Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 695.498 Artikeln · 3,74 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Musik
6.
Spiele
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Unterhaltung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Eminem
2.
Ed Sheeran
3.
Justin Bieber & BloodPop®
4.
Ed Sheeran
5.
Rita Ora
6.
Nico Santos
7.
Mark Forster
8.
P!nk
9.
Ed Sheeran
10.
Bausa

Alben

1.
Eminem
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Ed Sheeran
4.
LINKIN PARK
5.
Helene Fischer
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Michael Bublé
8.
James Blunt
9.
P!nk
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Eva Almstädt
6.
Sebastian Fitzek
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Dan Brown
9.
Andreas Gruber
10.
Håkan Nesser
Stand: 08:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

316 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

28. November 2017

Edward Snowden warnt vor dem iPhone X

Edward Snowden warnt vor dem iPhone X
[​IMG]

Die neu eingesetzte Sicherheitstechnologie Face ID polarisiert seit der Vorstellung im September enorm. Während interessierte Nutzer die damit verbundenen Designentscheidungen verurteilen, gibt es auch immer wieder Bedenken in Richtung...

Edward Snowden warnt vor dem iPhone X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwere Sicherheitslücke in macOS High Sierra aufgeflogen

Gerade ist über einen Tweet von Lemi Orhan Ergin ‏ bekannt geworden, dass in allen erschienenen macOS 10.13 High Sierra-Versionen eine kritische Sicherheitslücke klafft. Hat man einen Mac vor sich, kann man über die Systemeinstellungen recht einfach die "Benutzer & Gruppen"-Einstellungsseite austricksen, so dass man selbst als Gastbenutzer andere Administratoren-Konten samt Passwörtern hinzufüg...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits-GAU in macOS High Sierra: „root“-Login mit leerem Password möglich

Root NutzerEine massive Sicherheitslücke in Apples aktuellem Desktop-Betriebssystem dürfte zur Stunde nicht nur Cupertinos Entwickler und Manager in Aufregung versetzen, sondern auch zahlreiche Systemadministratoren in Schulen, Banken, Unternehmen und Universitäten um den Schlaf bringen. Anders als viele der bislang bekannt gewordenen, gravierenden Schwachstellen von macOS High Sierra 10.13 – aus dem Stegreif fallen uns das Passwort-Debakel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

root-Sicherheitslücke in macOS High Sierra

In macOS High Sierra hat Twitter-User lemiorhan eine simple Methode für die Umgehung der Passwortabfrage gefunden. Bei der “root-Sicherheitslücke” kann mittels Privilege Esclation (Rechteausweitung) der Passwortschutz unter macOS High Sierra einfach ausgehebelt werden. Nach mehrmaligen Versuchen, sich mit dem root-Benutzer einzuloggen, lässt High Sierra den Loginversuch einfach zu. Dies ermöglicht Angreifern mit physischem Zugriff auf einen […]

Der Beitrag root-Sicherheitslücke in macOS High Sierra erschien zuerst auf macnow.cc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: gravierende Sicherheitslücke ermöglicht vollen Zugriff auf gesperrte Rechner

Wie der Entwickler Lemi Ergin​ auf seinem Twitter-Account​ mitteilt, ist Apple ein peinlicher Fehler in macOS High Sierra unterlaufen, der den vollen Administratoren-Zugriff auf jedem Mac ermöglicht. Hierfür muss in der Anmeldemaske lediglich der Benutzername des eigentlich inaktiven Benutzers „root“​ eingegeben werden um den Mac entsperren zu können, dafür ist nicht mal ein Passwort nötig. Auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rootzugriff: Massive Sicherheitslücke in macOS High Sierra

In macOS High Sierra gibt es einen massiven Fehler, der große Gefahren in sich birgt. Es sieht so aus, als ob ein Angreifer dadurch vollen Zugriff auf praktisch jedes Benutzerkonto haben könnte - auch auf das des Admins.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Mission im All

Mission im All
Jürgen Hansen

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Einmal im Leben die Erde verlassen, dieser Traum ist für den deutschen Geophysiker und Vulkanologen, ESA-Astronaut Alexander Gerst wahr geworden: Er begibt sich im Mai 2014 zusammen mit dem NASA-Astronauten Reid Wiseman und dem russischen Kosmonauten Maxim Suraev auf seine sechsmonatige Mission zur internationalen Raumstation ISS. Der Filmemacher Jürgen Hansen begleitete den jungen Astronauten drei Jahre lang bei der Vorbereitung und seinem Training im Johnson-Space-Center der NASA in Houston, Texas, bei der ESA in Köln und der Raumfahrbehörde Roscosmos in der "Sternenstadt" bei Moskau und schlussendlich bei der Erfüllung seines Lebenstraums: „Der Eroberung des Alls“. „Mission im All“, eine Koproduktion des ZDF und Arte, dokumentiert die spektakuläre Reise dreier wagemutiger Pioniere und nimmt uns mit atemberaubenden Bildern mit ins Weltall.

© 2016 KSM GmbH, all rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 26 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Crossing: Pocket Camp erreicht 15 Millionen Downloads in der ersten Woche

Letzte Woche hatte Nintendo mit Animal Crossing: Pocket Camp eine weitere traditionelle Nintendo-Marke in die Smartphone-Welt portiert. Nun hat das Spiel einen ersten Meilenstein erreicht. Seit seinem Release am 21. November wurde es laut Sensor Tower mindestens 15 Millionen Mal heruntergeladen. Damit belegt der Feriencamp-Simulator Platz 2 der erfolgreichsten Nintendo-Starts auf der iOS-Plattform.

Eine erfolgreiche Camping-Tour

Noch hat Nintendo keine offiziellen Zahlen verkündet, die von Sensor Tower gemeldeten Daten zeigen jedoch schon jetzt, dass sich Animal Crossing: Pocket Camp in seiner ersten Woche gut geschlagen hat.

Mit geschätzten 15 Millionen Downloads konnte der Camping-Simulator Nintendos beliebten Ex-Klempner zwar nicht übertrumpfen, für einen guten zweiten Platz reichte es jedoch. Im Vergleich konnte Super Mario Run in den ersten sechs Tagen 32 Millionen Spieler zum Download bewegen.

Ein wenig Spielraum scheinen die erhobenen Daten jedoch zu haben. So berichtete Nintendo nach dem Mario-Run-Start von 40 Millionen Downloads, die man sogar schon nach vier Tagen zu verbuchen hatte. Die von Sensor Tower gemeldeten Downloads von Animal Crossing könnten somit durchaus auch höher liegen, als vermutet wird. Dass Animal Crossing erfolgreich ist, zeigt auch die gute Chartplatzierung. So belegt der Titel in Deutschland momentan den ersten Platz in den Gratis-Charts.

Animal Crossing: Pocket Camp ist seit vergangenem Dienstag kostenlos im App Store erhältlich.

Animal Crossing: Pocket Camp (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Betas | App Store | Autokorrektur | Face ID | Weihnachtsgeschenke | iPhone X – #apnp vom 28.11.2017

Was war das für ein Tag. Er begann etwas lahm, steigerte sich dann langsam und am Ende gab es einen Schwung frischer Betas. Spannender als jeder Hollywood-Streifen! Fassen wir den Tag mal zusammen – willkommen beim #apnp vom 28. November 2017!

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

iOS 11.2, macOS 10.13.2, tvOS 11.2: Beta 5 erschienen

Apple hat heute Abend die fünfte Beta-Version drei seiner Betriebssysteme veröffentlicht. Wo watchOS 4.2 abgeblieben ist, können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht sagen. Klar ist zur Stunde nur eines: Ob es morgen unser beliebtes Beta-Bingo geben wird, ist unklar. Denn: Vielleicht hat sich in dem 38 MB kleinen Update auch überhaupt nichts verändert. Wir werden sehen.

iOS 11: Die Autokorrektur… Mal wieder

Es gibt so Dinge, die wiederholen sich. Beispielsweise Fehler bei der Autokorrektur. Immerhin gibt es einen erkennbaren Fortschritt: Betroffen sind jetzt Wörter, die aus zwei Buchstaben bestehen. Bis auch das behoben ist, hat Apple einen temporären Workaround: Betroffene sollen ihr Wörterbuch für die Tastatur zurücksetzen. Das geht in den Einstellungen.

Alle Jahre wieder: iTunes Connect macht Urlaub

Wenigstens einmal im Jahr freihaben – das wünscht sich iTunes Connect. Aber lange wird es nicht sein, denn bis 22. Dezember werden Apps überprüft und ab 28. Dezember auch wieder – in der Zeit dazwischen gehen aber bei iTunes Connect die Lichter aus, wie Apple seinen Entwicklern mitteilt. Geplante Updates und Preisänderungen sind davon aber nicht betroffen.

Ich und meine Maske: Face ID mal wieder mit künstlichem Gesicht überlistet

Ja, die Botschaft ist angekommen. Face ID ist für Otto Normal und gegen den normalen Diebstahl sicher genug. Ja, Touch ID konnte man auch mit Fake-Fingern überlisten. Ist ja gut. Daher nur der Vollständigkeit halber: In Vietnam ist es einer Sicherheitsfirma gelungen, eine Maske zu erstellen, die gut genug war, um Face ID mit allen Merkmalen zu überlisten, also auch mit der Aufmerksamkeitsprüfung.

Cyber Monday: Apple verkauft auf einmal wieder iPads

Was wird unter dem Weihnachtsbaum liegen? Schaut man sich die Verkaufsstatistiken zum Cyber Monday an, dann werden das in nicht seltenen Fällen iPads und AirPods sein. Gut, AirPods sind relativ “günstig” – für Technik-Spielzeuge jedenfalls – aber iPads? Wo Apple Mühe hatte, trotz neuer Modelle die Zahlen zu halten? Aber vielleicht sollen jetzt auch die ganzen iPad 2 und iPad 3 aus dem Verkehr gezogen werden. Man weiß es nicht. In jedem Fall behauptet Adobe, dass die beiden Produkte außerordentlich beliebt sind.

iPhone X: Black-Friday-Wochenende soll Apple um 6 Millionen iPhones erleichtert haben

Analysten schätzen, dass Apple zum Start des Weihnachtsgeschäfts – also seit Freitag – 6 Millionen iPhone X verkaufen konnte. Interessant: Doppelt so beliebt wie die Version in 64 GB war, trotz des höheren Preises, das Top-Modell mit 256 GB Speicherplatz.

Aus der Redaktion: Florian und seine Dash-Buttons

Irgendwie gibt es bestimmtes Verbrauchsmaterial, was ich immer wieder vergesse nachzukaufen. Umso ärgerlicher, wenn man es dann braucht und nichts da ist! Ich hatte da irgendeine Lösung von Amazon im Hinterkopf. Die Rede ist natürlich von den Amazon Dash Buttons. Mit dem kleinen Knöpfen könnt Ihr, im wahrsten Sinne des Wortes, Sachen bei Amazon auf Knopfdruck bestellen, in meinem Fall erstmal Rasierklingen, Pampers (nicht direkt für mich) und Hundefutter (auch nicht direkt für mich). Heute sind alle angekommen, wie die Einrichtung funktioniert, erzähle ich Euch im morgigen #apnp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support mit eigenem YouTube Kanal

Apple Support mit eigenem YouTube Kanal
[​IMG]

Apple ist bereits seit längerer Zeit auf YouTube unterwegs. Dort präsentiert der Konzern in erster Linie neue Werbungen, aber auch den einen oder anderen...

Apple Support mit eigenem YouTube Kanal
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwere Sicherheitslücke in macOS High Sierra erlaubt Admin-Zugriff für jedermann

Puh, ganz ehrlich Apple, hierfür gibt es nicht den Hauch einer Entschuldigug. Der Entwickler Lemi Ergin, hat einen extrem schwerwiegenden Bug in macOS High Sierra entdeckt. So kann sich jeder, wirklich jeder an einem gesperrten Mac anmelden oder auf den Administrator-Account eines entsperrten Mac zugreifen. Hierzu genügt es, sich mit dem Benutzernamen "root" und ohne Passwort zu authentifizieren. Ich persönlich kann dieses Verhalten in der Tat auf meinen MacBooks unter macOS High Sierra nachstellen. Hier die Vorgehensweise:

  1. Systemeinstellungen öffnen
  2. In den Bereich "Benutzer & Gruppen" navigieren
  3. Auf das Schloss-Symbol unten links klicken
  4. Als Benutzernamen "root" eingeben
  5. In das Passwort-Feld klicken, jedoch nichts eingeben
  6. Auf "Schutz aufheben" klicken - Voilá!

Auf dieselbe Art und Weise kann man sich auch auf dem Login-Screen des Mac anmelden und erhält anschließend kompletten Zugriff auf das System und kann sämtliche Daten einsehen. Der Bug ist also mehr als nur kritisch und Apple sollte hoffentlich extrem schnell ein behebendes Update veröffentlichen.

Bis dahin lohnt der Blick in ein Support-Dokument, in dem Apple das Aktivieren des eigentlich inaktiven root-Users beschreibt. Auf diese Weise lässt sich dieser mit einem Passwort versehen, was die oben beschriebene Vorgehensweise verhindert. Konkret sind dafür die folgenden Schritte notwendig:

  1. Systemeinstellungen öffnen
  2. In den Bereich "Benutzer & Gruppen" navigieren
  3. Auf das Schloss-Symbol unten links klicken
  4. Sich mit einem Administrator-Account authentifizieren
  5. Auf Anmeldeoptionen klicken
  6. Auf die Schaltfläche "Verbinden" neben "Netzwerkaccount-Server" klicken
  7. Auf "Verzeichnisdienste öffnen..." klicken
  8. Auf das Schloss-Symbol unten links klicken
  9. In der Menüleiste des Mac den Menüpunkt "Bearbeiten -> root-Passwort ändern" auswählen
  10. Gewünschtes Passwort eingeben und speichern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Sicherheitslücke entdeckt – so schützt Ihr Euch

In macOS High Sierra wurde eine kritische Sicherheitslücke entdeckt.

Dieser scheint es zu erlauben, mit dem Benutzernamen „root“ und ohne festgelegtes Passwort einen Administrator-Account zu erstellen und anschließend zu nutzen. Der Fehler wurde vom Entwickler Lemi Ergin entdeckt, viele – aber nicht alle – Mac-Nutzer können ihn reproduzieren und Apple scheint sich der Sache auch schon angenommen zu haben.

Um selbst schon dem Problem vorzubeugen, bis eine offizielle Lösung von Apple entwickelt wurde, solltet Ihr am besten zwei Dinge tun: Gast-Accounts nicht (mehr) zulassen und, falls noch nicht geschehen, ein sicheres Passwort erstellen.

Gastaccounts deaktivieren und Passwort ändern – so geht’s

Beides ist in den Systemeinstellungen unter „Benutzer und Gruppen“ möglich. Klickt dort unten auf das Schloss, gebt Euer Kennwort ein und deaktiviert dann unter dem Punkt „Gastbenutzer“ die Box „Gästen erlauben, sich an diesem Computer anzumelden“.

Eure Admin-Passwort ändert Ihr über den Menüpunkt Eures eigenen Accounts. Klickt dazu dort auf „Passwort ändern…“ und folgt den angezeigten Schritten. Mit diesen beiden Aktionen ist es deutlich schwerer, Zugriff auf Euren Mac zu erhalten, um durch die Sicherheitslücke anschließend einen neuen Admin-Account zu erstellen.

Fehler in wenigen Schritten reproduzieren

Ihr könnt den Fehler im selben Menü übrigens auch selbst überprüfen. Klickt dazu bei gesperrtem Zustand einmal auf das Schloss und gebt als Nutzer „root“ ein. Klickt dann ohne etwas einzutippen auf das Passwort-Feld und dann auf „Schutz aufheben“ – und trotz falschem bzw. überhaupt nicht eingegebene Passwort geht es weiter!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbstfahrende Autos: Testet Apple auf ehemaligem Chrysler-Gelände?

Apple scheint weiterhin am Thema selbstfahrende Autos dran zu sein.

Das neueste Detail zu diesen Ambitionen kommt vom Online-Magazin Jalopnik, welches berichtet, dass Apple eine Teststrecke im US-Bundesstaat Arizona angemietet. Deren Eigentümer? Fiat Chrysler. Älteren Informationen zufolge sollte die von Chrysler nicht mehr benutzte Strecke verkauft worden sein, was jetzt falsch zu sein scheint.

Apple habe, so der Bericht weiter, außerdem in den letzten Monaten verstärkt Mitarbeiter von Teststrecken in ganz Amerika abgeworben. Diese scheinen nun nach Arizona zu ziehen.

Chrysler-Teststrecke: Bis zu 20 Quadratkilometer Land

Wie genau dort nun selbstfahrende Autos aus Cupertino getestet werden sollen oder gar zu welchem Ziel, das vermag der Bericht nicht zu sagen. Klar ist nur, dass Apple – falls die Informationen wirklich stimmen – für derartige Pläne jetzt ein Gelände von etwa 20 Quadratkilometer zur Verfügung hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Inner World 2 nach dem iOS Start jetzt auch im Mac App Store

Das herausragende Spiel The Inner World 2 steht jetzt auch im Mac App Store bereit.

Wir haben bereits vor fünf Tagen über das Spiel berichtet – unten noch einmal unser Beitrag über die iOS-Version, mit deren Funktionsumfang sich die Mac-App auch deckt.

Letztere kostet der Plattform geschuldet mit 21,99 Euro zwar mehr Geld, lohnt sich aufgrund der noch einmal besser aufgelösten Grafik aber auch absolut. Der Download umfasst dabei 1,57 Gigabyte und Euer Mac muss mit OS X 10.6.6 oder neuer laufen.

The Inner World 2 The Inner World 2
Keine Bewertungen
21,99 € (1502 MB)

So berichteten wir am 23.11. über The Inner World 2 für iOS:

Im Nachfolger des preisgekrönten Adventures erlebt Ihr wieder haarsträubende Abenteuer und rätselt Euch durch die skurrile Welt von Asposien.

Erstmals könnt Ihr zwischen drei spielbaren Charakteren übergangslos wechseln. Eure Protagonisten sind die leibenswerten Helden Robert, Laura und die bescheuerte Taube Hack.

Eure Aufgabe ist es, die Familie der Flötennasen zu retten, deren Dynastie beschützt seit Jahrtausenden Asposien mit ihrem Windlied. Durch dieses Lied erhält die kugelrunde Welt Licht und Luft zum Atmen.

Ihr rettet die Flötennasen und Asposien 

Die Flötnasen werden zu Gejagten, als Emil, Kramhändler und Führer einer faschistischen Bewegung, alle Asposier davon überzeugt, dass die Flötennasen mit den dunklen Mächten im Bunde stehen.

Nur Robert, der Thronerbe der Dynastie, könnte Emil und sein faschistischen Helfer noch aufhalten. Gemeinsam mit den anderen Helden begibt er sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen letzten Windmönch.

Zeichentrickreife Animationen

Auf Eurer Reise werdet Ihr mit unzähligen witzigen Abenteuern, Aufgaben und Rätseln konfrontiert werden. Die liebevoll gestaltete App bietet Euch dabei zeichentrickreife Animationen und erstklassisch vertonte Dialoge, die teils zum Schreien komisch sind.

Ihr müsst den ersten Teil nicht gespielt haben, um einen Einstieg das Spiel zu finden. Ein mehrstufiges Hilfesystem gibt bei Bedarf ausreichend Tipps, sodass das Spiel von jedermann gelöst werden kann.

Wie bereits auf der Konsole ist The Inner App 2 auch auf iOS einfach nur großartig. Für 5,49 Euro erhaltet Ihr eines der momentan besten Adventures. (iOS-Version ab iOS 7.0, universal)

The Inner World 2 The Inner World 2
(36)
5,49 € (universal, 2102 MB)
The Inner World The Inner World
(1763)
3,49 € (universal, 2134 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 11.2, masOS High Sierra 10.13.2 und tvOS 11.2

Eine gute Woche nach der Veröffentlichung der jeweils vierten Betas von iOS 11.2, macOS High Sierra 10.13.2 und tvOS 11.2 hat Apple am heutigen Abend die nun fünften Vorabversionen der kommenden Betriebssystem-Updates veröffentlicht. Aktuell stehen die neuen Versionen nur für registrierte Entwickler bereit, in Kürze dürften aber auch die Public Beta Tester versorgt werden. iOS 11.2 enthält unter anderem die Korrektur eines Fehlers im iOS-Taschenrechner, der kürzlich die Runde machte. Zudem werden künftig Pop-Ups eingeblendet, die die veränderte Funktion der Bluetooth- und WLAN-Buttons im Kontrollzentrum erklären. Auch Apple Pay Cash dürfte mit iOS 11.2 in den USA aktiviert werden.

Auch wenn der Verkaufsstart des HomePod auf das kommende Jahr verschoben ist, erwarte ich das die finalen Versionen der Updates noch in diesem Jahr für alle Nutzer zum Download bereitgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads und AirPods am Cyber Montag besonders beliebt

Mit dem Black Friday und Cyber Montag liegen zwei Tage hinter uns, an denen Händler besonders stark die Preise für zahlreiche Produkte gesenkt haben, um das Weihnachtsgeschäft einzuläuten. Einer jüngsten Einschätzung zufolge war der gestrige Cyber Monday der umsatzstärkste Tag in der Online-Shopping-Geschichte. Knapp 7 Milliarden Dollar wurden in den USA ausgegeben.

iPads und AirPods am Cyber Montag besonders beliebt

Die Marktforscher von Adobe haben das vergangene Wochenende sowie den gestrigen Cyber Monday im Hinblick auf Online-Umsätze analysiert. Betrachtet man nur den Cyber Monday, so wurde dieses Jahr 1 Milliarde Dollar mehr ausgegeben, als im vergangenen Jahr. Am Cyber Monday wurden 6,59 Milliarde Dollar umgesetzt, am Black Friday waren es 5,03 Milliarde Dollar und zu Thanksgiving 2,87 Milliarde Dollar.

Zu den Top-Seller gehörten das Apple iPad, die AirPods sowie unter anderem Google Chromecast, Sony PlayStation, Nintendo Switch und die Microsoft Xbox One X. Aber auch die Verkäufe des iPhone X können sich sehen lassen. 47,4 Prozent des Internetverkehrs wurde durch mobile Endgerte generiert. Gleichzeitig waren mobile Endgeräte für 33,1 Prozent des Umsatzes verantwortlich. Der Smartphone-Datenverkehr stieg um Jahresvergleich um 22.2 Prozent.

Bei der Erhebung kam auch heraus, dass iOS-Nutzer durchschnittlich 123 Dollar ausgegeben haben, während Android-Nutzer für durchschnittlich 110 Dollar eingekauft haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.2 Beta 5 für Tester

Apple hat mal wieder ein paar Testversionen veröffentlicht. Neben der Beta 5 von tvOS 11.2 und MacOS High Sierra 10.3.2 interessiert vor allem das kommende iOS 11.2.

Mit iOS 11.2 können wir uns auf folgende neue Funktionen und Fehlerbehebungen freuen:


  • Rechner Bug bei schnellem Wischen wurde behoben
  • Wallpapers vom iPhone 8 und iPhone X sind nun für alle verfügbar
  • Neues Live Wallpaper für das iPhone X
  • Apple Pay Cash Beta (nur in den USA bisher nutzbar)
  • Kontrollcenter Indikator Balken für das iPhone X
  • Kontrollcenter erklärt Bluetooth und WLAN Einstellungen
  • Schnelleres Drahtlos-Laden für iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

iOS 11.2 Beta 5, ud auch alle anderen Beta Versionen, können von der Apple Entwicklerseite heruntergeladen werden. Ich gehe davon aus, dass wir bald die finale Version für alle Geräte sehen werden.

Der Beitrag Apple veröffentlicht iOS 11.2 Beta 5 für Tester erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrimeSense-Team von Apple experimentiert mit Mac-Gestensteuerung

Mitglieder von Apples PrimeSense-Team haben eine Methode der Interaktion mit dem Mac durch Handbewegungen entwickelt, die nun patentiert wurde. So sollen Nutzer nur mit ihren Händen den Rechner steuern, wozu eine Kamera mit Tiefenerkennung wie beim iPhone X eingesetzt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Neue App-Plattform basiert auf Apple ARKit

Amazon hat eine Plattform für 3D-Apps namens „Sumerian“ angekündigt.

Ziel dieses neuen Entwickler-Angebots ist es, dass diese entsprechende Anwendungen direkt im Webbrowser erstellen können. Dabei soll außerdem praktisch kein Wissen über Programmierung oder 3D-Grafik vorausgesetzt werden – perfekt für Einsteiger also.

Das Ganze funktioniert vor allem dank Apples Programmierschnittstelle ARKit. In Zukunft ist auch die Integration von ARCore und Unity geplant.

Amazon Sumerian: Drag & Drop, basierend auf ARKit

Das Web-Interface wird übrigens größtenteils per Drag and Drop bedient. Hauptziel der mit der Plattform erstellten Anwendungen soll das Training von Service-Kräften sein.

Aktuell ist Sumerian nur in einer Vorab-Version verfügbar. Interessierte Entwickler können sich aber schon problemlos um einen Zugang bemühen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak vor dem Aus? Beliebte Cydia-Quellen machen dicht

Jailbreak vor dem Aus? Beliebte Cydia-Quellen machen dicht
[​IMG]

Das 10-jährige iPhone-Jubiläum in diesem Jahr markiert auch das 10-jährige Jubiläum des Jailbreaks. Nun steht es um ihn schlechter denn je. Während besonders zu früheren Zeiten der Jailbreak bei einigen Usern noch sehr...

Jailbreak vor dem Aus? Beliebte Cydia-Quellen machen dicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Galaxy-Werbespot: Motorola stiehlt Samsung die Show

So schnell kann es gehen. War Samsung gerade erst noch im Lästermodus und nahm das iPhone auf dem Arm, gerät man nun selber in den Fokus einer Marketing-Kampagne. So nimmt jetzt Motorola Anlauf und zeigt, warum das hauseigene motoZ besser als die Galaxy-Smartphones sein soll.

Marketing mit der Konkurrenz

Ob Samsung, Nokia, Motorola oder HTC – Bisher waren sich die Smartphone-Hersteller stets einig, wer der „Feind“ im Marketing-Wettkampf ist. So haben wir schon einige originelle, aber auch plumpe, Werbebotschaften zu Gesicht bekommen, die einen Vergleich mit Apple heranziehen. Ziel ist es dabei, die erfolgreiche iPhone-Marke zu nutzen, um sich selber etwas Aufwind zu verschaffen.

Ein jüngeres Beispiel ist der Werbeclip von Samsung, in dem man sich über das iPhone lustig macht. In dem Video wird ein junger Mann gezeigt, der in den letzten Jahren verschiedene iPhone-Modelle gekauft hatte und dabei bemerkte, dass ein Galaxy-Smartphone für ihn die bessere Wahl gewesen wäre. Anstatt sich ein iPhone X zu kaufen, fällt aus diesem Grund die Entscheidung zu Gunsten von Samsung. Eine Entscheidung, die der junge Man in dem Clip nicht bereut.

Von Growing Up zu Up-upgrade

Motorola machte nun einen kleinen Marketing-Stunt und führte die Geschichte von Samsung weiter. Nachdem sich der frischgebackene Samsung-Galaxy-Besitzer zufrieden niederlassen kann, muss er feststellen, dass es mit dem motoZ wieder ein besseres Gerät gibt. So kann man das Smartphone mit Hilfe von sogenannten „moto mods“ upgraden. Im Video sehen wir beispielsweise den „Moto Insta-Share Projector“. Wie Motorola auf Facebook erklärt, ist man durchaus ein Fan des Samsung-Clips. Er wäre nur nicht zu Ende erzählt worden, was man nun erledigt hat.

Zur Einstimmung seht ihr hier noch einmal den Samsung-Werbespot:

Und hier geht es mit der Motorola-Fortsetzung weiter:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Neuer Jabra-Ohrhörer zum Sparpreis und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Nur wenige Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages

Jabra Elite 25e, neuer Bluetooth-Kopfhörer, 18 Stunden Akku, mit 25 % Rabatt:

Amazon-Tagesangebot – nur bis 23.59 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 12.35 Uhr:

Sale

Ab 12.40 Uhr:
Ab 12.45 Uhr:
Ab 13.05 Uhr:
Ab 13.20 Uhr:
Ab 13.30 Uhr:
Ab 13.55 Uhr:
Sale
Bluedio T2+ (Turbine 2 Plus) Bluetooth On-Ear Kopfhörer, blau
Bluedio - Elektronik
59,99 EUR - 35,00 EUR 24,99 EUR

Ab 14 Uhr:
Ab 13.30 Uhr:
Ab 13.55 Uhr:
Sale
Bluedio T2+ (Turbine 2 Plus) Bluetooth On-Ear Kopfhörer, blau
Bluedio - Elektronik
59,99 EUR - 35,00 EUR 24,99 EUR

Ab 14 Uhr:
Ab 14.10 Uhr:
Ab 14.20 Uhr:
Ab 14.30 Uhr:
Ab 14.40 Uhr:
Ab 14.50 Uhr:
Ab 15.10 Uhr:
Ab 15.20 Uhr:
Ab 15.35 Uhr:
Ab 16.50 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Sale
iPhone 7 iPhone 8 Schutzfolie, LFOTPP [4D Full Coverage] Panzerglas Schutzfolie Weiß
LiFan - Wireless Phone Accessory
13,99 EUR - 2,00 EUR 11,99 EUR

Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.45 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 17.55 Uhr:
Ab 18.20 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:
Ab 18.50 Uhr:
Ab 19 Uhr:
Ab 19.05 Uhr:
Ab 19.15 Uhr:
Ab 19.20 Uhr:
Ab 19.25 Uhr:
Ab 19.30 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:

Die nächsten Blitzangebote gibt es dann wie gewohnt morgen früh ab 6 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: The Inner World 2

Kurz nach der Veröffenlichtung von The Inner World 2 für die iOS-Plattform (€ 5,49 im iOS AppStore) steht das Spiel nun auch auf dem Mac (€ 21,99 im Mac AppStore) zur Verfügung. Die Flötennasen sind zurück! Und auch im zweiten Teil von "The Inner World" geht es darum, in verschiedenen Räumen und Levels jede Menge Rätsel zu lösen. Dieses Mal ist nicht weniger als die Heimat der Flötennasen in Gefahr. Seit Jahrtausenden beschützt ihre Dynastie mit ihrem Windlied Asposien. Als dieses Geheimnis nun ans Tageslicht kommt, werden sie jedoch zu Gejagten. Der Einzige, der ihnen nun noch helfen kann, ist der Thronerbe der Dynastie, Robert, der jedoch drei Jahre lang versteinert war. Also macht man sich auf die Suche, indem man die verschiedenen Rätsel und Puzzles löst und am Ende hoffentlich die eigene Dynastie und damit auch die Heimat rettet. All dies passiert mit toll gezeichneten Grafiken und einem gehörigen Schuss Humor.

Inhaltlich knüpft die Fortsetzung zwar an den ebenfalls im Mac AppStore erhältlichen und mit durchgehend 5 Sternen bewertetetn ersten Teil (€ 11,99 im Mac AppStore) an, man kann beide Teile aber auch vollkommen unabhängig voneinander spielen. The Inner World 2 für den Mac kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 21,99 aus dem Mac AppStore geladen werden: The Inner World 2



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Mac-App Franz: Multi-Messenger für WhatsApp, Skype und Co. jetzt in Version 5.0

Über die Open Source-Software Franz, einem Multi-Messenger für den Mac, haben wir in der Vergangenheit schon des öfteren berichtet.

