Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 710.941 Artikeln · 3,85 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Finanzen
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Dienstprogramme
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Wirtschaft
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Unterhaltung
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Thriller
3.
Liebesgeschichten
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Liebesgeschichten
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Comedy

Songs

1.
Liam Payne & Rita Ora
2.
Måns Zelmerlöw
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Justin Timberlake
5.
Sean Paul & David Guetta
6.
Eminem
7.
Tom Walker
8.
Rea Garvey
9.
Ed Sheeran
10.
Jax Jones

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Felix Jaehn
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Justin Timberlake
5.
Fatboy Slim
6.
Die drei ???
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Kendrick Lamar, The Weeknd, SZA
9.
Armand Amar
10.
Helene Fischer

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

322 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. Oktober 2017

Google Pixel 2 & Co.: Die Neuheiten im Überblick

Nachdem Apple bereits im September seine neuen Geräte vorgestellt hat, zog nun Google nach und präsentierte heute neue Smartphones, smarte Lautsprecher, kabellose In-Ear-Kopfhörer und eine intelligente Kamera. Mac Life wagt einen Blick über den Tellerrand und gibt einen Überblick über das Google Pixel 2, Home Mini und Max, Google Clips, Pixelbook und die Pixel Buds.  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overcast stellt Send to Watch ein

Overcast stellt Send to Watch ein
[​IMG]

Als Podcaster habe ich natürlich eine gewisse Vorliebe für Apps die sich um das Abspielen von Podcasts kümmern. Im Editors Podcast habe ich mir bereits das Thema...

Overcast stellt Send to Watch ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Update bringt iMessage-App

Nun hat es auch ein Ableger der YouTube-App in den iMessage App Store geschafft. Die YouTube für iOS App kann ab sofort in Version 12.38 aus dem App Store geladen werden.

YouTube: Update bringt iMessage-Support

Google hat für die YouTube App ein neues Update bereit gestellt. Die YouTube-App steht ab sofort in Version 12.38 im App Store bereit. Nachdem ihr das Update durchgeführt habt, steht euch unter iMessage eine neue YouTube App zur Verfügung. Darüber wird euch das Teilen von Videos über iMessage erleichtert.

Über das YouTube-Symbol in der iMessage-App habt ihr Zugriff auf Videos, die ihr kürzlich angesehen habt und zudem könnt ihr natürlich auch nach bestimmten Videos suchen.

Wurde ein Video-Link per iMessage verschickt, so kann der Empfänger das Video direkt über die iMessage App angeguckt werden, ohne dass die App verlassen werden muss. Allerdings ist die Videoplayer-Ansicht neu. Über diese könnt ihr unter anderem direkt in die YouTube-App springen, wenn ihr möchtet.

Bisher mussten YouTube-Videos entweder über YouTube und den Teilen-Button geteilt werden oder es musste der YouTube-Link kopiert und anschließend in der iMessage App eingefügt werden.

YouTube (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: watchOS 4.0.1 | iOS 11 verbreitet sich langsam | Apple Pay Cash | Apple-Steuern – #apnp vom 04.10.2017

Der Feiertag ist überstanden, Roman ist zurück und der Alltag hält wieder Einzug. Aber alles nicht so schlimm, denn die Woche fühlt sich dank des #apnp an wie jede andere und deshalb auch heute: Willkommen beim #apnp vom 4. Oktober 2017!

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Apple veröffentlicht watchOS 4.0.1*

* = Für die Apple Watch Series 3 mit LTE. Denn ansonsten hat das Update augenscheinlich niemand erhalten. Von der Series 3 WLAN und Series 0 wissen wir es sicher und auch aus den Kommentaren geht hervor, dass anscheinend nur die LTE-Version das Update erhielt. Das erscheint auch konsequent zu sein, denn behoben wurde laut Apple nur ein Bug in Zusammenhang mit LTE – und das haben die anderen Uhren eben nicht.

iOS 11 kommt langsam

Mittlerweile sind zwei Wochen verstrichen, seit Apple iOS 11 veröffentlicht hat und es zeigt sich immer deutlicher, dass sich die neue Version langsamer verbreitet als seine Vorgänger. Heuer waren es 38,5 Prozent aller Geräte, im Vorjahr, ebenfalls nach gut zwei Wochen, waren es schon 10% mehr. Warum dem so ist: So genau weiß das keiner. Womöglich hängt das mit den Bugs zusammen, von denen man an allen Ecken und Enden hört.

Apple testet Apple Pay Cash in iOS 11.1 Beta

Apple-Mitarbeiter sind dazu aufgerufen, Apple Pay Cash auszuprobieren. Damit da nicht jeder kommt und gemeinerweise Screenshots an die Presse leakt, braucht es dafür ein gesondertes Beta-Profil sowie eine Einzelfreischaltung der Apple-ID. Und dass wir das alles nun doch wissen, verdanken wir einem Mitarbeiter aus Cupertino, der dennoch Screenshots machte.

Apples Steuern: Irland vor Gericht

Die EU sagt, Apple schulde Irland Steuern. Apple sagt: Nein. Das verwundert wohl keinen. Aber Irland sagt dasselbe. Und das lässt die Story schon ein Stück weit absurd erscheinen. Auf jeden Fall steht Irland nun vor Gericht, weil das Land gefälligst Apple 13 Milliarden Euro an Steuern abknöpfen soll.

Aus der Redaktion Technik: Jetzt ist offiziell Winter

Wir hatten in dieser Woche bereits ein Auto-Thema, jetzt kommt ein weiteres: Techniker Stefan war heute im Autohaus und hat sein Kfz mit Winterreifen bestücken lassen. Denn von O(ktober) bis O(stern) soll man der Faustregel zufolge mit Winterreifen fahren, sodann man keine Allwetterreifen verwendet. Während der Wartezeit wurde der Kakao-Automat leergetrunken. Ein wenig trauert er den coolen Alu-Felgen nach, aber die müssen jetzt bis zum nächsten O warten – solange übernehmen die Stahlfelgen. Sicherheit geht vor!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.0.2 veröffentlicht

iOS 11.0.2 veröffentlicht
[​IMG]

Fast wie zu Beta-Zeiten. Es geht Schlag auf Schlag: Vor zwei Wochen erschien iOS 11, vor einer Woche dann das...

iOS 11.0.2 veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt neue Home-Produkte, Smartphones, Laptop und Kopfhörer vor

Es ist die Zeit (mehr oder weniger) kurz vor Weihnachten und damit auch die Zeit der großen Produktvorstellungen. Nachdem unter anderem schon Apple und Amazon vorgelegt hatten, lässt sich nun auch Google nicht lumpen und hat heute auf einem Event in San Francisco diverse neue Produkte vorgestellt. Wie erwartet befand sich darunter auch das Pixel 2 Smartphone, welches mit einem OLED-Display in 5" und in einer XL-Variante mit 6" daherkommt, wie bereits gestern durchgesickert war. Die XL-Version verfügt dabei, ähnlich wie das iPhone X über extrem schmale Ränder um das Display herum. Auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor und das Pixel 2 verfügt über eine IP67-Zertifizierung zur Wasserfestigkeit, verzichtet jedoch, ebenso wie das iPhone auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. An technischen Innovationen bringt das Pixel 2 eine Schnellladefunktion und sogenannte Active Edges mit, durch die man auf dem Smartphone durch "zusammendrücken" den Google Assistant starten oder eingehende Anrufe stummschalten kann. Ebenfalls direkt mit an Bord ist Google Lens, womit man über die Pixel-Kamera Objekte in der realen Welt erfassen und identifizieren kann.

Da die Kamera inzwischen eine der wichtigsten Komponenten eines Smartphones ist, gibt es auch hier natürlich jede Menge Verbesserungen. Unter anderem verfügt nun auch das Pixel 2 über einen Porträtmodus, ähnlich dem des iPhone 8 Plus oder iPhone X. Im DxOMark-Test hat das Pixel 2 laut Google einen Score von 98 erhalten. Die Liste wird bislang vom iPhone 8 Plus und dem Samsung Galaxy Note 8 mit jeweils 94 Punkten angeführt. Preislich beginnt das Pixel 2 bei 649,- US-Dollar für die 64 GB Version, das Pixel 2 XL beginnt bei 849,- Dollar für 64 GB Speicher.

Gemeinsam mit den neuen Smartphones bringt Google zudem auch einen Wireless-Kopfhörer namens Google Pixel Buds auf den Markt. Im Gegensatz zu Apples AirPods verfügt dieser aber nach wie vor über ein Kabel zwischen den beiden Ohrstücken. Dafür sollen sie allerdings eine Echtzeit-Übersetzung von Sprache anbieten. Die Google Pixel Buds kommen gemeinsam mit den Pixel-2-Smartphones am 17. Oktober auf den Markt und kosten 159,- US-Dollar.

Wie erwartet hat Google zudem eine kleinere Version seines Google Home vorgestellt. Der Google Home Mini verfügt dabei über eine flache, runde Form und ist wie sein großer Bruder mit Stoff überzogen. Darunter befinden sich die Lautsprecher und LEDs, die durch den Stoff hindurch scheinen. Der Mini wird in drei C-Farben angeboten: Coral, Chalk und Charcoal. Die vier LEDs unter dem Stoff signalisieren, dass Google Home Mini lauscht. Alternativ lässt er sich aber auch per Touchgesten bedienen. Dank seiner runden Form ermöglicht er einen 360°-Sound, den Google als "amazing" bezeichnet. Der Google Home Mini kommt am 19. Oktober auf den Markt und kostet 49,- US-Dollar.

Nicht nur unterhalb, auch oberhalb des Google Home gibt es nun ein Produkt, nämlich den Google Home Max, den Google als "biggest and best sounding" Google Home überhaupt bezeichnet. Er hat 20x mehr Dampf als der reguläre Google Home und verfügt über einen dualen 4,5" Woofer, 0,7"-Tweeters und kommt in den Farben Chalk und Charcoal. Wie auch Apples HomePod bietet der Google Home Max sogenannten Smart Sound, der sich dynamisch an die Umgebungsgeräusche anpasst und ebenfalls wie der HomePod, wird auch der Max im Dezember auf den Markt kommen und dann 399,- US-Dollar kosten.

Last but not least hatte Google auch noch einen neuen Laptop im Gepäck, nämlich ein High-End Google Pixelbook, welches nun das dünnste und leichteste Notebook aus dem Hause Google darstellt. Das Pixelbook ist nur 10 mm dick und wiegt ein Kilogramm. Es verfügt über ein 12,3" Touchdisplay, welches komplett umgeklappt werden kann, um aus dem Laptop ein Tablet zu machen. Im Inneren werkeln wahlweise Core i5 oder Core i7 Chips, 16 GB RAM und bis zu 512 GB Speicher. Der Akku soll mit einer Ladung 10 Stunden lang durchhalten. Das Pixelbook wird am 31. Oktober auf den Markt kommen und dann 999,- US-Dollar kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos One unterstützt alle Sprachassistenten außer Siri

Sonos hat mit dem Sonos One einen kleinen, kabellosen Lautsprecher vorgestellt, der sich in bestehende Sonos-Systeme einbinden lässt, aber darüber hinaus auch mit Amazons Sprachassistent Alexa und dem Google Assistant funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt neue Headsets für Mixed Reality vor

Partnerfirmen bringen Microsofts Windows Mixed Reality mit neuen VR-Brillen ins Rollen.

„Mixed Reality“ ist Microsofts Label für Extended Reality (XR), also das Spektrum von normaler Realität über Augmented- bis Virtual Reality. Um Mixed Reality gegenüber der Konkurrenz in Stellung zu bringen, ist Microsoft Partnerschaften mit einer Menge namhafter Unternehmen eingegangen.

Fünf neue VR-Brillen für Microsofts Mixed Reality

Auf einem Event in San Francisco wurde nun das Mixed-Reality-Aufgebot für den Herbst 2017 angekündigt. Die Partner des Unternehmens bringen in den nächsten Wochen fünf neue VR-Headsets auf den Markt.

Die VR-Brillen von Acer, Dell, HP und Lenovo erscheinen am 17. Oktober und lassen sich in den USA bereits vorbestellen. Jeweils inklusive Controller sind die Headsets von Acer und Lenovo für 399,– US-Dollar erhältlich, die von Dell und HP liegen bei 449,– Dollar.

Etwas später, am 9. November, erscheint Samsungs HMD Odyssey für 499,– US-Dollar – ebenfalls inklusive Controller. Das VR-Headset verfügt über integrierte Kopfhörer von AKG, zwei AMOLED-Displays mit einer Auflösung von je 1440×1600 Pixel bei einem Sichtfeld von 110 Grad und Linsen mit Fresnelschliff. Eine von Asus angekündigte Brille für Mixed Reality wird erst 2018 erscheinen.

Microsoft setzt stärker auf VR als AR

Alle Mixed Reality Headsets setzen das Windows 10 Fall Creators Update voraus. Die Mindestvoraussetzung der Hardware hängt von der jeweils verwendeten Software und den Inhalten ab. Die neuen Brillen sind ausschließlich für VR-Anwendungen ausgelegt. Microsofts eigene AR-Lösung, die HoloLens, ist weiterhin nur für Entwickler verfügbar.

Apple investiert ebenfalls stark in XR, wobei der Schwerpunkt momentan klar auf AR liegt. Dank ARKit wurde das neue iOS 11 zur derzeit wohl größten Plattform für AR-Anwendungen. Die für Virtual Reality so wichtige Unterstützung für eGPUs in macOS High Sierra wird sich bis zum Frühling 2018 noch offiziell in Betastatus befinden, danach aber sollte VR auf dem Mac auch bereit sein für den Massenmarkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel 2 und Pixel 2 XL: Google stellt neue Smartphones vor

Nachdem Apple mit neuen iPhones vorgelegt hat, kam heute Google zum Zug. Mit dem Pixel 2 und Pixel 2 XL will Google mit neuer Hardware punkten und Apple Konkurrenz machen.

Das Pixel 2 und Pixel 2 XL

Google hat heute zwei neue Pixel-Smartphones vorgestellt, die sich in der Gehäusegröße, dem Akku und dem verwendeten Display unterscheiden. Die restliche technische Ausstattung ist identisch. Das Design der Geräte orientiert sich an Googles Vorjahresmodelle. Nun sind die Glaskanten jedoch abgerundet, wobei die Front einen deutlichen schwarzen Rand zeigt.

Display

Das Pixel 2 XL verfügt über ein 6 Zoll großes P-OLED-Display im 18:9-Format, welches eine Auflösung von 2880 x 1440 Pixeln vorweist. Der Bildschirm ist vom Gehäuse etwas abgesetzt. Dank Gorilla Glass 5 soll das Display gegen äußere Einwirkungen gut geschützt sein.

Die kleinere Variante besitzt ein 5 Zoll P-OLED-Display im 16:9 Format, das 1920 x 1080 Pixel darstellt. Die oberen und unteren Ränder fallen hier größer als in der XL-Variante aus.

Kamera

Auch bei der zweiten Pixel-Generation hat Google besonderen Wert auf die Kamera gelegt. Das Pixel 2 und Pixel 2 XL besitzen eine neue 12,2-MP-Kamera mit einem verbesserten Sensor. Die Frontkamera beider Geräte besitzen ein 8-Megapixel-Sensor. Ein dedizierter Bildprozessors soll die Bilder und Videos aufwerten. Weiterhin hat Google für Videoaufnahmen einen optischen Bildstabilisator integriert.

In Zukunft soll in der Kamera- und Foto-App Google Lens arbeiten, welches Bildinhalte erkennen kann und diese intelligent weiterverarbeitet. So wird beispielsweise nach dem Fotografieren einer Visitenkarte angeboten, einen Kontakt mit den Adressdaten zu erstellen.

Leistung

Unter der Haube sind die beiden Smartphones identisch. Sie werden von einen 2,35 GHz schnellen Snapdragon 835 Octacore-SoC angetrieben. Weiterhin sind sie mit 4 GB RAM ausgestattet. Käufer haben die Wahl zwischen 64 oder 128 GB Speicherplatz. Ansonsten gibt es einen USB-C-Anschluss und aktuelle WLAN-, Bluetooth- und LTE-Standards.

Der Akku unterscheidet sich hingehenden wieder in den beiden Versionen. Im Pixel 2 befindet sich ein 2700-mAh-Akku und im Pixel 2 XL steckt ein 3520-mAh-Akku. Beide Smartphones sollen laut Google einen kompletten Arbeitstag bestehen. Entgegen den aktuellen Trends fehlt eine drahtlose Auflade-Funktion. Google argumentiert an dieser Stelle, dass es sinnvoller sei, eine Schnellladefunktion einzubauen. Diese soll innerhalb von 15 Minuten Ladezeit 7 Stunden Nutzungszeit ermöglichen.

Preise und Verfügbarkeit

Das Pixel 2 kostet mit 64 GB Speicher 799 Euro, mit 128 GB verlangt Google 909 Euro. Für das Pixel 2 XL mit 64 GB werden 939 Euro verlangt. In der 128 GB Version kostet es 1049 Euro.

Das Pixel 2 wird in Deutschland ab dem 19. Oktober erhältlich sein und das Pixel 2 XL ab Mitte November.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Fehler behoben: watchOS 4.0.1 für Apple Watch LTE verfügbar

Watchos 4 0 1Wenn ihr eure Apple Watch über Nacht ohnehin ans Ladegerät hängt, könnt ihr gleich mal das Update auf watchOS 4.0.1 anstoßen. Mit der Aktualisierung will Apple einen bei der LTE-Version der Uhr auftretenden WLAN-Fehler in der seit knapp zwei Wochen verfügbaren Version 4 des Smartwatch-Betriebssystems ausbügeln. Das mit dem nur für die LTE-Version verfügbaren Update […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Sonos präsentiert Sonos One Lautsprecher und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

iTunes Movie Mittwoch

Wie jede Woche könnt Ihr auch heute einen Top-Film für nur 1,99 Euro leihen – dieses Mal ist es die Neuverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ mit Emma Watson

Die Schöne und das Biest (2017) Die Schöne und das Biest (2017)
Keine Bewertungen
11,99 €

App-News

Dropbox: Der Cloudspeicher-Dienst hat sein Logo und seine Schriftart geändert und sieht jetzt deutlich moderner aus.

Dropbox Dropbox
(10372)
Gratis (universal, 201 MB)

Amazon Drive: Mit der neuen Version der App können jetzt Dateien direkt via iMessage freigegeben werden.

Amazon Drive Amazon Drive
(394)
Gratis (universal, 67 MB)

Banking 4i: Die Banking-App liefert Euch ab sofort Saldenverläufe für die letzten Tage und Wochen – sogar grafisch visualisiert.

Banking 4i Banking 4i
(531)
7,99 € (universal, 59 MB)

Instagram: In Euren Stories könnt Ihr – sofern das Feature schon für Euch freigeschaltet wurde – jetzt auch Umfragen durchführen.

Instagram Instagram
(396699)
Gratis (universal, 132 MB)

SONOS: Auf einem Event gab die Musik-Firma bekannt, dass Support für AirPlay 2 und Siri in hauseigenen Produkten nächstes Jahr kommen werde. Passend dazu gibt es noch den Sonos One Lautsprecher mit Sprachsteuerung plus Alexa-Skill.

Sonos Controller Sonos Controller
(15683)
Gratis (universal, 110 MB)

App des Tages

Lynk haben wir heute zur App des Tages gekürt. In den 120 herausfordernden Leveln des Puzzlers gilt es, Punkte trotz vieler Hindernisse zu verbinden. – mehr Details hier bei uns:

Lynk. Lynk.
(22)
1,09 € (universal, 79 MB)

Neue Apps

Batman – The Enemy Within: Das nächste Batman-Spiel der Serie von Telltale ist da. Diesmal bekämpft Ihr den Riddler, der unerwartet und grausam nach Gotham zurückkehrt.

Batman: The Enemy Within
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1879 MB)

Stranger Things – The Game: Alle Fans der Serie, deren zweite Staffel in einigen Wochen auf Netflix startet, können sich bis dahin die Zeit mit diesem offiziellen Gratis-Game vertreiben.

Stranger Things: The Game
(17)
Gratis (universal, 331 MB)

Delete Tweet: Mit einer Mechanik wie bei Tinder könnt Ihr mit dieser Gratis-App unerwünschte alte Tweets löschen.

Biz Builder Delux SP: In einer pixeligen Spielwelt baut Ihr mit vollster Freiheit das Unternehmen Eurer Träume auf.

Biz Builder Delux SP Biz Builder Delux SP
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 209 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus: Werbung für Porträtlicht-Modus

iPhone 8 Plus: Werbung für Porträtlicht-Modus
[​IMG]

Nach und nach kommen die kürzlich vorgestellten iPhones und deren Features auch im Marketing bei Apple an. Während das iPhone X noch auf sich warten lässt...

iPhone 8 Plus: Werbung für Porträtlicht-Modus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade erhöht den Studentenrabatt

MacTrade erhöht den Studentenrabatt
[​IMG]

Studenten aufgepasst: Der beliebte Apple Reseller MacTrade erhöht den Studentenrabatt. Statt der bisherigen fünf Prozent gibt es jetzt bis Ende Oktober acht Prozent Rabatt auf teilnehmende Produkte von Apple. Diese Aktion lässt sich auch mit anderen laufenden Aktionen...

MacTrade erhöht den Studentenrabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das hat der Apple Park gekostet

Nach einem Bericht hat der Bau von Apples neuem Hauptquartier Apple Park insgesamt 5 Milliarden US-Dollar gekostet, wofür das Hauptgebäude mit 472 Millionen US-Dollar den Löwenanteil ausmachte, gefolgt von 180 Millionen für das Steve Jobs Theater und 113 Millionen US-Dollar für Parkhäuser und Parkplätze.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos stellt neue Hardware und die Integration von Amazon Alexa an

Mit der Vorstellung des auf hohe Soundqualität ausgelegten und Multiroom-fähigen HomePod hat Apple mächtig Druck auf den bisherigen Platzhirschen Sonos ausgeübt. Heute nun schlug das Imperium zurück. Dabei stellte Sonos mit dem Sonos One den offiziellen Nachfolger des Sonos Play:1 vor. Dieser verfügt, ganz dem aktuellen Trend der "Smart Speaker" folgend, über ein Touch-Panel, sowie sechs Fernfeld-Mikrofone, über das Gerät auch per Sprache gesteuert werden kann. Hierzu ist Sonos eine Partnerschaft mit Amazon eingegangen und unterstützt Amazon Alexa in Deutschland, den USA und Großbritannien, wobei bereits zu Beginn eine volle Sprach-Unterstützung für Amazon Prime Music, iHeartRadio, Pandora, SiriusXM und TuneIn mit an Bord ist. Die Alexa Sprachsteuerung für Spotify soll so schnell wie möglich nachgereicht werden und die Unterstützung von Google Assistant gesellt sich kommendes Jahr hinzu. Der Sonos One soll ab dem 24. Oktober erhältlich sein.



YouTube Direktlink

Bereits ab heute kann Amazon Alexa im Rahmen einer offenen Beta auf bestehenden Sonos-Systemen genutzt werden. Voraussetzung ist hierfür neben einer aktuellen Version der Sonos-Software auch der neu veröffentlichte Amazon-Skill von Sonos. Um diesen nutzen zu können, benötigt man auf seinem iPhone die Version 8.0 der Sonos-App (kostenlos im App Store). Hierüber lädt man nun noch die neue Firmware auf die Lautsprecher und schon kann es losgehen.



YouTube Direktlink

Ab dem kommenden Jahr wird Sonos zudem Apples AirPlay 2 unterstützen, wodurch es möglich werden wird, sämtliche Audioausgaben eines iOS-Geräts auf einen Sonos-Speaker zu streamen. Zudem werden Apple-Nutzer dann in der Lage sein, die Musikwiedergabe auf den Sonos-Geräten von einem iPhone oder iPad aus per Siri zu steuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.0.1 erschienen

Das erste Update für watchOS 4 steht ab sofort für alle Apple-Watch-Nutzer zum Download bereit - und ist besonders für Nutzer der neuen Apple Watch 3 mit LTE interessant. Seit Erscheinen der Apple Watch Series 3 mit LTE gab es Berichte, dass manche Käufer trotz valider eSIM und gutem LTE-Empfang keine neuen Daten auf der Apple Watch sehen konnten. Dies lag daran, dass die Apple Watch sich zu ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Whitepaper erklärt Funktionsweise

Face ID: Whitepaper erklärt Funktionsweise
[​IMG]

Noch gibt es viele offene Fragen zum Thema Face ID. Da das neue Sicherheitsfeature erst mit dem iPhone X Anfang November verfügbar sein wird, mussten wir uns bisher auf Quellen wie...

Face ID: Whitepaper erklärt Funktionsweise
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple entfernt mehrere Kategorien

Apple streicht die Kategorien Kataloge sowie die Spielekategorien „Würfel“ und „Bildung“. 

In einer Mail an betroffene Entwickler hat Apple heute angekündigt, dass dies „bald“ geschehen werde. Entwickler können mit dem nächsten Update ihrer App eine andere passende Kategorie wählen. Spiele der Kategorie „Würfel“ und „Bildung“ werden bis dahin in die allgemeine Kategorie für Spiele verfrachtet.

Außerdem werden Apps, die bisher unter „Kataloge“ gelistet waren, von Apple automatisch in die Kategorie „Shopping“ verschoben.

Alle betroffenen Apps verbleiben im Store

Zur Klarstellung: keine der betroffenen Apps wird gelöscht, nur die Kategorien werden in Zukunft entfernt. Entwickler können Spielen bis zu zwei unterschiedlichen Kategorien zuweisen. Viele dieser Kategorien sind relativ klein und verzeichnen nur geringe Downloadzahlen – was der der Grund für die Streichung sein dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Pixel 2: Neues Google-Smartphone fordert das iPhone heraus

Pixel 2 GoogleMit dem Slogan „The best smartphone camera, again“ macht Google klar, dass auch bei der zweiten Generation der hauseigenen Pixel-Smartphones der Fokus der Fokus auf der integrierten Kamera und deren Funktionsumfang liegt. Die ausgezeichnete Bildqualität sorgte bereits beim ersten Pixel für Beachtung. Einige der mit dem Google Pixel 2 vorgestellten Kamera-Features sind uns allerdings bereits […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.0.1 ist da – behebt Welchsel-Probleme zwischen Wifi und LTE

watchOS 4.0.1 ist da. Apple hat vor wenigen Minuten das erste Bugfix-Update zu watchOS 4 veröffentlicht. Damit können sich Besitzer einer Apple Watch ein neues Firmware-Update für ihre Uhr herunterladen.

watchOS 4.0.1 steht als Download bereit

Im Rahmen der ersten Apple Watch 3 Reviews tauchte das Problem auf, dass der Wechsel zwischen unbekannten Wifi-Netzwerken und dem Mobilfunknetz nicht zuverlässig funktionierte und Anwender mit einem Wifi-Netz ohne Internetverbindung verbunden waren, ohne dass die Apple Watch 3 ins Mobilfunknetz wechselte. Apple kündigte ein Bugfix-Update an und genau dieses steht nun als Download bereit.

In den Release-Notes heißt es sinngemäß, dass Apple ein Problem behoben hat, welches in seltenen Fällen dazu führte, dass sich die Apple Watch 3 LTE mit unauthentifzierten Wifi-Netzwerken, wie man sie z.B. in Cafés etc. antrifft, verbunden hat, die allerdings eine Startseite angezeigen, bevor der Internetzugang möglich wird.

Nach dem Update auf watchOS 4.0.1 erkennt die Apple Watch diesen Umstand und bietet dem Anwender eine Mobilfunkverbindung an, anstatt zu versuchen, per unauthentifizierten Wifi das Internet zu erreichen.

So funktioniert das Update auf watchOS 4.0.1

  • Die Aktualisierung erfolgt über die Apple Watch App auf eurem iPhone
    Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein
    Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein
    Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WD My Passport Wireless Pro im Lesertest: die Ergebnisse im Überblick

Eine Festplatte für alle Lebenslagen und vor allem für unterwegs will die My Passport Wireless Pro sein. Wir haben nicht nur selbst getestet, sondern auch einige unserer Leser damit experimentieren lassen. Nachfolgend lesen Sie im Test, welche Erfahrungen sie damit gemacht haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.0.1 löst LTE Probleme der Apple Watch

Vorhin hat Apple watchOS 4.0.1 veröffentlicht. Es kommt unmittelbar nach dem mittlerweile schon zweiten kleinen Update für iOS 11 gestern Abend.

Wenig überraschend behandelt das Update die LTE Probleme bzw. löst ebenjene. Die Apple Watch Series 3 hat bei manchen Nutzern – Apple gibt an, der Fehler würde sehr selten auftreten – für Aktivierungsprobleme bei der LTE Verbindung gesorgt. Teilweise fielen ganze Reviews der Uhr deswegen sehr negativ aus und einige Provider bekamen mehrere Beschwerdeanrufe. Das wird zum Glück nun gefixt:

WatchOS 4.0.1 fixes issues that in rare cases were causing Apple Watch to join unauthenticated (captive) Wi-Fi networks, such as those found in public places like coffee shops and hotels, which direct the user to a webpage before the network can be accessed.

Ob noch weitere konkrete und relevante Fehlerbehebungen durchgeführt werden, ist noch unklar. watchOS 4 lief jedoch schon in der ersten Version sehr rund, sowohl auf der Series 2 als auch der Series 3. Wir werden diesen Artikel mit etwaigen Neuerungen und Änderungen dazu gegebenenfalls noch aktualisieren.

The post watchOS 4.0.1 löst LTE Probleme der Apple Watch appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4.0.1 repariert WLAN-Konnektivitätsprobleme

Apple hat heute watchOS 4.0.1 für Apple-Watch-Benutzer freigegeben. Das Update erfolgt zwei Wochen nach der Veröffentlichung von watchOS 4. Das Update soll Probleme bei der WLAN-Verbindung der Uhr beheben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 4.0.1 für Alle und beseitigt LTE-Bug

Gerade hat Apple watchOS 4.0.1 für alle Nutzer freigegeben. Es adressiert unter anderem Probleme bei der LTE-Nutzung der Apple Watch Series 3.

Apple Watch-Besitzer können ein neues Update laden: watchOS 4.0.1 steht für alle Nutzer zum Download bereit. Das Update folgt zwei Wochen nach dem Release von watchOS 4. Die Aktualisierung beseitigt einen nervigen Bug, der dazu führte, dass Besitzer der LTE-Variante der neuen Apple Watch Series 3 die Mobilfunkverbindung nicht mehr nutzen konnten, wenn die Watch sich in der Reichweite eines öffentlichen Hotspots befand, der die Anmeldung über eine Landing Page erforderte. Apple hatte die Problematik bereits kurz nach Verkaufsstart der neuen Apple Watch eingeräumt und ein zügiges Fix versprochen, nachdem erste Reviews sich sehr kritisch hierzu geäußert hatten.

Unterdessen läuft der Beta-Zyklus von watchOS 4.1, das unter anderem das Streaming von Apple Music und der Musik-Mediathek über LTE bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 4.0.1 mit Bugfix für LTE-Probleme

Watch-User können ab sofort watchOS 4.0.1 laden.

Das Update ist vor allem auf die neue Apple Watch Series 3 zugeschnitten. Es die bei einigen Usern auftretenden Probleme mit der LTE-Konnektivität beheben. Die Handynetz-Verbindung bricht aktuell, unter watchOS 4.0, öfters ab, wenn Wifi-Netzwerke in der Nähe bemerkt werden, obwohl sich die Uhr nicht mit ihnen verbinden will bzw. soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 4.0.1 mit LTE-Fix

Nachdem Apple sich gestern um die Fehlerbehebung der iOS 11-Geräte gekümmert hat wurde heute ein Update für die Apple Watch nachgereicht. Offenbar wurde damit der Fehler in der LTE-Verbindung behoben, der beim Wechsel zwischen WLAN und Mobilfunknetz auftreten konnte, da das Update nur auf den neuen LTE-Geräten zur Verfügung steht. Wir freuen uns wie immer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 4.0.1

Einen Tag nach dem Update auf iOS 11.0.2 hat Apple am heutigen Abend auch das erste Wartungsupdate für watchOS 4 veröffentlicht. Hauptinhalt des Updates ist die Behebung eines schwerren Bugs, welcher dazu führen konnte, dass sich eine LTE Apple Watch Series 3 statt mit dem Mobilfunknetz mit einem unbekannten WLAN verbinden konnte. Grund war offenbar die Bevorzugung von WLAN-Verbindungen zur Schonung der Akkulaufzeit. Darüber hinaus sind aber natürlich auch noch weitere Fehlerkorrekturen, sowie Stabilitäts- und Performanceverbesserungen in der Aktualisierung enthalten.

Das Update kann wie gehabt über die Apple Watch App auf dem verbundenen iPhone geladen und installiert werden. Hierfür müssen auf der Apple Watch jedoch noch mindestens 50% Restlaufzeit des Akkus vorhanden sein, sie auf der Ladestation liegen und sich in der Nähe des verbundenen iPhone befinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung wird am Erfolg des iPhone X Milliarden verdienen

Samsung wird am Erfolg des iPhone X Milliarden verdienen
[​IMG]

Kuriose Meldung des The Wall Street Journal: Samsung profitiert durch die Produktion von Bauteilen enorm am Erfolg des...

Samsung wird am Erfolg des iPhone X Milliarden verdienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Kurzfilm um US-Sängerin Pink kommt exklusiv zu Apple Music

Apple pusht seinen Musik-Streamingdienst Apple Music weiter mit exklusiven Video-Inhalten. Nachdem bereits unter anderem ein Konzertfilm von Taylor Swift, eine Dokumentation über Puff Daddy oder auch die Formate "Planet of the Apps" und "Carpool Karaoke: The Series" exklusiv für Apple Music Abonnenten abzurufen waren bzw. sind, gesellt sich demnächst ein weiterer exklusiver Inhalt hinzu. Wie Variety berichtet, wird die US-Sängerin Pink passend zu ihrem am 13. Oktober erscheinenden neuen Album Beautiful Trauma (€ 10,99 bei iTunes) auch einen Kurzfilm veröffentlichen, der den Titel "On the Record: P!nk -- Beautiful Trauma" tragen wird. Darin sollen dann Interviews, Hintergrund-Stories und die private Pink ebenso zu sehen sein, wie ein Konzertmtschnitt einer kleinen Show aus dem The Theater at Ace Hotel in Los Angeles, auf der Pink erstmals die neuen Songs spielte. Der Kurzfilm wird ebenso wie das neue Album "Beautiful Trauma" ab Freitag, dem 13. Oktober exklusiv auf Apple Music zum Abruf bereitstehen.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Machines: Multiplayer-Kampfspiel mit aufwändigen Augmented Reality-Arenen

Mit iOS 11 halten immer mehr Augmented Reality-Apps Einzug in den deutschen App Store – so auch The Machines.

