Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 695.501 Artikeln · 3,74 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Musik
6.
Spiele
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Dienstprogramme
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Unterhaltung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Eminem
2.
Ed Sheeran
3.
Justin Bieber & BloodPop®
4.
Ed Sheeran
5.
Rita Ora
6.
Nico Santos
7.
Mark Forster
8.
P!nk
9.
Ed Sheeran
10.
Bausa

Alben

1.
Eminem
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Ed Sheeran
4.
LINKIN PARK
5.
Helene Fischer
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Michael Bublé
8.
James Blunt
9.
P!nk
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Sebastian Fitzek
6.
Eva Almstädt
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Dan Brown
10.
Håkan Nesser
Stand: 08:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

270 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. Oktober 2017

iOS 11.1 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht

iOS 11.1 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht
[​IMG]

Weiter geht es mit den Beta-Versionen für iOS 11.1, soeben wurde Beta 3 für Entwickler veröffentlicht. Seit der Veröffentlichung der zweiten...

iOS 11.1 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7TV: Live-Stream von ProSieben, Sat.1, Kabel1 und Co. jetzt kostenlos

TV-Inhalte werden immer mehr per Stream verfolgt. Die Neuerungen rund um die TV-App „7TV“ der ProSiebenSat.1 Gruppe tragen sicherlich dazu bei, dass zukünftig Live-TV Inhalte verstärkt am iPhone und iPad konsumiert werden. Ab sofort können die Sender der Gruppe per 7TV App kostenlos und live gestreamt werden.

7TV: Sender der ProSiebenSat.1 Gruppe ab sofort kostenlos im Live-Stream

Die 7TV App der ProSiebenSat.1 Gruppe ist nicht neu und auch bisher konnte man sich über diese auch Live-TV Inhalte der unterschiedlichen Sender angucken. Allerdings musste man bisher hierfür bezahlen. Dies ändert sich mit dem jüngsten Update. Die Release-Notes sind zwar nicht lang, allerdings bringt das Update eine willkommene Neuerung mit sich.

7TV ist die App der ProSiebenSat.1 Gruppe. Über diese gibt es Live-sowie On-Demand-Inhalte. Mit dem Update auf Version 1.12.0 der App könnt ihr die Sender der Gruppe kostenlos im Livestram betrachten. Darüberhinaus bringt das Update zwei neue Sender mit sich. Ab sofort genießt ihr folgende Sender über die App: ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 Gold, kabel eins Doku sowie DMAX und TLC. Wie erwähnt, erhaltet ihr nicht nur kostenlosen Zugriff auf die Mediatheken der Sendern, sondern auch auf die Live-Inhalte. Neun Sender in einer App.

7TV - Mediathek, TV Livestream (Kostenlos, App Store) →

Eine willkommene Neuerung der Sendergruppe. Eine Mini-Hürde gilt es zu überwinden. Ihr müsst euch einmal für den 7Pass registrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 und tvOS 11.1 Beta 3: Die Public Betas sind da

Public Beta User können sich jetzt auch die neuesten Versionen laden.

Zumindest gilt dies für iOS 11.1 und tvOS 11.1. watchOS 4.1 wurde noch nicht frei gegeben – aber das dürfte auch nicht mehr lang auf sich warten lassen. Wir wünschen allen registrierten Testern, die die Installation wagen, viel Erfolg beim Ausprobieren! (danke Bester Chef)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Neue Betas | Geld für Patenttroll | WLAN: WPA2 etwas geknackt | iPhone X | Tim Cook – #apnp vom 16.10.2017

Es ist 22 Uhr und 7 Minuten (plus X) am 16. Oktober 2017 (X = oder jeweils später, je nachdem) und ihr wisst, was das bedeutet: Zeit für den #apnp. Darauf freuen sich manche das gesamte Wochenende – besonders wenn es eine feine Telekom-Geschichte gibt. Über die berichten wir ohnehin viel zu wenig. Willkommen beim #apnp vom 16.10.2017!

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Neue Betas von iOS 11.1. watchOS 4.1 und tvOS 11.1

Apple will anscheinend nichts anbrennen lassen und hat heute wieder eine neue Runde Betas veröffentlicht. Diesmal sind es die dritten Vorabversionen von iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1, die man ab sofort ausprobieren darf, insofern man ein Entwickler ist.

400 Millionen für den Patenttroll

Patenttrolle sind Firmen, die sich triviale Sachen patentieren lassen, sie selbst nicht implementieren (also selbst kein Produkt anbieten), dafür aber andere, die auf dieselbe Idee kamen, verklagen. Auf VienetX trifft das wohl zu, allerdings sind die Trolle auch gerne mal erfolgreich in ihren Vorhaben. Ein Gericht hat nun entschieden, dass Apple knapp 440 Millionen Dollar zahlen muss.

WPA2: WLAN-Verschlüsselung ein bisschen geknackt

Es hat lange genug gedauert, aber nun ist offenbar WPA2, mit dem wir unsere WLAN-Netzwerke verschlüsseln, offenbar nicht mehr absolut sicher. Oder sagen wir: Es ist gegenwärtig möglich, bestimmte Verbindungen abzuhören. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Die gefundene Lücke lässt sich per Update stopfen – Router und Betriebssysteme benötigen eine kleine Spritze und dann läuft es wieder, so die Sicherheitsforscher.

Da is’ dat Ding: Foxconn liefert iPhone X an Apple aus

Noch etwa zwei Wochen und dann beginnen Vorbestellungen und Auslieferung des iPhone X. Damit das gelingen kann, müssen die Smartphones zusammengebaut werden. Foxconn hat nun erste Exemplare an Apple übergeben. Die Anzahl ist zwar noch ziemlich übersichtlich, aber positiv ausgedrückt wird es zumindest nicht mehr weniger.

Tim Cook schwärmt von Deutschland

Die FAZ hatte Gelegenheit, sich mit Tim Cook zu unterhalten. In dem Interview ging es unter anderem um Deutschland – und davon ist Cook ganz besonders begeistert, denn bei deutschen Unternehmen sei einfach alles perfekt. Deshalb sei auch das Glas vom Apple Campus aus Deutschland. Jemand anderes hätte das überhaupt nicht hinbekommen.

Aus der Redaktion: Romans neue Apple Watch (mit LTE)

Roman hat sich eine Apple Watch Series 3 mit LTE gegönnt. Er ist bei der Telekom und die eSIM ist ohnehin nur virtuell. Es hätte alles so einfach sein können… Doch lasst es ihn ruhig selber erzählen, was dann passierte.

Meine Apple Watch ist da – gut anderthalb Wochen vor den ursprünglich Lieferterminen, großartig, was? Habe mich richtig gefreut. Aaaaber – LTE einfach schnell einrichten? Nein… ich muss mir den Code für die eSIM erst zuschicken lassen – ich könnte ihn ja auch online erhalten… jaa haa aber da müsste ich im Kundencenter angemeldet sein. Mein naiver Einwand, „bin ich bereits“ erzeugte auch nur ein nachsichtiges Lächeln… Für Geschäftskunden gibt es ein komplett getrenntes Portal. Um sich dort anzumelden, müssen Sie den Zugang zunächst mittels A4-Formblatt beantragen und schriftlich einreichen…. haben Sie das auch schon gemacht? – Nein, habe ich nicht… jetzt muss ich also noch paar Tage zuwarten…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wi-Fi-Sicherheitslücke in neuen Versionen von iOS und macOS bereits behoben

​Neue Versionen von iOS und macOS ohne KRACK-Anfälligkeit: Apple hat Autor Rene Ritchie von iMore heute Früh bestätigt, dass man die neue Wi-Fi-Sicherheitslücke, die Router und Betriebssysteme aller Hersteller weltweit betrifft, in kommenden Versionen von iOS und macOS bereits geschlossen hat. Registrierte Entwickler haben schon jetzt Zugriff auf die neuen Beta-Versionen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Portraits von ihr“: Apple Werbespot zum iPhone 8 jetzt auch auf Deutsch

Das Werbe-Video „Portraits von ihr“ ist nun auch auf Deutsch zu sehen.

Der Clip dreht sich gänzlich um die neue Kamera-Funktion, die exklusiv im iPhone 8 Plus enthalten ist. Bereits vor knapp  zwei Wochen war das englische Original erschienen.

In der Werbung tritt Shannon Wise aus der Musik-Gruppe „The Shacks“ auf und wir in den verschiedenen Foto-Modi präsentiert. Das 38 Sekunden lange Video findet Ihr auf Deutsch ab sofort hier:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Outlook für den Mac soll sich künftig mehr an der iOS-Version orientieren

Ja, ich gebe es zu. Auf meinen Macs fristet die in macOS vorinstallierte Mail-App ein Schattendasein. Ich setze in Sachen Mails, Kalender, Kontakte und Co. auch auf dem Mac auf Microsoft Outlook. Ganz einfach, weil ich dort sämtliche Informationen an einem Ort zusammengeführt vorfinde. Und genau für diese App wird demnächst offenbar eine gravierende Desgin-Änderung ins Haus stehen. So plant Microsoft offenbar, Outlook für den Mac und für Windows deutlich zu verschlanken und sich dabei in Sachen Design an der Outlook-App für iOS (kostenlos im AppStore) zu orientieren, wie The Verge berichtet.

Sowohl die Mac-, als auch die Windows-Version werden dabei eine einzeilige Ribbon-Leiste erhalten, die sich vom Nutzer anpassen lässt. Auf diese Weise soll es für diese leichter werden, die am häufigsten genutzten Funktionen noch schneller und besser im Zugriff zu haben. Die linke Navigationsleiste wird zudem einen schnelleren Zugriff auf die Ordner der konfigurierten Accounts ermöglichen, ebenso, wie dies bereits über den Umschalter in Outlook für iOS umgesetzt ist.

Aktuell gibt es noch keinen offiziellen Zeitplan, wann das neue Design umgesetzt wird. Intern sollen allerdings bereits die ersten Tests laufen. Erwartet wird, dass die Neuerungen zunächst für Abonnenten von Office 365, später dann in Office 2019 zur Verfügung stehen werden. Bevor es soweit ist, soll Microsoft allerdings auch noch an weiteren Verbesserungen für die Mac-Version arbeiten, darunter eine Slide-to-Delete Geste über das (Magic) Trackpad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Neue Mobilfunktarife für Unternehmen mit flexiblem Datenvolumen

Die Deutsche Telekom hat am heutigen Tag neue Mobilfunktarife für Unternehmen vorgestellt. Diese bieten im Vergleich zu den bisherigen Tarifen verschiedene Verbesserungen. So bietet die Telekom in den Tarifen BusinessMobil S bis XL zukünftig ein flexibles Datenvolumen an.

Neue BusinessMobil S bis XL Tarife für Geschäftskunden vorgestellt

In vielen Betrieben schwankt laut Telekom der Arbeitsaufwand saisonal. Entsprechend unterschiedlich ist daher auch die Datennutzung beim mobilen Arbeiten mit Smartphone und Tablet. Bisher waren die Tarife ziemlich straff und genau da möchte die Telekom mit den neuen BusinessMobil S bis XL Tarife  ansetzen.

Neben den bisher üblichen Flats für Telefonie, SMS und HotSpots enthalten die Tarife mit der Data Flex Option ein definiertes Datenvolumen für ein Jahr. Im Business Mobil Tarif M sind das zum Beispiel 60 Gigabyte pro Jahr. Dieses Datenvolumen können Nutzer in 24 Teile à 2,5 Gigabyte flexibel aufteilen. In Monaten mit hohem Bedarf nutzen sie dann zum Beispiel 4 mal 2,5 Gigabyte anstatt nur die üblichen 5 Gigabyte.

Mit dem Service One Nummer können Nutzer auch auch bei Anrufen mit dem Smartphone ihren Kunden die Firmen-Festnetzrufnummer anzeigen lassen, die Mobilfunknummer bleibt auf Wunsch verborgen. Ein weiterer Bonus für Business Mobil Kunden: Eine Mobilbox-Ansage durch einen professionellen Sprecher ohne störende Nebengeräusche für einen seriösen Unternehmensauftritt.

Drüberhinaus verbessert die Telekom die Serviceleistungen. Die Telekom schreibt

So erhalten Kunden beispielsweise bei Verlust oder Schaden eines Endgeräts innerhalb von 24 Stunden ein neues Smartphone und falls notwendig kostenlos eine neue SIM-Karte. Außerdem gibt es bei Business Mobil Zubuchoptionen wie etwa Protect Mobile, ein Rund-Um-Schutz für das Mobilgerät gegen Cyberangriffe: Sicherheitsfeatures im Telekom Mobilfunknetz bieten Schutz und die App auf dem Gerät erkennt zudem Gefahren beim Surfen und führt regelmäßige Sicherheitsscans durch.

Die Business Mobil Tarife gibt es in den Paketgrößen S, M, L und XL. Die Preise variieren von monatlich 29,37 Euro netto mit 2 Gigabyte monatlichem Datenvolumen bis 69,71 Euro für ein Datenkontingent von 144 Gigabyte pro Jahr. Zudem kosten Top-Handys je nach gewähltem Tarif zwischen 46,17 Euro bis 86,51 Euro (netto).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro: Benchmarks durchgesickert?

Im Dezember ist es soweit: Der iMac Pro soll ausgeliefert werden - es soll nicht nur der schnellste bisher verfügbare Mac sein, sondern auch der erste Mac mit bis zu 18 Prozessorkernen. Das Vergnügen wird natürlich seinen Preis haben: 4.999 US$ kostet alleine die Basiskonfiguration mit 8-Kern-Intel-Xeon-Chip - einen Preis für die 18-Kern-Variante hat Apple bisher noch nicht genannt. Gerade wur...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumsing 6-Port USB Ladegerät für 16,49€ statt 29,99€!

Ganze 13,50€ könnt ihr heute auf 60W 6-Port USB Ladegerät von Lumsing sparen. Durch die Eingabe des Gutscheincodes „L9VD7RV8“ kommt ihr von 29,99€ auf 16,49€.

Das Ladegerät hat eine Leistung von 60W und ermöglicht es 6 Geräte gleichzeitig zu laden. Sofern das eure Geräte unterstützen sind sogar Ladegeschwindigkeiten mit bis zu 3A pro Port möglich

  • 6 Anschlüsse zur Auswahl: Genug Anschlüsse, um alle Geräte einer Familie zu versorgen. Laden Sie Ihre Geräte schnell und sicher. Dank der kompakten Abmessung sparen Sie Platz.
  • 60W Power: Das starke und intelligente 6-Anschlüsse Desktop-Ladegerät kann genügend Strom liefern, um 6 Geräte gleichzeitig aufzuladen. Smart-Technologie ermöglicht Ladegeschwindigkeiten bis zu 3A pro Port.
  • Intelligenter Steuerungschipsatz: Jeder Eingang kann den Lademodus von verschiedenen verbundenen digitalen Geräten erkennen. Smart-Technologie maximiert Kompatibilität mit Android, Apple und anderen Geräten. So wechselt das Ladegerät automatisch zum richtigen Modus, um bei voller Geschwindigkeit aufzuladen.c

Amazon Bewertung: 4,1 von 5 Sternen (38 Bewertungen)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Drohnenvideo: Apple Park fast fertig gestellt – Bauarbeiten am Basketball-Platz beginnen

Die Fertigstellung des Apple Parks naht. So langsam aber sicher geht das Jahr 2017 zu Ende und ein neues Drohnenvideo zeigt, dass sich die Bauarbeiten am Apple Park dem Ende entgegen bewegen. Nichtsdestotrotz liegt noch ein wenig Arbeit vor Apple.

Apple Park fast fertig gestellt

Im Frühjahr dieses Jahres hatte Apple bekannt gegeben, dass der Apple Campus 2 auf den Namen „Apple Park“ hören wird. Gleichzeitig gab der iPhone-Hersteller bekannt, dass die ersten Mitarbeiter in das Raumschiff umziehen werden und sich der gesamte Umzug über das laufende Jahr erstrecken wird. Das Steve Jobs Theater hat zur iPhone X Keynote bereits seine Premiere gefeiert und so langsam aber sicher fügt sich auf dem Gelände ein Puzzleteil zum nächsten.

In den letzten Jahren haben YouTuber bereits regelmäßig ihre Drohnen in die Luft geschickt, um uns einen guten Überblick zu geben, wie weit der Bau fortgeschritten ist. Nun wurde ein neues Video von Matthew Roberts veröffentlicht.

Laut Roberts ist der Apple Park nahezu fertig gestellt. Hier- und dort sieht man nur noch ein paar Baumaschinen etc., die restliche Arbeit liegt hauptsächlich in den Landschaftsarbeiten. Das Außengelände wird immer weiter angelegt und neue Wege ermöglichen den Übergang von einem Gebäude zum nächsten. Mittlerweile ist auch das Besucherzentrum fertig gestellt.

Nun stehen die Restarbeiten auf dem Programm. So wird für die Angestellten beispielsweise ein Basketball- und Tennis-Platz angelegt. Auch an dem Fitness-Center für Angestellte wird noch gearbeitet. Rund 12.000 Mitarbeiter wird der Apple Park beherbergen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue verspricht für Indien: Apple Pay, TV App & revolutionäre Innovationen

Eddy Cue verspricht für Indien: Apple Pay, TV App & revolutionäre Innovationen auf apfeleimer.de

Apple SVP Eddy Cue stand der indischen Tageszeitung Mint für ein Interview zur Verfügung, das wir Euch zusammenfassen.

Der SVP äußert sich zur TV-App, Apple Originals, gibt Auskunft zum geplanten Apple Pay in Indien und verspricht Produktinnovationen, die bis jetzt noch nicht beworben wurden.

Cue: Apple wird weiterhin revolutionäre Produkte vorstellen

Eddy Cue ließ sich zwar noch nicht dazu überreden, ein genaues Datum zu verraten, wann Apple Pay in Indien genutzt werden kann, verspricht aber 100 %, dass es zu einem zeitnahen Release kommen wird. Apple hat dafür gleich Mal die Apple Pay Chefin Jennifer Bailey nach Indien geschickt, die dort mit Banken und Kreditkartenhäusern verhandeln soll.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Außerdem verspricht der SVP, dass von Apples hauseigenen Apple Original TV Serien Großes zu erwarten sei. Mit dem Neustart von Steven Spielberg Amazing Stories legt Apple den Grundstein für zukünftige Projekte mit erfolgreichen Produzenten & Regisseuren. Cue betont in diesem Fall noch mal, dass Apple 1 Milliarde USD in das Projekt steckt.

Außerdem geht er davon aus, dass die TV App einen Meilenstein für Serien-Fans darstellen wird. Diese müssen zukünftig nicht mehr von einer Streaming-App in die andere wechseln, sondern können alle gebuchten Angebote über ein Portal nutzen.

Für echte Innovationen brauchen wir einfach etwas Zeit!

Zum Schluss geht Cue noch kurz darauf ein, wieso er glaubt, das Apple weiterhin revolutionäre Produkte und echte Innovationen liefern wird. Verraten kann er hier noch nichts genaues, man habe aber Großes in der Pipeline. „Sie benötigen einfach ein bißchen mehr Zeit“ und wollen lieber echte Innovationen liefern, als alle paar Monate ein neues Produkt.

Und er erklärt, wie sich die Arbeit unter Cook zu der unter Jobs unterscheiden würde  (oder eben nicht). Denn Eddy sagt, dass für beide CEOs immer das Produkt im Mittelpunkt stand. Beide verfolgen ähnliche Erfolgsrezepte und er glaubt, dass er unter den beiden besten CEOs gearbeitet hat/arbeitet, die er sich vorstellen kann.

Hier geht’s zum kompletten Interview.

Der Beitrag Eddy Cue verspricht für Indien: Apple Pay, TV App & revolutionäre Innovationen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 stopfen WLAN-Sicherheitslücke

Apple hat sich direkt der großen Sicherheitslücke in WLAN-Netzwerken angenommen

UPDATE 20.45 Uhr: Wie appleinsider berichtet, hat Apple die Sicherheitslücke, durch die Hacker WLAN-Kennwörter des WPA2-Typs knacken und in Netzwerke eindringen können, in den vorhin erschienenen Betas von iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 geschlossen. Besitzer von Apple-Geräten müssen sich also weniger Sorgen um mögliche Attacken machen, da die finalen Version der Updates in nicht allzu ferner Zukunft für alle Nutzer erscheinen werden.

So berichtete iTopnews um 16.42 zum Thema:

Die entdeckte Sicherheitslücke betrifft das WPA2-Protokoll, das wohl bekannteste Passwort-System für Router. Mit nur vier Schritten könnten Hacker demnach in ihrer Nähe befindliche Netzwerke knacken und deren eigentlich verschlüsselte Datenströme unverschlüsselt auslesen.

Dazu kann eine Technik namens KRACK verwendet werden. Diese dient laut einem Bericht von ArsTechnica dazu, das Netzwerk von außen mehrfach mit Schlüsseln um Zugriff zu bitten und mit kryptographischen Methoden schlussendlich den korrekten Schlüssel zu entziffern.

Auch HTTPS schützt nicht zu 100 Prozent

Ist dieser einmal vom Netzwerk angenommen worden, können Angreifer sowohl sensible Informationen des WLAN-Nutzers auslesen als auch Malware zur Schädigung auf Webseiten übertragen – im Sonderfall sogar, wenn diese durch das sicherere Protokoll HTTPS geschützt sind.

iOS und macOS sind ebenfalls mögliche Ziele

Die Problematik ist auch nicht auf ein Betriebssystem beschränkt – macOS und iOS sind ebenfalls potentielle Angriffsobjekte. In einem ausführlichen Video (unten angehängt) wird die Methode demonstriert.

Wie genau jetzt auf die Entdeckung reagiert werden soll, ist momentan noch nicht klar. Im Idealfall sollten die Telekommunikations-Anbieter aber wohl schnellstmöglich Patches für ihre Router-Systeme erarbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro: Hat Geekbench schon Daten über den neuen Apple Rechner?

Ein neuer Rechner – vielleicht der iMac Pro – ist in der Geekbench-Datenbank aufgetaucht.

Der Desktopcomputer mit einem neuartig getakteten Xeon-Prozessor von Intel trägt auf jeden Fall eine Signatur mit „AAP“ – also Apple – vorneweg. Er taucht in zwei Einträgen auf, einmal mit acht und einmal mit zehn Kernen und je 3,2 bzw. 3,0 GHz Basis-Taktung.

Intel-Prozessoren mit derartigen Paramentern sind bislang nicht bekannt. Da Apple keine anderen unbekannten Rechner mit derartigen Chip-Sets und Leistungen angekündigt hat außer den iMac Pro, stellt sich nun die Frage, ob Cupertino für den im Dezember neu erscheinenden Mac spezielle Chips bestellt.

iMac Pro: Mögliche Benchmarks zeigen deutlichen Leistungsschub

Deren Leistung wäre laut den möglichen Geekbench-Daten auf jeden Fall die mit Abstand beste, die ein iMac je erzielt hat: Mit durchschnittlich 23536 Punkten läge sie deutlich über der Power des derzeit besten 5K iMacs mit einem 4,2 GHz i7 Prozessor, der 19336 Punkte erreicht.

Der ebenfalls angekündigte iMac Pro mit 18 Kernen dürfte diese Marke noch deutlich übertreffen. Aber natürlich dürfen Kunden dies von einem iMac, der mit acht Kernen bereits erst ab 4999 US-Dollar erhältlich sein wird, auch erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Neues Drohnenvideo zeigt Mega-Campus

Neuer Monat, neues Drohnenvideo vom Apple Park. Diesmal nimmt Matthew Roberts seine Zuschauer in Bereiche mit, die bislang eher in Hintergrund geraten sind. Rund um den Apple Campus wird es grüner, die letzten Mitarbeiter sollen im Frühjahr 2018 umziehen.

Wie üblich gibt es auch im Oktober ein neues 4k Drohnenvideo des Apple Park von Matthew Roberts. Nachdem im September zwei Videos veröffentlicht wurden, bei dem einmal das Steve Jobs Theater vor der Keynote im Vordergrund stand, nimmt die Drohne diesmal Kurs auf abgelegenere Plätze. Das Video zeigt Sportplätze auf dem fünf Milliarden US-Dollar schweren Komplex, die Fitnessstudios im Apple Park ergänzen sollen.

In der jüngsten Fassung des Drohnenvideos ist das bereits fertiggestellte Besucherzentrum zu sehen. Man kann in jedem Fall gut erkennen, dass sich die Bauarbeiten am Apple-Campus allmählich dem Ende neigen und dass es kaum noch Baustellen gibt. Die Planung ist, dass bis April auch die letzten Mitarbeiter aus dem berühmten 1 Infinite Loop in das Mothership umziehen.

Eine erste Bewährungsprobe hat das monumentale Bauwerk bereits hinter sich: Im September fand erstmals eine Keynote im Steve Jobs Theater statt – und dann gleich eine solche prestige-trächtige: Apple zeigte seinerzeit das iPhone 8, iPhone 8 Plus und das iPhone X, das den zehnten Geburtstag des Apple-Smartphones symbolisiert – wenngleich das laut Apple absolut nur ein Zufall war.

Mit Material von Toni Ebert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 440 Millionen im Patentstreit an VirnetX zahlen – Berufung angekündigt

Die Patentrechtsstreitigkeiten zwischen Apple und VirnetX laufen nun schon ein paar Jahre und nach wie vor gibt es noch keine endgültige Entscheidung. Nun wurde Apple von einem Gericht zu einer Zahlung von 440 Millionen Dollar verurteilt. Allerdings kündigte Apple direkt an, in Berufung zu gehen.

Apple soll 440 Millionen im Patentstreit an VirnetX zahlen

VirnetX hat heute bekannt gegeben, dass ein Gericht in Texas, genauer gesagt das United States District Court for the Eastern District of Texas, sämtliche Anträge seitens Apple in dem Patentstreit abgelehnt hat.

Gleichzeitig gab man allen Anträgen seitens VirnetX statt und verurteilte Apple zu einer Zahlung von 439,7 an VirnetX. Dabei handelt es sich um Lizenzgebühren, die Apple an VirnetX zu entrichten hat. VirnetX zeigte sich von der Entscheidung hoch erfreut und gab zu verstehen, dass man nicht nur mit der Zahlung von 1,20 Dollar pro betroffenen iPhone, iPad und Mac zufrieden sei, sondern auch mit der Tatsache, dass Apple für Anwaltskosten aufkommen muss und für das vorsätzliche Vorgehen bestraft wird.

Ursprünglich startete der Rechtsstreit zwischen Apple und VirnetX im Jahr 2010 und somit vor sieben Jahren los. Es geht um FaceTime-Technolgien, die Apple nach Ansicht von VirnetX benutzt, ohne dafür Lizenzgebühren zu zahlen. Im Jahr 2012 wurde Apple bereits zu einer Zahlung von 368,2 Millionen Dollar verurteilt und ging in Berufung. Auch mit der heutigen Entscheidung ist das Ende dieses Verfahrens noch nicht erreicht. Zwischenzeitlich lag der Streitwert auch schon einmal über 600 Millionen Dollar. (via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Eddy Cue: „Wir sind so innovativ wie eh und je“

Apple Eddy CueIn den Jahren seit dem Tod des Apple-Gründers Steve Jobs sieht sich das Unternehmen wiederholt der Kritik ausgesetzt, es mangle an Ideen und Innovation. Im Interview mit dem indischen Magazin Livemint hat Apples Senior Vice President, Internet Software and Services Eddy Cue dem nun vehement widersprochen. Apple habe vielmehr enormen Innovationsgeist an den Tag gelegt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue widerspricht der Kritik an Apples schwindender Innovationskraft

In den vergangenen Jahren sieht sich Apple immer mehr der Kritik ausgesetzt, man hätte seine einst so hochgelobte Innovationskraft verloren. Vor allem ist dies seit dem Tod von Steve Jobs zu beobachten. In einem aktuellen Interview widerspricht Apples iTunes-Chef Eddy Cue nun vehement diesen Meinungen. Gegenüber der indischen Publikation Livemint wird er mit den Worten zitiert: "I disagree vehemently with that and I think we've been incredibly innovative.". Während sowohl das iPad, als auch die Apple Watch noch nach dem iPhone auf den Markt gekommen sind, gestand Cue gleichwohl, dass Innovationen und revolutionäre Produkte eben ihre Zeit bräuchten. Zudem sie Apple auch mit dem Mac, macOS und iOS an der Spitze ihrer jeweiligen Märkte. Zu bedenken ist zudem, dass viele der Produkte inzwischen einen hohen Grad an Ausreifung erreicht haben, weswegen die ganz großen Neuerungen inzwischen nicht mehr möglich sind. Face ID auf der anderen Seite sei jedoch eine wirkliche technische Revolution, die aktuell noch von Vielen unterschätzt werde.

Das gesamte Interview ist durchaus einen Abstecher wert. Darin geht es neben der Innovationskraft Apples auch noch um die Unterschiede bei der Unternehmensführung zwischen den Apple CEOs Tim Cook und Steve Jobs und Apples Bestrebungen für eigene Video-Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WPA2 unsicher: KRACK hebelt WLAN-Verschlüsselung aus

WPA2 unsicher: KRACK hebelt WLAN-Verschlüsselung aus
[​IMG]

Nach Bluetooth hat es jetzt auch das drahtlose Netzwerkprotokoll WLAN erwischt - konkret den Standard WPA2. Potentiell sind alle Geräte, die über einen entsprechenden Chip verfügen, betroffen, auch die Produkte von Apple.

Die belgischen...

WPA2 unsicher: KRACK hebelt WLAN-Verschlüsselung aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyse: Wie das iPhone X die Zukunft von Apple bestimmen könnte

Das iPhone X ist eines der wichtigsten Produkte der Firmengeschichte von Apple.

Deshalb stellt sich der Analyst Daniel Ives von GBH Insight auch die Frage, ob sein Einfluss auf die Zukunft des Unternehmens auch Schattenseiten haben könnte. Wie alle anderen Kenner erwartet auch er einen „Superzyklus“ mit vielen verkauften Geräten, ist sich aber über deren Wirkung auf Apple als Firma nicht ganz im klaren.

Bei einem großen Erfolg, so Ives, könnte das iPhone X die Apple-Aktie in ungeahnte Höhen katapultieren – vielleicht sogar über die in letzter Zeit oft beschworene Marke von einer Billion Marktkapitalisierung.

Kaufkraft der iPhone X Kunden nicht absolut kalkulierbar

Wie hoch die genauen Verkaufszahlen dann aber im Endeffekt wirklich sein werden, das bestimmen derzeit noch unkalkulierbare Faktoren wie etwa die Frage, ob Kunden bereit sind den noch höheren Preis des iPhone X zu zahlen – insbesondere im wachsenden Markt China.

Alles in Allem aber ist Ives optimistisch: Er schätzt, wie appleinsider berichtet, einen Apple-Aktienwert von 160 bis 175 US-Dollar im Laufe der nächsten 12 bis 18 Monate, in denen der Verkaufszyklus des iPhone X dank höherer Produktionseffizienz seinen Höhepunkt erreichen dürfte. Derzeit liegt das Papier bei etwas unter 160 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft spendiert macOS Outlook ein iOS-Design

Microsoft spendiert macOS Outlook ein iOS-Design auf apfeleimer.de

Dass Microsoft seinem Office 365 Paket und insbesondere Outlook neue Designkonzepte spendiert, ist ja nichts Neues.

Speziell Outlook als E-Mail-Programm soll designtechnisch so angepasst werden, dass es mit dem macOS System etwas mehr harmoniert.

Neues macOS Outlook erinnert stark an Windows Live Mail…

Meiner Meinung nach sieht das Ganze optisch eher wie die Windows Live App bei Windows 10 Rechnern aus. Verglichen mit der Standardmail in macOS sind hier auf jeden Fall deutliche Designunterschiede zu erkennen. Microsoft weist extra darauf hin, dass die Spalte ganz links personalisiert werden und so Euren Bedürfnissen angepasst werden kann.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Microsoft erklärt, dass speziell MacBooks unter Influencern extrem beliebt sind und daher ist es für den Konzern auch wichtig, dass genau diese Nutzer ein Outlook offeriert bekommen, das perfekt mit dem macOS System harmoniert. Die aktuelle Version wird gerade intern bei Microsoft getestet und Office 365 Abo-Kunden werden das Update zuerst erhalten. Wenn das so weit ist, werden wir Euch ausführlich darüber berichten!

Einer meiner ersten Schritte mit dem iMac war eine Alternative zur macOS Mail zu suchen…Welche Mail-App verwendet Ihr am iMac oder MacBook? Standard-Mail App, Outlook oder…? Ab damit in die Kommentare!

Der Beitrag Microsoft spendiert macOS Outlook ein iOS-Design erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Flash Player; Rabatt auf 500-GB-SSD; Apple Maps erhält ÖPNV-Daten für Irland

Update für Flash Player - in der Version 27.0.0.170 des Browser-Plugins wurde eine kritische Schwachstelle geschlossen, die Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Flash-Dateien ermöglichte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gardenscapes – New Acres

Willkommen in Gardenscapes! Reche dir deinen Weg durch eine Geschichte voller unerwarteter Wendungen und lass einen wunderschönen Garten wieder in alter Schönheit erstrahlen!

Begib dich auf eine abenteuerliche Reise: Schließe Match-3-Level ab, erneuere und dekoriere verschiedene Bereiche im Garten, komme hinter verborgene Geheimnisse und genieße die Gesellschaft von lustigen Charakteren wie Austin, dem Butler! Worauf wartest du noch? Baue den Garten deiner Träume!

Das Spiel beinhaltet:
* Einzigartiges Gameplay: Tausche aus und passe an, erneuere und dekoriere deinen Garten und genieße eine originelle Handlung – alles an einem Ort!
* Hunderte einzigartige Match-3-Level
* Dutzende Charaktere, mit denen du Freundschaften schließen kannst
* Ein entzückendes Haustier, das immer da ist, um dich bei Laune zu halten
* Ein soziales Netzwerk im Spiel, mit dem du immer auf dem Laufenden bleibst
* Verschiedene Bereiche im Garten mit einzigartigen Bauten: kaputte Springbrunnen, mysteriöse Labyrinthe und vieles mehr
* Eine Community, die immer an erster Stelle steht – werde Nachbar deiner Facebook-Freunde!

Gardenscapes (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Beta von watchOS 4.1 und tvOS 11.1 freigegeben

Apple hat die dritte Betarunde für watchOS 4.1 und tvOS 11.1 eingeleitet. Die neuen Vorabversionen für zahlende Entwickler beinhalten Fehlerbehebungen und Performance-Optimierungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facetime und iMessage: Apple muss über 400 Millionen Dollar an Patenttroll zahlen

Apple muss voraussichtlich 439,7 Millionen Dollar an einen sogenannten Patenttroll zahlen. VirnetX hatte Lizenzzahlungen für Schutzrechte eingefordert, die Apple in iMessage und Facetime betreffen sollen.

Apple wurde von einem US-Gericht heute zur Zahlung  von 439,7 Millionen Dollar an die Firma VirnetX verurteilt.  Das ist ein Patenttroll, der schon seit 2010 gegen Apple prozessiert. Apple soll durch iMessage und Facetime verschiedene Patente im Besitz von VirnetX verstoßen.

VirnetX hatte etwa 2012 einen Fall gewonnen, der Apple zwang seinen Videotelefoniedienst Facetime auf eine andere Art zu realisieren. Frühere Einschätzungen gingen davon aus, dass darunter zeitweise die Qualität von Facetime gelitten habe, bis Apple eine alternative Lösung implementieren konnte. Die Prozesse gingen unterdessen weiter, bis nun ein texanisches Distriktgericht eine finale Entscheidung traf, in der es alle von Apple vorgebrachten Einwände ablehnte.

Die US-Tech-Industrie hat ihre Liebe Not mit Patenttrollen, die oft selbst kein einziges Produkt herstellen oder vermarkten. Sie kaufen lediglich Schutzrechte in großer Zahl auf und versuchen anschließend Lizenzzahlungen von Parteien einzutreiben, die gegen diese Patente verstoßen haben könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stage Fright: Lampenfieber unter Monstern verpackt in neue Musik-App für Kinder

Ein wenig Deutschland sucht den Superstar findet sich im neuen Musik-Spiel Stage Fright für iOS.

Stage Fright 2

Stage Fright (App Store-Link), auf gut Deutsch „Lampenfieber“, gehört zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort zum Preis von 99 Cent auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist 518 MB groß, benötigt iOS 6.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Zunächst sollte zudem erwähnt werden, dass mit dem Kaufpreis von 99 Cent drei von insgesamt zehn Monstern für einen kleinen Gesangswettbewerb in der App zur Verfügung stehen. Möchte man die Vollversion freischalten und alle zehn niedlichen Kreaturen nutzen, wird ein zusätzlicher Kauf in Höhe von 3,49 Euro fällig. Immerhin kann zum Preis von unter einem Euro zunächst in die App hinein geschnuppert und bei Bedarf weitere Inhalte erworben werden.

Die kleinen Spieler im Alter zwischen zwei und sechs Jahren betätigen sich in Stage Fright als Jury-Mitglieder, die die Performance der Monster bewerten. In der App inbegriffen sind neue, lustige und einfühlsame Hits für Kinder und Eltern, die sich auch als Soundtrack bei iTunes separat erwerben lassen.

Pädagogische Aspekte inbegriffen

Stage Fright 1

„Jedes Monster hat eine speziell entworfene Bühne, passend zu seinem Lied, seiner Persönlichkeit und seinen besonderen Herausforderungen“, heißt es in der App Store-Beschreibung. „Die Monster zeigen auf lustige Weise, dass es toll ist, einzigartig zu sein. Man kann nach jedem Auftritt entscheiden, ob einem das Lied gefallen hat oder nicht. […] Stage Fright ist für Kinder und Erwachsene jeden Alters geeignet und zeigt mit einfühlsamen Texten und Geschichten, dass alle, die sich auf die Bühne trauen, schon ganz viel erreicht haben.“

Neben dem pädagogischen Hintergrund, Kinder zu ermutigen, sich etwas Ungewöhnliches zuzutrauen, steht vor allem der Spaß an der Musik im Vordergrund. Showmaster Bluno führt dabei galant und auf witzige Art und Weise durch die musikalische Show und hilft den Kindern bei den ersten Schritten. Der Zugriff auf den In-App-Kauf zur Freischaltung aller Monster ist glücklicherweise nur nach Auswahl dreier Symbole durch Erwachsene möglich – die kleinen Musik-Fans können daher unbeschwert spielen und nicht selbständig versehentlich Geld ausgeben.

WP-Appbox: Stage Fright (0,99 €*, App Store) →

Der Artikel Stage Fright: Lampenfieber unter Monstern verpackt in neue Musik-App für Kinder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Beta 3 zu watchOS 4.1 und tvOS 11.1 frei (Update: Public Beta 3 ebenso)

Apple veröffentlicht Beta 3 zu zu watchOS 4.1 und tvOS 11.1. Damit hat Apple soeben nicht nur die iOS 11.1 Beta 3, sondern noch drei weitere Betas auf den eigenen Servern platziert.

watchOS 4.1 Beta 3 und tvOS 11.1 Beta 3 sind da

Nachdem Apple vor 7 Tagen die Beta 2 seiner Betriebssysteme veröffentlicht hatte, folgt nun die jeweilige Beta 3. watchOS 4 und tvOS 11 haben große Updates für  AppleTV und Apple Watch im Gepäck gehabt. Mit dem ersten größeren Update arbeitet Apple an der Leistung, behebt Fehler und führt neue Funktionen ein.

Am meisten begrüßen wir die Neuerungen von watchOS 4.1. Apple implementiert eine neue Radio-App und sorgt zudem dafür, dass ihr direkt über die Apple Watch Musik per Apple Music streamen könnt. Insbesondere mit einem Telekom Vertrag, StreamOn und der Apple Watch 3 LTE stellen wir uns dies ziemlich komfortabel vor.

Welche Neuerungen die Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 mit sich bringt, ist noch nicht überliefert. Sobald sich neue Funktionen zeigen, werden wir uns wieder zu Wort melden. Die Beta 3 zu macOS High Sierra liegt noch noch nicht vor.

Upate: Die Public Beta 3 zu tvOS 11.1 wurde nun auch von Apple freigegeben. Eine Public Beta zu watchOS 4.1 existiert nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 Beta 3 steht für Entwickler bereit

3d Touch MultitaskingApple verteilt iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 an Entwickler. Über relevante Änderungen im Vergleich zu den vorherigen Testversionen ist bislang nichts bekannt, die Updates dürften sich in erster Linie um Fehlerbehebungen und Systemoptimierung kümmern. Die Veröffentlichung von iOS 11.1 Beta 3 erfolgt damit exakt eine Woche nach der Freigabe der zweiten Vorabversion. Damit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1: Dritte Betaversion steht zum Download bereit

Apple hat heute das Betriebssystemupdate iOS 11.1 in einer dritten Betaversion veröffentlicht. Der Build 15B5086a kann von Entwicklern heruntergeladen werden und wird in Kürze auch den Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Beta von iOS 11.1

Apple hat die dritte Beta-Version der künftigen Updates auf iOS 11.1 für Entwickler freigegeben. Sie erscheint eine Woche nach der Veröffentlichung der zweiten Beta von iOS 11.1 und ein paar Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 11 im September. Nach wie vor sind Funktionen wie Apple Pay Cash nicht für die Allgemeinheit sichtbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: Apple offenbar kurz vor Verlust von Platz 2 an Huawai

Vor allem im asiatischen Raum ist der Elektronikhersteller stark auf dem Vormarsch, was die Marktanteile bei den Smartphones betrifft, den aktuell noch Samsung und Apple dominieren. Mit IDC (via CNBC) hat nun das erste namhafte Analysunternehmen vorhergesagt, dass Huawai möglicherweise noch in diesem, spätestens aber im kommenden Jahr überholen und von Platz zwei der Smartphone-Hersteller verdrängen wird. Aktuell kommen die Chinesen auf einen Marktanteil von 11,3%, während Apple bei 12% liegt.

Ähnlich wie Apple mit dem A11 Bionic Chip hat auch Huawai einen Chip für künstliche Intelligenz vorgestellt und geht fest davon aus, dass der hauseigene Kirin 970 Chip den von Apple in den Schatten stellen wird. Während IDC glaubt, dass der Wechsel auf Platz zwei der Smartphone-Hersteller von längerer Dauer sein wird, sehen andere Beobachter einen eher temporären Wechsel, bis die Verkäufe des iPhone 8 und iPhone X ihre Auswirkungen zeigen. Auch Samsung sollte sich seiner Position nicht zu sicher sein.

Wirklich beunruhigen dürfte der Bericht in Cupertino aber wohl niemanden. Obwohl man nicht annähernd so viele Geräte verkauft, wie beispielsweise Samsung (und bald wohl auch Huawai), streicht Apple nach wie vor beinahe 80% der Gewinne auf dem gesamten Smartphone-Markt ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KRACK: WiFi-Schlüssel WPA2 ist knackbar

Der WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA2 ist laut einer niederländischen Studie knackbar. Dies könnte zu grossen Sicherheitsproblemen führen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Beta von iOS 11.1, tvOS 11.1 und watchOS 4.1 verfügbar

Wer ein Entwicklerkonto bei Apple besitzt, kann ab jetzt die jeweils dritte Testversion der kommenden Updates für iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 laden und testen. Wie immer gilt dabei: Betaversionen am besten nicht auf Produktivsysteme installieren, da noch nicht für Stabilität und Datensicherheit garantiert wird. Bisher noch keine dritte Beta ist für macOS High Sierra 10.13.1 erschienen, hier b...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1 Beta 3: Download steht bereit (Update: Public Beta 3 auch)

iOS 11.1 Beta 3 ist da. Exakt 7 Tage ist es her, dass Apple die zweite Beta zu iOS 11.1 veröffentlicht hat. Ab sofort kann die iOS 11.1 Beta 3 von den Apple Servern geladen werden.

iOS 11.1 Beta 3

Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine weitere Beta zum Download bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können sich die iOS 11.1 Beta 3 herunterladen und testen. Damit startet Apple in eine neue Beta-Runde. Am Einfachsten erfolgt der Download direkt am iOS-Gerät als OTA-Update.

Mit iOS 11.0 hat Apple im vergangenen Monat ein großes Update mit allerhand Neuerungen für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Mit iOS 11.0.1, iOS 11.0.2 und iOS 11.0.3 hat der Hersteller aus Cupertino seitdem drei Bugfix-Updates bereit gestellt. Mit iOS 11.1 gibt es wieder sichtbare Neuerungen.

iOS 11.1 stellt das erste größere iOS 11 Update dar. Neben Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen findet ihr auch ein paar Neuerungen im System. Unter anderem implementiert Apple hunderte neuer Emojis und bringt den 3D Touch app Switcher zurück. Darüberhinaus könnte Apple auch Apple Pay Cash sowie iMessage und er Cloud einführen. Die beiden zuletzt genannten Funktionen hat Apple zwar bestätigt, es ist jedoch unklar, ob diese mit iOS 11.1 Einzug halten. In den ersten beiden Betas waren diese Funktionen noch nicht enthalten, gut möglich, dass die Beta 3 weitern Aufschluss gibt.

Aktuell ist noch nicht bekannt, welche Neuerungen die iOS 11.1 Beta 3 mit sich bringt. Sobald uns diese Erkenntnisse vorliegen, werden wir nachberichten.

Update: Neben der iOS 11.1 Beta 3 hat Apple zusätzlich die Public Beta 3 zu iOS 11.1 veröffentlicht. Diese kann von Teilnehmern des Apple Beta Programms installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 Beta 3

Apple hat neue Betas veröffentlicht.

Die neuen Versionen iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 können ab sofort von Entwicklern geladen werden. Wir schauen sie uns an und melden uns bei Neuigkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 : Apple veröffentlicht dritte Beta

Nachdem Apple letzte Woche in Beta 2 eine Reihe neuer Emojis eingebaut und die Multitasking-Wischgeste zurückgebracht hat, wurde heute die dritte iOS 11.1 Beta nachgelegt.​ Auch tvOS 11.1 und watchOS 4.1 haben eine neue Betaversion erhalten, die Versionen für die öffentlichen Betatests werden wie gewohnt in Kürze rausgeschoben werden. Welche Features die Updates enthalten ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Smarte WLAN-Steckdose, Hue und mehr (UPDATE 5)

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages: Smarte WLAN-Steckdose

Nur heute bis 23.59 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 15.45 Uhr:


Ab 15.55 Uhr:

Multi-Ladestation ab 16.30 Uhr

Ab 16.30 Uhr:


Ab 16.35 Uhr:
Ab 16.40 Uhr:
Sale
Mpow Swift Bluetooth 4.0 Wireless Sport Stereo In-Ear Kopfhörer (Schwarz)
MPOW Technology co. ltd - Zubehör
19,99 EUR - 10,01 EUR 19,99 EUR

Ab 16.45 Uhr:

WiFi-Glühbirne ab 16.50 Uhr

Ab 16.50 Uhr:


Ab 16.55 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.45 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:

Philips Hue White & Color ab 17.55 Uhr

Ab 17.55  Uhr:


Ab 18.05 Uhr:
Ab 18.15 Uhr:
Ab 18.25 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:
Ab 18.50 Uhr:
Ab 18.55 Uhr:
Ab 19.00 Uhr:
Ab 19.10 Uhr:
Ab 19.15 Uhr:
Ab 19.25 Uhr:
Ab 19.30 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 11.1, macOS High Sierra 10.13.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1

Nachdem Apple erst in der vergangenen Woche die zweiten Vorabversionen veröffentlicht hatte, folgen am heutigen Abend nun schon die dritten Betas von iOS 11.1, macOS High Sierra 10.13.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 für registrierte Entwickler. Betrachtet man einmal die verschiedenen Fehlermeldungen zu den neuen Betriebssystemen im Internet, stellt man fest, dass es zwar keine großen und dramatischen Probleme gibt, aber jede Menge kleinere Baustellen, die das Arbeiten mit den Systemen im Alltag ein wenig umständlich machen. Es gibt also jede Menge zu tun. Mit an Bord sind neben den Fehlerkorrekturen und dem zurückkehrenden 3D Touch App-Switcher in jedem Fall auch hunderte neue Emojis.

Ich persönlich gehe davon aus, dass die finalen Versionen der Updates zum Verkaufsstart des iPhone X Ende Oktober bzw. Anfang November für alle Nutzer freigegeben werden. Die sogenannten Developer Previews können ab sofort aus Apples Developer Center oder bei installierter vorheriger Beta auch OTA geladen werden. Die zugehörigen Public Betas dürften vermutlich im Laufe der Nacht folgen. Ebenfalls zum Download bereits steht zudem auch die erste Beta von Xcode 9.1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Time: iOS 11.1, watchOS 4.1 und tvOS 11.1 Beta 3 erschienen

Apple hat am Abend seine drei Betriebssysteme iOS 11.1, watchOS 4.1 sowie tvOS 11.1 in die dritte Beta-Phase geschickt. Während ein Update für freiwillige Tester derzeit aussteht, können Entwickler das Over-the-Air-Update bereits starten. Mit der verkürzten Testphase rückt der Release somit näher.

Erst in der vergangenen Woche hat Apple seine letzten Beta-Versionen der jüngsten Betriebssysteme veröffentlicht. Mit der dritten Beta von iOS 11.1 über watchOS 4.1 bis zu tvOS 11.1 hat sich der Testzyklus verkürzt, was möglicherweise ein Release in den kommenden Wochen andeuten könnte. Es könnte sein, dass das iPhone X bereits mit dem neuen Betriebssystem iOS 11.1 ausgeliefert wird. Die Firmware kommt indes seit Beta 2 mit neuen Emojis daher, außerdem kann der AppSwitcher wieder über 3D Touch gestartet werden.

Zwar befindet sich macOS High Sierra 10.13.1 ebenfalls im Beta-Zustand, allerdings wird die zweite Beta noch nicht abgelöst. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird der Entwickler noch am Abend die Betriebssysteme für freiwillige Tester veröffentlichen, wobei es keine Public-Beta für die Apple Watch gibt. Welche Neuerungen mit dem Softwareupdate Einzug erhalten, berichten wir im morgigen Beta-Bingo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 5.99 € inkl. Versand (aus China)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

ARD Audiothek: Offene Beta gestartet – das kann die neue Gratis-App

Die neue ARD Audiothek bietet Radiosendungen in App-Form.

Wie bereits im April angekündigt, hat der öffentlicht-rechtliche Sender nun seine eigene Audio-App öffentlich gemacht. Das ganze nennt sich allerdings noch „offene Beta“, sucht also noch nach seinem endgültigen Funktionsumfang. Aber schon jetzt – so finden wir zumindest – ist die App definitiv einen Download wert.

Ihr könnt mit Ihr Radiosendungen der ARD-Anstalten sowie des Deutschlandfunk bequem nachhören. Dabei könnt Ihr wie in einem Podcast-Player Eure Lieblingssendungen auch abonnieren. Stöbern lässt es sich auch – nach Kategorien und aktuellen Highlights.

Offline-Funktion und Playlisten anlegen

Alle Sendungen lassen sich auch offline und in Playlists sichern, sodass Ihr immer und überall alle Inhalt so bereitstehen habt, wie Ihr es wünscht. Ihr seht: Ein ziemlich umfangreiches Paket – das dazu auch noch mehr als ansehnlich im frischen iOS 11 Look daherkommt. (ab iOS 9.3, ab iPhone 5, deutsch)

ARD Audiothek ARD Audiothek
(28)
Gratis (universal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Huawei könnte noch 2017 vorbeiziehen

Apple iPhone: Huawei könnte noch 2017 vorbeiziehen auf apfeleimer.de

Im zweiten Quartal dieses Jahres lag das Apple iPhone mit einem Smartphone-Marktanteil von 12,0 Prozent auf dem zweiten Rang weltweit. Direkt hinter Apple liegt Huawei, das in Q2 2017 auf einen Marktanteil in Höhe von 11,3 Prozent gekommen ist.

Apple iPhone: Huawei kämpft um Platz 2

Laut IDC-Analyst Francisco Jeronimo läuft Apple Gefahr, noch in diesem Jahr von Huawei überholt zu werden. Gerade das immense Wachstum von Huawei könnte dafür sorgen, dass Apple noch innerhalb dieses Jahres auf den dritten Rang der weltweiten Smartphone-Hersteller zurückfällt.

Spätestens aber für 2018 hält Jeronimo dies für sehr realistisch. Aber nicht nur Apple könnte Probleme durch Huawei kommen, sondern auch Samsung. Somit schickt sich das chinesische Unternehmen, das vor allem auf dem Heimatmarkt Erfolge feiert, an, zur Nummer 1 der Welt zu werden.

iPhone X als wichtiger Faktor für Konkurrenzkampf

Für Apple spricht weiterhin, dass das Unternehmen deutlich höhere Gewinne einfährt als alle Konkurrenten. Was die Verkaufszahlen betrifft, wird vor allem das iPhone X eine wichtige Rolle spielen. Sollte sich dieses sehr gut verkaufen, dann könnte Apple Huawei noch eine Weile hinter sich lassen.

Der Beitrag Apple iPhone: Huawei könnte noch 2017 vorbeiziehen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X kann Apple beflügeln oder langfristig zur Belastung werden

​Wird das iPhone X für Apple zum Fluch oder Segen? – Diese Frage stellt aktuell Analyst Daniel Ives von GBH Insights. Er ist der Meinung, dass das kommende Apple-Smartphone einen sogenannten Superzyklus anstoßen kann. Allerdings hängt viel davon ab, ob der Hersteller aus Cupertino in der Lage ist, die Kundennachfrage ordentlich zu bedienen. Der Erfolg des Geräts wird die nächsten Jahre des Unternehmens prägen. Es könnte daher sein, dass das Gerät auch mittelfristig zum Bremsklotz mutiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Green Smoothies: Neue App bündelt 120 grüne Rezepte

Wer keine Lust hat Smoothie Rezepte händisch zu suchen, kann auf die neue Applikation Green Smoothies zurückgreifen.

Green Smoothies

Smoothies schmecken euch besonders gut? Dann gibt es in der neuen Applikation Green Smoothies (App Store-Link) 120 Rezepte zum Nachmachen. Der Kaufpreis ist mit 5,49 Euro nicht günstig, außerdem sind alle Inhalte nur in englischer Sprache verfügbar. Der Download ist 52 MB groß und für iPhone und iPad vorliegend.

In der Applikation könnt ihr alle Rezepte abrufen, diese nach bestimmten Zutaten durchsuchen oder ausgewählte Smoothies als Favorit ablegen. Zusätzlich gibt es hier eine „30 Day Green Smoothie Challenge“, die für einen gesünderen Lebensstil sorgen soll oder beim Abnehmen helfen kann. Jeden Tag wird ein Rezept vorgeschlagen, wobei die Einkaufsliste schon vorab alle dafür benötigten Zutaten im Voraus listet.

120 grüne Rezepte für leckere Smoothies

Zu jedem Smoothie werden natürlich alle Zutaten gelistet, die Zubereitung an sich ist ja nicht wirklich kompliziert. Alle Zutaten in den Mixer, umrühren, fertig. Die Auswahl ist auf jeden Fall groß, ansprechende Bilder verzieren die Rezepte und Erinnerungen sorgen dafür, dass man an seinen Smoothie denkt.

Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann durchaus zugreifen. Besser wäre es natürlich, wenn alle Inhalte auch in deutscher Sprache vorliegend wären, um hierzulande eine größere Kundschaft anzusprechen. Natürlich kann man auch weiterhin im Netz nach passenden Rezepten suchen, wer sich das ersparen will, bekommt mit 120 Rezepten eine große Auswahl geboten.

WP-Appbox: Green Smoothies by Young & Raw (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Green Smoothies: Neue App bündelt 120 grüne Rezepte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechner Grundlegend Pro

Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem

Dieser Rechner ist auf der grundlegendsten Rechensystem als andere Apps Rechner konzentriert.

Ausgeschlossen technische Berechnungen. Es zeigt vorliegenden Änderungen. Es bietet Berechnung Geschichte.

Dies ist für die einfachen Leute mit in den einfachen Möglichkeiten.
Es ist für Menschen, die einfachste Methode zur Verfügung.

Rechner Grundlegend Pro for iPad
– Keine hinzufügen
– Berechnung Geschichte
– Universal-App
– Intuitives Design
– Kann vorliegenden Änderungen sehen

Rechner Grundlegend Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Sennheiser Handmic Digital

Ausprobiert: Sennheiser Handmic Digital
[​IMG]

Vor einiger Zeit haben wir euch das Clip Mic Digital von Sennheiser vorgestellt. Jetzt legt der Hersteller nach und bietet - wieder in Zusammenarbeit mit...

Ausprobiert: Sennheiser Handmic Digital
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime-Patentstreit kostet Apple 440 Millionen Dollar

Der seit Jahren währende Patentstreit zwischen dem Sicherheitsunternehmen VirnetX und Apple nimmt ein für den iPhone-Hersteller unbefriedigendes Ende. Ein texanisches Gericht hat Apples Einspruch abgewiesen und eine Schadensersatzzahlung in Höhe von knapp 440 Millionen Dollar zugunsten von VirnetX angeordnet. Die Summe setzt sich aus dem Betrag von 1,20 Dollar pro Apple-Gerät, mit dem die Patentverletzung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook im FAZ-Interview: Deutschland sollte stolz auf sich sein

Apple CEO Tim Cook befindet sich aktuell auf großer Interview-Tour. Dabei machte er auch einen kurzen Stopp bei der FAZ in Deutschland. Beinahe wie zu erwarten, lobt er Deutschland dabei in den höchsten Tönen und hofft, dass wir stolz auf uns sind. Wir hätten laut Cook zumindest allen Grund dazu. Dies wisse der Apple CEO aus eigener Erfahrung zu berichten, schließlich unterhält sein Unternehmen Geschäftsbeziehungen zu diversen deutschen Zulieferbetrieben. Unter anderem stammen auch die Glaspanele durch die er künftig aus seinem Büro am Apple Park nach draußen blickt ebenso aus Deutschland, wie verschiedene Möbel und Einrichtungsgegenstände.

Eines der Hauptthemen des Interviews war jedoch die europäische Steuergesetzgebung, mit der Cook alles andere als einverstanden ist. Laut Cook ist Apple der größte Steuerzahler der Welt. Ein Umstand, der auch immer wieder zu Vorwürfen führt, Apple würde an allen Ecken und Enden versuchen, Steuern zu vermeiden. So wie beispielsweise durch ein entsprechendes Abkommen mit Irland, welches nun zu einem Konflikt mit der Europäischen Union geführt hat. Cook sagt dazu, dass man zwar keine Steuersenkungen fordere, jedoch die aktuelle Verteilung infrage stelle. Es sei eine umfassende internationale Steuerreformnotwendig, um die Steueraufkommen gerechter zu verteilen. Vor allem für international agierende Konzerne wie Apple sei dies wichtig. So betreibe man beispielsweise Forschung und Entwicklung an einem Ort, den Einkauf und Vertrieb jedoch an einem anderen. Und an einem dritten Ort werden die Geräte dann vertrieben. Die dabei entstehende Steuerlast müsse laut Cook transparenter verteilt werden.

Natürlich ging es in dem Interview aber auch um Technologie und dabei vor allem um Cooks aktuelles Lieblingsthema Augmented Reality. Er sieht die kommenden Auswirkungen von Augmented Reality als genauso gravierend an wie die der Einführung von Multitouch beim ersten iPhone. Apple habe zudem mit dem iPhone X die Grundlage für das Smartphone des nächsten Jahrzehnts gelegt. Cook erwartet hier einen bahnbrechenden Erfolg und hebt dabei vor allem Face ID als Schlüsseltechnologie neben Augmented Reality hervor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten - Aktionen in Deutschland und Österreich

iTunes Karten - Aktionen in Deutschland und Österreich
[​IMG]

Die Woche startet mit zwei Aktionen für iTunes Guthaben - sowohl eine in Deutschland als auch eine in Österreich. Leider gehören beide Aktionen, im Vergleich zu den Vorwochen, nicht zu den besten.

Mit iTunes-Guthaben kann...

iTunes Karten - Aktionen in Deutschland und Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 vs. iPhone 7: Apple-Kunden teils unentschlossen

iPhone 8 hinten

Das iPhone 7 sticht das iPhone 8 aus, zu diesem Schluss kommt ein Branchenkenner, nachdem er das Käuferverhalten in verschiedenen Shops der Netzbetreiber ausgewertet hat. Wie es tatsächlich um die Nachfrage steht, wird sich noch erweisen.

