Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.334 Artikeln · 3,69 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Sonstiges
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Finanzen

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Finanzen
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Sport
9.
Produktivität
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Thriller
3.
Familie & Kinder
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Science Fiction & Fantasy

Songs

1.
Bausa
2.
Ed Sheeran
3.
Camila Cabello
4.
Rita Ora
5.
Sam Smith
6.
Ofenbach & Nick Waterhouse
7.
ZAYN
8.
Frei.Wild
9.
Portugal. The Man
10.
Nico Santos

Alben

1.
Wirtz
2.
Luciano
3.
Taylor Swift
4.
Peter Maffay
5.
Morrissey
6.
Sia
7.
Sam Smith
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Alina
10.
Helene Fischer

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc Freund
5.
Sebastian Fitzek
6.
Dan Brown
7.
Andreas Gruber
8.
Charlotte Link
9.
Lucinda Riley
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 11:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

318 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. Oktober 2017

"Animal Crossing": Neues Nintendo-Spiel für iOS erscheint im November

"Animal Crossing": Neues Nintendo-Spiel für iOS erscheint im November
[​IMG]

Schon in Kürze wird Nintendo ein neues Spiel für iOS und Android auf den Markt bringen. "Animal Crossing: Pocket Camp" wird im November erscheinen und das allen voran in Japan beliebte Nintendo-Franchise erstmals...

"Animal Crossing": Neues Nintendo-Spiel für iOS erscheint im November
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook Mail: Mac Mini ist ein wichtiger Teil der Zukunft

Tim Cook Mail: Mac Mini ist ein wichtiger Teil der Zukunft
[​IMG]

Der Mac Mini feierte diese Woche ein trauriges Jubiläum. Das günstigste Mac Modell erhielt seit über drei Jahren kein Update mehr. Zu allem Überfluss war bereits das damalige Modell äußerst umstritten und erfreute sich nicht...

Tim Cook Mail: Mac Mini ist ein wichtiger Teil der Zukunft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X - Zum Verkaufsstart auch in Apple Stores verfügbar

iPhone X - Zum Verkaufsstart auch in Apple Stores verfügbar
[​IMG]

Kommenden Freitag startet die Vorbestellung für das iPhone X. Der Ansturm wird voraussichtlich wieder enorm sein. Außerdem gibt es Gerüchte, dass das iPhone X in nur vergleichsweise niedriger Stückzahl...

iPhone X - Zum Verkaufsstart auch in Apple Stores verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat angeblich Kamerasensor-Spezialist InVisage übernommen

Apple verbessert Jahr für Jahr des Kamerasystem beim iPhone. Dabei setzt Apple auf eigenes Know-How und bedient sich zudem durch Firmenübernahmen an fremdem Wissen. Wie es nun scheint, hat Apple im Juli dieses Jahres den Kamerasensor-Spezialist InVisage gekauft.

InVisage: Hat Apple den Kamerasensor-Spezialisten gekauft?

Es taucht das Gerücht auf, dass Apple vor wenigen Monaten eine weitere Firmenübernahme vollzogen hat. Image Sensor World (via Macrumors) berichtet, und beruft sich dabei auf zwei Insider, dass Apple den Kamerasensor-Spezialisten InVisage gekauft bzw. mehrere Mitarbeiter abgeworben hat.

Die Sachlage ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings ein wenig undurchsichtig. Image Sensor World nennt ein paar Indizien. Es heißt, dass InVisage nicht mehr auf der Liste der aktuellen Investments der Risikokapitalgesellschaften Nokia Growth Partners and InterWest Partners steht.

InVisage hat zudem eine News-Seite und eine eine Profil-Seite von Mitarbeitern von der eigenen Webseite entfernt. Mehrere Firmen, die Apple in der Vergangenheit übernommen hat, haben ihre Webseite entweder vom Netz genommen oder diese stark angepasst.

Das Netzwerk LinkedIn listet mindestens sechs Apple Mitarbeiter auf, die zuvor bei InVisage gearbeitet haben, allerdings sind nur zwei dieses Jahr zu Apple gewechselt. Dazu zählt z.B. Nail Khaliullin, der seit Juli als Hardware-Ingenieur auf Apples Gehaltsliste steht.

Im Juni dieses Jahres hatte InVisage zudem eine Genehmigung für eine Tochterfirma beantragt, diese kurz darauf jedoch wieder zurückgezogen. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und hat unter anderem einen Bildsensor mit einer dedizierten Quantum-Filmschicht entwickelt, mit dem die Lichtsensorfähigkeit einer Smartphone-Kamera maximiert werden kann. Auf diese Art und Weise sollen Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen optimiert werden.

Laut Unternehmenswebseite haben QuantumFilm Pixel eine drei Mal höhere dynamische Bandbreite, die es Nutzern ermöglicht, detailreiche Fotos bei nahezu allen Lichtverhältnissen aufzunehmen.

Bisher hat sich Apple noch nicht offiziell dazu geäußert, ob man tatsächlich InVisage übernommen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Face-ID-Gate | Apple kauft Wireless-Charging-Startup | App Store in iOS 11 | iPhone 8 – #apnp vom 25.10.2017

Wisst ihr, was heute ist? Heute ist der letzte Mittwoch vor dem Startschuss der Vorbestellung des iPhone X. Mind = Blown. Da wäre nur noch die Frage zu klären, ob Face ID überhaupt noch so toll ist, wie es auf der Keynote war. Apple sagt ja. Mehr dazu im #apnp vom 25. Oktober 2017, in der In-6-Tagen-Ist-Halloween-Edition. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug in iOS 11: Taschenrechner zu langsam für Eingaben?

Öffentliche Beta von macOS High Sierra, iOS 11 und tvOS 11 (vlnr)

Smartphones werden immer schneller. Da ist es gar nicht mehr so einfach, schneller zu sein als die Technik. Doch es gibt Hoffnung: Es wird lediglich ein iPhone mit iOS 11 benötigt. Denn die Taschenrechner-App von Apple ist mit der Situation offensichtlich überfordert und das sorgt für Hohn und Spott in der Community. Und das völlig (...). Weiterlesen!

The post Bug in iOS 11: Taschenrechner zu langsam für Eingaben? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple engagiert Channel 4 Managerin Jay Hunt

Apple arbeitet weiter daran, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen, um Kunden zukünftig verstärkt Videoinhalte anbieten zu können. Nun wird bekannt, dass sich Apple die Dienste der Channel 4 Managerin Jay Hunt sichern könnte.

Apple engagiert Jay Hunt

Niemand zweifelt ernsthaft daran, dass Apple verstärkt ins TV-Business einsteigen möchte. Nachdem Apple bereits Jamie Erlicht, Zack Van Amburg, Matt Cherniss, Morgan Wandell und weitere TV-Manager an sich binden konnte, wechselt nun die Channel 4 Managerin Jay Hunt zu Apple.

Wie Variety berichtet, arbeitet Hunt zukünftig als Creative Director for Europe bei Apple. Es heißt, dass Hunt im Januar ihre Aufgabe aufnehmen wird und sie Teil eines international Content-Teams bei Apple wird, das direkt Erlicht und Vom Hamburg untersteht. Diese beiden ehemaligen Sony-Manager sind hauptverantwortlich für Apples TV-Ambitionen. Zuletzt arbeitet Hunt als Chief Creative Officer bei Channel 4. Dort war sie sieben Jahre lang und entwickelte Shows wie z.B. Black Mirror, Luther, Sherlock, Humans und mehr.

Nahezu wöchentlich gibt es mittlerweile neue Informationen zu Apples TV-Engagement. Mal wird bekannt, dass Apple Original-Inhalte produzieren möchte und mal sickert durch, dass sich Apple die Dienste eines neuen Managers sicher konnte. Unter anderem heißt es, dass der iPhone-Hersteller im kommenden Jahr 1 Milliarde Dollar in Inhalte investieren möchte. Ein Teil des Geldes wird Apple in eine Kooperation mit Steven Spielberg stecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay am Motorrad: Honda kündigt erstes Modell an

Audible im CarPlay Dashboard

CarPlay war bislang Autos vorbehalten – daher auch der Name. Aber das wird sich nun ändern, denn ab Februar 2018 soll es von Honda das erste Motorrad geben, das mit CarPlay umgehen kann. Dann kann man sich von Siri auch auf zwei Rädern navigieren lassen. Honda Gold Wing ab Februar CNET berichtet über das neue (...). Weiterlesen!

The post CarPlay am Motorrad: Honda kündigt erstes Modell an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Laptop Rucksack mit integriertem USB-Anschluss für nur 13,53€!

Bei GearBest gibt es gerade im Flash Sale einen durchaus interessanten Rucksack für wenig Geld.

Der Rucksack bietet genug Platz für Laptop, Tablet, Smartphone und mehr. Zudem ist als praktisches Feature ein USB-Anschluss nach außen geführt, so könnt ihr im Rucksack eine Powerbank anstecken und außen ein USB-Kabel anschließen um beispielsweise das Smartphone zu laden währen ihr es in der Hand haltet. Optisch kann sich der Rucksack meiner Meinung nach auch auf jeden Fall sehen lassen, vor allem in schwarz und grau. Die schwarze Ausführung koset mit 13,53€ am wenigsten, die anderen drei Varianten kostet aber auch nur 14,08€ inklusive Versand.

Main Features
● Made of canvas material, durable and scratch-resistant
● Comfortable and adjustable shoulder straps, reduce the burden of shoulder
● USB port, easy access and convenient to charge on-the-go
● Stylish design, makes you outstanding from others

Product Details
● Size: 32 x 16 x 49cm
● Shoulder strap length: 40 – 78cm

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestreitet Qualitätsverschlechterung bei Face-ID-Sensor

Apple wehrt sich gegen die Anschuldigungen, dass die Qualitätsanforderungen an die Sensoren für Face ID heruntergestuft wurden, um die Produktion zu beschleunigen. Diese Gerüchte seien "komplett falsch", meint Apple.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolgreiche Jagd auf Hunt: Apple verpflichtet Starproduzentin

Apple setzt seine Offensive in Sachen Inhalte für Apple TV unvermindert fort.


Gerade erst hatte Apple die erfolgreichen US-Fernsehmacher Jamie Erlicht, Zack Van Amburg, Matt Cherniss und Morgan Wandell angeheuert. Laut Branchenmagazin Variety folgt nun eine weitere spektakuläre Neuverpflichtung.

Als Kreativchefin für seine Apple-TV-Inhalte in Europa hat Apple Jay Hunt vom britischen Sender Channel 4 eingekauft. Sie war sieben Jahre bei Channel 4, und war dort als Chief Creative Officer für gefeierte Serien wie Black Mirror, Luther, Sherlock oder Humans verantwortlich. Unter ihrer Ägide wurde Channel 4 2014 zum weltweiten „Sender des Jahres“ gewählt.

Start mit Spielberg

Die 50-Jährige Australierin wird ihre Arbeit im Januar als Teil eines internationalen Content-Entwicklungsteams aufnehmen. Angeblich hat Apple für eigene Inhalte eine „Kriegskasse von einer Milliarde Dollar“ beiseite gelegt. Seit das bekannt ist, soll der TV-Neuling mit Drehbüchern und Projekten regelrecht überflutet worden sein. Das erste große Projekt aus Apples Worldwide Video Service sind neue Episoden von Steven Spielbergs SciFi-Serie „Amazing Stories“.

(Via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple soll Face-ID-Genauigkeit für Geschwindigkeit opfern – Apple dementiert

Am Freitag in einer Woche kommt das iPhone X auf den Markt. Wer zu den Glücklichen gehört, die eines haben werden, könnte aber mit einem Face ID zu tun haben, das nicht ganz so präzise ist, wie sich Apple das vorstellt. Zumindest behauptet das ein Bericht – und Apple dementiert das. Was ist nun mit (...). Weiterlesen!

The post iPhone X: Apple soll Face-ID-Genauigkeit für Geschwindigkeit opfern – Apple dementiert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Cam: Amazon präsentiert Sicherheitskamera mit Schlüssel

So langsam erobert Amazon mit seinen Geräten das smarte zu Hause. Nachdem die Echos in zahlreichen Haushalten die Ohren gespitzt haben, soll die Cloud Cam nun das zugehörige Bild liefern. Die Amazon Cloud Cam soll sich nahtlos in das Amazon-Universum einfügen und das Eigenheim rund um die Uhr überwachen. Das Gerät kann in den USA ab sofort für 120 US-Dollar vorbestellt werden, im Dreierpack zahlt ihr 290 US-Dollar. Ausgeliefert wird das System am 8. November.

Cloud-Aufzeichnung und ein Schlüssel für den Postboten

Nachdem Amazon mit dem Echo Look schon mal die Garderobe inspiziert hat, präsentiert man mit der Cloud Cam nun die nächste smarte Kamera. Dabei kommt diese nicht nur mit einer 24 Stunden-Überwachung, sondern auch mit einem cleveren Feature, zumindest wenn ihr dem Paketzusteller vertraut.

Doch kommen wir zunächst zur Technik. Die Kamera stellt einen Video-Feed mit einer Auflösung von 1080p zur Verfügung. Dieser kommt mit Nachtsichtfunktion, Zwei-Wege-Audio und einer Weitwinkeloption. Alexa darf bei einem Amazon-Produkt natürlich nicht fehlen und somit haben wir mit den Echo-Geräten und dem FireTV alles im Griff. So kann beispielsweise mit dem Echo Show per Sprachbefehl das Kamerabild eingesehen werden. Dank einer fortschrittlichen Bewegungserkennung und Bildverarbeitungstechnologie soll das System den Nutzer über alles wissenswerte auf dem laufenden halten.

Weiterhin können mit der Amazon Cloud Cam App Aktivitätsclips der letzten 24 Stunden abgerufen werden. Wer eine umfangreichere Aufzeichnung in der Cloud möchte, kann gegen eine monatliche Gebühr bis 30 Tage in der Cloud aufzeichnen.

Amazon Key

Doch kommen wir nun endlich zu unserem Postboten zurück. Wie kann die Cloud Cam uns nun helfen, dass wir unsere Pakete pünktlich erhalten? Die Cloud Cam wird die erste Kamera auf dem Markt sein, die den neuen Service „Amazon Key“ unterstützt. Mit diesen können Prime-Kunden Personen den Zugang in die eigene Wohnung gestatten. Hierfür benötigt man neben der Kamera noch ein smartes Schloss und ein wenig Vertrauen. Dank der Kamera seid ihr zumindest voll informiert, was gerade der Dienstleister in euren eigenen vier Wänden treibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in vier weiteren Ländern

Apple Pay startet in vier weiteren Ländern
[​IMG]

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen. Vergangene Woche berichteten wir, dass Apple Pay...

Apple Pay startet in vier weiteren Ländern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Investitionen in Forschung und Entwicklung erreichen Rekordwerte

Apple hat 2017 erstmals mehr als 10 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung gesteckt.

Cupertino setzt offenbar weiter auf Innovation. Schon lange kennt Apples Etat für Forschung und Entwicklung nur eine Richtung: aufwärts – auch in diesem Jahr. Nun wurde erstmals die bedeutende Marke von 10 Milliarden US-Dollar überschritten.

Lag das Forschungsbudget laut einer Studie von Strategy& im Jahr 2011 noch bei 1,78 Milliarden US-Dollar, so sind es jetzt unglaubliche 10,05 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Anstieg um 464,6 Prozent in nur sechs Jahren.

Bekanntlich ist Apples Umsatz in den letzten Jahren ebenfalls enorm angestiegen: von 65,23 Milliarden Dollar in 2011 auf 233,72 Milliarden Dollar in 2016.

Insofern ist es für den Vergleich auch sinnvoll, den Blick auf den prozentualen Anteil der Ausgaben für Forschung und Entwicklung am Umsatz dieses Zeitraums zu richten. Auch hier ist eine deutliche Steigerung zu erkennen: Seit 2011 stieg die sogenannte FuE-Intensität (also der Aufwand in diesem Bereich) von 2,72 Prozent auf 4,61 Prozent.

Nur acht Unternehmen investieren mehr in Forschung und Entwicklung

Im Ranking der Global Innovation 1000 Studie konnte Apple zwei Plätze weiter aufsteigen, von Platz 11 auf Platz 9 – also in die Top 10 auf. Nur noch acht Unternehmen investieren damit mehr in Forschung und Entwicklung als Apple.

Auch an der Spitze des Rankings gab es eine bemerkenswerte Veränderung. Platzhirsch Volkswagen wurde nach fünf Jahren von der Spitze verdrängt. Mit einem Budget von 16,1 Milliarden US-Dollar verfügt nun erstmals der Online-Versandhändler Amazon über den weltweit höchsten Etat für Forschung und Entwicklung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verpflichtet weitere Managerin für seine Videoinhalte-Ambitionen

Nimmt man die Anzeichen alle einmal zusammen, dürfen wir uns im kommenden Jahr wohl auf eine gewaltige Offensive von Apple in Sachen exklusive und selbstproduzierte Video-Inhalte machen. Nachdem man in den vergangenen Wochen und Monaten bereits die hochkarätigen Personalien Jamie Erlicht, Zack Van Amburg, Matt Cherniss und Morgan Wandell nach Cupertino lotsen konnte, die allesamt in der Vergangenheit ihre Spuren im Bereich der TV-Serien hinterlassen haben, gesellt sich nun laut Variety ein weiteres Gesicht hinzu. So soll Apple die ehemalige Channel 4 Miatarbeiterin Jay Hunt als neuen Creative Director für Europa verpflichtet haben.

Hunt soll ihre Arbeit im Januar aufnehmen und den internationalen Rollout der neuen Videoinhalte mitgestalten. Bei Channel 4 war sie zuvor sieben Jahre lang in selber Rolle tätig und dabei unter anderem an den Serienhits Black Mirror, Luther, Sherlock und Humans beteiligt. Man darf also gespannt sein, was und in welcher Form Apple im kommenden Jahr an den Start bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Vorstellung von neuer Amazon Cloud Cam & Amazon Key für Paketabgabe im Haus

Der Internetkonzern Amazon will seinen Kunden die Lieferung der eigenen Waren noch angenehmer gestalten.

Amazon Key

Wie Amazon nun in entsprechenden Pressemitteilungen verlauten lässt, sind für die Auslieferung von eigenen Paketen neue innovative Features und damit zusammenhängende Produkt-Releases geplant. Amazon will zunächst in den USA mit der Amazon Cloud Cam, einer Indoor-Sicherheitskamera, sowie dem Amazon Key, einem smarten Türschloss, den eigenen Paketboten ermöglichen, Sendungen beim Empfänger direkt ins Haus, und nicht nur vor die Haustür zu liefern.

Dieser neue Dienst, der sich zunächst an Amazon Prime-Mitglieder richten und ab dem 8. November verfügbar sein wird, erfordert den Kauf des smarten Türschlosses Amazon Key. Dieses Modul soll es dann in 37 Städten innerhalb der USA erlauben, den Paketboten von Amazon die Haustür zu öffnen, so dass diese die Lieferung direkt im Haus ablegen können. „Amazon Key erlaubt es Kunden außerdem, Gästen und bald auch anderen Mitarbeitern von Service-Providern einen sicheren Zugang zum Heim zu erlauben“, so heißt es in der Pressenachricht von Amazon.

„Amazon Key gibt den Kunden die Gewissheit, dass ihre Bestellungen sicher in ihre Häuser geliefert wurden und auf sie warten, wenn sie nach Hause kommen“, sagt Peter Larsen, Vice President für Delivery Technology bei Amazon. „Jetzt können Prime-Mitglieder die Zustellung ins Haus wählen und die Lieferung ihrer Pakete direkt vom Smartphone aus verfolgen.“ Mit der Amazon Key App sollen Kunden die Kontrolle behalten und ihre Lieferung mit Echtzeit-Benachrichtigungen nachverfolgen, die Lieferung live verfolgen oder ein Video der Lieferung nach Abschluss anzeigen können.

Amazon Cloud Cam verfügt über smarte Bewegungserkennung

Amazon Cloud CamFür letztere Funktion kommt dann die neue Amazon Cloud Cam zum Einsatz: Die mit einer Videoauflösung von 1080p und integriertem Alexa-Support ausgestattete Indoor-Sicherheitskamera erlaubt es, die Lieferung von Amazon-Paketen aufzunehmen und ein Video dieses Vorgangs über die Amazon Key App an den Kunden zu senden. Die Sicherheitskamera verfügt außerdem über einen Nachtsichtmodus, einen 24/7-Livestream und eine smarte Bewegungserkennung, die mit Dauer der Nutzung intelligenter wird.

Über die eigene Cloud Cam-App erlaubt die Sicherheitskamera auch die kostenlose Sicherung von Videoclips der letzten 24 Stunden, für zusätzliche Features wird ein kostenpflichtiges Abonnement notwendig, das mindestens 6,99 USD/Monat bzw. 69 USD/Jahr kostet und verschiedene Abstufungen für unterschiedliche Nutzergruppen bietet. Weitere Infos hält die englischsprachige Pressemitteilung zur Cloud Cam bereit.

Das Amazon Key Kit wird zu Preisen ab 249,99 USD, die Amazon Cloud Cam für 119,99 USD angeboten werden. In den USA ist eine Vorbestellung bereits jetzt möglich, die Auslieferung erfolgt ab dem 8. November 2017. Ob und wann die neuen Produkte und Services auch in Deutschland erhältlich sein werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Würdet ihr euer Heim mit smartem Amazon-Türschloss und -Sicherheitskamera ausstatten, um Paketboten Zugang ins Haus zu gewähren? Oder käme ein solcher Dienst um keinen Preis für euch in Frage? Wir freuen uns auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Der Artikel Amazon: Vorstellung von neuer Amazon Cloud Cam & Amazon Key für Paketabgabe im Haus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Woche iTunes-Guthaben mit 10 Prozent Rabatt für Österreicher

Wir wissen, dass Mac Life auch Leser aus der Schweiz und Österreich hat. Entsprechend freuen wir uns, aktuell auf ein Angebot speziell für Österreicher hinweisen zu können. Wenn Sie auf der Suche nach iTunes-Guthaben sind, bekommen Sie in dieser Woche sogar welches bequem online angeboten. Sie benötigen dazu lediglich einen PayPal-Account für die Bezahlung auf PayPals Gutschein-Portal. Das Angebot gilt vom 25. Oktober bis einschließlich 31. Oktober.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID unzuverlässiger gemacht? Apple weist Berichte entschieden zurück

Seit Wochen kursieren Meldungen, wie umfangreich die Probleme von Apples Zulieferern ausfallen, ausreichende Stückzahlen zu liefern. Dies betrifft vor allem die Sensoren für Face ID, der Gesichtserkennung des iPhone X. Mehreren Berichten zufolge entspricht der Großteil der Produktion nicht Apples Qualitätsstandards, weswegen sehr viel weniger iPhones als geplant gefertigt werden können. Für gro...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Fotografie-Tutorials zeigen Porträtlichtmodus von iPhone 8 Plus

Im Frühjahr hat Apple mehrere Tutorials veröffentlicht, die Tipps für die optimale Nutzung der iPhone-Kamera geben. Die kurzen, einprägsamen Videos drehen sich zum Beispiel um Porträt- und Nahaufnahmen, Selfies, das Fotografieren ohne Blitz und Panoramas. Sie richten sich an Einsteiger, die sich bislang nicht näher mit der iPhone-Fotografie beschäftigt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Search Ads neu auch im Schweizer AppStore

Apple hat bekannt gegeben, dass Search Ads (Werbeeinblendungen) neu auch im Schweizer AppStore eingeblendet werden können.

Der App Store ist die erste Adresse für Nutzer, die eine bestimmte App suchen – und 65 % aller Downloads sind das direkte Ergebnis von App Store Suchanfragen. Positioniere deine App an der Spitze der Suchergebnisse, damit Kunden sie mit nur einem Tap direkt laden können.

Als App-Entwickler kannst du nun Ads erstellen. Apple stellt Tools zu Ausgabenverteilung, Zielgruppendefinierung und Analysen bereit.
Wie oben im Bild zu sehen werden solche Search Ads mit dem Kennzeichen Ad versehen in Suchresultaten eingeblendet.

Weitere Infos gibt es hier searchads.apple.com/chde.

Search Ad und AppStore Daten 2017 aus den USA, dies die AppStore Such-Statistik:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA Tradfri Smart Home Lampen bald HomeKit-kompatibel?

IKEA Tradfri Smart Home Lampen bald HomeKit-kompatibel? auf apfeleimer.de

Shortnews: Auch IKEA ist in das Smart Home Segment eingestiegen und bietet seine smarten Lampen namens TRADFRI an.

Nachdem Ikea aber kurzfristig ein Update zurückziehen musste, mit dem die Lampen HomeKit und Amazon Alexa kompatibel werden sollten, scheint es nun gute Neuigkeiten zu geben.

Ab 1.11.2017 Update mit Google, HomeKit & Alexa-Kompatibilität?

Denn angeblich hat in England ein Support-Mitarbeiter von Ikea die Aussage getätigt, dass das Update am 1. November 2017 veröffentlicht wird. Und dann wird das Lampensystem von Ikea nicht nur mit Apple, sondern auch Amazon und Google kompatibel sein, so der Mitarbeiter. Da es sich in dem Fall aber nicht um eine offizielle Pressemitteilung von Ikea handelt, sondern um die Aussage eines Supportmitarbeiters, solltet Ihr die Info mit dem Update nicht als gesichert nehmen…

Zuerst brauchen wir mal echte Intelligenz, dann die Kompatibilität…

Ich persönlich spiele schon länger mit dem Gedanken, die Lampen von Ikea mal auszuprobieren. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich aktuell von der Funktionalität deutscher Assistenten eher enttäuscht als überzeugt bin. Am meisten stört mich, wenn ich Aufforderungen egal ob an Siri, Alexa oder Google mehrfach aussprechen muss. Das erzeugt bei mir irgendwie das Gefühl, mit Kleinkindern zusammen zu wohnen, denen man die Sachen auch mindestens dreimal sagen muss, bis sie hören.

Mir persönlich würde es schon reichen, wenn die Assistenten so funktionieren würden, wie sie von den Herstellern in ihren wunderschönen Werbevideos immer angepriesen werden… Das Thema Homekit, Assistent oder Echo-Kompatibilität ist für mich daher nicht so wichtig wie, dass die smarten Assistenten auch mal wirklich intelligent werden und auf Anhieb das machen, was man ihnen sagt…

Der Beitrag IKEA Tradfri Smart Home Lampen bald HomeKit-kompatibel? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple dementiert Berichte über Modifikationen bei Face ID

Apple geht gegen Gerüchte rund um die iPhone X Produktion und Face ID vor.

Heute vormittag veröffentlichte Bloomberg einen Bericht, demzufolge Apple die Spezifikationen von Face ID gelockert habe, um durch Zulassung von mehr Bauteilen eine schnellere Lieferbarkeit von iPhone X Modelle zu erzielen – wir haben mit Skepsis berichtet. Diese Gerüchte dementierte Cupertino nun in einem deutlichen Statement.

Derartige Schritte seien nicht unternommen und die Gesichterkennungstechnologie werde in jedem iPhone X so akkurat und sicher sein, wie bisher angekündigt, so ein Schreiben an diverse Medienvertreter wie appleinsider.

Face ID ist und bleibt sicher

Apple bezeichnet den Bloomberg-Bericht konkret als falsch und betont, dass Face ID der „Goldstandard“ in Sachen Gesichtserkennung sein werde. Die schon beim iPhone X Event im September genannte Zahl von nur einer Person aus einer Million, die zufällig ein fremdes Handy mit Face ID entsperren könne, werde eingehalten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplett falsch: Apple dementiert Bloomberg-Artikel

Tim Cook KeynoteApple nutzt den Mittwochabend um auf die Vorwürfe des Wirtschafts-Nachrichtendienstes Bloomberg zu reagieren. Wie das Unternehmen in einer Stellungnahme gegenüber „Business Insider“ mitteilt, könne keine Rede davon sein, dass man sich dafür entschieden hätte höhere Fertigungstoleranzen bei der iPhone-X-Produktion in Kauf zu nehmen, um den Verkaufsstart zu sichern – ifun.de berichtete. In der Stellungnahme, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Graava: Video-Editor mit Abo-Modell arbeitet mit künstlicher Intelligenz

Schnell und einfach Videos ohne großen Aufwand bearbeiten und schneiden – das verspricht der kleine Video-Editor Graava.

Graava

Graava (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und dort neben 136 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 9.1 oder neuer einfordert. Ebenfalls vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung für die Video-Anwendung.

„Die App Graava ist ein Programm, das das Schneiden von Videos einfach und mühelos gestaltet“, heißt es in der App Store-Beschreibung von Seiten der Entwickler. „Durch eine Kombination von Sensoren und künstlicher Intelligenz findet Graava automatisch die besten Momente in Ihren Videos und Fotos und produziert großartige Videoclips, die direkt geteilt werden können.“

Optional kann in Graava auch ein Account erstellt werden, dieser ist zur Nutzung der App allerdings nicht notwendig. Hat man der Anwendung dann Zugriff auf Mikrofon, Kamera und die Fotobibliothek gestattet, lassen sich passende Videos und Fotos auswählen, die dann von Graava mittels einer künstlichen Intelligenz analysiert und passend zusammengesetzt werden. „Unser Algorithmus wählt nur die besten Inhalte für Ihr Video“, heißt es im App Store von den Entwicklern. „Wir finden wiederholte Bilder, verschwommene Fotos, Lächeln, Gesichter und vieles mehr, um sicherzustellen, dass das Resultat hervorragend ist.“

Nachträgliche Video-Bearbeitung durch den Nutzer möglich

Der Nutzer kann insofern Einfluss auf das Videoergebnis nehmen, indem vorher mittels eines kleinen Rädchens die maximale Länge des Videoclips voreingestellt wird. Gerade beim Posten von Clips in sozialen Netzwerken ist häufig nur eine Videolänge von 10-20 Sekunden erlaubt – dieser Restriktion kommt man dann entgegen. Ebenfalls vom Graava-User auswählen lässt sich ein Soundtrack für das Video, was entweder über eine vorgefertigte Auswahl oder über Tracks aus der eigenen iTunes-Bibliothek geschieht.

Die Anpassung und der Schnitt des Videos erfolgt dann automatisch, das Endergebnis lässt sich dann vom User noch weiter anpassen, sofern man noch nicht ganz zufrieden ist. So können Clips neu sortiert, Fotos beschnitten, Titel und Untertitel hinzugefügt oder hervorgehobene Momente manuell ausgewählt werden. Abschließend lassen sich die Videos in der Camera Roll sichern oder in Netzwerken wie Facebook, WhatsApp, Instagram oder YouTube teilen.

Möchte man weitere Funktionen, wie etwa Videos ohne Wasserzeichen, ein 1080p-Export und Videos mit einer Länge von mehr als drei Minuten in Anspruch nehmen, wird ein kostenpflichtiges Abonnement fällig, das im Jahr mit 5,49 Euro zu Buche schlägt. Die drei Features lassen sich außerdem einzeln im Jahresabo für 1,99 Euro buchen. Ob man für einen kleinen Video-Editor gleich ein kostenpflichtiges Abo abschließen und einem Analysetool Zugriff auf die eigenen Fotos und Videos gestatten möchte, sei dahingestellt.

WP-Appbox: Graava - Auto Video Editor (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Graava: Video-Editor mit Abo-Modell arbeitet mit künstlicher Intelligenz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gold Wing: Honda stellt erstes Motorrad mit CarPlay vor

CarPlay an sich ist nichts Neues. Mittlerweile ist die Schnittstelle zum iPhone bereits für mehr als 200 Automodelle verfügbar. Für ein Motorrad haben wir den praktischen Beifahrer jedoch noch nicht gesehen. Wie CNET berichtet, springt Honda ein und präsentiert uns mit dem 2018er-Modell der Gold Wing, das erste Motorrad mit einer CarPlay-Integration.

CarPlay erhält Flügel

Mit der Gold Wing haben wir den perfekten Kandidaten für Apples Car Play auf zwei Rädern. Immerhin erinnert die Front der geschichtsträchtigen Maschine mit seinem wuchtigen Cockpit bereits seit den 80er an ein PKW-Cockpit. An Platzmangel müssen wir uns hier nicht beschweren und somit findet auch das CarPlay-Display in der Mitte der Armaturen problemlos Platz.

Das iPhone wird über ein Lightning-Port im Kofferraum oder über das Aufbewahrungsfach mit dem System verbunden. Die Bedienung erfolgt über das Touchpanel im Display, einen Vierwegeregler am linken Griff oder einem Drehregler am Tank. Dabei schreibt Apple ein Bluetooth-Headset für den Einsatz vor. Die Motorrad-Premiere scheint CarPlay gelungen zu sein. Die Bedienung und der Einsatz soll laut CNET gut von der Hand gehen.

Wann die Konkurrenz nachzieht ist derzeit nicht bekannt. BMW scheint sich vorerst mit CarPlay auf PKWs zu beschränken und auch bei VW ist es nach einer Ankündigung im letzten Jahr ruhig um das Thema geworden. Angeblich war man sich mit Apple bezüglich einer wireless CarPlay-Variante uneinig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple widerspricht Bloomberg: Spezifikationen der Face ID Komponenten wurden nicht gelockert

Update 19:11 Uhr: Apple hat sich mittlerweile offiziell zu dem Bloomberg Bericht geäußert und diesen als komplett falsch bezeichnet. Gegenüber TechCrunch gab Apple folgendes zu Protokoll

Customer excitement for iPhone X and Face ID has been incredible, and we can’t wait for customers to get their hands on it starting Friday, November 3. Face ID is a powerful and secure authentication system that’s incredibly easy and intuitive to use. The quality and accuracy of Face ID haven’t changed. It continues to be 1 in a million probability of a random person unlocking your iPhone with Face ID.

Bloomberg’s claim that Apple has reduced the accuracy spec for Face ID is completely false and we expect Face ID to be the new gold standard for facial authentication.