Franz Mac

Franz lässt sich in Versionen für macOS, Windows und Linux von der Website des österreichischen Entwicklers herunterladen und vereint aktuell eine große Auswahl an verschiedenen Messenger- und Kommunikationsdiensten – darunter WhatsApp, Telegram, den Facebook Messenger, Skype, Google Hangouts, Slack, Tweetdeck, Discord, Trello, Pocket und HipChat – die jeweils auch mit verschiedenen Accounts genutzt werden können. Hat man beispielsweise einen privaten und einen beruflichen WhatsApp-Account, können diese beide in Franz integriert werden.

Der Multi-Messenger ist jetzt in Version 5 erschienen, die derzeit noch als Beta-Version geführt wird. Darin gibt es eine erwähnenswerte Neuerung: Das nun integrierte Preismodell, mit dem sich zu Preisen ab 4 Euro/Monat oder als 35 Euro-Jahresabo auf der Website als „Premium Supporter License“ bezeichneter Premium-Account erstellen lässt. Dieser beinhaltet bald einen Proxy- und VPN-Support, eine verschlüsselte Synchronisation, Nutzerprofile und einen Premium-Support. Aber keine Sorge: Auch kostenlos lässt sich die App weiter ohne Einschränkungen mit unbegrenzten Accounts nutzen.

Natürlich kann Franz auch in Version 5 weiterhin die Weboberflächen der einzelnen Messenger- und anderen Kommunikations-Dienste in einer App versammelt spiegeln und stellt dafür auch spezifische Benachrichtigungs-Optionen bereit. Da v5 von Franz immer noch im Beta-Status ist, sollte man sich auf eventuelle kleine Bugs oder Fehler einstellen. Wer jedoch mehrere Messenger und Services nutzt, ist mit diesem kleinen Multi-Tool immer noch sehr gut beraten.

Der Artikel Kostenlose Mac-App Franz: Multi-Messenger für WhatsApp, Skype und Co. jetzt in Version 5.0 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet iTunes Connect über Weihnachten ab

Wie jedes Jahr wartet Apple über die Feiertage iTunes Connect. 

Dafür wird die Entwicklerplattform zwischen dem 23. und dem 27.12.2017 abgeschaltet. Entwickler können in diesem Zeitraum keine neuen Apps oder Updates einreichen.

Rabatte, wie sie ja bekanntlich oft rund um Weihnachten angeboten werden, können vorher eingestellt und dank iOS 11 trotz der Sperre über das Promotions-Feld im App Store kommuniziert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Produkte am Black Friday und Cyber Monday außerordentlich beliebt

Gestern endete mit dem Cyber Monday der erste Schwung des Weihnachtsgeschäfts-Triathlon bestehend aus Cyber Monday Woche, Black Friday und eben dem Cyber Monday selbst. Erneut wurden dabei offenbar mehrere Rekorde gebrochen. So hat Adobe inzwischen seine alljärhliche Datenanalyse zu diesem Tag veröffentlicht. Herausgekommen ist dabei, dass der diesjährige Cyber Monday aller Wahrscheinlichkeit nach der Tag mit den höchsten Online-Umsätzen aller Zeiten gewesen ist. Insgesamt soll dabei ein Umsatz in Höhe von 6,59 Milliarden US-Dollar zustande gekommen sein. Dies würde im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 16,8% bedeuten. Auch der Black Friday sorgte mit 5,03 Milliarden Dollar Umsatz für einen beeindruckenden Wert.

Zu den beliebtesten Produkten gehörten dabei auch in diesem Jahr wieder die Geräte und Gadgets aus Cupertino. Dabei konnten sich die AirPods sogar auf Platz eins der Top-Seller platzieren, während das iPad ebenfalls auf der Liste der bestverkauften Elektronik-Geräte auftaucht. Den Daten der Analysten von Rosenblatt zufolge war auch das iPhone X überaus erfolgreich. Angeblich soll Apple ca 6 Millionen Geräte vom Black Friday bis zum Cyber Monday an den Mann gebracht haben. Damit machte das iPhone X den Löwenanteil der instegsamt ca. 15 Millionen verkauften iPhones aus. Dabei war das 256 GB Modell den Analysten zufolge doppelt so beliebt wie das kleinere Modell mit 64 GB.

Interessant ist auch, dass bei den Online-Einkäufen 47,4% der Käufer von mobilen Geräten aus geshoppt haben. 39,9% entfielen dabei auf das Smartphone, 7,6% verwendeten Tablets. Willkommen in der mobilen Welt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großer Xiaomi Bluetooth 4.0 Lautsprecher für 25,50€

Nachdem gestern bereits der kleine Xiaomi Bluetooth Lautsprecher reduziert war, gibt es heute die größere Ausführung vergünstigt.

Der Lautsprecher hat Bluetooth 4.0 verbaut, aber ebenfalls ist noch ein AUX-Anschluss vorhanden. Der 1.500mAh große Akku soll für 8 Stunden Wiedergabezeit sorgen. Ein Mikrofon ist auch verbaut um den Speaker als Freisprecheinrichtung zu nutzen. Aufgeladen wird er durch den Mirco USB-Anschluss. Die zwei 3W Lautsprecher können bis zu 90dB laut werden.

Durch die Eingabe des Gutscheincodes "XMJSSCPG" kommt ihr auf 25,50€ inklusive Versand. Funktionieren tut der Code jedoch nur bei der goldenen Variante.

Main Features:
● Equipped with Avnera AV3102 chip, the tone is exquisite and balanced.
● Stereo loudness will up to 90 dB (A).
● Compatible with Bluetooth 4.0.
● With 2.0 sound channel.
● Built-in 1500mAh large capacity battery, which can achieve 8 hours music playback to meet your need.
● Features with volume control and songs track function, convenient to operate.
● Built-in microphone for hands-free calls, free your hands and keep your safety in driving.
● Portable size, you can’t help bringing it out for walking or running etc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klar und einfach: Wie Apple mit Minimalismus die Zukunft gestaltet

Das Streben Apples nach dem perfekten Design und der Vereinfachung von Schnittstellen macht die Produktfamilien aus Cupertino immer eleganter – und treibt mitunter merkwürdige Blüten. Ein Blick auf einen stetigen Seiltanz zwischen technologischer Avantgarde und gestalterischem Fundamentalismus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: 6 Millionen verkaufte iPhone X am Black Friday Wochenende

Wir haben keinen blassen Schimmer, wie nah die Zahlen an der Realität liegen. Sollte Apple auch nur annähernd so viele iPhones verkauft haben, wie die jüngste Studie hervorbringt, so dürfte dies für den Hersteller aus Cupertino ein voller Erfolg sein.

6 Millionen verkaufte iPhone X am Black Friday Wochenende – 15 Millionen iPhones insgesamt

Die Tage rund um den Black Friday und den Cyber Monday gelten als die umsatzstärksten Tage des ganzen Jahres. Viele Händler drehen an der Preisschraube, reduzieren die Preise und läuten das Weihnachtsgeschäft ein.

Die Analysten von Rosenblatt haben ermitteltet, dass Apple am vergangenen Wochenende satte 6 Millionen iPhone X verkaufen konnte. Analyst Jun Zhang führt weiter aus, dass sich der Großteil der Kunden für das größere 256GB Modell entschieden hat. Das 256GB Modell soll sich doppelt so gut wie das 64GB Modell verkauft haben. Dies dürfte zu einem hohen durchschnittlichen iPhone Verkaufspreis führen. Insgesamt, so der Analyst, konnte Apple am vergangenen Wochenende 15 Millionen iPhones an den Mann und die Frau bringen.

Der Analyst ist der Auffassung, dass Apple derzeit pro Woche zwischen 3 und 4 Millionen iPhone X produzieren kann. Eine ähnliche Meinung vertritt Analyst Ming Chi Kuo. Dies führe dazu, dass Apple im vierten Quartal rund 30 Millionen Exemplare und nicht wie ursprünglich erwartet 27 bis 28 Millionen Geräte ausliefern kann.

Sollte es Apple in der Tat geschafft haben, an einem „verlängerten“ Wochenende 6 Millionen iPhone X bzw. insgesamt 15 Millionen iPhones zu verkaufen, so wäre dies eine ordentliche Hausnummer. Anfang kommenden Jahres werden wir dann offiziell erfahren, wieviele iPhones Apple im Weihnachtsgeschäft verkaufen konnte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jamiroquai bei ARTE, Modeselektor bei der Telekom, U2 bei Amazon

Arte KonzertJamiroquai live auf ARTE Concert Nach über 35 Millionen verkauften Alben ist die britische Band „Jamiroquai“ um Frontmann Jay Kay jetzt mit einem neuen Album am Start und vertont die Platte „Automaton“ auf zahlreichen Stationen im Rahmen ihrer laufenden Europatournee. Am Mittwoch, den 29. November 2017 wird „Jamiroquai“ in der AccorHotels Arena in Paris auftreten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4K 64 GB aktuell mit deutlich erhöhten Lieferzeiten

Die 64 GB Version des Apple TV 4K scheint ziemlich beliebt zu sein.

Denn in mehreren Ländern, darunter auch hierzulande, verzeichnet der Apple Online Store für die Set-Top-Box Lieferzeiten von vier bis fünf Wochen. Damit ist aktuell nicht (mehr) gewährleistet, dass das Gerät bei allen Kunden zu Weihnachten ankommt.

Woran der plötzliche Sprung in Sachen Lieferzeiten liegt, ist nicht bekannt. Auch in vielen Apple Stores ist das Gerät derzeit ausverkauft. Apple hat sich zu dieser doch recht plötzlich entdeckten (und somit vermutlich auch entstandenen) Lage bislang nicht geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betas Numero 5: iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2

It’s Beta-Time: Die fünften Vorab-Versionen für iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 sind gerade veröffentlicht worden.

Die neuen Updates können wir immer von registrierten Entwickler in den Einstellungen direkt over-the-air herunterladen und installiert werden. Wann die Betas Numero 5 für die öffentlichen Beta-Tester kommen, ist noch unklar. Vermutlich werden sie jedoch noch heute am späteren Abend oder morgen publiziert.

Bug-Fixes, Performance-Verbesserungen

In den Release-Notes finden wir die absolute Standardkost vor. Es gibt Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen der Leistung im ganzen System. Insgesamt bringen iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 nur bedingt neue Features mit sich. Am spannendsten ist hier noch iOS 11.2. Dieses bringt Apple Pay Cash, SiriKit für den HomePod sowie AirPlay 2 mit sich.

The post Betas Numero 5: iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (28.11.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Wicked Land The Wicked Land
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 15 MB)
The Frostrune The Frostrune
(6)
5,49 € Gratis (universal, 479 MB)
One Up Lemonade Rush! One Up Lemonade Rush!
(36)
3,49 € 0,49 € (universal, 61 MB)
Time Tangle - Adventure Time Time Tangle - Adventure Time
(20)
3,49 € 2,29 € (universal, 268 MB)

Cribbage HD Cribbage HD
(11)
4,49 € Gratis (universal, 88 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
13,99 € 2,29 € (universal, 247 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
(5)
1,09 € Gratis (universal, 915 MB)
8bitWar: Necropolis
(64)
3,49 € Gratis (universal, 31 MB)
Last Horizon Last Horizon
(9)
3,49 € 1,09 € (universal, 84 MB)
Glorkian Warrior: Trials Of Glork
(22)
3,49 € 1,09 € (universal, 80 MB)
Golfstacle! Minigolf Golfstacle! Minigolf
(73)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 12 MB)
Beholder Beholder
(290)
5,49 € 3,49 € (universal, 748 MB)
Orphan Black: The Game
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 1003 MB)
Yuri Yuri
(25)
3,49 € 1,09 € (universal, 228 MB)
Shokem Nimai - The Ancient Game of the River Shokem Nimai - The Ancient Game of the River
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (iPad, 16 MB)
Orphan Black: The Game
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 1003 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Ausgabe: Beta 5 von macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 ist da

Apple hat heute die fünfte Beta-Version seines kommenden watchOS-4.2-Updates zunächst für zahlende Entwickler zu Testzwecken veröffentlicht. Die neue Version erscheint etwa zwei Wochen nach der Veröffentlichung des macOS 10.13.2-Updates. Auch von tvOS 11.2 gibt es jetzt die Beta 5.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.11.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

eDl Pro eDl Pro
(65)
2,29 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Awesome Voice Recorder PRO AVR Awesome Voice Recorder PRO AVR
(28)
5,49 € 1,09 € (universal, 45 MB)
My Geography My Geography
(6)
4,49 € 2,29 € (universal, 33 MB)
SYS Pro - A Network Monitor SYS Pro - A Network Monitor
(13)
0,99 € 0,49 € (universal, 15 MB)
Babyphone Monitor Annie NEU Babyphone Monitor Annie NEU
(5)
5,49 € 4,49 € (universal, 88 MB)
Smart Merge Pro Smart Merge Pro
(384)
3,49 € Gratis (universal, 45 MB)
Workouts++ Workouts++
(5)
5,49 € Gratis (iPhone, 24 MB)
Remoter Pro (VNC, SSH & RDP) Remoter Pro (VNC, SSH & RDP)
(40)
6,99 € 3,49 € (universal, 78 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(626)
3,49 € 1,09 € (universal, 79 MB)

oneSafe 4 - password manager oneSafe 4 - password manager
(101)
4,49 € 1,09 € (universal, 183 MB)
LDOCE5 LDOCE5
(42)
32,99 € 31,99 € (universal, 1257 MB)

Musik

Borderlands Granular Borderlands Granular
(41)
12,99 € 6,99 € (iPad, 17 MB)
MorphWiz MorphWiz
(56)
10,99 € 6,99 € (universal, 5.5 MB)
GeoShred GeoShred
(14)
27,99 € 16,99 € (universal, 67 MB)
STROM STROM
(7)
5,49 € 3,49 € (iPad, 38 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(312)
1,09 € Gratis (universal, 18 MB)
Tachyon Tachyon
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 12 MB)

Foto/Video

LetterGlow LetterGlow
(5)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 120 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(312)
1,09 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Depello - Color Splash deine Fotos Depello - Color Splash deine Fotos
(12)
3,49 € Gratis (universal, 10 MB)

Kinder

König der Mathematik Junior König der Mathematik Junior
(76)
5,49 € 3,49 € (universal, 73 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.11.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Twisted Lands: Shadow Town
(7)
7,99 € 4,49 € (249 MB)
Photo Eraser Photo Eraser
(21)
5,49 € 0,49 € (1.4 MB)
Weird Park: Scary Tales (Full)
(7)
5,49 € 3,49 € (998 MB)
Das gelobte Land (Full) Das gelobte Land (Full)
(6)
4,49 € 2,29 € (204 MB)
Die Sage von Kolossus Die Sage von Kolossus
(72)
4,49 € Gratis (387 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (352 MB)
To The Rescue! 5 (Full) To The Rescue! 5 (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (138 MB)
Farm Frenzy: Hurricane Season (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (276 MB)
Farm Frenzy: Heave Ho (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (305 MB)
The Treasures of Montezuma 5 (Full) The Treasures of Montezuma 5 (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (96 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party! for Mac
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (52 MB)
Weird Park: The Final Show (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (1080 MB)
Nearwood Collector Nearwood Collector's Edition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (1037 MB)
To The Rescue! 4 (Full) To The Rescue! 4 (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (141 MB)
Stray Souls: Dollhouse Story Collector's Edition
(7)
6,99 € 3,49 € (264 MB)
Haus der 1000 Türen: Das Juwel des Zarathustra Sammleredition ...
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (757 MB)
Weather Lord: Auf der Spur der Prinzessin Sammleredition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (682 MB)
Incredible Dracula: Flucht vor der Liebe Sammleredition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (679 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (176 MB)
Das verrückte Königreich Das verrückte Königreich
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (184 MB)
Love Alchemy: A Heart In Winter (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (467 MB)
Vögel vs. Katzen 3 (Full) Vögel vs. Katzen 3 (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (130 MB)
Meine kleine Farm: Helden der Wikinger (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (1411 MB)
Forest Legends: Der Ruf der Liebe Sammleredition
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (1802 MB)
Beholder Beholder
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (540 MB)
Tropical Farm Tropical Farm
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (36 MB)
The Saint: Abyss of Despair (full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (482 MB)
Robinson Crusoe and the Cursed Pirates Robinson Crusoe and the Cursed Pirates
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (184 MB)
Ein Yankee unter Rittern Ein Yankee unter Rittern
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (54 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(16)
3,49 € 2,29 € (211 MB)
Moai: Erschaffe deinen Traum (Full)
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (262 MB)
Amelie Amelie's Cafe: Halloween
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (100 MB)
Farm Frenzy 3 for Mac Farm Frenzy 3 for Mac
(13)
3,49 € 2,29 € (212 MB)
Cruel Games: Red Riding Hood (Full)
(8)
4,49 € 2,29 € (632 MB)
Snark Busters: All Revved Up!
(27)
4,49 € 2,29 € (321 MB)
Adventures of Robinson Crusoe Adventures of Robinson Crusoe
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (91 MB)
Brink of Consciousness - Dorian Gray Syndrome - Collector Brink of Consciousness - Dorian Gray Syndrome - Collector's Edition
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (631 MB)
Twisted Lands: Insomniac Collector's Edition
(39)
8,99 € 4,49 € (668 MB)
The Frostrune The Frostrune
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (301 MB)

Yuri Yuri
(5)
3,49 € 1,09 € (189 MB)

Produktivität

SyncBuddy SyncBuddy
(8)
6,99 € 3,49 € (4.2 MB)
LosslessTunes - Lossless Audio Converter LosslessTunes - Lossless Audio Converter
(8)
3,49 € Gratis (11 MB)
Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size
(19)
7,99 € 0,49 € (2.6 MB)
Remoter Remoter
(54)
11,99 € 5,49 € (12 MB)
2Do 2Do
(365)
54,99 € 27,99 € (21 MB)
Unclutter Unclutter
(62)
10,99 € 5,49 € (4.4 MB)
HQ Photo Enlarger HQ Photo Enlarger
(9)
10,99 € Gratis (5.7 MB)
Adobe Photoshop Elements 2018 Adobe Photoshop Elements 2018
Keine Bewertungen
279,99 € 64,99 € (2404 MB)
iRamDisk iRamDisk
(21)
16,99 € 14,99 € (2 MB)
MathStudio - Symbolic graphing calculator MathStudio - Symbolic graphing calculator
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (1.5 MB)
DaisyDisk DaisyDisk
(683)
10,99 € 6,99 € (2.7 MB)
Patterns - The Regex App Patterns - The Regex App
(38)
3,49 € 1,09 € (1.3 MB)
Music Convert-Audio Converter Music Convert-Audio Converter
(37)
4,49 € Gratis (11 MB)
Unibox Unibox
(260)
17,99 € 5,49 € (5.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: macOS 10.13.2 und iOS 11.2 in neuen Betaversionen veröffentlicht

Apple: macOS 10.13.2 und iOS 11.2 in neuen Betaversionen veröffentlicht Redaktion 28. 11 2017 - 19:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.2 Beta 5

Apple hat nach einer kurzen Pause jetzt iOS 11.2 Beta 5 freigegeben. Das Update ist sowohl für das iPhone X als auch für alle anderen iOS-Geräte veröffentlicht worden. Die Version für Apples Flaggschiff-Smartphone enthält jedoch ein Schmankerl.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch kein Aufatmen: iOS 11.2 verharrt im Beta-Status

Beta Ios 11 2Wir haben es schon mal gesagt, wiederholen uns aber gerne: iOS 11.2 ist wahrscheinlich die „Version 11.0“ des mobilen Betriebssystems, die Apple eigentlich schon im September freigeben wollte. iOS: Die Beta-Phasen im Überblick | via thinkybits.com Doch damals kam alles ganz anders. Obwohl sich Apple schon im Vorfeld der iOS 11-Freigabe von der angekündigten Verfügbarkeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Leuchtendes Ladekabel

iGadget-Tipp: Leuchtendes Ladekabel ab 1.02 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Ladekabel sieht es so aus, als ob man die Energie regelrecht fließen sehen könnte.

Sieht echt fantastisch aus...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Cyber Monday gut für Apple: iPads und AirPods gingen weg wie warme Semmeln

In manchen Teilen der Welt wurde gestern der Cyber Monday begangen. Diese künstliche Verlängerung des Black-Friday-Schnäppchenshoppings hat in diesem Jahr zu Rekordumsätzen geführt. Vor allem Smartphones hätten den Umsatzwachstum verantwortet. Fokussiert man den Blick auf Apple, dann konnte das Unternehmen sich über starke Verkäufer bei iPads und AirPods freuen. Die Daten stammen von Adobe, das über elaborierte Statistikwerkzeuge verfügt, die in Enterprise-Lösungen von Onlineshops zur Anwendung kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veranstaltet im Dezember erneut kostenlose Programmierkurse zur Informatikwoche

Apple bietet im Dezember in seinen Retail Stores auf der ganzen Welt erneut kostenlose Programmierkurse im Rahmen der "Hour of Code" an. In der Zeit zwischen dem 04. und dem 10. Dezember können dabei Kinder, aber auch Erwachsene jeden Alters an diesen Kursen teilnehmen. Erforderlich ist lediglich eine Anmeldung über die Apple-Webseiten. In Deutschland findet die Hour of Code im Rahmen der Informatikwoche statt. Parallel zu der Ankündigung der kostenlosen Kurse hat Apple auch eine neue spezielle Hour-of-Code-Challenge für seine Swift Playgrounds App für das iPad (kostenlos im AppStore) vorgestellt, bei der ein digitaler Roboter in der App entwickelt und zum Leben erweckt werden soll.

Bereits seit Jahren erklärt Apple CEO Tim Cook gebetsmühlenartig, dass die Fähigkeit programmieren zu können, eine der Kernkompetenzen der nächsten Jahre sein wird. Apple unterstützt daher unter anderem auch Lehrer und Dozenten durch die Bereitstellung von kostenlosen Lernmaterialen für die hauseigene Programmiersprache Swift.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 und Co: die fünfte Betarunde ist eröffnet

Apple beginnt gerade, die fünfte Beta von iOS 11.2 an die Entwickler zu verteilen. Erfahrungsgemäß werden analog auch die neuen Betas für watchOS, tvOS und macOS erscheinen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Entwickler-Betas erschienen: iOS 11.2, macOS 10.13.2, tvOS 11.2

Mit ziemlicher Sicherheit gibt es in diesem Jahr noch einen großen Update-Abend, wenn Apple Aktualisierungen aller Systeme freigibt. Der Testphase trat bereits in den letzten Zyklus ein und Apple veröffentlicht alle paar Tage neue Entwicklerversionen sowie Betas für Teilnehmer des öffentlichen Testprogramms. Normalerweise vergeht dann nicht mehr viel Zeit bis zur allgemeinen Freigabe. Lediglich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parcello: App zur Sendungsverfolgung liefert voraussichtliche Zustellzeit gleich mit

Vor den Zetteln des Paketboten mit der Überschrift „Leider konnten wir Sie nicht antreffen“ im Briefkasten will die iOS-App Parcello vorbeugen.

Parcello

Auch ich kann nicht immer einschätzen, wann die Damen und Herren von DHL, UPS, DPD, Hermes und Co. an meiner Haustür klingeln, um ihre Pakete bei mir abzugeben. Mittlerweile habe ich ungefähre Zustellfenster für die jeweiligen Paketdienste ausmachen können, aber auch damit kann man sich beizeiten sehr versehen, vor allem dann, wenn plötzlich ein anderer Fahrer für den eigenen Zustellbezirk zuständig ist.

Für ein wenig mehr Klarheit in puncto Zustellzeit will die kostenlose Universal-App Parcello (App Store-Link) sorgen, die sich über Werbebanner finanziert und optional für 2,29 Euro werbefrei geschaltet werden kann. Parcello lässt sich ab iOS 8.0 nutzen und erfordert etwa 27 MB an freiem Speicherplatz.

Mit Hilfe von crowdbasierten Daten „von Millionen anderer Pakete unserer Nutzer“, wie es in der App Store-Beschreibung von Parcello heißt, will die App neben der üblichen Informationen zum Tracking-Status des Pakets auch genauere Infos zur voraussichtlichen Zustellzeit geben. „Wir können dir sagen, ob Pakete verspätet oder planmäßig sind, denn wir vergleichen deine Sendung automatisch mit anderen Sendungen unserer Nutzer. Mit dieser Technologie sind wir übrigens, genau wie mit der Crowd-Vorhersage, weltweit einzigartig“, so das Team von Parcello.

Kaum Mehrwert hinsichtlich Zustellzeit

Neben eines Verlaufs des Pakets auf der Karte bietet die App auch Push-Benachrichtigungen bei Statusänderungen des Pakets, eine Sendungsverfolgung für die in Deutschland gängigen Dienste DHL, Hermes, DPD, UPS und GLS, sowie einen Sendungsverlauf und eine Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten. Vor der Nutzung der in einem minimalistischen Design gehaltenen Anwendung muss aber zunächst ein Nutzerkonto mit E-Mail und Passwort, alternativ auch mit Facebook-Login, erstellt werden. Dies ist wohl für die bereits erwähnte Sync-Funktion von Parcello notwendig, um Daten plattformübergreifend auf dem gleichen Stand halten zu können.

Ich habe bei meinen beiden eingepflegten und sich gerade auf dem Weg befindlichen DHL-Paketen von Amazon allerdings keine gravierenden Unterschiede hinsichtlich der Zeitvoraussage im Vergleich zu meiner bisher genutzten App ParcelTrack (App Store-Link) feststellen können. Mir wurde von Seiten Parcellos ein Zeitfenster zwischen 8.30 und 11.30 Uhr mitgeteilt. Da meine zuständigen DHL-Boten sowieso für gewöhnlich am Vormittag bei mir klingeln, bietet mir diese doch sehr vage gehaltene Voraussage keinen echten Mehrwert. Das voraussichtliche Zustelldatum samt Zeitfenster von 2-3 Stunden liefert auch meine Alternative ParcelTrack, die zudem ohne lästiges Kundenkonto auskommt und meiner Meinung nach über das deutlich ansehnlichere Layout verfügt. Zumindest bei mir wird daher kein Wechsel zu Parcello erfolgen.

Welche App zur Sendungsverfolgung nutzt ihr, und seid ihr zufrieden mit den Funktionen und den gebotenen Informationen? Sind euch Infos zur voraussichtlichen Zustellzeit wichtig? Wir freuen uns auf eure App-Erfahrungen, Empfehlungen und Kommentare zu diesem Thema.

WP-Appbox: Parcello - Sendungsverfolgung mit Ankunftszeit (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: ParcelTrack - Sendungsverfolgung für DHL, UPS & co (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Parcello: App zur Sendungsverfolgung liefert voraussichtliche Zustellzeit gleich mit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2, macOS 10.13.2, tvOS 11.2: Fünfte Beta-Schub ist da

Soeben hat Apple iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 Beta 5 veröffentlicht. Developer können das Update umgehend herunterladen.

Abermals gibt es am Dienstag-Abend um kurz nach sieben deutscher Zeit Updates von Apple: iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 Beta 5 wurden soeben für Entwickler veröffentlicht. Die Aktualisierungen können ab sofort geladen werden. iOS 11.2 beinhaltet unter anderem den Fix für den bislang schlecht funktionierenden Taschenrechner unter iOS 11. Weiters werden neue Wallpaper für das iPhone X, aber auch ältere Modelle hinzugefügt.

Public Betas für freiwillige Tester wird Apple vermutlich in Kürze nachreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2, High Sierra 10.13.2, tvOS 11.2 Beta 5 von Apple veröffentlicht (UPDATE)

Jetzt gibt es wieder aktuellen Nachschub an Betas von Apple.

Soeben hat Cupertino die Beta 5 von iOS 11.2, macOS 10.13.2 und tvOS 11.2 für Entwickler veröffentlicht.

iOS 11.2 bringt unter anderem ein etwas schnelleres kabelloses Aufladen.

Sobald wir weitere (über Beta4 hinausgehende) Funktionen und Veränderungen in der Beta 5 entdecken sollten, melden wir uns noch einmal.  

UPDATE 19.15: Die Public Beta 5 von iOS 11.2 ist ebenfalls da (danke Valerion Valve in den Kommentaren).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 Beta 5 ist da (Update: macOS 10.13.2 + tvOS 11.2 ebenso)

iOS 11.2 Beta 5 steht als Download bereit. Wir befinden uns definitiv auf der Zielgeraden der iOS 11.2 Entwicklung. Nachdem Apple kurz vor dem letzten Wochenende die iOS 11.2 Beta 4 veröffentlicht hat, geht nun die fünfte Beta ins Rennen.

iOS 11.2 Beta 5

Elf Tage nachdem Apple die Beta 4 zu iOS 11.2 veröffentlicht hat, folgt am heutigen Abend die iOS 11.2 Beta 5. Ab sofort haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, sich die neue Beta herunter zu laden und auf ihren iOS-Geräten zu installieren.

Mit iOS 11.2 macht Apple da weiter, wo das Unternehmen bei den letzten iOS 11-Updates aufgehört hat. In erster Linie kümmert sich der Hersteller um Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Darüberhinaus gibt es aber auch ein paar Verbesserungen. Apple schaltet Apple Pay Cash für nutzen in den USA frei und zudem unterstützt iOS 11.2 das schnelle drahtlose Laden mit 7,5 Watt. Zusätzliche zeigte sich bereits AirPlay 2 mit den bisherigen Beta-Versionen.

iOS 11 wurde im September freigegeben. iOS 11.1 erschien im Oktober. Parallel dazu nahm Apple die Arbeiten an iOS 11.2 auf und veröffentlichte zwischendurch kleinere iOS 11.x.x Updates, um Fehler zu beheben. Lange Zeit dürfte es somit nicht mehr dauern, bis Apple die finale Version von iOS 11.2 freigibt. Wir rechnen aktuell damit, dass Apple in der kommenden Woche die finale Version von iOS 11.2 zum Download bereit stellt.

Update 19:05 Uhr: Neben der iOS 11.2 Beta 5 hat Apple auch die fünfte Beta zu tvOS 11.2 und macOS 10.13.2 freigegeben. Auch bei diesen Versionen heißt es in erster Linie Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Zudem gibt es ein paar wenige neue Features.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

connect Netztest: Telekom wieder Testsieger & Bestes Handy-Netz 2018!

connect Netztest: Telekom wieder Testsieger & Bestes Handy-Netz 2018! auf apfeleimer.de

Telekom sammelt Testsiege: Auch beim connect Netztest 2018 ist Deutsche Telekom Testsieger. Das Mobilfunknetz der Telekom ist in Deutschland nicht nur das „beste Handy- und Mobilfunk-Netz 2018“ laut dem aktuellen Testergebnis der Zeitschrift connect, die Telekom kann sich bei der Qualität von Sprache und Datenübertragung sogar weiter verbessern.

Telekom baut im Netztest 2018 weiter Führung aus

Netztest 2018 Ergebnis Quelle: connect.de/netztest
Netz Punkte Connect Urteil
Telekom 901 sehr gut
Vodafone 876 sehr gut
O2 Telefonica 553 ausreichend

Im Netztest 2018 von connect wird bei der Bewertung dieses Jahr neben der Qualität, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit im Bereich der Telefonie und Sprachverbindung besonderer Augenmerk auf die Qualität mobiler Datenverbindungen gelegt. Hier konnte die Telekom sich gegenüber die Wettbewerber Vodafone und O2 durchsetzen, Vodafone holt aber auch hier stetig auf. Der diesjährige Netztest der deutschen Mobilfunknetze O2, Vodafone und Telekom umfasst neben Tests in Großstädten (laufend und fahrend), Verbindungsstraßen und Kleinstädten (fahrend) auch die Qualität des Handynetzes in der Bahn. Vor allem bei der Fahrt in Zügen gab es bei allen drei Anbietern ernüchternde Fakten: während im Bereich Telefonie mit 49% hier Vodafone knapp vorne lag sieht es beim mobilen Surfen während der Zugfahrt deutlich bescheidener aus – mit 40% liegt auch hier Vodafone knapp vor der Telekom.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Unterm Strich lässt sich also der diesjährige Netztest knapp zusammenfassen, denn es bleibt alles beim Alten. Die Telekom ist weiterhin Testsieger, Vodafone holt auf und O2 kämpft wohl immer noch mit Problemen durch die E-Plus Übernahme.

Der Beitrag connect Netztest: Telekom wieder Testsieger & Bestes Handy-Netz 2018! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Game Dev Tycoon“ neu für iOS: Gründet euer eigenes Spiele-Entwicklerstudio

Ihr wolltet schon immer mal eure eigenen Video-Games entwickeln? Mit dem heute neu für iOS erschienenen Game Dev Tycoon (AppStore) habt ihr nun die Gelegenheit dazu.

Habt ihr die 5,49€ teure Universal-App auf euer iPhone oder iPad geladen, habt ihr eine Wirtschaftssimulation, in der ihr zu den Anfängen des Computerzeitalters eure eigene Spielefirma gründet und diese über viele Jahre aufbaut, erworben. Zum Start sitzt ihr als Einzelkämpfer in eurer Garage – der typische Beginn eines Millionen-Dollar-Unternehmens…
-gki26631-
Dann startet ihr mit der Entwicklung eures ersten eigenen Spieles. Hier stehen euch viele verschiedene Möglichkeiten offen – und es werden im Laufe der Zeit immer mehr. Unter anderem könnt ihr Name, Genre, Thema, Grafik, Plattform und mehr entscheiden. Auch einzelne Entwicklungsphasen bzgl. Design und Technologie könnt ihr bestimmen und entscheiden, worauf der Fokus gelegt wird. Allerdings hat dies auch unterschiedliche Kosten zur Folge, die ihr immer im Auge behalten solltet.

Macht Laune

Habt ihr euer erstes eigenes Spiel fertig, habt ihr nicht nur Erfahrungen gesammelt, sondern hoffentlich auch gute erste Bewertungen und Verkaufszahlen erhalten. Denn die lassen eure Kasse klingeln und bringen das Geld für weitere Entwicklungen ein. So schaltet ihr im Laufe des Spieles durch Forschung immer neue Genres, Engines und mehr frei, lernt Marketing und vieles mehr. Eure Möglichkeiten steigen also im Laufe des Spieles, genauso wie euer Einkommen und eure Fans – hoffentlich zumindest. Dann folgen auch bald ein immer größeres Büro und immer mehr Angestellte…
-a-
Das Indie-Game Game Dev Tycoon (AppStore) ist bereits seit einigen Jahren für andere Plattformen erhältlich und sehr erfolgreich. Nun könnt ihr den Titel endlich auch auf eurem iPhone oder iPad spielen. Das macht wirklich Spaß, wie wir heute selbst am eigenen Leib erfahren haben. Wenn ihr Lust habt, beglückt ihr mit dem Premium-Download in Kürze die virtuelle Welt mit euren eigenen Videospielen…

Game Dev Tycoon iOS Trailer

Der Beitrag „Game Dev Tycoon“ neu für iOS: Gründet euer eigenes Spiele-Entwicklerstudio erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Programmier-Workshops für Kinder: Apple Stores wieder mit "Hour of Code"

Gratis Programmier-Workshops für Kinder: Apple Stores wieder mit "Hour of Code"
[​IMG]

Apple Stores rund um den Globus nehmen auch in diesem Jahr wieder an der Aktion "Hour of Code" teil. Interessierte Kinder können von 4. bis 10. Dezember kostenlose...

Gratis Programmier-Workshops für Kinder: Apple Stores wieder mit "Hour of Code"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri: Halb so intelligent wie ein 6-jähriges Kind

Siri GoogleSpätestens seit dem „AI Intelligenztest“, den die drei chinesischen Forscher Feng Liu, Yong Shi und Ying Liu Ende September veröffentlichten, steht fest: Als intelligent sollte man Apples Sprachassistentin Siri besser nicht bezeichnen. Graph: Statista Mit einem absoluten IQ von 24 Punkten lag Apples Assistentin nicht nur deutlich unter dem Niveau eines 6-jährigen Menschen (56), sondern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad X Design-Entwürfe: Das iPhone X wird zum Tablet

Es ist wohl nicht ganz undenkbar, dass die Ideen des iPhone X bald Früchte tragen…

Zumindest wenn es nach Martin Hajek geht. Der für seine innovativen, aber auch teils recht wilden Mockups und Geräte-Renderings bekannte Designer hat sich nämlich überlegt, wie Apple die Technologien des iPhone X in ein neues iPad integrieren könnte.

Ergebnis ist das „iPad X“, ein randloses Tablet mit Face ID und der vom iPhone X bekannten vertikalen Dual Kamera auf der Rückseite. Neben dem oben zu sehenden Foto hat Hajek auf seiner Webseite auch noch ein paar weitere Bilder aus anderen Blickwinkeln im Angebot.

Passend zum iPad X: ein schwarzer Apple Pencil

Passend zu dem – wie wir finden – stilechten und absolut futuristischen iPad hat er auch noch eine Neuauflage des Apple Pencil erdacht. Er ist schwarz mit silberner Kuppe und ebenfalls ein ziemlicher Hingucker.

Was haltet Ihr von den iPad X Entwürfen? In den Kommentaren ist Platz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachfolger von Adventure "The Inner World" für macOS erschienen

Nachfolger von Adventure "The Inner World" für macOS erschienen Redaktion 28. 11 2017 - 18:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Update vereinfacht das Versenden von Sprachnachrichten

Ganz ehrlich? Sprachnachrichten sind für mich so ziemlich die schlimmste Entwicklung bei Messenger-Apps seint dem Verschicken von "lustigen" GIFs und Bildchen mit Lebensweisheiten. Ich bin ja eher der Meinung, entweder schreibe ich oder ich rufe an. Ich habe schon sich Leute Sprachnachrichten schicken sehen, die im selben Haus waren. Da sie sich aber bei anderen Nutzern durchaus einer größeren Beliebtheit erfreuen, wird die mit dem Update aus der vergangenen Nacht eingeführte neue Methode zum Versenden von Sprachnachrichten via WhatsApp (kostenlos im AppStore) sicherlich einige offene Türen einrennen.

Musste man bislang zum Aufnehmen und Versenden eine Sprachnachricht den Finger dauerhaft auf dem Aufnahme-Button belassen, wurde dies nun deutlich vereinfacht. Hat man das Aufzeichnen begonnen, kann man seit Version 2.17.81 nun einfach den Button nach oben schieben und die Aufnahme somit permanent für die Dauer der Sprachnachricht aktivieren. Der Button wird dabei durch ein Schloss-Symbol gekennzeichnet, welches aussagen soll, dass die Aufnahme auch ohne das Halten des Knopfes fortgeführt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday 2017: Apple AirPods und iPad als US-Topseller

Cyber Monday 2017: Apple AirPods und iPad als US-Topseller auf apfeleimer.de

Am gestrigen Montag war der Cyber Monday, der natürlich vor allem in den USA eine besondere Bedeutung hat. Aus diesem Grund ist es auch sehr interessant zu erfahren, welche Produkte in den USA zum Cyber Monday diejenigen waren, die am häufigsten gekauft worden sind.

Apple AirPods und iPad als Topseller am Cyber Monday

Nun hat Adobe eine Statistik zum Cyber Monday 2017 veröffentlicht und diesen als größten Online-Shopping Tag in der Geschichte bezeichnet. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist der Umsatz um 16,8 Prozent gestiegen, wovon auch Apple profitieren konnte.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

So wurden die Apple AirPods als Nummer 1 aller Produkte gezählt, die am gestrigen Tag verkauft wurden. Dementsprechend gab es kein Produkt, das zum Cyber Monday öfter gekauft wurde als die AirPods aus dem Hause Apple – beeindruckend.

Starkes iPhone X im Weihnachtsgeschäft erwartet

Damit aber nicht genug: auch die iPads als Sparte haben es in die Liste der Topseller im Elektronikbereich geschafft. Nach dem Cyber Monday ist bekanntlich Weihnachten der nächste wichtige Punkt im Shopping-Bereich. Zu Weihnachten dürfte Apple vor allem auf ein starkes iPhone X hoffen, das von Experten auch dergestalt erwartet wird.

Der Beitrag Cyber Monday 2017: Apple AirPods und iPad als US-Topseller erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 28.11.17

Bildung

cumlaude Learning (Kostenlos, Mac App Store) →

SL eBook (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Cleanboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Ad And Stuff Blocker (Kostenlos, Mac App Store) →

Tab Notes Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Popup Window Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Chess Studio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Connect Netztest 2017/2018: Telekom gewinnt zum siebten Mal in Folge

Wer hat das beste Handy-Netz? Diese Frage stellt die Zeitschrift Connect zum 24. Mal und nun liegen die jüngsten Ergebnisse dieses Tests vor. Die Sieger des connect-Netztest 2017/2018 stehen fest: Telekom in Deutschland, A1 in Österreich, Sunrise und Swisscom in der Schweiz.

Connect Netztest 2017/2018: Deutsche Telekom erneut Testsieger – Vodafone auf Platz 2

Die Deutsche Telekom gewinnt zum siebten Mal in Folge den Connect Netztest. Vodafone holt auf, während o2 im Vergleich zum Vorjahr abfällt. Es heißt

Gegenüber dem Vorjahr konnte sich die Telekom noch einmal steigern. Mit 901 Punkten und der Note „sehr gut“ holt sich der Netzbetreiber aus Bonn den ersten Platz und darf sich im Netztest 2017/2018 nun bereits zum siebten Mal in Folge Testsieger nennen. Den Gesamtsieg hat die Telekom insbesondere der Datendisziplin zu verdanken, auch wenn Vodafone in dieser Kategorie sehr gute Leistungen liefert. Der Betreiber aus Düsseldorf rückt bis auf 25 Punkte an die Telekom heran und sichert sich mit 876 Punkten den zweiten Platz. In der Bahn hat Vodafone gegenüber der Telekom sogar leicht die Nase vorn und verdient so ebenfalls zurecht die Gesamtnote „sehr gut“. O2 landet mit 553 Punkten auf dem dritten Platz und büßt im Vergleich zum Vorjahr Punkte ein. Dies ist wohl auf den noch laufenden Netzzusammenschluss des Münchener Anbieters mit E-Plus zurückzuführen, der so erneut die Gesamtnote „ausreichend“ erhält.

In diesem Jahr schickte connect-Partner P3 sogar vier Testfahrzeuge in Rennen. In Groß- und Kleinstädten sowie auf Verbindungsstraßen wurden Telefonie- und Datenmessungen per Drivetest durchgeführt; ergänzt durch Walktests, bei denen die Testteams in Gebäuden wie Cafés, Museen, Bahnhofshallen oder Flughafenterminals, aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln die Netzqualität maßen. Auf den Verbindungen zwischen den Städten prüften die Teams außerdem die Qualität der Mobilfunkversorgung in Zügen des Fernverkehrs. In Deutschland fanden die Drivetests in 19 Großstädten und 28 Kleinstädten statt, die Walktests führten durch zehn Städte.

Erst vor wenigen Tage wurde der Chip-Mobilfunktest veröffentlicht. Dieser spiegelt den Connect-Nest bei seinem Ergebnis in vielen Bereichen wieder. Auch bei der Chip siegt die Telekom vor der Vodafone und o2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kooperatives Logik-Spiel Mysterium: Erweiterung für bekanntes Brettspiels erschienen

Das Team von Asmodee Digital ist bekannt für viele Umsetzungen analoger Brettspiele für mobile Geräte. Für ihr Werk Mysterium gibt es nun neue Inhalte.

Mysterium 1

Das bereits als Brettspiel bekannte und beliebte Mysterium (App Store-Link) lässt sich seit einiger Zeit auch als Digital-Adaption für iPhone und iPad aus dem deutschen App Store herunterladen, und das zu einem Preis von 5,49 Euro. Zudem gibt es jetzt zwei weitere In-App-Käufe für jeweils 2,29 Euro, mit denen sich die Erweiterung „Hidden Signs“ sowie die frisch erschienene Expansion „Secrets & Lies“ mit neuen Karten und Inhalten erwerben lassen.

Für den Download von Mysterium sollte man sich zunächst etwas Zeit nehmen und auf ein WLAN-Netzwerk für das Herunterladen setzen: Satte 1,39 GB werden für das Standard-Spiel fällig. Installiert werden kann Mysterium auf allen Geräten, die mindestens über iOS 8.0 verfügen, zudem steht eine deutsche Lokalisierung für die Brettspiel-Adaption bereit. Sollte diese noch nicht beim Start umgesetzt worden sein, hilft im Hauptmenü ein kleiner Blick in die Einstellungen, um das Spiel auf Deutsch – oder eine weitere von insgesamt sieben Sprachen – umzustellen.

Bei Mysterium handelt es sich um ein kooperatives Spiel, in dem es darum geht, einen mysteriösen Mörder ausfindig zu machen. Die Spieler übernehmen dabei die Rolle eines Spiritisten oder eines Geistes, und müssen in insgesamt acht Runden den Kriminalfall lösen. Das klingt zunächst Gameplay-technisch ein wenig nach dem Brettspiel-Klassiker CLUEDO, aber Mysterium weist einige besondere Eigenheiten auf, die den Titel einzigartig machen.

Während die tiefschwarze Nacht das Warwick-Herrenhaus umhüllt, erscheint der Geist eines ermordeten Dieners und fordert Mithilfe bei der Suche seines Mörders. Eine von ihm verschickte Traumbotschaft muss gemeinsam mit den Mitspielern gedeutet werden, und sich als Spiritisten der längst vergessenen Wahrheit zu nähern. Aber viel Zeit bleibt nicht – der Fall muss innerhalb dieser einen Nacht gelöst werden.

Online-Multiplayer-, Pass-and-Play- und Solo-Spielmodus

Mysterium 2

Das Gameplay kann entweder in einem Story-Modus oder Kooperativ-Spiel erfolgen. Die Aufgabe der Spiritisten ist es dabei, dem Geist des Dieners bei der Rekonstruktion seiner Todesumstände zu helfen, indem eine korrekte Abfolge von „Personen“-, „Ort“- und „Objekt“-Karten erraten wird. Die verdächtigten Personen werden am unteren Bildschirmrand aufgelistet. Jeder teilnehmende Spiritist muss ein eigenes Set vervollständigen und die verschwommene Erinnerung des Geistes zu lichten, indem Möglichkeiten eingekreist werden. Möchte man nur mit zwei oder drei Personen spielen, übernimmt jeder Teilnehmer der Partie gleich zwei Charaktere. Mit Hilfe von Visionskarten kann der Geist seine Intention deutlich machen und diese an die Spiritisten verteilen – hier ist eine gute Auffassungsgabe und logisches Denken gefordert.

Wenn alle Spiritisten gegen Ende des Spiels ihre Vermutungen abgegeben haben, beginnt ein Rekonstruktionsprozess, bei dem am Ende nur die richtige Kartenkombination übrig bleibt. Wenn die Mehrzahl der Spieler richtig lag, gewinnen alle – liegen die meisten falsch, verlieren alle. Verloren ist ein Spiel auch dann, wenn einem oder mehreren Spiritisten nicht genügend Zeit bleibt, um Person, Tatwaffe und Tatort zu identifizieren. Auch wenn der Geist seine letzte Visionenkarte an die Spiritisten ausgeteilt hat und nicht mehr in der Lage ist, neue Visionen zu übermitteln, resultiert diese Tatsache in einer Niederlage.

Während der ersten Spielphase ist es zudem möglich, sich in einem Chat mit den anderen Spielern zu unterhalten. Der Geist kann dabei das Gespräch einsehen, aber an diesem nicht teilnehmen. Neben den verschiedenen Online-basierten Partien („Direkt“ zum Beitreten einer bestehenden Partie, „Online“ oder „Blitz“ für einen kurzen Spielmodus) für bis zu sieben Personen gibt es auch einen Pass-and-Play-Modus zum Spielen mit Freunden an einem Gerät, sowie einen Solo-Modus, bei dem der Gamer gegen eine KI antritt. In der Story-Kampagne versucht man sich an insgesamt neun verschiedenen Fällen, die gelöst werden wollen. In der neuen Erweiterung „Secrets & Lies“, die ab sofort zum Download bereit steht, gibt es jeweils sechs neue Personen-, Orts- und Objektkarten, 18 Story-Karten, die Waffenkarten ersetzen können, sowie 42 neue Visionskarten für noch mehr Abwechslung und Spielspaß.

Wer doch lieber die analoge Brettspiel-Variante von Mysterium mit Freunden spielen möchte, findet den Titel zum Preis von 34,95 Euro inklusive Prime-Versand beim Internet-Versandhaus Amazon. Dort bekommt Mysterium im Durchschnitt von mehr als 80 Rezensenten 4,6 von 5 Sternen.

WP-Appbox: Mysterium (5,49 €*, App Store) →

Der Artikel Kooperatives Logik-Spiel Mysterium: Erweiterung für bekanntes Brettspiels erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Nintendo Animal Crossing mit Download-Rekord und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Skype: Wie eine neue Seite von Microsoft mit der Angabe von Alternativen erläutert, wird es ab Januar 2018 nicht mehr möglich sein, sich mit einem Facebook-Account bei Skype einzuloggen.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(52865)
Gratis (iPhone, 103 MB)

Pokémon GO: Das AR-Spiel von Niantic mit den bekannten Nintendo-Monstern kann nun auch mit voller Nutzung des iPhone X Displays gespielt werden.

Pokémon GO Pokémon GO
(28137)
Gratis (universal, 281 MB)

Animal Crossing Pocket Camp: Laut neuesten Daten von Sensor Tower wurde das neue Nintendo-Spiel seit seinem Start vor einer Woche bereits 15 Millionen Mal geladen.

Animal Crossing: Pocket Camp
(17560)
Gratis (iPhone, 101 MB)

Deutsche Bahn: Wie Heise berichtet, testet die Bahn – derzeit nur für Mitarbeiter – den neuen Elektroauto-Fahrdienst ioki aus.

DB Navigator DB Navigator
(26960)
Gratis (iPhone, 67 MB)

GNOG: Der von der PlayStation bekannte Puzzler erscheint morgen endlich auch für iOS. Einen Trailer findet Ihr unten.

The Frostrune: Das mehrfach ausgezeichnete Grafik-Highlight mit einer atmosphärischen Story ist aktuell kostenlos statt für 5,49 Euro zu haben.

The Frostrune The Frostrune
(6)
Gratis (universal, 479 MB)

App des Tages

Die Legende des Skyfish Zeor haben wir heute zur App des Tages gekürt. Das neue Abenteuerspiel von Crescent Moon besticht mit einer spannenden Story in 45 handgezeichneten Leveln. – mehr Details hier bei uns:

Die Legende des Skyfish Zero Die Legende des Skyfish Zero
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 517 MB)
Die Legende des Skyfish Die Legende des Skyfish
(30)
4,49 € (universal, 480 MB)

Neue Apps

Neverending Nightmares: Inspiriert durch die psychische Krankheit des Entwicklers selbst ist dieses Spiel ein packender Albtraum, der auch erfahrene Horror-Spieler zu überraschen weiß.

Neverending Nightmares Neverending Nightmares
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 493 MB)

Scrivener: Version 3.0 der hochwertigen Schreib-App ist im Mac App Store aufgeschlagen und kann auf Geräten mit macOS 10.12 oder neuer genutzt werden.

Scrivener 3 Scrivener 3
Keine Bewertungen
49,99 € (99 MB)

Jikon: Im Stil einer alten Analogkamera entwickelt Ihr hier ein intensiveres Verhältnis zu Euren Bildern, die nicht nur als tatsächliches Resultat, sondern auch als Negativ und „digitaler Ausdruck“ angezeigt werden.

JiKon Cam JiKon Cam
Keine Bewertungen
1,09 € (iPhone, 86 MB)

Photo Distress: Wer seine digitalen Bilder alternativ auf neuartige Weise bearbeiten will, kann das mit dieser Neuerscheinung tun.

Photo Distress Photo Distress
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 50 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beim Druck auf das Display: iPhone 8 und 8 Plus machen Geräusche

Iphone 8 Plus KameraDie Online-Suche nach dem Phänomen, mit dem mehrere Nutzer des iPhone 8 und des iPhone 8 Plus seit der Inbetriebnahme ihrer Geräte zu kämpfen haben, gestaltet sich schwierig. Vor allem in offiziellen und überwiegen englischsprachigem Diskussionsportal Apples fördern Suchanfragen wie „cracking sound“ oder „popping sound“ vor allem Fehlerberichte zu Tage, die einen älteren Software-Defekt der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet eigenen YouTube-Kanal für den Apple Support

Nein, man kann wirklich nicht sagen, dass Apple in Sachen Social Media auf der Überholspur ist. Abgesehen von dem Fehlschlag beim Versuch, ein soziales Musiknetzwerk mit dem Namen Ping zu etablieren, hat man sich selbst auch auf den gängigen Kanälen wie Facebook, Twitter und YouTube lange Zeit stark zurückgehalten. Nach und nach entdeckt Apple aber nun offenbar auch selbst die Vorzüge dieser Kommunikationswege gegenüber den eigenen Nutzern und baut seine Aktivitäten auf den einschlägigen Plattformen nach und nach aus.

Nachdem man bereits vor knapp zwei Jahren einen eigenen Twitter-Account für den Apple Support und eine eigene Apple Support App (kostenlos im AppStore) ins Leben gerufen und seither auch durchaus mit Leben gefüllt hat, steht für den Support nun auch ein eigener YouTube-Kanal zur Verfügung. Darauf zu finden sind bereits diverse Hochglanz-Videos, in denen verschiedene iOS-Funktionen erklärt werden, vom Wechseln des Hintergrundbildes bis zum Löschen der Anrufliste auf dem iPhone.

Allen Videos gemein ist, dass zu dem erklärenden gesprochenen Text eine Hand die Funktion in der Anwendung zeigt. Von der Länge her beschränkt sich Apple auf möglichst kurze Clips, die in der Regel nicht länger als eine oder zwei Minuten sind. Eingeblendete Texte sorgen dafür, das auch Hörbeeinträchtigte Nutzer den Erklärungen folgen können. Im Anschluss ein Beispielvideo zum Thema GIFs.



YouTube Direktlink

Insgesamt sicherlich eine sehr gute Idee, die Tutorial-Videos an einem zentralen Ort zu sammeln. Abzuwarten bleibt nur noch, wie oft Apple den neuen Kanal in Zukunft mit neuen Inhalten befüllen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hour of Code: Kostenlose Programmierkurse in Apple-Läden

Hour of Code: Kostenlose Programmierkurse in Apple-Läden

Apple hält Anfang Dezember eine Informatikwoche in den hauseigenen Ladengeschäften ab: Gratis-Kurse sollen Nutzer dazu bringen, ihre "Liebe zum Programmieren" zu entdecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzmeldungen: Apple TV 64 GB ausverkauft, großes Update von Pokémon Go, Verkaufsschlager iPhone X

Apple TV 4K mit 64 GB so gut wie ausverkauft Offensichtlich ist das aktuelle Apple TV ein überaus beliebtes Weihnachtsgeschenk. Wer jetzt noch ein Apple TV 4K mit 64 GB Speicherkapazität bestellen möchte, hat kaum noch eine Chance, dieses vor Weihnachten zu erhalten. Apples offizielle Lieferprognose liegt bei vier bis fünf Wochen, in vielen Apple Stores ist das Gerät gar nicht mehr erhältlich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fans haben Super Mario lieber: Animal Crossing für iPhone stark, aber nicht besser

Das Marketing- und Marktforschungsunternehmen SensorTower hat nun eine Schätzung zu den Downloadzahlen von Nintendo-Apps für iPhone (und iPad) veröffentlicht. Demzufolge hat das neue Animal Crossing: Pocket Camp deutlich mehr Anhänger gefunden als beispielsweise Fire Emblem Heroes. Ungeschlagen an der Spitze thront jedoch Super Mario, den die Nutzer lieber haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote-Desktop-Software TeamViewer: Version 13 ist da

Remote-Desktop-Software TeamViewer: Version 13 ist da Redaktion 28. 11 2017 - 17:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. November (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 17:05h

    Neues von „Pokémon GO“

    Es gibt mal wieder einige Neuerungen rund um Pokémon GO (AppStore). Neben einem Update, mit dem das Spiel unter anderem für das neue iPhone X optimiert wird, gibt es weitere News. Unter anderem erscheint bis zum 12. Dezember Ho-Oh ab sofort bei Raid-Kämpfen in Arenen weltweit.
    Pokémon GO Ho-Oh iOS

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 14:08h

    „Acht-Minuten Imperium“ günstig wie nie

    Das Anfang September erschienene Brettspiel Acht-Minuten Imperium (AppStore) gibt es so günstig wie nie. Statt 5,49€ kostet die Universal-App nur 3,49€ – immerhin eine Ersparnis von zwei Euro.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 09:46h

    Erfolgreicher Start von „Animal Crossing: Pocket Camp“

    Das vor einer Woche im AppStore erschienene Animal Crossing: Pocket Camp (AppStore) von Nintendo hat einen erfolgreichen Start hingelegt und innerhalb von einer Woche 15 Millionen Downloads erzielt.
    -gki26378-

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. November (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video: Die Highlights im Dezember

Der Dezember steht vor der Tür. Hier sind die Highlights von Amazon Prime Video.

Traditionell informiert Euch iTopnews über die neuen Angebote der Streaming-Dienste kurz vor dem jeweiligen Monatsstart.

The Grand Tour in der 2. Staffel ab 8. Dezember

as Highlight ist sicher die 2. Staffeln von The Grand Tour, ab 8. Dezember warten zehn neue Folgen. In der Übersicht findet Ihr die wichtigsten Neuerungen und Highlights.

Neue Serien & Staffeln

  • Der Lack ist ab – Staffel 4
    exklusiv verfügbar ab 19.12.
  • Red Oaks – Staffel 3
    exklusiv verfügbar ab 22.12.
  • The Collection – Staffel 1
    Prime Exclusive
    exklusiv verfügbar ab 31.12.
  • Lore – Staffel 1
    exklusiv verfügbar ab 01.12.

Neue Filme

Aktuelles für Kinder

Neue Titel zum Kaufen und Leihen 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bye, bye Samsung OLEDs? BOE bietet Apple exklusive OLED-Produktion an

Bye, bye Samsung OLEDs? BOE bietet Apple exklusive OLED-Produktion an auf apfeleimer.de

Displayproduzent BOE soll sich angeblich an einer Ausschreibung beteiligen, für zukünftige iPhones die OLEDs herstellen zu dürfen. Angeblich hat der Konzern Apple angeboten, nicht nur eines sondern zwei große OLED Displays exklusiv für Apple herstellen zu können. Apple lässt sich aktuell von Samsung die OLEDs für das iPhone X produzieren.

Bauen zukünftig LG & BOE die OLEDs für Apple?

BOE wollen speziell für die Apple OLEDs ihre Produktionsstätten erweitern. Dafür haben bereits Verantwortlichen des Herstellers Verhandlungen mit Apple geführt. Um genau zu sein, geht es um die Produktionsstätte B11 in Sichuan und um den Bau einer neuen Produktionsstätte namens B12. BOE ist bereit, 7 Milliarden USD in die Hand zu nehmen und so den Ausbau und die Erweiterung der Produktionsstätten zu finanzieren. Interessant zu wissen wäre, ob BOE Apple das Angebot eigenständig gemacht haben oder ob Apple auf den Hersteller zugegangen ist. Denn Apple hat gerade erst im vergangenen Jahr 2,7 Milliarden USD in eine LG-Tochter investiert, sodass diese zukünftig als Zweitanbieter ebenfalls OLED-Bestellungen abarbeiten können.

Fliegt Samsung aus der Zuliefererkette raus?

Bleibt also spannend, wie sich hier so die Zuliefererkette im kommenden Jahr verändert. Dass Apple und Samsung keine großen Freunde sind und auch keine mehr werden, steht wohl außer Frage. Da Apple großen Wert darauf legt, bei iPhone Bauteilen immer zwei unterschiedliche Zulieferer für das Bauteil in der Hinterhand zu haben, könnte das ganze folgendermaßen ablaufen. Zukünftig werden die Displays für Apple von LG und BOE produziert. Samsung wäre damit aus dem Boot. Das kann Apple nur recht sein, da es sich bei Samsung um einen Smartphone Hersteller Konkurrenten handelt. Samsung verdient an jedem verkauften iPhone knapp 110 $ für die Displaytechnik.

Insider gehen davon aus, dass BOE jetzt schon in der Lage wäre, faltbare Displaytechnologien zu produzieren. Auch dieser Aspekt könnte für Apple relativ interessant sein, da ein faltbares iPhone ja immer wieder mal in der Gerüchteküche auftaucht.

Der Beitrag Bye, bye Samsung OLEDs? BOE bietet Apple exklusive OLED-Produktion an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet YouTube Kanal mit coolen iPhone+iPad Tricks

Seit wenigen Stunden ist der Apple Support YouTube Channel online, was auch die noch geringe Abonnentenanzahl von 1700 zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels erklärt. Dort sollen nun aber regelmäßig nützliche Tipps und Tricks fürs iPhone und iPad erscheinen.

Etwas überrascht war die Medienlandschaft, als Apple letztes Jahr einen Twitter Account eröffnet hat. Trotz 1,53 Millionen Follower wurde dort übrigens bis heute nichts öffentlich sichtbar gepostet. Lediglich gesponserte und gezielt veröffentlichte Tweets erschienen bisher. Nun expandiert der Apple Online Support auf YouTube und hat dort auch schon einige Videos veröffentlicht.

Die ersten Videos…

…zeigen unter anderem, wie ihr einen Screenshot in iOS machen könnt und welche Optionen ihr danach habt, wie und was ihr drucken könnt, wie Gruppen in iMessage funktionieren und wie ihr Duplikate in euren Kontakten löschen könnt. Wir haben euch einige weitere Videos unten eingebunden:

Sind solche Tipps von euch von Interesse oder kennt ihr bereits alle Features, die Apple auf dem Kanal vorgestellt hat?

The post Apple startet YouTube Kanal mit coolen iPhone+iPad Tricks appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video: Die Dezember-Neuzugänge im Überblick

Amazon VideoLeicht verspätet informiert Amazons Videoabteilung, diesmal nur zwei Tage vor dem Monatswechsel, über das anstehende Dezember Line-up. Ob dieses mit den bereits in den vergangenen Woche kommunizierten Highlights des Konkurrenten Netflix Schritt halten kann, müsst ihr selbst beurteilen. Im nächsten Monat ergänzen unter anderem die zweite Staffel der Top Gear-Neuauflage „The Grand Tour“, die erste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Programmieren: Apple lädt zur Hour of Code ein

Im Dezember bietet Apple wird kostenlose Programmier-Sessions in seinen Stores an.

Die Aktion läuft weltweit, also auch hierzulande. Die jeweils einstündigen Gratis-Veranstaltungen stehen wieder unter dem Motto „Hour of Code“.

Los geht’s am 4. Dezember (bis 10.12.). Das Event hat eine schöne Tradition und fand bereits vier Jahre statt.

Die Aktion läuft im Rahmen der Computer Science Education Week. Sie richtet sich sowohl an Kinder als auch aan Erwachsene. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Programmierer dürfen sich angesprochen fühlen – hier geht es zur Anmeldung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Docs: Dokument-Bearbeitung ist ab sofort für iOS 11 und das iPhone X optimiert

Wer weder auf Microsofts Office-Suite noch auf die iWork-Apps von Apple setzt, wird vermutlich die Google-Apps zu diesem Thema nutzen, darunter auch Google Docs.

Google Docs Multitasking

Google Docs (App Store-Link) zählt zur hauseigenen Office-Software des Tech-Riesen, in der zusätzlich auch die Apps Tabellen und Präsentationen versammelt sind. Der Konzern aus Mountain View überarbeitet seine drei Applikationen für iPhone und iPad regelmäßig und bietet in neuen Versionen nützliche Funktionen und einige Verbesserungen an.

In diesem Fall hat die Google Docs-App für iPhone und iPad eine frische Aktualisierung spendiert bekommen, die die 211 MB große und ab iOS 9.0 nutzbare Anwendung auf Version 1.2017.46204 bringt. Google Docs ist weiterhin kostenlos im deutschen App Store verfügbar und lässt sich schon seit längerem komplett in deutscher Sprache nutzen.

Drag-and-Drop auf neueren iPads möglich

Mit der neuesten Version von Google Docs haben die Entwickler ihre Anwendung insbesondere im Hinblick auf neueste Geräte und Software auf den neuesten Stand gebracht. So ist die App nun nicht nur für iOS 11 optimiert worden, sondern bietet ab sofort auch eine Unterstützung für das neue iPhone X.

Nutzer neuerer iPad-Generationen bekommen zudem die Möglichkeit, dank der iOS 11-Unterstützung nun auch auf ihrem Tablet von einer Drag-and-Drop-Funktion für Dokumente im Multitasking Gebrauch zu machen. Damit lassen sich Dokumente aus anderen Apps problemlos und schnell in Google Docs importieren. Ebenfalls für iOS 11 und das iPhone X angepasst wurden mittlerweile auch die beiden anderen Google-Apps Google Tabellen (App Store-Link) und Google Präsentationen (App Store-Link).

WP-Appbox: Google Docs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Google Tabellen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Google Präsentationen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Docs: Dokument-Bearbeitung ist ab sofort für iOS 11 und das iPhone X optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: iPhone-X-Schutzhüllen von Speck

Ausprobiert: iPhone-X-Schutzhüllen von Speck
[​IMG]

Es muss nicht immer eine teure Hülle von Apple sein, wenn es darum geht sein teures (und vielleicht auch zerbrechliches) iPhone X vor der harten Wirklichkeit zu schützen. Wir haben für euch drei Hüllen von Speck ausprobiert, die sich damit brüsten, besonders...

Ausprobiert: iPhone-X-Schutzhüllen von Speck
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kolumne: Aussterben die Mechanik wird

In seiner Mac-Life-Kolumne setzt sich Autor Frank Krug damit auseinander, dass die Mechanik, wie wir sie kennen, sich überlebt hat. Inspiriert hat ihn Steve Wozniak, der kürzlich in Moskau einen Vortrag über ebenjenes Thema hielt. Wozniak ist einer der drei Apple-Gründer und baute an den ersten Macintosh-Computern noch selbst mit.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple soll übers Wochenende 6 Millionen Stück verkauft haben

Seit Freitag gab es allerorts im Internet nur ein Thema: Black Friday, Black Weekend oder wie auch immer man das lustige Treiben auch nennen mag. Das Event leitet das Weihnachtsgeschäft ein. Über das Wochenende soll Apple 6 Millionen iPhone X verkauft haben. Interessant: Das größere Modell mit 256 GB sei dabei wesentlich beliebter gewesen.

Lieber mit 256 GB Speicher

Bis es mal wieder Quartalszahlen gibt, müssen wir uns noch etwas gedulden und solange müssen es Schätzungen aus anderweitigen Quellen tun, wenn man erfahren möchte, wie gut sich das iPhone verkauft. Analysten von Rosenblatt denken, dass Apple über das Wochenende beginnend mit dem Black Friday 6 Millionen iPhone X verkauft haben soll.

Doch nicht nur das: Die Käufer hätten sich dabei vor allem für das Top-Modell mit 256 GB Speicherplatz entschieden. Es sei doppelt so nachgefragt gewesen wie das “Einsteigermodell” mit 64 GB – Kunden seien also durchaus bereit, mehr Geld auszugeben, um mehr Speicher zu erhalten. Warum das so ist, vielleicht wegen des Wiederverkaufswerts, bleiben uns die Analysten schuldig. Auf jeden Fall dürfte das Apple freuen, da es den Gewinn in die Höhe treibt – und natürlich dem Umsatz.

Im vierten Quartal 2017, das das Weihnachtsgeschäft vollständig abdeckt, soll Apple in Summe etwa 30 Millionen iPhone X unter das Volk bringen, so die Analysten. Apple selbst rechnet mit insgesamt 80 Millionen iPhones, was ein neuer Rekord wäre (auch beim Umsatz), allerdings sämtliche Modelle umfasst inklusive iPhone 7/7 Plus, 8/8 Plus, SE und X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besonders gefragt am Black Friday: iPhone X, AirPods und iPad

In den USA haben die Analysten Verkaufsstatistiken zum Black Friday ausgewertet.

Apple hat laut Rosenblatt Securities und Adobe-Studien dabei hervorragende Verkaufszahlen aufzuweisen: Neben AirPods und iPads soll sich vor allem das iPhone X sehr gut verkauft haben.

iPhone X boomt am Black Friday

Am Black Friday sollen rund 6 Millionen iPhone X in den USA abgesetzt worden sein. Apple habe insgesamt allein am Black Friday 15 Millionen iPhones verkauft.

Besonders beliebt soll das Modell mit 256 GB gewesen sein. Es sei doppelt so populär wie das 64-GB-Modell.

Nachfrage nach iPhone X soll weiterhin stark bleiben

Die Analysten rechnen mit 30 Millionen iPhone X, die allein im Weihnachtsquartal von Oktober bis Dezember verkauft werden. Apple selbst hatte für das Weihnachtsquartal neue Umsatzrekorde prognostiziert.

Die Analysten bestätigen ein Bericht des Analysten Ming-Chi Kuo und sagen, die Produktion laufe in Asien sehr gut. Die Nachfrage nach dem iPhone X werde stark bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert wieder die „Hour of Code“ in allen Apple Stores

Wie in den letzten Jahren, bietet Apple wieder zum Jahresende die „Hour of Code“-Workshops an. Hierbei haben Kinder und Jugendliche die Gelegenheit mit einer Programmierlernstunde die Welt des Programmierens zu entdecken.

Hour of Code

Programmieren kann jeder, das zeigt Apple regelmäßig mit seinem Swift-Angebot. Die „Hour of Code“-Workshops haben sich hierbei als besonders beliebt herausgestellt. Zum bereits fünften Mal nehmen Apple Stores mit täglichen Programmierkursen an den „Hour of Code“-Aktivitäten zur Feier der Computer Science Education Week teil. Hier lernen Kinder und Jugendliche mit Swift Playgrounds, wie man aus Codezeilen eine App zaubert.

Eine neu konzipierte, immer Dienstags stattfindende Session für Lehrer hilft Pädagogen zu lernen, wie man Schülern das Programmieren beibringt. Dabei stellt Apple für Lehrpersonal auch weitere Hilfsmittel für den Lehrplan des „Jeder kann programmieren“-Programms zur Verfügung. Somit lernen nicht nur die Kids bei den Veranstaltungen etwas.

Registrierung gestartet

Heute startet die Registrierung für Tausende kostenloser „Hour of Code“-Sessions, die vom 4. bis 10. Dezember in allen Apple Stores stattfinden. Die Registrierung für die Programmierkurse in einem lokalen Apple Store findet ihr direkt bei Apple auf der Aktionsseite.

Selber Programmieren lernen

Wer sich für Apples Programmier-Kurse interessiert, jedoch keine Möglichkeit hat, an diesen teilzunehmen, sollte sich einmal das Online-Angebot von Apple anschauen. Hier gibt es beispielsweise kostenlos das iBook App-Entwicklung mit Swift und ein Video-Kurs zum Programmieren lernen.  Swift Playgrounds ist kostenlos im App Store erhältlich.

Swift Playgrounds (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hour of Code: Apple Stores mit kostenlosen Programmier-Sessions

Apple wird bald kostenlose Programmier-Sessions weltweit für eine Woche anbieten. Die einstündigen „Hour of Code“-Veranstaltungen finden vom 4. bis 10. Dezember in allen der fast 500 Ladengeschäfte des Konzerns statt. Schon in den letzten vier Jahren bot Apple entsprechende Events im Dezember an. Programmier-Lehrgänge für jedes Alter Der Konzern veranstaltet die Hour of Code anlässlich der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV NOW von RTL: iPhone-App rüstet Apple TV-Erweiterung nach

RtlIm Frühjahr 2016 fasste die Mediengruppe RTL ihre Bewegtbild-Angebote unter der neuen Dachmarke „TV NOW“ zusammen und flankierte den damaligen Start des neuen Bezahlangebotes mit dem Release des gleichnamigen iOS-Applikation TV NOW PLUS. TV NOW-Portal bündelt seitdem die Inhalte der sechs Privatsender RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II und bietet nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

350 Euro für (fast) nichts: Abzocke mit nutzlosen Apps

Manche Entwickler vertreiben komplett nutzlose Apps zum überteuerten Preis.

Als schlechtes Beispiel dient vor allem Android-App-„Entwickler“ Penitax. Mehr als 30 Anwendungen im Store gehen auf dessen Konto. Diese tragen Namen wie „Banana“, „Payment“, „Fidget Spinner“ und „I am Rich“.

350 Euro für (fast) nichts

Was diese Apps machen? Praktisch nichts. Sie zeigen ein bis zwei Bilder oder eine Animation an. Das Problem dabei – sie kosten allesamt fast 350 Euro.

Überteuerte Apps ohne Funktionen

Die Beschreibungen bestehen auch immer nur aus einem oder zwei nichtssagenden Sätzen. Trotzdem sind die Apps meist relativ gut bewertet und haben hunderte bis Tausende Downloads.

Der Grund: Manchmal werden sie kurz kostenlos angeboten und irgendwelche Spaßvögel schreiben dann gute Kommentare. Der Entwickler wurde dazu vor kurzen von SpOn befragt. Dort gab er an, kein schlechtes Gewissen zu haben…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods Eindrücke

Für meine Fahrradtouren nutze ich schon lange Bluetooth Kopfhörer und habe diese auch schon hier besprochen. Teuer waren sie nicht und für den Sport super gut geeignet, nur leider nicht wirklich was für den Alltag. Die Dinger sehen einfach blöd aus, wenn man im Anzug rumläuft…

Apples AirPods haben mich seit deren Veröffentlichung nicht losgelassen und vor ein paar Monaten schlug ich dann in Amsterdam zu. Was mich da genau „geritten hat“ kann ich auch nicht sagen, nur dass ich mit der Entscheidung kein bisschen unglücklich bin.

Sitz & Komfort

Die AirPods sitzen in meinen Ohren super gut, aber das ist auch bei den EarPods der Fall. Wie so viele andere Nutzer hatte ich Angst, dass die AirPods einfach aus den Ohren rausfallen würden, aber die Dinger sitzen bombenfest. Selbst dann, wenn man mal rennen muss, um die U-Bahn noch zu erreichen. Dabei merke ich von den AirPods fast nichts, federleicht wäre eine gute Beschreibung.

Bedienung

Öffnet man das Case der AirPods in der Nähe des eigenen iPhones beginnt der „Pairing Prozess“ und der Ladezustand der Batterien in den AirPods und des Cases werden angezeigt. Im Ende könnte es nicht einfacher sein, die AirPods mit dem eigenen Telefon zu verbinden. Der reibungslose Hand-Off an Mac und iPad klappt bei mir nicht wirklich reibungslos, ist dennoch nur einige wenige klicks entfernt und der Prozess ist leichter, als bei meinen anderen Bluetooth-Kopfhörern.

In meinem Fall starte und pausiere ich die Wiedergabe mit einem doppelten Tap auf den rechten Ohrhörer. Mit einem doppelten Tap auf den linken Ohrhörer lasse ich Siri wissen, dass ich mit ihr sprechen will. Leider sind diese Unterhaltungen nicht immer sehr befriedigend, aber das kennt ihr sicher schon von Eurem Telefon.

Besonders cool finde ich, dass wenn das Telefon klingelt, mir meine Apple Watch die AirPods als das Gerät anbietet, mit dem ich den Anruf entgegennehme. Gefällt mir gut, denn mir ist es mit den ganz normalen EarPods leider öfter passiert, dass ich das Gespräch auf der Uhr angenommen habe… blöd, aber das kommt jetzt nicht mehr vor :)

Was fehlt? Was könnte besser sein?

Was ich am meisten vermisse ist eine einfache Einstellung der Lautstärke. Ich kann Siri bitten die Lautstärke zu regulieren, aber das klappt nicht wirklich intuitiv. „Siri erhöhe die Lautstärke“ führt zu nichts und dann wieder zu „Lauter wird es nicht“ ansagen. Fragt man Siri danach die Lautstärke um 10% zu erhöhen, setzt sie diese auf 10%. Man muss sich am besten merken, wo man war und fragt dann ganz spezifisch nach einer bestimmten Prozentzahl – Siri, Lautstärke 65% klappt ganz gut. So ertappe ich mich immer wieder, dass ich die Lautstärke direkt am Telefon reguliere.

Höre ich Podcasts mit Overcast kommt es dann leider oft dazu, dass der Podcast nicht fortgesetzt wird, ein doppelter Tap auf den rechten Ohrhörer korrigiert dies. Ob das mit Overcast zusammenhängt, oder ein generelles Problem der AirPods ist, kann ich nicht sagen.

Von Zeit zu Zeit kommt es für eine Sekunde zu einem Verlust der Synchronisation zwischen den beiden Ohrhörern, aber das fängt sich sofort wieder und ist so nur eine winzige Ausnahme.

In meinem Urlaub letzte Woche nutzte ich die Ohrhörer oft so lange, bis die Batterien leer waren. Dabei fiel mir auf, dass die Batterie im linken Ohrhörer schneller „ausgeht“, als im rechten. Warum? Keine Ahnung, aber rechts gab es gut 10 extra Minuten Wiedergabe.

Zufrieden oder nicht?

Das ist wohl die schwierigste Frage…

€ 179 im direkten Vergleich zu € 30. Was man dafür bekommt ist gut ausgeklügelte Technik, ein tolles Lade-Case und gute Tonqualität. Meine Ohren sind nicht die besten, aber ich bilde mir ein, dass die Tonqualität meine ganz normalen EarPods übertrifft.

Der Tragekomfort ist ausgezeichnet und so kann ich mich nicht beschweren, wenn da nur der Preis nicht wäre. €179 sind halt doch ne Menge Holz und so kann ich nur eine eingeschränkte Empfehlung geben. Was auf jeden Fall stimmt, für ähnliche Kopfhörer zahlt man ähnliches Geld.

AirPods kauft man am besten direkt bei Apple, aber auch bei Amazon gibt es diese zu bestellen und dort spart man auch schon mal ein paar Euro. Aber aufgepasst, im internet gibt es „perfekte Kopien“, nur bezweifele ich, dass diese perfekte Kopien Dich glücklich machen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support YouTube Kanal bietet Anleitungsvideos für iOS

Apple Support YouTube Kanal bietet Anleitungsvideos für iOS auf apfeleimer.de

Nachdem Apple 2016 endlich damit begonnen hat, auch über Twitter Supportanfragen zu beantworten, erweitert der Konzern 2017 sein Kundendienstangebot um eine weitere Social Media Option. Die Rede ist in diesem Fall vom Apple Support YouTube Kanal.

Apple Support YouTube Kanal erklärt Funktionen & Einstellungen am iPhone

In diesem stellt der Konzern Tutorial-Videos vor, in denen einzelne iOS Features vorgestellt und erklärt werden. Die Videos selbst sind 1 bis 2 Minuten lang und führen Euch Schritt für Schritt durch einzelne Einstellungen und Optionen auf Eurem iPhone. Der Kanal ging gestern online und aktuell sind in diesem zehn Videos, in denen Ihr zum Beispiel erfahrt, wie wir mit dem iPhone drucken können und wie ein iOS Update durchgeführt werden muss. Des Weiteren informiert der Konzern wie Ihr iMessage Gruppenchats starten können oder Kontakte teilt.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Sinnvoller Schritt: Video ideal für Menschen, ohne persönlichen Technik-Support

Das Designkonzept und der Aufbau der Videos erinnert ein wenig an die Tutorial-Videos, die Apple in seiner How to shoot on iPhone-Reihe bereits eingesetzt hat. Auf jeden Fall ein sinnvoller Schachzug für all diejenigen, die in ihrem näheren Umfeld oder der Familie keinen „privaten“ Technik-Support haben und bei Fragen in der Regel den Apple Store aufsuchen müssen oder beim Support anrufen. Hier folgen jetzt die Clips:

Der Beitrag Apple Support YouTube Kanal bietet Anleitungsvideos für iOS erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennsimulation Grid Autosport in iOS-Version erschienen

Rennsimulation Grid Autosport in iOS-Version erschienen Redaktion 28. 11 2017 - 16:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday: iPad und AirPods sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke

Der diesjährige CyberMonday hat alle Rekorde gebrochen: Noch nie zuvor wurden so viele Online-Einkäufe getätigt, wie während der Rabattaktion. Insgesamt wurden 6,59 Milliarden US-Dollar ausgegeben, iPads und AirPods zählen zu den beliebtesten Technik-Geräten – und das obwohl Apple Ende des Jahres keine neuen Devices vorgestellt hat. Analysten rechnen damit, dass die diesjährige Weihnachtseinkäufe jeden Rekord brechen werden.

iPads und AirPods zählen zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken in diesem Jahr, wie Adobe in einer Statistik herausgefunden hat. Demnach wurden während des CyberMonday vor allem iPads und AirPods bestellt, aber auch Samsung-Tablets und der Google Chromecast zählen zu beliebten Einkäufen. Ein bisschen verwunderlich ist es dennoch: Der Absatz von iPads stagniert schon längere Zeit, zumal Apple dieses Jahr kein großes neues Lineup vorgestellt hat. Laut Adobe wurde während des CyberMonday ein neuer Rekord aufgestellt: Nie zuvor wurde im Internet mehr investiert. Insgesamt 6,59 Milliarden US-Dollar gingen über virtuelle Ladentheken.

Apple-Nutzer geben am meisten aus

Zudem werden mobile Bestellungen immer beliebter. Demnach wurden 47,4 Prozent der Besuche von Mobilgeräten registriert, 33,1 Prozent aller Einkäufe wurden letztlich über mobile Devices getätigt. Ein Plus von zwölf Prozent im Vergleich zu 2016. Im Gegensatz zu normalen Tagen verzeichneten Websites einen Zuwachs von 11,9 Prozent beim Websitetraffic, so Adobe. Die Analysten stufen Apple-Kunden darüber hinaus als investitionsfreudiger ein, als Android-Nutzer: Während iOS-Nutzer durchschnittlich 123 US-Dollar ausgegeben haben, kamen Android-Besitzer nur auf 110 US-Dollar.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit den AirPods

Gleichzeitig erwartet Adobe einen neuen Einkaufsrekord zur Weihnachtszeit. Bereits seit dem 1. November wurden 50 Milliarden US-Dollar im Internet ausgegeben, ein Zuwachs von 16,8 Prozent. An 13 Tagen wurde mehr als zwei Milliarden US-Dollar ausgegeben – mehr als doppelt so viele Tage im Vergleich zum Vorjahr. Laut Adobe könnten erstmals 100 Milliarden US-Dollar zur Weihnachtszeit über das Internet bestellt werden.

Nutzer mittlerweile gebunden

Adobe berichtet weiter, dass sich Kunden mittlerweile an Onlinebestellungen gewöhnt haben. Im Internet würden immer weniger Preise verglichen, da Käufer wüssten, wo die besten Schnäppchen erzielt werden könnten.

“Shopping and buying on smartphones is becoming the new norm and can be attributed to continued optimizations in the retail experience on mobile devices and platforms,” said Mickey Mericle, vice president, Marketing and Customer Insights at Adobe. “Consumers are also becoming more savvy and efficient online shoppers. People increasingly know where to find the best deals and what they want to purchase, which results in less price matching behavior typically done on desktops. Millennials were likely another reason for the dramatic growth in mobile, with 75 percent expecting to shop via their smartphone.”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App Steuererklärung: Jahresupdate ohne Firlefanz

Ekst FeatureDominik Fenzl, Entwickler der Mac-Applikation Steuererklärung, hat uns nach unserem Eintrag zum neuen 2018er-Version des Konkurrenten WISO:steuer kontaktiert und uns auf unseren „sarkastischer Unterton bezgl. der Komplexität des Angebots“ angesprochen. Und wirklich: Das WISO-Angebot gestaltet sich, unabhängig von der Güte der Anwendung, in diesem Jahr unnötig umständlich. Neben der Mac-App gibt es zusätzlich eine Web-Anwendung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Docs, Präsentationen und Tabellen: Update bringt Support für iPhone X und iOS 11

Apple setzt auf iWork (Pages, Numbers und Keynote), Microsoft hat sein Office-Paket (Word, Excel und PowerPoint) und Google bietet Docs, Präsentationen und Tabellen an. Die drei zuletzt genannten Apps haben nun ein Update erhalten.

iPhone X Update: Google Docs, Präsentationen und Tabellen

Ab sofort stehen Google Docs, Präsentationen und Tabellen im App Store in einer neuen Version bereit. Die Release-Notes lesen sich bei allen drei Apps identisch. Es heißt

  • Unterstützung für iOS 11 und iPhone X
  • In iOS 11 können Inhalte aus anderen Apps einfach per Drag-and-drop aus anderen Apps in Google-Dokumente gezogen werden
  • Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen

Sicherlich kein bahnbrechendes Update, es ist jedoch schön zu sehen, dass immer mehr Entwickler dem neuen iPhone X und den Möglichkeiten rund um iOS 11 gerecht werden.

Google Docs (Kostenlos, App Store) →

Google Präsentationen (Kostenlos, App Store) →

Google Tabellen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs als Action-Figur: Chinesischer Hersteller wagt Neuanlauf

Steve Jobs Action-Figur

Im Maßstab 1:6 soll die Figur den Apple-Gründer in typischer Keynote-Pose bei der Einführung des MacBook Air 2008 zeigen. Apple ist bereits zweimal gegen andere Hersteller von Jobs-Puppen vorgegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urban Sketchers: Globales Künstler-Netzwerk nutzt iPad Pros und feiert 10-jähriges Jubiläum

Ihr habt noch nie von den Urban Sketchers gehört? Dann klären wir euch auf.

Omar Jamarillo

Urban Sketchers ist ein globales Netzwerk von Künstlern, die sich ganz der Praxis des „Vor-Ort-Zeichnens“ verschrieben haben. Aufgrund dieser Tatsache arbeiten viele der Kreative mit dem iPad Pro und dem Apple Pencil, um Eindrücke und Kultur der Städte, in denen sie leben und in die sie reisen, einzufangen.

Urban Sketchers wurde im Jahr 2007 gegründet und feiert demnach in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen. Künstler wie Uma Kelkar aus San Francisco, Rob Sketcherman aus Hongkong, Don Low aus Singapur und Omar Jamarillo aus Brasilien gehören dem Netzwerk an und arbeiten primär mit dem iPad Pro samt Apple Pencil, um mit den vorhandenen digitalen Werkzeugen ihre Kunstwerke zu schaffen.

Uma Kelkar, Mutter von zwei Kindern und Ingenieurin im Silicon Valley, genießt es laut einer Urban Sketchers-Pressemeldung von Apple, „mit iPad Pro zu zeichnen ohne Farben herrichten oder säubern zu müssen“. Uma ist eine preisgekrönte Freilicht-Malerin, die auf eine Vielzahl diverser Medien zurückgreift. Seit 2010 ist sie Mitglied bei Urban Sketchers und hat in diesem Jahr mit dem Skizzieren auf dem iPad Pro begonnen.

Auch der Künstler Rob Sketcherman aus Hongkong verwendet das iPad Pro, weil es „unkompliziertes Exportieren und Teilen von Kunstwerken bietet, sowie die Möglichkeit, überall in der Menge aufzugehen.“ Sketcherman ist ein autodidaktischer Künstler, dessen Arbeit ihn durch Auftragsarbeiten und Lehrtätigkeiten um die ganze Welt geführt hat. Der Künstler ist seit über vier Jahren Mitglied von Urban Sketchers und hat ebenso lange ausschließlich auf dem iPad gestaltete Kunstwerke geschaffen.

Zeichensafari mit Urban Sketchers-Künstler in Berlin

Omar Jamarillo aus Berlin nutzt die Möglichkeiten des iPad Pro, um seine Skizzen in Echtzeit auf Social Media-Kanälen zu veröffentlichen. Jamarillo begann als Landschaftsarchitekt zu zeichnen und wurde 2012 eingeladen, an einem Künstlerresidenzprogramm an der Staatsoper Hannover teilzunehmen, bei dem er die Entstehung einer Ballett-Performance in Skizzen dokumentierte. Seitdem hat er Workshops auf der ganzen Welt geleitet. Omar Jamarillo ist seit 2009 Mitglied der Urban Sketchers und im Beirat der Organisation vertreten.

Wer auch selbst kreativ sein und die Möglichkeiten des iPads und dem Apple Pencil für Kunstwerke, die unterwegs entstehen, entdecken will, findet ab sofort auf der Apple Today-Website eine Zeichensafari im Berliner Apple Store zur Berliner Architektur, die vom oben erwähnten Künstler Omar Jamarillo veranstaltet wird. Sie findet am Donnerstag, den 30. November von 14 bis 15.30 Uhr im Apple Store am Kurfürstendamm statt. Auch in anderen deutschen Apple Stores gibt es kreative Zeichensafaris – hier lohnt ein Blick auf die Apple Today-Übersichtsseite und die Auswahl des nächstgelegenen Stores. Foto: Omar Jamarillo

Der Artikel Urban Sketchers: Globales Künstler-Netzwerk nutzt iPad Pros und feiert 10-jähriges Jubiläum erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GRID Autosport für iOS erschienen

GRID Autosport für iOS erschienen
[​IMG]

Wer Rennspiele auf der Konsole spielt, dem ist der Name "GRID" ein Begriff. Der ehemalige Codemaster Titel wurde heute von Feral Interactive für die mobile Apple Plattform veröffentlicht. Das...

GRID Autosport für iOS erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support: Offizieller Kanal auf YouTube soll beim iOS-Einstieg helfen

So wie es aussieht hat Apple einen neuen eigenen Kanal auf YouTube eröffnet. Dieser nennt sich Apple Support und zeigt laienfreundliche Tutorials für iPhones, iPads und Co.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Apple soll bis 2022 jährlich 4 Mrd. US-Dollar für eigene Videoinhalte ausgeben

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lass laufen: WhatsApp-Update bringt Erleichterung für Sprachnachrichten-Fans

Whatsapp ist als weltweit führender Textnachrichten-Dienst bekannt. Aber wie die meisten Messenger erlaubt auch die Facebook-Tochter, statt auf Text auf gesprochene Worte zu setzen und als Audiodateien hin und her zu schicken. Dies ist zwar deutlich datenintensiver, aber für Betonung und Stimmenspiel sicherlich sinnvoll. Das jüngste App-Update (Store: ) unterstützt den Nutzer jetzt bei der Erst...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Die Legende des Skyfish Zero im Video

In unserer App des Tages verteidigt Ihr Euch mit einer ungewöhnlichen Waffe.

Die Legende des Skyfish Zero von Crescent Moon Games gehört zu den wenigen Spielen, die uns auf Anhieb überzeugen konnten.

Das Adventure besticht mit wunderschönen handgezeichneten Grafiken. Auch der große Umfang mit über 45 Leveln sorgt dafür, dass das Spiel ein lang anhaltender und spaßiger Zeitvertreib ist.

Das Rothäckchen und die Angel

Im Spiel übernehmt Ihr die Rolle des unerschrockenen Rothäckchens, das sich auf einer Reise mit dem Mondwal befindet, um den monströsen Skyfish zu besiegen.

Um Euch gegen die zahlreichen Gegner und riesigen Bosse des zu verteidigen, steht Euch eine eher ungewöhnliche Waffe zur Verfügung: eine Angel. Aber keine Sorge, Angelhaken und Angel lassen sich mit einzigartigen Techniken ideal im Spiel einsetzen, um erfolgreich den Gegner zu besiegen.

Puzzle-Rätsel auf Insel-Welten

Während Ihr den Soundtrack von Sean Beeson verfolgt, führt Euch die Reise in unterschiedliche Insel-Welten. In den handgemachten Levels müsst Ihr die verschiedensten Rätsel lösen. Dabei bekommt Ihr es mit Schurken wie bösen Kapitänen zu tun.

Mit Eurem Enterhaken könnt Ihr Euch von Insel zu Insel bewegen, Bonusherzen sammeln, aber auch Gegner an Euch heranziehen, um sie mit einem Schlag der Angel auszuschalten. Eure Angel und der Angelhaken lassen sich im Laufe des Spiels ebenso aufrüsten wie Eure Kleidung.

Kostenlos spielbar

Ihr könnt das Adventure kostenlos im App Store laden, nach zwei Leveln müsst Ihr Werbevideos schauen und Wartezeiten einhalten, um weiterzuspielen. Oder Ihr greift gleich zur kostenpflichtigen Vollversion, die für 4,40 Euro erhältlich ist. (ab iOS 7.0, universal)

Die Legende des Skyfish Zero Die Legende des Skyfish Zero
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 517 MB)
Die Legende des Skyfish Die Legende des Skyfish
(30)
4,49 € (universal, 480 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Ho-Oh als Raid-Boss zum großen App-Update

Pokémon Go: Ho-Oh als Raid-Boss, App-Update mit Problemen

Seit heute morgen gibt es das legendäre Pokémon Ho-Oh als Raid-Boss. Das jüngste App-Update bringt Verbesserungen, aber auch unerwartete Änderungen und Probleme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Face ID & Gestensteuerung für macOS

Apple Patent: Face ID & Gestensteuerung für macOS auf apfeleimer.de

Erscheint der MacBook Pro mit Face ID & Gestensteuerung? Apple hat sich mal wieder ein neues Patent gesichert. Diesmal handelt es sich um eine Art Gestensteuerung für macOS. Entwickelt wurde das Patent von PrimeSense, die ihres Zeichens bereits die Kinect-Sensoren für Microsoft gebaut haben. Das Unternehmen wurde 2013 von Apple übernommen.

Ehemalige Kinect-Erfinder bauen Face ID & Gestensteuerung für macOS

Übrigens haben die PrimeSene Entwickler auch bei der Entwicklung der Face ID des iPhone X mitgeholfen. Das nun aufgetauchte Patent scheint eine ähnliche Funktionsweise wie die Face ID zu besitzen. Auch hier kommt eine TrueDepth-Kamera zum Einsatz. Aber statt hier nur Euer Gerät zu entsperren, soll diese in der Lage sein, auch bestimmte Gesten zu erkennen. So soll dann macOS sozusagen ganz ohne Sprachbefehle oder Eingaben nur mit Gestik bedient werden können. Zu dem Patent passt das vergangene Patent, das Apple noch vor dem iPhone X Launch registrieren lies. In diesem war ebenfalls die Rede von einer Face ID am Mac. Wobei auch in dem Dokument schon angedeutet wurde, dass die Technik mehr kann, als nur entsperren.

Jetzt stellt sich eigentlich nur eine Frage: Schafft es Apple, die neue Technik schon im kommenden iMac Pro zu integrieren oder müssen wir auf das nächste Jahr und Folgemodelle warten?

Der Beitrag Apple Patent: Face ID & Gestensteuerung für macOS erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone richtig reinigen: Apple gibt Tipps

iPhone richtig reinigen: Apple gibt Tipps Redaktion 28. 11 2017 - 15:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Sides In The Forest Mystery

Es ist ein erstaunliches Wimmelbildspiel für Kinder und Erwachsene.

Es gibt fünf verschiedene Abenteuer-Level.

Jedes Level hat ein neues Abenteuer.

Hat jedes Level innerhalb der Zeit abgeschlossen.

Lösen Sie das erstaunliche Rainy Mystery.

Es ist erstaunlich, wie man das Spiel spielen und lösen kann.

Besonderheiten:
=======
1. Keine Werbung.
2. Alle Levels sind kostenlos.
3. Kostenlose, unbegrenzte Hinweise helfen, die versteckten Objekte zu finden.

Also, bist du bereit für das Spiel?

Dark Sides In The Forest Mystery (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitte ohne Druckluft: Apple gibt Tipps zur iPhone-Reinigung

Typ 2Apple hat in den vergangenen Tagen das schon länger verfügbare Hilfe-Dokument #HT207123 aktualisiert und gibt unter der Überschrift „Ihr iPhone reinigen“ nun auch Hinweise und Empfehlungen, wie sich Verunreinigungen am besten von iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X entfernen lassen. Im Gegensatz zu den iPhone 6s-Ratschlägen, empfiehlt Apple bei den Neugeräten nicht mehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultimate Ears Blast & Megablast im Test: Alexa zum Mitnehmen

In der vergangenen Woche haben uns zwei neue Lautsprecher erreicht: Der Ultimate Ears Blast und sein großer Bruder Megablast. Die beiden haben uns etwas mitgebracht.

High_Resolution-Lifestyle-BLAST Blue Steel-POWER UP

Bereits auf der IFA habe ich die ersten Eindrucke rund um die neuen Lautsprecher von Ultimate Ears sammeln können. Im Oktober sind die ersten Modelle dann in den Handel gekommen, mittlerweile haben wir zwei Testmuster erhalten. Neben dem Ultimate Ears Blast, dem Nachfolger des Boom-Modells, können wir euch auch den Megablast vorstellen, die etwas größere Version. Zudem haben die beiden Lautsprecher nicht nur den Sprachassistenten Alexa mitgebracht, der Hersteller bietet mit seinem PowerUp auch eine praktische Ladestation für beide Modelle an.

Auch wenn die beiden Speaker auf den ersten Blick nicht viel anders aussehen als ihre Vorgänger, hat sich einiges getan. Das wohl größte neue Merkmal: Die Lautsprecher verfügen nicht mehr nur über Bluetooth, sondern auch über ein integriertes WLAN-Modul. Über dieses wird unter anderem die Anbindung an Amazons Sprachassistenten Alexa realisiert. Und bei einem Blick auf die Optik fällt auf: Die neuen Blast-Modelle sind etwas größer als ihre Boom-Geschwister geworden.

Ultimate Ears Megablast ist noch lauter geworden

Ultimate Ears verspricht beim Megablast eine Steigerung der maximalen Lautstärke von 40 Prozent im Vergleich zum Megaboom. Leider war für uns kein direkter Vergleich mehr möglich, es ist aber unschwer zu erkennen, dass der Ultimate Ears Megablast wirklich laut schallen kann. Allerdings mussten wir auch feststellen, dass der Lautsprecher etwas weniger Volumen liefert, als wir es beispielsweise vom Sonos One kennen.

UE Blast Zubehoer

Aber auch wenn beides Lautsprecher sind, ist es doch irgendwie eine andere Produktgattung. Denn genau wie die Vorgänger sind die neuen Blast-Modelle vor allem eines: Robust und transportabel. Egal ob ein Sturz aus eineinhalb Metern Höhe oder ein Tauchgang in einem Meter Tiefe für 30 Minuten, all das kann den neuen Lautsprechern von Ultimate Ears nichts anhaben. Mit einem Sonos-Modell möchte man das wohl eher kaum ausprobieren.

Alexa funktioniert gut, aber noch ohne Spotify

Nach der wirklich einfachen Einrichtung über die Ultimate Ears Anwendung und einer Kopplung mit Alexa werden die Vorteile schnell sichtbar: Mit einem WLAN oder dem Netzwerk eines Smartphones verbunden, können Blast und Megablast jetzt auch auf Alexa zugreifen. Mal eben einen Radiosender starten, Musik von Amazon streamen oder sogar die Smart Home Produkte steuern? Alles kein Problem. Mit alternativen Streaming-Diensten wie Spotify oder Deezer sind die Lautsprecher aber leider noch nicht kompatibel. Ebenfalls praktisch: Alexa kann über die App auch einfach deaktiviert werden.

Im Akkubetrieb sind bis zu 12 Stunden Musik mit dem Blast und bis zu 16 Stunden Musik mit dem Megablast möglich. In der Praxis wird es wohl etwas weniger sein, aber damit dürfte man wohl gut Leben können. Wir empfehlen euch unbedingt die knapp 40 Euro teure Power-Up-Ladestation, die sich in unserem Alltag als sehr nützlich erwiesen hat.

Denn die Normaleinstellungen sehen es vor, dass sich der Lautsprecher im Akkubetrieb nach einiger Zeit der Nichtnutzung ausschaltet. Diese Einstellung kann man zwar deaktivieren, irgendwann ist der Akku dann aber logischerweise leer. Auf der Ladestation kann man Blast oder Megablast zuhause ganz einfach abstellen, damit Alexa dauerhaft auf ihren Einsatz warten kann.

Ultimate Ears App

Neue Ultimate Ears App bietet deutlich weniger Möglichkeiten

Etwas unverständlich sind zwei Dinge, die die Nutzung mit der App betreffen. Zwar lassen sich dort mehrere WiFi-Netzwerke hinterlegen, was vor allem dann praktisch ist, wenn man den Lautsprecher mal mit ins Büro oder zu Freunden nimmt, allerdings hat Ultimate Ears zwei beliebte Funktionen gestrichen: Blast und Megablast verfügen über keinen Equalizer mehr und lassen sich zudem nicht mehr mit weiteren Lautsprechern koppeln. Das ist wirklich schade, immerhin sind die Boom-Modelle gerade dank dieser Funktion so bekannt geworden, und es wäre sicherlich ein Kaufargument, wenn man die alten Speaker mit den neuen Modellen koppeln könnte.

Ein wenig Hoffnung besteht aber noch: „Verwenden Sie die Ultimate Ears-App, um Ihren Lautsprecher mit neuen Funktionen zu aktualisieren, sobald diese verfügbar werden“, heißt es in der Beschreibung. Zwar konnte der Hersteller uns bisher nicht mitteilen, dass die Funktion zum Koppeln von mehreren Lautsprechern auf der Todo-Liste steht, wir hoffen es aber einfach mal.

Und dann wäre da am Ende noch der Preis. Mit 229 Euro für den Blast und 299 Euro für den Megablast sowie 39 Euro für die Ladestation muss man aktuell noch sehr tief in die Tasche greifen. Dafür bekommt man aber auch einen Lautsprecher, der zumindest in dieser Form noch keine Konkurrenz auf dem Markt hat.

Keine Produkte für "B075XTPWNH,B075XWS8P6,B075XWF4XM" gefunden.

Der Artikel Ultimate Ears Blast & Megablast im Test: Alexa zum Mitnehmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone E-Gitarren-Adapter

iGadget-Tipp: iPhone E-Gitarren-Adapter ab 1.98 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit dem iPhone an der E-Gitarre kann man recht viele interessante Sachen machen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Das Teleobjektiv des iPhone X benötigt nur 25% des vom iPhone 7 Plus benötigten Lichts

Studio Neat hat das Teleobjektiv des iPhone X mit dem iPhone 7 Plus verglichen. Dabei wurde eine interessante Entdeckung gemacht. Wenn du auf Ihrem iPhone 7 Plus, iPhone 8 Plus oder iPhone X auf die 2-fache Vergrösserung schaltest, wechselt dein iPhone  bei schlechten Lichtverhältnissen nicht automatisch auf das Teleobjektiv um. Im Video zu sehen, wie viel Licht das Teleobjektiv des iPhone X und iPhone 7 Plus benötigt um bei 2x-Zoom effektiv auf das Teleobjektiv zu schalten.   Das iPhone erkennt ob genügend Licht vorhanden ist um ein Bild in genügender Qualität zu machen. Wenn nicht genug Licht vorhanden ist, wählt das Gerät stattdessen eine abgeschnittene Version eines Bildes aus dem Weitwinkelobjektiv. Umgekehrt, wenn genügend Licht vorhanden ist, wird das iPhone das Teleobjektiv verwenden. Das iPhone X schaltet mit 16 Lux um, weit weniger als die 88 Lux, die das iPhone 7 Plus benötigt. Dies ist eine massive Steigerung der Qualität der Kameralinse. Ein Tipp: die Halide Kamera-App. Optimiert für das iPhone X, nimmt Fotos mit Tiefeneffekt auf und kann über Gesten gesteuert werden. Manuell oder automatische Bedienung ist möglich. Halide - RAW Manual Camera Hersteller: Chroma Noir LLC Freigabe: 4+ Preis: CHF 5.00 herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How-To-Videos: Apple startet offiziellen YouTube-Supportchannel

Apple vergrößert die hauseigene Supportpräsenz auf Social-Media-Kanälen. Nachdem der Konzern via Twitter schon seit 2016 Supportanfragen von Kunden beantwortet und zudem Tipps postet , geht jetzt auch ein entsprechender YouTube-Kanal an den Start. Apple hat die YouTube-Präsenz zwar schon Anfang Oktober registriert, aber erst jetzt damit begonnen, die ersten Clips zu veröffentlichen. Tipps u...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spigen Gewinnspiel – Auflösung

Letzte Woche Sonntag konnten sechs von Euch eine iPhone X Spigen Schutzhülle gewinnen! Ihr habt zahlreich teilgenommen und nun stehen die Gewinner fest! Herzlichen Glückwunsch!

Wie wurde ausgelost?: Einige Leute waren irritiert, warum man sich eine Hülle aussuchen kann, obwohl nur bestimmte Hüllen zur Verfügung standen. Die Gewinner wurden aus 84 Teilnehmern nach dem Zufallsprinzip mit einem Skript ausgelost. Der erste Gewinner hat natürliche seine Wunschhülle bekommen, die weiteren Gewinner haben eine Hülle nach einer zuvor festgelegten Reihenfolge bekommen, sofern die Wunschhülle schon vergeben war. Und nun die Gewinner:

Mike mit der E-Mail Adresse m*****@g*****.com gewinnt Liquid Crystal
Digga mit der E-Mail Adresse p*****@y*****.com gewinnt Slim Armor
kuhno26 mit der E-Mail Adresse k*****@g*****.de gewinnt Gunmetal
Sanny mit der E-Mail Adresse s*****@l*****.de gewinnt Liquid Air
kitesurfmensch mit der E-Mail Adresse m*****@g*****.de gewinnt Ultra Hybrid
mikedigga mit der E-Mail Adresse m*****@w*****.de gewinnt Thin Fit

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Für die Leute, bei denen es dieses Mal nicht geklappt hat, seid gespannt, in der Adventszeit gibt es weitere Gewinnspiele! Die glücklichen Gewinner werden in Kürze per E-Mail benachrichtigt. Erfolgt innerhalb einer Woche keine Rückmeldung, wird die Hülle neu verlost. apfelpage bedankt sich recht herzlich für die zahlreiche Teilnahme und wünscht viel Spaß damit!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet eigenen Support-Kanal auf YouTube mit Tipps & Tricks

YouTube ist nicht nur ein Ort für seltsame Musikvideos, Schminktipps und Influencer. Auch viele nützlich Tutorials zu verschiedensten Themen sind auf der Videoplattform sehr beliebt. Nun möchte auch Apple in dem Bereich mitmischen und startet einen eigenen Support-YouTube-Kanal mit iOS-Tipps & Tricks. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faraway 2: neues Puzzle-Adventure wird von Apple empfohlen

Unter den aktuell neuen Lieblingsspielen von Apple ist unter anderem Faraway 2 (AppStore) zu finden. Wir haben uns das neue Puzzle-Abenteuer für euch angeschaut.

Der Gratis-Download ist der Nachfolger des vor einem halben Jahr im AppStore erschienenen Faraway: Puzzle Escape (AppStore) und bietet wieder das gleiche Gameplay. In 18 kleinen Leveln erkundet ihr mysteriöse Bauwerke und Tempel in einem geheimnisvollen Dschungel.
-gki26590-
Euer Ziel ist es, das jeweilige Levelende zu erreichen. Hierfür müsst ihr allerdings eine ganze Reihe von Rätseln lösen und so Hindernisse wie Türen und mehr überwinden. Hierfür interagiert ihr mit vielen Gameplay-Mechaniken und sammelt Hinweise und Gegenstände, die ihr an späterer Stelle wieder einsetzt. Die Steuerung erfolgt per simpler Taps und Wischer.

Kostenlos ausprobieren

Auch das Geschäftsmodell von Faraway 2 (AppStore) ist identisch mit dem ersten Teil. Wieder könnt ihr die Universal-App kostenlos auf euer iPhone oder iPad laden und dann die erste Hälfte der Level (9 Stück) gratis spielen. Wollt ihr dann wissen, wie es weitergeht und den vollen Umfang von 18 Leveln erleben, könnt ihr einzelne Levelpacks oder das komplette Spiel (für 3,49€) freischalten.
-a-
Somit habt ihr komplett kostenlos und unverbindlich die Möglichkeit, dieses Puzzle-Adventure namens Faraway 2 (AppStore) auszuprobieren, bevor ihr euch für oder gegen den Kauf der Vollversion entscheidet. Lediglich mit kurzen Werbeunterbrechungen müsst ihr bis dahin leben.

Faraway 2 iOS Trailer

Der Beitrag Faraway 2: neues Puzzle-Adventure wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multi-Messenger Franz legt Version 5 vor

Franz BgStefan Malzner, Entwickler der auch für macOS erhältlichen Multi-Messenger-App Franz betreibt weiter eifrig Produktpflege. Der kostenlose Download, den wir euch im März 2016 erstmals vorgestellt haben, steht jetzt in Version 5.0 zum Download bereit und bringt nun eine vollständige deutsche Lokalisation mit. Die Neuveröffentlichung geht zudem den Speicherhunger vergangener Versionen an. Franz 5 wurde von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Face ID: Südkoreanische Banken haben angeblich Bedenken

Face ID iPhone X

Aufgrund von Sicherheitsbedenken zögern mehrere Bankhäuser einem Bericht zufolge damit, das Gesichtserkennungssystem des iPhone X für Online-Banking zu unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Store-Karten: Zehn Prozent Rabatt bei Edeka und Marktkauf

iTunes-Store-Karten: Zehn Prozent Rabatt bei Edeka und Marktkauf Redaktion 28. 11 2017 - 14:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support startet eigenen YouTube Kanal

In den vergangenen Jahren hat Apple sein Engagement in den sozialen Netzwerken ständig ausgeweitet. So eröffnete der Hersteller aus Cupertino Anfang 2016 einen eigenen „Apple Support“-Kanal auf Twitter, um Kunden-Anfragen zu beantworten und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Nun hat Apple einen eigenen YouTube-Support-Kanal eröffnet.

Apple Support startet eigenen YouTube Kanal

Apple baut die Möglichkeiten weiter aus, mit Kunden in Kontakt zu treten. Ein neuer YouTube-Kanal namens „Apple Support“ kümmert sich um Tipps und Tricks rund um iPhone, iPad und Co.

Zum Start des neuen Angebots hat Apple insgesamt zehn Videos geschaltet, die sich mit dem iPhone und iPad beschäftigen. Ihr erfahrt wie ihr Screenshots auf dem iPhone und iPad anfertigt, Mails mit Anhängen verschickt, GIFs absichert und versendet, wie ihr Updates einspielt, Hintergrundbilder ändert etc. pp. Dies sind sicherlich Basis-Elemente, die allerdings nicht jedem Anwender bekannt sein dürften.

Wir empfinden es immer als angenehmer, wenn einem bewegte Bilder serviert werden, um Funktionen zu erklären. Beschreibungen sind gut und schön, Videos sind besser. Apple Support hat nun den Anfang auf YouTube gemacht. In den kommenden Monaten werden sicherlich zahlreiche Videos folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinect für den Mac? Patent von Apple/PrimseSense zeigt Gestensteuerung für macOS

PrimeSense ist kein Unbekannter – das israelische Unternehmen hat die Technologie für Microsofts Bewegungssteuerung Kinect (erst Xbox 360, dann auch Windows-PC und später Xbox One) entwickelt, bevor Apple die Firma 2013 gekauft hat. Und jetzt kommen die Kinect-Konzepte wieder zurück – offenbar plant Apple eine Gestensteuerung für den Mac.

Der Touchscreen für Luftgitarrenspieler

Patently Apple berichtet über ein neues Patent, das Apple zugesprochen wurde. Es geht um eine TrueDepth-Kamera für den Mac und an deren Entwicklung sind auch die Herrschaften von PrimeSense beteiligt. Sie haben schon diverse Komponenten für das Face-ID-System des iPhone X entwickelt und sich zuvor als die Technologen hinter Kinect von Microsoft etabliert (bis Apple die Firma gekauft hat).

macOS Gestensteuerung Patent | Patently Apple

macOS Gestensteuerung Patent | Patently Apple

Die im Patent beschriebenen Vorgänge basieren auf einer TrueDepth-Kamera, allerdings diesmal nicht für mobile Geräte, sondern für den Mac. Damit soll es möglich sein, den Computer mit Gesten zu steuern, so ähnlich, wie das schon mit Kinect möglich war.

macOS Gestensteuerung Patent | Patently Apple

macOS Gestensteuerung Patent | Patently Apple

Face ID auf dem Mac wäre damit natürlich ebenfalls denkbar – immerhin gibt es auch schon dafür ein Apple-Patent, sogar schon bevor das iPhone X vorgestellt wurde. Andererseits fehlt es dem Mac an einem Touchscreen, von dem Apple der Meinung ist, dass dieser nicht ergonomisch wäre – womöglich wird eine Gestensteuerung als passender Kompromiss zumindest in Erwägung gezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 28. November (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 20:05 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen +++ Apple hat heute Abend neue Beta-Versionen an registrierte Entwickler verteilt. Es gibt jeweils die fünfte Vorab-Version von iOS 11.2, tvOS 11.2 und macOS 10.13.2. Der offizielle Release sollte damit langsam aber sicher näher rücken.
+++ 15:09 Uhr – Apple Support: Eigener YouTube-Kanal gestartet +++ Wie ändert man noch gleich das Hintergrundbild des iPhones? Falls euch diese und andere Einsteiger-Fragen interessieren, könnt ihr ab sofort einen Blick auf Apples eigenen Support-Kanal auf YouTube werfen.
+++ 6:26 Uhr – Animal Crossing: 15 Millionen Downloads in der ersten Woche +++ Animal Crossing: Pocket Camp ist das zweite große iOS-Spiel von Nintendo. Im Gegensatz zu Super Mario Run wurde es in der ersten Woche allerdings nur halb so oft, nämlich 15 Millionen Mal aus dem App Store geladen.
+++ 6:24 Uhr – iOS 11: Weiterer Fehler mit Autokorrektur +++ Die Amerikaner haben es nach dem Start von iOS 11 nicht einfach. Nachdem zunächst aus dem „I“ am Satzanfang etwas völlig wurde, ist jetzt „it“ betroffen. iOS 11 macht daraus in der amerikanischen Tastatur „I.T“. 
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 28. November (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt: Sonnet eGFX Breakaway Box 550 erschienen

Mit dem neuem Thunderbolt 3 Expansion Chassis von Sonnet könnt Ihr eine Vielzahl externer Grafikarten benutzen.

Als Apple ankündigte,  mit High Sierra erstmals externe Grafikkarten offiziell zu unterstützen, wurde Entwicklern ein Developer-Kit angeboten.

Leistungsstärkere Version neu erhältlich

Das Kit basierte auf Sonnets eGFX Breakaway Box mit Thunderbolt 3. Nun ist mit der eGFX Breakaway Box 550 eine leistungsstärkere Version im Handel verfügbar.

Wir erklären die Unterschiede.

eGFX Breakaway Box

Sonnets original eGFX Breakaway Box, die für 269 US-Dollar angeboten wird, verfügt über einen in voller Bandbreite ansprechbaren PCIe 3.0 Slot und über ein 350 Watt Netzteil. Für den Betrieb der Grafikkarten steht ein 8-Pin Stecker (6+2 Pin) sowie ein 6-Pin Stecker bereit. Ihr könnt Grafikkarten mit bis zu 300 Watt betreiben. Zum Laden Eures MacBooks stehen Euch nur 15 W zur Verfügung.

eGFX Breakaway Box 550

Die für 349 US-Dollar angebotene Sonnet eGFX Breakaway Box 550 verfügt ebenfalls über PCIe 3.0 Slot mit 2750 MB/s Durchsatz. Das Netzteil ist mit 550 Watt deutlich stärker ausgelegt. Dadurch entspricht die mögliche Auswahl an Grafikkarten der eines PCs mit 600 W Systemleistung.

Ihr könnt Grafikkarten mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 350 Watt verwenden – das ist ausreichend für so leistungshungrige Grafikkarten wie Nvidias Titan Xp oder der AMD RX Vega 56.

Zur Stromversorgung stehen zwei 8-Pin (6+2 Pin) Stecker bereit. Die Aufladung Eures MacBooks kann dank einer verfügbaren Leistung von 87 Watt in voller Geschwindigkeit erfolgen.

Unterstützte Grafikkarten:

In beiden Chassis lassen sich Karten mit voller Länge verbauen. Laut Sonnet werden folgende Grafikkarten von der eGFX Breakaway Box 550 unterstützt (weitere Informationen, auch zur Kompatibilität mit der original Breakaway Box, findet Ihr hier bei Sonnet):

AMD:

  • AMD RX Vega 56
  • AMD Radeon RX 580
  • AMD Radeon RX 570
  • AMD Radeon RX 560
  • AMD Radeon RX 550
  • AMD Radeon RX 480
  • AMD Radeon RX 470
  • AMD Radeon RX 460
  • AMD Radeon R9 Fury
  • AMD Radeon R9 Nano
  • AMD Radeon R9 300 Series
  • AMD Radeon R9 290X
  • AMD Radeon R9 290
  • AMD Radeon R9 285

Nvidia:

  • Nvidia GeForce GTX Titan X
  • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
  • Nvidia GeForce GTX 980
  • Nvidia GeForce GTX 970
  • Nvidia GeForce GTX 960
  • Nvidia GeForce GTX 950
  • Nvidia GeForce GTX 750 Ti
  • Nvidia GeForce GTX 750
  • Nvidia GeForce GTX Titan Xp
  • Nvidia GeForce GTX 1080 Ti
  • Nvidia GeForce GTX 1080
  • Nvidia GeForce GTX 1070
  • NvidiaA GeForce GTX 1060
  • Nvidia GeForce GTX 1050 Ti
  • Nvidia GeForce GTX 1050
Sonnet Technologies GPU-350W-TB3Z Grafikkarte schwarz
SONNET TECHNOLOGIES - Personal Computers
346,95 EUR
Sonnet Technologies GPU-550W-TB3 Grafikkarte schwarz
SONNET TECHNOLOGIES - Personal Computers
399,03 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threed: Online-Tool erstellt iPhone-Mockups in 3D

Sancho 3d WerkzeugEntwickler und Marketing-Spezialisten, die hin und wieder neue Grafiken zum Bewerben ihrer Applikationen benötigen, sollten sich ein Lesezeichen auf das Online-Werkzeug threed.io setzen. Die Webseite erstellt euch 3D-Bilder eurer Applikationen im Einsatz und bietet dafür ein iPhone 8-Modell an, das ihr mit beliebigen Bildschirmfotos bestücken, frei im Raum bewegen und mit Effekten wie etwa einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Upgrade Spot gekontert - von Motorola

Samsung Upgrade Spot gekontert - von Motorola
[​IMG]

Erinnert ihr euch noch an den Upgrade Werbespot von Samsung? Dort versuchte Samsung charmant, die technische Überlegenheit der eigenen Smartphones...

Samsung Upgrade Spot gekontert - von Motorola
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Sicherheitsfirma warnt nach Experiment vor Face ID

iPhone X mit Face ID

Die Bkav’s Corporation warnt in einem aktuellen Bericht vor Face ID im iPhone X. Niemals sollten damit etwa Geschäftstransaktionen getätigt werden, so das Sicherheitsunternehmen in seinem Bericht.

Der Hintergrund: Mitarbeiter von Bkav’s haben es in Vietnam mit einem aufwendigen Experiment geschafft, Face ID auszutricksen. Dafür wurde eine Maske aus Stein für rund 200 Dollar gebastelt, die einige Merkmale von menschlichen Gesichtern perfekt nachahmen kann. Mit ebenjener Maske konnte Face ID überlistet werden. Das iPhone X erkannte den Unterschied zwischen der Maske und dem echten Menschen nicht mehr, obwohl die Maske beim Betrachten fast lächerlich billig zusammenschustert aussieht.

Doch wie gesagt: Die Kosten dafür liegen bei 200 US-Dollar. Immerhin kann also nicht jeder beliebige Kriminelle mal eben schnell Face ID umgehen.

Bkav’s security experts (from Vietnam) have successfully crafted a new mask, which beats Face ID in the way that twins unlock iPhone X. With this new research, Bkav raises the severity level to all users, instead of just some special individuals in Bkav’s previous recommendations.

AI Experten können Face ID überlisten

Der CEO der Sicherheitsfirma meinte schließlich, dass Apple einen Fehler bei der Entwicklung gemacht habe. Auf künstliche Intelligenz als Haupttechnologie für Face ID zu setzen, sei nicht gut. Jeder, der sich mit AI nämlich besser als die Apple Entwickler auskennt, könne Face ID demnach einfach austricksen. Noch sei künstliche Intelligenz quasi noch nicht intelligent genug. Nur so klug, wie seine Entwickler.

The post Video: Sicherheitsfirma warnt nach Experiment vor Face ID appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 28.11.17

Dienstprogramme

LEDit (Kostenlos+, App Store) →

Foto & Video

Manage your Photos (Kostenlos, App Store) →

Video Mirror Effects (Kostenlos, App Store) →

Light Pencil (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Workouts++ (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

ABSCHALTEN HOUSE DEVICES (Kostenlos, App Store) →

Navigation

FlightReady E6B (1,09 €, App Store) →

Lecce City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Altiwatch (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

Math-c (Kostenlos, App Store) →

Focus on productivity (Kostenlos, App Store) →

The Parent Log (Kostenlos, App Store) →

Reisen

MilesHub (Kostenlos, App Store) →

Palermo City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Piazza Del Campo, Siena (Kostenlos, App Store) →

Freedom Tower - Ground Zero (Kostenlos, App Store) →

Kw1748 cyberport cybersale ws30 hero

Spiele

The Frostrune (Kostenlos, App Store) →

Christmas Criminal Case Investigation (Kostenlos, App Store) →

Crazy Animal Care (Kostenlos, App Store) →

Halloween Quest Investigation (Kostenlos, App Store) →

Pet Spooky Party (Kostenlos, App Store) →

The Killing Crime Investigation (Kostenlos, App Store) →

The Dream Land Investigation (Kostenlos, App Store) →

Beyond Night Adventure (Kostenlos, App Store) →

Indus Hidden Valley Mystery (Kostenlos, App Store) →

Undiscovered Land Escape (Kostenlos, App Store) →

History Of Beauty - Hidden Object (Kostenlos, App Store) →

Santa's Little Care Pro (Kostenlos, App Store) →

The Magical Relics (Kostenlos, App Store) →

Magic Book Crush (Kostenlos, App Store) →

House Of Mist Story (Kostenlos, App Store) →

Saving The Mountain Mystery (Kostenlos, App Store) →

Gloomy Suburb Mystery (Kostenlos, App Store) →

Guess The Holiday Mystery (Kostenlos, App Store) →

The Wizard Village Mystery (Kostenlos, App Store) →

Rainy Day Mysteries (Kostenlos, App Store) →

Secrete Artifacts (Kostenlos, App Store) →

Guess The Couple (Kostenlos, App Store) →

Hidden Object: Guess The Object Mysteries (Kostenlos, App Store) →

Criminal Crime Scene - Adventure (Kostenlos, App Store) →

The Lost Dream PRO (Kostenlos, App Store) →

Crime Murder Case (Kostenlos, App Store) →

??????? (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Joemoji: Christmas stickers by Joemoji (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

CatMoji - Emoji Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Crossing: Pocket Camp erreicht in einer Woche 15 Millionen Downloads

Nintendo hat anscheinen einen Lauf bei mobilen Games für Smartphones. Das Spiel erreicht nach rund 6 Tagen nach seiner Verfügbarkeit bereits mehr als 15 Millionen Downloads.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet YouTube-Kanal mit Tipps und Tricks

Apple startet YouTube-Kanal mit Tipps und Tricks Redaktion 28. 11 2017 - 13:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Danalock V3 Smartlock startet Batterieaustauschprogramm

Besitzer des smarten Türschlosses Danalock V3 sollten die im Schloss verbaute Batterie prüfen. Der Hersteller ruft nämlich einen bestimmten Batterietypen wegen Überhitzungsgefahr zurück und bietet eine kostenloses Batterie-Austauschprogramm an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support auf YouTube: Videos zeigen allgemeine iPhone-Konzepte

Nachdem Apple mittlerweile seit über einem Jahr seinen Twitter-Support betreibt, wird das Hilfe-Angebot nun auf YouTube ausgeweitet. Mit kurzen FAQ-Videos wird dem Nutzer gezeigt, wie beispielsweise ein Screenshot erstellt werden kann oder eine Gruppenkonversation stumm gestellt wird. Bislang für Apple-Experten eher uninteressant dürften die englischen Clips vor allem für Neueinsteiger hilfreich sein.

Apple weitet seinen Support aus und startet neben dem offiziellen Apple-Account einen Support-Kanal auf Englisch. In kurzen Videos stellen die Kalifornier auf YouTube wichtige Funktionen von iOS vor und zeigen, wie diese genutzt werden können. Zu den bislang zehn veröffentlichten Videos zählen Screenshots, wie der Telefonieverlauf auf dem iPhone gelöscht werden kann oder wie sich Anhänge in E-Mails einfügen lassen. Obwohl die Videos auf Englisch sind, kann diesen auch ohne Englischkenntnissen leicht gefolgt werden – beispielsweise mit den eher mäßigen, automatisch erstellten Untertiteln.

Klar, die bislang veröffentlichten Videos richten sich vor allem an Einsteiger von iOS und dürften für versierte Apple-Nutzer keine Neuheit darstellen. Aber wer weiß, vielleicht wird es irgendwann doch den einen oder anderen Pro-Tipp geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baue ein schlagkräftiges Team von kampfeslustigen Phantomen in „Phantom Chaser“ auf

Baue ein schlagkräftiges Team von kampfeslustigen Phantomen in „Phantom Chaser“ auf

[Werbung] Mit beeindruckenden Teambuilding-Features und einer farbenfrohen, stilisierten Fantasy-Welt voller Quests und Schätze versucht Phantom Chaser, bei mobilen Rollenspielen Fuß zu fassen. Dieses preisgekrönte Abenteuer ist nun auch für das westliche Publikum verfügbar, so dass ihr euch nun daran machen könnt, über 130 Phantome, die auf östlichen und westlichen Mythologien basieren, zu sammeln und an der Aktion teilzunehmen.

Beginnt euer Abenteuer mit eurem Phantom-Team, indem ihr Quests im Story-Modus abschließt. Oder geht geradewegs zum Schlachtfeld, wo ihr tägliche Herausforderungen wie „River of Fire“, „Temporal Rift“ und „Scalar Tower“ findet. Wenn ihr diese Dungeons besiegt, erhaltet ihr wertvolle Schätze und Gegenstände. Und wenn ihr euch gerne mit anderen messt, geht zur Arena, um euch mit anderen realen Spielern zu duellieren.
Phantom Chaser iOS
Die Funktion von Attributen verstehen
Im Kern setzt Phantom Chaser stark auf Teambuilding. Ihr werdet eine Menge interessanter Charaktere wie Dracula, Succubus und Nine-Tails sammeln, um nur einige zu nennen, bevor ihr ein Team zusammenstellt, das zu eurer eigenen Strategie passt. Ihr könnt Phantome finden, indem ihr einfach durch das Spiel spielt, Karten beschwört oder sie herstellt.
Phantom Chaser iOS
Vergesst nicht, eure Phantome zu verbessern
Jedes hat seine eigenen individuellen Fähigkeiten und Rollen, einschließlich Nahkampf, Mid-Range und Long-Range. Wenn diese Phantome jedoch ihre Kräfte vereinen, könnt ihr einige ziemlich verrückte Dinge auf dem Schlachtfeld ausführen. Levelt sie hoch und Verbessert eure Phantome, um sie schließlich weiterzuentwickeln und ihnen beeindruckende Boosts und höherstufige Fertigkeiten zu verleihen.

Ihr könnt diese Fähigkeiten im aktiven Kampf testen, bei denen ihr eure Phantome frei steuern könnt. Manövriert euch euren Weg über das Schlachtfeld, weicht Angriffen aus und konzentriert eure Energie darauf, eure Feinde zu besiegen.
Phantom Chaser iOS
Wenn ein Fantasy-Rollenspiel mit Sammlerelementen etwas ist, nach dem ihr gesucht habt, wird Phantom Chaser euch sicherlich gefallen. Ihr könnt euer Abenteuer jetzt auf iOS und Android starten.

[Gesponsorter Artikel aus dem Preferred Partner Network von SteelMedia]

Der Beitrag Baue ein schlagkräftiges Team von kampfeslustigen Phantomen in „Phantom Chaser“ auf erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Erneute Wortvorschlag-Panne sorgt für Ärger bei Nutzern

iOS 11 sorgte vor einigen Wochen bei diversen Nutzern für einen seltsamen Wortvorschlag-Fehler. Bei der Eingabe des Buchstabens „I“ erschien im Wortvorschlag-Feld ein „A“ neben einem Fragezeichensymbol. Zudem konnte es vereinzelt auch zu Auto-Korrekturen von „I“ zu „A“ mit Fragezeichen kommen. Das Update auf iOS 11.1.1 löste das Problem schließlich. Doch jetzt berichten immer mehr Anwender v...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chatbots im Trend: 200 große Firmen sehen AI als die Zukunft

Chatbots werden immer beliebter und es gibt interessante Daten dazu.

Die Verantwortlichen von 200 großen Unternehmen gaben an, sie würden in den nächsten drei Jahren verstärkt auf künstliche Intelligenz setzen (und – Nebeneffekt – damit Arbeitsplätze echter Menschen abbauen).

Positive Erfahrungen mit Bots überwiegen

In einer Umfrage unter 5000 US-Amerikanern gaben 38 Prozent an, positive Erfahrungen damit gemacht zu haben, 11 Prozent waren enttäuscht und der Rest hatte bisher nicht viel mit den Diensten am Hut.

Durchschnittliche Frage hat fünf Wörter

Der Großteil der Nutzung von Chatbots erfolgt als Customer Support, nämlich knapp über zwei Drittel. 14 Prozent gaben an, sie zu Produktivitäts-Zwecken zu benutzen.

Ein durchschnittlicher Chat dauert dabei zwischen zehn und 15 Minuten, jedoch schwankt die Dauer je nach US-Bundesstaaten. In Kalifornien werden monatlich die meisten Unterhaltungen geführt, wobei eine durchschnittliche Frage etwa fünf Wörter lang ist, wie eine Studie der Marktanalysten von LivePerson ergab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Support startet eigenen YouTube-Kanal

Apple Support VideosApple baut sein Kundendienstangebot weiter aus. Ein neuer Kanal auf YouTube soll die Käufer von Apple-Produkte mit Tipps, Tricks und Anleitungen für die Benutzung der Geräte unterstützen. Den Anfang machen zehn Videos, die sich schwerpunktmäßig mit den iOS-Geräten iPhone und iPad befassen. In jeweils ein bis zwei Minuten Länge wird hier erklärt, wie man beispielsweise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2048 Craft

2048 Craft ist ein süchtig machendes Zahlenspiel.

Schließen Sie sich den Zahlen an und gewinnen Sie die Zahlenkarte.

Streichen, um alle Kacheln zu bewegen. Wenn zwei Steine mit der gleichen Zahl berühren, verschmelzen sie zu einem größeren. Sie können wählen Sie verschiedene Arten zu genießen. Abenteuer oder Zeitmodell für Sie erforschen.

Besonderheiten,
Wirklich KOSTENLOS für Sie;
Drei Typen für den Genuss; Jeder Typ hat auch ein anderes Modell;
Jedes Doppelte, das dich überrascht;
Geeignet für alle Altersgruppen;
Leaderboard für Sie;

2048 Craft (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle mit Toast 16 Titanium, PDF Expert und Flux nur noch kurze Zeit erhältlich

Bundle mit Toast 16 Titanium, PDF Expert und Flux nur noch kurze Zeit erhältlich Redaktion 28. 11 2017 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Maske überlistet Face ID mit Aufmerksamkeitsprüfung

Mitte November machten die vietnamesischen Sicherheitsforscher von Bkav auf sich aufmerksam, indem sie mit viel Aufwand eine 3D-Maske konzipiert hatten, um die Face ID Gesichtserkennung beim iPhone X zu überlisten. Nun hat das Unternehmen noch einmal nachgelegt und ein weiteres Video veröffentlicht. Dieses Mal war sogar die Aufmerksamkeitsprüfung von Face ID aktiviert.

Maske überlistet Face ID beim iPhone X

Abermals melden sich die Sicherheitsforscher von Bkav zu Wort, um etwas detaillierter zu demonstrieren, wie sie mittels einer 3D-Maske die Face ID Gesichtserkennung überlisten. Die neue Maske, so das Unternehmen, würde Face ID auf ähnlich Art und Weise austricksen, wie es grundsätzlich bei Zwillingen der Fall ist.

In dem neuen Experiment hat Bkav eine neue 3D Maske aus Steinpulver gefertigt. Dazu gesellt sich ein 2D Foto als Infrarotaufnahme von den Augen des Betroffenen. Kostenpunkt: rund 200 Dollar. Bkav hat herausgefunden, dass das Steinpulver besser als das Papier geeignet ist, welches in der ersten Maske verwendet wurde, um Face ID zu überlisten.

Mit dem eingebundenen Video demonstrieren die Sicherheitsforscher, dass Face ID frisch eingerichtet wurde und die Aufmerksamkeitsprüfung aktiviert ist. Da die Maske ein „Zwilling“ sei könne das Sicherheitssystem des iPhone X genau wie bei einem echten Zwilling ausgetrickst werden. Gleichzeitig gibt Bkav eine Sicherheitswarnung heraus, dass Face ID nicht sicher sei.

Niemand ist hoffentlich so naiv zu glauben, dass jedes Sicherheitssystem bis in ewige Zeiten sicher ist. Das Video zeigt, dass Face ID mit einer aufwendig gefertigten Maske überlistet werden kann. Allerdings bleibt uns Bkav ein paar Antworten schuldig, um die Maske besser einschätzen zu können. Wie aufwendig war es tatsächlich, die Maske herzustellen? Wie wurden die Daten für die Maske erhoben? Wir können uns nur schwer vorstellen, dass eine solche Prozedur alltagstauglich ist.

Apple deklariert Face ID mit einer Fehlerrate von 1:1.000.000, während Touch ID mit 1:50.000 angegeben wird. Gleichzeitig betont Apple dass dieser Wert bei Zwillingen niedriger sein kann.

Im Fall eines klassischen Diebstahls, dürften eure Daten auf dem iPhone X „sicher“ sein. Kein normaler Dieb wird sich die Mühe machen, eine entsprechende Maske zu fertigen. Hier stellt sich natürlich auch die Fragen, wie dieser an exakte Gesichtsdaten des Besitzers kommen soll. Bkav hatte optimale Bedingungen, da unter anderem das Gesicht des iPhone X Inhabers in Natura vorlag. Bitte versteht uns nicht falsch. Face ID ist sicherlich nicht zu 100-Prozent sicher. Berücksichtigt man allerdings zahlreiche Faktoren (Zeitaufwand, Kosten, Erhebung der Daten etc.), so dürfte Face ID schon ziemlich sicher sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow-App für iOS 11 und iPhone X optimiert

Workflow-App für iOS 11 und iPhone X optimiert

Die mittlerweile zu Apple gehörende Produktivitätslösung wird weiterentwickelt. Die aktuelle Version 1.7.7 bietet einige Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parcello: Sendungsverfolgung mit voraussichtlicher Zustellzeit

Parcello HeaderDie Sendungsverfolgungs-App Parcello beansprucht ein interessantes Alleinstellungsmerkmal. Ihr bekommt nicht nur den Tag der Zustellung, sondern auch die voraussichtliche Uhrzeit angezeigt, zu der der Paketbote bei euch den Klingelknopf drückt. Realisieren lässt sich das Ganze durch die Auswertung der Lieferdaten. Im Rahmen der gewöhnlichen Sendungsverfolgung wird ja auch die Zustellung beim Empfänger mit Zeitstempel dokumentiert. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How-to-Videos: Apple startet neuen YouTube-Kanal

Über diese Tipps von Apple dürfen sich Anfänger, aber auch Fortgeschrittene freuen.

Apple ergänzt seinen 2016 gestarteten Support-Account bei Twitter um einen neuen Video-Kanal auf YouTube. Hier präsentiert Apple aufwändig produzierte How-to-Videos mit Tipps für Besitzer eines iPhone oder iPad.

Die Tutorials, bisher nur in englischer Sprache verfügbar, zeigen jeweils eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. So wird beispielsweise erklärt, wie Ihr ein GIF versendet, Bilder löscht, Screenshots erstellt oder das Hintergrundbild tauscht.

Bisher sind zehn Videos abrufbar. Mal sehen, wie häufig Apple neue Clips hinzufügt.

Die ersten zehn Videos, die Apple veröffentlicht hat

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Apples Touch Bar wird weiterhin kontrovers diskutiert

Touch Bar Emoji AuswahlAuch ein Jahr nach der Vorstellung des MacBook Pro werden die damit verbundenen Neuerungen kontrovers diskutiert. Mit Marco Arment legt ein namhafter Entwickler mit harscher Kritik nach, der für mehrere bekannte Technikmagazine tätige Journalist Steven Aquino hält zumindest in Sachen Touch Bar dagegen. Zwei lesenswerte Meinungsäußerungen. Arment lässt in seinem Artikel kaum ein gutes Haar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube App - Google behebt Akku-Probleme

YouTube App - Google behebt Akku-Probleme
[​IMG]

Seit der Umstellung auf iOS 11 klagen viele Nutzer über den extremen Akkuverbrauch bei der Nutzung von YouTube. Besonders Nutzer des iPhone X sind massiv betroffen. Der Fehler lag hier jedoch nicht bei Apple sondern bei Google. Mit dem aktuellen Update geht Google...

YouTube App - Google behebt Akku-Probleme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der ANC-Kopfhörer PX von Bowers & Wilkins im Test

Bowers & Wilkins PX Kopfhörer

Ok, nicht wundern, wer nur Kopfhörer in der Überschrift verstanden hat. ANC steht für Active Noice Cancelling, also aktive Geräuschunterdrückung. PX ist die Typenbezeichnung, den der britische Hersteller Bowers & Wilkins für seinen Bügelkopfhörer gewählt hat. Im Gegensatz zum kabellosen P7 hat der PX eine aktive Geräuschunterdrückung. Vorgestellt habe ich den neuen Kopfhörer bereits, doch nach einem ausführlichen Hörtest, musste ich noch ein paar Zeilen dazu schreiben.

Profile für Geräuschunterdrückung wählen

In der dazugehörigen App hat man die Profile Büro, Stadt und Flug zur Auswahl. In jedem der drei Profile wählt man den Grad an Umgebungsgeräuschen, den man durchlassen möchte (Pass-Through-Funktion). Wer den Kopfhörer im Straßenverkehr trägt, sollte die Sirene noch mitbekommen (Pass-Trough auf Aus oder Natürlich). Im Flugzeug kann man Verstärkt wählen, wobei die Geräuschunterdrückung nicht bedeutet, man bekommt gar nichts mehr von seiner Umwelt mit. Auf einer längerer Zugfahrt habe ich das ausprobiert und manche Frequenzen schaffen es doch ins Ohr. Doch insgesamt ist die Leistung des PX bei der Unterdrückung von unerwünschten Nebengeräuschen ganz hervorragend. Sei es, um einfach mal seine Ruhe zu haben, um ungestört Musik zu hören oder einen Film zu schauen. Doch nach einem Spielfilm taten mir die Ohren weh. Zum einen werden sie unter den gut schließenden Hörmuscheln sehr warm, zum anderen sind meine Ohren für die Muscheln zu groß, so dass die Ränder “gequetscht” werden.

Perfekte Bluetooth-Verbindung

Bluetooth ist eine tolle Erfindung, doch bei etlichen Geräten ist die Verbindung mit dem iPhone eine Qual. Ganz anders der PX von Bowers & Wilkins. Die Bluetooth-Verbindung ist rasant schnell hergestellt. Man startet die Wiedergabe auf dem iPhone, entscheidet sich aber dann erst für den PX. Einfach einschalten und aufsetzen. iPhone und PX verbinden sich in Bruchteilen von Sekunden. Auch der Wechsel bei Telefonaten zwischen dem Kopfhörer und dem iPhone funktioniert reibungslos.

Auch die Sensoren reagieren schnell auf Bewegungen des Kopfhörers. Hebt man eine Muschel vom Ohr, um einen Gesprächspartner oder eine Ansage im Zug oder Flugzeug zu verstehen, pausiert die Wiedergabe. Gleiches gilt beim Abnehmen des Kopfhörers. Ich habe in der App die Empfindlichkeit der Sensoren auch auf “Erhöhen” gesetzt.

Bowers & Wilkins PX Kopfhörer

Bowers & Wilkins setzt auf USB-C

Die App zeigt auch den Ladezustand des Akkus an. Gleiches erledigt auch das Batterie-Widget des iPhones – zusammen mit der iPhone- und Apple Watch-Batterie. Wer schon mit Lightning- und Micro-USB-Kabel für seine diversen Geräte reist, kann beim PX noch das USB-C-Kabel zum Aufladen des Akkus einpacken. Wer bereits ein neueres Macbook nutzt, wird sich freuen: Ein Kabel für die Stromversorgung und die Audio-Übertragung (falls mal ein Kabel gebraucht wird). Alle anderen müssen das mitgelieferte 3,5 mm Klinkenstecker-Kabel mitnehmen. Das passt aber ganz hervorragend in die eingenähte Innentasche der mitgelieferten Hülle.

Mit meinem großen Kopf, fand ich es angenehm, dass man den Kopfhörerbügel noch verlängern kann (Schiebemechanismus). Die Funktionen der Tasten hinter der rechten Ohrmuschel hat man auch “blind” schnell raus, wobei ich die Steuerung über das iPhone bevorzuge. Der Akku schafft bis zu 18 Stunden Wiedergabe.

Den PX gibt es in Space Grey sowie in einer Soft Gold-Ausführung. Spätesten beim Preis wird deutlich, der PX von Bowers & Wilkins ist etwas für vielreisende Ruhesucher, Musikliebhaber und Hände-frei-Telefonierer – am besten alles in einem, denn dann lohnt sich die Investition von 399 Euro.

Bowers & Wilkins PX

// Dieser Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splid für iOS und Android: Einfache App zum Teilen von gemeinsamen Ausgaben

Ausgaben mit Freunden aufteilen? Das ist per App wirklich kein Problem.

splid

In den letzten Tagen habe ich nach einer App gesucht, mit der sich Ausgaben aufteilen lassen. Eigentlich nutze ich dafür Splittr, allerdings war die Voraussetzung, dass die App auch mit Android funktioniert. Zudem soll die App auf meinem iPhone X schön aussehen, demnach angepasst sein. Diese beiden Kriterien grenzen den Kreis der Apps stark ein.

Folgende Kandidaten sind angetreten – und gescheitert: Splitr (nur für iOS), Splitwise (nicht fürs iPhone X optimiert, nur in englischer Sprache verfügbar), tabbt (nicht fürs iPhone X optimiert). Aber eine App habe ich dann doch noch gefunden: Splid (App Store-Link, Android-Version).

Splid gibt es für iOS und Android

Splid ist für das iPhone verfügbar, für das 5,8 Zoll große X-Display angepasst und für Android verfügbar (noch in einer Beta-Version). Und die Applikation kann nicht einfacher sein. Man legt eine Gruppe an, die sich entweder alleine oder mit mehreren Personen verwalten lässt. Mit einem Einladungscode kann man einer Gruppe beitreten. Der Gratis-Download erlaubt das Verwalten einer Gruppe, für 1,09 Euro lassen sich zwei Gruppen gleichzeitig anlegen und für 2,29 Euro werden alle Begrenzungen aufgehoben.

Ausgaben werden einfach mit Titel und Betrag hinterlegt, natürlich kann man angeben, wer die Ausgabe getätigt hat und wer davon profitiert. Ebenso lassen sich Zahlungen erfassen sowie neue Personen anlegen. In einer gesonderten Anzeige werden zudem alle Ausgaben aufgelistet. Natürlich rechnet Splid alle Ausgaben und Zahlungen so zusammen, dass am Ende des Tages nur die nötigsten Ausgleichszahlungen getätigt werden müssen.

Da Splittr immer noch nicht für Android verfügbar ist (aber in Arbeit), ist Splid die gewählte Applikation, die sowohl mit iOS als auch Android funktioniert. Und zwar einfach, kostenlos (bei einer Gruppe) und zuverlässig. Die Android-Version ist zwar noch eine Beta-Version, funktioniert aber, vermisst werden aber noch Push-Mitteilungen.

WP-Appbox: Splid – Abrechnen mit Freunden (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Splid für iOS und Android: Einfache App zum Teilen von gemeinsamen Ausgaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Nach A[?] kommt I.T – die Autokorrektur spielt wieder verrückt

Die Autokorrektur von iOS 11 hat es nicht unbedingt mit dem korrekten Schreiben, jedenfalls für englische Sprachen. Nachdem Apple schon den “A[?]”-Fehler mit iOS 11.1.1 korrigiert hat, mehren sich nun die Berichte über eine neue Eigenart, die so wahrscheinlich nicht gewollt ist.

He, She, It, ein Punkt muss mit

Bei Twitter und auch in Diskussionsforen herrscht momentan eine Stimmung, die irgendwo zwischen Entsetzen und Galgenhumor anzusiedeln ist, denn die Autokorrektur hat sich wieder mal von ihrer besten Seite gezeigt. Der “A[?]”-Fehler ist zwar überwunden, aber dafür gibt es nun den “I.T”-Fehler, wenn man versucht, das Wort “it” (englisch für “es”) einzugeben – bei englischer Tastatureinstellung natürlich.

An und für sich ist der “neue” Fehler so neu gar nicht, er wurde bereits mit der ersten Veröffentlichung von iOS 11 gemeldet, allerdings scheint er sich in letzter Zeit zu häufen, sodass immer mehr Anwender davon erzählen und das mit Screenshots zeigen. Man könnte also meinen, dass womöglich das maschinelle Lernen daran Schuld ist – eine Theorie, die schon bei A[?] aufkam, da der Fehler erst nur schwer und dann immer häufiger zu reproduzieren war.

Ein Leser von MacRumors hat der Webseite zudem ein Video zur Verfügung gestellt, das demonstriert, dass auch “is” (englisch für “ist”) unter dem Bug leidet. iOS macht daraus “I.S”.

Ein kurzfristiger Workaround, der aber nur bedingt eine brauchbare Lösung darstellt, ist die fraglichen Wörter per automatischer Ersetzung zu korrigieren. Hierfür muss in den Einstellungen unter Allgemein, Tastatur, Textersetzung das fragliche Wort gesucht und mit sich selbst ersetzt werden – wobei das nicht das zugrundeliegende Problem löst und den Spott nicht verhindern können wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayerUnknown’s Battlegrounds: PUBG kommt für Smartphones

Das ist ja mal ein Ding! PlayerUnknown's Battlegrounds kommt für Smartphones und soll ähnlich wie Arena of Valor das Genre für mobile Endgeräte schmackhaft machen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlagwörter: So finden Sie Ihre Fotos am Mac wieder

Die Suchalgorithmen der Fotos-App werden in macOS High Sierra deutlich verbessert. So finden Sie zukünftig nicht mehr nur Personen, sondern können ebenfalls nach Landschaften und Objekten suchen. Wie gut dies funktionieren wird, muss sich noch beweisen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, der sollte seine Fotos grundsätzlich mit eigenen Schlagwörtern versehen. Wir zeigen Ihnen, wie das ganz einfach funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sleep Cycle alarm clock

Aufwachen leicht gemacht.

Ein intelligenter Wecker, der Ihren Schlaf analysiert und Sie in Ihrer leichtesten Schlafphase aufweckt – die natürliche Art aufzuwachen und sich ausgeruht und relaxed zu fühlen.

Wir helfen heute schon mehr als einer Millionen Menschen, damit sie ausgeruht aufwachen!

Während Sie schlafen durchlaufen Sie verschiedene Phasen, von tiefem bis leichtem Schlaf. Die Phase in der Ihr Alarm losgeht ist entscheidend dafür, wie müde Sie sich beim Aufwachen fühlen. 

Da Sie sich in den verschiedenen Schlafphasen unterscheidlich im Bett bewegen, kann Sleep Cycle mithilfe des Schwingungssensors Ihres iPhones Ihre Bewegungen überwachen und bestimmen in welcher Schlafphase Sie sich befinden. 

Sleep Cycle weckt Sie auf, wenn Sie sich in der leichtesten Schlafphase befinden. 

Sleep Cycle wurde auf Basis jahrelanger Entwicklung und wissenschaftlicher Schlafforschung entwickelt.

HAUPTFEATURES

– Aufwachen leicht gemacht! Sleep Cycle analysiert Ihren Schlaf und weckt Sie in Ihrer leichtesten Schlafphase auf.

– Detaillierte Schlafstatistiken und Schlafgraphen für jede Nacht.

– 15 sorgfältig ausgewählte, hochqualitative Alarmmelodien. 

– Benutzen Sie iPod Musik als Aufwachmelodie.

– Schlummermodus durch Schütteln oder leichtes Tippen auf das Telefon. 

– Benutzerdefiniertes Aufwachfenster. Von sofort (normaler Wecker) bis zu 90 Minuten.

– Backgroundmodus: stellen Sie Ihren Wecker und verlassen Sie Sleep Cycle – die Schlafanalyse läuft im Hintergrund weiter. 

– Schlafnotizen: sehen Sie wie Ereignisse wie Kaffee trinken, zu viel Essen oder ein stressiger Tag Ihre Schlafqualität beeinträchtigen.

– Schlafhilfe: haben Sie Probleme beim Einschlafen? Sleep Cycle spielt beruhigende Klänge bis Sie eingeschlafen sind. 

– Langzeitgraphen: Verfolgen Sie die Schlafqualität über einen Zeitraum und sehen Sie an welchem Wochentagen Sie am besten und längsten schlafen. 

– Exportieren Sie die Schlafdaten für eine detaillierte Analyse in eine Excel-Datei

Sleep Cycle alarm clock (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro: So könnte der A10 Fusion eingesetzt werden

Der iMac Pro wird vielleicht der erste Mac mit einem Chip von ARM sein. 

Und er wird bestimmt nicht der Letzte sein.

Es gibt Hinweise auf einen 64-bit Koprozessor im kommenden iMac Pro, der auf Technologie von ARM basieren soll. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um einen A10 Fusion von Apple, wie er im iPhone und iPad verbaut wird.

Wechsel der Architektur zu ARM?

Auch wenn seit langem darüber spekuliert wird, dass Apple in Zukunft Mac mit eigenen Prozessoren ausstatten könnte, ist ein Wechsel von der x86-Architektur zu ARM sehr unwahrscheinlich. Der Einsatz als reiner Koprozessor hingegen hat sehr viele Vorteile.

Vorteile eines A10 Fusion als Koprozessor

Der Hauptvorteil eines A10 Fusion ist der Energieverbrauch. Der Prozessor scheint im iMac Pro auf ganze bestimmte Funktionen beschränkt zu sein. Er kann Aufgaben übernehmen, während der Mac sich im Ruhezustand befindet, um so Energie zu sparen und eine unnötige Hitzeentwicklung zu vermeiden.

Hey Siri!

Der A10 Fusion ist prädestiniert, um für Siri eingesetzt zu werden. Auf diese Weise könnte der Mac sogar dann noch zuhören, wenn er ausgeschaltet ist.

Auch andere Vorteile ergeben sich. So könnte der A10 für einen sichereren Bootvorgang und generell für Sicherheitsfunktionen eingesetzt werden. Aber auch als Dongle, um zu verhindern, dass macOS auf nicht autorisierter Hardware ausgeführt wird.

Hardware und Software aus einer Hand

Der Vorteil des Macs war schon immer, dass Hard- und Software perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Integration eines eigenen Prozessors führt den Mac auf die nächste Ebene. Der iMac Pro wird gewiss nur der erste Mac mit einem Chip der A-Serie sein.

Der iMac Pro soll noch in diesem Dezember erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt Face ID und Animojis

Face ID iPhone X

In vier neuen Werbespots, die im US-Weihnachtsgeschäft laufen, werden die neuen Funktionen des iPhone X in den Mittelpunkt gerückt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Crossing: Weiterer Download-Erfolg für Nintendo nach Super Mario Run

Der Start von Nintendos drittem Spiel "Animal Crossing: Pocket Camp" für Smartphones und Tablets kann als durchaus erfolgreich gewertet werden. Es erreichte laut eine Hochrechnung von SensorTower sechs Tage nach der weltweiten Markteinführung 15 Millionen Downloads. Damit reicht es zwar nicht an Super Mario Run heran, welches im gleichen Zeitraum auf 32 Millionen Downloads kam, steht aber im Ve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Lange Sprachnachrichten ohne Finger auf dem Bildschirm aufnehmen

Whatsapp Audio NachrichtDie Messenger-App WhatsApp ist neu in Version 2.17.81 verfügbar. Mit dem Update hält eine Funktion Einzug, die den Versand langer Sprachnachrichten vereinfacht. Beim Thema Sprachnachricht scheiden sich ja unabhängig von der genutzten Messenger-App die Geister. Man hasst sie oder man nutzt sie, Letzteres dann meist auch deutlich öfter als die Texteingabe über die Tastatur. Nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderdome GT: Stock-Car-Rennen als Gratis-Download

Neben dem Rennspiel-Überflieger GRID Autosport (AppStore), der in unserem GRID Autosport Test absolut überzeugen konnte, gibt es noch eine weitere Neuerscheinung in der Kategorie der iOS-Rennspiele: Thunderdome GT (AppStore).

Die Universal-App ist ein Gratis-Download und stammt von Indie-Entwickler WheelSpin Studios. Thematisiert werden hier die vor allem in den USA beliebten Stock-Car-Rennen, bei denen es auf meist ovalen Rennstrecken zur Sache geht. So auch hier. Ihr sitzt am virtuellen Steuer verschiedener amerikanischer Boliden und Muscle Cars und lenkt diese über die sieben verschiedenen Rennstrecken.
-gki26615-
Was die Amerikaner an ihren „Kreisverkehr-Rennen“ so toll finden, ist für uns Europäer oft schwierig nachzuvollziehen. Und so ist es auch bei Thunderdome GT (AppStore). Immer nur im Kreis herumfahren mag ein paar Rennen sogar recht anspruchsvoll sein – die Suche nach dem Limit, ohne sich in den Kurven zu drehen – aber dann wird es auch schnell eintönig. Da fällt dann noch nicht einmal das F2P-System mit begrenztem Benzintank ins Gewicht, dass die Rennen am Stück in Thunderdome GT (AppStore) limitiert.

Wenn ihr Lust auf ein neues iOS-Rennspiel habt, solltet ihr also besser 10,99€ in den Premium-Download GRID Autosport (AppStore) investieren – das lohnt sich definitiv mehr, so unsere Meinung. Es sei denn, dass ihr auf Oval-Rennen steht, dann könnt ihr euch den Gratis-Dodwnload durchaus anschauen, da er solides Gameplay bietet…

Der Beitrag Thunderdome GT: Stock-Car-Rennen als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Update bringt Verbesserungen für Sprachnachrichten

In den letzten Tagen hatten sich dieses WhatsApp Update bereits angekündigt, nun liegt es vor. Ab sofort kann WhatsApp in einer neuen Version aus dem App Store heruntergeladen werden. Mit an Bord ist eine willkommene Neuerung bei den Sprachnachrichten.

WhatsApp Update mach Sprachnachrichten komfortabler

WhatsApp für das iPhone hat ein Update verpasst bekommen. Ab sofort könnt ihr WhatsApp in Version 2.17.81 aus dem App Store herunterladen. Laut Release-Notes bringt die neue Version eine Erleichterung bei den Sprachnachrichten mit. Es heißt

Möchtest du ganz leicht lange Sprachnachrichten aufnehmen? Streiche beim Aufnehmen einer Sprachnachricht einfach nach oben. So kannst du deinen Finger vom Mikrofon-Symbol lösen, ohne dass die Aufnahme beendet wird.

Wir haben es gerade mal ausprobiert und es funktioniert problemlos. Um eine Sprachnachricht aufnehmen zu können, klickt ihr unten rechts auf das Mikrofon-Symbol. Bisher war es so, dass ihr das Mikrofon-Symbol gedrückt halten musstet. Dies war bei längeren Sprachnachrichten nicht komfortabel. Ab sofort könnt ihr das Mikrofon-Symbol kurz nachdem ihr es gedrückt habt nach oben ziehen. Damit wird der Aufnahme-Button dauerhaft aktiviert, ohne dass ihr diesen gedrückt halten müsst. Nun habt ihr zwei Möglichkeiten: Entweder ihr verschickt die Sprachnachricht, in dem ihr auf den Senden-Button drückt oder auf „abbrechen“ klickt.

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Diese kleine Verbesserungen empfinden wir als praktisch. Insbesondere diejenigen, die häufiger längere Sprachnachrichten verschicken, werden die Neuerungen zu schätzen wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Update bringt viele neue Funktionen, z.B. leichtere Aufnahme langer Sprachnachrichten

Facebook hat seinem Vorzeige-Messenger WhatsApp ein Update spendiert und implementiert nun einige mehr oder minder sinnvolle Funktionen. Mit dabei ist ein einfacherer Weg, lange Sprachnachrichten aufzunehmen, aber auch ein PiP-Modus für YouTube-Videos.

Update im App Store

Der Messenger WhatsApp wurde auf Version 2.17.81 aktualisiert. Das Update steht zum Download bereit und anders als bei manch anderer bekannter App steht sogar etwas Verwertbares in den Update-Notizen. Demnach gibt es ein neues Feature, das die Aufnahme längerer Sprachnachrichten erleichtert. Streicht man nach oben, ist es nicht mehr notwendig, das Mikrofon-Symbol festzuhalten, die Aufnahme läuft dennoch weiter.

Darüber hinaus können sich Nutzer über ein Bild-im-Bild-Feature für YouTube-Videos freuen. Damit ist es möglich, WhatsApp weiter zu verwenden und Nachrichten zu lesen, während ein Video aus YouTube abgespielt wird. Im Gegensatz zur Aufnahme einer längeren Sprachnachricht, ist es beim PiP-Video auch möglich, während der Wiedergabe in einen anderen Chat zu wechseln, ohne dass das Video stoppt. Da diese Funktion bislang nicht für alle Nutzer verfügbar ist, liegt der Verdacht nahe, dass WhatsApp das Feature nach und nach allen Anwendern zur Verfügung stellt.

Der WhatsApp Messenger ist kostenlos im App Store zu haben. Wer ihn bereits installiert hat, findet das Update einfach im App Store via Update-Tab. Alternativ kann man – insofern die Standard-Einstellung nicht geändert wurde – auch warten, bis iOS die App eigenständig aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Frostrune: Düsteres Point-and-Click-Adventure kurze Zeit zum Nulltarif

The Frostrune Spiel IosMit The Frostrune haben wir eine Empfehlung für die Freunde von Point-and-Click-Adventures. Das im März veröffentlichte Spiel für iPhone und iPad kann momentan kostenlos im App Store geladen werden, der reguläre Preis liegt bei 5 Euro. Das Spiel handelt im Jahr 995 in Norwegen. Als Schiffbrüchiger müsst ihr das Geheimnis einer verlassenen Insel erforschen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchtesammlung zu 2018 iPhone, iPad, Mac, HomePod und Apple Watch

Kaum sind die neuen iPhone-Generationen iPhone 8 / 8 Plus und iPhone X erhältlich, wird in der Gerüchteküche bereits fleissig über die nächstjährigen Modelle spekuliert. Aber nicht nur über neue iPhone, sondern auch über neue iPad, Apple Watch und den bald erscheinenden iMac Pro wurden in den letzten beiden Monaten reichlich neue Gerüchte verbreitet. Eine Zusammenfassung.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone X: Google aktualisiert Office-Apps Slides, Docs und Sheets

Google hat die eigenen Office-Apps Docs, Sheets und Slides aktualisiert.

Alle drei Updates teilen sich den gleichen Changelog. Google hat nämlich daran gearbeitet, das iPhone X zu unterstützen. Auch auf dem größeren Bildschirm des iPhone X sollten die Anwendungen nun problemlos laufen.

Google Office Apps aktualisiert für iPhone X und iOS 11

Eine weitere praktische Neuerung: Drag’n Drop lässt sich nun verwenden. Ihr könnt also Medien-Inhalte anderer Apps direkt in Eure Dokumente ziehen und so verwenden.

Zusätzlich gibt es noch ein paar kleinere Bugfixes und Veränderungen. Alle drei Updates sind bereits live und können heruntergeladen werden:

Google Tabellen Google Tabellen
(1862)
Gratis (universal, 320 MB)
Google Präsentationen Google Präsentationen
(168)
Gratis (universal, 245 MB)
Google Docs Google Docs
(1369)
Gratis (universal, 202 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Magazin: "Tim Cook ist der nächste Steve Ballmer"

Tim Cook im Münsterland

Ein Start-up-Experte hat den Steve-Jobs-Nachfolger auf der vielgelesenen Wirtschaftsseite "Quartz" massiv kritisiert. Cook habe zwar die Umsätze Apples signifikant gesteigert, ihm fehlten aber die Visionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: Face ID abermals mit Maske überlistet

Apple iPhone X: Face ID abermals mit Maske überlistet auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone X scheint sich im Moment sehr gut zu verkaufen, auch wenn es bisher noch keine offiziellen Verkaufszahlen zu nennen gibt. Gerade im Weihnachtsgeschäft ist das iPhone X für Apple ein wichtiger Faktor, um den erhofften Erfolg zu erreichen.

Apple iPhone X: Trotz höherer Sicherheit entsperrt

Da dürfte es Apple gar nicht freuen, dass sich das iPhone X auch weiterhin mit einer Maske austricksen lässt, was Face ID anbelangt. So hat es das vietnamesische Sicherheitsunternehmen Bkav abermals geschafft, Face ID mit Hilfe einer Maske zu überlisten. Im Folgenden ist das Ganze zu sehen:

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Interessant ist dabei vor allem, dass der Trick auch klappt, wenn über die Option „Require Attention“ noch mehr Sicherheit für Face ID zugeschaltet werden soll. Allem Anschein nach reicht dies aber nicht aus, um den Trick mit der 200 US-Dollar teuren Maske zu durchschauen.

Diverse Probleme mit Face ID bereits bekannt

Das oben gezeigte Problem ist nicht das erste in Bezug auf Face ID. Es gab bereits Videos zu sehen, in denen Zwillinge oder auch nur einfache Geschwister das iPhone X des jeweils anderen entsperren konnten. Apple hat bereits diverse Updates zur Verbesserung der Sicherheit veröffentlicht, weitere könnten folgen.

Der Beitrag Apple iPhone X: Face ID abermals mit Maske überlistet erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Frostrune

In“The Frostrune“, einem klassischen Point-and-Click-Abenteuer, das auf der antiken nordischen Kultur und Umgebung basiert, lüften Sie ein Mysterium, das von Mythen und Legenden der Wikinger inspiriert ist.

Finden Sie sich nach einem Sommersturm schiffbrüchig auf einer Insel wieder. In der Nähe zeigt eine kürzlich aufgegebene Siedlung Anzeichen dafür, dass ihre Bewohner in Panik ausgingen. Um das Dorf herum befindet sich ein dunkler, dichter Wald mit alten Runensteinen und Grabhügeln. Unter ihnen befinden sich versteckte Relikte und andere gut gehütete Geheimnisse, die Sie der Lösung der Geheimnisse der Insel näher bringen werden.

Die Frostrune wird von Spieleentwicklern hergestellt, die sich für die nordische Kultur und Geschichte begeistern. Wir haben besonders darauf geachtet, The Frostrune so authentisch und historisch korrekt wie möglich zu gestalten.

KEY FEATURES

Reiche Geschichte
Die Frostrune steht ganz in der nordischen Tradition des Geschichtenerzählens: Sie ist voll von Magie, Mythos und Wundern, wie sie in der Wikingergeschichte üblich sind.

Handgemalte Kunst
Schöne, handbemalte Kunstwerke und ein origineller Soundtrack aus der Wikingerzeit erwecken die trostlose nordische Landschaft der Frostrune zum Leben.

Herausfordernde Rätsel
Durch die Erkundung der reichen Umgebung werden Sie das Geheimnis der verlassenen Insel lüften. Verwenden Sie die Objekte, die Sie sammeln, um Rätsel auf Ihrer Entdeckungsreise zu lösen.

Kulturell & historisch akkurat
Eine authentische nordische Umgebung, in der Elemente aus Mythen und Folklore lebendig werden.
Altnordische Sprache mit Untertiteln. Alle Objekte wurden originalgetreu aus archäologischen Quellen rekonstruiert.

The Frostrune (Kostenlos, Mac App Store) →

The Frostrune (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

kkiosk: 15% iTunes Guthaben geschenkt

Kkiosk gibt aktuell auf iTunes Karten 15% geschenkt. Den iTunes Bonus Code findest du nach dem Kauf auf deinem Kassenbon.

Profitiere beim Kauf einer CHF 50, CHF 100 oder CHF 200 iTunes-Karte.

Die Aktion läuft bis zum 03.12.2017.

Danke Edda für den Hinweis.

The post kkiosk: 15% iTunes Guthaben geschenkt appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lauftextanzeige: LEDit heute kostenlos auf iPhone und iPad installieren

Eine sonst kostenpflichtige App lässt sich heute zum Nulltarif laden: LEDit.

ledit

Die Applikation LEDit (App Store-Link) ist schon mehr als sechs Jahre im App Store vertreten und wird heute abermals kostenlos zum Download angeboten. Obwohl die Applikation schon einige Jahre auf dem Buckel hat, gehört sie noch nicht zum alten Eisen. Erst vor zwei Wochen haben die Entwickler LEDit für das iPhone X angepasst, wobei die Übersetzung von „Support for iPhone X“ zu „Kundendienst für das iPhone X“ schon ein wenig amüsant ist.

LEDit ist eine Lauftextanzeige, die App kostet sonst 2,29 Euro und ist für iPhone und iPad verfügbar. An der grundlegenden Idee der App hat sich in den letzten sechs Jahren nichts geändert: LEDit zeigt Buchstaben und Wörter auf dem Display an. Nicht mehr, nicht weniger. Wie man es aus Schaufenstern in der Fußgängerzone kennt, wandert eine einfarbige Schrift von rechts nach links über den Bildschirm. Die so übermittelten Botschaften könnten wohl vielfältiger nicht sein.

ledit

Laut Angaben der Entwickler kann LEDit genutzt werden, um Frauen oder Männer aufzureißen, Getränke in einer lauten Bar zu bestellen, Song-Wünsche an den DJ in der Disco zu übermitteln oder mit Hörgeschädigten zu kommunizieren. Den Möglichkeiten sind mit LEDit jedenfalls keine Grenzen gesetzt, auch wenn wir wirklich nicht gedacht hätten, dass sich die App so hartnäckig in den Charts hält.

In einem In-App-Shop könnt ihr zusätzliche Schriftarten kaufen, die für je 109 Cent angeboten werden und rein optional sind. Alternativ könnt ihr alle verfügbaren Schriften auch als Paket für 2,29 Euro kaufen. Wir finden: Zum Nulltarif kann man sich LEDit auf jeden Fall installieren. Irgendwann wird die Situation kommen, in der ihr die digitale Lauftextanzeige auf iPhone und iPad einsetzen könnt. Oder habt ihr sie sogar schon eingesetzt?

WP-Appbox: LEDit (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Lauftextanzeige: LEDit heute kostenlos auf iPhone und iPad installieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wieder Probleme mit der Autokorrektur von iOS 11

Wieder Probleme mit der Autokorrektur von iOS 11

Im englischen Sprachraum wird aus "It" automatisch ein "I.T". Offenbar ist erneut fehlerhaftes maschinelles Lernen verantwortlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Türschloss Danalock: Batterien müssen aus Sicherheitsgründen getauscht werden

Danalock Schloss Seriennummer FindenEin wichtiger Hinweis für Besitzer des per iPhone bedienbaren Türschlosses Danalock. Die mit der aktuellen Version 3 des Schlosses gelieferten Batterien müssen wegen Sicherheitsmängeln getauscht werden. Das Problem betrifft die Bluetooth-Version des Danalock V3. Der Hersteller schickt seinen Kunden kostenlos Ersatzbatterien zu und informiert wie folgt: Bei den Batterien, die links oben im Bild gezeigt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Face ID mit einer Maske aus dem 3D-Drucker ausgetrickst

iPhone X Face IDDie selbe Sicherheitsfirma, die Face ID auf kuriose Weise austricksen konnte, hat es nun wieder getan. Dieses Mal wurde die Maske aber anders angefertigt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: So legen Sie schnelle Antworten auf Nachrichten fest

Die Apple Watch ist ein Multitalent. Sie ist ein Fitnesstracker, informiert uns über Benachrichtigungen, dient als Fernauslöser für die iPhone-Kamera, zeigt uns anstehende Termine, weckt uns, spielt Musik und lässt uns natürlich auch auf Nachrichten antworten. Besonders letzteres kann viel Zeit sparen. Apple lässt uns nämlich dazu auf Standardantworten zugreifen. Mit watchOS 4 steht eine weitere Möglichkeit zur Verfügung und so können intelligente Antworten vorgeschlagen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone X Hüllen, Apple Watch Armbänder + Dock, Saugroboter, USB-C Hubs, 4K Actioncams und mehr

Weiter geht es mit den neuen Amazon Blitzangeboten. Auch am heutigen Dienstag hat sich der Online-Händler wieder allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit satten Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment.

Das Moto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“ Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

Zacfton Externes DVD Laufwerk USB 3.0 DVD/CD Brenner für Macbook, Macbook Pro, Macbook Air, iMac...
  • ❤ 【USB 3.0-Schnittstelle】Das Ultra Slim DVD Brenner angenommen USB3.0 Technologie. Es...
  • ❤ 【 Plug & Play】mit diesem DVD-Brenner, müssen Sie nicht auf die Fachleute zu installieren...

07:05 Uhr

WiMiUS Q4 Actioncam 4k Action kamera mit Dual Bildschirm 16MP FHD Action Camera 40M Wasserdicht mit...
  • [2.0 '' TFT LCD Display & 0.66 '' Status Anzeige] 2.0 Zoll HD Display zeigt uns lebensechte Bilder...
  • [16MP Fotos und 4k Videos & 4x Zoom] Die Wimius Q4 Action Cam nimmt Fotos mit 16MP/ Videos mit der...
HaoYiShang Wireless Ultra-dünne Maus für Mac 2.4G Air Computer-Maus mit Scrolling-Taste Touch...
  • Touch-Scroll-Rad-Design, stilvoll und super-dünn; Ein perfektes Geschenk für Freunde und Familie
  • rahtlose und ultra-portable, 2.4Ghz drahtlose Maus, einfaches Pairing Ihr Gerät. Hervorragende...

07:10 Uhr

Angebot
EC Technology 2nd Gen Deluxe 22400 mAh Externer Akku (3 USB Auto IC (5.5A) Ausgangen, Dual Eingang...
  • Leistungsstarke Kapazität: EC-Technology 22400mAh portable Ladung mit Große kapazitäten Lithium -...
  • Double-Speed Recharging: Die 4A-Eingangen bieten die schnellste Aufladezeiten und es braucht nur...

07:15 Uhr

Angebot
AUKEY Quick Charge 2.0 Powerbank 20000mAh mit Lightning & Micro-USB Eingang, 2 USB Ausgänge für...
  • Lightning Eingang und Micro-USB Eingang: Mit den Eingänge von diesen beiden Typen, entweder ein...
  • Quick Charge 2.0 + AiPower Output: Laden die Quick Charge 2.0-kompatible Geräte bis zu 75%...

07:20 Uhr

Angebot
Bluetooth Lautspecher EasyAcc SoundX 10W Wireless Speaker 20 stunden Abspielzeit mit Eingebauten...
  • Hochqualitativer Klang: Die Portabler Kabelloser Bluetooth Box hat zwei kraftvollen 5W Treiber...
  • 20 Stunden Abspielzeit: Mit mehr als 20 std. Abspielzeit müssen Sie den Bluetooth Speaker nur...
Angebot
Bluetooth Lautsprecher, Foraco Tragbar Bluetooth 4.2 Musikbox mit 24 Stunden Spielzeit und Universal...
  • 24 Stunden Spielzeit: Bluetooth Lautsprecher von Foraco mit 6000mAh Batterie und Powerbank Funktion,...
  • IP65 Spritzwasserdicht: Bluetooth Musikbox für Outdoor Aktivitäten, staubdicht und Schutz gegen...
dodocool Apple Watch Dock Apple Watch Ladestation Dockingstation Halter MFi zertifiziert Apple Uhr...
  • Speziell für Apple Watch: Kompatibel mit 38- und 42mm Apple Watch Series 1/Series 2/Series 3, durch...
  • Apple MFi zertifiziert und smart magnetisch laden: Lassen Sie Ihr Uhr stabiler halten und bequemer...

07:30 Uhr

Intelligent wireless steckdose, HEANTTV sonoff smart wifi remote steckdose, timer Licht steckdose...
  • 【Geben Sie erstaunliches intelligentes Haus】: S20 ist ein drahtloser wifi steckdose, der sich...
  • 【Einfache Installation】: Sie können die App "eWeLink" im App Store oder Google Play...

07:50 Uhr

Angebot
NINETEC 27 Watt 5-Port USB Universal Ladegerät Netzteil SmartIQ Technologie White
  • Durch die 2 Ports mit intelligenter SmartIQ Technologie erkennt das Ladegerät automatisch die...
  • Maximale Kompatibilität: Für Android, Apple oder andere Geräte

08:05 Uhr

Case für iPhone 8 Plus / 7 Plus (5,5“) Thin Fit Hülle „No.5 Leather" - Echt Leder Tasche für...
  • Perfekter Schutz aus exklusiven, feinen Rindsleder Exzellenter Grip für das iPhone 7 Plus (5.5") -...
  • Schlanke, leichte und 100% perfekt passgenaue Echtleder Hülle mit Porcvelour Leder in der...

08:10 Uhr

dodocool Aluminiumlegierung 7-in-1 USB-C Hub mit Typ-C Stromversorgung 4K Video HD Ausgang SD / TF...
  • USB 3.0 Superspeed: Maximal 5 Gbps, 10 mals schneller als USB 2.0, kompatibel mit Windows 10 / 8/7...
  • 7 Geräte gleichzeitig: 3* Pusb 3.0 Anschluss, 1* HD output, 1* SD Kartenleser, 1* TF Kartenleser,...

09:05 Uhr

iphone X Hülle,0.3mm ultradünne weltweit dünnste Hart schützen Abdeckung stoßstange Leichte...
  • UltraSlim Schutzhülle, glatte Oberfläche, FederLeicht, Rundum Schutz, transparent in verschiedenen...
  • Sehr angenehmes Handfeeling, elegantes Design, Idealer Schutz gegen Schmutz, Kratzer, Staub,...

09:25 Uhr

qubbi® In Ear Kopfhörer mit Lautstärkenregler für iOS Android in weiss
  • Soundgenuss der Extraklasse versprechen die qubbi® In Ear Kopfhörer mit angenehmen Tragekomfort im...
  • Hochtöne, klangvolle Bässe und die Sprachqualität bei Telefonaten setzen Maßstäbe in dieser...

10:20 Uhr

Angebot
Bandmax Watch Band Weiche TPU Silikon Sportarmband Sterne Muster Ersatzarmband Wrist Armband für...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Gürtelschnalle aus Edelstahl, für beide...

10:45 Uhr

Apple Watch armband 38 mm,Evershop Edelstahl Uhrenarmband apple watch bands Handgelenk Band Ersatz...
  • Top Qualität: Das Uhrenarmband ist entworfen für 38mm Apple Watches. Es besteht aus 52 premium...
  • Sicher und Bequem: 1. Durch das Entsperren über zwei Tasten wird das unbeabsichtigte Entsperren...

10:50 Uhr

MOSISO MacBook Air 13 Hülle - Ultra Slim Plastik Hartschale Schutzhülle Snap Case für MacBook Air...
  • Der Fall passt nur für Macbook Air 13 Zoll Keine CD-ROM (A1369 / A1466), NO Cut Out Design,...
  • ACHTUNG: Dieser Fall kann nicht passen Macbook Pro 13 Zoll mit Retina Display (A1502 / A1425),...

11:05 Uhr

Angebot
MINIX NEO C-X, USB-C Hub mit Typ-C Ladeanschluss, HDMI Port, 100Mpb/s LAN, Plug & Play -Grau...
  • Plug & Play; kein Treiber erforderlich für MacBook oder MacBook Pro. Darf mehrere Anschlüsse...
  • Video-Ausgang Auflösungen bis zu 4K: Spiegeln oder erweitern Sie Ihren Bildschirm mit dem...

11:10 Uhr

EVERTOP Saugroboter Verion I Staubsauger Roboter mit geringer Lautstärke, Ecke Bürste, Nahtlose...
  • Erkennt Schmutz automatisch :Sensoren informieren den Roboter über Bereiche, an denen vermehrt...
  • Fegt in Ecken und entlang von Wänden: Der Roboter fegt in Ecken und entlang von Wänden und fängt...

11:45 Uhr

Angebot
Action Cam 4K, icefox Unterwasser 30M Sport Action Kamera mit 2 wiederaufladbaren Batterien, WIFI...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 Professionelles 4K 25fps & 2.7K 30fps Video mit 12MP Fotos mit bis zu...
  • 【Drahtlose Handgelenk-Fernbedienung】 Mit einem Handgelenk 2.4G drahtlose Fernbedienung,...

12:15 Uhr

Angebot
Floureon W100 Auto Starthilfe Car Jump Starter ersetzbar Luftpumpe für 6.5L Benzin 5.0L Diesel...
  • Verlässlicher Anlasser: Startet Ihr Fahrzeug bis 30 Mal (Benzin bis 6.5 L oder Diesel bis 5.0L) mit...
  • bequem für Ihr Reisen: mit einen Kompass können sie sich immer nicht verlauf.und diese Artikel ist...

12:35 Uhr

Action Cam JEEMAK WIFI Action Kamera 4K Camera mit 2.4G Fernbedienung 16MP Ultra Full HD Helmkamera...
  • 【Neues Design Sport Kamera】 JEEMAK Action Cam nimmt Videos sowohl in 4K als auch beeindruckendem...
  • 【Kabellose Fernbedienung fürs Handgelenk】Die kabellose 2.4G Handgelenk Fernbedienung ist das...

16:15 Uhr

Anker SoundCore Boost 20W Bluetooth Lautsprecher mit BassUp Technologie. IPX5 Wasserfest, Zusatzakku...
  • Bass Boost: Mit Ankers patentierter BassUp Technologie steigern Sie die Bassleistung per Knopfdruck....
  • Hervorragender Klang: Duale Treiber und zwei passive Subwoofer bringen kraftvollen, High Fidelity...

17:00 Uhr

Adobe Photoshop Elements 2018 Standard | PC/Mac | Disc
  • Adobe Photoshop Elements 2018 Standard hilft Ihnen, Ihre Fotos und Bilder zu bearbeiten.
  • Ihr Produkt wird in Form einer Disc per Post zugestellt. Eine Installationsanleitung ist dem Produkt...

17:55 Uhr

Angebot
Bandmax Armband für Apple Watch, Nylon Denimstoff mit Echtem Leder Ersatzband Uhrenarmband mit...
  • Schwarz-Weiß Schrägstrich Muster Ersatzarmband für 38MM Apple Watch. Passt zu jedem Anlässen: Im...
  • Denimstoff außenseitig und echtes Leder innen bieten ein angenehmeres Tragen. Der modische Schnitt...

18:25 Uhr

Angebot
ELEPHAS Wireless Schnellladegerät Fast Wireless Charger Drahtloses Induktive Wireless Ladegerät...
  • ◆ 2 Spulen Wireless Gerät bietet viel breiter Laderaum ◆ Elephas S750 FAST Wireless-Ladegerät...
  • ◆ Schnelle Laden & kompatible Modelle ◆ Elephas schnelle drahtlose Ladegeräts können Sie Ihre...

18:50 Uhr

Angebot
Epson Expression Home XP-445 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 15 Seiten/min Farbe (Normalpapier),...
  • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct - kabelloses...

19:05 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunstwerke auf dem iPad: Apple ehrt die Urban Sketchers

Urban Sketchers wurde 2007, dem Jahr des ersten iPhone, gegründet und ist ein globaler Verein von Künstlern, die sich ganz der Praxis des 'Vor-Ort-Zeichnens' verschrieben haben. In diesem Jahr feiert der Verein sein 10-jähriges Bestehen und Apple gratuliert. Das kommt nicht überraschend, denn viele Künstler des Netzwerks greifen mittlerweile auf iPad Pro und Apple Pencil zurück, um Leben und Ku...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unexplored Island – Hidden Object

Now Hidden Object Game für Kinder und Erwachsene.

Es gibt so viele verschiedene Abenteuer-Level.

Spielen Sie eine nach der anderen und absolvieren Sie jede Stufe.

Besonderheiten:
 
1. Keine Werbung.
2. Alle Levels sind kostenlos.
3. Kostenlose Hinweise helfen, die versteckten Objekte zu finden.

Also, bist du bereit, dieses Spiel zu spielen?

Unexplored Island - Hidden Object (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Adapter 8pin auf micro USB

Gadget-Tipp: Lightning-Adapter 8pin auf micro USB ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Auch die Nachbauten sollen recht gut funktionieren.

Zum Aufladen und Synchronisieren reicht's bestimmt.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

WhatsApp: Dieses neue Feature ist wirklich mal innovativ

WhatsApp hat in der Nacht ein Update verteilt – mit einem neuen Feature.

Während der Messenger sonst eher erst Wochen später interessante Funktionen der Konkurrenz integriert, ist dieses neue Feature endlich mal innovativ:

Sprachaufnahmen werden einfacher

In Version 2.17.81 geht es dabei um eine Vereinfachung bei der Aufnahme längerer Sprachnachrichten. Bisher musste dabei der Finger immer permanent auf dem Mikrofon-Button gehalten werden.

Für lange Aufnahmen gibt es dank der Aktualisierung nun eine neue Option: Zum Aufnehmen längerer Sprachnachrichten muss der Finger nicht mehr die ganze Zeit auf dem Bildschirm bleiben.

So funktioniert es

Wenige Sekunden, nachdem Ihr eine Aufnahme begonnen habt, streicht Ihr auf dem Display nach oben. Ein kleines Schloss-Symbol erscheint. Danach könnt Ihr Euren Finger direkt vom Mikrofon-Symbol lösen. Die Aufnahme läuft trotzdem weiter (danke Nico S.).

Wer von Euch setzt eher auf Sprach- als auf Textnachrichten? 

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(466906)
Gratis (iPhone, 149 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Sumerian: Entwicklungsumgebung für virtuelle Welten

Amazon SumerianMit Sumerian hat Amazon eine Entwicklungsplattform vorgestellt, mit deren Hilfe sich ohne spezielle Vorkenntnisse webbasierte Anwendungen in den Bereichen VR, AR und 3D erstellen lassen sollen. Die künstlichen Welten können anhand von Vorlagen oder durch importierte, eigens erstellte 3D-Objekte erstellt werden. Eine mit Sumerian erstellte Demo-Szene lässt sich hier begutachten (läuft auch in Safari, flüssiger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple bewirbt mit neuen Werbespots Animoji und Face ID

Einen Monat nach dem Vorbestellungsstart des iPhone X hat Apple neue Werbeclips veröffentlicht. In den kurzen Videosequenzen stellt Apple erneut Face ID und die Funktionalitäten der TrueDepth-Kamera in den Vordergrund. Neben neuen Trends wie Animoji-Karaoke darf die Tatsache nicht fehlen, dass sich die Gesichtserkennung von nichts aus der Ruhe bringen lässt.

In dem Animoji-Video geht der Hersteller darauf ein, wie die TrueDepth-Kamera 50 verschiedene Muskelbewegungen erkennen kann, die anschließend “geteilt” werden können. Dabei darf der Kniff zu dem neusten Twitter-Trend Animoji-Karaoke nicht fehlen, der kurz nach der Auslieferung des iPhone X ausgebrochen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ring Video Doorbell Pro im Test: Meine Türklingel ist jetzt (fast) smart

Seit rund zwei Monaten ist die Ring Video Doorbell Pro an meiner Hauswand verbaut. Es wird Zeit für ein erstes Fazit.

Ring Video Doorbell Pro

Mal wieder nicht zuhause und jemand klingelt an der Tür? Wer schleicht sich nachts alles vor der Haustür herum? Und warum sind die Kinder wieder so spät nach Hause gekommen? Alle diese und ähnliche Fragen lassen sich mit der Ring Video Doorbell beantworten. Ich habe das Pro-Modell in den vergangenen Wochen für euch getestet – und dabei einige interessante Details herausgefunden.

Kümmern wir uns zunächst einmal um die Fakten: Die Ring Video Doorbell Pro hat auf dem Datenblatt einiges auf dem Kasten und bietet im Vergleich zum Einsteiger-Modell zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise 5 GHz WLAN, 1080p Videoqualität, eine erweiterte Bewegungserkennung oder auch austauschbare Blenden in vier verschiedenen Farben.

WP-Appbox: Ring - Always Home (Kostenlos, App Store) →

Abgesehen vom Design gibt es einen wesentlichen Unterschied: Die Ring Video Doorbell Pro muss fest mit dem Stromnetz verbunden werden, während die normale Ring Video Doorbell auch mit einem Akku betrieben werden kann. Für den europäischen Raum liefert Ring daher einen 24 Volt Trafo mit, der von euch eingebaut werden muss. Zudem liegt ein Chime, das ist ein digitaler und drahtloser Türgong, im Lieferumfang bei.

Das hat einen guten Grund: Die meisten Türklingeln in Deutschland werden mit 8 oder 12 Volt betrieben, was für die dauerhaft einsatzbereite smarte Türklingel zu wenig ist. Das Problem: Der 24 Volt Trafo ist für die meisten Türgongs zu stark, daher müssen diese überbrückt werden. Statt dem normalen Gong ertönt dann die ausgewählte Türklingelmelodie des Ring Chime.

Ring Chime

Eine Lösung, mit der ich mich nicht sofort anfreunden konnte. Denn: Nur in acht von zehn Fällen hat die Ring Video Doorbell Pro tatsächlich einen „Alarm“ ausgelöst. Das ist äußerst ärgerlich, denn es gibt nichts schlimmeres, als jemandem nicht die Tür aufmachen zu können, obwohl man zuhause ist. In Rücksprache mit meinem Elektriker habe ich den bis 12 Volt ausgelegten mechanischen Gong einfach wieder angeschlossen und konnte so sicherstellen, dass es tatsächlich klingelt, auch wenn das Ring-System mal wieder pennt.

Ring Video Doorbell Pro erlaubt mehrere Bewegungszonen

Im Normalfall funktioniert die Ring Video Doorbell Pro aber wie gewünscht: Es steht jemand an der Tür, drückt auf die Klingel und es ertönt nicht nur der Gong, sondern es landet innerhalb von zwei Sekunden auch eine Push-Mitteilung auf dem iPhone oder iPad. Selbst von unterwegs kann man das Kamera-Bild der Türklingel zugreifen, über die Gegensprechanlage antworten oder auch einfach gar nichts machen.

Ring Video Doorbell Pro Motion Zones

Auch die Bewegungserkennung funktioniert bei meiner Ring Video Doorbell Pro sehr gut. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten ist es sehr praktisch, dass man auf dem Live-Bild mehrere Zonen markieren kann, in denen Bewegungen registriert werden sollen. Sollte am Rand des Kamerabildes also noch ein Stückchen Straße oder die BVB-Flagge des Nachbarn zu sehen sein, werden dortige Bewegungen einfach nicht registriert.

In Zusammenspiel mit dem Nuki Smart Lock, dessen Steuerung bald direkt in die Ring-App integriert werden soll, habe ich so sogar schon mehrfach Paketboten eine Lieferung im Flur abstellen oder Handwerker nach Absprache ins Haus gelassen. Das ist natürlich nicht jedermanns Sache, für mich persönlich aber kein Problem.

Das gilt wohl auch für die Speicherung der Videos, die auf den Servern des Anbieters in den USA gesichert werden. Es wäre sicherlich klasse, wenn es optional eine Möglichkeit geben würde, die Videos auch lokal oder auf einem Server nach Wahl zu speichern. Will man alle Funktionen nutzen und auch nachträglich auf die Aufnahmen zugreifen können, kommt man übrigens nicht um die Premium-Funktion Ring Video Recording herum, die 30 Euro pro Jahr kostet.

Ring Video Doorbell Pro App

Telekom Hybrid Router sorgt für Probleme mit dem Live-Streaming

So ganz problemlos verlief die Testphase mit meiner Ring Video Doorbell Pro dann aber doch nicht. Aus zunächst unbekannten Gründen wollte mir in meinem heimischen Netzwerk kein Live-Bild der Kamera angezeigt werden, während aufgezeichnete Videos ganz regulär wiedergegeben wurden. Zusammen mit dem Ring Support haben wir dutzende Dinge ausprobiert, eine Lösung haben wir immer noch nicht gefunden.

Durch Zufall habe ich dann aber immerhin die Ursache für das Problem gefunden: Aufgrund meiner langsamen DSL-Leitung nutze ich aktuell einen LTE-Hybrid-Router der Telekom und auf dem LTE-Kanal wird anscheinend das Live-Video-Signal der Ring Video Doorbell Pro blockiert. Gelöst werden konnte das Problem bisher nur, wenn ich für einzelne „Empfänger-Geräte“, also beispielsweise meinen iMac, das iPad oder das iPhone, die LTE-Verbindung über den Hybrid-Router deaktiviere. Da ich dann aber mit diesen Geräten im Schneckentempo surfe, habe ich darauf verzichtet. Letztlich muss ich wohl darauf warten, dass die Telekom im Frühjahr 2018 meine DSL-Leitung ausbaut.

Ring Video Doorbell Pro Kamera

Ich muss an dieser Stelle aber ganz klar sagen, dass die Ring Video Doorbell Pro für diesen Fehler nichts kann und letztlich sind die Hybrid-Router ja auch bei weitem nicht so verbreitet wie klassische Internet-Verbindungen. Und so kann ich am Ende sagen, dass ich doch sehr zufrieden mit meiner smarten Türklingel bin – auch wenn es einige Hürden gab, die es zu überwinden galt.

Für die Zukunft würde ich mir rund um die Ring-App allerdings noch einige Verbesserungen wünschen. Beispielsweise fehlt noch eine Unterstützung für das iPhone X und einige Bereiche der App sind noch nicht übersetzt. Zudem wäre es klasse, wenn bei einer eingehenden Benachrichtigung auch gleich ein Bild der Kamera angezeigt werden würde, andere Apps bekommen das auch hin. In den letzten Wochen hat Ring einige kleinere Updates der App geliefert, es scheint sich also etwas zu tun.

Ring Video Türklingel PRO (inkl. Chime Gong...
6 Bewertungen
Ring Video Türklingel PRO (inkl. Chime Gong...
  • Sehen, Hören und Sprechen Sie mit jedem Besucher über Ihr Smartphone, Tablet oder Desktop
  • Bekommen Sie Echtzeit Benachrichtigungen wenn Besucher die Türglocke bedienen oder der Bewegungsmelder anschlägt.

Der Artikel Ring Video Doorbell Pro im Test: Meine Türklingel ist jetzt (fast) smart erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Crossing: Pocket Camp erreicht 15 Millionen Downloads

Animal Crossing: Pocket Camp erreicht 15 Millionen Downloads auf apfeleimer.de

Mit Super Mario Run hat Nintendo einen sehr guten Einstieg in die Welt der mobilen Plattformen gefunden. Mit Animal Crossing: Pocket Camp steht ein weiterer Titel für Apple iOS und Google Android zur Verfügung, der aus dem Nintendo-Universum stammt.

Animal Crossing: Pocket Camp mit 15 Mio. Downloads

Auch das zweite wichtige Spiel von Nintendo für mobile Plattformen scheint dabei sehr erfolgreich abzuschneiden. Dies lässt zumindest eine neue Statistik von SensorTower vermuten, das bisher von 15 Millionen Downloads von Animal Crossing für beide Plattformen ausgeht.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Dementsprechend würde das Spiel über 15 Millionen Mal für iOS und Android OS heruntergeladen worden sein. Und das in gerade einmal sechs Tagen nach dem Launch – zum Vergleich: Super Mario Run wurde im gleichen Zeitraum rund 32 Millionen Mal heruntergeladen.

Nintendo hat mobile Sparte für sich entdeckt

Wie sich die Aufteilung zwischen Apple iOS und Google Android zeigt, ist bisher nicht bekannt. Es zeigt sich aber einmal mehr, dass Nintendo die mobile Sparte für sich entdeckt hat. Auch in Zukunft dürfte das japanische Unternehmen weitere Titel für iOS und Android OS veröffentlichen.

Der Beitrag Animal Crossing: Pocket Camp erreicht 15 Millionen Downloads erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lehre One on One teaching machine (Paid)

Ist es mühsam mehrere Sprachtestaufnahmen zu löschen?
Diese Anwendung kann diese Schwierigkeiten lösen.

1 auf 1 Lehrtonbandgerät.
Dual-Logger hilft mit Geschick Lernen.

Charakteristik:
(1) für die Aufnahme: Standard und Lern ​​Ton.
(2) Anwendungsbeispiele: Sprache / Gesang / Fremdsprache Aussprache / Musikinstrument Leistung / Bildung der Kinder.

Features:
(1) links und rechts Recorder: Save 3 Stimme.
(2) Die Aufnahmedauer ist unbegrenzt.
(3) hohe Komprimierungstechnologie (1 Stunde: 8 MB).
(4) Auto-Repeat-Wiedergabe-Schalter.
(5) der Aufnahme Anti-Schreibschalter.
(6) automatisch zu starten, überschreiben die alte Aufzeichnung der Aufnahme.
(7) untere Bedienleiste: Aufnahme / Stopp Aufnahme / Repeat Play / Wiedergabe Aufnahme / Wiedergabe anhalten.

Schnellstart:
1. Klicken Sie in der oberen Leiste auf die Schaltfläche auf der linken oder rechten Seite der Mitte, um den Recorder auszuwählen.
2. Geben Sie eine der drei oberen Schaltflächen an, um die Aufnahme vorzubereiten.
3. Klicken Sie unten rechts auf die Aufnahmetaste, um die Aufnahme zu starten.
4. Klicken Sie in der unteren Leiste auf die Schaltfläche Aufnahme aufnehmen.
5. Klicken Sie in der unteren Leiste auf die Schaltfläche Abspielen.

Lehre One on One teaching machine (Paid) (4,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehenswerte neue Werbeclips: Apple bewirbt iPhone X

In vier neuen Clips setzt Apple sein neues Flaggschiff in Szene. Zu den angepriesenen Features zählen unter anderem Face ID und Animojis.

Im ersten Video zeigt Apple unter dem Motto “Opens in the Dark”, dass die Gesichtserkennung im iPhone X sogar im Dunkeln funktioniert. Eine zweite Werbung bewirbt die Tatsache, dass Face ID dazulernen und sich an veränderndes Aussehen anpassen kann. Die Animojis dürfen natürlich auch nicht fehlen, sie sind Star der Show des dritten Clips. Schließlich gibt es noch einen allgemeinen Spot über FaceID, welcher die neue Entsperrmethode von Grund auf und für Laien erklärt: Mit nur einem Blick werde das iPhone entsperrt und sogar Apple Pay würde damit funktionieren.

Die neuen Ads sind definitiv dafür gemacht worden, der breiten Masse den Sinn und die Funktionalität von Face ID näher zu bringen. Jeder kennt Touch ID und weil das weg fällt, sind viele skeptisch.

Wir haben euch alle Clips hier nachfolgend eingebunden. Ihr könnt sie auch jederzeit auf dem YouTube Channel von Apple nachschauen. Wie findet ihr sie? Habt ihr einen Favoriten?

Face ID funktioniert im Dunkeln

Face ID erkennt Veränderungen

Animojis

Einführung: Face ID

The post Sehenswerte neue Werbeclips: Apple bewirbt iPhone X appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampagne fürs iPhone X: 4 Apple-Spots feiern Face ID und Animojis

Vier Wochen nachdem die ersten iPhone X bei den Kunden angekommen sind, hat Apple den Startknopf für die TV-Werbekampagne gedrückt. Mit vier Clips geht Cupertino dabei auf das wohl berühmteste neue Feature des Jubiläums-Gerätes ein, die Gesichtserkennung. Besonders stolz scheint man dabei auf die Animojis zu sein, also die Möglichkeit, rudimentäre Gesichtsausdrücke des Nutzers auf ein bestimmt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnliches Puzzle „Splitter Critters“ erstmals reduziert

Ungewöhnliches Puzzle „Splitter Critters“ erstmals reduziert

Eine weitere der vielen spannenden Preisreduzierungen im AppStore gibt es für Splitter Critters (AppStore) von RAC7 Games zu vermelden. Es ist die erste Preissenkung überhaupt seit dem Release Anfang des Jahres.

Bisher lag der Preis für die Universal-App bei 2,99€ vor sowie 3,49€ nach der Preiserhöhung im AppStore. Davon könnt ihr nun rund zwei Drittel sparen. Denn aktuell gibt es den Premium-Download für nur 1,09€. Da wir aber nicht wissen, wie lange das Angebot noch Bestand haben wird, solltet ihr euch beeilen mit dem Download, wenn ihr euch Splitter Critters (AppStore) schnappen wollt.
-gki23897-
Das Gameplay von Splitter Critters (AppStore) erinnert an die Lemminge, ist aber doch anders. Eure Aufgabe ist es, Außerirdische zurück zu ihrem Raumschiff zu lotsen. Dafür lenkt ihr nicht die Wesen selbst, sondern ihr verändert die Level bzw. Planeten. Wischt ihr mit dem Finger über den Bildschirm, teilt ihr diese in zwei Teile und könnt sie so verschieben und neu anordnen, um den Weg durch die gefährlichen Welten zu ebnen. Besonders spektakulär ist dies im AR-Modus unter iOS 11. Weitere Infos über das aktuell reduzierte Splitter Critters (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Splitter Critters iOS Trailer

Der Beitrag Ungewöhnliches Puzzle „Splitter Critters“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Maske überwindet auch die Aufmerksamkeitsprüfung

Schon vor zwei Wochen kursierte eine Meldung, wonach es Sicherheitsspezialisten gelungen war, Face ID aus dem iPhone X mit einer speziell gefertigten Maske zu überlisten. Natürlich bedarf es dazu enormem technischen Verständnis. Mit normalen Hausmitteln lässt sich nicht einfach der Besitzer eines iPhone X in Knete nachbauen und dessen iPhone entwenden. Die von Bkav entworfene Maske stellt kein ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID wieder mit Maske entsperrt, auch Apples Aufmerksamkeitsprüfung überlistet

Ein weiteres Mal wurde Face ID durch eine Maske ausgetrickst, diesmal mit aktivierter Aufmerksamkeitserkennung.

Bereits vor wenigen Wochen hat die vietnamesische Sicherheitsfirma Bkav mit einem Video für Aufsehen gesorgt, in dem sie Face ID durch eine Maske täuschen konnte. Damals war allerdings die Aufmerksamkeitserkennung abgeschaltet.

Entsperrung trotz aktivierter Aufmerksamkeitserkennung

Nun sind die Forscher offenbar einen Schritt weiter gekommen. In einem neuen Video zeigen die Forscher, wie sich das iPhone trotz aktivierter Aufmerksamkeitserkennung mithilfe einer Maske entsperren lässt.

Direkt vor dem eigentlichen Versuch wird im Video gezeigt, wie die Gesichtserkennung zurückgesetzt und mit dem Gesicht des Testers neu eingerichtet wird. Daraufhin entsperrt er das iPhone erst zur Demonstration mit seinem Gesicht, um es dann wieder zu sperren und dann vollkommen problemlos mit einer Maske wieder zu entsperren.

Maske kostengünstig herstellbar

Die Maske wurde mit einem 3D-Drucker angefertigt und entspricht den Gesichtsformen des Testers. Die Oberfläche der Maske besteht aus Steinpulver. Die Nase wurde aus Silikon modelliert. Das Ganze wurde farblich mit Make-up angepasst.

Außerdem befinden sich aufgeklebte Bilder der Augenpartie auf der Maske. Bei den Fotos der Augen handelt es sich um Infrarotbilder, um reale Augen zu simulieren. Die Herstellung solch einer Maske soll etwa 200 Dollar (rund 180 Euro) kosten.

Apple in der Kritik

In ihrem Blogbeitrag kritisieren die Forscher von Bkav Apple. Ihrer Meinung nach sei Face ID unsicherer als Touch ID. Eine Person könne heimlich in nur wenigen Sekunden fotografiert werden, wenn sie einen Raum betritt, der ein Voreinstellungssystem von Kameras enthält, die sich in unterschiedlichen Winkeln befinden.

Anschließend könne ein 3D-Modell anhand der Fotos durch Algorithmen erstellt werden. Die Abnahme eines Fingerabdrucks sei wesentlich schwieriger zu bewerkstelligen als das Fotografieren aus der Ferne.

Entwarnung für Otto Normalverbraucher

Da es sich bei der Anfertigung der Maske um einen aufwendigen Replikationsprozess handelt, erscheint eine mögliche Ausnutzung der Schwachstelle von Face ID für den durchschnittlichen Nutzer doch sehr gering.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] Sven Kaminski, SVA, über NetApp ONTAP und mehr

Dieses Interview habe ich anlässlich des SVA StorageDay 2017 in Hamburg in den heiligen Hallen des Millerntorstadions gedreht. Darin spricht Sven Kaminski von der SVA über die Flexibilität und Möglichkeiten, die NetApp-Produkte im Allgemeinen und die ONTAP-Applikation im Speziellen bieten. Philipp Alexander von der SVA GmbH eröffnet sehr unterhaltsam und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special Day Hidden Object Game

Es ist ein tolles Spiel für Kinder und Erwachsene.

Finden Sie das Wimmelbild in Special Day Investigation Event.

Hat jedes Level innerhalb der Zeit abgeschlossen.

Besonderheiten:
 
Keine Werbung.
Alle Levels sind frei.
Erstaunliche Abenteuer-Level.
Ultimative Grafik.
Unbegrenzte KOSTENLOSE Hinweise helfen, das versteckte Objekt zu finden.
Unterstützt alle IOS-Geräte.

Es ist ein erstaunliches Spiel, also spielen Sie und lösen Sie jetzt……..

Special Day Hidden Object Game (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: iPhone X-Optimierung, Ho-Oh als Raid-Boss & weltweiter Fangwettbewerb mit Porenta

Niantic versorgt uns wieder mit Neuerungen. Eine kleine Zusammenfassung.

pokemon go iphone x

Rund um Pokémon GO halte ich euch detailliert auf PokemonGOBibel.de auf dem Laufenden. Hier auf appgefahren gibt es die wichtigsten Informationen selbstverständlich auch, nur etwas kompakter. Die Ereignisse der letzten Tage möchte ich gerne zusammenfassen.

App-Update für iOS ist jetzt verfügbar

Das neuste Update für iOS steht jetzt zur Installation bereit und passt Pokémon GO endlich für das iPhone X an. Zusätzlich wurde ein Fehler behoben, der Trainer daran gehindert hat, die eigenen Pokémon auf die maximalen Wettkampfpunkte aufzustufen. Ab sofort ist Level 40 wirklich das Maximum. Beachtet bitte: Wer das alternative Armband Go-Tcha verwendet, wird den Auto-Fang- und Pokestop-Modus nicht mehr verwenden können. Ebenfalls doof: Nach dem Update bleibt das Spiel nicht mehr im Vordergrund aktiv, wenn man keine Aktionen ausführt – der Bildschirm dunkelt ab und schaltet dann ab. Das muss gefixt werden! Die weiteren Änderungen gibt es kompakt in folgender Liste.

  • Unterstützung und Optimierungen für die Auflösung des iPhone X hinzugefügt.
  • Unterstützung von iOS 8-Geräten entfernt.
  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem Fehlermeldungen bis zu einem Neustart der App angezeigt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, der Trainer daran gehindert hat, Pokémon auf ihre maximalen WP aufzustufen.
  • Die Ladezeiten wurden verbessert.
  • Verschiedene weitere Fehler wurden behoben und die Performance verbessert.

Ho-Oh ab sofort als neuer Raid-Boss verfügbar

hooh raid boss

Seit wenigen Stunden kann Ho-Oh in Level 5 Raids angetroffen werden. Das legendäre Pokémon wird bis zum 12. Dezember verfügbar sein. Ho-Oh ist vom Typ Flug und Feuer und hat eine doppelte Schwäche gegen Pokémon vom Typ Gestein. Weitere Infos gibt es hier, die besten Angreifer habe ich folgend eingebunden.

hooh konter

Diese Event-Boni sind noch gültig

Ho-Oh ist eine weitere Belohnung des weltweiten Fangwettbewerbs. Folgende Boni sind noch für kurze Zeit verfügbar.

  • Porenta bis 29. November, 2:00 Uhr verfügbar
  • Kangama (nur Ostasien) bis 29. November, 2:00 Uhr verfügbar

Bis zum 1. Dezember, 22 Uhr gültig:

  • Doppelte Erfahrungspunkte
  • Doppelter Sternenstaub
  • Lockmodule halten 6 Stunden statt 30 Minuten

pokemon go travel

Wer also Porenta noch nicht gefangen hat, hat nur noch heute die Chance auf das sonst regionale Pokémon. Des Weiteren sind die Shop-Angebote noch bis zum 4. Dezember gültig.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pokémon GO: iPhone X-Optimierung, Ho-Oh als Raid-Boss & weltweiter Fangwettbewerb mit Porenta erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Update: endlich lange Sprachnachrichten ohne Krampf im Finger aufnehmen & verschicken

WhatsApp Update: endlich lange Sprachnachrichten ohne Krampf im Finger aufnehmen & verschicken auf apfeleimer.de

Lange Sprachnachrichten mit WhatsApp problemlos und ohne Krampf im Finger aufnehmen und verschicken? Das bereits angekündigte WhatsApp Update ermöglicht nun endlich die unkomplizierte Aufzeichnung auch von längeren Sprachnachrichten. Die seit heute verfügbare WhatsApp für iPhone Version 2.17.81 ermöglicht dies nun endlich.

Lange Sprachnachrichten in WhatsApp aufnehmen

Über den Sinn oder Unsinn von Sprachnachrichten (anstelle einer Text-Nachricht oder eines Anrufes) müssen wir hier nicht diskutieren. Manche lassen lieber Siri den eingesprochenen Text transkribieren – andere wiederum schicken Sprachnachrichten mit einer dreistündigen Kurzzusammenfassung der vergangenen zehn Minuten. Falls Ihr jedoch ebenfalls gerne aufgenommene Nachrichten über WhatsApp verschickt und Euch bislang das angestrengte Halten des Mikrofonbuttons gestört hat: Version 2.17.81 von WhatsApp für iOS löst dies auf unkomplizierte Weise. So steht im Changelog:

Möchtest du ganz leicht lange Sprachnachrichten aufnehmen? Streiche beim Aufnehmen einer Sprachnachricht einfach nach oben. So kannst du deinen Finger vom Mikrofon-Symbol lösen, ohne dass die Aufnahme beendet wird.

Somit startet ihr ab sofort wie gehabt die Sprachnachricht durch Tappen und Halten des Mikrofon-Buttons neben dem Texteingabefeld, danach streicht ihr jedoch mit dem Finger nach oben um die „Endlos-Sprachaufzeichnung“ (die sicherlich nicht endlos ist) zu starten. Wie schaut’s bei Euch aus? Seid ihr eher die Tipper oder Siri-Diktierer oder schickt ihr gerne „richtige Sprachnachrichten“?

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag WhatsApp Update: endlich lange Sprachnachrichten ohne Krampf im Finger aufnehmen & verschicken erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Verfügbarkeit von Kamera-Modulen verbessert sich – Lieferzeiten werden kürzer

Wie DigiTimes berichtet, konnte der Apple-Zulieferer Genius Electronic Optical die Produktionserträge für die Kamera-Module des iPhone X verbessern. Somit soll man nun im Stande sein, eine ausreichende Stückzahl für die iPhone-X-Produktion zu liefern, was sich positiv auf die Lieferzeit des iPhone X auswirken soll.

Produktionsprobleme beseitigt

Im Vorfeld des Verkaufsstarts des iPhone X war Genius Electronic Optical unfreiwillig in den Mittelpunkt der Produktion gerückt. So war ein geringes Produktionsvolumen der Optik-Module für die 7-Megapixel-Frontkamera und das TrueDepth 3D-System einer der Gründe für die knappe Auslieferungsmenge des iPhone X. Laut DigiTimes hat der Hersteller nun die Probleme in den Griff bekommen und liefert nun genügend Komponente für die Produktion.

Das iPhone X unter dem Weihnachtsbaum

So langsam sind alle Hürden für eine reibungslose Produktion des iPhone X genommen. Erst letzte Woche verkündete KGI-Analyst Ming-Chi Kuo, dass sich die Lieferzeit des iPhone X schon bald verbessern wird, da die Zulieferer die anfänglichen Produktionsprobleme überstanden haben.

Foxconn geht derzeit davon aus, dass man zwischen 450.000 und 550.000 iPhone X  pro Tag herstellen wird, ein deutlicher Anstieg gegenüber den 50.000 bis 150.000 Einheiten in den Wochen vor dem Verkaufsstart. Dies soll dazu führen, dass Apple innerhalb dieses Quartals etwa 10 bis 20 Prozent mehr Geräte ausliefern kann, als man ursprünglich geplant hatte. Vorbesteller und Spontan-Käufer werden somit ihr Weihnachtsgeschenk noch rechtzeitig erhalten.

Verbesserte Lieferzeiten auch bei den Mobilfunkanbietern

Die Verbesserung der Verfügbarkeit des iPhone X wirkt sich auch auf Bestellungen bei der Telekom, o2 und Vodafone aus. Bei o2 heißt es beispielsweise aktuell, dass das iPhone X mit 256 GB Speicher in der Farbe Spacegrau sofort lieferbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID erneut von Maske überlistet: Gesichtserkennung unsicherer als Touch ID

Sicherheitsforscher konnten Face ID erneut umgehen. In einem neuen Video zeigt die vietnamesische Firma Bkav diesmal detailliert, welche Funktionen von Face ID aktiviert sind. Das Ergebnis ist erschreckend: Das iPhone X lässt sich bei höchster Sicherheitsstufte von einer Maske austricksen. Die Experten warnen davor, dass Face ID unsicherer sei als Touch ID.

Seit dem Verkaufsstart des iPhone X Anfang November sorgt Face ID regelmäßig für Schlagzeilen. Nicht nur Zwillinge konnten demnach problemlos gegenseitig ihre iPhones entsperren, sogar ein Sohn konnte in das Device seiner Mutter eindringen. Zugegeben, im letzteren Fall sorgte eine Verknüpfung unglücklicher Umstände dazu, dass Face ID die beiden nur unzuverlässig auseinanderhalten konnte.

Allerdings haben bereits Mitte November vietnamesische Sicherheitsexperten gewarnt, Face ID sei nicht für Personen geeignet, die höchsten Schutz benötigten würden. Grund: Den Sicherheitsforschern von Bkav war es erstmals gelungen, eine 3D Maske zu erstellen, die das iPhone X entsperren kann. Die Ergebnisse waren jedoch höchst umstritten. Einerseits weigerte sich Bkav Face ID neu einzurichten, andererseits war unbekannt, auf welcher Sicherheitsstufe das iPhone operierte.

In einem zweiten Anlauf möchte Bkav jetzt beweisen, wie “einfach” sich Face ID scheinbar umgehen lässt. In einem neuen Video zeigen die Vietnamesen zunächst die Einrichtung von Face ID, anschließend wird das Gerät von der zugehörigen Person entsperrt. Eine neue 3D-Maske, die aus detaillierten Bildern der Person erstellt wurde, war nun in der Lage, das iPhone X ohne Fehlversuch zu entsperren. Bereits auf den ersten Anlauf hat das Device den künstlichen Nutzer akzeptiert. Die 3D-Maske besteht laut Bkav aus Steinpulver, die Augen wurden mit 2D-Infrarotbildern überklebt.

In dem neuen Video sind zudem erstmals die Sicherheitseinstellungen zu sehen. Die Aufmerksamkeitsprüfung, die verhindern soll, dass Face ID von 2D-Bildern ausgetrickst wird, war aktiv. Diese Funktion prüft zudem, ob der Nutzer wirklich auf sein Gerät schaut oder möglicherweise die Augen geschlossen hat. Nur wenn der Benutzer auf sein iPhone schaut wird der Zugang gewährt, was in diesem Fall aufgrund der nachgestellten Infrarotaugen kein Problem darzustellen scheinte. Bkav warnt davor, Face ID bei “geschäftlichen Transaktionen” zu verwenden, da die Gesichtserkennung dafür schlicht zu unsicher sei.

Laut dem Experten sei das verwendete Material für jeden zugänglich, insgesamt habe die Maske einen Gegenwert von 200 US-Dollar. Auch wenn sich Face ID demnach recht leicht umgehen lässt, gibt es weitere Hindernisse: Face ID-“Hacker” benötigen nicht nur das iPhone X, müssen mehrere hundert Dollar investieren, sondern müssen zudem detaillierte Gesichtsaufnahmen von dem Inhaber besitzen. Bkav warnt insgesamt dennoch davor, dass Face ID unsicherer sei, als Touch ID. Schließlich, so die Forscher, sei es deutlich leichter aus einigen Meter Entfernung Bilder anzufertigen, als an einen Fingerabdruck zu gelangen.

It can be said that, until now, Fingerprint is still the most secure biometric technology. Collecting a fingerprint is much harder than taking photos from a distance. Meanwhile, just by taking photos from a distance to create 3D objects as mentioned above, both Apple's Face ID and Samsung's Iris Scanner can be bypassed easily. – Bkav

Jetzt seid ihr gefragt: Wie schätzt ihr die Lage von Face ID ein? Apple verspricht einen Risikofaktor von gerade einmal 1:1.000.000, während bei Touch ID eine Fehlerrate von 1:50.000 angegeben wird. Zu viel “heißer Wind” wegen nichts oder doch berechtigte Sorgen? Wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafikfehler mit InDesign CC 2018

InDesign CC 2018 13.0.1 zeigt weiterhin unschöne Grafikfehler an, wird das DTP-Programm beispielsweise auf einem MacBook (Pro) mit Intel-Grafikkarte und macOS High Sierra verwendet. Daran hat leider auch das erste Update mit Fehlerbehebungen nichts geändert. Die Grafikfehler bekommt man in Form von Verzerrungen und seltsamen Dreiecken zu Gesicht. Meistens dann, wenn man in einer Datei die Zoomfunktion verwendet. Das Problem betrifft alle Inhalte eines Dokumentes, also Text sowie Bilder und sieht in etwa so aus:

Grafikfehler mit InDesign CC 2018

Grafikfehler mit InDesign CC 2018

Verhindern kann man die Anzeigefehler indem man im InDesign-Menü unter Voreinstellungen > GPU-Leistung den Haken bei »GPU-Leistung« deaktiviert. Schon sind die Anzeigefehler verschwunden … ebenso wie die GPU-Leistung.

Bekannt ist das Problem bei Adobe schon länger und gilt dort auch als »Under Review«. Allerdings schon seit dem 5. Oktober. Diverse InDesign-Benutzer haben das Problem auf indesign.uservoice.com schon mit Screenshots dokumentiert und mit unterschiedlicher Hard- und Software vielfach reproduziert. Laut Adobe ist man mit Apple im Gespräch Betreff einer Lösung.

Der Beitrag Grafikfehler mit InDesign CC 2018 erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maske überlistet Face ID inklusive Apples Aufmerksamkeitsprüfung

Face Id Mit Maske AustricksenDas auf IT-Sicherheit spezialisierte vietnamesische Unternehmen Bkav hat bereits vor zwei Wochen von sich Reden gemacht, in dem es Apples Gesichtserkennung Face ID mit einer Maske überlistete. Jetzt haben die Sicherheitsforscher noch einmal nachgelegt, und tricksen Face ID bei aktivierter Aufmerksamkeitsprüfung mit einer angeblich günstigeren und schneller herstellbaren Version der Maske aus. Die neue Maske […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoppla iPhone X Folio verschlechtert die Sprachqualität beim Telefonieren

Neu zum iPhone X hat Apple das Leder Folio Case (Fr. 109.- im Apple Store) vorgestellt. Damit ist das Gerät rundum geschützt. Auf der Rückseite flach wie das ebenfalls verfügbare Leder Case. Auf der Vorderseite schützt der Lederdeckel das Glas.

Doch leider verdeckt genau dieser Klappdeckel die Hörmuschel auf der Vorderseite, so kann nicht telefoniert werden. Klappst du den Deckel zum telefonieren nach hinten, so verdeckt dieser das zweite Mikrofon, welches für die Reduzierung der Umgebungsgeräusche zuständig ist, so ungünstig, dass die Sprachqualität massiv abnimmt.

Der Klappdeckel welcher das Display schützt  und das iPhone X beim Aufklappen automatisch aufwachen lasst, ist praktisch und unpraktisch zugleich.

Weitere Vorteile sind mit folgenden Worten von Apple beschrieben:

Öffne es und dein iPhone X wacht auf. Schließe es und es geht in den Ruhezustand. Innen bietet ein weiches Futter aus Mikrofaser zusätzlichen Schutz und Platz für Quittungen, kleine Zettel und mehrere Karten. Und zum kabellosen Laden musst du das Case nicht abnehmen.

The post Hoppla iPhone X Folio verschlechtert die Sprachqualität beim Telefonieren appeared first on iPhoneBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Lange Sprachnachrichten jetzt einfacher aufnehmen

Das Aufnehmen von Sprachnachrichten wird mit dem neusten WhatsApp-Update vereinfacht.

whatsapp sprachnachricht

Der WhatsApp Messenger (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 2.17.81 zum Download bereit und bringt lediglich eine Neuerungen mit sich, die aber sehr praktisch ist. Obwohl ich selbst eher selten Sprachnachrichten verschicke, gibt es auch Nutzer, die nur mit Sprachnachrichten kommunizieren. Wer die Aufnahmefunktion häufig nutzt, wird auch wissen, dass man den Finger stets auf dem Mikrofon-Button halten muss, damit die Aufnahme funktioniert.

Für lange Aufnahmen gibt es jetzt eine neue Möglichkeit. Denn: Ihr könnt jetzt lange Sprachnachrichten aufnehmen und müsst den Finger nicht die ganze Zeit auf dem Display lassen. Dazu müsst ihr nach wenigen Sekunden einer Aufnahme nach oben streichen, bis ein kleines Schloss-Symbol erscheint (siehe Screenshot). Dann könnt ihr den Finger vom Mikrofon-Symbol lösen, ohne dass die die Aufnahme beendet wird. Praktisch!

Nutzt ihr die Sprachnachrichten?

Der WhatsApp Messenger ist weiterhin kostenlos nutzerbar und die wohl beliebtest Chat-Plattform. Die Frage an euch: Nutzt ihr die Sprachnachrichten? Oder tippt ihr eure Nachrichten lieber ein? Ihr könnt Nachrichten auch mit Siri diktieren, wenn ihr keine Sprachnachrichten versenden, aber auch nicht so viel tippen wollt.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel WhatsApp: Lange Sprachnachrichten jetzt einfacher aufnehmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Neue Werbespots zu Face ID und Animojis

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mystisches Point-and-Click-Adventure „The Frostrune“ erstmals kostenlos laden

Mystisches Point-and-Click-Adventure „The Frostrune“ erstmals kostenlos laden

Ihr spielt gerne mystische Point-and-Click-Adventures auf eurem iPhone oder iPad? Dann solltet ihr euch das aktuelle Angebot für The Frostrune (AppStore) von Snow Cannon Games nicht entgehen lassen.

Erstmals seit dem Release Anfang diesen Jahres gibt es die Universal-App, ein echter Premium-Download, nämlich günstiger im AppStore – und zwar so günstig, wie nur irgendwie vorstellbar. Statt zuletzt 5,49€ kostet euch das Herunterladen des Titels aus dem AppStore nämlich nichts!
-gki23952-
Nach dem aktuell kostenlosen Download wartet ein toll gemachtes Puzzle-Abenteuer auf euch, das euch in das Jahr 965 entführt. Ihr strandet mit einem Wikingerboot auf einer einsamen Insel, auf der es aber früher schon einmal Leben gegeben hat. Ein verlassenes Dorf und den umliegenden mystischen Wald mit seinen historischen Ruinen gilt es nun zu erkunden, um den Geheimnissen der Insel auf den Grund zu gehen. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn viele kleine Rätsel und Puzzle versperren euch immer wieder den Weg. Mehr Infos über dieses klassische und gut gemachte Point-and-Click-Adventure gibt es in unserer Spiele-Vorstellung des aktuell kostenlosen The Frostrune (AppStore).

The Frostrune Trailer