Das iPhone 8 ist jetzt seit einigen Wochen auf dem Markt und verkauft sich ganz gut, so sieht es zumindest die strategische Analyse von KGI Securities. Diese Einschätzung wird auch durch die ungemein positiv ausgefallenen September-Zahlen von Foxconn gestützt. Anders sieht es indes John Vinh, er ist Analyst bei KeyBanc Capital Markets und deutet in seiner jüngsten Notiz für Anleger an, derzeit sei das iPhone 7 bei Käufern beliebter als das iPhone 8. Das werde einerseits dadurch ausgelöst, dass das iPhone 7 derzeit deutlich günstiger zu haben ist als der Nachfolger und viele Käufer noch auf das iPhone X warten. Andererseits mache Apple aktuell nicht so viel Werbung für das iPhone 8 wie im vergangenen Jahr für dessen Vorgänger.

Abwarten und Tee trinken

Bei der Einschätzung des Experten ist allerdings zu bedenken, dass sie nicht auf Basis des Verhaltens der Besucher eines Apple Stores entstanden ist. Sie basiert auf dem Kaufverhalten in Netzbetreiber-Shops in Großbritannien und den USA. Naturgemäß ist die Kauflust hier heterogener verteilt und zahlreiche Kunden werden eher auf den Preis schauen.
Wie gut sich das iPhone 8 tatsächlich verkauft, wird wohl noch eine Weile unklar bleiben. Auch die kommenden Quartalszahlen werden hier nur einen groben Einblick geben können. Aufschlussreich für den Verkauf der neuen Modelle werden die Zahlen des Weihnachtsquartals.

The post iPhone 8 vs. iPhone 7: Apple-Kunden teils unentschlossen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: „Apple hat Innovationskraft noch längst nicht verloren“

Apple Senior Vice President Eddy Cue befindet sich derzeit auf Geschäftsreise in Indien. Unter anderem hat er bestätigt, dass Apple seinen Bezahldienst Apple Pay in Indien einführen möchte. Doch er hat sich auch noch zu weiteren Themen eingelassen.

Cue: „Apple hat Innovationskraft noch längst nicht verloren“

In den letzten Jahren wurde Apple mehrfach mit dem Vorwurf konfrontiert, dass das Unternehmen an Innovationskraft verloren habe. Im Gespräch mit Livemint tritt Cue diesem Vorwurf vehement entgegen. Vielmehr ist der Apple Manager fest davon überzeugt, dass Apple nach wie vor unglaublich innovativ sei.

Apple historically has a track record of coming out with industry-defining products, whether it’s the Mac or iPhone or iPod. But over the past decade, there’s a been perception that the pace of innovation and the pace at which Apple has come out with game-changing, breakthrough products has slowed somewhat. What do you have to say about that?

No way! First of all, the iPhone is 10 years old. That is the last decade. The iPad came after that and the Watch came after that. So, I disagree vehemently with that and I think we’ve been incredibly innovative. That doesn’t even take into account the work that has been done on the Mac, iOS and MacOS, from that standpoint where I think we’ve led the market. When you think of the products that we’ve built over time, you own a lot of them. And you just assume that every year was a new product. But it wasn’t. You can’t do revolutionary new products, every two months or six months or whatever. They take time.

Eddy Cue machte deutlich, dass man Innovationen nicht aus dem Ärmel schütteln könne und diese Zeit benötigen. In der Vergangenheit habe Apple mit dem Mac, iPhone oder iPod bahnbrechende Innovationen auf den Markt gebracht. Das iPhone sei gerade mal zehn Jahre alt. Danach habe Apple das iPad und die Apple Watch vorgestellt. Man könne nicht alle paar Monate ein neues revolutionäres Produkt auf den Markt bringen.

Wir können die Aussagen von Eddy Cue nachvollziehen. Kein Unternehmen der Welt kann jährlich Innovationen auf den Markt bringen, die mit dem iPhone gleichzusetzen sind. Apple arbeitet hinter den Kulissen an verschiedenen neuen Produkten. Das iPhone X ist das jüngste Beispiel. Bei diesem Gerät setzt Apple auf ein TrueDepth Kamera zur Gesichtserkennung. Wie gut sich diese schlägt, werden wir ab November erleben. Analysten Einschätzungen zufolge hat Apple mit dieser Technologie rund 2,5 Jahre Vorsprung vor der Android-Konkurrenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone 7 konkurriert mit iPhone 8 um Gunst der Käufer

Eine aktuelle Einschätzung von Branchenbeobachtern prognostiziert dem iPhone 8 einen schleppenden Verkaufsstart. Dies widerspricht allerdings letzten Beobachtungen anderer Analysten. Aufschluss hierüber werden wohl erst spätere Quartalszahlen bringen.

Einige Wochen vor dem Start des iPhone X sind die Augen vieler Analysten auch auf das Modell gerichtet, das Apple bereits auf den Markt gebracht hat. Zuletzt wurde verschiedentlich vermutet, das iPhone 8 verkaufe sich gut. Foxconn mit seinem üppigen Umsatz-Plus schien ein Indikator dafür zu sein und die allseits bekannten Analysten von KGI Securities kommentierten, das iPhone 8 verkaufe sich besser als erwartet.

iPhone 8

iPhone 8

Nun gibt KeyBanc Capital Markets-analyst John Vinh zu bedenken, das iPhone 7 werde von vielen Verbrauchern dem aktuellen Modell vorgezogen, aus einem simplen Grund: Das iPhone 7 sei derzeit günstiger zu haben. Hinzu käme, dass Apple das iPhone 8 zu wenig bewirbt, so der Analyst. Zumindest ein wenig Werbung gibt es dann doch, wie wir erst heute vormittag berichteten. Die Erhebung fällt womöglich durch den Umstand etwas anders als frühere Einschätzungen aus, dass sie die Nachfragesituation in Shops der Netzbetreiber in den USA und Großbritannien widerspiegelt. Dort mag die Bereitschaft sich ein neues iPhone zu kaufen etwas geringer ausfallen als im Apple Store, da hier mehr preisbewusste Käufer nach Endgeräten suchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Oasis Classic: SEGA veröffentlicht neuen Retro-Klassiker im deutschen App Store

Alte Spiele-Klassiker auf einem nagelneuen iPhone spielen klingt absurd? Für Fans und Retro-Liebhaber nicht unbedingt. SEGA wirft mit Beyond Oasis Classic neues Spielematerial in den Store.

Beyond Oasis Classic 1

Beyond Oasis Classic (App Store-Link) zählt zu den aktuellsten Neuerscheinungen im Spiele-Bereich des App Stores und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Entwickler von SEGA bieten das Spiel gratis an, finanzieren diese Tatsache aber über eingeblendete Werbung. Möchte man sich davon dauerhaft befreien, fällt ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro an. Für die Einrichtung auf dem iOS-Gerät ist zudem iOS 8.0 oder neuer sowie 186 MB an freiem Speicherplatz nötig. Eine deutsche Lokalisierung gibt es bis dato noch nicht.

Erstmals in Japan erschienen unter dem Titel The Story Of Thor im Jahr 1994, ist Beyond Oasis Classic eine Mischung aus Rollenspiel und Action-Adventure, das seinerzeit vor allem für die gelungene Kombination aus Grafik und Musik gelobt worden. Freunde des Sega Mega Drives, für das das Spiel einst erschien, können den Klassiker daher nun auch auf iPhone und iPad wiederaufleben lassen.

„Begib dich mit einem der epischsten RPGs von SEGA auf ein zeitloses Abenteuer voller Entdeckungen und spannender Kämpfe“, heißt es im App Store. „Beschwöre mit der Kraft eines magischen Armreifs Elementargeister, die dir beim Kampf gegen das Böse, das sich in deinem Land erhoben hat, zur Seite stehen. Ob in Festungen im Gebirge oder den düsteren Schattenlanden, hinter jeder Ecke erwarten dich spannende Entdeckungen, aber auch tödliche Gefahren.“

Unterstützung für MFi-Controller gegeben

Beyond Oasis Classic 2

Praktischerweise unterstützt Beyond Oasis Classic auch entsprechende MFi-Controller wie etwa den SteelSeries Nimbus oder andere Modelle, so dass es sich auch mit physischen Buttons spielen lässt. Zu jedem Zeitpunkt im Spiel lässt sich außerdem der Spielfortschritt speichern, was bei einem umfassenden RPG wie diesem Titel von großem Vorteil ist.

Auf dem Weg durch die mystischen Welten von Beyond Oasis Classic kann der Spieler dann von insgesamt vier Elementargeistern Hilfe anfordern, trifft auf Kreaturen wie Oger, Zombies und Zauberer, kann sich mit neuen und mächtigen Waffen ausrüsten, Minispiele absolvieren und muss sich gegen gigantische Gegner wie Drachen und Felsenmonster in Boss Fights beweisen. Sicher ist dieser Titel nicht für ein breites Publikum veröffentlicht worden, aber Fans von Retro-RPGs oder frühere SEGA Mega Drive-Besitzer werden Beyond Oasis Classic sicher etwas abgewinnen können.

WP-Appbox: Beyond Oasis Classic (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Beyond Oasis Classic: SEGA veröffentlicht neuen Retro-Klassiker im deutschen App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monopolklage gegen Apples App Store: US-Regierung gefragt

App Store

Die Kläger werfen Apple vor, ein Monopol für den Vertrieb von Apps zu besitzen, da sich diese nicht außerhalb des App Stores kaufen lassen – dies treibe die Preise in die Höhe. Nun soll der Oberste Anwalt der Vereinigten Staaten sich äußern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Drohnenvideo zeigt so gut wie fertiggestellten Apple Park

Die Bauarbeiten am Apple Park schreiten weiter voran. Dies zeigt erneut ein Überflugvideo des Drohenpiloten Matthew Roberts. Apple CEO Tim Cook hatte angekündigt, dass man den Umzug bis Ende des Jahres abgeschlossen haben möchte. Und wie es aussoeht, könnte das sogar klappen. Wie Roberts berichte, ist der Apple Park so gut wie fertiggestellt. Inzwischen sind immer weniger Baugeräte und Materialien zu sehen, auch wenn die Landschaftsarbeiten nach wie vor im Gange sind. Im Video zu sehen ist hingegen das inzwischen fertiggestellte Besucherzentrum, in dem Apple bereits die Medienvertreter anlässlich des iPhone X Events im September begrüßte. Ebenfalls zu sehen sind verschiedene Sportmöglichkeiten, wie Basketball- und Tennisplätze oder ein riesiges Fitnessstudio, die Apple für seine Mitarbeiter im und am Apple Park geschaffen hat.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Outlook für Mac mit neuem Design und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Outlook: Microsoft hat ein komplett neu gestaltetes Design für die Mac- und Windows-Versionen der hauseigenen Mail-App angekündigt. Wann es für alle erscheint, ist derzeit aber noch nicht klar.

Microsoft Outlook Microsoft Outlook
(18846)
Gratis (universal, 199 MB)

Komoot: Die von uns sehr gern genutzte Outdoor-App arbeitet nach dem neuesten Update zum Verfolgen der Routen mit Garmin- und Wahoo-Geräten zusammen

Komoot — Fahrrad & Wander Navi Komoot — Fahrrad & Wander Navi
(12938)
Gratis (universal, 109 MB)

DxO One: Besitzer der vielseitigen iPhone-Kamera DxO One können mit der gleichnamigen App jetzt auch Facebook Live Videos streamen und Zeitraffer-Aufnahmen machen.

DxO ONE DxO ONE
(6)
Gratis (universal, 120 MB)

WhatsApp: Wie WABetaInfo berichtet, arbeiten die Macher des Messengers intern wohl derzeit an einem Gruppen-Videostream-Feature, dass Anfang 2018 erscheinen könnte.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(388815)
Gratis (iPhone, 143 MB)

TextEdit+: Der vielseitige Text-Editor ist derzeit gratis zu haben – holt ihn Euch bei Interesse also schnell, bevor er wieder 3,99 Euro kostet.

TextEdit+ TextEdit+
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 85 MB)

Mainzelmännchen Sticker: Die unterhaltsamen iMessage-Sammlung vom ZDF wurde passend zu Halloween um einige gruselige Sticker erweitert.

Mainzelmännchen Stickers Mainzelmännchen Stickers
(80)
Gratis (iMessage, 9.9 MB)

DiRT Rally: Die Entwicklerfirma Feral Interactive hat angekündigt, dass das beliebte Rennspiel noch in diesem Jahr für Mac erscheinen werde. Eine Sonderseite gibt es schon.

App des Tages

Speaky haben wir heute zur App des Tages gekürt. Mit ihr könnt Ihr Fremdsprachen kostenlos im Dialog mit Muttersprachlern lernen – mehr Details hier bei uns:

Speaky - Übe Sprachen Speaky - Übe Sprachen
(6)
Gratis (iPhone, 69 MB)

Neue Apps

Cleaner für Xcode: Mac-Entwickler können mit dieser App Apples Programmierumgebung Xcode schneller und speichertechnisch leichter macht.

Cleaner for Xcode Cleaner for Xcode
Keine Bewertungen
1,09 € (1.8 MB)

Y-Plan: Dieser zum Start reduzierte App bietet mit ihrem minimalistischen Design allgemeinen Überblick über Notizen und Aufgaben.

Y-Plan Y-Plan
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 18 MB)

Emblem Tale – Heros: In großen Schlachten voller Monster, Ritter und Zauberer kämpft Ihr um das Leben Eurer Helden und deren Gefolge.

Emblem Tale : Heros
Keine Bewertungen
1,09 € (iPhone, 30 MB)

Mosaic Magic: Die Foto-App macht aus Euren Aufnahmen Mosaik-Kunstwerke voller Farben – oder auch Schwarzweiß-Töne.

Mosaic Magic Mosaic Magic
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 28 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.10.2017)

Auch am heutigen Montag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(165)
1,09 € Gratis (iPad, 60 MB)
King Cashing: Slots Adventure
(84)
2,29 € Gratis (universal, 18 MB)
Springfield Mania Springfield Mania
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 233 MB)
i4e i4e
(6)
5,49 € 3,49 € (universal, 36 MB)
Guess The Game - Emoji Mania 2017 Guess The Game - Emoji Mania 2017
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 45 MB)
The Quest The Quest
(9)
8,99 € 4,49 € (universal, 278 MB)
The Quest - Islands of Ice and Fire The Quest - Islands of Ice and Fire
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (universal, 243 MB)
One Up Lemonade Rush! One Up Lemonade Rush!
(36)
3,49 € 1,09 € (universal, 61 MB)
LiquidSketch LiquidSketch
(120)
1,09 € Gratis (iPad, 67 MB)

Warbands: Bushido
(12)
4,49 € 3,49 € (universal, 643 MB)
Office Story Office Story
(70)
4,49 € Gratis (universal, 131 MB)
World Conqueror 3 World Conqueror 3
(104)
0,49 € Gratis (universal, 66 MB)
EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (universal, 28 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(109)
1,09 € Gratis (universal, 182 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(559)
3,49 € Gratis (universal, 276 MB)
Beyond Gravity Beyond Gravity
(22)
1,09 € 0,99 € (universal, 138 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch LTE bei Vodafone? „Nachfrage zu gering“

Apple Watch Series 3Warum lässt sich die Apple Watch 3 LTE momentan nur mit einer SIM-Karte der Telekom nutzen? Ein eine häufig gestellte Frage, auf die wir bislang keine verlässliche Antwort erhalten haben. In der Tat kam Apples Entscheidung, die Uhr exklusiv für die Nutzung mit einem Telekom-Vertrag anzubieten überraschend. In Großbritannien machen Berichte die Runde, die Ursache […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.10.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Rechner Grundlegend Pro Rechner Grundlegend Pro
(6)
2,29 € Gratis (universal, 24 MB)
Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an
(104)
2,29 € Gratis (iPhone, 32 MB)
Perfect® Web Browser - Extraordinary Browser Perfect® Web Browser - Extraordinary Browser
(119)
5,49 € 2,29 € (iPhone, 4.5 MB)
Animals 360 Gold Animals 360 Gold
(20)
2,29 € 1,09 € (universal, 126 MB)
Visual MATH 4D Visual MATH 4D
(25)
2,29 € Gratis (universal, 57 MB)

Houdini Playlist Transfer Houdini Playlist Transfer
(11)
4,49 € 3,49 € (iPhone, 22 MB)
Tweetlogix for Twitter Tweetlogix for Twitter
(33)
4,49 € 3,49 € (universal, 20 MB)
QR Code Scanner Pro iRocks QR Code Scanner Pro iRocks
(138)
3,49 € 2,29 € (universal, 4.2 MB)
KlimaKonfigurator! KlimaKonfigurator!
(11)
1,09 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)

Foto/Video

ADDY: text auf bild und bilder beschriften
(100)
10,99 € Gratis (universal, 97 MB)
Lil Pics - Bildbearbeitung Lil Pics - Bildbearbeitung
(89)
10,99 € Gratis (universal, 127 MB)
Tangle Patterns Mega Pack Tangle Patterns Mega Pack
(17)
4,49 € 1,09 € (universal, 72 MB)
Waterlogue Waterlogue
(142)
5,49 € 4,49 € (universal, 53 MB)

Musik

Borderlands Granular Borderlands Granular
(40)
10,99 € 4,49 € (iPad, 17 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(310)
1,09 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler
(10)
6,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Kronos Remote Kronos Remote
(5)
43,99 € 34,99 € (universal, 31 MB)
Pocket Organ C3B3 Pocket Organ C3B3
(49)
6,99 € 3,49 € (universal, 31 MB)

Kinder

Die Abenteuer der drei kleinen Schweinchen Die Abenteuer der drei kleinen Schweinchen
(14)
2,99 € 0,49 € (universal, 751 MB)
Rette PoBo - Baue deine Bahn Rette PoBo - Baue deine Bahn
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 312 MB)
BandDings: ein Musik-Abenteuer
(10)
2,99 € 0,99 € (universal, 220 MB)
Sago Mini Monsters Sago Mini Monsters
(17)
3,49 € Gratis (universal, 84 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.10.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

UTM-link bulk builder UTM-link bulk builder
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (2.9 MB)
iPIN - Secure PIN & Passwort Safe iPIN - Secure PIN & Passwort Safe
(319)
10,99 € 9,99 € (7 MB)
popCalendar popCalendar
(18)
4,49 € Gratis (1.4 MB)
Yoink - Verbessert Drag & Drop Yoink - Verbessert Drag & Drop
(327)
7,99 € 5,49 € (12 MB)

Colored Colored
(6)
1,99 € Gratis (3.3 MB)
Aurora HDR 2018 Aurora HDR 2018
Keine Bewertungen
109,99 € 99,99 € (245 MB)
WhatSize WhatSize
(12)
16,99 € Gratis (4.1 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(98)
16,99 € 1,09 € (34 MB)
Noizio Noizio
(156)
5,49 € 3,49 € (30 MB)
Blink Pro Blink Pro
(14)
74,99 € 49,99 € (39 MB)
Audio Recorder & Music Editor Pro Audio Recorder & Music Editor Pro
(7)
8,99 € 6,99 € (10 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(281)
3,49 € 0,99 € (951 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
(5)
64,99 € 32,99 € (1315 MB)
SkySafari 5 SkySafari 5
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (101 MB)

Spiele

Tomb Raider Tomb Raider
(196)
32,99 € 10,99 € (11703 MB)
Shadwen Shadwen
Keine Bewertungen
18,99 € 5,49 € (1942 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(14)
23,99 € 6,99 € (3412 MB)
Trine 2 Trine 2
(176)
16,99 € 3,49 € (2522 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.10.17

Bildung

GeoGebra Geometry (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

AirTurn Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

SoftBox (Kostenlos, Mac App Store) →

RedVPN - ????? VPN,?????,???? (Kostenlos+, Mac App Store) →

xPad Studio Dev (Kostenlos, Mac App Store) →

Calc & Draw - Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

RectLabel for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Screenshot Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Comptes et Budget (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Wotja : Generative Studio (Kostenlos+, Mac App Store) →

PRIME MultiTrack App (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

CocoSpace (1,09 €, Mac App Store) →

Todoist: Dinge erledigen (Kostenlos+, Mac App Store) →

VPN Unlimited - Bester VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Supreme (Kostenlos, Mac App Store) →

Paper – delightfully subtle (Kostenlos+, Mac App Store) →

Send It - For Slack (Kostenlos, Mac App Store) →

Starry (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

!nstaBro | Instagram Browser (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mediunic (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

AirAttack 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

The Eternal Shooter (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung 

Ambient Light-Philips Hue Sync (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

Video Converter Pro -Video in MP4/MP3 konvertieren (21,99 €+, Mac App Store) →

Wirtschaft

Samewave (Kostenlos, Mac App Store) →

FactureMedia (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„KRACK“: Gravierende WLAN-Schwachstelle betrifft nahezu alle Geräte

Krack Wlan ProblemDie niederländischen Sicherheitsexperten Mathy Vanhoef und Frank Piessens haben eine schwerwiegende Lücke im WLAN-Standard WPA2 entdeckt. Die Attacke mit dem Namen KRACK erlaubt es offenbar, den Datenverkehr eines beliebigen Nutzers im gleichen Netzwerk mitzulesen. Aufgrund der Tatsache, dass die Schwachstelle im aktuellen WLAN-Standard selbst zu finden ist, können Vanhoef zufolge damit alle nach aktuellem Standard […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patente in FaceTime und iMessage: Apple muss 439,7 Mio Dollar zahlen

Ein US-Gericht hat einer Patentklage gegen Apple stattgegeben.

Sie wurde in ihrer ursprünglichen Form bereits vor über fünf Jahren von der Firma VirnetX eingereicht und seitdem zwischen Apple und dem Unternehmen ausgefochten. Thema sind Patente im Besitz von VirnetX, die Apple unrechtmäßig in Software-Funktionen von iMessage und FaceTime verwendet haben soll.

2012 wurde der Firma erstmals eine Zahlung von Apple in Höhe von 368 Millionen zuegebilligt, doch ein Urteil von 2014 hob diese Strafe wieder auf. Im vergangenen Jahr verklagte VirnetX Cupertino erneut und verlangte 532 Millionen US-Dollar. Diesmal sagte die Sicherheitsfirma, dass Apple auch in VPN-Diensten Patente verletzt habe.

Apple muss 439,7 Millionen Dollar an VirnetX zahlen

Nun hat ein US-Gericht laut einer Mitteilung von VirnetX Apple in diesem Prozess ohne Möglichkeiten von Revision oder Gegenklage zu einer Zahlung an VirnetX verurteilt. Die Strafzahlung beläuft sich auf 439,7 Millionen US-Dollar.

Für Apple dürfte die Höhe der Strafe selbst zu verschmerzen sein, allerdings nicht unbedingt Ihr Ziel. Denn wie schon letztes Jahr bekannt war, sind nicht direkt Mitarbeiter von VirnetX für die Patente verantwortlich – das Unternehmen hat als sogenannter „Patent-Troll“ die Lizenzen aufgekauft und auf ihrer Basis dann Apple verklagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur kurze Zeit: devolo dLAN Multimedia Power Kit reduziert

​Satt Sparen beim Einstieg ins Stromnetzwerk: Falls Sie daheim ein Stromnetzwerk einrichten wollen, dann gibt es aktuell ein interessantes Angebot bei Notebooksbilliger. Sie erhalten ein Paket – das devolo dLAN Multimedia Power Kit – bestehend aus drei Einheiten stark reduziert, die neben dLAN auch als WiFi-Verteiler fungieren. Sie bekommen das Paket zum Preis von 169,00 Euro. Nutzen Sie dazu den Gutschein „DEVOLO-30“, der 30 Euro vom Kaufpreiss abzieht. Versandkosten fallen nicht an. Das Set unterstützt Wi-Fi 802.11ac und Übertragungsgeschwindigkeiten im Stromnetzwerk von bis zu 1.200 Mbit/s.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: öffentlicher Nahverkehr für Irland hinzugefügt

In den letzten Jahren hat Apple seine Karten-App in kleinen Schritten erweitert und verbessert und genau das setzt sich am heutigen Tag fort. Ab sofort stehen Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Irland zur Verfügung.

Apple Maps: Infos zum öffentl. Nahverkehr in Irland

Ab sofort können Anwender über die Apple Karten-App Informationen zum öffentlichen Nahverkehr in Irland abrufen. Somit können Anwender, die von A nach B fahren möchten auf Informationen von verschiedenen Verkehrsbetrieben zurückgreifen.

Ganz Irland wird dabei allerdings nicht abgedeckt und Apple konzentriert sich zunächst auf Städte wie z.B. Dublin oder Cork. Dabei stehen unter anderem Informationen zu Bus Éirann, Aircoach oder dem Dublin Area Rapid Transit sowie dem Dublin Bus bereit.

Sowohl für Einwohner der unterstützen Regionen aber auch für Touristen und Geschäftsleute kann der neue Service sehr hilfreich sein. Zur Zur wütet allerdings ein Hurrikan in Irland, so dass der öffentliche Nahverkehr derzeit nahezu komplett eingestellt wurde. Sobald dieser vorbeigezogen ist, kann der neue Info-Service aktiv ausprobiert werden. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von StilGut: Hochwertige Ledertaschen und -Cases für euer neues iPhone 8

Auch in meinen Haushalt ist vor kurzem ein neues iPhone 8 eingezogen. Entsprechender hochwertiger Schutz ist besonders für die empfindliche Glasrückseite vonnöten. Wie wäre es da mit einem Modell der Berliner Firma StilGut?

Ich nutze bereits seit einigen Jahren immer wieder gerne die Lederhüllen und -Cases des Berliner Unternehmens für iPhone und iPad. Und so war es auch keine große Frage, auf welchen Hersteller ich beim Erwerb des neuen iPhone 8 setzen würde. Wir wollen euch daher drei interessante Ledertaschen und -Cases für euer neues Gerät von StilGut vorstellen, die nicht nur praktisch sind, sondern auch ausreichend Schutz für Apples aktuelle Smartphone-Generation bieten.

StilGut iPhone 8 Hülle Talis mit Kreditkartenfach

StilGut Talis iPhone 8

Dieses Modell, das übrigens auch für den Vorgänger, das iPhone 7, genutzt werden kann, zählt zu den Klassikern des StilGut-Portfolios. Im klassischen Book Style mit magnetischer Lasche zum Verschließen sowie zwei Kredit-/Kundenkartenfächern und Geldschein-Einschub auf der Innenseite ist das Exemplar eine gute Lösung für alle, die auf die Mitnahme eines zusätzlichen Portemonnaies verzichten wollen.

Erhältlich ist die StilGut Talis-Tasche in insgesamt vier verschiedenen Farbvarianten, darunter Schwarz, Cognacbraun und Dunkelblau, zum Preisen zwischen 29,99 und 34,99 Euro bei Amazon. Auf der StilGut-Website sind noch zwei weitere Farboptionen verfügbar.

  • StilGut iPhone 8 Hülle Talis mit Kreditkartenfach in vier Farben ab 29,99 Euro (Amazon-Link)

Die Verarbeitung meines gelieferten Testexemplars in weichem Cognac Vintage ist mit hochwertigem Ledermaterial, einer Innenauskleidung mit Microfaserstoff und perfekt gewebten Nähten gewohnt gut, lediglich die Farbe fiel im Vergleich zu den Fotos auf der StilGut-Website etwas heller aus. Mit einer Dicke von etwa 1,5 cm im geschlossenen Zustand ist die Talis-Tasche sicher kein Leichtgewicht, bietet aber genügend Platz für zusätzliche Karten und etwas Geld – und ist damit immer noch im Vorteil gegenüber iPhone samt Hülle und separater Geldbörse.

StilGut iPhone 7/8 Tasche Book Type mit Kartenfach

StilGut Cognac Antik iPhone 8

Wer auf ein etwas schmaleres Äußeres angewiesen ist, trotzdem aber nicht auf Kreditkarteneinschübe verzichten will, und zudem ein ungewöhnliches, hochwertiges Design schätzt, sollte sich das Book Type mit Kartenfach-Modell des Herstellers ansehen, das für das iPhone 7 und 8 gleichermaßen passt. Erhältlich zum Preis von 39,99 Euro in einem als Cognac Antik-bezeichneten Farbton, ist die iPhone-Tasche mit den abgedunkelten Kanten aus braunem Leder ein echter Hingucker.

  • StilGut iPhone 7/8 Tasche Book Type mit Kartenfach für 39,99 Euro (Amazon-Link)

Anders als beim oben vorgestellten Book Type-Modell sind bei diesem Exemplar im Vintage-Look die Kreditkarteneinschübe auf der Rückseite des Cases angebracht, zudem gibt es gleich drei statt zwei Fächer für Kredit-, EC- und Kundenkarten. Das iPhone 7/8 wird im Inneren durch ein Hardcase von allen Seiten geschützt, zudem gibt es auf der Rückseite einen Ausschnitt für Kamera und Blitzlicht, Einschnitte an den Seiten für sämtliche Buttons, sowie Ausstanzungen im Deckel, um auch im zugeklappten Zustand telefonieren zu können.

StilGut iPhone 7/8 Cover Premium aus Leder

StilGut Premium Cover iPhone 8

Ganz minimalistisch, das heißt ohne Schutz für die Vorderseite sowie ohne Kreditkartenfächer, geht es dann mit dem iPhone 7/8 Cover Premium aus Leder zu. Designtechnisch stark an die Rückseitencover aus Leder von Apple angelehnt, gibt es das Modell von StilGut aktuell in vier verschiedenen Farben – Grau, Blau und Rot – zum Preis von 29,99 Euro bei Amazon.

  • StilGut iPhone 7/8 Cover Premium aus Leder in drei Farben für 29,99 Euro (Amazon-Link)

Das als Aquablau bezeichnete Exemplar von StilGut hat seinerzeit mit meinem iPhone 6s bereits hervorragende Dienste geleistet und stand qualitativ dem weitaus kostenintensiveren Modell von Apple in nichts nach. Das gleiche gilt nun auch für das Modell für das iPhone 7/8, bei dem es nicht nur perfekt ausgeschnittene Kamera-Öffnungen und abgedeckte Buttons gibt, sondern auch auf ein Design Wert gelegt wurde, das Kratzer auf der Vorderseite verhindert. Dies geschieht durch einen umschließenden Rand, der wenige Millimeter über das Display hinaus ragt. So lässt sich das iPhone auch auf der Displayseite ablegen, beispielsweise aus Diskretionsgründen, ohne dass man Gefahr laufen muss, den Bildschirm zu verkratzen oder zu beschmutzen.