Apple betont, dass man die Spezifikationen rund um Face ID nicht angepasst hat. Das Unternehmen kann es nicht erwarten, das iPhone X und Face ID ab dem 03. November in Kundenhände zu bringen. Der Hersteller ist davon überzeugt, dass Face ID der neue Gold-Standard bei der Gesichtserkennung ist. (/Update Ende)

Ursprünglicher Artikel von 16:44 Uhr: Das iPhone X steht vor der Türe. Wenn wir diese Türe am Freitag aufmachen, werden wir jedoch viel zu wenige Exemplare vorfinden, da Apple nicht genügend Geräte produzieren konnte. Den Schuldigen hatten die Experten schnell in der Face ID Technik gefunden. Die Zulieferer haben mit den vorgegebenen Spezifikation große Probleme, was Apple nun dazu bewegt haben soll, das Anforderungsprofil für die 3D-Sensoren etwas zu lockern.

Die Hürden einer neuen Technik

Die Experten waren sich bereits Monate vor der Ankündigung einig: Das iPhone X wird ein Erfolg, von einem neuen Superzyklus wurde sogar im Vorfeld gesprochen. Übermorgen ist es nun so weit, dann können wir endlich den neuen Star vorbestellen. Es stellt sich nur die Frage, wie lange wir auf das heißersehnte iPhone warten müssen. Die Prognosen lassen jedoch nichts Gutes erahnen. So gehen Analysten davon aus, dass Apple gerade einmal 2-3 Millionen Geräte vorproduzieren konnte.

Der Grund für das geringe Produktionsvolumen soll in den Komponenten des Face ID Gesichtsscanners liegen. Die Fertigung der TrueDepth-Kamera sei ziemlich komplex, so dass sich die Massenfertigung als schwierig gestaltet. Besonders die Vorgaben für den Infrarot-Punktprojektor sollen den Herstellern Kopfzerbrechen bereiten. So hat Apple bereits einen Lasertechnik-Zulieferer verloren, der an der Einhaltung der strengen Vorgaben scheiterte. Der Nachschub des Kamera-Moduls entwickelte sich somit schnell als Flaschenhals in der Produktion des iPhone X.

Apple lockert Vorgaben

Apple ist bekannt für seine strengen Toleranzen und hat schon so einige Diskussionen zu diesem Thema mit seinen Auftragsfertigern hinter sich. Laut Bloomberg soll Apple nun reagiert haben und das Anforderungsprofil für die Technologie etwas gelockert haben, um es den Zulieferern zu ermöglichen mit der Produktion nachzukommen. Dies würde auch die verkündete Erhöhung des Produktionsvolumens erklären.

Der Bericht beschreibt nicht, wie Apple die Spezifikation geändert hat und welche Auswirkungen dies auf die Erfahrung in Bezug auf die Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit von Face ID haben wird. Es ist jedoch davon auszugehen, dass man einen gewissen Sicherheitsspielraum im Vorfeld eingeplant hatte. Apple betonte beispielsweise auf der September-Keynote, dass die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers beim Einsatz von Face ID bei 1 zu 1.000.000 liege. Zum Vergleich liegt Touch ID bei einem Verhältnis von 1 zu 50.000.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles falsch: Apple dementiert Berichte über ungenaueres Face ID im iPhone X

Apple hat Berichte, wonach es die Präzision von Face ID zu Gunsten einer schnelleren Produktion verringert habe, energisch dementiert. Diese Behauptung sei komplett falsch und Face ID werde der neue Goldstandard der biometrischen Authentifizierung.

Das iPhone X wird Apples neues Flaggschiff und Face ID ist eines seiner wichtigsten Instrumente auf der Brücke. Dementsprechend ist es wenig überraschend, dass Apple sich umgehend zu Berichten äußert, wonach man eine geringere Genauigkeit bei Face ID in Kauf nehme, wenn die Zulieferer nur schneller arbeiten.

Alles völlig falsch

Wie Apple nun in einer Stellungnahme gegenüber Business Insider betont, habe man absolut nichts an Face ID und dessen Anforderungen geändert.

Face ID im iPhone X

Face ID im iPhone X

„Apple-Kunden warten voller Aufregung auf das iPhone X, das am 03. November in den Verkauf geht und Face ID ist ein machtvolles und sicheres Authentifizierungsverfahren, das unglaublich intuitiv und einfach zu nutzen ist. An der Qualität und Genauigkeit von Face ID hat sich nichts geändert. Nur in einem von einer Million Fällen wirdes einer fremden Person gelingen, ein iPhone zu entsperren. Dass Bloomberg behauptet, wir hätten die Spezifikationen von Face ID verändert, ist absolut falsch und wir sind davon überzeugt, dass Face ID der neue Goldstandard für Gesichtserkennung werden wird.“

Apple steht mit dem iPhone X allgemein und Face ID im speziellen unter erheblichem Erfolgsdruck. Die Erwartungen an das neue Telefon sind schon jetzt, zwei Tage vor dem Start der Onlinevorbestellungen, extrem hoch. Gleichzeitig reißen Berichte über Probleme bei der Massenproduktion des neuen Top-Modells nicht ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für mehr AirPower: Apple kauft Hersteller induktiver Lademodule

Für mehr AirPower: Apple kauft Hersteller induktiver Lademodule

Apple hat offenbar größere Pläne für drahtlose Stromversorgung als eine induktive Ladematte: Der Konzern hat einen Spezialisten für induktive Lademodule übernommen, die etwa auch Roboter und Drohnen mit Strom versorgen sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly Juice

Jelly Juice ist ein brandneues Match-3-Spiel, das dich mit glitzernden Gelees, magischen Kombinationen und leckeren Herausforderungen mit köstlichem Saft begeistern wird! Kombiniere geschickt die Bonbons um Sterne zu sammeln und tauche ein in die diese zuckersüße Reise durch Jellyland! 

Jinny hilft Herrn Gummihäschen seinem hungrigen Konditor zu entkommen. Begleite sie auf ihrem Abenteuer in Jellyland, um Bonbons zu sprengen und Saft in den Saftvulkan zu gießen! Bestehe gegen den Konditor! Kombiniere deinen Weg durch hunderte Level und vergnüge dich in diesem geleeleckeren Puzzleabenteuer beim Erstellen von wundervollen saftigen Kombinationen!

Stelle dich dieser süßen Herausforderung alleine oder spiele mit Freunden, um zu sehen, wer die Spitze schneller erreichen kann!

Ein Vorgeschmack auf das was dich erwartet:

– Sammle spezielle Gelees und stelle damit eine explosive Fruchtmarmelade oder fantastische Combos her!
– Koste die süßeste Grafik für deinen Zuckergenuß
– Entdecke saisonale Bonbonwelten (wie Kokusnuss-Strand, Zitronensee, Schokoladenwald und viele mehr!)
– Verwende magische Booster als Hilfe und für Sterne
– Absolviere abenteuerliche Level und spiele immer weiter, um Jinny zu helfen, Herrn Gummihäschen vor dem hungrigen Konditor zu retten!

Jelly Juice ist:

– Ein einfaches und unterhaltsames Strategiespiel 
– Hunderte süße Level im Jellyland werden mit jedem Update ergänzt!
– Bestenlisten, um dich mit Freunden und Gegnern zu messen!
– Einfache Synchronisation zwischen Geräten: Spiele wann und wo du willst!

Jelly Juice (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten kostenlosen Android-Spiele

Android Spiele, gibt es derzeit wie Sand am Meer. Viele haben nicht nur ein Smartphone oder Tablet, sondern nutzen die Vorteile beider großen Betriebssysteme. Grund genug, einen kleinen Abstecher in die Android Welt zu wagen. Da jedoch die richtigen zu finden ist gar nicht so einfach. Ebenso gibt es nicht nur Spiele, die kostenlos sind, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple aktualisiert US Webseite für den Start am Freitag

Die US-Webseite von Apple konzentriert sich jetzt voll aufs iPhone X.

Alle anderen Produkte wurden von ihr verbannt – dafür strahlen die einzelnen Funktionen des ab übermorgen vorbestellbaren Smartphones in vollem Glanz.

Neben dem Hinweis, dass es am 27. Oktober am Morgen (hierzulande ab 9.01 Uhr) losgeht, gibt es viele Bilder rund um die Geräte-Details.

Die einzelnen Sektionen verlinken wiederum auf überarbeitete Info-Seiten zu Face ID, dem neuen randlosen Display, der kabellosen Ladetechnologie, dem schnellen A11 Bionic Chip und mehr.

Wer also noch nicht alles über das iPhone X weiß, hat dort seine Anlaufstelle gefunden: Es bleiben keine Fragen offen. Und wer weiß: Vielleicht wird die Seite ja auch noch hierzulande freigeschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Alexa-kompatibler Lichtschalter und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Ab 19 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 15.05 Uhr:


Ab 15.20 Uhr:
Ab 15.50 Uhr:
Ab 15.55 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.15 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 16.30 Uhr:
Ab 16.35 Uhr:
Ab 16.45 Uhr:
Ab 16.50 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17.00 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 18.05 Uhr:
Ab 18.35 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:
Ab 19 Uhr:
Ab 19.25 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple geht weiter

Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple geht weiter
[​IMG]

Seit 2012 gibt es zwischen Samsung und Apple einen Rechtsstreit. Dabei geht es um jede...

Rechtsstreit zwischen Samsung und Apple geht weiter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Bonus in Deutschland und Schweiz

iTunes-Karten: Bonus in Deutschland und Schweiz
[​IMG]

Wir starten mit zwei neuen iTunes-Aktionen in die Woche. Bei Rewe in Deuschland und exLibris in der Schweiz gibt es Bonus-Guthaben. Zudem läuft die Aktion der vergangenen Woche bei...

iTunes-Karten: Bonus in Deutschland und Schweiz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cloud Cam: Heimüberwachung & Paketboten reinlassen mit Echo/Echo Dot

Amazon Cloud Cam: Heimüberwachung & Paketboten reinlassen mit Echo/Echo Dot auf apfeleimer.de

Shortnews: Amazon erweitert sein Smart Home System um ein neues Gerät.

Um genau zu sein, handelt es sich um die Amazon Cloud Cam, die Euren Echo oder Echo Dot um eine Kamera erweitert.

Amazon Cloud Cam & Amazon Key: Nie mehr den DHL-Boten verpassen?

Die Amazon Cloud Cam bietet einen 1080p Full HD Auflösung, einen Nachtsichtmodus, zwei Wege Audio, einen Weitwinkel und ist in der Lage, Aktivitätsclips der letzten 24 Stunden in der Cloud zu speichern. So könnt Ihr Euer eigenes Zuhause perfekt überwachen, bzw eurem Haustier zusehen, wenn Ihr im Büro seid.

Amazon Cloud Cam

Der Kostenpunkt beläuft sich aktuell in den USA auf 120 $. Wer gleich zwei kauft, spart und zahlt dann nur 200 $ und das Dreierpaket gibt es dann für 290 $. Verfügbar ist das Gerät in den USA ab dem 8. November.

DHL-Bote betritt Wohnung in Abwesenheit – will ich das wirklich?

Die Kameralösung ist außerdem in der Lage, mit dem neuen Dienst Amazon Key verbunden zu werden. Damit ist es möglich, dass Ihr einem DHL-Boten oder Lieferanten die Haustüre öffnet und diesen via Videostream bei der Lieferung beobachtet. Alternativ könnt Ihr Euch auch am Abend anschauen, wie der DHL-Bote das Paket in Eurer Wohnung abgestellt hat.

Damit das funktioniert, benötigt ihr das Amazon Key In-Home Kit mit digitalem Türöffner. Bleibt nur die Frage, ob man das wirklich will. Ich persönlich würde dann wohl, alle anderen Räume der Wohnung absperren, sodass der Bote wirklich nur in den Flur könnte…aber auch dann weiß ich echt nicht, ob ich einfach so jemand Fremden in meine Wohnung lassen würde. Da sind mir diese DHL-Boxen unter dem Briefkasten doch irgendwie lieber…

Sobald die Kamera in Deutschland verfügbar ist, liefern wir Euch einen passenden Praxistest der Ka,eralösung für Amazons Echo und Amazons Echo Dot nach.

Der Beitrag Amazon Cloud Cam: Heimüberwachung & Paketboten reinlassen mit Echo/Echo Dot erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA Trådfri und Philips Hue verbinden: Stolpersteine, HomeKit, Apps

Ikea Lampen FeatureInzwischen hat es sich herumgesprochen: Für iOS-Anwender, die bislang auf die Lampen der von Philips angebotenen Hue-Familie gesetzt haben, um die eigenen vier Wände mit smarten Leuchtmitteln auszustatten, bietet sich mit IKEAs Trådfri-Reihe eine vergleichbare aber deutlich günstigere Birnen-Auswahl an. Lampen merken sich letzten Zustand Die IKEA-Lampen sind dabei nicht nur günstiger als die Philips-Birnen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X-Fertigung soll schneller werden: Apple senkt Ansprüche an Face ID-Bauteile

iPhone X mit Face ID

Apple hat einem Bericht nach die Anforderungen für die Fertigung des Face ID-Sensors gesenkt. So möchte Cupertino der schwierigen Liefersituation Herr werden. Ob sich daraus merkbare Auswirkungen auf die Funktionalität des Features ergeben, steht dahin.

Weil die Zulieferer die Face ID-Sensoren nicht schnell genug fertigen können, hat Apple nun die sehr strengen Anforderungen etwas reduziert. Wie Bloomberg unter Verweis auf Schilderungen von mit der Materie vertrauten Quellen berichtet, klemme es vor allem an dem Projektor, der die 30.000 Punkte auf das Gesicht des Nutzers projiziert. Face ID arbeitet mit einer 3D-Karte des Gesichts zur Authentifizierung. Dieser Projektor aber sei extrem diffizil in Fertigung und Montage.

Winzigste Abweichungen wirken sich fatal aus

Das Modul enthält unter anderem einen mikro-miniaturisierten Laser, der hinter einer Glaslinse sitzt. Diese Bauteile seien äußerst empfindlich, so der Bericht. Bereits Ungenauigkeiten im Bereich weniger Mikrometer lasse die Funktion eventuell ausfallen. Apple hatte ursprünglich drei Zulieferer für die Infrarot-Laser-Komponente unter Vertrag. Ein Unternehmen musste bereits aufgeben, es war an den hohen Anforderungen gescheitert. Unterdessen haben Lg und Sharp Probleme Laser und Linse zusammenzumontieren. Dabei soll die Ausbeute funktionierender Module bei nur mehr 20% gelegen haben, sodass beide Unternehmen ihre Prozesse verlangsamen mussten. Nun sollen die verbliebenen Zulieferer andere Montageschritte testen dürfen, die einen höheren Ausstoß erlauben. Ob sich das auf das Face ID-Feature un dessen Gebrauch auswirken wird, ist ungewiss.

The post iPhone X-Fertigung soll schneller werden: Apple senkt Ansprüche an Face ID-Bauteile appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beste iOS-Spiele 2017

Nicht nur für Android gibt es tolle Spiele, sondern auch iOS Spiele sind im iTunes, dem Apple Store, vorhanden. Auch hier ist es schwer, sich schnell zu entscheiden, welche App man gerne spielen möchte und welche dabei auch gerade nicht viel kosten oder sogar kostenlos sind. Apple hat nicht nur ein iPhone, sondern auch zahlreiche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 17.81 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Nik Collection lebt weiter: Google verkauft an DxO

Nik CollectionDie initiale Ankündigung im März 2016 sorgte für strahlende Gesichter unter den Foto-Enthusiasten. Googles Foto-Software-Suite, die bis dato für rund 150 Euro angebotene Nik Collection, verzichtete auf ihre Preisauszeichnung und kündigte an, fortan zum kostenlosen Einsatz zur Verfügung zu stehen. Die Anwendungen des gleichnamigen Software-Studios – der Suchmaschinen-Riese hatte das Unternehmen und mit ihm seine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernahm anscheinend Fotospezialisten InVisage schon im Sommer

Apple hat anscheinend schon vor geraumer Zeit das Kamera-Technik-Startup InVisage übernommen. Apple hat den Deal aber bislang nicht bestätigt. Dementsprechend ist man auf indirekte Hinweise angewiesen.

Heute ist noch über eine weitere Übernahme zu berichten, die Apple unternommen hat. Diese ging allerdings wohl schon im Juli über die Bühne. Wie ein Fotografie-und Kamera-Blog berichtet, hate Apple das kleine Unternehmen InVisage übernommen, dies bislang aber nicht kommuniziert. Es sind eher kleine Anzeichen, die auf einen Deal mit Cupertino hindeuten. So arbeiten laut LinkedIn nun schon wenigstens sechs ehemalige Angestellte von InVisage bei Apple. Gleichzeitig hat InVisage eine Liste seiner Angestellten  und aktuelle Inhalte von seiner Website entfernt und durch Inhalte aus dem Archiv von Februar ersetzt. Dem Vernehmen nach passiert dies häufiger, wenn Apple Firmen zukauft. Das Unternehmen wird ferner nicht mehr in den Listen diverser Wagniskapitalgeber geführt. Die 2006 gegründete Firma hat eine QuantumFilm genannte Technologie entwickelt, mit der der Kamerasensor von Smartphones optimiert werden kann und so mehr Licht einfängt. So sollen Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen besser gelingen und deutlich detailreichere Fotos entstehen. Apple könnte InVisage-Technik in künftige iPhone- und iPad-Kameras integrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Web-Browser Firefox; Rabatte auf Kindle-Tablets; Sicherheitsaktualisierung von AVM

Update für Web-Browser Firefox - die Version 56.0.2 wartet mit diversen Fehlerkorrekturen auf, Download per Aktualisierungsfunktion in Kürze möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heimkino am Mac leicht gemacht - so geht's!

Technik vereinfacht viele Bereiche unseres Lebens. Doch wer sich zu Hause ein Heimkino einrichten will, benötigt viele Geräte. Wir zeigen Ihnen, wie ein perfekter Kinoabend im Wohnzimmer mit möglichst wenig Aufwand möglich wird. Welche Geräte benötigen Sie dazu, und wie können diese Ihnen helfen, noch mehr aus dem Filmeabend herauszuholen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Amazon Fire TV 4K ab sofort vorbestellbar

Vorgestellt hatte Amazon sein neues Fire TV 4K (€ 79,99 bei Amazon) bereits vor einigen Wochen, seit heute kann es nun auch (vor-)bestellt werden. Ausgeliefert wird das gute Stück dann ab dem 03. November. Das als Dongle gestaltete neue Fire TV wird mit einem kurzen Kabel an den HDMI-Anschluss des Fernsehers angeschlossen und baumelt anschließend hinter ihm herunter. Um es in Betrieb zu nehmen, wird es einfach mit dem heimischen WLAN verbunden oder über den separat erhältlichen Amazon-Ethernetadapter angeschlossen. Anschließend hat man über das Gadget Zugriff auf den kompletten Katalog von Amazon Prime Video und präsentiert dessen Inhalte un 4K-Auflösung auf dem (4K-fähigen) Fernseher. Darüber hinaus bietet der Fire TV 4K natürlich auch Zugriff auf die über Amazon zu beziehenden Apps für die Wiedergabe von Netflix, DAZN, ARD, ZDF oder auch Amazon Music Unlimited und Spotify empfangen. Dank Alexa-Integration in die mitgelieferte Fernbedienung kann die Steuerung auch per Sprachbefehl erfolgen. Dies gilt auch für mit Alexa kompatibles Smart Home Zubehör.

Das neue Amazon Fire TV 4K kann ab sofort zum Preis von € 79,99 über den folgenden Link vorbestellt werden: Amazon Fire TV 4K

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Airbnb investiert in KI Algorithmen und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Airbnb: Wie Buzzfeed berichtet, arbeitet das Unternehmen an KI-Code, mit dem Zeichnungen rasend schnell in tatsächliche Produkte umgewandelt werden können.

Airbnb Airbnb
(10524)
Gratis (universal, 222 MB)

Tsuro: Das spannende Brettspiel mit Drachen-Charakteren hat einen neuen AR-Modus verpasst bekommen. Eine Demo seht Ihr im unten angehängten Video.

Tsuro - Das Spiel des Pfades Tsuro - Das Spiel des Pfades
(658)
3,49 € (universal, 134 MB)

TorAlarm: Die Fußball-App versteht sich jetzt mit Alexa und Google, indem sie Benachrichtigungen auf Echo und Google Home Geräte sendet.

TorAlarm Fussball Bundesliga TorAlarm Fussball Bundesliga
(21527)
Gratis (universal, 72 MB)

Gmail: Vorerst nur auf dem Desktop und unter Android können Nutzer des Mail-Angebots ihren Posteingang mit anderen Produktivitäts-Apps wie asana oder Trello verknüpfen und so ihre Arbeitsabläufe effizienter gestalten. Ob und wann das Feature auch für iOS kommt, ist unklar.

Gmail – E-Mail von Google Gmail – E-Mail von Google
(7917)
Gratis (universal, 192 MB)

App des Tages

PUSH haben wir heute zur App des Tages gekürt. Der neueste Streich vom Entwickler des iOS-Erfolgs klocki besticht durch ein innovatives und trotz seiner Unaufgeregtheit sehr herausforderndes Gameplay. – mehr Details hier bei uns:

"PUSH"
(8)
1,09 € (universal, 150 MB)

Neue Apps

Analog Acoustic: Mit vielen verschiedenen Filtern lässt diese App Eure iPhone-Fotos analoger aussehen.

Analog Acoustic Analog Acoustic
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 42 MB)

Fish Detection: Der Traum jedes Anglers – einfach ein Foto von einem Fisch machen und das Smartphone sagt einem, um welche Art es sich handelt.

Fish detection Fish detection
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 6.4 MB)

Scythe: Profi-Musiker sollten diesen vielseitigen, aber auch recht komplex aufgebauten iPad-Synthesizer nicht verpassen.

Scythe Scythe
Keine Bewertungen
19,99 € (iPad, 76 MB)

imprint-X: Mac-User können sich ab heute die Pausen am Arbeitsplatz mit diesem atmosphärischen Puzzler vertreiben. 100 Level stehen dafür zur Verfügung.

imprint-X imprint-X
Keine Bewertungen
5,49 € (203 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das xmartO NVR Überwachungssystem im Restauranteinsatz

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Das xmartO NVR Überwachungssystem im Restauranteinsatz

xmartOxmartOWie schlägst sich das preislich attraktive xmartO kabellose Funk Überwachungssystem im 24/7-Einsatz in einem Restaurant? Zunächst scheint es verwirrend, setzte ich die Jahre doch auf Synology und die Surveillance Station. Doch nicht jeder benötigt die Funktionen eines NAS und zudem … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.10.17

Bildung

MathBoard Addition (Kostenlos, Mac App Store) →

Logger Config (Kostenlos, Mac App Store) →

Blindschreiben LT (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WallsOfTroy (Kostenlos, Mac App Store) →

MyAddress (Kostenlos, Mac App Store) →

Presenter (Kostenlos, Mac App Store) →

Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

GIF Keyboard (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN:Flybird VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Owly - Prevent Display Sleep (Kostenlos, Mac App Store) →

Around The Clock (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

RectLabel for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Inspire Finance 4: Home Budget (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nova - Menu Bar Ticker (Kostenlos, Mac App Store) →

StockSpy Realtime Stocks Quote (Kostenlos+, Mac App Store) →

Bills (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

Batch Image Crop Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Mind Body Awareness Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Griddle (Kostenlos, Mac App Store) →

Photo Collage-Photo Poste Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

JXCirrus Prayer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Wotja Generative Studio (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität 

Spark - Love your email again (Kostenlos, Mac App Store) →

Valt (Kostenlos, Mac App Store) →

DeliverySlip (Kostenlos, Mac App Store) →

GN Bundle for iWork-Templates (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fenêtre Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Secrets (Kostenlos+, Mac App Store) →

MiriCard Vault (Kostenlos, Mac App Store) →

Plot2 (Kostenlos, Mac App Store) →

Quip (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Peeko (Kostenlos, Mac App Store) →

Solitaire, Spider & Freecell (Kostenlos, Mac App Store) →

Ace of Hearts (Kostenlos, Mac App Store) →

Sea of Squares (Kostenlos, Mac App Store) →

Starte Verlorenen Schatz (Kostenlos+, Mac App Store) →

Sport

Weight Lifting Motion X RT (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Shalom TV (Kostenlos, Mac App Store) →

Old Talk Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Wetter

Tiny Temp (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

New Edge (Kostenlos, Mac App Store) →

Intly Portal (Kostenlos, Mac App Store) →

ContractorTools (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Tok (Kostenlos, Mac App Store) →

Shopify (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 verbessert die Akkulaufzeit des iPhones

Mit iOS 11 bringt Apple allerhand Neuerungen auf das iPhone und iPad. Insbesondere die neuen Multitasking-Funktionen beim iPad sind nützlich. iOS 11 ist mittlerweile auf rund 60 Prozent aller iOS-Geräte installiert und es zeichnet sich ab, dass iOS 11.0 den Akku der iOS-Geräte stärker beansprucht, als gewünscht. Mit iOS 11.1 ist Hoffnung in Sicht.

iOS 11.1 verbessert die Akkulaufzeit des iPhones

Die Tatsache, dass iOS 11.0 verstärkt am Akku nagt, wird nicht an Apple vorbeigegangen sein und so arbeitet der Hersteller fleißig daran, die Situation zu verbessern. Mit iOS 11.1 sind markante Verbesserungen zu erwarten.

Bei der iOS 11.1 sind wir mittlerweile bei der Beta 5 angekommen und wir vermuten, dass die finale Version in der kommenden Woche freigegeben wird. Das eingebundene Video zeigt einen Akku-Test unter iOS 11.0.3 und iOS 11.1. Dieser wurde auf dem iPhone 6 Plus, iPhone 7 Plus und iPhone 8 Plus durchgeführt.

Unter iOS 11.0.3 hielten die Akkus der Geräte knapp 5 Stunden. Mit der iOS 11.1 Beta wuchs die Akkulaufzeit deutlich an. iPhone 6 Plus und iPhone 7 Plus erhielten über zwei Stunden zusätzliche Akkulaufzeit und beim iPhone 8 Plus waren es sogar vier zusätzliche Stunden. Natürlich spiegelt der hier gezeigte Akku-Test nicht eine Alltagssituation wieder, allerdings ist davon auszugehen, dass die getesteten Geräte auch im Alltag länger durchhalten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples geplante TV-Serien: Nippel angeblich unerwünscht

Apples geplante TV-Serien: Nippel angeblich unerwünscht

Mit einer Milliardeninvestition will der IT-Konzern ins Geschäft mit TV-Inhalten einsteigen, sucht dafür einem Bericht zufolge aber nur seichte Ware. CEO Tim Cook habe persönlich angewiesen, unflätige Sprache aus Apples Carpool Karaoke zu entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: EasyAcc Dolcer-DP300 Wireless Speaker

Ausprobiert: EasyAcc Dolcer-DP300 Wireless Speaker - Rabattcode 15%
[​IMG]

Wir haben mal wieder einen drahtlosen Lautsprecher für euch ausprobiert. Der chinesische Hersteller EasyAcc geht mit dem Wireless Speaker Dolcer-DP300 an den Start. Wir haben das 780 Gramm schwere Gerät für euch ausgepackt und angehört.

Wenn man den Dolcer auspackt...

Ausprobiert: EasyAcc Dolcer-DP300 Wireless Speaker
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug in iOS 11: Schneller tippen als das iPhone verkraftet

iOS 11 steht in dem Ruf, etwas verbuggt zu sein und diverse Glitches, die sich so im Internet finden, sollen das beweisen. Ein etwas kurioser versteckt sich in der Taschenrechner-App: Denn darin könnt ihr schneller tippen, als es das System zu verarbeiten vermag. Manch einer würde sagen, das sei peinlich.

1+2+3 = 24?

Normalerweise weiß jeder, dass bei der simplen Rechnung 1+2+3 6 herauskommen sollte. Aber nicht so beim Taschenrechner in iOS 11: Wer versucht, die Aufgabe hinreichend schnell einzugeben (so schnell muss man dabei gar nicht sein), der erhält als Anzeige “24”. Bei Reddit haben sich schon ganze Heerscharen von Fans für diesen “Bug” gefunden.

Wer jetzt an den Pentium-Bug denkt, der liegt etwas falsch – wobei das nicht viel daran ändert, dass der Bug schon in Richtung “peinlich” geht. Denn der Taschenrechner selbst verrechnet sich nicht. Stattdessen ist es die Eingabe, die etwas streikt. Nach der Eingabe “1+2” wird das zweite “+” nicht erfasst. Die Eingabe der “3” führt dazu, dass statt “2” “23” auf dem Bildschirm steht – und 1+23 = 24, insofern ist das Ergebnis “richtig”.

iOS 11.1 auf der anderen Seite, das in dem Ruf steht, viele Probleme aus iOS 11 zu beheben, leidet ebenfalls unter dem Bug. Da mag man es fast gar nicht glauben, dass das iPad gar nicht erst eine Taschenrechner-App von Apple bekommen hat, weil sie es “nicht richtig hinbekommen” haben, wie Scott Forstall in einem Interview erläuterte.

Wer das iPhone als Taschenrechner nutzt und etwas sucht, das richtig rechnet, kann übrigens irgendeine andere Taschenrechner-App nutzen – betroffen ist nur Apples eigene.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Alexa: App mit neuen Smart Home- und Multiroom-Musik-Bereichen

Amazon Alexa, die Sprachassistentin des Internetriesen, wird immer beliebter. Nun gibt es in der App neue Funktionen für eine smarte Haussteuerung.

Amazon Alexa

Die Amazon Alexa-App (App Store-Link) lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Installation mindestens 145 MB an freiem Speicher sowie iOS 9.0 oder neuer. Auch an eine deutsche Sprachversion wurde seitens der Entwickler von AMZN Mobile gedacht.

„Die kostenlose Alexa App ist für Alexa-Geräteinhaber ein Assistent zur Einrichtung des Alexa Geräts, Fernsteuerung und für erweiterte Funktionen“, so lässt das Entwicklerteam im App Store hinsichtlich der App-Features verlauten. „Alexa ist immer bereit, Ihre Lieblingsmusik zu spielen, Sie mit Informationen zu Wetter und Nachrichten zu versorgen, Fragen zu beantworten, Listen zu erstellen und vieles mehr. Alexas Gehirn liegt in der Cloud, so dass sie unaufhörlich dazu lernt und mehr Funktionen im Laufe der Zeit hinzufügt.“

In der frisch veröffentlichten Version 2.2.323.2 der Amazon Alexa-App haben sich die Macher nun primär um weitere smarte Funktionen für die sprachgesteuerte Assistentin gekümmert. In einem aktualisierten Smart Home-Bereich der App ist es nun möglich, smarte Lampen, Schlösser und Thermostate zu steuern sowie deren Status zu überwachen. Weiterhin kann der Nutzer Echo-Geräte in Gruppen organisieren, um Geräte zu steuern, ohne den Gerätenamen nennen zu müssen.

Routinen-Bereich für automatisierte Befehle

Ebenfalls praktisch für Musikfans unter den Alexa-Usern ist eine neue Multiroom-Funktionalität innerhalb der App: Der Nutzer kann eine Gruppe von Geräten innerhalb eines WLAN-Netzwerkes einrichten und dann mittels des Gruppennamens die Musikwiedergabe, beispielsweise über den Amazon Echo, steuern. Ein zusätzlicher Routinen-Bereich in der Alexa-Anwendung erlaubt es dem Nutzer, mittels eines einzigen Befehls eine Reihe von Audio- und Smart Home-Aktionen zu automatisieren.

Das Update für Amazon Alexa steht ab sofort allen Usern kostenlos im deutschen App Store zum Download zur Verfügung. Schon bald lässt sich Alexa auch mit dem neuen Echo-Lautsprecher der 2. Generation verwenden, der ab dem 31. Oktober dieses Jahres bei Amazon zum Preis von 99 Euro erhältlich sein wird (Amazon-Link). Wir werden das neue Modell zeitnah unter die Lupe nehmen und euch im Detail in einem Artikel vorstellen.

WP-Appbox: Amazon Alexa (Kostenlos, App Store) →

Das neue Amazon Echo (2. Generation), Anthrazit...
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen...

Der Artikel Amazon Alexa: App mit neuen Smart Home- und Multiroom-Musik-Bereichen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luna Forest: neues Premium-Puzzle überzeugt mit Atmosphäre

Bevor morgen wieder viele Neuerscheinungen auf uns einstürmen, wollen wir euch mit Luna Forest (AppStore) noch ein neues iOS-Spiel aus der vergangenen Woche vorstellen.

Die Universal-App ist ein echter Premium-Download, kostet 2,29€ und stammt von Nanovation. Einsortiert gehört der Titel in die Welt der Puzzle, wobei auch ein bisschen Plattformer dabei ist. Eure Aufgabe in Luna Forest (AppStore) ist es, zwei Fabelwesen, vermutlich Mutter und Kind, per einfacher Taps auf die Wegpunkte zum jeweiligen Ende eines Levels und damit aus dem Wald zu lotsen.
-gki26371-
Das ist aber gar nicht so einfach, da viele Abgründe und Hindernisse den Weg versperren. Mit diesen könnt ihr mit den entsprechend gleichfarbigen Schaltern interagieren, um euch so einen Weg zu bahnen. Der eine oder andere Umweg ist da aber zwingend notwendig, um das Ziel zu erreichen. Daher hilt es, sich gut zu orientieren und den Pfad in dem wunderschön gestalteten und atmosphärischen iOS-Puzzle Luna Forest (AppStore) klug zu erknobeln. Von uns gibt es eine Download-Empfehlung!

Der Beitrag Luna Forest: neues Premium-Puzzle überzeugt mit Atmosphäre erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X erklärt: So funktionieren Face ID und Animojis

Die Gesichtserkennung Face ID ist sicherlich die spektakulärste Neuheit am iPhone X.

Das Magazin Wired widmet sich jetzt in einer überaus lesenswerten Geschichte dieser Technologie. Das Stück erklärt die Hintergründe – und Ihr erfahrt, wie Apple zu Face ID und zu den daraus resultierenden Animojis kam. Hier einige der interessantesten Infos.

  • Die Anfänge: Bereits vor einigen Jahren hat Apple vier Firmen übernommen, die auf Gesichtserkennung, Augmented Reality und auf das Erfassen von Bewegungen (Motion Capture) spezialisiert sind. Neben den Unternehmen Perceptio, Metaio und Faceshift war vor allem der Kauf von PrimeSense zentral, einem der weltbesten Hersteller von 3D-Sensoren. Was Apple mit seinen Neuerwerbungen vorhatte, war bisher unklar. Nun, nach der Vorstellung von Face ID, wissen wir es.
  • Die Technik: Bereits vor gut zehn Jahren war Motion Capture weit fortgeschritten – also das Erfassen von Bewegungen zum Beispiel für Filme und 3D-Animationen. Allerdings war der Aufwand enorm. Darsteller mussten hierfür mit vielen Sensoren, so genannten Markern, ausgerüstet werden, eine sehr umständliche Technik. Die Ingenieure in den Firmen, die Apple später übernahm, suchten nach einfacheren Verfahren, ohne Sensoren. Nur noch Kameras sollten Bewegungen und die Gesichtsmimik erfassen. Das ist besonders schwer, weil das Gesicht mit seinen vielfältigen Bewegungen als „heiliger Gral der Computergrafik“ gilt. Wer Videospiele wie FIFA 18 sieht, der weiß, wie schwer es bis heute ist, ein Gesicht und seine Mimik glaubwürdig wiederzugeben. Die Erkennung der Bewegungen ist dank künstlicher Intelligenz aber mittlerweile so weit fortgeschritten, dass Face ID ermöglicht wurde.
  • Die Zukunft: Künftig soll es möglich sein, aus einem einzigen Foto ein realistisch animiertes Gesicht zu erstellen. Verstorbene Schauspieler könnten dann wieder in Filmen auftreten und aussehen wie echt. Aber auch die Schattenseite dieser Technik liegt auf der Hand: Welches Gesicht und welcher Mensch ist echt – und was ist Fälschung? Dies auseinanderzuhalten, wird uns künftig immer schwerer fallen.

(Via Wired)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: Apple reduziert Präzision bei Face ID für leichtere Produktion [UPDATE]

Inzwischen dürfte klar sein, dass die enorm komplexe 3D-Gesichtserkennung im iPhone X verantwortlich für die erwarteten Lieferengpässe zum Verkaufsstart in der kommenden Woche sein dürfte. Konkret sind es dabei die beiden Komponenten der TrueDepth Kamera, die die Zulieferer vor Probleme gestellt haben. Apples Konzept für Face ID ist deutlich genauer, deutlich weniger Fehleranfällig und deutlich schwieriger auszutricksen als die vergleichbaren Produkte der Konkurrenz. Inzwischen sollen die Produktionsprobleme von den Zulieferern jedoch in den Griff bekommen worden sein. Ein neuer Bericht der Kollegen von Bloomberg stellt dieses Thema nun in einem etwas anderen Licht da. So soll Apple seinen Zulieferern mitgeteilt haben, dass man die Genauigkeit bei der Gesichtserkennung reduzieren könne, wenn sich hierdurch die Produktion der Komponenten erleichtere.

Demnach würde Apple also genau jene Präzision ein Stück weit opfern, die Face ID so einzigartig macht. Aus Cupertino war hierzu natürlich kein Kommentar zu erhalten und es ist auch nicht klar, in welchem Umfang man die Genauigkeit möglicherweise reduziert habe. Allerdings ist ein solcher Bericht natürlich nicht gerade hilfreich vor dem Hintergrund, dass einige Beobachter ohnehin bereits äußerst skeptisch sind, was Face ID betrifft.

Die Kollegen von The Loop schätzen die Situation aus meiner Sicht jedoch am besten ein. Sie sind der Meinung, dass Apple in der Vergangenheit oft genug gezeigt habe, dass man eher Liefgerengpässe in Kauf nehmen würde, als ein Produkt auf den Markt zu bringen, welches nicht so funktioniert, wie man es beworben hat. Insofern ist eine Verringerung der Präzision zu verschmerzen, wenn diese sich nur in außergewöhnlichen Situationen auswirken würde, wie beispielsweise beim Auseinanderhalten von Zwillingen. Apple würde auch aus meiner Sicht nicht die Reputation des iPhone X durch eine unausgereifte und unpräzise Gesichtserkennung aufs Spiel setzen. Schließlich dürfte dieses Produkt das wichtigste der vergangenen Jahre sein.

UPDATE: Inzwischen hat sich Apple gegenüber Business Insider zu dem Bericht geäußert und ihn komplett zurückgewiesen. Man habe weder die Präzision zurückgefahren, noch plane man hieran etwas zu ändern. Stattdessen erwartet man in Cupertino, dass Face ID der neue "Gold Standard" bei der Gesichtserkennung werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.10.2017)

Auch am heutigen Mittwoch listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

The Game - Spiel ... so lange du kannst! The Game - Spiel ... so lange du kannst!
(44)
3,49 € 1,99 € (universal, 50 MB)
Camel Up Camel Up
(21)
5,49 € 2,99 € (universal, 66 MB)
Rebuild Rebuild
(142)
3,49 € 1,09 € (universal, 60 MB)
Qwixx Qwixx
(24)
4,49 € 2,29 € (universal, 36 MB)
I Have No Mouth, And I Must Scream I Have No Mouth, And I Must Scream
(7)
4,49 € 2,29 € (universal, 852 MB)
Sea of Squares Sea of Squares
(7)
1,09 € Gratis (universal, 7.9 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(8)
5,49 € 1,09 € (universal, 418 MB)
Sanitarium Sanitarium
(8)
4,49 € 2,29 € (universal, 883 MB)
GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills
(53)
1,09 € 0,49 € (universal, 5.9 MB)
Battleship Lonewolf - Space TD Battleship Lonewolf - Space TD
(16)
3,49 € 1,09 € (universal, 289 MB)

Shadow Fight 2 Special Edition Shadow Fight 2 Special Edition
(55)
5,49 € 3,49 € (universal, 348 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 36 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(12)
5,49 € 1,09 € (universal, 2860 MB)
Resynth Resynth
(6)
2,29 € 1,09 € (universal, 74 MB)
Flight Unlimited San Francisco Flight Unlimited San Francisco
Keine Bewertungen
21,99 € 2,29 € (universal, 2861 MB)
Mazes of Karradash 2 Mazes of Karradash 2
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 80 MB)
Cubes : brain teaser
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 303 MB)
Blyss Blyss
(41)
3,49 € 1,09 € (universal, 202 MB)
Monster Hunt: Revolution
(19)
1,09 € Gratis (universal, 63 MB)
Shredder Chess (Schach) für iPad Shredder Chess (Schach) für iPad
(221)
4,49 € 3,49 € (iPad, 33 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(64)
2,29 € 0,49 € (universal, 181 MB)
Crusade Of Destiny™ Crusade Of Destiny™
(384)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 33 MB)
Iron Hero: Collision
(5)
1,09 € Gratis (universal, 137 MB)
SHORT FILL SODA GAME SHORT FILL SODA GAME
(6)
4,49 € Gratis (universal, 17 MB)
Dink Smallwood HD Dink Smallwood HD
(15)
3,49 € Gratis (universal, 196 MB)
Space Story Space Story
(17)
5,49 € Gratis (universal, 191 MB)
Achtung duo Achtung duo
(56)
2,29 € Gratis (universal, 32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.10.2017)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Money Pro Money Pro
(275)
5,99 € 3,49 € (universal, 133 MB)
RoomScan Pro RoomScan Pro
(303)
1,09 € Gratis (universal, 29 MB)
TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader
(49)
7,99 € 1,09 € (universal, 123 MB)

Amount Plus — Einheiten und Währungsrechner Amount Plus — Einheiten und Währungsrechner
(28)
3,49 € 1,99 € (universal, 6.8 MB)
Amount - Einheiten und Währungsrechner Amount - Einheiten und Währungsrechner
(282)
1,09 € 0,49 € (universal, 5.4 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(21)
21,99 € 10,99 € (universal, 54 MB)
Friendly Plus for Facebook Friendly Plus for Facebook
(3057)
2,99 € 2,29 € (universal, 34 MB)
Mini Calculator Keyboard - Pluskey Mini Calculator Keyboard - Pluskey
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 21 MB)
Guest List Organizer Pro Guest List Organizer Pro
(28)
3,49 € Gratis (universal, 15 MB)
iBouquiniste iBouquiniste
(54)
5,49 € 2,29 € (universal, 62 MB)
Slow Cooker-Rezepte | Kochen-guide Slow Cooker-Rezepte | Kochen-guide
(5)
1,09 € Gratis (universal, 13 MB)
greatList greatList
(12)
0,99 € Gratis (universal, 27 MB)

Foto/Video

Kinder

Rette PoBo - Baue deine Bahn Rette PoBo - Baue deine Bahn
(6)
2,99 € 2,29 € (universal, 312 MB)

Musik

RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch
(171)
2,29 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Audio Kit Audio Kit
(5)
5,49 € 3,49 € (iPhone, 2.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.10.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Syberia 3 Syberia 3
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (20623 MB)
Layers of Fear Layers of Fear
(6)
21,99 € 5,49 € (1857 MB)
One Hundred Ways One Hundred Ways
Keine Bewertungen
8,99 € 3,49 € (44 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(9)
7,99 € 4,49 € (748 MB)
Prey Prey
(58)
16,99 € 10,99 € (1623 MB)
Grimmige Legenden 3: Die dunkle Stadt (Full)
(6)
7,99 € 5,49 € (1317 MB)
Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
(5)
10,99 € 2,29 € (4212 MB)
Hack RUN Hack RUN
(71)
5,49 € Gratis (2.8 MB)
Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 4,49 € (840 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
Keine Bewertungen
14,99 € 8,99 € (114 MB)
Slider Puzzle Slider Puzzle
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (39 MB)
Blockwick 2 Blockwick 2
Keine Bewertungen
12,99 € 8,99 € (42 MB)
Romopolis Romopolis
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (43 MB)

Produktivität

Speedy Speedy
(13)
10,99 € 5,49 € (1.9 MB)
Clean Text Clean Text
(13)
27,99 € 5,49 € (7.7 MB)
Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size
(18)
7,99 € Gratis (2.6 MB)
Cloud Outliner 2 Pro: Outline your Ideas & Plans
(38)
10,99 € 3,49 € (4 MB)

Image Effects and Filters Image Effects and Filters
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (4.9 MB)
Pro Paint - Filter, Image and Photo Editor Pro Paint - Filter, Image and Photo Editor
(14)
10,99 € Gratis (41 MB)
Horcrux Email Backup Horcrux Email Backup
(24)
32,99 € 21,99 € (5.1 MB)
Sprachnotizen PRO - Diktiergerät, Tagebuch Sprachnotizen PRO - Diktiergerät, Tagebuch
(7)
21,99 € Gratis (1.6 MB)
Downcast Downcast
(57)
8,99 € 5,49 € (23 MB)
Einfache Diktiergerät + Einfache Diktiergerät +
(10)
5,49 € Gratis (1.1 MB)
Diktiergerät PRO Diktiergerät PRO
(8)
10,99 € Gratis (1.2 MB)
Pro Paint - Filter, Image and Photo Editor Pro Paint - Filter, Image and Photo Editor
(14)
10,99 € Gratis (41 MB)
sTunes: Player for SoundCloud
(14)
2,29 € Gratis (55 MB)
Music Converter Pro - Audio Music Converter Pro - Audio
(33)
3,49 € Gratis (11 MB)
Dreisatz Dreisatz
(9)
2,99 € 0,99 € (5.1 MB)
Vicinity Vicinity
(10)
3,99 € 2,99 € (301 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: Face ID weniger akkurat, Produktion schneller

Apple iPhone X: Face ID weniger akkurat, Produktion schneller auf apfeleimer.de

Dass es Probleme bei der Produktion des Apple iPhone X geben soll, ist nicht neu. Insbesondere auch, dass Face ID ein Problem bei der Produktion darstellen soll, wurde mehrfach berichtet. Nun berichtet Bloomberg, dass Apple einen Weg gefunden hat, die Produktion des iPhone X zu erhöhen.

Apple iPhone X: Face ID soll weniger akkurat sein

Und zwar soll Apple seinen Zulieferern still und leise mitgeteilt haben, dass die Leistungsanforderungen für die Komponenten für Face ID gesenkt werden können. Genauer gesagt soll die Genauigkeit bei der Gesichtserkennungstechnologie nicht mehr so hoch gefordert werden wie noch zuvor.

Dass Apple zuvörderst auf eine sehr hohe Präzision gesetzt hat, war aber aus gutem Grund. Denn eine minimale Abweichung bei der Abtastung kann bereits dafür sorgen, dass Face ID nicht mehr richtig funktioniert. Je nachdem, wie stark Apple die Leistungsanforderungen gesenkt hat, könnte also ein entsprechendes Risiko entstehen.

Geringere Leistungsanforderungen für schnellere Produktion

Zwar kann Apple auf diesem Wege deutlich mehr Modelle des iPhone X produzieren, was natürlich ein Vorteil ist. Andererseits könnte dem kalifornischen Unternehmen aber auch viel Kritik ins Haus stehen, wenn Face ID bei den Kunden für Probleme sorgt. Apple selbst hat sich auf Nachfrage nicht zur Thematik geäußert.

Der Beitrag Apple iPhone X: Face ID weniger akkurat, Produktion schneller erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenheld Lite

Lernen mit Karteikarten ist perfekt für alle, die in Studium, Ausbildung oder Schule viel auswendig lernen müssen. Dabei merkt sich der Kartenheld, welche Karten man schon sicher gelernt hat, so dass man sich darauf konzentrieren kann, was man noch nicht weiß. Das spart viel Zeit in der Vorbereitung für Prüfungen. 

Dabei ist die App für mehr als nur Vokabellernen gedacht: Auf jeder Kartenseite ist genug Platz für Text, Listen und Aufzählungen. Textformatierung wie fett, kursiv, und unterstreichen ist auch möglich. 

Zum Mitschreiben in der Vorlesung/im Unterricht: Karten passen sich der Länge des Textes automatisch an. So kann man sich zum Beispiel auf einer Karte Notizen machen und diese später in Lernkarten umwandeln. 

LITE Edition:

– Bis zu 20 Karten pro Kartensatz (unbegrenzt viele Kartensätze)
– Unbegrenzt Karten und Bilder einfügen via In-App-Kauf freischalten
– iCloud Anbindung kann ebenfalls per In-App-Kauf freigeschaltet werden

Nach dem In-App Kauf:

– Lernen mit der Kartenheld iPhone/iPad App (separater Kauf).

FUNKTIONEN (alle Versionen):

– 3 Lernarten: Antwort verdeckt, Multiple Choice Tests, Antworten eingeben

– Audio-Sprachausgabe von Fragen und Antworten in über 30 Sprachen

– Karten nach Themen gruppieren (z.B. Lehrbuchkapitel)

– Textformatierung (Fett, Kursiv, etc.) und Aufzählungen

– Viele verschiedene Deckblatt-Motive 

– Schwierigkeitsgrad pro Karte 

– Karten nach Leitner Lernkartei gruppieren

– Detaillierte Ergebnisse nach dem Lernen 

– Importieren von existierenden Kartensätzen im .tsv und .csv Format, sowie von Quizlet.com

– Mitschreiben im Unterricht (Kartenlänge passt sich automatisch an)

– Kartensätze als Link mit anderen teilen

FÜR LEHRER UND DOZENTEN:

– Kompatibel mit der Fernbedienungs-Funktion der iOS App. Der Lernmodus der Mac App lässt sich mit der iPhone/iPad App als Fernbedienung steuern.

Über iCloud Drive (via In-App Kauf):

iCloud Drive erfordert mindestens Mac OS X Yosemite und iOS 8.

Kartenheld Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Die Auswirkungen des Store-Redesigns auf Downloadzahlen

Diverse Apps profitieren von dem mit iOS 11 eingeführten Redesign des App Stores für iPhone, iPad und iPod touch. Aktuelle Zahlen des Marktforschungsunternehmens Apptopia weisen auf signifikant höhere Downloads bestimmter Anwendungen im Vergleich zur früheren App-Store-Variante in iOS 10 hin. Promo-Aktionen treiben App-Downloads in die Höhe Zu den auffälligsten Neuerungen des App Stores i...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Videoplayer: VLC-Alternative IINA mit zahlreichen Neuerungen

IiaanaDer Anfang Januar auf ifun.de vorgestellte Videoplayer IINA konnte bereits im Sommer seine Alphaphase verlassen und bezeichnet sich seitdem als „stabil“. Seit heute bietet sich IINA in Version 0.0.14 zum Download an. Solltet ihr eine frühe Version der App im Rahmen unserer ersten Berücksichtigung ausprobiert haben, dann besorgt euch jetzt noch mal die aktuelle Ausgabe. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Drei Millionen iPhone X zum Start verfügbar

KGI: Drei Millionen iPhone X zum Start verfügbar
[​IMG]

Kommenden Freitag startet die Vorbestellung des iPhone X. Bereits seit Monaten gibt es Gerüchte rund um eine - diesmal besonders - niedrige Verfügbarkeit zum Start des Smartphones. Nun meldet sich der renommierte Analyst Ming-Chi...

KGI: Drei Millionen iPhone X zum Start verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Boston“ für 1,99 Euro ausleihen

Woche für Woche kann man im iTunes Store am Mittwoch einen Film für 1,99 Euro ausleihen. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick: Der iTunes Movie Mittwoch.

Movie Mittwoch

25. Oktober – Boston: Auch heute könnt ihr wieder einen Film für 1,99 Euro ausleihen, heute dürften alle Action-Fans auf ihre Kosten kommen. Boston erzählt die Geschichte rund um das Bomben-Attentat im Zielbereich des Marathons der gleichnamigen Stadt, bei dem drei Menschen getötet und 264 weitere verletzt werden. Die Hauptrolle übernimmt der Polizeibeamte Tommy Saunders, gespielt von Mark Wahlberg. „Der Film war von Anfang bis Ende fesselnd, traurig, bewegend, spannend und hat uns auch einige Zeit nach dem Ende des Films noch stark mitgenommen“, heißt es in einer von vielen positiven Rezensionen bei Amazon, wo ihr den Film natürlich auch zum Sparpreis ausleihen könnt. (zum Angebot)

So funktioniert der iTunes Movie Mittwoch

Jeden Mittwoch verleiht Apple im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch einen Film für nur 1,99 Euro in HD-Qualität. Der Film kann nach der Bezahlung einfach auf iPhone, iPad, Apple TV oder direkt in iTunes am Computer angesehen werden. Loslegen müsst ihr dabei nicht sofort, sondern könnt euch bis zu 30 Tage Zeit lassen. Nachdem man den Film gestartet hat, kann er innerhalb von 48 Stunden angesehen werden.

Diese Deals habt ihr leider verpasst…

18. Oktober – Die Frau des Zoodirektors: Es ist gar nicht so lange her, seit ich mich über diesen Film schlau gemacht habe. Am Ende ist er auf meiner Todo-Liste gelandet und wird wohl heute noch ausgeliehen, immerhin klappt das beim iTunes Movie Mittwoch für faire 1,99 Euro. Die Frau des Zoodirektors spielt im Jahr 1939 in Polen und dreht sich um den Warschauer Zoo, in dem der Zoodirektor und seine Frau hunderte Menschen vor den Nazis verstecken und sie so vor dem sicheren Tod retten wollen. Das Drama kommt bisher sehr gut an, im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne. Bei Amazon, wo ihr den Film ebenfalls für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es aktuell 4,3 Sterne. (zum Angebot)

11. Oktober – Die versunkene Stadt Z: Normalerweise gibt es im iTunes Movie Mittwoch ja generell empfehlenswerte Filme mit einer recht guten Bewertung. Heute sieht das anders aus: Die versunkene Stadt Z, der aktuell nur 1,99 Euro teure Leihfilm, ist von den bisherigen Käufern nur mit zweieinhalb Sternen bewertet worden. Auch bei Amazon gibt es keine wirklich bessere Bewertung. Kritisiert wird der teilweise nicht erkennbare Spannungsbogen und das schlechte Ende. Selbst Dschungel-Fans sollten in dieser Woche lieber aussetzen, vielleicht hat Apple am nächsten Mittwoch ja wieder etwas besseres auf Lager. (zum Angebot)

4. Oktober – Die Schöne und das Biest: Ihr habt die Neuverfilmung noch nicht gesehen? Dann könnt ihr den Film heute für nur 1,99 Euro ausleihen. „Die Geschichte und die Figuren, die Sie lieben, erwachen in der Realverfilmung des Disney Zeichentrickklassikers Die Schöne und das Biest in spektakulärer Manier zum Leben, eine filmische Würdigung einer der beliebtesten Geschichten aller Zeiten. Erleben Sie die fantastische Reise von Belle, einer klugen, schönen und unabhängigen jungen Frau, die von einem Biest gefangen gehalten wird. Ihrer Angst zum Trotz freundet sie sich mit den verzauberten Bediensteten des Schlosses an und beginnt, hinter das grässliche Äußere des Biestes zu blicken und dessen gütiges Herz zu erkennen.“ heißt es über den Film. Auch bei Amazon kostet die Ausleihe heute nur 1,99 Euro. (iTunes-Link)

27. September – Power Rangers: Sind das die Helden eurer Kindheit? Auf jeden Fall sind sie wieder zurück auf der Leinwand und mittlerweile auch im iTunes Store. Die Neuauflage von Jason, Kimberly, Billy, Trini und Zack erzählt von den Anfängen der Power Rangers – und das gar nicht mal so schlecht: 4 Sterne gibt es im Schnitt von den bisherigen Käufern. Falls ihr erfahren wollt, wie die fünf Jugendlichen zu Power Rangers geworden sind, könnt ihr euch den Film nur heute für 1,99 Euro ausleihen. Der gleiche Preis gilt übrigens auch bei Amazon. (iTunes-Link)

20. September – Life: Das Science-Fiction und Fantasy-Abenteuer „Life“ kostet nur noch 1,99 Euro zur Ausleihe. Zu den Schauspielern zählen unter anderem Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal. Inhaltlich geht es um folgendes: „Die Forschungsmission einer Gruppe Wissenschaftler auf einer internationalen Raumstation wird zu einem Trip in schlimmste Urängste: Eines Tages entdeckt das sechsköpfige Team einen sich rapide entwickelnden Organismus, der für die Auslöschung allen Lebens auf dem Mars verantwortlich ist und bald nicht nur die Crew, sondern auch den gesamten Planeten Erde bedroht.“ Bei Amazon, wo der Film auch reduziert ist, gibt es 3,4 von 5 Sterne. (iTunes-Link)

13. September – Hell Or High Water: Auch am Tag nach der großen Präsentation gibt es im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch wieder einen Film im Angebot. Für eine Leihgebühr von 1,99 Euro könnt ihr euch Hell Or High Water anschauen. Das Drama mit Ben Foster kommt bei iTunes auf gute viereinhalb Sterne, bei Amazon sind es immerhin 4,2. Erzählt wird die Geschichte von zwei Brüdern, die gemeinsam mehrere Banküberfälle begehen, um zu verhindert, dass die verschuldete Farm ihre Familie an die Bank zurückfällt. „Dies ist ihr letzter, verzweifelter Kampf um eine Zukunft, die ihnen unter den Füßen weggezogen wurde. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie ins Visier des unerbittlichen Texas Rangers Marcus Hamilton geraten, der kurz vor seinem Ruhestand noch einen großen Triumph feiern will“, heißt es in der Beschreibung. (iTunes-Link)

6. September – Die Jones: Der Film „Die Jones – Spione von nebenan“ kann aktuell für nur 1,99 Euro geliehen werden. Es handelt sich eine Komödie mit Zach Galifianakis, Jon Hamm, Isla Fisher und Gal Godot. Zum Inhalt heißt es: „Ein gewöhnliches Vorstadt-Paar findet es nicht gerade leicht, mit den Jones‘ mitzuhalten – ihren unglaublich hinreißenden und extrem kultivierten neuen Nachbarn – erst recht nicht, als sie herausfinden, dass Mr. und Mrs. „Jones“ Undercover-Agenten sind. Im Laufe des Tages ist das Angebot auch bei Amazon gültig, wo der Film mit 3,9 von 5 Sternen bewertet wird. (iTunes-Link)

30. August – Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand: Aus einer erfolgreiche Buchreihe sind mittlerweile zwei Kinofilme geworden. Nach dem 2014 im Kino gezeigten „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ gibt es seit einigen Monaten auch „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“. Den Film könnt ihr heute für 1,99 Euro im iTunes Movie Mittwoch und vermutlich im Laufe des Tages auch zum gleichen Preis bei Amazon ausleihen. Mal wieder ein Film, bei dem es viele gemischte Rezensionen gibt, im Schnitt aber gute vier Sterne. In der Beschreibung heißt es: „Allan Karlsson und sein Kumpel Julius Jonsson haben sich gut in ihrem Leben auf Bali eingerichtet. Inzwischen bringt Allan es auf stattliche 101 Lebensjahre. Das Entspannen und Schlürfen der einheimischen Erfrischungsgetränke auf der traumhaften Insel kann aber auf Dauer selbst der größte Faulenzer nicht aushalten. So begibt sich der rastlose Rentner in ein neues Abenteuer, bei dem er auf rachsüchtige Gangster, die CIA und alte Bekannte aus Russland trifft.“ (iTunes-Link)

23. August – John Wick: Kapitel 2: Immer wenn ich Keanu Reeves irgendwo sehe, muss ich unweigerlich an Matrix denken. Und leider auch an die Tatsache, dass Fortsetzungen in manchen Fällen nicht so gut sind wie das Original. Das gilt leider auch für das Action-Abenteuer John Wick, bei dem Kapitel 2 nicht ganz an die Qualität des Vorgängers herankommt. Die Bewertungen von John Wick: Kapitel 2 liegt im iTunes Store bei dreieinhalb Sternen. Gelobt wird die hervorragende Action, anscheinend ist allerdings die Handlung ein bisschen auf der Strecke geblieben. Für 1,99 Euro, zu diesem Preis könnt ihr euch den Film – übrigens auch bei Amazon – heute ausleihen, ist der Streifen aber vielleicht doch eine Überlegung wert. (iTunes-Link)

16. August – Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe: Nachdem Amazon am vergangenen Freitag gleich zwölf Filme für jeweils 99 Cent zum Ausleihen angeboten hat, ist jetzt wieder Apple im iTunes Store an der Reihe. Heute bekommt ihr einen der Filme, über den in der Vergangenheit viel diskutiert wurde. Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe ist der zweite Teil der bekannten Bestsellers. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch für 1,99 Euro geben dürfte, gibt es 3,9 von 5 Sternen und viele gemischte Meinungen. Habt ihr den Film schon gesehen? (iTunes-Link)

9. August – Mein Blind Date mit dem Leben: Nur heute könnt ihr den Film „Mein Blind Date mit dem Leben“ für 1,99 Euro ausleihen. Es handelt sich um eine Komödie mit Kostja Ullmann und Jacob Matschenz. Der Download in HD ist 4,24 GB groß, die Dauer beträgt 110 Minuten. Für mich bekommt der Film nicht umsonst sehr gute viereinhalb Sterne. Basierend auf einer wahren Begebenheit wird die Geschichte eines jungen Manns erzählt, der plötzlich einen Großteil seines Augenlichts verliert und sich trotzdem nicht als „behindert“ abstempeln lassen wird. Tatsächlich findet er einen Ausbildungsplatz im Hotel – und trifft dort natürlich auf ganz besondere Herausforderungen.“Mein Blind Date mit dem Leben“ ist lustig, spannend und ergreifend zugleich. Für 1,99 Euro bekommt ihr auf jeden Fall sehr viel Unterhaltung geboten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

2. August – T2 Trainspotting: Nachdem es in den vergangenen Wochen Filme gab, die mir stets etwas sagten, muss ich in dieser Woche zugeben, dass ich gar keine Ahnung habe, was uns im iTunes Movie Mittwoch erwartet. T2 Trainspotting ist ein mit vier Sternen bewertetes Drama aus Schottland. „Mit einer Gelegenheit fing alles an… durch Verrat brach alles auseinander. Seitdem sind zwanzig Jahre vergangen. Vieles hat sich verändert, vieles aber auch nicht“, heißt es in der Beschreibung rund um den Film, in dem Hauptcharakter Mark Renton in seine Heimat zurückkehrt und auf alte Bekannte trifft. T2 Trainspotting könnt ihr natürlich nicht nur im iTunes Store, sondern auch bei Amazon für 1,99 Euro ausleihen. (iTunes Store-Link)

26. Juli – Hidden Figures: Bei 111 Bewertungen gibt es im Schnitt fünf von fünf Sterne. Das Drama ist 127 Minuten lang und im Download 5,41 GB groß. Mir ist der Film fremd, zum Inhalt heißt es: Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

19. Juli – Hacksaw Ridge: Auch heute gibt es wieder einen Film für schlanke 1,99 Euro zum Ausleihen für euch. „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ habe ich mir vor einigen Wochen schon gekauft und bisher noch nicht geschaut, der Film steht aber definitiv auf meiner Todo-Liste. Die Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg erzählt von einem jungen Mann, der als Sanitäter ohne Waffe in den Krieg ziehen möchte. Eine damals eigentlich undenkbare Geschichte, die bei Amazon mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet wird.

12. Juli – Assassin’s Creed: Assassin’s Creed ist nicht nur als Spiel verfügbar, sondern auch als Film. Mit drei Sternen fallen die Bewertungen nur durchschnittlich aus. Zur Handlung heißt es: „Mit einer revolutionären Technologie, die seine genetischen Erinnerungen entschlüsselt, erlebt Callum Lynch die Abenteuer seines Vorfahren Aguilar im Spanien des 15. Jahrhunderts. Callum erkennt, dass er von einem mysteriösen Geheimbund, den Assassinen, abstammt und sammelt unglaubliches Wissen und Fähigkeiten, um sich dem unterdrückenden und mächtigen Templerorden in der Gegenwart entgegenzustellen.“ Bei Amazon gibt es ebenfalls 3 von 5 Sterne. (iTunes Store-Link)

5. Juli – Why Him?: Auch im Juli geht es mit den Angeboten im iTunes Store weiter. Auch heute könnt ihr wieder einen Film in HD für 1,99 Euro ausleihen, dieses Mal ist es „Why Him?“. Ich habe den Film erst vor ein paar Wochen selbst angesehen und muss sagen, dass es sich wenn überhaupt nur um ganz leichte Kost handelt. „Klamauk“, das wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Film. Ein paar Lacher sind natürlich dabei, am Ende ist die ganze Geschichte aber schon recht vorhersehbar und möglicherweise ein ganz kleines bisschen übertrieben. Soviel bei iTunes, aber auch bei Amazon, wo ihr den Film heute auch für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es jeweils vier Sterne. (zum Angebot)

28. Juni – Passengers: Heute gibt es im iTunes Movie Mittwoch eine Mischung aus Science-Fiction und Liebesromanze. Passengers erzählt die Geschichte von Jim und Aurora, die in einem hochmodernen Raumschiff auf dem Weg in eine neue Welt sind, allerdings 90 Jahre zu früh aus ihren Schlafkammern erwachen. Ich habe den Film, den ihr heute für 1,99 Euro ausleihen könnt, erst vor ein paar Wochen gesehen und fand wirklich beeindruckend, wie man eine Geschichte mit so wenigen Schauspielern so spannend erzählen kann. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch zum Sparpreis geben wird, bekommt Passengers gute 4,1 von 5 möglichen Sternen. (zum Angebot)

21. Juni – Plötzlich Papa: Manchmal hat man wirklich Pech im Leben – diesen Film habe ich am Wochenende tatsächlich zum normalen Preis aus dem iTunes Store geladen und dann aus Zeitgründen doch nicht angeschaut. Heute könnt ihr Plötzlich Papa zum Sparpreis von 1,99 Euro auf das iPhone, iPad, Apple TV oder den Mac laden. Im Film ist die Hauptrolle mit Omar Sy besetzt, den wir alle aus „Ziemlich beste Freunde“ kennen. Der als Komödie gekennzeichnete Film geht wohl auch als Drama durch – am Ende ist es wohl eine gelungene Mischung, der überwiegend positiv bei den bisherigen Käufern ankommt. Es gibt 4 Sterne im App Store und sogar 4,5 Sterne bei Amazon. (zum Angebot)

14. Juni – Sully: Heute könnt ihr den viereinhalb Sterne Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle für 1,99 Euro ausleihen. Sully ist erst vor wenigen Wochen zum Kaufen und Ausleihen erschienen, ich habe mir den Film direkt nach der Veröffentlichung angesehen. Ich finde Flugzeuge schon immer faszinierend, aber nicht nur aus diesem Grund kann ich den Film empfehlen: Obwohl man weiß, wie die Geschichte ausgeht und was passiert, baut der Film rund um Captain Sullenberger echte Spannung auf, so dass man am Ende mit dem ins Kreuzverhör geratenen Tom Hanks mitfiebert. Wirklich klasse gemacht! (zum Angebot)

7. Juni – Vaiana: Im iTunes Movie Mittwoch bekommt ihr heute einen Film für die ganze Familie zum kleinen Preis. Vaiana lief erst im vergangenen Jahr in den Kinos und ist jetzt für 1,99 Euro zum Ausleihen erhältlich. Der Animationsfilm aus der Schmiede von Walt Disney verzichtet auf bekannte Sprecher, kann aber trotzdem punkten: Im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne, bei Amazon sogar noch zwei Zehntel mehr. Die Geschichte dreht sich um ein mutiges Teenagermädchen, das sich mit einem Segelboot auf zu neuen Abenteuern macht und dabei auf den einst mächtigen Halbgott Maui trifft. (zum Angebot)

31. Mai – Nocturnal Animals: Es kommt ja wirklich nicht oft vor, dass ich einen Film gar nicht kenne, aber bei diesem neuen Angebot aus dem iTunes Movie Mittwoch ist genau das der Fall. Nocturnal Animals mit Amy Adams in der Hauptrolle ist ein im vergangenen Jahr erschienenes Drama, das im iTunes Store mit guten vier Sternen bewertet ist und heute nur 1,99 Euro kostet. Nocturnal Animals ist nicht nur der Name des Films, sondern auch der Name eines Buches, den die Hauptdarstellerin Susan in einem Buch von ihrem Ex-Mann zugeschickt bekommt. „Gefesselt und zutiefst verstört von der Handlung gerät sie immer tiefer in den Sog des beklemmenden Romans“, heißt es in der Beschreibung. (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

24. Mai – Deepwater Horizon: Heute gibt es den Film Deepwater Horizon mit Mark Wahlberg, John Malkovich, Kurt Russell und Kate Hudson für nur 1,99 Euro. Mit viereinhalb Sternen fällt die Bewertung gut aus, der Download ist in HD 4,54 GB groß. Zur Handlung heißt es: „2010 steht die Ölbohranlage Deepwater Horizon kurz vor einem bahnbrechenden Rekord. Über 100 Millionen Barrel Öl sollen 70 Kilometer von der US-Küste entfernt aus dem Golf von Mexiko gefördert werden. Das Team um die beiden Chef-Techniker Mike Williams und Jimmy Harrell ist beauftragt, die Förderung vorzubereiten, doch ein Test zeigt, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Trotz energischer Warnungen seitens der Crew geschieht, was man im BP-Konzern bis dahin für unmöglich hielt. Es kommt zu einen „Blowout“: Gas und Öl schießen unter enormem Druck unkontrolliert an die Oberfläche, mehrere gewaltige Explosionen sind die Folge. Über 120 Menschen sind plötzlich auf der Plattform eingeschlossen. Millionen Tonnen Öl strömen unkontrolliert ins Meer. Williams und sein Team setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um die Verletzten zu evakuieren und Überlebende zu retten.“ (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

17. Mai – „Underworld: Blood Wars“: Am heutigen Mittwoch gibt es den Film „Underworld: Blood Wars“ für nur 1,99 Euro zum Ausleihen. „In Underworld muss Vampirin und Todeshändlerin Selene die brutalen Attacken des Lykaner-Klans und der Vampire, die sie verraten haben, abwehren. Zusammen mit ihren einzigen Verbündeten David und dessen Vater Thomas, gilt es, den ewigen Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren zu beenden, selbst wenn sie dafür das ultimative Opfer bringen muss.“, heißt es zur Handlung. Bei IMDb gibt es 5,8 von 10 Sterne, im App Store 3,5 von 5. Die Schauspieler Kate Beckinsale und Theo James schlüpfen in die Hauptrollen. (zum Angebot, wird im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert sein)

10. Mai – Snowden: Heute dürft ihr euch auf den spannenden Polit-Thriller Snowden gefasst machen, der sich natürlich um den gleichnamigen Whistleblower dreht. „Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?“, heißt es in der Beschreibung des Films, der sowohl bei iTunes als auch bei Amazon mit viereinhalb Sternen bewertet wurde. Weit weg von der Realität ist der Film nicht und es ist beeindruckend und bedrückend zugleich, wie sehr wir aktuell schon überwacht werden. (zum Angebotauch bei Amazon Video verfügbar)

3. Mai – Arrival: Gibt es wirklich außerirdischeres Leben? Bislang zum Glück nur im Film, beispielsweise in Arrival. Aber was ist, wenn die Aliens auftauchen und gar nichts machen? Genau darum geht es in diesem Streifen, der für gemischte Kritiken sorgt. Für 1,99 Euro können Science-Fiction-Fans jetzt hinein schnuppern und den Film am iTunes Movie Mittwoch ausleihen. (zum Angebot)

26. April – Doctor Strange: Zum ersten Mal präsentiert Apple heute den Movie Mittwoch im iTunes Store. Zum Debüt könnt ihr euch Doctor Strange von Marvel für 1,99 Euro in HD-Qualität ausleihen. Eine Film, der nicht umsonst mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Ich habe den Streifen vor einigen Monaten im Kino gesehen und kann ihn nur empfehlen. (zum Angebot)

Der Artikel iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Boston“ für 1,99 Euro ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Honda Gold Wing wird erstes Motorrad mit CarPlay

Ignition CarPlay

Das “Car” in CarPlay steht für Auto. Aber warum sich künstlich beschränken? Das denkt auch Honda und verbaut das Infotainment-System aus dem iPhone im neuen Modell der Gold Wing – nur, dass es sich dabei um ein Motorrad handeln wird.

Aus CarPlay wird BikePlay

Wie CNET berichtet, plant Honda das 2018er Modell der Gold Wing mit Apple CarPlay auszustatten. Dafür wird ein 7 Zoll großes Display im Dashboard verbaut. Die Funktionsweise ist dabei ansonsten dieselbe wie im Auto – das iPhone wird per USB in der Gepäckbox angeschlossen und kann dann via Touchscreen bedient werden. Des Weiteren wird ein Bluetooth-Headset notwendig sein.

Ansonsten kann das System auch am Griff bedient werden. Dass ein Bluetooth-Headset benötigt wird, ist eine Vorgabe von Apple, wohl auch, um Telefonie und Navigation zu ermöglichen.

Das Motorrad kommt mit einer 1,8-Liter-Maschine und wird erst ab Februar 2018 zu kaufen sein. Preislich soll es 23.500 Dollar kosten. Honda reiht sich mit dem Motorrad in über 200 Automodelle ein, die bereits CarPlay unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Oktober (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadNeuerscheinungum 16:10h

    „Afghanistan ’11“ neu für iPad

    Slitherine hat das bereits für PC erhältliche Strategiespiel Afghanistan ’11 (AppStore) neu für iPad veröffentlicht. Wir stellen euch den mit 21,99€ nicht ganz günstigen Download in Kürze genauer vor.
    -gki26379-

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 09:33h

    Nächstes Update für „Dashy Crashy“

    Endless-Racer Dashy Crashy (AppStore) hat vor wenigen Tagen ein weiteres Update erhalten. Dieses bietet neue Kart-Rennen und einige weitere Neuerungen.
    -gki19878-

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Oktober (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X beeindruckt mit schnellem App-Wechsel

App WechselUm auf dem ab übermorgen bestellbaren iPhone X zwischen den zuletzt genutzten iOS-Applikationen zu wechseln, wird es zukünftig ausreichen mit dem Daumen über den Home-Bereich am unteren Bildschirmrand zu streichen. Während die Wischgeste nach oben die gerade offene Anwendung schließt, wechselt die Wischgeste nach links bzw. rechts im Verlauf der zuletzt geöffneten Anwendungen die aktive […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: PUSH im Video

Der Puzzler PUSH ist ein entspannendes Game, das Euch trotzdem fordern wird.

Die Level des von uns heute zur App des Tages gekürten Spiels bestehen aus 3D-Objekten, auf denen verschiedene Buttons angebracht sind. Euer Ziel ist es, im Laufe der Runde alle zu betätigen.

Oftmals ruft das Drücken jedoch kontraproduktive Aktionen hervor, die zum Beispiel das Level drehen. So werden entweder neue Buttons sichtbar, oder sichtbare versteckt. Klingt kompliziert? Ist es auch. Um Euch nicht unnötig zu stressen, haben die Entwickler deshalb auch auf Level-Wertungen, Punkte und Schrittzählung verzichtet.

Neuer innovativer Puzzler vom klocki-Entwickler

So bleibt nur das Rätsel selbst – was aber auch reicht. Denn auch wenn es sich um ein recht entspannendes Game handelt, werdet Ihr gefordert. Viele der Level sind auch den ersten Blick nicht leicht lösbar. Den Titel vom Entwickler weiterer iOS-Hits wie klocki oder Hoook solltet Ihr Euch schon darum keinesfalls entgehen lassen. (ab iOS 7.0, ab iPhone 5, englisch)

"PUSH"
(8)
1,09 € (universal, 150 MB)

Weitere Top-Spiele des Entwicklers von PUSH:

"klocki"
(121)
1,09 € (universal, 93 MB)
"HOOK"
(390)
1,09 € (universal, 73 MB)
oO oO
Keine Bewertungen
0,49 € (universal, 105 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vectorworks 2018: Deutsche Version der neuen CAD-Software ist da

Im September veröffentlichte Vectorworks die gleichnamige High-End-CAD-Software in der Version 2018. Ab sofort liegt das Mac-kompatible Produkt auch in deutscher Sprache vor. Das teilte heute der Vectorworks-Distributionspartner ComputerWorks mit. Vectorworks 2018 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starte Blackthorn Castle

Du kannst das Abenteuer beginnen und später bezahlen, um das gesamte Spiel freizuschalten.

Wieder einmal hat dein Onkel Henry dich um Hilfe bei der Suche nach einem mysteriösen Artefakt gebeten. Begib dich auf deine eigene Mission in diesem wunderschön gestalteten, klassischen Point-and-Click-Abenteuer-Rätselspiel. Entdecke die völlig vergessene Burg von Schwarzdorn aus dem 14. Jahrhundert, umgeben von dunklen Wäldern und Wegen. Entdecke dabei verborgene Pfade, Hinweise und Rätsel!

Solange du denken kannst, ist Onkel Henry dafür bekannt, dass er verlorene Schätze entdeckt. Seit du heranwächst, haben seine legendären Abenteuergeschichten deine Vorstellungskraft angeregt. Und jetzt, da du über die Fähigkeiten eines Archäologen verfügst, hat er sich von Zeit zu Zeit bei dir gemeldet, damit du ihm beim Aufspüren dieser schwer zu findenden Schätze hilfst. 

Dieses spannende Abenteuerspiel enthält:
– Eigene, wunderschön gestaltete HD-Grafiken!
– Einen selbst komponierten Soundtrack und Klangeffekte! 
– Ein integriertes Hinweissystem, wenn du festhängst 
– Eine dynamische Karte zum Anzeigen der Bildschirme, die du besucht hast, und des aktuellen Standorts im Spiel
– Eine Kamera, die Fotos von Hinweisen und Symbolen macht, die du entdeckst
– Dutzende Rätsel, Hinweise und Objekte
– Automatisches Speichern deines Fortschritts 
– Verfügbarkeit für Handys und Tablets!

Starte Blackthorn Castle (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fleksy: Drittanbieter-Tastatur verspricht Privatsphäre und hält Schnelligkeits-Weltrekord

Der App Store ist mittlerweile gut gefüllt mit Tastaturen von Drittherstellern, die um die Gunst der iOS-Nutzer buhlen. Auch Fleksy zählt dazu.

Fleksy 1

Im App Store mit vollem Namen als „Fleksy – The Fast GIF Tastatur“ (App Store-Link) angepriesen, kann die Universal-App für iPhone und iPad kostenlos heruntergeladen werden. Die Anwendung finanziert sich über In-App-Käufe für Tastaturlayout-Pakete und lässt sich ab iOS 8.0 oder neuer sowie bei 53 MB an freiem Speicherplatz herunterladen. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Drittanbieter-Tastaturen sind oftmals sehr beliebt, weil sie gegenüber der Original-Tastatur von Apple viele kleine praktische Features mitbringen, die die Texteingabe, beispielsweise in Chats, deutlich vereinfachen. Tastaturen wie Swype (App Store-Link) erlauben es beispielsweise, Wörter mit Wischgesten auf dem Keyboard zu erstellen, und andere erlernen die Tipp-Gewohnheiten des Nutzers und schlagen automatisch passende Wörter vor.

Auf Swipe-Gesten zum Eintippen von Text muss man in Fleksy leider verzichten. Nichts desto trotz erklären die Entwickler auf ihrer Website, dass ihre Tastatur-App den Guinness-Weltrekord als schnellste Tastatur inne hält, „so schnell, dass du auch mit geschlossenen Augen akkurat tippen kannst“. Statt Swipe-Gesten gibt es allerdings praktische Wischgesten, mit denen sich beispielsweise schnell und einfach ganze eingetippte Wörter wieder löschen lassen. Dazu genügt ein Wisch von rechts nach links auf der Tastatur – egal, wo. Auch mehrere Sprachen werden unterstützt, insgesamt gibt es eine Auswahl von über 40 in Fleksy.

„Fleksy sammelt keine persönlichen Daten“

Fleksy

Eine weitere Komponente von Fleksy ist eine Auswahl von Extensions, mit denen sich die Funktionalität der Tastatur noch erweitern kann. Unter anderem lässt sich ein Cursor, der über die Space Bar navigiert wird, aktivieren, ebenso wie eine einhändige Bedienung für das iPhone 8 und 8 Plus, oder eine Nummernleiste. Für mehr Abwechslung und Komfort sorgen integrierte Apps wie YouTube, Yelp und Spotify, eine Suchleiste für schnelle Websuchen oder GIFs, sowie viele kostenlos erhältliche Tastaturlayouts.

Ein weiterer Aspekt von Drittanbieter-Tastaturen wie Fleksy ist die Privatsphäre: Welche eingetippten Daten werden übertragen und wohlmöglich sogar gespeichert? Auf der Website der Entwickler heißt es dazu, „Fleksy ist die einzige private Tastatur auf diesem Planeten. Das heißt, dass alles, was du tippst und machst, auf deinem Gerät verbleibt. Punkt.“ In der App Store-Beschreibung lassen selbige verlauten, „Fleksy sammelt keine persönlichen Daten ohne deine ausdrückliche Zustimmung. Wir nehmen die Privatsphäre der Nutzer sehr ernst.“ Nichts desto trotz ist es bei der Einrichtung der Tastatur in den Einstellungen des iOS-Gerätes notwendig, Fleksy Vollzugriff zu gestatten, um alle Features nutzen zu können. Ob man den Entwicklern in dieser Hinsicht vertraut oder nicht, muss daher jeder User für sich selbst entscheiden.

WP-Appbox: Fleksy - The Fast GIF Tastatur (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Fleksy: Drittanbieter-Tastatur verspricht Privatsphäre und hält Schnelligkeits-Weltrekord erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iOS 11: iMessage-Apps aus der Nachrichten-App ausblenden und löschen

Frage: Ich hatte gehofft, dass Apple die iMessage-Apps in iOS 11 besser versteckt, stattdessen sind diese nun noch störender in jeder Unterhaltung zu sehen. Kann ich die hässliche bunte Leiste am unteren Ende irgendwie deinstallieren?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Ungenaueres Face ID für schnellere Produktion?

iphone-8-3d-sensor3

Das iPhone X steht vor der Tür – und soll laut zahlloser Berichte ein Problem haben: Der Zulieferer für die Frontkamera kommt mit der Produktion nicht hinterher. Nun soll es dafür eine “Lösung” geben: Die Genauigkeit der Kameras soll heruntergeschraubt werden – und dann klappt's auch mit der Massenfertigung.

3D-Sensor ist Schuld

Die Frontkamera des iPhone X besteht aus vielen Sensoren, die nicht nur für Fotos, sondern auch für Face ID zuständig sind. Probleme machte es anscheinend nur, sie in größeren Stückzahlen herzustellen, sodass generell mit Lieferengpässen zu rechnen sein wird. Wie Bloomberg nun berichtet, soll Apple nun die Anforderungen nach unten geschraubt haben, um die Ausbeute zu verbessern.

Die Infrarot-Kamera muss extrem genau abgestimmt sein, damit das System funktioniert. Mikrometer können schon darüber entscheiden, ob es brauchbare Ergebnisse gibt oder nicht. Apple soll nun die Spezifikationen gelockert haben. Das soll zur Folge haben, dass es einfacher wird, die Komponenten herzustellen und zu testen, womit die Produktion beschleunigt wird.

Unbekannt ist indes, wie (un-)genau Face ID nun funktioniert. Wie Bloomberg seinen Quellen entlocken konnte, soll auch das entspanntere Face ID weitaus genauer sein, als es Touch ID jemals war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augen auf beim Kauf vom iPad Pro

Achtung iPad-Käufer! Apple hat den Namen seines neuen 12,9-Zoll-Flaggschiffs trotz zahlreicher Verbesserungen zum Vormodell nicht geändert. Deshalb droht unaufmerksamen Interessenten bei vielen Verkäufern ein Reinfall.

Auch auf eBay verwirklicht Gravis seine „digitalen Ideen“. Dort füllte der laut Eigenwerbung „größte deutsche Anbieter“ für Apple-Produkte die Superbillig-Ecke „WoW“ mit einer ganz speziellen Offerte: einem iPad-Pro-Tablet, satte 12,9 Zoll groß und ausgerüstet mit einem Speicher von noch satteren 256 GB.

Für 849 Euro war das laut Beschreibung „größte und leistungsstärkste iPad aller Zeiten“ zu kaufen. Wer obendrein als Zahlungsmethode PayPal wählte, bekam weitere 100 Euro erlassen. Für Fans von Apple ein Schnäppchen. Liegt doch der meist stabile Marktpreis für das heiß begehrte Gerät derzeit bei rund 1000 Euro. Kein Wunder, dass Dutzende Käufer sofort zuschlugen. Doch was Gravis ihnen auslieferte, war im deutschen Apple-Store längst nicht mehr bestellbar: das Vorgängermodell. Erkennbar war das vor dem Kauf nur für diejenigen, die ein scharfes Auge auf die technischen Daten warfen und um die Unterschiede zum neuen Modell wussten.

Denn das neue iPad Pro zeichnet sich nicht nur durch einen wesentlich schnelleren Chip aus, sondern verfügt auch über eine Kamera, die Fotos mit 50 Prozent mehr Megapixeln schießen kann sowie ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz statt 60 Hz. Weil Apple trotz solch gravierender Unterschiede den Namen beibehalten hat, kann die Bestellung eines großen iPad Pro derzeit zum Risiko werden. So gibt die Pressestelle von Gravis zu, „dass die Produktbeschreibung, die von Apple vorgegeben ist“ bei der eBay-WoW-Aktion „irritieren kann“. Zwar hat Gravis nach Anfrage der Verbraucherzentrale NRW die Werbung verändert. Gleichwohl feiert der Shop im Kleingedruckten weiterhin das angeblich „leistungsfähigste iPad“.

Staunen löst auch eine weitere „digitale Gravis-Idee“ aus. Der Preis des alten Modells schoss nach der WoW-Aktion von 849 Euro auf 1118,90 Euro: 119,80 Euro mehr als das neue Modell im Hersteller-Store von Apple kostete.

Doch jeglicher Glaube, dass Gravis hier das derzeit beste iPad offerierte, kann für Käufer jederzeit platzen: wenn etwa eine Schutzhülle benötigt wird. Amazon beispielsweise bietet Varianten für eine „2015“- oder „2017“-Version. Verständlich, dass unbedarfte Gravis-Käufer spätestens an dieser Stelle dem Apple-Slogan wenig abgewinnen können: „iPad. Macht einfach Spaß“.

Und der kann einem nicht nur bei Gravis vergehen. Die Verbraucherzentrale NRW fand viele weitere Händler und Privatverkäufer, die das alte Modell kaltschnäuzig mit der Superlativ-Reklame anpriesen. Andere mischten Datenblätter beider Geräte oder hielten Beschreibungen so spartanisch, dass nicht erkennbar war, welche Variante gerade vertickt wurde.

Ein besonders cleverer eBay-Verkäufer schrieb bei seinem Vormodell Reizworte wie „iPad Pro“ und „2017“ in den Titel. Erst am Ende einer langen Liste von Produktdetails erklärte der Anbieter beiläufig, dass der Wisch-Rechner lediglich „im März 2017 gekauft“ worden war.

Aufgrund solcher Tricksereien raten die Düsseldorfer Verbraucherschützer zur Vorsicht beim Kauf eines großen iPad Pro. Interessenten sollten sich vom Anbieter ausdrücklich bestätigen lassen, ob sie das langsamere 2015-Modell oder das fixere 2017er geliefert bekommen.

Wer erst kürzlich ein iPad Pro geordert hat und sich unsicher ist, sollte die Datenblätter schleunigst vergleichen. Denn ein Kauf im Internet lässt sich grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen widerrufen, viele Händler gewähren sogar 30 Tage Rückgaberecht.

Pech kann dagegen haben, wer just bei privaten Anbietern zugeschlagen hat. Die nämlich müssen kein Widerrufsrecht einräumen. Zu befürchten ist, dass Verkäufer mit ungenauen Produkt-Beschreibungen („Neues iPad-Pro 256 GB“) das ganz genau wissen.

The post Augen auf beim Kauf vom iPad Pro appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 verkauft sich auch im Schatten des iPhone X gut: LG liefert mehr Displays aus

Das iPhone 8 verkauft sich gut und wird anscheinend auch vom iPhone X nicht zu sehr ausgebremst, das deuten Hinweise von LG an. Habt ihr schon zugeschlagen oder wartet ihr noch?

Nachdem es um das iPhone X zuletzt so viele bedenkliche Schlagzeilen gab – begrenzte Kontingente, Probleme mit Face ID, ist es jetzt das iPhone 8, das Grund für Optimismus liefert. Ein weiterer Hinweis lässt begrenzte Rückschlüsse auf die Absatzentwicklung des Smartphones zu. Wie nämlich LG Display zuletzt in einem Agenturbericht zitiert wird, gehen die Geschäfte sehr gut. Das Unternehmen werde das Quartal gar mit 80% mehr Gewinn abschließen. Lg Display gehe davon aus, dass man in diesem Quartal eine mittlere einstellige Prozentzahl mehr LCD-Panels ausliefern werde.

8 Dinge die du am iPhone 8 lieben wirst Clip | Apple

8 Dinge die du am iPhone 8 lieben wirst Clip | Apple

Im iPhone 8 stecken nun auch Displays von LG. LG liefert auch Displays für die Apple Watch, hier setzt Apple aber bereits auf OLED.

Die ersten Hinweise darauf, wie gut sich das iPhone 8 verkauft, werden die Apple-Zahlen liefern, die Cupertino am 03. November liefert. Das iPhone 8 kann seit dem 22. September im Apple Store bestellt werden. Das iPhone X ist hier allerdings noch nicht berücksichtigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cloud Cam überwacht die Wohnung und lässt den Paketboten ins Haus

Das smarte Zuhause wird inzwischen von allen großen Herstellern mit verschiedener Hardware ausgestattet. Auch Amazon entwickelt immer neue Produkte und stellt heute die Cloud Cam vor. Mit dieser Kamera lässt sich über die zugehörige App und die Amazon Cloud das eigene Zuhause überwachen. Durch die Verbindung mit der Funktion Amazon Key soll es auch möglich sein, dem Paketboten die Tür zu öffnen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: „App des Tages“-Empfehlungen sorgen für raketenartigen Download-Anstieg

Mit iOS 11 hat Apple dem iPhone und iPad allerhand Neuerungen verpasst. Unter anderem setzt der Hersteller aus Cupertino auf einen komplett überarbeiteten App Store. Schafft es eine App oder ein Spiel zur „App des Tages“, so führt dies zu einem fulminanten Anstieg der Download-Zahlen.

„App des Tages“-Empfehlung sorgt für breites Grinsen bei Entwicklern

Im neuen App Store setzt Apple unter anderem auf die Kategorie „Heute“. In dieser findet ihr täglich eine App des Tages, ein Spiel des Tages sowie weitere Empfehlungen. Wie sich nun zeigt und anhand von Zahlen bestätigt wird, sorgt eine solche Empfehlung für einen markanten Download-Anstieg.

Die Marktbeobachter von Apptopia (via TechCrunch) haben die erste 30 Tage des neuen App Stores analysiert. Apps und Spiele, die in der neuen Heute-Rubrik prominent beworben werden, erfahren einen Download-Anstieg von bis zu 2172 Prozent. Während Spiele einen nicht ganz so hohen Anstieg verzeichnen, ist es bei Apps um so markanter. Das Ganze ist zudem ein Stück weit vom Wochentag abhängig.

Werden Apps wochentags beworben, erleben diese einen Download-Anstieg von 2172 Prozent. Am Wochenende sind es 580 Prozent. Durchschnittlich beträgt der Anstieg bei Apps 1747 Prozent, während es bei Spielen durchschnittlich 792 Prozent sind. Auch mach es einen Unterschied, ob es sich um kostenlose oder kostenpflichtige Apps/Spiele handelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks Author: „Perfekt an OS X Yosemite angepasst“

Ibooks AuthorJosh Centers hat an der inzwischen zum dritten Mal tagenden iBooks Author-Konferenz teilgenommen und einen Text zum aktuellen Stand des Verleger-Werkzeuges veröffentlicht, mit dem Apple ambitionierten Autoren die Veröffentlichung digitaler Büchern erleichtern wollte. Und um den Gratis-Download könnte es besser bestellt sein. Die kostenlose Mac-App, die zu einer der letzten Software-Initiativen des Apple-Gründer Steve Jobs […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X mit Produktionsproblemen: Apple reduzierte angeblich Face-ID-Genauigkeitsvorgaben

iPhone X TrueDepth

Um die Fertigung des iPhone X schneller hochzufahren, hat Apple einem Bericht zufolge die Vorgaben gelockert: Zulieferer durften angeblich die Genauigkeit des komplexen Face-ID-Kamerasystem verringern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So stellen Sie gelöschte Apple-Apps wieder her

Gestern erschien nach langem Warten iOS 10 offiziell. Das neue Update brachte viele kleine und große Verbesserungen mit sich. Darunter befand sich auch ein Feature, das viele Nutzer schon lange gefordert hatten. Ab sofort lassen sich die meisten Apple-Standardapps löschen. Wenn man eine der Apps gelöscht hat, stellt sich allerdings eine Frage: Wie kann man Systemapps wiederherstellen? Das erklären wir Ihnen gerne.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X – So kommt ihr laut Apple an euer Wunschgerät

Bald ist es soweit, dann beginnt Apple diesen Freitag damit iPhone X Vorbestellungen entgegen zu nehmen. Eine Woche später, am 3. November, sollten die ersten Kunden das schicke Jubiläumsmodell in Händen halten. Dass viele leer ausgehen werden wissen die meisten. Denn seit Wochen dreht sich alles rund um Verzögerungen bei der Produktion und geringe Stückzahlen [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Das bedeuten die experimentellen Features von Safari

Safari verfügt unter iOS 11 über einige, optional einstellbare experimentelle Features.

Wenn Ihr Euch ein wenig in der Einstellungen-App umgeschaut habt, dann ist Euch unter Safari vielleicht auch schon der Menüpunkt „Experimental Features“ aufgefallen. Auch iTopnews-Leser René hat sie entdeckt und uns gefragt, was sie bedeuten. Daher wollen wir heute versuchen, darauf eine Antwort zu geben.

Dahinter stecken Safari-Funktionen, die noch nicht offiziell implementiert und hauptsächlich für Entwickler von Interesse sind. Vermutlich deshalb hat sich Apple hier wohl die deutsche Übersetzung gespart und gibt auch keinerlei Hinweise, um was es sich bei den einzelnen Features handelt.

Wir haben uns informiert und erklären Euch allgemein und mit weiterführenden Links für Interessierte, was es mit den experimentellen Features auf sich hat.

Was die experimentellen Features bewirken:

  • Constant Properties
    Aktiviert eine neue CSS-Funktion, die zum Beispiel genutzt wird, um die Display-Aussparung des iPhone X zu berücksichtigen. Die offizielle Bezeichnung der CSS Working Group lautet env(). Die Option von Apple kürzlich auch in einem Leitfaden zum Webdesign für das iPhone X erwähnt.
  • CSS display: contents
    Unterstützt die Nutzung des Attributs display.
  • CSS Spring Animations
    Mit CSS3 können Animationen ohne JavaScript ausgeführt werden. Die Spring-Animationen sind CSS3-Methoden und werden hier aktiviert.
  • Link Preload
    Ermöglicht Entwicklern, dass wichtige Inhalte wie Schriftarten zuerst geladen werden, um so den Seitenaufbau zu beschleunigen.
  • Remove Legacy WebRTC API
    Schaltet veraltete WebRTC APIs aus, die in Zukunft abgeschafft werden. Webentwickler können so ihre Projekte auf zukünftige Kompatibilität testen.
  • Secure Contexts API
    Die Secure Context API dient dem Zweck der Schadensbegrenzung bei sogenannten „Man-in-the-middle“-Angriffen auf Webseiten.
  • SubresourceIntegrity
    Ermöglicht es, über eine kryptologische Hashfunktion sicherzustellen, dass Inhalte, die über ein Content Delivery Network geladen werden, nicht manipuliert worden sind.
  • Viewport Fit
    Eine Erweiterung für @viewport, für Geräte mit abgerundeten Displays, wie das iPhone X. Wurde von Apple ebenfalls im Leitfaden zum Webdesign für das iPhone X erwähnt.
  • Web Animations
    Die Web Animations API ermöglicht es CSS-Animationen mit JavaScript zu steuern.
  • Web GPU
    Ein möglicher Nachfolger von WebGL. Ermöglicht die Darstellung von 3D-Grafiken auf Webseiten. Apple warnt ausdrücklich davor, dieses Feature beim normalen Web-Browsing eingeschaltet zu lassen.
  • Async Frame Scrolling
    Wahrscheinlich werden hierbei Prozesse, die nicht für das User-Interface zuständig sind, während des Scrollens kurzfristig in einen Hintergrundprozess verschoben, um weicheres Scrollen zu ermöglichen.

Soweit unsere Deutungen. Da Apple bisher kaum Informationen zu den Features veröffentlicht hat, sind Irrtümer hierbei natürlich nicht ausgeschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lossless Photo Squeezer – Reduce Image Size

Lossless Photo Squeezer ist ein professioneller Bild-Kompressor, der PNG-, JPEG- und GIF-Fotos OHNE QUALITÄTSVERLUSTE reduziert. Sie können alle Ihre Fotos optimieren und damit viel Platz auf Ihrer Festplatte oder einer Webseite sparen und Fotos mit voller Auflösung viel schneller online mit anderen Personen teilen. 

Insbesondere kann Lossless Photo Squeezer ein ganzes Verzeichnis (einschließlich aller Unterverzeichnisse) importieren und die Bilder ohne Verlust der ursprünglichen Verzeichnisstruktur versenden. Diese einzigartige Funktion spart Ihnen viel Zeit, die Sie sonst für die Neu-Einordnung der optimierten Fotos benötigen würden. 

Wie es funktioniert?
Ihnen stehen drei Modi zur Wahl: 
Verlustfreier Modus (PNG, JPG, GIF); verlustbehafteter Modus (JPG); PNG-8-Bit-Modus.
– Im verlustfreien Modus sparen Sie >20 % Platz, erhalten aber die Original-Auflösung
– Im verlustbehafteten Modus sparen Sie >50 % Platz mit geringem Qualitätsverlust
– Im PNG-8Bit-Modus werden 24-bit-PNGs zu 256-Farben-PNGs verwandelt, die >60 % Platz sparen

Vorteile:
– Sie sparen wertvollen Platz
– Sie sparen Netzwerk-Sendezeiten. 
– Sie sparen sich die Arbeit, die Bilder zu bearbeiten
– E-Mail-Einschränkungen werden beachtet

Funktionen:
– Einfach zu nutzen
– Ziehen Sie Fotos oder Ordner auf die App, um sie zu optimieren.
– Verlustfreier Modus (PNG, JPG, GIF); verlustbehafteter Modus (JPG); PNG-8-Bit-Modus.
– Sie erhalten die ursprünglichen Dimensionen, obgleich die Bilder reduziert werden.
– Einzeln oder stapelweise verarbeiten.
– Insbesondere kann Lossless Photo Squeezer ein ganzes Verzeichnis (einschließlich aller Unterverzeichnisse) importieren und die Bilder ohne Verlust der ursprünglichen Verzeichnisstruktur versenden.
– Die optimierten Bilder werden wesentlich schneller hochgeladen.

Lossless Photo Squeezer - Reduce Image Size (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Spezialisten für drahtloses Laden

Apple kauft jedes Jahr zahlreiche kleinere Firmen, um sich deren Know-How zur Verbesserung der eigenen Produkte und Dienste einzuverleiben. Nun ist wieder eine Übernahme bekannt geworden: Apple hat das in Neuseeland ansässige Unternehmen PowerbyProxi aufgekauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hardware von Amazon: Die »Cloud Cam« überwacht das Haus

Mit dem intelligenten Lautsprecher Echo, kombiniert mit dem digitalen Assistenten Alexa, hat Amazon den Einstieg in den Smart-Home-Sektor bereits erfolgreich hingelegt. Nun will das Online-Warenhaus weiteres Zubehör zum Einsatz in den heimischen vier Wänden bereitstellen und hat heute zu diesem Zweck die Überwachungskamera »Cloud Cam« vorgestellt. Aufnahmen von überall aus einsehbar Wie de...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camel Up: Spaßiges Brettspiel kostet nur noch 2,99 statt 5,49 Euro

Viele Brettspiele gibt es auch als App. Heute ist Camel Up reduziert.

camel up ipad

Vor wenigen Monaten habe ich erstmals Camel Up (App Store-Link) gespielt – in der klassischen Brettspiel-Variante. Das zugehörige iOS-Spiel ist jetzt erstmals im Angebot und kostet statt 5,49 Euro nur noch 2,99 Euro. Der Download ist 68,9 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

In Camel Up wird ein Kamelrennen durchgeführt. Als Spieler gilt es Vorhersagen zu treffen, welches Kamel das Ziel zuerst erreicht oder welches Kamel nach mehreren Rennen die meisten Punkte einfahren konnte. Ihr müsst durch geschicktes Wetten mehr Geld als die anderen verdienen. Glück spielt natürlich eine wichtige Rolle, allerdings müsst ihr auch ein gutes Timing beweisen und die Dynamik des Rennens verstehen.

camel up

Ihr könnt im Einzelspielermodus gegen Computergegner antreten, spannender ist aber der Multiplayer für bis zu 8 Spieler an einem Gerät – hier empfehlen wir natürlich das iPad. Das Zählen von Punkten und Auswerten der Wetten übernimmt natürlich der Computer. Der Spieleinstieg is einfach, eine Anleitung ist auch direkt im Spiel verfügbar. Camel Up bekommt im App Store vier von fünf Sterne. Das klassische Brettspiel kostet übrigens 13,59 Euro.

Ebenfalls reduziert sind die digitalen Brettspiele Qwixx, The Game und Marble Monster, auf die wir noch genauer eingehen werden. Die Rabatte sind noch bis zum 29. Oktober 2017 gültig.

WP-Appbox: Camel Up (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Camel Up: Spaßiges Brettspiel kostet nur noch 2,99 statt 5,49 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist das iPhone X schuld? iOS 11 beschneidet Querformat-Tastatur

QuerformatDie iPhone-Tastatur hat sich mit der Ausgabe von iOS 11 gleich an mehreren Stellen verändert. Der neue Ein-Hand-Modus kann das Keyboard zur besseren Erreichbarkeit nach links oder rechts verschieben. Die Notiz-Applikation bringt eine neue Eingabefläche zur Formatierung mit. Die Diktat-Tastatur von iOS 11 Und: Im Anschluss an die Diktat-Eingabe blendet Apple nun nicht mehr die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro und iPhone 7 Plus: Delta Air Lines wechselt von Microsoft zu Apple

Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines geht schon bald nicht mehr mit Surface-Tablets und Lumia-Smartphones in die Luft, sondern hat bald das iPad Pro und iPhone 7 Plus im Gepäck. Dies berichtet zumindest MacOS Ken.

37.000 Apple-Geräte für Delta-Mitarbeiter

14.000 Piloten und 23.000 Flugbegleiter von Delta Air Lines sollen bald neu ausgestattet werden. Dienten bisher Surface-Geräte als Electronic Flight Bag (EFP), in denen die Piloten Flugkarten und Handbücher nachschlagen konnten, wird nun schon bald das iPad Pro die wichtigen Daten beherbergen. Hier werden dann auch Apps für die Vorhersage von Turbulenzen und Tools, wie das „Jeppesen Flight Deck Pro“ oder „Flight Weather Viewer Plus“, den Piloten-Alltag erleichtern.

Jeppesen FliteDeck Pro (Kostenlos, App Store) →

Die Flugbegleiter können sich hingegen auf den Einsatz des iPhone 7 Plus freuen, welches das Lumia 1520 ersetzen wird. Hier soll ein personalisierter Service für die Fluggäste mit einem „Guest Service Tool“ erfolgen. Natürlich finden sich in den iPhones auch zahlreiche Informationen für Anschlussflüge und Flugsteiginformationen wieder.

Der Wechsel soll laut den vorliegenden Informationen Anfang nächsten Jahres erfolgen. Eine Kooperation mit Microsoft bleibt jedoch weiter bestehen. Denn die Daten der iOS Apps stammen von Microsoft Dynamics.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay im Motorrad: Honda stellt neue Gold Wing vor

Mit CarPlay möchte Apple eine sichere Möglichkeit bieten, ein iPhone auch bei Autofahrten nutzen zu können. Das Display des kompatiblen Autoradios verbindet sich dabei mit dem Smartphone und zeigt ausgewählte Apps zum telefonieren, navigieren oder Musik hören an. Nun möchte Honda diese Vorteile auch in ein Motorrad stecken und präsentiert mit der neuen Gold Wing das erste Zweirad mit Apple CarPlay

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zulieferer LG hat gute Nachrichten für das iPhone 8

Wie erfolgreich verkauft sich das iPhone 8 im Schatten des iPhone X?


Zuletzt gab es Meldungen über schwache Absätze. Doch Bildschirmhersteller LG, zentraler Zulieferer der klassischen LCD-Displays fürs iPhone 8, relativiert die schlechten Nachrichten.

Laut LG ist die Nachfrage seiner Kunden nach LCD-Displays „nach wie vor stark“. Hier dürfte allen voran Apple gemeint sein. Der LG-Finanzvorstand kündigte sogar eine 80-prozentige Steigerung des Quartalsgewinns an. Ganz so dramatisch dürfte die Lage beim iPhone 8 also nicht sein.

Laut Reuters erwartet LG, dass die Auslieferungen von LCD-Bildschirmen im laufenden Quartal „um einen mittleren einstelligen Prozentsatz“ steigen werden. „Obwohl die Preise für großformatige Panels gefallen sind, konnte sich LG mit seinen Premiumprodukten gut behaupten“, sagt Kim Yang-jae, Analyst bei KTB Investment & Securities.

Spannende Quartalszahlen am 2. November

Nach diesen neuen Aussagen werden Apples nächste Quartalszahlen am 2. November um so interessanter. Sie dürften die ersten konkreten Informationen über den Absatz des iPhone 8 liefern. Denn das iPhone X spielt dabei noch keine Rolle.

(Via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Observer: Cyberpunk-Horrorspiel in Mac-Version erschienen

Mit Observer ist ein weiterer bekannter Spieletitel auf den Mac portiert worden. Das Adventure von den Machern von "Layers of Fear" hat auf Steam bereits knapp 800 im Durchschnitt sehr positive Bewertungen erhalten. Observer hat gehobene Mac-Systemanforderungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.10.17

Bildung

Barcode Reader For:Generate & Scan All QR/Barcode (1,09 €, App Store) →

appunti info (Kostenlos, App Store) →

Learn Polish for Kids Pro (6,99 €, App Store) →

German Gender Test (Kostenlos, App Store) →

German Tests (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

RoomScan Pro (Kostenlos+, App Store) →

Hands Shadow Puppet (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Slimming Diet (1,09 €, App Store) →

Lifestyle

Time Note - timeline note, record your events (3,49 €, App Store) →

Prayer Notebook (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Palm Springs Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Calcly: Free Universal Calculator for iPad (Kostenlos, App Store) →

Guest List Organizer Pro (Kostenlos, App Store) →

Air Dialer Pro - Fastest Dial Phone Widget (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Security Robot (10,99 €, App Store) →

Best Romantic Getaways (1,09 €, App Store) →

Natural Wonders of South America (1,09 €, App Store) →

Alonissos Island Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Gangster Granny 3 (Kostenlos+, App Store) →

Number Islands (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Black Pumpkin Halloween Sticker for iMessage (1,09 €, App Store) →

Crazy Halloween Sticker for iMessage #1 (1,09 €, App Store) →

Luoji and ShinichiOji - Happy Couple Emoji (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung 

WebFX (Kostenlos, App Store) →

All My Books™ HD (Kostenlos, App Store) →

All My Movies™ HD (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

QuickScanner: OCR PDF Scanner & Printer for Documents Emails Receipts (Kostenlos, App Store) →

Taoyuan Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lunar Battle“ neu von Atari: Aufbauspiel und Weltraum-Kämpfe als Gratis-Download

Atari hat in dieser Woche sein neues iOS-Spiel Lunar Battle (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal_App ist ein F2P-Titel und versetzt euch in die Weiten des Alls.

Weit weg von der Erde errichtet ihr auf einem fernen Planeten eine Raumkolonie, die es in typischer Aufbauspiel-Manier nach und nach auf- und ausbauen müsst. Dies geschieht, indem ihr nach und nach neue Gebäude und Infrastruktur errichtet – tausendmal gesehen, tausendmal gespielt…
-gki26375-
Die Besonderheit von Lunar Battle (AppStore) ist, dass es nicht nur ein Aufbauspiel, sondern eine Raumkampfsimulation ist. Denn immer wieder macht ihr euch mit eurem Raumschiff in die Weiten des Alls, um neue Planeten zu erkunden und Ressourcen für den Aufbau zu sammeln. Allerdings wimmelt es in den Weiten des Alls nur so vor Feinden, die es in Echtzeitkämpfen in 2D-Perspektive mit euren auf Autofeuer gestellten Bordkanonen durch geschickte Flugmanöver zu besiegen gilt.

Lunar Battle iOS Battle

Der Beitrag „Lunar Battle“ neu von Atari: Aufbauspiel und Weltraum-Kämpfe als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: RadioApp kostenlos, Mactracker aktualisiert

Mactracker Radio IconRadioApp kostenlos Inzwischen hat sich das Online-Portal TuneIn Radio auch auf iPhone und iPad so stark etabliert, dass man nur noch selten über den ehemaligen Platzhirschen Radio.de stolpert. Doch natürlich bieten sich nach wie vor alternative Apps zum Zugriff auf die von euch favorisierten Online-Radio-Stationen an. Eine der bereits länger verfügbaren nennt sich schlicht RadioApp […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Gerücht um Start in Polen und den Niederlanden

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apple reduzierte Face-ID-Präzision wegen Produktionshürden (Aktualisierung)

Eineinhalb Wochen vor dem Verkaufsstart des iPhone X bestimmen Meldungen über Produktionsengpässe und dadurch stark verzögerte Lieferungen die Berichterstattung über Apples kommendes Flaggschiff-Modell. Um die Fertigungskapazitäten für den Marktstart zu erhöhen, hat Apple laut Bloomberg die strengen Vorgaben für die Sensoren des Gesichtsscanners gelockert. Dadurch seien Zulieferer inzwischen in...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Cloud Cam und Key lassen Lieferanten in die Wohnung

Amazon KeyDer Online-Händler Amazon sucht in den USA zukünftig ein noch intimeres Verhältnis zu seinen Kunden. Nachdem die Echo-Geräte in zahlreichen Privathaushalten bereits die Ohren spitzen und der Echo Look sogar Videos in der Garderobe aufnimmt, soll die sogenannte Cloud Cam jetzt für eine 24-Stunden-Überwachung sorgen. Die Indoor-Kamera, die 1080p-Videos aufnimmt über einen Nachtsichtmodus verfügt und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TorAlarm: Bekannte App jetzt mit Alexa Notification & Action on Google

Ihr habt einen Amazon Echo, einen Google Home oder ein anderes kompatibles Gerät im Einsatz und wollt kein Tor mehr verpassen? Dann ist TorAlarm die Lösung.

TorAlarm bei Alexa Notifications und Google Assistant

Wir haben in der Vergangenheit schon mehrfach über TorAlarm (App Store-Link) berichtet, immerhin ist es wohl die schnellste Anwendung, um sich auf iPhone oder iPad über Tore in der Bundesliga, im DFB-Pokal oder in anderen Wettbewerben zu informieren. Ab sofort müsst ihr aber nicht mehr unbedingt auf euer Gerät schauen, um auf gefallene Tore aufmerksam gemacht zu werden.

Schon seit rund einem Jahr gibt es einen Alexa-Skill für TorAlarm, dessen Funktionsumfang nun um Alexa Notifications erweitert wurde. Nach der Installation des Skills muss man Alexa dann nur noch darum bitten, Benachrichtigungen für einen bestimmten Verein zu senden, etwa VfL Bochum.

Danach sendet das angeschlossene Gerät, also etwa ein Echo Dot oder auch ein Sonos One, einen Signalton, sobald bei Partien der ausgewählten Vereine ein Tor fällt oder der Schlusspfiff ertönt. Nach dem Befehl „Alexa, was ist los?“ wird die jeweilige Mitteilung dann vorgelesen. Eine Möglichkeit, die Meldung sofort abzuspielen, bietet Alexa momentan noch nicht an.

TorAlarm jetzt auch auf dem Google Home

TorAlarm bietet ab sofort auch eine Unterstützung für Google Konkurrenzprodukte, beispielsweise den Google Home oder Google Home Mini. Der wesentliche Unterschied zu Alexa besteht darin, dass eine Action auf Google nicht aktiviert werden muss um benutzt werden zu können. Man stellt dem Google Assistant einfach eine Frage und ein interner Algorithmus entscheidet, welche Antwort am Besten passt. Fragt man zum Beispiel „Ok Google, Wie ist das letzte Dortmund-Spiel ausgegangen?“ kann es entweder sein, dass Google selbst eine Antwort parat hat oder, dass die Frage von einem externen Entwickler wie TorAlarm beantwortet wird.

Bis auf die Benachrichtigungen ist der Umfang von TorAlarm auf Alexa und Google Assistant sehr ähnlich. Eine zusätzliche Funktion der Google Action ist die Möglichkeit, sich eine Einschätzung zu einem kommenden Bundesliga-Spiel geben zu lassen.

WP-Appbox: TorAlarm Fussball Bundesliga (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel TorAlarm: Bekannte App jetzt mit Alexa Notification & Action on Google erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. Oktober (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 13:19 Uhr – iTunes-Karten: 10 Prozent Rabatt bei PayPal Österreich +++ Wer einen Account bei PayPal Österreich hat, kann sich 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Codes sichern. 
+++ 8:31 Uhr – iPhone X: App-Switcher in Aktion +++ Ein kurzes Video zeigt nun, wie der App-Switcher auf dem iPhone X funktioniert. Sieht sehr simpel und flüssig aus, oder?
+++ 6:58 Uhr – Spiele: „Animal Crossing: Locker Camp“ kommt nächsten Monat +++ Jetzt ist es offiziell: „Animal Crossing: Pocket Camp“ wird im November im App Store erscheinen, das hat Nintendo jetzt bekanntgegeben. 
+++ 6:57 Uhr – Apple kauft PowerbyProxi +++ Apple hat das Unternehmen PowerbyProxi gekauft, das sich mit dem kabellosen Aufladen beschäftigt. Laut Apple möchte man das Team verstärken, um die Entwicklung in diesem Bereich voranzutreiben. 
+++ 6:55 Uhr – App Store: „App des Tages“ erhöht Downloads deutlichst +++ Im neuen App Store stellt Apple jeden Tag eine „App des Tages“ vor. Eine Analyse zeigt jetzt, dass dadurch die Downloadzahlen teilweise um mehr als 1000 Prozent steigen.
+++ 6:53 Uhr – Apple Music: Sam Smiths neues Album erscheint am 3. November +++ Am 3. November erscheint das neue Album „The Thrill Of It All“ von Sam Smith exklusiv bei Apple Music. Zusätzlich wird es eine kleine Dokumentation „On the Record“ geben.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. Oktober (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co. ab 1.29 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Apple denkt sich Sachen aus, um uns zu gängeln und die Chinesen bieten uns günstige Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 11 App Store: Empfehlung in “Heute” steigert Downloads um über 2.000%

Der neue App Store ist mehr als zuvor redaktionell ausgerichtet. Wie sich nun zeigt, haben die Empfehlungen dieser Redaktion eine Menge Gewicht: Solcherart hervorgehobene Apps verzeichnen phänomenale Beliebtheitszuwächse.

Der App Store in iOS stand schon lange in der Kritik durch Nutzer, aber vor allem Entwickler: Bemängelt wurde unter anderem eine schlecht funktionierende Suche. Mit iOS 11 hat Apple den App Store neu ausgerichtet. Nach dem Vorbild des Musikstreamings arbeiten nun App Store-Redakteure an einer deutlich personalisierteren App Store-Erfahrung. Der Ausfluss ihrer Arbeit findet sich nun im Tab „Heute“ unten links in der Tab-Bar. Und die dort vorgestellten Apps profitieren dramatisch von der Platzierung im Scheinwerferlicht.

App-Download-Statistik im iOS 11 App Store - Apptopia

App-Download-Statistik im iOS 11 App Store – Apptopia

Die Downloads der jeweiligen „App des Tages“ steigen hierdurch um 2.172%, wie eine aktuelle Erhebung zeigt. Das „Spiel des Tages“ kann ein ebenfalls gewaltiges Plus von 963% verzeichnen. Die Nutzer lassen sich also durchaus auf die redaktionellen Empfehlungen im neuen App Store ein. Wie nehmt ihr den neuen „Heute“-Bereich im App Store wahr?

Gratis-Apps sind beliebter

Weiter geht aus der Statistik hervor, dass besonders an Werktagen Nutzer Apps und Spiele aus den Empfehlungen laden. Wenig überraschend sind Gratis-Anwendungen bei den Nutzern beliebter. Bereits weit verbreitete Anwendungen profitieren im Schnitt weniger stark von einer Erwähnung in den Empfehlungen. Dies ist vor dem Hintergrund interessant, dass der neue App Store es Newcomern in der iOS-Entwicklung leichter machen könnte von den Nutzern gefunden zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

InDesign CC 2018 – Absturz beim neu verknüpfen von Bildern

Das neue InDesign CC 2018 besitzt noch einen reproduzierbaren Fehler und verursacht einen Absturz beim neu verknüpfen von Bildern. Das passiert allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Ausgelöst wird der Bug durch die Anzeige des ICC-Profils in der Verknüpfungspalette:

ICC-Profil in der Verknüpfungspalette anzeigen lassen
ICC-Profil in der Verknüpfungspalette anzeigen lassen

Absturz beim neu verknüpfen von Bildern

Fehlt der Verknüpfungspalette ein Link zu einem Bild, kann man diesen über die Funktion »Erneut verknüpfen« normalerweise wieder aktualisieren. InDesign stürzt bei dieser Aktion allerdings ab, sobald man die gesuchte Verknüpfung anklickt.

Damit fällt auch die automatische Suche nach anderen fehlenden Verknüpfungen im gleichen Ordner aus. Verhindern lässt sich der Fehler momentan nur, indem man in den Bedienfeldoptionen der Verknüpfungspalette die Spalte für das ICC-Profil deaktiviert:

Deaktivieren der Spalte ICC-Profil in den Bedienfeldoptionen
Deaktivieren der Spalte ICC-Profil in den Bedienfeldoptionen

Der Beitrag InDesign CC 2018 – Absturz beim neu verknüpfen von Bildern erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sam Smith „The Thrill Of It All“: Live-Konzert + exklusive Inhalte auf Apple Music

Der britische Superstar Sam Smith wird am 03. November und somit parallel zum iPhone X Verkaufsstart sein zweites Album „The Thrill Of It All“ veröffentlichen. Apple Music hält zum Album Start verschiedene exklusive Inhalte bereit.

Apple Music mit Sam Smith Exclusives

Sam Smith Fans kommen in Kürze auf Apple Music voll und ganz auf ihre Kosten. Am 03. November erscheint das zweite Album von Sam Smith und exakt an diesem Tag hält Apple Musik zwei Sam Smith Exclusives bereit. Am 03. November erscheint der neueste Apple Music Kurzfilm „On The Record: Sam Smith – The Thrill Of It All“. Dieder bringt Fans mit dem mehrfach platin- und GRAMMY-prämierten Künstler persönlich und hautnah ins Gespräch. In Interviews und Filmaufnahmen hinter den Kulissen reflektiert der Künstler über den Durchbruch seines Debütalbums „In The Lonely Hour“ und wie es sein Leben und Schaffen beeinflusst hat.

Der Film ist ein Porträt, inspiriert von seinem zweiten Album „The Thrill Of It All“ und neuen Songs wie „Burning“ und „HIM“. Zusätzlich zu den seltenen Auftritten bietet der Kurzfilm Interviews und Einblicke von Timbaland, Produzent Poo Bear und dem langjährigen Kreativpartner Jimmy Napes.

Doch das ist noch nicht alles. Am 03. November gibt es das Sam Smith Rundum-Sorglos-Paket. Apple Music und Sam Smith veranstalten ein ganz besonderes Event für Fans, bei dem der Sänger sein neues Album zum ersten Mal an einem noch zu veröffentlichenden Ort in London präsentieren wird. Falls ihr nicht live vor Ort sein könnt, so könnt ihr euch die Show live und Exklusiv bei Apple Music streamen. Weitere Informationen zu Location und Ticketing gibt es unter www.TheThrillOfItAllLive.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Ab Anfang 2018 noch wichtiger für die Charts

Ab Anfang 2018 wird das Streaming in den Musik-Charts anders gewichtet.

Das Branchenmagazin Billboard hat angekündigt, ab dem nächsten Jahr Streams in Bezahl-Abos wie Apple Music mehr Bedeutung beizumessen.

Streams von Nutzern, die keinen monatlichen Betrag bezahlen und stattdessen lieber Werbung hören, werden in Zukunft nicht mehr so hoch gewichtet. Grund für die Änderungen ist der starke Wachstum auf diesem Gebiet.

Musik-Streaming ab 2018 mit neuer Charts-Gewichtung

Zusätzlich dazu gibt es übrigens auch Anpassungen bei der Zählweise für Musikvideos auf YouTube und vorprogrammierte Streams.

In den Hot 100 und Billboard 200 werden dann verschiedene Gewichtungs-Klassen eingeführt. Unterschiedliche Dienste und Abo-Modelle fallen dann auch in unterschiedliche Kategorien.

Spotify Music Spotify Music
(193988)
Gratis (universal, 138 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet-Adapter macht 2 HDMI-Anschlüsse aus Thunderbolt 3

Sonnet Thunderbolt 3 Auf Hdmi AdapterMit dem neuen Dual-HDMI-Adapter von Sonnet lassen sich zwei HDMI-Bildschirme mit einem mit Thunderbolt 3 ausgestatteten Mac oder Windows-Computer verbinden. Der über die Thunderbolt-Schnittstelle mit Strom versorgte Adapter unterstützt HDMI 2.0 und erlaubt den Anschluss von zwei Bildschirmen mit maximal 4K-UHD-Auflösung mit jeweils 60 Hz. Die unterstützten Auflösungen reichen dabei von 1024 x 768 über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Neue Fritz!Box-Router für Kabel- und Glasfaseranschlüsse

Die Router-Spezialisten von AVM haben mit der Fritz!Box 5491 und der Fritz!Box 6591 Cable zwei neue Produkte angekündigt. Die Fritz!Box 5491 ist für den Betrieb an GPON-Glasfaseranschlüssen konzipiert und unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu einem Gbit pro Sekunde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Cheech and Chong's Next Movie

Cheech and Chong's Next Movie
Tommy Chong

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Fans halten diesen Film für den wildesten, den das durchgeglühte Komikerduo jemals gerollt, äh, gedreht hat. Die beiden sind zurück, um sich in neue rauchbedingte Missgeschicke zu stürzen. Diesmal muss sich Cheech mit einem wütenden Nachbarn rumärgern und verliert außerdem seinen Job, ausgerechnet als er gerade versucht, eine heiße junge Lady rumzukriegen. Chong trifft sich unterdessen mit Cheechs Cousin Red (Cheech Marin in einer Doppelrolle – für alle, die es sonst nicht mehr mitkriegen würden). Die beiden neuen Freunde beschließen, durch Hollywood zu cruisen. Natürlich schaffen sie es nicht, an einem Filmset einfach vorbeizufahren. Da richten sie doch lieber Chaos an. Was ihnen übrigens auch beim Sozialamt, in einem Hotel, einem Bordell, einem Plattenladen, bei einer reichen jungen Dame zuhause, auf dem besten Grasfeld aller Zeiten und in einem UFO ganz gut gelingt. Und das alles, bevor die erste.

© 1980 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 22 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Völlig albern: Angela Ahrendts dementiert Gerüchte um Nachfolge von Tim Cook

Angela Ahrendts

Irgendwann wird Applechef Tim Cook das Ruder abgeben und dann wird er einen Nachfolger brauchen oder eine Nachfolgerin. Gerüchten, wonach sich Apple Retail-Chefin Angela Ahrendts bereits in Stellung bringe, widerspricht die Managerin in einem Interview energisch.

Was wird, wenn Tim Cook eines Tages in den wohl verdienten Ruhestand geht? Eines steht fest: Apple braucht auch dann noch einen CEO. Wer das ist, das steht noch in den Sternen. Zuletzt wurde verschiedentlich gemunkelt, die Verantwortliche für das Retail-Geschäft Angela Ahrendts wäre eine mögliche Kandidaten für Cooks Nachfolge. Davon möchte sie jedoch nichts wissen.

Alles Fake News

In einem anlässlich der Eröffnung des neuen Apple Stores in Chicago geführten Interview wurde Tim Cook nach einem Kandidaten für seine Nachfolge gefragt. Angela Ahrendts sei doch hierfür im Gespräch. Ahrendts, die selbst anwesend war, widersprach umgehend: Das sei doch albern, einfach nur Fake News, so die Retail-Managerin.

Sie hat Apples Store-Geschäft auf Erfolgskurs gebracht und ist im gleichen Alter wie Tim Cook. bis dessen Nachfolge allerdings akut wird, werden noch zahlreiche iPhones verkauft werden.

The post Völlig albern: Angela Ahrendts dementiert Gerüchte um Nachfolge von Tim Cook appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höhere Fertigungstoleranzen sollen iPhone-X-Verkaufsstart sichern [Update]

Iphone X UmfrageUpdate: Apple dementiert den Bloomberg-Bericht. Um den rechtzeitigen Verkaufsstart des iPhone X nicht zu gefährden, soll Apple seinen Auftragspartnern mehr Toleranz bei der Fertigung der Komponenten für die Gesichtserkennung Face ID eingeräumt haben. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das iPhone X ist für Apple die wichtigste Produkteinführung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So versetzen Sie das iPhone 8 in den Wartungszustand (DFU-Mode)

Wie schon im letzten Jahr hat Apple auch in diesem Jahr die Art und Weise verändert, wie bestimmte Systemfunktionen  aktiviert werden können. Nachdem wir Ihnen bereits gezeigt haben, wie Sie einen Neustart bei Apples iPhone 8 und 8 Plus erzwingen können, möchten wir Ihnen nun auch zeigen, wie Sie die neuen Geräte in den Wartungszustand versetzen. Dies funktioniert nämlich einmal mehr völlig anders.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPhone X: Neue Kabel und Schutzhüllen von Anker

Auch der Zubehörhersteller Anker ist bereit für den Start des iPhone X.

Sowohl für das ab Freitag vorbestellbare Highend-iPhone als auch für das bereits erhältliche iPhone 8 hat das Unternehmen hochwertiges Zubehör entwickelt. Vor allem stechen dabei zwei Produkte hervor.

Da ist zum Einen das neue Powerline II Ladekabel mit lebenslange Haltbarkeits-Garantie durch den Hersteller. Anker bietet dieses Zubehör in verschiedenen Längen und Farben an – acht an der Zahl, um genau zu sein. Da dürfte für jeden Kabel-Suchenden etwas dabei sein:

Das zweite empfehlenswerte Gadget sind die neuen Karapax-Hüllen für das iPhone X. Auch diese gibt es – enorm kostengünstig – in verschiedenen Ausführungen, die allesamt flexibel, sicher und kompatibel mit Ladematten für kabelloses Laden des Geräts sind:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieleklassiker Stronghold kostenlos: Burgen bauen und verteidigen

Die Spiele-Plattform GOG bietet den Simulationsklassiker Stronghold HD kurzzeitig kostenlos zum Download an - Voraussetzung ist das Anlegen eines Accounts. In Stronghold HD muss der Spieler Burgen bauen und verteidigen oder gegnerische Festungen angreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloses Laden: Apple übernimmt weiteres Unternehmen, um die Technologie voranzutreiben

Nachdem viele andere Hersteller bereits auf die kabellose Ladetechnologie setzen, unterstützt Apple mit dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus auch endlich diese alternative Lademöglichkeit. Dabei setzt das Unternehmen auf den Qi-Standard und hat bereits einige Verbesserungsvorschläge für das Konsortium parat. Um die Bemühungen weiter voranzutreiben, haben die Kalifornier nun das neuseeländische Unternehmen PowerbyProxi übernommen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Video demonstriert schnellen App-Wechsel – Apple bereitet Webseite auf Vorverkaufsstart vor

Das iPhone X wurde im September vorgestellt. Allerdings müssen wir noch bis Freitag warten, bis wir das iPhone X vorbestellen können. Die Vorbereitungen laufen und im Vorfeld taucht ein weiteres Video zum iPhone X auf und zudem schmückt Apple die eigene Webseite.

Video demonstriert schnellen App-Wechsel beim iPhone X

Das iPhone X ist das erste iPhone, bei dem Apple auf einen Homebutton verzichtet. Dafür hat Apple verschiedene neue Gesten in iOS 11 implementiert, um das Gerät bedienen zu können. Eine Wischgeste von unten in das Display hinein sorgt zum Beispiel dafür, dass ihr zum Homescreen zurückkehrt. Doch wie können Anwender beispielsweise einen schnellen App-Wechsel vollziehen.

Diejenigen, die die Apple September Keynote verfolgt haben, werden es wissen. Auch hierfür gibt es eine Wischgeste. Ihr streicht im unteren Bereich seitlich über das Display und schon springt ihr zur nächsten App. Im eingebundenen Video wird dies demonstriert. Das Ganze funktioniert ziemlich flüssig.

Apple bereitet Webseite auf Vorverkaufsstart vor

Zwei Tage bevor Vorbestellungen für das iPhone X aufgegeben werden können, bereitet Apple seine Webseite entsprechen vor. Aktuell hat Apple die englisch-sprachige Webseite Apple.com angepasst. Die deutsche Webseite Apple.de wird sicherlich noch folgen.

Anwender, die Apple.com aufrufen, werden vom iPhone X mit dem Hinweis auf die Vorbestellungen ab Freitag hingewiesen. Dazu gibt es einen Direkteinsprung zum Design, Face ID, zur TrueDepth Kamera, zu Porträtlicht, A11 Bionic Chip und zum drahtlosen Laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo kündigt „Animal Crossing Pocket Camp“ für iOS an

Nintendo kündigt „Animal Crossing Pocket Camp“ für iOS an

Lange war es bereits klar, nun ist es offiziell: Das nächste iOS-Spiel, das Nintendo nach Super Mario Run (AppStore) und Fire Emblem Heroes (AppStore) im AppStore veröffentlichen wird, ist Animal Crossing Pocket Camp.

Dies hat Nintendo am gestrigen Abend offiziell angekündigt. Damit kommt das beliebte Franchise „Animal Crossing“ nun also auch auf unsere iPhones und iPads. Der Release ist für Ende November angekündigt. Ein konkretes Datum gibt es aber noch nicht.

Sobald Animal Crossing Pocket Camp für iOS im AppStore erschienen ist, werden wir euch den neuen F2P-Titel von Nintendo genauer vorstellen. Bis dahin könnt ihr ein paar erste Eindrücke in dem Video sammeln. Zudem könnt ihr euch hier bereits vorab registrieren.

Animal Crossing Pocket Camp Präsentation

Der Beitrag Nintendo kündigt „Animal Crossing Pocket Camp“ für iOS an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Crossing: Pocket Camp für iOS angekündigt

Nach Super Mario im vergangenen Dezember und Fire Emblem im Februar wird Nintendo mit Animal Crossing eine weitere bekannte Nintendo-Marke auf Smartphones bringen. In "Animal Crossing: Pocket Camp" dreht sich alles um die tierischen Besucher eines fiktiven Campingplatzes, in welchem man als Manager für glückliche Gesichter sorgen muss. Dabei nimmt man nicht nur die Gestaltung des Platzes in die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Amazon Fire TV 4K ab heute erhältlich

Ab heute könnt Ihr das neue Amazon Fire TV 4K bestellen.

Das Fernseh-Gadget wurde vor knapp einem Monat vorgestellt – iTopnews.de berichtete – und ab heute befindet es sich in der Auslieferung. Sein Look ist minimal und die Bedienung simpel: Ihr müsst das Gadget nur mit dem HDMI-Anschluss Eures HD-Fernsehers und anschließend via WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbinden.

Anschließend liefert der Stick in neuer 4K-Auflösung wie schon seiner Vorgänger Video-Inhalte von Amazon – was sich natürlich vor allem lohnt, wenn Ihr Prime-Kunden mit Video-Abo seid. Alle Filme werden dank des neu verbauten Quad-Core Prozessors mit 1,5 GHz Taktung flüssig und schnell dargestellt.

Zusätzlich könnt Ihr mit Apps Dienste und TV-Sender wie Netflix, ARD, ZDF oder auch Musik-Streams von Amazon Music Unlimited oder Spotify empfangen. Empfohlen wird dazu allerdings eine flotte 802.11ac WLAN Verbindung.

Amazon Fire TV 4K mit Alexa Sprachfernbedienung

Auch Alexa ist natürlich an Bord. Mit der kompatiblen Fernbedienung kann sie direkt vom Sofa aus gesteuert werden und ist in der Lage, Befehle an Smart Home Gadgets im selben Netzwerk oder Suchanfragen auszuführen.

79,99 Euro zahlt Ihr für das neue Gadget. Prime-Mitglieder erhalten es natürlich schneller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geografie-Apps für iPad und iPhone im Test: Stadt, Land, Fluss

Hat Sie schon einmal jemand mit der Frage, wie viele Nachbarländer Deutschland hat oder welches der höchste Berg Afrikas ist, in Verlegenheit gebracht? Das muss nicht sein, wenn Sie Ihre Geografiekenntnisse mit einer unserer Apps auffrischen. Eine davon könnten Sie sogar in Buchform aus dem Erdkunde-Unterricht Ihrer Schulzeit kennen und könnten Sie im Jahr 2017 am iPad neu entdecken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1+2+3=23: Apples Taschenrechner verrechnet sich bei schneller Eingabe

Wer auf exakte Ergebnisse angewiesen ist, sollte aktuell nicht den Taschenrechner von Apple nutzen.

taschenrechner ios 11

Wer sich mit der Programmierung beschäftigt, wird wohl schon im Grundkurs einen Taschenrechner programmieren. Der Taschenrechner unter iOS 11 funktioniert auf dem iPhone jedoch nicht richtig. Wie jetzt bekannt wurde, verhaspelt sich der Taschenrechner bei schnellen Eingaben – und spuckt komplett fehlerhafte Ergebnisse aus.

1 + 2 + 3 sollte man noch gut im Kopf rechnen können, der Apple Taschenrechner zeigt als Ergebnis aber nicht 6 an, sondern 23. Probiert es einfach mal kurz aus. Ihr könnt auch andere Zahlen nehmen, bei der schnellen Eingaben von mehr als drei Zahlen streikt der Taschenrechner – und ignoriert den zweiten Operator. Ob dieser Fehler in der neuen Beta-Version schon behoben wurde, kann ich aufgrund fehlender Installation nicht sagen. Falls ihr die Beta installiert habt: Ist der Rechner dort weiterhin fehlerhaft?

taschenrechner ios 11

Wer auf exakte Ergebnisse angewiesen ist, sollte sich nach einer Alternative umsehen. Unsere Empfehlung ist PCalc (App Store-Link), der von Haus aus den Zusatz „Der beste Taschenrechner“ trägt – können wir unterschreiben. Der Download ist mit aktuell 10,99 Euro alles andere als günstig, dafür gibt es aber auch richtige Ergebnisse und viele Zusatzfunktionen.

Ihr könnt den Taschenrechner anpassen, Tasten verschieben und in der Größe anpassen. PCalc ist ein leistungsstarkes Werkzeug und richtet sich an Studenten, Programmierer, Ingenieure oder Wissenschaftler. Neben den herkömmlichen Rechnungen profitiert ihr von einem mehrzeiligen Display, umfangreiche Einheitenumrechnungen und Konstanten, einen virtuellen Papierstreifen, mehrfaches Wiederrufen und Wiederholen, technische und wissenschaftliche Notation sowie das das Rechnen im Hexadezimal-, Oktal- und Binärsystem.

WP-Appbox: PCalc Der beste Taschenrechner (10,99 €*, App Store) →

Der Artikel 1+2+3=23: Apples Taschenrechner verrechnet sich bei schneller Eingabe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bietet Produktivitäts-Erweiterungen für Gmail an

Gmail Add Ons GoogleMit den Gmail-Add-ons bietet Google nun Erweiterungen, mit deren Hilfe sich der persönliche E-Mail-Eingang direkt mit unterstützten Anwendungen verknüpfen lässt. Wohl aufgrund von iOS-Restriktionen lässt sich die Funktion bislang jedoch nur auf dem Desktop oder mit Android nutzen. Zum Start ist die Auswahl der verfügbaren Erweiterungen noch sehr überschaubar. Im Angebot sind beispielsweise Add-ons für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«App of the Day»-Ritterschlag sorgt für markannt mehr App-Downloads

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR Ruler & Tape Measure

AR Ruler ist das einfachste und leistungsfähigste virtuelle Augmented Reality-Lineal, mit dem Sie jederzeit direkt von Ihrem Handy aus alles messen können.

Sie brauchen nie wieder ein physisches Lineal oder Maßband! Einfach auf das Objekt richten und direkt vom Handy aus messen. Sie können alle Arten von Objekten wie Türen, Schreibtische, Bilderrahmen und praktisch alles andere, was Sie sich vorstellen können, vermessen.

AR Ruler ist ein Muss für alle, die jederzeit ein Messgerät in der Tasche haben wollen.

AR Ruler Schlüsselfunktionen:
Alles genau messen, jederzeit und überall!
Keine zusätzliche Hardware erforderlich, einfach das Handy herausnehmen und mit der Messung beginnen
Speichern und beschriften Sie alle Ihre Messungen für die spätere Verwendung
VIP Produktunterstützung

AR Ruler & Tape Measure (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HiRise Duet wieder erhältlich: Ladestation für iPhone und Apple Watch

Bereits vor einem Jahr kündigte der auf Zubehör für Apple-Produkte spezialisierte Hersteller Twelve South mit HiRise Duet ein kombiniertes Lade-Dock für iPhone und Apple Watch an. Das Produkt war damals binnen weniger Wochen ausverkauft, anschließend konnte Twelve South mehrere Monate lang nicht liefern. Damit ist nun Schluss: HiRise Duet ist wieder verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID zu knifflig? Apple lockert Vorgaben für Zulieferer

Es dauert einfach zu lange das iPhone X mit Face ID so zu fertigen, wie Apple das ursprünglich vor hatte. Ein Zulieferer von Laserbauteilen hat bereits aufgegeben. Deshalb könnte Cupertino die Anforderungen an seine Zulieferer etwas verringert haben, sagt zumindest Bloomberg.

Übermorgen startet die Vorbestellungsphase für das iPhone X, doch es sind zunächst wohl deutlich zu wenige Geräte verfügbar, um die erwartete Nachfrage zu bedienen. Letzte Schätzungen gehen von zwei bis drei Millionen Einheiten zum Start und 20 Millionen Geräten bis Ende des Jahres aus. Flaschenhals der Fertigung ist Berichten nach neben dem Design der Antenne wohl vor allem die Face ID-Kamera, die aus multiplen Komponenten zusammengesetzt ist und deren Montage die Produktion bremst.

Face ID im iPhone X

Face ID im iPhone X

Damit die Zulieferer hier schneller werden, hat Apple nun einem Bericht der Finanznachrichtenagentur Bloomberg nach das Anforderungsprofil verändert. Zulieferer können demnach ab sofort die Fertigung des Moduls, das die tausende 3D-Punkte auf die Gesichter der Nutzer projiziert, unter weniger anspruchsvollen Vorgaben testen.

Bereits ein Zulieferer aus dem Rennen

Dieser Projektor ist ein äußerst fragiles Teil: Bei der infrarotbasierten mikro-miniaturisierten Anordnung aus einem Laser hinter einer Glaslinse sei absolute Präzision gefragt. Bereits bei Abweichungen um wenige Mikrometer funktioniere die Technik möglicherweise nicht mehr richtig, werden mit der Face ID-Umsetzung vertraute Quellen zitiert. Apple hat mit Finisar bereits einen Lasertechnik-Zulieferer für das iPhone X verloren, der an der Einhaltung der strengen Vorgaben scheiterte. Nun sind nur noch zwei Anbieter übrig und die sollen es nun leichter haben. Aber auch weitere Schritte in der Fertigung sind nicht ohne Herausforderungen: So sollen es LG Innotek und Sharp schwer haben den Laser und die Linse zusammenzubringen. Dem Vernehmen nach ergab deren Produktion zeitweise einen Ausschuss von unglaublichen 80%. Um nicht noch mehr Müll zu produzieren, sollen die beiden Unternehmen ihre Fertigung verlangsamt haben. Wie die von Apple vorgenommenen Änderungen im Detail aussehen, ist nicht bekannt, auch nicht, ob sich dadurch möglicherweise relevante Implikationen für die Nutzung von Face ID ergeben. Diese Authentifizierung soll eine Fehlerrate von eins zu einer Million haben und somit deutlich sicherer als Touch ID sein. Es steht aber viel auf dem Spiel: Von der erfolgreichen Einführung von Face ID und dessen Akzeptanz durch die Kunden hängt nicht nur ab, ob Apple künftig in allen iPhones auf Face ID setzen wird. Auch das Androidlager beobachtet den ersten Massenfeldtest der neuen Technik mit Spannung. Im Erfolgsfall rechnen Analysten bereits in den ersten Jahren mit Nachahmungen der Android-Konkurrenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video von iPhone X im Alltagseinsatz aufgetaucht

Tochter von Apple-Ingenieur postet iPhone-X-Video

In einem mittlerweile von YouTube entfernten Clip ist Apples erst am 3. November erhältliches Top-Smartphone bei der Nutzung in der Cafeteria des Apple-Campus zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eigene App und Website ganz einfach selbst erstellen

Über eine eigene Webseite zu verfügen, egal ob aus beruflichen oder aus privaten Gründen, gehört heutzutage schon fast schon wie zum guten Ton. Mit der Kreation einer eigenen iPhone-App sieht es dahingegen etwas anders aus. Denn dies erfordert nicht nur Einfallsreichtum, sondern ist auch eher ein Prestige als denn ein Muss. Doch egal ob für Webseiten oder für Apps, für beide Alternativen gibt es mittlerweile praktische Baukästen, die gerade für jene hervorragend geeignet sind, die über keine ausreichenden Kenntnisse in der Entwicklung von Software verfügen. Die besten App- und Webseiten-Baukästen werden Ihnen dabei im folgenden Artikel vorgestellt.

Die Wahl der richtigen Software
Sie planen eine App oder eine Webseite zu entwickeln? Dann steht Ihnen gerade zu Beginn die Wahl zwischen der Programmierung auf einer bestimmten Plattform oder einem Baukasten offen. Sofern Sie sich dabei für ein Programmierungssystem entscheiden, empfiehlt es sich unbedingt, Programmierkenntnisse mitzubringen, bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen.
Für die sogenannten App-, bzw. Website-Builder benötigen Sie hingegen keinerlei Programmierkenntnisse. Der Baukasten bietet Ihnen nämlich bereits, eine grafische Benutzeroberfläche, die sich relativ leicht bedienen lässt und das meist auch schon übers iPhone. Stellen Sie sich dabei jedoch darauf ein, dass solch ein Baukasten im Vergleich zum Programmierungssystem weitaus weniger Gestaltungsmöglichkeiten zulässt. Sofern Sie also sehr hohe Ansprüche an Ihre Website oder App haben, sollte das Programmierungssystem die erste Wahl für Sie sein. Google und Apple bieten dabei sogar kostenlose Programmierungen bezüglich der Herstellung von Apps an. Das liegt jedoch eher weniger an dessen Hilfsbereitschaft als daran, dass sich die beiden Unternehmen dadurch spätere Tantieme für den Verkauf Ihrer App sichern.

Den richtigen Website-Builder für Ihre Bedürfnisse finden
Im Internet wimmelt es geradezu nach Website-Buildern. Um da die Spreu vom Weizen zu trennen, ist es unbedingt notwendig zuvor Bewertungen über den jeweiligen Anbieter einzuholen. Natürlich ist dies auch immer davon abhängig, was Sie sich von Ihrer Webseite erhoffen. Nicht immer ist da nämlich die teuerste Alternative auch die beste. Gerade, wenn Sie bereits über Erfahrungen in der Softwareentwicklung verfügen, war es heutzutage noch nie so einfach kostenlose Webseiten zu erstellen . Schließlich reicht es dann manches mal auch schon aus, sich im Netz die notwendigen Informationen anzulesen.

Die besten Webseiten-Baukasten Anbieter im Überblick
Bewertungsportale, die die Qualität der Anbieter von Webseiten-Baukästen bemessen, tun dies zumeist auf Grundlage eines fundierten Preis-Leistungsverhältnis. Kriterien wie leichte Bedienbarkeit, eine rasche Antwort vom Supportdienst, aber auch die Bereitstellung der E-Mail Adresse und der Domain sowie moderne Designs und Multimedia-Funktionen geben Auskunft darüber, ob ein Website-Builder wirklich was taugt. Insbesondere die Anbieter Jimdo, Weebly, Wix.com sowie 1&1 MyWebsite und Webnode konnten sich dabei unter den top fünf Website-Buildern durch ihr überzeugendes Rundumpaket besonders hervortun.

Doch letztendlich darf wohl auch nicht außer Acht gelassen werden, dass ein guter Baukasten Anbieter für Webseiten auch seine Software ständig weiter entwickeln muss. Schließlich wollen Sie doch wohl, dass Ihre Homepage in jeder Hinsicht stets auf dem neusten Stand ist und auch auf dem iPhone einiges hermacht.

The post Eigene App und Website ganz einfach selbst erstellen appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorrad mit CarPlay

Motorrad mit CarPlay

Die neue Gold Wing von Honda ist künftig mit Apples iPhone-Integration ausgestattet. Ein 7 Zoll großer Bildschirm und USB-Ports machen es möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: Animal Crossing für iOS erscheint im November

Schon nächsten Monat können sich iOS-Gamer auf einen spannenden Titel freuen.

Dann erscheint nämlich – wie vorgestern erstmals bekannt wurde – das neue Animal Crossing Spiel von Nintendo für iPhone und iPad. Es heißt mit vollem Namen „Animal Crossing: Pocket Camp“ und spielt auf einem Campingplatz.

Diesen könnt Ihr nach Lust und Laune gestalten, erweitern und dann natürlich auch bewohnen: Wohnungseinrichtungen für Zelte werden genauso Teil des Spiels sein wird Vergnügungsorte wie Schaukeln, Karusselle oder gemütliche Feuerstellen.

Kostenloser Download mit In-App Käufen

Das Ganze wird als kostenloser Download zur Verfügung stehen, allerdings mit In-App Käufen: Für mehr Freiheit werdet Ihr vermutlich Spielwährung kaufen können, die dann in neue Elemente investiert wird.

Ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht – klar ist aber, dass „Ende November“ in weniger als einem Monat Realität sein wird. Bis dahin gibt es hier die knapp 15-minütige Präsentation von der gestrigen Nintendo Direct Konferenz zu begutachten:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus: Apple gibt zwei How-To-Videos für neues Kamerafeature »Porträtlicht«

Apple ist in den vergangenen Wochen dazu übergegangen, für bestimmte Funktionen der neuen iPhones kurze How-To-Videos zu erstellen. Zwar ist es weiterhin der Anspruch des Konzerns, möglichst intuitiv zu bedienende Geräte und Features zu entwickeln, doch für viele Kunden ist bei einigen Funktionen inzwischen offensichtlich häufiger eine Hilfestellung in Videoform notwendig. In den beiden neue...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Movie-Mittwoch im iTunes-Store: Drama "Boston" im Angebot

Die iTunes-Store-Aktion Movie-Mittwoch geht in die nächste Runde. Heute bietet Apple den Film "Boston" (Partnerlink) vergünstigt zum Ausleihen für 1,99 Euro an. Das zweistündige Drama erzählt die furchtbaren Ereignisse des Bombenanschlags beim Bostoner Marathon im Jahr 2013.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPower: Apple holt Qi-Spezialisten an Bord

Drahtlos Laden 1000Mit AirPower will Apple im kommenden Jahr ein kabelloses Ladegerät aus Eigenproduktion anbieten. Anders als bei den meisten der bislang erhältlichen Qi-Ladegeräte wird die große Auflagefläche Platz für mehrere Geräte bieten. Apple zufolge wird AirPower bis zu drei Geräte gleichzeitig laden und neben den iPhone-Modellen 8, 8 Plus und X auch mit der Apple Watch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolino Epos: So schlägt sich der neue XXL-Reader in der Praxis

Vor rund zwei Wochen haben wir euch den neuen Tolino Epos kurz vorgestellt, nun lassen wir persönliche Eindrücke folgen.

Tolino Epos Lifestyle

Kurz nachdem Amazon den neuen Kindle Oasis mit einem 7 Zoll großen Display vorgestellt hat, wurde er auch schon wieder übertrumpft: Die Tolino-Allianz hat mit dem Epos einen noch größeren eBook-Reader vorgestellt, stolze 7,8 Zoll Bildschirmdiagonale bietet das neueste Modell. Ausgeliefert wird der neue Tolino Epos ab der kommenden Woche, ich durfte ihn dank freundlicher Unterstützung von Thalia.de bereits vorab testen.

  • Tolino Epos für 229 Euro vorbestellen (zum Shop)

Bevor ich auf meine persönlichen Erfahrungen mit dem Gerät eingehe, kurz ein Blick auf die wichtigsten Daten des Geräts. Der Tolino Epos ist 140 x 209 x 8,2 Millimeter groß und damit natürlich deutlich größer als die bisherigen Modelle, auch das Gewicht ist mit 260 Gramm spürbar höher. Weitere technische Zahlen schlagt ihr am besten direkt auf der Produktseite nach, hier bedarf es sicherlich keiner einfachen Auflistung im Artikel.

Optisch keine großen Neuerungen

Als ich den Tolino Epos vorgestellt habe, gab es zunächst keine große Überraschung. Der neue eBook-Reader ähnelt seinen kleineren Geschwistern auf den ersten Blick bis ins letzte Detail, es ist einfach nur eine XXL-Variante. Anders als Amazon hat Tolino nicht auf ein asymmetrisches Design gesetzt, was das halten mit einer Hand sicherlich noch etwas erleichtern würde.

Und am Ende gibt es sie dann doch, die kleinen, aber feinen Unterschiede zwischen dem Tolino Epos und älteren Modellen wie dem Vision 4 HD: Der Power-Button liegt jetzt direkt neben dem Button zur Steuerung der Beleuchtung. Zwar fallen die Knöpfe doppelt so groß aus, trotzdem muss man bei den ersten Malen besonders hinschauen – ich habe den Reader einige Male ausgeschaltet, obwohl ich eigentlich nur die Beleuchtung anpassen wollte.

Tolino Epos

Weggefallen ist übrigens auch die Tap2Flip-Funktion, bei der man über einen Fingertipp auf die Rückseite umblättern konnte. Ganz ehrlich: Ich hatte diese Funktion ohnehin deaktiviert, da sie nicht immer so funktionierte, wie ich mir das vorgestellt habe. Und ich kann mir vorstellen, dass es beim großen Tolino Epos noch etwas unpraktischer gewesen wäre.

Positiv erwähnen muss ich dagegen eine andere Funktion, die mit dem Tolino Epos eingeführt und per Software-Update auch auf die anderen Tolino-Modelle gebracht wird: In den Einstellungen kann ab sofort festgelegt werden, dass der Home-Button zwei Sekunden lang gedrückt werden muss, um ein Buch zu verlassen. Wie oft ist es mir schon passiert, dass ich den Button unbeabsichtigt berührt und auf dem Startbildschirm gelandet bin? Daher empfinde ich diese kleine Neuerung als echte Verbesserung.

Deutlich weniger blättern mit dem Tolino Epos

Wegen solcher kleinen Details entscheidet sich aber wohl niemand für den Tolino Epos. Am Ende ist es das erneut scharfe, toll beleuchtete und natürlich in diesem Fall deutlich größere Display, auf das deutlich mehr Inhalt passt. Wie groß der Unterschied wirklich ist, könnt ihr sehr gut auf dem folgenden Bild sehen.

Tolino Epos Vergleich

Bei einer ungefähr gleichen Schriftgröße zeigt der Tolino Epos deutlich mehr Buch an. Der Hersteller verspricht 69 Prozent mehr Lesefläche, in der Praxis zeigt der Tolino Epos auf einer Seite ungefähr die Inhalte an, die sich auf den kleineren Modellen auf eineinhalb bis zwei Seiten verteilen. In der Praxis bedeutet das: Man muss deutlich weniger blättern.

Positiv dürfte das vor allem bei Nutzern ankommen, die bisher auf eine sehr große Schriftart gesetzt haben. Beim Tolino Epos profitiert man dabei vor allem durch die größere Breite des Geräts, denn so kommt es einfach nicht so schnell zu Zeilenumbrüchen. Und am Ende heißt es auch in diesem Fall: Es muss weniger geblättert werden.

Der Preis dafür ist ein nicht mehr ganz so handliches und leichtes Gerät – und die Frage, ob man beim Tolino Epos zuschlagen sollte. Eine Frage, die ich nicht so einfach beantworten kann, denn auch der Einführungspreis von 229 Euro ist sicherlich kein Schnäppchen mehr – auf der anderen Seite kostet aber auch die Konkurrenz nicht weniger. Als Fazit lässt sich daher vielleicht festhalten: Der Tolino Epos verzichtet auf Innovationen und liefert vertraute sowie bewährte Technik im XXL-Format.

Der Artikel Tolino Epos: So schlägt sich der neue XXL-Reader in der Praxis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone X Displayschutzfolie, iPhone 8 Hüllen, Powerbanks, Actioncams, Saugroboter und mehr

Wir nutzen den heutigen Mittwoch, um einen Blick auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote zu blicken. Der Online Händler schickt über den Tag verteilt allerhand Deals ins Rennen. Für jeden Schnäppchenjäger ist etwas dabei.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh Externer Akku mit 2 Ports Ausgänge und 2 Eingänge (Lightning +Micro USB)...
  • Mobiles Ladegerät mit 20 000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 Plus 4,5-mal oder ein 9,7-Zoll iPad Pro...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - Laden gleichzeitig 2 iPads mit maximaler...

07:10 Uhr

Angebot
iPhone X Panzerglas, iPhone 10 Panzerglas [2 Stück] ESR iPhone X 10 Schutzfolie 5.8 Zoll Premium...
  • [Freundliche Erinnerung]: ESR Schutzfolie bietet maximalen Schutz speziell für iPhone X (5.8 Zoll)...
  • [Blasenfrei Installation Kit]: Mit ESR Selbst-Installation Kit legen Sie den Folie einfach. Dann...

07:30 Uhr

Angebot
Multi-Winkel Handy Ständer, Lamicall iPhone Ständer : Handyhalterung, iPhone Dock, Wiege, Handy...
  • 【Einstellbar Handy Ständer:】 Mehrere Sichtwinkel, die Ihren unterschiedlichen Bedürfnissen...
  • 【Haltbare gummierte Auflageflächen:】 Beim Video-Chatten (z.B. FaceTime) und Videos schauen...

07:45 Uhr

Angebot
APEMAN Action Kamera WIFI sports cam 4K camera 20MP Ultra Full HD Unterwasserkamera Helmkamera...
  • 20 MP Kamera mit 4K Auflösung
  • Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie bis zu 30 Meter tief tauchen, ideal für...

08:10 Uhr

Bluetooth Lautsprecher VTIN 4.0 Tragbar Premium Stereo Speaker Aluminium Boombox mit 20W Treiber,...
  • 20W Leistungsstarke Treiber. VTIN Royaler Bluetooth Lautsprecher bietet Ihnen leistungsstarke Volume...
  • Auswahl der hochfesten Aluminium Legierung und hohe Präzision CNC poliert Tech. Der Sprecher ist...

08:45 Uhr

20000mAh Powerbank mit 2 Ladeeingängen bis zu 4A, VIVIS Li-Polymer externer Akku 5A Ausgang...
  • 20000mAh Externer Akku: mit seinen kompakten Abmessungen (14,15 x 8,6 x 1,7 cm) und seinem geringen...
  • Die portable Power bank hat 2 Schnellladeeingänge mit 4A sowie 2 Ladeausgänge mit 5A Stromstärke:...

09:40 Uhr

Angebot
Apeman Action Sport-Kamera 1080P HD 12 MP Cam 170 Ultra-Weitwinkel, Wasserdicht, mit Montage...
  • 【FHD qualitative Aufnahmen】: Apeman Full HD 12MP 1080P Sport Action-Kamera bietet eine bessere...
  • 【WASSERDICHT bis 30M】: Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie bis zu 30 Meter tief tauchen,...

10:35 Uhr

Angebot
Powerbank Akkupack 20000mAh Externer AKku 2 USB Ports mit LED Statusanzeige für iPhone, Galaxy,...
  • Enorme Kapazität: Er lädt das iPhone 7plus sechsmal, das Galaxy s7 fünfmal oder das iPad pro...
  • 2 USB Ausgängea: 100% Kompatibilität mit iPhone, Android sowie andere Smartphone, Tablette, Kamara...

11:55 Uhr

Angebot
DBPOWER 4K Action Kamera 20 MP WIFI Ultra HD Sport wasserdichte Unterwasser Kamera DV Camcorder, 170...
  • 4K Ultra-HD Action Kamera: Halten Sie all Ihre Abenteuer und unvergesslichen Momente auf Bild und...
  • Eingebauter 2.0 "LCD-Bildschirm: 2" LCD-Bildschirm mit hoher Auflösung für die einfache Vorschau...

12:25 Uhr

Angebot
Xshuai Leistungsstarker Roboterstaubsauger mit Infrarotempfänger und Selbstaufladung (Geeignet für...
  • Trockenreinigung-Nass Reinigung, ideal für alle Böden wie z.b Teppiche, Hartböden und Fliesen.
  • Der Saugroboter mit leistungsstarke Reinigung und Hochleistungs-NI-MH-Akku ist beste Wahl für...

13:10 Uhr

Angebot
iPhone 7 Akku hülle , Wesoo 2800 mAh ultradünne iPhone 7 4,7 Zoll Ladehülle (Schwarz )
  • 100% MEHR KAPAZITÄT: Verdoppeln Sie ihre Akkuzeit, 2800 mAh Kapazität erlauben zusätzliche 11+...
  • UNGLAUBLICH LEICHT & DÜNN: Kein übertriebener Buckel, verdoppelt nicht ihre iPhone-Größe. Fügt...

14:10 Uhr

Angebot
20W Lautsprecher, Mpow Bluetooth 4.1 Lautsprecher Tragbarer Lautsprecher mit Verbesserte Bass, 10...
  • ▶Dual 10W Treiber: Tolle Klangqualität, dieser tragbare Lautsprecher mit 20W Treiber und einen...
  • ▶Bluetooth 4.1 & 3.5mm Audio Anschluss: Sofort paaren Sie mit Ihrem Smartphone, Tablet oder einem...

15:00 Uhr

Hülle für iPhone 8 iPhone 7, POOPHUNS Handyhülle für iPhone 7/8, Staubschutz, Stoßdämpfend,...
  • Hochwertiges Material: Bestehen aus hochwertigem PC(Polykarbonat) Material. Langen anhaltenden...
  • Exakten Ausschnitt: Die exakten Ausschnitte ermöglichen eine optimale Bedienung und die...

17:25 Uhr

Zealot S7 Bluetooth Lautsprecher HiFi-Sound bessere Bass großer tragbar Lautsprecher mit 4 Treiber,...
  • ♪ Spitze Klangqualität und reiner Bass: Der S7 Lautsprecher verfügt über Dual-5-Watt-Treiber,...
  • ♪ Große Kapazität und lange Laufzeit: Der S7 Lautsprechr hat 8000mAh integrierte Akku, die...

18:15 Uhr

Action Sport Kamera, Vikcam 4K Actioncam WiFi 2.31 Zoll Touchscreen Action Kamera FHD 20MP...
  • Ausgestattet mit dem Hochgeschwindigkeits-Prozessor NT 96660 bietet Ihnen die Kamera authentische 4K...
  • 2.31 Zoll TFT Touch Screen. Mit dem Touchscreen können Sie sich Ihre Fotos und Videos während oder...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Gelockerte Spezifikationen für schnellere iPhone X Produktion?

Apple könnte Face ID leicht verändert haben, um höhere iPhone X Stückzahlen zu ermöglichen.

Ab Freitag – mittlerweile nur noch übermorgen – kann das iPhone X vorbestellt werden, ab dem 3. November werden erste Exemplare bei den Kunden eintreffen. Doch nicht alle werden schon dann beglückt, denn die Produktion des Geräts gestaltet sich schwierig.

Vor allem die neue Gesichtserkennung Face ID sorgt wohl für Probleme. Ihre vielen verschiedenen Bauteile sind womöglich nicht in den benötigten Stückmengen zusammen.

Face ID im iPhone X: Mehr Bauteile werden zugelassen

Laut neuesten Informationen von Bloomberg hat Apple deshalb offenbar die Spezifikationen für das Modul verändert, sodass Zulieferer mehr Modelle der Tiefenkameras, die für die Technologie gebraucht werden, testen können. Das Ergebnis ist logisch: Je schneller die Tauglichkeit erkannt wird, desto eher gelangen die Bauteile in fertige iPhone X.

Vielleicht können durch diese Änderungen, über deren Details nichts bekannt ist, mehr Modelle zum Start bereitstehen. Derzeit werden von vielen Experten rund drei Millionen vorhandene iPhone X am 3. November erwartet, von denen aber auch einige direkt in Stores vor Ort verfügbar sein werden – iTopnews.de berichtete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Marktanteil von 90 Prozent bei Mobilgerätezahlungen

Apple Pay im Web

Der kontaktlose Bezahldienst ist mittlerweile in 20 Ländern weltweit verfügbar und scheint gut angenommen zu werden – zumindest unter Handy-Nutzern, wie der Konzern behauptet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer App BLOXXX: pornographische Inhalte auf dem iPhone blockieren

Nach der App BLOC, hier vorgestellt, folgt eine weitere nützliche App für dein iPhone von Gabriel Höhener. BLOXXX (AppStore-Link) ist auch dazu da, um unerwünschten Inhalt wie pornografische Seiten zu blockieren und das ist insbesondere auch für Familien geeignet. Die App ist gratis, und kann mit einem In-App-Kauf um Funktionen erweitert werden. Alle Funktionen lassen sich aber auch gratis testen (1 Eintrag pro Liste). Es gibt eine Blacklist, wo zusätzliche Websites gesperrt werden können, eine Whitelist, um Websites explizit zu erlauben (zum Beispiel bei Sucht-Seiten, die Menschen dabei helfen sollen aus der Pornographie loszukommen, jedoch von der App gesperrt werden, weil diese womöglich unerlaubte Ausdrücke enthalten) und eine „Ausdrücke“-Liste (Expressions), wo man sämtliche Ausdrücke sperren kann: wenn eine Website einen solchen Ausdruck enthält, wird sie gesperrt. Auch Suchergebnisse in Suchmaschinen wie Google & co. werden ausgeblendet (Links zu ominösen Websites, Bilder und Videos). Alle Einstellungen und Listen lassen sich per Passwort oder Touch-ID schützen, so dass unerwünschte Personen keine Änderungen vornehmen können. Neben diesem Schutz lässt sich über die Einstellungen des iPhone auch ein Löschen der App verhindern. Somit hat man einen zuverlässigen und unumgehbaren Schutz vor Pornographie auf dem iPhone. BLOXXX gibt es kostenlos für das iPhone im AppStore BLOXXX: Porno-Blocker Hersteller: Gabriel Hohener Freigabe: 4+ Preis: Gratis herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spin a Zoo: den eigenen Zoo erdrehen in überladenem F2P-Titel

Full Fat Games hat in der vergangenen Woche sein neues iOS-Spiel Spin a Zoo (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Was hat der virtuelle Zoo für die Hosentasche zu bieten?

Habt ihr die Universal-App kostenlos auf euer iPhone und iPad geladen. geht es daran, euren eigenen Zoo aufzubauen. Dies erfolgt über einen Zug, der euch liefert alles, was ihr für euren Zoo braucht. Diesen lasst wie wie bei einem Glückrad per Tap auf den roten Button drehen, bis er bei einem Anhänger zufällig anhält. Was dieser geladen hat, gewinnt ihr für euren Zoo.
-gki26346-
Dies können unter anderem neue Tiere, aber auch Ressourcen zum Bau der so wichtigen Gehege sein. Neben dem stetigen Ausbau, soweit dies das Energiesystem zulässt und der mit vielen Wartezeiten verbunden ist, müsst ihr auch eure bereits gefangenen Tiere glücklich machen, damit eure Besucher zufrieden sind und Geld bezahlen, das ihr wiederum in den Ausbau stecken könnt.
-a-
Um eure Tiere glücklich zu machen, müsst ihr immer nur auf einen kleinen Button an deren Gehege drücken, um diese für eine bestimmte Zeit zufrieden zu stellen. Zudem bringt euch dies mit der Zeit Münzen ein. Höhere Stufen bringen euch neue Züge ein, die wiederum neue Tiere bringen. Um diese zu erreichen, müsst ihr aber einige Zeit bei diesem mit Werbung und In-App-Diamanten überladenen F2P-Titel am Ball bleiben – für uns keine Option…

Spin a Zoo iOS Trailer

Der Beitrag Spin a Zoo: den eigenen Zoo erdrehen in überladenem F2P-Titel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMW, VW, Audi & Co unterstützen kabelloses Laden im Auto, Honda kündigt CarPlay fürs Motorrad an

Über den Qi Standard wird man das iPhone 8 und iPhone X auch im Auto bequem aufladen können.

Apple CarPlay

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus kann man kabellos via Qi aufladen. Auch das kommende iPhone X wird über diese Technologie verfügen. Apple informiert jetzt in einem neuen Support-Dokument, welche Automobilhersteller den Qi Standard anbieten und in welchen Autos man sein iPhone 8 oder iPhone X wireless aufladen kann. Folgende Hersteller sind mit dabei.

  • Audi
  • BMW
  • Chrysler
  • Ford
  • Genesis
  • Honda
  • Hyundai
  • Kia
  • Mercedes-Benz
  • PSA
  • Toyota
  • Volkswagen
  • Volvo

Je nach Hersteller gibt es Nachrüstsets für die Armablage oder für das Ablagefach in der Konsole. Wer sich für ein neues Auto entscheidet, sollte schon bei der Konfiguration auf die entsprechenden Ladegeräte achten und diese gleich mit buchen. Allerdings weist Apple auch darauf hin, dass das iPhone 8 Plus aufgrund seiner Größe nicht in jedem Auto aufgeladen werden kann, wenn der Platz nicht ausreichend ist. Demnach solltet ihr euch vor dem Kauf informieren, ob auch genügend Platz für das iPhone 8 Plus da ist.

Des Weiteren informiert Apple, dass in den Autos von Buick, Cadillac, Chevrolet und GMC das Wireless Charging nur in Modellen ab 2018 funktioniert.

  • 2018 GMC Terrain
  • 2018 GMC Yukon
  • 2018 GMC Sierra
  • 2018 Chevrolet Bolt
  • 2018 Chevrolet Tahoe
  • 2018 Chevrolet Silverado
  • 2018 Chevrolet Suburban
  • 2018 Cadillac Escalade
  • 2018 Buick Enclave

Die Frage an euch: Wir werdet ihr das Aufladen im Auto lösen? Über Qi? Oder weiterhin über eine Kabelverbindung?

Honda Gold Wing bietet Apple CarPlay

honda carplay

Wenn wir schon auf der Straße unterwegs sind, möchten wir noch auf das neue Modell der Honda Gold Wing aufmerksam machen, die in der neuen Version CarPlay integriert. Hierbei handelt es sich um das erste Motorrad mit CarPlay-Integration. In dem durchaus etwas größeren Cockpit befindet sich in der Mitte der entsprechenden Bildschirm, das iPhone muss weiterhin per Kabel verbunden werden, da „wireless CarPlay“ immer noch auf sich warten lässt. Die neue Honda Gold Wing ist ab 23500 US-Dollar erhältlich.

Der Artikel BMW, VW, Audi & Co unterstützen kabelloses Laden im Auto, Honda kündigt CarPlay fürs Motorrad an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

volders: Intelligentes Vertragsmanagement per App

Mit der iOS-App volders behält der Nutzer seine laufende Verträge im Blick und wird pünktlich informiert.

Mit volders sind verpasste Kündigungsfristen Geschichte. Der digitale Vertragsassistent bietet volle Kontrolle über alle Informationen – vom Abschluss bis zur Kündigung.

Direkt nach dem Anmelden mit Mailadresse und Passwort organisiert die App dafür alle notwendigen Vertragsdaten und vervollständigt große Teile automatisch, wie etwa die Vertragslaufzeit, die Kündigungsfrist oder den geltenden Verlängerungszeitraum. Kündigungen und neue Verträge, die direkt über volders getätigt werden, werden in Zukunft dann vollständig und direkt zum Nutzer-Account hinzugefügt.

Benachrichtigungen bei Fristen, einfache Kündigung per App

Wenn eine Kündigungsfrist naht, benachrichtigt volders den Nutzer per Push-Benachrichtigung zeitnah und informiert gegebenenfalls über günstigere Angebote anderer Anbieter des jeweiligen Dienstleistungssektors. Über 18500 anwaltlich geprüfte Kündigungsschreiben machen dies enorm leicht – und auch der Wechsel zum neuen Anbieter kann in der App vollzogen werden.

Der Kündigungsversand kann bekanntlich je nach Anbieter variieren, doch volders ist dennoch auf alles vorbereitet und zeigt an, ob bei der betreffenden Firma per Mail, Fax, Brief oder Einschreiben gekündigt werden muss. Mit Mail oder Fax gibt es nahezu bei allen Anbietern eine kostenlose Versandoption.

Wer sich schon vor der Kündigung während der regulären Vertragslaufzeit nach besseren Angeboten umsehen kann, dem stehen integrierte Tarifrechner zur Verfügung. Mit diesem können Angebote übersichtlich verglichen und bei auftretendem Bedarf (oder deutlichen Einsparungen) auch direkt abgeschlossen werden. Natürlich steht er aber auch Nutzern zur Verfügung, die bereits gekündigt haben und/ oder deren Vertrag bald endet.

volders: Kostenlos und sicher

All diese Funktionen sind für den Kunden immer und dauerhaft kostenlos. Das Unternehmen hinter der App verdient sein Geld durch Provisionen bei Vertragsabschlüssen und legt hohen Wert auf Datenschutz: Alle Daten werden nach dem höchsten Sicherheitsstandard auf deutschen Servern verwaltet. Die volders-App, die unter diesem Link geladen werden kann, ist natürlich auch ein kostenloser Download – weswegen sich ein Test allemal lohnt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Lizenzen für den MacX DVD Ripper Pro

Maxx DvdDer MacX DVD Ripper Pro eignet sich hervorragend dazu, die persönliche DVD-Sammlung für die Nutzung auf Apple TV oder Mobilgeräten zu konvertieren. Im Rahmen einer Sonderaktion geben die Entwickler gerade mal wieder Gratis-Lizenzen für die aktuelle Version ihrer Software aus. Die normalerweise 30 Dollar teure Software ermöglicht die einfache und schnelle Videokonvertierung für verschiedenste Endgeräte. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

APFS: Terminal-Kommando verhindert Umwandlung von SSDs

APFS: Terminal-Kommando verhindert Umwandlung von SSDs

Wer die Installation von macOS High Sierra über das Terminal startet, kann nach wie vor steuern, ob Flash-Medien in das neue Dateisystem konvertiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Motorrad mit Apple CarPlay vorgestellt

Honda hat mit dem kommenden 2018er-Modell der Gold Wing ein High-End-Reisemotorrad vorgestellt, welches zusammen mit der neuesten Elektronik erstmals auch CarPlay-Unterstützung bietet. Damit stellt es das erste Zweirad dar, welches auf Apples Schnittstelle zwischen iPhone und Bordcomputer eines Kraftfahrzeugs setzt, der nächste Schritt nach dem ersten LKW (ein Scania, MTN berichtete: ). USB...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid)

Kommunikation mit Ausländern.
Artikelübersetzung: Kreuzvergleich.

Eigenschaften:
1. Im linken und rechten Display erscheint ein Google-Übersetzungsfenster.
2. Windows-Aktualisierungstaste.

Schnellstart:
1. Wählen Sie auf der linken Seite des linken Übersetzungsfensters: Eingabesprache A.
2. Wählen Sie auf der rechten Seite des linken Übersetzungsfensters: Sprache B anzeigen.
3. Wählen Sie auf der linken Seite des rechten Übersetzungsfensters: Eingabesprache B.
4. Wählen Sie auf der rechten Seite des rechten Übersetzungsfensters: Sprache A anzeigen.

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid) (12,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verbessern Sie die Sprachausgabe Ihres iPhone

Schon bevor es Siri gab, gab es die Sprachausgabe auf dem iPhone. Diese konnte beziehungsweise kann Ihnen bestimmte Bildschirminhalte vorlesen. Ähnlich wie bei Siri kann die Aussprache auch ab und an etwas falsch sein. Diese lässt sich jedoch ganz einfach beheben, wobei Änderungen der Aussprache in iOS 10 keinen Einfluss auf die Aussprache bestimmter Wörter für Siri haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die iPhone-Aussprache verbessern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drahtloses Laden im iPhone: Apple versorgt sich mit Startup-Kompetenz

Apple hat sich im Bereich drahtloses Laden mit frischer Kompetenz gestärkt. Die Ingenieure von PowerbyProxi werden künftig für Apple arbeiten, das Startup aus Neuseeland wurde von Cupertino übernommen. Der Preis ist nicht bekannt.

Mit dem aktuellen iPhone-Lineup unterstützen Apples Smartphones erstmals drahtloses Laden. Apple orientiert sich hier weitgehend am Qi-Standard, allerdings ist das Feature noch ausbaufähig: Die Ladegeschwindigkeit ist recht gering und wird später noch via Update erhöht. Außerdem hat das drahtlose Laden gewisse Kinderkrankheiten. So kann es etwa vorkommen, dass der Vibrationsalarm einer eingehenden Nachricht das iPhone auf der Ladematte so bewegt, dass der Ladevorgang unterbrochen wird.

In dieser Situation hat sich Apple mit der Kompetenz eines Startups aus Neuseeland versorgt, das an drahtlosen Ladesystemen arbeitet. PowerbyProxi hat eine wasserdichte Ladetechnik mit besonders hoher Energieeffizienz entwickelt. Das 2007 gegründete Unternehmen hat 55 Mitarbeiter und hält aktuell 300 Patente im Bereich des drahtlosen Ladens. Die Mitarbeiter bleiben allerdings weiter in Neuseeland, von wo aus sie indes für Apple arbeiten. Ob und wann sich deren Arbeit in iPhones findet, wie viel sich Apple die Übernahme hat kosten lassen oder weitere Details: „Apple übernimmt von Zeit zu Zeit kleinere Firmen und kommentiert diese Schritte nicht weiter.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Bald wieder eine Version ohne Abonnement?

Die Macher von 1Password haben auf Twitter ein großes Update angekündigt – und interessante Details verraten.

1Password Banner

Insbesondere auf dem Mac zählt 1Password zu den bekanntesten Tools zur Passwort-Verwaltung, selbstverständlich ist die Software auch für viele andere Plattformen verfügbar, unter anderem für Windows und iOS. Nun haben die Entwickler ein größeres Update angekündigt, geben sich auf Twitter aber noch sehr zugeknöpft und plaudern nicht besonders viele Details aus.

Trotzdem lohnt sich ein Blick auf die zahlreichen Kommentare unter dem Tweet, denn dort gibt es dann doch die eine oder andere Informationen rund um das kommende 1Password. Auf die Frage, ob denn die neue Version den Nutzern etwas bieten würde, die für die App und die In-App-Erweiterung gezahlt hätten, aber kein Abonnement wünschen, schreibt das Team: „Du dürfest glücklich werden.“

Konkreter wird es dann einige Stunden später. Auf den Kommentar „und noch mehr Abonnements“ heißt es von den 1Password-Machern: „Nicht zwingend.“ Wie genau das kommende Bezahlmodell aussieht und welche Optionen es genau geben wird, ist momentan aber noch genauso unbekannt wie ein Datum für die neue Version.

Da 1Password in der appgefahren-Leserschaft durchaus verbreitet ist, werden wir die Geschichte weiterhin aufmerksam verfolgen und uns spätestens mit dem Start von 1Password 7 wieder bei euch melden. Die ersten Anzeichen sehen ja dieses Mal nicht so verkehrt aus…

WP-Appbox: 1Password (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: 1Password (Kostenlos*, Mac App Store) →

Der Artikel 1Password: Bald wieder eine Version ohne Abonnement? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft PowerbyProxi – Experten für drahtloses Laden

Apple hat kürzlich PowerbyProxi gekauft. Dabei handelt es sich um ein in Neuseeland ansässiges Unternehmen, welches Lösungen für drahtloses laden anbietet.

Apple kauft PowerbyProxi

Mit dem iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X setzt Apple erstmals auf eine drahtlose Lademöglichkeit beim iPhone. Ab 2018 bietet Apple mit AirPower auch eine Lade-Matte an. Bis dahin sind Anwender auf Zubehör von Drittanbieter angewiesen. Auch Autohersteller habe in ihren Fahrzeugen bereits Lösungen implementiert.

Dies dürfte jedoch erst der Anfang sein. Wir gehen davon aus, dass Apple in kommenden Jahren das drahtlose Laden „erweitern“ wird. In welcher Form das geschehen wird, bleibt abzuarten. Auf dem Weg dorthin hat Apple nun PowerbyProxi gekauft.

PowerbyProxi wurde im Jahr 2007 mit dem Ziel gegründet, drahtloses Laden zu entwickeln, mit dem Anwender komplett kabellos ihre Geräte laden können. PowerbyProxi hat das Proxi-Modul entwickelt. Dabei handelt es sich um ein drahtloses Ladesystem, welches in einer Vielzahl von Produkten verbaut werden und diese mit bis zu 100 Watt aufladen kann. Roboter und Drohnen seien hier als Beispiel genannt. Das Proxi-Modul soll dabei eine hohe Effizienz aufweisen und nur wenige Leistungs- und Hitzeverluste mit sich bringen.

PowerbyProxi arbeitet zudem mit dem Wireless Power Consortium an der Zukunft des Qi-Standards für drahtloses Laden. Auch Apple ist Mitglied des Wireless Power Consortiums. PowerbyProxi Gründer Lady Mishriki äußert sich wie folgt

„The team and I are thrilled to join Apple. There is tremendous alignment with our values, and we are excited to continue our growth in Auckland and contribute to the great innovation in wireless charging coming out of New Zealand.“

Auch Apples Hardware-Chef Dan Riccio äußerte sich gegenüber Stuff zur Übernahme. Riccio gab zu verstehen, dass das PowerbyProxi-Team eine großartige Bereicherung für Apple sei, an der Zukunft des drahtlosen Ladens zu arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Zubehör: Robustes Lightning-Kabel und Doppel-Ladestation

Anker PowerLine+ II Lightning KabelMit PowerLine+ II hat Anker neue Lightning-Kabel im Angebot, die noch robuster als alle bislang von dem Hersteller angebotenen iPhone-Anschlusskabel sein sollen. Der Produktbeschreibung zufolge halten die Kabel 30 mal länger als reguläre Kabel und haben im Test mehr als 30000 Biegungen überstanden. Die neuen, von Apple zertifizierten Kabel sind mit einer Nylonummantelung versehen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Black Friday kommt – und die ersten Angebote sind schon online

Zugegeben: Es ist noch etwas Zeit bis zum eigentlichen Black Friday. Aber das hält Händler nicht davon ab, die ersten Gutscheine oder Schnäppchen schon einmal vorzubereiten. Aber was ist der Black Friday überhaupt? Und warum ist das auch bei uns ein Thema?

Black Friday, Bild: CC0

Was ist der Black Friday?

Black Friday ist der Freitag nach Thanksgiving. In den USA wird Thanksgiving am vierten Donnerstag im November gefeiert, entsprechend passt der Termin ganz gut mit dem Beginn des Weihnachtsgeschäft überein – und so ist der “Feiertag” auch gedacht. In den USA ist Thanksgiving ein Feiertag, der Freitag danach also ein Brückentag. Ursprünglich kommt der Brauch aus den USA, wo auch Einzelhändler Rabatte anbieten, um ihren Umsatz anzukurbeln. Hierzulande findet der Black Friday vor allem online statt, allerdings auch in Anlehnung an die US-Idee. Des Weiteren nutzen auch immer mehr Geschäfte diesen Termin für Rabattaktionen. In diesem Jahr fällt der Black Friday auf den 24. November.

Und da gibt es jetzt schon etwas?

Tatsächlich gibt es schon jetzt erste Rabattaktionen, die lose mit dem Black Friday in Verbindung gebraucht werden können. Obwohl noch nicht einmal der November begonnen hat, haben viele Anbieter schon erste Gutscheine vorbereitet, mit denen sich beim Online-Einkauf einiges an Geld sparen lässt. So bietet beispielsweise Media Markt ein Google Home Mini gratis zu einem Google Pixel 2 oder Dell 12% Rabatt auf alle XPS- und Inspiron-PCs. Aber auch bei TomTop, G2A, Banggood oder diversen Textilgeschäften (etwa Asos) gibt es Rabatte. Wer nach einem günstigeren iPhone sucht, wird bei eglobal central fündig.

Bis zum richtigen Black Friday dürften noch weitere Anbieter folgen. Üblicherweise ist der Termin auch bei hiesigen Online-Händlern nicht komplett in Stein gemeißelt. Stattdessen finden sich die Deals rund um besagten Tag und sind auch ein paar Tage lang gültig. So muss man nicht unbedingt genau am Freitag schoppen, sondern kann auch das Wochenende nutzen.

Black Friday, Cyber Monday und so weiter

Neben dem Black Friday gibt es noch weitere Shopping-Feiertage rund um Weihnachten. Viele Händler verwenden den Begriff Black Friday gar nicht mehr, obwohl er mittlerweile etabliert ist. Der Grund dafür ist eine registrierte Marke, die sich eine Plattform hat sichern lassen. Dadurch wird der Begriff für Werbezwecke in Deutschland stark eingeschränkt. Aber die Händler haben schon Alternativen gefunden, so gibt es etwa bei Amazon den Cyber Monday, der eine ganze Woche lang gilt. Das Datum ist dabei kein Zufall: Der 27. November, an dem die Aktionswoche startet, ist der Montag nach dem eigentlichen Black Friday.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X im Apple Store kaufen: Früh aufstehen ist angesagt

iPhone X mit Face ID

Apple verkauft sein iPhone X ab dem 03, November auch ohne vorhergehende Reservierung im Apple Store. Hier empfiehlt sich allerdings: Früh aufstehen, der Andrang dürfte groß sein. Werdet ihr euch anstellen?

Ab dem kommenden Freitag kann das iPhone X mit OLED-Display und Face ID bei Apple online im Store vorbestellt werden. Eine Woche später startet dann der direkte Verkauf. Wie Apple unlängst mitteilte, werde das iPhone X auch in den zahlreichen Apple Retail Stores weltweit, sowie bei einigen wenigen Resellern angeboten werden. Doch die Nachfrage dürfte das Angebot bei weitem übertreffen. Wer hier erfolgreich schnappen möchte, sollte besser früh aufstehen.

Apple: Kunden ohne Reservierung sollten früh da sein

Das iPhone X wird in insgesamt 55 Ländern und Territorien in den Verkauf starten, sowohl online wie offline. Wie das Unternehmen nun erklärte, haben auch Kunden, die zuvor keine Onlinereservierung durchgeführt haben, die Möglichkeit zu versuchen ein iPhone X zu ergattern.

iPhone X in freier wildbahn

iPhone X in freier wildbahn

Diese sogenannten Walk-In-Kunden sollten laut Apple aber besser früh da sein, wir wissen auch, wieso: Die verfügbaren Kontingente an iPhone X-Geräten dürften zu Anfang äußerst begrenzt sein. Der Ausspruch „So lange der Vorrat reicht“ ist hier durchaus angebracht.
Werdet ihr euch am 03. November an einem Apple Store anstellen und falls ja, vor welchem?

The post iPhone X im Apple Store kaufen: Früh aufstehen ist angesagt appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgerundete Ecken in InDesign CC

Abgerundete Ecken gehören in InDesign CC natürlich zu den Basisfunktionen. Man muss nur etwas suchen, wo genau man die Einstellungen auf Objekte anwendet. Egal ob Textrahmen, Bildrahmen oder einfach nur eine rechteckige oder quadratische Fläche. Abgerundete Ecken bekommt man beispielsweise über einen kleinen, gelben »Anfasser« am ausgewählten Objekt:

Abgerundete Ecken in InDesign CC
Gelben »Anfasser« am ausgewählten Objekt aktivieren

Abgerundete Ecken und weitere Optionen

Klickt man auf das gelbe Quadrat und verschiebt danach die gelben Rauten, werden alle Kanten des Objektes gleichzeitig abgerundet. Mit gedrückter Umschalttaste und einem Klick auf die Rauten lassen sich die Ecken dann auch individuell anpassen.

Im InDesign-Menü unter Objekt > Eckenoptionen werden die abgerundeten Ecken dann noch etwas genauer konfiguriert. Neben der Größe kann auch der Eckeneffekt geändert werden. Beispielsweise auf »Nach innen gewölbt«, oder auf eine »Abgeflachte Kante«.

Abgerundete Ecken in InDesign CC
Eckeneffekte auf alle Seiten des Objektes anwenden

Ähnlicher Artikel:
»Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug« in Photoshop CC

Der Beitrag Abgerundete Ecken in InDesign CC erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerbyProxi gehört jetzt Apple - die "kabellose Zukunft", MacBook Pro mit Induktionsladung auf dem Weg?

Ausnahmsweise hat Apple die Übernahme eines anderen Unternehmens diesmal direkt verkündet. Normalerweise tauchen derlei Berichte zunächst in Börsennachrichten auf, um von Apple dann mit einem knappen Kommentar bestätigt zu werden. So meldete Apple, den aus Neuseeland stammenden Spezialisten PowerbyProxi übernommen zu haben. PowerbyProxi arbeitet an Lösungen zum kabellosen Aufladen und setzt dab...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Metamorphose Teil 2

Neuland

  • Weil ich es kann
  • Weil es mein Leben ist
  • Weil es Augenblicke sind, die mir gehören
  • Weil es Augenblicke sind dir mir persönliche etwas bedeuten und
  • Weil ich (Hand auf Herz) eigentlich gar nicht wissen will, was ihr treibt, wo ihr seid, was ihr eßt, trinkt. Sorry, ist so.

Ja aber!!!

Ja, erwischt, nutze auch Instagram, Facebook und Twitter. Also:

  • “Da siehst du aber auch was andere tun.”
  • “Du postest aber auch was du gerade machst.”
  • “Wenn du es wirklich ernst meinst, dann melde dich ab.”
  • “Moment, wie meinst du das eigentlich?? Was willst du überhaupt??”

Gegenkultur

Alan Moore hat in einem Interview mal gesagt: es gibt aktuell keine Gegenkultur zur aktuellen Kultur. Klingt schrägt, ist es nicht. Damals™ hatten “wir” die Punks die gegen das Establishment protestierten. Und jetzt?? Wo sind die anderen? Die eben nicht mitmachen bei Facebook und co? Die noch Augenblicke genießen ohne sich “verpflichtet” zu fühlen sie mit anderen zu teilen? Oder ohne sie mit anderen teilen zu wollen.

Irgendwie fühlt sich alles so gleich an, so weichgespült, niemand da der sich an der Gesellschaft reiben will? Oder anders gesagt, er wird sicher einige geben, aber eher als Einzelkämpfer gegen den Rest der Gesellschaft. Nur, zusammen ist man stark, als Individuum geht man schnell unter, wird frustriert und gibt dann auf. “Willkommen im Collectiv.”

Vielleicht steckt da Potenzial zu einer neuen, radikalen, Gegenkultur. Und ich meine nicht etwas in der “Minimalismus” Art, es sollte schon “Anti-Digital” sein. Oder “Nicht-Mitmachweb” …. ? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music exklusiv: Livestream und Video von Sam Smith

Sam Smith Apple.musicIm Wettbewerb mit der Konkurrenz von Spotify und Co. versucht Apple Music weiter mit exklusiven Inhalten zu punkten. Die Veröffentlichung des neuen Albums des britischen Sängers Sam Smith sollen ein Kurzfilm sowie der Livestream von Smiths Launch-Gig begleiten – beides nur für Apple-Music-Abonnenten verfügbar. Das zweite Album von Sam Smith wird mit dem Titel „The […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone X und Co: Apple übernimmt Startup für kabelloses Laden

Das neuseeländische Unternehmen PowerByProxi wurde von Apple übernommen.

Laut einem Bericht von Stuff wird das Team des 2007 gegründeten Unternehmens ab sofort für Apple „an der kabellosen Zukunft“ arbeiten – allerdings weiterhin von Neuseeland aus.

Bald könnte Cupertino das flexible, modulare Ladesystem aus Neuseeland in neuartigen Produkten verbauen. Diese sind die vielleicht fortschrittlichsten Geräte ihrer Klasse: 91 Prozent Power-Effizienz sind ein Bestwert auf dem Markt, zudem sind sie wasserdicht.

PowerByProxi: Vorreiter in Sachen kabelloses Laden

Damit würde auch das von PowerByProxi formulierte Ziel Realität werden, kabelloses Laden auf der Welt zu verbreiten. Zu diesem Zweck haben die Mitarbeiter daran mitgearbeitet, ein Konsortium für kabelloses Laden ins Leben zu rufen, das den Qi-Standard für diese Technologie verabschiedet hat. Seit Februar 2017 ist auch Apple dessen Mitglied.

Über Vertragsdetails zwischen Apple und PowerByProxi ist nichts bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8bitWar: Origins

8bitWar stellt Ihr strategisches und taktisches Denken auf die Probe!
Stellen Sie Einheiten ein und stellen Sie sie in strategische Formationen gegen die feindliche Armee.

Insgesamt 60 Levels.
Spielen Sie gegen einen Freund auf dem gleichen Gerät oder online!

8bitWar: Origins (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt praktischen App-Wechsel des iPhone X

Mit der Markteinführung des iPhone X führt Apple auch verschiedene Innovationen ein, die laut Tim Cook die Entwicklungsrichtung im Smartphone-Markt vorgeben werden. Im Fokus stehen dabei das randlose OLED-Display und die TrueDepth-Kamera auf der Vorderseite, mit der unter anderem Face ID und animierte 3D-Emoji möglich sind. Doch abseits der Kamera gibt es iOS-Funktionen, die in dieser Form nur ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X am Freitag ab 9 Uhr vorbestellbar

Der Vorverkauf des iPhone X startet wie angekündigt an diesem Freitag, dem 27. Oktober. Wie das Unternehmen nun bestätigt hat, öffnet das Verkaufsfenster am Freitag um 9:01 Uhr. In den Handel kommen wird die neue iPhone-Generation eine Woche später am Freitag, 3. November, ab 8:00 Uhr.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo kündigt Animal Crossing: Pocket Camp für iOS an - Termin bekannt

Vor einiger Zeit kündigte Nintendo an, dass man zukünfitig auch zwei bis drei Spiele pro Jahr für den Smartphone-Markt bereitstellen wird. Bisher erschienen schon Super Mario Run, Miitomo sowie Fire Emblem Heroes. Damals kündigte man auch einen „Animal Crossing“-Ableger an, der nun sowohl Titel als auch einen Veröffentlichungstermin erhalten hat. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Kursportal „Udemy“ stellt neues Design vor

Ab sofort gibt es einen neuen Look für Udemy. Weiterhin gibt es günstige Kurse.

udemy

Kurse und Tutorials kann man günstig bei Udemy buchen. In der Vergangenheit haben wir schon auf einige Schnäppchen aufmerksam gemacht, jetzt hat das Portal ein neues Logo und Design vorgestellt. Sowohl die Webseite als auch die iOS-App (App Store-Link) haben ein Makeover erhalten und präsentieren sich jetzt moderner.

Die kostenlose Udemy-App ist in Version 3.3.0 verfügbar und bietet den schon angesprochenen neuen Look. Man hat die Farbgebung geändert und die Struktur verbessert. Weiterhin könnt ihr natürlich auch per App die Kurse abrufen und sogar offline genießen. Der Download der App ist kostenfrei, knapp 70 MB groß und bietet zudem eine Suchfunktion, eine Wunschliste und Zugriff auf das eigene Konto. Ebenso funktioniert die App auf dem Apple TV.

Ihr sucht ein paar Kursempfehlungen? Dann werft doch einen Blick auf die folgenden Kurse, natürlich könnt ihr auch selbst stöbern und dann buchen.

ios11 udemy

Der komplette iOS 11 & Swift Entwicklerkurs-Erstelle 15 Apps: Benutze Xcode 9 & Swift 4 um Apps wie Uber und Instagram zu erstellen. Lerne AWS und vieles mehr. Kostet 15 statt 200 Euro. (zum Kurs)

Swift 4 & iOS 11 für Anfänger – App Entwicklung von A-Z: Lerne die Grundlagen des Programmierens mit Swift 4 und entwickle deine eigenen iOS 11 Apps für iPhone und iPad. Kostet 15 statt 200 Euro. (zum Kurs)

Entwickle Augmented Reality Apps – ARKit Einführung in iOS11: Programmiere 4 Augmented Reality Apps für iOS 11 mit Swift 4 und den ARKit, SpriteKit, SceneKit & CoreML Frameworks. Kostet 15 statt 200 Euro. (zum Kurs)

Lerne großartige Webseiten zu erstellen: Webentwickler in 30-Tagen: Lern HTML/CSS, JavaScript/jQuery, AngularJS, Bootstrap, Git, PHP, Objektorientierung & MySQL. Kostet 15 statt 200 Euro. (zum Kurs)

Professionelle Video-Produktion mit Smartphone und Kamera: Meine Tricks für einfache Video und Kurs-Erstellung für Udemy, YouTube & Co. Ohne Kamera-Erfahrung. Kostet 15 statt 75 Euro. (zum Kurs)

Welche Erfahrungen habt ihr mit Udemy gemacht? Welche Kurse haben euch besonders gut gefallen?

WP-Appbox: Udemy: Kurse und Tutorials (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Online-Kursportal „Udemy“ stellt neues Design vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot

Gadget-Tipp: Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot ab 3.98 € inkl. Versand (aus China)

Für iPhone, iPod oder SD-Karten. Der Preis ist der Knaller!

Inklusive Fernbedienung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

DB Navigator ermöglicht Ticket-Kauf mit PayPal

Db Navigator PaypalWer seine Zugfahrkarten im DB Navigator kauft, kann diese ab sofort auch per PayPal bezahlen. Mit dem Update der App auf Version 17.10.05 hat die Bahn diese Bezahlmöglichkeit ergänzt. Die neue Option gilt für Handy-Tickets und BahnCards, im Raum Stuttgart können neben Einzel- und Tageskarten zudem nun auch Wochen- und Monatskarten für den Verkehrs- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: New Yorker Metro rüstet auf NFC-Kartenleser um

Nachdem Apple Pay ab sofort in Schweden, Dänemark, Finnland und den Vereinigten Arabischen Emiraten genutzt werden kann, berichtet die New York Times von einem großen Schritt für Apple Pay in New York City. So soll unter anderem auch Apples bargeldlose Zahlungsmethode ab 2018 als Zahlungsmittel für die New Yorker Metro genutzt werden können.

Umstieg auf NFC-basierte Lesegeräte

Ein Ausschuss der Metropolitan Transportation Authority hat heute einen Vertrag über ein neues Zahlungssystem genehmigt, das den Londoner U-Bahn- und Pendlerbahnverkehr nachempfunden ist. Die Umrüstung wird jedoch nicht preiswert werden. Für 573 Millionen US-Dollar werden bis Ende 2018 NFC-basierte elektronische Lesegeräte in 500 U-Bahn-Drehkreuzen und 600 Buslinien installiert. Der Rollout wird Ende 2020 auf alle U-Bahn-Stationen und Busse ausgedehnt. Apple Pay, Android Pay, Samsung Pay, sowie kontaktlose Kredit- und Debitkarten mit integriertem NFC-Chip, werden mit dem neuen System kompatibel sein.

Auch wenn das neue System die MetroCard ersetzen wird, soll der Übergang fließend erfolgen. Somit werden die momentan genutzten MetroCards erst 2023 vollständig abgeschafft werden. Bis dahin werden die beiden Systeme nebeneinander bestehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erinnert Sie Ihr iPhone an den Rückruf

Hin und wieder kann es vorkommen, dass man auf dem iPhone einen Anruf in einem ungünstigen Situation erhält und diesen nicht annehmen kann. Wäre es dann nicht praktisch, wenn man daran erinnert werden würde, zu einem späteren Zeitpunkt zurückzurufen. Bei iOS ist dies seit einiger Zeit kein Problem, denn dort gibt es eine „Erinnerungsfunktion für Anrufe", die wir Ihnen gerne kurz vorstellen möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South HiRise Duet: Docking Station für iPhone & Apple Watch ist zurück

Es hat lange gedauert, jetzt endlich sollen die Lieferschwierigkeiten der Vergangenheit angehören: Das Twelve South HiRise Duet ist wieder im Handel verfügbar.

Twelve South HiRise Duet 3

Produkte, die wir privat selbst gerne nutzen, liegen uns besonders am Herzen. Denn letztlich sind es wohl genau die persönlichen Empfehlungen, die eine Informationsquelle wie unsere ausmachen. Dass ein Produkt aber nach kurzer Zeit vergriffen und nicht wieder verfügbar ist, passiert in den seltensten Fällen. Beim Twelve South HiRise Duet, einer Docking Station für das iPhone und die Apple Watch, war genau das der Fall.

Nach mehreren Leserzuschriften haben wir bereits im Mai darüber berichtet, dass das Zubehör aktuell nicht mehr im Handel erhältlich ist. „Momentan haben wir den Verkauf des Duet gestoppt“, teilte uns ein Sprecher des Unternehmens damals mit. „Leider gab es Verzögerungen in der Produktion, weil die Ladeadapter für die Apple Watch sehr knapp geworden sind. Wir versuchen gerade, wieder mehr davon zu bekommen, können aber nicht genau sagen, wann das der Fall sein wird, daher haben wir das Produkt auch von unserer Webseite entfernt.“

Twelve South HiRise Duet unterstützt den Nachtmodus 

Erst zum Ende des Jahres hat der US-Hersteller mit einer Rückkehr seines Produkts gerechnet – und genau das ist jetzt der Fall. Auf der hauseigenen Webseite kann das Twelve South HiRise Duet bereits bestellt werden und auch im deutschen Handel ist es wieder zu finden, wenn auch noch über der Preisempfehlung von knapp 130 Euro. Wir gehen davon aus, dass der Preis in den kommenden Wochen mit steigender Verfügbarkeit wieder etwas sinken wird.

Twelve South HiRise Duet 1

Über 100 Euro sind für ein Dock für das iPhone und die Apple Watch aber immer noch viel Geld. Warum also zu dieser Variante greifen, wenn es auch günstiger geht? Die ganz günstigen Ladestationen verzichten auf eine eigene Integration des Lightning-Anschlusses und der Ladeschale für die Apple Watch, so dass man eigene Kabel integrieren muss. Und andere hochpreisige Lösungen, beispielsweise von Belkin, können die Apple Watch nur vertikal aufnehmen. Das Problem: Apples Nachtmodus funktioniert nur im Querformat.

Wer also eine kompakte Ladestation für das iPhone und die Apple Watch sucht und noch nicht auf die drahtlosen Ladetechnologien setzen will, die mit den neuesten Generationen von iPhone und Apple Watch verfügbar sind, erhält mit dem Twelve South HiRise Duet ab sofort wieder eine sehr gute Lösung.

Twelve South 12-1634 HiRise Duet Dual Charging...
  • Lade iPhone und Apple Watch mit einem eleganten Stand
  • Lege die Apple Watch auf weiches Leder im Nachttisch-Modus ab

Der Artikel Twelve South HiRise Duet: Docking Station für iPhone & Apple Watch ist zurück erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Video zeigt neue Geste zum Wechseln zwischen Apps

Das iPhone X bietet einen neuen Weg, zwischen Apps zu wechseln.

Dies zeigt ein neues Video, das zunächst auf der Plattform Imgur und dann auf Twitter geteilt wurde – hier ist es etwa zu sehen. In der Aufnahme ist erst der App Store zu sehen. Dann zieht der Finger des unerkannt bleibenden Nutzers einen Halbkreis über den unteren Rand des Displays – und eine andere App erscheint.

Mit ziemlicher Sicherheit dürfte das Ganze ans Multitasking gekoppelt sein, es taucht also als nächstes immer die zuvor genutzte App auf. Die Funktion wurde bereits von Apple in der Vorstellungs-Keynote genutzt, allerdings war bislang nicht klar, ob sie in allen Apps genutzt werden kann. Dies hat sich mit dem kleinen Clip nun geklärt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Brettspiel „Galaxy of Trian“ so günstig wie lange nicht mehr

Strategie-Brettspiel „Galaxy of Trian“ so günstig wie lange nicht mehr

Nach längerer Zeit gibt es das Strategie-Brettspiel Galaxy of Trian (AppStore) von Grey Wizard Innovative mal wieder zum Schnäppchenpreis im AppStore.

Zuletzt lag der Preis für die Universal-App zwischen 2,29€ und 5,49€. Aktuell kostet euch der Download auf euer iPhone oder iPad aber nur 1,09€. Das ist zwar nicht der Tiefstpreis schlechthin, da es Galaxy of Trian (AppStore) bereits einmal im Juli vergangenen Jahres für kurze Zeit komplett kostenlos gab. Seitdem hattet ihr aber nicht mehr die Möglichkeit, diesen Titel so günstig wie jetzt aus dem AppStore zu laden.
-gki21934-
Dass sich dies lohnt, zeigt ein Blick auf unsere Spiele-Vorstellung, in der uns das Spiel gefallen hat. Galaxy of Trian (AppStore) ist die digitale Version des gleichnamigen SciFi-Strategie-Brettspieles. Die Univeral-App ist ein echter Premium-Download ohne In-App-Angebote und deutschsprachig lokalisiert. Es gibt eine Kampagne mit zehn Missionen und ein Multiplayer-Modus. In beiden Modi geht es darum, den Gegenspieler durch das geschickte Anordnen von dreieckigen Kacheln auf dem galaktischen Spielfeld zu besiegen, indem ihr mehr Punkte erspielt als der bzw. die Gegner. Die richtige Strategie führt zum Sieg.

Der Beitrag Strategie-Brettspiel „Galaxy of Trian“ so günstig wie lange nicht mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: Animal Crossing Pocket Camp für iOS kommt im November

Nintendo Animal CrossingMit Animal Crossing Pocket Camp hat Nintendo nun offiziell einen iOS-Ableger des DS-Titels „Animal Crossing: New Leaf – Welcome amiibo“ angekündigt. Bei dem voraussichtlich Ende November erscheinenden Spiel handelt es sich um eine Aufbausimulation rund um einen Campingplatz. Die Mobil-Version von Animal Crossing wird wenig überraschend als Freemium-Titel erscheinen. Die zugehörige Spielewährung kann verdient oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App of the Day: Downloadzahlen steigen immens an

App of the Day: Downloadzahlen steigen immens an auf apfeleimer.de

Mit Apple iOS 11 hat Apple auch einen überarbeiteten App Store eingeführt, der unter anderem die App of the Day, also die App des Tages, beinhaltet. Neben der App des Tages gibt es auch das Spiel des Tages, die Apple jeweils über einen Tag lang prominent auf der Startseite des App Stores anzeigt.

App of the Day mit Boost für Downloadzahlen

Eine neue Statistik von Apptopia zeigt nun auf, dass es sich für App-Entwickler sehr lohnen kann, über die beiden neuen Kategorien App und Spiel des Tages gefeatured zu werden. So wurde das höchste Wachstum bei den Downloadzahlen einer App wochentags mit 2.172 Prozent erkannt.

Der Durchschnitt liegt bei einem Zuwachs von 1.747 Prozent bei der App des Tages und 792 Prozent beim Spiel des Tages. Einen Abfall gibt es bei kostenpflichtigen Apps und Spielen zu finden: bei der App des Tages liegt das Wachstum bei kostenpflichtigen Apps bei 321 Prozent, beim Spiel des Tages sind es 430 Prozent.

Sehr gute Möglichkeit für App-Entwickler

Aber selbst diese Zahlen sind im Vergleich mit einem normalen Tag natürlich gewaltig. Somit ist es für Entwickler definitiv erstrebenswert, die eigene App als App oder Spiel des Tages im App Store zu finden. Bei kostenlosen Apps gibt es dadurch einen massiven Zuwachs an Nutzern, und bei kostenpflichtigen Apps schnellen die Umsätze in die Höhe.

Der Beitrag App of the Day: Downloadzahlen steigen immens an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ring Match3 Pro

Rings Match 3 ist ein wunderschönes, minimalistisches Spiel, das überraschend herausfordernd und süchtig macht. Ordnen Sie die Ringe der gleichen Farbe in einer geraden Linie an, um sie zu zerstören. Das Spiel endet, wenn kein Platz mehr für die Platzierung eines Ringes mehr vorhanden ist. Leicht zu spielen. Schwer zu meistern.

FEATURES:
Addictive Gameplay.
satte Farbe.
kraftvollen Sound, entfernen Sie die Animation.

Ring Match3 Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch: Heute "Boston" für nur € 1,99 in HD leihen

Auch heute hat Apple wieder den sogenannten "Movie Mittwoch" ausgerufen. Dabei wird jeden Mittwoch ein ausgewählter Film aus dem iTunes-Sortiment für 24 Stunden zum Sonderpreis von nur € 1,99 in HD-Qualität zum Leihen angeboten. Heute erhält man dabei das auf dem Marathon-Anschlag basierende Drama Boston mit Mark Wahlberg und Kevin Bacon. Nachdem man den Leih-Film geladen hat, kann er innerhalb von 30 Tagen angeschauen werden. Wie immer bei geliehenen Filmen aus dem iTunes Store gilt: Hat man hiermit einmal begonnen, muss man ihn innerhalb von 48 Stunden beenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle: Amazon stattet Lese-App mit einem hellen Design aus

Die offizielle Kindle-App hat gestern ein Update mit einem neuen Design erhalten. Wir stellen euch die Neuerungen vor.

Kindle Update

Bisher war die Kindle-App von Amazon (App Store-Link) eine wirklich dunkle Angelegenheit. Was in den Abendstunden vielleicht ganz angenehm für die Augen war, stellte in Sachen Design vielleicht nicht unbedingt die schönste Lösung dar. Umso mehr dürfen sich Nutzer der Anwendung über ein Update freuen, das standardmäßig ein helles Design aktiviert. Aber keine Sorge: Auch die alte Optik lässt sich weiterhin aktivieren.

Amazon schreibt dazu in der Update-Beschreibung der Kindle-App: „Die neue Kindle App im brandneuen Design für Ihre Lieblingsbücher. Wählen Sie zwischen dem neuen hellen und dem alten dunklen Farbschema. Sie müssen nur einmal tippen, um direkt zu Ihren Favoriten zu navigieren, etwa Ihrem aktuellen Buch. Noch nie war es so einfach, eine neue Lektüre zu beginnen.“

Kindle-App präsentiert sich jetzt freundlicher

Auch wenn ich die Kindle-App nicht aktiv nutze und Bücher lieber auf meinem Tolino lese, heute dürft ihr euch übrigens noch über erste Eindrücke rund um den neuen Tolino Epos freuen, habe ich natürlich ein Blick auf das neue Design gewagt. Lange Rede, kurzer Sinn: Es ist jetzt einfach alles heller geworden. Wirklich spektakulär sieht die Kindle-App weiterhin nicht aus, das muss sie aber gar nicht.

Interessant ist der Download sicherlich vor allem für alle Nutzer, die ein Prime-Konto bei Amazon besitzen, bisher aber kein eBook-Reader verwenden. Immerhin gibt es über die App dank der Prime-Mitgliedschaft Zugriff auf zahlreiche eBooks zum Nulltarif. Vielleicht nicht unbedingt die neuesten Bestseller, aber definitiv eine große Auswahl.

WP-Appbox: Kindle (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Kindle: Amazon stattet Lese-App mit einem hellen Design aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dLAN 1200 triple+ Starter Kit: Powerline Adapter mit drei integrierten Gigabit LAN-Anschlüssen

Läuft alles rund, bemerkt man es nicht, doch wenn es mal nicht so richtig will, gibt es nichts störenderes. So freuen wir uns, wenn das Netzwerk stabil läuft. Eine erprobte Lösung bietet devolo mit dem dLAN 1200 triple+ Starter Kit. Mit dem Powerline Adapter nutzen wir das Stromnetzwerk als Datenleitung und können mit den drei Gigabit LAN-Anschlüssen netzwerkfähige Geräte in das Heimnetzwerk integrieren. Ein Smart-TV, PC oder auch eine Spielekonsole sind somit schnell und mit einer hohen Bandbreite mit dem Internet verbunden.

Die dLAN-Technik

Ein stabiles und schnelles Netzwerk aufzubauen ist nicht immer so einfach wie die Hersteller es versprechen. Ein WLAN ist zwar theoretisch flexibel einsetzbar, doch muss man sich in einem mehrstöckigen Haushalt oft mit einem WLAN-Repeater weiterhelfen. Dabei ist selbst eine flächendeckende WLAN-Versorgung nicht immer ein Garant für eine stabile Verbindung. Fremde WLANs oder andere Störgrößen machen das drahtlose Vergnügen gerne schon mal zu einem Geduldsspiel. Die beste Lösung ist eindeutig eine Kabelverbindung, doch dies ist nicht immer leicht umzusetzen. Dabei haben wir alle schon einen komplett vernetzten Haushalt. Die Rede ist von dem Stromnetz, welches man mit Powerline-Adaptern für den Netzwerkverkehr nutzen kann.

Bei dem System werden die in einem Haushalt vorhandenen elektrischen Leitungen zur Übertragung von Daten genutzt. Das Datensignal wird zwischen mindestens zwei Steckdosen-Adapter ausgetauscht. Hierfür wird das Signal von dem sendenden Adapter im Hochfrequenzbereich auf die Stromleitung moduliert und von einem empfangenden Adapter wieder demoduliert. Dabei wird die Basisstation direkt mit dem Router über ein Netzwerkkabel verbunden. Die Station bietet allen Adaptern im Stromnetz eine Verbindung zum Router und somit auch zum Internet.

dLAN 1200 triple+ Starter Kit

Mit dem dLAN 1200 triple+ Starter Kit von devolo erhaltet ihr ein Set, mit dem ihr ein dLAN schnell eingerichtet habt. Im Lieferumfang sind insgesamt zwei Adapter enthalten. Zuerst steckt ihr den dLAN 1200+ Adapter in eine Steckdose, die sich in der Nähe des Routers befindet. Diesen verbindet ihr dann über das mitgelieferte Netzwerkkabel mit dem Router. Natürlich könnt ihr auch eine Netzwerkdose, die mit dem Router verbunden ist, nutzen.

Jetzt müssen wir nur noch den dLAN 1200 triple+ Adapter in eine beliebige Steckdose stecken, die sich im Stromnetz des Haushalts befindet. Hierbei funktioniert das System auch wenn mehrere Stromkreisläufe im Haushalt betrieben werden. Mit einem Knopfdruck auf beiden Adapter sind diese synchronisiert und können miteinander verschlüsselt kommunizieren.

Der Clou des dLAN 1200 triple+ Adapter sind die drei integrierten Gigabit LAN-Anschlüsse. Somit könnt ihr direkt mehrere netzwerkfähige Geräte an den Adapter anschließen. Wenn es mehr sein soll, lässt sich problemlos ein Switch oder auch ein Wireless Access Point anschließen oder Ihr besorgt einen Powerline-Adapter mit WLAN-Funktion. Einfach mit einem Netzwerkkabel verbinden und die Geräte sind mit dem Router verbunden. Dabei bietet das Set eine Bandbreite von 1200 Mbit/s.

Angebot
devolo dLAN 1200+ Starter Kit Powerline (1200 Mbit/s Internet über die Steckdose, 1x LAN Port, 1x...
  • Heimnetzwerk über die Stromleitung, mit bis zu 1200 Mbit/s, dank integrierter range+ Technologie...
  • Über den Fast-Ethernet-Anschluss können Sie ein internetfähiges Gerät jederzeit per...

Damit keine Steckdose geopfert werden muss, verfügt der Adapter über eine integrierte Steckdose. Dies ist sehr praktisch, da eine Steckdosenleiste mit einem Überspannungsschutz somit hinter dem Adapter geschaltet werden kann. Denn der Adapter sollte am besten nicht in einer solchen Steckerleiste betrieben werden, da die Sicherung das Übertragungssignal beeinträchtigen kann.

Die Adapter verfügen über die range+ Technologie, mit der eine hohe Reichweite erzielt wird, ohne dass ein Leistungsverlust erfolgt. Somit ist es möglich bei Leitungslängen von bis zu 400 Meter ein konstant schnelles Signal zu erhalten. Zusätzlich sind die Adapter für einen minimalen Energieverbrauch mit der devolo PowerSave-Technik ausgestattet.

Alle Powerline Adapter, die den Homeplug AV-Standard unterstützen, sind miteinander kompatibel. Somit kann das Netzwerk jederzeit auf bis zu acht Adapter ergänzt werden. Je nach Bedarf sind die devolo Powerline Adapter mit Geschwindigkeiten von bis zu 500, 600 oder 1200 Mbit/s erhältlich.

Eine einfache und leistungsstarke Lösung

Es müssen keine Leitungen verlegt werden, um ein weitläufiges Netzwerk aufzubauen. Lediglich die zwei Adapter und ein Stromnetz genügen. Dabei ist das System auch sehr flexible. So kann man den Adapter für die Geräte problemlos in ein anderes Zimmer mitnehmen. Nachdem man ihn wieder in eine Steckdose gesteckt hat, benötigt dieser nur wenige Sekunden bis er wieder mit dem Netzwerk verbunden ist. Dabei waren wir auch mit der Bandbreite der Adapter zufrieden. Die Verbindungsgeschwindigkeit ist von der Entfernung zwischen den Adaptern abhängig. In allen Test-Fällen konnte jedoch problemlos im Netz gesurft und Videos in HD gestreamt werden. Das dLAN 1200 triple+ Starter Kit ist im Handel für 149,99 Euro erhältlich.

Angebot
Devolo dLAN 1200 triple+ Powerline Starter Kit, 1200 Mbit/s Internet über die Steckdose, 3x Gigabit...
  • Heimnetzwerk über die Stromleitung, mit bis zu 1200 Mbit/s, dank integrierter range+ Technologie...
  • Mit den Gigabit Anschlüssen können Sie gleich drei internetfähige Geräte jederzeit per...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus: Apple erklärt Portrait Lighting in zwei neuen Tutorial-Videos

Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Verkaufsstarts des iPhone X geht leider allzu oft unter, dass auch das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus jede Menge zu bieten haben. So versteht sich Letzteres auf eine neue Funktion namens Portrait Lighting, welches beeindruckende Effekte aus den Porträtaufnahmen herauskitzeln kann. Um dieses Feature weiter bekannt zu machen, hat Apple zwei neue Turotial-Videos auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht, in denen die Verwendung von Portrait Lighting erklärt wird. Das erste der beiden nachfolgenden Videos zeigt dabei, wie Fotos direkt mit Portrait Lighting aufgenommen werden, während sich das zweite Video um das Hinzufügen von Portrait Lighting Effekten in der Nachbearbeitung kümmert.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Honda Gold Wing erstes Motorrad mit CarPlay-Unterstützung

Carplay Honda Gold WingZu den mehr als 200 Automodellen, die mittlerweile mit CarPlay kompatibel sind, gesellt sich nun das erste Motorrad. Das neue 2018er-Modell der Honda Gold Wing bietet Apples iPhone-Integration als Ausstattungsoption. Die Gold Wing darf auf eine lange Geschichte zurückblicken. 1975 hat Honda mit der GL1000 das erste Modell vorgestellt, zuletzt erschien im Jahr 2015 ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Weltweite Nutzung von Apps steigt weiterhin rapide an

Mehr als 26 Milliarden Apps wurden im vergangenen Quartal geladen.

Die Zahl der Downloads und Nutzung von Apps steigt weiterhin unaufhörlich an. Das geht aus Daten hervor, die das Marktanalyse-Unternehmen AppAnnie gesammelt hat.

Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg die kombinierte Summe der Downloads von Apps aus dem App Store und dem Google Play um acht Prozent auf nunmehr 26 Milliarden Downloads an. Diese enorme Anzahl bezieht sich ausschließlich auf neue Installationen von Apps – wiederholte Installationen und Updates sind nicht inbegriffen.

Umsatz steigt schneller als die Anzahl der Downloads

Das Wachstum des Umsatzes mit Apps und In-App-Käufen entwickelt sich sogar nochbesser als die Anzahl der Downloads: Im dritten Quartal 2017 lag der weltweite Gesamtumsatz durch Apps bei 17 Milliarden US-Dollar – ein Wachstum von 28 Prozent im Jahresvergleich.

Die Wachstumsrate des Umsatzes ist damit dreimal so hoch wie die der App-Installationen.

Auch die Nutzungsdauer von Apps hat sich erhöht. Sie fiel im dritten Quartal mit insgesamt 325 Milliarden Stunden um 40 Prozent höher aus, als im Vorjahresquartal.

USA: Jährliche Pro-Kopf-Ausgaben im App Store vervierfacht

Seit dem Jahr 2012 haben sich außerdem die Pro-Kopf-Ausgaben im US-App-Store fast vervierfacht – und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Laut einer Studie vom Sensor Tower wird der durchschnittliche iOS-Nutzer innerhalb der nächsten drei Jahre wahrscheinlich fast 40 Prozent mehr für Apps und In-App-Käufe als im Jahr 2017 ausgeben.

US-amerikanische Nutzer werden dann ca. 88 US.Dollar pro Jahr in Apples App Store investieren. Die Pro-Kopf-Ausgaben für Apps lagen 2016 bei 47 US-Dollar, in diesem Jahr werden sie voraussichtlich bereits bei 63 US-Dollar liegen.

70 Prozent der Umsätze entfallen auf Spiele

Spiele sorgen weiterhin für den Hauptanteil der Umsätze: Ihr Anteil am Gesamtumsatz des App Stores liegt bei fast 70 Prozent. Aber auch andere Kategorien werden populärer. Durch Abonnements für Apps wie Netflix wird schon bald die Kategorie Musik, bisher zweitstärkster Umsatztreiber des Stores, von der Kategorie „Unterhaltung“ überholt werden. 2020 könnte der Pro-Kopf-Umsatz dieser Kategorie bei acht Dollar liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt neuseeländischen Spazialist für kabelloses Laden

Apple hat mal wieder ein spannendes Unternehmen übernommen. Wie Stuff berichtet, handelt es sich dabei um das neuseeländische Unternehmen PowerbyProxi, welches auf das kabellose Laden spezialisiert ist. Anders als sonst, wenn Apple solche Übernahmen lediglich mit seinem Standard-Kommentar bestätigt, zeigt sich Apples Senior Vice President of Hardware Engineering Dan Riccio dieses mal deutlich gesprächiger und wird von den Kollegen mit den Worten zitiert, PowerbyProxi sei eine "great addition as Apple works to create a wireless future. We want to bring truly effortless charging to more places and more customers around the world."

PowerbyProxi wurde 2007 gegründet und hat seitdem kabellose Ladetechnologien entwickelt. Dazu zählt unter anderem auch das Proxi-Module, welches sich in verschiedene Produkte einbauen lässt und Geräte mit bis zu 100 Watt versorgen kann. Nach eigener Aussage soll das Proxi-Module mit 91% die höchste Energieübertragungseffizienz aller auf dem Markt befindlichen Produkte aufweisen. Darüber hinaus war PowerbyProxi auch an der Entwicklung des Qi-Standards des Wireless Power Consortium beteiligt, dem Apple Anfang des Jahres ebenfalls beigetreten war. Auch die aktuellen iPhones unterstützen das kabellose Laden via Qi.

Im kommenden Jahr wird Apple mit AirPower ein eigenes kabelloses Ladegerät auf den Markt bringen. Die Übernahme von PowerbyProxi könnte nun dazu führen, dass wir in Zukunft weitere solcher Produkte aus Cupertino sehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

blok.: Neues minimalistisches Puzzle-Game verfügt über 80 knifflige Level

Mit dem neuen Spiel blok. gibt es ordentlich Futter für alle Freunde von herausfordernden Puzzles.

blok

blok. (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht, wo es zum Preis von kleinen 1,09 Euro auf iPhones und iPads heruntergeladen werden kann. Die Anwendung ist etwa 49 MB groß und erfordert zur Installation zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden, aufgrund des wenig textlastigen Interfaces sollte man sich aber trotzdem gut zurecht finden.

Im Grunde genommen handelt es sich bei blok. um ein klassisches Schiebe-Puzzle, bei dem unter Berücksichtigung der Schwerkraft ein farbiger Block so über ein Spielfeld geschoben werden muss, dass dieser am Ende ins Ziel findet. Aufhalten lässt sich der Stein allerdings nur über Hindernisblöcke auf dem Feld oder den Rand des Spielfeldes.

blok. verzichtet auf Zug- oder Zeitlimits

In insgesamt 80 verschiedenen Leveln mit moderat ansteigendem Schwierigkeitsgrad versucht man dann, sein Können zu beweisen. Gehen die ersten zehn Welten noch relativ einfach von der Hand, sorgen nach und nach einige Spezialsteine dafür, dass dem Spieler das Leben nicht unbedingt erleichtert wird. So gibt es unter anderem Richtungssteine, die den Farbblock bei Berührung in die entsprechend markierte Richtung sausen lassen.

Glücklicherweise verzichtet blok. auf jegliche Zug- und Zeitlimits oder andere Einschränkungen, so dass man sich ganz auf das jeweilige Level einlassen und so lange herum probieren kann, wie man möchte. Denn neben In-App-Käufen und Werbung wurde auch auf Hilfe-Optionen oder Lösungshinweise in diesem minimalistischen Puzzle verzichtet. Kompetitive Gamer finden jedoch insgesamt neun Erfolge, die es im Game Center zu erreichen gilt. Wer die eigenen grauen Zellen einmal so richtig herausfordern möchte, sollte sich blok. daher auf jeden Fall genauer ansehen.

WP-Appbox: blok. (1,09 €, App Store) →

Der Artikel blok.: Neues minimalistisches Puzzle-Game verfügt über 80 knifflige Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenspiel „The Game – Spiel … so lange du kannst!“ erstmals reduziert

Kartenspiel „The Game – Spiel … so lange du kannst!“ erstmals reduziert

Rund eineinhalb Jahre ist der Release des Kartenspieles The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore) von Outline Development im AppStore her. Nun gibt es endlich die erste Preissenkung zu vermelden.

Bisher lag der Preis der Universal-App für iPhone und iPad bei durchweg 2,99€ bzw. 3,49€ seit der Preiserhöhung im AppStore im Frühling dieses Jahres. Das ist nun anders. Erstmals könnt ihr das Kartenspiel für nur 1,99€ auf euer iPhone und iPad laden. Dass dies zeitgleich auch der neue Tiefstpreis ist, bedarf wohl keinerlei Erwähnung.
-gki20910-
Was hingegen einer kurzen Erläuterung bedarf, ist das Gameplay von The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore). Ziel in diesem kurzweiligen Einzelspieler-Kartenspiel ist es, so lange wie möglich zu überleben – im Idealfall bis zum Ende des Kartenstapels. Dann habt ihr alle 98 Karten auf vier Kartenstapeln erfolgreich auf- und absteigend aufgestapelt. Aber das ist verdammt schwierig und hat auch etwas mit Glück zu tun.
-a-
Wer jetzt nur „Bahnhof“ versteht, weil ihr das physische Original-Kartenspiel nicht kennt, kein Problem! In unsere Spiele-Vorstellung erfahrt ihr alles Wichtige zum Ablauf und Gameplay von The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore). Sollte euch gefallen, was ihr dort lest, können wir euch den aktuell erstmals nur 1,99€ günstigen Premium-Download auf jeden Fall ans Herz legen…

Der Beitrag Kartenspiel „The Game – Spiel … so lange du kannst!“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wireless Charging: Apple kauft PowerbyProxi

Wireless Charging: Apple kauft PowerbyProxi auf apfeleimer.de

Über Jahre ist Apple mit großen Übernahmen in Verbindung gebracht worden, bis auf die Übernahme von Beats Electronics hat es hier aber nichts zu vermelden gegeben. Auch die Übernahme von PowerbyProxi, einem Experten für Wireless Charging, fällt nicht in die Sparte großer Übernahmen.

Apple kauft PowerbyProxi für Wireless Charging

Zwar ist nicht bekannt, wie viel Geld Apple für die Übernahme aufgewendet hat, es dürfte sich aber allenfalls um einen geringen Millionenbetrag handeln. Dennoch ist die Übernahme von PowerbyProxi für Apples künftige Produkte durchaus interessant.

Zum einen natürlich, weil Wireless Charging auch in Zukunft ein größeres Thema für Apple sein dürfte. Und zum anderen, weil PowerbyProxi unter anderem dem Konsortium angehört hat, das den neuen Qi-Standard für kabelloses Aufladen mitentwickelt hat.

Technologie auch in künftigen Modellen geplant

Somit kann Apple mit der Übernahme von PowerbyProxi vor allem auch Expertenwissen gewinnen, das bei künftigen Entwicklungen sehr nützlich sein könnte. Zu hoffen bleibt, dass noch mitgeteilt wird, wie viel Geld Apple über die Übernahme überweisen musste. Immerhin ist dieser Umstand für eine Bewertung von Übernahmen immer sehr interessant zu sehen.

Der Beitrag Wireless Charging: Apple kauft PowerbyProxi erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sea of Squares

Sea of Squares ist ein leichtes entspannendes 3D-Rätselspiel. Finden Sie zwei oder mehr nebeneinander liegende Blöcke derselben Farben, um sie zu entfernen, bis eine gesamte Reihe gelöscht wird. Einfacher geht’s nicht, ne? Probieren Sie es mal aus und entdecken Sie, wie weit Sie gehen können.

Merkmale:

– Einfach und macht Spaß zu spielen.
– 3 Modi mit Schwierigkeitsgrad entspannend bis schwierig.
– 100+ farbige Spiellevel.
– Ranglisten zum Antreten gegen andere Spieler.

Wichtig:

Bitte beachten Sie, dass Sie NICHT das ganze Level wiederholen müssen, wenn Sie keine zusammenpassenden Blöcke finden können! Den Mischbutton einfach benutzen (den dritten Button in der Ecke links oben), um die Farbe der Blöcke neu zu setzen.

Die Benutzeroberfläche ist zwar im ENGLISCHEN, aber ist intuitiv und lässt sich sehr einfach verstehen.

Tipps:

– Versuchen Sie Farben erst dann neu zu mischen, wenn Sie keine Übereinstimmung finden können.
– Behalten Sie immer ausreichend Neumischungen, um das Level abzuschließen.
– Die hohe Punktzahl ist die Summe aller gelöschten Punktzahlen.
– Wiederholen Sie das Level, bis Sie Ihre erwünschte Punktzahl erreichen.
– Die Rangliste erfordert eine Anmeldung beim Game Center, aber Sie können dies auf Wunsch auch wieder rückgängig machen.

Sea of Squares (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

On The Record: Neue Musik-Dokumenation zu Sam Smith auf Apple Music

Und weiter geht es mit den exklusiven Musik-Dokumentationen, die Apple den Abonnenten seines Musik-Streamingdienstes Apple Music zur Verfügung stellt. Nachdem bereits ähnliche Formate der Reihe "On The Record" zu den neuen Alben von Pink und Niall Horan auf Apple Music liefen, wird es nun auch eine neue Dokumentation anlässlich des Verkaufsstarts des neuen Albums von Sam Smith geben. Diese wird gemeinsam mit dem neuen Album "The Thrill of It All" am 03. November auf Sendung gehen. Darin wird laut Variety vor allem der Erfolg des ersten Sam Smith Albums "On the Lonely Hour" und dessen Auswirkungen auf das Leben, die Arbeit und das neue Album des Künstlers thematisiert. Hinzu gesellen sich die inzwischen schon gewohnten Live-Auftritte und Interviews.

Darüber hinaus wird Apple gemeinsam mit Sam Smith auch ein Special Event am 03. November in London veranstalten, bei dem der Start des Albums und der Dokumentation gefeiert werden. Dieses Event wird von Apple dann auch per Livestream übertragen, so dass Sam Smith Fans auf der ganzen Welt daran teilhaben können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt auf Induktionsladung spezialisiertes Unternehmen

Der Mac-Hersteller hat ein sich auf induktives Laden spezialisiertes Unternehmen aus Neuseeland gekauft. Apple arbeitet seit längerem an einer «kabellosen Zukunft».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPhone X: Diese Autos laden kabellos

Apple hat verraten, welche Autohersteller kabelloses Laden unterstützen.

Die neueste iPhone-Generation – sowohl das iPhone 8 als auch das ab Freitag vorbestellbare iPhone X – unterstützt bekanntlich das Aufladen ohne Kabel. Diverse Autohersteller bieten bereits Fahrzeuge mit integrierten Ladestationen an.

Jedoch sind nicht alle mit dem in den Smartphones verbauten Qi-Standard kompatibel. Apple verrät deshalb in einem neu aufgetauchten Support-Dokument, bei welchen Wagen es keine Probleme gibt.

Allgemein werden die folgenden Hersteller erwähnt – die also Modelle mit bzw. Support für Qi-Ladestationen für kabelloses Laden anbieten:

  • Audi
  • BMW
  • Chrysler
  • Ford
  • Honda
  • Mercedes-Benz
  • PSA
  • Toyota
  • Volkswagen
  • Volvo

Zusätzlich dazu werden sogar ein paar konkrete Modelle aufgezählt:

  • 2018 GMC Terrain
  • 2018 GMC Yukon
  • 2018 GMC Sierra
  • 2018 Chevrolet Bolt
  • 2018 Chevrolet Tahoe
  • 2018 Chevrolet Silverado
  • 2018 Chevrolet Suburban
  • 2018 Cadillac Escalade
  • 2018 Buick Enclave

Bei diesen Wagen – von denen viele erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen – seid Ihr also auf der sicheren Seite. Zur Sicherheit solltet Ihr aber in jedem Fall mal beim Autohändler Eures Vertrauens nachfragen, wie bei Eurem Modell oder bei Wunschautos die Möglichkeiten aussehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download & Read PRO – Instant Dokument-Downloader, Datei-Manager & Editor fürs Büro

Doc Reader PRO – Instant Datei-Downloader und Lesegerät für Ihr iPhone, iPad und
iPad Touch:
− Dateien herunterladen: DOC, XLS, PDF, TXT, IMG, PNG, JPEG und mehr
− Dateien verwalten: umbenennen, verschieben, Zip/UnZip, löschen
− Fortschrittlicher PDF-Editor
− Fortschrittlicher Bild-Editor
− Bürodateien bearbeiten: DOC, XLS, TXT
− Dateien teilen: iTunes, WiFi, iCloud, DropBox, Google Drive, Evernote

Web-Browser
− alle Arten von Dokumenten mit einem Fingertipp durchsuchen und herunterladen
− unterstützte Formate: DOC, XLS, PDF, TXT, IMG, PNG, JPEG und mehr
− unterstützte Download-Funktionen: pausieren, neu starten, stornieren
− Download-Status: Prozentsatz, Zeit

Datei-Manager
− Ordner kreieren
− Dateien und Ordner umbenennen 
− zu Ordner-Funktion verschieben
− Zip/UnZip-Dateien
− Dateien oder Ordner löschen
− Dokument Gleit-Menü

Teilen
− WiFi-Teilen
− MultiCloud Unterstützung: iCloud, DropBox, Evernote, Google Drive
− Geöffnet-in-Funktion
− iTunes-Teilen

Editor
− Fortschrittlicher PDF-Editor: unterstreichen, zeichnen, Text hinzufügen, Text löschen
− Fortschrittlicher Bild-Editor: Sticker und Text einfügen, kupieren und Bildausrichtung ändern, Neigungsverschiebungsfunktion und mehr
− DOC,TXT,RTF Text-Editor
− XLS, DOC, PNG, JPG, RTF Vorschau

Download & Read PRO - Instant Dokument-Downloader, Datei-Manager & Editor fürs Büro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vocab1: Lifetime License for $19

Double Your Vocabulary & Effortlessly Enhance Your Communication Skills Quickly
Expires February 24, 2018 23:59 PST
Buy now and get 71% off




KEY FEATURES

Start talking like a linguist with Vocab1, the intuitive software to help double vocabulary through fun and games. Using the proven science of contextual learning and expertly curated word lists, Vocab1 makes building vocabulary an effortless affair. Whether you're studying for the SAT, GRE, or GMAT, or interested in boosting your career and communication skills, Vocab1 will help you harness the English language more effectively than ever.

'No matter what learning style is best for you, Vocab1 has you covered with an abundance of vocabulary activities.' TopTenReviews
  • Learn the right vocabulary words for your success through fun training games
  • Ace the GRE, SAT, GMAT, & IQ tests w/ authoritative word lists
  • Access a massive database of over 520 million words in context
  • Pick or make word lists for your specific needs
  • Get notifications of words, reminding you of the meaning of words you studied earlier
  • Track your progress graphically
  • Print word lists, worksheets, & flash cards based on any list

What's the Difference Between a Standard & Lifetime License?

Great question! A Standard License issues full access to the app and all minor updates for life. Minor updates usually include fixes to bugs that surface post-launch. As you know, when an app gets a major update (and advances to the next version e.g. V2, V3, V4), older versions often grow obsolete. Perhaps it no longer works properly with your new computer or OS, or maybe you're simply missing out on serious improvements and experiencing some major FOMO. That's why a Lifetime License is so appealing. You'll get a lifetime of major updates, and inevitably a world of new features that are beyond our current imagination. Many of our Lifetime License options are exclusive offers, at the web's best prices.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Includes all minor updates and major upgrades to web-based software

Compatibility

  • Mac OS X 10.6 or later
  • Windows 7 or later
  • 4 GB RAM
  • Intel Core i5 Processor or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
  • Restrictions: allows for 5 user accounts (unlimited installs)
  • Length of access: lifetime access to all minor updates and major upgrades
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Azure Mastery Bundle for $34

These 27 Hours Will Prepare You For Certification in One of Today's Most Important Cloud Technologies
Expires October 24, 2022 23:59 PST
Buy now and get 92% off
70-532 Developing Microsoft Azure Solutions Certification


KEY FEATURES

Change is always happening in the development landscape. Cloud-hosting has changed the way all applications are developed, and having Azure skills on your resume today will help you get in front of more hiring managers and land more jobs. This course goes through all the requirements of the Microsoft Exam 70-532, covering each core section in detail.

    Access 143 lectures & 8 hours of content 24/7 Master the main concepts of Azure, beyond the ones you normally use Prepare to pass the Microsoft 70-532 Developing Microsoft Azure Solutions exam Study to become Microsoft Specialist: Developing Azure Solutions certified

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels A free or paid subscription to Microsoft Azure is required

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Scott Duffy loves making complex technical topics easy to understand. This has been the basis of his entire career – as a developer, as a development manager, as a software architect – over the past 20 years. He spends half his time in the world of business, explaining complex technical topics to business owners and stakeholders so that they can understand and agree with his approach to solving their business problems with technical solutions. The other half he spends with developers, explaining the business reasons behind decisions and ensuring that any decisions made on the technical side don't restrict the business in unexpected ways.

Scott started teaching courses in 2014, and has taught over 50,000 students. He is a certified Azure developer and architect, and has been developing with Microsoft technologies for 20 years, starting with Classic ASP, and all the versions of .NET. We now live in the cloud era, with Microsoft Azure being prevalent in most large enterprises.
70-533 Implementing Microsoft Azure


KEY FEATURES

Most companies are implementing or investigating how to implement cloud technologies within their operations. You can stay ahead of the curve by getting Microsoft Azure certified, and be ready for the opportunity to advance your career. This course goes through the skills needed to pass the Microsoft Certification Exam 70-533: Implementing Microsoft Azure Infrastructure Solutions.

    Access 125 lectures & 8.5 hours of content 24/7 Learn how to implement solutions for the Microsoft Azure platform Study to become Microsoft MCP Certified Work towards passing the Microsoft 70-533 Implement Microsoft Azure Solutions exam Stay up-to-date on the latest updates to this ever-changing platform Understand that main concepts of Azure, beyond the ones you normally use

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels A free or paid subscription to Microsoft Azure is required

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Scott Duffy loves making complex technical topics easy to understand. This has been the basis of his entire career – as a developer, as a development manager, as a software architect – over the past 20 years. He spends half his time in the world of business, explaining complex technical topics to business owners and stakeholders so that they can understand and agree with his approach to solving their business problems with technical solutions. The other half he spends with developers, explaining the business reasons behind decisions and ensuring that any decisions made on the technical side don't restrict the business in unexpected ways.

Scott started teaching courses in 2014, and has taught over 50,000 students. He is a certified Azure developer and architect, and has been developing with Microsoft technologies for 20 years, starting with Classic ASP, and all the versions of .NET. We now live in the cloud era, with Microsoft Azure being prevalent in most large enterprises.
70-534 Architecting Microsoft Azure Solutions


KEY FEATURES

Microsoft Azure is in high-demand in today's business, as it's used by 85% of Fortune 500 companies, particularly in conjunction with the Microsoft Office 365 Suite. Salary survey sites report that Azure architects earn in the $130,000-$170,000 range and right now you can take advantage of the hiring boom. This course will take you through all of the requirements of the Microsoft Exam 70-534, one of the newest certifications from Microsoft, so you can start working with this vital cloud technology in no time.

    Access 181 lectures & 10.5 hours of content 24/7 Learn how to save companies millions by implementing Azure cloud technology Work towards passing the Microsoft 70-534 Architecting Microsoft Azure Solutions exam

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels A free or paid subscription to Microsoft Azure is required

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Scott Duffy loves making complex technical topics easy to understand. This has been the basis of his entire career – as a developer, as a development manager, as a software architect – over the past 20 years. He spends half his time in the world of business, explaining complex technical topics to business owners and stakeholders so that they can understand and agree with his approach to solving their business problems with technical solutions. The other half he spends with developers, explaining the business reasons behind decisions and ensuring that any decisions made on the technical side don't restrict the business in unexpected ways.

Scott started teaching courses in 2014, and has taught over 50,000 students. He is a certified Azure developer and architect, and has been developing with Microsoft technologies for 20 years, starting with Classic ASP, and all the versions of .NET. We now live in the cloud era, with Microsoft Azure being prevalent in most large enterprises.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