Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.089 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Navigation
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Unterhaltung
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Wirtschaft

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Science Fiction & Fantasy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Kontra K
8.
Marshmello
9.
Post Malone
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
P!nk
2.
Santiano
3.
Various Artists
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Kettcar
7.
Ed Sheeran
8.
Savas & Sido
9.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra
10.
Imagine Dragons

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Dan Brown
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Anne Jacobs
Stand: 17:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

272 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

13. Oktober 2017

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Morgen Woanders

Morgen Woanders
Daniel Rintz

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

​Lars und Daniel begeben sich auf ihren Motorrädern auf eine einmalige Abenteuerreise​. Geld verdienen sie unterwegs und so lernen sie die verschiedenen Kulturen anders kennen als jeder Tourist.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 21 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Todesreiter von Darfur

Die Todesreiter von Darfur
Annie Sundberg & Ricki Stern

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Der aufrüttelnde Dokumentarfilm DIE TODESREITER VON DARFUR berichtet aus Sicht eines unbeteiligten US-amerikanischen Beobachters aus erster Hand über den brutalen Völkermord in der westsudanesischen Region Darfur.

© a BREAK THRU FILMS production in association with GLOBAL GRASSROOTS & THREE GENERATIONS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 21 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple der größte Steuerzahler der Welt? Tim Cook stellt System in Frage

​Tim Cook im Interview: Gegenüber der Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) hat Apples Geschäftsführer Antworten auf ein paar Fragen gegeben. Wir erfahren, dass der CEO des iPhone-Herstellers sein Unternehmen als den weltgrößten Steuerzahler wahrnimmt. Er stellt das System in Frage und betont, wie viele Arbeitsplätze seine Firma geschaffen hat. Darüber hinaus betont Cook die Wichtigkeit von Augmented Reality einerseits und der Privatsphäre von Apples Nutzern andererseits.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: iOS 11 überholt Vorgänger | RIP Touch ID? | Apple Pencil | iPhone 8 – #apnp vom 13.10.2017

Oh. Mein. Gott. Heute ist Freitag. Freitag, der 13.! Na, wer wird denn hier abergläubisch sein? Ich mal sicher nicht, weil nach der Erkältung, die die ganze Woche schon lähmend ins Geschehen eingriff, kann es so viel schlimmer gar nicht mehr werden. Immerhin sind die News spannend. Wie immer eigentlich! Also dann, willkommen beim #apnp am Freitag, den 13. Oktober 2017. (Es fühlt sich dennoch seltsam an, das zu schreiben.)

iPhone X macht sich bei AT&T bemerkbar

Der US-Telekommunikationsgigant AT&T hat gemerkt, was es bedeutet, wenn Apple ein “cooles” iPhone für später und ein “Meh-iPhone” für sofort ankündigt: Obwohl das iPhone 8 für sich genommen sicher kein schlechtes Smartphone ist, warten die meisten, die dank ihres Vertrags subventioniert an ein neues kommen würden, dann doch lieber auf das iPhone X, wie Bloomberg berichtet.

iOS 11 überholt iOS 10

Wer hätte das nur kommen sehen? Obwohl iOS 11 – auch in den Augen einiger in der Redaktion – eine einzige Katastrophe zu sein scheint, nimmt die Verbreitung immer stärker zu. Nach dem dritten Update scheinen die Nutzer zumindest mehrheitlich ein gewisses Vertrauen zu haben – iOS 11 überholte iOS 10 bei der neuesten Analyse.

Das Ende von Touch ID?

Die Kenner wissen es bereits: Wenn Analysten etwas sagen, ist das mit Vorsicht zu genießen, aber wenn Ming-Chi Kuo etwas sagt, dann stimmt das sehr häufig. Und er sagt, dass Apple im kommenden Jahr im kompletten iPhone-Lineup auf Touch ID verzichten möchte. Stattdessen soll Face ID verwendet werden und die TrueDepth-Kamera soll das möglich machen. Da kann man nur sagen: Es war schön mit dir, Touch ID.

Who wants a stylus?

Berühmte Worte aus der Kategorie “das waren andere Zeiten”. Neben den berühmten 640 kB RAM, derer niemals jemand mehr brauchen wird (Bildungsauftrag: Erstens hat das nicht Bill Gates gesagt und zweitens hat das niemand gesagt – der Entwickler von QDOS, das Microsoft kaufte und zu MS-DOS machte, war der Meinung, dass ein adressierbarer Speicherbereich von 640 kB ausreicht, weil der Prozessor ohnehin nicht mehr ansteuern konnte und bis es neue Prozessoren gibt, erwartete er auch ein Update von CP/M, das QDOS obsolet gemacht hätte), gibt es auch den Stylus, den niemand braucht. Das sagte Steve Jobs und meinte damit einen Stift als einzige Bedienungsmöglichkeit für Touchscreens. Wie auch immer: Für das iPad gibt es ja den Apple Pencil und sowas soll auch für das iPhone in Entwicklung sein. Und mal wieder gibt es einen Bericht, der behauptet, dass das bald passieren soll. Wir sind gespannt. Wie immer.

Foxconn freut sich über iPhone-8-Verkaufszahlen

Das iPhone 8 ist langweilig, weil auch das iPhone X angekündigt wurde? Das sehen die Käufer anders und auch Foxconn sieht es anders. Denn der chinesische Auftragsfertiger, der unter anderem für Apple arbeitet, freut sich über ein massives Umsatz-Plus im September. Während Foxconn die halbe IT weltweit zusammenschraubt, gibt es ob des engen, betrachteten Zeitfensters kaum Zweifel, welcher Auftrag den Boom ausgelöst haben könnte.

Aus der Redaktion: #APLeaks – Yannik will die Apple Watch tauschen

Yannik ist ja bekanntlich ein sportlicher Typ und dabei begleitet ihn die Apple Watch auf Schritt und Tritt. Aber sie muss jetzt ein wenig zittern, denn sie bekommt Konkurrenz. Von Garmin. Denn er wird Uhren testen und dafür muss die Apple Watch gehen, da er aufgrund eines Vergleichstests ohnehin schon zwei Uhren trägt und ihn alle für einen Rapper oder einen Paranoiden halten. Immerhin besteht für die Apple Watch Hoffnung, dass sie wieder zurück darf, denn so wie Yannik erzählte, scheint es sich ohnehin nur um eine Leihgabe für einen Test zu handeln. (Aber wer würde an einem Freitag, den 13., darauf wetten? #IchBinNichtAbergläubisch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Such-App schlägt bald ähnliche Inhalte nach Suchanfragen vor

Googles Such-App wird bald Inhalts-Empfehlungen aussprechen können.

Wenn Ihr die Anwendung benutzt, um Euch über ein bestimmtes Thema zu informieren, erhaltet Ihr dann Vorschläge über weiterführende Themen. Einfach vom unteren Bildschirmrand nach oben wischen – wird das entsprechende Fenster aufgeklappt.

Welche und auch wieviele Artikel und Webseiten dort angezeigt werden, hängt natürlich von den Inhalten der aktuellen Anfrage ab. Zum Start kommen erst einmal nur US-User in den Genuss dieser Neuerungen. Mehr Länder und Märkte sollen jedoch „bald“ folgen, wie Google in einem Blog-Post ankündigt.

Google Google
(27235)
Gratis (universal, 206 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet mit LG Display an faltbarem iPhone

Apple soll ein iPhone mit faltbarem Display zusammen mit LG Display entwickeln, wie es von der koreanischen Seite The Investor heißt. Apple soll mit LG und nicht Samsung arbeiten, da die Gefahr bestünde, dass es zu Leaks der neuen Technologie kommt. LG hat bereits mehrere faltbare Display Prototypen in den letzten zwei Jahren gezeigt, darunter eines welches sich wie ein Buch falten lässt und eines, das wie eine Zeitung aufrollbar ist. Dabei nutzt LG flexible OLED-Panels und arbeitet daran, die Widerstandsfähigkeit und

Der Beitrag Apple arbeitet mit LG Display an faltbarem iPhone erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Produktionsprobleme wegen TrueDepth Kamera halten an

Ein neuer Bericht über die Produktionsprobleme beim iPhone X lässt die Hoffnung potenzieller Kunden, dieses Jahr noch ein iPhone X zu bekommen, weiter schwinden. Jeff Pu ist Analyst bei Yuanta Investment Consulting in Taipei und hat seine Vorhersage für die Anzahl der produzierten iPhone X in diesem Jahr von 40 Millionen auf 36 Millionen Einheiten verringert. Es ist bereits die zweite Verringerung seit der ersten Prognose von 45 Millionen Einheiten. Der wesentliche Grund ist, dass Apple’s Zulieferer weiterhin Probleme mit

Der Beitrag iPhone X: Produktionsprobleme wegen TrueDepth Kamera halten an erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 10 Euro: Drei Udemy Kurse für iOS 11 und iPhone X

Noch für ein paar Stunden könnt Ihr günstige Lern-Kurse bei Udemy erwerben.

Die neuen Kurse wurden passend zur nahenden Veröffentlichung des iPhone X reduziert. Ihr lernt mit ihnen digital und offline – auch auf iPhone und iPad – die Programmierung von Apps für iOS 11. Außerdem gibt es einen Kurs zum Thema Augmented Reality mit Apples ARKit.

Hier die drei interessantesten Angebote. Alle drei kosten noch wenige Stunden nur 10 Euro:

  • Der komplette iOS 11 & Swift Entwicklerkurs – Erstelle 15 Apps
    Kein Vorkenntnisse oder kostenpflichtige Software nötig
    Apps für Privatkunden und Unternehmen entwickeln
    10 Euro statt 200 Euro
    27 Stunden Videokurs
    45 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Swift 4 & iOS 11 für Anfänger – App Entwicklung von A-Z
    Kein Vorkenntnisse oder kostenpflichtige Software nötig
    Grundlagen von Swift 4 lernen
    Verschiedene Frameworks und fortgeschrittene Techniken kennenlernen
    10 Euro statt 200 Euro
    20 Stunden Videokurs
    108 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Entwickle Augmented Reality Apps – ARKit Einführung in iOS11
    Das komplette Framework verstehen lernen
    Direkt erste eigene AR-Apps entwickeln
    10 Euro statt 150 Euro
    4 Stunden Videokurs
    12 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
Udemy: Kurse und Tutorials
(544)
Gratis (universal, 65 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Schlechte Stimmung trotz möglichem Rekordergebnis

​Eigentlich könnte die Stimmung bei Samsung nicht besser sein: Vermutlich wird der Konzern das zweite mal in Folge nach einer langen Phase von schlechten Quartalen mit Umsatzwarnungen ein Rekordergebnis vermelden. Die Stimmung ist dennoch getrübt. Denn der Geschäftsführer des Unternehmens kündigte seinen Rücktritt an, die neuen Umsätze werden durch den Erfolg des größten Konkurrenten befeuert und nicht zu vergessen sitzt der eigentliche Kopf des Unternehmens, Samsung-Erbe Lee Jae Yong, in Korea in Haft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser Akkuaustausch für MacBook Pro von 2012 und 2013

Apple hat noch immer ein Akkuaustauschprogramm für das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display, das Mitte 2012 oder Anfang 2013 auf den Markt kam. Wer einen Monat wartet, erhält die Reparatur kostenlos. Wer den Austausch schneller benötigt, zahlt Geld.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat offenbar ein Produktions-Hauptquartier für seine Video-Inhalte gefunden

Apple hat in den vergangenen Wochen spürbar die Schlagzahl bei seinen Bemühungen um exklusive Video-Inhalte nach dem Vorbild von Amazon und Netflix erhöht. Die Verpflichtung der beiden ehemaligen Sony-Manager Zack Van Amburg und Jamie Erlicht hat dabei unter anderem bereits die erst kürzlich bekanntgewordene Zusammenarbeit von Apple mit Amblin Television und NBC Universal TV zu Tage gefördert, um neue Folgen der 80er Jahre Science-Fiction-Serie "Amazing Stories" zu produzieren. Die Serie stammte seinerzeit aus der Feder von Steven Spielberg und lief von 1985 bis 1987 auf NBC. Und auch andernorts gehen die Bemühungen offenbar weiter. Wie die Immobilien-Website The Real Deal berichtet, soll Apple aktuell ein Auge auf ein knapp 8.000 qm großes Grundstück in West LA geworfen haben, wo man offenbar sein Hauptquartier für die Serienproduktion aufschlagen möchte. Praktischerweise liegt das Areal ganz in der Nähe der Beats-Zentrale Culver City.

Konkret soll es sich bei der Immobilie um ein Gebäude von Hackman Capital Partners am W. Jefferson Boulevard handeln. Die Kollegen von 9to5Mac haben hierzu bereits einen Screenshot aus Google Maps inkl. des Weges zur Beats-Zentrale erstellt.

Den Informationen von The Real Deal zufolge soll die Miete für den Komplex pro Jahr 3,83 Millionen US-Dollar betragen. Frei wäre das Gebäude ab Anfang kommenden Jahres, also genau richtig zum erwarteten Startschuss von Apples Milliarden-Dollar-Projekt im Film- und Videosektor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: „Wir sind der größte Steuerzahler der Welt“

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) hatte die Möglichkeit, ein exklusives Interview mit Apple CEO Tim Cook zu führen. Das vollständige Interview könnt ihr morgen in der FAZ lesen. Online-Kunden können das Interview bereits vorab über das epaper-Angebot der FAZ bzw. F.A.Z. Plus lesen. Einen Auszug des Interviews gibt es auf der Webseite der Zeitung.

Cook: „Wir sind der größte Steuerzahler der Welt“

Cook hat den Kollegen der FAZ ein Interview gegeben und in dem Gespräch über verschiedene Themen, wie z.B. Arbeitsplätze und Steuersysteme, gesprochen.

Cook mit aktuellem Steuersystem unzufrieden – Steuerreform notwendig

Im Gespräch mit Carsten Knopf gab Cook zu verstehen, dass sein Unternehmen in den USA bereits seit längerer Zeit zu verstehen gibt, dass das internationale Steuersystem keinen Sinn ergibt. Aus diesem Grund versucht Apple auf internationaler Ebene auf eine umfassende Steuerreform zu drängen. Dies will man konstruktiv tun.

Der Apple Chef befindet sich dieser Tage auf Europareise und traf sich Anfang der Woche mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Bei diesem Gespräch ging es ebenso um Steuerthemen. Cook betonte gegenüber der FAZ, dass Apple nicht nur in in Kalifornien und den USA der größte Steuerzahler sei, sondern auch in Irland und weltweit. Cook sagt, dass Apple damit kein Problem habe und fordere nicht, dass die Steuern gesenkt werden sollen, aber die Verteilung müsse überdacht werden.

Apple und Irland befinden sich derzeit mit der EU im Rechtsstreit. Die EU fordert, dass Apple 13 Milliarden Steuern und Zinsen an Irland nachzahlt. Apple möchte diesen Betrag nicht zahlen und Irland möchte das Geld nicht haben.

In diesem Zusammenhang ging Cook noch einmal darauf ein, dass Apple allein in Europa direkt und indirekt 1,6 Millionen Arbeitsplätze geschaffen habe. Alle Lieferanten allein in Deutschland beschäftigten zehntausende Mitarbeiter.

Cook spricht über Privatsphäre und ARKit

Im Interview ging Cook auch auf das Thema Privatsphäre ein. Der Apple Chef macht deutlich, dass Cook bei Fragen der Privatsphäre stets auf Seiten der Kunden stehen würde. So hat Cook beispielsweise kein Interesse daran, irgendwelche Nachrichten mitzulesen.

Auch Augmented Reality und ARKit war Bestandteil des Gesprächs. Dies scheint dieser Tage Cook Lieblingsthema zu sein. Auch in weiteren Interviews sprach er in dieser Woche über dieses Thema. Cook verglich Augmented Reality mit der Einführung der Multitouch-Bedienung. Auch diese habe alles verändert und so werde es mit Augmented Reality auch sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm fordert in China Stopp der iPhone-Produktion

Mit Gerichtsklagen greift Zulieferer Qualcomm erneut Apple an.

Die neuen Eingaben richten sich an die chinesische Behörde für intellektuelles Eigentum in Peking. Qualcomm fordert in ihnen von diesem Amt eine Verordnung darüber, dass Apple in China keine iPhone mehr herstellen und vertreiben darf.

Die Aktion ist der neueste Schritt des Unternehmens im Lizenzstreit mit Apple, bei dem es um die Verwendung von LTE-Modems von Qualcomm in iPhones geht. In der Anfrage betont der Zulieferer erneut die Ansicht, dass Apple nicht genug Geld für die Bauteile zahlt.

Drei Patente will Qualcomm verletzt sehen, wie Bloomberg berichtet. Apple äußerte sich nicht zu der neuen Klage. Die eigene Position, laut derer Qualcomm ein Monopol ausnutze, wurde schon im Juli zementiert – iTopnews.de berichtete – und hat sich seitdem nicht geändert. Prognosen über mögliche Auswirkungen der Klagen können noch nicht gegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Alle iPhone-Modelle in 2018 ohne Fingerabdrucksensor Touch ID

Laut dem treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities soll Apple planen, bei allen iPhone-Modellen in 2018 den Touch ID Fingerabdrucksensor durch die Gesichtserkennung Face ID, aus dem iPhone X bekannt, zu ersetzen. Laut Kuo soll Apple Face ID als eine vorteilhaftere Authentifizierungsmethode als die von Android-Smartphones anpreisen. In einer früheren Notiz hatte Kuo bereits gesagt, dass Android-Smartphones Jahre bräuchten die Technologie für die TrueDepth Kamera und das Face ID Feature vom iPhone X zu produzieren. We predict all new

Der Beitrag Analyst: Alle iPhone-Modelle in 2018 ohne Fingerabdrucksensor Touch ID erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer bietet mehr? iOS 11 überholt iOS 10

Für Entwickler ist es ein Fest, wenn sie sich auf dieselbe Plattform auf allen Geräten freuen dürfen. Deshalb ist es besonders für sie interessant zu sehen, wie schnell sich bedeutende Updates von Betriebssystemen verbreiten. Und dabei hilft ihnen Mixpanel, bevor Apple offizielle Zahlen veröffentlicht. Und die sagen, dass iOS 11 mittlerweile knapp in Führung liegt. (...). Weiterlesen!

The post Wer bietet mehr? iOS 11 überholt iOS 10 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Surround-Setup aus mehreren Lautsprechern einrichten

Am Mac könnt Ihr ganz einfach mehrere vorhandene Lautsprecher in ein 5.1 Surround-Setup verwandeln.

Wenn Ihr mehr als ein Paar Lautsprecher besitzt, könnt Ihr diese verwenden, um mit dem Apple-Dienstprogramm Audio-MIDI-Setup ein funktionstüchtiges Surround-Setup für Euren Mac zu konfigurieren. Jeder Lautsprecher und jeder Audio-Ausgangm über den Euer Mac verfügt, kann eingesetzt werden.

Wir haben es selbst getestet: Dabei haben wir für die hinteren Surround-Lautsprecher den Sound Donut verwendet, einen simplen Bluetooth-Speaker und für die vorderen linken und rechten Lautsprecher die Sound Sticks von Harman Kardon. Der zentrale Lautsprecher und der Subwoofer gingen jeweils über einen Kanal ihrer integrierten Audioausgänge an externe Verstärker.

Surround Setup aus verschiedenen Lautsprechern einrichten:

  • Verbindet Eure Lautsprecher mit dem Mac.
  • Öffnet das Audio-MIDI-Setup (zu finden im Finder unter Programme/Dienstprogramme).
  • Klickt unten rechts auf das Plus-Symbol und wählt „Hauptgerät erstellen“.

  • Gebt dem Hauptgerät einen sinnvollen Namen, zum Beispiel „Mein 5.1 Setup“. Dazu klickt Ihr einfach auf den Namen Hauptgerät.
  • Eure Lautsprecher werden hier als Audiogeräte bezeichnet – diese wählt Ihr durch Setzen des Häkchens aus. Wählt als Erstes das Audiogerät aus, das die Audio-Clock, also die Grundlage des Klangs, stellen soll. Die anderen Geräte werden sich nach dessen Clock richten. Achtet besonders bei Bluetooth-Lautsprechern darauf, die Audiogeräte mit Ausgängen zu wählen, denn in manchen Fällen stellen die Eingänge ein separates Audiogerät dar.
  • Insbesondere bei Bluetooth-Lautsprechern solltet Ihr den Haken bei Drift-Korrektur setzen.
  • Benennt nun Eure Ausgangskanäle. Vergebt dabei unterschiedliche Namen wie zum Beispiel „Ausgang integriert L“. Klickt dazu einfach in das entsprechende Feld bei „Ausgangskanäle:“

  • Klickt auf „Lautsprecher konfigurieren“.
  • Wählt beim Reiter Konfiguration Euer gewünschtes Lautsprecher-Setup aus. In unserem Beispiel ist dies natürlich „5.1 Surround“.

  • Legt nun für „Subwoofer“, „Center“, „Vorne Links“, „Vorne Rechts“, „Links Surround“ und „Rechts Surround“ Eure gewünschten Ausgangskanäle fest.
  • Durch Klick auf eines der Lautsprechersymbole könnt Ihr Euer Setup testen. Falls Ihr die Möglichkeit habt, die Lautstärke an den einzelnen Geräten zu justieren, dann solltet Ihr das an dieser Stelle tun.

  • Klickt auf „Anwenden“ und danach auf „Fertig“.
  • Euer Surround-Setup ist nun eingerichtet.
  • Öffnet die Systemeinstellungen und wählt unter Ton Euer neues Surround Setup als Gerät für die Tonausgabe aus. Sollte das Gerät nicht sofort erscheinen, dann beendet die Systemeinstellungen und versucht, es erneut auszuwählen.

Und nun viel Spaß mit Eurem 5.1-System Marke Eigenbau, das Ihr zum Beispiel mit iTunes-Filmen nutzen könnt.

Falls Euch dazu noch Lautsprecher fehlen sollten, haben wir Euch eine kleine Liste mit günstigen, aber ziemlich empfehlenswerten Bluetooth-Modellen zusammengestellt.

Sale
EasyAcc Mini Portable Bluetooth Lautsprecher
EasyAcc - Elektronik
18,99 EUR - 17,00 EUR 18,99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zenkit: Projektmanagement aus deutscher Hand verbindet Features von Wunderlist und Trello

Bei einem Projekt ist gemeinsames, effektives Arbeiten von Bedeutung. Der deutsche Anbieter von Zenkit will mit der eigenen Lösung punkten.

Zenkit 1

Zenkit stammt von Axonic Informationssysteme, einem Unternehmen aus dem Baden-Württembergischen Karlsruhe, und lässt sich nach Anmeldung entweder in einer Webversion oder als iOS-App (App Store-Link) für iPhone und iPad nutzen. Eine Android-Variante befindet sich momentan in der Beta-Phase, Apps für macOS und Windows sollen laut Angaben der Entwickler schon bald folgen. Die iOS-Anwendung ist etwa 37 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.

Der Markt für ToDo-Apps ist groß und unübersichtlich geworden: Die Macher von Zenkit wollen mit ihrer Anwendung wieder etwas Ordnung in den Dschungel des Aufgabenmanagements bringen und bieten daher eine kombinierte Lösung an, die viele Features aus bekannten ToDo-Applikationen vereint. Als Vorbild für Zenkit dient die Flaggschiff-App Trello, die es einem Team ermöglicht, gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

Mit dem nun erfolgten Update auf Version 2.0 von Zenkit haben die Entwickler ihrer Anwendung einige spannende Neuerungen verpasst, die die Zusammenarbeit, den Fokus und die Organisation des eigenen Lebens noch einfacher und effektiver gestalten sollen. Besonders Nutzer der ToDo-App Wunderlist sollten nun genauer lesen, denn Zenkit hat in v2.0 eigene Aufgabenlisten integriert und zudem eine Wunderlist-Import-Funktion auf den Weg gebracht.

Aufgabenlisten-Import von Wunderlist in Zenkit v2.0

Zenkit 2

Die neue Aufgabenliste fungiert als Add-On in Zenkit und erlaubt es, klassische Checklisten anzulegen, wie man sie von anderen Lösungen wie Todoist, Wunderlist oder Google Keep kennt. Dabei versteht sich die Aufgabenliste mit vorhandenen Labels wie „ToDo“, „In Bearbeitung“, „Dringend“ oder „Nicht dringend“.

Schon seit längerem bietet Zenkit eine Möglichkeit an, Daten von Trello, Excel (CSV) und Spreadsheets zu importieren, um so neuen Nutzern, die bisher andere ToDo-Lösungen genutzt haben, einen leichten Einstieg zu bieten. In der App bzw. in der Webversion stehen verschiedene Vorlagen, beispielsweise für Mindmapping, Kalender, Kanban, Aufgabenverwaltung, Bewerbungen, eine Eisenhower Matrix, Projektplanung, Business Pläne, Online-Shop-Bestände oder ein Datenarchiv bereit, um so für größtmögliche Freiheit und Flexibilität sorgen zu können.

Die Verwendung von Zenkit ist für Privatnutzer kostenlos. Inbegriffen im Basispaket sind unbegrenzte Sammlungen mit bis zu 2.000 Objekten pro Sammlung, 1 GB Speicherplatz für Anhänge und Teamarbeit mit bis zu fünf Personen. Für größere Gruppen, beispielsweise für bis zu 20 Teammitglieder samt 5 GB Speicher und Personalisierungsoptionen, fällt pro Monat und Nutzer eine Gebühr von 9 USD an.

WP-Appbox: Zenkit (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Zenkit: Projektmanagement aus deutscher Hand verbindet Features von Wunderlist und Trello erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Kostenloser Akkuwechsel bei 2012 und 2013 Modellen

Besitzer eines MacBook Pro mit Modelljahr 2012 oder 2013 aufgepasst: Apple bietet ein Austauschprogramm des Akkus an, sofern euer Macintosh dazu qualifiziert ist. Außerdem müssen Kunden bei dem Akkuwechsel Geduld mitbringen, dauert dieser doch einige Wochen. Apple sieht lediglich 15 Zoll Modelle mit Retina-Display vor.

Apple verlängert sein kostenloses Austauschprogramm mancher MacBook Pro Akkus, die Mitte 2012 oder Anfang 2013 hergestellt wurden. Für den gratis Austausch sind lediglich MacBook Pro Modelle mit 15 Zoll Retina Display berechtigt, 12 oder 13 Zöller werden von der gesonderten Regelung explizit ausgenommen. Der Amerikaner hat Genius-Bar Mitarbeiter sowie autorisierte Händler aufgefordert, die Akkus kostenfrei zu tauschen, sofern das vier beziehungsweise fünf Jahre alte Gerät eine mangelnde Batterie aufweist. Allerdings müssen sich Kunden in Geduld üben: Der kostenfreie Austausch soll nur angeboten werden, wenn der Kunde mindestens einen Monat, derzeit bis zum 15. November, bis Fertigstellung wartet.

Apple weist seine Mitarbeiter zudem an, lediglich Akkus zu wechseln, die einen Service nötig haben. Dazu gehören entweder schlechte Akkumulatoren oder diejenige, die wegen einem Mangel aufgebläht beziehungsweise möglicherweise ausgefallen sind. Ob das 15 Zoll große MacBook Pro berechtigt ist, kann über das Apple Logo->Über diesen Mac->Systembericht->Stromversorgung festgestellt werden, wenn beim Zustand “Service” gelistet wird.

Bereits seit dem 25. August wird das Austauschprogramm angeboten und scheint nun seitens des Kaliforniens verlängert worden zu sein. Ursprünglich wurde der Akkutausch eingeleitet, da das Aluminiumgehäuse, an dem die Batterie verklebt ist, Mängel aufweist. Für nicht qualifizierte MacBooks – oder Kunden, die nicht bereit sind, einen Monat lang zu warten – fällt die übliche Servicepauschale von 209 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Foxconn-Umsätze deuten höhere Verkaufszahlen an

Apple iPhone 8: Foxconn-Umsätze deuten höhere Verkaufszahlen an auf apfeleimer.de

Übe die Verkaufszahlen des Apple iPhone 8 wurde bereits mehrfach berichtet, da dieses womöglich geringer sein werden als vorab gedacht. Nun könnte es einen ersten Hinweis auf die iPhone-8-Verkaufszahlen geben, nämlich durch den Umsatz, den Apple-Zulieferer Foxconn für den September 2017 veröffentlicht hat.

Apple iPhone 8: Höhere Verkaufszahlen denkbar

Und zwar hat Foxconn einen Umsatz von 14,83 Milliarden US-Dollar für den September genannt. Das entspricht satten 42,4 Prozent mehr als noch im August. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet der Umsatz aber einen Rückgang von rund 3,7 Prozent.

Natürlich ist es immer schwierig, mit Umsätzen anderer Unternehmen zu extrapolieren, um den Umsatz oder die Verkaufszahlen der Geschäftspartner zu ermitteln. Dennoch könnte der Umsatz von Foxconn dafür sprechen, dass die Verkaufszahlen des iPhone 8 und iPhone 8 Plus nur knapp hinter denen von iPhone 7 und iPhone 7 Plus im Vorjahr liegen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Apple iPhone X als Verkaufsschlager dieses Jahr

Für Foxconn dürfte aber vor allem der Dezember 2017 sehr interessant sein. Dieser wird nämlich der erste Monat sein, in dem das Apple iPhone X komplett verfügbar ist – der November wird bekanntlich um zwei Tage verkürzt. Sollte sich das iPhone X zum erwarteten Verkaufsschlager entwickeln, dann dürfte auch der Umsatz von Foxconn entsprechend steigen.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Foxconn-Umsätze deuten höhere Verkaufszahlen an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD veröffentlicht Audiothek-App für iPhone und iPad

Die ARD hat heute den Startschuss für die Ende 2016 angekündigte Audiothek-App gegeben. Sie steht kostenlos im iOS-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit und bündelt die Hörfunkangebote des Verbunds der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit Apple Pencil in 2019?

Apple soll mit der Idee spielen, ein iPhone mit Stylus auf den Markt zu bringen, welche eine Iteration des aktuellen Apple Pencil sein soll, welchen man bisher nur mit dem iPad Pro verwenden kann. Das Gerücht kommt aus Industriekreisen, die mit dem The Korea Herald gesprochen haben, wonach Apple-Ingenieure „kürzlich“ an einem neuen iPhone „mit digitalem Stift“ gearbeitet haben, das in 2019 starten könnte. Den Quellen zufolge soll der iPhone Stylus ein „supercapacitor“ sein, der günstiger ist als z.B. der Samsung

Der Beitrag iPhone mit Apple Pencil in 2019? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: Apple ist „der größte Steuerzahler der Welt“

Die FAZ hat exklusiv mit Tim Cook über die Steuerdebatte rund um internationale Firmen gesprochen.

Das ganze Gespräch stellt die Zeitung heute abend ab 20 Uhr im hauseigenen epaper und dem Abo-Angebot F.A.Z. Plus bereit. Erste Ausschnitte des Interviews, das Cook im Rahmen seine Europa-Reise mit FAZ-Redakteur Carsten Knop geführt hat, wurden bereits vorab veröffentlicht.

Sie zeugen von Aussagen Cooks, die für Gesprächsstoff sorgen dürften. Der Apple-Boss spricht nämlich recht offen über die Steuerdebatte rund um internationale Unternehmen, die von der EU in den letzten Monaten immer deutlicher zur Rechenschaft gezogen werden.

Cook: Internationales Steuersystem „ergibt keinen Sinn“

Cook hält das internationale Steuersystem derzeit für unpraktikabel, es ergebe „keinen Sinn“. In seinen Augen müsste es einer grundlegenden Reform unterzogen werden.

Bis dahin gilt, das weiß er natürlich auch, aber immer noch das aktuelle internationale Steuerrecht. Cook bestätigte dahingehend die bisherige Position Apples, dass man diesem Gesetz auch Folge leiste. Apple sei „der größte Steuerzahler“, nicht nur in den USA oder in Irland – wo das Unternehmen seinen EU-Sitz hat –, sondern weltweit.

Apple plädiert für eine Reform des Steuersystems

Damit habe Apple auch kein Problem, die Firma plädiere nicht für Steuersenkungen. Wohl aber müsse das System überdacht werden. Dieses Anliegen war auch ein Hauptgrund, aus dem sich Cook mit Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron getroffen hat.

Weitere Details erfahren F.A.Z. Plus Abonnenten und Käufer des epapers ab 20 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard mit Ziffernblock: Lieferzeit verlängert sich – aber warum?

Magic Keyboard

Man kann nicht sagen, dass das Magic Keyboard mit Ziffernblock bereits zum alten Aluminium gehört. Immerhin wurde es erst nach der diesjährigen WWDC-Keynote überhaupt auf den Markt gebracht. Anscheinend gibt es aber schwerwiegende Produktionsprobleme oder ein anstehendes Upgrade, denn wer eines haben will, muss jetzt warten. Geduld mitbringen Wer sich jetzt ein Magic Keyboard mit (...). Weiterlesen!

The post Magic Keyboard mit Ziffernblock: Lieferzeit verlängert sich – aber warum? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freitag Filmeabend: 12 Leihfilme für je 99 Cent laden

Heute können Film-Freunde wieder bei Amazon sparen.

Das Unternehmen bietet nur heute die Möglichkeit, aus 12 Leih-Filmen Eure Favoriten zum Tiefstpreis wählen. Ihr zahlt jeweils nur 99 Cent. Die Konditionen: Ihr habt 30 Tage Zeit, den Film zu beginnen. Ist er gestartet, bleiben Euch dann 48 Stunden, um ihn zu Ende zu schauen.

12 Filme für nur je 99 Cent

Der Preis gilt auch für die HD-Versionen. Ihr könnt dabei natürlich auch mehrere Filme  für je 99 Cent kaufen und später ansehen.

Und es sind einige Highlights dabei: „Die Schöne und das Biest“, „Sleepless“, „Plötzlich Papa“ oder „Jackie“. Von daher: Viel Spaß beim Stöbern und natürlich auch beim Anschauen!

Alle Filme beim Amazon Freitag Filmabend:

Die Schöne und das Biest (2017) [dt./OV]
Walt Disney Pictures (03/16/2017) - Amazon Video, Ages 6 and over - Running time: 124 min - Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans, Kevin Kline, Josh Gad - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Life [dt./OV]
Columbia Pictures (07/24/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren - Running time: 103 min - Jake Gyllenhaal, Rebecca Ferguson, Ryan Reynolds - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Assassin's Creed
20th Century Fox (12/27/2016) - Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren - Running time: 115 min - Michael Fassbender, Marion Cotillard, Jeremy Irons - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Sleepless - eine tödliche Nacht [dt./OV]
Open Road Films (03/17/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren - Running time: 91 min - Jamie Foxx, Michelle Monaghan, Dermot Mulroney, Scoot McNairy - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Fist Fight [dt./OV]
Warner Brothers (02/23/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 12 Jahren - Running time: 91 min - Ice Cube, Charlie Day, Tracy Morgan, Jillian Bell, Christina Hendricks - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Plötzlich Papa
Mars Films (01/05/2017) - Amazon Video, Freigegeben ohne Altersbeschränkung - Running time: 117 min - Omar Sy, Clémence Poésy, Antoine Bertrand, Gloria Colston, Ashley Walters - Deutsch, Französisch
Verfügbar über Amazon Video
Lion - Der lange Weg nach Hause
See-Saw Films; Aquarius Films; Screen Australia; Sunstar Entertainment; The Weinstein Company (01/23/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 6 Jahren - Running time: 119 min - Dev Patel, Rooney Mara, Nicole Kidman, David Wenham, Nawazuddin Siddiqui - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Why Him?
FOX (01/12/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 12 Jahren - Running time: 111 min - James Franco, Byran Cranston, Megan Mullally, Zoey Deutch - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Sully [dt./OV]
Amazon Video, Freigegeben ab 6 Jahren - Running time: 96 min - 1. Tom Hanks - Chesley 'Sully' Sullenberger, 2. Aaron Eckhart - Jeff Skiles, 3. Laura Linney - Lorraine Sullenberger - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Embrace (OmU)
20th Century Fox (06/07/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 12 Jahren - Running time: 90 min - Taryn Brumfitt, Nora Tschirner - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Live by Night [dt./OV]
Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren - Running time: 129 min - Ben Affleck, Elle Fanning, Brendan Gleeson, Chris Messina, Sienna Miller - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Jackie [dt./OV]
Protozoa Pictures (01/26/2017) - Amazon Video, Freigegeben ab 12 Jahren - Running time: 99 min - Natalie Portman, Peter Sarsgaard, Greta Gerwig, Billy Crudup, John Hurt - Deutsch, Englisch
Verfügbar über Amazon Video
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 41/17

Selbst in meiner Rolle als Entwickler von iOS-Apps muss ich gestehen, dass ich mir über den Erfolg oder sogar den Effekt der im vergangenen Jahr eingeführten Search Ads im AppStore nicht so ganz im Klaren bin. Während die Statistiken, die Apple bereitstellt zwar durchaus einige Klicks ausweisen, sind die Unterschiede der App-Verkäufe zwischen Monaten mit und Monaten ohne Search Ads allenfalls minimal. Hieran änderte auch die Erweiterung des Angebots auf Großbritannien, Australien und Neuseeland nur wenig. Zunächst waren die Search Ads ausschließlich in den USA verfügbar. Nun hat Apple bekanntgegeben, dass das Angebot am 17. Oktober auch auf die Schweiz, Kanada und Mexiko ausgeweitet wird. Auf Basis einer Bieterplattform für bestimmte Suchbegriffe in der AppStore-Suche können sich Entwickler mit Search Ads prominente Positionen in den Suchergebnissen und somit eine bessere Sichtbarkeit ihrer Produkte sichern. Noch ist nicht bekannt, wann die Search Ads auch nach Deutschland kommen. Ich persönlich bin aber gespannt, ob die internationale Ausweitung des Angebots nun einen Effekt zeigen wird. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Pixelmator
Nachdem die Mac-Version von Pixelmator (€ 32,99 im Mac AppStore) bereits in der vergangenen Woche aktualisiert wurde, zog in dieser Woche nun auch die iOS-Version nach und brungt dabei natürlich die volle Unterstützung von iOS 11, inkl. für das neue HEIF-Bildformat und das neue Drag and Drop auf dem iPad mit. Letzteres ermöglicht es, auf einfache Art und Weise Bilder zwischen Pixelmator und anderen Apps auszutauschen, indem man einfach Bilder auf die Pixelmator-Arbeitsoberfläche schiebt oder aus Pixelmator heraus in andere Apps, beispiesweise nach Mail um sie von dort zu verschicken. Das neu eingeführte HEIF-Format sorgt für bessere Bilder bei geringerer Dateigröße und kann nun auch nach Pixelmator für iOS importiert werden. Hinzu gesellen sich verschiedene kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen unter der Haube, was Pixelmators Status als uneingeschränkter Platzhirsch der Bildbearbeitung unter iOS weiter zementiert.



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

ARZombi
Bei manchen Spielen stellt man sich schon fast die Frage: Warum hat das so lange gedauert. Auch wenn der Inhalt vielleicht nicht unbedingt jedermanns Sache ist, bieten sich die eigenen vier Wände ganz einfach für den Kampf gegen eine Zombie-Invasion an. Dank iOS 11 und ARKit wird dies nun besser denn je möglich. ARZombi bezeichnet sich selbst als ersten First Person Shooter für ARKit und nimmt bei seiner Umsetzung verschiedene Anleihen aus dem Horror-Genre der 80er Jahre. Inhaltlich geht es im Wesentlichen darum, das eigene Haus gegen Zombis zu verteidigen, die versuchen, durch die Fenster und Türen einzudringen. Sicherlich ist dies nicht die anspruchsvollste Art und Weise seine Zeit zu verbringen, aber die Umsetzung ist durch und durch gelungen und zudem eine nette Umsetzung der Nutzung von ARKit in iOS 11.



YouTube Direktlink

Download € 1,09
   

The Talos Principle
Ein echtes Grafikfeuerwerk präsentiert sich in dieser Woche mit "The Talos Principle", einem Adventure, welches bei seiner Story Anleihen beim Will-Smith-Streifen "I, Robot" nimmt. Man schlüpft dabei in die Rolle eines Roboters, dem von seinem Schöpfer befohlen wird, eine Reihe von immer schwieriger werdenden Rätseln zu lösen. Dabei reift in ihm immer mehr ein eigenes Bewusstsein, so dass er in eine Glaubenskrise stürzt und sich die Frage stellt, ob er weiter blind diesen Befehlen gehorchen soll. Dabei sollte man jedoch stets beachten, dass sich jede Entscheidung, die man während des Spiels direkt auswirkt und den Fortgang beeinflusst. Gesteuert wird in den 120 Leveln nach einem innovativen und intuitiven Tap-and-Swipe Steuerungssystem. Dank einer  Kombination aus Metal API und der Serious Engine liefert das Spiel eine der beeindruckensten Grafiken überhaupt auf den iOS Geräten. Eine echte Perle!



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Dragon Hills 2
Und gleich nochmal coole Grafik - wenn auch auf einer anderen Ebene. In witzig-charmanter Comic-Optik präsentiert sich der zweite Teil des Casual Games Dragon Hills. Dabei setzt die Geschichte dort an, wo der erste Teil von Dragon Hills (€ 2,29 im AppStore) aufgehört hat. Erneut wird der Drachenhügel von Zombies, Drachen, Robotern, feindlichen Aliens und weiterem Gesindel angegriffen. Also schwingt sich unser Held erneut auf seinen Maschinen-Drachen und rettet die Menschheit. Dabei wird natürlich auch wieder alles an Umgebung zerstört, was sich finden lässt. Dies erstreckt sich über drei komplett unterschiedliche Spielwelten, die jeweils mit einem Boss-Kampf abgeschlossen werden. Grell, bunt, hektisch - einfach cool. Der zweite Teil steht dem Original in nichts nach. Im Gegenteil...



YouTube Direktlink

Download € 3,49
   

Sheep Goes Right
Wenn man noch auf der Suche nach der Definition eines Casual Games ist, kann man getrost auf "Sheep Goes Right" verweisen. Mehr Casual geht kaum. Getreu dem Titel läuft hier ein Schaf von links nach rechts und hat dabei keine andere Aufgabe, als den beweglichen Hindernissen auszuweichen. Das ist alles. Klingt erstmal komplett banal und sieht auch in dem unten eingebetteten Video so aus, macht aber zwischendurch dann doch eine Menge Spaß. Zumal auch die Grafik herrlich zu dem Spiel und seinem zugrundeliegenden Konzept passt. Insgesamt gilt es so 100 zu absolvieren, die natürlich mit der Zeit immer herausfordender werden.



YouTube Direktlink

Download € 1,09
   

Our Ways
Und gleich noch ein Casual Game, welches vor allem eure Koordinationsfähigkeit herausfordert. Es geht nämlich darum, ein Paar von farbigen Kreisen zusammenzurführen, die in der Regel auf den beiden Seiten des Displays starten. Diese steuert man über zwei getrennte Steuerkreise mit dem linken und dem rechten Daumen gleichzeitig. Klingt erstmal nicht weiter wild, wird aber mit der Zeit durch die immer komplexer werdenden Level immer schwieriger. Dabei setzt das Puzzle auf eine minimalistische Grafik und teilt die 64 handgefertigten Level auf 8 Themes auf. Sehr schön: Die Entwickler haben sogar an einen Modus für Menschen mit Farbschwäche gedacht.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

Yoink
Die vom Mac bekannte und dort sehr beliebte Drag-and-Drop-App Yoink (€ 5,49 im Mac AppStore) hat in dieser Woche den Sprung auf das iPhone und das iPad geschafft und macht dort natürlich auch von den neuen Drag-and-Drop-Funktionen unter iOS 11 Gebrauch. Dabei fungiert Yoink quasi als universelle Zwischenablage, in die man per Drag-and-Drop Objekte hineinbewegen kann, um sie anschließend von dort aus, auch wieder per Drag-and-Drop an anderer Stelle weiter- und wiederzuverwenden. Unterstützt werden dabei nahezu alle Dateien und App-Inhalte, wie zum Beispiel Bilder, Textschnipsel, Web Links, eMails und Dokumente. Vor allem auf dem iPad kommen einem dabei natürlich die Multitasking-Optionen wie Slide-Over oder Side-by-Side zugute. Ebenfalls vorhanden ist eine Vorschau für die in Yoink zwischengespeicherten Objekte. Befinden sich mehrere Dateien in einem Drag-Vorgang, werden sie in einem Stapel zusammengefasst, um leichter den Überblick behalten zu können. Ein echtes Produktiv-Highlight, welches nun auch unter iOS zur Verfügung steht.



YouTube Direktlink

Download € 3,49
   

Kostenlose Apps

Mystery of the Opera


Satte 850 Quests enthält dieses Detektiv-Spiel, in dem es darum geht, die fesselnde Geschichte des Phantoms in einem venezianischen Opernhaus aufzuklären. Man schlüpft dabei in die Rolle eines Protagonisten, dessen Cousin Edward plötzlich verschwunden ist. Um ihn aufzuspüren und dem Geheimnis seines Verschwindens auf den Grund zu gehen, reist man durch Szenen aus so berühmten Opern wie Madama Butterfly, Figaros Hochzeit und La Traviata. Dabei erforscht man spannende Theaterwelten, sammelt hilfreiche versteckte Objekte, beweist sich in verschiedenen Minispielen und löst hoffentlich am Ende das Geheimnis des Phantoms. Das Spiel ist dankenswerterweise zudem bereits komplett deutsch lokalisiert, so dass es keine Sprachbarriere gibt und man sich voll und ganz der Aufgabe widmen kann.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Windy
Schaut man sich einmal die Nachrichten aus aller Welt in den vergangenen Wochen so an, stellt man relativ schnell fest, dass es nach wie vor ein hohes Maß an Notwendigkeit für Wetter-Apps gibt. Doch nicht nur in Sachen Vorbereitung auf eventuelle Unwetter sind diese hilfreich, auch für (Wasser-)Sportler können diese sehr nützlich sein. Dies trifft vor allem auch auf Windy zu, eine App, mit der man vor allem Zugriff auf Winddaten bekommt. Hierzu werden die Wettermodelle verschiedener Institutionen kombiniert und daraus eine entsprechende Vorhersage abgeleitet. Diese wird mithilfe verschiedener Diagramme und Tabellen dargestellt und zudem mit allgemeinen Wettervorhersagen angereichert. Die Oberfläche kann dabei vom Nutzer frei konfiguriert und mit den Informationen belegt werden, die ihn am meisten interessieren. Extrem informativ und akurat!

Download kostenlos
   

Train Bandit
Hat jemand nach Pixelgrafik gerufen? Falls ja, bekommt man genau diese in Train Bandit in allerfeinster Ausführung geboten. Man schlüpft dabei in die Rolle des pixeligen Zugräubers und muss sich auf dem Dach eben jenes Zuges gegen die von beiden Seiten angreifenden Gesetzeshüter erwehren. Je besser einem dies gelingt, desto mehr Punkte erhält man. Mit den Daumen auf dem Display geht es um Reaktionsschnelligkeit, um den Gesetzeshütern zu zeigen, wo der Hammer hängt. Während des Spiels kann man sich immer neue Banditen freischalten und so zum meistgesuchten Halunken auf den Zugdächern dieser Welt werden. Witziger Zeitvertreib für zwischendurch.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

AirDroid
In ähnlichen Gefilden wie das weiter oben beschriebene Yoink bewegt sich auch das bereits von der Android-Plattform bekannte AirDroid. Ähnlich wie die iOS-Funktion AirDrop ermöglicht AirDroid den drahtlosen Austausch von Dateien. Anders als die Apple-Lösung, kann dies bei AirDroid jedoch zwischen verschiedenen Plattformen wie iOS, einem Mac, Windows und Android-Geräten geschehen. Mit an Bord ist auch die unter Android bereits sehr beliebte Funktion namens "Nearby", mit deren Hilfe AirDroid aktive Nutzer des Dienstes in der Nähe erkennt und somit einen schnellen Austausch von Dateien, wie beispielsweise Fotos zwischen den Nutzern zu ermöglichen. Darüber hinaus existiert auch noch die Möglichkeit des Browser-Zugriffs auf die Dateien. Wer alle Funktionen von AirDroid uneingeschränkt nutzen möchte, wird mit einem Monatsbeitrag in Höhe von $ 1,99 für einen Premium-Account, zur Kasse gebeten. Wer des Öfteren mal Dateien mit Nutzern anderer Plattformen austauscht, ist mit AirDroid genau richtig bedient.

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles Drücken hinter sich abbrechen! Die neue Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Autor Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • Touch ID vor dem endgültigen Aus: Alles Drücken hinter sich abbrechen (Meldung)
  • Apple setzt ganz auf Face ID: Den Gesichts-Nerv getroffen (Meldung)
  • iPhone vielleicht bald mit Falt-Bildschirm: Ein Knickerchen machen (Meldung)
  • Serienfertigung von iPhone X weiterhin zäh: Hassenproduktion (Meldung)
  • Kehrtwende im EU-Steuerstreit rückt näher: Turn and Taxes (Meldung)
  • Microsoft streicht Windows 10 Mobile: Ciao-Fenster-Truppe (Meldung)
  • Tim Cook auf großer Europareise: Kommandant-Tour (Meldung)
  • Apple-Chef sagt fürs Erste Nein zu AR-Brille: Wird noch ne lange Seh-Reise (Meldung)
  • Samsung-Boss tritt nach Skandal zurück: Schmerz-Feind (Meldung)
  • Schluss für den AOL Messenger: Haben uns ausgesprochen (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeldust

ABENTEUER. ALLÜBERALL! Erkunde endlose zauberhafte Welten und kämpfe zusammen mit Millionen von Freunden gegen furchterregende Kreaturen. Lass deiner Fantasie freien Lauf, wenn du wunderschöne Gebäude errichtest.

SEI MUTIG. SEI EIN HELD. Spiele als der skurrile Baumeister, der furchtlose Kämpfer, die kluge Kundschafterin oder die geheimnisvolle Zauberin und werde die Legende, die dein Schicksal dir vorherbestimmt hat. Alle Helden verfügen über Sprachausgabe, daher wirst du nie um Worte verlegen sein.

VIELE FREUNDE. Benutze deinen aktivierten Angeldust-Account, um Angeldust online mit deinen Freunden und Millionen von anderen Spielern zu spielen, oder benutze den kostenlosen „Allein“-Modus, um in deiner eigenen Spielwelt fantasievoll zu bauen. Du kannst sogar deinen Anmeldebildschirm persönlich gestalten!

VIEL SPASS. Angeldust wird von seinen Spielern aufs Höchste gelobt. Werde Teil der neuen Spielsensation und starte dein Angeldust-Abenteuer noch heute!

ANGELDUST. EIN ZAUBERHAFTES SPIEL:
– Mehr als 250 verschiedene Kreaturen, die es zu entdecken und zu besiegen gilt
– Mehr als 200 wunderschön entworfene Baumaterialien
– Mehr als 25 üppig gestaltete Landschaften, die auf ihre Erkundung warten
– 4 einzigartig ausgestattete Helden und Heldinnen für spannendes Rollenspiel
– 1 riesige Spielwelt für jedermann

Angeldust (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Wir schließen die Arbeitswoche in gewohnter Manier mit unseren Spiele-Empfehlungen zum Wochenende. Diese iOS-Spiele im Gesamtwert von maximal 10 Euro haben uns in den vergangenen Tagen am besten gefallen….

-i26297-Zweifelsohne am besten gefallen hat uns The Talos Principle (AppStore). Wir haben euch das umfangreiche und toll gemachte Puzzle-Adventure in einer offenen und wunderschön dargestellten 3D-Welt mit allerhand Rätseln hier vorgestellt.-gki26297-

-i26042-Eine actionreiche Zerstörungstour mit einem mechanischen Drachen erwartet euch in Dragon Hills 2 (AppStore). Auch diese 3,49€ teure Universal-App haben wir euch bereits genauer vorgestellt.-gki26042-

-i25821-Da das Budget nun quasi aufgebraucht ist, bleibt nur noch Platz für ein paar Gratis-Downloads – so wie Into the Dead 2 (AppStore). Der Runner durch eine finstere Zombie-Apokalypse überzeugt vor allem mit seiner Atmosphäre, wie ihr hier erfahrt.-gki25821-

-i26286-Ein hammerharter, aber auch spaßiger Endlos-Plattformer ist INFINIROOM (AppStore). Gelaufen und gesprungen wird in dieser kostenlosen Universal-App durch ein sich ständig änderndes und mit Gefahren gespicktes Rechteck, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt.-gki26286-

-i26287-Möchtet ihr es etwas entspannter, aber nicht weniger knifflig angehen, empfehlen wir euch das Gratis-Puzzle L Pop! (AppStore). Mehr Infos über dieses Match-3-Puzzle mit Schach-Anleihen gibt es hier.-gki26287-

Wir wünschen euch viel Spaß mit den empfohlenen iOS-Games und ein schönes Wochenende!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard mit Ziffernblock: Neues Modell zusammen mit dem iMac Pro

Im Juni dieses Jahres hat Apple das Magic Keyboard mit Ziffernblock als Alternative zum Magic Keyboard ohne Ziffernblock vorgestellt. Nun gibt es Spekulationen, ob Apple dieses Modell in Kürze durch eine neue Modellgeneration ablöst.

Bringt der iMac Pro ein neues Magic Keyboard mit Ziffernblock mit sich

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass Apple das Magic Keyboard mit Ziffernblock derzeit mit einer Lieferzeit von 6 bis 7 Wochen ausweist. Bis vor Kurzem war dieses Modell noch sofort lieferbar. Das Magic Keyboard ohne Ziffernblock kann nach wie vor sofort geliefert werden.

Die lange Lieferzeit führt natürlich zu Spekulationen. Gibt es Probleme mit Komponenten oder lässt Apple dieses Zubehörteil wieder auslaufen und ersetzt dieses in Kürze durch eine neue Modellvariante? Für Dezember dieses Jahres hat Apple den neuen iMac Pro angekündigt. Dieser wird von Apple als der leistungsstärkste Mac aller Zeiten umschrieben. Würde es sich da nicht anbieten, auch ein neues Magic Keyboard mit Ziffernblock auf den Markt zu bringen?

Welche Veränderungen könnte Apple diesem Modell verpassen? Die Auswerfen-Taste könnte beispielsweise durch eine Siri Taste ersetzt werden und zudem könnten Apple Touch ID und eine Touch Bar implementiert werden. Hierzu gab es im bereits Gerüchte.

Die Lieferzeit von 6 bis 7 Wochen ragt bis in den Dezember hinein und genau das wäre der Zeitraum, in dem der iMac Pro auf den Markt kommen soll. Das Zubehör (Maus, Tastatur, Trackpad) wird es übrigens in Space Gray exklusiv für den neuen iMac Pro geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCamera: Update bringt Unterstützung für Apples neues HEIF- und HEVC-Format

Mit iOS 11 haben auf neueren iPhones auch zusätzliche Bild- und Videoformate Einzug gehalten. Die Kamera-App ProCamera ist darauf nun vorbereitet.

ProCamera v9.3

Die von Apple als „High Efficiency“ bezeichneten Komprimierungsstandards für Bild- und Videodateien, auch bezeichnet als HEVC (Video) bzw. HEIF (Foto), sind auf Geräten mit iOS 11 und einem A10 oder A11 Fusion Chip zur Verfügung. Aktuell sind dies das iPhone 7 und 7 Plus, das iPhone 8 und 8 Plus, sowie das iPhone X.

Die Entwickler von Cocologics mit ihrer beliebten Kamera-App ProCamera (App Store-Link), die sich momentan für 5,99 Euro auf das iPhone herunterladen lässt, haben mittels einer Aktualisierung nun eine Unterstützung für das HEVC- bzw- HEIF-Format in ihrer App auf den Weg gebracht. Die in deutscher Sprache nutzbare ProCamera ist 86 MB groß und erfordert iOS 11 zur Installation.

Im Vergleich zur Kamera-App von Apple bietet ProCamera viele weitere Funktionen, mit denen man noch mehr aus seinen Fotos herausholen kann. Dazu zählt unter anderem eine Option, Bilder auch im RAW (DNG)-Format aufnehmen zu können, und das sowohl im Automatik- als auch im manuellen Foto-Modus. Diese Funktion ist auf allen Geräten mit 12 Megapixel-Kamera verfügbar: Dem iPhone 6s/6s Plus, iPhone SE und dem iPhone 7/7 Plus. Darüber hinaus gibt es eine professionelle Kamerasteuerung für fortgeschrittene iPhoneografen, Aufnahmen in 4K, einen LowLight-Aufnahmemodus, einen Vollbildauslöser, mehr als 80 verschiedene Fotofilter, eine Metadaten-Anzeige und ein Support für die Apple Watch zur Nutzung als Fernbedienung.

Gespiegeltes Kamerabild für Aufsatz-Objektive

Mit der nun veröffentlichten Version 11.0 von ProCamera hat das Cocologics-Team der eigenen App nun die mit iOS 11 Einzug gehaltene Unterstützung für das HEVC- und HEIF-Format integriert. „Das leistungsfähige neue Dateiformat ermöglicht noch bessere Bildqualität bei nahezu halber Dateigröße“, heißt es im Changelog zum HEIF-Bildformat. „Mit dem neuen Komprimierungs-Standard werden Videoaufnahmen bei besserer Qualität nur noch etwa halb so groß“, berichten die Entwickler. „HEVC, auch bekannt als H.265, ist der Nachfolger des weitverbreiteten H.264 Standards.“

Darüber hinaus hat sich das Entwicklerteam auch um Nutzer von Spezial-Objektiven gekümmert. In v11.0 von ProCamera gibt es nun eine Spiegelungs-Option, um Aufsatz-Objektiven das benötigte gespiegelte Kamerabild um 180 Grad zu ermöglichen. „In den erweiterten Einstellungen kann diese Einstellung aktiviert werden, wodurch sowohl das Vorschaubild als auch das finale Foto/Video gedreht bzw. gespiegelt wird“, so die Aussage im Changelog. Zusätzlich gibt es die üblichen Performance-Optimierungen und Anpassungen an Apples neues iOS. Das Update auf Version 11.0 für ProCamera steht ab sofort allen Nutzern der App kostenlos im App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: ProCamera. (5,99 €*, App Store) →

Der Artikel ProCamera: Update bringt Unterstützung für Apples neues HEIF- und HEVC-Format erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stilvoller Bluetooth-Lautsprecher günstiger: Marshall Acton im Angebot

Sie sind auf der Suche nach einem stilvollen und zudem ausdauernden Bluetooth-Lautsprecher: Dann ist der Marshall Acton eventuell etwas für Sie. Aktuell bekommen Sie ihn wieder sehr günstig bei Notebooksbilliger angeboten. Sie bekommen das Gerät zum Preis von 119,99 Euro zuzüglich Versandkosten in der Farbe Schwarz. Der nächstbeste Preis für ein Modell in der Farbe liegt derzeit bei 139 Euro. Das Gerät können Sie auch per Klinkenstecker mit Musik versorgen. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gutes Quartal: iOS wächst in den USA und China

iOS gewinnt zuletzt weltweit Marktanteile. In den USA, Europa und China ging es für Apples Mobilplattform bergauf, nur in Großbritannien nicht.

Apple kann aktuell zufrieden sein, was die Verbreitung seines mobilen Betriebssystems iOS betrifft. Marktforscher von Kantar belegen mit ihren aktuellen Zahlen, dass Apples iOS weltweit wächst: In den USA legte iOS um 3,7% auf gut 35% Marktanteil zu, Android verlor zuletzt etwa 2,9%. In den europäischen Kernmärkten ging es ebenfalls aufwärts für iOS, wenn auch nur leicht. Dessen Marktanteil lag hier zuletzt bei 18,4%, ein Plus von 1,2%. In Großbritannien verlor iOS unterdessen 2%, was auf eine massive Werbekampagne von Samsung zurückgeführt wird.

iOS stark in China

Apples Erzrivale hatte hier die Wochen vor dem iPhone 8-Start dazu genutzt, eine aggressive Promotion für das Galaxy S8 anzuschieben, die offenkundig erfolgreich war. Viele Smartphone-Käufer entschieden sich kurzfristig bei Samsung zuzugreifen, ein gelungener Schachzug für die Südkoreaner.

Smartphonekäufe nach Betriebssystem August 2017 | Kantar Worldpanel

Smartphonekäufe nach Betriebssystem August 2017 | Kantar Worldpanel

Apple kann sich indes über gute Zahlen aus dem wichtigen Markt China freuen, der gleichzeitig ein ewiges Problemkind ist. iOS und das iPhone sehen sich hier einer immer stärker werdenden Android-Konkurrenz aus lokalen Akteuren gegenüber, die gut ausgestattete und vor allem günstige Telefone anbieten. Doch die städtische Bevölkerung favorisiert weiterhin das iPhone, besonders das iPhone 7 Plus-Modell ist hier ausgesprochen beliebt. iOS konnte hier zuletzt 4,3% Marktanteil hinzugewinnen und liegt nun bei 17,7%.

The post Gutes Quartal: iOS wächst in den USA und China appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Filmeabend: 12 tolle Filme für nur je 99 Cent ausleihen

Heute könnt ihr bei Amazon Video 12 Filme zum Schnäppchenpreis ausleihen.

Filmeabend Amazon

Obwohl es an diesem Wochenende noch einmal richtig schön werden soll, wird der ein oder andere sicherlich ein paar Stunden auf der Couch verbringen. Für die richtige Unterhaltung sorgt Amazon, denn heute ist wieder Freitag Filmeabend. Heißt: Ihr könnt heute 12 tolle Filme für nur je 99 Cent ausleihen.

Das Angebot ist zwar nur heute gültig, allerdings müsst ihr die Filme nicht sofort ansehen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital „zurückgegeben“, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

amazon filmeabend

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: „Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac“, schreibt Amazon.

Folgende 12 Titel stehen heute zur Auswahl. Echte Blockbuster sind zwar nicht dabei, aber die Auswahl kann sich heute echt sehen lassen.

Der Artikel Amazon Filmeabend: 12 tolle Filme für nur je 99 Cent ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 überholt iOS 10 bei Installationsverbreitung

Nach wie vor gibt es keine offiziellen Zahlen von Apple direkt, aber dafür von Mixpanel, was die Verbreitung von iOS 11 angeht. Das ist primär für Entwickler interessant, da diese eine solche Statistik als Anhaltspunkt nutzen können, wie groß die Zielgruppe (noch) ist, wenn sie eine bestimmte Version zur Pflicht machen. iOS 11 hat nun iOS 10 in der Verbreitung überholt.

Eine wackelnde Mehrheit

Mixpanel, ein Dienst, der Apps im Auftrag ihrer Entwickler analysiert, kümmert sich um eine grobe Verbreitungsstatistik von neuen iOS-Versionen, solange Apple keine offiziellen Zahlen nennt. Dabei kam nun heraus, dass iOS 11 mittlerweile eine leichte Mehrheit bei den Installationen hält, vor iOS 10.

Aktuell sind es etwa 47,3%, die iOS 11 für sich verbuchen kann, während iOS 10 auf 46% kommt. Dem Messverfahren geschuldet, unterliegen die Zahlen leichten Schwankungen, sodass es in den nächsten Tagen durchaus möglich ist, dass iOS 10 noch einmal “zurückkommt”, langfristig wird sich aber iOS 11 durchsetzen – denn Apple hat die Aktivierungsserver für iOS 10.3.3 mittlerweile abgeschaltet, sodass ein Downgrade nicht mehr möglich ist.

iOS 11 verbreitet sich etwas langsamer als noch iOS 10. Das liegt unter anderem an dem Eindruck, der in Kommentaren und Foren erweckt wird, iOS 11 sei verbuggt, wobei das auch nicht ganz fair ist, denn die meisten Probleme gehen von Apps aus, die einfach noch nicht angepasst wurden – prominentes Beispiel: WhatsApp, das erst heute ein iOS-11-Kompatibilitätsupdate erhielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iOS können im Sommer Marktanteile ergattern, Samsung im UK stark

​Im Sommer konnten iPhone und iOS Marktanteile ergattern. Eine neue Veröffentlichung von Kantar Worldpanel sieht in zentralen Märkten Europas Zugewinne für Apples Smartphone-Plattform. Einzig in Großbritannien konnte Konkurrent Samsung Apple das Geschäft streitig machen. Dort verlor das Unternehmen aus Cupertino Marktanteile. Die Auswertung betrifft den Zeitraum bis August 2017. Mit der Einführung von Apples neuem iPhone 8 (Plus) und dem iPhone X im November wird es vermutlich erneut einen positiven Schub geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um eine mögliche Pencil-Unterstützung auf dem iPhone

Wann immer Gerüchte aufkommen, Apple könnte ein iPhone mit Unterstützung für den Apple Pencil auf den Markt bringen, zerre ich gerne wieder die Vorstellung des ersten iPhone hervor, bei der Steve Jobs seinerzeit vor dem Hintergrund der weiten Verbreitung von Eingabestiften die provokante Aussage prägte: "Who wants a stylus? You have to get them, and put them away, and you lose them, yuck. Nobody wants a stylus!". Das iPhone stellte damals den Startschuss für die Multitouch-Bedienung mit den Fingern dar und so ist es bis heute geblieben. Aktuelle Gerüchte bringen nun aber mal wieder Gerüchte zu einer Pencil-Unterstützung für das iPhone gegenüber dem Korea Herald (via The Investor), ins Spiel. Demnach könnte diese möglicherweise ab dem Jahr 2019 tatsächlich umgesetzt werden.

Auf dem iPad hat sich Apple inzwischen von den Worten von Steve Jobs abgewendet. Allerdings sehe ich hier auch ein komplett anderes Anwendungsszenario als beim iPhone. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass auch die Smartphone-Displays immer größer werden, wodurch sich eventuell über kurz oder lang ein solches Anwendungsszenario ergeben könne. Dennoch bin ich nach wie vor derselben Meinung wie Steve Jobs was den Einsatz eines Eingabestifts, ob man ihn nun Pencil oder Stylus nennt, im Zusammenhang mit einem Smartphone betrifft: Nobody wants a stylus!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

All In: 2018 sollen alle iPhones OLED und Face ID bekommen

Das iPhone X ist quasi nur eine Vorschau darauf, was uns in Zukunft erwartet. Das sagte Apple auf der Keynote und so sieht das auch Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Letzterer hat nun einen neuen Bericht für Investoren veröffentlicht und in dem heißt es, dass im kommenden Jahr keine neuen iPhones mehr mit Touch ID (...). Weiterlesen!

The post All In: 2018 sollen alle iPhones OLED und Face ID bekommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2019: Kommt ein riesiges iPhone mit Stylus auf den Markt?

Derzeit kursieren Gerüchte über ein iPhone mit Stylus oder zumindest ein zusätzlicher Stylus für bestehende Geräte. Ob das stimmt, könnten wir aber erst im Jahr 2019 erfahren.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS: Im Sommer weltweit Marktanteile zugewonnen

Apple iOS: Im Sommer weltweit Marktanteile zugewonnen auf apfeleimer.de

Das Kantar Worldpanel hat eine neue Statistik veröffentlicht, die sich auf die Marktanteile von mobilen Betriebssystemen in verschiedenen Ländern der Welt bezieht. Hierbei wurde der Zeitraum bis Ende August 2017 inkludiert, der einige interessante Zahlen mit sich gebracht hat.

Apple iOS im Sommer mit Gewinnen bei Marktanteilen

In fast allen Ländern, in denen die Statistik geführt wurde, konnte sich das Apple iOS über den Sommer mit Gewinnen bei den Marktanteilen zeigen. Den größten Zuwachs gab es in Spanien, wo das iOS-Betriebssystem im Vorjahresvergleich um 4,4 Prozent zulegen konnte.

Den höchsten Marktanteil erreicht das iOS aber in den USA, dort wurden im genannten Quartal 35,0 Prozent der Marktanteile verbucht. Auch in Großbritannien war das iOS mit 33,9 Prozent der Marktanteile stark, zudem in Australien (33,9 Prozent) und Japan (31,8 Prozent).

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Google Android weiterhin die klare Nummer 1

In Deutschland konnte iOS im Vorjahresvergleich um 2,3 Prozent zulegen, kommt nun auf 16,3 Prozent der Marktanteile. In jedem in der Statistik geführten Land lag aber Google Android vorne – oftmals deutlich. In den USA ist der Anteil mit 63,2 Prozent am niedrigsten, am höchsten in Spanien mit 88,3 Prozent.

Der Beitrag Apple iOS: Im Sommer weltweit Marktanteile zugewonnen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 31.71 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 13.10.17

Dienstprogramme

Azul (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Translate Bot (Kostenlos+, Mac App Store) →

Atthis — All-in-one toolbox (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Trade Interceptor (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

VoiceNote (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

MindupPro:BigDataManagement (Kostenlos, Mac App Store) →

QMindMap Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

ScreenPosition (Kostenlos, Mac App Store) →

Actio: The App for Action. (Kostenlos+, Mac App Store) →

Bibledit (Kostenlos, Mac App Store) →

Wi-Fi Passwords (3,49 €, Mac App Store) →

Spiele

Pirate Jump 2 Go (Kostenlos, Mac App Store) →

Backgammon Masters Online (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

Video Caption Maker (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

Activebot for Slack (Kostenlos, Mac App Store) →

Tipi (Kostenlos, Mac App Store) →

MEVISIO (Kostenlos, Mac App Store) →

Office Chat, Work Messaging (Kostenlos, Mac App Store) →

COMPANY Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

Team.biz - Business Messaging (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzmeldungen: iPhone-Pencil deutet sich an, iOS legt deutlich zu, Cooks Waldspaziergang

Weitere Hinweise auf einen iPhone-Pencil Das iPad Pro bietet im Gegensatz zum iPhone Unterstützung für den Apple Pencil. Der 2015 vorgestellte Eingabestift bietet weit mehr, als nur einen Touch per Finger zu simulieren. Stattdessen kann der Apple Pencil auch Druckstärke und Neigungswinkel ermitteln, was vor allem beim Zeichnen von Vorteil ist. Weiterhin lässt sich das Zubehör aber nicht mit d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausnahme Großbritannien: Apples iOS gewinnt weltweit Marktanteile

Apples iOS konnte in den USA und anderswo zuletzt Marktanteile hinzugewinnen, musste aber zumindest in Großbritannien Federn lassen. Hier hatte Samsung unlängst eine aggressive Werbekampagne angeschoben.

iOS hat derzeit einen guten Lauf, das zeigen neueste Zahlen der Marktforscher von Kantar. In sieben der neun von dem Unternehmen standardmäßig beobachteten Marktregionen konnte Apples Betriebssystem zuletzt wachsen, dazu zählen die USA. Hier hatte iOS zuletzt einen Marktanteil von rund 35%, ein Plus von etwa 3,7%. In den Vereinigten Staaten sind die beiden Provider at AT&T und Verizon nach wie vor wichtige Partner für Apple. Android musste in diesem Zug 2,7% abgeben.

Smartphone Absatz nach Betriebssystem August 2017 | marketwired

In den wichtigsten Europäischen Märkten ging es ebenfalls leicht nach oben, um 1,2% auf 18,4% Marktanteil. Eine Ausnahme war hier allerdings Großbritannien: Im Vereinigten Königreich läuft derzeit eine neue Werbeoffensive von Samsung und diese zeigt Wirkung. Die Wochen vor dem iPhone 8-Launch nutzte Samsung, um die Werbetrommel für seine Galaxy S8-Smartphones kräftig zu rühren und es gelang offenbar noch zahlreiche Unentschlossene zum Kauf zu bewegen, bevor Apple sein neues Lineup vorstellte. Damit wurde Apples Plattformwachstum auf der Insel vorerst ausgestoppt.

Zuletzt gibt es wieder gute Nachrichten für Apple aus China. Dort wird Apple zunehmend von lokalen Branchengrößen unter Druck gesetzt, die mit attraktiven Telefonen vor allem preisbewusste Käuferschichten ansprechen. Dennoch bleibt das iPhone 7 Plus ein äußerst beliebtes Smartphone im urbanen China. Der iOS-Marktanteil stieg zuletzt um 4,3% auf 17,%.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oculus Go: Neue Standalone-VR-Brille für 199 Dollar von Facebook angekündigt

Virtual Reality-Brillen sind auf dem Vormarsch. Mit der Oculus Go gibt es im kommenden Jahr ein Modell für Einsteiger.

Oculus Go 1

Wie Facebooks Konzernchef Mark Zuckerberg auf der Entwicklerkonferenz von Oculus angekündigt hat, soll Anfang 2018 eine einsteigerfreundliche neue VR-Brille auf den Markt kommen, die Oculus Go. Das Standalone-Modell lässt sich ohne Smartphone oder Computer nutzen und wird aller Voraussicht nach zu einem Preis von 199 US-Dollar erhältlich sein, wie der Hersteller in einem Recap der OC4-Entwicklerkonferenz berichtet.

Die erste VR-Brille vom Facebook-Konzern soll laut Angaben von Zuckerberg die Welt der virtuellen Realität für ein breiteres Publikum interessant machen. Mehr als eine Milliarde Menschen sollen mit VR-Brillen wie der Rift oder Go entsprechende Anwendungen nutzen. Das kann beispielsweise das Ansehen von Filmen, das Spielen von Games oder das gemeinsame Nutzen einer virtuellen Welt mit Freunden sein.

Gleicher Controller wie in der Samsung Gear VR

Oculus Go 2

Ausgestattet ist die Oculus Go mit einem LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und integrierten Lautsprechern, so dass sich die VR-Brille auch gänzlich ohne zusätzliche Kopfhörer nutzen lässt. Nichts desto trotz gibt es einen 3,5 mm-Klinkeneingang, um die Umgebung nicht zu stören.

Die Oculus Go verfügt über denselben Controller, der auch bei Samsungs Modell Gear VR zum Einsatz kommt. Der Vorteil: Entwickler können Virtual Reality-Anwendungen für beide Geräte kreieren. Erste Entwicklerversionen der Oculus Go sollen bereits im November dieses Jahres verteilt werden. Mit dem offiziellen Release der VR-Brille wird es dann zahlreiche Möglichkeiten der Nutzung geben, so berichtet der Hersteller auf der eigenen Website. Für eine kurze Einführung in das neue Modell gibt es abschließend noch ein paar Eindrücke in einem YouTube-Video.

Der Artikel Oculus Go: Neue Standalone-VR-Brille für 199 Dollar von Facebook angekündigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Betriebssysteme: iOS legt in Deutschland deutlich zu

Kantar August 2017 DeutschlandDen von den Marktbeobachtern Kantar Worldpanel bereitgestellten aktuellen Zahlen zur Verbreitung von Mobilbetriebssystemen zufolge konnte iOS in im Jahresvergleich deutlicher zulegen als Android – sowohl in den USA, als auch in Deutschland. Hierzulande hält Android den Zahlen aus dem August zufolge einen Marktanteil von 81,5 Prozent und konnte damit im Vergleich zum Vorjahr lediglich um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Umsätze von Foxconn deuten auf gute Verkaufszahlen an

Die Umsätze von Foxconn deuten auf einen gelungenen Start des iPhone 8 hin.

Im September hat der Hersteller nämlich einen Umsatz von runde 14,8 Milliarden Dollar gemacht – das sind 42,4 Prozent mehr als im Monat davor. Zugeschrieben wird diese Steigerung natürlich Apples neuestem iPhone-Modell.

Foxconn-Umsätze gut, aber kein Rekord

Verglichen mit dem Vorjahr wird allerdings auch ein Minus von 3,7 Prozent verzeichnet. Heißt im Klartext für das iPhone: Die Verkaufszahlen des iPhone 8 sind besser als erwartet – sie liegen nur wenige Prozentpunkte unter denen des iPhone 7 im selben Quartal 2016.

Viele User warten aber natürlich auf den Launch des iPhone X, wie 9to5Mac erinnert. Wenn das dann Ende November endlich erscheint, dürften die Umsätze auch für Foxconn noch einmal einen ordentlichen Schub erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Smarte Steckdose und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Ab 9.45 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 14.05 Uhr:


Ab 14.10 Uhr:
Ab 14.15 Uhr:
Ab 14.25 Uhr:
Ab 14.30 Uhr:
Ab 14.35 Uhr:
Ab 14.45 Uhr:
Ab 14.50 Uhr:
Ab 15.25 Uhr:
Ab 15.30 Uhr:
Ab 15.40 Uhr:
Ab 15.50 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.20 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.55 Uhr:
Ab 18 Uhr:
Ab 18.25 Uhr:
Ab 18.30 Uhr:
Ab 18.35 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kommt der Apple Pencil-Support am iPhone?

Apple könnte seinen Stylus Apple Pencil künftig auch am iPhone unterstützen. Entsprechende Berichte tauchten unlängst aus südkoreanischen Kreisen auf. Ein kompatibles iPhone wird allerdings noch etwas auf sich warten lassen.

Besitzer des iPad Pro können schon länger den Apple Pencil benutzen, um auf ihrem Tablet zu zeichnen. Viele Anwender sind von Apples Stylus hellauf begeistert und so kam schon häufiger die Frage auf, wann der Stift auch am iPhone eingesetzt werden kann. Diese Stimmen hat Apple womöglich gehört. Wie nun berichtet wird, ist eine Apple Pencil-Variante für das iPhone bereits in Arbeit, doch iPhone-Nutzer werden sich noch etwas gedulden müssen.

iPhone-kompatibler Apple Pencil ab 2019

Wie aus südkoreanischen Medienberichten hervorgeht, ist derzeit ein Apple-Ingenieurteam an der Arbeit, um eine neue Version des Apple Pencil zu entwickeln. Diese soll auf die sogenannte Supercapacitor-Technik setzen, was es ermöglichen würde, den Stift mit weniger internen Komponenten zu montieren.

iPad Pro Mini iPad Pro mit Apple Pencil

Dies könnte den iPhone-Apple Pencil am Ende sogar günstiger machen als Samsungs S Pen, der auf eine elektromagnetische Resonanzerkennung setzt. Doch dieser neu entwickelte Apple Pencil kann wohl frühestens mit iPhones zusammenarbeiten, die ab 2019 verkauft werden, führt der Bericht weiter aus.
Wäre für euch der Apple Pencil-Support am iPhone ein Kaufargument? Teilt eure Meinungen!

The post Bericht: Kommt der Apple Pencil-Support am iPhone? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für Fritz!Box Cable; Rabatte auf Tomb Raider und 3er-Pack Lightning-Kabel; Telekom testet 5G-Netz

Updates für Fritz!Box Cable - für die Modelle 6430, 6490 und 6590 ist das Fritz!OS 6.85 erschienen, das die Kompatibilität mit bestimmten Kabelanschlüssen verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note muss warten: iPhone offenbar nicht so schnell mit Pencil-Support

​Bei Apple verfestigen sich Gedankenspiele zum Pencil auf dem iPhone: Medienberichten zufolge denkt das Unternehmen aus Cupertino darüber nach, seinem Smartphone Support für den Stylus zu spendieren. Dies soll allerdings nicht vor 2019 geschehen und dann erst mit einer neuen Generation des Eingabegerätes. Die Informationen stammen aus „Industriekreisen“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 13. Oktober (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? In unserem News-Ticker erfahrt ihr es kurz und kompakt.
+++ 17:21 Uhr – FAZ: Tim Cook über Apple & die Steuern +++ „Wir sind der größte Steuerzahler der Welt“ sagt Tim Cook in einem Interview mit der FAZ. Eine kleine Vorschau gibt es bereits online, das komplette Interview dann morgen in der Zeitung.
+++ 15:08 Uhr – Berlin: Bald schnelles Internet in der U-Bahn +++ Ich fahre selten mit der Berliner U-Bahn, habe den Empfang dort aber sehr schlecht in Erinnerung. Nach Informationen der Berliner Zeitung soll die Telekom bald alle Linien mit schnellem LTE versorgen.
+++ 6:51 Uhr – Karten: ÖPNV-Daten für Taiwan +++ Ab sofort gibt es auch direkt in Apple Karten ÖPNV-Daten für Taiwan.
+++ 6:50 Uhr – iOS 11: Jetzt auf 47 Prozent aller Geräte installiert +++ iOS 11 ist jetzt auf 47 Prozent aller Geräte vorhanden und überholt erstmals iOS 10, das noch auf 46 Prozent aller Geräte installiert ist.
+++ 6:48 Uhr – iPhone X: 400.000 Geräte pro Woche +++ Analyst Jun Zhang berichtet, dass Apple die Produktion hochfahren konnte und jetzt rund 400.000 iPhone X pro Woche herstellt.
+++ 6:47 Uhr – Video: „Porträts von ihr“ jetzt auf Deutsch +++ Das Video „Porträts von ihr“ gibt es jetzt auch bei Apple Deutschland.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 13. Oktober (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an einem Apple Pencil für das iPhone

Bereits kurz nach dem Release des Apple Pencil, wünschten sich viele iPhone-Besitzer eine Unterstützung für das Smartphone. Möglicherweise könnte dieser Wunsch bald in Erfüllung gehen. Wie The Investor berichtet, arbeitet Apple derzeit an einer Umsetzung für das iPhone.

Ein Apple Pencil für das iPhone

Zuletzt haben wir im August ein Patent von Apple gesehen, welches eine Smartphone-Bedienung per Apple Pencil zeigte. Doch die Gerüchte um eine Unterstützung gehen noch weiter zurück. Kurz nach dem Release im Jahr 2015 kamen schon die ersten Hinweise auf, dass Apple mit dem Gedanken spielt, die Nutzung auch für ein iPhone zu realisieren. Größtenteils haben sich die Tippgeber auf Patentanträge von Apple berufen.

Nun gibt es jedoch Hinweise, die über die einfache Existenz einer Patentschrift hinausgehen. So wollen verschiedene Quellen aus der Industrie von der Entwicklung eines iPhone-Stylus wissen. Der Stift soll auf einer Technologie basieren, die an dem Prinzip von Superkondensatoren angelegt ist. Somit wird die Elektronik günstiger sein, als die von der Konkurrenz verwendeten elektromagnetischen Resonanztechnologie.

Ob für die neue Eingabemethode ein gemeinsamer Apple Pencil für das iPhone und iPad Pro angeboten wird, ist nicht bekannt. Weiterhin soll der A-Chip ein Upgrade erhalten, welches eine bessere Handschrifterkennung ermöglichen soll. Vor 2019 wäre mit einem entsprechenden iPhone jedoch nicht zu rechnen. Groß genug dürfte das iPhone bis dahin geworden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telefonnummer: iOS 11 hat sporadische Probleme mit Übermittlung und Unterdrückung

Aus vielfältigen Nutzerberichten in Foren der Mobilfunknetzbetreiber geht hervor, dass es mit iOS 11 zu sporadischen Problemen bei der Übermittlung oder Unterdrückung der eigenen Telefonnummer an Empfänger kommen kann. Momentan scheint sich dieses Phänomen auf den deutschsprachigen Raum zu beschränken, denn aus anderen Regionen sind keine derartigen Berichte bekannt. Laut Berichten von Entwi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Yoink neu für iOS und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Yoink: Die vielen Pro-Usern vom Mac bekannte Drag&Drop App bietet viele ihrer Features jetzt auch dank einer iOS 11-Version für die Nutzung unterwegs an.

Yoink - Besseres Drag und Drop Yoink - Besseres Drag und Drop
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 3.4 MB)

Sentinels of the Multiverse: Das Fantasy-Kartenspiel mit Comic-Charakteren ist gerade so günstig wie seit drei Jahren nicht mehr. Ihr könnt es Euch für gerade einmal 1,09 Euro laden – sonst kostet es 7,99 Euro.

Sentinels of the Multiverse Sentinels of the Multiverse
(16)
7,99 € 1,09 € (universal, 781 MB)

miCal: Der beliebte iOS-Kalender bietet jetzt optional eine größere Schriftart an.

miCal miCal
(6804)
2,29 € (universal, 31 MB)

Tokaido: Das wunderbar gestaltete 3D-Abenteuert mit asiatisch angehauchter Grafik ist kurzzeitig von 3,49 Euro auf 2,29 Euro reduziert.

Tokaido™ Tokaido™
(12)
3,49 € 2,29 € (universal, 424 MB)

Baldur’s Gate II – Expanded Edition: Auch das gruslige Fantasy-Rollenspiel mit Zauberern und düsteren Monstern könnt Ihr günstiger abgreifen. Es kostet statt 10,99 nur 5,49 Euro.

Baldur Baldur's Gate II: EE
(47)
10,99 € 5,49 € (universal, 2607 MB)

BBEdit: Der machtvolle Text-Editor für Schreiber und Programmierer gleichermaßen liefert in der großen neuen Version 12 nicht nur High Sierra-Kompatibilität sondern über 100 neue Funktionen, darunter neue Vorschau-Ansichten, verbesserter FTP-Upload und vieles mehr. Die Test- bzw. Vollversion könnt Ihr hier laden.

App des Tages

cmplt haben wir heute zur App des Tages gekürt. Der neueste Streich des Entwicklers Philipp Stollenmayer ist ein schönes Rätselspiel, bei dem unvollständige Formen ähnlich wie bei einem Puzzle richtig gelegt werden sollen.

cmplt cmplt
(5)
Gratis (universal, 51 MB)

Neue Apps

The Talos Principle: Das Spiele-Highlight wurde bereits vor ein paar Tagen angekündigt. Nun ist das von Steam bekannte mystische Rätselspiel mit einem Roboter in der Hauptrolle und einer faszinierenden Grafik im Store verfügbar. 120 vielschichtige Level warten auf Euch – hier unsere Besprechung.

The Talos Principle The Talos Principle
(18)
5,49 € (universal, 1841 MB)

Dragon Hills 2: Der Nachfolger des beliebten Arcade-Spiels bringt erneut wilde Level mit unübersichtlichen Schlachten und skurrile Figuren, darunter Zombies und natürlich auch Drachen.

Dragon Hills 2 Dragon Hills 2
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 219 MB)

Our Ways: Mit zwei sich mal besser und mal schlechter ergänzenden Spielfiguren erforscht dieses Spiel die Dynamik menschlicher Beziehungen.

Our Ways Our Ways
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 234 MB)

Sheep Goes Right: Die niedlichen Tiere müssen hier in vielen gefahrvollen Leveln die Heide heil überqueren.

Sheep Goes Right Sheep Goes Right
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 24 MB)

Undead Breakout: In einer durch eine apokalypsenartige Infektion mehr als chaotisch gewordenen Welt sollt Ihr versuchen, das Pandämonium zu verhindern.

Undead Breakout Undead Breakout
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 150 MB)

Train Bandit: Pixelige Kämpfer des Wilden Westens treten in diesem Retro-Spiel gegeneinander an.

Train Bandit Train Bandit
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 38 MB)

Mystery of the Opera: iPad-Besitzer können mit dieser App die Geschichte des Phantoms der Oper neu erleben.

Mystery of the Opera® Mystery of the Opera®
(16)
Gratis (iPad, 63 MB)

ARZombi: Wenn „The Walking Dead“ Realität werden würde, dann sähe es bestimmt in etwa so aus wie in diesem neuen Augmented-Reality-Spiel für iPhone und iPad.

