Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.391 Artikeln · 3,69 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Finanzen
4.
Fotografie
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Spiele

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Wirtschaft
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Finanzen
9.
Wirtschaft
10.
Lifestyle

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Navigation
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Unterhaltung
7.
Produktivität
8.
Unterhaltung
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

Filme (geliehen)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Thriller
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Bausa
2.
Ed Sheeran
3.
Camila Cabello
4.
Luis Fonsi & Demi Lovato
5.
Nico Santos
6.
Portugal. The Man
7.
Ofenbach & Nick Waterhouse
8.
Rita Ora
9.
ZAYN
10.
Sam Smith

Alben

1.
Wirtz
2.
Taylor Swift
3.
Peter Maffay
4.
Luciano
5.
Alina
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Helene Fischer
8.
Morrissey
9.
Sam Smith
10.
Sia

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Sebastian Fitzek
3.
Dan Brown
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Sebastian Fitzek
7.
Lucinda Riley
8.
Anne Jacobs
9.
Karin Slaughter
10.
Dan Brown
Stand: 20:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

316 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. September 2017

Bis 60 Euro Rabatt: Anker-Herbstangebote am Montag

Bis 60 Euro Rabatt: Anker-Herbstangebote am Montag
[​IMG]

Anker nimmt den Herbstanfang zum Anlass, um am heutigen Montag, dem 25. September, auf Amazon einige seiner Produkte teilweise deutlich im Preis zu reduzieren. Die Rabatte reichen bis zu einer Ersparnis von 60 Euro und Preisnachlässen...

Bis 60 Euro Rabatt: Anker-Herbstangebote am Montag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018er iPhone: Gerüchte um ein LCD-Display mit mehr als 6 Zoll Diagonale

Wem das Plus-Modell des iPhones bisher zu klein war, wird sich bei dem heutigen Gerücht aus Korea freuen. Denn The Korea Herald berichtet über ein neues LCD-iPhone für das Jahr 2018, dessen Display mehr als 6 Zoll messen soll.

Wird das iPhone 2018 größer?

Während das iPhone 8 gerade frisch ausgepackt wird und wir gespannt auf das iPhone X warten, sorgt sich die Gerüchteküche schon um die Nachfolger-Generation. Konkret geht es um ein neues LCD-iPhone, welches neben zwei OLED-Modellen erscheinen soll. Dass Apple nicht komplett auf OLED setzten wird, zeichnete sich schon aufgrund der knappen OLED-Verfügbarkeit ab. Frühestens 2019 wird man sich komplett auf OLED konzentrieren können, wenn LG die entsprechenden Produktionsanlagen für die Massenproduktion umgerüstet hat.

Wenn man dem neuen Bericht Glauben schenkt, bringt Apple nächstes Jahr ein 5,8 und ein 6,46 Zoll OLED-iPhone. Ein weiteres iPhone soll dann ein LCD-Display mit einer Diagonale von mehr als 6 Zoll besitzen. Das Display soll vom Zulieferer Japan Display kommen. Die OLED-Modelle wurden im Mai schon einmal aufgegriffen, hier war jedoch noch von einem 5,28 Zoll OLED-iPhone die Rede, welches demnach der 5,8 Zoll-Variante gewichen ist. Mit dem großen LCD-iPhone haben wir nun einen weiteren Kandidaten für das 2018er Line-up.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Tipp: So nehmen iPhone- und iPad-Kameras wieder in JPG und H.264 auf

Back2JPG_1@2x

Apple ist bekannt dafür, stets zu den Ersten zu gehören, die neue Technologien einsetzen. In iOS 11 werden Fotos und Videos nicht mehr standardmässig in JPG und H.264 gespeichert, sondern im neuen HEIC-Format. Doch das lässt sich schnell wieder ändern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: macOS High Sierra veröffentlicht & sicherer & Sicherheitslücke | iPhone X | iPhone 8 – #apnp vom 25.09.2017

Ich darf euch heute recht herzlich zu unserem #apnp begrüßen, der heute ein wenig im Zeichen des Macs steht. Zugegeben: Um den Mac geht es auch vergleichsweise selten, weil es nicht oft etwas zu berichten gibt. Aber heute kam ja macOS High Sierra – und wer weiß, vielleicht gibt es ja in Bälde schon ein erstes Update. Und damit: Willkommen beim #apnp vom 25. September 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

macOS High Sierra ist da

Nach 9 Betas, einem GM-Candidate und unzähligen Neuerstellungen des APFS-Dateisystems (die Beta-Tester werden sich erinnern) hat Apple heute endlich macOS High Sierra für alle veröffentlicht. Das Update ist gratis, läuft auf allen Macs, die mit macOS Sierra versehen werden konnten und bringt ein paar Neuerungen mit. Das meiste ist aber technologischer Natur. Wie läuft es denn so bei euch? Sagt es uns gerne im Forum!

Erste Sicherheitslücke in High Sierra gefunden?

Patrick Wardle, Sicherheitsforscher und früherer NSA-Analyst, hat eine Sicherheitslücke gefunden – sagt er jedenfalls. Sie betrifft macOS High Sierra und erlaubt den Zugriff auf den Schlüsselbund. Dies sei unsignierten Programmen ohne Root-Rechten möglich, obwohl sie das eigentlich überhaupt nicht dürften, da die Passwörter theoretisch mit dem Master-Passwort (dem Login-Kennwort des Nutzers) verschlüsselt sein sollten. Code, der das ausnutzt, wurde nicht veröffentlicht. Wardle geht davon aus, dass Apple das Problem schnell behebt und glaubt nicht, dass andere die Lücke derzeit ausnutzen (via).

macOS High Sierra mit EFI-Prüfung

Doch zurück zu den Tugenden des Updates: Apple hat ein neues Sicherheitsfeature in High Sierra implementiert. Das Tool, das sich um dessen Funktion kümmert, heißt “eficheck” und das sagt im Grunde genommen auch schon aus, was passiert. Wöchentlich wird überprüft, ob die Checksumme der EFI-Firmware des Macs noch mit einer derer übereinstimmt, die bei Apple als “sauber” in der Datenbank hinterlegt sind. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass sich Malware in den Mac einnistet, die auch mit Formatieren nicht entfernt werden kann. Falls die Checksumme nicht passt, wird der Nutzer informiert und kann die Erkenntnisse an Apple senden.

iPhone X: Es geht langsam

Das iPhone X kommt erst schon später als das iPhone 8 und soll nun auch noch sehr langsam hergestellt werden. Laut einem Bericht sollen die Zulieferer wesentlich weniger Komponenten herstellen, als das bislang geplant war. Angeblich ist das Kamera-Konstrukt auf der Front daran schuld – das könne nicht schnell genug in ausreichenden Stückzahlen hergestellt werden und damit es keinen zu großen Lagerüberschuss an allen anderen Komponenten gibt, sollen die Zulieferer einen Ganz zurückschalten.

iPhone 8: “Wow, ist das schick”

Seit Freitag sind iPhone 8 und iPhone 8 Plus auf dem Markt und mittlerweile gibt es die ersten Meinungen zu den Smartphones. Und die Käufer finden es sehr schick, fühlen sich an das iPhone 4 erinnert, das ebenfalls eine Glasrückseite hatte. Aber nicht nur das, sondern auch das TrueTone-Display kommt gut an.

iPhone 8: Störgeräusche beim Telefonieren?

So schick das iPhone 8 ist, so hässlich klingt es beim Telefonieren, wenigstens bei manchen Nutzern. Die klagen über Rauschen beim Telefonieren, aber nicht, wenn Kopfhörer verwendet werden. Die üblichen Verdächtigen, zurücksetzen, neu starten, iCloud-Backup neu aufspielen halfen allesamt nicht, auch gibt es kein erkennbares Muster bei Netzbetreibern – also entweder Software-Bug oder Hardware-Fehler.

Aus der Redaktion: Roman wartet mit dem Update und Toni kann das verstehen

Aus den Kommentaren haben wir entnehmen können, dass viele von euch schon eifrig das Update auf macOS High Sierra aufgespielt haben. Bei Roman ist das nicht so. Er wartet noch “mindestens einen Tag, vielleicht bis zum Wochenende”. Der Grund ist simpel: Wenn das Update etwas zerschießt, dann sieht es etwas unschön aus mit der News-Lage auf Apfelpage, weil das MacBook Pro der einzige Computer (neben dem iPhone) ist. Und jeder, der es schon mal versucht hat, weiß, dass Artikel schreiben auf dem iPhone allenfalls eine Behelfslösung ist.

Ich (Toni) kann das ein Stück weit nachvollziehen, meine Gründe zu warten sind aber andere: Erstens verwende ich seit einer späteren Beta-Version dieselbe und habe daher keinen zu großen Leidensdruck. Aber zweitens fürchte ich, dass die Server wieder unheimlich lahm sind und die knapp 5 GB möchte ich nicht mit 100 KB/s herunterladen müssen – und deshalb warte ich, bis sich die Lage beruhigt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ist ja ein Bing! Siri wechselt zu Google

Bittere Pille für Microsofts Suchmaschine Bing.


Denn Apple wechselt für mehrere Dienste von Bing zu Google als Standard-Suchmaschine. Die Änderung, für die Google sicherlich viel Geld auf den Tisch legt, betrifft die Suche für Siri, in iOS und für Spotlight auf dem Mac.

„Damit erhalten unsere Nutzer eine einheitliche Suchfunktion, die zur Standard-Suche in Safari passt“, erklärte Apple am Montag gegenüber TechCrunch. Apple betont aber, man habe weiterhin „enge Beziehungen“ sowohl zu Microsoft als auch zu Google.

Bildersuche weiterhin mit Bing

Ausnahmen gibt es nach wie vor: Video-Suchergebnisse zeigen auch künftig direkt zu Google-Tochter YouTube. Und die Internetsuche nach Bildern wird weiterhin von Bing bedient.

Apple hat die eine oder andere Kritik einstecken müssen, warum es außerhalb von Safari das weitaus weniger populäre Bing präferiert. Aber gerade die Bildersuche gilt als Stärke von Bing, daher bleibt es hier bei dieser Voreinstellung.

(Via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: KGI erwartet mehr als 50 Millionen Vorbestellungen

Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities könnte das iPhone X einen Vorbesteller-Rekord für das iPhone aufstellen. So berichtet StreetInsider von der Möglichkeit, dass Apple mehr als 50 Millionen Vorbestellungen für das iPhone X erhalten wird.

Erhöhte Nachfrage bis in den späten Frühling 2018

Das wird wohl eng werden: Die Aussicht von 50 Millionen Vorbestellungen scheinen für den Kunden keine gute Kombination mit einer noch gar nicht voll ausgeschöpften Produktion zu sein. So glaubt Kuo, dass Apple erst im Oktober die volle Produktionskapazität erreichen wird. Dass die Abarbeitung von „40 bis 50 Millionen Vorbestellungen“ bis zum Ende der ersten Jahreshälfte von 2018 dauern könnte, ist in dem Zusammenhang nicht verwunderlich. Er glaubt sogar, dass die Vorbesteller-Zahlen nach dem Release noch stark ansteigen werden. Somit würde die Liste sogar auf über 50 Millionen iPhone X anwachsen.

DigiTimes behauptet derweil, dass Apple die Liefersituation sogar nicht unrecht wäre. Apple soll sogar einige Zulieferer beauftragt haben, die Lieferungen für Bauteile des iPhone X zu verlangsamen. Einen Beweis bleibt man jedoch schuldig, lediglich eine anonyme Person wird als Quelle erwähnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Erfahrungen mit macOS 10.13 High Sierra - und ein Sicherheitsproblem (Aktualisierung: macOS Server)

Seit ziemlich genau 19 Uhr ist macOS 10.13 High Sierra zu laden. Allerdings taucht das neue System noch immer nicht bei allen Nutzern in der Software-Aktualisierung des Mac App Stores auf, stattdessen muss der Umweg über die Produktseite des Stores genommen werden ( ). Sofern es sich dabei nicht um einen Fehler handelt, will Apple auf diese Weise vermutlich ein wenig den Ansturm entzerren, dami...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die wichtigsten und besten Features von macOS High Sierra im Video

Wer noch nicht genug von macOS High Sierra News hat, sollte diese Videos sehen.

Das erste und umfangreichste erläutert über 100 Funktionen des neuen Betriebssystems für Apple-Rechner. Darunter sind viele bereits von uns beschriebene Neueurungen – aber auch einiges, das eher unbeachtet geblieben ist.

So wird von den Kollegen des iDownloadBlog in den 22 Minuten des YouTube-Uploads etwa gezeigt, wie Ihr in der Notizen-App Tabellen erstellt oder iMessage-Benachrichtigungen nutzt, um eingehende Nachrichten zu bearbeiten.

Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall – genauso wie in die anderen Videos, die wir zum neuen macOS für Euch gesammelt haben:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Parallels Desktop mit Gutschein 15 Prozent günstiger

​Virtualisierungslösung 15 Prozent günstiger kaufen: In dieser Woche bekommen Sie beim Kauf des Parallels Desktop 13 die Software günstiger. Das Angebot gilt erst ab heute Nacht 21:01 Uhr. Sie können dazu den Gutschein-Code „HIGHSIERRA“ verwenden. Er gilt sowohl für die wiederkehrende Lizenz als auch für das Standard- oder das Pro-Abo und sogar für den Erwerb einer Business-Lizenz. Allerdings gilt der Rabatt immer nur im ersten Jahr. Allerdings müssen Sie, wenn Sie ein „Abonnement“ abschließen, eventuell daran denken, dieses rechtzeitig vorab zu kündigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Bing zu Google: Siri & Spotlight wechseln die Suchmaschine

Von Bing zu Google: Siri & Spotlight wechseln die Suchmaschine
[​IMG]

Innerhalb von Safari bietet Apple seinen Nutzern eine Auswahl an populären Standard-Suchmaschinen an. Für die Websuche innerhalb von Siri und Spotlight musste man unter iOS und macOS aber mit Bing vorliebnehmen. Das hat...

Von Bing zu Google: Siri & Spotlight wechseln die Suchmaschine
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IP Camera Viewer 6.10 - $99.99



IP Camera Viewer 5 is the next generation of our multi-camera video surveillance app. IP Camera Viewer 5 allows to monitor and record video from any number of IP cameras on your Mac. It allows to record video always, on schedule, or motion events only. Intuitive video search allows quick review of recorded video and export incidents as movies or just images. The app allows to email motion events, upload video to your FTP server, setup maps of your building, put the cameras on the maps and more.

  • The app supports thousands of popular IP camera models
  • In addition, the generic camera drivers allow to support many other models: ONVIF-compatible cameras, RTSP, and MJPEG streams.
  • Recording of video and motion detection is available for any camera model.

Download 7-day trial to see how the app simplifies your video surveillance tasks.
We appreciate your purchases. It allows us to continue improving the app. Let us know if you have a camera that is not supported yet, or if you need any other additions to the app. Please send requests and feedback to support@dcomplex.com



Version 6.10:

Note: Now requires macOS 10.12 or 10.13

  • Added support for MacOS 10.13 High Sierra


  • macOS 10.12 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Werden die iPhones 2018 noch riesiger?

Womöglich werden künftige iPhones noch riesiger. Einem aktuellen Bericht nach spielt Apple mit dem Gedanken 2018 Modelle mit mehr als sechs Zoll Displaydiagonale auf den Markt zu bringen.

Das Flaggschiff von 2017 ist noch gar nicht auf dem Markt, da tauchen bereits Spekulationen zum Lineup von 2018 auf. Diese sind allerdings naturgemäß noch ziemlich konfus, wenn auch hoch interessant. Wie aus südkoreanischen Wirtschaftsmedien hervorgeht, liebäugelt Apple für 2018 mit Displaygrößen jenseits von sechs Zoll.

iPhone X

iPhone X

Konkret könnte Cupertino ein Modell mit 5,85 und eines mit 6,46 Zoll Diagonale auf den Markt bringen. Diese Zahlen wurden auch bereits einmal im Mai in den Raum geworfen. Interessant ist hierbei, dass nicht unbedingt die größten iPhones auch die neue OLED-Technik haben müssen.

This means that next year Apple could potentially launch the following iPhones: a 5.8-inch OLED model, a 6.46-inch “Plus” OLED model, and at least one LCD model that measures 6 inches (or larger).

Während Apple die OLED-Panels aktuell und vermutlich noch bis 2019 hauptsächlich von Samsung bezieht, soll im kommenden Jahr auch Japan Display LCD-Panels für die nächste iPhone-Generation liefern. Der finale Wechsel aller Modelle zu OLED könnte diesem Bericht nach frühestens 2019 vollzogen werden, eine über 2019 hinausgehende Auslieferung von LCD-iPhones ist aber durchaus nicht unwahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirft Bing aus Siri und Spotlight

Ab heute werden die Apple-Suchergebnisse von Siri und Spotlight auf Mac und iOS von Google statt von Microsofts Bing bereitgestellt. Das gilt zumindest für die USA.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Guns

Weißt du wie das Innere der Minigun eines Terminators funktioniert? Installiere jetzt World of Guns, den realistischsten 3D-Simulator für Waffen (und andere Dinge: von Panzern bis zu DeLorean-Zeitmaschinen). Erfahre wie legendäre Pistolen, Gewehre, Maschinengewehre und Artilleriegeschütze funktionieren… und zerlege sie dann in ihre Bestandteile!

WAS IST WORLD OF GUNS?
Ein kostenloses Spiel und eine interaktive Enzyklopädie, die echte Waffen in 3D simuliert. Du kannst buchstäblich in die Waffe hinein klettern und die Funktionsweise erkunden; schneide sie durch, feuere sie ab und vergesse die Zeit; außerdem kannst du sie komplett zerlegen und wieder zusammensetzen (wenn du willst auch gegen die Uhr).

WoG stellt akribisch historische und moderne Waffenbeispiele dar – von der winzigen Liberator-Pistole bis hin zur 16.000 Pfund FlaK 88. Hier findest du legendäre Weltkriegswaffen ebenso wie seltene Modelle, die selbst in Museen schwer zu finden sind. World of Guns packt 200 Jahre Waffengeschichte in ein einziges anwenderfreundliches und motivierendes Videospiel.

152 MODELLE UND 19 500 TEILE
Hier findest auch du etwas für deinen Geschmack:

• schlanke und moderne Glock, P90, M4 und Tavor
• historisch bedeutsame Waffen wie Colt SAA, Garand und Lee-Enfield
• eine breite Auswahl an Ostblock-Waffen, von verschiedenen AK bis zu den seltensten VSS Vintorez
• eine zierliche Derringer oder eine feuerspeiende M134 Minigun
• eine .22 Sport-Ruger oder ein mächtiges .55-Kaliber Boys Panzerabwehrgewehr

WoG bietet dir nicht nur die historisch bedeutsamsten Waffen, sondern auch bekannte Blickfänge wie Desert Eagle und SPAS-12.

ZAHLREICHE SPIELMODI UND FUNKTIONEN
Jedes Modell enthält:

• Modi zum Lernen der Funktionsweise, der Handhabung und der Reinigung und Wartung der Waffe;
• den Waffenmeistermodus, in dem du die Waffe komplett zerlegen kannst;
• zeitlich begrenzte Modi, einschließlich eines Hardcore-Modus und einer Highscore-Tabelle.

Betrachte jedes Detail mit der vollständig steuerbaren Kamera, dem Röntgenmodus und dem Schneidemodus. Außerdem kannst du die Zeit steuern und bis um den Faktor 50 verlangsamen. Du wirst sogar sehen, wie die Gase in einem Gasblock strömen!

Das Spiel bietet außerdem:

• 10 Schießstände mit zeitlich begrenzten Zielen (von Glock bis RPG-7)
• Malmodus zum Erstellen eigener Waffenoberflächen
• Minigames und Quizze mit XP-Preisen

UNERREICHTER REALISMUS
World of Guns wird von Waffenmeistern, Strafverfolgungsbehörden und dem Militär als Lernunterstützung eingesetzt. Während der Erstellung jedes Modells verbringt unser Team Monate mit den echten Waffen, Fotos, Plänen und Dokumenten. Jedes einzelne Teil funktioniert physikalisch korrekt – genau wie bei der echten Waffe. Es gibt nur wenig Möglichkeiten, die verschiedenen Waffenfunktionen so genau zu verstehen.

World of Guns (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3: Teardown zeigt verbesserten Akku

Mit der Veröffentlichung der Apple Watch Series 3 hat sich natürlich auch wieder iFixit das Werkzeug genommen und sich den inneren Werten der neuen Apple Watch gewidmet. Dabei haben die Experten unter anderem einen leistungsstärkeren Akku gefunden.

Die Apple Watch Series 3 im iFixit-Check

Den iPhone 8 Teardown haben wir schon ausführlich begutachtet, nun ist Apples erste LTE Smartwatch an der Reihe. Nicht nur von außen erinnert die Apple Watch Series 3 an seinen Vorgänger, auch unter der Haube machen sich alte Bekannte bemerkbar. So haben wir beispielsweise das Display aus der Series 2. Dieses wird nun jedoch auch als Multifrequenzantenne genutzt, wahrscheinlich für das LTE-Modul. Damit der Formfaktor des Gehäuses, trotz der neuen RF-Chips beibehalten werden konnte, wurden die Komponenten ein wenig umsortiert.

Die größte Überraschung finden wir im verbauten Li-Ionen-Akku. Apple verwendet einen etwas leistungsstärkeren Energielieferanten, als im Vorgänger-Modell. Der Akku hat nun eine Kapazität von 279 mAh, was ein Plus von 3,8 Prozent darstellt. Dank des neuen Akkus und der gestiegenen Energieeffizienz des W2-Chips, konnte Apple eine zum Vorgänger unveränderte Laufzeit erzielen, trotz neuer LTE-Technik.

Beim „Repairability Score“, also der Reparierbarkeit, gibt es dann wieder weniger überraschendes. Da sich die Apple Watch Series 3 im Aufbau kaum von der Series 2 unterscheidet, erbt sie auch die 6 von 10 Punkten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

High Sierra: Sicherheitslücke bei Schlüsselbund-Passwörtern entdeckt

Es scheint eine erste, vielleicht sogar größere Sicherheitslücke in High Sierra zu geben.

Sie betrifft unsignierte Apps, die von unbekannten Quellen außerhalb des Mac App Stores stammen. Solche seien laut Patrick Wandel, ehemals Angestellter bei der NSA, unter bestimmten Umständen in der Lage, auf alle Passwörter des Mac-Schlüsselbundes zuzugreifen.

Womöglich gilt dies auch für ältere Version von macOS. Der Tweet, in dem Wardle seine Entdeckung bekanntgab, beinhaltet auch ein Video, das einen derartigen Vorgang darstellt. Wir haben es Euch unten angehängt.

Problem gilt nicht für Mac App Store Apps

Es scheinen also in Hinsicht auf die Sicherheit bei der Programminstallation Bedenken gegenüber High Sierra angebracht zu sein – allerdings nur bei Nutzern vieler Drittanbieter-Apps. User, die ausschließlich Programme aus dem Mac App Store installieren, müssen sich laut aktueller Informationslage über das Problem keine Gedanken machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #542 (Guru Meditation)

News

Picks

Pre-/Postshow

  • Diese Woche eine knappe Stunde Bonus-Content mit Bits und so Plus
  • Nazis raus
  • Dharma Initiative Energy Drink
  • Witzige Lippen von Flying Tiger
  • Vodafone Kabel komplett unbenutzbar
  • Wiesn/Oide Wiesn, Suffschaden-Versicherung
  • iPhone SOS
  • UPS Paketshop

Sponsoren

  • Grover
    • Technik-Produkte monatsweise mieten
    • PCs, Mobile Geräte, Videospiel-Konsolen, Staubsauger, Kaffeemaschinen
    • 20% Rabatt mit Code BITS auf Artikel im ersten Monat
  • Jimdo
    • Made in Germany
    • Website, Blog, Shop
    • 20% Rabatt mit Code BITSUNDSO auf Jimdo Pro und Jimdo Business
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Koogeek Smart Socket im Test – Lampen einfach schlauer machen?

Koogeek Smart SocketWer nicht gleich smarte All-in-One-Lösungen kaufen will, kann auch einzelne Bereiche "versmarten" lassen. Der Koogeek Smart Socket kann Lampen mit EZ27-Fassung ins Apple HomeKit einbinden.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Das kann die aktualisierte Fotos App

Für macOS High Sierra hat Apple die hauseigene Fotos-App überarbeitet. Wir erklären, was neu ist.

Auf den ersten Blick fällt gleich die neue Seitenleiste auf. Diese ermöglicht das einfache Durchsuchen und Finden der Medien. Auch das Sortieren und Filtern von Sammlungen wird somit vereinfacht.

Um das meiste aus den Bildern herauszuholen, wurden auch zusätzliche Bearbeitungstools hinzugefügt. Neu mit dabei sind unter anderem Kurven-Tools zum Anpassen der Farben und des Kontrastes.

Ähnlich wie bei iOS 11 könnt Ihr nun auch unter macOS mit Live Photos umgehen. Die bewegten Bilder werden mit Effekten wie Loops oder Langzeitbelichtungen deutlich unterhaltsamer. Auch das Stummschalten des Tons und Beschnitt ist möglich.

Mehr Rückblick, verbesserte Alben-Ansicht und mehr

Ebenfalls neu: Mehr als zwölf weitere Kategorien für Rückblicke. Ab sofort werden diese etwa auch für Haustiere, Geburtstage, Babys und mehr generiert. In solchen und anderen Alben werden Vorschaubilder übrigens auch größer angezeigt, um die Ansicht noch persönlicher zu machen.

Eine kleine aber ebenfalls praktische Neuerung ist noch abschließend zu nennen: Bilder können jetzt einfacher in Drittanbieter-Apps geöffnet und bearbeitet. Das geht direkt über die Fotos-App – die mit dem ganzen Paket deutlich besser ist als je zuvor.

Was denkt Ihr von der neuen Fotos-App? Werdet Ihr die neuen Features nutzen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse Nutzer eines iPhone 8 Plus berichten von Störgeräuschen beim Telefonieren

Wann immer ein neues iPhone auf den Markt kommt, wartet man ja schon beinahe auf ein neues "Gate", also einen Skandal, der das neue Gerät begleitet. Legendär ist dabei schon beinahe das "Antennagate" beim iPhone 4. Es folgten aus meiner Sicht eher belustigende Gates wie das "Bendgate" oder das "Scratchgate". Nun haben wir auch die ersten Andeutungen eines neuen Gates beim iPhone 8 Plus. So berichten einige Leser der Kollegen von MacRumors, dass sie bei Telefonaten von knisternden Störgeräuschen geplagt werden. Dabei sei es unerheblich, ob die Gespräche über das Mobilfunknetz oder per WLAN-Call oder FaceTime geführt werden. Allerdings treten die Geräusche nur auf, wenn man das Telefon am Ohr hat. Verwendet man hingegen die Freisprechfunktion oder ein Headset, sind die Geräusche nicht zu hören. Die üblichen Ratschläge seitens des Apple-Supports, wie beispielsweise ein Neustart oder ein Zurücksetzen des Geräts haben gemischte Ergebnisse zu Tage gefördert.

Offenbar ist jedoch kein Hardware-Defekt für das Problem verantwortlich, worauf der entdeckte Workaround des Forumnutzers Jgpsolo hindeutet. Laut seiner Beschreibung reicht es nämlich aus, das Telefongespräch während des Anrufs einmal kurz auf den Lautsprecher um- und anschließend wieder zurückzuschalten. Anschließend seien die Störgeräusche zumindest für das aktuelle Telefonat nicht mehr zu hören. Sollte dies zuverlässig funktionieren, dürfte Apple das "Noisegate" mit einem iOS-Update aus der Welt schaffen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenheld Lite

Lernen mit Karteikarten ist perfekt für alle, die in Studium, Ausbildung oder Schule viel auswendig lernen müssen. Dabei merkt sich der Kartenheld, welche Karten man schon sicher gelernt hat, so dass man sich darauf konzentrieren kann, was man noch nicht weiß. Das spart viel Zeit in der Vorbereitung für Prüfungen. 

Dabei ist die App für mehr als nur Vokabellernen gedacht: Auf jeder Kartenseite ist genug Platz für Text, Listen und Aufzählungen. Textformatierung wie fett, kursiv, und unterstreichen ist auch möglich. 

Zum Mitschreiben in der Vorlesung/im Unterricht: Karten passen sich der Länge des Textes automatisch an. So kann man sich zum Beispiel auf einer Karte Notizen machen und diese später in Lernkarten umwandeln. 

LITE Edition:

– Bis zu 20 Karten pro Kartensatz (unbegrenzt viele Kartensätze)
– Unbegrenzt Karten und Bilder einfügen via In-App-Kauf freischalten
– iCloud Anbindung kann ebenfalls per In-App-Kauf freigeschaltet werden

Nach dem In-App Kauf:

– Lernen mit der Kartenheld iPhone/iPad App (separater Kauf).

FUNKTIONEN (alle Versionen):

– 3 Lernarten: Antwort verdeckt, Multiple Choice Tests, Antworten eingeben

– Audio-Sprachausgabe von Fragen und Antworten in über 30 Sprachen

– Karten nach Themen gruppieren (z.B. Lehrbuchkapitel)

– Textformatierung (Fett, Kursiv, etc.) und Aufzählungen

– Viele verschiedene Deckblatt-Motive 

– Schwierigkeitsgrad pro Karte 

– Karten nach Leitner Lernkartei gruppieren

– Detaillierte Ergebnisse nach dem Lernen 

– Importieren von existierenden Kartensätzen im .tsv und .csv Format, sowie von Quizlet.com

– Mitschreiben im Unterricht (Kartenlänge passt sich automatisch an)

– Kartensätze als Link mit anderen teilen

FÜR LEHRER UND DOZENTEN:

– Kompatibel mit der Fernbedienungs-Funktion der iOS App. Der Lernmodus der Mac App lässt sich mit der iPhone/iPad App als Fernbedienung steuern.

Über iCloud Drive (via In-App Kauf):

iCloud Drive erfordert mindestens Mac OS X Yosemite und iOS 8.

Kartenheld Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 in Einzelteilen: iFixit entdeckt größeren Akku im neuen Modell

Die Bastler von iFixit stehen jedes Mal in den Startlöchern, wenn neue Gadgets veröffentlicht werden – nur, um sie dann Stück für Stück auseinander zu nehmen. So auch geschehen bei der neuen Apple Watch Series 3.

Apple Watch Series 3 iFixit 1

Das iFixit-Team liefert durch die sogenannten Teardowns interessante Einblicke in neueste Smartphones, Tablets und andere Gadgets, die die Hersteller oftmals bei ihren Präsentationen verschweigen. In zahlreichen bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie einem eigenen Zubehörshop liefert iFixit zudem wertvolle Hilfe bei der DiY-Reparatur von iPhone und Co.

Im Fall der frisch veröffentlichten Apple Series 3 brachten die Bastler dann auch weitere kleine Details zur neuen Apple Smartwatch zutage. Beim ersten Modell mit integrierter eSIM und LTE-Funktion fiel den Schraubern vor allem eines auf: Der Akku der Series 3 ist nochmals vergrößert worden. So verfügt der als A1848 betitelte Akku im Inneren über eine Kapazität von 279 mAh bei 3.82V, was laut Aussage von iFixit eine Steigerung um 4 Prozent im Vergleich zum Akku der Apple Watch Series 2 ausmacht. Der Unterschied zur ersten Generation ist noch gravierender: Satte 32 Prozent mehr Kapazität wird mit dem neuen Modell aufgeboten.

Akku- und Display-Reparaturen sind möglich

Apple Watch Series 3 iFixit 2Für eine weitere kleine Besonderheit sorgt die neue Höhenmesser-Funktion der Apple Watch Series 3: Der Höhenmesser befindet sich direkt neben dem Mikrofon und verdrängt damit die kleine Ventilations-Öffnung, die sonst an dieser Stelle platziert war. Sie befindet sich nun neben dem Diagnose-Port am oberen Einschub für das Armband.

Nachdem man die Apple Watch Series 3 mit entsprechenden Werkzeugen komplett auseinander genommen hat, kommt iFixit zu einem Reparatur-Score von 6 Punkten – 10 Punkte stehen für größtmögliche Reparaturmöglichkeiten. Display- und Akkureparaturen sind definitiv möglich, erfordern aber einiges an Geschick, Vorsicht und natürlich das passende Werkzeug. Der ganze Teardown-Artikel inklusive vieler Fotos vom Innenleben der Apple Watch Series 3 kann auf der Website von iFixit nachgelesen werden.

Der Artikel Apple Watch Series 3 in Einzelteilen: iFixit entdeckt größeren Akku im neuen Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und 8 Plus: Besitzer berichten von Störgeräuschen beim Telefonieren

Mehrere MacRumors-Leser berichten derzeit von einem lästigen Störgeräusch bei Telefonaten mit dem iPhone 8 und 8 Plus. Dabei tritt das Problem nur bei der Verwendung der Hörmuschel auf, über ein Headset oder die Lautsprecher verhält sich das iPhone wie gewohnt.

Störgeräusche beim iPhone 8 und 8 Plus

Das Geräusch wird als leises, jedoch sehr störendes Knacken beschrieben. Das Problem scheint derzeit noch relativ wenig verbreitet zu sein. Nichtsdestotrotz haben sich mittlerweile Nutzer aus den USA, Australien und Europa in dem dazugehörigen Thread zusammengefunden, um eine Lösung für das Problem zu finden.

Fest steht derzeit, dass die Störgeräusche nicht bei jedem Telefonat auftreten. Betroffen sind Anrufe über das Mobilfunknetz und Wifi-Anrufe. Weiterhin ist die Audioausgabe über ein Headset oder den Stereo-Lautsprechern nicht betroffen. Der Gesprächspartner hört das Geräusch nicht.

Dies sind bisher die gesammelten Fakten, dabei scheint die Ursache nicht bei den Mobilfunkanbietern zu liegen. Wahrscheinlich handelt es sich um ein Softwareproblem des iPhones, da man das lästige Geräusch schnell abschalten kann, indem man kurz den Raumton aktiviert und ihn anschließend wieder deaktiviert. Apples Hardware-Support hat derweil einen Reset auf den Auslieferungszustand empfohlen. Bei einigen hat es geholfen, andere werden jedoch immer noch von dem Geräusch geplagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Alle Neuerungen im Überblick

Soeben ist macOS High Sierra für alle User erschienen – hier ein erster Überblick über die Features.

Wie jedes neue macOS bringt auch dieses Update viele neue Funktionen. Doch mehr noch als bisher setzt Apple dabei auf Verbesserungen unter der Haube: Das neue Apple-Dateisystem APFS – hier von uns grundlegend erklärt – ist reaktionsschnell, effizient und für kommende Technologien gerüstet.

Zusätzlich wird auch etwas für Grafik-Inhalte getan: Die Schnittstelle Metal 2 sorgt für optimale Animationen und Spiel-Performance, während der neue Video-Standard HEVC auf 4K optimiert ist und weniger Speicher verbraucht. Auch Virtual Reality wird mit macOS High Sierra auf Apple-Rechnern möglich.

Verbesserte Apps: Fotos, Siri, Safari und mehr

Während all die bisher genannten Funktionen ihre Leistungskraft erst mit der Zeit wirklich unter Beweis stellen können, profitieren User in einigen Apps direkt von neuen Funktionen. So wurde die Fotos-App um neue Bearbeitungstools und Sortierungsmöglichkeiten erweitert, kann noch flexibler Inhalte teilen und mehr.

Safari schützt User von ungewünschter Werbung, indem Cross-Sitetracking und das automatische Abspielen von Videos verhindert wird – und Siri, mit neuen Stimmen ausgestattet, kann jetzt den Musik-DJ spielen

Zusätzlich gibt es viele kleinere Verbesserungen. Hier zum Abschluss noch die nennenswertesten:

  • Es können im Browser Seiten bestimmt werden, die immer im Reader-Modus starten
  • Es gibt neue Familien-Abos für iCloud, über das auch Dateien geteilt werden können
  • Die Fotos-App wurde um neue Typen von „Erinnerungen“ erweitert
  • Wie in iOS 11 können auch unter macOS High Sierra Live Photos bearbeitet und in Schleifen abgespielt werden
  • Neuer Import-Verlauf für von externen Geräten importierte Fotos
  • Die Gesichtserkennung in Fotos wurde verbessert und die Seitenleiste kann als dauerhaft präsent eingestellt werden
  • Bei der Foto-Auswahl wird eine Gesamtzahl der ausgewählten Bilder angezeigt
  • Wichtige Notizen können in der gleichnamigen App angepinnt werden
  • Notizen können jetzt mit Tabellen ausgestattet werden und die Suche zeigt Suchvorschläge an
  • Spotlight kann jetzt mehrere Wikipedia-Seiten zu einem Suchbegriff sowie Fluginfos darstellen
  • Bei FaceTime-Anrufen können jetzt Live Photos aufgenommen werden
  • Einen Mac als Familienrechner aufzusetzen ist jetzt deutlich leichter
  • Bei der Eingabe versteht macOS bilinguale Texte aus Englisch und Japanisch
  • Auch japanische Untertitel wurden hinzugefügt sowie eine arabische Schriftart und die Systemsprache Hindi

Wichtig ist außerdem zu wissen, dass mit macOS High Sierra nur noch Apps im 64-bit Format laufen. Wie Ihr ältere, nach dem Update nicht mehr funktionierende Apps erkennt, erfahrt Ihr hier.

Kompatibilität

Das neue macOS High Sierra ist mit folgenden Rechner-Modellen kompatibel:

  • MacBook Pro: 2010 oder neuer
  • MacBook: Late 2009 oder neuer
  • MacBook Air: 2010 oder neuer
  • iMac: Late 2009 oder neuer
  • Mac mini: 2010 oder neuer
  • Mac Pro: 2010 oder neuer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra ist endlich final

Apple hat macOS High Sierra wie versprochen in der finalen Version zum kostenlosen Download freigegeben. Neu sind das Dateisystem APFS, Metal 2, Verbesserungen bei der Fotos-App und neue Safari-Funktionen wie das Autoplay Blocking. Darüber hinaus gibt es viele subtile Veränderungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein BING mehr: Apple verzichtet auf Microsofts Dienste

Siri SucheApple hat sich gegen eine Fortsetzung der Kooperation mit Microsofts Suchmaschine BING entschieden und wird die von Siri (unter iOS) und der Spotlight-Suche (unter macOS) angezeigten Web-Suchergebnisse zukünftig ausschließlich von Google beziehen. Dies teilte Cupertino heute gegenüber amerikanischen Medien mit und führt den Wunsch zur Konsistenz als Grund für die Umstellung an. Laut Apple soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra steht zum Download bereit

High SierraGenau ein Jahr und fünf Tage nach der Veröffentlichung von macOS 10.12 Sierra am 20. September 2016 hat Apple jetzt die Folgeversion, macOS 10.13 High Sierra zum Download bereitgestellt und verteilt das Upgrade über den Mac App Store. Habt ihr bereits ein Backup eures Systems erstellt und unsere Checkliste zum Update gelesen, steht der Aktualisierung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra

Wie bereits seit einigen Wochen bekannt, hat Apple am heutigen Abend die finale Version von macOS High Sierra über den Mac AppStore zum kostenlosen Update bereitgestellt. Mit an Bord sind sämtliche auf der WWDC im Juni gezeigten und auch noch einmal auf der zugehörigen Webseite nachzulesenden neuen Funktionen, die sich in diesem Jahr vor allem um die Verbesserung der Systemleistung drehen. Die Zauberworte heißen hier Stabilität und Leistungsverbesserung, Sicherheit und Produktivität, allen voran die automatische Umstellung des Dateisystems auf APFS auf allen Macs, in denen eine SSD oder ein fester Flash-Speicher verbaut ist. Doch auch die eine oder andere neue Funktion ist mit an Bord, die sich vor allem in den mitgelieferten Apps finden lassen. Vor allem Safari und Fotos stehen dabei im Vordergrund.

Wie immer empfehle ich vor der Installation des Updates ein Backup des gesamten Systems, um auf eventuelle Probleme vorbereitet zu sein. Alle Kompatibilitäten und Systemvoraussetzungen hat Apple auf einer zugehörigen Webseite zusammengetragen. Eventuell lohnt zudem ein Blick in meine Update-Checkliste. macOS Hish Sierra kann ab sofort über den folgenden Link kostenlos aus dem Mac AppStore geladen werden: macOS High Sierra

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13 High Sierra verfügbar: Update soll den Mac leistungsfähiger machen

macOS 10.13 High Sierra verfügbar: Update soll den Mac leistungsfähiger machen

Durch Neuerungen am Unterbau wird das Betriebssystem zuverlässiger, flinker und zukunftsfähig, verspricht Apple. Die integrierten Apps erhalten nützliche neue Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Los geht’s: macOS High Sierra ist da

Soeben hat Apple das Update auf macOS High Sierra bereitgestellt. Ihr könnt die Aktualisierung ab sofort laden, vor dem Update solltet ihr allerdings auf jeden Fall noch ein Backup machen.

Es ist da: macOS High Sierra kann ab sofort von Besitzern kompatibler Macs aus dem Mac App Store heruntergeladen und installiert werden. Es handelt sich um ein Performance-Update, das statt vieler großer neuer Features das Systemnutzungserlebnis an vielen Stellen effektiver und angenehmer gestaltet. So wird etwa die Suche nach Mails via Spotlight möglich und die Fotos-App erlaubt künftig eine deutlich effektivere Sortierung und Bearbeitung der eigenen Fotos. Unter Safari ist es nun möglich die automatische Wiedergabe von Videos auf Webseiten zu unterbinden und den Reader auf vielen Seiten automatisch zu starten, was das Lesen längerer Texte in Safari deutlich angenehmer macht.
Metal 2, die Grafikumgebung von Apple, bringt Unterstützung für VR-Apps und maschinelles Lernen und der neue Videocodec HEVC komprimiert Videostreams bis zu 40% besser bei gleicher Bildqualität.

Neues Dateisystem und Speicherverwaltung

macOS High Sierra schneidet aber auch alte Zöpfe ab: So wechselt Apple erstmals seit Jahrzehnten das Dateisystem. Das alte HFS+ geht in Rente und wird vom neu entwickelten Apple filesystem (APFS) abgelöst. Es ist speziell für die Nutzung auf Flash-Laufwerken entwickelt worden und stellt die Speicherverwaltung am Mac auf den Kopf. Der Nutzer sollte davon nur selten etwas bemerken, etwa dann, wenn das Publizieren oder Kopieren großer Dateien kaum noch Zeit erfordert. Doch die Umstellung des Dateisystems ist immer etwas heikel, weshalb ihr unbedingt ein timeMachine-Backup machen solltet, bevor ihr das Update startet.

WWDC 2017 Keynote - macOS High Sierra APFS - Screenshot - WakeUp Media

WWDC 2017 Keynote – macOS High Sierra APFS – Screenshot – WakeUp Media

Bedenkt auch, dass Microsoft Office 2011 unter macOS High Sierra nicht mehr läuft und die Kompatibilität einiger Dritt-Apps, etwa von Adobe, noch nicht vollständig gewährleistet ist. Wer diese Anwendungen täglich braucht, sollte noch etwas Geduld aufbringen. Gleiches gilt für Besitzer von Macs mit Fusion Drives.

The post Los geht’s: macOS High Sierra ist da appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra steht zum Download bereit

Soeben hat Apple das Update auf macOS High Sierra für alle Besitzer kompatibler Macs veröffentlicht. Vor der Aktualisierung solltet ihr aber noch einige Punkte bedenken.

Wie angekündigt hat Apple am heutigen Montag die nächste Hauptversion von macOS zum Download veröffentlicht, nachdem sie gemeinsam mit iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 durch einen ausgedehnten Beta-Zyklus für Entwickler und freiwillige Tester gegangen war. Im Rahmen dieser Erprobung sollten die meisten schwereren Bugs ausgebügelt worden sein, dennoch ist ein Time Machine-Backup vor dem Update dringend zu empfehlen. Das liegt vor allem an der Umstellung auf das neue Dateisystem APFS, auf das alle Installationen auf Flashlaufwerken während des Updates automatisch konvertiert werden.

Besitzer mit Fusion Drive-Laufwerken erhalten APFS auch, allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt. Hier kann es ratsam sein mit der Aktualisierung einstweilen zu warten. Auch ist die Kompatibilität zu High Sierra einiger häufig genutzter Alltags-Produktivitätsanwendungen noch nicht gewährleistet, hierzu zählen etwa Apps von Adobe. Ferner ist zu bedenken, dass die Unterstützung von Microsoft Office 2011 for Mac mit macOS Sierra endet. Nutzer von Microsoft Office sind unter macOS High Sierra auf Microsoft Office 2016 for Mac oder die jeweils aktuelle Installation der Microsoft Office-Apps im Rahmen eines Office365-Abos angewiesen.

Was ist neu?

Besitzer von Macs mit Intels Sky Lake-Prozessorfamilie oder neuer profitieren unter macOS High Sierra vom neuen HEVC (High Efficiency Video Coding). Dieser komprimiert Videos bis zu 40% effizienter und spart beim Streaming somit viel Platz. Die Grafikumgebung Metal 2, die unter anderem für Spieleentwickler interessant ist, bringt Unterstützung für VR-Anwendungen und maschinelles Lernen.

Logic Pro High Sierra SC

Logic Pro High Sierra

Die Mail-App erhält nun auch die Spotlight-Suche, mit der sich Nachrichten besser sortieren lassen. In der Fotos-App erhalten Nutzer neue, effektivere Optionen zum Sortieren ihrer Fotos und die Möglichkeiten zur Bearbeitung von Live Photos  entwickeln sich weiter. Safari 11, der bereits als Update verfügbar war, stoppt die Wiedergabe von Autoplay-Videos auf Webseiten und führt einen erweiterten Reader ein. Es wird somit künftig möglich sein jeden Artikel automatisch im Reader-Modus, das heißt ohne Links und Werbung, darzustellen.

macOS High Sierra ist ein Performance-Update und dreht an vielen kleinen Schrauben, statt große Feature-Erweiterungen zu bringen. Die bedeutendste Änderung ist wohl das neue Dateisystem APFS und die von Grund auf neu organisierte Speicherverwaltung.

Wie gefällt euch das Nutzererlebnis unter macOS High Sierra? Diskutiert mit uns im Forum oder in den Kommentaren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra für MacBook Pro, iMac & Co.

Es ist soweit: Nachdem das iPhone sein Update schon hat, das Apple TV ebenfalls und sogar die Apple Watch kommt nun der Mac dran. macOS High Sierra ist da und kann ab sofort kostenlos im Mac App Store heruntergeladen werden. Es läuft auf allen Macs, die mit Sierra betrieben werden können.

Frischekur für den Mac

In macOS High Sierra hat Apple einige Veränderungen vorgenommen, die vor allem das System optimieren sollen. Das bedeutet, dass nicht allzu viele neue Features zu sehen sein werden, aber womöglich zu spüren. So verspricht H.265 eine bessere Videoqualität bei kleineren Dateien in hohen Auflösungen. Oder Metal 2: Mehr Grafikleistung bei gleicher Hardware, wobei neuerdings auch die System-Animationen via GPU gerendert werden.

Darüber hinaus hat Apple das neue Dateisystem APFS zum Standard erklärt und führt beim Upgrade eine Zwangskonvertierung durch, wenn der Mac nur eine SSD hat. Sobald eine klassische Festplatte involviert ist, gibt es vorläufig aber kein neues Dateisystem. APFS kommt mit vielen interessanten Features wie Snapshots. Dupliziert man eine Datei, braucht die Kopie keinen zusätzlichen Speicherplatz und ist sofort verfügbar.

Das Update ist kostenlos für alle Macs zu haben, auf denen auch macOS Sierra schon lief. Ihr könnt es euch im Mac App Store herunterladen – vor der Installation sei aber zu einem Backup geraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra jetzt für alle kostenlos im Mac App Store

Nach einer ausgedehnten Beta-Phase hat Apple heute macOS High Sierra für alle in seiner fertigen Version veröffentlicht. Das Update ist kostenlos und läuft auf allen Macs, auf denen auch macOS Sierra gelaufen wäre. Wir empfehlen dennoch ein Backup. Neues unter der Haube Ist macOS High Sierra sowas wie ein modernes Snow Leopard? Das könnte man (...). Weiterlesen!

The post macOS High Sierra jetzt für alle kostenlos im Mac App Store appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13 High Sierra ist erschienen

Eine knappe Woche nach der Freigabe von iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 ist nun das vierte große System-Update dieses Jahres erschienen. Ab sofort lässt sich macOS 10.13 High Sierra (Build 17A365) laden und installieren. Das Update erfolgt wie üblich via Software-Aktualisierung des Mac App Stores (Zur Produktseite von High Sierra im Mac App Store: ) - sollte es noch nicht zu sehen sein, dann sind...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra ist da: Download steht bereit

macOS High Sierra ist da. Im Juni dieses Jahres hatte Apple die neue Version seines Mac-Betriebssystems vorgestellt und kurz darauf die Beta-Phase gestartet. Diese geht am heutigen Tag zu Ende und Apple veröffentlicht die finale Version von macOS 10.13 High Sierra.

macOS High Sierra steht als Download bereit

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die finale Version von macOS High Sierra veröffentlicht. Damit geht eine Beta-Phase zu Ende, die sich über rund 3,5 Monate erstreckt hat. In diesem Jahr hat sich Apple dazu entschieden, bei seinem Mac-Update in erster Linie unter der Haube zu arbeiten und dem Betriebssystem neue Technologien einzuhauchen. Parallel dazu gibt es natürlich auch Verbesserungen, die sich an vielen Ecken und Kanten wiederfinden.

Neues Dateisystem: APFS

Zunächst einmal setzt Apple bei macOS High Sierra auf ein neues Dateisystem namens APFS. Dieses kommt auch bereits auf dem iPhone und iPad zum Einsatz und schafft nun den Sprung auf den Mac. Das neue System bietet eine verbesserte Leistung, Sicherheit sowie  Zuverlässigkeit und biet als Grundlage für zukünftige Speicherinnovationen. Mit einer optimierten Architektur, macht APFS gängige Vorgänge wie das Kopieren von Dateien und Verzeichnissen unmittelbarer, hilft Daten vor Stromausfällen und Systemabstürzen zu schützen und sichert Dateien mit einer nativen Verschlüsselung ab.

Weitere Neuerungen

Zu den weiteren Neuerungen von macOS High Sierra zahlen unter anderem der H.265 Standard zur Videokompression. Im Vergleich zu H.264 sollen die Dateien ca. 40 Prozent kleiner werden. Außerdem werden neuere Macs mit Hilfe einer H.265 Hardware-Dekomprimierung eine hohe Wiedergabeperformance ermöglichen.

Mit macOS High Sierra setzt Apple zudem auf Metal 2 und Virtual Reality. Metal 2 unterstützt maschinelles Lernen, das in der Spracherkennung, der natürlichen Sprachverarbeitung und der Computer Vision genutzt wird. Interessant ist die Unterstützung von externen Grafikkarten. In Kombination von Thunderbolt 3 mit Metal 2 ermöglicht dies Nutzern auf leistungsfähige externe GPUs zuzugreifen.

Metal 2 bietet auch die Möglichkeit mit der neusten Mac-Hardware VR-Inhalte zu erstellen. Apple erhält hierfür bereits Unterstützung von der VR-Industrie. Valve optimiert beispielsweise seine SteamVR-Plattform für macOS und ermöglicht den Anschluss des HTC Vive Headsets, während Unity und Epic ihre VR-Entwicklungswerkzeuge auf macOS portieren.

Darüberhinaus findet ihr Verbesserungen an vielen Ecken und Kanten. Die Fotos App erhält neue Werkzeuge und Bearbeitungsmöglichkeiten, Safari wurde verbessert, die Mail-Suche wurde beschleunigt, Siri reagiert mit einer natürlichen und ausdrucksvolleren Stimme, iCloud File Sharing ermöglicht es Nutzern alle in iCloud Drive gespeicherten Dateien zu teilen und mit anderen Personen zusammenzuarbeiten, Spotlight bietet Flugstatus-Informationen, Notizen fügt einfache Tabellen hinzu, in denen der Nutzer in Zellen schreiben, Bearbeitungen vornehmen sowie Zeilen und Spalten verschieben kann, sowie vieles mehr.

Backup anlegen

Genau wie beim iPhone und iPad gilt auch bei den Macs. Ihr solltet in jedem Fall vor dem Update auf macOS High Sierra ein Backup anlegen, so dass eure Daten gesichert sind, sollte etwas beim Update-Prozess schief laufen.

Systemvoraussetzungen

Für macOS 10.13 High Sierra sind die selben Systemvoraussetzungen notwendig wie für den Vorgänger macOS 10.12 Sierra.

  • MacBook (Ende 2009 oder neuer)
  • iMac (Ende 2009 oder neuer)
  • MacBook Air (2010 oder neuer)
  • MacBook Pro (2010 oder neuer)
  • Mac Pro (2010 oder neuer)
  • Mac mini (2010 oder neuer)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra

Es geht los. macOS High Sierra ist ab sofort für alle verfügbar.

mac-sierra-storage

Ab sofort kann das neue Mac-Betriebsystem macOS High Sierra installiert werden. Den Download könnt ihr einfach über die Softwareaktualisierung über den Mac App Store starten. Der Ansturm wird auch hier zum Startzeitpunkt hoch sein, falls ihr euch noch ein paar Tage gedulden könnt, tätigt den Download erst morgen oder später. Wenn das Update nicht erscheint, folgt einfach diesem Link.

Das ist neu in macOS High Sierra

Sortiere, bearbeite und sieh dir deine Bilder in Fotos an: 

  • Erstelle kurze Videos aus deinen Live Photos mit den neuen Effekten Endlosschleife und Abpraller.
  • Sortiere und finde deine Inhalte ganz einfach mit der neuen Seitenleiste.
  • Bestimme mit den neuen Tools Kurven und Auswahlfarbe den Kontrast und die Farben in deinen Fotos.
  • Greife in Fotos direkt auf Apps anderer Anbieter zu und speichere die bearbeiteten Bilder wieder in deiner Fotomediathek.
  • Finde Bilder in deiner Mediathek wieder mit neuen Themen für Rückblicke wie Haustiere, Hochzeiten, Outdoor-Aktivitäten und mehr.
  • Erstelle Fotodrucke und mehr mit den neuen Projekterweiterungen anderer Anbieter.

Verbessere dein Surferlebnis mit Safari:

  • Verhindere das automatische Abspielen von Webvideos mit Audio.
  • Vermeide mit dem intelligenten Tracking-Schutz, dass Websites und Werbenetzwerke dein Surfverhalten verfolgen.
  • Passe dein Surferlebnis an mit neuen individuellen Einstellungen pro Seite für Reader, Zoom, Content Blocker und mehr.

Erlebe Verbesserungen in Mail:

  • Finde mit Toptreffern sofort die für deine Suche relevantesten Nachrichten.
  • Verwende Split View, wenn du eine neue E‑Mail im Vollbildmodus erstellst.
  • Spare Platz auf deinem Mac mit komprimierten Nachrichten.

Suche mit Spotlight nach Informationen zu Flügen:

  • Prüfe den Status eines Fluges. Gib dazu die Airline und die Flugnummer in Spotlight ein.

Halte deine Gedanken mit Notizen fest:

  • Sortiere deine Informationen mit konfigurierbaren Tabellen.
  • Hefte deine Lieblingsnotizen an, damit sie immer oben auf der Liste stehen.

Lass dir von Siri Musik vorschlagen, mit einer natürlicher klingenden Stimme:

  • Erkenne mehr Varianz bei Tonfall, Betonung und Tempo, wenn Siri dir antwortet.
  • Erlebe auf dich zugeschnittene Musikempfehlungen von Siri, wenn du Apple Music hörst.

Speichere deine Familiendaten sicher in iCloud:

  • Teile einen einzigen iCloud Speicherplan mit deiner Familie für sichere Backups der Daten von allen.
  • Richte mit ein paar Klicks alles für deine Familie ein und füge bei Bedarf Funktionen hinzu.

Mit iCloud Drive zusammenarbeiten:

  • Teile Dateien und arbeite daran zusammen mit anderen in iCloud Drive. Alles bleibt immer auf dem aktuellsten Stand, mit allen Änderungen.

Verbessere die Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit deines Mac mit dem neuen Apple Dateisystem:

  • Aktualisiere auf ein neues Dateisystem, das für Macs mit Flash Speicher gemacht ist.
  • Erlebe kürzere Reaktionszeiten, zum Beispiel beim Duplizieren von Dateien oder Prüfen, wie groß ein Ordner ist.
  • Schütze dein komplettes Laufwerk mit integrierter nativer Verschlüsselung – für noch mehr Sicherheit.

Steig um auf den neuen Standard für 4K Video: HEVC:

  • Erstelle und schaue hochauflösende Videos mit High Efficiency Video Coding (HEVC), das bis zu 40 % weniger Speicherplatz braucht, ohne an Qualität zu verlieren.

Erlebe Grafik und Berechnungen der nächsten Generation mit Metal 2:

  • Hol mit der neuen verbesserten Version von Metal das Maximum aus den grafischen Möglichkeiten deines Mac.
  • Entdecke faszinierende Tools zum Erstellen von Inhalten, die Virtual Reality unterstützen.
  • Erstelle fortschrittlichste Apps mit Features, die allgemeine Funktionen für maschinelles Lernen beschleunigen.

WP-Appbox: macOS High Sierra (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Apple veröffentlicht macOS High Sierra erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calcbot 2

Calcbot ist ein intelligenter Kalkulator und Einheiten-Umrechner für den Rest von uns. Mit einfach zu lesendem Verlauf, Ausdrucks-Ansicht, intuitiver Umrechnung und vielem mehr!

Verlauf.
Jede Rechnung, die du eingibst, wird im Verlauf gespeichert. Verwende Resultate und Berechnungen später oder lasse sie gleich in deine aktuelle Rechnung einfliessen.

Ausdrucks-Ansicht.
Calcbots originale Ausdrucks-Ansicht erlaubt dir, alles, was du eingetippt hast, zu sehen, sodass du nie vergisst, was du eingegeben hast, und keinen Tippfehler übersiehst.

Apple-Watch-Erweiterungen.
Führe grundlegende Berechnungen und Umrechnungen auf deiner Apple Watch aus. Berechne Trinkgeld und splitte Rechnungen.

Umrechnung*.
Konvertiere sämtliche deiner Berechnungen mit über 500 Einheiten aus 22 verschiedenen Kategorien, inklusive automatisch updatender Währungskurse.

Favoriten.
Favorisiere Berechnungen und erhalte Schnellzugang zu deren Resultaten via Favoriten-Taste. Keine kryptischen Speicher-Tasten mehr.

Wissenschaftliche Funktionen.
Drehe dein Device ins Querformat, um Zugang zu üblichen wissenschaftlichen Funktionen zu erhalten.

Konstanten.
Erhalte sofortigen Zugriff auf wissenschaftliche Konstanten wie Pi, Atommassen-Einheit, oder füge deine eigenen hinzu*.

Runden bei Währungen.
Lass alle deine Resultate auf zwei Dezimalstellen runden.

iCloud-Synchronisation.
Synchronisiere deinen Verlauf, deine Konstanten und deine Favoriten mit all deinen Macs, iPhones und iPads.

Töne und Animationen.
Schöne eigene Animationen und Soundeffekte liefern positives Feedback und eine erfreuliche Erfahrung beim Ausführen von Rechnungen.

* In-App-Kauf erforderlich.

Calcbot 2 (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt verfügbar: Apple veröffentlicht macOS 10.13 «High Sierra»

Apple hatte die Lancierung vorletzte Woche angekündigt – nun ist der Zeitpunkt gekommen: das Unternehmen hat soeben die neue fünfzehnte Generationen des Mac-Betriebssystems OS X bzw. macOS veröffentlicht.

Das neue System hört auf den Namen «High Sierra». Der neue Name ist dabei Programm: Statt viele ausgefallene neue Funktionen in das System zu packen, fokussierte Apple bei der neuen OS-Generation auf die Optimierung des Vorgängers macOS Sierra. Ähnlich fuhr Apple bereits mit «Snow Leopard» (2009) zu «Leopard» (2007), «Mountain Lion» (2012) zu «Lion» (2011) und «El Capitan» (2015) zu «Yosemite» (2014).

Trotzdem kommt das System neben Verbesserungen in der Basis auch mit ein paar neuen Funktionen für bestehende Apps daher.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Finalversion von macOS High Sierra ab sofort erhältlich

Apple hat heute das Betriebssystem macOS High Sierra in der finalen Version kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereitgestellt (Umfang: knapp fünf GB).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Readly: Das Spotify für Zeitschriften jetzt zum Mac-Life-Sonderpreis ausprobieren

Readly bietet als Zeitschriften-Flatrate nicht weniger als 600 deutschsprachige Magazine im monatlichen Digitalabo für gerade einmal 9,99 Euro an. Das klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Wir haben das Angebot unter die Lupe genommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra. Die neuen Funktionen im Überblick:

​Besitzer eines macOS Sierra tauglichen Rechners können sich ab sofort die neuste macOS-Version „High Sierra“ aus dem App Store herunterladen. macOS High Sierra bietet ein ganz neues Dateisystem, Unterstützung für High-Efficiency Video Coding (HEVC) und ein Update für Metal, die Grafiktechnologie von Apple, die alles vom maschinellen Lernen bis hin zu Virtual Reality-Inhalte-Erstellung unterstützt. macOS High Sierra enthält auch eine Reihe von Verbesserungen der meisten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS High Sierra für alle User

Ab sofort könnt Ihr auf Eurem Mac macOS High Sierra installieren.

Wie beim iPhone X Event angekündigt, steht die neueste Version des Betriebssystems ab sofort als Update über die Softwareaktualisierung im Mac App Store bereit. Wir informieren Euch in den nächsten Stunden selbstverständlich über alle Neuerungen, mögliche Diskussionspunkte bezüglich des Updates und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Speaker von UE und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages:

Bis zu 50% reduziert: UE Speaker

Amazon-Deals des Tages:

Smart Home – Aktionswoche

Weitere Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 19 Uhr:


Ab 19 Uhr:
Ab 19.10 Uhr:
Ab 19.15 Uhr:
Ab 19.25 Uhr:
Ab 19.30 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schluss mit Bing: Suchergebnisse in Siri und Spotlight kommen nun von Google

Ab heute werden die Apple-Suchergebnisse von Siri und Spotlight auf Mac und iOS von Google statt von Microsofts Bing bereitgestellt. Apple gab die Nachricht in einer Erklärung bekannt, die TechCrunch erhielt. „Durch den Wechsel zu Google als Web-Suchanbieter für Siri, iOS-Suche und Spotlight auf Mac können diese Dienste eine konsistente Web-Sucherfahrung mit der Standardeinstellung von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"This charges everything": Ikea bewirbt nach iPhone-8-Start kabelloses Laden

"This charges everything": Ikea bewirbt nach iPhone-8-Start kabelloses Laden
[​IMG]

Bereits seit Jahren bietet Ikea kabellose Ladegeräte, die in die Möbel des schwedischen Einrichtungshauses integriert werden können, an. Durch iPhone 8 und iPhone X werden diese wohl auch...

"This charges everything": Ikea bewirbt nach iPhone-8-Start kabelloses Laden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backgammon auf dem iPhone oder iPad – diese Premium-App kann viel und ist gerade gratis

Backgammon HD IconZum zweiten Mal seit Erscheinen ist heute Backgammon HD – Play the Online Board Game! von Trivial Technology kostenlos. Der sonst 4,49 Euro kostende Download möchte Euch auf zahllose Online-Backgammon-Spiele einladen. Diese bereits im April 2010 erschienene Premium-App, die regelmäßig aktualisiert wird, kommt ohne In-App-Käufe aus. Das ist bei Backgammon-Apps tatsächlich die Ausnahme.

Die Ursprünge von Backgammon lagen im heutigen Irak – von dort kam es mit den Feldzügen der Römer in den Westen. Der römische Kaiser Claudius hatte im Gepäck immer ein Backgammon-Spiel dabei. Das Spiel wurde sogar verboten, nachdem es in Rom und den Kolonien so erfolgreich geworden war. Deshalb bietet diese App Backgammon auch gleich mit sechs aufwändigen Designs: Ägyptisch, römisch, mittelalterlich, viktorianisch, modern und klassisch.

Zudem bietet die App das “Old English” Backgammon und das moderne Nackgammon.

Natürlich kann man auch alleine spielen, dafür gibt es drei Schwierigkeitsstufen – und man kann über Bluetooth auch mit einem anderen Spieler vor Ort auf zwei verbundenen Geräten spielen.

Es gibt zwei Spielmodi: Rundenbasiertes Backgammon-Spiel (das kann dann auch ziemliche Wartezeiten bedeuten) oder das Live-Spiel über das Game Center.

So kann man sagen, dass Backgammon HD tatsächlich alle Spielmöglichkeiten und -variationen ausgereizt hat. Selbst wenn man mal nicht weiter weiß, hilft die App mit vorgeschlagenen Zügen. In Einzelspielen darf man auch Fehler machen, da erlaubt die App die Zurücknahme von Zügen.

Wer also bei der letzten Aktion aus dem Juli 2017 nicht zum Zuge kam, kann heute bedenkenlos zuschlagen.

Backgammon HD – Play the Online Board Game! läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die App braucht 83,6 MB, ist in englischer Sprache und kostet normal 4,49 Euro.

Mit Backgammon HD kann man allein, zu zweit oder auch online spielen. Wer etwas Nachhilfe im Backgammon-Spiel braucht, findet unter Help eine Anleitung und Tipps zum Spiel.

Mit Backgammon HD kann man allein, zu zweit oder auch online spielen. Wer etwas Nachhilfe im Backgammon-Spiel braucht, findet unter Help eine Anleitung und Tipps zum Spiel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleich erscheint macOS High Sierra – das solltet Ihr beachten

macOS High Sierra erscheint heute und bringt einige Veränderungen mit sich.

Die neue Version wird vor allem für Geräte mit SSDs das neue Dateisystem APFS einführen – alle Infos dazu hier. Mike Bombich, Experte für Datenformate, warnt vor möglichen Risiken. Wenn der Mac essentiell für einen Betrieb ist, sollte das Update vielleicht erst später durchgeführt werden.

Die Umstellung von einem Dateisystem auf ein anderes birgt nämlich Risiken für gespeicherte Daten. Man solle sich in jedem Fall zunächst bei anderen Nutzern oder bei Kennern nach möglichen Problemen erkundigen, wie Heise berichtet.

Vor dem Update: Backup durchführen!

Außerdem wird dringend geraden, vor dem Update ein bootfähiges Backup zu erstellen. Natürlich ist dies eigentlich immer notwendig – vor High Sierra aber besonders.

Mit Time Machine unter macOS geht das bekanntlich kinderleicht. Folgt also vor dem Update heute Abend unbedingt die drei folgenden Schritte durch:

  • Schließt eine Festplatte an
  • Time Machine erkennt sie und bietet ein Backup an
  • Führt das Backup durch und wiederholt dies regelmäßig, um alle Daten aktuell zu halten

Außerdem hier noch einmal alle Macs in einer kompakten Liste, auf denen macOS High Sierra laufen wird:

  • MacBook Pro: 2010 oder neuer
  • MacBook: Late 2009 oder neuer
  • MacBook Air: 2010 oder neuer
  • iMac: Late 2009 oder neuer
  • Mac mini: 2010 oder neuer
  • Mac Pro: 2010 oder neuer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich neues LCD-iPhone mit LCD-Display über 6" für 2018

Dass der Trend bei Smartphones nach wie vor zu größeren Displays geht, lässt sich nicht nur bei den aktuellen Zahlen der Verbreitung des iPhone 8 ablesen, ein bloßer Blick in die Öffentlichkeit reicht. Insofern verwundert es nur bedingt, dass Apple angeblich im kommenden Jahr eine neue Display-Größe einführen wird, die erstmals die Marke von 6" überschreiten soll. Dies berichtet aktuell The Bell (via The Korea Herald). Während unklar ist, ob es sich dabei um eine weitere Ergänzung zum aktuellen Lineup, bestehend aus einem 4,7"- und einem 5,5"-Modell handelt oder ob eines hierdurch abgelöst wird, soll es aber angeblich auf der herkömmlichen LCD-Technologie basieren und kein OLED-Display besitzen. Dies erscheint erst einmal ungewöhnlich, da die letzten Gerüchte darauf hindeuteten, dass Apple ab dem kommenden Jahr sämtliche iPhones mit der neuen Technik ausstatten würde.

Unter anderem waren kürzlich zwei neue iPhones für 2018 im Gespräch, die dann mit einem 5,8"- und einem 6,46"-Display ausgestattet sein sollen. Dies könnte bedeuten, dass das iPhone-Lineup im kommenden Jahr aus einem 5,8" OLED-Modell, einem 6,46" "Plus"-OLED-Modell und mindestens einem LCD-Modell besteht, welches ebenfalls die 6"-Marke knackt. Für die OLED-Modelle soll sich Apple angeblich bereits entsprechende Produktionskapazitäten bei Samsung Display gesichert haben. Die 2018er LCD-Displays hingegen sollen auch weiterhin von Japan Display stammen. Ab dem Jahr 2019 soll Apple dann bei allen iPhones voll auf OLED setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung schon wieder in Not(e): Debakel im Warentest

Im Vorjahr explodierte das Samsung Galaxy Note 7 reihenweise.


Und nun sind die Koreaner mit dem Nachfolger offenbar schon wieder in Not(e): Bei der Stiftung Warentest versagte das Galaxy Note 8 im Falltest.

In einer so genannten Falltrommel müssen die Smartphones dabei 100 Stürze auf eine Steinplatte überstehen. Nur so lässt sich laut der Tester der Aufprall aus verschiedenen Winkeln simulieren. Die meisten getesteten Smartphones überstehen dieses Martyrium unbeschadet oder allenfalls mit leichten Kratzern.

Beim Galaxy Note 8 ist das anders: Nach dem aktuellen Galaxy S8 und S8 Plus scheitert auch das neue Flaggschiff am Falltest. Bereits nach 50 Stürzen war bei zwei Testgeräten die Rückseite zerbrochen – und nach dem gesamten Test dann auch die Vorderseite.

O-Ton der Tester: „So instabil ist das Note 8 eher etwas für vorsichtige Nutzer. Eine Schutz­hülle ist obliga­torisch. Ob das schicke, fast rahmenlose Design oder das gebogene Glas des Handys Ursache für die Splitter-Displays ist, lässt sich nur mutmaßen. Auffällig ist aber schon, dass Samsung nun bereits zum zweiten Mal mit zerstörten Displays zu kämpfen hat.“

Schlichtweg zu empfindlich

Für Samsung ist das Ergebnis um so ärgerlicher, weil das Note 8 ansonsten im Test durchaus überzeugen kann. Der Bildschirm (solange er heil ist) glänzt ebenso wie die Gesichtserkennung, die Kamera und die Hand­schrift­erkennung. Lediglich der Akku ist nur Mittelmaß.

So kommt Warentest zu einem gemischten Fazit: „Das Galaxy Note 8 ist der Versuch, die Serie zu retten. Leider gelingt dieser Versuch nur bedingt. Obwohl die Geräte ähnlich wie der gescheiterte Vorgänger tech­nisch auf Spitze­niveau sind, haben sie wieder einen gravierenden Makel: Sie sind schlichtweg zu empfindlich. Wer mit dem Note 8 vorsichtig umgeht oder es in eine stabile Schutz­hülle packt, dürfte aber durch­aus seine Freude am dem Gerät haben – voraus­gesetzt, er will fast 1000 Euro für ein Smartphone mit knappen 64 Gigabyte Speicher­kapazität ausgeben.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.9.2017)

Auch am heutigen Montag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

Mikey Shorts Mikey Shorts
(150)
2,29 € 1,09 € (universal, 17 MB)
Mikey Boots Mikey Boots
(10)
2,29 € 1,09 € (universal, 55 MB)
Block vs Block Block vs Block
(280)
5,49 € Gratis (universal, 24 MB)
Open Bar! Open Bar!
(114)
3,49 € Gratis (universal, 60 MB)
OTTTD: Over The Top Tower Defense
(104)
3,49 € 1,09 € (universal, 213 MB)
Eventide: Slawische Fabel (Full)
(9)
5,49 € 3,49 € (universal, 855 MB)
Mind Snares: Alice's Journey HD (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 2,29 € (iPad, 778 MB)
Game42 Premium - 9 fun party games in one Game42 Premium - 9 fun party games in one
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 23 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(25)
1,29 € Gratis (universal, 56 MB)

Circle Flip Pro Circle Flip Pro
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 34 MB)
Geheimakte 2: Puritas Cordis
(49)
5,49 € 3,49 € (universal, 1824 MB)
Atom Run Atom Run
(163)
3,49 € 1,09 € (universal, 133 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(12)
10,99 € 1,09 € (universal, 2860 MB)
F18 Pilot Simulator F18 Pilot Simulator
(125)
5,49 € 2,29 € (universal, 155 MB)
Tiny Defense Tiny Defense
(2713)
3,49 € 1,09 € (universal, 159 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(140)
3,49 € 1,09 € (universal, 1158 MB)
Chainsaw Warrior Chainsaw Warrior
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 224 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(27)
3,49 € 1,09 € (universal, 679 MB)
Osmos Osmos
(1602)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 32 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(3986)
5,49 € 1,09 € (iPad, 40 MB)
Burg von Schwarzdorn Burg von Schwarzdorn
(517)
3,49 € Gratis (universal, 112 MB)
Bau-Simulator 2 Bau-Simulator 2
(134)
4,99 € 2,99 € (universal, 1408 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(37895)
6,99 € 3,49 € (universal, 944 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(559)
4,49 € 1,09 € (universal, 276 MB)
Lost Portal CCG Lost Portal CCG
(5)
3,49 € 2,29 € (universal, 210 MB)
Blyss Blyss
(41)
3,49 € 1,09 € (universal, 156 MB)
Alto Alto's Adventure
(1487)
5,49 € 2,29 € (universal, 147 MB)
Operation Helix Operation Helix
(16)
2,99 € 1,99 € (universal, 52 MB)
PUK PUK
(195)
1,09 € 0,49 € (universal, 39 MB)
A Normal Lost Phone A Normal Lost Phone
(76)
3,49 € 1,09 € (universal, 184 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(9)
1,09 € Gratis (universal, 56 MB)
kubic kubic
(435)
2,29 € Gratis (universal, 260 MB)
River Raid Original River Raid Original
(7)
1,09 € Gratis (universal, 65 MB)
Momentum Momentum
(151)
2,29 € 1,09 € (universal, 41 MB)
Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(201)
0,49 € Gratis (universal, 76 MB)
BlastBall MAX BlastBall MAX
(22)
2,29 € Gratis (universal, 134 MB)
Violett Violett
(73)
4,49 € 0,49 € (universal, 564 MB)
Orbi.go - erreiche die Mitte Orbi.go - erreiche die Mitte
(29)
1,09 € 0,49 € (universal, 23 MB)
Save Dash Save Dash
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 180 MB)
Frederic: Resurrection of Music
(68)
2,29 € 0,49 € (universal, 680 MB)
Sparkle 2: EVO
(34)
3,49 € 0,49 € (iPad, 63 MB)
Formino Formino
(15)
3,49 € 1,09 € (universal, 7.3 MB)
OTTTD: Over The Top Tower Defense
(104)
3,49 € 1,09 € (universal, 213 MB)
Mini Wars Blackout Mini Wars Blackout
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 26 MB)
Level 24 Level 24
(16)
1,09 € 0,49 € (universal, 160 MB)
Farming Simulator 16 Farming Simulator 16
(1122)
5,49 € 3,49 € (universal, 177 MB)
Level 24 Level 24
(16)
1,09 € 0,49 € (universal, 160 MB)
LightEaters! LightEaters!
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (universal, 206 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(257)
5,49 € 1,09 € (universal, 279 MB)
IQ Test - What IQ Test - What's my IQ?
(20)
3,49 € Gratis (universal, 62 MB)
OTTTD: Over The Top Tower Defense
(104)
3,49 € 1,09 € (universal, 213 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhiteWall: Erweiterung für Apple-Fotos auf dem Mac

Das iPhone 8 führt aktuell die Bestenlisten für Smartphone-Kameras an und das iPhone X wird im November mit einer noch besseren Kamera ebenfalls weit oben zu finden sein. Damit die Schnappschüsse auch analog bewundert werden können, bietet WhiteWall nun eine Anbindung direkt an die Fotos-App unter macOS an. Bilder lassen sich so aus dem Programm heraus auf Leinwand & Co. drucken und auf Wunsch direkt rahmen.   

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.9.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Cryptofolio - Portfolio for Bitcoin, Ethereum, ... Cryptofolio - Portfolio for Bitcoin, Ethereum, ...
(15)
4,49 € 3,49 € (iPhone, 46 MB)
Money Pro Money Pro
(263)
5,99 € 3,49 € (universal, 133 MB)
Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel
(418)
3,49 € 2,29 € (universal, 96 MB)
Gewichtskontrolle - BMI Gewichtskontrolle - BMI
(498)
1,99 € 1,09 € (universal, 9.2 MB)
Adrian James 6 Pack Abs Workout Adrian James 6 Pack Abs Workout
(169)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 70 MB)

Magic Launcher Pro Magic Launcher Pro
(53)
3,49 € 1,09 € (universal, 112 MB)
PocketCAS Mathematik-Rechner PocketCAS Mathematik-Rechner
(377)
9,99 € 5,49 € (universal, 57 MB)
Localizer - Wo bin ich? Localizer - Wo bin ich?
(7)
1,09 € 0,49 € (universal, 7.5 MB)
Note-Ify Noten Note-Ify Noten
(82)
1,09 € Gratis (universal, 5 MB)
AcePlayer Plus -Der beste Video-Player AcePlayer Plus -Der beste Video-Player
(182)
3,49 € Gratis (universal, 47 MB)
Flugzeuge Live - Flugbewegungen und Flugtracker Flugzeuge Live - Flugbewegungen und Flugtracker
(704)
10,99 € 5,49 € (universal, 84 MB)
Textify - Lesen statt Hören! Textify - Lesen statt Hören!
(69)
2,99 € Gratis (iPhone, 72 MB)
GIFit Tastatur GIFit Tastatur
(6)
2,29 € 0,49 € (universal, 30 MB)
Das Foto-Kochbuch – Cocktails Das Foto-Kochbuch – Cocktails
(67)
4,49 € 3,99 € (universal, 131 MB)
Rezepte Rezepte
(4690)
1,99 € 0,99 € (universal, 303 MB)
Digits Calculator for iPad + iPhone Digits Calculator for iPad + iPhone
(528)
2,29 € Gratis (universal, 4 MB)
Asketch Asketch
(77)
5,49 € 4,49 € (universal, 2 MB)
RoomScan Pro RoomScan Pro
(248)
5,49 € 1,09 € (universal, 29 MB)
iNet Pro - Netzwerkscanner iNet Pro - Netzwerkscanner
(602)
9,99 € 6,99 € (iPhone, 67 MB)
iNet für iPad Netzwerkscanner iNet für iPad Netzwerkscanner
(18)
7,99 € 6,99 € (iPad, 72 MB)
TextGrabber 6 – Real-Time OCR TextGrabber 6 – Real-Time OCR
(905)
5,49 € 1,09 € (universal, 88 MB)
iPeng 9 - Die Squeezebox - App iPeng 9 - Die Squeezebox - App
(258)
9,99 € 7,99 € (universal, 24 MB)
Fotoscanner von Photomyne Fotoscanner von Photomyne
(671)
5,49 € 1,09 € (universal, 113 MB)
FineScanner PRO - PDF Scanner FineScanner PRO - PDF Scanner
(185)
64,99 € 10,99 € (universal, 58 MB)
≡ Business Card Reader Pro ≡ Business Card Reader Pro
(392)
43,99 € 5,49 € (iPhone, 74 MB)
PDFpen 3 – Markieren PDFs PDFpen 3 – Markieren PDFs
(10)
21,99 € 10,99 € (universal, 27 MB)
Sleep Sounds - Natur, weiße Geräusche klingt Sleep Sounds - Natur, weiße Geräusche klingt
(28)
1,09 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Läufertagebuch Läufertagebuch
(148)
5,49 € 3,49 € (universal, 6.6 MB)
Currencies by Edovia Currencies by Edovia
(30)
0,49 € Gratis (iPhone, 46 MB)
Anchor Pointer: Parked Car Finder
(27)
5,49 € 3,49 € (iPhone, 29 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(31)
2,29 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Scribblify Scribblify
(9)
5,49 € 3,49 € (universal, 50 MB)
Honk - Find Car, Parking Meter Alarm and Nearby Places Honk - Find Car, Parking Meter Alarm and Nearby Places
(5)
0,49 € Gratis (universal, 58 MB)

Foto/Video

Moment Camera Moment Camera
(27)
1,09 € Gratis (iPhone, 4.4 MB)

Kinder

Capt Capt'n Sharky: Abenteuer auf hoher See
(20)
3,49 € 2,99 € (universal, 1052 MB)
Janosch: Oh, wie schön ist Panama
(97)
4,49 € 3,99 € (universal, 211 MB)
Die Brille Die Brille
(15)
3,49 € 2,29 € (universal, 693 MB)
König Laurin und sein Rosengarten König Laurin und sein Rosengarten
(11)
3,99 € 0,99 € (universal, 156 MB)
Grimms Schneewittchen ~ Aufklappbuch in 3D Grimms Schneewittchen ~ Aufklappbuch in 3D
(30)
5,49 € 3,49 € (universal, 175 MB)
Die Kleine Meerjungfrau – Aufklappbuch in 3D Die Kleine Meerjungfrau – Aufklappbuch in 3D
(15)
5,49 € 3,49 € (universal, 127 MB)
Grimms Rapunzel – interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Rapunzel – interaktives Aufklappbuch in 3D
(716)
5,49 € 3,49 € (universal, 138 MB)

Musik

SeekBeats Drum Machine Synthesizer SeekBeats Drum Machine Synthesizer
(46)
12,99 € 6,99 € (universal, 5.9 MB)
Lorentz Synthesizer Lorentz Synthesizer
(9)
8,99 € 6,99 € (universal, 9.4 MB)
Mersenne Synthesizer Mersenne Synthesizer
(13)
8,99 € 6,99 € (universal, 9.8 MB)
iTuttle iTuttle
(6)
1,09 € Gratis (iPad, 36 MB)
KASPAR KASPAR
(5)
21,99 € 10,99 € (iPad, 69 MB)
iMPC Pro iMPC Pro
(84)
13,99 € 8,99 € (iPad, 687 MB)
Picky Music Player Picky Music Player
(20)
3,49 € 2,29 € (iPhone, 3.9 MB)
Magellan Magellan
(142)
10,99 € 5,49 € (iPad, 43 MB)
ToneStack ToneStack
(21)
10,99 € 5,49 € (universal, 202 MB)
Galileo Organ Galileo Organ
(39)
10,99 € 5,49 € (iPad, 40 MB)
miniSynth 2 miniSynth 2
(11)
1,09 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Steel Guitar Steel Guitar
(816)
1,09 € Gratis (universal, 128 MB)
Magellan Jr Magellan Jr
(11)
5,49 € 2,29 € (iPhone, 35 MB)
SomaFM Radio Player SomaFM Radio Player
(47)
8,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Capo touch Capo touch
(25)
10,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Capo touch Capo touch
(25)
10,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.9.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Super Vectorizer 2 - Vector Trace Tool Super Vectorizer 2 - Vector Trace Tool
(11)
21,99 € 1,09 € (2.6 MB)
Datum - SQLite Datum - SQLite
(9)
5,49 € 2,29 € (5.5 MB)
DesktopApp for Messenger DesktopApp for Messenger
(32)
2,29 € 1,09 € (2.4 MB)
Dreisatz Dreisatz
(8)
1,99 € Gratis (3.8 MB)
Disk Space Pro Disk Space Pro
(5)
3,49 € 2,29 € (0.9 MB)
Command-Tab Plus Command-Tab Plus
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (0.9 MB)
ChronoBurn Kalorienzähler ChronoBurn Kalorienzähler
(6)
3,49 € 2,29 € (2.2 MB)
Disk Space Tab Disk Space Tab
(15)
2,29 € 1,09 € (2.7 MB)

Spiele

Dungeons 2 Dungeons 2
(5)
43,99 € 21,99 € (3319 MB)
Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(9)
7,99 € 3,49 € (592 MB)
Grand Ages: Medieval
Keine Bewertungen
43,99 € 21,99 € (4317 MB)
Mind Snares: Alice's Journey (Full)
(7)
7,99 € 2,29 € (567 MB)
Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (433 MB)
Crowntakers Crowntakers
Keine Bewertungen
16,99 € 8,99 € (264 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(54)
24,99 € 12,99 € (2642 MB)
Omerta - City of Gangsters Omerta - City of Gangsters
Keine Bewertungen
32,99 € 16,99 € (1215 MB)
Der Geheimbund 2: Die Masken des Verrats (Full)
(6)
7,99 € 4,49 € (838 MB)
Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 3,49 € (840 MB)

Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
Keine Bewertungen
14,99 € 7,99 € (114 MB)
Mad Max Mad Max
(7)
21,99 € 10,99 € (32723 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(19)
5,49 € 3,49 € (660 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(13)
5,49 € 3,49 € (435 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
Keine Bewertungen
6,99 € 0,49 € (68 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
16,99 € 0,49 € (1161 MB)
Violett Violett
(5)
10,99 € 0,49 € (515 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (17 MB)
Gone Home Gone Home
(13)
21,99 € 16,99 € (618 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(40)
43,99 € 12,99 € (6397 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Update-Checkliste: Boot Buddy, Office 2011, Wacom, Fusion Drive

Boot BuddyKurz vor der bevorstehenden Verteilung von macOS High Sierra wollen wir euch noch eine Handvoll Links zuwerfen, die ihr im besten Fall noch vor dem Start des System-Updates durchklickt. Vielleicht entscheidet ihr euch ja sogar noch dafür, mit der Aktualisierung 1-2 Tage zu warten. Schaden kann dies definitiv nicht. Boot Buddy Auf die Backup-Pflicht haben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones als Kartenspiel: In Stormbound – Kingdom Wars kämpfen vier Königreiche

Wer sich für Kartenspiele à la Hearthstone begeistern kann, findet mit Stormbound – Kingdom Wars eine Neuerscheinung im App Store.

Stormbound

Stormbound – Kingdom Wars (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Das Freemium-Spiel finanziert sich über In-App-Käufe und benötigt zur Einrichtung mindestens 442 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation. Auch eine deutsche Lokalisierung wurde von den Kongregate-Entwicklern bereits umgesetzt.

Auch Apple zeigt sich gegenwärtig begeistert von Stormbound – Kingdom Wars und listet das strategische Kartenspiel derzeit in der Bannerrotation des deutschen App Stores mit dem Untertitel „Epische Kartenaction“ auf. In der Beschreibung der Entwickler heißt es zu ihrem neuen Titel, „Tauche in die Welt von Stormbound ein, in der vier Königreiche um die Herrschaft kämpfen. Stelle ein Deck einzigartiger und mächtiger Karten zusammen und tritt dann in Echtzeitkämpfen gegen andere Spieler an.“

Ein wenig erinnert das Gameplay daher auch an epische Schlachten zwischen einzelnen Königshäusern wie in Game of Thrones – Lannister gegen Stark usw. Stormbound – Kingdom Wars kombiniert dabei Mechanismen aus Sammelkarten- und taktischen Strategie-Spielen. „Lege Karten aus deiner Hand auf das Spielbrett und sieh zu, wie deine Einheiten zur feindlichen Basis marschieren.“

In-App-Käufe in Höhe bis zu 109,99 Euro

Gespielt werden kann in Stormbound – Kingdom Wars in einer umfangreichen, viergliedrigen Kampagne, oder auch in Echtzeit-PvP-Kämpfen gegen Gegner aus der ganzen Welt. Das Ziel in jeder Partie ist es, durch das Voranmarschieren der eigenen Truppen die Basis des Gegners zu belagern. Sind die entsprechenden Basispunkte des Kontrahenten aufgebraucht, ist die Partie gewonnen. Pro Zug steht jedem Spieler eine Anzahl von Mana-Punkten zur Verfügung, mit denen sich Truppenkarten auswählen und auf dem Spielbrett platzieren lassen. Dazu zählen neben Kämpfern auch Abwehrbollwerke oder Exekutionskommandos, ein Pfeilhagel oder schnell vordringende, wendige Krieger.

Wie es das Freemium-Prinzip dieses Spiels allerdings will, gibt es in Stormbound – Kingdom Wars nicht nur verschiedene Kartenkategorien, die nach Seltenheit und Kampfkraft gruppiert werden, sondern auch die Möglichkeit, mittels realer Geldinvestitionen für Kartenpakete besonders mächtige Karten zu erwerben. Mit Preisen von bis zu 109,99 Euro sind diese allerdings wirklich sehr übertrieben. Und leider heißt dies auch, dass man in den PvP-Duellen mit Gegnern leben muss, die über echtes Geld aufgerüstet haben – die Fairness bleibt dann leider auf der Strecke. Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass sich Stormbound – Kingdom Wars nur mit aktiver Internetverbindung spielen lässt: Ein Spiel für unterwegs oder auf Reisen ist dieser Titel daher nicht.

WP-Appbox: Stormbound: Kingdom Wars (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Game of Thrones als Kartenspiel: In Stormbound – Kingdom Wars kämpfen vier Königreiche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park Drohnenflug bei Abendstimmung

Eigentlich hat es bereits Anfang des Monats einen Drohnenflug über den neuen Apple Komplex gegeben, das schreckt Matthew Roberts aber nicht davon ab, einen zweiten Rundflug im September zu machen. Auf YouTube veröffentlicht er sein neues 4k Video, das den Apple Park erstmals beim Sonnenuntergang zeigt.

Im Hinblick auf die bevorstehende Keynote hat bereits Anfang September ein Drohnenflug über den Apple Park stattgefunden, der vor allem beim Steve Jobs Theater deutliche Fortschritte gezeigt hat. Jetzt gibt es bereits ein neues Video, das die neuen Bürogebäude in Cupertino beim Sonnenuntergang zeigt. Roberts steuert seine Drohne unter anderem zum Steve Jobs Theater aber auch der künftige Besucherbereich darf nicht ausbleiben. Indes gibt es keine großen Veränderungen zu sehen, dafür fliegt die Drohne in die Mitte des “UFOs” und erhascht durch die Fenster den einen oder anderen Blick in das Gebäude. Über die Dachfenster bekommt man unter anderem Sicht in ein lichtdurchflutetes Atrium, am Ende sind noch die Zufahrtsstraßen zu Apples Herzstück zu sehen.

Obwohl die Bauarbeiten nicht vollständig abgeschlossen sind, wurden bereits erste Mitarbeiter vor einigen Wochen umgesiedelt. Aufgrund der neu gestalteten Büroräume, in denen es keine Cubicles mehr gibt, haben einige Mitarbeiter vor dem Umzug protestiert und wollten lieber in ihrer alten Umgebung bleiben. Wir haben berichtet. Der Apple Park bleibt übrigens nicht das einzige neue Bürogebäude von Apple: Der Konzern hat erst kürzlich neue Räume angemietet, um den Mitarbeiterwachstum weiter stemmen zu können.

Apple Campus bei Sonnenuntergang | Matthew Roberts

Apple Campus bei Sonnenuntergang | Matthew Roberts

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Geringere Adaptionsrate wegen iPhone X

Apple iPhone 8: Geringere Adaptionsrate wegen iPhone X auf apfeleimer.de

Dass sich das Apple iPhone 8 und das iPhone 8 Plus augenscheinlich nicht so gut verkaufen wie vorherige Modelle, wurde bereits mehrfach spekuliert. Nun gibt es eine entsprechende Statistik von Localytics, die genau diese Vermutung mit passenden Zahlen untermauert.

Apple iPhone 8: Geringere Adaptionsrate

Vorab sei gesagt, dass sich die Zahlen aber nicht auf die tatsächlichen Verkaufszahlen von iPhone 8 und iPhone 8 Plus beziehen. Vielmehr werden in der Statistik nur Devices gezählt, die bereits ausgeliefert wurden und dessen Nutzer eine der 30.000 Apps mit Localytics SDK installiert haben.

Trotzdem lässt sich erkennen, dass die Adaptionsrate bei iPhone 8 und iPhone 8 Plus geringer ist als bei früheren Modellen. So kommt das iPhone 8 nach dem ersten Verkaufswochenende auf einen iPhone-Marktanteil von 0,3 Prozent. Beim iPhone 8 Plus liegt der Wert bei 0,4 Prozent.

Apple iPhone X schwebt über allem

Zum Vergleich: beim iPhone 6 lag der Marktanteil zum gleichen Zeitpunkt bei zwei Prozent, bei iPhone 6s und iPhone 7 bei jeweils ein Prozent. Auch das iPhone 5s war mit 0,9 Prozent erfolgreicher als iPhone 8 und iPhone 8 Plus zusammen. Der Grund ist für die Experten schnell ausgemacht: das Apple iPhone X. Dieses sorgt dafür, dass viele Kunden warten, bis das OLED-iPhone erscheint und folglich nicht auf das iPhone 8 (Plus) setzen.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Geringere Adaptionsrate wegen iPhone X erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letzter Tag: Die besten Amazon-Angebote mit UE, Logitech, Anker & Co. in der Übersicht

Heute ist der letzte Tag der Herbst-Angebote und Smart Home-Woche. Diese Deals gibt es.

smart home wochen

Update um 18:00 Uhr: Letzte Chance! Die Angebote sind nur noch heute gültig.

Bis zu 50% reduziert: Bluetooth Speaker von Ultimate Ears: Die UE Boom 2 gab es erst vor wenigen Tagen bei MediaMarkt für 79 Euro, Amazon verlangt für den tollen Bluetooth Lautsprecher aktuell 99 Euro. Der große Bruder UE Megaboom ist mit 149 Euro im Preisvergleich aktuell der günstigste Deal.

Angebot
Ultimate Ears BOOM 2 Kabelloser und Bluetooth...

ultimate ears - Elektronik

199,00 EUR - 100,00 EUR 99,00 EUR

Angebot
Ultimate Ears MEGABOOM Bluetooth und Kabellose...

Ultimate Ears - Elektronik

299,00 EUR - 150,00 EUR 149,00 EUR

eufy RoboVac 11 Saugroboter: Der RoboVac 11 steht auf meiner Liste der Testgeräte ganz weit oben. Falls ihr den smarten Saugroboter heute reduziert ergattern wollt, zahlt ihr heute nur 169,99 statt 299,99 Euro.

Bis zu 60% reduziert: Anker Elektronikartikel: Der beliebte Zubehörhersteller Anker hat heute ebenfalls einige Produkte im Angebot. Die komplette Übersicht gibt es hier, die besten Produkte folgend. 

Angebot
Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku - kompakter...

Anker - Elektronik

69,99 EUR - 34,00 EUR 26,49 EUR

Angebot
Anker PowerPort+1 18W USB Ladegerät mit Quick...

Elektronik

12,99 EUR - 1,00 EUR 9,59 EUR

Angebot
Anker SoundCore Boost 20W Bluetooth Lautsprecher...

Anker - Elektronik

99,99 EUR - 24,00 EUR 55,99 EUR

Angebot
Anker PowerCore+ 26800mAh Powerbank mit Power...

Anker - Wireless Phone Accessory

89,99 EUR - 14,00 EUR 55,99 EUR


Angebot
Anker SoundBuds Digital IE10 In-Ear Lightning...

Anker - Elektronik

86,99 EUR - 17,00 EUR 12,99 EUR

Ring Video Türklingel: Die Ring Video Türklingel ist abermals reduziert erhältlich. Mit ihr kann man seine Klingel smart machen, die per WLAN das Video in HD überträgt. Es gibt eine Bewegungserkennung und Nachtsicht. Kostet heute nur 129,99 Euro, im Preisvergleich 199 Euro.

Angebot
Ring 8VR1S5-SEU0 Video Türklingel WLAN, HD Video,...

Ring - Werkzeug

199,00 EUR - 44,13 EUR 129,99 EUR

Alle Angebote könnt ihr euch auf dieser Sonderseite ansehen. Unter anderem findet ihr auch Großgeräte, Video-Games, Spielzeug und mehr.

Der Artikel Letzter Tag: Die besten Amazon-Angebote mit UE, Logitech, Anker & Co. in der Übersicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die große macOS High Sierra Update-Checkliste

Es dauert nicht mehr lange, dann wird Apple gegen 19:00 Uhr unserer Zeit den Download der finalen Version von macOS High Sierra freigeben. Bevor es soweit ist, bleibt aber noch ein wenig Zeit, um sich noch einmal kurz mit den wichtigsten Dingen vorab auseinanderzusetzen. Wichtigste Maßnahme vor jedem macOS-Update ist stets das Anlegen eines Backups. Apple beschreibt die hierbei zur Verfügung stehenden Methoden in einem eigenen Support-Dokument. Ich persönlich lege meine Backups nach wie vor über die integrierte Methode der Time Machine an. Auch hierzu gibt es noch einmal ein gesondertes Support-Dokument. Sinnvoll ist parallel auch noch ein gesondertes Backup der wichtigsten Dateien, entweder auf einem separaten Backup-Medium oder in der Clous. Die Wichtigkeit eines Backups kann gerade vor dem Hintergrund der anstehenden Dateisystem-Umstellung auf APFS gar nich stark genug betont werden. Nichts ist ärgerlicher als der Verlust von Daten an denen Emotionen hängen, wie beispielsweise Fotos, etc. Also: Macht ein Backup!

Natürlich ist die erste wichtige Voraussetzung zu überprüfen, ob das eigene Gerät von macOS High Sierra überhaupt unterstützt wird. Dabei gilt, dass alle Mac-Computer, die Mitte 2010 oder später eingeführt wurden, kompatibel sind. Ebenfalls kompatibel sind MacBooks und iMacs, die Ende 2009 eingeführt wurden. Zwar steht, anders als bei iOS 11, in diesem Jahr noch nicht das Ende der 32-Bit-Apps ins Haus (dieses blüht uns erst im kommenden Jahr), dennoch ist die App-Kompatibilität bei jedem macOS-Update ein Thema. Daher sollte man sich vor der Installation von macOS High Sierra informieren, ob die benötigten Apps auch wirklich mit dem neuen System kompatibel sind. Eine gute Anlaufstelle bietet hier die Webseite Roaring Apps. Heikel könnte es hier beispielsweise bei Microsoft Office 2011 werden, zu dem Mircosot bereits angekündigt hatte, es unter macOS High Sierra nicht mehr unterstützen zu wollen. Solltet ihr also noch Apps haben, bei der die Unterstützung unklar ist, solltet ihr von dem Update auf macOS High Sierra zunächst absehen.

Solltet ihr das Update direkt zur Verfügbarkeit installieren wollen, solltet ihr zudem überprüfen, ob ihr für die Installation noch genügend Speicherplatz auf dem Gerät frei habt. Sollte dem nicht so sein, liefert Apple ebenfalls in einem Support-Dokument wertvolle Unterstützung. Grundsätzlich sollte in etwa doppelt soviel Speicherplatz vorhanden sein, wie der Download des Updates groß ist. Mit ca. 4 GB sollte man auf der sicheren Seite sein.

Während eines Update-Prozesses ist es unbedingt erforderlich, dass dieser nicht plötzlich unterbrochen wird. Aus diesem Grunde muss unbedingt eine stabile Stromversorgung sichergestellt sein. Selbstverständlich benötigt man auch eine möglichst schnelle Internetverbindung um das Update über den Mac AppStore laden zu können.

Last but not least erfordert die Installation des Updates einen Neustart des Geräts, weswegen man in jedem Fall neben den lokalen Anmeldedaten des Macs auch seine Apple-IDs für iCloud und den AppStore benötigt.

Satte 10 Betaversionen plus GM Build hat Apple macOS High Sierra spendiert. Dennoch können kleinere Bugs und Kinderkrankheiten in dem Update natürlich nicht ausgeschlossen werden. Daher hat es sich in der Vergangenheit auch das eine oder andere Mal bewährt, nicht gleich am ersten Abend das Update zu laden, sondern erst die ersten Erfahrungswerte abzuwarten. Dies betrifft vor allem die bereits angesprochene Umstellung des Dateisystems auf APFS. Alles was ihr hierzu wissen müsst, findet ihr hier und hier.

Abschließend noch einmal die einzelnen Punkte der Checkliste im Überblick:

  • Backup anlegen
  • Geräte-Unterstützung prüfen
  • App-Kompatibilität checken
  • Freien Speicherplatz prüfen
  • Stromversorgung sicherstellen
  • Netzwerkverbindung sicherstellen
  • Passwörter parat haben
  • Im Zweifel ein paar Tage abwarten

Auch Apple selbst bietet inzwischen eine Webseite mit Tipps, die ebenfalls noch einmal einen schnellen Abstecher vor der Update-Installtion wert ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.9.17

Dienstprogramme

BwanaDik (Kostenlos, Mac App Store) →

My Batteries - One Place for All Your Batteries (Kostenlos, Mac App Store) →

2STP Companion (Kostenlos, Mac App Store) →

Nimble Commander (Kostenlos+, Mac App Store) →

Finanzen

SayMoney - Haushaltsbuch (Kostenlos, Mac App Store) →

Bitcoin Expert (Kostenlos+, Mac App Store) →

SteuerSparErklärung 2017 Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Debit & Credit - Finanzen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

Presentation Font Embedder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Toolbox for Pages - Templates (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

The Amazing Fortune Teller 3D (Kostenlos+, Mac App Store) →

EyeSpy (Kostenlos+, Mac App Store) →

Router (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

ICD Wrangler (Kostenlos, Mac App Store) →

DocsInk (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

OneDrive (Kostenlos, Mac App Store) →

QuickEntry for Trello™ (Kostenlos, Mac App Store) →

Open File - any file opener (Kostenlos, Mac App Store) →

uFocus (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

EV3 - Extreme Velocity Drag Racing (Kostenlos, Mac App Store) →

Beginne mit der Rettung der Zauberin (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spider • Classic (Kostenlos+, Mac App Store) →

FreeCell • Classic (Kostenlos+, Mac App Store) →

Missing Letters (Kostenlos, Mac App Store) →

Unscramble Words Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

DaVinci Resolve (Kostenlos, Mac App Store) →

Garri (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

PDF Guru - PDF Reader&Annotation for PDF documents (Kostenlos+, Mac App Store) →

call.center (Kostenlos, Mac App Store) →

WG Live Chat (Kostenlos, Mac App Store) →

MofficeTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

QuickTab for Trello (Kostenlos, Mac App Store) →

OnSIP (Kostenlos, Mac App Store) →

AtHome Video Streamer (Kostenlos, Mac App Store) →

PDF2Office Professional 2017 (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Dropbox für iOS 11 integriert Dokumente-App und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Dropbox: Wie angekündigt arbeitet der Onlinespeicher-Dienst jetzt unter iOS 11 mit der neuen Dokumente-App von Apple zusammen.

Dropbox Dropbox
(10322)
Gratis (universal, 202 MB)

Amazon Prime Video: Neben einer Verbesserung der Streaming-Qualität enthält das Update auch die Option, Filme direkt über X-Ray zur Watchlist hinzuzufügen.

Amazon Prime Video Amazon Prime Video
(13325)
Gratis (universal, 66 MB)

ShareTheMeal: Wer bei einer Mahlzeit über die App mit einer Spende den Hunger auf der Welt bekämpft, kann nun direkt aus der App ein Foto seines Essens mit einem passenden Hashtag teilen und so andere Menschen zum Mitmachen aufrufen.

ShareTheMeal ShareTheMeal
(3887)
Gratis (universal, 62 MB)

Calcbot: Der Taschenrechner der Tapbots erhält mit Version 2.2 nicht nur ein neues Theme, sondern auch Splitscreen-Support auf dem iPad.

Calcbot 2 Calcbot 2
(289)
Gratis (universal, 10 MB)

App des Tages

Another Lost Phone – Laura’s Story haben wir heute zur App des Tages gekürt. Der Nachfolger eines iOS-Hits lässt Euch als Protagonisten ein verlorenes Handy finden. Nach und nach taucht Ihr dann in das rätselhafte Leben der vormaligen Besitzerin ein – mehr Details hier bei uns:

Another Lost Phone: Laura's Story
(6)
3,49 € (universal, 230 MB)

Neue Apps

Ekko: An die Kunst der Ägypter angelehnt werden in diesem Spiel Totems verschoben, um eine bestimmte Konstellation zu erreichen.

Ekko: Occlude the void
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 340 MB)

Weather – Pro – Blue: Wer nach einer neuen Alternative sucht, um sich unterwegs die aktuelle Wetterlage anzeigen zu lassen, könnte mit dieser iPhone-App gut beraten sein.

Weather - Pro - Blue Weather - Pro - Blue
Keine Bewertungen
2,29 € (iPhone, 37 MB)

Baumbestimmung 2.0: Ohne Probleme erkennt Ihr mit dieser App auch die seltensten und ungewöhnlichsten Baumtypen.

Baumbestimmung 2.0 Baumbestimmung 2.0
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 37 MB)

Battery Overview: Das Menüleisten-Tool informiert MacBook-User jederzeit kompetent über den Stand des Akkus.

Battery Overview Battery Overview
Keine Bewertungen
2,29 € (0.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Störgeräusche beim Telefonieren

Wer sich für das neue iPhone 8 (Plus) entschieden hat und zu den frühen Vorbestellern gehört, der dürfte spätestens nach dem Wochenende sein Gerät in den Händen gehalten haben. Wie die ersten Nutzer berichten, gibt es aber teilweise beim Telefonieren eine böse Überraschung. Es kommt wohl bei einigen Anwendern zu nervigen Störgeräuschen. Apple geht der Ursache aktuell auf den Grund. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 15 Prozent Rabatt in der Bahnhofsbuchhandlung

Auch die laufende 39. Kalenderwoche des Jahres 2017 bringt neue iTunes Karten Rabatt-Aktionen. Nachdem ihr in der letzten Wochen bei Penny sparen konntet, geht es in dieser Woche bei der Bahnhofsbuchhandlung weiter. Ihr erhaltet 15 Prozent Rabatt auf iTunes Guthaben-Karten.

Bahnhofsbuchhandlung gewährt 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Ab sofort erhaltet ihr 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei eurer Bahnhofsbuchhandlung. Zu dieser gehören k kiosk, cigo, U Store, k presse + buch oder P&B. Mit von der Partie sind alle iTunes Karten von 15 bis 100 Euro. Wie es scheint, reduziert sich zudem der Preis der „individuellen“ iTunes Karte, die ihr mit einem Wunschbetrag befüllen könnt. Der Rabatt verhält sich somit wie folgt

  • 15 Euro iTunes Karte kaufen -> 12,75 Euro bezahlen
  • 25 Euro iTunes Karte kaufen -> 21,25 Euro bezahlen
  • 50 Euro iTunes Karte kaufen -> 42,50 Euro bezahlen
  • 100 Euro iTunes Karte kaufen -> 85,00 Euro bezahlen

Die Aktion in der Bahnhofsbuchhandlung läuft bis zum 01.10.2017. Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore einsetzen. Aber auch In-App-Käufe, iCloud-Speicherpläne und Apple Music kann so bezahlt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kräftigerer Akku: Im Inneren der Apple Watch Series 3

Alle TeileNachdem die Reparaturservice-Experten von iFixit bereits einen Blick in das Innere des iPhone 8 werfen konnten, hat das Team nun auch die aktuelle Version der Apple Watch auf den Seziertisch gelegt und gewährt einen detaillierten Blick auf die Hardware-Verbesserungen der nunmehr vierten Geräte-Revision. Zu den offensichtlichsten Änderungen gehört Apples neuer Akku. Dieser fällt im Gegensatz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot und Nachfrage: iPhone 8 wenig gefragt, iPhone X erwartet bis zu 50 Mio. Vorbestellungen

In meinem Review zum iPhone 8 hatte ich schon anklingen lassen, dass das Gerät aus meiner Sicht deutlich unterschätzt wird. Allerdings kann ich auch jeden verstehen, der den direkten Nachfolger des iPhone 7 anlässlich des anstehenden Starts des iPhone X eher links liegen lässt. Und dies sind nach den Daten der Analysten von Localytics offenbar gar nicht mal so wenige. Dort hat man sich nämlich erneut das Interesse an den neuen Geräten in den ersten drei Tagen ihrer Verfügbarkeit angesehen und (wenig überraschend) festgestellt, dass dieses geringer ausfiel als in den vergangenen Jahren. Demnach erzielte das iPhone 8 am ersten Wochenende nach dem Verkaufsstart einen Anteil von 0,7% unter allen im Umlauf befindlichen iPhones. Dies ist der geringste Wert seit dem iPhone 5s im Jahr 2013. Allerdings hat das iPhone 8 Plus mit einem Anteil von 0,4% den höchsten Wert aller bisherigen Plus-Modelle des iPhone erzielen können, was einen deutlichen Trend in Richtung des 5,5"-Displays dokumentiert.

Wie genau die Zahlen der Analysten sind, kann man natürlich nicht genau sagen. Sie basieren auf den 37.000 Apps, in denen das Localytics SDK integriert ist. Nur wenn die Besitzer eines der neuen Geräte eine dieser Apps seit der Anschaffung geöffnet haben, wurde dies auch registriert.

Indes hat sich auch der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort gemeldet und seine Nachfrage-Erwartungen zum iPhone X veröffentlicht. Demnach kann Apple offenbar mit bis zu 50 Millionen Vorbestellungen für das Jubiläums-iPhone rechnen (via StreetInsider), was dazu führen könnte, dass es auch noch in der ersten Jahreshälfte 2018 zu Lieferengpässen für das neue Gerät kommen könnte. Die Massenproduktion soll nach Kuos Informationen ab dem kommenden Monat auf Hochtouren laufen. Allerdings berichtet die Digitimessked suppliers to slow down heute, dass Apple seine Zulieferer gebenten habe, die Auslieferung der Komponenten für das iPhone X zu drosseln. Derzeit sollen nur 40% des ursprünglich geplanten Gesamtvoluments vom Band laufen. Eine ähnliche Strategie soll Apple bereits beim iPhone 7 gefahren sein, um zunächst einmal die konkrete Nachfrage nach dem Gerät abzuwarten, ehe man entsprechende Stückzahlen produzieren lässt. Zudem gebe es offenbar nach wie vor Schwierigkeiten bei der Produktion, die angeblich vor allem mit der Komplexität der TrueDepth-Kamera zusammenhängen. Die hierin eingesetzten Sensoren seien deutlich umfangreicher als die in anderen Geräten, was die Koordinierung der Massenproduktion deutlich schwieriger gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A11 Bionic dominiert Benchmarks

A11 Bionic dominiert Benchmarks
[​IMG]

Wie üblich müssen neue Smartphones - respektive deren Prozessoren - im Leistungstest gegen die Konkurrenz antreten. Mittlerweile gibt es Ergebnisse zum iPhone 8 und...

A11 Bionic dominiert Benchmarks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018 noch größeres iPhone? Gerüchte um LCD-Display mit mehr als 6 Zoll Diagonale

​Wird das iPhone-Portfolio 2018 noch größer? Die koreanische Publikation „The Bell“ berichtet unter Berufung auf anonyme Tippgeber, dass Apple für kommendes Jahr in jedem Fall ein iPhone mit mehr als 6 Zoll LCD-Display anbieten wird. Berücksichtigt man vorherige Gerüchte, lautet die Rechnung im kommenden Jahr dann: 2 OLED-iPhones + 1 LCD-iPhone.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Dog Eat Dog (Uncut)

Dog Eat Dog (Uncut)
Paul Schrader

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Drama

Drei Männer haben das Gefängnis hinter sich und versuchen, sich an ein Leben in Freiheit zu gewöhnen. Einen Ausrutscher dürfen sie sich nicht erlauben, denn auch der kleinste Verstoß gegen die kalifornischen Bewährungsauflagen würde sie wieder hinter Gitter bringen. Doch Troy (Nicolas Cage), Diesel (Christopher Matthew Cook) und Mad Dog (Willem Dafoe) wollen nach ihren eigenen Regeln leben: Troy, ein arrogantes Genie, träumt zwar von einem einfachen beschaulichen Leben, doch die Schatten der Vergangenheit lassen ihn nicht los. Diesel dagegen steht auf der Gehaltsliste der Mafia und verliert zunehmend das Interesse an seinem Vorstadt-Zuhause und seiner nörgelnden Frau. Und der unberechenbare Mad Dog schlittert von einer Katastrophe in die Nächste. Gemeinsam wollen die drei das perfekte Verbrechen durchziehen. Doch die Polizei ist ihnen dicht auf den Fersen…

© 2017 KSM GmbH, All rights reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es zwei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra überprüft EFI-Firmware auf Malware

Apple genehmigt Macs, die auf macOS High Sierra aktualisiert werden, ein neues Sicherheitsfeature. In der neuen Version überprüft ein Tool regelmäßig, ob die EFI-Firmware noch immer so ist, wie sie von Apple entwickelt wurde. Änderungen könnten darauf hindeuten, dass sich eine Malware eingenistet hat, die dann auch über eine Formatierung der Festplatte hinweg anwesend wäre. (...). Weiterlesen!

The post macOS High Sierra überprüft EFI-Firmware auf Malware appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VisualCodes: App erstellt QR-Codes für WLAN, Kontakte und Co.

Qr Codes ErstellenSeit der Freigabe von iOS 11 verstehen sich die Kameras von iPhone und iPad auf das Erkennen von QR-Codes. Für die Auswertung der sogenannten „Quick Response Codes“ müssen Anwender nichts konfigurieren, sondern halten die Linse der Kamera lediglich vor das aus maximal 177×177 kleinen Quadraten bestehende Rechteck. Apple selbst widmet der neuen Funktion nur einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Another Lost Phone Laura’s Story im Video

Als zweiter Teil einer Spiele-Serie ist vor kurzem Another Lost Phone: Laura’s Story erschienen.

Die neue Episode wird heute von uns zur App des Tages gekürt. Der Name im Titel ist der der Besitzerin eines Smartphones, das Ihr als Spieler findet. Laura selbst ist plötzlich verschwunden. Ihr behaltet ihr Smartphone und versucht herauszufinden, wo sie abgeblieben ist.

Dazu öffnet Ihr die verschiedenen Apps, lest ihre Nachrichten, scrollt durch ihre Fotos und mehr. Um Euch ein Bild von Laura bilden zu können, müsst Ihr auch einige Rätsel lösen.

Nach und nach setzen sich dann immer mehr Puzzleteile zusammen. Das sorgt für ein sehr abwechslungsreiches und unterhaltsames Gameplay.

Trotz limitierter Inhalte ein ganz besonderes Spiel

Es wäre jedoch auch nicht verkehrt gewesen, etwas mehr Inhalte einzubauen, die keinen direkten Bezug zu den Aufgaben haben. Das würde das Durchstöbern der Daten noch etwas immersiver und realistischer gestalten – aber auch ohne diese kleine Wunschvorstellung ist Another Lost Phone ein extrem gelungenes Spiel! (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

Another Lost Phone: Laura's Story
(6)
3,49 € (universal, 230 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Tutorial – Invertierten Nachtmodus aktivieren

In iOS 11 widmet sich Apple einigen sehr lange gewünschten Features. Eines davon ist ohne Frage die Überarbeitung des Control Centers. Viele Nutzer wünschen sich seit langer Zeit einen eigenen Dark Mode – diesem Wunsch kommt Apple leider nach wie vor nicht nach. Mit Hilfe der Bedienungshilfen gibt es aber eine neue Lösung die diesem näher kommt als bisher.

Hier kommt ihr zu der Übersicht aller iOS 11, macOS High Sierra und watchOS Tutorials.

Invertierten Nachtmodus aktivieren

Der bisherige invertierte Modus kehrte einfach alle Farben komplett um. So wurde zwar ein dunkles Interface möglich, spätestens beim Betrachten von Fotos oder Videos wurden die Nachteile aber schnell klar. Auch hier wurden die Farben komplett umgekehrt, so ließen sich Medien eigentlich nicht sinnvoll nutzen. In iOS gibt es jetzt den etwas intelligenteren Nachtmodus der ebenfalls über die Bedienungshilfen aktiviert werden kann. Diese neuer Modus versucht sinnvoll die Farben umzukehren – bedeutet generell in der Nutzerführung – aber nicht bei Medien.

Öffnet die Einstellungen und navigiert zu Allgemein – Bedienungshilfen
Scrollt nach unten und tippt auf Kurzbefehl

Bedienungshilfen Kurzbefehl

Aktiviert nun «Smart Farben umkehren» um den neuen Modus zu aktivieren. Ab sofort könnt ihr den neuen Modus durch dreifaches Drücken des Home Buttons aktivieren und deaktivieren.

In unserem Test kam diese Variante einem klassischen Darkmode deutlich näher, dennoch ist es keine ideale Lösung. Viele Apps unterstützen diese Darstellung nicht und fallen dann auf die klassische Invertierung zurück. Für Nutzer ohne Einschränkungen letztlich eine nette Spielerei aber keine finale Lösung.

Invertiert
Invertiert

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

The post iOS 11 Tutorial – Invertierten Nachtmodus aktivieren appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Tool warnt vor Firmware-Änderungen

Die für heute Abend erwartete neue macOS-Version High Sierra (10.13) bietet erweiterte Sicherheitsvorkehrungen für die EFI-Firmware von Macs. Das Werkzeug eficheck überprüft einmal pro Woche, ob Änderungen an der Firmware vorgenommen wurden und warnt den Nutzer gegebenenfalls vor damit im Zusammenhang stehenden Sicherheitsproblemen. Mehr Sicherheit für die Firmware Das Firmware-Tool befind...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit zerlegt die LTE Apple Watch Series 3

Nachdem die Reparaturspezialisten von iFixit am vergangenen Freitag unmittelbar nach seinem Erscheinen bereits das iPhone 8 in seine Einzelteile zerlegt hatten, ist heute nun die LTE Apple Watch Series 3 an der Reihe. Die größte dabei entdeckte Neuerung ist natürlich das LTE-Modul für die Anbindung ans Mobilfunknetz. Gewundert haben sich die Kollegen indes darüber, dass Apple bei der Vorstellung der neuen Apple Watch unter anderem auch das neue Barometer beworben hat, welches aber anscheinend auch schon in der Vorgängergeneration verbaut war. In der Series 3 hat der Chip nun lediglich einen neuen Platz gefunden, was sich aber nicht weiter auf seine Funktion ausgewirkt haben sollte. Die Antennen innerhalb der Watch sollen sich hingegen nicht weiter verändert haben, was darauf hindeutet, dass Apple die entsprechenden Vorbereitungen für die LTE-Anbindung bereits in der Apple Watch Series 2 vorbereitet hat.

Spannend ist zudem, dass Apple die Akku-Kapazität bei der Apple Watch Series 3 weitestgehend unangetastet ließ. Und das trotz des Hinzufügens des LTE-Chips. Der Anstieg bei der Kapzität beträgt gerade einmal 4% (1,07 Wh gegenüber 1,03 Wh in der Series 2). Die Reparierbarkeit der Apple Watch Series 3 gibt iFixit nach wie vor mit erstaunlich guten 6/10 Punkten an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Bootfähiges Installationslaufwerk mit macOS High Sierra erstellen

Das neue Betriebssystem macOS High Sierra schnell und unkompliziert auf mehrere Macs verteilen – das kostenlose Tool DiskMaker X macht es möglich. Es erstellt ein bootfähiges Installationslaufwerk auf Basis des im Mac-App-Store angebotenen Installers mit macOS High Sierra.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Image2icon

Ihr Mac, Ihre Icons.

Image2icon ist der einfachste Weg, Ihre eigenen Mac-Icons zu kreieren und Ihre Ordner und Dateien anzupassen.
Version 2.0 bietet:

## Konvertierung Bild zu Icon ##
Es ist kinderleicht: ziehen Sie ein Bild in Image2icon, ziehen Sie dann eine Datei oder einen Ordner, um das Icon anzuwenden.

## Icon-Vorlagen ##
Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Wählen Sie aus mehr als 20 retinatauglichen Vorlagen, und wenden Sie sie alle mit nur einem Klick an.
Alle Vorlagen sind via In-App-Kauf verfügbar.

## Bild-Tuning ##
Zoomen, bewegen, rotieren und verändern Sie die Hintergrundfarbe Ihrer Icons, um das beste Endresultat zu erzielen.

## Exporte ##
Sichern Sie Ihr Icon in 9 verschiedenen Formaten:

[Verfügbar in der Gratisversion]
° ICNS
° Ordner
° iOS – Jedes Format, das Sie für Ihre iPhone, iPad oder Apple Watch App brauchen
° Android – Alle Formate für Ihre Android App und den Play Store

[Verfügbar via In-App-Kauf]
° Favicons – Mehrgrößen-ico, verschiedene iOS-Formate, Android und IE10 Metro
° Windows ICO
° Iconset
° JPG
° PNG

## Hintergrundentfernung ##
Mit Image2icon können Sie Ihren Bildhintergrund für die besten Resultate ganz einfach entfernen.
Verfügbar via In-App-Kauf.

## Icon wiederherstellen ##
Stellen Sie Ihr Originalicon mit nur einem Dropvorgang wieder her.

## Batchexport ##
Ziehen Sie mehrere Bilder und lassen Sie Image2icon sie auf einmal verarbeiten.

## Icon-Grabbing ##
Möchten Sie das Icon einer Anwendung grabben und in Ihren Projekten verwenden?
Mit Image2icon müssen Sie nur eine Datei ziehen.

Image2icon (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einige iPhone 8-Nutzer berichten über Störgeräusche beim Telefonieren

Verschiedene Besitzer des neuen iPhone 8 und iPhone 8 Plus berichten über störende Geräusche beim Telefonieren. Betroffen sind Nutzer aus den USA, Australien und Europa. Dabei könnte es sich um einen Softwaredefekt handeln.

In den letzten Tagen berichten vermehrt Besitzer des neuen iPhone 8 und iPhone 8 Plus über einen nervigen Effekt beim Telefonieren. Während der Gespräche hören sie statische Störgeräusche, das Problem tritt allerdings nicht auf, wenn Headsets genutzt werden.

According to iPhone 8 Plus owners, “very annoying” static sounds can sometimes be heard from the handset’s earpiece during regular cellular calls, but the issue doesn’t occur when using headphones or if speaker phone is enabled, which could indicate a software issue rather than a speaker defect. The audible crackling has also been reported when using FaceTime, increasing suspicions that the problem doesn’t lie with network carriers.

Auch Facetime-Anrufe können von dem Problem betroffen sein und es gibt kein Muster hinsichtlich der genutzten Mobilfunknetze oder Netzstandards. Einige Nutzer versuchten ein Hard Reset, die Ergebnisse waren gemischt. Das selbe traf auf Nutzer zu, die auf Anweisung des Supports ihr Gerät auf Werkeinstellungen zurückgesetzt und durch ein iCloud-Backup neu aufgesetzt haben. Auch auf Austauschgeräten trat das Problem vereinzelt erneut auf. Apple sitzt bereits an der Fehleranalyse.

Könnt ihr von vergleichbaren Problemen berichten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music vs. Qobuz: Shootout der alternativen Streaming-Dienste

Spotify gilt als Urvater der Musik-Streamingdienste. Dabei mischen noch zahlreiche andere Anbieter auf dem Streaming-Markt mit. Nutzer eines iPhones, iPads oder Macs haben beispielsweise die Möglichkeit, direkt bei Apple das Music-Abo abzuschließen. Der relativ unbekannte Anbieter Qobuz bietet ebenfalls ein Abo-Modell für Apple-Geräte. Ich habe mit Apple Music und Quobuz zwei spannende Streaming-Dienste[...]

Der Beitrag Apple Music vs. Qobuz: Shootout der alternativen Streaming-Dienste erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen Malware: macOS High Sierra checkt wöchentlich die EFI-Firmware

Voraussichtlich heute Abend wird Apple macOS High Sierra für alle Macs veröffentlichen, auf denen auch schon macOS Sierra läuft. Mit dem Update wird es auch ein neues Sicherheitskonzept geben. Einmal wird die EFI-Software überprüft, um zu bestimmen, ob mit dem EFI noch alles in Ordnung ist.

Für die Sicherheit

Nicht erst seit Wikileaks ist bekannt, dass die EFI-Firmware von Macs gerne mal für Malware gebraucht werden “könnte”, denn wenn man es schafft, dort Malware einzunisten, überlebt diese sogar ein Formatieren der Festplatte. Dem will Apple nun zu Leibe rücken und in macOS High Sierra einen neuen Mechanismus einführen, der Änderungen an der Firmware aufspüren soll.

Darüber berichtete einer der Entwickler bei Twitter, der seine Tweets mittlerweile gelöscht hat. Demnach gibt es in High Sierra ein Tool namens “eficheck”. Es überprüft wöchentlich, ob es Modifikationen am EFI gab. Wenn dem so ist, wird der Nutzer darüber informiert und kann die Erkenntnisse an Apple senden. Der NVRAM (der verschiedene Einstellungen wie Lautstärke oder Displayhelligkeit sowie die Hardware-Konfiguration speichert) ist nicht Bestandteil des Dumps, der an Apple geht.

Gegenüber Apple Insider haben Apple-Mitarbeiter schon bestätigt, dass es ein solches Feature in High Sierra geben wird. Im momentan aktuellen Golden-Master-Candidate ist es auch enthalten. Unklar ist aber, wie sich das auf Hackintoshes auswirken wird, die ja keine Apple-Firmware besitzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intels neue Desktop-Prozessoren kommen im Oktober

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2018: Wird das Display größer als 6 Zoll?

Neue Gerüchte befassen sich mit der Bildschirmgröße kommender iPhone Modelle.

Das iPhone X ist noch nicht einmal erschienen, schon kommen Webseiten mit Kontakten zu Bauteil-Herstellern mit angeblich neuen Informationen zu zukünftigen Apple-Smartphones um die Ecke. The Investor will laut einem Beitrag nämlich wissen, dass Apple schon beim nächsten iPhone auf neue Display-Größen setzen möchte.

So sagen lokale Zulieferer in Asien, dass sich von Testgeräten mit 5,28 Zoll Display verabschiedet wurde und bald mit 5,85 und 6,46 Zoll Display herumprobiert werden soll.

Damit wäre das iPhone X mit seinem 5,8 Zoll Display ein Unikum im Produkt-Lineup. Zur Einschätzung der neu kolportierten Größen im Vergleich: Das Samsung Galaxy Note 8 kommt mit 5,8 und 6,2 Zoll Displays daher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run erhält grosses Update und Rabattaktion

supermariorun_logoDas Mobile-Jump 'n' Run aus dem Hause Nintendo bekommt ein wenig frischen Inhalt und wird derzeit vergünstigt angeboten.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellungen für iPhone X könnten mehr als 50 Millionen erreichen

​Neue Prognose zur Zahl der Vorbestellungen: Laut Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities könnte das neue iPhone X von Apple die Zahl von mehr als fünfzig Millionen Stück überschreiten. Gleichzeitig gibt es Meldungen darüber, dass der Hersteller aus Cupertino Bei den Lieferanten zunächst weniger Bauteile bestellt hat. Das allerdings würde bedeuten, das Unternehmen verknappt das Angebot künstlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Zuliefererkette wird trotz lang erwarteter Wartezeiten heruntergefahren

Bereits seit der Keynote am 12. September ranken sich Gerüchte, dass die Lieferzeiten des iPhone X bis ins Frühjahr 2018 anwachsen könnten. Diese Sorge wird nun verstärkt indem Apple seine Zuliefererkette auffordert weniger Komponenten zu produzieren. Unter 50 Prozent der geplanten Menge wird derzeit geliefert, heißt es in einem Bericht – was die Wartezeiten drastisch erhöhen könnte.

In einem Bericht beruft sich Digitimes auf taiwanische Apple-Zulieferer und berichtet, die iPhone X Produktion sei drastisch heruntergefahren worden. Demzufolge seien die Zulieferer dazu aufgefordert, die Herstellung sämtlicher Komponenten des OLED-Smartphones auf 40 Prozent der ursprünglich geplanten Ressourcen zu reduzieren. Gleichzeitig fürchten Investoren eine schwache Nachfrage des weit mehr als 1.000 Euro Smartphones, worunter die Aktie leidet. Experten vermuten, Apple fährt wieder die gleiche Taktik wie beim iPhone 7 und möchte erst abwarten, wie gut das neue Modell gefragt ist und anschließend die Produktionsmenge hochfahren und bestimmen. Im Umkehrschluss sorgt das für lange Wartezeiten, Käufer mussten sich vergangenes Jahr teilweise zwei Monate gedulden.

iPhoene X - Apple Presse 1

Möglicherweise könnte das Angebot noch in der ersten Jahreshälfte 2018 eingeschränkt sein, Bestellungen von diesem Jahr könnten sich bis nächstes Jahr ziehen. Schuld daran ist unter anderem die neue TrueDepth-Kamera auf der Vorderseite, die mehrere Sensoren für Face ID vereint und eine Massenfertigung erschwert. Während Apple die Produktion senkt und abwartet, ob das iPhone X tatsächlich wie erhofft ankommt, geht KGI von einer potenziellen Nachfrage von 50 Millionen Geräten aus. In diesem Fall wäre das Herunterfahren quasi fatal, da dies lange Wartezeiten nach sich ziehen würde. KGI vermutet weiterhin, die Fertigung des iPhone X werde im Laufe des kommenden Monats auf vollem Niveau laufen.

Währenddessen gibt es erste Prognosen zum iPhone 8, das seit vergangenem Freitag verfügbar ist. Statistiken zufolge soll das Smartphone leicht schwächeln, da vermutlich viele Interessenten auf das teurere Luxus-Gerät Ende Oktober respektive Anfang November warten. Trotzdem sind einige Modelle des iPhone 8 ausverkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Amazon verschenkt 8-Euro-Gutschein

GutscheinNoch fünf Tage lang, bis zum 30. September, will euch der Online-Händler Amazon dazu motivieren, euer Amazon-Guthabenkonto mit aufzuladen. Für ausreichenden Anreiz soll eine Online-Aktion sorgen, die dem gekauften Konto-Guthaben einen zusätzlichen Gutschein beilegt. Noch fünf Tage Amazon-Kunden, die im Laufe der kommenden 120 Stunden ihr Amazon-Konto mit mindestens 80 Euro aufladen, erhalten nach dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Typist: Textexpander für den Mac kann in der Basisversion kostenlos genutzt werden

Auch wir in der appgefahren-Redaktion nutzen mit TextExpander ein nützliches Schreib-Tool bei der täglichen Arbeit. Eine Alternative gibt es mit Rocket Typist.

Rocket Typist Mac

Rocket Typist kann von der Website der Entwickler von Witt Software heruntergeladen werden. Der Download ist gerade einmal 18 MB groß und erfordert zur Installation mindestens OS X 10.11.5 oder neuer. Auch eine deutsche Sprachversion ist für die Anwendung bereits vorhanden.

Text-Tools wie TextExpander oder eben auch Rocket Typist haben ein Ziel: Die Eingabe von Text am Mac zu vereinfachen. Dies gilt vor allem für Wörter und Satzbausteine, die man häufiger verwendet, beispielsweise vorformulierte E-Mail-Antworten im Kundenservice, oder auch die eigenen Adressdaten, eine Mail-Signatur oder ähnliches. Praktischerweise erledigen Apps wie Rocket Typist diese Aufgaben schnell und einfach, indem einfach Textkürzel für oft verwendete Redewendungen oder Bausteine festgelegt werden.

Basisversion erlaubt Erstellung von bis zu sechs Textbausteinen

Hat man die Textkürzel und damit verbundenen Redewendungen erst einmal festgelegt, genügt es, die Abkürzung einzutippen, um sie von Rocket Typist direkt in einen Textbaustein umzuwandeln. Die App erlaubt es, Macros zu verwenden, um die Textbausteine noch dynamischer zu machen, Formatierungen und Bilder zu integrieren, und auch auf neueren MacBooks über die Touch Bar auf Bausteine zuzugreifen. Ebenfalls vorhanden ist eine Möglichkeit, Textbausteine zu im- und exportieren – was besonders praktisch ist, wenn man von einem anderen TextExpander-Tool zu Rocket Typist wechselt.

Rocket Typist lässt sich in der Basisversion gratis nutzen. Darin inbegriffen ist die Möglichkeit, insgesamt sechs Textbausteine zu integrieren – für Gelegenheits-Anwender dürfte diese Option bereits ausreichen, um die wichtigsten Redewendungen oder Satzfragmente unterzubringen. Wer auch unbegrenzt Textbausteine samt Bildern und Formatierungen nutzen möchte, kann für einmalige, verhältnismäßig günstige 4,99 Euro die PRO-Version der App freischalten. In Zukunft wollen die Entwickler auch weitere Features wie eine größere Auswahl an Macros, einen iCloud-Sync und eine iOS-Variante bereit stellen.

Der Artikel Rocket Typist: Textexpander für den Mac kann in der Basisversion kostenlos genutzt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Mit dieser neuen Tastenkombination funktioniert der erzwungene Neustart

Mit dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus hat Apple die Tastenkombination geändert, über die ihr den erzwungenen Neustart für das Gerät ausführt. Wir sagen euch, wir das Ganze beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus funktioniert.

Erzwungener Neustart beim iPhone 8: Diese Tastenkombination hilft euch

Es gibt Situationen, wenn z.B. euer iOS-Gerät nicht mehr reagiert oder wenn euch der „Mit iTunes verbinden“ Bildschirm angezeigt wird, da ist es erforderlich, einen Neustart des Gerätes zu erzwingen.

Bereits im letzten Jahr beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus gab es im Vergleich zu den älteren iPhone-Modellen eine kleine Änderung. Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus haltet ihr die Standby- und die Leiser-Taste gleichzeitig mindestens zehn Sekunden gedrückt, bis das Apple Logo angezeigt wird.

So funktioniert der erzwungene Neustart beim iPhone 8

Mit dem iPhone 8 gibt es ebenso eine Neuerung zum erzwungenen Neustart. Das Prozedere funktioniert wie folgt

  • Drückt die Lauter-Taste und lasst sie sofort wieder los
  • Drückt die Leiser-Taste und lasst sie sofort wieder los
  • Anschließend haltet ihr die Seitentaste gedrückt, bis das Apple Logo angezeigt wird.

Die Änderung dürfte damit begründet sein, dass Apple beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit dem Drücken und Halten der Seitentaste und einer der Lautstärke-Tasten die Notruf-SOS Funktion aktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Kuo erwartet 50 Mio Vorbestellungen und Engpässe bis März 2018

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI hat seine Prognosen zum iPhone X aktualisiert.

Wie StreetInsider schreibt, erwartet Kuo jetzt rund 40 bis 50 Millionen Vorbestellungen auf das iPhone X – die bislang höchste Prognose überhaupt. Dass selbst Apple da mit seinen Zulieferern ins Schlingern geraten könnte, ist klar, weshalb der Experte auch mit (noch) längeren Lieferengpässen rechnet.

Vor zehn Tagen teilte Kuo mit, dass in 2018 höchstens 40 Millionen iPhone X ausgeliefert werden – iTopnews.de berichtete. Damals war er noch der Meinung, dass viele Direktbesteller ihr neues Geräte noch 2017, manche aber vielleicht erst 2018, erhalten würden.

Kuo: iPhone X Auslieferungen könnten sich weiter verzögern

Dann wurden aber Meldungen laut, dass Apple den Produktionsstart des Geräts auf Mitte Oktober und somit weiter nach hinten verlegt hat. Dies und vielleicht auch die heute aufgekommenen Gerüchte, dass Apples Zulieferer derzeit langsamer produzieren als möglich, dürfte Kuo zu neuen Prognosen angeleitet haben.

Jetzt ist er der Ansicht, dass sich Auslieferungen bestellter iPhone X Modelle bis in den späten Frühling 2018 verzögern könnten. Dafür sorge die Tatsache, dass die iPhone X Produktion erst Mitte/Ende Oktober auf voller Leistung laufen werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus: Nutzer berichten über Störgeräusche bei Telefonaten

Die ersten Käufer des iPhone 8 Plus hatten jetzt ein paar Tage Zeit, ihr neues Apple-Gadget zu testen. Bei einigen Nutzern verflog die Anfangseuphorie recht schnell. Sie berichten von Störgeräuschen, die das iPhone 8 Plus während Telefonaten erzeugen soll. Das Problem tritt den Erfahrungsberichten zufolge sowohl bei Sprachanrufen via Mobilfunkanbieter als auch per FaceTime auf. Rauschen, Kn...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 im Sturztest: Auch das härteste Glas bricht

Sturztest Iphone 8 PlusErst kürzlich, als Apple am 14. September seine iPhone-Reparaturkosten erneut erhöht hat, mussten wir daran denken, wie bruchempfindlich wohl die Glasrückseiten der neuen iPhone-Modelle sind. Gerade beim iPhone 8 Plus kann ein Schaden an der Rückseite des Gerätes ordentlich ins Geld gehen. Im Gegensatz zu einem defekten Display, das sich bei Apple für eine Pauschale […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#putitdown: South Park landen viralen Hit mit Trump-Satire (Video)

#putitdown: South Park landen viralen Hit mit Trump-Satire (Video) auf apfeleimer.de

#putitdown: Während sich das politische Deutschland heute darüber streitet, wie das gestrige Wahlergebnis zu interpretieren ist, nutzen wir den heutigen Montag um auf eine Gefahr hinzuweisen, mit der sich auch die South Park-Macher letzte Woche auseinandergesetzt haben.

Um genau zu sein geht es um die #putitdown-Kampagne, in der eigentlich auf die Gefahren von Smartphone-Nutzung im Straßenverkehr hingewiesen werden soll.

#putitdown: Smartphone-Nutzung im Straßenverehr verantwortlich für schwere Unfälle!

Und da wir ein Apple-Blog sind und iPhone & Co unsere täglichen Begleiter darstellen, ist es vielleicht gar nicht mal so verkehrt, dieses Thema mal wieder anzusprechen. Trotz gültigem Handyverbot am Steuer gehören Unfälle aufgrund von Ablenkung mittlerweile zu den häufigsten Vorfällen mit Todesfolge. 2015 kamen von 3.500 Unfalltoten 256 ums Leben, weil Unfallbeteiligte unter Alkoholeinfluss standen. Ca. 350 Todesfälle sind auf Ablenkung im Straßenverkehr zurückzuführen. Hier liegt das Smartphone auf Platz eins der Ablenkungen. Unter dem Motto „Put it down“ startete daher vergangenes Jahr eine Kampagne in den USA, die auf die Problematik hinweisen will.

Für eine Studie wurden Menschen befragt, die in den letzten drei Jahren einen Unfall hatten und Menschen, die in diesem Zeitraum keinen Unfall hatten. In der Gruppe der Menschen mit Unfall gaben über 60 % an in den letzten drei Jahren ihr Smartphone auch während dem Fahren benutzt zu haben. In der Gruppe der Unfalllosen senkt sich diese Anzahl fast um die Hälfte auf 37 %.

#putitdown-Satire: Auch US-Präsidenten sollten auf Smartphone-Nutzung verzichten…und zwar immer!

Nachdem auch Apple in iOS 11 das Problem erkannt hat und während der Fahrt versucht, Euch mit Benachrichtigungen davon abzuhalten, Euer iPhone zu verwenden, scheint das Thema nach wie vor wichtig.

Und um jetzt den Übergang zum Anfang des Artikels zu schlagen: Die South Park-Verantwortlichen haben es sich natürlich nicht nehmen lassen, die Kampagne witzig umzuwandeln. Ihre Put it down-Kampagne richtet sich an aktuelle und zukünftige US-Präsidenten. Diese sollten, sobald sie im Amt sind, ihr Smartphone nicht mehr weiterverwenden. Denn das könnte sonst tödliche Folgen haben…

In der Folge selbst wurde nämlich die Thematik Trump versus Kim Jong Un und deren Twitter-Nuklear-Provokationen behandelt. Mit der Folge schaffte es South Park am Tag nach der Ausstrahlung in die meisten großen US-zeitungen wie die Washington Post, die das Thema aufgriffen. Auch der Hashtag #putitdown trendete daraufhin ordentlich bei Twitter.

Die Folge könnt Ihr Euch auf SouthPark.com noch mal im Original anschauen! Hier folgt jetzt das Video.

Der Beitrag #putitdown: South Park landen viralen Hit mit Trump-Satire (Video) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ship Tycoon

Dies ist eine kostenpflichtige Version von ‚Ship Tycoon‘. 100 Credits werden zu Beginn des Spiels zur Verfügung gestellt.

Ship Tycoon ist ein authentisches Online-Multiplayer-Business-Simulationsspiel, das eine Reederei verwaltet.
Mit verschiedenen Benutzern aus der ganzen Welt, werden wir eine Management-Wettbewerb mit dem Ziel, die besten Schifffahrtsunternehmen in der Welt.

Wenn Sie Ihr Spiel beginnen, beginnt Ihr Unternehmen mit einem winzigen Schüttgut, aber abhängig von Ihren Managementfähigkeiten und -bemühungen kann Ihr Unternehmen zu einer globalen Schifffahrtsgesellschaft mit einer riesigen Flotte von Schiffen werden

Sie können der beste CEO der Welt sein. Fangen wir gleich an.

– Hauptmerkmale –

Multi-Player-Modus und Einzelspieler-Modus unterstützen
Mehr als 80 große Welthäfen
5 verschiedene Arten von Frachtschiffen – Bulk-Carrier, Containerträger, Tanker, Gas-Carrier, Car-Carrier
Über 50 verschiedene Verschiffeneinzelteile
Freie und regelmäßige (automatische) Operationen
Veränderungen der Weltwirtschaft und der Ölpreise

Ship Tycoon (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Airmail: Version 3.5 ist fit für macOS High Sierra

Der italienische Entwickler Bloop hat den E-Mail-Client Airmail in der Version 3.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Wacom und weitere Firmen warnen vor Update

High Sierra

Mehrere Entwickler weisen Nutzer auf Probleme mit macOS 10.13 hin und raten, mit dem System-Update noch zu warten. Neben Wacom sind auch Programme von Adobe sowie Microsoft betroffen – und weitere.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Krach“ ums iPhone 8 Plus: Geräusch beim Telefonieren

Was wäre ein iPhone-Start ohne Klagen über Probleme?


Meldungen über Fehler gehören fast schon zur Folklore. Diesmal geht es ums iPhone 8 Plus, und um ein störendes Geräusch beim Telefonieren.

Zahlreiche Leser von MacRumors klagen über Knister- und Krachgeräusche beim Telefonieren. Die Beiträge im dortigen Forum laufen seit Freitag auf, und kommen mittlerweile aus den USA ebenso wie aus Australien und Europa.

Offenbar tritt das Störgeräusch nur beim Telefonieren direkt am Ohr auf, aber nicht über Lautsprecher oder Kopfhörer. Auch FaceTime-Anrufe sollen betroffen sein. Und verschiedene Telefoneinstellungen wie LTE oder 3G ändern nichts daran.

Damit scheint fast ausgeschlossen, dass das Problem bei den Providern liegt. MacRumors-Leser Jgpsolo beschreibt das Geräusch so: „Ein sehr hohes Knistern und Krachen, das während der Gespräche plötzlich auftritt. Der Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung hört es nicht.“

Umtausch ohne Erfolg

Apples Support-Team kennt das Problem mittlerweile, und hat einigen Kunden geraten, ihr iPhone auf den Werkszustand zurückzusetzen. Andere Käufer haben bereits ihr iPhone 8 Plus umgetauscht – ohne Erfolg. Womöglich handelt es sich um ein Softwareproblem, das sich nur durch ein Update von Apple beheben lässt.

Kennt Ihr das Problem auf Eurem neuen iPhone 8?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CADintosh X 8.3 - $32.00



CADintosh is a 2D-CAD program for technical and architectural drawings.

Features
  • Interactive window redrawing (you can work in the same time of the window redrawing)
  • Number of elements limited by memory
  • Pen oriented mode: 8 line widths/line colors/pens
  • Individual mode: line width from 0.0 to 99.99 mm, pattern and colors
  • It has a lot of tools like lines, arcs, dimensions, splines, hatching etc.
  • Import and export HPGL, DXF, and PICT
  • 6 line types (solid, dash, dot-dash, phantom, zigzag, dotted)
  • 32000 groups
  • 1024 layer
  • Alternative units in inches or freely definable
  • Shareware version has a simple layer filter (easy to use)
  • Registered version has a additional extended layer filter (named filter sets, palette with name of filter)
  • Shareware version has internal symbols (number of symbols only limited by memory)
  • Registered version has additional external symbol libraries and more simple work with symbols
  • User preferences saved in the drawing
  • Runs native on OS X


Version 8.3:
New
  • Added DWG import
  • Improved DXF import
  • Added CSV coordinate import
Updated
  • Added 1/8 = 1 and 1/16 = 1 to scale menu
  • Improved German localization
  • Optimized drawing
  • Added shortcut for toggle-zoom command
  • Click in info area will now set the command line
Fixed
  • Fixed bug during saving group/selection as new drawing
  • Fixed layer deletion issue
  • Fixed drag and drop issue with images
  • Fixed bug in open 2nd


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VERGISSMEINNICHT – Wir verwandeln Ihre Sprache in Text!

Wir verwandeln alles, was Sie sagen, in Text 
Bitten Sie Ihren Freund, ein Rezept von ihrem Nachtisch zu diktieren 
Erklären Sie Ihre Mutter, wie Sie iPad verwenden, senden Aktionsliste in SMS 
Geben Sie eine Wegbeschreibung zu Ihrem Haus für Ihre Freunde in E-Mail 
Erstellen Sie eine Liste, was Sie heute tun

VERGISSMEINNICHT - Wir verwandeln Ihre Sprache in Text! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So bereiten Sie Ihren Mac auf macOS High Sierra vor: Das müssen Sie vor der Installation wissen

Nach der Vorstellung um macOS High Sierra im Juni wurde es schnell ruhig um das neue Mac-Betriebssystem. Nun steht die Aktualisierung in den Startlöchern und wartet auf die heutige Veröffentlichung. Damit Sie nicht unvorbereitet sind, geben wir Ihnen nochmal einen kurzen Überblick über alles, was Sie vor der Installation über High Sierra wissen sollen: Kompatibilität, Backups, Installation und neue Funktionen...

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Update und Preissenkung angekündigt

Vor einem Dreivierteljahr stellt Nintendo mit Super Mario Run das erste Spiel für iOS vor und öffnet sich damit einen Spalt weit für konkurrierende Mobilplattformen. Finanziell erfolgreich war das iOS-Spiel (zur App: ) allerdings nur bedingt, denn viele Spieler der kostenlosen Demo-Version scheuten den vergleichsweise hohen In-App-Kauf von mittlerweile 10,99 Euro. In den zurückliegenden Mon...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Castro 2: Podcast-App verfügt nach Update über neue Drag-and-Drop-Funktion

Wer sich für Podcasts begeistern kann, greift meist nicht auf Apples Lösung, sondern auf Apps von Drittanbietern zurück. Castro 2 ist eine davon.

Castro 2

Castro 2 (App Store-Link) ist eine 4,49 Euro teure iPhone-App, die sich auf alle Smartphones herunterladen lässt, die mindestens über iOS 10.3 oder neuer sowie 45 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Seit dem Launch der App im August 2016 hat Castro im App Store volle fünf Sterne von den Rezensenten bekommen und dürfte daher zu einer der beliebtesten und bestbewerteten Podcast-Apps zählen.

Eines der besonderen Features von Castro ist die Inbox. Ähnlich wie bei E-Mails oder RSS-Apps landen zunächst einmal alle neuen Podcast-Episoden in einer Inbox. Dort hat der Nutzer die Qual der Wahl: Interessante Episoden könnten direkt in die Wiedergabeliste übertragen werden, während nicht so interessante Werke ins Archiv geschoben werden. So soll man immer den bestmöglichen Überblick über neue Podcasts haben.

Darüber hinaus gibt es in Castro 2 auch die üblichen Funktionen wie das Abonnieren von Kanälen oder automatische Downloads von neuen Episoden. Zudem verfügt die Anwendung über einen Dark Mode, einen Sleep Timer und lässt sich auch im Querformat nutzen. Im Wiedergabe-Screen gibt es dann besonders große Buttons, um die Bedienung im Auto zu erleichtern, falls man kein CarPlay an Bord hat.

Optimierungen und Anpassungen in der Player-Ansicht

Mit der neuesten Version 2.5 von Castro 2, die vor wenigen Tagen Einzug im deutschen App Store gehalten hat, gibt es nun einige Neuerungen und Verbesserungen von Seiten der Entwickler. So ist es nun unter iOS 11 möglich, eine neue Drag-and-Drop-Funktion zu nutzen und damit Episoden in die Warteschleife, die Inbox oder ins Archiv zu verschieben. Während man eine Episode verschiebt, können durch Antippen eines zusätzlichen Fingers weitere Episoden ausgewählt und mit verschoben werden. Die auf diese Weise verschobenen Inhalte lassen sich dabei beliebig ablegen, und nicht nur an das Ende oder den Anfang einer Liste.

Auf diese Weise kann mit wenigen kleinen Schritten eine Podcast-Liste nach eigenen Präferenzen anlegen und diese schnell neu arrangieren. Wer gerne und viele Podcasts hört oder stimmungsabhängig Inhalte auswählt, findet mit der neuen Drag-and-Drop-Option eine hervorragende Möglichkeit, die Podcasts an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Darüber hinaus gibt es von Seiten der Entwickler von Supertop die üblichen Optimierungen und Bugfixes – unter anderem wurde im Podcast-Player nun eine 1,7-fache Abspielgeschwindigkeit hinzugefügt. Das Update auf Version 2.5 von Castro 2 steht allen Nutzern der App kostenlos zur Verfügung.

WP-Appbox: Castro 2 (4,49 €, App Store) →

Der Artikel Castro 2: Podcast-App verfügt nach Update über neue Drag-and-Drop-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra prüft regelmäßig Mac-Firmware auf Manipulationen

macOS High Sierra kommt mit einem neuen Sicherheitsfeature. Es prüft regelmäßig die Integrität der Mac-Firmware.

Heute kommt bekanntlich macOS High Sierra für alle Mac-Nutzer. In diesem Zusammenhang wiesen Apples Mac-Entwickler auf ein neues Sicherheitsmerkmal hin, das sich im neuen System findet. macOS High Sierra prüft regelmäßig die Integrität der EFI-Firmware. Dabei handelt es sich um die Firmware eures Mac, vergleichbar mit dem BIOS an einem PC. Es ist eine grundlegende Komponente eines Systems, die elementare Funktionen steuert und etwa auch die Systemzeit vorgibt. Auch sicherheitstechnisch ist die EFI relevant, da sie bereits unter Linux, Windows und auch am Mac Ziel von Hackern wurde. Und konventionelle Sicherheitsmaßnahmen wie Antivirus-Anwendungen enthüllen Manipulationen an der EFI nicht, sie können auch nicht durch eine Neuinstallation des Systems beseitigt werden.

eficheck in macOS

eficheck in macOS

macOS High Sierra führt wöchentlich eine Überprüfung der EFI durch. In der Regel dürfte alles in Ordnung sein und der Nutze bemerkt nichts davon. Falls doch, zeigt das Tool eficheck, das im Verzeichnis /usr/libexec/firmwarecheckers zu finden ist, einen Dialog, der euch auffordert die Ergebnisse des letzten Prüfvorgangs an Apple zu senden, wobei Informationen, die eure Privatsphäre kompromittieren könnten, aus dem Report entfernt werden. Apple wird dann versuchen zu analysieren, auf welche Weise eure Mac-Firmware manipuliert wurde und ob sie etwa von Malware befallen ist, wie Xeno Kovah, Nikolaj Schlej, und Corey Kallenberg ausführen. Es ist zu empfehlen, dass ihr diesen Bericht auch tatsächlich sendet, auch wenn die wenigsten Nutzer diese Meldung je zu sehen bekommen dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TeamViewer für iOS: Fernwartung mit Bildschirmübertragung

TeamViewer für iOS: Fernwartung mit Bildschirmübertragung auf apfeleimer.de

Wenn Ihr zu den Menschen gehört, die in regelmäßigen Abständen in Eurer Familie oder/und dem Bekanntenkreis bei PC- und Smartphoneproblemen zurate gezogen werden, haben wir gute Neuigkeiten für Euch.

Mit iOS 11 ist es Euch möglich, eine TeamViewer QuickSupport Bildschirmübertragung zu starten, ähnlich wie Ihr das bei der Fernwartung am PC oder Mac kennt. Bis dato war es mit TeamViewer nur möglich, Screenshots via Fernwartung zu versenden.

TeamViewer QuickSupport Screen-Recording für einfacheren Support

Gleich mal vorweg: es gibt eine Rieseneinschränkung. Die Bildschirmübertragung erlaubt es Euch ausschließlich zu sehen was Euer Gegenüber auf seinem iPhone so treibt. Aber selbst das kann hilfreich sein, wenn Ihr den Support über das Telefon bietet. Wenn ich hier gar nicht weiterkomme, dann nutze ich manchmal „Zwischenlösungen“ indem ich .z.B. die Tante bitte einen WhatsApp Videochat zu starten und mir bei diesem mal kurz den Bildschirminhalt des betroffenen Geräts des Onkels zu übertragen.

TeamViewer
TeamViewer QuickSupport für iOS 11

Speziell dann, wenn es an Begrifflichkeiten scheitert bzw. Euer Gegenüber eben andere Formulierungen für bestimmte Funktionen verwendet, kann es hilfreich sein, wenn Ihr seht was derjenige auf dem Bildschirm so treibt.

TeamViewer QuickSupport für iOS 11

Um in den Genuss der Funktionen zukommen, müsst Ihr zum einen die TeamViewer QuickSupport App installieren, zum anderen müsst Ihr in die Einstellungen navigieren und dort die Einstellungen für das Kontrollzentrum auswählen. In diesen fügt Ihr Screen Recording hinzu.

TeamViewer QuickSupport für iOS 11

Danach findet Ihr in Eurem Kontrollzentrum das Symbol für die Bildschirmübertragung. Danach ist es Eurem Gegenüber möglich, sich mit Eurer ID zu verbinden und so zu sehen was auf dem iPhone so abgeht.

TeamViewer QuickSupport für iOS 11

Vorsicht: Wichtiger Sicherheitshinweis bei der Nutzung von TeamViewr!

Ganz wichtig: Wenn Ihr bei Euren Bekannten oder Freunden TeamViewer installiert, und damit meine ich jetzt insbesondere auf Mac oder PC, dann ist es zwingend erforderlich, dass Ihr diesen mehrfach klarmacht, dass die Nummer/Passwort von TeamViewer ausschließlich Euch mitgeteilt werden darf.

In Indien gibt es einen riesigen Geschäftszweig, der sich darauf spezialisiert hat die TeamViewer Software zu missbrauchen und unerfahrene Nutzer so in Abofallen oder Schlimmeres zu locken. Daher weiße ich immer mehrfach darauf hin, dass dieses Programm nur dann geöffnet werden darf wenn ausschließlich ich am anderen Ende der Leitung bin. Selbst wenn sich das Gegenüber als Bundeskanzler, Polizei oder Apple-/Microsoft-Support ausgibt.

TeamViewer QuickSupport für iOS 11

Da auf dem iPhone keine Fremdsteuerung genutzt werden kann, besteht hier nicht die gleiche Gefahr wie am Mac oder PC. Trotzdem würde ich auch hier meinen Bekannten und Freunden dazu raten, die Teamviewer QuickSupport App nach dem Support wieder zu deinstallieren. Fremde könnten über die Bildschirmübertragung zumindest teilweise Eure privaten Daten anschauen.

TeamViewer QuickSupport für iOS 11

Soll ich die App installieren?

Nein. Außer Euer persönlicher Technik-Support, dem Ihr blind vertraut (keine hilfsbereiten Fremden aus dem Netz!), bittet Euch darum. Solang dies nicht der Fall ist, habt Ihr keinen Grund, die App zu installieren, sie bietet Euch ohne persönlichen IT-Support Eures Vertrauens keinen Mehrwert!

TeamViewer QuickSupport (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag TeamViewer für iOS: Fernwartung mit Bildschirmübertragung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alien Demons TD: 3D Sci-fi Tower Defense Games

Schütze menschliche Basis von unendlichen und intensiven Invasionen von Alien Dämonen mit in der Mitte der Galaxy World im Jahr 2025.

BAUEN SIE LANGE WEGE, um Ihre Feinde in der Schlacht zu halten und deine Basis zu schützen. Verwenden Sie einzigartige, kraftvolle Türme, die von einem Mutterfahrzeug als Waffen geschickt wurden, um Ihre Feinde zu erobern.

Jede Art dieser fremden Dämonen hat eine spezielle Fähigkeit oder tragen Rüstung, die bestimmte Art von Waffen zu behandeln erfordert.

Erstellen Sie strategische Pläne und nutzen Sie die effektivsten Türme, um in die Schlacht zu gehen und alle Feinde zu erobern. Verteidigung deine Basis!

Alien Dämonen TD: 3D Sci-Fi Tower Defense ist ein Strategic-Action-Puzzle-Verteidigung Spiel mit LOTS OF FUN. Es gibt extra lustige Karten für Sie zu entdecken und genießen Sie lustige Momente. Stellen Sie sich vor, an einem Ort zu kämpfen, wo alle Ihre Feinde größer werden, laufen Sie schwindelig schnell oder lösen Sie Rätsel, um Dämonen zu Ihrer Falle zu führen. Extrem spaß!

HAUPTMERKMALE

• Eines der besten 3D-Sci-Fi-Spiele für alle Arten von Benutzern
• Schlacht in der Mitte der Galaxie-Welt, entdecke so viele Sterne in einem Sci-Fi-Spiel
• Strategisches Gameplay, Build lange Wege für die meisten Schäden, ein typisches Merkmal der klassischen Tower Defense – TD-Spiel
• Spielen Sie extra lustige Karten mit lustigen Puzzles und bizarren Feinden.
• Vorbereiten der Türmchen, die vom Mutterhandwerk geschickt werden, das Handwerk sendet die Türmchen zu deiner Schlacht, wenn du genug Geld hast
• Definiere die Corelation zwischen den Feinden und den Türmchen, baue die effektivsten.
• Verschiedene neue und einzigartige Feinde und Türme wie die unsichtbaren Dämonen und die Detektoren.
• Spielen Sie zwei Schwierigkeitsstufen, um sich selbst herauszufordern.

Tower Defense: Alien Demons TD (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3: Teardown zeigt verbesserten Akku

Nach dem iPhone 8 haben sich die Bastler von iFixit auch die Apple Watch Series 3 vorgenommen.

Die Ergebnisse des Teardowns entsprechen zum Teil den Informationen, die Apple bereits beim iPhone X Event bekanntgegeben hat: So ist das neu im Gerät verbaute Antennenmodul tatsächlich erkennbar als Teil des Displays verbaut.

Um trotz der neuen LTE-Funktion den gleichen Formfaktor beizubehalten, wurde die Uhr intern leicht anders aufgeteilt. So ist die Lüftung der Uhr neuerdings neben dem Diagnose-Port verortet. Bisher fand dort der Höhenmesser seinen Platz. Der Rest der verwendeten Elemente wurde aber so wie bisher verbaut.

Apple Watch 3: Akku mit 3,8 Prozent mehr Kapazität

Außerdem interessant: Die Batterie der Uhr ist etwas leistungsstärker als die des Vorgängers. Der Akku hat eine Kapazität von 279 mAh, was 3,8 Prozent mehr als beim Vorgänger-Modell sind. Das überraschte die Teardown-Experten durchaus positiv, sind doch mehr stromverbrauchende Technologien in der neuen Watch vertreten.

Die neu hinzugekommene SIM-Karte, die Teil der Hauptplatine ist, scheint übrigens von ST Microelectronics hergestellt worden zu sein. Wie genau iFixit an all diese Infos gekommen ist, zeigt die Galerie der Arbeitsschritte beim Zerlegen der Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Typist: Textexpander-Alternative für den Mac

PreiseFrisch aktualisiert, steht die Mac-Anwendung Rocket Typist nur eine Woche nach ihrem Debüt jetzt in Version 1.1 zum Download bereit und bietet sich als schlanke Textexpander-Alternative zum Konfigurieren und Nutzen von Textersetzungen auf dem Mac an. Zum Kennenlernen lässt sich die Anwendung kostenlos aus dem Netz laden und mit bis zu sechs selbst-konfigurierten Abkürzungen nutzen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Series 3 auseinandergebaut: Batterie ist größer

​Apple Watch Series 3 auseinandergebaut: Die neue Smartwatch aus Cupertino kam auch bei den Reparatur-Experten und Bastlern von iFixit an. Dort hat man bereits kurz nach der Veröffentlichung eine Anleitung zur Reparatur veröffentlicht, samt Erkenntnissen, denen man während der Prozedur gewahr wurde. Fest steht: Das Gerät verfügt über einen größeren Akku als der Vorgänger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus im Drop-Test: Wie stabil ist die Glasrückseite?

Die Glasrückseite des iPhone 8 und 8 Plus stellte nicht nur die Weichen für das drahtlose Laden, sie sieht dabei auch noch schick aus. Doch wie Widerstandsfähig ist das Material? YouTuber PhoneBuff hat sich der Sache angenommen und lässt das iPhone 8 Plus gegen das Galaxy Note 8 im freien Fall antreten.

Härtetest für das iPhone 8 Plus

Der Glasrücken der neuen iPhone-Generation besteht aus dem stabilsten Glas der Welt, dies behauptet zumindest Apple. Im Falltest wird das iPhone 8 Plus und das Galaxy Note 8 durch verschiedene „Fallsituation“ geschickt. Zum Start landen die Smartphones auf dem Rücken. Die gute Nachricht vorweg, beide Geräte funktionieren nach dem Test noch, die Backcover erhalten jedoch Risse.

Nun stehen einige Tests mit unterschiedlichen Aufprall-Winkeln an, so dass das iPhone 8 Plus einige unschöne Risse im Display erleidet. Das Galaxy Note 8 ist aus diesem Test zwar auch mit einigen Blessuren hinausgegangen, insgesamt macht es jedoch einen besseren Eindruck. Beide Geräte funktionieren nach dem Test noch.

Nun werden härtere Geschütze aufgefahren. Die Smartphones fallen nun aus einer höheren Position und landen dabei auf einer Stahlplatte. Das Galaxy Note 8 überlebt alle 10 Runden, das iPhone 8 Plus muss jedoch nach Runde 8 aufgeben. Interessanterweise fallen bereits nach dem fünften Aufprall in diesem Test ganze Glasstücke aus dem iPhone.

Als Bonus haben wir hier noch zwei Wassertests für euch, in dem das iPhone 8 gegen das Galaxy S8 antritt:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 eingefroren: Wie man Neustart und Wiederherstellungsmodus erzwingt

iPhone 8

Apple hat die mit dem iPhone 7 neu eingeführte Tastenkombination für den Zwangsneustart bereits wieder geändert: Bei iPhone 8 und iPhone 8 Plus gilt es, drei Tasten in spezifischer Reihenfolge zu drücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Leitfaden für den Umstieg auf das neue Apple-Betriebssystem

Apple gibt in wenigen Stunden die Finalversion von macOS High Sierra zum Download frei. So verlockend die Installation eines neuen Betriebssystems kurz nach dessen Veröffentlichung auch sein mag, es gibt einige Dinge vor dem Umstieg zu beachten. MacGadget rät: Wer seine Macs beruflich nutzt, sollte erst zu einem späteren Zeitpunkt wechseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail Designer 365

Mail Designer 365 ist die führende Design Software, um visuell professionelle Newsletter zu erstellen: modern, mobilfreundlich, mühelos. Egal ob du einen Sales-Newsletter oder einen Info-Newsletter entwirfst,Du brauchst keine Zeile Code, nur deine Ideen. Mail Designer 365 wird von tausenden Designern, Online-Vermarktern, Web-Profis und Businesses vertraut.

Mail Designer 365 Highlights:

· Mobil-optimierte E-Mail Newsletter Designen
· 80 mobil-optimierte, responsive Designvorlagen
· Retina-Unterstützung für Desktops und Smartphones
· 600+ Web-Schriften für Mails (mit Fallback Fonts)
· Einbinden animierter Bilder (GIFs)
· Vektorgrafiken für Störer und Badges selbst designen
· Social Media Buttons und Link-Zeilen
· Bilder automatisch komprimieren
· Hunderte Layout-Elemente, Buttons und Grafiken

Im Handumdrehen versenden
· Versand über dein Mail-Konto
· Versand mit Apple Mail (nur Desktop-Layouts)
· Newsletter mit MailChimp, Campaign Monitor usw. versenden
· Export als (HTML-)Webseite

Perfekt für macOS High Sierra
· Split View Unterstützung für produktives Arbeiten im Vollbildmodus
· Seitenleiste für schnellen Zugriff auf Werkzeuge und Design-Inhalte
· Optimiert für Touch Bar auf neuen MacBook Pro Modellen

Neu in Mail Designer 365:

· Instant Layoutblocks: Vorkonfigurierte Layout Blöcke für ultraschnelles Designen.
· My Layoutblocks Creator: Eigene Layoutblock Kombinationen erstellen/speichern 
· Foto-Style-Filter: Moderne Image Filter direkt in der App verwenden. U.a. Print-, Sepia-, Noir- oder Vintage-Effekte
· Experten Bildbearbeitung: Fine-Tuning von Bildern direkt im Design mit Kontrast, Helligkeit oder Weichzeichner 
· Optimiertes UI, Intelligente Suche, neue Filter im Design Chooser
· macOS High Sierra Support: Mail Designer baut auf die neuesten Komponenten von High Sierras neuer WebKit Engine auf
· Mail Designer 365 News Plattform: Lass dich von Tipps und Marketing Know-how inspirieren. 
· Perfektioniere deine Skills mit Hilfe von laufenden mit Zugriff Expertentipps, Marketing Know-how sowie Zugriff auf brandneue Tutorial-Videos.

Jetzt 7 Tage testen. Kostenlos, ohne Verpflichtung und ohne Kündigung.

Nach der Testphase bieten wir folgende Jahrespakete:
365 Non-Profit – €49,99
365 Pro Small Business – €99,99
365 Pro Business – €199,99

Mail Designer 365 (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Plus: Nutzer beklagen Nebengeräusche

Iphone 8 PlusVier Tage Probetelefonieren scheinen vielen Anwendern des seit Freitag erhältlichen iPhone 8 Plus ausgereicht zu haben, um sich mit der Spachqualität des aktuellsten iPhone-Modells vertraut zu machen. Die vorläufigen Urteile könnten positiver ausfallen. Wie mehrere Nutzer inzwischen zu Protokoll gegeben haben, fällt das iPhone 8 Plus durch Nebengeräusche auf, die sich beim Telefonieren bemerkbar machen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handmade iPhone Cases mit echten Swarovski Elements

Die neue Impressly Herbst Kollektion für´s iPhone ist da, jetzt natürlich auch für iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Handmade in Germany. Alle Impressly Hüllen werden bedruckt, von Hand veredelt und mit echten Swarovski Steinchen beklebt. Hier geht´s direkt zur Impressly Herbst Kollektion, exklusiv auf arktis.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute kommt macOS High Sierra: Das solltet ihr wissen

Noch wenige Stunden und der Mac erhält ein Update für das Betriebssystem. macOS High Sierra kommt vermutlich gegen 19 Uhr und bringt technologisch viele Neuerungen mit, weshalb es vor dem Update sinnvoller denn je ist, sich um eine Datensicherung zu bemühen. Neues Dateisystem für moderne Macs Wer einen moderneren Mac hat, der verwendet vermutlich schon (...). Weiterlesen!

The post Heute kommt macOS High Sierra: Das solltet ihr wissen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Käuferstimmen zum iPhone 8: Glas-Rückfront fühlt sich toll an

Erste Käufer des iPhone 8 sind begeistert. Vor allem die neue Glas-Rückfront fühle sich toll an, aber auch das True Tone-Display gefällt Vielen.

Das iPhone 8 wird bereits seit einigen Tagen an erste Besteller ausgeliefert und die frühen Reviews der Redaktionen und auf YouTube sind bereits eingetroffen. In der jüngsten Episode unseres Apfelplauschs sprechen wir ein wenig über unsere ganz persönliche Eindrücke zu den iPhone 8-Eindrücken. Unterdessen haben sich auch bereits Kunden zu Wort gemeldet, die sich über Apples Nachfolger des iPhone 7 auslassen. Ist es wirklich nur ein iPhone 7s? Technisch gesehen kann man diesen Eindruck gewinnen, wenn sich das iPhone 8 in einigen Punkten auch deutlich von seinem Vorgänger abhebt, schaut man etwa auf den A11 Bionic-CPU. Die Käufer interessieren sich indes mehr dafür, wie es sich anfühlt.

Glas-Rückfront begeistert

Wie Leser des Onlinemagazins Macrumors ausführten, begeistern sich viele Käufer für die neue Glas-Rückseite des iPhone 8. Die fühle sich toll an, wird häufig kommentiert. Viele zeigen sich überrascht, wie groß der rein haptische Unterschied zum iPhone 7 ausfällt.

iPhone 8 hinten

iPhone 8 von hinten

Auch vom True Tone-Display, das bereits im iPad Pro zum Einsatz kommt, sind viele Käufer angetan. Es passt die Farbtemperatur automatisch dem Umgebungslicht an. „Das hat am iPhone noch gefehlt“ werden etwa Leser von macRumors zitiert.
Abschließend bestätigen sich auch Versprechungen, die Apple zu den Lautsprechern gemacht hatte. Diese klingen demnach tatsächlich deutlich lauter und klarer.

The post Erste Käuferstimmen zum iPhone 8: Glas-Rückfront fühlt sich toll an appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macht das neue iPhone X Leo Vegas Casino Konkurrenz?

Zugegeben hat es Leo Vegas Casino im Vergleich zum iPhone X bereits geschafft: Nämlich sich unter einer Vielzahl von Online Casinos nicht nur einen Namen gemacht zu haben, sondern gerade im mobilen Bereich die Spitze der Casino-Branche anzuführen. Apple bringt sein iPhone X hingegen erst noch heraus und dementsprechend muss sich das Smartphone erst noch [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Neue Erklär-Videos für iPad

iOS 11: Neue Erklär-Videos für iPad
[​IMG]

Mit iOS 11 führte Apple einige Neuerungen ein, vor allem für das iPad gibt es wichtige neue Features. Apple erklärt diese Neuerungen jetzt in aktuellen Videos, um Nutzern so die nicht ganz...

iOS 11: Neue Erklär-Videos für iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Apples A11-Bionic-Chip im Detail

Als Phil Schiller die 2017er iPhone-Modelle präsentierte, hob er besonders die gestiegene Leistung des A11-Bionic-Chips hervor, der sowohl das iPhone 8 und 8 Plus als auch das iPhone X antreibt. Apples Marketing-Chef betonte außer der im Vergleich zum Vorgänger-SoC deutlich höheren Geschwindigkeit auch zusätzliche Features wie die erstmals vom Konzern selbst designte Grafikeinheit, die Neural E...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X: Zulieferer sollen langsamer produzieren

Die Situation bei der Herstellung des iPhone X bleibt unübersichtlich.


Laut Informationen taiwanesischer Zulieferer hat Apple die Teilehersteller dazu angewiesen, ihre Produktion auf 40 Prozent der ursprünglich geplanten Mengen zu begrenzen. Bereits jetzt soll nur noch diese verringerte Menge in Herstellung sein.

Weil es nach wie vor viel Ausschuss gibt, liegt die tatsächliche Produktionsmenge zwar höher. Aber offenbar werden nur die 40 Prozent tatsächlich benötigt und von Apple abgenommen.

Gleiche Taktik wie beim iPhone 7

Offenbar will Apple zunächst abwarten, wie hoch die Nachfrage für das bisher teuerste iPhone wirklich ist – und wie sie sich im Verhältnis zum iPhone 8 und 8 Plus entwickelt. Auch vor einem Jahr beim iPhone 7 hatte Apple die Produktion zunächst auf 60 Prozent der geplanten Stückzahl gedrosselt, und die weiteren 40 Prozent erst ein bis zwei Monate später abgerufen.

(Via Digitimes)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.9.17

Bildung

BrainWave Study Smart (1,09 €, App Store) →

Rhenus (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

CharMap (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Zoom Recorder (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

My Lower Body Injury (Kostenlos, App Store) →

My Hip Injury (Kostenlos, App Store) →

My Lower Leg Injury (Kostenlos, App Store) →

My Injury Exercises (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Amazing Fireplaces In HD (Kostenlos, App Store) →

Medizin

My Upper Body Injury (Kostenlos, App Store) →

Pocket Physio (Kostenlos, App Store) →

My Back Injury (Kostenlos, App Store) →

BrianColeMD ShoulderGuide (Kostenlos, App Store) →

BrianColeMD KneeGuide (Kostenlos, App Store) →

My Arm Injury (Kostenlos, App Store) →

Shopping

Mindful Shopper 3-in-1 (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Super Jump Box Pro (Kostenlos, App Store) →

Game42 Premium - 9 fun party games in one (Kostenlos, App Store) →

He Likes The Darkness (Kostenlos+, App Store) →

Slime Adventure (Kostenlos, App Store) →

Air Wars - Choppers vs Planes (Kostenlos, App Store) →

Kombo King (Kostenlos, App Store) →

Backgammon HD - Play the Online Board Game! (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Super Hippo Stickers (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

iScan Pro: Scanner For Docs (Kostenlos, App Store) →

SpeakText Air (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iPhone-Telefonate aufnehmen

Frage: Ich möchte ab und an ein Telefonat mit dem iPhone-Mikrofon aufzeichnen, damit ich mir keine Notizen machen muss, doch die Sprachmemos-App verweigert das. Wie kann ich Telefongespräche mitschneiden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix macht iOS-App fit für neue iPhones

Netflix aktualisiert seine iOS-App und macht sie fit für die neuen iPhones. Ab sofort werden auch HDR und Dolby Vision unterstützt.

Der Streamingdienst Netflix aktualisiert seine App für iOS. Es ergänzte die HDR-Wiedergabe für das iPhone 8 / iPhone 8 Plus und das später erscheinende iPhone X. Nutzer können auch gezielt nach HDR-Inhalten suchen. Ab iOS 7 kann die Netflix-App derzeit mit einer Auflösung von bis zu 720p streamen, ab dem iPhone 6 Plus ist allerdings bis zu 1.080p auf den Plus-Modellen möglich. Dem trägt das App-Update Rechnung. Alle iPads unterstützen seit iOS 7 zumindest 720p-Streaming, Retina-Displays erlauben bis zu 1.080p-Wiedergabe. Unter iOS 6 und darunter ist die Auflösung auf 480p begrenzt.
Auf dem neuen Apple TV 4K ist auch die Wiedergabe von 4K-Inhalten bei Netflix möglich. Daneben rüstet Netflix mit dem jüngsten Update der 117 MB großen Anwendung auch Dolby Vision nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3 in Einzelteile zerlegt

Nachdem iFixit am Freitag bereits das iPhone 8 zerlegt hat, war nun die Apple Watch Series 3 mit LTE an der Reihe . Als Fragestellung galt dabei: Wie sieht eine Uhr von innen aus, die nun auch ein Mobiltelefon enthält? Beim Öffnen des Gehäuses fallen direkt zwei große Bauteile auf, nämlich der Akku sowie Apples Taptic Engine für haptisches Feedback. Die Kapazität des Akkus legte weiter zu. Ware...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calcbot: Taschenrechner-App der Tweetbot-Macher erhält Update mit Split Screen-Support

Das Team von Tapbots, die auch für den beliebten Twitter-Client Tweetbot verantwortlich sind, haben ihrer App Calcbot ein Update spendiert.

Calcbot

Calcbot (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Anwendung benötigt nur etwa 10 MB an freiem Speicherplatz und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen. Die Finanzierung von Calcbot erfolgt über In-App-Käufe, die zusätzliche Funktionen wie einen Umrechner oder zusätzliche Rechenarten freischalten.

Calcbots ist laut eigener Aussage der Entwickler von Tapbots „ ein intelligenter Kalkulator und Einheiten-Umrechner für den Rest von uns. Mit einfach zu lesendem Verlauf, Ausdrucks-Ansicht, intuitiver Umrechnung und vielem mehr!“ Mit dem 22. September dieses Jahres haben die Macher des Taschenrechners nun ein größeres Update bereit gestellt, das die Anwendung auf Version 2.2.0 bringt, und vor allem für iPad-User mit einigen nennenswerten Verbesserungen aufwartet.

Neues Design und Taptic Engine-Support auf dem iPhone

Neben einer Optimierung und Unterstützung für das neue iOS 11, die iPhone- und iPad-Nutzer gleichermaßen betrifft, wurde Calcbot auch mit einem Support für eine Split Screen-Nutzung auf dem iPad ausgestattet. So lässt es sich noch besser auf dem Tablet mit Multitasking-Optionen arbeiten. Auch Drag-and-Drop unter iOS 11 wird nun unterstützt, ebenso wie eine verbesserte Darstellung auf dem iPad Pro 10,5“ und 12,9“.

Wer Calcbot auf dem iPhone nutzt und über ein entsprechend kompatibles Gerät verfügt, kann mit v2.2.0 von der Taptic Engie Gebrauch machen. Auf diese Weise gibt es ein haptisches Fedback beim Ausführen von Berechnungen. Auch am Interface wurde gearbeitet, ebenso wie ein zusätzliches „Athlete“-Design als Teil des PRO-In-App-Kaufes hinzugefügt. Um das kostenlose Update auf Calcbot v2.2.0 herunterzuladen, ist mindestens iOS 11 erforderlich.

WP-Appbox: Calcbot 2 (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Calcbot: Taschenrechner-App der Tweetbot-Macher erhält Update mit Split Screen-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio Notizbuch: Audiorecorder, Texteditor, und Farbkodiertes Hinweis Organizer

Audio Recorder, 2x-Wiedergabe und Texteditor.

Audio Notebook ist ideal für:
– Studenten: Um alle Ihre Vorlesungen aufzeichnen, und machen sich Notizen über alle Ihre Klassen,
– Professionals: Für jedes Treffen und Interviews
– Alle anderen: Um Ihre Gedanken und Ideen für alle Lebensprojekte zu erfassen.

Audio Notizbuch: Audiorecorder, Texteditor (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Tool zeigt anstehende Termine in der Menüleiste an

Der Entwickler Nathan Spindel bietet mit Next Meeting (Mac-App-Store-Partnerlink) eine kostenlose Software an, die über den nächsten anstehenden Termin in der Menüleiste informiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 68 Prozent Rabatt auf Anker-Zubehör (u.a. Saugroboter, Powerbanks, Qi-Ladegeräte und mehr)

Am heutigen Tag holt der Zubehör-Hersteller Anker den Rotstift heraus und reduziert einige seiner beliebtesten Produkte. Bis zu 68 Prozent könnt ihr euch heute sichern. Nur am heutigen 25.09.2017 hat Anker insgesamt 11 Produkte den ganzen Tag lang ohne Rabattcode im Angebot des Tages auf Amazon.de.

Die absoluten Highlights sind RoboVac 11 für 169.99 Euro,  26 Prozent günstiger als der UVP. Der PowerCore+ 26800 mit Power Delivery für MacBook und andere USB-C Geräte mit Power Delivery kann für 30 Prozent günstiger erstanden werden. Und für alle die etwas auf die Ohren wollen hat Anker den SoundCore Boost um 20 Euro im Preis reduziert. Hier findet ihr alle Anker-Deals.

Anker Deals im Überblick

Angebot
eufy RoboVac 11 Saugroboter (100 Min Laufzeit, 0.6 L Staubbehälter) leiser und flacher Staubsauger...
  • Vielseitig: vier Reinigungsmodi (Auto-, Flecken-, Ecken- und Einzelzimmermodus) sorgen für eine...
  • Noch Praktischer: kinderleicht zu bedienen und zu programmieren. Kann einmal täglich zu einem...
Angebot
Anker PowerCore+ 26800mAh Powerbank mit Power Delivery, USB-C Externer Akku unterstützt Schnelles...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der führenden...
  • Riesige Ladekraft: Laden Sie Smartphones, Tablets und USB-C Notebooks extrem schnell auf. Ein USB-C...
Angebot
Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku - kompakter als jemals zuvor - extrem hohe Kapazität 2-Port...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Enorme Kapazität: Obwohl dieser Akku nur ca. so viel wie ein volles Glas Wasser wiegt (355g), lädt...
Angebot
Anker PowerLine+ 1.8 m Micro USB Kabel, Das hochwertige, schnellere & beständigere Ladekabel für...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Hält 10x länger: Mit verstärkten Belastungspunkten und einer Lebensdauer von mehr als 10.000...
Anker PowerTouch 5 (5W) Wireless Charger Induktive Ladestation für Samsung S8, S7, S7 edge, Galaxy...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden die mit unserer führenden...
  • Kabelloses Laden: Beginnt den Ladevorgang sobald Sie ein Qi-fähiges Gerät darauf platzieren.
Anker PowerPort+1 18W USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 und Power IQ für Samsung Galaxy / Note,...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Eine neue, schnelle und effiziente USB-Ladetechnologie. Bis zu viermal...
Anker 2.4G Wireless Maus Vertikale Ergonomische Funkmaus Vertical Mouse Kabellos für Windows, Mac...
  • Ergonomisches Design um Hand und Arm in der normalen Handschlag Position belassen zu können, was...
  • 800/1200/1600 DPI Auflösung der Optischen Sensoren bieten eine höhere Sensibilität als normale...
Angebot
Anker Universal Magnetische Kfz Handyhalterung mit Kugelgelenk und Kleber, Extrem Kompakt für...
  • HÄLT BOMBENFEST: Hält an der Windschutzscheibe, Mittelkonsole oder am Armaturenbrett. Hochwertige...
  • FÜR JEDES GERÄT: Bringen Sie einfach die mitgelieferte Magnetplatte an der Hülle Ihres Handys an....
Angebot
Anker SoundCore Boost 20W Bluetooth Lautsprecher mit BassUp Technologie, 12 Std. Spielzeit, IPX5...
  • Bass Boost: Mit Ankers patentierter BassUp Technologie steigern Sie die Bassleistung per Knopfdruck....
  • Hervorragender Klang: Duale Treiber und zwei passive Subwoofer bringen kraftvollen, High Fidelity...
Angebot
Anker SoundBuds Digital IE10 iPhone 7, iPhone 7 Plus Kopfhörer, Zubehör für alle Lightning...
  • [Musik in Ihrem Stil]: Übernehmen Sie die Kontrolle, mit der Vier-Tasten-Fernbedienung...
  • [HD Audio]: Lightning Anschluss, premium DAC Prozessor und 10 mm Treiber, geben...
Anker LC90 LED Taschenlampe, IP65 Wasserfest, Super Helle 900 Lumen CREE LED, 5 Licht Modi,...
  • SUPERHELL: 900 Lumen Cree LEDs geben einen unglaublich starken Lichtstrahl. Leuchten Sie über zwei...
  • LEUCHTET LÄNGER: Bis zu sechs Stunden kraftvolles, durchdringendes Licht betrieben von der im...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: HomeKit-kompatible Elgato Eve Energy reduziert

​HomeKit-kompatible Steckdose: Sie bekommen nur heute als Angebot des Tages die schaltbare Steckdose Eve Energy von Elgato günstiger bei Amazon. Sie zahlen aktuell nur 33,99 Euro. Damit ist das Produkt noch einmal mehr reduziert als Anfang des Monats. Versandkosten fallen nicht an. Der Vergleichspreis liegt bei knapp 45 Euro. Das Angebot ist zeitlich begrenzt, ein Countdown zählt bis heute Abend runter. Das Angebot kann aber schon vorher auslaufen, wenn der Vorrat erschöpft ist. Sie können mit dem Produkt herkömmliche Steckdosen ausrüsten und somit Ihre Kaffeemaschine, Lampen, und andere Dinge mehr über HomeKit kontrollieren, auch deren Stromverbrauch. Es wird zur Verwendung der Produkte kein separates Hub benötigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple Watch und iPhone versetzen Apple-Aktie einen Dämpfer

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell noch Backups machen: Heute kommt macOS High Sierra

Nach den vielen Apple Watches, iPhones, Apple TV 4K, iOS und so weiter kommt heute der Mac an die Reihe: Apple wird heute macOS High Sierra veröffentlichen – und das bedeutet, dass es selten einen besseren Zeitpunkt dafür gab, ein Backup anzufertigen. Denn High Sierra wird einiges verändern (auf den meisten Macs).

Jetzt oder nie

Apple wird heute, vermutlich gegen 19 Uhr, macOS High Sierra veröffentlichen. Das Update wird auf allen Macs laufen, auf denen auch macOS Sierra läuft und wer die Beta nicht ausprobiert, für den dürfte sich einiges ändern – zumindest technisch. Denn Apple führt eine Reihe neuer Technologien ein.

Eine von ihnen heißt APFS, das Apple File System ist für SSD-Laufwerke optimiert. Macs, die ausschließlich mit einer SSD versehen wurden (sämtliche Retina-MacBook Pro, das MacBook ab 2015, MacBook Air ab 2010, Mac Pro ab 2013 und alle anderen ohne rotierende HDD) werden beim Upgrade zwangsweise umgestellt. Macs, die auch eine klassische Festplatte haben (z.B. ein Fusion Drive) kommen zunächst nicht in den Genuss.

Weiterhin führt Apple mit Metal 2 eine neue Grafikschnittstelle ein, die erstmals auch die grafische Oberfläche (z.B. Animationen) beschleunigt. Dazu kommen H.265 als neuer Video-Codec und diverse kleinere Verbesserungen bei bestimmten Programmen. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für externe Grafikkarten, die via Thunderbolt angeschlossen werden.

Vor allem wegen dem Wechsel von HFS+ auf APFS ist jedem, der ein Upgrade durchführen möchte, anzuraten, ein Backup seines Macs anzufertigen, um keine unschönen Überraschungen zu erleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. September (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 13:08 Uhr – Zubehör: Twelve South BookBook V2 Lederhülle für nur 56,54 Euro +++ Die sonst bis zu 80 Euro teure Twelve South BookBook V2 Lederhülle für das 15 Zoll MacBook Pro (2016 oder neuer) kostet aktuell nur 56,54 Euro (Amazon-Link).
+++ 7:07 Uhr – iPhone 8: iFixIt hat es schon zerlegt +++ Beim sogenannten Teardown konnte iFixIt keine große Entdeckungen machen. Unterschiede zum iPhone 7 gibt es beim Qi-Standard, außerdem gibt es andere Schrauben. Der Akku ist 1821 mAh groß.
+++ 7:06 Uhr – Download: iPhone X Wallpapers +++ Der iDownloadBlog hat ein paar Wallpaper zur Verfügung gestellt, die sich am iPhone X orientieren. Hier entlang.
+++ 7:05 Uhr – Apple: iTunes-Filme jetzt 48 Stunden abrufbar +++ Wenn man einen iTunes-Film ausleiht, muss man diesen innerhalb der nächsten 30 Tage ansehen. Wenn man ihn startet, hat man jetzt 48 statt 24 Stunden Zeit, den Film anzusehen.
+++ 7:03 Uhr – Video: 8 things to love about iPhone 8 +++
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. September (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: 11 iOS 11 Tipps, 8 iPhone 8 Argumente

Video Tipps FeatureUnter der Überschrift „8 things to love about iPhone 8“ hat Apple in diesem Youtube-Video eine Handvoll Argumente für das iPhone 8 zusammengestellt und erinnert unter anderem daran, dass das neue Flaggschiff mit dem widerstandsfähigsten Glas, das je in einem Smartphone verbaut wurde, ausgestattet ist. Der 40 Sekunden lange Video-Clip setzt die Stimmung für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Auch aktuelle Modelle laden in Zukunft kabellos

Ihr könnt in Zukunft auch Eure aktuellen AirPods kabellos laden – es wird nur ein neues Case benötigt.

Dieses Jahr beginnt Apple bekanntlich damit, kabelloses Laden in die Produkte zu integrieren. So ist es bereits beim iPhone 8 und der Apple Watch Series 3 der Fall – und bald wohl auch bei den AirPods. Darauf deuten Pressebilder hin, die ein AirPods-Case auf einer Matte für kabelloses Laden zeigen.

Wann genau die Kopfhörer und vor allem ihr Case für diese Funktion aktualisiert werden, ist noch unklar. Dafür ist jetzt aber sicher, dass Ihr nicht zwingend neue AirPods kaufen müsst, um vom neuen Ladetyp Gebrauch zu machen.

Es wird für Besitzer der aktuellen Modelle nämlich tatsächlich, wie schon gemunkelt, reichen, ein neues Lade-Case zu erwerben. Wie viel dieses kosten soll, ist aktuell jedoch noch nicht bekannt.

Ein frühes Gerücht geht von etwa 69 Dollar aus. Es ist jedoch auch möglich, dass der Preis signifikant höher wird, wie 9to5Mac berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninox 2.2.0: Neues Update bringt Multiple-Choice-Felder

Sie kennen Ninox noch nicht? Dann wird es aber höchste Zeit. Mit der einfachen wie auch leistungsstarken Anwendung lassen sich spielend leicht Datenbanken erstellen und auch über mehrere Apple-Geräte hinweg synchronisieren. Nun haben die Berliner Entwickler Version 2.2.0 veröffentlicht und liefern einige aufregende Verbesserungen nach, die die Funktionalität der App weiter aufbohrt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teon

Schütze Teon m. dem Schwert,
Wahre Menschen m. meinem Blut,
Hüte Edin m. dem Leben.
Voran, ins ewige Paradies!

[Story]
Teon, Gott d. Schöpfung, erschuf Edin u. alle Geschöpfe. Die Riesen versklavten die anderen Rassen. Die Menschen widersetzten sich. König Arthur, Anführer der Ritter, wurde d. Meister v. Edin.
Edin vereint, wurde d. Turm v. Babel erbaut, um den Himmel zu erreichen. Erzürnt, sperrte Teon König Arthur ein. Chaos folgte u. Menschen gingen massenhaft ein.
Der brutale König Attila bestieg den Thron u. verbreitete weltweit Terror. Der Untote erhob sich u. Edin wurde in Dunkelheit eingehüllt.
Trotzdem ist das Licht der Gerechtigkeit nie erloschen. Ritter, Magier und Elfen kämpfen mit den Nachkommen v. König Arthur gg. die Anarchie v. König Attila. Hier beginnt der Kampf von Könige und Ritter!

[Spielsystem]
# Klassen
Klass. umf. Ritter, Magier, Elfen u. d. Nachkommen v. König Arthur.
Viele Wege den Held f. einzigart. Resultate zu trainieren!
Wähle deine bevorzugte Klassenfähigk. u. allg. Fähigk.!

# Ausrüstungssys.
Unbegr. Macht m. über 500 klass. Ausrüst.!

# Handelssystem
Gratis, faires u. kostengünst. persönl. Handelssystem.

# Echte Welt
Funkt. unseres liebevoll gestalt. Spiels Teon:
1. Realist. Grafik v. Animat. bis Pixeltexturen
2. Viele verschied. Umgebungen (Ebenen, Berge, Sümpfe, Untergrund, Inseln, Meere, Schnee, Lava)
3. Viele Monstereinst. (Rasse, Gruppe, friedlich, feindselig, Verbündete, rechtmäßig, chaot.)
4. Dynam. Tag-/Nacht-System (Untote nachts stärker!)
5. Grüne Sicht für Elfen im Tag-/Nacht-System (kann in Einstell. deaktiv. werden)
6. Leuchtobjekte f. Verwend. nachts
7. Realist. NPCs, die angegriffen u. getötet werden können (sogar Händler!)
8. An-/Ablegen der Rüstung in fester Reihenfolge
9. Schulden sorgen f. Probleme
10. Realist. Laufbeweg., die sich der Geschwind. d. Charakters sowie Umgebung anpassen

# Fairplay
Keine Münzkäufe v. Ausrüst. Train. ist einzige Möglich. stärker zu werden.

# PvP jederzeit
Wechsle jederzeit in PvP-Modus und kämpfe gegen jeden!

# Transformationssystem
Transformationssyst. ermöglicht dir stärkeren, schnelleren Körper. Höherwert. Transformationsrollen erlauben mehr Transformat. Coole Effekte umfassen verschied. Waffen! Behalte Zeitbeschränkung im Auge!
Mehr ist in künftigen Updates verfügbar!

[Monatsabo]
# Teon benötigt Monatsabo. Weltkarte ist in Mitgliederzonen und Nichtmitgliederzonen unterteilt. Mitgliedschaft erfordert Eid für €9.99/Monat, der jeden Monat automatisch erneuert wird. Rede für Kauf mit dem „Diener von Teon [Eid]“ links neben dem Lager auf der Insel der Verheißung.

# Mitgliedschaft
1. Die Abogebühr beträgt monatlich €9.99. Das Abo verlängert sich jeden Monat automatisch.
2. Ein Abonnement, das nicht 24 Stunden vor Ablauf gekündigt wurde, verlängert sich automatisch. Die Abogebühr wird 24 Stunden vor dem Ablauf abgebucht.
3. Wenn du Teon neu installiert hast, wähle „Konto wiederherstellen“, um dein vorhandenes Abonnement wiederherzustellen.
4. Du kannst ein Abonnement bei deinen iOS-Einstellungen kündigen. Eine Kündigung deines Abonnements wird im folgenden Monat wirksam.
5. Für den aktuellen Monat kann das Abonnement nicht gekündigt werden.

# Mitgliederzonen: Alter Fluchttunnel, Maros, Elfengarten, Ork-Stadt, Ork-Gilde und künftige Karten.

# Nichtmitgl.-Zon.: Himmelsin. Edin, In. d. Verheiß., Verlies d. In. d. Verheiß. F1/F2.

Teon - All Fair Hardcore ARPG (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meinung: Wenn Journalisten Technik (nicht) verstehen

Meinung: Wenn Journalisten Technik (nicht) verstehen
[​IMG]

Die Vorstellung des iPhone X war ein riesiges Medienereignis. Die Medienpräsenz von Apple nimmt immer mehr zu. Früher fanden Keynotes quasi nur in Spezialmedien statt, heute berichtet jede (kleine) Zeitung, jeder...

Meinung: Wenn Journalisten Technik (nicht) verstehen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Mehr-Personen-Auslöser jetzt möglich

StandortEinige der versteckteren Neuerungen von iOS 11 lassen sich in Apple Home-Applikation aufspüren, die zur Verwaltung HomeKit-kompatibler Geräte genutzt wird. Hier hat Apple – ifun.de berichtete – den Bereich Automation überarbeitet und um neue Funktionen wie etwa den Mehr-Personen-Auslöser ergänzt. Unter iOS 11 lassen sich nun auch detaillierte, standort-basierte Regeln erstellen. Eine Aktion kann dann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsberichte zum iPhone 8: Glasrückseite ist wunderbar

Nachdem Redakteure und YouTuber sich bereits zum iPhone 8 ausgelassen haben, treffen nun auch erste Käufermeinungen ein: Viele iPhone 8-Käufer sind vor allem begeistert vom neuen Glas-Design.

Das iPhone 8 galt und gilt auch nach wie vor als eine Art Nachfolger des iPhone 7, was sich erneut bestätigte, als iFixit einen Blick ins Innere warf. Doch eine schlichte Neuauflage des erfolgreichen Vorgängers ist es nicht, wie sich nun zeigt. Erste Meinungen der iPhone 8-Käufer hat MacRumors gesammelt. Danach sind viele Käufer besonders von der neuen Glas-Rückfront angetan. So berichtet etwa ein Käufer: „Ich wechsle vom iPhone 7 zum iPhone 8 und habe mir keine große Überraschung erwartet, aber ich muss sagen, diese Glasrückseite ist schon wunderschön.“ Viele Käufer begrüßen die neue Glasrückseite und fühlen sich etwa an das iPhone 4 erinnert. Auch wird berichtet, das iPhone 8 lasse sich besser ohne ein Case in der Hand halten.

iPhone 8 (Plus)

iPhone 8 (Plus) -Apple

Einige wenige Käufer berichten von kleinen Unregelmäßigkeiten bei der Glasrückfront, die auf Abweichungen im Produktionsprozess zurückzuführen sein könnten. Auch das neue True Tone-Display kommt bei den Kunden gut an. Diese Displaytechnik setzte Apple erstmals am iPad Pro ein, sie passt die Farbtemperatur dem Umgebungslicht an. True Tone am iPhone 8 funktioniere wie versprochen, so die ersten Käuferstimmen oder auch: „Meine Güte, habe ich das am iPhone 7 vermisst.“ „Ich hatte das schon am iPad Pro und nun, wo es auch am iPhone Einzug hält, ist das Paket komplett.“

Am Rande bestätigt sich auch eine weitere Ankündigung von Apple in den ersten Erfahrungsberichten: Die Lautsprecher des iPhone 8 klingen klarer und lauter.

Wie sind eure ersten Erfahrungen mit Apples neuem iPhone 8? Wir sind gespannt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Western Digital: Neues RAID-System mit bis zu 20 TB und USB-C

Western Digital hat mit My Book Duo ein neues Speichersystem angekündigt. Es ist mit zwei für den Dauerbetrieb ausgelegten 3,5-Zoll-Festplatten der Serie WD Red ausgestattet, bietet eine Kapazität von bis zu 20 TB und wird über die USB-C-Schnittstelle mit dem Mac verbunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Craig Federighi im Interview zu FaceID

Craig Federighi im Interview zu FaceID
[​IMG]

Im Rahmen der Vorstellung des iPhone X zeigte Apple das erste Mal FaceID. Das neue Sicherheitssystem ersetzt TouchID und beruht im Kern auf der Technologie von...

Craig Federighi im Interview zu FaceID
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad und iOS 11: So funktioniert die neue QuickType Tastatur

Die QuickType-Tastatur ermöglicht auf dem iPad unter iOS 11 deutlich effizienteres Tippen.

Die Hauptfunktion ist eine neue Geste: Streichen über die Tasten. Diese ist dafür gedacht, dass Ihr Zahlen und Symbole ohne das Drücken der Umschalttaste eingeben könnt.

Wenn Ihr nach dem Update auf iOS 11 die Tastatur aufruft, wird Euch die Funktion auch sofort auffallen, weil nämlich auf allen Tasten nun Buchstaben sowie Nummern oder Symbole abgebildet sind.

Das Prinzip ist dann offensichtlich: Mit einem Tap schreibt Ihr Buchstaben, mit einen Tastenstreich Zahlen oder Symbole. Und so sieht das dann aus:

QuickType verwenden

  • Ruft die Tastatur des iPads auf, zum Beispiel mit einer App oder der Suchfunktion
  • Tippt wie gewohnt auf eine Taste, um den Standard-Buchstaben zu schreiben

  • Wollt Ihr das Symbol oder die Zahl eingeben, dann berührt Ihr die Taste und streicht mit dem Finger leicht nach unten
  • Während Ihr nach unten streicht, wird der Buchstabe auf der Tastatur, durch das Symbol oder die Zahl ausgetauscht und das entsprechende Zeichen im Textfeld eingetragen

Auf diese Weise könnt Ihr Zahlen und Symbole wesentlich schneller und intuitiver eingeben als zuvor.

Abschalten der Funktion

  • Öffnet die App Einstellungen
  • Tappt auf „Allgemein
  • Wählt den Menüpunkt „Tastatur“ aus
  • Schaltet Tastenstreichen aus

Die neue Tastenstreichen-Funktion ist für fast alle iPads verfügbar, die mit iOS 11 kompatibel sind – die einzige Ausnahme ist das 12,9 Zoll iPad Pro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute um 19:00 Uhr: Apple veröffentlicht macOS High Sierra

Die nächste Generation des Mac-Betriebssystems steht in den Startlöchern: Apple wird am heutigen Abend - um etwa 19:00 Uhr - die Finalversion von macOS High Sierra freigeben. Der Download erfolgt wie gewohnt über den Mac-App-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hans und die Bohnenranke

Hans und die Bohnenranke ist ein Märchen-Buch, das sich lebendig bewegt. 

Die Bohne von einem Fremden erhalten wuchs in einen riesen Bohnen Baum! Hans bekletterte diesen Baum um in den Schloss des Riesen zu gelangen. Kann Hans lebend aus dem Schloss des Riesens entkommen?

Die Charakter und Dinge bewegen sich und reagieren auf Berührung und geben Ton von sich. 

Das Märchen “Hans und die Bohnenranke” wurde allein zu der Verwendung von ‘Fairy Tale’ App hergestellt.

Hans und die Bohnenranke (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erstellen Sie Screenshots ohne Schatten am Mac

Nicht sonderlich tief in macOS High Sierra vergraben, liegt die Screenshot-Funktion, die es Ihnen ermöglicht schnell eine Bildschirm- oder Teilaufnahme anzufertigen und auf dem Schreibtisch zu speichern. Leider gibt es einen kleinen Nachteil. Es werden Schatten bei Screenshots am Mac eingefügt, die eine Nachbearbeitung gegebenenfalls erschweren können. Diese Schatten lassen sich daher mit einem kleinen Trick deaktivieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Um wieviel Uhr erscheint macOS High Sierra?

Um wieviel Uhr erfolgt die Freigabe von macOS High Sierra? Wann können Anwender das Mac-Update von den Apple Servern laden? Ihr habt uns in den letzten Tagen über die verschiedene Kanäle (Mail, Facebook etc.) dazu befragt, wann Apple die finale Version von macOS 10.13 High Sierra freigeben wird. Von offizieller Seite heißt es, dass der Download am 25. September freigegeben wird. Doch um wieviel fällt der Startschuss?

Wann erscheint macOS High Sierra?

Im Rahmen der Apple September Keynote hatte Apple angekündigt, dass die finale Freigabe von macOS 10.13 High Sierra am heutigen Tag erfolgt. Allerdings hatte Apple mit keiner Silbe die Uhrzeit genannt.

Bereits in der letzten Woche gab Apple iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 zum Download frei. Um kurz vor 19:00 Uhr wurde der Schalter umgelegt. Nun kann nur spekuliert werden, um welche Uhrzeit Apple macOS High Sierra bereitstellen wird. Blicken wir auf die Freigabe von macOS Sierra im letzten Jahr. Vor einem Jahr erfolgte der Download von macOS Sierra gegen 18:45 Uhr.

Von daher gehen wir auch in diesem Jahr davon aus, dass der Download gegen 19:00 Uhr erfolgt. Es kann sicherlich nicht verkehrt sein, schon kurz vor 19:00 Uhr auf den Update-Button zu drücken. Der Download erfolgt über den Mac App Store und die dortige Update-Funktion. Schon jetzt und somit wenige Stunden vor der Freigabe von macOS High Sierra können wir euch nur dringend raten, ein Backup anzulegen.

Kompatibilität

Für macOS 10.13 High Sierra sind die selben Systemvoraussetzungen notwendig wie für den Vorgänger macOS 10.12 Sierra.

  • MacBook (Ende 2009 oder neuer)
  • iMac (Ende 2009 oder neuer)
  • MacBook Air (2010 oder neuer)
  • MacBook Pro (2010 oder neuer)
  • Mac Pro (2010 oder neuer)
  • Mac mini (2010 oder neuer)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Auf welchen Macs das neue Betriebssystem läuft

High Sierra

Am Montag – vermutlich gegen Abend – gibt Apple sein nächstes Mac-Betriebssystem frei. Nicht jeder Apfel-Rechner unterstützt es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drahtlos laden: Vorsicht bei Kreditkarten-Hüllen

Case KarteWährend die Qi-Ladegeräte in der Android-Communty schon länger zur Standard-Ausstattung gehören, kommen iPhone-Nutzer mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus aktuell das erste Mal in den Genuss der drahtlosen Stromversorgung. Grund genug, noch mal auf einen Sicherheits-Tipp hinzuweisen, der beim Einsatz der neuen Ladeoption beachtet werden muss. Solltet ihr eure Geräte in Kombination […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helsana+ App: Bonusprogramm mit Gewinn für Helsana Kunden

Mit dem Ziel ein nachhaltiges Plus im Leben bestehender und potentieller Kunden zu schaffen, hat Helsana das Helsana+ Bonusprogramm entwickelt. Dreh- und Angelpunkt dieses Programms ist die Helsana+ App, welche in den letzten sechs Monaten durch Apps with love designed und entwickelt wurde. Die App ermöglicht via Apple Health das Punktesammeln mit allen wichtigen Gesundheits-Apps. Es werden jedoch nicht nur sportliche Aktivitäten belohnt, sondern auch anderweitige Tätigkeiten wie Mitgliedschaften, Präventionsmassnahmen, und Treue können einfach durch einen Fotonachweis in Pluspunkte verwandelt werden. Die App sensibilisiert die User, im Alltag bewusst auf ihre Gesundheit und ihren Körper zu achten. Eine Neuheit im Schweizer Gesundheitsmarkt Helsana+ ist das erste Bonusprogramm im Schweizer Gesundheitsmarkt, welches Versicherte mit einem ganzheitlichen Ansatz für ihren gesundheitsbewussten Lebensstil in Form von direkten Barauszahlungen belohnt. So sammeln Sie Punkte: BEWEGUNG & SPORT Sie gehen joggen, wandern, biken oder schwimmen? Verbinden Sie Helsana+ mit Apple Health und lassen Sie sich Ihre Aktivitäten nachweisen. MITGLIEDSCHAFTEN Sie sind Mitglied in einem Fitnessstudio oder Sportverein? Schicken Sie uns ein Foto Ihres Mitgliederausweises oder Ihrer bezahlten Abonnementsrechnung und Sie erhalten weitere Pluspunkte. Wir belohnen Sie auch für Ihre Mitgliedschaften in den Bereichen Bildung, Kinder & Jugend, Tiere, Kunst, Musik und mehr. GESUNDHEITSVORSORGE Mit Vorsorgemassnahmen tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes. Von Entspannungs- über Präventions- bis hin zu Ernährungskursen – bei uns sammeln Sie in den unterschiedlichsten Bereichen Pluspunkte. Das gilt auch für zahlreiche Früherkennungsuntersuchungen. VERBUNDENHEIT MIT HELSANA Wir belohnen Sie für Ihre langjährige Treue oder für eine erfolgreiche Weiterempfehlung. Das Guthaben auf Ihrem Pluspunktekonto steigt auch, wenn Sie einen Mehrjahresvertrag abschliessen, unser Portal myHelsana nutzen oder online eine Offertanfrage stellen. RABATTE UND ANGEBOTE Sie starten Ihre Pluspunktejagd auf Level 1. Je nach gesammelten Punkten können Sie bis Level 5 erreichen. Und je höher Ihr Bonuslevel, desto höher Ihre Rabatte bei unseren Partnern. Am Ende jedes Kalenderjahres haben Sie zwölf Monate Zeit, um Ihr Level zu halten oder zu verbessern. Helsana+ Bonusprogramm gibt es kostenlos für iPhone und iPad im AppStore Helsana+ Bonusprogramm Hersteller: Helsana Versicherungen AG Freigabe: 12+ Preis: Gratis herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mehr Platz auf Time Machine Backups schaffen

Als Apple das Backup-System Time Machine vor zehn Jahren der Öffentlichkeit präsentierte, wurde schnell klar, dass es sich um eine praktische macOS-Funktion zur Sicherung aller wichtigen digitaler Daten sowie Systemdateien handelt. Seitdem haben viele Nutzer bereits eine Reihe an Festplatten für Time-Machine-Backups angesammelt und vielleicht sogar das eine oder andere Mal die Wiederherstellung...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Technology Preview 40

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liefert erneut Gatekeeper-Update an Macs aus

Es gibt wieder ein neues stilles Update von Apple: Seit dem Wochenende verteilt das Unternehmen die Version 130 der Gatekeeper-Konfigurationsdaten an Macs mit macOS High Sierra und älteren Betriebssystemversionen. Zu den Änderungen wurden keine Angaben gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone 8 & iPhone X: Die besten Qi-Ladegeräte für kabelloses Aufladen

Wer sein neues iPhone kabellos aufladen möchte, kann zu folgende Produkte greifen.

qi ladegeraete

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind seit wenigen Tagen in freier Wildbahn anzutreffen. Die neue iPhone-Generation unterstützt erstmals das kabellose Aufladen via Qi, auch das kommende iPhone X unterstützt die neue Technologie. Belkin und Mophie konnten schon in der Keynote ihre neuen Ladegeräte präsentieren, andere Hersteller bieten ebenfalls Ladepads an. Wir möchten gerne die verfügbaren Lösungen aufzeigen.

Da Apple den Qi-Standard nutzt, und Android-Geräte schon länger kabellos aufgeladen werden können, gibt es schon ausreichend Produkte, die eben das kabellose Aufladen ermöglichen – und auch mit den neuen iPhones kompatibel sind.

Anker PowerTouch 10

Das von Anker angebotene Ladepad bietet mit 10 Watt ausreichend Power, um die neuen iPhone aufladen zu können. LED-Indikatoren geben dabei an, wie weit fortgeschritten der Ladevorgang ist, außerdem ist das Pad rutschfest.

Anker PowerTouch 10 (10W) Wireless Charger Qi...
12 Bewertungen
Anker PowerTouch 10 (10W) Wireless Charger Qi...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden die mit unserer führenden Ladetechnologie laden.
  • Schnelleres Kabelloses Laden: Der Schnelllademodus erlaubt es bei doppelter Geschwindigkeit zu laden. Hinweis: entfernen Sie Schutzhüllen, um optimale Ladeergebnisse zu erreichen.

Spigen Essential F303W

Der induktive Ladeständer von Spigen stellt das iPhone zusätzlich in einem angenehmen Winkel auf, um so eingehende Nachrichten leichter ablesen zu können. Dem Einsatz auf dem Schreibtisch steht also nichts im Wege.

Angebot
Induction Ladegerät, Spigen Drahtlose Ladestation...
  • Wireless Ladegerät verfügt über 3 Spulen zur freien Positionierung Technologie-horizontale oder vertikale Platzierung
  • Drahtlose Ladestation verfügt über eine Stand-Design für Komfort Sicht

Ikea RIGGAD

Die Lampe RIGGAD wird von Ikea Deutschland leider nicht verkauft. Amazon bietet diese mit Versand nach Deutschland für rund 79 Euro zum Kauf an. Die Lampe bietet warmweißes Licht bei 400 Lumen, das iPhone kann einfach auf den Sockel zum Aufladen gelegt werden. Zusätzlich gibt es einen USB-Anschluss.

IKEA RIGGAD Arbeitsleuchte mit kabelloser...
  • Durchmesser: 6 cm; Höhe: 43 cm; Kabellänge: 189 cm
  • Smartphones lassen sich ganz einfach kabellos laden.

Samsung Fast Charge Stand

Möchte man sein iPhone wirklich auf einem Samsung-Produkt aufladen? Warum denn nicht. Das 10W Ladegerät unterstützt auch die neuen iPhones und stellt diese, ähnlich wie die Spigen-Lösung, in einem angenehmen Betrachtungswinkel auf – und ist auch noch ziemlich günstig. Update: Das Samsung-Produkt kann aktuell nur im hauseigenen Shop erworben werden.

Auckly Kfz-Halterung mit Qi

Wer sein iPhone im Auto via Qi aufladen möchte, kann zur Kfz-Halterung von Auckly greifen. Somit müsst ihr das Kabel nur einmal verlegen und anschließen, um das iPhone anschließend kabellos aufladen zu können. Die Halterung kann verstellt werden und nimmt das iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X auf.

Auckly 2 in 1 KFZ Halterung, Wireless Fast...
16 Bewertungen
Auckly 2 in 1 KFZ Halterung, Wireless Fast...
  • Auckly Auto Halterung passt 98% Großbildschirm Handy, Unterstützung Samsung Galaxy Note8 (6,3 Zoll Bildschirm), iPhone X (5,8 Zoll), Mindestbreite des Gerätes ist 5,2CM (2 Zoll), Maximale Breite...
  • Auckly KFZ Halterung haftet perfekt auf deiner Luftentlüftung, Windschutzscheibe und Armaturenbrett

qi charge iphone x belkin mophie

Belkin Boost Up

Über den Apple Store könnt ihr das Belkin Boost Up vorbestellen, das dann im Oktober ausgeliefert wird. Eine kleine LED zeigt an, wenn das Gerät aufgeladen wird. Funktioniert auch mit den meisten Cases bis zu 3mm Dicke. Kostet mit 64,95 Euro etwas mehr.

mophie wireless Ladestation

Auch mophie bietet ein Ladepad über den Apple Store zum Kauf an. Die Ladestation bietet 7,5 Watt und wird auch Quick Charge unterstützen, wenn dieses per Softwareupdate nachgereicht wird. Kostet ebenfalls 64,95 Euro.

Apple AirPower

Auch Apple hat mit AirPower eine eigene Qi-Ladematte angekündigt, die jedoch erst im nächsten Jahr erscheinen wird. Auf ihr könnt ihr neben dem iPhone auch die Apple Watch (nur Series 3) und AirPods (nur mit entsprechendem Case) aufladen. Der Preis ist bisher unbekannt, wird aber sicherlich über 100 Euro liegen.

iphonex_charging_dock_pods

Der Artikel Für iPhone 8 & iPhone X: Die besten Qi-Ladegeräte für kabelloses Aufladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apple sperrt Apps den Zugriff auf MAC-Adressen

iOS 11: Apple sperrt Apps den Zugriff auf MAC-Adressen

Wer iPhone oder iPad zur Netzwerkanalyse verwendet, erlebt bei der Aktualisierung auf iOS 11 eine böse Überraschung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drag-and-Dropbox: Dateiablage mit voller iOS 11 Unterstützung

SpeicherzieleMit seiner zum Wochenende ausgegebenen App-Aktualisierung auf Version 64.3 hat der Online-Speicher Dropbox sein WWDC-Versprechen eingelöst und bietet iPad-Nutzern nun die volle iOS 11 Unterstützung an. In der Dateien-App: Dropbox als Speicher-Anbieter Die Dropbox-App lässt sich fortan in Apples Dateien-Anwendung integrieren und so als vollwertiges Drag-and-Drop-Ziel für beliebige Dateien nutzen. Das Update darf als spätes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein letztes Backup: Heute kommt macOS High Sierra

Heute Abend veröffentlicht Apple das Update auf macOS High Sierra. Da im Zuge der Aktualisierung auch das neue Dateisystem APFS auf alle kompatiblen Macs gebracht wird, ist ein erneutes Backup zu empfehlen.

Am heutigen Abend, vermutlich gegen 19:00  Uhr, wird Apple die nächste Hauptversion seines Desktop-Betriebssystems veröffentlichen. Besitzer kompatibler Macs können anschließend die Aktualisierung über den Mac App Store anstoßen. macOS High Sierra bringt unter anderem Verbesserungen in Apples Standard-Apps- und Featuren wie Mail und der Spotlight-Suche. Die neue Safari-Version 11 war bereits zuvor veröffentlicht worden.

Weiters führt Apple den neuen Videocodec HEVC ein, dieser steht jedoch nur auf Macs mit Intels Sky Lake-Prozessoren oder neuer zur Verfügung, also etwa den MacBook Pro-Modellen ab 2016.

Eine gravierende Umstellung nimmt Apple beim Dateisystem vor. Hier wechselt Cupertino vom altgedienten HFS+ zur hauseigenen Entwicklung APFS. Das Apple Filesystem kommt bereits auf iOS und watchOS zum Einsatz und wurde speziell für den Betrieb auf Flashlaufwerken entwickelt. Mac werden beim Update automatisch konvertiert, sofern sie über eine SSD verfügen. Rotierende Platten sowie Fusion Drives werden nicht auf APFS umgestellt. Nun ist allerdings ein Wechsel des Dateisystems keine triviale Sache und es ist daher – mehr noch als ohnehin bei jedem größeren Update – zu empfehlen, dass ihr vor der Aktualisierung ein Backup eurer Systempartition anfertigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Das sind die versteckten Neuerungen im Detail

Heute, fast eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4, erscheint endlich auch macOS High Sierra. Im Gegensatz zum letzten Jahr zeigt sich Apple hier allerdings sehr konservativ und dürfte überwiegend an der Stabilität sowie dem neuen Dateisystem APFS gearbeitet haben. Jedoch verstecken sich im neuen Mac-Betriebssystem deutlich mehr Neuigkeiten als viele Nutzer ahnen dürften.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto Marken-Discount startet Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten

Bei der Supermarktkette Netto Marken-Discount ist heute eine Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: Zubehör, Staubsaugroboter, System-Kamera & Objektive, Xbox One

Die preisreduzierte Hardware zum Wochenstart konzentriert sich diesmal auf praktisches Anker-Zubehör für Mac, iPhone und iPad, einem Staubsaugroboter, eine System-Kamera und Kamera-Zubehör und ein Xbox One Bundle. Es handelt sich um Herbst-Angebote, die theoretisch bis zum Ende des Tages gültig sind, aber aufgrund der Nachfrage gegebenenfalls früher vergriffen sein werden. Nachfolgende alle Ang...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteidigt Ad-Tracking Blockade

Apple verteidigt Ad-Tracking Blockade
[​IMG]

Im Rahmen von iOS 11 führt Apple auch einige neue Sicherheitsfeatures in Safari ein. Diese erschweren im Wesentlichen das Tracken der Nutzer, zudem gibt es einen Blocker für automatisch startende...

Apple verteidigt Ad-Tracking Blockade
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 mit LTE: O2 winkt ab

Apple Watch

Der Mutterkonzern Telefonica will die von Apple verwendeten eSIM-Technik zunächst nicht einsetzen. Aktuell gibt es LTE für die Computeruhr in Deutschland nur von der Telekom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 0.98 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kein Cursor in InDesign mit macOS High Sierra

Schon seit Ende August wird im Adobe-Forum das Problem diskutiert, dass InDesign CC unter macOS High Sierra (10.13) Schwierigkeiten mit der Cursordarstellung haben kann. Das Problem taucht hauptsächlich beim Wechsel zwischen InDesign und anderen Programmen auf und lässt den Cursor entweder komplett verschwinden, oder führt zu einer fehlerhaften Darstellung.

Kein Cursor in InDesign CC

Ein offizieller Moderator im Adoe-Forum empfiehlt testweise in den Voreinstellungen von InDesign die »GPU-Leistung« zu deaktivieren. Taucht das Problem danach nicht mehr – oder weniger häufig – auf: Glück gehabt! Dauerhaft muss aber wohl ein Update seitens Apple/Adobe das Problem lösen. Denn auch das Deaktivieren der GPU-Leistung scheint nicht allen Benutzern zu helfen. Adobe empfiehlt in diesem Fall den Schritt zurück auf macOS 10.12.x.

Kein cursor in InDesign – Eventuell helfen die GPU-Einstellungen
InDesign CC – Einstellungen zur GPU-Leistung

Da das Problem voraussichtlich auch in der finalen Version von macOS High Sierra auftauchen wird, sollten Benutzer von InDesign CC 2017 also noch etwas mit dem Update warten. In einem Forum-Eintrag vom 18.09.2017 gibt Adobe noch ein Statement zu dem bekannten Problem ab:

»We are actively working with Apple on this issue to get it resolved as soon as possible, but it may not get fixed with the GM build of High Sierra (10.13), but a subsequent Dot Release«

Der Beitrag Kein Cursor in InDesign mit macOS High Sierra erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4K: 13 Gründe gegen einen Kauf

Apple TV 4K: 13 Gründe gegen einen Kauf auf apfeleimer.de

Das neue Apple TV 4K ist mittlerweile auf dem Markt, sodass sich die Frage für viele Interessenten stellen dürfte, ob sich ein Kauf lohnt oder nicht. Bei Forbes gibt es nun einen Beitrag zu lesen, der gleich 13 Gründe nennt, nicht auf das neue Apple TV zu setzen.

Apple TV 4K: Gründe gegen einen Kauf

Die Gründe sind dabei mal mehr oder weniger überzeugend: zum Beispiel der Grund, das neue Apple TV aufgrund eines fehlenden 4K-Fernsehers zu kaufen, erscheint nur allzu logisch. Auch dass bisher noch keine Amazon-Prime-Video-App verfügbar ist, ist nur ein temporärer Grund.

Allerdings sind Gründe wie ein hoher Preis oder ein fehlender 4K-Support in der YouTube-App durchaus plausibel. Auch der Umstand, dass sich 4K-Filme nicht herunterladen lassen, sondern nur streamen, kann als negativer Aspekt angesehen werden.

Preise bei der Konkurrenz attraktiver

Im Endeffekt zeigt aber gerade das Beispiel des US-Marktes, dass ein Grund bei der Kaufentscheidung vorherrschend ist: der Preis. In den USA ist Roku TV in der günstigsten Variante das erfolgreichste Modell, obwohl für einen relativ geringen Aufpreis ein Roku-Modell mit 4K und besserer Leistung verfügbar ist. Für viele Kunden entscheidet beim TV-Streaming also der Preis.

Der Beitrag Apple TV 4K: 13 Gründe gegen einen Kauf erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve-Komponenten, Anker-Accessoires und QI-Ladegeräte im Angebot

Eve SteckerZum Abschluss der Smart Home Aktionswoche, die der Online-Händler Amazon seit nunmehr sechs Tagen parallel zur Herbst-Angebote-Woche fährt und sich hier auf Accessoires für das vernetzte Zuhause konzentriert, sind heute unter anderem die HomeKit-Geräte der Elgato Eve Familie mit Preisreduzierungen ausgezeichnet. Unter den Angeboten des Tages befinden sich unter anderem der Eve Room Raumklimasensor, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve HomeKit, UE Boom 2 + Megaboom, Eufy RoboVac 11, USB-C Hubs, Apple Watch Armbänder und mehr

Wir starten in eine neue Woche und blicken direkt auf die Herbst Angebote Woche sowie Smart Home Aktionswoche. Insbesondere die HomeKit Produkte Elgato Eve Energy, Eve Door & Windows, Eve Degree, Eve Weather, Eve Motion und Eve Room, sowie die Anker Aktionsrabatte sprechen uns an. Ihr findet viele Angebote des Tages sowie zahlreiche Blitzangebote, die über den Tag verteilt an den Start gehen.

Angebote des Tages

Elgato Eve Energy - Kabelloser Stromsensor & Schalter mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth...
  • Kenne dein Zuhause: Erkenne sofort, wie viel Energie deine Elektrogeräte verbrauchen.
  • Praktische Steuerung: Schalte deine Geräte durch einfaches Tippen oder mit Siri ein oder aus.
Elgato Eve Door & Window - Kabelloser Kontaktsensor mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low...
  • Eve Door & Window erkennt, ob deine Tür oder dein Fenster offen oder geschlossen ist.
  • Bleib auf dem Laufenden: Erhalte Mitteilungen, wenn bei dir zuhause eine Tür oder ein Fenster...
Elgato Eve Degree, Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Monitor mit Apple HomeKit-Technologie,...
  • Drinnen und draußen ein Blickfang dank wetterfestem Aluminium-Gehäuse
  • Präziseste Bestimmung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck
Elgato Eve Weather - Kabelloser Außensensor mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low Energy
  • Kenne dein Zuhause: Eve Weather misst Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck der Außenluft.
  • Mehr Wissen bringt mehr Komfort: Sieh dir deine persönlichen Wetterdaten bei dir zu Hause an.
Elgato Eve Room - Kabelloser Raumklimasensor mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low Energy
  • Kenne dein Zuhause: Eve Room misst Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in deinem Raum.
  • Mehr Wissen bringt mehr Komfort: Der moderne Sensor analysiert flüchtige organische Verbindungen in...
Elgato Eve Motion - Kabelloser Bewegungssensor mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low...
  • Mühelose Steuerung: Automatische Aktivierung von Szenen und Steuerung verbundener Geräte über An-...
  • Bleib auf dem Laufenden: Erhalte Mitteilungen, sobald Bewegung erkannt wird.
Angebot
eufy RoboVac 11 Saugroboter (100 Min Laufzeit, 0.6 L Staubbehälter) leiser und flacher Staubsauger...
  • Vielseitig: vier Reinigungsmodi (Auto-, Flecken-, Ecken- und Einzelzimmermodus) sorgen für eine...
  • Noch Praktischer: kinderleicht zu bedienen und zu programmieren. Kann einmal täglich zu einem...

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

Anker SoundBuds Sport NB10, Bluetooth Kopfhörer Sport Ohrhörer Headset 12 mm Audio Treiber, IPX-5,...
  • Perfekter Halt: Flexible Ohrstücke und Haken sichern einen festen und bequemen Sitz auch bei...
  • Wasserfest: Egal ob Sie im Regen laufen oder während des Trainings schwitzen die IPX-5 wasserfesten...

07:50 Uhr

Angebot
USB C Hub HooToo Type C Hub mit 3 x USB 3.1 Gen 1 Anschlüssen, 4K HDMI, SD-Kartenleser, USB C...
  • Sofortige Erweiterung: fügen Sie drei USB 3.1 Gen 1-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser, einen...
  • Ultradünner USB-C-Hub mit USB-Stromversorgung - lädt Ihren Laptop auf während mehrere...

08:00 Uhr

Angebot
Action Cam, Sainlogic Wasserdichte Action Kamera 4K WIFI Sports Cam 16 MP Ultra HD Helmkamera mit 2...
  • • [Auflösung 4K HD] - Diese Icefox Action Cam macht Ultra HD Video-Aufnahmen mit einer Auflösung...
  • • [Bis zu 30 Meter wasserdicht] - Die wasserdichte Kamera hat einen eigenen Unterwassermodus, der...

08:20 Uhr

Arktis Apple Watch Ladestation Alu Ständer Halterung Tischständer silber
  • Erstklassige Aluminium-Halterung für die Apple Watch
  • Gibt auf jedem Schreib- oder Nachttisch eine super Figur ab!

08:45 Uhr

MGCOOL Explorer Pro - 2 Zoll 4K Action Kamera Sport DV Cam (Wasserdicht IP68, 30FPS, 20MP, WIFI,...
  • 【Wasserdicht】Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie bis zu 30 Meter tief tauchen, ideal für...
  • 【Integrierte WIFI-Funktion】Für Wireless-Konnektivität, die Bilder und Videos auf Ihren...

09:10 Uhr

Angebot
Action Cam, Sport-Kamera 4K Wi-Fi Camera mit Fernbedienung Ultra HD Crosstour 30M Unterwasserkamera...
  • 【2 Zoll LCD 4K Action Cam】- Crosstour Action Cam hat reiche Video-Optionen 4K (25fps), 2.7K...
  • 【2.4GHz wirelesse Fernbedienung】- Drücken Sie einfach eine Taste der Fernbedienung, so können...
Angebot
Action Cam,icefox® FHD Unterwasserkamera, 12MP, 1080P, Wasserdichte HD Kamera mit 170°...
  • 【Wasserdicht bis zu 30m Tiefe】Dank einer wasserfestenHülle können Sie bis zu 30m unter Wasser...
  • 【FHD qualitative Aufnahmen】12MP Action Cam, 1080P,Full HD Bildschirm, der faszinierende Videos...

09:35 Uhr

Angebot
Bandmax Braun Lederarmband mit 18K Vergoldeter Metall Gürtelschnalle Ersatzarmband Uhrenarmband...
  • Apple Watch Leder Ersatzband mit Metall Gürtelschnalle für 42mm Apple Watch.
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit dieser raffinierten Riemen im Vergleich zu Apple, aber bei...

10:40 Uhr

Angebot
EKEN H9s 4K Actionkamera wasserdichte Full HD Wifi Sportkamera mit 4K / 2.7K / 1080P60 / 720P120fps...
  • 4K Hohe Auflösung - Video: 4K25fps / 2.7K30fps / 1080p60fps / 720p120fps. Foto: 12MP max....
  • Integriertes WiFi & HDMI-Ausgang - Bearbeiten und teilen Sie Ihre Aktivitäten, sobald Sie diese mit...

10:50 Uhr

Bluetooth Kopfhörer TaoTronics 4.1 In Ear Kopfhörer Wireless Sport Headset mit aptX IPX5...
  • STABILERE VERBINDUNG & SIGNAL: Verbinden Sie Ihre Geräte mit der Bluetooth 4.1 Funktion; genießen...
  • aptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für HIGH FIDELITY AUDIO: Holen Sie das Optimum aus Ihrer...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Tagesangebote: UE Boom 2 und Elgato HomeKit-Zubehör stark reduziert

Amazon bietet auch heute wieder zahlreiche Angebote zu stark reduzierten Preisen an. Auf die Kosten kommen heute alle, die gestern nicht früh genug aufgestanden sind, um sich bei Media Markt mit einem UE Boom 2 auszustatten und alle, die ihr Zuhause smarter gestalten wollen.

elgato eve

Bluetooth Lautsprecher



In weiteren Farben erhältlich.



In weiteren Farben erhältlich.

Elgato HomeKit-Zubehör






Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Das bedeuten die Wecker-, GPS- und Mac-Symbole im iPad-Dock

iOS 11 hat viele Neurungen zu bieten. Heute möchten wir die neuen Symbole im iPad-Dock genauer untersuchen.

ipad dock

Am Wochenende hat uns unter anderem David gefragt, was die verschiedenen Symbole im iPad-Dock unter iOS 11 bedeuten. Mir sind die Symbole schon in den Beta-Versionen aufgefallen, heute möchten wir erklären, warum diese angezeigt werden und was sie bedeuten.

Das neue Dock auf dem iPad ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Auf der linken Seiten könnt ihr wie gewohnt Apps hinzufügen, die fix dort verankert sind. Auf der rechten Seite beansprucht Siri Platz für Apps, die zum Beispiel häufig verwendet oder abhängig von der Position empfohlen werden.

Das bedeutet das Wecker-Symbol am iPad-Dock

Das Wecker-Symbol hat man in älteren iOS-Versionen noch nie gesehen. Siri möchte darauf aufmerksam machen, dass ihr zur aktuellen Uhrzeit die App doch immer verwendet – und demnach auch jetzt wieder verwenden möchtet. Hier im Büro spielen wir vormittags gerne mal eine Runde Exploding Kittens – und damit wir das auch nicht vergessen, wird der App-Vorschlag angezeigt.

ipad dock wecker

Das bedeutet das GPS-Symbol am iPad-Dock

Die kleine Nadel, also das GPS-Symbol ist ein alter Bekannter, der eigentlich am oberen Displayrand angezeigt wird, wenn eine App auf den Standort zugreift. Wenn die kleine Nadel an einem App-Icon im Dock angezeigt wird, macht Siri drauf aufmerksam, dass wir die App an diesem Standort öfters benutzen. Wer zum Beispiel morgens immer die aktuelle Verbindungen mit dem DB Navigator aufruft, bekommt eben dieses App-Icon samt GPS-Symbol aufgrund des Standorts angezeigt.

ios 11 handoff mac symbol

Das bedeutet das Mac-Symbol im iPad-Dock

Wenn an einem App-Icon ein kleines iMac-Symbol prangert, wird damit auf Handoff aufmerksam gemacht. Nutzt man beispielsweise Safari am Mac und das verbundene iPad ist in direkter Nähe, kann man über Handoff die aktuell geöffnete Seite vom Mac-Browser öffnen.

Der Artikel iOS 11: Das bedeuten die Wecker-, GPS- und Mac-Symbole im iPad-Dock erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endspurt für Bundle: 7 aus 47 Mac-Apps auswählen, 22 Dollar zahlen

Nur noch kurze Zeit ist das aktuelle Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) des Anbieters BundleHunt erhältlich. Der Anwender kann aus einem Angebot von 47 Mac-Programmen sieben beliebige Titel auswählen und zahlt insgesamt 21,99 US-Dollar (umgerechnet knapp 18,50 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So blenden Sie versteckte Dateien und Ordner am Mac ein

Im Gegensatz zu Microsoft versteckt Apple besonders viele Dateien und Elemente vor den Anwendern, um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen und die Menüs nicht unnötig zu überladen. Allerdings gibt es auch fortgeschrittene Nutzer, die genau dies wünschen. Es ist daher auch über einen kleinen Umweg möglich versteckte Dateien und Ordner im Finder einzublenden. Dies klappt sowohl bei macOS High Sierra als auch bei älteren Versionen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeit für ein Backup: macOS High Sierra kommt heute

BackupSolltet ihr im Laufe des Tages noch ausreichend Zeit für eine Datensicherung haben, dann nutzt den Vormittag (und zum Beispiel die Gratis-Ausgabe von SuperDuper) produktiv und erstellt ein Backup eures aktuellen Systems. Apple wird heute Abend macOS 10.13 High Sierra freigeben. Das System-Update, das gegen 19 Uhr deutscher Zeit zum Download bereitstehen sollte, enthält eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 - Tester entdecken LTE Probleme

Apple Watch Series 3 - Tester entdecken LTE Probleme
[​IMG]

Wie üblich ging die Apple Watch Series 3 mit LTE bereits vor dem offiziellen Marktstart an einige Tester....

Apple Watch Series 3 - Tester entdecken LTE Probleme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone X, iPhone 8 & iPhone 8 Plus: Netflix-App nun mit HDR

Apple iPhone X, iPhone 8 & iPhone 8 Plus: Netflix-App nun mit HDR auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind mittlerweile verfügbar, auf das Apple iPhone X muss noch gewartet werden. Trotzdem hat Netflix schon jetzt seine App für Funktionen angepasst, die sich auf die neuen iPhone-Modelle inklusive des iPhone X beziehen.

Apple iPhone X und iPhone 8 (Plus): Netflix mit HDR-Support

So gab es ein Update, das die Netflix-App mit HDR-Support für alle drei neuen iPhone-Modelle ausgestattet hat. Damit können sich Käufer aller neuen iPhones darauf freuen, ihre Inhalte künftig auch in HDR-Darstellung ansehen zu können.

Speziell ausgezeichnet ist der HDR-Content zwar innerhalb der App, es lässt sich aber nicht explizit nach diesem suchen. Im Moment handelt es sich ausschließlich um Netflix-Eigenproduktionen, die mit Support für HDR aufwarten.

Funktion für Apple TV bisher nicht verfügbar

Während für Apple TV 4K der HDR-Support mittels Update bisher nicht verfügbar gemacht wurde, sollte dies nicht mehr allzu lange dauern. Immerhin ist die 4K-Set-Top-Box bereits auf dem Markt und viele Kunden dürften gerade Netflix als Anlaufstelle für 4K- und HDR-Streaming sehen.

Der Beitrag Apple iPhone X, iPhone 8 & iPhone 8 Plus: Netflix-App nun mit HDR erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Kein 4K auf Apple TV 4K

YouTube

Die YouTube-App für tvOS dürfte zumindest auf absehbare Zeit auch auf dem Apple TV 4K keine Ultra-HD-Wiedergabe unterstützen. Google setzt auf einen anderen Codec als Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute kommt macOS High Sierra für Alle

Heute veröffentlicht Apple macOS High Sierra. Es bringt einige Aktualisierungen bei Apples System-Apps sowie das neue Dateisystem APFS auf euren Mac. Ein Backup ist vor dem Update zu empfehlen.

iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 sind bereits da, nun folgt heute auch das Update für den Mac. Besitzer aller kompatiblen Macs werden heute Abend mit der Aktualisierung auf macOS High Sierra versorgt. Das Update zählt nicht zu den großen Feature-Releases, bringt aber dennoch einige interessante Neuerungen. So wird die Mail-App überarbeitet und Spotlight funktioniert mit euren E-Mails künftig besser. Auch bringt Apple den neuen Videocodec HEFC, der speichereffizienter und energiesparsamer ist. Er erfordert allerdings wenigstens einen Intel Sky Lake-Prozessor.

APFS kommt

Eine erhebliche Änderung ergibt sich aus Apples Umstellung des Dateisystems: Ab macOS High Sierra kommt auch am Mac Apples neu entwickeltes APFS zum Einsatz, das bereits unter iOS und watchOS genutzt wird. Es wurde von Cupertino speziell mit Blick auf den Einsatz auf SSD-Laufwerken entwickelt und soll hier Performance- und Sicherheitsvorteile bringen. Kam es während der Beta noch zu vereinzelten Probleme