Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 695.501 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Musik
6.
Spiele
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Unterhaltung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Eminem
2.
Ed Sheeran
3.
Justin Bieber & BloodPop®
4.
Ed Sheeran
5.
Rita Ora
6.
Nico Santos
7.
Mark Forster
8.
P!nk
9.
Ed Sheeran
10.
Bausa

Alben

1.
Eminem
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Ed Sheeran
4.
LINKIN PARK
5.
Helene Fischer
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Michael Bublé
8.
James Blunt
9.
P!nk
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Sebastian Fitzek
6.
Eva Almstädt
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Dan Brown
10.
Håkan Nesser
Stand: 08:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

313 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. November 2017

iOS 11.1.2 ab sofort verfügbar

Ab sofort ist iOS 11.1.2 für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar.

Gehe auf deinem Gerät in den Einstellungen zu Allgemein -> Softwareupdate um die Aktualisierung zu laden.

iOS 11.1.2 includes bug fixes for your iPhone and iPad. This update:

    • Fixes an issue where the iPhone X screen becomes temporarily unresponsive to touch after a rapid temperature drop
    • Addresses an issue that could cause distortion in Live Photos and videos captured with iPhone X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1.2 behebt iPhone X Probleme

iOS 11.1.2 behebt iPhone X Probleme auf apfeleimer.de

Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 und kümmert sich mit diesem Softwareupdate speziell für das iPhone X um bestehende Probleme beim Einsatz des iPhone X in kalter Umgebung sowie Probleme mit Aufnahmen von Live Photos mit dem iPhone X sowie Videoaufnahmen.

iOS 11.1.2 wird weltweit kostenfrei ausgerollt und steht auch für ältere iPhone Modelle zum Download bereit, wenngleich der Fokus klar auf der Behebung der iPhone X Probleme mit einem nicht responsiven Display bzw. Touchscreen bei kalten Temperaturen (Winter is coming!). iPhone X Nutzer hatten beklagt, dass das iPhone X bei Temperaturen bereits um die 0 Grad nicht mehr auf Toucheingaben reagiert hatte. Apple versprach per Softwareupdate dieses Problem zu beheben. Die Aktualisierung ist wie üblich über die Einstellungen – Softwareaktualisierung verfügbar und ist auf alle Fälle zu empfehlen.

iOS 11.1.2 includes bug fixes for your iPhone and iPad. This update:

  • Fixes an issue where the iPhone X screen becomes temporarily unresponsive to touch after a rapid temperature drop
  • Addresses an issue that could cause distortion in Live Photos and videos captured with iPhone X

Bislang wurden bei den iPhone X in der Redaktion weder einfrierenden Screens oder Touchscreen Probleme festgestellt, noch konnten wir Schwierigkeiten mit den Videos oder Live Fotos bemerken, die mit dem iPhone X gemacht wurden.

Parallel dazu arbeitet Apple weiter am kommenden iOS 11.2 Update. Die dritte Betaversion von iOS 11.2 wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht.

Der Beitrag iOS 11.1.2 behebt iPhone X Probleme erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1.2 behebt Fehler des iPhone X – u.a. Kälte-Bug

iOS 11 Logo (Tim Cock) - Screenshot Keynote

Apple hat soeben ein Update für iOS 11 veröffentlicht. iOS 11.1.2 richtet sich im Besonderen an Besitzer eines iPhone X, aber auch an Nutzer, die jemanden kennen, der eines hat – denn behoben wurde auch ein Bug, der auftreten kann, wenn man ein Live-Foto oder ein Video gesendet bekommt. iPhone X friert nicht mehr Das (...). Weiterlesen!

The post iOS 11.1.2 behebt Fehler des iPhone X – u.a. Kälte-Bug appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 – behebt iPhone-X-Fehler

iphone_x

Apple hat heute zum späten Abend noch ein Update für iOS veröffentlicht. Version 11.1.2 richtet sich speziell an Besitzer eines iPhone X, wird aber für alle Geräte ausgeliefert, auf denen iOS 11 läuft. Apple behebt damit unter anderem einen Bug, der zuvor untersucht wurde.

Zwei Bugfixes für iPhone X

Das iPhone X kommt bei dem kleinen Update – es ist nur gut 50 MB groß – besonders auf seine Kosten. Apple hat zwei Fehler behoben, die beide das OLED-Smartphone betreffen. Der eine ist ein guter Bekannter – nämlich das ausgesprochen träge reagierende Display, wenn die Temperatur rapide sinkt.

Der zweite Bug beläuft sich auf Darstellungsfehler, die bei Live-Fotos und Videos auftreten konnten, wenn sie mit dem iPhone X aufgenommen wurden.

In jedem Fall ist das Update ab sofort über den Update-Mechanismus auf dem iPhone zu haben – wahlweise auch via iTunes, wo das Update aber wesentlich größer ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 gegen die Kälte

Apple hat in den späten Abendstunden iOS 11.1.2 und damit das siebte offizielle Update für das Betriebssystem iOS 11 veröffentlicht, das erst im September 2017 erschien. iOS 11.1.2 kommt nur eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11.1.1. Das aktuelle Update behebt einen Temperatur-Bug beim iPhone X und Probleme mit Live-Fotos.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist „klarer Vorreiter“ bei der Verwendung von konfliktfreien Mineralien

Apples Umwelt-Engagement wurde in den vergangenen Jahren von verschiedenen Umweltorganisationen gelobt. Zuletzt sprach Greenpeace positiv über Apples Engagement, gab jedoch gleichzeitig zu verstehen, dass Apple noch mehr für die Umwelt tun könne. Nun wurde Apple für seine Vorreiterrolle bei der Verwendung von konfliktfreien Mineralien gelobt.

Apple wird für Einsatz von konfliktfreien Mineralien gelobt

Aus einem aktuellen Bericht geht hervor, dass Apple ein „klarer Vorreiter“ bei der Verwendung von konfliktfreien Mineralien ist. Diesen Titel hat das Enough Projekt dem Hersteller aus Cupertino im Conflict Minerals Company Ranking 2017 verliehen.

Apple belegt in diesem Ranking mit deutlichem Abstand Platz 1. Dahinter liegen Alphabet/Google, HP, Microsoft und Intel auf den weiteren Plätzen in den Top 5. Der jüngste Bericht „Conflict Minerals Company Rankings“ begutachtet 20 der weltweit größten Unternehmen aus zwei Industriezweigen (Elektronik & Schmuck), die Zinn, Wolfram, Tantal und Gold am häufigsten einsetzen. Diese Mineralien werden als Konfliktmineralien bezeichnet, da sie am häufigsten mit der Herkunft aus kriegszerrütteten Ländern in Verbindung gebracht werden, die Minerale fördern, ohne die Arbeitnehmerrechte zu beachten.

Die 20 Unternehmen werden nach Richtlinien und Praktiken bei der verantwortungsvollen Beschaffung der Mineralien bewertet. Apple schneidet dabei am Besten ab. Es heißt

Apple not only has found better ways of addressing incidents within its own supply chain, but it has also helped develop shared centralized platforms for risk assessment that other companies can use. This extra effort contributes to the overall strengthening of conflict minerals supply chain due diligence.

Apple hat in seinem Umweltbericht 2017 sogar betont, dass der Hersteller den Abbau von seltenen Mineralien komplett stoppen und auf eine geschlossene Zulieferkette setzen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.1.2

Zu etwas ungewöhnlicher Stunde hat Apple vor wenigen Minuten ein Update auf iOS 11.1.2 für alle Besitzer eines von iOS 11 unterstützten Geräts veröffentlicht. Dieses Update kommt gerade mal eine Woche nach der Aktualisierung auf iOS 11.1.1. In den zugehörigen Releasenotes berichtet Apple dabei von zwei behobenen Fehlern, die in den vergangenen Tagen die Runde machen. Dabei handelt es sich zum einen um ein Problem durch das das iPhone X bei kälteren Temperaturen nicht mehr korrekt reagierte, zum anderen um Bildfehler in Live Fotos und Videos, die mit dem iPhone X aufgenommen wurden. Neue Funktionen sind in der Aktualisierung hingegen nicht enthalten. Diese dürften erst wieder mit der Freigabe des bereits im Betastadium befindlichen iOS 11.2 im Dezember folgen. iOS 11.1.2 kann ab sofort OTA geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1.2 veröffentlicht: Nicht nur Fixes für iPhone X

Gerade hat Apple noch ein kleines Update für iOS 11 freigegeben. iOS 11.1.2 beseitigt unter anderem das Problem mit langsam oder gar nicht mehr reagierenden Displays am iPhone X.

Noch ist der Tag nicht zu Ende: zu später Stunde hat Apple noch ein Update für alle Benutzer kompatibler iOS-Geräte freigegeben. iOS 11.1.2 kann ab sofort von allen geladen werden und beseitigt unter anderem ein Problem am iPhone X, Das dazu führte, dass der Touchscreen bei niedrigen Temperaturen nicht mehr richtig reagiert hat. Diese Aktualisierung war bereits von Apple in Aussicht gestellt worden. Weiter wird ein Problem in Zusammenhang mit Live Photos beseitigt.

iOS 11.1.2 Update

iOS 11.1.2 Update

Wir haben noch keine Erfahrungen mit einfrierenden iPhone X-Bildschirmen gesammelt, einige unserer Leser aber schon. Ist das Problem nun bei euch behoben?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Kälte-Bug behoben: iOS 11.1.2 für alle veröffentlicht

iOS 11 auf iPad, Dock

Nachdem heute bereits die vierte Beta von macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 veröffentlicht wurde, legt Apple nun mit einem Update für iOS für alle Nutzer nach. Zu später Stunde deutscher Zeit wird iOS 11.1.2 veröffentlicht. Das scheinbar kleine Update hat es für iPhone X Benutzer aber in sich!

Ihr könnt das Update wie immer in den Einstellungen laden. Zwei spannende Neuerungen gibt es gleich vorneweg: Das Problem, bei dem der iPhone X Touch Screen nicht mehr reagiert bei Kälte, wurde angeblich behoben. Außerdem gibt es einen Live Photos Bug, der attackiert wird mit diesem Update. Ansonsten sind noch keine konkreten neuen Features öde Bug-Fixes bekannt. Es handelt sich aller Voraussicht nach um eine Aktualisierung seitens Apple, die nur Fehlerbehebungen sowie Sicherheitsverbesserungen mit sich bringt.

Ihr seht das Update noch nicht?

Das ist gut möglich. Noch wird das Update wohl nicht bei allen angezeigt. Es gab schon Überlegungen, dass Apple das Update möglicherweise zurückgezogen haben könnte. Doch wie es aussieht, kann der Großteil der Nutzer das Update seit diesen Sekunden empfangen.

Wie sieht es denn bei euch aus? Könnt ihr das Update herunterladen und wird es angezeigt?

The post iPhone X Kälte-Bug behoben: iOS 11.1.2 für alle veröffentlicht appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kälteschutz für iPhone X: Apple veröffentlicht iOS 11.1.2

PdateApple nutzt den Donnerstagabend, um ein noch offenes Versprechen einzulösen: Die Kälteprobleme des iPhone X – ifun.de berichtete – endgültig aus der Welt zu schaffen. Dabei helfen soll die jetzt zum Download bereitgestellte iOS-Aktualisierung auf Version 11.1.2, die Apple seit wenigen Minuten zum anbietet. Als Direkt-Download 2,7 GB groß, wiegt das Over-the-Air-Update nur schlappe 51MB […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: macOS Beta | MacBook Pro | Amazon Prime Video | WhatsApp-Beta | iOS 11.2 & Siri – #apnp vom 16.11.2017

Einen schönen guten Abend, alle miteinander, die ihr so zahlreich den #apnp eingeschaltet habt. Wir werden hier heute ein paar Themen behandeln, die in der Prüfung drankommen werden, also macht euch bitte Notizen, okay? Ansonsten wünsche ich viel Spaß mit der heutigen Ausgabe und sage: Willkommen beim #apnp vom 16. November 2017!

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

macOS 10.13.2 Beta 4

Apple hat heute, leicht überraschend, eine neue Beta von macOS 10.13.2 veröffentlicht. Der Mac ist damit gegenwärtig auch (noch) alleine – für iOS, watchOS und tvOS gibt es bislang kein Update. Neu in 10.13.2 ist unter anderem die Möglichkeit für Entwickler, Einführungspreise für In-App-Abos festzulegen.

MacBook Pro: Früher war alles besser

Neue MacBooks sind nicht mehr so toll, wie sie zwischen 2012 und 2015 waren. Diese Meinung vertritt ein Entwickler und erklärt, wie er zu dieser Erkenntnis kommt. Das, was Apple seit Ende 2016 das neue MacBook Pro nennt, sei jedenfalls kein Fortschritt – Adapter und kleinerer Akku wissen einfach nicht zu gefallen, so der Entwickler.

Amazon Prime Video: Geschenkt gibt es nichts

Es gab ein Gerücht, dass Amazon bei Prime Video auf den Spotify-Zug aufspringen wollte und neben der normalen Variante auch eine kostenlose mit Werbung anbieten wolle. Amazon hat dies nun dementiert – kostenlos gibt es nichts. Es gebe keine Pläne und auch keine Gespräche mit Content-Anbietern.

WhatsApp: Mehr Macht für Gruppen-Admins

WhatsApp-Gruppen sind äußerst beliebt, nicht nur im Privaten (ich werde die Anspielung nicht weiter ausführen – aber ja, es war eine). In der Beta-Version des Messengers ist es möglich, dass Gruppen-Admins bestimmen, wer was darf. So sei es möglich, Nutzern das Ändern des Themas zu untersagen. Dasselbe gilt für das Gruppenbild.

iOS 11.2: Siri kann auch ein bisschen ohne Internet

Siri ohne Internet? Undenkbar. Dabei gab es das schon mal: Bis zum iPhone 4 gab es auch schon eine Sprachsteuerung, die zwar nicht so umfangreich war, dafür aber auch offline funktionierte. Mit iOS 11.2 soll es möglich sein, dass einzelne Befehle auch im Flugmodus, d.h. ohne aktive Internetverbindung funktionieren.

Aus der Redaktion: Moritz hat die Wette gegen sich selbst verloren

Moritz hat mit sich selbst gewettet, kein iPhone X zu bestellen, wenn die Lieferzeit auf nach Mitte Dezember fällt. Was soll man da noch groß sagen – er hat dann doch eines bestellt. Und heute ist es gekommen. Hier seine Story:

Apple schraubt immer weiter an den Lieferzeiten des iPhone X. Bevor die Vorbestellphase startete, haben viele befürchtet, ihr neues Flaggschiff dieses Jahr nicht mehr testen zu können. Ich gehörte nicht dazu, ich habe mir fest geschworen, mir das iPhone X nicht zu kaufen, wenn die Lieferzeit länger als Mitte Dezember beträgt. Am 27.10. war es dann soweit, ich habe 30 Minuten vor dem Online Store verbracht, nur um die Lieferzeiten zu beobachten. Mir fiel es erstaunlich leicht, mich von dem Bestellbutton fernzuhalten und doch war ich überrascht, dass die Lieferzeit nicht auf 2018 ansteigt – und vor allem recht langsam im Vergleich zu den Prognosen. Einige Tage später, am 31.10., konnte ich, warum auch immer, doch nicht mehr widerstehen. Das iPhone X wurde als MagentaEINS Kunde bei der Telekom bestellt, wo die Wartezeiten mit bis zu 6 Wochen utopisch hoch waren. Doch als MagentaEINS-Kunde hat man zwar nicht wie James Bond das Recht zum Töten, sondern zum Drängeln: Jede Bestellung durch einen M1 Kunden verschiebt eine Bestellung eines anderen Kunden nach hinten. So kommt es, dass mein iPhone X heute bereits nach knapp 2 Wochen geliefert wurde. Und das, obwohl die Lieferzeit bei Apple mittlerweile auf 2-3 Wochen gesunken ist und die Telekom trotzdem noch eine Wartezeit von knapp 4 Wochen listet. Die Lizenz zum Anstellen, die ist es, die vielen Telekom Kunden das Genick bricht, und anderen Freude bereitet. Ob das gut ist, darf jeder für sich entscheiden.

Anmerkung: Wer den Reservierungsservice genutzt hat, bekam auch ohne MagentaEINS die Lizenz zum Drängeln, wobei diese wiederum von den MagentaEINS Kunden verdrängt werden können. Nur der Vollständigkeit halber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 für alle User

Apple hat eine neue iOS 11 Version auf den Weg gebracht.

Nummer 11.1.2 des iPhone-/iPad-OS steht damit ab sofort für alle zum Download bereit. Das Update dürfte zeitnah in Eurer Softwareaktualisierung auftauchen. Es soll vor allem wie angekündigt ein Problem mancher iPhone X beheben, bei denen das Display bei Kältetemparaturen nicht mehr reagiert. Außerdem werden Live Photos, die bei manchen iPhone X verzerrt dargestellt wurden, wieder korrekt angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X gehört zu den größten Erfindungen des Jahres 2017 – Jony Ive im Interview

Das iPhone X, welches vor knapp zwei Wochen in den Handel kam, gehört laut TIME Magazin zu den größten Erfindungen des Jahres 2017. Kurz vor Jahresende wurden die 25 größten Erfindungen des Jahres benannt.

TIME: iPhone X gehört zu den größten Erfindungen 2017

Das iPhone X hat sicherlich die größte Design-Änderung seit dem Original iPhone im Jahr 2007 erlebt. Apple verzichtet dabei unter anderem auf einen Homebutton, setzt auf neue Gesten und verbaut ein vollflächiges OLED-Display auf der Front. Darüberhinaus kommt erstmals die TrueDepth-Kamera zum Einsatz, die unter anderem für die Face ID Gesichtserkennung zum Entsperren des iPhone X verantwortlich ist.

Neben dem iPhone X haben es unter anderem der Nintendo Switch, Tesla Model 3, der Jibo Roboter, Multi-Direktionale Aufzüge und weitere Produkte auf die Liste geschafft.

Apple Design-Chef Jony Ive und Apple Hardware-Chef Dan Riccio haben dem TIME Magazin im Rahmen der Ernennung ein Interview gegeben. So gab Riccio an, dass das iPhone X ein Produkt gewesen sei, welches Apple eines Tages entwickeln wollte. Jony Ive ergänze, dass die Entscheidung auf den Homebutton zu verzichten (genau wie der Wegfall des Kopfhöreranschluss beim iPhone 7) eine zukunftsorientierte Entscheidung gewesen sei.

Jony Ive denkt, dass der Weg, an Features festzuhalten, die effektiv sind, auch wenn diese kostengünstig sind, ein Weg sei, der zum Scheitern verurteilt ist. Ja, es habe finanzielle Konsequenzen, eine Vielzahl an neuen Innovationen und Rechenleistung in einem so kleinen Gerät unterzubringen, so Ive. Damit geht er darauf ein, dass das iPhone X das bisher teuerste iPhone der Unternehmensgeschichte ist. Das vollständige Interview von Jony Ive könnt ihr hier nachlesen. Darin geht er unter anderem auch darauf ein, dass das Unternehmen große Hürden überwinden musste, um das iPhone X zu entwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Typ C Multiport Hub aus Aluminium für nur 6,49€

Auf Amazon gibt es gerade noch ein sehr interessantes Angebot für alle Besitzer von MacBooks mit USB Typ C Anschluss (oder natürlich Sonstige USB Typ C Notebooks).

Der Multiport-Hub von Lumsing macht aus einem Typ C Anschluss vier USB 3.0 Anschlüsse. Der Hub hat ein 25cm langes Kabel, ist sehr kompakt und sieht durch das Aluminium Gehäuse recht hochwertig aus. Das Beste ist jedoch, dass ihr das Gerät aktuell für nur 6,49€ statt 12,99€ durch die Eingabe des Gutscheincodes „2WEYJX4T“ bekommt.

  • Lumsing vier USB 3.0 Multiport zu USB 3.1 Port Hub Adapter für das neue MacBook 12 Zoll plug-in. Dieser USB3.0 (zu USB 2.0/1.1 kompatibel) vier weiblich Ports Hub funktioniert mit Mäusen, Tastaturen, Festplatten und vielen anderen Geräten mehr.
  • Unterstüzt die volle USB 3.1/3.0 Datenübertragung von bis zu 5Gbp/s, zudem ist unser Adapter rückwärstkompatibel mit USB2.0, ohne Treiberinstallation, kompatibel mit Windows XP, Windows 7, 8, Mac OS .
  • Die integrierte con Ihrem MacBook unabhängige Stromversorgung ereugt zusätzliche Stabilität und schützt Ihre Geräte vor zu hohen Strömen, zu viel Spannung oder anderen Problemen.
  • Mit unserem undrehbarem Kabel können Sie es egal wie rum hereinstecken, machen Sie sich zukünftig keine Sorgen auf welcher Seite das USB Logo ist.
  • Achtzehn Monate Garantie und kundenorientierter Service.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1.1 - Karten App erhält Fahrspurassistent

iOS 11.1.1 - Karten App erhält Fahrspurassistent
[​IMG]

Bereits bei der Vorstellung von iOS 11 versprach Apple einige Updates bei der hauseigenen Karten App. Neben einer besseren Integration in Apple CarPlay und dem neuen Fahrmodus wurde...

iOS 11.1.1 - Karten App erhält Fahrspurassistent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Lieferzeiten verbessern sich auf 2–3 Wochen

iPhone X: Lieferzeiten verbessern sich auf 2–3 Wochen
[​IMG]

Die Lieferzeiten des iPhone X haben sich erneut verbessert. Kunden, die heute eine Bestellung im Apple Online Store aufgeben, müssen nur noch zwei bis drei Wochen auf das neue Gerät warten. Damit dürfte das iPhone X...

iPhone X: Lieferzeiten verbessern sich auf 2–3 Wochen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 2018 Netflix-Rivalen starten

Apple soll im nächsten Jahr einen Video-on-Demand-Service für Abonnementen einführen, um Netflix und andere Anbieter im diesem schnell wachsenden Sektor anzugreifen, prognostiziert das Marktforschungsunternehmen CCS Insight.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollgas voraus: DiRT Rally jetzt auch auf dem Mac

Die Rennspiele des englischen Studios Codemasters fahren seit zwei Jahrzehnten ganz vorne mit.


Die Formel-1-Serie, die gerade mit F1 2017 auch auf dem Mac aktualisiert wurde, ist das bekannteste Beispiel. Beinahe ebenso erfolgreich ist die Rennspielserie DiRT, die aus der Colin-McRae-Reihe hervorgegangen ist.

Die Mac-Umsetzungen besorgt Codemasters meist nicht selbst, sondern engagiert externe Studios. Bei der neuesten Ausgabe DiRT, die jetzt für den Mac erschienen ist, durfte der Londoner Entwickler Feral Interactive ran, der sich auf Mac und Linux spezialisiert hat.

DiRT für Mac: „Wirklichkeitsgetreu wie noch nie“

Er verspricht mit DiRT nun das „wirklichkeitsgetreueste Rennspiel, das je entwickelt wurde“ – was natürlich schamlos übertrieben ist. Aber auf einem leistungsstarken Mac, am besten mit Lenkrad-Controller, dürfte auch die macOS-Umsetzung durchaus Spaß machen.

50 Euro, Mac App Store folgt noch

DiRT lässt sich plattformübergreifend auf Mac, Windows und Linux online gegeneinander spielen. Drei Modi sind an Bord: Klassische Rallyes wie in der WRC, Rallycross und Bergrennen. 45 Autos sind im Angebot, darunter auch der Peugeot 205 T16 Evo 2 und der Lancia Delta S4 aus der legendären „Gruppe B“-Ära des Rallyesports.

Und Ihr könnt Euch auf 70 Strecken in Griechenland, Wales, Monaco, Deutschland, Finnland und Schweden austoben. DiRT ist aktuell auf der Feral-Website für 50 Euro zu haben. Dort erfahrt Ihr auch die technischen Anforderungen. Eine Version im Mac App Store soll folgen.

(YouTube-Link)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema unterstützt neu iPhone X

Threema (AppStore-Link) unterstützt neu das iPhone X Display und verbessert die Kompatibilität mit iOS 11. Zudem wird die dynamische Schriftgrösse von iOS unterstützt. • Unterstützung für iPhone X • Chats von bis zu 100 MB via iOS Share Sheet exportieren • Dynamische Schriftgrösse (iOS-Einstellung) • Einstellung, um in Push-Benachrichtigungen den Nicknamen statt dem vollständigen Namen anzuzeigen • Einstellung für Reihenfolge der Namensanzeige (nur iOS 11) • Ausgehende Anrufe werden nicht mehr in der «Telefon»-App aufgeführt, wenn «Anrufe in iOS einbinden» deaktiviert ist • App-Grösse reduziert • Problem der Sortierung von Nachrichten in Chats behoben • Allgemeine Verbesserungen und Behebung verschiedener Fehler Threema gibt es hier für Fr. 3.- im AppStore Threema Hersteller: Threema GmbH Freigabe: 4+ Preis: CHF 3.00 herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 ist da

macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 steht als Download bereit. Apple nutzt den heutigen Abend, um eine weitere Vorabversion des kommenden macOS High Sierra Updates zum Download bereit zu stellen.

macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4

Nachdem Apple Anfang dieser Woche die dritte Beta zu macOS 10.13.2 veröffentlicht hat, folgt nun die nächste Beta. Ab sofort können sich eingetragene Entwickler die macOS 10.13.2 Beta 4 aus dem Mac App Store bzw. Apple Dev Center herunterladen und installieren.

Welche Veränderungen macOS High Sierra 10.13.2 im Detail und im Speziellen die Beta 4 mit sich bringt, ist nicht bekannt. Wir gehen aktuell davon aus, dass sich Apple ausschließlich um Bugfixes und Leistungsverbesserungen kümmert. Neue Funktionen haben wir bisher während der Betaphase erlebt.

macOS 10.13.0 erschien im September dieses Jahres. Einen Monat später folgte macOS 10.13.1 mit Bugfixes, Leistungsverbesserungen und der ein oder anderen Neuerung. So führte Apple unter anderem hunderte neue Emojis ein. Zum aktuellen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die finale Version von macOS 10.13.2 Anfang bis Mitte Dezember erscheint.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple der Einäugige unter den Blinden: Auszeichnung für sozial verträgliche Rohstoffgewinnung

​Der iPhone-Hersteller ist in einem willkürlichen Ranking von Enough Project gekürt worden. Das Unternehmen aus Cupertino führt mit etwas Abstand eine Liste von Firmen an. Dies bedeutet, dass Apple von 20 ausgewählten Konzernen laut dem Enough Project den größten Aufwand betreibt, Rohstoffe für seine Produkte auf sozial verträgliche Weise zu gewinnen. Die Top 5 wird ausschließlich von US-Technologieunternehmen ausgefüllt, daneben auch Google, HP, Microsoft und Intel (in der Reihenfolge).

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KFZ Smartphonehalterung für nur 0,63€ inklusive Versand!

Zum absoluten Sparpreis gibt es heute eine einfache magnetische Smartphonehalterung für das Auto.

Die Halterung wird einfach in die Lüftung vom Auto gesteckt und am Smartphone müsst ihr eins der mitgelieferten Metallplättchen anbringen (am besten zwischen Handy und Hülle), damit dieses wiederum an der Halterung haftet. Eine einfache, praktische Lösung und bei dem aktuellen Preis kann man wahrscheinlich nichts falsch machen!

Durch die Eingabe des Gutscheincodes „80%OFF$1“ spart ihr 80% auf den normalen Preis und kommt so auf nur 63 Cent inklusive Versand!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.2 High Sierra Beta 4

Anfang der Woche hatte Apple bereits alle Betriebssysteme in einer neuen Beta veröffentlicht, heute folgt nur wenige Tage später ein weiteres Update, nämlich macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4. Keine Aktualisierungen gibt es für iOS, tvOS und watchOS. Xcode 9.2 wurde ebenfalls nicht angepasst, die letzte Entwicklerversion stammt vom 6. November. Aus der Updatebeschreibung geht nicht hervor, warum...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleichzeitig Aufladen und Kopfhörer anschließen: 2-in-1 Lightning Kabel für 4,29€

Seit dem iPhone 7 gibt es bekanntlich keinen AUX-Anschluss mehr und die mitgelieferten Kopfhörer setzen ebenfalls wie das Ladekabel auf den Lightning-Anschluss. Wenn ihr also keine Bluetooth Kopfhörer habt ist das gleichzeitige Laden und Musikhören nicht möglich.

Außer natürlich ihr seid im Besitz eines Kabels wie dem Folgenden: Das Lightning Kabel von „YAOMAISI“ bietet neben dem normalen Lightning und USB A Anschluss noch eine Buchse für eure Lightning Kopfhörer/Lightning auf AUX Adapter. Das 2-in-1 Kabel kann aktuell für 4,29€ inklusive Versand durch die Eingabe des Gutscheincodes „MUCHARJbei GearBest geordert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neuer Kettenbrief verspricht H&M-Gutschein

Wieder einmal ist ein Kettenbrief auf WhatsApp im Umlauf.

Wenn Ihr über den Messenger eine obskure Nachricht erhaltet, die Euch Gutscheine von H&M verspricht, solltet Ihr diese aktuell unbedingt ignorieren. Betrüger versprechen darin 250 Euro „Guthaben“ bei der Modekette, wie Mimikama berichtet.

Das allerdings nur für diejenigen, die auf einer verlinkten Webseite ein paar Fragen beantworten, ihre Email-Adresse und Namen verraten sowie die Nachricht an weitere Freunde weiterleiten – ein klarer Betrugsfall, um an persönliche Daten zu kommen.

WhatsApp-Kettenbrief verspricht H&M-Gutschein

Es gibt aber immer wieder Leute, die auf so etwas hereinfallen, zum Opfer von Spam-Nachrichten werden. Aus diesem Grund verbreitet sich die Nachricht momentan auch immer weiter.