ARZombi ARZombi
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 200 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirBeamTV-App erlaubt Streaming vom iPad und iPhone auf Samsung-TVs

Airbeam TvDie teils extrem günstig angebotenen, netzwerkfähigen TV-Geräte von Samsung dürften auch bei etlichen von euch zuhause stehen. Von Haus aus sind hier ja schon diverse Streaming-Angebote integriert. Mit der App Mirror for Samsung TV könnt ihr nun auch Inhalte direkt vom iPad oder iPhone auf diese Fernseher streamen. Hinter der App stehen die Entwickler von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix erhöht Abo-Preise um bis zu 17 Prozent

Netflix erhöht Abo-Preise um bis zu 17 Prozent
[​IMG]

Netflix hat kürzlich eine Erhöhung seiner Abo-Preise für Neukunden bekannt gegeben. Bestandskunden bleiben vorerst noch verschont, innerhalb der kommenden Monate sollen die Gebühren aber auch hier angepasst werden. Netflix wird betroffene Kunden 30...

Netflix erhöht Abo-Preise um bis zu 17 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle: RapidWeaver, TechTool Pro, Hands Off und AfterShot Pro für kleines Geld

StackSocial hat ein neues Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Lieferzeit für Magic Keyboard mit Ziffernblock stark gestiegen – kommt neues Modell?

In Apples Online-Shop ist heute überraschend die Lieferzeit für das Magic Keyboard mit Ziffernblock drastisch gestiegen – von sofort verfügbar auf sechs bis sieben Wochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zürcher Kantonspolizei erhält neue iPad und iPhone

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freitag der 13.: Filmtipps für Deinen Horrorabend (Sky Ticket, Netflix & Amazon Prime)

Freitag der 13.: Filmtipps für Deinen Horrorabend (Sky Ticket, Netflix & Amazon Prime) auf apfeleimer.de

Sollte Euch am heutigen Abend die Lust nach Horror packen (schließlich ist ja heute auch Freitag der 13.) habe ich mir mal die Mühe gemacht, Euch drei passende Filme rauszusuchen.

Und zwar jeweils einen guten Horrorfilm der vergangenen Jahre auf Sky Ticket, Netflix und Amazon Prime.

Die besten Horrorfilme für Euren TV-Abend

Amazon Prime: Mama (2013)

Den Anfang macht Amazon Prime mit dem Horrorfilm Mama. In dem Film werden zwei kleine Mädchen isoliert von der Gesellschaft in einer Waldhütte aufgezogen. Dort wurden sie von einem Wesen namens Mama versorgt.

Hat mir ganz gut gefallen, nicht zuletzt weil wir hier einen alten Bekannten aus Game of Thrones wiedertreffen. Ist meiner Meinung nach genau das richtige für alle, die auf einen guten Horror-Thriller-Mix stehen, in dem es nicht zu heftig zur Sache geht….

Mama
Preis: EUR 1,98
1 neu von EUR 1,980 gebraucht

Sky Ticket: The Witch (2015)

Diesen Film bekommt Ihr bei Sky Ticket, wenn Ihr Euch dort das Entertainment-Paket als Monatsticket holt. Das könnt ihr probeweise oftmals für einen Euro pro Monat abstauben. Der Film spielt im Jahre 1630 und behandelt die Geschichte ein paar frommer Siedler, auf denen anscheinend ein Hexenfluch liegt.

Mir hat besonders gut gefallen, dass die Filmemacher das Setting von 1630 richtig gut eingefangen haben. Schauspieler, Kostüme und Deko lassen einen tatsächlich in diese Zeit eintauchen und vermitteln gleichzeitig eine durchwegs düstere Stimmung. Und insbesondere das Finale hat mir persönlich zugesagt.

Netflix: Conjuring: Die Heimsuchung (2013)

Dieser Horrorfilm basiert auf einer wahren Begebenheit und sorgte für ordentlich Einnahmen an den Kinokassen. Aktuell könnt Ihr Euch diesen bei Netflix reinziehen.

Auch wenn die Storyline „Familie zieht in ein altes Landhaus und wird von Geistern terrorisiert“ jetzt nicht gerade innovativ klingt, hat der Film bei mir punkten können. Top-Schauspielleistung, zum Teil richtig gute Schockmomente und eine überraschend gute Handlung sorgen für einen gelungen TV-Abend!

Viel Spaß bei Eurem Horror-TV-Abend! (eventuell finden sich die einzelnen Titel auch bei Konkurrenzanbietern. Ich empfehle Euch zum Überprüfen, wo was läuft die Seite werstreamt.es)

Der Beitrag Freitag der 13.: Filmtipps für Deinen Horrorabend (Sky Ticket, Netflix & Amazon Prime) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID: Phishing-Angriffe auf Passwörter möglich

Apple ID: Phishing-Angriffe auf Passwörter möglich
[​IMG]

iPhone und iPad-User kennen Das: In regelmäßigen Abständen erscheint ein Fenster, das zur Eingabe des iTunes-Kennwortes auffordert. Das iTunes-Kennwort entspricht dem der Apple ID. Durch die Häufigkeit dieser Abfrage sind viele User von iOS...

Apple ID: Phishing-Angriffe auf Passwörter möglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ging schnell: Magic Keyboard mit Ziffernblock mit langen Lieferzeiten – Update in Sicht?

Apple hat auf der WWDC 2017, also im Juni – ja, vor ein paar Monaten -, das Magic Keyboard mit Ziffernblock veröffentlicht. Bislang war es kein großes Problem, an eines zu kommen, da es ab Lager lieferbar war. Aber das ist nun nicht mehr so – 6 bis 7 Wochen soll man warten. Aber warum?

Grüße vom iMac Pro?

Dass die Lieferzeiten ins Bodenlose fallen, ist bei Apple oft genug ein Indiz dafür, dass ein Produktupdate kurz bevorsteht. Das könnte natürlich auch beim Magic Keyboard mit Ziffernblock der Fall sein. Allerdings gibt es zwei Kriterien, die ein Stück weit dagegen sprechen: Erstens ist die vollausgestattete Tastatur noch kein halbes Jahr alt und zweitens ist das Magic Keyboard in der kompakten Version schon deutlich älter, aber weiterhin problemlos lieferbar.

Denkbar wäre natürlich dennoch, dass Apple eine kleine Anpassung plant. Immerhin soll im Dezember der iMac Pro auf den Markt kommen und von dem wissen wir zumindest mal, dass er spacegrau wird und seine Peripherie ebenfalls. Allerdings hat Apple schon angekündigt, dass die dunkle Tastatur dem iMac Pro vorbehalten sein wird.

Denkbar wäre aber tatsächlich, dass Apple ein kleines oder sogar großes Update plant. Einerseits ist der Eject-Knopf für so gut wie alle kompatiblen Macs überflüssig, da sie ohnehin kein DVD-Laufwerk mehr besitzen. Andererseits wurden Gerüchte laut, dass Apple an einer Tastatur mit einer Touch Bar samt Touch ID arbeiten soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: cmplt im Video

Den neu erschienenen Puzzler cmplt solltet Ihr Euch keinesfalls entgehen lassen.

Um auf seine Qualitäten aufmerksam zu machen, haben wir das Spiel daher heute zur App des Tages gekürt. Seine Rätsel werden in Form von unvollständigen Bildern präsentiert.

Eure Aufgabe ist es, die fehlenden Teile zu ergänzen. Insgesamt gibt es mehr als 120 Level, die sehr abwechslungsreich und teilweise auch ziemlich knifflig sind.

Die vorgezeichneten Formen sind aus Quadraten zusammengesetzt, wodurch sie erst einmal durchaus simpel wirken. Diese Einfachheit macht es jedoch manchmal schwer auf den ersten Blick zu erkennen, was sich dahinter verbirgt.

Durchdachtes Spiel für zwischendurch

Steht Ihr einmal auf dem Schlauch und wisst nicht weiter, kann die App Euch Tipps geben. Durch das Antippen von leeren Flächen werden dort neue Blöcke eingefügt. Fazit: Eine sehr nette Unterhaltung für zwischendurch – deren Werbung Ihr mit einem einmaligen In-App Kauf dauerhaft abschalten könnt. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, deutsch)

cmplt cmplt
(5)
Gratis (universal, 51 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (13.10.2017)

Auch am heutigen Freitag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

Sputnik Eyes Sputnik Eyes
(60)
2,29 € 1,09 € (universal, 63 MB)
Tokaido™ Tokaido™
(12)
3,49 € 2,29 € (universal, 424 MB)
Slayaway Camp Slayaway Camp
(28)
3,49 € 2,29 € (universal, 220 MB)
Baldur Baldur's Gate
(484)
10,99 € 5,49 € (universal, 3134 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(101)
10,99 € 5,49 € (universal, 231 MB)
Ninjas - STOLEN SCROLLS Ninjas - STOLEN SCROLLS
(8)
1,09 € Gratis (universal, 245 MB)
Glitchskier Glitchskier
(35)
2,29 € 1,09 € (universal, 100 MB)
Rocket Island Rocket Island
(46)
2,29 € 1,99 € (universal, 29 MB)
Townsmen Premium Townsmen Premium
(265)
4,49 € 3,99 € (universal, 104 MB)
Infectonator Infectonator
(208)
1,09 € Gratis (universal, 171 MB)
Color Magnet Color Magnet
(9)
3,49 € 1,09 € (universal, 38 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(126)
2,29 € Gratis (universal, 652 MB)
Volt Volt
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 117 MB)
Evo Explores Evo Explores
(71)
2,29 € 1,09 € (universal, 139 MB)

LIMBO LIMBO
(2671)
4,49 € 2,29 € (universal, 129 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(25)
2,29 € Gratis (universal, 56 MB)
Unreal Estate Unreal Estate
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 235 MB)
Cut the Buttons Cut the Buttons
(1207)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 46 MB)
Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(165)
3,49 € 1,09 € (iPad, 60 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
(5)
5,49 € 3,49 € (universal, 563 MB)
OTTTD: Over The Top Tower Defense
(104)
3,49 € 2,29 € (universal, 213 MB)
Reiner Knizia Tigris&Euphrates Reiner Knizia Tigris&Euphrates
(116)
5,49 € 1,09 € (universal, 74 MB)
A Brief History of the World A Brief History of the World
(50)
4,49 € 1,09 € (universal, 140 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Ra
(54)
4,49 € 1,09 € (universal, 48 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(172)
5,49 € 1,09 € (universal, 154 MB)
The Mystery of the Crystal Portal (Full) The Mystery of the Crystal Portal (Full)
(557)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 96 MB)
The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) The Mystery of the Crystal Portal HD (Full)
(544)
5,49 € 1,09 € (iPad, 112 MB)
Riddle Kingdom Riddle Kingdom
(8)
1,09 € 0,49 € (universal, 84 MB)
Age of Rivals Age of Rivals
(8)
4,49 € 2,29 € (universal, 121 MB)
Orbi.go - erreiche die Mitte Orbi.go - erreiche die Mitte
(29)
0,49 € Gratis (universal, 23 MB)
Gleamer Gleamer
(5)
2,29 € Gratis (universal, 45 MB)
Speedball 2 Evolution Speedball 2 Evolution
(769)
2,99 € 1,09 € (universal, 93 MB)
The Abandoned The Abandoned
(13)
2,29 € 1,09 € (universal, 243 MB)
Goat Simulator GoatZ Goat Simulator GoatZ
(90)
5,49 € 3,49 € (universal, 417 MB)
BlastBall MAX BlastBall MAX
(22)
2,29 € Gratis (universal, 134 MB)
Goat Simulator Waste of Space Goat Simulator Waste of Space
(29)
5,49 € 3,49 € (universal, 605 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(360)
5,49 € 3,49 € (universal, 390 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(1506)
5,49 € 1,09 € (universal, 435 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(12)
5,49 € 3,49 € (universal, 2860 MB)
Dungeonism Dungeonism
(6)
2,29 € Gratis (universal, 56 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13.10.2017)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

KlimaKonfigurator! KlimaKonfigurator!
(11)
1,09 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Fishing Deluxe Plus -- Best Fishing Times Calendar Fishing Deluxe Plus -- Best Fishing Times Calendar
(24)
3,49 € 2,29 € (universal, 22 MB)
Augentraining - Das perfekte Augen Fitness Workout Augentraining - Das perfekte Augen Fitness Workout
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 50 MB)
Big Days - Veranstaltungen Countdown Big Days - Veranstaltungen Countdown
(6)
1,09 € 0,49 € (universal, 16 MB)

Segelschule Segelschule
(18)
14,99 € 10,99 € (universal, 968 MB)
WebSSH Pro WebSSH Pro
(161)
3,49 € 1,09 € (universal, 42 MB)
Clean Text Clean Text
(6)
2,29 € 1,09 € (universal, 14 MB)
Tangle Patterns Mega Pack Tangle Patterns Mega Pack
(17)
5,49 € Gratis (universal, 72 MB)
Smart Merge Pro Smart Merge Pro
(362)
3,99 € Gratis (universal, 45 MB)
AcuApp® Premium AcuApp® Premium
(23)
10,99 € 9,99 € (universal, 15 MB)
Reefbook Pro Taucher Logbuch Reefbook Pro Taucher Logbuch
(11)
5,49 € Gratis (iPad, 35 MB)
Führerschein App 2017 PRO - THEORIE24 Führerschein App 2017 PRO - THEORIE24
(6)
7,99 € 4,99 € (universal, 49 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas für iPhone Erde 3D - Wunderbarer Atlas für iPhone
(11)
3,49 € 0,99 € (iPhone, 796 MB)
Entspannungsmusik zum Gut Schlafen - Entspannen Entspannungsmusik zum Gut Schlafen - Entspannen
(57)
10,99 € Gratis (universal, 102 MB)

Foto/Video

ADDY: text auf bild und bilder beschriften
(97)
10,99 € Gratis (universal, 97 MB)
Lil Pics - Bildbearbeitung Lil Pics - Bildbearbeitung
(88)
10,99 € Gratis (universal, 127 MB)
Tangle Patterns Mega Pack Tangle Patterns Mega Pack
(17)
4,49 € Gratis (universal, 72 MB)
Waterlogue Waterlogue
(142)
5,49 € 3,49 € (universal, 53 MB)
Create Flyers & Logos - Graphic creator for Logo Create Flyers & Logos - Graphic creator for Logo
(21)
5,49 € 3,49 € (universal, 402 MB)
BeCasso BeCasso
(28)
5,49 € 4,49 € (universal, 163 MB)
Spark - Vlog Camera and Video Editor Spark - Vlog Camera and Video Editor
(225)
1,09 € Gratis (iPhone, 67 MB)
TimeMachine Camera TimeMachine Camera
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 12 MB)
Justframe Pro - Collage Foto Editor Justframe Pro - Collage Foto Editor
Keine Bewertungen
2,29 € 0,49 € (universal, 83 MB)

Kinder

Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(33)
3,99 € 2,99 € (iPad, 251 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(9)
3,99 € 2,99 € (universal, 387 MB)
KlangDings - Musik für Kinder KlangDings - Musik für Kinder
(39)
3,49 € 2,99 € (universal, 121 MB)
BandDings: ein Musik-Abenteuer
(10)
3,49 € 0,99 € (universal, 220 MB)
Capt Capt'n Sharky: Abenteuer auf hoher See
(20)
3,49 € 2,99 € (universal, 1052 MB)
Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(99)
4,49 € 3,99 € (universal, 211 MB)

Musik

Kronos Remote Kronos Remote
(5)
43,99 € 34,99 € (universal, 31 MB)
Pocket Organ C3B3 Pocket Organ C3B3
(49)
6,99 € 3,49 € (universal, 31 MB)
Master Record - Tape simulation recorder & effects Master Record - Tape simulation recorder & effects
(8)
7,99 € 4,49 € (iPad, 29 MB)
Audio Mastering Audio Mastering
(13)
13,99 € 7,99 € (iPad, 10 MB)
SonoPad SonoPad
(88)
4,49 € 1,09 € (iPad, 7.5 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(45)
10,99 € 9,99 € (universal, 219 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13.10.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot
(110)
10,99 € 7,99 € (2.1 MB)
Brütal Legend Brütal Legend
(20)
16,99 € 3,49 € (8133 MB)
Yoink - Verbessert Drag & Drop Yoink - Verbessert Drag & Drop
(327)
7,99 € 5,49 € (12 MB)

Aurora HDR 2018 Aurora HDR 2018
Keine Bewertungen
109,99 € 99,99 € (245 MB)
WhatSize WhatSize
(12)
16,99 € Gratis (4.1 MB)
Noizio Noizio
(156)
5,49 € 3,49 € (30 MB)
Blink Pro Blink Pro
(14)
74,99 € 49,99 € (39 MB)
Audio Recorder & Music Editor Pro Audio Recorder & Music Editor Pro
(7)
8,99 € 6,99 € (10 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(280)
3,49 € 0,99 € (951 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
Keine Bewertungen
64,99 € 32,99 € (1315 MB)
SkySafari 5 SkySafari 5
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (101 MB)
PocketCAS Mathematik-Rechner PocketCAS Mathematik-Rechner
(54)
19,99 € 9,99 € (14 MB)
iFinance 4 iFinance 4
(117)
39,99 € 19,99 € (24 MB)
SyncTime SyncTime
(7)
4,49 € 3,49 € (0.8 MB)

Spiele

Tomb Raider Tomb Raider
(196)
32,99 € 10,99 € (11703 MB)
Dunkles Erbe: Hüter der Hoffnung (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (616 MB)
The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(33)
5,49 € 1,09 € (67 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
(12)
21,99 € 10,99 € (54512 MB)
Shadwen Shadwen
Keine Bewertungen
18,99 € 5,49 € (1942 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(13)
23,99 € 6,99 € (3412 MB)
Trine 2 Trine 2
(176)
16,99 € 3,49 € (2522 MB)
Dungeons 2 Dungeons 2
(6)
43,99 € 21,99 € (3319 MB)
Grand Ages: Medieval
Keine Bewertungen
43,99 € 21,99 € (4317 MB)
Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (433 MB)
Crowntakers Crowntakers
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (264 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(54)
24,99 € 21,99 € (2642 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple zeigt weiter falsche Orte

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple zeigt weiter falsche Orte

Ein Sicherheitsfeature des Konzerns soll eigentlich dabei helfen, problematische Loginversuche zu erkennen. Allerdings ist Apples Geodatenbank unpräzise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt“ günstig wie nie laden

„Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt“ günstig wie nie laden

Gestern haben wir euch das neu im AppStore erschienene Die drei ??? – Schattenhelden (AppStore) vorgestellt. Nun gibt es Neuigkeiten zum vor einem Jahr erschienenen Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt (AppStore).

Die Universal-App gibt es aktuell so günstig wie nie. Statt der regulär und zuletzt angefallenen 4,99€ kostet euch der Download dieses Abenteuers der drei Fragezeichen nur 2,99€. Dies ist auch der bisherige Tiefstpreis. Günstiger konntet ihr den Titel also bisher noch nie auf euer iPhone und iPad laden.
-gki22888-
Für den aktuell geringen Kaufpreis erlebt ihr ein spannendes Abenteuer mit den drei Fragezeichen Justus, Peter und Bob, die wieder einmal einen mysteriösen Fall zu klären haben. Es geht um einen mysteriösen Helm, der Botschaften eines Verstorbenen schickt. Das kann natürlich kein Zufall sein und klingt ganz gewaltig nach einem neuen Fall für die drei Hobby-Detektive. Weitere Infos zum Gameplay und der Handlung von Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag „Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt“ günstig wie nie laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comspot: Aktuell 15 Prozent Rabatt & Gratis-Zubehör beim MacBook-Kauf

Eine kleine Information an alle Schüler, Studenten und Lehrer: Bei Comspot kommt ihr aktuell „günstig“ an ein neues MacBook.

Comspot Back to Campus

Das neue Semester hat gerade erst angefangen und möglicherweise habt ihr feststellen müssen, dass es der bisherige tragbare Computer nicht mehr so tut, wie er es eigentlich sollte. In diesem Fall ist aktuelle Aktion bei Comspot, über die uns der Apple-Händler heute per E-Mail in Kenntnis gesetzt hat, sicherlich interessant für euch.

„Comspot bietet allen Studenten, Lehrern, Professoren und Dozenten derzeit noch satte 15 Prozent Rabatt auf alle MacBooks und zwei Mal Apple Zubehör gratis dazu“, heißt es in der Presse-Information.

Ich habe einfach mal das jeweils aktuelle MacBook mit Touch Bar in den beiden verfügbaren Größen durch den Preisvergleich gejagt, in beiden Fällen unterbietet Comspot die anderen Händler um ein ein paar Euro. Ob das bei eurem ausgewählten MacBook auch der Fall ist, prüft ihr aufgrund der Vielfalt der verschiedenen Modelle am besten selbst.

Zusätzlich gibt es bei Comspot noch ein wenig Zubehör dazu, dazu müsst ihr im Warenkorb einfach die jeweiligen Gutscheine eingeben.

  • beim Kauf eines MacBook (Pro) bekommt ihr das Apple Lightning auf USB Kabel und den Apple USB-C auf USB Adapter gratis dazu (Gutscheincode: FKP-USB)
  • beim Kauf eines MacBook Air bekommt ihr das Apple Thunderbolt Ethernet Adapter imd Apple Lightning auf USB Kabel gratis dazu (Gutscheincode: FKP-ETH)

Die Back to Campus Aktion mit 15 Prozent Rabatt und den kostenlosen Zubehör-Zugaben läuft noch bis zum 29. Oktober. Welche Bedingungen, insbesondere rund um den Bildungsnachweis, gelten und wie die Preise konkret ausschauen, erfahrt ihr direkt im Education-Shop von Comspot.

Der Artikel Comspot: Aktuell 15 Prozent Rabatt & Gratis-Zubehör beim MacBook-Kauf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Mädelstrip, Scorpion King, Kinderfilme und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz.  Dort bekommt man übrigens heute wieder 12 verschiedene Filme zum Ausleihen für je nur € 0,99. Mit dabei sind in dieser Woche so unter anderem die Filme Sully, Why Him?, Lion - Der lange Weg nach Hause, Jacky, Life oder Die Schöne und das Biest und viele mehr. Über iTunes hingegen bekommt man aktuell zum Preis von nur € 0,99 den spannenden Psycho-Thriller Berlin Syndrom zum Leihen. Nur heute kann man zudem saämtliche Horrorfilme aus der Freitag, der 13. - Reihe für nur € 3,99 in HD kaufen und nür übers Wochenende erhält man den Sci-Fi-Streifen Life für € 6,99 in HD..

Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot:

Filme für € 3,99:

Filme für € 5,99:

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:

Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iOS 11 zieht an iOS 10 vorbei

Die Verbreitung von iOS 11 nimmt stetig zu, inzwischen hat das neue Mobilbetriebssystem den Vorgänger überholt. Dies geht aus aktuellen Zahlen der Marktforschungsfirma Mixpanel hervor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in USA: Essen bestellen mit der Facebook-App

Facebook Essen BestellenFacebook tritt aktiv gegen Google und Lieferdienst-Apps an. In den USA müssen Nutzer das soziale Netzwerk nun nichtmal mehr für eine Essensbestellung verlassen. Zu Beginn steht die neue Funktion nur für amerikanische Nutzer über die Facebook-Apps für iOS und Android sowie beim Besuch von facebook.com per Webbrowser zur Verfügung. Neben landesweiten Lieferketten integriert Facebook auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 TB im NAS vorinstalliert: WD My Cloud EX2 Ultra günstiger

Sie bekommen aktuell das NAS WD My Cloud EX2 Ultra mit 8 TB reduziert bei Cyberport. Allerdings bietet der Händler die Geräte auf eBay an. Das Kontingent ist jedoch begrenzt. Enthalten sind neben dem NAS bereits zwei WD Red Festplatten mit je 4 TB Speicher, die für den Einsatz in Netzwerkspeichern optimiert sind und eine lange Lebensdauer garantieren. Sie zahlen für das Gerät derzeit nur 345 Euro. Versandkosten fallen nicht zusätzlich an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard: Lange Lieferzeit deutet auf Upgrade zusammen mit dem iMac Pro hin

Die Lieferzeit des Magic Keyboard mit Ziffernblock hat sich im Apple Online Store auf „6-7 Wochen“ verlängert (Store: ). Das kann als Vorzeichen eines Hardware-Upgrades für Apples Mac-Tastatur gedeutet werden. Der von Apple genannte Zeitraum bis zur nächstmöglichen Lieferung stimmt recht genau mit dem anvisierten Marktstart des iMac Pro im Dezember überein. Somit könnte der Konzern die Gelege...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 verschafft Foxconn fettes Umsatz-Plus

Das iPhone 8 kommt beim Käufer gut an, das prognostizierten nicht nur erste Berichte von Analysten, auch neue Zahlen des Apple-Auftragsfertigers Foxconn deuten darauf hin. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz im letzten Monat deutlich steigern.

Das iPhone 8 ist weit mehr als ein Trostpreis oder Ablenkung für die Ungeduldigen. Wie bereits mehrfach von Branchenbeobachtern notiert wurde, entwickelt sich die Nachfragesituation des neuen Smartphones gut. Nun hat Apples Auftragsfertiger Foxconn neue Zahlen für Umsatz und Gewinn vorgelegt. Demnach erlöste das Unternehmen rund 14,8 Milliarden Dollar im September, dies ist ein sattes Plus von 42,4% zum Vormonat. Natürlich hat Foxconn noch eine Hand voll anderer großer Kunden und es ist nicht möglich von dessen Kennzahlen auf iPhone-Auslieferungen zu schließen, doch Apple ist ein wichtiger Kunde des Fertigers und insbesondere bei kurzfristigen deutlichen Umsatzschwankungen ist ein Rückschluss auf eine positive Entwicklung der iPhone 8-Abnahmemenge durchaus am Platz. Der Umsatz sank um 3,7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, das stützt die aktuellen Prognosen: Das iPhone 8 ist ähnlich beliebt wie damals das iPhone 7 zum Verkaufsstart, doch zahlreiche Kunden warten auf das iPhone X. Jüngst wurde vermutet, 30% der iPhone-Käufer der ersten Stunde des neuen Lineups werden auf das neue Top-Modell warten. Am Ende des Jahres könnte Apple mit der gewählten Marktstartstrategie überaus gut dastehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone & Apple Pencil: 2019 soll erstes Modell mit Eingabestift erscheinen

iPhone & Apple Pencil: 2019 soll erstes Modell mit Eingabestift erscheinen auf apfeleimer.de

Die Hinweise, dass Apple anscheinend plant, ein iPhone Modell mit Apple Pencil Support anzubieten, verdichten sich zunehmend.

Nachdem bereits Tim Cook wohl eher aus Versehen in einem Interview anmerkte, dass er bereits einen iPhone-Prototyp mit Eingabestift-Unterstützung verwendet habe und die beiden perfekt harmonieren würden, meldet sich nun The Investor zu Wort, die anscheinend an Insiderinfos eines Apple Entwicklers gekommen sind.

Aktuelle A-Prozessoren nicht in der Lage, Handschrifteingabe zu verarbeiten!

Angeblich plant Apple, 2019 ein iPhone mit Apple Pencil Support anzubieten. Dafür stehe der Konzern angeblich bereits in Verhandlung mit diversen Stylusherstellern, die dann den iPhone Pencil herstellen könnten.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Aktuell war eine Implementation des Eingabestiftes ins iPhone X technisch nicht möglich. Der verbaute Prozessor wäre nicht in der Lage, Handschrift perfekt zu erkennen und zu verarbeiten. Daher arbeiten die Apple Entwickler in dem Fall in erster Linie an einem A-Prozessor, der entsprechendes kann. Die bisherigen Hinweise passen zum dem von Apple angemeldeten Patent einer Miniaturversion des aktuellen Apple Pencil.

Der Beitrag iPhone & Apple Pencil: 2019 soll erstes Modell mit Eingabestift erscheinen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple sagt sich beim iPhone ab 2018 von Touch ID los

Apple hat in diesem Jahr mit dem iPhone X die Weichen schon weg von Touch ID gestellt – und soll den Kurs im kommenden Jahr durchziehen. Das jedenfalls behauptet der anerkannte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Ab 2018 sollen demnach alle neuen iPhones nur noch mit Face ID kommen – egal, ob das technisch “notwendig” wäre.

Man soll Reisende nicht aufhalten

Kuo hat einen neuen Bericht veröffentlicht, der sich an Investoren richtet. Er handelt davon, dass Apple in Zukunft komplett auf Face ID als Authentifizierungsmechanismus setzen möchte und dafür auch bereit ist, Touch ID links liegen zu lassen. Mit der TrueDepth-Kamera und Face ID wolle Apple dann konsequent seinen technologischen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz ausspielen, heißt es weiter. Insofern könne man wohl davon ausgehen, dass Touch ID dann gehen müsse.

Laut dem Analyst, der üblicherweise sehr gut informiert ist, soll Apple im kommenden Jahr nur noch iPhones planen, deren gesamte Front aus Bildschirm bestehen, ähnlich wie beim iPhone X. Ein “iPhone-8-Nachfolger” sei demzufolge nicht geplant. Damit würde Apple dann, falls der Bericht zutreffend ist, das Ende von Touch ID bei neuen Geräten einläuten – es sei denn, das iPhone SE bekommt noch einen Nachfolger.

Kuo vertritt die Meinung, dass Apple mit der TrueDepth-Kamera einen wesentlichen technologischen Vorsprung gegenüber Android-Herstellern hat. Es dürfte die Mitbewerber Jahre kosten, bis sie eine ähnliche Technik auf den Markt bringen, so schrieb er kurz nach der Ankündigung des iPhone X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKit-Apps erobern den App Store: Spiele sind besonders beliebt

Eine der größten Neuerungen in iOS 11 war die Unterstützung des ARKits. Tim Cook sprach in diesem Zusammenhang sogar von einer Idee, die genauso wichtig ist wie das Smartphone selbst. Nun haben wir fast einen Monat die Gelegenheit gehabt, die erweiterte Welt von Apple zu erforschen. Die Analytikfirma Sensor Tower hat sich nun den AR-Trend genauer angeschaut und dabei festgestellt, dass die entsprechenden Apps am stärksten im Spielesegment vertreten sind.

Die erweiterte Welt im App Store

Etwa 35 Prozent der verfügbaren AR-Apps finden sich in der Spiele-Kategorie wieder. Im Vorfeld von iOS 11 hatten sich besonders AR-Dienstprogramme hervorgehoben. Hierunter fallen Tools, die beispielsweise Räume vermessen können. Gemessen an der Aufmerksamkeit, die diesem Anwendungsgebiet geschenkt wurde, bleibt diese Kategorie mit einem Anteil von 19 Prozent ein wenig hinter den Erwartungen zurück.

Auf dem dritten Platz positionieren sich mit 11 Prozent die Unterhaltungs-Apps. Hier wird fleißig in der AR-Welt gemalt oder auch virtuelle Haustiere gefüttert. Schade, dass es bisher in dem Bereich der Bildung so wenig AR-Apps geschafft haben. Hier soll momentan gerade einmal ein Anteil von 7 Prozent erreicht werden.

Beliebte Spiele und ein praktischer Helfer

Auch wenn Apple ursprünglich den App Store nicht als Spiele-Plattform geplant hatte, waren es doch schnell die Spiele, die sich als Zugpferd für den Store etablierten. So sorgen nun auch bei den AR-Apps die Spiele für die meisten Downloads. Dabei können die Spiele mit einem Download-Anteil von 53 Prozent ca. 62 Prozent der AR-App-Einnahmen erwirtschaften.

In den anderen Kategorien können sich in den Charts jedoch einzelne Apps aus dem Spielebecken herausstoßen. So ist die meistgekaufte App nicht etwa ein Spiel. Mit TapMeasure erobert eine der praktischsten Apps die Spitze der Top 10. So könnt ihr mit dem Vermessungsexperten problemlos ganze Räume vermessen und 3D-Modelle der Zimmer erstellen.

TapMeasure – AR utility (2,29 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest Protect: Smarter Rauchmelder zum Tag des Rauchmelders mit 20 Euro Rabatt

Ein Rauchmelder für knapp 100 Euro? Was zunächst einmal sehr teuer klingt, wird doch viele interessante Funktionen relativiert.

Nest Protect Rauchmelder iPhone

Seit diesem Jahr sind in allen Wohnungen und Häusern Rauchmelder verpflichtend. Ich war vor einigen Monaten wirklich überrascht, als mein damaliger Vermieter in meiner Wohnung Rauchmelder installiert hat und sich darüber wunderte, dass wir in quasi allen Zimmern bereits Rauchmelder haben. Bei den meisten Nachbarn wäre das nicht der Fall – eine Aussage, bei der ich nur mit dem Kopf schütteln kann. So ein Teil kostet im Baumarkt weniger als 20 Euro, hält 10 Jahre und kann Leben retten.

Als ich vor einiger Zeit die Ankündigung rund um die HomeKit-Rauchmelder von Elgato geteilt habe, gab es die nächste Diskussion mit euch: Braucht es wirklich einen so teuren Rauchmelder und was nutzt eine Benachrichtigung über einen Alarm auf dem iPhone, wenn man gar nicht Zuhause ist? Und ich bin mir sicher: Auch beim heute 20 Euro reduzierten Rauchmelder der Google-Tochter Nest wird es wieder Anlass zur Diskussion geben.

Statt 115,99 Euro könnt ihr den Nest Protect Rauchmelder heute bei Amazon für 95,99 Euro bestellen, der Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen. Damit kostet das Teilchen immer noch fünf Mal so viel wie ein herkömmlicher Rauchmelder, bietet dafür aber auch fünf Mal so viele Funktionen. Möglicherweise sind das für euch passende Argumente?

  • Nest Protect sendet Warnmeldungen sowie niedrige Batteriestände und den Ausfall von Sensoren per Push-Mitteilung. Das System testet sich dabei über 400 Mal am Tag selbst
  • Sobald das Licht ausgeschaltet wird, zeigt Nest Protect dank der Nachtwächter-Funktion über einen grünen Ring an, dass alles in Ordnung ist. Nachts von einem Batterie-Alarm geweckt zu werden, soll so nicht mehr passieren.
  • Wenn nur mal etwas in der Küche misslingt, geht nicht sofort der Alarm los. Stattdessen wird man per Sprachansage über das Problem informiert und hat einige Sekunden Zeit, den Rauchmelder direkt am Gerät oder per App stummzuschalten.
  • Bei Dunkelheit kann auf Wunsch ein Nachtlicht aktiviert werden, das auf Bewegung reagiert. So stößt man sich auf dem Weg zum Kühlschrank nicht die Füße.
  • Mehrere Nest Protect Rauchmelder lassen sich miteinander koppeln. Der Voralarm und die Sirene werden dann auch auf den andere Rauchmeldern aktiviert.

Nest Protect Alarm

Und abschließend hätte ich persönlich noch einen sechsten Grund, der für einen smarten Rauchmelder spricht: Im Falle eines Alarms können bei Dunkelheit automatisch alle angeschlossenen smarten Lampen angeschaltet werden, beispielsweise von Philips Hue. Ich bin an dieser Stelle aber auch ganz ehrlich: Momentan reichen mir meine normalen Rauchmelder, denn knapp 100 Euro für einen Nest Protect sind definitiv eine Hausnummer. Wie sieht es bei euch aus?

Nest Protect 2. Generation Rauch- und CO-Melder
50 Bewertungen
Nest Protect 2. Generation Rauch- und CO-Melder
  • Erkennt mit dem intelligenten Brandspektrumssensor sowohl schnell brennendes, offenes Feuer als auch langsame Schwelbrände.
  • Erkennt Kohlenmonoxid (CO) mit einem Langzeitsensor (Lebensdauer 10 Jahre).

Der Artikel Nest Protect: Smarter Rauchmelder zum Tag des Rauchmelders mit 20 Euro Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard mit Ziffernblock: Neue Version mit dem iMac Pro?

Apple Magic Keyboard ZiffenrblockApple bietet sein Magic Keyboard mit Ziffernblock erst seit vier Monaten an. Bereitet das Unternehmen dennoch jetzt schon ein Update für die große Ausführung seiner drahtlosen Tastatur vor? Die ungewöhnliche lange Lieferzeit von 6 bis 7 Wochen bei einer Bestellung im Apple Onlinestore nährt die Spekulationen diesbezüglich. Mit Blick darauf, dass wir für dieses Jahr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Who wants a stylus? Apple angeblich, fürs iPhone

Who Wants StylusDer Apple Pencil heißt nicht „iPad Pencil“. Möglicherweise hat Apple diese Entscheidung ja auch mit der Aussicht auf die Verwendung des Stiftes am iPhone gefällt? Einem Bericht aus taiwanischen Industriekreisen zufolge arbeitet Apple bereitet Apple dergleichen für das Jahr 2019 vor. Das ist noch lange hin und man muss sich fragen, was das Unternehmen davon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lil Pics – Bildbearbeitung

FARBEN SIND AUSDRUCKSSTARK 

„Die beste App für Schwangere und frischgebackene Mütter“: Helle und attraktive GRAFIKEN mit FARBENFROHEN VOREINSTELLUNGEN, einzigartigen Schriftarten, tollen Filtern und umwerfenden Overlays für Fotos!!! 

Schwangerschaftsmeilensteine | Baby-Meilensteine 

Sind Sie werdende oder frischgebackene Eltern? Lil Pics wird Ihnen dabei helfen, sich anschaulich und emotional an die wichtigsten Momente zu erinnern. Halten Sie nicht nur den Augenblick fest, sondern auch die damit verbundenen Gefühle.

Ihr Baby wächst nur einmal und jeder Moment ist wertvoll. 

Mit Lil Pics können Sie Ihre Fotos zu interessanten, unvergesslichen Geschichten machen und sie mit Freunden und der Familie teilen:

1. Wählen Sie Ihr Lieblingsfoto. 
2. Fügen Sie die gewünschten Zeichnungen, Meilensteine oder Entwicklungsdarstellungen hinzu. 
3. Erzählen Sie die Geschichte mit wunderschönen Schriftarten. 

Lil Pics ist ein magischer Ort, an dem Sie aus Ihren besten Fotos wahre Kunstwerke machen können: 

1. MEHRFARBIGE, liebevoll erstellte Illustrationen: 
– Monate, Wochen
– Doodles
– Sticker, die die ersten Errungenschaften markieren
– Lustige Sprüche 
– Rahmen 
– Zahlen
– Fortschrittleisten
– Kollektion für schwangere Frauen
– Geburtstage
(Sie können für jede Illustration aus einer Reihe von Voreinstellungen oder monochromen Farben wählen!!!) Mehrfarbige Bilder sorgen für Lebendigkeit und Freude in Ihren Kreationen! 

2. Handverlesene Schriftarten 

3. Tolle Filter und umwerfende Overlays

Schreiben Sie Ihre Geschichte in hellen Farben und formen Sie Ihr Leben aus warmem, goldenem Sonnenlicht, einem hellblauen Himmel, saftig-grünem Gras, zartrosa Herzen und Kinderlachen. 

Erfassen Sie jeden Augenblick und verleihen Sie ihm Farbe mit Lil Pics!

MITGLIEDSCHAFT PREISE UND VERTRAGSBEDINGUNGEN

Premium-Mitgliedschaft:
Die Premium-Mitgliedschaft bietet Wöchentliches Abo: 7,99 $ nach einer 3-tägigen kostenlosen Probezeit, um alle Inhalte und Funktionen zu entsperren und Werbung abzuschalten.

Ende der Testphase und der Abonnement-Verlängerung:
Der Preis gilt für Kunden aus den Vereinigten Staaten. Die Preisgestaltung in anderen Ländern kann variieren und die tatsächlichen Gebühren könnten abhängig von deinem Wohnsitzland in deine lokale Währung konvertiert werden. 
Zahlung wird bei Bestätigung des Kaufes von iTunes-Konto abgebucht.
Abonnement wird automatisch verlängert, sofern Auto-Verlängerung nicht mindestens 24 Stunden vor Ende der aktuellen Laufzeit ausgeschaltet wird.
Das Konto wird in den 24 Stunden vor dem Ende der aktuellen Periode zur Erneuerung belastet und die Kosten der Erneuerung werden bestimmt.
bonnements können vom Nutzer verwaltet werden und die automatische Verlängerung kann in den Account-Einstellungen des Nutzers nach dem Kauf deaktiviert werden.
Ungenutzte Anteile einer angebotenen kostenlosen Testzeit verfallen, wenn der Nutzer für diese Publikation ein Abonnement erwirbt, wo eines verfügbar ist.

Lil Pics - Bildbearbeitung (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vielleicht schon 2019: iPhone mit dem Apple Pencil

Bisher ist der Apple Pencil der iPad Pro-Reihe vorbehalten.


Aufs iPhone hat es der Stift noch nicht geschafft. Das hat auch technische Gründe, denn der iPad-Bildschirm funktioniert deutlich anders als das iPhone-Display mit 3D Touch. Hier müssten erst einmal der Pencil und seine Erfassung auf dem Schirm angepasst werden.

Doch möglicherweise will Apple diesen Weg nun gehen. Der Korea Herald will jedenfalls von Zulieferern erfahren haben, dass Apple an einem iPhone arbeitet, das den Stift unterstützt und das 2019 erscheinen könnte. Demnach müsste hierfür auch Apples A-Prozessor entsprechend angepasst werden.

Aus Kostengründen könnte es sich um einen „superkapazitiven“ Stift handeln, eine etwas andere Technik, als sie Samsung beim Galaxy Note 8 einsetzt. Sinn machen könnte so ein iPhone-Pencil durchaus, denn auch auf dem kleinen Bildschirm gäbe es viele Einsatzmöglichkeiten zum Schreiben und Malen per Stift.

Wäre Steve Jobs einverstanden?

Damit würde Apple allerdings mit einem alten Prinzip von Steve Jobs brechen, der den Finger für das denkbar beste Eingabewerkzeug gehalten hat. Ihr erinnert Euch sicher an seinen legendären Satz: „Wer will schon einen Stift?“ Tim Cook hat hier aber bereits vorgebaut. Er vermeidet Jobs‘ Ausdruck „Stylus“ wie der Teufel das Weihwasser, und spricht immer nur vom „Pencil“: „Ich glaube, dass Steve diesen Pencil geliebt hätte“.

(Via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeons 3: Dritter Teil des Fantasy-Strategiespiels jetzt für den Mac verfügbar

Der in Worms ansässige Spielehersteller Kalypso Media hat heute die Verfügbarkeit von Dungeons 3 bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um den dritten Teil der beliebten Serie, die Dungeon-Simulation mit Echtzeitstrategiespiel vereint. Der Vorgänger Dungeons 2 wird von Spielern größtenteils positiv bewertet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos für Mac: Personen erkennen und benennen

Personen Namen Vergeben Fotos MacHabt ihr in der neuen Fotos-App auf dem Mac schon mal versucht, fehlenden Gesichter hinzuzufügen? Der Vorgang ist nicht ganz so intuitiv wie früher, auch weil die App nicht automatisch neu erkannte Gesichter zur Identifikation vorschlägt, sondern ihr den Vorgang selbst anstoßen müsst. Wenn ihr einen Großangriff auf eure Fotosammlung starten und in einer konzertierten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple darf irisches Datencenter bauen

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil-Support am iPhone soll in Arbeit sein

Kommt der Apple Pencil-Support am iPhone? Ein Bericht aus Südkorea spricht von einem iPhone-kompatiblen Zeigegerät, das Apple in zwei Jahren bringen könnte. Bislang funktioniert der Apple Pencil nur am iPad Pro.

Wann kommt der Apple Pencil-Support am iPhone? Diese Frage wurde bereits wiederholt von Apple-Nutzern gestellt, seit Cupertino den Stylus auf den Markt gebracht hat. Doch bislang funktioniert er nur am iPad Pro, wo er allerdings zahlreiche Anwender begeistern konnte.-Stylus-Eingaben am Smartphone sind indes nichts neues, so hat etwa LG bereits entsprechende Smartphones im Angebot, von den stiftgesteuerten WindowsMobile-Pocket PCs aus grauer Vorzeit gar nicht erst zu sprechen. Mit einem Stylus alla Apple Pencil kann ein Anwender allerdings deutlich filigranere Eingaben tätigen und das kann er womöglich in absehbarer Zukunft auch am iPhone machen. Wie aus einem aktuellen Medienbericht hervorgeht, arbeiten Apple-Ingenieure gerade an einem Stift für das iPhone. Dieser setzt auf sogenannte supercapacitor-Komponenten, was den Aufbau vereinfachen und letztlich auch den Preis drücken soll. Somit könnte der iPhone Pencil am Ende gar günstiger werden als der Galaxy S Pen. Um eine flüssige Handschrifteingabe zu gewährleisten, benötigt der A-Series-CPU allerdings erneut ein kräftiges Update, so der Bericht. Ob aktuell verkaufte Apple Pencils dann ebenfalls am iPhone genutzt werden können, ist fraglich.

Apple Pencil mit iPad Pro

Apple Pencil mit iPad Pro

Mit dem Apple Pencil entfernt sich Apple von dem Nutzererlebnis, das Firmengründer Steve Jobs zu Lebzeiten propagiert hatte. Jobs lehnte einen Stift als Eingabegerät für das iPhone kategorisch ab, seine Sichtweise war allerdings auch vom Stand der damaligen Entwicklung geprägt. Damals waren die Touchscreens noch nicht für eine Fingerbedienung geeignet und die Technik und Oberfläche des iPhone sollte dies ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 überholt iOS 10 – auf 49 Prozent aller Geräte installiert

Etwas mehr als drei Wochen ist es her, dass Apple die finale Version von iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht hat. Mittlerweile ist iOS 11 auf knapp 49 Prozent aller iOS Geräte installiert. Damit hat iOS 11 den Vorgänger iOS 10 überholt.

iOS 11 auf 49 Prozent aller iOS-Geräte installiert

Ein paar wenige Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple iOS 11 freigegeben hat. iOS 11 hat es seitdem auf 48,60 Prozent aller iPhone, iPad und iPod touch geschafft. Gleichzeitig schafft es iOS 10 auf 45,47 Prozent aller Geräte geschafft. Auf alle älteren iOS-Versionen entfallen 5,93 Prozent der Geräte, so Mixpanel.

In den letzten Wochen haben wir die Adaption verfolgt. Nach 24 Stunden lag diese bei 10 Prozent. Nach einer Woche war iOS 11 auf 25 Prozent der Geräte installiert, nach zwei Wochen lag der Wert bei 38,5 Prozent und nun sind es 49 Prozent.

Seit der Freigabe von iOS 11 hat Apple drei iOS 11.0.x Updates mit Bugfixes veröffentlicht. Parallel dazu arbeitet Apple an iOS 11.1, welches neue Emojis mit sich bringt und den 3D Touch App Switcher zurück bringt.

iOS 11 verbreitet sich etwas schlechter als iOS 10. Dies lässt sich damit begründen, dass iOS 11 alle iOS-Geräte ohne 64-Bit Chip außenvorlässt. Geräte ab dem iPhone 5S können auf iOS 11 aktualisiert werden. Darüberhinaus findet der iPhone X Verkaufsstart erst im November statt. Dieses Gerät wird mit iOS 11 ausgeliefert. Der Verkaufsstart des iPhone X sowie die Freigabe von iOS 11.1 dürfte sich positiv auf die iOS 11 Adaption auswirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Cleverer Flugmodus speichert letzte Einstellungen

iOS 11 hat das Verhalten des Flugmodus verbessert – wir verraten Euch, was neu ist.

Zunächst das Wichtig: Das Standard-Verhalten der Option funktioniert wie immer. Einmal eingeschaltet – auch über das Control Center –, werden Bluetooth, Wifi und das Mobilfunknetz deaktiviert.

Ihr könnt weiterhin auch die ersten beiden wieder aktivieren. Eine kleine aber ziemlich nützliche Neuerung unter iOS 11 ist nun, dass gespeichert wird, welche Kombination der drei Funktionen ihr während des Flugmodus aktiviert hattet.

Flugmodus in iOS 11 wird smarter

(De-)Aktiviert Ihr diesen also erneut, werden nicht mehr automatisch alle Verbindungen gekappt. Stattdessen können WiFi oder Bluetooth standardmäßig aktiv bleiben. Ein Neuerung, die viele Reisen – und Aktionen zum Stromsparen – effizienter machen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berliner U-Bahn soll flächendeckend mit LTE versorgt werden

HandyBis Ende 2018 will die Telekom alle unterirdisch gelegenen Streckenabschnitte des Berliner U-Bahn-Netzes mit LTE ausstatten. Dies hat ein Telekom-Sprecher gegenüber der Berliner Zeitung angekündigt. Spätestens bis zum Frühjahr 2019 wollen die Telekom, Vodafone und die O2-Mutter Telefonica dann gemeinsam dafür sorgen, dass im gesamten Streckennetz der Berliner U-Bahn LTE-Empfang möglich ist. Als Vorbild für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-Puzzle „follow.trail“ jetzt auch auf dem iPad spielen

Premium-Puzzle „follow.trail“ jetzt auch auf dem iPad spielen

Vor einigen Wochen haben wir euch das damals im August ganz neu im AppStore erschienene iOS-Puzzle follow.trail (AppStore) vorgestellt. Damals war der Titel nur für iPhone optimert erschienen. Das hat sich nun geändert.

Nach einem Update ist follow.trail (AppStore) nun auch auf dem iPad mit oder ohne Retina-Display bestens spielbar. Somit könnt ihr das gelungene Premium-Puzzle nun auch auf dem großen Display eines iPads in perfekter Auflösung genießen. Das Update ist kostenlos, wenn ihr die 3,49€ teure Universal-App bereits auf eurem iPhone installiert habt und dies nun auf eurem iPad nachholen wollt.
-gki25849-
follow.trail (AppStore) ist ein Pfad-Puzzle mit minimalistischer Aufmachung und einer endlosen Menge prozedural erstellter Level. In diesen müsst ihr das gekachelte Spielfeld, das zum Teil mit weißen Feldern im Stile von kleinen Würfeln belegt ist, immer wieder leerräumen. Weitere Infos zu diesem gelungenen iOS-Puzzle für iPhone und nun auch iPad gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

follow.trail iOS Trailer

Der Beitrag Premium-Puzzle „follow.trail“ jetzt auch auf dem iPad spielen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac, iPhone, iPad & Apple Watch

In der aktuellen Woche dominieren nützliche Helfer für iOS und macOS die Top-Auswahl der App-Schnäppchen, wobei auch einige hochkarätige Spiele - wie Tomb Raider für macOS (-66%) - anzutreffen sind. Erwähnenswert sind ebenso unter anderem der Fischkalender Angeln Deluxe für iOS und watchOS (-50%), die Fotofilter-App Olli für iOS (gratis) sowie die Sound-Kulisse Noizio (-33%). Nachfolgend alle S...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 13.10.17

Bildung

Tiere Puzzle Spiele für Kinder Mädchen & Jungen 2+ (Kostenlos, App Store) →

Personal Statement (Kostenlos, App Store) →

Bücher

Nightmares from the Dollhouse (Kostenlos, App Store) →

Macabre Fairy Tales (Kostenlos, App Store) →

Camp Life and Tricks of Trapmaking (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

VPN Browser PRO - TOR powered Internet browsing (Kostenlos, App Store) →

Preflight IF (Kostenlos, App Store) →

Premium Music Search and Song Lyrics Pro-Searchify (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Mosaic Magic (Kostenlos, App Store) →

Color Accent (1,09 €, App Store) →

OVLA - Creative Typography Design (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

R5 Training (Kostenlos, App Store) →

Voice Cam - for Blind and Visually Impaired (Kostenlos, App Store) →

Medizin

Your Midwife (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

ISS Real-Time Tracker (Kostenlos, App Store) →

Tangle Patterns Mega Pack (Kostenlos, App Store) →

Navigation 

Smart World Clock (1,09 €, App Store) →

Produktivität

Magic Call Pro - Get Out Of Trouble in a Second (Kostenlos, App Store) →

Time Manager - Daily Time Tracker (Kostenlos, App Store) →

LetSketch (2,29 €, App Store) →

Reisen

Cajamarca Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Valdivia Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Makati Tourism Guide (3,49 €, App Store) →

Natal City Tourist Guide (3,49 €, App Store) →

Geneva City Guide (5,49 €, App Store) →

Goa Tourism Guide (5,49 €, App Store) →

India Offline Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Uluru-Kata Tjuta National Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Tennessee State Parks & National Parks (Kostenlos, App Store) →

Zagreb City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Labo Halloween Auto(4+) (2,29 €, App Store) →

Shape Switch - Tap 2 cross the color gates on road (Kostenlos, App Store) →

PumpkyBooh Augmented Reality (Kostenlos, App Store) →

Go To Town (Kostenlos, App Store) →

The Last Journey of the Kormet (Kostenlos, App Store) →

????-?????????? (Kostenlos, App Store) →

Jump Ninja Hero Pro (Kostenlos, App Store) →

??????? (Kostenlos, App Store) →

-PILA- (Kostenlos, App Store) →

Ninjas - STOLEN SCROLLS (Kostenlos+, App Store) →

Surgery Simulator - Emergency Foot Surgeon games (Kostenlos, App Store) →

The Great Detective Game (Kostenlos, App Store) →

iTech.drive (Kostenlos, App Store) →

Caravan Escape - a adventure games (Kostenlos, App Store) →

Escape The Factory - Let's start a brain challenge (Kostenlos, App Store) →

Room Escape - The Lost Key 5 (Kostenlos, App Store) →

Teddy Bear Escape Game - a adventure games (Kostenlos, App Store) →

The House 2 Escape Games - start a brain challenge (Kostenlos, App Store) →

Códice (Kostenlos, App Store) →

Battleship Online 2017 (Kostenlos, App Store) →

Aeroplane Chess 3D - Ludo VR (Kostenlos, App Store) →

Chapay HD (Kostenlos, App Store) →

Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel (Kostenlos+, App Store) →

HappyTruck (Kostenlos+, App Store) →

Sport

Football Scout (Kostenlos, App Store) →

Basketball Scout (Kostenlos, App Store) →

Handball Scout (Kostenlos, App Store) →

Soccer Scout (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Snax Snax Stickers (Kostenlos, App Store) →

Bearfuls Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Baby Doggy Day Care - start a brain challenge game (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

FAX - Send FAX from iPhone (Kostenlos, App Store) →

hh2 Remote Payroll (2,29 €, App Store) →

SpeakFrench 2 (14 French Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

VeryPDF Office to PDF Converter (Kostenlos, App Store) →

SpeakRussian 2 (6 Russian Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update von WhatsApp behebt Probleme mit Push-Benachrichtigungen

Für viele Nutzer von WhatsApp auf dem iPhone gab es in den letzten Tagen einige Probleme mit Push-Benachrichtigungen. Statt wie gewohnt, lieferte WhatsApp bei einer neuen Nachricht keinen Hinweis darüber an den Nutzer. Weder als Push-Benachrichtigung, noch als Symbol am App-Icon. Erst beim Öffnen der App wurden die neuen Nachrichten angezeigt. Ein Update soll diesen Fehler nun behoben haben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Potential für ARKit - Spiele derzeit noch am beliebtesten

Schon im letzten Jahr zeigte Apple-CEO Tim Cook sein Interesse an der erweiterten Realität und gab dies seither mehrfach im Rahmen der Besprechung der Quartalszahlen gegenüber Analysten zu verstehen. Auf der diesjährigen WWDC kündigte man dann an, zusammen mit iOS 11 die größte Plattform für AR-Inhalte an den Start zu bringen. Dabei sollte vor allem ARKit die Entwicklung vereinfachen. Nun zeigt eine erste Studie, wie sich Apples AR-Technologie schlägt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Originals: Cupertino möchte Filmstudio mieten

Apple treibt seine TV-Ambitionen voran. Es plant die Anmietung eines Studiogeländes in Los Angeles und der Regisseur Steven Spielberg produziert eine Serie für Apple.

Werden wir bald Apple-Originals sehen? Möglich wäre es, denn Cupertino trägt sich mit dem Vorhaben  ein rund 8.000 Quadratmeter großes Studioareal in Los Angeles zu mieten, wie aus jüngsten Berichten hervorgeht. Apple könnte demnach bis zu 3,8 Millionen Dollar Miete jährlich zahlen, falls es in dem Komplex tatsächlich Inhalte produziert. Apple könnte ab Januar kommenden Jahres einziehen.

Filmstudio in LA | 9to5mac

Dies ist bereits die zweite neue Entwicklung innerhalb weniger Tage, die unterstreicht, wie aggressiv Apple derzeit in das Segment eigener Inhalte eindringt. Zuvor wurde bekannt, dass Cupertino Regisseur Steven Spielberg für die Produktion einer zehnteiligen Fortsetzung der 80er-Jahre-Fantasyreihe The amazing Stories gewinnen konnte. Fünf Millionen Dollar wird der Filmemacher hierfür zur Verfügung haben. Ausgestrahlt werden sollen die Folgen 2018. Die ersten Gehversuche mit eigenen Inhalten, die Apple bislang unternahm, vermochten das Interesse des geneigten Zuschauers nicht unbedingt zu fesseln. Das mag auch damit zu tun haben, dass dieser Zuschauer im Grunde meist ein Zuhörer war, denn diese Inhalte wurden exklusiv über Apple Music verteilt und hatten zumeist auch musikalische Themen abgehandelt. Echte eigene Spielfilme oder Serien hat Apple bislang nicht im Programm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X versteckt Mitteilungen vor fremden Blicken

Für Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm gibt es aktuell drei Möglichkeiten. Entweder zeigt das iPhone immer eine Vorschau des Inhaltes, oder nur wenn das Gerät z.B. durch Touch ID entsperrt wurde. Die dritte Möglichkeit ist, dass die Vorschau nie angezeigt wird und die Nachricht erst geöffnet werden muss. Das iPhone X könnte diesen Vorgang mit Face ID bald komfortabler lösen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartendienst: Apple-Fahrzeugflotte wieder verstärkt in Europa unterwegs

Seit über zwei Jahren unterhält Apple eine Fahrzeugflotte, die gezielt Straßen abfährt, um das Datenmaterial des hauseigenen Kartendienstes zu verbessern. Nachdem die Autos des Konzerns im Sommer vorrangig in den USA unterwegs waren, nehmen sie seit einiger Zeit wieder verstärkt Europa ins Visier. Erstmals ist auch Schottland dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BBEdit 12 ist da

BBEdit 12 ist da

Der traditionsreiche Mac-Texteditor liegt in einer neuen Version vor und ist bereit für High Sierra. Geschraubt wurde unter anderem an Such- und Textmanipulationsfunktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADDY: text auf bild und bilder beschriften

Jeder kann KREATIV SEIN mit ADDY!
Fügen Sie verblüffende MEHRFARBIGE Kunstwerke hinzu, mit ausgewählten VOREINSTELLUNGEN, umwerfenden SCHRIFTTYPEN, erstaunlichen FILTERN und wunderschönen EINBLENDUNGEN auf Ihren Fotos. 

FÜR DEN TÄGLICHEN GEBRAUCH:
– Beginnen Sie den Tag mit positiven GUTEN-MORGEN-Kunstwerken und einer Tasse frisch gebrühten Kaffees
– Erfassen Sie Ihre MUSIK-Stimmung 
– Motivieren Sie sich und andere durch Posten Ihrer Leistungen bei der Morgenroutine mit ADDYs mehrfarbigen ZAHLEN und großartigen SCHRIFTTYPEN
– Drücken Sie Ihre LIEBE durch Herzen und wunderschöne Sätze aus
– Spenden Sie kreativen Dank mit Unmengen von DANKES-Kunstwerken
– Entwerfen Sie GEBURTSTAGSGRÜSSE
– Laden Sie zu Partys ein und schreiben Sie joviale Berichte über die Feier
– Teilen Sie neue Fertigkeiten mit anderen 
– Drücken Sie Gefühle aus 

FÜR BLOGGER:
Nutzen Sie unsere reichhaltige Sammlung von SCHRIFTTYPEN, um Meisterstücke für Ihren BLOG oder Ihre SOZIALEN Netzwerke zu erstellen. Präsentieren Sie Ihre Gedanken auf anspruchsvolle, anregende Weise oder verwenden Sie unsere Alltags-Sammlung, um Aufmerksamkeit auf Ihren Inhalt zu lenken.

FÜR FOTOGRAFEN:
Experimentieren Sie mit ADDYs FILTERN und EINBLENDUNGEN: Sie ändern vertraute Gegenstände und machen KUNST aus ihnen.

Merkmale:
– Umfassende und lebendige Sammlung von KUNSTWERKEN (Sätze, Grundformen, Geburtstag, Kritzeleien, Rahmen, Spaß, Liebe, Musik und Zahlen – über 400 Artikel)
– Mehr als 40 coole SCHRIFTTYPEN
– Großartige Effekte (10 Filter und über 50 Einblendungen)
– Speziell entwickelte VOREINSTELLUNGEN für mehrfarbige Kunstwerke
– Möglichkeit, Opazität zu ändern und Schatten hinzuzufügen
– Freundliche Benutzeroberfläche und SCHICHTEN!!!

ADDY: text auf bild und bilder beschriften (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 6.26 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apples Jimmy Iovine und Dr. Dre legen Grundstein für neue Kunst- und Technologie-Akademie

Die Apple Mitarbeiter Jimmy Iovine und Dre. Dre haben in dieser Woche den Grundstein für die The Jimmy Iovine and Andre Young Academy for Arts, Technology and The Business of Innovation, einer neuen Akademie, die unter dem Dach der renommierten University of Southern California (USC) eröffnen wird, gelegt. Für 2019 ist die Eröffnung geplant.

Apples Jimmy Irvine und Dr. Dre legen Grundstein für neue USC Academy

Der Ursprünge dieser neuen Akademie gehen ins Jahr 2013 zurück, als Iovine und Dr. Dre 70 Millionen Dollar für die Errichtung der rund 1.000qm großen Akademie gespendet haben. Auch wenn es noch rund zwei Jahre dauern wird, bis das erste Gebäude, die „Jimmy Iovine and Andre Young Hall“ eröffnen wird, hat das eigentlich angebotene Studium bereits begonnen. Die Unterrichtseinheiten finden in anderen Gebäuden der USC statt.

Die neue Akademie fokussiert sich auf vier Studienbereiche: Kunst und Design, Ingenieurwesen und Informatik, Geschäfts- und Risikomanagement sowie Kommunikation. Aktuell nehmen 114 Studenten am Programm teil und diese werden im Mai kommenden Jahres ihren Abschluss erreichen.

Bestandteil des Studiums ist ein Wettbewerb, bei dem Studenten für eine originelle Idee 10.000 Dollar gewinnen können. Einige Studenten haben kürzlich Praktika bei Facebook, Hulu, Sony und Oculus absolviert. Um in die Akademie aufgenommen zu werden, müssen Studenten ein intensives Bewerbungsverfahren durchlaufend und unter anderem ein Portfolio und ein Video ihrer eigenen Ideen vorlegen. Anschließend müssen sie sich einer Auswahlkommission stellen.

Ziel ist es den Studenten „beide Sprachen“, die Sprache der Technologie und die Sprache der freien Künste zu vermitteln. Natürlich haben Iovine und Dr. Dre im Hinterkopf, neues Personal für Apple und Beats zu finden. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Kalender „miCal“ bietet jetzt eine größere Schriftart an

Der Kalender miCal wurde auf Version 7.9.1 aktualisiert. Diese Änderungen greifen ab sofort.

mical 7.7

Welchen Kalender man auf iPhone und iPad nutzt hängt vom persönlichen Geschmack ab. Ich setze seit Jahren auf Fantastical und bin mit dem Kalender mehr als zufrieden. In der Community ist aber auch miCal (App Store-Link) sehr beliebt. Jetzt hat der Entwickler Holger Frank ein eher kleines Update veröffentlicht, das aber die Funktion mit bringt, die sich die meisten Nutzer gewünschte haben: Eine Anpassung der Schriftgröße.

Allerdings gibt es keine übergreifende Einstellung, sondern zwei neue Modi: „Mehr Kontrast“ und „Größere Schrift“. Die Namensgebung ist selbsterklärend. Wie genau die Änderungen aussehen, seht ihr im folgenden Vergleich. Des Weiteren gibt es weitere Fehlerbehebungen und Optimierungen an vielen Stellen.

mixal vergleich

Der Entwickler Holger Frank lässt uns wissen: „Dazu haben wir zwei neue Modi – ‚Höherer Kontrast‘ und ‚Größere Schrift‘ – eingeführt. Das Thema ist in miCal deswegen nicht so einfach, weil wir ingesamt über 60 verschiedene Schriften/Schriftgrößen verwenden (wir haben ja alleine 10 Ansichten mit Terminen und Erinnerungen, diese jeweils für iPad und iPhone). Deshalb war es nicht sinnvoll die Schriftgrößen selektiv einzustellen – dazu wäre das User-Interface einfach zu komplex geworden. Wir haben jetzt versucht durch diese drei einfachen Stufen die Lesbarkeit zu erhöhen und dabei den Rest des miCal-Feelings nicht negativ zu beeinflussen.“

miCal punktet vor allem mit einem übersichtlichen Dashboard, in dem man alle aktuellen Termine, Aufgaben und Geburtstage auf einen Blick sieht. Zusätzlich können im Dashboard Informationen zum aktuellen Wetter und eine Monatsansicht eingeblendet werden. Praktisch ebenfalls: Einträge lassen sich einfach per Drag’n’Drop verschieben, so spart man sich manuelle Änderungen, wenn man nur mal eben einen Termin um ein paar Stunden oder einen Tag verschieben möchte.

Besonders die Tages- und Wochenansicht scheint bei vielen Nutzern sehr beliebt zu sein. Der Kalender für iPhone und iPad kostet aktuell 2,29 Euro, ist 32,7 MB groß und ist auch auf der Apple Watch heimisch. Welche Kalender-App kommt bei euch zum Einsatz?

WP-Appbox: miCal (2,29 €, App Store) →

Der Artikel iOS-Kalender „miCal“ bietet jetzt eine größere Schriftart an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitterrific 5: Die neue Mac-App für Twitter im Test

Die Version 5 des beliebten Twitterriffic Twitter-Clients ist vor kurzem für macOS erschienen.

Wir haben sie uns genauer angesehen, denn sie beinhaltet einige coole Features, die Twitter in Form eines Software-Client um einiges attraktiver machen als die Web-Version – auch für User, die schon einen solchen nutzen.

So werden Euch zum Beispiel in Twitterriffic auf Wunsch keine gesponserten Tweets angezeigt. Ihr seht dann – weiter wie gewohnt in chronologischer Reihenfolge – nur das, was die Nutzer posten, denen Ihr tatsächlich folgt.

Natürlich sind Benachrichtigungen an Bord. Habt Ihr mehrere Accounts? Kein Problem – Ihr könnt Euch mit allen anmelden und diese auch  in mehreren Fenstern gleichzeitig nutzen.

Viele Optionen zur Personalisierung

Besitzt Ihr das iOS-Gegenstück zur App, wird die aktuelle Position in der Timeline zudem mit dieser synchronisiert. Zu den weiteren, in unseren Augen sehr nützlich Features gehören unter anderem die Option, die Schriftart zu ändern und die Tatsache, dass es diverse Themes zur Personalisierung gibt.

Ihr seht: Twitter-Power-User, die vielleicht auch auf der Suche nach einer Alternative zu ihrer aktuellen Twitter-Lösung für macOS sollten sich einen Kauf zumindest durch den Kopf gehen lassen. (ab OS X 10.11, 64-bit, englisch)

Twitterrific 5 for Twitter Twitterrific 5 for Twitter
(6)
21,99 € (7.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-App für Apple TV mit iOS-Geräten verbinden

Twitter Apple TvWer ihr die Twitter-App auf Apple TV nutzt, kann diese nun mit einem iOS-Gerät verbinden, um beispielsweise direkt auf auf dem TV-Gerät gelesen Tweets zu reagieren. Twitter hat diese Neuerung im Zusammenhang mit dem diese Woche veröffentlichten Update der App auf Version 7.9 angekündigt. Die Neuerung ist zum aktuellen Zeitpunkt für deutsche Nutzer allerdings längst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Virtual-Reality-Headset für Endverbraucher

Apple forscht verstärkt auf dem Feld der virtuellen Realität. Ein kürzlich vom US Patent & Trademark Office veröffentlichtes Patent des Konzerns beschäftigt sich mit Virtual-Reality-Kits für die verschiedensten Anwendungsbereiche, darunter Produkte für Endverbraucher und konzerninterne Tests von Prototypen. Virtuelle Realität als Zukunftsfeld Das Patent beschreibt sowohl statische als auch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 PDF Converter für Word mit OCR

AnyMP4 PDF to Word Converter ist ein Must-have für Heimanwender und kleine Unternehmen! Er kann jede PDF-Datei in Microsoft Word 97-2003, Microsoft Word 2007 und Rich Text Format konvertieren. Neben der Umwandlung von PDF-Dateien erlaubt diese Software Benutzern, PDF-Datei mit anderen berühmten PDF-Programm wie Adobe Reader zu öffnen und zu bearbeiten. Außerdem macht die OCR-Technologie Ihr Ausgabedokument deutlicher und der Umwandlungsprozess wird beschleunigt.

1. PDF-Datei in Word konvertieren
Es hilft Ihnen, PDF-Datei in Microsoft Word 97-2003, Microsoft Word 2007 und Rich Text Format zu konvertieren. Sie sind in der Lage, das Seitenbereich auszuwählen. Zum Beispiel können Sie alle Seiten wählen, die gewünschten Seiten wählen oder nur eine Seite konvertieren. Sie sind auch in der Lage, das Ausgabeformat zu wählen, den Ausgabeordner einzustellen sowie die PDF-Datei zu umbenennen.

2. OCR-Technologie unterstützen, um die PDFs deutlicher zu erkennen
Das Programm unterstützt OCR-Technologie und Sie können jeden Modus wie Präzision, Ausgeglichen und Geschwindigkeit wählen. Der Präzision-Modus kann Ihnen die beste Qualität für die Texterkennung bieten. Der Geschwindigkeit-Modus bietet 2 bis 2,5 mal schneller Erkennungsgeschwindigkeit auf Kosten einer moderat erhöhten Fehlerrate (1,5 bis 2 mal mehr Fehler). Der Ausgeglichen-Modus ist ein Zwischenmodus zwischen Präzision und Geschwindigkeit. Außerdem gibt es viele Sprachen für Sie zu wählen, die für eine bessere Erkennung mit OCR verwendet werden. Darüber hinaus unterstützt diese spezielle Software, verschiedene PDF-Dateien gleichzeitig mit hoher Geschwindigkeit und perfekter Qualität zu konvertieren.

3. Das Seitenbereich wählen und einfach zu bedienen
Dieser PDF to Word Converter kann das Seitenbereich wählen und den Ausgabeordner einstellen. Mithilfe der OCR-Technologie kann er den Ausgabedatei-Effekt sowie die Erkennungsgenauigkeit und Geschwindigkeit verbessern. Weiterhin unterstützt diese Software „Batchkonvertierung“. Damit können Sie verschiedene Ausgabeformate für eine PDF-Datei einstellen, und viele PDF-Dateien gleichzeitig umwandeln können. Es gibt keine Einschränkung, um jede beliebige PDF-Datei zu konvertieren.

AnyMP4 PDF Converter für Word mit OCR (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.1: Zahlreiche neue Emojis

iOS 11.1: Zahlreiche neue Emojis
[​IMG]

Apple hat angekündigt, mit dem Release von iOS 11.1 zahlreiche neue so genannte Emojis einzuführen. Apple hat die kleinen Zeichen nach dem World Emoji Day angepasst und bereits im Juni eine...

iOS 11.1: Zahlreiche neue Emojis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go Fotowettbewerb: Gewinnt ein Pokémon Go Preispaket von Niantic!

Pokémon Go Fotowettbewerb: Gewinnt ein Pokémon Go Preispaket von Niantic! auf apfeleimer.de

Pokémon Go Fotowettbewerb: Solltet Ihr zu den Fans von Pokémon Go gehören und das AR Spiel nach wie vor zocken, dann haben wir hier eine interessante Meldung für Euch.

Niantic startet Auf Instagram einen Pokémon Go Fotowettbewerb.

Pokémon Go Fotowettbewerb: „Einsendeschluss“ 25.10.2017

Um genau zu sein geht es darum, dass ihr versucht, seltene Pokémon nicht nur zu fangen, sondern von diesen ein eindrucksvolles Foto zu erstellen. Im Idealfall finden sich die Pokémon in einer Gegend, in der ihr dann dank passendem Hintergrund einen richtig coolen Schnappschuss erstellen könnt.

Die Gewinner haben die Chance auf ein Pokémon Preispaket, bestehend aus einem Pokémon Go Armband, einem von Pokémon Go Team unterschriebenen Poster und Pokémon Go Bluetooth Kopfhörer.

Pokémon
Pokémon Go Fotowettbewerb

Der „Einsendeschluss“ ist der 25. Oktober. Bis dahin müsst Ihr Euren Schnappschuss auf Instagram hochgeladen haben. Hier geht’s zu den Regeln des Wettbewerbs. Diese sind relativ lang und solltet Ihr auf jeden Fall einmal durchlesen.

In diesen stehen Hinweise, dass zum Beispiel keine Bilder auf privaten Grundstücken ohne entsprechende Erlaubnis aufgenommen werden dürfen, dass auf den Bildern keine identifizierbaren Personen zu erkennen sein dürfen und dass auf den Bildern keine Einblendungen von Werbezeichen enthalten sein dürfen.

Solltet Ihr an dem Wettbewerb teilnehmen, wünschen wir euch viel Spaß beim Fotografieren und viel Glück beim Gewinnen eines der Pokémon Preispakete!

Der Beitrag Pokémon Go Fotowettbewerb: Gewinnt ein Pokémon Go Preispaket von Niantic! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobieren: Live-Photos-Effekte mit iOS 11

Iphone FotoDie Meinungen zu Apples Kamerafunktion "Live Photos" sind unterschiedlich. Nicht wenige Nutzer haben das Feature versehentlich aktiviert und ärgern sich beim Durchblättern in der Fotos-App über „verwackelte“ Bilder, andere iPhone-Fotografen zeigen sich dagegen Begeistert von den animierten Schnappschüssen. Mit iOS 11 lassen sich die Live-Fotos mit zusätzlichen Effekten belegen. Im Bearbeiten-Menü der Bilder sucht ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Code- und Texteditor BBEdit: Version 12 mit vielen Verbesserungen ist da

Vor 25 Jahren feierte BBEdit auf dem Mac Premiere, nun schickt der US-Entwickler Bare Bones Software die verbesserte Version 12 des Code- und Texteditors ins Rennen. Die Basisausführung kann kostenlos genutzt werden, sie entspricht dem Funktionsumfang des eingestellten TextWrangler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu bei Apple: Das clevere Fahrradzubehör SmartHalo

Simples Fahrradfahren war gestern, die Zukunft gehört dem „smarten Biken“.


Hierfür hat die kanadische Firma SmartHalo ein cleveres Zubehör mit iOS-Anschluss ausgetüftelt, das jedes Radl mit intelligenten Funktionen ausstattet – und sei es noch so ein alter Drahtesel. Apple hat den SmartHalo, der bei Kickstarter finanziert wurde, nun in seinen Store aufgenommen – zunächst in den USA, vielleicht bald auch in Deutschland. Hierzulande könnt Ihr das wirklich interessante Gadget im Shop von SmartHalo für 139 Euro kaufen.

Herzstück ist eine Lampe, die aber viel mehr kann als ein normales Fahrradlicht. Sie bietet unter anderem Diebstahlschutz, Navigation und Fitnesstraining. Der SmartHalo („Schlauer Schein“) verbindet sich per Bluetooth drahtlos mit der dazugehörigen App für iOS und Android, das Smartphone kann dann in der Tasche bleiben. Dadurch sind diese Funktionen möglich:

  • Diebstahlschutz: Sobald sich jemand am Fahrrad zu schaffen macht, wird ein lauter Alarmton ausgelöst. Wenn es nur ein kurzes Rütteln war, schaltet sich die Alarmanlage gleich wieder ab. Wenn das Fahrrad aber bewegt wird, geht der Krach weiter – kein Vergnügen für einen Dieb, der sich dann wohl lieber ein schlechter gesichertes Fahrrad sucht. Der SmartHalo selbst ist mit einem diebstahlsicheren Schließsystem am Lenker befestigt und lässt sich ohne Spezialschlüssel nicht abmontieren. Sobald sich der Besitzer des Fahrrads mit seinem Smartphone nähert, wird das Signal deaktiviert. Ohne Handy wird der Alarm mit einem persönlichen Code abgeschaltet.
  • Navigation: Der SmartHalo übernimmt das Ziel aus der App, und zeigt dem Fahrer durch Leuchtzeichen und Blinken auf dem runden Display am Lenker den richtigen Weg. Bei durchschnittlich einer Stunde Radeln am Tag soll der Akku drei Wochen durchhalten. Dann lässt er sich mit dem Schlüssel abnehmen und per USB aufladen.

  • Anruf- und SMS-Benachrichtigung: Sobald das Smartphone in der Tasche klingelt oder eine Nachricht eintrifft, zeigt der SmartHalo das mit einem blauen Signal an. Wenn der Radfahrer will, kann er dann anhalten, und sicher telefonieren oder Nachrichten lesen.
  • Fitness: Der SmartHalo zeichnet die gefahrenen Strecken auf, die sich danach in der App abrufen lassen. Er misst Kalorien, Höhenmeter und andere Daten. Und die Messungen müssen nicht extra eingeschaltet werden, Losfahren genügt. Das Display zeigt außerdem an, ob der Fahrer seine Fitnessziele schon erreicht hat – oder ob er noch mächtig strampeln muss.
SmartHalo - Bike smarter. SmartHalo - Bike smarter.
(8)
Gratis (Uni, 109 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TIL: Inhalt von Benachrichtigungen mit iOS 11 erst nach Entsperren anzeigen

Mit iOS 11 bieten iPhones und iPads eine Möglichkeit, den Inhalt von Benachrichtigungen erst nach dem Entsperren anzuzeigen. Wir begrüßen euch zu einer neuen Ausgabe von Today I Learned!

In den Einstellungen von iOS 11 könnt ihr unter Mitteilungen > Vorschauen zeigen auswählen, wann der Inhalt von eintreffenden Benachrichtigungen auf dem Lockscreen angezeigt werden soll. Bereits zuvor haben einige Apps die Möglichkeit angeboten, Benachrichtigungen immer ohne ihren eigentlichen Inhalt darzustellen, neu ist die systemweite Option, den Inhalt nach dem Entsperren einzublenden.

Im Klartext bedeutet das: Alle Benachrichtigungen auf dem Lockscreen werden lediglich als Icon der App angezeigt, der eigentliche Inhalt ist erst sichtbar, wenn man das iPhone oder iPad entsperrt hat. Gültig ist das nicht nur für neue Benachrichtigungen, auch die alten Hinweise – seit iOS 11 über einen Wisch nach oben einsehbar – werden erst nur als Platzhalter dargestellt. Besonders interessant ist diese Funktion mit Blick auf Face ID im iPhone X, dort soll die Entsperrung laut noch schneller gehen und nur erfolgen, wenn der Nutzer wirklich auf das Telefon schaut. Eure Geheimnisse sind also auch auf dem Lockscreen gut geschützt.

We learned!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten. 

Eigenschaften des Spiels:
• die Börse kennen lernen
• Trading-Strategie üben
• Profil verwalten
• 2-5 Spieler
• Multispieler
• spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten 
• Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
• Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

Börsenspiel (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Side Winder will Probleme lösen: Wie Apple das MacBook-Netzteil verschandelte

Früher war selbst das MacBook-Netzteil ein Stück Design. Mittlerweile hat sich das leider geändert. Auch ich bin nur wenig begeistert.

The Side Winder Netzteil

Bis vor einem Jahr konnte ich alle MacBook-interessierten Freunde mit einer ganz kleinen Sache beeindrucken: Dem MagSafe-Adapter, der wohl schon etliche MacBooks vor dem Absturz vom Tisch gerettet hat. Dass Apple im Zuge der Umstellung auf USB-C auf eben dieses Extra verzichten muss, war bereits vorher abzusehen. Aber auch sonst hat man beim Netzteil wirklich nachgelassen.

Während man das Kabel bei der MagSafe-Edition noch problemlos um zwei kleine Plastikclips aufrollen und danach befestigen konnte, gibt es diese Möglichkeit bei den neuen USB-C-Netzteilen nicht mehr. Das Kabel muss manuell um das Netzteil gewickelt werden, was weniger praktisch und vor allem weitaus unästhetischer ist. Ebenfalls ärgerlich: Die in manchen Fällen sehr nützliche Netzteil-Verlängerung ist nicht mehr im Lieferumfang enthalten und muss bei Bedarf für 25 Euro bestellt werden.

The Side Winder hat bei Kickstarter viele Unterstützer gefunden

Spätestens bei Verwendung der Verlängerung ist das Kabel-Chaos im Rucksack oder in der Reisetasche aber vorprogrammiert. Genau diesem Problem will sich ein bereits erfolgreich finanziertes Kickstarter-Projekt annehmen, das ihr noch eine knappe Woche unterstützen könnt: The Side Winder.

Es handelt sich um eine kleine Spindel für alle MacBook Pro und MacBook Air Modelle, in die das Netzteil eingelegt wird, bevor man „am Rad“ dreht und die beiden Kabelende, im aktuellen Fall also die zusätzliche Netzteil-Verlängerung sowie das USB-C-Kabel, ordentlich aufrollt.

The Side Winder

Praktisch: The Side Winder erlaubt es, dass Kabel nicht ganz abrollen zu müssen, sollte die Distanz zwischen MacBook und Steckdose das nicht erfordern. Auf der anderen Seite muss man leider auch anmerken: Der zusätzliche Komfort macht das Netzteil zu einem deutlich größeren Klotz.

Falls euch The Side Winder trotzdem gefällt, könnt ihr ihn bei Kickstarter für 25 US-Dollar „vorbestellen“. Leider auch bei diesem Projekt schade: Die exorbitant hohen Versandkosten in Höhe von 22 US-Dollar, die aus dem günstigen Zubehör schon fast einen teuren Spaß machen. Inklusive Einfuhrumsatzsteuer kommt man auf einen Preis von knapp 50 Euro, was zumindest meine Schmerzgrenze übersteigt.

Aber wer weiß? Vielleicht lässt Apple seine kreativen Köpfe ja in den kommenden Jahren noch mal mit dem Netzteil spielen und verkauft uns das dann irgendwann als die große Revolution?

Der Artikel The Side Winder will Probleme lösen: Wie Apple das MacBook-Netzteil verschandelte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waldbrände in Kalifornien: Apple spendet 1 Millionen Dollar

Ihr werdet es den Medien vielleicht schon entnommen haben. In Kalifornien wüten verheerende Waldbrände. Ss sind bereits über 30 Menschen ums Leben gekommen und weitere Todesopfer werden erwartet. Zudem verstören die Waldbrände viele Wohnhäuser und sonstige Gebäude. Die Situation vor Ort ist mehr als angespannt und diese könnte sich noch verschlimmern.

Apple spendet 1 Millionen Dollar für Opfer der Waldbrände in Kalifornien

Kalifornien wird von den schlimmsten Waldbränden seit Jahren heimgesucht. Die Feuerwehr und Hilfsorganisationen arbeiten mit Hochdruck daran, das Feuer zu stoppen und den betroffenen Menschen vor Ort zu helfen.

Per Twitter hat sich Apple CEO Tim Cook zu Wort gemeldet, und bestätigt, dass das Unternehmen Geld für die Nothilfe spendet. Laut San Francisco Chronicle sind es 1 Millionen Dollar. Darüberhinaus hat Apple ein Programm aufgelegt, welches es vorsieht, dass Spenden von Apple Mitarbeitern verdoppelt werden. Für jeden Mitarbeiter, der sich an der Spendenaktion beteiligt, legt Apple noch einmal eine Spende obendrauf.

Auch andere Unternehmen aus dem Silicon Valley beteiligen sich an der Spendenaktion. Facebook spendet ebenso 1 Million Dollar und Google beteiligt sich mit 500.000 Dollar.

Apple hat in den letzten Wochen und Monaten bereits mehrere Spendenaktionen ins Leben gerufen. So wurde unter anderem Geld für die Opfer des Hurrikans Harvey gespendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

INFINIROOM: toller, aber auch verdammt schwerer Plattformer neu im AppStore

Unter den Neuerscheinungen der Wochen ist das Arcade-Game INFINIROOM (AppStore) zu finden. Die Universal-App ist ein hammerharter Plattformer als Gratis-Download.

In dem Spiel lauft ihr mit einem kleinen Roboter an der Innenwand durch einen kleinen viereckigen Raum, der zudem ständig seine Form ändert. An den Wänden erscheinen zufallsbasiert Kästchen, die eurem kleinen Helden bei Kontakt einen Stromschlag versetzen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern beendet eine Runde in diesem kleinen Highscore-Jump’n’Run umgehend.
-gki26286-
Um dies zu verhindert, könnt ihr per Displayberührung rechts springen sowie links auf die andere Seite des Raumes springen, um dann in entgegengesetzte Richtung weiterzulaufen. Wirklich herausfordernd wird es nicht nur durch die Elektroschocks, sondern auch noch durch rotierende Hindernisse.

Wie lange haltet ihr durch?

Es sind schnelle Reaktionen und das richtige Timing sowie aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades eine hohe Frustrationsgrenze erforderlich, um in diesem kniffligen, aber auch wirklich tollen Plattformer einen beachtliche Überlebenszeit und damit einen entsprechenden Highscore aufzustellen. Über diesen schaltet ihr weitere Figuren frei.
-a-
Wollt ihr das uns bisher nicht störende Ticketsystem sowie die gelegentlichen Werbeunterbrechungen deaktivieren, könnt ihr die Premium-Version für 3,49€ via In-App-Kauf freischalten. Aber auch ohne die Ausgabe von Geld könnt ihr mit INFINIROOM (AppStore) viel Spaß haben! Vorausgesetzt, dass ihr hammerharte Plattformer im Retrostil für iPhone und iPad mögt…

INFINIROOM iOS Trailer

Der Beitrag INFINIROOM: toller, aber auch verdammt schwerer Plattformer neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: So schalten Sie Bluetooth und WLAN am iPhone und iPad richtig aus

Erst kürzlich kam Apple für Änderungen in iOS 11 in die Kritik. Das überarbeitete Kontrollzentrum funktioniert nun anders als man es bisher gewöhnt ist. Neben Designänderungen wurde auch die Funktionsweise des WLAN- und Bluetooth-Schalters modifiziert. Ein Tipp darauf deaktiviert das Modul nämlich nicht mehr, sondern trennt nur noch die aktuelle Verbindung. Möchte man sowohl Bluetooth als auch das WLAN vollständig deaktivieren, muss man einen anderen Weg nehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKit-Spiele erfreuen sich großer Beliebtheit

Umsatztreiber im Bereich der ARKit-Apps sind laut einer neuen Studie von SensorTower vor allem Spiele. Diese zeichnen sich demnach für den Großteil der Erlöse verantwortlich, obwohl nur ein Drittel aller verfügbaren ARKit-Apps tatsächlich zur Spiele-Kategorie gehören. Nutzer sind offenbar weniger bereit, für ARKit-basierte Werkzeuge und Helfer zu zahlen. Darüber hinaus konzentriert sich aber...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will in Los Angeles eigene Filmstudios betreiben

Apple TvÄhnlich wie Amazon und Netflix will sich auch Apple mit hochkarätigen Eigenproduktionen in den Bereichen Film und TV-Serien etablieren. Zu diesem Zweck soll das Unternehmen eine neue Abteilung aufbauen, die Medienberichten zufolge nun auch eigene Räumlichkeiten gefunden hat. Angeblich plant Apple die Anmietung eines rund 8.000 Quadratmeter großen Gebäudekomplexes in Los Angeles. Ergänzend soll Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Kameraversorgung noch immer ein Problem

Cook präsentiert iPhone X

Berichten aus Asien zufolge hat Apple die Herstellung seines neuen Top-Smartphones immer noch nicht voll angefahren. Grund sollen Lieferschwierigkeiten beim für Face ID notwendigen TrueDepth-Modul sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Apple aktualisiert Installationsprogramm

Apple hat erneut Änderungen an macOS High Sierra vorgenommen. Auf der Mac-App-Store-Produktseite (Partnerlink) heißt es nun "Aktualisiert: 12.10.2017" (zuvor 05.10.2017). Versions- und Build-Nummern blieben gleich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Messeger Dilemma.

Eines muss man WhatsApp lassen, sie haben das geschafft was andere schon sehr lange möchten:

  • einerseits Millionen von glücklichen Nutzer
  • andererseits Nutzer die über sie schimpfen aber trotzdem WhatsApp nutzen

Es gibt wahrlich viel bessere Messenger aber auf einen gemeisamen Nenner kommen ist da sehr schwer. Mike Kuketz meint dazu:

Anstatt immer weiter zueinander inkompatible Messenger (Insellösungen) zu entwickeln, könnte man einfach das in die Jahre gekommene XMPP-Protokoll mit Manpower aufmöbeln. Aber das ist halt wenig attraktiv für die Unternehmen, da sie die Nutzer dann nicht auf ihrer Insel in »Geiselhaft« nehmen können. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele sind die erfolgreichsten ARKit-Apps

Zusammen mit iOS 11 hat Apple Entwicklern über das ARKit-Framework Zugang zu zahlreichen neuen Möglichkeiten in der erweiterten Realität (AR) gegeben. Neue Daten zeigen jetzt, in welchen App Store-Kategorien diese Technik aktuell verwendet wird.

Bild: SensorTower

Bei den Anwendungen, die sich nur mit ARKit nutzen lassen, sind Spiele mit 35 Prozent aller ARKit-Apps ganz oben dabei, mit 19 Prozent folgen Dienstprogramme auf dem zweiten Platz. Die Daten von SensorTower zeigen zudem, dass Spiele aktuell mit der neuen Technologie den größten Umsatz machen, dennoch befinden sich unter den zehn umsatzstärksten Anwendungen immerhin vier Apps, die nicht in die Kategorie Spiel eingeordnet sind.

Die Analysten bei SensorTower erwarten, dass in Zukunft noch zahlreiche weitere ARKit-Apps auf den Markt kommen und sich der Fokus auf Spiele damit nach und nach auflöst. In anderen Kategorien sei es deutlich zeitaufwändiger, einen sinnvollen Anwendungsfall für AR-Apps zu finden. Aktuell arbeiten einige Entwickler bereits an anderen Anwendungen, die demnächst veröffentlicht werden könnten. Insgesamt scheint Apple mit der Veröffentlichung von ARKit gute Arbeit geleistet zu haben, die zahlreichen Umsetzungen der ersten Wochen sind sehr sehenswert. Mit steigender Nutzerzahl von iOS 11 dürfte auch die Zahl der ARKit-Anwendungen weiter steigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Wie Ihr direkt in Mail zeichnen könnt

Mit der Mail-App von iOS 11 lassen sich ganz leicht Zeichnungen verschicken.

Es gibt viele Gründe, aus denen es für Euch praktisch sein kann, schnell mal eine Skizze per Mail zu verschicken. Dank iOS 11 könnt Ihr solche flotten Kunstwerke nun direkt in Apples Mail-App zeichnen – mit nur wenige Taps. Wir zeigen Euch, wie das funktioniert.

Skizzen in Mail zeichnen

  • Öffnet Mail und erstellt eine neue Nachricht
  • Tippt in das Haupttextfeld der E-Mail um das Pop-Up-Menü „Auswählen“ erscheinen zu lassen
  • Wenn Ihr ein iPhone nutzt, dann tippt auf den rechten Pfeil des Pop-Ups, bis Ihr „Zeichnung einfügen“ seht. Auf dem iPad sollte dies direkt auf der rechten Seite sichtbar sein

  • Tippt auf „Zeichnung einfügen“
  • Benutzt die Malwerkzeuge um Euer Meisterwerk anzufertigen

  • Tippt auf „Fertig“ um die Zeichnung zu Eurer Mail hinzuzufügen
  • Tippt auf „Zeichnung einfügen“ – Die Zeichnung erscheint nun in Eurer Mail

Natürlich ist diese Funktion recht rudimentär gestaltet: Die Zeichenwerkzeuge entsprechen denen der Notizen-App und es gibt keine erweiterten Features, wie die Möglichkeit ein Bild freizustellen, um so ungenutzte weiße Flächen zu entfernen. Aber dafür ist es ja auch nicht gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bear Writer

Bear ist eine schöne, flexible Schreibapp zum Erstellen von Notizen, Prosa, Code und nun auch Skizzen!

BEHALTEN SIE DIE KONTROLLE
Verlinken Sie Notizen miteinander, um ein gesamtes Arbeitswerk zu schaffen. Verwenden Sie Hashtags, um so zu organisieren, wie Sie denken. Und doch werden alle Notizen in reinem, mobilem Text gesichert.

SCHREIBEN SIE AUF IHRE ART
Bear ist perfekt für alles, angefangen von schnellen Notizen über Codeschnipsel bis hin zu ausführlichen Aufsätzen. Ein Konzentrationsmodus hilft Ihnen, sich zu konzentrieren, und erweitertes Markdown sowie andere Markup-Optionen sind die besten Freunde eines Online-Autors. Vollständige Unterstützung für Bilder im Text erwecken Ihre Schriftstücke zum Leben. Bleiben Sie bei der Aufgabe, indem Sie ToDos zu individuellen Notizen hinzufügen.

BEARBEITUNGSWERKZEUGE UND EXPORTE
Erfordert ein Bear Pro In-App-Abonnement.

Die einfachen Werkzeuge von Bear nehmen dem Schreiben die Mühe, ob Sie nun spezielle Wortanzahlen und Lesezeiten beachten oder Ihre Schriftstücke in PDF- und Word-Dokumente konvertieren müssen. Mit den anpassbaren Markup-Shortcuts von Bear können Sie Stil und Links mit nur einmal Tippen oder einem Tastenanschlag hinzufügen.

VERWENDEN SIE ES ÜBERALL 
Erfordert ein Bear Pro In-App-Abonnement.

Bear funktioniert auf Ihren Geräten, sodass Sie schreiben können, wo auch immer Sie die Inspiration packt. Verwenden Sie ToDos, um geräteübergreifend bei der Aufgabe zu bleiben.

SUCHEN SIE NACH ALLEM
Bear kann all Ihre Notizen sofort durchsuchen, jedoch kann es sich mit Hilfe von Suchschlagwörtern auch auf spezielle Dinge konzentrieren.

BEAR FUNKTIONEN AUF EINEN BLICK
• Rich-Vorschau während des Schreibens – damit Sie Prosa sehen, und nicht Code
• Unterstützung für Bilder und Fotos im Text
• Erweiterter Markup-Editor, welcher über 20 Programmiersprachen unterstützt und hervorhebt
• Verwenden Sie notizübergreifende Links, um ein gesamtes Werk aufzubauen, schnell auf andere Notizen zu verweisen, und mehr
• Fügen Sie schnell ToDos zu individuellen Notizen hinzu, damit Sie bei der Aufgabe bleiben
• Mehrere Exportoptionen, einschließlich HTML, PDF, DOCX, MD, JPG und mehr
• Intelligente Datenerkennung von Elementen wie Links, E-Mails, Adressen, Farben – mehr folgt in Kürze
• Hashtags zum schnellen Finden und Organisieren von Notizen nach Ihrem Geschmack
• Greifen Sie Bilder, Text, Dateien und clippen Sie Webseiten mit der Bear iOS-App-Erweiterung
• Unterstützung für Apple Pencil und händisches Skizzieren
• Formatierung mit nur einmal Tippen auf iPhone und iPad, mit anpassbarer Verknüpfungsleiste
• Konzentrationsmodus blendet Notizen und andere Optionen aus, wenn es darauf ankommt
• Benutzerdefinierte App-Icons, um mit Pro-Themen übereinzustimmen
• Mühelose, sichere und private Synchronisierung über mehrere Geräte via iCloud

——-

Ebenfalls von Bear verfügbar:

Bear Pro – Sync und mehr

• Synchronisieren Sie Notizen zwischen all Ihren Geräten
• Erweiterter Export zu PDF, HTML, DOCX, JPG
• Acht wundervolle App-Themen für die passende Schreibumgebung – weitere Themen sind auf dem Weg
• Unterstützen Sie weitere Bear-Updates

$1.49 monatlich, $14.99 jährlich

Bear Writer (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1822MOBILE: Ein neues Girokonto für das iPhone und iPad

Ohne Papierkram und in wenigen Minuten ein Girokonto eröffnen? Mit 1822MOBILE kein Problem!

Bei der 1822direkt, einer Tochter der Frankfurter Sparkasse, geht das bequem per App. Einfach 1822MOBILE für iPhone und iPad laden, den Anweisungen auf dem Display folgen – und schon ist ein Konto eingerichtet.

Zu jedem Konto gibt es eine SparkassenCard dazu. Auch eine echte kostenlose VISA-Karte sowie optionale Dispokredite sind fix beantragt.

Einfache Bedienung beim Überweisen und Verwalten

Alle wichtigen Funktionen sind in der 1822MOBILE-App nur mit wenigen Tipps zu erreichen und intuitiv zu bedienen: Dabei werden Überweisungen nicht mit TAN-Listen sondern einem selbstgewählten Passwort autorisiert und Rechnungen können bequem mit der Kamera gescannt statt mühsam eingetippt werden. Wird doch einmal Hilfe benötigt, steht der digitale Chatbot Emma mit Rat und Tat zur Seite – und das ist sogar ziemlich unterhaltsam.

Umsätze gibt die App bei Bedarf auch als Push-Mitteilung bekannt. Zeitgleich haben User immer den Überblick über alle ihre Konten – auch von anderen Banken: Denn 1822MOBILE unterstützt Multibanking.

Bargeld im In- und Ausland kostenlos abheben

Natürlich ist es trotz digitaler Bank nicht immer leicht, ohne Bares auszukommen: Deshalb können Kunden von 1822MOBILE an allen Geldautomaten der Sparkassen in Deutschland sowie in vielen Supermärkten ab 20 Euro Einkaufswert kostenlos Beträge abheben. Und mit der VISA-Karte können Sie sich im Ausland ganz bequem an allen Geldautomaten mit VISA-Zeichen kostenlos mit Bargeld versorgen (Zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können einzelne Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, auf die die 1822direkt keinen Einfluss hat und die nicht erstattet werden).

Mit diesen und vielen weiteren Funktionen ist 1822MOBILE die optimale mobile Banking-Lösung, egal ob für Neu- oder Wechselkunden. Für letztere gibt es den digitalen Kontowechsel von fino digital, der ebenfalls in die App integriert ist.

Sonderaktion mit tollen Prämien bis zum 31.10.2017

Nicht nur die Kontoführung ist kostenlos, auch Zusatz-Features gibt es umsonst oder zu kleinen Preisen. Auch die optionale VISA-Kreditkarte ist kostenlos.

Eine aktuelle Aktion macht das Eröffnen eines Kontos übrigens gerade noch attraktiver: Wer nämlich bis zum 31.10.2017 sein erstes Girokonto eröffnet und sich Lohn/Gehalt, Bafög, Elternunterstützung oder ein Stipendium auf sein neues 1822MOBILE-Girokonto überweisen lässt, erhält 50 Euro extra und eine JBL GO Musikbox obendrauf. Einzige Voraussetzung ist, dass zwei solcher Geldeingänge über mindestens 300 Euro monatlich in den ersten vier Monaten nach der Kontoeröffnung auf dem neuen 1822MOBILE-Girokonto eingehen (Die Auszahlung und der Versand der Prämie erfolgen Ende März 2018).

Interessiert? Dann steht unter diesem Link die 1822MOBILE App kostenlos zum Download und Testen bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: Apple iOS 11 überholt iOS 10

Statistik: Apple iOS 11 überholt iOS 10 auf apfeleimer.de

Die Statistiken zu Apple iOS 11 standen bei uns bereits mehrfach im Fokus, insbesondere kurz nach dem Launch. Mittlerweile gibt es von Mixpanel eine neue Statistik zu finden, erstmals hat in dieser iOS 11 den Status als meistgenutztes iOS eingenommen.

Apple iOS 11 kommt auf 47 Prozent der iOS-Marktanteile

Hierbei ist aber wie immer zu sagen, dass die Statistiken von Mixpanel auf bestimmte Apps zurückgehen, also nicht den Statistiken Apples entsprechen müssen. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass die Daten von Mixpanel oftmals sehr nah an die wirklichen Daten von Apple herankommen.

In der neuen Statistik kommt iOS 11 jedenfalls auf 47,32 Prozent der iOS-Geräte zum Einsatz. Damit ist iOS 11 nunmehr die Nummer 1, denn iOS 10 wird bei Mixpanel mit einem iOS-Marktanteil von 46,01 Prozent geführt. In den kommenden Wochen und Monaten dürfte der Wert immer mehr in Richtung iOS 11 kippen.

Langsamere Adaptionsrate als bei früheren Versionen

Trotzdem bleibt festzuhalten, dass die Adaptionsrate von iOS 11 weiterhin langsamer ist als bei iOS 10 und anderen Versionen. So hat iOS 10 gerade einmal zwei Wochen benötigt, um iOS 9 bei den Marktanteilen zu überholen. Bei iOS 11 hingegen lag der Marktanteil nach zwei Wochen bei 38,5 Prozent – deutlich hinter iOS 10.

Der Beitrag Statistik: Apple iOS 11 überholt iOS 10 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freitag-Filmeabend bei Amazon: 12 Leihfilme für jeweils 99 Cent

Amazon FilmeabendAmazon lädt wieder zum Freitag-Filmeabend. Wie im Rahmen dieser Aktion üblich, könnt ihr heute zwölf verschiedene Filme zum Sonderpreis von jeweils 99 Cent ausleihen, die ihr dann irgendwann innerhalb der nächsten 30 Tage ansehen könnt. Auch heute sollte wieder für jeden etwas dabei sein, Amazon stellt einen bunten Mix aus verschiedenen Genres zur Auswahl, darunter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: iOS 11 überholt iOS 10

iOS 11

Apple hat es erneut geschafft, dass seine Nutzer schnell auf eine frische iOS-Version aktualisieren. Mittlerweile soll die Mehrzahl auf iOS 11 sein. Bei iOS 10 ging es aber noch schneller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tokaido: Wunderschönes Brettspiel so günstig wie noch nie

Digitale Brettspiele sind eine feine Sache, da der Computer alle Regeln beherrscht. Heute gibt es Tokaido günstiger.

Tokaido 2

Das bis zu 6,99 Euro teure iOS-Spiel Tokaido (App Store-Link) ist seit März dieses Jahres auch als digitale Version verfügbar, jetzt haben sich die Entwickler für eine Preiskation ausgesprochen. Der Preis wurde auf 2,29 Euro gesenkt – günstiger gab es das Spiel noch nie. Der Download ist 445 MB groß und wird mit viereinhalb Sternen bewertet.

Das umständliche Aufbauen des überlangen Spielbretts und die Verteilung von Spielmaterialien an die Beteiligten entfällt glücklicherweise in der digitalen iOS-Variante von Tokaido. Bedingt durch die Thematik des Spiels, einer Pilgerreise, geht es vor allem um das Sammeln von Eindrücken, die mit einigen Entscheidungsfragen verbunden werden. Wie hole ich das beste aus meiner Figur heraus, wie weit sollte ich voranpreschen, was möchte ich einsammeln und wie lange müsste ich dafür pausieren? Konkurrenzdenken und Jagdinstinkt kommen im Laufe der Reise auf.

Tokaido 3

Mit insgesamt fünf Reisenden, von einer Geisha namens Sasayakko bis hin zu einem kleinen Mädchen namens Satsuki, macht man sich auf den Weg. „Dabei willst du herrliche Landschaft sehen, kulinarische Köstlichkeiten probieren, Andenken erwerben, die heißen Quellen genießen, und unvergessliche Begegnungen haben“, so die Aussage des Spielleiters in Tokaido, der durch ein einführendes Tutorial führt. Während der viertägigen Reise wird man verschiedene Orte besichtigen und entsprechende Aktionen ausführen. Das Gasthaus markiert dabei immer den letzten Punkt des Tages und lässt einen neuen beginnen, wenn alle Spieler eingekehrt sind.

So kauft man mit Hilfe von einfachen Fingertipps auf die entsprechenden Elemente des Spielfelds in den Läden der Orte Andenken, um die eigene Sammlung zu vervollständigen und Punkte zu bekommen, erklimmt Berge, um Panoramen zu malen und ebenfalls Punkte zu bekommen, betritt Tempel und spendet etwas Geld, deckt Begegnungskarten auf und versucht, Attraktionen entlang des Weges zu finden, an denen noch keine Konkurrenten eingekehrt sind. Ist die viertägige Pilgerreise beendet, wird abgerechnet und die Siegpunkte ausgewertet, die man durch entsprechende Aktionen eingesammelt hat.

WP-Appbox: Tokaido™ (2,29 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Tokaido: Wunderschönes Brettspiel so günstig wie noch nie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Individuelle iPad Ständer: Alles aus einer Hand!

Auf Wunsch auch mit Logo! Ab sofort bieten wir auch einen Logo-Fullservice für all unsere professionellen iPad Kiosk Ständersysteme an. Interessierte Geschäftskunden können ab sofort für Ihre Shops oder Events bzw. den Gastronomie-Bereich Tablet Ständer bei uns direkt individualisiert in ihrem eigenen Design kaufen, auf Wunsch sogar inkl. iPad Tablet und weiterem Zubehör. Individuelle Beratung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interaktive Bildergalerie: iPhone-Wandel in 10 Jahren, innen und außen

Die allerwenigsten Nutzer werden von ihrem iPhone mehr als nur das Äußere sehen. Allerdings wandelte sich nicht nur das Design des Gehäuses maßgeblich, auch das Innenleben entwickelte sich seit 2007 wesentlich weiter. iFixIt hat zusammen mit Bloomberg eine Bildergalerie angefertigt, in der sich alle iPhone-Generationen zeigen - ohne Frontabdeckung und Display. Wer sich an das aufgeräumte Innen-...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone 8 Hüllen, Apple Watch Dock, 4K Actioncams, Lightning-Kabel, Kfz-Starthilfe, USB-C Hubs und mehr

Kurz vor dem Wochenende blicken wir auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler schickt über den Tag verteilt wieder zahlreiche Deals ins Rennen und bedient sich dabei nahezu am gesamten Produktsortiment.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

Angebot
FLAGPOWER Apple Watch Kabellose Power Bank iWatch 700mAh Externer Akku für Apple Watch Series 2/...
  • FLAGPOWER Smart Schlüsselanhänger Power Bank kann durch Ihr Apple Watch Magnet Aufladen Kabel...
  • Intergrierte 700mAh Li-ion Batterie kann Ihr Apple Watch 1 bis 2 Mal (ca. 3 Stunden Betriebszeit)...

07:15 Uhr

Angebot
RAVPower RP-UC12 USB Ladegerät 3-Port 30W 6A (insgesamt) für iPhone 8/8 Plus iPhone X iPad Galaxy...
  • ✅Universelle Kompatibilität: iPhone 7/7 Plus, iPad Pro, Tablet Samsung Galaxy S7, HTC, Sony, LG,...
  • ✅Kompakte Größe(94 x 51 x 31 mm) und leichte Gewicht (86g), nimmt sehr wenig Platz ein, ideal...

07:40 Uhr

Angebot
Victure Action Kamera WIFI 14MP Full HD 1080P Unterwasserkamera Sport Action Camera Cam 2.0 Zoll...
  • VERBESSERTE LEBENSDAUER DER BATTERIE - Lange Betriebszeit mit zwei verbesserte 1050mAh Batterien,...
  • VOLLES HD QUALITATIVE AUFNAHMEN - 1080P 30FPS fließend und klar Videos und 14MP Fotos, können Sie...

07:50 Uhr

Angebot
Vismera Bluetooth Kopfhörer, IPX5 Leichtgewicht Magnetisch Sports Noise Cancelling in Ear Drahtlos...
  • Hochweritger Klang: eingebautes CSR 8645 Chip und APT-X HD Audio bieten Ihnen eine hervorragende...
  • Gemütliche Passform: Vismera Bluetooth Kopfhörer lassen Sie bequem die Musik mit den...

08:25 Uhr

VTIN Action Kamera 1080P HD WIFI sports cam 2,0 Zoll Unterwasserkamera Helmkamera wasserdicht 170...
  • 【INTEGRIETE WIFI-FUNKTION】(etwa 50 Fuß) Für Wireless-Konnektivität, die Bilder und Videos auf...
  • 【INTEGRIETE 2-INCH HD LCD-DISPLAY】Mit dem 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv können Sie...

08:40 Uhr

Angebot
Apple Watch Ladestation, MixMart Apple Watch Charger Stand 3 in 1 Multifunktionelle Ladestation für...
  • Kein Kabelsalat mehr---- Der Organiser mit extra Fach hat genug Platz für die Apple Watch,...
  • Einfach Struktur: Es gibt 2-Port USB mit Smart Ausgang. Und iWatch ist oben aufzuladen. Es hat...

08:35 Uhr

Angebot
Action Cam, Sport-Kamera 4K Wi-Fi Camera mit Fernbedienung Ultra HD Crosstour 30M Unterwasserkamera...
  • 【2 Zoll LCD 4K Action Cam】- Crosstour Action Cam hat reiche Video-Optionen 4K (25fps), 2.7K...
  • 【2.4GHz wirelesse Fernbedienung】- Drücken Sie einfach eine Taste der Fernbedienung, so können...

08:40 Uhr

Hülle für iPhone 8 iPhone 7, FayTun Handyhülle für iPhone 7 iPhone 8-Ultra Dünn und 9H Harte...
  • Optimale Schutzfunktion: Langlebige PC Kunststoff lässt sich die Handyhülle beständig und...
  • Perfekt Gestaltet: Die PC Harte Schale Schutzhülle ist speziell zum Schutz des iPhone 7 iPhone 8...

09:25 Uhr

Angebot
Smart Plug, Queta WLAN Steckdose Plug, steuern Sie Ihr Gerät von überall, Smart Swatch mit Home...
  • Arbeitet mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung von elektrischen Geräten Kein Hub erforderlich
  • Timing-Funktion: Sie können die Zelle Timing-Aufgabe, für Ihre Zeit zu schalten gesetzt, wenn Sie...

09:30 Uhr

Angebot
YI 4K Action Kamera Full HD 12MP Actioncam WIFI mit 155° Weitwinkel 1400mAH 120 Minuten 4K/30...
  • Technologieführer in der Welt: Ambarella A9SE75 Chip, Sony IMX377 Bildsensor, 7 Schichten von...
  • Aufnahme 4K / 30fps (60Mbps), 1080p / 120 fps, 720p / 240fps Video und 12MP Fotos ein...

09:40 Uhr

4k Action Kamera, VicTsing WIFI & 2,0 Zoll sports cam 24fps Action Cam Sport Camera Wasserdicht...
  • 【UNGLAUBLICHES VIDEO】Mit Sony IMX117 Exmor R CMOS, der gleiche Sensor mit Gopro Heros 3,...
  • 【2-Inch HD LCD-Display】Unterstützt TF-Karte bis zu 64 GB, verbesserte 2,0 Zoll High Definition...

10:05 Uhr

Angebot
USB C Hub HooToo Type C Hub mit 3 x USB 3.1 Gen 1 Anschlüssen, 4K HDMI, SD-Kartenleser, USB C...
  • Sofortige Erweiterung: fügen Sie drei USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser, einen...
  • Ultradünner USB-C-Hub mit USB-Stromversorgung - lädt Ihren Laptop auf während mehrere...

10:35 Uhr

WiMiUS Q4 Actioncam 4k Action kamera mit Dual Bildschirm 16MP FHD Action Camera 40M Wasserdicht mit...
  • [2.0 '' TFT LCD Display & 0.66 '' Status Anzeige] 2.0 Zoll HD Display zeigt uns lebensechte Bilder...
  • [16MP Fotos und 4k Videos & 4x Zoom] Die Wimius Q4 Action Cam nimmt Fotos mit 16MP/ Videos mit der...

11:15 Uhr

Handyhalterung Auto, FayTun KFZ Handyhalterung- mit Gel-Saugnapf und Einstellbarer Teleskoparm...
  • Super Saug Design: Super starker Saugnapf mit klebrigem Gel haften an Windschutzscheibe,...
  • Anpassbarer Ausziehbarer Armlänge: Ausziehbarer Arm:der Teleskoparm lässt sich von 4.7-6.9 Zoll...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples irisches Rechenzentrum darf endlich gebaut werden

Apples irischen Rechenzentrum darf endlich gebaut werden

Vor gut zweieinhalb Jahren kündigte Apple an, iCloud-Datacenter auf der grünen Insel zu errichten. Nun ist die Planungsphase endlich abgeschlossen – nach Einsprüchen von Bürgern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Ende vom Fingerabdruck: Alle iPhones ab 2018 mit Face ID?

Bereits ab dem kommenden Jahr könnte Apple alle neuen iPhones mit Face ID ausstatten und damit den Touch ID-Sensor komplett aus dem Angebot werfen.

Apple scheint den Umstieg auf Face ID deutlich schneller und konsequenter zu vollziehen, als noch bei der Vorstellung des iPhone X vermutet wurde. Wie der Analyst Ming-Chi Kuo nun berichtet, könnten bereits ab dem kommenden Jahr alle iPhones mit einer TrueDepth-Kamera ausgestattet sein und komplett auf einen Touch ID-Sensor verzichten.

Mit dem iPhone X scheint Apple momentan noch Probleme bei der Fertigung einiger Face ID-Komponenten zu haben, dennoch scheint der Konzern mit den Modellen des kommenden Jahres seine Führung in der 3D-Erkennung mit der Integration in alle iPhones manifestieren zu wollen. Sehr uninteressant ist seit der Präsentation des iPhone X ein Fingerabdrucksensor unter dem Display geworden. Selbst die meisten Android-Konkurrenten dürften laut Kuo nun eher an einer Face ID-ähnlichen Lösung arbeiten und nicht weiter in die Erkennung von Fingerabdrücken unter dem Glas investieren. Zu Beginn der Woche hatten wir außerdem berichtet, dass Apple ab dem nächsten Jahr die neuen iPad Pro-Modelle mit einem Face ID-Sensor ausstatten könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari: So verhindern Sie Push-Mitteilungen von Websites am Mac

Öffnet man mit Safari eine Webseite – wie etwa Maclife.de –  dann könnte Sie ein Popup darauf aufmerksam machen, dass Sie stets per Push-Mitteilung über Neuigkeiten benachrichtigt werden. Wie andere Mitteilungen werden auch diese kurz als Banner am rechten Bildschirmrand eingeblendet und anschließend in der Mitteilungszentrale abgelegt. Sollten Sie bestimmte Safari-Mitteilungen nicht mehr erhalten wollen, können sie auch einfach deaktiviert werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Verfügbarkeit noch immer verschlechtern

Apple iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Verfügbarkeit noch immer verschlechtern auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone X wird ab Ende dieses Monats vorbestellbar sein, eine Auslieferung ist ab dem 03. November 2017 geplant. Allerdings gibt es nun neue Informationen des Analysten Jeff Pu von Yuanta Investment Consulting, die Probleme für Apple andeuten.

Apple iPhone X: TrueDepth-System als Problem

So sollen in diesem Jahr anstatt 40 Millionen nur noch 36 Millionen Exemplare des iPhone X produziert werden. Damit hat Pu seine Prognose abermals nach unten geschraubt, denn schon einmal hat er dies getan: von 45 Millionen auf die bisher geltenden 40 Millionen Modelle.

Auch Pu schlägt dabei in die Kerbe anderer Analysten, die das TrueDepth-System als Problem bei der Produktion ausgemacht haben. Noch immer sollen nicht genügend Exemplare produziert werden, die dann in die endgültigen Modelle des iPhone X verbaut werden können.

Verfügbarkeit könnte für Apple negativ werden

Sollte sich das Problem für Apple gravierend genug zeigen, könnte dies nicht nur negative Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des iPhone X haben. Vielmehr könnten auch die iPhone-Verkaufszahlen im wichtigen Weihnachtsquartal darunter leiden. Aus diesem Grund dürfte Apple alles dafür tun, dass es beim iPhone X keine Probleme mit der Verfügbarkeit geben wird.

Der Beitrag Apple iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Verfügbarkeit noch immer verschlechtern erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Blick ins Innere: Interaktive Webseite zeigt alle iPhone-Generationen

Welche Komponenten hat Apple im Original iPhone verbaut? Eine neue Sonderseite gibt Aufschluss.

bloomber all iphones

Bloomberg hat eine neue und interaktive Webseite ins Leben gerufen, die das Innenleben aller iPhone-Generationen im Detail zeigt. Alle Inhalte sind nur in englischer Sprache abrufbar aber ziemlich interessant.

Zu jeder iPhone-Genration gibt es einen Blick in das Innenleben, die Fotos stammen von iFixIt, die ja bekannt dafür sind, jedes Apple-Produkt in seine Einzelteile zu zerlegen. Zusätzlich gibt es genaue Informationen wie das Ankündigungsdatum, Materialkosten, Verkaufspreis sowie weiterführende Details zu den einzelnen Teilen.

Alle Details auf einen Blick

Wie teuer war das aller erste iPhone? Wie viel Megapixel hatte die Kamera? Wie groß war der Akku? All diese Fragen werden auf der neuen Sonderseite von Bloomberg geklärt. Wenn auch ihr mehr über die einzelnen iPhone-Generationen erfahren wollt, nehmt euch ein paar Stunden Zeit und schaut auch die großartige Auflistung etwas genauer an. Mein erstes iPhone war übrigens ein iPhone 3GS.

iphone

Der Artikel Ein Blick ins Innere: Interaktive Webseite zeigt alle iPhone-Generationen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 5x Backupsoftware Carbon Copy Cloner 5.0 zu gewinnen

Im Sommer ist das Datensicherungsprogramm Carbon Copy Cloner in der mit macOS High Sierra und APFS kompatiblen Version 5.0 erschienen. Die bereits seit 15 Jahren verfügbare Software erfreut sich unter Mac-Anwender aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit, den vielfältigen Konfigurationsoptionen und der Möglichkeit, bootfähige Backups anzulegen, großer Beliebtheit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Planescape: Torment“ und weitere Rollenspiel-Klassiker von Overhaul Games reduziert

Overhaul Games bietet aktuell eine Reihe seiner gelungenen iOS-Rollenspiele günstiger im AppStore an. Unter den reduzierten Spielen ist auch das erst in diesem Frühling im AppStore erschienene RPG Planescape: Torment (AppStore).

Für den Rollenspiel-Klassiker ist es die erste Preissenkung überhaupt. Statt der bisher durchweg angefallenen 10,99€ kostet euch die Universal-App für iPhone und iPad aktuell nur 7,99€. Das macht immerhin eine Ersparnis von 3 Euro bzw. knapp 30 Prozent. Weitere Infos zu diesem iOS-RPG gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.
-gki24610-
Dies ist aber wie gesagt nicht die einzige Preissenkung, die Overhaul Games aktuell im AppStore zu bieten hat. Noch einige weitere Rollenspiel-Klassiker könnt ihr aktuell zum Schnäppchenpreis auf euer iPhone und iPad laden – sogar mit einem Rabatt von 50 Prozent (je 5,49€ statt 10,99€). Dies sind im einzelnen:

  • Icewind Dale: Enhanced Edition (AppStore)
  • Baldur’s Gate II (AppStore)
  • Baldur’s Gate: Enhanced Edition (AppStore)
  • Der Beitrag „Planescape: Torment“ und weitere Rollenspiel-Klassiker von Overhaul Games reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nest Protect Rauchmelder im Review

    Nest ProtectIn der ersten Generation haben wir den Nest Protect vor drei Jahren schon über Frankreich bezogen und damals bereits ausführlich vorgestellt. Die beiden damals erworbenen Geräte verrichten hier weiterhin zuverlässig und ohne einen einzigen unbegründeten Alarm ihren Dienst, mittlerweile habe ich noch ein Gerät der nun erhältlichen zweiten Generation im Keller installiert und in das […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MyPostcard: Mal wieder eine kostenlose Postkarte – wer schreibt uns?

    Passend zu den Herbstferien könnt ihr euch heute mal wieder eine kostenlose Postkarte bei MyPostcard sichern.

    MyPostcard Update

    Erst vor ein paar Wochen haben wir ja auf eine kleine Aktion bei MyPostcard (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Es ging um das Freunde-Guthaben, bei dem man sich und einem Freund mit einem Code, als Beispiel nennen wir hier mal CSFZCF, 3 Euro Guthaben gutschreiben konnte. So hat die appgefahren-Community meiner Schwester, die gerade auf Weltreise ist, bereits etwas Guthaben verpasst. Und was soll ich sagen? In dieser Woche ist die erste Postkarte aus dem fernen Asien bei uns Zuhause eingetroffen.

    Mittlerweile dürfte MyPostcard ja bei allen appgefahren-Leser installiert sein. Und was uns besonders freut: Es gibt wieder einen Gutschein, mit dem Neu- und Bestandskunden noch bis zum 31. Oktober eine kostenlose Postkarte im Wert von 1,99 Euro versenden können. Gebt dazu im letzten Bestellschritt an der Kasse einfach den Gutscheincode FREECARD17 ein.

    So einfach erstellt ihr eine Postkarte

    Der Weg dorthin ist übrigens denkbar einfach: Nach dem Start von MyPostcard wählt ihr einfach die klassische Postkarte aus und könnt euch dann für ein Design entscheiden. Danach füllt ihr die Postkarte mit Bildern aus eurer Bibliothek, fügt einen Text mit einer Schriftart eurer Wunsch ein und gebt die Adresse des Empfängers an. Der letzte Schritt, die Bezahlung per PayPal oder Kreditkarte, entfällt nach der Eingabe des Gutscheincodes.

    Und falls ihr in den schon gestarteten oder bald anstehenden Herbstferien nicht in den Urlaub fahrt und auch sonst niemanden habt, an den ihr eine Postkarte versenden könntet: Wir freuen uns über analoge Fanpost, denn davon bekommen wir viel zu wenig. Bitte keine Teddybären und auch keine Unterwäsche, ein paar nette Worte reichen uns aus. Schickt auch Grüße einfach an:

    appgefahren.de
    Brückstraße 47
    44787 Bochum

    Ach übrigens: Zusammen mit MyPostcard und dem ziemlich coolen Firmengründer Oliver haben wir Ende des Monats noch ein ganz besonders Gewinnspiel für euch vorbereitet. Nur soviel: Wir werden kurz vor dem 27. Oktober starten – dieses Datum dürften sich ja einige von euch bereits im Kalender angestrichen haben.

    WP-Appbox: MyPostcard Foto Postkarten App (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel MyPostcard: Mal wieder eine kostenlose Postkarte – wer schreibt uns? erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Experte: Gesichtserkennung statt Touch ID bei allen neuen iPhones geplant

    Experte: Gesichtserkennungs-"Pflicht" bei allen neuen iPhones geplant

    Apple will bei jedem seiner 2018er-Smartphones angeblich den Fingerabdrucksensor Touch ID streichen. Dann bliebe neben Face ID nur noch die Geräte-PIN zur Absicherung.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iPhone 2018: Alle Modelle ohne Touch ID

    Apple iPhone 2018: Alle Modelle ohne Touch ID auf apfeleimer.de

    Ob jedes Apple iPhone 2018 mit Face ID auf den Markt kommen wird, darüber haben wir bereits mehrfach spekuliert. Nun hat sich der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo abermals zu Wort gemeldet und mitgeteilt, dass 2018 wohl kein iPhone mehr mit Touch ID auf den Markt kommen wird.

    Apple iPhone 2018: Touch ID bei keinem Modell geplant

    Vielmehr soll Apple intern entschieden haben, in Zukunft ausschließlich auf Face ID als Option zu setzen. Damit könnte Apple auch die Entwicklungen in Bezug auf Touch ID im Display einstellen, das als mögliche Neuerung beim Apple iPhone X kolportiert wurde.

    Laut Kuo soll sich Apple vor allem deshalb auf Face ID festgelegt haben, um der Android-Konkurrenz voraus zu sein. In einem früheren Bericht ließ Kuo wissen, dass es für die Android-Hersteller Jahre dauern könnte, um ein ähnliches System wie Face ID zu entwickeln und zu implementieren.

    Face ID laut Analyst als neue Entsperrmöglichkeit

    Sollte Kuo mit seiner Prognose recht behalten, dann würde Apple alle drei kolportierten neuen iPhones im Jahr 2018 mit Face ID, aber ohne Touch ID auf den Markt bringen. Nach aktuellem Stand sollen 2018 zwei OLED-iPhones (mit 5,85 und 6,46 Zoll großen Displays) sowie ein LCD-iPhone mit über 6 Zoll großem Display erscheinen.

    Der Beitrag Apple iPhone 2018: Alle Modelle ohne Touch ID erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Touch ID auf dem Abstellgleis - 2018 angeblich komplette Umstellung auf Face ID

    Im September hieß es noch, Apple sei sich bezüglich der Strategie mit dem Gesichtsscanner Face ID noch nicht ganz im Klaren. Nach der Vorstellung des iPhone X samt Face ID hatten sich sehr viele Nutzer skeptisch gezeigt und Bedenken an Technologie und Funktionsweise geäußert. Auch Apple-intern galt angeblich die Leitlinie, erst einmal die Reaktion auf Face ID abwarten und erst dann eine Entsche...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    KGI: Alle 2018-iPhone-Modelle mit Face ID

    Noch ist das iPhone X nicht einmal vorbestellbar und schon kommen die ersten Gerüchten zur nächsten iPhone-Generation in Umlauf. So hat sich der äußerst zuverlässige KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo in einer Notiz an Investoren zu den 2018er iPhone-Modellen geäußert. Darin ist er der Meinung, dass Apple im nächsten Jahr voll auf Face ID setzen wird und die völlige Abkehr von Touch ID einleitet.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tim Cook zu Besuch in Frankreich

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 13. Oktober (2 News)

    Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalNeuerscheinungum 09:12h

      Brettspiel „Cottage Garden“ neu im AppStore

      Mit Cottage Garden (AppStore) hat Digidiced ein weiteres Brettspiel für iOS veröffentlicht. Auch diese ebenfalls 5,49€ teure Universal_App stellen wir euch zeitnah vor.
      -gki26305-

      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalNeuerscheinungum 09:10h

      „Smash Up – Das Kartenspiel“ neu für iOS

      Asmodee Digital hat das beliebte Kartenspiel Smash Up – Das Kartenspiel (AppStore) für iOS im AppStore veröffentlicht. Wir stellen euch die 5,49€ teure Universal-App in Kürze genauer vor.
      -gki26304-

      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 13. Oktober (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 überholt iOS 10 bei Verbreitung

    Drei Wochen nach der Einführung von iOS 11 ist Apples neueste Systemversion bereits am häufigsten auf iPhones und iPads anzutreffen. Dies legen zumindest neue Zahlen von den Marktforschern bei Mixpanel nah. Allerdings zeigt das Diagramm zugleich, dass sich das Wachstum in den letzten Woche leicht abgeschwächt hat und iOS-10-Nutzer etwas zögerlicher auf iOS 11 wechseln. Ein neuen Schub für iO...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AR im App Store: Spiele mit Abstand am beliebtesten

    Neue Daten zeigen, dass Augmented Reality vor allem im Spiele-Bereich einschlägt.

    Zumindest scheint dies im App Store der Fall zu sein: 35 Prozent aller mit Apples neuem ARKit programmierten bzw. erweiterten Apps sind Spiele. Damit stellen sie als Kategorie prozentual den größten Anteil an Anwendungen mit der neuen Technologie dar.

    Sie sind außerdem die umsatzstärksten Apps: Informationen von Sensor Tower zufolge erzielen Spiele mit Augmented-Reality-Funktionen 62 Prozent des Umsatzes. Auch 53 Prozent aller ARKit-Downloads sind Spiele.

    Erfolgreichste AR-App ist kein Spiel

    Andere erfolgreiche Kategorien sind Dienstprogramme und Unterhaltungs-Apps, welche 19 bzw. 11 Prozent des Gesamtangebots im App Store ausmachen. Aus der ersten Kategorie stammt mit der Mess-App TapMeasure übrigens die umsatzstärkste App überhaupt – alle anderen in der Top 10 sind allerdings Spiele.

    Einige der Top-AR-Apps im App Store:

    TapMeasure – AR utility TapMeasure – AR utility
    Keine Bewertungen
    2,29 € (universal, 25 MB)
    Euclidean Lands Euclidean Lands
    (51)
    4,99 € (universal, 327 MB)
    The Machines The Machines
    (52)
    5,49 € (universal, 849 MB)
    Monster Park: Dinosaurier Welt
    (39)
    3,49 € (universal, 235 MB)
    Meine kleine Raupe Nimmersatt Meine kleine Raupe Nimmersatt
    (282)
    5,49 € (universal, 135 MB)
    Follow Me Dragon Follow Me Dragon
    Keine Bewertungen
    2,29 € (universal, 87 MB)
    Splitter Critters Splitter Critters
    (68)
    3,49 € (universal, 123 MB)
    ARise ARise
    (21)
    3,49 € (universal, 226 MB)
    AR MeasureKit AR MeasureKit
    (46)
    Gratis (universal, 39 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aktive Geräte: iOS 11 überholt iOS 10

    Nur 24 Tage nach der Veröffentlichung des neuen Systems liegt die Zahl der aktiven Geräte mit iOS 11 erstmals vor den Geräten mit iOS 10.

    Die neusten Daten der Daten-Analysefirma mixpanel zeigen, dass inzwischen fast die Hälfte aller aktiven iOS-Geräte mit iOS 11 unterwegs ist. Eine Woche nach dem Release des neuen Betriebssystems waren es noch rund 25 Prozent gewesen. Erstmals liegen die aktiven Geräte mit iOS 11 damit über der Zahl der aktiven Geräte mit iOS 10.

    Verglichen mit den letzten Jahren zeigen die Zahlen jedoch auch, dass die Updates auf iOS 11 von vielen Nutzern deutlich zögerlicher durchgeführt werden als in der Vergangenheit. iOS 10 war nach 27 Tagen auf mehr als 66% der aktiven iOS-Geräte installiert, die neuste Version dürfte diese Marke deutlich verfehlen. Über die Gründe für die schleppenden Updates lässt sich nur spekulieren, sowohl das ausstehende iPhone X als auch die zahlreichen Berichte über Bugs dürften ihren Beitrag dazu leisten. Mit iOS 11.1 bringt Apple bald mehr als einhundert neue Emojis auf alle iOS-Geräte, Updates dieser Art bringen in der Regel nochmal deutlich mehr Nutzer dazu, ihre Geräte zu aktualisieren.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kurzreview: Battle Chasers Nightwar für macOS

    Battle Chasers Nightwar ist eines der wenigen JRPGS, die auch macOS als Plattform unterstützen. Das Spiel wird von THQ Nordic herausgegeben, von Airship Syndicte entwickelt und steht seit dem 3. Oktober 2017 bei Steam und GOG zum Download bereit. Das Spiel kostet knapp 30 Euro. Wer schon im ersten Satz – beim Erwähnen des Genres JRPG – zusammengezuckt ist, sollte trotzdem noch etwas weiter lesen. Zumindest wenn rundenbasierte Strategie mit zu den Spielmechaniken zählen, denen man eine Chance gibt.

    Battle Chasers: Nightwar basiert auf einem Comic von Joe Madureira, welcher im April 1998 erstmalig erschien. Nach 2001 sind aber keine weiteren Ausgaben erschienen. Joe Madureira und Ryan Stefanelli arbeiteten bei Airship Syndicate zudem an Darksiders und Darksiders 2, weswegen Battle Chasers: Nightwar auch eine gewisse grafische Nähe aufweisen kann. So viel zur Vorgeschichte.

    Battle Chasers Nightwar – Systemvoraussetzungen macOS:
    OSX 10.9+, mindestens 2 GHz CPU, 4 GB Arbeitsspeicher, 8 GB verfügbarer Speicherplatz

    Aus Battle Chasers Nightwar ist ein sehr schön anzusehendes Tatktik-Rollenspiel geworden. Während man der eher dünnen Geschichte im Spielverlauf folgt, wandert man auf einer Karte von A nach B und legt die größeren Kämpfe in Dungeons zurück. Der Dungeon-Crawler bietet sechs Charaktere zum aufleveln, ein Crafting-System für Ausrüstung und das übliche »gegrinde« nach Gold und Erfahrungspunkten. Ein Ingame-Angelspiel darf natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie die ein oder andere Nebenquest.

    Das Spiel überzeugt vor allem durch das rundenbasierte Kampfsystem und die schön animierten Aktionen der Charaktere. Alle Spielfiguren haben unterschiedliche Schwerpunkte und Angriffe und können natürlich individuell mit Waffen, Rüstungen, Ringen und Amuletten ausgestattet werden. Das ergibt viele Synergieeffekte und Taktiken für die teils recht knackigen Kämpfe. Battle Chasers Nightwar geht dabei aber nicht zu sehr in die Tiefe. Gerade das kann man dem Spiel auch zum Vorwurf machen, oder aber man freut sich über einen schnellen Einstieg, ohne im Mikromanagement zu versinken.

    Die Karten der Dungeons werden zufällig generiert. Das motiviert, die Gebiete mehrmals – und auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden – zu meistern und entsprechend immer besseren Loot einzuholen. Um mit den Gegner mithalten zu können ist das auch notwendig. Denn das Crafting-System ist nicht sonderlich gut ausbalanciert. Zumal sich auch nur innerhalb der Dungeons, an passenden Stationen, craften lässt.

    Es passiert also relativ häufig, dass Materialien für Ausrüstungsgegenstände erst dann gesammelt sind, wenn das Zielobjekt bereits zu schwach für den Einsatz ist. Trotzdem kommt man mehr oder weniger automatisch im Spielverlauf voran, indem man rein der Hauptstory folgt. Nur hin und wieder sind die eigenen Charaktere zu schwach für die nächste Herausforderung, so dass einige Erfahrungspunkte nachgesammelt werden müssen.

    Battle Chasers Nightwar – Fazit

    Battle Chasers Nightwar ist eine gelungene Überraschung, denn das Spiel hatte man nicht so wirklich auf dem Radar. Umso besser, dass es gleich für macOS mitportiert wurde. Wer auf rundenbasierte Strategie, mit nicht zu großer taktischen Tiefe steht, kann Battle Chasers Nightwar eine Chance geben und wird viele Stunden mit dem Rollenspiel beschäftigt sein.

    Positiv:
    – gelungener Grafikstil
    – schnell erlernbares Kampfsystem
    – lange Spielzeit
    – zufällig generierte Dungeons
    – gelungener Soundtrack
    Negativ:
    – Crafting-System nicht optimal nutzbar
    – stellenweise etwas zu grindig
    – bei der Story wäre mehr drin gewesen

    Der Beitrag Kurzreview: Battle Chasers Nightwar für macOS erschien zuerst auf MacVillage.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    KGI: Alle 2018er iPhone-Modelle mit Face ID

    Analyst Ming Chi Kuo hat sich in einer neue Investoren-Einschätzung zu den 2018er iPhone-Modellen geäußert und prognostiziert, dass alle Modelle mit Face ID anstatt Touch ID ausgestattet werden.

    KGI: Alle 2018er iPhone-Modelle mit Face ID

    Einem kürzlich erschienenen Bericht zu folge hat sich Apple vor über einem Jahr dazu entschieden, auf Face ID anstatt Touch ID zu setzen. Face ID ist die Technologie, in der Apple die Zukunft für biometrische Sicherheitsfunktionen sieht. Dazu passt die jüngste Einschätzung von Analyst Ming Chi Kuo.

    Kuo hat in den letzten Monaten regelmäßig seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen. In seiner jüngsten Einschätzung spricht er davon, dass Apple die Face ID Technologie nutzen wird, um sich einen Vorteil zu Android-Smartphones zu verschaffen. Es heißt, dass Apple bei der Gesichtserkennung rund 2,5 Jahre Vorsprung vor Android-Herstellern besitzt.

    We predict all new 2H18F iPhone models will likely abandon fingerprint recognition. We believe this change will allow all new models to realize a competitive advantage via differentiation, on the back of an integrated user experience of full-screen design and TrueDepth Camera/ Facial recognition/ Face ID/ AR applications.

    Der Analyst geht davon aus, dass Apple bei allen neuen iPhone-Modellen, die im zweiten Halbjahr 2018 erscheinen, auf den Fingerabdrucksensor verzichten wird. Stattdessen wird Face ID zum Einsatz kommen, um das iPhone-Erlebnis zu verbessern. Face ID sei einer der Verkaufsargumente für die 2018er iPhone-Modelle.

    Gleichzeitig geht Kuo davon aus, dass Apple bei allen neuen 2018er Modellen auf ein randloses Design setzt. Damit würde der Touch ID Sensor beim iPhone so langsam aber sicher zu Grabe getragen. Diese hatte Apple im Jahr 2013 beim iPhone 5S eingeführt.

    Wir gehen ebenso davon aus, dass Apple in den kommenden Jahren Face ID im iPhone, iPad, Mac etc. verbaut. Sollten die neuen 2018er Modelle tatsächlich alle randlos sein und auf Face ID setzen, so können wir uns durchaus vorstellen, dass Apple weiterhin das iPhone 8 (Plus), iPhone 7 (Plus) oder iPhone SE weiterhin im Portfolio behält. Zumindest ist Apple in den letzten Jahren genau so vorgegangen. Ein oder mehrere neue iPhone-Modelle wurden präsentiert und die Vorgängermodelle wurden zu einem niedrigeren Preis weiterverkauft.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So kündigen Sie App-Abos ganz einfach am Mac

    Egal, ob am iPhone, Apple TV oder am Mac - einige Apps besitzen In-App-Abonnements, die wiederkehrende Zahlungen veranlassen. Diese können monatlich oder auch jährlich ausfallen. Um ein solches Abo zu kündigen, gibt es verschiedene Methoden. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie ein App-Abo auch ohne iPhone oder Apple TV über Ihren Mac kündigen können. Sie benötigen lediglich iTunes für den Vorgang.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Makabres 5-Sterne-Puzzle „Slayaway Camp“ mal wieder im Angebot

    Makabres 5-Sterne-Puzzle „Slayaway Camp“ mal wieder im Angebot

    Nach längere Zeit könnt ihr aktuell mal wieder das tolle, aber doch recht brutale Puzzle Slayaway Camp (AppStore) von Blue Wizard Digital günstiger aus dem AppStore laden.

    Statt der üblichen 3,49€ kostet euch die Universal-App für iPhone und iPad aktuell nur 2,29€. Ok, zugegeben, das ist jetzt keine gigantisch große Ersparnis. Dafür bekommt ihr aber wirklich tollen, einzigartigen und im AppStore mit vollen 5 Sternen bewerteten Puzzlespaß auf euer iOS-Gerät – vorausgesetzt natürlich, dass ihr Slayaway Camp (AppStore) noch nicht installiert habt.
    -gki24038-
    Solltet ihr noch nichts von Slayaway Camp (AppStore) gehört haben, ist das kein Problem. Das iOS-Spiel ist ein (mal abgesehen vom blutfreien Modus) ein recht brutales und blutiges Puzzle, das von Horrorfilmen inspiriert wurde. In über 200 makabren Leveln steuert ihr Mörder im klassischen Slide-Puzzle-Gameplay per Wischer über kleine Maps und versucht, alle Opfer zu eliminieren, ohne selbst zum Opfer zu werden. Ein mörderischer Puzzlespaß für iPhone und iPad als aktuell nur 2,29€ teure Universal-App, über die ihr hier mehr erfahrt.

    Slayaway Camp iOS Trailer

    Der Beitrag Makabres 5-Sterne-Puzzle „Slayaway Camp“ mal wieder im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yoink: Vom Mac bekanntes Drag-and-Drop-Tool erscheint für iOS

    Im Mac App Store hat sich Yoink in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Ab sofort gibt es das Drag-and-Drop-Tool auch für iPhone und iPad.

    Yoink iPhone iPad

    Mit dem neuen iOS 11 hat sich insbesondere auf dem iPad einiges getan, so bietet Apple beispielsweise eine Drag-and-Drop-Funktionalität an, die das produktive Arbeiten mit mehreren Apps deutlich erleichtert. Wer noch mehr aus der Zwischenablage herausholen möchte, kann jetzt auch zu Yoink (App Store-Link) greifen. Die vom Mac bekannte Software kann für 3,49 Euro auf iPhone und iPad installiert werden, später soll der Preis auf 5,49 Euro angehoben werden.

    Wie genau Yoink funktioniert? Das ist schnell erklärt: „Yoink vereinfacht das Verschieben und Verwalten von Dateien, indem es eine Ablage für Dateien und App-Inhalte, die Inhalte der Zwischenablage und geteilte Objekte anbietet“, heißt es vom Entwickler. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass sich die Funktionalität von Yoink auf dem iPhone und iPad derzeit noch massiv unterscheidet.

    Auf dem iPad nutzt man die App am besten im Slide-Over oder Split-View-Modus. In diesen Fällen kann man Dateien und Objekte einfach aus einer anderen App in das Yoink-Fenster ziehen, um sie dort abzulegen. Ebenso lassen sich in Yoink Objekte aus der Zwischenablage oder über die Teilen-Funktion in Apps ablegen. Über alle drei Varianten geht es auch wieder aus Yoink heraus, außerdem gibt es eine Tastatur-Erweiterung, ebenso werden alle in Yoink abgelegten Objekte in Spotlight gelistet.

    Auf dem iPhone bietet Yoink noch nicht alle Funktionen

    Auf dem iPhone unterscheidet sich die Funktionalität von Yoink deutlich, denn schließlich bietet Apple hier keine Split-View-Ansicht und sieht auch kein Drag-and-Drop vor. Hier beschränkt sich die Anwendung auf die anderen Methoden, namentlich sind das die klassische Zwischenablage, die Tastatur-Erweiterung sowie die Teilen-Funktion.

    Prima gelöst ist die Darstellung von Yoink und den zu verschiebenden Objekten. Dazu schreibt der Entwickler: „Yoink versucht für jedes Objekt, das Sie hinzufügen, eine detaillierte Vorschau zu erstellen, sodass Sie auf einen Blick erkennen können, worum es sich bei dem Objekt handelt. Zum Beispiel wird für eine URL die Webseite dargestellt, oder für Karten-Positionen eine Vorschau, die mit Apple’s MapKit erstellt wird.“

    Eine Download-Empfehlung gibt es aktuell insbesondere auf dem iPad, denn hier arbeitet Yoink quasi genau so, wie wir es von der erfolgreichen App aus dem Mac App Store (die aktuell reduziert ist) kennen. Zudem punktet die Universal-App mit einer deutschen Lokalisierung und einer Größe von unter 5 MB.

    WP-Appbox: Yoink - Besseres Drag und Drop (3,49 €, App Store) →

    Der Artikel Yoink: Vom Mac bekanntes Drag-and-Drop-Tool erscheint für iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bug-Fix-Update: Apple veröffentlicht iOS 11.0.3

    Bug-Fix-Update: Apple veröffentlicht iOS 11.0.3
    [​IMG]

    Offenbar scheint mit dem neuen iOS 11 nicht alles so glatt zu laufen, wie man es sich in Cupertino wünscht. Schon zum dritten Mal nach der Veröffentlichung am 19, September legt Apple ein Bug-Fix-Update nach und behebt...

    Bug-Fix-Update: Apple veröffentlicht iOS 11.0.3
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone: Kuo erwartet 2018 Face ID in allen Modellen

    Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo glaubt immer fester an Face ID.

    Mittlerweile ist er der Ansicht, dass die Gesichtserkennung 2018 in allen neuen iPhone-Modellen verbaut sein wird – und somit Touch ID komplett ersetzt. Bislang war er dahingehend vorsichtiger in seiner Wortwahl, da die benötigten Sensoren eine lange Produktionszeit haben – iTopnews.de berichtete.

    Nachdem er aber letzte Woche bereits verlauten ließ, dass 2018 auch das iPad Pro Face ID haben werde, ist er sich nun auch beinahe sicher, dass Apple im iPhone-Segment noch stärker auf die Technologie setzen werde. Cupertino wird sie als Chance nutzen wollen, der Android-Konkurrenz in Sachen Innovation zu enteilen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Messenger-Apps: Updates für WhatsApp und Telegram

    Telegram Location SharingZu Wochenbeginn haben wir über Probleme im Zusammenhang mit dem letzten Update der Messenger-App WhatsApp berichtet. Benachrichtigungen über neue Mitteilungen blieben aus und etliche Nutzer wurden beim Benutzen der App von Darstellungsfehlern geplagt. Die Entwickler haben nun nachgebessert, die heute veröffentlichte Version 2.17.61 sollte diese Fehler beheben. Werft also einen Blick in den App Store, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ming-Chi Kuo: Sämtliche 2018er iPhones werden über Face ID verfügen

    Bereits in den vergangenen Wochen kamen immer mal wieder zarte Gerüchte auf, wonach Face ID nach dem iPhone X in diesem Jahr ab dem kommenden Jahr auch Einzug in alle anderen iPhone-Modelle halten würde. Dies bekräftigt nun auch noch einmal der KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo. Dabei soll sich Apple dann auch gleichzeitig vom Touch ID Sensor verabschieden und künftig voll und ganz auf die 3D-Gesichtserkennung als biometrische Sicherheits-Technologie setzen. Hierdurch möchte sich Apple einen Vorteil gegenüber der Android-Konkurrenz sichern, vor der man laut Kuo einen technologischen Vorsprung von bis zu 2,5 Jahren mit Face ID habe. Darüber hinaus stärke die Technologie auch Apples Bestrebungen in Sachen Augmented Reality wofür sie bereits im iPhone X eingesetzt wird.

    Damit einhergehend sollen im kommenden Jahr dann auch alle neuvorgestellten iPhone-Modelle auf den Homebutton verzichten und über ein nahezu rahmenloses Display verfügen. Auf dem Mac und dem iPad dürfte Touch ID noch ein wenig weiterleben, doch auch hier plane Apple den Wechsel hin zu Face ID, was beim iPad Pro bereits im kommenden Jahr eingeleitet werden könnte, wie Kuo bereits vor einigen Tagen zu Protkoll gab. (via MacRumors)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