Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 695.280 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Musik
4.
Fotografie
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Finanzen
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Fotografie
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Navigation
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Unterhaltung
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Eminem
2.
Justin Bieber & BloodPop®
3.
Ed Sheeran
4.
Ed Sheeran
5.
Bausa
6.
Ed Sheeran
7.
Ofenbach & Nick Waterhouse
8.
Camila Cabello
9.
Nico Santos
10.
P!nk

Alben

1.
Eminem
2.
LINKIN PARK
3.
Verschiedene Interpreten
4.
G-Eazy
5.
The Kelly Family
6.
John Williams
7.
Ed Sheeran
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Kollegah & Farid Bang
10.
Michael Bublé

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Dan Brown
6.
Sebastian Fitzek
7.
Håkan Nesser
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Jeffrey Archer
10.
Andreas Gruber
Stand: 09:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

289 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. Oktober 2017

Gmail testet Unterstützung für Dritt-Accounts, Tester gesucht

Bisher könnt Ihr Gmail bekanntlich nur mit Eurem Google-Account nutzen.

Doch Google treiben jetzt Erweiterungspläne um. Der Konzern testet das Einbinden von Dritt-Accounts, bei denen es sich also nicht um Google-Accounts handelt: Outlook, Yahoo, Hotmail usw. – Google will Gmail öffnen.

Daher gibt es ein frisch gestartetes Beta-Testprogramm, für das Ihr Euch bewerben könnt. Voraussetzung: mindestens iOS 10, der Download der Gmail-App und ein Nicht-Google-Account – falls Ihr Lust habt: hier könnt Ihr Euch ab sofort als Tester bewerben.

Gmail – E-Mail von Google Gmail – E-Mail von Google
(7843)
Gratis (universal, 192 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Laurene Powell Jobs kauft sich in Sportgruppe ein, die u.a. die NBA Wizards und NHL Capitals besitzt

Laurene Powell Jobs hatte von ihrem verstorbenen Mann ein Milliarden-Vermögen geerbt. Dieses setzte sie in den vergangenen Jahren schon mehrfach für Investitionen im Medienmarkt ein. Nun hat sich laut Bloomberg Steve Jobs‘ Witwe entschieden, mit dem Einkauf in das Unternehmen Monumental Sports & Entertainment, in die Welt des Sports zu investieren.

NBA, NHL und WNBA: Laurene Powell Jobs spielt in der Oberliga

Zuletzt machte Powell Jobs mit dem Kauf des US-Magazins „The Atlantic“ auf sich aufmerksam. Mit ihrer Firma Emerson Collective hat sich die Witwe von Apple-Mitbegründer Steve Jobs ein festes Standbein in der Medienwelt aufgebaut und zählt mittlerweile zu den reichsten Frauen der Welt.

Nun hat die Geschäftsfrau eine 20-prozentige Beteiligung an Monumental Sports & Entertainment erworben. Somit wird Powell Jobs den zweitgrößten Anteil von Monumental übernehmen. Die Organisation besitzt unter anderem die Washington Wizards der NBA, die Washington Capitals der NHL und die Washington Mystics der WNBA. Weiterhin besitzt die Firma die Capital One Arena in Washington.

Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Eine Sprecherin von Emerson Collective lehnte eine Stellungnahme ab. Monumental erklärte hingegen in einer E-Mail, dass der Kauf nur noch von der Liga genehmigt werden muss.

„Wir haben eine Vereinbarung mit Laurene Powell Jobs, Gründer und Präsidentin von Emerson Collective, um der Monumental Sports & Entertainment-Eigentümergruppe beizutreten. […] Der Prozess ist im Gange und steht noch vor der Genehmigung der Liga.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Standort teilen: Neue Funktion für WhatsApp

WhatsApp rollt in den nächsten Tagen und Wochen eine neue Standortfreigabe aus.

Mit dem Feature könnt Ihr Euren Live-Standort mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit anderen Kontakten teilen.

Dabei lässt sich der Standort auf Chat-Basis und für eine begrenzte Zeitspanne freigeben. Die Freigabe kann jederzeit beendet werden, wenn Ihr es wünscht. Der sogenannte Live-Orts-Timer läuft dann einfach ab.

Wenn mehrere Personen in einem Chat ihren Standort teilen, können sie den Standort aller auf der gleichen Karte anzeigen. Um die neue Funktion anzutestn, tippt Ihr auf die Schaltfläche „Anhängen“. Unter „Standort“ findet Ihr dann die neue Option „Live-Standort freigeben“.

Ähnlich wie Snapchat und Google Maps

Schritt für Schritt wird die neue Funktion in den kommenden Tagen und Wochen für alle Nutzer freigeschaltet. Auch Snapchat und Google Maps bieten ein ähnliches Feature an.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(390529)
Gratis (iPhone, 143 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: WPA2-Lücke | Greenpeace lobt Apple | Beta-Bingo | iPhone X im Plan – #apnp vom 17.10.2017

Guten Abend zusammen, es ist wieder Zeit für den #apnp. Viel Grund zur Freude gibt es nicht, denn es gibt kaum einen Tag, der weiter vom Wochenende weg ist als der Dienstag (genau genommen ist nur der Montag noch weiter weg). Aber das soll uns die Laune nicht vermiesen. Lasset uns den #apnp vom 17. Oktober 2017 zelebrieren.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

WPA2-Lücke: Apple-Betas und FRITZ!Box sind sicher

Gestern gab es einen lauten Knall in der IT-Branche. Das schier unknackbare WPA2, mit dem WLAN-Verbindungen gesichert werden, wurde un doch geknackt. Zum Glück nicht unbehebbar. Apple hat schon zu verstehen gegeben, dass die aktuellen Beta-Versionen von iOS und macOS sicher sind und auch AVM sagt, dass FRITZ!Box-Router nicht betroffen sind.

Greenpeace lobt Apple

Laut Greenpeace ist Apple eines der grünsten Unternehmen überhaupt. Noch grüner ist nur das Fairphone, aber sonst seien so gut wie alle Firmen deutlich schlimmer. Auf den Fersen ist Apple demnach nur HP und Dell, alle anderen sind ferner Liefen. unter den bekannteren Schlusslichtern: Samsung und Amazon.

Beta-Bingo: iOS 11.1 Beta 3

Apple hat gestern wieder mit Beta-Versionen um sich geworfen und wir haben uns iOS 11.1 Beta 3 einmal genauer angeschaut. Um die Klicks zu maximieren, werde ich euch hier nicht verraten, was neu ist, in den Kommentaren wird aber von “Kinderkram” gesprochen. Und natürlich die WLAN-Lücke. Schaut euch stattdessen das Beta-Bingo an.

iPhone X: Keine Panik auf der Titanik

Das iPhone X kommt schon später als das iPhone X und selbst wenn es dann endlich an den Start geht, gibt es nicht genügend Einheiten – so der Tenor von so gut wie allen, die man fragt. Aber es gibt einen Bericht, der tanzt aus der Reihe. Er kommt – wie hätte es anders sein sollen – von Digitimes und erzählt, dass es beim iPhone X überhaupt keinen Grund zur Panik gibt, das Gerät werde pünktlich auf den Markt kommen und sogar in ausreichenden Stückzahlen. Damit ihr Bescheid wisst.

Aus der Redaktion: Gutes Gedächtnis sorgt für Effizienzsteigerung

Florian hat sich heute vorgenommen, die Küche zu renovieren. Den Anfang machten die Türen, die sollten geschliffen werden, um die alte Farbe durch neue zu ersetzen. Und wenn man etwas macht, sollte man es richtig machen, deshalb mit Aufwand.

Und der Aufwand ließ nicht lange auf sich warten, denn die erste Tür wurde mit der Hand geschliffen. Viel Aufwand. Und Knochenarbeit. Aber dann der erlösende Einfall: Im Keller ist eine Schleifmaschine – und sie geht! Wir beglückwünschen ihn zu diesem Einfall und wünschen weiteres frohes Renovieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: ÖPNV in Irland

Apple Karten: ÖPNV in Irland
[​IMG]

Nach und nach rüstet Apple den hauseigenen Kartendienst weiter auf. Das betrifft nicht nur die Verfügbarkeit von neuen Features, auch ältere Funktionen wie ÖPNV-Daten werden weiter ausgebaut. Jetzt stehen die Informationen in Irland zur Verfügung.

Nach...

Apple Karten: ÖPNV in Irland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Update nach Sicherheitslücke

macOS High Sierra Update nach Sicherheitslücke
[​IMG]

Vor wenigen Minuten berichteten wir noch von einer Sicherheitslücke in macOS High Sierra. Bei dem...

macOS High Sierra Update nach Sicherheitslücke
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WPA2 unsicher: KRACK hebelt WLAN-Verschlüsselung aus

WPA2 unsicher: KRACK hebelt WLAN-Verschlüsselung aus
[​IMG]

Nach Bluetooth hat es jetzt auch das drahtlose Netzwerkprotokoll WLAN erwischt - konkret den Standard WPA2. Potentiell sind alle Geräte, die über einen entsprechenden Chip verfügen, betroffen, auch die Produkte von Apple.

Die belgischen...

WPA2 unsicher: KRACK hebelt WLAN-Verschlüsselung aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Hinweise auf einen zeitnahen Start in Schweden, Dänemark und Finnland

Wie die schwedische Webseite MacPro behauptet, wird Schweden, Dänemark und Finnland schon bald zu dem Kreis der auserwählten Apple-Pay-Ländern zählen. Zunächst soll Nordea als erste schwedische Bank die Zahlungsmethode unterstützen.

Schweden ohne Bargeld aber bald mit Apple Pay

Apple hatte schon im August angekündigt, dass Apple Pay noch in diesem Jahr in Schweden verfügbar sein wird. Nun scheint es bald so weit zu sein. Am 24. Oktober soll Apple und Nordea eine Kooperation für Apple Pay in Schweden offiziell ankündigen. Dies will zumindest die schwedische Webseite MacPro in Erfahrung gebracht haben. Welche Bank oder Banken in Dänemark und Finnland mit Apple zusammenarbeiten werden, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise wird Nordea auch in diesen Ländern den Apple-Pay-Start übernehmen.

Nordea ist eine große Bank, die aus einer Reihe von Fusionen und Übernahmen in Schweden, Finnland, Dänemark und Norwegen hervorgegangen ist. In den nordischen und baltischen Regionen kann sie mehr als 11 Millionen Kunden vorweisen.

Im Bezug auf mobile Zahlungen gehört Schweden zu den am weitesten entwickelten Ländern. Viele Geschäfte und Restaurants sind mittlerweile nicht mehr auf Bargeld eingestellt. Selbst geringe Summen werden elektronisch bezahlt. Eine Umfrage von Statista ergab beispielsweise, dass im vergangenen Jahr mehr als drei Viertel der Bevölkerung Mobile Payment Apps genutzt haben. Hierbei sind vor allem die Banken bestrebt, die Abkehr vom Bargeld zu forcieren. Apple Pay wird in dem Land somit gut aufgehoben zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay wird für iPhone-Besitzer langsam zum Kriterium beim Autokauf

Ich persönlich habe bei meinem aktuellen Auto auf CarPlay verzichtet. Die dabei gebotenen Funktionen waren mir den Aufpreis, den BMW verlangt hätte, einfach nicht wert. Allerdings sehen dies viele andere Nutzer offenbar durchaus anders, wie eine neue Studie von Strategic Analytics (via 9to5Mac) zeigt. Drei Jahre nach dem Start der iOS-Auto-Integration sehen in den USA schon 23% CarPlay als KO-Kriterium beim Kauf eines neuen Autos an. 56% der Umfrageteilnehmer sind hieran immerhin interessiert. Und auch in Europa sehen die Zahlen ähnlich aus. 25% und damit ein sattes Viertel wollen nicht mehr auf CarPlay verzichten. In China sind es sogar 36%. Insofern dürfte die Integration der Technologie auch für die Autobauer langsam aber sicher mehr als interessant werden.

Allerdings gibt es durchaus auch einige Nutzer, die es ein wenig ähnlich sehen wie ich und sich ein faires Preis-Leistungsverhältnis wünschen. Insgaesamt 70% der Befragten sprachen sich hierfür aus. Mir persönlich erschließt sich aktuell noch kein wirklicher Mehwert. Die Audio-Integration kann ich auch per Bluetooth über das Radio steuern und die von mir genutzte Navi-Lösung von Navigon wird von Apple CarPlay-seitig nicht unterstützt. Hier ist man aktuell auf die Apple Karten-App angewiesen, die für mich zu diesem Zweck ausgeschlossen ist. Aber auch an diesen Unzulänglichkeiten kann ja noch gearbeitet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: Diese Funktionen steuert Ihr über das Control Center

Das neue Control Center von watchOS 4 birgt einige nützliche Features

Allerdings sind diese für neue User der Uhr vermutlich nicht alle selbsterklärend. Um Platz zu sparen, arbeitet Apple nämlich zur Darstellung der bereitgestellten Funktionen ausschließlich mit Piktogrammen.

Damit Ihr jetzt ein für alle Mal wisst, was es mit denen auf sich hat, gehen wir sie einmal von oben bis unten durch. Die wichtigsten sind dabei ganz oben:

  • Ganz oben links in der Statusleiste seht Ihr entweder ein grünes iPhone oder blaues Wifi-Piktogramm. Das gibt Auskunft darüber, wie die Uhr aktuell verbunden ist.
  • Der lila Pfeil rechts oben zeigt den Status der Ortungsdienste
  • Das erste Oval gibt Auskunft über den Akkustand

Dann folgen:

  • Flugmodus
  • iPhone finden
  • Taschenlampe
  • Nicht Stören
  • Theater Mode
  • Gerät Manuell sperren (wenn ein Code eingestellt wurde)
  • Wasser-Sperre
  • Stummschalten
  • Bluetooth-Geräte verbinden

Alle diese Funktionen könnt Ihr mit einem Tipp an- bzw. ausschalten. Ist der Button farbig, sind sie eingeschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitaire

Eine Sammlung der beliebtesten Soliltaire-Spiele im baKno Stil. Wunderschöne handgestaltete Kartensets werden in 3-D-Ansicht mit Brett-Rotation und Zoom dargestellt. baKno Solitaire enthält zeitlose Klassiker wie Klondike, Freecell, Spider, Cruel, Canfield und Tripeaks. Mit originaler entspannender Musik, die Ihr Erlebnis noch weiter untermalt. Solitaire ist eine großartige Möglichkeit, um Zeit zu verbringen und den Geist anzuregen. Versuchen Sie es einfach.

Solitaire (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7/8 und iPhone X Case für je 0,84€ inklusive Versand!

Bei GearBest gibt es heute noch ein sehr interessantes Angebot, zumindest wenn ihr vorhabt euch ein iPhone X zu bestellen.

Aktuell bekommt ihr das Baseus Thin Case mit dem Gutscheincode „IPTHINBRC“ für nur 0,84€ inklusive Versand! Wie hochwertig die Hülle ist können wir euch nicht sagen, allerdings sieht sie auf der Webseite ganz gut aus und die iPhone 7/8 Version der Hülle ist durchwegs positiv bewertet. Außerdem kann man für das Geld wahrscheinlich nicht viel falsch machen..

Update: das Case für das iPhone 7 und 8 gibt es mit dem Gutscheincode „COVERPRE“ zum gleichen Preis!

  • Ultra dünn und leicht: Speziell für das iPhone X entwickelt
    Einzigartiges Design für jeden präzisen Schnitt und jede Ecke, damit Sie problemlos auf alle Tasten, Bedienelemente und Anschlüsse zugreifen können, ohne die Hülle zu entfernen
  • Glattes und angenehmes Gefühl: durch die Lackierung haben Sie ein angenehmes Handgefühl
  • Kunststoff-Gehäuse: Aus hochwertigem, robustem Kunststoff, hat gute Schlag- und Abriebfestigkeit
  • Anti-Hand-Schweiß: metallfarbener Kunststoff, schützt Ihr Telefon vor Wasserzeichen und Fingerabdrücken, hält es frisch und hell
  • Gesamtschutz: Robust und langlebig mit allseitigem Schutz vor täglicher Abnutzung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Spielerei in der FC-Bayern-App: Manuel Neuer mit ARKit nach Hause holen

​Der FC Bayern unterstützt ARKit: Der bayerische Fußballclub hat seine offizielle iPhone-App aktualisiert. Nutzer können ab sofort Manuel Neuer und Arjen Robben in die Realität projizieren, Apples Augmented-Reality-Schnittstelle sei Dank.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mühsam ernährt sich das Apple TV (4K): Universalsuche kann jetzt Apple Music

​Apples Set-Top-Box hat jetzt wieder einen neuen Trick im Gepäck. Das Apple TV der vierten und fünften Generation, das mit tvOS ausgestattet ist, kann jetzt auch die Inhalte von Apple Music über die Universalsuche filtern. Sie können dazu die Sprachfernbedienung samt Siri verwenden und sich entsprechend Songs aus dem Portfolio des Streamingangebots anzeigen lassen und abspielen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FC Bayern München App: Update bringt Augmented Reality Funktionen

Am morgigen Abend empfängt der FC Bayern München in der Gruppen-Phase der Champions League Celtic Glasgow. Schon jetzt könnt ihr einen FC Bayern Star bei euch im Wohnzimmer empfangen? Der Fußball-Club hat seine iOS-App aktualisiert und dieser Augmented Reality Funktionen verpasst.

FC Bayern München App: Update bringt Augmented Reality Funktionen

Die FC Bayern München App kann ab sofort in Version 4.2.6 aus dem App Store heruntergeladen werden. Mit dem Update setzt der erste Fußball-Club in Deutschland auf die Apple ARKit-Plattform und bietet Augmented Reality Funktionen an.

Unabhängig davon, ob man den Verein mag oder nicht, eignet sich die App gut, um die ARKit-Möglichkeiten zu erforschen. In den Release-Notes heißt es

Dieses Update beinhaltet Optimierungen der App für iOS11 sowie eine neues Features „AR Arena“ in der Betaversion. Mit der neuen visionären 3D Technologie Augmented Reality kannst du Manuel neuer and Arjen Robben in deinem Zuhause oder überall auf der Welt platzieren, fotografieren, ihre Trikots konfigurieren und direkt bestellen. Zudem kannst du Fotos von dir und unseren Stars einfach mit deinen Freunden teilen.

Mit AR Arena begrüßt ihr einen Spieler des FC Bayern München in euren eigenen vier Wänden (oder wo auch immer). Schnell ein Foto geschossen und dieses mit einem Freund oder bekannten geteilt. Die Spieler, derzeit stehen Manuel Neuer und Arjen Robben zur Verfügung, könnt ihr individuell platzieren und auch der Schriftzug auf dem Trikot lässt sich ändern. ARKit lässt sich grundsätzlich auf diesen Geräten nutzen.

FC Bayern München (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist angerichtet? Chiphersteller können Bedarf für iPhone X decken

Das iPhone X kann angerichtet werden: Neue Medienberichte zitieren Quellen aus der Zuliefererkette, denen zufolge die Fertigung von Apples kommendem Face-ID-Smartphone nun „Betriebstemperatur“ erreicht habe. Ist dies eine neue Beobachtung und läuft sie anderen Meldungen zugegen, die zuvor behauptet hatten, es würde zu Engpässen kommen? Nicht zwangsläufig. Denn die neue Meldung fußt auf Informationen von Chipherstellern. Das Bauteil, das aber am im Verdacht steht, die Produktion zu behindern, soll speziell mit der TrueDepth-Kamera in Verbindung stehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay wird immer mehr zum „Must-Have“

Drei Jahre nach dem Start scheint CarPlay zum Standard geworden zu sein.

Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von Strategic Analytics. Ihr zufolge sehen in den USA schon 23 Prozent aller iPhone-Nutzer CarPlay als ein „Must-Have“ an – und satte 56 Prozent sind an der Technologie interessiert.

Bei uns in Europa können sich 25 Prozent der User CarPlay nicht mehr wegdenken und in China sogar 36 Prozent. Das zeigt: Ein Großteil der iPhone-Kunden, die sich auch ein passendes Auto leisten können, sind Freunde von CarPlay.

70 Prozent kaufen CarPlay nur bei fairem Preis-Leistungsverhältnis

Natürlich wollen User dafür auch nicht mehr bezahlen als geboten wird: 70 Prozent der User wollen ein faires Preis-Leistungsverhältnis bevor sie in derartige Auto-Features investieren. Aber auch daran arbeiten die Autohersteller, von denen  immer mehr auch CarPlay anbieten, natürlich mit Hochdruck.

Wie gut CarPlay mittlerweile tatsächlich funktioniert, haben wir im Juli auch selbst getestet – hier der große Bericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Mi Band 2 für 17,19€ inklusive Versand!

Das Mi Band von Xiaomi ist ein ähnliches Fitnessarmband wie das UP von Jawbone, allerdings noch um einiges günstiger und zudem besitzt es ein Display zum Anzeigen der wichtigsten Daten (Uhrzeit, Schritte, Puls).

Mit dem Band könnt ihr eure Schritte, den Schlaf und sogar die Herzfrequenz aufzeichnen und dann in der kostenlosen „Mi Fit“-App (iOS/Android) anzeigen und auswerten lassen. Aktuell gibt es den Fitnesstracker für nur 17,19€ inklusive Versand bei GearBest. Um auf diesen Preis zu kommen müsst ihr beim Bezahlvorgang den Gutscheincode „BANDHK“ eingeben.

  • 0,42 Zoll OLED-Display
  • Armband: Gesamtlänge 235 mm, Breite 19 mm
  • IP67 wasserdicht und staubdicht
  • Synchronisieren Sie mit der App Ihre Fitness und Schlaf-Aktivitäten, um Ihren Lebensstil zu verbessern
  • Unterstützung Bluetooth 4.0 Android 4.4 oder iOS 7.0 und höher
  • Automatische Schlafüberwachung analysiert Ihre Schlafqualität

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frauen Fitness – Übungen

Frauen Fitness – Die Besten Übungen für UNTERKÖRPER (Oberschenkel und Hintern) ist eine brandneue Applikation des App Ladens, die von einem professionellen Team von Entwicklern mit Unterstützung von zertifizierten Trainern spezialisiert in Frauen Fitness und Krafttraining entwickelt wurde. Die Applikation ist insbesondere für Frauen jedes Körperbaus kreiert, die einen neuen Lebensstandard setzen und ihren Körper formen möchten. Die Frauen Fitness App hat ein schönes und einfach zu benutzendes Interface, und macht sie somit zu einem zuverlässigen Helfer für Ihr Training. Ein weiterer Schlüsselfaktor, der die Qualität dieser App versichert ist das Modell der Bilder und Videos, daß die Übungen macht – Europäischer Bodyfitness Champion – Victoria Ciudesnaia.

Hauptfunktionen:
– Über 60 Übungen mit hochwertiger Video-Unterstützung für jede Übung
– Liste von gebräuchlichsten Fitnessübungen für jede Hauptmuskelgruppe
– Eine Textanweisung mit Bildern für jede Übung
– Eine Übungsdatenbank, die sich nach jeder Aktualisierung vergrößert und die App verbessert 
– „Alle Videos herunterladen“ Taste oder Videos nacheinander herunterladen, falls Sie ein Netzwerk mit limitiertem Verkehr oder eine langsame Internetverbindung haben.
– Fähigkeit, Daten Ihrer Gewichte und Wiederholungen jeder Ihrer ausgeführten Übung zu verfolgen. 
– Interaktive Diagramme für Ihre Trainingsfortschritte, nach: Leistung, Gewichten und Wiederholungen. 
– Fähigkeit, den Verlauf all Ihrer ausgeführten Übungen zu behalten. 
– Eingebauter Timer mit Audio Unterstützung und Intervallen von: 30 Sek., 45 Sek., 60 Sek., 90 Sek., 120 Sek., 180 Sek. 
– Eingebauter Kalendar, der automatisch alle Ihre Übungstage markiert. 
– Fähigkeit, Fotos zu maßgeschneiderten Übungen aus Ihrem Atelier hinzuzufügen. 
– Fähigkeit, Fotos einer maßgeschneiderten Übung zu löschen und sie zu ändern. 
– Fähigkeit, zwischen Pfund und Kilogramm zu wählen. 
– Die Applikation ist in den folgenden Sprachen lokalisiert: Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Niederländisch, Türkisch, Thailändisch, Japanisch, traditionelles Chinesisch, vereinfachtes Chinesisch und Koreanisch, nach Name, Inhalt, Menüs, Einstellungen und Beschreibung.
– Voll kompatibel mit iOS 7.

Das Interface der Frauen Fitness hat drei Hauptkategorien, um Ihnen bei Ihrem Training zu helfen:
– ÜBUNGEN, mit wichtigstem und effektivstem Training für Ihren Körper
– TRAINING, mit idealen, vorgegebenen Plänen für 2 Tage, 3 Tage und 4 Tage pro Woche
– INDIVIDUELL, Training, daß Sie selbst hinzufügen, falls Sie persönliche Präferenzen haben.

Hauptmuskelgruppen von Frauen:
– Bauchmuskeln
– Rücken
– Bizeps
– Hintern
– Brust
– Beine
– Schultern
– Trizeps

Vorgegebene Pläne je nach Körperbau:
– Sanduhr
– Apfel
– Umgekehrtes Dreieck
– Banane
– Birne

Individuelle Trainingspläne:
– Planen Sie Ihr tägliches Training
– Fügen Sie Training hinzu
– Fügen Sie eigene Übungen zum Training hinzu
– Sortieren Sie Training, wie Sie möchten

Kompatibilitäten:
* Unterstützt iOS 5 und spätere Versionen, bis zu 7.0.3 vollständig
* Kompatibel mit iPhone 3G/3GS/4/4S/5/5c/5s, iPod Touch 2/3/4/5
* Erste Applikation mit effektivsten Übungen für jeden Körperbau einer Frau
* Frauen Fitness – Die Besten Übungen für UNTERKÖRPER (Oberschenkel und Hintern) wird Ihr bester Helfer, um Ihren perfekten Körper zu formen.

Für ale Fragen und Vorschläge kontaktieren Sie uns auf http://fitnessyourbody.com/support.php

Frauen Fitness - Übungen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San Giorli: Neues kostenloses Puzzle-Game um eine atmosphärische Welt zwischen den Galaxien

Ihr könnt euch für Puzzle-Spiele begeistern? Dann werft jetzt einen Blick auf die Neuerscheinung San Giorli.

San Giorli 1

San Giorli (App Store-Link) gehört zu den Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen App Store. Die Anwendung ist gratis erhältlich, benötigt 351 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät, und lässt sich entgegen der Informationen im App Store auch in deutscher Sprache nutzen.

„San Giorli, eine Region zwischen drei Galaxien, die keinem Herrschaftsbereich angehört, ist zu einer interstellaren Dunkelzone verkommen“, heißt es in der Beschreibung des Spiels. „Der hier entsorgte Müll dreier Galaxien lockt Plünderer an. Hier ist der Protagonist aufgewachsen, und hierher ist er nach seiner langen interstellaren Expedition zurückgekehrt. Du musst dem Protagonisten helfen herauszufinden, warum San Giorli so heruntergekommen ist, und mit ihm die Stadt wieder zum Leben erwecken.“

23 knifflige Puzzles in einer Cyberpunk-Welt

San Giorli 2

Die Entwickler fordern vom Gamer „Geschicklichkeit und Nachdenken“ ein: „Du steuerst den Protagonisten im Orbit, analysierst Stromkreise und Fallen, schließt oder trennst Anschlüsse, beseitigst Hindernisse und bringst neues Leben nach San Giorli, um voranzukommen.“ Die sich langsam fortbewegende Hauptfigur wird dabei mit Hilfe simpler Fingertipps auf der linken und rechten Bildschirmhälfte im oder gegen den Uhrzeigersinn gedreht und muss auf diese Weise unter anderem Hindernissen ausweichen oder auch Stromkabel zu fassen bekommen, die dann miteinander verbunden werden müssen.

Vor allem grafisch ist San Giorli mit seinen ingesamt 23 herausfordernden Puzzle-Leveln ein echter Genuss: Eine mit Elementen aus Cyberpunk-Welten und bunten Neonröhren versetzte Umgebung sorgt für eine tolle Gameplay-Atmosphäre und erlaubt es dem Spieler auch dank eines speziellen Soundtracks, voll und ganz in die Atmosphäre dieses neuen Titels einzutauchen. Von uns bekommt San Giorli daher auf jeden Fall eine Download-Empfehlung – und die gilt nicht nur für eingefleischte Puzzle-Fans.

WP-Appbox: San Giorli (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel San Giorli: Neues kostenloses Puzzle-Game um eine atmosphärische Welt zwischen den Galaxien erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X könnte 2018 Wachstumstreiber des Smartphonemarktes werden

Das iPhone X könnte 2018 zum Wachstumstreiber des Smartphonemarktes werden, das prognostizieren die Analysten von Gartner. Apple könnte mit dazu beitragen, dass die gesamte Branche wieder stärker wächst.</b<

Beschließen wir den Tag mit einer aktuellen Einschätzung zum Smartphonemarkt allgemein mit speziellem Blick auf Apple und sein iPhone X. Das kann ab dem 27. Oktober vorbestellt werden und mit ihm sind schon jetzt unzählige Erwartungen, Prognosen, Hoffnungen und Befürchtungen verbunden. Was ziemlich sicher scheint: Apple wird eine starke Nachfrage erfahren. Ob nun schon zu Beginn seiner Vermarktung oder erst 2018, Cupertino könnte mit dem iPhone X den ersehnten SuperCycle erleben und den Smartphonemarkt könnte das neue Top-Modell beflügeln, so zumindest sehen es die Marktforscher von Gartner. Sie prognostizieren für 2018 weltweit rund 1,9 Milliarden verkaufte Mobiltelefone, ein Plus von 6%, etwa 86% davon sollen Smartphones sein.

iPhone X zeigt sich in freier Wildbahn | Reddit

iPhone X zeigt sich in freier Wildbahn | Reddit

Apples iPhone X könnte in den USA und Europa trotz seines hohen Preises zum Wachstumstreiber werden. Der Austausch älterer iPhones wird sich durch das iPhone X in 2018 beschleunigen, ist Roberta Cozza von Gartner überzeugt. In 2018 erst, weil auch Gartner davon ausgeht, dass durch anfängliche Knappheit der Komponenten das Kaufinteresse vieler Kunden erst 2018 befriedigt werden kann. Zuletzt hatten wir berichtet, dass asiatische Quellen aktuell keine kritischen Verzögerungen in der iPhone X-Massenfertigung sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM kommentiert WP2-Lücke „KRACK“: FRITZ!Box am Breitbandanschluss ist sicher

Am gestrigen Tag wurde die sogenannte WPA2-Sicherheitslücke „KRACK“ bekannt. Das Thema hatten wir bereits im Laufe des heutigen Vormittags aufgegriffen und festgehalten, dass Apple mit den kommenden Updates seiner Betriebssysteme (iOS, macOS, tvOS und watchOS) die Lücke schließt, so dass diese von Angreifern nicht mehr ausgenutzt werden kann, um Datenströme unverschlüsselt abzugreifen. Nun meldet sich AVM, Hersteller der FRITZ!Boxen zu Wort.

FRITZ!Box am Breitbandanschluss ist sicher

Seitdem über die KRACK-Sicherheitslücke von zahlreiche Medien berichtet wird, herrscht bei vielen Anwendern Unsicherheit. Niemand weiß so recht, um was es sich dreht, wer betroffen ist und wie man sich schützen kann. Nun hat sich AVM zu Wort gemeldet. Die FRITZ!Box kommt bei vielen Anwender zum Einsatz und ist stark verbreitet. Von daher empfinden wir es als positiv, dass sich AVM zur Materie äußert.

Hier das Statement von AVM

Eine FRITZ!Box am Breitbandanschluss ist nach aktuellem Stand nicht von der „Krack“ genannten WLAN-Sicherheitslücke betroffen, da sie als Access Point die betroffene Norm 802.11r nicht verwendet. Ein möglicher theoretischer Krack-Angriff richtet sich gegen die WLAN-Verbindung eines Klienten, der sich im WLAN anmeldet.

Um die WLAN-Kommunikation zwischen einem unsicheren Klienten (Laptop, Smartphone, TV mit WLAN) und einem Access Point anzugreifen sind umfangreiche Voraussetzungen notwendig. Ein Angreifer muss dazu in unmittelbarer physischer Nähe des Klienten sein. Und er muss sich in Form einer Man-in-the-Middle-Attacke zwischen Klient und Access Point setzen. Eine Voraussetzung für diesen schwer auszuführenden Angriff ist, dass der Klient sich freiwillig ummeldet. Dazu müsste der Angreifer näher am Klienten sein als der Access Point. Je nach Ausführung des Klienten können nach aktueller Einschätzung nur die Sendedaten des Klienten mitgelesen werden.

Unabhängig von WLAN sind relevante Verbindungen auf höheren Ebenen verschlüsselt. Dazu zählen HTTPS-Verbindungen (Suchanfragen, Online-Banking, Online-Einkauf, Facebook, WhatsApp etc.), die über das Schlosssymbol bzw. der grünen Anzeige bei der Browseradresse zu erkennen sind. Diese Verschlüsselung ist weiterhin sicher.

Zu keiner Zeit ist es mit der Krack-genannten Sicherheitslücke möglich, vollständiger Teilnehmer eines fremden WLANs zu werden.

Ausgehend von der Schwierigkeit des Angriffes, der zwingenden Notwendigkeit vor Ort zu sein und der weiterhin aktiven Verschlüsselung auf höheren Ebenen, erscheint die praktische Bedeutung der Krack-Lücke gering. Angriffe sind nicht bekannt.

Kurzum: FRITZ!Boxen sind nicht betroffen. Da die Repeater als Clients arbeiten, sind dieses von KRACK betroffen. Hier wird AVM Untersuchungen anstellen und Updates bereit stellen.

Angebot
AVM FRITZ!Box 7430 (VDSL-/ADSL2+, WLAN N, 450 MBit/s (2,4 GHz), TK-Anlage für Voice over IP mit...
  • Ideal zugeschnitten für die IP-basierten Telefon-Anschlüsse der Deutschen Telekom sowie anderer...
  • VDSL- und ADSL-/ADSL2+-Modem, moderner WLAN N-Router mit bis zu 450 MBit/s (2,4 GHz), 4 x...
Angebot
AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS), weiß, deutschsprachige Version
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite des WLAN-Netzes, kompatibel zu allen gängigen...
  • High-Speed-WLAN N mit bis zu 300 MBit/s (2,4 GHz-Band) für den kabellosen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DxO One: iPhone-Kameramodul erscheint für Android-Geräte

DxO One: iPhone-Kameramodul erscheint für Android-Geräte

Bislang blieb das Aufsteck-Kameramodul DxO One iPhone-Besitzern vorbehalten. Im Rahmen eines Early-Access-Programms erscheint das Zubehör nun auch für Smartphones und Tablets mit Android.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphonemarkt: iPhone X treibt Verkäufe 2018

Das iPhone X könnte 2018 den gesamten Smartphonemarkt beflügeln. Analysten von Gartner prognostizieren, dass im kommenden Jahr rund 1,9 Milliarden Mobiltelefone verkauft werden könnten.

Das iPhone X – ob nun pünktlich im Handel oder nicht – könnte dem Smartphonemarkt im kommenden Jahr wieder neue Wachstumsimpulse einhauchen. Die Analysten von Gartner glauben an das stärkste Wachstum der Branche seit 2015. 2018 könnten rund 1,9 Milliarden Mobiltelefone verkauft werden, davon sollen rund 86% Smartphones sein. Dies wäre ein Wachstum von rund 6%.

iPhone X treibt Wachstum an

Wie Gartner weiter vermutet, könnte dieses Wachstum nicht unwesentlich durch Apple und sein iPhone X getrieben werden. Viele Käufer in Europa und den USA werden von Apples neuem Flaggschiff zu einem Wechsel ihres Smartphones motiviert, so die Marktforscher. Dies passiere allerdings vermutlich erst in 2018, Grund hierfür sei die langsam anlaufende Massenfertigung des iPhone X. Wie gut sich Apples Top-Modell tatsächlich verkauft, werden erstmals die Quartalszahlen des Weihnachtsquartals zeigen, die Nachfrage dürfte aber hoch sein. Die Vorbestellungen werden ab dem 27. Oktober entgegengenommen.

The post Smartphonemarkt: iPhone X treibt Verkäufe 2018 appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V226 – Hands on SNES: Nintendo Classic Mini im Test – Eine kleine Zeitreise

SNES-Mini-ipadBlog.deIn den 1990er-Jahren war das Super Nintendo Entertainment System der Traum aller Game-Liebhaber und die Fangemeinde der Retro Games ist nicht auf der Strecke geblieben, sondern kann sich nun über einen Remake der ursprünglichen Konsole freuen, welche sich über 49 Millionen mal verkaufte. Rafael Schimanski, iPadBlog-Betreiber, hat diese glamouröse Zeit der Classic-Games in den 90ern hautnah miterlebt und schaut sich in der heutigen Video-Episode Nintendo neue Konsole einmal genauer an. 

Nintendo hat mit der SNES Mini wohl den Nerv der Spielerschaft getroffen und so war die Konsole beim Launch schon binnen weniger Minuten ausverkauft. Glücklicherweise gab es jedoch Nachschub. Die Neuauflage der Retro-Konsole kommt mit 21 vorinstallierten Spieleklassikern in die Stores. Diese Spieleauswahl umfasst die bekanntesten und beliebtesten Titel der SNES und so sind natürlich Games wie „Super Mario World“, „Mario Kart“, „Star Fox“, „Street Fighter“ etc. mit an Bord.

Originalgetreue Nachbildung

Wäre die neue SNES nicht deutlich kleiner, als das Original, wäre sie optisch wohl kaum davon zu unterscheiden. Denn genauso wie beim „echten“ Modell, finden wir hier die grauen, eigenwillig geformten Controller mit den blauen, roten, gelben und grünen Tasten, sowie das Fach zum einstecken der Cartridges. Dies dient ähnlich wie die „Eject“-Taste nur als originalgetreue Attrappe. Dennoch ist es sehr schön zu sehen, wie sehr sich bemüht wurde, das klassische Design des SNES aufrechtzuerhalten.

Eine Überraschung

Doch natürlich macht die Miniatur-NES nicht alles so wie damals, denn es ist ein bisher unveröffentlichtes Spiel in der Auswahl der 21 vorinstallierten Spiele zu finden. Die Rede ist hierbei von „Star Fox 2“. Dieses erschien eigentlich nur für den Nintendo 64, aber war schon damals auch für den SNES-Release vorgesehen, dazu kam es jedoch leider nie. Nun kann man den Titel auf dem Mini zocken und das ist eine sehr große Freude für die Fangemeinde.

Wie gefällt euch die SNES Mini und habt ihr Sie schon zuhause oder wollt ihr Sie euch nach unserem Testvideo vielleicht noch zulegen? Lasst es uns in der Kommentarfunktion wissen!

Hier könnt ihr euch die SNES Mini auf Amazon kaufen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (17. Oktober: LightStrips Plus Erweiterungen)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

17. Oktober: Heute gibt es bei Saturn ein Bundle, das ich so zuvor noch nie im Angebot gesehen habe. Es dreht sich um die LightStrips Plus Erweiterung, also den zusätzlichen Meter für euren bestehenden LED-Streifen. Bei Saturn bekommt ihr einen 3er-Pack für 49 Euro inklusive Versand. Normalerweise kostet eine Erweiterung schon rund 22 Euro. Euren LightStrip Plus könnt ihr so auf maximal zehn Meter verlängern. (zum Angebot)

11. Oktober: Bei Gravis gibt es heute einige Angebote aus der Hue-Welt, drei davon können sich preislich absolut sehen lassen. Wer sein System erweitern möchte, hat die Auswahl zwischen diesen drei Deals.

Falls ihr die Produkte nicht zur Abholung in einer Filiale reserviert, hier zahlt ihr am besten per PayPal, kommen noch einmal 4,99 Euro Versandkosten pro Bestellung hinzu. Wie lange die Angebote gelten, ist leider nicht bekannt.

9. Oktober: Bei Conrad könnt ihr euch aktuell relativ günstig mit den Philips Hue White and Color Ambiance mit der E14-Fassung eindecken. Die bunten Lampen in Kerzenform gibt es für 79,99 Euro, wobei sich noch einmal 5,55 Euro mit dem Newsletter-Gutschein sparen lassen. So bleibt man rund 15 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. (zum Angebot)

3. Oktober: Heute könnt ihr wieder beim Starter-Set zuschlagen, das sich zuletzt in der Smart Home Aktionswoche bei Amazon wie geschnitten Brot verkaufte. Der Preis ist sogar noch einen Tick besser als beim letzten Mal, denn auf Amazon Italien kostet das Starter-Set der dritten Generation heute nur 114,99 Euro. Mit den Versandkosten kommt ihr bei einem Set auf knapp 119 Euro. Bezahlen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, lediglich eine Kreditkarte ist notwendig. (zum Angebot)

28. September: Ab 18:00 Uhr bekommt ihr heute in den Amazon-Blitzangeboten das Philips Hue Starter-Set der dritten Generation mit den aktuellen Lampen und der aktuellen Bridge günstiger als üblich. Wir gehen davon aus, dass der Preis zwischen 120 und 130 Euro fallen wird, der Preisvergleich liegt derzeit bei 142,52 Euro. Übrigens: Auf Hueblog.de findet ihr ab sofort noch mehr Inhalte rund um Hue – das Projekt werden wir in den kommenden Tagen noch einmal ausführlicher vorstellen. (zum Angebot)

21. September: Dieses Angebot hätten wir fast verpasst, aber nur fast. Dank eurer Hinweise hier noch einmal ganz offiziell der Hinweis an alle anderen, die ebenfalls so unaufmerksam sind wie wir. Bei Saturn bekommt ihr gerade die LightStrips Plus mit einem zusätzlichen Meter, also insgesamt drei Meter, für nur 59,99 Euro inklusive Versand. Das ist definitiv ein guter Kurs, denn im Prinzip gibt es den zusätzlichen Meter im Wert von 20 Euro geschenkt. Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. (zum Angebot)

20. September: Bei Amazon Frankreich und Amazon Italien bekommt ihr heute zahlreiche Hue-Produkte deutlich günstiger als sonst. In Frankreich bekommt ihr etwa den Bewegungssensor für 26,90 Euro oder zwei farbige E14-Lampen im Doppelpack für 69,90 Euro. In Italien gibt es den LightStrip Plus für nur 47,68 Euro. Da pro Bestellung rund 6 Euro Versandkosten anfallen, lohnt es sich vor allem dann, wenn ihr mehrere Produkte bestellen wollt. Einkaufen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, allerdings wird eine Kreditkarte benötigt. Ansonsten funktioniert alles so, wie ihr es aus Deutschland kennt.

18. September: Bei Amazon gibt es heute nicht nur das E27 Starterset sehr günstig, sondern auch dasBasis-Set Philips Hue LightStrip+ für 59,99 Euro (Amazon-Link). Der aktuelle Preisvergleich liegt bei 67 Euro. Hierbei handelt es sich um das Basis-Set ohne Bridge. Die Lieferung erfolgt ab dem 25. September.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 11,43 EUR 59,99 EUR

16. August: Bei Amazon gibt es in den Tagesangeboten zwei interessante Produkte. Das Philips Hue White E27 Starter Set inklusive Bridge kostet jetzt 59 Euro (Amazon-Link), im Preisvergleich mindestens 66 Euro. Attraktiver ist der Preis bei dem Philips Hue White Ambiance GU10 Spot, der im 2er Set für 44 Euro (Amazon-Link) verkauft wird. Der Preisvergleich liegt bei 50,48 Euro, sogar am Prime Day war das Set teurer.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set inkl....

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 20,95 EUR 59 EUR

Angebot
Philips Hue White Ambiance LED GU10 Spot 2-er Set...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR - 0,96 EUR 44 EUR

3. August: Bei Gravis bekommt ihr den Philips Hue Dimmschalter, der im Internet-Preisvergleich inklusive Versandkosten nicht unter 25 Euro zu haben ist, im Dreierpack günstiger. Einfach drei Stück in den Warenkorb legen und dort den Gutscheincode gravis-thalia einlösen. Der Preis reduziert sich inklusive Versandkosten auf 19,98 Euro pro Stück. Praktisch, wenn man gleich mehrere Räume mit dem Schalter ausstatten möchte. (zum Angebot)

23. Juli: Und weiter geht es mit den Angeboten, dieses Mal sind Media Markt und Saturn an der Reihe. Für 49 Euro (zum Angebot) bekommt ihr beispielsweise zwei Bewegungsmelder im Doppelpack. Normalerweise kostet ein einzelner Bewegungsmelder schon über 30 Euro. Ebenfalls sehr interessant sind die LightStrip Plus Erweiterungen für nur 55 Euro (zum Angebot), denn insgesamt bekommt ihr hier drei zusätzliche Meter für euren bestehenden LightStrip Plus. Normalerweise kostet schon ein zusätzlicher Meter über 20 Euro.

22. Juli: Bei Amazon Frankreich gibt es aktuell das Philips Hue White Ambiance Starter-Kit mit zwei E27-Birnen (neuste Generation), Dimmschalter und Bridge 2.0 inklusive Versand für 94,24 Euro – der Preisvergleich liegt bei 115 Euro. Ihr könnt euch mit eurem deutschen Konto einloggen, müsst aber mit Kreditkarte bezahlen. (Amazon-Link)

12. Juli: Nach dem Prime Day gibt es bei Amazon wieder ein gutes Angebot. Die Hue Go kostet nur noch 49 Euro, allerdings liegt die Lieferzeit zwischen 3 und 5 Wochen – bei dem Preis kann man das durchaus verschmerzen. Wie immer gilt: Greift zu solange der Preis im Keller liegt. Im Preisvergleich werden 68 Euro fällig. (Amazon-Link, oder bei MediaMarkt)

11. Juli: Neben den heutigen Angeboten bei Amazon.de gibt es auch in England einen interessanten Deal rund um den Prime Day. Bei Amazon.co.uk bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance Starter-Set bestehend aus der aktuellen Bridge, zwei E27 White Ambiance Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für umgerechnet rund 65 Euro – das sind 50 Euro weniger als in Deutschland! Die einzigen Voraussetzungen: Ihr könnt zwar euren deutschen Amazon-Account nutzen, benötigt zur Bezahlung aber eine Kreditkarte und müsste Prime-Mitglied sein. Letzteres lässt sich bei Amazon.co.uk problemlos über die 30-tägige-Testphase bewerkstelligen. (Amazon-Link)

Philips Hue white ambiance

8. Juli: Bei Media Markt gibt es heute einige richtig gute Preise für Hue-Zubehör. In Klammern haben wir jeweils den aktuellen Preisvergleich für euch hinzugefügt. So gibt es zum Beispiel die Hue Go Tischleuchte für 49 Euro (69 Euro), die LightStrips+ inklusive der Hue Bridge 2.0 für 85 Euro (114 Euro) oder drei Meter LightStrips+ für 66 Euro (85 Euro). Falls ihr kein Problem mit einer etwas längeren Lieferzeit habt, bekommt ihr zwei Hue Bewegungsmelder für 49 Euro (64 Euro).

2. Juli: Bei eBay gibt es heute die Philips Hue LightStrips als Erweiterungspaket mit einem 2 Meter Lichtstreifen für nur 29,99 Euro. Im Preisvergleich zahlt man aktuell mindestens 59 Euro. (eBay-Link)

30. Juni: Saturn und Amazon bieten die noch recht neue Hue White Ambiance E14 Kerzenlampe zum bisherigen Internet-Bestpreis an. Inklusive Versand zahlt ihr nur 30,99 Euro und spart damit rund 4 Euro im Vergleich zu anderen Händlern. (Amazon-Link)

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (17. Oktober: LightStrips Plus Erweiterungen) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 Beta 3 im Video: Das kann die neue Version

Auch die neue iOS 11.1 Beta 3 bringt nützliche Veränderungen.

Wir haben bereits heute morgen über die wichtigste Optimierung berichtet: Das Reachability-Feature funktioniert wieder einwandfrei. Zuvor war es bei der „Halbierung“ des Displays nicht möglich, das Notification Center zu aktivieren. Das ist in der neuen Beta wieder der Fall.

Ebenfalls kehrt das haptische Feedback bei falsch eingegebenen Passwörtern zurück. Die Kollegen vom iDownloadBlog haben diese und weitere Änderungen wie die verbesserte Responsivität bei 3D Touch Befehlen in einem kompakten, sehenswerten Video auch visuell zusammengefasst:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dB meter – Geräuschmessung

dBA Meter App gut mit professionellen Lärmmessgerät Werkzeug OKTAVA 110A-PRO kalibriert.

Messen Sie Schallpegel / Rausch: -Aktuelle Durchschnitt -Peak Ebene -Average Maximalpegel -Absolute Maximalpegel

Graph Histogramm für (Änderung der Einstellungen): -Aktuelle Durchschnitt -Peak Ebene

Zusatzfunktionen: -Speichern Messungen -Upside Unten Ausrichtung auf die einfache Nutzung.

So setzen Sie maximal Maximum oder Durchschnitt – tippen Sie einfach auf sie. Sie können sich selbst in den Einstellungen (Bereich von -20.0dB bis + 20.0dB) kalibrieren

dB meter - Geräuschmessung (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: US-Käufer greifen lieber zu iPhone 7 statt iPhone 8

iPhone 7

Das Vorjahresmodell verkauft sich der Erhebung eines Bankhauses zufolge besser als das neue iPhone 8. Dem neuen Modell würden "signifikante Verbesserungen" fehlen – und Nutzer warten das iPhone X ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: US-Senator lobt Apple für die Sicherheit der Gesichtserkennung

Kurz nachdem Apple im September das iPhone X mit Face ID vorgestellt hatte, forderte US-Senator Al Franken Tim Cook auf, die möglichen Auswirkungen der Technologie auf die Privatsphäre der Verbraucher zu berücksichtigen. Apple liefert nun in einem Brief die geforderten Antworten und nimmt zu den integrierten Sicherheitsfunktionen des Systems Stellung.

Die Sicherheit und Privatsphäre

Mit der Einführung von Touch ID gab es schnell die ersten Datenschützer, die sich über die Tatsache eines gespeicherten Fingerabdrucks in einem Smartphone Sorgen machten. Mittlerweile konnte Apple jedoch die meisten Skeptiker überzeugen, dass die Sicherheitsarchitektur die persönlichen Daten genügend schützt. Nun steht mit der neuen Face ID Technologie der nächste Kandidat an, der etwas persönliches von uns erfasst. So sah sich der Datenschutzbeauftragte US-Senator Al Franken verpflichtet, Apple zu einem offiziellen Statement zu den Sicherheitsbedenken zu bewegen.

Auch wenn Apple schon länger ein entsprechendes Informationsdokument zur Verfügung stellt, hat man nun ein weiteres Schreiben mit den gewünschten Informationen aufgesetzt. Dieses stellt Senator Al Franken öffentlich zur Verfügung. Hier können wir uns über die biometrische Scan-Technologie informieren. So wird beschrieben, wie die Face ID-Scans in ein mathematisches Modell umgewandelt werden. Dabei kann dieser Vorgang nicht rückgängig gemacht werden, so dass keiner die ursprünglichen Daten einsehen kann. Weiterhin landen keine Daten der Gesichtserkennung auf einem Server. Alle erfassten Bilder und Informationen werden im Secure Enclave gespeichert. Dieser Chip ist speziell für den Schutz solcher Daten entwickelt worden und arbeitet größtenteils unabhängig von dem restlichen System.

Der Schutz im und vor dem System

Apps von Drittanbieter haben keinen Zugriff auf die Face-ID-Daten, lediglich eine Schnittstelle für die Apps ermöglicht die Authentifizierung mit Face ID. Das System ist auf Software- und Hardware-Ebene somit laut Apple sicher. Wichtig ist auch die Tatsache, dass Apple ebenfalls den Missbrauch von der Nutzerseite aus verhindert. Aufgrund der erstellten 3-D-Modelle der Gesichter, ist es nicht möglich Face ID mit einem Foto auszutricksen. Zudem erkennt das System ob der Besitzer auf das Display schaut. So soll verhindert werden, dass die Entsperrung des iPhone X bei schlafenden Menschen funktioniert.

Ein Lob vom Senator

Dass Apple seine Hausaufgaben gemacht hat, zeigt die Reaktion des Senators, der mit der Antwort von Apple hoch zufrieden war. Weiterhin möchte er mit Apple in Kontakt bleiben, um noch weitergehende Informationen zu erhalten. (via AppleInsider)

„Ich schätze die Bereitschaft von Apple, in diesen Fragen mit meinem Büro Kontakt aufzunehmen und ich bin froh, dass ich die Schritte gesehen habe, die das Unternehmen unternommen hat, um die Privatsphäre und Sicherheitsbedenken der Verbraucher zu berücksichtigen. […] Ich beabsichtige, mit Apple in Kontakt zu bleiben, um mehr über den Schutz der Privatsphäre bei der Verwendung der neusten Gesichtserkennungstechnologie zu erfahren.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuheit Garmin Speak: Amazon Alexa-unterstützte Navigation im Auto

Immer mehr Produkte verfügen über eine eingebaute Unterstützung für Amazons virtuelle Assistentin Alexa. Mit Garmin Speak kommt ein weiteres hinzu.

Garmin Speak 2

Garmin Speak ist im Grunde genommen eine kleine Lautsprecher-Einheit, die mittels entsprechender Vorrichtung an der Windschutzscheibe des Autos befestigt werden kann und über ein Ladekabel mit Strom versorgt wird – ganz wie ein handelsübliches Navigationsgerät des Herstellers. Neu allerdings ist die Option, Alexa auch nach Richtungsanweisungen zu fragen – andere Autohersteller, die auch auf Alexa setzen, beispielsweise Ford, lassen diese Funktion bisher vermissen.

Das neue Garmin Speak ist mit Maßen von 3,75 x 3,77 cm, einem Gewicht von knapp 38 Gramm und einer Display-Größe von 1,72 x 0,96 cm sehr kompakt bemessen und verfügt über einen OLED-Bildschirm mit integriertem LED-Lichtring. Zwei verbaute Mikrofone und ein Lautsprecher sowie die angesprochene Unterstützung für Amazons Assistentin Alexa erlauben es, sprachgesteuerte Informationen zu erhalten und entsprechende Alexa Skills zu nutzen.

Turn-by-Turn-Navigation möglich

Garmin Speak 1

So lässt sich das Garmin Speak mit vielen von Alexa unterstützten Diensten verbinden, Neuigkeiten erfragen, bei Amazon shoppen und die smarte Haussteuerung bedienen, ebenso wie auch eine Turn-by-Turn-GPS-Navigation von Garmin nutzen. Dazu ist ein spezieller, kostenloser Garmin Speak Skill für Alexa notwendig, der es erlaubt, sprachgesteuerte Richtungsanweisungen zu erhalten, Ziele wie Zuhause und Arbeitsort zu speichern, und über das Display des Garmin Connect auch Verkehrsspur-Hinweise sowie automatische Kartenupdates zu bekommen.

Bedingt durch die cloudbasierten Dienste ist zwingend eine Bluetooth-Verbindung zum kompatiblen Smartphone oder Tablet sowie eine aktive Datenverbindung und die Garmin Speak-App notwendig. Kompatible Geräte finden sich in den technischen Spezifikationen von Garmin Speak, die auf der Produktseite des Herstellers nachgelesen werden können. Das Garmin Speak wird aktuell für 149,99 USD angeboten, ob und wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist bisher noch unklar. Wir werden euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Ein abschließendes YouTube-Video stellt das neue Produkt in Wort und Bild vor.

Der Artikel Neuheit Garmin Speak: Amazon Alexa-unterstützte Navigation im Auto erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Speak: Alexa-Navi für die Frontscheibe

Garmin Speak NaviDie Navi-Experten von Garmin haben mit dem Garmin Speak heute die Früchte ihrer ersten Amazon-Kooperation vorgestellt und bietet – vorerst nur in den USA – nun auch ein sprachgesteuertes Fahrzeug-Navi an. Zum Preis von $150 im Handel, kombiniert der „Garmin Speak“ eine Navigationsanzeige, einen Lautsprecher und die bekannten Alexa-Funktionen mit Garmins Kartenmaterial und Navigations-Know-How. Zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018er iPad Pro Modelle auch mit TrueDepth Kamera für Face ID?

Die iPad Pro Modelle, welche im Jahr 2018 veröffentlicht werden sollen, sollen wie das iPhone X eine TrueDepth Kamera für Face ID besitzen, so heißt es vom treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Laut Kuo soll Apple die TrueDepth Kamera auch in das iPad Pro bringen, um die User Experience zwischen den Geräten konsistent zu halten und seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Um den Premium-Faktor zu erhalten, soll Apple laut Kuo die TrueDepth Kameras auf das iPad Pro limitieren, also

Der Beitrag 2018er iPad Pro Modelle auch mit TrueDepth Kamera für Face ID? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KRACK-Sicherheitslücke: Microsoft und AVM geben Entwarnung; Apple kündigt Updates an

Eines der bestimmtenden IT-Themen der vergangenen Tage war die WPA2-Sicherheitslücke KRACK, von der so ziemlich jedes WLAN-fähige Gerät betroffen ist. Inzwischen haben sich immer mehr Hersteller hierzu zu Wort gemeldet und geben teilweise Entwarnung. Bei Apple wird die Lücke mit den nächsten Updates für macOS, iOS, tvOS und watchOS geschlossen. Die aktuellen Betas enthalten bereits die Verbesserungen. Ein Fragezeichen steht indes noch hinter den WLAN-Produkten der AirPort-Reihe aus dem Hause Apple. Angeblich hat Apple die Abteilung inzwischen aufgelöst, weswegen eine Sicherheitsaktualisierung derzeit in den Sternen steht. Allerdings vertreibt Apple aktuell noch sowohl seine Time Capsule, als auch die AirPort Expressnund die AirPort Extreme, weswegen ein entsprechendes Firmware-Update auch nicht komplett unwahrscheinlich erscheint.

Andere Systeme haben die Sicherheitslücke indes bereitzs gestopft. So lässt Microsoft verlauten, dass die Schwachstelle bereits mit den am 10. Oktober veröffentlichten Updates auf allen betroffenen Systemen behoben wurde.

Und auch AVM, Hersteller der in Deutschland weit verbreiteten FritzBox hat inzwischen Entwarnung gegeben. So seien die FritzBox-Router nicht von dem Problem betroffen, da sie die betroffene Norm 802.11r nicht verwenden. Betroffen sein könnten allerdings die WLAN-Repeater von AVM. Hier laufen aktuell entsprechende Untersuchungen. Bei Bedarf solllen kurzfristige Aktualisierungen zum Download bereitgestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart-Home-Produkt ab sofort im Handel: Neues Eve Thermo veröffentlicht

​Neue Version ab sofort im Handel. Elgato hat sein Eve Thermo Heizkörperthermostat erneuert. Die neue Variante gibt es ab sofort zu kaufen. Wir hatten Sie bereits vor einiger Zeit darüber informiert. Immer noch Gültigkeit hat eine Aktion für Bestandskunden. Diese können Ihre vorhandenen Altgeräte einsenden und erhalten dann eine Gutschrift für den Kauf der neuen Produkte. Das Produkt ist HomeKit-kompatibel. Auf diese Weise haben Sie viele Möglichkeiten der leichten Bedienung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Nächsten Dienstag soll Skandinavien aufschließen

DaenemarkBereits Anfang August verpassten Apples Offizielle den Erwartungen auf einen baldigen Start von Apple Pay in Deutschland einen gehörigen Dämpfer. Damals kündigte Apples Finanzchef Luca Maestri den bevorstehenden Start des Bezahlsystems für die Vereinigten Arabischen Emirate, Dänemark, Finnland und Schweden an, erwähnte Deutschland aber mit keiner Silbe. Nun scheinen sich die Ausbaupläne zu konkretisieren. Wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sheep Frenzy 2: Schäfchen retten statt zählen

Crimson Pine Games hat in der vergangenen Woche sein neues Spiel Sheep Frenzy 2 (AppStore) veröffentlicht. Was hat der Nachfolger des 2015 erschienenen Sheep Frenzy (AppStore) zu bieten?

Prinzipiell erst einmal das gleiche Gameplay. Habt ihr die werbefinanzierte Universal-App für lau auf euer iPhone und iPad oder die Apple Watch geladen, müsst ihr möglichst viele Schafe retten. Diese springen links und rechts von den Klippen und wollen die andere Seite erreichen. Dies gelingt ihnen aber nicht ohne eure Hilfe. Per Taps links und rechts steuert ihr ein Paddle, das über dem Abgrund schwebt, auf drei Positionen. Mit ihm gilt es die Schafe aufzufangen bzw. ihnen eine Plattform zu bieten, von der sie weiter springen.
-gki26322-
Hierbei müsst ihr flinke Finger an den Tag legen, da viele Schafe zeitgleich unterwegs sind und zudem die unterschiedlichen Schafe auch noch unterschiedliche Bewegungsabfolgen haben. Gut beobachten ist also absolut wichtig. Jedes Schaf, welches die andere Seite erreicht, bringt euch Punkte. Zudem tragen einige Schafe Diamanten, die ihr bei ihrer Rettung sammelt. Mit diesen könnt ihr dann neue Schafe freischalten, um so mehr Abwechslung in den Endlos-Modus zu bringen. Zudem gibt es auch über 200 Level, bei denen es bestimmte Ziele zu erreichen gilt, um ein Level zu meistern.

Sheep Frenzy 2 iOS Trailer

Der Beitrag Sheep Frenzy 2: Schäfchen retten statt zählen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: HeartWatch rettet Leben – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

HeartWatch: Eine Story aus Amerika zeigt heute, wie die Apple Watch nicht nur gut für die Gesundheit sein kann, sondern dass sie mitunter Lebensretter ist. So war es zumindest bei einem User, der von seiner Uhr bezüglich einer abnormal hohen Pulsrate benachrichtigt wurde. Da er schnell ins Krankenhaus ging konnte eine lebensbedrohliche Lungenembolie diagnostiziert und eingedämmt werden.

HeartWatch. Herzfrequenz. HeartWatch. Herzfrequenz.
(405)
3,49 € (iPhone, 15 MB)

Google Fotos: Die App erkennt in der neuen Version jetzt auch Eure Haustiere und kann sie sogar in (Album-)Gruppen sortieren.

Google Fotos Google Fotos
(7184)
Gratis (universal, 172 MB)

Google Maps: Aufgrund vehementer Kritik durch Nutzer wurde das geplante Kalorienzähler-Feature zurückgezogen – nicht nur aus Gründen der Ablenkung während des Laufens, sondern auch weil Menschen mit Essstörungen davon negativ beeinflusst werden könnten.

Google Maps Google Maps
(34590)
Gratis (universal, 125 MB)

Google: Und eine dritte News zum Such-Giganten gibt es noch zu vermelden – denn die iPad-Version der iOS-App versteht sich unter iOS 11 jetzt auf das neue Drag&Drop-Feature.

Snapchat Snapchat
(17035)
Gratis (iPhone, 198 MB)

Netflix: Das Unternehmen hat die neuesten Zahlen bekanntgegeben. Mittlerweile zählt der Streaming-Dienst rund 115 Millionen Abonnenten, weshalb wohl auch für das kommende Jahr ganze acht Milliarden US-Dollar in exklusiven Content investiert werden könnten.

Netflix Netflix
(5838)
Gratis (universal, 115 MB)

App des Tages

Sprnkls haben wir heute zur App des Tages gekürt. Der Puzzler basiert auf der klassischen Match-3-Steuerung, beinhaltet aber auch viele Extras wie Kettenreaktionen und besondere Spielmodi – mehr Details hier bei uns:

Sprnkls Sprnkls
(29)
Gratis (universal, 159 MB)

Neue Apps

Nude: Die App, die mit der neuen CoreML Funktion von iOS 11 arbeitet, schützt zu 100 Prozent Eure privatesten Bilder.

Nude: The Sexiest App Ever
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 70 MB)

Instant Visit: Mit nur einem Tap und dank Google Streetview-Integration beamt Euch diese App an viele schöne Orte auf der ganzen Welt.

Instant Visit Instant Visit
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 33 MB)

Lesen Üben: Mit vielen bunten Bildern und einem interaktiven Buchstaben-Quiz hilft die App Kindern dabei, ihre ersten Wörter lesen zu lernen.

Lesen Üben Lesen Üben
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 169 MB)

WiFi-Passwords: Mac-User können dieses Tool verwenden, um ihre WLAN-Passwort einfach und schnell als QR-Code zu versenden.

Wi-Fi Passwords Wi-Fi Passwords
Keine Bewertungen
2,29 € (0.5 MB)

Color Ballz: Im neuesten Spiel von Ketchapp purzeln viele farbige Bälle aus einem Behälter, die Ihr wiederum in einen Korb befördern müsst – mittels eines Bretts, von dem sie abprallen.

Color Ballz Color Ballz
(32)
Gratis (universal, 33 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Bis 20 % auf iProtext-Zubehör und mehr (UPDATE 6)

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages: Bis 20 % auf Zubehör von iProtect (Ladegerät, Kopfhörer, Netzteil, Emoji-Powerbank und mehr)

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 12.20 Uhr:


Ab 12.30 Uhr:
Ab 12.35 Uhr:
Ab 12.40 Uhr:
Ab 12.45 Uhr:

Mpow-Kopfhörer ab 12.55 Uhr

Ab 12.55 Uhr:


Ab 13 Uhr:
Ab 13.10 Uhr:
Ab 13.15 Uhr:
Ab 13.35 Uhr:
Ab 13.40 Uhr:
Ab 13.45 Uhr:
Ab 13.55 Uhr:
Ab 14.05 Uhr:
Ab 14.10 Uhr:

Wasserfester Inateck-Speaker ab 14.15 Uhr

Ab 14.15 Uhr:


Ab 14.20 Uhr:
Ab 14.25 Uhr:
Ab 14.30 Uhr:
Ab 14.35 Uhr:
Ab 14.40 Uhr:
Ab 14.55 Uhr:
Ab 15.15 Uhr:

iPhone-Fischauge-Objektiv-Set ab 15.20 Uhr

Ab 15.20 Uhr:


Ab 15.35 Uhr:
Ab 15.50 Uhr:
Ab 15.55 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.10 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 16.30 Uhr:
Ab 16.35 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17 Uhr:

Mini-Beamer ab 17.05 Uhr

Ab 17.05 Uhr:


Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.45 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 18 Uhr:
Ab 18.20 Uhr:
Ab 18.25 Uhr:
Ab 18.30 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:
Ab 18.50 Uhr:
Ab 19 Uhr:
Ab 19.05 Uhr:
Ab 19.10 Uhr:
Ab 19.15 Uhr:
Ab 19.20 Uhr:
Ab 19.25 Uhr:
Ab 19.30 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:
Ab 19.40 Uhr:

wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 5.08 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.10.17

Bildung

A-Store Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

Monkey Stories: books & games (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Refly Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Duplicate Files Finder (Kostenlos, Mac App Store) →

Millions EuroMillions (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Xcode (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

QuickDoc (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

Phiewer - Image Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

Movie Explorer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

Command-Tab Plus (5,49 €, Mac App Store) →

Opus One (Kostenlos+, Mac App Store) →

FullContact (Kostenlos+, Mac App Store) →

Memory Cleaner - Freeup space (Kostenlos+, Mac App Store) →

Open File - Pub,WPD Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

AlwaysHome (Kostenlos, Mac App Store) →

4th Office - Enjoy email again (Kostenlos, Mac App Store) →

Ulysses (Kostenlos+, Mac App Store) →

Compare & Sync Folders (Kostenlos+, Mac App Store) →

MultiMarkdown Composer 4 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

SocialPanel (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

eBike Lab 3.0TT (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

AnyMP4 MTS Converter (21,99 €, Mac App Store) →

 Wirtschaft

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

??? (Kostenlos, Mac App Store) →

Dash VPN (Kostenlos, Mac App Store) →

Blueprint Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xlayer Charger Family Mini & Maxi: Vier USB-Ports für die Familie an universaler Ladestation

Nicht jeder Haushalt ist überall mit ausreichend Steckdosen zum Aufladen von Smartphones, Tablets und anderen Gadgets gesegnet. Die beiden Modelle Xlayer Charger Family Mini und Maxi vereinfachen den Ladevorgang an einem zentralen Ort.

Xlayer Charger Family Maxi 1

Wohl jeder hat bereits das Problem gehabt, mit Ladeadapter und -kabel hinter irgendwelche Sofas kriechen oder sich mit anderen stromhungrigen Gadget-Nutzern um eine freie Steckdose streiten zu müssen. Insbesondere in Haushalten mit mehreren technikaffinen Personen kommt es schnell zu Kabel- und Steckdosenmangel. Vorbeugen kann man diesem Zustand mit den Ladestationen von Xlayer, die in zwei unterschiedlichen Designs und Größen zu haben sind.

Die mit insgesamt vier USB-Ports und einer zusätzlichen induktiven Qi-Ablagefläche versehene Xlayer Charger Family Maxi kann in drei verschiedenen Farben – Grau, Grün und Orange – unter anderem bei Amazon zu Preisen um 65 Euro erworben werden und wird mitsamt einem Netzkabel für die Steckdose und insgesamt vier kurzen USB-Ladekabeln (2x MicroUSB, 2x Lightning) ausgeliefert, so dass gleich nach dem Auspacken und Anstöpseln mit dem Aufladen begonnen werden kann.

  • Xlayer Charger Family Maxi in drei Farben ab 62,14 Euro (Amazon-Link)

Insgesamt sorgt eine Leistung von 9A (45W) für die notwendige Power, um auch gleichzeitig mehrere stromhungrige Tablets mit Saft versorgen zu können. Jeder der vier USB-Ports verfügt über eine Leistung von 5V/2.4A, die Qi-Ladefläche befüllt das kompatible Gerät mit 5V/1A. Bei meinen Tests war es mir so unter anderem möglich, mein iPad Air 2 (Lightning), meinen eBook-Reader (MicroUSB), mein Ersatz-Smartphone (Micro-USB) und mein iPhone 8 (Lightning) gleichzeitig anzuschließen und mit Strom zu versorgen. Alternativ kann natürlich für neuere iPhone-Generationen auch die Qi-Ablagefläche zum Aufladen genutzt werden.

Das Design des Xlayer Charger Family Maxi ist dabei ungewöhnlich, aber praktisch: Mein in signal-orangener Farbe vorliegendes Testexemplar verfügt über mehrere „Rippen“, die mit Silikon überzogen sind, um so verschiedene Geräte wie Smartphones, Tablets und Gaming-Konsolen hochkant und platzsparend nebeneinander aufzustellen und dann aufzuladen. Mit Maßen von etwa 22 x 15 cm und einem Gewicht von ca. 690 Gramm ist dann natürlich auch etwas Platz vonnöten, um die Ladestation entsprechend unterbringen zu können. Aufpassen heißt es zudem mit größeren Geräten und dem Anschluss der nur etwa 15 cm langen beiliegenden Ladekabel: Letztere können selbst bei einem 9,7“-iPad schnell zu kurz bemessen sein. Hier empfiehlt sich dann der Einsatz eines längeren Ladekabels.

Angebot
Xlayer 212732.0 USB Ladegerät mit induktiver...
  • Mit insgesamt 4 USB Anschlüssen und einer induktiven Qi-Ladefläche laden Sie mehrere Smartphones oder Tablets gleichzeitig wieder auf - an nur einer Steckdose!
  • Qi zertifizierte induktive Ladefläche - kompatibel mit jedem Smartphone oder Tablet das den Qi-Standard unterstützt wie z.B. iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

Xlayer Charger Family Mini ist kompakt und durchdacht

Xlayer Charger Family Mini

Wem die Fläche von mindestens 22 x 15 cm auf dem Schreibtisch, der Fensterbank oder im Regal schon deutlich zu viel ist, kann dann einen Blick auf die Alternative, die Xlayer Charger Family Mini Ladestation, werfen. Mit Maßen von 8 x 8 cm und weniger als 300 Gramm Gewicht passt die mit zusätzlichen vier Saugnäpfen an der Unterseite ausgestattete Ladestation in so ziemlich jede kleine Ecke. Der Charger Family Mini ist derzeit für 29,14 Euro bei Amazon erhältlich.

  • Xlayer Charger Family Mini in drei Farben für 29,14 Euro (Amazon-Link)

Im Vergleich zum großen Bruder muss man die Platzeinsparung allerdings auch mit kleinen Komforteinbußen bezahlen. So gibt es zwar auch insgesamt vier USB-Ports zum Aufladen von Smartphones und Tablets, dafür aber lediglich zwei mit 2.4A-Leistung, und zwei weitere mit 1A. Auf eine Qi-Ladefläche muss außerdem komplett verzichtet werden. Der Preisunterschied macht sich dann auch beim Zubehör bemerkbar: Der Hersteller liefert in diesem Fall keine separaten Ladekabel für den Charger Family Mini mit.

Davon abgesehen ist der Xlayer Charger Family Mini eine tolle, kompakte Ladestation, die sich dank der vier Saugnäpfe stabil und fest auf glatten Oberflächen anbringen und mittels eines beiliegenden Stromkabels einfach mit der notwendigen Power ausstatten lässt. Als besonderer Hingucker neben den vorhandenen knalligen Farben dienen außerdem die witzigen Silikontröpfchen, zwischen die man Smartphones und andere Gadgets sicher zum Aufladen einklemmen kann. Im Grunde genommen handelt es sich bei diesem kompakten Ladegerät um einen 4-fach-USB-Hub, der auch gut und gerne auf Reisen Anwendung finden kann, wenn sich mehrere Personen um die wenigen Steckdosen im Hotelzimmer streiten.

Angebot
Xlayer 212728.0 USB Ladegerät Adapter 4 Ports...
  • Mit insgesamt 4 USB Anschlüssen laden Sie mehrere Smartphones oder Tablets gleichzeitig wieder auf - an nur einer Steckdose!
  • Vier Saugnäpfe unterhalb des Family Chargers Mini ermöglichen einen ideale Positionierung auf nahezu jeder Oberfläche.

Der Artikel Xlayer Charger Family Mini & Maxi: Vier USB-Ports für die Familie an universaler Ladestation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Elgato Eve Thermo ab sofort verfügbar [HomeKit]

Neues Elgato Eve Thermo ab sofort verfügbar. Im August dieses Jahres hatte Elgato verschiedene neue HomeKit-Produkte angekündigt. Als erstes dieser neuen Produkte sollte Thermo 2.0 auf den Markt kommen. Das neue Eve Thermo ist ab sofort verfügbar und kann bestellt werden.

Thermo 2.0: Display + Touch-Bedienung

Wie angekündigt, wird das neue Thermo das erste neue HomeKit-Produkt sein, welches auf den Markt kommt. Ab sofort ist das neue HomeKit-Heizkörperthermostat bestellbar.

Mit dem neuen Eve Thermo adressiert Elgato einen Kritikpunkt, den wir in den letzten Monaten immer mal wieder gelesen haben. Es geht um die direkte Steuerung des Thermostats am Thermostat selbst. Nicht jeder Nutzer möchte sein iPhone aus der Tasche ziehen, um mal kurz die Wunschtemperatur im Raum zu verändern. Hier hat Elgato erfreulicherweise nachgebessert.

Angebot
Elgato Eve Thermo (2017) - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Technologie, LED-Display,...
  • Heizen Sie mit Zeitplänen einzelne Räume oder das ganze Haus passend zu Ihrem Tagesablauf
  • Senken Sie die Temperatur automatisch ab, wenn Sie nicht zu Hause sind

Das neue Eve Thermo verfügt über LED-Display und Touch-Bedienfeld für direktes Ablesen und manuelle Steuerung an der Heizung. Völlig unberührt bleibt die Steuerung per iPhone, iPad, iPod touch oder der Apple Watch und auch weiterhin könnt ihr mit Siri interagieren, um z.B. das Wohnzimmer auf 22 Grad zu stellen.

Aber auch viele der weiteren Funktionen sind natürlich nutzbar. Es gibt die automatisierte Heizungssteuerung durch Zeitpläne für jeden Raum, für Werktage und das Wochenende. Ihr könnt eine voreingestellte Absenktemperatur bei Verlassen der Wohnung einrichten.. Sobald jemand nach Hause kommt, wird die Temperatur automatisch wieder erhöht.

Aber auch das automatisches Pausieren während des Lüftens durch Erkennen von starkem Temperaturabfall oder die Integration von Eve Door & Window kann genutzt werden und der Urlaubsmodus reduziert während der Abwesenheit die Temperatur.

Preis & Verfügbarkeit

Das neue Eve Thermo ist ab sofort zum Preis von 66,95 Euro bei Amazon sowie in Kürze bei weiteren Händlern verfügbar. Für Bestandskunden hält der Hersteller eine attraktive Upgrade-Aktion bereit. Ihr könnt euch 25 Euro Treueprämie beim Kauf des neuen Eve Thermo sichern, wenn ihr ein altes Thermo an Elgato zurückschickt. Hier gibt es die Informationen zum Eve Thermo Upgrade Programm.

Angebot
Elgato Eve Thermo (2017) - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Technologie, LED-Display,...
  • Heizen Sie mit Zeitplänen einzelne Räume oder das ganze Haus passend zu Ihrem Tagesablauf
  • Senken Sie die Temperatur automatisch ab, wenn Sie nicht zu Hause sind
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verfügbarkeit des iPhone X könnte sich schneller verbessern als befürchtet

Vor allem die Produktionsschwierigkeiten bei einzelnen Komponenten der TrueDepth-Kamera des iPhone X haben dazu geführt, dass das Gerät zum Verkaufsstart in zweieinhalb Wochen wohl nur in extrem begrenzter Stückzahl zur Verfügung stehen wird. Einem aktuellen Bericht zufolge sollen sich die Ausschusszahlen jedoch in letzter Zeit spürbar verbessert haben, was dazu führen soll, dass die Zulieferer die Produktionsvorgaben für das laufende Jahr doch noch erreichen werden, wie die DigiTimes berichtet. Dieser Bericht steht demnach im Widerspruch zu den meisten Meldungen, die von deutlich weniger ausgelieferten Geräten sprechen, als Apple dies zunächst geplant habe.

Insofern sind dies möglicherweise gute Neuigkeiten für das Weihnachtsgeschäft. Während der Verkaufsstart wohl wie erwartet von Lieferengpässen geprägt sei wird, dürfte die sich Verfügbarkeit sich nun doch schneller verbessern als zunächst befürchtet. Zumindest dann, wenn sich der Bericht bewahrheiten sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID ade: Nächste iPhone-Generation ausschließlich mit Face ID?

Touch ID ade: Nächste iPhone-Generation ausschließlich mit Face ID?
[​IMG]

Sehen wir mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus die letzte iPhone-Generation mit Touch ID? Dies deutet zumindest ein neuer Bericht des anerkannten Apple-Experten Ming-Chi Kuo an. Er schreibt aktuell, dass...

Touch ID ade: Nächste iPhone-Generation ausschließlich mit Face ID?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Kerze Nummer 2 ist da: „Sie riecht so gut, wie sie ausschaut“

„Sie riecht so gut, wie sie ausschaut“ – mit diesem Slogan wirbt Zubehör-Hersteller Twelve South für ein neues Produkt. Es handelt sich genauer um die „Mac Candle No2“. Eine Kerze für Mac-Nutzer? Ja und nein. In jedem Fall soll die Kerze Apple-Fans ansprechen und sie orientiert sich im Design offenbar am aktuellen Mac Pro. Zumindest stellt Twelve South eine Kerze in einer Dose vor, die sich dezent auf dem Schreibtisch im Büro aber auch in anderen Räumen des Hauses aufstellen lässt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webserie: BR-Zukunftsprojekt „Homo Digitalis“ startet morgen

DigitalisDen Link auf homodigitalis.tv könnt ihr euch schon mal vormerken. Ab morgen startet hier das „Homo Digitalis“-Projekt von BR, ARTE, ORF und Süddeutscher Zeitung. Homo Digitalis | Bild: BR Die Transmedia-Produktion kombiniert eine siebenteilige Webserie über die Zukunft des Menschen mit einem wissenschaftlichen Experiment. Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation haben die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.10.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

Warhammer: Doomwheel
(8)
3,49 € Gratis (universal, 422 MB)
The Lost Lands: Dinosaur Hunter
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 1337 MB)
Warhammer 40,000: Carnage
(138)
7,99 € 3,49 € (universal, 181 MB)
The Adventures of Tacheman The Adventures of Tacheman
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 177 MB)
Stagehand: A Reverse Platformer
(40)
2,29 € 1,09 € (universal, 34 MB)
One Day : The Sun Disappeared
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (universal, 627 MB)
6180 the moon 6180 the moon
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 145 MB)
Blockwick 2 Blockwick 2
(21)
12,99 € 8,99 € (universal, 167 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(56)
2,29 € Gratis (universal, 67 MB)
Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(165)
1,09 € Gratis (iPad, 60 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(85)
2,29 € Gratis (universal, 18 MB)
Springfield Mania Springfield Mania
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 233 MB)
i4e i4e
(6)
5,49 € 3,49 € (universal, 36 MB)
Guess The Game - Emoji Mania 2017 Guess The Game - Emoji Mania 2017
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 45 MB)
The Quest The Quest
(9)
8,99 € 4,49 € (universal, 278 MB)
The Quest - Islands of Ice and Fire The Quest - Islands of Ice and Fire
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (universal, 243 MB)

One Up Lemonade Rush! One Up Lemonade Rush!
(36)
3,49 € 1,09 € (universal, 61 MB)
LiquidSketch LiquidSketch
(121)
1,09 € Gratis (iPad, 67 MB)
Warbands: Bushido
(13)
4,49 € 3,49 € (universal, 643 MB)
Office Story Office Story
(70)
4,49 € Gratis (universal, 131 MB)
World Conqueror 3 World Conqueror 3
(104)
0,49 € Gratis (universal, 66 MB)
EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (universal, 28 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato: HomeKit-kompatibles Heizkörperthermostat Eve Thermo jetzt mit Display und Touch-Steuerung

Im August kündigte Elgato die zweite Generation des Heizkörperthermostats Eve Thermo an, nun gab der Münchner Hardwarehersteller die Verfügbarkeit des Produkts bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.10.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

White Noise - Geräusch für den Schlaf White Noise - Geräusch für den Schlaf
(7)
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Frauen Fitness - Übungen Frauen Fitness - Übungen
(13)
2,29 € Gratis (universal, 79 MB)
White Noise lite - Geräusch für den Schlaf White Noise lite - Geräusch für den Schlaf
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Sleep Sounds - Natur, weiße Geräusche klingt Sleep Sounds - Natur, weiße Geräusche klingt
(37)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Die Elemente von Theodore Gray Die Elemente von Theodore Gray
(144)
14,99 € 9,99 € (universal, 1752 MB)
Run Tracker : Walk / Run in Map and Keep History .
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)
Dailybook Journal Diary Dailybook Journal Diary
(34)
2,29 € 1,09 € (universal, 64 MB)
Cleaner Pro . Cleaner Pro .
(1585)
3,99 € Gratis (universal, 45 MB)
Easy Calendar Easy Calendar
(4394)
2,29 € Gratis (universal, 46 MB)
Regenbogen Wetter Widget Regenbogen Wetter Widget
(7)
1,09 € 0,49 € (universal, 19 MB)
Rechner Grundlegend Pro Rechner Grundlegend Pro
(6)
2,29 € Gratis (universal, 24 MB)

Perfect® Web Browser - Extraordinary Browser Perfect® Web Browser - Extraordinary Browser
(119)
5,49 € 2,29 € (iPhone, 4.5 MB)
Animals 360 Gold Animals 360 Gold
(20)
2,29 € 1,09 € (universal, 126 MB)
Visual MATH 4D Visual MATH 4D
(25)
2,29 € Gratis (universal, 57 MB)
Ruler - Herrscher Ruler - Herrscher
(7)
0,49 € Gratis (universal, 8.2 MB)

Gesundheit/Medizin

Rain Sounds - Schlaf und Entspannung klingt Rain Sounds - Schlaf und Entspannung klingt
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Yoga – Posen und Kurse Yoga – Posen und Kurse
(10)
0,49 € Gratis (universal, 85 MB)

Foto/Video

ADDY: text auf bild und bilder beschriften
(101)
10,99 € Gratis (universal, 97 MB)
Lil Pics - Bildbearbeitung Lil Pics - Bildbearbeitung
(91)
10,99 € Gratis (universal, 127 MB)
Tangle Patterns Mega Pack Tangle Patterns Mega Pack
(18)
4,49 € 1,09 € (universal, 72 MB)
Waterlogue Waterlogue
(142)
5,49 € 4,49 € (universal, 53 MB)

Musik

air radio tune air radio tune
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 43 MB)
Kronos Remote Kronos Remote
(5)
43,99 € 34,99 € (universal, 31 MB)

Kinder

Die Abenteuer der drei kleinen Schweinchen Die Abenteuer der drei kleinen Schweinchen
(14)
2,99 € 0,49 € (universal, 751 MB)
Rette PoBo - Baue deine Bahn Rette PoBo - Baue deine Bahn
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 312 MB)
Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
(17)
3,49 € Gratis (universal, 84 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Apple Admin

Kann mich noch gut erinnern, damals ™, vom Weihnachtsgeld meinen ersten Mac gekauft, auch schon 11 Jahre her. In der Zwischenzeit ist komplette Familie auf Mac umgestiegen, sogar Schwiegermum nutzt ein iPad. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.10.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Photo Eraser Photo Eraser
(21)
5,49 € 1,09 € (1.4 MB)
Inspire Finance 3 Inspire Finance 3
(14)
21,99 € 10,99 € (4.9 MB)
4Video Video Converter 4Video Video Converter
(7)
17,99 € 14,99 € (51 MB)
UTM-link bulk builder UTM-link bulk builder
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (2.9 MB)
iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(319)
10,99 € 9,99 € (7 MB)
popCalendar popCalendar
(18)
4,49 € Gratis (1.4 MB)
Yoink - Verbessert Drag & Drop Yoink - Verbessert Drag & Drop
(327)
7,99 € 5,49 € (12 MB)

Aurora HDR 2018 Aurora HDR 2018
Keine Bewertungen
109,99 € 99,99 € (245 MB)

Spiele

Blockwick 2 Blockwick 2
Keine Bewertungen
12,99 € 8,99 € (42 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(196)
32,99 € 10,99 € (11703 MB)
Shadwen Shadwen
Keine Bewertungen
18,99 € 5,49 € (1942 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple im Greenpeace Guide to Greener Electronics auf Platz 2

Während Apple für Greenpeace vor einigen Jahren noch ein rotes Tuch war, wird das Unternehmen aus Cupertino inzwischen immer öfter als Aushängeschild in Sachen Umweltschutz im Silicon Valley präsentiert. Auch im aktuell veröffentlichten Guide to Greener Electronics der Umweltschutzorganisation steht Apple erneut gut da. In dem Bericht werden die Umweltschutzbemühungen von 17 großen Elektronikunternehmen, darunter Apple, Google, Samsung, Sony und Microsoft beleuchtet. In der Endabrechnung kommt Apple dabei auf Platz 2 hinter Fairphone. Untersucht wurden in der Bewertung unter anderem der allgemeine Energieverbrauch, die Nutzung von Ressourcen und Chemikalien, sowie die Reparierbarkeit der Geräte.

Genau im letztn Punkt gibt es dann auch die größte Kritik an Apple. Eine Reparierbarkeit der Apple-Produkte ist so gut wie unmöglich, wie auch immer wieder die Teardowns von iFixit belegen. Grund hierfür sind unter anderem die Verwendung von proprietäre Bauteilen und von vielen Klebstoffen. Darüber hinaus würde Apple versuchen, amerikanische Gesetzesinitiativen zu blockieren, die sich für bessere Reparaturmöglichkeiten von elektronischen Geräten einsetzen.

Insgesamt erhält Apple jedoch die Gesamtnote B und landet in der Endabrechnung hinter Fairphone auf dem zweiten Platz. Darüber muss man sich allerdings nicht ärgern, schließlich liegt der grundsätzlich Ansatz von Fairphone auf dem Aspekt Nachhaltigkeit. Apple hingegen wird von Greenpeace vor allem für die weitreichende Verwendung erneuerbarer Energien und die Vorgabe von Emissionszielen für seine Zulieferer gelobt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM zu KRACK: FRITZ!Boxen sind sicher

Viele Internetnutzer haben Router von AVM bei sich zu Hause. Da ist es verständlich, dass rasch Fragen nach deren Anfälligkeit für den WPA2-Angriff aufkamen. AVM hat sich nun hierzu geäußert.

Eine gute Nachricht für alle FRITZ!Box-Nutzer: Die KRACK genannte Lücke im Verschlüsselungsprotokoll WPA2 stellt keine Gefahr für ihre Heimnetzwerke dar, wie AVM nun mitteilte.

Um die WLAN-Kommunikation zwischen einem unsicheren Klienten (Laptop, Smartphone, TV mit WLAN) und einem Access Point anzugreifen sind umfangreiche Voraussetzungen notwendig. Ein Angreifer muss dazu in unmittelbarer physischer Nähe des Klienten sein. Und er muss sich in Form einer Man-in-the-Middle-Attacke zwischen Klient und Access Point setzen. Eine Voraussetzung für diesen schwer auszuführenden Angriff ist, dass der Klient sich freiwillig ummeldet. Dazu müsste der Angreifer näher am Klienten sein als der Access Point. Je nach Ausführung des Klienten können nach aktueller Einschätzung nur die Sendedaten des Klienten mitgelesen werden. (…) Zu keiner Zeit ist es mit der Krack-genannten Sicherheitslücke möglich, vollständiger Teilnehmer eines fremden WLANs zu werden.

Weiter verweist AVM auf die zusätzliche Sicherheit durch verschlüsselten Datenverkehr, etwa via HTTPS, der Onlineshopping und Onlinebanking schützt. Hier ist allerdings anzumerken, dass der Nutzer sich hierauf nicht verlassen kann. Immer wieder haben auch etablierte Dienste und Anbieter von Finanzdienstleistungen beunruhigend große Lücken bei der Transportverschlüsselung ihrer Angebote gezeigt. AVM hatte sich bei Bekanntwerden von KRACK zunächst sehr zurückhaltend geäußert. Man werde die Problematik beobachten und bei Bedarf hier aktiv werden. Apple wird die Anfälligkeiten für KRACK mit iOS 11.1, macOS 10.13.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 beseitigen. In den aktuellen Betas ist das Loch bereits gestopft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: iPhone 7 laut Studie beliebter als iPhone 8

Laut einer Studie des Analysten John Vinh verkauft sich das iPhone 7 in den USA besser als das iPhone 8.

Bisher liegen zwar keine offiziellen Zahlen von Apple vor, aber wie es scheint, fokussieren sich mehr Kaufinteressenten auf das 7er-Modell als auf das 8er-Modell.

iPhone 8 zum Start gut verfügbar

Aufgefallen war, dass das iPhone 8 an den ersten Verkaufstagen gut verfügbar war, während Vorgängermodelle bisher zu diesem Zeitpunkt immer rasch ausverkauft waren. Das kann allerdings auch daran liegen, dass Apple beim iPhone 8 deutlich mehr Geräte vorab produziert hat.

Rückgang um 1 Million Geräte bei AT&T

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Mobilfunkunternehmen AT&T im dritten Quartal fast 1 Million weniger iPhone-Upgrades. Aus Umfragen bei Verkaufsstellen von amerikanischen Mobilfunkanbietern geht hervor, dass sich das iPhone 7 zurzeit besser als das iPhone 8 verkaufe.

Sonderpreise beim iPhone 7

Vinh, der Analyst bei KeyBanc Capital Markets Inc. ist, sieht eine Reihe von Faktoren, die zu den zurückhaltenden Verkäufen führen: In vielen Berichten ist die Rede davon, dass Kunden auf das neue iPhone X warten und so die Verkäufe des iPhone 8 kannibalisiert werden könnten.

Erschwerend kommt hinzu, dass Kunden, die bereits ein iPhone 7 besitzen, beim iPhone 8 womöglich weniger Anreize zum Kauf sehen. Viele Ketten in den USA haben den Preis für das iPhone 7 zum Start des iPhone 8 gesenkt, teilweise um 150 Dollar.

iPhone X gibt Aufschluss über Kaufverhalten

Mit den Vorbestellungen für das iPhone X, die am 27. Oktober starten sollen, werden wir dann wirklich sehen, ob das neue High-End-Modell tatsächlich so viele Kunden von iPhone 8 abzog.

Wer von Euch hat aktuell ein neues iPhone 7 statt eines iPhone 8 gekauft?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID beim iPhone X: Apple kontert Datenschutzbedenken eines US-Senators

iPhone X

In einem Schreiben an den Politiker nennt Apples Public-Policy-Chefin Details zum Gesichtserkennungssystem des iPhone X. Alle Fragen des Senators wurden allerdings nicht beantwortet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwortmanager: LastPass führt Familien-Accounts ein

FamiliesLastPass, das Passwortmanager des Fernwartungs-Anbieters LogMeIn bietet mit LastPass Families jetzt jetzt eine Lösung für die Verwaltung sämtlicher Passwörter und wichtiger digitaler Informationen innerhalb von Familien an. LastPass Families ergänzt die kostenlose LastPass Free und die jährlich $24 teure LastPass Premium-Option und kann bis zu sechs Personen mit einer Premium-Lizenz ausstatten. Zwar ist LastPass Families […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waschbrettbauch von VGFiT

Waschbrettbauch von Valeriu Gutu hilft Ihnen dabei, sich in Form zu bringen, Bauchfett zu verlieren, Ihre Kernstärke zu verbessern und fit zu bleiben. Bekommen Sie Ihren Waschbrettbauch mit der intensivsten Auswahl an Übungen, die Sie zu Hause, draußen oder im Fitnessstudio machen können, mit 4 Schwierigkeitsstufen. 

Entwickelt mit Unterstützung des Fitness-Modell und Athleten Valeriu Gutu, bieten wir Ihnen hoch professionelle Übungen und Super-Sets, die Ihnen in Wochen einen Waschbrettbauch geben. Inspiriert durch die Trainingsroutinen von Valerio, die über jahrelanges Training geschliffen und entwickelt wurden, werden Sie an exklusiven Trainingsprogrammen teilnehmen, die Ihren Körper formen und Ihre Leistung stärken werden. 

Funktionen:

-10 herausfordernde Super-Sets von Valeriu Gutu

-69 klassifizierte Übungen für jede Schwierigkeitsstufe

– Übungen, die Sie zu Hause ohne Geräte oder im Fitnessstudio machen können 

-Super-Set-Modus mit Audio Trainingsführer, Musik und Timer, die Sie bei Ihrem Training unterstützen

– Deutliche Video-Demonstration und Textbeschreibung für jede Übung

– Bilder für jede Übung und betroffene Muskeln

– Kreieren Sie Ihre eigenen Super-Sets mit gestaltbaren Übungen

-Professioneller Ratschlag und Fakten über Bauchmuskeln, die Sie wissen müssen

-Live Unterstützung von Valeriu Gutu via E-Mail, Facebook und Instagram

Waschbrettbauch von VGFiT (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: für viele Autokäufer bereits ein „Must-Have“

Hand aufs Herz. Wenn ihr aktuell einen Neuwagen kaufen würdet, würdet ihr dann bei der Konfiguration auch „Apple CarPlay“ auswählen? Wir können diese Frage in jedem Fall mit „Ja“ beantworten. Wie sich zeigt, stehen wir mit unserer Meinung nicht alleine da. Immer mehr Kunden haben Interesse an Apple CarPlay und Android Auto.

Apple CarPlay wird für Kunden immer interessanter

Mit Apple CarPlay und Android Auto gibt es zwei Technologien auf dem Markt, mit dem Anwender ihr Smartphone mit dem Auto verbinden können. Die Marktforscher von Strategy Analytics haben untersucht, wie stark das Interesse an Apple CarPlay und Android Auto ist. In China kam noch zusätzlich Baidu CarLife hinzu. Eine Vielzahl der Befragten hat Interesse daran.

In den USA gaben 23 Prozent zu Protokoll, dass CarPlay ein Must-Habe beim Auto-Neukauf sei. Weitere 56 Prozent bekundeten ihr Interesse und nur 21 Prozent zeigten kein Interesse. Für Android Kunden ist Android Auto für 30 Prozent der Umfrageteilnehmer ein Must-Have. 54 Prozent sind interessiert, während 16 Prozent kein Interesse haben.

In Europa und China liegen die Werte interessanterweise höher. In Europa ist CarPlay für 29 Prozent der Befragten ein Must-Have. 56 Prozent haben Interesse und nur 15 Prozent haben kein Interesse. Für Android Auto liegen die Zahlen bei 25 Prozent (Must-Have), 59 Prozent (Interesse) und 16 Prozent (Kein Interesse).

Die Umfrage fand in den USA unter 1503 Teilnehmern, in Europa unter 1607 Teilnehmern und in China unter 2003 Teilnehmern statt.

CarPlay ist bereits seit einiger Zeit auf dem Markt und erfreulicherweise setzen immer mehr Fahrzeughersteller auf diese Technologie. CarPlay ist mittlerweile in mehr als 200 Modellen verfügbar und nahezu alle namhaften Hersteller, wie z.B. Audi, VW, Porsche, Opel, Ford, BMW, Mercedes Benz sind an Bord. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesundheitsmarkt: Apple wollte Klinikbetreiber kaufen

Apple zeigt sich seit der Präsentation der ersten Apple Watch immer interessierter am Gesundheitsmarkt. Tim Cook möchte die Uhr am liebsten zu einem essenziellen Health-Gadget entwickeln, deren Features weit über die bisherigen Benachrichtigungs- und Fitnessfunktionen hinausgehen. Wie wichtig Apple der Gesundheitsbereich ist, verdeutlicht ein aktueller Bericht von CNBC . Demnach führte der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm stellt Snapdragon 636 vor – Mehr Speed, mehr Kamera für die Mittelklasse

Qualcomm bohrt seinen Mittelklasse-Chip noch einmal so richtig auf und stellte nun den Snapdragon 636 vor. Auch Quick Charge 4 ist nun mit an Bord.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wrappup A.I. Meeting Summarize: „App des Tages“ hilft beim Zusammenfassen von Meetings

Apple stellt im neuen App Store unter iOS 11 regelmäßig sogenannte „Apps des Tages“ vor. Aktuell zählt dazu Wrappup A.I. Meeting Summarize.

Wrappup

Wrappup A.I. Meeting Summarize (App Store-Link), im Folgenden von uns der Einfachheit halber als „Wrappup“ bezeichnet, steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download bereit. Die Anwendung für das iPhone lässt sich kostenlos herunterladen und benötigt neben 91 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.3 oder neuer zur Installation auf dem Smartphone. Die Anwendung kann in englischer Sprache genutzt werden.

In der Vorstellung im App Store heißt es hinsichtlich Wrappup, „Keine schmerzenden Finger mehr in der Vorlesung, kein Blätterchaos mehr nach Meetings. Mit Wrappup zeichnest du einfach alles auf. Wichtige Punkte kannst du schon während der Aufnahme per Fingertipp markieren und zu diesen Highlights noch zusätzlich Notizen hinzufügen. Du suchst eine andere Stelle in der Aufnahme, weißt aber nicht mehr genau wo? Kein Problem. Gib einfach einen Suchbegriff ein und die App erledigt den Rest.“

Laut eigener Aussage der Entwickler von Wrappup funktioniert diese Vorgehensweise mittels künstlicher Intelligenz – daher auch der Zusatz „A.I.“ im App-Titel. „Diese wird auch genutzt, um automatische Zusammenfassungen der Aufnahmen zu erstellen, die du an Kollegen weiterleiten kannst – oder an jemanden, der mal wieder die Vorlesung um 8:00 Uhr verschlafen hat“.

Ohne Anmeldung mit Vor- und Zuname, E-Mail-Adresse und Passwort geht aber auch in Wrappup leider gar nichts. Die grundsätzliche Nutzung der App ist dabei kostenlos, für Premium-Features, die sich vor allem an Unternehmen mit besonderen Bedürfnissen richten, gibt es speziell zugeschnittene Lösungen.

Transkripte werden auf Server in den USA hochgeladen

Die Aufnahmen von Vorlesungen, Besprechungen, Versammlungen oder Meetings werden in der App auf die Wrappup Cloud hochgeladen, von wo aus sie auch mit anderen Personen geteilt oder Zusammenfassungen weitergeleitet werden können. Beachten sollte man hinsichtlich des Datenschutzes, dass die Server von Wrappup in den USA ansässig sind und daher geltendes Recht des Landes zur Anwendung kommt. In der Datenschutzrichtlinie wird erklärt, dass Wrappup keinen Zugriff auf Audioaufnahmen und Transkripte der Nutzer hat, sich aber vorbehält, anonyme Nutzerdaten mit Dritten zu teilen. Auch für die Suchfunktion innerhalb der Transkripte wird die Aufnahme zur Analyse an die Wrappup-Server geschickt – bei besonders sensiblen Informationen sollte man daher Vorsicht walten lassen.

Somit ist es an den Nutzern selbst, zu entscheiden, ob man eine zugegebenermaßen praktische App wie Wrappup nutzt oder nicht. Eine App, die auf jegliche Werbung und In-App-Käufe für Privatnutzer verzichtet, gleichzeitig aber auch Unmengen an Speicherplatz für Audio-Transkripte auf den eigenen Servern ohne Gegenleistung bereit stellt, sollte mit gesundem Menschenverstand kritisch betrachtet werden.

WP-Appbox: Wrappup A.I. Meeting Summarize (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Wrappup A.I. Meeting Summarize: „App des Tages“ hilft beim Zusammenfassen von Meetings erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angeblich an Gesundheitszentren interessiert

Apple Watch Health

Der iPhone-Hersteller hat einem Bericht zufolge erwogen, den Betreiber mehrerer Gesundheitszentren in den USA aufzukaufen. Patienten können dort per App Arzttermine vereinbaren und etwa auch Rezepte nachbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Sprnkls im Video

Sprnkls ist ein gelungener Match-3-Puzzler für zwischendurch.

Das Gameplay unserer heutigen App des Tages ist dabei übersichtlich gehalte: Vor Euch liegt ein Spielbrett mit unterschiedlich gefärbten Kästchen.

Euer Ziel ist es, Reihen aus drei oder mehr gleichfarbigen Blöcken zu schaffen. Diese lösen sich dann auf und machen Platz für neue, was auch zu Kettenreaktionen führen kann.

Bunter Match-3-Puzzler mit Sucht-Faktor

In jeder Runde versucht Ihr, eine bestimmte Menge an Blöcken pro Farbe zu entfernen. Dabei seid Ihr entweder zeitlich oder aber in der Anzahl an Zügen beschränkt.

Die beiden Spielmodi fordern unterschiedliche Vorgehensweisen, wenn Ihr Erfolg haben wollt. Besonders am Anfang ist es jedoch oft nicht leicht, alle Ziele zu erreichen. Sprnkls ist ein idealer Zeitvertreib, nicht nur für Freunde des Genres.

Sprnkls Sprnkls
(28)
Gratis (universal, 159 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Microsoft präsentiert Surface Book 2

MicrosoftMit dem Surface Book 2 hat Microsoft heute die neue Generation seines MacBook Pro-Konkurrenten vorgestellt. Der bisher leistungsfähigste Laptop von Microsoft soll sich ab dem 9. November zu einem Preis von 1499 US-Dollar vorbestellen lassen. Auf dem deutschen Markt wird das Gerät am 16. November erhältlich sein. Während Microsoft vorhat, das Surface Book 2 in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massiver Energiespeicher für unterwegs: Powerbank mit 22.000 mAh reduziert

​Genug Energie für unterwegs? Sie suchen einen Zusatzakku, um Ihre Geräte aufzuladen? Derzeit gibt es ein Gerät von Ravpower mit 22.000 mAh Kapazität dank eines Gutscheins bei Amazon günstiger. Nutzen Sie einfach den Gutscheincode „KRYMJ3PN“ und Sie erhalten das Produkt zum Preis von nur 19,99 Euro. Es bietet eine kompakte Bauform, eine LED-Anzeige, an der Sie den Ladestand ablesen können. Das Gerät bietet insgesamt drei USB-A-Anschlüsse. Entsprechend können Sie bis zu drei Geräte gleichzeitig damit aufladen. Ihr iPhone 6s können Sie so beispielsweise neunmal komplett aufladen und sind unabhängig von der Steckdose.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Up: preisgekröntes Kartenspiel von Asmodee neu für iOS

Kommen wir zu einer weiteren Neuscheinung aus der vergangenen Woche: Smash Up – Das Kartenspiel (AppStore). Asmodee Digital hat das preisgekröntes Kartenspiel, das von Paul Peterson entworfen wurde, für iOS umgesetzt.

Die Universal-App könnt ihr für 5,49€ auf euer iPhone und iPad laden und dann dieses strategisch anspruchsvolle Kartenspiel auf eurem iOS-Gerät erleben. Startet ihr das Spiel das erste Mal, erwartet euch erst einmal ein recht umfangreiches Tutorial, das euch die Regeln des Spieles erklärt. Dieses ist, wie das komplette Spiel, in deutscher Sprache lokalisiert, was das Verständnis einfacher macht.
-gki26304-
Das Ziel des Spieles ist es, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dies erfolgt mit rundenbasiertem Karten-Gameplay im Duell mit 2 bis 4 Spielern. Gespielt wird entweder gegen die KI, lokal mit reunden der online im Mehrspieler-Modus. Bevor eine Runde losgeht, wählt jeder Spieler zunächst 2 Fraktionen, die jeweils aus einem Kartendeck mit 20 Karten bestehen.

Komplexes Strategie-Kartenspiel

Eure Aufgabe ist es dann, mit den eigenen Kreaturen die gegnerischen Basen zerstören. Dafür spielt ihr immer abwechselnd einen Teil der Karten auf eurer Hand aus. Diese sind Kreaturkarten, mit deren Stärke und speziellen Fähigkeiten ihr Basen angreift, sowie Aktionskarten, die euch verschiedene Vorteile einbringen. Ihr solltet ihr immer genau informieren, was in den Beschreibungen der jeweiligen Karten steht, um die strategisch klügsten Karten und Aktionen auszuspielen.
-a-
Welcher Spieler zuerst 15 Siegpunkte durch das Erobern der Basen und weiterer Aktionen erreicht hat, gewinnt. Anfänglich mag der Einstieg etwas zäh und komplex wirken. Habt ihr aber erst einmal das Gameplay von Smash Up – Das Kartenspiel (AppStore) verinnerlicht, erwartet euch ein komplexes und forderndes Strategie-Kartenspiel. Dank der 9 Fraktionsdecks ist für viel Abwechslung gesorgt.

Smash Up iOS Trailer

Der Beitrag Smash Up: preisgekröntes Kartenspiel von Asmodee neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yoga – Posen und Kurse

SAMMLUNG AN YOGA-POSITIONEN
-HD-Video der Positionen, das einfach zu folgen ist, von einer zur nächsten Position 
-111 ausgestaltete Positionen, durchdacht von qualifizierten Yoga-Lehrern.
-Suche Positionen nach Namen auf Deutsch je nach Art, Schwerpunkt und Fähigkeit.
-Finde Informationen und Beschreibungen der Positionen, Vorteile und Anleitungen.

KLASSEN
-Fokussiere dich darauf, deine Flexibilität, Kraft und dein Gleichgewicht zu verbessern.
-9 einzigartige Yoga-Klassen in toller HD-Videoqualität.
-Für alle Fähigkeiten: Anfänger, fortgeschrittener Anfänger, Gleichgewicht, wähle deinen Favoriten.
-Wähle Klassen von 10 bis 30 Minuten.
-Du kannst den Verlauf deiner Klassen speichern und deine nächste Klasse planen.

MEHR
-Entdecke neue Apps von VGFIT und erreiche Fitnessziele.
-Finde mehr heraus über Yoga-Klassen und Anleitungen für deinen gesunden Lebensstil.
-Spiele Klassen auf deinem TV mit AirPlay oder Chromecast ab.
-Motiviere dich und teile deine Motivation mit Freunden. Tritt der vgfit.com Community bei.

Yoga – Posen und Kurse (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ifolor ab sofort in Apple-App «Fotos» für macOS High Sierra integriert

Unter macOS High Sierra kannst du nun auch direkt aus «Fotos» App heraus tolle Fotoprodukte von ifolor bestellen. Deine schönsten Fotomomente werden automatisch einmalige Fotoprodukte. Mit wenigen Klicks angepasst, ganz einfach direkt bei ifolor bestellt und richtig schnell bei dir.

Mit dem Launch des Betriebssystems macOS High Sierra Anfang Woche können Apple-Kunden in Europa Fotoprodukte von ifolor direkt aus der App «Fotos» bestellen. Damit kommen Fotoenthusiasten in den Genuss der intuitiven Benutzeroberfläche von Apple in Verbindung mit der hochwertigen Produktwelt von ifolor. Von der Bildverwaltung, über die Bildbearbeitung bis zum fertigen Fotoprodukt ist nun alles aus einem Guss möglich.

Verfügbar sind: Wanddekorationen und Fotogeschenke: Einmalige Kunstwerke für Ihre vier Wände – aus Ihren schönsten Fotos erstellt. Und kreaitv-witzige Überraschungen in Form von Fotogeschenken für Freunde und Familie.

Das Einzige, was es braucht, ist das Betriebssystem macOS High Sierra, die auf jedem Mac bereits vorinstallierte Apple-App «Fotos» und den im Mac App Store oder auf der ifolor Website downloadbare «ifolor Designer». Mittels Rechtsklick auf die gewünschten Fotos oder Rückblicke lassen sich ifolor Fotoprodukte erstellen und zum landesüblichen Versandpreis in 15 europäische Länder versenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heizen mit HomeKit: Neues Eve Thermo ab sofort verfügbar

Eve ThermoUm die HomeKit-Kompatibilität unserer Heizkörper kümmern sich die Thermostate von Tado°. Die Münchner Anbieter – hier findet ihr unser Tado°-Video – sind jedoch nicht alleine auf dem Markt. Unter anderem bewirbt sich Elgatos Eve-System um einen Platz an eurem Heizkörper. Heute hat Elgato die Verfügbarkeit des neuen Eve Thermo bekanntgegeben. Das Elgato Eve Thermo ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Gute Nachrichten aus der Zulieferkette

Ein paar Tage müssen wir uns noch bis zum iPhone X Verkaufsstart gedulden. Je näher wir uns auf den Termin Anfang November zubewegen, desto öfters lesen wir positive Nachrichten aus der Zulieferkette. Dies stimmt uns zumindest ein Stück weit positiv, dass Apple die größten Probleme beseitigen konnte und die Produktion immer weiter in Schwung kommt.

iPhone X: Gute Nachrichten aus der Zulieferkette

In den letzten Wochen und Monaten war immer wieder zu lesen, dass es Schwierigkeiten seitens der Apple Zulieferer gibt, ausreichend Komponenten zur Verfügung zu stellen. Insbesondere bei der TrueDepth-Kamera soll es zu massiven Problemen gekommen sein. In den letzten eins, zwei Wochen gibt es allerdings Berichte, dass die Zuliefermengen und die Produktionskapazitäten erhöht werden konnten.

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass Foxconn die ersten iPhone X Exemplare in Richtung Europa geschickt hat. Die selbe Quelle spricht nun davon, dass die Produktionsprobleme bei Schlüssel-Komponenten verbessert werden konnte. Insbesondere rund um das 3D-Sensoren der Frontkamera gibt es positive Signale.

The first batch of iPhone X devices has already been shipped out from Foxconn Electronics‘ site in Zhengzhou (Henan, China), said the sources. With production yield rates for certain key components such as 3D sensing modules improving, shipments of the device have increased gradually and will meet Apple’s demand ahead of the Christmas and New Year’s holidays, the sources indicated.

Digitimes zitiert Chip-Lieferanten und vermeldet, dass die Lieferungen voll im Zeitplan liegen und keine Verzögerungen bekannt sind. Noch vor Weihnachten, so der Bericht, wird Apple die Nachfrage stillen können.

Wie bereits erwähnt, nehmen die positiven Nachrichten zur iPhone X Produktionskapazität zu. Nichtsdestotrotz sollte man Informationen aus der Apple Zulieferkette vorsichtig genießen. Ab dem 27. Oktober könnt ihr das iPhone X vorbestellen. Am 02. November feiert das Gerät seinen Verkaufsstart.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. Oktober (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker erfahrt ihr es kurz und kompakt.
+++ 15:35 Uhr – Apple Pay: Bereits nächste Woche in Schweden? +++ Erster Medienberichten zufolge soll Apple Pay bereits in der kommenden Woche in Schweden starten. Es würde uns freuen, wenn es solche Nachrichten auch aus Deutschland geben würde – bislang gibt es aber keine ernstzunehmenden Hinweise.
+++ 6:51 Uhr – Netflix: 8 Milliarden Dollar für neue Serien +++ Netflix hat jetzt weltweit mehr als 115 Millionen Abonnenten. Bei der Bekanntgabe der Zahlen hat Netflix auch erwähnt, dass sie bis zu 8 Milliarden US-Dollar in exklusiven Content investieren möchten.
+++ 6:49 Uhr – WiFi: Sicherheitslücke in neuen Betas geschlossen +++ Die WiFi-Sicherheitslücke hat Apple in den neusten Betas für iOS, watchOS, tvOS und macOS schon geschlossen.
+++ 6:47 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen veröffentlicht +++ Apple hat gestern Abend die dritte Beta von iOS 11.1, watchOS 4.1 sowie tvOS 11.1 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Auf die Änderungen gehen wir gleich noch genauer ein.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. Oktober (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feral Interactive stellt Verkauf von Spielepackung ein

Feral Interactive ist im Mac-Bereich für die hochwertige Portierung bekannter Spiele-Titel aus dem PC-Bereich bekannt. Bislang wurden die Spiele über zwei Medienarten vertrieben: Download und Datenträger mit Spielepackung. Feral zufolge dominiert bereits seit längerer Zeit der Vertrieb der Download-Variante die Verkaufsstatistik, sodass man sich nun aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen sieht,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Revolutionäre Produkte brauchen ihre Zeit

Apple ist und bleibt innovativ, das bekräftigte Apple-SVP Eddy Cue in einem Interview, aber: Gut Ding will Weile haben.

Im Grunde wenig, was man nicht so oder ähnlich erwarten könnte, das Apples Verantwortlicher für den stetig wachsenden Servicesektor unlängst in einem Interview ausführte. Aber Interviews mit Apple-Managern sind dennoch immer interessant zu lesen oder doch zumindest fast immer. Eddy Cue unterstrich seine Überzeugung, Apple habe kein Stück seiner Innovationskraft verloren.

Eddy Cue bei Apple TV 4k Präsentation

Eddy Cue bei Apple TV 4k Präsentation

Lassen wir mal den PR-Sprech bei Seite, fällt eine durchaus vernünftige Äußerung ins Auge, die so auch von Apples Kritikern stammen könnte. Revolutionäre Produkte kann man nicht alle paar Monate aus dem Ärmel schütteln, solche Dinge brauchen ihre Zeit. Interessant daran ist, dass Apple zuletzt oft vorgeworfen wurde, sich für seine Produkt-Launches eben diese Zeit nicht mehr zu lassen und mehr und mehr unfertige Produkte auf den Markt bringt. Ob Cue hier ein bestimmtes Signal senden wollte, weiß nur er selbst.

Cook und Jobs haben viele Gemeinsamkeiten

Eddy Cue hat mit Steve Jobs und Tim Cook als CEO zusammengearbeitet. Darauf angesprochen, wie sich die beiden Männer unterscheiden antwortete er: „Sie verbindet die Motivation die besten Produkte zu machen. Beide teilen die Liebe zum Detail. Ich sehe keine großen Unterschiede in der Arbeit für diese beiden CEOs. Es sind verschiedene Menschen, aber ihre Arbeitsweise ist gleich erfolgreich. Ich habe mit beiden 20 Jahre lang zusammengearbeitet und kann sagen, ich habe nie für bessere CEOs gearbeitet.“

Weiter sprach Cue über Apples Absichten im indischen Markt. Hier möchte Apple seine Präsenz deutlich aufstocken. Alle Apple-Services sollen in Indien verfügbar werden, dazu gehört auch Apple Pay. Zahlungsdienste sind in diesem Markt wichtig und Apple möchte Apple Pay dort haben. Man sei noch nicht ganz so weit und werde daher nichts weiter dazu sagen, aber Apple arbeitet daran. Hoffen wir, Apple arbeitet ebenso fleißig an Apple Pay in Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Elgato Eve Thermo ab sofort bestellbar

Wir hatten bereits vorab berichtet. Heute nun ist der Verkauf des neuen Eve Thermo von Elgato gestartet.

Wir konnten uns bereits vor Ort auf der IFA in Berlin ein gutes Bild der 2017er-Version machen – ein Upgrade, das sich lohnt.

Welche Funktionen bietet das intelligente HomeKit-unterstützende Heizkörperthermostat Elgato Eve Thermo, das Ihr für 69,95 Euro jetzt ordern könnt?

Die Funktionen im Überblick

  • LED-Display und Touch-Bedienfeld für direktes Ablesen und manuelle Heizungs-Steuerung
  • automatisierte Heizungssteuerung durch Zeitpläne für jeden Raum
  • differenziert für Werktage und/oder das Wochenende
  • voreingestellte Absenktemperatur bei Verlassen der Wohnung
  • trifft ein Bewohner ein, wird die Temperatur automatisch wieder erhöht
  • automatisches Pausieren während des Lüftens
  • Eve Thermo erkennt einen starken Temperaturabfall
  • Integration von Elgato Eve Door & Window
  • Urlaubsmodus zur Temperatur-Reduzierung während Abwesenheit
  • reduziert während der Abwesenheit die Temperatur
  • Aktivierung per Siri
  • alternative Aktivierung über das Kontrollzentrum auf iPhone, iPad oder iPod touch
  • kompatibel mit Apple Watch zum schnellen Aktivieren von Szenen

Bestandskunden sollten die Upgrade-Aktion nutzen – es gibt 25 Euro Bonus. Ein Video haben wir Euch noch mal eingebunden.

Elgato Eve Thermo 2017 im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Mac-Version von E-Mail-Software Outlook soll vereinfachte Benutzeroberfläche erhalten

Microsoft will der E-Mail-Software Outlook eine neue, weniger komplexe Benutzeroberfläche spendieren. Nach Informationen von "The Verge" soll das künftige Design an den iOS-Client des Programms angelehnt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple top, Samsung Flop: Greenpeace-Umweltschutz-Ranking

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace veröffentlicht den Guide of Greene Electronics und bewertet darin verschiede Unternehmen zu ihrem Einsatz von erneuerbaren Energien, die Vermeidung schädlicher Chemikalien und die Möglichkeit Rohstoffe zu recyceln. Apple belegt in diesem Ranking nun den zweiten Platz, direkt hinter Fairphone. Samsung ist weit abgeschlagen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Möglicherweise gefährlich“: Google entfernt Kalorien-Anzeige

Kalorien FeatureEigentlich sollte die Anzeige motivieren. Während Anbieter wie FitBit die bereits absolvierten Schritte ihrer Nutzer zusammenrechnen und in unregelmäßigen Abständen über die zurückgelegte Gesamtstrecke informieren («Du bist insgesamt die Länge der chinesischen Mauer abgeschritten») setzte der Suchmaschinen-Betreiber Google Rahmen eines Pilotversuches auf eine Cupcake-Anzeige. Das Unternehmen informierte Spaziergänger die die Karten-Applikation Googles zur Streckenplanung nutzten: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MusicCast: Alexa-Update verzögert sich – bessere Integration geplant

Eigentlich sollten die MusicCast-Lautsprecher Anfang des Monats einen eigenen Still erhalten. Jetzt gibt es erstmals Neuigkeiten.

Yamaha MusicCast Chorus ISX-18D

Im Sommer angekündigt und auf der IFA in Berlin noch einmal im Detail gezeigt: Ab dem Herbst sollten Yamahas Multiroom-Lautsprecher MusicCast mit Amazons Sprachassistentin Alexa kompatibel werden. Das dazu erforderliche Software-Update und der Skill für Alexa sollten eigentlich am 6. Oktober veröffentlicht werden. Getan hat sich bisher allerdings nichts.

Hinter den Kulissen sieht es natürlich schon anders aus. Wie wir erfahren haben, ist Amazon kurz vor der Veröffentlichung des Skills auf Yamaha zugegangen und hat die Option einer tieferen Integration in Alexa angeboten. Aus diesem Grund wird sich das Update noch einige Wochen verzögern, laut unseren Informationen soll es bis Mitte November erscheinen.

Für den Nutzer wird das Update einige Vorteile bringen. Statt mit jedem Sprachbefehl auch den jeweiligen Skill-Namen nennen zu müssen, fällt genau das weg. Statt dem Sprachbefehl „Alexa, spiele Lieder von Roberto Blanco auf Spotify im Wohnzimmer mit MusicCast“, wird vermutlich ein Befehl wie „Alexa, spiele Lieder von Roberto Blanco im Wohnzimmer“ ausreichen können.

MusicCast-Skill für Alexa wird auf Deutsch erscheinen

Was besonders spannend ist: Der Skill wird bereits zum Start in deutscher Sprache verfügbar sein und neben der Wiedergabe-Steuerung noch zahlreiche weitere spannende Extras bieten. Egal ob man Musik aus einer bestimmten Quelle auf einem Lautsprecher starten, die Lautstärke anpassen oder gleich eine ganze Raum-Szene starten möchte, es wird zahlreiche Funktionen geben. Auch das Verbinden mehrer Räume und Multiroom-Lautsprecher soll mit dem Skill möglich sein.

Im Gegensatz zum Sonos One, der bereits über integrierte Mikrofone verfügt, ist für die Alexa-Steuerung der MusicCast-Lautsprecher natürlich zusätzliche Hardware von Amazon erforderlich, also zum Beispiel ein Echo Dot oder eine Fire TV Fernbedienung. Wie genau die Alexa-Integration mit den MusicCast-Lautsprechern funktioniert, werde ich kurz nach der Veröffentlichung des Skills selbst herausfinden und euch dann natürlich mit entsprechenden Infos versorgen.

Angebot
Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem...
26 Bewertungen
Yamaha ISX-18D White MusicCast Design Audiosystem...
  • MusicCast Multiroom System
  • AirPlay, Bluetooth, DAB/DAB+, FM Tuner, WLAN

Der Artikel MusicCast: Alexa-Update verzögert sich – bessere Integration geplant erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch verhindert Tod durch Herzfehler

James Green, ein Reporter aus New York, hat via Twitter bekannt gegeben, dass seine Uhr ihm das Leben gerettet hat. Er trägt seit 2 Jahren eine Apple Watch.

Green nannte die Apple Watch einen “dummen kleinen Computer am Handgelenk”, der ihm das Leben gerettet hat. Das hätte er sich natürlich niemals vorgestellt.

Never thought a stupid lil wrist computer I bought 2 years ago would save my life. Saw my ❤️ rate go up, ended up being a pulmonary embolism

Im Einsatz war der Herzfrequenzmesser der Apple Watch in Kombination mit der App HeartWatch. Green bekam von der App plötzlich eine Push Benachrichtigung, dass sich seine Herzfrequenz sehr unnatürlich verhalten würde. Er solle das medizinisch abklären, hieß es in der Benachrichtigung. Der Mann hörte auf den kleinen dummen Computer. Wie sich herausstellte, litt er an einer Lungenembolie, welche durch verstopfte Blutgefäße in der Lunge hervorgerufen wird. Sein Doktor gab an, dass die Folgen fatal gewesen wären, hätte er sich nicht ärztliche Hilfe geholt.

Der Entwickler der App erzählt, dass er schon von einigen ähnlichen Fällen gehört hat. Diese Geschichten würden sein Herz erfreuen. Die App wird ständig verbessert, was vor allem durch die immer besser werdende Hardware der Apple Watch möglich wird.

Der Fall zeigt abermals, was für ein enormes Potential in Smartwatches für die Gesundheit der Träger steckt. Und wir sind erst ganz am Anfang der Möglichkeiten. Bislang steckt in der Apple Watch ja erst ein Herzfrequenzmesser. Berichten zufolge arbeitet Apple aber fieberhaft daran, sämtliche andere Sensoren in künftige Apple Watch zu verbauen. Wir freuen uns auf die Zukunft!

The post Apple Watch verhindert Tod durch Herzfehler appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battery Monitor: Health, Info

Battery Monitor ist das perfekte Tool, um deinen Akku im Auge zu behalten. Verwalte und greife von der Menüleiste schnell auf wichtige Informationen zum Akkuzustand, Akkustatus und zur Akkunutzung zu.

Hauptfunktionen:
– Sehr schöne Übersicht zu Akkuinformationen
– Anpassbare Anzeige des Akkuladefortschritts und der Zeit in der Menüleiste
– Anpassbare Benachrichtigungen zu niedrigem und vollem Akku
– Detaillierte Akkuinformationen
– Schön anzusehende Motive

Battery Monitor: Health, Info (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute günstiger: Powerbank nur 9,99 Euro, iPhone 6 für 374 Euro

Auch heute könnt Ihr beim Kauf von Gadgets wieder einmal Schnäppchen machen.

Der bekannte Retailer notebooksbilliger hat einige spezielle Angebote aufgelegt.

Dazu gehört auch ein rabattiertes iPhone 6. Das Modell in spacegrau mit 32 GB kostet im Rahmen der Aktion fur 374,90 Euro verkauft.

Ebenfalls interessant sein dürfte die V7-Powerbank mit 10.000 mAh. Die Kapazität reicht, um ein iPhone gleich mehrfach unterwegs aufzuladen. Ihr spart 64 Prozent und zahlt statt 27,99 nur 9,99 Euro für den portablen Akku.

Ebenfalls erwähnenswert aus unserer Sicht:

Zwar handelt es sich bei den Deals um „Wochenangebote“, die maximal bis Sonntag gelten. Allerdings sind einige Produkte schon ausverkauft. Die Deals sind also limitiert, für den Fall, dass etwas für Euch dabei ist, denkt dran: Alle Rabatte gelten nur solange der Vorrat reicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. Oktober (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:57h

    Eddie erobert „Angry Birds Evolution“

    Eddie, das legendäre Maskottchen der Heavy-Metal-Band „Iron Maiden“, wird ab dem 18. Oktober als Halloween-Special als spielbarer Charakter „Eddie the Bird“ in Angry Birds Evolution (AppStore) Einzug halten.
    Angry Birds Evolution Eddie iOS

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 09:18h

    „Warhammer Quest 2“ erscheint diese Woche

    Kurze Erinnerung: Das neue Strategiespiel Warhammer Quest 2 erscheint am Spiele-Donnerstag dieser Woche (19. Oktober) im AppStore.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. Oktober (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Produktion kommt langsam auf Touren

Die angespannte Produktionssituation des iPhone X hat sich laut eines Berichts, der sich auf Quellen aus Zuliefererkreisen beruft , verbessert. Da bei der Herstellung des Flaggschiff-Modells der produktionssensiblen 3D-Sensoren für Face ID immer weniger Ausschussware entstehen soll, können Fertiger die Stückzahlproduktion stetig erhöhen. Starker Produktionsanstieg ab November Die ersten St...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zog den Kauf von medizinischen Kliniken in Erwägung

Apple plant schon länger auf dem Markt des Gesundheitswesens Fuß zu fassen. Dies zeigte sich nun auch an dem Interesse an einem erfolgreichen Start-up aus dem Bereich. So führte Apple Gespräche mit der Gesundheitsgruppe „Crossover Health“. Vermutlich ging es bei diesen Gesprächen um die Möglichkeiten eines Kaufs der Gesundheitskliniken der Firma.

Apple zeigte Interesse an Kliniken

Wie CNBC berichtet, hatte Apple Interesse an einem Start-up namens „Crossover Health“ gezeigt. „Crossover Health“ gehört zu einer kleinen Anzahl von Unternehmen, die sich auf die Arbeit mit selbstversicherten Arbeitgebern spezialisiert haben, um medizinische und Wellness-Dienstleistungen auf oder in der Nähe des Campus zu erbringen. Zu den Kunden zählen unter anderem Apple und Facebook. Weiterhin betreibt das Start-up auch Kliniken in New York und der Bay Area.

Apple soll bereits seit mehreren Monaten mit „Crossover Health“ in Kontakt gestanden haben. Jedoch konnte man sich scheinbar nicht auf einen Abschluss des Verkaufs einigen. Warum kein Deal zustande kam ist nicht bekannt, beide Parteien waren zu keinem Kommentar bereit.

Für Apple ist das Gesundheitswesen ein attraktiver Markt. Immerhin verschlingen in den USA die Ausgaben im Gesundheitssektor jährlich ca. drei Billionen US-Dollar. Es ist davon auszugehen, dass Apple weiterhin das Engagement in dem Bereich verstärkt, nicht nur in Form von Fitness-Funktionen, sondern auch im medizinischen Sektor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM entwarnt: FRITZ!Box von WPA2-Lücke nicht betroffen

Die W-LAN-Lücke KRACK verunsichert nicht nur Nutzer, sondern sorgt auch in zahlreichen Unternehmen für sorgenvolle Gesichter. Der hierzulande wohl populärste Router-Anbieter AVM gibt jetzt Entwarnung. Nach der initialen Auskunft, dass eine genauere Einschätzung der Sachlage noch nicht möglich sei, liefert der Berliner Netzwerk-Ausstatter jetzt gute Nachrichten ab: Eine FRITZ!Box am Breitbandanschluss ist nach aktuellem Stand […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gran Turismo

Wahnsinn, schon 20 Jahre her … Und immer noch faszinierend!

Nutze immer noch PS3, aber dafür würde sich Kauf einer PS4 lohnen … </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirbel um Cupcakes: Google Maps streicht Kalorienschätzung aus iPhone-App

Google Maps Cupcakes

Google will die jüngst eingeführte Schätzung des Kalorienverbrauchs für Laufrouten wieder aus der iPhone-Version des Kartendienstes streichen. Nutzer kritisierten, dies könne Essstörungen fördern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik zeigt das Innere aller iPhone-Modelle

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Fritz!Box-Router nicht von WPA2-Sicherheitslücken betroffen

Der auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller AVM hat sich zu den gestern bekannt gewordenen Sicherheitslücken in der WLAN-Verschlüsselungstechnik WPA2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trauriger Geburtstag: Mac mini wird drei Jahre alt, kein Update in Sicht

Der Mac mini war lange Zeit ein sehr beliebter Einstiegs-Mac und konnte mit einem relativ geringem Preis und kompakter Form überzeugen. Beides machte ihn zu einem Gerät mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Leider ist das letzte Hardwareupdate des Mac mini inzwischen fast auf den Tag genau drei Jahre her und aktuell sieht es nicht so aus, als würde Apple in der nächsten Zeit etwas daran ändern wollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue im Interview: Apple ist weiterhin „unglaublich innovativ“

Eddy Cue hat ein spannendes Interview gegeben – zum Thema Innovationen.

Im Gespräch erklärte das Oberhaupt von Apples Service-Team, dass er Kritik an Apples Innovationskraft überhaupt nicht nachvollziehen könne.

Cue wurde gefragt, was er von der Behauptung halte, dass Apple in der Vergangenheit zwar immer wieder erfolgreich Produktkategorien erschaffen habe, sich aber die Geschwindigkeit, mit der Apple neuartige und bahnbrechende Produkte entwickele, verlangsamt habe. Cues Antwort:

„Auf keinen Fall! Das iPhone ist nun zehn Jahre alt […]. Das iPad und die Apple Watch sind nach dem iPhone erschienen. Ich muss das also vehement bestreiten, ich glaube außerdem, dass wir unglaublich innovativ waren.“

Weiter reklamierte Cue die Marktführerschaft bei Innovationen für Apple, plädierte aber dafür, dem Unternehmen Zeit für Innovationen einzuräumen:

„Dabei ist noch nicht einmal die Arbeit berücksichtigt, die wir für Mac, macOS und iOS geleistet haben, von diesem Standpunkt betrachtet waren wir marktführend. Man kann nicht alle paar Monate oder jedes Jahr ein neues revolutionäres Produkt entwickeln. Das braucht Zeit.“

Der Rest des Interviews bezieht sich hauptsächlich auf den indischen Markt. Cue erwähnt, dass Apple in Indien den Schwerpunkt auf die Bereiche Apple Karten, App Store, Apple Music und diverse andere Dienste wie iCloud legen werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Pixel 2 kann jetzt auch Live Photo

Google Pixel 2 kann jetzt auch Live Photo auf apfeleimer.de

Shortnews: Google hat vor knapp zwei Wochen sein neues Pixel 2 vorgestellt und eine der Funktionen des neuen Smartphones ist, dass Ihr mit diesem nun auch Live Photos aufnehmen könnt.

Die Funktion erlaubt es Euch, statt eines einfachen Bildes sozusagen einen Mini-Film aufzuzeichnen. Kennt Ihr ja alle vom iPhone…

Live Photo von Google nur ein einfacher iOS-Klon?

Ich habe mir die APK für die Pixel 2 Kamera App für das Pixel runtergeladen und installiert. So bestand die Möglichkeit, die neue Funktion mal in echt auszuprobieren.

Pixel Kamera App kann jetzt wie iPhone bewegte Live Photos

Verglichen mit der Apple Funktion handelt es sich hierbei wirklich nur um die Aufnahme eines bewegten Bildes. Ich gehe davon aus, dass die Funktion zeitnah auch in die Google Fotos App integriert wird und dort dann entsprechende Bearbeitungen wie bei Apple möglich sein werden. (Für den Test hab ich einfach das Pixel während der Aufnahme bewegt.)

Eure Live Photos bei Apple könnt Ihr ja zum Beispiel mit einer Endlosschleife versehen oder eine Langzeitbelichtung hinzufügen.

Ich persönlich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Live Photo-Funktion am iPhone nicht wirklich oft nutze. Wenn ich bewegtes Bild aufnehmen will, wähle ich in der Kamera den Videomodus. Ich würde sagen, mich hat die Live Photo-Funktion noch nie wirklich angesprochen oder überzeugt. In der Regel findet sich bei mir eines von zehn Bildern, bei dem die bewegte Aufnahme irgendwie Sinn macht und einen schönen Gesamteffekt erzeugt. Das ist aber sicherlich Geschmackssache und es gibt bestimmt viele Nutzer, die die Live Photo-Funktion verwenden.

Auf der anderen Seite auch irgendwie konsequent von Google, jetzt auch noch diese Funktion zu kopieren. Eigentlich hat Google vor knapp zwei Wochen bis auf das Pixel 2 nur Apple-Produkt-Kopien vorgestellt…

Wie sieht das bei Euch aus? Verwendet Ihr die bewegten Bilder von Apple oder handelt es sich um eine der Funktionen, die Ihr eher selten benutzt? Ab damit in die Kommentare!

Der Beitrag Google Pixel 2 kann jetzt auch Live Photo erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.10.17

Bildung

Pubspek (Kostenlos, App Store) →

LYS Ders Notlar? (Kostenlos, App Store) →

YDS Ders Notlar? (Kostenlos, App Store) →

KPSS Ders Notlar? (Kostenlos, App Store) →

YGS Ders Notlar? (Kostenlos, App Store) →

Bücher

The Quran-English (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

BrowSync (Kostenlos, App Store) →

Pacific - Location Dashboard (1,09 €+, App Store) →

Foto & Video

PhotoX Pro - Top Live Photos (Kostenlos, App Store) →

Rotate Video 360° - Any Angle (3,49 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Gibraltar Duty Chemist (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

White Noise - Relaxing Sounds, Sleep Melodies & Nature Sounds (Kostenlos, App Store) →

Medizin

NCLEX-RN Test Preparation (Kostenlos, App Store) →

VTNE Tests (Kostenlos, App Store) →

Musik

SONGIA (Kostenlos, App Store) →

air radio tune (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Keeple (Kostenlos, App Store) →

Dream-X (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

King Cashing: Slots Adventure (Kostenlos, App Store) →

Don't Run With a Plasma Sword (Kostenlos+, App Store) →

Lu Dragon 360 (Kostenlos, App Store) →

Sport

Swim Start (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Crazy Halloween Sticker for iMessage #11 (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

SpeakItalian 2 (6 Italian Text-to-Speech) (5,49 €, App Store) →

Business Canvas - build your business model (3,49 €, App Store) →

Scan QRCode ,Barcode and Create All Type Code (1,09 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Banking am Mac: MoneyMoney mit neuen Funktionen

Money Money UmsatzMoneyMoney, die von uns favorisierte Banking-App für den Mac, ist bereits seit dem Sommer für den Einsatz unter macOS High Sierra vorbereitet – die heute neu veröffentlichte Aktualisierung auf Version 2.3 kümmert sich nun um Funktionserweiterungen. Bestandskunden können das Update kostenlos laden. Mit einem Kaufpreis von 24,99 Euro tanzt MoneyMoney beim gegenwärtigen Trend zu kostenlosen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Fertigung soll doch nach Plan laufen

Das iPhone X wird pünktlich und in ausreichender Stückzahl beim geneigten Kunden eintreffen, behauptet ein aktueller Bericht aus Asien. Gute Nachrichten für Alle, die sich schon auf ein Unboxing unterm Weihnachtsbaum eingestellt haben.

Das iPhone X, die große Wundertüte. – jeder sagt etwas anderes über den Stand der Dinge in der Produktion, aber zuletzt waren sich eigentlich alle Kenner einig: Die Produktion läuft, aber sie laufe langsam, die Sensoren für Face ID seien etwa ein Bremsklotz. Unlängst  waren erste iPhone X-Einheiten nach Europa geschickt worden, Apfelpage.de berichtete, jedoch nur kümmerliche 46.500 Geräte, kaum ein Tropfen auf den heißen Stein.

Keine Lieferverzögerungen zu bemerken

Alles Unsinn, alle Komponenten werden nach Plan gefertigt, heißt es nun in einer neuen Mitteilung, die aus der asiatischen Lieferkette stammt. Verzögerungen bei der Auslieferung seien nicht zu erwarten. Die Ausbeute bei der Komponentenfertigung wachse stetig und die Auslieferungsmenge werde nach Oktober substanziell wachsen.

iPhone X Werbeplakate Tokyo | MacRumors

iPhone X Werbeplakate Tokyo | MacRumors

Das iPhone X kann ab dem 27. Oktober vorbestellt werden. Die Auslieferung startet am 03. November. Aktuell kann bereits das iPhone 8 bestellt werden, um dessen Verkaufszahlen eine gewisse Unklarheit herrscht. Zunächst war berichtet worden, der Verkauf laufe gut an und übertreffe sogar die Erwartungen, doch ist unklar, wie viele Käufer auf das iPhone X warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediunic: Aktuell kostenloser Medium-Browser für macOS erlaubt ablenkungsfreies Lesen

Über die soziale Online-Plattform Medium lassen sich Artikel zu aktuellen Themen lesen und auch selbst publizieren. Mit der App Mediunic gibt es nun einen derzeit kostenlosen Artikel-Reader für macOS.

Mediunic Mac

Mediunic (Mac App Store-Link) wurde bisher zu Preisen zwischen 1,09 und 2,29 Euro im deutschen Mac App Store angeboten und kann nun erstmals komplett gratis heruntergeladen werden. Die Anwendung ist bereits seit etwa einem Jahr im Mac App Store vertreten und benötigt neben macOS 10.11 oder neuer auch mindestens 6 MB an freiem Festplattenspeicher. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die App nicht.

Wie oben bereits erwähnt, handelt es sich bei Medium um eine Online-Plattform, auf der weltweit Menschen Artikel veröffentlichen und lesen. Medium bietet eine kostenlose Mitgliedschaft nach Anmeldung, bietet aber auch die Möglichkeit, Premium-Inhalte für eine monatliche Kostenpauschale freizuschalten.

Tab-Nutzung unter macOS Sierra

Mit der nun kostenlosen Mac-App Mediunic lassen sich die Inhalte der journalistischen Plattform bequem und in einem ansprechenden, durchstrukturierten Layout auch auf dem Rechner durchforsten und bequem lesen. Mediunic unterstützt dabei auch Funktionen wie einen Fullscreen- und Split View-Modus, um Artikel in voller Größe oder in mehreren geöffneten Fenstern anzeigen zu können. Unter macOS Sierra gibt es auch die Option, Tabs zu verwenden, um Inhalte zu organisieren.

Nutzern von Medium wird es zudem erlaubt, Artikel der Plattform weiterzuleiten bzw. mit anderen Menschen in sozialen Netzwerken zu teilen. Dazu stehen bei jedem Artikel entsprechende Buttons bereit, beispielsweise für Facebook und Twitter. Auch ein Ablegen eines Artikels in den Lesezeichen ist möglich, allerdings benötigt man für diese Option einen Account bei Medium. Wer die soziale Journalismus-Plattform regelmäßig nutzt, sollte sich Mediunic daher auf jeden Fall genauer ansehen, um auch am Mac bequem das Portal durchstöbern zu können.

WP-Appbox: Mediunic (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Mediunic: Aktuell kostenloser Medium-Browser für macOS erlaubt ablenkungsfreies Lesen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: „Apple arbeitet im TV-Sektor an neuen Projekten“

Bereits gestern haben wir über die aktuelle Geschäftsreise von Eddy Cue berichtet. Der Apple Senior Vice President ist dieser Tage in Indien und hat sich dort zu verschiedenen Themen geäußert. Unter anderem sprach er über Apples Innovationskraft und das Bestreben, Apple Pay in Indien einzuführen. Aber auch zum Thema TV äußerte Cue sich.

Eddy Cue: „Apple arbeitet im TV-Sektor an neuen Projekten“

Eddy Cue, seines Zeichen Senior Vice President of Internet Software and Services, hat sich im Gespräch mit Livemint auch zum Bestreben im TV-Sektor geäußert.

We’re doing some future stuff that we haven’t talked about, around it. We’ll talk more as we have more to say… I don’t think it’s about us disrupting it. The reality is that it’s going to get disrupted whether we do it or not. It’s already started and we think we can do things that are innovative and we’ll bring things to that ecosystem and platform that are unique to us. That’s the opportunity.

Apple würde in diesem Segment an neuen Services und Angeboten arbeiten, über die das Unternehmen bisher noch nicht gesprochen haben. Apple werde eine paar innovative Dinge umsetzen, die das eigene Ökosystem stärken werden und die einmalig sind.

Gleichzeitig hob er die TV-App hervor, die Apple noch im Herbst dieses Jahres auch in Deutschland einführen wird. Diese spielt auf den iOS-Geräten und AppleTV eine zentrale Rolle, um Videoinhalte zum Kunden zu transportieren. Über die TV-App stehen Live-TV und On-Demand-Inhalte bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App unterstützt jetzt Drag-and-Drop auf dem iPad

Die neuste Aktualisierung der Google-App bringt neue Funktionen mit. Darauf könnt ihr euch freuen.

google drag and drop

Mit dem Update auf Version 37.0 unterstützt die Google-App (App Store-Link) auf dem iPad jetzt auch Drag-and-Drop. Ist iOS 11 installiert, lassen sich Inhalte aus der Google-App schnell und einfach in andere Applikationen verschieben. Habt ihr zum Beispiel die Dateien-App geöffnet, könnt ihr die Google-App als kleines Fenster einblenden und Inhalte schnell und einfach austauschen. Umgekehrt ist das natürlich auch möglich. Ihr habt die Google-App geöffnet und könnt andere Applikationen als kleines Fenster darstellen, um so Inhalte zu verschieben.

Insofern ihr eine App geöffnet habt, müsst ihr einfach von unten nach oben wischen, um das iPad-Dock einzublenden. Jetzt könnt ihr eine App aus dem Dock einfach antippen und in das Display ziehen. Nun lassen sich zum Beispiel Mails, Präsentationen, Notizen und mehr hin und her schieben. Das funktioniert schnell, einfach und unkompliziert.

Google-App bietet personalisierteren Feed

Die Google-App bietet weiterhin Zugriff auf „Ok Google“, auf die mächtige Suchfunktion und auf den eigenen Feed. Hier kann man sich bequem das Wetter, die Tagesnachrichten oder Verkehrswarnungen einblenden. Der Feed kann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden, zudem gibt es auch Sportergebnisse, Infos zu Kinofilmen und vielen weiteren Veranstaltungen.

Die Google-App ist 219 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und kann selbstverständlich kostenlos installiert werden. Die Frage an euch: Nutzt ihr die Google-App oder startet ihr eine Suche einfach via Safari?

WP-Appbox: Google (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google-App unterstützt jetzt Drag-and-Drop auf dem iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro: Erste Benchmarks aufgetaucht, Multi-Core-Performance stark

Ab Dezember will Apple den iMac Pro ausliefern. Die High-End-Workstation wurde im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose angekündigt und soll ab 4999 US-Dollar kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 1.91 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Uns fehlt der Ein/Aus-Schalter für alle Push-Mitteilungen

Iphone Push EinstellungenMit jedem iOS-Update blitzt bei uns ein kleines Fünkchen Hoffnung auf, dass Apple die Verwaltung der Push-Mitteilungen in iOS doch noch optimiert. Leider warten wir darauf bislang vergeblich, ist der Wunsch nach einem zentralen Schalter für die Push-Mittellungen wirklich so abwegig? Natürlich gibt es die Bitte-nicht-stören-Funktion unter iOS, damit adressiert Apple jedoch Anwenderwünsche, die in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video: Apple Park fast fertig, Sportplätze in Arbeit

Ein neues Drohnenvideo zeigt, dass der Apple Park nun fast fertiggestellt ist.

Die Bauarbeiten konzentrieren sich nun auf Freizeiteinrichtungen wie einen Basketballplatz.

Auf dem Gelände befinden sich inzwischen wesentlich weniger Baumaschinen. Die Arbeiten fokussieren sich nun auf den Landschaftsbau. Außerdem wurden neue Wege für die Mitarbeiter gepflastert, um Gebäude und Flächen des Parks miteinander zu verbinden.

Das Video zeigt auch das fertiggestellte Besucherzentrum, das von Medienvertretern während des iPhone-Events im September erstmals genutzt wurde.

Fortschritt bei den Freizeitanlagen für Mitarbeiter

Auch bei den Freizeiteinrichtungen sind Fortschritte zu erkennen. Auf dem Gelände gibt es diverse Sportanlagen für die Mitarbeiter, zum Beispiel eine Anlage fürs Basketballspielen und ein Fitnesscenter mit 9200 Quadratmetern.

Obwohl die Arbeiten am Apple Park noch nicht offiziell abgeschlossen sind, haben bereits einige Mitarbeiter ihre Büros auf dem Campus bezogen. Nach Fertigstellung werden die 260.000 Quadratmeter des Apple Parks 12.000 Mitarbeitern Platz bieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht

iOS 11.1 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht
[​IMG]

Weiter geht es mit den Beta-Versionen für iOS 11.1, soeben wurde Beta 3 für Entwickler veröffentlicht. Seit der Veröffentlichung der zweiten...

iOS 11.1 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video PDF to Word Converter

4Video PDF to Word Converter ist ein professionelles PDF to Word Programm, das PDF Dokument in Word Datei mit dem ganzen Layout der Originaldatei umwandeln kann. Sie können auch einige bestimmte Seiten oder alle Seiten auf Wunsch zur Umwandlung auswählen.

Haupteigenschaften:
1. PDF Dateien in Word umwandeln
Mit dem 4Video PDF to Word Converter können Sie PDF Dateien in Microsoft Word 97-2003(.doc), Microsoft Word 2007(.docx) und Rich Text Format (.rtf) konvertieren. Es unterstützt Batch-Modus, was Ihnen viel Zeit ersparen kann.

2. Mit OCT-Technologie kompatibel
4Video PDF to Word Converter ist mit OCR Technology kompatibel und bietet Ihnen 3 Modi inkl. Genauigkeit, Balance und Geschwindigkeit. Verschiedene Modi erzielt verschiedene Wirkungen, danach können Sie anpassende Modi auswählen. Die OCR Texterkennung unterstützt mehrsprachige Dateien, und vor dem Umwandeln können Sie die gleiche Sprache mit der Quelle wählen, um bessere Effekte zu erzielen.

3. Benutzerdefinierte Einstellungen und einfach zu bedienen
Sie sind in der Lage, die Ausgabedatei einzustellen, wie z.B. einige bestimmte Seiten oder alle Seiten zum Umwandeln auswählen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Nur durch einige Klicks können Sie PDF in Word konvertieren.

4Video PDF to Word Converter (16,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace über Apple: Viel Lob, aber auch Kritik

Greenpeace beschäftigt sich im aktuellen Guide to Greener Electronics mit den Umweltpraktiken von 17 großen Elektronikunternehmen, darunter Apple, Google, Samsung, Sony und Microsoft. Das abschließende Ranking berücksichtigt Aspekte wie den Energieverbrauch, Nutzung von Ressourcen sowie Chemikalien und die Reparierbarkeit von Geräten. Apple schafft es fast ganz nach vorne. Greenpeace übt aber a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Maze In Love: romantisches Labyrinth-Puzzle erstmals reduziert

Vor einem Monat hat es das damals neue iOS-Puzzle A Maze In Love (AppStore) in den AppStore geschafft. Damals hatten wir es aber verpasst, euch die Universal-App genauer vorzustellen.

Anlässlich der ersten Preissenkung, dank der ihr das iOS-Spiel für nur 1,09€ statt bisher 2,29€ auf euer iPhone und iPad laden könnt, wollen wir dies nun nachholen und euch das iOS-Puzzle vorstellen.
-gki26321-
Prinzipiell handelt es sich um einen als Liebesgeschichte verpackten Rätselklassiker, den sicherlich viele schon einmal in einem Rätselheft gespielt haben. In jedem der mehr als 80 Level wartet ein kleines Labyrinth mit mehreren Eingängen auf euch. Am Ausgang lehnt eine säße Blondine an einer Laterne, zu der es nun den passenden Weg zu finden gilt.

Welches ist der richtige Pfad?

Dafür verfolgt ihr die verschiedenen Eingänge, von denen aber die meisten in einer Sackgasse enden. Je schneller ihr den richtigen Eingang antippt, mit der ihr das Herz der Blondine erreicht, desto mehr der maximal 3 Herzen als Levelbewertung erhaltet ihr. Mit diesen schaltet ihr die weiteren Level frei und setzt die Liebesgeschichte fort.
-a-
Hierbei entführt euch A Maze In Love (AppStore) an verschiedene Schauplätze und erzählt so die Geschichte des sich findenden Liebespaares. Zudem gibt es auch noch einen prozedural generierten Endlos- und einen AR-Modus, die das optisch ansprechend gestaltete und klassisches Maze-Puzzle-Gameplay darbietende iOS-Puzzle A Maze In Love (AppStore) abrunden.

A Maze In Love iOS Trailer

Der Beitrag A Maze In Love: romantisches Labyrinth-Puzzle erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ontrack EasyRecovery: Datenrettungs-Tool für Mac und Windows

HdKroll Ontrack, einer der bekanntesten Dienstleister im Bereich der professionellen Datenrettung, bietet mit Ontrack EasyRecovery ein Wiederherstellungs-Tool für Mac und Windows an. Mit überarbeiteter Scan-Technologie und vereinfachter Benutzeroberfläche steht das Programm jetzt in einer aktualisierten Version zur Verfügung. Ontrack EasyRecovery erlaubt die Verwendung auf internen Festplatten und SSDs ebenso wie auf angeschlossenen USB-Sticks oder Speicherkarten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EaseUS MobiMover: Einfach Daten vom alten auf neue iPhone übertragen

Der EaseUS MobiMover hilft bei der Datenübertragung zwischen iPhone und iPhone.

Das Problem ist beim Kauf eines neuen iPhone immer dasselbe: Wie die Daten vom bisherigen Gerät auf das neue transferieren?

Dafür gibt es zum Glück eine praktische und einfache Lösung: Den MobiMover von EaseUS. Das Programm unterstützt die Übertragung der Daten auf das neue iPhone 8/iPhone 8 Plus und auch bald auf das iPhone X.

Es ist sowohl möglich, die Übertragung direkt von einem Gerät auf das andere zu vollführen oder über eine Sicherung auf dem Mac. Der zweite Weg ist sinnvoll, wenn direkt bei der Übertragung auch ein Backup für Problemsituationen angelegt werden soll, in denen der EaseUS MobiMover helfen kann, Datenverluste zu vermeiden.

Personalisierte Datenübertragung

Auch gibt es die Option, nur bestimmte Daten aus einem Backup auf das neue iPhone zu senden. Dafür können im MobiMover Programmfenster in der Seitenleiste die Inhalte einzelner Kategorien wie Fotos, Videos, Kontakte, Kalenderdaten und einiges mehr eingesehen werden.

Nach dem Transfer kann der EaseUS MobiMover auch zur Synchronisation des iPhone mit dem Mac genutzt werden. Dabei können sowohl Daten vom iPhone auf den Mac als auch umgekehrt synchronisiert werden.

Dateien direkt vom iPhone löschen

Auch das direkte Löschen von Dateien auf dem iPhone vom Mac aus ist im Funktionsumfang der Software enthalten. All diese Funktionen gehen schnell und problemlos vonstatten und sind über eine kompakte Systemleiste immer leicht zu erreichen.

Und das Beste ist: Der EaseUS MobiMover ist ein kostenloser Download, der hier geladen werden kann. Voraussetzung für die Installation ist ein Windows PC mit Windows 8.1, 8.7 oder 10. Die Software ist kompatibel mit iPhone 4s oder neuer, iPad mini 2 oder neuer sowohl allen iPad Pro Modellen.

Bald soll aber auch eine iOS-Version kommen, wir melden uns dann noch mal, wenn es soweit ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apple für den Einsatz erneuerbarer Energien

Mit dem sogenannten „Guide to Greene Electronics“ hat sich die Umweltorganisation Greenpeace 17 Elektronikkonzerne vorgeknüpft und dessen Engagement im Bereich Umweltschutz näher unter die Lupe genommen. Während sich Apple auf einem guten Weg befindet und sich Platz 2 in diesem Ranking holt, wird Samsung als „mies“ bezeichnet.

Greenpeace veröffentlicht „Guide to Greene Electronics“

Die Umweltorganisation Greenpeace hat 17 Elektronik-Konzerne hinsichtlich ihres Engagements für den Umweltschutz bewertet. Apple und Fairphone produzieren ihre Geräte umweltfreundlich, so das Ergebnis. Bei allen anderen Unternehmen gibt es deutlich mehr Schatten als Licht.

Dabei hat die Umweltorganisation unter anderem bewertet, inwiefern grüne Energie bei den Unternehmen eingesetzt wird, ob gefährliche Chemikalien bei der Herstellung von Produkten zum Einsatz kommen, ob sich die verbauten Rohstoffe recyceln lassen und ob die Geräte leicht zu reparieren sind. Bei dem letzten Aspekt hat Greenpeace mit den US-Reparaturspezialisten von iFixit kooperiert und 40 Geräte untersucht.

Viel Lob für Apple

Bei der Gesamtbetrachtung landet Apple mit der Note B- auf Platz 2 des Rankings. Vor Apple hat sich nur Fairphone mit der Note B platziert. So schreibt Greenpeace unter anderem zu Apple

Tatsächlich stellt der Technologiegigant konsequent die Weichen für eine CO2-neutrale Produktion: Als einziges Unternehmen hat die Firma aus Cupertino zugesagt, nicht nur Datenzentren und Büros, sondern zukünftig die gesamte Lieferkette mit Erneuerbaren Energien zu versorgen. Außerdem hat Apple angekündigt, in Zukunft keine primären Rohstoffe mehr zu verwenden, sondern nach und nach mit recycelten Materialien zu produzieren.

Allerdings gibt es auch Kritik zu Apple. So prangert die Umweltorganisation an, dass sich Apple Geräte nur mühsam reparieren lassen.

Schlusslicht des Rankings ist Samsung. Das Unternemen lässt hauptsächlich in Ostasien produzieren und benutzt dazu nahezu ausschließlich klimaschädlichen Kohlestrom: Von 16.000 Gigawattstunden Energie, die das Unternehmen 2016 verbraucht hat, stammte gerade mal ein Prozent aus Erneuerbaren Energien. Zudem, so Greenpeace, macht sich Samsung wie fast alle anderen Unternehmen (Ausnahme Fairphone) kaum Gedanken zur Reparierbarkeit seiner Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für kurze Zeit: Viele Rabattcodes für Zubehör von Aukey

Falls Ihr die aktuellen Zubehör-Rabatte bisher verpasst habt, hier eine schnelle Erinnerung.

Mit Gutschein-Codes von Aukey gibt es für kurze Zeit Zubehör im Angebot. Wie immer bei solchen Aktionen müsst Ihr einfach nur den jeweiligen Code beim Bestellvorgang an der Kasse eingeben und der angegebene Rabatt wird Euch vor dem Kauf gutgeschrieben.

  • 10.000 mAh Powerbank 
    mit Code 6A5W6MZC
    nur 16,99 Euro statt 21,99 Euro
    läuft heute (17.10.) ab!
  • FM Transmitter mit Auto-Ladegerät
    mit Code TYRKSMZD
    nur 8,99 Euro statt 12,99 Euro
  • 1080p Auto-Dashcam
    mit Code 7JFURIW6
    nur 49,99 Euro statt 69,99 Euro
  • Kondensatormikrofon mit Tischstativ
    mit Code RFPH7PR9
    nur 8,99 Euro statt 12,99 Euro
  • 10W Schreibtischlampe
    mit Code K4XNM6ZB
    nur 29,99 Euro statt 39,99 Euro
  • USB-C Hub
    mit Code B071S3FNTL
    nur 30,99 Euro statt 43,99 Euro
  • Tragbares Kamera-Stativ (360°)
    mit Code IZB5MJDI
    nur 5,99 Euro statt 8,99 Euro
  • HDMI Switch
    mit Code CMV3U2H4
    nur 11,99 Euro statt 16,99

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Bingo: iOS 11.1 Beta 3 als Update der kleinen Bugfixes

Eine Woche ist seit dem letzten Beta-Bingo vergangen, mit der gestern veröffentlichten Beta von iOS 11.1 hat sich demgegenüber nicht viel getan. Apple beschäftigt sich in der neuen Firmware hauptsächlich um Bugfixes, wobei nur drei Fixes ins Auge fallen. Außerdem reagiert Apple innerhalb weniger Stunden und schließt das kritische KRACK-Loch.

Nur eine Woche nach Release von iOS 11.1 Beta 2 zieht die dritte Beta-Version nach. Im Gegensatz zur zweiten Testversion des Betriebssystems gibt es weder neue Emojis, noch neue Features zu entdecken. Stattdessen möchte Apple ein paar der zahlreichen Bugs unter iOS 11 ausbügeln, wobei sicherlich noch immer nicht alle adressiert sind. Unter anderem wird die Animation der 3D Touch-Shortcuts wieder flüssiger dargestellt. Zudem kann im Einhandmodus, der per Doppeltippen auf die Home-Taste erreichbar ist, wieder das Notification Center geöffnet werden.

Eine kleine neue Funktion gibt es dann doch: Bei einer falschen Passworteingabe reagieren neuere iPhone-Modelle zukünftig mit einem haptischen Feedback. Ebenfalls wichtig: Nach Bekanntwerden der WPA2-Schwachstelle “KRACK” gestern Mittag hat Apple seine Entwickler bereits auf das Sicherheitsrisiko angesetzt und die Sicherheitslücke mit allen Betas von iOS 11.1, tvOS 11.1 sowie watchOS 4.1 geschlossen. Wann das Betriebssystem seine Beta-Phase verlassen wird, ist bislang unklar. Außerdem steht noch eine neue Beta von macOS High Sierra aus, mit der ebenfalls “KRACK” geschlossen wird.

Welche Neuerungen habt ihr unter iOS 11.1 Beta 3 entdeckt und wie zufrieden seid ihr mit dem Betriebssystem? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KRACK: Updates für iOS und macOS stehen aus, Windows bereits gefixt

Airport Geraete AppleDie gestern bekannt gewordene WLAN-Sicherheitslücke KRACK betrifft alle drahtlos im Netzwerk agierenden Endgeräte, egal ob sie wie etwa Router zur Infrastruktur zählen oder als Client in Form eines Computers oder Mobilgeräts darauf zugreifen. Dementsprechend wichtig ist es, dass ihr die Software eures Geräteparks auf aktuellen Stand bringt – vorausgesetzt natürlich die Hersteller haben bereits entsprechende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store, Klingeltöne & Co.: Apple veröffentlicht neue/alte iTunes-Version

App Store, Klingeltöne & Co.: Apple veröffentlicht neue/alte iTunes-Version
[​IMG]

Im September hat Apple einige Nutzer mit dem iTunes-Update auf Version 12.7...

App Store, Klingeltöne & Co.: Apple veröffentlicht neue/alte iTunes-Version
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Verkaufsstart: Gute Neuigkeiten von den Zulieferern

Ist die Aufregung um angebliche Lieferverzögerungen beim iPhone X total überzogen?

Offenbar – wenn man asiatischen Zuliefererquellen Glauben schenkt. Demnach hat sich die Verfügbarkeit der Komponenten für das iPhone X in den letzten Tagen und Wochen deutlich verbessert.

Schon im November soll die Produktion deutlich ausgebaut werden, auch die 3D-Sensoren für FaceID seien nun in größerer Stückzahl verfügbar.

„Überhaupt keine Kenntnis von Verzögerungen beim iPhone X“

Auch die Verfügbarkeit der Prozessoren soll „im Zeitplan“ liegen. Eine Quelle der DigiTimes berichtet sogar, man habe „überhaupt keine Kenntnis von Verzögerungen“ beim iPhone X.

Ab 27. Oktober vorbestellbar, Auslieferung ab 3. November

Dies widerspricht zwar einigen Berichten der letzten Wochen, macht aber Hoffnung auf den Verkaufs- bzw. Bestellstart. Ab 27. Oktober kann das iPhone X geordert werden, ab 3. November wird es ausgeliefert. Bereits gestern hieß es, die ersten 46.500 Einheiten hätten Europa und den Mittleren Osten erreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So teilen Sie Dateien zwischen mehreren Benutzerkonten am Mac

Um Dateien zwischen zwei Mac-Computern auszutauschen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann AirDrop nutzen, Dateien in die Cloud laden und via Link zur Verfügung stellen oder Sie auf ein externes Speichermedium laden. Doch was ist, wenn Sie Dateien mit einem anderen Nutzer direkt auf Ihrem Mac teilen möchten? Auch dafür hat macOS High Sierra die passende Lösung parat, die wir Ihnen gerne zeigen möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App für iPad unterstützt Drag&Drop für Textsuche und Ergebnisse

Google hat die gleichnamige iPad-App aktualisiert und damit Unterstützung für das mit iOS 11 eingeführte Drag&Drop integriert. Hierbei können Nutzer Inhalte in beide App-Richtungen verschieben, sodass sich beispielsweise Suchtreffer oder Textinhalte von Webseiten in anderen Apps ablegen lassen. Dabei werden auch erweiterte Informationen wie Web-Adresse mit übertragen, sodass im Fall der Erinner...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skitch Bug Lösung & Hilfe: So umgeht Ihr die App-Abstürze in macOS High Sierra!

Skitch Bug Lösung & Hilfe: So umgeht Ihr die App-Abstürze in macOS High Sierra! auf apfeleimer.de

Dass die Screenshot App Skitch von Evernote seit dem High Sierra Update buggt, haben wir Euch bereits berichtet.

Evernote hat sich noch nicht zu dem Problem geäußert, ich habe aber einen kleinen Workaround gefunden, der helfen kann!

Statt Screenshot mit Drag&Drop zu ziehen, Shortcut zum Speichern nutzen

Bei mir stürzt die App immer dann ab, wenn ich versuche einen gerade aufgenommenen Screenshot zum Beispiel auf meinen Desktop zu ziehen. Sollte Euch ein identisches Problem plagen und Ihr keine Lust haben, für eine Screenshot App teures Geld auszugeben, dann habe ich zumindest einen kleinen Workaround gefunden.

Im Evernote Forum hat ein Nutzer erklärt, dass er, seit der Bug besteht, darauf verzichtet, die Screenshots mit Drag & Drop zu verschieben. Stattdessen drückt er die Tastenkombination cmd + E. Den Befehl könnt Ihr auch oben über die Ablage>Exportieren aktivieren. (Eigentlich trivial, muss man aber erstmal dran denken…)

Mit dem Shortcut geht es einfach ein wenig schneller. Da ich meine Screenshots vor dem Ziehen sowieso immer umbenenne, spare ich mir diesen Handgriff und führe diesen jetzt aus, nachdem ich die Tastenkombination eingegeben habe. Ist sicherlich keine so schöne Lösung, funktioniert aber ganz gut…

Der Beitrag Skitch Bug Lösung & Hilfe: So umgeht Ihr die App-Abstürze in macOS High Sierra! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Calendar

Erleben Sie die Benutzerfreundlichkeit eines Wochenkalenders in Ihrer Hand! Easy Calendar wurde mit Blick auf häufig auftretende Aufgaben gestaltet und lässt Sie Ereignisse mit wenigen Tippgesten erstellen und bearbeiten.

Wird automatisches mit Ihrem aktuellen Kalender synchronisiert.

Funktionen • Ausgezeichneter Wochenüberblick • 100%-ige Integration mit nativen iPhone-Kalenderereignissen • Synchronisierung mit iCloud, Outlook, Google Calendar, Hotmail und anderen CalDAV-Kalendern mittels nativer iPhone-Funktionen • Wechsel zwischen einwöchiger und dreiwöchiger Ansicht durch Drehen des Geräts • Monatsansicht für langfriste Planung und schnelles Wechseln zwischen Wochen • Einzigartige Suchfunktion direkt aus der Wochenansicht heraus • Innovative Bewegen-/Kopierfunktion, mittels der über die Wochenansicht ein neues Datum ausgewählt werden kann • Nachtmodus: Ein dunkles Motiv, dass abends und nachts die Augen weniger anstrengt! • Sport-, Wetter- und sonstige Informationen können mittels eines einfachen In-App-Kaufs zu Ihrem Kalender hinzugefügt werden

Anpassbarkeit • Viele verschiedene Farbmotive, um die App zu personalisieren! • Beliebiges Vergrößern oder Verkleinern der App-Schriftgröße • Anpassbares Wochenlayout je nach Platzbedarf der einzelnen Tage

Wir wissen Ihre Meinung zu schätzen und freuen uns stets über eine Kontaktaufnahme. Sie können uns Ihr Feedback gerne in Form einer Bewertung mitteilen oder uns per E-Mail an support@easy-calendar.com kontaktieren.

Zugang zum öffentlichen Kalenderdienst für 1 Jahr Mit einem jährlichen Abonnement erhälst du vollen und stets aktuellen Zugang zu allen erhältlichen Kalendern mit vielen zusätzlichen Informationen direkt in der deiner Kalender App. Der erste Monat ist gratis. So kannst du unseren Dienst zuerst kostenlos ausprobieren. Der Preis für das 1-Jahres Abo ist €1.99. Die Abrechnung erfolgt über deinen iTunes Account nach dem Probemonat. Das Abo verlängert sich automatisch. Es kann bis 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Zeitraums gekündigt werden. Die Abrechnung für das folgende Jahr geschieht in dem 24h Zeitraum vor Ablauf des Abos. Du kannst die automatische Verlängerung jederzeit in den Einstellungen in deinem iTunes Account ausschalten. Eine Kündigung und Rückzahlung für den aktuellen Zeitraum ist nicht möglich.

Easy Calendar (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini drei Jahre ohne Upgrade: Apple feiert sich als "unglaublich innovativ"

Drei Jahre sind in der IT-Branche eine halbe Ewigkeit. In dieser Zeitspanne entwickeln sich Prozessoren, Grafikkarten, Schnittstellen und andere Komponenten rasant weiter, die Leistungsfähigkeit steigt, neue Einsatzgebiete eröffnen sich. Könnte es sich vor diesem Hintergrund ein Computerhersteller erlauben, seinen Kunden völlig veraltete Technik anzubieten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo dLAN 1000 duo+: Neues Powerline-Starterpaket erscheint im Handel

In einer aktuellen Pressemitteilung stellt Devolo sein neues dLAN 1000 duo+ als „Preis-Leistungs-Champion im Powerline-Bereich“ vor.

Devolo dlan Adapter

Über Internet aus der Steckdose wurde hier in den vergangenen Monaten immer wieder heftig diskutiert. Auch ich habe mir diese Methode nach meinem Umzug erneut angesehen, mehr zu meinen persönlichen Erfahrungen findet ihr am Ende des Artikels. Zunächst einmal möchte ich aber einen Blick auf das neueste Produkt aus dem Hause Devolo werfen.

Nach dem günstigen, aber nicht ganz so schnellen dLAN 550 duo+ und dem schnellen, dafür aber teurem dLAN 1200 triple+ bietet Devolo jetzt ein Zwischending aus Preis und Leistung an. Das dLAN 1000 duo+ bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s sowie zwei LAN-Anschlüsse am Empfänger – und das zu einem Preis von unter 100 Euro. Jeder weiter Adapter schlägt mit rund 55 Euro zu Buche. Amazon nimmt bereits Bestellung entgegen, die Auslieferung sollte in Kürze beginnen.

„Die Daten werden dabei über die Stromleitung mit bis zu 1.000 Mbit/s übertragen – mehr als genug für flüssiges Videostreaming oder für schnelles Gaming. So verbindet der neue devolo-Adapter preiswert und zuverlässig auch Räume oder Ecken in der Wohnung, in denen es bisher kein oder nur langsames Internet gab“, heißt es in einer Pressemitteilung.

In Basis und Empfänger ist jeweils eine Steckdose verbaut, was zwei Vorteile mit sich bringt: Zunächst einmal verliert man aufgrund des Adapter keine Steckdose an der Wand. Zudem filtert die integrierte Steckdose automatisch Störsignale aus dem Stromnetz, welche die Datenübertragung normalerweise bremsen. In meinem Praxis-Test habe ich feststellen dürfen, dass daran tatsächlich etwas dran ist.

Angebot
devolo dLAN 1000 duo+ Starter Kit Powerline (bis...

devolo AG - Zubehör

99,90 EUR - 0,91 EUR 98,99 EUR
devolo dLAN 1000 duo+ Powerlan Adapter (1000...

devolo AG - Zubehör

54,90 EUR

So lief der Devolo-Praxis-Test in meinen vier Wänden

Bereits vor ein paar Jahren habe ich ein Devolo-Set in meiner alten Mietwohnung ausprobiert, dort waren die Datenübertragungsraten selbst von einem Raum in den nächsten absolut überschaubar. Umso gespannter war ich, wie sich die Technik in einem kleinen Reihenhaus mit drei Etagen schlagen würde.

Ausprobiert habe ich das Top-Modell, das Devolo dLAN 1200+ WiFi ac. Auf einer Etage hat es tatsächlich beeindruckende Geschwindigkeiten von über 1 Gbit/s geliefert, von einer auf die nächste Etage kamen immer noch knapp 500 Mbit/s an. Da das schneller ist als die meisten Internet-Anschlüsse, ist die Verringerung der Geschwindigkeit durchaus verschmerzbar.

Richtig kritisch wurde es dann aber, als es in die dritte Etage gehen sollte: In der hintersten Ecke, ausgerechnet dort steht die Multimedia-Ecke, kamen nur noch 20 bis 30 Mbit/s an. Hier muss man dann doch von einer deutlichen Einschränkung sprechen, aufgrund derer ich das ganze System zunächst aber mal wieder abgebaut habe.

Bei dLAN kommt es auf viele Faktoren an – und das ist natürlich nicht nur bei Devolo, sondern auch anderen Herstellern wie TP-Link der Fall. Aus diesem Grund heißt es auch hier: Wer eine Alternative zum klassischen WLAN sucht, muss dLAN in den eigenen vier Wänden ausprobieren, um herauszufinden, wie gut oder schlecht es tatsächlich funktioniert.

Der Artikel Devolo dLAN 1000 duo+: Neues Powerline-Starterpaket erscheint im Handel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: WPA2-Sicherheitslücken wurden bereits geschlossen

Apple hat sich zu den gestern bekannt gewordenen Sicherheitslücken in der WLAN-Verschlüsselungstechnik WPA2 geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos erstellt jetzt „Personenalben“ für Haustiere

HundMit dieser Neuerung punktet Google bei etlichen Tierliebhabern: Google Fotos legt ab sofort auch eigene Alben für eure Haustieren an. Das automatische Taggen nach Begriffen wie „Hund“ oder „Katze“ ist ein alter Hut und wird von Googles Foto-App ebenso wie von Apple Fotos beherrscht. Eine Gesichtserkennung für Haustiere ist allerdings ein Novum. Google Fotos bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 Beta 3 korrigiert Fehler beim Ein-Hand-Modus und beseitigt 3D-Touch-Ruckler

Um auch Kunden mit nur einem Arm die problemlose Bedienung der großen iPhones garantieren zu können, bietet Apple den Reachability-Modus (oder Ein-Hand-Modus). Das doppelte Berühren der Home-Taste verschiebt sämtliche Displayinhalte nach unten, um sie mit der üblichen Daumenlänge zu erreichen. In den bisherigen Betaversionen von iOS 11.1 gab es aber ein Problem, wenn man die Mitteilungszentrale...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: MacBook mit Touchpad-Tastatur

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliches macOS-Update: „Retefe“ infiziert Computer

Der Banking-Trojaner „Retefe“ infiziert aktuell diverse Rechner in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern.

Die Installation erfolgt über ein angebliches macOS-Update. Dieses fordert den Nutzer dazu auf, das Passwort anzugeben. Dieses wird dann allerdings verwendet, um den Trojaner im System einzupflanzen.

Vorsicht vor Banking-Trojaner „Retefe“

Allerdings sind auch Infektionen über modifizierte Anhänge in Spam-Emails bekannt. Seit kurzem beinhaltet die Schad-Software auch den EternalBlue Exploit, der eine Verbreitung über das Netzwerk ermöglicht.

Ziel von „Retefe“ ist es, sich beim Online-Banking einzuklinken und Daten abzugreifen. Mehr Details findet Ihr in einem Blog-Post der Sicherheitsforscher von Proofpoint.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini: Unrühmlicher Geburtstag

Mac mini: Unrühmlicher Geburtstag

Apple hat seinen günstigsten Mac geschlagene drei Jahre nicht aktualisiert. Preise und Konfigurationen sind seit 2014 unverändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace lobt Apple: Kaum eine Firma ist grüner

Apple erhielt erneut lobende Anerkennung der Naturschützer von Greenpeace. Kaum ein Unternehmen weise eine grünere Unternehmensbilanz auf, dennoch stören sich die Umweltaktivisten an der fehlenden Reparierbarkeit der Produkte.

Vorbei sind die Zeiten, als Greenpeace Apple an den Pranger stellte, weil die vielfach angemieteten Rechenzentren seiner iCloud von schmutzigem Kohlestrom betrieben wurden. Inzwischen wird kein neuer Apple-Serverpark eröffnet, der nicht ausschließlich aus regenerativen Energien gespeist wird und Greenpeace honoriert das. Von 17 Tech-Giganten, die sich die Naturschutzorganisation in ihrem aktuellen Prüfbericht vornahm, schnitt Apple am zweitbesten ab.

Die umweltfreundlichsten Firmen - Greenpeace

Die umweltfreundlichsten Firmen Oktober 2017 – Greenpeace

Nur das Fairphone beeindruckte Greenpeace noch mehr, es ist ein auf maximale Wiederverwendbarkeit und Nutzung fair erzeugter Komponenten ausgelegtes Smartphone. Apple überzeugte vor allem mit seiner tiefgrünen Energiebilanz, die inzwischen auch auf die Zulieferer abstrahlt. Diese gehen teilweise dazu über ihre Standorte ebenfalls mit regenerativen Energien zu versorgen. Apple vermeide auch erfolgreich besonders schädliche Chemikalien in seinen Produkten.

Fehlende Reparierbarkeit drückt gute Note

Was den Umweltschützern nicht gefällt, ist die sehr eingeschränkte Reparierbarkeit von Apple-Produkten. Dadurch werde die Lebensdauer der Geräte beschränkt und es entstehe unnötig viel Elektroschrott. Mit diesem Vorwurf ist Greenpeace nicht allein: Zuletzt wurde Apple verschiedentlich wegen der schlechten Reparierbarkeit seiner Geräte kritisiert, aus der Politik kamen gar vereinzelte Stimmen, die ein Recht auf Reparierbarkeit fordern. Diese Vorstöße sind allerdings weniger umwelt-, dafür mehr verbraucherschutztechnisch motiviert. Apple dürfte hier vorerst nicht einlenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace: Lob und Kritik für Apple

Der neue Guide to Greener Electronics von Greenpeace ist da. Apple schneidet abermals extrem gut ab, außer im Bereich Reparaturen. Im Fokus standen drei Bereiche: Einsatz vom Chemikalien, Ressourcen Verbrauch und Energieverbrauch.

Insgesamt bekam Apple in der Untersuchung die Note “B-“, was zwar nicht besonders gut klingt, jedoch für den zweiten Platz reicht. Nur das Fairphone ist umweltfreundlicher. Gerade im Bereich Chemikalien, Energieverbrauch, Erneuerbare Energien und Gifteinsatz wurde Apple positiv bewertet. Der gesamte Score wird jedoch durch die schlechte Reparierbarkeit der Apple Geräte und den damit verbundenen Ressourcen Verbrauch herunter gezogen.

Apple und vielen weiteren wird im Bericht die geplante Obsoleszenz vorgeworfen, was natürlich gegen sämtliche Umweltgedanken spricht.

Umweltsünder: Samsung, Amazon und Huawei

Das Schlusslicht formen wenig überraschend die ganzen chinesischen Hersteller. Mit der schlechtesten Note F, wurden oppo, Xiaomi und Vivo bewertet. Doch auch Amazon bekam ein F. Samsung kann sich mit einem D- auch nicht wirklich freuen. Acer, LG, Sony und Google schafften immerhin noch ein + hinter dem D. Positiv anzumerken sind Dell und HP, die auf den Plätzen 4 und 3 mit einem C+ abschnitten.

Greenpeace Statements zu Apple im Überblick

Folgende sehr positive Statements hat Greenpeace über Apple veröffentlicht:

Less than half of the companies here have adopted renewable energy targets for their own operations, and Apple is the only company to have set a renewable energy goal for its supply chain.

Apple has now succeeded in getting 14 suppliers to make near-term commitments to become 100% renewably powered for the Apple-related portion of the supplier’s energy demand.

Companies can start with setting a goal to reduce supply chain emissions like HP, or actively partner with suppliers to procure renewable energy like Apple.

Few IT companies have incorporated recycled plastics in their products for several years, very little progress has been made in sourcing other secondary materials into new products. Apple recently committed to “closing the loop” for its materials, starting with tin and aluminum.

Apple’s Designkonzept wird jedoch harsch kritisiert. Das Unternehmen würde Lobbyarbeit gegen neue Gesetze betreiben, die offenere Produktdesigns für bessere und einfachere Reparaturen vorschreiben würden.

Apple continues to design products with proprietary parts to limit access and actively lobbies against right to repair legislation in New York and Nebraska.

The post Greenpeace: Lob und Kritik für Apple appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loopables: neues Gratis-Puzzle erinnert entfernt an „Monument Valley“

Am heutigen Dienstag ganz frisch im AppStore erschienen ist Loopables. (AppStore) von Karuwa Apps. Wir haben uns den Gratis-Download für euch angeschaut.

Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein Puzzle-Plattformern, in dem ihr einen kleinen Roboter durch eine theoretisch endlose Anzahl an Leveln lotsen. Denn neben den 27 enthaltenen Leveln des Entwicklers könnt ihr auch auf nutzergenerierte Level zugreifen, was den Umfang deutlich erhöht.
-gki26312-
Der kleine Roboter bewegt sich hierbei von alleine vorwärts, solange der Weg frei ist. Eure Aufagbe ist es, ihn durch die kleinen Labyrinthe zurück zum Start, was auch gleichzeitig das Ziel ist, zu lotsen. Hierfür müsst ihr ihm nicht nur an Kreuzungen die Richtungen vorgeben, sondern auch mit zahllosen Gameplay-Elementen wie Aufzügen, Drehkreuzen, Schaltern und mehr interagieren, um dem Robo den Weg zu bahnen.

Surreale Lösungen

Das passiert aber nicht nur in Echtzeit während des Spieles. Tappt ihr doppelt aufs Display, schaltet ihr auf eine alternative Realität um, in der die Zeit einfriert und ihr hervorgehobene Blöcke bewegen sowie euch einen Überblick verschaffen könnt. Erst so ist es in vielen Leveln möglich, das Ziel zu erreichen.
-a-
Loopables. (AppStore) erinnert etwas an den iOS-Hit Monument Valley (AppStore), da auch hier das eine oder andere Mal mit in der Realität nicht möglichen optischen Täuschungen und surrealen Szenerien gearbeitet wird. Insgesamt ein gelungenes Spiel, das ihr dank gelegentlicher Werbeunterbrechungen komplett kostenlos spielen könnt.

Der Beitrag Loopables: neues Gratis-Puzzle erinnert entfernt an „Monument Valley“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Apples CarPlay ist ein Must-Have-Feature für viele iPhone-Besitzer

Im Sommer 2014 kündigte Apple CarPlay an. Während die Unterstützung der Automobilhersteller anfangs sehr schleppend voranging, wird Apples Infotainment-Software in immer mehr Fahrzeugmodelle integriert. Seit einigen Monate kann das Feature in vereinzelten Modellen sogar kabellos genutzt werden. Eine aktuelle Umfrage in den USA hat zudem ergeben, dass viele iPhone-Nutzer CarPlay als Must-Have-Feature beim nächsten Autokauf sehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Anker Powerbank, ext. DVD-Brenner, 4K Actioncam, iPhone 8 Displayschutzfolie, Lautsprecher und mehr

Der heutige Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt schickt der Online Händler wieder zahlreiche neue Geräte ins Rennen, um diese zum Deal-Preis anzubieten. Für jeden Schnäppchenjäger sollte etwas dabei sein.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:15 Uhr

Action Sport-Kamera, VTIN Full HD 1080P 2,0 Zoll Action Cam 170 Ultra-Weitwinkel Wasserdicht Action...
  • 【2 Zoll 1080P HD-Display】Diese Action-Kamera besitzt ein 2-Zoll-Ultra-HD-Bildschirm und hat 1080...
  • 【170 Grad Weitwinkelobjektiv】Anders als herkömmliche 120-Grad-Action-Kameras bietet Ihnen...

08:30 Uhr

Angebot
Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku - kompakter als jemals zuvor - extrem hohe Kapazität 2-Port...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Enorme Kapazität: Obwohl dieser Akku nur ca. so viel wie ein volles Glas Wasser wiegt (355g), lädt...
Angebot
Externes DVD Laufwerk, BESTRUNNER USB 2.0 DVD-RW CD / DVD Brenner / Burner Drive tragbares Ultra...
  • 【Groß Rabatt】Wir haben viele Verkaufsförderung, Wenn du den Laufwerk kaufen, können Sie einen...
  • 【Modisches Desigh】Es ist kompakt, modisch, Slim und leicht. Mit silber Aluminium-Oberfläche ist...
Simplecase BU-0011-0002 Passive Noice Cancelling (PNC) Bluetooth Kopfhörer 4.1 In-Ear Ohrhörer...
  • Glasklare Soundwiedergabe im gesamten Frequenzbereich, Satte Bässe.
  • Einzigartige ergonimische In-Ear Technologie für optimalen Sitz im Ohr. lässt sich auch nicht beim...

09:00 Uhr

Angebot
Epson Expression Premium XP-640 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 32 Seiten/min Monochrom...
  • Schnittstelle: WiFi und WiFi Direct - kabelloses Drucken von überall, USB, Speicherkartenleser

09:25 Uhr

Angebot
Bluetooth Kopfhörer wireless,UMIDIGI Bluetooth 4.1 sports In-Ear-Ohrhörer mit Sicheres...
  • 【Hohe Klangqualität】Bluetooth Kopfhörer wireless 4.1 samt A2DP Unterstützung mit einer...
  • 【Ergonomisches und komfortables Ohr-Haken-Design】Ergonomisches Ohr-Haken-Design mit Silica Gel...

10:30 Uhr

Handy Halterung, Lamicall iPhone Dock : Handyhalterung, Handy Halter, Phone Ständer, Handy Ständer...
  • 【Design mit niedrigem Schwerpunkt:】 Unsere Handy Ständer bietet Ihnen einen perfekten...
  • 【Gummierte Auflageflächen:】 Schutz vor Kratzern und Rutschen ihres Gerätes.
Angebot
APEMAN Action Kamera WIFI sports cam 4K camera 20MP Ultra Full HD Unterwasserkamera Helmkamera...
  • 20 MP Kamera mit 4K Auflösung
  • Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie bis zu 30 Meter tief tauchen, ideal für...

10:35 Uhr

Aukey PB-T3 Quick Charge 2.0 Externer Akku 16000mAh mit 20 cm Mikro USB Kabel schwarz
  • Quick Charge 2.0 Ausgang: Laden kompatible Geräte bis zu 75% schneller als herkömmliche Ausgang
  • AiPower Ausgang: Mit der AUKEY AiPower Adaptive Ladentechnologie würde dieser Port durch beide USB...

11:00 Uhr

Angebot
Action Cam 4K Camera Wi-Fi Unterwasser Kamera Ultra HD Crosstour 2 "LCD Wasserdichte 30M 170...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte Welt wieder,...
  • 【30M Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

11:35 Uhr

Angebot
Guluman Tragbare Auto Starthilfe, Power-77 Black mit 19800mAh 12-Volt 800A Peak Ampere PKW/LKW...
  • 12Volt Starthilfe für PKW/LKW/Boote für Fahrzeuge bis zu 6.000 cm³ (Benziner) und 3.000 cm³...
  • Kleiner aber starker Backup-Akku mit 19.800mAh. Einfach zu bedienen und sehr leistungsstark, (5V 1A/...

11:50 Uhr

AUKEY Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit verbessertem Bass, Dual-Treiber, Metall Elementen veredelt,...
  • Dual 8W Treiber: Kabelloser Lautsprecher mit zwei leistungsstarken Treibern mit je 8W. Dank dem...
  • Tolle Klangqualität: Genießen Sie flüssige Audiowiedergabe in Premiumqualität. 16W liefern...

12:00 Uhr

iPhone 7 / 8 / 6 / 6s Panzerglas Schutzfolie, Hootech [3 Stück] Displayschutzfolie für Apple...
  • 3-Stück Konzipiert mit hochwertigen 0.33mm dicke Premium gehärtetem Glas mit abgerundeten Kanten...
  • Extrem hohe härte: gegen kratzer bis 9H (härter als ein Messer)

12:40 Uhr

iVAPO Apple Watch und iPhone Ladestation Apple Watch Ständer für Apple Watch Series 2/ Apple Watch...
  • Bleibt stabil: Auf der untere Seite ist diese Anti-Rutsch-Pads. Das ist stabiler. Wenn man eine...
  • Werkstoff: Die Ladestation ist aus Aluminiumlegierung. Es ist recht schwer und daher stabil auf dem...

12:50 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 360° Surround Sound, 15 Std Spielzeit 20W Lautsprecher mit...
  • 360° Surround Sound: Füllen Sie ganze Hallen mit glasklarem Sound und freuen S
  • 15 Stunden nonstop Sound: Dank einem großen eingebauten 5200mAh Akku kann der Lautsprecher Sie...

13:05 Uhr

Angebot
Magic Hue Smart LED Lampe WIFI Beleuchtung, mit MagicHue-APP dimmbar Birne mit Amazon echo Alexa...
  • 💡ZU ARBEITEN MIT ALEXA &FERNSTEUERUNG(IFTTT,GOOGLE HOME)-Zuerst verbinden Sie Lampe mit...
  • 💡BUNT BELEUCHTUNG-16 Millionen interressante Farben, 365 verschiedene Nächte. Es gibt viele...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox

Während Oracle intensiv an der Fertigstellung von VirtualBox 5.2 arbeitet, ist ein Update für die vorherige Versionsreihe der kostenfreien Virtualisierungssoftware erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hammer: Apple soll 439 Mio. Schadenersatz zahlen

Der Fall VirnetX vs. Apple geht in die nächste Runde. Doch wir sind mittlerweile im Finale. Ein Gericht in Texas hat der Firma neuerdings 439 Schadenersatz zugesprochen, den Apple bezahlen soll.

Das Unternehmen klagte bekanntlich schon 2010 gegen Apple, das angeblich in iMessage und FaceTime Patente verletzt haben soll. 2012 wurden VirnetX schließlich 368,2 Millionen zugesprochen. Bezahlt wurde natürlich noch gar nichts, bisher stand man sich nur vor Gericht gegenüber. Seither habe Apple jedoch einfach weitergemacht, sodass damals über 100 weitere Millionen oben drauf gerechnet wurden. Im neusten Verfahren geht es nun exakt um 439,7 Millionen US-Dollar. Die Strafzahlungen wurden sogar von 1.20 auf 1.80 pro Gerät angehoben.

Trotz 3. Niederlage: Apple geht in Berufung

Auch wenn Apple nun schon zum dritten Mal vor dem Gericht verloren hat und der Ursprungsfall auch schon verloren wurde, geht Apple in Berufung, laut Aussagen gegenüber TechCrunch. Der iPhone Hersteller hat VirnetX bereits mehrfach als Patenttroll bezeichnet, was nicht weit hergeholt ist. Das Unternehmen hat nicht einmal ein eigenes Produkt vorzuweisen und in der Vergangenheit zahlreiche Patente zusammengekauft. Diese wurden der Firma sogar teilweise wieder aberkannt, wobei auch gegen diese Entscheidungen in Berufung gegangen werden kann. Die Komplexität des Falls nahm folglich weiter zu.

Der Fall, der schon seit sieben Jahren dahin plätschert, wird uns also noch eine ganze Weile beschäftigen.

Bild via

The post Hammer: Apple soll 439 Mio. Schadenersatz zahlen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riva Wand: Festival und Arena sorgen für ein neues Multiroom-Erlebnis

Das hat ganz schön lange gedauert: Mit rund einem Jahr Verspätung haben es die neuen Multiroom-Lautsprecher von Riva auf den deutschen Markt geschafft.

RIVA ARENA - White - Clothing Store

Bereits auf der IFA im vergangenen Jahr durfte ich einen ersten Blick auf die neuen Multiroom-Lautsprecher von Riva werfen. Im Sommer erfolgte dann ein weiteres Event in München, dann wieder die IFA. Und tatsächlich gibt es die neuen Speaker jetzt endlich zu kaufen: Den kompakten Riva Arena für 269 Euro mit dem zusätzlichen Akku-Pack für 99,99 Euro sowie den großen Riva Festival für 549 Euro. Gemeinsam treten die beiden Lautsprecher in der neuen Multiroom-Serie Riva Wand auf.

Warum aber gleich eine neue Serie kaufen, wenn es doch mit MusicCast und vor allem Sonos doch schon große Player auf dem Markt gibt? Zunächst einmal verspricht Riva einen sensationellen Klang, wobei das sicherlich von der persönlichen Musikrichtung, der Wohnsituation und dem Investment abhängt. Denn ganz ehrlich: Zwischen einem vergleichbar teuren Sonos Play:5 und einem Riva Festival stellt der normale Nutzer, der seine Musik von Spotify streamt, wohl wenn überhaupt minimale Unterschiede fest.

Das erwartet euch bei der Multiroom-Lösung Riva Wand

Umso gespannter war ich, was die Wand-Serie von Riva nun noch alles zu bieten hat – und die zahlreichen Funktionen können sich wirklich sehen lassen. So sind nicht nur Bluetooth und WLAN mit an Board, sondern auch klassisches AirPlay, auch Musik von DLNA-Servern kann ohne Umwege abgespielt werden. Für Nutzer eines Google Home interessant: Dank Chromecast-Funktionalität ist auch hier eine entsprechende Anbindung gegeben.

Riva Wand App

Google ist hier übrigens das richtig Stichwort. Die Einrichtung erfolgt aufgrund der Chromecast-Komponenten nicht über die Riva Wand App des Herstellers, sondern über die Home-Anwendung von Google. Das ist definitiv gewöhnungsbedürftig und sicherlich nicht jedermanns Sache, am Ende aber keine große Herausforderung und durchaus mit einigen Vorteilen verknüpft.

So können in Google Home beispielsweise verschiedene Multiroom-Gruppen aus mehreren Lautsprechern erstellt werden, die dann von Streaming-Diensten wie Spotify direkt angesteuert werden können. Hier können nicht nur verschiedenen Kombinationen erstellt, sondern auch Lautsprecher von anderen Herstellern eingebunden werden, sofern sie denn über die Chromecast-Technik verfügen. Mit einem kleinen Adapter kann man so beispielsweise eine bereits vorhandene Hifi-Anlage einbinden.

Etwas schade ist lediglich die Tatsache, dass über AirPlay immer nur ein Lautsprecher angesteuert werden kann und Google Home Apple Music bisher nicht unterstützt. Lokal auf dem Gerät gespeicherte Musik kann zwar über die Riva-App auf jedem einzelnen Lautsprecher abgespielt werden, aber leider nicht im Verbund.

WP-Appbox: RIVA WAND (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Google Home (Kostenlos, App Store) →

Das können die beiden Lautsprecher Riva Arena & Festival

Mit dem 269 Euro teuren Riva Arena will der US-amerikanische Hersteller einen Konkurrenten zum etwas günstigeren Sonos Play:1 oder mittlerweile dem Sonos One aufstellen. Mit 50 Watt Gesamtleistung und sechs integrierten Lautsprechern gelingt das klänglich auf jeden Fall, auch optisch und in Sachen Verarbeitung kann man am kompakten Arena nichts aussetzen. Neben den drahtlosen Anschlüssen stehen direkt am Gerät ein USB-Eingang sowie ein AUX-Anschluss bereit.

Für knapp 100 Euro darf man sich zudem über ein ganz besonderes extra freuen: Das optionale Akkupack wird einfach unter den Lautsprecher gesteckt und sorgt für einen mobilen Musik-Genuss mit einer Lautzeit von über 16 Stunden. Die Musik mal eben mit in einen anderen Raum oder gar mit in den Garten nehmen? In diesem Fall kein Problem.

RIVA FESTIVAL -Black - Front Angle

Mindestens drei Nummern größer und natürlich noch einmal deutlich kraftvoller ist der Riva Festival, der XXL-Lautsprecher des Herstellers. Auch er ist in den beiden Farben Schwarz und Weiß erhältlich und bietet 200 Watt maximale Gesamtleistung, die sich auf drei Tieftöner, drei Hochtöner und sechs Lautsprecherchassis verteilen. Damit will Riva einen raumfüllenden Klang erzeugen, bei dem man nicht mehr erkennen kann, wo sich die Audioquelle genau befindet.

In Sachen Anschlüssen hat der große Riva Festival noch einmal mehr zu bieten, denn neben den drahtlosen Wegen und USB sowie AUX gibt es bei diesem Lautsprecher auch einen optischen Eingang. Auch hier steckt der Teufel im Detail: Auf der Unterseite sind zwei Gewinde verbaut, mit denen man den Lautsprecher auf einem Standfuß aufstellen kann.

Das ist unser Fazit zur Riva Wand Serie

Riva Audio hat mit Arena und Festival zwei wirklich tolle Produkte auf den Markt gebracht, die insbesondere bei den Nutzern gut ankommen dürften, die sich bereits mit dem Thema Google Home und Google Chromecast beschäftigt haben.

Auf der anderen Seite wirkt das ganze System, obwohl es erst gerade auf dem Markt ist, bereits etwas angestaubt. Sonos startet noch in diesem Monat mit einer integrierten Alexa-Anbindung, auch andere Hersteller ziehen in Kürze nach. Zudem haben Google und Apple bereits smarte und wohl ebenso kraftvolle Lautsprecher angekündigt, die zumindest in den USA noch in diesem Jahr auf den Markt kommen werden. Auch die von Apple bereits vorgestellte Technik AirPlay 2, mit der sich mehrere kompatible Lautsprecher über das Apple-eigene Drahtlos-Protokoll verbinden lassen, ist bisher nicht in die Riva-Modelle integriert worden.

Auf dem hart umkämpften Markt der Lautsprecher-Hersteller wählt Riva zudem einen etwas anderen Weg beim Vertrieb. Die Lautsprecher werden ausschließlich über die Händler-Kette ElectronicPartner (EP:) verkauft. Mal eben bei Amazon Prime bestellen oder beim Stadtbummel im gut ausgestatteten MediaMarkt ausprobieren, das ist bei Riva nicht möglich. Auf Plattformen wie Amazon oder eBay sind lediglich eignet Drittanbieter zu finden.

Und so sind es am Ende gemischte Gefühle: Sehr gut verarbeitete Lautsprecher mit einem tollen Klang und einer interessanten Drahtlos-Anbindung. Interessante Extras wie das optionale Akku-Pack, aber dafür ein nicht gerade günstiger Einstieg – immerhin kostet der Festival mehr als der Marktführer Sonos One. Hinzu kommt, dass eine Anbindung an das so populäre Alexa und das in der Apple-Welt so interessante AirPlay 2 noch nicht gegeben ist.

RIVA ARENA Black with Battery and White

Der Artikel Riva Wand: Festival und Arena sorgen für ein neues Multiroom-Erlebnis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Camera Button“: Die iPad-Kamera als Hardware-Taste

Kamera Taste Luna DisplayAuf das Kickstarter-Projekt Luna Display haben wir euch im August hingewiesen. Der kleine Stecker ist die erste Hardware-Lösung mit dem Vorhaben, das iPad als drahtlosen Zweitbildschirm für den Mac zu verwenden. Die dahinter stehenden Entwickler Astro HQ überraschen nun mit der Beschreibung einer pfiffigen Zusatzfunktion: Luna Display verwendet die Kamera des iPad als zusätzliche „Hardware-Taste“. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini: Aktuelles Modell feiert 3. Geburtstag, kein Update in Sicht

Zugegeben, der Mac mini ist nicht der älteste Mac, den Apple nach wie vor im Verkaufsportfolio führt: Der neueste Mac Pro stammt von 2013, der Mac mini »nur« von 2014. Aber anders als der Premium-Mac wurde für die kleine Einsteigerkiste nicht einmal eine Aktualisierung angekündigt. Überhaupt redet bei Apple kaum jemand noch über den günstigsten der Desktop-Rechner; dabei hat er nach wie vor vie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Entwicklungsumgebung Xcode

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der Version 9.0.1 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update wartet nach Herstellerangaben mit Stabilitätsoptimierungen und mehreren Fehlerkorrekturen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sir James iPad Ständer, die neue Generation

Manchmal muss Gutes einfach mal Besserem weichen. Als Pionier im Bereich der professionellen Tablet Bodenständer für Shops, Messen und Events sind wir vor einigen Jahren mit unserer Marke „Sir James“ auf dem Markt als einer der ersten Tablet Ständeranbieter überhaupt durchgestartet. Handgemachte Wertarbeit aus Edelstahl, direkt aus dem Münsterland in alle Welt. Zu unseren ersten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So aktualisieren Sie die Netzbetreiber-Einstellungen am iPhone manuell

Nicht nur Apple hat die Möglichkeit Aktualisierungen für Ihr iPhone bereitzustellen, sondern auch der Netzbetreiber kann Ihnen Updates für das eigene Netz schicken. Diese Updates sind nicht zu unterschätzen, da sie mehr Stabilität und in manchen Fällen sogar neue Features mitbringen. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie schnell und einfach die Version aktualisieren können  – automatisch und auch manuell.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und macOS: Apple fixt kritische WPA2-Lücke in aktueller Beta

Eine gravierende Sicherheitslücke im weit verbreiteten WPA2-Standard macht WLAN-Sitzungen auf den meisten Geräten angreifbar. Gepatcht werden muss die Schwachstelle von den Geräteherstellern. Apple hat dies bereits auf der Agenda.

Gestern berichteten wir über eine jüngst entdeckte Sicherheitslücke im WPA2-Standard, dem Protokoll, das derzeit zumeist bei der Absicherung privater WLAN-Netze zum Einsatz kommt und das als sicher galt. Allerdings ist nun eine Möglichkeit bekannt geworden, den Datenverkehr zwischen Client und Accesspoint, also etwa Smartphone und Router, zu belauschen. Wie der Entdecker der Schwachstelle Mathy Vanhoef allerdings auch erklärte, kann diese gepatcht werden, dies müsse allerdings durch die Hersteller von Hard- und Software geschehen. Apple hat diesen wichtigen Bugfix bereits auf der Liste.


In den aktuellen Betas von iOS, macOS, tvOS und watchOS ist die Lücke schon geschlossen.

Neue Public Betas sind verfügbar

Apropos Beta: Früher dauerte es in der Regel einen Tag, bis Apple die Teilnehmer des Programms für freiwillige Tester mit den öffentlichen Betas versorgte, wenn es zuvor Entwickler-Betas herausgegeben hatte.

Zuletzt war Apple hier mehrfach deutlich flotter: Bereits gestern am späten Abend deutscher Zeit hat Cupertino die Public Beta von iOS 11.1, macOS 10.13.1 und tvOS 11.1 für freiwillige Tester bereitgestellt.

Wer noch nicht an Apples Public Beta-Programm teilnimmt, kann sich hier kostenlos anmelden. Es ist in diesem Zusammenhang allerdings darauf hinzuweisen, dass es in Beta-Versionen naturgemäß hier und da nicht immer rund läuft und diverse Probleme auftreten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Super Vectorizer 2: Bitmap-Grafiken ins Vektorformat umwandeln

Im Mac-App-Store wird Super Vectorizer 2 (Partnerlink) vorübergehend mit einem 90prozentigen Rabatt angeboten – für 2,29 statt 21,99 Euro. Das ab OS X Lion lauffähige Programm wandelt Bitmap-Rasterbilder in skalierbare Vektorgrafiken um.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 11.1 Beta 3: Reachability funktioniert wieder [Video]

Am gestrigen Abend hat Apple nicht nur die Beta 3 zu tvOS 11 und watchOS 4.1 veröffentlicht, sondern auch die iOS 11.1 Beta 3 freigegeben. Die Veränderungen im Vergleich zur Beta 2 sind verhältnismäßig klein. Apple hat weiter an der Performance gearbeitet und Fehler beseitigt.

Video zeigt Neuerungen der iOS 11.1 Beta 3

Ein paar Stunden sind seit der Freigabe der iOS 11.1 Beta 3 mittlerweile vergangenen und so zeigen sich die ersten Neuerungen. Apple hat in erster Linie unter der Haube gefunden, Bugs beseitigt und hier und dort leichte Anpassungen vorgenommen.

Unter anderem gibt es Verbesserungen bei den 3D Touch Quick Actions und zudem gib es wieder ein haptisches Feedback, wenn der Passcode falsch eingegeben wurde. Mit der Beta 3 zu iOS 11 funktioniert Reachability wieder richtig. Mit dieser war es bisher nicht möglich, die Mitteilungszentrale über die Bildschirmhälfte zu erreichen. Reachability ermöglicht es euch durch einen Doppeltab auf den Homebutton die obere Bildschirmhälfte runterzuholen, so dass ihr diese auf dem großeren Display mit nur einer Hand erreichen könnt. Apple hatte mit iOS 11 vergessen, den Trigger-Punkt für die Mitteilungszentrale mit zu verlagern. Diesen Bug hat Apple mit der Beta 3 beseitigt. Apple hatte bereits angekündigt, dass man sich um dieses Problem kümmern wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyPostcard: Gutscheincode für kostenlose Postkarte per App (Update)

Passend zu den Herbstferien könnt ihr euch heute mal wieder eine kostenlose Postkarte bei MyPostcard sichern.

MyPostcard Update

Update am 17. Oktober: Neben dem Gutscheincode FREECARD17 könnt ihr aktuell mit TUIFLY eine weitere Postkarte kostenlos versenden.

Erst vor ein paar Wochen haben wir ja auf eine kleine Aktion bei MyPostcard (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Es ging um das Freunde-Guthaben, bei dem man sich und einem Freund mit einem Code, als Beispiel nennen wir hier mal CSFZCF, 3 Euro Guthaben gutschreiben konnte. So hat die appgefahren-Community meiner Schwester, die gerade auf Weltreise ist, bereits etwas Guthaben verpasst. Und was soll ich sagen? In dieser Woche ist die erste Postkarte aus dem fernen Asien bei uns Zuhause eingetroffen.

Mittlerweile dürfte MyPostcard ja bei allen appgefahren-Leser installiert sein. Und was uns besonders freut: Es gibt wieder einen Gutschein, mit dem Neu- und Bestandskunden noch bis zum 31. Oktober eine kostenlose Postkarte im Wert von 1,99 Euro versenden können. Gebt dazu im letzten Bestellschritt an der Kasse einfach den Gutscheincode FREECARD17 ein.

So einfach erstellt ihr eine Postkarte

Der Weg dorthin ist übrigens denkbar einfach: Nach dem Start von MyPostcard wählt ihr einfach die klassische Postkarte aus und könnt euch dann für ein Design entscheiden. Danach füllt ihr die Postkarte mit Bildern aus eurer Bibliothek, fügt einen Text mit einer Schriftart eurer Wunsch ein und gebt die Adresse des Empfängers an. Der letzte Schritt, die Bezahlung per PayPal oder Kreditkarte, entfällt nach der Eingabe des Gutscheincodes.

Und falls ihr in den schon gestarteten oder bald anstehenden Herbstferien nicht in den Urlaub fahrt und auch sonst niemanden habt, an den ihr eine Postkarte versenden könntet: Wir freuen uns über analoge Fanpost, denn davon bekommen wir viel zu wenig. Bitte keine Teddybären und auch keine Unterwäsche, ein paar nette Worte reichen uns aus. Schickt auch Grüße einfach an:

appgefahren.de
Brückstraße 47
44787 Bochum

Ach übrigens: Zusammen mit MyPostcard und dem ziemlich coolen Firmengründer Oliver haben wir Ende des Monats noch ein ganz besonders Gewinnspiel für euch vorbereitet. Nur soviel: Wir werden kurz vor dem 27. Oktober starten – dieses Datum dürften sich ja einige von euch bereits im Kalender angestrichen haben.

WP-Appbox: MyPostcard Foto Postkarten App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel MyPostcard: Gutscheincode für kostenlose Postkarte per App (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgemahnt! Instagram ändert AGB für mehr Nutzerfreundlichkeit

Instagram verspricht, Teile der AGB für eine bessere Nutzerfreundlichkeit zu ändern.

Insgesamt geht es um 18 Klauseln, die von Verbraucherschützern abgemahnt und kritisiert wurden. Facebook, bekanntlich Inhaber von Instagram, hat akzeptiert, die entsprechenden Teile zu überarbeiten. Noch in diesem Jahr sollen die Änderungen wirksam werden.

Der wichtige Punkt ist die Zuständigkeit bei User-Problemen. Bisher sollen diese laut AGBs vor einem US-Gericht statt in Deutschland verhandelt werden. Dies soll sich ändern.

Das zweite wichtige Anliegen dreht sich um die Rechte an den Inhalten, die auf Instagram gepostet werden. Diese liegen, wie der Tagesspiegel berichtet, derzeit fast ausschließlich bei Instagram und nicht bei den Erstellern. Dadurch und durch andere Verfügungen hat Instagram derzeitig weitreichende Macht, um Beiträge nach Belieben löschen oder Profile sperren zu können.

Wie genau die neuen AGBs dann Ende des Jahres aussehen werden, ist noch nicht bekannt. Nur eins ist klar: Wenn sie geändert werden, müssen 15 Millionen Instagram-User ihnen zustimmen.

Instagram Instagram
(409679)
Gratis (iPhone, 130 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherschützer mahnen Instagram ab

Instagram InterfaceDer Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) bemängelt insgesamt 18 Klauseln in den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von Instagram und verlangt von der Facebook-Tochter, die beanstandeten Punkte bis Jahresende zu überarbeiten. Als unzulässig sehen die Verbraucherschützer beispielsweise die Tatsache, dass Instagram auch deutschen Kunden kalifornisches Verbraucherrecht vorschreibt. Dementsprechend habe das Unternehmen seine Haftung stark eingeschränkt und sei der Ansicht, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Baldiges Halloween-Event könnte die dritte Generation mitbringen

pokemon-go-halloweenHalloween steht vor der Tür - und so auch ein neues Updates für Pokémon GO, welches wohl mehr Inhalt mit sich bringt als gedacht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFi-Lücken: Betas beheben Problem, Update für AirPort Extreme & Express ungewiss

Aus involvierten Kreisen bei Apple wird verlautet, dass man in Cupertino schon seit einiger Zeit über die Sicherheitslücken im WiFi-Protokoll WPA2 informiert ist. Demnach verfügen die aktuellen Betas des kommenden macOS 10.13.1, iOS 11.1, tvOS 11.1 und watchOS 4.1 für Entwickler und Tester bereits über entsprechenden Sicherheitsverbesserungen um KRACK-Angriffe (MTN berichtete: ) zu vereiteln. D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bolt B80 – Kreisrunde SSD mit USB-C

Silicon Power hat mit der Bolt B80 eine externe SSD angekündigt, die mit runder Bauform und einer besonders robusten Aluminiumhülle auffällt. Die Festplatte ist wasser- und staubgeschützt nach IP68 und mit 120, 240 oder 480 GB Kapazität angekündigt. Angeschlossen wird die Festplatte über einen USB-C-Anschluss (USB 3.1 Gen 2) und ist damit natürlich auch für aktuelle MacBooks interessant.

Die SSD wiegt insgesamt nur 53 Gramm, das Gehäuse besitzt einen Durchmesser von 75 Millimetern und ist 11,9 Millimeter dünn. Ein Plastikstöpsel schützt den USB-Anschluss vor Wasser und Staub und das Gehäuse soll Stürze aus bis zu 1,22 Metern Höhe aushalten können. Eine LED an der Oberseite der Bolt B80 gibt Auskunft über die Festplattenaktivität.

»Outdoor-Festplatte« Bolt B80

Leider gibt es noch kein Releasedatum für die SSD. Auch der Preis ist noch nicht beim Hersteller gelistet. Ist man auf der Suche nach einer IP68-zertifizierten Festplatte, kann man die Bolt B80 aber trotzdem im Auge behalten, da es nur wenig Konkurrenz bei den »Outdoor-Festplatten« gibt. Eine Alternative findet man beispielsweise mit der ADATA SD700. Diese kostet in der 512GB-Variante um die 200 Euro, verfolgt aber eher ein pragmatisches Designkonzept.

Bolt B80 - Kreisrunde SSD mit USB-C
Bild: © Silicon Power

Der Beitrag Bolt B80 – Kreisrunde SSD mit USB-C erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime-Patente: VirnetX soll von Apple 440 Millionen US-Dollar bekommen

FaceTime- und VPN-Patente: VirnetX soll von Apple 440 Millionen US-Dollar bekommen

Im langjährigen Streit zwischen Apple und der Patentholdingfirma konnte letztere ein "Final Judgment" erreichen. Allerdings will Apple in Berufung gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Tropfen auf den heißen Stein: Erste iPhone-X-Lieferung umfasst nur 46.500 Geräte

Foxconn hat vor wenigen Tagen die erste Ladung an „iPhone X“-Geräten auf den Weg geschickt. Laut einer lokalen Website sollen allerdings nur 46.500 Einheiten in zwei Länder geschickt worden sein. Es wird zudem berichtet, dass dies deutlich weniger ist als dies sonst der Fall ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Ein »Must Have« für viele iPhone-Nutzer beim Autokauf

Um das iPhone auch am Steuer eines Fahrzeugs verantwortungsvoll nutzen zu können, hat Apple vor drei Jahren die CarPlay-Schnittstelle entwickelt. Sie spiegelt fahrgeeignete Apps wie Karten oder Musik auf das Display eines kompatiblen Autos und erlaubt die Steuerung über die Armaturenknöpfe oder Siri. Nach längeren Anlaufschwierigkeiten hat CarPlay inzwischen fast flächendeckende Verbreitung bei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace Umwelt-Studie: Apple auf Platz 2 von 17 Firmen

Greenpeace hat seinen jährlichen Umwelt-Leitfaden für 17 große Technik-Firmen veröffentlicht.

Im „Guide to Greener Resources“ gibt es Einblicke in die Umweltschutz-Praxis von Unternehmen wie Apple, Google, Amazon, Microsoft, Sony, Samsung und mehr.

Platz 2 aller bewerteten Unternehmen

In der Studie, die Themen wie Energiegewinnung, Ressourcenverbrauch und Chemikalien geprüft hat, landete Apple auf dem zweiten Rang und landete direkt hinter Fairphone, einem Smartphone, dass sich auf absolute Umweltverträglichkeit fokussiert hat.

Greennpeace lobt Apple für das Engagement bei erneuerbaren Energien und für die Reduzierung von Lieferketten-Emissionen. Begrüßt wird auch die Offenheit, die Apple beim Thema „Chemikalien in Produkten“ zeigt.

Laut Greenpeace hat Apple als einziges Unternehmen ein Ziel für erneuerbare Energien für seine Lieferkette gesetzt. So haben sich einige der Apple-Zulieferer schon verpflichtet, 100 Prozent erneuerbare Energien zu nutzen.

Lob für Fokus auf erneuerbare Energien

Positiv sei auch, dass sich Apple auch in den eigenen Firmengebäuden und Serverfarmen für erneuerbare Energien einsetze. In Bezug auf Chemikalien ist Apple neben Google das einzige Unternehmen, das alle bromierten Flammschutzmittel und Polyvinylchlorid eliminiert hat.

Gesamtnote B-, aber A- für Umweltaktivitäten

In der Studie vergibt Greenpeace für Apple am Ende ein B-. In den einzelnen Kategorien erhielt Apple für seine Umweltaktivitäten ein A-, ein B für Chemikalien, aber nur ein C in der Kategorie Ressourcen.

Dies wird mit der „größtenteils“ mangelnden Reparaturfähigkeit der Geräte begründet. Greenpeace hatte Apple bereits 2016 aufgefordert, die Reparaturfähigkeit zu verbessern, um die Lebensdauer von Produkten zu verlängern bzw. Elektroschrott mehr zu vermeiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch 10 Tage bis zum Bestellstart: Euer Trend zum iPhone X

Am 27. Oktober wird man das iPhone X vorbestellen können. Wie sieht eure aktuelle Meinung aus?

iPhone X

Es sind ziemlich genau zehn Tage bis zum offiziellen Bestellstart des iPhone X. Ab dem 27. Oktober um 9:01 Uhr wird man das neue Top-Smartphone aus Cupertino vorbestellen können, das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Mit einem Preis von mindestens 1.149 Euro ist das iPhone X keine günstige Angelegenheit mehr.

Mittlerweile, so kann man in verschiedenen Internet-Medien lesen, hat Foxconn die ersten Geräte fertiggestellt und in Richtung Europa und USA geschickt. Bisher sind die Stückzahlen noch überschaubar – und auch wenn die Produktion in den nächsten Tagen weiter hochgefahren wird, eines gilt schon jetzt als sicher: Nicht alle Bestellungen des neuen iPhone X werden am 3. November ausgeliefert.

Nun die Frage an euch: Habt ihr das iPhone X bereits fest im Budget eingeplant? Oder seid ihr euch noch unsicher, ob ihr es tatsächlich bestellen sollt? Möglicherweise sagt ihr aber auch schon jetzt: Nein, mit meinem iPhone komme ich noch wirklich gut aus, das iPhone X ist nichts für mich.

 

Ich persönlich werde das iPhone X natürlich bestellen. Berufsbedingt bleibt mir eigentlich gar nichts anderes übrig, allerdings muss ich auch sagen: Auf dem Konto schmerzt es schon, vor allem wenn man sich für die 1.319 Euro teure Variante mit 256 GB entscheidet.

Der Artikel Noch 10 Tage bis zum Bestellstart: Euer Trend zum iPhone X erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: Verkaufszahlen könnten Apple über Jahre nutzen

Apple iPhone X: Verkaufszahlen könnten Apple über Jahre nutzen auf apfeleimer.de

In knapp zwei Wochen wird das Apple iPhone X zur Vorbestellung freigegeben, und sowohl Apple als auch Experten haben hohe Erwartungen an das kommende Flaggschiff. Für Analyst Daniel Ives von GBH Insights gibt es in Bezug auf das iPhone X eine sehr gute Chance für Apple.

Apple iPhone X: Super Cycle als mögliche Option

Sollte sich das iPhone X nämlich zum erwarteten Verkaufserfolg entwickeln, dann könnte dies einen Super Cycle auslösen, der sich nicht nur auf das iPhone X als solches bezieht. Sondern auch auf Technologien wie Face ID und OLED-Display, die im iPhone X erstmals zum Einsatz kommen.

Ein Super Cycle des iPhone X hängt aber laut Einschätzung des Analysten vor allem davon ab, ob die Kunden bereit sind, den Aufpreis für das Premium-iPhone zu zahlen. Angesichts der Tatsache, dass die Nachfrage für das iPhone 8 hinter der des iPhone 7 liegen soll, könnte es viel Interesse für das iPhone X geben.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Bei Misserfolg droht Apple-Aktie ein Absturz

Über einen Super Cycle könnte die Apple-Aktie in bisher unbekannte Höhen schnellen. Auf der anderen Seite könnte die Apple-Aktie ein gutes Stück abstürzen, wenn das iPhone X nicht so erfolgreich ist wie gedacht. Für Ives ist ein Aktienkurs von 135 US-Dollar dann eine mögliche Folge. In Verbindung mit weiteren negativen Auswirkungen auf das Fiskaljahr 2019.

Der Beitrag Apple iPhone X: Verkaufszahlen könnten Apple über Jahre nutzen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleaner Pro .

* Entferne doppelte Kontakte ganz einfach! *

HAUPTFEATURES
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
Cleaner Pro hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Cleaner Pro bietet unbegrenzte Backups für dein Adressbuch
Mit Cleaner Pro kannst du für 64 pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Mit Cleaner Pro kannst du für 9,99€ pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Abos werden durch deine Kreditkarte über dein iTunes-Konto verrechnet.
Dein Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Abo-Zeitraums kündigst.
Ein Abo kann während des aktiven Abo-Zeitraums nicht gekündigt werden. Du kannst deine Abos nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen verwalten.

Cleaner Pro . (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mini seit drei Jahren ohne Update

Mit den Worten „Außen mini. Innen ganz groß“ bewirbt Apple den Mac mini auf der hauseigenen Webseite. Der zweite Teil der Apple-Beschreibung ist allerdings Auslegungssache, mittlerweile wird der kleine Computer seit drei Jahren unverändert angeboten und bietet dementsprechend ein kaum zeitgemäßes Innenleben. 569 Euro nimmt Apple für das kleinste, mit einem 1,4 GHz-Prozessor und 500 GB […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnlicher Plattformer „Stagehand: A Reverse Platformer“ erstmals reduziert

Zum ersten Mal seit dem Release Anfang des Jahres habt ihr aktuell die Möglichkeit, den ungewöhnlichen Plattformer Stagehand: A Reverse Platformer (AppStore) von Big Bucket Software günstiger aus dem AppStore zu laden.

Bisher lag der Preis für die Universal-App bei durchweg 2,29€. Davon spart ihr nun immerhin gut die Hälfte. Denn im Moment liegt der Preis bei lediglich 1,09€. Wenn ihr uns fragt, ist das ein fairer und absolut günstiger Preis für einen tollen Plattformer.
-gki23989-
Dieser ist ein echter Premium-Download ohne In-App-Käufe und bietet ein durchaus ungewöhnliches Gameplay. In diesem trefft ihr auf Frank, mit dem ihr durch die Plattformer-Welt rennt und springt. Allerdings steuert ihr nicht Frank selbst, der dank Auto-Runner-Mechanik nicht nur selbst läuft, sondern auch über kleinere Hindernisse und Abgründe springt.

Stagehand: A Reverse Platformer iOS Trailer

Der Beitrag Ungewöhnlicher Plattformer „Stagehand: A Reverse Platformer“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Emoji Powerbanks, Kopfhörer, iPhone & MacBook Netzteile im Angebot

In Sachen Smartphone-Zubehör bietet uns heute wieder Amazon in Zusammenarbeit mit dem Hersteller iProtect attraktive Angebote. Diesmal mit von der Partie sind Netzteile für eure MacBook und iPhone, neue Kopfhörer und, man mag es kaum Glauben, Einhorn- und Kackhäufchenemoji-Powerbanks. 

Kackhäufchen Emoji Powerbank

Bis zu 20 Prozent bieten uns derzeit iProtect und Amazon auf ausgewählte Zubehör-Artikel rund um iPhone, MacBook und Co. Darunter Netzteile, KFZ-Charger, Kopfhörer und auch aussergewöhnliche Powerbanks. Die Angebote gelten wie immer den ganzen Tag bzw. so lange der Vorrat reicht.

Emoji Powerbanks (Einhorn & Kackhäufchen)





Kopfhörer