Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.089 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Navigation
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Unterhaltung
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Wirtschaft

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Science Fiction & Fantasy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Kontra K
8.
Marshmello
9.
Post Malone
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
P!nk
2.
Santiano
3.
Various Artists
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Kettcar
7.
Ed Sheeran
8.
Savas & Sido
9.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra
10.
Imagine Dragons

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Dan Brown
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Anne Jacobs
Stand: 17:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

382 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. September 2017

Apple veröffentlicht TestFlight 2 und Swift Playgrounds 1.6

TestFlight 2 und Swift Playgrounds 1.6 sind da. Nachdem Apple im Laufe des heutigen Abends bereits iOS 11, tvOS 11, watchOS 4 und Safari 11 veröffentlicht hatte, stellte der Hersteller aus Cupertino noch zwei weitere Updates auf den eigenen Servern bereit.

TestFlight 2 und Swift Playgrounds 1.6

Apple hat TestFlight 2 im App Store bereit gestellt. Das Update bringt verschiedene Neuerungen mit sich. Zunächst einmal beinhaltet TestFlight 2 eine neue Benutzeroberfläche für iOS 11. Die App-Übersicht listet Apps auf, die ihr aktuell testet, und die ihr in der Vergangenheit bereits gestestet habt. Darüberhinaus gibt es einen neuen Willkommensbildschirm, der nach dem erstmaligen Öffnen erscheint und über 3D Touch könnt ihr direkt über das App-Icon einen Gutschein-Code zum Testen einlösen. Split-View wird nun ebenso unterstützt.

Bei TestFlight handelt es sich um eine App, die Entwickler nutzen, um ihre Apps von Anwendern etc. Testen zu lassen.

Parallel dazu steht Swift Playgrounds 1.6 als Download bereit. Bei Swift Playgrounds handelt es sich um eine iPad-App mit der ihr spielend leicht programmieren lernen könnt. Swift Playgrounds nimmt sich Augmented Reality an, ihr könnt die iPad Kamera vom Code aus ansprechen, Fehler im Code werden besser erklärt, euer Code kann die Vorteile von Swift 4 und des iOS 11 SDKs nutzen und zudem gibt es neue Lern-Session in weiteren Sprachen.

TestFlight (Kostenlos, App Store) →

Swift Playgrounds (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Sharkwater

Sharkwater
Rob Stewart

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Der faszinierende, in atemberaubend schöne Bilder umgesetzte Film SHARKWATER ist weit mehr als nur eine qualitativ herausragende Dokumentation. Elegant verbindet er Schönheit und Grausamkeit des Lebens im Ozean miteinander.

© 2006 Sharkwater Productions Inc.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es fünf weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Das Morgan ProjektVive la France - Gesprengt wird späterDer Geist der Grauen RiesenHome - Die Geschichte einer ReiseHawking - Die Suche nach dem Anfang der Zeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad und iOS 11: Neue How-To Videos von Apple veröffentlicht

Apple hat nach dem Release von iOS 11 weitere Erklär-Clips zu neuen iPad-Features veröffentlicht.

Es sind insgesamt drei an der Zahl. Sie erklären das neue Dock, verbesserte Wege für die Foto-Bearbeitung auf dem Tablet sowie das Kopieren und Einfügen von Inhalten von einem Gerät zum anderen.

Die sehenswerten und auch durchaus lehrreichen Videos reihen sich ein in eine Reihe von How-Tos zu iOS 11 auf dem iPad, welche Apple vor ein paar Wochen begonnen hat. Letztere hängen wir auch noch einmal an.

Was sonst noch neu im heute veröffentlichten iOS 11 ist, haben wir hier für Euch kompakt zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: So findet ihr 32-Bit Apps, die unter iOS 11 nicht mehr funktionieren

Nun ist der Tag endgültig gekommen. Apple hat iOS 11 freigegeben. Das Update steht nur noch für Geräte bereit, die über eine 64-Bit-Chip verfügen. Dies bedeutet gleichzeitig, dass 32-Bit Apps unter iOS 11 nicht mehr funktionieren.

Tipp: So findet ihr 32-Bit Apps, die unter iOS 11 nicht mehr funktionieren

Es war von lange Zeit geplant und Apple hat in den letzten Monaten mehrfach alle Beteiligten über die Umstände informiert. 32-Bit Apps laufen unter iOS 11 nicht mehr.

Apple unterstützt mit iOS 11 ausschließlich Geräte, die über einen 64-Bit Chip besitzen. Dies hat gleichzeitig zur Folge, dass ältere Apps, die lediglich in einer 32-Bit Version vorliegen, nicht mehr funktionieren. Diese könnt ihr schlicht und einfach unter iOS 11 nicht mehr starten. Doch wie erkenne ich überhaupt, welches Apps betroffen sind?

Ihr ruft Einstellungen -> Allgemein -> Info -> Apps auf und seht dort alle Applikationen, die ausschließlich in einer 32-Bit Version erhältlich sind. Nun habt ihr zwei Möglichkeiten. Entweder ihr wartet darauf, dass der Entwickler ein App-Update bereit stellt, um die App für iOS 11 und 64-Bit „fit zu machen“ oder ihr deinstalliert diese App direkt.

Auf unserem iPhone waren beispielsweise insgesamt fünf Apps betroffen und wir können uns gut vorstellen, dass auch zahlreiche Anwender von einer ähnlichen Problematik betroffen sind. Auf ein Update hoffen oder direkt deinstallieren? Gute Frage. Zahlreiche Entwickler haben die letzten Monate genutzt, um ihre Apps zu aktualisieren. Dies trifft jedoch (leider) nicht auf alle Entwickler zu. Wir können es nachvollziehen, dass sich Apple nach mehrfacher Ankündigung irgendwann von 32-Bit Apps verabschiedet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Safari | iOS 11 | watchOS 4 & tvOS 11 | Apple Watch Series 3 | 4K-Filme | Österreich – #apnp vom 19.09.2017

Heute war vielleicht ein bewegter Tag. Einer, an dem so gut wie alles schiefging, was nur schiefgehen kann. Und damit ist nicht zuletzt der mittelgroße Schluckauf der App gemeint, der auf Wartungsarbeiten zurückzuführen ist. Immerhin gab es dann doch noch iOS 11. Und den #apnp vom 19. September 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Safari 11 für macOS Sierra und OS X El Capitan

Der Mac soll heute nicht leer ausgehen: Er bekommt ein Update für den Safari spendiert. Version 11 steht ab sofort für macOS Sierra und OS X El Capitan zum Download bereit. Neu ist, was auch bei High Sierra neu sein wird: Keine automatische Videowiedergabe mehr, Webseiten können nun individuell konfiguriert werden, das automatische Ausfüllen von Formularen wurde verbessert und noch ein paar Kleinigkeiten haben sich geändert. Safari 11 wird auch in macOS High Sierra zur Verfügung stehen, dessen finale Version soll aber erst am 25. September veröffentlicht werden.

iOS 11 ist da

Kommen wir zum großen Update, das Apple heute veröffentlicht hat: iOS 11. Wer sich von der Beta nicht in Versuchung hat führen lassen, der kann ab sofort das Update herunterladen, so er denn einen 64-Bit-Prozessor in seinem iPhone, iPod touch oder iPad hat. iOS 11 kommt mit vielen neuen Features, gerade das iPad konnte gut profitieren.

watchOS 4 und tvOS 11 auch

Neben iOS 11 hat Apple auch watchOS 4 für die Apple Watch und tvOS 11 für das Apple TV 4 veröffentlicht. Die Apple Watch kommt mit neuen Zifferblättern, einem neuen Dock und neuen Gesundheitsfunktionen. tvOS 11 hingegen ist eher ein Update für die Entwickler – immerhin können die AirPods nun mit der Set-Top-Box gekoppelt werden und Apps dürfen nun bis zu 24 GB in Summe groß sein.

iOS 11: Kein 32 Bit mehr

Als iPhone-Besitzer freut man sich mithin über Updates und während von den aktuellen Apps ausgesprochen wenige vom iOS-Update kaputtgingen, hat Apple den Support für 32-Bit-Apps gänzlich gestrichen. Das sollte man beachten, möglichst bevor man aktualisiert.

iPhone X und Apple Watch Series 3 mit LTE sind besonders gefragt

Das eine kann man schon vorbestellen, das andere noch nicht: Laut KGI Securities sollen die Nutzer ganz besonders auf die Apple Watch Series 3 mit LTE und das iPhone X abfahren. Besonders bei der Smartwatch hat KGI wohl kräftig danebengelegen. So wurde die eigene Prognose des Anteils der LTE-Version von 30-40% auf 80-90% hochgeschraubt.

4K-Filme bei iTunes – aber derzeit noch für niemanden

Apple hat die Qualität hochgeschraubt. HD-Filme bei iTunes sollen künftig in 4K aufgelöst sein. Derzeit nützt das aber noch niemandem etwas, denn aktuell kann man 4K-Filme nur auf dem Apple TV 4K schauen und das ist noch nicht auf dem Markt. Der iMac, obgleich er in seiner Retina-Version mindestens ein 4K-Bildschirm hat, bleibt jedenfalls vorerst außen vor.

iOS 11: Österreichischer Netzbetreiber mit Problemen

Wer in Österreich wohnt und sich via drei einwählt, sollte vom Update auf iOS 11 zunächst Abstand nehmen. Denn der Provider berichtet via SMS, dass seine Kunden das Update besser nicht aufspielen sollen. Nach dem Update kann es zu Problemen bei der Erreichbarkeit kommen.

Aus der Redaktion Technik: RIP WD Re 2 TB

Unser Techniker Stefan hat heute den Tag damit verbracht, etwas zu tun, was eigentlich für den Winter geplant war, aber jetzt vorgezogen wurde: Einen Server einrichten. Besagter Server soll einen älteren ablösen. Das geschieht in der Firma turnusmäßig alle drei Jahre, einerseits weil die Festplatten auch nicht jünger werden und andererseits, weil es mittlerweile schnellere Hardware zum gleichen Preis gibt. Allerdings hat sich die Festplatte in besagtem Server nicht an die Abmachung gehalten und ging bereits heute kaputt. (Der Apfelpage-Server ist nicht betroffen, Anm. Red.)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mpow KFZ Handyhalterung im Doppelpack für nur 5,93€ statt 8,99€

Die KFZ Handyhalterung von Mpow ist der Bestseller in dieser Produktkategorie auf Amazon. Aktuell könnt ihr noch 3,06€ auf den Doppelpack sparen und zahlt so nur noch 5,93€.

Wenn ihr noch eine Person kennt, die eine solche Halterung ebenfalls gebrauchen könnte ist es natürlich noch umso besser/günstiger. Um den Rabatt zu bekommen müsst ihr auf Amazon unter „Werbeaktionen“ auf Gutschein aktivieren klicken.

Die Halterung wird einfach in die Lüftung vom Auto gesteckt und am Smartphone müsst ihr eins der mitgelieferten Metallplättchen anbringen, damit dieses wiederum an der Halterung haftet. Eine einfache, praktische Lösung und für den aktuellen Preis kann man wahrscheinlich nichts falsch machen!

Amazon Bewertung: 4,5 von 5 Sternen (260 Bewertungen)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 11 jetzt für macOS Sierra und OS X El Capitan

Sie sind noch mit macOS Sierra oder OS X El Capitan unterwegs? Dann hat Apple heute ein Software-Update für Sie parat. Das Unternehmen aus Cupertino stellt aktuell Safari 11 für die beiden Betriebssysteme zum Download zur Verfügung. Über den Mac App Store erhalten Sie das Update zur Installation angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt zum Download: Safari 11 für El Capitan und Sierra

Inmitten der heutigen Neuheiten-Flut vergisst Apple auch ältere Macs nicht.


Gerade ist auch noch Safari 11 für OS X El Capitan und für macOS Sierra erschienen – rechtzeitig vor dem Release von High Sierra nächste Woche.

Die Aktualisierung, die Ihr jetzt über den Mac App Store laden könnt, bietet Verbesserungen in den Bereichen Privatsphäre, Kompatibilität und Sicherheit. Die wichtigsten Neuerungen laut der Release Notes:

  • Stoppt die Autowiedergabe von Ton auf den meisten Websites
  • Erweitert die Möglichkeit, Reader, Inhaltsblocker, Seitenzoom und Autoplay-Einstellungen für jede Website oder für alle Websites zu konfigurieren
  • Verbessert die AutoFill-Genauigkeit von Contacts-Karten
  • Enthält aktualisierte Mediensteuerelemente für HTML-Video und -Audio
  • Verbessert Leistung und Effizienz

(Via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 ist da: Einem alten Kläffer neue Tricks beibringen

Einem alten Kläffer neue Tricks beibringen, so sagt ein englisches Sprichwort, sei nicht möglich. Apple zeigt mit dem neuen tvOS 11, dass das doch geht. Zumindest wenn man das sprachliche Bild auf das Apple TV der vierten Generation überträgt. Denn das ist nun auch schon einige Jahre am Markt. Einige der neuen „Tricks“ werden Nutzer in Deutschland übrigens auch wirklich erleben können, allerdings erst gegen Jahresende. Dies sicherte Apple auf der September-Keynote zu.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Verkaufsstart: Apple drosselt Leistungs beim kabellosen Laden der neuen iPhones

Bereits vor der Vorstellung der neuen iPhones sickerte durch, dass Apple nicht die neueste Version des Qi-Standards mit 15 Watt Leistung unterstützen würde, sondern den etwas langsameren 7,5W-Standard. Auch dieser kann zu Beginn der Verfügbarkeit aber nicht komplett genutzt werden. Apple drosselt die Ladepower zunächst aus technischen Gründen auf etwa 5 Watt beim Laden mit den Drittanbieter-Ladepads wie der Mophie Wireless Ladestation (€ 64,95 im Apple Store) und dem Belkin Boost Up Wireless Charging Pad (€ 64,95 im Apple Store). Dies fand der bekannte Apple-Blogger Jim Dalrymple in seinen Tests heraus und lieferte auch gleich noch die Meldung mit, dass Apple dies mit einem Software-Update noch im Laufe des aktuellen Jahres korrigieren wird.

Spannend wird sein, welche Ladegeleistung Apple mit seinem im kommenden Jahr erscheinenden Ladepad "AirPower" bieten wird. Hierzu gibt es aktuell noch keinerlei offizielle Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Test Flight 2 und Swift Playgrounds

Zeitgleich zum Release von iOS 11 passt Apple auch andere Software an die Neuheiten von iOS 11 an. 

Swift Playgrounds, die Software zum Erlernen der Programmiersprache Swift, unterstützt nun das iOS11 SDK und Swift 4.

Zugriff auf ARKit

Es ist Euch jetzt möglich, auf ARKit zuzugreifen. Und über AR Challenge könnt Ihr mit Augmented Reality experimentieren. Wenn Ihr einen Fehler in Eurem Code haben solltet, erklärt Euch die App nun besser, was Ihr falsch gemacht habt. Neu ist auch die Möglichkeit, über Code auf die Kamera zugreifen zu können.

Zusätzlich wurden die Kurse in weitere Sprachen übersetzt.

TestFlight 2.0

Das User-Interface der App zum Verteilen von Beta-Builds wurde in Version 2.0 an iOS 11 angepasst und unterstützt nun unter anderem Split View. Die Anzeige der App-Liste wurde verändert. Sie zeigt nun Apps in verschiedenen Bearbeitungs-Zuständen an, sowie Apps, die bereits entfernt wurden.

Es ist nun auch leichter geworden, Codes einzulösen. Mit 3D Touch könnt Ihr über das App Icon Codes einlösen und Apps updaten.

Xcode 9 mit Wireless Debugging

Auch Xcode wurde aktualisiert. Version 9 hat einen vollkommen neuen Editor erhalten. Die Suchgeschwindigkeit wurde drastisch verbessert. Dank Wireless Debugging für iOS und tvOS ist die Unterstützung für das neue Apple TV 4K gewährleistet, bei dem übrigens die USB-C-Buchse gestrichen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone und iPad: Benutzerhandbuch für iOS 11 erschienen

Handbuch IpadPassend zur Verteilung von iOS 11 hat sich Apple nun auch um die Bereitstellung der aktualisierten Benutzerhandbücher für iPhone und iPad gekümmert. Während die US-Versionen bereits im iBooks Store bereitstehen, haben es hierzulande bislang nur die Webausgaben ins Netz geschafft – aber immerhin. Auf Apples Übersichtsseite könnt ihr nun sowohl die Benutzerhandbücher für iPhone und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Erinnerung: Alte 32-Bit-Apps streiken unter iOS 11

Das Update auf iOS 11 bringt zahlreiche neue Funktionen, doch es gibt auch eine Neuerung, die zwar kein Feature ist, die ihr aber dennoch im Blick behalten solltet: Die Unterstützung von 32-Bit-Apps fällt unter iOS 11 weg. Wer noch nicht aktualisiert hat, sollte vor dem Update schauen, ob ihm nach dem Update wichtige Apps fehlen werden.
Das Update auf iOS 11 ist jetzt gut zwei Stunden verfügbar, so langsam nimmt der Druck auf Apples Server etwas ab und viele Leser melden auch bereits den Vollzug der Aktualisierung. Die, die noch gewartet haben, sollten sich einer Tatsache bewusst sein: Unter iOS 11 werden 64-Bit-Apps Pflicht. Im App Store sind sie das zwar schon seit Jahren, iOS 10 führte diese alten Apps allerdings noch aus. Viele Entwickler haben die vergangenen Monate genutzt, um ihre Anwendungen zu aktualisieren, aber nicht alle.

AppStore 2017 Suche

AppStore 2017 Suche

Wenn ihr das Update noch nicht gemacht habt, könnt ihr unter Einstellungen > Allgemein > Info die App-Kompatibilität eurer installierten Anwendungen prüfen. Falls sich dort noch 32-Bit-Apps finden, die ihr benötigt, etwa für die Arbeit, könntet ihr den Entwickler kontaktieren und euch erkundigen, ob er eine aktualisierte Fassung noch zeitnah nachreichen wird. Der neue App Store unter iOS 11 zeigt zumindest keine 32-Bit-Apps mehr in der Suche an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über iOS 11, Face ID, iPhone X und Steve Jobs

Wenige Stunden vor dem Start von iOS 11 war Tim Cook zu Gast im US-TV.


In der legendären ABC-Sendung „Good morning, America“ sprach Cook mit Moderatorin Robin Roberts über iOS 11, über die neuen iPhones, über ARKit und das Erbe von Steve Jobs. Hier die wichtigsten Zitate:

  • Tim Cook über iOS 11 und ARKit: „Wir nehmen das Komplizierte und machen es einfach – in diesem Bereich ist Apple fantastisch. Eines Tages werden wir AR für Hunderte von Millionen Menschen verfügbar machen. Und dieser Tag ist heute. Es ist ein Tag, an den man sich noch lange erinnern wird.“
  • Tim Cook über Face ID: „Es gibt kein Risiko für die Privatsphäre der Nutzer. Denn alle Daten bleiben auf dem iPhone und werden nie an Apple gesendet. Wir wollen die Daten unserer Kunden schützen – denn es sind deren Daten, und nicht unsere.“
  • Tim Cook übers iPhone X: „Wir und unsere Kunden lieben den Home Button. Aber ich glaube, einen Bildschirm, der von Ecke zu Ecke reicht, werden unsere Kunden noch mehr lieben als den Home Button.“
  • Tim Cook über den Preis des iPhone X: „Ich glaube nicht, dass der Preis künftig ein großes Thema sein wird. Für all die Technik, die im iPhone X steckt, ist das ein angemessener Preis.“
  • Tim Cook über das Erbe von Steve Jobs: „Als ich am Tag der Keynote das Steve Jobs Theater und die Bühne betreten habe, konnte ich Steve spüren. Seine DNA ist die DNA von Apple. Die User Experience ist und bleibt das Wichtigste für uns. Wir wollen, dass unsere Kunden glücklich sind.“

(Via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 und iPad: Apple zeigt neue How-to Videos

Im August dieses Jahres hatte Apple eine neue Werbekampagne ins Leben gerufen, mit der in kurzen Clips verschiedene Funktionen auf dem iPad demonstriert werden. Nun gibt es drei neue Clips, die die „Magie“ des iPad Pro unter iOS 11 zeigen.

Drei neue How-To Videos zum iPad Pro

Im Juni dieses Jahres hat Apple das neue 10,5 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro auf den Markt. Am heutigen Tag hat Apple iOS 11 veröffentlicht und der iPad Familie viele nützliche Funktionen verpasst. In erster Linie denken wir an die neuen Multi-Tasking Möglichkeiten, Drag and Drop etc. pp.

Nachdem Apple letzten Monat bereits sechs How-To Videos veröffentlicht hat, bei dem verschiedenen iOS 11 Features auf dem iPad Pro demontiert wurden, geht es nun mit drei weiteren Möglichkeiten weiter. Dieses Mal dreht es sich um Handschrift, die in Text konvertiert wird, Copy and paste zwischen iOS 11 Geräten sowie das retuschieren von Fotos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: iPhone Vorbestellung, welches Modell bestellt ihr?

Umfrage: iPhone-Vorbestellung, welches Modell bestellt ihr?
[​IMG]

Um 9 Uhr am Freitag startet die Vorbestellung für das iPhone 8. Auslieferung der Geräte wird dann eine Woche später am 22.9. sein. Wir wollen in unserer Umfrage von euch wissen, welches Modell ihr - sofern ihr vorbestellt - haben...

Umfrage: iPhone Vorbestellung, welches Modell bestellt ihr?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone bestellt: Verkauf des Alten. Auf Betrug achten!

Neues iPhone bestellt: Verkauf des Alten. Auf Betrug achten!
[​IMG]

Am 15. September 2017 um 9:01 Uhr konnte man die neuen iPhones vorbestellen. Was passiert nach Empfang des neuen Gerätes nun mit dem "alten" iPhone? Verkaufen ist eine beliebte Option. Doch Vorsicht, iPhone-Verkäufer werden immer wieder Opfer von Betrug....

Neues iPhone bestellt: Verkauf des Alten. Auf Betrug achten!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: "Drei"-Kunden werden vor iOS 11 gewarnt

Österreich: "Drei"-Kunden werden vor iOS 11 gewarnt
[​IMG]

Kunden des österreichischen Mobilfunkanbieters "Drei" sollen vorerst nicht auf iOS 11 aktualisieren, berichtet der WebStandard. Demnach...

Österreich: "Drei"-Kunden werden vor iOS 11 gewarnt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Apple-Updates - und erste Erfahrungen mit iOS 11

Neben den großen Systemupdates auf iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 hat Apple zudem zahlreiche kleinere Aktualisierungen veröffentlicht. Safari 11 Beispielsweise gibt es eine neue Version von Safari für macOS Sierra und OS X El Capitan. Safari 11 wurde zusammen mit macOS High Sierra vorgestellt und bietet vor allem deutlich mehr Geschwindigkeit. Außerdem verhindert Safari 11, dass Medien auf W...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4 ist da: Update für Apples Smartwatches veröffentlicht

Es ist so weit: Apple veröffentlicht watchOS 4 für Besitzer einer Apple Watch. Heute ist quasi Großkampftag, da darüber hinaus auch das neue tvOS 11 und iOS 11 für iPhone, iPod touch und iPad erscheinen. Das Update führen Sie über die Watch-App an Ihrem iPhone aus, sobald Sie dieses selbst aktualisiert haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geekbench-Test: iPhone 8 auf Augenhöhe mit dem iPhone X

Nachdem sich kürzlich bereits das iPhone X in den Datenbanken des als Referenz geltenden Geekbench-Tests blicken ließ und dabei mit beeindruckenden Punktzahlen aufhorchen ließ, tauchen nun auch erste Benchmarks zum iPhone 8 auf. Das überraschende Ergebnis: Sowohl das iPhone 8, als auch das iPhone 8 Plus platzieren sich in den Performance-Ranglisten im Single-Core Betrieb nur knapp hinter dem Jubiläums-iPhone. Bei der Multi-Core Newertung liegen iPhone 8 und iPhone 8 Plus sogar noch vor dem iPhone X. Allerdings kommen natürlich bei allen drei neuen iPhones der A11 Bionic Chip zum Einsatz, weswegen die Ergebnisse erwartungsgemäß nah beieinanderliegen. Im Multi-Core Betrieb übertreffen sowohl das iPhone 8, als auch das iPhone 8 Plus sogar erstmals die Marke von 10.000 Punkten.

In Sachen Grafikleistung müssen sich alle drei neuen iPhones hingegen hinten anstellen. Hier liegen nach wie vor das 10,5" und das 12,9" iPad Pro mit dem Apple A10X Fusion Chip vorne.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV App jetzt in zwei weiteren Ländern verfügbar!

TV App jetzt in zwei weiteren Ländern verfügbar! auf apfeleimer.de

Shortnews: Dass Apple zukünftig seine TV App auch Kunden außerhalb der USA zugänglich macht, war für mich persönlich eines der Highlights der vergangenen Keynote.

Auch wir in Deutschland dürfen uns bis zum Ende des Jahres über die App erfreuen.

TV App fasst Netflix, Amazon, Sky Ticket & viele weitere Streaminganbieter in einer App zusammen

Nachdem heute auch tvOS 11 veröffentlicht wird, hat Apple letzte Nacht damit begonnen, auch die TV App in neuen Ländern verfügbar zu machen. Um genau zu sein dürfen sich Kunden aus Australien und Kanada über die neue App freuen. Kunden aus Schweden, Frankreich, England, Norwegen und Deutschland müssen sich noch ein wenig gedulden. Hier gilt weiterhin die Angabe, dass wir bis zum Ende des Jahres die App erhalten.

Das Besondere an der TV App ist, dass diese Eure bisherigen Streaming-Anbieter in einer App zusammenfasst. Ich persönlich besitze zum Beispiel einen Zugang zu Netflix, Sky Ticket und Amazon Video. Wenn ich jetzt eine Serie auf Netflix schauen will, muss ich die App dazu öffnen und diese dort suchen. Wenn ich danach eine Folge einer Amazon Serie schauen will, beginnt das gleiche Spiel mit der Amazon App.

Die TV App fasst all diese Streamingangebote in einer App zusammen und ermöglicht Euch so ein Umschalten zwischen einzelnen Angeboten ohne dabei die App wechseln zu müssen. Sobald diese App auch bei uns verfügbar ist, steht auch dem Kauf des neuen Apple TV nichts mehr im Weg!

Der Beitrag TV App jetzt in zwei weiteren Ländern verfügbar! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersicht: Das ist alles neu in tvOS 11

Apple hat mit tvOS 11 heute auch ein großes Apple TV Update veröffentlicht.

Die neue Software kann wie auch iOS 11 und watchOS 4 ab sofort geladen werden. Nach dem Update ist Euer Apple TV der vierten Generation (oder ab Freitag auch Euer Apple TV 4K) um viele Funktionen reicher.

Die wichtigsten davon wollen wir Euch an dieser Stelle kurz auflisten, damit Ihr sie nach der Aktualisierung auch direkt ausprobieren könnt.

Die TV-App – bald auch in Deutschland

Apple hat den Fokus beim Update auf die TV-App gelegt. Diese versammelt Filme, Series, Dokus, TV-Shows und auch – sofern unterstützt – Programme von Pay-TV-Sendern. Mit tvOS 11 wird sie nach und nach in vielen weiteren Ländern neben den USA verfügbar sein.

Darunter fällt auch Deutschland, allerdings nicht direkt zum Start. Erst im Laufe des restlichen Jahres wird sie auch hierzulande verfügbar sein. Dann sich auch noch weitere tvOS Updates zu erwarten.

Amazon Prime Support und bessere AirPods Nutzung 

Zudem hat Apple eine Kooperation mit Amazon Prime geschlossen, sodass Kunden des Streaming-Dienstes die dort verfügbaren Inhalte ab sofort auf dem Apple TV betrachten können. Wer das machen will, ohne andere zu stören, kann das jetzt auch noch besser: Die Verbindungsqualität bei via Bluetooth verbundenen AirPods wurde optimiert.

Wer mehrere Apple TV besitzt, darf sich außerdem noch auf den neuen per iCloud durchgeführten Home Screen-Sync freuen, mit dem alle Apps und Anordnungen automatisch überall gleich sind. Außerdem schaltet Eure Apple TV mit tvOS 11 basierend auf der Uhrzeit automatisch zwischen hellem Tag- und dunklerem Nachtmodus um.

Was ist Eure Meinung zu tvOS 11? Ladet Ihr das Update?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 11 für macOS Sierra und OS X El Capitan

Safari 11 für macOS Sierra und OS X El Capitan veröffentlicht. Nachdem Apple zunächst iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 veröffentlicht hatte, legt der Hersteller aus Cupertino ein weiteres Update nach. Safari 11 steht für den Mac bereit.

Safari 11 ist da

Apple hat soeben Safari 11 für macOS Sierra und OS X El Capitan veröffentlicht. Das Update enthält Verbesserungen für Datenschutz, Kompatibilität und Sicherheit. Dieses Update

  • Verhindert auf den meisten Webseiten, dass Medien mit Audio automatisch abgespielt werden
  • Fügt die Möglichkeit hinzu, die Einstellungen für Reader, Inhaltsblocker, Seitenzoom und automatische Wiedergabe einzeln für Websites oder für alle Websites zu konfigurieren
  • Verbessert die Genauigkeit beim automatischen Ausfüllen von Kontaktkarten
  • Enthält aktualisierte Mediensteuerung für HTML-Video und Audio
  • Verbessertes Leistung und Effizienz

In unserem Fall war das Update auf Safari 11 75,6MB groß. macOS High Sierra, welches kommende Woche Montag freigegeben wird, beinhaltet ebenso Safari 11.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: Das sind die neuen Funktionen

Wie berichtet steht auch watchOS 4 ab sofort für alle User bereit.

Besitzer einer Apple-Smartwatch können sich auf viele Erweiterungen des Systems freuen, von denen bestimmt die ein oder andere in den alltäglichen Gebrauch der Uhr eingehen wird. Installiert wird das Update wie gewohnt über die mobile Watch-App auf dem verbundenen iPhone.

Wir geben allen, die gerade aktualisieren oder bald aktualisieren wollen, hier noch einmal einen kurzen Überblick über die wichtigsten Features des Updates.

Neue Zifferblätter, Komplikationen und vertikales Dock mit Siri

Schon an der Menüführung hat Apple ziemlich viel geschraubt. Neue Zifferblätter im Kaleidoskop-Look und mit Toy Story Charakteren bringen, zusammen mit erweiterten Komplikationen, Abwechslung in die Uhr-Ansicht.

Außerdem kommt Siri auf die Watch: Die Sprachassistentin erhält auch ein eigenes Zifferblatt, in dem mit vertikaler Dock-Ansicht wichtige anstehende Ereignisse und Systemhinweise wie zum ruhigen Atmen oder auf mehr Aktivität angezeigt werden.

Fitness: Häufigere Erinnerungen, neue Workouts und mehr

Im Bereich Fitness soll watchOS 4 Euch mehr zum Sport und zum allgemeinen Bewegen motivieren. Dazu wurden monatliche Fitness-Challenges, Unterstützung von Fitnessgeräten und neue Workouts hinzugefügt.

Außerdem wurde in vielen Bereichen, etwa bei Apple Music, am Design geschraubt. Apps, vor allem die von Drittanbietern sollen dank eines entschlackten Systems noch schneller laufen als zuvor – und darüber hinaus gibt es noch einiges mehr zu entdecken.

Weitere kleinere Features präsentiert außerdem das folgende Video – und natürlich werdet Ihr beim Ausprobieren des Updates noch mehr entdecken.

Was haltet Ihr vom neuen watchOS 4?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Updates: Xcode 9, Swift Playgrounds 1.6, TestFlight 2 und Safari 11

Im Sog der "großen" Updates des heutigen Abends auf iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 hat Apple auch einige weitere Updates veröffentlicht. Das vermutlich Wichtigste darunter ist die Aktualisierung auf Safari 11 am Mac. Apple empfiehlt das Update allen Nutzern von macOS Sierra und macOS El Capitan, da es Verbesserungen für Datenschutz, Kompatibiltät und Sicherheit enthält. Darüber hinaus verhindert Safari 11 nun von Haus aus das automatische Abspielen von Inhalten auf den meisten Webseiten und verbessert generell Leistung und Effizient. Die Aktualisierung auf Safari 11 kann ab sofort über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden.

Ebenfalls für den Mac, dort aber vornehmlich für Entwickler, steht auch das erwartete Update auf Xcode 9 zum Download bereit. Diese neue Version von Apples Entwicklungsumgebung begleitete iOS 11 und macOS High Sierra auch während ihrer Betaphasen seit der WWDC. Enthalten ist neben Swift 4 natürlich auch die komplette Unterstützung für die neuen Betriebssysteme. Zudem enthält Xcode 9 diverse Verbesserungen und Erleichterungen bei der App-Entwicklung. Auch diese Aktualisierung kann aus dem Update-Bereich des Mac AppStore bzw. aus Apples Developer Center geladen werden.

Aus dem iOS AppStore lassen sich ebenfalls zwei Updates laden. Hier stehen neue Versionen von TestFlight (kostenlos im AppStore) und Swift Playgrounds (kostenlos im AppStore). TestFlight bekommt dabei sein erstes großes Update spendiert und erhält dabei auch direkt ein neues, an iOS 11 angepasstes User Interface, sowie weiteren kleinen Verbesserungen. Apples Swift-Lernapp für das iPad mit Namen Swift Playgrounds erhält in der neuen Version unter anderem neue Optionen für Augmented-Reality-Apps und Zugriff auf die iPad-Kamera. Beide Aktualisierungen können direkt aus dem Update-Bereich des iOS AppStore geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyclique: Fahrrad-Community mit Tinder-Anleihen listet Touren in der Umgebung

Wer gerne Rad fährt, aber nicht allein unterwegs sein möchte, kann zur iOS-App Cyclique greifen.

Cyclique

Cyclique (App Store-Link) steht bereits seit einigen Monaten als kostenloser Download für das iPhone im deutschen App Store bereit. Für die Installation der deutschsprachigen Anwendung sollte man neben iOS 8.4 oder neuer auch mindestens 26 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Smartphone mitbringen.

„Wenn du gerne Rad fährst, ist Cyclique die perfekte App für dich: Hier findest du Fahrradtouren und gleichgesinnte Radfahrer in deiner Nähe“, so die Aussage der deutschen Entwickler von Krautonauts. „Mit Cyclique kannst du an bestehenden Touren teilnehmen oder schnell und unkompliziert eigene Fahrradtouren erstellen, um andere Leute für gemeinsame Outdoor Aktivitäten zu finden. Egal ob du Freizeitradler, Radreisender, sportlich ambitionierter Fahrer oder Halbprofi bist – die kostenlose App verbindet dich mit neuen Leuten, die die gleichen Interessen haben und hilft dir so, deine individuellen Ziele und Wünsche besser zu erreichen.“

Beispiele für mögliche Einsätze sind Trainingspartner für Sportler, beispielsweise Triathleten oder Rennradfahrer, ein gemeinsamer Verbund auf dem Weg zur Arbeit, Begleiter bei einer mehrtägigen Radreise oder auch eine gemütliche Tour mit mehreren Radlern im näheren Umkreis. Ohne Anmeldung bzw. Erstellung eines Radler-Profils geht allerdings auch in Cyclique nichts. Auch die Angabe des eigenen Standortes oder aktivierte Ortungsdienste sind notwendig, um passende Radtouren anderer Nutzer in der Umgebung anzeigen zu können, denen man sich dann anschließen kann.

Tinder-Wischgesten zum Finden von neuen Fahrradfreunden

Abgesehen von einer langen Liste an Fahrradtouren für alle Fähigkeitslevel und Distanzen gibt es in Cyclique auch eine Art Tinder-Community. Dort lassen sich andere Nutzer ähnlich wie beim Dating-Portal mit Foto, bevorzugten Radtypen (z.B. Rennrad, Mountain Bike, Trekkingrad, Citybike oder eBike), einer Kurzbeschreibung und der Entfernung zum eigenen Standort einsehen. Über die typischen Wischgesten nach links und rechts lassen sich die Radler dann aussortieren. Und auch passende „Matches“ gibt es, sowie die Option, Chat-Nachrichten auszutauschen – ein „Tinder für Radfahrer“, wenn man so möchte.

In einem weiteren Bereich, „Meine Touren“, kann der User von Cyclique dann eine Übersicht über alle Touren bekommen, an denen man bereits teilgenommen hat, oder auch einsehen, welche Touren man selbst erstellt hat. Bei letzterer Aktivität ist es möglich, sich vom Routenportal GPSies bei Tourenvorschlägen aus über 5 Millionen vorhandenen Routen inspirieren zu lassen. Hat man die eigene Tour samt Detailinfos wie Distanz, Durchschnittsgeschwindigkeit und Radtyp hochgeladen, muss nur noch gewartet werden, bis sich motivierte Mitfahrer finden. Bei meinen Tests mit Cyclique gab es in meinem näheren Umkreis leider keine Touren zum Teilnehmen – aber vielleicht ändert sich dies ja noch.



WP-Appbox: Cyclique Fahrrad Community (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Cyclique: Fahrrad-Community mit Tinder-Anleihen listet Touren in der Umgebung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 & macOS High Sierra: Wechsel auf Zwei-Faktor-Authentifizierung notwendig

iOS 11 & macOS High Sierra: Wechsel auf Zwei-Faktor-Authentifizierung notwendig
[​IMG]

Lange Zeit unterstützte Apple zwei Sicherheitsverfahren zur Absicherung des Apple-Accounts: Die zweistufige Bestätigung und das neuere Verfahren, die...

iOS 11 & macOS High Sierra: Wechsel auf Zwei-Faktor-Authentifizierung notwendig
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iOS 11 Update nach iOS 11 GM Installation?

Kein iOS 11 Update nach iOS 11 GM Installation? auf apfeleimer.de

Das finale iOS 11 Update ist da und zahlreiche iOS 11 Beta Tester mit Entwickler-Beta oder Public Beta sind aktuell auf iOS 11 GM (Golden Master) und bekommen aktuell kein iOS 11 Update über die Systemsteuerung angeboten.

Kein iOS 11 GM Update auf iOS 11 Final?

Mit installiertem iOS Beta Entwickler Profil oder iOS Public Beta Profil ist das iPhone oder iPad auf dem „iOS Beta Kanal“. Damit bietet die Softwareaktualisierung nicht nur offizielle Builds und Versionen sondern eben auch die inoffiziellen Beta-Builds an. Die iOS 11 Golden Master, die wenige Tage vor dem iPhone X Event zu einem massiven Leak geführt hat, trägt die gleiche Build Nummer wie die heute veröffentlichte iOS 11 Final. Alle mit iOS 11 GM müssen also NICHT das iOS Update bemühen, sondern können bis zum nächsten Punkt-Update entspannt zurücklehnen.

Dennoch solltet ihr jetzt überdenken, ob ihr vielleicht das Beta Profil löschen möchtet um den normalen, stabilen iOS 11 Release-Zyklus weiter zu erhalten und zukünftig keine Beta-Versionen mehr über das iPhone Update angeboten zu bekommen. Das Profil kann auf einfache Weise dort gelöscht werden:

  1. Einstellungen > Allgemein > Profile & Geräteverwaltung > Konfiguarationsprofil > iOS Beta Profil löschen
  2. Neustart von iPhone oder iPad (wichtig)
  3. Ab jetzt ausschließlich „normale“ iOS Updates und keine Beta-Versionen mehr.

Es sind durchaus noch einige Fehler und Bugs in iOS 11 enthalten – hoffen wir, dass Apple bis zum Release von iOS 11.1 für das iPhone X zumindest die gröbsten Schnitzer ausgebügelt hat.

Der Beitrag Kein iOS 11 Update nach iOS 11 GM Installation? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari 11 für OS X El Capitan und macOS Sierra

Apple hat heute den Web-Browser Safari 11 für die Betriebssysteme OS X El Capitan und macOS Sierra zum Download bereitgestellt. Das Update wartet mit mehreren gewichtigen Neuerungen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 11: Neues Betriebssystem nun offiziell freigegeben

iOS 11 ist fertig und heute ist der Tag der Auslieferung. Das Betriebssystem wertet vor allem die neuen iPad Pro Modelle gehörig auf, aber auch das iPhone bekommt neue Funktionen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 ist da: Diese 13 Videos zeigen alle wichtigen Neuerungen

Heute erscheint endlich iOS 11 für alle Nutzer – diese 15 Videos zeigen Euch alles Wissenswerte.

Wie bei jedem großen Update gibt es viele Neuerungen und Änderungen. Damit Ihr Euch sofort zurechtfindet und keines der Features verpasst, haben wir hier eine Video-Sammlung für Euch zusammengestellt.

Die 15 Clips gehen näher auf viele wichtigen Aspekte von iOS 11 ein, wie etwa Multitasking auf dem iPad, die neue Files-App und auch viele versteckte, aber nichtsdestotrotz nützliche Features:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4 ist da

Apple hat soeben watchOS 4 freigegeben. Das Update kann auf alle bisher veröffentlichten Apple Watch Generationen installiert werden. watchOS 4 stellt ein großes Update dar und bringt allerhand Neuerungen auf die Apple Watch.

Apple gibt watchOS 4 frei

Apple hat soeben nicht nur iOS 11 und tvOS 11 zum Download bereit gestellt, sondern auch watchOS 4 veröffentlicht. watchOS 4 bringt viele neue Funktionen auf die Apple Watch. Ein paar der neuen Funktionen möchten wir euch symbolisch aufführen.

Ihr erhaltet ein produktives Zifferblatt, das die Informationen anzeigt, die Nutzer den ganzen Tag am meisten benötigen, sowie weitere neue Zifferblätter, Siri ist intelligenter geworden, die Aktivitäts- und Workouts-App hat Apple verbessert, es gibt neue Musik-Funktionen und vieles mehr. Gefühlt hat Apple sämtliche vorinstallierte Apps angefasst und verbessert.

So funktioniert das Update

  • Die Aktualisierung erfolgt über die Apple Watch App auf eurem iPhone
  • Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein
  • Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein
  • Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein

Wie eingangs erwähnt, steht watchOS 4 für alle Apple Watch Generationen zum Download bereit. Apple Watch 3, die ihr hier vorbestellen könnt, wird mit watchOS 4 ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtig: iOS 11 ist da – Vorsicht ist geboten, denn viele Deiner Apps werden damit nicht mehr laufen

App-kostenlos IconGerade wurde iOS 11 veröffentlicht. Eigentlich eine gute Nachricht, denn die neue Betriebssystemversion bringt tatsächlich ganz viele neue und spannende Funktionen für iPhone und iPad.

Aber sie hat auch einen großen Haken, den Apple natürlich in der Beschreibung nur am Rande und verklausuliert verrät: Viele Deiner Apps werden mit iOS 11 nicht mehr funktionieren. Das betrifft Spiele und Anwendungen anderer Art, die in den letzten Monaten nicht aktualisiert und für iOS 11 fit gemacht wurden. Insbesondere ältere Spiele werden davon betroffen sein, zum Beispiel viele Wimmelbildspiele.

Ich nutze zum Beispiel auf dem iPhone eine Fahrtenbuch-App von Florian Liefers, die App Driverslog Pro, mit der ich sehr zufrieden bin, denn sie macht, was sie soll. Die App wird unter iOS 11 plötzlich nicht mehr gehen. Meine Daten wären futsch, ein Problem mit dem Finanzamt vorprogrammiert.

Warum ist das so? Apple stellt mit iOS 11 auf 64-Bit Architektur um. Bislang lief iOS in 32-Bit – und damit auch alle Apps. Wenn nun ein Entwickler seine App nicht auch für 64-Bit optimiert, läuft die App einfach nicht mehr.

Deshalb meine Empfehlung: Überlege mal, wie oft Du in den letzten Wochen beim Öffnen von Apps angezeigt bekommen hast, dass die App unter iOS 11 nicht mehr funktionieren wird. Bei mir war das recht häufig und so werde ich mit der Aktualisierung noch warten.

Selbst Spiele und Anwendungen, die Du gekauft hast, oder die Du nur dank unserer Seite kostenlos “kaufen” konntest, werden davon betroffen sein. Mit iOS 11 räumt Apple nämlich auch kräftig im App-Store auf. Es gibt hunderttausende Apps, die einfach nicht mehr von den Herausgebern gepflegt werden, oft, weil es sich einfach nicht rechnet. Und wenn Du solche Apps auf Deinem Gerät hast, werden Sie mit dem Update auf iOS 11 nicht mehr laufen.

Die Leute sind immer ganz empört, wenn ich bei Apps von Wegwerf-Software spreche, aber genau eine solche Umstellung zeigt, dass Apps nicht nachhaltig sein können, wenn Sie dann nach einem Update des Betriebssystems nicht mehr laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Strava App zeigt Eure Trainingswege in der Augmented Reality (Video)

iOS 11: Strava App zeigt Eure Trainingswege in der Augmented Reality (Video) auf apfeleimer.de

Wenn Ihr zu den Menschen gehört, die für ihre Fahrradtouren, Laufeinheiten oder andere sportliche Tätigkeiten die Strava App verwenden, haben wir  gute Neuigkeiten für Euch.

Zukünftig wird es möglich sein, zurückgelegten Wegstrecken oder zukünftige Touren auf einer virtuellen Augmented Reality Karte anzeigen zu lassen.

Touren gemeinsam planen & 3D-Karten teilen mit Strava

So könnt Ihr Euch in der Strava App noch mal anzeigen lassen, welche Wege Ihr zurückgelegt habt oder zukünftige Touren planen. Speziell bei letztgenannten sehe ich einen Mehrwert, wenn Ihr gemeinsam mit Freunden sozusagen eine Tour plant und Euch auf dem großen iPad Pro diese virtuell anzeigen lassen könnt. Die App implementiert wichtige Aktivitäts-Angebote vor Ort oder andere Locations, die für Sportler von Interesse sind.

Die 3D-Karten können dann auch mit Freunden und Bekannten geteilt werden. Auch hier sehe ich einen Mehrwert, wenn sich aktive Athleten die Mühe machen, besonders schöne Trainingswege der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die Augmented Reality Erweiterung Fitness AR wird wohl ab heute Abend im App Store zum Preis von knapp drei Euro verfügbar sein. Die Strava App bleibt weiterhin kostenlos.

Der Beitrag iOS 11: Strava App zeigt Eure Trainingswege in der Augmented Reality (Video) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 ist hier – Das sind alle neuen Funktionen

Update Ios 11 FinalSeit Ausgabe der ersten Vorschau-Version von iOS 11 im Sommer haben wir uns in über 200 Artikeln mit den kleinen und großen Neuerungen der jetzt verfügbaren Betriebssystem-Aktualisierung auseinandergesetzt. Nicht zuletzt dank eures Regen Inputs konnten wir die großen Verbesserungen und kleinen Verschlechterung detailliert mitverfolgen, haben versteckte Features wie etwa den Ein-Finger-Zoom in der Karten-App ausfindig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Safari, watchOS und tvOS

Safari 11Zeitgleich mit der Ausgabe von iOS 11 – bei dem jetzt bereitgestelltem Download handelt es sich um die gleiche Build, wie bei der vor einer Woche freigegebenen „Golden Master“-Version – hat Apple auch die tvOS-Aktualisierung für den Apple TV, das watchOS 4-Update für die Apple Watch sowie Version 11 des Desktop-Browsers Safari in die Spur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 ist da: Update für AppleTV

tvOS 11 steht als Download bereit. Apple hat soeben nicht nur die finale Version von iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit gestellt, sondern auch tvOS 11 als großes AppleTV-Update veröffentlicht.

tvOS 11

Im Juni dieses Jahres hatte Apple tvOS 11 vorgestellt und die Beta-Phase eröffnet. Diese ist soeben zu Ende gegangen und Apple hat die finale Version von tvOS 11 veröffentlicht. Diese kann direkt über AppleTV heruntergeladen werden. Hierfür ruft ihr Einstellungen -> System -> Softwareupdates -> Software aktualisieren auf.

Bei tvOS 11 handelt es sich um ein verhältnismäßig großes Update für AppleTV, welches allerhand Neuerungen bringt. So gibt es einen Homescreen-Sync zwischen mehrere AppleTVs, einen automatischen Wechsel zwischen Tag- und Nachmodus, die automatische Unterstützung von AirPods, AirPlay 2 Unterstützung und mehr.

tvOS 11 steht für AppleTV 4. Generation als Download bereit. AppleTV 4K (5. Generation), welche am Freitag auf den Markt kommen (hier vorbestellen) wird mit tvOS 11 ausgeliefert .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: Die Apple Watch wird eigenständiger

Jeff Williams präsentiert neue Apple Watch

Das System-Update verbessert die Fitnessfunktionen und bringt ein neues Siri-Ziffernblatt mit. Es steht für alle Apple-Watch-Generationen zum Download bereit – mit einer Einschränkung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Steve Jobs Figur

iGadget-Tipp: Steve Jobs Figur ab 8.89 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Gerade posthum sind Steve-Jobs-Figuren eine nette Erinnerung.

Verfügbar in allen möglichen Ausführungen und Preisen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neuzugang im Nest: Die intelligente Nest IQ Kamera im Test

Langsam wird’s ganz schön busy im Nest </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachschlag: Auch watchOS 4 und tvOS 11 verfügbar

Nicht nur iOS 11 ist heute erschienen, Apple hat – wie angekündigt – auch watchOS 4 und tvOS 11 zum Download freigegeben. watchOS 4 bringt eine tiefere Siri-Integration und ein neues Dateisystem auf die Watch.

Auch Apple Watch- und Apple TV-Besitzer erhalten heute eine neue Hauptversion. watchOS 4 macht die Uhr von Apple fit für neue Funktionen, bringt aber auch einige Neuerungen. So sorgt ein neues Siri Watchface für eine tiefere Integration von Siri in die Nutzererfahrung an der Apple Watch. Das Siri-Watchface aktualisiert sich bei jedem Anlegen und zeigt tagesrelevante Informationen an. Diese stellt Apple unter Berücksichtigung von Uhrzeit, Kalendereinträgen des Nutzers oder seiner App-Nutzung zusammen.

watchOS 4 bietet Listenform von Apps

watchOS 4 bietet Listenform von Apps

Ein „intelligentes Coaching“ ergänzt die Aktivitäten und soll es sportlichen Watch-Nutzern ermöglichen effektivere Fortschritte in ihrem Trainingsplan zu machen. Überhaupt ist Fitness ein wichtiger Punkt in watchOS 4: Sportler erhalten eine bessere Kontrolle über ihr Training und können etwa diverse Workouts kombinieren. Die workouts-App soll allgemein schneller starten und nimmt via NFC Kontakt zu Fitnessgeräten diverser Hersteller auf.

Die Musik-App synchronisiert nun auch mehrere Playlisten, darunter Apples wöchentliche Neuvorstellungen und Favoritenmixe. Die Person-zu-Person-Zahlungen via Apple Pay Cash werden auch Teil von watchOS 4 sein, später. Denn erstens hat Apple die Einführung dieser Funktion kürzlich vertagt und zweitens ist sie für deutsche Nutzer, mangels Apple Pay in Deutschland, derzeit nicht relevant.

Unter der Haube wechselt auch bei watchOS mit der vierten Hauptversion das Dateisystem: Apple stellt alle Uhren während des Updates automatisch auf das neue, speziell für SSDs optimierte, Dateisystem APFS um, eine Eigenentwicklung von Apple. APFS wird auch auf allen SSD-Macs zur Anwendung kommen, wenn nächste Woche das Update auf macOS High Sierra verteilt wird.

Welches ist eure Lieblingsfunktion unter watchOS 4?

Auch tvOS 11 verfügbar

Neben iOS 11 und watchOS 4 hat auch tvOS ein Update erhalten. Version 11 ist aber vor allem für Entwickler interessant. So wurden Dialoge hier und da überarbeitet und Animationen aufgehübscht. Metadaten in Videos können ausführlicher ausfallen und nun auch Endzeiten enthalten. App-Bundles dürfen künftig bis zu 24 GB groß sein und die Unterstützung von Rechts-nach-Links-Sprachen wie Arabisch wurde  verbessert. Für Endnutzer interessant ist, dass künftig auch die AirPods mit dem Apple TV gekoppelt werden können. Von tvOS hatte es in diesem Jahr erstmals eine öffentliche Beta gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 8 (Plus) bequem aufladen Qi-Zubehör im Überblick

Das neue iPhone 8 (Plus) wirft seine Schatten voraus. In dieser Woche, am Freitag, den 22. September, werden Sie das Apple-Smartphone auch im Handel kaufen können. Neben Schutzhüllen und Displayschutz gibt es natürlich neues (altes) Zubehör in Form von Ladeschalen fürs kabellose Aufladen oder Halterungen zum Anbringen. Für manche Nutzer ist es ihr erstes iPhone, für manche das erste mit dieser Größe. So oder so wollen wir Sie auf passendes Zubehör hinweisen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 11

Wie angekündigt hat Apple am heutigen Abend zusätzlich zu iOS 11 und watchOS 4 vor wenigen Minuten auch tvOS 11 veröffentlicht. Das Update wird einige Neuerungen für das neue Apple TV mitbringen. Unter anderem ist eine neue Option mit an Bord, mit deren Hilfe das Apple TV automatisch zwischen dem hellen und dem dunklen Oberflächenmodus wechselt. Die Set-Top Box nutzt als Information hierfür die Zeiten für den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang auf Basis der Standortinformationen des Apple TV. Setzt man mehrere Apple TVs in den eigenen vier Wänden, bzw. mit derselben Apple ID ein, synchroniseren sich die Homescreens dieser Geräte auf Wunsch automatisch, so dass man auf jedem verbundenen Apple TV künftig dieselbe Nutzeroberfläche vorfindet. Auch auf einem Apple TV heruntergeladene Apps werden auf den anderen Geräten automatisch geladen.

Besitzt man Apples AirPods, werden diese unter tvOS 11 automatisch vie iCloud mit dem Apple TV verbunden, ganz so, wie man es bereits vom iPhone und dem iPad kennt. Ebenfalls mit an Bord ist die Unterstützung von AirPlay 2. Nicht wirklich tvOS 11 zuzuschreiben, aber dennoch interessant ist die anstehende Veröffentlichung der langersehnten Amazon Prime Video App, die in Kürze ebenfalls erscheinen sollte. Und in Deutschland erhalten wir auch bis Jahresende noch die neue TV-App auf dem Apple TV, die bereits in den USA, Großbritannien, Kanada und Australien verfügbar ist. Ein genaues Datem hat Apple für den Start hierzulande aber noch nicht genannt.

tvOS 11 kann ab sofort OTA über das Einstellungen-Menü auf dem neuen Apple TV geladen und installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: jetzt laden

Ab sofort kannst du watchOS 4 installieren. Gehe auf deinem iPhone in die Watch-App und zu Allgemein -> Softwareupdate. Dort steht das Update auf watchOS 4 bereit.

Neue Zifferblätter, mehr Unterstützung bei Gesundheit mit Atmen, Home-Steuerung, iMessage und massive Leistungssteigerungen. Dies kurz die Neuerungen von watchOS 4. Hier die gesamte Liste an Änderungen, Verbesserungen und Neuerungen.

Zifferblätter

  • Neues Siri-Zifferblatt mit intelligenten Informationen, die je nach Tageszeit, Standort und Tagesabläufen aktualisiert werden
  • Neues animirte Toy Story-Zifferblätter mit Woody, Buzz Lightyear, Jessi und mehr
  • Neues Kaleidoskop-Zifferblatt, das statische Bilder in symmetrische, verflochtene Muster verwandelt
  • Neue Komplikationen für Siri, News, Herzfrequenz, „Aktueller Titel“ und „Nachrichten“

Aktivität

  • Proaktive und personalisierte Mitteilungen sorgen für die Motivation, die Aktivitätsringe jeden Tag zu schliessen
  • Monatliche Herausforderungen, die auf dem Aktivitätsniveau des letzten Monats basieren
  • Mit neuen Animationen im Vollbildmodus werden wichtige Momente gefeiert, wie das Erreichen von Aktivitätserfolgen oder das Schliessen der Ringe
  • Antworten auf Mitteilungen bei Aktivitäten erhalten jetzt Trainingsdaten

Training

  • Neu designte App für den Schnellstart von Trainings und nützlihe Grafiken der Trainingstypen
  • Neues hochintensives Intervalltraining (HIIT) mit eigenen Bewegungs- und Herzfrequenzalgorithmen zum genaueren Messen des Kalorienverbrauchs
  • Unterstütztung für mehrere Trainingstypen in einer Trainingseinheit
  • Automatische Trainingseinheiten zum Beckenschwimmen mit Strecke pro Schwimmstil und Pace pro Einheit sowie automatischer Anpassung für Ruhephasen
  • Option zum automatischen Starten einer synchronisierten Musik-Playlist beim Trainingsstart mit der Apple Watch Series 1 und neuer
  • Zugriff auf die Musiksteuerelemente direkt in der Trainings-App währen eines Trainings
  • Option zum automatischen Starten einer synchronisierten Musik-Playlist beim Trainingsstart mit der Apple Watch Series 1 und neuer
  • Zugriff auf die Musiksteuerelemente direkt in der Trainigs-App während eines Trainings
  • Option zum automatischen Aktivieren von „Nicht stören“ beim Training

Herzfrequenz

  • Neue visuelle Grafik der Herzfrequenz im Tagesverlauf
  • Neue Herzfrequenzmessungen und visuelle Grafiken für Ruheherzfrequenz (Apple Watch SEries 1 und neuer), Durchschnittswert im Gehen, Durschnitts- und Höchstwert beim Training, Erholungszeit sowie Atemübungen mit der Atmen-App.
  • Option zum Erhalten einer Mitteilung, wenn deine Hezfrequenz über einen bestimmten Schwellenwert ansteigt, obwohl du anscheinend seit 10 Minuten inaktiv bist
  • Aktuelle und historische Details zu Herfrequenzdaten in der Health-App auf dem iPhone, wie z.B. die Datentypen Herfrequenzvariabilität (HRV) und VO2 Max.

Musik

  • Neu designte App zum einfachen Blättern durch Albumcover
  • Option zum Synchronisieren mehrerer Playlists für die lokale Wiedergabe über Bluetooth-Kopfhörer
  • Automatisches Synchronisieren der von Experten erstellten Playlists aus Apple Music, z.B. „Häufig gespielt“, „Neue Musik für mich im Mix“ und „Meine Favoriten im Mix“

Andere Funktionen und Verbesserungen

  • News-App mit Zusammenfassungen von Topstorys und „Für später sichern“ zum späteren Lesen auf dem iPhone
  • Taschenlampe und Sicherheitslicht im Kontrollzentrum
  • Vertikales Blättern durch zuletzt benutzte Apps im Dock
  • Apps-Home-Bildschirm in alphabetischer Listendarstellung verfügbar
  • Optionen zum erstellen von E-Mails und Streichgesten
  • Zifferblock in der Telefon-App
  • Anzeige von Terminkonflikten bei Kalendereinladungen
  • Handschriftunterstütung („Kritzeln“) für Deutsch
  • Neue Timeroption: Sekundendauer und Wiederholen
  • Anzeige von Vorschlägen und zuletzt gesuchten Standorten in „Karten“
  • Kontakte und Standorte in intelligenten Antworten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 ist da: Das ist neu, das müsst Ihr wissen

Ab sofort steht iOS 11 für alle User bereit. Wir haben alles Wichtige zur neuen Version im Überblick.

iOS 11 müsste in den nächsten Minuten auf Eurem iPhone oder iPad in den Einstellungen zum Update freigegeben werden. Erfahrungsgemäß ist es durch die große Nachfrage in den ersten Stunden schwieriger, es direkt zu installieren.

Nutzt die Zeit der Server-Verstopfung dann doch lieber, sofern Ihr es nicht schon sowieso gemacht habt, für ein Backup Eures iDevices! Wie das geht und was Ihr sonst noch vorm Update beachten solltet, sagt Euch Apple in diesem Support-Dokument.

Was ist neu in iOS 11?

Die neue Version ist vor allem für iPad-User eine der größten, die Apple bisher bereitgestellt habt. Aber auch iPhone-User profitieren von neuen Funktionen und einem überarbeiteten Design.

Auf dem iPhone wurde insbesondere an der Kamera gearbeitet: Nicht nur gibt es neue Live Photo-Effekte, die Foto-Funktion wurde auch mit neuen Filtern ausgestattet. Auch der neu gestaltete App Store sticht heraus.

Siri wird auf allen Geräten deutlich smarter. Beide Stimmen des Sprachassistenten wurden neu aufgenommen und sind menschlicher. Entwickler können die KI via SiriKit jetzt auch in ihre Apps einbauen – genauso wie Augmented Reality Funktionen mit dem neuen ARKit. AirPlay 2 verbessert das kabellose Musik-Streaming.

Die Karten-App kann jetzt auch indoor navigieren, Ihr könnt QR-Codes mit iOS scannen, in Apple Music besser Songs teilen und beim Autofahren die „Nicht stören“-Funktion aktivieren.

Was bringt iOS 11 für das iPad? 

Dies und vieles mehr wird natürlich auch für das iPad kommen, welche iOS 11 eine Fülle an neuen Möglichkeiten beschert. So gibt es einen neuen App Switcher, der mit dem Control Center gepaart wird, Drag&Drop-Funktionalität, Multitasking mit bis zu drei flexibel anzuordnenden Apps und vieles mehr.

Außerdem dürfen sich Besitzer eines Apple Pencil auf das Update freuen. Es ermöglicht unter anderem das direkte Bearbeiten von Fotos, Mail-Anhängen und mehr oder das direkte Erstellen von Notizen per Tap mit dem Stift auf den ausgeschalteten Bildschirm des Tablets.

Schlussendlich erleichtern die Dokumente-App und die QuickType-Tastatur das professionelle Arbeiten – in Kombination mit dem iPad iOS-Dock, das überall Eure meistbenutzten Apps bereitstellt.

Wir versorgen Euch auch im weiteren Verlauf des Abends mit weiteren Informationen, Videos und Tutorials rund um iOS 11. Doch zunächst wünschen wir viel Freude beim Aktualisieren – und weisen daher abschließend noch einmal auf alle mit der neuen Version kompatiblen Geräte hin:

iPhone-Kompatibilität

  • iPhone 5s
  • iPhone SE
  • iPhone 6 (Plus)
  • iPhone 6s (Plus)
  • iPhone 7 (Plus)
  • iPhone 8 (Plus)
  • iPhone X

iPad-Kompatibilität

  • iPad mini 2
  • iPad mini 3
  • iPad mini 4
  • iPad (5. Gen.)
  • iPad Air
  • iPad Air 2
  • iPad Pro 9,7″
  • iPad Pro 10,5″
  • iPad Pro 12,9″ (1. Gen.)
  • iPad Pro 12,9″ (2. Gen.)

iPod touch-Kompatibilität

  • iPod touch (6. Gen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 [+WARNUNG]

iOS 11 auf iPad, Dock

In diesen Minuten hat Apple seine neusten Betriebssysteme für iPhone, iPad, iPod touch die Apple Watch und das Apple TV ausgerollt. Abseits von den Beta Testern kommen jetzt alle in den Genuss der neuen Apple Systeme.

Ihr kennt das Spielchen: iTunes ist schon lange nicht mehr nötig für Apples Updates, stattdessen passiert alles over-the-air. iOS 11 kann direkt in den Einstellungen unter Softwareaktualisierung heruntergeladen werden. Genauso funktioniert es bei tvOS 11 auf dem Apple TV. Für das Apple Watch Update muss jedoch die Watch-App am iPhone aufgerufen werden und eine Verbindung zwischen beiden Geräten garantiert sein.

Für die Updates sind normalerweise auch etwas Luft beim Speicherplatz sowie über 50% Akku von Vorteil. Die Apple Watch muss sogar über 50% und mit Strom verbunden sein, um mit der Aktualisierung beginnen zu können.

Warnung: Drei Kunden in Österreich und 32-Bit Apps

Es gibt beim diesjährigen iOS Release jedoch zwei Dinge, die manche von euch betreffen könnten: Zunächst hat der Provider Drei in Österreich Probleme mit der Telefonie Funktion, was wohl nur iPhone 7 Benutzer mit Drei Vertrag betrifft. Wir raten euch deshalb, zunächst abzuwarten, was einige Voreilige berichten. Vergesst außerdem nicht, dass 32-Bit Apps unter iOS 11 geblockt werden. Wenn eure Lieblingsapp also noch in 32-Bit läuft und kein Update vorliegt, würde iOS 11 eine Benutzung zunächst verunmöglichen.

Zur Erinnerung: Warten lohnt sich

Von der Euphorie und Vorfreude angetrieben, klicken in diesen Minuten wie immer Millionen von Apple Nutzer rund um den Globus auf Download. Leider bedeutet ein neues iOS aber auch immer, dass Apples Server bis aufs äußerste ausgereizt werden. Wenn ihr also noch auf später am Abend oder besser auf Morgen warten könnt, erspart ihr euch definitiv einiges an Nerven und Wartezeit. Die Zeit zwischen 19 und 21 Uhr ist nämlich für gewöhnlich die schlimmste. Nur mit Glück und schneller Internetleitung schafft man es in unter einer Stunde durch den Prozess.

iOS 11 kommt mit zahlreichen Design Tweaks und vor allen Dingen mit vielen Verbesserungen für den iPad Workflow. Multi-Tasking, Drag+Drop, ein App-Dock und vieles weitere soll das iPad mehr zum PC-Ersatz werden lassen. Allgemein wurden Icons neu gestaltet, Schriften größer und einige systematischne Komponenten wie das Mitteilungszentrum und Push Benachrichtigungen merkbar verändert. WatchOS 4 führt einige neue Zifferblätter, schnelleres Öffnen von Apps ein neues Multi-Tasking sowie neue Fitness Funktionen für die Apple Watch ein.

Mac Besitzer müssen sich übrigens noch etwas gedulden mit dem Update. MacOS High Sierra kommt erst am 25. September für alle Mac Nutzer kostenlos zum Download.

The post Apple veröffentlicht iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 [+WARNUNG] appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: iOS 11 Download verfügbar

Soeben hat Apple den Download für iOS 11 freigegeben. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 4

Neben iOS 11 hat Apple am heutigen Abend, ebenfalls wie angekündigt, auch watchOS 4 veröffentlicht. Mit watchOS 4 wird sich Apple vor allem um die Geschwindigkeit der Apple Watch kümmern. Selbstverständlich sind aber auch diverse neue Funktionen mit an Bord, die Apples Smartwatch noch produktiver und nützlicher machen. Vor allem an der Intelligenz der Uhr wurde dabei geschraubt, so dass sie ihren Träger nun noch besser kennt und auf seine Bedürfnisse eingehen kann. Hierzu zählt unter anderem ein "intelligenter Coach", der einem täglich personalisierte Ziele und Aufgaben vorgibt. Hierzu wurde auch die vorinstallierte Workout-App noch einmal verbessert und ausgebaut. Unter anderem werden dabei auch neue Sportarten unterstützt.

Die Musik-App unterstützt nun endlich auch das Synchroniseren von mehr als nur einer Playliste vom iPhone, so dass man noch mehr eigene Musik beim Workout parat hat. Ein neuer "Alltags-Assistent" liefert einem direkt auf dem Ziffernblatt der Apple Watch Informationen zum gesamten Tagesablauf zum Durchscrollen. So ist man jederzeit informiert, was als nächstes noch ansteht. Und selbstverständlich hat Apple auch wieder jede Menge neue Ziffernblätter in das Update gepackt, so unter anderem ein Siri-Ziffernblatt, mit dem man jederzeit Zugriff auf den Sprachassistenten hat. Sämtliche Infos zum Update auf watchOS 4 liefert Apple auf einer eigenen Webseite.

Geladen werden kann das Update wie gehabt über die Apple Watch App auf dem verbundenen iPhone, von wo aus es dann auf die Apple Watch übertragen und dort installiert wird. Auch zu diesem Prozess stellt Apple ein Support-Dokument bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Download ab sofort verfügbar - Diese Geräte werden unterstützt

Wie jedes Jahr schraubt Apple die Systemanforderungen für sein neues Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod etwas nach oben. iOS 11 läuft nicht mehr auf allen Geräten, auf denen auch die vorausgegangene Version von iOS installiert werden konnten. Wir zeigen in einem Überblick, welche Geräte vom Update profitieren und welche leider nicht mehr dabei sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Update: Apple stellt iOS 11 Final zum Download bereit

iOS 11 Update: Apple stellt iOS 11 Final zum Download bereit auf apfeleimer.de

iOS 11 zum Download freigegeben: iOS 11 Update jetzt kostenlos für iPhone, iPad und iPod Touch erhältlich! Zeitgleich stellt Apple iOS 11 weltweit zum Download für Millionen iOS Geräte bereit und sicherlich wird das heutige iOS 11 Update bzw. der Download der Softwareaktualisierung etwas länger als gewöhnlich dauern. Somit solltet ihr also nicht verzagen, wenn das iPhone kein iOS 11 Update anzeigt, der iOS 11 Download abbricht oder die iOS 11 Überprüfung oder Aktivierung nach dem Download fehlschlägt.

Das iOS 11 Update bereitet zwar den Weg für das neue Apple iPhone X vor, dennoch dürften die meisten der spannenden iPhone X Funktionen erst mit iOS 11.1 veröffentlicht werden, welches wir in rund einem Monat erwarten. Nichtsdestotrotz steht heute ein sehr interessantes iOS 11 Update ins Haus, das alle Apple iPhone (ab iPhone 5s), iPads (ab iPad mini 2) und iPod touch 6.Gen kostenlos erhalten. Der Download wird direkt über die Softwareaktualisierung gestartet, allerdings wie bereits erwähnt, könnte es hier durchaus zu Problemen beim Download bzw. Update kommen, die dem Umstand geschuldet sind, dass die ganze Welt gleichzeitig die iPhones oder iPads auf iOS 11 aktualisieren möchte.

Über zahlreiche iOS 11 Neuerungen dürfen sich zwar iPhone und iPad Nutzer freuen, dennoch profitiert vor allem das Apple iPad vom neuen iOS 11 Betriebssystem. Alle Neuerungen sind direkt auf der Apple iOS 11 Sonderseite zu finden.

Der Beitrag iOS 11 Update: Apple stellt iOS 11 Final zum Download bereit erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und los: iOS 11 ist da

Es ist soweit: Apple hat das Update auf iOS 11 für Besitzer kompatibler Geräte freigegeben. Der Download kann nun gestartet werden, zunächst ist jedoch mit langen Ladezeiten zu rechnen.

Soeben hat Apple das neue iOS-Betriebssystem zum Download freigegeben: Ihr könnt die Aktualisierung auf iOS 11 nun anfordern, solltet euch jedoch mit Geduld ausrüsten. Erfahrungsgemäß bewältigen die Apple-Downloadserver die regelmäßig hereinbrechende Flut an Update-Anforderungen zunächst nur sehr schleppend, was immer wieder zu scheinbar eingefrorenen Fortschrittsanzeigen führt. Unter diesen Umständen kann die Aktualisierung viele Stunden dauern. Wer ein wenig warten kann, sollte das Update einfach um einen Tag verschieben. Das ist auch mit Blick auf unerwartet auftretende Probleme, die es immer wieder im Verlauf eines großen Updates gibt, eine Empfehlung für all jene iPhone-Nutzer, die ihr Gerät – etwa für die Arbeit – zwingend benötigen.

Neu in iOS 11

Das Update auf iOS 11 erfindet iOS zwar nicht neu, bringt aber dennoch einige interessante Neuerungen.

So wird das Kontrollzentrum grundlegend überarbeitet und kann künftig deutlich mehr modifiziert werden. In diesem Zusammenhang ist es nicht schlecht zu wissen, dass die Schalter für WiFi und bluetooth künftig etwas anders funktionieren. Anstatt nämlich die jeweilige Schnittstelle ein- und auszuschalten, trennen sie lediglich eine aktive Verbindung. Dies war bereits während der Beta-Zyklen aufgefallen und Apple hat diese Funktionalität offenbar auch für die finale Version so belassen.

iOS 11 Einführung in das Dock

iOS 11 Einführung in das Dock

Weiterhin erhält das iPad ein neues Dock und Apple bringt einen Dateimanager, in den auch diverse Cloudspeicherdienste eingebunden sind. Ferner ist am iPad unter iOS 11 nun auch Drag & Drop möglich und der App-Switcher wurde überarbeitet.

Screenshot von Do Not Disturb While Driving in iOS 11

Interessant für Autofahrer ist ferner das „Nicht stören beim Fahren“-Feature. Es hält die Flut an Benachrichtigungen vom Fahrer fern, so lange er fährt. iMessages und SMS werden automatisch mit einem entsprechenden Hinweis darüber informiert, dass der Fahrer im Augenblick nicht antworten kann. Diese Sperre kann allerdings in dringenden Fällen vom Absender durchbrochen werden.

Abgerundet wird das Update durch neue Bearbeitungsmöglichkeiten von PDFs und Notizen mit dem Apple Pencil und Neuerungen, die ihre Bedeutung erst im Laufe der Zeit unter Beweis stellen werden. Hierzu zählt zweifellos ARKit, dass bereits bei Entwicklern für Begeisterung sorgt. Es erlaubt das Kreieren von AR-inspirierten Anwendungen und hat bereits zu diversen interessanten Demo-Apps geführt.

Welches sind eure persönlichen Lieblingsfeatures?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 veröffentlicht - was das Update bringt und was vorher zu beachten ist

Das diesjährige große Update für Apples mobiles Betriebssystem iOS ist ab sofort für alle Apple-Kunden freigeschaltet. Wer ein iPhone 5s oder neuer, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer, bzw. iPod touch der 6. Generation besitzt, kann das System jetzt aktualisieren. Dafür öffnen Sie die Einstellungen-App, navigieren über Allgemein > Softwareupdate. Hier wird Ihnen das Update angezeigt. M...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 steht zum Download bereit: iPhone und iPad werden produktiver

iOS 11 iPad

Ein Datei-Manager und grundlegenden Neuerungen vereinfachen die Arbeit mit iPhone und iPad. ARKit öffnet die Tore für eine Flut an Augmented-Reality-Apps. Alte iPhones und Apps müssen draußen bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt verfügbar: Apple veröffentlicht iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11

Wie vom Unternehmen letzte Woche angekündigt hat Apple heute die drei neuen Betriebssystem-Generationen für Apple TV, Apple Watch, iPad, iPod touch und iPhone veröffentlicht.

Seit wenigen Minuten kann iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 via iTunes oder direkt über das entsprechende Gerät geladen und installiert werden.

Das ebenfalls neue Mac-Betriebssystem macOS 10.13 «High Sierra» hat Apple für den kommenden Montag, 25. September, angekündigt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt watchOS 4 und tvOS 11 für alle Nutzer frei

Ein wenig im Windschatten der Veröffentlichung von iOS 11 hat Apple wie angekündigt auch die beiden kleineren Betriebssysteme für Apple Watch und Apple TV aktualisiert. watchOS 4 lässt sich standardmäßig über die Watch-App auf dem gekoppelten iPhone auf die Apple Watch spielen. tvOS 11 steht Besitzern der Set-Top-Box in der Einstellungen-App des Apple TV 4 unter System > Softwareupdates zur Ver...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 11 steht als Download bereit. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Somit könnt ihr ab sofort iOS 11 auf eurem iOS-Geräten installieren.

iOS 11 ist da

Im Juni dieses Jahres hatte Apple zur Worldwide Developers Conference einen ersten Ausblick auf iOS 11 gegeben und gleichzeitig eine Beta-Phase eröffnet. Kurze Zeit später folgte eine öffentliche Beta-Phase. Diese ist ist ab sofort abgeschlossen, da Apple soeben die finale Version von iOS 11 veröffentlicht hat.

Vergangene Woche hatte Apple die Verfügbarkeit von iOS 11 für den heutigen Dienstag angekündigt. Allerdings nannte der iPhone-Hersteller keine Uhrzeit. Da sich in den letzten Jahren herauskristallisiert hatte, dass ein großes iOS-Update gegen 19:00 Uhr veröffentlicht wird, gingen wir auch in diesem Jahr davon aus. Dies hat sich nun bestätigt. Die Beta-Phase ist beendet und ab sofort kann sich Jedermann iOS 11 herunterladen und installieren.

Download am Besten „over the air“

Grundsätzlich stehen euch zwei Möglichkeiten zur Verfügung, wie ihr iOS 11 auf dem iPhone, iPad und iPod touch installieren können. Zum einen könnt ihr euer iOS-Gerät an euren Mac oder PC anschließen und das Update kabelgebunden über iTunes installieren.

Komfortabler geht es over-the-air. Dies bedeutet, dass ihr das Update direkt am iPhone, iPad und iPod touch herunterladen und installieren könnt. Ihr nehmt euch euer iOS-Gerät zur Hand, öffnet Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate und installiert iOS 11 direkt am Gerät. Hierfür wird lediglich eine Internetverbindung via WiFi benötigt.

Backup

Ohne wenn und aber: Vorher solltet ihr in jedem Fall ein Backup anlegen.

Welche Geräte sind kompatibel?

Auch in diesem Jahr stellt sich natürlich die Frage, auf welchen iOS-Geräten sich iOS 11 installieren setzt. iOS 11 läuft auf allen Geräten mit 64-Bit Chip, dies sind: iPhone 5s (oder neuer), iPad mini 2 (oder neuer), iPad Air (oder neuer) und iPod touch 6G.

Neue Funktionen

iOS 11 stellt ein großes Update dar. Apple hat an nahezu allen Ecken und Kanten gearbeitet, um das System zu verbessern. Siri ist natürlicher und nützlicher, ihr erhaltet Augmented Reality Erlebnisse für iPhone & iPad, Fotos, Mail, Käten, Apple Music und viele weitere Apps wurden angepasst, der Apple Store wurde komplett neu aufgesetzt, es gibt eine Nicht-Stören-Funktion während der Fahr und vieles mehr.

Insbesondere das iPad profitiert von iOS 11, da Apple seinem Tablet neue Multitasking-Fähigkeiten, einen neuen App-Switcher, ein anlassbares Dock, neue Drag and Drop Möglichkeiten und mehr verpasst hat. Hier die Release-Notes zu iOS 11

App Store

  • Völlig neuer App Store zum täglich neuen Entdecken von Spielen und Apps
  • Der neue Heute-Tab ermöglicht das Entdecken von neuen Apps und Spielen mit Geschichten, hilfreichen Anleitungen und mehr
  • Der neue Spiele-Tab zum Finden neuer Spiele und Anzeige der beliebtesten Spiele in Charts
  • Eigener Apps-Tab mit App-Empfehlungen, eigenen App-Charts und neuen App-Kategorien
  • Auf den App-Seiten gibt es mehr Videovorschauen, „Wir empfehlen“-Abzeichen, einfacheren Zugriff auf Nutzerwertungen sowie Informationen über In-App-Käufe

Siri

  • Die neue Siri-Stimme klingt natürlicher und ausdrucksvoller
  • Übersetzen von englischen Wörtern und Sätzen in Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch (beta)
  • Siri-Vorschläge, die auf deiner Nutzung von Safari, News, Mail und „Nachrichten“ basieren
  • Funktioniert mit Notizen-Apps, um Aufgabenlisten, Notizen und Erinnerungen zu erstellen
  • Funktioniert mit Banken-Apps für Überweisungen und Abrufen von Kontoständen
  • Funktioniert mit Apps, die QR-Codes anzeigen
  • Diktierfunktion für Hindi und Shanghainesisch

Kamera

  • Der Porträtmodus unterstützt optische Bildstabilisierung, HDR und True Tone-Blitz
  • Mit den neuen HEIF und HEVC-Bildformaten belegen Fotos und Videos nur halb so viel Speicherplatz wie bisher
  • Neu gestaltetes Set mit neun Filtern, die für die Darstellung natürlicher Hauttöne optimiert wurden
  • Automatisches Identifizieren und Scannen von QR-Codes

Fotos

  • Neue Live Photo-Effekte: Endlosschleife, Abpraller und Langzeitbelichtung
  • Live Photos-Bearbeitung: neues Schlüsselfoto wählen, beschneiden und stummschalten
  • Rückblickfilme werden automatisch an Inhalte im Hoch- oder Querformat angepasst
  • Mehr als ein Dutzend neuer Themen für Rückblicke, wie Haustiere, Babys, Hochzeiten und Sportveranstaltungen
  • Das Album „Personen“ ordnet Personen genauer zu und wird über die iCloud-Mediathek auf all deinen Geräten synchronisiert
  • Unterstützung animierter GIFs

Karten

  • Innenbereichskarten für größere Flughäfen und Einkaufszentren
  • Fahrspurassistent und Anzeige des Tempolimits bei Echtzeitnavigation
  • Einhändiges Zoomen durch Doppeltippen und Streichen
  • Interaktion mit Flyover durch Bewegen deines Geräts

Beim Fahren nicht stören

  • Beim Fahren werden Mitteilungen und das iPhone automatisch stummgeschaltet und das Display deaktiviert
  • Anhand einer optionalen automatischen iMessage-Nachricht werden Kontakte informiert, dass du gerade Auto fährst

Neue Funktionen speziell für iPad

  • Das neu gestaltete Dock ermöglicht schnellen Zugriff auf häufig und kürzlich verwendete Apps und kann sogar in aktiven Apps angezeigt werden
    • Durch Anpassen des Docks bietet es Platz für all deine Lieblings-Apps
    • Kürzlich verwendete und Integrations-Apps werden rechts angezeigt
  • Verbesserte Slide Over und Split View
    • Müheloses Starten von Apps vom Dock in Slide Over and Split View
    • Apps in Slide Over und im Hintergrund gleichzeitig ausführen
    • Apps in Slide Over and Split View können jetzt auf der linken Bildschirmseite platziert werden
  • Drag & Drop
    • Text, Bilder und Dateien von App zu App auf dem iPad bewegen
    • Mit Multi-Touch mehrere Objekte gleichzeitig bewegen
    • Verzögerung für Aufspringen beim Bewegen von Inhalten von App zu App
  • Markierungen
    • Markierungen können in Dokumenten, PDFs, Webseiten, Fotos und mehr vorgenommen werden
    • Sofortige Markierungen überall in iOS – einfach den Apple Pencil an der zu markierenden Stelle platzieren
    • PDF erstellen und alles markieren, was gedruckt werden kann
  • Notizen
    • Zum sofortigen Erstellen einer neuen Notiz einfach im Sperrbildschirm mit dem Apple Pencil tippen
    • Zum Erstellen von Inline-Zeichnungen den Apple Pencil einfach im Notizentext platzieren
    • In handschriftlichem Text suchen
    • Dokumentenscanner mit automatischer Korrekturfunktion zum Entfernen von Verzerrungen und Schatten anhand von Bildfiltern
    • Unterstützung für Tabellen zum Organisieren und Anzeigen von Informationen
    • Wichtige Notizen ganz oben in der Liste anheften
  • Dateien
    • Neue Dateien-App zum Ansehen, Durchsuchen und Organisieren von Dateien
    • Funktioniert mit iCloud Drive und Drittanbietern von Cloud-Diensten
    • Schneller Zugriff an einer Stelle auf die zuletzt benutzten Dateien in allen Apps und Cloud-Diensten
    • Ordner erstellen und Dateien nach Name, Datum, Größe und Tags sortieren

QuickType

  • Durch Streichen nach unten auf Buchstaben werden auf dem iPad Zahlen, Symbole und Satzzeichen eingegeben
  • Einhändige Tastaturunterstützung auf dem iPhone
  • Neue Tastaturen für Armenisch, Aserbaidschanisch, Belarussisch, Georgisch, Irisch, Kannada, Malayalam, Maori, Odia, Swahili und Walisisch
  • Englische Texteingabe auf der chinesischen 10-er Pinyin-Tastatur
  • Englische Texteingabe auf der japanischen Romaji-Tastatur

HomeKit

  • Neue Gerätetypen wie AirPlay 2-Lautsprecher, Berieselungsanlagen und Wasserhähne
  • Erweiterte Optionen für Anwesenheits-, zeit- und gerätebasierte Trigger
  • Unterstützung für das Konfigurieren von Geräten mit QR-Code und „Zum Koppeln tippen“

Augmented Reality

  • Augmented Reality-Technologie, die Apps vom App Store verwenden können, um digitale Inhalte in Szenen aus der realen Welt bereitzustellen und so interaktive Erlebnisse beim Spielen, Online-Shopping, Industriedesign etc. zu schaffen.

Maschinelles Lernen

  • Kerntechnologie aus dem Bereich Maschinelles Lernen, die Apps vom App Store verwenden können, um intelligente Funktionen bereitzustellen. Die hierfür verwendeten maschinell erlernten Daten werden zwecks hoher Leistung und Datenschutz direkt auf dem Gerät verarbeitet.

Andere Funktionen und Verbesserungen

  • Mit der neu designten Steuerzentrale befinden sich alle Steuerelemente an einer Stelle
  • Zu den eigenen Steuerelementen, die zur Steuerzentrale hinzugefügt werden können, zählen Bedienungshilfen, Geführter Zugriff, Lupe, Textgröße, Bildschirmaufnahme und Wallet
  • Apple Music hilft dir jetzt beim Entdecken von Musik mit Freunden. Wenn du ein Profil erstellst, können Freunde von dir geteilte Playlists anhören und sehen, welche Musik du am meisten hörst.
  • Apple News enthält speziell für dich ausgewählte Topstorys, Empfehlungen von Siri, die besten Videos des Tages in der Ansicht „Heute“ sowie im neuen Spotlight-Tab von unserer Redaktion empfohlene großartige Storys
  • Die automatische Konfiguration umfasst die Anmeldung bei iCloud, Schlüsselbund, iTunes, App Store, iMessage und FaceTime mit deiner Apple-ID
  • Mit der automatischen Konfiguration werden die Geräteeinstellungen für Sprache, Region, Netzwerk, Tastatureinstellungen, häufig besuchte Orte, Siri-Spracheinstellungen sowie Home- und Health-Daten wiederhergestellt
  • Zugriff auf WLAN-Netze mühelos teilen
  • Mitteilungen zum Optimieren und Freistellen von Speicherplatz in den Einstellungen für Apps wie Fotos, Nachrichten und mehr
  • Mit Notruf SOS werden die für deinen aktuellen Standort zuständigen Rettungsdienste angerufen sowie Notfallkontakte automatisch benachrichtigt, dein Standort geteilt und dein Notfallpass angezeigt
  • Mit FaceTime Live Photos mit der Mac- oder der iPhone-Kamera der anderen Person aufnehmen
  • In Spotlight und Safari ganz einfach den Status von Flügen abrufen
  • Unterstützung für Definitionen, Umrechnungen und Mathematik in Safari
  • Zweisprachiges Wörterbuch Russisch-Englisch
  • Zweisprachiges Wörterbuch Portugiesisch-Englisch
  • Systemschriftunterstützung für Arabisch

Bedienungshilfen

  • Unterstützung von VoiceOver-Beschreibungen für Bilder
  • Unterstützung von VoiceOver für Tabellen und Listen in PDFs
  • Unterstützung von „Siri schreiben“ für einfache Suchanfragen
  • Unterstützung für gesprochene und Braille-Untertitel in Videos
  • Dynamischer Text bietet noch größere Text- und App-UI-Größen
  • Neu designte Funktion „Farben umkehren“ zur optimalen Anzeige und Lesbarkeit von Medieninhalten
  • Verbesserungen bei den Auswahlfarben in „Auswahl sprechen“ und „Bildschirminhalt sprechen“
  • Bei der Eingabe mit der Schaltersteuerung können ganze Wörter gescannt und eingegeben werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab sofort: iOS 11, tvOS 11 & watchOS 4 stehen zum Download bereit

Es geht los. Die neuen Betriebsysteme können jetzt geladen und installiert werden.

ios 11 ipad iphone

Wie angekündigt, hat Apple nun iOS 11, tvOS 11 und watchOS für alle verfügbar gemacht. Die neuen Versionen können über die Softwareaktualisierung geladen werden. Beachtet bitte, dass die Downloads zum aktuellen Zeitpunkt sehr langsam sind und einiges an Zeit benötigen. Wir empfehlen daher: Installiert euch die neue Version einfach erst morgen.

iOS 11: Das ist neu

App Store

  • Völlig neuer App Store zum täglich neuen Entdecken von Spielen und Apps
  • Der neue Heute-Tab ermöglicht das Entdecken von neuen Apps und Spielen mit Geschichten, hilfreichen Anleitungen und mehr
  • Der neue Spiele-Tab zum Finden neuer Spiele und Anzeige der beliebtesten Spiele in Charts
  • Eigener Apps-Tab mit App-Empfehlungen, eigenen App-Charts und neuen App-Kategorien
  • Auf den App-Seiten gibt es mehr Videovorschauen, „Wir empfehlen“-Abzeichen, einfacheren Zugriff auf Nutzerwertungen sowie Informationen über In-App-Käufe

Siri

  • Die neue Siri-Stimme klingt natürlicher und ausdrucksvoller
  • Übersetzen von englischen Wörtern und Sätzen in Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch (beta)
  • Siri-Vorschläge, die auf deiner Nutzung von Safari, News, Mail und „Nachrichten“ basieren
  • Funktioniert mit Notizen-Apps, um Aufgabenlisten, Notizen und Erinnerungen zu erstellen
  • Funktioniert mit Banken-Apps für Überweisungen und Abrufen von Kontoständen
  • Funktioniert mit Apps, die QR-Codes anzeigen
  • Diktierfunktion für Hindi und Shanghainesisch

Kamera

  • Der Porträtmodus unterstützt optische Bildstabilisierung, HDR und True Tone-Blitz
  • Mit den neuen HEIF und HEVC-Bildformaten belegen Fotos und Videos nur halb so viel Speicherplatz wie bisher
  • Neu gestaltetes Set mit neun Filtern, die für die Darstellung natürlicher Hauttöne optimiert wurden
  • Automatisches Identifizieren und Scannen von QR-Codes
    Fotos
  • Neue Live Photo-Effekte: Endlosschleife, Abpraller und Langzeitbelichtung
  • Live Photos-Bearbeitung: neues Schlüsselfoto wählen, beschneiden und stummschalten
  • Rückblickfilme werden automatisch an Inhalte im Hoch- oder Querformat angepasst
  • Mehr als ein Dutzend neuer Themen für Rückblicke, wie Haustiere, Babys, Hochzeiten und Sportveranstaltungen
  • Das Album „Personen“ ordnet Personen genauer zu und wird über die iCloud-Mediathek auf all deinen Geräten synchronisiert
  • Unterstützung animierter GIFs

Karten

  • Innenbereichskarten für größere Flughäfen und Einkaufszentren
  • Fahrspurassistent und Anzeige des Tempolimits bei Echtzeitnavigation
  • Einhändiges Zoomen durch Doppeltippen und Streichen
  • Interaktion mit Flyover durch Bewegen deines Geräts
  • Beim Fahren nicht stören
  • Beim Fahren werden Mitteilungen und das iPhone automatisch stummgeschaltet und das Display deaktiviert
  • Anhand einer optionalen automatischen iMessage-Nachricht werden Kontakte informiert, dass du gerade Auto fährst

Neue Funktionen speziell für iPad

  • Das neu gestaltete Dock ermöglicht schnellen Zugriff auf häufig und kürzlich verwendete Apps und kann sogar in aktiven Apps angezeigt werden
  • Durch Anpassen des Docks bietet es Platz für all deine Lieblings-Apps
  • Kürzlich verwendete und Integrations-Apps werden rechts angezeigt
  • Verbesserte Slide Over und Split View
  • Müheloses Starten von Apps vom Dock in Slide Over and Split View
  • Apps in Slide Over und im Hintergrund gleichzeitig ausführen
  • Apps in Slide Over and Split View können jetzt auf der linken Bildschirmseite platziert werden

Drag & Drop

  • Text, Bilder und Dateien von App zu App auf dem iPad bewegen
  • Mit Multi-Touch mehrere Objekte gleichzeitig bewegen
  • Verzögerung für Aufspringen beim Bewegen von Inhalten von App zu App
    Markierungen
  • Markierungen können in Dokumenten, PDFs, Webseiten, Fotos und mehr vorgenommen werden
  • Sofortige Markierungen überall in iOS – einfach den Apple Pencil an der zu markierenden Stelle platzieren
  • PDF erstellen und alles markieren, was gedruckt werden kann
    Notizen
  • Zum sofortigen Erstellen einer neuen Notiz einfach im Sperrbildschirm mit dem Apple Pencil tippen
  • Zum Erstellen von Inline-Zeichnungen den Apple Pencil einfach im Notizentext platzieren
  • In handschriftlichem Text suchen
  • Dokumentenscanner mit automatischer Korrekturfunktion zum Entfernen von Verzerrungen und Schatten anhand von Bildfiltern
  • Unterstützung für Tabellen zum Organisieren und Anzeigen von Informationen
  • Wichtige Notizen ganz oben in der Liste anheften

Dateien

  • Neue Dateien-App zum Ansehen, Durchsuchen und Organisieren von Dateien
  • Funktioniert mit iCloud Drive und Drittanbietern von Cloud-Diensten
  • Schneller Zugriff an einer Stelle auf die zuletzt benutzten Dateien in allen Apps und Cloud-Diensten
  • Ordner erstellen und Dateien nach Name, Datum, Größe und Tags sortieren

QuickType

  • Durch Streichen nach unten auf Buchstaben werden auf dem iPad Zahlen, Symbole und Satzzeichen eingegeben
  • Einhändige Tastaturunterstützung auf dem iPhone
  • Neue Tastaturen für Armenisch, Aserbaidschanisch, Belarussisch, Georgisch, Irisch, Kannada, Malayalam, Maori, Odia, Swahili und Walisisch
  • Englische Texteingabe auf der chinesischen 10-er Pinyin-Tastatur
  • Englische Texteingabe auf der japanischen Romaji-Tastatur
    HomeKit
  • Neue Gerätetypen wie AirPlay 2-Lautsprecher, Berieselungsanlagen und Wasserhähne
  • Erweiterte Optionen für Anwesenheits-, zeit- und gerätebasierte Trigger
  • Unterstützung für das Konfigurieren von Geräten mit QR-Code und „Zum Koppeln tippen“

Augmented Reality

  • Augmented Reality-Technologie, die Apps vom App Store verwenden können, um digitale Inhalte in Szenen aus der realen Welt bereitzustellen und so interaktive Erlebnisse beim Spielen, Online-Shopping, Industriedesign etc. zu schaffen.

Maschinelles Lernen

  • Kerntechnologie aus dem Bereich Maschinelles Lernen, die Apps vom App Store verwenden können, um intelligente Funktionen bereitzustellen. Die hierfür verwendeten maschinell erlernten Daten werden zwecks hoher Leistung und Datenschutz direkt auf dem Gerät verarbeitet.

Andere Funktionen und Verbesserungen

  • Mit der neu designten Steuerzentrale befinden sich alle Steuerelemente an einer Stelle
  • Zu den eigenen Steuerelementen, die zur Steuerzentrale hinzugefügt werden können, zählen Bedienungshilfen, Geführter Zugriff, Lupe, Textgröße, Bildschirmaufnahme und Wallet
  • Apple Music hilft dir jetzt beim Entdecken von Musik mit Freunden. Wenn du ein Profil erstellst, können Freunde von dir geteilte Playlists anhören und sehen, welche Musik du am meisten hörst.
  • Apple News enthält speziell für dich ausgewählte Topstorys, Empfehlungen von Siri, die besten Videos des Tages in der Ansicht „Heute“ sowie im neuen Spotlight-Tab von unserer Redaktion empfohlene großartige Storys
  • Die automatische Konfiguration umfasst die Anmeldung bei iCloud, Schlüsselbund, iTunes, App Store, iMessage und FaceTime mit deiner

Apple-ID

  • Mit der automatischen Konfiguration werden die Geräteeinstellungen für Sprache, Region, Netzwerk, Tastatureinstellungen, häufig besuchte Orte, Siri-Spracheinstellungen sowie Home- und Health-Daten wiederhergestellt

Zugriff auf WLAN-Netze mühelos teilen

  • Mitteilungen zum Optimieren und Freistellen von Speicherplatz in den Einstellungen für Apps wie Fotos, Nachrichten und mehr
  • Mit Notruf SOS werden die für deinen aktuellen Standort zuständigen Rettungsdienste angerufen sowie Notfallkontakte automatisch benachrichtigt, dein Standort geteilt und dein Notfallpass angezeigt
    Mit FaceTime Live Photos mit der Mac- oder der iPhone-Kamera der anderen Person aufnehmen
  • In Spotlight und Safari ganz einfach den Status von Flügen abrufen
    Unterstützung für Definitionen, Umrechnungen und Mathematik in Safari
  • Zweisprachiges Wörterbuch Russisch-Englisch
  • Zweisprachiges Wörterbuch Portugiesisch-Englisch
  • Systemschriftunterstützung für Arabisch

Bedienungshilfen

  • Unterstützung von VoiceOver-Beschreibungen für Bilder
  • Unterstützung von VoiceOver für Tabellen und Listen in PDFs
  • Unterstützung von „Siri schreiben“ für einfache Suchanfragen
  • Unterstützung für gesprochene und Braille-Untertitel in Videos
  • Dynamischer Text bietet noch größere Text- und App-UI-Größen
  • Neu designte Funktion „Farben umkehren“ zur optimalen Anzeige und Lesbarkeit von Medieninhalten
  • Verbesserungen bei den Auswahlfarben in „Auswahl sprechen“ und „Bildschirminhalt sprechen“
  • Bei der Eingabe mit der Schaltersteuerung können ganze Wörter gescannt und eingegeben werden

Das bringt tvOS 11 und watchOS 4

tvOS 11 bringt nun auch die TV-App nach Deutschland. Des Weiteren gibt es viele Änderungen im Hintergrund, unter anderem gibt es Verbesserungen beim Download von Apps, bei Videometadaten, der Sprachunterstützung sowie ein besseres Scrollverhalten. Außerdem kann man die gekoppelten AirPods auch am Apple TV nutzen, ebenso ist der Abgleich des Homescreens über mehrere Apple TV-Geräte verbessert worden. Noch in diesem Jahr soll die Amazon Video-App für das Apple TV erscheinen.

Das neue Betriebssystem watchOS 4 wird um ein Siri-Zifferblatt ergänzt, das intelligente Siri-Vorschläge anzeigt. So habt ihr Zugriff auf Home, Flugtickets, Wetter und mehr, durch die ihr einfach mit der digitalen Krone scrollen könnt. Ebenfalls neu sind das Kaladyskop-Zifferblatt sowie drei neue Toy Story-Designs. Für die sportlichen Apple Watch-Nutzer gibt es personalisierte Erfolge und einen smarten Coach. Abgesehen davon gibt es ein überarbeitetes Design, eine verbesserte Schwimm-Analyse sowie ein HIIT-Training. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit während eines Workouts ein neues Workout zu starten, falls ihr die Sportart wechselt. Und damit ihr beim Training auch die passende Musik hören könnt, gibt es in watchOS 4 eine neue Musik-App, die automatisch personalisierte Playlists via Apple Music auf die Watch lädt.

Der Artikel Ab sofort: iOS 11, tvOS 11 & watchOS 4 stehen zum Download bereit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Finalversion von iOS 11 steht zum Download bereit

Apple hat heute das iOS 11 in der finalen Version veröffentlicht. Das neue Mobilbetriebssystem kann bei aktiviertem WLAN über die iOS-Updatefunktion (Einstellungen => Allgemein => Softwareupdate) kostenlos heruntergeladen werden. Das iOS 11 ist auch über die iTunes-Software erhältlich (auf "Nach Update suchen" auf der Übersichtsseite des iOS-Geräts klicken).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 steht zum Download bereit

Das Warten hat ein Ende. Wie auf dem diesjährigen iPhone-Event in der vergangenen Woche angekündigt, hat Apple soeben die finale Version von iOS 11 zum Download bereit gestellt. Dabei handelt es sich um dieselbe Buildnummer wie beim Golden Master Build vom Dienstag vergangener Woche. Mit dem Update bringt Apple in diesem Jahr nach eigener Aussage mal wieder das größte iOS-Update aller Zeiten. Mit dabei sind diverse neue Funktionen und auch eine optische Überarbeitung an verschiedenen Ecken und Enden im System. Dabei sollen aber auch erneut Verbesserungen bei der Stabilität, der Performance und der Sicherheit nicht zu kurz kommen. Unterstützt wird das Update von allen iPhones ab dem iPhone 5s aufwärts, auf allen iPads ab dem iPad der 5. Generation aufwärts, auf allen iPad mini ab dem iPad mini 2 aufwärts, auf allen iPad Pros und auf dem aktuellen iPod touch der 6. Generation (ich hoffe ich habe nichts vergessen). Es steht für alle User auf allen genannten Geräten kostenlos zur Verfügung. Zu den prominentesten neuen Funktionen und Änderungen zählen:

  • Komplett neu gestalteter AppStore
  • Verbesserter iMessage AppStore
  • Diverse neue App-Icons
  • Neue App: Dateien
  • Indoor-Navigation für die Karten-App
  • Komplett überarbeitetes Kontrollzentrum
  • Anpassbare Einträge im Kontrollzentrum
  • Drag & Drop auf dem iPad
  • Komplett neues Dock auf dem iPad
  • Verbessertes Multitasking
  • Verbesserte Unterstützung des Apple Pencil
  • Neue QuickType-Tastatur auf dem iPad
  • Dokumenten- und QR-Code-Scanner für die Kamera-App
  • ARKit für Augmented Reality Apps
  • Neue Optionen für Live-Fotos
  • Neue Filter für die Kamera-App
  • Verbesserungen für Siri
  • Soziale Funktionen für Apple Music
  • Unterstützung von AirPlay 2
  • Verbesserter Sperrbildschirm
  • "Nicht stören"-Funktion beim Autofahren
  • uvm.

Das Update auf iOS 11 kann aktuell bereits von Geräten mit iOS 10 aus OTA (Over the Air) geladen werden. In Kürze sollte es auch per iTunes zu laden sein. Die Apple Server dürften speziell in den ersten Minuten stark überlastet sein. Habt also ein wenig Geduld und anschließend viel Spaß mit iOS 11!

Übrigens: Falls man nach der Freigabe der finalen Version von iOS aus dem Public Beta Programm aussteigen möchte, erklärt Apple doe hierfür nötigen Schritte in einem zugehörigen Support-Dokument.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 für Apple TV ab sofort verfügbar

Besitzer der vierten Apple-TV-Generation können sich ab heute das finale tvOS 11 herunterladen. Das Update lässt sich über die Einstellungen (unter System => Softwareupdate) einspielen. Nach der Installation ist ein Neustart erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple Watch: watchOS 4 ist da

Das watchOS 4 für Apples Computeruhr steht ab sofort in finaler Form zum Download bereit. Das watchOS 4 bietet als wichtigste Neuerungen zusätzliche Workouts, personalisiertes Aktivitätscoaching sowie Anbindung an Cardiogeräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11, watchOS 4, tvOS 11 und Safari 11 für alle User

Ab sofort können alle User iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 laden.

Im Downloadbereich der jeweiligen Einstellungen stehen die Updates bereit. Wir schauen sie uns natürlich genau an und suchen nach unbekannten Neuerungen und spannenden Features.

Wir haben in den nächsten Stunden außerdem noch einige Beiträge über viele der neuen Funktionen, die sich in diesem und den anderen Betriebssystemen verstecken. Bleibt also dran!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11

Es ist Updatezeit! Ab sofort können sich Besitzer eines iPhone 5s und neuer, des iPad Air und iPad Pro, des iPad 5. Generation, iPad mini 2 und neuer, des iPod touch 6. Generation​, einer Apple Watch oder des Apple TV 4 die aktuellsten Versionen ihrer Betriebssysteme laden. Während ihr die Updates herunterladet könnt ihr euch hier nochmal durchlesen​, was […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo ist der nächste Golfplatz und wie gut ist er? Albrecht Golf Guide ist gerade kostenlos für das iPad

Albrecht Golf Guide iPad IconDer Albrecht Golf Guide ist eine App, um Golf Plätze in Europa zu suchen und zu finden. Normalerweise werden 7,99 Euro für den Download abgerechnet, zur Zeit ist sie aber kostenlos.

Egal, ob Du Urlaub in Spanien machst oder während eines Wochenendtrips in London die Gegend erkunden möchtest, mit dem Albrecht Golf Guide findest Du den richtigen Platz für Deine nächste Runde.

Die App greift auf die Datenbasis von www.1golf.eu zurück, eine Golf Reise Plattform in Europa. 1Golf.eu wird täglich aktualisiert.

Eigenschaften:

  • Suche Golfplätze in ganz Europa und in vielen anderen Ländern
  • Sofortige Ergebnisselisten während der Eingabe
  • Finde Kurse in Ihrer Nähe mit nur einem einzigen Tastendruck
  • Erkunde die Welt mit der einzigartigen Live-Suche-Funktion: egal welchen Ausschnitt Du auf der Karte wählst, die App findet in wenigen Sekundenbruchteilen automatisch alle Golfkurse im sichtbaren Bereich
  • Filtere Deine Suche nach Radius, Kursart, der Ausstattung und mehr
  • Zugriff auf alle Details, einschließlich Telefonnummern, Beschreibungen, Besucherinformation, Greenfee Preise und Fotos
  • Routenberechnung mit automatischer Übernahme in Navigon, Waze, Sygic und HERE WeGo
  • Bewertungen und Meinungen von anderen Golfern
  • Füge Deine eigenen Bewertungen hinzu
  • Aktuelle Wettervorhersage
  • Speichere Deine Lieblings-Kurse und lasse sie auf der Karte anzeigen.

Die App bietet eine große Datenbank von Golfplätzen, ist aber nicht perfekt. Sie enthält allgemeine Beschreibungen zu den Plätzen, eine je nach Platz unterschiedliche Anzahl von Fotos, aber leider keinen Plan des Platzes und auch eine Scorecard sucht man vergeblich. Zudem funktioniert sie nur mit bestehender Internetverbindung. Das kann im Ausland oder unterwegs ein Nachteil sein. Acht Euro würde ich dafür nicht ausgeben, denn ähnliche Infos kann man auch – etwas umständlicher – über den Internet-Browser finden.

Albrecht Golf Guide läuft auf iPad mit iOS 9.3 oder neuer. Die App läuft auch unter iOS 11 und ist in deutscher Sprache. Die App braucht nur 7,3 MB Speicherplatz und kostet normal 7,99 Euro.

Golf Plätze findet man mit dieser App in ganz Europa.

Golf Plätze findet man mit dieser App in ganz Europa.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video statt Worte: Das sind die fünf größten Neuerungen in iOS 11

Wer die Liste der Neuerungen unter iOS 11 durchgeht, wird feststellen wie lang sie ist. Die Neuerungen beginnen bei Kleinigkeiten wie einem in die Kamera integrierten QR-Code-Scanner und enden bei so elementaren Dingen wie einem vom Mac bekannten Dock für das iPad. Mac Life hat sich fünf dieser Funktionen herausgesucht und stellt sie in einem Video vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: 11 wichtige Neuerungen, die man kennen muss

Unter dem Motto „Ein großer Schritt für das iPhone - Ein gigantischer für das iPad“ veröffentlicht Apple iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch. Und tatsächlich profitiert das iPad durch dieses Update besonders. Apple möchte sein Tablet immer deutlicher als Konkurrenz zum klassischen Notebook platzieren und stattet es mit vielen nützlichen Funktionen aus, die das Arbeiten erleichtern sollen und teilweise schon von macOS bekannt sind. Aber natürlich gibt es auch Neuerungen für das iPhone. Die wichtigsten elf für alle Geräte haben wir hier zusammengefasst. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Zeitüberbrückung: iOS 11-Pflichtlektüre

DetailUm die letzten Minuten bis zur offiziellen Verteilung von iOS 11 zu überbrücken, dürfen wir euch zwei Lese-Empfehlungen mit in den Dienstagabend geben, die euch, bei Gefallen, wohl noch bis in Wochenende begleiten dürften. Zum einen hat der italienische Blogger Federico Viticci vor wenigen Minuten seine iOS 11 Rezension freigegeben und damit eine auf 25 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So machen Sie Ihr iPhone fit für iOS 11: Installation, Backups und wichtige Features einfach erklärt

iOS 11 kommt. Nach mehreren Monaten in der Beta erscheint heute offiziell das neue Betriebssystem für iPhone und iPad. Wie in jedem Jahr hat Apple das Update vollgepackt mit zahlreichen Funktionen, Verbesserungen und Veränderungen, an die wir uns erst gewöhnen müssen. Damit Sie optimal auf die neue Version vorbereitet sind, möchten wir Ihnen noch einmal die wichtigsten Informationen zur Kompatibilität, zu Backups, zur Installation und natürlich zu den neuen Funktionen auf den Weg geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloses Laden am iPhone 8 wird besser werden: Apple verspricht Software-Aktualisierungen

Ende dieser Woche können Sie das iPhone 8 (Plus) im Einzelhandel kaufen oder bekommen es nach Hause geliefert, falls Sie es schon vorbestellt haben sollten. Neben ersten Tests gibt es darüber hinaus noch Neuigkeiten, die uns jeden Tag erreichen. Zum Release wird das Apple-Smartphone in etwa mit 5 Watt kabellos geladen werden. Das entspricht dem Wert, den das Netzteil ebenfalls bietet. Später soll aber die kabellose Methode noch „schneller“ werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPhone 8 Plus: Die offiziellen Reviews sind da

Wie gewohnt hat Apple wenige Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart des iPhone 8 und iPhone 8 Plus das Review-Embargo gelüftet und gestattet nun die Veröffentlichung der Testeindrücke der einschlägigen Pressevertreter. Mit den diesjährigen iPhones wagt Apple einen kleinen Schritt in die Vergangenheit, indem man erstmals seit dem iPhone 4s im Jahr 2011 wieder auf eine Glasoberfläche sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite setzt. Dies wurde offenbar notwendig, um das kabellose Laden via Qi-Standard zu ermöglichen. Während die meisten Beobachter sich über die Rückkehr zum Glasgehäuse freuen, gibt es auch Skeptiker, wie beispielsweise die Kollegen vom Wall Street Journal. Dort stört man sich am Übergang vom Glas zum Aluminiumrahmen und findet dies beim Samsung Galaxy S8 besser gelöst, da sich hier das Display auch über die Ränder erstreckt.



YouTube Direktlink

Bei den Kollegen von Wired freut man sich hingegen vor allem über die neue Möglichkeit das iPhone auch kabellos zu laden. Hier vergleicht man das iPhone mit einem Tamagotchi, welches in der Vergangenheit den Eindruck vermittelt hat, ständig gefüttert werden zu wollen. Mit dem neuen kabellosen Laden hingegen ist das Gerät immer bereit, aufgeladen mitgenommen zu werden. Vorausgesetzt, es hat vorher auf dem Ladepad gelegen.

Bei TechCrunch konzentriert man sich hingegen vor allem auf die neuen Kameras, die dort geradezu für Jubelstürme sorgen. Aus Sicht von Chefredakteur Matthew Panzarino seien sie gar der beste Grund, um in diesem Jahr auf das iPhone 8 umzusteigen. Vor allem die neue "Portrait Lighting"-Funktion im iPhone 8 Plus hat es ihm dabei angetan. Der CNET-Forograf James Martin hat das iPhone 8 Plus direkt einem Dauertest unterzogen und dabei über 2.000 Bilder geschossen. Er zeigt sich in seinem Review begeistert von den detaillierten Texturen und der Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen. Teilweise sei die Kamera sogar seiner Spiegelreflexkamera überlegen.



YouTube Direktlink

Insgesamt zeichnen so gut wie alle Reviewer ein mehr als positives Bild vom iPhone 8 und iPhone 8 Plus und halten es für extrem unterschätzt, was auf der anderen Seite allerdings durch die gleichzeitige Vorstellung des iPhone X auch kein großes Wunder sei. Die folgenden Links führen zu den lesenswerten Reviews der amerikanischen Kollegen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 & X: Pi stellt Ladegerät für kontaktloses Laden auf „Entfernung“ vor

iPhone 8 & X: Pi stellt Ladegerät für kontaktloses Laden auf „Entfernung“ vor auf apfeleimer.de

Eine der neuen Funktionen von Apples iPhone 8 und vom iPhone X ist das kabellose Laden. Die Geräte setzen hier nicht nur auf den etwas älteren Qi-Standard, bei dem es notwendig ist, dass das iPhone auf einer Ladefläche liegt.

Diese unterstützen auch eine kontaktlose Ladefunktion über kleinere Entfernungen hinweg.

Mit Pi sind „Entfernungen“ von 30-40 cm möglich

Ein kleines Startup namens Pi wird ein entsprechendes Ladegerät vorstellen, das Euer iPhone 8 und X auch auf kleinere Entfernungen hinweg aufladen kann. Das Unternehmen besitzt bereits ein Demo-Modell, mit dem es die Funktion vorführt. Über Funk wird so eine 10 Watt-Ladepower an Euer iPhone geschickt und dieses aufgeladen. Das Gerät kann mehrere iPhone zeitgleich laden und für ältere Modelle oder Android-Smartphones gibt es Schutzhüllen, die das entfernte und kontaktlose Laden unterstützen.

Das Laden ohne direkten Kontakt wurde von der FCC abgesegnet und soll nicht gesundheitsschädlich sein. Die Ladegeschwindigkeit entspricht der wie wenn Ihr Euer iPhone über Kabel aufladet.

Wenn wir hier über ein kontaktloses Laden sprechen, das auf Entfernungen funktioniert, handelt es sich um Entfernungen von ca. 30-40 cm. Die Vision, dass Ihr über Funkwellen überall in Eurer Wohnung Euer iPhone laden könnt, wird so nicht realisiert. Ob sich das Investment von ca. 200 € wirklich lohnt, dafür dass Ihr Euer iPhone nicht auf eine Ladeschale, sondern 30 oder 40 cm in die Nähe des Pi Ladegeräts legt, muss am Ende jeder selbst entscheiden. Hier könnt Ihr das Ladegerät vorbestellen.

Der Beitrag iPhone 8 & X: Pi stellt Ladegerät für kontaktloses Laden auf „Entfernung“ vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 – Letzte Infos


Heute um 19 Uhr dürfte es soweit sein – iOS 11 wird von Apple zum Download freigegeben. Doch bevor ihr das Update durchführt, solltet ihr noch einiges beachten.

Welche Geräte bekommen iOS 11

iPhone iPad iPod
iPhone 7/7+ 12,9“ iPad Pro* iPod touch***
iPhone 6S/6S+ 10,5“ iPad Pro
iPhone 6/6+ 9,7“ iPad Pro
iPhone SE iPad Air 2
iPhone 5S iPad Air
iPad**
iPad mini 4
iPad mini 3
iPad mini 2
* 1. und 2. Generation    //    ** 5. Generation    //    *** 6. Generation
iOS 11 und alte Apps
Mit iOS 11 werden keine 32-Bit-Apps mehr unterstützt. Wenn ihr alte Apps noch nutzt, solltet ihr vor dem Upgrade überprüfen ob diese 32 oder 64-Bit-Apps sind. Dazu geht ihr auf Einstellungen > Allgemein > Info > Apps. Dort findet ihr eine Übersicht über die Apps die mit iOS 11 nicht mehr funktionieren werden. Sollten sehr wichtige Apps dabei sein, würde ich euch von einem Update vorerst abraten.
Backup, Speicherplatz und Akku
Natürlich solltet ihr regelmäßig ein Backup eurer iGeräte durchführen, da bei einem Update einiges schiefgehen kann. Wenn euer freier Speicherplatz eher knapp ist (ratsam sind von den letzten großen Updates mind. 2 GB freier Speicher), dann könnt ihr das Update ganz bequem via iTunes einspielen (dazu müsst ihr die aktuellste iTunes Version installiert haben), oder die ein oder andere große App vorübergehend löschen (Facebook, Spiele). Beim installieren des Updates muss der Akku mindestens 50% haben oder mit Strom versorgt sein.

Die Suche nach Updates ist fehlgeschlagen
Da wir ja alle ziemlich schnell iOS 11 downloaden möchten, kann es passieren das die Server von Apple dadurch in die Knie gezwungen werden. Also nicht verzweifeln – einfach ein wenig warten, dann sollte es funktionieren. Auch die Installation dauert für gewöhnlich eine halbe Stunde oder länger.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Pocket neu mit Split Screen und Slideover für iPad und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Pocket: Ab sofort können Linkinhalte der Read-It-Later App auch im Split Screen Modus auf dem iPad angezeigt und auch die Slideover-Funktion genutzt werden

Pocket Pocket
(2623)
Gratis (universal, 100 MB)

Pokémon GO: Raids können ab sofort zu Tagebucheinträgen umgewandelt werden und die Suchfunktion durch Eure Pokémon-Sammlung wurde verbessert.

Pokémon GO Pokémon GO
(26742)
Gratis (universal, 271 MB)

Textastic Code Editor 6: Die Coding-App unterstützt jetzt die Dokumente-Auswahl von iOS 11, Drag&Drop für bestimmte Elemente und es wurden einige Fehler behoben.

Textastic Code Editor 6 Textastic Code Editor 6
(50)
10,99 € (universal, 23 MB)

Snapchat: In Saudi-Arabien hat das soziale Netzwerk aufgrund von Druck durch die Regierung den katarischen Sender Al-Dschasira aus der „Discover“-Funktion verbannt, wie TechCrunch berichtet.

Snapchat Snapchat
(15454)
Gratis (iPhone, 198 MB)

Kubic: Die 3D-Puzzle-App ist zum ersten Mal komplett kostenlos zu haben. Unsere ausführliche Besprechung des sonst 2,29 Euro teuren Games findet Ihr hier.

kubic kubic
(75)
Gratis (universal, 260 MB)

App des Tages

Heute haben wir die mobile Version des Mac-Hits Thimbleweed Park zur App des Tages gekürt. Das Abenteuer vom Monkey Island Erfinder Ron Gilbert macht sich auch auf iPhone und iPad sehr gut – mehr Details hier bei uns:

Thimbleweed Park Thimbleweed Park
(17)
10,99 € (universal, 939 MB)

Neue Apps

Endless Escape: Dieses Rätsel-Spiel stellt Euch vor eine unendliche Anzahl von Räumen, deren Mysterium Ihr ergründen sollt, um womöglich doch noch zu entkommen.

Endless Escape Endless Escape
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 31 MB)

Ping: Nutzer eines Linux-Servers können ihn mit diesem Tool einfach von überall aus überwachen.

Ping - Linux server monitor Ping - Linux server monitor
Keine Bewertungen
0,49 € (iPhone, 16 MB)

Snow Monster Jump: Im Stil von Doodle Jump springt Ihr hier mit einem Schneemonster durch die Level.

Snow Monster Jump Snow Monster Jump
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 12 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 im Test: Das sind die besten Features des iPad-Update

Schon fürs iPhone bietet iOS 11 jede Menge spannende Neuigkeiten. Fürs iPad ist der Umfang der Änderungen noch größer. Apple spricht gar vom „größten Update aller Zeiten“. So befindet sich in den üppigen Patch-Notes für iOS 11 eine lange Liste mit Neuerungen, die nur mit dem neuen iPad-Update verfügbar werden.[...]

Der Beitrag iOS 11 im Test: Das sind die besten Features des iPad-Update erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iOS-11-Reviews veröffentlicht

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die große iOS 11 Update-Checkliste

Es dauert nicht mehr lange, dann wird Apple gegen 19:00 Uhr unserer Zeit den Download der finalen Version von iOS 11 freigeben. Bevor es soweit ist, bleibt aber noch ein wenig Zeit, um sich noch einmal kurz mit den wichtigsten Dingen vorab auseinanderzusetzen. Wichtigste Maßnahme vor jedem iOS-Update ist stets das Anlegen eines Backups. Apple beschreibt die beiden Methoden, nämlich das Backup in iCloud und das über iTunes in einem eigenen Support-Dokument. Ich persönlich lege meine Backups nach wie vor lokal auf dem Mac via iTunes an. Sinnvoll ist parallel auch noch ein gesondertes Backup innerhalb von bestimmten Apps, wie beispielsweise WhatsApp. Die Wichtigkeit eines Backups kann gar nich stark genug betont werden. Nichts ist ärgerlicher als der Verlust von Daten an denen Emotionen hängen, wie beispielsweise Fotos, etc. Also: Macht ein Backup!

Natürlich ist die erste wichtige Voraussetzung zu überprüfen, ob das eigene Gerät von iOS 11 überhaupt unterstützt wird. Sämtliche unterstützten Geräte können auf den Apple-Webseiten zu iOS 11 eingesehen werden. Mit der neuen Version steht uns zudem eine Zäsur ins Haus. Erstmals wird Apple nämlich die Unterstützung von 32-Bit-Apps streichen. Das bedeutet, dass sämtliche Apps, die nicht auf die 64-Bit-Architektur angepasst sind, nach der Installation von iOS 11 nicht mehr funktionieren. Im Zweifel könnt ihr euch unter "Einstellungen > Allgemein > Info > Apps" informieren, ob ihr noch 32-Bit-Apps besitzt. Sollten diese euch zudem in irgendeiner Weise wichtig sein, solltet ihr von dem Update auf iOS 11 zunächst absehen. Lässt sich der Eintrag "Apps" nicht antippen oder sind euch die darin gelisteten Apps nicht wichtig, steht dem Update nichts im Wege.

Solltet ihr das Update direkt zur Verfügbarkeit installieren wollen, solltet ihr zudem überprüfen, ob ihr für die Installation noch genügend Speicherplatz auf dem Gerät frei habt. Sollte dem nicht so sein, liefert Apple ebenfalls in einem Support-Dokument wertvolle Unterstützung. Grundsätzlich sollte in etwa doppelt soviel Speicherplatz vorhanden sein, wie der Download des Updates groß ist. Mit ca. 4 GB sollte man auf der sicheren Seite sein.

Um das Update überhaupt herunterladen zu können, benötigt das iOS-Gerät eine WLAN-Verbindung. Diese sollte also sichergestellt sein. Wer voller Euphorie das Update unterwegs laden möchte, kann dies umgehen, indem er sich für das iPhone einen Hotspot mit dem iPad baut (oder umgekehrt) und das Update hierüber lädt. Allerdings sollte man sich der Belastung des Inklusivvolumens des Mobilfunkvertrages in diesem Fall bewusst sein. Das Update wird gut und gerne 1,5 GB auf die Waage bringen. Darüber hinaus muss die Restlaufzeit des Akkus mindestens 50% betragen oder man benötigt eine externe Stromquelle für die Installation des Updates.

Last but not least erfordert die Installation des Updates einen Neustart des Geräts, weswegen man in jedem Fall die PIN der SIM-Karte im Anschluss benötigt. Ich erlebe immer wieder, dass Freunde und Bekannte diese nicht auf Anhieb parat haben und deswegen nach dem Update aus ihrer Mobilfunkverbindung ausgesperrt sind. Darüber hinaus wird zudem auch das iCloud-Passwort benötigt.

Satte 10 Betaversionen plus GM Build hat Apple iOS 11 spendiert. Dennoch können kleinere Bugs und Kinderkrankheiten in dem Update natürlich nicht ausgeschlossen werden. Daher hat es sich in der Vergangenheit auch das eine oder andere Mal bewährt, nicht gleich am ersten Abend das Update zu laden, sondern erst die ersten Erfahrungswerte abzuwarten. Möchte man dennoch zu den ersten gehören, die das Update erhalten, kann es lohnen, iOS 11 bei angeschlossenem iOS-Gerät über iTunes statt OTA zu laden. Oftmals ist dieser Weg der schnellere als die kabellose Variante.

Abschließend noch einmal die einzelnen Punkte der Checkliste im Überblick:

  • Backup anlegen
  • Geräte-Unterstützung prüfen
  • 32-Bit-Apps checken
  • Freien Speicherplatz prüfen (mind. 4 GB)
  • WLAN-Verbindung sicherstellen
  • Mindestens 50% Akku oder externe Stromquelle
  • Passwörter und PINs parat haben
  • Im Zweifel ein paar Tage abwarten
  • Download per iTunes oftmals schneller als OTA
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.9.17

Dienstprogramme

Fast Video Browser Lite -browse videos by snapshot (Kostenlos, Mac App Store) →

Optimal Layout (Kostenlos, Mac App Store) →

GoldenKey-Access all websites and apps securely (Kostenlos, Mac App Store) →

PixelCountHelp (Kostenlos, Mac App Store) →

MyAddress (Kostenlos, Mac App Store) →

iPaste - Clipboard Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

ColorDrops (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Music Streaming (Kostenlos+, Mac App Store) →

Audio Lite - ( Edit & Record ) (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

NextCont (Kostenlos, Mac App Store) →

Ethernet Status Mini LAN network connection status (Kostenlos, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

PDF to Pages Converter Expert (5,49 €, Mac App Store) →

Soziale Netze 

Mail.Ru Agent (Kostenlos, Mac App Store) →

ICQ (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Serum X (Kostenlos, Mac App Store) →

The Eternal Shooter (Kostenlos, Mac App Store) →

????? (Kostenlos, Mac App Store) →

Colossal Cave Adventure (Kostenlos, Mac App Store) →

Classic Snake (Kostenlos, Mac App Store) →

Video 

Dividia Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Wetter

UnderTheWX (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Trello (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu bei Amazon: Konkurrent fürs iPad zum halben Preis

Amazon fordert das iPad erneut zum Kampfpreis heraus.

Heute hat der Versandhändler sein neues 10-Zoll-Tablet vorgestellt. Das Fire HD 10 kostet regulär mit 32 GB Speicher 180 Euro. Prime-Mitglieder bekommen aber im Warenkorb 20 Euro gutgeschrieben, und zahlen damit nur 160 Euro. Für die 64-GB-Variante verlangt Amazon 210 Euro bzw. für Prime-Kunden 190 Euro.

Zum Vergleich: Apples derzeit günstigstes 9,7-Zoll-iPad kostet mit 32 GB und ohne LTE 399 Euro – also mehr als das Doppelte. In Sachen Hard- und Software-Qualität ist das Amazon-Tablet mit Kunststoffgehäuse und Android sicherlich nicht mit einem iPad zu vergleichen. Weil Amazon bekanntlich nicht mit der Hardware Geld verdienen will, sondern nur mit Downloads, ist der Preisunterschied aber durchaus gewaltig.

Und die Technik geht in Ordnung: Mit 224 ppi liegt der breite Full-HD-Bildschirm in Sachen Schärfe nicht weit von den 264 ppi des iPad entfernt. Auch der Quad-Core-Prozessor sowie bis zu zehn Stunden Akkulaufzeit klingen anständig. In Kürze soll die Funktion „Alexa Hands-free“ dazukommen, mit der sich das Tablet per Stimme steuern lässt. Auch das eine Kampfansage Richtung Apple bzw. Siri.

Angeblich robuster als das iPad Pro

Wie genau Amazon allerdings zur Werbeaussage „Robuster als das iPad Pro 10,5 Zoll“ kommt, bleibt das Geheimnis des US-Versenders. Das Fire HD 10 lässt sich ab sofort vorbestellen und wird ab 11. Oktober ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Extra-Hue-Lampen und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deals des Tages:

Ab 18 Uhr:

Amazon-Angebot des Tages

Smart Home – Aktionswoche

Weitere Blitzangebote-Highlights im Überblick:

Ab 15.15 Uhr:


Ab 15.35 Uhr:
Ab 15.50 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.30 Uhr:
Ab 16.35 Uhr:
Ab 16.40 Uhr:
Ab 16.45 Uhr:
Ab 16.50 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Sale
USB Ladegerät Syncwire 2in1 USB Netzteil Reiseadapter (6,8A/34W)
Syncwire - Elektronik
16,99 EUR - 13,00 EUR 16,99 EUR

Ab 17 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.20 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.30 Uhr:
Ab 17.35 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 18 Uhr:
Ab 18.15 Uhr:
Ab 18.20 Uhr:
Ab 18.30 Uhr:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook spricht über das iPhone X, iOS 11 und Steve Jobs [Video]

Tim Cook hatte einen Auftritt in der Good Morning America Show und fasste, kurz vor dem iOS 11 Release, noch einmal einige Vorteile des Updates zusammen. Bei dem Interview kam auch das iPhone X nicht zu kurz, dabei sprach er ebenfalls über den Einfluss, den Steve Jobs immer noch mit seinen damaligen Grundwerten auf Apple hat.

iOS 11 und Face ID

Starten wir mit den wohl heißesten Thema heute: iOS 11. Hier bietet sich natürlich das ARKit an, um das Publikum von Apples neuen Betriebssystem zu überzeugen. Wer möchte nicht gerne virtuell seine Wohnung mit der IKEA-App ausstatten und umgestalten. Dabei gibt Cook auch eine Aussicht auf die vielen AR-Apps, die wir bald selber ausprobieren können.

Weiter ging es mit dem zweiten Thema, welches dieser Tage in aller Munde ist. Mit Face ID will Apple die Gesichtserkennung revolutionieren. Gerade bei der Privatsphäre sind sich viele Nutzer jedoch noch nicht einig. So wird auf Facebook und Co. hitzig diskutiert, was Apple alles mit unseren Gesichtsdaten vorhaben könnte. An dieser Stelle leistet Apples CEO Aufklärungsarbeit und erklärt, dass Apple die Daten gar nicht zu Gesicht bekommt. Diese sind sicher lokal auf dem iPhone gespeichert. Ohnehin sei Apple die Privatsphäre sehr wichtig.

Der Preis: Eine Frage der Technik

Nun ist der Sprung zum iPhone X nicht weit, und schon ist die Preisdiskussion in der Show angekommen. Cook weiß jedoch den Verkaufspreis von 999 US-Dollar zu verteidigen und verweist auf die fortschrittliche Technik. Dabei zieht er auch einen Vergleich zu dem nur 60 US-Dollar billigeren Galaxy Note 8, welches jedoch technisch hinter dem iPhone X liegt.

Steve Jobs DNA

Zum Abschluss spricht die Moderatorin Tim Cooks emotionale Rede zu Steve Jobs auf der Keynote an. Für Tim Cook ist klar, dass Steve Jobs Werte und Ziele Apple heute immer noch antreiben. Als wäre er immer noch ein Teil von Apple.

„I walked in the theater that day and from the moment I walked in that day,… I could feel him there […] His DNA is very much the DNA of Apple.“


EXCLUSIVE: Apple CEO Tim Cook discusses many topics with Robin Roberts, including the iPhone 8, the iPhone X, the new phone's price point, facial recognition security, challenging President Trump on his "Dreamer" decision and much more: https://yhoo.it/2fgZJL1

تم نشره بواسطة ‏‎Good Morning America‎‏ في 19 سبتمبر، 2017

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Fehler in iOS 11: Weitere Entwickler warnen vor Update

Update Ios 11Nach den Meldungen des österreichischen Mobilfunkanbieters drei.at und dem IT-Konzern Kerio, die ihre Nutzer unabhängig voneinander vor der Installation von iOS 11 gewarnt haben, rufen nun auch die Anbieter des OBD-Steckers PACE zur Zurückhaltung auf. In einer E-Mail an die registrierten Nutzer informiert das Team des Fahrzeugadapters über mögliche Bluetooth-Komplikationen in dem ab 19 Uhr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPhone 8 Plus im Test: Das Wichtigste aus den ersten Reviews auf einen Blick

Das neue iPhone 8 (Plus) kann man bisher nur vorbestellen. Doch ab kommenden Freitag wird es ausgeliefert und auch im Einzelhandel angeboten. Die Leistungsfähigkeit von Apples neuem Smartphone, das sich ab sofort auch kabellos aufladen lässt, ist so oder so beeindruckend. Erste Benchmarkergebnisse zeigen, wie weit Apples eigenes Chip-Design den Hersteller vor die Konkurrenz bringt. Doch sind theoretische Benchmarks nicht alles. Wie schlägt sich das Gerät im Alltag? Welche Funktionen bietet es, und lassen diese sich sinnvoll einsetzen? Ist das iPhone X so viel besser, oder kann man auch das 8er kaufen? Diese und weitere Fragen werden wir im Folgenden zu beantworten versuchen, indem wir die Essenz aus den Testberichten der inländischen (Spiegel, BILD+, GQ) und ausländischen Presse daraufhin untersuchen und zusammenfassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt neues Fire HD 10-Tablet mit Alexa Hands-free vor

Es hatte sich bereits in den vergangenen Tagen angedeutet, nun ist es tatsächlich so gekommen. Amazon hat eine neue Version seines Fire-Tablets auf den Markt gebracht und setzt erneut einen absoluten Kampfpreis an. Amazon Prime Mitglieder zahlen für das neue Fire HD 10-Tablet mit Alexa Hands-free in der Variante mit 32 GB Speicherplatz gerade einmal € 159,99 und damit weniger als die Hälfte als Apple für das vergleichbare Modell des iPad verlangt. Ohne Mitgliedschaft werden für das Gerät € 179,99 fällig. Dafür erhält man dann ein 10,1" großes und mit 1080p auflösendes Breitbild-Display, die bereits angesprochenen 32 GB Speicher, einen Quadcore 1,8 GHz Prozessor, 2 GB RAM und eine Akku-Laufzeit von bis zu zehn Stunden. Eine große Neuerung des Fire HD 10 ist die erstmalige Unterstützung von Alexa Hands-free, was man am ehesten mit Apples "Hey Siri" vergleichen kann und den Amazon-Sprachassistenten Alexa auf Zuruf aktiviert.

Auf den Markt kommen wird das neue Fire HD 10 am 11. Oktober. Es kann jedoch bereits jetzt vorbestellt werden und wird dann zum Erscheinungstermin ausgeliefert. Alternativ zur Variante mit 32 GB gibt es auch noch ein Modell mit 64 GB Speicher. Hier werden dann € 189,99 für Prime-Mitglieder bzw. € 209,99 für Kunden ohne Prime-Mitgliedschaft fällig. Das neue Fire HD 10-Tablet kann ab sofort über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Das neue Fire HD 10-Tablet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot Bebop 2 Power: Neue Generation des Quadrocopters erscheint noch im September

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir euch über die Neuerscheinung der Parrot Mambo FPV informiert haben. Nun gibt es Neuigkeiten zur Parrot Bebop 2 Power.

Parrot Bebop 2 Power 1

Während es sich bei der kürzlich vorgestellten Parrot Mambo FPV um ein vergleichsweise günstiges Einsteiger-Modell handelt, dürften erfahrene Drohnen-Piloten mit der Parrot Bebop 2 Power voll auf ihre Kosten kommen. Die neue Generation des bekannten Quadrocopters steht bereits in den Startlöchern und wird noch in diesem Monat am Markt verfügbar sein.

Der neue Parrot Bebop 2 Power Quadrocopter ist mit 525 Gramm ein echtes Leichtgewicht, dazu dank Fiberglas und Grilamid-Struktur robust, kompakt und für jeden zugänglich. Zahlreiche Technologien und Features sorgen bei Piloten und Hobby-Flugvideofilmern für Begeisterung, darunter eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h und eine erweiterte Flugzeit von bis zu 30 Minuten mit einer Akkuladung. Dank der beiden mitgelieferten Hochleistungs-Batterien ist so ohne Nachladen eine Flugdauer von bis zu einer Stunde am Stück möglich.

Sowohl das Einrichten als auch das Steuern ist über die FreeFlight-App einfach zu erledigen. Darüber hinaus verfügt die Parrot Bebop 2 Power über einen WLAN Parrot Skycontroller 2, um die Welt in einem Umkreis von bis zu 2 Kilometern zu entdecken. Im Inneren sorgen neueste Technologien und Sensoren für einen zuverlässigen und stabilen Flug, und zwei neue Steuermodi – Sport oder Video – machen es einfach, den Quadrocopter auf die jeweilige Situation einzustimmen.

CMOS-Sensor mit 14 Megapixel für FullHD-Aufnahmen 

Parrot Bebop 2 Power 2

Luftaufnahmen sind dank einer künstlichen Intelligenz, die Livebilder analysiert und Elemente wie Menschen oder Fahrzeuge erkennt, noch einfacher möglich. Die „Magic Dronies“-Funktion stellt sicher, dass der Pilot bei Videos oder Fotos immer im Zentrum ist, und die Features Follow Me mit GPS und Visual Tracking ermöglichen ein kontinuierliches Verfolgen des Piloten, selbst bei Extremsportaktivitäten.

Die Parrot Bebop 2 Power ist mit einem benutzerdefinierten Weitwinkelobjektiv und einer Anti-Verzerrungs-Technologie ausgestattet, die helle und klare Luftaufnahmen ermöglicht. Eine 3-Achsen-Digitale-Stabilisierungstechnologie bietet stabilisierte Bilder, reduziert Vibrationen und Aliasing-Effekte. Dank eines CMOS 1/2,3“ Sensor mit 14 Megapixel kann in FullHD mit 30 fps gefilmt und JPEGs sowie Adobe DNG-Rohformate aufgenommen werden.

Im Lieferumfang der Parrot Bebop 2 Power ist neben der Drohne auch ein Set von zwei Hochleistungsakkus, ein Parrot Skycontroller 2 sowie die Parrot Cockpitglasses 2 für immersive FPV-Drohnenrennen vorhanden. Die neue Freizeitdrohne wird noch im September 2017 zum Preis von 699 Euro bei MediaMarkt, Saturn, Amazon und auf parrot.com erhältlich sein. Ein kurzes Produktvideo erläutert abschließend unter dem Artikel einige Funktionen und zeigt die Möglichkeiten des Quadrocopters auf.

Der Artikel Parrot Bebop 2 Power: Neue Generation des Quadrocopters erscheint noch im September erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Thimbleweed Park für iOS im Video

Den Desktop-Hit Thimbleweed Park gibt es jetzt auch als iOS-App.

Wie angekündigt ist die mobile Variante des pixeligen Abenteuers jetzt erschienen – und wird von uns natürlich direkt zur App des Tages ernannt. Immerhin gibt es derzeit kaum ein besseres, gruseligeres und vor allem eigenwilligeres Abenteuer-Spiel für Apple-Geräte.

Wir haben im März bereits ausführlich über die Story hinter dem Spiel vom Monkey Island Erfinder Ron Gilbert berichtet. Dieselbe Ästhetik erwartet Euch auch in der Variante für unterwegs.

Natürlich müssen sich Mac-Zocker die Version nicht wirklich noch einmal zulegen, da die Story dieselbe ist – aber wer Thimbleweed Park noch nicht kennt, hat jetzt die Gelegenheit sich eine im Vergleich zur Mac-Version etwas günstigere, aber genauso abwechslungsreiche und spannende Version der packenden Abenteuergeschichte zuzulegen.

Englisch synchronisiert, mit deutschen Untertiteln

Dafür braucht Ihr lediglich das nötige Kleingeld sowie 985 MB freien Speicherplatz auf Eurem Gerät. Die Charaktere in Thimbleweed Park sprechen zwar nur Englisch miteinander, um der Verständlichkeit willen gibt es aber auch deutsche Untertitel. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5, englisch mit dt. Untertiteln)

Thimbleweed Park Thimbleweed Park
Keine Bewertungen
10,99 € (universal, 939 MB)

Hier geht zur Mac-App, die bereits erhältlich ist:

Thimbleweed Park Thimbleweed Park
(67)
21,99 € (845 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 ist da: Diese neuen Features kommen aufs iPhone

Apple jährliches iOS-Update findet allmählich den Weg auf die iPhones und iPads dieser Welt. Mit iOS 11 hat Apple mal wieder sehr viele Neuerungen und Verbesserungen auf seine Hardware gebracht. Ich habe die neue iOS-Version ausprobiert und stelle euch die markantesten Neuerungen vor. Gute Nachrichten für Nutzer von älteren iPhones vorab:[...]

Der Beitrag iOS 11 ist da: Diese neuen Features kommen aufs iPhone erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.9.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(9)
1,09 € Gratis (universal, 56 MB)
kubic kubic
(75)
2,29 € Gratis (universal, 260 MB)
Impossible Dial Impossible Dial
(25)
3,49 € Gratis (universal, 4 MB)
Arkanoid vs Space Invaders Arkanoid vs Space Invaders
(5)
4,49 € 2,29 € (universal, 305 MB)
River Raid Original River Raid Original
(7)
1,09 € Gratis (universal, 65 MB)

Momentum Momentum
(151)
2,29 € 1,09 € (universal, 41 MB)
Colossatron: Massive Bedrohung für die Welt
(201)
0,49 € Gratis (universal, 76 MB)
Infamous Machine Infamous Machine
(13)
5,49 € 1,09 € (universal, 302 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(63)
2,29 € 0,49 € (iPhone, 181 MB)
BlastBall MAX BlastBall MAX
(20)
2,29 € Gratis (universal, 134 MB)
Full Throttle Remastered Full Throttle Remastered
(50)
5,49 € 3,49 € (universal, 3719 MB)
Motorsport Manager Handheld Motorsport Manager Handheld
(1147)
2,29 € Gratis (universal, 705 MB)
Violett Violett
(72)
4,49 € 0,49 € (universal, 564 MB)
iBasket Pro - Street Basketball iBasket Pro - Street Basketball
(1786)
3,49 € Gratis (universal, 88 MB)
Templar Battleforce Elite Templar Battleforce Elite
(12)
10,99 € 5,49 € (universal, 145 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(109)
1,09 € Gratis (universal, 171 MB)
Orbi.go - erreiche die Mitte Orbi.go - erreiche die Mitte
(29)
1,09 € 0,49 € (universal, 23 MB)
Crash the Comet Crash the Comet
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 50 MB)
Save Dash Save Dash
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 180 MB)
Frederic: Resurrection of Music
(68)
2,29 € 0,49 € (universal, 680 MB)
Sparkle 2: EVO
(34)
3,49 € 0,49 € (iPad, 63 MB)
Battles of the Ancient World Battles of the Ancient World
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (universal, 556 MB)
INKS. INKS.
(1083)
3,49 € Gratis (universal, 354 MB)
Flight Fight 2 Flight Fight 2
(8)
0,49 € Gratis (iPhone, 182 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(49)
0,49 € Gratis (iPad, 177 MB)
Formino Formino
(15)
3,49 € 1,09 € (universal, 7.3 MB)
Mini Wars Blackout Mini Wars Blackout
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 26 MB)
Strike Team Hydra Strike Team Hydra
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (universal, 1098 MB)
8-bit Console Tank - 80s Classic Arcade Game 8-bit Console Tank - 80s Classic Arcade Game
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Farming Simulator 16 Farming Simulator 16
(1121)
5,49 € 3,49 € (universal, 177 MB)
LightEaters! LightEaters!
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (universal, 206 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1543)
5,49 € 1,09 € (universal, 1122 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(258)
5,49 € 1,09 € (universal, 279 MB)
Hitman GO Hitman GO
(2003)
5,49 € 1,09 € (universal, 1048 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.9.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Create Flyers & Logos - Graphic creator for Logo Create Flyers & Logos - Graphic creator for Logo
(21)
5,49 € 3,49 € (universal, 402 MB)
RoomScan Pro RoomScan Pro
(242)
5,49 € 1,09 € (universal, 29 MB)
iNet für iPad Netzwerkscanner iNet für iPad Netzwerkscanner
(17)
7,99 € 6,99 € (iPad, 72 MB)
TextGrabber 6 – Real-Time OCR TextGrabber 6 – Real-Time OCR
(892)
5,49 € 1,09 € (universal, 88 MB)
Thunderspace ~ Regen und Gewitter Thunderspace ~ Regen und Gewitter
(385)
3,49 € Gratis (universal, 114 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit
(2512)
2,29 € Gratis (universal, 91 MB)
iPeng 9 - Die Squeezebox - App iPeng 9 - Die Squeezebox - App
(252)
9,99 € 7,99 € (universal, 24 MB)
Fotoscanner von Photomyne Fotoscanner von Photomyne
(661)
5,49 € 1,09 € (universal, 113 MB)

FineScanner PRO - PDF Scanner FineScanner PRO - PDF Scanner
(181)
64,99 € 10,99 € (universal, 58 MB)
≡ Business Card Reader Pro ≡ Business Card Reader Pro
(387)
43,99 € 5,49 € (iPhone, 74 MB)
PDFpen 3 – Markieren PDFs PDFpen 3 – Markieren PDFs
(9)
21,99 € 10,99 € (universal, 27 MB)
inShort: Project & Workflow
(91)
7,99 € 3,49 € (universal, 39 MB)
PDFpen Scan+ with OCR, PDF text export PDFpen Scan+ with OCR, PDF text export
(33)
7,99 € 2,29 € (universal, 72 MB)
Gymnotize Pro Fitness Übungen Gymnotize Pro Fitness Übungen
(19)
5,99 € 1,99 € (universal, 108 MB)
Sleep Sounds - Natur, weiße Geräusche klingt Sleep Sounds - Natur, weiße Geräusche klingt
(28)
1,09 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Ocean Sounds - Klingt zum schlafen Ocean Sounds - Klingt zum schlafen
(6)
1,09 € Gratis (universal, 54 MB)
dB meter - Geräuschmessung dB meter - Geräuschmessung
(158)
1,09 € Gratis (universal, 1.5 MB)
Läufertagebuch Läufertagebuch
(148)
5,49 € 3,49 € (universal, 6.6 MB)
Currencies by Edovia Currencies by Edovia
(28)
0,49 € Gratis (iPhone, 46 MB)
Anchor Pointer: Parked Car Finder
(26)
5,49 € 3,49 € (iPhone, 29 MB)
Brain Wave ™ 32 Binaural Progs Brain Wave ™ 32 Binaural Progs
(45)
5,49 € 4,49 € (universal, 93 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(31)
2,29 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Scribblify Scribblify
(9)
5,49 € 3,49 € (universal, 50 MB)
SBF See 2017 Vollversion SBF See 2017 Vollversion
(11)
9,99 € 8,99 € (universal, 72 MB)
SX3 SX3
(13)
3,49 € Gratis (universal, 70 MB)
SBF Binnen 2017 Vollversion SBF Binnen 2017 Vollversion
(15)
9,99 € 8,99 € (universal, 19 MB)
oneSafe 4 - password manager oneSafe 4 - password manager
(66)
4,49 € 1,09 € (universal, 154 MB)
KyPass - Keepass always in sync KyPass - Keepass always in sync
(149)
7,99 € 2,29 € (universal, 27 MB)
Lernen Sprach mit Lanquick-Deutsch Englisch Französisch ... Lernen Sprach mit Lanquick-Deutsch Englisch Französisch ...
(18)
14,99 € 3,49 € (universal, 34 MB)
Easy Backup Pro Easy Backup Pro
(93)
3,49 € Gratis (universal, 45 MB)
Fuel: Kosten Rechner, Günstige Tankstellen Finden
(124)
4,49 € 2,29 € (iPhone, 12 MB)
Haze ~ Wetter und Vorhersagen Haze ~ Wetter und Vorhersagen
(589)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 7.4 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(102)
4,49 € Gratis (iPhone, 29 MB)
Waterlogue Waterlogue
(142)
5,49 € 4,49 € (universal, 53 MB)
Screenshots - Find, Share, and Delete Screenshots Screenshots - Find, Share, and Delete Screenshots
(6)
1,09 € Gratis (universal, 14 MB)
Moment Camera Moment Camera
(27)
1,09 € Gratis (iPhone, 4.4 MB)
Fotoscanner für mich Fotoscanner für mich
(19)
7,99 € 3,49 € (universal, 58 MB)

Kinder

Die Brille Die Brille
(15)
3,49 € 2,29 € (universal, 693 MB)
König Laurin und sein Rosengarten König Laurin und sein Rosengarten
(11)
3,99 € 1,99 € (universal, 156 MB)
Grimms Schneewittchen ~ Aufklappbuch in 3D Grimms Schneewittchen ~ Aufklappbuch in 3D
(28)
5,49 € 3,49 € (universal, 175 MB)
Die Kleine Meerjungfrau – Aufklappbuch in 3D Die Kleine Meerjungfrau – Aufklappbuch in 3D
(15)
5,49 € 3,49 € (universal, 127 MB)
Grimms Rapunzel – interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Rapunzel – interaktives Aufklappbuch in 3D
(714)
5,49 € 3,49 € (universal, 138 MB)
Grimms Hänsel und Gretel ~ Aufklappbuch in 3D Grimms Hänsel und Gretel ~ Aufklappbuch in 3D
(326)
5,49 € 3,49 € (universal, 134 MB)
Grimms Der gestiefelte Kater ~ Aufklappbuch in 3D Grimms Der gestiefelte Kater ~ Aufklappbuch in 3D
(52)
5,49 € 3,49 € (universal, 142 MB)
Grimms Rotkäppchen ~ Aufklappbuch in 3D Grimms Rotkäppchen ~ Aufklappbuch in 3D
(508)
5,49 € 3,49 € (universal, 130 MB)
Grimms Dornröschen – Aufklappbuch in 3D Grimms Dornröschen – Aufklappbuch in 3D
(48)
5,49 € 3,49 € (universal, 179 MB)
Das Dschungelbuch ~ Aufklappbuch in 3D Das Dschungelbuch ~ Aufklappbuch in 3D
(7)
5,49 € 3,49 € (universal, 131 MB)
Die Schöne und das Biest ~ Aufklappbuch in 3D Die Schöne und das Biest ~ Aufklappbuch in 3D
(7)
5,49 € 3,49 € (universal, 128 MB)
Die Schöne und das Biest ~ Aufklappbuch in 3D Die Schöne und das Biest ~ Aufklappbuch in 3D
(7)
5,49 € 3,49 € (universal, 128 MB)

Musik

SomaFM Radio Player SomaFM Radio Player
(46)
8,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Phase84 Phase84
Keine Bewertungen
10,99 € 8,99 € (iPad, 16 MB)
iMini Synthesizer iMini Synthesizer
(112)
10,99 € 5,49 € (iPad, 89 MB)
iSEM Synthesizer iSEM Synthesizer
(59)
10,99 € 5,49 € (iPad, 96 MB)
Arturia iSpark Arturia iSpark
(22)
21,99 € 10,99 € (iPad, 395 MB)
Cadenza: Tuner + Metronom
(178)
3,49 € 2,29 € (universal, 26 MB)
Kronos Remote Kronos Remote
(5)
43,99 € 29,99 € (iPad, 31 MB)
Ultimative Liste der Akkorde und Tonleitern Ultimative Liste der Akkorde und Tonleitern
(37)
5,49 € Gratis (universal, 68 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.9.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

iStudiez Pro – Homework, Schedule, Grades iStudiez Pro – Homework, Schedule, Grades
(324)
10,99 € 7,99 € (16 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(260)
6,99 € 1,09 € (3.3 MB)
Dreisatz Dreisatz
(8)
1,99 € Gratis (3.8 MB)

Disk Space Pro Disk Space Pro
(5)
3,49 € 2,29 € (0.9 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
3,49 € Gratis (1.2 MB)
Command-Tab Plus Command-Tab Plus
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (0.9 MB)
ChronoBurn Kalorienzähler ChronoBurn Kalorienzähler
(6)
3,49 € 2,29 € (2.2 MB)
Disk Space Tab Disk Space Tab
(15)
2,29 € 1,09 € (2.7 MB)

Spiele

Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
Keine Bewertungen
6,99 € 0,49 € (68 MB)
Iesabel Iesabel
(8)
16,99 € 0,49 € (1161 MB)
Violett Violett
(5)
10,99 € 0,49 € (515 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (17 MB)
Gone Home Gone Home
(13)
21,99 € 16,99 € (618 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(40)
43,99 € 12,99 € (6397 MB)
Incredible Box Incredible Box
Keine Bewertungen
3,99 € 3,49 € (26 MB)
Happy Solitaire Happy Solitaire
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Tutorial – Fotoformat ändern

Bei iOS 11 gibt es viele kleine und grosse Änderungen unter der Haube. Eine davon betrifft die Änderung des Bild- und Videoformats. Trotz erheblich sinkender Dateigrösse werden und zusätzlichen Informationen die gespeichert werden bleibt so die Qualität auf gleichem Niveau. Doch nicht in jedem Fall ist das neue Dateiformat das Format der Wahl.

Fotoformat ändern

Leider kann das neue HEIC Format zu Kompatibliätsproblemen führen. Zwar hat Apple das Problem in den eigenen Apps und Systemen schlau gelöst – meistens werden JPGs exportiert – beim direkten Zugriff durch Apps von Drittherstellern kann es aber Probleme geben. iOS 11 lässt euch aber die Möglichkeit das Dateiformat euren Wünschen nach anzupassen.

Geht dazu in die Einstellungen in den Bereich „Kamera“

Qualität einstellen
Qualität einstellen

Im Untermenü Formate könnt ihr nun die Auswahl des Wunschformats treffen. HEIC entspricht der Auswahl High Efficiency, bei der Auswahl Maximale Kompatibilität erhaltet ihr JPG Dateien.

Neue Formate
Neue Formate

Export für PC und MAC

Ihr könnt auch auswählen welches Format bei der Übertragung zu einem Computer oder Mac, bei angeschlossenenem iPhone, gewählt werden soll.

Hierzu wechselt ihr in den Einstellungen in das Menü Fotos

Übertragung
Übertragung

Am unteren Ende könnt ihr das gewünschte Format wählen. Automatisch steht hierbei für Übertragung im JPG Format – diese Option ist standardmäsisig aktiviert – mit Originale behalten werden die HEIC Dateien übertragen sofern ihr diese so gespeichert bzw. aufgenommen habt.

MerkenMerken

The post iOS 11 Tutorial – Fotoformat ändern appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Resonanzen: iPhone 8 erhält gute Kritiken

Die ersten Berichte und Hands-On-Videos des iPhone 8 und der größeren Version iPhone 8 Plus sind eingetroffen. Die Bilanzen fallen durchweg positiv aus, decken im Weiteren aber ein weites Feld ab.

Von „soso ganz nett“ bis „wirklich eindrucksvoll“ gehen die ersten Einschätzungen, die zum iPhone 8 veröffentlicht wurden. Eine Sache haben beim schnellen Lesen all diese Berichte gemeinsam: Enttäuscht ist niemand, die Geräte überzeugen die Redakteure durch Verarbeitung und Performance auf hohem Niveau, aber genau das war im Grunde auch erwartet worden.

Uneins sind sich die Tester in den Details: Während die Glasrückfront dem WSJ hinsichtlich Verarbeitung und möglicher Anfälligkeiten nicht so ganz gefallen mag, ist man bei Wired vom Drahtlosladen begeistert, das nach Jahren bei Android endlich auch am iPhone angekommen sei. Wir sind da indes eher zurückhaltend, lädt das iPhone 8 einstweilen doch quälend langsam drahtlos und genemegit sich für eine volle Ladung bis zu drei Stunden, erst ein Softwarepatch soll das Tempo steigern, irgendwann Ende 2017. Die meisten Reviewer sehen die Kamera als Hauptgrund für ein Upgrade: Insbesondere der verbesserte Porträt-Modus, der jetzt Portrait Lighting heißt, überzeugt vielfach. Ein Fotograph von Cnet schoss 2.000 Fotos mit dem iPhone 8 Plus in San Francisco und war vom Detailreichtum der Bilder und der Performance der Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen begeistert.

Die deutschen Redaktionen Bild und Spiegel sehen es ähnlich, naturgemäß etwas skeptischer: iPhone 7-Besitzer müssten jetzt nicht unbedingt aktualisieren, sagt etwa Spiegel Online.

Und eine Sache ist auch überall gleich: Gutes Gerät, ja, auf den Fall, aber auch die Redakteure warten im Grunde fast alle auf das iPhone X – wer kann’s ihnen verdenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panikmache oder größere Probleme? Diverse Anbieter warnen vor Update auf iOS 11

In etwa zwei Stunden werden in Cupertino (und wohl auch an den Internetknoten) die Leitungen glühen. Ab ca. 19:00 steht das Update auf iOS 11 zum Download bereit und die meisten Nutzer werden sich voller Euphorie auf die neue Version stürzen. Hier und da ist jedoch vielleicht ein wenig Zurückhaltung und Geduld angebracht, denn verschiedene Anbieter warnen vor dem Update auf die neue Version. So haben die Entwickler des PACE-Dongels zur Fahrtüberwachung und automatischen Fahrtenbuchaufzeichnung heute die folgende E-Mail an ihre Kunden verschickt:

Lieber PACE Nutzer,
das iOS 11 Update steht vor der Tür – vielleicht hat es dich inzwischen schon erreicht. Hier bei PACE ist unser Entwicklungsteam auch ganz aus dem Häuschen. Doch leider können wir diesem Release nicht nur mit positiven Erwartungen entgegensehen: Nutzer anderer IoT Geräte berichten, dass es mit iOS 11 zu Problemen mit der Bluetooth-Verbindung gekommen sei.

Um die Vollständigkeit deines Fahrtenbuchs zu gewährleisten, raten wir dir daher, das Betriebssystem-Update vorerst nicht zu installieren!

Auch der österreichische Mobilfunkanbieter drei.at warnt seine Kunden per SMS und via Twitter vor dem Installieren des Updates zum aktuellen Zeitpunkt. Dort heißt es im Wortlaut:

Lieber 3Kunde, unter bestimmten Voraussetzungen kann es vorkommen, dass es bei Ihrem iPhone aufgrund der neuen Software (iOS11) zu Erreichbarkeitsproblemen kommen kann. Wir bitten Sie kein Software-Update vorzunehmen. Apple arbeitet mit Hochdruck an der Behebung des Fehlers. Wir werden Sie informieren, sobald der Fehler behoben ist. Ihr 3Service-Team.

Und auch der Softwareanbieter Kerio Connect schreibt in einem Eintrag auf seinen Webseiten:

Tests mit iOS 11 haben ergeben, dass die neueste Apple Firmware einen Bug aufweist durch den es in vereinzelten Fällen zu Komplikationen zwischen der Kommunikation von iOS Geräten und Kerio Connect kommen kann. Der Fehler wurde bereits seitens GFI Software überprüft und ist auf iOS 11 zurückzuführen. GFI Software befindet sich aktuell in Kontakt mit Apple und hofft, dass Apple dieses Problem mit einem zukünftigen Update schließen wird. Wir raten allen Partnern und Kunden daher noch nicht auf iOS 11 upzugraden, falls eine reibungslose Anbindung an Kerio Connect benötigt wird. Das Problem betrifft momentan die Anbindung von Kerio Connect an iOS 11 Geräte mittels nativer iOS Mail Anwendung.

Was genau hinter den Warnungen steckt, lässt sich nur schwer sagen. Wie bei jedem (vor allem größeren) Update kann es aber natürlich auch bei iOS 11 zu Problemen kommen. Diese können von kleineren Kinderkrankheiten über Schwierigkeiten im Zusammenspiel mit Soft- und Hardware von Drittanbietern bis hin zu größeren Problemen bei der Benutzung des iOS-Geräts führen. Ich persönlich hatte während der Betaphase jedenfalls keine größeren Probleme, die über das normale Maß von Beta-Software hinausgehen zu beklagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Mit CarPlay unter iOS 11 besser navigieren

Kein einziges Wort hat Apple über CarPlay bei der Vorstellung von iPhone 8 und iPhone X sowie bei der Vorstellung von iOS 11 auf dem WWDC verloren. Dennoch sorgen einige kleinere Neuerungen dafür, dass iPhones mit der neuen iOS-Version sich noch besser in die Bordelektronik kompatibler Autos integrieren. Ich habe[...]

Der Beitrag Ausprobiert: Mit CarPlay unter iOS 11 besser navigieren erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 160 Euro: Amazon präsentiert „Fire HD 10“ Tablet

Amazon TabletApples günstigstes Tablet, die WLAN-Version des 9.7″ großen Retina iPads, geht mit 32GB Speicher aktuell für 399 Euro über den Tresen – mit seinem Verkaufspreis von 160 Euro für Prime-Mitglieder kostet der heute präsentierte der Android-Konkurrent des Online-Händlers Amazon, das Fire HD 10, nicht mal die Hälfte. Zwar müssen potentielle Käufer hier auf die Nutzung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Reviews sind da: Excellent, aber für wen?

Apple hat gerade die Sperre für die Presse aufgehoben, die es den glücklichen Journalisten, die Testgeräte von Apple bekommen haben, nun erlaubt, Reviews und Meinungen zum neuen iPhone zu veröffentlichen. Und siehe da: Das iPhone 8 schneidet sogar echt gut ab.

Einige Magazine, wie The Verge oder Mashable, konnten das iPhone 8 schon seit einigen Tagen testen. Das reicht zwar nicht aus, um sich ein vollständiges Bild zu machen, doch ist das Zwischenfazit nach den ersten Tagen Benutzung sehr gut. Die äußerlich sichtbaren Aspekte wie Design und Display bleiben soweit fast unverändert. The Verge hebt aber hervor, dass True Tone einen echten Unterschied macht und das ohnehin wahnsinnig qualitative Display nochmals besser macht. Doch nun zu den Bereichen, die merkbar verändert bzw. verbessert wurden:

Kamera, Akku, Wireless Charging und Lautsprecher

Eine Sache, die sich wohl alle direkt fragen: Wie ist die Akkulaufzeit bei kleinerem Akku? Nun, so gut wie unverändert. Das ist…immerhin okay. Wireless Charging sei jedoch wirklich cool und bequem im Alltag, obgleich die Ladezeiten länger sind und das Telefon verdammt heiß werden kann. In Sachen Lautsprecher machen sich die beworbenen +25% Lautstärke ebenfalls bemerkbar. Die Tester beschreiben einen echten Stereo-Sound, was wirklich “wild klingt”.

Doch etwas wurde von allen extrem positiv aufgefasst: Die neue Kamera. Dieses Jahr wurden nicht etwa die Megapixel erhört, sondern vom Sensor bis zur Farbwiedergabe und vor allem die gesamte Software massiv überarbeitet. Das resultiert in deutlich realistischeren Farben, einem richtig guten Dynamikumfang und einem wirklich ausgereiften Porträt Modus. YouTuber und Kamera Experte Alexander Böhm meint in seinem Review, dass das iPhone 8 die aktuell beste Kamera in einem Smartphone hat. Doch es geht noch weiter: Für den Otto-Normalverbraucher könne das Telefon eine DSLR ablösen, “Alexibexi”. Dazu folgendes Beispielbild:

Auch The Verge hat in einem Vergleich mit den aktuellen Flaggschiffen erwähnt, dass das iPhone 8 das beste Gesamtergebnis lieferte. Das iPhone 7 lag im letzten Jahr noch deutlich hinter dem S8 und anderen zurück.

Performance, iOS 11 und AR

Die atemberaubende Performance durch den A11 Bionic kommt bei den sehr spannenden AR Apps, die es schon heute im AppStore gibt, zum Tragen. Im Alltag merkt man davon aber rein gar nichts. iOS 11 läuft auch auf dem iPhone 6S butterweich. Insgesamt ist das neue iOS 11 aber sehr gut angepasst und sei ein großer Teil der Experience des neuen iPhone 8.

Doch das ist der springende Punkt: Das iPhone 8 ist exzellent, laut Mashable, aber reicht das? Mit den Worten “The iPhone 8 ist excellent, but who is it for” sprechen sie natürlich einen wichtigen Punkt an. Für Phone 7 Nutzer ist der Sprung zu klein und Nutzer von älteren iPhones wollen eventuell gleich zum iPhone X greifen. The Verge hat darauf jedoch eine gute Antwort: “Es ist das Standard-iPhone”. Für den Otto-Normalverbraucher, Leute mit Upgrade-Plan oder einfach als gerade noch erschwinglicher Ersatz für kaputte Geräte ist das iPhone 8 eben das neue iPhone. Es habe aber nichts mit Zukunft, Cutting-Edge Technologie oder gar Ultra-High-End Smartphone zu tun.

The post iPhone 8 Reviews sind da: Excellent, aber für wen? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook spricht in TV-Interview über iOS 11 und ARKit

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das kostet das iPhone X in anderen Ländern

iPhone x Preisvergleich

Apple kann nicht zählen, weder bei seinen iPhones noch bei den Umrechnungskursen. Nach dem iPhone 8 kommt direkt das iPhone 10, äh X. Das wird mit einer römischen Zehn geschrieben.

Doch das neue iPhone 8 war in der Apple Keynote bereits nach zehn Minuten überholt, wie CNET-Autor Andrew Gebhart süffisant anmerkt. Das iPhone X bietet mit seiner Face-ID-Technik den technologisch größeren Sprung. KGI Securities vermutet aufgrund der kurzen Lieferzeiten für das iPhone 8, dass die Vorbestellungen nicht sonderlich hoch ausfallen. Die Bild-Zeitung spricht bereits vom “iPhone, das kaum einer will.” Nach dem Verkaufsstart an diesen Freitag wissen wir mehr.

Verrückte Preispolitik

Wer ein iPhone X möchte, muss noch bis zum 27. Oktober warten, dann kann man seine Bestellung platzieren. Ausgeliefert wird Anfang November 2017. Der Verkaufspreis liegt in den USA (für die 64 GB Version) bei 999 Dollar. In Deutschland werden daraus 1.149 Euro. Gut, in den USA kommen noch zwei bis zehn Prozent Sales-Tax, ja nach Bundesstaat, hinzu. Macht also maximal 1.098,90 Dollar oder nach aktuellem Umrechnungskurs 917 Euro.

Apple Deutschland weist bei den 1.149 Euro die Mehrwertsteuer und gesetzliche Gebühren in Höhe von 189,00 Euro aus. Doch 19 Prozent von 1.149 Euros sind nur 183,45 Euro. Die Differenz von 5,55 Euro könnte die Import-Steuer sein. Oder hat jemand eine andere Erklärung?

Aber was jammern wir über die iPhone X-Preise? Es geht nämlich noch teurer, zum Beispiel in Ungarn. Laut Kaufda-Preisvergleich liegt das kleine iPhone X dort bei 1.232 Euro und das Große bei 1.416 Euro. Auch Schweden, Dänemark, Italien und Portugal liegt preislich über uns. Deutschland taucht erst im Mittelfeld der Preisübersicht auf.

iPhone X Preise weltweit Kaufda Preisvergleich

// Dieser Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlueBorne: Sicherheitslücke in Bluetooth macht Endgeräte angreifbar

bluebornelogoIst ein Mensch mit bösen Absichten in Bluetooth-Reichweite, könnte das derzeit ziemlich riskant sein, denn für BlueBorne ist es nämlich relativ leicht Schadcode auf eurem Gerät auszuführen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Vorerst kein APFS für Macs mit Fusion Drive

Schlechte Nachrichten für Nutzer von Macs mit Fusion Drive. Wie Apple bestätigte wird das neue Dateisystem APFS (Apple File System) vorerst nicht auf der Fusion Drive Speicher-Variante nutzbar sein. Betroffene Macs müssen vorerst beim bisher verwendeten HFS+ Format bleiben.

Kein APFS für Fusion Drives

Die Kombination von einer mechanischen Festplatte und einer SSD wird zumindest in der ersten Version von macOS 10.13 auf das Dateisystem APFS verzichten müssen. In der Public Beta von High Sierra war der Einsatz jedoch noch möglich, was nun einige Tester vor der nicht ganz so erfreulichen Aufgabe stellt, dass System wieder auf HFS+ wiederherzustellen. Hierfür hat Apple bereits eine Anleitung veröffentlicht. Wichtig: Sichert eure Daten bevor ihr den Vorgang durchführt, da hierbei alle Daten auf dem Fusion Drive gelöscht werden.

Einen Grund für den Rückzieher hat Apple noch nicht genannt. Wahrscheinlich hat APFS auf manchen Systemen mit einem Fusion Drive noch für Probleme gesorgt. Wann mit einer nachträglichen Unterstützung zu rechnen ist, wurde noch nicht bekanntgegeben. Jedoch bezieht sich Apple im Support-Dokument auf eine Inkompatibilität der ersten offiziellen Version von macOS High Sierra. Eine Lösung lässt somit hoffentlich nicht zu lange auf sich warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices ab 4.82 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben, sowohl von der Anzahl als auch Länge.

Und 3 Meter sind sind schon mal ein Ansage.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 11: Leitfaden für den Umstieg auf das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem

Apple hat das iOS 11 in der finalen Version zum Download freigegeben. Vor der Installation des neuen Mobilbetriebssystems gibt es etliche Dinge zu beachten. MacGadget hat daher für Sie Tipps und Hinweise für den Umstieg auf das iOS 11 zusammengestellt.

1) Systemanforderungen beachten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Apple informiert über Umstellung in iOS 11 und macOS High Sierra

Wenn Anwender auf iOS 11 oder macOS High Sierra (10.13) wechseln, wird Apple gleichzeitig die Apple-ID des jeweiligen Nutzers automatisch auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung umstellen. Der Konzern informiert über diesen Schritt aktuell per E-Mail an Anwender, die noch auf das alternative Loginverfahren Zweistufige Bestätigung setzen. Mehr Sicherheit als zweistufige Bestätigung Schon die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store bietet erste Downloads für iOS 11 und ARKit an

Arkit GrundrissWenige Stunden vor der Freigabe von iOS 11 hat Apple damit begonnen zahlreiche App-Aktualisierungen über den App Store zu verteilen, die bereits für den Einsatz unter iOS 11 vorbereitet und optimiert wurden. So stehen nicht nur die neuen iOS 11-Aktualisierungen der Software-Schmiede Readdle – ifun.de berichtete – zum Download bereit, auch die Podcast-Anwendung Castro tritt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 kommt bald: Alles bereit?

In wenigen Stunden kommt iOS 11. Im Grunde dürfte das Update problemlos durchlaufen. Vorsicht ist dennoch besser als Nachsicht.

iOS 11 ist bereits seit mehreren Monaten in der Beta-Phase und inzwischen dürften die allermeisten Fehler und Probleme erkannt und ausgebügelt worden sein. In unseren Tests liefen die Betas von Mal zu Mal stabiler, aber dennoch, etwas kann immer schief gehen und dann ist es besser, wenn man vorgesorgt hat. Apple hat daher nochmals auf einige Selbstverständlichkeiten hingewiesen, die ihr auch im Kopf behalten solltet.

Backups sind alles

So weist Apple unter anderem darauf hin, dass ihr das Passwort eurer Apple-ID kennen solltet, das kennt ihr doch alle, oder? Selbiges dürfte auf euren iPhone– oder iPad-Passcode zutreffen.

iOS 11 auf iPad, Dock

iOS 11 auf iPad, Dock

Außerdem muss natürlich das iPhone mit iOS 11 kompatibel sein. Dann weist Apple wie üblich auf das Backup hin, das ihr machen solltet. Ein iCloud-Backup wird in der Regel automatisch durchgeführt. Ein Backup über iTunes ist aber vollständiger und ihr solltet euch zumindest einmal im Jahr diese Zeit nehmen.
Die Freigabe von iOS 11 wird gegen 19:00 Uhr erwartet.

The post iOS 11 kommt bald: Alles bereit? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X und iPhone 8: Schnelleres Laden ab Ende 2017

iPhone 8 und iPhone X unterstützen bekanntlich ab Werk drahtloses Aufladen.


Apples eigene Ladematte namens „AirPower“ erscheint allerdings erst im nächsten Jahr. Bisher funktioniert das drahtlose Aufladen nur mit Third-Party-Zubehör, mit der Mophie Wireless Ladestation und dem Belkin Boost Up Wireless Charging Pad. Aber auch hier ist Eure Geduld gefragt.

Denn bisher drosselt Apple das Ladetempo aus technischen Gründen. Erst Ende 2017 gibt es „freie Fahrt“. Ein Softwareupdate soll die Geschwindigkeit dann um 50 Prozent steigern. 7,5 Watt werden künftig unterstützt. Jim Dalrymple von The Loop erklärt das in seinem Test des iPhone 8 und des 8 Plus ganz genau:

Normalerweise lade ich mein iPhone mit einem Schnell-Ladeadapter auf, das funktioniert sehr flott. Wenn ich 45 Minuten habe, bevor ich das Haus verlasse, kann ich mein Telefon anschließen und bekomme den Akku noch ziemlich voll. Mit kabellosem Aufladen auf einem iPhone 8 funktioniert das bisher nicht. Es bietet eine langsamere Ladung, die in etwa der des 5W USB Power Adapters entspricht, den Apple auch mit den neuen iPhones verkauft. Das wird sich mit einem Software-Update von Apple im Laufe des Jahres noch erhöhen, aber im Moment ist es das, was Sie bekommen.

Ladezeit bis zu 3,5 Stunden

In einem Test von 9to5Mac dauerte das Aufladen eines leeren iPhone 8 mit der Mophie-Matte rund drei Stunden, das 8 Plus brauchte dreieinhalb Stunden.

(Via iDownloadBlog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shure SE112 und SE215 Wireless: Erstmals Bluetooth-InEars im Portfolio des Audio-Spezialisten

„Die Freiheit von Bluetooth mit Shure-typischem, detailreichen Sound“ – so bewirbt der Kopfhörer- und Audio-Hersteller Shure seine neuen kabellosen Produkte.

Shure SE215 Wireless

Bisher setzte Shure beim eigenen Kopfhörer-Portfolio auf kabelgebundene Varianten und bot verschiedene Modelle im InEar-, OnEar- und OverEar-Bereich für audiophile Nutzer an. Nun rüstet der Hersteller auf und bietet erstmals auch kabellose Bluetooth-Exemplare an. Dabei haben die Ingenieure von Shure die beliebten Sound Isolating-Ohrhörer der SE-Serie weiterentwickelt und die Modelle SE112 und SE215 mit einem Bluetooth-Kabel ausgestattet.

Das Team von Shure berichtet dazu: „Die bekannte Audio-Qualität, die robuste Bauweise und der passgenaue Sitz bleiben dabei ebenso erhalten wie das geräuschisolierende Design, welches eine Abschirmung von Außengeräuschen von bis zu 37 dB (90%) erlaubt. Die neuen Ohrhörer verbinden sich per Bluetooth 4.1 und gewährleisten mit einer Reichweite von 10 Metern und einer Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden die größtmögliche Freiheit beim Musikhören.“

Über eine Drei-Tasten-Fernbedienung und ein integriertes Mikrofon wird die Bedienung der Bluetooth-Ohrhörer beim Musik hören und Telefonieren vereinfacht. Darüber hinaus lassen sich die InEars dank Multipoint-Technologie gleichzeitig mit zwei Geräten verbinden und erlauben damit den nahtlosen Übergang zwischen verschiedenen Umgebungen und Medien.

Neues Zubehörkabel RMCE-BT rüstet Bluetooth nach

Shure SE112 Wireless

Das Exemplar Shure SE112 Wireless ist dabei als Einsteiger-Modell zu sehen, das zu einem UVP von 99 Euro ab Freitag, den 22. September 2017 im Handel erhältlich sein wird, der große Bruder Shure SE215 Wireless, der über einen besonders klaren, differenzierten Sound und verbesserten Bass verfügt, wird für 139 Euro angeboten. Letzteres Modell kann in drei Farbvarianten – Scharz, Blau und Weiß – erworben werden.

Darüber hinaus bietet Shure mit dem Zubehörkabel RMCE-BT die Möglichkeit, auch bisher erworbene Sound Isolating-Kopfhörer auf den zeitgemäßen Bluetooth-Standard aufzurüsten. „Es ist mit allen Ohrhörern der SE-Serie mit abnehmbarem Kabel kompatibel (SE215, SE315, SE425, SE535, SE846)“, heißt es dazu von Seiten Shures. „Der Nutzer kann es ganz einfach mit dem ‚Klick‘-Verschluss anschließen, per Bluetooth verbinden und mit gewohntem Sound loshören – ohne lästige Kabelverbindung zum Abspielgerät.“ Das Zubehörkabel ist ebenfalls ab Freitag für 99 Euro (UVP) Im Handel bei Shure, Amazon, Cyberport und Conrad erhältlich. Wir werden uns um ein Testexemplar des neuen Shure SE215 Wireless bemühen, um euch detailliertere Eindrücke vermitteln zu können.

Der Artikel Shure SE112 und SE215 Wireless: Erstmals Bluetooth-InEars im Portfolio des Audio-Spezialisten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Philips Hue, Netgear Arlo, Kopfhörer, Sportuhren & mehr

Sowohl in der Herbst-Angebote-Woche als auch in der Smart Home-Aktionswoche gibt es spannende Angebote. Wir fassen zusammen.

smart home wochen

Update um 16:00 Uhr: Damit auch niemand die Angebote übersieht, hier noch einmal die Erinnerung. 

Philips Hue White E27 Starter Set: Das Set besteht aus zwei E27-Lampen, die allerdings nur warmweißes Licht anzeigen können. Natürlich sind die Lampen weiterhin dimmbar. Im Lieferumfang erhalten ist zudem die HomeKit-Bridge. Kostet heute 54,95 Euro statt 79,95 Euro. Preisvergleich: 72 Euro.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set inkl....

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 20,95 EUR 54,95 EUR

Netgear Arlo: Die Sicherheitskamera wird mit vier HD-Kameras ausgeliefert und dient zur Überwachung der eigenen vier Wände. Die Kameras können kabellos angebracht werden, sind sowohl für Innen als auch Außen optimiert und können auch bei Nacht filmen. Bei dieser Version gibt es keinen Akku, sondern Batterien. Verzichten muss man bei der Vorgänger-Generation leider auf die Zweiwege-Audio-Funktion, denn ein Lautsprecher ist in den „alten“ Kameras nicht integriert. Ebenfalls nicht mit an Bord ist die Alarm-Sirene in der Bridge. Ansonsten sind die meisten Funktionen, die wir in diesem Testbericht zusammengefasst haben, auch beim Non-Pro-Modell verfügbar. Kostet heute 399,00 Euro statt 579,99 Euro. Preisvergleich: 489 Euro.

Angebot
Netgear Arlo VMS3430-100EUS Smart Home 4...

Netgear Deutschland GmbH - Personal Computers

579,99 EUR - 180,99 EUR 399,00 EUR

Bis zu 56%: reduziert: Kopfhörer und MP3-Player von Sony: Sony bietet heute diverse Kopfhörer sowie MP3-Player günstiger zum Kauf an. Unter anderem mit dabei sind folgende Produkte. Die komplette Übersicht gibt es hier.

Angebot
Sony MDR-ZX330BT Kopfhörer mit Bluetooth und NFC...

Sony - Elektronik

99,99 EUR - 30,99 EUR 44,00 EUR

Angebot
Sony MDREX450AP In-Ear-Kopfhörer grau

Sony Europe Limited Zweigniederlassung Deutschland - Elektronik

45,00 EUR - 18,00 EUR 27,00 EUR

Angebot
Sony NW-A35 High-Resolution Walkman (16GB,...

Sony - Elektronik

199,90 EUR - 66,90 EUR 133,00 EUR

Bis zu 58% auf Garmin vivosmart & Co: Garmin hat einige Fitness-Tracker der Reihe vívosmart im Preis gesenkt. Ihr habt die Auswahl zwischen einem Gerät mit oder ohne Herzfrequenzmessung.

Angebot
Garmin vívosmart HR+ Fitness-Tracker -...

Garmin - Wireless Phone Accessory

199,99 EUR - 90,00 EUR 109,99 EUR

Angebot
Fitness-tracker vivosmart 3 Schwarz S/M, black, S...

GGGM5|#Garmin - Elektronik

149,99 EUR - 12,09 EUR 137,90 EUR

Der Artikel Amazon-Angebote: Philips Hue, Netgear Arlo, Kopfhörer, Sportuhren & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn das iPhone nicht mehr klingelt: Österreichischer Provider hat Probleme mit iOS 11

Ein großes Update kommt selten ohne Tücken. Und manchmal steckt der Teufel dort, wo man ihn nicht vermutet.

Das Update auf iOS 11 dürfte bei den meisten Nutzern ohne Probleme abgehen, dennoch ist es nie verkehrt ein Backup zu haben, wie wir unter Verweis auf Apples Updatevorbereitungs-Guide zuvor berichteten. Doch nicht nur beim Nutzer kann es klemmen, wenn eine neue Hauptversion eingespielt wird. Wie bereits zu früheren Gelegenheiten, hat auch dieses Jahr der österreichische Provider drei seinen Kunden zunächst via SMS vom Update abgeraten. Es könne nämlich nach der Installation von iOS 11 zu Erreichbarkeitsproblemen kommen. Man arbeite gerade mit Apple an einer Lösung, unter Hochdruck selbstverständlich. Auch Mobilfunklösungen des Unternehmens Kerio können nach dem Update mitunter Probleme mit der Erreichbarkeit haben.

Wir haben bei allen deutschen Providern nachgefragt, ob sie besondere Informationen für ihre Kunden haben und werden diesen Artikel aktualisieren, sollte dies der Fall sein. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Kunden von Vodafone, der Telekom und Telefonica ohne Bedenken updaten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunkanbieter Drei und Softwarehersteller Kerio warnen vor Upgrade auf iOS 11

Kurz vor der Markteinführung von iOS 11 haben der österreichische Mobilfunkanbieter Drei und der US-Softwarehersteller Kerio eine Warnung herausgegeben. Demnach sollen Kunden von Drei und Nutzer von Kerio Connect mit dem Umstieg auf iOS 11 aufgrund schwerwiegender Probleme noch warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor der Freigabe von iOS 11: Mobilfunkanbieter und Firmen warnen wegen Problemen vor Update

iOS 11

Per SMS bittet der österreichische Netzbetreiber Drei seine Kunden derzeit darum, mit der Installation von iOS 11 zu warten. Auch beim Zusammenspiel mit Microsoft Exchange und Kerio Connect kann es nach dem Update offenbar zu Problemen kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei stichelt gegen das iPhone X und Face ID

Ende Oktober können wir endlich das iPhone X vorbestellen. Bei Huawei steht nächsten Monat mit dem Mate 10 das eigene Flaggschiff in den Startlöchern. Scheinbar Grund genug für den chinesischen Hersteller eine Werbung bei Facebook zu posten, die sich über die „misslungene“ Face ID Präsentation lustig macht.

Huawei stichelt gegen Apple

Kurz zur Erinnerung: Nachdem Apples Marketing-Chef Phil Schiller das iPhone X vorgestellt hatte, sollte dieses von Software-Chef Craig Federighi auf der Bühne demonstriert werden. Die Authentifikation mit Face ID scheiterte jedoch, da sich das iPhone X „gesperrt“ hatte, nachdem zu viele Personen mit dem Gerät interagiert hatten, ohne dass deren Gesicht hinterlegt war. Eine Sicherheitsfunktion, die es in ähnlicher Form auch bei Touch ID gibt.

Auch wenn Huawei mit Sicherheit der wahre Grund für die gescheiterte Gesichtserkennung bekannt ist, hindert es die PR-Abteilung offensichtlich nicht daran, sich über das iPhone X lustig zu machen. Doch seht am besten selbst was die Kreativ-Schmiede von Huawei erstellt hat:

Das Mate 10

Huawei preist das Mate 10 mit dem Hashtag „the real AI phone“ an, also das Smartphone mit der besten KI-Technologie. Der Ansatz, mit der KI-Fähigkeit zu werben ist nahliegend, so setzt man für das Mate 10 auf den Kirin 970-Chip. Der Chip besitzt nicht nur eine CPU und GPU, sondern auch eine NPU (Neural Processing Unit). Das Mate 10 kann somit bestimmte Prozesse der künstlichen Intelligenz von einer eigenen Einheit berechnen lassen. Apple verfolgt ein ähnliches Konzept und will mit dem A11 Bionic Chip die beste KI-Lösung auf mobilen Geräten anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Reviews zu iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Die meisten von uns müssen sich noch bis mindestens Freitag gedulden, bis sie ihr bestelltes iPhone 8 oder iPhone 8 Plus in Händen halten, denn erst dann beginnt Apples offizieller Verkauf. Doch wie üblich verteilte der Konzern im Vorfeld bereits einige Exemplare an große Publikationen und seit heute sind Reviews zu dem Gerät erlaubt. MacTechNews gibt einen Überblick über die Meinung der frühen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Night Shift verbessern – mit Shifty und f.lux in neuer Version

Die Mac-App Shifty verbessert Apples Night-Shift-Funktion.

Die Idee ist gut: Wenn es dunkler wird, werden die Farben auf dem Display angepasst, um die Augen zu schonen. Doch bei Apple gibt nicht wirklich viele Einstellungsmöglichkeiten.

Die kostenlose Software Shifty ändert das. Über einen Klick auf das Systemleisten-Symbol klappt sich ein Menü aus, mit dem Ihr die Kontrolle übernehmen könnt.

Mehr Kontrolle über Night Shift per Software

Ihr erhaltet nicht nur die Möglichkeit, Night Shift abzuschalten, sondern auch für spezielle Anwendungen oder Uhrzeiten zu deaktivieren. Außerdem lässt sich die Intensität der Farb-Änderung mit einem Regler anpassen.

Ihr findet den Quellcode frei zugänglich auf Github. Die Software kann kostenlos auf der Entwickler-Website geladen werden.

Alternativer Blaulichtfilter: f.lux

Eine Alternative zu Shifty stellt seit vielen Monaten f.lux dar. Der beliebte Blaulicht-Filter ist inzwischen bei Version 4.43 angekommen. Mit f.lux könnt Ihr die Software nun automatisch an die Jahreszeiten oder auch an den Tagesablauf anpassen.

Falls Ihr nicht von selbst a Mac einschlafen könnt oder wollt, seht Ihr Euch am besten mal den in f.lux integrierten Schlafenszeit-Modus an. Die Software bleibt kostenlos, kann hier in der neuesten Mac-Version geladen werden und finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgepasst: iOS 11 schaltet WLAN und Bluetooth nicht mehr aus

AusgeschaltetSollte Apple seit dem 12. September keine Änderungen mehr an iOS 11 vorgenommen haben und heute Abend die gleiche Build (15A372) verteilen, die bereits vor einer Woche als „Golden Master“-Version ausgegeben wurde, müsst ihr euch nach der Installation des Betriebssystem-Updates an eine neue Funktion des ohnehin gründlich überarbeiteten Kontrollzentrums gewöhnen. WLAN und Bluetooth trennen nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konfigurationsprofil als Malware: iXintpwn/YJSNPI legt iPhones lahm

Konfigurationsprofil als Malware: iXintpwn/YJSNPI legt iPhones lahm

Ein auf iPhone und iPad abzielender Trojaner gibt sich als Jailbreak aus: Über ein Konfigurationsprofil wird stattdessen eine App eingeschleust, die den Homescreen zum Absturz bringt. Die Entfernung ist umständlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siemens stellt seine Software TIA vor

Schnellere Prozesse, Aufgaben, die immer komplexer und digitaler werden – hinter diesen Anforderungen verbirgt sich eine sich stätig verändernde und weiterentwickelnde Automatisierung. Um hier nicht stehen zu bleiben und vor allem wettbewerbsfähig zu sein, soll das TIA Portal – das Totaly Integrated Automation Portal – weiterhelfen. Die Software von Siemens[...]

Der Beitrag Siemens stellt seine Software TIA vor erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook-Helfer coconutBattery: Neue Version ist fit für macOS High Sierra und iOS 11

Das beliebte Tool coconutBattery ist in der Version 3.6.4 erschienen. Das Update führt nach Angaben des Entwicklers Christoph Sinai Unterstützung für die neuen Betriebssysteme macOS High Sierra und iOS 11 ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeatsX-Konkurrenz: Shure präsentiert Bluetooth-In-Ears

Klangspezialist Shure hat erstmals Bluetooth-Varianten der etablierten In-Ear-Kopfhörer SE112 und SE215 vorgestellt. An den neuen BeatsX-Konkurrenten SE112-BT1 und SE215-BT1 selbst wurde kaum etwas geändert. Es kommt nur statt des klassischen Verbindungskabels ein mit den beiden Ohrhörern verbundenes Bluetooth-Modul hinzu. 8 Stunden Laufzeit und 10 Meter Reichweite Sowohl der SE112-BT1 als...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 mit LTE beliebter als erwartet

Der Verkaufsstart der neue Apple Watch Series 3 beginnt am Freitag. Die Smartwatch ist wie bisher auch mit GPS erhältlich, oder wahlweise und gegen Aufpreis mit integriertem LTE-Modul. Diese Version scheint nun bei den Kunden deutlich beliebter, als dies nach der Präsentation der Geräte erwartet wurde. Die Vorbestellungen sollen deutlich höher liegen, als bei der Apple Watch ohne LTE.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Auch die ersten Hands On Videos sind da

Neben den ersten Testberichten gibt es jetzt auch Hands-On-Video zum iPhone 8 und 8 Plus.

So hat etwa der YouTuber Jonathan Morrison seine Lieferung bereits erhalten. In knapp mehr als 8,5 Minuten zeigt er im Detail, wie die neueste Generation aussieht und was sie leistet.

Es werden auch Vergleiche mit anderen Geräten und älteren iPhones angestellt. Ebenfalls zu sehen: Ein kabelloses Ladegerät von Mophie.

Hands-On Video auch mit Foto-Vergleich

Außerdem werden erste Fotos und Videos gezeigt, die mit den Kameras des iPhone 8 und 8 Plus aufgenommen wurden. Definitiv sehenswert – genauso wie das Video von 9to5Mac, was wir Euch ebenfalls (noch einmal) anhängen. Es ist also überdeutlich: Die ersten iPhones trudeln ein – die Telekom verschickt laut Kundenberichten auch schon…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Infinity Blade erhält Update

Kurz notiert: Infinity Blade erhält Update
[​IMG]

Heute soll iOS 11 final veröffentlicht werden. Das Update jedoch nicht nur lang erwartete Änderungen wie das neue Controllcenter, auch der Support von 32 Bit only Apps wird gestrichen. Viele Anwendungen werden davon betroffen sein, vor allem Spiele....

Kurz notiert: Infinity Blade erhält Update
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 kommt: Seid ihr bereit?

Heute Abend gibt Apple iOS 11 für alle unterstützten Geräte frei. Im Vorfeld hat Cupertino eine kurze Checkliste für Updatewillige veröffentlicht. Die meisten Tipps dürften euch aber nicht neu sein.

iOS 11 kommt heute Abend, das Update dürfte gegen 19:00 Uhr verfügbar werden, zunächst vermutlich noch mit langsamen Ladezeiten. Doch die Chancen stehen gut, dass sich iOS 11in kurzer Zeit weit verbreitet, wie seine Vorgänger. Zuletzt liefen fast neun von zehn iOS-Geräte mit dem noch aktuellen iOS 10.
Apple gibt im Vorfeld des Updates den Nutzern eine kurze Liste an Punkten an die Hand, die sie vor dem Update beachten sollten, um später nicht dumm dazustehen. Die meisten Punkte dürften aber fast allen Nutzern ohnehin bekannt sein.

  • – Gerät kompatibel? Ihr sollt schauen, ob euer Gerät iOS 11 erhalten wird. Hier könnt ihr nachschauen, welche Geräte kompatibel sind.
  • – Backup vorhanden? Ein iCloud-Backup ist gut, ein iTunes-Backup ist besser, auch wenn es länger dauert. Hier erklärt Apple, wie ihr es macht.
  • – Passcode gemerkt? Euren iOS-Passcode habt ihr doch noch im Kopf? Falls nicht, gibt es hier Hilfe.
  • – Apple-ID-Passwort im Kopf? Ihr kennt doch die Anmeldedaten eurer Apple-ID, oder? Hier findet ihr die Apple-ID-Hilfeseiten von Apple.

In den ersten Stunden wird sich der Download von iOS 11 vermutlich wieder lang hinziehen. Wer entspannt aktualisieren möchte und es nicht zu eilig hat, sollte das Update bequem laufen lassen, wenn die Server und Datenleitungen wieder frei sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderspace und Windy: Zwei empfehlenswerte Natursound-Apps derzeit kostenlos

Wer am besten bei Gewittern und Sturm schlafen kann, sollte sich nun die beiden gratis erhältlichen Apps Thunderspace und Windy laden.

Thunderspace

Thunderspace (App Store-Link) und Windy (App Store-Link) stammen vom Entwickler Franz Bruckhoff, der sich mit seinen hochwertigen 3D-Natursound-Apps im App Store einen Namen gemacht hat. Zuletzt waren beide Universal-Apps für 3,49 Euro bzw. 2,29 Euro erhältlich, gegenwärtig lassen sie sich komplett kostenlos herunterladen. Für die Installation der beiden Apps sollte man mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits mit an Bord.

Bei Thunderspace handelt es sich um eine Gewitter-Simulation, bei der nicht nur verschiedene Szenarien mit unterschiedlicher Regenintensität und Geräuschkulisse zur Verfügung stehen, sondern auch Blitze mit Hilfe des iOS-Kameralichts simuliert werden. Damit ein möglichst intensives Gewittererlebnis geboten werden kann, hat der Entwickler mit dem Natursound-Spezialisten und Emmy Award-Gewinner Gordon Hempton zusammengearbeitet. Wer den Download tätigt, bekommt gratis einige Gewitter-Szenen angeboten, die man sich unbedingt per Kopfhörer anhören sollte – weitere lassen sich per In-App-Kauf erwerben.

Für eine bestmögliche Blitz-Impression sollte man das iPhone auf das Display legen, nicht entsperren, die Augen schließen und die Kopfhörer aufsetzen. Wichtig ist, die Lautstärke auf einem normalen bis natürlichen Level zu halten, und nicht voll aufzudrehen. Das Erlebnis ist wirklich sehr beeindruckend – und höchst entspannend ist es obendrein. Nicht ohne Grund bekommt Thunderspace im App Store bei über 380 Bewertungen im Schnitt 4,5 von 5 Sternen verpasst.

Sechs natürliche 3D-Windaufnahmen in Windy

windy

Ähnliche Naturgeräusche gibt es auch mit der Entspannungs-App Windy auf die Ohren. In insgesamt sechs verschiedenen Szenen, die zudem mit einem kleinen Text sowie einem passenden, mehrschichtigen 3D-Parallax-Bild versehen sind, kann sich der Nutzer von Windy voll und ganz mit natürlichen Windgeräuschen entspannen. So finden sich neben stürmischen Sequenzen mit Fußschritten und umher wirbelnden Blättern oder Sand auch sanfte Wind-Sounds, bei denen der Wind leise durch hohes Gras zu streifen scheint.

Der räumliche Effekt kann dabei durch einen Schieberegler an persönliche Vorlieben angepasst werden. An einigen Stellen rauscht der Wind gefühlt von einer Seite zur anderen oder fängt sich in den Wipfeln umgebender Bäume, die dann entsprechend knarzen und rauschen. Ob man sich nun eher bei lauten, stürmischen Szenen oder bei sanften, ruhigeren Windumgebungen entspannen kann, liegt im persönlichen Ermessen jedes Nutzers. Zum Glück hält Windy für alle Geschmäcker entsprechende Geräuschkulissen bereit.

Wie immer gilt auch bei diesen beiden aktuellen Schnäppchen: Wie lange das Gratis-Angebot von Thunderspace und Windy noch gilt, können auch wir nicht vorhersagen. Tätigt den Download bei Interesse daher möglichst bald, bevor die Apps wieder kostenpflichtig werden.

WP-Appbox: Thunderspace ~ Regen und Gewitter (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Thunderspace und Windy: Zwei empfehlenswerte Natursound-Apps derzeit kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Die wichtigsten Features zum Einstieg

Heute, am Dienstag, den 19. September, können wir unsere iOS-Geräte endlich auf Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 11 aktualisieren. Bereits im Juli stellte der i-Konzern das neue OS auf der WWDC vor und schon da wurde uns eine fertig anmutende Version vorgezeigt. Seitdem ging es aber im Beta-Lauf um den Feinschliff und die Ausmerzung von Fehlern. iOS 11 dürfte gerade für uns iPad Nutzer sehr attraktiv sein, denn wir können uns auf viele praktische Funktionen freuen. Wir haben die wichtigsten Neuerungen einmal übersichtlich zusammengefasst.

Neues und ausgebautes Control-Center

Wischt man auf seinem iPad oder iPhone in iOS 11 von unten nach oben, so öffnet sich das neue Control-Center. Neben den neuen Symbolen und der dicker gewordenen Schriftart, hat sich hierbei auch die Bedienung geändert. Bei fast jedem der neuen Buttons lassen sich Zusatzfunktionen ausklappen, was man bei 3D-Touch Geräten ab dem iPhone 6s jedoch schon länger konnte. Drückt man beispielsweise etwas fester auf das Taschenlampen Symbol, konnte man die Helligkeit regulieren. Dies geht jetzt bei allen iOS-Geräten, wenn man einfach den Button länger gedrückt hält.

Zudem lässt sich das Control-Center in den Einstellungen anpassen und man kann, sofern man beispielsweise einen Apple TV besitzt, zusätzlich die Fernbedienungs-App in das Control-Center hinzufügen.

Fotos und Videos werden kleiner

Mit iOS 11 ändert Apple das Kompressionsformat für Fotos und Videos, wodurch die Dateigröße dieser medialen Inhalte schrumpft. So bleibt laut Apple zukünftig Platz für doppelt so viele Bilder.

Neue Live-Photos-Effekte

Bei Live-Photos nimmt das iPhone den Moment kurz vor und nach dem Drücken des Auslösers auf. Mit iOS 11 lassen sich diese Mini-Clips als Gif speichern und mit diversen neuen Loop Effekten versehen. Um die neuen Effekte auszuwählen, muss man einfach im gewünschten Bild nach oben wischen.

iOS-11-iPad-ipadBlog.de

Drag and Drop

Gerade wenn man auf dem iPad produktiv sein will, ist eine Drag and Drop-Funktion unerlässlich. Endlich wird dies mit iOS 11 möglich und es können Bilder, Links etc. App-übergreifend kopiert werden.

Dateibrowser

Ein weiterer Schritt hinein in den professionellen Anwenderbereich ist außerdem die neue App namens „Dateien“. Dabei handelt es sich um eine Anwendung, mit welcher man seine Dateien, wie im Finder auf dem Mac, übersichtlich verwalten kann. Darin werden alle sich auf dem Gerät befindlichen Dateien, sowie Dateien aus Cloud-Services wie Google Drive, Dropbox usw.

Dock für das iPad

Das iPad erhält außerdem ein Dock am unteren Bildschirmrand, welches stark an das Dock aus macOS erinnert und Platz für mehr Apps und Ordner bietet.

Dokument-Scanner

Die neuen iPad-Features hören nicht auf und es kommt somit noch eine praktische Funktion hinzu. Mit der von haus aus mitgelieferten Notizen-App lassen sich nun Dokumente abfotografieren und anschließend sogar virtuell unterschreiben. Daraufhin kann man das Dokument direkt per Mail verschicken oder auf den gewünschten Dateipfad ablegen.

Einhand-Tastatur

Sehr oft passiert es, dass man gerade nicht beide Hände frei hat, um auf dem iPhone etwas zu tippen. Apple hat bei diesem Problem mitgedacht und in iOS 11 kann man nun den Emoji-Button gedrückt halten und anschließen das Layout der Tastatur für Links- und Rechtshänder anpassen.

Augmented Reality

Augmented Reality war auf Apples vergangener Keynote einer der Mega Trends. Mit iOS 11 sollen alle Geräte (ab A9-Chip) aufgerüstet werden für die Erweiterte Realität. So legen dabei spezielle Anwendungen über das Live-Bild der Kamera virtuelle Effekte, wie beispielsweise bei Pokemon GO. Auch diverse Unternehmen kündigten bereits an in ihren Apps von der neuen Technik gebrauch zu machen.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreichischer Provider warnt Kunden vor iOS 11

Ios 11 Drei AtDer österreichische Mobilfunkanbieter drei.at hat damit begonnen seine Kunden vor dem Einspielen der ab heute Abend verfügbaren iOS-Aktualisierung zu warnen. In einer Kunden-SMS bittet der Netzbetreiber seine Vertragskunden um Zurückhaltung und gibt an, dass das Update auf iOS 11 zu Erreichbarkeitsproblemen führen könnte. In der SMS, deren Versand der Netzbetreiber inzwischen auch offiziell bestätigt hat, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: heute Abend kostenlos laden

Apple wird iOS 11 heute Abend frei geben. Aktualisiere deine Geräte auf den neusten Stand und profitiere von neuen Funktionen.

Wie bekomme ich iOS 11? Läuft iOS 11 auf meinem Gerät? Was muss ich beachten? Jetzt aber los! Was ist neu?

Diese fünf Punkte werden wir in diesem Artikel anschauen. Lies diese Punkte durch und installiere iOS 11 erst nach dem erstellen eines Backup!

  • 1. Wie bekomme ich iOS 11?

Heute Abend ab ca. 19:00 Uhr wird iOS 11 als kostenloses Update zum Download bereit stehen. iOS 11 kannst du direkt auf deinem iPhone, iPad und iPod touch in den Einstellungen unter Allgemein -> Softwareupdate laden. Oder du verbindest dein Gerät mit iTunes; sobald das Update bereit steht wirst du eine Meldung erhalten.

  • 2. Läuft iOS 11 auf meinem Gerät?

Ja, ziemlich sicher. iOS 11 gibts für unten aufgeführte Geräte:

  • 3. Was muss ich beachten?

Wichtig ist, dass du ein Backup deiner Daten gemacht hast. Per iCloud und zur Sicherheit via iTunes.

iCloud: Auf deinem Gerät in den Einstellungen zu iCloud gehen und dort unter Backup „Backup jetzt erstellen“ anwählen.

iTunes: Bei der Übersicht zu deinem iPhone / iPad / iPod touch bei Backup „Backup jetzt erstellen“ wählen. Solltest du mit dem iOS-Gerät Käufe getätigt, diese aber noch nicht in iTunes Mediathek übertragen haben, so wähle „Kaufte übertragen“. Warte nun bis das Backup abgeschlossen ist.

Hinweis: Ein Backup deines Gerätes kannst du gleichzeitig über iCloud und iTunes erstellen. Das Backup am Computer beinhaltet nebst allen Daten auch Passwörter von Accounts, Gesundheitsdaten und HomeKit Daten sofern dies Passwortgeschützt ist.

iphone-backup-verschluesseln

  • ios-update4. Jetzt aber los!

Nimm dein iPhone / iPad / iPod touch zur Hand tippe auf deinem Home-Bildschirm auf Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Sobald iOS 11 bereit steht (Heute ab ca 19:00 Uhr) kannst du es laden. Und warten. Du wirst Geduld brauchen.

  • 5. Was ist neu?

Eine beachtliche Anzahl an Änderungen und Neuerungen kommen mit iOS 11 auf dein Gerät. Dies sind die Neuerungen welche iOS 11 mit sich bringen:

iPad wird sogar noch leistungsstärker
iOS 11 macht Multitasking auf iPad sogar noch leistungsfähiger mit einem neuen anpassbaren Dock, das einen schnellen Zugriff auf häufig verwendete Apps und Dokumente von jedem Bildschirm aus ermöglicht. Ein neu gestalteter App-Umschalter macht es einfacher zwischen Paaren aktiver Apps zu wechseln, die in Split View oder jetzt auch Slide Over verwendet werden. Die neue Dateien App sammelt alles an einem Ort, egal ob die Dateien lokal, in iCloud Drive oder bei anderen Anbietern wie Box, Dropbox oder weiteren gespeichert sind. Mit der Verfügbarkeit von Drag & Drop über das gesamte System hinweg lassen sich Bilder und Texte einfacher denn je bewegen. Apple Pencil ist tiefer in iPad eingebunden, einschliesslich Unterstützung von Direkte Skizzen, und die neue Direkte Notizen-Funktion öffnet Notizen vom Sperrbildschirm aus durch einfaches Antippen des Displays mit Apple Pencil.

AR-Erlebnisse für iPhone & iPad
Apple stellt eine neue Plattform für Entwickler vor, um sie dabei zu unterstützen hochwertige AR-Erlebnisse auf iPhone und iPad zu bringen, indem sie die eingebaute Kamera, die leistungsstarken Prozessoren und die Bewegungssensoren in iOS-Geräten nutzen. ARKit ermöglicht es Entwicklern sich die neuesten Bilderkennungstechnologien zu erschliessen, um für interaktives Gaming, immersive Shopping-Erlebnisse, Industriedesign und weitere Anwendungsfelder detaillierte und überzeugende virtuelle Inhalte in Szenen der realen Welt einzubauen.

Siri ist noch nützlicher & natürlicher
Siri ist der beliebteste Sprachassistent der Welt mit mehr als 375 Millionen aktiven Geräten, die in 36 Ländern jeden Monat auf Siri zugreifen. Durch Verwendung der neuesten Fortschritte beim maschinellen Lernen und Künstlicher Intelligenz sind neue männliche und weibliche Stimmen natürlicher und ausdrucksvoller, passen Intonation, Tonhöhe, Betonung und Tempo während des Sprechens an, und können englische Wörter und Sätze in Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch übersetzen. Siri entwickelt sich über blosse Sprachfunktionen hinaus, indem es die Möglichkeiten des Lernens auf dem Gerät nutzt, um persönlichere Erfahrungen zu ermöglichen, und Vorschläge zu unterbreiten, die auf der persönlichen Nutzung von Safari, News, Mail, Nachrichten und mehr basieren. Da Siri beispielsweise während des Surfens mit Safari mehr über Themen oder Orte lernt, für die sich ein Nutzer interessiert, werden diese während der Eingabe in Mail, Nachrichten oder anderen Apps vorgeschlagen.

Professionelle Funktionen für Kamera & Fotos
Mit iOS 11 können Bilder im Portrait Modus mit optischer Bildstabilisierung, True Tone-Blitz und HDR aufgenommen werden, so dass jedes Bild noch professioneller aussieht. Live Fotos sind mit den neuen Effekten Hüpfen und Endlosschleife, die kontinuierliche Video-Loops erzeugen, noch ausdrucksvoller, während Lange Belichtung Zeit und Bewegung einfangen kann. In Fotos wurden Andenken-Filme weiterentwickelt, um sowohl im Hoch- als auch im Querformat abgespielt werden zu können, und weitere Erinnerungen wie zum Beispiel Bilder von Tieren oder Geburtstagen werden automatisch erstellt. Mit iOS 11 stellt Apple eine neue Technologie namens High Efficiency Image File Format (HEIF) vor, die die Dateigrösse jedes Fotos verringert, das mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus aufgenommen wurde.

Zahlungen an Freunde mit Apple Pay
Künftig können Apple Pay-Nutzer Zahlungen an Freunde und Familienmitglieder schnell, einfach und sicher ausführen bzw. von ihnen empfangen. Sie können direkt in Nachrichten Geld senden und erhalten oder Siri bitten, jemanden zu bezahlen, indem sie die Kredit- und Debitkarten nutzen, die sie bereits in Wallet haben. Wenn Nutzer eine Zahlung erhalten, erhalten sie das Geld in ihrem neuen Apple Pay Cash-Konto. Sie können das Geld sofort verwenden, um es jemanden zu senden, um Einkäufe in Geschäften, Apps oder dem Internet mit Apple Pay zu tätigen oder um es von Apple Pay Cash auf ihr Bankkonto zu übertragen.

Nicht stören während der Fahrt
iOS 11 stellt mit Nicht stören während der Fahrt eine neue Möglichkeit vor, Autofahrern zu helfen sich noch besser auf den Strassenverkehr zu konzentrieren. iPhone kann feststellen wenn der Nutzer wahrscheinlich Auto fährt und schaltet Benachrichtigungen automatisch auf lautlos, damit der Bildschirm dunkel bleibt. Nutzer haben die Möglichkeit eine automatische Antwort an Kontakte zu senden, die in Favoriten aufgeführt sind, um sie wissen zu lassen, dass sie Auto fahren und nicht antworten können, bis sie an ihrem Ziel angekommen sind.

Zusätzliche iOS 11-Funkionen:

  • App Store wurde überarbeitet, um das Entdecken von Spielen und Apps einfacher denn je zu machen. In ausführlichen Features und Interviews decken App Store-Redakteure die Geschichten hinter iOS-Entwicklern und den unglaublichen Apps und Spielen auf, die sie erschaffen.
  • App Store für iMessage hat eine neu gestaltete App-Schublade für einen noch bequemeren Zugriff auf Apps und Sticker, so dass es noch einfacher ist Nachrichten zu personalisieren, Songs zu teilen und vieles mehr.
  • Kontrollzentrum ermöglicht weitere individuelle Anpassungen, einschliesslich eines schnellen Zugriffs auf häufig verwendete Bedienelemente von einer Seite aus, und ein neuer Sperrbildschirm bietet einen noch bequemeren Weg, alle Benachrichtigungen an einem Ort zu sehen.
  • Apple Karten wird um Karten des Innenbereichs von Flughäfen und Einkaufszentren auf der ganzen Welt und einen Fahrspurassistenten erweitert, um zu verhindern, dass Autofahrer eine Abbiegung oder Abfahrt verpassen.
  • Home unterstützt weitere Zubehör-Kategorien einschliesslich AirPlay 2-Lautsprechern und mehr Möglichkeiten, um sein Zuhause mit Hilfe von neuen Triggern zu automatisieren.
  • AirPlay 2 unterstützt Multiroom-Audio und ermöglicht es Nutzern Lautsprecher einfach über das Kontrollzentrum, die Home App oder Siri zu bedienen.
  • Apple Music bietet mehr Möglichkeiten, um Musik gemeinsam mit Freunden zu entdecken. Abonnenten können ein Profil erstellen, damit ihre Freunde ihnen folgen können, um sich Playlisten, die sie geteilt haben anzuhören, oder sehen können, welche Musik sie am häufigsten hören.
  • Apple News ist jetzt noch besser darin, seine Leser mit personalisierten Top-Meldungen und Vorschlägen von Siri, tollen Geschichten, die täglich von Apple News-Redakteuren im neuen Spotlight-Tab zusammengestellt werden und den besten Videos des Tages in der Heute-Ansicht, zu informieren und zu unterhalten.
  • Der Einhand-Tastatur-Modus auf iPhone macht das Tippen unterwegs noch einfacher und eine neue QuickType-Tastatur auf dem iPad bietet schnellen Zugriff auf Zahlen, Symbole und Satzzeichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Das sagen die ersten Testberichte

In den USA und auch in Deutschland konnten einige Tester das iPhone 8 schon jetzt begutachten.

Blogger verschiedener Portale haben das Smartphone unter die Lupe genommen und ihre Urteile formuliert. Wir fassen ihre Urteile in einer kompakten Presseschau zusammen.

  • The Verge nennt das Gerät Apples neue „Standard-Option“, ein Hinweis darauf, dass das Premium-Modell mit dem iPhone X ja noch kommt. Der Testbericht, zu dem es auch ein Video gibt (siehe unten), lobt vor allem den schnellen neuen Prozessor, das kabellose Laden – welches mit externen Lösungen offenbar gut funktioniert – und iOS 11. Kritik erhält das iPhone 8 vor allem für den neuen Aufpreis und das gegenüber der Vorgängergeneration und der Konkurrenz etwas altmodisch wirkende Design.
  • Die Kritik von 9to5Mac – ebenfalls mit einem Video ausgestattet – lobt hingegen die Orientierung am Design und der Funktionsweise des iPhone 7 und 6s. Die Kamera wurde laut ihrem Urteil sichtlich verbessert und der A11 Bionic Chip rockt das Haus. Wen der höhere Preis nicht stört, bekomme mit dem iPhone 8 (Plus) eines der besten Smartphones der Welt.
  • Mashable findet im iPhone 8 Review einen Mittelweg zwischen diesen beiden Ansichten. Das iPhone 8 sei ein hervorragendes Smartphone, aber aufgrund des Preises und den nicht allzu zahlreichen Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger nicht ein Must-Have. Am meisten wird dabei kritisiert, dass das „kleine“ Modell noch keine Dual-Kamera habe.
  • Spiegel Online schätzt, dass viele Kunden noch bis zum 3. November, auf das iPhone 8 warten werden. Auch hier lautet das Urteil im Vergleich zum iPhone 7: So viel hat sich dann doch nicht verändert.
  • Auch John Gruber von Daring Fireball hat ein iPhone 8 erhalten. Er ist der Meinung, dass alle Apple-User das Gerät als das mit Abstand beste Smartphone aus Cupertino halten würden, wenn nicht noch das iPhone X in der Pipeline stünde.
  • Hierzulande hat außerdem noch die Bild-Zeitung das Handy testen dürfen. Die Überschrift ist dort ziemlich eindeutig: Das iPhone 8 sei das erste Smartphone von Apple, „das kaum einer will“.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knappes Angebot – Drei Gründe, warum man aufs neue iPhone warten muss

Lange hat es nicht gedauert bis auch das iPhone 8 und 8 Plus mit einer Wartezeit versehen wurden. Während die Vorbesteller der ersten Stunde schon Ende dieser Woche mit ihrem neuen iPhone rechnen können, müssen sich alle anderen gedulden. Zwischen einer und zwei Wochen beträgt nun die Lieferzeit bei Apple. Das iPhone X, der wahre [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herbst-Angebote-Woche bei Amazon: Rabatte auf Mac- und iPhone-Zubehör

Amazon hat den Startschuss für die Sonderaktion Herbst-Angebote-Woche (Partnerlink) gegeben. Bis zum 25.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.9.17

Bildung

Handtoy Dinosaurs (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Doc Scanner4:Read All Type Mutipage files & report (1,09 €, App Store) →

Relaxing Nature sounds super (Kostenlos, App Store) →

Buddhist Mantras (Kostenlos, App Store) →

Mini Calculator Keyboard - Pluskey (Kostenlos, App Store) →

Hands Shadow Puppets (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

MazeImager (Kostenlos+, App Store) →

SlideShow Movie With Music (Kostenlos, App Store) →

Tonica - Manual Camera & Color Tone Filter (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

PT-Helper (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Linkup_ (Kostenlos, App Store) →

Musik

SomaFM Radio Player (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Luxor Temple (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

YearViewer (Kostenlos, App Store) →

vHabit Store - Habit and Incentive Management (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Currencies by Edovia (Kostenlos, App Store) →

Hohensalzburg Castle (Kostenlos, App Store) →

Prince William Forest Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Scotts Bluff National Monument Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Presidio National Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Devils Tower National Monument Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Honduras Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Tesla Wars HD (Kostenlos+, App Store) →

River Raid Original (Kostenlos, App Store) →

Zombie Trek Driver Survival LT (Kostenlos, App Store) →

mySolar - Build your Planets (Kostenlos, App Store) →

Fisher Birds HD (Kostenlos+, App Store) →

kubic (Kostenlos+, App Store) →

Gem Crush 3 (Kostenlos, App Store) →

Impossible Dial (Kostenlos, App Store) →

Eye Popper (1,09 €, App Store) →

Obi - Quest for Black (Kostenlos, App Store) →

kubic (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

Pignificent – Say it with oink! (Kostenlos, App Store) →

Toasty – Say it with bread (Kostenlos, App Store) →

Halloween Doodles (Kostenlos, App Store) →

Bosnia Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

iRay Mobile X-Ray (Kostenlos, App Store) →

kilo days (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

SpeakFrench 2 (14 French Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Reviews sind: A11 Bionic Chip und Kamerasystem werden besonders gelobt

iPhone 8 Reviews sind da. Eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple vergangene Woche Dienstag das iPhone 8, iPhone 8 Plus gemeinsam mit dem iPhone X vorgestellt hat. Während sich das iPhone 8 bereits bestellen lässt, findet der Vorverkauf für das iPhone X ab dem 27. Oktober statt. Im Anschluss an die Keynote hat Apple ausgewählten Journalisten ein bzw. zwei Test-Geräte mit an die Hand gegeben, damit sich diese intensiv mit dem iPhone 8 (Plus) beschäftigen können.

iPhone 8 Reviews

Soeben ist das Presseembargo ausgelaufen und im Internet tauchen die ersten Reviews zum neuen iPhone 8 und iPhone 8 Plus auf. Diese Geräte stellen die direkten Nachfolger des iPhone 7 und iPhone 7 Plus dar. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat Apple an vielen Ecken und Kanten gearbeitet. Unter anderem setzt Apple auf den neuen A11 Bionic-Chip, ein True Tone Display, ein verbessertes Kamerasystem, drahtloses Laden, Bluetooth 5.0 und vieles mehr.

Die ersten Eindrücke der Tester sind sehr positiv. Wir haben wir euch ein paar Aussagen zusammengetragen.

The Loop

There is nothing I didn’t like about the iPhone 8 or iPhone 8 Plus. It’s more powerful, has better cameras, Portrait Lighting, better Portrait Mode, Wireless charging, a better display, True Tone, and iOS 11. These are just a great devices that I would not hesitate to recommend.

The Verge

Marketing-speak aside, it should be no surprise that the A11 is lightning-fast. Apple leads the industry in mobile chip design and performance, and the A11 has a new performance controller that manages six active cores: two high performance cores and four high-efficiency cores. It’s also the first chip to have an Apple-designed GPU inside. Early benchmarks suggest that the iPhone 8 is faster than the A10 Fusion in the iPad Pro and even the lower-end 13-inch MacBook Pros.

TechCrunch

The iPhone has been the world’s most popular camera for a while now, and it has become a huge reason, perhaps the primary reason, that iPhone users upgrade. Each year, improvements in silicon or design have also contributed to improvements in the iPhone as a camera. This year, Apple has done something really incredible with the Portrait Lighting mode, which is why if you’re in the market for a new iPhone, I recommend the 8 Plus.

John Gruber

No one is going to describe the iPhone 8 and 8 Plus as having a radical new design. But they do have new glass backs that are the biggest change to their finishings since this general form factor started with the iPhone 6. The displays have gained True Tone. The cameras are significantly improved, both for still images and video. (Did I mention that both the 8 and 8 Plus can shoot true 4K video at 60 frames per second when you use the new HEVC format instead of the more compatible H.264?) The iPhone 8 Plus gets the new Portrait mode lighting effects. Both phones have the amazing A11 Bionic chip. They get inductive charging.

Mashable

The iPhone 8 and 8 Plus are meaningful upgrades for many of Apple customers, but not all of them. Yes, they should have been called the iPhone 7S and 7S Plus, but that makes them no less worthy of interest for iPhone 5, 5S and even 6S customers looking to upgrade. If you own an iPhone 7 or 7 Plus, though, you may want to save up a few more bucks and wait for the iPhone X when it ships in November.

Alles in allem hinterlassen das iPhone 8 und iPhone 8 Plus einen seht guten Eindruck auf die Tester. Hervorgehoben werden in erster Linie der A11 Bionic-Chip, das verbesserte Kamerasystem, das true Tone Display sowie das drahtlose Laden. Das Design des iPhone 8 unterscheidet sich nur geringfügig vom iPhone 7. Ein unterschied ist die Glasrückseite, die für das drahtlose Laden sorgt. Die Glasrückseite fühlt sich im übrigen griffiger an, als die Alu-Rückseite des iPhone 7. Unerschattet wird das iPhone 8 natürlich vom iPhone X.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventure: Thimbleweed Park für iOS verfügbar

Das 2017 erschienene und bereits für diverse andere Plattformen erhältliche Point-and-Click-Adventure Thimbleweed Park ist jetzt auch für iOS-Geräte verfügbar (Store: ). Im Spiel, das von den Machern der Kult-Adventures Monkey Island und Maniac Mansion stammt, geht es um einen Mordfall im Jahr 1987. Die beiden FBI-Agenten Angela Ray und Antonio Reyes kommen in die US-Kleinstadt Thimbleweed Park...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pressespiegel: Die ersten iPhone 8 Rezensionen

Verge 1000Eine Stunde später als üblich, um Punkt 13 Uhr ist Apples diesjähriges Presseembargo gefallen. Die ersten Bewertungen der neuen iPhones lassen sich seitdem bei ausgesuchten Medienvertretern nachlesen. Während Apple Deutschland, wie in jedem Jahr, die BILD und SPIEGEL Online mit einem Test-Exemplar des neuen Flaggschiffs ausgestattet hat, wird die Neuveröffentlichung in den USA unter anderem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Presseschau: Das sagen die ersten Tester zum iPhone 8

Die ersten Testbericht zum iPhone 8 sind da. Das sagen die Tester.

iphone 8

Wie so üblich haben auserwählte Pressevertreter das iPhone 8 und 8 Plus zum Vorabtest erhalten. Um Punkt 13 Uhr haben alle Medien ihre Einschätzung veröffentlicht. Gerne möchten wir die ersten Stimmen zusammenfassen.

Matthias Kremp für Spiegel Online: „Die iPhones 8 und das 8 Plus sind die Nachfolger, die man für das iPhone 7 erwarten konnte: bestens verarbeitet und in mancherlei Hinsicht überarbeitet. Aber wie so oft gilt: Wer eines der Vorjahresmodelle hat, muss nicht auf das neue iPhone aufrüsten, viele neue Funktionen bekommt man schon durch das kostenlose Update auf iOS 11. Vielen Apple-Fans werden wohl trotzdem lieber auf das iPhone X warten, das am 3. November in den Handel kommt – auch wenn das noch mal deutlich teurer wird.“

Sven Stein für BILD: „Das iPhone 8 bietet einen superschnellen Prozessor, verbesserte Bildqualität, eine sehr gute Kamera, die zudem im Plus-Modell mit einem tollen Porträt-Modus glänzt. Das neue kabellose Laden bringt zusätzlichen Komfort, wenn auch auf Kosten der Ladedauer. Technisch macht man mit dem iPhone 8 nichts falsch. Angesichts seines Designs begeistert das Gerät aber nicht. Apples neues Sehnsucht-Gerät kommt eben erst Anfang November auf den Markt.“

iphone 8

Nilay Patel für The Verge: „Nach einer Woche Nutzung mit dem 8er habe ich keinen Gedanken daran verschwendet vom iPhone 7 auf das iPhone 8 upzugraden. Das iPhone 7 ist immer noch extrem schnell, bietet das baugleiche Design mit leichterem Gewicht und größerem Akku und wird durch iOS 11 fast alle Features bekommen, die auch das iPhone 8 hat – ausgenommen ist Qi Wireless Charging. Mit einem 15 US-Dollar günstigen Case kann diese Option nachgerüstet werden.“

Jim Dalrymple für The Loop: „Es gibt nichts, was mir am iPhone 8 oder iPhone 8 Plus nicht gefallen hat. Es ist leistungsfähiger, hat eine bessere Kamera, das Porträt-Lightning, den verbesserten Porträt-Modus, kabelloses Aufladen, ein besseres Display, True Tone und iOS 11. Das sind großartige Geräte, die ich ohne zögern empfehlen würde.“

Jordan Kahn für 9to5Mac: Die meisten warten wohl auf einen Vergleich zwischen iPhone 8 und iPhone X. Wenn die Bildschirmkerbe und der fehlende Home-Button im iPhone X stören, und die hohen Preise abschrecken: Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus sind aktuell die besten Smartphones auf dem Planeten.

Der Artikel Presseschau: Das sagen die ersten Tester zum iPhone 8 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thimbleweed Park: Point-and-Click-Adventure von Ron Gilbert neu für iOS

Nachdem der Titel bereits für viele andere Plattformen erhältlich war, hat Terrible Toybox heute das klassische Point-and-Click-Adventure Thimbleweed Park (AppStore) auch für iOS herausgebracht. Wir schildern euch unsere ersten Eindrücke der Universal-App.

Das Spiel wurde von Ron Gilbert und Gary Winnick, den Schöpfern von „Monkey Island“ und „Maniac Mansion“ entwickelt und dank Crowdfunding umgesetzt. Der Download kostet 10,99€ und bringt klassisches Point-and-Click-Gameplay auf eure iOS-Geräte. Thimbleweed Park (AppStore) spielt im Jahr 1987. Die Geschichte des Spieles beginnt damit, dass im nahen Fluss einer Kleinstadt irgendwo in den USA eine Leiche gefunden wird.
-gki26135-
Ihr begleitet die beiden FBI-Agenten Angela Ray und Antonio Reyes, die nun versuchen, den Mord aufzuklären. Die örtlichen Behörden sind hierbei aber keine allzu große Hilfe. Es beginnt ein verrücktes Ermittlungs-Abenteuer mit den merkwürdigen Bewohnern der Stadt, die irgendein Geheimnis zu haben scheinen – und das hat es durchaus in sich…

Klassische Ermittlungsarbeit

Allzu weit sind wir leider noch nicht in die Story von Thimbleweed Park (AppStore) vorgedrungen. Unsere ersten Eindrücke sind aber durchweg positiv. Der Titel ist ein klassisches Point-and-Click-Adventure mit einer verrückten und humorvoll inszenierten Story und präsentiert sich im coolen Retro-Pixellook, der gut zum Jahr 1987 passt und uns persönlich gut gefällt.
-a-
Positiv ist uns zudem die deutsche Lokalisierung bezüglich der Texte sowie die Tatsache, dass es zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade für Anfänger und Adventure-Profis gibt, aufgefallen. Spielt ihr gerne Point-and-Click-Adventures, sollte sich der Downlod des neuen Werkes von Spiele-Guru Ron Gilbert für euch lohnen.

Thimbleweed Park Trailer

Der Beitrag Thimbleweed Park: Point-and-Click-Adventure von Ron Gilbert neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail verlinkt jetzt Kontakte, Adressen und Telefonnummern

Gmail kann nun (endlich) Kontakte, Adressen und Telefonnummern in Links umwandeln.

Googles Email-Dienst hat damit ein sehr praktisches und auch überfälliges Feature erhalten. In Zukunft müsst Ihr nun also nicht mehr alle weiterverwendbaren Informationen, die Ihr per Mail erhaltet, manuell kopieren, um sie in andere Apps einfügen und dort nutzen zu können.

Stattdessen erkennt Gmail diese Informationen selbstständig und macht anklickbare Links daraus. Adressen führen dann direkt auf Google Maps, Telefonnummern können angerufen und Kontakte gesichert werden.

Verlinkte Inhalte: Ab sofort für alle Gmail Versionen 

Das neue Feature wird in diesen Tagen für iOS, Android und die Web-Versionen ausgerollt, viele dürften sie schon erhalten haben. Natürlich müssen sich User von Apples hauseigenem Programm darum nicht wirklich kümmern: Die iOS Version von Mail bietet diese Funktionalität schon seit Jahren.

Gmail – E-Mail von Google: sicher und schnell
(7602)
Gratis (universal, 192 MB)
Inbox by Gmail Inbox by Gmail
(1444)
Gratis (universal, 186 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtig! Unter iOS 11 lassen sich 32-Bit-Apps nicht mehr starten

Es ist soweit. Heute wird gegen Abend die Aktualisierung auf iOS 11 erwartet. Begleitet wird das neue Betriebssystem von einem unglücklichen Umstand, der sich schon länger abzeichnete. Nach dem Update wird es nicht mehr möglich sein 32-Bit-Apps auf dem iPhone oder iPad zu starten. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Tipp ALONE kostet nur noch 49 Cent

Ein tolles Spiel aus Indie-Hand wird aktuell günstiger im App Store angeboten.

Alone 3

Die Entwickler Laser Dog, die auch schon für das tolle PUK verantwortlich waren, haben jetzt ihr Spiel ALONE (App Store-Link) im Preis reduziert. Das sonst 2,29 Euro teure Premium-Spiel schlägt nur nochmit 49 Cent zu Buche. Der Download ist 50,4 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

In ALONE ist man in einer 2D-Umgebung mit einer kleinen Raumkapsel unterwegs und muss versuchen, solange wie nur irgendwie möglich zu überleben. Die Steuerung ist denkbar einfach: Man wischt einfach irgendwo auf dem Display, um das kleine Raumschiff nach oben und unten zu steuern. In den Optionen von ALONE kann man lediglich ein paar Grafik-Effekte ausstellen und die Steuerung invertieren.

ALONE ist nicht einfach zu meistern

Die Schwierigkeitsstufen sind schnell beschrieben: Schwer, schwerer und am schwersten. Zusätzlich gibt es zwei weitere Spielmodi, in denen das Gameplay leicht verändert wird, hier spielt man zum Beispiel in einer dunklen Welt. Um den nächsten Abschnitt freizuschalten, muss man jeweils 4.000 Meter erzielen – was gar nicht so einfach ist. Ebenso einfach sind die Spielregeln. Wer einen Felsen rammt, muss von vorne starten.

Wirklich klasse sind die handgezeichneten Grafiken. Diese sind zwar minimalistisch, aber trotzdem sehr detailreich gestaltet. Das gleiche gilt für den Soundtrack und die Soundeffekte. Das Beste an Alone ist allerdings die Tatsache, dass man sich über nichts Gedanken machen muss, wenn man zwischendurch eine Runde spielen möchte. In-App-Käufe oder Werbung: Fehlanzeige.

WP-Appbox: ALONE... (0,49 €, App Store) →

ALONE im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Spiele-Tipp ALONE kostet nur noch 49 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.6: Apple gibt Quellcode von Unterbau Darwin frei

Der Unterbau des Mac-Betriebssystems besteht bekanntlich größtenteils aus Open-Source-Komponenten aus der Unix-Welt, Apple fasst diese unter dem Begriff Darwin zusammen. Der bisherigen Tradition folgend, hat Apple nun den Darwin-Quelltext von macOS 10.12.6 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk bringt microSD-Karte mit 400 GB in den Handel

Sandisk Microsd 400Das Mooresche Gesetz wird ja gerne im Zusammenhang mit der stetig steigenden Rechenleistung von Mikroprozessoren zitiert, mit Blick auf die Kapazität moderner Speichermedien gelten jedoch ähnliche Regeln. So bemüht sich SanDisk, die Kapazität entsprechender Produkte in regelmäßigen Abständen zu verdoppeln. Mit der SanDisk Ultra 400GB ist nun die dem Hersteller zufolge weltweit größte microSD-Karte vorbestellbar. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: das musst du wissen

Face ID wird dein iPhone X entsperren. Was du darüber wissen musst; in diesem Artikel. Apples Software Engineering Chef Craig Federighi hat sich in einem Interview mit TechCrunch zum Thema Face ID geäussert. Hier zusammengefasst das wichtigste.

Apple hat sich eine grosse Datenbank an Gesichtern angelegt. So wird sichergestellt, dass Face ID alle möglichen Arten von Gesichtern erkennen und auch unterscheiden kann. Wie versprochen kann Face ID dein Gesicht erkennen, wenn du eine Brille trägst, deine Frisur änderst oder eine Mütze auf hast. Mit Sonnenbrillen funktioniert es nur, wenn diese das Infrarotlicht nicht zu stark filtern.
Für eine optimale Erkennung musst du Augen, Nase und Mund frei haben.

Menschen welche nicht direkt auf das Telefon blicken können, haben die Möglichkeit die „Aufmerksamkeits“-Funktion zu deaktivieren. Dies bedeutet aber auch eine Reduzierung der Sicherheit.

Face ID und Passcode miteinander gibt es nicht. Diese Möglichkeit wurde bei Apple aber diskutiert. Erkennt Face ID nicht korrekt, so wird der Passcode verlangt. Auch in folgenden Fällen:

  • nach einem Neustart des iPhone X
  • keine Nutzung von Face ID in 48 Stunden
  • 5 falsche Versuche das iPhone X zu entsperren
  • keine Passcode entsperre in den letzten 6,5 Tagen
  • keine Face ID Erkennung innerhalb der letzten 4 Stunden

Alle Daten für Face ID sind sicher auf dem iPhone X gespeichert und wandern nicht in die Cloud – auch nicht zu Apple. Was an ARKit weitergegeben wird, ist eine „Deph Map“. Dieses „Bild“ mit Höhen und Tiefen deines Gesichts wird von der Front- und Rückkamera des iPhone X erstellt. ARKit nutzt dieses „Deph Map“ für Augmented Reality Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute werden iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 veröffentlicht – was es Neues gibt, was ihr beachten müsst

Heute um 19 Uhr wird Apple nach knapp drei Monaten Betazeit die finalen Versionen von iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 veröffentlichen. Der Ansturm auf Apples Server ist dann für gewöhnlich sehr hoch, was zu Verzögerungen beim Download und Problemen bei der Aktivierung führen könnte. Solltet ihr zu dieser Zeit auf eine permanente telefonische […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple wird zum Smart Home-Champion

Apple-Kunden sind loyale Smartphonenutzer, das ist hinlänglich bekannt. Gesteigert werden soll dieser Effekt zudem durch Siri und überraschenderweise auch bereits durch HomeKit.

Das smarte Home wird wichtig für die Smartphone- und Unterhaltungselektronikbranche, auch wenn der Sektor hierzulande langsam anläuft. Die Analysten des Bankhauses Barclays sehen hier Apple mit einem Trumpf: Die hohe Integration von Smart Home in iOS werde Kunden noch enger an Apple binden. Die Rechnung: Hat sich der Kunde erst einmal an die Heimsteuerung mittels seines iPhones und Siri gewöhnt, möchte er nicht mehr drauf verzichten.

We believe the iPhone will provide a natural control panel for the connected home due to its user-friendly interface and constant presence with the user. We note, despite the rapid growth of the Amazon Echo, Apple’s Siri still runs on significantly more devices (700M+ versus 20M+ for Echo).

Dabei hilft Apple der Umstand, dass es bereits mit zahlreichen Zubehörherstellern Partnerschaften eingegangen ist. Die Kundentreue mag auf diese Weise gesteigert und die Bereitschaft zum Plattformwechsel gedrückt werden, so die Analysten, umsatztechnisch wirke sich diese Entwicklung zunächst allerdings nicht aus.

Welche Bedeutung haben Smart Home-Geräte bereits für euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods bei Alternate zum Tiefstpreis und sofort verfügbar!

Am Sonntag hatte ich bereits auf ein interessantes Angebot für unsere österreichischen Nachbarn hingewiesen, bei dem man die Apple AirPods zum Tiefstpreis ergattern konnte. Ein ähnliches Angebot kann ich nun auch für Deutschland vermelden (mit Dank an Denis für den Tipp!). Hierzulande bietet derzeit der Hardware-Händler Alternate die AirPods ebenfalls zum äußerst attraktiven Preis von nur € 154,90 an - und das auch noch bei sofortiger Verfügbarkeit! Apple selbst verlangt, wie auch die meisten Händler, € 179,- für die kabellosen Ohrhörer. Bei Alternate kommen noch € 5,99 Versandkosten hinzu, die sich aber über das Abonnieren des Newsletters und dem damit verbundenen € 5,- Gutscheincode wieder ausgleichen lassen. Der folgende Link führt direkt zum Angebot bei Alternate: Apple AirPods

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was sich mit watchOS 4 für Besitzer der Apple Watch ändert - ein Überblick

Wenn Apple heute Abend watchOS 4 für alle Kunden freischaltet, kommt eine Reihe von neuen Funktionen auf die Apple-Watch-Besitzer zu. Das Update erfolgt über die Watch-App des gekoppelten iPhones. In den nachfolgenden Abschnitten gibt MacTechNews einen Überblick das, was sich mit dem vierten Smartwatch-System von Apple alles ändert. Kompatibilität Von watchOS 4 können alle profitieren, d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Smart Home Deals: Rabatt auf Philips hue, Netgear Arlo, Osram Lightify und mehr

Amazon feiert in dieser Woche die sogenannte Smart Home Aktionswoche. Diese hält allerhand spannende Deals rund um das Thema Smart Home bereit. Kunden finden Kunden auf Amazon.de aktuelle Trend-Produkte und attraktive Angebote, die den einfachen Einstieg in ein vernetztes Zuhause ermöglichen. Von Smart Home Startersets, über Amazon Echo Dot, intelligente Beleuchtung, vernetzte Hausgeräte wie Kühlschränke und Waschmaschinen bis hin zu Sound-Systemen und smarten Sicherheitslösungen – unter www.amazon.de/smarthome sind zahlreiche Produkte, die die eigenen vier Wände komfortabler und sicherer machen, im Aktionszeitraum als Blitzangebote und Angebote des Tages erhältlich.

Smart Home Deals

Auch heute schickt Amazon wieder zahlreiche Angebote ins Rennen, die sich wirklich sehen lassen können. Neben verschiedenen Angeboten des Tages findet ihr auch übe den Tag verteilt zahlreiche Blitzangebote, so dass es sich lohnt regelmäßig vorbei zu gucken.

Angebot
Philips Hue White E27 LED Lampe Starter Set, zwei Lampen inkl. Bridge, dimmbar, warmweißes Licht,...
  • Schnelle Einbindung in das Hue System möglich: Einfach die LED-Lampe mit der im Lieferumfang...
  • Optimal für Ihre Leuchten mit E27-Lampenfassung geeignet; Komfortables Dimmen ohne Installation -...
Angebot
Netgear Arlo VMS3430-100EUS Smart Home 4 HD-Kamera-Sicherheitssystem Überwachung (100% kabellos,...
  • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
  • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...
Angebot
intelligente WLAN Steckdose , Wuudi Wifi Fernbedienung Steckdose (Funktioniert mit Android und...
  • Remote-Access Control Smart Plug, Unterstützt Alexa, Google Play, Android, iOS. Herunterladen Sie...
  • Spannung: AV 110-240V (50 / 60Hz), Reduzieren Energiesverbrauch, WLAN 2,4 GHz, Europäischer...
Angebot
OSRAM Smart+ Plug, Schaltbare Steckdose als Schnittstelle für die Erweiterung Ihres Smart Home...
  • Schaltbarer Zwischenstecker zum Einbinden von Nicht-ZigBee-Geräten in das Lichtsteuerungs-System;...
  • Sicherheitsanforderung durch Überlast-, Übertemperatur-, Hot Plug-Schutz
Angebot
Osram Lightify Gateway Home - Controller zur Fernsteuerung, Als Remote-Schnittstelle für alle...
  • Kompatibel mit Amazon Echo. Licht kann per Sprachkommando gedimmt und gesteuert werden (Amazon Echo...
  • Gateway für die drahtlose Vernetzung von bis zu 50 Lightify Komponenten. Bis zu 16 Gruppen, Zonen...
Angebot
Osram Lightify Classic B LED-Glühlampe Kerzenform Tunable White, 6 Watt, E14, matt,, Dimmbar,...
  • Kompatibel mit Amazon Echo. Licht kann per Sprachkommando gedimmt und gesteuert werden (Gateway und...
  • LED Kerzenlampe dimmbar - Mit der Lightify App; Lightify Gateway notwendig. ZigBee kompatibles...
Angebot
Osram Lightify Surface Light LED-Wand- und Deckenlampe Tunable White, Dimmbar, Warmweiß bis...
  • Kompatibel mit Amazon Echo. Licht kann per Sprachkommando gedimmt und gesteuert werden (Gateway und...
  • Formschöne LED-Deckenlampe oder Wandleuchte mit intelligenter Beleuchtungsfunktion
Angebot
Osram Lightify CLASSIC A LED-Glühlampe Tunable White, Dimmbar, Warmweiß bis tageslicht 2700K -...
  • Kompatibel mit Amazon Echo. Licht kann per Sprachkommando gedimmt und gesteuert werden (Gateway und...
  • LED Glühlampe dimmbar - Mit der Lightify App; WLAN Netzwerk notwendig. Bitte verwende Sie die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend kommt iOS 11: Seid ihr optimal vorbereitet?

Ios GeraeteVoraussichtlich ab 19 Uhr steht heute Abend iOS 11 für alle Nutzer zum Download bereit. Nutzt die verbleibende Zeit, um euch optimal auf das Update vorzubereiten. Der Apple Support gibt euch für diesen Zweck eine Checkliste mit vier Punkte an die Hand. Ist iOS 11 mit eurem Gerät kompatibel? Zunächst solltet ihr sicherstellen, dass sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone X Demo - Warum Face ID nicht funktionierte

iPhone X Demo - Warum Face ID nicht funktionierte
[​IMG]

Die Welt blickte gespannt auf Craig Federighi, als er im Rahmen der Keynote letzten Dienstag das erste Mal ein iPhone X in die Hände nahm. Er sollte die...

iPhone X Demo - Warum Face ID nicht funktionierte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: So synct Ihr Musik von Apple Music auf Eure Apple Watch

So sichert Ihr auf der Apple Watch Series 3 Musik offline und spielt sie per Bluetooth ab.

Die ab vergangenen Freitag vorbestellbare neue Watch kann zwar auch via LTE Musik von Apples Streaming-Dienst abspielen, das zehrt aber natürlich enorm am Datenvolumen. Besser ist es da, erst Musik vom iPhone auf die Uhr zu spielen und diese dann ohne LTE-Verbindung beim Sport oder anderen Aktivitäten zu hören.

Dies geschieht in der Apple Watch App. Dort tippt Ihr auf die Abteilung „Musik“. Hier werden alle Wiedergabelisten, die auf die Uhr sollen, angezeigt.

Mit einem Schalter oben wird eingestellt, ob neue Songs, die zu diesen Listen hinzugefügt werden, direkt auch auf die Watch transferiert werden. Unten könnt Ihr noch über „Musik hinzufügen“ einzelne Alben, Songs und Wiedergabelisten auswählen und übersenden. Nach wenigen Taps und etwas Wartezeit ist dann alles startklar.

2 GB Musik ist das Limit

Beachtet dabei aber immer, dass maximal 2 GB Musik auf das Gerät synchronisiert werden dürfen – auch wenn die neue Apple Watch Series 3 ganze 16 GB Speicher hat. 2 GB entsprechen in etwa 200 Songs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zwei iOS-11-Neuerungen verspäten sich

Apple wird zwei der geplanten Neuerungen für iOS 11 nicht mit der Finalversion des Mobilbetriebssystems ausliefern. Sowohl die Funktion "Messages in iCloud" als auch "Apple Pay Cash" (Nutzer-zu-Nutzer-Geldtransfers) werden erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: So aktivieren Sie den neuen Dark Mode am iPhone

Mit iOS 11 steht Apples neuestes Betriebssystem für das iPhone und iPad in den Startlöchern. Gemeinsam mit der neuen Aktualisierung wird man auch den längst überfälligen „Dark Mode“ einführen. Auch wenn ihn Apple nicht so nennt, ist das Feature dennoch vorhanden und kann mit wenigen Handgriffen aktiviert werden. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Programmieren, Fotografieren & mehr: Top 10 Udemy-Kurse noch für kurze Zeit im Angebot

Ihr wollt euch weiterbilden? Dann werft einen Blick auf die reduzierten Kurse bei Udemy.

udemy

Ende August hatten wir schon einmal auf reduzierte Online-Kurse bei Udemy aufmerksam gemacht. Noch zwei Tage lang gibt es abermals reduzierte Kurse, die sich alle in den Charts der meistverkauften Kurse befinden.

Platz 1: Lerne großartige Webseiten zu erstellen
Webentwickler in 30-Tagen. Lern HTML/CSS, JavaScript/jQuery, AngularJS, Bootstrap, Git, PHP, Objektorientierung & MySQL. Kostet nur 12 statt 200 Euro. (zum Angebot)

Platz 2: Swift 4 & iOS 11 für Anfänger – App Entwicklung von A-Z
Lerne die Grundlagen des Programmierens mit Swift 4 und entwickle deine eigenen iOS 11 Apps für iPhone und iPad. Kostet nur 12 statt 200 Euro. (zum Angebot)

Platz 3: An Entire MBA in 1 Course:Award Winning Business School Prof
#1 Best Selling Business Course on Udemy! Everything You Need to Know About Business from Start-up to IPO. Kostet nur 12 statt 200 Euro. (zum Angebot)

Platz 4: Professionelle Video-Produktion mit Smartphone und Kamera
Meine Tricks für einfache Video und Kurs-Erstellung für Udemy, YouTube & Co. Ohne Kamera-Erfahrung. Talking head inkl. Kostet nur 12 statt 84 Euro. (zum Angebot)

Platz 5: Hacking mit Nmap: Portscanning und Schwachstellen-Analyse
Lerne wie du das Hacking-Tool Nmap optimal einsetzt, um Netzwerke zu scannen und Schwachstellen aufzudecken. Kostet nur 12 statt 120 Euro. (zum Angebot)

Platz 6: Modernes JavaScript (ES6): jQuery, node.js, und viel Praxis
Von 0 zum JavaScript – Experten: Beherrsche JavaScript und werde ein gefragter Webentwickler! Kostet nur 12 statt 125 Euro. (zum Angebot)

Platz 7: Spiele entwickeln mit Unity 3D- Erstelle eigene Games in C#: 2D, 3D und VR
Unity 5 ermöglicht professionelle Spieleentwicklung. Lerne im Kurs deine eigenen Spiele zu programmieren! Kostet nur 12 statt 145 Euro. (zum Angebot)

Platz 8: Schwarze Rhetorik: Manipulation durch Sprache
Verbale Beeinflussung, Manipulationstechniken, Manipulationstricks und wie man sich gegen Manipulation wehren kann! Kostet nur 12 statt 75 Euro. (zum Angebot)

Platz 9: PHP-Bootcamp
Vom Anfänger zum PHP-Entwickler: Werde PHP Entwickler und erstelle dynamische Webseiten und Webanwendungen. Mit praktischen Übungen und Projekten! Kostet nur 12 statt 145 Euro. (zum Angebot)

Platz 10: Visualisiere Daten mit Python – auch für Anfänger
Automatisiere deine Auswertungen & erstelle interaktive Diagramme mit Python! Am Beispiel, Schritt für Schritt erklärt! Kostet nur 12 statt 100 Euro. (zum Angebot)

Bonus: Entwickle Augmented Reality Apps – ARKit Einführung in iOS 11
Programmiere 4 Augmented Reality Apps für iOS 11 mit Swift 4 und den ARKit, SpriteKit, SceneKit & CoreML Frameworks. Kostet nur 12 statt 150 Euro. (zum Angebot)

Alle Kurse können in der Udemy-App abgerufen werden

Bevor ihr einen Kurs bucht, solltet ihr euch einen Account anlegen, in dem ihr dann alle Kurse abrufen könnt. Alle Kurse verbleiben nach dem Kauf lebenslang im Account und können jederzeit erneut abgerufen werden. Der Abruf kann über den Desktop-Browser erfolgen, die kostenlose Udemy-App ist außerdem für iPhone, iPad und Apple TV verfügbar.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Udemy gemacht? Habt ihr schon einen Kurs belegt?

WP-Appbox: Udemy: Kurse und Tutorials (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Programmieren, Fotografieren & mehr: Top 10 Udemy-Kurse noch für kurze Zeit im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FAIRTIQ neu im Streckennetz A-Welle und AUTO AG Uri

FAIRTIQ funktioniert neu auch auf dem Streckennetz der AUTO AG URI und im A-Welle Verbund (Region Aarau – Olten – Baden). Mit dem neusten Update kannst du Billette für folgende Tarifverbunde auf dem iPhone kaufen: – Frimobil (Region Fribourg) – Passepartout (Region Luzern) – Engadin Mobil (Region Oberengadin – St. Moritz) – Libero (Region Bern – Solothurn – Biel/Bienne) – STI (Region Thun) – TV Zug (Region Zug) – Ostwind (Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St. Gallen & Thurgau) – LIEmobil (Liechtenstein) – Streckennetz der Rhätischen Bahn (RhB) – AUTO AG URI (Region Uri) – A-Welle (Region Aarau – Olten – Baden) Dank FAIRTIQ kannst du das Billett ganz einfach mit dem iPhone und auch der Apple Watch kaufen. Hier im Video. FAIRTIQ gibt es kostenlos für das iPhone im AppStore FAIRTIQ Hersteller: Fairtiq AG Freigabe: 12+ Preis: Gratis herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 in Österreich

Apple Watch Series 3 in Österreich
[​IMG]

Im Vergleich zu Deutschland ist Österreich ein von Apple nahezu unbeachtetes Land. Abgesehen davon, dass wir bisher noch keinen Store haben - zumindest befindet sich aber einer in Bau - stehen einige Dienste in Österreich nicht zur...

Apple Watch Series 3 in Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thimbleweed Park: Neues Adventure vom Monkey-Island-Macher jetzt auch für iPhone und iPad erhältlich

Im Frühjahr erschien mit Thimbleweed Park ein neues Abenteuerspiel von Ron Gilbert, dem Schöpfer des Adventure-Klassikers Monkey Island.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail als Alternative zu Apples E-Mail-Apps?

Gmail Header AndroidGoogle stattet sein E-Mail-Angebot Gmail mit einer längst fälligen Funktion aus: Fortan lassen sich Telefonnummern, E-Mail- und Postadressen direkt anklicken und werden dann in einer passenden Anwendung geöffnet. Ihr kennt dergleichen aus anderen E-Mail-Apps längst, eine Adresse wird in der Karten-App geöffnet und der Klick bzw. Fingertipp auf die Telefonnummer startet startet ein Telefonat. Google […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyse: HomeKit und Siri machen Apple Kunden noch loyaler

Die Sparten Smart Home und Siri helfen Apple bei der Kundenbindung.

Das ist zumindest die These einer Marktanalyse von Barclays. Sie prognostiziert laut einem Bericht von 9to5Mac, dass Apple mit der Zeit zu einer der größten Firmen im Smart Home-Bereich werden wird – dass sich dies aber nicht primär finanziell niederschlagen werde.

Eher sei der „iOS First“-Ansatz bei der Entwicklung von HomeKit und Siri dafür geeignet, Kunden noch stärker an die Marke Apple zu binden. Denn wer sein iPhone auch zur Gerätesteuerung im Haus oder für Sprachbefehle etwa beim Autofahren nutzt, der will es noch weniger missen.

HomePod wird kein Teil eines größeren Ökosystems

Helfen würden dabei laut Barclays auch die vielen Partnerschaften mit Gadget-Herstellern. Der für den Dezember angekündigte HomePod wird hingegen in den Augen der Analysten keine große Rolle bei der Ausweitung der Integration von HomeKit und Siri in ein größeres Software-„Ökosystem“ sein. Er sei wirklich nur für die Musikwiedergabe gedacht.

Nutzt Ihr Siri und die Home-App regelmäßig?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 und macOS 10.13: Apple zwingt zu neuem Authentifizierungsverfahren

iOS 11 und macOS 10.13: Apple zwingt zu neuem Authentifizierungsverfahren

Wer bislang Apples "zweistufige Bestätigung" zur Absicherung seiner Apple-ID verwendet hat, wird bei der Aktualisierung auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung umgestellt. Das hat nicht nur Vorteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Um wieviel Uhr erscheint iOS 11?

Update: iOS 11 steht als Download bereit. (/Update Ende)

Um wieviel Uhr erscheint iOS 11? Zu welcher Uhrzeit wird Apple das neue mobile Betriebssystem und somit das Update auf iOS 11 zum Download freigeben. In den vergangenen Tagen haben wir bereits per Mail, Facebook und Co. verschiedene Anfragen von euch erhalten, die sich genau um diese Fragen drehten? Mit anderen Worten: Apple Nutzer fragen sich, wann sie endlich das große iOS-Update herunterladen und installieren können.

Wann erscheint iOS 11?

Vor exakt einer Woche hat Apple im Rahmen der September Keynote unter anderem das neue iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, dass man am heutigen Dienstag, den 19.09.2017, auch die finale Version von iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch freigeben wird. Allerdings ließ Apple offen, zu welche Uhrzeit man den Schalter umlegen und den Download bereit stellen wird.

Von daher sind wir auf Erfahrungswerte der letzten Jahre angewiesen. Anhand der vergangenen Jahre lässt sich vermuten, wann Apple iOS 11 freigeben wird. Blickt wir zunächst auf iOS 7, iOS 8 und iOS 9. Wann gab Apple die jeweiligen Versionen frei? Die Antwort ist schnell gegeben. Um 19:00 Uhr wurden iOS 7, iOS 8 und iOS 9 zum Download bereit gestellt. Doch wie war es im letzten Jahr bei iOS 10? Auch da entschied sich Apple für 19:00 Uhr.

Von daher rechnen wir auch in diesem Jahr damit, dass Apple erneut 19:00 Uhr auswählt, um iOS 11 bereit zu stellen. Allerdings kann es auch nicht schaden, wenn man schon wenige Minuten früher auf den Update-Button drücken

Am einfachsten erfolgt der Download direkt over-the-air am iOS-Gerät- Hierfür ruft ihr direkt am iPhone, iPad oder iPod touch -> Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate auf. Sobald das iOS 11 Update bereit steht, erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

heise-Angebot: iX Live-Webinar: iOS 11 im Unternehmen – effizient und sicher einsetzen

iX Live-Webinar: iOS 11 im Unternehmen – effizient und sicher einsetzen

Das ca. 60-minütige Webinar richtet sich an Mobility-, System- und Security-Verantwortliche im Unternehmen, die sich mit der Integration und Verwaltung von iOS-Geräten auseinandersetzen müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

MLB: Fitbit statt Apple Watch in Sportbetrug involviert

Die Apple Watch rückte vor zwei Wochen in unfreiwilliges Medieninteresse, als in der US-amerikanischen Baseball-Liga Ermittlungen gegen die Boston Red Sox wegen illegaler Hilfsmittel eingeleitet wurden. Damals wurde berichtet, dass sich der Trainerstab der Boston Red Sox mithilfe einer Apple Watch über Handzeichen und Strategie der gegnerischen Mannschaft informierte. Nun heißt es aus Kreisen d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11: Apple veröffentlicht die TV-App in weiteren Ländern

Heute wird neben iOS 11 und watchOS 4 auch tvOS 11 veröffentlicht. Nachdem Apple bereits auf dem „iPhone X“-Event in der vergangenen Woche bekanntgegeben hat, dass die TV-App in diesem Jahr auch außerhalb der USA erscheinen soll, gibt es seit gestern Abend erste Neuigkeiten zu berichten, da Apple bereits damit begonnen hat die TV-App auf dem Apple TV freizuschalten. Jedoch müssen wir uns noch gedulden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K-Filme aus iTunes derzeit nur am Apple TV 4K verfügbar

4K-Filme lassen sich derzeit nur am Apple TV 4K anschauen. Der Mac bleibt derzeit noch außen vor.

Apples TV-box hat nun auch 4K gelernt. Und mit dem Start des Apple TV 4K tauchten auch die ersten 4K-Filme in iTunes auf, es sind zwar noch nicht viele, aber das dürfte sich bald ändern, spätestens, sobald Amazon und Netflix beginnen 4K-Inhalte in den iTunes-Katalog einzuspeisen. Interessant ist, dass 4K-Filme derzeit scheinbar tatsächlich nur vom Apple TV 4K auch in 4K angeschaut werden können. Kauft und lädt man die Titel am Mac, erhält man indes die HD-Version. Ob Apple diesen Umstand später korrigiert, bleibt noch abzuwarten.
Gut angekommen ist bei den Apple TV-Nutzern indes, dass die 4K-titel nicht extra kosten. Zuvor hatte es Vermutungen gegeben, Apple müsse sich auf die Forderungen der Studios einlassen, einige Dollar respektive Euro auf den Kaufpreis draufzuschlagen. Sollte sich die Anzahl verfügbarer Titel tatsächlich zügig deutlich erhöhen, könnte das der 4K-Verbreitung einen merklichen Schub geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute um 19:00 Uhr: Apple veröffentlicht iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4

Apples neue Betriebssysteme stehen in den Startlöchern: Am heutigen Abend, um etwa 19:00 Uhr MESZ, wird der kalifornische Hersteller die Finalversionen von iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 zum Download bereitstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne iPhone mit der Apple Watch laufen: Runtastic mit Problemen, iSmoothRun kann’s

Apple Watch IsmoothrunMit dem Update auf Version 7.5 wollte die Fitness-App Runtastic Pro endlich die von vielen Nutzern geforderte Möglichkeit nachrüsten, die Apple-Watch-Erweiterung auch ohne das iPhone zum Aufzeichnen von Lauftrainings zu nutzen. So ganz hat das allerdings nicht geklappt, denn die Apple-Watch-App von Runtastic verschwindet mit dem Update komplett von der Apple-Uhr. Wir gehen davon aus, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail wandelt Kontaktdaten in Links um

Gmail wandelt Kontaktdaten in Links um

Das war längst überfällig: Die Gmail-App erkennt endlich Kontaktinformationen und wandelt sie in Links um. Tippt man eine Adresse an, öffnet sich automatisch Google Maps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO App-Update: Verbesserte Suchfunktion, Tagebuch-Einträge für Raids, neues T-Shirt & mehr

Pokémon GO wurde aktualisiert und kann in neuer Version für iPhone und iPad installiert werden.

pokemon go legis

Das Safari Zonen-Event im CentrO Oberhausen ist vorbei. Mein Erfahrungsbericht folgt in den nächsten Tagen. Jetzt hat Niantic endlich das Update für iOS (App Store-Link) veröffentlicht, das einige nervige Fehler behebt und ein paar Neuerungen mit sich bringt. Folgende Änderungen wurden vorgenommen.

  • Items, die Trainer durch das Drehen der Foto-Discs über Arenen und von abgeschlossenen Raid-Kämpfen erhalten, werden nun im Tagebuch angezeigt.
  • Die Suchfunktion der Pokémon-Sammlung wurde verbessert und erlaubt es Trainern nun auch nach “Verteidiger” und “Legendär” zu suchen.
  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem Pikachu-Mützen im Spiel und Icon nicht richtig angezeigt wurden.
  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem beim Scrollen durch den Pokédex manche Icons verschwunden sind.
  • Verschiedene weitere Fehler wurden behoben und die Performance verbessert.

Besonders nervig war der Fehler beim Scrollen durch den Pokédex, hoffentlich funktioniert das jetzt wieder richtig. Ob das Update die volle Kompatibilität mit iOS 11 und dem GO Plus wiederherstellt, wird sich zeigen – vermutlich aber nicht. Von daher die Warnung: Wer das GO Plus Aktiv nutzt, sollte heute nicht auf iOS 11 aktualisieren, da das GO Plus unter dem neuen Betriebssystem nicht richtig funktioniert beziehungsweise mit langen Wartezeiten zu rechnen sind.

pokemon go global goals

Des Weiteren gibt es ab sofort ein neues T-Shirt im Shop – kostenfrei. Das „Global Goals“-Shirt zeigt das entsprechende Logo auf der Brust. „Am 25. September werden 193 Weltführer sich zu 17 globalen Zielen bekennen, um in den nächsten 15 Jahren drei außergewöhnliche Dinge zu erreichen. Extreme Armut zu beenden. Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen. Den Klimawandel zu regulieren.“, heißt es auf der Webseite www.globalgoals.org.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pokémon GO App-Update: Verbesserte Suchfunktion, Tagebuch-Einträge für Raids, neues T-Shirt & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

APFS: Beliebtes Backup-Tool SuperDuper! kann noch nicht booten

APFS: Beliebtes Backup-Tool SuperDuper! kann noch nicht booten

Während Carbon Copy Cloner bereit für Apples neues Dateisystem ist, müssen Nutzer der Konkurrenz-App noch etwas warten. Schuld ist Apples fehlende Dokumentation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbespot zu Apple Watch Series 3 und Apple Music

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Apple testete "mit zahlreichen Ethnien"

Face ID: Apple testete "mit zahlreichen Ethnien"

Der iPhone-Hersteller hat Details über den Entwicklungsprozess seiner Gesichtserkennungstechnik für das iPhone X genannt. Das Projekt läuft demnach seit Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: So passen Sie das neue Kontrollzentrum am iPhone an

Heute wird im Laufe des Tages iOS 11 veröffentlicht und bringt damit allerlei neue Funktionen mit sich. Darunter befindet sich einmal mehr ein von vielen Nutzern lange gewünschtes Feature. Mit der Aktualisierung wird es nämlich endlich möglich sein, dass Sie das Kontrollzentrum am iPhone anpassen können. Doch die Einstellungen hierfür sind etwas versteckt. Wir möchten Ihnen zeigen, wo Sie sie finden und welche Einstellungen möglich sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Verkäufe: Apple Watch mit LTE stärker, iPhone 8 schwächer

Apple Watch Series 3 mit LTE

Angeblich führt das noch nicht verfügbare iPhone X dazu, dass das iPhone 8 schlechter läuft als frühere iPhone-Einführungen. Die neue LTE-Computeruhr von Apple ist dagegen ein Topseller, glaubt ein Analyst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Diesjährige Back-to-School-Aktion endet bald

Studenten, Lehrer und Uni-Mitarbeiter, die von Apples Back-to-School-Sonderaktion profitieren wollen, müssen sich beeilen. Das Angebot läuft nur noch zwei Wochen und endet am 02. Oktober.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum Bluetooth 5 in iPhone 8, iPhone X und Apple TV 4K alle HomeKit-Nutzer freut

Im Bereich der Bluetooth-Technik investiert Apple in verschiedene Projekte, um eine effektivere kabellose Kommunikation bei geringem Energieverbrauch zu ermöglich. Ein erstes Ergebnis liefert Apple beim iPhone 8 , iPhone X sowie Apple TV 4K ab, welche erstmals den Bluetooth-5-Standard umsetzen, der im vergangenen Dezember verabschiedet wurde (MTN berichtete: ). Übrigens unterstützt der W2-Chip ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fogmountain Soundsystems

Naa? Montag gut überstanden? Dann geht es weiter entspannt in die Woche, Fogmountain Soundsystems bietet dazu den Sound.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3 LTE Nachfrage höher als erwartet – iPhone 8 steht im Schatten des iPhone X

Das iPhone X wird dieses Jahr wohl das gefragteste Produkt von Apple werden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Nachfrage des iPhone 8 geringer ist, als bei seinen Vorgängern. Dies hält zumindest Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI Securities, in seinem Bericht fest. Die Apple Watch Series 3 schlägt sich derweil weitaus besser als vermutet.

Das iPhone 8 leidet unter dem iPhone X

Das Apple-Fest wird am Freitag eröffnet, wenn die ersten Käufer das iPhone 8, iPhone 8 Plus und die Apple Watch Series 3 in den Händen halten. Dabei scheint der Star des Starterfelds die neue Apple Watch 3 LTE zu sein.

Zwar ist die Nachfrage für das iPhone 8 groß, der Release könnte jedoch unter dem neuen Flaggschiff, dem iPhone X, leiden. So zeigt sich aktuell laut KGI eine bessere Verfügbarkeit des iPhone 8, als wir es von einer neuen iPhone-Generation gewohnt sind. Viele iPhone-Fans warten wahrscheinlich noch auf den Vorbestell-Start für das iPhone X am 27. Oktober.

Die Nachfrage für die Apple Watch Series 3 ist laut der Analyse sehr hoch. So müssen die Käufer der neuen Apple Watch derzeit länger auf ihre Bestellung warten, als es bei dem iPhone 8 der Fall ist. Hierbei ist die LTE-Variante besonders hoch in der Gunst der Käufer. Wahrscheinlich spielt hier Apples Preisgestaltung eine entscheidende Rolle, da für die LTE-Option nur 70 US-Dollar Aufpreis verlangt werden. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Temporäre Dateien in /private/var/folders/

MacOS legt viele temporäre Dateien in /private/var/folders/ ab, was in der Regel kein Problem ist und völlig normal. In manchen Fällen kann der Ordner aber auf mehr als 30 GB anwachsen, was für kleinere SSDs dann doch zum Problem werden kann. Trotzdem wird empfohlen, den vermeintlichen Datenmüll nicht einfach manuell zu entfernen oder zu verändern. Außer natürlich man weiß genau wonach man auf der Suche ist.

/private/var/

Unter /private/var/ landen unter anderem jede Menge temporäre Daten für macOS und Programme. Dazu kommen Logfiles, Eventlogs, Swap-Files und diverse Datenbank-Informationen zur Systemanalyse. Mit einem Tool wie »DaisyDisk« kann man sich einen guten visuellen Überblick über den var-Ordner liefern lassen.

Temporäre Dateien löschen

Um die temporären Dateien wieder loszuwerden reicht es in der Regel aus, sein System neu zu starten. Die eigenen Pflegeroutinen von macOS bereinigen dann die angelaufenen Daten und Caches. Größere temporäre Ordner in /private/var/folders/ entstehen recht häufig, wenn der Mac über lange Zeit nur in den Ruhezustand geschickt wurde. Hin und wieder ein Neustart kann also schon die Lösung sein. Baut sich die ursprüngliche Ordnergröße dennoch wieder auf, hilft eventuell ein sicherer Systemstart mit gedrückter Shift-Taste. Dabei sollte macOS dann noch weitere Datenbereinigungen starten.

.adobeTemp

Scannt man die Festplatte – bzw. /private/var/folders/ – kann noch ein weiteres »Problem« im Zusammenhang mit temporären Dateien auftauchen. Beispielsweise wenn DaisyDisk größere Mengen an »verstecktem Speicherplatz« auflistet. Arbeitet man mit der Creative Cloud kann zusätzlich ein großer .adobeTemp-Ordner auftauchen.

Photoshop CC Arbeitsvolume auswählen
Arbeitsvolume(s) in Photoshop CC ändern

Photoshop schaufelt bei der Arbeit mit größeren .psd-Daten gerne mal viele Gigabyte an Daten als Cache auf die Festplatte. Diese verschwinden aber wieder, sobald man das Programm schließt. Hat man dauerhaft Probleme mit den Cache-Größen kann es helfen das Arbeitsvolume (auf ein externes Volume) zu wechseln. Dieses lässt sich unter Photoshop CC > Voreinstellungen > Arbeitsvolume anpassen.

Der Beitrag Temporäre Dateien in /private/var/folders/ erschien zuerst auf MacVillage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram führt automatische Tonwiedergabe bei Videos ein

Bei einigen Usern von Instagram kann der Ton bei Videos jetzt automatisch abgespielt werden.

Dass sich das Foto-Netzwerk mit dieser Neuerung nicht nur Freunde einhandeln wird, war den Entwicklern wohl von Anfang an klar. Deshalb wird die Lautstärke der Clips auch nicht immer hochgedreht. Wenn die App geöffnet wird und Ihr auf ein Video trefft, würde dieses zunächst ohne Sound abgespielt werden.

Erst wenn Ihr diesen einmal für ein laufendes Video aktiviert habt, gilt das auch für alle anderen Clips in Eurer Timeline. Sobald die App geschlossen wird, setzt sich diese Einstellung zurück, beim nächsten Öffnen ist der Sound also wieder deaktiviert.

Instagram passt Sound für Autoplay-Videos an

Damit will man einen Kompromiss finden, der Freunde und Feinde des Autoplay-Systems zufrieden stellt. Das entsprechende Update rollt seit kurzem für die ersten User aus, wie TechCrunch berichtet – wann es auch an deutsche User verteilt wird, ist noch nicht klar.

Instagram Instagram
(388659)
Gratis (iPhone, 120 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von Synology: C2-Cloud-Backups und 5 neue NAS-Systeme

Synology Ds 3018xsSynology hat fünf neue NAS-Systeme aus den Serien XS, Plus und Value neu im Programm und bietet nun zudem eine Online-Backup-Lösung für DiskStation-Besitzer an. Synology C2 Backup bietet verschiedene Backup-Pläne für die tägliche Sicherung der auf einem DiskStation-System gespeicherten Daten. Zum Einstiegspreis von 9,99 Euro pro Jahr können auf 100 GB die wichtigsten Daten des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Verfügbarkeit hoch, iPhone X als Grund

Apple iPhone 8: Verfügbarkeit hoch, iPhone X als Grund auf apfeleimer.de

Seit vergangenen Freitag können das Apple iPhone 8 und das iPhone 8 Plus offiziell vorbestellt werden. In der Vergangenheit war eine Vorbestellung neuer iPhones immer in Verbindung mit einem schnellen Händchen nötig: wer nicht schnell genug bestellte, musste warten.

Apple iPhone 8: Verfügbarkeit höher als früher

Beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus sieht das Ganze ein wenig anders aus. So hat sich Analyst Gene Munster die einzelnen Modelle des iPhone 8 und iPhone 8 Plus in den USA sowie weiterer Länder angeschaut. Hierbei wurde überprüft, wie es mit der Verfügbarkeit der einzelnen Devices aussieht.

Und siehe da: selbst Tage nach der Möglichkeit der Vorbestellung sind einzelne Modelle noch für eine Lieferung zum 22. September 2017 verfügbar. Laut Munster hängt dieses Phänomen damit zusammen, dass das Apple iPhone X bereits am Horizont zu sehen ist.

Apple iPhone X als Grund zu warten

Das neue iPhone-Flaggschiff wird erstmals in der iPhone-Geschichte später als die anderen Modelle auf den Markt kommen. Aus diesem Grund werden viele Kunden voraussichtlich warten, bis das iPhone X verfügbar ist. Dies bedeutet auch, dass sich für iPhone 8 und iPhone 8 Plus potentiell weniger Menschen interessieren.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Verfügbarkeit hoch, iPhone X als Grund erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wünschen Sie sich den iOS-App-Store auf dem Mac zurück?

Mit der plötzlichen Entfernung des iOS-App-Store aus iTunes sorgt Apple momentan für viel Wirbel unter Mac-Nutzern. Wie berichtet, wurde der iOS-App-Store mit der in der letzten Woche veröffentlichten Version 12.7 aus der Multimediasoftware gestrichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Kompatibilität, erste AR-Kit-Apps und weitere Infos

In Vorbereitung auf den anstehenden Start von iOS 11 möchten wir die wohl wichtigsten Fragen klären.

ios 11 ipad iphone

Heute Abend, ver