Weitere Modelle für das iPhone 7 und 7 Plus, 8 und 8 Plus sowie das bald erscheinende iPhone X gibt es im Webshop von StilGut.

Der Artikel Neues von StilGut: Hochwertige Ledertaschen und -Cases für euer neues iPhone 8 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalszahlen in Q4 2017: Neue Prognose online

Apple-Quartalszahlen in Q4 2017: Neue Prognose online auf apfeleimer.de

Die Apple-Quartalszahlen für Q4 2017, also das Fiskalquartal, werden bekanntlich Anfang November 2017 verkündet. Bis dahin werden wir mit Sicherheit noch die eine oder andere Prognose lesen, die sich auf Verkaufszahlen der einzelnen Produkte sowie Umsatz und Gewinn bezieht.

Apple-Quartalszahlen in Q4 2017: Weitere Prognose

Bei Seeking Alpha gibt es nun eine neue Prognose zu lesen, die sich auf jeden Fall interessant liest und die auf mehreren Seiten sehr ausführlich beschrieben wird. So geht man dort von einem Umsatz in Höhe von 51,3 Milliarden US-Dollar aus, bei einem Gewinn von 12,3 Milliarden US-Dollar.

Vom Apple iPhone sollen im vergangenen Quartal rund 49 Millionen Modelle verkauft worden sein, auch das iPhone 8 und iPhone 8 Plus sollen hierbei erfolgreicher gewesen sein als gedacht. Damit würde alleine die iPhone-Sparte einen Umsatz von 30,8 Milliarden US-Dollar generiert haben.

49 Millionen iPhones als Voraussage getroffen

Auch im iPad-Segment werden gute Zahlen erwartet, angetrieben vor allem durch das iPad Pro 10.5. Bei den Macs hingegen sehen die Analysten einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal. Interessant dürften aber vor allem die Zahlen aus dem Weihnachtsquartal sein, also fiskaltechnisch dem Q1 2018. Dann nämlich lassen sich auch die Verkaufszahlen des iPhone X einsehen.

Der Beitrag Apple-Quartalszahlen in Q4 2017: Neue Prognose online erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse weiße Männer: Apples Inklusionschefin entschuldigt sich für Kommentar

Diverse weiße Männer: Apples Inklusionschefin entschuldigt sich für Kommentar

In einem internen Rundschreiben hat sich die bei Apple für “Inklusion und Diversität” zuständige Spitzenmanagerin für ihre Wortwahl auf einer Konferenz entschuldigt – ihre Äußerung stieß in sozialen Netzen auf empörte Reaktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Foxconn schickt die ersten Geräte in Richtung Europa

Am Freitag kommender Woche startet die Vorbestellphase für das iPhone X. Passend dazu hat Apples Fertigungspartner Foxconn nun die ersten Geräte in Richtung Europa und den Mittleren Osten auf den Weg geschickt, wie die DigiTimes berichtet. Während die Zahl von 46.500 Geräten in der ersten Lieferung zunächst erschreckend wirken mag, darf man natürlich nicht vergessen, dass bis zum eigentlichen Verkaufsstart noch knapp drei Wochen vergehene und in dieser Zeit noch einige Lieferungen folgen werden. Dennoch liegen die Zahlen wie erwartet unterhalb der aus den vergangenen Jahren gewohnten Stückzahlen. Nach wie vor werden entsprechend auch deutliche Lieferengpässe in den ersten Monaten der Verfügbarkeit erwartet. Als Grund werden immer wieder die beiden Komponenten für die TrueDepth-Kamera für die 3D-Gesichtserkennung genannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apple arbeitet an GarageBand-Startproblem

Diverse Nutzer von Apples Musik-Tool GarageBand berichten über ein schwerwiegendes Problem im Zusammenspiel mit iDevices, auf denen iOS 11 installiert ist. Unter Umständen verweigert die App den Start, sodass Anwender das Programm nicht mehr nutzen können. Apple hat bereits angekündigt, an der Behebung des Fehlers zu arbeiten. Apple nennt Workaround für das Problem In einem eigens für den ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WPA2-WLAN gehackt: iOS und macOS auch betroffen

Die recht weit verbreitete WiFi Verschlüsselung “WPA2” kann ohne wahnsinnigen Aufwand geknackt werden. Die Sicherheitslücke wurde von Mathy Vanhoef entdeckt. Gehackt werden können leider auch iOS Geräte und Macs.

Vanhoef ist Sicherheitsforscher im “computer science department of the Belgian university KU Leuven”. Sein Team hat eine sehr ernst zunehmende Sicherheitslücke in WPA2 gefunden, schreibt er online. Hacker könnten diesen Weg missbrauchen, um an Kreditkarten Nummern, Passwörter, Nachrichten, Emails, Fotos und alles mögliche heranzukommen, so der Post.

We discovered serious weaknesses in WPA2, a protocol that secures all modern protected Wi-Fi networks […] Attackers can use this novel attack technique to read information that was previously assumed to be safely encrypted. This can be abused to steal sensitive information such as credit card numbers, passwords, chat messages, emails, photos, and so on. The attack works against all modern protected Wi-Fi networks […]

Galten diese Daten früher als sicher verschlüsselt, ist die Erkenntnis nun, dass es leider gar nicht so schwer ist, modern gesicherte WiFi Netzwerke zu hacken. Die Betriebssysteme Android, Linux, Apple, Windows, OpenBSD, MediaTek, Linksys und viele weitere können von einer Attacke heimgesucht werden. Grundlage ist nur eine WLAN Verbindung.

If your device supports Wi-Fi, it is most likely affected. During our initial research, we discovered ourselves that Android, Linux, Apple, Windows, OpenBSD, MediaTek, Linksys, and others, are all affected by some variant of the attacks.

Android Geräte speziell gefährdet

In einem Test zeigt das Team, dass gerade Android Geräte mit Version 6.0 oder neuer ziemlich einfach umgehbar sind. Vanhoef stellt aber klar, dass so gut wie alle Systeme betroffen und auch Macs gefährdet sind. Auf Macs sei ein Hack zwar deutlich schwerer, obgleich nicht unmöglich.

Die Sache ist durchaus ernst zu nehmen, die Meldung machte heute Mittag auch schon in den Mainstream Medien die Runde. Die Gefährdung betrifft sämtliche WiFi fähige Geräte weltweit. Wir hoffen auf ein baldiges Update und halten euch auf dem Laufenden.

The post WPA2-WLAN gehackt: iOS und macOS auch betroffen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeonism

Dungeonism ist ein Dungeon-Crawler. Es ist nicht gerade schurkisch, aber es ist abtrünnig.

Inspiriert von Pac-Man und Temple of Apshai kombiniert Dungeonism die Strategien rundenbasierter RPGs und kachelbasierter Arcade-Spiele zu einem einzigartigen Gameplay-Stil. Es ist fesselnd genug, um stundenlang gespielt zu werden, aber sein rundenbasierter Rhythmus macht es einfach, in kurzen Bursts zu spielen.

Dungeonism (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stellt Support für PDF-Software Acrobat 11 ein

Adobe hat, wie im Frühjahr angekündigt, den Support für Acrobat 11 beendet. Die PDF-Software erhält keine Updates mehr, zudem entfällt die technische Unterstützung durch den Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFi: Sicherheitslücke von WPA2 könnte auch iPhone und Mac betreffen (UPDATE)

Ein Forscher aus Belgien hat eine große Sicherheitslücke in kabellosen Netzwerken gefunden.

Sie betrifft das WPA2-Protokoll, das wohl bekannteste Passwort-System für Router. Mit nur vier Schritten könnten Hacker demnach in ihrer Nähe befindliche Netzwerke knacken und deren eigentlich verschlüsselte Datenströme unverschlüsselt auslesen.

Dazu kann eine Technik namens KRACK verwendet werden. Diese dient laut einem Bericht von ArsTechnica dazu, das Netzwerk von außen mehrfach mit Schlüsseln um Zugriff zu bitten und mit kryptographischen Methoden schlussendlich den korrekten Schlüssel zu entziffern.

Auch HTTPS schützt nicht zu 100 Prozent

Ist dieser einmal vom Netzwerk angenommen worden, können Angreifer sowohl sensible Informationen des WLAN-Nutzers auslesen als auch Malware zur Schädigung auf Webseiten übertragen – im Sonderfall sogar, wenn diese durch das sicherere Protokoll HTTPS geschützt sind.

iOS und macOS sind ebenfalls mögliche Ziele

Die Problematik ist auch nicht auf ein Betriebssystem beschränkt – macOS und iOS sind ebenfalls potentielle Angriffsobjekte. In einem ausführlichen Video (unten angehängt) wird die Methode demonstriert.

Wie genau jetzt auf die Entdeckung reagiert werden soll, ist momentan noch nicht klar. Im Idealfall sollten die Telekommunikations-Anbieter aber wohl schnellstmöglich Patches für ihre Router-Systeme erarbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Kundschafter des Friedens

Kundschafter des Friedens
Robert Thalheim

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

27 Jahre nach dem Mauerfall werden vier abgehalfterte Ex-DDR-Spione, so genannte "Kundschafter des Friedens", vom BND reaktiviert, um einen verschwundenen Agenten in einer ehemaligen Sowjet-Republik zu finden. Doch dort ist nichts mehr wie es einmal war und die Mission droht, im Chaos zu versinken. Da besinnen sich die vier auf ihre alten Fähigkeiten...

© 2017 Majestic Home Entertainment. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 24 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GeForce Now Beta für macOS verfügbar

Zumindest für den nordamerikanischen Markt gibt Nvidia die Geforce Now Beta für den Mac zum Download frei. Nvidias Streaming-Dienst für Spiele bringt über »Umwege« jede Menge neue PC-Titel auf die Mac-Plattform. Darunter unter anderem Player Unknown’s Battleground, No Man’s Sky oder Fallout 4. Auch eine komplette Liste der unterstützen Spiele findet sich mittlerweile bei Nvidia auf der Homepage.

Dadurch, dass die Spiele auf entfernten Cloud-Servern gestartet und berechnet werden, frisst der Streaming-Dienst wenig Ressourcen auf dem eigenen Rechner. Allerdings sollte die Bandbreite der Internetverbindung mindestens 25 Mbit/s betragen. Optimal laufen soll der Dienst mit 50 Mbit/s. Eine Anbindung über Gigabit-Ethernet oder 5-GHz-WLAN wird empfohlen. Geforce Now setzt gerade mal macOS 10.10 voraus und soll noch bis zum alten 20″-iMac von 2009 kompatibel sein.

GeForce Now Beta für macOS

Die Betaversion von GeForce Now ist kostenlos. Zum finalen Start des Dienstes 2018 werden dann voraussichtlich 10 Euro pro Monat fällig. Sofern Nvidia die Preisstruktur von seinen Shield TV-Geräten übernimmt. Anders als beim Shield TV wird das Abo für macOS aber keine Spiele beinhalten. Diese müssen entweder separat über Steam, oder direkt mit dem GeForce Now-Client erworben werden.

Damit stehen der Mac-Plattform über 100 »neue« Spiele zur Verfügung. Darunter jede Menge Highlights wie Total War: Warhammer II, The Witcher 3, Resident Evil 7, Middle-earth: Shadow of War, NieR: Automata, The Surge, Hellblade: Senua’s Sacrifice, Project CARS 2, Elite Dangerous oder Dead by Daylight.

Der Beitrag GeForce Now Beta für macOS verfügbar erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zur KRACK-Attacke: WPA2 ist angeschlagen, aber nicht gänzlich geknackt

KRACK-Attacke: WPA2 ist angeschlagen, aber nicht gänzlich geknackt

Schwachstellen im WPA2-Protokoll führen dazu, dass Angreifer eigentlich geschützten Datenverkehr mitlesen könnten. Davon sind im Grunde alle Geräte mit WLAN-Chip bedroht. Das WLAN-Passwort ist aber nicht gefährdet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine 50.000 Geräte: Apple erhält erste iPhone X von Foxconn

iPhone X mit Face ID

Foxconn verschickt die ersten iPhone X. Doch die Vorräte sind begrenzt, die Produktion kommt nur langsam in Gang.

Wer am 27. Oktober ein iPhone X bestellen möchte, sollte sich besser beeilen. Die ersten Geräte werden gerade von Auftragsfertiger Foxconn an Apple in Europa und dem Mittleren Osten verschickt, doch besonders zahlreich sind sie nicht. Dementsprechend dürfte es für viele Käufer lange dauern, bis sie ihr frisch gekauftes iPhone X in den Händen halten. Wir erinnern euch pünktlich zum Verkaufsstart mit einer News an eure Vorbestellung.

Keine 50.000 Geräte

Wie aus asiatischen Kreisen in Apples Lieferkette hervorgeht, hat Foxconn zuletzt rund 46.500 iPhone X-Einheiten auf den Weg gebracht, die zum Verkaufsstart zur Verfügung stehen werden. Das ist nicht viel, blickt man auf die erwartete starke Nachfrage. Apple, so wurde zuletzt berichtet, kann derzeit nur rund 400.000 iPhone X pro Woche von Foxconn erhalten. Liefertermine um Weihnachten herum sind durchaus wahrscheinlich.

The post Keine 50.000 Geräte: Apple erhält erste iPhone X von Foxconn appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFi: WPA2-Sicherheitslücken betreffen auch Apple-Produkte

Sicherheitsforscher haben Lücken in der grundlegenden Architektur von WPA2-gesicherten WLAN-Netzen entdeckt. Demnach können Angreifer in Funkreichweite den Verschlüsselungsvorgang des WPA2-Protokolls so manipulieren, dass vom Angreifer vorgegebene Schlüssel verwendet werden. In einigen Fällen wird dieses Problem noch dadurch verschärft, dass sich ein Null-Schlüssel einschleusen lässt, der Versc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Mittelerde: SdK“ ist ein gelungenes Action-RPG als Gratis-Download

Nun wollen wir endlich etwas nachholen, was wir euch bereits vor einigen Tagen versprochen, bisher aber noch nicht geschafft haben: das neue iOS-RPG Mittelerde: SdK (AppStore) genauer vorstellen.

Der Gratis-Download für iPhone und iPad stammt von Warner Bros. Entertainment und ist ein Action-RPG im F2P-Format. Die Universal-App, die mit komplettem Namen „Mittelerde: Schatten des Krieges“ heißt, entführt euch nach Mittelerde und basiert auf „Schatten des Krieges“ und „Herr der Ringe“ und bringt euch die bekannten Charaktere wie Talion, Celebrimbor, Gimli und Galadriel direkt auf euer iOS-Gerät.
-gki25530-
Mittelpunkt ist wieder ein magischer Ring – wobei korrekt gesagt sind es sogar mehrere. Nur wenn ihr alle sammelt und verbündet, könnt ihr damit Sauron bezwingen und Celebrimbor selbst als Leuchtfeuer des Guten über alles erstrahlen lassen – und genau das ist das Ziel in Mittelerde: SdK (AppStore). Die Geschichte wird in vielen kleinen Dialogen der verschiedenen Charaktere erzählt, die allesamt in deutscher Sprache zu lesen sind.

Taktik, Team und Action

Aber natürlich bleibt es nicht nur beim Lesen… Ihr setzt Talions Reise durch Mordor fort und führt mit den Champions von Mittelerde und eurer Orkarmee Echtzeitschlachten gegen Saurons böse Streitkräfte. In der Kampagne warten viele Kämpfe gegen zahllose Gegner auf euch, die es mit eurem stetig wachsenden Team aus rekrutierten Unterstützern in Echtzeitkämpfen zu besiegen gilt. Eure Helden kämpfen hierbei prinzipiell autonom. Ihr könnt ihnen aber per Wischer und Taps auch Anweisungen geben sowie Schattenangriffe und andere Spezialfähigkeiten einsetzen, wenn die jeweiligen Machtleisten aufgeladen sind.
-a-
Durch Erfolge verdient ihr euch Belohnungen, die es wiederum sinnvoll einzusetzen gilt. Natürlich fehlen in Mittelerde: SdK (AppStore) auch die üblichen F2P-Limitierungen und Wartezeiten nicht. Insgesamt ist der Gratis-Download unserer Meinung nach aber gelungen und kann vor allem optisch überzeugen. Dies belegen auch die Nutzerbewertungen im AppStore, bei denen Mittelerde: SdK (AppStore) auf durchschnittlich 4,5 Sterne kommt. Also einfach mal kostenlos und unverbindlich anschauen, wenn ihr gerne Action-RPGs auf eurem iPhone oder iPad spielt und kein Problem mit F2P habt…

Mittelerde: SdK iOS Trailer

Der Beitrag „Mittelerde: SdK“ ist ein gelungenes Action-RPG als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X & Co.: Hohe Preise steigern Gewinne

Apple iPhone X & Co.: Hohe Preise steigern Gewinne auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone X kostet in den USA mindestens 999 US-Dollar, hierzulande sind es gar mindestens 1.149 Euro ohne Vertrag. Nun haben sich die Experten von KeyBanc Capital Markets zu Wort gemeldet und eine Einschätzung der iPhone-Lage abgegeben.

Apple iPhone X & iPhone 8: Hohe Preise als Gewinnsteigerung

Laut Meinung der Analysten hat das iPhone X in Verbindung mit den höheren Preisen für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus, einen höheren Gewinn für Apple zur Folge. Das ist wenig überraschend, auch wenn einberechnet werden muss, dass Apple auch mehr Geld für die Bauteile ausgibt.

Trotzdem soll Apple beim Gewinn in Zukunft von den höheren Preisen des iPhone X sowie der iPhone-8-Modelle profitieren können. Wie die Analysten weiterhin mitteilen, stecke hinter Apples höheren Preise eine Strategie, um die Gewinne durch die Kunden nach oben zu treiben.

Viele Kunden werden zum iPhone X greifen wollen

Apple profitiert hierbei davon, dass viele Kunden wohl zum iPhone X greifen werden, das interessante Neuerungen wie ein OLED-Display und Face ID mit sich bringt. Aber nicht nur bei den Gewinnen soll Apple profitieren, sondern auch beim eigenen Aktienkurs. Das neue Kursziel, das von KeyBanc Capital Markets ausgegeben wurde, liegt bei 187 US-Dollar.

Der Beitrag Apple iPhone X & Co.: Hohe Preise steigern Gewinne erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Foxconn verschickt erste Geräte nach Europa

In 18 Tagen ist es so weit, dann wird Apple endlich das iPhone X ausliefern. Doch es gibt noch viel für Apple zu tun. Immerhin wird die Nachfrage wahrscheinlich neue Rekorde aufstellen. Wie DigiTimes berichtet, sollen bereits die ersten Geräte auf dem Weg nach Europa sein.

Das iPhone X befindet sich auf dem Versandweg

Eine Versandmitteilung hätten wir jetzt zwar auch schon gerne, doch vorher steht am 27. Oktober erst einmal die Vorbestellung an. So lange verfolgen wir den Versand von Apples Zulieferern und hoffen, dass schon bald mehr iPhone X auf dem Weg sind, als von den Experten im Vorfeld vermutet wurde.

Zunächst scheint sich die erhoffte Versandwelle noch zurückzuhalten. Aktuell sollen aus Zhengzhou und Shangha 46.500 Einheiten versendet worden sein. Zielorte sind die Niederlande und die Vereinigten Arabischen Emirate. Dies ist natürlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Mehr soll jedoch bald folgen. So scheint die Massenproduktion langsam an Fahrt zu gewinnen. Bei Foxconn sollen laut den letzten Berichten mittlerweile 400.000 iPhone X pro Woche vom Band laufen. Im Laufe des Monats wird eine weitere Steigerung erwartet.

Doch auch die gestiegene Produktionskapazität wird nicht die Nachfrage befriedigen können, was die Wartezeit schnell nach oben treiben wird. Zumindest sind jetzt die ersten Geräte auf dem Versandweg in die Lager von Apple und wir sind somit wieder einen Schritt näher am iPhone X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X – Foxconn liefert erste Ladung an Apple aus

Es ist nun endlich geschehen: Foxconn hat die erste Ladung fertig produzierter iPhone X Modelle an Apple ausgeliefert. Insgesamt ist die Versorgungslage durch das iPhone X weiterhin angespannt. Durch Verzögerungen während der Produktion, was mit den besonderen Komponenten zusammenhing, werden die meisten das iPhone X wohl erst 2018 erhalten. Wer also schnell ist und gleich [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lücke in WLAN-Verschlüsselung WPA2 erlaubt Lauschangriff im Heimnetzwerk

WPA2 könnte unsicher sein, das hätte bedeutsame Auswirkungen auf die Sicherheit fast aller WLAN-Geräte. Sicherheitsforscher demonstrierten, wie der weit verbreitete Verschlüsselungsstandard angegriffen werden kann.

Auf eine möglicherweise sehr schwerwiegende Lücke in der WLAN-Verschlüsselung WPA2 machten unlängst Si herheitsforscher aufmerksam. WPA2 kommt nahezu flächendeckend in Privathaushalten bei der Verschlüsselung von WLAN-Netzen zum Einsatz und ist der Nachfolger von WPA, das bereits vor Jahren als unsicher galt. WPA2 indes wurde bislang als sicher angesehen. Wie nun allerdings demonstriert wurde, ist es unter bestimmten Bedingungen möglich einzelne Verbindungen abzuhören. Die Methode wird KRACK (Key Reinstallation Attack) genannt und ermöglicht es bei der Etablierung der Verbindung den Schlüssel abzugreifen, wenn er zwischen Client und Accesspoint, also in den meisten Fällen der Router, ausgetauscht wird. Der Angreifer muss in Reichweite beider Parteien sein, was die unmittelbare Gefährdungslage etwas eingrenzt. Der WPA2-Standard an sich scheint nicht gebrochen, wohl aber hat sich eine Möglichkeit aufgetan einzelne Sitzungen zu kapern, was bereits beunruhigend genug ist. Die großen Routerhersteller können dem Problem mit Patches begegnen, was einzelne Anbieter auch schon getan haben. Diese liefern jedoch vornehmlich Geschäftskundenlösungen. Wie es mit AVM und co. aussieht, ist zur Stunde noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redesign: Outlook für Mac und Windows bekommt neues Layout

Microsoft hat ein neues Design für Outlook angekündigt. Einen ersten Blick gibt es folgend.

outlookformac.0.png

Als ich noch einen Windows-Rechner hatte, habe ich mit Outlook nur sehr ungern gearbeitet. Mir war das Programm zu überladen und unübersichtlich. Als ich zum Mac gewechselt bin, war das Mail-Programm eine Wohltat. In einer Ignite-Session hat Microsoft jetzt ein Redesign für Outlook angekündigt – und wird übersichtlicher und modern.

Auf den ersten Blick sieht das neue Outlook wirklich gut aus und ähnelt dem Layout und Design der iOS-Version. Das Programm ist nicht mehr ganz so komplex und soll demnach einfacher zu bedienen sein. Outlook lässt sich viel besser auf die eigenen Bedürfnisse zuschneiden, da der Zugriff auf mehrere Accounts, Ordner und Co. deutlich schneller erfolgen kann.

outlookforwindows.png

Des Weiteren wurde gesagt, dass es weitere Änderungen bei der Suchfunktion und beim Kalender geben wird. Die Suche wird schneller und zuverlässiger und wird in der rechten oberen Ecke angezeigt. Der Kalender wird übersichtlicher, auch das Eintragen und Verwalten von Terminen soll deutlich besser funktionieren. Ebenso unterstützt das neue Outlook Multitouch-Gesten und Tabellen in E-Mails.

Unklar ist, wann das neue Design verfügbar gemacht wird. Microsoft testet fleißig intern, es ist davon auszugehen, dass das Redesign zuerst für Office 365 Abonnenten verfügbar gemacht wird und dann mit Office 2019 veröffentlich wird. via The Verge

Der Artikel Redesign: Outlook für Mac und Windows bekommt neues Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand: Apple verspricht Probleme mit iOS 11 zu beheben

Einige Nutzer können GarageBand seit dem Update auf iOS 11 nicht mehr starten.

Es existiert aber eine Notlösung zur Behebung des Problems. Der Bug scheint im Zusammenhang mit iCloud zu stehen, denn wenn Ihr die iCloud-Unterstützung für GarageBand in der Einstellungen-App abschaltet, startet die App wieder.

In einem Support-Dokument erwähnt Apple die Problematik und verspricht Abhilfe.

„Apple ist sich des Problems bewusst und untersucht mögliche Lösungen.“

Ohne iCloud-Unterstützung könnt Ihr neue Songs nur lokal speichern und auch keine Songs laden, die Ihr zuvor im iCloud-Drive gespeichert habt.

Einige kleinere Probleme mit iOS 11

Mit iOS 11 gab es bisher einige kleinere Probleme, unter anderem mit dem Einhandmodus. Mit iOS 11.0.3 ist innerhalb kürzester Zeit immerhin schon das dritte Update für das neue System erschienen.

GarageBand GarageBand
(5749)
Gratis (universal, 1619 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GeForce Now: „Cloud-basierter Gaming-PC“ für Mac-Besitzer

Geforce Now HeaderMit GeForce Now hat der Grafikkartenhersteller NVIDIA einen cloud-basierten Service angekündigt, mit dessen Hilfe sich GPU-lastige PC-Spiele auch auf dem Mac nutzen lassen. Jetzt läuft das System im Betatest in den USA und Kanada. Technisch gesehen verbindet sich der Mac NVIDIA zufolge mit einem online verfügbaren GeForce GTX Spiele-PC. Zum Start stehen darüber mehr als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch macOS und iOS für kritische WLAN-Lücke anfällig

Sicherheitsforscher der belgischen Universität KU Leuven haben scheinbar eine Möglichkeit entdeckt, die bei WLAN-Verbindungen am häufigsten verwendete WPA2-Verschlüsselung zu umgehen. Offenbar sind Android und Linux besonders anfällig, aber auch Windows, macOS und iOS sind betroffen. Durch die Lücke lässt sich die Internetverbindung unbemerkt belauschen und manipulieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

popCalendar

PopCalendar ist ein kleiner Kalender, der in Ihrer Menüleiste ist und Sie schnell auf Ihren Zeitplan zugreifen lässt.

Durch einen Klick auf einen Tag können Sie alle Ereignisse von selbigen sehen und das ohne iCal starten zu müssen!

popCalendar (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swisscom: «SimplyMobile» ist das erste Abo ohne Verfalldatum

Einfach, klar und günstig: Mit «SimplyMobile» lanciert Swisscom das schweizweit erste Abo, bei dem das Datenguthaben Ende Monat nicht mehr verfällt. Dazu ist das neue Abo absolut kundenfreundlich: Eine Kündigung ist jederzeit möglich, der Preisplan ist einfach merkbar. Erhältlich ist das Abo in ausgewählten Kanälen von Coop und unter simplymobile.ch.

Mit «SimplyMobile» gibt’s das Swisscom Netz zu einem attraktiven Preis: Für monatlich CHF 29.90 telefonieren und simsen Kunden schweizweit unbegrenzt und erhalten 2 GB zum Surfen im Inland mit bis zu 100 Mbit/s. Einzigartig: Nicht genutztes Datenguthaben wird Ende Monat automatisch auf den Folgemonat übertragen. Auch beim Roaming, das innerhalb EU/Westeuropa CHF 15– pro 250 MB kostet.

Dirk Wierzbitzki, Leiter Products & Marketing und Mitglied der Konzernleitung, überzeugt das Angebot:

«Wir freuen uns mit SimplyMobile in den Coop-Kanälen zu starten. Gemeinsam mit Coop haben wir die Bedürfnisse der Coop-Kunden analysiert: SimplyMobile ist einfach und fair und erfüllt sie somit hervorragend.»

Dazu gehört auch, dass sich der Kunde nicht mehr mit der Frage der Vertragsdauer beschäftigen muss – denn die ist in einem Satz erklärt: «SimplyMobile» ist Monat für Monat unter Einhaltung einer 60-tägigen Kündigungsfrist kündbar. Vertragsbindung gibt es keine, ausser der Kunde wünscht ein neues Gerät gegen Ratenzahlung. Aber auch hier bleibt das Prinzip einfach: Gerätepreis durch 24 Monatsraten geteilt. Keine Initialkosten, kein Zins.

Exklusiv in ausgewählten Coop-Kanälen und unter simplymobile.ch

«SimplyMobile» ist ein neues Swisscom Angebot, das exklusiv bei den Coop-Töchtern Interdiscount, Fust, Coop@home, Microspot sowie unter simplymobile.ch erhältlich ist. Swisscom erweitert damit ihr Portfolio um ein weiteres Produkt. «Die neuen Verkaufskanäle bei Coop sowie SimplyMobile als erstes Abo ohne Datenverfalldatum ergänzen unser bestehendes Portfolio ideal», erklärt Dirk Wierzbitzki. «SimplyMobile» ist ab heute verfügbar. Bei einem Vertragsabschluss bis zum
19. Dezember 2017 bezahlen Kunden während der ersten 6 Monate nur die Hälfte der Abogebühr: CHF 14.95 pro Monat (keine Mindestvertragsdauer).

Mehr Infos: www.simplymobile.ch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Öffentliche Verkehrsmittel in Irland hinzugefügt

Apple Maps: Öffentliche Verkehrsmittel in Irland hinzugefügt auf apfeleimer.de

In der Vergangenheit haben wir bereits mehrfach über die Verbesserungen von Apple Maps berichtet. Gerade im Vergleich mit Google Maps hat der Kartendienst von Apple aufgeholt, in den Statistiken sieht es mittlerweile deutlich besser für Apple aus als noch direkt nach dem Launch.

Apple Maps: Öffentliche Verkehrsmittel auch in Irland

Damit der eigene Kartendienst weiter verbessert wird, hat Apple natürlich mehrere Teams, die an diesem arbeiten. So wurde in Irland nun ein Update eingespielt, das auch die öffentlichen Verkehrsmittel als Option in Apple Maps anzeigt.

Diese Funktion kann sehr nützlich sein, vor allem natürlich für Touristen. Diese kennen sich im Normalfall nicht mit dem öffentlichen Verkehr aus und sind dementsprechend auf Hilfe angewiesen. Die gewünschten Routen über einen Kartendienst anzeigen zu lassen und zu überprüfen, kann hierbei sehr nützlich sein.

Apple verbessert den Maps-Dienst Stück für Stück

In Irland ist der Dienst aktuell aber noch nutzlos: auf der Insel herrscht ein starkes Unwetter, sodass der öffentliche Verkehr eingestellt wurde. Sobald der Hurrikan aber vorbeigezogen ist, können irische Maps-Nutzer entsprechend auf die Hilfe zurückgreifen. In Deutschland steht die Funktion bereits seit einiger Zeit ebenfalls zur Verfügung.

Der Beitrag Apple Maps: Öffentliche Verkehrsmittel in Irland hinzugefügt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forscher: Sicherheitslücken in WPA2-Verschlüsselung ermöglichen Belauschen von WLAN-Verbindungen

Das WPA2-Protokoll galt bislang als sehr sicher, wenn es um das Verschlüsseln von Funknetzwerken geht. Doch nun wurden gleich mehrere Schwachstellen in WPA2 aufgespürt, die es Angreifern ermöglichen sollen, den Netzwerkverkehr zu entschlüsseln und damit zu belauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple liebäugelt mit Video-Produktionsstätte im Westen Los Angeles

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im FAZ-Interview: Apple ist ein internationaler Jobmotor

Apple-Chef Tim Cook hat der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Rahmen seiner aktuellen Europa-Tour ein ausführliches Interview gegeben, in dem er auf Themen wie Steuergerechtigkeit, Datenschutz und Innovation eingeht. Die Augmented-Reality-Integration in iOS 11 ist für den Apple-Chef ähnlich bahnbrechend wie die Multitouch-Bedienung des ersten iPhones. „Wir sind der größte Steuerzahler der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. Oktober (9 News)

Was passiert in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker erfahrt ihr es kurz und kompakt.
+++ 15:21 Uhr – Philips Hue: LightStrips Plus mit neuer Verkabelung +++ Eine kleine Randnotiz aus der Hue-Welt: Die neueste Generation der Philips Hue LightStrips Plus, eigentlich gibt es nur ein neues Verpackungsdesign, weist eine veränderte Verkabelung rund um den Controller auf. Was sich genau getan hat, lest ihr hier.
+++ 15:09 Uhr – Apple Karten: ÖPNV-Daten für Irland +++ Ab sofort stehen die ÖPNV-Daten für Irland direkt in der Karten-App von Apple bereit.
+++ 15:08 Uhr – Video: Apple Park-Überflug zeigt den Campus von oben +++ Das neuste Video zeigt den Apple Park abermals von oben. 
+++ 10:55 Uhr – WPA2: WLAN-Standard unsicher? +++ Jahrelang galt WPA2 als sicherer WLAN-Standard. Laut Informationen in diesem Artikel ist die Sicherheit der Verschlüsselung nun aber in Gefahr. 
+++ 10:24 Uhr – iTunes-Karten: 10 Prozent Rabatt bei der DKB +++ Zwischen dem 16. und 18. Oktober 2017 gibt es im Online-Banking der DKB 10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten. 
+++ 7:03 Uhr – Facebook: Essensbestellungen in den USA +++ In den USA kann man über die Facebook-App jetzt auch Essen bestellen. Dafür greift man auf diverse Partner zurück. 
+++ 7:02 Uhr – Download: iPhone X Wallpaper +++ Der iDownloadBlog hat alle für das iPhone X verfügbaren Wallpaper zum Download verfügbar gemacht.
+++ 6:57 Uhr – Apple: Fehler in GarageBand unterbindet Nutzung +++ Einige Nutzer können unter iOS 11 GarageBand nicht öffnen. Apple untersucht diesen Vorfall und möchte den Fehler schnellstmöglich beheben. 
+++ 6:45 Uhr – Apple: Interne Tests für Apple Pay Cash gehen weiter +++ Nachdem ausgewählte Apple-Angestellte Apple Pay Cash schon ausprobieren können, dürfen jetzt auch Apple Store-Mitarbeiter die neue Bezahlfunktion testenPixelmator Pro — Experience from Pixelmator Team on Vimeo.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. Oktober (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Luftaufnahmen: Apple Park kurz vor der Fertigstellung

Apple ParkMatthew Roberts zeigt mit eindrucksvollen Bildern den Stand der Bauarbeiten rund um die neue Apple-Firmenzentrale „Apple Park“. Der Drohnenpilot hat sein Oktobervideo in 4K-Auflösung auf YouTube veröffentlicht. Bei strahlendem Sonnenschein gewährt der 2 Minuten lange Rundflug einen sehenswerten Blick über das von Solarpanels bedeckte, überdimensionierte Bauwerk. Der Baufortschritt ins in erster Linie an den weniger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Speaky – Sprachen kostenlos mit Muttersprachlern lernen

Unsere heutige App des Tages ist Speaky, die Euch das Sprachenlernen mit Muttersprachlern ermöglicht.

Das Konzept der App ist einfach und genial. Ihr meldet Euch an und verratet, was Eure Muttersprache ist und welche Ihr lernen wollt. Dabei stehen Euch mehr als 100 Sprachen zur Auswahl. Egal ob „Mainstream“ wie Spanisch oder Französisch oder etwas exotischer wie Hindi, Nepali oder Vietnamesisch – es ist für jeden etwas dabei.

Beliebig viele Konversationen mit Nutzern starten

Die App schlägt Euch nach der Anmeldung Chat-Partner vor, die Eure Ziel-Sprache beherrschen und Eure Muttersprache lernen wollen. Ihr könnt Euch dann beliebig viele Nutzer aussuchen und Konversationen beginnen.

Sprachanrufe ebenfalls möglich

Sendet Euch Texte, korrigiert sie, verschickt Bilder oder startet gleich einen Sprach-Anruf. Unsere Erfahrungen bisher sind sehr positiv. Ich habe bereits einige Unterhaltung mit Vietnamesen geführt, die sich freuen, ihr Englisch und Deutsch verbessern zu können und mir im Gegenzug bei meinem Vietnamesisch helfen.

Die Nutzung des Dienstes ist komplett kostenlos. Wollt Ihr also eine Fremdsprache lernen oder bei Sprachen in Form bleiben, solltet Ihr Speaky unbedingt als Download in Betracht ziehen.

Speaky - Übe Sprachen Speaky - Übe Sprachen
(6)
Gratis (iPhone, 69 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: Foxconn liefert erste Exemplare – sehr wenige

Apple iPhone X: Foxconn liefert erste Exemplare – sehr wenige auf apfeleimer.de

Ab dem 27. Oktober 2017 wird es möglich sein, das Apple iPhone X vorzubestellen, die Auslieferung soll ab dem 03. November erfolgen. Aus China ist nun zu hören, dass Apple die ersten Exemplare des iPhone X erhalten hat – von Zulieferer Foxconn.

Apple iPhone X: Erste Exemplare ausgeliefert

Die ersten Modelle des iPhone X seien demnach auf dem Weg in die Niederlande sowie die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Meldung wurde von Digitimes aufgenommen, das auch die genaue Anzahl der ausgelieferten iPhone X nennen konnte (via Digitimes):

Foxconn Electronics (Hon Hai) has started shipping iPhone X devices, with the first batch of 46,500 units already being shipped out from Zhengzhou and Shanghai to the Netherlands and United Arab Emirates (UAE), respectively, according to a China-based Xinhuanet.comreport.

Gerade einmal 46.500 Modelle wurden geliefert

Die erste Fuhre an iPhone X hat also gerade einmal 46.500 Modelle umfasst, die zum Verkaufsstart nicht einmal ansatzweise ausreichen dürften. Dementsprechend muss Apple darauf hoffen, dass die Produktion des iPhone X deutlich an Fahrt aufnimmt. Ansonsten könnte das Weihnachtsgeschäft für Apple zu einem Misserfolg werden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der Beitrag Apple iPhone X: Foxconn liefert erste Exemplare – sehr wenige erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn liefert erste iPhone-X-Chargen an Apple

In der kommenden Woche wird Apple die Vorbestellungsphase beim iPhone X einleiten und Anfang November mit der Auslieferung des High-End-Smartphones beginnen. Apples Auftragsfertiger Foxconn hat nun chinesischen Medienberichten zufolge die ersten Chargen an Apple geliefert. Hierbei handelt es sich um insgesamt 46.500 Geräte, die vermutlich zunächst weltweit an die Apple Stores verteilt werden. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeonism: Rundenbasierter Dungeon Crawler ist aktuell zum Nulltarif erhältlich

Die neue Woche hält wieder einige Schnäppchen im App Store bereit. Fans von reduzierten Spielen sollten nun einen Blick auf Dungeonism werfen.

Dungeonism

Dungeonism (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download bereit und kostete dort bisher durchgehend 2,29 Euro. Erstmals seit der Veröffentlichung ist der Titel nun komplett kostenlos zu haben. Die etwa 59 MB große Anwendung kann auf iPhones und iPads geladen werden und benötigt iOS 6.0 oder neuer zur Installation. Eine deutsche Sprachversion gibt es allerdings bisher noch nicht.

Die Entwickler von Dungeonism beschreiben ihren Spiele-Titel im App Store als einen „rundenbasierten, auf Kacheln aufbauenden Dungeon Crawler. Er ist nicht wirklich roguelike, aber so etwas in der Art. Inspiriert von Spielen wie Pac-Man und Temple of Apshai, kombiniert Dungeonism die Mechanismen von rundenbasierten RPGs und Arcade-Games zu einem einzigartigen Gameplay-Stil. Es ist fesselnd genug, um stundenlang gespielt zu werden, aber sein rundenbasierter Rhythmus erlaubt auch kleine, kurze Runden.“

Bonus-Gegenstände und jede Menge Gegner in den Kerkern

Beim ersten Start bekommt der Spieler ein kleines einführendes Tutorial geboten, in dem die Feinheiten von Dungeonism erklärt werden. Im Anschluss heißt es dann, mit simplen Fingertipps die verschiedenen Dungeons zu erkunden, dabei entsprechende Bonus-Gegenstände wie Münzen, Lebensherzen, Spezialtränke und Munition einzusammeln, aber auch umherschleichende Feinde zu umgehen oder sie mit Angriffen außer Gefecht zu setzen.

Der Spieler verfügt über Möglichkeiten, seine Waffen und Erfahrungswerte aufzurüsten und sollte großen Wert darauf legen, seine Kräfte zusammen zu halten. Balken für Energie, Gesundheit, Magie und Bewegung finden sich am unteren Bildschirmrand der Levelansicht und geben Aufschluss über den aktuellen Zustand der Spielfigur. Ein Header hingegen zeigt die aktuellen Aktionen des Gamers und den Stand der Währungen an. Hat man zu viel Energie und Gesundheit verloren, ist die Partie beendet, und es heißt, den aktuellen Dungeon von neuem zu beginnen.

Auch bei Dungeonism heißt es wie bei allen kostenlosen Angeboten im App Store: Wir können nicht sagen, wie lange sich der Gratis-Status des Spiels hält, daher solltet ihr bei Interesse gleich den Download starten.

WP-Appbox: Dungeonism (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Dungeonism: Rundenbasierter Dungeon Crawler ist aktuell zum Nulltarif erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Oasis Classic

Das großartige, epische Action-RPG The Story of Thor / Beyond Oasis ist jetzt kostenlos und zum ersten Mal auf Mobilgeräten verfügbar! Tauch ein in SEGAs zeitloses Abenteuer!

Begib dich mit einem der epischten RPGs von SEGA auf ein zeitloses Abenteuer voller Entdeckungen und spannender Kämpfe. Beschwöre mit der Kraft eines magischen Armreifs Elementargeister, die dir beim Kampf gegen das Böse, das sich in deinem Land erhoben hat, zur Seite stehen. Ob in Festungen im Gebirge oder den düsteren Schattenlanden, hinter jeder Ecke erwarten dich spannende Entdeckungen, aber auch tödliche Gefahren.

The Story of Thor ist nun Teil einer stets wachsenden Sammlung klassischer SEGA-Titel: SEGA Forever. SEGA bringt seine Konsolenklassiker damit kostenlos und zum ersten Mal auf Mobilgeräte.

FEATURES
– Lass dir auf deinen Abenteuern von vier verschiedenen Elementargeistern helfen.
– Bekämpfe gigantische Bosse, von Felsmonstern bis hin zu wild grausamen roten Drachen.
– In einer Welt voll fantastischer Kreaturen triffst du auf Oger, Zombies, Zauberer und mehr.
– Finde seltene und mächtige Waffen, die dir einen Vorteil im Kampf verschaffen.
– Meistere Minispiele und erhalte als Belohnung wertvolle Power-ups.

MOBILSPIELFUNKTIONEN
– KOSTENLOSES SPIEL mit Werbung, oder werbefrei durch In-App-Käufe
– SPIELFORTSCHRITT SPEICHERN – zu jedem Zeitpunkt im Spiel
– CONTROLLER-UNTERSTÜTZUNG: Mdi-Kompatibler Controller

RETRO-REVIEWS
„Vor allem Grafik, Sound und Musik gehören zu den schönsten auf dem Mega Drive.“ (Video Games 3/1995 – 86%)

„Ein nahezu perfektes Spiel, das jeden Action-Adventure-Freak sofort mitreißen sollte.“ (Mega Fun 3/1995)

TIPPS ZU THE STORY OF THOR
– Halte Ausschau nach dem Omega Sword, dem Atomic Bow und der Hyper Bomb – den drei mächtigsten Waffen im Spiel.
– Nahe dem gegnerischen Lager gibt es eine geheime Rennstrecke. Wenn du das Rennen in unter 1:10 Minute abschließt, wirst du mit dem Fire Bow belohnt.
– 1996 wurde ein Prequel unter dem Namen The Story of Thor 2 veröffentlicht, das die Geschichte der Erschaffung der Armreife erzählt.

DIE GESCHICHTE VON THE STORY OF THOR
– Das Spiel wurde 1994 in Japan veröffentlicht.
– Es wurde von Ancient entwickelt.
– Kataru Uchimura hat das Spiel designt.
– Yuzo Koshiro war für den Soundtrack verantwortlich.

Beyond Oasis Classic (Kostenlos+, App Store) →

Beyond Oasis Classic (Kostenlos+, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game-Publisher Feral: Aus für Mac-Spiele auf physischen Datenträgern

Mac-Games

Der Verkauf von Mac-Spielen auf physischen Datenträgern wird “mit Bedauern” eingestellt, kündigte das Spielestudio Feral Interactive an, das viele Erfolgstitel auf macOS portiert hat. Die viele GByte großen Spiele gibt es dann nur noch zum Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn liefert erste iPhone X-Einheiten an Apple aus

Apple erhält die ersten iPhone X-Einheiten für den Verkaufsstart. Europäische Adressen werden beliefert, doch tröpfeln die Geräte nur sehr zögerlich.

Fanatische Apple-Fanboys mit ausreichend krimineller Energie aufgepasst: Apples Auftragsfertiger Foxconn hat die ersten Exemplare des iPhone X für den Endkundenverkauf ausgeliefert, wie aus chinesischen Lieferkreisen hervorgeht. Das Kontingent ist allerdings recht überschaubar: Nur 46.500 Einheiten sind es, die sich gegenwärtig auf dem Weg nach Europa befinden, wo sie in den Niederlanden eintreffen werden, sowie den Mittleren Osten, mit Ziel der Arabischen Emirate. Die recht geringe Zahl macht wenig Hoffnung auf schnelle Lieferung des neuen Flaggschiffs. Das iPhone X kann ab dem 27. Oktober vorbestellt werden und es ist gut möglich, dass viele Besteller vor Weihnachten nicht bedient werden. Zuletzt war erneut berichtet worden, wie gering der Ausstoß der Fabriken aktuell noch ist. Apples Produktionspartner haben demnach vor allem mit der komplizierten Sensorenanordnung für Face ID zu kämpfen.
Wer von euch wird sich ein iPhone X zulegen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2012/2013: Apple bietet Austauschprogramm für fehlerhafte Akkus an

MacRumors erinnert uns heute an ein Akkuaustauschprogramm für das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display. Betroffen sind die Modelle von Mitte 2012 und Anfang 2013. Wer ca. einen Monat warten kann, erhält den neuen Akku kostenlos.

Austauschprogramm mit langer Wartezeit

Seit dem 25. August 2017 bietet Apple ein Austauschprogramm für den Akku des Retina MacBook Pro (Mitte 2012 und Anfang 2013) an. Bei den betroffenen Akkus liegt ein Mangel vor, der die Leistung beeinträchtigen kann. In einzelnen Fällen können die Akkus auch komplett ausfallen.

Wer eines der aufgeführten Modelle hat sollte einen Besuch des Apple Stores oder einem der autorisierten Apple-Serviceunternehmen einplanen. Hier kann der Austausch kostenlos vorgenommen werden. Ihr solltet euch jedoch darauf einstellen, etwa einen Monat auf euer MacBook Pro zu verzichten. Derzeit wird der 15. November als frühster Termin für die Fertigstellung der Reparatur mitgeteilt. Solltet ihr auf das Gerät nicht verzichten können, fällt die übliche Servicepauschale für ein 15-Zoll MacBook Pro in Höhe von 209 Euro an.

Wie einem internen Memo zu entnehmen ist, weist Apple seine Mitarbeiter an, lediglich Akkus zu wechseln, die einen Service benötigen. Ob euer 15-Zoll MacBook Pro zu dem „auserwählten“ Kreis gehört, könnt ihr auch über den Service-Zustand im Systembericht einsehen. Hierfür klickt ihr einfach oben links auf das -Logo > Über diesen Mac > Systembericht … > Stromversorgung. Unter dem Punkt „Informationen zum Batteriezustand“ könnt ihr nun den Zustand des Akkus einsehen. Sollte dieser mit „Service“ eingestuft sein, steht der Weg zum Apple-Service an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um Patente: Qualcomm möchte iPhone-Produktion in China stoppen

Der Rechtsstreit zwischen Apple und Qualcomm eskaliert immer weiter. Im Grunde geht es um verschiedene Patente und das im verbaute Smartphone-Modem von Qualcomm. Die Firma wirft Apple vor, mehrere Patente zu verletzen und Apple ist der Meinung, zu viel für Verwendung der Bauteile zu zahlen. Nun möchte Qualcomm die Produktion und den Verkauf in China stoppen lassen, dies hätte weltweite Folgen für Apple.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: GarageBand macht unter iOS 11 Probleme

Zwischen der Musiksoftware GarageBand und iOS 11 besteht derzeit eine Inkompatibilität. Darauf weist Apple in einem Support-Dokument hin. Demnach lässt sich GarageBand unter Umständen nicht auf Geräten, die mit dem neuen Mobilbetriebssystem betrieben werden, öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Data Flex“: Business-Tarife der Telekom mit jährlichem Datenvolumen

Telekom Mobiles InternetDie Telekom bietet für Geschäftskunden mit der neuen Tarifoption „Data Flex“ die Möglichkeit, Datenvolumen im Jahrespaket einzukaufen und nach Bedarf auf die einzelnen Monate aufzuteilen. Auf diese Weise sollen sich beispielsweise durch Urlaubszeit, Messen oder sonstige saisonale Ereignisse anfallende Schwankungen ausgleichen und der Kauf von Zusatzvolumen im besten Fall vermeiden lassen. Die neue Option steht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Diversity-Boss entschuldigt sich für unglückliche Aussage

Apples Diversity-Boss Denise Young Smith hat sich für eine kritisierte Aussage entschuldigt.

Sie meinte in einer Diskussionsrunde, dass Diversität sich nicht nur auf Farbige, Frauen oder Homosexuelle beziehe. Auch eine Gruppe aus weißen Männern könne divers sein, da jeder seine eigene Erfahrungen und Meinungen habe. Dies wurde von vielen Teilnehmern der Diskussion kritisch beäugt und als kontraproduktiv abgestempelt.

Kritisierte Diversitäts-Aussage widerrufen

Jetzt hat sich Smith umgehend öffentlich entschuldigt. Sie erklärte dazu, dass sie die Wortwahl bereue und diese Aussage weder ihre eigene noch Apples Meinung zu dem Thema. Das Ziel von Apple bleibe weiterhin, eine Gleichberechtigung für alle anzustreben,

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Kopplungsprobleme mit iPhone 5c

Mit der Freigabe von iOS 11 im letzten Monat sind iPhone 5 und iPhone 5c aus der Kompatibilitätsliste gestrichen worden. Erstmals traf es also Apple-Smartphones, die grundsätzlich mit einer Apple Watch gekoppelt werden können. Genau dies scheint bei älterer Hardware nun zu Verbindungsproblemen zu führen, wie uns MacTechNews-Leser berichteten und auch in den offiziellen Support-Foren von Apple z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.10.17

Dienstprogramme

Persönlicher Assistent (Kostenlos, App Store) →

Save Location:Position (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Calcola Ciclo (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke 

TempVerter DB (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Places Around Me - Find out whats around you (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

TextEdit+ (3,49 €, App Store) →

Reisen

Mecca Offline Guide (Kostenlos, App Store) →

Best App for Diners, Drive-Ins and Dives Restaurants (Kostenlos, App Store) →

Florida State Parks & National Parks (Kostenlos, App Store) →

Spiele

LiquidSketch (Kostenlos, App Store) →

Battleship Lonewolf - Space TD (3,49 €, App Store) →

Sword of Knights (Kostenlos, App Store) →

Sticker

GEMA Stickers: Halloween (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung 

Nevada Nightlife (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Deutschland besitzt einmalige Kompetenzen

Applechef Tim Cook hat nicht nur mit britischen Journalisten gesprochen, während er in Europa unterwegs war. Auch der FAZ gab der CEO ein Interview, das so manches interessante Statement zu bieten hat.

Tim Cook hat Europa besucht. Dabei sprach er mit dem französischen Präsidenten über Steuerpolitik und besuchte einen französischen Apple-Zulieferer, sprach vor britischen Studenten über sein Leben und seine Arbeit und besuchte Schweden, wo er sich mutmaßlich über die Vorbereitungen zur Eröffnung eines Apple Stores in Stockholm informierte.

Tim Cook bei einem Interview in Schweden | AppleInsider

Tim Cook bei einem Interview in Schweden | AppleInsider

Und er sprach mit der FAZ über Apple, Deutschland und die Zukunft. Das Interview, obwohl in weiten Teilen im typischen Apple/Cook-Sprech abgefasst, ist lesenswert. Cook betont darin unter anderem die technischen Kompetenzen deutscher Firmen. Nirgends sonst finde man diese ingenieurtechnische Innovation und Präzision wie in Deutschland, so Cook. Wer künftig im Apple Park aus dem Fenster schaut, wird durch deutsche Fenster sehen, sagte Cook. Auf unsere Fähigkeiten könnten wir Deutschen stolz sein.

Auf sein Unternehmen und seine wirtschaftliche Verantwortung angesprochen sagte Cook, an Apple werden hohe Maßstäbe angelegt und das begrüße er. Aber man wolle der immensen Verantwortung auch gerecht werden. Allein in Europa habe Apple indirekt rund 1,6 Millionen Jobs geschaffen, echte Jobs, keine prekären Jobs, wie Cook betonte. Damit spielt er vor allem auf iOS-Entwickler an, die mit ihrer Arbeit gutes Geld verdienen. Auch auf die Steuerfrage sprach die FAZ den CEO an. Er äußerte sich einerseits ziemlich klar, andererseits ausweichend. Man wolle keinesfalls Steuern vermeiden, aber man folge auch Gesetzen. Apple sei der Rechtsstaatlichkeit verpflichtet und das bringe es manchmal mit sich, Gesetzen folgen zu müssen, die nicht mehr gut und zeitgemäß seien. Hier wird sich zeigen müssen, ob ein Wandel der Steuerpraxis internationaler Konzerne im Laufe der nächsten  Jahre möglich ist.

Abschließend unterstrich Cook erneut, wie wichtig eine intakte Privatsphäre für die Anwender von Apple-, aber auch Tech-Produkten allgemein ist. Bei Apple habe man die Auffassung, die Daten auf den Geräten der Nutzern gehören ausschließlich den Nutzern. Apple sollte daher keinen Zugang dazu haben.

Das Interview ist auf jeden Fall ein Lesetipp für die Mittagspause.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: „Wir wollen Apple Pay nach Indien bringen“

Während eines Besuchs in Indien gab Apple SVP Eddy Cue der Economic Times ein Interview, in dem er unter anderem die Einführung von Apple Pay in Indien ankündigte.

Von Apple Pay bis Bollywood

Über Eddy Cues Besuch in Indien werden sich vor allem lokale Apple-Fans freuen. So verkündete er bei der Gelegenheit, dass Apple in Zukunft nicht nur die eigenen Geräte schneller in dem Land veröffentlichen will, auch die Aussicht auf Apple Pay wird auf Gegenliebe stoßen. So soll laut Eddy Cue das digitale Zahlungssystem von Apple den Weg in das Land finden. Ein Datum ist jedoch noch nicht bekannt, da noch viel Vorarbeit notwendig ist.

Die größte Herausforderung wird die Überzeugungsarbeit bei den Händlern sein, das neue Zahlungsmittel zu akzeptieren. Große Handelsketten werden hierbei weniger das Problem sein. Die Einführung bei unabhängigen Verkäufern ist hingegen eine größere Aufgabe, in die Apple stark investieren muss. Experten schätzen derweil, dass sich der Trend zu bargeldlosen Zahlungen in Indien in den nächsten drei Jahren stark entwickeln wird. Wenn alles nach Plan verläuft, wird Apple ein großes Stück vom Kuchen abbekommen.

Dass Indien ein wichtiger Markt für Apple ist, zeigen besonders die Bemühungen der letzten Jahre. Von lokalen Fertigungsanlagen, über langjährige Verhandlungen mit der Regiering, bis hin zu Bollywood-Ambitionen, stand schon so einiges auf der To-do-Liste von Apple. Apple Pay scheint dabei nur ein logischer Schritt in die Zukunft von Apple in Indien zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iPhone mit hohem mobilen Datenverbrauch

Frage: Im Verbindungsnachweis meines Mobilfunkanbieters sind fast täglich mehrere Datenverbindungen meines iPhones aufgeführt, deren Ursprung ich mir nicht erklären kann. Habt Ihr eine Idee, wo das herkommt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone-Marktanteil in Deutschland legt zu

Kantar Worldpanel hat neue Zahlen zu Smartphone-Marktanteilen bekannt gegeben. Demnach konnte Apple in vier der fünf größten EU-Märkte zuletzt Zuwächse verzeichnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: Positiver Trend hält an

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Die ersten 46.500 Geräte sind auf dem Weg

Apple-Zulieferer Foxconn hat damit begonnen, erste iPhone X Geräte zu versenden.

46.500 iPhone X sollen bereits unterwegs nach Europa bzw. in den Mittleren Osten sein.  Erster Anlaufpunkt in Europa sind wohl die Niederlande, im Mittleren Osten sind es die Vereinigten Arabischen Emirate.

Sollte es sich wirklich nur um 46.500 Geräte handelt, dann ist das eine sehr niedrige Quote für die erste Versendung aus den Produktionsstätten in Asien.

Zuletzt hieß es, Foxconn habe seine Produktionsbänder beschleunigt und sei inzwischen in der Lage, statt 100.000 Geräten 400.000 iPhone X pro Woche herzustellen.

Bis Ende des Jahres könnten 36 bis 40 Millionen Einheiten in die Läden kommen. Etliche Kaufinteressenten könnten womöglich erst kurz vor Weihnachten oder Anfang 2018 zum Zug kommen. Vor allem Face ID sei ein sehr komplexes Thema, das zu Verzögerungen führe, berichten Zulieferer.

Ab 27. Oktober lässt sich das iPhone X offiziell ordern. Ab 3. November sollen erste Geräte ausgeliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus dem eigenen Haushalt: Drei Meter Lightning-Kabel von Anker & kompaktes Ladegerät

In diesem kleinen Blog-Beitrag möchte ich euch zwei Produkte vorstellen, die ich aktuell privat im Einsatz habe. Ein langes Lightning-Kabel und ein kompaktes Netzteil.

Anker PowerLine II

Entspannt auf dem Sofa lümmeln, ein wenig mit dem iPad spielen oder im Netz surfen. Gerade in Richtung Winter dürfte das ein Szenario sein, das wohl nicht nur bei mir zutrifft. Damit nicht irgendwann der Saft ausgeht, nutze ich Zuhause ein drei Meter langes Lightning-Kabel.

Schließlich ist nichts nerviger, als ein zu kurzes Kabel. Es sei denn, man möchte nur auf einer Seite des Sofas sitzen, direkt neben der Steckdose. Für mich ist das mitgelieferte Lightning-Kabel definitiv zu kurz. Glücklicherweise gibt es im Netz zahlreiche passende Kabel, von denen allerdings nicht alle wirklich günstig sind.

Apple bietet im Apple Online Store übrigens ein eigenes, zwei Meter langes Kabel für 35 Euro an. Und auch die von Belkin angebotene Alternative mit drei Metern ist nicht gerade günstig, 29,95 Euro sollen im Apple Online Store bezahlt werden.

Etwas günstiger wird es mit dem Anker PowerLine Kabel der ersten Generation, das es für faire 10,99 Euro gibt, hier habt ihr sogar die Auswahl zwischen einem weißen oder schwarzen Kabel. Alternativ stellt Anker das PowerLine II zur Auswahl, das noch etwas robuster sein soll, allerdings auch ein paar Euro mehr kostet. Für den normalen Hausgebrauch sollte die erste Generation wohl absolut ausreichend sein.

Kompaktes Ladegerät: Noch wird ein perfektes Produkt gesucht

Noch nicht ganz zufrieden bin ich in Sachen Wahl des Ladegeräts. Da das Sofa sehr nah an der Wand steht, ist Apples Ladegerät leider zu klobig. Aus dem appgefahren-Fundus habe ich daher eine Tizi Tankstelle Mini im Einsatz, die mit 14,99 Euro allerdings nicht besonders günstig ist. Schließlich bekommt man hier lediglich ein kompaktes Ladegerät mit einem USB-Anschluss, der zudem nur 1 Ampere Leistung liefert und die Apple-Geräte damit nicht in voller Geschwindigkeit auflädt.

Andere Alternativen mit einem abgewinkelten Stecker, wie etwa die großen Tankstellen-Modelle von Equinux, sind dann schon wieder nicht kompakt genug. Ich habe auch überlegt, ob ich mir eine Steckdose mit USB-Anschluss von Busch-Jäger installiere, hier ist die Leistung mit nur 700 mA aber noch geringer. Möglicherweise habt ihr ja eine Idee auf Lager?

Angebot
equinux tizi Tankstelle mini (1A) - superkleines,...
  • Nur kurze Zeit: tizi Tankstelle mini für nur 14,99 EUR (statt UVP 19,99)
  • Superkleines, leichtes USB-Ladegerät für unterwegs: tizi Tankstelle mini
Busch-Jaeger Schuko USB-Steckdose Reflex Si,...
  • Mit Integriertem Erhöhtem Berührungsschutz.
  • Bauart: Unterputz
Angebot
Anker PowerLine 3m iPhone 8 Lightning Kabel [Apple...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Extrem Beständig: Als Lade- & Datenkabel überhaupt, das aus kugelsicheren Aramidfasern hergestellt wurde ist das Anker Kabel viel stärker als gewöhnliche Ladekabel.

Der Artikel Aus dem eigenen Haushalt: Drei Meter Lightning-Kabel von Anker & kompaktes Ladegerät erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Erste Modelle Richtung Europa unterwegs

BestellenNoch trennen uns zwei Wochen und vier Tage vom internationalen Verkaufsstart des iPhone X am 3. November und auch die Möglichkeit zur Vorbestellung liegt derzeit noch in weiter Ferne. Hier hat Apple als frühesten Termin den Morgen des 27. Oktober genannt. Doch Apple bereitet sich bereits auf den bevorstehenden Run auf das Jubiläumsgerät vor. Wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ReadOut (TTS, Vorlesen, Text in Sprache)

„ReadOut!“ ist DIE brandneue Text in Sprache App, um sich Texte vorlesen zu lassen! (Text to Speech, kurz TTS)

„ReadOut!“ ist Dein persönlicher Vorlese-Assistent. „ReadOut!“ unterstützt Dich, wenn Du keine Zeit hast, selbst zu lesen oder Du krankheitsbedingt nicht sprechen kannst.

„ReadOut!“ wird in vielen Lebenslagen zu Deinem Unterstützer:

➡️ Keine Zeit beim Autofahren, Saubermachen oder Spazierengehen schriftliche Texte zu lesen? Lass Dir interessante Internetseiten und Artikel einfach vorlesen und hören Dir den Inhalt an.

➡️ Gerade oder dauerhaft nicht in der Lage selbst zu Sprechen? Wenn Du gerade eine Kehlkopfoperation hattest oder an einer Kehlkopfentzündung leidest, ist Sprechen nicht möglich. „ReadOut!“ hilft Dir zuverlässig bei der Kommunikation mit Deinen Mitmenschen. Speicher häufig genutzte Texte einfach ab und synchronisiere sie auf alle Deine Android-Geräte (Premium Funktion).

➡️ Du leidest an einer Leseschwäche? Gefährde damit nicht Deine Selbstentwicklung! „ReadOut!“ liest Dir die gewünschten Inhalte vor.

➡️ Gerade keine Zeit den Kindern etwas vorzulesen? Ob Gutenachtgeschichte oder zwischendurch, „ReadOut!“ liest Deinem Kind eine Geschichte vor, wenn Du gerade keine Zeit dazu hast.

➡️ Beim Sightseeing kulturelle Informationen erhalten? Kein Problem, „ReadOut!“ liest Dir alle Wikipedia-Informationen zu Deinem Standort vor. 

➡️ Ein Text in einer anderen Sprache? „ReadOut!“ ist mehrsprachig! Überprüfe die Aussprache einzelner Wörter in einer fremden Sprache oder höre Dir einfach komplette Texte an.

Welche Texte kannst Du in „ReadOut!“ öffnen?➡️ Texte können von beliebigen Apps an „ReadOut!“ freigegeben werden. Jede App die das Teilen von Texten unterstützt, ist damit automatisch kompatibel mit „ReadOut!“ (bspw. Google Chrome Browser, Feedly und viele andere).

➡️ Apps die das Teilen von Texten nicht direkt unterstützen, aber die Möglichkeit bieten den Text zu kopieren, sind ebenfalls kompatibel mit „ReadOut!“ (z.B. Facebook und WhatsApp).

➡️ Interessante Internetseite (URL) gefunden? Einfach an „ReadOut!“ teilen. Die App extrahiert die Inhalte der Seite automatisch und liest sie Dir vor.

➡️ Du möchtest selbst einen Text eingeben? Kein Problem! Tippe Deinen Text direkt in der App ein und lasse ihn Dir vorlesen.

Wichtiger Hinweis:Die App verwendet die TTS-Funktion (Text-to-Speech) Ihres Handys. Abhängig von der Art der Funktion und des Herstellers, können verschiedene Einstellungen vorgenommen werden (z.B. Auswahl einer Stimme). Du brauchst diese Einstellung in Deinem Handy nicht mühevoll suchen, denn „ReadOut!“ bietet Dir dazu eine Verknüpfung in den Einstellung der App an.

ReadOut (TTS, Vorlesen, Text in Sprache) (Kostenlos+, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidias Spiele-Streaming soll nächstes Jahr für Mac verfügbar sein

Nvidia bietet für Mac-Nutzer seit einiger Zeit eine Beta-Phase des geplanten Spiele-Streaming-Systems GeForce Now, mit der interessierte Spieler kostenlos bis Ende des Jahres das Angebot ausprobieren können. Die Spiele muss man dabei entweder über Steam bereits gekauft haben oder alternativ über GeForce Now noch käuflich erwerben. Wer jetzt bereits begeistert die Nvidia-Webseite aufrufen will, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Train Bandit: Wild-West-Reaktionsspiel mit bekanntem Spielprinzip

Auch wenn das Spielprinzip wahrlich nicht neu ist und wir dieses Gameplay schon mit Holzfällern und vielen weiteren Figuren sowie Szenarien gespielt haben, wollten wir euch kurz und knapp auch das neu im AppStore erschienene Train Bandit (AppStore) von Indie-Entwickler Wild Rooster vorstellen.

Der Gratis-Download bietet das gleiche Gameplay, bei dem ihr also schnell und korrekt links oder rechts tappen müsst – je nachdem, was die Szenerie von euch verlangt. Diese ist hier ein Zug, der durch den Wilden Westen fährt. Ihr steuert einen Zugräuber, der die fette Beute wittert. Wenn bloß nicht von beiden Seiten sich die Sheriffs nähern würden, die es per Tap links oder rechts aus dem Weg zu kicken gilt.
-gki26300-
Hierfür habt ihr nur einen kurzen Moment Zeit, um die gerade richtige Seite anzutippen. Denn die Gesetzeshüter ziehen ruckzuck ihre Waffe und feuern auf euch – das Ende eines Durchganges. Die bis dahin aus dem Weg geräumten Kontrahenten ergeben euren (High-)Score in Train Bandit (AppStore), einem Wildwest-Duell mit bekanntem Gameplay.

Train Bandit iOS Trailer

Der Beitrag Train Bandit: Wild-West-Reaktionsspiel mit bekanntem Spielprinzip erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lösen Sie Probleme mit iMessage bei Gruppennachrichten

Bei iMessage kann es wie bei anderen Diensten viele kleine Fallstricke geben. Sie können etwa bei Gruppenkonversationen Ihre eigenen Nachrichten zurückerhalten oder Ihre neue Rufnummer wird in der Empfängerliste nicht korrekt angezeigt wird. Daneben kann es noch weitere größere und kleinere Probleme geben. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie solche Fehler auf einfachsten Weg lösen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wacom veröffentlicht mit macOS High Sierra kompatiblen Treiber

Grafiktabletts von Wacom lassen sich ab sofort uneingeschränkt mit macOS High Sierra einsetzen. Der Hersteller hat die Version 6.3.25.2 seines Treibers zum Download bereitgestellt, die volle Unterstützung für das neue Mac-Betriebssystems bietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Umsätze: iPhone-8-Verkäufe wohl besser als erwartet

Foxconn-Umsätze: iPhone-8-Verkäufe wohl besser als erwartet

Bislang hat Apple noch nicht verraten, wie gut iPhone 8 und 8 Plus laufen. Zahlen des Auftragsfertigers lassen nun erste Rückschlüsse zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-Faktor-Authentifizierung: Ortsangaben irritieren noch immer

Anfrage 2 FaktoriCloud-Nutzer, die die 2-Faktor-Authentifizierung ihrer Apple ID aktiviert haben, werden sich im Rahmen der Code-Abfrage schon häufiger über die von Apple eingeblendete Landkarte gewundert haben. Der Standort, den iPhone, iPad und Mac in der Anmeldebenachrichtigung anzeigen, stimmt oft nicht mit der Location überein, von der der aktuelle Login-Vorgang initiiert wurde. Ein Thema, dem sich der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Tango gegen TrueDepth AR im iPhone X – die Unterschiede

Googles Projekt Tango und TrueDepth AR im iPhone X verfolgen ähnliche Ziele.

Beide Systeme wollen ein möglichst gutes System für AR-Applikationen liefern. Allerdings gehen sie unterschiedliche Wege. Google setzt die Kamera-Module auf der Rückseite ein, während Apple stattdessen die Vorderseite bestückt.

Die Technologie kommt ursprünglich von PrimeSense und FlyBy Media, mit denen Google anfangs kooperiert hat. Danach wurden sie jedoch von Apple übernommen.

Tango unterstützt Simultaneous Localization And Mapping, womit live ein 3D-Modell der Umgebung erfasst und gespeichert wird. Auch wenn die Funktion praktisch sein kann, benötigt sie viel Rechenleistung. Apple verwendet stattdessen nur die aktuell erfassten Informationen, um ein möglichst schnelles Ergebnis zu liefern.

Unterschiedliche Ansätze, aber nur einer wird gewinnen

Das führt auch dazu, dass Tango bisher kein Produkt für durchschnittliche Endkunden geworden ist. Stattdessen gibt es nur einen engen Kreis von potentiellen Nutzern.

Ein weiteres Problem ist die fehlende Hardware. Bisher gibt es neben dem ursprünglichen Entwickler-Gerät nur zwei Geräte – einesm von Lenovo und eines von Asus. Beide Geräte kamen bei der Öffentlichkeit nicht wirklich gut an.

Apple hingegen nutzt AR für Dinge wie FaceID und Portait-Licht-Effekte bei Selfies. Das gefällt Nutzern besser. Der Energieverbrauch ist bei der hierbei verwendeten Technologie außerdem niedriger.

Googles Fokus bietet nur wenige Vorteile

Googles Tango hat einen sehr unterschiedlichen Ansatz im Vergleich zu Apple. Es wird ein großer Fokus auf Nischen-Technologie gesetzt. Diese ist sehr komplex und bietet nur für wenige klare Vorteile. Apple lässt Aspekte wie SLAM absichtlich aus, um ein einfacheres System anbieten zu können, wie AppleInsider berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und Apple Watch: Neue deutsche Werbevideos veröffentlicht

Apple veröffentlicht auf seinem YouTube-Kanal neue Werbevideos für das iPhone 8 und die Apple Watch Series 3. Während die knapp einminütigen Clips bereits einige Zeit auf Englisch verfügbar sind, folgen jetzt die deutsche Versionen. Dabei steht die Kamera sowie die Verarbeitung des iPhone 8 im Vordergrund.

Eine Woche vor dem Start des iPhone X hat Apple für die deutsche Zielgruppe neue Werbevideos des iPhone 8 und die Apple Watch Series 3 veröffentlicht. Die Clips sind bereits seit Ende September auf Englisch verfügbar und wurden jetzt ins Deutsche übersetzt. In dem Video “Acht Dinge, die du am iPhone 8 lieben wirst”, steht neben induktivem Laden und Augmented-Reality die Kamera im Vordergrund. Auch das neue Retina-Display wird betrachtet, der A11 Bionic Prozessor darf nicht fehlen. In dem YouTube-Video “Porträts von ihr” wird komplett auf die DualKamera des iPhone 8 Plus gesetzt, die Porträtlicht im Beta-Modus unterstützt.

Unabhängiger vom iPhone X-Release gestaltet sich das Video der Apple Watch Series 3 “Flip”. Hierbei wird die Möglichkeit beleuchtet, dass mit dem neuen Modell “40 Millionen Songs an deinem Handgelenk” getragen werden können – durch die Apple Music-Kompatibilität. Letztlich werden sämtliche neue Features angesprochen, allerdings wird auf die LTE Apple Watch verzichtet. Findet ihr die Werbeclips gelungen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmiKo Desitin

Medikamenteninformation Schweiz. Alle Fachinformationen umfassend und aktuell basierend auf AIPS der Swissmedic. Stammdaten basierend auf BAG (XML) und Refdata (swissindex).

Such- und Sortiermöglichkeiten:
* Voll-Text-Suche
* Präparatname
* Hersteller
* ATC-Code (Name und Code)
* Swissmedic-Nummer
* Wirkstoff
* Therapie (z.B.: Konjunktivitis, HIV, etc)
* Favoritenliste
* Swiss DRG 3.0 für sehr teure Medikamente (im ATC Bereich nach DRG suchen)

AmiKo Desitin (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lebensretter: Apple Watch entdeckt Herzproblem

Die Apple Watch hat sich schon des Öfteren als Lebensretter beweisen können. So auch in dem jüngsten Fall eines 28-jährigen Apple Watch Besitzers aus New York, bei dem die Smartwatch vor einer erhöhten Herzfrequenz warnte und somit rechtzeitig eine Lungenembolie festgestellt werden konnte.

„Ihr habt eine verdammt gute Sache gemacht“

Als James Green vor zwei Jahren eine Apple Watch kaufte, hatte er noch nicht geahnt, was für eine wichtige Rolle die Uhr in seinem Leben spielen wird. Ursprünglich sollte sie ihm auf Radtouren behilflich sein. Nun hat sie jedoch ein weitaus größeren Nutzen gehabt. So schlug die App HeartWatch seiner Apple Watch Alarm, als Greens Herzfrequenz ungewöhnlich hoch war.

HeartWatch. Herzfrequenz. (3,49 €, App Store) →

Die erhöhte Herzfrequenz war ein Resultat einer Lungenembolie, unter der Green unwissentlich erkrankt war. Dank der Warnung konnte er rechtzeitig behandelt werden. Dabei konnte er sogar den Ärzten ein wenig behilflich sein, da er regelmäßig seine Gesundheitsdaten mit der Apple Watch aufgezeichnet hatte. Natürlich ist Green nicht nur Apple dankbar, sondern auch den Programmierern der HeartWatch App. (Danke Chris)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextEdit+: Textverarbeitungs-App für iPhone und iPad ist aktuell kostenlos zu haben

Nicht immer muss es ein mit Funktionen überladener Text-Editor wie MS Word oder Apples Pages sein. Für alle, die eine simple App schätzen, gibt es derzeit TextEdit+ zum Nulltarif.

TextEdit Plus

TextEdit+ (App Store-Link) war zuletzt zum Preis von 3,99 Euro im deutschen App Store zu haben, derzeit gibt es die Universal-App für iPhone und iPad komplett kostenlos. Für die Installation auf dem Gerät sollte man mindestens 89 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer mitbringen. Auch an eine deutsche Lokalisierung haben die Entwickler von Kairoos Solutions bereits gedacht.

„TextEdit+ ist ein simpler und schneller Text-Editor für dein iPad und iPhone“, so berichten die Macher in der App Store-Beschreibung. „Er ist kompatibel mit Text-Editoren auf dem Mac (TextEdit) und Microsoft Windows (WordPad). Außerdem wird jeder RTF-Editor, beispielsweise Nisus Writer, unterstützt. […] TextEdit+ ist dein weißes, einfaches, leeres Blatt Papier, das dich immer auf iPhone und iPad begleitet. Simpel, aber sehr schnell, einfach zu handhaben und ungemein praktisch.“

A propos praktisch: TextEdit+ bietet eine Anbindung an Apples iCloud Drive, so dass sich alle Dokumente plattformübergreifend nutzen, speichern und verwalten lassen. Darüber hinaus bieten die Entwickler eine konfigurierbare Tastatur-Erweiterung, die es möglich macht, mit einem Cursor zu arbeiten sowie Schnelltasten, darunter zum Löschen und für Richtungsoptionen zu nutzen.

Text-to-Speech- und Diktatfunktion inklusive

Die Organisation von Dokumenten kann in Ordnern und Unterordnern erfolgen und mit personalisierten Coverbildern versehen werden. Bei der Erstellung von Dokumenten sorgen zahlreiche Formatierungsoptionen wie Farben, Schriftarten, Fett-, Kursiv- und unterstrichene Schrift, Zeilenabstände, Einzüge, Listen und Papierfarben für einen professionellen Look. Integriert ist außerdem ein Support für mehr als 30 internationale Sprachen, unter anderem auch für solche, die von rechts nach links geschrieben werden: Arabisch, Hebräisch, Japanisch und Chinesisch.

Zu den weiteren Funktionen von TextEdit+ gehört ein Diktatfeature zum Einsprechen von Text, eine Text-to-Speech-Option, Statistiken und Zähler für Buchstaben, Wörter, Silben, Lesezeit, Sätze und durchschnittliche Wortlänge und Möglichkeiten, Wörter durch Synonyme zu ersetzen. Die fertigen Dokumente können dann als PDF, RTF, RTFD, reiner Text, PNG und HTML exportiert werden. Wie lange das kostenlose Angebot von TextEdit+ noch gilt, können auch wir nicht vorhersehen – bei Interesse solltet ihr daher den Download möglichst bald anstoßen.

WP-Appbox: TextEdit+ (3,49 €, App Store) →

Der Artikel TextEdit+: Textverarbeitungs-App für iPhone und iPad ist aktuell kostenlos zu haben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediaplayer IINA erhält Musik-Modus mit Mini-Player

Die neue Mediaplayer-Software IINA ist in der Version 0.0.13 erschienen. Das Update ergänzt einen Musik-Modus, der automatisch beim Öffnen von Audiodateien aktiviert wird. Für den Musik-Modus gibt es zudem einen platzsparenden Mini-Player.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolino Select: E-Book-Abo bietet vier Wunschtitel für 10 Euro

TolinoMit dem runderneuerten Kindle Oasis und dem großen Tolino Epos bieten sich seit der vergangenen Woche zwei neue E-Book-Reader an, die um einen Platz unter dem weihnachtlichen Gabentisch buhlen. Zusätzliche Lese-Angebote sollen als Kaufanreiz dienen. Während Amazon schon seit Ende Juni das wöchentlich erneuerte Prime Reading-Angebot bewirbt und hier eine Auswahl an Magazinen, Büchern und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ethernet Status -Fehlende Icon

Ethernet Status bringt das fehlende Symbol für die Anzeige des Verbindungsstatus der Netzwerkverbindung in die Menüleiste, ähnlich wie der WLAN-Status. Der WLAN-Status ist ein eingebautes Symbol in MacOS, aber es gibt keines für die Netzwerkverbindung.

Jetzt nicht mehr…

Ethernet Status bringt ein einfaches Symbol in die Menüleiste um den Verbindungsstatus der Netzwerkverbindung anzuzeigen. Bonus: Sehen Sie Ihre öffentliche IP-Adresse und Schnittstellenname im Dropdown-Menü.

Besondere Funktionen – 
1. Unterstützt mehrere Netzwerkschnittstellen wenn verfügbar
2. Überwacht dynamisch die Änderungen der Netzwerkverbindung und ändert das Symbol
3. Zeigt an, wenn die Netzwerkverbindung nicht verwendet wird, selbst wenn sie verbunden ist, entsprechend der Priorität der Netzwerkverbindung in den Netzwerkeinstellungen in MacOS
4. Startet automatisch nach Systemstart (Kann im Menü deaktiviert werden)
5. Schlank und hat einen geringen Speicher- und Resourcenabdruck. Stark optimiert.
6. Zeigt Schnittstellengeräte-Informationen wie Modell, Hersteller
7. Zeigt IPv4- und IPv6-Adressen an
8. Zeigt die MAC-Adresse an
9. Zeigt die öffentliche IP-Adresse an (kann über Einstellungen deaktiviert werden)

Bitte kontaktieren Sie mich jederzeit bei Problemen oder Feedback und vergessen Sie nicht die „Im Mac App Store bewerten“ Menüoption der App zu verwenden um die App zu bewerten. Wir schätzen Ihr Feedback. Vielen Dank für die Verwendung von Ethernet Status.

Ethernet Status -Fehlende Icon (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Technologie für wirklich gute AR-Brillen existiert noch nicht

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp für iOS 11: Ausschalten ohne Power-Knopf von iPhone oder iPad

Es ist unverkennbar, dass Apple seine Mobilgeräte iPhone und iPad immer unabhängiger von physischen Hardware-Knöpfen machen möchte. Schon das erste iPhone zeichnete sich durch das Fehlen einer Hardware-Tastatur aus, mit dem iPhone X geht es sogar dem prominenten Home-Button an den Kragen. iOS 11 bringt nun auch eine Möglichkeit mit, um das iOS-Gerät ohne den Power-Knopf ausschalten zu können. G...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnen: Die wichtigsten Regeln für Piloten – plus Kauftipps

Seit April gelten in Deutschland neue Regeln für den Drohnenflug.

Solltet Ihr also überlegen, Euch eines der angesagten Gadgets zu holen oder habt bereit eines, dann solltet Ihr über die Regeln Bescheid wissen.

Sie bestimmen Dinge wie die erlaubte Flughöhe, ob Ihr eine Starterlaubnis für Eure Drohne braucht und einiges mehr.

Die wichtigsten aktuellen Regeln für den Drohnenflug

  1. Geräte unter fünf Kilo dürfen immer ohne Erlaubnis gestartet werden. Für schwerere Flugobjekte ist laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eine Erlaubnis der Luftfahrtbehörden Pflicht. In Wohngebieten dürfen keine Drohnen mit Aufnahmefunktion und/oder mehr als 250 Gramm Gewicht fliegen.
  2. Die Grenze in Sachen Flughöhe beträgt 100 Meter.
  3. Über Orten wie Krankenhäusern, Polizeistellen, Militäranlagen, Flughäfen und auch Naturschutzparks darf nicht geflogen werden.
  4. Flüge generell nur in Sichtweite ausführen. Bei Videobrillen darf die Flughöhe außerdem 30 Meter nicht übersteigen und das Gerät nicht schwerer sein als 250 Gramm.

…und das ist seit Oktober zu beachten

  1. Seit Oktober brauchen alle Fluggeräte mit mehr als 250 Gramm Gewicht eine Plakette mit Name und Anschrift des Eigentümers.
  2. Für Gadgets ab zwei Kilogramm Gewicht ist nun auch eine gültige Pilotenlizenz oder eine Prüfung durch eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle nötig.

Aber natürlich greifen diese Regeln auch nur für Besitzer einer Drohne. Da gibt es mittlerweile auch eine ziemlich große Auswahl. Allen, die trotz der obigen Einschränkungen jetzt vom Flugfieber gepackt wurden, haben wir daher hier noch mal die 10 beliebtesten Drohnen bei Amazon angehängt:

Die 10 beliebtesten Drohnen bei Amazon

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3500 English Words

Die Anwendung enthält mehr als 3500 Substantive, Verben, Adjektive und Zahlen, geordnet nach dem Niveau Elementary, Pre-intermediate, Intermediate и Upper Intermediate. Die Wörter kann man mit Hilfe von Kurznachrichten erlenen. Alle Wörter haben ein Aussprachebeispiel mit vier Arten des Trainings: Lernen, Diktat, Test und Aufschreiben. Der verwendete Wortschatz reicht für gutes Verständnis der englischen Unterhaltung und des englischen Textes aus. Alle Worte sind in 79 Sprachen übersetzt. Um das Gehirn etwas für Ewigkeit festhalten zu lassen, soll man dies in Unterbewusstsein implementieren. Deswegen werden die bereits erlernten Wörter automatisch aus der Lernliste entfernt und erscheinen erst nach bestimmter Zeit in der Lernliste wieder. Dies geschieht einige Male mit jeweils steigenden Zeitintervallen. Bei Bedarf lassen sich die Intervalle und deren Anzahl anpassen.

– Einfache und verständliche Anwendung, funktionsfähig auch ohne Internetverbindung;
– keine eingebaute Kaufangebote und keine Werbung;
– Die Anwendung enthält 3500 englische Wörter mit Aussprache von Muttersprachlern;
– Alle Wörter sind in 79 Sprachen übersetzt;
– Jedes Wort hat Übersetzung mit den wichtigsten Bedeutungen;
– Man kann eigene Wörter in verschiedenen Sprachen mit Übersetzung in jede weitere Sprache unbegrenzt hinzufügen, und nicht nur eingebaute englische Wörter verwenden. Das Hinzufügen ist durch bequeme Form auf der Seite des Programms bzw. manuell durch einen Link auf eine TXT-Datei, die sich im Internet befindet, möglich. Für letzte Alternative kopiert man lediglich Link auf TXT-Datei in das schwebende Fenster des Programms, welches nach dem Anklicken der Taste „+“ im Reiter Wörterbücher erscheint;
– Es sind vier Arten der Übungen verfügbar: Lernen, Diktat, Test und Aufschreiben;
– In zwei Arten der Übungen wird eine Bewertung erzeugt;
– Bei vier Sternen in der Übungsart „Aufschreiben“ und bei 5 Sternen in der Übungsart „Diktat“ werden richtig geschriebene oder ausgewählte Wörter in die Kategorie „Erlernt“ verschoben und von der Lernliste für gemäß der Einstellungen gewählten Zeitraum entfernt;
– Alle Wörter werden mit optimal ausgewählten und einstellbaren Zeitintervallen wiederholt. Dies ermöglicht das Erlernen für immer;
– Es ist möglich, für die Übung das gesamte Wörterbuch auszuwählen, in dem man im Markierungsbereich klickt;
– Es ist möglich Farbe der Schrift und Hintergrundbild zu ändern;
– Aus dem Bereich Wörterbücher kann man die Etappen des Lernens steuern;
– In dem Programm kann Benachrichtigung in Status Bar mit voreingestellten Zeitintervallen fürs Lernen von nicht erlernten Wörter der ausgewählten Kategorien angezeigt werden. Beim Anklicken des Intervalls der Benachrichtigung wird die Benachrichtigung deaktiviert. Bei dem wiederholten Anklicken wird die vorherige Einstellung übernommen;
– Sie können ein Zeitintervall für die Benachrichtigungen festlegen. Wenn das Zeitintervall der Anzeige der Benachrichtigung „AFTER“ gleich dem „BEFORE“ eingestellt ist, werden die Benachrichtigungen permanent angezeigt;
-Zum Aktivieren der Benachrichtigungen wählen Sie in den Einstellungen die App „3500 English Words“. (Einstellungen -> Benachrichtigungen ->“3500 English Words“ auswählen -> Benachrichtigungen erlauben, Einschalten „auf fixiertem Bildschirm“, Stil der Benachrichtigungen „Warnung“ auswählen (schwebendes Fenster in der Mitte des Bildschirms) oder „Banner“ (erscheinen von oben und werden automatisch ausgeblendet). Danach schalten Sie die Benachrichtigungen in der Anwendung „3500 English Words“ ein. Es ist notwendig Zeitraum der Benachrichtigungen 1 Minute oder mehr (Einstellung „PERIOD“ einzustellen, Themen nach dem Anklicken von „START“ auf Hauptbildschirm durch Häkchen festzulegen. Die Taste „Play“ wird aktiv. Die Benachrichtigungen werden angezeigt, wenn die Anwendung geschlossen oder ausgeblendet ist.

3500 English Words (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mobilcom-debitel: Rabatt auf iPhone 7 ohne Vertrag

Der Mobilnetzanbieter mobilcom-debitel (Partnerlink) verkauft für kurze Zeit das iPhone 7 mit 32 GB Speicherkapazität mit rund 15 Prozent Rabatt: Für 539 Euro. Zum Vergleich: Direkt bei Apple kostet das Smartphone 629 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im FAZ-Interview: „Wir sind der größte Steuerzahler der Welt“

Tim Cook KeynoteTim Cooks Europa-Reise geht weiter. Nach Zwischenstopps in London und in Paris hat sich der Apple Chef nun auch mit deutschen Medien-Vertretern getroffen und sich unter anderem mit Carsten Knop für ein ausführliches Interview in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zusammengesetzt. In dem Gespräch, dessen Volltext die F.A.Z. jetzt auch in ihrem Online-Portal freigegeben hat, spricht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm will iPhone-Verkauf in China stoppen

Die rechtliche Auseinandersetzung zwischen Apple und Qualcomm wegen Monopolmissbrauch hat nun dazu geführt, dass Qualcomm in China den Verkauf von iPhones stoppen will. Anfang des Jahres hatte Apple die Partnerschaft mit Qualcomm auslaufen lassen und stattdessen in den USA und anderen Ländern Klage gegen Qualcomm wegen überzogener Lizenzgebühren eingereicht. So musste Apple ein Prozent des Umsa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Apple Watch Armbänder, Lautsprecher, Armbänder, Kfz-Starthilfe, Powerbanks und mehr

Wir starten in eine neue Woche und werfen einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich am heutigen Tag zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese über den Tag verteilt als Blitzangebot ins Rennen zu schicken.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

06:45 Uhr

Angebot
Bandmax Watch Band Weiche TPU Silikon Sportarmband Sterne Muster Ersatzarmband Wrist Armband für...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Gürtelschnalle aus Edelstahl, für beide...

07:00 Uhr

Angebot
600A Peak 18000mAh Auto Jump Starter, Volador Auto Anlasser 12V Tragbare Fahrzeug Akku Booster (bis...
  • Leistungsstark und kompakt: Jump starten Sie Ihr Fahrzeug (bis zu 6,0L Gas oder 3.0L Diesel Auto,...
  • Power-Bank: Mit 18000mAh Kapazität, 4 USB-Lade-Ports und intelligente Ladetechnik, schnell laden...
Angebot
Bandmax Armband für Apple Watch, Nylon Denimstoff mit Echtem Leder Ersatzband Uhrenarmband mit...
  • Schwarz-Weiß Schrägstrich Muster Ersatzarmband für 38MM Apple Watch. Passt zu jedem Anlässen: Im...
  • Denimstoff außenseitig und echtes Leder innen bieten ein angenehmeres Tragen. Der modische Schnitt...

07:05 Uhr

Bluetooth Kopfhörer 4.1 Mpow Wireless Kopfhörer In Ear Ohrhörer Stereo CVC 6.0 Noise Cancelling...
  • DIE BEQUEMSTE & LEICHTE VERSCHIEDENEN SPORT-OHRBÄNDER DURCH FAR:Wenn Sie viel über das Tragen des...
  • SNUG & SICHERER GERÄT MIT OHRHAKEN:Ergonomisch entworfen, um die Form Ihres Ohres zu passen, weiche...

07:15 Uhr

Angebot
EXCELVAN Bluetooth Kopfhörer Headset LED Stereo faltbarer Leichtkopfhörer FM Radio unterstützt...
  • Einstellbares und Komfortables Design
  • Hervorragende Sound Qualität Klasse Bass Stereo, Unerwartete 40mm ultra-große dynamische Treiber

07:40 Uhr

Angebot
DOSS Soundbox Color-- Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit 12W sattem Stereo Sound, unschlagbarem...
  • Wunderbarer Stereo-Sound: Die Dual 6W High-Performance-Treiber in Verbindung mit zwei zusätzlichen,...
  • Einfache Verwendung: Durch die Bluetooth 4.0 Technologie ist der Lautsprecher innerhalb von 10...

07:45 Uhr

iVoler Dual Quick Charge 3.0 36W 2-Port USB Kfz Auto Ladegerät [2*QC 3.0 Port] mit 2-in-1 Micro USB...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Die weltweit neueste, schnellste und effizienteste USB-Lademethode. Bis...
  • Qsmart: Auch alle nicht Quick Charge fähigen Geräte können dank iVolers exklusiver Qsmart...

08:10 Uhr

Angebot
Bandmax Watch Band Weiche TPU Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist Armband mit Stiftschließe...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Stiftschließe aus Edelstahl, für beide...
Angebot
iPhone 6plus Hülle Rot,Oummit Ultraslim iphone Case Hochwertigem Stoßfest Anti-Fingerabdruck...
  • Speziell auf die Abmessungen von iPhone 6plus angepaßt.
  • Dieser leichte Schutzhülle ist aus Kunststoff, ultra slim nur 0,3 mm, fühlt sich wie Feder.

08:15 Uhr

Angebot
Fine Dragon Intelligenter Roboter-Staubsauger Reinigungsroboter Bodenreiniger Saugroboter...
  • Funktionieren im Hartholz Boden, Fliesen Boden, Marmor und Granitboden. Anti-Sturz-Funktion, um sich...
  • 2 seitliche Ecke Bürsten und mit hohen Effizient bei der Reinigung.

08:20 Uhr

iPhone & Android Kopfhörer mit Mikrofon und Fernbedienung – Dual-Kompatibilität für iPhone &...
  • Qualitativ hochwertige comfort-designed-Kopfhörer, iQualTech
  • Optimiert für beide Apple- und Android-Geräte

08:30 Uhr

Angebot
Bandmax Armband für Apple Watch, Edelstahl Gliederarmband Ersatzarmband mit Metallschließe Wrist...
  • Hochwertiges Material - Das Armband besteht aus 50 einzelenen Stücken gebürsteten Edelstahl, die...
  • Das Armband mit einstellbarer Länge: Ein Schraubendreher und das Ausziehwerkzeug sind bereits im...

08:45 Uhr

Poweradd Pilot 2GS 10000mAh Externer Akku Power Bank mit Micro USB Kabel und Ladekabel für iPhone...
  • Hohe Kapazität, bietet bis zu 10000mAh für Ihr Gerät. Lithium Polymer Akkuzellen geben mehr...
  • Dieser Akku besitzt zwei Ausgänge, einen 2.1 A Port und einen 1 A Port. Zwei USB Ausgänge sorgen...

10:00 Uhr

icefox Bluetooth Kopfhörer, drahtlose Stereo Kopfhörer, sicherer Halt und optimale Passform für...
  • 【Erstaunliche Klangqualität】 APTX und CVC 6.0 Rauschunterdrückung - Erstaunliche...
  • 【Flexible Ohrbügel】: Die flexiblen, stabilisierenden Ohrbügel passen sich an Ihre Ohren an, so...
Angebot
Action Cam 4K Camera Wi-Fi Unterwasser Kamera Ultra HD Crosstour 2 "LCD Wasserdichte 30M 170...
  • 【4K Ultra HD Action Cam】 - Crosstour 4K Ultra HD Auflösung stellt Ihnen eine echte Welt wieder,...
  • 【30M Unterwasserkamera】 - Mit dem soliden wasserdichten Gehäuse können Sie unterwasser bis zu...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So richten Sie iMessage richtig auf mehreren Geräten ein

iMessage ist ein Nachrichten-Dienst für nahezu alle Apple-Produkte. Jedoch hat ein solcher plattformübergreifender Dienst auch seine Tücken. Vor allem bei falscher Einrichtung kann es vorkommen, dass manche Nachrichten nru auf dem iPhone erscheinen, während andere nur auf dem Mac oder iPad auftauchen oder völlig verloren gehen. Damit Ihnen das nicht passiert, möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie den Dienst richtig einrichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufland: Bis zu 20 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Bei der Supermarktkette Kaufland läuft zur Wochenmitte eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten an. Vom 19. bis zum 25. Oktober gibt es in allen Kaufland-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten bis zu 20 Prozent Bonusguthaben gratis dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Qualcomm: Konflikt eskaliert weiter

Qualcomm möchte den Verkauf und auch die Fertigung von iPhones in China verbieten lassen. Grund dafür sind erneut Patentreechtsvorwürfe gegen Apple. In Cupertino gibt man sich zuversichtlich.

Der Konflikt zwischen Apple und Qualcomm wird vom Chipentwickler weiter eskaliert. Eine bereits vor geraumer Zeit bei einem auf Patentfälle spezialisierten chinesischen Gericht eingereichte Klage soll bewirken, dass Apple in China künftig weder iPhones verkaufen, noch fertigen dürfen soll. Die Klage stützt sich auf Apples Nutzung von Patenten, die nicht standardrelevant seien und mit denen Apple einerseits das Powermanagement in seinen iPhones verbessert und andererseits 3D Touch ermöglicht haben soll. Apple kann den neuerlichen Vorstoß nicht verstehen und ist zuversichtlich, dass die gerichtlichen Bemühungen Qualcomms zu nichts führen werden: Die fraglichen Patente seien sehr neu und wurden in den bisherigen Gesprächen zwischen den beiden Unternehmen von Qualcomm nie thematisiert.

Qualcomm steht derzeit im Fokus zahlreicher Ermittlungsverfahren von Wettbewerbsbehörden auf der ganzen Welt und ist aktuell bestrebt zu demonstrieren, dass seine Position in all diesen Fällen gerechtfertigt ist. Zuletzt wurde das Unternehmen in Taiwan zu einer Wettbewerbsstrafe verurteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkutausch bei älteren MacBook-Pro-Modellen: Wartezeit gegen kostenlose Reparatur

Akkutausch bei älteren MacBook-Pro-Modellen: Wartezeit gegen kostenlose Reparatur

Apple hat immer noch Schwierigkeiten, Batterien für das MacBook Pro mit 15 Zoll von Mitte 2012 bis Anfang 2013 zu beschaffen. Immerhin zeigt sich der Konzern kulant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD Audiothek startet in den App Store

Ard AudiothekVon langer Hand angekündigt hat die ARD jetzt ihre neue Hörfunk-App, die ARD Audiothek, zum Download im App Store bereitgestellt und bietet die Gratis-Anwendung jetzt als „offenen Beta-Version“ zum Testen an. Im Gegensatz zu der erst kürzlich gestarteten DLF Audiothek fühlt sich die Produktion des Südwestrundfunks jedoch nicht an wie richtige iPhone-Applikation an, sondern lässt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: "Unser Steuersystem ergibt keinen Sinn"

Tim Cook

Der Apple-Chef will eine grundlegende Reform der internationalen Unternehmensbesteuerung. Der iPhone-Konzern sei "der größte Steuerzahler der Welt".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Week Calendar Pro

Eine andere Arbeitsweise mit Kalendern. Vollständig anpassbarer Wochenkalender zum Verknüpfen all Ihrer Kalender mit. Week Calendar Pro ermöglicht es Ihnen, das, was Sie auf Ihrem Kalender sehen möchten, durch ein schönes Dropdown-Preset, zwischen dem Sie schnell wechseln können, vollständig anzupassen.
Fügen Sie unbegrenzte Presets hinzu, um herauszufiltern:
Tage (jeden Tag ein-/ausblenden)
Auswahl der Kalender, die angezeigt werden sollen
Wählen Sie bis zu drei Arbeitswochen (15 Tage)
Vergrößern/verkleinern auf Stunden oder 24 Stunden
Wählen Sie aus, welcher Tag der erste Wochentag ist
Tippen und halten, um ein neues Ereignis hinzuzufügen
Ziehen Sie vorhandene Ereignisse per Drag&Drop auf einen anderen Zeitplan
und vieles mehr zu entdecken…

Week Calendar Pro (2,29 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space-Shooter „Battleship Lonewolf“ erstmals gratis für iPhone und iPad

Für euren Spiele-Ordner können wir heute Battleship Lonewolf empfehlen.

Battleship Lonewolf

Im November letzten Jahres ist Battleship Lonewolf (App Store-Link) im App Store als wachechtes Premium-Spiel erschienen. Daran hat sich auch nichts geändert, allerdings bietet der Entwickler sein Spiel jetzt erstmals kostenfrei zum Download an – und verzichtet weiterhin auf In-App-Käufe und Werbung. Zum Start hat das Spiel noch 3,49 Euro gekostet, zuletzt 1,09 Euro. Battleship Lonewolf ist 303 MB groß, wird mit vier Sternen bewertet und kommt mit einer deutsche Lokalisierung daher.

Battleship Lonewolf ist ein klassischer Space-Shooter in einem äußerst ansehnlichen Gewand. In zwei verschiedenen Spielmodi, einer umfassenden Kampagne mit drei Kapiteln und insgesamt 30 Missionen, sowie einem Überlebensmodus, kann man dann zeigen, wer das Sagen im Weltraum hat. Das Kampfschiff Lonewolf lässt sich vor jeder Mission mit Hilfe von gesammelten Ressourcen mit physischen und optischen Waffen aufrüsten, um so für die Kämpfe gegen hinterhältige Kriegsgegner gewappnet zu sein. Die richtige Kombination aus Waffen und aktiven Fähigkeiten ist dabei wichtig, um in den Duellen im Weltall die Nase vorn zu haben.

Spezialfähigkeiten für effektive Gegner-Beseitigung

Das Gameplay selbst kann mittels einfacher Fingertipps beeinflusst werden: Auf diese Weise wird das eigene Kampfschiff in eine bestimmte Richtung gelenkt und kann so auf dem Weg Ressourcen einsammeln, die sich auch während der Kämpfe für Waffen-Upgrades verwenden lassen. Auch die Zeit spielt eine Rolle – nicht selten müssen besonders eindrucksvolle Gegner innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erledigt werden, um die Mission erfolgreich zu bestehen. Glücklicherweise gibt es weitere Spezialfähigkeiten, mit denen der Lonewolf-Kommandant für eindrucksvolle Rundumschläge im Kampf sorgen kann. Diese werden nach und nach freigeschaltet.

Es handelt sich also um einen echten Premium-Titel, der sich an alle Fans von Weltraum-Shootern und SciFi-Strategie-Spielen richtet. Werft vor dem Download noch einen Blick in den Trailer.

WP-Appbox: Battleship Lonewolf - Space TD (3,49 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Space-Shooter „Battleship Lonewolf“ erstmals gratis für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples GarageBand verschluckt sich an iCloud

Apples GarageBand verschluckt sich an iCloud

Unter iOS 11 kommt es vor, dass sich das Musikprogramm nicht öffnen lässt. Grund ist offenbar eine Inkompatibilität mit Apples Internetdienst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Side Winder by Fuse: Kabelmanagement für das (USB-C) Netzteil des MacBook (Pro)

Vor gar nicht allzu langer Zeit war ich auf der Suche nach einer passablen Lösung für das Kabelmanagement aktueller USB-C Netzteile für mein MacBook Pro.

Nun, eine Kickstarter-Kampagne scheint die perfekte Lösung gefunden zu haben: The Side Winder

Dabei handelt es sich um eine kleine Spindel, die endlich Ordnung in die Netzteile vieler MacBook Air und MacBook Pro bringt, egal ob man noch den guten alten MagSafe 1 bzw. MagSafe 2 oder schon USB-C als Ladeanschluss nutzt.

Preislich gehts derzeit bei 25 US-Dollar los, was ok ist, wenn da nicht die 22 US-Dollar Versandkosten nach Deutschland wären.

In den Kommentaren sind dahingegen auch diverse Beschwerden zu finden. Logan Bailey, der Initiator der Kampagne, gibt der amerikanischen Post die Schuld. Sagt aber auch gleichzeitig, dass der Side Winder Anfang des Jahres über Amazon zu kaufen sein wird.

Also warte ich ab </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 13 Zubehörartikel für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch

Armbänder für die Apple Watch in zahlreichen Ausführungen gibt es aktuell reduziert auf Amazon. Auch Freunde von Zusatz-Akkus, Kopfhörern oder Bluetooth-Lautsprechern kommen auf ihre Kosten. Schließlich gibt es noch eine Preisaktion für eine SanDisk-SSD. Alle 15 Minuten beginnen neue Rabatte mit Nachlässen zwischen 10 und 25 Prozent. Die genaue Höhe sowie die Dauer enthüllen sich erst bei Aktio...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechtsstreit mit Apple: Qualcomm will iPhone-Bann in China

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7TV.de: Live-TV-Bereich kann kostenfrei genutzt werden

Live Tv Pro7Der Live-TV-Bereich der im April 2015 gestarteten Fernseh-Applikation 7TV der ProSiebenSat.1 Gruppe lässt sich fortan kostenfrei nutzen. Interessierte Anwender benötigen zwar noch immer ein personalisiertes Konto bei 7pass.de, können die angebotenen Streams anschließend jedoch ohne Bezahlung starten. Nach Angaben der Sender-Verantwortlichen soll das Angebot „auf unbestimmte Zeit“ gelten – bislang veranschlagte der Sender knapp 3 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So fügen Sie am iPhone weitere E-Mail-Adressen zu iMessage hinzu

Apples iMessage-Nachrichtendienst ist eine überaus praktische und willkommene Abwechslung zu den anderen Messaging-Apps. Ein großer Vorteil ist hier, dass man nicht nur über die hinterlegte Telefonnummer erreichbar ist, sondern auch per Apple-ID angeschrieben werden kann. Zusätzlich lassen sich auch weitere E-Mail-Adressen hinterlegen, sodass man Nachrichten sowohl über die private als auch die geschäftliche E-Mail-Adresse erhalten kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie weitere Adressen einrichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Produktion des Beddit-Schlafmonitors anscheinend eingestellt

Wie aus dem offiziellen Online Store hervorgeht, hat Apple in den USA den Vertrieb des Beddit-Schlafmonitors anscheinend eingestellt. Dort ist das Sensorsystem für die Matratze schlicht ausverkauft. Hierzulande kann man das HealthKit-kompatible System immer noch kaufen , bei einer Lieferzeit von wenigen Werktagen. Es ist allerdings nicht ganz klar, wie die Zukunft des Systems aussieht. Nach der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue-Schalter & HomeKit: Mit iConnectHue und Elgato Eve zur perfekten Konfiguration

Anfang des Monats hat Philips Hue sein Zubehör mit HomeKit kompatibel gemacht. Bei der Konfiguration gibt es einige Details zu beachten.

Hue Tap Gira Umbau Header

Schon vor einigen Jahren habe ich Philips auf der IFA nach dieser Möglichkeit gefragt, seit Anfang des Monats ist es endlich möglich: Hue-Zubehör, namentlich sind das der Hue Tap, Hue Dimming Schalter und Hue Bewegungssensor, können nach einem Update auch mit HomeKit konfiguriert werden. Ganz so einfach, wie sich Philips Hue sonst konfigurieren lässt, ist das aber leider noch nicht, denn dank Apple denkt HomeKit bei Schalter etwas anders, als man es vielleicht vermuten mag.

Zu konfigurieren galt es bei mir zwei Hue Tap Schalter, die ich bereits vor einiger Zeit in meine Gira-Lichtschalter integriert habe. Drei der vier verfügbaren Tasten sind bereits perfekt mit Hue konfiguriert und steuern die Lampen in der offenen Küche, der Treppe und im Wohnzimmer. Mit dem vierten Button sollen nun noch die Nanoleaf Ivy Lampen gesteuert werden, die über dem Esstisch (also im Esszimmer) hängen.

iConnectHue erlaubt Hue-Konfiguration und HomeKit gleichzeitig

Die erste Hürde: Sobald man einen Schalter in der Philips Hue App mit HomeKit synchronisiert und dort konfiguriert, steht er in der offiziellen Hue-App nicht weiter zur Verfügung. Die Lösung lautet in diesem Fall: iConnectHue (App Store-Link). Die ohnehin empfehlenswerte App lässt sich nicht so einfach von HomeKit aushebeln, es ist sogar eine Doppel-Belegung von einzelnen Buttons möglich.

Die an den beiden Hue Taps bislang nicht verwendete Taste wollte ich dann mit Apples Home-App so konfigurieren, dass das Licht im Esszimmer angeschaltet wird. Eigentlich auch kein Problem, allerdings sieht Apple in HomeKit für jeden Schalter nur eine Aktion vor. Mit einem Button lässt sich eine Lampe also nicht an- und ausschalten, sondern eigentlich nur einschalten oder ausschalten. Apple denkt hier einfach etwas anders.

Elgato Eve Regeln

Um dieses Problem zu lösen, habe ich auf die Eve-App von Elgato (App Store-Link) zurückgegriffen, bei der man Regeln deutlich einfacher konfigurieren kann. Für jeden der beiden Hue Taps habe ich zwei Regeln erstellt, die jeweils den entsprechenden Button als Auslöser haben. Zusätzlich habe ich bei beiden Regeln eine Bedingung gesetzt (Strom an oder Strom aus), um dann jeweils die entsprechende Szene (Licht aus oder Licht an) zu aktivieren.

Komplett auf HomeKit setzen möchte ich beim Hue-Zubehör allerdings noch nicht. So gibt es beispielsweise mit HomeKit noch keine Möglichkeit, wiederholtes Drücken zu nutzen, was ja gerade beim Hue Dimming Schalter zum Durchschalten von verschiedenen Szenen eine sehr praktische Sache ist.

WP-Appbox: iConnectHue für Philips Hue lights (5,49 €*, App Store) →


WP-Appbox: Elgato Eve (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Hue-Schalter & HomeKit: Mit iConnectHue und Elgato Eve zur perfekten Konfiguration erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 mit vereinzelten Problemen bei Telefonnummern-Übertragung

Unter iOS 11 treten vereinzelt Probleme mit der Übertragung von Rufnummern auf.

Schon seit der ersten Beta-Version klagen etliche Nutzer über diese Probleme. In etlichen Eurer Mails wird das Problem geschildert:

Bei Anrufen kommt es vor, dass die eigene Rufnummer falsch übermittelt wird. Auch bei aktivierter Unterdrückung treten Probleme auf. Der Ursprung des Fehlers ist nicht bekannt und daher gibt es auch noch keinen dauerhaften Fix.

Problem lässt sich temporär beheben – so geht’s

Allerdings kann er meist zumindest temporär behoben werden. Dazu öffnet Ihr die Einstellungen unter Telefon -> Meine Anrufer-ID senden und schaltet die Option einmal kurz aus und dann wieder ein.

Ein anderer Weg: Unter den Datenoptionen von „LTE aktivieren“ auf „nur Daten“ umzuschalten.

Klappt auch das nicht, hilft es wohl nur, iOS 11 über iTunes komplett neu zu installieren (nach vorherigem Backup, bitte).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super-Memorandum Ultra Memo (Paid)

Eingebaute Aufzeichnung und Text-Memo-Funktion einfach zu bedienen.
Mit hochwertiger Aufnahme.

Feature:
1. Passwort-Sicherheitsprogramm.
2. Geben Sie 30 Datensätze, einschließlich Aufnahme-Stimme und Memo.
3. Kalender [Woche] wird angezeigt.
4. Memo Schriftgröße Anpassung.
5. Markieren Sie den Tag Countdown.
6. Memorandum Differentiation Ebene Farbe Aufforderung (rot / grün / blau).
7. Stützen Sie vertikalen und horizontalen Modus.
8. Schreibgeschützt (Gast-Browsing-Modus).

Sprachaufnahmefunktion:
(1), um die nächste Aufnahme zu starten, überschreiben automatisch die alten Datensätze.
(2) unbeschränkte Sprachaufzeichnungslänge.
(3) hohe Kompressions-Sprache. (1 Stunde: 8 MB)
(4) Aufzeichnen des automatischen Wiederholungswiedergabeschalters.

Schnellstart:
(1) die erste Spalte der Memorandum-Textdefinition: [Titelseite].
(2) Klicken Sie auf die Schaltfläche oben links (kehren Sie zum Home-Menü zurück).
(3) Stimme Werkzeugleiste-Funktion: von links nach rechts in Reihenfolge [Aufnahme], [Aufzeichnung stoppen], [Wiederholung der Aufnahme Aufnahme], [Play
Aufnahme], [Pause].
(4) Klicken Sie auf die obere linke Ecke des Inneren der Schaltfläche: um den Inhalt des Memorandums zu teilen.
(5) Klicken Sie auf die obere rechte / untere innere / äußere Taste: Löschen / speichern Sie das Memo.
(6) Klicken Sie auf die Schaltfläche unten links: Anzeigen oder Ausblenden des Kalenders und Anpassen der Größe des Memorandums.
(7) klicken Sie auf die untere rechte Ecke des Knopfes: stellen Sie das Niveau der Farbenunterschiednotizspitzen ein.

Super-Memorandum Ultra Memo (Paid) (10,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bounce House: Highscore-Gehüpfe auf einer endlosen Hüpfburg

Kommen wir zu einer weiteren Neuerscheinung der vergangenen Woche, die es aktuell auch bin in Apples neue Lieblingsspiele geschafft hat: Bounce House (AppStore) von Twice Different.

Mit dem Gratis-Download gelangt ihr in die längste und größte Hüpfburg, die die Welt je gesehen hat. Die ist eigentlich nur für Kinder gedacht. Davon lasst ihr euch aber nicht abhalten, weshalb ihr mit einer von über 50 verschiedenen und nach und nach freischaltbaren Figuren auf die Hüpfburg eilt.
-gki26284-
Nun beginnt das endlose Highscore-Gameplay, bei dem es so weit wie möglich durch die 2D-Hüpfburg zu springen gilt. Per simpler Taps lenkt ihr hierbei eure Sprünge, indem ihr genau dort auf den Boden tappt, wo ihr landen wollt. Auf diese Weise müsst ihr nicht nur den vielen Hindernissen und Gefahren, die einen Durchgang beenden, ausweichen. Sondern ihr müsst auch die Kinder von der Hüpfburg fliegen lassen, um Punkte für euren Score zu sammeln. Das gehört sich nicht (nein, wir wollen jetzt keine Moralapostel spielen), aber passt für uns irgendwie zu dem Punkt, dass uns auch das Gameplay von Bounce House (AppStore) nicht wirklich Spaß gemacht hat…

Bounce House Trailer

Der Beitrag Bounce House: Highscore-Gehüpfe auf einer endlosen Hüpfburg erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mignon Notladegerät für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mignon Notladegerät für iPhone & Co. ab 1.31 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Notladegerät könnt Ihr Eure iDevices unterwegs mit handelsüblichen Mignon (AA) Betterien aufladen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Yoink: Mac-Zwischenablage jetzt auch für iOS

Yoink Ipad IphoneDas Wiener Software-Studio „Eternal Storms“ bietet seine Mac-Zwischenablage Yoink nun auch in einer Version für iPhone und iPad zum Download an und konkurriert damit direkt mit den zum Start von iOS 11 neu erschienenen Shelf-Applikationen. Yoink arbeitet dabei als Clipboard-Manager der das Verschieben und Verwalten von Dateien vereinfachen soll, indem er eine Ablage für Dateien […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Foxconn-Umsätze deuten gute Verkaufszahlen an

Entgegen den ersten vorsichtigen Prognosen, scheint sich das iPhone 8 besser zu schlagen als vermutet. Zumindest deuten die aktuellen Umsatzzahlen von Foxconn darauf hin. So bemerkte Digitimes, dass Apples Auftragsfertiger im September seinen Umsatz deutlich steigern konnte.

Umsatzplus bei Foxconn

Foxconn konnte im Monat September 14,8 Milliarden US-Dollar umsetzen. Somit verbucht man im Vergleich zum Vormonat ein Umsatzplus von 42,4 Prozent. Es wäre natürlich zu einfach diese Steigerung komplett auf Apples Auftragsvolumen, im speziellen das iPhone 8, zurückzuführen. Immerhin hat Foxconn noch weitere Auftraggeber. Dennoch gehört Apple zu den größten Kunden und ist somit für einen großen Anteil der Einnahmen verantwortlich.

Zumindest lässt sich aufgrund der veröffentlichten Zahlen ein Trend erkennen, der knapp hinter dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus des Vorjahres liegt. Somit scheint zumindest die Abnahmemenge von Apple höher zu liegen als die Experten im Vorfeld angenommen hatten.

Das größte Problem für das iPhone 8 und 8 Plus ist derzeit der große Schatten, den das iPhone X vorauswirft. Viele Kunden konzentrieren sich derzeit auf das erste OLED-iPhone, welches am 3. November erscheint und verzichten im gleichen Zug auf die iPhone 8 Generation. Möglicherweise hält Apple in weiser Voraussicht die Produktion des iPhone 8 und 8 Plus auf einem hohen Niveau. Falls das iPhone X tatsächlich in den nächsten Monaten nur in einer geringen Stückzahl verfügbar sein wird, werden wahrscheinlich einige Kunden auf das iPhone 8 und 8 Plus ausweichen wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: diese Woche bis zu 20 Prozent Bonus-Guthaben

Diese Woche gibt es wieder Bonus-Guthaben beim Kauf von iTunes Karten. Diesmal sogar bis zu 20 Prozent.

Kaufland iTunes Karten Aktion

Für alle, die ihr iTunes Konto mal wieder aufladen wollen, gibt es diese Woche die Möglichkeit gleich bis zu 20 Prozent Bonus-Guthaben einzuheimsen. Dafür müsst ihr einfach nur zu Kaufland gehen und dort die entsprechende iTunes Karte kaufen. Das zusätzliche Guthaben wird dann an der Kasse als Bon herausgegeben. Wie immer also unser Tipp: Bon aushändigen lassen und nicht zerknüllt in die Tasche stecken. Den Code darauf könnt ihr dann natürlich ganz normal im iTunes Store hinterlegen.

  • 25 € iTunes Karte mit 2,50 € Bonus-Guthaben, was 10 Prozent entspricht
  • 50 € iTunes Karte mit 7,50 € Bonus-Guthaben, was 15 Prozent entspricht
  • 100 € iTunes Karte mit 20 € Bonus-Guthaben, was 20 Prozent entspricht

Das normale sowie das zusätzliche Guthaben kann ganz regulär im iTunes Store oder App Store für die Apps, Songs, Filme und Serien eurer Wahl eingesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple veröffentlicht deutsche Videos

Glas AppleGanze drei Wochen nach der Freigabe des amerikanischen Videoclips „8 things to love about iPhone 8“ hat Apple das Werbevideo des neuen Smartphone-Flaggschiffs nun auch in einer deutschen Version zur Verfügung gestellt. Auch in der Übersetzung für den hiesigen Markt unterstreicht Cupertino die Material-Eigenschaften und die verbesserte Kamera des iPhone 8: Das Einmaleins des iPhone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things 3 für Mac im Test

Things 3Things zählt zu den erfolgreichsten Aufgabenverwaltungen für den Mac sowie iOS Geräte. Mit Things 3 wertet das Entwicklerteam Cultured Code die Anwendung mit einzigartigem Design sowie neuen Funktionen auf.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Vignette: Österreich ermöglicht Buchung auch per App

Schon in Kürze wird man die Vignetten für Österreich auch digital buchen können.

SONY DSC

Während Österreich Deutschland wegen der geplanten Pkw-Maut verklagen will, führen unsere Nachbarn die Digitale Vignette ein. Wer mit dem eigenen Fahrzeug in den Urlaub fährt, und unter anderem durch Frankreich, Dänemark, Italien, Österreich und Co. fährt, muss für die Benutzung der Autobahn Geld bezahlen.

Österreich erleichtert sowohl die Nutzung als auch den Kauf der Vignette ab Anfang 2018 enorm. Die ASFINAG erweitert das Angebot nämlich um eine Digitale Vignette, die es im Webshop und per App zu kaufen gibt – und somit unabhängig vom Standort jederzeit erworben werden kann. Es gibt genau wie bei der Klebevignette sowohl Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten. Bei den Kosten gibt es keinen Unterschied, sowohl die Gültigkeitsdauer als auch die Preise bleiben unverändert.

Digitale Vignette ist an das Kennzeichen gebunden

Welche Vorteile die Digitale Vignette hat? Ihr müsst zum Beispiel die Klebevignette nicht mehr aufkleben und auch nicht mehr von der Windschutzscheibe kratzen, da die Digitale Vignette an das Kennzeichen gebunden ist. Ebenso erleichtert die digitale Variante das Vorgehen für Wechselkennzeichen-Besitzer, da die Vignette das Eintragen von bis zu drei Fahrzeugen erlaubt. Ebenso kann man sich das Besorgen einer Ersatzvignette bei eventuellem Scheibenbruch sparen.

Zu beachten gilt: Da man innerhalb von 14 Tagen vom Online-Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung zurücktreten kann, ist die Vignette erst ab dem 18. Tag nach dem Tag des Online-Kaufs gültig. Das scheint hier wohl der Haken der ganzen Sache zu sein. Wenn ihr im Voraus plant, könnt ihr euch so dennoch den Weg in die Filiale sparen.

Mit der Digitalen Vignette gehen auch einige Fragen einher. Auf dieser Sonderseite könnt ihr alle weiterführenden Informationen abrufen. Falls ihr schon Anfang des kommenden Jahres einen Besuch in Österreich plant, könnt ihr schon ab Mitte November eine Digitale Vignette erwerben.

WP-Appbox: Unterwegs (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Digitale Vignette: Österreich ermöglicht Buchung auch per App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Trick erlaubt Ausspionieren von Kontakten

Ein WhatsApp-Trick erlaubt das Ausspionieren Eurer Kontakte.

Das funktioniert recht einfach: Die Daten werden über den Zuletzt-Gesehen-Status erhoben. Wird dieser alle paar Sekunden abgerufen und gespeichert, kann ganz einfach gesehen werden, wann der Nutzer das letzte Mal online war und sein Smartphone zum Chatten genutzt hat.

Mit einfachem Trick Online-Verhalten von Freunden herausfinden

In diesem konkreten Fall wurde dafür eine Browser-Erweiterung geschrieben, die diese Daten über den WhatsApp-Web-Client abgreifen kann.

Dabei lassen sich jedoch weit mehr Details als nur Schlaf-Zyklen erfahren. Mit den Daten kann vieles angestellt werden – so lässt sich etwa herausfinden, wann welche Eurer Kontakte miteinander chatten. Alle Details zu dem „Exploit“ findet Ihr hier im Blog von Robert Heaton.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(387192)
Gratis (iPhone, 143 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find Tower – Locate 4G antenna

Überhaupt gewundert, wo die Mobilfunkmasten in Ihrer Nähe befinden?
Jetzt sind sie alle enthüllt!

Find Tower - Locate 4G antenna (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tele Columbus Gruppe startet neu: PŸUR mit frischem Tarif-Portfolio

Pyur FeatureDer bereits Ende August vollzogene Zusammenschluss der Kabelanbieter-Marken Tele Columbus, primacom, HL komm und pepcom ging an vielen Anwendern schlichtweg vorbei. Damals kündigte der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber an, zukünftig unter der Marke PŸUR auftreten zu wollen. Inzwischen hat der Provider sein neues Angebot vorgestellt und die vergangene Woche für die abschließenden Vorbereitungen und die Kommunikation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plague Inc. wieder auf Platz 1: Habt ihr schon die neuen Benutzerszenarien entdeckt?

Wer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist, kann sich jetzt Plague Inc. ansehen.

Plague Inc

Entweder man kommt mit dem Spielprinzip klar oder eben nicht. In Plague Inc. (App Store-Link) müsst ihr nämlich die Menschheit mit angriffslustigen Viren ausrotten. Das beliebte Spiel hat sich derzeit auf dem ersten Platz der meistgekauften iPhone-Apps geschoben. Gerne möchten wir noch einmal auf das Spiel sowie auf das letzte Update aufmerksam machen.

Wer Version 1.14.2 installiert hat, kann auf die Benutzerszenarien zugreifen. Hier könnt ihr von Nutzern erstellte Szenarien durchspielen. Ihr könnt eure Opfer zu Stein verwandeln oder einen Knochen verspeisenden Virus entwickeln. Mit nur einem Knopfdruck können die Benutzerszenarien ausprobiert werden. Und wer selbst aktiv werden will, kann mit dem Szenarioersteller auch auf iPhone und iPad sein eigenens Szenario erstellen und mit anderen Spielern teilen.

plague inc disease spread

Plague Inc. ist für uns weiterhin eines der Spiele, die einfach anders sind als der Rest. Wer noch 99 Cent übrig und das Spiel bisher noch nicht ausprobiert hat, sollte das auf jeden Fall nachholen. Die In-App-Käufe, die das Spiel bietet, sind übrigens nicht unbedingt nötig – sie sollen nur dabei helfen, bestimmte Viren und Erreger vorzeitig freizuschalten. Wer fleißig spielt, schafft das aber auch so. Gleichzeitig freuen wir uns auf eure Kommentare mit den passenden Strategien, um die Menschheit in Plague Inc. zum Beispiel im Speed-Modus möglichst schnell zur Strecke zu bringen.

Bei mehr als 16.000 Bewertungen gibt es für Plague Inc. im Schnitt gute viereinhalb Sterne. Der Download ist 103 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar. Ein paar Einblicke gibt es im folgenden Video.

WP-Appbox: Plague Inc. (0,99 €*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Plague Inc. wieder auf Platz 1: Habt ihr schon die neuen Benutzerszenarien entdeckt? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Flip“: Apple Watch Series 3 und Apple Music als ideale Kombination

Die Apple Watch 3 ist seit knapp einem Monat auf den Markt. In den kommenden Wochen wird mit watchOS 4.1 das erste größere Update zur Verfügung stehen. Eine der Neuerungen bewirbt Apple schon jetzt mit dem Clip „Flip“.

Apple bewirbt Apple Music auf der Apple Watch

Im Rahmen seiner September Keynote ist Apple auf verschiedene Neuerungen der dritten Apple Watch Generation eingegangen. Eine Neuerung hat Apple angesprochen, die bisher noch nicht zur Verfügung steht, allerdings mit watchOS 4.1 Einzug halten wird.

Derzeit liegt die watchOS 4.1 Beta 2 vor und mit der finalen Freigabe rechnen wir in den kommenden zwei bis drei Wochen. Konkret geht es im dem Videoclip „Flip“ um die Kombination aus Apple Watch 3 und Apple Music. Das Video demonstriert, dass zukünftig 40 Millionen Songs direkt über das Handgelenk gestreamt werden können. Dies können Apple Music Abonnenten wahlweise über ein gekoppeltes iPhone oder direkt über die Apple Watch 3, zumindest wenn ihr die Mobilfunkversion der Watch 3 besitzt.

Bei dieser kooperiert Apple übrigens exklusiv mit der Deutschen Telekom. Seid ihr Telekom Kunde, besitzt ihr die Apple Watch 3 LTE und habt ihr zudem noch die StreamON Option gebucht, so könnt ihr Apple Music direkt über das Handgelenk streamen, ohne dass das verbrauchte Datenvolumen auf euer im Tarif enthaltenes Highspeed-Volumen angerechnet wird.

Zum Beispiel beim Joggen können wir uns das mit dem Musik-Streaming ziemlich komfortabel vorstellen. Man muss nicht mehr seni iPhone mitschleppen und hat trotzdem Zugriff auf einen riesigen Musik-Katalog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD Audiothek: Offene Beta-Version ab sofort im App Store verfügbar

Ganz egal ob WDR, NDR, BR oder ein anderer öffentlich-rechtlicher Radiosender: In der ARD Audiothek sollen alle Inhalte vereint werden.

ARD Audiothek

„Hören Sie, was Sie wollen, wann Sie es wollen: Dokumentationen, Hörspiele, Interviews und Comedy. Entdecken Sie neue Sendungen und hören Sie, was die Redaktion Ihnen empfiehlt“, heißt es in der Beschreibung der ARD Audiothek (App Store-Link). Die kostenlose iPhone-Anwendung kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden, es handelt sich allerdings noch um einen öffentliche Beta-Test, also noch nicht um die finale Version.

Die in hellen Farben und im Design von iOS 11 gestaltete Anwendung ist in vier Bereiche unterteilt, die über ein Menü am unteren Bildschirmrand erreicht werden können: Entdecken, Meins, Themen und Sender. Egal ob eine aktuelle Sendung oder eine Aufnahme aus dem Archiv, mit der ARD Audiothek soll man alle entsprechenden Inhalte finden können.

ARD Audiothek ist eine Podcast-Sammlung

Das ist allerdings gar nicht so einfach. Denn entweder stöbert man einfach nur so herum oder man weiß genau, wonach man sucht. Eine Funktion, mit der man beispielsweise genau die Sendung, die man am vergangenen Samstag um 10 Uhr im WDR2 gehört hat, noch einmal anhören kann, gibt es in der ARD Audiothek bisher noch nicht.

So schreibt beispielsweise ein enttäuschter Nutzer: „Die ARD-Audiothek ist bislang leider nur eine übersichtliche Ansammlung aller Podcasts der ARD-Sender. Ein entlang meiner Interessen generierter Stream von Audio-Beiträgen wie bei npr One oder der ‚Mein Radio‘-Funktion der DLF-Audiothek fehlt vollkommen. Ein Nachhören von gesendeten Beiträgen geht gar nicht. Die letzten Nachrichten vom z.B. BR sind auch nicht zu finden. Dann kann ich vorerst bei meinem Podcast-Player bleiben.“

Auf der anderen Seite gibt es bereits viele positive Stimmen, so dass die Bewertung aktuell bei viereinhalb Sternen liegt. Nur sollte eben klar sein, worum es sich bei der ARD Audiothek handelt – statt einer Mediathek, wie wir sie von den Fernsehsendern kennen, bekommen wir viel eher eine Podcast-Sammlung geboten. Die wichtigsten Funktionen, wie eigene Playlisten, Download von neuen Episoden sowie das Streamen auf externe Lautsprecher – all das wird in der App bereits geboten.

WP-Appbox: ARD Audiothek (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel ARD Audiothek: Offene Beta-Version ab sofort im App Store verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktanteile: iOS hat in den wichtigsten Ländern kräftig zugelegt

Neue Zahlen zum Marktanteil zeigen, dass Apples Betriebssystem im Aufwind ist.

Im vergangenen Sommer konnte Apple den Marktanteil von iOS in den wichtigsten Ländern erhöhen bzw. ausbauen.

Die Analyse von Kantar WorldPanel für die Monate Juni bis August 2017 zeigt: Apple gewann Marktanteile in sieben von neun Kernmärkten. Lediglich in Großbritannien ist ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zog das Geschäft vor allem in Spanien, China und den USA an.

Stabiles Wachstum in Deutschland

In Spanien gewann Apple weitere 4,4 Prozent, was einem Wachstum von mehr als 60 Prozent entspricht. Der Marktanteil liegt nun bei 11,4 Prozent. Im riesigen Markt China legte Apple um 4,3 Prozentpunkte auf 17,7 Prozent zu, in den USA ging es um 3,7 Prozentpunkte auf 35 Prozent Marktanteil hoch.

Auch in Deutschland gewann Apple deutlich Marktanteile hinzu und liegt nun mit 16,3 Prozent um 2,3 Prozentpunkte höher als im Vorjahr. In Frankreich stieg der Anteil um 1,7 Prozentpunkte auf 19,7 Prozent. Australien kommt mit beachtlichen 33,9 Prozent um 0,9 Prozent besser weg als im Vorjahr und in Italien entschieden sich immerhin noch 18,4 Prozent für iOS, das sind 0,4 Prozentpunkte mehr als im Sommer 2016.

Warten auf das iPhone X

In Großbritannien sank der Markteil von iOS um 2 Prozentpunkte auf trotzdem stolze 33,9 Prozent. Konkurrent Samsung hingegen konnte um 6,5 Prozentpunkte zulegen. In Japan gab es kaum Veränderungen, der iOS-Marktanteil ist mit 31,8 Prozent nur geringfügig um 0,1 Prozentpunkte geschrumpft.

Der nächste Schub für den Marktanteil von iOS wird durch die Markteinführung des iPhone X erwartet. Denn viele Käufer warten bekanntlich auf das neue High-End-iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacX MediaTrans: iTunes-Alternative für das Übertragen von Fotos, Videos und Musik vom iPhone auf den Mac [Giveaway-Aktion]

Nicht nur das iPhone 8 und das iPhone X steht vor der Türe, sondern mit iOS 11 haben wir auch ein neues Betriebssystem-Update erhalten. Gleich zwei Gründe ein Backup seiner Daten zu machen. Wer eine Backup-Alternative zu iTunes oder der iCloud sucht, ist auf Drittanbietersoftware angewiesen. Wir haben uns mit der Mac-Software MacX MediaTrans einen vielversprechenden Kandidaten genauer angeschaut und zeigen euch was das Backup-Tool zu bieten hat.

Giveaway

Zum Start wollen wir euch direkt auf ein Giveaway des Herstellers aufmerksam machen.

Mit dem Download könnt ihr alle Funktion der Software nutzen, zukünftige Updates sind allerdings ausgenommen. Darüber hinaus gibt es derzeit ein Sonderangebot für die Lifetime-Lizenz, die dann auch alle zukünftigen Updates mit einbezieht.

Die iTunes Alternative für Mac

Es gibt viele Gründe seine Daten zu sichern. Unser iPhone beherbergt mittlerweile die unterschiedlichsten Daten. Viele davon sind uns wichtig, wer möchte schon nach einem Verlust des iPhones seine persönlichen Fotos verlieren oder ein geschäftliches Dokument?

Doch nicht nur der Verlust des iPhones macht es notwendig unsere Daten zu sichern. Ein neues iPhone macht in der Regel einen Umzug der alten Daten unabdingbar. Selbst wenn kein neues iPhone ansteht, kommen wir um ein iOS-Update nicht herum. Wer das Risiko eines Datenverlust bei diesem Vorgang minimieren möchte, sollte vor einem Update des Betriebssystems ein Backup durchführen.

Ihr seht, Gründe für die Sicherung der eigenen Daten gibt es genug. Deswegen stellt Apple mit iTunes und dem iCloud-Backup auch gleich zwei Wege für die Sicherung der Daten zur Verfügung. Jeder der regelmäßig iTunes oder die iCloud für diesen Zweck verwendet, weiß jedoch, dass Apples Angebot mit einigen Einschränkungen kommt.

MacX MediaTrans

Hier springt MacX MediaTrans ein. Das Tool gibt eine Freiheit bei der Datenverwaltung, die Apple bei seiner Lösung nicht zulässt. So lassen sich nahezu alle Daten des iPhones unkompliziert auf den Mac kopieren. Der Clou ist hierbei, dass genauso einfach beliebige Daten auf das iPhone kopiert werden können. Bei der Gelegenheit lassen sich auch gleich Klingeltöne erstellen, Medien konvertieren und ID3-Tags bearbeiten.

Euch steht frei, ob ihr beispielsweise nur Fotos vom dem iPhone auf den Mac kopieren wollt oder auch andere Daten, wie Apps, Bücher und Videos über die Software verwaltet. So könnt ihr beispielsweise die großen 4k-Videos problemlos und schnell auf dem Mac sichern. Ein iCloud-Upload würde hier eine gefühlte Ewigkeit dauern. Doch selbst die lokale Variante mit iTunes ist im Vergleich langsam. Hier wären wir schon bei dem Punkt, warum wir MacX MediaTrans mittlerweile für den Datentransfer bevorzugen. Es geht um einiges schneller als mit iTunes oder iCloud. Der Hersteller gibt selber 8 Sekunden für 100 4K-Fotos an.

Praktisch ist auch eine USB Stick Funktion, die das iPhone als USB-Flashlaufwerk verwendet um beliebige Dateien zu speichern.

Bedienung

Nachdem man das iPhone mit dem Mac verbunden hat, kann es auch schon losgehen. Zunächst hilft uns MacX MediaTrans bei der Einrichtung, die schnell erledigt ist. Lediglich die automatische Synchronisation mit iTunes sollte deaktiviert werden. Nun können wir schon auswählen welches Medienformat transferiert werden soll.

Nehmen wir die Fotos als Beispiel: Auf der linken Seite werden alle Alben des iPhones aufgelistet. Von hier aus lassen sich die Fotos importieren und exportieren. Für jede Aktion gibt es einen selbsterklärenden Button, alternativ können Fotos auch per Drag and Drop verschoben werden. Sogar neue Alben lassen sich über den Plus-Button erstellen, so dass man bei der Gelegenheit seine Foto-Bibliothek gut aufräumen kann. Ein Klick auf Sync arbeitet die Änderungen anschließend ab. Dieses Prinzip kann auf alle anderen Medien-Dateien angewendet werden. Erwähnenswert ist hierbei die Möglichkeit mit dem Export-Button Musiktitel vom iPhone auf dem Mac zu kopieren. Eine Funktion die iTunes in dieser Form nicht bietet.

Fazit

Wenn ihr eine alternative Backup-Software sucht oder einfach nur schnell Daten zwischen dem Mac und iPhone kopieren wollt, ist MacX MediaTrans die beste Lösung. Dank der Giveaway-Aktion ist sie zudem noch umsonst. Wir empfehlen euch somit einfach einen Testlauf mit der Software zu unternehmen. Die Aktion ist jedoch zeitlich begrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacX MediaTrans: iTunes-Alternative überträgt Fotos, Videos & Co. im Handumdrehen (inkl. Giveaway)

Ihr kommt mit iTunes nicht zurecht? Dann ist MacX Media Trans das richtige Programm für euch. Es gibt zudem ein Rabattangebot sowie ein Giveaway.

MacX MediaTrans

Update am 16. Oktober: Kurze Erinnerung. Nur noch für kurze Zeit könnt ihr euch eine kostenlose Lizenz von MediaTrans sichern!

Original-Beitrag: Wer eine Alternative zum Standardprogramm iTunes sucht, sollte einen Blick auf MacX MediaTrans werfen, das Dateien und Dokumente schnell und einfach sichern kann. Wenn ihr zum Beispiel von einem alten iPhone Daten auf dem Mac speichern wollt, da ihr es verkaufen wollt, könnt ihr dies mit MacX MediaTrans sehr einfach tun. Wir stellen das Programm vor – und wer bis zum Ende liest, kann sich eine Lizenz sogar kostenlos sichern!

  • MacX MediaTrans: eine kostenlose lizenzierte Kopie erhalten (zum Angebot)
  • MacX MediaTrans: reduzierte Vollversion kaufen (zum Angebot)

MacX MediaTrans verwaltet Fotos, Musik, Videos, Bücher, Sprachmemos und Klingeltöne. In den verschiedenen Bereichen könnt ihr via Drag&Drop eure Daten schnell zwischen iPhone und Mac synchronisieren. Fotos können so schnell übertragen werden, auch habt ihr Zugriff auf eure Videos, Musik und die oben genannten Medien. Wer sich zum Beispiel für die kleinste Speichergröße beim iPhone 8 entscheidet, kann so schnell Speicherplatz freigeben.

MacX MediaTrans app

Außerdem kann man sein iPhone oder iPad als Flash-Laufwerk einbinden, um so diverse Daten, zum Beispiel Dokumente, PDFs, Apps und mehr ablegen zu können. Die Funktionsweise gleicht einem USB-Stick. Die Bedienung von MacX MediaTrans ist wirklich einfach, auch eine deutsche Übersetzung ist mit an Bord, Unterstützung für iOS 11 ebenfalls. MacX MediaTrans ist eine sehr gute Alternative zu iTunes, das ja doch etwas überladen ist.

In Kooperation mit den Entwicklern stellen wir euch eine Gratis-Lizenz für MacX MediaTrans zur Verfügung. Die Gratis-Version bietet alle Funktionen wie die Vollversion, ist aber nicht für Upgrades berechtigt. Wer lebenslage Updates erhalten will, kann die Vollversion für 18,95 Euro statt für 35,95 Euro kaufen. Da es eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie gibt, könnt ihr das Programm so ohne Risiko auf Herz und Nieren testen.

Der Artikel MacX MediaTrans: iTunes-Alternative überträgt Fotos, Videos & Co. im Handumdrehen (inkl. Giveaway) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Immer weniger Plastik in iPhone-Verpackung

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Tutorial – Hey Siri auf dem Mac

Seit über einem Jahr gibt es Siri jetzt auf dem Mac. Der Konzern rüstete einige Features sukzessive nach, manche Features blieben aber leider dem iPhone vorbehalten. Eines davon ist die Aktivierung ausschliesslich per Sprache. Mit einem kleinen Kniff lässt sich dies aber auch auf dem Mac nachrüsten.

Hey Siri auf dem Mac

An dieser Funktion scheiden sich die Geister – grundsätzlich ist es auf iOS Geräten möglich Siri rein via Stimme zu starten und damit Apples Intelligenz auch ohne Hände nutzen zu können. Auf dem Mac muss dafür immer eine Tastenkombination gedrückt gehalten werden, die Erkennung bzw. Bedienung via Wake Word gibt es nicht. Dank den Bedienungshilfen kann dieses Feature aber selbst nachgerüstet werden.

Zuerst müsst ihr die Diktatfunktion eures Macs aktivieren. Navigiert dazu in die Systemeinstellungen und dort in den Bereich Tastatur. Am oberen Ende, ganz rechts in der Leiste, findet ihr den Menüpunkt Diktat.

Tastatur Einstellungen
Tastatur Einstellungen

Dort aktiviert ihr die Diktatkfunktion und stellt das von euch genutzte Mikrofon ein. Im Zweifel wäre dies dies interne Mikrofon.

Diktat aktivieren
Diktat aktivieren

Anschliessend wechselt ihr in die Systemeinstellungen der Bedienungshilfen und wählt dort den Unterpunkt Diktat aus.

Zuerst aktiviert ihr die Option «Schlagwortphrase für Diktate aktivieren» und tippt dort «Hey» ein.

Mac mit Schlagwort wecken
Mac mit Schlagwort wecken

Klickt auf den Befehl Diktierbefehle, aktiviert am unteren Ende die Funktion «Erweiterte Befehle aktivieren> und legt einen neuen Befehl durch die Auswahl der Plustaste an.

Im ersten Feld gebt ihr «Siri» ein, im zweiten Teil wählt ihr Beliebiges Programm und in der Dritten Auswahl wählt ihr Siri.app öffnen aus.

Siri Befehl
Siri Befehl

Damit reagiert euer Mac nun auch auf den Befehl «Hey Siri». Natürlich könnt ihr, im Gegensatz zum iPhone, auch jede beliebige andere Wortkombination einrichten.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

The post macOS Tutorial – Hey Siri auf dem Mac appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Kaufland und in Österreich

Zu Beginn der neuen Woche gibt es wieder mal ein interessantes Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Kaufland, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche ein gestaffeltes Bonusguthaben in Höhe von bis zu 20% als Guthabencode auf dem Kassenbon beim Kauf der Karten im Wert von € 25,- (10%), € 50,- (15%) und € 100,- (20%). Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 21. Oktober 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an ale Tippgeber!)

Und auch in Österreich kann in dieser Woche gespart werden. Dabei gibt es 10% Rabatt auf die iTunes-Karten im Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. (mit Dank an Paul!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt und Bonus: iTunes-Karten ab heute günstiger

Zum Wochenstart erinnern wir Euch gern noch mal an die neuen iTunes-Karten-Rabatte.

Am Wochenende hatten wir Euch schon vorab informiert. Falls Ihr die letzten Sonnenstrahlen dieses Jahres ausgekostet habt, haltet Euch den Donnerstag, 19.10. frei: Dann startet die neue Aktion bei Kaufland (Filialfinder).

Die Spar-Konditionen im Detail: Beim Kauf der 25-Euro-Karte erhaltet Ihr 10 Prozent Bonus (2,50 Euro), beim Kauf der 50-Euro-Karte sind es 15 Prozent Bonus (7,50 Euro). Beim Kauf der 100-Euro-Karten gibt es 20 Prozent Extra-Guthaben (20 Euro).

Neue Aktion in Österreich

Da wir auch sehr viele Leser in Österreich haben: Ab heute bis einschließlich Samstag, 21. Oktober bietet dort die Post 10 Prozent Rabatt auf Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro (danke Anuschka, Klaus und Benjamin).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin 5-Port 10/100 Network Switch for $15

Browse Faster & More Securely Than Wi-Fi
Expires October 15, 2024 23:59 PST
Buy now and get 73% off

KEY FEATURES

WiFi is spectacular in terms of convenience, but it's not always reliably fast, and it definitely doesn't provide the most secure method of browsing. This Belkin network switch will let you browse at home with increased security while providing a 10/100 transfer speed. With five Ethernet ports built-in, you can have a full-on networking party, perfect for gaming or sharing information with a team.

  • Adds 5 high-speed Ethernet ports
  • Installs quickly & easily
  • Provides 10/100 speed, up to 100Mbps
  • Auto-sensing ports automatically adjust speed to network & cabling performance

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Transfer speed: 10/100

Includes

  • Belkin 5-Port 10/100 Network Switch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropshare for Mac 4 for $12

Secure File Sharing That Works Within Your Workflow
Expires December 14, 2017 23:59 PST
Buy now and get 48% off




KEY FEATURES

You may never use a more flexible, less invasive file sharing tool than Dropshare. Dropshare allows you to upload screenshots, screen recordings, files, folders, or just about anything else, all while integrating with your favorite hosting provider. Just drag and drop to the provider of your choice, get the link copied to your clipboard, share it, and you're done. Perfect for complex projects and presentations, Dropshare aims to fit seamlessly into your workflow to accelerate your workflow.

'Dropshare is a great alternative to trusting your files to another company and gives you a lot of control over where they’re stored, while doing away with the limitations on file size that many other apps have.' Owen Williams, The Next Web
'Dropshare 4 is a great alternative to file sharing services.' MacStories

  • Upload anything from clipboard quickly
  • Synchronize your upload history across all of your devices
  • Shorten URLs on the fly
  • Create individually designed landing pages w/ HTML, CSS, & JavaScript
  • Record & upload your Mac's full screen, partial screen, or a GIF
  • Annotate screenshots
  • Get password-protected or automatically expiring downloads for secure sharing
  • Set up keyboard shortcuts for nearly any action

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Version 4.6.8
  • Minor updates included
  • Works with Rackspace Cloud Files, AWS S3, Microsoft Azure Blob Storage, Google Drive, BackBlaze, or SCP over SSH on your own server

Compatibility

  • Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
  • Length of access: lifetime
  • Restrictions: for use on up to 2 computers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Codebender: Lifetime Subscription for $69

Welcome to the Largest Arduino Playground in the World
Expires January 13, 2018 23:59 PST
Buy now and get 94% off

KEY FEATURES

Come join over 100,000 other active users in the world's biggest Arduino playground! Codebender is the single best place to code, compile, store, collaborate, and share ideas around Arduino in an active, engaged community. With a state of the art editor, 607 (and growing) built-in libraries, and the power of the cloud, you can access your code and get some assistance anywhere. Looking for ideas? With over 312,000 sketches, you can draw inspiration from your peers, or you can share link to your own sketches to share your own ideas and get feedback from other engineers.

Featured in TechCrunch, LifeHacker, Mozilla, and more

  • State of the art editor helps you code faster, get things done, & move on to other cool stuff
  • Cloud compiler is fast & features amazing error reporting to help you find the peskiest bugs
  • You can use any board from the extensive list of built-in & external boards, or upload your own configuration
  • Code is accessible anywhere, as long as you have a browser plugin
  • Unlimited public sketches, free of charge, forever
  • Collaborate w/ other users or share your sketches & ideas
  • Classroom sessions help you learn new ways to use Arduino, or get started from scratch

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • 607+ Arduino libraries
  • 2,576+ library examples
  • 97+ Arduino boards
  • 312,127+ Arduino sketches

Compatibility

  • Internet required

SOFTWARE LICENSE DETAILS

  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
  • Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treblab RF100 Magnetic HD Noise Cancelling Earphones for $39

HD Audio Excellence In an Ultra-Convenient, Wireless Package
Expires November 15, 2017 23:59 PST
Buy now and get 78% off



KEY FEATURES

Connoisseurs of sound will be thrilled with the high-quality sound in the ultra-convenient, wireless package of the TREBLAB RF100's. Packed with advanced components, improved Bluetooth tech, and Qualcomm aptX audio, you'll experience true HD sound in stylish, comfortable buds. It's audio excellence you can enjoy anywhere.

'Treblab has, once again, done what they do best: Built a pair of earbuds that puts sound quality above all else.' Nerd Techy

  • True HD sound delivers rock-solid base & super crisp treble
  • Passive noise cancellation lets you focus on the music
  • Magnetic housing & removable ear hooks provide extra comfort
  • Built-in mic offers full call control
  • Stylish design fits in naturally at the gym, the office, or on your commute

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

  • Bluetooth 4.1 CSR, aptX
  • Bluetooth profiles: HPF, HSP, A2DP, AVRCP
  • Noise cancellation: CVC 6.0
  • Operation time: up to 9 hours
  • Charge time: 2 hours
  • Signal range: 38 feet

Compatibility

  • Bluetooth-enabled devices

Includes

  • TREBLAB RF100 earbuds
  • TREBLAB RF100 user manual
  • TREBLAB RF100 carrying case
  • Cable clip
  • 3 sizes of silicone eartips
  • 3 sizes of expandable foam eartips
  • USB/micro USB charging cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPN One Click: Lifetime Subscription for $29

One Click Gets You Elite Internet Freedom & Security for Life
Expires December 14, 2017 23:59 PST
Buy now and get 88% off

KEY FEATURES

VPN One Click encrypts all your internet communication using a PPTP protocol at 128-bit encryption or L2TP/IPSEC protocol at 256-bit encryption. With servers in 29 countries, you can avoid filters, access any website without being tracked, and maintain privacy on every network connection. You won't even have to worry about being logged by your VPN — there's a strict no logging policy here.

9.2/10 Stars, The VPN Lab

  • Make use of servers located in more than 29 countries
  • Enjoy unlimited internet access to blocked & restricted sites w/ ultimate security & privacy
  • Perform data transfer through an encrypted connection w/ unlimited traffic & no connection logs
  • Hide your IP address & change your server every time you connect as an added precaution
  • PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

  • Version 2.3
  • 24 hour support
  • Languages: English, Danish, Dutch, Finnish, French, German, Greek, Indonesian, Italian, Japanese, Korean, Malay, Norwegian Bokmål, Portuguese, Russian, Simplified Chinese, Spanish, Thai, Traditional Chinese, Turkish, Vietnamese
  • Compatibility

  • Mac OS X 10.7 or later
  • SOFTWARE LICENSE DETAILS

  • Redemption: must redeem within 30 days of purchase
  • Length of access: lifetime
  • Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bug-Fix-Update: Apple veröffentlicht iOS 11.0.3

    Bug-Fix-Update: Apple veröffentlicht iOS 11.0.3
    [​IMG]

    Offenbar scheint mit dem neuen iOS 11 nicht alles so glatt zu laufen, wie man es sich in Cupertino wünscht. Schon zum dritten Mal nach der Veröffentlichung am 19, September legt Apple ein Bug-Fix-Update nach und behebt...

    Bug-Fix-Update: Apple veröffentlicht iOS 11.0.3
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: