Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.089 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Navigation
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Unterhaltung
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Wirtschaft

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Science Fiction & Fantasy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Kontra K
8.
Marshmello
9.
Post Malone
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
P!nk
2.
Santiano
3.
Various Artists
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Kettcar
7.
Ed Sheeran
8.
Savas & Sido
9.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra
10.
Imagine Dragons

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Dan Brown
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Anne Jacobs
Stand: 17:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

216 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

3. Oktober 2017

iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Android-Herstellern zweieinhalb Jahre voraus sein

iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Android-Herstellern zweieinhalb Jahre voraus sein
[​IMG]

Apple war der Android-Konkurrenz in den vergangenen Jahren in manchen Punkten deutlich voraus – sei es etwa das hochauflösende Retina-Display beim iPhone 4 oder der...

iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Android-Herstellern zweieinhalb Jahre voraus sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

microLED: Apple arbeitet an neuer Bildschirmtechnik

Es ist kein Geheimnis, dass Apple hinter verschlossenen Türen an neuen Technologien arbeitet. Ein Gerücht, welches sich schon seit mehreren Jahren hält, ist der Einsatz von microLED-Displays. So soll Apple sogar schon eine Forschungseinrichtung betreiben, die sich der neuen Technologie widmet. AppleInsider hat sich nun gefragt, was die microLED-Technik für Apple bedeuten könnte.

Apple forscht für die Zukunft

Apple wird mit dem iPhone X das erste Mal ein OLED-Display für ein iPhone einsetzen. Ein alter Hut für die Apple Watch. Dank des kleinen Displays konnte die teure OLED-Technik schon früh für die Smartwatch verwendet werden.

Doch wie geht es weiter? Die OLED-Produktion ist im vollem Gange. Hersteller wie Samsung Display, Sharp, Japan Display, sowie LG Display setzen alles auf OLED und rüsten Ihre Produktionsanlagen um.

Apple scheint jedoch wieder einen Schritt weiter zu sein, natürlich wieder hinter verschlossenen Türen. So kaufte man 2014 den microLED Spezialisten LuxVue, der zu diesem Zeitpunkt bereits einige Erfolge in der Entwicklung der neuen Technik zu verbuchen hatte. Seitdem haben wir keine großen Neuigkeiten von den Spezialisten gehört. Praktisch, dass Apple im April 2015 in Taiwan eine Forschungseinrichtung für die Arbeiten mit den microLEDs errichtet haben soll. Hier könnte die damals noch frisch bei Apple angedockte Firma ihre Forschung fortführen.

Energieeffizient und bessere Farbwerte

Für die microLED-Technik wird keine Hintergrundbeleuchtung benötigt. Weiterhin sind sie dünner und energieeffizienter als OLED-Displays. Dabei bieten die neuen Displays bessere Farbwerte und eine höhere Auflösung. Somit würden sie perfekt zur Apple Watch passen. Besonders die Akkulaufzeit würde von der Technik profitieren.

Die Zeichen stehen somit gut, dass wir in den nächsten Jahren eine microLED Apple Watch um das Handgelenk tragen werden. Schenkt man den Experten Glauben, könnte es sogar schon im nächsten Jahr soweit sein. Das iPhone könnte dann wieder später folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: iOS 11.0.2 | Quartalszahlen | TrueDepth-Schwärmereien | iPhone-8-Ladezeiten | WhatsApp mit eigenen Emojis – #apnp vom 03.10.2017

Meine Damen und Herren, heute ist Feiertag, jedenfalls in Deutschland. Laut Google feiern wir, dass ein Käfer und ein Trabi nebeneinander stehen. Aber Apfelpage kennt keine Feiertage und auch der #apnp meldet sich heute zum Dienst mit den Highlights des Tages. Und einem Blick hinter die Kulissen. Willkommen beim #apnp vom 3. Oktober 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

In eigener Sache: Update der Apfelpage-App

Gerade erst war das iOS-11-Update der Apfelpage-App verdaut, da kommt schon das nächste. Ähnlich wie beim großen Vorbild Apple kehrt es die Scherben zusammen, die das ursprüngliche Update verursacht hat. Die HD-Version des Changelogs sieht so aus, dass das Aufklappen längerer Kommentare nun wieder gehen sollte und die Apple-Watch-App läuft wieder.

Knister, knusper, Knäuschen – iOS 11.0.2 veröffentlicht

Ziemlich unerwartet hat Apple heute iOS 11.0.2 veröffentlicht. Das Update behebt ein paar Fehler, aber vor allem einen: Das Knistern beim Telefonieren mit dem iPhone 8 oder iPhone 8 Plus. Daneben gibt es nicht einen Fix für aus Versehen ausgeblendete Fotos und Anhänge in verschlüsselten E-Mails, die nicht geöffnet werden konnten.

Quartalszahlen kommen am 2. November

Apple will seine Quartalszahlen ankündigen, und zwar am 2. November. Die Veröffentlichung selbst wird um 21:30 Uhr unserer Zeit stattfinden, um 22 Uhr folgt der Conference Call, in dem Tim Cook und seine Kollegen die neugierigen Fragen der Journalisten beantworten. Da die Führungsriege bei der Gelegenheit oft genug Neuigkeiten ausplaudert, ist das zumindest einen flüchtigen Blick wert.

iPhone X: TrueDepth-Kamera als heimliches Highlight?

Wer braucht schon OLED, wenn er TrueDepth haben kann? Ming-Chi Kuo von KGI Securities auf jeden Fall nicht. Denn er findet, dass die neue Front-Kamera das Highlight ist und dass sich die Konkurrenz daran noch ein paar Jahre die Zähne ausbeißen wird. Das gilt es dann noch zu beweisen…

iPhone 8: Wer hat den schnellsten?

Das iPhone 8 kommt mit einer Schnellladefunktion, aber das bedeutet nicht automatisch, dass sie jeder nutzen kann. Wer beispielsweise kabellos aufladen möchte, braucht viel Geduld. Am schnellsten geht es mit einem USB-C-Netzteil samt Kabel. Aber auch das iPad-Netzteil macht einen guten Job.

WhatsApp mit “eigenen” Emojis

Vielleicht hat WhatsApp die Emojis berühmt gemacht. Vielleicht. Aber wenn dem so ist, dann waren es die Apple-Emojis, die der Messenger unsterblich machte. Das ist hetzt aber in absehbarer Zeit vorbei, denn Facebook hat neue Emojis malen lassen. Sagte ich “neu”? Ka, sagte ich, aber irgendwie erinnern sie stark an das, was war…

Aus der Redaktion: Arbeiten am Feiertag

Wie eingangs schon erwähnt, ist heute Feiertag, allerdings nicht bei Apfelpage. Tatsächlich sind wir heute zu zweit und kümmern uns um das Tagesgeschäft. Denn Moritz und ich (Toni) haben kein Problem damit, uns nützlich zu machen. Die Läden sind ohnehin geschlossen. Doch wie sieht das so aus? Wir organisieren uns in Slack, weil das momentan der hippe Messenger für “Unternehmen” ist und weil das gefühlt jeder tut. Dort haben wir einen Channel, der #ap-todo heißt und werfen uns gegenseitig Themen zu. Per Reaktion werden die dann von einem Redakteur blockiert und einer Beitragsart zugewiesen (Daumen hoch bedeutet Artikel, Kaffeetasse bedeutet Coffee Break usw.). Für sonstige Rückfragen würden wir gerne den #ap-redaktion Channel nutzen, aber da sich manche durch die Push-Benachrichtigungen in ihrem Schönheitsschlaf gestört fühlen (schon mal was von DnD gehört?), läuft es oft auf einen Privatchat hinaus – jedenfalls dann, wenn, wie heute, nur zwei Redakteure anwesend sind.

Und so sieht das Ganze dann beispielsweise aus (exklusiver Leak von Moritz für euch):

Ausschnitt aus dem Todo-Channel, Bild: Moritz Krauß

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google plant direktes Konkurrenzprodukt zum Amazon Echo Show

Google soll ein Konkurrenzprodukt zu Amazons Echo Show Lautsprecher planen.

Das Smart Home System des Versandunternehmens ist mit einem Touch-Display ausgestattet, das Apps und deren Informationen anzeigen kann. Alle Informationen dazu haben wir Euch bereits zur Vorstellung des Geräts vor ein paar Monaten zusammengefasst.

Nachdem Google mit dem Google Home bereits dem „normalen“ Amazon Echo Konkurrenz macht, soll bald ein neues Produkt folgen, das die Nische des Echo Show angreifen sollen. Mehrere Quellen haben bestätigt, dass ein derartiges Projekt mit dem Codenamen „Manhattan“ in Arbeit ist.

Echo Show Konkurrent von Google noch dieses Jahr?

Das neue Gadget von Google soll demzufolge ein Display mit einer Größe von etwa 7″ besitzen und Support für Google Assistant, YouTube, Google Photos, Videoanrufe und weitere Dienste mitbringen. Den Zugriff auf den Video-Dienst via Echo Show hat Google vor ein paar Tagen ohne Begründung gesperrt.

Dafür könnte es einen Grund geben: Ursprünglich war die Veröffentlichung für das neue Smart Home-Gerät für 2018 geplant gewesen. Aktuell versucht man jedoch, das Produkt noch dieses Jahr vorstellen zu können, wie TechCrunch berichtet.

Wir stellen vor: Echo Show - schwarz
Amazon - Elektronik
219,99 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alexa-App unterstützt nun Telefonie und Chats mit dem Amazon Echo

Nachdem Amazon vor ein paar Tagen seine neuen Echo-Modelle vorgestellt hatte, bekommt nun die Alexa-App ein interessantes Update. So erhalten wir mit der aktuellen Version u.a. die Möglichkeit die Echo-Lautsprecher anzurufen.

Anrufe und Nachrichten

Mittlerweile können wir auch in Deutschland und Österreich die Echo-Lautsprecher für Chats und Anrufe nutzen. Die Funktion kann nicht nur zwischen den smarten Lautsprechern genutzt werden, auch über die zugehörigen Apps ist es nun möglich die Echos zu kontaktieren.

Nachdem die Android-App bereits im Vorfeld aktualisiert wurde, ist jetzt iOS an der Reihe. Nach einem kurzen Einrichtungs-Prozess, kann es auch schon losgehen. Über die neue Nachrichten-Kategorie kann man nun Textnachrichten oder Sprachnachrichten an die Echos von Freunden oder Familienmitgliedern schicken. Alternativ bietet die „Drop in“ Funktion die Möglichkeit eines VoIP-Anrufs. Den Eingang signalisiert das jeweilige Echo-System mit einem pulsierenden LED-Ring. Natürlich funktioniert die Kommunikation auch in die andere Richtung.

Amazon Alexa (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2: Telefon-Probleme beim iPhone 8 behoben

Euer iPhone 8 knistert beim Telefonieren? Dann solltet ihr euch das neueste Software-Update laden.

ios 11

Da sitzt man ganz gemütlich mit der Familie beim Abendessen, Schweinefilet mit Kartoffelgratin und Rotkohl – und ausgerechnet am Feiertag veröffentlicht Apple ein Software-Update für iPhone und iPad. iOS 11.0.2 steht ab sofort zum Download bereit und soll vor allem Probleme beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus beheben. In der Update-Beschreibung heißt es:

iOS 11.0.2 enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen für das iPhone und iPad. Mit diesem Update werden folgende Probleme behoben:

  • Knisternde Geräusche beim Telefonieren auf manchen iPhones 8 und 8 Plus
  • Unbeabsichtigtes Ausblenden mancher Fotos
  • Anhänge in mit S/MIME verschlüsselten E-Mails konnten nicht geöffnet werden

Ob sich Apple auch um die Akku-Probleme gekümmert hat, die bei manchen Nutzern nach dem Update auf iOS 11 aufgetaucht sind (so wie eigentlich bei jedem der jährlichen großen Updates), ist bisher nicht bekannt. Über eure Erfahrungen und Meinungen in den Kommentaren freuen wir uns daher sehr.

Der Artikel Apple veröffentlicht iOS 11.0.2: Telefon-Probleme beim iPhone 8 behoben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was steckt eigentlich hinter Apple Music Up Next?

Auf Beats 1, Apples Musikradiosender innerhalb von Apple Music, widmen sich die Moderatoren und DJs mit großer Vorliebe neuen, aufstrebenden Künstlern. Mit „Up Next“ hat man dafür nun ein eigenes Format geschaffen. Wir sind dem Format ein wenig auf den Grund gegangen und stellen es Ihnen vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Zubehör ab sofort HomeKit-kompatibel

Ende August kündigte Philips Hue bereits ein HomeKit-Update für das Hue-Zubehör an. Ab sofort steht dieses bereit, so dass Hue Schalter und Sensoren ab sofort mit HomeKit interagieren können.

Hue Schalter und Sensoren ab sofort mit HomeKit kompatibel

Mittlerweile haben wir die ein oder andere Philipe Hue Lampe, Schalter und Sensor im Einsatz. Am heutigen Tag haben die Entwickler die Gunst der Stunde genutzt, ein Update für ihr Hue Zubehör zu veröffentlichen, damit dieses auch mit Apple HomeKit kompatibel ist. Dies betrifft den kabellosen Schalter Philips Hue Tab, den Philips Hue Dimming Schalter sowie den Philips Hue Bewegungssensor.

Ursprünglich hatte Philips das Update für September angekündigt, allerdings scheinen die Entwickler ein paar Tage lange benötigt zu haben und nutzen den heutigen Feiertag für die Freigabe. Das Bridge-Update befähigt den den Hue Tap-Schalter, Hue Dimmer sowie Hue Bewegungsmelder dazu, direkt mit Apples Smart Home-Plattform zu interagieren und andere HomeKit-Komponenten mitzusteuern. Nutzer können Szenen ihrer Apple Home-App mit nur einem Tastendruck oder durch ihre bloße Bewegung aktivieren. So genügt beispielsweise abends ein Druck auf den Hue Tap, um das Licht auszuschalten und die Gute Nacht-Szene von Apple Home zu aktivieren, die mit selbiger Aktion die Fensterjalousien herunterfährt, die Raumtemperatur senkt und Türen abschließt.

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor, intelligenter Bewegungsmelder, integrierter Tageslichtsensor, Zubehör...
  • Philips Hue Bewegungssensor - Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Verbinden Sie den Hue...
  • Einfache Montage via Magnet, so dass der Hue Sensor um 60° horizontal oder vertikal ausgerichtet...
Angebot
Philips Hue Wireless Dimming Schalter, komfortabel dimmen ohne Installation, Standard Verpackung...
  • Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)
  • Keine Kabel, kein Elektriker, keine Installation: der Wireless Dimming Schalter ist sofort...
Angebot
Philips Hue Tap, kabelloser, intelligenter Schalter, Zubehör für Ihr Philips Hue System
  • Philips Hue Tap - Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Intelligenter Schalter zur Steuerung...
  • Individuelle Platzierung des Schalters in Ihrem Zuhause: Der Hue Tap kann an einer beliebigen Stelle...

Automatisierungen können über AppleTV (tvOS 10 oder neuer) oder ein iPad (iOS 10 oder neuer) erfolgen. Darüberhinaus enthält die Philips Hue App in Version 2.16.0 noch ein paar weitere Verbesserungen. Routinen über Dritt-Anbieter Apps können verwaltet werden, es gibt eine Option, um automatische Updates zu nutzen, eine Reset-Funktion für Hue-Zubehör sowie verschiedene Fehlerbereinigungen.

Philips Hue (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2

Apple hat mit iOS 11.0.2 ein zweites Update für sein neues Betriebssystem veröffentlicht, das endlich die knackenden Audioprobleme beheben soll. Die Probleme mit der Akkulaufzeit werden aber offenbar nicht behoben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus: Werbung für Porträtlicht-Modus

iPhone 8 Plus: Werbung für Porträtlicht-Modus
[​IMG]

Nach und nach kommen die kürzlich vorgestellten iPhones und deren Features auch im Marketing bei Apple an. Während das iPhone X noch auf sich warten lässt...

iPhone 8 Plus: Werbung für Porträtlicht-Modus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.0.2 für iPhone und iPad erschienen

iOS 11.0.2 kann ab sofort über die auf iPhone und iPad integrierte Software-Aktualisierung heruntergeladen werden - der Download ist run 300 MB groß, die Installation dauert je nach verwendetem Gerät zwischen 10 und 30 Minuten. Neue Funktionen bringt iOS 11.0.2 zwar nicht mit, dafür soll es aber eine ganze Reihe an Fehlern beseitigen. Besonders Käufer des iPhone 8 dürfen sich freuen: Seit Verk...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

follow.trail: Puzzle-Geheimtipp neu mit iPad-Support und mehr

Wir haben noch einen besonderen Spiele-Tipp an diesem Feiertagsabend.

Es ist keine direkt neues Game, allerdings aber eines, das per Update runderneuert wurde: Es handelt sich um follow.trail, ein minimalistisches Spiel mit automatisch generierten Leveln, das wir hier schon einmal im Detail vorgestellt haben.

Dessen Version 1.2 liefert vor allem den von vielen Fans gewünschten iPad-Support. Damit können die Level jetzt auch auf den Apple-Tablets mit mehr Raum zum Tippen und Denken gelöst werden. Wichtig ist dabei, dass parallel auch iCloud-Sync für die Spielstände mit integriert wurde, um nahtlos etwa zwischen iPhone und iPad wechseln zu können.

Mehr Flexibilität und Anreiz zum Spielen

Darüber hinaus gibt es noch Ranglisten, bei denen Ihr aufsteigt, je mehr Level Ihr vollendet sowie die Möglichkeit, bereits gespielte Rätsel über eine Auswahl zu wiederholen. All das macht – in unseren Augen – dieses enorm empfehlenswerte Spiel noch besser. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5/iPad 4, englisch)

follow.trail follow.trail
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 3.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 11.0.2 für iPhone und iPad steht zum Download bereit

Apple hat das zweite Update für das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 11 veröffentlicht. Die Version 11.0.2 (Build 15A421) behebt knisternde Geräusche beim Telefonieren, die vereinzelt bei iPhone 8 und iPhone 8 Plus auftreten konnten. Darüber hinaus wurde ein Fehler korrigiert, durch den Anhänge in mit S/MIME verschlüsselten E-Mails nicht geöffnet werden konnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2: Störgeräusche beim iPhone 8 und 8 Plus behoben

Nachdem Apple kurz nach dem Release von iOS 11 ein Update veröffentlicht hatte, erhalten wir nun mit iOS 11.0.2 schon das zweite Update. Hier werden dann auch die vereinzelten Störgeräusche bei den Telefonaten mit dem iPhone 8 und 8 Plus behoben.

iOS 11.0.2

Der Hauptgrund für das zeitnahe Update werden die knisternden Geräusche beim Telefonieren sein, die einige iPhone 8 und 8 Plus Besitzer bemängelt hatten. Diese Probleme sollen nun behoben sein. Außerdem wurden einige kleinere Bugs bei der Fotos-App bereinigt. Das Update ist auf dem iPhone knapp 280 MB groß und kann über die Systemeinstellungen geladen und installiert werden (Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11.0.2 veröffentlicht, behebt Störgeräusche beim Telefonieren mit iPhone 8

Apple hat heute, mal wieder, ein Update für iOS 11 veröffentlicht. Version 11.0.2 behebt ein paar Fehler. Vor allem Nutzer eines iPhone 8 oder iPhone 8 Plus dürften sich darauf freuen, denn die Knister-Geräusche beim Telefonieren sind nun nicht mehr. Endlich wieder ein Update In Cupertino ist man wieder fleißig und hat ein Update veröffentlicht, (...). Weiterlesen!

The post iOS 11.0.2 veröffentlicht, behebt Störgeräusche beim Telefonieren mit iPhone 8 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2

Exakt eine Woche nach der Freigabe von iOS 11.0.1 hat Apple am heutigen Abend das zweite Wartungsupdate für das neue Betriebssystem nachgelegt. Wie bereits an der Versionsnummer 11.0.2 zu erkennen ist, kümmert sich das Update in erster Linie um weitere Fehlerkorrekturen und die Beseitigung der wesentlichen Kinderkrankheiten. Wie sich das Update unter anderem auch auf die bestehenden Probleme mit der Akkulaufzeit auswirkt, muss freilich ebenso abgewartet werden, wie die Auswirkungen auf die Bluetooth-Probleme. Bereits das letzte Update hatte hier deutliche Verbesserungen bei den meisten Nutzern gebracht. Gemäß Releasenotes sollten mit iOS 11.0.2 nun auch die bei verschiedenen iPhone 8 Plus während eines Telefongesprächs auftretenden Störgeräusche der Vergangenheit angehöten. Das Update kann ab sofort OTA geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2, behebt Knistern bei iPhone-8-Telefonaten

Apple hat soeben ein neues Update für alle kompatiblen iPhones veröffentlicht. Seine Versionsnummer lautet 11.0.2 und diesmal gibt es sogar dokumentierte Veränderungen. Besonders Besitzer eines iPhone 8 dürfen sich freuen, denn mit diesen Geräten kam es zu Knistern während des Telefonierens, was jetzt behoben ist.

Updates im Wochentakt

Das letzte Update für iOS 11 ist schon über eine Woche her. Kein Wunder, dass Apple da schnell noch einmal eins veröffentlicht. Es ist für alle Geräte verfügbar, auf denen iOS 11 läuft. Besonders aber gibt es drei Fehler, die behoben wurden: Das Knistern beim Telefonieren mit dem iPhone 8, das unbeabsichtigte Ausblenden mancher Fotos und Anhänge in mit S/MIME verschlüsselten E-Mails konnte nicht geöffnet werden.

Das Update ist ungefähr so groß wie 11.0.1, wenn die Vorgängerversion installiert ist, also je nach Gerät um die 300 MB. Der letzte Satz lässt darauf schließen, dass möglicherweise auch ein paar Sicherheitslücken geschlossen worden sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen Störgeräusche: iOS 11.0.2 veröffentlicht

Update14 Tage nach Ausgabe des großen Betriebssystem-Updates auf iOS 11 und nur sieben Tage nach der ersten, fehlerbehebenden Aktualisierung auf Version 11.0.1 hat Apple heute das zweite Wartungsupdate für sein aktuelles Mobil-Betriebssystem freigegeben. Die Aktualisierung behebt die kurz nach dem Verkaufsstart das iPhone 8 (und des iPhone 8 Plus) gemeldeten Störgeräusche, die bei vielen Anwendern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlag auf Schlag: Apple veröffentlicht iOS 11.0.2

Nicht einmal eine Woche ist vergangen seit dem ersten kleinen Update von iOS 11, da kommt das Unternehmen schon mit dem zweiten daher. iOS 11.0.2 ist seit wenigen Minuten für alle verfügbar.