H&M weist auf der eigenen Facebook-Seite schon darauf hin, dass keine derartige Aktion läuft. Wie immer gilt also: Nachricht löschen und den Absender über das Problem aufklären.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(444226)
Gratis (iPhone, 149 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: macOS 10.13.2 dreht weitere Testrunde (Update)

Apple: macOS 10.13.2 dreht weitere Testrunde (Update) Redaktion 16. 11 2017 - 20:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 45 Prozent Rabatt auf 4K UHD-TVs

Auf die heutigen Angebote im Rahmen der „Countdown zur Cyber Monday Woche“ haben wir euch bereits heute Vormittag aufmerksam gemacht. Neben den klassischen Blitzangeboten gibt es auch heute wieder verschiedene Angebote des Tages. Auf eine Rubrik dieser Angebote möchten wir euch noch einmal explizit hinweisen. Ihr erhaltet 45 Prozent Rabatt auf 4K UHD-TVs.

Bis zu 45 Prozent Rabatt auf 4K UHD-TVs

4K UHD Fernseher werden immer beliebter. Mittlerweile bieten Apple mit dem iTunes Store, Netflix und Amazon Prime auch zahlreiche 4K-Inhalte an. Gleichzeitig werden 4K-TVs immer preiswerter. Am heutigen Tag gibt es eine Rabatt-Aktion bei Amazon, bei der ihr bis zu 45 Prozent Rabatt auf 4K UHD TVs erhaltet.

Angebot
Samsung MU6179 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)
  • Typ: UHD, Flat, LED Fernseher, schwarz
  • Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
Angebot
Sony KD-55XE8096 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HD Triple Tuner, Android-TV, X-Reality PRO,...
  • 4K High Dynamic Range: Spektakuläre Kontraste, lebendige Farben und beeindruckende 4K-Detailtiefe.
  • 4K X-Reality Pro: Überragende Bildoptimierung für eine hohe Detailschärfe
Angebot
LG 60UJ6519 151 cm (60 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, Active HDR)
  • Typ: LED-Backlight Fernseher mit 151 cm (60 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)/Bildwiederholrate: TM 100/50 Hz
Angebot
LG 65UJ6519 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, Active HDR)
  • Typ: (LED-Backlight) Fernseher mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)/Bildwiederholrate: TM 100/50 Hz
Telefunken XU50D401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV, Triple Tuner)
  • Typ: LED-Backlight Fernseher mit 127 cm (50 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel (4K UHD) / Bildwiederholungsrate: 1200 CMP
Angebot
Sony KD-49XE8005 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HD Triple Tuner, Android-TV, X-Reality Pro,...
  • 4K High Dynamic Range: Spektakuläre Kontraste, lebendige Farben und beeindruckende 4K-Detailtiefe
  • 4K X-Reality Pro: Überragende Bildoptimierung für eine hohe Detailschärfe
Angebot
Sony KD-65XD7505 164 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Smart TV)
  • 164 cm (65 Zoll), 4K Ultra HD, LED
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel, Android TV, Smart TV, 800 Hz Motionflow XR
Angebot
Samsung MU6279 163 cm (65 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)
  • Typ: UHD, Curved, LED Fernseher, schwarz
  • Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel (UHD)
Angebot
Sony KD-43XE8005 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HD Triple Tuner, Android-TV, X-Reality Pro,...
  • 4K High Dynamic Range: Spektakuläre Kontraste, lebendige Farben und beeindruckende 4K-Detailtiefe
  • 4K X-Reality Pro: Überragende Bildoptimierung für eine hohe Detailschärfe
Angebot
LG 43UJ6519 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, Active HDR)
  • Typ: LED-Backlight Fernseher mit 108 cm (43 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)/Bildwiederholrate: TM 100/50 Hz
Angebot
Sony KD-43XD8305 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HD TwinTriple Tuner, Smart TV)
  • 4K High Dynamic Range: Spektakuläre Kontraste, lebendige Farben sowie die beeindruckende...
  • Android TV: Grenzenloses Entertainment. Erleben Sie die faszinierenden Anwendungen Ihres Smartphones...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 ist da

Apple hat soeben die vierte Beta für macOS High Sierra 10.13.2 freigegeben, bislang aber nur für registrierte Entwickler. Es gibt die übliche Portion an “Bugfixes”, garniert mit Performance Verbesserungen. Ihr kennt das Spielchen.

Bisher sind noch keine konkreten Fehlerbehebungen bekannt. Wir kennen ohnehin noch keine nennenswerten Änderungen und behobene Fehler unter 10.13.2. Die ersten drei Betas haben einiges im Hintergrund wieder in Ordnung gebracht und sind nur für Entwickler spannend. Das wird auch mit der vierten Beta nun so sein. 13.1 hat immerhin manche Emoji Probleme behoben.

Es ist keine Woche vergangen, seit der dritten Beta von 10.13.2. Apple ist schnell, wird gefühlt immer schneller und veröffentlicht immer mehr Betas. Hoffentlich resultiert das auch in besserer Performance der Software. Manche haben daran aber ihre Zweifel.

Vor gut zwei Wochen wurde übrigens macOS High Sierra 10.13.1 für als publiziert, das ihr unbedingt herunterladen solltet. Es kommt mit wichtigen Sicherheitsverbesserungen.

The post Für Entwickler: macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 ist da appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13.2 Beta 4 für Entwickler ist da

Gerade hat Apple noch macOS 10.13.2 eine neue Beta spendiert. Developer Beta 4 kann ab sofort geladen werden und bringt unter anderem Einführungspreise für App Store-Abos.

Am Abend hat Apple noch eine Beta veröffentlicht. Entwickler können ab sofort Beta 4 von macOS 10.13.2 herunterladen. Diese beinhaltet neben den üblichen Performance- und Stabilitätsverbesserungen noch die Einführungspreise für App Store-Abos.
Entwickler können damit ihre Apps für Neukunden zunächst vergünstigt anbieten und so attraktiver machen.
Eine Public Beta dürfte umgehend folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt vierte Beta von macOS High Sierra 10.13.2 frei

Apple hat heute die vierte Beta-Version seines kommenden Updates auf macOS High Sierra 10.13.2 für Entwickler veröffentlicht. Die neue Version erscheint weniger als eine Woche nach der Veröffentlichung der dritten Beta-Version und etwas mehr als zwei Wochen nach der Veröffentlichung von macOS High Sierra 10.13.1.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Smart Scale: intelligente Personenwaage für 26,72€

Aktuell gibt es die smarte Personenwaage von Xiaomi wiedermal zum Vorzugspreis.

Für 26,72€ inklusive Versand bekommt ihr die featurereiche Waage gerade bei GearBest, durch die Eingabe des Gutscheincodes „XMCAFF01„. Das coole an der Waage ist, dass ihr die Messungen direkt in die Mi Fit (iOS/Android) App übertragen könnt und so euren Gewichtsverlauf optimal im Blick habt. Messen kann die Waage im Bereich von 5 bis 150kg bei einer Genauigkeit von 100g. Neben dem Körpergewicht soll die Waage BMI, Körperfettanteil, Knochenmasse, Muskelmasse und einiges mehr bestimmen können.

xiaomi-smart-scale

Main Features:

  • Ultrathin design with slim body
    It is just 14.75mm thick. It is so slim that you can store it anywhere
  • Hidden LED display
    When you weigh yourself, the number will appear clearly
  • Safe round corner with big foot mat
    The round corner and big foot mat to ensure your safety
  • ABS integrated machine body
    ABS material is durable, hard but not crisp, resistant to corrosion
  • You can know 10 items in 1 test
    We use advanced BIA technology to analyze ten of your body data
  • Stainless steel electrode
    304L stainless steel electrode measures your body weight accurately
  • Match with Xiaomi APP
    Allow you to upload data in real-time
    It is powered by 4 x AAA battery ( not included )
    Support Android 4.4 / iOS 8.0 and the higher version
    Support Bluetooth 4.0

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4

Die vierte Beta von macOS High Sierra 10.13.2 ist da.

Bislang sah das Update nach einem mit kleinen Verbesserungen aus – wir schauen uns natürlich an ob das so bleibt. Entwickler können sich die Beta-Version ab sofort im Portal laden. (danke ralle0816)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderarbeit im Kongo: Licht und Schatten um Apples Streben nach konfliktfreien Mineralien

Es ist kaum möglich Smartphones und Computer zu bauen, ohne dabei auf Ressourcen zurückzugreifen, die in der dritten Welt unter fraglichen Bedingungen abgebaut werden, aber man kann es versuchen. Apple gibt sich hier besonders viel mühe, mit einigem Erfolg.

Wer behauptet, Hightech-Produkte des Alltags aus fairen Rohstoffen gewinnen zu können, verkennt die realwirtschaftlichen und vor allem technischen Herausforderungen ganz und gar. Auf absehbare Zeit sind Tech-Produkte ohne Konfliktrohstoffe nicht denkbar, auch Projekte wie das Fair Phone ändern daran nichts und erzeugen allenfalls ein falsches Gefühl der Rechtschaffenheit bei den Käufern. Es ist aber möglich gegen die schlimmsten Auswüchse dieser Rohstoffgewinnung vorzugehen. Einige große Tech-Konzerne leisten hier beachtliches, Apple ist ganz vorn mit dabei

Wie es in einer Mitteilung des Enough Project heißt, die auch unserer Redaktion zugesandt wurde, ist Apple auf diesem Feld momentan der klare Führer. Apple hebe sich vor allem dadurch von anderen Branchengrößen ab, dass es Meldungen über Missstände in der Lieferkette konsequent verfolgt und aktiv versucht die Bedingungen vor Ort zu verbessern.

Apple emerged as the clear leader with its consistent fulfillment of the rankings criteria indicating that the company has committed substantial resources to developing processes for sourcing minerals from mines that benefit Congolese communities.

Foxconn-Mitarbeiter

Foxconn-Mitarbeiter

Häufig delegieren Unternehmen die Beschaffung benötigter Materialien in die Eigenverantwortung der Zulieferer und beschränken ihr eigenes Engagement auf Absichtserklärungen.

Walmart ist am schlimmsten

Dass konfliktfreie Rohstoffe kaum zu erlangen sind, verdeutlicht ein früherer Bericht von Amnesty International. Dieser lobt zwar ebenfalls Apples Bemühungen um konfliktfrei geschürftes Kobalt, Apple hatte hier seine Zulieferer offengelegt, merkt aber gleichzeitig an, dass noch immer Kobalt aus dem Kongo bezogen werde, wo es vielerorts durch Kinderarbeiter geschürft wird. Allein 40.000 Minenarbeiter sind dort Kinder ab sieben Jahren. Neben Kobalt zählen auch Gold, Zinn, Wolfram oder Tantal zur Gruppe der Konfliktmineralien, dies vor allem, weil sie oft in Krisengebieten oder extrem gering entwickelten Regionen abgebaut werden, wo weder Bezahlung, noch die rechtliche Situation der Beschäftigten sonderlich erbaulich ist.

Hinter Apple können sich unter anderem Microsoft, HP und Intel einreihen.

Schlusslicht ist die US-Handelskette Walmart, die quasi das Gegenteil dessen darstellt, was an der Spitze des Rankings demonstriert wird: Fehlende Transparenz und kaum Engagement hinsichtlich einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X als eine der „25 besten Innovationen 2017“ gekürt

Das iPhone X hat seine erste bedeutende Ehrung erhalten.

Verliehen hat sie das TIME Magazine, indem es das Smartphone in die frisch vorgestellte Liste mit den 25 besten Innovationen dieses bald zu Ende gehenden Jahres aufgenommen hat. Darin wurden auch andere Tech-Geräte wie eine Kaffee perfekt erhitzende Tasse oder ein Nike-Kopftuch für muslimische Sportlerinnen aufgenommen.

Passend zum Anlass sprach das Magazin auch mit Jony Ive, dem Design des iPhone X und Apples Hardware-Chef Dan Riccio. Letzterer betonte, dass das iPhone X nicht nur eine Innovation unter anderen sei, sondern dass Apple mit dem Gerät etwas realisiert habe, das man in Cupertino „schon seit dem ersten Tag“ machen wollte.

Ive: iPhone X ist „ein Blick in die Zukunft“

Ive ergänzte noch, dass bei der Gestaltung des iPhone X das Ziel war, „einen Blick in die Zukunft zu gewähren“. Das Gerät stelle damit auch das Ende eines Kapitels der iPhone-Story da, blättere die Seite aber auch ganz klar hin zu einem neuen Kapitel um.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: iPhone X bestellen – 3 Monate Grundgebühr geschenkt bekommen

Seit Ende Oktober lässt sich auch das neue iPhone X mit Vertrag bei Vodafone bestellen. Dabei bietet das Düsseldorfer Unternehmen das iPhone X in den RED-Tarifen an. An dieser Stelle haben wir direkt zwei Tipps für euch. Zum einen schenkt euch Vodafone aktuell drei Monate lang die Grundgebühr und zum anderen erklären wir euch, warum der RED L Tarif preiswerter als der RED M ist und gleichzeitig mehr Leistung bietet.

iPhone X mit Vertrag bei Vodafone bestellen

Das iPhone X ist dieser Tage ohne wenn und aber das gefragteste Smartphone. Natürlich bietet euch auch Vodafone das neue Apple iPhone an. Ihr wählt zwischen den unterschiedlichen RED Tarifen. Egal für welchen RED Tarif ihr euch entscheidet, Vodafone schenkt euch in jedem Fall die ersten drei Monate die Grundgebühr. So könnt ihr je nach Tarif über 200 Euro sparen.

Die Vodafone Red Tarife bieten eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat, eine Datenflat sowie einen sogenannten Vodafone Pass, mit dem ihr bestimmte Apps nutzen könnt, ohne das das verbrauchte Datenvolumen auf euer Highspeed-Volumen angerechnet wird. Je nach Tarif ist unterschiedlich viel Highspeed-Volumen inkludiert. Im Red M sind es zum Beispiel 4GB und im RedL 8GB.

Tipp: RED L anstatt Red M bestellen

An dieser Stelle können wir euch nur empfehlen, den RED L anstatt den RED M zu buchen. Bei Vodafone gibt es derzeit eine Aktion, bei der ihr für den RED L während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten weniger bezahlt als für den RED M. Gleichzeitig erhaltet ihr aber das doppelte Highspeed-Volumen.

Red L

  • iPhone X einmalig: 549,90 Euro
  • 9x 61,99 Euro = 557,91 Euro
  • 12x 71,99 Euro = 863,88 Euro
  • einmalige Bereitstellungsgebühr: 39,99 Euro
  • Gesamtkosten = 2011,68 Euro

Red M

  • iPhone X einmalig: 649,90 Euro
  • 21x 62,99 Euro = 1322,79 Euro
  • einmalige Bereitstellungsgebühr: 39,99 Euro
  • Gesamtkosten: 2012,68

Ihr seht: Das iPhone X ist während der Mindestvertragslaufzeit im Red L attraktiver als im Red M. Ihr zahlt weniger und erhaltet das doppelte Datenvolumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SecureMailtoConverter

Mit diesem Programm können Email Adressen für HTML Seiten so kodiert werden, dass sie nicht mehr über Skripte oder von einem WebCrawler ausgelesen werden können. Es wird ein HTML-Code generiert der direkt im alle gängigen HTML-Editoren verwendet werden kann. Das Programm verfügt eine Live-HTML-Vorschau und kontrolliert die Emailadresse auf Richtigkeit.

SecureMailtoConverter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Rennspielfutter für Mac-Nutzer: DiRT Rally für macOS veröffentlicht

​DiRT Rally für macOS jetzt auf Steam verfügbar. Entwickler Feral Interactive hat die Arbeiten an der Portierung des Rallye-Rennspiels von Codemasters abgeschlossen und stellt seine Version nun auch via Steam für Mac-Nutzer zum Download bereit. Die Nutzung von GamePads und Lenkrädern ist erlaubt, die Systemanforderungen sind vergleichsweise human.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X auf der Liste der 25 besten neuen Produkte des Jahres 2017 des TIME Magazine

Apples neues Flaggschiff-Smartphone, das iPhone X hat es auf die Liste der 25 besten neuen Produkte des Jahres 2017 des TIME Magazine geschafft. Damit gehört es zu einer Reihe, die unter anderem den Jibo Robot, den erwärmbaren Ember-Mug, Adidas-Schuhe aus dem 3D-Drucker, das Tesla Model 3, die DJI Spark oder auch den Nintendo Switch umfasst. Apple hat mit dem iPhone X einen radikalen Neustart für sein Smartphone geschaffen, dabei unter anderem weitestgehend auf Ränder um das Display und den Homebutton verzichtet und gleichzeitig eine erste wirklich massentaugliche 3D-Gesichtserkennung als biometrische Erkennungsmethode eingeführt.

Betrachtet man die große Nachfrage nach dem Gerät, die größtenteils positiven Reviews und die vergleichsweise wenigen bislang aufgetretenen Probleme, kann die Markteinführung des iPhone X wohl durchaus als Erfolg gewertet werden. Ein Umstand, dem nun auch die Aufnahme in die Liste des TIME Magazine Rechnung trägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für echte Fans: Neue Steve Jobs Figur im Anmarsch

Für echte Fans: Neue Steve Jobs Figur im Anmarsch
[​IMG]

Der 2011 verstorbene Steve Jobs hinterlässt bei vielen Fans eine Lücke. Mehrere Filme, Biografien, ein Theaterstück und Hörbücher sind bereits erschienen, die den legendären Gründer von Apple würdigen und versuchen, das komplexe Leben des Steven Paul...

Für echte Fans: Neue Steve Jobs Figur im Anmarsch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 18.67 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Google Maps: Google kündigt Redesign der Karten-App an

Wie Google in einem Blog-Post ankündigt, erhält die hauseigene Karten-App einen neuen Anstrich und neue Funktionen. Ziel ist es Google Maps übersichtlicher zu machen und die Suche nach interessanten Orten leichter zu gestalten.

Google Maps im neuem Look

Im Zuge der Änderungen werden in Google Maps zukünftig nur noch die Punkte angezeigt, die abhängig von der ausgewählten Karte relevant sind. Zum Beispiel werden Tankstellen auf der Navigationskarte für die Autofahrt angezeigt, während Bahnstationen bei der Anzeige der Transitkarte hervorgehoben werden.

Weiterhin hat Google das Farbschema aktualisiert und neue Symbole hinzugefügt, mit denen Nutzer schnell erkennen können, um welche Art von Interessenspunkt es sich handelt. Orte wie ein Café, eine Kirche, ein Museum oder ein Krankenhaus, haben jetzt eine bestimmte Farbe und ein Symbol, was es einfacher macht, diese Art von Reiseziel auf der Karte zu finden. In den nächsten Wochen wird die neue Version für die unterschiedlichen Google-Dienste zur Verfügung gestellt. Einen genauen Zeitplan nennt Google jedoch noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple für Akademiker: Die Gesichtserkennung von iOS

Apple JournalApples Forschungs-Blog, das im Sommer gestartete Apple Machine Learning Journal, tritt kurz vor dem Wochenende mit einem neuen Eintrag an und widmet sich unter der Überschrift „An On-device Deep Neural Network for Face Detection“ der Gesichtserkennung der hauseigenen Fotos-Applikation. Das Blog, auf dem der Konzern über seine Anstrengungen, Fortschritte und Erkenntnisse im Bereich „Maschinelles Lernen“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ressourcen: Apple ist führend beim Abbau konfliktfreier Materialien

Mineralien für Technologien sind beim Abbau oft mit Gefahren behaftet.

Darum – und weil dennoch immer mehr Firmen in unserer digitalen Welt von ihnen abhängig sind – gibt es jetzt auch das „Conflict Minerals Company Ranking“ des Enough Project. Darin werden 20 große Firmen verzeichnet, die die folgenden vier krisenbehafteten Materialien für ihre Produkte am meisten benötigen: Zinn, Wolfram, Gold und Tantal.

Für diese Rohstoffe werden in manchen Ländern für die Profitsteigerung illegale Minen betrieben, in denen das Arbeitsrecht mit Füßen getreten wird. Auch werden oft Gewinne durch Betrug und Korruption nicht fair verteilt oder es herrscht Krieg in den Abbauregionen.

Unternehmen können eine Beförderung solcher Situationen vermeiden, indem sie aufpassen, mit welchen Zulieferern sie in ihren Handelsketten zusammenarbeiten. Der oben genannte Index zeigt nun auf, welche Firmen dies intensiv und welche eher kaum versuchen – und Apple darf sich dabei über die ehrenwerte Spitzenposition freuen.

Apple zeigt Engagement für konfliktfreie Materialien

Den ersten Platz belegt das Unternehmen von Google, HP, Microsoft und Intel auf den Plätzen 2 bis 5. Grund sei vor allem das Engagement Apples, aufgedeckte Missstände in manchen Zulieferer-Minen im Kongo aufzuarbeiten. Im März wurde die Zusammenarbeit mit einer Mine beendet, weil dort angeblich Kinderarbeit praktiziert wurde – iTopnews.de berichtete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountie+: Stabile Klammer hält sogar das iPad Pro als Zweitbildschirm am MacBook fest

Dank Display-Erweiterungs-Apps wie Duet können Inhalte vom MacBook auf dem iPad- oder iPhone-Screen angezeigt werden. Für noch mehr Komfort sorgt der neue Mountie+.

Mountie Plus 1

Schon 2015 stellten die Produktdesigner von Ten One Design ihre MacBook-Klammer Mountie erstmals der Öffentlichkeit vor. Mit der Halterung lassen sich iPhones sowie Tablets wie das iPad Air und iPad mini sicher und bequem direkt am Bildschirm des MacBooks oder einem anderen Laptop befestigen, um so als Zweitdisplay dienen zu können – entweder als zusätzlicher Platz mittels Screen-Erweiterungs-App wie Duet, oder auch als Second Screen für Filme oder ähnliches.

Im Laufe der Jahre sind aber auch bei Apple die Tablets größentechnisch in die Höhe geschossen, und so sah man sich bei Ten One Design angehalten, auf diese Entwicklungen zu reagieren. Mit dem nun erschienenen Mountie+ hat das Unternehmen nun eine verbesserte Version der MacBook-Halterung für mobile Geräte herausgebracht, die auch in der Lage ist, die Varianten des iPad Pro problemlos neben dem MacBook-Display zu halten.

Kabelkanal ermöglicht Aufladen während der Nutzung

Mountie Plus 2

Laut Angaben des Herstellers soll der Mountie+ dank einer Dual-Klammer mit allen MacBook-Modellen und allen iPad-Varianten, inklusive der großen Pro-Versionen, kompatibel sein. Der Mountie+ verfügt darüber hinaus auch über einen kleinen Kabeldurchlass, so dass es möglich ist, das iOS-Gerät während der Nutzung neben dem MacBook-Bildschirm gleichzeitig aufzuladen.

Die Auslieferung des Mountie+ soll ab Mitte Dezember dieses Jahres erfolgen, der Kaufpreis liegt bei 34,95 USD (ca. 29,70 Euro), zu denen nochmals eine Versandkostenpauschale in Höhe von 10 USD kommen. Alternativ gibt es von Seiten des Herstellers noch ein Bundle mit Mountie und Mountie+ im Set, das sich für 49,95 USD (ca. 42,50 Euro) auf der Website von Ten One Design erstehen lässt.

Der Artikel Mountie+: Stabile Klammer hält sogar das iPad Pro als Zweitbildschirm am MacBook fest erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GymKit startet in Australien

GymKit startet in Australien
[​IMG]

Im Rahmen der WWDC stellte Apple GymKit vor. Das neue Framework ermöglicht die Koppelung der Apple Watch mit Trainingsgeräten. Damit sollen die Daten automatisch synchronisiert und Workouts auch in Health gespeichert werden. Die Gerätehersteller und Fitnessstudios zeigen sich...

GymKit startet in Australien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Organisationen mit Lob und Kritik zu Apples Bezug von Rohstoffen

In den vergangenen Tagen sind gleich zwei Berichte über IT-Zulieferer durch die Gazetten gewandert, in denen auch immer wieder der Name Apple genannt wird. Klar, der Name des größten und wohl bekanntesten Technik-Konzerns der Welt zieht eben. Dabei werden leider so gut wie immer nur die negativen Meldungen breitgetreten. So hatte kürzlich Amnesty International einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem man Apple und weiteren Konzernen erneut vorwarf, Kinderarbeit im Kongo zu fördern, indem man aus den dortigen Minen das für die eigenen Produkte benötigte Kobalt bezieht. Zwar konnte man Verbesserungen gegenüber dem vorherigen Bericht verzeichnen, allerdings werde immer noch zu wenig gegen die Kinderarbeit getan. Dies trifft vor allem auf den Kongo zu, der mit Abstand der größte Kobalt-Produzent der Welt ist. Dort sollen allerdings auch rund 40.000 Kinder ab einem Alter von 7 Jahren an der gesundheitsgefährdenden Förderung beteiligt sein.

Im Anschluss an den ersten Bericht Amnesty International hatten Apple und weitere Unternehmen die Responsible Cobalt Initiative gegründet, um gegen die Zustände im Kongo vorzugehen. Apple war dabei das erste Unternehmen, welches die Namen seiner Kobalt-Lieferanten offengelegt und somit für mehr Transparenz gesorgt hatte. Dies sei zwar laut AI ein wichtiger Schritt gewesen, von einer lückenlosen Prüfung könne allerdings auch weiterhin keine Rede sein. Andere Unternehmen stehen dabei aber deutlich mehr am Pranger als der iPhone-Hersteller aus Cupertino.

Beinahe zeitgleich hat auch das Enough Project seine 2017 Conflict Minerals Company Rankings veröffentlicht, in denen diejenigen Unternehmen gelobt werden, die sich für einen konfliktfeien Handel mit Mineralien über die gesamte Zuliefererkette hinweg einsetzen. Die Organisation lobt Apple hier als "clear leader" und gibt dem Unternehmen damit den ersten Platz in seiner Rangliste. Ebenfalls in den Top 5 konnten sich Google bzw. Alphabet, HP, Microsoft und Intel platzieren. Betrachtet wurde dabei vor allem der Bezug von Zinn, Wolfram, Tantal und Gold, alles Materialien, die vor allem in von Krisen und Kriegen gebeutelten Regionen abgebaut werden, in denen auch die Arbeiter nur wenige Rechte genießen.

Apple wird in den weiteren Ausführungen des Berichts vor allem dafür gelobt, dass man Meldungen von Problemen in der Zuliefererkette lückenlos nachgehe und sich um eine Aufklärung und Verbesserung bemühe. Dies hebe das Unternehmen vor allem auch von vielen anderen Unternehmen ab, die die genannten Materialien direkt und indirekt durch ihre Zulieferer beziehen und verarbeiten.

Sowohl der eingangs erwähnte Bericht von Amnesty International, als auch der des Enough Projects loben Apple für seine Bemühungen. Ob diese ausreichen, steht wiederum auf einem anderen Blatt. Wünschenswert wäre es aus meiner Sich allerdings, wenn in der allgmeinen Presse nicht immer nur die Skandale und Negativmeldungen breitgetreten, sondern auch mal die positiven Bemühngen gewürdigt werden. Schlechte Nachrichten gibt es schließlich schon genug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.11.17

Bildung

Periodic Table Explorer (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

StarForce Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

iCHM - CHM Reader (Kostenlos+, Mac App Store) →

Thunder Video Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

QuickShade (Kostenlos, Mac App Store) →

Delete Apps: Uninstaller (Kostenlos, Mac App Store) →

GoldenKey-Access all websites (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Appicons and Launchimages Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Translate Bot (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

Touch Blur (Kostenlos, Mac App Store) →

CM JPEG Date Changer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Fusion 360 (Kostenlos+, Mac App Store) →

APRO - ???? (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Colorful Wave (Kostenlos, Mac App Store) →

AnyMP4 FLAC Converter - Best FLAC to MP3 Converter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

Ya Allah (All Rabbana Duas from Quran) (Kostenlos, Mac App Store) →

YoudaoDict (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Valt (Kostenlos, Mac App Store) →

dmXLAN EasySetup (Kostenlos, Mac App Store) →

Outline Dashboard (Kostenlos, Mac App Store) →

CM TIFF Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Clipitto: Fast files sharing (Kostenlos, Mac App Store) →

iRASPA (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

QQ (Kostenlos, Mac App Store) →

WeChat (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Sailing Regatta (Kostenlos, Mac App Store) →

Backgammon Masters Online (Kostenlos+, Mac App Store) →

Tagsom Edutainment (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung 

SofaPlay Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Old Talk Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Elmedia Video Player (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

New Edge (Kostenlos, Mac App Store) →

AnyMP4 PDF to Image Converter (21,99 €+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt neuen Bericht über Vielfalt in Unternehmen

Apple bringt neuen Bericht über Vielfalt in Unternehmen
[​IMG]

In den letzten Wochen und Monaten äußert sich Apple, auch durch Tim Cook, immer häufiger zum Thema...

Apple bringt neuen Bericht über Vielfalt in Unternehmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deezer sattelt unter macOS drauf: Streaming ohne Qualitätsverlust

​Deezer-App für macOS jetzt mit Streaming ohne Qualitätsverlust. Die Plattform Deezer rüstet auf. Als Nutzer eines Desktop-Mac können Sie nun mit Hilfe der aktualisierten Software auf Streaming ohne Qualitätsverlust mittels FLAC-Codec setzen. Premium+-Abonnenten können das Angebot schon jetzt ohne Aufpreis nutzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Alec: Neue Freeware informiert über Festplattengesundheit

Smart Alec FeatureFestplatten die sich auf den sogenannten SMART-Standard verstehen (kurz für „Self-Monitoring, Analysis, and Reporting Technology“) sind in der Lage bevorstehende Hardware-Defekte selbstständig zu erkennen. Dies funktioniert zwar nicht mit hundertprozentiger Verlässlichkeit, in immerhin 75% aller Fälle machen SMART-Festplatten jedoch mit Warnhinweisen auf sich aufmerksam, ehe sie ihren Dienst einstellen. Doch um auf mögliche Warnungen der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der iPad-Handschuh: Simon Pierro verzaubert wieder (Video)

Der bekannte iPad-Magier Simon Pierro hat ein neues Video veröffentlicht.

Der Clip ist ein Ausschnitt aus einer Live-Sendung, die bei RTL ausgestrahlt wurde. Wenn Euch das Video gefällt, könnt Ihr den gesamten Auftritt, dieser dauert knapp 45 Minuten, auf iTunes erwerben.

Simon Pierro zeigt neue Tricks mit seinem iPad

Der Teil der Show, der auf YouTube zu sehen ist, ist eine Hommage an den bekannten Magier Cardini. Simon Pierro schlüpft mit Hilfe seines iPads in den berühmten weißen Handschuh. Mit diesem vollführt er diverse Tricks. Wie immer bei Simon sehr sehenswert.

Simon Pierro live: Simon Pierro Live
Keine Bewertungen
7,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 emanzipiert Siri Dank HomePod-Kompatibilität etwas von der iCloud

Siri erhält ein wenig mehr Offlinekompetenz. Apples Assistentin arbeitet aktuell nur bei bestehender Internetverbindung. Das war freilich nicht immer so.

Der HomePod wirft seine Schatten voraus: Apples smarter Lautsprecher wird im Dezember präsentiert und startet zunächst in den USA, später auch bei uns. Und er wird, wie bei Smart Speakern üblich, per Sprache gesteuert. Das sollte allerdings auch ohne aktive Internetverbindung rudimentär funktionieren und dafür schafft Apple bereits erste Voraussetzungen im Code. So ist es unter iOS 11.2 in der Beta möglich, Siri Befehle zu geben, auch wenn der Flugmodus aktiv ist, zumindest bei englischer  Systemeinstellung. Auf diese Weise kann zumindest die Musikwiedergabe auch offline per Siri gesteuert werden. Ob das auch im finalen Release so bleibt, ist ungewiss.

HomePod Setup SC

HomePod Setup | via iHelp BR

Apples Siri war einst ein externer Zukauf des früheren gleichnamigen Unternehmens. Dessen Entwickler äußerten sich später zu dem, was Apple daraus machte und fanden durchaus kritische Worte. So verfügte das originale Siri bereits über Offlinefähigkeiten, die Apple in seiner Implementierung wieder entfernte. Dass ein Sprachassistent immer auf die Cloud angewiesen ist, ist im Licht immer stärkerer Prozessoren, MachineLearning-Verfahren, die auch Apple immer öfter groß herausstreicht und der steigenden Bedeutung von smarten Assistenten nicht mehr zeitgemäß und auch nicht notwendig, wenn es um lokale Funktionen geht, die auf dem Gerät oder im smarten Heim ausgeführt werden sollen. Googles Sprachassistent ging hier bereits vor geraumer Zeit etwas weiter und auch am MacBook funktioniert zumindest die Sprachdiktatfunktion auch lokal. Ob Apple Siris Fähigkeiten abseits der iCloud weiter ausbauen wird, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hilft Indien bei der Entwicklung einer Anti-Spam-App

Wie Reuters berichtet, wird Apple der indischen Regierung bei der Entwicklung einer Anti-Spam-App helfen. Die App soll es den Nutzern erlauben Spam-Anrufe und -Texte einer Behörde zu melden, damit die Absender gesperrt werden können. Hierbei ist es Apple besonders wichtig, dass die Datenschutzrichtlinien eingehalten werden.

Apple hilft Indien bei der Einhaltung des Datenschutzes

Die indische Regulierungsbehörde für Telekommunikation (TRAI) arbeitet schon länger an einer App, die Spam-Nachrichten sammeln soll, um diese an eine zuständige Behörde weiterzuleiten. Anschließend kann in Zusammenarbeit mit den Mobilfunkanbietern die Kommunikation der Spam-Versender verhindert werden.

Apple war ursprünglich von der „Do Not Disturb“-App (DND) gar nicht begeistert, da sie den hohen Datenschutzstandard des Unternehmens nicht erfüllte. Nun scheint man der indischen Regierung etwas entgegenzukommen und wird bei der Entwicklung teilweise helfen. So bestätigt die zuständige Behörde, dass Apple angeboten hat, bei der Entwicklung einer App mitzuwirken, die den Anforderungen der Regulierungsbehörde „bis zu einem gewissen Grad“ entspricht.

Bei der Gelegenheit kann Apple auch gleich sicherstellen, dass die wichtigen Datenschutzrichtlinien eingehalten werden. So erklärt Apple, dass es keine Änderungen in den Datenschutzrichtlinien geben wird. Einen Einblick in die Anrufprotokolle oder in ähnliche Nutzerdaten, wird die App somit weiterhin nicht erhalten. Derweil ist die DND-App mit den bemängelten „Features“ seit letztem Jahr für Android erhältlich und wurde bereits 100.000 Mal heruntergeladen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test auf apfeleimer.de

Ein zerbrechliches iPhone braucht eine gute iPhone Hülle! Aus diesem Grund haben wir uns die neuen iPhone X Hüllen und Cases von Speck genauer angeschaut. Dabei kam das Speck iPhone X Case Presidio Grip als auch die iPhone X Hülle Speck Presidio Ultra zum Einsatz – beide nach militärischen Standards fallgetestet auf 3 bzw. 4,6 Meter. Gleich eines vorweg: die getestete Grip Hülle sieht super aus und liegt auch sehr gut in der Hand – dennoch bietet das „Presidio Ultra“ iPhone X Case deutlichen Mehrwert.

iPhone X Schutzhüllen von Speck

Das recht große iPhone X Hüllen Portfolio von Speck ist schnell erklärt: das verfügbare Sortiment für das neue Apple Smartphone setzt auf dem Speck Presidio Case auf und bietet dank entsprechender Konstruktion mit zwei Schutz-Lagen einen guten bis sehr guten Schutz gegen Stürze auf Ecken und Kanten. Wer hier eine ultradünne iPhone X Schutzhülle erwartet ist allerdings fehl am Platz: bei Speck wird der Fokus auf die Schutzfunktion der Hülle gelegt (und die ist nunmal vor allem durch sturzresorbierendes Material gegeben). Die innere, weichere schockresorbierende Schutz-Lage aus „Impactium“ überragt hierbei die formstabile äußere Hülle – ein Verkratzen von Display und hervorstehender Kamera auf der Tischfläche ist somit nicht möglich.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Zurück zum Sortiment: Speck Presidio heißen also zur Zeit alle iPhone X Cases von Speck und umschreibt damit also das grundlegende Hüllendesign als solches. Die Unterscheidung findet also demnach wie folgt statt:

  • Speck Cases fürs iPhone X – Übersicht bei Amazon
  • Speck Homepage mit Übersicht
  • Speck Presidio: das klassische iPhone X Case mit zweilagigem Sturz und drop-tested auf 3 Meter.
  • Speck Presidio Metallic: metallic-glänzende formstabile Außenhülle mit farblich passender gummierter Innenlage (z.B. rosegold metallic, peppermint green metallic, grau metallic, gold und lilafarben)
  • Speck Presidio Grip: mit gummierten Profilen auf Außenhülle für mehr Grip
  • Speck Presidio Show: iPhone X Schutzhülle mit transparenter Rückseite und farbigem Rahmen
  • Speck Presidio Clear: komplett durchsichtiges, transparentes iPhone Case
  • Speck Presidio Clear & Glitter: wie der Name schon vermuten lässt – transluzente iPhone X Hülle mit Glitter in rosa oder gold
  • Speck Presidio Clear & Print: transparente iPhone X Hülle mit aufgedrucktem Muster
  • Speck Presidio Wallet: iPhone X Hülle mit Einschub für 3 Kreditkarten – erinnert ein klein wenig an das Apple Akku-Case
  • Speck Presidio Ultra: Die Speck Premium Oberklasse für den iPhone X Schutz. Die Presidio Ultra iPhone X Hülle besteht aus einem „normalen“ iPhone X Presidio Case mit dem bekannten doppellagigen Schutzsystem, auf das zusätzlich der Ultra Bumper angebracht ist.

Speck Presidio Grip für iPhone X

Die Speck Presidio Grip iPhone X Schutzhülle ist wie auch die „normale“ Presidio Hülle fürs iPhone X mit einem zweilagigen Hüllenaufbau aus „Impactium“ (vermutlich ein schockresorbierender Kunststoff) sowie einer TPU Außenhülle. Die Hülle unterscheidet sich lediglich durch das spezielle Grip Profil auf der Rückseite von der klassischen Presidio. Speck gibt hier an, dass Drop-Tests mit der zweilagigen Presidio Grip nach Militärstandards 3 Meter überstehen können.

Speck Presidio Ultra Bumper für iPhone X

Das Speck Presidio Ultra kombiniert ein klassisches Presidio Case mit dem Ultra Bumper. Insgesamt vier Lagen schützen die Kanten und das Gehäuse vor einem Sturz oder Schaden. Außerdem wird ein Holster mit 360 Grad drehbarer Halterung mitgeliefert, um das iPhone X im Speck Presidio Ultra Case (mehr oder weniger) cool am Gürtel zu tragen oder als Ständer zu Verwendung um das iPhone X auf dem Tisch im Hochformat oder Querformat abzustellen.

Während das integrierte Presidio Case durch den zweilagigen Schutz bereits Schutz gegen Stürze aus bis zu 3 Metern (Military-grade drop-tested auf 10 Fuß) überstehen können soll, schafft die Kombination mit dem Ultra Bumper weitere eineinhalb Meter Fallhöhe (15 Fuß). Neben dem zusätzlichen Aufprall-Schutz bietet der Ultra Bumper von Speck zudem einen weiteren Schutz gegen Spritzwasser, Dreck und Staub. Der Lightning-Port am unteren iPhone X Gehäuserand kann durch eine Art Gummiverschluß abgedichtet werden, während die Lautsprecher durch präzise Gehäuselöcher im Bumper weiterhin funktionieren.

Interessant finden wir hier auch die Speck Lösung beim Ultra Bumper für den Mute-Schalter an der linken Seite. Hier wird aus dem Schalter, der bei vielen Schutzhüllen nur noch mit einem angespitzten Fingernagel betätigt werden kann, über eine „Krone“ wie bei der Apple Watch geschaltet. Soll heißen: über eine kurze Drehbewegung der Krone wird die Mute-Funktion aktiviert bzw. deaktiviert. Zusätzlich liefert Speck beim Presidio Ultra Case ein Gürtelclip mit, der auch als iPhone Ständer genutzt werden kann.

Unser Fazit ist eindeutig: Speck Schutzhüllen vermitteln spontan das Gefühl von Sicherheit. Auch das Firmenmotto „Designed for Impact“, also für den Aufprall, macht das seine dazu. Letztendlich kann man also mit dem Kauf einer Hülle aus dem Speck Presidio Sortiment für das iPhone X nichts falsch machen, wer noch eine Schippe mehr Schutz möchte, greift zum Presidio Ultra und bekommt einen zusätzlichen Bumper für noch mehr Schutz.

Der Beitrag iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ocmo: Preisgekrönter Premium-Puzzle-Platformer verfügt zum Start über 80 wunderschöne Level

Wir freuen uns immer wieder, wenn Entwickler liebevoll gestaltete Premium-Spiele herausgeben. Zu diesen zählt auch das neue Ocmo.

Ocmo 1

Ocmo (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 5,49 Euro aus dem deutschen App Store beziehen und von dort aus auf iPhones und iPads herunterladen. Für die Einrichtung auf dem iOS-Gerät sollte man nicht nur über 559 MB an freiem Speicher verfügen, sondern auch iOS 10.0 oder neuer auf dem iDevice installiert haben. Eine deutsche Lokalisierung ist für Ocmo bisher noch nicht vorhanden.

„Ocmo ist ein preisgekrönter Ninja-Seil-Platformer, der sogar Hardcore-Gamer herausfordert“, so heißt es von Seiten der Entwickler von Spaceproof Games in der App Store-Beschreibung. „Flüssige Bewegungen, ein physikbasiertes Gameplay und eine klar definierte Steuerung lassen ein einzigartiges Gefühl von Freiheit und Flüssigkeit entstehen.“

In insgesamt 80 Leveln, in denen es jede Menge Geheimnisse zu entdecken und sogar Boss Fights zu bestehen gilt, dreht sich alles um eine kleine, spinnenartige Kreatur, die über acht Tentakel verfügt, mit denen sie sich auf verschiedenste Art und Weise fortbewegen kann. Neben dem Laufen über Böden oder kopfüber an der Decke kann sie sich auch ganz in Tarzan-Manier an einzelnen Tentakeln baumelnd durch die düsteren Level hangeln.

Entwickler versprechen mehr als 10-stündige Spielzeit

Ocmo 2

Um der Steuerung des einäugigen Spinnentiers jedoch Herr zu werden, sind einige Tutorial-Level notwendig, denn jeder Schritt oder jedes Anheften und Schwingen der Kreatur erfordert spezielle Fingertipp- oder Wischgesten auf dem Screen. Am Anfang kann es daher durchaus vorkommen, dass man mit diesen zahlreichen Möglichkeiten etwas überfordert ist. Das Ziel jedes Levels ist es, möglichst schnell – denn die Uhr tickt und zieht schnell einen oder zwei der maximal drei zu erreichenden Sterne ab – das Ende jeder Welt zu erreichen, und dort auf einen mysteriösen weißen Hasen zu treffen.

Die Entwickler von Spaceproof Games sprechen für ihren neuen Puzzle-Platformer von einer Gesamtspielzeit von mehr als 10 Stunden. Und bedenkt man, wie häufig man zu Beginn mit dem schwarzen Spinnentier das Zeitliche segnet, ist diese Schätzung nicht ganz unrealistisch. Erfreulicherweise verzichtet Ocmo auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, bietet dafür aber eine Game Center-Anbindung zum Teilen von Highscores an.

WP-Appbox: Ocmo (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Ocmo: Preisgekrönter Premium-Puzzle-Platformer verfügt zum Start über 80 wunderschöne Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Briefpost per App: Digitalkasten will Scan-Dienst ausbauen

DigitalpreiseAnfang des Jahres mit einem sogenannten Softlaunch in den Markt eingestiegen, bietet das App Store-Angebot Digitalkasten seinen Brief-Service inzwischen als fertiges Produkt an. Gegen eine monatliche Pauschale von 20 Euro verspricht das Unternehmen seinen Privatkunden (Geschäftskunden zahlen ungleich mehr) den digitalen Zugriff auf die persönliche Briefpost zur Verfügung zu stellen und gestattet den Abruf der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 11 gute neue Spiele und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-Bundle zum Tiefstpreis

Im Black Friday Bundle sind u.a. PDF Expert und WALTR 2 enthalten. Die komplette Übersicht:

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Space Marshals 2: Ab sofort lässt sich die neue Erweiterung „Ava Mission“ In-App für 3,49 Euro laden.

Space Marshals 2 Space Marshals 2
(196)
5,49 € (universal, 773 MB)

Threema:  Der Schweizer Messenger unterstützt ab sofort das iPhone X, erlaubt das Exportieren von Chats (bis zu 100 MB) via iOS-Teilen-Menü und ermöglicht unter iOS 11 nun, statt vollständigem Namen nur den Nickname einzutragen.

Threema Threema
(11681)
3,49 € (universal, 61 MB)

Komoot: Die beste Outdoor-App im Store liefert jetzt detaillierte Höhenprofile zu Euren Touren und zeigt Bewertungen von Restaurants und POIs an Eurer Strecke an.

Komoot — Fahrrad & Wander Navi Komoot — Fahrrad & Wander Navi
(13489)
Gratis (universal, 110 MB)

Amazon Prime Video: Der Streaming-Dienst zeigt ab 2018 exklusiv die französische Mystery-Erfolgsserie „Black Spot“.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(24065)
Gratis (universal, 66 MB)

Tengami: Das sehr entspannte und gelungene Puzzle-Abenteuer ist seit heute für das iPhone X optimiert.

Tengami Tengami
(163)
4,49 € (universal, 230 MB)

App des Tages

Escape Game haben wir heute zur App des Tages gekürt.  Für das gesellige Mehrspieler-Game benötigt Ihr Schere, Stift und Papier.

Escape Team Escape Team
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 86 MB)

Neue Apps

Shadows Remain: Hinter dieser Neuerscheinung stecken die Macher von Fruit Ninja und Jetpack Joyride. Ihr könnt ein AR-Abenteuer erwarten, in dem eine Mutter ihren einzigen Sohn vor dunklen Mächten schützen muss.

Shadows Remain: AR Thriller
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 289 MB)

Ocmo: Als skurrile außerirdische Lebensform schleudert Ihr Euch im Ninja-Stil durch die surrealen Level.

Ocmo Ocmo
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 533 MB)

White Night: Nach einem Auto-Unfall findet Ihr Euch in diesem grafisch schön animierten Horror-Spiel in einem unheimlichen verlassenen Herrenhaus wieder.

White Night White Night
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 200 MB)

Catan Universe: Das Aufbau-Brettspiel lässt sich ab sofort auch auf iPhone und iPad spielen, Erweiterungen aus anderen Catan-Spielen sind übertragbar, die Erstellung eines Accounts wird dafür vorausgesetzt.

Catan Universe Catan Universe
(17)
Gratis (universal, 380 MB)

Universal Paperclips: Diese Neuerscheinung ist eine iOS-Version des beliebten Browser-Spiels, in dem eine digitale KI entsteht, die zum Meister im Handeln mit Büroklammern wird.

Universal Paperclips™ Universal Paperclips™
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 17 MB)

Inside Pete: Mit Klontechniken reist Ihr in das Innere eines Menschen und versucht dort, alles in Ordnung zu bringen.

Inside Pete Inside Pete
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 95 MB)

7 Wonders: Das Strategie-Spiel ist ein digitaler Ableger eines Brettspiel-Klassikers für das iPad, in dem Ihr Euch zur führenden antiken Hochkultur aufschwingt.

7 Wonders 7 Wonders
(5)
5,49 € (iPad, 440 MB)

RPGolf: In diesem RPG wird ein Königreich durchs Golfspielen vor Monstern gerettet.

RPGolf RPGolf
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 72 MB)

Beat Street: Mit einer Grafik wie aus den 90ern werden hier Straßenkämpfe im klassischen Beat’em’up-Stil geführt.

Beat Street Beat Street
(7)
Gratis (universal, 200 MB)

Final Guardian 2: Als die letzter Hüterin eines großen Volksgehemnis versucht Ihr als Heldin Abigail in diesem Platformer nichts weniger als die Welt zu retten.

Final Guardian 2 Final Guardian 2
Keine Bewertungen
0,49 € (universal, 13 MB)

Tower Fortress: In dem vertikal ablaufenden Dungeon-Spiel erklettert Ihr vier verschiedene Zonen, wobei selbstverständlich viele Fallen und Gegner beachtet bzw. Gegner zerstört werden müssen.

Tower Fortress Tower Fortress
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2 bringt offenbar erste Offline-Befehle für Siri mit

Wirklich auskunftsfreudig gibt sich Apple nicht, was die in dem vermutlich im Dezember erscheinenden Update auf iOS 11.2 an neuen Funktionen enthalten sein wird. Neben der Unterstützung für den HomePod, sowie verschiedenen Fehlerkorrekturen und Sicherheitsverbesserungen scheinen aber auch erste Offline-Befehle für Apples Sprachassistenten Siri enthalten zu sein, wie nun ein Reddit-Nutzer herausfand. Bislang war es stets so, dass Siri eine Onlineverbindung zu den Apple-Servern benötigte, um die Sprachbefehle ausführen zu können.

Was bei komplexen Anfragen sicherlich Sinn macht, sorgt bei ausschließlich lokal ausführbaren Befehlen, wie beispielsweise dem Eintragen von Kalenderereignissen, dem Deaktivieren von Bluetooth, dem Setzen eines Timers oder der Steuerung der Musikwiedergabe jedoch für Unverständnis. Genau Letzteres ist nun mit der aktuellen Beta von iOS 11.2 aber offenbar (zumindest in englischer Sprache) möglich. So reagiert Siri trotz aktiviertem Flugmodus nun auch auf die Befehle: Abspielen, Pause, nächstes Lied, vorheriges Lied und Lieder erneut abspielen.

Der Grund für diese Neuerung ist schnell gefunden. So wird iOS 11.2 die Software sein, die auch die Basis für den HomePod bildet - und der ist eben auch als hochwertiger Lautsprecher für das heimische Netzwerk und damit für die Musikwiedergabe gedacht. Ob die Befehle auch mit der finalen Version von iOS 11.2 auf dem iPhoen noch funktionieren, muss freilich abgewartet werden. Selbstverständlich werden hierdurch aber Hoffnungen geweckt, dass Siri künftig auch im Offlinemodus noch brauchbarer wird. Vor allem im Übersee-Urlaub ohne ständige Datenverbindung wäre dies für Siri-Nutzer sicherlich wünschenswert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password X: Neues Browser-Addon mit vielen Funktionen und unabhängig von der App

AgileBits hat eine leistungsstarke Browser-Erweiterung für den hauseigenen Passwortmanager 1Password veröffentlicht, die unabhängig von der eigentlichen Kennwort-App agiert. Der gesamte Funktionsumfang des neuen Addons 1Password X steht innerhalb des Browsers Google Chrome zur Verfügung. Der Anbieter beschreibt die Erweiterung als neuerdachte Variante, wie 1Password im Web funktionieren soll. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

White Night: Evoland-Publisher veröffentlichen neues Survival-Horror-Game für iOS

Die Publisher von Playdigious haben bereits in der Vergangenheit mit Titeln wie Mini Metro und Evoland auf sich aufmerksam gemacht. Mit White Night gibt es nun eine weitere Neuerscheinung.

White Night

White Night (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 5,49 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 8.1 oder neuer sowie 210 MB an freiem Speicherplatz. Neben der englischen Vertonung des Spiels lassen sich in den Einstellungen auch deutsche Untertitel für die Horror-Geschichte einblenden.

Für alle Horror- und Survival-Game-Liebhaber wurde wohl White Night entwickelt: Gehalten in einem ungewöhnlichen Schwarz-Weiß-Grafikstil, der an das Genre des Film Noir und alte Hitchcock-Streifen erinnert, begibt man sich am besten mit Kopfhörern in diese düstere, unheimliche Welt, in der nach einem mysteriösen Autounfall in der Nähe von Boston im Jahr 1938 nichts mehr so ist, wie es vorher einmal war.

„Nachdem Sie geheimnisvoll mit Ihrem Auto im Wald verunglücken, finden Sie Schutz in einem alten und unheimlichen Herrenhaus. Während Sie Ihre Umgebung erforschen, geschehen seltsame Ereignisse um Sie herum. Haben Sie den Mut, die makabre Vergangenheit des Hauses zu enthüllen? Nach und nach erforschen, sammeln und entdecken Sie, was im Dunkeln lauert…“

White Night erschien schon 2015 für PS4 und Co.

Bereits im Jahr 2015 erschien White Night von Activision erstmals für verschiedene Plattformen, darunter die PlayStation 4, die Xbox One und bei Steam. Für die nun erschienene mobile Version wurden laut Angaben der Macher im App Store die Bedienelemente überarbeitet, das Speichersystem angepasst und die Schnittstelle überholt.

Mit simplen Fingertipps begibt man sich durch die nicht immer gleich ersichtlichen Schwarz-Weiß-Umgebungen, versucht mit Objekten zu interagieren, die Umwelt zu analysieren, und Hilfe oder Antworten zu finden. Immer wieder kommt es dabei auch zu kleinen Rätseln, die auf dem Zusammenspiel von Licht und Schatten basieren. Mit Hilfe von gesammelten Streichhölzern kann man nicht nur den Weg des Protagonisten erhellen, sondern häufig auch die Puzzles lösen.

Allzu viel wollen wir über White Night daher auch nicht verraten und legen Horror- und Survival-Fans dieses ungewöhnliche Spiel mit einer ganz besonderen Bildästhetik definitiv ans Herz. Treffend bezeichnen es auch die Publisher von Playdigious im App Store, „Konfrontieren Sie die Alpträume der Vergangenheit in einem Abenteuer, in dem die Dunkelheit der Feind ist… und die Dunkelheit befindet sich überall.“ Der abschließende Trailer sorgt für weitere beklemmende Eindrücke.

WP-Appbox: White Night (5,49 €, App Store) →

Der Artikel White Night: Evoland-Publisher veröffentlichen neues Survival-Horror-Game für iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Apple I im Deutschen Museum; Rabatt auf Ablenkungsdimmer HazeOver; WarnWetter künftig nicht mehr gratis?

Ticker: Apple I im Deutschen Museum; Rabatt auf Ablenkungsdimmer HazeOver; WarnWetter künftig nicht mehr gratis? Redaktion 16. 11 2017 - 17:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFoto HDR – Machen Sie kinderleicht HDR Fotoeffekte

HDR sollte für Fotografen ein schwer zu erlernendes Thema sein. Wenn Sie Bilder mit unterschiedlicher Belichtung zu HDR-Fotografien verschmelzen, wie gewährleisten Sie ein kreatives und natürliches Aussehen? iFoto HDR sollte die beste Antwort für Sie sein um HDR-Fotos zu verschmelzen. Es ist ein supereinfaches HDR-Programm, welches genial Ergebnisse liefert.

Wenn Sie eine Serie von drei Bildern mit unterschiedlichen Belichtungen laden um HDR-Fotos zu verschmelzen, verwendet iFoto HDR die erweiterten Tone-Mapping-Algorithmen automatisch um geniale High Dynamic Range-Bilder zu erstellen. Wenn Sie nicht zufrieden mit dem Standardergebnis sind, können Sie die ausgewählten Voreinstellungen des HDR-Filters verwenden, um weitere Ergebnisse zu präsentieren. Sie können die Tonlänge, Tonsättigung und Ghost-Unterdrückung manuell einstellen um ein HDR-Bild zu erzeugen und eine unterschiedliche Helligkeit, Sättigung und Kontrast für die beeindruckenden HDR-Fotos anwenden.

Die HDR-Software kann Formate aller gängigen HDR-Kameras bearbeiten, einschließlich Nikon, Canon, Sony und anderen Geräte. Die automatische HDR-Sequenzen zur Ausrichtung von Fotos, beide händisch und mit Stativ aufgenommen. Die Ghost-Unterdrückungsfunktion liefert ein gutes Ergebnis bei Gegenständen oder Personen in Bewegung. Auch kann hier ein Neuling in Sachen HDR-Fotografie die HDR-Fähigkeiten mit der supereinfachen Nutzung von iFoto HDR meistern.

Es gibt mehrere Methoden um die HDR-Dateien zu speichern oder zu teilen. Sobald Sie ein zufriedenstellendes HDR-Foto erhalten, können Sie die Datei direkt auf dem Computer speichern oder auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken teilen. Sie können mit einem Klick das ehrfurchtgebietende HDR-Bild mit Freunden oder der Familie teilen.

Features:
• Kombinieren Sie eine Serie von drei Bildern mit verschiedener Belichtung zu einer HDR-Fotografie.
• Verschiedene Sets von HDR-Filtern um verschiedene HDR-Bilder zu mit atemberaubendem Output zu präsentieren.
• Stellen Sie die Tonlänge und Tonsättigungsparameter ein um High Dynamic Range Bilder zu erstellen.
• Ghost-Unterdrückung um ein gutes Endergebnis von HDR Merging mit beweglichen Objekten und Menschen zu erzielen.
• Farbverwaltung von HDR-Fotos durch das Einstellen von Helligkeit, Sättigung und Kontrast um ein befriedigendes Resultat zu erhalten.
• Leicht das Originalbild mit dem HDR-Ergebnisbild in der Benutzeroberfläche zu vergleichen.
• Fortschrittliche Tone-Mapping-Algorithmen von HDR-Software um großartige Resultate zu erhalten.
• Automatische HDR Sequenzen um Bilder von gehaltenen HDR Kameras sowie auf Stativ anzuordnen.
• Mehrere Shortcuts um eine nette Erfahrung bei der HDR-Verarbeitung, wie hereinzoomen zu genießen um die Details über HDR-Bilder zu prüfen.
• Es ist ein HDR-Programm, welches zahlreiche Bildformate verschiedener HDR-Kameras unterstützt.
• Teilen Sie atemberaubende HDR-Fotos auf Facebook, Twitter, Flickr und anderen Sozialen Netzwerkseiten.
• Speichern Sie die HDR-Bilder auf dem Mac-Computer in verschiedenen Fotoformaten.

iFoto HDR - Machen Sie HDR Fotoeffekte (13,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

55.000 Kurse für je 10 Euro: Udemy läutet Black Friday ein

Die beliebte Lernplattform Udemy hat bereits den Black Friday gestartet.

Wir haben Euch in der Vergangenheit schon häufiger auf interessante Angebote und Rabatte von Udemy hingewiesen, zum Black Friday lohnt sich der Blick auf die neuen Deals erst recht. Der Startschuss ist ganz frisch gefallen.

Udemy: Viele Top-Kurse für nur 10 Euro

Die Cyber-Monday-Aktionswochen bieten schon vor dem eigentlichen Black Friday über 55.000 Kurse für nur jeweils 10 Euro. Und wie immer sind die Kurse sehr vielfältig. Apps entwickeln, Klavier spielen, Data Scientist werden: Da ist ganz sicher für jeden von Euch was dabei.

Zum Beispiel iOS-Kurse für je 10 Euro

Brandneue Kurse aus dem Black-Friday-Release

Weitere Kurshighlights – kurzzeitig reduziert

Alle Kursinhalte könnt Ihr natürlich auch auf Euer iPhone oder iPad laden und unterwegs anschauen. So habt Ihr überall die Chance, Euch weiterzubilden – und das für kurze Zeit zu Black-Friday-Spezialpreisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Lightning-HDMI-Adapter und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Nur wenige Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Ab 19.40 Uhr:

Amazon-Angebote des Tages: UHD-Fernseher bis 45 Prozent reduziert

Mit iTopnews-Code: Gaming-Tastatur 38 Euro günstiger

Die Pictek-Gaming-Tastatur kostet regulär 59,99 Euro. Mit dem iTopnews-Code 33GDHXA5 erhaltet Ihr das Keyboard für 21,99 Euro (38 Euro günstiger).

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 14.20 Uhr:


Ab 14.25 Uhr:
Ab 14.40 Uhr:
Ab 15 Uhr:
Sale
Poweradd 2m Magnetisches Ladekabel für Apple Watch
Poweradd - Elektronik
45,99 EUR - 14,00 EUR 31,99 EUR

Ab 15.15 Uhr:
Ab 15.30 Uhr:
Ab 15.35 Uhr:
Ab 15.45 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.10 Uhr:
Ab 16.20 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 16.45 Uhr:
Ab 16.50 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.45 Uhr:
Ab 17.55 Uhr:
Sale
Poweradd 20000mAh Externer Akku Power Bank Power Pack Ladegerät
Poweradd - Elektronik
27,99 EUR - 2,00 EUR 25,99 EUR

Ab 18 Uhr:
Ab 18.20 Uhr:
Ab 18.30 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 19 Uhr:
Ab 19.05 Uhr:
Ab 19.20 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:
Ab 19.40 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

White Night: finsteres Adventure im Stil einer alten Noir-Geschichte

Unter den Neuerscheinungen der Woche ist auch White Night (AppStore) von Playdigious und OSome Studio zu finden. Was erwartet euch in dem 5,49€ teuren Premium-Download?

Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein Adventure, das euch ins Jahr 1938 nach Boston entführt. Die große Depression herrscht vor und dominiert das Leben – auch das des „Helden“ des Spieles. Dieser fährt nach einer durchzechten Nacht aus der Kneipe nach Hause und hat dabei einen vermeintlichen Zusammenstoß mit einem Mädchen. Aber ist das wirklich geschehen?
-gki26565-
Das Auto liegt kaputt im Straßengraben, die Nacht ist stockfinster und keine Leiche ist zu sehen. Ihr findet Zuflucht in einem alten Herrenhaus in der Nähe, das allerdings alles andere als ein behaglicher Unterschlupf darstellt. Denn es passieren dort merkwürdige Dinge, denen ihr nun auf den Grund geht – wenn ihr den Mut habt. Denn das Haus scheint eine makabre Vergangenheit zu haben…

Schwarz und weiß

Gespielt wird wie in einem klassischen Point-and-Click-Adventure, indem ihr die Figur per simpler Taps auf den Boden durch die Gegend laufen lasst. Interessante Dinge könnt ihr genauer unter die Lupe nehmen und mit ihnen interagieren. Wichtig sind hierbei vor allem Dinge, die Licht ins Dunkel bringen und euch beim Lösen der Rätsel helfen.
-a-
Besonders ist vor allem die Optik des Spieles, denn diese präsentiert sich komplett im Schwarz-Weiß-Look. Das mag nicht jedermanns Sache sein und ergibt eine sehr reduzierte Optik im Stil einer alten Noir-Geschichte. Eine deutsche Lokalisierung bzgl. der Texte hat White Night (AppStore) ebenfalls zu bieten.

White Night iOS Trailer

Der Beitrag White Night: finsteres Adventure im Stil einer alten Noir-Geschichte erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle für kleines Geld: Mehr als 50 Mac-Programme zur Auswahl

Neues Bundle für kleines Geld: Mehr als 50 Mac-Programme zur Auswahl Redaktion 16. 11 2017 - 16:30
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch vor dem Black Friday: Videokurse im Dutzend billiger

​Nur 10 Euro kosten Sie aktuell zehntausende Videokurse auf der Plattform Udemy. Der Anbieter sorgt mit der Promotion schon vor dem Black Friday für Preiskampf. Das Interessante: Mittlerweile gibt es viele Kurse auch von deutschen Anbietern, wobei Sie in jedem Fall die englischen Kurse nicht außer Acht lassen sollten. Sie wollen Programmiersprachen lernen? Wissen, wie man sich oder seine Produkte richtig verkauft? Versinken Sie im Chaos? Dann ist vielleicht ein Kurs zum Projektmanagement das Richtige für Sie. Die jetzigen Angebote gelten nur vorübergehend. Finden Sie doch also heraus, ob Spieleprogrammierung oder Finanzbuchhaltung zu Ihren Stärken gehören oder stöbern Sie einfach im umfangreichen Fundus von Udemy.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2: Siri bekommt erste Offline-Funktionen

Eine wesentliche Eigenart hat sich bei Apples Sprachassistenten Siri in den letzten sechs Jahren nicht geändert. Audiodaten werden an Apples Server geschickt, dort analysiert und anschließend wieder zurückgesendet. Ohne Online-Anbindung ist Siri hingegen hilflos und kann selbst die simpelsten Sprachbefehle nicht umsetzen. Was in der Praxis oft nervt, beispielsweise lässt sich im Waschkeller ohn...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: TrueDepth-Kamera für Animojis gar nicht notwendig? – Apple widerspricht

Die Animojis erobern derzeit das iPhone X. Gestern sorgten die animierten Masken von Apple jedoch für etwas Unruhe im Internet. So soll laut Marques Brownlee gar nicht die TrueDepth-Kamera für die AR-Funktionen genutzt werden. Nun hat sich jedoch Apple gemeldet und bestätigt erneut, dass die Funktion nur mit dem Kamerasystem des iPhone X möglich ist.

Animojis nur für das iPhone X

Es ist schon ein wenig turbulent, wie sich der Animoji-Skandal entwickelte, der schlussendlich gar kein Skandal ist. Fangen wir am Anfang an: Neben der eigentlichen Gesichtserkennung zum Entsperren des iPhones, erlaubt das System auch eine Motion-Capturing-Funktion, bei dem virtuelle Masken für das Gesicht des Benutzers stehen.

Nun hatte sich der YouTuber Marques Brownlee mit dem System auseinandergesetzt und kam zu dem Schluss, dass die Erkennung der Mimik auch mit der normalen RGB-Kamera des iPhone X funktionieren soll. Normalerweise sollte dies nicht weiter verwunderlich sein. Immerhin nutzen Anwendungen, wie Snapchat oder Facebook auch eine normale RGB-Kamera für ähnliche Darstellungen. Wäre da nicht die Aussage von Apple, dass die Animojis nur mit der TrueDepth-Kamera auf dem iPhone X möglich sind.

Als die „Erkenntnis“ von Brownlee durch die sozialen Medien wanderte, hatte sich recht schnell Apple eingeschaltet. So nutzt das System, laut Apple, die IR- und 3D-Sensoren für eine bessere Genauigkeit.

TrueDepth für ein „besseres Erlebnis“

Doch wie kann es dann sein, dass Brownlee in seinem Video, die TrueDepth-Kamera verdeckt und die Animojis immer noch funktionieren? Ein Erklärungsansatz wäre, dass die TrueDepth-Kamera nicht ständig das Gesicht des Nutzers scannt. Die erste Abfrage erfolgt zum Start der Anwendung. Werden die Sensoren zu diesem Zeitpunkt abgedeckt, wirken die Animationen vereinzelt langsamer oder verzögert. Wie sich der Abfrage-Intervall anschließend verhält, ist noch nicht bekannt. Im Anschluss zeigen wir euch noch einmal das Video, welches den Animoji-Stein ins Rollen brachte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. November (7 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Die wichtigsten News kurz und kompakt im Überblick.
+++ 16:11 Uhr – Amazon: Doch kein werbefinanziertes Prime Video? +++ Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Amazon ein kostenloses Prime Video mit Werbung starten könnte. Diese Zukunftsplanung wurde nun von Amazon dementiert.
+++ 10:57 Uhr – Philips Hue: Zwei neue Deckenleuchten +++ Seit dieser Woche gibt es zwei neue Deckenleuchten aus der Philips Hue White Ambiance Cher Serie. Im Hueblog werfen wir einen genaueren Blick auf die neuen Modelle.
+++ 6:55 Uhr – Apple: Netflix-Konkurrent im nächsten Jahre +++ Der Analyst Paolo Pescatore will erfahren haben, dass Apple im nächsten Jahr einen Netflix-Konkurrenten starten wird.
+++ 6:54 Uhr – Twitter: Verifikation wird geprüft +++ Twitter überarbeitet aktuell die Richtlinien für verifizierte Accounts und entzieht Accounts diesen Status, wenn diese dagegen verstoßen.
+++ 6:53 Uhr – Google: Passwort-Sperre bei Drive, Docs & Co. entfernt +++ Google hat aus bisher unerklärlichen Gründen die Passwort-Sperre, also auch Touch ID und Face ID, bei Google Drive, Google Docs, Sheets und Präsentation deaktiviert.
+++ 6:50 Uhr – iPad: Neuer A11 X Bionik Chip soll Anfang 2018 kommen +++ Das neuste Gerücht besagt, dass Apple den neuen A11 X Binioc Chip im kommenden iPad Anfang 2018 einbauen könnte.
+++ 6:45 Uhr – Video: Simon Pierro zaubert wieder +++ Unter dem Titel „Der iPad Handschuh“ zeigt der Magier Simon Pierro abermals ein paar Zaubertricks mit dem iPad.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. November (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. November (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:10h

    Trailer Episode 3 von „Batman: The Enemy Within“

    Kurz vor dem iOS-Release am 22. November hat Telltale Games den Trailer der 3. Epsiode „Fractured Mask“ von Batman: The Enemy Within veröffentlicht. Diesen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 15:35h

    „Sonic Forces: Speed Battle“ jetzt auch für Android

    Sega hat bekanntgegeben, dass das vor zwei Wochen für iOS erschienene Sonic Forces: Speed Battle (AppStore) berreits zwei Millionen mal heruntergeladen wurde. Zudem ist es nun auch für Android erhältlich, sodass ihr nun auch Crossplay nutzen könnt.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. November (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um Spam-Melde-App mit erheblichen Zugriffsrechten: Apple lenkt angeblich etwas ein

Tim Cook/Modi

Die indische Telekom-Regulierungsbehörde will ihre bislang nur für Android erhältliche Spam-Melde-App, die Anruf- und SMS-Listen einsieht, auch aufs iPhone bringen. Apple hat dies bislang aus Datenschutzgründen abgelehnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catan Universe

Nach langer, entbehrungsreicher Fahrt hast du die Küste einer unbekannten Insel erreicht! Doch auch andere Entdecker sind auf Catan gelandet: Der Wettlauf um die Besiedlung hat begonnen! 

Baue Straßen und Städte, handele geschickt und werde Herrscher über Catan!

Begib dich auf die Reise in das Catan-Universum und tritt in spannenden Duellen gegen Spieler aus aller Welt an. Der Brettspielklassiker und das Catan-Kartenspiel bringen mit ganz neuen Grafiken echtes Spieltisch-Gefühl auf deinen Bildschirm. 

Spiele das Basis-Brettspiel im Multiplayer sowie das Einführungsspiel von „Catan – Das Duell“ kostenlos. Meistere zusätzlich die kostenlose “Ankunft auf Catan”, um den Einzelspieler- und den Custom-Match-Modus für das “Ankunft auf Catan”-Szenario dauerhaft für das Spiel gegen die KI oder mit deinen Freunden freizuschalten.

Für noch mehr Abwechslung schalte das komplette Basisspiel sowie die Erweiterungen „Städte & Ritter“ und „Seefahrer“ als In-App-Kauf frei, wehre dich gegen Barbarenüberfälle, brich zu neuen Ufern auf und tritt gegen gewiefte Computergegner an.

Spiele mit deinem Catan Universe-Account auf dem Gerät deiner Wahl: Deinen Login kannst du auf zahlreichen Desktop- und Mobile-Plattformen nutzen! Werde Teil der riesigen weltweiten Catan-Community und tritt gegen Spieler aus aller Welt und auf allen unterstützten Plattformen an!

Features:

– Siedeln – handeln – bauen – werde Herrscher über Catan!
– Mit einem Account auf all deinen Geräten spielen
– Originalgetreue Umsetzung des Brettspiels „Catan“ sowie des Kartenspiels „Catan – Das Duell“
– Gestalte deinen eigenen Avatar
– Chatte mit Mitspielern
– Schließt euch zu Gilden zusammen
– Erspiele dir zahlreiche Achievements und Unlocks
– Hol dir zusätzliche Erweiterungen und Spielmodi als In-App-Käufe
– Starte ganz einfach mit dem umfangreichen Tutorial

Features in Entwicklung: 

– Bestreite Turniere als Gilde oder für deinen eigenen Ruhm.
– Beweise dich in zahlreichen zusätzlichen Erweiterungen.

Free-to-Play-Inhalte: 

– Basis-Spiel Free-Matches gegen zwei andere menschliche Spieler
– „Ankunft auf Catan“ – schalte Einzelspieler- und Custom-Match-Modi gegen Freunde oder gegen die KI dauerhaft frei
– Einführungsspiel Free-Matches: Catan-Duell
– Registrierungsbonus von 100 Gold und 2 Schriftrollen – schalte Erweiterungen und den Vollzugriff auf Auto-Match, Einzelspieler und Custom-Matches mit Schriftrollen zeitlich begrenzt frei 
– Weitere Schriftrollen durch Level-Aufstiege

Catan Universe unterstützt iOS 10 oder höher sowie Geräte ab dem iPhone 5S.

Catan Universe (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Refurbished Store: MacBook Pro 15" 2017 das erste Mal gelistet

Refurbished Store: MacBook Pro 15" 2017 das erste Mal gelistet
[​IMG]

Der hauseigene Refurbished Store von Apple erfreut sich bei vielen Kunden größter Beliebtheit. In dem Store können generalüberholte Geräte von Apple mit Rabatt erworben werden. Erstmalig ist auch das...

Refurbished Store: MacBook Pro 15" 2017 das erste Mal gelistet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari Technology Preview 44

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echo Show: Erste Video-Skills verfügbar

Amazon Echo Show WdrZeitgleich mit dem heutigen Verkaufsstart des Echo Show – ifun.de berichtete – lassen sich mehrere Alexa-Skills nun auch mit vorbereiteten Video-Kapazitäten aus dem sogenannten Skill Store Amazons laden. Unter anderem bieten die Skills der Deutschen Welle, des WDR und des ZDF nun eigene Video-Inhalte an, die auf dem Display des Echo Show ausgegeben werden können […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das Falt-iPhone? Apple und LG sollen an biegsamen Displays arbeiten

Apple soll mit LG an faltbaren Displays für iPhones arbeiten. diese sollen nicht vor 2020 auf den Markt kommen. – die Frage ist: Kommen sie jemals?

Apple ist Berichten aus mit der Sachlage vertrauten Quellen nach auf den Zug der faltbaren Displays aufgesprungen. Samsung und Huawei arbeiten daran, desgleichen Oppo, ZTE hat schon ein Modell auf dem Markt und auch Apple soll interessiert sein. Über biegsame Smartphonedisplays wird schon eine Dekade spekuliert und theoretisiert. ob sie jemals alltagstauglich werden, steht dahin. Apple soll hier mit LG kooperieren.

Wann kommt das Falt-iPhone?

Dem Bericht nach arbeite Apple mit LG Display an einem biegsamen Display für iPhones. Dieses könnte vor 2020 einsatzbereit sein, so heißt es, eine Größe, die mit Vorsicht betrachtet werden sollte. LG Display ist es bekanntlich auch, von dem Apple hofft schon 2019 OLED-Displays beziehen zu können, um seine Abhängigkeit von Samsung zu mindern, das bislang als einziger Hersteller in ausreichender Menge und Qualität die Panels für das iPhone X und ab kommendem Jahr wohl auch für andere Modelle liefern kann. LG ist technisch noch nicht so weit und Apple investierte zuletzt in seine Displayfabrikation. Es ist fraglich, ob aus der Kooperation zeitnah biegsame Panels hervorgehen und wann wir entsprechend bestückte iPhones sehen werden, falls überhaupt.
Würdet ihr in einem faltbaren iPhone entscheidende Vorteile sehen? Teilt eure Meinungen!

The post Kommt das Falt-iPhone? Apple und LG sollen an biegsamen Displays arbeiten appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Marshals 2: Neue „Ava Mission“-Erweiterung ab sofort für 3,49 Euro verfügbar

Das Premium-Abenteuer Space Marshals 2 ist definitiv eine Empfehlung wert – und mit der nun erschienenen Erweiterung noch umso mehr.

Space Marshals 2 apple tv

Space Marshals 2 (App Store-Link) kann aktuell als Universal-App für iPhone und iPad sowie in einer zusätzlichen kostenlosen Variante für das Apple TV zum Preis von 5,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Die Anwendung ist 810 MB groß und erfordert zur Installation zudem iOS 9.0 oder neuer.

In Space Marshals 2 schlüpft man erneut in die Rolle des Weltraum-Cowboys Burton, der zusammen mit zwei Kameraden im Schlaf von Piraten entführt wird und danach zu einem weit entfernten Planeten flüchtet. Von dort aus entwickelt sich ein spannendes Abenteuer mit einer kleinen Geschichte, die in deutscher Sprache erzählt wird und 20 Missionen umfasst.

Zehn neue Missionen mit unterschiedlichem Spielstil

Die Steuerung von Space Marshals 2 ist perfekt für mobile Geräte optimiert und funktioniert auch mit von Apple zertifizierten Gamecontrollern. Eine der vielen herausragenden Neuerungen in Space Marshals 2 ist der neue Schleichmodus. Mit ihm kann man sich an schlafende oder nicht aufmerksame Gegner heranschleichen und sie ohne Waffeneinsatz zur Strecke bringen. Um sich von hinten an die Gegner heran zu schleichen, können sogar Steine geworfen werden, um sie auf eine falsche Fährte zu locken. In späteren Missionen wird man sogar Geschütztürme hacken und auf die Gegner richten oder verschiedene feindliche Fraktionen gegeneinander aufhetzen können.

Wer vom Space Marshals 2-Gameplay noch nicht genug bekommen kann, darf sich nun auf noch mehr Inhalte freuen. Zum Preis von 3,49 Euro per einmaligem In-App-Kauf bieten die Entwickler von Pixelbite ab sofort das „Ava Mission Pack“ an, das über zehn neue Missionen verfügt und sich dabei logischerweise auf die Spielfigur Ava konzentriert. Ava spielt sich komplett anders und hat Zugriff zu vielen spannenden Werkzeugen, die helfen, die zehn neuen Level samt ihrer Nebengeschichten zu bewältigen. „Ihr Arsenal und Spielstil konzentrieren sich eher auf Massenkontrolle und Tricksereien als auf brutale Gewalt“, lassen die Entwickler im Changelog wissen. Das Ava Mission Pack lässt sich im Pause-Menü des regulären Spiels aufrufen und dann per In-App-Kauf freischalten.

WP-Appbox: Space Marshals 2 (5,49 €*, App Store) →

Der Artikel Space Marshals 2: Neue „Ava Mission“-Erweiterung ab sofort für 3,49 Euro verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac-Life-Leser: Drei Monate Readly zum Preis von einem

Die Zeitschriften-Flatrate von Readly mit Zugriff auf über 2500 Magazine kostet im Monat 9,99 Euro. Mac-Life-Leser können nun sparen und das digitale Angebot von Readly für den gleiche Preis gleich ganze drei Monate testen. Auch unser Mac Life Magazin und viele weitere unserer Publikationen lassen sich dort finden. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnimojiStudio: Animojis außerhalb von iMessage aufnehmen und teilen

Mit einer neuen GitHub-App könnt Ihr Animojis aufnehmen, speichern und teilen, ohne sie als Nachricht senden zu müssen.

Normalerweise könnt Ihr Eure Animojis nur in der iOS-iMessage-App am iPhone X aufnehmen. Die kleinen animierten Clips, in denen mit Hilfe der TrueDepth-Kamera des iPhone X einem Emoji durch Euren Gesichtsausdruck Leben eingehaucht wird, sind von Apple auf eine Länge von zehn Sekunden beschränkt.

Auch müsst Ihr die Animationen tatsächlich senden, um sie auf Eurem iPhone speichern zu können.

Freiheit für Eure Animojis

Mac- und iOS-Entwickler Guilherme Rambo hat mit AnimojiStudio eine App entwickelt, die all diese Beschränkungen umgeht und Eure Animojis in die Freiheit führt. Mit der App könnt Ihr Eure Animojis ohne zeitliche Begrenzung aufzeichnen. Die Clips können mit oder ohne Ton aufgenommen werden. Auch die Beschränkung auf einen weißen Hintergrund fällt mit AnimojiStudio.

Zusätzlich verfügt die App über einige Highlights in Sachen Social Media. Ihr könnt Eure Clips zu Mobcrush und Periscope streamen und dabei den Karaoke-Modus für Spotify verwenden.

Leider nur außerhalb des App Stores verfügbar

Da die App private APIs nutzt, kann sie nicht im App Store eingereicht. Ihr könnt sie aber selbst kompilieren und mit Xcode installieren – oder eine vorgefertigte IPA laden. Ihr erhaltet die notwendigen Dateien auf der GitHub-Seite des Projekts. Die App ist kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen 3x HomeKit-Heizkörperthermostat Eve Thermo (neue Generation)

Wir verlosen in Kooperation mit Elgato drei HomeKit-Heizkörperthermostate „Eve Thermo“. Da unser letztes Gewinnspiel nun schon ein paar Wochen zurück liegt, wird es wieder Zeit für eine neue Aktion. Die kalte Jahreszeit ist bereits angebrochen und da eignet sich in unseren Augen idealerweise ein smartes Heizkörperthermostat, um verlost zu werden.

Gewinnspiel: Wir verlosen 3x Elgato Eve Thermo (neue Generation)

Vor wenigen Wochen hat der deutsche Hersteller Elgato ein weiteres Mitglied seiner Eve-Familie vorgestellt und kurz darauf auf den Markt gebracht. Nachdem Anfang letzten Jahres die erste Eve Thermo Generation auf den Markt kam, gibt es nun pünktlich zur neuen Heizperiode die zweite Generation des HomeKit-Heizkörperthermostats. Elgato bringt euch per Fingertipp und Siri-Sprachsteuerung zur Wohlfühltemperatur.

Angebot
Elgato Eve Thermo (2017) - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Technologie, LED-Display,...
  • Heizen Sie mit Zeitplänen einzelne Räume oder das ganze Haus passend zu Ihrem Tagesablauf
  • Senken Sie die Temperatur automatisch ab, wenn Sie nicht zu Hause sind

Mit der zweiten Generation von Eve Thermo hat Elgato das HomeKit-Heizkörperthermostat punktuell verbessert. Am besten gefällt uns dabei, dass die gewünschte Temperatur nun direkt über ein Touchfeld am Thermostat eingestellt werden kann. Doch nicht nur in Sachen Hardware hat Elgato nachgebessert, in den letzten Monaten gab es auch verschiedene Software-Updates, die das HomKit-Thermostat verbessert haben. Hier findet ihr unseren ausführlichen Test zu Eve Thermo 2.0.

Wie kann ich Eve Thermo gewinnen?

Die Teilnahme an unserem Gewinnspiel ist kinderleicht. Dabei habt ihr mehrere Möglichkeiten. Hinterlasst uns doch hier im Artikel einen Kommentar, warum ihr Eve Thermo benötigt. Habt ihr bereits bereits ein Eve-Produkt im Einsatz (z.B. Eve Room oder Eve Energy) und möchtet ihr die Möglichkeiten erweitern? Setzt ihr bisher noch auf keinerlei HomeKit-Produkte und möchtet ihr in die Welt des smarten Wohnens einsteigen? Möchtet ihr euer klassisches Heizkörperthermostat ersetzen? Vergesst ihr beim Lüften eure Heizung herunter zu drehen und möchtet ihr das zukünftig intelligent und z.B. in Kombination mit Eve Door & Window regeln? Oder soll es ein Geschenk sein? Sagt es uns.

Eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme am Elgato Eve Thermo Gewinnspiel stellt es dar, diesen Artikel mit dem Gewinnspiel bei Twitter oder bei Facebook zu teilen. Unter allen Anwendern, die einen Kommentar hinterlassen oder einen Tweet oder Facebook-Post mit Link zu diesem Artikel veröffentlichen, verlosen wir 1 von 3 Elgato Eve Thermo.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 26.11.2017 (19:00 Uhr). Wir werden die Gewinner zeitnah auslosen, so dass ihr Eve Thermo noch pünktlich in dieser Heizperiode nutzen könnt. Sollte sich der Gewinner innerhalb von zwei Wochen nicht bei uns melden, wird ein weiterer Gewinner ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen euch viel Glück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DiRT Rally: Beliebte Rallye-Simulation ab jetzt für den Mac erhältlich

Die beliebte Rennfahrsimulation DiRT Rally erscheint erstmals für den Mac. Das von vielen Gamern für das realistische und authentische Auto-Handling gelobte Spiel setzt den Fokus auf das Fahrerlebnis. Diverse manuelle Eingriffmöglichkeiten erlauben dem Nutzer, auch noch das letzte Quäntchen Leistung aus jedem Fahrzeug herauszukitzeln. Dazu zählen zum Beispiel die Getriebeübersetzung und die Fei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X und iPhone 8: Belkin ermöglicht Schnellladen jetzt auch im Auto

Wer sein iPhone X oder iPhone 8 (Plus) im Auto laden möchte, musste bisher auf die Schnellladefunktion verzichten. Belkin liefert mit dem USB-C Autoladegerät nun ein Gerät mit genügend Leistung, um sogar das MacBook Pro im Auto aufladen zu können. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In iOS 11.2: Erste Siri-Befehle auch offline verfügbar

SprachsteuerungDas anstehende iOS-Update auf Version 11.2 überrascht mit einer unerwarteten Erweiterung der Sprachassistentin Siri. Wie ersten Anwendern der dritten Beta aufgefallen ist, lassen sich einzelne Siri-Kommandos nun auch ohne bestehende Online-Verbindung nutzen. Siris Offline-Wortschatz fällt derzeit jedoch relativ klein aus und scheint sich vor allem auf Sprach-Kommandos zu beschränken, die zur Musiksteuerung dienen. So können […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echte iTunes Alternative: WinX MediaTrans spart Stunden beim Sync von iPhone und PC

WinX MediaTrans ist die beste iTunes-Alternative für frustrierte Windows-Nutzer.

Schluss mit dem Googlen von iTunes Fehlermeldungen auf dem PC: Die beste iTunes-Alternative – WinX MediaTrans erleichter das Synchronisieren von einem iPhone mit einem Windows-Rechner und ermöglicht einen Transfer in beide Richtungen von allen Arten von Medien, darunter Fotos, Videos, Musik, Klingeltöne, eBooks, Podcasts, usw.

Das Programm steht nicht nur als kostenlose Testversion zum Download bereit, sondern die Entwickler bieten aktuell auch die Möglichkeit, Gratis-Codes bei einem Giveaway zu gewinnen. Die dabei heruntergeladene Version lässt sich dauerhaft kostenlos nutzen, allerdings nicht auf neuere Versionen aktualisieren.

Neben den aus iTunes bekannten Synchronisier-Funktionen bietet WinX MediaTrans aber noch mehr. So ist diese iTunes-Alternative etwa noch ein umfangreicher Datei-Manager, mit dem die Inhalte auf dem iPhone bequem organisiert werden können. Gerade bei Musik ist das nützlich: Es können kinderleicht Klingeltöne und Wiedergabelisten erstellt, Musik-Dateien ins MP3-Format konvertiert und Album-Informationen bearbeitet werden.

Des weiteren ist die PC Software darauf optimiert, Backups von Fotos zu erstellen. Aufgrund schneller Verarbeitungsraten benötigt das Sichern von 100 4K-Fotos vom iPhone auf den PC gerade einmal acht Minuten.

Zusätzlich zum Synchronisieren zwischen iPhone und PC ist das Konvertieren von Videos in das iPhone-Format MP4 auch in diese beste iTunes-Alternative integriert. Damit ist garantiert, dass jedes Video im optimalen Format auf dem Smartphone landet und unterwegs in bester Qualität angesehen werden kann.

Wer diese Funktionen als iTunes Alternative auf seinem PC haben will, muss dazu nur beim WinX MediaTrans Giveaway mitmacht oder kann sich hier die Vollversion zur Hälfte des Preises laden – zwei Lizenzen für zwei Rechner kosten aktuell nur knapp 35 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Beta: Gruppenadministratoren bekommen mehr Macht

WhatsApp wertet seine Gruppen weiter auf und gibt vor allem Administratoren mehr Macht. Diese können künftig auch nicht mehr von später ernannten Admins entthront werden, wie aus aktuellen Betas hervorgeht.

WhatsApp bringt dann und wann neue Features und das zeichnet sich oft vorab durch Funde in Betaversionen für iOS oder Android aus. auf diese Weise erfuhren wir etwa schon lange vor deren Einführung von WhatsApp Call oder dem neuen WhatsApp Status. Nun zeichnen sich weitere Änderungen im Messenger ab, die Gruppenunterhaltungen betreffen. Diese können künftig etwas effizienter geführt werden.

Mehr Macht dem Admin

Wie aus Funden in den WhatsApp-Betas hervorgeht, bekommen Gruppenadmins künftig etwas mehr zum administrieren. Sie können etwa eine Gruppe für drei Tage stummschalten, wenn die Nachrichtenflut völlig außer Kontrolle gerät. Dann kann nur noch der Admin etwas schreiben oder Medien versenden, alle anderen Teilnehmer sind zum lesen verdammt. Leider kann der Status bislang nur alle 72 Stunden verändert werden.

Gruppenamin-Einstellungen in WhatsApp-Beta - WAInfo

Gruppenamin-Einstellungen in WhatsApp-Beta – WAInfo

Außerdem können sie bestimmen, ob und von wem das Gruppenthema oder Gruppenbild geändert werden darf. Interessant ist zudem: Wer eine Gruppe gründet, verliert diese nicht an andere Nutzer, die er später zum Administrator ernannt hat. Der Gründer bleibt in jedem Fall der Chef. Wann die neuen Features final ausgerollt werden und ob es noch weitere Änderungen gibt, bleibt noch abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Escape Team im Video

Jetzt geht es um ein geselliges Mehrspieler-Game, bei dem Ihr Schere, Stift und Papier benötigt.

Escape Team, heute von iTopnews zur App des Tages gekürt, ist ein spannendes digital-physisches Rätsel-Abenteuer für bis zu vier Spieler – ein Brückenschlag zwischen der digitalen und der realen Welt. Zum Spielen benötigt Ihr zwar Euer iPhone oder iPad, allerdings findet der Großteil des Spiels nicht auf Eurem Gerät statt.

Gemeinsam statt einsam

Die Entwickler des Spiels störten sich daran, dass digitale Spiele viel zu oft zur Isolation führen. Escape Team versucht einen anderen Weg zu gehen und bringt das iPhone und die direkte Spiel-Interaktion mit anderen Mitspielern im gleichen Raum zusammen.

Gemeinsam mit Freunden vor Ort löst Ihr Rätsel, die in spannende Geschichten eingebettet sind. Vor dem Spiel druckt Ihr ein PDF-Dokument für die jeweilige Mission aus. Es enthält die Rätsel der Mission.

Die App als Spielleiter

Escape Team agiert als Spielleiter und liefert Euch dabei die Story in Hörspiel-Elementen, untermalt mit einem passenden Soundtrack. Sobald der Countdown des Spiels beginnt, müsst Ihr gemeinsam die Rätsel der Mission lösen und die ermittelten Lösungs-Codes in die App eingeben.

Zur Lösung der Rätsel der Missionen benötigt Ihr nicht nur logisches und kreatives Denken, sondern Ihr müsst auch Zeichnen, Falten, Schneiden und Kleben. Meistens ist Teamwork erforderlich, um die Mission erfolgreich abzuschließen und die Bomben im Spiel rechtzeitig zu entschärfen.

Frische Idee, liebevolle Missionen

Escape Team ist ein geselliges Spiel mit einer wunderbar frischen Idee. Bisher sind fünf liebevoll gestaltete Missionen erhältlich, die im Schwierigkeitsgrad variieren. Die Trainingsmission und Mission 1 „Hauptbahnhof“ könnt Ihr kostenlos spielen.

Die anderen Missionen lassen sich jeweils über einen In-App-Kauf beziehen. Weitere Missionen sind angekündigt und sollen demnächst erscheinen. (ab iOS 10.0, universal)

Escape Team Escape Team
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 86 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.11.2017)

Auch am heutigen Donnerstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Slidercrash Slidercrash
(33)
2,29 € Gratis (universal, 42 MB)
Cat on a Diet Cat on a Diet
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 61 MB)
Hover Disc 3 - The Partygame Hover Disc 3 - The Partygame
(16)
0,49 € Gratis (universal, 42 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(89)
2,29 € 1,09 € (universal, 34 MB)
Devil Shard Devil Shard
(35)
2,29 € 1,09 € (universal, 33 MB)
RPG Link of Hearts RPG Link of Hearts
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 36 MB)
Yatzy Online Complete Yatzy Online Complete
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (universal, 47 MB)
Angularis - 360° Shape Fun Angularis - 360° Shape Fun
(14)
1,09 € Gratis (universal, 28 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(7)
1,09 € Gratis (universal, 196 MB)
Impossible Dial Impossible Dial
(25)
3,49 € Gratis (universal, 4 MB)
Sudoku Pro Edition Sudoku Pro Edition
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 7.8 MB)

Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(449)
3,49 € Gratis (universal, 75 MB)
Cubesc Cubesc
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 143 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
(14)
4,49 € 2,29 € (universal, 978 MB)
Gravity Orange 2 Gravity Orange 2
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 20 MB)
Happy Solitaire Happy Solitaire
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 79 MB)
Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
3,49 € 0,49 € (universal, 99 MB)
Merged Dominos drop- puzzle game Merged Dominos drop- puzzle game
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 16 MB)
Venture Towns Venture Towns
(41)
5,49 € 3,49 € (universal, 180 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt es WhatsApp bald offiziell auf dem iPad?

Der Messenger-Dienst WhatsApp zählt mit mehr als einer Milliarde Nutzer zu den wichtigsten Nachrichtendiensten der Welt. Bisher war WhatsApp hauptsächlich auf dem Smartphone verfügbar, bis vor einem knappen Jahr auch die PC Version nachrückte. Nun ist auf Twitter durch einen Screenshot der Systemdateien durchgesickert, dass WhatsApp mit großer Wahrscheinlichkeit auch endlich bald Einzug auf das iPad finden könnte. 
Seit dem Jahr 2009 können User mit WhatsApp Nachrichten hin und her schicken. Vor zwei Jahren kam dann noch die Telefonfunktion in Form von Video und Audio hinzu. Diese ist bisher aber ausschließlich auf Mobilgeräten und nicht in der Desktop-Variante verfügbar. Anscheinend ist nun ein längst überfälliger Ausbau von WhatsApp auf die Apple-iPads geplant, zumindest behauptet dies der stets gut informierte Twitter-Kanal „WABetaInfo“ und postete einen Screenshot, welcher einen WhatsApp-Support für das iPad belegt. So seien in der WhatsApp Desktop-Version 0.2.6968 seien demnach WhatsApp-Icons in einem Ordner aufgetaucht. Der Reiter trägt den Namen Tablet-iOS. Der WhatsApp-Besitzer Facebook hat diesbezüglich allerdings noch nichts bestätigt, somit ist auch noch nichts über ein mögliches Release-Datum bekannt. 

Ist WhatsApp bald nicht mehr nur auf dem iPhone, sondern auch auf dem iPad nutzbar?

Kommt WhatsApp auf dem iPad zu spät?

Auch wenn sich sicherlich viele Apple-Nutzer über eine offizielle iPad-Version von WhatsApp freuen würden, kommt die Tablet-Version zu spät und das knappe sieben Jahre. Die anderen Messenger-Anbieter waren nämlich um weiten schneller und so veröffentlichten Skype, Viber oder Facebook mit dem Messenger stets zeitnah die iPad-Auskopplungen ihrer Dienste. Hinzu kommt ein Rückgang der iPad-Verkäufe von mittlerweile nur noch 42,6 Millionen verkauften Geräten pro Jahr. 2013 waren es mit 74,2 Millionen noch doppelt so viele. Dies ändert sich aber vielleicht schon bald, denn 2018 soll Gerüchten und Spekulationen zufolge ein randloses iPad Pro mit iPhone X-Technologie vorgestellt werden, welches die Verkäufe wieder deutlich nach oben treiben könnte. 
Obwohl es natürlich zu spät kommt, wäre eine WhatsApp-Web ähnliche Version des Messengers immer noch wünschenswert. Zwar gibt es bereits Apps, die WhatsApp auf das iPad bringen, aber so richtig benutzerfreundlich sind die aufgrund ihres Preises oder der penetranten Werbung definitiv nicht. 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.11.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Scanner PDF Studio Scanner PDF Studio
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (universal, 74 MB)
Verse Editor Verse Editor
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 84 MB)
Note-Ify Noten Note-Ify Noten
(82)
1,09 € Gratis (universal, 5 MB)
myFitnessSync for Fitbit - Fitbit to Apple Health myFitnessSync for Fitbit - Fitbit to Apple Health
(7)
5,49 € 4,49 € (universal, 5.3 MB)
Boulder Trainer Boulder Trainer
(96)
4,49 € 3,49 € (universal, 46 MB)
Gymster+ Weight Lifting Log Gymster+ Weight Lifting Log
(7)
1,09 € Gratis (universal, 132 MB)
Find My Device - Bluetooth 4.0 Find My Device - Bluetooth 4.0
(13)
6,99 € 4,49 € (universal, 0.5 MB)
iRecorder Pro - SimpleTouch iRecorder Pro - SimpleTouch
(348)
1,09 € 0,49 € (universal, 17 MB)
CoPilot HD USA – Offline GPS Navigation & Karten CoPilot HD USA – Offline GPS Navigation & Karten
(23)
16,99 € 7,99 € (universal, 70 MB)
CoPilot Europa – GPS Navigation & Offline Karten CoPilot Europa – GPS Navigation & Offline Karten
(169)
39,99 € 18,99 € (universal, 66 MB)
CoPilot Westeuropa – Offline GPS Navigation CoPilot Westeuropa – Offline GPS Navigation
(40)
32,99 € 14,99 € (universal, 70 MB)
CoPilot Europa HD CoPilot Europa HD
(377)
39,99 € 19,99 € (universal, 70 MB)
CoPilot Wohnmobil Europa CoPilot Wohnmobil Europa
(17)
39,99 € 28,99 € (universal, 61 MB)
CoPilot DACH - GPS Navigation mit Offline Karten CoPilot DACH - GPS Navigation mit Offline Karten
(219)
19,99 € 9,99 € (universal, 978 MB)
myFitnessSync for Fitbit - Fitbit to Apple Health myFitnessSync for Fitbit - Fitbit to Apple Health
(7)
5,49 € 4,49 € (iPhone, 5.3 MB)
Alti - Minimalistischen Reisehöhenmesser & Kompass Alti - Minimalistischen Reisehöhenmesser & Kompass
(14)
2,29 € Gratis (universal, 6.1 MB)
Remote Drive for Mac Remote Drive for Mac
(19)
3,49 € Gratis (universal, 64 MB)
HTML Egg Pro Website Designer HTML Egg Pro Website Designer
(8)
21,99 € 10,99 € (iPad, 66 MB)
Board Game Stats Board Game Stats
(17)
3,49 € 2,29 € (universal, 11 MB)
Spanisch lernen - MosaLingua Spanisch lernen - MosaLingua
(74)
5,49 € Gratis (universal, 47 MB)
Voice Teleprompter - Speech Prompter with Smart Scrolling Voice Teleprompter - Speech Prompter with Smart Scrolling
(14)
21,99 € 10,99 € (iPad, 5.9 MB)

Foto/Video

Emoji Camera - taking colorful photos with emojis Emoji Camera - taking colorful photos with emojis
(5)
1,09 € Gratis (universal, 31 MB)
Rainbow Love Rainbow Love
(5)
1,09 € Gratis (iPhone, 82 MB)
Big Photo Big Photo
(20)
3,49 € 1,09 € (universal, 44 MB)
PhotoTangler - Best Collage Maker to Blend Photos PhotoTangler - Best Collage Maker to Blend Photos
(23)
3,49 € Gratis (universal, 1.4 MB)

Kinder

Rüssel bei der Feuerwehr Rüssel bei der Feuerwehr
(8)
3,99 € 2,29 € (iPad, 99 MB)
Rechnen bis 20 Rechnen bis 20
(5)
1,09 € Gratis (universal, 34 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(430)
3,99 € Gratis (universal, 49 MB)

Musik

VOX: MP3 & FLAC Music Player
(88)
4,49 € Gratis (iPhone, 70 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(23)
21,99 € 10,99 € (iPad, 646 MB)
iGrand Piano iGrand Piano
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (iPhone, 591 MB)
SampleTank SampleTank
(68)
21,99 € 10,99 € (universal, 1568 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(16)
21,99 € 10,99 € (iPad, 574 MB)
SampleTank SampleTank
(68)
21,99 € 10,99 € (universal, 1568 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
(23)
21,99 € 10,99 € (iPad, 646 MB)
Gig Assistant Gig Assistant
(5)
4,49 € 3,49 € (universal, 16 MB)
AcePlayer Plus AcePlayer Plus
(186)
3,49 € 1,99 € (universal, 48 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math Shot Rechnen bis 20

Mathe üben muss nicht langweilig sein, es geht auch anders! „Math Shot Rechnen bis 20“ ist ein Mathe-Lernspiel mit hohem Spaßfaktor, und wie jeder weiß: Wer Spaß am Lernen hat, lernt besser. Üben Sie addieren und subtrahieren im Zahlenbereich bis 20 mit Spiel und Spaß. Durch handschriftliche Zahleneingabe und dynamischen Schwierigkeitsgrad, der sich dem Spieler-Niveau ständig anpasst, ist das Spiel für Jung und Alt hervorragend geeignet. Gut geeignet zum neulernen und auffrischen.

• sehr hoher Spaßfaktor
• handschriftliche Zahleneingabe
• Schwierigkeitsgrad passt sich dem Spieler-Niveau an
• gut geeignet zum neulernen und auffrischen

Math Shot Rechnen bis 20 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuererklärung für 2017 erstellen mit "WISO steuer:Mac 2018"

Steuererklärung für 2017 erstellen mit "WISO steuer:Mac 2018" Redaktion 16. 11 2017 - 15:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.11.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(126)
21,99 € 5,49 € (1092 MB)
Mafia II: Director’s Cut
(239)
32,99 € 10,99 € (9405 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(105)
21,99 € 10,99 € (4427 MB)
GRID™ Autosport GRID™ Autosport
(7)
39,99 € 19,99 € (15528 MB)
XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
(163)
38,99 € 16,99 € (12926 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(149)
32,99 € 16,99 € (7183 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(154)
21,99 € 5,49 € (595 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(417)
32,99 € 10,99 € (4853 MB)
Civilization VI Civilization VI
(57)
64,99 € 32,99 € (5231 MB)
SimCity™: Complete Edition
(65)
32,99 € 10,99 € (4257 MB)
GlowOne GlowOne
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (35 MB)
Warhammer® 40K®: DoW® III
(7)
54,99 € 43,99 € (27244 MB)
Supaplex Supaplex
(5)
10,99 € 5,49 € (8.3 MB)

Produktivität

Video Converter HD Pro - Simple and Easy to Use Video Converter HD Pro - Simple and Easy to Use
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (10 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(134)
5,49 € 1,09 € (8.8 MB)

Fireplace 3D Fireplace 3D
(32)
2,29 € 1,09 € (14 MB)
FaceFilter3 Pro FaceFilter3 Pro
Keine Bewertungen
64,99 € 32,99 € (241 MB)
BookmarkApp: doppelte Lesezeichen finden & löschen
(5)
13,99 € 11,99 € (3.7 MB)
Disk Diet - GBs freigeben Disk Diet - GBs freigeben
(1110)
9,99 € 8,99 € (2.3 MB)
Caato Time Tracker Caato Time Tracker
(88)
27,99 € Gratis (6.2 MB)
Koiteich 3D Koiteich 3D
(116)
2,29 € Gratis (65 MB)
Sandstrand 3D Sandstrand 3D
(39)
2,29 € 1,09 € (63 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X vs. iPhone 8 Plus: das ist der Unterschied

Die Unterschiede vom iPhone 8 Plus zum iPhone X sind gross und zugleich klein. Ein interessanter Vergleich möchten wir euch hier mitgeben um die Kaufentscheidung etwas zu vereinfachen.

Display
Einer der grossen Unterschiede welche das iPhone X optisch vom iPhone 8 Plus unterscheidet, ist das Display.

  • iPhone X hat ein 5,8″ Super Retina OLED Display. Zeigt 2436 x 1125 Pixel bei 458 ppi
  • iPhone 8 Plus hat ein 5,5″ Widescreen LCD Display. Zeigt 1920 x 1080 Pixel bei 401 ppi

Der iPhone X Bildschirm unterstützt HDR (einschließlich Dolby Vision HDR). Das bedeutet lebendige Farben und Details, die auf einem normalen Bildschirm nicht sichtbar sind.

iPhone X hat gegenüber dem iPhone 8 Plus abgerundete Ecken. Das verleiht dem Gerät einen ganz andren Look und das Display geht bis an den Gehäuserand.

Home-Taste
iPhone X verzichtet auf eine Home-Taste. Dafür kommen Gesten zum Einsatz mit welchen man zurück zum Home-Bildschirm gelangt und auch Multitasking bedienen kann. Alle Gesten hier im Überblick.

Die fehlende Home-Taste gibt dem Bildschirm platz.

Face ID vs. Touch ID
Keine Home-Taste, kein Touch ID. iPhone X kommt mit Face ID. Dabei wird mit über 30’000 Bildpunkten dein Gesicht vermessen und bei Übereinstimmung das iPhone X entsperrt. Face ID funktioniert auch im Dunkeln und bei Veränderung des Gesichts (Bart, Brille, Hut).
Face ID funktioniert nicht mit einem Bild von dir, sondern setzt die originalen Gesichtszüge voraus.

Touch ID steht dem iPhone 8 Plus in der Home-Taste als Sicherheit zur Verfügung. Alle Daten zu Touch ID und Face ID verlassen dein Gerät nie.

Face ID wie auch schon Touch ID kann für Apple Pay, iTunes/AppStore und den Zugang zu Apps genutzt werden.

Kamera
Die Kamera des iPhone X ist ein spürchen besser als jene des iPhone 8 Plus. Die 12 MP Dual-Kamera (ƒ 1.8 und 2.4 Blende) haben eine duale optische Bildstabilisierung – beide Kameras!
Zoomen bei Videoaufnahmen und Fotos bei wenig Licht sind so klarer.

Das 12 MP Teleobjektiv auf dem iPhone 8 Plus hat auch weiterhin eine kleinere ƒ/2.8 Blende.

Porträt Selfie
Porträt Modus stehen dem iPhone X und iPhone 8 Plus mit der Kamera auf der Gehäuserückseite zur Verfügung. Mit der Dual-Kamera kannst du Porträt-Fotos wie ein Profi machen.

iPhone X biete zudem die Möglichkeit mit der Frontkamera Porträt-Fotos aufzunehmen. Auch Porträtlicht ist mit der Frontkamera möglich.

iPhone 8 Plus hat auf der Vorderseite eine 7 MP FaceTimeHD Kamera.

Animoji
Klar eine Spielerei, dennoch zeigen Animoji wie genau die TrueDepth Kamera und deren Sensoren arbeiten. Mit Animoji lassen sich, nach deinen Gesichtszügen animierte Emoji aufnehmen und versenden.

Preis
Auch hier ein Unterschied welcher aus dem neuen Display, Face ID und den Materialkosten zusammengesetzt folgendes ergibt.

  • iPhone 8 Plus ab Fr. 959.-
  • iPhone X ab Fr. 1199.-

iPhone 8 Plus und iPhone X gibt es hier im Apple Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für Netflix? Apple könnte nächstes Jahr einen Video-Streaming-Dienst starten

Netflix soll schon bald einen weiteren Konkurrenten erhalten. Wie CNBC berichtet, könnte Apple schon im nächsten Jahr den Markt mit einem eigenen Video-Streaming-Angebot aufmischen.

Startet Apple einen Video-Streaming-Dienst?

Die TV-Landschaft wandelt sich langsam. Waren früher noch die TV-Sender maßgeblich bei der Serien- und Film-Planung bestimmend, verschiebt sich das Business langsam aber kontinuierlich in die Richtung der Streaming-Anbieter. Laut dem Analyst Paolo Pescatore von CSS Insight, möchte Apple ein Stück von diesem Kuchen abhaben und plant den Einstieg in das lukrative Geschäftsfeld.

„Jeder bringt sich in Position und jeder will in den Video-Sektor. Wenn man sich Apple anschaut, hat das Unternehmen ein sehr starkes Hardware-Angebot und sein Dienstleistungsgeschäft ist auf dem Vormarsch“

Doch der Schlüssel zu einem Erfolg in diesem Bereich, ist das Angebot des Original-Content, also exklusive Inhalte, die von den Anbietern eingekauft oder selber produziert werden. Genau hier hat Apple in den letzten Monaten das Tempo erhöht. So hat man gerade erst die Rechte an einer neuen Drama-Serie mit Reese Witherspoon und Jennifer Aniston erstanden – Eine Serie an die auch Netflix interessiert war. Auch eine aufwendige Produktion, vom „Schlage eines Game of Thrones“, soll in Planung sein.

Apple Music

Mit Apple Music betreibt Apple bereits eine Plattform auf der exklusive Video-Inhalte erscheinen. Zuletzt gab es mit Planet of the Apps und Carpool Karaoke die ersten Original-Content-Gehversuche. Ob Apple jedoch das Abo-Programm ausbaut oder einen neuen On-Demand-Videoservice etabliert, weiß auch Pescatore nicht. Fest steht, dass Apple alle Zutaten im Haus hat, nun muss nur noch das TV-Menu gekocht und serviert werden.

Konkurrenz belebt das Geschäft

Derweil soll Facebook ebenfalls weiter in das Geschäft drängen und versuchen mit Pay-per-View-Angeboten zu punkten. Natürlich darf man auch Amazon nicht vergessen. Der Versandriese soll bereits mit Content-Produzenten in Verhandlungen stehen, um ein werbefinanziertes Prime-Video-Angebot anbieten zu können. Die große Unbekannte ist immer noch Disney. Laut der Gerüchteküche will man 2019 mit einem relativ günstigen Abo-Modell in die Streaming-Runde einsteigen. Die drohende Konkurrenz soll auch Netflix dazu bewegen, die aktuelle Preispolitik zu überdenken. An einem Nachschub von Original-Content scheint es bei dem etablierten Streaming-Service derzeit nicht zu mangeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.2, tvOS 11.2, watchOS 4.2 und macOS 10.13.2 Beta 3 veröffentlicht

iOS 11.2, tvOS 11.2, watchOS 4.2 und macOS 10.13.2 Beta 3 veröffentlicht
[​IMG]

Es ist wieder Beta-Zeit - zumindest für Entwickler. Nachdem Apple bereits letzte Woche Beta 2 der kommenden...

iOS 11.2, tvOS 11.2, watchOS 4.2 und macOS 10.13.2 Beta 3 veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Readly-App: Zeitschriften entspannt auf iPhone und iPad lesen

Readly, das „Spotify für Zeitschriften“, bietet neben seiner Zeitschriften-Flatrate auch Apps für iPhone und iPad an. Diese sollen das Lesen von Magazinen auch per Smartphone und Tablet angenehm gestalten und viele weitere nützliche Funktionen anbieten. Wir schauen, welche Vorteile der digitale Zeitschriftenkiosk in App-Form bietet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerichtsurteil: WarnWetter des DWD darf nicht mehr kostenlos sein

Die durch Steuergelder finanzierte Bundesbehörde Deutscher Wetterdienst stellt ihre iOS-Wetter-App WarnWetter bisher kostenlos zur Verfügung. Der private Anbieter Wetter Online sieht darin eine Wettbewerbsverzerrung und zog vor Gericht. Die Richter gaben Wetter online nun recht. WarnWetter darf zukünftig nicht mehr kostenlos angeboten werden. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (16. November: Hue Runner Spot)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

16. November: Wer das Angebot vor einigen Wochen bei Amazon Italien verpasst hat oder wegen der fehlenden Kreditkarte nicht zuschlagen konnte, hat jetzt eine erneute Chance. Auf Amazon wird der weiße Philips Hue Runner Sport mit drei White Ambiance Leuchtmitteln samt Dimmerschalter für 159 Euro inklusive Versand angeboten. Das sind immer noch rund 30 Euro weniger als im Preisvergleich. Die komplette Deckenleuchte ist gut für kleinere Räume bis 10 Quadratmeter geeignet. (Amazon-Link)

13. November: Nach den immer noch gültigen Amazon-Angeboten gibt es jetzt kurz vor Feierabend den nächsten Kracher. Im offiziellen Online-Shop von Philips Hue bekommt ihr bis zum 15. November sage und schreibe 45 Prozent Preisnachlass auf die UVP, wenn ihr im Warenkorb den Gutscheincode smarthue eingebt. So bekommt ihr beispielsweise das E27 Starter-Kit der neuesten Generation für 109,97 Euro, das Hue White and Color E27 Doppelpack für 54,97 Euro, die LightStrips Plus für 43,97 Euro oder den Bewegungsmelder für 21,97 Euro. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei. (Aktion leider vorzeitig beendet)

9. November: Bei Amazon Italien bekommt ihr aktuell den dreiflammigen Hue Runner Spot inklusive White Ambiance Leuchtmitteln und einem Dimmer-Schalter für 110 Euro inklusive Versand. Das ist ein richtig guter Preis, denn im Preisvergleich zahlt man mindestens 180 Euro. Auch der Einzelpreis kann sich sehen lassen, für drei Hue White Ambiance GU10 zahlt man rund 80 Euro und für den Dimmer-Schalter gut 20 Euro. Die Fassung gibt es also für einen wirklich kleinen Aufpreis. Ich habe zwar nicht den weißen, aber den schwarzen 3er Runner Spot im Einsatz. Da die GU10-Lampen von Philips nicht die hellsten sind, würde ich diese Lampe für Räume bis 10 Quadratmetern empfehlen. Wie immer könnt ihr bei Amazon Italien mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. (zum Angebot)

8. November: Zu später Stunde noch ein kurzer Hinweis, denn dieses Angebot bei Saturn ist nur bis Donnerstag um 9:00 Uhr erhältlich. Aktuell habt ihr eine günstige Gelegenheit, eure LightStrips Plus zu verlängern. Die Erweiterung bestehend aus drei Mal einem Meter bekommt ihr inklusive Versandkosten für 49,99 Euro. Das macht pro Meter 16,66 Euro, normalerweise zahlt man für einen einzelnen Meter des LED-Streifens mindestens 20 Euro. Wir gehen davon aus, dass es sich hier um die „alten“ Verpackungen ohne Eckverbindung geht. Technisch sind die LightStrips Plus Erweiterungen sonst aber auf dem neusten Stand. (zum Angebot)

2. November: Heute gibt es im eBay-Shop von MediaMarkt zwei gute Angebote. Das 2er Set Philips Hue White Ambiance kostet statt 55,99 Euro nur noch 40,99 Euro (zum Angebot), der Preisvergleich liegt bei 53 Euro. Die Kerzenlampen können nur weißes Licht darstellen. Zudem gibt es zwei Bewegungsmelder für nur 54,99 Euro (zum Angebot) statt 69,99 Euro, wobei der Preisvergleich bei 75 Euro liegt. Für beide Angebote müsst ihr den Gutscheincode PKUSCHELIG nutzen. Nur solange der Vorrat reicht.

Philips Hue Candle White and Color Ambiance

26. Oktober: Falls ich nicht unbedingt auf buntes Licht Wert legt, bekommt ihr heute bei MediaMarkt ein spannendes Angebot, das es so noch nicht gab. Das Hui White Ambiance Starter-Set mit gleich drei E27-LED-Lampen, dem Dimmer Schalter und dem Bewegungssensor gibt es für nur 139 Euro. Für alle Produkte liegt der Gesamtwert im Preisvergleich sonst bei rund 165 Euro. Das Angebot ist nur bis Freitag um 9:00 Uhr gültig. (zum Angebot)

20. Oktober: Wir machen mal wieder einen Abstecher nach Spanien. Dort bekommt ihr die aktuelle Hue White and Color Ambiance mit E27-Fassung im Doppelpack für rund 74 Euro. Zusammen mit den Versandkosten kommt ihr auf 79 Euro. Bezahlen könnt ihr mit eurem deutschen Account, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland liegt der aktuelle Vergleichspreis für das Doppelpack bei 94 Euro. (zum Angebot)

17. Oktober: Heute gibt es bei Saturn ein Bundle, das ich so zuvor noch nie im Angebot gesehen habe. Es dreht sich um die LightStrips Plus Erweiterung, also den zusätzlichen Meter für euren bestehenden LED-Streifen. Bei Saturn bekommt ihr einen 3er-Pack für 49 Euro inklusive Versand. Normalerweise kostet eine Erweiterung schon rund 22 Euro. Euren LightStrip Plus könnt ihr so auf maximal zehn Meter verlängern. (zum Angebot)

11. Oktober: Bei Gravis gibt es heute einige Angebote aus der Hue-Welt, drei davon können sich preislich absolut sehen lassen. Wer sein System erweitern möchte, hat die Auswahl zwischen diesen drei Deals.

Falls ihr die Produkte nicht zur Abholung in einer Filiale reserviert, hier zahlt ihr am besten per PayPal, kommen noch einmal 4,99 Euro Versandkosten pro Bestellung hinzu. Wie lange die Angebote gelten, ist leider nicht bekannt.

9. Oktober: Bei Conrad könnt ihr euch aktuell relativ günstig mit den Philips Hue White and Color Ambiance mit der E14-Fassung eindecken. Die bunten Lampen in Kerzenform gibt es für 79,99 Euro, wobei sich noch einmal 5,55 Euro mit dem Newsletter-Gutschein sparen lassen. So bleibt man rund 15 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. (zum Angebot)

3. Oktober: Heute könnt ihr wieder beim Starter-Set zuschlagen, das sich zuletzt in der Smart Home Aktionswoche bei Amazon wie geschnitten Brot verkaufte. Der Preis ist sogar noch einen Tick besser als beim letzten Mal, denn auf Amazon Italien kostet das Starter-Set der dritten Generation heute nur 114,99 Euro. Mit den Versandkosten kommt ihr bei einem Set auf knapp 119 Euro. Bezahlen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, lediglich eine Kreditkarte ist notwendig. (zum Angebot)

28. September: Ab 18:00 Uhr bekommt ihr heute in den Amazon-Blitzangeboten das Philips Hue Starter-Set der dritten Generation mit den aktuellen Lampen und der aktuellen Bridge günstiger als üblich. Wir gehen davon aus, dass der Preis zwischen 120 und 130 Euro fallen wird, der Preisvergleich liegt derzeit bei 142,52 Euro. Übrigens: Auf Hueblog.de findet ihr ab sofort noch mehr Inhalte rund um Hue – das Projekt werden wir in den kommenden Tagen noch einmal ausführlicher vorstellen. (zum Angebot)

21. September: Dieses Angebot hätten wir fast verpasst, aber nur fast. Dank eurer Hinweise hier noch einmal ganz offiziell der Hinweis an alle anderen, die ebenfalls so unaufmerksam sind wie wir. Bei Saturn bekommt ihr gerade die LightStrips Plus mit einem zusätzlichen Meter, also insgesamt drei Meter, für nur 59,99 Euro inklusive Versand. Das ist definitiv ein guter Kurs, denn im Prinzip gibt es den zusätzlichen Meter im Wert von 20 Euro geschenkt. Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. (zum Angebot)

20. September: Bei Amazon Frankreich und Amazon Italien bekommt ihr heute zahlreiche Hue-Produkte deutlich günstiger als sonst. In Frankreich bekommt ihr etwa den Bewegungssensor für 26,90 Euro oder zwei farbige E14-Lampen im Doppelpack für 69,90 Euro. In Italien gibt es den LightStrip Plus für nur 47,68 Euro. Da pro Bestellung rund 6 Euro Versandkosten anfallen, lohnt es sich vor allem dann, wenn ihr mehrere Produkte bestellen wollt. Einkaufen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, allerdings wird eine Kreditkarte benötigt. Ansonsten funktioniert alles so, wie ihr es aus Deutschland kennt.

18. September: Bei Amazon gibt es heute nicht nur das E27 Starterset sehr günstig, sondern auch dasBasis-Set Philips Hue LightStrip+ für 59,99 Euro (Amazon-Link). Der aktuelle Preisvergleich liegt bei 67 Euro. Hierbei handelt es sich um das Basis-Set ohne Bridge. Die Lieferung erfolgt ab dem 25. September.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 11,43 EUR 59,99 EUR

16. August: Bei Amazon gibt es in den Tagesangeboten zwei interessante Produkte. Das Philips Hue White E27 Starter Set inklusive Bridge kostet jetzt 59 Euro (Amazon-Link), im Preisvergleich mindestens 66 Euro. Attraktiver ist der Preis bei dem Philips Hue White Ambiance GU10 Spot, der im 2er Set für 44 Euro (Amazon-Link) verkauft wird. Der Preisvergleich liegt bei 50,48 Euro, sogar am Prime Day war das Set teurer.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set inkl....

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 20,95 EUR 59 EUR

Angebot
Philips Hue White Ambiance LED GU10 Spot 2-er Set...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR - 0,96 EUR 44 EUR

3. August: Bei Gravis bekommt ihr den Philips Hue Dimmschalter, der im Internet-Preisvergleich inklusive Versandkosten nicht unter 25 Euro zu haben ist, im Dreierpack günstiger. Einfach drei Stück in den Warenkorb legen und dort den Gutscheincode gravis-thalia einlösen. Der Preis reduziert sich inklusive Versandkosten auf 19,98 Euro pro Stück. Praktisch, wenn man gleich mehrere Räume mit dem Schalter ausstatten möchte. (zum Angebot)

23. Juli: Und weiter geht es mit den Angeboten, dieses Mal sind Media Markt und Saturn an der Reihe. Für 49 Euro (zum Angebot) bekommt ihr beispielsweise zwei Bewegungsmelder im Doppelpack. Normalerweise kostet ein einzelner Bewegungsmelder schon über 30 Euro. Ebenfalls sehr interessant sind die LightStrip Plus Erweiterungen für nur 55 Euro (zum Angebot), denn insgesamt bekommt ihr hier drei zusätzliche Meter für euren bestehenden LightStrip Plus. Normalerweise kostet schon ein zusätzlicher Meter über 20 Euro.

22. Juli: Bei Amazon Frankreich gibt es aktuell das Philips Hue White Ambiance Starter-Kit mit zwei E27-Birnen (neuste Generation), Dimmschalter und Bridge 2.0 inklusive Versand für 94,24 Euro – der Preisvergleich liegt bei 115 Euro. Ihr könnt euch mit eurem deutschen Konto einloggen, müsst aber mit Kreditkarte bezahlen. (Amazon-Link)

12. Juli: Nach dem Prime Day gibt es bei Amazon wieder ein gutes Angebot. Die Hue Go kostet nur noch 49 Euro, allerdings liegt die Lieferzeit zwischen 3 und 5 Wochen – bei dem Preis kann man das durchaus verschmerzen. Wie immer gilt: Greift zu solange der Preis im Keller liegt. Im Preisvergleich werden 68 Euro fällig. (Amazon-Link, oder bei MediaMarkt)

11. Juli: Neben den heutigen Angeboten bei Amazon.de gibt es auch in England einen interessanten Deal rund um den Prime Day. Bei Amazon.co.uk bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance Starter-Set bestehend aus der aktuellen Bridge, zwei E27 White Ambiance Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für umgerechnet rund 65 Euro – das sind 50 Euro weniger als in Deutschland! Die einzigen Voraussetzungen: Ihr könnt zwar euren deutschen Amazon-Account nutzen, benötigt zur Bezahlung aber eine Kreditkarte und müsste Prime-Mitglied sein. Letzteres lässt sich bei Amazon.co.uk problemlos über die 30-tägige-Testphase bewerkstelligen. (Amazon-Link)

Philips Hue white ambiance

8. Juli: Bei Media Markt gibt es heute einige richtig gute Preise für Hue-Zubehör. In Klammern haben wir jeweils den aktuellen Preisvergleich für euch hinzugefügt. So gibt es zum Beispiel die Hue Go Tischleuchte für 49 Euro (69 Euro), die LightStrips+ inklusive der Hue Bridge 2.0 für 85 Euro (114 Euro) oder drei Meter LightStrips+ für 66 Euro (85 Euro). Falls ihr kein Problem mit einer etwas längeren Lieferzeit habt, bekommt ihr zwei Hue Bewegungsmelder für 49 Euro (64 Euro).

2. Juli: Bei eBay gibt es heute die Philips Hue LightStrips als Erweiterungspaket mit einem 2 Meter Lichtstreifen für nur 29,99 Euro. Im Preisvergleich zahlt man aktuell mindestens 59 Euro. (eBay-Link)

30. Juni: Saturn und Amazon bieten die noch recht neue Hue White Ambiance E14 Kerzenlampe zum bisherigen Internet-Bestpreis an. Inklusive Versand zahlt ihr nur 30,99 Euro und spart damit rund 4 Euro im Vergleich zu anderen Händlern. (Amazon-Link)

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (16. November: Hue Runner Spot) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Sohn kann iPhone X der Mutter entsperren

Face ID: Sohn kann iPhone X der Mutter entsperren

Die Gesichtserkennung des iPhone X ermöglicht unter Umständen Geschwistern den Zugriff, wie Apple bereits erklärte – aber auch zwischen Kindern und Eltern unterscheidet Face ID nicht immer zuverlässig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Qi-Ladegeräte: Diese drei Ladepads habe ich im Einsatz

Heute möchte ich drei Qi-Ladegeräte genauer vorstellen. Diese Qi-Charger habe ich selbst im Einsatz.

qi ladegeraete

Natürlich haben wir uns schon nach dem Start des iPhone 8 nach Qi-Ladegeräten umgesehen. Hier im Büro sind einige Exemplare angekommen, gerne möchte ich euch drei davon genauer vorstellen und die Vor- und Nachteile beleuchten.

Belkin Boost Up: Das teuerste Ladegerät

belkin boost up

Schon auf der iPhone-Keynote hat Apple das Qi-Ladegerät von Belkin gezeigt. Wenige Tage zuvor wollte mir der Belkin-Chef auf der IFA leider keine Auskunft geben. Das in weißer Farbe verfügbare Ladegerät bietet bis zu 7,5 Watt und verfügt über eine kleine LED Anzeige, die signalisiert, wenn das Gerät aufgeladen wird.

Der Vorteil bei Belkin: Auf dem Ladepad ist noch ein zusätzlicher Gummiring angebracht, der das Verrutschen des iPhones verhindert. Einige Nutzer berichten darüber, dass das iPhone auf anderen Qi-Ladestation herunterrutscht – das passiert hier definitiv nicht. Des Weiteren liegt im Lieferumfang nicht nur ein USB-Kabel bei, sondern auch ein Netzstecker. Das Boost Up Ladegerät ist mit iPhone-Hüllen mit einer Dicke von bis zu 3 Millimeter kompatibel, allerdings erfolgt die Aufladung dann etwas langsamer. Mit der Original Apple-Lederhülle gibt es keine Probleme.

Das Belkin Boost Up ist ein rundes Ladepad, dass mit 64,95 Euro der teuerste Vertreter ist, dafür aber auch ein mitgeliefertes Netzteil sowie einen praktischen Gummiring bietet. Das Boost Up habe ich aktuell im Wohnzimmer im Einsatz.

Zens Wireless Charger Stand: Mit praktischer Aufstellfunktion

zens qi

Im Büro möchte ich mein iPhone stets im Blick haben und gleichzeitig aufladen. Demnach musste auf jeden Fall ein Ladegerät her, dass das iPhone X aufstellen kann. Die Wahl ist auf das Qi-Ladegerät von Zens gefallen. Das in schwarzer Farbe verfügbare Ladegerät ist wandelbar. Ihr könnt es im zusammengeklappten Zustand verwenden oder eben im aufgeklappten Zustand, damit das iPhone aufgestellt wird. Dazu muss man den Deckel nach hinten schieben und öffnen. Das eigentliche Ladepad kann dann noch in der Höhe verstellt werden.

Das iPhone steht sicher in dem Qi-Ladegerät, das per Micro-USB-Kabel an das Stromnetz angeschlossen werden muss. Ein Netzteil ist im Lieferumfang nicht beiliegend und muss selbst gestellt werden, optional könnt ihr es natürlich auch via USB am Computer anschließen. Eine LED gibt auch hier an, wenn das Gerät geladen wird, sollte das iPhone voll geladen sein, wechselt die Station automatisch in den Stromsparmodus.

Bei dem Zens Wireless Charger Stand musste ich leider feststellen, dass das iPhone beim Ladevorgang in liegender Position leicht verrutscht. Heruntergefallen ist mein iPhone X nicht, aber es bewegt sich. Das Aufladen mit der Apple Leder-Hülle funktioniert problemlos.

Der Zens Wireless Charger Stand verfügt über 10 Watt und kostet 42,55 Euro. Die Variante mit 15 Watt, die aktuell nicht verfügbar ist, wird mit 30,09 Euro ausgezeichnet.

Zens Wireless Charger Stand mit...
  • Qi zertifizierte Ladestation mit integriertem Fast-Charging (10W) und flexibel platzierbares Ladefeld - lädt schnell, zuverlässig und sicher.
  • Ladegerät kann liegend wie auch als Ständer eingesetzt werden - durch die flexible Ladefläche kann die Station an alle Smartphones angepasst werden.

Ugreen Fast Wireless Charger: Günstig und gut

ugreen qi

Aus dem Hause Ugreen habe ich den Fast Wireless Charger im Einsatz. Im Schlafzimmer auf dem Nachttisch habe ich das Ladegerät platziert, das ebenfalls über 10 Watt verfügt. Die Oberfläche ist hier glatt, mit der Apple-Hülle ist das iPhone bisher aber nicht verrutscht. Per Micro-USB muss man das Ladegerät mit dem Strom verbinden, wobei auch hier ein eigenes Netzteil verwendet werden muss. Ist das iPhone voll aufgeladen, schaltet sich die Ladestation von selbst ab.

Das Ugreen-Ladegerät verfügt ebenfalls über eine LED, die anzeigt, wenn das iPhone aufgeladen wird. Da ich den Charger im Schlafzimmer einsetze, habe ich diese abgeklebt, wobei das blaue Licht doch sehr sanft und nicht wirklich störend ist.

Das Qi-Ladepad von Ugreen ist bei Amazon der „Bestseller Nr. 1“ und ist mit 19,99 Euro die günstigste Ladestation.

Angebot
UGREEN Wireless Charger 10W Qi Ladegerät Quick...
34 Bewertungen
UGREEN Wireless Charger 10W Qi Ladegerät Quick...
  • Schnelle Aufladung: Fast Charging Modus mit der QC2.0 Technologie verfügt über eine maximale Leistung von 10W, bis zu 2 Mal schneller als standardmäßige wireless Ladegerät. Normaler Aufladenmodus...
  • Universelle Kompatibilität: Das schnelle wireless Charger untersützt universelle für QC2.0-fähigen Geräten wie Galaxy S8/S8 plus/S7/ S7 Edge/ S6 Edge Plus/Note 8 usw. Kompatibel mit den meisten...

Anschließend möchte ich von euch wissen: Welches Qi-Ladegerät habt ihr im Einsatz? Welche Ladepads sollten wir uns unbedingt noch ansehen? Wie viele Räume habt ihr mit den Pads ausgestattet?

Der Artikel Qi-Ladegeräte: Diese drei Ladepads habe ich im Einsatz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password X: Neue Browser-Erweiterung benötigt Abo-Account

1password XDas Software Studio „Agile Bits“, seines Zeichens für den Passwort-Manager 1Password verantwortlich, hat seine neue Browser-Erweiterung „1Password X“ vorgestellt und gewährt damit einen Ausblick auf das zukünftige Produktangebot des Unternehmens. So handelt es sich bei der neuen Chrome-Erweiterung nicht mehr nur um den bekannten Knopf im Browser-Menü, der den einfachen Zugriff auf den persönlichen Passwort-Tresor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Mavic Pro: Limitierte Edition jetzt exklusiv bei Apple

Die Drohne DJI Mavic Pro Alpinweiß ist ab sofort exklusiv bei Apple erhältlich.

Die DJI Mavic Pro ist eine leistungsstarke Kameradrohne mit 12 Megapixeln, die ruckelfreie Videos in 4K und Full HD Zeitlupenvideos aufnehmen kann.

Controller im Lieferumfang

Ihr könnt die Drohne einfach zusammenklappen und in Euren Rucksack oder Eure Tasche packen, um sie immer dabei zu haben und jederzeit starten zu können. Mit dem mitgelieferten Controller oder der App auf Eurem iPhone oder iPad lässt sich die Drohne kinderleicht steuern.

Drohne kann automatisch Hindernissen ausweichen

Die Mavic Pro schwebt in der Luft genau da, wo Ihr sie haben wollt, selbst bei starkem Wind. Sie kann automatisch in der Nähe ihres Startplatzes landen. Die Mavic ist erkennt automatisch Hindernisse, um ihnen ausweichen zu können.

Die Kombo beinhaltet die luxuriöse Drohne, Fernsteuerung und RC Kabel, zwei Intelligent-Flight Batterien, Ladegerät und Kabel, drei Paar Propeller, eine Mavic Tragetasche, 16-GB-MicroSD Karte und Micro-USB-Kabel sowie Gimbalklemme und Schutz zum Preis von 1249 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple I: Deutsches Museum stellt funktionsfähiges Exemplar aus

Das Deutsche Museum in München hat ein funktionsfähige Exemplar des ersten Apple-Rechners überhaupt als Dauerleihgabe erhalten. Der Apple I erschien im Jahr 1976 als Bausatz und legte den Grundstein für den späteren Siegeszug des Personal Computer. Das Gerät kostete seinerzeit 666,66 US-Dollar. Heute wird der Wert von Einheiten des Apple I auf bis zu 900.000 US-Dollar geschätzt. Originalge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Automatischen Download von macOS High Sierra unterbinden

Tipp: Automatischen Download von macOS High Sierra unterbinden Redaktion 16. 11 2017 - 14:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.11.17

Bildung

Baby Bathing Dress Up Makeover Care for Girls Kids in Preschool Kindergarten (Kostenlos, App Store) →

Three Baby Day Care for Girls Kids in Preschool Kindergarten (Kostenlos, App Store) →

Baby Dolphin Fish Dress Up Makeover for Girls Kids in Preschool Kindergarten (Kostenlos, App Store) →

Dream'n Color Full (Kostenlos, App Store) →

Tiere Puzzle Spiele für Kinder Mädchen & Jungen 2+ (Kostenlos, App Store) →

Spanisch lernen - MosaLingua (Kostenlos+, App Store) →

GLOSIFY (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Remote Drive for Mac (3,49 €, App Store) →

ELISA Terra (Kostenlos, App Store) →

Ruler - Herrscher (0,99 €, App Store) →

Finanzen

Smart Expense Manager (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Secret Calendar - Hide Photo (2,29 €, App Store) →

PhotoTangler - Best Collage Maker to Blend Photos (3,49 €, App Store) →

pixelFlik (Kostenlos, App Store) →

Story Slicer - Cut Long Videos (Kostenlos, App Store) →

TheVideoApp (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

sleep - 2 - Peak Reaction Time (Kostenlos, App Store) →

GymEmojis - The Best Fitness Sticker Keyboard (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

???? (Kostenlos, App Store) →

Medizin

Environmental Health Tracker (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke 

Text Full Screen (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

RF Haversine Lite - Radio Link Budget (Kostenlos, App Store) →

Note-Ify Noten (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

Taj Mahal Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Teotihuacan Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

St. Peter’s Basilica Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Metropolitan Museum Travel Guide (3,49 €, App Store) →

Mount Everest Tourist Guide (3,49 €, App Store) →

Kronborg Castle (Kostenlos, App Store) →

Find Parking - Locate Nearby Car Parks (Kostenlos, App Store) →

Ontario Campgrounds and RV Parks (Kostenlos, App Store) →

Ecuador Essential Tour Guide (Kostenlos, App Store) →

Chile Essential Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Camping USA (Kostenlos, App Store) →

Flight Track and Timer (Kostenlos+, App Store) →

Soziale Netze

Fizzy Sparks PRO - Find your fizzy love (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Impossible Dial (Kostenlos, App Store) →

IQ Test Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

Ohayou! Beginner's Japanese (Kostenlos, App Store) →

IQ Test - What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

Sudoku Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

Rune Gems - Deluxe (Kostenlos+, App Store) →

Angularis 2 - 360° Circle Fun (Kostenlos+, App Store) →

Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend (Kostenlos, App Store) →

PowerBall (Kostenlos, App Store) →

Dino Safari 2 Pro (Kostenlos+, App Store) →

Sport

iScore Basketball Scorekeeper (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

iJewish (Kostenlos, App Store) →

Hardies Sticker Park (Kostenlos, App Store) →

Chibi-Pop (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung 

Lovely Baby Bathing (Kostenlos, App Store) →

Emoji Camera - taking colorful photos with emojis (Kostenlos+, App Store) →

I Wanna See That (Kostenlos, App Store) →

Wetter

Quakes Pro (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Business Canvas - build your business model (3,49 €, App Store) →

Translate 2 for Safari (Kostenlos+, App Store) →

SpeakItalian 2 (6 Italian Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicher Reisen: Auswärtiges Amt legt neue App vor

ReisewarnungSicher Reisen, die Mobil-Applikation des Auswärtigen Amtes, lässt sich jetzt in der generalüberholten Version 4.0 aus dem App Store laden und tritt mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche und einer neuen Länder-Pinnwand an, auf der ihr eure favorisierten Reiseziele zum Schnellzugriff speichern könnt. Die App informiert – auf Wunsch auch per Push-Mitteilung – über Reisewarnungen, gibt Sicherheitshinweise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank MacBook Pro: Apple verkaufte zuletzt deutlich mehr Notebooks

Apple hat zuletzt deutlich mehr MacBooks verkauft. Besonders das anfangs stark gescholtene MacBook Pro war überaus gefragt. Apple festigt damit seinen weltweiten vierten Platz im Notebookmarkt.

Der Verkauf von Apples Mobilcomputer lief im letzten Quartal erstaunlich gut, das konnte man bereits aus Tim Cooks Äußerungen während des Conference Calls im Rahmen der letzten Quartalsbilanz heraushören. Besonders die Chinesen haben demnachihre Liebe zum Mac entdeckt. Doch auch eine andere interessante Tendenz lässt sich aus aktuellen Zahlen taiwanischer Marktforscher ableiten. So war gerade das anfangs heftig kritisierte Macbook Pro am beliebtesten.

From Zero to Hero

Apple hatte 2016 einige größere Änderungen am Macbook Pro-Lineup vorgenommen. Flacher und mit Touch Bar statt F-Tasten, erregte es vielerorts Missfallen. Apple vernachlässige die Profis mit der überflüssigen Touch Bar und der Begrenzung des Arbeitsspeichers auf 16 GB. Auch der Akku wurde immer wieder als unterdimensioniert kritisiert. Nun ein gutes Jahr später scheint die Öffentlichkeit ihre Abneigung vergessen zu haben.

Gerade die Pro-Modelle waren es, die den Absatz in Q3 2017 nach oben trieben, aber auch die 12 Zoll-MacBooks gingen gut. insgesamt setzte Apple 4,3 Millionen MacBooks ab, eine Steigerung von 11,3%. Damit liegt Apples Marktanteil bei gut 13% und Cupertino setzt sich hinter Dell auf dem vierten Platz fest. Angeführt wird der Markt weiterhin souverän von HP, gefolgt von Lenovo, das vor allem durch die gute Konjunktur in Europa profitierte. Insgesamt wurden rund 42 Millionen Notebooks im abgelaufenen Quartal verkauft.

The post Dank MacBook Pro: Apple verkaufte zuletzt deutlich mehr Notebooks appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mighty Battles: erinnert an „Clash Royale“, macht aber auch einiges anders

Klone des äußerst beliebten und erfolgreichen iOS-Hits Clash Royale (AppStore) gibt es mittlerweile viele im AppStore, wie z. B. das erst kürzlich erschienene Goon Squad (AppStore) von Atari. Mit dem neuen Mighty Battles (AppStore) ist heute ein weiterer Titel erschienen, der aber doch das eine oder andere anders macht. Was? Das erfahrt ihr in den folgenden Zeilen…

Auch in Mighty Battles (AppStore) von Hothead Games geht es prinzipiell darum, die feindliche Basis des anderen Spielers mit euren Truppen zu zerstören. Allerdings ist die Perspektive eine andere. Denn ihr schaut eurer Basis quasi über die Schulter. Davor bahnen sich zwei Linien, auf denen ihr eure Einheiten in Richtung Feind schicken könnt.
-gki26553-
Eine weitere Besonderheit ist, dass ihr auch die Kanone auf eurer Basis steuern könnt. Mit ihr visiert ihr die angreifenden Feinde an, um eure Einheiten auf dem Schlachtfeld zu unterstützten. Das machen zwar auch die Basen in den anderen Spielen dieser Art, allerdings in der Regel vollkommen automatisch.

Viel gewohntes, ein bisschen Neues

Ansonsten ist in Mighty Battles (AppStore) eigentlich fast alles so, wie man es von Clash Royale (AppStore) und Co kennt. Durch Erfolge sammelt ihr Belohnungen und Truhen, mit denen ihr neue Einheiten sowie Upgrades für eure bestehenden Kämpfer freischaltet. Diese formiert ihr dann zu einer Truppe aus acht verschiedenen Einheiten, mit denen ihr am Boden und in der Luft den Feind attackiert – genug Ressourcen vorausgesetzt.
-a-
Auch in diesem Gratis-Download kommt es darauf an, eure Einheiten taktisch klug zu entsenden und so auf der einen Seite auf die Angriffe des Feindes bestmöglich zu reagieren und auf der anderen Seite ihm das Leben schwer zu machen – also seine Basis kaputt. Natürlich gibt es in Mighty Battles (AppStore) auch die üblichen Wartezeiten und F2P-Dinge – aber eben auch etwas frischen Wind für dieses Genre…

Mighty Battles iOS Trailer

Der Beitrag Mighty Battles: erinnert an „Clash Royale“, macht aber auch einiges anders erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Free L: 10GB mehr LTE-Datenvolumen für nur 5 Euro

o2 hat eine neue Aktion aufgelegt, die sich an alle Nutzer richten, die besonders viel Highspeed-Volumen benötigen. Bei ausgewählten Top-Smartphones erhalten Viel-Surfer beim Upgrade von Free M auf Free L weitere 10GB Highspeed-LTE für nur 5 Euro zusätzlich. Ihr erhaltet somit das doppelte Datenvolumen im Vergleich zum o2 Free M und zahlt gerade mal 5 Euro mehr im Monat.

o2 Free L: 10GB mehr LTE-Datenvolumen für nur 5 Euro

Vor ein paar Wochen hat o2 seine o2 Free Tarife aufgewertet und insbesondere das inkludiert LTE-Datenvolumen deutlich ausgebaut. Während es im o2 Free S nur 1GB Highspeed-Volumen gibt, sind es beim o2 Free M 10GB und beim o2 Free L sogar satte 20GB.

Nun hat o2 eine neue Aktions in Kombination mit ausgewählten Top-Smartphones ins Leben gerufen, bei der ihr den o2 Free L buchen könnt und im Vergleich zum o2 Free M monatlich nur 5 Euro mehr bezahlt. Dafür gibt es dann allerdings 20GB anstatt 10GB LTE-Highspeed-Volumen. In allen o2 Free Tarifen ist eine Allnet-Flat, SMS-Flat, unendliches Surfen mit 1MBit/s sowie eine kostenlose Festnetzrufnummer enthalten.

Vier Top-Smartphones nehmen an der Aktion: Apple iPhone 8, Huawei Mate 10 Pro, Huawei Mate 10 Lite und Samsung Galaxy S8. Entscheidet ihr euch für sin der genannten Top-Smartphones in Kombination mit dem o2 Free L so zahlt ihr im Vergleich zum o2 Free M nur 5 Euro mehr pro Monat, erhaltet dafür aber 20GB anstatt 10GB Highspeed-Volumen.

Das iPhone 8 erhaltet ihr sowohl im o2 Free M als auch im o2 Free L für einmalig 49 Euro, für das Samsung Galaxy S8 und Huawei Mate 10 Lite zahlt ihr einmalig 1 Euro und für das Huawei Mate 10 Pro werden einmalig nur 19 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon dementiert: Kein GratisVideostreaming mit Werbung in Planung

Alles falsch: Amazon wird kein werbefinanziertes Streamingangebot bringen, sagt es. Entsprechende Gerüchte waren kürzlich erst aufgekommen und hätten gut ins Bild gepasst. Auf Amazon Video warten Apple TV-Nutzer unterdessen weiter vergebens.

Wenige Tage ist es erst her, da war spekuliert worden, Amazon könnte an einem werbefinanzierten Angebot für Videostreaming arbeiten, eine Art Gratis-Prime Video gewissermaßen. Das könnte Content-Partner in die Lage versetzen mehr über seine Kunden zu erfahren. Amazon soll auch bereits Gespräche mit ersten Inhalte-Anbietern geführt haben. Mit einem solchen Angebot könnte sich Amazon breiter aufstellen und im Kampf mit Netflix einerseits und dem klassischen Fernsehen andererseits weitere Marktanteile erringen.

Amazon Video

Amazon Video

Stimmt nicht, dementiert nun Amazon diese Gerüchte. Weder plane Amazon einen gratis angebotenen Streamingdienst, noch habe man Gespräche mit Werbekunden darüber geführt statistische Daten von Amazon Video-Zuschauern zu liefern. Dieses Dementi muss indes nicht das endgültige Nein zu einem solchen Angebot sein. Es heißt lediglich, dass es derzeit keine solchen Pläne gibt. Die Situation kann sich in ein paar Jahren schon wieder anders darstellen.

Unterdessen warten Apple TV-Besitzer noch immer auf  e ihnen schon lange versprochene Amazon Video-App. Apple hatte sie angekündigt, Amazon auch und eigentlich weiß aktuell niemand, woran es noch klemmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10-Jähriger entsperrt iPhone seiner Mutter durch Face ID

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Ansichten: Google Maps wird übersichtlicher

Google Maps wird mit neuen Ansichten in Kürze noch übersichtlicher.

Die Karten, die während der Navigation angezeigt werden, beinhalten bald nur noch die wichtigen Informationen.

Bessere Hervorhebung mittels neuer Farben

Im Auto seht Ihr zum Beispiel Tankstellen oder im Zug Haltestellen. Dank einer neuen Farbgebung werden diese Orte auch besser hervorgehoben.

Neuer Look in den nächsten Wochen im weltweiten Rollout

Unterschiedliche Arten von Lokalitäten bekommen außerdem unterschiedlich gefärbte Icons, um sie auf den ersten Blick voneinander unterscheiden zu können.

In den nächsten Wochen wird der neue Look in die unterschiedlichen Dienste per weltweitem Rollout integriert werden. Einen genauen Zeitplan nennt Google in seinem aktuellen Blog-Post noch nicht. Wir melden uns dann noch mal, wenn es soweit ist.

Google Maps - GPS Navigation Google Maps - GPS Navigation
(47030)
Gratis (universal, 130 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema-Messenger mit Chat-Export, Push mit Nicknamen und iPhone-X-Optimierungen

Der Schweizer Messenger Threema erhielt ein Update, mit der Chats auf dem iPhone X das gesamte Display nutzen können (zur App: ). Weiterhin erfolgt die Skalierung von Schriften entsprechend der iOS-Einstellungen und Push-Mitteilungen lassen sich auch mit Nicknamen statt vollem Namen empfangen. Zusätzlich gibt es noch weitere Optionen, um die Anzeige und Reihenfolge von Namen anzupassen. Neu ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Deckenleuchten von Philips Hue

Hue LeuchtePhilips Hue hat ab nächster Woche zwei neue Weißlicht-Deckenleuchten im Programm. Die Leuchten lassen sich wie gewöhnliche Hue-Birnen ins Setup einbinden, kommen jedoch bereits komplett mit Leuchtmitteln. Bei beiden neuen Modellen handelt es sich um Abwandlungen der Pendelleuchte Cher. Die 199 Euro teure Deckenleuchte Philips Hue White Ambiance Cher wird direkt auf die Decke geschraubt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Civilization VI, Die Sims, SimCity und weitere Spiele (Update)

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Civilization VI, Die Sims, SimCity und weitere Spiele (Update) Redaktion 16. 11 2017 - 13:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hover Disc 3 – The Partygame

Hover Disc 3 kombiniert die besten Elemente aus Boccia, Billard und Curling zu einem spannenden Mehrspieler Erlebnis!
 
Mit viel Geschick und Augenmaß gilt es Punktefelder zu erobern und deine Gegner ins Aus zu befördern. Nutze die verschiedenen Power-Ups und Spielelemente zu deinem Vorteil und besiege deine Gegner!

Bildschirmfoto 2017 11 16 um 12 55 50 
– Spiele mit bis zu 4 Spielern an einem iPhone, iPad oder Apple TV
– Fordere Spieler auf der ganzen Welt zum Onlineduell heraus
– Verbessere deine Fähigkeiten im neuen Einzelspieler Trainingsmodus
– Nutze die 11 verschiedenen Power-Ups zu deinem Vorteil
– Wähle aus 15 unterschiedlichen Spielfeldern (PRO Version)
– Spiele alle Avatare frei und verziere damit deine Discs
– Meistere die neuen Spielelemente (Klebefelder, Transporter…)
– Erreiche Level 9 im neuen Rangsystem
– Benutze dein iPhone/iPad als Controller am Apple TV
– Komplett in deutscher Sprache
– Familientaugliches Gameplay

Hover Disc 3 - The Partygame (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lineage 2: Revolution für Android und iOS veröffentlicht

Lange kein neues MMORPG mehr für Smartphones gesehen und nun kommt wieder ein richtig grosser Titel angerauscht. Lineage 2: Revolution ist nun für iOS und Android verfügbar.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Lesebestätigung nur für ausgewählte Kontakte - So klappt's

Wer Nachrichten mit einem Messagingdienst verschickt, der wird die Lesebestätigungen bereits kennen. Diese sind Fluch und Segen zugleich und da Sie Aufschluss darüber geben, ob die Nachricht bereits aufgerufen wurde. In vielen Diensten kann man aber auch ausschalten. Dies gilt jedoch für sämtlich Kontakte. Seit iOS 10 kann man in iMessage nun pro Kontakt für die Bestätigung entscheiden und ist damit individueller.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ocmo: neuer Tentakel-Plattformer ist ein finsterer Premium-Download

Für 5,49€ könnt ihr seit wenigen Stunden das bereits preisgekrönte iOS-Game Ocmo (AppStore) aus dem AppStore laden. Lohnt sich der Premium-Download?

Die Universal-App für iPhone und iPad ist eine Art Plattformer, allerdings mit durchaus etwas anderem und ungewöhnlichen Gameplay. Ihr steuert ein schwarzes und einäugiges Wesen mit vielen Tentakeln. Mit diesen klebt ihr euch an der Umgebung fest und schwingt so durch die Welten voller dunkler Höhlen. Der Ansatz ist nicht komplett neu, im AppStore aber noch relativ unterrepräsentiert.
-gki26554-
Das Ziel in jedem der 80 Level von Ocmo (AppStore) ist es, schnellstmöglich das jeweilige Levelende zu erreichen. Je schneller ihr seid, desto mehr der maximal drei Sterne verdient ihr euch. Dort wartet ein kleines weißes Kaninchen quasi nur darauf, von euch zerfleischt zu werden. Damit ist auch klar, dass das kleine Wesen, das ihr spielt, nicht gerade zu den lieben Geschöpfen gehört. Aber sei es drum – passt auch gut zur finsteren Aufmachung…

Anspruchsvolle Herausforderung

Was zählt, ist das Gameplay. Und das wird maßgeblich von der Steuerung beeinflusst. Diese funktioniert per Taps, die ihr nicht mit dem Daumen, sondern eurem Zeigefinger aufs Display setzt. So werden die Tentakeln ausgestreckt und wieder eingefahren, es wird gesprungen und gelaufen. Wie das alles funktioniert, erklärt euch einleitend ein leider nicht deutschsprachiges Tutorial. Der Schwierigkeitsgrad ist durchaus beachtlich, denn in jedem Level warten andere Anordnungen und Herausforderungen in Form von tödlichem Schleim und mehr auf euch.
-a-
Es dauert durchaus etwas, bis ihr euch mit der Steuerung von Ocmo (AppStore) vertraut gemacht und diese verinnerlicht habt. Dies macht einen Teil des hohen Schwierigkeitsgrades aus. Stört euch dies nicht, macht der Titel aber absolut Spaß und kann mit seinem ziemlich einzigartigen Gameplay sowie dem mit 80 Level großen Umfang punkten.

Ocmo iOS Trailer

Der Beitrag Ocmo: neuer Tentakel-Plattformer ist ein finsterer Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neue Gruppen-Funktionen zeigen sich in neuer Beta-Version

Endlich kümmert sich WhatsApp um die Gruppenfunktion. Folgende Neuerungen wurden entdeckt.

WhatsApp Banner

WhatsApp ist der beliebteste Messenger. Ob es der beste Messenger ist, möchte ich gar nicht beantworten. Die Gruppen-Funktion von WhatsApp ist ein Segen und Fluch zugleich. Man kann sehr einfach mit vielen Freunden eine Gruppe gründen und sich verständigen, leider werden Gruppen aber auch schnell unübersichtlich oder Arten in Spam aus. Viele Optionen gibt es für Gruppen aktuell nicht. Das soll sich aber ändern, wie WAbetaInfo nun herausgefunden hat.

In der neusten Beta-Version gibt es einige Hinweise auf neue Gruppen-Funktionen. Schon in einer früheren Beta wurde herausgefunden, dass der Gruppen-Gründer und Administrator nicht mehr von anderen Administratoren aus der Gruppe entfernt werden kann – und somit immer die volle Kontrolle über seine gegründete Gruppe hat. Zudem kann der Administrator festlegen, ob alle oder nur die Admins die Gruppen-Infos, den Namen und das Bild ändern dürfen. Ebenso können mehrere Nutzer aus einer Gruppe auf einen Schlag entfernt werden.

whatsapp gruppe admin

Über alle Änderungen gibt es in der Gruppe eine Nachricht, damit alle Teilnehmer up to date sind. Sollte eine Diskussion mal ausarten, kann der Admin die Gruppe quasi stumm stellen. Dann können Teilnehmer keine Nachrichten, Fotos und Bilder mehr senden, nur noch der Admin kann Nachrichten verfassen. Möchte man als Teilnehmer trotzdem was sagen, kann man lediglich die Admins per Nachricht kontaktieren. Diese Einstellung kann lediglich alle 72 Stunden erfolgen.

Was ich mir noch für Gruppen in WhatsApp wünschen würde: Aktuell kann man Personen aus dem Adressbuch ohne deren Zustimmung in neue Gruppen hinzufügen. Eine Option, mit „Annehmen“ oder „Ablehnen“ bei einer neuen Gruppen-Einladung wäre ziemlich praktisch. Abstimmungen, so wie sie in Threema möglich sind, würden Event-Planungen und Co. vereinfachen. Weitere Stumm-Optionen wären wünschenswert, die Unterteilung „8 Stunden“, „1 Woche“ und „1 Jahr“ bietet zu wenig Möglichkeiten.

whatsapp gruppen optionen

Beachtete bitte: Diese Funktionen sind aktuell nur in der Beta-Version von WhatsApp für Android und iOS verfügbar. Ob alle oben genannten Features auch den Weg in die offizielle Version finden, ist unklar und bleibt abzuwarten. Die Frage an euch: Welche Funktionen wünscht ihr euch? Was vermisst ihr?

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel WhatsApp: Neue Gruppen-Funktionen zeigen sich in neuer Beta-Version erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: So werden die Gruppen-Funktion verbessert

Hinweise deuten darauf hin, dass WhatsApp Gruppen-Chats verbessern will.

In der neuesten Version des Messengers wurden diverse interessante Informationen entdeckt:

Neue Möglichkeiten für Admins

So können Admins zum Beispiel die Möglichkeit sperren, Inhalte zu posten. Die Mitglieder können dann nur noch die Nachrichten lesen, die der Admin selbst versendet.

WhatsApp-Gruppen werden bald verbessert

Aktuell kann diese Einstellung nur alle 72 Stunden geändert werden. Die Administratoren bekommen aber noch mehr Macht. Sie können es anderen Teilnehmern auch verbieten, Icon und Beschreibung der Gruppe zu ändern. Außerdem wird es einen Such-Button geben, mit dem einzelne Mitglieder gefunden werden können, wie WABetaInfo berichtet.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(442197)
Gratis (iPhone, 149 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Richterspruch: Warnwetter-App darf nicht kostenlos sein

Warnwetter HeaderDie WarnWetter-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) darf künftig nicht mehr kostenlos oder nur mit eingeschränktem Leistungsumfang angeboten werden. Damit hat das Landgericht Bonn einer Klage der WetterOnline GmbH stattgegeben, allerdings hat der DWD noch die Möglichkeit, gegen das Urteil Berufung einzulegen. WetterOnline war es als Anbieter einer kommerziellen Wetter-App ein Dorn im Auge, dass der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wireless Charging mit 7,5W bietet nur etwas schnellere iPhone-Ladevorgänge

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind die ersten iPhone-Modelle, die sich drahtlos aufladen lassen. Mit iOS 11.2 wird Apple die Möglichkeit bieten, die Geräte drahtlos mit 7,5W anstatt 5W aufzuladen. Doch wie groß ist der Geschwindigkeitsvorteil?

Wireless Charging mit 7,5W bietet nur etwas schnellere Ladevorgänge

Aktuell und mit iOS 11.0 sowie iOS 11.1 könnt ihr die neuen iPhone-Modele drahtlos mit 5W aufladen. Allerdings hatte Apple angekündigt, dass ein zukünftiges iOS-Update die Lademöglichkeit mit 7,5W freischaltet. Dies wird mit iOS 11.2 der Fall sein.

Allerdings solltet ihr nicht erwarten, dass das Ladeverhalten mit 5W und 7,5W einen Unterschied wie Tag und Nacht bietet. Ja, die Geräte laden mit 7,5W etwas schneller, allerdings ist der Geschwindigkeitsvorteil einem ersten, nicht repräsentativen Test zu Folge, eher gering.

Matt Bircher ist der Frage nachgegangen, wie schnell „schnelles drahtloses Laden“ beim iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus tatsächlich mit iOS 11.2 ist. Konkret hat er das Ladeverhalten unter iOS 11.2 mit dem iPhone 8 Plus beobachtet. Nach einer halben Stunde waren die Geräte mit 5W und 7,5W identisch geladen. Nach einer Stunde war das 7,5W Ladegerät etwas schneller und nach zwei Stunden lag das iPhone 8 Plus mit dem 5W Ladegerät bei 40 Prozent Ladung während das 7,5W Ladegerät auf 47 Prozent kam.

Möchtet ihr euer neues iPhone wirklich schnell Aufladen, so solltet ihr zu einer drahtgebundenen Variante greifen. Mit dem mitgelieferten Netzteil wurden nach zwei Stunden 80 Prozent Ladung erreicht, während das 29W USB-C Netzteil in Kombination mit einem USB-C auf Lighting-Kabel 100 Prozent erreichte. Die zuletzt genannte Kombination schafft übrigens in 30 Minuten, dass euer iPhone zu 50 Prozent geladen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: MacBook läuft heiß, Lüfter wird laut

Frage: Mein MacBook Pro spielt verrückt: Es wird heiß, der Lüfter läuft ohne Pause – der Mac ist laut und langsam. Die Prozesse „soagent“ und „callservicesd“ fressen mehr als 100 Prozent CPU-Leistung. Was sind das für Prozesse und wie kriege ich mein MacBook wieder leise?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Professionelle Musikproduktion mit dem Mac: Steinberg kündigt Cubase 9.5 an

Professionelle Musikproduktion mit dem Mac: Steinberg kündigt Cubase 9.5 an Redaktion 16. 11 2017 - 12:00
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tile Rider

In dem Singleplayer Spiel Tile Rider fährst du mit einem kleinen Auto, das mit einer Waffe und einem Magnet Gadget ausgerüstet ist, durch eine Welt voller Gegner und Rätsel.

Tile Rider (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherschützer kritisieren Nichterreichbarkeit von Tele Columbus

PyurSchlechte Erreichbarkeit bei Kundenanfragen gehört bei vielen Anbieter aus der Kommunikationsbranche ja mittlerweile zum Standard. Neukunden sind herzlich willkommen, doch die Anfragen von Bestandskunden laufen ins Leere. Nachdem sich O2 im Sommer das zweifelhafte Prädikat „faktisch nicht erreichbar“ der Bundesnetzagentur eingefangen hat, steht nun der Kabelanbieter Tele Columbus AG (pÿur) in der Kritik. Die Marktwächter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store geht in die Weihnachtsoffensive: Geschenkideen und längere Rückgabefristen

Apple versetzt seinen Online Store in den Weihnachtsmodus: Mit eigens zusammengestellten Geschenkideen und extralangen Rückgabezeiten sollen Kunden zum schenken gelockt werden. Aber wer verschenkt schon ein iPhone X?

Nur noch wenige Wochen bis Weihnachten und auch bei Apple läuft die alljährliche Dekorierung des Apple Online Stores an. Kunden können auf einer Sonderseite Geschenkideen durchstöbern, die Apple aus den eigenen, aber auch anderen Produkten zusammengestellt hat. Ganz oben  präsentiert Cupertino das iPhone X, das ist allerdings ein durchaus extravagantes Weihnachtsgeschenk, wie wir finden für Kinder fast zu groß und unter Erwachsenen wohl auch eher ein ungewöhnlich großzügiges Präsent.
Auch das iPhone 8, iPads und MacBooks werden aufgeführt, alles eher weniger zum Verschenken geeignet.

Apple Geschenkideen 2017

Apple Geschenkideen 2017

Daneben finden sich aber auch kleinere Geschenkideen wie iPhone X-Hüllen, AirPods, ein Apple TV 4K oder eine Drohne, die man wohl am besten mit dem iPhone steuert.

Längere Rückgabefristen bis kurz nach Weihnachten

Im Weihnachtsgeschäft verlängert Apple seine Rückgabefristen: Wer ab dem 15. November etwas im Online Store kauft, kann es bis zum 08. Januar zurücksenden. Dies gilt für alle Bestellungen bis zum 25. Dezember. Alle übrigen Konditionen bleiben unverändert.

Hat von euch schon einmal jemand ein Apple-Produkt zu Weinachten verschenkt? Was war es?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gericht: WarnWetter App muss Bezahl-App oder eingeschränkt werden

Der Deutsche Wetterdienst steht wegen seiner kostenlosen WarnWetter-App unter Druck.

Laut Entscheidung des Landgerichts Bonn muss die erfolgreiche Wetter-App künftig entweder eingeschränkte Informationen bieten oder kostenpflichtig werden.

Angeblicher Verstoß gegen Wettbewerbsrecht

Die Richter sind der Ansicht, dass die Gratis-App gegen das Wettbewerbsrecht verstoße:

(…) denn mit dem Angebot dieser App fördert der DWD sein eigenes Unternehmen, steigert seine Bekanntheit und sein Ansehen auf dem Markt der Wetterdienstleister und damit seine Marktmacht. (…) Nach dieser Vorschrift hat der DWD für seine Dienstleistungen eine Vergütung zu verlangen, soweit – wie hier – einzelne im Gesetz geregelte Ausnahmen nicht einschlägig sind.

Das Urteil fiel aufgrund einer Klage des Konkurrenten WetterOnline, einem privaten Unternehmen, das seine Apps über Werbung bzw. ein Abo-Modell finanziert. Der Verband Deutscher Wetterdienstleister hat die Klage unterstützt.

WarnWetter finanziert sich aus Steuermitteln

Ins Visier geraten laut Urteilsbegründung „allgemeine Informationen über das Wetter“, die nicht kostenlos verbreitet werden dürfen. Die DWD-WarnWetter-App wird aus Steuermitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur finanziert.

Die Betreiber der WarnWetter-App wehren sich allerdings. Gegen das Urteil können und werden sie wohl Berufung einlegen. Dies ist innerhalb von einem Monat möglich.

WarnWetter WarnWetter
(1349)
Gratis (universal, 56 MB)
WetterOnline WetterOnline
(288222)
Gratis (universal, 116 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorwurf der Patentverletzung: US-Handelskommission prüft Apple-Produkte

Apple-Logo

Ein Software-Hersteller wirft Apple vor, patentierte Screensharing-Technik in iOS und macOS integriert zu haben. Nun hat die US-Handelskommission ITC eine Untersuchung eingeleitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Gaming wird immer beliebter


Weltweit erfreut sich das Mobile-Gaming einer wachsenden Beliebtheit, denn immer mehr Menschen sind in den letzten Jahren dazu übergegangen, ein Smartphone zu nutzen. Weltweit spielen mehr als 100 Millionen Menschen im auf ihrem Handy, Smartphone oder Tablet. Dadurch ist eine Milliarden Dollar Industrie entstanden, die im Verlauf der kommenden Jahre mit Sicherheit ein rasantes Wachstum verzeichnen wird. Doch warum ist das Mobile-Gaming so beliebt und warum laufen die Apps so gut? Nachfolgend wollen wir dieser Frage einmal näher auf den Grund gehen.

Fakt 1: Die Bequemlichkeit und Portabilität
Ein Drittel der gesamten Weltbevölkerung soll bis 2020 im Besitz eines Smartphones sein und damit wird die Gesamtzahl der Smartphone-Nutzer bei circa 2,53 Milliarden liegen. Das Fallbeispiel: Die Nutzung der Smartphones wächst rasant und dafür gibt es einen guten Grund: die Bequemlichkeit. Das Smartphone hat sich zum ultimativen Entertainment-Gadget entwickelt und das ist portabel. Warum sollte diese Möglichkeit nicht genutzt werden, um die Lieblingsspiele auch unterwegs zu zocken? Mittlerweile gibt es bereits eine Vielzahl von mobilen Spielen, die sogar mit denen der teuren Konsolentitel vergleichbar sind. Doch im Gegensatz zu Letzteren benötigt der Gamer hier kein separates Display, keine Stromquelle und keinen Controller. Des Weiteren ist das Smartphone überall mit dabei und somit ist auch die „Spielkonsole“ stets am Mann bzw. an der Frau.

Fakt 2: der „soziale“ Gesichtspunkt
Ein weiterer wichtiger Punkt, um Mobil zu spielen ist es, zu „Ruhm zu gelangen“ und das hängt mit der Social Media und den Multiplayer-Gaming zusammen. Schon immer waren die Videospiele bei den Menschen beliebt und nun können sie sogar über das Smartphone mit Freunden in einem „kooperative Modus“ oder einem „Gegeneinander-Modus“ zocken. Zudem gibt es auch eine Reihe von Spielen, von denen die Multiplayer-Funktion unterstützt wird. Natürlich ist es auch hilfreich, dass viele der Spiele über einen integrierten Support verfügen, der mit den Social Medias wie Facebook & Co. verbunden ist, so dass problemlos mit den Freunden aus der „Freundesliste“ oder Kontaktliste gespielt werden kann.

Fakt 3: Die Vielfalt des Spielangebotes
Es ist für die iPhone & Co.-Plattformen eine Vielzahl von Spielen verfügbar. Darunter befinden sich Spiele, die den Spieler intellektuell fordern, anderen bringen einfach „nur“ Spaß und andere sind wiederum ideal für die Casinofreunde, während andere den Spielern beim Lernen helfen. Eine Vielzahl der Spiele wurde dafür entworfen, dem Smarthpone-Nutzer einen intellektuellen Anreiz zu bieten, um so seine Konzentration zu fördern. Das Mobile-Gaming ist dabei behilflich, die Konkurrenzfähigkeit zu steigern, und unterstützt den Geist, frisch und aktiv zu bleiben. Übersicht erstellt von thinkgaming.

FREE PAID Spiel Name PUBLISHER Preis Einnahmen Neue Nutzer
1 18

Candy Crush Saga

King Kostenlos $2,180,868 57,258
2 90

Candy Crush Soda Saga

King Kostenlos $1,634,968 26,686
3 173

Slotomania: Vegas Slots Casino

Playtika Ltd Kostenlos $1,253,857 17,076
4 60

Clash Royale

Supercell Kostenlos $986,196 30,162
5 32

Homescapes

Playrix Games Kostenlos $860,698 33,396
6 73

Clash of Clans

Supercell Kostenlos $729,027 28,653
7 47

MADDEN NFL Football

Electronic Arts Kostenlos $465,164 31,654
8 95

Toy Blast

Peak Games Kostenlos $448,783 26,099
9 163

MARVEL Contest of Champions

Kabam Kostenlos $428,872 18,242
10 45

Golf Clash

Playdemic Kostenlos $375,057 31,895

Fakt 4: die Liebe zum Spielen 
Aktuelle Daten zeigen auf, dass die Freemium Game das beliebtesten Gaming-Genres darstellen und allein in Amerika viele Millionen Spieler darin aktiv sind. Doch damit ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, denn mehr als 50 % gibt in diesen Spielen echtes Geld aus genauso wie bei deutschen Online Casino Apps.

The post Mobile Gaming wird immer beliebter appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stitched: iPhone-Hülle ist gleichzeitig Fusselbürste

Stitched CaseDie Smartphone-Hülle Stitched schützt nicht nur euer iPhone vor Kratzern und Sturzschäden, sondern lässt sich gleichzeitig auch als Fusselbürste verwenden. Im Moment sammelt Charles Shalhoub für seine ohne Frage extravagante, aber wenn man Katze oder Hund im Haus hat, durchaus interessante Idee noch Kapital auf der Finanzierungsplattform Indiegogo. Realisiert wird die Zusatzfunktion durch eine Spezialbeschichtung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Xanadu (1980)

Xanadu (1980)
Robert Greenwald

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Sonstiges

Erleben Sie ein wunderbar romantisches Musical: Olivia Newton-John und Tanzlegende Gene Kelly vereinen mithilfe von Rollerblades und Steppschuhen den Pop der 80er mit dem Hollywood-Glanz der 40er! Der große Traum des Künstlers Sonny (Michael Beck) ist es, den Ruhm eines verlassenen Tanzpalastes wieder aufleben zu lassen. Um ihm zu helfen und seine Selbstzweifel zu entkräften, verlässt die Muse Kira (Olivia Newton-John) den Olymp und bringt Sonny mit dem alten Klarinettisten Danny (Gene Kelly) zusammen, der früher in dem Tanztempel auftrat. Dass der Kuss der Muse außer Sonnys Kreativität auch seine Liebe für die schöne Kira weckt, war jedoch nicht Teil des göttlichen Plans... Rollerblades, Stulpen und ein Hit-Soundtrack (4 Monate in den Top 20!) mit Songs von Olivia Newton-John und E.L.O. machen aus diesem Musical eine der Ikonen der 80er!

© 1980 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 26 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennsimulation Dirt Rally: Mac-Version ist da (Update)

Rennsimulation Dirt Rally: Mac-Version ist da (Update) Redaktion 16. 11 2017 - 11:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf der deutschen Wetter-Apps: »WarnWetter« darf nicht gratis sein

Zwar stellt Apple mit der vorinstallierten Wetter-App iPhone-Nutzern eine Wetterprognose für die kommenden Tage zur Verfügung. Doch erstens kommen iPad-Besitzer nicht in denselben Genuss und zweitens ist der Detailgrad der Anwendung relativ niedrig. Wer sich für Deutschland-spezifischen Regenradar, Wolken, Temperaturkarten, Windentwicklung und Satellitenbilder interessiert, muss zu Alternativen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prepaid-Tarif: Vodafone und Telekom verschenken einmalig bis zu 15 GB Datenvolumen

Ihr wollt euch an keinen Vertrag binden? Dann werft einen Blick auf die Prepaid-Tarife von Telekom und Vodafone.

telekom 15 gb

Der klassische Prepaid-Tarif, so wie ich ihn noch von früher kenne, stirbt aus. Karte kaufen, 15 Euro aufladen und je nach Verbrauch bezahlen. Die Prepaid-Tarife von der Telekom und Vodafone laden sich jedoch automatisch alle vier Wochen auf, sind aber monatlich kündbar. Jetzt locken beide Anbieter mit zusätzlichem Datenvolumen.

Bis zu 15 GB Datenvolumen bei der Telekom

Wer bis zum 31. Dezember 2017 einen Prepaid-Tarif bei der Telekom bucht, bekommt einmalig bis zu 15 GB Datenvolumen kostenlos. Zur Auswahl stehen die Tarife MagentaMobil Start M bis XL, wobei es beim Tarif M nur 10 GB on top gibt. Die genauen Details zu den Tarif könnt ihr auf der Detailseite ausfindig machen.

Das Aktionsangebot gilt bei Neuaktivierung in den genannten Tarifen innerhalb des Aktionszeitraums. Bei den Tarifen L und XL muss zusätzlich eine Erstaufladung in Höhe von 15 Euro innerhalb von sieben Tagen nach Aktivierung und innerhalb des Aktionszeitraum erfolgen. Das zusätzliche Datenvolumen ist dann kostenfrei und für 4 Wochen gültig.

Alle Tarife verfügen über 10 Euro Startguthaben, funken im LTE-Netz, unterstützen EU-Roaming sowie die Datennutzung in der Schweiz. Die Preise für die Tarife starten bei 9,95 Euro pro vier Wochen.

Vodafone verschenkt einmalig 10 GB Datenvolumen

Vodafone-Banner

Auch Vodafone bietet aktuell einen Spezial-Tarif an. Der Prepaid-Tarif „CallYa Smartphone Special“ bietet monatlich 1,25 GB LTE, 200 Minuten/SMS sowie eine Flat in das deutsche Vodafone-Netz und kostet 9,99 Euro pro Monat. Einmalige Kosten für die Karte entfallen.

Wer bis zum 28. November den Tarif online abschließt, bekommt einmalig 10 GB Datenvolumen geschenkt. Dazu muss man sich online „schnell identifizieren“ und spätestens bis zum 19. Dezember 2017 eine Aufladung von mindestens 15 Euro durchführen. Das Aktionsdatenvolumen gilt ab dem Tag der Aufladung für 28 Tage.

Der Artikel Prepaid-Tarif: Vodafone und Telekom verschenken einmalig bis zu 15 GB Datenvolumen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blau M ab sofort mit mehr Daten zum günstigeren Preis

Blau bietet euch verschiedene Smartphone-Tarife an. Der beliebte Blau M erhält am heutigen Tag ein Update. Das enthaltene Highspeed-Volumen wird aufgestockt und auf der anderen Seite wird der Preis gesenkt. Unterm Strich für den Kunden eine willkommene Verbesserung. Hier geht es zum neuen Blau M.

Blau M: mehr Datenvolumen und niedrigerer Preis

Der beliebte Prepaid-Tarif Blau M wird aufgewertet und erhält ab sofort mehr Datenvolumen und wird gleichzeitig im Preis gesenkt.

Das enthaltene Highspeed-Datenvolumen zum Surfen mit LTE steigt beim Blau M von 1 GB auf 1,25 GB. Gleichzeitig senkt Blau den Optionspreis von 9,99 Euro auf 8,99 Euro pro vier Wochen. Im Blau M sind weiterhin 300 Einheiten für Telefonie und SMS in alle deutschen Handy-Netze oder ins deutsche Festnetz inklusive. Alle Tarifbestandteile stehen Blau Kunden auch im EU-Ausland zur Verfügung.

Neben dem Blau M bietet Blau.de noch zwei drei weitere Prepaid-Tarfife an. Ihr könnt noch zwischen dem Blau 9 Cent, Blau Allnet L und Blau Surf M entscheiden. Die eingebundene Grafik gibt euch einen guten Überblick, welcher Tarif welche Leistungen enthält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay Plus heute mit 15 Prozent Rabatt: AirPods und Apple TV 4K zum Tiefstpreis

Bei eBay gibt es für Plus-Mitglieder heute einenGutschein für 15 Prozent Rabatt auf alle WOW-Produkte.

eBay Plus (30 Tage kostenlos antesten) haben wir Euch schon häufiger vorgestellt. Vergleichbar mit Amazon Prime, zahlt Ihr allerdings nur 19,90 Euro pro Jahr, erhaltet dafür kostenlosen Premiumversand, Gratis-Rückversand und exklusive Deals. So wie heute!

So funktioniert das Angebot

Ihr könnt den 15-Prozent-Rabatt-Gutschein PLUSMAS einmal pro Account einlösen, wenn Ihr mit PayPal zahlt und einen Artikel aus den WOW-Angeboten wählt. Der maximale Rabatt ist auf 50 Euro begrenzt. Somit gelten die 15 Prozent bei allen Einkäufen bis 333,33 Euro komplett.

Eigene Apple-Dealseite

Um im Apple-Kosmos zuzuschlagen, wechselt Ihr am besten direkt auf die Angebots-Seite für Apple-Produkte.

Wie wäre es – nur zum Beispiel – mit AirPods (144 Euro dank 15-Prozent-Gutschein) oder Apple TV 4K (159 Euro statt 189 Euro)?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aqua Connect wirft Apple Patentrechtsverletzungen vor

Aqua Connect wirft Apple Patentrechtsverletzungen vor auf apfeleimer.de

Mit Patentstreitigkeiten hat Apple bereits zuhauf zu tun, sei es nun mit Qualcomm, Samsung oder VirnetX. Nun könnte ein weiterer Rechtsstreit hinzukommen, denn Aqua Connect hat Apple vorgeworfen, Patente des eigenen Unternehmens für Apple-Produkte zu verwenden, ohne eine Einwilligung dafür zu haben.

Aqua Connect mit möglichem Patentstreit gegen Apple

Aus diesem Grund schaut sich die US International Trade Commission das Ganze nun genauer an, um zu prüfen, was an den Vorwürfen des Unternehmens aus Nevada dran ist. Dem Vernehmen nach hat Aqua Connect bereits eine Klage gegen Apple eingereicht, zusammen mit dem Subunternehmen Strategic Technology Partners.

Lieferzeit iPhone X bei O2
ModellSilberSpacegrau
64GB27.11.-08.12.27.11.-08.12.
256GBsofort lieferbar13.11.-17.11.
Hier informieren Lieferzeit iPhone X bei Telekom
ModellSilberSpacegrau
64GB1-2 Wochen3-5 Wochen
256GB3-5 Wochen3-5 Wochen
Hier informieren

Die Klage wurde am 10. Oktober 2017 in Kalifornien eingereicht, nun prüft die US-Handelskommission, ob die Vorwürfe entsprechend wahr sein könnten. Genauer gesagt geht es um Patente, die sich auf Screen-Sharing sowie Remote-Desktop-Funktionen bei iPhone, iPad, Macs, iPods und Apple TV beziehen.

US-Handelskommission schaut sich Sachverhalt an

Alleine die Bandbreite an betroffenen Geräten zeigt, dass Apple die Patente möglicherweise auf breiter Basis verwendet. Wie viel Geld die Aqua-Connect-Verantwortlichen über die Klage von Apple fordern wollen, ist nicht bekannt. Zumindest droht Apple aber ein weiterer Patentstreit vor Gericht.

Der Beitrag Aqua Connect wirft Apple Patentrechtsverletzungen vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dB meter – Geräuschmessung

dBA Meter App gut mit professionellen Lärmmessgerät Werkzeug OKTAVA 110A-PRO kalibriert.

Messen Sie Schallpegel / Rausch: -Aktuelle Durchschnitt -Peak Ebene -Average Maximalpegel -Absolute Maximalpegel

Graph Histogramm für (Änderung der Einstellungen): -Aktuelle Durchschnitt -Peak Ebene

Zusatzfunktionen: -Speichern Messungen -Upside Unten Ausrichtung auf die einfache Nutzung.

So setzen Sie maximal Maximum oder Durchschnitt – tippen Sie einfach auf sie. Sie können sich selbst in den Einstellungen (Bereich von -20.0dB bis + 20.0dB) kalibrieren

dB meter - Geräuschmessung (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-Update behebt Akku-Schwund unter iOS 11

Google hat ein Update für die YouTube-App bereitgestellt (zur App: ), mit dem der zuvor massiv auftretende Akkuverbrauch deutlich zurückgefahren wurde. Während zuvor die Wiedergabe eines YouTube-Videos in der iOS-App die verfügbare Akkulaufzeit innerhalb von 10 Minuten um 7 bis 14 Prozentpunkte reduzierte, sind es mit der neusten Version nur noch wenige Prozentpunkte. Warum es zu dem dramati...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fingbox: Hardware-Erweiterung für Netzwerk-Sicherheit und -Überwachung

FingboxDie Macher der Netzwerk-Scanner-App Fing bieten mit ihrer Fingbox ein Stück Hardware an, das umfangreiche Funktionen für die Überwachung und Konfiguration des heimischen Netzwerks bereitstellt. Während wir die App Fing ja immer mal wieder empfohlen haben, war uns die Fingbox bislang unbekannt. ifun-Leser Jan macht uns darauf aufmerksam und zeigt sich von der Anschaffung bislang […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dateimanager Cyberduck erhält Unterstützung für deutschen Cloudspeicher-Anbieter Dracoon

Dateimanager Cyberduck erhält Unterstützung für deutschen Cloudspeicher-Anbieter Dracoon Redaktion 16. 11 2017 - 10:45
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3 mit LTE: Das Telefon fürs Handgelenk im Test

Händler waren skeptisch, ob genügend Menschen eine Apple Watch 3 mit LTE möchten. Doch der Erfolg gibt Apple recht. Vor allem wegen der Nachfrage nach der Cellular-Variante ist die dritte Generation der Computeruhr laut Marktforscher Canalys derzeit ein Kassenschlager. Im dritten Quartal 2017 verkaufte Apple demnach 3,9 Millionen Apple Watches,[...]

Der Beitrag Apple Watch 3 mit LTE: Das Telefon fürs Handgelenk im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Günstiges iPhone 8 mit Vodafone-Tarif)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

16. November: Bei Handyflash gibt es ein super Angebot mit dem iPhone 8 im Vodafone-Netz. Noch bis morgen könnt ihr euch den folgenden Flash-Deal sichern: Das iPhone 8 mit 64 GB in einer Farbe eurer Wahl mit dem Vodafone Smart L inklusive 5 GB LTE-Highspeed-Volumen sowie einer Telefon- & SMS-Flat in alle deutschen Netze für 41,99 Euro pro Monat. Das iPhone 8 gibt es für 99,95 Euro dazu, für 199,95 Euro bekommt ihr das iPhone 8 Plus. Wenn man bedenkt, dass die Geräte im freien Handel über 700 respektive 800 Euro kosten, ist das ein richtig guter Deal. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro könnt ihr euch nach der Aktivierung über die Vodafone-App erstatten lassen. (zum Angebot)

20. Oktober: Bei Mobilcom-Debitel bekommt ihr aktuell einen günstigen Tarif im o2-Netz. Für 13,98 Euro im Monat gibt es eine Allnet-Flat mit 5 GB Datenvolumen inklusive LTE und EU-Roaming. Um 19,99 Euro Anschlusskosten kommt ihr nicht herum, dafür entfällt die unbeliebte Datenautomatik, die es bei den vergleichbar günstigen Tarifen der Drillisch AG (WinSim & Co) gibt. Insbesondere das dürfte den Tarif interessant machen, denn die Datenautomatik ist eine echte Kostenfalle. (zum Angebot)

7. September: Dieses Mal ist wieder Handyflash an der Reihe. Geboten bekommt ihr heute mehrere Datentarife über Mobilcom Debitel. Im Telekom-Netz gibt es beispielsweise 10 GB Highspeed-Volumen mit LTE für 13,99 Euro, alternativ könnt ihr bei Vodafone 12 GB für 14,99 Euro pro Monat surfen. Die Anschlussgebühr wird bei allen Tarifen nach einer SMS erstattet. Wie immer sind die Verträge nicht zur Telefonie geeignet, sie sind nur zum Surfen mit dem iPad oder einem Surfstick gedacht. (zum Angebot)

28. August: Logitel bietet ein Allnet-Tarif mit 2 GB LTE im Telekom-Netz für monatlich effektiv 16,95 Euro an. EU-Roaming ist inklusive, die Anschlussgebühr wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 als Guthaben erstattet. Der Tarif wird monatlich auf 26,95 Euro rabattiert, zusätzlich gibt es ein Aktionsguthaben von 240 Euro – effektiv zahlt man also 16,95 Euro monatlich. Der Vertrag wird mit mobilcom debitel geschlossen und ist auch in der Friends-Variante (für 18-25 Jährige) zum gleichen Preis mit 4 GB LTE verfügbar. Wie immer beträgt die Laufzeit 24 Monate, der Vertrag sollte fristgerecht gekündigt werden, ansonsten zahlt man ab dem 25. Monat 44,95 Euro.

29. Juli: Bei Logitel gibt es zwei tolle Tarife für kleines Geld. Im „Klarmobil Smart 400“ gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 MBit/s, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 2,95 Euro. Der Tarif „Klarmobil Smart Flat 1000 Aktion“ beinhaltet 1 GB Internet, 100 Freiminuten, 25 Euro Wechselbonus, EU-Roaming und 9,95 Euro Anschlussgebühr für monatlich 4,95 Euro. Die Tarife funken im D-Netz.

25. Juli: Bei Handyflash gibt es den 10 GB starken Datentarif im Telekom-Netz mit LTE mit bis zu 150 MBit/s für monatlich 13,99 Euro. Zusätzlich enthalten ist EU-Roaming. Die 40 Euro teure Anschlussgebühr könnt ihr sparen, wenn ihr innerhalb von 6 Wochen eine SMS mit „AP frei“ an die 8362 sendet. Einmalig müsst ihr 1 Euro bezahlen. Der Tarif wird über Mobilcom Debitel abgeschlossen und läuft 24 Monate. (zum Angebot)

27. Juni: Sparhandy hat einen sehr interessanten Deal rund um seine eigenen Allnet-Flats im Telekom-Netz am Start. Durch eine Preisreduzierung bekommt ihr eine Allnet-Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,90 Euro im Monat. Zwar müsst ihr auf LTE verzichten, dürft dafür aber das sehr gute Netz der Telekom nutzen. Di Anschlussgebühr beträgt 14,90 Euro, dafür bekommt ihr eine Wunschrufnummer oder könnt eure bisherige Nummer mitnehmen. Und natürlich kann der Tarif auch ohne zusätzliche Kosten im EU-Ausland verwendet werden. (zum Angebot)

15. Juni: Bei Klarmobil gibt es seit heute zwei neue Tarife, die natürlich mit EU-Roaming im Telekom-Netz genutzt werden können. Für 16,85 Euro pro Monat gibt es 5 GB Datenvolumen, für 24,85 Euro bekommt ihr sogar 10 GB Datenvolumen. Jeweils inklusive ist eine Telefon-Flat, beim großen Tarif gibt es sogar noch ein SMS-Flat. Hinzu kommt jeweils ein Anschlusspreis von 19,95 Euro und einen Bonus von 25 Euro bei Rufnummernmitnahme. Im Telekom-Netz seid ihr auf jeden Fall vorne dabei, lediglich auf LTE müsst ihr leider verzichten. Andernfalls wären die Tarife aber wohl auch doppelt so teuer. (zum Angebot)

31. Mai: Aktuell bietet Mobilcom Debitel im Netz von o2 folgenden Tarif an. Es gibt 3 GB LTE mit maximal 21 MBit/s, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS für monatlich 8,99 Euro. Jeden Monat gibt es einen Rabatt von 16 Euro auf den Tarif, der automatisch auf der Rechnung gutgeschrieben wird, um auf den besagten Preis zu kommen. Der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Wie immer gilt auch hier: Den Vertrag sollte man fristgerecht kündigen, damit keine teuren Folgekosten entstehen. (zum Angebot)

17. Mai: handyflash.de bietet im Vodafone-Netz einen neuen Tarif inklusive iPhone 7 an. Der Tarif bietet euch 2,5 GB LTE mit bis zu 500 MBit/s sowie unbegrenzte Telefonie und SMS – EU-Roaming ist ebenfalls enthalten. Die Anschlussgebühr könnt ihr euch über die MeinVodafone-App erstatten lassen. Das iPhone 7 mit 32 GB kostet einmalig 29,99 Euro, zudem gibt es das Cocar Multimediasystem (Navigation, Hotspot, Bluetooth, Dashcam usw.) im Wert von 299 Euro on top. Die Grundgebühr für Tarif inklusive iPhone liegt bei 39,99 Euro. (zum Angebot)

15. Mai: klarmobil.de startet heute mit einem neuen Tarif-Angebot. Im Telekom-Netz gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 Mbit/s und 100 Freiminuten für monatlich 1,95 Euro statt 5,95 Euro. Einen Bonus von 25 Euro gibt es bei Rufnummernmitnahme, der Anschlusspreis liegt bei 9,95 Euro. Der Tarif richtet sich an Einsteiger, die mit nur 400 MB Internet im Monat auskommen. Die Laufzeit beträgt 24 Monate, die Kündigung sollte fristgerecht eingehen, damit ihr keine teure Folgekosten zahlen müsst. (zum Angebot)

9. Mai: Mobilcom-Debitel hat das bekannte Angebot noch einmal ein wenig aufgemotzt und bietet euch bei gleicher Leistung ab sofort einen 40 Euro Gutschein für oben drauf. Aus der Grundgebühr ihr Höhe von 8,99 Euro werden so rechnerisch nur noch 7,32 Euro. Dafür bekommt ihr weiterhin 3 GB LTE-Volumen mit bis zu 21 Mbit/s, 100 Frei-Minuten und 100 SMS in alle Netze. Datenautomatik und Anschlussgebühr gibt es nicht, ab dem 15. Juni ist die Nutzung im EU-Ausland kostenlos. (zum Angebot)

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit „klarmobil“ an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (Günstiges iPhone 8 mit Vodafone-Tarif) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Lieferzeitraum sinkt langsam

iPhone X

Bis Anfang Dezember will Apple der Nachfrage des iPhone X offenbar schrittweise nachkommen. Derzeit werden manche Bestellungen bereits früher als angegeben ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst Ming-Chi Kuo: 2018 6.5″ OLED-iPhone und 6.1″ LCD-iPhone

KGI Analyst Ming-Chi Kuo hat einen Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. 5.8″ OLED Display ist aktuell im iPhone X verbaut. Dies soll das „kleinste“ iPhone 2018 werden. Neu soll es angeblich ein 6.5″ iPhone mit OLED-Display (480-500 ppi, pixels per inch, englisch für „Pixel pro Zoll“) geben. Dazu gesellt sich ein 6.1″ iPhone mit LCD-Display (320-330 ppi).

Alle sollen ein randloses Display und eine TrueDepth-Kamera haben. Die Home-Taste mit Touch ID ist komplett verschwunden.

Zum Preis: iPhone X beginnt bei einem Preis von Fr. 1199.-. Das 6.1″ LCD iPhone soll etwas zwischen $649 und $749 kosten. Der Grund ist die etwas geringere Bildauflösung und geringere Materialkosten.

(via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit über Wetter-App: "WarnWetter" des DWD muss Geld kosten

Streit über Wetter-App: "WarnWetter" des DWD muss Geld kosten

Die App des Deutschen Wetterdienstes bietet mehr Informationen an als sie dürfte, um kostenlos sein zu können, entschied das Landgericht Bonn.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower Fortress: ein zufallsbasierter Turm voller Monster wartet auf euch

Nitrome ist unter den heutigen Neuerscheinungen mit seinem neuen Spiel Tower Fortress (AppStore) vertreten. Was erwartet euch in dem Gratis-Download?

Die werbefinanzierte Universal-App ist ein kleiner Vertikal-Plattformer, in dem ihr einen geheimnisvollen Turm erklimmen und erobern müsst. Dafür stürzt ihr euchin einen der vielen verschiedenen und freizuschaltenden Kampfanzüge und macht euch durch die vier Welten auf den Weg an die Spitze.
-gki26562-
Doch der Weg dorthin ist verdammt weit und in viele kleine Level unterteilt. Diese werden zufallsbasiert generiert, sodass jede Runde im Spiel anders verläuft. Natürlich wimmelt es im Turm vor Gefahren und Feinden sowie vier Boss-Gegnern, die alle nach eurer Lebensenergie trachten. Diese gilt es durch den geschickten Einsatz eurer Waffe sowie einzusammelnde PowerUps zu verteidigen. Gesteuert wird euer Held in diesem kurzweiligen und durchaus schwierigen Unterfangen namens Tower Fortress (AppStore) über vier Buttons für links, rechts, springen und schießen.

Der Beitrag Tower Fortress: ein zufallsbasierter Turm voller Monster wartet auf euch erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das beste MacBook aller Zeiten: Entwickler über Apples goldene Notebook-Jahre

Die besten Laptops, die je gebaut wurden, stammen von Apple, sind allerdings zwischen 2012 und 2015 ausgeliefert worden, sagt der Softwareentwickler Marco Arment. Damals habe Apple die perfekte Balance zwischen Usability und Hardwarefeatures getroffen.

Es ist ein denkwürdiges Lob, dass der Softwareentwickler Marco Arment, Mitgründer der Microblogging-Plattform Tumblr und beteiligt an den bekannten Multiplattform-Apps Instapaper und Overcast, über Apples MacBook-Entwicklung ausschüttet: Apple habe tatsächlich die besten Notebooks gebaut, die es je gab, so der Entwickler. Diese stammen allerdings aus den Jahren 2012 bis 2015. Diese Zeit könne man als die goldenen Jahre von Apples Notebook-Ära sehen, beginnend mit der Vorstellung des ersten MacBook Pros mit Retina-Display. Hernach hatten die Notebooks von Apple die ideale Balance zwischen einem tollen Nutzererlebnis und einer großen Vielseitigkeit aufgewiesen, was unter anderem den verfügbaren Schnittstellen aus USB, Thunderbolt und SD-Kartenleser geschuldet war.

Radikaler Neubeginn

Bekanntlich vollzog Apple 2016 mit dem MacBook einen recht radikalen Schritt, der weniger in bloßer Kosmetik bestand: Fortan setzt Apple ausschließlich auf USB-C als Schnittstelle, was zwar die Zukunft sein mag, die Nutzer aber zunächst für Jahre im – bei Apple auch noch teuren – Adapterwahnsinn zurücklässt.

MacBook Pro 2015

MacBook Pro 2015

Dass Apple zudem noch den Akku verkleinerte, nahmen viele Käufer und Beobachter dem Unternehmen ebenfalls übel und das neue Butterfly 2-Keyboard mit seinem geringerem Tastenhub und der hohen Tipplautstärke ist auch nicht jedermanns Sache. Dennoch scheinen sich Apples MacBooks aktuell gut zu verkaufen. Welche Pläne Cupertino für die Notebook-sparte hat, ob etwa künftig mehr als 16 GB Arbeitsspeicher möglich sein wird, welche Prozessoren Apple wählen wird – die aktuellen Modelle von Intel oder gar Eigenentwicklungen auf ARM-Basis – ist wie stets noch ungewiss.

Welches ist für euch das beste MacBook aller Zeiten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kürzere Lieferzeit für iPhone X

Apple: Kürzere Lieferzeit für iPhone X Redaktion 16. 11 2017 - 10:15
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Tage iPhone X: Behaltet ihr euer neues Apple-Smartphone?

Seit dem 3. November ist das iPhone X auf dem Markt. Behaltet ihr das neue Gerät oder geht es wieder zurück zu Apple?

iPhone X-1

Die gesetzlich vorgeschriebene Rückgabefrist von 14 Tagen dürfte den einen oder anderen Apple-Nutzer in diesen Tagen noch einmal ein wenig beschäftigen: Geht das iPhone X zum Hersteller zurück oder bleibt das neue Apple-Smartphone weiterhin in Betrieb? Eine Entscheidung im Wert von mindestens 1.149 Euro, wenn nicht sogar ein bisschen mehr.

In den vergangenen Tagen hat man ja so einiges über das iPhone X lesen können: Defekte Displays, die einen Streifen mit grünen Pixel anzeigen, eine eher gemächliche Geschwindigkeit beim drahtlosen Laden und natürlich die immer noch anhaltenden Diskussionen über Face ID und das generelle Design des Geräts.

Uns haben zwei besonders interessante Mails erreicht, deren Erfahrungen wir gerne mit euch teilen möchte. So hat beispielsweise Christian ein dickes Problem mit seiner Kamera, die im direkten Gegenlicht einen grünen Punkt produziert, der auf jedem Foto und auch dauerhaft in Videos zu sehen ist. Bei dem aktuell vorherrschenden Trüben Wetter in Bochum konnten wir diesen Fehler auf unseren Geräten bislang nicht reproduzieren – wie sieht es wohl bei euch aus? Ein Blick auf den entsprechenden Reddit-Eintrag zeigt: Mit diesem „Problem“ ist man nicht alleine, wobei der sogenannte „Lens Flare“ auch bei älteren Modellen auftritt.

Wie fällt euer Feedback rund um das iPhone X aus?

Ein ganz anderes Detail ist Thomas beim iPhone X in Spacegrau aufgefallen, das er sich im Apple Store Hannover im Detail angesehen hat. „Was mir allerdings aufgefallen ist, dass bei dem iPhone X in schwarz die Farbe an der Ladebuchse schon gelitten hat und dort schon der ‚Chrom‘ zu sehen ist“, schreibt er in seiner E-Mail. Natürlich muss ein iPhone im Apple Store deutlich mehr mitmachen, auf Dauer könnte eine ähnliche Abnutzung aber durchaus auch im normalen Alltag entstehen.

Nun sind wir gespannt auf eure Erfahrungen und Meinungen: Bleibt das iPhone X bei euch oder wird es zurückgeschickt? Welche Fehler und Probleme habt ihr im Alltag feststellen müssen? Oder läuft möglicherweise alles rund?

Der Artikel 14 Tage iPhone X: Behaltet ihr euer neues Apple-Smartphone? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 46/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern traditionell die besten Neuerscheinungen heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Shadows Remain: Hinter dieser Neuerscheinung stecken die Macher von Fruit Ninja und Jetpack Joyride. Ihr könnt ein AR-Abenteuer erwarten, in dem eine Mutter ihren einzigen Sohn vor dunklen Mächten schützen muss.

Shadows Remain: AR Thriller
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 289 MB)

Ocmo: Als skurrile außerirdische Lebensform schleudert Ihr Euch im Ninja-Stil durch die surrealen Level.

Ocmo Ocmo
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 533 MB)

White Night: Nach einem Auto-Unfall findet Ihr Euch in diesem grafisch schön animierten Horror-Spiel in einem unheimlichen verlassenen Herrenhaus wieder.

White Night White Night
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 200 MB)

Catan Universe: Das Aufbau-Brettspiel lässt sich ab sofort auch auf iPhone und iPad spielen, Erweiterungen aus anderen Catan-Spielen sind übertragbar, die Erstellung eines Accounts wird dafür vorausgesetzt.

Catan Universe Catan Universe
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 380 MB)

Universal Paperclips: Diese Neuerscheinung ist eine iOS-Version des beliebten Browser-Spiels, in dem eine digitale KI entsteht, die zum Meister im Handeln mit Büroklammern wird.

Universal Paperclips™ Universal Paperclips™
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 17 MB)

Inside Pete: Mit Klontechniken reist Ihr in das Innere eines Menschen und versucht dort, alles in Ordnung zu bringen.

Inside Pete Inside Pete
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 95 MB)

7 Wonders: Das Strategie-Spiel ist ein digitaler Ableger eines Brettspiel-Klassikers für das iPad, in dem Ihr Euch zur führenden antiken Hochkultur aufschwingt.

7 Wonders 7 Wonders
(5)
5,49 € (iPad, 440 MB)

RPGolf: In diesem RPG wird ein Königreich durchs Golfspielen vor Monstern gerettet.

RPGolf RPGolf
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 72 MB)

Beat Street: Mit einer Grafik wie aus den 90ern werden hier Straßenkämpfe im klassischen Beat’em’up-Stil geführt.

Beat Street Beat Street
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 197 MB)

Final Guardian 2: Als die letzter Hüterin eines großen Volksgehemnis versucht Ihr als Heldin Abigail in diesem Platformer nichts weniger als die Welt zu retten.

Final Guardian 2 Final Guardian 2
Keine Bewertungen
0,49 € (universal, 13 MB)

Tower Fortress: In dem vertikal ablaufenden Dungeon-Spiel erklettert Ihr vier verschiedene Zonen, wobei selbstverständlich viele Fallen und Gegner beachtet bzw. Gegner zerstört werden müssen.

Tower Fortress Tower Fortress
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt 2018 Apples eigenes Netflix? Diskussion zu Pro und Contra

Dass Apple gewisse Ambitionen für den TV-Markt hegt, ist kein Geheimnis. Beispielsweise produzierte Apple bereits erste Serien (Planet of the Apps, Carpool Karaoke) und arbeitet auch an mehreren weiteren Serien. Allerdings war von Apple-Oberen meist zu hören, dies bedeute nicht, Apple werde zu einem TV-Studio. Gleichzeitig hieß es aber, Apple investiere eine Milliarde Dollar in weitere Inhalte....
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: UHD 4K Fernseher, AirPods-Zubehör, iPhone Hüllen, Apple Watch Armbänder, Qi-Ladegeräte, Powerbanks, Kopfhörer und mehr

Wir starten in Tag 4 der „Countdown zur Cyber Monday Woche“. Seit Anfang dieser Woche und noch bis zum 19. November schickt der Amazon zahlreiche Angebote ins Rennen. Aktuell findet ihr mehr Angebote denn je auf Amazon. Diese solltet ihr nicht verpassen. Mit der „Countdown zur Cyber Monday Woche“ bereitet sich der Online Händler bereits auf die Cyber Monday in der kommenden Woche vor.

Neben verschiedenen Angeboten des Tages, die den ganzen Tag gültig sind, gibt es auch zahlreiche Blitzangebote, die alle fünf Minuten ins Rennen gehen und maximal sechs Stunden gültig sind. Das Highlight der Angebote des Tages sind sicherlich die UHD 4K Fernseher, die bis zu 45 Prozent reduziert sind.

Angebote des Tages

Angebot
Samsung MU6179 108 cm (43 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)
  • Typ: UHD, Flat, LED Fernseher, schwarz
  • Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
Angebot
Sony KD-55XE8096 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, HD Triple Tuner, Android-TV, X-Reality PRO,...
  • 4K High Dynamic Range: Spektakuläre Kontraste, lebendige Farben und beeindruckende 4K-Detailtiefe.
  • 4K X-Reality Pro: Überragende Bildoptimierung für eine hohe Detailschärfe
Angebot
LG 60UJ6519 151 cm (60 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, Active HDR)
  • Typ: LED-Backlight Fernseher mit 151 cm (60 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (UHD)/Bildwiederholrate: TM 100/50 Hz

Amazon Blitzangebote

06:30 Uhr

Angebot
Anker PowerPort 6 (60W 6-Port USB Ladegerät) Family-Sized Desktop Ladeadapter mit PowerIQ...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Exklusive Power IQ Technologie: Erkennt Ihr Gerät und liefert die schnellst mögliche...

06:35 Uhr

Angebot
Action Cam 4K Wasserdicht, Daping Action Kamera 12MP Waterproof 170° Weitwinkel 2,0 Zoll,...
  • 【Actionkamera mit viel Zubehör】:Action camera 4k mit 2.4G Fernbedienung + Transporttasche +...
  • 【Action Kamera 4K 】: 12MP High-Definition-Bilder und Full HD 1080p Video. Sport Action-Kamera...

07:05 Uhr

Anker PowerCore 26800mAh Power Bank Externer Akku mit Dual Input Ladeport, Doppelt so Schnell...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Kolossale Kapazität: 26800 mAh lädt die meisten Handys über siebenmal, Tablets mindestens zweimal...
iPhone 8 Plus Silikon Hülle,iPhone 7 Plus hülle [Stoßfest],Apple iPhone 8 plus Silikon Abdeckung...
  • • Neue iPhone 8 plus Schutzhülle Kompatibel mit iPhone 7 plus (2016)/iPhone 8 plus(2017 plus)
  • • iPhone 8 plus dünne Abdeckung bringt super Gefühle und bietet einen wunderbar Griff.

07:50 Uhr

IPX8 Wasserdichte Hülle, Mpow 2 Stück IPX8 Zertifizierte Wasserdichte Beutel Trockenes Beutel,...
  • IPX8 ZERTIFIZIERT MIT VOLLEM SCHUTZ: Das wasserdichte Handy Hülle bietet Schutz bis zu 100 Fuß....
  • SENSITIVE BILDSCHIRM-TOUCH: Die kristallklaren Fenster auf beiden Seiten sind aus super dünnen 0,15...
Angebot
Bandmax Armband für Apple Watch, Edelstahl Gliederarmband Ersatzarmband mit Metallschließe Wrist...
  • Hochwertiges Material - Das Armband besteht aus 50 einzelenen Stücken gebürsteten Edelstahl, die...
  • Das Armband mit einstellbarer Länge: Ein Schraubendreher und das Ausziehwerkzeug sind bereits im...

08:05 Uhr

TaoTronics 14W Schreibtischlampe LED Tischlampe 4 Modi dimmbar mit eingebautem USB-Anschluss zum...
  • Leselampe mit eingebautem USB-Anschluss für Aufladen der Smartphone, Ipad, Ipod, Mp3 usw.
  • Tischleuchte mit 27 LEDs für optimale Beleuchtung am Arbeitsplatz, superhell

08:40 Uhr

Angebot
VAPIAO Apple Watch 42mm Lederarmband für Series 1 / Series 2 / Series 3 in braun
  • MATERIAL - Bestes VAPIAO Design in Verbindung mit hochwertigem Leder werten Ihre Apple Watch auf und...
  • MONTAGE - Die Montage ist mit den mitgelieferten Adaptern für das Armband einfach gemacht.

08:55 Uhr

Angebot
Crosstour Action Cam 1080P WIFI Full HD Sport-Kamera 12MP 2" LCD 30M Wasserdicht 170°...
  • 【HD Video-und Fotoauflösung】- 1080P Auflösung können Sie die hochwertige Bilder und Videos...
  • 【30M Unterwasserkamera】- Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

09:15 Uhr

Angebot
HiKam S6: Die Kamera für ein sicheres Zuhause (Überwachungskamera mit Personendetektion IP Kamera...
  • ✅ EINFACH: Die einfachste Installation auf dem deutschen Markt.
  • ✅ SIE HABEN STETS ALLES IM BLICK: Sie können sich von überall auf der Welt mit Ihrer HiKam...

10:35 Uhr

Externes CD/DVD Laufwerk,QcoQce USB 3.0, Externer CD/RW Brenner, Superdrive für...
  • Kompatibilität: Das externe CD/DVD/CD-RW/DVD-RW Laufwerk läuft problemlos unter Windows...
  • Schnelle USB 3.0 Datenübertragung: Die neue USB 3.0 Technologie sorgt für höhere...

11:15 Uhr

Angebot
TECEVO FX4 Bluetooth 4.0 Sport-Kopfhörer/Ohrhörer mit kabellosen Ohrstöpseln - Ideal für den...
  • Drahtlose Bluetooth-Konnektivität ermöglicht eine größere Freiheit.
  • Genießen Sie eine immersive Audio-Erfahrung mit kristallklarem Audio- und satten Bässen.

11:55 Uhr

airpods Gürtel Clip, Elago druckluftauto, der Soft Feel Clip – [bequeme Tragbarkeit] [Schutz]...
  • druckluftauto Schutz und bequeme Tragbarkeit: case-like tragen Clip kann verwendet werden, um Schutz...
  • Angenehm weiche Beschichtung: druckluftauto mit Clip sorgt für eine glatte Textur durch eine...

12:00 Uhr

Angebot
KODLIX USB-C Hub Multiport Adapter mit Typ-C Stecker, TF/SD-Karten Steckplatz, Gigabit Ethernet...
  • Plug and Play. Kein Treiber erforderlich für MacBook oder Chromebook. Setzen Sie das volle...
  • Außerdem verfügt der Adapter über USB Typ-C Stecker, 3 x Standard USB 3.0 Anschlüsse,...

12:45 Uhr

Angebot