Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 702.987 Artikeln · 3,79 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Dienstprogramme
3.
Fotografie
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Wirtschaft

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Fotografie
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Unterhaltung
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Drama
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Luis Fonsi & Demi Lovato
2.
Ofenbach & Nick Waterhouse
3.
Justin Bieber & BloodPop®
4.
Ed Sheeran
5.
Martin Garrix & David Guetta
6.
Camila Cabello
7.
James Arthur
8.
Eminem
9.
Rita Ora
10.
James Hype

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Mike Singer
3.
Fall Out Boy
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Helene Fischer
7.
Ed Sheeran
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
Various Artists

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

296 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. November 2017

Apple schließt peinliche Sicherheitslücke in macOS High Sierra

Apple hat heute ein Update für macOS High Sierra veröffentlicht, das eine gleichfalls schwere wie peinliche Sicherheitslücke schließt. Mit ihr konnte man sich root-Zugang “erschleichen”, obwohl der root-User normalerweise überhaupt nicht vorgesehen ist. Damit ließen sich mit vergleichsweise geringen Hürden neue Administratoren anlegen. User root, Passwort leer In macOS High Sierra versteckt sich eine Sicherheitslücke, (...). Weiterlesen!

The post Apple schließt peinliche Sicherheitslücke in macOS High Sierra appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Apple behebt schwere Sicherheitlücke

macOS High Sierra kommt mit einer Sicherheitslücke daher, die es erlaubt, die Daten anderer Nutzer auf dem System zu manipulieren. Erschreckend ist dabei, wie einfach sie auszunutzen ist – ein simpler Gast-Account genügt bereits. Aber Apple hat die Lücke immerhin zügig geschlossen.

root – ohne Passwort

Eigentlich hat macOS keinen echten root-Nutzer, denn Apple hat sich für den für grafische Oberflächen besser geeigneten sudo-Weg entschieden. Allerdings gibt es in macOS High Sierra eine Sicherheitslücke, die es erlaubt, sich dennoch als root-Nutzer anzumelden. Sie ist beispielsweise in der Nutzerverwaltung verfügbar. Dort kann man eigentlich nichts ändern, ohne sich als Administrator zu legitimieren – aber man kann frei einen Nutzernamen eingeben, z.B. root. Das Passwort ist leer. Und das wird akzeptiert – sogar beim Gast-Zugang.

Immerhin hat Apple schnell reagier und ein Update veröffentlicht. Es heißt Sicherheitsupdate 2017-001 und richtet sich an macOS High Sierra 10.13.1. macOS Sierra 10.12.6 und älter sind nicht betroffen. Das Update ist dabei nicht sehr groß, dafür aber recht pflegeleicht. Es benötigt nicht einmal einen Neustart des Macs.

Insofern ist jedem dringend anzuraten, den Mac App Store aufzusuchen und das Update aufzuspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebtes Brettspiel: Carcassonne für den Mac umgesetzt

Carcassonne gibt es jetzt auch für den Mac. Die digitale Umsetzung des beliebten Brettspiels in 3D wurde zudem für PC und Android veröffentlicht. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLED-Displays: Verzichtet Apple auf Samsung? BOE will für Apple produzieren

Wenn ein Hersteller ein OLED-Display in sein Smartphone haben will, wendet er sich in der Regel an Samsung. Der südkoreanische Hersteller ist unangefochtener Marktführer bei den kleinen OLEDs. Samsungs beherrschende Stellung war auch ein Grund, warum Apple solange mit seinem ersten OLED-iPhone gewartet hatte. Um sich nicht zu lange von Samsung abhängig zu machen, investierte man bereits in LG. Nun scheint es mit dem Displayhersteller BOE einen weiteren Mitspieler zu geben, der Apple mit den gefragten Displays versorgen könnte.

Wer baut das nächste OLED-Display?

Wie ETNews berichtet, könnte Chinas größter Displayproduzent BOE bald für Apple produzieren. Ziel ist es, Apple in Zukunft mit OLED-Bildschirmen für das iPhone zu versorgen. Dabei soll BOE angeboten haben, für Apple zwei Varianten eines exklusiven OLED-Displays zu produzieren. Dass es BOE ernst ist, zeigt die Bereitschaft zu einer Investition in Höhe von 7 Milliarden US-Dollar, falls Apple den Auftrag erteilt. Hierfür soll dann das Werk B11 in Sichuan erweitert werden und eine weitere Produktionsstätte namens B12 gebaut werden.

Das faltbare Display

BOE hat laut Insidern noch ein weiteres Ass im Ärmel. So hat man in den letzten Monaten größere Fortschritte bei der faltbaren Displaytechnologie machen können. Ein Argument, welches Apple durchaus gefallen könnte. Immerhin halten sich die Gerüchte, dass Apple an einem Einsatz dieser Technologie interessiert ist. In unserem Artikelbild seht ihr ein Exemplar der neuen Displays von BOE.

Der Verzicht auf Samsung

Derzeit ist nicht bekannt, ob sich BOE an Apple gewandt hat oder ob Apple aktiv nach neuen Partnern sucht. Für Samsung wird die Luft jedoch spürbar dünner. Mit LG und BOE im Rücken könnte Apple bald auf Samsungs Dienste verzichten. Zusätzlich sucht Apple-Zulieferer Japan Display Investoren für den Wechsel auf die OLED-Produktion. Sollte der japanische Displayproduzent erfolgreich sein, könnte schon bald ein weiterer Kandidat an Apples Tür klopfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: macOS-Lücke | Beta-Bingo | Pixelmator Pro | Autonome Autos – #apnp vom 29.11.2017

Öfter mal was Neues: In macOS High Sierra gibt, oder gab, es eine Sicherheitslücke, die mittlerweile behoben ist. Aber Apple hat schnell reagiert. Ansonsten haben wir noch ein Beta-Bingo und ein Software-Release. Anbei der #apnp vom 29. November 2017 – willkommen!

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Sicherheitslücke in macOS – mit Patch

macOS High Sierra reiht sich nahtlos in iOS 11 ein – es ist nicht gerade das stabilste Betriebssystem für den Mac, das Apple veröffentlicht hat. Da war es irgendwie auch nur eine Frage der Zeit, bis eine seltsame Sicherheitslücke auftaucht. Sie erlaubte es, sich in den Systemeinstellungen als “root”-User anzumelden – ohne Passwort, da es unter macOS den root-User normalerweise gar nicht gibt (es wird stattdessen sudo verwendet). Aber Apple hat schnell reagiert und bereits heute ein Update veröffentlicht. Und ihr müsst nicht einmal den Rechner dafür neu starten. Immerhin!

Beta-Bingo: iOS 11.2 Beta 5

Gestern hat Apple – unter anderem – iOS 11.2 Beta 5 veröffentlicht und da haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, ein Beta-Bingo zu verfassen mit allen relevanten Änderungen. Die fallen allerdings etwas mager aus, jedenfalls an der Oberfläche. Hinter den Kulissen wird aber offenbar an der Performance geschraubt.

Pixelmator Pro ist da

Es gibt nicht nur Photoshop und neben Affinity Photo gibt es da noch einen, der um die Gunst der Grafiker buhlt: Pixelmator. Das Programm ist schon lange verfügbar, also wurde es Zeit für einen Nachfolger und der ist seit heute im Mac App Store zu haben. Pixelmator Pro ist sein Name und er wurde neu gestaltet und nutzt jetzt vermehrt Bedienkonzepte von macOS, die unter anderem aus der Fotos-App bekannt sind. Und die Tester finden das großartig.

Lässt Apple autonome Autos auf Testgelände von Chrysler fahren?

Die künstliche Intelligenz für selbstfahrende Autos sei die Königsdisziplin für maschinelles Lernen – so Apple-Chef Tim Cook. Nun erzählt ein Bericht davon, dass Apple das Ganze auf einem Testgelände in Arizona ausprobieren möchte. Es gehörte vormals Chrysler. Unter dem Codenamen Project Titan soll Apple eine Zeit lang an einem Elektroauto geschraubt haben, aber mittlerweile soll daraus ein reines Softwareprojekt geworden sein. Die Tests zielen auf verschiedene Straßenbeläge und Wetterverhältnisse ab, heißt es.

Aus der Redaktion: Florian und die Dash-Buttons, Pt. 2

Im gestrigen #apnp habe ich Euch ja von meiner Vergesslichkeit und der daraus resultierenden Bequemlichkeit berichtet, heute habe ich die Amazon Dash Buttons eingerichtet und das ging ganz einfach. Die Amazon App auf Eurem iPhone öffnen, auf dem Button sechs Sekunden lang die Taste drücken und schon sind Button und iPhone miteinander über Bluetooth verbunden. Im folgenden Einrichtungsassistenten konfiguriert Ihr dann das WLAN und wählt das Produkt aus, das auf Knopfdruck bestellt werden soll. Alles ganz einfach! Den Button könnt Ihr dann an einem Platz Eurer Wahl aufhängen oder ankleben, mein Button fürs Hundefutter hängt beispielsweise in der Abstellkammer. Wau wau! Ich bin gespannt auf die erste Bestellung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deal bei MediaMarkt: Ein Gerät kaufen – und ein zweites geschenkt kriegen

Bei MediaMarkt kann auch nach der Angebotsflut der letzten Wochen noch gespart werden.

Das Ganze nennt sich „Weihnachsgeschenkt“ und folgt einem einfachen Prinzip: In einer vorgegebenen Liste werden Produkte präsentiert, bei deren Kauf ihr ein weiteres Produkt kostenlos dazubekommt.

Darunter befinden sich einige echte Highlights. Hier nur ein paar Beispiele: Wer einen 55 Zoll Flat TV von Samsung kauft, erhält einen passenden Blu-Ray-Player im Wert von 59 Euro gratis dazu oder es ist beim Kauf einer GoPro Hero5 eine verwendbare SD-Karte mit 64 GB Speicher im Wert von 36 Euro dabei.

Produkte aus allen erdenklichen Kategorien

Diese oder Angebote mit Philips Hue-Leuchten, Smart TVs, Spiegelreflexkameras, Tablets oder auch Haushaltsgeräten sind alle Teil der Aktion. Es lohnt sich also sichtlich, vorbeizuschauen und zu stöbern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS und iOS 11.2 Beta 5: Live-Sport für die TV-App freigeschaltet

Apple hat heute den bereits angekündigten neuen Sport-Bereich in der TV-App veröffentlicht. Die neue Kategorie ist ab tvOS 11.2 und iOS 11.2 sichtbar. Somit kommen vorerst nur die Beta 5 Nutzer in den Genuss der neuen Sammelstelle für Sport-News und -Streams. Bisher ist die TV-App noch nicht in Deutschland verfügbar, dies könnte sich jedoch schon bald ändern.

Sport-Ereignisse in der TV-App

Wie 9to5Mac berichtet, wird in den USA ab heute die Sportsektion in der TV-App angezeigt. Voraussetzung ist hierfür, die aktuelle Beta Version von tvOS 11.2 bzw. iOS 11.2. Mit dem nahenden Release der finalen Version, wird die neue Sportabteilung dann auch allen Sportfans zur Verfügung stehen. Dabei stehen die Chancen gut, dass schon bald die TV-App und die Sportkategorie auch in Deutschland freigegeben wird.

Die im September angekündigte Sportsektion der TV-App soll es Nutzern ermöglichen, Live-Sportspiele komfortabel auf dem Apple TV und iOS-Geräten zu sehen. Ziel ist es, verschiedene Live-Events in der App zusammenzufassen, wobei Live-Ergebnisse und die verbleibende Spielzeit über mehrere Spiele hinweg auf einer Benutzeroberfläche angezeigt werden. Als Teil der Live-Sport-Integration wird die TV-App auch in der Lage sein, Erinnerungen für nahende Spiele anzuzeigen. Apple plant den Fokus der App regelmäßig zu ändern, um relevante Sportspiele hervorzuheben. Für den Zugriff auf einige Inhalte ist ein Abonnement des jeweiligen Anbieters erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sport-Sektion geht in Apples TV-App in iOS 11.2 und tvOS 11.2 online

Apple hat eine neue Sportsektion in seiner TV-Applikation gestartet, die auf Geräten mit iOS 11.2 und tvOS 11.2 verfügbar zu sein scheint. Der Zugang zu den Inhalten für die einzelnen Sportarten erfolgt über die neue Registerkarte Sport am unteren Rand der App, die sich neben dem Button "Jetzt ansehen" befindet. Die Änderung bezieht sich derzeit nur auf die USA.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: Sonderseite mit Geschenkideen zu Weihnachten

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit präsentiert Apple auch dieses Jahr viele Geschenk-Tipps.

Auf der Weihnachts-Sonderseite werden dabei viele eigene Produkte und passendes Zubehör.

Im minimalistischen Weihnachts-Stil gestaltet

Wie schon seit einigen Jahren ist die Sektion des Stores in einem hübsch minimalistisch aufgemachten, weihnachtlichen Stil gestaltet worden.

Motto der Aktion: „Neue Ideen sind ein Geschenk. Mach das Fest zu etwas Besonderem. Mit Geschenken, die jeden inspirieren.“

Gezeigt werden dabei oben zunächst iPhone-Modelle, die AirPods Apple Watch und Armbänder, das iPad Pro und auch MacBook-Pro-Modelle.

Kostenlose Lieferung am nächsten Tag für vorrätige Produkte

Etwas weiter unten befinden sich dann auch spannende Gadgets wie ein per App gesteuerter R2-D2, die DJI Mavic Pro Drohne, ein kabelloses Ladepad oder ein Selfie Stick. Wer noch auf der Suche nach Geschenk-Ideen zu Weihnachten ist, sollte sich einfach mal umschauen.

Besonders interessant: Für vorrätige Produkte, die bis 16 Uhr bestellt werden, garantiert Apple die kostenlose Auslieferung schon am nächsten Tag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsgeschenkt bei MediaMarkt: Ein Produkt kaufen, ein weiteres Produkt dazu geschenkt

Im Nachgang zum Black Friday und Cyber Monday hat der MediaMarkt eine weitere Deal-Aktion gestartet, bei der man zu ausgewählten Produkten ein weiteres Produkt geschenkt dazu erhält. Während ich den meisten dieser Kombinationen nicht wirklich etwas abgewinnen kann, sind zumindest drei Produkte mit Geschenk dabei, die durchaus interessant sind. Hinzu gesellen sich noch verschiedene Konsolenbundles, die eventuell ebenfalls einen Blick wert sind. Dies und viele weitere Geschenk-Kombinationen lassen sich auf der Aktionsseite einsehen und bestellen. Nachfolgend die drei aus meiner Sicht interessantesten Deals:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Support-App: Neues Design, neuer „Entdecken“-Reiter

Apple hat gerade  seine offizielle Apple Support-App mit einem großen Update ausgestattet.

Die Support bietet ein neues Design mit komplett überarbeiteter Benutzeroberfläche. Dazu gibt es einen neuen „Entdecken“-Reiter, den Ihr auf der Startseite unten links findet.

Erinnerungen setzen, Support-Artikel durchblättern

Hier informiert Apple über neue Funktionen, erlaubt das Durchblättern von Support-Artikeln und mehr. An dieser Stelle lassen sich auch Termin-Erinnerungen einrichten und interessante Artikel mit Freunden teilen.

Ebenfalls neu: die Suchleiste am oberen Rand des Startbildschirms. Insgesamt setzt Apple auf mehr Luft, also Weißraum.

Viele Tipps zu iOS 11, Fotos und mehr

Im „Entdecken“-Bereich finden sich aktuell Themen wie „Auf dem Bildschirm zeichnen“  oder „Fotos aufnehmen und verwalten“. Besonders prominent platziert: „Willkommen bei iOS 11“.

Das Update der kostenlosen Support-App kann ab sofort geladen werden.

Apple Support Apple Support
(149)
Gratis (universal, 42 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Xiaomi Mi Roborock Saugroboter mit Wischfunktion

Xiaomi Vacuum WassertankMit dem Saugroboter Roborock Sweep One hat Xiaomi den Nachfolger des erfolgreichen Mi Robot am Start. Das Gerät kommt mit verbesserten Leistungsdaten, kann zusätzlich feucht wischen und ist zudem auch mit EU-Konformitätserklärung erhältlich. Probleme bei der Einfuhr, wie sie teils bei den Vorgängern aufgetreten sind, sollten damit der Vergangenheit angehören. Wir konnten den Sauger bereits […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen 1x Devolo dLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline

Nachdem unser letzten Gewinnspiel erst vor wenigen Tagen ausgelaufen ist, legen wir nun noch einmal nach und verlosen in Kooperation mit Devolo 1x Devolo dLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline. Mit diesem Starterset könnt ihr euer Wifi-Netz in den heimischen vier Wänden, im Büro oder sonst wo bequem über die Steckdose ereitern.

Gewinnspiel: dLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline

Heutzutage ist vielen Anwendern eine vernünftige Wifi-Abdeckung in den heimischen vier Wänden sehr wichtig. Insbesondere bei größeren Wohnungen oder Häusern kann es vorkommen, dass man sich Gedanken machen muss, wie man alle Räumlichkeiten mit WiFi versorgen kann. Eine Möglichkeit besteht darin, auf das devolo dLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline zu setzen und so bequem das Wifi-Netz über die Steckdose zu erweitern.

Devolo schreibt unter anderem

Mit dem dLAN 550+ WiFi Adapter verlängern Sie das Signal Ihres Routers genau dahin, wo Sie es benötigen. Der dezente Stecker nutzt das hauseigene Stromnetz, um das WLAN ohne zusätzliche Verkabelung in jeden Raum und in jeden Wohnbereich zu bringen. Dabei wird das Signal nicht von Möbeln, Wänden oder Decken beeinträchtigt, sondern steht Ihnen an jeder Steckdose zur Verfügung. Spitzengeschwindigkeiten von 300 Mbit/s per WLAN und 500 Mbit/s über Powerline garantieren superschnelles Surfen, Spielen und HD-Streaming an jeder Steckdose.

Die Installation ist dabei wirklich kinderleicht und lässt sich innerhalb weniger Minuten umsetzen.

Wie kann ich gewinnen?

Wie ihr es von uns gewohnt seid, ist die Teilnahme auch in diesem Fall kinderleicht. Es gibt gleich mehrere Möglichkeiten, wie ihr an den Gewinn kommen könnt. So könnt ihr uns hier im Artikel einen Kommentar hinterlassen. Ist der WLAN-Empfang bei euch daheim nicht optimal und möchtet ihr diesen über die Stromleitung erweitern? Möchtet ihr im Gartenhaus auf das Powerline-System setzen und so euren Garten mit WiFi versorgen? Sind die Büroflächen nicht ausreichend versorgt? Oder sucht ihr noch ein passendes Geschenkt zu Weihnachten. Sagt es uns!

Eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme am Macerkopf- / devolo-Gewinnspiel stellt es dar, diesen Artikel mit dem Gewinnspiel bei Twitter oder bei Facebook zu teilen. Unter allen Anwendern, die einen Kommentar hinterlassen oder einen Tweet oder Facebook-Post mit Link zu diesem Artikel veröffentlichen, verlosen wir 1x dLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 10.12.2017 (19:00 Uhr). Der Gewinner wird zeitnah ausgelost, so dass dieser seinen Gewinn noch pünktlich vor Weihnachten erhält. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nicht bei uns melden, wird ein weiterer Gewinner ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen euch viel Glück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Dezember: letztmögliches Kündigungsdatum & Datenvolumen auf Telefonrechnung Pflicht für Anbieter

Ab Dezember: letztmögliches Kündigungsdatum & Datenvolumen auf Telefonrechnung Pflicht für Anbieter auf apfeleimer.de

Endlich: Anbieter müssen ab Dezember den letztmöglichen Kündigungstermin auf die monatliche Rechnung drucken! Wie oft habt ihr schon verpasst, den Handyvertrag rechtzeitig zu kündigen? Verbraucher und Kunden dürfte die neue Regelung gefallen, die ab dem 1. Dezember für alle Anbieter verpflichtend ist. Allerdings wird die neue Regelung wohl erst im Januar umgesetzt werden.

Kündigungstermin und verbrauchtes Datenvolumen

Ab dem 1.12.2017 endet die Übergangsfrist für Transparenzverordung und somit der Informationspflicht von Telefon- und Handytarif-Anbieter. Ab Dezember muss nämlich vermerkt sein, wie lange die Mindestvertragslaufzeit des Vertrags lautet und wann der letztmögliche Termin für eine fristgerechte Kündigung ist. Außerdem müssen Anbieter von Mobilfunktarifen mit Datenvolumen nun vermerken, wieviel des inkludierten Datenvolumens der Kunde auch tatsächlich im Abrechnungszeitraum bzw. Monat verbraucht hat.

  • Gilt nur für Vertragsverhältnisse mit Mindestlaufzeit mehr als 1 Monat und bei monatlicher Rechnung
  • Muss für Dezember-Abrechnung in der Rechnung vermerkt sein (Zustellung der Rechnung im Januar)
  • Muss Datum des Vertragsbeginn und Datum des Endes der Mindestvertragslaufzeit enthalten
  • Muss Kündigungsfrist nennen und Datum / Kalendertag nennen, an dem die Kündigung eingehen muss, um automatische Verlängerung zu verhindern.
  • Tatsächlich verbrauchtes Datenvolumen und vertraglich vereinbartes Highspeed-Volumen muss angegeben werden.
  • Muss Datum des Vertragsbeginn und Datum des Endes der Mindestvertragslaufzeit enthalten
  • Hinweis zum Ablauf des Anbieterwechsels mit Hinweis auf die Internetseite der Bundesnetzagentur

Da im Dezember die Rechnungen für die Abrechnungsperiode November versendet werden, ist davon auszugehen, dass diese Informationen erst im Januar auf der Providerrechnung vermerkt sein werden. Wirklich positiv finden wir auch die Auflistung, wieviel des inkludierten Datenvolumens denn tatsächlich genutzt wurden. So kann sich der Kunde überlegen, bei der nächsten Vertragsverlängerung bei Bedarf in einen kleineren Tarif zu wechseln oder eben aufzustocken.

Als Verbraucher begrüßen wir, dass Telekommunikationsanbieter aufgrund der Transparenzverordnung nun verpflichtet werden, diese – unserer Meinung nach sehr wichtigen – Eckpunkte des Vertrags in jeder Rechnung zu vermerken.

Der Beitrag Ab Dezember: letztmögliches Kündigungsdatum & Datenvolumen auf Telefonrechnung Pflicht für Anbieter erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Remote Desktop: Neue Version aus Redmond im Mac App Store veröffentlicht

Microsoft gibt in einem eigenen Blogeintrag bekannt, dass ab sofort eine ganz neue Version vom Microsoft Remote Desktop im Mac App Store zum Download bereit steht.

Microsoft Remote Desktop Mac

Die am 28. November 2017 im deutschen Mac App Store veröffentlichte Anwendung Microsoft Remote Desktop (Mac App Store-Link) lässt sich kostenlos unter macOS laden und auf alle Macs installieren, die mindestens über macOS 10.10 oder neuer sowie etwa 18 MB freiem Speicherplatz verfügen. Auf eine deutsche Übersetzung muss bisher noch verzichtet werden, Microsoft setzt auf die englische Sprache.

Mit der Microsoft Remote Desktop-App ist es möglich, sich mit einem Remote-PC oder virtuellen Apps und Desktops zu verbinden und damit laut Aussagen der Entwickler „produktiver zu sein, egal wo du bist“. Bevor man allerdings loslegen kann, ist es vorab notwendig, sich für den PC den notwendigen Desktop-Assistenten herunterzuladen, der hier in englischer Sprache bezogen werden kann.

Migration von Verbindungsdaten aus Version 8 möglich

Ist alles eingerichtet, besteht die Option, den Mac mit Remote-PCs, die mit Windows Professional, Enterprise oder Windows Server laufen, zu verbinden. Auch eine Verbindung über einen Remote Desktop-Gateway ist möglich, ebenso wie Video- und Audio-Streaming. Die Verbindungen lassen sich zudem über Microsofts Connection Center überwachen und verwalten.

Im Vergleich zur Vorgänger-App Microsoft Remote Desktop 8, die auch immer noch im deutschen Mac App Store erhältlich ist, hat sich in der neuen Version vor allem im Hinblick auf das Design einiges getan. Das Layout wirkt nun deutlich frischer, moderner und aufgeräumter. Wer allerdings auf seinem Mac macOS 10.10 nicht installieren kann, hat immer noch die Chance, den Vorgänger zu nutzen, da Microsoft Remote Desktop v8 bereits ab macOS 10.9 installiert werden kann. Wer von v8 umsteigen will, kann bestehende Verbindungen aus der alten App im Einrichtungsprozess importieren. Weitere Informationen zur neuen Version 10 finden sich im Blog von Microsoft.

WP-Appbox: Microsoft Remote Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Microsoft Remote Desktop: Neue Version aus Redmond im Mac App Store veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware-Kurztests: Nokia BPM+, Aftershokz Trekz Air, Here One und mehr

Wir stellen Ihnen regelmäßig im Überblick ein paar knappe Tests von Zubehör vor, das bei uns in der Redaktion reinschneit. Entsprechend freuen Sie sich diesmal auf Feedback unter anderem dazu, wie Sie mit Nokias Blutdruckmessgerät BPM+ Ihre Gesundheit kontrollieren und erfahren Sie, wie sich die Samsung-Smartwatch am iPhone macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Engpass im Weihnachtsgeschäft: Apple TV 4K 64 GB mit 4–5 Wochen Lieferzeit

Engpass im Weihnachtsgeschäft: Apple TV 4K 64 GB mit 4–5 Wochen Lieferzeit
[​IMG]

Wer noch rechtzeitig vor Weihnachten ein Apple TV 4K mit 64 Gigabyte Speicherplatz bei Apple kaufen wollte, schaut womöglich durch die Finger. Denn wie das Unternehmen...

Engpass im Weihnachtsgeschäft: Apple TV 4K 64 GB mit 4–5 Wochen Lieferzeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Apple mit Widerklage gegen Qualcomm

Patentstreit: Apple mit Widerklage gegen Qualcomm auf apfeleimer.de

Streitigkeiten um Patente hat Apple bereits einige geführt, unter anderem gibt es einen laufenden Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm. Nachdem Qualcomm Apple aufgrund von Patentrechtsverletzungen auf Schadensersatz und Unterlassung verklagt hat, hat Apple in den USA nun Widerklage erhoben.

Patentstreit mit Qualcomm: Widerklage von Apple

So hat Apple zu Protokoll gegeben, dass Qualcomm mindestens acht Apple-Patente in Bezug auf Akkus verletzen soll. Auch Google und Samsung haben die betroffenen Chips Qualcomm Snapdragon 800 und Snapdragon 820 in ihren Geräten verbaut – die Klage richtet sich aber allein gegen Qualcomm (via Reuters):

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Apple Inc on Thursday filed a countersuit against Qualcomm Inc, alleging that Qualcomm’s Snapdragon mobile phone chips that power a wide variety of Android-based devices infringe on Apple’s patents, the latest development in a long-running dispute.

“Apple began seeking those patents years before Qualcomm began seeking the patents it asserts against Apple in this case,” the company wrote in its complaint.

Apple und Qualcomm streiten um Milliarden USD

Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm drehen sich um mindestens eine Milliarde US-Dollar, die Apple von Qualcomm fordert. Diverse weitere Prozesse dürften den Streitwert aber auf mindestens zwei Milliarden US-Dollar erhöhen – Ausgang offen.

Der Beitrag Patentstreit: Apple mit Widerklage gegen Qualcomm erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Statement zum macOS-Bug: “Kunden haben Besseres verdient”

Gerade eben nahm Apple – wie wir finden völlig zurecht – Stellung zum aktuellen Root-Bug auf macOS High Sierra. Man kündigte interne Maßnahmen an und entschuldigte sich nochmals ausdrücklich bei den Nutzern. Apple Kunden hätten besseres verdient.

Kurz als Hintergrund für alle: Ein Bug in macOS High-Sierra erlaubte es quasi jedem, mit einem Universalbenutzernamen sich als Admin in fremden Macs einzuloggen. Ein Fix wurde via Softwareupdate von Apple heute Abend nicht einmal 24 Stunden nach der Entdeckung des Fehlers nachgeschoben.

John Paczkowski publizierte dazu nun auf Twitter ein doch außergewöhnlich offenes und selbstkritisches Statement von Apple. Im Wortlaut gab das Unternehmen bekannt:

“Security is a top priority for every Apple product, and regrettably we stumbled with this release of macOS,” “We greatly regret this error and we apologize to all Mac users, both for releasing with this vulnerability and for the concern it has caused. Our customers deserve better. We are auditing our development processes to help prevent this from happening again.”

Sicherheit sei obersten Priorität für Apple. Man bedauere sehr, dass man beim letzten Release von macOS schlampig gewesen sei und entschuldigt sich für diesen Fehler bei allen Mac Nutzern. Nicht nur dafür, dass die Version veröffentlicht wurde, sondern auch für die Bedenken der Nutzer, die daraus resultierten. Apple Nutzer hätten etwas besseres verdient. Das Unternehmen kündigte des weiteren an, dass man den Entwicklungsprozess intern überprüfen würde, um solche Fehler in Zukunft zu unterbinden.

The post Apple Statement zum macOS-Bug: “Kunden haben Besseres verdient” appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reicht neue Klage gegen Qualcomm ein

Apple hat ein weiteres Gerichtsverfahren gegen Zulieferer Qualcomm auf den Weg gebracht.

Qualcomm wird laut Bericht von Reuters mit einer Gegenklage überzogen, die sich auf einen seit Juli laufenden Prozess von Qualcomm bezieht.

Neue und weitere Patentklage

Dabei geht es allerdings nicht um den Prozess, der aktuell in aller Munde ist und in dem Apple von dem Zulieferer verlangt, Lizenzgebühren für LTE-Modems zurückzuzahlen.

Apple verteidigte diese Aktion mit der Angabe, dass Qualcomm eine Monopolstellung auf dem betreffenden Markt unrechtmäßig ausnutze – und bringt das Vorgehen gegen die Firma nun mit einer weiteren, davon unabhängigen Patentklage auf ein neues Niveau.

Apple klagt wegen angebich verletzter Prozessor-Patente 

Darin wird Qualcomm vorgeworfen, bei der Herstellung der hauseigenen Snapdragon-Prozessoren, die in einem Großteil der weltweit gehandelten Android-Smartphones verbaut sind, acht Apple-Patente verletzt zu haben.

Die Aktion ist eine Antwort auf eine Klage Qualcomms, die sich auf Batterietechnologien bezieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HDMI-Forum veröffentlicht finale Spezifikationen für HDMI 2.1 – 10K und Dynamic HDR-Support

Auf der CES 2017 wurde HDMI 2.1 bereits vorgestellt, doch erst jetzt hat das zuständige HDMI-Forum die finalen Spezifikationen veröffentlicht. Mit an Bord sind Auflösungen von bis zu 10K, Dynamic HDR und eine Erhöhung der Bandbreitenkapazität auf bis zu 48 GBit/s.

Die Features von HDMI 2.1

Mit den neuen HDMI-Spezifikationen erhalten Anwender einen großen Entwicklungssprung. Besonders die Übertragungsbandbreite profitiert von der neuen Schnittstellen-Version. Anstatt die bisherigen 18 GBit/s, schafft HDMI 2.1 bis zu 48 GBit/s. Hierfür werden jedoch neue „Ultra High Speed HDMI-Kabel“ erforderlich sein.

Dank des Updates sind 4K-Auflösungen mit 120 Hz und 8K mit 60 Hz darstellbar. Als Leckerbissen sind auch 10K-Auflösungen möglich, dann werden die Daten jedoch mit der DSC-1.2-Kompression übertragen. Weiterhin bieten die neuen Spezifikationen eine dynamische HDR-Darstellung. Kontrast, Helligkeit und der Gamma-Wert lassen sich nun für jeweils einzelne Bilder übertragen. Moderne HDR-Formate, wie Dolby Vision und HDR-10 dürfen da natürlich nicht fehlen.

Zusätzlich sorgt eARC für eine verbesserte Konnektivität, wobei alle aktuellen Audioformate unterstützt werden. Für Spieler ist die variable Bildwiederholfrequenz (VRR) interessant. Dank dieser wirken Spiele bei niedrigeren Bildraten flüssiger.

HDMI-Spezifikation 2.1 in der Übersicht

  • Eine variable Bildwiederholfrequenz (Variable Refresh Rate, VRR) reduziert oder eliminiert Verzögerungen, Ruckeln und Artefakte für flüssiges und detailliertes Gameplay.
  • Quick Media Switching (QMS) für Filme und Videos eliminiert Verzögerungen, die zu einer leeren Anzeige vor der Wiedergabe führen können.
  • Quick Frame Transport (QFT) verringert die Latenz für weicheres, störungsfreies Gaming und interaktive VR-Erlebnisse in Echtzeit.
  • Höhere Videoauflösungen, höhere Auflösungen und schnellere Bildwiederholfrequenzen einschließlich 8K60 Hz und 4K120 Hz für ein fesselndes Betrachtungserlebnis und störungsfreie Details bei schneller Aktion. Außerdem werden Auflösungen von bis zu 10K für kommerzielle AV-Anwendungen sowie spezielle und industrielle Lösungen unterstützt.
  • Dynamic HDR-Support stellt sicher, dass jeder Augenblick eines Videos mit idealen Werten für Tiefe, Detail, Bildhelligkeit, Kontrast und breiterem Farbspektrum angezeigt wird, und zwar auf einer Basis nach jeder einzelnen Szene oder sogar Frame für Frame.
  • Das Ultra High Speed HDMI-Kabel unterstützt Bandbreiten bis 48 Gbps für unkomprimierte Anwendungen über HDMI 2.1. Das Kabel bietet sehr geringe elektromagnetische Störungen und ist rückwärtskompatibel für unkomprimierte HDMI-Spezifikation und kann mit existierenden HDMI-Geräten benutzt werden.
  • eARC verbessert die Konnektivität und Benutzerfreundlichkeit und unterstützt aktuellste Audioformate und die höchste Audioqualität. Es bietet volle Kompatibilität zwischen Audiogeräten und zukünftigen Anwendungen für HDMI 2.1.
  • Die verbesserte Bildwiederholfrequenz bietet ein höheres Niveau für weiche und unterbrechungsfreie Bewegungen und Übergänge bei Gaming, Filmen und Videos. Sie beinhalten:
    • Eine variable Bildwiederholfrequenz (Variable Refresh Rate, VRR) reduziert oder eliminiert Verzögerungen, Ruckeln und Artefakte für flüssiges und detailliertes Gameplay.
    • Quick Media Switching (QMS) für Filme und Videos eliminiert Verzögerungen, die zu einer leeren Anzeige vor der Wiedergabe führen können.
    • Quick Frame Transport (QFT) verringert die Latenz für weicheres, störungsfreies Gaming und interaktive VR-Erlebnisse in Echtzeit.
  • Auto Low Latency Mode (ALLM) ermöglicht das automatische Setup der idealen Latenzeinstellungen für eine weiche, verzögerungsfreie Anzeige und Interaktionen ohne Unterbrechungen.

Verfügbarkeit

HDMI 2.1 wird für die Hersteller in mehreren Stufen veröffentlicht. Dies soll innerhalb den Quartalen 1 bis 3 des Jahres 2018 erfolgen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen die Nutzer erfahren, wann ihre Geräte ein entsprechendes Update erhalten. Somit werden wir uns noch etwas gedulden müssen, bis wir in den Genuss der Neuerungen kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert Notfallplan: Sicherheits-Update installiert sich eigenständig

FeuerloeschenIm Zusammenhang mit der gestern enthüllten Root-Schwachstelle in macOS High Sierra legt Apple einen außergewöhnlichen Hebel um. Das diesbezüglich bereitgestellte Sicherheits-Update 2017-001 wird, sofern nicht schon manuell durch den Nutzer installiert, automatisch eingespielt. Apple hat den seltenen Vorgang im Zuge der heute veröffentlichten ersten offiziellen Stellungnahme zu dem Problem angekündigt. Demnach soll die Aktualisierung mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The X-Files: Deep State für iOS: Die Wahrheit ist mal wieder irgendwo da draußen!

The X-Files: Deep State für iOS: Die Wahrheit ist mal wieder irgendwo da draußen! auf apfeleimer.de

The X-Files: Deep State: Akte X Fans aufgepasst – im Dezember erscheint ein neues iOS Mobile Game, in dem Ihr gemeinsam mit den bekannten FBI-Agenten auf mysteriöse Verbrecherjagd geht. The X-Files: Deep State erscheint im Dezember und hier könnt Ihr Euch für den Release registrieren lassen.

X-Files: Deep State Video-Teaser erinnert an ein Telltale-Spiel

Es ist sicherlich zu früh, jetzt schon eine Aussage treffen zu können, was uns hier genau erwartet. Denn auf der Mikroseite, auf der Ihr Euch registrieren könnt, findet Ihr nur ein paar spärliche Informationen, Ingame-Grafiken und ein kurzes Video, das Euch das Spiel vorstellen. Persönlich würde ich anhand des Videos sagen, dass das Ganze bekannten Telltale-Spielen entspricht, was Look und Design angeht. Die Gamedesigner von telltale-games haben ihres Zeichens zu Game of Thrones, Walking Dead und vielen weiteren Serien entsprechende Videogames programmiert, die sich extrem hoher Beliebtheit erfreuen.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Sobald es hier was Neues gibt, liefern wir Euch einen Test des neuen Akte X Games nach! Das Game wird übrigens einen Monat vor dem Release der 11. Staffel der Serie veröffentlicht und soll Fans auf den Staffelauftakt 2018 einstimmen!

Der Beitrag The X-Files: Deep State für iOS: Die Wahrheit ist mal wieder irgendwo da draußen! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrstunden Kalkulator

WIE VIELE FAHRSTUNDEN BRAUCHST DU?

Diese App kann das berechnen!

Anhand von 32 Multiple-Choice-Fragen und Aufgaben, verteilt auf fünf Themenbereichen, findest Du heraus, wie viele Fahrstunden Du benötigst um das Autofahren zu erlernen.

Die Themenbereiche sind:

• Vorkenntnisse
• Motorische Fähigkeiten
• Intellekt
• Vorstellungsvermögen
• Umfeld

Hast Du die Kalkulation durchgespielt, wirst Du auch verstehen, warum der Eine mehr und der Andere weniger Fahrstunden braucht.
Diese App berechnet die Gesamtstundenanzahl, welche sich aus bezahlten und privat geübten Stunden zusammensetzt.
Wieviel bezahlte Stunden Du haben wirst, hängt direkt davon ab, wie viel Du privat übst.
Dafür gibt es in dieser App viele hilfreiche Tipps wie Du clever vorgehen kannst. 

DIE FAHRSTUNDEN-KALKULATOR-APP BEANTWORTET DIR VIELE FRAGEN:

• Mit wie vielen Fahrstunden rechnest Du?
• Möchtest Du wissen wie viele es zirka sein werden?
• Denkst Du es werden mehr oder weniger sein, im Vergleich zu Deinen Freunden?
• Weisst Du warum jemand mehr oder weniger Fahrstunden braucht?
• Möchtest Du erfahren wie Du mit möglichst wenigen bezahlten Fahrstunden Dein Ziel erreichst?

Fahrstunden Kalkulator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für das iPhone X: Tydlig, Wikipanion & The Great Coffee App

Gerne möchten wir auf drei Applikationen aufmerksam machen, die neue Funktionen, und vor allem eine Optimierung für das iPhone X, erhalten haben.

tydlig iphone x

Tydlig: 5 Sterne Taschenrechner mit Dark Mode

Tydlig ist ein toller Taschenrechner für iPhone und iPad, der nicht nur einfache Rechnungen ausführen kann, sondern alle Eingaben sortiert auflistet und diese miteinander verknüpft. Ergebnisse können einfach in andere Rechnungen integriert werden – ändert man eine Zahl in einer vorherigen Rechnung die verknüpft wurde, werden alle anderen Berechnungen angepasst. Zudem stehen Graphen, diverse Optionen, Gruppen und zahlreiche Rechenoperationen zur Nutzung bereit.

Mit dem Update auf Version 1.6 haben die Entwickler ihren Taschenrechner für das iPhone X optimiert, außerdem ist ein dunkles Layout neu. In den Einstellungen könnt ihr einen Dark Mode aktivieren, das helle Design steht natürlich weiterhin zur Verfügung.

Tydlig ist 13,3 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar, 2,99 Euro teuer und mit fünf Sternen bewertet.

WP-Appbox: Tydlig (2,99 €, App Store) →

Wikipanion: Wikipedia-App für das iPhone

wikipanion

Wer Wikipedia zur Recherche nutzt, kann mit Wikipanion die Enzyklopädie durchforsten. Über die Suchfunktion findet ihr schnell den richtigen Eintrag, außerdem könnt ihr auf mehrere Sprachversionen von Wikipedia zugreifen. Der aktuelle Eintrag lässt sich ebenfalls durchsuchen. Das Speichern von Lesezeichen wird erlaubt, ebenso gibt es Zugriff auf einen Verlauf.

Mit dem Update auf Version 1.9.7 wurde ein Fehler behoben, der das Speichern von Bildern verhinderte, des Weiteren ist die App an das Display des iPhone X angepasst und zeigt mehr Inhalt auf einer Seite an. Der Download ist kostenlos, 7,3 MB groß und erfordert iOS 11.0 oder neuer.

WP-Appbox: Wikipanion (Kostenlos, App Store) →

The Great Coffee App: Für Kaffee-Liebhaber geeignet

great coffee

Es wird sicherlich den einen oder anderen appgefahren-Leser geben, bei dem am Morgen ohne Kaffee rein gar nichts geht. Letztlich ist es aber ganz egal, ob ihr schon süchtig seid oder einfach nur ab und zu gerne einen Kaffee schlürft: The Great Coffee App ist einfach nur toll gemacht.

Im Mittelpunkt stehen insgesamt 19 verschiedene Kaffee-Spezialitäten, vom Cappuccino bis zum Wiener Kaffe ist so ziemlich alles mit dabei. Die optische Aufmachung der Great Coffee App ist dabei einzigartig und faszinierend. Alle Kaffee-Spezialitäten werden toll in Szene gesetzt – in Form eines Querschnitts durch die Tasse – auf Wunsch kann man sich hier sogar die verschiedenen Zutaten markieren lassen. Gleichzeitig gibt es eine Beschreibung und ein optionales Video, welches die Zubereitung zeigt.

Ab sofort sieht die Applikation auf dem iPhone X wieder super aus. Der Download ist aktuell 3,49 Euro teuer, 63,9 MB groß und mit für Sternen bewertet.

WP-Appbox: The Great Coffee App (3,49 €*, App Store) →

Der Artikel Für das iPhone X: Tydlig, Wikipanion & The Great Coffee App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Snapchat mit großem Redesign und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Pixelmator Pro: Wir haben heute bereits über die neue Mac-App für Foto-Bearbeitung berichtet, wollen sie Euch hier aber noch einmal ans Herz legen. Die Pro-Version des bekannten und von vielen Nutzern – uns eingeschlossen – geschätzten Pixelmator bietet ungeahnte Möglichkeiten auf High Sierra.

Pixelmator Pro Pixelmator Pro
(16)
64,99 € (93 MB)

Snapchat: In Zeiten stagnierender und sogar leicht abnehmender Neuanmeldungen positioniert sich das soziale Netzwerk mit einem Update neu. Dieses zeigt links und rechts neben dem zentralen Kamera-Button jetzt Stories von prominenten Usern bzw. von Freunden an.

Auch andere Funktionen werden deutlich intuitiver und schneller zugänglicher. Das Update wird ab heute für einige wenige User aktiviert und in den kommenden Wochen nach und nach für alle Nutzer bereitstehen.

Snapchat Snapchat
(20161)
Gratis (iPhone, 210 MB)

ARD Audiothek: Die neue Audio-App mit Podcast-artigen Sendeinhalten wurde in den ersten drei Wochen nach der Veröffentlichung rund 243.000 Mal geladen.

ARD Audiothek ARD Audiothek
(315)
Gratis (iPhone, 69 MB)

Instagram: Mit den neuen Optionen, Videos mit visuellen Markierungen und Zeichnungen zu versehen sowie sie in einer Schleife abzuspielen, nähert sich das Netzwerk von Facebook in diesem Bereich weiter an Snapchat an.

Instagram Instagram
(470027)
Gratis (iPhone, 133 MB)

Pigeon Wings: Der beliebte Tauben-Racer ist nun auch für das iPhone X optimiert. Die neue Version kommt außerdem noch mit einem neuen Endlos-Modus daher.

Pigeon Wings Pigeon Wings
(20)
2,29 € (universal, 52 MB)

Civilization Revolution 2: Das Strategie-Spiel von Sid Meier ist dank 64-Bit-Support jetzt auch endlich mit iOS-11-Geräten kompatibel und wurde zu diesem Anlass direkt noch mit der Unterstützung für das iPhone X ausgestattet.

Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(775)
10,99 € (universal, 1041 MB)

App des Tages

GNOG haben wir heute zur App des Tages gekürt. Der preisgekrönte Puzzler präsentiert mithilfe von Augmented Reality komplexe Escape-Room-Rätsel in Spielzeug-Ästhetik.

GNOG GNOG
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1598 MB)

Neue Apps

Game Dev Tycoon: In diesem einzigartigen neuen Rollenspiel wird Eure Karriere als Spiele-Entwickler simuliert.

Game Dev Tycoon Game Dev Tycoon
(27)
5,49 € (universal, 165 MB)

Pooka – Magic and Mischief: Das auch für Kinder geeignete Rollenspiel mit wunderlichen Monstern ist ab sofort als Gratis-Download auch in Deutschland verfügbar.

Pooka: Magic and Mischief
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 214 MB)

Where: Mithilfe von Raumaufnahmen hilft Euch diese Apps, Dinge in Eurem Haus zu organisieren.

Where: organize & track things
Keine Bewertungen
1,09 € (iPhone, 12 MB)

Do FOCUS: Mit simpler, aber effektiver App-Mechanik inklusive Widget werdet Ihr dank dieser Neuerscheinung produktiver.

Do FOCUS Do FOCUS
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 11 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Pixelmator Pro

In Sachen Bildbearbeitung auf dem Mac ist die App Pixelmator seit Jahren eine feste Größe im AppStore. Seit heute nun steht der offizielle Nachfolger zum Download bereit. Pixelmator Pro, kostet zur Einführung € 64,99, später soll dieser Preis dann € 109,99 betragen. Damit bewegt sich die App zum Start auf ungefähr demselben Niveau wie Affinity Photo (€ 54,99 im Mac AppStore), welches einen vergleichbaren Funktionsumfang bietet. Eine der großen Neuerungen von Pixelmator Pro ist die Verwendung von Core ML-Framework, welches auf Dauer dank des Maschinenlernens verschiedene Arbeitsabläufe automatiert abbilden kann. Selbstverständlich unterstützt die neue Pixelmator-Variante auch Apples in diesem Jahr neue eingeführtes Foto-Format HEIF und versteht sich auch auf RAW-Dateien. Besitzer eines aktuellen MacBook Pro können sich zudem über die Unterstützung der Touch Bar freuen.

Bereits jetzt wurde von den Entwicklern angekündigt, dass ihre App in regelmäßigen Abständen mit Funktions-Updates versorgt werden wird. Wer sich über die in der aktuell erhältlichen Version steckenden Funktionen informieren möchte, ist auf der zugehörigen Webseite. bestens aufgehoben. Die Entwickler von Pixelmator gelten als äußerst kreativ und nutzerorientiert, weswegen der Download von Pixelmator Pro, ebenso wie übrigens auch die iOS-Version von Pixelmator (€ 2,29 im iOS AppStore), uneingeschränkt empfohlen werden kann. Die App kann über den folgenden Link zum Einführungspreis von nur € 64,99 (später dann € 109,99) aus dem Mac AppStore geladen werden: Pixelmator Pro



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra-Lücke gefixt: Updaten dringend empfohlen

Die bedeutende Sicherheitslücke im Desktopbetriebssystem macOS High Sierra von Apple wurde geschlossen. Cupertino beseitigt die Schwachstelle mit einem rasch veröffentlichten Fix. Zuvor war es spielendleicht möglich sich Adminrechte auf jedem High Sierra-Mac zu verschaffen.

Eine erschreckend große Sicherheitslücke in macOS High Sierra wurde umgehend von Apple geschlossen. Mit einem gerade veröffentlichten Sicherheitsupdate beseitigt Apple die Schwachstelle, über die wir zuvor berichtet hatten. Es war bereits bekannt, dass Apple an einem Fix arbeitete.

Die Lücke erlaubte es, sich mit Root-Rechten am System anzumelden, indem das Passwortfeld leer gelassen und als Benutzername „root“ eingegeben wurde. Dies gelang am Anmeldebildschirm und in den Systemeinstellungen. Betroffen waren macOS High Sierra-Installationen, die Vorgängerversion Sierra war von der Lücke nicht betroffen. Das gerade veröffentlichte Fix scheint auch noch nicht macOS High Sierra 10.13.2  Beta-Versionen einzuschließen. Eine Installation ist dringend geboten.

Apple entschuldigt sich zerknirscht

Apple hat inzwischen auch ein Statement zu der gerade geschlossenen Lücke vorgelegt. So wie man sich dieser Schwachstelle bewusst geworden sei, habe man unverzüglich an deren Behebung begonnen. Sicherheit sei eine Top-Priorität bei Apple und man bedauere dieses Versehen zutiefst. Apple-Kunden hätten besseren verdient. Man werde die internen Prozesse überarbeiten, sodass vergleichbare Fehlleistungen künftig nicht mehr auftreten. Zuvor gab es bereits einmal ein relativ ernstes Sicherheitsproblem in macOS – wenn auch nicht annähernd so ernst wie das nun gestopfte Lock – bei dem ein Angreifer auf Objekte im iCloud-Schlüsselbund zugreifen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegenklage: Apple wirft Qualcomm Patentverletzung vor

Qualcomm

Der zunehmend erbitterte Streit der Konzerne um Lizenzzahlungen zählt eine weitere Klage: Apple sieht eigene Patente durch Qualcomms Snapdragon-Chips als verletzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ANPUD Petition: Apple entfernt gewaltverherrlichende Spiele

ANPUD Petition: Apple entfernt gewaltverherrlichende Spiele auf apfeleimer.de

ANPUD Petition: Apple hat anscheinend ein paar Spiele aus seinem App Store entfernt, in denen die aktuelle Selbstjustiz an Drogendealern und Drogenkonsumenten in den Philippinen „positiv“ dargestellt wird. Eine ganze Reihe dieser Spiele drehen sich um den philippinischen Polizeidirektor oder den Präsident des Landes, die in den Spielen dann auf Drogendealer oder Junkies schießen.

ANPUD: Asian Network of People Who Use Drugs schreibt Brief an Tim Cook

Eine Organisation, die die Opfer illegaler Drogen vertritt, hat sich in einem offenen Brief an Tim Cook gewendet und ihn gebeten, die entsprechenden Spiele aus dem App Store zu entfernen. Die Organisationen nennt sich Asian Network of People Who use Drugs (ANPUD). Diese kämpft gegen die aktuelle Entwicklung auf den Philippinen, in der der Staatspräsident höchstpersönlich die Bevölkerung dazu aufruft, an Drogendealern und Junkies Selbstjustiz zu üben. Seit dessen Ernennung zum Präsidenten sind mehr als 13.000 Menschen entsprechender Selbstjustiz zum Opfer gefallen.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Die Organisation erklärt, dass sie „von Herrn Cook oder Apple keine direkte Antwort auf ihre Bitte erhalten haben, dass aber die Games alle nicht mehr im App Store aufzufinden sind.“

Der Beitrag ANPUD Petition: Apple entfernt gewaltverherrlichende Spiele erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navi-App Waze mit Streckenempfehlungen für Motorradfahrer

Waze UpdateEigentlich die falsche Jahreszeit, aber was soll’s: Wenn ihr ein Motorrad in der Garage stehen hab, könnt ihr eine neue Funktion der Community-Navigations-App Waze testen. Ab sofort lassen sich hier Motorräder als Standard-Fahrzeugtyp festlegen. Den Entwicklern der vor vier Jahren von Google übernommenen App zufolge werden Motorradfahrer nach Auswahl der neuen Option auf besonders für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschuldigt sich für Sicherheitslücke in macOS High Sierra

Im Laufe des heutigen Vormittags haben wir euch auf eine kritische Sicherheitslücke in macOS High Sierra aufmerksam gemacht. Apple kündigte unmittelbar ein Sicherheitsupdate an und genau dieses steht mittlerweile in Form des Security Update 2017-001 als Download bereit. Parallel dazu hat sich Apple entschuldigt und verspricht, den zukünftigen Entwicklungsprozess zu überprüfen.

Apple „Wir werden unseren Entwicklungsprozess überprüfen“

Fehler können gemacht werden. Mal sind sie von banaler Natur und manchmal kritischer. Wichtig ist in unseren Augen nur, dass man bei Bekanntwerden des Fehlers schnell reagiert und nachbessert. Genau dies hat Apple mit dem Sicherheitsupdate 2017-001 getan.

Parallel dazu hat sich ein Apple Sprecher in einem Statement wie folgt geäußert

Sicherheit hat für jedes Apple Produkt höchste Priorität, und leider haben wir dies bei dieser Version von macOS nicht komplett erfüllt.

Als unsere Sicherheitsingenieure am Dienstagnachmittag [US-Westküstenzeit] auf das Problem aufmerksam wurden, begannen wir sofort mit der Arbeit an einem Update, das die Sicherheitslücke schließt. Heute Morgen, ab 8 Uhr, [17.00 Uhr MEZ] steht das Update zum Download bereit, und wird ab heute automatisch auf allen Systemen installiert, auf denen die neueste Version (10.13.1) von macOS High Sierra läuft.

Wir bedauern diesen Fehler sehr und entschuldigen uns bei allen Mac-Anwendern, sowohl dafür, dass diese Sicherheitslücke aufgetreten ist als auch für die dadurch entstandene Beunruhigung. Unsere Kunden verdienen etwas Besseres. Wir überprüfen unsere Entwicklungsprozesse, um zu verhindern, dass dies in Zukunft nochmals geschieht.

Wie dem Statement zu entnehmen ist, könnt ihr das Update ab sofort manuell über den Mac App Store laden. Im Laufe des Tages geht Apple dazu über, das Update automatisch auf allen Systemen zu installieren, um so für eine größt-mögliche Verbreitung zu sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Root-Bug: So entschuldigt sich Apple bei Kunden für macOS-Sicherheitslücke

Apple hat mit einem Sicherheits-Update, wie eben berichtet, die große Sicherheitslücke in macOS geschlossen.

Der Root-Bug ist Geschichte. Doch Apple geht nicht zur Tagesordnung über, sondern entschuldigt sich.

In einem Statement gegenüber dem Blogger John Paczkowski heißt es wörtlich:

„Sicherheit hat für jedes Apple Produkt höchste Priorität, und leider haben wir dies bei dieser Version von macOS nicht komplett erfüllt.
Als unsere Sicherheitsingenieure am Dienstagnachmittag [US-Westküstenzeit] auf das Problem aufmerksam wurden, begannen wir sofort mit der Arbeit an einem Update, das die Sicherheitslücke schließt. Heute Morgen, ab 8 Uhr, [17.00 Uhr MEZ] steht das Update zum Download bereit, und wird ab heute automatisch auf allen Systemen installiert, auf denen die neueste Version (10.13.1) von macOS High Sierra läuft.
Wir bedauern diesen Fehler sehr und entschuldigen uns bei allen Mac-Anwendern, sowohl dafür, dass diese Sicherheitslücke aufgetreten ist als auch für die dadurch entstandene Beunruhigung. Unsere Kunden verdienen etwas Besseres. Wir überprüfen unsere Entwicklungsprozesse, um zu verhindern, dass dies in Zukunft nochmals geschieht.“

Es ist wohl das erste Mal, dass sich das Unternehmen öffentlich entschuldigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Statement zum root-User Bug unter macOS High Sierra

In Cupertino hatte man sich das Ende des Jahres sicherlich anders vorgestellt. Der gestern Abend bekanntgewordene Bug in macOS High Sierra, durch den sich jedermann administrativen Zugriff auf einen Mac verschaffen konnte, indem man einfach nur den Benutzernamen root ohne Passwort verwendete, ist so ziemlich der Super-GAU für ein IT-Unternehmen, welches gorßen Wert auf Sicherheit legt. Insofern ist das aufgetretene Problem ebenso wenig nachvollziehbar wie entschuldbar. Immerhin hat Apple schnell reagiert und keine 24 Stunden nach Bektanntwerden der Lücke ein korrigierendes Update bereitgestellt.

Zudem hat man inzwischen ein Statement gegenüber der Presse und den einschlägigen Apple-Blogs veröffentlicht, welches unter anderem auch mir zugegangen ist. Darin entschuldigt man sich für den Fehler und gibt kleinlaut zu Protokoll, dass Apple-Nutzer Besseres verdienst hätten. Im Wortlaut schreibt Apple:

Security is a top priority for every Apple product, and regrettably we stumbled with this release of macOS.

When our security engineers became aware of the issue Tuesday afternoon, we immediately began working on an update that closes the security hole. This morning, as of 8 a.m., the update is available for download, and starting later today it will be automatically installed on all systems running the latest version (10.13.1) of macOS High Sierra.

We greatly regret this error and we apologize to all Mac users, both for releasing with this vulnerability and for the concern it has caused. Our customers deserve better. We are auditing our development processes to help prevent this from happening again.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pigeon Wings: Sidescrolling-Racer erhält Update mit iPhone X-Support und Endlos-Modus

Kollege Fabian betitelte seinerzeit das ulkige Spiel Pigeon Wings als „Mischung aus Rennspiel und Shooter“.

Pigeon Wings 1

Als Pigeon Wings (App Store-Link) im August dieses Jahres für iPhones und iPads erschien, war es schwer, ein passendes Fazit für das Spiel zu finden. In einer völlig zerstörten Stadt sind nach einem Angriff nur ein paar Tauben die einzige Rettung. Im Mittelpunkt des Spiels steht eine Taube in einem kleinen Flugzeug, die ein mysteriöses Flugobjekt vom Himmel holen muss.

Das aktuell zum Preis von 2,29 Euro im deutschen App Store erhältliche Game benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät neben 55 MB an freiem Speicher auch iOS 8.0 oder neuer, und beinhaltet derzeit 50 Level neben zahlreichen Zwischensequenzen und Dialogen. In den Welten muss man sich auf zweierlei Weise behaupten: Zunächst einmal sind das kurze Rennen gegen Taubenkollegen, in denen man durch einen kurzen Parcours hoffentlich als Erster ins Ziel kommt. Durch Erfolge in den rasend schnellen Rennen kann man mit den verdienten Medaillen dann das eigene Flugzeug im Hangar verbessern.

Für Abwechslung sorgen darüber hinaus immer wieder eingestreute Boss-Gegner, gegen die man nicht in einem Rennen antritt, sondern sie mit dem Geschütz vom Himmel holen muss, ohne selbst getroffen zu werden. In einem großen Finale wird man dann auf das riesige Flugobjekt stoßen, das die Stadt vernichtet hat.

Volle Auflösung auf dem iPhone 6, 7 und 8

Das sehr kurzweilige Pigeon Wings wurde nun von den Entwicklern mit einer Aktualisierung versehen, die das schnelle und knapp bemessene Gameplay noch etwas erweitert. So gibt es nun einen neuen Endlos-Modus, in dem unzählige Tauben und Drohnen-Schwärme überholt werden müssen, um so das Flugzeug weiter aufrüsten zu können.

Ebenfalls in der neuen Version 1.2 vom 28. November dieses Jahres umgesetzt wurde eine Unterstützung für das Display des neuen iPhone X, mit dem man jetzt eine noch breitere Spielfläche genießen kann, um sich durch die Kurse zu navigieren. Ebenfalls optimiert wurde die Darstellung für das iPhone 6, 7, 8 sowie die entsprechenden Plus-Modelle der jeweiligen Generation, die nun in voller Auflösung daher kommt. Das Update von Pigeon Wings auf v1.2 steht ab sofort kostenlos im App Store zum Download bereit.

WP-Appbox: Pigeon Wings (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Pigeon Wings: Sidescrolling-Racer erhält Update mit iPhone X-Support und Endlos-Modus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.11.17

Bildung

SkySlate (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

VPN by NordVPN - Web Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

Cryptocurrency Ticker (Kostenlos, Mac App Store) →

Contacts Sync for Google Gmail (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Icon Set Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Debit & Credit - Finanzen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

Photo Cutout (Kostenlos, Mac App Store) →

Any DeepStyle - Art Filters & AI Photo Editor (0,49 €, Mac App Store) →

Tiny Planets (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

ArtExhibit (Kostenlos, Mac App Store) →

Paint Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

Autobot (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

xVee (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

Lingvanex Übersetzer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Quip (Kostenlos, Mac App Store) →

QChat (Kostenlos, Mac App Store) →

MindNode 5 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Plot2 (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

EV3 - Drag Racing (Kostenlos, Mac App Store) →

??????? (Kostenlos+, Mac App Store) →

Memorize Pi Digits (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

DVD Ripper-Ripper DVD Video (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft 

WG Live Chat (Kostenlos, Mac App Store) →

Easy Books Accounting (Kostenlos+, Mac App Store) →

OmniPlan 3 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klaffende Sicherheitslücke: macOS High Sierra lässt sich ohne Passwort entsperren

Klaffende Sicherheitslücke: macOS High Sierra lässt sich ohne Passwort entsperren
[​IMG]

Am Dienstag Abend wurde in macOS High Sierra eine massive Sicherheitslücke entdeckt. Das aktuelle Apple-Betriebssystem erlaubt über den Root-User einen...

Klaffende Sicherheitslücke: macOS High Sierra lässt sich ohne Passwort entsperren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Wandhalter für Sonos Play und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Nur wenige Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages: Wandhalter für Sonos Play

Ab 15.55 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 15 Uhr:


Ab 15.05 Uhr:
Ab 15.10 Uhr:
Ab 15.15 Uhr:
Ab 15.30 Uhr:
Ab 15.50 Uhr:
Ab 15.55 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 16.40 Uhr:
Ab 16.45 Uhr:
Ab 16.50 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.45 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 17.55 Uhr:
Ab 18 Uhr:
Ab 19.40 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es wie gewohnt morgen ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Root-Lücke: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für macOS High Sierra

Apple hat ein Sicherheitsupdate für macOS High Sierra veröffentlicht, das die gigantische Sicherheitslücke schließt, mit der ein Angreifer Root-Rechte auf dem Rechner erlangen kann, ohne dafür technische Kenntnisse mitbringen zu müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 6.89 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Netzneutralität: Im Spannungsfeld zwischen Innovation und Verbraucherinteressen

Es ist eine brisante Thematik: die Netzneutralität. Schon im Jahre 2002 begann sich der Begriff im Internet zu festigen. Fast 16 Jahre später herrscht eine rege Diskussion um das Wort Netzneutralität. Grund für die neu entfachte Debatte ist die amerikanische Behörde “Federal Communications Commission” (FCC) und deren neuer Vorsitzender Ajit V. Pai. Denn Pai ist von Trump auf diese Position gesetzt worden und möchte die Netzneutralität grundlegend einschränken.

Was genau bedeutet Netzneutralität?

Der Begriff wurde erstmals im Jahre 2002 vom Programmierer und amerikanischen Jurist Tim Wu geprägt. Wu setzte sich jahrelang aktiv für Netzneutralität ein und bekam dadurch sehr viel Aufmerksamkeit. Wie der Name schon sagt, geht es hierbei um die Neutralität bzw. Gleichbehandlung im Internet. Vereinfacht bedeutet es die Gleichbehandlung durch die Internetdienstleister bei Versand und Empfang von Datenpaketen jedes Nutzers überall auf der Welt. Somit soll sichergestellt werden, dass alle Nutzer der Welt uneingeschränkten Zugriff auf das Internet haben, ohne dabei beeinträchtigt zu werden. Für Netzneutralität gibt es unzählige Beispiele, doch eine wichtige Rolle dabei spielt das große Geld. Internetdienstleister können beispielsweise bestimmten Unternehmen gegen Zahlung von Gebühren einen größeren Übertragungsumfang für deren Datenpakete zur Verfügung stellen, während Andere sich mit weniger Übertragungsgeschwindigkeit begnügen müssen. Dadurch würde ein Vorteil gegenüber bestimmten Unternehmen entstehen, der die Neutralität im Netz einschränkt. Am Ende der Kette steht dann der Nutzer oder Kunde, der durch diese Verschiebung keine direkte Entscheidungsfreiheit mehr hat.

Tim Wu, Wikipedia Day 2017

Tim Wu, Wikipedia Day 2017

Es gibt bereits einige Fälle, die Netzneutralität ausgehebelt haben

So gab es zum Beispiel bereits 2015 einen Streit zwischen dem Unternehmen Comcast und dem Streamingbetreiber Netflix in den USA. Hierbei ging es zusammengefasst darum, dass Comcast-Kunden durch eine hohe Datennutzung schnell an Qualität bei der Übertragung von Netflix verloren hatten und eine Neukonfiguration der Datenpakete nötig war. Unklar war jedoch, wer für diese Gleichheit sorgen soll und wer für solche Fälle finanziell aufkommt. Andere Beispiele sind zum Beispiel die Drosselung der Übertragungsgeschwindigkeiten bei Filesharing-Diensten, dem sogenannten Geoblocking zur Kontrolle der Inhalte in bestimmten Ländern und diversen anderen Einschränkungen von Dienstleistern und Unternehmen. Die Anwendungsmöglichkeiten der Netzneutralität und deren Gegenpositionen sind groß und vielfältig. Ohne feste Regeln könnte sich der Umgang mit dem Internet und dem Freiraum der Nutzer schnell ändern.

Debatte besonders heftig in den USA, aber auch Europa diskutiert

Der neue Vorsitzender der Kommission für Kommunikation in den USA, Ajit V. Pai, hat diese Debatte entfacht. Er selbst hält nämlich die Aufweichung der bereits von der Obama-Regierung hinterlassenen Gesetze für richtig. Grund für diese Aussage sei, dass die Reglementierung und Einbettung von Netzneutralität im Jahre 2015 durch Obama zu einer Stagnation des Ausbaus von Innovationen geführt hätte. Dadurch wären auch Breitbandnetze und andere technologische Fortschritte gebremst worden. Deshalb will Pai diesen, aus seiner Sicht, großen Fehler beheben und zu einer gesunden, marktbasierten Internetnutzung zurückkehren. Nicht nur in den vereinigten Staaten gab es Diskussionen über die Netzneutralität.

Ajit V. Pai, Wikipedia

Auch in der europäischen Union und dem Parlament wurde viel über diese Thematik gesprochen. Grundsätzlich betrifft die Netzneutralität alle Nutzer des Internets weltweit. Allerdings stärkt die europäische Union durch Erlass von Regeln und Gesetzen diese Neutralität gegenüber dem Internet. Besonders große IT-Unternehmen sprechen ihre Unterstützung gegenüber der Neutralität im Netz aus. So twittert zum Beispiel Netflix:

Auch andere Tech-Firmen wie Google und Amazon sind Verfechter des Gleichheitsgrundsatzes. Allgemein steht die breite Masse der FCC und Ajit Pai kritisch gegenüber und begrüßt die Entscheidung überhaupt nicht. Shitstorms im Internet und Proteste gegen die Einschränkungen im Netz sind allgegenwärtig. Bisher kam es zu keinem Umdenken bei der US-Regierung und der FCC. In wie weit sich die bevorstehenden Änderungen auswirken werden bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass der Eingriff in die Freiheit eines so freiheitlichen Produktes wie das Internet eine sehr verstörende Vorstellung darstellt und sicherlich des Grundgedanken dem Urvater des Internets, Tim Berners-Lee, widerspricht.

Wie seht ihr diese Thematik und wie steht ihr zum Thema Netzneutralität?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit tvOS 11.2 Beta 5: Neue Sport-Funktion bereits jetzt sichtbar

In der neuen tvOS 11.2 Beta 5 ist die angekündigte Sport-Sektion des Apple TV aktiviert.

Eigentlich soll die im September vorgestellte neue Funktion der bislang nur in den USA, aber wohl bald auch in Deutschland verfügbaren TV-App erst mit einem der nächsten offiziellen Updates kommen. User der neuesten tvOS 11.2 Beta können sie aber jetzt schon sehen.

Denn sie taucht auf kompatiblen Geräten bereits als Tab in der Menü-Ansicht der TV-Box auf. Das Feature soll nach dem Einstellen von Lieblings-Teams Live-Ergebnisse sowie Nachberichterstattungen und ähnliches liefern. Eine neue Option, auf die sich vermutlich auch viele deutsche Nutzer sehr freuen dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animoji Yourself: Apple macht Animoji Karaoke-Spot für iPhone X

Apple bewirbt mit dem neuen Spot Animoji Yourself die gesichtsanimierten Emoji des iPhone X.

Der Trend von Animoji Karaoke hat sich schon früh gezeigt, bereits Anfang November haben wir darüber berichtet.

Wie findest du die Animoji?

The post Animoji Yourself: Apple macht Animoji Karaoke-Spot für iPhone X appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breaking: Alle macOS High Sierra Nutzer sollten den Mac updaten

Apple fordert mit den wenigen aber deutlichen Worten “Installiere dieses Update so bald wie möglich” alle macOS High Sierra Nutzer zur Aktualisierung der Software auf. Es geht um den “Root” Bug, über den wir erst heute Morgen noch berichtet haben.

Absolut JEDER kann sich auf eurem Mac mit dem Benutzernamen “root” und einem leeren Passwort-Feld zum Systemadministrator machen. So verrückt das auch klingt, es ist wahr. Es ist ein lächerlicher Fehler von Apple, der jedoch immerhin binnen weniger als 24 Stunden mit einem nun veröffentlichten Softwareupdate gefixt wurde.

Jeder High-Sierra Nutzer sollte so schnell wie möglich updaten

Die Lage ist dieses Mal wirklich ziemlich ernst. Euer Admin-Passwort ist momentan nämlich quasi sinnlos, wenn jemand mit kriminellen Gedanken und dem Wissen um die Sicherheitslücke etwas an eurem eingeschalteten Mac anstellen möchte. Das Software-Update 2017-001 wiegt nur wenige MB und wird automatisch heruntergeladen. Ihr müsst es in den meisten Fällen nur mehr installieren. Es ist nicht einmal ein Neustart von Nöten.

The post Breaking: Alle macOS High Sierra Nutzer sollten den Mac updaten appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt root-Sicherheitslücke in macOS High Sierra (3. Update)

Apple schließt root-Sicherheitslücke in macOS High Sierra (3. Update) Redaktion 29. 11 2017 - 17:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Root-Bug: Apple veröffentlicht Sicherheitsfix für macOS

Wie gestern berichtet haben die aktuellen Versionen von macOS einen schwerwiegenden Sicherheitsfehler. ​Das bloße eingeben des Benutzernamens „root“ ermöglicht ohne weiteres Passwort den Vollzugriff auf alle passwortgeschützten Macs. Apple hat soeben einen Sicherheitspatch veröffentlicht, der diesen Bug beheben soll. Da die Sicherheitslücke gravierend ist wird die sofortige Installation empfohlen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritische Root-Schwachstelle: Apple veröffentlicht Sicherheits-Update für macOS 10.13

High Sierra

High-Sierra-Nutzer sollten das Sicherheits-Update 2017-001 "so bald wie möglich" einspielen, betont Apple – es werde in Kürze auch automatisch installiert. Die Lücke in macOS 10.13 ermöglicht eine Systemübernahme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtig: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für Root-Schwachstelle

Wichtig: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für Root-Schwachstelle auf apfeleimer.de

Sofort updaten: Apple stellt das Update für macOS High Sierra 10.13 bereit, das die schwerwiegende Schwachstelle behebt, die Benutzern einen Login als Root mit Admin-Rechten ohne Passworteingabe ermöglicht (wir berichteten). Die sofortige Installation ist allen Nutzern von macOS High Sierra wärmstens ans Herz gelegt.

Apple selbst weist auf die Dringlichkeit des Systemupdates mit dem Satz „Installiere dieses Update so bald wie möglich“ hin. Die Aktualisierung erfolgt wie üblich über die Updates Sektion des Mac App Stores. Das Security Update 2017-001 steht wie immer kostenlos zur Verfügung. Ein Neustart ist nach der Installation nicht notwendig.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Da die root-Schwachstelle jedem Nutzer mit physischem Zugriff auf den Mac vollständige Adminrechte ermöglicht, solltet ihr hier nicht zögern und das Update schleunigst einspielen.

Der Beitrag Wichtig: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für Root-Schwachstelle erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Root-Sicherheitslücke in High Sierra: Apple veröffentlicht Sicherheits-Update für macOS (Update)

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„root“-Lücke in macOS: Apple stopft Sicherheitslücke und entschuldigt sich

Root FehlerApple hat sich beeilt. Mit dem Sicherheits-Update 2017-001 wird die gestern bekannt gewordene Mega-Schwachstelle im aktuellen Mac-Betriebssystem macOS High Sierra 10.13 gestopft. Das Update steht für alle Nutzer von macOS High Sierra im Mac App Store bereit. Apple empfiehlt ausdrücklich die Installation, ein Ratschlag, dem wir uns gerne anschließen. Ihr könnt den Rechner während der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Root-Gate: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für macOS High Sierra

Das ging schnell. Die neuste Sicherheitslücke hat Apple mit einem Update geschlossen.

Apple Root Zugriff

Gestern ist die Root-Schwachstelle öffentlich geworden, heute liefert Apple schnelle Abhilfe. Im aktuellen System konnten sich Unbefugte Zugriff verschaffen, wenn sie Zugriff zum entsperrten Mac hatten oder sich mit einem Gastaccount anmelden konnten.

Dann war es nämlich möglich Einstellungen zu ändern, Benutzerordner zu löschen und mehr. Alle Einstellungen, die einen Benutzernamen und Kennwort voraussetzen, waren betroffen, da man mit dem Benutzernamen „root“ und ohne Eingabe eines Kennworts die entsprechenden Einstellungen vornehmen konnte.

root update

Die Schwachstelle scheint schon etwas länger verfügbar zu sein, bekannt wurde sie jedoch erst gestern. Apple hat schnell reagiert und ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, dass die Root-Schwachstelle schließt. Das neue Update steht ab sofort im Mac App Store zum Download bereit. Eine Installation wird empfohlen. 

Security Update 2017 – 001
Released November 29, 2017
Directory Utility
Available for: macOS High Sierra 10.13.1
Not impacted: macOS Sierra 10.12.6 and earlier
Impact: An attacker may be able to bypass administrator authentication without supplying the administrator’s password
Description: A logic error existed in the validation of credentials. This was addressed with improved credential validation.

Der Artikel Root-Gate: Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für macOS High Sierra erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Security Update 2017-001: Root-Sicherheitslücke in macOS High Sierra wird geschlossen

Im Laufe des heutigen Vormittags haben wir euch auf eine kritische Sicherheitslücke in macOS High Sierra aufmerksam gemacht. Apple hat nun reagiert und das Security Update 2017-001 für macOS High Sierra 10.13.1 veröffentlicht.

macOS High Sierra. Apple schließt kritische „root“-Sicherheitslücke

Das ging schnell. In der Nacht zu heute wurde eine Sicherheitslücke in macOS High Sierra bekannt. Angreifer waren in der Lage sich Root-Zugriff auf das System zu verschaffen. Anstatt den Namen des Besitzers mit dem zugehörigen Kennwort einzugehen, musste lediglich der Benutzername „root“ und ein leeres Passwort eingegeben werden.

Nun steht das Security Update 2017-001 als Downlaod bereit. Dieses könnt ihr in gewohnter Manier über den Mac App Store installieren. Ruft den Mac App Store und anshcließend die Updates-Rubrik auf und schon sollte euch das Sicherheitsupdate angeboten werden.

In dem zugehörigen Support Dokument heißt es, dass das Update für macOS 10.13.1 zur Verfügung steht. macOS Sierra 10.12.6 oder früher sind nicht von der Sicherheitslücke betoffen. In unserem Fall war der Download 1,7MB groß. Apple empfiehlt die Installation des Sicherheitsupdates allen Mac-Nutzern,

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Apple repariert kritischen Root-Bug

Die „root“-Sicherheitslücke, die gestern in macOS entdeckt wurde, ist repariert.

Ein passendes Update mit dem Titel „Securitiy-Update-001“ steht ab sofort im Mac App Store bereit. Es betrifft macOS High Sierra 10.13.1 – alle Macs mit 10.12.6 und früher sind nicht betroffen.

Sollte Euer Mac die Lücke aufgrund des installierten Systems aufweisen, raten wir dringend zum Update, welches dann auch bei Euch zeitnah zu sehen sein dürfte. Im weiteren Verlauf des Abends wird es bei nicht erfolgter Installation automatisch installiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritische Lücke: Apple veröffentlicht wichtiges Sicherheitsupdate

Mit macOS 10.13 High Sierra schlich sich eine Sicherheitslücke ins System ein, die unbefugten Vollzugriff auf das System ermöglicht. Auch in der momentan verfügbaren Entwicklerversion von macOS 10.13.2 ist der Fehler noch vorhanden. Betroffen sind alle Macs, auf denen die Funktion "Gast-Benutzer" aktiviert ist. Über die Einstellungen in "Benutzer & Gruppen" ist es möglich, auch ohne Kenntnis de...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Sicherheits-Update zur Behebung des root-User Bugs

Das ging einigermaßen schnell, tat aber auch bitter Not. Knapp 24 Stunden nachdem ein schwerwiegender Bug in macOS High Sierra bekannt wurde, bei dem sich jedermann administrativen Zugriff auf einen Mac verschaffen konnte, indem man einfach nur den Benutzernamen root ohne Passwort verwendete, hat Apple vor wenigen Minuten das Security Update 2017-001 für macOS High Sierra 10.13.1 veröffentlicht, welches diesen Fehler korrigiert. Die Sicherheitsaktualisierung kann ab sofort aus dem Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden. Die Installation ist allen Nutzern von macOS High Sierra dringendst empfohlen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator Pro für macOS ab sofort verfügbar

Pixelmator Pro, vorab von iTopnews angekündigt, ist ab sofort im Mac App Store verfügbar.

Pixelmator ist unser Favorit zur schnellen Bildbearbeitung auf dem Mac. Im September hatten die Entwickler erstmals ein großes Update angekündigt, seit heute steht Pixelmator Pro zum Download bereit.

Komplett neu in Swift 4 geschrieben

Das Programm, jetzt die Pro-Alternative zur bekannten Pixelmator-App, wurde komplett unter Swift 4 neu geschrieben und neu gestaltet – und dabei noch mehr auf Mac-Workflows ausgerichtet. Aber natürlich blieben die Macher dabei nicht stehen: Auch viele neue Features sind mit an Bord.

Die in die neuen Seitenleisten verlegten Funktionen wurden um große Werkzeuge für das Erstellen von Layouts und Vektorgrafiken erweitert. Erstellte Effekte können in der Pro-Version gesichert und sogar mit anderen Nutzern der App geteilt werden.

CoreML, iCloud, Splitscreen, Touch Bar und mehr

Für viele der neuen Bearbeitungs-Optionen wird Apples neue KI-Schnittstelle CoreML genutzt. Das Paket wird mit iCloud Sync zwischen iOS und Mac, Splitscreen-Support für iPad Pro Nutzer und Touch Bar Shortcuts auf MacBook Pros abgerundet.

Pixelmator Pro für Mac kostet einmalige 64,99 Euro. Alles weitere zu Pixelmator Pro findet Ihr hier.

Die Mindestvoraussetzung ist das aktuelle macOS 10.13 High Sierra. Das klassische Pixelmator bleibt weiterhin im Mac App Store erhältlich.

Pixelmator Pro Pixelmator Pro
(15)
64,99 € (93 MB)

Hier geht es zur ersten Pixelmator-Version für den Mac:

Pixelmator Pixelmator
(1843)
16,99 € (75 MB)

Hier geht es zur iOS-Version:

Pixelmator Pixelmator
(511)
2,29 € (universal, 132 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (29.11.2017)

Auch am heutigen Mittwochlisten wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Tank Super Wars Tank Super Wars
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (universal, 24 MB)
Flyhunter Origins Flyhunter Origins
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 2007 MB)
Drylands Drylands
(45)
3,49 € 1,09 € (universal, 177 MB)
The Frostrune The Frostrune
(6)
5,49 € Gratis (universal, 479 MB)

One Up Lemonade Rush! One Up Lemonade Rush!
(36)
3,49 € 0,49 € (universal, 61 MB)
Time Tangle - Adventure Time Time Tangle - Adventure Time
(20)
3,49 € 2,29 € (universal, 268 MB)
Cribbage HD Cribbage HD
(11)
4,49 € Gratis (universal, 88 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
13,99 € 2,29 € (universal, 247 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
(5)
1,09 € Gratis (universal, 915 MB)
8bitWar: Necropolis
(64)
3,49 € Gratis (universal, 31 MB)
Golfstacle! Minigolf Golfstacle! Minigolf
(73)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 12 MB)
Beholder Beholder
(290)
5,49 € 3,49 € (universal, 748 MB)
Orphan Black: The Game
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 1003 MB)
Yuri Yuri
(25)
3,49 € 1,09 € (universal, 228 MB)
Shokem Nimai - The Ancient Game of the River Shokem Nimai - The Ancient Game of the River
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (iPad, 16 MB)
Orphan Black: The Game
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 1003 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.11.2017)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Wallax Wallpaper Fix Wallax Wallpaper Fix
(23)
2,29 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Cocktail Cocktail
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
SmartScan Express SmartScan Express
(142)
3,49 € Gratis (universal, 4.3 MB)
Awesome Voice Recorder PRO AVR Awesome Voice Recorder PRO AVR
(28)
5,49 € 1,09 € (universal, 45 MB)
My Geography My Geography
(6)
4,49 € 2,29 € (universal, 33 MB)
Babyphone Monitor Annie NEU Babyphone Monitor Annie NEU
(5)
5,49 € 4,49 € (universal, 88 MB)
Smart Merge Pro Smart Merge Pro
(385)
3,49 € Gratis (universal, 45 MB)
Workouts++ Workouts++
(5)
5,49 € Gratis (iPhone, 24 MB)

Musik

iStroboSoft iStroboSoft
(30)
10,99 € 5,49 € (universal, 7 MB)
Borderlands Granular Borderlands Granular
(41)
12,99 € 6,99 € (iPad, 17 MB)

MorphWiz MorphWiz
(56)
10,99 € 6,99 € (universal, 5.5 MB)
GeoShred GeoShred
(14)
27,99 € 16,99 € (universal, 67 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(313)
1,09 € Gratis (universal, 18 MB)
Tachyon Tachyon
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 12 MB)

Foto/Video

Enlight Enlight
(2027)
4,49 € 3,49 € (universal, 112 MB)
LetterGlow LetterGlow
(5)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 120 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(313)
1,09 € Gratis (iPhone, 18 MB)

Kinder

Einführung in die Buchstaben Einführung in die Buchstaben
(52)
5,49 € Gratis (universal, 39 MB)
König der Mathematik Junior König der Mathematik Junior
(76)
5,49 € 3,49 € (universal, 73 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.11.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

World Keepers: Last Resort (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (775 MB)
Hyperballoid 2 - Time Rider (Full) Hyperballoid 2 - Time Rider (Full)
(13)
2,29 € 1,09 € (43 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(40)
6,99 € 3,49 € (561 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
4,49 € 2,29 € (105 MB)
Weird Park: Schräge Töne Sammleredition
(6)
8,99 € 4,49 € (1010 MB)
Hotel Mogul for Mac Hotel Mogul for Mac
(9)
2,29 € 1,09 € (81 MB)
Snark Busters: High Society (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (644 MB)
Das Haus am See: Kinder der Stille Sammleredition
(42)
7,99 € 4,49 € (686 MB)
Sacra Terra Nacht der Engel Sammleredition Sacra Terra Nacht der Engel Sammleredition
(5)
7,99 € 4,49 € (524 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(63)
4,49 € 2,29 € (80 MB)
Motor Town: Die Seelen der Maschinen
(51)
4,49 € 2,29 € (231 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(25)
3,49 € 2,29 € (317 MB)
Twisted Lands: Shadow Town
(7)
7,99 € 4,49 € (249 MB)
Photo Eraser Photo Eraser
(21)
5,49 € 0,49 € (1.4 MB)
Weird Park: Scary Tales (Full)
(7)
5,49 € 3,49 € (998 MB)
Das gelobte Land (Full) Das gelobte Land (Full)
(6)
4,49 € 2,29 € (204 MB)
Die Sage von Kolossus Die Sage von Kolossus
(72)
4,49 € Gratis (387 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (352 MB)
To The Rescue! 5 (Full) To The Rescue! 5 (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (138 MB)
Farm Frenzy: Hurricane Season (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (276 MB)
Farm Frenzy: Heave Ho (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (305 MB)
The Treasures of Montezuma 5 (Full) The Treasures of Montezuma 5 (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (96 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party! for Mac
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (52 MB)
Weird Park: The Final Show (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (1080 MB)
Nearwood Collector Nearwood Collector's Edition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (1037 MB)
To The Rescue! 4 (Full) To The Rescue! 4 (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (141 MB)
Stray Souls: Dollhouse Story Collector's Edition
(7)
6,99 € 3,49 € (264 MB)
Haus der 1000 Türen: Das Juwel des Zarathustra Sammleredition ...
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (757 MB)
Weather Lord: Auf der Spur der Prinzessin Sammleredition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (682 MB)
Incredible Dracula: Flucht vor der Liebe Sammleredition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (679 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (176 MB)
Das verrückte Königreich Das verrückte Königreich
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (184 MB)
Love Alchemy: A Heart In Winter (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (467 MB)
Vögel vs. Katzen 3 (Full) Vögel vs. Katzen 3 (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (130 MB)
Meine kleine Farm: Helden der Wikinger (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (1411 MB)
Forest Legends: Der Ruf der Liebe Sammleredition
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (1802 MB)
Beholder Beholder
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (540 MB)
Tropical Farm Tropical Farm
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (36 MB)
The Saint: Abyss of Despair (full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (482 MB)
Robinson Crusoe and the Cursed Pirates Robinson Crusoe and the Cursed Pirates
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (184 MB)
Ein Yankee unter Rittern Ein Yankee unter Rittern
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (54 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(16)
3,49 € 2,29 € (211 MB)
Moai: Erschaffe deinen Traum (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (262 MB)
Amelie Amelie's Cafe: Halloween
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (100 MB)
Farm Frenzy 3 for Mac Farm Frenzy 3 for Mac
(13)
3,49 € 2,29 € (212 MB)
Cruel Games: Red Riding Hood (Full)
(8)
4,49 € 2,29 € (632 MB)
Snark Busters: All Revved Up!
(27)
4,49 € 2,29 € (321 MB)
Adventures of Robinson Crusoe Adventures of Robinson Crusoe
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (91 MB)
Brink of Consciousness - Dorian Gray Syndrome - Collector Brink of Consciousness - Dorian Gray Syndrome - Collector's Edition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (631 MB)
Twisted Lands: Insomniac Collector's Edition
(39)
8,99 € 4,49 € (668 MB)
The Frostrune The Frostrune
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (301 MB)
Yuri Yuri
(5)
3,49 € 1,09 € (189 MB)

Produktivität

Photo Eraser Photo Eraser
(21)
5,49 € 0,49 € (1.4 MB)
LosslessTunes - Lossless Audio Converter LosslessTunes - Lossless Audio Converter
(8)
3,49 € Gratis (11 MB)
Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size
(19)
7,99 € 0,49 € (2.6 MB)
Remoter Remoter
(54)
11,99 € 5,49 € (12 MB)
2Do 2Do
(365)
54,99 € 27,99 € (21 MB)
Unclutter Unclutter
(62)
10,99 € 5,49 € (4.4 MB)
SyncBuddy SyncBuddy
(8)
6,99 € 5,49 € (4.2 MB)

Adobe Photoshop Elements 2018 Adobe Photoshop Elements 2018
Keine Bewertungen
279,99 € 64,99 € (2404 MB)
iRamDisk iRamDisk
(21)
16,99 € 14,99 € (2 MB)
MathStudio - Symbolic graphing calculator MathStudio - Symbolic graphing calculator
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (1.5 MB)
DaisyDisk DaisyDisk
(683)
10,99 € 6,99 € (2.7 MB)
Patterns - The Regex App Patterns - The Regex App
(38)
3,49 € 1,09 € (1.3 MB)
Music Convert-Audio Converter Music Convert-Audio Converter
(37)
4,49 € Gratis (11 MB)
Unibox Unibox
(260)
17,99 € 5,49 € (5.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Root für jeden: Schwachstelle in macOS High Sierra schon länger öffentlich

Root High Sierra

In Apples Entwicklerforum wurde die gravierende Schwachstelle bereits vor über zwei Wochen als harmloser Tipp gehandelt. Die Lücke kann auch entfernten Angreifern ermöglichen, Root zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funxim: Qi-Ladematte für iPhone und die Apple Watch

Funxim Qi LadematteWenn ihr euch jetzt schon sicher seid, dass die Apple-Ladematte AirPower zu teuer wird, könnt ihr in eine günstige Alternative investieren. Funxim ist eine nette und preiswerte Alternative für Nutzer, die ihr iPhone und ihre Apple Watch Seite an Seite induktiv laden wollen. Um den Early-Bird-Preis von 29 Dollar zu halten, müssen die Entwickler natürlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Frostrune: Großartiges Point-and-Click-Abenteuer gratis statt 5,49 Euro

The Frostrune lässt sich heute gratis statt 5,49 Euro aus dem App Store runterladen.

Nach einem Schiffbruch findet Ihr Euch in diesem hervorragenden Point-and-Click-Abenteuer auf einer verlassenen, frostigen Insel wieder. Ohne Orientierung, hilflos – nur mit Eurer Neugier ausgestattet.

Geheimnisse der Insel lüften

Nur mit dieser ist es in der Folge möglich, alle Eigenheiten und Geheimnisse der Insel aufzuspüren.

the-frostrune-2

Und davon gibt es viele: seltsame Talismane, Findlinge, Unterschlüpfe im Wald und mehr. Basierend auf den Geschichten der nordischen Mythen lädt The Frostrune Landschaften mit alten Sagen auf.

Diese sind historisch akkurat und bringen so auch tatsächlich die Kultur des alten Skandinaviens und Germaniens näher.

Viele Rätsel zwischendurch

Die dafür aufgebotenen Orte sind manchmal gruselig, manchmal herzerwärmend – und häufig auch als kleine Rätsel realisiert. Wie in jedem Point-and-Click-Abenteuer sammelt Ihr dafür zuvor passendes Werkzeug in Eurem Inventar.

the-frostrune-1

Natürlich sind auch Geister, Wandinschriften und andere unerklärliche Phänomene nicht weit: Alles Elemente einer einzigartigen Story, die nicht linear, sondern vielschichtig verläuft, und deren grafische Realisation handgearbeitet ist.

Zum Nulltarif ein klarer Download

The Frostrune liefert damit ein durchweg konstantes, wertiges Spieleerlebnis. In-App-Käufe gibt es keine. Zum Nulltarif also ein klarer Download, bevor die App wieder 5,49 Euro kosten wird. 

The Frostrune The Frostrune
(7)
5,49 € Gratis (universal, 479 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So sieht das neue Snapchat Design aus

Snapchat steht bekanntlich kurz vor einem drastischen Redesign. Damit will die Plattform die Benutzung einfacher machen und in Folge dessen neue Kunden akquirieren können. In einem Video teasert das mittlerweile börsennotierte Unternehmen sein neues Aussehen an.

Das Update wird jedoch erst in den kommenden Wochen für alle freigegeben. Nur ausgewählte Nutzer werden es diese Woche schon austesten können, heißt es von Seiten Snapchat. Zwar werden keine Berge versetzt oder komplett neue Funktionen mit dem Update eingeführt, jedoch verändert sich für eingefleischte Snapchat Nutzer doch so einiges: Zum Start wird immer noch die Kamera geöffnet. Zum Beispiel wandern die Stories aber komplett auf die linke Seite, während rechts nun Firmen-Content, SnapChat eigene Stories sowie Community-Stories in einer scrollbaren Liste erscheinen. Laut Snapchat hat man eigene Mitarbeiter, um diese Discovery-Seite zu kuratieren. Auch greift man auf automatisierte Prozesse zurück, um die Seite populärer und auf den Nutzer zugeschnitten gestalten zu können.

Stories+Chat in einem

Am spannendsten wird definitiv, wie die Nutzer auf die neue Chat Seite mit integrierten Stories reagieren. Waren die Stories bisher getrennt von den Chats, finden wir sie im neuen Design inmitten der Chats und in einer dynamischen Ansicht integriert wieder.

Snapchat steht bekanntlich seit dem Börsenstart ziemlich unter Druck. Instagram und Facebook im Hintergrund spielt fleißig Copycat, was dazu führte, dass die Investoren nach und nach das Vertrauen in die Idee verloren. Im Moment notiert das Papier ca. bei 13,5 Dollar, was deutlich unter dem Ausgabepreis ist. Der Höchststand liegt bei 27 Dollar.

Wie gefallen euch die Neuerungen? Würdet ihr euch noch andere Dinge wünschen? Oder ist euch Snapchat sowieso völlig egal?

The post Video: So sieht das neue Snapchat Design aus appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verdient Apple an Android-Smartphones? Snapdragon-Prozessor verletzt Patente

Die Schlagzeile müsste eigentlich lauten: Apple reicht Gegenklage ein – Qualcomms Snapdragon-Prozessor verstößt gegen Patente. Doch dieses Detail ist deutlich interessanter als der schwelende Kampf zwischen den beiden Unternehmen, über den wir Sie in den letzten Wochen und Monaten regelmäßig auf dem Laufenden gehalten haben. Die Agentur Reuters berichtet aktuell von der Gegenklage Apples, wegen der man hellhörig werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-TV-Generation: Lieferschwierigkeiten beim 64-GB-Modell

Neue Apple-TV-Generation: Lieferschwierigkeiten beim 64-GB-Modell Redaktion 29. 11 2017 - 17:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Treehole – Tägliches Tagebu

My Treehole ist eine nützliche, private Tagebuch / Notizbuch App, die Ihnen einen friedlichen Ort bietet, um Tagebücher zu schreiben. Notieren Sie wunderbare Momente, erfassen Sie Ihren Alltag und lagern Sie Ihre Geheimnisse!
**Eigenschaften**
【Notizbuch】: Führen Sie ein tägliches Tagebuch, um Ihr Leben mit Texten, Bildern …
【Zeitstrang】 Präsentieren Sie Ihr Tagebuch perfekt per Zeitstrang
【Schriftart】: Wählen Sie frei Schriftgröße
【Sicherheit】: Passcode zum Schutz Ihrer privaten Wörter
【Sicherung】: Unterstützung der iCloud-Sicherung
Tree Hole ist ein schönes Tagebuch für Ihre erstaunlichen Geschichten und Geheimnisse. Kommen Sie und genießen Sie die Freude, dass das Schreiben von Notizbüchern Ihnen bringen wird!

My Treehole - Tägliches Tagebu (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The X-Files – Deep State: Offizielles Akte-X-Spiel für iOS angekündigt

Fans von Akte X können den übernatürlichen Phänomenen der Mystery-Serie bald per iDevice auf die Spur gehen. Anlässlich der im Januar startenden elften Staffel und des 25. Geburtstags der Kultserie wird im kommenden Jahr auch das iOS-Spiel The X-Files: Deep State erscheinen. Die offizielle Internetseite zum Spiel zeigt einen Countdown, der aktuell bei 69 Tagen steht. Demnach wird das Spiel am 6...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Beta Versionen für seine Betriebssysteme

Apple veröffentlicht neue Beta Versionen für seine Betriebssysteme
[​IMG]

Nachdem sich momentan alle Augen auf die Sicherheitslücke in macOS...

Apple veröffentlicht neue Beta Versionen für seine Betriebssysteme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert „So reinigt ihr euer iPhone“

Benutzt ihr eine Displayschutzfolie für euer iPhone? Setzt ihr eine Hülle ein, um die Rückseite des Gerätes zu schützen? Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es vorkommen, dass sich „Fremdkörper“ am iPhone und dessen Öffnungen niederlassen. Um diese zu entfernen und euer Gerät zu reinigen, hält Apple ein paar Tipps bereit.

Apple informiert „So reinigt ihr euer iPhone“

Apple informiert mit einem Support Dokument darüber, wie ihr am Besten euer iPhone reinigt. Nun wurde diese Anleitung für das iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus ergänzt. Mit dem Support Dokument deckt Apple alle bisher veröffentlichten iPhone-Modelle an und gibt Tipps, wie ihr diese reinigt.

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus verhalten sich wie das iPhone 7 und iPhone 7 Plus. So empfiehlt Apple, dass ihr das iPhone sofort reinigt, wenn es mit einer Substanz in Kontakt gekommen ist, die Flecken oder andere Schäden verursachen könnte, z. B. Schmutz oder Sand, Tinte, Make-up, Seife, Waschmittel, Säure oder säurehaltige Lebensmittel oder Lotionen.

Folgende Richtlinien solltet ihr grundsätzlich beachten

  • Entfernt alle Kabel, und schaltet das iPhone aus
  • Verwendet ein weiches, fusselfreies Tuch, z. B. ein Objektivtuch.
  • Achtetdarauf, dass keine Feuchtigkeit in die Öffnungen eindringt
  • Verwendet keine Reinigungsmittel oder Druckluft

Zudem macht Apple darauf aufmerksam, dass das iPhone über eine gegen Fingerabdrücke resistente und fettabweisende Beschichtung verfügt. iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind sowohl auf der Vorder- als auch Rückseite beschichtet. Diese Beschichtung wird während der normalen Benutzungsdauer dünner. Das Reinigen mit scheuernden Mitteln verringert die Beschichtung zusätzlich und kann das iPhone zerkratzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inside Pete: Strategiespiel in einem fetten und ungesunden Körper

Bereits vor zwei Wochen ist das witzige iOS-Spiel Inside Pete (AppStore) im AppStore erschienen. Wir stellen euch die 3,49€ teure Universal-App nun gerne genauer vor.

Der Premium-Download ist ein Strategiespiel, das nicht in irgendwelchen Weltkriegen oder in den Weiten des Weltalls spielt, sondern in Petes Körper. Um seine Gesundheit ist es dank Fastfood, Cola und Co nicht allzu gut bestimmt. Daher „verschreibt“ ihm ein dubioser Arzt eine Art Spezialbehandlung, indem er ihm viele kleine Klone in den Körper schickt, die dort Bakterien, Viren und weitere böse Dinge bekämpfen.
-gki26548-
In zahlreichen Leveln steuert und entsendet ihr nun die Klone, um die von rechts nahenden Angreifer zu besiegen, bevor sie die markierte Linie überqueren – denn dann habt ihr ein Level verloren. Flinke Finger und die richtige Strategie sind wichtig, um dies erfolgreich zu verhindern. Natürlich gibt es auch die üblichen PowerUps und Upgrades, die ihr nach und nach freischaltet. Positiv müssen wir aber vor allem die absolut verrückte und witzige, wenn auch leider nicht deutsch lokalisierte Aufmachung von Inside Pete (AppStore) erwähnen…

Inside Pete Trailer

Der Beitrag Inside Pete: Strategiespiel in einem fetten und ungesunden Körper erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneIn: Bekannte Radio-App wegen „illegaler“ Streams verklagt

Der bekannte Radiodienst TuneIn den viele von Euch aus hierzulande nutzen, hat Ärger. 

In Großbritannien wird TuneIn wegen angeblicher illegaler Streams verklagt: Sony und Warner sind der Meinung, dass auf der Plattform Streams auftauchen, du nicht lizensiert sind.

Angeblich 800 illegale Streams auf der schwarzen Liste

Durch diese Streams, so behaupten es die Plattenfirmen, gingen ihnen Lizenzgebühren verloren. Insidern zufolge sollen die Platten-Label eine schwarze Liste mit 800 illegalen Streams zusammengestellt haben, die allesamt aus Großbritannien kommen.

Fehlende Kontrolle könnte TuneIn schaden

Es ist außerdem möglich, dass sich noch weitere große Verbände der Klage anschließen könnten. TuneIn selbst prüft die aufgenommenen Radiosender meist nicht, ob sie auch die Rechte an der Aufführung der Musik haben. Das könnte ein Problem darstellen, mit dem sich der Anbieter strafbar macht, wie das Fachmagazin MusicBusinessWorldwide zusammenfasst.

TuneIn Radio TuneIn Radio
(16545)
Gratis (universal, 99 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Point-and-Click-Abenteuer The Frostrune: Statt 5,49 Euro derzeit zum Nulltarif laden

Laut Angaben der Entwickler wurde The Frostrune von alten nordischen Mythen der Wikinger inspiriert.

The Frostrune 1

Bisher war The Frostrune (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, zum Preis von 5,49 Euro im deutschen App Store erhältlich. Das klassische Point-and-Click-Adventure ist nun seit dem Erscheinen im Februar dieses Jahres erstmals kostenlos erhältlich. Für die Installation von The Frostrune sollte man außerdem 502 MB an freiem Speicher und iOS 9.0 oder neuer mitbringen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss man entgegen der App Store-Beschreibung nicht verzichten.

Nachdem man in einem Sommersturm Schiffbruch erlitten hat und auf einer Insel gestrandet ist, erkundet man letztere und stellt schnell fest, dass die Bewohner eines kleinen Dorfes der Insel ihre Häuser fluchtartig verlassen haben. Das Dorf ist umgeben von einem düsteren, dichten Wald, in dem sich alte Runensteine und Gräber finden. Unter ihnen sind auch verstecke Reliquien und andere gutbehütete Geheimnisse, die den Spieler auf den Weg bringen, das Mysterium der Insel zu lösen.

Handgezeichnete Szenen und viele kleine Rätsel

The Frostrune 2

Die Entwickler von Snow Cannon Games berichten im App Store von einer zwei- bis fünfstündigen Spielzeit für The Frostrune. Das Spiel verfügt zudem über tolle, handgezeichnete Szenen mit vielen kleinen, liebevollen Details und eine ansprechende Klangkulisse mit Natur- und Mystik-Sounds. Ganz im Stil eines Point-and-Click-Games hat man dann auch auf dem Screen Objekte zu untersuchen, kleine Rätsel zu lösen und Gegenstände für die spätere Verwendung ins eigene Inventar zu übernehmen.

Schade ist nur, dass selbst auf einem iPhone darstellungstechnisch mit schwarzen Rändern am oberen und unteren Bildschirmrand gelebt werden muss. Oftmals erlebt man diese Tatsache bei Abenteuer- oder Point-and-Click-Games auf dem iPad, aber nur sehr selten auf dem iPhone. Nichts desto trotz ist The Frostrune ein tolles, und sogar historisch und kulturell akkurates Abenteuer, das den Spieler in eine längst vergessene Kultur entführt. Gerade jetzt zum Nulltarif sollten sich Fans des Genres diesen Titel nicht entgehen lassen.

WP-Appbox: The Frostrune (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Tolles Point-and-Click-Abenteuer The Frostrune: Statt 5,49 Euro derzeit zum Nulltarif laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut getarnt: MacBook Pro mit Camouflage Clip, die stylische Schutzhülle fürs MacBook von Artwizz

Gut getarnt: MacBook Pro mit Camouflage Clip, die stylische Schutzhülle fürs MacBook von Artwizz auf apfeleimer.de

Eine ganz besondere Schutzhülle für’s MacBook und MacBook Pro ist das Camouflage Clip Case von Artwizz auf alle Fälle. Das coole Camouflage Street-Tarn Clip-On Case schützt das 12 Zoll MacBook sowie das 13″ oder 15″ Zoll MacBook Pro der neuen Generation aus 2016 und 2017 gegen Kratzer, sieht verdammt gut aus, ist ein echter Hingucker und fühlt sich unglaublich genial an. Nach unserer Vorstellung des Artwizz Camouflage Clip für das Apple iPhone (siehe Bericht hier) wollten wir unserem geliebten portablen Apple Notebook (hier ein MacBook Pro 15-Zoll mit Touchbar) ebenfalls den coolen Street-Tarn Look verpassen – und wir wurden nicht enttäuscht.

Soft-Touch Schutzhülle fürs MacBook

Das Camouflage Clip Case für Apple MacBooks ist schnell ausgepackt und noch schneller auf dem Apple Laptop montiert und sitzt sofort fest am Gerät. An der Unterseite befinden sich Lüftungsschlitze um die Abwärme des Apple Notebooks sowie den Lufteinlass für die Lüfter zu ermöglichen.

Die haptisch unglaublich angenehme Soft-Touch Beschichtung des Camouflage Clip hatten wir bereits in unserem Bericht zur Camouflage Clip fürs iPhone hervorgehoben – jetzt fühlt sich auch das MacBook Pro sanft und geschmeidig an, trotz des eher „rough“ anmutigen Street-Designs mit aus grau, schwarz und transluzentem Kunststoff. Kurzum: es sieht gut aus, es fühlt sich fantastisch an und es schützt dabei auch noch das geliebte Apple Gerät.

Ebenfalls sehr cool: das transluzente Camouflage Clip Cover fürs MacBook lässt außerdem das Apple Logo durchscheinen, wenngleich der Effekt vermutlich mit einem silbernen MacBook Pro deutlicher zu sehen sein wird als bei unserem space-grauen 15″ MacBook Pro.

Mit einem Preis von 89,99€ für das Camouflage Clip fürs 12 Zoll MacBook, 94,99€ bzw. 99,99€ fürs das 13-Zoll und 15-Zoll MacBook Pro (2016 & 2017) ist das Cover sicherlich kein echtes Schnäppchen und wird sich beim stationären Einsatz im Büro oder Homeoffice eher nicht lohnen. Falls ihr jedoch das MacBook (Pro) auch unterwegs nutzt, als Digital Natives im Café, Bahn, Mensa, Uni & Co. permanent mit Euch herumtragt, dann ist das Geld sicherlich gut angelegt. Denn einerseits schützt das Camouflage Clip von Artwizz gegen Stöße und Kratzer und beschert Euch sicherlich auch den einen oder anderen interessierten (oder neidischen) Blick.

Der Beitrag Gut getarnt: MacBook Pro mit Camouflage Clip, die stylische Schutzhülle fürs MacBook von Artwizz erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Remote Desktop für Mac umfassend überarbeitet

Microsoft Remote Desktop MacMicrosoft Remote Desktop steht umfassend überarbeitet in Version 10 im Mac App Store zum Download bereit. Die neue Version kommt mit neuer Benutzeroberfläche und erweitertem Funktionsumfang. Die Microsoft-App erlaubt es Mac-Besitzern, sich mit einem Windows-PC oder Server zu verbinden und diesen vom Mac aus zu bedienen. Voraussetzung hierfür ist es natürlich, dass der Zielrechner entsprechend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. November (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:04h

    „Felis: Save all the cats!“ erstmals gratis

    Der Plattformer Felis: Save all the cats! (AppStore) wird aktuell zum ersten Mal seit dem Release Anfang des Jahres kostenlos im AppStore angeboten. Bisher schwankte der Preis zwischen 1,09€ und 5,49€.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 09:00h

    „The Uncertain“ erscheint Anfang Dezember für iOS

    Am 7. Dezember wird das Puzzle-Adventure The Uncertain im AppStore erscheinen. In dem mehrteiligen und 2,29€ teuren Point-and-Click-Game steuert ihr einen Roboter durch eine futuristische und menschenleere Welt.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. November (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Focus To-Do

    Durch die Kombination von Konzentrationstimer und Aufgabenmanagement, unterstützt Focus To-Do bei der Konzentration auf Arbeit und Lernen. Damit gehört die Aufschieberitis der Vergangenheit an.

    Hauptfunktionen:
    – Konzentrationstimer:
    Starten, Anhalten, Pause und Beenden des Konzentrationstimer verfügbar
    Benutzerdefinieren gegenüber Konzentrationsdauer, lange/kurze Pause, Abstand der langen Pause
    Benutzerdefinieren gegenüber autom. nächstes Konzentrationstimer Starten, autom. Pause machen

    -Aufgaben: 
    Aufgabenarrangierung unterstützen
    Projektverwaltung unterstützen
    Funktionen wie Erinnerung und Wiederholung unterstützen
    Einstellungen der voraussichtlichen Konzentrationszahl der Aufgaben unterstützen

    – Bericht:
    Konzentrationstimerdauer und Konzentrationstimerstatistik verfügbar
    Gantt-Diagramm über die Konzentrationstimerzeit heute/in letzten 7 Tage
    Trenddarstellung der Konzentrationstimermenge in Tag/Woche/Monat
    Statistik der erledigten Aufgabenzahl unterstützen 
    Statistik der Projektzeitverteilung unterstützen 
    Trenddarstellung der erledigten Aufgabenzahl in Tag/Woche/Monat unterstützen

    – Synchronisierung in Mehrplattformen:
    Synchronisierung auf allen Plattformen: iPhone, Mac, iPad, Apple Watch unterstützen.

    – Apple Watch unterstützen

    – reiche Erinnerungen:
    Klingel- und Vibrationserinnerungen bei Konzentrationstimer fertig/Pause
    vielfältige Töne zur Wahl
    vielfältige Arbeitsstimmen zur Wahl, ein gutes Arbeitsklima für Sie schaffen

    Focus To-Do (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    GRID Autosport für iOS erschienen

    GRID Autosport für iOS erschienen
    [​IMG]

    Wer Rennspiele auf der Konsole spielt, dem ist der Name "GRID" ein Begriff. Der ehemalige Codemaster Titel wurde heute von Feral Interactive für die mobile Apple Plattform veröffentlicht. Das...

    GRID Autosport für iOS erschienen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Musikproduktion: Demoversion von Cubase Pro 9.5 für den Mac erschienen

    Musikproduktion: Demoversion von Cubase Pro 9.5 für den Mac erschienen Redaktion 29. 11 2017 - 15:45
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV Bildschirmschoner mit 4K-Auflösung auf dem Mac nutzen

    Ein neuer Fork von Aerial bietet nun auch Unterstützung für 4K-Anzeigen.

    Die beliebte App erlaubt es, die von Apple TV bekannten Bildschirmschoner auch auf dem Mac zu nutzen.

    Allerdings gab es bisher immer ein kleines Problem: Die Aufnahmen wurden nicht in 4K-Auflösung vorgehalten. Der Entwickler esetnik hat sich des Problems nun angenommen.

    Aerial-Fork mit 4K-Inhalten

    Auf seiner Github-Seite hat er einen Fork des Original-Projekts veröffentlicht. In diesem wurden die Videos mit hochauflösenderen Versionen ersetzt.

    Außerdem hat er ein paar kleinere Bugs behoben. Die App herunterladen, sowie den Code ansehen, könnt Ihr hier auf Github.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone-X-Zubehör im Test: die besten Hüllen, Schutzgläser und Ladestationen

    Das iPhone X hat andere Maße als die vorhergehenden beiden Plus-iPhones. Daher könnt ihr eure alte Schutzhülle nicht weiterverwenden. Auch jenseits von Hüllen sind viele Hersteller mittlerweile gut aufgestellt, was iPhone-X-Zubehör angeht. Viele Cases, Halterungen und Ladestationen sind nun verfügbar. Ich habe nach langem Suchen endlich das für mich perfekte[...]

    Der Beitrag iPhone-X-Zubehör im Test: die besten Hüllen, Schutzgläser und Ladestationen erschien zuerst auf Applepiloten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung Upgrade Spot gekontert - von Motorola

    Samsung Upgrade Spot gekontert - von Motorola
    [​IMG]

    Erinnert ihr euch noch an den Upgrade Werbespot von Samsung? Dort versuchte Samsung charmant, die technische Überlegenheit der eigenen Smartphones...

    Samsung Upgrade Spot gekontert - von Motorola
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple verklagt Qualcomm: Snapdragon-Chips sollen Akku-Management-Patente verletzen

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm gehen in die nächste Runde. Nachdem Qualcomm in der jungen Vergangenheit Apple mehrfach vorgeworfen hat, Qualcomm Patente zu verletzen, dreht Apple nun den Spieß um. Apple verklagt Qualcomm und gibt an, dass Qualcomm bei den Snapdragon-Chips Apple Patente im Hinblick auf das Energie-Management verletzt.

    Apple verklagt Qualcomm

    Apple schlagt das nächste Kapitel im Rechtsstreit mit Qualcomm auf. Wie Reuters berichtet, hat Apple am heutigen Mittwoch eine Klage gegen Qualcomm eingereicht. Apple wirft dem Chip-Hersteller vor, dass Qualcomms Snapdragon-Chips, die in verschiedenen Android-Smartphones verbaut sind, gegen Apple Patente verstoßen.

    Konkret geht es um den Snapdragon 800 und Snapdragon 820. Apple behauptet, dass das Unternehmen mindestens acht Patent zur Akku-Energieverwaltung besitzt, die Qualcomm verletzt hat. Unter anderem führt Apple Patente an, die dafür sorgen, dass nur minimal Strom verbraucht wird und Teile eines Prozessors deaktiviert werden, wenn diese nicht benötigt werden. Das Einleiten des Ruhezustands und des Aufwachsen sollen durch diese Patente besser funktionierten. Unter anderem werden der Snapdragon 800 und Snapdragon 820 in verschiedenen Samsung und Google Pixel Smartphones verbaut.

    “Apple began seeking those patents years before Qualcomm began seeking the patents it asserts against Apple in this case,” the company wrote in its complaint.

    Gleichzeitig verlangt Apple die Wiedergutmachung des entstandenen Schadens. Wie es scheint, wird uns der Rechtsstreit zwischen Apple und Qualcomm noch ein wenig begleiten. Unter anderem hatte Apple Qualcomm im Januar dieses Jahres auf 1 Milliarde Dollar verklagt. Doch nicht nur von Apple bekommt Qualcomm dieser Tage Druck. So hat zum Beispiel auch die U.S. Federal Trade Commission eine Untersuchung gegen den Chip-Hersteller eingeleitet. Broadcom will die Gunst der Stunde nutzen und Qualcomm übernehmen. Das bisherige Angebote wurde jedoch abgelehnt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Beta-Bingo: Die fünfte Vorab-Version von iOS 11.2 wird schneller

    Gestern Abend hat Apple die fünfte Beta von iOS 11.2 für Entwickler veröffentlicht. Wie immer haben wir uns in der Vorbereitung dieses Artikels auf grandiose neue Funktionen gefreut, wie zuletzt so häufig wurden wir enttäuscht. In der neusten Veröffentlichung kümmert Apple sich vor allem um die Geschwindigkeit.

    Apple Pay Cash | Apple

    Apple Pay Cash | Apple

    iOS 11.2 bringt unter anderem Apple Pay Cash für iMessages mit sich, in der fünften Vorab-Version sehen wir jedoch insgesamt keine dramatischen Änderungen. Apple hat erneut die Geschwindigkeit des Systems deutlich verbessert, das wird sowohl im Alltag als auch bei den einschlägigen Benchmarks deutlich. Im Geekbench erreicht das iPhone X für den Single-Core-Test jetzt 4157 Punkte, im Multi-Core-Test kommt es auf 10088 Punkte. Unter Beta 4 lag der Wert für einen Kern noch bei 3953 und für mehrere Kerne bei 8432 Punkten.

    Damit erreichen die Neuerungen in der fünften Beta, die wir finden konnten, bereits ihr Ende. Sind euch weitere Änderungen aufgefallen? Bemerkt ihr die verbesserte Performance bereits nach dem Update? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kein Drogenkrieg mehr auf dem iPhone: Apple entfernt Spiele, die den Philippinen-Präsidenten verherrlichen

    Apple hat diverse Spiele aus dem App Store entfernt, die das drakonische Vorgehen des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte gegen die Drogenkriminalität verherrlichen. Die Organisation Asian Network of People Who Use Drugs (ANPUD), die sich gegen die Diskriminierung von Drogennutzern stellt, gab bekannt, Apple durch ihre Kampagne gegen besagte Spiele davon überzeugt zu haben, die Inhalte ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Video: Einzigartiges iPhone X dank Einsatz von Spraydose

    Ein neues Video zeigt, wie sich ein echter Künstler sein iPhone X personalisiert.

    Der Macher hinter dem YouTube-Kanal „Skech Art“ wollte nicht, dass sein Smartphone genauso aussieht wie viele Millionen andere ausgelieferte iPhone X. Daher griff er zur Spraydose.

    In dem Video könnt Ihr ihm dabei über die Schulter schauen.

    In dem Clip ist zu sehen, wie aus einer simplen weißen iPhone-Rückseite ein richtiges Kunstwerk wird. Das Endergebnis beeindruckt – und das Gerät funktioniert natürlich weiterhin einwandfrei, auch wenn Feuer im Spiel ist.

    Lob für die Rückseite des iPhone X

    Lob hat der Sprayer außerdem noch für die Beschichtung der iPhone-X-Rückseite übrig. Diese sei derartig gut bearbeitet, dass die Farben an manchen Stellen einfach abgeperlt seien. Daran sei zu erkennen, wie sicher das Smartphone vor Schmutz geschützt sei.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Photoshop-Alternative Pixelmator Pro tritt an – nur für macOS

    Pixelmator Pro

    Die Entwickler der populären Bildbearbeitung Pixelmator haben eine Pro-Version im Mac App Store veröffentlicht, die Adobe Kunden streitig machen soll. Sie setzt auf Einmalkauf statt Abo-Modell.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung vs. BOE: Chinesischer OLED-Hersteller bietet Apple zwei Produktionslinien für künftige iPhone-Modelle an

    Chinas größter Displayhersteller BOE hat ein Angebot an Apple abgegeben, um OLED-Displays für zukünftige iPhone-Modelle produzieren zu dürfen. Damit sagt das Unternehmen nicht nur Samsung den Kampf an, sondern sichert Apple gleich zwei exklusive Produktionslinien zu, damit in den kommenden Jahren ausreichend Displays zur Verfügung stehen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Portrait by img.ly: Ungewöhnliche Selfies und Porträts mit 21 kreativen Effekten erstellen

    Normale Selfies sind euch zu langweilig? Dann werft einen Blick auf die App Portrait by img.ly.

    Portrait by imgly

    Das Entwicklerteam von 9elements stammt aus der Heimat von appgefahren, genauer gesagt aus dem schönen Bochum, und hat mit Portrait by img.ly (App Store-Link) nun eine neue Anwendung in den deutschen App Store gebracht, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz ein neuronales Netz so trainiert, dass in Echtzeit Gesichter ausgeschnitten werden und einen coolen Effekt über das Porträt legt. Bisher gab es zunächst einen Soft Launch, um Feedback von Nutzern einzuholen – nun ist Portrait aber für jedermann zugänglich im App Store veröffentlicht worden.

    Um Portrait auf dem iPhone nutzen zu können, ist mindestens ein iPhone 6 oder 6 Plus, ein iPad Air 2 oder ein iPad mini 4 oder neuer notwendig. Die etwa 63 MB große Anwendung benötigt zudem mindestens iOS 10.1 oder neuer auf dem Gerät, und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.

    Die Anfertigung von stilvollen und kreativen Portraits ist mit Portrait wirklich simpel: Nachdem man der Anwendung Zugriff auf die iPhone-Kamera gestattet hat, kann entweder mit der Front- oder Rückseitenkamera ein Porträtbild aufgenommen werden, optional auch mit zugeschaltetem Blitzlicht. Dabei ist es wichtig, den Kopf und Oberkörper innerhalb eines bestimmten vorgegebenen Rahmens zu halten, so dass automatisch der Porträt-Umriss erkannt und der Hintergrund des Bildes ausgeblendet wird.

    Effekte lassen sich vom Nutzer anpassen

    Ist die automatische Erkennung erfolgt, kann man sich am unteren Bildschirmrand durch die insgesamt 21 Effekte wischen und mit Auf- und Abwärtswischen auf dem Display je nach gewähltem Filter noch kleinere Anpassungen vornehmen, beispielsweise zur Sättigung, zur Helligkeit oder zur Intensität. Die fertigen Werke werden dann mit einem kleinen Wasserzeichen der App versehen und können entweder in der Camera Roll gesichert, in anderen Apps geteilt oder auch erneut verwendet werden, um weitere Effekte darauf anzuwenden.

    Meine ersten Ergebnisse mit Portrait waren bereits vielversprechend – einige der Effekte können sich wirklich sehen lassen und bieten ohne großen Aufwand tolle und kreative Porträt-Fotos. Auch ein vom iPhone 7 Plus, iPhone 8 Plus und iPhone X bekannter Porträtmodus, mit dem der Hintergrund abgedunkelt wird, ist vorhanden. Ausprobieren lohnt sich also definitiv: Auch die Nutzer im App Store vergeben bisher volle 5 von 5 Sternen.

    WP-Appbox: Portrait by img.ly (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Portrait by img.ly: Ungewöhnliche Selfies und Porträts mit 21 kreativen Effekten erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fernzugriff auf Windows-Rechner: Microsoft veröffentlicht neue Remote-Desktop-Software für den Mac

    Fernzugriff auf Windows-Rechner: Microsoft veröffentlicht neue Remote-Desktop-Software für den Mac Redaktion 29. 11 2017 - 14:30
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Dreharbeiten: Arktis Weihnachtsfilmchen 2017

    Apple hat einen, Edeka sowieso und Otto jetzt auch. Aufwändig produzierte Weihnachtsspots, oft mit einer festlichen Botschaft, gehören einfach zur stimmungsvollen Vorweihnachtszeit mit dazu. Auch wir von arktis.de haben nach „Schenken kann so einfach sein“ aus dem Vorjahr gestern Abend wieder einen neuen kleinen Weihnachtsfilm für dieses Jahr gedreht. Gestern Abend fanden dafür bei eisiger Kälte die Dreharbeiten statt. […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Telekom Mega-Deal: Ihr erhaltet eine Smartphone-Hülle geschenkt

    Immer mal wieder haben wir euch in den vergangenen Monaten auf den sogenannten Telekom Mega-Deal aufmerksam gemacht. Am heutigen Mittwoch startet ein neuer interessanter Deal, auf den wir euch kurz hinweisen möchten. Die Telekom schenkt euch eine Smartphone-Hülle.

    Telekom Mega-Deal: Ihr erhaltet eine Smartphone-Hülle geschenkt

    Ab sofort und bis zum 05. Dezember bzw. solange der Vorrat reicht, schenkt euch die Telekom im Rahmen ihres Mega-Deals eine Smartphone-Schutzhülle von Caseable nach Wahl. Telekom Privatkunden dürfen sich somit auf ein besonderes geschenkt freuen. Caseable bietet Smartphone-Hüllen, die nicht nur für einen optimalen Schutz sorgen, sondern auch richtig gut aussehen.

    Die Schutzhüllen können individuell mit eigenen Motiven oder kreativen Designs gestaltet werden. Somit erhaltet ihr ein vorweihnachtliches Geschenk im Wert von 19,90 Euro. Klingt interessant? Dann greift zu.

    Mega-Deal (Kostenlos, App Store) →

    Seit geraumer Zeit bietet die Telekom den sogenannten Mega-Deal an. Es sind zwar nicht immer bahnbrechende Geschenke dabei, aber alles in allem ist es eine gute Möglichkeit seitens der Telekom euren Tarif ein Stück weit aufzuwerten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gute Verkaufszahlen für Apple am Black Weekend

    Gute Verkaufszahlen für Apple am Black Weekend
    [​IMG]

    Wer gedacht hat, dass der verhältnismäßig hohe Preis für das iPhone X viele Käufer abschrecken könnte, wird wohl eines Besseren belehrt. Nach neusten...

    Gute Verkaufszahlen für Apple am Black Weekend
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iMyFone Umate Pro im Angebot: iOS-Gerät reinigen und persönliche Daten sicher löschen

    Speicherknappheit ist immer noch real für viele iPhone-Besitzer.

    Ob es an Apps, Musik oder (meistens) Fotos und Videos liegt, den meisten von uns ist zu einem entscheidenden Zeitpunkt schon mal einmal der Platz ausgegangen.

    Aktuell mit großem Rabatt

    Der interne Speicher eines iPhones lässt nicht aufrüsten oder aktualisieren. Doch es gibt Hilfe – aktuell zum günstigen Preis mit großem Rabatt – nur 29,95 statt 49,95 Dollar (umgerechnet also knapp 25 statt 45 Euro):

    iMyFone Umate Pro kann alle Junk-Dateien, Speicherverstopfungs-Dateien und unerwünschte Cache-Objekte auf dem iPhone entfernen und somit schneller ausführen.

    Wenn das iPhone oder iPad aufgeräumt und unerwünschte Dateien entfernt werden sollen, verbessert dies die Geräte-Leistung, insbesondere wenn es sich um ein älteres Modell handelt.

    Wird der Speicher gelöscht, lässt sich mehr aus iOS herausholen, indem man sich auf die Dinge konzentrieret, die man wirklich benötigt und verwendet.

    Darüber hinaus kann iMyFone Umate Pro die persönlichen Daten sicher von einem iOS-Gerät löschen, um die Privatsphäre zu schützen. Wer sein Telefon verkaufen möchte oder es für die Arbeit verwendet, sollte private Daten sicher löschen. Ansonsten können persönliche E-Mails, Fotos und andere Informationen mit der richtigen Software abgerufen werden.

    iMyFone Umate Pro wird verwendet, um das iPhone vollständig zu löschen oder nur bestimmte Dateien selektiv zu löschen, um sicherzustellen, dass diese ausgewählten Dateien für immer verloren sind und nicht wiederhergestellt werden können.

    iOS-Geräte bis in die kleinste Ecke durchsuchen

    Das Trennen von Konten und das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen reicht nicht aus, wenn Unbefugte versuchen, alte Benutzerinformationen, womöglich auch für kriminelle Zwecke, zu erhalten.

    iMyFone Umate Pro durchsucht das iOS-Gerät bis in die kleinste Ecke und kann alles bis zu dem Punkt löschen, an dem absolut nichts wiederhergestellt werden kann.

    Aktuell ist iMyFone Umate Pro für nur 29,95 $ (regulär 49,95 $). Eine gute Gelegenheit, falls Ihr zur Zielgruppe gehört, die Software jetzt zum Sparpreis anzuschauen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Herbstputz: Apple gibt Tipps zur Reinigung des iPhones

    In den Support-Dokumenten von Apple finden sich die verschiedensten Themen und Informationen zu iPhone, iPad, Mac & Co. Seit einigen Tagen nun auch eine Beschreibung, wie sich verschiedene iPhone-Modelle, vom ersten iPhone bis zum iPhone X, am Besten reinigen lassen. Der wichtigste Tipp ist dabei erstaunlich einfach. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    1-Klick-Selektion in Fotos: Kommendes Photoshop-Feature verspricht praktische Freistellungsfunktion

    Adobe zeigt in einem YouTube-Clip, wie Photoshop-Nutzer zukünftig Objekte eines Bildes einfacher auswählen können als bisher. Die Select Subject genannte Funktion sorgt per Klick dafür, dass bestimmte Objekte, Menschen oder Tiere freigestellt werden. Photoshop verwendet Machine Learning, um die Umrisse des gewünschten Objekts und den Hauptinhalt des jeweiligen Fotos automatisch zu erkennen. ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Jump Drive: schnelle Reaktionen und perfektes Timing im Weltall

    Jump Drive (AppStore) ist eine weitere Neuerscheinung aus der vergangenen Woche. Der Entwickler No Six Five beschreibt den Gratis-Download als „semi-endless space survival game“.

    In der Universal-App für iPhone und iPad steuert ihr ein Raumschiff durch ein gefährliches Weltall. Es ist aber kein Space-Shooter, denn bewaffnet seid ihr nicht. Stattdessen kommt es auf das richtige Timing an, um die vielen sich bewegenden Hindernisse in den unterschiedlichsten Formen zu überwinden.
    -gki26595-
    Per simpler Taps lasst ihr euer Raumschiff bis zur markierten Stelle nach vorne schnellen – immer in der Hoffnung, nicht mit einem der Hindernisse zu kollisieren. So kämpft ihr euch mit Geschick und Reaktionen Stück für Stück durch die nahezu endlose und in viele kleine Levelabschnitte unterteilte Spielewelt. Kollidiert ihr auch nur mit einem Hindernis, war es das hingegen mit einer Runde – Neustart beim jeweiligen Levelabschnitt ist angesagt…

    Jump Drive iOS Trailer

    Der Beitrag Jump Drive: schnelle Reaktionen und perfektes Timing im Weltall erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore 29.11.17

    Dienstprogramme

    Barcode Toolbox-Scan,Create All QR & Data Matrix (Kostenlos, App Store) →

    Documents - PDF & file manager (Kostenlos, App Store) →

    Essen & Trinken

    Cocktail (Kostenlos, App Store) →

    Foto & Video

    Universal Image Search Pro (1,09 €, App Store) →

    Gesundheit & Fitness

    Pink Cloud: AA Meeting Finder (Kostenlos, App Store) →

    Produktivität 

    Parcello - Sendungsverfolgung mit Ankunftszeit (Kostenlos+, App Store) →

    gContactsImporter (Kostenlos, App Store) →

    Reisen

    Find Tower - Locate 4G antenna (Kostenlos+, App Store) →

    Spiele

    Keep Me Up 2014 (Kostenlos, App Store) →

    Ten Words (Kostenlos, App Store) →

    Felis: Save all the cats! (Kostenlos, App Store) →

    Chess Knight's Tour (Kostenlos, App Store) →

    Sport

    Autosport (Kostenlos, App Store) →

    Unterhaltung

    ?ansl? Numaralar Loto (Kostenlos, App Store) →

    ??? (Kostenlos, App Store) →

    Wirtschaft

    Scan & Print - Document Scanner and Printer (5,49 €, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „One more thing“: So überraschte uns Apple in der Vergangenheit

    Die zweite Amtszeit von Steve Jobs bei Apple war für die Öffentlichkeit sichtbar geprägt vor allem durch die sogenannten Keynotes. Weil Sie der Chef oft selbst vorgetragen hat und später zumindest großteils moderierte, wurden Sie liebvoll „Stevenote“ genannt. Irgendwann prägte der verstorbene Apple-Gründer den Ausspruch „One more thing“ als Einleitung für ein Schmankerl. Wir erinnern uns an unsere Favoriten.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pixelmator Pro erscheint im Mac App Store

    Ab sofort ist die Pro-Version der Bildbearbeitungssoftware Pixelmator im Mac App Store verfügbar. Die Entwickler wollen damit einen weiteren Schritt zur innovativsten Fotobearbeitungs-App auf dem Mac gehen.

    Pixelmator Pro

    Pixelmator Pro, ab sofort für 64,99€ im Mac App Store verfügbar, soll seinen kleinen Bruder und Vorgänger ohne Pro-Zusatz (16,99€) allerdings nicht ersetzen, sondern Nutzern mit höheren Anforderungen die Möglichkeit geben, nicht auf Photoshop zurückgreifen zu müssen. Die Pro-Version glänzt mit einem Single-Window-Design, in dem alle Funktionen der App vereint sind. Bereits Anfang September hatten wir über die Technik hinter der Pro-Version berichtet. Die Entwickler setzen hier komplett auf Apples native Lösungen zur Darstellung und Bearbeitung von Bildern und wollen damit eine extrem gute Performance auf dem Mac erreichen. Auch die Touch Bar wird in die Bedienung eingebaut. Im Oktober wurde die neue Version erstmals in einem Video gezeigt.

    Positive Reviews

    Die ersten Impressionen der Kollegen mit Vorabzugang sind durchweg sehr positiv. John Voorhees von Macstories lobt vor allem das gelungene Redesign und die Reduktion des Interfaces auf ein Fenster. Benjamin Mayo von 9to5mac zeigt sich von der Integration von Machine Learning beeindruckt, damit werden unter anderem Ebenen automatisch nach ihrem Inhalt benannt.

    Was haltet ihr von der App? Stellt sie für euch eine ernsthafte Alternative zu Photoshop dar, oder ist sie lediglich Spielerei? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: GNOG – preisgekröntes Spielzeug-Puzzle (Video)

    Der verrückte Playstation-VR-Tophit GNOG glänzt auf iOS erstmals mit AR-Unterstützung.

    GNOG, ganz frisch erschienen und heute von uns zur App des Tages gekürt, ist ein kunterbuntes Puzzle im Escape-Room-Stil, das in einer Spielwelt angesiedelt ist, die sich an echten Spielzeugdesigns orientiert.

    Dadurch verfügt das Spiel über einen einzigartigen Charme und bietet im Zusammenspiel mit der Musik eine zauberhafte audiovisuelle Erfahrung.

    Einzigartiger Stil

    Im schönsten Comic-Stil müsst Ihr in diesem Game an Boxen herumspielen, um eine Person zu befreien, die im Inneren gefangen ist.

    Beim Öffnen der Boxen stellen Euch die unterschiedlichsten Regler, Knöpfe und weiter Puzzleelemente vor Aufgaben, die es mit Experimentierfreude zu lösen gilt.

    Viele Überraschungen

    Geöffnet sind die Boxen wie kleine Schaukästen. Sie sind von echten Spielzeugen inspiriert und stellen Spielzeughäuser, Roboterköpfe, U-Boote und sogar einen Synthesizer dar.

    So befindet sich zum Beispiel beim Synthesizer im Innern ein Tonstudio samt DJ, dem Ihr durch Betätigen der vielen Knöpfe beim Abmischen eines Songs helfen könnt.

    Die meisten Rätsel lassen sich durch Ausprobieren lösen, denn GNOG lebt vor allem vom Überraschungseffekt und Eurer Experimentierfreudigkeit.

    AR-Modus statt VR

    Statt auf VR setzt die iOS-Version auf Augmented Reality. Auf VR-fähigen iPhone und iPads könnt Ihr das Spiel in den AR-Modus versetzen, was das Spiel noch interessanter macht. Ihr könnt GNOG übrigens auch über iMessage spielen, denn die iMessage-App ist kostenlos inbegriffen.

    Mit 5,49 Euro ist GNOG für iOS im Vergleich zur Version für die Playstation-VR ein echtes Schnäppchen. Für Puzzlefreunde lohnt sich das Zuschlagen allemal. (ab iOS 10.0, universal)

    GNOG GNOG
    Keine Bewertungen
    5,49 € (universal, 1598 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Ameisenfarm

    Gadget-Tipp: Ameisenfarm ab 14.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

    Für die Generation Yps und deren Nachkommen sicher sehr interessant...

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    "Deus Ex: Mankind Divided": Mac-Version auf der Zielgeraden

    "Deus Ex: Mankind Divided": Mac-Version auf der Zielgeraden Redaktion 29. 11 2017 - 13:15
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gnog: In diesem beeindruckenden Premium-Puzzle entdeckt man kunterbunte Monster

    Ein ganz kleines bisschen erinnert mich das neue Gnog an den Klassiker The Room, auch wenn die Aufmachung eine ganz andere ist.

    Gnog 1

    Schon vor einigen Wochen ist Gnog (App Store-Link) im PlayStation Network veröffentlicht worden, seid dieser Woche könnt ihr euch das Premium-Spiel auch auf iPhone und iPad installieren. 5,49 Euro werden für die Universal-App gefordert, das im Vergleich zum Preis von 14,99 Euro für die Konsolen-Version ein echtes Schnäppchen ist. Zwar muss man auf iOS auf die Virtual Reality Funktionen verzichten, dafür haben die Entwickler allerdings einen Augmented Reality Modus integriert, dank dem man sich die Spielwelt ins Wohnzimmer zaubern kann.

    „Gnog ist ein 3D-Puzzle-Game, in dem deine Geschicklichkeit bei der Erforschung witziger Monsterköpfe, in denen sich geheime Welten verstecken, gefordert ist. In diesem Spiel voll von aufsehenerregenden Designs, lebhaften Interaktionen und einem üppigen Soundtrack, der sich dem Spiel anpasst, erwachen die handgemachten Köpfe zum Leben während du jede Apparatur mit ihrem eigenwilligen Charme greifst, anstupst, drehst, ziehst und mit ihr spielst“, heißt es in der Beschreibung der Entwickler.

    Gnog 2

    Und viel mehr kann ich in diesem Fall eigentlich gar nicht hinzufügen, denn Gnog ist tatsächlich ein Spiel, das man schlecht beschreiben kann, sondern selbst erleben muss. Es gibt keinen Text, keine wirklichen Erklärungen. Stattdessen ist man ganz auf sich allein gestellt, mit kleinen Hinweisen nachgehen und Objekte antippen, verschiedenen oder drehen. Wenn man dann aber irgendwann den richtigen Lösungsweg gefunden hat, ist es umso befriedigender. Und genau das ist die Gemeinsamkeit, die ich bei diesem Puzzle-Abenteuer zum Klassiker The Room sehe, auch wenn die Aufmachung dort natürlich eine ganz andere ist.

    Gnog fällt leider ein wenig zu kurz aus

    Gnog ist definitiv kunterbunt gestaltet und beinhaltet zahlreiche Überraschungen. So verstecken sich in den Boxen, auf die man in jedem Level trifft, zum Teil kleine Miniaturwelten und weitere Rätsel sowie zahlreiche witzige Animationen, die man einfach nur gerne entdeckt. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei aber eher überschaubar, so dass auch jüngere Spieler durchaus ihren Spaß an diesem Titel haben dürften.

    Und über den geringen Schwierigkeitsgrad kommen wir am Ende zum wohl größten Problem von Gnog: Mit rund zehn Leveln ist der Umfang des Spiels eher überschaubar, zumal die ersten Rätsel nicht den Eindruck machen, als würde man sich mehr als ein paar Minuten damit beschäftigen können. Am Ende ist das schade, denn insbesondere im AR-Modus macht es einfach ganz viel Spaß, die verrückten Welten zu entdecken.

    WP-Appbox: GNOG (5,49 €, App Store) →

    Der Artikel Gnog: In diesem beeindruckenden Premium-Puzzle entdeckt man kunterbunte Monster erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kommentar: Siri, du gehst mir auf die Nerven!

    Digitale Sprachassistenten gibt es in vielerlei Ausprägung - jüngste Beispiele sind die immer beliebter werdenden intelligenten Lautsprecher. Beispielsweise konnte Amazon mit den Alexa-Produkten eine große Nutzerschar überzeugen und Entwickler haben unzählige "Skills" entwickelt, wie die Apps mit Sprachsteuerung und Sprachausgabe genannt werden. Und auf der Apple-Plattform? Da haben wir Siri. W...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hour of Code: Auch dieses Jahr wieder kostenlose Programmierkurse von Apple

    Inzwischen schon fast Tradition, bietet Apple auch dieses Jahr wieder im Rahmen der Initiative „Hour of Code“ weltweit kostenlose Programmierkurse in seinen Apple Stores an. Neben den Kursen von Apple, finden in Deutschland rund 121 weitere Veranstaltungen statt. Wer teilnehmen möchte, muss sich nur anmelden, Vorkenntnisse sind nicht nötig. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Einführung in die Buchstaben, von Montessorium

    Lerne die Buchstaben durch Lesen, Schreiben, Hören und das Aufnehmen von phonetischen Klängen der Buchstaben und der Buchstabennamen mit Hilfe der bewährten Montessori-Methode. 



“Einführung in die Buchstaben“ wurde von einem Team von Montessori-Pädagogen und Eltern entwickelt und ist eine einzigartige, ästhetisch ansprechende Methode, um Ihr Kind in die Welt der Sprache einzuführen. Es gibt einen Grund dafür, dass Montessoris Methode die erfolgreichste Art der Bildung für Kinder weltweit ist. Sie funktioniert!



    DEM KIND WIRD VERMITTELT:


    • Wesentliche Grundlagen der Sprache 
    • Lesen, Schreiben und Verstehen der Buchstaben von a-z
 
    • Kleinbuchstaben – Symbole und ihre phonetischen Klänge (Lautbildung)

 
    • Großbuchstaben – Buchstabennamen, Schreiben und Aussprache
 
    • Konsonanten und Vokale
 
    • Ausbildung der Feinmotorik



    „Einführung in die Buchstaben“ hat einen besonderen Aufnahmebereich für den iPad-Benutzer. Hier kann das Kind seine eigene Stimme anhören und so die Artikulation und die Bezeichnung der Buchstaben des Alphabets üben.

    „Einführung in die Buchstaben“ bietet zwei Modi um die Formen, Namen und Klänge von Buchstaben zu lernen. Der „Zufallsmodus“ macht sich die bewährte Montessori-Lernmethode für Sprachen zunutze: Kleine Buchstabengruppen werden isoliert, sodass sich Ihr Kind auf sie konzentrieren und sie in sein Gedächtnis übertragen kann. Möchten sie die Übung auf einen bestimmten Buchstaben fokussieren, dann wechseln Sie einfach in den „Übungsmodus“, denn hier kann das Kind aussuchen, auf welchen Buchstaben es sich konzentrieren möchte.



    Wir empfehlen, dass Ihr Kind dieses App verwendet, sobald es ein Interesse an Sprache zeigt.



    

“Einführung in die Buchstaben“ beinhaltet die folgenden Bereiche, und das zu einem Preis:

    • BUCHSTABENKLÄNGE .Das Ziel dieser Aktivität ist es, die Klänge der Buchstaben zu lernen und diese Klänge durch körperliches und bildliches Gedächtnis mit ihren Symbolen zu verbinden. Bei Montessori ist es wichtig, die Klänge der Buchstaben vor den Namen zu lernen. Dies gibt eine gut fundierte Grundlage sowohl für das Schreiben als auch für das Lesen.

    • LESELERNKARTEN 
Nachdem ein Verständnis für die Klänge der Buchstaben entwickelt wurde, geht Ihr Kind zu den Namen der Buchstaben über.
    In der Monterssori-Methode folgt dem Abstrakten immer das Konkrete. Diese Aktivität beinhaltet eine Anzahl von Leserlernkarten, die die phonetischen Klänge des Alphabets mit den Namen der entsprechenden Großbuchstaben verbindet.

 

    • BUCHSTABENNAMEN 
Das Ziel dieser Aktivität ist es, Kenntnis bezüglich der Namen und Symbole der Großbuchstaben zu erlangen. Sie werden recht bald feststellen, dass Ihr Kind auf dem Schulweg damit anfängt, Buchstaben auf Schildern zu erkennen!

    • KLANGKARTEN
 Ein spezieller Aufnahmebereich, der Ihrem Kind dabei hilft, die Klänge und Namen der Buchstaben zu lernen. Die eigene Stimme zu hören
    ist ein unvergleichbares Erlebnis. Gibt es eine bessere Art für positives Feedback? Dieser Abschnitt bietet Ihrem Kind die Möglichkeit, genau das zu erfahren: Die Artikulation von Buchstaben, bestätigt durch das Anhören der eigenen Stimme.

    Einführung in die Buchstaben (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Huawei will Apple bei Face ID und Animoji übertrumpfen

    Im Zuge der Präsentation ihres neuen Smartphone-Flagschiffs hat Huawei seine Version von Face ID vorgestellt.

    Es war abzusehen, dass binnen kürzester Zeit die Copy Cats hervorkommen, um Features des iPhone X zu imitieren. So geschehen am Ende der Präsentation des neuen Honor V10.

    Noch in der Entwicklung

    Huawei konnte es sich nicht nehmen lassen, eine Vorschau von kommenden Neuerungen zu zeigen, die sich noch in der Entwicklung befinden.

    Mit dabei war nicht nur eine Gesichtserkennung zum Entsperren der Telefone, sondern auch animierte 3D-Emojis, besser bekannt als Apples Animoji.

    Streifenprojektion zur Gesichtserkennung

    Anders als Face ID setzt Huaweis Lösung auf eine Kamera mit Streifenprojektion um eine Depth-Map des menschlichen Gesichts zu erstellen. Die Erkennung arbeitet mit 1280×800 Pixeln und soll ausreichen um innerhalb von wenigen Sekunden ein 3D Modell aus 300.000 Punkten erstellen zu können.

    Zum Anmelden eines Nutzer benötigt die Gesichtserkennung nur 400 Millisekunden, neben Entsperren und 3D-Emojis sollen auch Bezahlvorgänge damit abgesichert werden.

    Während der Demonstration verwendeten die Chinesen stilgerecht einen Pandabären als 3D-Emoji. Vermutlich könnten erste Geräte von Huawei bereits im nächsten Jahr mit der neuen Technik ausgestattet werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Selbstfahrende Autos: Apple mietet angeblich Testgelände in der Wüste

    Einem aktuellen Bericht zufolge hat Apple ein ehemaliges Fiat Chrysler Testgelände in Arizona angemietet, um Tests mit selbstfahrenden Autos durchzuführen. Aus diesem Grund habe Apple in den vergangenen Monaten mehrere Test-Ingenieure angeheuert.

    Apple mietet angeblich Auto-Testgelände in der Wüste

    Das US Automagazin Jalopnik berichtet und beruft sich dabei auf mit der Materie vertraute Insider, dass Apple ein großes Testgelände in Surprise, Arizona, angemietet hat. Dieses wurde bis zum Jahr 2005 von Fiat Chrysler genutzt, bevor es für 312 Millionen Dollar verkauft wurde. Fiat nutzte das Testgelände, um den Einfluss hoher Temperaturen auf Fahrzeuge und Komponenten zu testen. Das Gelände beherbergt unter anderem eine Hochgeschwindigkeitsstrecke, Steilkurven und Bereiche, in denen verschiedene Wetterbedingungen getestet werden können. Nachdem Fiat Chrysler das Gelänge aufgegeben hatte, wurde dieses lange Zeit nicht genutzt.

    Wie das US-Magazin nun berichtet, kommt wieder Bewegung in die Angelegenheit. Es heißt, dass ein Unternehmens namens „Route 14 Investment Partners LLC“ das Gelände angemietet hat. Auf den ersten Blick gibt es zwischen Apple und Route 14 Investment Partners LLC keine direkte Verbindung. Auf den zweiten Blick vermutet Jalopnik jedoch, dass sich Apple hinter Route 14 Investment Partners LLC verbirgt. In der Vergangenheit hat Apple schon des öfteren Tarn-Firmen genutzt, um Produkte zu entwickeln, Patente und Markenrechte zu beantragen etc. pp.

    Route 14 Investment Partners LLC ist in Delaware niedergelassen und der Corporation Trust Company zugeordnet. Apple selbst hat schon mehrfach Delaware ausgesucht, um Tarn-Firmen zu regirsteren. Im Hauptgebäude der Corporation Trust Company besitzt Apple zum Beispiel ein postalische Anschrift mit Briefkasten.

    Zuletzt hatte Apple CEO Tim Cook bestätigt, dass das Unternehmen Interesse an autonomen Systemen hat und an Lösungen arbeitet. Ob Apple jedoch tatsächlich ein selbstfahrendes Auto oder Sensoren und Steuersysteme entwickelt ist unbekannt. Für uns steht fest, dass sich der Hersteller aus Cupertino intensiv mit der Materie beschäftigt und für früher oder später die Ergebnisse zu Gesicht bekommen. Vor kurzem tauchten mehrfach sogenannte „Apple Cars“ mit Sensor-Technik in freier Wildbahn auf.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS – Schwere Sicherheitslücke ermöglicht root-Zugriff

    Apple steht derzeit im Kreuzfeuer wegen einer schweren Sicherheitslücke in seinem Betriebssystem macOS High Sierra. Ohne spezielle Software und überhaupt ohne viel Aufwand lässt sich der Admin-Zugriff beschaffen. Dadurch kann derjenige Daten einsehen, die nicht für sein Auge bestimmt sind. Apple hat bereits auf die Meldungen reagiert und verspricht baldige Abhilfe. Das müsst ihr alles [&hellip
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple feiert Hour of Code in allen Apple Stores, jetzt für Programmierkurse anmelden

    Kostenlose Programmier-Sessions, neue Swift Playgrounds-Challenges und Hilfsmittel für Lehrkräfte sind für jedermann verfügbar.

    Apple startet heute die Registrierung für Tausende kostenloser Hour of Code-Sessions, die vom 4. bis 10. Dezember in allen Apple Stores stattfinden. Apple  führt auch eine neue didaktische Herausforderung in Swift Playgrounds ein und fügt weitere Hilfsmittel für Pädagogen zum Lehrplan des „Jeder kann programmieren“-Programms hinzu. Damit kann Swift, die leicht zu erlernende Programmiersprache von Apple, mit der jeder herausragende Apps erstellen kann, noch besser unterrichtet werden.

    Zum bereits fünften Mal nehmen Apple Stores mit täglichen Programmierkursen an Hour of Code-Aktivitäten zur Feier der Computer Science Education Week teil. Junge aufstrebende Programmierer können während einer Kids Hour-Session die Grundlagen der Programmierung erlernen, während diejenigen, die zwölf Jahre und älter sind, Swift Playgrounds auf dem iPad nutzen können, um Programmierkonzepte kennenzulernen und sogar Roboter zu programmieren.

    Eine neu konzipierte, immer Dienstags stattfindende Session für Lehrer hilft Pädagogen zu lernen, wie man Schülern mit neuen Hilfsmitteln und Diskussionsthemen das Programmieren beibringt.

    Eine komplett neue Hour of Code-Challenge in der Swift Playgrounds-App lädt Schüler ein, einen digitalen Roboter zu bauen und ihn mit neuen Körperteilen wie Cyborg-Augen oder elektrischen Armen aus Hula-Hoop-Reifen auszustatten. Swift Playgrounds ist als kostenloser Download im App Store in 15 Sprachen erhältlich, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch und Japanisch.

    Apples neuer „Jeder kann programmieren“-Lehrplan beinhaltet mit der neuen Swift Playgrounds-Challenge einen kostenlosen Hour of Code-Leitfaden, um den Einstieg in den Programmierunterricht in Schulen, Gemeindezentren und ausserschulischen Programmen zu erleichtern. Schulen können jederzeit ihre eigene einstündige Hour of Code-Veranstaltung organisieren, indem sie einfach die Swift Playgrounds-App und den Hour of Code-Lehrplan herunterladen.
    • Die Registrierung für Programmierkurse in einem lokalen Apple Store findet man unter apple.com/hourofcode.
    • Informationen zu Swift Playgrounds gibt es hier.

    The post Apple feiert Hour of Code in allen Apple Stores, jetzt für Programmierkurse anmelden appeared first on iPhoneBlog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pixelmator Pro: Einführung zum halben Preis, kein Upgrade für Pixelmator Nutzer

    Pixelmator Pro: Einführung zum halben Preis, kein Upgrade für Pixelmator Nutzer auf apfeleimer.de

    Pixelmator Pro: Bildbearbeitung jetzt verfügbar. Auf der Apple WWDC Keynote angekündigt und vorgestellt, jetzt endlich verfügbar! Pixelmator Pro, die neue Bildbearbeitung, ausschließlich für Mac Computer (mit macOS High Sierra), gespickt mit zahlreichen Neuerungen gegenüber dem Vorgänger Pixelmator (ohne Pro), mit Machine Learning, komplett neu und überarbeitet. Und für kurze Zeit als Einführungsangebot zum halben Preis von nur 64,99 Euro im Mac App Store.

    Pixelmator Pro (64,99 €, Mac App Store) →

    Neben RAW Support inkl. mehrerer RAW Layers, dem neuen HEIF Dateiformat und Unterstützung für Photoshop Dateien integriert sich Pixelmator Pro perfekt in das macOS High Sierra Umfeld. Gebaut in Swift 4 mit intensiver Nutzung von Metal 2 und der „künstlichen Intelligenz“ in macOS trägt Pixelmator Pro dick auf. Allerdings sind (noch) nicht alle Features integriert, die Pixelmator auf der WWDC 2017 Keynote vorgestellt hatte: die Touchbar Unterstützung für MacBook Pro 2016 oder 2017 fehlt zum aktuellen Zeitpunkt leider noch.

    Designed exclusively for the Mac, Pixelmator Pro uses the Mac graphics processor in tandem with the latest Mac graphics technologies, such as Metal 2, Core Image, and OpenGL, to deliver blistering fast, GPU-powered image editing. Built with Swift 4, Pixelmator Pro is a next-generation app that takes full advantage of the latest technological innovations in hardware and software.

    Pixelmator Pro will in der Adobe Photoshop Liga mitspielen und dürfte sich unter macOS lediglich noch mit Affinity Photo messen können. Ein Upgrade für Pixelmator auf Pixelmator Pro scheint allerdings bislang nicht angedacht zu sein. Um auf Pixelmator Pro aufzuspringen ist also ein Neukauf notwendig. Stattdessen kann die alte Pixelmator App im Mac App Store sehr günstig erworben werden:

    Pixelmator für Mac

    Pixelmator Pro (64,99 €, Mac App Store) →


    Pixelmator (16,99 €, Mac App Store) →

    Pixelmator für iOS

    Pixelmator (2,29 €, App Store) →

    Hier noch ein paar Videos der Bildbearbeitung für macOS Pixelmator Pro direkt von der Herstellerseite.

    Der Beitrag Pixelmator Pro: Einführung zum halben Preis, kein Upgrade für Pixelmator Nutzer erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bildbearbeitung: Pixelmator Pro für den Mac ist da, Demoversion verfügbar

    Bildbearbeitung: Pixelmator Pro für den Mac ist da, Demoversion verfügbar Redaktion 29. 11 2017 - 12:15
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gun Movie FX

    Gun Movie FX ist eine einfach zu bedienende App für Schusswaffeneffekte auf Top-Niveau. Erstelle Actionfilme mit Mündungsfeuer und Soundeffekten in Profiqualität und vielen weiteren tollen Extras. 


    Platziere Mündungsfeuer und andere Effekte im Handumdrehen mit unserem einfachen Effekte-Editor. Weitere Effekte in dieser App sind u. a. Blutspritzer, Lichteffekte und viele andere Filmsoundeffekte. 

    Darüber hinaus können zusätzliche Effekte hinzugekauft werden, wie z. B. weitere Soundeffekte, Laserkanone, Geschossaufprall und vieles weitere mehr.

    Gun Movie FX (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    root-Benutzer auf Ihrem Mac aktivieren // UPDATE

    root-Benutzer auf Ihrem Mac aktivieren

    Aus gegebenen Anlass sollte jeder Nutzer von macOS High Sierra ein Passwort für den root Nutzer setzen.

    Der derzeit viel diskutierte Bug, bei dem man sich problemlos als „root“ ohne Passwort am Mac einloggen und so Veränderungen am System vornehmen kann, ist übrigens nicht ganz so neu.

    Vor gut zwei Wochen wurde darüber schon in Apples Forum ausgiebig diskutiert. Bei Apple fühlte man sich aber anscheinend, bis zu dem entscheidenden Tweet von gestern Abend, nicht zuständig… </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hoop Shoot: Ringe über Stangen werfen

    Hoop Shoot (AppStore) ist eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche, zu der wir ein paar Worte verlieren wollen.

    Der werbefinanzierte Gratis-Download für iPhone und iPad ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem ihr Ringe über Stangen werfen müsst. Viele von euch werden das sicherlich als Kinderspiel kennen. In Hoop Shoot (AppStore) wird aber virtuell und digital geworfen.
    -gki26592-
    Dies geschieht per simpler Taps auf das Display, um die Wurfposition und den Schwung festzulegen. In jedem der 50 Level gilt es dann mit einer begrenzten Menge an Ringen alle Stangen zu treffen. Nur dann meistert ihr ein Level und schafft den Sprung in das nächste. Doch das ist aufgrund der vielen verschiedenen Anordnungen, sich bewegender Stangen und der etwas frickeligen Steuerung gar nicht so einfach…

    Der Beitrag Hoop Shoot: Ringe über Stangen werfen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Düstere Werbe-Dystopie: Snowden kritisiert Gesichtserkennung

    Face Id IphoneBlack Mirror-Fans haben die düstere Zukunftsvision bereits verinnerlicht: In wenigen Jahren wird uns die Gesichtserkennung nicht nur bei der Passkontrolle an Flughäfen und beim Entsperren unserer Mobiltelefone assistieren, irgendwann werden uns auch Smartphone-Anwendungen „kontrollieren“. Habt ihr das eingeblendete Werbevideo wirklich geschaut, oder vielleicht den Kopf weggedreht? Wie habt ihr reagiert? Ist der kleine Scherz gut […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gravierende Sicherheitslücke in macOS High Sierra entdeckt (Aktualisierung: macOS-Update veröffentlicht)

    Gestern ist eine der grössten Sicherheitslücken in Apples jüngerer Geschichte bekannt geworden. Mac-Computer, die mit dem im September veröffentlichten macOS 10.13 «High Sierra» ausgerüstet sind, haben standardmässig einen aktiven Root-Benutzer ohne Passwort. Dies jedoch nur, wenn man das Root-Passwort nicht selbst manuell geändert hat.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV 4K: Topversion nur schwer zu kriegen

    Apple TV 4K: Topversion nur schwer zu kriegen

    Apple hat aktuell massive Lieferschwierigkeiten bei der größeren Variante seiner Multimediabox. Wer jetzt bestellt, muss bis Januar warten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Photoshop-Alternative für High Sierra: Pixelmator Pro für macOS erschienen

    Während sich der Platzhirsch Adobe noch schwer tut, Updates für Photoshop für macOS High Sierra zu entwickeln, prescht das Pixelmator Team heute nach vorn. Zum zehnjährigen Jubiläum der ersten Pixelmator-Version ist soeben die leistungsfähigere Version »Pixelmator Pro« in den Mac App Store gekommen (Store: ). Sie ist fortan als Alternative zum regulären Pixelmator verfügbar und mit zahlreichen ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Testet Apple autonome Autos auf ehemaligem Chrysler-Gelände in Arizona?

    Kurs vor Beginn der Adventszeit erreicht uns ein interessanter Bericht aus den USA: Auf einem ehemaligen Testgelände von Fiat Chrysler könnte Apple sein System zum autonomen Fahren testen.

    Apple "Car" | MacRumors

    Apple “Lexus” | MacRumors

    Bereits in der Vergangenheit haben wir regelmäßig über das sogenannte Project Titan von Apple berichtet. Unter diesem Namen scheint der Konzern an einem eigenen Auto oder zumindest einem System für autonomes Fahren zu arbeiten. Wie der amerikanische Auto-Blog Jalopnik nun berichtet, hat Apple in Arizona eine neue Strecke angemietet, auf der das System und entsprechende Hardware nun getestet werden soll.

    Erst in der vergangenen Woche hatten einige Techniker von Apple ein Paper zur Objekterkennung beim autonomen Fahren veröffentlicht. Von dem ursprünglichen Ziel von Project Titan, der Entwicklung eines ganzen Autos, scheint man bei Apple jedoch vorerst abgerückt zu sein, der Fokus liegt aktuell nur auf der entsprechenden Software. Die Entwicklung scheint nun so weit fortgeschritten zu sein, dass man die Autos auf dem Testgelände auf die Probe stellen will. Weder Chrysler noch Apple wollten sich bisher zu dem Bericht äußern. Chrysler hatte das Gelände vor einigen Jahren für den Bau von Häusern verkauft, dieser Plan war dann jedoch vom Käufer nicht weiter verfolgt worden.

    Testmöglichkeiten für verschiedene Straßenbeläge und Wetterverhältnisse

    Chrysler selbst hat das Testgelände vor allem zum Test von Autos unter hohen Temperaturen verwendet. Es bietet, neben einer großen Runde für Fahrten mit hoher Geschwindigkeit, Testmöglichkeiten für verschiedene Straßenbeläge, einige Steigungen und einen Abschnitt zum Testen vom Verhalten auf nasser Fahrbahn. Außerdem gibt es einen Streckenabschnitt, auf dem Autos in schneller Abfolge durch Matsch, Staub und Schotter fahren. Dort könnte Apple seine Systeme unter extremen Bedingungen testen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für 64,99 Euro: Pixelmator Pro für macOS ab sofort verfügbar

    Das Bildbearbeitungsprogramm Pixelmator Pro hat den Weg in den Mac App Store gefunden.

    pixelmator pro

    Pixelmator Pro (Mac Store-Link) für macOS ist pünktlich erschienen und kann ab sofort für 64,99 Euro im Mac App Store erworben werden. Hierbei handelt es sich um einen Einführungspreis, später wird man mehr als 100 Euro für das Programm hinblättern müssen. Der Download ist 96,9 MB groß und funktioniert ab macOS 10.13 oder neuer.

    Genau wie Affinity Photo arbeitet man in Pixelmator Pro nur noch in einem Fenster. Während die Werkzeugleisten im bekannten Pixelmator frei auf dem Bildschirm arrangiert werden konnten, was oftmals dazu führte, dass man sie zunächst einmal suchen musste, hat man in der neuen Version der Bildbearbeitungs-Software stets alles im Blick.

    pixelmator pro mac

    Pixelmator Pro nutzt die neu eingeführte Techniken des neuen macOS High Sierra, um unter anderem Ebenen aufgrund der Inhalte automatisch zu benennen, Horizonte besser zu erkennen sowie eine verbesserte Reparatur- und Selektier-Funktion anbieten zu können. Pixelmator Pro ist exklusiv für macOS verfügbar, eine iPad-Version ist in Planung.

    Wir werden uns das neue Pixelmator Pro auf jeden Fall genauer ansehen, da wir den Vorgänger täglich im Einsatz haben. Falls ihr auf die Software gewartet habt, könnt ihr ab sofort zuschlagen, weitere Eindrücke folgen etwas später. Eine Auflistung der Funktionen, oft mit Video, könnt ihr auf dieser Sonderseite einsehen.

    WP-Appbox: Pixelmator Pro (64,99 €, Mac App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Für 64,99 Euro: Pixelmator Pro für macOS ab sofort verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Support mit eigenem YouTube Kanal

    Apple Support mit eigenem YouTube Kanal
    [​IMG]

    Apple ist bereits seit längerer Zeit auf YouTube unterwegs. Dort präsentiert der Konzern in erster Linie neue Werbungen, aber auch den einen oder anderen...

    Apple Support mit eigenem YouTube Kanal
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS High Sierra: Schwerwiegender Fehler ermöglicht lokalen Nutzern root-Zugang, Bug-Fix kommt

    macOS High Sierra: Schwerwiegender Fehler ermöglicht lokalen Nutzern root-Zugang, Bug-Fix kommt Redaktion 29. 11 2017 - 11:30
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    HDMI-Zukunft: Höhere Auflösung, besseres HDR & neues Audio-System

    Bereits Anfang des Jahres gab das HDMI Forum einen Ausblick auf den kommenden Display-Anschlussstandard. Nun wurden die Pläne des HDMI-Standard 2.1 konkretisiert, der im kommenden Jahr auf den Markt gelangen wird. Grundlage der vielen Neuerungen bildet die erhöhte Bandbreite von 48 Gigabit pro Sekunde. Dies entspricht einer Beschleunigung der Transferrate um den Faktor 2,67. Dadurch erlaubt HDM...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pixelmator Pro ist da – Einführungspreis von 64,99 Euro

    Pixelmator Pro ist da. Im September dieses Jahres wurde Pixelmator Pro für den Herbst angekündigt, Anfang dieses Monats nannten die Entwickler mit dem 29. November ein konkretes Datum und ab sofort steht das neue Pixelmator Pro im Mac App Store als Download bereit. Der Einführungspreis liegt bei 64,99 Euro.

    Pixelmator Pro ist da

    Ab sofort steht das neue Tool zur Bildbearbeitung „Pixelmator Pro“ im Mac App Store als Download bereit. Die App wurde sicherlich von vielen Fans schon sehnsüchtig erwartet. Nun steht die Photoshop-Alternative zur Verfügung.

    Laut Entwickler stellt das neue Pixelmator Pro einen großen Schritt im Vergleich zum bisherigen Pixelmator (16,99 Euro) dar. Zahlreiche Neuerungen und Funktionen sind in Pixelmator Pro eingeflossen. Es heißt, dass der Funktionsumfang sowie der Workflow auf ein neues Level gehoben wird.

    Die App bietet professionelle Bildbearbeitungs-Tools in einem unglaublich intuitiven und zugänglichen Design. Dabei setzt die Entwickler auf ein modernes Ein-Fenster-Interface, Bildbearbeitungs-Tools, die auf die GPU-Leistung setzen, auf maschinelles Lernen und mehr. Pixelmator Pro wurde exklusiv für den Mac entwickelt. Die App setzt auf den Mac Grafik-Prozessor im Zusammenspiel mit den neusten Mac Grafik-Technologien, wie Metal 2, Core Image, and OpenGL. Pixelmator Pro wurde komplett mit Swift 4 entwickelt und nutzt das Core ML Framework von macOS High Sierra, um maschinelles Lernen innerhalb der App zu ermöglichen.

    Pixelmator Pro is an image editor packed full of innovations. From a reimagined editing workflow and simplified editing tools to machine learning powering all-new, intelligent image editing features. So the tools at your fingertips are smarter and more powerful, yet more intuitive and easier to use than ever before.

    Zur Einführung von Pixelmator Pro bieten die Entwickler ihr Bildbearbeitung-Tool zum Preis von 64,99 Euro im Mac App Store an. Als Systemvoraussetzungen nennen die Entwickler Metal 2 sowie macOS 10.13 oder neuer.

    Pixelmator Pro (64,99 €, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    65 Euro zur Einführung: Pixelmator Pro startet auf dem Mac

    Pixelmator Pro TeaserDer von langer Hand angekündigte Nachfolger der Mac-Bildbearbeitung Pixelmator, die heute veröffentlichte 100MB-Applikation Pixelmator Pro, steht jetzt zum Download im Mac App Store bereit. Ausgezeichnet mit einem aktuellen Verkaufspreis von 65 Euro (nach der Einführungsphase soll die App für 110 Euro angeboten werden) kostet die Anwendung derzeit 10 Euro mehr als der Kategorie-Konkurrent Affinity Photo […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS Tastatur - Wieder ein Fehler bei Textersetzung

    iOS Tastatur - Wieder ein Fehler bei Textersetzung
    [​IMG]

    iOS 11 dürfte die iOS Version der vielen kleinen Fehler werden. Während Apple mit vielen kleinen Releases bereits einige Schwächen behoben hat, kommen immer wieder neue hinzu. Nach dem Fehler der iOS Tastatur, wo...

    iOS Tastatur - Wieder ein Fehler bei Textersetzung
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    GPSLogbuch – Dein GPS-Logger

    Nimm deine GPS-Koordinaten auf, während du unterwegs bist und die App im Hintergrund weiterläuft. Während der Aufnahme kannst du das Gerät für Anrufe, Surfen, … weiterverwenden.

    Du kannst die Daten später per Mail, Dropbox oder iTunes als KML-, KMZ-, GPX- oder CSV-Datei exportieren oder direkt auf dem Gerät ansehen.

    Zum Loggen wird KEINE Internetverbindung benötigt (praktisch, wenn du dich im Ausland aufhältst – Daten-Roaming ist teuer!).

    Verwende die enthaltene Kompass-Rose oder starte eine Routenplanung (mit der iPhone-Karten-App) von einem der geloggten Wegpunkte. Du kannst ab iOS 8.3 sogar mit aktiviertem Flugmodus aufzeichnen.

    OPTIONAL kannst du deine aktuelle Position an einen Server deiner Wahl oder den GPSLogbuch-Webservice melden, wenn du willst. So können deine Freunde online verfolgen, wo du dich gerade befindest. Eine großartige Funktion! Server-Pings setzen natürlich eine Internetverbindung voraus. Keine Registrierung nötig – komplett anonym.

    ******************************************************************
    GPSLogbuch sendet KEINE Daten an unsere Server,
    außer du verwendet unseren Webservice „FollowMe“.
    Privatsphäre ist uns wichtig.
    Die App arbeitet sogar komplett offline, wenn du willst.
    ******************************************************************

    Eine Menge weiterer Ideen wird in den nächsten Versionen umgesetzt werden.

    * Kontaktiere mich für deine Ideen, Kritik oder bei Problemen.
    * Bitte verwende den Support-Link etwas tiefer auf dieser Seite
    * oder folge GPSLogbuch
    * auf Twitter: https://mikeadam.de/gpslogbuch/twitter
    * oder Facebook: https://mikeadam.de/gpslogbuch/facebook

    Du möchtest gerne helfen, die App in eine andere Sprache zu übersetzen? Bitte kontaktiere mich!

    Die dauerhafte Verwendung von GPS im Hintergrund beeinflusst die Batterielaufzeit.
    Schalte den Bildschirm ab, um die Batterielaufzeit zu verbessern.
    Bitte denke daran, dass das GPSLogbuch das iPhone-GPS-Modul verwendet, daher ist die App nur so genau wie die Daten, die sie bekommt. Versuche, die beste Himmelssicht zu gewährleisten.
    Privatsphäre – keine Daten werden an unsere Server übertragen, solange du nicht den GPSLogbuch-Webservice „FollowMe“ verwendest.
    Bitte verwende diese App nicht aktiv während des Fahrens.

    GPSLogbuch - Dein GPS-Logger (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mystery-Spiel The Frostrune kurzzeitig kostenlos: ein Wikinger-Abenteuer wartet auf Dich

    The Frostrune IconDas erst im Februar 2017 von Snow Cannon Games veröffentlichte Point & Click Adventure The Frostrune ist gerade zum ersten Mal für kurze Zeit kostenlos im Download. Das Premium-Spiel nimmt Bezug auf eine alte Wikinger-Sage und spielt so im Norden.

    Du bist nach einem Sturm und dem Verlust Deines Schiffes im Jahr 965 auf einer Insel gestrandet. Ganz in der Nähe des Ortes, wo Du die Insel betreten hast, gibt es ein verlassenes Dorf. Es sieht so aus, als sei es erst kürzlich und in Panik verlassen worden. Was ist hier passiert? Wovor sollte das befestigte Tor die Bewohner schützen?

    Antworten kann vielleichtder dunkle und dicht gewachsene Wald liefern, der das Dorf zu umschließen scheint. Hier gibt es alte Runensteine und Grabstätten. Bergen Sie Geheimnisse, die Dir dabei helfen können das Mysterium dieser Insel zu entschlüsseln?

    Das Spiel bietet nach Angaben der Entwickler genug Stoff für zwei bis fünf Stunden Spielzeit.

    Wenn Du mal nicht weiterkommst, kannst Du Dir im Spiel Tipps anzeigen lassen. Das kostet nichts, sollte aber nur im Notfall geschehen, wenn Du wirklich nicht weiterkommst.

    Mir gefällt die gute Grafik, die nordische Musik und dass das Spiel durchgehend in deutscher Sprache ist. Zu den Aufgaben kann ich noch nicht viel sagen, denn durchgespielt habe ich The Frostrune noch nicht, ich möchte vielmehr, dass möglichst viele Leser dieses gute Angebot wahrnehmen können. Du wirst Geistern begegnen, die Dir Hinweise geben und manchmal auch Gegenstände zur Verfügung stellen, mit denen Du weiterkommst.

    The Frostrune läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Das Spiel braucht 502 MB Speicherplatz, kann beim ersten Starten auf Deutsch eingestellt werden und kostet normal 5,49 Euro.

    Point & Click Adventure, wie es sein soll. Ein hochwertig erstelltes Wikinger-Abenteuer mit vielen Aufgaben und Herausforderungen.

    Point & Click Adventure, wie es sein soll. Ein hochwertig erstelltes Wikinger-Abenteuer mit vielen Aufgaben und Herausforderungen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mega-Deal der Woche: Telekom schenkt Kunden selbst gestaltete Smartphone-Schutzhülle

    In dieser Woche gibt es für Telekom-Kunden, ganz egal ob Mobilfunk oder Festnetz, wieder ein spannendes Geschenk in der Mega-Deal-App.

    Megadeal Caseable

    Nachdem mittlerweile einige Gewürze aus den vorherigen Aktionen bei mir Zuhause eingetroffen sind, geht es heute mit den nächsten Geschenken der Telekom weiter. Über die Mega-Deal-App bekommt ihr als registrierter Kunde heute einen Gutschein für eine Smartphone-Hülle geschenkt, die ihr mit einem eigenen Design gestalten könnt.

    „caseable bietet Smartphone-Hüllen, die nicht nur für einen optimalen Schutz sorgen, sondern auch richtig gut aussehen. Die Schutzhüllen können individuell mit eigenen Motiven oder kreativen Designs gestaltet werden. Die Telekom macht ihren Kunden damit ein vorweihnachtliches Geschenk in Form eines exklusiven Gutscheincodes für ein persönliches Schutzcase im Wert von 19,90 Euro“, heißt es von der Telekom.

    Caseable bietet Schutzhüllen für das iPhone 5 oder neuer

    Wie ihr an die Schutzhülle kommt? Ganz einfach: Nachdem ihr euch in der Mega-Deal-App mit eurem Telekom-Login angemeldet habt, wählt ihr einfach die Aktion aus und klickt dann unten auf „Deal aktivieren“. Danach erhaltet ihr einen Gutscheincode, den ihr auf der Webseite von caseable einlösen könnt.

    Hier empfehle ich persönlich den Umweg über den Computer, denn am Mac oder Windows-PC ist die Webseite des Schutzhüllen-Anbieters dann doch ein wenig übersichtlicher und der Upload eines eigenen Fotos ist etwas einfacher.

    Es spielt übrigens keine Rolle, für welches Smartphone ihr die Hülle gestaltet. Zur Auswahl stehen alle Apple-Smartphones ab dem iPhone 5, aber auch zahlreiche Android-Modelle. Da die Versandkosten auch übernommen werden, könnt ihr hier wirklich nichts verkehrt machen. 

    WP-Appbox: Mega-Deal (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Mega-Deal der Woche: Telekom schenkt Kunden selbst gestaltete Smartphone-Schutzhülle erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fotos am Mac: So sortiert Ihr die Bilder nach Kameratyp

    Würdet Ihr gerne mal Fotos Eurer unterschiedlichen Apple-Geräte vergleichen?


    Wäre doch interessant: Wie sehen Bilder von iPhone 7, iPhone X oder iPad Pro von der Qualität her aus? Liegt das X spürbar vorne? Standardmäßig bietet die Fotos-App auf dem Mac diese Sortierung allerdings nicht.

    Ihr könnt dort zwar automatisch Ordner wie „Selfies“ oder „Live Photos“ aufrufen (im Menü Alben => Medientypen). Eine Unterscheidung nach Kameratypen gibt es dort aber eigentlich nicht. Mit einem Trick klappt’s aber dennoch, wie unser i-mal-1 zeigt.

    So funktioniert’s:

    1. Ihr legt in macOS Fotos unter Ablage ein neues intelligentes Album an.
    2. Ihr wählt als Bedingung (ganz links) Kameramodell aus.
    3. Neben ist schreibt Ihr dann das Modell, also zum Beispiel iPhone X.
    4. Dann noch OK klicken, und schon findet Ihr unter Euren Alben den Ordner, der nur noch Photos vom X anzeigt. Nun benennt Ihr nur noch dieses intelligente Album in iPhone X um – fertig.
    5. Künftig wandern alle Fotos, die Ihr mit dem entsprechenden Modell aufnehmt, automatisch in diesen Ordner. Ihr könnt diesen Ordner allerdings nur auf dem Mac sehen, und nicht unter iOS. Und wenn Ihr zum Beispiel in Eurer Bibliothek die Bilder von zwei verschiedenen iPhone 7 Plus habt, klappt die Unterscheidung zwischen diesen beiden Geräten auch nicht.

    (Via Macworld)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Connect macht Urlaub: Vom 23. bis 27. Dezember 2017

    Manche Dinge wiederholen sich von Jahr zu Jahr. So zum Beispiel auch die Tatsache, dass iTunes Connect rund um die Weihnachtsfeiertage Urlaub macht. Auch das Jahr 2017 stellt keine Ausnahme dar.

    iTunes Connect macht Weihnachtsurlaub

    Wir nähern uns mit großen Schritten dem Weihnachtsfest 2017. In vier Wochen haben wir Heiligabend längst hinter uns gebracht und steuern auf Silvester zu. Genau wie in den vergangenen Jahren wird Apple auch das Weihnachtsfest 2017 nutzen, um das iTunes Connect Portal zu schließen und in den wohlverdienten Urlaub zu schicken. Während dieser Auszeit haben Entwickler nur sehr eingeschränkten Zugriff auf iTunes Connect.

    Apple informiert wie folgt

    The busiest season on the App Store is almost here. Make sure your apps are up-to-date and ready for the holidays. New apps and app updates will not be accepted December 23 to 27 (Pacific Time), so any releases should be submitted, approved, and scheduled in advance. Other iTunes Connect and developer account features will remain available.

    Apple empfiehlt, dass sich Entwickler auf das Weihnachtsgeschäft vorbereiten, ihr Apps aktualisieren und Anpassungen rechtzeitig vornehmen. Vom 23. Dezember bis zum 27. Dezember bleibt das iTunes Connect Portal. Während dieser Zeit könnt ihr keine neuen Apps oder Updates einreichen, Preisanpassungen vornehmen etc. pp.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS: Extreme Sicherheitslücke macht jeden zum Admin

    macOS High Sierra ist aktuell von einer erheblichen Sicherheitslücke betroffen, die nahezu jeder ausnutzen kann. Apple arbeitet bereits an einem Fix. Wann es erscheint, ist ungewiss.

    Diese Sicherheitslücke ist so extrem, dass einem der Mund offen stehen bleibt: Faktisch jeder mit dem Wissen um ihr bestehen, vermag sie auszunutzen, um sich Adminrechte auf einem Mac zu verschaffen. Dazu ist es lediglich nötig sich mit dem Benutzernamen „root“ und einem leer gelassenen Passwortfeld am Mac anzumelden oder auf selbige Weise den Schutz der Sicherheitsoptionen in den Systemeinstellungen aufzuheben.

    Apple arbeitet an Hotfix

    Wir haben das Szenario in der Redaktion nachgestellt und fanden die Entdeckung, die ein Mac-Entwickler gemacht hatte, bestätigt. Taucht beim ersten Anlauf noch eine Fehlermeldung auf, klappt der Zugriff beim zweiten Versuch anstandslos.

    Der Root-Account ist der heilige Gral eines Unix-Betriebssystems und noch machtvoller als der macOS-Administratorbenutzer. Apple arbeitet bereits an einem Patch, wie Sprecher des Unternehmens erklärten. Wann dieser erscheint, ist aber noch ungewiss.
    Diese Lücke ist nicht die erste gravierende Sicherheitsschwäche, die macOS in letzter Zeit zeigte, wenn auch die gefährlichste. Zuvor bestand lange Zeit die Möglichkeit, auf den Schlüsselbund eines Nutzers zuzugreifen. Hierfür waren allerdings Kenntnisse etwas versierterer Angreifer erforderlich.

    The post macOS: Extreme Sicherheitslücke macht jeden zum Admin appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So vereinfachen Sie den Zugriff auf das Kontrollzentrum am iPhone X

    Das iPhone X besitzt nahezu die Abmessungen eines normalen 4,7-Zoll-iPhone, besitzt jedoch ein 5,8-Zoll-Display. Dies macht es schwerer den oberen Bildschirmrand mit den Fingern zu erreichen. Da nun das Kontrollzentrum dorthin gewandert ist, muss man auch noch umgewöhnen und etwas verrenken, um es zu aktivieren. Allerdings kann man mit zwei Tricks die Erreichbarkeit deutlich verbessern. Wir möchten Ihnen zeigen, wie das funktioniert.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mind Mapping: MindNode 5 für Mac und iOS verfügbar

    Mindnote 1000Zehn Jahre nach der Veröffentlicht ihrer ersten MindNode-Version hat die Wiener Software-Schmiede IdeasOnCanvas jetzt Ausgabe 5 der hauseigenen Mind Mapping App zum Download bereitgestellt und bietet die komplett überarbeitete Anwendung nun sowohl für den Mac als auch für iPhone und iPad an. Das erste kostenpflichtige Upgrade für iOS-Nutzer (und das zweite für Mac-Anwender) setzt unter […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    High-Sierra-Root-Lücke: Apple verspricht Abhilfe

    Apple-Logo

    Der Konzern will das schwere Sicherheitsproblem per Software-Update lösen, nennt aber noch keinen zeitlichen Rahmen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Movie-Mittwoch im iTunes-Store: "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" im Angebot

    Movie-Mittwoch im iTunes-Store: "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" im Angebot Redaktion 29. 11 2017 - 10:45
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ‚Connect‘ testet Schweizer Mobilfunkanbieter: Sunrise und Swisscom „überragend“, Salt „gut“

    Die Fachzeitschrift connect hat mit dem Netztest Schweizer Mobilfunkanbieter den aktuellen Stand aufgezeigt. Vorneweg; Swisscom und Sunrise erhalten die Bewertung „überragen“, diese hohe Bewertung wurde zum ersten Mal vergeben. Salt muss ich auf dem dritten Platz mit der Bewertung „gut“ zufrieden geben.

    Getestet wurde in 18 grossen und 35 kleinen Schweizer Städten sowie auf rund 5100 Strassenkilometern. In 7 Städten wurde zu Fuss getestet.

    Getestet wurden Sprachverbindungen über VoLTE, hier ist Swisscom und Sunrise selbst in den schwierigen Orten wie Agglomeration und in Zügen stark.

    Ebenfalls im Test; die Datenverbindung. Erfolgsquoten, Reaktionszeiten und Datenraten wurden bei allen drei Netzanbietern getestet. In den Stosszeiten stösst das Netz an ihre Grenzen. Der Mobilfunk in der Bahn ist im direkten Vergleich zum nahen Ausland hervorragend.

    Sprachverbindungen

    Mit der modernen Sprachübertragung nach VoLTE-Standard sind beide Kandidaten für den Schlagabtausch in der Sprach-Disziplin gut aufgestellt. Nur der dritte Schweizer Anbieter Salt setzt derzeit noch auf leitungsvermitteltes Telefonieren. Ein Blick aufs Endergebnis zeigt, dass Sunrise bei der Sprache insgesamt einen kleinen Vorsprung gegenüber Swisscom herausarbeiten konnte.
    Salt liegt allerdings in allen getesteten Szenarien mit einigem Abstand hinter dem Führungsduo. Zwar ist VoLTE allein noch kein Garant für exzellente Qualität in der Sprachtelefonie – doch der Verzicht auf diese Technologie scheint es dem kleinsten Schweizer Netzbetreiber schwer zu machen, mit seinen starken Konkurrenten in dieser Sparte mitzuhalten. Ausgeprägtere Schwächen zeigen sich insbesondere beim Telefonieren auf Verbindungsstraßen und in Zügen

    Datenverbindungen

    In der Daten-Kategorie zeigt sich insgesamt ein sehr ähnliches Bild wie bei den Sprachmessungen. Auch hier schenken sich Swisscom und Sunrise bei den Ergebnissen unserer Drivetests wenig bis nichts. Auch bei den Daten-Messungen liegt Salt wieder ein Stück hinter dem Führungs-Duo, wobei der Abstand vor allem in unseren Drivetest-Szenarien nicht ganz so deutlich ausgeprägt ist.

    The post ‚Connect‘ testet Schweizer Mobilfunkanbieter: Sunrise und Swisscom „überragend“, Salt „gut“ appeared first on iPhoneBlog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook Captcha: Portrait-Fotos hochladen um Zugriff auf eigenes Profil zu bekommen

    Facebook IconAnscheinend testet Facebook verstärkt eine neue Möglichkeit tatsächliche Personen von sogenannten Bots zu unterscheiden. Als Abgleich dafür muss ein Portrait-Foto dafür hochgeladen werden.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Schwere Root-Lücke in macOS High Sierra: Admin-Rechte für alle?

    Schwere Root-Lücke in macOS High Sierra: Admin-Rechte für alle? auf apfeleimer.de

    Mit der High Sierra Root Passwort-Lücke, die Vollzugriff mit obersten Admin-Rechten durch Login als Nutzer „root“ mit leerem Passwort ermöglicht, hat Apple sich tief in die Nesseln gesetzt und definitiv nicht mit Ruhm bekleckert. Die Schwachstelle ermöglicht bei physischem Zugriff auf den Mac den root Login (evtl. mehrmals ausprobieren). Zwar funktioniert der ungewollte Root Zugriff nicht per SSH, allerdings wohl auch über Mac Screensharing per VNC aus der Ferne. Alle macOS 10.13 High Sierra Installationen sind betroffen, beim Vorgänger macOS 10.12 Sierra tritt diese Schwachstelle nicht auf.

    Apple High Sierra Root Lücke selbst ausprobieren?

    Der einfachste Weg die High Sierra Root Lücke selbst zu testen ist der Weg über die Systemeinstellungen. Klickt auf das bekannte Schloss-Symbol, das Einstellungen gegen unerwünschte Änderungen schützt. Wenn die Passwortabfrage kommt, löscht ihr Euren Nutzernamen und gebt dort stattdessen „root“ ein, lasst aber das Passwort leer und klickt auf „Schutz aufheben“. Evtl. müsst ihr diese Prozedur zwei oder dreimal ausprobieren, sollte dann aber problemlos funktionieren.

    Lieferzeit iPhone X bei O2
    ModellSilberSpacegrau
    64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
    256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
    Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
    ModellSilberSpacegrau
    64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
    256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
    Hier informieren

    Eine Hausnummer schwerer wiegt jedoch der Login über den Admin-Nutzer root direkt vom Anmeldebildschirm aus, falls ihr unter macOS High Sierra unter Einstellungen – Benutzer & Gruppen – die Option „Name und Passwort“ statt „Liste der Benutzer“ ausgewählt habt. Bei der Benutzerliste kommt ihr über den Klick auf „Andere“ ebenfalls zur Root-Passworteingabe. Hier bekommen beliebige Personen den Vollzugriff per Admin auf Euren Apple Mac Rechner, ohne dass ein Nutzer im Vorfeld eingeloggt ist. Die Anmeldung funktioniert wie erwähnt auch bei aktiviertem Screen-Sharing aus der Ferne.

    Noch schlimmer: das Problem seit 2 Wochen bekannt

    Das root Problem in macOS High Sierra hat die „große Runde“ erst gestern durch den Tweet von Lemi Orhan Ergin gemacht, der schrieb:

    In den Apple Developer Forum wurde diese Schwachstelle jedoch bereits am 13. November von einem Teilnehmer an dieser Stelle als „Lösung“ für ein Problem mit Nutzerrechten angeboten. Sprich: dieses Problem steht bereits seit 2 Wochen offiziell zugänglich im Internet und hätte an dieser Stelle sogar von Apple gelesen werden können. Diese zwei Wochen lassen jedoch erahnen, dass dieses „root“-Problem schon länger inoffiziell bekannt ist und ausgenutzt werden kann.

    Apple kündigt Lösung an, schnelle Problembehebung

    Apple will derweil die Probleme in macOS 10.13 High Sierra durch ein Update beheben. Wie lange dieses offizielle Update für die Behebung des Root-Problems allerdings benötigt lässt Apple offen. Kurzum: Apple ist sich bewußt, dass der Zugriff fremder Personen auf jeden Mac mit High Sierra über die Schwachstelle möglich ist und gibt als Lösung den Hinweis bzw. Link auf ein aktualisiertes Apple Support-Dokument, das die Root Passwort-Vergabe beschreibt (aktuell nur englisch verfügbar, im deutschen Support-Dokument noch nicht eingepflegt). Allerdings ist der Workaround deutlich „komplizierter“ als üblich:

    Über die Systemeinstellungen -> Benutzer & Gruppen -> Anmeldeoptionen -> Netzwerkaccount-Server verbinden… Verzeichnisdienst öffnen – Anmelden mit einem Root Nutzer und dann im Menü Bearbeiten -> root Passwort ändern wählen. (Schneller kommt man übrigens über die Spotlight-Suche oder Alfred per Eingabe von „Verzeichnisdienst“ zum entsprechenden Fenster).

    Die Lücke bzw. Schwachstelle betrifft alle macOS High Sierra Versionen – sowohl die aktuell offiziell verfügbaren macOS 10.13.1 als auch die Beta-Versionen von macOS 10.13.2.

    Der Beitrag Schwere Root-Lücke in macOS High Sierra: Admin-Rechte für alle? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Photoshop-Ausblick: Auswahl mit künstlicher Intelligenz

    Photoshop-Ausblick: Auswahl mit künstlicher Intelligenz

    Ein YouTube-Video von Adobe zeigt, wie Photoshop künftig beim Freistellen von Motiven helfen kann. Mit künstlicher Intelligenz und "Select Subject" soll ein Klick genügen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS 10.13.2 und iOS 11.2: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest

    macOS 10.13.2 und iOS 11.2: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest Redaktion 29. 11 2017 - 10:15
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Megadeal der Woche: Telekom fordert Werbeeinverständnis

    Megadeal InfoserviceDie Umstellung war abzusehen, dennoch stößt der Zwang zum Werbeeinverständnis nicht nur auf Zustimmung. Die Telekom hat damit begonnen ihren seit Sommer 2015 angebotenen „Megadeal der Woche“ nur noch für Kunden bereitzustellen, die sich für den sogenannten Telekom Informationsservice anmelden. Erst wenn ihr dem Netzbetreiber euer Einverständnis erteilt habt, euch für „individuelle Beratungsangebote“ per SMS, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer Endless-Runner „Snail Ride“: alles andere als Schneckentempo

    Eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche ist Snail Ride (AppStore) von Bloop Games. Auch diesen Gratis-Download haben wir uns für euch angeschaut.

    Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein Endless-Runner (oder sollten wir besser Endless-Kriecher sagen?) mit zwei Spuren. Diese sind links und rechts von einem sich über das Display windenden Pflanzenstils. Über diesen kriecht ihr mit einer ziemlich flotten Schnecke entlang. Per simpler Taps wechselt ihr die Seite, um Hindernissen wie Dornen und Insekten auszuweichen sowie Blasen einzusammeln. Hierbei habt ihr zwei Leben.
    -gki26611-
    Je weiter ihr kommt, desto mehr Punkte sammelt ihr. PowerUps runden das Gameplay ab. Zudem könnt ihr mit den gesammelten Blasen über 40 neue Schnecken freischalten. Auch wenn der Held des Spieles eine Schnecke ist, ist die Geschwindigkeit im Spiel alles andere als Schneckentempo. Ein, zwei Runden macht Snail Ride (AppStore) auch Spaß. Dann wird es aber doch recht schnell eintönig – es sei denn, dass euch das Erfüllen von Missionen bei Laune hält…

    Snail Ride iOS Trailer

    Der Beitrag Neuer Endless-Runner „Snail Ride“: alles andere als Schneckentempo erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple patentiert alternative Art der Mac-Bedienung

    Hollywood-Regisseure denken sich für Science-Fiction-Geschichten immer wieder aus, wie sich Computer und deren Bedienweise in der Zukunft entwickeln könnte. Häufig sieht man in entsprechenden Filme, wie sich die Protagonisten statt mit einem Bildschirm mit Hologrammen auseinandersetzen, durch deren Anzeigen sie sich mittels Handbewegungen durchfuchteln. Zuminest Letzteres ist im Groben das, was...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ für 1,99 Euro ausleihen

    Woche für Woche kann man im iTunes Store am Mittwoch einen Film für 1,99 Euro ausleihen. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick: Der iTunes Movie Mittwoch.

    moviemittwoch

    29. November – „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“: Der mit vier Sternen bewertete Film mit Captain Jack Sparrow kostet heute nur 1,99 Euro zur Ausleihe. Ich muss sagen, obwohl ich die „Fluch der Karibik“-Filme echt mag, habe ich den neusten Teil noch nicht gesehen. Natürlich nimmt Jack wieder den Kampf gegen die Geister-Piraten auf, angeführt von seinem alten Rivalen, dem furchterregenden Captain Salazar. (iTunes-Link, im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert)

    So funktioniert der iTunes Movie Mittwoch

    Jeden Mittwoch verleiht Apple im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch einen Film für nur 1,99 Euro in HD-Qualität. Der Film kann nach der Bezahlung einfach auf iPhone, iPad, Apple TV oder direkt in iTunes am Computer angesehen werden. Loslegen müsst ihr dabei nicht sofort, sondern könnt euch bis zu 30 Tage Zeit lassen. Nachdem man den Film gestartet hat, kann er innerhalb von 48 Stunden angesehen werden.

    Diese Deals habt ihr leider verpasst…

    22. November – „Bibi & Tina: Tohuwabohu total“: Heute gibt es einen Film, der sich eher an die weibliche Leserschaft richtet, oder? Wer das Abenteuer mit Bibi und Tina erleben möchte, kann den Film aktuell für nur 1,99 Euro ausleihen. Inhaltlich heißt es: „Bibi und Tina begegnen einem Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein eine riesige Baustelle und der Graf überfordert, während Alex ein Musik-Festival plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina entführt. Am Ende wird eines klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei.“ (iTunes-Link, im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert)

    15. November: Heute gibt es endlich wieder mal einen richtig klangvollen Namen im iTunes Movie Mittwoch.  Guardians of the Galaxy Vol. 2. kann heute von euch für 1,99 Euro ausgeliehen werden. Jede Menge Superhelden und aus diversen Comic-Klassikern bekannte Figuren kämpfen zum zweiten Mal um das Universum. Bei den bisherigen Käufern kommt das gut an – im iTunes Store gibt es vier Sterne im Schnitt. Und auch bei Amazon, wo ihr den Film sogar noch ein bisschen günstiger für „nur“ 1,98 Euro ausleihen könnt, kann sich die Bewertung mit 4,1 Sternen sehen lassen. Freut ihr euch schon auf einen dritten Teil? (iTunes-Link)

    8. November – Lommbock: Es gibt ja so manche Filme, die einfach nicht dem persönlichen Geschmack treffen. Lammbock war vor rund 15 Jahren so ein Fall. Und auch mit der Fortsetzung Lommbock kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Falls das bei euch anders aussieht, könnt ihr den Film heute im iTunes Store für nur 1,99 Euro ausleihen. Immerhin liest sich die Besetzung der Komödie sehr gut: Moritz Bleibtreu, Alexandra Neldel oder Wotan Wilke Möhring. Und auch die Bewertungen können sich durchaus sehen lassen, im iTunes Store gibt es aktuell vier Sterne. Vielleicht ist der Streifen ja etwas für euch. (zum Angebot)

    1. November – Get Out: Heute könnt ihr euch den iTunes-Film „Get Out“ für nur 1,99 Euro in HD ausleihen. Zum Inhalt heißt es: „Der junge Afroamerikaner Chris soll endlich die Eltern seiner weißen Freundin Rose kennenlernen. Seine Nervosität legt sich, als er auf dem Familienanwesen mit offenen Armen begrüßt wird. Doch schnell muss Chris feststellen, dass mit seinen Schwiegereltern in spe irgendetwas nicht stimmt. Bizarre Zwischenfälle und verstörende Entdeckungen verwandeln den vermeintlich entspannten Antrittsbesuch schlagartig in einen ausgewachsenen Alptraum für Chris – schockierender, als er ihn sich je hätte vorstellen können … Get Out ist ein packender Horror-Thriller von Blumhouse Productions (Split, The Purge, The Visit, Insidious), der bis zur letzten Minute für nervenzerreißende Spannung sorgt und mit einer unerwarteten Wendung seinen unfassbaren Höhepunkt erreicht.“ (iTunes-Link)

    25. Oktober – Boston: Auch heute könnt ihr wieder einen Film für 1,99 Euro ausleihen, heute dürften alle Action-Fans auf ihre Kosten kommen. Boston erzählt die Geschichte rund um das Bomben-Attentat im Zielbereich des Marathons der gleichnamigen Stadt, bei dem drei Menschen getötet und 264 weitere verletzt werden. Die Hauptrolle übernimmt der Polizeibeamte Tommy Saunders, gespielt von Mark Wahlberg. „Der Film war von Anfang bis Ende fesselnd, traurig, bewegend, spannend und hat uns auch einige Zeit nach dem Ende des Films noch stark mitgenommen“, heißt es in einer von vielen positiven Rezensionen bei Amazon, wo ihr den Film natürlich auch zum Sparpreis ausleihen könnt. (zum Angebot)

    18. Oktober – Die Frau des Zoodirektors: Es ist gar nicht so lange her, seit ich mich über diesen Film schlau gemacht habe. Am Ende ist er auf meiner Todo-Liste gelandet und wird wohl heute noch ausgeliehen, immerhin klappt das beim iTunes Movie Mittwoch für faire 1,99 Euro. Die Frau des Zoodirektors spielt im Jahr 1939 in Polen und dreht sich um den Warschauer Zoo, in dem der Zoodirektor und seine Frau hunderte Menschen vor den Nazis verstecken und sie so vor dem sicheren Tod retten wollen. Das Drama kommt bisher sehr gut an, im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne. Bei Amazon, wo ihr den Film ebenfalls für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es aktuell 4,3 Sterne. (zum Angebot)

    11. Oktober – Die versunkene Stadt Z: Normalerweise gibt es im iTunes Movie Mittwoch ja generell empfehlenswerte Filme mit einer recht guten Bewertung. Heute sieht das anders aus: Die versunkene Stadt Z, der aktuell nur 1,99 Euro teure Leihfilm, ist von den bisherigen Käufern nur mit zweieinhalb Sternen bewertet worden. Auch bei Amazon gibt es keine wirklich bessere Bewertung. Kritisiert wird der teilweise nicht erkennbare Spannungsbogen und das schlechte Ende. Selbst Dschungel-Fans sollten in dieser Woche lieber aussetzen, vielleicht hat Apple am nächsten Mittwoch ja wieder etwas besseres auf Lager. (zum Angebot)

    4. Oktober – Die Schöne und das Biest: Ihr habt die Neuverfilmung noch nicht gesehen? Dann könnt ihr den Film heute für nur 1,99 Euro ausleihen. „Die Geschichte und die Figuren, die Sie lieben, erwachen in der Realverfilmung des Disney Zeichentrickklassikers Die Schöne und das Biest in spektakulärer Manier zum Leben, eine filmische Würdigung einer der beliebtesten Geschichten aller Zeiten. Erleben Sie die fantastische Reise von Belle, einer klugen, schönen und unabhängigen jungen Frau, die von einem Biest gefangen gehalten wird. Ihrer Angst zum Trotz freundet sie sich mit den verzauberten Bediensteten des Schlosses an und beginnt, hinter das grässliche Äußere des Biestes zu blicken und dessen gütiges Herz zu erkennen.“ heißt es über den Film. Auch bei Amazon kostet die Ausleihe heute nur 1,99 Euro. (iTunes-Link)

    27. September – Power Rangers: Sind das die Helden eurer Kindheit? Auf jeden Fall sind sie wieder zurück auf der Leinwand und mittlerweile auch im iTunes Store. Die Neuauflage von Jason, Kimberly, Billy, Trini und Zack erzählt von den Anfängen der Power Rangers – und das gar nicht mal so schlecht: 4 Sterne gibt es im Schnitt von den bisherigen Käufern. Falls ihr erfahren wollt, wie die fünf Jugendlichen zu Power Rangers geworden sind, könnt ihr euch den Film nur heute für 1,99 Euro ausleihen. Der gleiche Preis gilt übrigens auch bei Amazon. (iTunes-Link)

    20. September – Life: Das Science-Fiction und Fantasy-Abenteuer „Life“ kostet nur noch 1,99 Euro zur Ausleihe. Zu den Schauspielern zählen unter anderem Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal. Inhaltlich geht es um folgendes: „Die Forschungsmission einer Gruppe Wissenschaftler auf einer internationalen Raumstation wird zu einem Trip in schlimmste Urängste: Eines Tages entdeckt das sechsköpfige Team einen sich rapide entwickelnden Organismus, der für die Auslöschung allen Lebens auf dem Mars verantwortlich ist und bald nicht nur die Crew, sondern auch den gesamten Planeten Erde bedroht.“ Bei Amazon, wo der Film auch reduziert ist, gibt es 3,4 von 5 Sterne. (iTunes-Link)

    13. September – Hell Or High Water: Auch am Tag nach der großen Präsentation gibt es im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch wieder einen Film im Angebot. Für eine Leihgebühr von 1,99 Euro könnt ihr euch Hell Or High Water anschauen. Das Drama mit Ben Foster kommt bei iTunes auf gute viereinhalb Sterne, bei Amazon sind es immerhin 4,2. Erzählt wird die Geschichte von zwei Brüdern, die gemeinsam mehrere Banküberfälle begehen, um zu verhindert, dass die verschuldete Farm ihre Familie an die Bank zurückfällt. „Dies ist ihr letzter, verzweifelter Kampf um eine Zukunft, die ihnen unter den Füßen weggezogen wurde. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie ins Visier des unerbittlichen Texas Rangers Marcus Hamilton geraten, der kurz vor seinem Ruhestand noch einen großen Triumph feiern will“, heißt es in der Beschreibung. (iTunes-Link)

    6. September – Die Jones: Der Film „Die Jones – Spione von nebenan“ kann aktuell für nur 1,99 Euro geliehen werden. Es handelt sich eine Komödie mit Zach Galifianakis, Jon Hamm, Isla Fisher und Gal Godot. Zum Inhalt heißt es: „Ein gewöhnliches Vorstadt-Paar findet es nicht gerade leicht, mit den Jones‘ mitzuhalten – ihren unglaublich hinreißenden und extrem kultivierten neuen Nachbarn – erst recht nicht, als sie herausfinden, dass Mr. und Mrs. „Jones“ Undercover-Agenten sind. Im Laufe des Tages ist das Angebot auch bei Amazon gültig, wo der Film mit 3,9 von 5 Sternen bewertet wird. (iTunes-Link)

    30. August – Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand: Aus einer erfolgreiche Buchreihe sind mittlerweile zwei Kinofilme geworden. Nach dem 2014 im Kino gezeigten „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ gibt es seit einigen Monaten auch „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“. Den Film könnt ihr heute für 1,99 Euro im iTunes Movie Mittwoch und vermutlich im Laufe des Tages auch zum gleichen Preis bei Amazon ausleihen. Mal wieder ein Film, bei dem es viele gemischte Rezensionen gibt, im Schnitt aber gute vier Sterne. In der Beschreibung heißt es: „Allan Karlsson und sein Kumpel Julius Jonsson haben sich gut in ihrem Leben auf Bali eingerichtet. Inzwischen bringt Allan es auf stattliche 101 Lebensjahre. Das Entspannen und Schlürfen der einheimischen Erfrischungsgetränke auf der traumhaften Insel kann aber auf Dauer selbst der größte Faulenzer nicht aushalten. So begibt sich der rastlose Rentner in ein neues Abenteuer, bei dem er auf rachsüchtige Gangster, die CIA und alte Bekannte aus Russland trifft.“ (iTunes-Link)

    23. August – John Wick: Kapitel 2: Immer wenn ich Keanu Reeves irgendwo sehe, muss ich unweigerlich an Matrix denken. Und leider auch an die Tatsache, dass Fortsetzungen in manchen Fällen nicht so gut sind wie das Original. Das gilt leider auch für das Action-Abenteuer John Wick, bei dem Kapitel 2 nicht ganz an die Qualität des Vorgängers herankommt. Die Bewertungen von John Wick: Kapitel 2 liegt im iTunes Store bei dreieinhalb Sternen. Gelobt wird die hervorragende Action, anscheinend ist allerdings die Handlung ein bisschen auf der Strecke geblieben. Für 1,99 Euro, zu diesem Preis könnt ihr euch den Film – übrigens auch bei Amazon – heute ausleihen, ist der Streifen aber vielleicht doch eine Überlegung wert. (iTunes-Link)

    16. August – Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe: Nachdem Amazon am vergangenen Freitag gleich zwölf Filme für jeweils 99 Cent zum Ausleihen angeboten hat, ist jetzt wieder Apple im iTunes Store an der Reihe. Heute bekommt ihr einen der Filme, über den in der Vergangenheit viel diskutiert wurde. Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe ist der zweite Teil der bekannten Bestsellers. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch für 1,99 Euro geben dürfte, gibt es 3,9 von 5 Sternen und viele gemischte Meinungen. Habt ihr den Film schon gesehen? (iTunes-Link)

    9. August – Mein Blind Date mit dem Leben: Nur heute könnt ihr den Film „Mein Blind Date mit dem Leben“ für 1,99 Euro ausleihen. Es handelt sich um eine Komödie mit Kostja Ullmann und Jacob Matschenz. Der Download in HD ist 4,24 GB groß, die Dauer beträgt 110 Minuten. Für mich bekommt der Film nicht umsonst sehr gute viereinhalb Sterne. Basierend auf einer wahren Begebenheit wird die Geschichte eines jungen Manns erzählt, der plötzlich einen Großteil seines Augenlichts verliert und sich trotzdem nicht als „behindert“ abstempeln lassen wird. Tatsächlich findet er einen Ausbildungsplatz im Hotel – und trifft dort natürlich auf ganz besondere Herausforderungen.“Mein Blind Date mit dem Leben“ ist lustig, spannend und ergreifend zugleich. Für 1,99 Euro bekommt ihr auf jeden Fall sehr viel Unterhaltung geboten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

    2. August – T2 Trainspotting: Nachdem es in den vergangenen Wochen Filme gab, die mir stets etwas sagten, muss ich in dieser Woche zugeben, dass ich gar keine Ahnung habe, was uns im iTunes Movie Mittwoch erwartet. T2 Trainspotting ist ein mit vier Sternen bewertetes Drama aus Schottland. „Mit einer Gelegenheit fing alles an… durch Verrat brach alles auseinander. Seitdem sind zwanzig Jahre vergangen. Vieles hat sich verändert, vieles aber auch nicht“, heißt es in der Beschreibung rund um den Film, in dem Hauptcharakter Mark Renton in seine Heimat zurückkehrt und auf alte Bekannte trifft. T2 Trainspotting könnt ihr natürlich nicht nur im iTunes Store, sondern auch bei Amazon für 1,99 Euro ausleihen. (iTunes Store-Link)

    26. Juli – Hidden Figures: Bei 111 Bewertungen gibt es im Schnitt fünf von fünf Sterne. Das Drama ist 127 Minuten lang und im Download 5,41 GB groß. Mir ist der Film fremd, zum Inhalt heißt es: Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

    19. Juli – Hacksaw Ridge: Auch heute gibt es wieder einen Film für schlanke 1,99 Euro zum Ausleihen für euch. „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ habe ich mir vor einigen Wochen schon gekauft und bisher noch nicht geschaut, der Film steht aber definitiv auf meiner Todo-Liste. Die Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg erzählt von einem jungen Mann, der als Sanitäter ohne Waffe in den Krieg ziehen möchte. Eine damals eigentlich undenkbare Geschichte, die bei Amazon mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet wird.

    12. Juli – Assassin’s Creed: Assassin’s Creed ist nicht nur als Spiel verfügbar, sondern auch als Film. Mit drei Sternen fallen die Bewertungen nur durchschnittlich aus. Zur Handlung heißt es: „Mit einer revolutionären Technologie, die seine genetischen Erinnerungen entschlüsselt, erlebt Callum Lynch die Abenteuer seines Vorfahren Aguilar im Spanien des 15. Jahrhunderts. Callum erkennt, dass er von einem mysteriösen Geheimbund, den Assassinen, abstammt und sammelt unglaubliches Wissen und Fähigkeiten, um sich dem unterdrückenden und mächtigen Templerorden in der Gegenwart entgegenzustellen.“ Bei Amazon gibt es ebenfalls 3 von 5 Sterne. (iTunes Store-Link)

    5. Juli – Why Him?: Auch im Juli geht es mit den Angeboten im iTunes Store weiter. Auch heute könnt ihr wieder einen Film in HD für 1,99 Euro ausleihen, dieses Mal ist es „Why Him?“. Ich habe den Film erst vor ein paar Wochen selbst angesehen und muss sagen, dass es sich wenn überhaupt nur um ganz leichte Kost handelt. „Klamauk“, das wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Film. Ein paar Lacher sind natürlich dabei, am Ende ist die ganze Geschichte aber schon recht vorhersehbar und möglicherweise ein ganz kleines bisschen übertrieben. Soviel bei iTunes, aber auch bei Amazon, wo ihr den Film heute auch für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es jeweils vier Sterne. (zum Angebot)

    28. Juni – Passengers: Heute gibt es im iTunes Movie Mittwoch eine Mischung aus Science-Fiction und Liebesromanze. Passengers erzählt die Geschichte von Jim und Aurora, die in einem hochmodernen Raumschiff auf dem Weg in eine neue Welt sind, allerdings 90 Jahre zu früh aus ihren Schlafkammern erwachen. Ich habe den Film, den ihr heute für 1,99 Euro ausleihen könnt, erst vor ein paar Wochen gesehen und fand wirklich beeindruckend, wie man eine Geschichte mit so wenigen Schauspielern so spannend erzählen kann. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch zum Sparpreis geben wird, bekommt Passengers gute 4,1 von 5 möglichen Sternen. (zum Angebot)

    21. Juni – Plötzlich Papa: Manchmal hat man wirklich Pech im Leben – diesen Film habe ich am Wochenende tatsächlich zum normalen Preis aus dem iTunes Store geladen und dann aus Zeitgründen doch nicht angeschaut. Heute könnt ihr Plötzlich Papa zum Sparpreis von 1,99 Euro auf das iPhone, iPad, Apple TV oder den Mac laden. Im Film ist die Hauptrolle mit Omar Sy besetzt, den wir alle aus „Ziemlich beste Freunde“ kennen. Der als Komödie gekennzeichnete Film geht wohl auch als Drama durch – am Ende ist es wohl eine gelungene Mischung, der überwiegend positiv bei den bisherigen Käufern ankommt. Es gibt 4 Sterne im App Store und sogar 4,5 Sterne bei Amazon. (zum Angebot)

    14. Juni – Sully: Heute könnt ihr den viereinhalb Sterne Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle für 1,99 Euro ausleihen. Sully ist erst vor wenigen Wochen zum Kaufen und Ausleihen erschienen, ich habe mir den Film direkt nach der Veröffentlichung angesehen. Ich finde Flugzeuge schon immer faszinierend, aber nicht nur aus diesem Grund kann ich den Film empfehlen: Obwohl man weiß, wie die Geschichte ausgeht und was passiert, baut der Film rund um Captain Sullenberger echte Spannung auf, so dass man am Ende mit dem ins Kreuzverhör geratenen Tom Hanks mitfiebert. Wirklich klasse gemacht! (zum Angebot)

    7. Juni – Vaiana: Im iTunes Movie Mittwoch bekommt ihr heute einen Film für die ganze Familie zum kleinen Preis. Vaiana lief erst im vergangenen Jahr in den Kinos und ist jetzt für 1,99 Euro zum Ausleihen erhältlich. Der Animationsfilm aus der Schmiede von Walt Disney verzichtet auf bekannte Sprecher, kann aber trotzdem punkten: Im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne, bei Amazon sogar noch zwei Zehntel mehr. Die Geschichte dreht sich um ein mutiges Teenagermädchen, das sich mit einem Segelboot auf zu neuen Abenteuern macht und dabei auf den einst mächtigen Halbgott Maui trifft. (zum Angebot)

    31. Mai – Nocturnal Animals: Es kommt ja wirklich nicht oft vor, dass ich einen Film gar nicht kenne, aber bei diesem neuen Angebot aus dem iTunes Movie Mittwoch ist genau das der Fall. Nocturnal Animals mit Amy Adams in der Hauptrolle ist ein im vergangenen Jahr erschienenes Drama, das im iTunes Store mit guten vier Sternen bewertet ist und heute nur 1,99 Euro kostet. Nocturnal Animals ist nicht nur der Name des Films, sondern auch der Name eines Buches, den die Hauptdarstellerin Susan in einem Buch von ihrem Ex-Mann zugeschickt bekommt. „Gefesselt und zutiefst verstört von der Handlung gerät sie immer tiefer in den Sog des beklemmenden Romans“, heißt es in der Beschreibung. (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

    24. Mai – Deepwater Horizon: Heute gibt es den Film Deepwater Horizon mit Mark Wahlberg, John Malkovich, Kurt Russell und Kate Hudson für nur 1,99 Euro. Mit viereinhalb Sternen fällt die Bewertung gut aus, der Download ist in HD 4,54 GB groß. Zur Handlung heißt es: „2010 steht die Ölbohranlage Deepwater Horizon kurz vor einem bahnbrechenden Rekord. Über 100 Millionen Barrel Öl sollen 70 Kilometer von der US-Küste entfernt aus dem Golf von Mexiko gefördert werden. Das Team um die beiden Chef-Techniker Mike Williams und Jimmy Harrell ist beauftragt, die Förderung vorzubereiten, doch ein Test zeigt, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Trotz energischer Warnungen seitens der Crew geschieht, was man im BP-Konzern bis dahin für unmöglich hielt. Es kommt zu einen „Blowout“: Gas und Öl schießen unter enormem Druck unkontrolliert an die Oberfläche, mehrere gewaltige Explosionen sind die Folge. Über 120 Menschen sind plötzlich auf der Plattform eingeschlossen. Millionen Tonnen Öl strömen unkontrolliert ins Meer. Williams und sein Team setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um die Verletzten zu evakuieren und Überlebende zu retten.“ (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

    17. Mai – „Underworld: Blood Wars“: Am heutigen Mittwoch gibt es den Film „Underworld: Blood Wars“ für nur 1,99 Euro zum Ausleihen. „In Underworld muss Vampirin und Todeshändlerin Selene die brutalen Attacken des Lykaner-Klans und der Vampire, die sie verraten haben, abwehren. Zusammen mit ihren einzigen Verbündeten David und dessen Vater Thomas, gilt es, den ewigen Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren zu beenden, selbst wenn sie dafür das ultimative Opfer bringen muss.“, heißt es zur Handlung. Bei IMDb gibt es 5,8 von 10 Sterne, im App Store 3,5 von 5. Die Schauspieler Kate Beckinsale und Theo James schlüpfen in die Hauptrollen. (zum Angebot, wird im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert sein)

    10. Mai – Snowden: Heute dürft ihr euch auf den spannenden Polit-Thriller Snowden gefasst machen, der sich natürlich um den gleichnamigen Whistleblower dreht. „Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?“, heißt es in der Beschreibung des Films, der sowohl bei iTunes als auch bei Amazon mit viereinhalb Sternen bewertet wurde. Weit weg von der Realität ist der Film nicht und es ist beeindruckend und bedrückend zugleich, wie sehr wir aktuell schon überwacht werden. (zum Angebotauch bei Amazon Video verfügbar)

    3. Mai – Arrival: Gibt es wirklich außerirdischeres Leben? Bislang zum Glück nur im Film, beispielsweise in Arrival. Aber was ist, wenn die Aliens auftauchen und gar nichts machen? Genau darum geht es in diesem Streifen, der für gemischte Kritiken sorgt. Für 1,99 Euro können Science-Fiction-Fans jetzt hinein schnuppern und den Film am iTunes Movie Mittwoch ausleihen. (zum Angebot)

    26. April – Doctor Strange: Zum ersten Mal präsentiert Apple heute den Movie Mittwoch im iTunes Store. Zum Debüt könnt ihr euch Doctor Strange von Marvel für 1,99 Euro in HD-Qualität ausleihen. Eine Film, der nicht umsonst mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Ich habe den Streifen vor einigen Monaten im Kino gesehen und kann ihn nur empfehlen. (zum Angebot)

    Der Artikel iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Pirates of the Caribbean: Salazars Rache“ für 1,99 Euro ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: iPhone Hüllen, Saugroboter, MacBook Pro Cases, Apple Watch Armbänder, USB-Ladegeräte, Sonos Zubehör, Lautsprecher und mehr

    Wir nutzen den heutigen Mittwoch, um auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote zu blicken. Dabei bedient sich der Online Händler nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert über den Tag verteilt zahlreiche Produkte.

    Das Moto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“ Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall.

    Amazon Blitzangebote

    06:20 Uhr

    Angebot
    iPhone 8 Plus Hülle, Fuleadture iPhone 7 Plus Liquid Silikon Schutzhülle Flüssigsilikon...
    • SPEZIELLER ENTWURF FÜR IPHONE 7 Plus/ 8 Plus- Klassischer, einfacher und eleganter Entwurf mit...
    • KOMFORTABLER GRIFF- Premium Liquid Silikonmaterial schafft hervorragende Zähigkeit und weiches...

    06:45 Uhr

    Anker SoundCore - Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit unglaublicher 24-Stunden-Akkulaufzeit und...
    • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
    • Tolle Sound-Qualität: Erleben Sie Ihre Musik mit vollem Stereo Sound ermöglicht durch...

    07:25 Uhr

    AUKEY USB C Ladegerät mit 46W Power Delivery 3.0 & 5V 2,1A USB Netzteil für MacBook / Pro, Dell...
    • Zukunftssicheres Laden: Dieses leistungsstarke USB-Ladegerät mit USB-C-Ausgang Power Delivery und...
    • Power Delivery 3.0: Der USB-C-Anschluss mit bis zu 46 W Power Delivery lädt die kompatiblen Geräte...
    Honstek K8 Bluetooth 4.0 Beweglicher Drahtloser Lautsprecher Stereo-HD Sound Touch Control mit 2 *...
    • Bluetooth-Technologie V3.0: sofort koppeln auf Ihr Smartphone, Tablet oder einem...
    • Einfach zu bedienen: kapazitive Touch-Steuerung macht es einfach, den Modus, die Lautstärke regeln...

    07:50 Uhr

    Powerbank RAVPower 22000mAh Externer Akku 3-Port 5,8A Ausgang iSmart 2.0 USB Ladegerät...
    • ✅ Eine Woche mit 22000mAh: ✅ ein iPhone 6s bis zu 9 Mal, ein Galaxy S7 bis 5 Mal oder ein iPad...
    • ✅ Drei USB Anschlüsse: ✅ gleichzeitig 3 Geräte aufladen. Stromausgang insgesamt 5,8 A und...

    08:00 Uhr

    TP-Link TL-WPA2220 WLAN Powerline-Netzwerkadapter (WLAN Repeater, 200Mbit/s, 2-Port) (Zertifiziert...
    • Ein Zertifiziert und Generalüberholt Produkt wurde getestet und zertifiziert, um wie ein...
    • Reichweitenvergrößerung auf Tastendruck: Die WiFi-Clone-Taste erleichtert die WLAN-Konfiguration...

    08:35 Uhr

    MOSISO MacBook Air 13 Hülle, Plastik Hartschale Schutzhülle Snap Case mit Klar Tastatur Schutz...
    • Der Fall passt nur für Macbook Air 13 Zoll Keine CD-ROM (A1369 / A1466), NO Cut Out Design,...
    • WARNUNG: Dieser Fall kann nicht passen Macbook Pro 13 Zoll mit Retina Display (A1502 / A1425),...
    Angebot
    Kupton Wasserdichte Gehäuse für GoPro Hero 6/5 Tauchen Case Schutzhülle 45m mit Quick Release...
    • Leicht zu tragen, ausgezeichnetes PMMA Material verleiht hohe Qualität.
    • Ideal zum Tauchen, Surfen, Schnorcheln und anderen Wassersportaktivitäten. Es hat wunderbare...

    08:55 Uhr

    AUKEY USB C Ladegerät 6 USB Ports 60W USB Netzteil für Samsung Galaxy Note / S8 / S7, Nexus 5X /...
    • USB C Port(Quick Charge 3.0):2* USB-C Port mit Qualcomms neuesten usb Ladegerät kann das Smartphone...
    • USB A Port(Non Quick Charge Port): 4x Ausgang 5V/2.4A(Max) per Port. AiPower Technologie ist von...

    08:50 Uhr

    Angebot
    iPad mini Deutsche Bluetooth Tastatur, COO Schutzhülle-Tastatur für Apple iPad mini 123, 3in1...
    • Bluetooth Tastatur QWERTZ für iPad Mini 1/2/3 Deutsch Layout Keyboard Case Cover. WICHTIG: Vor...
    • 3 in 1 System: Die Tastatur gilt für IOS, Android, Windows System. Speziell für iPad Mini 1 2 3,...

    09:20 Uhr

    Anker PowerPort+ 5 Premium 5-Port 60W USB Type C Ladegerät USB C mit Power Delivery für Apple...
    • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
    • Schnellladetechnologie: USB-C-Port mit Power Delivery lädt USB-C Geräte, wie das neue MacBook...

    10:15 Uhr

    Angebot
    PYLONTECH Auto Starthilfe 500A Spitzenstrom 13600mAh Sicherheit Auto Jump Starter Powerbank...
    • Guter Autohelfer: Dieser Auto Starter mit 500A Peak, kann leicht starten 4L Benzin Auto oder 2L...
    • Portable Powerbank: Es ist nicht nur ein Auto Starthilfer, auch eine tragbare Powerbank mit nur 910g...

    10:35 Uhr

    Action Sport Kamera, Vikcam 4K Actioncam WiFi 2.31 Zoll Touchscreen Action Kamera FHD 20MP...
    • Ausgestattet mit dem Hochgeschwindigkeits-Prozessor NT 96660 bietet Ihnen die Kamera authentische 4K...
    • 2.31 Zoll TFT Touch Screen. Mit dem Touchscreen können Sie sich Ihre Fotos und Videos während oder...

    10:50 Uhr

    iPhone 7 Hülle, iPhone 8 Hülle, RANVOO Ultra Slim Soft TPU Case Extra Dünn Silikon Transparent...
    • Eingenschaften: fünf Farben sind zum Wählen, kompatibel mit dem iPhone 7(4,7 Zoll 11,9 cm)
    • Kamera Schutz: Die 0.2mm erhörte Ausbuchtung schützt das Kamera gegen Kratzer.Vermeiden Ihres...

    10:55 Uhr

    Angebot
    CYCMIA 800A Auto Starthilfe akku Tragbare Auto Anlasser,Starthilfe Power Pack,Jump Starter...
    • 1. Diese Starthilfe Power Pack mit 800A Spitzenstrom ist in der Lage,12V Fahrzeuge (bis zu 7.2Liter...
    • 2. 【Schnellaufladung Type-C 3.0 + 2USB Anschlüssen】 Mit einer Kapazität von 15000mAh mit 2 USB...

    11:00 Uhr

    Bluetooth Lautsprecher TaoTronics Stereo Speaker Boombox 20W Treiber, Bassverstärker mit HiFi-Klang...
    • Ausgezeichneter Musikgenuß für Bassfans: 20W Leistungsstarke Treiber. Erleben Sie High Definition...
    • Der kabellose Zugriff und die Freisprecheinrichtung machen die Bedieunung für Jedermann bequem. Ein...

    12:00 Uhr

    Angebot
    15 Farben für Apple Watch Armband 38mm, Fullmosa® Uhrenarmband Litschi Textur Hauptschicht...
    • Geeignet für: 38mm Armband geeignet für 5,4 bis 7,5 Fuß (13.7cm-19.1cm) Handgelenk-...
    • Erstklassige Qualität: Fullmosa® wählt immer qualitativ hochwertige erste Schicht aus Leder, um...

    12:20 Uhr

    Action Sport-Kamera, VTIN Full HD 1080P 2,0 Zoll Action Cam 170 Ultra-Weitwinkel Wasserdicht Action...
    • 【2 Zoll 1080P HD-Display】Diese Action-Kamera besitzt ein 2-Zoll-Ultra-HD-Bildschirm und hat 1080...
    • 【170 Grad Weitwinkelobjektiv】Anders als herkömmliche 120-Grad-Action-Kameras bietet Ihnen...

    13:40 Uhr

    Schreibtischlampe LED TaoTronics Tischlampe One-Touch Bedienung, 5500-6000K, dimmbar und blendfrei,...
    • Flimmerfreies Bedeinfeld: Profitieren Sie von einem uniformen und blendfreien Lichtstrahl, der Ihre...
    • Doppelte Anschlussoptionen: Versorgen Sie die Lampe durch den mitgelieferten 5V/1A Adapter mit...

    14:35 Uhr

    Case für iPhone 8 / iPhone 7 (4,7") Thin Fit Hülle "Silex" - Silikon Silicone Tasche für iPhone 7...
    • FARBENFROHER SCHUTZ AUS SILIKON. Snap-on-Case von QUADOCTA aus Silikon für das Apple iPhone 8 /...
    • HOCHWERTIGE QUALITÄT. Wo QUADOCTA drauf steht, ist auch QUADOCTA drin - vom geschmackvollen Design...

    14:45 Uhr

    Angebot
    Eventer Roboter Vakuum Selbst GebÜHren Fallen Messtechnologie Hohen Saug Farbroller Design Uv -...
    • Intelligente - Eventer ist unabhängig und intelligent.eine vollständige suite von sensoren kann...
    • Mächtige strömung - mächtig und automatisch verstellbar saugkraft, arbeitete mit dual - seite...

    15:30 Uhr

    Angebot
    Aluminum Apple Watch Stand, PUGO TOP® Apple Watch Ständer Halterung Aufsteller Bent Crooked Hält...
    • Besonders Design für Apple Watch.Primary aluminum mount for the Apple Watch.
    • Is on Werkbank or bedside a great figure from.

    15:40 Uhr

    WIMIUS A1 Action Kamera WIFI Full HD Actioncam Ambarella A7LS75 60M Wasserdicht 16MP
    • Die Wimius A1 Action Kamera ist mit einem Ambarella A7LS75 DSP und einem SONY 16-Megapixel-IMX206...
    • Die Actioncam nimmt Fotos mit 16MP und Videos mit 2K 30FPS oder 1080P 60FPS in lebensechter...

    15:55 Uhr

    Angebot
    RICOO Lautsprecher Wandhalterung schwenkbar neigbar LH431B für SONOS® Play 1 / Wlan Airplay...
    • Schwenkbare und Neigbare Voll-Beweglich Lautsprecher-Wandhalterung in Schwarz/ kompatibel mit...
    • Lautsprecher-Halterung Heimkino-System Heimkino-Einrichtung ohne Boxen-Kabel / einfache und schnelle...

    16:10 Uhr

    Angebot
    Qi Wireless Ladegerät Induktive Ladestation für Galaxy S7 / S7 Edge / S6 / S6 Edge, Nexus 4 / 5 /...
    • •QI-Ladegerät: Lädt Qi kompatible Smartphones oder mit Receiver erweiterte Smartphones.
    • •Wireless-Ladegerät: Kein Kabel mehr notwendig, einfach Ihr Smartphone auf die Ladestation legen...
    iPhone 7 Hülle, RANVOO 3-Teilige Extra Dünn Hart Slim Thin Hard Case Cover Stylich Hochwertig...
    • Kompatibel mit iPhone 7 und iphone 8 (4,7 Zoll 11,9 cm), die Ultra-dünne Hülle (nur 0,9mm) ist...
    • Speziale Struktur: 1 frosted Rückseite & 2 bumper werden kombiniert, verbessert die Festigkeit der...

    16:25 Uhr

    Angebot
    Tragbare Lautsprecher, ZENBRE M4 Kabellose Bluetooth4.2 Lautsprecher, Mini Computer Lautsprecher mit...
    • 【Leicht in der Tasche, Laut im Sound】Ultra mini Bauweise (6,9 x 4,7 x 4,7 cm, 2.99 Pfund) mit...
    • 【Ultra portable, kinderleicht zu verwenden】Mit niedlichem und zylindrischem Design könnte es...

    16:55 Uhr

    Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 360° Surround Sound, 15 Std Spielzeit 20W Lautsprecher mit...
    • 360° Surround Sound: Füllen Sie ganze Hallen mit glasklarem Sound und freuen S
    • 15 Stunden nonstop Sound: Dank einem großen eingebauten 5200mAh Akku kann der Lautsprecher Sie...

    17:20 Uhr

    MOSISO MacBook Pro 15 Retina Hülle (NO CD-ROM Drive) - Ultra Slim Hochwertige Plastik Hartschale...
    • Das Gehäuse passt nur für MacBook Pro 15 Zoll mit Retina Display NO CD-ROM (Modell: A1398), NICHT...
    • ACHTUNG: Dieser Fall kann nicht passen Old MacBook Pro 15 Zoll mit CD-ROM Drive (A1286), altes...

    17:25 Uhr

    Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 360° Surround Sound, 15 Std Spielzeit 20W Lautsprecher mit...
    • 360° Surround Sound: Füllen Sie ganze Hallen mit glasklarem Sound und freuen S
    • 15 Stunden nonstop Sound: Dank einem großen eingebauten 5200mAh Akku kann der Lautsprecher Sie...
    iPhone 7 Hülle, iPhone 8 Hülle, RANVOO Extra Dünn Hart Hülle Hard Ultra Slim Case Plastik...
    • Kampatibel mit iPhone 7/8. Kleine Lücken an der 4 Ecke ermöglichen der Hülle einfach zu montagen...
    • Kameraschutz: Die 0,1mm erhörte Kamera-Ausbuchtung bietet einen hervorragenden Schutz vor der...

    17:45 Uhr

    AUKEY Quick Charge 3.0 Auto Ladegerät 42W Kfz Ladegerät für Samsung Galaxy S8 / Note 8 / 7, LG G5...
    • Laden Sie kompatible Geräte bis 4-mal schneller mit der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0
    • Anschluss Quick Charge 3.0 + 2 AiPower-Anschlüsse (Adaptive Ladetechnologie) mit 2,4 A dedizierter...
    Angebot
    Fast Wireless Charger, Holife 3-in-1 Wireless Schnellladegerät mit Netzteil【Quick charge 3.0...
    • 【Bitte Sie beachten】Fast Wireless Charger ist geeignet NUR für Samsung Galaxy S8/S8 Plus/S7/S7...
    • 【Qualcomm Quick Charge 3.0 Netzteil】Durch hohe Spannung ermöglicht es die Quick Charge...
    Angebot
    Bandmax Cool Armee Tarnfarbe Design Lederarmband mit Magnetverschluss Ersatzarmband Sportliches...
    • Lederarmband mit Cool Armee Tarnfarbe Design, Ersatzband für 42 MM Apple Watch.
    • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Leder Armband im Vergleich zu Apple, aber bei einem...

    19:30 Uhr

    Angebot
    Mpow 3 in 1 Clip-On 180 Grad Fischauge Objektiv Fisheye Supreme + 0.65X Weitwinkel + 10X...
    • 【3-in-1 Funktion】Handy Obejektiv mit 180 Grad Fisheye Objektiv, Makro-Objektiv,...
    • 【Einfache Bedienung】Der Clip ganz einfach klinkt sich das Telefon und es funktionierte perfekt,...

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS High Sierra weist riesige Sicherheitslücke auf, Patch ist in Arbeit

    In macOS High Sierra klafft eine beträchtliche Sicherheitslücke. Sie erlaubt es jedem mit Kenntnis darüber auf einem Mac Administratorrechte zu erlangen. Ein Fix ist in Arbeit.

    macOS ist von einer durchaus gravierenden Sicherheitslücke betroffen. Diese erlaubt es jedem, der Kenntnis davon hat, sich mit Administratorrechten anzumelden. Der Aufwand dafür ist denkbar gering, wie ein Entwickler nun herausfand: Es genügt als Benutzernamen „root“ zu verwenden, den Benutzer aus der Linux-Welt, der alles darf, das Passwortfeld leer zu lassen und …

    In Tests in der Redaktion tauchte zumindest einmal eine Fehlermeldung auf. Beim zweiten Versuch öffnete sich in der Tat bereitwillig der Mac.

    Patch ist in Arbeit

    Kaum anders zu erwarten, wenn eine derart elementare Lücke in einem Betriebssystem auftritt, hat sich inzwischen auch Apple zu Wort gemeldet. Man arbeite bereits an einem Fix, der das Problem beseitigt. Wann es erscheint, ist nicht ganz klar, es sollte aber bald passieren. Unterdessen hat Apple einen Workaround vorgestellt, der das Loch abdichtet: Hierzu muss der Root-Account mit einem Passwort versehen werden. Wie das geht, erklärt Apple in einem Supportdokument.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apples „root“-Lücke: Bekannt seit mindestens zwei Wochen

    Apple RootWenn in den vergangenen Wochen die nachlassende Software-Qualität Apples zur Sprache kam, dann ging es fast immer um kleinere Interface-Macken. Im App Store auf dem iPhone X zum Beispiel, fangen die Download- bzw. Öffnen-Button hin und wieder damit an sich zu drehen. Einfach so. Nochmal: Eine der wichtigsten Werks-Anwendungen auf Apples teuerstem iPhone ist auch […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    U2 Experience: Exklusive Audio-Show startet am 30. November bei Amazon Music

    Amazon bietet für Prime-Mitglieder und Music Unlimited-Abonnenten eine exklusive U2 Audio-Show an.

    Amazon Music_U2 Experience

    Ihr seid Fan der Band U2? Dann solltet ihr euch die exklusive Audio-Show bei Amazon Music nicht entgehen lassen. Ich habe bisher ein Konzert von U2 besucht und war wirklich begeistert. Die Show und die Stimmung waren wirklich exzellent. Die neue Audio-Show startet am 30. November um 00:00 Uhr und steht Nutzern in Deutschland, Österreich, Großbritannien und USA zum Abruf bereit.

    Vollgepackt mit historischen und neuen, exklusiven Inhalten und für alle Mitglieder von Prime Music und Amazon Music Unlimited verfügbar, kann die Audio-Show nur in den 24 Stunden vor Veröffentlichung des neuen U2-Albums Songs of Experience am 1. Dezember abgerufen werden. Die U2 Experience ist einmalig, nur für kurze Zeit und exklusiv bei Amazon über den Web-Link www.amazon.de/u2experience sowie in der Amazon Music Mobile-App und dem Web-Player für iOS, Android, Mac und PC verfügbar.

    Die U2 Experience begleitet die Karriere der Band über die vergangenen Jahrzehnte bis zum heutigen Tag. Unter anderem gibt es Kommentare, spannende Anekdoten der Band-Mitgleider, natürlich wird man auch einige der größten Hits sowie Live-Aufnahmen von Songs der Alben „The Joshua Tree“ und „Songs of Experience“ hören. Ebenso mit dabei sind exklusive Interviews mit U2. Nach Start der Audio-Show steigt man an genau der Stelle ein, wo sich die Show gerade befindet – vorherige Inhalte können nicht nachträglich abgerufen werden. Allerdings handelt es sich um einen 6-stündigen Audio-Stream, der innerhalb von 24 Stunden viermal wiederholt wird. Den genauen Zeitplan könnt ihr hier einsehen.

    Global Head of Programming von Amazon Music:

    „Wenige Bands haben so eine sagenhafte Karriere wie U2 und wir haben die Gelegenheit ergriffen, für ihre Fans eine einzigartige Audio-Show zu gestalten. Aufbauend auf den Innovationen im Bereich der Sprachsteuerung haben wir ein packendes, kurzweiliges Audio-Erlebnis für unsere Kunden mit einem umfangreichen Fundus von Interviews und anderen Inhalten erstellt, die über einen Zeitraum von 40 Jahren zurückreichen.“

    Die Frage an euch: Schaltet ihr ein?

    WP-Appbox: Amazon Music (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel U2 Experience: Exklusive Audio-Show startet am 30. November bei Amazon Music erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV 4K mit 64 GB mit Lieferschwierigkeiten - Mehrwöchige Wartezeit

    Wenn Sie sich trotz der zahlreichen Schnäppchenangebote der letzten Woche noch nicht für ein Apple TV 4K und 64 GB Speicher entschieden haben, dann müssen Sie jetzt stark sein. Laut aktuellen Lieferangaben müssen sich potentielle Kunden für vier bis fünf Wochen gedulden, um das Gerät zu erhalten. Mit einer Lieferung vor Weihnachten sieht es daher eher schlecht aus, wenn man die Set-Top-Box nicht zufällig in einem Laden findet.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bericht: Apple mietet Auto-Testgelände - Bilder vom Areal

    Bis zum Jahr 2005 nutzte Chrysler ein großes Testgelände in Surprise, Arizona. Anschließende trennte sich das Unternehmen vom Areal, das einige Zeit später wieder an die Gemeinde zurückfiel. Im Herbst 2016 wurde dann eine Vereinbarung mit dem Anlagenbetreiber SFI Grand Vista LLC geschlossen, die sich um weitere Vermietung kümmerten. Interessant wird ein Blick auf die Mieterliste. Zunächst ersch...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: root-Account in macOS High Sierra absichern

    Frage: Ich habe von der schweren Sicherheitslücke in macOS 10.13 und 10.13.1 gehört und möchte verhindern, dass Angreifer Admin-Rechte erhalten. Was ist zu tun?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    In zwölf Minuten voll: Samsung will Akkus revolutionieren

    Ein gebranntes Kind scheut das Feuer? Für Samsung gilt das nicht.


    Trotz des Akku-Debakels mit dem Galaxy Note 7 versuchen die Koreaner weiterhin, die Grenzen der Batterietechnik zu verschieben. Samsungs Technikschmiede Advanced Institute of Technology (SAIT) hat gerade einen neuen Akku präsentiert, der Strom fünfmal schneller laden soll als bisherige Akkus.

    Das geschieht mit Kügelchen aus Graphene, einem der stärksten und gleichzeitig leichtesten Materialien der Welt. Graphene ist derzeit das wichtigste Material für die Akkus von morgen. Es gilt als stabiler als die chemischen Mixturen in den heutigen Akkus, und leitet Strom schneller.

    Zwölf Minuten von 0 auf 100

    Ein Graphene-Akku in normaler Smartphone-Größe soll laut Samsung nur noch zwölf Minuten brauchen, um von 0 auf 100 Prozent zu laden – schneller als jede andere Batterietechnik, die derzeit verfügbar ist. Bisher gilt bei solch einem Akku eine Stunde Ladezeit als optimal. Die Temperatur soll dennoch nicht über 60 Grad Celsius steigen. Damit würden sich Graphene-Akkus auch für den Einsatz in Elektroautos eignen. Ein Patent in Südkorea und den USA hat Samsung bereits beantragt, einen Termin für die Markteinführung gibt es aber noch nicht.

    (Via Slashgear)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ausprobiert: iPhone-X-Schutzhüllen von Speck

    Ausprobiert: iPhone-X-Schutzhüllen von Speck
    [​IMG]

    Es muss nicht immer eine teure Hülle von Apple sein, wenn es darum geht sein teures (und vielleicht auch zerbrechliches) iPhone X vor der harten Wirklichkeit zu schützen. Wir haben für euch drei Hüllen von Speck ausprobiert, die sich damit brüsten, besonders...

    Ausprobiert: iPhone-X-Schutzhüllen von Speck
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Samsung: Neue “Popcorn-Struktur” von Graphen-Bällen könnte für Durchbruch in der Akkutechnik sorgen

    Graphen für neue AkkutechnikMehr Laufzeit durch Popcorn? Klingt komisch, ist aber so - zumindest fast. Samsung will die Akkulaufzeit deutlich verlängern und das Laden beschleunigen.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Game Dev Tycoon für iOS erschienen: Simulation als Premium-Spiel samt Übersetzung

    Spiele-Fans aufgepasst: Game Dev Tycoon kann ab sofort für 5,49 Euro aus dem App Store geladen werden. Und es gibt einiges zu entdecken.

    Game Dev Tycoon 3

    Erinnert ihr euch noch an Game Dev Story von Kairosoft? Das Spiel ist vor sicherlich fünf oder sechs Jahren erschienen und war damals ein richtiger Kracher. Nun stellt euch vor, es gibt eine überarbeitete Version des Spiels mit besseren Grafiken, einer Anpassung an aktuelle Geräte und vor allem eine deutsche Übersetzung. Und schon habt ihr Game Dev Tycoon (App Store-Link) für iPhone und iPad.

    Die neue Universal-App ist gar nicht so neu, immerhin ist Game Dev Tycoon schon 2012 für den PC erschienen. Das soll uns aber nicht weiter stören, schließlich zocken wir auf iPhone und iPad. Und überhaupt: Bei Steam bezahlt man für das gleiche Spiel mit 9,99 Euro fast doppelt so viel, denn im App Store kostet Game Dev Tycoon nur 5,49 Euro. Und übrigens: 95 Prozent von über 22.000 Bewertungen des Spiels auf Steam fallen positiv aus. Da kann man wirklich nicht viel verkehrt machen.

    In Game Dev Tycoon startet man als kleiner Spiele-Entwickler

    Nun gut, aller Anfang ist schwer. Denn in Game Dev Tycoon startet man als einzelner Entwickler in der Garage und versucht, Mitte der 1980er-Jahre ein erstes Spiel auf den Markt zu bringen, das sich irgendwie verkaufen soll. Im besten Fall klappt das und man arbeitet sich langsam nach oben, schafft es in ein größeres Büro und stellt die ersten Mitarbeiter ein. Im schlechtesten Fall kann man einen Kredit der Bank nicht zurückzahlen und geht bankrott.

    Game Dev Tycoon 2

    Game Dev Tycoon ist mit wirklich viel Liebe zum Detail gemacht, das zeigt sich alleine bei einem Blick auf die verschiedenen Plattformen, für die man Spiele im Spiel entwickelt. So erscheint Ende der 1980er Jahre beispielsweise der Gammelig von Ninvento, zehn Jahre später erobert indessen Vonny mit dem Playsystem den Markt. Und Achtung, Spoileralarm: Irgendwann kommt in Game Dev Tycoon auch das GrPhone von Grapple auf den Markt.

    Nach einem Abend mit dem Spiel kann ich noch gar nicht so viel dazu sagen, außer dass es wirklich viel zu entdecken gibt: Man kombiniert Spiele in den verschiedenen Genres, muss in der Entwicklung den Fokus auf die passenden Elemente legen und auch Geld in die Forschung investieren. Worauf steht die Fangemeinde wirklich und wie kann man die eigenen Mitarbeiter fortbilden?

    Game Dev Tycoon 1

    Die Frage aller Fragen lautet: Wie lange kann man mit Game Dev Tycoon Spaß haben? Die eigentliche Story soll nach rund sieben Stunden enden, danach besteht aber wohl die Möglichkeit, das eigene Spiele-Imperium fortzuführen, bis man keine Lust mehr hat. Bei einem Preis von 5,49 Euro und dem kompletten Verzicht auf In-App-Käufe klingt das nach einem fairen Deal.

    WP-Appbox: Game Dev Tycoon (5,49 €, App Store) →

    Der Artikel Game Dev Tycoon für iOS erschienen: Simulation als Premium-Spiel samt Übersetzung erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Connect: Apple kündigt kleine Winterpause an

    Apple hat im Entwicklerportal eine kleine Winterpause für iTunes Connect angekündigt . Hierbei handelt es sich um den Zugang für Inhalte-Anbieter und App-Entwickler. Im Vergleich zu früheren Jahren halten sich die Beschränkungen aber in Grenzen. Im Zeitraum vom 23. bis 27. Dezember können lediglich keine neuen Apps, Inhalte und Updates eingereicht werden. Preisaktionen sind mit dem Promotion-Te...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Plattform-Adventure „Portal Walk“ erstmals reduziert

    Plattform-Adventure „Portal Walk“ erstmals reduziert

    Drei Monate nach dem Release im August diesen Jahres gibt es das Plattform-Adventure Portal Walk (AppStore) erstmals günstiger im AppStore.

    Bisher lag der Preis für die Universal-App bei durchweg 2,29€. Davon könnt ihr nun aber gut die Hälfte sparen und zahlt für den Premium-Download nur 1,09€. Günstiger war der Download von Portal Walk (AppStore) auf euer iPhone oder iPad bisher noch nicht möglich.
    -gki25871-
    Portal Walk (AppStore) ist ein Plattform-Adventure, bei dem ihr Eugene zurück in die Heimat lotsen müsst. Insgesamt warten 18 Level in 2 Kapiteln klassisches Plattformer-Gameplay in einer Mine und einer Piratenwelt auf euch – natürlich inklusive zahlreicher Feinde und Boss-Kämpfe. Weitere Infos über den aktuell reduzierten iOS-Plattformer gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

    Der Beitrag Plattform-Adventure „Portal Walk“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: Walli · Wallpaper App für iOS und Android

    Kurzer Hinweis auf Walli, einer kleinen kostenlosen App, mit der man sich qualitativ recht hochwertige Wallpaper bzw. Hintergründe auf den Bildschirm seine Smartphones oder Tablets zaubern kann.

    Die App steht für iPhone, iPad, iPod touch sowie Android zum Download bereit.

    Zur Installation werden iOS 9.3 bzw. Android 4.1 oder höher vorausgesetzt.

    Walli - Wallpapers und Hintergrundbilder HD (Kostenlos+, App Store) →

    Hintergründe HD - Walli (Kostenlos+, Google Play) →

    Für macOS möchte ich an dieser Stelle nochmals Snappr empfehlen, das bei mir auf dem Mac seit gut zwei Jahren problemlos seine Arbeit verrichtet und mir in gewissen Zeitabständen ein neues Wallpaper auf den Desktop legt.


    agu-spaceinvader
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ausnahme-Rechner Tydlig: Dark Mode und iPhone X-Unterstützung

    Tydlig 500Gerade mit Blick auf die trägen Animationen (und die so verursachten Falscheingaben) des ab Werk vorinstallierten iPhone-Rechners scheint man aktuell gut damit beraten auf eine Alternative Auszuweichen. Während wir im Alltag hier die rechnenden Notizblock Soulver bevorzugen, freuen wir uns stets über eine Möglichkeit die im Dezember 2013 erstmals vorgestellte Ausnahme-App Tydlig zu erwähnen. Frisch […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Bambus-Cover

    iGadget-Tipp: Bambus-Cover ab 1.95 € inkl. Versand (aus China)

    Edelstahl und Glas treffen auf Holz.

    Eine faszinierende Kombination.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    So schließen Sie Apps auf dem iPhone X

    Seit nicht ganz einem Monat ist nun schon das iPhone X verfügbar. Die Lieferzeiten sinken und immer mehr Nutzer bekommen das Gerät in Ihre Hände. Dabei werden viele unter Ihnen festgestellt haben, dass einige Funktionen nicht mehr wie bisher ablaufen und neue Gesten verlangen. Dazu gehört auch das Öffnen des App-Umschalters sowie das Schließen von Apps. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie beide Aktionen ausgeführt werden können. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS High Sierra: „root“-Sicherheitslücke wird bekannt – Apple kündigt Bugfix-Update an

    Update 17:30 Uhr: Apple hat soeben das Sicherheits-Update 2017-001 veröffentlicht und die Sicherheitslücke gestopft. (/Update Ende)

    Über Nacht wurde eine macOS High Sierra Sicherheitslücke bekannt, auf die wir euch hinweisen möchten. Apple nennt ein vorübergehendes Workaround, um das Problem zu umgehen und kündigt gleichzeitig ein Bugfix-Update an.

    macOS High Sierra: „root“-Sicherheitslücke wird bekannt

    Eine massive Sicherheitslücke von macOS High Sierra wurde in den letzten Stunden bekannt, die den ein oder anderen Entwickler in Cupertino sicherlich um den Schlaf bringen dürfte. Apple stellt ein Support-Dokument mit einem Workaround bereit und kündigt gleichzeitig an, dass man mit Hochdruck an einem Sicherheits-Update arbeitet.

    Entwickler Leim Orhan Erwin ist aufgefallen, dass es unter macOS High Sierra möglich ist, sich als „root“ einzuloggen und somit Zugriff auf das Gerät zu erlangen. Um das Ganze nachvollziehen zu können, klickt z.B. auf Systemeinstellungen und dann auf „Benutzer & Gruppen“. Anschließend klickt ihr unten links auf das Vorhängeschloss. Nun werdet ihr zur Eingabe eures Benutzernamens und des Passworts aufgefordert. Euren eigentlichen Namen ändert ihr in „root“. Das Passwortfeld lasst ihr frei. Ihr gebt kein Passwort ein, sondern klickt lediglich in das Passwortfeld hinein. Wenn ihr nun „Schutz aufheben“ anklickt, so wird das Vorhängeschloss geöffnet und ihr habt Zugriff..

    Wir konnten den Fehler bei uns am MacBook Pro nachvollziehen, allerdings erst beim dritten Versuch. Das selbe Prozedere funktioniert übrigens auch, wenn ihr unter Anmeldeoptionen in den Systemeinstellungen „Anmeldefenster zeigt an „Name und Passwort“ (anstatt Liste der Benutzer) nutzt.

    Auch wenn man den physikalischen Zugriff auf Macs besitzen muss, empfinden wir dies als große Sicherheitslücken. So denken wir z.B. an Macs in Unternehmen, wo Mitarbeiter sich auf diese Art und Weise theoretisch und praktisch Administrationsrechte verschaffen können.

    Vorübergehendes Workaround – Bugfix-Update angekündigt

    Bis zu einer endgültigen Lösung hat Apple ein Support Dokument veröffentlicht, mit dem der Hersteller einer vorübergehende Lösung des Problems anbietet. Apple hat sich mittlerweile zur Materie geäußert und bestätigt, dass man an dem Problem arbeitet. In der Zwischenzeit solltet ihr euch das genannte Support Dokument angucken und den Root-Nutzer aktivieren und ein Passwort vergeben. Solltet ihr bereits ein Root-Nutzer vergeben haben, stellt sicher, dass ihr kein leeres Passwort vergeben hat.

    Eine Sicherheitslücke die Apple nicht schmecken dürfte. Wir empfinden es als ein wenig unglücklich, dass der Entwickler nicht auf „seriöse“ Art und Weise an Apple herangetreten ist, um den Mac-Hersteller auf das Problem aufmerksam zu machen. So hätte Apple die Möglichkeit gehabt, das Problem zu beseitigen, bevor es publik wird. Stattdessen nutzte der Entwickler Twitter, um auf den Umstand aufmerksam zu machen. Nun ist Apple am Zuge und muss dringend nachbessern und ein Sicherheits-Update veröffentlichen.

    Wie es scheint, sind sowohl macOS High Sierra 10.13.0, 10.13.1 und die aktuelle Beta zu 10.13.2 betroffen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Patent zeigt Bewegungssteuerung für den Mac

    Als Apple 2013 PrimeSense gekauft hatte, spekulierten die Experten auf eine Bewegungssteuerung für das iPhone. Immerhin war das israelische Unternehmen für Microsofts Bewegungssensor-Technologie Kinect verantwortlich. Mit der TrueDepth-Kamera des iPhone X haben wir dann zumindest eine Weiterentwicklung der Kinect-Technik erhalten. Eine Bewegungssteuerung ist uns jedoch verwehrt geblieben. Ein Blick auf ein frisch bewilligtes Patent von Apple zeigt jedoch, dass sich dies bald ändern könnte.

    Zum Greifen nah

    Zugegeben, wenn man Microsofts Kinect-Sensor an der Xbox 360 oder Xbox One kurz ausprobiert hatte, kam man sich wie Tom Cruise in Minority Report vor. In der Praxis artete die Bewegungssteuerung jedoch oft in ein wildes gestikulieren aus. Zu umständlich war die Art der Bedienung, so dass auch Microsoft mittlerweile den Kinect-Sensor aufgegeben hat.

    In einem neuen Patent versucht sich nun auch Apple, mit Unterstützung der ehemaligen Kinect