Es handelt sich aller Voraussicht nach um eine unspektakuläre Aktualisierung, die Bugs behebt und die Performance allgemein auf ein besseres Level hebt. Folgende größere Fehler wurden allerdings laut Apple direkt behoben:

iPhone 8 Lautsprecher Probleme gefixt

Der wichtigste Bug-Fix ist wohl jener, der die iPhone 8 Ton-Probleme durch unangenehmes Rauschen beim Telefonieren attackieren soll. Nur einige wenige iPhone 8 und 8 Plus Nutzer seien betroffen, schreibt Apple in den Release Notes. Außerdem wird ein Fehler mit versteckten Fotos und ein Bug bei verschlüsselten E-Mails behoben.

Wir werden den Artikel ergänzen, falls weitere konkrete und relevante Neuerungen bekannt werden.

The post Schlag auf Schlag: Apple veröffentlicht iOS 11.0.2 appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Apple ist für Android Konkurrenz schon im Jahre 2019

iPhone X Wireless Charging mit Apple Watch und AirPods

KGI’s Ming-Chi Kuo hat erneut eine Analyse veröffentlicht, in der er Apple und den Stand der Dinge beim iPhone Bauer bewertet. Er ist neuerdings der Meinung, dass Apple mit dem iPhone X der Konkurrenz aus dem Android Lager sogar zweieinhalb Jahre voraus sein könnte.

Obgleich dies nur Einschätzungen eines Analysten sind und man solche Aussagen natürlich relativiert betrachten muss, sind zweieinhalb Jahre in einer so schnelllebigen Zeit wie heute ein unheimlicher Vorsprung. Kuo bezieht sich einmal mehr auf die True-Depth-Kamera, die im iPhone X hauptsächlich für die Gesichtserkennung zuständig ist. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es kein anderes Smartphone auf dem Markt, das eine echte Gesichtserkennung anbietet, die so schnell arbeitet, im Dunkeln funktioniert und nicht von einfachen Fotos ausgetrickst werden kann.

Rarer Vorsprung gegenüber Android

Es ist in den letzten Jahren zur Seltenheit geworden, dass Apple wirklich Features anbieten kann, die lange nicht von der Konkurrenz getoppt oder gar schon vorher von anderen Firmen aufgenommen wurde. Mit Face ID hat das Unternehmen mindestens eineinhalb bis zweieinhalb Jahre Vorsprung laut Kuo, was dem iPhone Wachstum und einem Ausbau des Marktanteils natürlich sehr helfen könnte.

Rund 30 bis 35 Millionen iPhone X Einheiten soll Apple noch dieses Jahr verkaufen, schätzt Kuo. Die Nachfrage wäre eigentlich viel höher, doch sorgt die True Depth Kamera für derartige Probleme, dass eine Auslieferung in höheren Stückzahlen als unwahrscheinlich gilt. Bis die Nachfrage gesättigt ist, wird es vermutlich weit bis in 2018 hinein dauern. Die ursprünglichen Schätzungen für die Verkäufe dieses Jahr lagen bei 40 Millionen.

The post KGI: Apple ist für Android Konkurrenz schon im Jahre 2019 appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2

​Vor wenigen Minuten hat Apple damit begonnen, iOS 11.0.2 zu verteilen. Das Update steht sowohl OTA als auch über iTunes zur Verfügung. Falls ihr neben Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen noch Neuerungen entdeckt freuen wir uns über eure Hinweise im Forum.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2 für alle User

Ein weiteres iOS 11 Update ist da.

iOS 11.0.2 soll weitere Fehler beheben, so die Release Notes. Darunter fallen auch die von einigen Usern berichteten Störgeräusche bei Anrufen. Ihr könnt das Update ab sofort über die iOS-Einstellungen laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11.0.2

Die zweite öffentliche Aktualisierung für iOS 11 ist raus: Version 11.0.2 kann auf kompatiblen Geräten ab sofort geladen werden.

In dieser Minute verteilt Apple iOS 11.0.2 als Over-The-Air-Update an alle kompatiblen Geräte. Neuerungen sind bisher noch nicht bekannt, vermutlich kümmert Apple sich mit dem Update um die zahlreichen Probleme, über die Nutzer sich in iOS 11 und iOS 11.0.1 beklagt haben. Unter anderem trat beim iPhone 8 bei einigen Nutzern ein Störgeräusch beim Telefonieren auf, dieses Problem soll mit dem Update gelöst sein. Außerdem gab es zahlreiche Berichte über einfrierende Apps und Systemabstürze.

Sollten große Neuerungen auftauchen werden wir euch darüber informieren!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QR Code Scanner Pro iRocks

Mit dem QR Code Scanner iRocks können Sie alle QR Codes um sich herum scannen und entschlüsseln, inklusive Kontaktdaten, Texte, URLs von Webseiten, Telefonnummern, SMS, Emails, Emailadressen, Kalendereinträge, Standorte und mehr. Die App macht Ihr Leben einfacher und angenehmer. 

WIE DIE APP FUNKTIONIERT

Zum Scannen eines QR-Codes öffnen Sie einfach die App, richten die Kamera auf den Code und fertig! Es ist nicht notwendig, ein Foto zu machen oder einen Button zu betätigen. Der QR Code Reader erkennt automatisch jeden QR-Code, auf den Ihre Kamera gerichtet ist.

Beim Scannen eines QR-Codes, der eine Webseiten-URL enthält, werden Sie automatisch auf diese Webseite weitergeleitet. Wenn der Code einfach nur Text enthält, wird Ihnen dieser sofort angezeigt. Bei anderen Formaten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Kontaktinformationen werden Sie dazu aufgefordert, die geeignete Aktion auszuführen.

FUNKTIONEN

– Schnelles QR-Code und Barcode Scannen.
– Automatische Dekodierung aller Arten von QR-Codes: Kontaktdaten, Text, 
URLs von Webseiten, Telefonnummern, SMS, Emailadressen, Emails Kalendereinträge, Standorte… 
Öffnet alle Links zu Webseiten und Karten direkt in der App.
– Hochpräzise Autofocus- & Autodetect-Funktion! 
Generiert neue QR Codes.
Speichern Sie nützliche QR Codes und Ihre Lieblingscodes für später.
– Blitzlicht, das auch im Dunkeln einen präzisen Scan ermöglicht.

QR Code Scanner Pro iRocks (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook auf Platz 3 beim Vanity Fair „New Establishment“ Ranking

Im vorigen Jahr musste sich der Apple-CEO noch mit Platz 11 zufrieden geben.

Jetzt muss er nur noch Jeff Bezos von Amazon auf dem ersten und Facebooks Mark Zuckerberg auf dem zweiten Rang den Platz räumen. Die Redaktion hinter der Liste, die ein wichtiger Indikator für den Einfluss einer Person – vor allem in den USA – ist, begründete die Platzierung von Cook natürlich auch.

Das Hauptaugenmerk wird dabei immer auf die mögliche Weiterentwicklung des Unternehmens, zu denen die jeweiligen Personen stehen, gelegt. Hier hat Cook vor allemmit dem scheinbar bald erreichten Firmen-Gesamtwert von über einer Billion Dollar überzeugt. Dieser fast erreichte, eigentlich unfassbare Erfolg, wird mit dem Ranking gewürdigt.

Eddy Cue ehemals auf Platz 54, jetzt nur auf Platz 73

Während Cook in der Gunst der Vanity Fair-Redaktion stieg, ging es für Eddy Cue übrigens bergab, obwohl seine Musik-Abteilung mit dem im Dezember erscheinenden HomePod eine Möglichkeit für Apple zu bieten scheint, auch bei geringeren iPhone-Verkaufszahlen Erfolg zu haben.

Leider waren die Apple Music-Serien, für die Cue verantwortlich ist, aber nichts für die Leute vom Magazin. Die Entwickler-Castingshow „Planet of the Apps“ schien ihnen „eine Idee von einer Cocktailparty“ zu sein – elitär, uninspiriert und wenig zielführend. Und das wurde auch sofort mit Platz 73 bestraft…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Edler Bluetooth-Speaker und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Ab 17.55 Uhr:

Sale
NINETEC Kosmo 60 Watt Bluetooth NFC Speaker Premium Design Home Lautsprecher Schwarz
NINETEC - Elektronik
149,99 EUR - 100,00 EUR 149,99 EUR

Weitere Sonder-Deals

Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 16.15 Uhr:


Ab 16.20 Uhr:
Ab 16.25 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.05 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.45 Uhr:
Ab 17.55 Uhr:
Sale
NINETEC Kosmo 60 Watt Bluetooth NFC Speaker Premium Design Home Lautsprecher Schwarz
NINETEC - Elektronik
149,99 EUR - 100,00 EUR 149,99 EUR

Ab 18.10 Uhr:
Ab 18.25 Uhr:
Ab 18.35 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:
Ab 18.50 Uhr:
Ab 19 Uhr:
Ab 19.15 Uhr:
Ab 19.20 Uhr:
Ab 19.25 Uhr:
Ab 19.40 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles neue Pixel-Smartphones tauchen einen Tag vor dem Event im Internet auf

Der aktuelle Smartphone-Trend ist ganz klar in Richtung von möglichst rahmenlosen Displays zu sehen. Nachdem Samsung und Apple dies vorgemacht haben, wird nun auch Google mit seinen eigenen Pixel-Smartphones nachziehen. So hat der bekannte Leaker Evan Blass anscheinend Bilder in die Finger bekommen, die das auf dem morgigen Event erwartete Google Pixel 2 XL zeigen sollen. Zu sehen ist darauf ein 6"-Smartphone mit extrem dünnen Rändern um das Display herum und abgerundeten Ecken, die man so auch vom Samsung Galaxy S8 kennt. Aktuelle Gerüchte sprechen zudem von einem QHD+ Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9 (2:1), 4 GB Arbeitsspeicher, einer 12 Megapixel Kamera auf der Rückseite, Stereolautsprechern und Speicherkapazitäten von 64 GB oder 128 GB. Zudem ist ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite zu erkennen.

Neben dem Pixel XL 2 hat Blass per Twitter auch Bilder vom kleineren 5" Pixel 2 veröffentlicht. Außer seinem deutlich schwächeren 1080p Display soll dieses Gerät über dieselben Spezifikationen verfügen wie das Pixel XL 2. Auf den Hintergrundbildern der Geräte sind zudem Motive zu sehen, die auf eine kommende "Bokeh"-Funktion für die Kamera hindeuten könnten, wie sie auch Apple bei seinem iPhone Plus oder dem kommenden iPhone X einsetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vanity Fair: Tim Cook belegt dritten Platz als Belohnung für Billionen-Dollar-Sprint

Vanity Fair hat sein neues Ranking “The 2017 Establishment” veröffentlicht, bei dem einflussreiche Akteure von Apple nicht fehlen dürfen. Während Tim Cook in die Top-Ten aufsteigt, muss Eddy Cue seinen Platz an Microsoft abgeben und verliert gegenüber dem Vorjahr deutlich. Schuld daran: Das iPhone. Vanity Fair zufolge ist der i-Konzern zu steif und lässt nicht vom iPhone los.

Mit seinem neuen Ranking kürt Vanity Fair die einflussreichsten Personen in diesem Jahr. Wie immer dürfen dabei Entwickler von Apple nicht fehlen. Das Ranking mit dem Titel “The Establishment” berücksichtigt dabei wie bereits im letzten Jahr Eddy Cue und Tim Cook. Während Cue von Platz 54 abstürzt, der nun von Sataya Nadella besetzt wird, und die 73.  Stufe beansprucht, landet Cook auf Platz 3. Der CEO konnte von dem elften Platz auf den dritten aufsteigen, was er vor allem seinem Billionen-Dollar-Sprint bei Apple zu verdanken hat.

Eddy Cue wird indes für den HomePod gekürt, der ein neuer Hit im Schatten des iPhones werden soll. Laut Vanity Fair hat es Apple dringend nötig, ein neues Top-Gerät auf den Markt zu bringen, da sich der Konzern mittlerweile zu sehr auf das iPhone konzentriere und nicht davon ablasse. Einer der Gründe, weshalb Cue einen schlechteren Platz verdient, liegt vermutlich an der hauseigenen Serie Planet of the Apps, welche die Jury eher lächerlich findet.

CROWNING ACHIEVEMENTLaunching HomePod, Apple’s voice-activated virtual assistant. The product, a competitor to Amazon’s Echo, may be the new hit Apple so desperately needs as interest in the iPhone wanes.

RARE DISPLAY OF MORTALITYPlanet of the Apps, Apple’s foray into original programming under Cue, “feels like something that was developed at a cocktail party,” according to one review.

Tim Cook belegt Platz 3 bei The Establishment | Vanity Fair

Tim Cook belegt Platz 3 bei The Establishment | Vanity Fair

Tim Cooks Erfolg ist laut “The Establishment” der neue Gewinnkurs auf den Apple zusteuere. Allerdings wird dem CEO auch zugeschrieben viel zu spät in den Markt der smarten Lautsprecher eingestiegen zu sein. Schließlich gibt es mittlerweile eine breite Masse an Konkurrenz. Außerdem halte der Konzern zu lange an dem iPhone als einziges Gewinngerät fest, was als “ungünstige Strategie” bezeichnet wird.

CROWNING ACHIEVEMENTWith a market cap north of $800 billion, Apple is on track to be a trillion-dollar company.

RARE DISPLAY OF MORTALITYAs consumers reject the new MacBook Pro and Apple arrives late to the game with HomePod, an Echo wannabe, the company is clinging to the iPhone for more than half of its revenue—an inauspicious strategy, since phone sales are predicted to decline.

MORTIFYING TRUMP MOMENTCook showed up at Trump Tower in December to kiss the ring, then went to the White House in June to try to convince Trump of the importance of coding in schools.

Platz 1 und 2 des Rankings belegen Jeff Bezos von Amazon und Mark Zuckerberg, Facebook. Auf dem vierten Platz landet Larry Page, Alphabet, ein Konkurrent und gleichzeitiger Verbündeter von Apple. Wer sich für das gesamte Ranking interessiert kann dieses auf Vanity Fair anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: TrueDepth-Kamera ist der Konkurrenz um Jahre voraus

Die neue Kamera des iPhone X, besonders die Front-Kamera, weiß zu gefallen. Das findet auch Ming-Chi Kuo von KGI Securities und lobt sie in den höchsten Tönen. Über zwei Jahre Vorsprung auf die Android-Konkurrenz habe sich Apple damit gesichert. Weil Face ID wirklich funktioniert Ming-Chi Kuo von KGI Securities findet die „TrueDepth“-Kamera des iPhone X (...). Weiterlesen!

The post iPhone X: TrueDepth-Kamera ist der Konkurrenz um Jahre voraus appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #543 (Klick, Rausch, Bing)

News

Picks

Pre-/Postshow

Sponsoren

  • Grover
    • Technik-Produkte monatsweise mieten
    • PCs, Mobile Geräte, Videospiel-Konsolen, Staubsauger, Kaffeemaschinen
    • 20% Rabatt mit Code BITS auf Artikel im ersten Monat
  • Jimdo
    • Made in Germany
    • Website, Blog, Shop
    • 20% Rabatt mit Code BITSUNDSO auf Jimdo Pro und Jimdo Business
  • Eteleon LTE
    • oben auf die Angebote klicken und günstigen Tarif finden
    • Telefonica-Netz, mit langer oder kurzer Laufzeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Versand in 1 bis 3 Tagen

AirPods: Versand in 1 bis 3 Tagen
[​IMG]

Die Lieferzeit der AirPods verbessert sich weiter. Nach dem verzögerten Start und der schnell anwachsenden Lieferzeit letztes Jahr waren die Kopfhörer von Apple...

AirPods: Versand in 1 bis 3 Tagen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Android-Beta mit ähnlichen Emojis wie in iOS

Die neueste Android-Beta von WhatsApp wurde mit universalen Emojis ausgestattet.

Wie etwa Engadget in einem deutlichen Vergleich zeigt, orientieren diese sich – mit sichtbaren, aber nicht wirklich radikalen Veränderungen – an den aus iOS bekannten Symbolen und Gesichtern.

Ob WhatsApp für Android damit „nur“ aufholen oder Apple im Emoji-Segment den sprichwörtlichen Kampf ansagen will, ist wohl kaum zu entscheiden. Fest steht aber: Wenn das iPhone X im November mit seinen durch Face ID animierten Emojis, den Animojis, auf den Markt kommt, wird Apple (auch) hier wieder einen großen Schritt voraus sein.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(364334)
Gratis (iPhone, 139 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 3.10.17

Bildung

LatinTime (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Document Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

Strongbox Password Safe (Kostenlos, Mac App Store) →

Cryptocurrency Ticker (Kostenlos, Mac App Store) →

System Toolkit Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

MoneyStudio (Kostenlos+, Mac App Store) →

Trade Interceptor (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

Super Eraser - Remove Unwanted Objects from Photo (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

Day One (Kostenlos+, Mac App Store) →

Medizin

e-orthophoniste.com (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

QChat (Kostenlos, Mac App Store) →

iBarcoder Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Enpass Password Manager (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

Ultranium 4 - Crazy old school arcade game (Kostenlos, Mac App Store) →

????? (Kostenlos, Mac App Store) →

?????? (Kostenlos, Mac App Store) →

Ultranium 5 - Crazy old school arcade game (Kostenlos, Mac App Store) →

Labo Halloween Auto(4+) (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Ambient Light-Philips Hue Sync (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

call.center (Kostenlos, Mac App Store) →

Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus schlägt die Konkurrenz im Akkutest

Es steht das nächste Kräftemessen für das iPhone 8 Plus an. Dieses Mal soll sich Apples neues Smartphone im Akkutest beweisen. Wie der Testparcour von PhoneArena zeigt, hat auch hier Apple ausgezeichnete Arbeit geleistet.

10,5 Stunden Laufzeit

Die Akkulaufzeit ist einer der wichtigsten Leistungsmerkmale eines Smartphones. Umso erfreulicher ist, dass Apple hier sehr gut abschneidet. Mit 10 Stunden und 35 Minuten konnte das iPhone 8 Plus die Konkurrenz deutlich abhängen. Dabei sind die Tester überzeugt, dass wir mit dem iPhone 8 Plus die „beste Akkulaufzeit aller jemals getesteten Apple Smartphones“ erhalten.

Mit immerhin 9 Stunden und 14 Minuten ist Xiaomi mit dem Mi 6 der erste Verfolger. Samsung muss derweil mit dem Galaxy Note 8 ein tristes Dasein im Mittelfeld führen.

Die Ladezeit

In der Laufzeit-Kategorie ist das iPhone 8 Plus klar in Führung. Doch wie sieht es mit der Ladezeit aus? Hier kann das iPhone 8 Plus in der Grundausstattung nicht mit der Konkurrenz mithalten, wie die Grafik zeigt.

178 Minuten für eine volle Ladung ist nicht wenig, doch die neue iPhone Generation unterstützt auch eine Schnell-Ladefunktion, wofür man jedoch separat erhältliches Zubehör benötigt.

Um die Schnell-Ladefunktion beim iPhone 8 (Plus) und iPhone X nutzen zu können benötigt ihr ein Netzteil mit mindestens 29W. Zusätzlich wird ein USB-C auf Lightning-Kabel benötigt. Apple verspricht, dass sich die Geräte somit in 30 Minuten bis zu 50 Prozent laden lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Beta für Android bringt eigene Emojis: Wer hat da bei Apple abgeschaut?

Nachdem sich WhatsApp lange Zeit den Apple-Emojis bedient hat haben Facebook-Tüftler für den Tochterkonzern eigene Smileys gezeichnet. Die Grinse-Gesichter, die derzeit in der WhatsApp Beta-Version zu sehen sind, kommen dabei weder vom Facebook Messenger oder dem sozialen Netzwerk direkt. Stattdessen wird die App mit einer kompletten Eigenkreation ausgestattet, die Apple-Fans großen keinen Unterschied zu den iOS-Smileys erkennen lässt.

WhatsApp hat bislang über alle Plattformen hinweg die von Apple bereitgestellten Emojis verwendet. Nun hat Facebook ein eigenes Design anfertigen lassen, das jedoch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Ist-Zustand an den Tag legt. In der WhatsApp Beta-App im Google Play Store sind nun komplett eigene Emojis von dem Messenger aufgetaucht die künftig eingesetzt werden sollen. Obwohl es sich bei den neuen Emojis durchaus um eine Eigenkreation handelt, ist die Ähnlichkeit zu Apple enorm. Stellt sich fast die Frage: Wurden eigene Emojis entwickelt die zufällig den Smileys von Apple ähneln oder wurden die iOS-Emojis von dem Facebook-Team lediglich individualisiert?

WhatsApp und Apple Emoji im Vergleich | emojipedia

WhatsApp und Apple Emoji im Vergleich | emojipedia

Fakt ist allerdings, dass die neuen Smileys von WhatsApp bereits auf dem neuen Unicode 10 Standard basieren, der im Juni veröffentlicht worden ist. Auf Basis dessen sollen demnächst übrigens neue Emojis von Apple verteilt werden, wie der Konzern bereits mitteilte. Im Sommer hat Apple erste Bilder veröffentlicht, wie die neuen Grimassen mit iOS 11 von Unicode 10 aussehen sollen. Diese sollen später dieses Jahr freigegeben werden. Damit liegt es jetzt also an Apple, sich von WhatsApp zu distanzieren und neu vorzulegen. Wann WhatsApp seine Eigenkreation auf die stable-Versionen loslassen wird, ist indes unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (3.10.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

AirTycoon Online 2 AirTycoon Online 2
(51)
1,09 € Gratis (universal, 240 MB)
Cubesc Cubesc
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 137 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(69)
0,49 € Gratis (universal, 83 MB)
Blendamaze Blendamaze
(148)
3,49 € 1,09 € (universal, 51 MB)
Head of State Head of State
(6)
3,49 € 1,09 € (universal, 84 MB)

Flight Fight 2 Flight Fight 2
(8)
0,49 € Gratis (iPhone, 182 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(49)
0,49 € Gratis (iPad, 177 MB)
Eventide 2: Der Zauberspiegel (Full)
(5)
5,49 € 3,49 € (universal, 1391 MB)
Gold Rush! 2 Gold Rush! 2
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (universal, 2473 MB)
Beholder Beholder
(262)
5,49 € 3,49 € (universal, 567 MB)
Chinese Checkers Chinese Checkers
(17)
2,29 € Gratis (universal, 45 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
(12)
4,49 € 2,29 € (universal, 978 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
(6)
3,49 € 1,09 € (universal, 2722 MB)
Bowmasters (Ad Free) - Top Multiplayer Bowman Game Bowmasters (Ad Free) - Top Multiplayer Bowman Game
(145)
4,49 € 2,29 € (universal, 167 MB)
GyrOrbital GyrOrbital
(17)
1,09 € Gratis (universal, 2.3 MB)
The Blocking Dead The Blocking Dead
(5)
1,09 € Gratis (universal, 219 MB)
F1 2016 F1 2016
(477)
5,49 € 2,29 € (universal, 2416 MB)
Drop Flip Seasons Drop Flip Seasons
(117)
3,49 € Gratis (universal, 122 MB)
Asymmetric Asymmetric
(5)
2,29 € 1,09 € (universal, 73 MB)
Star Wings: A space adventure
(9)
3,49 € Gratis (universal, 55 MB)
Block vs Block Block vs Block
(280)
5,49 € 0,49 € (universal, 24 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(12)
10,99 € 5,49 € (universal, 2860 MB)
F18 Pilot Simulator F18 Pilot Simulator
(125)
5,49 € 2,29 € (universal, 155 MB)
Osmos Osmos
(1602)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 32 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(3989)
5,49 € 1,09 € (iPad, 40 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.10.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Sterne 3D: Leitfaden für den Nachthimmel
(303)
2,29 € 1,09 € (universal, 36 MB)
Find My Bike - Fahrrad & Motorrad Parken Tracker Find My Bike - Fahrrad & Motorrad Parken Tracker
(9)
1,09 € 0,49 € (iPhone, 9 MB)
Fuel: Kosten Rechner, Günstige Tankstellen Finden
(124)
2,29 € 1,99 € (iPhone, 12 MB)
Pin Points - Flight, Driving Distance Calculator Pin Points - Flight, Driving Distance Calculator
(36)
2,29 € 1,99 € (universal, 11 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(285)
2,29 € 0,49 € (iPhone, 31 MB)
MessageMe für WhatsApp MessageMe für WhatsApp
(23)
3,49 € 1,09 € (iPad, 21 MB)

Asketch Asketch
(77)
5,49 € Gratis (universal, 2 MB)
SqueezePad SqueezePad
(314)
6,99 € 3,49 € (iPad, 4.7 MB)
SatFinder - Sat Antennen professionell ausrichten SatFinder - Sat Antennen professionell ausrichten
(1609)
4,49 € 2,99 € (universal, 42 MB)
Fitness & Bodybuilding Fitness & Bodybuilding
(259)
2,99 € 0,49 € (universal, 63 MB)
Die Jägerprüfung Die Jägerprüfung
(54)
12,99 € 5,99 € (universal, 21 MB)
Das große Kosmos Jagdlexikon Das große Kosmos Jagdlexikon
(24)
9,99 € 4,99 € (universal, 338 MB)
White Noise - Geräusch für den Schlaf White Noise - Geräusch für den Schlaf
(7)
0,99 € 0,49 € (universal, 21 MB)
Ocean Sounds - Klingt zum schlafen Ocean Sounds - Klingt zum schlafen
(9)
1,09 € 0,99 € (universal, 54 MB)
iFinance 4 iFinance 4
(88)
9,99 € 4,99 € (universal, 62 MB)
Einfaches Übersetzen Einfaches Übersetzen
(34)
10,99 € 4,49 € (iPhone, 26 MB)
Cryptofolio #1 Cryptofolio #1
(15)
4,49 € 3,49 € (iPhone, 40 MB)
Gewichtskontrolle - BMI Gewichtskontrolle - BMI
(498)
1,99 € 1,09 € (universal, 9.2 MB)
PocketCAS Mathematik-Rechner PocketCAS Mathematik-Rechner
(379)
9,99 € 5,49 € (universal, 60 MB)

Foto/Video

Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera
(175)
2,29 € Gratis (iPhone, 27 MB)

Kinder

Capt Capt'n Sharky: Abenteuer auf hoher See
(20)
3,49 € 2,99 € (universal, 1052 MB)
Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(97)
4,49 € 3,99 € (universal, 211 MB)
Die Brille Die Brille
(15)
3,49 € 2,29 € (universal, 693 MB)
König Laurin und sein Rosengarten König Laurin und sein Rosengarten
(11)
0,49 € Gratis (universal, 156 MB)
Grimms Schneewittchen ~ Aufklappbuch in 3D Grimms Schneewittchen ~ Aufklappbuch in 3D
(31)
5,49 € 3,49 € (universal, 175 MB)

Musik

Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler Studio Music Player | 48 Band-Equalizer Spieler
(10)
6,99 € Gratis (universal, 21 MB)
AmpliTube AmpliTube
(122)
21,99 € 10,99 € (iPhone, 775 MB)
Klimper Music Composition Klimper Music Composition
(5)
7,99 € 6,99 € (universal, 131 MB)
Lorentz Synthesizer Lorentz Synthesizer
(9)
8,99 € 6,99 € (universal, 9.4 MB)
Mersenne Synthesizer Mersenne Synthesizer
(13)
8,99 € 6,99 € (universal, 9.8 MB)
iTuttle iTuttle
(6)
1,09 € Gratis (iPad, 36 MB)
KASPAR KASPAR
(5)
21,99 € 10,99 € (iPad, 69 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.10.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

GIF Maker Movavi: Record Screen as Animated GIF
Keine Bewertungen
16,99 € 2,29 € (46 MB)

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(12)
43,99 € 32,99 € (1517 MB)
PocketCAS Mathematik-Rechner PocketCAS Mathematik-Rechner
(54)
19,99 € 9,99 € (14 MB)
iFinance 4 iFinance 4
(115)
39,99 € 19,99 € (24 MB)
SyncTime SyncTime
(7)
4,49 € 3,49 € (0.8 MB)
DesktopApp for Messenger DesktopApp for Messenger
(32)
2,29 € 1,09 € (2.4 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
(12)
43,99 € 32,99 € (1517 MB)
Dreisatz Dreisatz
(9)
1,99 € Gratis (3.8 MB)

Spiele

Trine 3: The Artifacts of Power
(13)
23,99 € 6,99 € (3412 MB)
Trine 2 Trine 2
(176)
16,99 € 3,49 € (2522 MB)
Der Geheimbund 3: In Alten Zeiten (Full)
(20)
7,99 € 3,49 € (931 MB)
Eventide 2: Der Zauberspiegel (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (737 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(26)
12,99 € 6,99 € (729 MB)
Dungeons 2 Dungeons 2
(6)
43,99 € 21,99 € (3319 MB)
Grand Ages: Medieval
Keine Bewertungen
43,99 € 21,99 € (4317 MB)
Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (433 MB)
Crowntakers Crowntakers
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (264 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(54)
24,99 € 21,99 € (2642 MB)
Omerta - City of Gangsters Omerta - City of Gangsters
Keine Bewertungen
32,99 € 16,99 € (1215 MB)
Mad Max Mad Max
(7)
21,99 € 10,99 € (32723 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 1.01 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone X: Neue Kamera bringt Apple technologischen Vorsprung

Das iPhone X kommt nicht nur mit einem OLED-Display und ohne Home-Button sowie Touch ID, sondern auch mit einem neuen Kamera-Konzept. Ming-Chi Kuo von KGI Securities findet, dass das Apple einen technologischen Vorsprung von wenigstens zwei Jahren verschafft.

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Apple hat dem iPhone X eine Front-Kamera spendiert, die die Tiefe eines Motivs analysieren kann. Das wird primär für Face ID verwendet, kann aber auch für den Porträt-Modus und Porträt-Belichtung verwendet werden. Ming-Chi Kuo von KGI Securities hält die Technik für so wegweisend, dass er gegenüber seinen Investoren nun erklärt, dass sich Apple damit einen technologischen Vorsprung von mindestens zwei Jahren gegenüber Android gesichert hat.

Die TrueDepth-Kamera, wie sie Apple nennt, sei ein Feature, das man in Zukunft auch bei anderen Smartphones sehen wird, sobald deren Hersteller die Technik ebenfalls entwickelt haben. Dass das iPhone X, genau wegen der TrueDepth-Kamera, anfangs ein bisschen schlecht verfügbar sein wird, tue dem Ganzen keinen Abbruch, denn auch die Konkurrenz werde sich künftig mit diesem Problem herumschlagen müssen.

Vor allem Samsung dürfte laut Kuo ein Interesse daran haben, TrueDepth zu adaptieren, denn Samsung hat bereits eine biometrische Erkennung, die sich aber mit Fotos austricksen lässt und damit nicht allzu sicher ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung wird am Erfolg des iPhone X Milliarden verdienen

Samsung wird am Erfolg des iPhone X Milliarden verdienen
[​IMG]

Kuriose Meldung des The Wall Street Journal: Samsung profitiert durch die Produktion von Bauteilen enorm am Erfolg des...

Samsung wird am Erfolg des iPhone X Milliarden verdienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Philips Hue mit erweitertem HomeKit Support und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Philips Hue: Hue-Zubehör wie Dimmer und Schalter können dank des schon im August angekündigten Updates jetzt auch via HomeKit gesteuert werden. Alles wichtige zum Thema findet Ihr hier.

Philips Hue Philips Hue
(822)
Gratis (universal, 95 MB)

YouTube: Mit der neuesten Version könnt Ihr Videos jetzt auch via iMessage teilen.

YouTube YouTube
(35735)
Gratis (universal, 159 MB)

Cahoots: Das etwas andere Memory-Spiel kann für kurze Zeit kostenlos heruntergeladen werden.

Cahoots! Cahoots!
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 19 MB)

Yoink: Version 5.4 bietet Euch jetzt die Option, auch alles, was in der Zwischenablage liegt, in Yoink zu verfrachten.

Yoink - Verbessert Drag & Drop Yoink - Verbessert Drag & Drop
(326)
7,99 € (12 MB)

Nebel der Welt: Auch diese unterhaltsame Reise-App gibt es gerade statt für 5,49 Euro zum Nulltarif.

Nebel der Welt Nebel der Welt
(1214)
5,49 € Gratis (universal, 48 MB)

App des Tages

Traum (YuMe) haben wir heute zur App des Tages gekürt. In diesem neuen AR-Spiel taucht Ihr in die Traumwelt eines Mädchens ein, dessen Gedächtnis verloren ging – mehr Details hier bei uns:

Traum(YuME) Traum(YuME)
(34)
Gratis (universal, 352 MB)

Neue Apps

LOCK: In diesem minimalistischen Puzzle soll eine mit mehreren Schlössern getrennte Kette entwirrt werden.

"LOCK"
Keine Bewertungen
0,49 € (universal, 50 MB)

Ticked Block: In diesem zweiten Rätselspiel des heutigen Tages müsst Ihr Kombinationen aus Blöcken mit unterschiedlichen Farben und aufgedruckten Formen antippen.

Ticked Block Ticked Block
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 9.9 MB)

AR for Instagram: Wem sein normaler Instagram-Feed zu langweilig ist, für den projiziert diese AR-App die Fotos ins echte Leben hinein.

ARViewer - AR for Instagram ARViewer - AR for Instagram
Keine Bewertungen
0,49 € (iPhone, 16 MB)

Dragon Project: Das Action-Rollenspiel mit Anleihen beim Klassiker „Monster Hunter“ feiert sein Debüt unter iOS.

Dragon Project Dragon Project
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 143 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Steuern: Irland droht Strafe durch EU-Kommission

Apple-Steuern: Irland droht Strafe durch EU-Kommission auf apfeleimer.de

Bekanntlich wurde vor geraumer Zeit ein Urteil zu den Apple-Steuern in Irland gesprochen, die EU-Kommission hat sich insbesondere für eine Nachzahlung als Strafe ausgesprochen. Letzten Endes wurde Apple dazu verurteilt, rund 15 Milliarden Euro an Irland nachzuzahlen.

Apple-Steuern: EU-Kommission plant Strafe gegen Irland

Nachdem Irland die Steuern von Apple bisher nicht eingefordert hat, soll nun eine Strafe seitens der EU-Kommission gegen Irland verhängt werden. Hierbei sei die Nichteinhaltung der EU-geforderten Rückzahlung ein Grund, um Irland zu einer Strafe zu verurteilen.

Die Forderung der Steuerrückzahlung war bereits zum 03. Januar 2017 fällig, Irland hat diese bisher aber nicht von Apple gefordert. Bereits in der aktuellen Woche soll die EU-Kommission die Strafe gegen Irland in die Wege leiten, so ein anonymer Insider.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Irland und Apple legen Berufung gegen erstes Urteil ein

Experten rechnen damit, dass Irland das Geld von Apple einfordern, aber auf einem separaten Konto anlegen wird. Da Apple und Irland gemeinsam gegen die EU-Entscheidung in Berufung gehen wollen, soll das Geld bis zur letztinstanzlichen Entscheidung auf dem Konto aufbewahrt werden. Sollte die EU-Entscheidung zur Rückzahlung am Ende gekippt werden, würde Irland das Geld wieder an Apple zurück überweisen.

Der Beitrag Apple-Steuern: Irland droht Strafe durch EU-Kommission erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BookReader 5.10 - $9.99



BookReader marks another step towards virtual reality. Your bookshelves on your Mac, very realistic reading from the screen. Moreover, you can fully customize your books - change covers, fonts, colors, whatever you want to see all your books as you wish.

BookReader supports non DRM-ed EPUB books, FB2, Microsoft Doc, RTF, RTFd, xHTML, Webarchive and TXT formats.
Important Note: This software can not open DRM-encrypted e-books due to legal restrictions.



Version 5.10:

Note: Now requires OS X 10.9 or later

  • Better support for macOS 10.13 High Sierra
  • Support for MacBook Pro with TouchBar


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coffee Break: Google Pixel 2 XL outet sich mit Live Photos | YouTube Videos mit iMessage Support | Alexa DropIn landet auf iOS

Morgen steht das nächste Event von Google bevor, doch auch die Suchmaschine ist 2017 nicht mehr vor Gerüchten sicher. Das Google Pixel 2 ist komplett enthüllt und macht dem iPhone einiges nach. Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit vereint sich YouTube mit iMessage und ermöglicht künftig das Teilen von Videos über die Nachrichten-App. Ohne diese zu verlassen können Clips dort direkt angeschaut werden. Für Echo Besitzer wird heute zudem ein Wunsch wahr: Amazon verteilt die Telefonie-Funktion von Alexa jetzt für iOS-Besitzer in Deutschland. Hier ist der Kaffeesatz vom Feiertag.

Google Pixel 2 – ein bisschen iPhone

Am morgigen Mittwoch wird das Google Pixel 2 vorgestellt, allerdings muss sich nicht nur Apple vor Leakern fürchten. Evan Blass hat mittlerweile sämtliche Details über die neue Smartphone-Generation enthüllt, selbst das Design ist kein Geheimnis mehr. Während sich die einen darüber streiten, ob Googles neuer Streich eher an das iPhone X oder doch das LG V30 erinnert, ist ein Kamera-Feature à la iPhone gewiss: Motion Photo. Bei der Aufnahme von Bildern wird zuvor als auch danach ein kurzes Video gedreht das dem Bild angehängt wird. Selbes Prinzip gibt es bei Apple bereits mit den Live Photos. Darüberhinaus werden Porträts mit Face Retouching verbessert, wobei Hautunreinheiten einfach verschwinden sollen. Zu den blanken Spezifikationen des Google Pixel 2 zählt ein Qualcomm Snapdragon 835 mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 beziehungsweise 128 GB Speicher. Die Kamera bekommt eine 12 MP-Linse, als Betriebssystem dient Android 8 Oreo.

Google Pixel 2 Leak

Google Pixel 2 Leak

Ebenfalls interessant: Soundtechnisch wird lediglich auf Stereolautsprecher gesetzt, einen Klinkenanschluss wird es nicht geben. Während das normale Smartphone fünf Zoll groß sein wird und ein 16:9 Format in FullHD bieten soll, sorgt das Google Pixel 2 XL mit sechs Zoll für einen überragenden Genuss mit 18:9 Format und QHD+ – zumindest von den Fakten her. Preislich liegt die Google-Serie deutlich unter dem Kontrahenten iPhone X: Die Geräte sollen angeblich für 649 US-Dollar und 849 US-Dollar über die Theke gehen, ein Aufpreis für die größere Speichervariante oben drauf.

YouTube teilt sich via iMessage

Mit einem Update verschmelzen iMessage und YouTube ein Stück weit zusammen: In der YouTube App ist es über den Teilen-Button künftig möglich, iMessage als Alternative auszuwählen. Dabei wird das Video direkt in der Nachrichten-App versendet. Um die Videos abzuspielen muss die YouTube-App nicht installiert sein, das Video kann bei Bedarf direkt in Safari geöffnet werden. Mit einem entsprechenden Klick auf die Nachricht wird der Clip außerdem direkt in der iMessage-App wiedergegeben, wo sogar der Vollbildmodus gestartet werden kann – ohne “Nachrichten” verlassen zu müssen. Als weitere Funktion können Videos per Wischgeste aus Playlists entfernt werden.

YouTube Videos über iMessage teilen

YouTube Videos über iMessage teilen

Alexa telefoniert in Deutschland

Bereits seit der Einführung des Echo Show im Mai kann Alexa in Amerika Sprach- und Videoanrufe starten. Seit letzter Woche ist die Funktion in Deutschland verfügbar, wurde jedoch vorerst für Android-Nutzer freigeschaltet. Mit dem heutigen App-Update der Alexa-App für iOS gelangt das neue Feature jetzt komplett nach Deutschland, womit über Echos* telefoniert werden kann. Wer möchte kann über die Echo-Plattform auch Nachrichten versenden. Nach dem Einrichten über die iOS- oder Android-App sind Telefonate und Nachrichten direkt per Sprachbefehl am smarten Lautsprecher möglich. Alternativ funktioniert dies über die App, wo zudem sämtliche Kontrolle über die Funktionen und Kontakte hergestellt wird. Über das iPhone werden unter anderem die Kontakte per Telefonnummer synchronisiert, damit ihr schnell per Sprachbefehl eure Freunde anrufen könnt.

* Affiliate Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Nutzer wollen viel Speicherplatz

Wie viel darf es denn sein? Beim iPhone haben sich die meisten Käufer für das mittlere Modell entschieden, da das noch ein akzeptabler Kompromiss aus Speicherplatz und Aufpreis war. Nun gibt es in diesem Jahr kein mittleres Modell mehr und deshalb schielen potenzielle Käufer auf das große iPhone X. So zumindest die Theorie von RBC (...). Weiterlesen!

The post iPhone X: Nutzer wollen viel Speicherplatz appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike + Run Club App erhält Audio-Guides und Audio-Anfeuerungen

Am Donnerstag erscheint die Nike + Apple Watch Series 3. Mit an Bord sind natürlich wieder die exklusiven Zifferblätter und das Nike Sport­armband. Kurz vor der Veröffentlichung des Sondermodells hat sich Nike noch einmal der Nike + Run Club App gewidmet und ein Update veröffentlicht. So können wir uns nun von Freunden anfeuern lassen und erhalten Unterstützung von Profis.

Unterstützung von Profis und Freunden

Mit Version 5.9 der Nike + Run Club App findet der „Audio geführte Lauf“ Einzug. Mit dem neuen Feature werden Nutzer von Nike Coaches über die App unterstützt. Hier erhalten wir direkt über die Kopfhörer einen Audio Guide von Profi-Sportlern. Damit der Sport nicht zu ernst wird springt auch Entertainer Kevin Hart ein und sorgt für die entsprechende Unterstützung. Bei jedem Lauf mit Audio Guide gibt es zusätzlich von dem Coach ausgewählte Soundtracks. Das Feature steht auf dem iPhone und der Apple Watch zur Verfügung. Der „Audio geführte Lauf“ scheint zum aktuellen Zeitpunkt nur in der englischen Version verfügbar zu sein. Eine deutsche Version soll jedoch zeitnah folgen.

Weiterhin erhält die App eine Social-Networking-Funktion, mit der Freunde euch virtuell beim Training zujubeln können. Hierfür muss jedoch zunächst die Option in den Einstellungen aktiviert werden („Laufeinstellungen“ > „Audio-Feeback“ > „Audio-Anfeuerungen“).

Neben einigen Fehlerverbesserungen gibt es auch einen aktualisierten Aktivitätsverlauf auf der Apple Watch, der die Details der letzten fünf Läufe anzeigt. Auf der Apple Watch Series 3 sind zusätzlich Steigungsdaten für einzelne Läufe verfügbar.

Nike+ Run Club (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Erste Verkaufszahlen am 02. November 2017

Apple iPhone 8: Erste Verkaufszahlen am 02. November 2017 auf apfeleimer.de

Über die Verkaufszahlen des Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus wurde bereits mehrfach berichtet, insbesondere über ein relativ maues Interesse. Wie es wirklich um die Verkaufszahlen des iPhone 8 und iPhone 8 Plus steht, wird offiziell am 02. November 2017 zu erkennen sein.

Apple iPhone 8: Erste offizielle Zahlen am 02. November

An diesem Tag wird Apple nämlich die offiziellen Quartalszahlen für das Fiskalquartal Q4 2017 bekanntgeben, also für das kalendarische dritte Quartal. Da das iPhone 8 und iPhone 8 Plus zum Ende des dritten Quartals auf den Markt gekommen sind, ist zumindest ein erster Blick auf deren Verkaufszahlen möglich.

Nachdem im vergangenen Quartal die iPhone-Verkaufszahlen über den Erwartungen der Wall Street lagen, hofft Apple auf ein gleiches Ergebnis im vierten Fiskalquartal. Dazu müssten sich das iPhone 8 und iPhone 8 Plus aber auch entsprechend gut verkauft haben.

Apple iPhone X vermutlich mit mehr Interesse

Es ist aber möglich, dass viele Interessenten eines neuen iPhones im vierten Fiskalquartal auf das Apple iPhone X warten werden. Dementsprechend könnten die iPhone-Verkaufszahlen in Q3 2017 hinter den Erwartungen zurückbleiben, dafür aber in Q4 2017, also im Weihnachtsquartal, signifikant ansteigen.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Erste Verkaufszahlen am 02. November 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: „Sie hören“-Ansicht beim Start deaktivieren

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr das „Sie hören“ Overlay deaktivieren könnt.

Viele Nutzer finden es störend, dass die Ansicht beim Heben des Handgelenks vor dem eigentlichen Zifferblatt angezeigt wird – zumindest, wenn Musik abgespielt wird.

Zum Glück lässt sich diese Einblendung einer Wiedergabesteuerung auch ganz leicht deaktivieren. Das funktioniert so:

  • Öffnet die Watch-App auf dem iPhone
  • Navigiert zu „Allgemein > Bildschirm aufwecken“
  • Deaktiviert „Audio-Apps automatisch starten“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Switcher mit 3D Touch wird in iOS-11-Update zurückkehren

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inklusive Apple Music: Urbanears bringt Multiroom-Lautsprecher auf den Markt

Die zum schwedischen Unternehmen Zound Industries gehörende Marke Urbanears (nicht zu verwechseln mit UE oder Ultimate Ears) kannte man bislang vor allem aufgrund seiner stylischen und vor allem verhältnismäßig preiswerten Kopfhörer, die in den verschiedensten Farbkombinationen angeboten werden. Von daher kommt der aktuelle Schritt schon ein wenig überraschend, nun auch Multiroom-Lautsprechersysteme in das Portfolio aufzunehmen. Für den Nutzer ist dies letzten Endes allerdings durchweg positiv. Die beiden zunächst vorgestellten Modelle der "Connected Speakers"-Reihe Stammen und Baggen präsentieren sich ähnlich stylisch und farbenfroh, wie die Kollegen aus dem Kopfhörersegment und können auch qualitativ und preislich überzeugen.

In Sachen Streamingdienste ist alles mit an Bord, was man sich derzeit so wünschen kann: Apple Music, Spotify, Deezer, Tidal und Soundcloud werden dank WLAN-Anbindung direkt auf die Lautsprecher gestreamt. Im Gegensatz zum Marktführer Sonos wird einem hier sogar noch etwas mehr geboten und man kann die Lautsprecher alternativ auch per AirPlay, Bluetooth oder einen AUX-Anschluss ansteuern. Angesteuert und bedient werden die Lautsprecher über die zugehörige App (kostenlos im AppStore) oder über Drehregler an den Geräten selbst, über die nicht nur die Lautsärke eingestellt werden, sondern auch festgelegt werden kann, ob der Lautsprecher einzeln oder Multiroom-Modus arbeiten soll.

Die beiden "Connected Speakers"-Lautsprecher von Urbanears können ab sofort in verschiedenen Farben über die folgenden Links bei Amazon bestellt werden:

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliante Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einem kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slowly: App für digitale Brieffreundschaften bekommt Foto-Funktion

Im Frühjahr hat mich diese App begeistert, nun bekommt sie eine oftmals angefragte Funktion: Slowly ist immer noch einzigartig im App Store.

Slowly

Zwei oder drei Tage warten müssen, bis man eine Antwort auf eine Nachricht erhält? Das klingt in den Zeiten von WhatsApp und Co. absolut ungewöhnlich. Doch genau dieses Konzept ist es, das Slowly (App Store-Link) so interessant macht. Die App für digitale Brieffreundschaften hat es geschafft, auf der ganzen Welt zahlreiche Nutzer zu finden, mit denen man sich auf eine ganz andere Art und Weise austauschen kann.

In Slowly ist der Name tatsächlich Programm: Nachrichten werden nicht sofort zugestellt, sondern benötigen genau wie ein Brief etwas Zeit. Je weiter man vom Empfänger entfernt ist, desto länger benötigt Slowly für die Zustellung. Zwar ist die App etwas schneller als die normale Post, ein digitaler Brief bis nach Neuseeland kann aber durchaus mehrere Tage benötigen. Und dann muss ja noch eine Antwort geschrieben und ebenfalls versendet werden.

Nach vielen Monaten gibt es nun endlich mal wieder ein Update – und dann gleich ein richtig großes. In Slowly können nun auch Fotos verschickt werden, allerdings nicht unbegrenzt und auch nur, wenn beide Nutzer dem Versand zuvor zugestimmt haben. Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie genau das funktioniert, möglicherweise muss man sich zuvor die Foto-Briefmarke hin und her schicken.

In Slowly geht es langsam und gemütlich zu

Einen neuen Brieffreund zu finden, ist mit Slowly gar nicht so schwierig: Zunächst einmal muss man einen Nicknamen wählen und einen Avatar aussuchen, danach bestätigt man seine Identität per E-Mail, Facebook oder seit dem jüngsten Update auch per Handynummer. Nachdem man seine persönlichen Interessen sowie die Sprachkenntnisse angegeben und sich selbst kurz beschrieben hat, kann man über die Auto-Match-Funktion auch schon loslegen und den ersten Brief schreiben, der daraufhin an fünf zufällige und zu den eigenen Interessen passenden Kontakte versendet wird. Alternativ können auch manuell Brieffreunde gesucht werden.

Danach heißt es: Warten und auf eine Antwort hoffen. Slowly ist alles andere als ein soziales Netzwerk oder eine Dating-App, in der innerhalb von Sekunden Entscheidungen getroffen werden. Stattdessen nimmt man sich Zeit und schreibt auch gerne einfach mal etwas mehr über sich – um dann hoffentlich spannende und lange Antworten zu bekommen. Und wer weiß? Vielleicht entwickelt sich aus einem Kontakt in Slowly ja tatsächlich eine richtige Freundschaft?

WP-Appbox: SLOWLY (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Slowly: App für digitale Brieffreundschaften bekommt Foto-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cesium Music Player

Hol dir die Kontrolle über deine Musik zurück mit intuitiver Steuerung, anpassbarer Benutzeroberfläche und wunderschönem Design.

Vorgestellt von Gizmodo, Mashable, The Vergecast, Macworld, TechRadar, iCulture und vielen mehr!

• Streiche nach links, um ein Lied zur Abspielliste hinzuzufügen. Streiche nach rechts zum Abspielen oder Durchblättern.
• Sortiere Wiedergabelisten nach Interpret, Album und anderen Daten.
• Du kannst deine Abspiellisten jederzeit bearbeiten, umstellen oder zufällig durchmischen.
• Im klassischen Modus kannst du ausgewählte Genres nach Komponist sortieren.
• Lokale Sterne-Bewertungen (plus Today Widget)
• Einfacher Zugang zu den Zusammenstellungen während deine Interpreten- und Komponisten-Liste übersichtlich bleibt.
• Anpassbare Reiter
• Nachtmodus
• Individuelle Designs
• Querformat
• Gestensteuerung
• Keine Werbung oder gesperrte Funktionen
• und vieles mehr!

HINWEIS: Für die Verwendung von Celsius muss die Musik-App installiert sein

Cesium Music Player (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Stimme von Siri: Susan Bennett im Mac-Life-Interview

Susan Bennett hat lang gebraucht, um sich als Originalstimme von Siri zu „outen“. Wir sprachen mit ihr über ihre Arbeit für Apples Sprachassistenten und ihr Leben danach.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X: Über 50 Prozent wollen 256-GB-Modell kaufen

Apple iPhone X: Über 50 Prozent wollen 256-GB-Modell kaufen auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone X soll für Apple eine große Bedeutung haben, was auch eine neue Umfrage von RBC Capital Markets zeigt. Bei dieser Umfrage wurden 832 Kunden befragt, die sich in Kürze ein neues iPhone kaufen wollen. Das iPhone X hat dabei am besten abgeschnitten.

Apple iPhone X: 57 Prozent wünschen 256 GB

Insgesamt 28 Prozent der Befragten haben dabei angegeben, sich das iPhone X kaufen zu wollen. Beim iPhone X wurde auch noch genauer nachgefragt, und zwar nach dem gewünschten Modell in puncto Speicher. Hierbei gaben 57 Prozent der Befragten an, das iPhone X mit 256 GB kaufen zu wollen.

Damit verbleiben 43 Prozent der Kunden, die sich das iPhone X mit 64 GB kaufen möchten. Dementsprechend ist eine Mehrheit der Interessenten des iPhone X darauf fokussiert, das teuerste Modell zu kaufen. Das könnte entsprechend Apples Umsatz nach oben treiben.

28 Prozent der Befragten wollen iPhone X kaufen

Nach dem iPhone X wurde das Apple iPhone 8 Plus als Wunsch genannt, und zwar von 20 Prozent der Befragten. Weitere 17 Prozent der Befragten wollen dagegen das iPhone 8 kaufen. Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus kommen jeweils auf 12 Prozent der Nennungen, das iPhone 6S Plus kommt auf 4 Prozent, das iPhone 6S auf 5 Prozent und das iPhone SE auf 3 Prozent.

Der Beitrag Apple iPhone X: Über 50 Prozent wollen 256-GB-Modell kaufen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt Groove Music ein und schickt Nutzer zu Spotify

Microsoft hat angekündigt, dass der eigene Musik-Streaming-Dienst Groove Music ab 31. Dezember eingestellt wird. Nutzern des Service wird empfohlen, zu Spotify zu wechseln, inklusive einer Anleitung, wie sie dabei vorgehen sollen. Auch wird das Geld zurückerstattet, wenn das Abonnement über de Zeitraum hinaus läuft.

Nutzer von Groove Music sollen zu Spotify wechseln, Bild: Microsoft

Aufbruchsstimmung

In einem Blog-Post kündigt Microsoft an, dass der Streaming-Dienst Groove Music zum 31. Dezember 2017 eingestellt wird. Wer ein laufendes Abonnement hat, bekommt sein Geld anteilig zurück. Stattdessen ist der Software-Riese eine Partnerschaft mit Spotify eingegangen, sodass eine Migration zum schwedischen Streaming-Service möglichst einfach wird. Nutzer werden ihre Playlists einfach übertragen können.

Die Groove Music App für iOS wird weiterhin in der Lage sein, Musik, die mit dem Dienst gekauft und bei OneDrive abgelegt wurde, abzuspielen. Streaming, Kufen und Downloads innerhalb der App werden nach dem 31. Dezember 2017 aber nicht mehr möglich sein.

Unbekannt ist, wie viele Nutzer Groove Music hat oder zuletzt hatte. Immerhin dürfte sich Spotify über die Ankündigung freuen, denn wenn Groove Music weg ist, bewirbt Microsoft Spotify dann als Musik-Plattform unter Windows 10 und auf der Xbox.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Käufer interessieren sich für 256-GB-Modell

Ungelegte Eier – trifft es das, wenn es um das iPhone X geht? Vielleicht. Auf jeden Fall hat RBC Capital Markets eine Umfrage unter potenziell kaufwilligen iPhone-Nutzern gemacht, um herauszufinden, welches Smartphone am beliebtesten ist. 28% freuen sich demnach auf das iPhone X und die meisten von ihnen wollen gleich das große Modell haben.

Es kommt auf die Größe an

RBC Capital Markets hat Smartphone-Nutzer gefragt, die potenziell an einem iPhone interessiert wären, welches Modell denn so in Frage käme. 832 Personen wurden befragt und von ihnen interessieren sich 28% für das iPhone X, 20% für das iPhone 8 Plus, 17% für das iPhone 8, je 12% für iPhone 7 oder iPhone 7 Plus und der Rest für ein iPhone 6s, 6s Plus oder SE.

Aber die Fragen gingen noch weiter. Denn von denen, die sich für das iPhone X interessieren, wollte die Bank wissen, wie viel Speicher sie haben wollen und warum das Smartphone so interessant sei. Dabei kam heraus, dass eine Mehrheit von 57% 256 GB bestellen möchte. RBC erklärt sich das damit, dass Apple die mittlere Speichergröße komplett hat wegfallen lassen, aber Speicher benötigt wird: Wer vormals das mittlere Modell gekauft hat, wird nun zum größeren greifen.

Bezüglich der Gründe, warum das iPhone X interessant ist, gibt es in den meisten Fällen die Antwort, dass es kabelloses Aufladen unterstützt. Knapp ein Viertel ist an der Gesichtserkennung interessiert, 14% schwärmen vom neuen Design, 9% sind auf Augmented Reality scharf und 7% gaben andere Gründe an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Traum (YuME) im Video

Das AR-Spiel Traum (YuME) entführt Euch in ein komplexes Traumland.

Genauer gesagt ist dieses Land im heute von uns zur App des Tages gekürten Spiel das der Protagonistin Alice. Im Verlauf der Story helft Ihr dabei, durch das Durchforsten der Welt ihr verlorenes Gedächtnis wiederherzustellen.

Die einzelnen Level werden dabei, wie es sich für ein AR-Spiel gehört, auf die Oberfläche vor Euch übertragen. Dort könnt Ihr sie genauer erkunden, indem Ihr mit dem iDevice darum herum oder näher heran geht. Habt Ihr einen Gegenstand gefunden, mit dem Ihr interagieren könnt, tippt Ihr auf den Interaktions-Button.

So verändert Ihr nach und nach die Welt und gelangt immer wieder zum nächsten Level. Meist sind die Puzzles zwar nicht anspruchsvoll, jedoch sehr liebevoll gestaltet und auf alle Fälle sehenswert.

Ihr solltet daher auch nicht durch die Rätsel rasen, sondern alles etwas wirken lassen und genauer erkunden – dann macht es deutlich mehr Spaß. (ab iOS 10.0, ab iPhone 5s, deutsch – danke muuh)

Traum(YuME) Traum(YuME)
(34)
Gratis (universal, 352 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vanity Fair: Tim Cook gehört zu den einflussreichsten Persönlichkeiten der Geschäftswelt

Jedes Jahr kürt Vanity Fair die einflussreichsten Persönlichkeiten der Geschäftswelt. Natürlich ist Tim Cook in dieser „New Establishment“-Liste schon lange Dauergast. In der diesjährigen Ausgabe ist ihm jedoch ein beachtlicher Sprung von Platz 11 in die Top 3 gelungen.

Tim Cook in der Top 3

Wenn Tim Cook für jede Ehrung einen Pokal erhalten würde, wäre der Trophäenschrank mittlerweile wohl schon hoffnungslos überfüllt. Wie über jede einzelne Ehrung, wird sich Tim Cook jedoch auch über seinen dritten Platz in der Top 100 der faszinierendsten und einflussreichsten Persönlichkeiten aus der Wirtschaftswelt freuen.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte er immerhin 8 Plätze gutmachen. Geschlagen geben muss er sich von Mark Zuckerberg auf Platz 2 und Amazons Jeff Bezos auf der Spitzenposition. Google Mitbegründer Larry Page und Space X / Tesla Chef Elon Musk, kann er jedoch knapp hinter sich lassen.

Das gefragte Modemagazin begründet die hohe Platzierung des Apple CEO mit der beeindruckenden Marktkapitalisierung des Unternehmens. So ist der Börsenwert des Herstellers dieses Jahr auf über 800 Milliarden US-Dollar gestiegen. Dazu verfügt Apple über Bargeldreserven von rund 257 Milliarden US-Dollar. Tim Cooks Aktivismus und humanitäres Engagement findet jedoch keine Erwähnung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Quartalszahlen für Q4 2017 am 2. November

Apple-Fans und -Aktionäre können sich den 2. November 2017 im Kalender anstreichen, denn das wird der Tag sein, an dem Apple seine Quartalszahlen für das vierte Geschäftsquartal 2017 bekanntgibt. Wie immer wird auch der traditionelle Conference Call mit von der Partie sein. Verkaufszahlen, Umsätze und mehr Apple hat auf der Investor-Homepage angekündigt, dass die neusten (...). Weiterlesen!

The post Apple plant Quartalszahlen für Q4 2017 am 2. November appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch bis morgen früh: iPad Pro, Spielekonsolen und Sound-Zubehör im Angebot

Die Elektronik-Kette Saturn hat diese Woche nicht nur iTunes Karten mit Zusatz-Guthaben für euch, sondern bietet auch das Apple iPad Pro, Spielekonsolen und Zubehör aus der Kategorie Sound zu günstigen Preisen an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Media-Saturn-Holding#/media/File:Saturn-Logo.svg

Im Rahmen eines Late Night Shopping Special XXL bietet euch Saturn noch bis morgen früh 9 Uhr die Möglichkeit, das Apple iPad Pro, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch sowie Kopfhörer und ein Bluetooth-Lautsprecher zu vergünstigten Konditionen zu erhalten.

Natürlich findet man auch viele weitere Artikel, die Saturn so in seinem Sortiment hat. Alle hier aufzuzählen würde den Rahmen einfach sprengen, allerdings kann sich natürlich jeder einen Überblick verschaffen:

-> Saturn Late Night Shopping Sepcial XXL-Übersichtsseite!

Apple iPad Pro 9,7″ (2016)

Spielekonsolen

Sound-Zubehör

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Apple TV 4K HDR

Apple hat mit Apple TV 4K HDR einen grossen Schritt gemacht. Mit 4K bringt die neue Apple TV Inhalte mit 4-mal mehr Pixeln als HD auf deinen 4K Fernseher. HDR macht Filme und TV Serien lebendiger, denn es werden hellere, kräftigere und naturgetreuere Farben möglich.

Der Unterschied wird beim direkten Vergleich sichtbar. Nutzt du einen 4K HDR Fernseher werden dir die Farben gleich entgegenstrahlen. Die neue Apple TV zeigt selbst das Menü glänzender dar. Schau dir den Unterschied an: gut zu sehen am Filmcover von „Gold“ und an den Menüpunkten zu Fotos und Musik.

Bereits gekaufte und in iTunes verfügbare Filme werden automatisch und kostenlos in 4K zur Verfügung gestellt. Apple TV 4K rechnet die Bilder und Filme mit dem A10X Chip auf das bestmögliche Bild hoch und übergibt diese über HDMI an deinen Fernseher. Dieser sollte dafür mit den Standardeinstellungen eingerichtet sein, so funktioniert der 4K-Videoscaler von Apple TV 4K am besten.

Viele Filme sind in 4K oder sogar in 4K HDR verfügbar. Weitere Inhalten folgen laufend. 4K: Video wird in höherer Auflösung abgespielt. Während HD-Videos eine Auflösung von 1920 x 1080 unterstützen, beträgt die Auflösung von 4K-Videos 3840 x 2160, was detailliertere und schärfere Bilder ermöglicht. Der iTunes Store unterstützt Filme mit sowohl HDR10 als auch Dolby Vision. Wenn das HDR-Symbol angezeigt wird, kann der Film aus dem iTunes Store in HDR10 abgespielt werden. Das Dolby-Vision-Symbol wird angezeigt, wenn ein Film in Dolby Vision verfügbar ist.

Bei Dolby Vision, eine weitere HDR-Variante, wird ein dynamisch grösseren Farbraum für höhere Kontraste gegenüber HDR10 erzeugt. Dolby Vision kann noch ein einiges mehr als HDR10, nämlich bis zu 4096 Helligkeitsstufen (12 Bit) darstellen. HDR10 1024 Helligkeitsstufen (10 Bit)
Bei HDR10 wird der Farbraum für den ganzen Film definiert. HDR10 wird aktuell für nur wenige TV-Modelle von LG, Sony und Loewe angeboten.

Netflix bietet 4K Inhalte an, ebenso kannst du deine Fotos und 4K Videos in brillanter Qualität auf deinem Fernseher betrachten. YouTube biete noch keine Inhalte in 4K an, Grund dafür ist ein andere Codec.

Eine Eigenart hat der Schweizer iTunes Store beim Sound zu bieten. Während im Deutschen Store der Sound bei Filmen aus grossen Filmstudios in Dolby 5.1 mitgeliefert wird, wird ein im Schweizer Store gekaufter Film bloss in Stereo geladen. Das Problem wurde unserseits bei Apple deponiert – Apple sagt, dass das Problem beim Verleger (Walt Disney Pictures, WarnerBros,…) liegt. Dies unabhängig der Apple TV Generation.

Praktisch: Apple TV 4K erkennt deinen Fernseher und stellt automatisch das bestmögliche Bild dar. Hast du einen TV ohne HDR aber mit 4K, wird auch so das bestmögliche Bild angezeigt.

Siri: die Sprachunterstützung Siri funktioniert in der Schweiz noch nicht. Grund dafür ist der differenzierte Dialekt. Apple arbeite daran, Siri in der Schweiz verfügbar zu machen.

Die Sprachsuche funktioniert dagegen bestens. In der Suche kann die Mikrofontaste auf der Fernbedienung gedrückt und der Suchtext gesprochen werden.

Eingerichtet ist Apple TV 4K innert wenigen Minuten. Am einfachsten funktioniert dies, wenn du ein iPhone oder iPad mit iOS 11 zum Einrichten nahe an die neue Apple TV hältst.

Die neue Fernbedienung, erkennbar am weissen Ring um die Menü-Taste, verhält sich bis auf diese optische Veränderung gleich. Die Menü-Taste ist so leichter spürbar, was das Navigieren erleichtert.

Wichtig ist, dass du an deinem Fernseher den richtigen HDMI-Eingang wählst. Je nach Hersteller ist nicht jeder Eingang HDR tauglich. Auch ist es wichtig ein gutes HDMI-Kabel zu verwenden. Zum Beispiel das Belkin Ultra High-Speed-HDMI-Kabel (hier im Apple Store)

Fazit:
Apple TV 4K ist eine grossartige Steigerung des Filmvergnügens, wenn du bereits einen 4K Fernseher hast der auch HDR unterstütz. HDR bringt weitere Brillanz in das Wohnzimmer. Einen Kinoabend macht mit Apple TV 4K mehr Freude, die Details und der höhere Kontrast lässt dich noch mehr eintauchen. Getestet mit LEGO Batman Movie und Alien:Covenant.

Einen 4K HDR Fernseher anzuschaffen lohnt sich, wer jetzt mit einem älteren Gerät Filme und Serien schaut. Preiswerte Fernseher lassen sich z.B. bei digitec.ch finden. Beim Dynamikumfang HDR für mehr Kontrast und natürlichere Farben wählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über Freunde.

Dank sozialer Medien lernt man noch viel schneller Menschen kennen. Ob sich daraus eine tiefe Freundschaften entwickeln, kann man 100% nie sagen. Ob es überhaupt bei einer Freundschaft bleibt, ebenso nicht. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 3.10.17

Bildung

Fast Attendance (Kostenlos, App Store) →

Ai Quiz (Kostenlos, App Store) →

City of Science (Kostenlos, App Store) →

Bücher

Tale of Tales (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

?Key - Customisable Keyboard (Kostenlos, App Store) →

Mume VPN (Kostenlos, App Store) →

NetAdmin IPCalc (Kostenlos, App Store) →

SongShow Plus Remote (Kostenlos, App Store) →

Hands Shadow Puppets (Kostenlos, App Store) →

SweetReveil (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Night Vision-Manual Camera Pro. Slow shutter (Kostenlos, App Store) →

FaceMorph - Morphing multiple faces in a row. (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Peaceful Sea Waves HD (Kostenlos, App Store) →

Enchanted Night HD (Kostenlos, App Store) →

Medizin

iBiotic (Kostenlos, App Store) →

iDose (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

Bangon (Kostenlos, App Store) →

Translator Color Edition (Kostenlos, App Store) →

Translator (lang. interpreter) (Kostenlos, App Store) →

Keyboard Translator. (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Football Manager RPG (Kostenlos, App Store) →

MallARd - Multiplayer AR Game (Kostenlos, App Store) →

Air Combat Force (Kostenlos, App Store) →

Husky Land (Kostenlos, App Store) →

Dungeonism (Kostenlos, App Store) →

Bit Hockey (Kostenlos, App Store) →

Ordføreren (Kostenlos, App Store) →

Sport

iRace HD - Motorsport prediction (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Mad Unicornz (Kostenlos, App Store) →

Funny Words 2 - Cute stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

Molly the Terrier - Cute dog stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung 

PugMoji - Pug Emoji & Sticker (Kostenlos, App Store) →

StringFace (Kostenlos, App Store) →

AnesthesiaMoji (Kostenlos, App Store) →

Emoji Camera - taking colorful photos with emojis (Kostenlos+, App Store) →

Wirtschaft

Business Canvas - build your business model (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazons Alexa telefoniert jetzt auch mit iOS

Erst letzte Woche hatte Amazon jede Menge neue Hardware und Funktionen vorgestellt.


Neben neuen Echo-Modellen – hier alle Infos – hatte der Versandhändler auch die Alexa-App umfangreich aktualisiert. Seit dem Update ist es nun auch in Deutschland via Alexa-Sprachbefehle möglich, zu telefonieren und Nachrichten zu verschicken.

Für Apple-Kunden gab es allerdings ein entscheidendes Manko: Telefonate und Nachrichten mit Alexa waren zunächst nur in der Android-App möglich.

Funktioniert auch in Österreich

Das hat sich jetzt, eine gute Woche später, geändert: Mit dem Update auf Version 2.1.368.0 sind die neuen Features nun auch mit der iOS-App möglich – in Deutschland und übrigens auch in Österreich. Wie Ihr die neuen Funktionen nutzt, erklärt Amazon auf einer eigenen Seite.

Amazon Alexa Amazon Alexa
(468)
Gratis (Uni, 128 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Made for Google: Google plant angeblich Zertifizierungsprogramm für Zubehör

„Made by Google“ kennen wir bereits – Der Produktkatalog ist mittlerweile mit Smartphones, Smart-Speaker, Streaming-Sticks und anderer Hardware gut gefüllt. Wenn 9to5Google recht behält, werden wir bald eine Erweiterung des Angebots präsentiert bekommen. Ähnlich wie es Apple bereits mit MFi (Made for i) handhabt, soll es Google bestimmten Zubehör-Herstellern ermöglichen, Hardware offiziell zertifizieren zu lassen. Der Name des Programms wird dabei unter den Namen „Made for Google“ laufen.

Made for Google

Auch wenn sich das neue Zubehör in erster Linie an Geräte von Google richtet, lohnt sich ein Blick auf das (noch nicht bestätigte) Zertifizierungsprogramm. Immerhin hat Google mittlerweile ein Hardware-Portfolio, was weit über die Pixel-Smartphones hinausgeht. Dabei erinnert das Programm an Apples MFi-Zubehör. Apple bietet Drittherstellern an, ihr Zubehör zu testen und es zertifizieren zu lassen. Dabei erhalten die Hersteller verschiedene Tools, technischen Support und das wohl Wichtigste: Ein Apple-Zertifizierungslogo.

Wann Google das Programm offiziell vorstellen wird, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise ist es schon am 4. Oktober mir der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones so weit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips baut HomeKit-Unterstützung in Zubehör ein

Philips macht rückwirkend das Zubehör der Hue-Serie HomeKit-kompatibel. Das geschieht durch ein einfaches Software-Update. Neue Hardware ist nicht erforderlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rune Gems – Deluxe und 14 weitere Apps heute kostenlos (Ersparnis: 27,65 EUR)

Action überwiegt in den heutigen Angeboten deutlich. Sei es beim Feuern auf schnelle Gegner im All oder dem Pferderennen. Ein paar gemütliche Spiele gibt es aber trotzdem. Auch Lernwillige kommen nicht zu kurz, wenn sie ein paar Redewendungen in Englisch einstudieren wollen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Womit lädt der Akku am schnellsten?

Das iPhone 8 ist das erste iPhone, das Apple mit der Möglichkeit des schnellen Aufladens versehen hat. Mit dem richtigen Ladegerät soll das Smartphone in 30 Minuten auf 50% aufgeladen werden. Nun wurde experimentell ermittelt, welche der zahlreichen Methoden am schnellsten ist – und das kabellose Laden ist es nicht.

iPhone 8 (Plus)

iPhone 8 (Plus) -Apple

Wirklich schnelles Laden nur mit Zubehör

Obgleich Apple schon länger wesentlich schnellere Lademöglichkeiten anbietet, liegt im Karton weiterhin nur ein 5-Watt-Netzteil sowie ein USB-Lightning-Kabel. Wer schneller laden möchte, musste seit jeher zum iPad-Ladegerät greifen. Das hat sich auch beim iPhone 8 nicht wesentlich geändert, nur, dass es jetzt auch noch mehr Strom akzeptiert, allerdings nicht via USB-A-Stecker, sondern nur via USB-C. Die Kollegen von AppleInsider haben das Ganze genauer getestet.

Kurz gesagt: Wer das schnellstmögliche Ergebnis haben möchte, braucht ein USB-C-Netzteil (z.B. von Apple) und ein USB-C-Lightning-Kabel. Welches Netzteil man verwendet, spielt dabei keine Rolle. Alles, was größer als 29 Watt ist (Apple bietet für die MacBook Pro in 13 und 15 Zoll auch 61 Watt und 87 Watt an), bringt keinen Geschwindigkeitsvorteil mehr. Ebenfalls getestet wurde das 12-Watt-Netzteil des iPad, ein 7,5-Watt-Pad für kabelloses Laden, das Standard-5-Watt-Netzteil, der Anschluss an einen iMac via USB sowie via USB-C.

Es zeigt sich, dass die Ladung vor allem am Anfang stark von höheren Leistungen profitiert. Das 29-Watt-USB-C-Netzteil kann besonders in der ersten halben Stunde einen kleinen Vorsprung erarbeiten, der aber im letzten Lade-Drittel konstant gegenüber dem 12-Watt-Netzteil des iPad und dem iMac via USB-C bleibt. Noch etwas langsamer ist der iMac via Standard-Lightning-Kabel. Schlusslichter sind das mitgelieferte 5-Watt-Netzteil und das kabellose Laden – kein Wunder, beide können nur mit 5 Watt laden, da das iPhone derzeit keine höheren Ströme via Induktion erlaubt. Apple hat aber bereits angekündigt, dass sich das mit einem Software-Update ändern wird, dann können bis zu 7,5 Watt kabellos in das Smartphone gepumpt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkündet Quartalszahlen für Q4 2017 am 2. November

Apple Aktie Split

Apple hat angekündigt, seine Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2017 bekanntgeben zu wollen. Am 2. November 2017 soll es soweit sein. Wie immer gibt es neben den nackten Zahlen auch den Conference Call, in dem sich Tim Cook und Kollegen den Fragen aus der Presse stellen.

Abweichende Zeit

Auf der Investoren-Webseite steht zu lesen, dass Apple die Veröffentlichung der Quartalszahlen am 2. November 2017 plant. Gemeint ist damit das vierte Fiskalquartal, das dem dritten Kalenderquartal entspricht. Dann werden wir erfahren, wie gut (oder schlecht) sich das iPhone 8 nebst iPhone 8 Plus verkauft haben. Vielleicht gibt es dann auch schon einen ersten Ausblick darauf, wie viele Vorbestellungen es für das iPhone X gegeben hat, denn dessen Vorbestellung liegt dann auch schon in der Vergangenheit.

Wer sich Erkenntnisse über die Apple Watch Series 3 und das Apple TV 4K erhofft hat, der dürfte wohl enttäuscht werden, denn diese Zahlen gibt Apple nicht öffentlich bekannt. Sie werden unter “Sonstige” geführt, wo auch Beats-Kopfhörer und iPods geführt werden.

Die Quartalszahlen werden am 2. November ab 13:30 PST (21:30 Uhr MEZ) zur Verfügung stehen, eine halbe Stunde später beginnt der Conference Call, an dem Tim Cook sowie hochrangige Kollegen und die Presse teilnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft macht Groove Music dicht – User wechseln zu Spotify

Zum Jahresende schließt Microsoft seinen Musikstreamingdienst Groove Music.

Ab 31. Dezember 2017 ist Groove Music Geschichte. Der erfolglose Streamingdienst konnte sich gegenüber der starken Konkurrenz nicht durchsetzen und wird eingestellt. Die Kunden sollen zu Spotify wechseln.

Microsoft arbeitet dafür bereits mit Spotify zusammen. Kunden können Ihre Playlists und Sammlungen direkt von Groove zu Spotify transferieren. Berechtigte Nutzer des Groove Music Pass erhalten außerdem 60 Tage lang kostenlos Spotify Premium. Kunden mit später auslaufenden Jahrespässen erhalten eine Erstattung für die entfallenden Monate.

Nur bis Ende des Jahres noch gekaufte Songs laden

Ab Ende des Jahres könnt Ihr im Microsoft Store auch keine Songs mehr kaufen und herunterladen. Ihr müsst also alle Eure gekauften Titel bis zu diesem Zeitpunkt laden und an anderen Orten sichern. Bereits geladene Musik lässt sich dann auch weiterhin über die Groove-App wiedergeben und verwalten.

Spotify Music Spotify Music
(189050)
Gratis (universal, 136 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: HomeKit-Update steht zum Download bereit

Hue HomekitGestern besprochen, jetzt im App Store verfügbar. Der Leuchtmittel-Hersteller Philips hat den heutigen Feiertag zur Ausgabe seiner zur IFA angekündigten HomeKit-Aktualisierung genutzt und bietet nun Version 2.16.0 der offiziellen Hue-App an. Die wichtigste Neuerung des 100MB großen Universal-Downloads ist die HomeKit-Erweiterung der Philips Hue-Zubehörkomponenten. Diese lassen sich nun in Apples HomeKit-Setup einbinden und hier auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler in iOS 11: Screenshots und Dark Mode vertragen sich nicht

Seit der Freigabe von iOS 11 können Freunde dunkler digitaler Schaltflächen endlich so etwas Ähnliches wie einen Dark Mode auf iPhone und iPad genießen: die intelligente Farbumkehrung. Sie invertiert die Farbwerte der Pixel und macht so beispielsweise aus weißen Flächen Schwarz. Das intelligente daran ist dabei die Tatsache, dass nicht unterschiedslos alles invertiert wird, sondern nur gewünsch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue ab sofort mit HomeKit kompatibel

Es ist weit: Philips Hue Zubehör ist jetzt mit HomeKit kompatibel.

philips hue app

Die Ankündigung, dass Philips Hue HomeKit unterstützen wird, konnten wir schon Ende August machen. Jetzt hat Philips das neuste App-Update (App Store-Link) veröffentlicht, das eben den Support für HomeKit nachreicht. Dazu solltet ihr sowohl die neuste App-Version als auch die neuste Software für die Hue Bridge 2.0 installiert haben.

Das Update macht den Hue Tap, Hue Dimmer und Hue Bewegungsmelder mit HomeKit kompatibel. So kann man in der Home-App Szenen aktivieren. Ein Beispiel: So genügt abends ein Druck auf den Hue Tap, um das Licht auszuschalten und die Gute Nacht-Szene von Apple Home zu aktivieren, die mit selbiger Aktion die Fensterjalousien herunterfährt, die Raumtemperatur senkt und Türen abschließt.

Voraussetzung ist weiterhin ein Apple TV der vierten Generation mit tvOS 10 oder neuer sowie ein iPhone oder iPad mit iOS 10 oder neuer. Das neuste Update kann ab sofort aus dem App Store geladen werden. Kleiner Zusatz: Es gibt ein neues App-Icon. Satt wie zuvor auf dunklere Farben zu setzen, gibt es jetzt ein weißes Logo mit bunten Schriftzug.

Mittlerweile hat Fabian das Update durchgeführt und hat sich mit der Einrichtung der Schalter beschäftigt – leider mit ernüchternden Erkenntnissen. Durch HomeKit gibt es wie beim Logitech Pop große Einschränkungen, über die ihr drüben im Hueblog mehr Erfahrungen könnt.

WP-Appbox: Philips Hue (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Philips Hue ab sofort mit HomeKit kompatibel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt französischen Entwickler für künstliche Intelligenz

Als seien mutmaßliche 2,5 Jahre Vorsprung vor der Konkurrenz dank der TrueDepth Kamera hinter der Face ID Gesichtserkennung noch nicht genug, kauft sich Apple auch weiterhin fleißig Talent für die Technologie ein. Wie die Kollegen von TechCrunch berichten hat Apple dabei aktuell das französische Unternehmen Regaind übernommen, welches auf künstliche Intelligenz, sowie Foto- und Gesichtserkennung spezialisiert ist. Apple hat die Übernahme inzwischen auch selbst mit der Standardaussage "Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans." bestätigt.

Nach eigenen Angaben hat Regaind eine API entwickelt, mit dem sich weitreichende Informationen aus Fotos extrahieren lassen, die dann an anderer Stelle wieder- und weiterverarbeitet werden können. Dabei werden Informationen wie Ästhetik, Schärfe, Belichtung, Farben und weitere Daten ausgelesen und analysiert. Auf diese Weise kann auch aus Fotos auf das Geschlecht, das Alter oder Emotionen der darauf zu sehenden Personen geschlossen werden. Apple könnte diese Technologie an verschiedenen Stellen nutzen, so beispielsweise für Face ID, für die Animoji im iPhone X oder auch für die Memories-Funktion in der Fotos-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Chip-Hersteller TSMC kündigt Werk für 3-nm-Chips an

TSMC ist derjenige Hersteller, der die Prozessoren für Apples Mobilgeräte, allen voran iPhone und iPad fertigt. Das taiwanische Unternehmen hat nun angekündigt, ein Werk bauen zu möchten, in dem Chips mit einem Leiterabstand von 3 oder 5 nm hergestellt werden – es soll 2022 an den Start gehen. Apropos gehen: Der Chef und Gründer verlässt das Unternehmen ebenfalls.

Kleinere Chips = weniger Stromverbrauch

Einem Bericht der EE Times zufolge soll TSMC ein neues Werk planen. Es soll im Tainan Science Park in Taiwan errichtet werden und zukünftig Chips produzieren, die mit der 3- oder 5-nm-Technologie hergestellt werden. 2022 soll es mit der Produktion losgehen, wobei es möglich sein könnte, dass unvorhergesehene Schwierigkeiten, bei der Produktion oder auch bei der Fabrik selbst, zu Verzögerungen führen könnten.

Apple verbaut indes den A11 Bionic-Chip im iPhone X und iPhone 8, der mit der 10-nm-Technologie hergestellt wird. Damit konnten die Leiterabstände fast um die Hälfte verkleinert werden, denn der A10-Chip wurde in 16-nm-Technologie hergestellt. Apple scheint, auch aus gutem Grund, immer schnell auf die neuen Techniken aufzuspringen. Denn mit einer kleineren Fertigungstechnik können die Chips bei gleicher Fläche komplexer werden, alternativ kann auch Strom gespart werden, da die Innenwiderstände durch kürzere Bahnen sinken.

Chef und Firmengründer zieht sich zurück

Neben der neuen Fabrik gibt es noch personelle Änderungen bei TSMC. Der Gründer und derzeitige Vorstandsvorsitzende, Morris Chang, will sich laut Reuters ab Juni 2018 zurückziehen. Seine Nachfolger werden Mark Liu und C. C. Wei. Chang ist 86 Jahre alt und möchte sich aus familiären und persönlichen Gründen in den Ruhestand verabschieden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 3. Oktober (4 News)

Was passiert am deutschen Feiertag in der Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 12:03 Uhr – Hueblog: Alu-Profilschienen für LightStrips im Test +++ Wie bereits angekündigt, haben wir uns drüben im Hueblog die praktischen Alu-Profilschienen für die Philips Hue LightStrips Plus genauer angesehen. Hier könnt ihr unseren Testbericht lesen.
+++ 8:25 Uhr – Apple: Quartalszahlen am 2. November +++ In ziemlich genau einem Monat wird Apple seine Quartalszahlen präsentieren. Am Abend des 2. November lädt Tim Cook zu einer Telefonkonferenz ein, wir werden euch am folgenden Morgen über die wichtigsten Erkenntnisse informieren.
+++ 8:23 Uhr – LG UltraFine: Neue Software macht Displays besser +++ Die extra für Apple entwickelten LG UltraFine-Displays sind ein richtig teurer Spaß. Aber auch ein ziemlich guter, der jetzt noch besser geworden ist. Für macOS High Sierra bietet LG einen Screen Manager an, in der man zahlreiche Einstellungen rund um das Display vornehmen kann.
+++ 8:22 Uhr – Apple Store Chicago: Tolle Fotos des neuen Geschäfts +++ Am 20. Oktober wird der neue Apple Store in Chicago eröffnet – und in Design hat sich Apple mal wieder etwas einfallen lassen. Einige tolle Bilder und Eindrücke findet ihr auf dieser Webseite.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 3. Oktober (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music knackt 30-Millionen-Marke

Apple Music knackt 30-Millionen-Marke
[​IMG]

Die Abonnentenzahlen bei Apple Music wachsen weiter an. Wie Apple nun bekannt gegeben hat, nutzen inzwischen mehr als 30 Millionen Kunden das kostenpflichtige Angebot. Damit sind seit Anfang Dezember 2016 rund 10 Millionen Abonnenten dazugekommen, seit der WWDC im...

Apple Music knackt 30-Millionen-Marke
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nebel der Welt

Beginne deine Abenteuer!

Nebel der Welt (Fog of World) ist ein Real-Life-Spiel, bei dem du den Nebel von der Karte entfernst, indem du die Welt erkundest – eine fantastische Möglichkeit, zu sehen, wo du schon überall gewesen bist.

● Merkmale
– Verfolgt und speichert deinen Standort (selbst wenn die App im Hintergrund läuft).
– Zeigt dir gleichzeitig auf der Karte, wo du überall gewesen bist.
– Analysiert deine Statistiken auf der ganzen Welt, auf jedem Kontinent, in jedem Land und Territorium.
– Viele Abzeichen, die dich dazu motivieren, mehr von der Welt zu erkunden.
– Unterstützt den Import von Trackingdaten durch GPX- oder KML-Dateien.
– Unterstützt die Synchronisierung deiner Daten mit iCloud oder Dropbox.

Nebel der Welt (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Q4/2017 Quartalszahlen am 02. November 2017 bekannt

Das Jahr 2017 vergeht unseres Erachtens wie im Fluge. Die Zeit rennt und ein Blick auf den Kalender zeigt, dass der Oktober längst angebrochen ist und wir ein weiteres Quartal hinter uns gelassen haben. Am heutigen Tag hat Apple bekannt gegeben, dass das Unternehmen seine Q4/2017 Quartalszahlen am 02. November bekannt geben wird.

Apple Q4/2017 Quartalszahlen am 02. November

Mit dem Monat September ist ein weiteres Quartal zu Ende gegangen. Apples ist als börsennotiertes Unternehmen dazu verpflichtet, viermal pro Jahr seine Quartalszahlen bekannt zu geben. Nachdem die letzten Quartalszahlen am 01. August verkündet wurden, geht es nun am 02. November weiter.

Ein paar Wochen müssen wir uns noch gedulden, bis wir die aktuellen Apple Quartalszahlen erhalten. Einen Hinweis haben wir noch für euch. Das dritte Kalenderquatal (Juli, August, September) umfasst das vierte fiskalische Apple Geschäftsquartal. Dies hat damit zu tun, dass das Apple Geschäftsjahr im Oktober eines jeden Jahres beginnt.

FY 17 Fourth Quarter Results. Apple’s conference call to discuss fourth fiscal quarter results is scheduled for
Thursday, November 2, 2017, at 2:00 p.m. PT / 5:00 p.m. ET.

Im Q4 geht es für Apple so langsam aber sicher auf Weihnachten zu. Apple hat im September das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus sowie Apple Watch 3 und AppleTV 4K vorgestellt. Diese Produkte sind Ende September in den Verkauf gegangen und zählen somit noch ein Stück weit zum Q4/2017. Das ebenso vorgestellte iPhone X geht erst Anfang November in den Verkauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nebel der Welt: Jetzt kostenlos die Welt erkunden

Die digitale Weltrubbelkarte gibt es heute zum Nulltarif. Werft einen Blick auf Nebel der Welt.

nebel der welt

Wir müssen weit zurückdenken: Im Februar 2013 haben wir über Nebel der Welt (App Store-Link) berichtet. Die sonst 5,49 Euro teure Applikation wurde zwischenzeitlich für iOS optimiert und kann jetzt kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Der Download 50,3 MB groß und in deutscher Sprache vorliegend.

Innerhalb der App ist die komplette Welt mit einer Nebelschicht bedeckt, die man nur dann auflösen kann, wenn man sich über die Karte bewegt. Und genau das macht man im echten Leben jeden Tag. Natürlich werden dazu die Ortungsdienste benötigt, jeder besuchte Ort wird auf der Karte vom Nebel befreit.

Nebel der Welt ist kurzzeitig kostenlos

Interessant sind auch die Auswertungen, die in der App angeboten werden. So kann man zum Beispiel sehen, wie viel Prozent der Erdoberfläche man schon erkundet hat oder welches Land oder welcher Kontinent schon besucht wurde. Außerdem ist ein Import von schon vorhandenen Daten möglich, hier wird dann eine GPX-Datei benötigt – praktisch ist das für Nutzer, die ihre Bewegungsdaten schon zuvor mit anderen Apps oder Geräten aufgezeichnet haben.

Hinzu gesellt sich eine Game Center-Anbindung, so dass man seine Werte und Fortschritte mit Freunden teilen kann. Aber Vorsicht: Damit die App ihren Dienst verrichten kann, sind die Ortungsdienst ständig aktiv – das nagt natürlich am Akku.

WP-Appbox: Nebel der Welt (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Nebel der Welt: Jetzt kostenlos die Welt erkunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revolverprinzip: Objektive für das iPhone als Drehtrommel

Wer schon einmal mit Zusatzobjektiven am iPhone gearbeitet hat, kennt das Problem: Die kleinen Objektive müssen irgendwie am Smartphone befestigt werden, was den Austausch meist schwer macht. RevolvCam hat sich den Trommelrevolver angesehen und das Prinzip für Objektive eingesetzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Automatische Bildschirmhelligkeit aktivieren

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr die automatische Bildschirmhelligkeit in iOS 11 regeln könnt.

Dies ist darum wichtig zu wissen, da das letzte Update den Menüpunkt in den Einstellungen verschoben hat. Bisher konnte das Feature unter „Anzeige und Helligkeit“ ein- und ausgeschaltet werden. Seit iOS 11 findet Ihr die Option jedoch unter „Allgemein > Bedienungshilfen > Display-Anpassungen„.

Dort lässt sich die Auto-Helligkeit einstellen. Habt Ihr diese deaktiviert, müsst Ihr Euch immer manuell darum kümmern, dass der Bildschirm ausreichend beleuchtet ist.

Dies kann sich bei Nichtbeachtung auch negativ auf die Akkulaufzeit auswirken, wenn Ihr die Helligkeit zu stark nach oben schraubt. Überlegt Euch also wirklich, den Punkt unter „Bedienungshilfen“ doch zu aktivieren. (danke, Daniel)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X?

Seit ein paar Tagen kann das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus käuflich erworben werden. Einige haben sich bereits dazu entschlossen das iPhone 8, oder eben das Plus zu kaufen, Andere wissen ganz genau, dass es das iPhone X sein soll und dann gibt es noch die Unentschlossenen. Darum gebe ich hier gerne eine Übersicht, was die Unterschiede zwischen iPhone 8, Plus und iPhone X sind.

IPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X

IPhone X, iPhone 8 Plus und iPhone 8

Design

Fangen wir mit dem offensichtlichen an. Das iPhone 8 wird auch gerne als iPhone 7s betitelt, denn der Formfaktor hat sich (schon wieder) nicht verändert. Was für die einen ein langweiliger und uninspirierter Zug von Apple sein soll, ist für Andere der Beweis dafür, dass das Design bereits vollendet ist. Dem widerspricht natürlich das Design des iPhone X mit dem grösseren Display in einem kleineren Gehäuse.

Cases vom iPhone 7 passen auch beim iPhone 8

Ein Vorteil vom iPhone 8 ist, dass die Cases vom iPhone 7, bzw. Plus, auch dem Nachfolger passen. Es braucht also weniger zusätzliches Zubehör.

Screen-Notch

Es gibt einige Personen welche sich am Screen-Notch des iPhone X stören. Ich persönlich finde es ein gelungener Kompromis um ein möglichst grosse Display einzusetzen, aber dennoch die vielfältige Technik für die Gesichtserkennung anzubringen. Ich bin überzeugt, mit dem Notch hat sich Apple ein Merkmal geschaffen, wie man schnell und einfach das iPhone X unter den vielen Smartphones auf dem Markt erkennen kann. Wer sich aber daran stört, dem ist mit dem iPhone 8, bzw. Plus, gut bedient.

iPhone X - Notch

Die Performance

Ob man es glaubt oder nicht, alle drei iPhones ( iPhone 8, Plus und iPhone X) werden mit dem neuen A11 Bionic Chip mit 64‑Bit Architektur als Prozessor angetrieben. Auch der M11 Motion Coprozessor ist identisch. Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus wurden bereits einem Benchmark-Test unterzogen und haben sogar mich überrascht wieviel Power in dem Smartphone steckt. Selbst das MacBook Pro hat weniger Rechenkraft vorzuweisen.

Das Display

Nebst dem Design birgt der Bildschirm wohl einer der grössten Unterschiede. Im iPhone 8 und Plus kommt ein Retina HD Bildschirm 4,7-Zoll, respektive 5,5-Zoll Widescreen LCD Multi-Touch Display mit IPS Technologie zum Einsatz. Beim iPhone X ein Super Retina HD Display 5,8″ All‑Screen OLED Multi-Touch Display. Das bietet Platz für mehr Pixel, mehr PPI und um ein vielfach besseres Kontrastverhältnis.

Schnelles Laden und Wireless Charging

Das kabellose Laden bieten alle drei iPhones im gleichen Umfang an. Unterstützt wird der bereits verbreitete QI-Standard.

IPhone X - Wireless Charging

Rückseiten-Kamera

Das iPhone 8 Plus bietet die gleiche 12MP Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv wie das iPhone X. Nur das iPhone 8 muss auf das Weitwinkel- und Teleobjektiv verzichten. Entsprechend sind optische Bildstabilisationrn, Porträtmode und Portraitlicht nur dem iPhone 8 Plus und iPhone X vorenthalten. Das iPhone X hat, als einziger Unterschied zum iPhone 8 Plus eine duale optische Bild­stabilisierung.

Am Ende macht beim iPhone aber nicht die Kamera alleine der Unterschied, sondern auch die künstliche Inteligenz dahinter, welche das Fotomotiv erkennt und die Einstellungen anpasst. Ideal für Nicht-Profi-Fotografen um dennoch tolle Ergebnisse zu erhalten, ohne dass man sich mit komplizierten Einstellungen und Filter auseinandersetzen muss.

Front-Kamera

Bei der Front-Kamera gleichen sich alle drei iPhones. Verbaut wurde eine 7MP Kamera mit ƒ/2.2 Blende und Retina. Der Unterschied macht das iPhone X mit der TrueDepth Kamera. Damit sind auch Porträtmodus, Porträtlicht und Animoji machbar. Damit wird das iPhone X zum Selfie- iPhone.

Touch ID vs. Face ID

Während Apple beim iPhone 8 und Plus noch auf Touch ID setzt, kommt beim iPhone X Face ID zum Zug. Gemäss Apple soll Face ID um ein vielfaches sicherer sein als Touch ID. Die Handhabung und Zuverlässigkeit von Face ID muss sich noch zeigen. Wer sich an Touch ID gewöhnt hat und diese Art der Identifizierung schätzt, der ist mit einem iPhone 8 oder iPhone 8 Plus besser bedient.

Preis

Keine Frage, weder das iPhone 8, noch das iPhone 8 Plus und schon gar nicht das iPhone X sind wirklich günstig. Aber, man bekommt sehr viel Power und eine tolle Kamera geboten. Mit nochmaligen Verweis auf die Benchmark-Zahlen muss man sehen, dass weder die Mitbewerber, noch das Apple MacBook Pro mit dem iPhone 8 oder iPhone X mithalten kann. Was jetzt noch fehlt ist, dass man einen Bildschirm an das iPhone hängen kann, dann wäre das Notebook bald überflüssig, wahrscheinlich auch das iPad.

Am Ende ist es wie immer. Jeder Benutzer muss seine Bedürfnisse an ein Smartphone selber kennen und entscheiden, ob es ein iPhone 8, ein iPhone 8 Plus, ein iPhone X oder was ganz anderes sein soll. Wie gross soll der Bildschirm sein, wie gross der Speicher, die Auswahl an Apps, Qualität der Geräte, die Datensicherheit und die Konnektivität der andere benutzten Geräte? Je nach Wechsel kann der Aufwand auch grösser sein als eine einmalige Ersparnis von 300 oder 400 Franken.

Meine Entscheidung: iPhone X

Für mich persönlich wird es ein iPhone X. Die Rechenleistung um Rückseiten-Kamera im iPhone 8 Plus haben mich bereits überzeugt. Ich bin aber auf das OLED Display gespannt, auf Face ID mit der TrueDepth Kamera. Auch der neue Formfaktor mit dem grösseren Display aber geringerem Gehäuse finde ich gelungen. Für mich rechtfertigt sich der Preis, da das iPhone mein mit Abstand meistgenutzten Gerät ist. Könnte ich es an ein Bildschirm anschliessen und mit einer Bluetooth-Tastatur verbinden, ich bräuchte wohl kein MacBook mehr.

Was wird es bei dir?

The post iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X? appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: TrueDepth-Kamera soll Apple einen gewaltigen Vorsprung geben

Beim iPhone X hat sich Apple von Touch ID losgesagt und stattdessen die Front-Kamera mit dem TrueDepth-Feature ausgerüstet, um Face ID zu ermöglichen. Die Technik dahinter soll dem Unternehmen einen technologischen Vorsprung von mindestens zweieinhalb Jahren geben – sagt Ming-Chi Kuo von KGI Securities.

“Can’t innovate anymore… my ass!”

Die Kamera ist wohl dasjenige Feature, das Apple am meisten am Herzen liegt, wenn es um das iPhone geht. Kein Wunder also, dass gefühlt die meisten Entwicklungs-Ressourcen dort hinein fließen. Das merkt man auch an den Keynotes, bei denen die Kamera schon seit einigen Jahren einen großen Zeitslot erhält.

Ming-Chi Kuo von KGI Securities vertritt die Meinung, dass Apples neuster Streich, die TrueDepth-Kamera an der Front des iPhone X dem Unternehmen einen technologischen Vorsprung von zweieinhalb Jahren gegenüber Android-Smartphones gibt. Seinen Ausführungen zufolge werde es mindestens ein bis zwei Jahre dauern, bevor andere Hersteller ein vergleichbares System auf die Beine stellen können, vermutlich würde es sogar eher noch länger dauern, bis auch die damit verbundenen Funktionen so laufen wie bei Apple.

TrueDepth könnte Wachstumsgarant werden

Alleine die Kamera könnte daher dafür sorgen, dass Apples Wachstum im Smartphone-Markt anhält, wenigstens ab 2018, denn in diesem Jahr dürfte das iPhone X eher schwer zu bekommen sein. Der Grund dafür sind Lieferengpässe, besonders bei besagter Kamera. Seine Bank schätzt dass Apple bis 31. Dezember zwischen 30 und 35 Millionen Stück verkauft, aber der Nachfrage werde das bis ins neue Jahr hinein keinen Abbruch tun.

Davon abgesehen sei das für Apple (ausnahmsweise) kein Nachteil, denn auch die Konkurrenz, allen voran Samsung, werden an denselben Hürden scheitern und daher dieselben Produktionsschwierigkeiten bekommen, so Kuo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus schlägt Samsung Galaxy Note 8 im Akkutest

iPhone 8 Plus schlägt Samsung Galaxy Note 8 im Akkutest auf apfeleimer.de

Über 10 Stunden Akkulaufzeit: iPhone 8 Plus lässt Galaxy Note 8 im Regen stehen. Das iPhone 7 Plus war bisher die erste Wahl, wenn man auf ein Smartphone bzw. iPhone mit langer Akkulaufzeit besonderen Wert legt. Mit dem aktuellen iPhone 8 Plus ändert sich dies: das Apple Smartphone hat mit Abstand die „Beste Akkulaufzeit aller jemals getesteter Apple Smartphones“.

iPhone 8 Plus: Über 10,5 Stunden Akkulaufzeit

Phone Arena testet die beiden aktuellen iPhone 8 und iPhone 8 Plus auf die Akkulaufzeit und bietet natürlich auch den Vergleich der Akkulaufzeit mit dem Vorgänger iPhone 7 und iPhone 7 Plus aber natürlich auch der Android Konkurrenz wie Samsung Galaxy S8 und Samsung Galaxy Note 8 und andere Mitstreiter im Smartphone Segment an.

Während die beiden Akkus im iPhone 8 und größeren iPhone 8 Plus beide gegenüber dem Vorjahresmodell iPhone 7 (Plus) rein rechnerisch (Kapazität) verkleinert wurden, schauen wir hier natürlich besonders gespannt und aufmerksam auf den Akku Test von Phone Arena. Kann das iPhone 8 das iPhone 7 schlagen, obwohl der Akku kleiner ist?

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Tatsächlich lässt das iPhone 8 Plus die Konkurrenz sowohl aus den eigenen Reihen als auch von Samsung weit hinter sich. Mit einer iPhone 8 Plus Akkulaufzeit von 10 Stunden und 35 Minuten setzt sich das aktuelle Plus Modell ganz klar ab. Selbst das iPhone 7 Plus mit dem herausragenden Wert von 9h 5min muss über eine Stunde früher an die Steckdose zum Aufladen als das neue Modell.

Wer also auf lange Akkulaufzeit Wert legt, der macht mit dem Griff zum aktuellen Spitzenmodell iPhone 8 Plus sicherlich nichts falsch. Und auch wenn das kleinere iPhone 8 sicherlich einen Tag mit normaler Nutzung überstehen dürfte: das Plus Modell bietet hier 25 Prozent mehr Leistung.

Der Beitrag iPhone 8 Plus schlägt Samsung Galaxy Note 8 im Akkutest erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology DiskStation leiser + kühler machen, Lüfter tauschen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Synology DiskStation leiser + kühler machen, Lüfter tauschen

DiskStation LüfterDiskStation Lüfter

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Widget für Deutschland

Bleiben Sie mit einem stilvollen Wetter-Widget auf Ihrem Desktop in punkto Wetter auf dem Laufenden! Freuen Sie sich auf eine attraktive Auswahl an Widget-Designs.

Verwenden Sie das Widget, um sich einen Überblick über die Wetterlage zu verschaffen. Wenn Sie genauere Vorhersagen benötigen, können Sie das detaillierte Wetterfenster öffnen.

Das App-Symbol des Wetter-Widgets stellt Ihnen eine kurze Vorhersage oder einen Überblick über die aktuelle Wetterlage im Dock sowie der Menüleiste bereit.

Wettervorhersage
– Vorhersage für Standorte weltweit
– Unterstützung für mehrere Standorte
– Imperiale und metrische Einheiten (°F / mph oder °C / km/h)
– Option für Start bei Anmeldung

Widget
– Auswahl verschiedener Widget-Designs
– Beliebige Position des Widgets auf Ihrem Desktop mit der Funktion „Klicken und Ziehen“ in den App-Einstellungen
– Option zur Anpassung der Größe Ihres Widgets
– Option zur Anpassung der Intransparenz Ihres Widgets (bis zur Durchsichtigkeit)
– Funktion „Aktive Ecke“: Festlegung einer aktiven Ecke, um sofort Desktop und Widget zu öffnen, wenn Maus zu dieser Ecke bewegt wird.
– Funktion „Desktop anzeigen“: Blendet alle Fenster nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität aus, um das Desktop und Widget anzuzeigen

Wetter in der Menüleiste
– Symbol der Menüleiste kann die aktuelle Temperatur, Vorhersage oder Wind anzeigen
– Einfacher Zugriff auf das App-Menü, um das detaillierte Wetterfenster und die App-Einstellungen aufzurufen

Detailliertes Wetter
– Detailliertes Wetter kann mit einem Klick auf das Dock-Symbol aufgerufen werden

Wetter Widget für Deutschland (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Geschäftszahlen am 2. November

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple Quartalszahlen am 2. November

Ein Tag vor dem Verkaufsstart des neuen iPhone X veröffentlicht Apple seine Quartalszahlen fürs vierte fiskale Geschäftsviertel in 2017. Dies hat das Unternehmen aus Cupertino gerade angekündigt.

Apple prognostiziert einen Umsatz von 49 bis 52 Milliarden US-Dollar. Sehr spannend werden aber natürlich die genauen Verkaufszahlen der neuen iPhone 8 Modelle, die teilweise noch miteinbezogen werden. Allerdings fallen diese wohl nicht in rekordverdächtiger Anzahl aus, weil das iPhone X ja bekanntlich in den Startlöchern steht und erst im ersten Quartal von 2018 verkauft wird.

Apple veröffentlicht seine Geschäftszahlen meist zwischen 22:00 und 23:00 Uhr abends. Ein live Audio-Cast ist dazu auf der Homepage eingebunden. Anschließend findet der Conference Call statt, bei dem sich Tim Cook und Co. den Fragen der Investoren und interessierten Beobachter stellen. Zum Nachhören steht der Call meist einige Tage nachher noch bereit.

Wir werden selbstredend zeitnah über die konkreten Zahlen berichten, sobald Apple den Pressebericht publiziert hat. Dass auch Zahlen zur Apple Watch genannt werden, bleibt weiter unwahrscheinlich, auch wenn die Uhr mittlerweile ein gutes Geld in Apple’s Kassen spült.

The post iPhone 8: Apple Quartalszahlen am 2. November appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzer

Mit Übersetzer können Sie jeden Text in 58 Weltsprachen übersetzen lassen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Quellensprache sowie Ihre Zielsprache auszuwählen, den Text einzugeben und auf den Übersetzungsbutton zu klicken. Kinderleicht.

Wenn Sie in einer fremden Sprache kommunizieren müssen, die Sie nicht beherrschen, ist diese App DEFINITIV DAS RICHTIGE FÜR SIE.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :: ::

● Afrikaans
● Albanisch
● Arabisch
● Weißrussisch
● Bulgarisch
● Katalanisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Kroatisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Niederländisch
● Englisch
● Estnisch
● Filipino
● Finnisch
● Französisch
● Deutsch
● Griechisch
● Hindi
● Ungarisch
● Isländisch
● Indonesisch
● Irisch
● Italienisch
● Japanisch
● Koreanisch
● Lettisch
● Litauisch
● Mazedonisch
● Malaiisch
● Maltesisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Portugiesisch
● Rumänisch
● Russisch
● Slowakisch
● Slowenisch
● Spanisch
● Suaheli
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Ukrainisch
● Vietnamesisch
● Walisisch
● Armenisch
● Aserbaidschanisch
● Baskisch
● Georgisch
● Gujarati
● Haitianisch
● Kannada
● Latein
● Tamilisch
● Telugu
● Urdu

Sie müssen sich in einem fremden Land verständigen?

Übersetzer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q4 2017: Apple kündigt Quartalszahlen am 2. November an

Für die einen ist heute der dritte Oktober und damit das dritte Quartal gelaufen, für Apple ist der 3. Oktober und das vierte Quartal ist um. Das liegt daran, dass bei Apple das Geschäftsjahr drei Monate zeitversetzt gegenüber dem Kalenderjahr. In jedem Fall kommen die Quartalszahlen am 2. November 2017, wie das Unternehmen mitteilte.

Apple Quartalszahlen, Bild: CC0

Erste Zahlen über das iPhone 8

Auf seiner Investoren-Webseite hat Apple angekündigt, dass der 2. November derjenige Tag sein wird, an dem Apple die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2017 veröffentlicht. Dieses Quartal ist beinahe deckungsgleich mit dem dritten Kalenderquartal 2017. In den Zeitraum fiel die Markteinführung des iPhone 8/iPhone 8 Plus, die Apple Watch Series 3 und das Apple TV 4K.

Das bedeutet, dass man am 2. November erstmals offizielle Zahlen zu hören bekommt, wie sich iPhone 8 und iPhone 8 Plus verkauft haben. Das Apple TV 4K sowie die Apple Watch Series 3 werden vermutlich nicht mit Zahlen hinterlegt werden, da Apple diese traditionell in der Kategorie “Sonstiges” versteckt, wo auch iPods und Kopfhörer drinstecken.

Die Quartalszahlen selbst werden ab 13:30 PST veröffentlicht, der Conference Call, bei dem Tim Cook und sein Team die Zahlen erklären und die Fragen von Journalisten beantworten, startet um 14 Uhr PST. Hierzulande sind die Zeiten 21:30 Uhr und 22:00 Uhr, da in den USA noch die Sommerzeit gilt, bei uns hingegen schon die Winterzeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Über die Hälfte der Käufer wählt 256 GB Variante

MacRumors hat sich eine Umfrage von RBC Capital Markets genauer angeschaut, um einen Blick in die Zukunft zu wagen. Demnach greifen mehr als die Hälfte der iPhone X Käufer zur 256 GB Variante, wobei die Möglichkeit des drahtlosen Ladens überraschenderweise das verlockendste Feature des iPhone X sein soll.

Die aktuelle Generation gibt den Takt an

RBC Capital Markets hat 832 Personen befragt, welches iPhone Produkt sie sich als nächstes kaufen werden. Davon sagten 28 Prozent, dass ein iPhone X in ihrem Warenkorb landen wird. Weitere 20 Prozent greifen lieber zum iPhone 8 Plus und 17 Prozent bevorzugen das iPhone 8.

Somit greifen 65 Prozent zu einem iPhone aus der aktuellen Generation, die restlichen 35 Prozent kaufen ein älteres Modell, wobei hier das iPhone 7 und 7 Plus mit jeweils 12 Prozent klar in der Gunst der Käufer liegt.

64 GB vs. 256 GB

Besonders interessant wird es als es an die Speicherausstattung des iPhone X geht. Eine Mehrheit von 57 Prozent der Befragten, wollen sich das Spitzenmodell mit 256 GB kaufen. Die restlichen 43 Prozent geben sich mit 64 GB zufrieden.

Bedenkt man, dass Apple das 256 GB Modell in den USA für 1.149 Dollar verkauft, sind doch mehr Käufer zahlungsbereiter als zunächst vermutet. Dies liegt auch an der Tatsache, dass Apple keine Mittelklasse anbieten wird. Für viele Nutzer ist die 64 GB Version schlichtweg zu klein. Da man jedoch eine 128 GB Option vermisst, bleibt nur der Griff zum High-End-Modell, wie der Analyst Amit Daryanani anmerkt.

Das beste Feature

Zu guter Letzt fragen wir uns noch, was das attraktivste Verkaufsargument des iPhone X ist. Die Antwort ist doch etwas überraschend. So entscheidet sich die Mehrheit für die Funktion des kabellosen Ladens, was jedoch auch mit dem iPhone 8 möglich ist.

Ab dem 27. Oktober wird das iPhone X vorbestellbar sein. Dann heißt es schnell sein, wenn man zum Start am 3. November ein Gerät erhalten möchte. Denn unabhängig von der Speicheroption, wird es nur eine knappe Erstauslieferungsmenge geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari auf dem Mac: Tipps für Einsteiger

Auch wenn die Konkurrenz groß ist, nutzen viele Mac-Anwender Safari, um im World Wide Web zu surfen – denn Apples Webbrowser arbeitet optimal mit macOS zusammen. Dank unserer Tipps geht die Arbeit mit Safari noch komfortabler und schneller von der Hand.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Saturn - Online und offline

Zu Beginn der neuen Woche gibt es wieder mal ein interessantes Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen, sowie der Online-Shop der Elektronikmarktkette Saturn, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche ein Bonusguthaben in Höhe von 15% als Guthabencode auf dem Kassenbon beim Kauf der Karten im Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 07. Oktober 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an ale Tippgeber!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: Siri Zifferblatt / Watch Face

Einer der „großen“ Neuerungen in watchOS 4 ist das Siri Zifferblatt (Watch Face). Bisher war ich ein großer Fan des Modular Watch Face. Das Siri Watch Face hat mich jedoch schon nach kurzer Zeit überzeugt. Im Vordergrund ist immer die zeitlich wichtigste Information.

In diesem Screenshot ist es z.B. mein Boardkarte für einen Flug nach Amsterdam, an zweiter Stelle der passende Kalendereintrag. Dreht man an der Digital Crown blättert man durch die Karten und kann so einen guten Blick über den eigenen Tag erhalten.

Aus welchen Informationsquellen Siri schöpft kann man in der Watch App festlegen. Dort einfach auf das Zifferblatt drücken und mit den Schiebeschaltern aktivieren, was berücksichtigt werden soll und was nicht.

Siri Watch Face – eine tolle Neuerung für die Watch!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirTycoon Online 2

Willkommen zu AirTycoon Online 2! – Die beste Airline Management Simulation der Welt. 

[Spieleinführung]

Aus AirTycoon Online, dem Spiel, das weltweit von Management- und Simulationsenthusiasten geliebt wurde, wurde AirTycoon Online 2 mit wunderschöner lebendigen 3D Grafik und vielen neuen Features! 

Wir hoffen, dass du diese aufregende Erfahrung nicht verpassen wirst!

[Spielfeatures]

-Echtes Zugbasiertes Online Airline Management mit und gegen echte Spieler 
-Lebhafte und wunderschöne 3D Grafik 
-Realistische Spielbedingungen basiert auf der Geschichte der Luftfahrtindustrie
-Über 150 echte Flugzeugmodelle, die über die Jahre verfügbar werden
-Errichte deine Fluggesellschaft in über 500 Flughäfen auf der ganzen Welt
-Übernimm die Fluggesellschaften anderer Spieler
-Detaillierte Management Übersichten nach jedem Zug
-Simulierte Unfälle wegen Umweltkatastrophen oder technischem Versagen
-Neues Mini Game(Landungssimulation)
-Allianzen und Code-Shares 
-Kommunikation mit Spielern weltweit

[Nützliche Tips]

-Eröffne neue Routen zwischen Städten mit hohem Business- und Touristenindex, solange es noch kaum Konkurrenz gibt
-Maximiere die Anzahl deiner wöchentlichen Flüge für jedes Flugzeug
-Erhöhe die Ticketpreise wenn deine Flugzeuge voll besetzt sind
-Senke die Ticketpreise, wenn deine Flugzeuge nur zu 70% ausgelastet sind
-Schließe alte unprofitable Routen und suhe neuen Profit anderswo 
-Errichte Treibstofftanks um Treibstoff billiger kaufen zu können
-Baue ein Wartungsdepot und eine VIP Lounge an vielbenutzten Flughäfen für maximalen Profit 
-Nutze strategisches Denken während du deine Airline in die Unendlichkeit wachsen lässt!
-Sorge für exzellenten Kabinenservice und maximalen Komfort durch moderne Sitze mit viel Beinfreiheit um Passagiere anzulocken
-Eliminiere Nachteile durch Rivalen mit der Code-Share Funktion 
-Sorge für stabiles Einkommen, indem du einen Flughafen kaufst, oder selber einen baust! 

AirTycoon Online 2 (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alexa „Anrufe & Nachrichten“ in Deutschland verfügbar

Amazon Alexa Drop InMit der neu veröffentlichten Version 2.1.368.0 der Alexa-App für iOS können jetzt alle Echo-Besitzer in Deutschland die Funktion Anrufe & Nachrichten nutzen. Für Android steht das entsprechende Update schon seit letzter Woche bereit. Nach der Installation des Updates müsst ihr lediglich einige grundlegende Konfigurationsschritte vornehmen. Um den vollen Leistungsumfang der Funktion zu nutzen, müsst ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outbank: Entwickler geben Statusupdate über den Insolvenzprozess

Letzte Woche meldete das Unternehmen Insolvenz an.

Nachdem das Echo in der Presse und natürlich auch bei den Usern hoch war – auch wir haben dazu berichtet –, bringt Outbank die Öffentlichkeit auf den neuesten Stand. Die wichtigste Info des dafür veröffentlichten Blogeintrags: Die Insolvenz bedeutet nicht das Ende für Outbank:

Ja, es geht weiter. Nein, es ist nicht das Ende. Das können wir dir schon heute beantworten. Die Insolvenz ist für Unternehmen oft eine Chance und bedeutet nicht das Ende des Betriebs. Es ist die Chance, einen neuen Partner an Board [sic!] zu holen und neue Weichen zu stellen.

Um die Orientierung hin zu einer besseren Zukunft deutlich zu machen, werden in dieser Woche auch neue Beta-Version für iOS und Android erscheinen. Diese bringen für letztere Plattform ein Backup-Feature sowie für beide Systeme neue Funktionen für Budgetplanung.

Outbank will weiter direkten Kontakt mit den Kunden halten

Outbank wünscht sich weiterhin explizit Vorschläge für neue Funktionen, während man nach neuen Partnern sucht. Auch der Support für Anfragen bezüglich der Insolvenz und der eigenen Finanzdaten wird weiter mit Hochdruck betrieben werden – bis es neue Fortschritte beim Insolvenzverfahren zu vermelden gibt.

Outbank: Intelligent Banking
(3373)
Gratis (universal, 256 MB)
Outbank: Intelligent Banking
(640)
Gratis (41 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Taschenrechner Cover iPhone 4

iGadget-Tipp: Taschenrechner Cover iPhone 4 ab 10.90 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie retro.

Taschenrechner wecken übrigens wesentlich weniger Begehrlichkeiten als iPhones, also auch eine Art Diebstahlschutz.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Geschäftszahlen für iPhone 8 und Co. - Apple gibt Termin für nächste Quartalskonferenz bekannt

Das abgelaufene dritte Kalenderquartal - in Apples Geschäftsjahreszählung ist es bereits das vierte Quartal - war wie jedes Jahr von der iPhone-Keynote und der Freigabe der neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV geprägt. Außerdem war es das erste Quartal, in dem die neuen Macs und iPads von der WWDC über den gesamten Zeitraum verfügbar waren. Grund genug, gespannt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outbank: So liefen die ersten Tage der Insolvenz & so geht es weiter

In der vergangenen Woche hat Outbank überraschend Insolvenz angemeldet. Jetzt informiert das Team in einem Blog-Beitrag über die aktuelle Entwicklung.

Outbank Beta

Über 60 Kommentare gab es in der vergangenen Woche unter unserem Artikel zur Insolvenz von Outbank. Die Meinungen drifteten dabei zum Teil weit auseinander, von „geschieht denen recht“ bis hin zu „das ist sehr bedauerlich“ war so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann. Letztich hängen von so einer Insolvenz immer Jobs ab, auf der anderen Seite passiert so etwas aber auch nicht von jetzt auf gleich. Möglicherweise ist es die letzte Chance für Outbank, das ist meiner persönlichen Meinung nach in den letzten Monaten wieder in die richtige Richtung entwickelt hat.

In einem ausführlichen Blog-Beitrag berichtet das Team nun über die erste Woche der Insolvenz und über die hoffentlich bevorstehende Zukunft des kleinen Unternehmens aus der Nähe von München. Denn aktuell gibt man sich noch sehr optimistisch: „Die Insolvenz ist für Unternehmen oft eine Chance und bedeutet nicht das Ende des Betriebs. Es ist die Chance, einen neuen Partner an Board zu holen und neue Weichen zu stellen.“

Gespräche mit Partnern für die Zukunft laufen bereits

An potenziellen Partnern für die Zukunft scheint es nicht zu mangeln, in den letzten Tagen hat es laut den Aussagen im Blog bereits zahlreiche Anfragen gegeben. „Mit diesen Partnern sind wir bereits letzte Woche in erste Gespräche gestartet und dabei zeichneten sich bereits positive Entwicklungen ab“, heißt es.

Eine Rückkehr zum Abo-Modell scheint es aber dennoch nicht zu geben, auch wenn viele Nutzer die Bereitschaft geäußert haben, durchaus einen kleinen Beitrag für Outbank zahlen zu wollen. „Aus Erfahrung wissen wir, dass sich ein Unternehmen heute leider nicht mehr wie früher mit einem Lizenzmodell tragen lässt. Zumindest nicht langfristig.“

Was ich sehr beeindruckend finde: Das Team hat die Arbeit nicht einfach eingestellt, sondern macht trotz Insolvenz weiter. So wird es in dieser Woche beispielsweise neue Beta-Versionen für alle drei Plattformen geben: Backups & Export für Android und Budgetplanung für iPhone, iPad & Mac.

WP-Appbox: Outbank: Intelligent Banking (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Outbank: Intelligent Banking (Kostenlos*, Mac App Store) →

Der Artikel Outbank: So liefen die ersten Tage der Insolvenz & so geht es weiter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac & i Heft 5/2017 vorab im Heise-Shop bestellbar

Mac & i Heft 4/2017 vorab im Heise-Shop bestellbar

Themen: Tipps zu macOS High Sierra, iOS 11 und watchOS 4 • iPhone X • Test: iPhone 8, Apple Watch LTE, Apple TV 4K • MacBook-Docks • Fotos-App • Filmen mit dem iPhone • Konsole verstehen • Apple Park • Das Leak-Desaster • Externe Mac-Grafikkarten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike+ Run Club mit großem Update – insbesondere für Apple Watch User

Nike+ Run Club, die iPhone-App von Nike für Sportler, ist deutlich erweitert worden.

Die neue Version 5.9 liefert als Haupt-Feature die angekündigten Audio-Runs mit Anleitungen von Stars wie Kevin Hart sowie einer je zugehörigen Apple Music Playlist. Usern soll durch das Angebot das Starten einer Trainingsrunde noch leichter gemacht werden.

Besitzer einer Apple Watch können die Audio-Runs auch offline auf der Uhr speichern und sie ohne iPhone durchführen. Auf beiden Geräten könnt Ihr bei Interesse auch die Cheers-Funktion einschalten und Euren Freunden zum erledigten Workout gratulieren – und natürlich auch selber Gratualationen empfangen.

Nachhalten der letzten Sessions und des Höhenunterschieds

Außerdem seht Ihr auf Eurer Watch jetzt Details über die letzten fünf Jogging-Sessions und, wenn Ihr Besitzer der Series 3 seid, auch den absolvierten Höhenunterschied. Bugfixes runden das wirklich durchdachte Update-Paket ab.

Nike+ Run Club Nike+ Run Club
(6376)
Gratis (iPhone, 171 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VERKAUF 360 – Marketing-Kamera-Effekte und Bildbearbeitung visuelle creator

VERKAUF 360 ist ein professionelles Produkt Foto-Editor, bietet reichhaltige Filtereffekte geliebt von professionellen Fotografen, Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von classy Stimmungen oder Spaßkreativität, ist es Zeit, um die Dinge anders aussehen!

PHOTO EFFECT THEMEN
VERKAUF 360 Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von classy Stimmungen oder Spaßkreativität. Ob Sie sich für vintage Gefühle oder Spezialeffekte wie Hautglättung, Blur, Texturen oder Lichtleck suchen, werden Sie sie alle in VERKAUF 360 zu finden.

VERKAUF 360 - Marketing-Kamera-Effekte und Bildbearbeitung visuelle creator (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leistungsvergleich: A11 Bionic (iPhone 8 Plus) vs. A10 Fusion (iPhone 7 Plus)

Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat Apple im vergangenen Jahr den sogennnten A10 Fusion Chip verbaut, in diesem Jahr kommt beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus (sowie iPhone X) der neue A11 Bionic Chip zum Einsatz. Die ersten Testberichte haben gezeigt, wie leistungsstark der A11 Bionic ist. Nun wurden der A10 und A11 noch einmal direkt mit einander verglichen.

A11 Bionic vs. A10 Fusion

Wie groß ist der Unterschied zwischen dem A11 Bionic und A10 Fusion? Das eingebundene Video zeigt einen Leistungsvergleich zwischen dem iPhone 8 Plus und dem iPhone 7 Plus. Die nackten Zahlen zeigen, wie groß der Leistungssprung zwischen dem A11 und A10 Chip ist. Allerdings sollte man sich niemals auf nackte Zahlen verlassen. Die Anwendungen und verschiedenen Features laufen auf dem iPhone 7 Plus schon sehr schnell und ziemlich flüssig. Beim iPhnoe 8 Plus wirkt das Ganze noch einmal einen Tacken schneller. Dies spürt man an vielen Ecken und Kanten. Gleichzeitig übernimmt der A11 Bionic Chip auch noch ein paar Aufgaben, die der A10-Chip nicht leisten kann. So besitzt der A11 Bionic zum Beispiel eine neurale Architektur.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (3. Oktober: Starter-Set für 119 Euro)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

3. Oktober: Heute könnt ihr wieder beim Starter-Set zuschlagen, das sich zuletzt in der Smart Home Aktionswoche bei Amazon wie geschnitten Brot verkaufte. Der Preis ist sogar noch einen Tick besser als beim letzten Mal, denn auf Amazon Italien kostet das Starter-Set der dritten Generation heute nur 114,99 Euro. Mit den Versandkosten kommt ihr bei einem Set auf knapp 119 Euro. Bezahlen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, lediglich eine Kreditkarte ist notwendig. (zum Angebot)

28. September: Ab 18:00 Uhr bekommt ihr heute in den Amazon-Blitzangeboten das Philips Hue Starter-Set der dritten Generation mit den aktuellen Lampen und der aktuellen Bridge günstiger als üblich. Wir gehen davon aus, dass der Preis zwischen 120 und 130 Euro fallen wird, der Preisvergleich liegt derzeit bei 142,52 Euro. Übrigens: Auf Hueblog.de findet ihr ab sofort noch mehr Inhalte rund um Hue – das Projekt werden wir in den kommenden Tagen noch einmal ausführlicher vorstellen. (zum Angebot)

21. September: Dieses Angebot hätten wir fast verpasst, aber nur fast. Dank eurer Hinweise hier noch einmal ganz offiziell der Hinweis an alle anderen, die ebenfalls so unaufmerksam sind wie wir. Bei Saturn bekommt ihr gerade die LightStrips Plus mit einem zusätzlichen Meter, also insgesamt drei Meter, für nur 59,99 Euro inklusive Versand. Das ist definitiv ein guter Kurs, denn im Prinzip gibt es den zusätzlichen Meter im Wert von 20 Euro geschenkt. Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. (zum Angebot)

20. September: Bei Amazon Frankreich und Amazon Italien bekommt ihr heute zahlreiche Hue-Produkte deutlich günstiger als sonst. In Frankreich bekommt ihr etwa den Bewegungssensor für 26,90 Euro oder zwei farbige E14-Lampen im Doppelpack für 69,90 Euro. In Italien gibt es den LightStrip Plus für nur 47,68 Euro. Da pro Bestellung rund 6 Euro Versandkosten anfallen, lohnt es sich vor allem dann, wenn ihr mehrere Produkte bestellen wollt. Einkaufen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account, allerdings wird eine Kreditkarte benötigt. Ansonsten funktioniert alles so, wie ihr es aus Deutschland kennt.

18. September: Bei Amazon gibt es heute nicht nur das E27 Starterset sehr günstig, sondern auch dasBasis-Set Philips Hue LightStrip+ für 59,99 Euro (Amazon-Link). Der aktuelle Preisvergleich liegt bei 67 Euro. Hierbei handelt es sich um das Basis-Set ohne Bridge. Die Lieferung erfolgt ab dem 25. September.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 11,43 EUR 59,99 EUR

16. August: Bei Amazon gibt es in den Tagesangeboten zwei interessante Produkte. Das Philips Hue White E27 Starter Set inklusive Bridge kostet jetzt 59 Euro (Amazon-Link), im Preisvergleich mindestens 66 Euro. Attraktiver ist der Preis bei dem Philips Hue White Ambiance GU10 Spot, der im 2er Set für 44 Euro (Amazon-Link) verkauft wird. Der Preisvergleich liegt bei 50,48 Euro, sogar am Prime Day war das Set teurer.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set inkl....

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 20,95 EUR 59 EUR

Angebot
Philips Hue White Ambiance LED GU10 Spot 2-er Set...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR - 0,96 EUR 44 EUR

3. August: Bei Gravis bekommt ihr den Philips Hue Dimmschalter, der im Internet-Preisvergleich inklusive Versandkosten nicht unter 25 Euro zu haben ist, im Dreierpack günstiger. Einfach drei Stück in den Warenkorb legen und dort den Gutscheincode gravis-thalia einlösen. Der Preis reduziert sich inklusive Versandkosten auf 19,98 Euro pro Stück. Praktisch, wenn man gleich mehrere Räume mit dem Schalter ausstatten möchte. (zum Angebot)

23. Juli: Und weiter geht es mit den Angeboten, dieses Mal sind Media Markt und Saturn an der Reihe. Für 49 Euro (zum Angebot) bekommt ihr beispielsweise zwei Bewegungsmelder im Doppelpack. Normalerweise kostet ein einzelner Bewegungsmelder schon über 30 Euro. Ebenfalls sehr interessant sind die LightStrip Plus Erweiterungen für nur 55 Euro (zum Angebot), denn insgesamt bekommt ihr hier drei zusätzliche Meter für euren bestehenden LightStrip Plus. Normalerweise kostet schon ein zusätzlicher Meter über 20 Euro.

22. Juli: Bei Amazon Frankreich gibt es aktuell das Philips Hue White Ambiance Starter-Kit mit zwei E27-Birnen (neuste Generation), Dimmschalter und Bridge 2.0 inklusive Versand für 94,24 Euro – der Preisvergleich liegt bei 115 Euro. Ihr könnt euch mit eurem deutschen Konto einloggen, müsst aber mit Kreditkarte bezahlen. (Amazon-Link)

12. Juli: Nach dem Prime Day gibt es bei Amazon wieder ein gutes Angebot. Die Hue Go kostet nur noch 49 Euro, allerdings liegt die Lieferzeit zwischen 3 und 5 Wochen – bei dem Preis kann man das durchaus verschmerzen. Wie immer gilt: Greift zu solange der Preis im Keller liegt. Im Preisvergleich werden 68 Euro fällig. (Amazon-Link, oder bei MediaMarkt)

11. Juli: Neben den heutigen Angeboten bei Amazon.de gibt es auch in England einen interessanten Deal rund um den Prime Day. Bei Amazon.co.uk bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance Starter-Set bestehend aus der aktuellen Bridge, zwei E27 White Ambiance Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für umgerechnet rund 65 Euro – das sind 50 Euro weniger als in Deutschland! Die einzigen Voraussetzungen: Ihr könnt zwar euren deutschen Amazon-Account nutzen, benötigt zur Bezahlung aber eine Kreditkarte und müsste Prime-Mitglied sein. Letzteres lässt sich bei Amazon.co.uk problemlos über die 30-tägige-Testphase bewerkstelligen. (Amazon-Link)

Philips Hue white ambiance

8. Juli: Bei Media Markt gibt es heute einige richtig gute Preise für Hue-Zubehör. In Klammern haben wir jeweils den aktuellen Preisvergleich für euch hinzugefügt. So gibt es zum Beispiel die Hue Go Tischleuchte für 49 Euro (69 Euro), die LightStrips+ inklusive der Hue Bridge 2.0 für 85 Euro (114 Euro) oder drei Meter LightStrips+ für 66 Euro (85 Euro). Falls ihr kein Problem mit einer etwas längeren Lieferzeit habt, bekommt ihr zwei Hue Bewegungsmelder für 49 Euro (64 Euro).

2. Juli: Bei eBay gibt es heute die Philips Hue LightStrips als Erweiterungspaket mit einem 2 Meter Lichtstreifen für nur 29,99 Euro. Im Preisvergleich zahlt man aktuell mindestens 59 Euro. (eBay-Link)

30. Juni: Saturn und Amazon bieten die noch recht neue Hue White Ambiance E14 Kerzenlampe zum bisherigen Internet-Bestpreis an. Inklusive Versand zahlt ihr nur 30,99 Euro und spart damit rund 4 Euro im Vergleich zu anderen Händlern. (Amazon-Link)

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (3. Oktober: Starter-Set für 119 Euro) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apple veröffentlicht erstmals Quellcode des ARM-Kernels

Apple hat erstmals den Quellcode für die ARM-Version des iOS–Kernels veröffentlicht.

Schon länger kann der generelle Code des Mac-Systems öffentlich eingesehen werden. Jedoch war die Version für ARM-Chips, also die mobilen Prozessoren für iPhones und iPads, bisher noch geheim.

Das hat wurde nun jedoch geändert: Apple hat die relevanten Dateien als Open-Source-Code auf die eigene Website hochgeladen. Dort finden interessierte Entwickler neben der X86_64 nun auch die ARM64-Variante.

Wer etwas von den Programmiersprahen C und Assembler versteht, kann sich die veröffentlichten Dateien herunterladen und durchsehen. Zu viel mehr kann der Code aber derzeit auch nicht verwendet werden. Ihr könnt zum Beispiel keine modifizierte Version kompilieren und auf Eure Geräte aufspielen.

Wieso sich Apple dazu entschieden hat, den Code zu veröffentlichen, ist nicht bekannt – die Transparenz der Aktion ist jedoch in jedem Fall begrüßenswert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Zulieferer erwarten hohe Nachfrage nach AirPods und Apple Watch

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade erhöht den Studentenrabatt

MacTrade erhöht den Studentenrabatt
[​IMG]

Studenten aufgepasst: Der beliebte Apple Reseller MacTrade erhöht den Studentenrabatt. Statt der bisherigen fünf Prozent gibt es jetzt bis Ende Oktober acht Prozent Rabatt auf teilnehmende Produkte von Apple. Diese Aktion lässt sich auch mit anderen laufenden Aktionen...

MacTrade erhöht den Studentenrabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintergründe: Augmented Reality zieht in den App Store ein

Seit iOS 11 können Apps und Spiele mit einer sogenannten integrierten Augmented Reality im App Store heruntergeladen werden. Diese funktionieren auf den meisten neueren Geräten, einige jedoch erst mit den ganz neuen iPhones und iPads. Eines ist jedoch klar: Augmented Reality wird eine sehr große Rolle spielen. Das ist erst der Anfang.

Apple featured in seinem iOS Store für Applikationen sogar die besten und neusten Programme im AR Bereich. Unterteilt wird aber erst noch in Spiele und normale Apps. Selbstredend birgt Augmented Reality für beide Welten enormes Potential. Neben klaren Spielereien und Apps, die lediglich die Möglichkeiten von AR anschneiden, gibt es schon heute ziemlich spannende Tools: Es gibt zum Beispiel Apps, mit denen man seine gelaufene Strecke in Echtzeit messen kann, oder einen Tisch per Kamera abmessen kann. Nutzer können sogar Möbel vor dem Kaufen einfach einmal in der eigenen Wohnung begutachten oder sogar Autos in der Einfahrt betrachten.

Die Spiele Welt steht vor einer (R)evolution

Darüber, ob AR mit den heutigen Kameras und Prozessoren, die mit Leichtigkeit und in Echtzeit Dinge für die Umgebung berechnen können, eine logische Evolution für Spiele ist, müssen wir nicht diskutieren. Doch vielleicht steckt mehr dahinter. Davon gehen zumindest einige Experten aus. Heute sind es Klassiker wie Clash of Clans, die sich über eine Millionen-starke-Community freuen können. Sie nutzen das Potential des RAM und der Chips in den iPhones und iPads voll aus und überzeugen mit richtig ansehnlichen Details bei der Grafik sowie einem durchdachten Spielekonzept, einer Mischung aus Strategie und Kriegsspiel. Es gibt fast niemanden, der Clash of Clans noch nie gespielt hat. Und wenn, dann sollte man es einmal tun. Auch eine kleine Investition in iTunes Guthaben lohnt sich, um das Spiel voll zu genießen.

Man bezahlt im Endeffekt noch immer nur wenige Prozent davon, was ein PlayStation Spiel heute kostet. Und genau das ist der Punkt! Apps auf mobilen Geräten sind billig und machen trotzdem verdammt viel Spaß. Hier liegt das Potential von AR. Es ist der nächste Schritt und es wird nicht mehr lange dauern, bis die größten Hits des App Stores Augmented Reality Spiele sein werden. Dadurch könnte wieder ein wenig Flair, Individualität und sogar Spaß am gemeinsamen Spielen entstehen. Wir sind gespannt!

The post Hintergründe: Augmented Reality zieht in den App Store ein appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Green Screen – Chroma-Taste

Green Screen entwickelt für die Aufnahme von Video / Foto mit Camcorder oder Foto-Kamera. Grün wird durch Bildschirm-Capture ersetzt.

– Marker für die Verfolgung der Gerätebewegung
– Grünes Chromakey
– Blaues Chromakey
– Helligkeits Kontrolle

Green Screen - Chroma-Taste (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: APFS sorgt für Probleme mit Unity-Spielen

Wie wir euch bereits berichtet haben, kämpft Apple noch ein wenig mit dem neuen Dateisystem APFS. Zumindest auf Macs mit Fusion Drive hat es noch größere Probleme gegeben, so dass man diesen Systemen vorerst das neue Dateisystem verwehrt hat. So wie es aussieht, machen nicht nur die Fusion Drives in Kombination mit APFS Ärger. Offenbar laufen viele Spiele, die auf der Unity-Engine basieren, nicht stabil auf High Sierra.

Unity verträgt sich noch nicht mit APFS

Unity ist eine der weitverbreitetsten Spiel-Engines auf dem Markt. Der Entwicklungsumgebung verdanken wir Spiele, wie „Cities: Skylines“ oder „Firewatch“. Nun hat das Unternehmen eine Warnung für Spiele-Entwickler ausgesprochen. So sollte man mit dem Update auf macOS 10.13 noch abwarten, da Unity momentan mit dem Dateisystem APFS nicht zurecht kommt. Doch nicht nur Entwickler haben Probleme, viele Spieler beschweren sich über Abstürze oder einer schlechten Performance. Dabei sind nicht nur Unity-Spiele betroffen. So hat beispielsweise „Civilization V“ oder „Counter-Strike: Global Offensive“ mit Anlaufschwierigkeiten auf High Sierra zu kämpfen.

Erste Bugfixes sind jedoch schon angekündigt und somit sollten die Probleme bald im Griff sein. Solange empfehlen wir euch die betroffenen Spiele auf ein HFS+ Volumen zu verschieben. In einigen Fällen hat dies schon die Probleme gelöst. (via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Probleme mit Spielen und Laufwerken

macOS High Sierra: Probleme mit Spielen und Laufwerken
[​IMG]

Zwei Wochen sind seit der Veröffentlichung von macOS High Sierra vergangen, langsam sammeln sich die Meldungen zu kleinen Problemen. Neben dem ursprünglichen Aufreger rund um APFS und Fusion Drives gibt es jetzt erneut Probleme mit...

macOS High Sierra: Probleme mit Spielen und Laufwerken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPad Pro: Probleme mit 4K Videos und HDR

Die neuen Video-Formate 4K und HDR führen bei manchen Geräten zu Problemen.

Wie Kollegen bei Heise aufgefallen ist, haben 4K-Filme nicht auf allen Apple-Geräten nur Vorteile: Dunkle Szenen der neuen 4K-Versionen von iTunes-Inhalten sind oft nicht so dynamisch wie in HD und auf iPhone 8 und iPad Pro Modellen sogar nicht immer gut zu erkennen.

Der Unterschied ist häufig bei 4K-Filmen mit HDR drastischer erkennbar als bei solchen ohne. Womöglich liegt dies an einer nicht ganz optimalen Kalibrierung der Farbverläufe und der Helligkeit in den mobilen Displays der Geräte.

Das Problem kann laut Heise durch Zahlen belegt werden: HDR-Filme werden für optimale Kontraste immer für Displays mit 1000 Nits Leuchtstärke gemastert. iPhone 8 und alle iPad Pros kommen aber höchstens auch 600 Nits. Dieser ziemlich deutliche Unterschied in der Helligkeitsstärke macht sich dann logischerweise bei dunkleren Szenen als erstes bemerkbar.

Wie empfindet Ihr die 4K- und HDR-Qualität auf Euren Geräten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World Kitchen Fever Cooking

Bist du ein großer Fan von Kochen? Willst du ein super Koch sein?
Weltküche Fieber ist ein süchtig machendes Restaurant Management-Spiel mit einem schnellen und lustigen Kochen & Serving Kunden Spiel spielen. Werde ein Super Burger und italienischer Meisterkoch in diesem neuen Essen kulinarischen Fieber Manie.

Chef Jennifer wird Ihnen beibringen, wie man leckere Desserts mit Fast Food zu einem italienischen Restaurant kocht. Sie können kochen und lernen Sie eine Vielzahl von Einstellungen und Kochtechniken. Verwenden Sie die besten Bio-Zutaten, um erstaunliche Gerichte zu kochen.
Genießen Sie alle Küchen-Upgrades von Hotdog-Pans zu Tortellini-Herd.
Verdienen Sie Geld, um Ihre Küche und Werkzeuge in diesem awesome Restaurant Management Spiel zu aktualisieren!

Neue Restaurants:
– Backen, grillen und servieren Gerichte mit einem einfachen TAP und PLAY
– Endloses Kochen Freude und Küche klettern
– Spielen Sie 70+ verschiedene Ebenen mit steigenden Anforderungen der Missionen
– Mama Mia! Vergessen Sie nicht über Pizzas. Du wirst auch Pizza backen!
– Starten Sie Ihr Pizza-Restaurant-Spiel mit verschiedenen Pizza-Rezepten.
– Frische Burger & Hot Dog mit Tomaten und Salat servieren
– Entdecken Sie neue aufregende Restaurants, nämlich italienisches Restaurant, Fast Food Shop, etc und Qualität Lebensmittel Zutaten
– Dash durch Service, um große Tipps zu verdienen
– Füttere die hungrigen Kunden mit den Fingerspitzen.
– Kochen Sie schnell mit dem Time Saver Boost oder gehen Sie organisch für weitere Tipps
– Neue Levels wurden regelmäßig hinzugefügt
– Klettern Sie durch minimale Punktzahl, um Top-Tipps zu verdienen
– Kein Wi-Fi nötig!

Im Weltküchenfieber sind Sie ein weltberühmter Burger & italienischer Koch, der angeheuert wird, um leckeres Essen zu machen. Super Chef kann sich ausrichten, erweitern ihre Restaurant Reich zu bevorstehende mexikanischen Burrito Gelenk, chinesischen Noodle Shop und Sushi Restaurant!

Sie werden die ansprechende und süchtig machende Food Court Herausforderung in World Kitchen Fever lieben. Dieses neue Meisterkochspiel wurde speziell entwickelt, um Ihre Zeitmanagement-Fähigkeiten als Meisterkoch zu testen und zu verbessern. Schärfen Sie Ihre Fähigkeiten, wie Sie vorbereiten, kochen, montieren und servieren köstliche Menüpunkte in jedem exotischen Restaurant.

Download World Kitchen Fever JETZT! Bauen Sie Ihr Restaurant Reich mit Ihrem Zeitmanagement Fähigkeiten und Burger & Pizza machen in der alle neuen Restaurant Spiel. Nachdem du das Spiel gespielt hast, wirst du der beste Star-Chef in der Stadt sein und deine Mama wird beeindruckt sein

World Kitchen Fever Cooking (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apps können keine MAC Adressen mehr auslesen

Netzwerk-Administratoren sind frustriert: Apps erhalten in iOS 11 keine MAC-Adressen von Geräten mehr.

Die MAC-Adresse ist eine einzigartige Kennung für Netzwerk-Schnittstellen. Bisher hatten Apps in iOS Zugriff auf diese Information. Einige Apps haben allerdings den Zugriff auf diese Daten missbraucht, um dadurch ihre Nutzer zu verfolgen. Daher wurde dieses Feature in iOS 11 jetzt annulliert

Apps wie etwa Netzwerk-Scanner werden durch die Änderung in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt. Admins können unter iOS 11 nur noch die IP-Adressen der Geräte sehen.

Es handelt sich also um einen recht drastischen Schritt seitens Apples, der unter Umständen zu Problemen führt, da auf anderen Systemen Programmen ganz selbstverständlich Zugriff auf diese Daten gewährt wird.

Es gäbe auch andere Lösungen

Die Entwickler des beliebten Tools Network Analyzer schlagen daher in einem Blog-Post vor, dass Apple Ausnahmegenehmigungen für Apps erteilen sollte, die MAC-Adressen nachweislich in legitimer Weise auslesen. Diesen Vorschlag haben sie auch direkt an Apple gesendet.

Solltet Ihr von dieser neuen Einschränkung betroffen sein, raten die Entwickler von Network Tools, Apple über die Feedback-Seite zu kontaktieren und dort zu erklären, wir Ihr eingeschränkt werdet. Eventuell reicht auch ein einfacher knapper Hinweis, dass Ihr ebenfalls betroffen seid, unter Angabe der Referenznummer 32971866 des Bug Reports von Network Tools. Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple auf seine Nutzer hört.

Network Analyzer - wifi scanner, speed test, tools Network Analyzer - wifi scanner, speed test, tools
(541)
4,49 € (universal, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Nächste Quartalszahlen am 2. November

Apple gibt die nächsten Quartalszahlen am 2. November 2017.

Sie beziehen sich auf das dritte Quartal des Kalenderjahres, stellen aber das vierte Finanzquartal für 2017 bei Apple da. Die Firma beginnt die Zählung immer mit dem Weihnachtsquartal des Vorjahres.

Apple gibt folgende Erwartungen für das Quartal aus:

  • zwischen 49 und 52 Milliarden US-Dollar Umsatz
  • Gewinnmarge zwischen 37,5 und 38 Prozent
  • Operative Ausgaben von rund 6,7 oder 6,8 Millarden US-Dollar
  • andere Ausgabe 500 Millionen US-Dollar
  • Steuersatz: 25,5 Prozent

Die Zahlen dürfte vor allem im Hinblick auf die iPhone-Verkaufszahlen interessant werden – da ja das iPhone X zum Zeitpunkt der Bekannte ja kurz vor der Veröffentlichung stehen wird. Wir berichten wie gewohnt live am Abend über die genauen Ergebnisse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zero to Hero Cyber Security Hacker Bundle for $29

An 8-Course, 12.5-Hour Track to Becoming an IT Security Professional
Expires October 02, 2022 23:59 PST
Buy now and get 91% off
Fundamentals of Computer Hacking


KEY FEATURES

Have you ever wanted to learn computer hacking and become a real-life cyber warrior for the good guys, then this is the place to be. This is a great opportunity for security enthusiasts and ethical hackers to learn hacking fundamentals through live demonstrations and hands-on experience with the latest tools.

    Access 49 lectures & 2 hours of content 24/7 Learn about real-time attack vectors & defensive methods Gain a deep understanding of how attackers work Understand how to secure your systems from hackers

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Information Security Awareness: ISO 27001:2013


KEY FEATURES

The essential objective of this course is to create awareness regarding the various basic information security requirements and how these requirements can be interpreted to suit an organization's processes, products, people, and customers. In this course, you'll learn how employees, business owners, and other computer users tend to have their security compromised, and what you can do to help safeguard yourself and others from digital attacks.

    Access 34 lectures & 1 hour of content 24/7 Learn what every employee of an organization can do to avoid attack Understand ISO 27001:2013 guidelines Discover how to securely handle data, media containing data, & IT devices Explore how various technical & non-technical attack methods are performed

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Information Gathering: Basic to Intermediate Level


KEY FEATURES

This course forms the basis for anyone who wants to become a real-time penetration tester. You'll learn how to research and gather information about a target without leaving any traces, all in an ethical way. By the end of the course, you'll be familiar with how attackers gather their information before launching an attack, and know how to mitigate it beforehand.

    Access 47 lectures & 1 hour of content 24/7 Discuss complex hacking concepts in easily understood modules Develop your skills in the internet security field Gain familiarity w/ how attackers gather various types of information

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Web Hacking: Basics to Intermediate


KEY FEATURES

In this course, you'll learn how client-based, server-based, and application-based web attacks are performed in a simulated test environment in an ethical way. This course helps the web security professional to mitigate these attacks using the recommended solution at the end of each module. By course's end, you'll be familiar with various types of web hacks and be fully equipped to test and safeguard a web infrastructure against various real-time attack vectors.

    Access 35 lectures & 1.5 hours of content 24/7 Learn how to perform client-based, server-based, & application-based web attacks Understand how to mitigate against these types of attacks Accelerate your learning process through the use of creative animations & easy to understand voice over narratives

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Advanced Web Hacking and Security


KEY FEATURES

In this course, you'll learn how client-based, server-based, and application-based web attacks are performed in a simulated test environment in an ethical way, at an advanced level. This course helps the web security professional to mitigate these attacks using the recommended solution at the end of each module. By course's end, you'll be familiar with various types of web hacks and be fully equipped to test and safeguard a web infrastructure against various real-time attack vectors.

    Access 28 lectures & 2 hours of content 24/7 Learn how to perform advanced client-based, server-based, & application-based web attacks Understand how to mitigate against these types of attacks Accelerate your learning process through the use of creative animations & easy to understand voice over narratives

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: advanced

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Network Hacking and Security


KEY FEATURES

In this course, you'll learn how wired and wireless network attacks are performed in a simulated test environment in an ethical way. This course helps the network security professional to mitigate each of these attacks. By course's end, you'll be well equipped to test and safeguard network infrastructure against attack.

    Access 59 lectures & 2 hours of content 24/7 Cover ground basics about the web Learn how to perform various types of network hacks Understand how to mitigate against these types of attacks Accelerate your learning process through the use of creative animations & easy to understand voice over narratives

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
System Hacking


KEY FEATURES

In this course, you'll learn how cryptography, steganography, password cracking, game hacking, reverse engineering, and privilege escalation based attacks are performed in a simulated test environment in an ethical way. This course helps system security professionals mitigate these attacks. It's perfect for anybody who is passionate about developing their skills in the field of internet security.

    Access 50 lectures & 2 hours of content 24/7 Cover the ground basics about systems Learn how to perform various types of system hacks Understand how to mitigate against these types of attacks Accelerate your learning process through the use of creative animations & easy to understand voice over narratives

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: advanced

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Virus, Worm, Trojan, Backdoor & Antivirus-Malware and Security


KEY FEATURES

In this course, you'll learn how viruses, worms, Trojans, and backdoor-based attacks are performed in a simulated test environment in an ethical way. It has been designed to enable you to learn core concepts on malware and become familiar with how various types of attacks are performed. Ultimately, you will come out fully prepared to test and safeguard a system against various real-time attack vectors.

    Access 37 lectures & 1 hour of content 24/7 Cover the ground basics about malware Develop your skills in the field of internet security Learn how to perform various types of malware hacks Understand how to mitigate against these types of attacks Accelerate your learning process through the use of creative animations & easy to understand voice over narratives

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Vinod Senthil is the Founder & CTO of infySEC. Vinod is passionate about application building, debugging, disassembling computers, compiling, and much more. Over time he has developed interests in networking and, eventually, networking security.

After 14 years of experience, Vinod has turned his efforts to teaching people how attackers hack systems so they may understand how to secure themselves and other from attack. His instruction is actionable and hands-on, with live demos and lab exercises that will allow you to implement what you have learned immediately.

In 2013, Vinod, along with his team at infySEC, set the world record for conducting the largest and longest ethical hacking marathon with over 9,000 participants assembled in one location.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mighty: The First On-The-Go Spotify Music Player for $85

Mighty Plays Your Spotify Music without a Phone. Finally.
Expires October 02, 2022 23:59 PST
Buy now and get 0% off



KEY FEATURES

You need Spotify, but you don't need to bring your smartphone everywhere. It's a fact of life. That's why Mighty plays your Spotify music on-the-go without a smartphone or Internet connection. Enjoy every workout, every commute, and every adventure without worrying about bulky phones, data overages, and battery drain. Mighty is Bluetooth and Wi-Fi enabled, supports wired and most Bluetooth headphones and speakers, has 1,000+ song storage, and is super durable and super clip-on. It’s pretty cool. Your heard it here first: Mighty is the gadget of the year and you'll want to get your hands on one before the world catches on.
  • No signal, no problem - music stored offline
  • Works w/ Spotify Premium
  • Pairs w/ Bluetooth headsets & speakers (and wired, 3.5mm headset jack)
  • Packs a 1,000+ song capacity
  • Delivers up to 5 hours of battery life
  • Features drop & water resistance
  • Holds multiple playlists
  • Compatible with iOS 9.3.5 and above (iPhone 5 and newer) and Android 5.0 (Lollipop) and above
  • Shuffle functionality being added in October via software update

Music Is Life. Mighty Is Oxygen.

PRODUCT SPECS

Includes
  • Your Mighty (this one is in Lola Black)
  • 9" USB charging cable
  • Quick start guide
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free2Move

Mit Free2Move hast du die Mobilität in deiner Hand. Du kannst die verschiedenen Angebote aller Carsharing Anbieter in deiner Stadt finden, vergleichen und immer das passende Fahrzeug für dich buchen. 

So bist du immer mobil in der Stadt unterwegs, so oft und so lange du es willst, mit Free2Move. 

Wo kann man Free2Move nutzen?

Wir haben viele verschiedene Anbieter in der ganzen Welt:
* Deutschland (Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Köln und Düsseldorf)
* Frankreich (Paris)
* Italien (Rom, Mailand, Turin und Florenz)
* Spanien (Madrid und Barcelona)
* Vereinigtes Königreich (London)
* Schweden (Stockholm)
* Dänemark (Kopenhagen)
* Österreich (Wien)
* Belgien (Brüssel)

Lade jetzt die App runter und wirf einen Blick auf unsere Karte!

Welche Arten von Carsharing Anbietern gibt es in unserer App? 

* Flexible (free-floating) Anbieter: 
* Free2Move ist die passende App für spontane Trips von A nach B. Alle verfügbaren Fahrzeuge von allen Anbietern in deiner Stadt auf einen Blick. Buche das passende Fahrzeug, fahr los und stelle es einfach innerhalb des jeweiligen Geschäftsgebiets ab. Die Abrechnung erfolgt dann auf Basis eines Minuten- bzw. Kilometerpreises. 
* Hast du schon von Car2Go, emmy, eddy, COUP oder DriveNow gehört? Die gibt es zum Beispiel in Berlin, Hamburg, München und weiteren Städten; buche sie und andere direkt in der Free2Move App! 

* Planbare (stationäre) Anbieter: 
* Free2Move ist auch für geplante Fahrten eine hervorragende Wahl. Du kannst Fahrzeuge an verschiedenen Stationen überall in der Stadt buchen. Da das Fahrzeug an der gleichen Station angemietet und abgegeben wird, eignet sich diese Art des Carsharings besonders für längere Strecken wie zum Beispiel einen Kurztrip außerhalb der Stadtgrenzen! 

Du kannst Free2Move natürlich auch mit deiner Apple Watch nutzen:

* Synchronisiere deine Apple Watch mit der Free2Move App um immer die aktuellsten Fahrzeuge in deiner Nähe zu sehen. Buche sie direkt mit nur einem Klick und finde alle wichtigen Infos zum Fahrzeugmodell, Tankfüllstand und der Getriebeart. 

Was wir dir bieten?

* Melde dich bei Free2Move an und .. alle Carsharing Anbieter in einer einzigen App
* Finde immer alle relevanten Informationen zu deiner Fahrzeugwahl (Typ, Tankfüllstand etc.)
* Filter nach Anbietern, Getriebe- oder Antriebsarten
* Schau dir die einzelnen Geschäftsgebiete der Anbieter in allen Städten an 
* Kontaktdaten vom Kundenservice aller Anbieter

Free2Move (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: