoll iPad ein Einstiegsmodell ab 399 Euro, bzw. 329 US-Dollar vor. Das nächste iPad könnte 2018 sogar noch günstiger werden und damit den Markt für weniger teure Tablets unter Druck setzen. Die Konkurrenz von Samsung & Co. bietet schon lange solche Einstiegsmodelle an. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm will US-Einfuhr des iPhone X stoppen

iPhone X

in drei weiteren Klagen wirft Qualcomm dem iPhone-Hersteller die Verletzung von sechzehn weiteren Patenten vor – und versucht zugleich, einen Importstopp für iPhone X und iPhone 8 auf dem Heimatmarkt zu erwirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: TrueDepth-Kamerazugriff für Entwickler beunruhigt Datenschützer

Die TrueDepth-Kamera im iPhone X führt bei Datenschützern zu besorgtem Stirnrunzeln. Zwar ist das 3D-Modell des Gesichts im Secure Element sicher vor fremdem Zugriff, App-Entwickler können aber dennoch etwa Gesichtsausdrücke und Merkmale, die eine Geschlechtsbestimmung zulassen könnten, auslesen und eine Datenschutzrichtlinie sei dagegen womöglich nicht wirksam genug.

Es ist eine Debatte, die aufkommen musste: Die Gesichtserkennung Face ID im iPhone X erlaubt nicht nur das Entsperren des Smartphones und die Autorisierung von Zahlungen. Sicherlich haben die vorgebrachten Sorgen einiger Datenschützer durchaus ihre Berechtigung. So merkt Geoffrey Fowler in einem Zeitungsbericht an, zwar können die Entwickler nicht auf die Rohdaten zugreifen, das 3D-Gesichtsmodell ist ihnen nicht zugänglich, da es nicht den dedizierten Chip im iPhone verlässt, wohl aber ist es möglich, die Funktionen der TrueDepth-Kamera zu nutzen. Daraus lassen sich etwa Apps basteln, die Gesichtsausdrücke interpretieren können und womöglich noch mehr.

TrueDepth Kamera

TrueDepth Kamera

Damit lassen sich nicht nur kurzweilige Selfie-Spiele spielen, sondern auch auf Geschlecht, Hautfarbe und möglicherweise die Gesundheit des Nutzers Rückschließen, so die Kritiker. Derartige Nutzungsmöglichkeiten bestehen tatsächlich und Apple möchte dem lediglich mit einer Datenschutzrichtlinie entgegentreten, die eine exzessive oder unangemessene Nutzung verhindert. Doch rutschten immer wieder Apps in den Store, bei denen gar nicht geprüft werde, ob sie alle Richtlinien einhalten.

Geoffrey Fowler fordert eine ausführliche und transparente Erklärung von Dritt-Apps, die ausführt, was sie mit den Aufnahmen vom Gesicht des Nutzers machen. Auch hier wurde bereits verschiedentlich Kritik und Skepsis in Verbindung mit Face ID und dessen Implikationen laut. Tatsächlich muss sich Apple fragen lassen, wie es einer möglicherweise bedenklichen Vermessung höchst persönlicher Eigenschaften durch fremde Dienstleister begegnen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Längere Akkulaufzeit: iPhones mit Powermanagement-Chips von Apple könnten bald kommen

Akku

Akkus sind noch immer der Flaschenhals am Smartphone: Sie halten längst nicht so lang wie die Verbraucher sich das wünschen. Während Durchbrüche in der Akkutechnik noch auf sich warten lassen, lässt sich auch an anderen Stellschrauben drehen. Das hat Apple nun offenbar vor.

Apple soll angeblich an eigenen Powermanagement-Chips arbeiten, das berichten asiatische Wirtschaftsmedien. Diese Chips überwachen und regulieren den Energieverbrauch in Smartphones und auch in Notebooks. Von ihrer Güte hängt ab, wie effizient ein Gerät mit seiner Akkuladung umgeht, von der verwendeten Software dritter App-Anbieter natürlich auch. Derzeit bezieht Apple diese Chips vom britischen Unternehmen Dialog Semiconductor. Diese Firma generiert rund 74% ihres Umsatzes mit dem prominenten Kunden aus Cupertino.  Damit könnte es allerdings in ein paar Jahren vorbei sein.

Eigene Lösungen schon in Arbeit

Wie es heißt, arbeite man in Apple an eigenen Chips, die noch besser an das iPhone angepasst sind und dadurch eine noch effektivere Nutzung des Batteriestroms erlauben würden. Im kommenden Jahr, wahrscheinlicher aber ab 2019, wären diese Chips serienreif, heißt es. Designt werden sollen sie in Kalifornien, gefertigt werden dürften sie aber vom taiwanesischen Halbleiterspezialisten TSMC. Das könnte sich für Dialog Semiconductor verheerend auswirken. Ähnlich war es bereits zuvor, als Apple begann auf eigene Grafikeinheiten zu setzen. Diese verdrängten die Lösungen von Imagination Technologies, das daraufhin dermaßen gründlich in Schieflage geriet, dass es wenig später zum Verkauf stand.

Bei wichtigen Komponenten auf eigene Lösungen zu setzen, ist eine lange bekannte Strategie Apples, die bereits bei den A-Serie-Prozessoren begann. Apple Grafikprozessoren weiter und soll auch an eigenen Modems und Mac-Prozessor-Designs arbeiten.

The post Längere Akkulaufzeit: iPhones mit Powermanagement-Chips von Apple könnten bald kommen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Neues Modell für weniger als 300 Dollar im Gespräch

Apple plant einem Bericht zufolge ein preisgünstigeres iPad-Modell mit 9,7-Zoll-Display für 2018. Zwar erschien im März bereits eine iPad-Variante, die preislich unter allen vorherigen Apple-Tablets mit einer Displaydiagonale von 9,7 Zoll liegt, doch Apple könnte im nächsten Jahr abermals niedriger gehen. Im Gespräch ist ein Verkaufspreis von ungefähr 259 US-Dollar. Zum Vergleich: Das aktuell...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Schlüsselfoto von Live Photos anpassen

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr die Key Frames von Live Photos ändern könnt.

Wusstet Ihr, dass Ihr das angezeigte Bild der Videoclips ändern könnt?

So funktioniert es

  • Öffnet die Foto-App
  • Öffnet das gewünschte Live Photo
  • Klickt auf den „Bearbeten“-Button rechts oben
  • Bewegt den Slider am unteren Bildschirmrand auf das gewünschte Bild
  • Klickt auf „Als Schlüsselfoto festlegen“
  • Klickt auf den gelben Haken unten rechts, um die Änderungen abzuspeichern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Negativ-Beispiel: Apple lässt aggressive Abo-Anwendungen zu

Icloud PremiumEinfach nur Wow! Dan Byler hat eine ellenlangen Bericht über die App Store-Anwendung „CloudApp for iMobile“ veröffentlicht und arbeitet sich an einer Applikation ab, die sich so ähnlich sicher in tausendfacher Ausführung im App Store auffinden lässt. Der Download präsentiert sich als Dateimanager mit Dropbox-Anbindung und zeigt nach dem Start lediglich einen falschen iCloud-Login an, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Alexa: Destiny 2 lässt Befehle durch Sprachassistentin zu

Anscheinend wird man bei Bungie (Halo Series, Destiny und Destiny 2) Amazons Alexa neue Skills beibringen. So sollen Sprachbefehle Aktionen im Spiel ausführen können.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[1. Dezember] MacApp: „Magnet“ bringt wichtiges Windows-Feature auf den Mac – 80% reduziert

Herzlich Willkommen zu unserem Törchen unseres digitalen Adventskalenders 2017! Wenn man als Windows User auf einen macOS wechselt, gibt es eine Sache, welche einem ganz schnell besonders fehlt. Die Rede ist hierbei von der schnellen und leichten Anordnung der Fenster durch das Snapping. Zieht man bei einem Windows-System nämlich ein geöffnetes Programm gegen eine der Seiten, wird das Fenster automatisch je nach Position auf halbe- oder volle Bildschirmgröße skaliert. Dies ist eine effiziente Multitasking-Funktion, welche auf dem Mac schlichtweg fehlt und auch durch das in El Capitan hinzugefügte Fullscreen Funktion für zwei Fenster nicht unbedingt nachgeahmt werden konnte.

*** Für begrenzte Zeit um 80 % reduziert. *** *** Apples Auswahl für “Get Productive”. *** *** ADVENTSKALENDER SPECIAL

Die meisten Mac Nutzer werden sicherlich das umständliche manuelle Skalieren der geöffneten Fenster kennen. Es ist äußerst umkomfortabel und fühlt sich einfach unangenehm an. Abhilfe schafft hierbei das erste Türchen in unserem iPadBlog-Adventskalender. Die Rede ist hierbei von der kleinen Mac App mit dem einfachen Namen „Magnet“. Diese ist ein Fenster-Snapping Tool, mit welchem geöffnete Fenster durch das Ziehen an die Bildschirmecken oder durch Tastenkombinationen automatisch in jeder erdenklichen Konstellation skaliert werden können. Das ist äußerst hilfreich, denn oft hat man im modernen Workflow zahllose Programme und Tasks offen, welche man gerne alle auf ein mal im Blickfeld haben möchte, um die Effizienz, Übersichtlichkeit und Produktivität zu steigern.

Magnet-MacApp-ipadBlog.de-1Mit Magnet zum besseren Workflow

Magnet ist derzeit zum reduzierten Preis von 1,09€ im Mac App Store zu haben und natürlich gibt es hier auch zahlreiche kostenlose Varianten des Programms. Was Magnet jedoch signifikant unterscheidet, ist die gut Umgesetzte Usability. So finden wir auch Mulit-Monitor-Support mit bis zu sechs Displays, personalisierbare Shortcuts und eine ganze Reihe an vorgegeben Formen zur Anordnung von Fenstern. Es empfiehlt sich außerdem vor allem das Programm direkt in den Autostart hineinzupacken, sodass es sich schnell in den täglichen Workflow eingliedert und diesen signifikant verbessert.
Folgende Anordnungen treten in den jeweiliger Fensterecken auf:
  • Wenn du ein Fenster in irgendeine der vier Ecken schiebst, wird es auf ein viertel der Displaygröße skaliert.
  • Wenn du ein Fenster auf die Linke oder Rechte Seite verschiebst, wird es auf die Hälfte der Displaygröße skaliert.
  • Wenn du ein Fenster an die obere Kante verschiebst, wird es auf Vollbild skaliert.
  • Wenn du ein Fenster an die untere Kante verschiebst, wird es auf ein drittel der Bildschirmgröße skaliert.

Wir in der Redaktion haben sehr lange nach einem solchen Tool wie Magnet gesucht, aber mit Magnet erstmals ein Programm gefunden, welches nach Installation und etwas Eingewöhnung tatsächlich den Anschein erweckt, als sei es ein Standard-macOS Feature. Insgesamt hat uns Magnet im Test überzeugt und gehört nun auch wie TextExpander zu den Standard-Apps auf unseren Macs und ist damit auch mehr als zurecht unser ersten Türchen im iPadBlog-Adventskalender.

Magnet (AppStore Link) Magnet
Hersteller: Pavel Kozarek
Freigabe: 4+
Preis: 1,09 € Download (Aff.Link)

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet iTunes-Store-Sonderaktion "31 Tage, 31 Angebote" (Update)

Apple startet iTunes-Store-Sonderaktion "31 Tage, 31 Angebote" (Update) Redaktion 01. 12 2017 - 14:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.12.17

Bildung

Mechanical Engineering Review (Kostenlos, App Store) →

My Multiplication Tables (1,09 €, App Store) →

Vocabrowser (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Alarmed (Kostenlos, App Store) →

Ruler - Herrscher (0,99 €, App Store) →

Foto & Video

RAW Power (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Antioxidants (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Wireless Photo Transfer Pro - WiFi & Bluetooth Photo Share (1,09 €, App Store) →

Musik

Vectorscope (Kostenlos, App Store) →

Navigation

This Way - einfache Navigation (1,09 €, App Store) →

Produktivität

Steam IF97 (Kostenlos, App Store) →

The LifeList App (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Przepisy drogowe (Kostenlos, App Store) →

Louisiana Boat Ramps (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Flabby Santa (Kostenlos, App Store) →

Flick Champions Summer Sports (Kostenlos+, App Store) →

The River Test™ (Kostenlos, App Store) →

Flick Champions Winter Sports (Kostenlos+, App Store) →

Mini Golf X - 3D Golfing Game (Kostenlos, App Store) →

Flick Champions Classic (Kostenlos+, App Store) →

Incredible Box (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Scored (Kostenlos, App Store) →

MusicMills (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

SpeakText Air (5,49 €+, App Store) →

ReadToMe (Text-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Auf neuen Geräten bis zu zwölf Karten möglich

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Apps aktualisiert: iPhone-X-Optimierung, iMessage-Erweiterung & mehr Sprachen

Google hat verschiedene iOS-Apps aktualisiert, wobei sich die Updates inhaltlich erheblich unterscheiden. So bietet das beliebte Google Maps (zur App: ) als eine der ersten Google-Apps Optimierungen für das iPhone X. Das Google-Kartenmaterial wird damit auf dem neuen Highend-Smartphone von Apple bildschirmfüllend dargestellt. Außerdem soll es Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit Orts- und Wegs...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom StreamOn: Neue Partner im Dezember 2017 (u.a. Horizon Go)

Ein neuer Monat ist angebrochen und wie ihr es von uns gewohnt seid, blicken wir zum Monatsanfang auf die Telekom StreamOn-Partnerliste. Auch in diesem Monat hat die Telekom wieder neue Partner aufgenommen.

StreamOn: Ab sofort mit neuen Partnern

Seit April bietet die Deutsche Telekom ihren kostenlose StreamOn Option an. Diese ermöglicht es euch, bestimmte Medien-Apps zu nutzen, ohne dass der Datenverbrauch auf euer im Tarif inkludiertes Highspeed-Volumen angerechnet wird.

Neue Audio-Partner im Dezember 2017

  • Aldi Life Musik
  • Antenne MV
  • Bremen NEXT
  • Bremen Vier
  • Delta Radio
  • Deluxe Music
  • Hitradio N1
  • Hitradio RTL
  • Jam FM
  • Radio Arabella München
  • Radio Bob!
  • Radio Chemnitz
  • Radio Dresden
  • Radio Erzgebirge
  • Radio Lausitz
  • Radio Leipzig
  • Radio PSR
  • Radio Zwickau
  • R.SA
  • R.SH
  • RTL Radio
  • Schlagerplanet
  • Spreeradio
  • The Wave
  • 1/Deutsch
  • 80s80s
  • 90s90s

Neue Video-Partner im Dezember 2017

  • Crunchyroll
  • FashionTV
  • Horizon Go
  • Mubi
  • Promiflash
  • Southpark
  • T-Online
  • Videobuster
  • YouTube Gaming
  • YouTube Kids

StreamOn kann zu den aktuellen MagentaMobil Tarifen kostenlos hinzugedacht werden. Hier erfahrt ihr alle Details. Die Telekom kommentiert die jüngste Entwicklung wie folgt

Acht Monate nach dem Marktstart von StreamOn zieht die Deutsche Telekom positive Zwischenbilanz: Mehr als 600.000 Mobilfunk-Kunden haben sich seit April 2017 bereits für das Audio- und Videostreaming Angebot entschieden, alleine rund 100.000 in den vergangenen vier Wochen. Auch auf Partnerseite steht das Angebot hoch im Kurs. 153 Partner-Dienste sind bereits an Bord, mehrere Dutzend befinden sich in den Startlöchern. Damit wächst StreamOn deutlich schneller als erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner im Dezember

Das StreamOn-Angebot wächst und wächst. Das sind die Neuzugänge im Dezember.

Telekom StreamOn

Der umstrittene StreamOn-Dienst der Telekom hat im Dezember neue Partner aufgenommen. Jeden Monat präsentiert das Bonner Unternehmen neue Partner, sowohl im Audio- als auch Video-Bereich. Wer die in StreamOn enthaltenen Dienste unterwegs nutzt, muss dafür nicht sein mobiles Datenvolumen benutzen. Die Telekom informiert über folgende Neuzugänge im Dezember.

Die neuen Audio-Partner ab 1. Dezember

ALDI life Musik, Antenne MV, Bremen NEXT, Bremen Vier, delta radio, DELUXE MUSIC, Hit Radio N1, Hitradio RTL, JAM FM, Radio Arabella München, RADIO BOB!, Radio Chemnitz, Radio Dresden, Radio Erzgebirge, Radio Lausitz, Radio Leipzig, RADIO PSR, Radio Zwickau, R.SA, R.SH, RTL Radio, Schlagerplanet, Spreeradio, the wave – relaxing radio, 1/DEUTSCH, 80s80s und 90s90s.

Die neuen Video-Partner ab 1. Dezember

Crunchyroll, FashionTV, Horizon Go, MUBI, Promiflash, South Park, t-online.de, Videobuster, YouTube Gaming und YouTube Kids.

Leider können wir das Angebot der Telekom nicht nutzen, da wir bei Vodafone unterwegs sind. Hier hat man ja mit den Vodafone Pässen ein sehr ähnliches Angebot eingeführt, das alle Kunden aktuell 30 Tage kostenlos ausprobieren können.

Der Artikel Telekom StreamOn: Das sind die neuen Partner im Dezember erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 365 Home: 20 Euro Cashback von Microsoft

OfficeMicrosoft hat heute angekündigt, Käufe eines Office 365-Abonnements den Dezember hindurch mit einer Cashback-Aktion zu subventionieren. Kunden, die zwischen dem 01.12.2017 und dem 03.01.2018 eine Office Lizenz gekauft haben, geben auf dieser Microsoft-Seite ihre Daten (Name, Adresse, Verkäufer, etc.) ein und laden zusätzlich ein Foto ihrer Rechnung für das georderte Office Produkt hoch. Anschließend verschickt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Neopren Cover für iPhone 5 ab 1.00 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Günstiger kann man sein iPhone 5 wohl kaum schützen

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Video: Alle vier Apple-Watch-Generationen im Speed-Vergleich

Ein neues Video vergleicht die Geschwindigkeit der vier Apple-Watch-Generationen.

Inzwischen gibt es vier Generationen von Apples smarter Uhr. Seit dem ersten Release hat sich einiges getan.

Ist das aktuellste Modell wirklich deutlich schneller?

Doch wieviel schneller ist das aktuellste Modell im Vergleich mit den Vorgängern? Dieser Frage nimmt sich ein YouTube-Video an.

Vom ersten Booten bis zur Lautstärke der Speaker

In dem Clip geht es nicht nur um die Hardware-Facts, sondern es wird auch ein Kopf-an-Kopf-Vergleich durchgeführt: vom ersten Booten über das Öffnen von Apps bis hin zur Lautstärke der Lautsprecher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GNOG: kunterbuntes Premium-Puzzle um verrückte Monsterköpfe neu für iOS

Nachdem das Spiel bereits vor kurzem im PlayStation Store erschienen ist, hat es GNOG (AppStore) in dieser Woche auch in den AppStore geschafft.

Das 3D-Puzzle-Game ist eine Universal-App für iPhone und iPad, kostet 5,49€ (damit deutlich günstiger als für Konsole), ist ein Premium-Download und stolze 1,7 Gigabyte. In jedem der neun Level seht ihr den Kopf eines Roboters bzw. putzigen Monsters. Allerdings läuft in diesen nicht mehr alles so ganz rund – und genau hier kommt ihr ins Spiel.
-gki26652-
In Point-and-Click-Manier agiert ihr mit allerhand Schaltern, Hebeln etc. sowie den Köpfen selbst interagiert, um am Ende hinter die Geheimnisse des jeweiligen Levels zu gelangen. Wie und in welcher Reihenfolge müsst ihr die vielen verschiedenen Gameplay-Elemente verwenden, um euch der Lösung zu nähern? Hier ist natürlich knobeln angesagt, um den richtigen Lösungsweg zu finden. Denn wirkliche Hilfen in Form von Text oder Hinweisen gibt es nicht.

Tolles PuzzleErlebnis

Das Gameplay erinnert etwas an die Puzzle-Adventure-Reihe „The Room“, die im AppStore ein echter Hit ist. Optisch präsentiert sich GNOG (AppStore) aber deutlich bunter, ist etwas für Klein und Groß. Dies zeigt auch der Schwierigkeitsgrad, den wir eher als überschaubar bezeichnen würde. Dennoch macht es durchaus Spaß, ist eher ein buntes Erlebnis denn eine wirklich knifflige Puzzle-Herausforderung.
-a-
Ebenfalls abheben kann sich der Titel durch den AR-Modus, in dem ihr vor euch auf dem Tisch knobeln könnt. Das macht das Ganze noch einmal zu einem anderen Erlebnis. Der Umfang ist leider nicht der allergrößte, sorgt aber für eine unterhaltsame Zeit. Wenn ihr also gerne Puzzle-Spiele im Stile von „The Room“ spielt, aber auf kunterbunte und fröhliche Aufmachung steht, sollte sich der Download von GNOG (AppStore) für euch lohnen…

GNOG iOS Trailer

Der Beitrag GNOG: kunterbuntes Premium-Puzzle um verrückte Monsterköpfe neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erinnert Sie Ihr iPhone an Fristen

Apple bietet von Haus aus viele nützliche Apps an. Während einige unabdingbar sind, werden andere nur von wenigen Nutzern wertgeschätzt. Zur letzten Kategorie zählt auch die Erinnerungs-App. In dieser lassen sich nicht nur einfache Aufgabenlisten, Einkaufszettel oder Ideen festhalten, sondern diese können zusätzlich mit einem Deadline versehen werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einzelne Einträge mit einem Datum versehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad 9,7 Zoll: Nochmals günstigeres Einsteiger-Modell für preisbewusste Kunden 2018?

Im kommenden Jahr könnte Apple eine Neuauflage des 9,7 Zoll-iPads für Einsteiger bringen. Diese soll nach ersten Aussagen aus Industriekreisen sogar noch etwas günstiger werden.

Im März diesen Jahres stellte Apple mit dem 9,7 Zoll-iPad ohne Namenszusatz ein iPad vor, das für Apple-Verhältnisse zu einem attraktiven Preis erhältlich ist. Es kann als Einsteiger-Modell im iPad-Portfolio gesehen werden und verkauft sich gut. Ihm ist es mit zu verdanken, dass Apples iPad-Verkäufe zuletzt wieder kräftig wachsen konnten. Nun möchte Apple diese Geschichte offenbar weiterschreiben, das geht aus einem Bericht aus Taiwan hervor.

iPad 9,7 Zoll 2018 ab 259 Dollar

Wie es in dem Bericht heißt, könnte Apple ein iPad 9,7 Zoll 2018 ab 259 Dollar anbieten, das wäre nochmals deutlich günstiger als aktuell das günstigste iPad zu haben ist. Gefertigt werden soll es von Compal Electronics.

iPad (2017) Familie

iPad (2017) FamilieiPad 9,7 Zoll

Mit diesem Modell ziele Apple auf preisbewusste Käuferschichten, so der Bericht. Dazu zählen einerseits Unternehmenskunden, die größere Kontingente für Mitarbeiter abnehmen, als auch preisbewusste Endverbraucher.

Mit diesem iPad möchte Apple den Druck auf die Wettbewerber Samsung, Amazon und Lenovo verstärken, heißt es in dem Bericht. Besonders Amazon fiel zuletzt durch ein extrem starkes Wachstum seiner Tabletverkäufe auf.

Mit der weiteren Diversifizierung des Portfolios könnte Apple sein iPad-Geschäft weiter konsolidieren. Es hatte seinen Höhepunkt 2013 erreicht, dann aber über drei Jahre nur fallende Absatzzahlen aufgewiesen.

Ob dieses iPad das aktuelle iPad 9,7 Zoll ablösen oder ergänzend dazu eingeführt werden soll ist noch ebenso unklar, wie dessen Spezifikationen. Der Marktstart wird für das zweite Quartal 2018 erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple liefert jetzt binnen weniger Tage

iPhone X: Apple liefert jetzt binnen weniger Tage Redaktion 01. 12 2017 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ocean Sounds – Klingt zum schlafen

Natürliche Ozean klingt von den schönsten Orten der Welt gesammelt.

  Alle Klänge wurden mit hochwertigen Stereokondensatormikrofonen und Vorverstärkern aufgenommen. (Neben erzeugten Sounds: weiße rosa braune Geräusche und binaurale Beats)

Zusatzfunktionen:
  Auto-Aus-Timer
  Zuverlässiger Wecker

Ocean Sounds - Klingt zum schlafen (1,09 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 1. Dezember (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 12:59h

    Update für „Pigeon Wings“

    Der witzige Sidescrolling-Racer/Arcade-Shooter-Mix Pigeon Wings (AppStore) hat ein Update erhalten. Neu sind ein Endlos-Modus sowie iPhone-X-Support. Weitere Infos über das aktuell 2,29€ teure Premium-Game gibt es hier.
    -gki25742-

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 08:41h

    (RED) gestartet

    Apple hat zum Welt-AIDS-Tag wieder die Aktion (RED) gestartet. Der AppStore ist rot eingefärbt. Durch den Kauf von Apps und Aktionsartikeln unterstützt ihr den Kampf gegen Aids.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 1. Dezember (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklerfilm "App: The Human Story" endlich fertig

App-Film "App: The Human Story" endlich fertig

Der Streifen, der als Blick auf die iOS-App-Szene begann, ist drei Jahre nach einem erfolgreichen Kickstarter-Projekt sehbereit. Viele bekannte Developer kommen vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X TrueDepth Kamera: Kritik an Datenschutz und Privatsphäre

Experten kritisieren den möglichen Zugriff von Drittanbieter-Apps auf die TrueDepth-Kamera des iPhone X.

Die Apps hätten zwar keinen Zugang auf die Daten des 3D-Modells, dass Face ID zur Gesichtserkennung beim Entsperren des iPhone nutzt.

Sie können über ARKit aber die Kamera nutzen, um das Gesicht des Nutzers ebenfalls zu scannen. Zum Beispiel für Augmented Reality Apps und andere fantastische Spielereien ähnlich den Animojis.

Zugriff auf die Gesichtserfassung der Kamera über ARKit

In der Beschreibung zu ARKit sagt Apple:

iPhone X und ARKit ermöglichen eine revolutionäre Fähigkeit für robustes Face Tracking in Augmented Reality Apps.

Mit der TrueDepth-Kamera kann Ihre App die Position, Topologie und den Ausdruck des Gesichts des Nutzers mit hoher Genauigkeit und in Echtzeit erfassen. Dies erleichtert das Anwenden von Live-Selfie-Effekten oder die Verwendung von Gesichtsausdrücken zum Betrachten eines 3D-Charakters.

Die Privatsphäre der Nutzer sei gefährdet 

Geoffrey Fowler von der Washington Post sorgt sich um die künftige Nutzung dieser Daten und sieht die Privatsphäre der Nutzer gefährdet. App-Entwickler könnten über die API-Informationen über Hautfarbe, Geschlecht und sogar des Gesundheitszustandes der iPhone-Besitzer herausfinden. Außerdem sei bisher die konkrete Umsetzung von Apples Datenschutzrichtlinie bezüglich der Kameradaten unklar.

Als Beispiel wird die kostenlose App MeasureKit herangezogen, über die wir ausführlich berichtet haben. Diese beinhaltet eine Funktion, bei der das Gesicht des Nutzers erfasst wird und eine Liste erfasster Gesichtsausdrücke gespeichert wird.

Der Entwickler der App Rinat Khanov glaubt, dass eine Datenschutzrichtlinie nicht ausreichend sein könnte, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Außerdem sei MeasureKit sogar in den Store gelangt, bevor die Datenschutzrichtlinie etabliert wurde.

Mehr Transparenz gefordert

Fowler meint, ein Standard-Popup wie bei App-Anfragen zum Zugriff auf Mikrofon sei im Falle der TrueDepth-Kamera nicht ausreichend. Er fordert einen transparenteren Umgang mit den erfassten und verarbeiteten Daten durch Drittanbieter-Apps

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zum Welt-AIDS-Tag: App Store erstrahlt in (RED)

Am heutigen Tag wird der sogenannte Welt-AIDS-Tag begangen. Auf diesen und auf Apples Engagement im Kampf gegen AIDS haben wir euch bereits gestern aufmerksam gemacht. Am heutigen Tag färbt Apple seinen App Store in (RED), um auf den Kampf gegen AIDS aufmerksam zu machen und Nutzer zu ermutigen, sich zu beteiligen.

Apple zum Welt-AIDS-Tag: App Store erstrahlt in (RED)

Apple färbt dieser Tage nicht nur die Logos in den Apple Store in Rot, sondern hält auch noch weitere Aktionen bereit.

Für jede Apple Pay-Transaktion, die an einem Einzelhandelsstandort, online oder in der App getätigt wird, wird Apple eine Spende in Höhe von 1 US-Dollar an den Global Fund leisten. Besucher der App Stores auf der ganzen Welt werden die geänderten Heute-Tabs mit Geschichten zu diesem Thema sehen, darunter auch einen Blick hinter die Kulissen, wie Entwickler (RED) unterstützen. Auch der Spieleentwickler King bietet limitierte Bundles in seinen beliebten Titeln an, darunter Candy Crush Saga, Candy Crush Jelly Saga und Candy Crush Soda Saga – wobei alle Erlöse aus diesen In-App-Käufen an den Global Fund gehen.

Sobald ihr am heutigen Freitag den App Store aufruft, werdet ihr schon von der Farbe Rot und dem Kampf gegen AIDS begrüßt. Eine gute Gelegenheit, um sich an der Aktion zu beteiligen.

Darüberhinaus hält Apple mittlerweile über 20 (Product)RED Artikel in seinem Online Store bereit (Cases, Armbänder, Hüllen etc.). Entscheidet sich ein Nutzer für den Kauf eines dieser Produkte, so spendet Apple einen Teil des Erlöses an den Global Fund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayerUnknown’s Battlegrounds: Offizieller Trailer für PUBG Mobile erschienen

Kurz nach der Ankündigung von PlayerUnknown's Battlegrounds (kurz PUBG) für Smartphones, ist nun ein Trailer zum Spiel erschienen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 Countdown im iTunes Store: "La La Land" nur heute für nur € 3,99 in HD

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Diesem Umstand hat auch Apple in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Aktionen im iTunes Store Rechnung getragen. Passend zum heutigen Start der Adventskalender-Saison bietet Apple so auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion im iTunes Store an. Dabei erhält man unter dem Motto "2017 Countdown" an jedem der 31 Tage des Dezembers jeweils einen Inhalt aus dem iTunes Store zum vergünstigten Sonderpreis. Den Anfang macht heute der Oscar-prämierte Tanz-, Musik- und Liebes-Streifen La La Land, den man nur heute für nur € 3,99 in HD-Qualität im iTunes Store erwerben kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pivoto: Neues Premium-Puzzle für iOS punktet mit 180 Leveln

Zu Apples neuen Lieblingsspielen der Woche zählt auch Pivoto. Wir haben uns die Mischung aus Puzzle und Geschicklichkeit bereits näher angesehen.

Pivoto 2

Wenn Apple ein neues Puzzle im App Store präsentiert, das noch dazu als Premium-App angeboten wird, kann ich quasi nicht nein sagen. Und so habe ich mir natürlich auch Pivoto (App Store-Link) direkt auf mein iPhone geladen. Die Universal-App könnt ihr auch auf dem iPad installieren, die Kosten betragen 2,29 Euro, In-App-Käufe sind nicht vorhanden. Dafür eine deutsche Übersetzung, auch wenn Text in diesem Spiel quasi keine Rolle spielt.

„In diesem eleganten, minimalistischen und fesselnden Spiel ist es das Ziel, einem oder mehreren Bällen zu helfen, das Ende eines Levels zu erreichen, indem man die Mechanismen mit den Fingern schwenkt. Sie müssen gute Reaktionen haben und das Spiel ernst nehmen, denn mit seinen 180 Level ist Pivoto ein Nerven raubendes Spiel“, heißt es in der Beschreibung des Entwicklers.

In Pivoto muss ein Ball ins Ziel geführt werden

Worum es geht, ist schnell verstanden: Ein Ball, der sich eigentlich immer geradeaus bewegt, muss mit Hilfe von kleinen und drehbaren Elementen auf dem Bildschirm ins Ziel gelenkt werden. In den ersten Leveln ist das noch wirklich sehr einfach und eigentlich gar keine echte Herausforderung, so dass ich Pivoto schon fast wieder zur Seite legen wollte.

Pivoto 1

Glücklicherweise kann man im Menü allerdings auch einige Level überspringen und sich so einen Vorgeschmack auf das holen, was später kommt. Und das ist wirklich knackig schwer: Es gibt immer mehr verschiedene Spielelemente, die sich beispielsweise erst dann aktivieren, wenn sie einmal vom Ball passiert wurden. In manchen Leveln müssen auch mehrere Bälle gleichzeitig über den Bildschirm navigiert werden.

Auch wenn ihr am Anfang vielleicht etwas unterfordert seid, keine Sorge: Pivoto wird noch knackig schwer. Und so lohnt sich der Download am Ende vor allem für diejenigen unter uns, die Puzzle-Spiele mögen und schnelle Reaktionen sowie einen guten Überblick haben. Was euch in Pivoto genau erwartet, seht ihr im folgenden Trailer.

WP-Appbox: PIVOTO (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Pivoto: Neues Premium-Puzzle für iOS punktet mit 180 Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Gesichtserkennung: Missbrauch durch Apps denkbar

Face ID iPhone X

Die TrueDepth-Kamera im iPhone X kann 52 Veränderungen des Gesichtes live erkennen – und Apps können dies nutzen. Noch scheint deren Zulassungsprozess recht locker zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So passen Sie das Klicken der Home-Taste am iPhone 8 an

Äußerlich unterscheiden sich das iPhone 7 und iPhone 8 für viele Nutzer nur wenig von den Vorgänger. Dennoch versteckt sich im Design mehr als man zunächst meinen mag. Etwa hat Apple die richtige Home-Taste entfernt und sie durch eine Software-Taste ersetzt, die mithilfe der integrierten Taptic Engine ein Klicken simuliert. Im Gegensatz zu einer echten Taste kann man das Klicken an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 Countdown: Apple startet mit „La La Land“

CountdownUnter der Überschrift „31 Tage, 31 Angebote“ fährt Apple im Laufe des Dezembers den sogenannten „2017 Countdown“ im iTunes Store und hat angekündigt den ganzen Monat jeden Tag einen Film oder ein Bundle besonders günstig abzugeben. Den Auftakt heute macht die Musical-Produktion La La Land mit Ryan Gosling, Emma Stone und J.K. Simmons. Der Film, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPhone X: Qualcomm fordert Importverbot

Qualcomm strebt vor Gericht ein Importverbot für ausgewählte Varianten des iPhone 8 und des iPhone X an.

Der Rechtsstreit zwischen Apple und Qualcomm eskaliert immer weiter, es ist kein Ende in Sicht. Der Chiphersteller hat bei der US International Trade Commission ein Importverbot für die USA für iPhone 8- und iPhone X-Varianten eingereicht, die Modems von Intel für AT&T und T-Mobile verwenden.

Direkte Antwort auf Apples Gegenklage

Die neue Ankündigung Qualcomms ist offensichtlich eine direkte Antwort auf die kürzlich von Apple eingereichte Gegenklage. Laut Apple nutzt Qualcomm seine quasi Monopolstellung auf bestimmten Märkten unrechtmäßig aus.

Apple soll angeblich gegen 16 Patente verstoßen

Neben dem Importverbot hat der Chiphersteller drei weitere Patentverletzungsklagen gegen Apple eingereicht und erklärt, dass das Unternehmen gegen 16 Patente verstoße. So soll Apple angeblich Patente in Bezug auf Bandbreitentechnologie, Stromsparen, Fotobearbeitung und Technologie von Dual-Kamera-Setups illegal nutzen.

Apple behauptet in der Gegenklage, dass Qualcomm gegen acht Apple-Patente verstoße, die sich auf Power-Management-Funktionen beziehen und in verschiedenen Geräten von Samsung Electronics und Google verwendet werden.

Keine Qualcomm-Chips mehr im iPhone?

Wegen Patenten und Lizenzgebühren befindet sich Apple seit geraumer Zeit in einem weltweiten Rechtsstreit mit Qualcomm. Unter anderem soll Apple – das behauptet zumindest Qualcomm – Softwaregeheimnisse Qualcomms an den Konkurrenten Intel weitergegeben haben.

Apple soll angeblich bereits erwägen, künftig im iPhone keine Qualcomm-Chips mehr zu verbauen. Qualcomm sieht sich indes derzeit mit einem Übernahmeangebot durch Broadcom konfrontiert, das den Streit beenden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle nur noch kurze Zeit erhältlich: 50 Mac-Programme für kleines Geld zur Auswahl

Bundle nur noch kurze Zeit erhältlich: 50 Mac-Programme für kleines Geld zur Auswahl Redaktion 01. 12 2017 - 12:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farm Spiele Animal Puzzles für Kinder Kleinkind

Puzzle Farm nimmt Kinder aller Altersstufen auf ein Abenteuer durch ihre Phantasie!

„Great Visuals, Sounds und Kontrolle! Eines der am gründlichsten poliert und Spaß apps, die ich je heruntergeladen haben. Alle Kinder lieben diesen entzückenden Puzzle-Spiel!“ – User Review

• mind-blowing Feedback! Star-Explosionen und sprechenden Tieren!

• Ever-wechselnden Szenen zeigen neue Überraschungen mit jedem richtigen Zug!

• Einfache Bedienung für jeden Alters verwenden! Keine Werbung! Keine verwirrenden Schaltflächen oder Menüs!

• Touchable Zeichen wackeln, bounce, drehen und spielen echtes Tier Sounds!

• Formen variieren von Quadraten und Kreisen zu traditionellen Puzzle Formen Tierformen!

• Fun Bauernhofaufgaben! Pflanzen leckeren Mais in den Garten! Sehen, was dem Schlüpfen im Hühnerstall!

• Beim Beenden einer Ebene, die Sie mit den Charakteren spielen kann, wieder zu spielen oder zu beenden und einen neuen Traum.

Farm Spiele Animal Puzzles für Kinder Kleinkind (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Liefersituation entspannt sich erheblich – Rund eine Woche Lieferzeit

Das iPhone X war nach rund 10 Minuten nach Marktstart auf mehr als 6 Wochen Lieferzeit und mehr hochgegangen. Mittlerweile entspannt sich die Situation aber deutlich. Apple hob Produktion stark an.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sniper Strike: Special Ops“ ist ein neuer iOS-Shooter als Gratis-Download

Eine weitere Neuerscheinung der Woche ist Sniper Strike: Special Ops (AppStore) von Mobile Gaming Studio. Was taugt der neue iOS-Shooter?

Der Gratis-Download ist ein typischer F2P-Titel, wie wir sie schon zahlreich im AppStore gesehen haben. Auch das Gameplay erinnert an viele andere Shooter für iOS. In vielen kleinen Missionen kämpft ihr als Spezialeinheit gegen die Terrororganisation Poseidon und müsst deren Handlanger, aber auch die Obersten in Boss-Kämpfen besiegen.
-gki26674-
Die einzelnen Missionen der Kampagne, meist nur ca. 30 Sekunden lang (ideal für kleine Pausen) und laufen dabei quasi wie auf Schienen als Film ab. Bewegen braucht und könnt ihr euren Soldaten also nicht. Nur gezielt (per Wischer links) und geschossen und gezoomt (per Button und Schieberegler rechts) wird. Die Missionen sind durchaus abwechslungsreich, da ihr mal als Scharfschütze, mal mit einer Schrotflinte oder anderen Gewehren unterwegs seid. Je präziser ihr vorgeht, desto mehr Erfahrung für LevelUps sowie der maximal drei Sterne sammelt ihr.

Weitere Modi

Neben der Kampagne gibt es auch noch einen Arena- und einen PvP-Modus, in denen ihr auf Highscore-Jagd und gegen andere Spieler antreten könnt. Sie müssen aber erst freigepielt werden. Das bringt etwas mehr Abwechslung ins Spiel, denn auch wenn die Missionen per se abwechslungsreich sind, ist es letztendlich doch immer das Gleiche: zwei, drei Gegner ausschalten und fertig.
-a-
Zwischendring sind dann immer noch die üblichen Upgrades eurer Waffen notwendig. Die üblichen In-App-Angebote für bessere Waffen und ein Energiesystem sind ebenfalls mit an Bord, was den ohnehin unserer Meinung nach nur mittelmäßigen Spielspaß nicht gerade fördert.

Sniper Strike: Special Ops Trailer

Der Beitrag „Sniper Strike: Special Ops“ ist ein neuer iOS-Shooter als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Prozent Rabatt auf die Apple Watch Nike+

Kurz vor Weihnachten startet Nike eine interessante Rabatt-Aktion, die sich an alle Kunden richtet, die sich für die Apple Watch Nike+ interessieren. Ihr erhaltet über 30 Prozent Rabatt auf die Apple Watch Nike+ Series 2. Einen höheren Rabatt haben wir bislang nicht auf dieses Modell erlebt.

Nike reduziert Apple Watch Nike+ um mehr als 30 Prozent

Kurz vor dem Wochenende haut Nike noch richtig einen raus. Ihr erhaltet knapp über 30 Prozent Rabatt auf die Apple Watch Nike+. Genauer gesagt, handelt es sich um die Apple Watch Nike+ Series 2, welche Apple im Herbst letzten Jahres auf den markt gebracht hat. Rein Technisch gesehen unterscheiden sich die Apple Watch Series 2 und die Apple Watch Nike+ Series 2 nicht. So setzen bespielsweise beide Uhren auf den S2 Dual-Core Prozessor, integriertes GPS und WiFi. Darüberhinaus sind Apple Watch 2 und die Apple Watch Nike+ bis 50 Meter wasserfest.

Der Unterschied zwischen dem „normalen“ Modell und dem Nike+ Sondermodell liegt darin, dass sich die Apple Watch Nike+ mehr an Laufsportler richtet, über ein atmungsaktives Armband verfügt und zudem ein spezielles Nike-Zifferblatt besitzt.

Habt ihr Interesse an der Apple Watch und muss es nicht zwingend die Apple Watch Series 3 sein, so hält Nike ein richtig attraktives Angebot für euch bereit. Es ist nicht „irgendein“ Händler, die Apple Watch Nike+ im Preis reduziert, sondern Nike über den eigenen Online Shop selbst. Es gibt über 30 Prozent Rabatt.

In unseren Augen ist die Apple Watch 2 eine richtig gute Smartwatch. Natürlich ist die Apple Watch 3 nochmal ein Stück besser, allerdings braucht sich die Apple Watch 2 nicht zu verstecken und diese reicht für viele Anwender vollkommen aus Die knapp über 30 Prozent Rabatt, die Nike derzeit einräumt, sind natürlich ein unschlagbares Argument.

Falls ihr Interesse habt, dann greift direkt zu. In der Vergangenheit gab es im Nike Online Store ähnlich gelagerte Deals. Diese waren nach kurzer Zeit ausverkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriff der Laubbläser - die #AdobeStockHerbst17 - Challenge von FOREAL

Beim #AdobeStockHerbst17 erstellen jede Woche Künstler aus ganz unterschiedlichen Bereichen ein digitales Kunstwerk in ihrem eigenen Stil - das Ausgangsmaterial kommt jedes Mal von Adobe Stock. Diese Woche überrascht das Künstlerduo FOREAL mit ihrem witzigen Composing.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preiswertes iPhone SE 2 im Frühjahr 2018?

Stellte Apple im Frühjahr 2018 eine neue Generation von iPhone SE vor? Die Spekulationen zu iPhone SE 2 nehmen Gestalt an.

Im März 2016 wurde iPhone SE vorgestellt. Ein Smartphone im Design des iPhone 5s mit top aktueller Technik. Kompakt und mit dem A9 Prozessor auf dem neusten Stand. In diesem Jahr gab es keinen Nachfolger für das iPhone SE.

iPhone SE 2

Auch 2018 soll es wieder soweit sein. Ein iPhone SE 2 mit A10-Chip des iPhone 7 und 12-Megapixel Kamera des iPhone 8 könnte mit Leistung trumpfen. 32 und 128 Gigabyte als Speicher sollen zur Verfügung stehen.
Face ID oder Touch ID? Noch ist beides möglich. Die Gerüchteküche ist sich da noch nicht sicher. Auch betreffend des Displays ist noch nichts definitiv.

Gemäss einem Bericht von 9to5mac soll Wistron in Indien das iPhone SE 2 bauen.

The post Preiswertes iPhone SE 2 im Frühjahr 2018? appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16 Top-Apps und 1 Buch im Sonderangebot - für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch

Paritätisch verteilen sich die heutigen Top-Apps auf die Plattformen, je 8 für iOS und macOS. Darunter befinden sich kleine Helfer für intelligente Dateibenennungen, Clipart-Sammlungen, bekannte iOS-Spieletitel und mobile Hilfsmittel für Musiker. Außerdem gibt es zur Abwechslung auch ein analoges Buch im Angebot. Es folgt der Überblick: Mac App Store 2Do — 27,99 € statt 54,99 € Die Aufga...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: Update für Google Maps mit Edge-to-Edge-Display-Support

Apple iPhone X: Update für Google Maps mit Edge-to-Edge-Display-Support auf apfeleimer.de

Die wohl größte Neuerung des Apple iPhone X dürfte das OLED-Display mit Edge-to-Edge-Charakter sein. Dieses bringt entsprechend einige Vorteile mit sich, die nun auch über Google Maps nutzbar sind, für das es nun ein Update für iOS gibt.

Apple iPhone X: Neues Update für Google Maps verfügbar

Mit dem Update für das iPhone X unterstützt Google Maps ab sofort auch das Edge-to-Edge-Display des Apple-Flaggschiffs. Dementsprechend können Besitzer des iPhone X einen größeren Ausschnitt der Karte sehen, da die App nun an die Begebenheiten des iPhone X angepasst wurde.

Wie gehabt handelt es sich um ein kostenloses Update, schließlich ist auch die App an sich kostenlos im App Store verfügbar. Abgesehen von der Erweiterung der Karte für iPhone-X-Besitzer wurden auch noch diverse Bugfixes implementiert.

Unterstützung des Edge-to-Edge-Displays wird geboten

Das Update für Google Maps dürfte all jene freuen, die ein iPhone X besitzen und den Google-Kartendienst verwenden. Für alle anderen steht mit Apple Maps eine entsprechende Alternative zur Verfügung, die von Haus aus an das neue Display des iPhone X angepasst gewesen ist.

Der Beitrag Apple iPhone X: Update für Google Maps mit Edge-to-Edge-Display-Support erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht aktualisierten Grafikkartentreiber für macOS High Sierra

Nvidia veröffentlicht aktualisierten Grafikkartentreiber für macOS High Sierra Redaktion 01. 12 2017 - 11:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch in der Herzinfarkt-Früherkennung: Apple und Stanford starten Studie

Apple und die Stanford University führen gemeinsam eine Studie zu Herzrhythmusstörungen durch. Sie soll klären, in wie weit sich die Apple Watch hier als präventives Diagnosegerät einsetzen lässt.

Eine bereits vor geraumer Zeit angekündigte Studie startet nun in den USA: Apple möchte gemeinsam mit Forschern der Stanford University und dem Medizingerätespezialisten American Well herausfinden, wie gut sich die Apple Watch als Früherkennungsgerät für Herzstörungen eignet.

Apple Watch Herzstudie - Apple

Apple Watch Herzstudie – Apple

Vereinzelte Fälle, bei denen die Apple Watch ihren Besitzer vor gefährlichen Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag warnte, hatte es bereits gegeben. An der Studie können alle Amerikaner mit einer Apple Watch Series 1 oder höher teilnehmen, die bereits mindestens 22 sind. Findet sich ein anomaler Wert, kann kostenlos ein Arzt aufgesucht werden.

Die Studie setzt auf eine eigene iOS-App und basiert auf Apples ResearchKit-Framework für wissenschaftliche Anwendungen.
Diese Studie werde maßgeblich dazu beitragen festzustellen, wie gut sich der Pulssensor der Apple Watch in der proaktiven Diagnostik von Herzproblemen schlägt, so Lloyd Minor von der Stanford University School. “wir freuen uns gemeinsam mit Apple an dieser aufregenden Studie zu arbeiten.”

Mediziner hatten bereits verschiedentlich erklärt, die Pulsmessung der Apple Watch sei für ein Gerät dieser Klasse, das nicht speziell für medizinische Zwecke gebaut worden ist, überraschend genau.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Doku „App: The Human Story“: Über Entwickler, Apps und große Ernüchterungen

StoryIm Sommer 2014 haben sich die beiden Filmemacher Jake Schumacher und Jedidiah Hurt an einer Filmfinanzierung über das Community-Portal Kickstarter versucht. Anstatt der geforderten $100.000 kamen innerhalb des Unterstützungs-Zeitraums über $160.000 für das Projekt „App: The Human Story“ zusammen. Ein Projekt, dessen ersten 15-Minuten-Ausschnitt die beiden Macher bereits 2015 veröffentlichten und damals interessante Parallelen zwischen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auktion: Hackerwurzeln von Steve Jobs und Steve Wozniak unterm Hammer

Auktion: Hackerwurzeln von Steve Jobs und Steve Wozniak unterm Hammer

Mit sogenannten Blue Boxes, die illegale Telefonate erlaubten, verdienten die beiden Apple-Gründer einst ihr Geld. Davon wird nun eine in New York versteigert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

root-Lücke in macOS: Apple hatte wohl mehr Zeit zum Patchen als gedacht

root-Lücke in macOS: Apple hatte mehr Zeit zum Patchen als gedacht

Anfang der Woche sorgte ein schwerwiegendes Sicherheitsloch in High Sierra für weltweite Schlagzeilen. Apple soll aber früher informiert worden sein, als bislang bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comeback für Vine? Mitbegründer arbeitet an Nachfolger der Social-Video-App

Nachdem Twitter vor einigen Jahren die beliebte Video-Sharing-App Vine aufkaufte und schließlich im Januar diesen Jahres endgültig schloss, meldete sich nun der ehemalige CEO und Mitbegründer Don Hofmann zu Wort. Laut einer Serie von Tweets hat er mit der Arbeit an einem geistigen Nachfolger der App begonnen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herzschlag-Studie von Apple: Herzrhythmus-Störungen per Apple Watch analysieren

Apple hat bereits im September eine neue Studie zu Herzrhythmusstörungen gestartet.

Gemeinsam mit der Medizin-Abteilung der Stanford University sollen Krankheitsverläufe analysiert und Daten gesammelt werden. Dazu wird der Herzfrequenzmesser der Apple Watch benutzt.

Watch-App informiert Nutzer über Herzprobleme

US-Patienten, die älter als 22 Jahre alt sind, können sich dazu über die ResearchKit-Plattform anmelden. Weitere Details zur Funktionsweise der dabei verwendeten App wurden inzwischen bekanntgegeben.

Die User werden während des Untersuchungszeitraums von der App per Push-Nachricht vor gefährlichen Konstellationen wie Vorhofflimmern gewarnt.

Arzt wird direkt kontaktiert

Bei einem Ausschlag soll dann auch direkt Kontakt zu einem Arzt aufgebaut werden, der den Anwender während der Studie begleiten wird. Dieser wird dann sofortige medizinische Untersuchungen durchführen.

Innerhalb der ersten Tage haben sich bereits 10.000 Watch-User angemeldet. Apple erhält keinen Zugriff auf die Daten. User legen selbst fest, welche Daten an die Ärzte und Wissenschaftler weitergereicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bkav entsperrt Face ID erneut mit Maske

Bkav entsperrt Face ID erneut mit Maske
[​IMG]

Die koreanische Sicherheitsfirma Bkav macht erneut auf sich aufmerksam. Vor wenigen Tagen gab es die erste News über die Entsperrung eines iPhone X mit einer...

Bkav entsperrt Face ID erneut mit Maske
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DTP-Software QuarkXPress 2017: Dezember-Update steht zum Download bereit

DTP-Software QuarkXPress 2017: Dezember-Update steht zum Download bereit Redaktion 01. 12 2017 - 11:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Spiel „Oddhop“ heute ohne Preis im App Store

Ein weiteres Spiel kann jetzt kostenlos bezogen werden. Es geht um Oddhop.

Oddhop

Auf In-App-Käufe und Werbung reagiert ihr allergisch? Dann könnt ihr euch das jetzt kostenlose Oddhop (App Store-Link) ohne Bedenken ansehen. Der sonst 1,09 Euro teure Premium-Download verzichtet auf In-App-Käufe jeglicher Art und blendet keine Werbung ein – und heute könnt ihr das Spiel kostenfrei auf iPhone und iPad installieren, wenn ihr 106 MB freien Speicher habt.

Das Spielprinzip ist leicht verständlich und wird in einem englischen Tutorial interaktiv erklärt. Auf Sechsecken muss man mit kleinen Monstern so übereinander springen, dass am Ende nur noch ein Monster übrig bleibt. Nach und nach gibt es dabei immer neue Elemente, beispielsweise Teleporter oder Monster, die zwei Mal übersprungen werden müssen, damit sie verschwinden.

Oddhop bietet über 100 Level und durchaus auch einen gewissen Wiederspielwert: Ist man in einem Level schneller unterwegs und macht weniger Fehler, erzielt man einen besseren Highscore, um den vorherigen im besten Fall übertreffen zu können. Die Steuerung ist ebenfalls sehr einfach: Man tippt einfach ein Monster an und sieht dann, auf welche Felder es springen kann. Das gewünschte Feld wird einfach angetippt und schon springt das Monster dorthin. Ich würde mir für Oddhop aber noch eine andere Steuerung wünschen: Mit dem Finger über den Bildschirm in die gewünschte Richtung wischen. Das wäre für mich wohl etwas intuitiver als zwei einzelne Fingertipps.

Oddhop ist kein großer Hit, aber gut

Oddhop ist zwar kein großer Hit, zum Nulltarif macht man hier aber nichts verkehrt. Wer sich für kleine Puzzle-Spiele begeistern kann, wird mit Oddhop seinen Spaß haben. Der Trailer abschließend verdeutlicht das Gameplay.

WP-Appbox: Oddhop (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Puzzle-Spiel „Oddhop“ heute ohne Preis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Smart Home Kamera, Wifi-Steckdosen, Saugroboter, iPhone Hüllen, LED Schreibtischlampen, Powerbanks und mehr

Kurz vor dem Wochenende werfen wir noch einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote des Tages. Über den Tag verteilt, schickt der Online Händler zahlreiche Deals und Schnäppchen ins Rennen, so dass für jeden das passende Angebote dabei sein sollte.

Das Moto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“ Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall.

Amazon Blitzangebote

06:50 Uhr

AUKEY Schreibtischlampe LED dimmbar, Faltbare Tischleuchte mit Touch Bedienung, wiederaufladbarem...
  • DREI HELLIGKEITSTUFEN: Augenfreundliche und dimmbare Helligkeitsstufen sind für Lesen, Freizeit...
  • MODERNES DESIGN: Diese Schreibtischleuchte mit geringen Stromverbrauch passend zu Ihrem...

07:10 Uhr

RAVPower 6-Port QC 3.0 USB Desktop Ladegerät Ladestation Qualcomm Quick Charge 3.0 Schnellladen...
  • 60W / 6 Ports / QC3.0: Mit 60 W Leistung, 6 Ports zur Auswahl und QC3.0 Port von 3.6V-6.5V/3A,...
  • 4mal schnelleres Laden: Laden Sie Gerät 4mal so schnell auf wie mit herkömmlichen Ladegeräten...
EKEN H9R 4K Actionkamera wasserdichte 170 Weitwinkelobjektiv Sportcamera Full UHD Wifi 1080P/120fps...
  • 4K Hohe Auflösung - Video: 4K25fps / 2.7K30fps / 1080p60fps / 720p120fps. Foto: 12MP max....
  • Integriertes WiFi & HDMI-Ausgang - Bearbeiten und teilen Sie Ihre Aktivitäten, sobald Sie diese mit...

07:25 Uhr

Angebot
Eventer Staubsauger Saugroboter, Selbstaufladung, Rand Sensor, hohe Saugleistung, extra große...
  • AUTOMATISCH & INTELLIGENT - Eventer hat alles, was man braucht, leistungsstarkes Saugen, Wirr Frei...
  • HANDLICHE WÖCHENTLICHE TERMINPLANUNG - Eventer kann wissenschaftlich voreingestellt sein, um bis zu...

07:50 Uhr

Angebot
intelligente WLAN Steckdose , Wuudi Wifi Fernbedienung Steckdose (Funktioniert mit Android und...
  • Remote-Access Control Smart Plug, Unterstützt Alexa, Google Play, Android, iOS. Herunterladen Sie...
  • Spannung: AV 110-240V (50 / 60Hz), Reduzieren Energiesverbrauch, WLAN 2,4 GHz, Europäischer...

10:10 Uhr

EOTW Wasserdichte Hülle Beutel Tasche,wasserfeste handyhuelle,Handyhülle,Staubdichte Schützhülle...
  • Unser bewährtes Modell wurde weiterentwickelt: mit den beiden neu inkludierten Armbändern können...
  • Material in Premium-Qualität: 60 cm Lanyard aus 2 Meter Paracord-Seil geflochten mit einer...
Angebot
LiDi RC L10 Mini WIFI Echtzeit-Übertragung Drohne mit 0.3MP HD Kamera 3D Roll RC Quadcopter
  • Mit 2,4 GHz Spreizspektrum-Technologie, weiter weg von der Fernbedienung, mehrere Flugzeuge zur...
  • Druck-Set hoch, kann genau zu heben die Höhe und Lage, stabile Hover, um Schüttel-Bildschirm zu...
Angebot
[Apple MFI zertifiziert] GGMM® Lightning Kabel Syncwire Datenkabel Ladekabel Dauerhaftes Flachkabel...
  • Apple MFI Zertifiziert: 100% kompatibel mit den iOS Geräten mit Lightning Anschluss, Apple iPhone...
  • Unglaublich belastbar: Das Verdicktes und verstärktes TPE-Material des Körpers sorgt für...

10:40 Uhr

AUKEY Powerbank 10000mAh, Externer Akku Slim mit 2 Ports für iPhone X/ 8/ Plus/ 7/ 6s, Samsung S8+/...
  • Backup-USB Ladestation 10 000 mAh mit einer Taschenlampe für alle Fälle - Laden Sie ein iPhone 7...
  • Zwei USB-Anschlüsse, 2,4 A kombinierte Stromabgabe - gleichzeitiges Laden von zwei Handys

10:55 Uhr

MOSISO MacBook Pro 13 Hülle mit CD-ROM Drive - Ultra Slim Hochwertige Hartschale Tasche...
  • Der Fall passte nur für Old MacBook Pro 13 Zoll mit CD-ROM (A1278, Version Early 2012 / 2011 / 2010...
  • ACHTUNG: Dieser Fall kann nicht passen MacBook Pro 13 Zoll mit Retina Display (A1502 / A1425,...

11:00 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 24 Stunden Spielzeit, tragbare 2 x 8W Dual Treiber Lautsprechern,...
  • 24 STUNDEN WIEDERGABE: Musik Tag und Nacht laufen lassen, bis 24 Stunden Wiedergabe möglich, bevor...
  • KÜNSTLERISCHES DESIGN: Die modische und strukturierte Leinenummantelung zur Reduzierung von...

11:20 Uhr

Mbylxk Action Kamera 4K, 2.0 Zoll Eingebautes WiFi Action Kamera wasserdicht 30M, 2.4G Remote Auto...
  • √.2,0 Zoll High Definition LCD Display: Live-View-HD-Bilder und Videos. Alle bringen Sie massive...
  • √.Smart Design und wasserdichtes Gehäuse und massive Lagerung

11:45 Uhr

Angebot
Sport Bluetooth Kopfhörer,Coio Bluetooth-4,1 Drahtlose Stereo-Kopfhörer Noise Cancelling...
  • HD Stereo & Geräuschunterdrückung---Angenommene CVC Version 6.0 Noise Cancellation Technologie,...
  • High-Speed-Paarung & Übertragung---Neue Bluetooth 4.1 Technologiefunktionen viel stabiler...

12:25 Uhr

Case für iPhone 7 (4,7") Thin Fit Hülle "PU Leather" - PU Leder Tasche für iPhone 7, Schutzhülle...
  • Soft Feel-Beschichtung: Exzellenter Grip für das iPhone 7 (4.7") - Anti-Rutsch-Oberfläche
  • Schlanke, leichte und 100% perfekt passgenaue PU-Kunstlederhülle mit farbechter Beschichtung - das...

12:50 Uhr

Angebot
Ersatzarmband für Apple Watch Armband alle Modelle, Edelstahl mit Metallschließe, Ultra-dünne...
  • Apple Watch Strap mit Metallschließe, einfach und direkt ersetzen Apple Watch Armband
  • Top-Qualität aus Edelstahl mit stilvollen höchste Handwerkskunst

13:30 Uhr

Angebot
Ipad Pro 10.5 Hülle, Boriyuan Echt Leder Case Schutztasche aus echtem Leder mit Standfunktion, Auto...
  • Boriyuan® Entwurf - Boriyuan 100% Echt Leder Hülle für Ihr neu Ipad Pro 10.5 Zoll (2017),...
  • Automatische sleep/wake Funktion- Sleep Wake Up Funktion des Deckels zum automatischen Ein- und...

14:00 Uhr

WiMiUS Action Cam 4k Wifi Sport Kamera Action Actioncam 1080P 16MP Wasserdicht Helmkamera mit 16GB...
  • Die Action Cam nimmt Fotos mit 16MP und Videos mit der Auflösung von 4K 30FPS/2,7K 30FPS/1080p60 in...
  • Die Actioncam verfügt über einen stufenlosen Zoom. Die integrierte Wifi Funktion kann mit allen...

14:45 Uhr

iPhone 7 Plus / 8 Plus Akku Hülle, Marsno 4000mAh intelligente Batterie-Hülle, Akku Erweiterung,...
  • Nice Grip und Schutzakku Fall: Marsno iPhone 7 Plus Akku-Gehäuse gibt Ihnen noch mehr Akkulaufzeit...
  • Slim & Powerful Design: Die leistungsstarke 4000mAh Li-Polymer-Akku kann Ihnen effektiv 100% +...

15:15 Uhr

Angebot
Externes DVD Laufwerk, BESTRUNNER USB 2.0 DVD-RW CD / DVD Brenner / Burner Drive tragbares Ultra...
  • 【Groß Rabatt】Wir haben viele Verkaufsförderung, Wenn du den Laufwerk kaufen, können Sie einen...
  • 【Modisches Desigh】Es ist kompakt, modisch, Slim und leicht. Mit silber Aluminium-Oberfläche ist...

15:30 Uhr

Angebot
ECHTPower Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit 10W Treiber, 20-Stunden-Akkulaufzeit, reinem Bass,...
  • Tolle Klangqualität: Stereo Sound, Voller Bass und klare Höhen, dank der Dual-5W Treiber und...
  • Unglaubliche 20 Stunden Wiedergabezeit: eingebauter 4400mAh Li-Ion Akku ermöglicht 20 Stunden...

15:55 Uhr

AUKEY USB C Auto Ladegerät mit Quick Charge 3.0 Dual USB Ports 33W Kfz Ladegerät für Samsung...
  • Laden Sie Ihre Typ-C Geräte schnell mit dem eingebauten USB-C-Port bei 5 V/ 3 A auf
  • Laden Sie kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller dank der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0...

16:15 Uhr

AUKEY USB Ladegerät 24W 2 USB Port mit AiPower Technologie Wandladegerät für iPhone X / 8 / 8...
  • Adaptive Ladetechnologie AiPower - Technologie zur Ermittlung der maximalen Aufladegeschwindigkeit...
  • Duale USB-Ausgänge - gleichzeitiges Laden von 2 USB-Geräte bei maximaler Geschwindigkeit und...

16:35 Uhr

Angebot
Neissstar SoundCore Mini Super Mobiler Bluetooth Lautsprecher Speaker Wireless Speaker mit reinem...
  • Bluetooth- Dual-Lautsprecher, zwei 4 Ohm 3W Lautsprecher. Die Fullrange-Lautsprecher sind mit einer...
  • Mit FM Radiofunktion, unterstützt TF-Karten, MP3-Player, und Direkt Anschluss über convenient.can...

16:55 Uhr

Angebot
Bandmax Armband für Apple Watch, Edelstahl D-Link Gliederarmband Ersatzarmband Wrist Armband...
  • Kompatibel für Apple Watch Serie 1/2, passend für 165-220MM Umfang.
  • Buchstabe D Design: Aushöhlung Design verringert das Gewicht des Armbandes. Das Gewicht dieses...

17:25 Uhr

Angebot
Bluetooth Kopfhörer SoundPEATS Bluetooth 4.1 mit Magneten IPX4 Wasserschutz mit Fernbedienung und...
  • 【Spritzwasserfeste IPX4-Zertifizierung】 Gebaut um mit Ihrem aktiven Lebensstil mitzuhalten. Ein...
  • 【Ergonomisch für in-Ohr sichere Fixierung und extrem leicht】:mit ergonomischem Ohrstöpsel...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TrueDepth-Kamera: Experten mit Bedenken in puncto Drittentwickler

TrueDepth-Kamera: Experten mit Bedenken in puncto Drittentwickler auf apfeleimer.de

Eine der Neuerungen des Apple iPhone X ist die TrueDepth-Kamera, die für die Verwendung von Face ID notwendig ist. Bereits mehrfach haben sich Experten mit Bedenken zur Option der Gesichtserkennung geäußert, insbesondere vor dem Hintergrund der Frage von Privatsphäre.

TrueDepth-Kamera: Drittentwickler mit Zugriff auf Daten

Nun hat die Washington Post einen neuen Beitrag veröffentlicht, der Aussagen von Experten und Apple selbst beinhaltet. So sollen Drittentwickler von iOS-Apps keinen Zugriff auf die gespeicherte Darstellung des Gesichts des Anwenders erhalten. Allerdings können die Drittentwickler andere Gesichtsdaten nutzen, etwa um Augmented-Reality-Apps zu entwickeln (via Apple):

Using the TrueDepth camera, your app can detect the position, topology, and expression of the user’s face, all with high accuracy and in real time, making it easy to apply live selfie effects or use facial expressions to drive a 3D character.

Experten sehen Bedenken in puncto Sicherheit

Für Experten ist das Ganze mit Bedenken bei der Sicherheit und Privatsphäre der Verwender verbunden. So sei es laut Experte Geoffrey Fowler nicht nur denkbar, dass Daten wie Geschlecht, Hautfarbe oder Stimmung gespeichert werden, sondern sogar medizinische Inhalte wie etwa Depressionen.

Hier liegt eine Gefahr für die Kunden, die in den meisten Fällen nicht ausreichend darauf hingewiesen werden, welche Daten wie gespeichert und genutzt werden. Aufgrund der diversen offenen Fragen zur TrueDepth-Kamera wird uns das Thema wohl noch einige Zeit beschäftigen.

Der Beitrag TrueDepth-Kamera: Experten mit Bedenken in puncto Drittentwickler erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Web-Browser Firefox Quantum erschienen

Erstes Update für Web-Browser Firefox Quantum erschienen Redaktion 01. 12 2017 - 10:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut versteckt: Schadsoftware kann Safari-Fenster unsichtbar machen

Während man sich beim Surfen im Netz lange Zeit nur vor zwielichtigen Downloads, unseriösen Bannern und plötzlichen Pop-Up-Fenstern in Acht nehmen musste, kursiert seit wenigen Monate eine neue, subtilere „Gefahr“ im Netz: Beliebige Webseiten können die Resourcen eures Rechners zum Schürfen von Crypto-Währungen missbrauchen. Dazu werden beim Besuch schadhafter Webseiten Javascript-Schnipsel wie Coinhive geladen, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS-Lücke: Unter Entwicklern schon seit Wochen bekannt

Die massive Lücke in macOS High Sierra war bereits länger bekannt und Apple hatte erste Hinweise verschlafen. Erst, als Informationen darüber in Apples Twitteraccount auftauchten, handelte man.

Es ist ein Beleg für beklagenswert schlecht gelaufene Kommunikation bei Apple: Die massive Sicherheitslücke in macOS High Sierra war bereits am 23. November an Apple berichtet worden, von einem türkischen Entwickler, dessen Firma mehr aus Zufall darauf gestoßen war.

Lücke schon länger bekannt

Weil ein Mitarbeiter nicht mehr aus dein Admin-Konto zugreifen konnte, hatte man in seiner Firma ein wenig herumgespielt und war schließlich darauf gestoßen, dass sich ohne Passwort ein Root-Benutzer auf dem Mac anlegen lässt, der praktisch über unbegrenzte Macht verfügt, das geht aus einem Blog-Post hervor. Über diesen doch sehr bedenklichen Umstand informierte man Apple, doch zunächst passierte nichts. Dabei wurde das Problem in Entwicklerforen bereits seit dem 13. November diskutiert, ohne dass Apple aktiv geworden wäre.

Erst aufgrund eines Tweets an Apples Support-Account auf Twitter wurde man in Cupertino munter und lieferte dann tatsächlich sehr schnell ein Hotfix, das die Lücke schloss. Doch der Umstand, dass eine so gravierende Lücke so lange nicht bemerkt wurde, stimmt etwas nachdenklich.

The post macOS-Lücke: Unter Entwicklern schon seit Wochen bekannt appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify verschenkt zwei Monate Premium an Neukunden

Weiter geht es mit dem nächsten Deal. Spotify gewährt kostenlosen Zugriff auf seinen Premium-Service.

spotify 60 tage kostenlos

Vor gut einer Woche hat Spotify schon ein nettes Angebot geschnürt, das immer noch gültig ist. Für 99 Cent darf man drei Monate lang Spotify Premium nutzen. Das neue Angebot ist noch günstiger, denn ihr könnt Spotify Premium 60 Tage komplett kostenlos ausprobieren. Wer die beiden Aktionen kombiniert, kann für 99 Cent 5 Monate den Premium-Dienst nutzen – mit unterschiedlichen Konten versteht sich.

  • Spotify Premium 60 Tage kostenlos testen (zum Angebot)

Die Spielregeln sind altbekannt: Das Angebot gilt nur für Neukunden, mit einer entsprechenden Mailadresse sollte das aber keine große Hürde für euch darstellen. Bei der Registrierung müssen, wie bei anderen Musik-Streaming-Diensten auch, Bezahldaten angegeben werden. Vor Ablauf des zweiten Monats solltet ihr kündigen, ansonsten verlängert sich das Abonnement für 9,99 Euro pro Monat.

Das bietet Spotify Premium

Spotify bietet Zugriff auf über 30 Millionen Songs, schon angelegte und themenspezifische Playlists, eine Suchfunktion, ein Netzwerk sowie eine Radio-Funktion, die Songs aus dem gleichen Genre zufällig abspielt. Als Premium-Kunde könnt ihr alle Songs offline speichern, natürlich wird auch die Werbung komplett deaktiviert. Eine iPhone X-Anpassung ist seit wenigen Wochen vorhanden.

Falls ihr kein Geld für das Musikstreaming ausgeben wollt, könnt ihr euch von Angebot zu Angebot hangeln, allerdings könnt ihr dann keine Playlists pflegen und fangt quasi immer von vorne an.

WP-Appbox: Spotify Music (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Spotify verschenkt zwei Monate Premium an Neukunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Haushoher Marktführer oder nur Dritter auf dem Markt? Informationen zu Wearables-Marktzahlen

Marktanalysen eignen sich gut, um die Performance von Apple-Produkten in Relation zu anderen Herstellern setzen zu können. Da Apple für die Apple Watch bis heute keine offiziellen Verkaufszahlen bekannt gibt, sind Studien für die Smartwatch besonders interessant. Wer die Zahlen regelmäßig verfolgt, bleibt mitunter etwas verwirrt zurück. Denn Meldungen, denen zufolge die Apple Watch mit nahezu 5...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons Fire TV / Stick erhält einen Webbrowser

Der Fire TV bekommt einen Browser, zumindest einige Nutzer können bald am Fernseher surfen. Der aktuelle Stick wird erst etwas später bedient und Deutsche erhalten das Update derzeit auch noch nicht.

Amazon hat einen Webbrowser für seine Fire TV-Plattform veröffentlicht. Hinweise darauf gab es bereits vor Monaten, als kurz eine Beta-Version im Netz auftauchte und erste Bilder ihren Weg in die Öffentlichkeit fanden. Zum Einsatz kommt eine modifizierte Version von Amazons Silk-Browser, der auch auf den Fire-Tablets zum Einsatz kommt.

Silk-Browser auf dem Fire TV

Silk-Browser auf dem Fire TV

Dieser soll sich besonders durch ein robustes Ladeverhalten auszeichnen, in unseren Tests verhielt er sich indes wie ein Browser mit üblichen Eigenschaften. Interessanterweise steht der Browser derzeit nur für die Fire TV-Geräte der ersten und zweiten Generation sowie den Fire TV-Stick der zweiten Generation zur Verfügung. Das brandneue Fire TV, das als einziges Gerät in der Familie Fire OS 6 einsetzt, wird erst kommenden Monat unterstützt.

Der Browser unterstützt die Suchmaschinen Yahoo und Google, kommt allerdings mit der voreingestellten Bing-Suche. Nutzer können über die Fernbedienung URLs eingeben und auf die üblichen Browserfunktionen wie „Zurück“, „Vorwärts“, Lesezeichen oder einen Aufruf der Desktopversion einer Seite zugreifen. Webvideos lassen sich im Browser abspielen und mit den Wiedergabesteuerungstasten auf der Fernbedienung steuern. Die Browserfunktionen sind beim Surfen zunächst verschwunden und lassen sich mit der Menü-Taste herbeiholen.

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
Hersteller: Amazon
Preis bei amazon* : 39.99 EUR

In Deutschland ist der Browser derzeit noch nicht verfügbar und dürfte hier zu einem späteren Zeitpunkt starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

31 Tage, 31 Angebote: Apple startet Spar-Aktion zu Weihnachten

Apple hat eine neue Spar-Aktion zu Weihnachten gestartet: „31 Tage, 31 Angebote“.

Wie der Name der Aktion schon nahelegt, gibt es im Dezember jeden Tag einen neuen Deal. Apple erklärt dazu:

„In unserem Countdown zum Jahresende gibt es jeden Tag einen Film oder ein Bundle besonders günstig. Schau also regelmäßig bei iTunes vorbei, damit du keines dieser Highlights verpasst – denn das Angebot gilt nur für jeweils 24 Stunden.“

Den Anfang macht heute der an den Kinokassen erfolgreichste Film des Jahres: La La Land wurde mit sechs Oscars und sieben Golden Globes ausgezeichnet. Den Streifen mit Emma Stone und Ryan Gosling bekommt Ihr bis 23.59 Uhr als Kauffilm in HD für nur 3,99 Euro.

Wir werden Euch in den nächsten Tagen natürlich über die weiteren Deals informieren.

La La Land La La Land
Keine Bewertungen
3,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: Indoor-Map für den Genève Aéroport

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EaseUS MobiSaver: Kostenlose Datenrettungs-Software für iPhone und iPad – auch für iOS 11

Wer Daten auf seinem iPhone oder iPad verliert, muss nicht verzagen.

Denn mit dem EaseUS MobiSaver Free gibt es ein kostenloses Programm für Mac und alternativ auch Windows, mit dem sich zwölf verschiedene Typen von Daten sicher und zuverlässig wiederherstellen lassen.

Die einfach zu bedienende und ganz kostenlose iPhone-Datenrettung kann verlorene Kontakte, Nachrichten, Fotos, Notizen, Videos, Anrufprotokolle, Safari Lesezeichen und einiges mehr von allen iOS-Geräten wiederherstellen.

Das Ganze ist dabei mit den neuesten Geräten bzw. der neuesten Software von Apple kompatibel: Sowohl Nutzer eines iPhone 8 als auch eines iPhone X können sich unter iOS 11 bei verlorenen Daten auf den EaseUS MobiSaver Free verlassen.

EaseUS MobiSaver: iOS Daten wiederherstellen – egal was passiert

Dies gilt auch für die unterschiedlichsten Szenarien – die App für Mac kann nämlich mit Virenbefall oder Systemabstürzen genauso umgehen wie mit dem versehentlichen Löschen einzelner Informationen oder dem Zurücksetzen des gesamten Systems. Daher muss sich auch nie wieder um die Daten gesorgt werden, wenn iOS aktualisiert wird oder das Passwort vergessen wurde.

Die Verwaltungs-Ansicht des EaseUS MobiSaver Free macht es außerdem kinderleicht, das iPhone oder iPad über einen von drei verfügbaren Wiederherstellungsmodi mit den geretteten Daten zu bestücken: Es kann direkt von einem iOS-Gerät, von einem iTunes-Backup oder von einem iCloud-Backup aus in den alten Zustand zurückgebracht werden. Auch WhatsApp-Chatverläufe werden dabei übernommen.

Entscheidungsgewalt über alle Daten – und das kostenlos

Vorher kann jede gerettete bzw. gesicherte Datei überprüft werden und es ist möglich, einzelne Dateien anstatt aller auf das jeweilige Gerät zu überspielen. Das ganze Paket ist Teil eines kostenlosen Downloads, der unter diesem Link zur Verfügung steht.

Extratipp: EaseUS hat seit heute auch einen Adventskalender gestartet – reinklicken lohnt sich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 25% sparen: POLAR WEEKEND mit Rabatt auf Alles!

Schnäppchenjäger aufgepasst! Eine Woche nach dem „Black Friday“ findet bei arktis.de das große „POLAR WEEKEND“ statt mit Rabatten auf das komplette arktis.de Sortiment, inkl. Apple Hardware wie iPads, MacBooks oder beispielsweise auch die original Apple AirPods Kopfhörer. Die perfekte Gelegenheit sich dieses Wochenende mit Weihnachtsgeschenken einzudecken, für seine Lieben oder sich selbst. Ab nur 50,- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit (RED) Produkten Leben schenken.

Wer Apple-Produkte kauft, oder sich damit auseinandersetzt, ist sicher schon mal über die (RED) Produkte gestolpert. Wie der Name schon sagt, handelt sich dabei um rote Produkte. Aber dahinter steckt weit mehr! Mit jedem (PRODUCT)RED Kauf, übermittelt Apple eine Spende an The Global Fund, welcher wiederum 100% dieser Gelder einsetzt um HIV/AIDS Programme zu finanzieren. In diesem Jahr konnte bereits ein neuer Spendenrekord aufgestellt werden, welcher mit dem heutigen Welt-AIDS-Tag noch verstärkt werden soll.

Mit den Spenden von Apple können Lebensrettende Medikamente eingekauft werden.

Seit 11 Jahren unterstützt Apple mit der (RED) Partnerschaft die gemeinnützige Organisation The Global Fund, bzw. dessen HIV/AIDS Programme. Mittels Beratung, Tests und Medikamente will man verhindern, dass HIV von einer Mutter auf ihr ungeborenes Kind übertragen wird. Bisher wurden durch den Verkauf der (RED) Produkte mehr als 160 Millionen US‑Dollar gesammelt. Zum heutigen 1. Dezember, dem weltweiten Welt-AIDS-Tag, werden Besucher der App Stores im “Heute“-Tab Geschichten zu diesem Thema sehen, unter anderem auch mit einen Blick hinter die Kulissen, wie Entwickler (RED) unterstützen. Auch der Spieleentwickler King bietet limitierte Bundles in seinen beliebten Titeln an, darunter Candy Crush Saga, Candy Crush Jelly Saga und Candy Crush Soda Saga – wobei alle Erlöse aus diesen In-App-Käufen an den Global Fund gehen.

(RED) auch im Apple App Store

(RED) auch im Apple App Store

Nicht nur werden mehr als 400 Apple Stores weltweit vom 1. bis 7. Dezember das Apple-Logo in die Farbe Rot ändern, Apple wird auch für jede Apple Pay-Transaktion, die an einem Einzelhandelsstandort, online oder in der App getätigt wird, eine Spende in Höhe von 1 US-Dollar an den Global Fund leisten. Vielleicht entdeckt ihr unter den (RED) Produkten ja noch ein passendes Weihnachtsgeschenk?

The post Mit (RED) Produkten Leben schenken. appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm: Neue Patentklage gegen Apple – Importverbot des iPhone X gefordert

Qualcomm hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine neue Patentklage gegen Apple eingereicht hat. Es heißt, dass der Hersteller aus Cupertino insgesamt 16 Qualcomm Patente verletzt. Auch die neuen iPhone Modelle, inklusive iPhone X, sollen betroffen sein.

Qualcomm verklagt Apple

Erst kürzlich wurde Qualcomm von Apple verklagt, dies scheint nun die Gegenklage zu sein. Apple wirft Qualcomm vor, dass der Chip-Hersteller beim zwei Snapdragon-Chips mehrere Apple Patente verletzt. Nun dreht Qualcomm den Spieß um und behauptet, dass wiederum Apple Patente von Qualcomm verletzt.

Bei diesen von Qualcomm aufgeführten Patenten geht es unter anderem um Speicherdesign sowie Power-Management, um die Akkulaufzeit eines Geräte zu verbessern. Zudem soll Apple ein Qualcomm-Patent beim Porträtmodus verletzen, welches zur Tiefenerkennung genutzt wird.

Darüberhinaus hat Qualcomm bei der International Trade Commission (ITC) Klage eingereicht und führt insgesamt fünf Patente an. Qualcomm fordert die ITC auf, einen Importstopp für das iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X auszusprechen. Allerdings geht es „nur“ um die Modelle, bei denen ein Intel-Baseband-Chip verbaut ist. Dies betrifft die Geräte, die in den USA für das AT&T und T-Mobile Netz vorgesehen sind.

In der Klage behauptet Qualcomm, dass Apple eine Kern-Technologie der modernen mobilen Kommunikation nutzt und ohne Qualcomm das iPhone seinen Glanz verliert. Parallel dazu fordert Qualcomm natürlich auch, dass der entstandene Schaden wieder gut gemacht wird, und dass Apple Lizenzgebühren zahlt.

Der Streit zwischen Qualcomm und Apple läuft nun schon seit einigen Monaten. Grundsätzlich ist der Gedanke, der hinter dem Patent-System steckt, sicherlich gut. Know-How soll gesichert werden. Allerdings haben die letzten Jahren gezeigt, dass das System so verworren und undurchsichtig ist, dass der Kerngedanke des Patentsystems irgendwie in den Hintergrund gerückt ist. Zum Teil ist es dem Zufall überlassen, ob ein Gericht einer Klage nachkommt oder nicht. Wir hoffen, dass sich beide Parteien außergerichtlich einigen und der Spuk bald vorbei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Marktanteile in Q3 2017 gesunken

Apple Watch: Marktanteile in Q3 2017 gesunken auf apfeleimer.de

In den vergangenen Monaten gab es fast ausschließlich positive Meldungen rund um die Apple Watch zu finden, besonders über steigende Verkaufszahlen. Trotzdem hat die Smartwatch aus dem Hause Apple in Q3 2017 im Vergleich zum vorangegangenen Quartal an Marktanteilen eingebüßt.

Apple Watch: Gesunkene Marktanteile in Q3 2017

Während Apple in Q2 2017 noch auf 49,6 Prozent der Marktanteile im Smartwatch-Segment gekommen ist, waren es in Q3 2017 nur noch 41,0 Prozent. Damit bleibt Apple noch immer die deutliche Nummer 1 im Bereich der weltweiten Smartwatch-Hersteller – trotz des Verlustes.

Hinter Apple liegt Samsung mit 10,4 Prozent der Marktanteile, Garmin auf Rang 3 kommt auf 9,2 Prozent und Fossil auf Platz 4 auf 7,3 Prozent. In absoluten Zahlen konnte nur Apple mit rund 2,7 Millionen ausgelieferten Exemplaren seiner Watch die Millionenmarke knacken.

Watch Series 3 mit LTE bringt Interessenten zum Warten

Samsung auf Platz 2 kommt auf 700.000 ausgelieferte Smartwatches in Q3 2017. Als Grund für Apples Rückgang sehen Experten den Launch der Apple Watch Series 3 mit LTE-Chip. Diese ist in Q3 2017 auf den Markt gekommen, allerdings spät, sodass viele Kunden in Q3 2017 mit einem Kauf bis zum LTE-Launch gewartet haben dürften.

Der Beitrag Apple Watch: Marktanteile in Q3 2017 gesunken erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückgängig: So entfernen Sie Sticker in Message

iMessage bewegt sich seit letztem Jahr im guten Mittelfeld unter den Messengern. Sowohl Bedienung als auch Funktionsumfang sind in iOS 10 deutlich besser geworden. Gerade die coolen Sticker dürften es vielen Nutzern angetan haben. Aber was ist eigentlich, wenn man sich vertan hat und einen Sticker wieder entfernen möchte? Kein Problem. Auch das Abkratzen der Aufkleber funktioniert in der Nachrichten-App ganz einfach.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom StreamOn: Ab heute mit 37 neuen Partnern

Partner DezemberSeit dem 9. Oktober steht fest: Die von der Telekom angebotenen Zubuch-Option StreamOn verstößt in Teilen gegen die Grundsätze der Netzneutralität. Zu diesem Schluss kam zumindest eine Untersuchung der Bundesnetzagentur, die nach wie vor läuft. Aktuell wartet die Behörde auf eine Reaktion der Telekom, die in einem ersten Schritt nun erst mal mitteilen soll, welche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zum Welt-AIDS-Tag in Rot, Product-RED-Aktionen gestartet

Apple hat heute zum Welt-AIDS-Tag nicht nur die Logos der Apple Stores weltweit in Rot gekleidet, sondern beteiligt sich mit Aktionen auch an der Bekämpfung der HIV-Pandemie. Bereits seit 11 Jahren bietet Apple einige Produkte in einer RED-Variante (zum Angebot: ) an, bei der ein Teil des Gewinns zur Finanzierung von HIV/AIDS-Programmen genutzt wird. Laut Apple werden so allein in diesem Jahr v...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoppenhelm: ritterlicher Highscore-Plattformer in einem finsteren Verlies

Unter den Neuerscheinungen der Woche ist das kleine Arcade-Game Hoppenhelm (AppStore) von Indie-Entwickler Tobias Örnberg zu finden. Wir haben uns den Gratis-Download für euch angeschaut.

Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein kleiner Highscore-Plattformer mit einhändiger Steuerung. Ihr lenkt den sagenumwobenen Ritter Sir Hoppenhelm, dem allerdings ein ziemlich schusseliger Fehler unterlaufen ist. Er hat sich im Kerker seines Schlosses Dunkelberg verlaufen und muss nun einen Weg aus dem Verlies finden und diesen freikämpfen.
-gki26655-
Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Von unten steigt die Lava unentwegt in die Höhe. Zudem ist der Weg mit zahlreichen Gefahren wie bröckelnden Plattformen, Monstern und allerhand Fallen gespickt. Die gilt es möglichst zahlreich zu überwinden. Denn je weiter ihr kommt, desto höher fällt am Ende euer Highscore aus.

Hektisches Gameplay

Die Steuerung ist per se eigentlich simpel, erfordert aber dennoch Konzentration und das richtige Timing. Sir Hoppenhelm lenkt ihr über nur drei Buttons. Unten links setzt ihr euer Schwert ein, um Monster zu bekämpfen und Türen sowie Truhen zu öffnen. In der Mitte ist der Button zum Springen, mit dem ihr Feld für Feld vorwärts hüpft und euch so durch das Dungeon bewegt. Und rechts hebt ihr euer Schild, um euch gegen Angriffe zu verteidigen und eure drei Leben zu schützen.
-a-
Um einen beachtlichen Score zu erreichen, müsst ihr nun mit den drei Buttons geschickt interagieren und euch den Weg durch das gefährliche Verlies kämpfen. Das macht ein paar Runden absolut Spaß, da das Gameplay von stetiger Hektik und der Gefahr des Scheiterns getrieben ist. Sollte euch die gelegentlich aufploppende Werbung stören, könnt ihr diese für 2,29€ per In-App-Kauf deaktivieren. IAPs für den Kauf von Münzen zum Freischalten von neuen Waffen und Rittern gibt es hingegen nicht. Die erforderlichen Münzen müsst ihr euch also selbst erspielen oder per Werbevideo „ersehen“.

Hoppenhelm iOS Trailer

Der Beitrag Hoppenhelm: ritterlicher Highscore-Plattformer in einem finsteren Verlies erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Connect Netztest – gute Ergebnisse bei A1 und Drei

Die Sieger des connect-Netztest 2017/2018 stehen fest: Telekom in Deutschland, A1 in Österreich, Sunrise und Swisscom in der Schweiz. Das in Europa führende Telekommunikationsmagazin connect und der Netztestspezialist P3 communications haben in diesem Jahr erneut und mit höchstem Aufwand nach objektiven und kundennahen Testverfahren ermittelt, welche Netzbetreiber in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Nase vorn haben. Heute werden die Ergebnisse veröffentlicht.

obs/P3 communications

Telekom gewinnt connect-Netztest zum siebten Mal
In Deutschland konnte sich die Telekom gegenüber dem Vorjahr noch einmal steigern. Mit 901 Punkten und der Note „sehr gut“ holt sich der Netzbetreiber aus Bonn den ersten Platz und darf sich im Netztest 2017/2018 nun bereits zum siebten Mal in Folge Testsieger nennen. Den Gesamtsieg hat die Telekom insbesondere der Datendisziplin zu verdanken, auch wenn Vodafone in dieser Kategorie sehr gute Leistungen liefert. Der Betreiber aus Düsseldorf rückt bis auf 25 Punkte an die Telekom heran und sichert sich mit 876 Punkten den zweiten Platz. In der Bahn hat Vodafone gegenüber der Telekom sogar leicht die Nase vorn und verdient so ebenfalls zurecht die Gesamtnote „sehr gut“. O2 landet mit 553 Punkten auf dem dritten Platz und büßt im Vergleich zum Vorjahr Punkte ein. Dies ist wohl auf den noch laufenden Netzzusammenschluss des Münchener Anbieters mit E-Plus zurückzuführen, der so erneut die Gesamtnote „ausreichend“ erhält.

In Österreich erhalten alle Mobilfunknetze ein „sehr gut“. Vorjahressieger A1 erhält eine Gesamtpunktzahl von 941 Punkten. A1 hat dabei sowohl in der Sprach- als auch der Datendisziplin die Nase vorne. Ein „sehr gutes“ Ergebnis. Drei sichert sich einen „sehr guten“ zweiten Platz mit 906 Punkten und legt bei den wichtigen Datentests leicht zu. Auch T-Mobile Austria verbessert sich im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem eine Verbesserung in der Daten-Disziplin ist deutlich zu erkennen und so erhält T-Mobile den dritten Platz und ebenfalls die Note „sehr gut“. Und auch wenn der Anbieter mit 891 Punkten auf dem dritten Platz liegt, zeigt dies, wie hoch das Niveau der österreichischen Netze ist.

Zwei Sieger im connect-Netztest in der Schweiz
In der Schweiz kommt es dieses Jahr überraschend zu einem Doppelsieg auf höchstem Niveau. Vorjahressieger Sunrise und Markführer Swisscom teilen sich das Siegerpodest mit jeweils 973 Punkten. Zum ersten Mal in der Geschichte des Netztests in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt connect die Gesamtnote „überragend“ an zwei Anbieter aus demselben Land. Der kleinste Schweizer Anbieter Salt verbessert sich in diesem Jahr in der Datendisziplin, büßt jedoch in der Sprachwertung Punkte ein und schneidet mit 845 Punkten mit „gut“ ab.

Bernd Theiss, Leiter Test und Technik connect, sagt: „Wir passen unsere Testmethoden und Bewertungsschlüssel an die fortschreitende technische Entwicklung an und erhöhen dabei bewusst regelmäßig die Schwellwerte und Anforderungen. Wenn es dann ohnehin sehr guten Kandidaten gelingt, sich noch weiter zu steigern, freut uns das umso mehr. Das zeigt, dass wir mit unserem anspruchsvollen Netztest zur Verbesserung der Netze beitragen – zum Vorteil aller Kunden.“

„Gute Konnektivität ist heute ausschlaggebend für die Wettbewerbsfähigkeit in vielen Wirtschaftssektoren – und auch für die Lebensqualität der Menschen. Um kommenden Entwicklungen Rechnung zu tragen, erweitern wir darum unser Testprogramm um eine Crowdsourcing-Erhebung zur Netzstabilität. Auch werden im nächsten Jahr Over-the-Top-Inhaltsdienste oder Technologien wie Carrier Aggregation und Voice over LTE immer wichtiger. Das wird die Test-Ergebnisse in der Zukunft noch spannender machen“, sagt Hakan Ekmen, Geschäftsführer P3 communications.

Wie in den Vorjahren schickte connect-Partner P3 in der Schweiz und in Österreich je zwei Fahrzeuge auf die Strecke – in Deutschland dieses Jahr sogar vier Fahrzeuge parallel. In Groß- und Kleinstädten sowie auf Verbindungsstraßen wurden Telefonie- und Datenmessungen per Drivetest durchgeführt; ergänzt durch Walktests, bei denen die Testteams in Gebäuden wie Cafés, Museen, Bahnhofshallen oder Flughafenterminals, aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln die Netzqualität maßen. Auf den Verbindungen zwischen den Städten prüften die Teams außerdem die Qualität der Mobilfunkversorgung in Zügen des Fernverkehrs. In Deutschland fanden die Drivetests in 19 Großstädten und 28 Kleinstädten statt, die Walktests führten durch zehn Städte. In der Schweiz fanden die Drivetests in 18 Großstädten und 35 Kleinstädten statt, die Walktests wurden in sieben Städten durchgeführt. In Österreich fuhren die Tester durch 11 Groß- und 20 Kleinstädte, das Walktest-Team besuchte sieben Städte.

Hier der connect-Netztest als PDF zum nachlesen

The post Connect Netztest – gute Ergebnisse bei A1 und Drei appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digital-Kreditkarte Boon: iOS-Nutzer können jetzt auch Online zahlen

Boon KarteDie digitale Kreditkarte boon, die nach Angaben des Anbieters Wirecard „am schnellsten wachsende Mobile-Payment-Lösung in Europa“, hat sich hierzulande vor allem unter iPhone-Anwendern etabliert, die Apples Bezahlsystem Apple Pay nutzen wollen. Die Banking-App ist in Deutschland offiziell nur für Android erhältlich, dennoch findet sich die in UK, Frankreich, Irland, Schweiz, Italien und Spanien verfügbare iOS-Version […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Eigene Apple Chips für besseren Akku?

Apple soll daran arbeiten, eigene „Power Management Chips“ für das iPhone zu entwerfen.

Wie bereits bekannt sein dürfte, entwickelt Apple für iPhones und iPads schon seit vielen Jahren eigene Prozessoren auf ARM-Basis. Doch nicht alle Bauteile in den Geräten stammen von Apple.

Bald weniger Bauteile andere Firmen im iPhone?

Samsung, Qualcomm, Intel, Broadcom und diverse weitere Hersteller haben ebenfalls ihre Hände im Spiel, etwa bei Modems, Displays oder Grafik-Einheiten.

iPhone schon nächstes Jahr mit eigenem Power Management Chip?

Schritt für Schritt will Cupertino aber weiterhin unabhängiger werden. Dazu scheint auch der nächste Ansatzpunkt anvisiert zu sein: Bereits das 2018er iPhone könnte mit einem selbst entworfenen Power Management Chip ausgestattet werden, mit dem die Batterielaufzeit optimiert wird.

Allerdings ist der Start noch unsicher und könnte auch möglicherweise noch auf 2019 verschoben, wie Nikkei berichtet. Die Planung und Konzeption der Bauteile scheint aber in jedem Fall so weit fortgeschritten zu sein, dass sie auch Realität werden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verfügbarkeit besser: iPhone X innerhalb weniger Tage verfügbar

Die Lieferzeiten des iPhone X sinken kontinuierlich weiter. In den USA korrigierte Apple die Lieferprognose deutlich nach untern und geht jetzt gerade einmal noch von fünf Werktagen zwischen Bestellung und Auslieferung aus. Hierzulande ist der 11. Dezember als erwarteter Liefertermin eingetragen. Man kann aber davon ausgehen, dass Bestellungen bereits etwas früher eintreffen - und bald auch in ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinder-App „Fiete Hide and Seek“ erstmals kostenlos für iPhone & iPad

Dieses Gratis-Angebot solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Fiete Hide and Seek wird kostenlos angeboten.

Fiete Hide and Seek

Im April dieses Jahres ist Fiete Hide and Seek (App Store-Link) im App Store aufgeschlagen und musste mit bis zu 3,99 Euro entlohnt werden. Die Gratis-Aktion ist bis zum 1. Advent, also bis zu 3. Dezember, gültig. Die wichtigsten Informationen haben wir für euch nachfolgend aufgeschrieben.

Fiete Hide and Seek ist ein interaktives Versteck-Spiel für Kinder ab drei Jahren. Die Regeln sind schnell herausgefunden: Man tippt die verschiedensten Objekte auf dem Bildschirm an, nur um den Seemann hinter Bäumen, Büschen oder Steinen zu finden. Dort neben hat er sich versteckt und hofft nicht entdeckt zu werden. Fiete ist übrigens nicht alles, was die Kinder in dem Spiel entdecken können: Über 40 verschiedene Tiere, von der schnatternden Schlange bis hin zum kleinen Küken aus dem bunten Ei warten nur darauf, gefunden zu werden.

Fiete Hide and Seek 2

„Haben die Kids Fiete aus seinem Versteck gelockt, kommen sie ins nächste Level, von denen jedes einzigartig ist“, lassen uns die Entwickler weiter über das Spiel wissen. „Die Landschaften, deren Look an große Künstler wie Matisse, Hockney oder Van Gogh erinnern, werden bei jedem Spiel neu generiert. So gibt es ständig traumhafte Orte zu entdecken.“

Ein echtes Ziel gibt es in Fiete Hide and Seek damit genau so wenig wie ein Highscore oder eine spannende Geschichte, das dürfte die jüngsten Apple-Nutzer im Alter von zwei bis fünf Jahren aber wohl eher weniger stören. Dazu lässt uns das Kölner Team wissen: „Fiete Hide and Seek schult insbesondere die Aufmerksamkeit, die sinnliche Wahrnehmung sowie die Figur-Grund-Wahrnehmung. Darüber hinaus eignet sich die liebevolle Spiele-App sehr gut, um Kinder an den Umgang mit Tablets und Smartphones heranzuführen.“

WP-Appbox: Fiete Hide and Seek (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Kinder-App „Fiete Hide and Seek“ erstmals kostenlos für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Graviergerät

Gadget-Tipp: Graviergerät ab 33.65 € inkl. Versand (aus USA)

Super günstige Möglichkeit zum Gravieren.

Wir haben z.B. einen Satz Ikea-Gläser mit den Namen aller Familienmitglieder versehen.

So gibt's bei Familienfeiern kein "Gläser-Raten" mehr...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple Music-Manager Jimmy Iovine im Interview: Was läuft falsch im Musikgeschäft?

Jimmy Iovine

Was läuft im Musikgeschäft falsch? Dieser Frage widmete sich nun Apple Music-Manager Jimmy Iovine un kommt zu einem für Spotify vernichtenden Fazit.

Es dürfte bei allen Unternehmen auf wenig Begeisterung stoßen, wie Jimmy Iovine das Musikbusiness analysiert. Dabei tut er dies aus einer sehr komfortablen Position heraus, denn sein Brötchengeber ist nicht von der Problematik betroffen, die er da so mitleidlos skizziert. Und diese ist: Mit Streaming kann man kein Geld verdienen. Da solle man sich nur Spotify anschauen, das es nach fast zehn Jahren im Geschäft noch immer noch keinen Gewinn zu machen. Es steht im ständigen Bestreben, die Gewinne durch zahlende Abonnenten nicht durch die immensen Lizenzkosten auffressen zu lassen. Für Unternehmen wie Apple sei das kein Problem.

Wer nur Streaming hat, verdient kein Geld

Streaming, so Jimmy Iovine weiter, sei nämlich eine Sache, mit der sich kaum Geld verdienen lasse, jedenfalls nicht, so lange es noch kostenlose Angebote wie die Basisversion von Spotify oder YouTube gibt. Wer die Wahl hat und dann vielleicht noch arbeitslos ist, wie wird er sich wohl entscheiden, fragt der Manager. Überhaupt seien alle Unternehmen in Schwierigkeiten, die nur im Streaminggeschäft aktiv sind. Diese können ihre hohen Kosten nicht durch Einnahmen aus anderen Geschäftsfeldern abfedern, trifft er den Nagel auf den Kopf. Das trifft in der Hauptsache auf Marktführer Spotify, aber auch auf Dienste wie Deezer zu. Netflix überzeuge durch seine Exklusivserien, das könne man in der Musik nicht machen. Dort habe heute jeder alles und wenn Amazon sich morgen einfallen lassen sollte, Amazon Music Unlimited für acht Dollar anzubieten, schauen Spotify und co. irgendwann in die Röhre, so Iovine. Alles in allem ein lesenswertes Gespräch für eine ruhige Minute.

The post Apple Music-Manager Jimmy Iovine im Interview: Was läuft falsch im Musikgeschäft? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Drive: Kein „unbegrenzter Speicher“ für deutsche Kunden mehr

Amazon DriveAmazons jetzt auch hierzulande vorgenommene Umstellungen zeichneten sich bereits im Sommer ab. Damals kündigte der Online-Händler ein neues Preismodell für seine Cloud-Ablage Amazon Drive in den USA an, statt unbegrenztem Speicher lieferte der Basispreis nur noch 1 TB Speicherplatz. Jetzt hat Amazon damit angefangen seine hiesigen Kunden per E-Mail über die neuen Speicherpläne zu informieren. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welt-AIDS-Tag: Apple färbt App Store in rot

Am heutigen 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag, Apple zeigt ebenfalls Solidarität und betreibt Aufklärung.

Bisher hat Apple wie berichtet 30 Millionen Dollar für den Global Fund (RED) zur Bekämpfung von AIDS gespendet. Heute nun leuchten die Apple-Store-Logos in Rot. Außerdem wird Apple für jede Apple-Pay-Transaktion 1 Dollar an RED spenden.

Aktuell stehen über 20 (PRODUCT) RED-Artikel bei Apple zur Verfügung. Im App Store gibt es am heutigen Freitag in der „Heute“-Sektion RED-Themen:

Apple erklärt in dem Feature „(RED)-Apps retten Leben“ das Gründungsprinzip von RED und auch viele Entwickler schließen sich an, zum Beispiel die Macher von Candy Crush: „Verbinde Bonbons für einen guten Zweck.“

Alle Erlöse aus den RED-App-Aktionen werden dann an den Global Fund gehen. Was nicht nur Deb Dugan, den CEO von (RED) freut:

„Apples Engagement im Kampf gegen AIDS ist beispiellos. Es ist nicht nur die unglaubliche Summe von 160 Millionen Dollar, die für den Global Fund aufgebracht wurde und die viele Millionen Menschenleben beeinflusst hat, es ist auch die Fähigkeit Mitgefühl, Bewusstsein, Energie und Aufmerksamkeit zu mobilisieren, um dieses Problem in den Mittelpunkt zu stellen.

Ihre unerschütterliche Unterstützung ist nicht zu unterschätzen und wir danken jedem Apple-Mitarbeiter dafür, dass er uns geholfen hat, den Meilenstein von einer halben Milliarde US-Dollar zu erreichen, um dieser Krankheit ein Ende zu setzen.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Qualcomm möchte Importverbot für iPhone 8 & X erwirken

Patentstreit: Qualcomm möchte Importverbot für iPhone 8 & X erwirken
[​IMG]

Der Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm geht in die nächste Runde. Erst vor wenigen Tagen hat Apple seinerseits...

Patentstreit: Qualcomm möchte Importverbot für iPhone 8 & X erwirken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator Pro veröffentlicht

Pixelmator Pro 1.0Das Entwicklerteam der beliebten Anwendung für Bildbearbeitung Pixelmator hat sein neustes Werk Pixelmator Pro für Mac veröffentlicht. Die Anwendung kommt mit einer Ein-Fenster-Benutzeroberfläche daher und bringt GPU-basierte Bearbeitungswerkzeuge, maschinelle Lernfunktionen und vieles mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windowed · Instagram Client für macOS und Windows

Komme ich doch mal in die Verlegenheit meiner Instagram Timeline auf dem Mac zu folgen, setze ich seit über einem Jahr auf Flume.

Bei Windowed, auf das ich gestern eher zufällig aufmerksam geworden bin, handelt es sich um einen simplen Web-Wrapper, der die mobile Webseite bzw. Timeline meines Instagram-Accounts darstellt.

Von den Stories abgesehen kann man demzufolge auch alles machen, was mit den mobilen Apps mögliche ist – inkl. dem Upload von Bildern oder Videos. Dazu kann der Wrapper bis zu fünf Instagram-Accouts verwalten.

Windowed ist open source ist steht für den Mac und PC zum kostenlosen Download bereit. Der Quellcode ist bei GitHub zu finden.

-> http://windowed.io

P.S. Da die App von einem nicht verifizierten Entwickler stammt, kann es, bedingt durch den macOS Gatekeeper, beim Starten zu Problemen kommen. Die Lösung gibt es hier.


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Indoor-Karten für Flughäfen in Berlin, London, Amsterdam und Genf

Als Apple im Sommer dieses Jahres iOS 11 vorstellte, hielt der Hersteller aus Cupertino auch verschiedene Neurungen für die Karten-App bereit. So kündigte Apple Indoor-Karten für verschiedene Flughäfen an. Nachdem diese zunächst für ausgewählte Flughäfen in den USA zur Verfügung standen, könnt ihr ab sofort Indoor-Karten auch für ausgewählte europäische Flughäfen abrufen.

Apple Maps: Indoor-Karten für europäische Flughäfen

Chicago, Miami, Las Vegas und San Jose haben den Anfang gemacht, ab sofort stehen Indoor-Karten auch für ausgewählte europäische Flughafen zur Verfügung. Apple hat die Indoor Navigation für die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld, die Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick sowie für die Flughäfen Schiphol (Amsterdam, Niederlande) und Genf (Schweiz) freigeschaltet.

Um die Indoor-Navigation nutzen zu können, sucht ihr über die Apple Karten-App nach einem der genannten Flughäfen und klickt auf „Hineinschauen“ bzw. zoomt manuell weit hinein. Anschließend erhaltet ihr Informationen zu Geschäften, Restaurants, WCs und Sicherheitskontrollen. Dabei könnt ihr zwischen den verschiedenen Ebenen in den Terminals wechseln.

Apple hat bereits angekündigt, weitere Flughäfen zu unterstützen. Insbesondere JFK in New York in Pearson in Toronto stehen bei Apple auf der Agenda. In den kommenden Monaten wird Apple dies sicherlich umsetzen. (Danke Matthias)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: US-Lieferzeit sinkt auf unter eine Woche

iPhone X: US-Lieferzeit sinkt auf unter eine Woche
[​IMG]

In den USA ist die Lieferzeit für das iPhone X im Apple Online Store erneut gesunken. Zuletzt gab Apple noch ein bis zwei Wochen an, nun dauert es zum Versand nur noch fünf Werktage. Damit sollten zumindest die über Apple bestellten...

iPhone X: US-Lieferzeit sinkt auf unter eine Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Beliebte Karten-App endlich für das iPhone X optimiert

Eine der wohl am weitesten verbreiteten Apps ist endlich für das iPhone X angepasst worden: Google Maps.

Google Maps iPhone X

Mittlerweile hatten wir schon fast nicht mehr damit gerechnet. Immerhin hat Google erst vor ein paar Wochen angekündigt, dass der hauseigene Karten-Dienst einen Neuanstrich bekommen soll. Nun hat das Unternehmen wohl doch noch einen Entwickler abstellen können, der die Karten-App mal eben fü das iPhone X angepasst hat. Eigentlich keine große Sache, schließlich ist das neue iPhone ja bereits seit September angekündigt.

„Dieser Release beinhaltet neben der Unterstützung für das iPhone X auch Fehlerkorrekturen, durch die die App weiter verbessert wird und du noch einfacher neue Orte entdecken und den besten Weg dorthin finden kannst“, heißt es zur neuen Version 4.41 im App Store.

Welche Karten-App ist euer Favorit?

Am Ende stellt sich die große Frage: Nutzt ihr Google Maps oder Apples Karten-Anwendung? Ich kann mich ja ehrlich gesagt noch nicht so richtig entscheiden, denn während Google Maps meiner Meinung nach etwas übersichtlicher gestaltet ist und mehr Informationen liefert, nutze ich Apple Maps gerne zur Navigation zu Fuß oder auf dem Rad, am liebsten natürlich in Verbindung mit der Apple Watch.

Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Kommentare: Welche Karten-App hat es bei euch auf die erste Seite des Homescreens geschafft? Habt ihr möglicherweise einen ganz anderen Kandidaten am Start?

WP-Appbox: Google Maps - GPS Navigation (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Maps: Beliebte Karten-App endlich für das iPhone X optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optimiert fürs iPhone X: Google Maps und Blink ziehen nach

Google MapsRund einen Monat nach dem Verkaufsstart des iPhone X hat Googles Karten-Applikation Google Maps jetzt ein Update ausgeliefert, das sich um die Unterstützung der neuen Display-Abmessungen kümmert und zukünftig den kompletten Touchscreen nutzt. Neben dem Support für das iPhone X beinhaltet die jetzt freigegebene Version 4.41 auch Fehlerkorrekturen. Google schreibt: Vielen Dank, dass du Google […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bau-Simulator 2: neue Fahrzeuge, MFi-Controller und mehr per Update

Gestern haben wir über die aktuelle Preissenkung auf den neuen Bestpreis berichtet. Und heute gibt es schon wieder Neuigkeiten zum Bau-Simulator 2 (AppStore) von astragon Entertainment zu vermelden.

Die aktuell (und noch bis zum 8.12.2017) nur 1,99€ teure Universal-App hat nämlich ein umfangreiches Update erhalten. Dieses erweitert die Spiele nicht nur um neue und offiziell lizenzierte Fahrzeuge und Baumaschinen der bekannten Hersteller Mack Trucks (Mack Titan Zugmaschine, Mack Granite mit Meiller AM12 Asphaltmulde, Mack Granite mit Meiller P330 Hinterkipper, Mack TerraPro mit Liebherr 41 M5 XXT Betonpumpe) und Meiller Kipper (MHKA Kippsattel). Sondern das neue Update hat auch noch weitere Neuerungen und Features parat.
-gki21368-
Zusätzlich zu den neuen Fahrzeugen wurde zudem eine Reihe neuer und zu den Maschinen passenden Baumissionen ins Spiel integriert, bei denen ihr mit euren neuen Errungenschaften ausgiebig zur Tat schreiten dürft. Der zuvor im Spiel enthaltene Gabelstapler wurde durch ein neues Modell ersetzt. Nun wartet auf alle Gabelstaplerfreunde für das Verladen der Baumaterialien ein originalgetreu nachgebildeter Still RX60-80 Gabelstapler. Und das Spiel unterstützt nun auch MFi-Controller, sodass ihr eure Baumaschinen nun auch mit einem externen Game-Controller steuern könnt.

Wie immer kann das Update gratis geladen werden, wenn ihr die Universal-App bereits auf eurem iPhone oder iPad installiert habt. Sollte dies nicht der Fall sein, könnt ihr den Bau-Simulator 2 (AppStore) für nur 1,99€ aktuell so günstig wie nie erwerben und euer eigenes virtuelles Bauunternehmen aufmachen.

Mack Trucks & Meiller Kipper Update Trailer

Der Beitrag Bau-Simulator 2: neue Fahrzeuge, MFi-Controller und mehr per Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt 2017 über 30 Mio. US-Dollar für Kampf gegen AIDS

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz- und Privatsphäre-Kritik an der TrueDepth Kamera des iPhone X

Die TrueDepth Kamera auf der Vorderseite des iPhone X ist schon ein ziemliches Wunderwerk der Technik. Für die meisten Nutzer ist dieses Bauteil dafür da, das iPhone per Gesichtserkennung zu entsperren oder lustige Animoji mit den eigenen Gesichtsbewegungen zu erzielen. Doch auch Dirttanbieter-Apps haben Zugriff auf die Kamera. Und genau dieser Aspekt bereitet Privatsphäre-Experten ein Stirnrunzeln, worauf ein aktueller Bericht der The Washington Post eingeht. Zwar haben diese Apps keinen Zugriff auf das 3D-Modell, welches Face ID für die Entsperrung des iPhone nutzt, da dieses sicher in der Secure Enclave abgelegt ist, sie können jedoch ebenfalls das Gesicht des Nutzers scannen, um hierdurch realistischere Augmented Reality Apps zu erzeugen. Apple schreibt dazu:

Using the TrueDepth camera, your app can detect the position, topology, and expression of the user's face, all with high accuracy and in real time, making it easy to apply live selfie effects or use facial expressions to drive a 3D character.


Unter anderem hieran wird jedoch Kritik in Sachen Privatsphäre geübt. In dem Bericht der Washington Post sorgt sich Geoffrey Fowler um die künftige Nutzung dieser Informationen. So könnte aus den Daten unter anderem auf das Geschlecht, die Hautfarbe oder den Gesundheitszustand des Nutzers geschlossen werden. Apple hat hierzu zwar eine Datenschutzrichtlinie installiert, allerdings ist deren konkrete Umsetzung unklar.

Ein Beispiel liefert die App MeasureKit (kostenlos im AppStore), in der der Entwickler Rinat Khanov verschiedene AR-Möglichkeiten demonstriert. Unter anderem ist dabei auch eine Funktion enthalten, die das Gesicht des Nutzers erfasst und als Modell inkl. einer Liste darstellt, aus der die erfassten Gesichtsausdrücke hervorgehen. Khanov gibt dabei zu bedenken, dass eine Datenschutzrichtlinie nicht ausreichen könnte, um die Privatsphäre des Nutzers zu schützen. Zwar ist diese für jede AR-App zwingend erforderlich, MeasureKit gelangte jedoch ursprünglich auch ohne ihr Vorhandensein in den AppStore. Laut Apple sei dies nicht erforderlich, da die Daten das iPhone im Falle von MeasureKit nicht verlassen würden.

Geoffrey Fowler macht deutlich, dass das Standard-Popup, welches Apple bei verschiedenen Aktionen, wie beispielsweise beim Zugriff auf das Mikrofon anzeigt, in diesem Fall nicht genug sei und fordert von künftigen iOS-Updates einen transparenteren Umgang mit den von der TrueDepth Kamera erfassten und verarbeiteten Daten in Drittanbieter-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welt-Aids-Tag: Apple bricht Spendenrekord

Apple Aids RedAuch zum heutigen Welt-Aids-Tag präsentiert der App Store wieder eine Handvoll iOS-Applikationen, die mit dem Zusatz (RED) ausgezeichnet sind und damit angeben, dass Teile des erwirtschafteten Gewinns an die gleichnamige Hilfsorganisation gehen, die sich für den Kampf gegen die Immunschwäche-Krankheit einsetzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 arbeitet (RED) daran, den mehr als 37 Millionen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welt-AIDS-Tag: Apple färbt den App Store rot

Heute erleuchtet alles in der Farbe rot. Warum das so ist, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

apples red aids

Am heutigen 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag. Wenn ihr heute jemanden mit einer roten Schleife seht, möchte diese Person ihre Solidarität mit HIV-positiven Menschen ausdrücken. Und Apple unterstützt den Welt-AIDS-Tag auch in diesem Jahr.

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat Apple zusammen mit seinen Kunden den Global Fund unterstützt und bisher mehr als 30 Millionen US-Dollar gespendet, was einem Wert von 144 Millionen Tagen antiretroviraler Medikation entspricht. Und auch in diesem Jahr leuchten die Apple Store-Logos in roter Farbe, zudem spendet Apple für jede Apple Pay-Transaktion 1 US-Dollar an den Global Fund.

Im App Store findet ihr zusätzlich interessante Geschichten im Heute-Bereich, bei denen ein Blick hinter die Kulissen gewährt wird. Mit dabei sind sowohl große Entwicklerstudios, zum Beispiel King, die für ihre Spiele Candy Crush oder Jelly Saga bekannt sind, aber auch kleinere Entwickler haben sich der Aktion angeschlossen. Die entsprechenden Erlöse werden dann an den Global Fund gehen.

Deb Dugan, CEO von (RED):

„Apples Engagement im Kampf gegen AIDS ist beispiellos. Es ist nicht nur die unglaubliche Summe von 160 Millionen Dollar, die für den Global Fund aufgebracht wurde und die viele Millionen Menschenleben beeinflusst hat, es ist auch die Fähigkeit Mitgefühl, Bewusstsein, Energie und Aufmerksamkeit zu mobilisieren, um dieses Problem in den Mittelpunkt zu stellen. Ihre unerschütterliche Unterstützung ist nicht zu unterschätzen und wir danken jedem Apple-Mitarbeiter dafür, dass er uns geholfen hat, den Meilenstein von einer halben Milliarde US-Dollar zu erreichen, um dieser Krankheit ein Ende zu setzen.“

Der Artikel Welt-AIDS-Tag: Apple färbt den App Store rot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4K: Engpass bei der 64 GB Variante

Wer pünktlich zu Weihnachten ein Apple TV 4K in der 64 GB Variante haben möchte, könnte ein Problem bekommen. Apple ist scheinbar selber von dem Ansturm auf das Gerät überrascht und musste die Lieferzeit der Set-Top-Box auf 4 bis 5 Wochen erhöhen.

Engpass vor Weihnachten

Das Apple TV 4K scheint sich derzeit sehr gut zu verkaufen. Zumindest die größere 64 GB Version ist derzeit vergriffen. Lediglich die 32 GB Variante ist sofort lieferbar und soll zwischen dem 1. bis 5. Dezember bei heutigem Bestelleingang eintreffen.

Wer jedoch mehr Speicher für die tvOS-Apps einplant, muss sich gedulden. Laut dem Online-Store von Apple ist die 64 GB Variante nicht auf Lager. Doch nicht nur im Onlineshop ist das Gerät vergriffen, auch die Apple Retail Stores sind größtenteils ausverkauft. Noch sind jedoch einige wenige Geräte lokal verfügbar. Der Verfügbarkeitscheck von Apple hilft euch hier weiter. Ein Blick in die Online-Landschaft zeigt ein ähnliches Bild. Die meisten Händler können keine pünktliche Lieferung zum Weihnachtsfest garantieren.

Hohe Nachfrage und Speichermanagement

Die erhöhte Nachfrage, die durch den Black Friday noch zusätzlich an Fahrt gewonnen hatte, muss jedoch nicht zwangsläufig alleine an der Knappheit schuld sein. So liegt die Vermutung nahe, dass Apple die Speicherversorgung auf das iPhone X umgelenkt hat. Womit die Produktionskapazität des „großen“ Apple TV 4K für den starken Weihnachtsansturm nicht mehr ausreichend ist.

Solltet ihr das Apple TV 4K unter dem Weihnachtsbaum legen wollen, können wir euch somit nur empfehlen den lokalen Handel abzusuchen oder gleich zum 32 GB Modell zu greifen. Aus unserer Erfahrung heraus, kann man auch gut mit der 32 GB Version über die Runden kommen, wenn man nicht gerade ein Vielspieler ist und eine Vielzahl an Apps installieren möchte. Mehr über das neue Apple TV 4K erfahrt ihr in unserem Test.

AppleTV 4K bei weiteren Händlern

AppleTV 4K ist in der 32GB und 64GB Variante auch bei weiteren Händlern verfügbar. Dort ist die Verfügbarkeit beim 64GB Modell ebenso angespannt. Lediglich Cyberport nennt für AppleTV 4K 64GB eine voraussichtliche Lieferfähigkeit ab dem 07. Dezember.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 1.Tag

Christmas Countdown – 1.Tag Zu Beginn unseres Adventsgewinnspiels verlosen wir am ersten Tag einen Amazon Gutschein über 30 Euro. Amazon ist ein amerikanisches E-Commerce-Versandhaus mit einer breit gefächerten Produktpalette. Über die integrierten Verkaufsplattformen „Marketplace“ und „z-Shops“ können auch Privatpersonen oder andere Unternehmen neue und gebrauchte Produkte anbieten. Nach eigenen Angaben hat Amazon als Internet-Marktführer die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom: Schluss mit nervigen Werbeanrufen auf dem Handy

Ab sofort bietet Swisscom als einzige Anbieterin den Callfilter nicht nur für den Festnetz-, sondern auch für den Mobilfunkanschluss. Dieser lässt aggressive und unerwünschte Werbeanrufe ins Leere laufen.

Wer kennt es nicht: das Handy klingelt, in der Hektik bleibt der prüfende Blick auf das Display aus, der Anruf wird angenommen. Und zack, ist man mit einem Callcenter-Agenten verbunden, der einem eine Versicherung, ein Lotterie-Los mit garantiertem Gewinn oder ein neues Zeitschriften-Abo aufschwatzen will. Unerwünschte Werbeanrufe gehören zum Nervigsten, was es gibt. Damit ist jetzt Schluss. Ab sofort bietet Swisscom als einzige Anbieterin einen Callfilter für den Mobilfunkanschluss. Dieser blockiert unerwünschte Werbeanrufe sowie Anrufe von Callcentern, die sich nicht an den Ehrenkodex des Branchenverbandes callnet.ch halten. Dazu gehören zum Beispiel das Missachten des Sterneintrages in den Swisscom Directories oder Anrufe zu unangebrachten Zeiten (früh morgens, spät abends, Wochenende, Feiertage). «Der Callfilter für das Handy steht bei unseren Kunden ganz zuoberst auf der Wunschliste», sagt Dirk Wierzbitzki, Leiter Products & Marketing und Mitglied der Konzernleitung. «Schön, können wir diesen Wunsch pünktlich zum 1. Advent erfüllen.»

Mit wenigen Klicks installiert

Kunden, die über ein aktuelles Mobilfunkabonnement der Generationen inOne Mobile oder Infinity von Swisscom verfügen, können den Callfilter kostenlos installieren. Dies passiert mit einem Klick, direkt im Swisscom-Cockpit.

Callfilter für Festnetz seit einem Jahr ein Erfolg

Den Callfilter für das Festnetz gibt es bereits seit einem Jahr. Nutzen kann ihn, wer über einen IP basierten Festnetzanschluss verfügt. Täglich werden mehr als 120’000 Anrufe herausgefiltert. Die ganze Erfolgsgeschichte gibt’s hier.

The post Swisscom: Schluss mit nervigen Werbeanrufen auf dem Handy appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teenager klagt EA und Co. an: 11.000 Euro bei In-Game-Käufen ausgegeben

Mikrotransaktionen in Spielen werden immer beliebter, können jedoch fatale Auswirkungen haben.

Ein Reddit-User hat nun seine traurige Geschichte geteilt. Er sei 19 Jahre alt und spielsüchtig. In den letzten drei Jahren hat er mehr als 13.000 Dollar (umgerechnet 11.000 Euro) für diverse beliebte Games ausgegeben.

Darunter zum Beispiel Counter-Strike: Global Offensive und The Hobbit: Kindoms of Middle-earth. Angefangen hat alles mit einem einzigen Kauf bei Clash of Clans.

Mikrotransaktionen kosten Teenager tausende Dollar

Nach und nach häuften sich die Ausgaben immer mehr. Jetzt fordert „Kensgold“ in einem offenen Brief große Entwickler-Studios wie DICE und EA dazu auf, von Mikrotransaktionen abzusehen.

Sogenannte „Lootboxes“ werden offiziell nicht als Glücksspiel anerkannt, sind im Grunde jedoch nichts anderes. Nutzer geben Geld aus und erhalten dann zufällige In-Game-Gegenstände. Die ganze Geschichte lest Ihr hier nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventskalender 2017: Smart Heizen mit Apple HomeKit (1)

Endlich ist es wieder soweit: Unser Adventskalender startet. Den Anfang machen drei tolle Bundles des Zubehör-Herstellers Elgato.

elgato Eve Thermo display

Nachdem sich Elgato vor ein paar Jahren vor allem mit seinen TV-Produkten einen Namen gemacht hat, diese Sparte wurde allerdings unlängst verkauft. Mittlerweile konzentriert sich der Münchner Hersteller vor allem auf HomeKit-Produkte, mit denen er einer der ersten auf dem Markt war. Ende 2017 bietet Elgato in Deutschland knapp zehn verschiedene Produkte, einige weitere sind bereits angekündigt. Bei uns könnt ihr heute zwei von ihnen gewinnen.

  • mehr über die Eve-Produkte von Elgato erfahren (zur Webseite)

Im Mittelpunkt des Gewinnspiels steht die neue Generation des Elgato Eve Thermo, dem smarten Heizkörper-Thermostat, das im Gegensatz zur Konkurrenz ohne eigene Bridge auskommt und so innerhalb von wenigen Minuten eingerichtet ist. Neu bei der zweiten Generation das Touchfeld mit den Bedientasten, dank der sich die Temperatur auch direkt am Gerät einstellen lässt.

Im Mittelpunkt der Thermostate steht allerdings HomeKit, mit dem man richtig viele Dinge anstellen kann, insbesondere dann, wenn ein iPad oder ein Apple TV als Steuerzentrale dienen. So kann die Heizung beispielsweise nur dann automatisch angestellt werden, wenn ihr auch wirklich Zuhause seid. Und im möglicherweise beheizbaren Hobby-Raum im Keller wird nur dann die Heizung hochgefahren, wenn auch das Licht eingeschaltet wird.

Elgato Eve Door Window

Die Möglichkeiten mit dem Elgato Eve Thermo und HomeKit sind wirklich beeindruckend. Genau aus diesem Grund verlosen wir heute drei Bundles aus dem Eve Thermo Heizkörper-Thermostat sowie jeweils einem Eve Door & Window Fensterkontakt, damit ihr noch mehr Heizkosten sparen könnt. Jedes einzelne Set hat einen Wert von rund 100 Euro.

So könnt ihr ein Elgato Eve Thermo Bundle gewinnen

Um eines der drei Pakete bestehend aus Elgato Eve Thermo sowie Door & Window zu gewinnen, müsst ihr lediglich die folgende Frage beantworten: Wie viele Ventil-Adapter werden beim Elgato Eve Thermo mitgeliefert?

A) 2
B) 3
C) 4

Die richtige Antwort schickt ihr einfach im Betreff einer E-Mail an 1@appgefahren.de bis spätestens 23:59 Uhr ab. Der Gewinner wird ausgelost und zusammen mit der richtigen Lösung im nächsten Türchen bekannt gegeben. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Artikel Adventskalender 2017: Smart Heizen mit Apple HomeKit (1) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 1.Tag

Christmas Countdown – 1.Tag Zu Beginn unseres Adventsgewinnspiels verlosen wir am ersten Tag einen Amazon Gutschein über 30 Euro. Amazon ist ein amerikanisches E-Commerce-Versandhaus mit einer breit gefächerten Produktpalette. Über die integrierten Verkaufsplattformen „Marketplace“ und „z-Shops“ können auch Privatpersonen oder andere Unternehmen neue und gebrauchte Produkte anbieten. Nach eigenen Angaben hat Amazon als Internet-Marktführer die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Stanford starten Studie zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen mit der Apple Watch

Vor einigen Wochen hatte Apple angekündigt, gemeinsam mit der Stanford University und dem Medizingerätehersteller American Well eine Studie mit der Apple Watch durchzuführen, durch die Herzrhythmusstörungen und sonstige Anomalien frühzeitig erkannt werden sollen. Hierdurch sollen Risikopatienten ermittelt werden, damit diese frühzeitig mit entsprechende Gegenmaßnahmen versorgt werden können. Nun hat Apple den Start dieser Studie angekündigt, bei der eine auf ResearchKit basierende App zum Einsatz kommen soll, die den Herzfrequenzsensor der Apple Watch nutzt, um die benötigten Daten zu erfassen. Wird dabei eine Anomalie festgestellt, wird der Nutzer hierüber informiert und kann sich kostenlos bei einem an der Studie beteiligten Arzt untersuchen lassen.

Teilnehmen können an der Studie alle US-Amerikaner, die mindestens 22 Jahre alt sind und mindestens über eine Apple Watch Series 1 verfügen. Die benötigte iPhone-App kann kostenlos aus dem US AppStore geladen werden und erfordert mindestens iOS 11.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DiscBurner

DiscBurner ist eine professionelle Brennen App. Sie können DiscBurner verwenden, um Daten, ISO-und DMG-Image-Datei brennen, löschen wiederbeschreibbare Disc. DiscBurner ist in 74 Sprachen lokalisiert, wenn Sie etwas falsch mit Ihrem eigenen Sprache zu finden, lassen Sie es uns wissen. Haben Sie Fragen oder Anregungen und Kooperationen, senden Sie bitte E-Mail an: LiWei4AppStore@gmail.com

DiscBurner wichtigsten Merkmale:

  • Auto finden Brenngerät
  • Unterstützt CD, DVD, HD-DVD und BD
  • Burn-Ordner und Image-Datei (DMG und ISO)
  • Löschen wiederbeschreibbare Disc

DiscBurner (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm fordert erneut Einfuhrstopp für die neuen iPhones in den USA

Der Lizenzstreit zwischen Apple und seinem Chip-Lieferanten Qualcomm scheint kein Ende zu nehmen. So hat der Modem-Hersteller nun bekanntgegeben, dass man drei neue Klagen gegen Apple eingereicht hat, da der iPhone-Hersteller angeblich 16 von Qualcomm gehaltene Patente in seinen aktuellen iPhones verletzt hätte. Diese stammen aus verschiedenen Bereichen, unter anderem der Tiefenerkennung von Objekten beim Porträtmodus der Kamera, der Energieverwaltung oder auch der Verbindung zum Mobilfunknetz.

In diesem Zuge hat Qualcomm auch einen Antrag bei der International Trade Commission (ITC) gestellt, um einen Einfuhrstopp für bestimmte Modelle des iPhone 8, das iPhone 8 Plus und das iPhone X in die USA zu erwirken. Diese Modelle setzen auf Modem-Chips von Intel und werden in den Netzen von AT&T und T-Mobile genutzt. Bereits mehrfach hatte Qualcomm in der Vergangenheit ähnliche Einfuhrstopps gefordert - bislang allerdings ohne Erfolg. Da sich solche rechtlichen Auseinandersetzungen in den USA meist über mehrere Jahre hinziehen, ist auch eine aktuelle Auswirkung auf die Apple-Geräte eher nicht zu erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anchorcable – das Stabile Ladekabel für eure Gadgets

Je nach Hersteller und der Behandlung durch den Nutzer lebt ein Ladekabel mit Lightning-, UBS-C oder microUSB-Kabel-Hintergrund wenige Monate oder gar Jahre. Bei meinen eigenen, nur von mir genutzten Kabeln, habe ich bis anhin nie Probleme gehabt. So hab ich mein erstes iPhone Kabel (aus dem Jahre 2007) bis zur Einführung vom Lightning-Kabel genutzt.
Doch wenn ich so in meine Timeline auf Twitter und Facebook schaue, dann finde ich doch einige denen es nicht ganz so geht.
Hier möchte könnte das heutige Gadget vielleicht ein wenig Abhilfe schaffen.

Anchorcable – das Stabile Ladekabel für eure Gadgets

Mit dem Anchorcable kam mir vor einer längeren Zeit ein Kickstarter Projekt vor die Augen, das ich unbedingt ausprobieren wollte. Das Kabel was ich euch heute vorstellen werde ist der Vorgänger von dem Produkt. Das neue, magnetische Anchorcable wird erst im Januar 2018 ausgeliefert.

Lieferumfang

  • Anchor-Kabel

Verarbeitung

Vom Prinzip her, könnt ihr euch das Anchorcable in etwa so vorstellen, wie etwa ein Duschschlauch. Zum einen flexibel aber vor allem Stabil. Bei dem verwendeten Material und der Wenigkeit ist das ganze natürlich nicht ganz so fein wie ein Kunststoffkabel.
Wie beim Kabel sind auch die enden aus Stahl gefertigt. Die Seite mit dem UBS-A-Stecker ist sehr schlank gehalten, die gegenüberliegende Lightning-Seite wiederum hat die normalen Ausmasse wie man es von anderen Herstellern kennt. Ist ja auch deutlich einfacher, denn diese Seite schreibt Apple vor auf der gegenüberliegenden Seite kann ein jeder sich austoben wie er will.
An beiden Enden findet ihr jeweils auf der oberen Seite das Anchor-Logo aufgedruckt ansonsten ist es schlicht gehalten.

Dank des gewählten Materials lässt sich das Kabel auch sehr gut verstauen. Dazu könnt ihr es einfach zusammen rollen und in einander legen. So bleibt euch das Kabel ruhig liegen oder gut verstaut in der Tasche eurer Wahl.

Aufgerollt