The Machines 1

The Machines (App Store-Link) zählt zu den Spielen, die bei der iPhone-Keynote im September dieses Jahres vorgestellt und näher demonstriert worden sind. Das auf Augmented Reality basierende Kampfspiel kostet derzeit im App Store 5,49 Euro und kann auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die 890 MB große Anwendung benötigt zudem iOS 11 und kann in englischer Sprache absolviert werden.

Wie es sich für einen Augmented Reality-App gehört, heißt es vor dem ersten Start, dem Spiel Zugriff auf die Kamera des iDevices zu gestatten, damit sich das Spielfeld in der realen Umgebung aufbauen kann. Dazu ist eine ebene Fläche notwendig. Diese sollte man mit Bedacht wählen, denn es ist unumgänglich, dass man sich um das Spielfeld herum bewegt. Am besten eignet sich ein Platz auf einem größeren, von allen Seiten zugänglichen Tisch.

Nach einem kurzen einführenden Tutorial, in dem die wichtigsten Schritte und Aktionen des Spiels erklärt werden, kann sich der Spieler dann auch direkt ins Kampfgeschehen werfen. Mittels Bewegungen des iOS-Gerätes wird ein Fadenkreuz auf gegnerische Aufbauten ausgerichtet, und es lassen sich entsprechende Aktionen auswählen. In den anfänglichen 10-minütigen Kämpfen gewinnt am Ende der Spieler, der die meisten gegnerischen Türme zerstört hat. Das oberste Ziel ist es jedoch, die feindliche Basis zu zerstören – dann ist der Kampf sofort gewonnen, allerdings nur dann, wenn zuvor auch zwei Türme des Gegners eliminiert worden sind.

Multiplayer-Modus wird erst nach ersten Erfolgen freigeschaltet

The Machines 2

Jeder Spieler ist zum Start mit zwei Roboter-Helden samt spezieller Fähigkeiten ausgerüstet, die sich auf dem Spielfeld in Richtung Gegner bewegen lassen. Dank ihrer Spezialkräfte können sie mächtige Angriffe ausführen, zudem gibt es weitere Angriffsmöglichkeiten auf die feindlichen Türme und Basis. Das Spielfeld selbst wirkt allerdings bewusst etwas unübersichtlich, verfügt über Höhlen und Felsformationen, so dass der Gamer gezwungen ist, verschiedene Perspektiven einzunehmen und sich um das Spielfeld herum zu bewegen.

Gespielt werden kann The Machines übrigens in einem lokalen PvP-Modus gegen Freunde, aber auch in onlinebasierten Kämpfen gegen Spieler aus der ganzen Welt. Um den Multiplayer-Modus freizuschalten, heißt es allerdings erst, im Single Player-Modus Stufe 3 zu erreichen. Für besonders kompetitive Gamer steht darüber hinaus eine Anbindung an das Game Center von Apple bereit. Erfreulicherweise verzichtet The Machines zudem auf In-App-Käufe oder Werbung, so dass es sich ohne Hindernisse oder Wartezeiten spielen lässt.

WP-Appbox: The Machines (5,49 €, App Store) →

Der Artikel The Machines: Multiplayer-Kampfspiel mit aufwändigen Augmented Reality-Arenen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home Mini, Google Home Max und neue Funktionen für den Google Assistant

Google Home MaxMit der von Apple für Jahresende angekündigten Einführung des HomePod vor Augen gibt die Konkurrenz Vollgas. Nach Amazon und Sonos hat nun auch Google sein neues Angebot an (smarten) Lautsprechern vorgestellt. Der Anbieter platziert links und rechts von dem seit August auch in Deutschland erhältlichen Google Home zwei weitere Modelle des Multiroom-Speakers mit integriertem Google […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home, Pixelbook, Pixel 2 XL, Pixel Buds: Das sind die neuen Produkte von Google

Google hat heute auf einem Event eine Reihe neuer Produkte präsentiert.

Sie erweitern bzw. erneuern praktisch alle Kategorien des hauseigenen Hardware-Lineups. Wir geben Euch in diesem Artikel einen kompakten Überblick über alle Neuheiten.

Los ging die Präsentation mit zwei neuen Google-Home-Gadgets: dem Google Home Mini und dem Google Home Max. Beides sind Lautsprecher, beide können via Google Assistant sprachgesteuert werden.

Die Namen stehen auch für den Funktionsumfang und den Preis: Während das Google Home Mini (oben zu sehen) für nur 49 US-Dollar einen günstigen, funktionstechnisch limitierten Einstieg in die Smart-Home-Welt von Google darstellt, schlägt der Home Max (s.u.) mit 399 US Dollar zu Buche und liegt damit in der Preisklasse von Apples für Dezember angekündigten HomePod.

Beide Geräte bieten raumfüllenden Klang – der Google Home Max (mit 20x stärkeren Lautsprechern als der normale Google Home Lautsprecher) soll sich dazu noch mit einem neuen System namens SmartSound bei jeder Verschiebung optimal an den Raum anpassen. Außerdem hat das Gerät integrierten Zugriff auf Streaming-Dienste wie Spotify und Google Play Music – nicht aber Apple Music, logisch.

Vorbestellungen auf den Google Home Mini Lautsprecher werden ab jetzt – auch hierzulande – entgegengenommen. Das Gerät erscheint offiziell am 17. Oktober. Für den Google Home Max wurde noch kein Starttermin bekanntgegeben.

Neues Pixelbook: Touchscreen, Stift und nur ein Kilo schwer

Produkt Nummer zwei: ein neues Pixelbook für 999 US-Dollar. Es hat einen Touchscreen, der mit einem optionalen Stift für 99 US-Dollar bedient werden kann, wiegt ein Kilo, kann verschieden geklappt werden, hat einen 12,3 Zoll-Bildschirm und eine Akkulaufzeit von zehn Stunden. Es wird ab dem 31. Oktober erhältlich sein.

Headliner des Events waren allerdings die neuen Pixel-Smartphones. Deren Top-Modell, das Pixel 2 XL, hat ein nahezu rahmenloses 6-Zoll P-OLED Display mit einer 16:9 Auflösung. Innen sind ein Snapdragon 835 und 4 GB RAM verbaut, es wird mit 64 oder 128 GB angeboten und kommt mit vorinstalliertem Android Oreo 8.1 daher.

Die Kamera hat 12 MP, einen LED-Blitz – und vermag mit Googles eigenem AR-System ARCore zu arbeiten. Kostenpunkt des Smartphones: ab 849 US-Dollar für das 64 GB Modell. Das Pixel 2 XL kann ab jetzt vorbestellt werden, wird aber erst Ende November ausgeliefert.

Zusatz-Gadget: Google Pixel Buds Kopfhörer mit Google Assistant

Als passendes Gadget dazu bietet Google jetzt auch noch eigene Kopfhörer mit Google Assistant-Kompatibilität an. Die Google Pixel Buds verbinden sich via Bluetooth mit der Audio-Quelle und werden in drei Farben angeboten. Ihr Preis liegt mit 159 US-Dollar in der Klasse der AirPods von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue & Co.: Apple-Executives erhalten neue Aktienpakete

Eddy Cue & Co.: Apple-Executives erhalten neue Aktienpakete auf apfeleimer.de

Bekanntlich werden die Apple-Manager gerne bei Bonuszahlungen mit einem Aktienpaket von Apple bedacht. Dies trifft auch im Moment zu, unter anderem auf Eddy Cue und Angela Ahrendts, die beide umfangreiche Aktienpakete als Bonus gutgeschrieben bekommen haben – und zwar in Höhe von mehreren Millionen US-Dollar.

Eddy Cue erhält Aktienpaket über 19 Mio. USD

Genauer gesagt liegt der Wert des Aktienpaketes bei 19,4 Millionen US-Dollar, was einem satten Bonus entspricht. Den Bonus hat fast die gesamte Apple-Führungsriege erhalten, der Bonus wurde also nicht nur an Cue und Ahrendts ausgezahlt.

Vielmehr haben auch die folgenden Apple-Manager das Aktienpaket als Bonus erhalten: Craig Federighi, Luca Maestri, Dan Riccio, Phil Schiller, Bruce Sewell und Jeff Williams. Apple-CEO Tim Cook hingegen wurde nicht bedacht, dürfte aber generell andere Boni in seinem Vertrag verankert haben.

Fast komplette Führungsriege mit sattem Bonus

Die Aktienpakete als Bonus haben bei Apple Tradition, lohnen sich aber natürlich für die Angestellten. Denn diese haben die Chance, die Apple-Aktien zu günstigen Zeitpunkten zu verkaufen und damit den Bonus sogar noch einmal zu erweitern. Dies ist auch schon oftmals passiert, etwa durch Apple-CEO Tim Cook oder auch Phil Schiller, Bruce Sewell und Co.

Der Beitrag Eddy Cue & Co.: Apple-Executives erhalten neue Aktienpakete erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schickt Photoshop Elements 2018 und Premiere Elements 2018 ins Rennen

Adobe hat heute die Verfügbarkeit von Photoshop Elements 2018 und Premiere Elements 2018 bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Seite zu Datenschutz

Apple: Neue Seite zu Datenschutz
[​IMG]

Datenschutz ist für Apple ein wichtiges Thema. Der Konzern unterstreicht immer wieder seinen Standpunkt zu diesem Thema, der sich von der Konkurrenz in vielerlei Hinsicht stark unterscheidet. Auch im Zusammenhang mit der Vorstellung von FaceID betonte...

Apple: Neue Seite zu Datenschutz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3 bei o2 günstig finanzieren

Apple Watch 3 finanzieren. o2 bietet euch auch in diesem Jahr die Möglichkeit an, die Apple Watch zu finanzieren. Die neuen Modelle wurden kürzlich vorgestellt und so bietet o2 ab sofort auch die Apple Watch 3 Finanzierung an. Warum sollte man den Betrag für die Apple Watch 3 auf einmal zahlen, wenn man das Gerät auch mit monatlichen Raten abbezahlen kann, zumal es sich um eine 0 Prozent Finanzierung für die Apple Watch 3 handelt. Hier geht es zur Apple Watch 3 Finanzierung bei o2.

o2: Apple Watch 3 günstig finanzieren

Vor wenigen Tagen hat Apple das neue iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt. Gleichzeitig hat der Hersteller aus Cupertino auch die Apple Watch Series 3 präsentiert. Ihr könnt nicht nur das neue iPhone 8 mit Vertrag bei o2 bestellen, sondern auch die Apple Watch 3 ohne Vertrag und ohne Vertragsbindung bei o2 kaufen. Es handelt sich um das Modell ohne LTE.

o2 bietet euch zwei Apple Watch Modelle zur Finanzierung an. So offeriert o2 die Apple Watch Series 3 Sport in 38mm sowie die Apple Watch Series 3 Sport in 42mm. Die Anzahlung liegt bei 9 bzw. 15 Euro. Auch die monatliche Belastung ist mit 15 Euro bzw. 16 Euro in einem vernünftigen Rahmen.

Preisbeispiele

Wir machen die Rechnung und bringen euch die Apple Watch Finanzierung ein Stück näher.

Apple Watch Series 3 Sport 38mm

Apple Watch Series 3 Sport 42mm

Die Preise bei o2 sind identisch mit den Preisen im Apple Online Store. Von daher ist die Apple Watch Finanzierung bei o2 eine Übelregung wert. Der Preis für die Anschaffung wird auf 24 Monate verteilt und es entstehen keine Mehrkosten. Somit könnt ihr die Apple Watch mit 0 Prozent bei o2 finanzieren. In unseren Augen stellt dies eine echte Alternative zum Kauf im Apple Online Store dar. Die Geräte sind auf Lager und können direkt ausgeliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Lautsprecher reduziert: JBL Flip 3 in Schwarz günstiger

Sie suchen ein Geschenk oder wollen sich selbst beschenken? Wie wäre es mit dem JBL Flip 3 Bluetooth-Lautsprecher in Schwarz? Dieser ist derzeit auf eBay reduziert. Versandkosten fallen bei dem Angebot von Price Guard nicht an. Sie zahlen für das Gerät derzeit nur 79,90 Euro. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. Der Lautsprecher bietet einen Micro-USB- und einen AUX-In-Anschluss. Sie können ihn wahlweise an der Steckdose oder über den integrierten Akku betreiben. Dieser hält bis zu 10 Stunden lang. Komplett aufgeladen wird er in 3,5 Stunden. Die Gesamtleistung des JBL Flip 3 beträgt 16 Watt. Das Produkt ist für den Outdoor-Einsatz geeignet, da es zu einem gewissen Grad wasserfest ist. Es bietet eine Freisprechfunktion an und wiegt 450 Gramm.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stranger Things – The Game: Neues Retro-Abenteuer zur gleichnamigen Netflix-Serie

Die Netflix Original-Serie Stranger Things wird als Science Fiction-Mysteryserie beschrieben. Nun ist ein Retro-Game passend zur zweiten Staffel erschienen.

Stranger Things 1

Stranger Things – The Game (App Store-Link) wurde ganz neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die App ist 447 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und lässt sich auch in deutscher Sprache spielen.

„Stranger Things ist zurück! Mach dich bereit für die zweite Staffel und begleite Hopper und die Kinder bei einem neuen mitreißenden Abenteuer“, so heißt es in der App Store-Beschreibung des Spiels. „Es ist wieder 1984. Erlebe ein Action-Adventure, wie es unsere jungen Helden damals gespielt hätten. Erkunde Hawkins und dessen Umgebung. Spiele an deinen Lieblingsorten, wie dem Düsterwald oder Hawkins-Labor. Entdecke aufregende Gebiete, die du noch nie zuvor gesehen hast!“

Ganz im Stil eines Retro-Games gehalten, inklusive PixelArt-Design und Chiptune-Soundtrack, bewegt man sich mit simplen Fingertipps als Hopper durch die zahlreichen Räume des Spiels, immer verfolgt von schießwütigen Gegnern und aggressiven Feinden. Unterwegs heißt es dann auch, Schlüsselkarten zu finden, sich durch Laserstrahlen zu navigieren, Schalter umzulegen und Münzen einzusammeln.

Bonus-Objekte, Waffen und Gartenzwerge

Stranger Things 2

Neben dem anfänglichen Charakter Hopper gibt es im Verlauf von Stranger Things auch weitere Figuren zu entdecken, die über hilfreiche Spezialkräfte verfügen. „Lucas trifft mit seiner Handgelenk-Rakete einfach alles. Nancy hat diesmal eine ansehnliche Sammlung von Baseballschlägern dabei“, heißt es daher auch passenderweise in der App Store-Beschreibung. In einem Inventar können zudem Gegenstände gesammelt und wieder eingesetzt werden, darunter auch Waffen und Gartenzwerge. Bonus-Objekte und andere Items lassen sich sammeln, um mit ihnen später Extras freischalten zu können.

Erstaunlicherweise finden sich in Stranger Things keine In-App-Käufe oder Werbung – das Retro-Abenteuer lässt sich gratis herunterladen und ohne Zukäufe, Wartezeiten oder ähnliches spielen. Freunde dieses Genres, und das gilt nicht nur für Fans der Netflix-Serie, sollten sich diesen coolen Titel daher durchaus einmal genauer ansehen. Abschließende Eindrücke liefert der unten eingebundene YouTube-Trailer.

WP-Appbox: Stranger Things: The Game (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Stranger Things – The Game: Neues Retro-Abenteuer zur gleichnamigen Netflix-Serie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apple und Samsung sich gegen Qualcomms überteuerte Preise wehren

​Hintergründe zum Streit zwischen Apple und Qualcomm: Es geht um Milliarden US-Dollar, dabei kostet das passende Bauteil lediglich $18. Apple und Qualcomm liegen im Clinch. Doch aus Gerichtsunterlagen geht hervor, welche Rolle Samsung in der Fehde einnimmt, und wieso die beiden Unternehmen scheinbar zusammenarbeiteten, um sich gegen den „überteuerten“ Preis zu wehren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 59.40 € inkl. Versand (aus USA)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Park: Gesamtkosten von 5 Mrd US-Dollar – so teilen sie sich auf

Ein neuer Bericht zeigt, welche Bestandteile des Apple Park wie teuer waren.

Zunächst aber demonstriert Buildzoom aber erst, was für eine Hausnummer das neue Hauptquartier in Cupertino finanziell ist: Fünf Milliarden US-Dollar hat der Apple Park gekostet. Damit ist das Architektur-UFO das viertteuerste Gebäude auf der ganzen Welt.

Nach der Aufteilung der Kosten ist auch endgültig klar wieso. Das Offensichtliche vorab: Das Hauptgebäude ist natürlich der mit Abstand größte Kostenpunkt. Es hat mit seinen hohen Glaswänden, den Solarpaneelen auf dem Dach und anderen Besonderheiten letztendlich 427.570.867 US-Dollar verschlungen.

Steve Jobs Theater ist die zweitteuerste Konstruktion

Der zweiten „Platz“ im internen Preisranking belegt das Steve Jobs Theater mit 179.437.885 US-Dollar. Es folgen das 115.370.380 Dollar teure, auf dem obigen Foto unten zu sehende externe Bürogebäude, die Parkplätze mit einem Preis von insgesamt 113.731332 US-Dollar und das Besucherzentrum für 109.670.640 US-Dollar.

Einen Geländeplan mit der Aufteilung weiterer Kosten findet Ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PixVeew

PixVeew ist eine einfache und schnelle Diashow und Kontaktabzug Druck-Applikation. Du kannst Dich manuell oder automatisch durch eine Vielzahl Bilder bewegen und dabei auch Bilder direkt in den Papierkorb schieben oder konvertieren/komprimieren. Drucken unterstützt ein Vielzahl von

PixVeew unterstützt folgende Dateiformate: JPEG, PNG, GIF, BMP und viele gängige Raw Formate. Achtung: Raw Dateien benötigen viel mehr Zeit zum laden!

PixVeew (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+: „Bitte lächeln“-Modus und Unterstützung für neue iPhone-Modelle

Camera Plus Bitte LaechelnDie Foto-App Camera+ zeigt sich bereit für die neuen iPhone-Modelle und zudem Apples neues Dateiformat HEIF. Das Update auf Version 10 der 3,49 Euro teuren App steht im App Store zum Download bereit. Mit dem iPhone 8 Plus reichert Apple den Porträtmodus der Dualkamera um zusätzliche Informationen an. Hier die Funktionsbeschreibung von der Apple-Webseite: Porträtlicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Mitarbeiter testen Apple Pay Cash in iOS 11.1

Apple-Mitarbeiter testen Apple Pay Cash in iOS 11.1
[​IMG]

Erst vergangene Woche wurde die erste Betaversion von iOS 11.1 veröffentlicht. Apple-Mitarbeiter können dabei eine Funktion testen, die für die breite Masse noch nicht verfügbar ist: Apple Pay Cash. Ursprünglich als Funktion von iOS 11...

Apple-Mitarbeiter testen Apple Pay Cash in iOS 11.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verizon: Alle Yahoo-Kunden waren vom Hack 2013 betroffen

Alle drei Milliarden Kunden von Yahoo Mail sind vom Passwort-Hack betroffen, dem das Unternehmen vor vier Jahren zum Opfer fiel, das erklärte nun der neue Eigentümer Verizon. Der Hack hatte zuvor dazu beigetragen den Wert des Unternehmens merkbar zu drücken.

Der Hack des Internetunternehmens Yahoo fiel offenbar noch deutlich größer aus als erwartet: Wie Verizon nun in einem Statement mitteilte, waren alle drei Milliarden Yahoo-Accounts betroffen, als im August 2013 Hacker in die Datenbanken bei Yahoo eingestiegen waren und die Logindaten von Kunden entwendet hatten. Zunächst war man von einer Milliarde kompromittierter Accounts ausgegangen.

Subsequent to Yahoo’s acquisition by Verizon, and during integration, the company recently obtained new intelligence and now believes, following an investigation with the assistance of outside forensic experts, that all Yahoo user accounts were affected by the August 2013 theft..

Der Hack wurde erst Jahre später bekannt und spielte eine nicht unbedeutende Rolle im Übernahmepoker um das Kerngeschäft des Internetsauriers. Der US-Provider Verizon hatte das Unternehmen schließlich erworben, wobei es den Kaufpreis unter Verweis auf die eklatanten Sicherheitsmängel bei Yahoo deutlich drückte, doch das Unternehmen hatte Verizon eine gute Vorlage geliefert. Denn wie durch verschiedene Untersuchungen herauskam, herrschte bei Yahoo nicht nur jahrelang ein ausgeprägtes Missmanagement im Bereich der Sicherheit von Nutzerdaten, das Unternehmen soll auch aus freien Stücken mit den US-Behörden bei der Entwicklung einer Echtzeit-Hintertür zu den Mails der Nutzer zusammengearbeitet haben. In der Hochzeit der NSA-Affäre war auch dieser Umstand wenig förderlich für die Reputation des ehrwürdigen Unternehmens.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stranger Things: Gratisspiel mit Retro-Optik

Wenige Wochen vor dem Start der zweiten Staffel von Stranger Things ist das iOS-Spiel zur Mystery-Serie erschienen (Store: ). Hersteller BonusXP spricht von einem „Action-Adventure, wie es unsere jungen Helden damals gespielt hätten.“ Die Handlung findet, ebenso wie die erste Staffel, im fiktiven amerikanischen Ort Hawkins (Indiana) statt. Das Jahr ist 1984. Retro-Optik im klassischen Adven...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission: Amazon muss 250 Millionen Euro Steuern nachzahlen

Die EU-Kommission verstärkt das Vorgehen bei der Steuerkontrolle großer Konzerne.

Im jüngsten Urteil trifft es nun Amazon. Das Versandunternehmen habe laut der Kommission seit 2003 illegal von Steuervorteilen in Luxemburg profitiert, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Die geleisteten Abgaben wären dadurch bis zu viermal geringer gewesen, als sie eigentlich hätten sein müssen.

Amazon hat angekündigt, gegen das Urteil vorzugehen. Man sei sich keiner Übervorteilung durch einen EU-Firmensitz in Luxemburg bewusst, so ein Statement – was Vertreter des Kleinstaates ebenfalls betonten.

Parallel zur Amazon-Entscheidung der Kommission könnte jetzt auch Apple wieder in ihren Fokus rücken. Denn ebenfalls heute haben ihre Mitglieder angekündigt, die Regierung Irlands vor den Europäischen Gerichtshof zu bringen. Das Land hat bislang die 13 Milliarden US-Dollar an Steuerrückzahlungen, die die Kommission Apple vergangenes Jahr anwies zu zahlen, noch nicht von Cupertino angefordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 auf Qi-Ladegeräten: Apple räumt Störanfälligkeit ein

Qi iPhone 8 Mophie

Schon Kleinigkeiten wie eine vibrierende Benachrichtigung kann den drahtlosen Ladevorgang der neuen iPhones unterbrechen, so der Hersteller. Auch könne es zu Störgeräuschen und Hitzeentwicklung kommen – das Laden werde dann ausgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alexa-Sprachsteuerung für Sonos aktivieren

Sonos Alexa SkillWie berichtet, bietet Sonos von heute an die Möglichkeit zur Sprachsteuerung über Amazon Alexa an. Voraussetzung ist neben einer aktuellen Version der Sonos-Software auch der neu veröffentlichte Amazon-Skill von Sonos. Bevor ihr den Sonos-Skill aktivieren könnt, müsst ihr allerdings noch die Controller-Apps für iOS oder euren Desktop-Rechner aktualisieren. Die neue Version 8.0 für iOS findet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

High Sierra: So nutzt Ihr die Fotos-App mit Apps von Drittanbietern

In macOS High Sierra könnt Ihr die Fotos-Apps mit solchen von Drittanbietern kombinieren. 

Dadurch stehen Euch neue Features zur Verfügung. Mit den Apps von Drittanbietern könnt Ihr nämlich viele spaßige Dinge mit Euren Fotos machen, von gedruckten Foto-Alben bis zu bedruckten T-Shirts und Tassen.

Diese Tools könnt Ihr sogar direkt aus Fotos nutzen – ohne die App zu verlassen oder eine Website besuchen zu müssen. Es gibt nämlich eine spezielle Seite im Mac App Store, die Euch Apps auflistet, die mit der hauseigenen Fotos-App zusammenarbeiten

Apps zur Integration in Fotos aus dem Store laden – so geht’s:

  • Öffnet Fotos auf dem Mac
  • Scrollt runter zu „Meine Projekte“
  • Klickt auf „Gehe zum App Store“
  • Im App Store werden Euch nun alle Apps angezeigt, die sich in Fotos integrieren lassen
  • Wählt eine App zum Download aus

Falls Ihr bereits ein Projekt gestartet habt, könnt Ihr Euch die Liste der verfügbaren Apps anzeigen lassen, indem Ihr auf Ablage > Erstellen navigiert und die Auswahl „Mehr …“ anklickt.

macOS High Sierra: Diese Apps arbeiten mit der Fotos-App

Bislang gibt es fünf Apps von Drittanbietern, die eine Integration in Fotos anbieten – bis auf GoodTimes sind alle diese Apps kostenlos. Bestimmt wird das Angebot wird in Zukunft auch erweitert:

ifolor Designer ifolor Designer
(311)
Gratis (172 MB)
WhiteWall für Ihre Fotos WhiteWall für Ihre Fotos
(6)
Gratis (54 MB)
Wix Photo Albums Wix Photo Albums
Keine Bewertungen
Gratis (19 MB)
Mimeo Photos Mimeo Photos
Keine Bewertungen
Gratis (16 MB)
GoodTimes - Collagen GoodTimes - Collagen
(16)
21,99 € (1081 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.10.17

Bildung

SimpleDEMViewerAS (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Lock - Password Protect Apps (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

SayMoney - Haushaltsbuch (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie 

Mimeo Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

NATTT (Kostenlos, Mac App Store) →

elucidaid lab notebook (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Ambient Light-Philips Hue Sync (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

iFlicks (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

Work Clock - Timesheet Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Moon Invoice – Easy Invoicing (Kostenlos+, Mac App Store) →

Newton - Supercharged emailing (Kostenlos+, Mac App Store) →

Office Chat, Work Messaging (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompakter USB-3-Stick günstiger: Sandisk Ultra mit 32 GB reduziert

Kompakter Speicher günstiger: Sie sind auf der Suche nach einem USB-Stick? Derzeit gibt es bei Saturn den Sandisk Cruzer Ultra mit 32 GB Speicher reduziert im Angebot. Das Produkt unterstützt USB 3. Der Ultra von Sandisk bietet Übertragungsraten von bis zu 80 MB pro Sekunde. Das Produkt wird derzeit für nur 11 Euro verkauft. Sparen Sie sich zudem die Versandkosten in Höhe von 1,99 Euro, indem Sie das Gerät vor Ort in einem Markt abholen. Das Produkt bietet die Möglichkeit, die Daten mit einem 128-Bit-AES-Schlüssel zu verschlüsseln. Es wiegt nur 13,6 Gramm und ist keine 8 mm tief und aber auch nur knapp 22 mm hoch. Der USB-Stecker lässt sich im Gerät versenken und dank einer Öse am oberen Ende, können Sie den Stick auch am Schlüsselbund befestigen oder eventuell mit einem kleinen Karabiner auch an anderen Stellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos ONE: neuer Lautsprecher mit Sprachsteuerung vorgestellt

Sonos ONE ist da. Seit einiger Zeit wird darüber spekuliert, wann Sonos einen neuen Lautsprecher inklusive Sprachsteuerung präsentieren wird. Nachdem der Hersteller zum heutigen Event nach New York eingeladen hatte, war für uns schnell klar, dass dies der Tag sein wird, an dem Sonos die Katze aus dem Sack lassen und einen „intelligenten“ Lautsprecher ankündigen wird.

Sonos ONE

Sonos tritt in direkte Konkurrenz zu Amazon Echo, Google Home und Apple HomePod. Nachdem wir euch bereits über die Alexa-Integration in bestehende Sonos-Lautsprecher, sowie den Support für AirPlay 2 und Siri informiert haben, geht es nun um neue Hardware. Sonos kündigt den Sonos ONE an.

Der Sonos ONE basiert auf den Sonos:1. Der Hersteller hat ihn allerdings angepasst, um ihn zum smarten Lautsprecher umzufunktionieren. Dabei verbaut Sonos unter anderem Fernfeld-Mikrofone, um Anweisungen des Nutzers so präzise wie möglich erfassen zu können.

Die sechs verbauten Mikrofone dienen als Schnittstelle zu den Sprachassistenten. Los geht es bei Sonos ONE mit Alexa. Amazon Alexa ist zum Verkaufsstart direkt integriert, so dass ihr nicht nur Musik per Sprachbefehl abspielen könnt, sondern auch alle andere Alexa-Features und Skills in Anspruch nehmen könnt. Im kommenden Jahr wird auch der Google Assistant Sprachassistenten integriert. Darüberhinaus bietet der Sonos ONE natürlich auch alle Vorzüge, die der beliebte Sonos:1 ebenso bietet.

Der Sonos ONE kann ab sofort auf der Sonos-Webseite zum Preis von 229 Euro vorbestellt werden. Ihr wählt zwischen den Farben weiß und schwarz. Der Lautsprecher ist ab dem 24. Oktober erhältlich. Wir bereits jetzt auf den Test des Sonos ONE gespannt.

Sonos One im Überblick

  • Von Anfang an so konzipiert, dass er überraschend vollen Sound für einen Speaker seiner Größe bietet.
  • Zwei Verstärker der Klasse D, ein Hochtöner und ein Mitteltöner.
  • Verfügt über sechs Mikrofone und einen adaptiven Algorithmus zur Geräuschunterdrückung. Damit kann sich der Sonos One auf die richtige Person fokussieren und gleichzeitig sicherstellen, dass der Sprachdienst alles klar und deutlich versteht.
  • Spracherfassungstechnologie mit Echo-Unterdrückung ermöglicht es dem Speaker, deine Stimme trotz laufender Musik zu hören. Zusätzlich wird die Lautstärke intelligent reduziert, wenn gesprochen wird, so dass man nicht über die Musik hinweg schreien muss.
  • Die LEDs des Speakers leuchten auf, sobald das Mikrofon aktiviert wird. Die LED ist fest mit dem gleichen Schaltkreis verdrahtet, der auch die Mikrofone mit Strom versorgt. Das bedeutet: Wenn die Kontrolleuchte aus ist, sind die Mikrofone ebenfalls ausgeschaltet.
  • Mit Trueplay lässt sich der Sonos One ganz einfach an jeden Raum anpassen, so dass der Speaker immer großartigen Sound liefert – egal, wo er platziert ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheime Tests: Apple Pay Cash doch bereits mit iOS 11.1?

Apple Pay Cash könnte doch bereits mit iOS 11.1 kommen, zumindest in den USA. Das Feature schien zunächst nicht Teil der aktuellen Beta zu sein, doch Apple hat hier wohl zu einem besonderen Dreh gegriffen.

Apple Pay Cash ist die nächste geplante Erweiterung des Zahlungsdienstes aus Cupertino. Die Funktion ermöglicht das Versenden von Geldbeträgen zwischen Personen via iMessage. Das Feature sollte eigentlich bereits mit dem Release von iOS 11 zur Verfügung stehen, wenigstens in den USA, doch Apple verschob dessen Einführung gemeinsam mit dem Start von Messages in iCloud. Doch womöglich enthält die aktuelle Beta von iOS 11.1 bereits Apple Pay Cash.

Raffinierter Beta-Test enthüllt

Wie es scheint, wollte Apple den ständigen Leaks entgegenwirken und die Implementierung von Apple Pay Cash stärker vor der Öffentlichkeit abschirmen, nur ist das nicht ganz gelungen. Denn ein Apple-Mitarbeiter postete nun Screenshots, die zeigen, wie Apple Pay Cash eingerichtet wird und wie eine Überweisung an eine andere Person aussehen könnte.

Apple Pay Cash einrichten - Screenshot / MacRumors

Apple Pay Cash einrichten – Screenshot / MacRumors

Damit die Funktion korrekt arbeitet, muss zunächst ein separates Profil auf einem Gerät installiert sein, das die aktuelle Beta von iOS 11.1 aufweist. Sodann muss die Apple-ID des Besitzers auf einer speziellen Liste von Apple für den Test von Apple Pay Cash stehen. Apple soll seine Mitarbeiter ermutigt haben das Feature auszuprobieren. Ob es tatsächlich mit der finalen Version von iOS 11.1 startet, ist abzuwarten.

The post Geheime Tests: Apple Pay Cash doch bereits mit iOS 11.1? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um Apples Steuermilliarden: Irland steht vor Gericht

Die EU-Kommission treibt die Entwicklung im Steuerstreit mit Irland voran. Weil es bislang rund 13 Milliarden Euro fälliger Steuern nicht von Apple zurückgefordert hatte, steht nun Irland vor Gericht.

Der Steuerstreit im Dreieck Apple > EU.Kommission > Irland geht in die nächste Runde. Die Kommission steht schon lange auf dem Standpunkt, dass Apple deutlich zu wenig Steuern an das irische Finanzamt gezahlt und die irische Regierung dieses Verhalten nicht nur geduldet, sondern quasi befördert hatte. Darum soll die irische Regierung nach dem Willen der Kommission rund 13 Milliarden Euro von Apple fordern. Die jedoch will das Geld gar nicht, die Sorge einen Präzedenzfall zu schaffen, damit andere große Unternehmen, die sich auf der grünen Insel eingerichtet haben zu verschrecken und somit das mühsam errichtete Wirtschaftsmodell zu gefährden, ist viel zu groß. Nun aber soll das Land gezwungen werden nach den Regeln der Kommission zu spielen.

Bis Januar diesen Jahres hatte Irland Zeit das Geld von Apple einzutreiben, blieb jedoch passiv. Damit werden die nach der Rechtsauffassung der Kommission unzulässigen Steuervergünstigungen für Apple fortgesetzt. Der Europäische Gerichtshof (EUGH) soll nun klären, ob Irland das Geld tatsächlich eintreiben muss. Irische Finanzpolitiker hatten sich zuletzt dahingehen geäußert, dass das Geld zunächst auf eine Art Treuhandkonto eingezahlt werden solle, bis eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurze Zeit: Seagate 4 TB Expansion Desktop günstig

Nur kurze Zeit: Wir haben Ihnen schon einige Male den Seagate Expansion Desktop als externe Festplatte vorgestellt. Aktuell bekommen Sie das Produkt erneut im Angebot. Wenn Sie noch eine externe Festplatte für Ihren Computer suchen oder beispielsweise zur Speichererweiterung für Ihre PlayStation 4 oder Xbox One, dann bekommen Sie derzeit eine Version mit 4 Terabyte Speicher bei Amazon günstig angeboten. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. Sie zahlen dafür im Moment 99 Euro. Versandkosten fallen nicht an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Ab 2018 Support für AirPlay 2 und Siri

Sonos hatte am heutigen Tag nach New York zum Special Event geladen, um Neuheiten bekannt gegeben. Nachdem wir bereits darauf eingegangen sind, dass über eine öffentliche Beta ab sofort der Alexa-Support für bestehende Sonos-Lautsprecher zur Verfügung steht, gibt es auch erfreuliche Nachrichten für Apple Nutzer. Ab 2018 unterstützt Sonos auch AirPlay 2 sowie Siri.

Sonos kündigt AirPlay 2 und Siri Unterstützung an

Wir hatten gehofft, dass Sonos am heutigen Tag auch über AirPlay 2 und Siri sprechen wird. Erfreulicherweise hat der Hersteller die Themen angerissen. Allerdings werden diese erst im kommenden Jahr umgesetzt. Besser spät als nie und umso mehr freuen wir uns, dass unsere Sonos-Lautsprecher ab kommenden Jahr AirPlay 2 und Siri unterstützen werden.

Zur WWDC 2017 hatte Apple im Juni dieses Jahres AirPlay 2 angekündigt. Apple beschreibt AirPlay 2 wie folgt

Mit dem neuen AirPlay 2 steuerst du das Audiosystem und die Lautsprecher bei dir zu Hause. Du kannst einen Song gleichzeitig im Wohnzimmer und in der Küche abspielen. Die Lautstärke in jedem Raum anpassen. Oder deine Musik sofort auf all deinen Lautsprechern starten – vollständig synchron.

Damit hat Sonos erstmals eine AirPlay-Kompatibilität angekündigt. Die erste AirPlay Generation wurde von Sonos nicht unterstützt. Damit könnt ihr zukünftig sämtliche Audioinhalte von iPhone, iPad und Mac direkt auf die Sonos-Lautsprecher streamen.

Darüberhinaus versteht sich Sonos ab kommendem Jahr auch mit Siri. Somit habt ihr mit allen Siri-kompatiblen Geräten per Sprachbefehl die Möglichkeit, eure Sonos-Lautsprecher zu steuern und einen Song oder ein Album im Wohnzimmer oder in der Küche (oder in beiden Räumen gleichzeitig) abzuspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos kündigt AirPlay 2 & Alexa-Integration sowie neuen ONE-Lautsprecher an

Sonos hat große Neuigkeiten. Es kommt, wie es kommen musste.

sonos one

Update am 5. Oktober: Update zum Sonos ONE: Dieser wird nicht mit Siri steuerbar sein.

Sonos hat auf einem Event in New York interessante Details bekanntgeben. So wird es ab heute eine neue Beta-Version geben, die Amazon Alexa unterstützt, ebenso wurde neu Hardware angekündigt.

Sonos und Amazon arbeiten zusammen an der Integration von Alexa durch die man per Sprachbefehl die eigene Musik steuern kann. So kann man bestimmte Räume beschallen, Song-Informationen abrufen oder auch einfach nur Songs überspringen. Neben Alexa soll auch die Integration von Google Home erfolgen, allerdings erst im nächsten Jahr.

AirPlay 2, Siri, Google Home und Co.

Des Weiteren hat Sonos angekündigt AirPlay 2 zu unterstützen, auch im nächsten Jahr. So kann man problemlos via iPhone und iPad und ohne zusätzliche App die Sonos-Lautsprecher ansprechen. Auch wird es eine komplett erneute Sonos-App geben, mit der die Bedienung deutlich einfacher ausfallen soll.

Im gleichen Atemzug wurde der Nachfolger des Play:1 angekündigt. Der Sonos ONE-Lautsprecher kann über ein Touch-Bedienfeld gesteuert werden und integriert, wie vom Echo und Co. bekannt, Fernfeld-Mikrofone zur Spracherkennung. Für 229 Euro kann der neue smarte Lautsprecher ab sofort vorbestellt werden und wird ab dem 24. Oktober ausgeliefert.

Der Artikel Sonos kündigt AirPlay 2 & Alexa-Integration sowie neuen ONE-Lautsprecher an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Art of War: Red Tides“ ist ein von Apple empfohlenes F2P-Truppenkampfspiel

Unter den von Apple empfohlenen Neuerscheinungen ist auch Art of War: Red Tides (AppStore) zu finden. Wir haben uns den F2P-Titel für euch angeschaut.

Habt ihr die Universal-App kostenlos auf euer iPhone oder iPad geladen, warten Online-Truppenkämpfe gegen andere Spieler auf euch. In diesen stellt ihr zunächst eure eigene Armee des von euch gewählten Volkes zusammen, um dann eure Truppen in den Kampf gegen den Gegner zu führen.
-gki26183-
Um eure Truppen zu entsenden, könnt ihr aus den zur Verfügung stehenden Einheiten immer die auswählen, die ihr möchtet – und für die ihr genug der sich über die Zeit selbst aufbauenden Ressourcen zur Verfügung habt. Das Besondere ist, dass ihr damit diesen Truppentyp nicht nur einmal entsendet, sondern in jeder Runde des rundenbasierten Echtzeit-Gameplays einmal. Dafür läuft unten ein Balken entlang, an dessen Ende alle bisher generierten Truppen erneut auf die Reise geschickt werden.

Strateige und IAPs

Die einzelnen Einheiten kämpfen sich dann eigenständig über das Schlachtfeld bis zur gegnerischen Basis vor, die es zu zerstören gilt – oder fallen vorher im Kampf mit den feindlichen Truppen. Natürlich gibt es auch diverse Upgrades und Booster, die ihr einsetzen könnt, um eure Truppen zu verbessern und zu unterstützen.
-a-
Sinnvoll ist es, eure Truppen strategisch klug zusammenzustellen, um auf Angriffe des Gegners zu reagieren. Denn jede Einheit hat unterschiedliche Stärken und Schwächen, die es geschickt auszunutzen gilt. Nur dann könnt ihr in Art of War: Red Tides (AppStore) siegreich aus der Schlacht hervorgehen. Die üblichen In-App-Angebote für Skins, Pakete, Versorgungskisten und mehr fehlen aber in diesem Gratis-Download natürlich auch nicht. Zudem gibt es die Möglichkeit, für monatlich 4,99€ besondere Vorteile zu abonnieren, was aber sicherlich nur für echte Fans von Art of War: Red Tides (AppStore) in Frage kommt…

Art of War: Red Tides iOS Trailer

Der Beitrag „Art of War: Red Tides“ ist ein von Apple empfohlenes F2P-Truppenkampfspiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Erste 14-TB-Festplatte; Rabatt auf Keynote-Grafikmaterialien; Update für Produktivitätstool Alfred

Erste 14-TB-Festplatte - die heliumgefüllte Ultrastar Hs14 von Western Digital ist für den Unternehmenseinsatz konzipiert, arbeitet mit 7200 rpm, bietet 512 MB Cache und erreicht bis zu 240 MB/Sekunde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera des Samsung Galaxy Note 8 gleichauf mit der des iPhone 8 Plus

Erst kürzlich hatte DxOMark dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus die besten aktuell verfügbaren Smartphone-Kameras bescheinigt. Nun wurde auch das Samsung Galaxy Note 8 demselben Test unterzogen und muss sich gegenüber den Apple-Smartphones nicht verstecken. So erzielt das Samsung-Gerät bei Fotos sogar bessere Resultate als das iPhone 8 Plus, dafür müssen bei Videos leichte Abstriche gemacht werden. Im Endeffekt sehen die Tester beide aktuellen Smartphones gleichauf und nur marginal vor dem iPhone 8. Die Tester loben dabei die herausragende Foto-Qualität des Galaxy Note 8, die sogar erstmals mit der vollen Punktzahl von 100 bewertet wurde. In der Bewertung werden vor allem die exzellenten Zoom-Qualität, die Rauschreduzierung und Detaildarstellung, sowie der exakte Autofocus gelobt. In Sachen Videos liegt das Samsung-Gerät mit 84 Punkten leicht hinter dem iPhone 8 Plus mit seinen 89 Punkten.

Insgesamt kommt das Galaxy Note 8 auf einen DxOMark Mobile-Score von 94 Punkten - derselben Punktzahl wie auch das iPhone 8 Plus. Diese beiden Geräte rangieren dann auch auf Platz 1 der Rangliste, gefolgt vom iPhone 8 mit 92 Punkten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Apple muss Irland vor Gericht: EU-Kommission legt härtere Gangart ein

Härtere Gangart gegen Irland (und Apple): Die EU-Kommission hat am Mittwoch mitgeteilt, dass man gegen Irland vor Gericht ziehen wird. Der Vorwurf: Das Land habe versäumt eine Steuernachzahlung in Milliardenhöhe von Apple einzuziehen. Im August 2016 hatte Kommission entschieden, Irland habe Apple illegal subventioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stranger Things überraschend als Gratis-Spiel für das iPhone erschienen

Die Serie Stranger Things ist für Netflix ein voller Erfolg und hat viele Fans. Angesiedelt in den 80er Jahren, erzählt das Mystery-Drama die fiktive Geschichte eines verschwundenen Jungen und dessen Freunden, die sich auf die Suche nach ihm begeben. Kurz vor dem Start der zweiten Staffel veröffentlicht Netflix, in Zusammenarbeit mit dem Entwicklerstudio BonusXP, nun ein kostenloses Spiel für iOS und Android.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos kündigt Alexa-Support für Lautsprecher an

Vor rund 1,5 Jahren hatte Sonos angekündigt, dass man zukünftig verstärkt auf die Sprachunterstützung setzen wird. Am heutigen Tag hat der Hersteller im Rahmen eines Special Events in New York die Katze aus dem Sack gelassen und den Alexa-Support für die eigenen Lautsprecher angekündigt.

Sonos meets Alexa

Seit vielen Monaten hat Sonos hinter den Kulissen an einer Alexa-Unterstützung für die hauseigenen Lautsprecher gearbeitet. Unter anderem setzte der Hersteller auf eine private Beta, die ausgewählte Anwender nutzen und ausprobieren konnten. Ab sofort gibt es eine öffentliche Beta, so dass Jedermann dazu eingeladen wird, den Alexa-Support zu testen.

Der Alexa-Support wird für alle aktuellen Sonos-Lautsprecher eingeführt. Gewährleistet wird das Ganze über Amazon Echo, Echo Dot oder ein anderes Alexa-Gerät. Erfreulicherweise wird die öffentliche Beta neben den USA und Großbritannien auch in Deutschland zur Verfügung stehen. Somit könnt ihr zukünftig per Sprachbefehl ein bestimmtes Lied oder ein bestimmtes Album über einen Sonos-Lautsprecher abspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera: iPhone 8 Plus und Samsung Galaxy Note 8 mit Kopf-an-Kopf-Rennen

Die Kameraspezialisten von Dxo Labs haben sich Samsungs Galaxy Note 8 hinsichtlich der Foto- sowie Videofunktionen genauer angeschaut und unter anderem mit dem iPhone 8 Plus verglichen. Während Apples Smartphone bei Videoaufnahmen die Oberhand behält, triumphiert das Note 8 bei Bildern. Galaxy Note 8 macht bessere Fotos als iPhone 8 Plus Bis zum Test des Note 8 war das iPhone 8 Plus in der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkutest mit Konkurrenz: So gut ist das iPhone 8 Plus

iPhones haben generell nur durchschnittliche Akkus. Die Plus Modelle waren jedoch schon immer für ihre recht guten Akkulaufzeiten bekannt. Wie dies beim neuen iPhone 8 Plus aussieht, verrät ein neuer Test der PhoneArena.

Etwas überraschend schnitt das neuste Plus iPhone hier am besten von allen ab! 10 Stunden und 35 Minuten hielt das iPhone 8 Plus durch. Verglichen mit dem LG G6, das nur knapp 6 Stunden auf die Waage brachte, ist das ein verdammt starker Wert. Das iPhone 8 Plus ist damit das beste Handy, das jemals getestet wurde:

THE IPHONE 8 PLUS HAS THE BEST BATTERY LIFE IN AN APPLE HANDSET WE’VE EVER TESTED

Auch das iPhone 8 mit 4,7 Zoll wurde mit “exzellent” bewertet. Es hielt etwa 2 Stunden kürzer durch als der größere Bruder. Noch etwas besser waren aber das Galaxy S8, HTC U11 und das Xiaomi Mi 6.

Schlusslicht beim Aufladen

In einer Kategorie führt Apple das Feld aber von hinten an, dem Aufladen. Hier konnte das iPhone noch nie wirklich überzeugen und auch mit dem iPhone 8 wurde dies leider kaum geändert. Schnellladen wird zwar unterstützt, jedoch liegt kein passendes Zubehör bei. Das iPhone 8 Plus benötigt mit Abstand am längsten, bis es wieder ganz voll ist. 168 Minuten sind hier ein echt schwacher Wert.

Interessant ist, dass die letzten vier Plätze allesamt von iPhones belegt werden. Das iPhone 6S, iPhone 7, iPhone 8 und 8 Plus liegen auf den hintersten Rankings. Wenn man dies mit dem LG G6 vergleicht, das nur knapp über eineinhalb Stunden benötigt, ist es wirklich ein ernüchterndes Ergebnis.

The post Akkutest mit Konkurrenz: So gut ist das iPhone 8 Plus appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Nützlicher Apple Watch Ständer und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Ab 07.45 Uhr:

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 13.25 Uhr:


Ab 13.30 Uhr:
Ab 13.40 Uhr:
Ab 13.50 Uhr:
Ab 14.00 Uhr:
Ab 14.05 Uhr:
Ab 14.25 Uhr:
Ab 14.30 Uhr:
Sale

Ab 14.40 Uhr:
Ab 14.45 Uhr:
Ab 14.50 Uhr:
Ab 15.00 Uhr:
Ab 15.05 Uhr:
Ab 15.20 Uhr:
Ab 15.25 Uhr:
Ab 15.30 Uhr:
Ab 15.40 Uhr:
Ab 15.45 Uhr:
Ab 15.55 Uhr:
Ab 16.00 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.10 Uhr:
Ab 16.15 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 16.30 Uhr:
Ab 16.45 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17.00 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 18 Uhr:
Ab 18.10 Uhr:
Ab 18.15 Uhr:
Ab 18.20 Uhr:
Ab 18.25 Uhr:
Ab 18.30 Uhr:
Ab 18.35 Uhr:
Ab 18.40 Uhr:
Ab 18.50 Uhr:
Ab 19 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlastBall MAX

BlastBall MAX ist die ultimative Herausforderung für Puzzelfans und bietet eine GÄNZLICH NEUE Spielmechanik. 

„App des Tages“ zu iTopnews.de
“Fünf in einer Reihe”-Puzzle der etwas anderen Art – iPlayApps.de

Bei BlastBall gibt es keine begrenzte Spielzeit, keine willkürlichen Faktoren, keine Pay-to-Win-Features oder zusammengebastelte Spielmechaniken. Unser Spiel konzentriert sich auf eine Sache: Reinen Puzzel-Spielspaß.

Brettspielwurzeln!
Die Puzzelmechanik von BlastBall wurde zusammen mit Brettspiel-Designerlegende Kris Burm erdacht. Er ist bekannt für Brettspielklassiker wie GIPF, DVONN, TSAAR, YINSH und ZERTZ, und BlastBall zielt darauf ab, das ULTIMATIVE Puzzel-Erlebnis zu werden. 

Die Features von BlastBall MAX:
– eine fantastische und GÄNZLICH NEUE Puzzelmechanik
– 90 Missionen, in denen du das knifflige Spielprinzip beherrschen kannst
– Unterstützt alle iPads & iPhones
– Grafik mit voller Auflösung für iPad Retina, iPhone 6 und iPhone 6+
– Game Center- und Facebook-Highscore-Listen

BlastBall MAX (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 4. Oktober (7 News)

Was passiert am deutschen Feiertag in der Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:59 Uhr – Sonos: AirPlay 2 und Siri kommen nächstes Jahr +++ Sonos hat jetzt offiziell bestätigt, dass im nächsten Jahr AirPlay 2 und Siri mit Sonos-Lautsprechern funktionieren wird. 
+++ 6:56 Uhr – Zubehör: B&W stellt neuen PX-Kopfhörer vor +++ Der neue PX-Kopfhörer von Bowers & Wilkins bietet eine adaptive Geräuschunterdrückung, eine Akkulaufzeit von 22 Stunden und kostet 399 Euro.
+++ 6:53 Uhr – Apple: TrueDepth-Kamera als großer Vorteil +++ KGI berichtet, dass die neue TrueDepth-Kamera, mit der auch Face ID funktioniert, gegenüber Android einen riesigen technischen Vorsprung hat. 
+++ 6:51 Uhr – Yahoo: Alle Accounts vom Hack betroffen +++ Im Jahr 2013 gab es einen Hacker-Angriff auf Yahoo. Verizon, der neue Eigentümer, hat jetzt bekanntgegeben, dass statt 1 Milliarde Accounts alle 3 Milliarden Accounts betroffen sind. Es wurden Nutzernamen, E-Mails, Telefonnummern und Passwörter geklaut.
+++ 6:49 Uhr – iOS 11: Jetzt auf 38,5 Prozent aller Geräte installiert +++ Zwei Wochen nach de Veröffentlichung von iOS 11 ist das neue Betriebssystem jetzt auf 38,5 Prozent aller Geräte installiert.
+++ 6:48 Uhr – Apple: Mitarbeiter testen Apple Pay Cash intern +++ Unter iOS 11.1 testen Apple-Mitarbeiter intern das neue Apple Pay Cash, das berichtet MacRumors. Laut Siri soll Apple Pay Cash auch demnächst hierzulande verfügbar sein.
+++ 6:46 Uhr – Video: Zwei neue Carpool Karaoke-Trailer +++ Folgend gibt es zwei neue Trailer zu Carpool Karaoke. Mit dabei sind Tyler und Neil (Patrick Harris) sowie Joe und Camila.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 4. Oktober (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Alexa-Beta ist da, neuer Speaker und AirPlay 2 angekündigt

Sonos HeaderSonos weitere Details zur Integration von Amazon Alexa angekündigt. Die Sprachsteuerung steht jetzt im Rahmen eines offenen Beta-Tests zur Installation bereit. Zudem hat der Hersteller neue Hardware gezeigt und will vom kommenden Jahr an die Möglichkeit bieten, von iOS-Geräten aus über AirPlay2 auf Sonos-Systeme zu streamen. Alexa-Integration Gemeinsam mit Amazon hat Sonos eine tiefgreifende Integration […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Simulator Payday erstmals auf 1,09 Euro reduziert

Die Goat Simulator-Spiele sind aktuell im Angebot. Folgendes müsst ihr wissen.

Goat Simulator Payday 2

Ihr wollt mit einer Ziege ganz viel Unheil stiften? Dann ist Goat Simulator Payday (App Store-Link) genau die richtige Anlaufstelle. Es handelt sich um das neuste Spiel aus der Reihe Goat Simulator, das im Mai dieses Jahres erschienen ist. Das Spiel kostet erstmals nur 1,09 Euro statt 5,49 Euro.

Mit Hilfe von virtuellen Buttons am linken und rechten unteren Bildschirmrand geht man in Goat Simulator Payday auf Missionen in einer an GTA 5 erinnernden Stadt, die über eine Datenbank namens „Pranknet“ zugänglich gemacht werden. Erledigt man die Jobs mithilfe der vier tierischen Protagonisten erfolgreich, winkt ein Taschengeld, das zum Kauf von mehr als sinnlosen Masken eingesetzt werden kann. Nur ein Beispiel: Mit dem rollstuhlfahrenden Delphin, dessen Gefährt sich in der Höhe verstellen lässt, kickt man einen überdimensionierten Donut vom Dach des Polizeigebäudes – und verdient sich so ein paar Dollar, um die Crew weiter auszustatten.

Mit einem kleinen Button kann während der Missionen zwischen den verschiedenen Charakteren hin- und her gewechselt werden, um von ihren Spezialeigenschaften Gebrauch zu machen. Durch die Gegend fliegen, die Gedanken anderer Menschen kontrollieren, mit dem Rollstuhl klettern oder Wasser spucken – wer weiß, wann man diese nützlichen Eigenschaften nicht einmal gebrauchen kann. Die Goat Simulator-Reihe zeigt auch in Payday wieder einmal eindrucksvoll auf, wie sinnlos und komplett durchgedreht ein Spiel sein kann: Aber gerade das ist es auch, was so unglaublich viel Spaß macht.

Und wer nicht genug bekommen kann, sollte sich die älteren Spiele der Reihe Goat Simulator ansehen, da diese auch reduziert sind.

WP-Appbox: Goat Simulator PAYDAY (1,09 €*, App Store) →


WP-Appbox: Goat Simulator Waste of Space (1,09 €*, App Store) →


WP-Appbox: Goat Simulator MMO Simulator (1,09 €*, App Store) →


WP-Appbox: Goat Simulator GoatZ (1,09 €*, App Store) →


WP-Appbox: Goat Simulator (1,09 €*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Goat Simulator Payday erstmals auf 1,09 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacSentry 1.3.5 - $42.99

MacSentry includes 4 great utilities to help you manage your Mac:

  • VPN lets you connect simply and easily to a VPN. With it, you can protect your privacy and secure your data while having unrestricted Internet access. A MacSentry subscription is required for VPN services. Protect your data and your privacy with a VPN subscription from MacSentry. Features include:
  • Multiple locations around the world
  • Connect up to 5 devices at the same time
  • Network Lock - locks your Internet while reconnecting to protect your from leaks
  • Kill Switch - kill any applications if you get disconnected from the Internet
  • Connecting using UDP or TCP
  • Unlimited bandwidth
  • Unlimited server switches
  • P2P support
  • and more...
  • Connection provides you with advanced information on what applications are connecting to the Internet.
  • Battery Status gives you detailed information on your MacBook's battery, including time remaining, current power usage, percentage remaining, and more.
  • Disk Manager helps you clean large and old files from your computer, allowing you to free up drive space. It works in a non-intrusive way that does not interfere with system files, allowing you to free-up space without causing your system to crash.
  • The published price is that of a one-year subscription, paid annually, though MacSentry is free to download and use. View full pricing info.



    Version 1.3.5:
  • Improvements to connection making it connect faster to VPN server


  • OS X 10.9 or later


  • Download Now
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PDF-Probleme in macOS High Sierra nicht ausgeräumt

    Vorschau PDF

    In macOS 10.12 Sierra hat Apple das wichtige PDFKit-Framework neu geschrieben, seitdem gibt es teils gravierende Probleme. macOS 10.13 bessert Entwicklern zufolge zwar in einigen Punkten nach, bleibe aber fehlerbehaftet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Lynk im Video

    Das Studio Moonlight Games hat einen spannenden neuen Puzzler auf den Markt gebracht.

    Der Titel trägt den Namen Lynk. – und wir küren ihn heute zur App des Tages. Das Game kommt mit 130 Leveln daher, welche mit einem relativ simple Gameplay bespielt werden: Ihr versucht einfach, zwei Punkte zu verbinden.

    Dabei müsst Ihr allerdings beachten, dass Ihr die Linie nicht überall ziehen könnt. Manchmal müsst Ihr nur Hindernisse umgehen, ab und zu müssen jedoch auch bestimmte Punkte getrennt oder zusammengefasst werden.

    Ihr müsst komplett selbst herausfinden, wie genau Ihr ein Level angehen müsst; Hilfestellung bekommt Ihr keine. Zum Glück verzichten die Macher dafür auf In-App-Käufe! Wer also auf der Suche nach einem entspannenden Puzzler ist, sollte diesen Titel nicht verpassen. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

    Lynk. Lynk.
    (22)
    1,09 € (universal, 79 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Echos unterhalten sich jetzt auch in Deutschland und Österreich miteinander

    ​Nachrichten und Sprachanrufe jetzt auch in Deutschland und Österreich: Amazon hat seine Alexa-App aktualisiert. Diese bietet nun Support für das Formulieren von Nachrichten und das Führen von Sprachnachrichten in Deutschland, Großbritannien und Österreich. Anrufe zwischen Geräten sind kostenlos, insofern Sie lediglich die Gebühren für die Internetverbindung bezahlen müssen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Steve Jobs Theater “schwebt” auf Glaswänden

    Bald ist seit der Eröffnung des Steve Jobs Theaters ein Monat vergangen, der Blogger John Gruber hat seine Erlebnisse geschildert. Gruber ist hin und weg von dem neuen Komplex, zu dem auch eine Firma aus Augsburg beigetragen hat. Das Augsburger Unternehmen ist unter anderem dafür verantwortlich, dass John Gruber von dem Design des Theaters schwärmt.

    Mit der Keynote am 12. September haben wir neue Eindrücke des Apple Park gewonnen, die meisten Teile sind der Öffentlichkeit schließlich noch immer verschlossen. Mit der Eröffnung des Steve Jobs Theaters wurde allerdings ein Herzstück von Apple präsentiert, auch wenn dieses einige Meter vom Hauptkomplex und dem Besucherzentrum entfernt liegt. John Gruber hat einige Eindrücke vom Steve Jobs Theater geteilt und ist total begeistert. Es sei erstaunlich, das Dach werde lediglich von Glaswänden getragen, so Gruber. Die Augsburger Firma Sedak hat die Gläser für Apple gefertigt und dafür gesorgt, sämtliche Kabel zwischen den Rillen der Gläser verschwinden zu lassen. Durch diesen Erfolg ist es möglich, komplett auf Säulen im Inneren des Steve Jobs Theater zu verzichten.

    It’s stunning. The roof is supported only by the glass walls. There are no support columns. It seems impossible, and the effect is amazing. (They run electricity to the roof through the narrow spacers between the window panes.) – John Gruber

    The Steve Jobs Theater lobby truly is a beautiful space.

    A post shared by John Gruber (@gruber) on

    Von außen, so berichtet Gruber, bekommen Gäste einen Blick auf den Apple Park geboten. Dieser wirke nicht wie echt, sondern wie ein Rendering – als ob jemand eine Simulation gestartet hätte, wie alles später einmal aussehen soll. Der gesamte Campus besteht aus insgesamt 3.136 Scheiben, die individuell gefertigt und zumeist speziell gebogen wurden. Die Gläser im Theater sind 19 Meter hoch und 3 Meter breit, was einen tollen Eindruck vermittelt.

    Wer sich zu seinem Platz nach unten begibt, muss sich letztlich von Glas verabschieden: Das Untergeschoss ist komplett aus Stein herausgearbeitet, selbst beim Sound habe der Hersteller akribisch gearbeitet wie Gruber berichtet. Die Leinwand sei atemberaubend, der Ton klar, laut und so basslastig, dass sogar der Sitz vibriert. So wie John Gruber seine Eindrücke schildert ein muss für jeden Apple-Fan – doch leider werden die wenigsten von uns das Theater jemals von Innen zu Gesicht bekommen.

    I’ve never seen anything like it. It’s like descending into a large bright atrium that was entirely carved out of stone. It feels built to last, to say the least. – John Gruber

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Paukenschlag: Irland nun wegen Apple vor Gericht

    Die EU-Kommission hat entschieden: Irland wird vor Gericht gezerrt. Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager gab dies am Mittwoch bekannt. Es geht bekanntlich um 13 Milliarden Euro, die Irland von Apple fordern soll. Bislang weigert sich der Staat.

    In nahezu jedem Land der Welt müssen erwerbstätige Angestellte, Selbstständige sowie Unternehmen mit Umsatz Steuern bezahlen. So funktioniert nun einmal unser Staat und das gesamte Sozialsystem. Immer wieder gibt es jedoch Länder, die Multi-Milliarden-Konzernen sehr attraktive Steuersätze anbieten, die sich am Rande der Legalität bewegen.

    Der vielleicht berühmteste und aktuellste Fall dieser Kategorie ist Apple, dassämtliche Einnahmen unter anderem aus Europa in Irland bündelt und versteuert, oder zumindest dort versteuern sollte. Von 2003 bis 2014 hat man dabei recht wenige Steuern bezahlt. Im Jahre 2014 soll der Prozentsatz lächerliche 0,005 % auf die gebündelten Gewinne in Irland betragen haben.

    Die EU-Kommission leitet den Fall jetzt an den EuGH weiter. Man hatte Irland zuvor mehrfach aufgefordert, die Summe von Apple zu verlangen. Irland blockiert weiterhin. Der Gerichtshof soll nun darüber entscheiden. Wir alle wissen, dass dies lange dauern könnte. Irland hat selber schon rechtliche Schritte eingeleitet, da man sich unfair behandelt fühlt. Die Entscheidung der EU-Kommission kommentierte das Finanzministerium in Dublin am Mittwoch wie folgt:

    “It is extremely regrettable that the Commission has taken this action, especially in relation to a case with such a large scale recovery amount,”

    Der Fall wird uns also noch eine ganze Weile beschäftigen. Wir halten euch auf den Laufenden.

    The post Paukenschlag: Irland nun wegen Apple vor Gericht appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Steuernachzahlung: EU-Wettbewerbshüter gehen juristisch gegen Irland vor

    Wegen nicht zurückgeforderter Steuernachlässe für Apple, bringt die EU-Kommission Irland vor den Europäischen Gerichtshof. So soll sich die irische Regierung zu viel Zeit lassen, um die 13 Milliarden Euro einzufordern, die man vor mehr als einem Jahr als unlautere Steuererleichterungen eingestuft hatte.

    EU-Kommission erhöht Druck auf Irland

    Wir erinnern uns: Die EU-Kommission befand im August 2016, dass Irland für Apple zwischen 2003 und 2014 unzulässige Staatsbeihilfe geleistet hatte. Somit sollte Apple 13 Milliarden Euro an die Regierung nachzahlen. Irland hatte nun die Aufgabe bis zum 3. Januar diesen Jahres, die Steuerschuld einzutreiben.

    Apple lässt seit Jahrzehnten einen großen Teil seines internationalen Geschäfts über Irland laufen. Dementsprechend zeigte sich die Regierung wenig begeistert und ließ den Termin verstreichen, was wiederum die EU-Kommission verärgerte. Da bis heute das Geld noch „nicht einmal teilweise“ zurückgefordert wurde, entschied nun EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestage, den Fall an den Europäischen Gerichtshof zu verweisen, um den Ablauf zu beschleunigen. (via Reuters)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay Cash: Test unter Apple-Mitarbeitern läuft

    Apple Pay

    Apple Pay gibt es bislang in Deutschland nicht, aber in den USA. Was es gegenwärtig auch in den USA nicht gibt, ist ein für iOS 11 angekündigtes Feature, nämlich Apple Pay Cash. Dieses wird derzeit bei Apple intern getestet – und zwar unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Aber geleakt wurde das alles dennoch. Mitarbeiter sollen testen Ein (...). Weiterlesen!

    The post Apple Pay Cash: Test unter Apple-Mitarbeitern läuft appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apples Refurbished Store: Einige 2017er Macs verfügbar

    Auf der WWDC-Keynote im Juni hatte Apple zahlreiche Macs aktualisiert und auf den aktuellen Stand gebracht. Neben MacBook Pro, MacBook sowie iMac gab es auch kleine Anpassungen beim MacBook Air, das allerdings weiterhin auf eine ältere Intel-Architektur setzt. Einige der neuen Konfigurationen tummeln sich inzwischen im offiziellen Apple Refurbished Store für generalüberholte Geräte. Es handelt ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yoink: Drag-and-Drop-Tool für den Mac kann jetzt Inhalte aus der Zwischenablage einfügen

    Es gibt viele kleine Apps, die den Alltag mit dem Mac deutlich vereinfachen. Zu diesen gehört auch das Tool Yoink.

    yoink 3

    Yoink (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen Mac App Store zum Download bereit und lässt sich dort aktuell zum Preis von 7,99 Euro auf den Mac herunterladen. Für die Installation auf dem Rechner ist etwa 13 MB an freiem Speicherplatz sowie OS X 10.7.3 oder neuer notwendig. Auch eine deutsche Lokalisierung besteht für die kleine App bereits.

    Der Vorteil eines kleinen Programms wie Yoink ist es, die Maus während Datei-Verschiebungen für die Navigation frei zu halten. Man kann sich Yoink, das als kleine, optional einblendbare Leiste am linken oder rechten Bildschirmrand vorliegt, in etwa als Abstellfläche oder Tablett für Dateien vorstellen. Die Files werden einfach aus dem entsprechenden Ordner gezogen, auf die Yoink-Fläche gelegt, und verbleiben dort, bis der Nutzer den Zielordner oder Ablageplatz geöffnet hat. Dann kann die Datei bequem aus dem Yoink-Fenster gezogen und abgelegt werden.

    Gerade auf chronisch überfüllten Macs, die über einen chaotischen Schreibtisch verfügen und vor geöffneten Fenstern nur so überquellen, beweist sich Yoink als wertvolle Hilfe bei der täglichen Arbeit. Die App kommt mit so ziemlich allen Dateiformaten jeder Cocoa-Anwendung zurecht, darunter Bilder von Websites, E-Mails, Dateien aus dem Finder, Office-Dokumente und pdfs.

    Neue Integration von PopClip

    In der nun veröffentlichten Version 3.4 von Yoink hat der Entwickler Matthias Gansrigler seiner Anwendung nun weitere Verbesserungen spendiert. So gibt es nun eine neue Funktion, mit der der Inhalt der Zwischenablage zu Yoink hinzugefügt werden kann. Dies geschieht entweder über das Kontextmenü oder durch Gedrückthalten eines ausgewählten Tastaturkürzels.

    Weiterhin neu ist eine Integration von PopClip von Pilotmoon Software. Mit dieser Erweiterung lässt sich ausgewählter Text direkt an Yoink senden. In den Einstellungen unter „Erweitert“ kann das Plugin für den Dienst installiert werden. Zudem gibt es eine verbesserte Kompatibilität mit verschiedenen Programmen, wie macOS High Sierras Mail, Nachrichten, Parallels, ForkLift und mehr. Und natürlich wurden die üblichen Fehlerbehebungen und Performance-Optimierungen mit v3.4 von Yoink umgesetzt. Das Update steht allen Bestandskunden kostenlos im Mac App Store zur Verfügung.

    WP-Appbox: Yoink - Verbessert Drag & Drop (7,99 €, Mac App Store) →

    Der Artikel Yoink: Drag-and-Drop-Tool für den Mac kann jetzt Inhalte aus der Zwischenablage einfügen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stranger Things: The Game

    Stranger Things ist zurück! Mach dich bereit für die zweite Staffel und begleite Hopper und die Kinder bei einem neuen mitreißenden Abenteuer.
    * Es ist wieder 1984. Erlebe ein Action-Adventure, wie es unsere jungen Helden damals gespielt hätten.
    * Erkunde Hawkins und dessen Umgebung. Spiele an deinen Lieblingsorten, wie dem Düsterwald oder Hawkins-Labor. Entdecke aufregende Gebiete, die du noch nie zuvor gesehen hast!
    * Löse Rätsel mit den einzigartigen Fähigkeiten der Charaktere. Lucas trifft mit seiner Handgelenk-Rakete einfach alles. Nancy hat diesmal eine ansehnliche Sammlung von Baseballschlägern dabei.
    * Sammle alle Waffeln und Gartenzwerge, die du finden kannst. Man weiß nie, was sie so freischalten …
    * Miss dich mit deinen Freunden in Bestenlisten und den sozialen Medien.

    Stranger Things: The Game (Kostenlos, App Store) →

    Stranger Things: The Game (Kostenlos, Google Play) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Steuervorteile für Apple: Irland wird vor Gericht zitiert

    apple-geldIrland muss sich wegen der Nichtrückforderung der Apple gewährten und laut einem Beschluss der Europäischen Kommission illegalen Steuervorteile in Höhe von 13 Milliarden Euro vor dem Europäischen Gerichtshof verantworten. Die EU-Kommission geht diesen Schritt infolge der Tatsache, dass Irland dem zuvor erfolgten Beschluss der Kommission diesbezüglich nicht Folge geleistet hat. Konkret gelangte die EU-Kommission bereits […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Adobe veröffentlicht Photoshop und Premiere Elements 2018

    Die neuen Version der Einsteiger-Programmen von Ado beinhalten viele Verbesserungen.

    Zwei Bearbeitungsfunktionen stechen bei Photoshop Elements besonders heraus: Zum Einen kann das Programm bei einer Person mit geschlossenen Augen diese wie mit Zauberhand durch offene Augen aus anderen Bildern derselben Person ersetzen – und ein überarbeitetes Schnittwerkzeug entfernt Objekte noch genauer von ihrem Hintergrund.

    45 geführte Editierungswege erleichtern Einsteigen die ersten Schritte in Richtung Professionalität. Photoshop Elements 2018 erkennt außerdem Eure besten Fotos, basierend auf diversen (Meta-)Daten, erkennt jetzt Familienmitglieder und einiges mehr. Die Vollversion kostet 98,77 Euro und kann hier bestellt werden.

    Premiere Elements 2018: Neue Slideshows, Hintergründe und mehr

    Auch die Videobearbeitungssoftware Premiere Elements wurde verbessert: Sie bietet neue Slideshow-Designs, kann ohne Probleme die Szenerie aufhellen oder mit Kontrast versehen sowie schöne Momente aus Videos automatisch erkennen und als Foto extrahieren.

    Auch diese App kostet auf der Adobe-Webseite in der Vollversion einmalige 98,77 Euro. Wer direkt beide Programme kaufen will, kann dies auch zu einem deutlich günstigeren Bundle-Preis von 148,75 Euro tun.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Duplicate Photo Cleaner 4.1.0.1096 - $39.95



    Duplicate Photo Cleaner is an advanced app to find and manage duplicate and similar images. Unlike similar software, it has an intelligent algorithm that compares your images just like a human would, which means that it finds more duplicates and similar photos than any other app. You have full control over the program's settings and can specify the level of similarity that is sufficient to consider photos to be duplicates. You can then compare them at a glance, keep your best shots and delete the rest in just one click.

    Duplicate Photo Cleaner uses "Content-Based Image Retrieval", or "CBIR" for short. CBIR analyzes actual image content and uses the information gathered to compare images. This way Duplicate Photo Cleaner compares images that were resized, edited, cropped and converted to other formats.

    No matter how large your photo collection is and how many duplicates there are, Duplicate Photo Cleaner makes it easy to find and delete them. It supports all popular image formats and has several different scan modes to fit your needs. Duplicate Photo Cleaner seamlessly integrates with Photos and iPhoto, which makes it perfect for managing duplicate photos on your Mac.



    Version 4.1.0.1096:
    • Added Adobe Lightroom support
    • Added an option to replace duplicates with a symbolic link
    • Added an option to sort duplicates by geo tags in Photos
    • Added an option to scan Photos libraries using Standard Scan mode
    • Minor bug fixes


    • OS X 10.6 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.10.2017)

    Auch am heutigen Mittwoch listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

    Spiele

    BlastBall MAX BlastBall MAX
    (22)
    2,29 € Gratis (universal, 134 MB)
    Goat Simulator Waste of Space Goat Simulator Waste of Space
    (27)
    5,49 € 1,09 € (universal, 605 MB)
    Don Don't Starve: Pocket Edition
    (359)
    5,49 € 3,49 € (universal, 390 MB)
    Goat Simulator Goat Simulator
    (1502)
    5,49 € 1,09 € (universal, 435 MB)

    Dungeonism Dungeonism
    (6)
    2,29 € Gratis (universal, 56 MB)
    Mystery of Fortune 2 Mystery of Fortune 2
    Keine Bewertungen
    1,09 € Gratis (universal, 99 MB)
    Amazing Dot - Pro Amazing Dot - Pro
    Keine Bewertungen
    3,49 € 1,09 € (universal, 30 MB)
    King Cashing 2 King Cashing 2
    (84)
    4,49 € 1,09 € (universal, 164 MB)
    AirTycoon Online 2 AirTycoon Online 2
    (51)
    1,09 € Gratis (universal, 240 MB)
    Cubesc Cubesc
    Keine Bewertungen
    2,29 € 1,09 € (universal, 137 MB)
    Game About Flight 2 Game About Flight 2
    (69)
    0,49 € Gratis (universal, 83 MB)
    Blendamaze Blendamaze
    (148)
    3,49 € 1,09 € (universal, 51 MB)
    Head of State Head of State
    (6)
    3,49 € 1,09 € (universal, 84 MB)
    Flight Fight 2 Flight Fight 2
    (8)
    0,49 € Gratis (iPhone, 182 MB)
    Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
    (49)
    0,49 € Gratis (iPad, 177 MB)
    Eventide 2: Der Zauberspiegel (Full)
    (5)
    5,49 € 3,49 € (universal, 1391 MB)
    Gold Rush! 2 Gold Rush! 2
    Keine Bewertungen
    4,49 € 3,49 € (universal, 2473 MB)
    Beholder Beholder
    (261)
    5,49 € 3,49 € (universal, 567 MB)
    Chinese Checkers Chinese Checkers
    (16)
    2,29 € Gratis (universal, 45 MB)
    Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
    (12)
    4,49 € 2,29 € (universal, 978 MB)
    Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
    (6)
    3,49 € 1,09 € (universal, 2722 MB)
    Bowmasters (Ad Free) - Top Multiplayer Bowman Game Bowmasters (Ad Free) - Top Multiplayer Bowman Game
    (145)
    4,49 € 2,29 € (universal, 167 MB)
    GyrOrbital GyrOrbital
    (17)
    1,09 € Gratis (universal, 2.3 MB)
    The Blocking Dead The Blocking Dead
    (5)
    1,09 € Gratis (universal, 219 MB)
    F1 2016 F1 2016
    (477)
    5,49 € 2,29 € (universal, 2416 MB)
    Drop Flip Seasons Drop Flip Seasons
    (117)
    3,49 € Gratis (universal, 122 MB)
    Asymmetric Asymmetric
    (5)
    2,29 € 1,09 € (universal, 73 MB)
    Star Wings: A space adventure
    (9)
    3,49 € Gratis (universal, 55 MB)
    Block vs Block Block vs Block
    (280)
    5,49 € 0,49 € (universal, 24 MB)
    Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
    (12)
    10,99 € 2,29 € (universal, 2860 MB)
    F18 Pilot Simulator F18 Pilot Simulator
    (125)
    5,49 € 2,29 € (universal, 155 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.10.2017)

    Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

    Produktivität

    SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
    (44)
    43,99 € 21,99 € (universal, 1835 MB)
    SkySafari 5 SkySafari 5
    (7)
    3,49 € 1,09 € (universal, 221 MB)

    Augentraining - Das perfekte Augen Fitness Workout Augentraining - Das perfekte Augen Fitness Workout
    (6)
    2,99 € 1,99 € (universal, 50 MB)
    Scanner Pro iRocks Scanner Pro iRocks
    (7)
    4,49 € 1,09 € (universal, 92 MB)
    QR Code Scanner · QR Code Scanner ·
    (3481)
    3,49 € Gratis (universal, 43 MB)
    RecApp - das fortgeschrittenste Diktiergerät RecApp - das fortgeschrittenste Diktiergerät
    Keine Bewertungen
    4,49 € 1,09 € (universal, 86 MB)
    Find My Bike - Fahrrad & Motorrad Parken Tracker Find My Bike - Fahrrad & Motorrad Parken Tracker
    (9)
    1,09 € 0,49 € (iPhone, 9 MB)
    Fuel: Kosten Rechner, Günstige Tankstellen Finden
    (124)
    2,29 € 1,99 € (iPhone, 12 MB)
    Pin Points - Flight, Driving Distance Calculator Pin Points - Flight, Driving Distance Calculator
    (36)
    2,29 € 1,99 € (universal, 11 MB)
    Just 6 Weeks Just 6 Weeks
    (285)
    2,29 € 0,49 € (iPhone, 31 MB)
    MessageMe für WhatsApp MessageMe für WhatsApp
    (23)
    3,49 € 1,09 € (iPad, 21 MB)
    Asketch Asketch
    (77)
    5,49 € Gratis (universal, 2 MB)
    SatFinder - Sat Antennen professionell ausrichten SatFinder - Sat Antennen professionell ausrichten
    (1613)
    4,49 € 2,99 € (universal, 42 MB)

    Foto/Video

    TimeMachine Camera TimeMachine Camera
    Keine Bewertungen
    2,29 € 1,09 € (universal, 12 MB)
    Justframe Pro - Collage Foto Editor Justframe Pro - Collage Foto Editor
    Keine Bewertungen
    2,29 € 0,49 € (universal, 83 MB)
    Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera
    (175)
    2,29 € Gratis (iPhone, 27 MB)

    Kinder

    Janosch: Oh, wie schön ist Panama
    (97)
    4,49 € 3,99 € (universal, 211 MB)

    Musik

    Cesium Music Player Cesium Music Player
    (128)
    2,29 € Gratis (iPhone, 5.7 MB)
    Elastic Drums Elastic Drums
    (45)
    10,99 € 5,49 € (universal, 219 MB)
    SqueezePad SqueezePad
    (314)
    6,99 € 3,49 € (iPad, 4.7 MB)
    Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler
    (10)
    6,99 € Gratis (universal, 21 MB)
    AmpliTube AmpliTube
    (122)
    21,99 € 10,99 € (iPhone, 775 MB)
    Klimper Music Composition Klimper Music Composition
    (5)
    7,99 € 6,99 € (universal, 131 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Oha: Bilder vom Tesla LKW aufgetaucht

    Dass Tesla einen Semi-Truck bauen und zeitnah verkaufen möchte, wurde bereits offiziell angekündigt. Noch im Oktober soll er präsentiert werden. Nun tauchen erste Leak Bilder auf, die das Gefährt auf einem Fabriksgelände zeigen sollen.

    Das Teaserbild, das Firmenchef Elon Musk kürzlich veröffentlicht hatte, sah jedenfalls schon extrem cool aus. Es zeigt einen futuristisch aussehenden Truck, der durchwegs mit der Aerodynamik im Hinterkopf entworfen wurde.

    Das nun auf Reddit aufgetauchte Foto zeigt den angeblichen Prototypen des Tesla Semi, wie ihn TESLA nennen wird. Aufgeladen auf einem – im Vergleich dazu – ziemlich altmodischen Verbrenner-Truck sieht der Elektro-LKW von Tesla natürlich wie aus der Zukunft aus. Das liegt daran, dass dies im Moment auch noch so ist. Hier der Spy-Shot, der mittlerweile wieder gelöscht und erneut hochgeladen wurde:

    Reinelektrisch, 500 Kilometer, Autonom

    Der Tesla LKW soll bis zu rund 500 Kilometer mit einer Ladung kommen, mehr als genug für eine Schicht eines LKW Fahrers. In den Pausen der Lenker kann das Gefährt per Fast-Charging innerhalb von Minuten wieder ordentlich voll geladen werden. Jedoch ist es nicht verrückt anzunehmen, dass Tesla bei der Entwicklung bereits eine komplette Autonomie im Hinterkopf hatte. Das neue Model 3 beispielsweise kann mit entsprechender Ausstattung schon völlig autonom fahren. Der vollelektrische Semi Truck wird bestimmt schon zum Release mit der Autopilot Hardware für Autobahnen und Landstraßen daher kommen. Dass er schon in der ersten Ausführung vollkommen autonom auf den Markt kommt, ist eher unwahrscheinlich.

    The post Oha: Bilder vom Tesla LKW aufgetaucht appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.10.2017)

    Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

    In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

    Produktivität

    SkySafari 5 SkySafari 5
    Keine Bewertungen
    10,99 € 5,49 € (101 MB)
    Infographics Lab for Keynote - Templates Bundle Infographics Lab for Keynote - Templates Bundle
    (26)
    21,99 € 2,29 € (1595 MB)
    ProEncryptor -Safe · Sicherheit · Schützen ProEncryptor -Safe · Sicherheit · Schützen
    Keine Bewertungen
    3,49 € 0,99 € (2.4 MB)
    Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
    (12)
    43,99 € 32,99 € (1517 MB)
    PocketCAS Mathematik-Rechner PocketCAS Mathematik-Rechner
    (54)
    19,99 € 9,99 € (14 MB)
    iFinance 4 iFinance 4
    (115)
    39,99 € 19,99 € (24 MB)
    SyncTime SyncTime
    (7)
    4,49 € 3,49 € (0.8 MB)

    Spiele

    Shadwen Shadwen
    Keine Bewertungen
    18,99 € 5,49 € (1942 MB)
    Trine 3: The Artifacts of Power
    (13)
    23,99 € 6,99 € (3412 MB)
    Trine 2 Trine 2
    (176)
    16,99 € 3,49 € (2522 MB)

    Der Geheimbund 3: In Alten Zeiten (Full)
    (20)
    7,99 € 3,49 € (931 MB)
    Eventide 2: Der Zauberspiegel (Full)
    Keine Bewertungen
    7,99 € 4,49 € (737 MB)
    Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
    (26)
    12,99 € 6,99 € (729 MB)
    Dungeons 2 Dungeons 2
    (6)
    43,99 € 21,99 € (3319 MB)
    Grand Ages: Medieval
    Keine Bewertungen
    43,99 € 21,99 € (4317 MB)
    Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
    Keine Bewertungen
    16,99 € 10,99 € (433 MB)
    Crowntakers Crowntakers
    Keine Bewertungen
    16,99 € 10,99 € (264 MB)
    Tropico 5 Tropico 5
    (54)
    24,99 € 21,99 € (2642 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Adobe öffnet mit Photoshop Elements 2018 und Premiere Elements 2018 die Augen

    Wem die monatlichen Abonnementskosten der Creative Suite von Adobe zu teuer ist, bzw. wer nicht den Gesamtumfang aller Funktionen benötigt, kann auf die Consumer-Variante der zwei bekanntesten Apps aus dem Bundle zurückgreifen. Sowohl für das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements als auch das Filmbearbeitungsprogramm Premiere Elements sind seit heute die 2018er Versionen verfügbar (Store:...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iFlicks 2.6.1 - $34.99



    iFlicks allows you to easily import your video collection into iTunes, manage your videos, then load these videos onto your iPod, iPhone, and iPad. iFlicks also downloads metadata for your videos and lets you tweak the metadata manually.



    Version 2.6.1:
    • Added compatibility with new video and audio formats
    • Updated the internal metadata handling to be more reliable


    • OS X 10.10 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Duo Slim iPhone Case und mehr: Neues für Apple-Fans auf Kickstarter

    Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter und Indiegogo ermöglichen es klugen Köpfen, ihre Visionen mithilfe von Privatpersonen zu finanzieren. Nicht selten entstehen so Produktinnovationen, die einen Blick auf künftige Trends ermöglichen. Wir stellen monatlich die interessantesten aktuellen Tech-Gadgets für Sie zusammen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    GPS-Spiel „Nebel der Welt“ für kurze Zeit kostenlos

    Fog Of The WorldSofern ihr die Ortungsdienste aktiviert hat, erfasst euer iPhone mehr oder weniger jeden eurer Schritte. Die normalerweise 5 Euro teure App Nebel der Welt nutzt diese Tatsache auf spielerische Art und Weise, indem sie auf Basis eurer Bewegungsdaten eine Weltkarte „freirubbelt“. Aktuell lässt sich die App für kurze Zeit kostenlos laden. Wie der Name bereits […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay Cash: Mitarbeiter sollen es testen und leaken Informationen

    Apple Pay Cash ist ein Feature, das auf der WWDC für iOS 11 angekündigt wurde, aber bislang noch nicht nutzbar ist. Damit lässt sich Geld per iMessage versenden, wenn es denn mal freigeschaltet wird. Offenbar ist es derzeit unter Mitarbeitern in Cupertino zu haben, aber nur unter Sicherheitsvorkehrungen.

    iOS 11.1 kommt mit Apple Pay Cash

    Ein Forumsnutzer von Mac Rumors stand in Kontakt mit einem Apple-Mitarbeiter in den USA und der hat ihm ein paar Informationen zu Apple Pay Cash zugesteckt. So ist der Zahlungsdienst via iMessage in der Beta-Version von iOS 11.1 vorhanden, nur verwenden kann ihn nur ein ausgewählter Nutzerkreis. Dafür wird ein spezielles Beta-Profil benötigt, das Apple Pay Cash freischaltet. Zudem muss die Apple ID gesondert registriert werden.

    Da besagter Forumsnutzer nicht zu den Mitarbeitern auf der Whitelist zählt, schlug eine Test-Überweisung fehl. Grundsätzlich sollen die Mitarbeiter in den USA Apple Pay Cash aber ausprobieren, wenngleich nur untereinander.

    Wie von Apple angekündigt, kann das gesendete Geld von einer Debit- oder Kreditkarte abgebucht werden. Beim Empfänger kommt es dann in einem Prepaid-Konto an, wo es dann für Käufe oder eine Überweisung auf ein Konto verwendet werden kann. Wer per Kreditkarte Geld senden möchte, muss eine Gebühr in Höhe von 3% hinnehmen, von einer Debit-Karte ist es gratis.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    REKT!: actionreicher Arena-Racer voller spektakulärer Stunts und Tricks

    Am vergangenen Wochenende ganz frisch in den AppStore gerast ist REKT! (AppStore) von Little Chicken Game. Die 2,29€ teure Universal-App ist ein Stunt-Racer für iPhone und iPad.

    Prinzipiell ist REKT! (AppStore) ein Highscore-Game. Mit einem Wagen rast ihr durch eine Arena voller Schanzen, Plattformen, Loopings und vielem mehr. Ihr habt eine Minute Zeit, um durch Sprünge und Stunts so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Je nach erreichten Punktestand schaltet ihr nach und nach weitere Wagen frei.
    -gki26210-
    Mehr als 20 coole Autos hat REKT! (AppStore) zu bieten, z. B. ein Taxi oder einen Hot Rod. Sie gilt es gekonnt durch die Sandbox-Arena zu lenken und dabei durch besagte Sprünge, Tricks und Drifts so viele Punkte wie möglich zu sammeln, bevor die Zeit abgelaufen ist.

    Punktejagd und Missionen

    Neben der Jagd nach Punkten gibt es zudem für jeden Lauf 3 Missionen, die es nebenbei zu erfüllen gilt. Mit ihnen sammelt ihr die virtuelle Währung des Spieles. Die Münzen, die es in diesem echten Premium-Download übrigens nicht per In-App-Kauf gibt, könnt ihr am Glücksrad einsetzen, um weitere Wagen schnell und direkt freizuschalten.
    -a-
    Die Steuerung ist simpel, erfordert aber etwas Übung, damit ihr die ganz großen Punkte einfahrt. Beschleunigen tut euer Wagen von alleine. Rechts und links wird das Display zum Lenken berührt. Mittig gibt es noch einen Button zum Bremsen und um Drifts einzuleiten. Seid ihr in der Luft, könnt ihr zudem über Wischer in alle vier Richtungen Spins und Salti starten. Per Tap wird die Rotation geestoppt, um hoffentlich wieder mit allen vier Rädern auf dem Asphalt zu landen. Sonst gibt es in diesem actionreichen und unterhaltsamen Stunt-Racer namens REKT! (AppStore) keine Punkte…

    REKT! iOS Trailer

    Der Beitrag REKT!: actionreicher Arena-Racer voller spektakulärer Stunts und Tricks erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Shazam: Das kann das neue Update für die Apple Watch

    Wir haben uns das neueste Update von Shazam genauer angeschaut.

    Der größte Fokus der neuen Version liegt definitiv auf der Verbesserung der Watch-App. Diese hat ein deutlich überarbeitetes Design erhalten, um moderner auszusehen und besser bedienbar zu sein. Es ist außerdem nun möglich, die Hörproben direkt über die Uhr anzuhören.

    Ihr benötigt dazu weder das iPhone, noch einen Kopfhörer. Ab der Apple Watch Series 3 funktioniert sogar die Musikerkennung komplett ohne verbundenes Smartphone. Zusätzlich dazu haben die Entwickler an der Geschwindigkeit des Features gearbeitet – welches tatsächlich merklich fixer läuft.

    Shazam Encore Shazam Encore
    (3418)
    3,49 € (universal, 118 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Produktivitätstool Yoink erhält Anbindung an Zwischenablage und Unterstützung für macOS High Sierra

    Eternal Storms Software hat das Produktivitätstool Yoink in der Version 3.4 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Yoink erleichtert das Drag-&-Drop von Dateien zwischen Fenstern, Programmen, Spaces und Vollbildprogrammen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Make it für Lehrer & Schule

    Erstellen Sie und teilen Sie Spiele und Aktivitäten mit jedem, überall! 

    ‚Make It‘ ist ein leistungsstarkes Autorenwerkzeug für iPad-Mac. Es kombiniert mehrere dynamische Vorlagen, bewährte didaktische Methodik und professionelle Präsentations-Techniken in einer einzigen, einfach zu bedienenden App.

    Eltern, Erzieher, Studenten und Kinder können schnell und einfach ihre eigenen individuellen Projekte erstellen und sie dann mit der Familie, Freunden, Kollegen, Klassen oder Einzelpersonen in Social Media oder E-Mail teilen, sie können dann auf jedem Gerät oder Betriebssystem abgespielt werden. 

    Die App kommt mit interaktiven Menüs, Zeichnungen, Memory, Beziehungen, Quizze und Rätsel (einschließlich geschriebene), eine Reihe von Themen und mehrere Bibliotheken mit Inhalten, um von Anfang an darauf zugreifen zu können oder Benutzer können ihre eigenen Inhalte wählen.
    Keine andere App ermöglicht es Ihnen solch eine Palette personalisierter Spiele und Aktivitäten, die in ‚Make It‘ enthalten sind, zu erstellen. 

    Inhalte und Funktionen
    ================== 
    • Erstellen Sie dynamische, interaktive Spiele für Ihre Freunde, Familie, im Klassenzimmer oder Studenten.
    • Teilen Sie Ihre Geschichte mit anderen Personen, auf jeder Plattform, überall.
    • Verbinden Sie mit der Cloud, per E-Mail oder auf soziale Netzwerken
    • Fügen Sie Ihre eigenen Inhalte hinzu oder greifen Sie zu auf die Download-Bibliotheken.
    • Unbegrenzte Produktion mit 8 verschiedenen interaktiven, dynamischen Aktivitäten zur Auswahl.
    • Ein leistungsstarker Geschichtenerzähler, um Kindern zu helfen ihre Kreativität und narrativen Fähigkeiten zu entwickeln.
    • Es gibt komplexe Konzepte, die Sie in einer Weise neu vorstellen oder verfestigen, dass Schüler sich wirklich damit verbinden können.
    • Eingebettete pädagogische Methodik
    • Empfohlenes Alter: Um die App zu nutzen 7+ (Leser), aber um die Spiele zu spielen 0+! 

    ‚Make It‘ für: 
    =================== 
    • Lehrer und Erzieher – Individuelle Betreuung, Aktivitäten im Klassenzimmer, besondere Förderung, Sitzungen zum Üben.
    • Familien – Haben Sie Spaß, Familienspiele mit andern zu teilen.
    • Eltern – Beteiligen Sie sich bei dem, was Ihre Kinder spielen und helfen Sie ihnen, neue erzählerische Fähigkeiten zu entwickeln.
    • Schüler und Studenten – Tauschen Sie nicht nur Fotos aus, machen Sie sie interaktiv und lassen Sie Ihre Freunde mitmachen oder überraschen Sie Ihren Lehrer mit einer interaktiven Präsentation.

    Make it für Lehrer & Schule (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Maps: Kamera-Fahrzeuge erfassen Schottland und Wales

    Wie AppleInsider berichtet, werden schon bald Kamera-Fahrzeuge die Straßen von Schottland und Wales erfassen. Ziel ist es neue Daten für den eigenen Karten-Dienst zu sammeln, um die Informationen zu verbessern.

    Aufnahmen für eine 360° Ansicht?

    Vom 9. Oktober bis zum 5. November werden die Kamera-Fahrzeuge in Schottlands und Wales Straßen unterwegs sein, um mit ihren Sensoren und Kameras neue Daten zu sammeln. Bei dem Grund, warum die Autos wieder auf Tour geschickt werden, hält sich Apple etwas vage. Lediglich von einer Verbesserung des Apple Maps Dienstes ist die Rede.

    Wenn man sich jedoch die Fahrzeuge genauer anschaut, die Apple bisher eingesetzt hat, liegt der Verdacht nahe, dass man sich auf 360° Straßenansichten konzentriert. In unserem Artikelbild seht ihr eines dieser Einsatzfahrzeuge, welches vor kurzem ein Mitarbeiter von Mashable entdeckt hatte. Auf dem Dach des Autos ist ein spezielles Kamera-System befestigt, welches nicht nur für kartografische Daten gedacht ist, sondern auch für Panoramafotos geeignet ist.

    Gestärkt wird der Verdacht, da Apple davon spricht, Gesichter und Fahrzeugkennzeichen unkenntlich zu machen. Google verfährt mit Street View ähnlich. Somit könnten wir möglicherweise schon bald eine Ansicht, wie wir sie von Googles Street View her kennen, auch in Apples Kartendienst nutzen. Bisher wurden die Scan-Fahrzeuge schon in mehreren Ländern gesichtet. Laut Apple stehen derzeit Fahrten in England, Frankreich, Italien, Spanien und den USA an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bowers & Wilkins PX: Neuer Premium-Kopfhörer mit Active-Noise-Cancelling vorgestellt

    In Sachen Qualität hat Bowers & Wilkins bisher immer tolle Produkte geliefert. Nun soll es mit dem PX-Kopfhörer den nächsten Streich geben.

    Bowers Wilkins PX 2

    Bowers & Wilkins ist sicherlich nicht der schnellste Herstellers. Nach dem tollen Zeppelin AirPlay-Lautsprecher warten wir beispielsweise seit jeher auf eine Multiroom-Lösung. Auch bis zum ersten Bluetooth-Kopfhörer hat es bei Bowers & Wilkins gefühlte Ewigkeiten gedauert. Und während andere Anbieter schon seit einigen Jahren Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung verkaufen, zieht Bowers & Wilkins erst jetzt nach.

    Wenig überraschend dürfen wir zudem einen nicht gerade geringen Preis nennen, der Hersteller gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro an, für die der Kopfhörer ab sofort im autorisierten Fachhandel erhältlich ist. Online haben wir den neuen Bowers & Wilkins PX bisher noch nicht entdecken können, aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit.

    Für den Preis bekommt man natürlich auch jede Menge geboten: „Wer bislang bei der Nutzung von Kopfhörern die Umgebungsgeräusche ausblenden wollte, musste immer auch mit Einbußen in der Klangqualität leben. Der britischen Audioschmiede Bowers & Wilkins ist es nun erstmals gelungen, modernste Noise-Cancelling-Technologien mit hochwertigem Klang zu vereinen“, schreibt der Hersteller selbstbewusst.

    Bowers Wilkins PX 1

    Bowers & Wilkins PX bietet drei verschiedene Noise-Cancelling-Modi

    Ob das tatsächlich stimmt, werden wir erst in einem eigenen Test herausfinden können. Auf dem Papier klingt die ganze Geschichte aber sehr interessant, vor allem dank der verschiedenen Modi für die Geräuschunterdrückung, die sich per App auswählen lassen. „Der ‚City‘-Modus sorgt dafür, dass Verkehrsgeräusche zur sicheren Fortbewegung in der Stadt durch den Filter gelassen werden. Der ‚Office‘-Modus erlaubt Stimmen und der ‚Flight‘-Modus unterdrückt jegliche Umgebungs- und Motorengeräusche für eine ruhige und entspannte Reise“, heißt es.

    Interessant ist auch der Rest der Technik. Neben Sensoren zur automatischen Steuerung des Kopfhörers kann auch der integrierte Akku beeindrucken. Im Bluetooth-Modus kann man mit Geräuschunterdrückung 22 Stunden am Stück Musik hören, wer das mitgelieferte Klinkenkabel verwendet, kann den Bowers & Wilkins PX sogar 33 Stunden am Stück nutzen. Aufgeladen wird der in zwei Farben erhältliche Kopfhörer über einen USB-C-Anschluss.

    Und da es vor einiger Zeit ja stimmen gab, die bei Kopfhörern von Sony und Bose, die mit Kunstleder bestückt sind, Risse in den Ohrmuscheln befürchteten, gibt es bei Bowers & Wilkins gute Nachrichten: Beim PX kommt echtes Leder zum Einsatz, zudem lassen die Ohrmuscheln komplett austauschen.

    WP-Appbox: Bowers & Wilkins Headphones (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Bowers & Wilkins PX: Neuer Premium-Kopfhörer mit Active-Noise-Cancelling vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Magic Mouse Replika

    iGadget-Tipp: Magic Mouse Replika ab 32.00 € inkl. Versand (aus USA)

    Günstige Alternative zu Apples Magic Mouse.

    Ebenfalls mit Multi Touch und inklusive USB-Empfänger.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    iPhone X könnte sich für Samsung lukrativer erweisen als die eigenen Galaxy-Smartphones

    Samsung baut bekanntlich nicht nur eigene Devices, sondern verkauft auch Bauteile an anderer Hersteller. Nicht zuletzt Apple ist einer der grössten Abnehmer für Samsungs Komponenten.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: iPod Hi-Fi mit Lightning-Anschluss versehen

    iPod Hi-Fi

    Frage: Ich habe mir kürzlich ein gebrauchtes iPod Hi-Fi gekauft, die edel gestaltete Lautsprecherbox von Apple mit integriertem iPod-Anschluss. Welche Möglichkeiten habe ich, sie mit einem Lightning-Port auszustatten, um mein iPhone daran zu betreiben?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kameratest: Samsung-Flaggschiff zieht mit iPhone 8 Plus gleich

    Samsung kann sein Flaggschiff-Smartphone auch ganz oben in einem Smartphonekameratest platzieren. Bislang wurde dieses Ranking vom Apple iPhone 8 Plus angeführt.

    Der Nachfolger des glücklosen Galaxy Note 7 ist ebenfalls mit einer dualen Kamera ausgestattet und schneidet beim Kameratest von DxO Labs hervorragend ab. Es erreichte 94 von möglichen 100 Punkten und somit genau so viel wie das iPhone 8 Plus, das bislang die Wertung angeführt hatte. Verschiedentlich hatten sich Foto-Experten dahingehend geäußert, dass sich das iPhone 8 Plus inzwischen durchaus als kompetente Kompaktkamera verstehen kann. Auch auf Platz zwei kommt ein iPhone, das iPhone 8 nämlich. Es kam noch auf 92 Punkte. Googles Pixel lag auf dem dritten Platz.

    Das Abschneiden des iPhone X, das allerdings erst am 27. Oktober vorbestellt werden kann, wird mit Spannung erwartet.

    Der Test mit allen technischen Details kann hier nachgelesen werden.

    Welche Kamera macht eurer Meinung nach die besten Bilder?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    EntertainTV: Neue UHD-Receiver jetzt verfügbar

    Entertain Tv Receiver Mr 401Die im September vorgestellten neuen UHD-Receiver der Telekom sind jetzt erhältlich. Mit den Geräten mit den Modellbezeichnungen MR 401 und MR 201 können EntertainTV-Kunden unter anderem direkt auf Netfilx zugreifen. Das über die neuen Receiver verfügbare Angebot an hochaufgelösten Inhalten bei EntertainTV – Ultra-HD bietet eine bis zu vierfach höhere Auflösung als Full HD – […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gaitometer, Real Tennis 2018 und 6 weitere Apps heute kostenlos (Ersparnis: 14,72 EUR)

    Wie viele Schritte bist du heute schon gegangen? Als Couch Potato solltest du dir darüber vielleicht mal Gedanken machen. Ist die eigene Bewegung nicht so dein Ding, dann schick einfach virtuelle Spieler bei einer Runde Tennis über das Display.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch Series 3: SMS-Versand benötigt verbundenes iPhone

    Apple geht in einem neuen Supportdokument auf die Verwendungsmöglichkeiten der Apple Watch Series 3 (GPS + Cellular) ein, wenn das damit gekoppelte iPhone nicht in der Nähe liegt. Für einige Watch-Funktionen muss der Nutzer das Apple-Smartphone zwar nicht mit sich tragen, aber zumindest dafür sorgen, dass es angeschaltet und mit dem Internet verbunden ist. SMS und Push-Nachrichten benötigen...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 – nach zwei Wochen mit 38,6% Installationsquote

    iOS 11 Logo (Tim Cock) - Screenshot Keynote

    Seit nunmehr zwei Wochen ist iOS 11 aus der Beta-Phase heraus und damit für die Allgemeinheit verfügbar. Von Apple gibt es derzeit noch keine Verbreitungsstatistik, aber dafür von Mixpanel, die das auch schon viele Jahre machen. Sie kamen nun auf einen Marktanteil innerhalb der iOS-Geräte von 38,6 Prozent – im Vergleich zu iOS 10 ist (...). Weiterlesen!

    The post iOS 11 – nach zwei Wochen mit 38,6% Installationsquote appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    File Cabinet Pro 4.5.2 - $29.99



    File Cabinet Pro is the file manager for the macOS menu bar. Quickly navigate to files without cluttering your desktop. Open, move, rename, compress, tag, trash, copy and paste files, all from the menu bar. You can open many file types natively in File Cabinet Pro or open files by launching other applications. It's easy to click into directories in icon view, drill through directories in list view, or navigate the file tree in column view.

    File Cabinet Pro is also a document-based application that ships with a built-in text editor, image viewer, pdf viewer, and media player. Some of the file types File Cabinet Pro can open for editing/viewing include::

    • Text documents: Plain text files (.txt), Rich Text Format (.rtf), Rich Text Format Directory (.rtfd), Portable Document Format (.pdf), Markdown (.md)
    • Image documents: Portable Network Graphics (.png), Joint Photographic Experts Group (.jpeg), Tagged Image File Format (.tiff, .tif), Bitmap image file (.bmp), Photoshop File Format (.psd) Import only., Scalable Vector Graphics (.svg) Import only
    • Video and audio documents: MOV, MP4, M4A, M4V, AVI, MP3, WAV, CAF, AIF
    Features
    • Create subdirectories
    • Click into subdirectories and open documents
    • Set a "Primary" and "Secondary" directory button for the bottom bar to get an innovative drag and drop experience; drag files to these buttons in the bottom bar to bring up a popover window
    • Tag files easily. Select files in File Cabinet Pro, right click, and then simply add or remove file tags from the control in the context menu
    • Show selected files in Finder
    • Rename files
    • Copy and paste files
    • Compress files
    • Trash files
    • View items as icons, in a list, in columns, or in cover flow view
    • Launch the application at login. You can have File Cabinet Pro automatically launch when you login to your Mac (optional feature, disabled by default)
    • Create a list of all your favorite directories in the sidebar
    • Create and edit txt, rtf, and rtfd files using the built in lightweight text editor
    • Rotate images, crop images, and apply filters to images using the built in lightweight image editor
    • Watch video and play audio files using the built in media player
    • View PDF files using the built in PDF viewer
    • Revert document versions for supported editable document types
    • Set a Global Hotkey for showing and closing the File Cabinet Pro window (optional feature, disabled by default)
    • Preview selected files in Quicklook by pressing the spacebar
    • Share files in apps that support Sharing extensions like Mail and Messages
    • Create text documents from Finder using File Cabinet Pro’s Document Creator Finder extension (Note: To use this feature, you have to enable the Finder extension in System Preferences under the "Extensions" tab)


    Version 4.5.2:
    • You can now sort files by kind.


    • OS X 10.10 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud: Apple will Probleme beim Sync der Textersetzung beheben

    Die Zuverlässigkeit des iCloud-Syncs zwischen Mac und iOS soll verbessert werden.

    John Gruber, der gut vernetzte US-Blogger hat sich in einem Beitrag über die mangelhafte Qualität der Synchronisation der systemeigenen Textersetzung beschwert.

    Dank dieser könnt Ihr in den Systemeinstellungen Kürzel anlegen, die automatisch beim Eintippen durch einen längeren Text ersetzt werden. So könnt Ihr zum Beispiel das Kürzel „vlg“ verwenden, um es automatisch in „Viele liebe Grüße!“ ausschreiben zu lassen.

    Laut Gruber funktioniere die Synchronisierung für dieses wichtige Feature, im Gegensatz zu anderen Formen des iCloud-Syncs, seit Jahren sehr unzuverlässig. Und das, obwohl seit der Einführung von CloudKit im Jahr 2014 Apples iCloud-Sync insgesamt zuverlässiger geworden sei. Als Beispiel dafür führt er die App Notizen an, die früher das IMAP-Protokoll zum Synchronisieren verwendet hat und durch den Umstieg auf CloudKit erst stabil wurde.

    Probleme werden behoben

    Apple hat inzwischen auf Grubers Anmerkung reagiert und ihm in einer Mail versichert, dass die Synchronisation von Textersetzung in Zukunft auf CloudKit statt auf dem fehlerbehafteten iCloud Core Datenprotokoll basieren wird. Die Umstellung soll für Nutzer von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra kommen und könnte vielleicht schon diesen Monat verfügbar sein.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Walking Dead Oktober: Start der neuen Staffel & Augmented Reality Game Release

    Walking Dead Oktober: Start der neuen Staffel & Augmented Reality Game Release auf apfeleimer.de

    Shortnews: Für Fans von AMCs Walking Dead ist dieser Monat gleich doppelt wichtig: Zum einen startet die neue Staffel am 22. Oktober, auf deren Release eingefleischte Walking Dead Fans ein ganzes Jahr gewartet haben.

    Auf der anderen Seite steht der Release des Augmented Reality Games Walking Dead: Our World für iOS kurz bevor.

    In Walking Dead: Our World kämpft Ihr gemeinsam mit Rick & Michonne

    Die Spiele-Verantwortlichen von Next Games haben passend zum angekündigten Release ein recht witziges Werbevideo veröffentlicht, das wir Euch nicht vorenthalten wollen. In diesem kämpft Ihr in der Augmented Realität gegen Zombies und gelegentlich trefft Ihr auf die bekannten Gesichter der Serie wie Rick oder Daryl, die Euch bei Eurem Kampf gegen die Untoten unterstützen.

    Gleichzeitig kündigten Next Games auf Facebook an, dass sie auf der Comiccon, die ab morgen in den USA startet, exklusive Inhalte des neuen Spiels vorstellen werden.

    Take a first look at The Walking Dead: Our World this coming weekend at New York Comic Con, booth #210!

    Posted by The Walking Dead: Our World on Tuesday, 3 October 2017

    Ob es sich dabei um eine öffentliche Präsentation handeln wird oder ob ausschließlich anwesende Zuschauer einen neuen Trailer & Ingame-Szenen zu Gesicht bekommen, können wir Euch noch nicht sagen. Sobald das Spiel veröffentlicht wird, erfahrt Ihr das bei uns. Die neue Staffel könnt Ihr ab dem 23.10 bei Sky Ticket sehen. Hier folgt der Trailer:

    Der Beitrag Walking Dead Oktober: Start der neuen Staffel & Augmented Reality Game Release erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 4.10.17

    Bildung

    Animated 3D Origami (3,49 €, App Store) →

    Danger Drill (Kostenlos, App Store) →

    Field Guide to Emirates (Kostenlos, App Store) →

    Dienstprogramme

    Universal Search Engine (1,09 €, App Store) →

    Lifestyle

    myCars ShowCase (5,49 €, App Store) →

    myShoes (5,49 €, App Store) →

    myBoards ShowCase (5,49 €, App Store) →

    myJerseys (5,49 €, App Store) →

    myCaps (5,49 €, App Store) →

    myPurses (5,49 €, App Store) →

    myGuns (5,49 €, App Store) →

    myKnitting (5,49 €, App Store) →

    myDolls ShowCase (5,49 €, App Store) →

    Navigation

    Japan Transit Planner (Kostenlos, App Store) →

    Neuschwanstein Castle (Kostenlos, App Store) →

    Produktivität

    YepNoteS - Note, Memo, Task and To-do list (2,29 €, App Store) →

    R+ (Kostenlos, App Store) →

    CheckMate Complete Plus (Kostenlos, App Store) →

    Shift Work Cal Data Migration (Kostenlos, App Store) →

    Reisen

    Hiking in Great Smoky Mountain National Park (Kostenlos, App Store) →

    Portofino Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

    Tourism Prague (Kostenlos, App Store) →

    Knysna Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

    Arusha Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

    Wiltshire Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

    Pompeii Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

    Varanasi Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

    Yangon Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

    Hermanus Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

    Arizona Recreation Trails (Kostenlos, App Store) →

    Spiele

    Pop & Rotate (Kostenlos, App Store) →

    Frog Feeders (Kostenlos, App Store) →

    Real Tennis 2018 (2,29 €, App Store) →

    Table Tennis AR (Kostenlos, App Store) →

    MotoX Bikes Hill Climb Stunts (Kostenlos, App Store) →

    8bitWar: Apokalyps (Kostenlos, App Store) →

    Just Ski (Kostenlos, App Store) →

    Cubes : brain teaser (Kostenlos, App Store) →

    Sport

    Fantasy Football Draft Calculator (Kostenlos, App Store) →

    Sticker

    Cutie Pink - emoji stickers (Kostenlos, App Store) →

    ???????????? (Kostenlos, App Store) →

    ????????????? (Kostenlos, App Store) →

    Skullz Stickers (Kostenlos, App Store) →

    Unterhaltung 

    Springle (Kostenlos, App Store) →

    Reis'in Sözleri (Kostenlos, App Store) →

    Wallpaper

    HD Appography Pro - Cool & Unique Wallpapers (Kostenlos, App Store) →

    Wirtschaft

    Pueblo Downtown Association Discount Card (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apples Steuer-Milliarden: Klage soll Irland zum Eintreiben bringen

    Apple

    Die EU-Kommission hat Irland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt, weil das Land die "illegalen Steuervorteile von Apple" immer noch nicht zurückgefordert hat. Es geht um über 13 Milliarden Euro.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft: Mac-Version von Office 2016 erhält Funktionen für die Teamarbeit, erweiterte VBA-Unterstützung

    Erst vor kurzem gab Microsoft bekannt, dass der Nachfolger von Office 2016 in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommen soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. Oktober (3 News)

    Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalUpdateum 13:29h

      Update für „MOBIUS FINAL FANTASY“

      Die mächtige Hexe Meia ist der erste weibliche spielbare Charakter in MOBIUS FINAL FANTASY (AppStore). Mit der Veröffentlichung des neuesten Updates gibt es einen neuen Teil der Geschichte mit dem Titel „Kapitel VI: Verhexende Erinnerung“, in der ihr erlebt, wie sich die Erzählung von Meia entwickelt, um sie sie schließlich als Charakter freizuschalten, indem ihr das Kapitel durchspielt. Zudem gibt es ein paar weitere Neuerungen.
      -gki17638-

      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 13:20h

      „Game of Thrones: Conquest“ erscheint in 2 Wochen

      Warner Bros. Interactive Entertainment und HBO Global Licensing werden ihr neues F2P-Strategiespiel Game of Thrones: Conquest am 19. Oktober für iOS veröffentlichen. Wir stellen euch den Titel dann zum Release in 2 Wochen vor.

      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreisreduzierungum 08:35h

      „The Long Siege“ reduziert

      Das hier vorgestellte Puzzle-RPG The Long Siege (AppStore) gibt es aktuell mal wieder zum halben Preis – 1,09€ statt 2,29€.

      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. Oktober (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yahoo-Hack: 2013 traf es alle drei Milliarden Kundenkonten

    Ihr erinnert euch mit Sicherheit noch an den großen Yahoo-Hack. Vor vier Jahren wurden laut Yahoo im Zuge eines Hackerangriffs eine Milliarde Nutzerkonten entwendet. Nun haben neue Untersuchungen ergeben, dass sogar alle drei Milliarden Kundenkonten betroffen waren.

    Alle Kundenkonten sind betroffen

    Der größte Datendiebstahl der Geschichte will nicht so richtig von Yahoo loslassen. Yahoo hatte im vergangenen Jahr einen Hackerangriff eingeräumt, bei dem mehr als eine Milliarde Nutzerkonten betroffen waren. Der neue Yahoo-Eigentümer Verizon hat sich nun die Zahlen noch einmal etwas genauer angeschaut und kommt zu dem erschreckenden Ergebnis, dass rund drei Milliarden Kunden von dem Diebstahl betroffen sind.

    Zu den gestohlenen Informationen gehören Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtsdaten, Sicherheitsfragen und deren Antworten. Weiterhin sind MD5 gehashte Passwörter entwendet worden – Eine Verschlüsselung, die leider mit verhältnismäßig geringem Aufwand entschlüsselt werden kann.

    So bleibt den Kunden, die derzeit per E-Mail über die aktuelle Lage informiert werden, nur übrig die Augen offen zu halten und sicherzustellen, dass man die verwendeten Passörter bei keinem anderen Dienst verwendet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS High Sierra: PDFKit sorgt weiterhin für Probleme

    Als Apple macOS Sierra (10.12.) vor etwas mehr als einem Jahr veröffentlichte, sorgte die neue Betriebssystemversion nicht nur durch neue Funktionen wie Siri auf dem Mac für Schlagzeilen. Entwickler von PDF-Apps stießen auf eine Reihe von Problemen, die macOS Sierra wegen Änderungen am Framework PDFKit bereitete. Zu den Bugs zählten unter anderem der mögliche Verlust des OCR-Layers eines erka...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    USB-3.2-Spezifikation verabschiedet

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 kommt langsam auf iPhone und iPad an

    ios11

    Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, bei Apple gibt es mittlerweile auch einen Tick-Tock-Rhythmus, was iOS-Updates und deren Verbreitung angeht. In dem einen Jahr gibt es neue Rekorde, in dem anderen sind die Nutzer eher träge beim Update. iOS 11 gehört dann wohl eher in letztere Kategorie.

    Langsam aber sicher

    Allmählich kommt iOS 11 bei den iPhones und iPads dieser Welt an. Während Apple noch immer keine Zahlen nennt, gibt es welche von Mixpanel. Die Analysten haben einen groben Überblick über die Verbreitung, die sich aus der Verwendung bekannter Apps ableitet, deren Statistiken sie auswerten. Demnach ist die Verbreitung von iOS 11 gut zwei Wochen nach Veröffentlichung bei 38,6 Prozent angekommen. 55,15 Prozent entfallen auf iOS 10.

    Das bedeutet vor allem, dass iOS 11 vergleichsweise langsam seinen Weg auf die Geräte findet, ähnlich wie iOS 8 seinerzeit, das einen traurigen Rekord aufstellte. Denn iOS 10 konnte nach zwei Wochen schon auf eine Nutzerbasis von 48,16 Prozent zurückgreifen.

    Warum das so ist, darüber kann man nur spekulieren. Nicht ganz unschuldig dürften die zahlreichen Bug-Reports sein, die in den Foren umherschwirren und ein Warten auf iOS 11.1 empfehlen. Außerdem kommt iOS 11 noch nicht mit allen angekündigten Features, so fehlen sowohl Apple Pay Cash als auch das Speichern von iMessages in der iCloud. Beide Funktionen sollen wohl in 11.1 nachgerüstet werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Logitech Harmony & Alexa: Den Fernseher per Sprachbefehl steuern

    Dieses Feature muss ich in den kommenden Tagen selbst ausprobieren: Nun kann man seinen Fernseher über die Logitech Harmony auch per Alexa steuern.

    harmony-alexa-pdp

    In der neuen, offenen Küche ist es mir jetzt schon ein paar Mal passiert: Beim Kochen den Fernseher im Wohnzimmer umzuschalten, ist gar nicht mal so einfach. Entweder ist die Fernbedienung nicht in der Nähe oder man hat dreckige Pfoten. Die Lösung heißt in beiden Fällen Alexa, denn ab sofort gibt es die Harmony-Funktion auch auf Deutsch.

    Neu ist die Idee und auch die Möglichkeit nicht, denn bereits seit einigen Monaten kann man seine Fernseher per Logitech Harmony und Alexa steuern, wie Logitech nun mitteilt, ist die Funktion aber nun endlich auch auf Deutsch verfügbar und kann somit noch umfassender genutzt werden.

    Harmony Hub ist für Verwendung von Alexa notwendig

    „Mit der Harmony-Funktion und einem Amazon Alexa-kompatiblen Gerät müssen Sie nur ‚Alexa, starte Harmony und schalte den Sportsender ein‘ sagen, um Ihren Lieblings-Sportsender einzuschalten, ohne dazu einen Finger rühren zu müssen. Schalten Sie Geräte ein oder aus, gehen Sie zu speziellen Programmen, steuern Sie die Lautstärke, nutzen Sie die ‚Pause/Wiedergabe‘-Funktion für Fernsehsendungen und Filme, oder starten Sie Harmony Aktionen“, heißt es in einer E-Mail.

    Weitere Informationen rund um die neuen Funktionen erhaltet ihr auf dieser Webseite. Neben einem Alexa-Gerät, aktuell sind das der Amazon Echo und Echo Dot, ab November ja noch einige weitere Produkte, benötigt man den Harmony Hub, der sich mit dem eigenen WLAN verbindet und die Alexa-Befehle in Infrarot-Signale umwandelt, am besten natürlich in Verbindung mit einer passenden Universal-Fernbedienung des Herstellers.

    Für mich persönlich wird Alexa damit immer spannender. Neben der Steuerung von Philips Hue scheint die Harmony-Anbindung eine nette Sache zu sein, ebenso wie die anstehende Firmware-Aktualisierung für meine MusicCast-Lautsprecher von Yamaha. Und spätestens wenn im November der Echo Show aufkreuzt, muss ich meine Ring Video Doorbell an der Hauswand montiert haben.

    Noch interessanter dürfte das ganze Thema Alexa übrigens werden, wenn man die Skill-Namen nicht mehr in den Sprachbefehlen erwähnen muss. Statt „Alexa, schalte auf ZDF mit Harmony“ wird es irgendwann möglich sein, einfach nur noch „Alexa, schalte auf ZDF“ zu sagen. 

    Angebot
    Logitech Harmony Hub
    65 Bewertungen
    Logitech Harmony Hub
    • Steuern Sie Ihr Zuhause über Ihr Smartphone.
    • Steuern Sieangeschlossene Beleuchtungen, Schlösser, Thermostate und vieles mehr über Ihr Smartphone oderTablet.

    Der Artikel Logitech Harmony & Alexa: Den Fernseher per Sprachbefehl steuern erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kamera-Test: Galaxy Note 8 gleichauf mit dem iPhone 8 Plus

    Die Foto-Experten von DxO Labs haben ihren Foto-Test aktualisiert.

    Bislang belegte darin die Kamera des iPhone 8 Plus alleine den Spitzenplatz – iTopnews.de berichtete. Nun ist aber das vor kurzem vorgestellte, als erstes Samsung-Smartphone mit einer Dual-Kamera ausgestattete Note 8 mit in den Vergleich mit aufgenommen worden.

    Das neue Mobiltelefon der Südkoreaner holte im Vergleich mit dem Top-Modell von Apple exakt dieselbe Punktzahl von 94 Punkten. Damit sind die beiden Geräte nun gleichauf vor dem iPhone 8 mit 92 und dem Google Pixel mit 90 Punkten.

    Natürlich werden in den nächsten Wochen und Monaten weitere Geräte mit neuen, besseren Kamera-Systemen auf den Markt kommen. Doch dass das iPhone 8 Plus – und nicht erst das ersehnte iPhone X – bereits Samsungs Highend-Produkt beikommen kann, lässt Gutes für die kommenden Modelle aus Cupertino hoffen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay Cash: Mitarbeiter testen Funktion & US-Release im Oktober?

    Apple Pay Cash: Mitarbeiter testen Funktion & US-Release im Oktober? auf apfeleimer.de

    Apple Pay Cash: Internen Berichten zufolge testen Mitarbeiter aktuell die Apple Pay Cash Funktion, die uns dieses Jahr auf der WWDC vorgestellt wurde.

    Mit dieser ist es möglich, von iPhone zu iPhone Geld hin und her zu schicken.

    Apple Pay Cash: Interne Tests deuten auf baldigen Release hin

    Die Blogger von Macrumors geben an, dass Apple aktuell die Funktion mit iOS 11.1 und speziellen Unternehmensgeräten von Mitarbeitern testen lässt. Die Developer Version von iOS 11.1 beinhaltet noch nicht das Cash Feature für jedermann. Einer der Tester bei Apple hat es sich aber nicht nehmen lassen, die Blogger von Macrumors mit ein paar Screenshots zu versorgen.

    Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
    Apple Pay Cash
    Apple Pay Cash: interne Tests bei Apple laufen auf Hochtouren

    Auf diesen könnt Ihr die virtuelle Apple Pay Cash Karte erkennen (Artikelbild), mit der Kunden online und in Geschäften Transaktionen durchführen können. Auf dem anderen Bild wird eine Fehlermeldung angezeigt, wenn eine Zahlung nicht ausgeführt werden konnte.

    Einen aktuellen Releasetermin hat Apple zwar noch nicht bekannt gegeben, angeblich soll die Funktion aber im Oktober freigeschaltet werden. Dazu würde auch dazu passen, dass selbige aktuell bei Apple von den Mitarbeitern ausgiebig getestet wird. Wann das Feature & Apple Pay in Deutschland tatsächlich starten, können wir Euch leider noch nicht sagen!

    Der Beitrag Apple Pay Cash: Mitarbeiter testen Funktion & US-Release im Oktober? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iScan Pro: Scanner For Docs

    iScan Pro: verwandelt Ihr Gerät in einen nicht aktivierten mobilen Scanner. Mit vielen Bearbeitungsfunktionen wie:

    Datei-Manager
    Passwortschutz
    Anotation
    Unterschriften
    Drucken – Drucken
    als PDF
    Seitenabfrage (erleichtert das Ausschneiden)
    PDF-Dokumente
    Das beste Werkzeug zum Beschneiden von Scannern
    Unübertroffene Scan-Treue
    Einfache Benutzeroberfläche
    Rotierendes Werkzeug
    Graustufen
    Schwarz-Weiß
    Farbe – Farbe
    Mit vielen Social- und Cloud-Diensten teilen (falls diese auf Ihr Gerät heruntergeladen werden)

    iScan Pro: Scanner For Docs (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PX: Bowers & Wilkins stellt neuen Noise-Cancelling-Kopfhörer vor

    Bw PxDie Audio-Experten von Bowers & Wilkins haben ihre Kopfhörer-Familie um den neuen PX erweitert und stellen damit ihren ersten drahtlosen Noise-Cancelling-Kopfhörer vor. Ab sofort im Fachhandel erhältlich, wird der PX in den zwei Farben „Space Grey“ und „Soft Gold“ angeboten und geht für 399 Euro über den Tresen. Der PX verfügt über drei Modi, die […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yoink für Mac: Drag&Drop-Helfer arbeitet in neuer Version mit Zwischenablage zusammen

    Die Entwicklerschmiede Eternal Storms und ihr Entwickler Matthias Gansrigler haben sich mit der praktischen Zwischenablage-App Yoink bereits seit 2011 einen Namen gemacht. Seither wurde die Funktionalität der Mac-App immer mehr ausgeweitet. Jetzt ist das Programm in Version 3.4 erschienen und ergänzt darin die Zusammenarbeit mit der systemseitigen Zwischenablage von macOS (Store: ). Koopera...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch: Diese Funktionen gehen ohne LTE, WLAN und iPhone

    Apple Watch Apps Ohne LteIn dem frisch aktualisierten Hilfe-Eintrag „Apple Watch ohne Ihr iPhone in der Nähe verwenden“ geht Apple aktuell auf all jene Möglichkeiten ein, die euch die Apple Watch bietet, wenn weder das iPhone noch eine aktive LTE- bzw. WLAN-Verbindung vorhanden sind. Zudem geht Apple etwas detaillierter auf die SMS-Funktion der neuen Apple Watch Series 3 LTE […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Just Ski: hammerharte Herausforderung erstmals gratis laden

    Ihr seid auf der Suche nach einer richtigen Spieleherausforderung? Dann solltet ihr einen Blick auf dieses Angebot werfen: Just Ski (AppStore) gibt es erstmals seit dem Release kostenlos.

    Seit dem Release im Mai diesen Jahres lag der Preis der IAP- und werbefreien Universal-App durchweg bei 1,09€. Die könnt ihr nun erstmals komplett sparen und damit dieses winterliche Arcade-Game für lau auf euer iPhone und iPad laden.
    -gki24793-
    In Just Ski (AppStore), das vom Entwickler von Krashlander (AppStore) stammt, steuert ihr einen Skifahrer durch eine verschneite und hügelige, aber minimalistisch dargestellte Landschaft. Wischt ihr nach oben, springt ihr. Den Sprung könnt ihr indirekt steuern, indem ihr euch das Display oben berührend streckt oder unten berührend in die Hocke geht. Auf diese Weise beeinflusst ihr die Rotation in der Luft, könnt Salti machen und sorgt dafür, dass ihr wieder mit den Skiern zuerst auf dem Boden aufkommt – und genau das ist wahrlich nicht so einfach, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt.

    Just Ski iOS Trailer

    Der Beitrag Just Ski: hammerharte Herausforderung erstmals gratis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So funktioniert der SMS-Versand an der Apple Watch Series 3 mit LTE

    Die neue Apple Watch Series 3 mit LTE ist in vielen Aspekten recht unabhängig vom iPhone geworden. Doch es gibt noch überraschende Einschränkungen, die ein iPhone voraussetzen, wenn auch die Watch nun mehr an der langen Leine hängt.

    Apple hat seinen Smartwatch-Kunden den lange ersehnten Mobilfunk gegeben. Die Apple Watch Series 3 unterstützt erstmals LTE und kann so ins Netz, ohne dass ein iPhone in der Nähe sein muss. Auch telefonieren können Nutzer der Watch von unterwegs, laut Apple für etwa eine Stunde. Mit watchOS 4.1 rüstet Apple die Streamingfähigkeiten von Apple Music und der iCloud-Mediathek nach. Eine interessante Einzelheit betrifft den Versand von SMS. Diese lassen sich durchaus auch über die Watch verschicken, werden aber eigentlich vom iPhone vermittelt. Jedoch muss dieses nicht in der Nähe der Watch sein, wie Apple in einem Supportdokument ausführt. Tatsächlich werden die Nachrichten über ein mit dem Internet via WiFi oder Mobilfunk verbundenes iPhone geroutet, da die Apple Watch selbst anscheinend schlicht nicht über eine Implementierung des alten SMS-Standards verfügt. Dies ist nicht der einzige alte Zopf, den Apple abschneidet. So kann sich die Watch mit LTE- und 3G-Netzwerken verbinden, nicht jedoch mit GSM-Funkmasten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nura: Der lernende Kopfhörer von Kickstarter ist da

    Letztes Jahr suchten die Erfinder des Nura-Kopfhörers auf Kickstarter nach Geld.


    Die Kampagne verlief überaus erfolgreich. Eigentlich hatten die australischen Entwickler nach 100.000 Dollar (heute 85.000 Euro) gesucht, am Ende kamen 1,8 Millionen Dollar zusammen. Und externe Investoren gaben weitere 7 Millionen Dollar dazu. Nun sind die drahtlosen Nuraphones für 399 Dollar bzw. 399 Euro auf den Markt gekommen.

    Die Technik blieb seit dem Kickstarter-Pitch unverändert. Kyle Slater, Nuras CEO, vergleicht, was die Nuraphones für die Ohren tun, mit dem, was Brillen für die Augen leisten. Sie sollen herausfinden, in welchen Tonfrequenzen ein Nutzer gut hört, und in welchen weniger gut. Entsprechend wird die Musik in Echtzeit abgemischt.

    Jacob Kastrenakes von The Verge ist in einem ersten Test vom Klang der Nuraphones sehr angetan – hört aber auch „keinen Unterschied wie Tag und Nacht im Vergleich zu anderen Kopfhörern“. Gut möglich, dass Menschen mit schlechterem Gehör aber wesentlich deutlicher von den Nuraphones profitieren.

    Zum Start nur geringe Stückzahlen

    Die ersten Exemplare werden jetzt an die Kickstarter-Unterstützer ausgeliefert. Ab sofort sind auch geringe Mengen für andere Käufer verfügbar. Der Hersteller rechnet aber zumindest für dieses Jahr noch mit relativ kleinen Stückzahlen. Die dazugehörige iOS-App soll in Kürze erscheinen.

    (Via TheVerge)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So blenden Sie das Mitteilungssymbol auf der Apple Watch aus

    Die Apple Watch ist in eine komfortable Erweiterung des iPhone. Von dort werden Benachrichtigungen, Kurzmitteilungen, Anrufe, Wecker und einige weitere Funktionen einfach an das kleine Gerät am Handgelenk weitergeleitet. Sollte man einmal etwas verpasst haben, dann symbolisiert ein kleiner roter Punkt über dem Zifferblatt, dass eine Benachrichtigung eingegangen ist. Dieser lässt sich jedoch in wenigen Schritten ausblenden.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Snapchat CEO vergleicht Erfolg der Snapchat Spectacles mit iPod

    Snapchat CEO vergleicht Erfolg der Snapchat Spectacles mit iPod auf apfeleimer.de

    Evan Spiegel, seines Zeichens CEO von Snap, hat sich zum Erfolg ihrer Kamerabrille Snap Spectacles geäußert.

    Der Snapchat-Verantwortliche gibt an, dass sich die Snapchat Spectacles über 150.000 mal verkauft haben.

    Snapchat Spectacles: über 150.000 verkaufte Brillen!

    Das wäre jetzt an sich für uns als Apple-Blog nicht wirklich von Relevanz, hätte Spiegel im Zuge des CNBC Interviews nicht einen Vergleich mit Apples iPod aufgestellt. Dieser erklärte, dass sie auf ihre Verkaufszahlen so stolz sind, weil auch der iPod sich in seinem ersten Jahr „nur“ knapp 143.000 mal verkaufte. Danach legte der iPod eine Erfolgsgeschichte hin und es wurden mehr als 300 Millionen Modelle verkauft.

    Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

    Ähnliches erhofft sich der Verantwortliche von der Snapchat-Brille. Eigentlich gingen sie nur von 100.000 verkauften Einheiten aus, dass sie 150.000 verkauft haben, „macht sie nicht nur stolz, sondern lässt sie hoffen, dass sie weiterhin Erfolg mit den Spectcales haben werden.

    Dass der iPod aber zu einer Zeit auf den Markt kam, in der er es noch kaum Smartphones oder Gadget-Technik außer billigen MP3-Playern gab, scheinen die Snapchat Verantwortlichen ein wenig auszublenden.

    Seit Börsengang ist Snap-Aktie fast um 50 Prozent gesunken

    Außerdem hat sich der CEO noch zum Verlauf des diesjährigen Börsengangs geäußert. Seit dem Börsengang ist die Aktie fast um die Hälfte gesunken. Der Einstiegswert lag bei knapp 28 $, mittlerweile pendelt sich dieser auf ca. 14,5 $ ein.

    Spiegel erklärte, dass die Investoren ein wenig Angst hätten, Angst gleichzeitig aber auch ein sehr starker Motivator sei. In seinen Augen sorgen sich die Investoren, dass Snap niemals profitable arbeiten wird und andere Investoren befürchten, dass die Marktkonkurrenz Snap irgendwann aus dem Spiel drängen wird. Mit solchen Investorenängsten würden sich aber alle Startups herumschlagen und wirklich erfolgreiche Unternehmen hätten sich alle irgendwann Mal in dieser Situation wiedergefunden. Daher versucht sich Snapchat auf ihr Business zu konzentrieren und Ergebnisse abzuliefern, so der CEO.

    Der Beitrag Snapchat CEO vergleicht Erfolg der Snapchat Spectacles mit iPod erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PocketDefi: Portabler Defibrillator mit App-Anbindung sucht nach Unterstützern

    PocketDefi ist ein neues Produkt, das bei Indiegogo nach Unterstützern sucht. Was ihr für neue Geld bekommt, lest ihr folgend.

    PocketDefi

    Gerne möchten wir das Projekt PocketDefi aufgreifen, das aktuell bei Indiegogo nach Unterstützern sucht – und auch schon fast am Ziel ist. Der Name ist Programm: Es handelt sich um einen Defibrillator zum Mitnehmen, der sich auch an Privatpersonen richtet. Damit die kompakte Größe erreicht werden kann, hat man auf große Batterien verzichtet, der PocketDefi wird über eine Ladeplatte aufgeladen und ist danach mindestens ein Monat einsatzfähig.

    Die PocketDefi-App, die kostenlos im App Store verfügbar gemacht wird, wird euch rechtzeitig informieren, wenn das Gerät aufgeladen werden muss. Ebenso prüft die App, ob mit dem Gerät alles in Ordnung ist. Bei einem Ziel von 350.000 Euro wird es zudem einen „Proximity Alert“ geben, der andere Ersthelfer im Notfall verständigt, die einen PocketDefi dabei haben.

    Die Macher informieren:

    „Jährlich sterben weltweit 17 Millionen Menschen an plötzlichem Herztod. Die Hälfte davon könnte mit frühzeitiger Defibrillation überleben. Das ist jedoch mit den großen & stationär aufbewahrten Defibrillatoren oft nicht möglich, da sie meist zu weit weg sind um schnell eingesetzt werden zu können. Hier setzt PocketDefi an. Er ist klein, smart & günstig.“

    Man unterscheidet 4 Arten von Defibrillatoren:

    1. Defis für den Einsatz im Krankenhaus,
    2. Defis für den Einsatz im Rettungswagen,
    3. herkömmliche Laien-Defibrillatoren (AEDs), die im Notfall zur Unfallstelle gebracht werden können,
    4. PocketDefi, der im Notfall idealerweise bereits an der Unfallstelle ist.

    Die Anwendung ist ebenso einfach. Ihr müsst den Deckel abnehmen, den Sprachanweisungen folgen, die Elektroden aufkleben und gegebnfalls den Schock auslösen. Der nur 5 x 8 x 10 Zentimeter große und 400 Gramm leichte PocketDefi richtet sich Privatpersonen, die zum Beispiel oft unterwegs sind, Extremsportarten ausüben oder einfach nur im Notfall helfen wollen.

    PocketDefi product

    Die PocketDefi-App, die nicht zur Nutzung vorausgesetzt wird, lässt sich zwei Jahre lang im vollen Umfang nutzen, danach verlangen die Hersteller maximal 2 Euro pro Monat, außerdem können zusätzliche Extras freigeschaltet werden. Der Austausch der Elektroden wird zwischen 50 und 100 Euro betragen.

    Wenn auch ihr das Projekt PocketDefi unterstützen wollt, müsst ihr mindestens 449 Euro berappen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt übrigens bei 699 Euro. Die Auslieferung startet nach erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne und Zulassung im Dezember 2018. Klickt euch einfach auf die Indigogo-Webseite, auf der ihr weiterführende Informationen findet.

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel PocketDefi: Portabler Defibrillator mit App-Anbindung sucht nach Unterstützern erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Studie: iOS 11 auf fast 40 Prozent aller iOS-Geräte installiert

    Die Marktforscher von Mixpanel haben frische Zahlen zur Verbreitung von iOS 11 bekannt gegeben. Demnach läuft das neue Apple-Mobilbetriebssystem inzwischen auf knapp 40 Prozent der aktiv genutzten iPhones, iPads und iPod touch. Vor einer Woche lag die Quote erst bei rund 26 Prozent.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Township

    Township ist eine einzigartige Mischung aus Städtebau und Bauernhof-Simulation für deinen Mac!

    Teile deine Vision eines perfekten Lebensraums! Hol die Ernte ein, betreibe Fabriken und verkaufe Waren, um deine Stadt zu entwickeln. Eröffne Cafés, Kinos und andere Gemeinschaftsgebäude für ein reges Zusammenleben. Bist du bereit, deinen Traum wahr zu machen?

    Das erwartet dich:
    * SPIELE KOSTENLOS!
    * Verwende eine Vielzahl an Gemeinschaftsgebäuden und Dekorationen, um die Stadt deiner Träume zu erbauen
    * Baue Bioprodukte an und verarbeite sie in Fabriken
    * Charismatische und lustige Charaktere mit interessanten Persönlichkeiten beleben deine Stadt
    * Flüssige Steuerung mit einfachen Gesten
    * Erbaue berühmte Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue, Big Ben und viele andere!
    * Passe die Landschaft am deine architektonischen Bedürfnisse an
    * Fantastische Animationen und Geräusche, die deine Stadt zum Leben erwecken!
    * Spiele zusammen mit Freunden und teile nützliche Waren über Facebook und das Game Center

    Township (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bittet Entwickler, Apps für das iPhone X anzupassen

    Während iPhone 8 und iPhone 8 Plus bereits auf dem Markt sind, landet das neue iPhone X am 3. November im Handel. Ab dem 27. Oktober könnt ihr das iPhone X vorbestellen. Nun bittet Apple seine Entwickler, Apps für das iPhone X anzupassen.

    iPhone X: Apple bittet Entwickler, Apps anzupassen

    Zwischen dem iPhone 8 (Plus) und iPhone 7 (Plus) gibt es in Sachen Displaygröße und -auflösung keine Unterschiede. Beim iPhone X verhält sich das Ganze jedoch anders. Apple setzt auf ein 5,8 Zoll Super Retina HD Display, eine Auflösung von 2436 x 1125 Pixel sowie eine Pixeldichte von 458ppi. Das Display hat im oberen Bereich eine Aussparung für die Frontkamera, Sensoren etc.

    Download Xcode 9 and start testing now with the iPhone X simulator to make sure your apps are ready to take advantage of the stunning Super Retina display. Learn about respecting safe areas, supporting adaptive layouts, and more.

    Nun bittet Apple seine Entwicklergemeinde, Apps für das iPhone X anzupassen. Im Apple Dev Center geht der iPhone-Hersteller näher auf die Materie ein und gibt seinen Entwicklern Hinweise mit an die Hand, worauf sie beim Design achten müssen. Das Design der Apps kann mit Xcode 9 und dem Simulator getestet werden

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stranger Things: iOS-Spiel zur Fernsehserie veröffentlicht

    Stranger Things GameKurz vor dem Start der zweiten Staffel „Stranger Things“ bietet sich im App Store ein kostenloses Marketing-Spiel zur Netflix-Produktion an, das sich auf iPhone und iPad installieren lässt und offenbar nicht nur auf einen Verkaufspreis sondern auch auf In-App-Käufe verzichtet. Stil und Ambiente des heute veröffentlichtem, 350MB großen Downloads scheinen nur wenig mit der Ästhetik […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Spieleentwicklung: Unity hat Probleme mit Apples APFS

    Spieleentwicklung: Unity hat Probleme mit Apples APFS

    Unity Technologies empfiehlt Developern, zunächst nicht auf macOS High Sierra zu aktualisieren. Es gibt verschiedene Fehler im Zusammenhang mit dem neuen Dateisystem.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Foto-Software ON1 Photo RAW 2018 angekündigt

    Foto-Software ON1 Photo RAW 2018 angekündigt

    Die Foto-Software ON1 Photo RAW 2018 wird Stück für Stück von einer Effekt-Plug-in-Sammlung zum vollwertigen Raw-Entwickler. Die neue Version erzeugt HDR- und Panoramabilder und bekommt erweiterte Masken-Tools.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apptipp: Witch

    Zwischen offenen Programmen mit einer Tastenkombination hin und her wechseln klappt bei Mac OS ab Werk ganz gut. Möchte ich aber gezielt im offenen Safari eine ganz bestimmte offene Seite ansehen, da muss das System passen.

    Nicht weiter schlimm, das übernimmt in Zukunft “Witch” für mich. Damit habe ich einzelnen Programme im Blick, offene Seite im Browser sowieso. Soll Menschen geben die Apps nur im Menu Bar sehen möchten, kein Drama, Witch lässt sich so einstellen das er dort sichbar wird. Ebenso werden unterschiedliche Farbtheme angeboten.

    Aktuell kostet die App 14 $, wer es vorher aber ganz genau unter die Lupe nehmen möchte: sie bieten eine “Free Trial” an. Gerade für User die ohne Maus auskommen, und viel mit Tastenkombination arbeiten, ein kleiner Apptipp! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Park: Dach des Steve-Jobs-Theater wird nur von Glasscheiben getragen

    Der bekannte Apple-Experte John Gruber berichtete in seinem Blog über seine Eindrücke vom Apple Park.

    Besucher des Apple-Events vor ein paar Wochen schwärmten über das Steve-Jobs-Theater und das futuristische Hauptquartier von Apple insgesamt. Auch des bekannter Blogger von Daring Fireball ist begeistert. Er beschreibt den Blick vom Trubel am Steve-Jobs-Theater auf das Hauptgebäude als „einfach nur spektakulär“. 

    Surreal wie ein Rendering

    Gruber zeigt sich von der Anlage schwer beeindruckt:

    „Es wirkt, als würde man ein Rendering des Gebäudes betrachten, eine schöngefärbte Visualisierung dessen, wie es einmal aussehen soll. Die Gestaltung der Sichtachsen ist exquisit. Alles, was man im Innenhof und auf der Strecke zum Theater sieht, ist Natur – und dann fällt der Blick auf dieses Hauptgebäude.“

    Die gesamte Dachkonstruktion schwebt auf Glas

    Das Dach des Steve-Jobs-Theaters komme ohne jegliche Stützpfeiler aus, es schwebt sozusagen auf Glas. Die Verkabelung für die Decke wurde fast unsichtbar durch die winzigen Lücken zwischen den Glasplatten des deutschen Spezialisten Sedak untergebracht. Die Scheiben des Theaters sind kleiner, aber ähnlich aufwändig als die des Hauptgebäudes.

    Die gewaltigen Glasscheiben des Apple Park, das beschreibt Gruber auch noch, wurden ebenfalls von dem Augsburger Unternehmen angefertigt und sind durch präzise Biegungen an die runde Form des Space-Ship-Baus angepasst. An der äußeren Seite sind die Scheiben ca. 14 Meter hoch und mehr als drei Meter breit. Auf der Seite des innen gelegenen Parks haben sie immerhin noch eine Höhe von elf Metern.

    Für den gesamten Apple Campus wurden übrigens 900 vertikale Glasscheiben benötigt, 1600 Milchglasscheiben wurden für Vordächer verbaut, 126 Scheiben für Oberlichter sowie 510 weitere Fenster in oberen Bereichen des UFOs.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: Umstiegslust der Nutzer nimmt an Fahrt auf

    Unmittelbar nach der Freigabe von iOS 11 am 19. September maßen wir in den Statistiken von MacTechNews einen enormen Run auf das neue Mobilsystem. Nach 24 Stunden lag der Anteil bereits bei 60 Prozent. Es dauerte aber nicht lange, bis klar wurde, dass weltweit das Update-Interesse deutlich zurückhaltender war. Schon nach einer Woche lag die Verbreitung mit nur etwa 24 Prozent zweistellig hinter...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Alternative zur Musik.app: Cesium aktuell kostenlos

    Casium FeatureEigentlich sollte es neben der vorinstallierten Anwendung gar keine alternativen Musik-Apps für das iPhone geben müssen. Die Tatsache, dass Apple seinen Musik-Streaming-Dienst „Apple Music“, die lokale Musik-Bibliothek, das soziale Portal „Connect“ und die halbherzig zusammengestellten Online-Radio-Stationen jedoch alle in der selben App kombiniert hat, motiviert viele Nutzer dazu, sich nach übersichtlicheren Alternative umzusehen. Hier haben […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nanoleaf Aurora: Neue AR-Funktion per Update & Rythm-Modul jetzt bestellbar

    Es gibt mal wieder Neuigkeiten rund um Nanoleaf Aurora. Die smarten LED-Panels wollen noch smarter werden.

    Nanoleaf Aurora R2D2

    Neben Philips Hue habe ich mich auch ein wenig in Nanoleaf Aurora verliebt, mittlerweile habe ich 18 der dreieckigen LED-Panels in meinem Arbeitszimmer verbaut und verschiedene Szenen eingerichtet. Auch wenn die meisten sicherlich den Sommer schöner finden, freue ich mich auf die dunkle Jahreszeit – schließlich kommt meine Lichtinstallation dann noch öfter zum Einsatz.

    Falls ihr euch das mit HomeKit kompatible Nanoleaf Aurora kürzlich bestellt habt oder schon länger mit dem Gedanken gespielt habt, euch das Starter-Set zuzulegen, gibt es mal wieder interessante Neuigkeiten. Die Entwickler haben die dazugehörige Anwendung mit einer Augmented Reality Funktion ausgestattet. „Aurora Layout Assistant – erlaubt Ihnen das Layout Ihres Aurora digital zu erstellen und via Augmented Reality an der Wand zu betrachten“, heißt es in der Beschreibung.

    Nanoleaf Aurora AR

    Der große Vorteil: Über einen ausgedruckten QR-Code, den man an die Wand heftet, wird die eigenen Aurora-Installation in realer Größe gelegt. So hat man die Möglichkeit, bereits vor der Montage mit den Klebepads oder den optimal erhältlichen Dübel-Halterungen verschiedene Layouts auszuprobieren und zu schauen, ob es tatsächlich wie gewünscht an die Wand passt.

    Gleichzeitig muss an der neuen Version der App, die vor einigen Wochen veröffentlicht wurde, aber auch etwas Kritik erlaubt sein: Im Gegensatz zu der wirklich innovativen und modernen Hardware sieht die App optisch wirklich langweilig und öde aus. Hier würde ich mir definitiv ein modernes und hochwertigeres Design wünschen.

    WP-Appbox: Nanoleaf Smarter-Reihe (Kostenlos, App Store) →

    Nanoleaf Aurora Rythm ab sofort verfügbar

    Nach der erstmaligen Konfiguration wirft man aber ohnehin kaum noch einen Blick in die Anwendung. Das gilt auch für das neue Ansteck-Modul Aurora Rythm, mit dem ihr Musik sichtbar machen könnt. „Lassen Sie die Farben tanzen! Nutzen Sie Leuchtstärke und -kraft des Aurora in Verbindung mit dem Rhythm Modul und lassen Sie verschiedene Effekte auf dem Aurora nach Ihrer Musik darstellen“, schreibt der Hersteller. Das 59,99 Euro teure Ryhtm-Modul lässt sich ab sofort für 59,99 Euro bei Amazon bestellen, ist aber erst in einigen Wochen lieferbar.

    Hoffentlich trudelt mein Testmuster etwas eher bei mir ein, dann kann ich euch noch mit eigenen Eindrücken versorgen. Alternativ könnt ihr direkt zum Starter-Set inklusive Rythm-Modul greifen, das sofort lieferbar ist und mit 249,99 Euro noch etwas weniger kostet als der Einzelkauf.

    Angebot
    nanoleaf Aurora Rhythm Starter Kit - 9x Modulare...
    47 Bewertungen
    nanoleaf Aurora Rhythm Starter Kit - 9x Modulare...
    • Erstellen Sie Ihre individuellen Formen dank der modularen, dünnen LED-Panels die ohne schrauben oder bohren (plug & play) in Sekunden montiert werden können
    • Verändern Sie mit der kostenlosen, deutschsprachigen App für Smartphone & Tablet (verfügbar für Android & iOS) jederzeit die Farbe, Helligkeit und Lichteffekte (Animationsrichtung,...

    Der Artikel Nanoleaf Aurora: Neue AR-Funktion per Update & Rythm-Modul jetzt bestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay Cash in iOS 11.1: Apple-Mitarbeiter leakt neue Anti-Leak-Strategie

    Apple Pay Cash kommt später, so viel ist bekannt. Zunächst sah es so aus, als müssten US-Kunden noch einige Zeit auf die neue Funktion warten, da sie auch in der aktuellen Beta von iOS 11.1 nicht enthalten ist. Nun jedoch zeichnet sich ab, dass Apple den Zahlungsdienst doch bereits in das Update auf iOS 11.1 einbauen könnte.

    Apple ist stets bestrebt Leaks seiner diversen Neuerungen so schwer wie möglich zu machen. Das könnte der Grund  dafür sein, dass Apple eine neue Methode ausprobiert, Funktionen in iOS zu testen. So scheint es, als seien Mitarbeiter in  Cupertino bereits dabei Apple Pay Cash zu testen, in iOS 11.1.

    Apple Pay Cash Einrichtung | MacRumors

    Apple Pay Cash Einrichtung | MacRumors

    Demnach ist das Feature durchaus in der Beta enthalten, um es jedoch aktivieren zu können, muss zunächst ein separates Beta-Profil auf dem Gerät installiert werden. Sodann ist es erforderlich, dass die Apple-ID, mit der der Nutzer angemeldet ist, auf einer speziellen White List für den Test von Apple Pay Cash steht. All diese raffinierten Vorkehrungen helfen aber nicht gegen die menschliche Natur.

    Apple Pay Cash in iMessage | MacRumors

    Apple Pay Cash in iMessage | MacRumors

    So war es ein Apple-Mitarbeiter, der zwei Screenshots der Funktion mit einem Nutzer teilte.

    Apple soll aktuell Nutzer ermutigen die neue Funktion untereinander auszuprobieren.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sale: alle „Goat Simulator“-Spiele inklusive neuem „Goat Simulator PAYDAY“ reduziert

    Coffee Stain Studios hat mal wieder kräftig an der Preisschraube gedreht und die Preise aller „Goat Simulator“-Spiele für iOS reduziert. Somit ist zum ersten Mal auch Goat Simulator PAYDAY (AppStore) günstiger zu haben.

    Alle Universal-Apps kosten nur je 1,09€ statt regulär 5,49€, was eine satte Ersparnis von 80 Prozent ergibt. Wir geben euch einen Überblick über die reduzierten „Goat Simulator“-Spiele für iOS und stellen euch die einzelnen Titel kurz vor – sortiert nach ihrem Alter beginnend bei der jüngsten Neuerscheinung.

    -i25154-Das ist Goat Simulator PAYDAY (AppStore). In diesem actionreichen Ableger der Reihe spielt ihr nicht nur eine Ziege, sondern ein tierisches Quartett aus einem fliegenden Flamingo, einem Delphin im Rollstuhl und einem spuckenden Kamel. Mit diesen gilt es in „Payday“-Manier verschiedene verrückte Missionen in einer Stadt zu erledigen. Mehr Infos zum erstmals reduzierten Goat Simulator PAYDAY (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.-gki25154-

    -i21534-Der zweitjüngste Spross aus der „Goat Simulator“-Reihe ist Goat Simulator Waste of Space (AppStore). Die Universal-App ist im Mai 2016 im AppStore erschienen und nun zum zweiten Mal reduziert. Statt 5,49€ kostet euch der Ausflug ins Weltall aktuell nur 1,09€, was ebenfalls den bisherigen Tiefstpreis für diese Universal-App ergibt.-gki21534-

    -i18679-Die dritte Preissenkung seit dem Release im September 2015 gibt es für den dritten Titel der Reihe, Goat Simulator MMO Simulator (AppStore), zu vermelden. Für ebenfalls 1,09€ könnt ihr in die mittelalterliche Welt eines simulierten MMOs eintauchen.-gki18679-

    -i17298-Im Frühling 2015 ist mit dem Goat Simulator GoatZ (AppStore) ein düsterer Zombie-Ableger des klassischen Spieles erschienen. Statt menschlicher „Spielgefährten“ warten hier Zombies auf ihren Ziegenbraten, den ihr dank Waffen-Crafting verwähren solltet. Die sonst 5,49€ teure Universal-App gibt es aktuell zum Tiefstpreis von nur 1,09€.-gki17298-

    -i14708-Goat Simulator (AppStore) ist die klassische Version der Ziegen-Simulation. Ihr schlüpft in die Rolle einer Ziege und könnt in einer detailreich gestalteten 3D-Welt allerhand Unfug treiben, z.B. Dinge mit eurer klebrigen Zunge herumschleudern. Auf hier liegt der aktuelle Preis bei nur 1,09€.-gki14708-

    Der Beitrag Sale: alle „Goat Simulator“-Spiele inklusive neuem „Goat Simulator PAYDAY“ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS Tipp: Backslash tippen

    Dass man unter macOS einen (Forward-)Slash mit der Tastaturkombination SHIFT + 7 erstellt, sollte weitestgehend bekannt sein.

    Wie aber tippt man einen Backslash? Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich den Ente schon danach gefragt habe. Denn aus irgendeinem Grund kann ich mir das einfach nicht merken. Daher schreibe ich es heute einfach mal auf. Vielleicht hilft das ja.

    mkeyboard

    Wie so oft unter macOS führt die nicht selten vergessene Alt- bzw. Optionstaste zum Ziel.

    SHIFT + OPTION + 7

    Zack, boom, bonjour! Backslash ✌️


    agu-spaceinvader
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für 4K- und 5K-Display: LG passt Software an macOS High Sierra an

    Der Hardwarehersteller LG hat vor kurzem die Software für die seit Ende 2016 erhältlichen Monitore "UltraFine 4K Display" (USB-C; 21,5 Zoll) und "UltraFine 5K Display" (Thunderbolt 3; 27 Zoll) aktua

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Review] Remo Recover für Mac hilft bei gelöschten Daten

    Wer heutzutage ein Mac-Betriebssystem benutzt, der tut dies vor allem weil MacBook oder iMac einfach besser aussehen als ein Standard-Computer oder Laptop. Vor allem das intuitive Interface, die schnelle Performance und die lange Akkulaufzeit sind schlagende Argumente für einen Wechsel von Windows auf Mac. Trotz der Vorteile ist man leider auch auf einem Mac-Betriebssystem nicht vor Datenverlust gefeit, sodass jederzeit Daten versehentlich gelöscht werden können oder der Speicher Fehler aufweisen kann. Wir stellen in diesem Artikel die Software „Remo Recover“

    Der Beitrag [Review] Remo Recover für Mac hilft bei gelöschten Daten erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Auf Tastendruck: CMD+P als schneller PDF-Drucker am Mac

    Pdf Sichern HotkeyEin kleiner Tipp für Freunde des im Mac-Betriebssystem integrierten PDF-Druckers verdient sich zum Start von macOS High Sierra eine erneute Erwähnung. Schaut euch kurz das Druck-Menü an, das ihr in fast allen Mac-Applikationen nach dem Absetzen des Druck-Befehls angeboten bekommt. Um hier nun ein PDF zu erstellen, müsst ihr unten links im Druck-Menü die Option […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Mitarbeiter testen Apple Pay Cash mit iOS 11.1

    iOS 11.1: Apple Mitarbeiter testen Apple Pay Cash. iOS 11 wurde vor rund zwei Wochen veröffentlicht, iOS 11.0.1 und iOS 11.0.2 liegen bereits vor und parallel dazu testet der Hersteller aus Cupertino bereits iOS 11.1. Die Neuerungen in der Beta 1 zu iOS 11.1 sind überschaubar. Allerdings rechnen wir damit, dass zukünftige Beta-Versionen weitere Neuerungen  mit sich bringen. Eine dieser Neuerungen könnte Apple Pay Cash sein, hierfür gibt es nun neue Indizien.

    Apple Mitarbeiter testen Apple Pay Cash

    Welche größeren Neuerungen wird iOS 11.1 mit sich bringen? Apple Pay Cash? iMessage in der Cloud? Wir werden es erleben. Nun gibt es Hinweise, dass es Apple Pay Cash in iOS 11.1 schaffen wird. Erst kürzlich hieß es, dass Apple Pay Cash Ende Oktober freigegeben wird und nun gibt es neue Indizien.

    Wie Macrumors berichtet, testen Apple Mitarbeiter mit iOS 11.1 Apple Pay Cash. Die ersten Mitarbeiter wurden vergangenen Woche für die Funktion freigeschaltet und in dieser Woche wurde der Test auf viele weitere Apple Mitarbeiter ausgeweitet. Um Apple Pay Cash nutzen zu können, benötigen Apple Mitarbeiter natürlich iOS 11.1 (eine interne Beta) sowie ein Gerätezertifikat, welches intern von Apple ausgehändigt wird. Außerdem muss die Apple ID des Mitarbeiters für die Funktion freigeschaltet werden.

    Bei Apple Pay Cash handelt es sich zum eine Neuerung, mit der Anwender per iMessage-App Geld an Freunde und Bekannte senden oder Geld von diesen Anfordern können. Die Funktion wird zunächst in den USA sowie in zwei weiteren Ländern starten. Deutschland ist im ersten Angriff nicht mit von der Partie. Hierzulande steht nicht einmal Apple Pay bereit. Wir hoffen, dass sich dies bald ändert. Allerdings hoffen wir dies schon seit einiger Zeit.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yahoo: Alle drei Milliarden Accounts gestohlen

    Einer der weitreichendsten Hackerangriffe auf große Internetanbieter war der erfolgreiche Einbruch in Yahoo. Dieser fand bereits im Jahr 2013 statt, allerdings hatte Yahoo erst 2016 nähere Details genannt und davon gesprochen, rund eine Milliarde Accounts seien wohl kompromittiert worden. Jetzt gibt es genauere Informationen , die Yahoo in Zusammenarbeit mit einem Sicherheitsunternehmen verifiz...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Von gratis bis teuer: 11 Alternativen zur Vorschau.app im Vergleich

    PDF-Dateien haben längst den Weg aus der Druckvorstufe auf den heimischen Rechner geschafft. Wir stellen Ihnen zehn Werkzeuge für den Hausgebrauch vor und noch ein bisschen mehr. Alle Apps haben Vor- und Nachteile, einige sogar nur ein spezielle Aufgabe, die diese aber relativ ordentlich ausführen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So nutzen Sie einen 4K-Monitor an älteren Mac-Modellen

    4K ist in aller Munde und auch Apple ist bereits mit seinen hochaufgelösten Displays auf diesen Zug aufgesprungen. Allerdings unterstützt nicht jeder Mac ein externes 4K-Display von Haus aus. Jedoch gibt es Wege, um einen solchen Monitor auch an einem nicht-unterstützten MacBook-Modell anzuschließen. Wir verraten Ihnen, wie dies bei verschiedenen Modellen funktioniert und was Sie dabei beachten sollten.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch Series 3: Locher und Klebeband gegen die rote Krone

    Black CrownApples Entscheidung, die digitale Krone der Apple Watch in diesem Jahr mit einem roten Akzent hervorzuheben, ist bei den Käufern der neuen LTE-Armbanduhr nicht nur auf Zuspruch gestoßen. Zwar dürfte sich die Oberseite der digitalen Krone ohnehin nur selten im alltäglichen Blickfeld der meisten Apple Watch-Träger zeigen, der Wunsch nach einer alternativen Farbvariante ist seit […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Früherer Intel-CEO Paul Otellini verstorben

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Final Cut Pro X kann noch nicht mit iOS-11-Videos umgehen

    Final Cut Pro X kann noch nicht mit iOS-11-Videos umgehen
    [​IMG]

    Apple setzt für Videoaufnahmen in iOS 11 den neueren und leistungsfähigeren H.265-Codec ein - zumindest auf dem iPhone 7 bzw. dem iPad Pro und neuer. Wie nun bekannt wurde, sorgt dieser noch für Probleme in Verwendung mit Final Cut...

    Final Cut Pro X kann noch nicht mit iOS-11-Videos umgehen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Movie-Mittwoch im iTunes-Store: Fantasyfilm "Die Schöne und das Biest" im Angebot

    Apple präsentiert im Rahmen der iTunes-Store-Aktion Movie-Mittwoch, bei der Blockbuster-Filme im Mittelpunkt stehen, heute "Die Schöne und das Biest" (Partnerlink).

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11.0.2 behebt Störgeräusche beim iPhone 8

    Seit gestern Abend ist iOS 11.0.2 verfügbar. Das Update behebt knisternde Geräusche beim Telefonieren mit iPhone 8. Zudem wurde ein Problem mit Fotos und Anhängen in S/MIME verschlüsselten E-Mails behoben.

    – Knisternde Geräusche beim Telefonieren auf manchen iPhone 8 und 8 Plus
    – Unbeabsichtigtes Ausblenden mancher Fotos
    – Anhänge in mit S/MIME verschlüsselten E-Mails konnten nicht geöffnet werden

    Gehe auf deinem Gerät in den Einstellungen zu Allgemein -> Softwareupdate um die Aktualisierung zu laden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Indie-Puzzle „follow.trail“ per Update auch für das iPad verfügbar

    Wer Puzzle-Spiele mit einem ordentlichen Schwierigkeitsgrad mag, sollte sich das aktualisierte follow.trail ansehen.

    followtrail

    Im August dieses Jahres hat Mel das durchsuch komplizierte Puzzle-Spiel follow.trail (App Store-Link) vorgestellt, jetzt hat der unabhängige Entwickler Grzegorz Pykacz ein Update auf Version 1.2 vorgelegt, dass das Spiel auch für das iPad verfügbar macht. Wer das 3,49 Euro teure Spiel schon gekauft hat, darf es jetzt auch auf dem größeren iPad-Screen spielen. Und das tolle: Ab sofort wird der Spielfortschritt in der iCloud gespeichert – und steht demnach auch auf anderen Geräten zum Abruf bereit.

    Doch was muss man eigentlich tun? Mit Hilfe von einfachen Wischgesten in die entsprechende Richtung muss ein Pfad in den nach und nach generierten Leveln vom Spieler bewältigt werden. Dabei gilt die simple Regel: Die Punktezahl auf dem jeweiligen Feld deutet an, wie oft das Feld berührt werden muss. Darüber hinaus sorgen Extrafelder mit Portalen, Skip-Funktionen und weiterem für noch mehr Anstrengung der grauen Zellen.

    Hilfestellungen gibt es follow.trail nicht

    Der Entwickler setzt bei der Lösung der Level übrigens voll und ganz auf die Fähigkeiten und die Geduld der Spieler: Es gibt weder eine Möglichkeit, ein Level zu überspringen, noch die Option, Hinweise oder Lösungswege in Anspruch zu nehmen. Immerhin kann man jetzt auch schon absolvierte Level erneut in Angriff nehmen, zuvor wurde man stets ins neuste Level katapultiert.

    Dank zweier Zurück-Buttons können sowohl die letzten Schritte als auch das ganze Level rückgängig gemacht werden. Gerade das macht aber auch den Reiz dieses schweren Puzzles aus – man ist komplett auf sich allein gestellt und hat endlose Versuche, um die Level zu lösen. Abschließend findet ihr den Trailer zum Spiel.

    WP-Appbox: follow.trail (3,49 €, App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Indie-Puzzle „follow.trail“ per Update auch für das iPad verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 verbreitet sich etwas langsamer als iOS 10

    iOS 11 verbreitet sich langsamer als sein Vorgänger: Nach zwei Wochen liegt es rund zehn Prozentpunkte hinter iOS 10. Die Gründer hierfür sind nicht ganz klar.

    iOS 11 kommt etwas langsamer auf den kompatiblen iOS-Geräten der Nutzer an als iOS 10 vor einem Jahr. Das zeichnete sich bereits nach 24 Stunden ab, als das neue System auf rund 10% der Geräte installiert war und dieser Trend setzt sich auch nach zwei Wochen fort. Inzwischen laufen rund 38,5% aller kompatibler Geräte unter iOS 11, das sind allerdings etwa 10% weniger als vor einem Jahr bereits auf iOS 10 aktualisiert hatten.

    Verteilung iOS Oktober 2017 | mixpanel

    Verteilung iOS Oktober 2017 | mixpanel

    Die Gründe für die langsamere Verbreitung sind nicht ganz klar, iOS 11 hat, wie jeder neue Major Release, noch seine Bugs und Tücken, ist alles in allem aber durchaus stabil. MacRumors vermutet, die langsamere Verbreitung könnte mit der verspäteten Einführung versprochener Key-Features wie den Überweisungen von Person zu Person mittels Apple Pay Cash oder der  Synchronisierung von Nachrichten in der iCloud zusammenhängen.

    Dennoch liegt der Marktanteil des aktuellen iOS immer noch auf einem hervorragend hohen Wert. Noch knapp 55% der Nutzer verwenden aktuell iOS 10, 6,69% haben ältere Versionen installiert.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Batman: The Enemy Within“ erscheint für iOS: Episode 1 gratis spielen

    Etwas später als zunächst erwartet hat es am gestrigen Feiertag endlich das neue Adventure Batman: The Enemy Within (AppStore) von Telltale Games in den AppStore geschafft.

    Damit ist der Titel, der für andere Plattformen bereits vor einigen Wochen erschienen ist, nun auch für iOS erhältlich und damit auf dem iPhone und iPad spielbar. Zum Release erwartet euch und uns dann auch eine kleine Überraschung. Denn entgegen der Gewohnheit von Telltale sind gleich die ersten beiden der insgesamt fünf Episode erschienen. Die erste namens „The Enigma“ kann sogar kostenfrei geladen werden.
    -gki25598-
    Somit könnt ihr nach dem kostenfreien Download der 2 Gigabyte großen Universal-App auf euer iPhone und iPad ein Fünftel der Story gratis erleben und schauen, ob Batman: The Enemy Within (AppStore) nach eurem Geschmack ist. Ist dies der Fall, kostet die zweite Epsiode „The Pact“ in gewohnter Manier 5,49€. Günstiger fahrt ihr mit dem 16,99 Euro teuren Multi-Pack, das alle Episoden 2 bis 5 beinhaltet.

    Neue Story, bekannter Ablauf

    Habt ihr Batman: The Enemy Within (AppStore) auf eurem iOS-Gerät installiert, steht ihr erst einmal vor der Wahl, ob ihr die Entscheidungen aus dem Vorgänger Batman – The Telltale Series (AppStore) übernehmen oder eine brandneue Geschichte starten wollt. Dann beginnt wieder ein brandneues Abenteuer mit Batman und seinem Kampf gegen die Unterwelt von Gotham City.
    -a-
    Der Ablauf ist auch in Batman: The Enemy Within (AppStore) gewohnt. Die Story, die ihr durch eure Entscheidungen beeinflusst, wird durch viele interaktive Szenen präsentiert. Zwischen diesen treibt ihr die Story durch Dialoge und weitere Handlungen voran und beeinflusst so ein Stück weit ihren Verlauf. Die Vertonung ist leider nur in englischer Sprache verfügbar. Dafür gibt es aber deutsche Untertitel zum Mitlesen, sodass Englischkenntnisse nicht unbedingt erforderlich sind, um das neue Telltale-Adventure Batman: The Enemy Within (AppStore) zu erleben – die erste Episode davon sogar kostenlos…

    Batman: The Enemy Within Launch Trailer

    Der Beitrag „Batman: The Enemy Within“ erscheint für iOS: Episode 1 gratis spielen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    iPhone Neck Strap Connector

    iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 2.89 € inkl. Versand (aus China)

    Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

    Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    USB: Vierfach-Netzteil und Unterputz-Steckdosen im Angebot

    Aukey SteckerIm Rahmen der heutigen Amazon Blitzangebote lassen sich die Schuko Unterputzdosen des No-Name-Herstellers Jindia aktuell für 12 Euro mitnehmen. Die Steckdosen-Einsätze kombinieren eine normale Steckdose mit zwei USB-A-Buchsen die bis zu 2.4A liefern und so in der Lage sind iPhone und iPad schnellstmöglich zu laden. Im Gegensatz zu alternativen Angeboten, scheint die Jindia nicht ganz […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro Retina: Reparaturprogramm für Displayflecken kurz vor dem Ende

    Ein stilles Qualitätsprogramm von Apple zugunsten des MacBook Pro Retina der Jahrgänge 2012 bis 2015 läuft in wenigen Tagen aus. Auf den Geräten konnte es zu störenden Flecken und Abdrücken auf dem Display kommen, was unter dem Namen »Staingate« bekannt wurde. Zwar hat Apple dieses Problem niemals öffentlich dokumentiert, repariert betroffene Geräte allerdings kostenlos. Dieses Reparaturprogram...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch 3 mit LTE: SMS nur mit iPhone-Krücke möglich

    Apple Watch Series 3 mit LTE

    Die neue Computeruhr enthält zwar einen Mobilfunkchip, der UMTS und LTE beherrscht. Apple leitet SMS-Textnachrichten aber über ein gepairtes iPhone – egal wo es sich gerade befindet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hue-Schalter nun bereit für HomeKit

    Hue-Schalter nun bereit für HomeKit

    Philips hat den Hue Tap und den Hue Dimmer per Update für Apples Heimautomatisierungstechnik angepasst. Allerdings gibt es eine Voraussetzung

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue iPhone X Wallpaper – auch für Euer aktuelles iPhone oder iPad

    Ihr sucht frische Wallpaper für Euer iDevice? Passend zum Display des iPhone X gibt es neue Motive.

    Es sind Landschaftsaufnahmen von Jack Wassiliauskas, die besonders gut auf dem randlosen Display des iPhone X wirken sollen. Die Hintergrundbilder, die natürlich auch für Eure aktuellen Geräte geeignet sind, könnt Ihr kostenlos beim iDownloadBlog herunterladen.

    Alle Bilder werden sowohl für iPhone als auch für iPad in hoher Auflösung bereitgestellt – daher bitte via Mobile Safari öffnen. Mehr von Jack Wassiliauskas findet Ihr auch bei behance und dribble.

    Hier alle fünf Landschafts-Motive direkt laden

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay Cash - Test hat begonnen, vorerst nur für Mitarbeiter

    Apples Bezahldienst Apple Pay wurde vor drei Jahren angekündigt und ist seit 2015 verfügbar - allerdings nur in einigen Ländern und immer noch nicht in Deutschland. In der letzten Zeit wurde es hierzulande auch recht still um den Dienst und es erscheint damit wenig wahrscheinlich, Apple Pay bald auch in Deutschland verwenden zu können. Auf anderen Märkten steht hingegen die erste große funktion...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Die Schöne und das Biest“ für 1,99 Euro ausleihen

    Woche für Woche kann man im iTunes Store am Mittwoch einen Film für 1,99 Euro ausleihen. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick: Der iTunes Movie Mittwoch.

    movie mittwoch

    4. Oktober – Die Schöne und das Biest: Ihr habt die Neuverfilmung noch nicht gesehen? Dann könnt ihr den Film heute für nur 1,99 Euro ausleihen. „Die Geschichte und die Figuren, die Sie lieben, erwachen in der Realverfilmung des Disney Zeichentrickklassikers Die Schöne und das Biest in spektakulärer Manier zum Leben, eine filmische Würdigung einer der beliebtesten Geschichten aller Zeiten. Erleben Sie die fantastische Reise von Belle, einer klugen, schönen und unabhängigen jungen Frau, die von einem Biest gefangen gehalten wird. Ihrer Angst zum Trotz freundet sie sich mit den verzauberten Bediensteten des Schlosses an und beginnt, hinter das grässliche Äußere des Biestes zu blicken und dessen gütiges Herz zu erkennen.“ heißt es über den Film. Auch bei Amazon kostet die Ausleihe heute nur 1,99 Euro. (iTunes-Link)

    So funktioniert der iTunes Movie Mittwoch

    Jeden Mittwoch verleiht Apple im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch einen Film für nur 1,99 Euro in HD-Qualität. Der Film kann nach der Bezahlung einfach auf iPhone, iPad, Apple TV oder direkt in iTunes am Computer angesehen werden. Loslegen müsst ihr dabei nicht sofort, sondern könnt euch bis zu 30 Tage Zeit lassen. Nachdem man den Film gestartet hat, kann er innerhalb von 48 Stunden angesehen werden.

    Diese Deals habt ihr leider verpasst…

    27. September – Power Rangers: Sind das die Helden eurer Kindheit? Auf jeden Fall sind sie wieder zurück auf der Leinwand und mittlerweile auch im iTunes Store. Die Neuauflage von Jason, Kimberly, Billy, Trini und Zack erzählt von den Anfängen der Power Rangers – und das gar nicht mal so schlecht: 4 Sterne gibt es im Schnitt von den bisherigen Käufern. Falls ihr erfahren wollt, wie die fünf Jugendlichen zu Power Rangers geworden sind, könnt ihr euch den Film nur heute für 1,99 Euro ausleihen. Der gleiche Preis gilt übrigens auch bei Amazon. (iTunes-Link)

    20. September – Life: Das Science-Fiction und Fantasy-Abenteuer „Life“ kostet nur noch 1,99 Euro zur Ausleihe. Zu den Schauspielern zählen unter anderem Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal. Inhaltlich geht es um folgendes: „Die Forschungsmission einer Gruppe Wissenschaftler auf einer internationalen Raumstation wird zu einem Trip in schlimmste Urängste: Eines Tages entdeckt das sechsköpfige Team einen sich rapide entwickelnden Organismus, der für die Auslöschung allen Lebens auf dem Mars verantwortlich ist und bald nicht nur die Crew, sondern auch den gesamten Planeten Erde bedroht.“ Bei Amazon, wo der Film auch reduziert ist, gibt es 3,4 von 5 Sterne. (iTunes-Link)

    13. September – Hell Or High Water: Auch am Tag nach der großen Präsentation gibt es im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch wieder einen Film im Angebot. Für eine Leihgebühr von 1,99 Euro könnt ihr euch Hell Or High Water anschauen. Das Drama mit Ben Foster kommt bei iTunes auf gute viereinhalb Sterne, bei Amazon sind es immerhin 4,2. Erzählt wird die Geschichte von zwei Brüdern, die gemeinsam mehrere Banküberfälle begehen, um zu verhindert, dass die verschuldete Farm ihre Familie an die Bank zurückfällt. „Dies ist ihr letzter, verzweifelter Kampf um eine Zukunft, die ihnen unter den Füßen weggezogen wurde. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie ins Visier des unerbittlichen Texas Rangers Marcus Hamilton geraten, der kurz vor seinem Ruhestand noch einen großen Triumph feiern will“, heißt es in der Beschreibung. (iTunes-Link)

    6. September – Die Jones: Der Film „Die Jones – Spione von nebenan“ kann aktuell für nur 1,99 Euro geliehen werden. Es handelt sich eine Komödie mit Zach Galifianakis, Jon Hamm, Isla Fisher und Gal Godot. Zum Inhalt heißt es: „Ein gewöhnliches Vorstadt-Paar findet es nicht gerade leicht, mit den Jones‘ mitzuhalten – ihren unglaublich hinreißenden und extrem kultivierten neuen Nachbarn – erst recht nicht, als sie herausfinden, dass Mr. und Mrs. „Jones“ Undercover-Agenten sind. Im Laufe des Tages ist das Angebot auch bei Amazon gültig, wo der Film mit 3,9 von 5 Sternen bewertet wird. (iTunes-Link)

    30. August – Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand: Aus einer erfolgreiche Buchreihe sind mittlerweile zwei Kinofilme geworden. Nach dem 2014 im Kino gezeigten „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ gibt es seit einigen Monaten auch „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“. Den Film könnt ihr heute für 1,99 Euro im iTunes Movie Mittwoch und vermutlich im Laufe des Tages auch zum gleichen Preis bei Amazon ausleihen. Mal wieder ein Film, bei dem es viele gemischte Rezensionen gibt, im Schnitt aber gute vier Sterne. In der Beschreibung heißt es: „Allan Karlsson und sein Kumpel Julius Jonsson haben sich gut in ihrem Leben auf Bali eingerichtet. Inzwischen bringt Allan es auf stattliche 101 Lebensjahre. Das Entspannen und Schlürfen der einheimischen Erfrischungsgetränke auf der traumhaften Insel kann aber auf Dauer selbst der größte Faulenzer nicht aushalten. So begibt sich der rastlose Rentner in ein neues Abenteuer, bei dem er auf rachsüchtige Gangster, die CIA und alte Bekannte aus Russland trifft.“ (iTunes-Link)

    23. August – John Wick: Kapitel 2: Immer wenn ich Keanu Reeves irgendwo sehe, muss ich unweigerlich an Matrix denken. Und leider auch an die Tatsache, dass Fortsetzungen in manchen Fällen nicht so gut sind wie das Original. Das gilt leider auch für das Action-Abenteuer John Wick, bei dem Kapitel 2 nicht ganz an die Qualität des Vorgängers herankommt. Die Bewertungen von John Wick: Kapitel 2 liegt im iTunes Store bei dreieinhalb Sternen. Gelobt wird die hervorragende Action, anscheinend ist allerdings die Handlung ein bisschen auf der Strecke geblieben. Für 1,99 Euro, zu diesem Preis könnt ihr euch den Film – übrigens auch bei Amazon – heute ausleihen, ist der Streifen aber vielleicht doch eine Überlegung wert. (iTunes-Link)

    16. August – Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe: Nachdem Amazon am vergangenen Freitag gleich zwölf Filme für jeweils 99 Cent zum Ausleihen angeboten hat, ist jetzt wieder Apple im iTunes Store an der Reihe. Heute bekommt ihr einen der Filme, über den in der Vergangenheit viel diskutiert wurde. Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe ist der zweite Teil der bekannten Bestsellers. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch für 1,99 Euro geben dürfte, gibt es 3,9 von 5 Sternen und viele gemischte Meinungen. Habt ihr den Film schon gesehen? (iTunes-Link)

    9. August – Mein Blind Date mit dem Leben: Nur heute könnt ihr den Film „Mein Blind Date mit dem Leben“ für 1,99 Euro ausleihen. Es handelt sich um eine Komödie mit Kostja Ullmann und Jacob Matschenz. Der Download in HD ist 4,24 GB groß, die Dauer beträgt 110 Minuten. Für mich bekommt der Film nicht umsonst sehr gute viereinhalb Sterne. Basierend auf einer wahren Begebenheit wird die Geschichte eines jungen Manns erzählt, der plötzlich einen Großteil seines Augenlichts verliert und sich trotzdem nicht als „behindert“ abstempeln lassen wird. Tatsächlich findet er einen Ausbildungsplatz im Hotel – und trifft dort natürlich auf ganz besondere Herausforderungen.“Mein Blind Date mit dem Leben“ ist lustig, spannend und ergreifend zugleich. Für 1,99 Euro bekommt ihr auf jeden Fall sehr viel Unterhaltung geboten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

    2. August – T2 Trainspotting: Nachdem es in den vergangenen Wochen Filme gab, die mir stets etwas sagten, muss ich in dieser Woche zugeben, dass ich gar keine Ahnung habe, was uns im iTunes Movie Mittwoch erwartet. T2 Trainspotting ist ein mit vier Sternen bewertetes Drama aus Schottland. „Mit einer Gelegenheit fing alles an… durch Verrat brach alles auseinander. Seitdem sind zwanzig Jahre vergangen. Vieles hat sich verändert, vieles aber auch nicht“, heißt es in der Beschreibung rund um den Film, in dem Hauptcharakter Mark Renton in seine Heimat zurückkehrt und auf alte Bekannte trifft. T2 Trainspotting könnt ihr natürlich nicht nur im iTunes Store, sondern auch bei Amazon für 1,99 Euro ausleihen. (iTunes Store-Link)

    26. Juli – Hidden Figures: Bei 111 Bewertungen gibt es im Schnitt fünf von fünf Sterne. Das Drama ist 127 Minuten lang und im Download 5,41 GB groß. Mir ist der Film fremd, zum Inhalt heißt es: Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

    19. Juli – Hacksaw Ridge: Auch heute gibt es wieder einen Film für schlanke 1,99 Euro zum Ausleihen für euch. „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ habe ich mir vor einigen Wochen schon gekauft und bisher noch nicht geschaut, der Film steht aber definitiv auf meiner Todo-Liste. Die Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg erzählt von einem jungen Mann, der als Sanitäter ohne Waffe in den Krieg ziehen möchte. Eine damals eigentlich undenkbare Geschichte, die bei Amazon mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet wird.

    12. Juli – Assassin’s Creed: Assassin’s Creed ist nicht nur als Spiel verfügbar, sondern auch als Film. Mit drei Sternen fallen die Bewertungen nur durchschnittlich aus. Zur Handlung heißt es: „Mit einer revolutionären Technologie, die seine genetischen Erinnerungen entschlüsselt, erlebt Callum Lynch die Abenteuer seines Vorfahren Aguilar im Spanien des 15. Jahrhunderts. Callum erkennt, dass er von einem mysteriösen Geheimbund, den Assassinen, abstammt und sammelt unglaubliches Wissen und Fähigkeiten, um sich dem unterdrückenden und mächtigen Templerorden in der Gegenwart entgegenzustellen.“ Bei Amazon gibt es ebenfalls 3 von 5 Sterne. (iTunes Store-Link)

    5. Juli – Why Him?: Auch im Juli geht es mit den Angeboten im iTunes Store weiter. Auch heute könnt ihr wieder einen Film in HD für 1,99 Euro ausleihen, dieses Mal ist es „Why Him?“. Ich habe den Film erst vor ein paar Wochen selbst angesehen und muss sagen, dass es sich wenn überhaupt nur um ganz leichte Kost handelt. „Klamauk“, das wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Film. Ein paar Lacher sind natürlich dabei, am Ende ist die ganze Geschichte aber schon recht vorhersehbar und möglicherweise ein ganz kleines bisschen übertrieben. Soviel bei iTunes, aber auch bei Amazon, wo ihr den Film heute auch für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es jeweils vier Sterne. (zum Angebot)

    28. Juni – Passengers: Heute gibt es im iTunes Movie Mittwoch eine Mischung aus Science-Fiction und Liebesromanze. Passengers erzählt die Geschichte von Jim und Aurora, die in einem hochmodernen Raumschiff auf dem Weg in eine neue Welt sind, allerdings 90 Jahre zu früh aus ihren Schlafkammern erwachen. Ich habe den Film, den ihr heute für 1,99 Euro ausleihen könnt, erst vor ein paar Wochen gesehen und fand wirklich beeindruckend, wie man eine Geschichte mit so wenigen Schauspielern so spannend erzählen kann. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch zum Sparpreis geben wird, bekommt Passengers gute 4,1 von 5 möglichen Sternen. (zum Angebot)

    21. Juni – Plötzlich Papa: Manchmal hat man wirklich Pech im Leben – diesen Film habe ich am Wochenende tatsächlich zum normalen Preis aus dem iTunes Store geladen und dann aus Zeitgründen doch nicht angeschaut. Heute könnt ihr Plötzlich Papa zum Sparpreis von 1,99 Euro auf das iPhone, iPad, Apple TV oder den Mac laden. Im Film ist die Hauptrolle mit Omar Sy besetzt, den wir alle aus „Ziemlich beste Freunde“ kennen. Der als Komödie gekennzeichnete Film geht wohl auch als Drama durch – am Ende ist es wohl eine gelungene Mischung, der überwiegend positiv bei den bisherigen Käufern ankommt. Es gibt 4 Sterne im App Store und sogar 4,5 Sterne bei Amazon. (zum Angebot)

    14. Juni – Sully: Heute könnt ihr den viereinhalb Sterne Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle für 1,99 Euro ausleihen. Sully ist erst vor wenigen Wochen zum Kaufen und Ausleihen erschienen, ich habe mir den Film direkt nach der Veröffentlichung angesehen. Ich finde Flugzeuge schon immer faszinierend, aber nicht nur aus diesem Grund kann ich den Film empfehlen: Obwohl man weiß, wie die Geschichte ausgeht und was passiert, baut der Film rund um Captain Sullenberger echte Spannung auf, so dass man am Ende mit dem ins Kreuzverhör geratenen Tom Hanks mitfiebert. Wirklich klasse gemacht! (zum Angebot)

    7. Juni – Vaiana: Im iTunes Movie Mittwoch bekommt ihr heute einen Film für die ganze Familie zum kleinen Preis. Vaiana lief erst im vergangenen Jahr in den Kinos und ist jetzt für 1,99 Euro zum Ausleihen erhältlich. Der Animationsfilm aus der Schmiede von Walt Disney verzichtet auf bekannte Sprecher, kann aber trotzdem punkten: Im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne, bei Amazon sogar noch zwei Zehntel mehr. Die Geschichte dreht sich um ein mutiges Teenagermädchen, das sich mit einem Segelboot auf zu neuen Abenteuern macht und dabei auf den einst mächtigen Halbgott Maui trifft. (zum Angebot)

    31. Mai – Nocturnal Animals: Es kommt ja wirklich nicht oft vor, dass ich einen Film gar nicht kenne, aber bei diesem neuen Angebot aus dem iTunes Movie Mittwoch ist genau das der Fall. Nocturnal Animals mit Amy Adams in der Hauptrolle ist ein im vergangenen Jahr erschienenes Drama, das im iTunes Store mit guten vier Sternen bewertet ist und heute nur 1,99 Euro kostet. Nocturnal Animals ist nicht nur der Name des Films, sondern auch der Name eines Buches, den die Hauptdarstellerin Susan in einem Buch von ihrem Ex-Mann zugeschickt bekommt. „Gefesselt und zutiefst verstört von der Handlung gerät sie immer tiefer in den Sog des beklemmenden Romans“, heißt es in der Beschreibung. (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

    24. Mai – Deepwater Horizon: Heute gibt es den Film Deepwater Horizon mit Mark Wahlberg, John Malkovich, Kurt Russell und Kate Hudson für nur 1,99 Euro. Mit viereinhalb Sternen fällt die Bewertung gut aus, der Download ist in HD 4,54 GB groß. Zur Handlung heißt es: „2010 steht die Ölbohranlage Deepwater Horizon kurz vor einem bahnbrechenden Rekord. Über 100 Millionen Barrel Öl sollen 70 Kilometer von der US-Küste entfernt aus dem Golf von Mexiko gefördert werden. Das Team um die beiden Chef-Techniker Mike Williams und Jimmy Harrell ist beauftragt, die Förderung vorzubereiten, doch ein Test zeigt, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Trotz energischer Warnungen seitens der Crew geschieht, was man im BP-Konzern bis dahin für unmöglich hielt. Es kommt zu einen „Blowout“: Gas und Öl schießen unter enormem Druck unkontrolliert an die Oberfläche, mehrere gewaltige Explosionen sind die Folge. Über 120 Menschen sind plötzlich auf der Plattform eingeschlossen. Millionen Tonnen Öl strömen unkontrolliert ins Meer. Williams und sein Team setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um die Verletzten zu evakuieren und Überlebende zu retten.“ (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

    17. Mai – „Underworld: Blood Wars“: Am heutigen Mittwoch gibt es den Film „Underworld: Blood Wars“ für nur 1,99 Euro zum Ausleihen. „In Underworld muss Vampirin und Todeshändlerin Selene die brutalen Attacken des Lykaner-Klans und der Vampire, die sie verraten haben, abwehren. Zusammen mit ihren einzigen Verbündeten David und dessen Vater Thomas, gilt es, den ewigen Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren zu beenden, selbst wenn sie dafür das ultimative Opfer bringen muss.“, heißt es zur Handlung. Bei IMDb gibt es 5,8 von 10 Sterne, im App Store 3,5 von 5. Die Schauspieler Kate Beckinsale und Theo James schlüpfen in die Hauptrollen. (zum Angebot, wird im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert sein)

    10. Mai – Snowden: Heute dürft ihr euch auf den spannenden Polit-Thriller Snowden gefasst machen, der sich natürlich um den gleichnamigen Whistleblower dreht. „Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?“, heißt es in der Beschreibung des Films, der sowohl bei iTunes als auch bei Amazon mit viereinhalb Sternen bewertet wurde. Weit weg von der Realität ist der Film nicht und es ist beeindruckend und bedrückend zugleich, wie sehr wir aktuell schon überwacht werden. (zum Angebotauch bei Amazon Video verfügbar)

    3. Mai – Arrival: Gibt es wirklich außerirdischeres Leben? Bislang zum Glück nur im Film, beispielsweise in Arrival. Aber was ist, wenn die Aliens auftauchen und gar nichts machen? Genau darum geht es in diesem Streifen, der für gemischte Kritiken sorgt. Für 1,99 Euro können Science-Fiction-Fans jetzt hinein schnuppern und den Film am iTunes Movie Mittwoch ausleihen. (zum Angebot)

    26. April – Doctor Strange: Zum ersten Mal präsentiert Apple heute den Movie Mittwoch im iTunes Store. Zum Debüt könnt ihr euch Doctor Strange von Marvel für 1,99 Euro in HD-Qualität ausleihen. Eine Film, der nicht umsonst mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Ich habe den Streifen vor einigen Monaten im Kino gesehen und kann ihn nur empfehlen. (zum Angebot)

    Der Artikel iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Die Schöne und das Biest“ für 1,99 Euro ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nach Groove-Aus: Microsoft empfiehlt Spotify

    Microsoft GrooveMicrosoft zieht sich aus dem Musik-Geschäft zurück und wird sowohl den Vertrieb von Songs im Windows Store als auch seine Music Pass-Unterstützung im Streaming-Dienst „Microsoft Groove“ einstellen. Dies kündigte das Unternehmen im hauseigenen Windows Blog an und besiegelt damit das Ende des als „Xbox Music“ gestarteten Entertainment-Dienstes. Ähnlich wie schon zur Einstellung des Musik-Streaming-Dienstes Rdio […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 mittlerweile auf 38,5 Prozent aller Geräte installiert

    Zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass die finale Version von iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch erschienen ist. Einer aktuellen Analyse zufolge, hat es das jüngste iOS Update mittlerweile auf 38,5 Prozent aller iOS-Geräte geschafft.

    iOS 11 auf 38,5 Prozent aller iOS-Geräte installiert

    Nach der Freigabe von iOS 11 vor rund zwei Wochen ist die Verbreitung des jüngsten iOS-Betriebssystems kontinuierlich angestiegen. Offizielle Zahlen von Apple gibt es bisher noch nicht, so dass wir auf die Daten von Marktforschern angewiesen sind. Bisher haben wir auf die Zahlen von Mixpanel vertraut und dies setzt sich am heutigen Tag fort.

    24 Stunden nach der Freigabe von iOS 11 war das System auf rund 10 Prozent der Geräte installiert. Nach einer Woche waren es 25,28 Prozent und nun sind es die genannten 38,5 Prozent. Damit verbreitet sich iOS 11 etwas schlechter als iOS 10. Dies liegt aber daran, dass iOS 11 nur noch Geräte mit 64-Bit (z.B. iPhone 5S oder neuer) unterstützt und viele ältere Geräte nicht mehr aktualisiert werden können.

    Wie auch in den letzten Jahren gibt es auch in diesem Jahr wieder Nutzer, die die ersten Bugfix-Updates zu iOS 11 abwarten, um auf iOS 11 zu wechseln. Apple hat bereits iOS 11.0.1 und iOS 11.0.2 veröffentlicht, um verschiedene Bugs zu beseitigen. Darüberhinaus testet Apple bereits iOS 11.1. Mit den kommenden iOS 11.x Updates wird die Adaption wieder deutlicher ansteigen.

    Während iOS 11 auf dem aufsteigenden Ast ist, nimmt die Verbreitung der älteren iOS-Versionen natürlich ab. iOS 10 läuft auf rund 55 Prozent der Geräte, während auf knapp 7 Prozent der Geräte eine ältere iOS-Version läuft.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11.0.2: Apple behebt Geräuschproblem bei iPhone 8 und 8 Plus

    iPhone 8

    Nur eine Woche nach iOS 11.0.1 hat Apple ein weiteres Bugfix-Update vorgelegt. Diesmal sollen Störgeräusche beim neuesten iPhone angegangen worden sein – und weitere Probleme.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Batman: The Enemy Within ist das neue Abenteuer von Telltale

    Ab sofort kann Batman: The Enemy Within aus dem App Store geladen werden. Es handelt sich um ein neues Abenteuer von Telltale.

    Batman The Enemy Within 1

    Etwas überraschend kommt diese Neuerscheinung schon. Batman: The Enemy Within (App Store-Link) ist ohne große Ankündigung für iPhone und iPad veröffentlicht worden, jedenfalls habe ich in den vergangenen Wochen nichts näheres über den neuen Teil der Batman-Serie erfahren. Für das laut eigener Aussage letzte Kapitel haben die Entwickler gleich eine kleine Überraschung für euch parat.

    In den Spielen von Telltale muss man ja normalerweise jede Episode bezahlen, neben In-App-Käufen kostet der initiale Download inklusive der ersten Episode normalerweise auch rund 5 Euro. Bei Batman: The Enemy Within ist das anders – der Download ist kostenlos und beinhaltet die erste Episode, man darf also einfach mal hereinschnuppern.

    Batman: The Enemy Within ist ein dicker Brocken

    In der interaktiv erzählten Geschichte geraten Batman und Bruce Wayne mal wieder in Probleme. In der Beschreibung heißt es: „Der Riddler ist zurückgekehrt, um Gotham City zu terrorisieren, aber seine grausamen Rätsel deuten eine noch größere Krise an. Mit der Ankunft eines rücksichtslosen Bundesagenten und der Rückkehr eines noch entstehendes Jokers muss Batman unruhige Allianzen steuern, während Bruce Wayne eine gefährliche Reihe von Täuschungen unternimmt. Welcher von Batmans neuen Verbündeten wirst du vertrauen? Und wie tief in die Dunkelheit willst du Bruce hinabstürzen lassen?“

    Bevor es los geht, müsst ihr die Universal-App aber zunächst mal aus dem App Store laden. Zahlreiche Daten wollen übertragen werden, installiert auf dem iPad Pro ist Batman: The Enemy Within genau 1,97 GB groß. Dafür bekommt man neben den vielen Zwischensequenzen aber eben auch deutsche Untertitel.

    Batman The Enemy Within 2

    Das Spiel selbst überzeugt dann einmal mehr mit vielen Animationen und kleinen Filmsequenzen, die immer wieder von Dialogen unterbrochen werden, in denen man sich zwischen verschiedenen Antworten entscheiden kann, die auch einen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte haben. Es ist eben ein klassisches Telltale-Spiel. Klasse: Zu Beginn der zweiten Batman-Abenteuers kann man seine persönliche Geschichte des ersten Teils laden, die dort getroffenen Entscheidungen haben weiter Auswirkungen.

    Nach der kostenlosen ersten Episode könnt ihr entweder einzelne Episoden für 5,49 Euro freischalten oder das Multipack mit den Episoden 2 bis 5 für 16,99 Euro freischalten.

    WP-Appbox: Batman: The Enemy Within (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Batman: The Enemy Within ist das neue Abenteuer von Telltale erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Online-Banking: Banking 4i tritt das Outbank-Erbe an

    BuchungenDer Insolvenz-Antrag des ehemaligen Online-Banking Platzhirschen Outbank lässt viele Fragen offen. Entweder haben die Macher der Banking-App ihr Unternehmen mit ihren zahlreichen Neuausrichtungen, der schlechten Kundenkommunikation und der überambitionierten Chefetage wirklich gegen die Wand gefahren und sind kopfüber und überraschend in die Insolvenz gerauscht – oder das Investoren-Team hat alles richtig gemacht. Banking 4i V.6.8.5: […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Quartalszahlen Q42017: Präsentation am 2. November

    Quartalszahlen Q42017: Präsentation am 2. November
    [​IMG]

    Jedes Quartal präsentiert Apple die wichtigsten Konzernzahlen öffentlich. Die Zahlen dienen vielen Analysten als Grundlage für deren Schlussfolgerungen, wenngleich Apple wenig Detaileinblicke liefert. Jetzt wurde der Termin für die...

    Quartalszahlen Q42017: Präsentation am 2. November
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: App Store zeigt plötzlich Rezensionen von 2009 ganz oben an

    Unter iOS 11 sahen einige Nutzer im App Store zwischenzeitig alte Bewertungen ganz oben.

    Schon in der letzten Beta vor dem offiziellen gab es diese irritierende Erfahrung: Wenn User Bewertungen von Apps im App Store angezeigt, sind die obersten bei manchen Usern teils bis zu neun Jahre alt – stammen also aus den frühesten Anfangstagen der Plattform.

    Dies passiert(e) vor allem bei Anwendungen, die schon länger im Store sind, wie etwa Facebook oder Skype. Schon längst überholte Reviews wurden auf auf den ersten Plätzen angezeigt.

    App Store in iOS 11 zeigt alte Kommentare ganz oben

    Dies ist und war nicht in jedem Land mit derselben Intensität der Fall: Nicht über treten diese Symptome auf und bei manchen sind die Reviews „nur“ wenige Jahre alt. Apple hat sich zu den Thema noch nicht geäußert, wie MacRumors berichtet – könnte es aber auch stillschweigend beheben oder sogar schon behoben haben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Super Powerboy: gelungenen Auto-Runner deutlich günstiger laden

    Zum ersten Mal seit dem Release könnt ihr den unterhaltsamen Auto-Runner Super Powerboy (AppStore) deutlich günstiger aus dem AppStore laden.

    Anlass für die erste richtige Preissenkung überhaupt ist das einjährige Jubiläum des Premium-Downloads im AppStore. Anlässlich dieses kostet die Universal-App für iPhone und iPad aktuell nur 99 Cent – statt regulär 2,99€. Das ist aus unserer Sicht ein wirklich günstiger Preis für einen gelungenes Jump & Run für iOS. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 2,29€.
    -gki22562-
    In Super Powerboy (AppStore) steuert ihr einen kleinen Schuljungen mit Superkräften, der die Erde vor einem Alienangriff bewahren muss. Dafür renn ihr mit ihm durch die 45 Level in 5 verschiedenen Welten, um allerhand Feinde und Fallen zu überwinden und nebenbei immer mehr Fähigkeiten und Superkräfte freizuschalten. Mehr Infos zu diesem aktuell reduzierten Premium-Auto-Runner für iOS gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

    Super Powerboy Trailer

    Der Beitrag Super Powerboy: gelungenen Auto-Runner deutlich günstiger laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    TheC64 Mini: Der Retro Home Computer kommt ebenfalls als Mini-Device zurück

    Koch Media und Retro Games machen es möglich: Der TheC64 Mini bringt den Home Computer der 80er Jahre zurück in die Wohnzimmer, allerdings mit ein paar kleinen Modernisierungen.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So legen Sie einen Standardaccount in Mail am Mac fest

    Wenn Sie zu den Nutzern gehören, die über mehrere E-Mail-Accounts verfügen, werden Sie sicherlich schon festgestellt haben, dass Apples Mail-App stets eine andere E-Mail-Adresse für ausgehende E-Mails verwendet. Dies geschieht natürlich nicht zufällig, sondern auf Basis der ausgewählten Mail und an welchen Account diese adressiert war. Sie können daher nicht erst seit macOS High Sierra einen Standardaccount festlegen, der stets bei neuen E-Mails verwendet wird.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Yahoo!: Verizon nennt drei Milliarden betroffene Accounts bei Cyberattacke

    Yahoo!: Verizon nennt drei Milliarden betroffene Accounts bei Cyberattacke auf apfeleimer.de

    Im August 2013 gab es eine Cyberattacke auf Yahoo!, das nach der Attacke mitgeteilt hat, dass eine Milliarde Accounts vom Hack betroffen waren. Mittlerweile hat Mutterkonzern Verizon Wireless aber ganz andere Zahlen genannt, die noch erschreckender sind.

    Yahoo!: Alle drei Milliarden Accounts betroffen

    Gegenüber Oath.com ließ Verizon Wireless mitteilen, dass alle drei Milliarden Accounts, die zum damaligen Zeitpunkt bei Yahoo! bestanden haben, vom Hack betroffen waren (via Oath):

    Subsequent to Yahoo’s acquisition by Verizon, and during integration, the company recently obtained new intelligence and now believes, following an investigation with the assistance of outside forensic experts, that all Yahoo user accounts were affected by the August 2013 theft.

    Cyberattacke hat für viel Wirbel gesorgt

    Die neuen Erkenntnisse wurden durch weitere Untersuchungen nach der Yahoo!-Übernahme durch Verizon Wireless gewonnen. Sollten die neuen Ergebnisse zutreffend sein, dann wäre der Hack noch weitaus größer als eigentlich gedacht. Der damalige Hack hat für Furore gesorgt, da auch sehr private Daten wie Telefonnummern, Passwörter und Sicherheitsfragen mitsamt Antwort gestohlen wurden. Durch die neuen Erkenntnisse könnte das Thema nun noch einmal in die Schlagzeilen geraten.

    [Beitragsbild: Macrumors]

    Der Beitrag Yahoo!: Verizon nennt drei Milliarden betroffene Accounts bei Cyberattacke erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    YouTube jetzt mit eigener iMessage-App zum einfachen Teilen von Videos

    Per Update liefert die YouTube-App neue Funktionen aus. Das ist neu.

    youtube imessage

    Die offizielle YouTube-App (App Store-Link) wurde auf Version 12.38 angehoben und verfügt jetzt erstmals über eine eigene iMessage-App. Ist das Update installiert, könnt ihr in iMessage über die am unteren Rand angezeigte Leiste direkt auf die YouTube-Erweiterung für iMessage zugreifen, wenn ihr iOS 11 installiert habt. Wer noch mit iOS 10 unterwegs ist, muss die App manuell aktivieren.

    Direkt in iMessage könnt ihr die Datenbank von YouTube durchsuchen und mit einem Klick das Video an einen Freund oder Bekannten senden. Weiterhin könnt ihr natürlich den klassischen Weg gehen, in dem ihr direkt in der YouTube-App das Video über den Teilen-Button via WhatsApp, Facebook und Co. weiterleiten könnt. Der langsame Weg, die URL zu kopieren und dann zu versenden, ist weiterhin möglich. Ebenso neu ist die Möglichkeit Videos von einer Playlist mit nur einem Wisch zu entfernen.

    youtube

    Die YouTube-App ist für iPhone, iPad und Apple TV verfügbar und bekommt aktuell drei von fünf Sterne. Wer sich mit seinem Account einloggt, bekommt Zugriff auf den eigenen Kanal (insofern vorhanden), seine abonnierten YouTuber und kann sich die angesagtesten Videos ansehen. In der Bibliothek kann man weiterhin alle Inhalte durchsuchen. 

    Die neuste Version der YouTube-App ist 166 MB groß und ab iOS 9.0 kompatibel. Ps: Wer sich für Pokémon GO interessiert, kann meinen neuen YouTube-Channel abonnieren.

    WP-Appbox: YouTube (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel YouTube jetzt mit eigener iMessage-App zum einfachen Teilen von Videos erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Action-Cam vorgestellt: GoPro Hero 6 ab sofort erhältlich

    Es ist anscheinend die Zeit der großen Produkt-Neuvorstellungen. Erst Apple, dann Amazon und nun GoPro. Kein Wunder, schließlich steht das lukrative Weihnachtsgeschäft langsam aber sicher vot der Tür. Auf einem Event hat GoPro dabei nun die Produkte vorgestellt, mit denen man dieses in Angriff nehmen möchte. Im Zentrum des Interesses steht dabei natürlich die GoPro Hero 6 (€ 569,- bei Amazon), die sich auf den ersten Blick optisch nicht dramatisch von seinem direkten Vorgänger unterscheidet. Was manch einer kritisieren mag, bietet auf der anderen Seite aber die bestehenbleibende Kompatibilität mit der GoPro-Drohne Karma und dem GoPro Karma Grip. Dazu bleibt auch die Wassertauglichkeit bestehen: Auch die Hero 6 ist ohne Zusatzgehäuse bis zu zehn Meter wasserdicht. Natürlich wurden aber auch verschiedene Dinge verbessert. So nimmt die Hero 6 Black Videos in 4K-Auflösung nun mit 60 statt bisher mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Für die neue Power sorgt der erste in Eigenregie entwickelte Prozessor namens GP1, der zudem auch für eine verbesserte Bildqualität sorgen soll. Die von dem neuen Chip berechnete Bildstabilisierung soll laut Herstellerangaben so gut sein, dass man auch ohne Gimbal wackelfreie Aufnahmen hinbekommt. Möchte man die Aufnahmen von der Kamera auf das iPhone übertragen, gelingt dies nun dank des Einsatzes eines 5GHz-WLANs drei Mal so schnell sein wie bisher.

    Als Ergänzung zu GPS verfügt die Hero 6 auch noch über einen Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop und untrstützt neben dem bereits bekannten Raw-Fotomodus auch einen HDR-Modus mit, der für einen größeren Farbraum in den Aufnahmen sorgt. Die GoPro Hero 6 kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 569,- bei Amazon bestellt werden: GoPro Hero 6 Black



    YouTube Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS High Sierra: Viele PDF-Probleme noch immer vorhanden

    Pdf Expert Groesse ReduzierenÜber die Tatsache, dass die seit dem Start von macOS Sierra beobachteten PDF-Probleme gravierender ausfielen als initial angenommen, konnte ifun.de Anfang Januar berichten. Nach den Scherereien mit den Dokumenten-Scannern der Fujitsu-Tochter ScanSnap meldete sich damals der für die Dokumenten-Verwaltung DEVONthink verantwortliche Entwickler Christian Grunenberg zu Wort und warnte vor der für die PDF-Verarbeitung verantwortlichen System-Komponente […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    LG UltraFine Displays erhalten Update für macOS High Sierra – LG 21:9 Curved UltraWide 34UC99 im Handel

    Seit der Vorstellung der neuen MacBook Pro im Herbst letzten Jahres bietet LG mit dem UltraFine 4K und UltraFine 5K zwei hochauflösende Displays an. Diese erhalten nun ein update für macOS High Sierra.

    LG Screen Manager bringt Update

    Zu den beiden oben genannten Displays bietet der Hersteller den sogenannten „LG Screen Manager“ an. Über diese steht neue Firmware für den LG UltraFine 4K und LG UltraFine 5K bereit. Das Update macht die beiden Displays in erster Linie für das neue macOS High Sierra fit. Darüberhinaus gibt es allerdings auch noch ein paar Verbesserungen bei der Farbdarstellung und der integrierten Frontkamera mit. Solltet ihr ein LG UltraFine 4K oder LG UltraFine 5K besitzen, so führt das Update durch.

    LG 21:9 Curved UltraWide 34UC99 im Handel

    LG beschreibt den neuen Bildschirm unter anderem wie folgt

    Egal ob Profi oder Gamer: Der 21:9 Curved UltraWide IPS Monitor 34UC99 von LG eröffnet ganz neue Möglichkeiten für mehr Spaß und produktives Arbeiten. Durch die sensationelle Bilddiagonale von 34 Zoll (86,4 cm), der gebogenen Arbeitsfläche, dem extra breiten 21:9 Cinema-Screen-Format und 14 Screen-Split-Modi ersetzt er problemlos zwei Monitore auf dem Schreibtisch und schafft Platz für mehr Kreativität. Mit seiner herausragenden Bildqualität und den zahlreichen Anschlüssen inklusive USB Typ-C lässt er keine Wünsche offen. Diese Multitasking-Sensation ist jetzt im Fachhandel und online verfügbar. Auch das übrige Line-Up von LG weiß zu begeistern: Die einzigartigen 21:9 UltraWide Displays hängen die Messlatte für Effizienz und Unterhaltung erneut ein Stück höher.

    Alle Infos zum neuen LG 21:9 Curved UltraWide 34UC99 erhaltet ihr auf der LG-Webseite. Die unverbindlicher Preisempfehlung liegt bei 1099 Euro. Bei Amazon liegt der Preis bereits etwas unter der UVP. Die Geräte sind auf Lager und können direkt und kostenlos versandt werden.

    Angebot
    LG IT Products 34UC99-W 86,4 cm (34 Zoll) Curved Monitor (IPS-Panel, AMD FreeSync,...
    • 86,36 cm (34") Monitor im 21:9 Cinema Screen Format
    • Curved (1,9 m Radius) AH-IPS Panel mit 99% sRGB Farbraum und totaler Immersion beim Gaming
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Alexa: Jetzt mit Anrufen, Nachrichten & Drop In

    Ab sofort sind die neuen Anrufe, Nachrichten und Drop In auch hierzulande verfügbar.
    amazon echo famaily

    Gestern Abend hatte ich mich gewundert, warum die Alexa-App (App Store-Link) auf einmal erneut eine Konfiguration anzeigt. Da ich meinen Echo gestern aber neu eingerichtet hatte, habe ich die neue Einrichtung übersprungen. Jetzt wird mir klar: Es gab ein Update, das jetzt auch Anrufe, Nachrichten und Drop In in Deutschland und Österreich verfügbar macht.

    Doch was ist das eigentlich? Mit den Echo-Geräten kann man, ähnlich wie in WhatsApp, über das Internet telefonieren. „Alexa, rufe Mel an“ lässt den Echo von Mel klingeln. Wird den Anruf angenommen, kann man über die Mikrofone vom Echo telefonieren. Ebenso können Nachrichten schnell verschickt werden. „Alexa, sende eine Nachricht mit [hier dein Text] an Fabian„.

    WP-Appbox: Amazon Alexa (Kostenlos, App Store) →

    Der Empfänger kann die Nachrichten abrufen, der Ring leuchtet dann gelb und signalisiert so, dass neue Benachrichtigen eingegangen sind. Ebenfalls interessant ist das Drop In. Hier könnt ihr Kontakte auswählen, dessen Anruf sofort angenommen wird, ohne das ihr auch nur einen Finger rührt. Das könnte zum Beispiel bei Anrufen der Kinder passieren oder bei sehr vertrauenswürdigen Kontakten.

    Anrufe, Nachrichten und Drop In für Alexa verfügbar

    Um die neuen Funktionen nutzen zu können, müsst ihr in der Alexa-App die oben angesprochene Einrichtung abschließen. Ihr verifiziert eure Telefonnummer und eure Person und könnt dann die neuen Anrufe, Nachrichten und Drop In nutzen.

    Werdet ihr die neuen Anrufe nutzen? Immerhin kann man schon seit Ewigkeiten via WahtsApp und Co. entspannt über das Internet telefonieren. Per Alexa und Echo müsst ihr natürlich nur einen Sprachzuruf machen und schon geht es los. Das ist natürlich sehr bequem.

    Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
    1695 Bewertungen
    Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
    • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart Home-Geräte steuert, Informationen bereitstellt, die Nachrichten liest, Wecker stellt und vieles...
    • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden, um Musik von Amazon Music, Spotify und TuneIn abzuspielen
    Wir stellen vor: Echo Show - schwarz
    • Echo Show bietet Ihnen alles, was Sie an Alexa lieben - jetzt neu mit Bildschirm. Schauen Sie sich Ihre täglichen Zusammenfassungen als Video an, verfolgen Sie Songtexte mit, zeigen Sie...
    • Eine ganz neue Art Zeit miteinander zu verbringen. Sprechen Sie per Sprach- oder Videoanruf mit Freunden und Familienmitgliedern, die ein Echo Show oder die Alexa App haben, und per Sprachanruf mit...
    Wir stellen vor: Echo Plus - Mit integriertem...
    • Echo Plus verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, das Wetter und die Verkehrslage abzurufen, Fragen zu stellen...
    • Alexa kann Ihre Lampen, Thermostate, Schalter und mehr steuern. Richten Sie kompatible Geräte von Philips Hue, Osram und anderen direkt ein, ohne einen separaten Hub. Bitten Sie einfach Alexa Ihre...
    Das neue Amazon Echo (2. Generation), Hellgrau...
    • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und...
    • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen...

    Der Artikel Amazon Alexa: Jetzt mit Anrufen, Nachrichten & Drop In erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Mitarbeiter in den USA testen Apple Pay Cash mit iOS 11.1

    Ursprünglich hatte man bereits mit der Veröffentlichung von iOS 11 mit der Einführung der neuen Apple Pay Funktion Apple Pay Cash in den USA gerechnet. Kurz vor der Veröffentlichung gab Apple dann jedoch bekannt, dass die Direktzahlung zwischen Privatpersonen erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert wird. Auch wenn in der vergangene Woche verteilten ersten Beta von iOS 11.1 hiervon noch nichts zu sehen war, deutet nun vieles darauf hin, dass Apple Pay Cash mit dieser Version dann schließlich umgesetzt wird. So berichtet ein User im MacRumors-Forum, dass er Kontakt mit einem Apple-Mitarbeiter hatte, der Apple Pay Cash bereits mit iOS 11.1 testet. So habe Apple einige Mitarbeiter mit einem internen Beta-Testprofil ausgestattet, welches zusätzlich zu dem Update installiert werden muss, um die Funktion freizuschalten. Zudem muss die verwendete Apple ID auf einer Whitelist stehen. Offenbar möchte Apple auf diese Weise verhindern, dass erneut ein Leak entsteht, wie kurz vor der Freigabe des GM-Builds von iOS 11.

    Auf zwei Screenshots ist sowohl der Einrichtungsprozess von Apple Pay zu sehen, als auch der (gescheiterte) Versuch, des Mitarbeiters, an den Forum-Nutzer Geld zu senden. Dies ist aktuell nicht möglich, da beide beteiligten Geräte Apple Pay Cash unterstützen müssen. Apple-Mitarbeiter wurden aber von Cupertino dazu aufgefordert, die Funktion untereinander zu nutzen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 jetzt auf 38,5 Prozent aller Geräte

    iOS 11 wird immer mehr genutzt.

    Nachdem gestern iOS 11.0.2 für alle User freigegeben wurde, gibt es nun neue Zahlen bezüglich der allgemeinen Adoptionsrate des neuen Systems. Laut der jüngsten Studie von Mixpanel ist iOS 11 nach nur zwei Wochen auf 38,5 Prozent aller Geräte.

    Ein Vergleich mit der Installationsrate bei iOS 10 ist interessant: Zwei Wochen nach der Veröffentlichung des letzten großen Updates war es bereits auf 48,16 Prozent aller Geräte installiert.

    Berichte über Akkuprobleme beim iPhone 7 und früheren Geräte oder über Störgeräusche beim iPhone 8 könnten User derzeit vom Download abhalten – wobei zumindest letzteres Problem durch die neueste Bugfix-Version von gestern Abend nun behoben sein soll.

    Habt Ihr schon iOS 11 installiert?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Banking 4i: Update liefert neue Saldenverläufe und Auswertungen

    Outbank steckt in den Problemen, bei Banking 4i scheint es weiter nach Plan zu laufen. Es wurde mal wieder ein Update veröffentlicht.

    Banking 4i Screenshot

    „Was ist denn die von euch favorisierte Alternative zu Outbank, falls die den Bach runtergehen?“, schreibt uns appgefahren-Leser Norbert in einer Mail. „iFinance? Banking 4i ist es nicht mehr, wenn ich eure Beiträge richtig lese, oder?“

    In der Tat ist Outbank für mich momentan noch die Nummer 1. Vor dem Neustart der App und dem Wegfall des zu teuren Abo-Modells habe ich lange Zeit Banking 4i genutzt – und für mich wäre es nach Outbank weiterhin die erste Alternative. Zwar kostet die Universal-App mit 7,99 Euro mittlerweile ein wenig mehr, dafür bekommt man aber auch zahlreiche Updates und immer wieder neue Funktionen geboten. Lediglich in Sachen Optik hinkt Banking 4i meiner Meinung nach etwas hinterher, es sieht nicht ganz so modern aus.

    Update von Banking 4i liefert einige neue Anzeigen

    Erst gestern Abend ist mal wieder ein kleines Update veröffentlicht worden, das neben einer verbesserten Unterstützung für verschiedene Banken und Konten auch wieder neue Funktionen liefert. „Über den Kontoumsätzen wird nun ein grafischer Saldenverlauf der letzten 35 Tage und kommenden 14 Tage angezeigt. Dieser kann in den Einstellungen auch abgeschaltet werden“, heißt es beispielsweise in der Update-Beschreibung.

    Ebenfalls neu: „Bei den Auswertungen wird nun ein interaktives Balkendiagramm mit den Einnahmen und Ausgaben aller Monate angezeigt.“ Meiner Meinung nach ist das eine praktische Ansicht, um die generelle Verteilung der Einnahmen und Ausgaben schnell zu überblicken. Auch hier muss ich sagen: Nicht ganz schick gelöst wie Outbank, aber in der Funktion kein Unterschied.

    Und so habt ihr am Ende die Qual der Wahl. Banking 4i ist durch seine Einmal-Zahlung und die saubere Vergangenheit sicherlich für viele Nutzer die passende App. Auf der anderen Seite gibt es im App Store noch viele weitere Alternativen, für die meisten Nutzer mit nur einem Konto dürfte ja sogar die App der Bank die erste Wahl sein.

    WP-Appbox: Banking 4i (7,99 €, App Store) →

    Der Artikel Banking 4i: Update liefert neue Saldenverläufe und Auswertungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iOS 11: Auf 38,5 Prozent der iOS-Geräte installiert

    Apple iOS 11: Auf 38,5 Prozent der iOS-Geräte installiert auf apfeleimer.de

    Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass Apple iOS 11 nach 24 Stunden auf 10,01 Prozent aller iOS-Geräte installiert war. Die Daten sind dabei auf Mixpanel zurückgegangen, das nur bestimmte Daten von Apps sammelt, sodass die Statistiken nicht den Apple-Zahlen entsprechen müssen.

    Apple iOS 11: 38,5 Prozent der Geräte mit neuer Version

    Trotzdem sind die Zahlen bisher immer ein guter Indikator für die tatsächlichen Werte gewesen. Nach mittlerweile zwei Wochen der Verfügbarkeit von iOS 11 ist dieses auf 38,50 Prozent aller iOS-Geräte installiert, die in den Daten von Mixpanel auftauchen.

    Zwar hat sich der Wert seit dem Launch damit deutlich gesteigert, gut schneidet das iOS 11 im Vergleich zu früheren Versionen aber immer noch nicht ab. So konnte Apple iOS 10 im gleichen Zeitraum eine Adaptionsrate von 48,16 Prozent aufweisen – also fast zehn Prozentpunkte höher.

    Apple iOS 10 mit deutlich höherer Adaptionsrate

    Bislang ist nicht bekannt, warum Apple iOS 11 so viel schlechter abschneidet als sein Vorgänger. Experten spekulieren, dass dies mit verschobenen Funktionen wie P2P-Apple-Pay oder iCloud-Backups für iMessage zu tun hat. Was auch immer der Grund ist, festzuhalten bleibt: iOS 11 setzt sich langsamer durch als seine Vorgänger.

    Der Beitrag Apple iOS 11: Auf 38,5 Prozent der iOS-Geräte installiert erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Movie Mittwoch: Heute "Die Schöne und das Biest" für nur € 1,99 in HD leihen

    Auch heute hat Apple wieder den sogenannten "Movie Mittwoch" ausgerufen. Dabei wird jeden Mittwoch ein ausgewählter Film aus dem iTunes-Sortiment für 24 Stunden zum Sonderpreis von nur € 1,99 in HD-Qualität zum Leihen angeboten. Heute erhält man dabei die Realverfilmung des Zeichentrick-Klassikers Die Schöne und das Biest mit Emma Watson in der Hauptrolle. Nachdem man den Leih-Film geladen hat, kann er innerhalb von 30 Tagen angeschauen werden. Wie immer bei geliehenen Filmen aus dem iTunes Store gilt: Hat man hiermit einmal begonnen, muss man ihn innerhalb von 48 Stunden beenden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Blick hinter die Kulissen der iPhone-8-Lancierung

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple CEO Tim Cook landet auf Platz 3 der "New Establishment List" von Vanity Fair

    Das US-Magazin Vanity Fair hat seine jährliche New Establishment List veröffentlicht, in der Jahr für Jahr die einflussreichsten und wichtigsten Menschen aus dem Silicon Valley, Hollywood, dem kulturellen Leben und von der Wall Street gekürt werden. Auch in diesem Jahr finden sich wieder zwei Apple-Manager in der Liste wieder. CEO Tim Cook konnte sich dabei vom 11. Platz im vergangenen Jahr auf Platz 3 verbessern, während iTunes-Chef Eddy Cue vom 54. auf den 73. Platz zurückfiel. Für den Aufstieg Cooks wird unter anderem der aktuelle Wert von Apple in Höhe von über 800 Milliarden US-Dollar ins Feld geführt. Sein Unternehmen sei auf dem besten Wege zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt. Auf der anderen Seite wird aber auch angemerkt, das die in diesem Jahr vorgestellten Produkte nicht immer den Geschmack der Nutzer trafen. Für Eddy Cue hingegen wird vor allem der HomePod als größere Errungenschaft genannt, mit dem Apple den nächsten Produkthit geschaffen haben könnte.

    Ebenfalls in den Top 100 platzieren konnte sich übrigens auch Laurene Powell Jobs, die Witwe von Apple-Gründer Steve Jobs. Sie kletterte in der neuen Liste im Vergleich zum vergangenen Jahr von Platz 73 auf Rang 44.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nicht 1 Milliarde, sondern alle 3 Milliarden Yahoo Accounts gehackt

    Noch irgendjemand mit einem Yahoo-Account in der iTopnews-Community unterwegs?

    Dann solltet Ihr spätestens jetzt auf einen anderen Anbieter umsteigen, auch wenn es eigentlich schon zu spät ist. Aber besser spät als nie…

    Alles noch viel schlimmer als zunächst angenommen

    Verizon, der neue Eigentümer von Yahoo, hat nämlich mitgeteilt, dass der Hacker-Angriff auf Yahoo im Jahr 2013 weitaus schlimmer war als ohnehin schon angenommen:

    Denn nicht – wie viele Monate behauptet – 1 Milliarde Yahoo-Accounts wurden 2013 gehackt, sondern ALLE Accounts, ingesamt 3 Milliarden weltweit, über alle Angebote von Yahoo hinweg – vom Messenger bis zum Mail-Dienst.

    Verizon erklärte, dass die Hacker Zugriff auf User-Namen, Mailadressen, Telefonnummern und Passwörter bekommen haben. Es seien allerdings weder Bankdaten noch weitere Kontoinformationen kompromittiert worden.

    Jetzt soll alles sicher werden…

    2013 war kein Einzelfall für einen Hack bei Yahoo. Auch 2014 wurde der Konzern Opfer eines größeren Angriffs. Verizon will nun alles besser machen: Man werde die Sicherheit der Yahoo-Angebote gewährleisten. Wer’s glaubt…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Revizto Viewer

    Revizto Viewer ist ein visuelles Echtzeit-Kooperationstool für alle an einem Bauprojekt beteiligten Personen, darunter Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer und Eigentümer. Mit Revizto Viewer können Fehler und Missverständnisse im Team während des gesamten Projektzyklus reduziert werden. Selbst Benutzer, die keine Experten sind, finden die Arbeit mit Revizto Viewer ganz einfach.

    Mit Revizto Viewer können Sie in Revizto, einer Produktivitätssoftware für PC, erstellte Szenen untersuchen. Revizto wandelt BIM- und CAD-Modelle in navigierbare 3D-Umgebungen um und ermöglicht die Freigabe dieser Szenen unter Verwendung eines Speichers auf Cloud-Basis (Revizto Workspace) und die Kooperation über jedes Gerät, das Revizto Viewer ausführt.

    Revizto Viewer ist kostenlos, einfach zu verwenden und gut verfügbar.

    Mit Revizto Viewer können Sie: 
    – in Revizto erstellte Projekte öffnen, selbst große und komplexe Projekte.
    – In der 3D-Umgebung navigieren. 
    – Ganz einfach mit Ihrem Team in Echtzeit zusammenarbeiten. Dabei wird unser integrierter Issue Tracker verwendet.

    Wichtige Features von Revizto Viewer:

    – Issue Tracker: Mit einem integrierten Problemverfolgungssystem können Sie Aufgaben allen Mitgliedern einer Arbeitsgruppe zuweisen und regelmäßige Berichte erstellen. Sie können auch Bilder, Fotos und PDF-Dateien an die Berichte anhängen. 

    – Kamerafreigabe: Folgen Sie der Online-Präsentation oder erstellen Sie eine eigene und laden Sie Ihre Teammitglieder zur Teilnahme ein. Dabei handelt es sich um eine nahtlose 3D-Demo in Echtzeit ohne Verzögerungen und Einfrieren. 

    – Objektdaten: Erhalten Sie detaillierte Informationen über ein Objekt, indem Sie einfach darauf klicken. 

    – Lineal: Messen Sie jede beliebige Distanz in der Szene. 

    – Visibilitätssteuerung: Arbeiten Sie im Visibilitätsmodus und machen Sie Objekte durchsichtig, um zu sehen, was sich hinter ihnen befindet. Aktivieren/deaktivieren Sie Kategorien oder zeigen Sie sie im Röntgenmodus an.

    – Ansichtspunkte und Querschnitte: Sie haben die Möglichkeit, jeden Punkt in der Szene als Ansichtspunkt anzuzeigen und dadurch Navigation und Präsentation zu vereinfachen. Jeder Ansichtspunkt enthält individuell konfigurierte Querschnittsfunktionen, damit Sie das Modell in Ebenen und Kastenquerschnitte schneiden können. 

    – 2D-Blätter: Möglichkeit zur Anzeige von 2D-Blättern aus Revit, Navisworks und PDF.
    – Möglichkeit, ein 2D-Blatt auf ein 3D-Modell zu überlagern, und das mit mathematischer Präzision
    – Möglichkeit zur Anzeige von Konflikten, die in Navisworks entstanden sind, im Issue Tracker  

    – 2D-Karten und Ebenen: Auf der 2D-Karte können Sie eine bestimmte Position in einem Plan definieren und durch einen Klick zu diesem Punkt im 3D-Modell teleportiert werden. Wechseln Sie, falls nötig, zwischen Ebenen in der 2D-Karte.

    Revizto Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pax 3 Vaporizer Kits for $199

    Men's Journal Says This is 'The Best Vaporizer to Buy Right Now' For Good Reason
    Expires October 03, 2022 23:59 PST
    Buy now and get 0% off


    KEY FEATURES

    Customers must be 21+ to purchase

    The Pax 3 may just be the smartest vaporizer for loose leaf and extract ever made. This intuitive vaporizer deliver strong, pure vapor within 15 seconds, with near instantaneous subsequent heat-ups, powered by a battery that is twice as strong as the previous model. Featuring medical-grade materials and backed by a 10-year warranty, this high-performance vaporizer allows you to switch between loose leaf and extract within seconds with the included concentrate insert, while still achieving dense vapor every time.

    9.5/10, The Vape
    "Discreet and simple, the Pax 3 is still the king of portable herbal vaporizers," Digital Trends
    "The best vaporizer to buy now," Men's Journal
    "The 'iPhone' of vaporizers just got even better," Business Insider

    • Heats when you bring it to your lips & cools when you set it down
    • Colored LED lights & vibration lets you know when it's ready to go
    • 4 temperature settings & a 15-second heat time give you total control over your vapor
    • Dual use lets you switch from loose leaf to extract in seconds
    • Completely customizable w/ the PAX Vapor app
    For tobacco use only

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

    • Bluetooth
    • Battery: 3500 mAh
    • Finish: high-polished anodized aluminum
    • Heat time: 15 seconds
    • Temp settings: 4+
    • Charge time: 90 minutes
    • Dimensions: 3.87"H x 1.21"W x 0.85"D
    • Oven volume: .4"H x .73"W x .34"D

    Includes

    • Pax 3 vaporizer (matte black)
    • Charging cable
    • Maintenance kit (1 wire brush, 10 pipe cleaners)
    • Standard mouthpiece
    • Elevated mouthpiece
    • Standard oven lid
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pax 2 Vaporizer for $149

    Smaller, Better, Faster, Stronger: This Innovative Vaporizer Is a Game Changer
    Expires October 03, 2022 23:59 PST
    Buy now and get 0% off

    KEY FEATURES

    Customers must be 21+ to purchase

    It’s high time you upgraded your vape game. The worlds of design and tech have come together to create this fresh, small, powerful vaporizer. Inside its lightweight, streamlined body, Pax contains additional heat settings, social modes, an upgraded interface, and a heating system that gets you fully going in under a minute. Welcome to Vape 2.0.

    'The Pax 2 Was Sent Back From the Future to Save Smokers,' Maxim

    • Fully heats in less than a minute
    • Goes into standby mode when not being used
    • Includes four heat settings for the perfect temperature
    • Adjusts to fit your needs w/ new motion & lip-sensing technology
    • Fully recharges its long lasting battery in 2 hours
    • Constructed from medical grade materials
    • Includes a Kapton flex heating element
    • Puts on a mini light show if shaken
    • Covered in brushed aluminum (in awesome colors)


    For tobacco use only

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

    • Dimensions: 3.87"L x 1.21"W x 0.85"H
    • Weight: 0.75

    Includes

    • Pax 2 Vaporizer (charcoal)
    • Charging cradle
    • USB cord
    • Cleaning kit
    • Flat mouthpiece
    • Raised mouthpiece
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8 – So schnell vergeht ein Jahr

    iPhone 8 - So schnell vergeht ein Jahr auf imeister.de

    Quelle: apple.com

    Wenn Apple ein neues iPhone präsentiert, dann kann man davon ausgehen, dass der Herbst begonnen hat und das Weihnachtsgeschäft vor der Türe steht. Seit 2007 liefert Apple jedes Jahr im Herbst ein neues Smartphone. Seit 2012, oder dem iPhone 5 findet der Verkaufsstart in Deutschland immer im September statt. Heuer war das iPhone 8 an der Reihe.

    Noch besser

    Wie immer ist das neue iPhone 8 eine Weiterentwicklung und Apple preist es als Meilenstein in der Entwicklung an. Sieht man sich den Vergleich zwischen dem iPhone 7 und dem iPhone 8 auf Apples Homepage an, dann fällt auf den ersten Blick auf, dass sich wenig verändert hat. Sehen wir uns einmal die Neuerungen an.

    Größe und Gehäuse

    Das iPhone 8 ist tatsächlich etwas größer und schwerer als das Vorgängermodell, allerdings lediglich um 0,1, oder 0,2 Millimeter in Länge, Höhe und Breite und nur um 10 Gramm schwerer. Das Gehäuse ist nun auf Vorder- und Rückseite aus Panzerglas und wie der Vorgänger spritzwassergeschützt nach Klasse IP67. Das Design hat sich nicht verändert. An der Unterseite findet sich der Lightning Connector, der Stereolautsprecher und das Mikrofon und auch auf der Vorderseite gibt es keine Überraschungen. Die Hometaste enthält nach wie vor den Fingerabdrucksensor und seitlich gibt es unverändert zwei Tasten zur Regulierung der Lautstärke, ein Schieber um das Telefon lautlos zu schalten und eine Seitentaste auf der gegenüberliegenden Seite.

    Display

    Neu ist das Display, das mit 4,7″ genauso groß ist, wie im iPhone7, als einzige Unterscheidung zum Retina Display des Vorgängers aber das Attribut True Tone Display trägt. Eine Technologie, die man bereits aus dem iPad kennt. Vier Sensoren messen die Farbtemperatur der Umgebung und passen das Display an. Wie bei einem Weißabgleich in der Fotografie werden die Farben so immer natürlich dargestellt, weil das Display sich den aktuellen Lichtverhältnissen anpasst.

    Monsoon und Mistral

    Auch der Prozessor im neuen Smartphone von Apple ist neu. Der A11 hat, wie schon der Vorgänger A10, der im iPhone 7 arbeitet, zwei Typen von Kernen. Zwei Monsoon-Kerne, die leistungsstark sind und vier Mistral-Kerne, die energieeffizient arbeiten. Gegenüber dem A10, der nach dem selben Prinzip mit zwei Hurricane- und zwei Zephyr-Kernen ausgetattet war, sind das zwei Kerne mehr. Braucht das iPhone Leistung, dann arbeiten die beiden Monsoon-Kerne und bringen beim Spielen, oder anderen rechenintensiven Aufgaben Freude. Im Normalbetrieb sparen die vier Mistral-Kerne Strom und verlängern damit die Akku-Lebensdauer.

    Sonstiges

    Außerdem bietet das iPhone 8 einen besseren langsamen 4fach-LED True Tone Synchronblitz, Bluethooth 5.0 und beherrscht die Wiedergabe von Dolby Vision und HDR10 Inhalten. Neben dem üblichen GPS werden zur Geolokalisierung auch noch die Alternativen Galileo und QZSS unterstützt. Der Speicher wurde verdoppelt und statt 32 und 128GB, wie im iPhone7 gibt es das iPhone8 mit 64 und 256GB. Durch das Glasgehäuse kann das iPhone 8 jetzt auch kabellos geladen werden.

    iPhone 8 - So schnell vergeht ein Jahr auf imeister.de

    Quelle: apple.com

    Big Brother iPhone X

    Zeitgleich mit iPhone 8 hat Tim Cook am 12.09.2017 in der Steve Jobs Arena auch gleich das iPhone X präsentiert. Eine technische Weiterentwicklung des iPhone8 mit ein paar wirklichen Neuerungen. Das Super-Retina Display, das Glasgehäuse und das Weitwinkelobjektiv sind keine weltbewegenden Dinge, auch wenn jedes für sich natürlich eine technische Meisterleistung darstellen. Die großartige Neuerung ist der Ersatz des Fingerabdrucksensors durch eine Gesichtserkennung. Eine Aufwertung der Frontkamera ermöglicht es, den Besitzer des iPhone X zu erkennen. Ein Blick auf das Display genügt um das Smartphone zu entsperren.

    iPhone 8 – Teurer Spaß

    Allerdings gilt es abzuwägen, was die technischen Features, die iPhone 8 und iPhone X tatsächlich wert sind. Knapp 800 Euro für das iPhone 8 und 1.100 Euro für die größere Version, das iPhone 8 Plus liegen nicht weit entfernt von den üblichen iPhone-Preisen und auch das iPhone X liegt in der günstigsten Ausführung bei 1.150 Euro. Die Apple Geräte liegen preislich deutlich über denen von vergleichbaren Konkurrenten. Ein Samsung Galaxy S8 bekommt man bereits für unter 600 Euro und auch andere interessante Smartphones sind für weniger Geld zu haben. Allerdings gibt es auch Einiges, das für ein iPhone spricht. Das intuitiv bedienbare iOS, das ausgezeichnete Retina Display, das sich auch sehr gut bedienen lässt und zuverlässige Kommunikation sprechen für die Apple Telefone.

    Vorreiter

    Eines ist allerdings auch sicher. Nachdem Apple mit dem iPhone X erstmals eine Gesichtserkennung anbietet, wird es nicht mehr lange dauern, bis auch andere Anbieter nachziehen. Wir dürfen uns also schon jetzt drauf freuen, dass wir unsere Smartphones in Zukunft mit einem Lächeln entsperren werden.

    Der Beitrag iPhone 8 – So schnell vergeht ein Jahr erschien zuerst auf iMeister.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Nächster Quartalsbericht erscheint Anfang November, iPhone-Verkaufszahlen im Fokus

    Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts festgelegt. Die Zahlen des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2017 werden demnach am Donnerstag, den 02. November, bekannt gegeben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Ladenkette expandiert nach Thailand: Ladengeschäft in Bangkok geplant

    Apple dehnt seine Retailkette mittelfristig nach Thailand aus. Darauf deuten Stellenangebote hin, mit denen das Unternehmen Personal für eine Niederlassung in der Landeshauptstadt Bangkok sucht. Als Standort ist das neue Einkaufszentrum Iconsiam im Gespräch, das im nächsten Jahr eröffnet werden soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: iOS 11.0.2 für iPhone und iPad steht zum Download bereit

    Apple hat das zweite Update für das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 11 veröffentlicht. Die Version 11.0.2 (Build 15A421) behebt knisternde Geräusche beim Telefonieren, die vereinzelt bei iPhone 8 und iPhone 8 Plus auftreten konnten. Darüber hinaus wurde ein Fehler korrigiert, durch den Anhänge in mit S/MIME verschlüsselten E-Mails nicht geöffnet werden konnten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: