Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.085 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Navigation
3.
Soziale Netze
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Dienstprogramme
6.
Unterhaltung
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Wirtschaft

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Science Fiction & Fantasy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Thriller
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Kontra K
8.
Marshmello
9.
Post Malone
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
P!nk
2.
Santiano
3.
Various Artists
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Kettcar
7.
Ed Sheeran
8.
Savas & Sido
9.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra
10.
Imagine Dragons

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Dan Brown
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Anne Jacobs
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

320 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. August 2017

iTunes bringt aktuelle Kinofilme - Verhandlungen vor Abschluss

iTunes bringt aktuelle Kinofilme - Verhandlungen vor Abschluss
[​IMG]

Wir berichteten bereits vergangenes Jahr über Apples Pläne, auf iTunes künftig auch aktuelle Kinofilme -...

iTunes bringt aktuelle Kinofilme - Verhandlungen vor Abschluss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Apple hat technologischen Vorsprung von 2 Jahren

Qualcomm hat bereits das Feuer gespuckt, das der nächste Snapdragon noch im Maul haben soll und angekündigt, dass die kommenden Chips die Gesichtserkennung auch auf der Android-Plattform ermöglichen. Ein gewisser Analyst mit Namen Kuo sieht das anders und gesteht Apple einen technologischen Vorsprung von bis zu 2 Jahren ein.

Gesichtserkennung, Bild: CC0

So einfach ist das alles nicht

Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat seine Investoren darüber informiert, dass Apple die bessere Technik bereits hat, an der Qualcomm noch arbeitet. Er bezieht sich dabei auf die Gesichtserkennung und die 3D-Komponenten, die dafür benötigt werden. Der Bericht liegt unter anderem den Kollegen von MacRumors vor.

Laut Kuo dürfte es 2019 werden, bis Qualcomm eine Technik am Start hat, die der von Apple das Wasser reichen kann und vorher soll es auch keine Android-Smartphones geben, deren Gesichtserkennung auch nur annähernd auf dem Stand ist, die Apple beim iPhone 8 anbieten wird. Qualcomm sei zwar sehr gut und fortschrittlich beim Entwickeln von Prozessoren und Modems für Mobilfunk, aber bei praktischen Anwendungen für Smartphones liegen sie zurück. Das sehe man beispielsweise bei Dual-Kameras oder Fingerabdrucksensoren – in beiden Fällen verlassen sich Smartphone-Hersteller eher auf Lösungen der Konkurrenz.

Noch ein weiter Weg

Qualcomms größte Probleme bei 3D-Sensoren für Gesichtsscanner seien unausgereifte Algorithmen und unoptimierte Hardware. Diese stößt an ihre Grenzen, was die Größe und die thermische Belastung angeht, so Kuo. Außerdem stehe Apple der Entwicklung auch dahingehend ein Stück weit im Weg, dass man in Cupertino die Ressourcen von Zulieferern aufkauft und Qualcomm dann sehen muss, wo sie Alternativen finden.

Grundsätzlich sieht Kuo die Android-Konkurrenz eher in Lauerposition. Der Markt werde beobachten, wie Apple die Probleme angeht und ob die Lösungen innovativ sind, gut funktionieren, einen Mehrwert bieten und ob die Nutzer sie gerne verwenden. Der einzige Hersteller, der sich vielleicht in die Höhle des Löwen wagt, sei Xiaomis 2018-Flaggschiff, wobei auch das nur ein Gerücht ist. Hier soll Qualcomms 3D-Scanner erstmals verbaut werden – allerdings nur dann, wenn das iPhone auf positives Feedback stößt. Andernfalls sieht Kuo die Gefahr, dass Xiaomi die Pläne stillschweigend fallen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKIt: Mit dem Hund Gassi gehen – Augen auf beim Autokauf

Über ARKit und die Möglichkeiten, die Apples Augmented Reality Platform eröffnet, wurde in den letzten Wochen bereits intensiv diskutiert. Nun zeigen sich zwei weitere Beispiele, wie ARKit zukünftig zum Einsatz kommen könnte.

Mit dem Hund Gassi gehen

Haustiere schön und gut, doch diese sind nicht jedermanns Sache. Wie wäre es dann mit virtuellem Ersatz? Tamagotchi und Co. Kennen wir bereits seit vielen Jahren und mit ARKit gibt es neue Möglichkeiten rund um den virtuellen Vierbeiner. Das eingebundene Video zeigt euch, wie gut ARKit das Ganze umsetzen kann. Vermutlich werden wir zukünftig noch viele interessante ARKit-Apps zu Gesicht bekommen.

Augen auf beim Autokauf

Auch für die Autobranche könnte ARKit sehr interessant sein. Bisher kennen wir den klassischen Ausstellungsraum im Autohaus. Dort finden sich zu fast jedem Modell Ausstellungsstücke, doch diese liegen meist nicht in der Konfiguration vor, wie man sich sein zukünftiges Auto wünscht.

Kombi? Stufenheck? 3-Türer? 5-Türer? Schwarz? Weiß, Silber oder lieber doch eine andere Farbe. Das zweite eingebundene Video zeigt, wie euch Autoverkäufer zukünftig euer Traumauto noch ein Stück näher bringen können. Man kann nicht nur alles individuell konfigurieren und ums Auto herumlaufen, sondern auch ins Innere Blicken. Aber auch die Motorhaube, Kofferraum und Co. Lassen sich so öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwägt Zusammenarbeit mit Versicherung

Apple erwägt Zusammenarbeit mit Versicherung
[​IMG]

Kooperationen von Versicherungen mit Elektronikherstellern sind nichts Neues. Moderne Wearables sollen die Fitness und letztlich die Gesundheit ihrer Kunden steigern - ein Feld, das auch für Versicherer sehr interessant ist. Apple erwägt jetzt...

Apple erwägt Zusammenarbeit mit Versicherung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 Beta 7 enthält Hinweise auf neue AppleTV Generation (Modell J105a)

Am gestrigen Abend hat Apple die siebte Beta zu tvOS 11 veröffentlicht. Im Code der Beta zeigt sich ein Hinweis auf ein AppleTV Modell mit der Bezeichnung „J105a“. Bei diesem Modell soll es sich um die neue AppleTV Generation mit 4K und HDR handeln.

Neue AppleTV Generation im Anmarsch

In den letzten Wochen gab es mehrere Hinweise darauf, dass Apple an einer neuen AppleTV Generation arbeitet und diese zeitnah vorgestellt werden könnte. Entwickler Guilherme Rambo, der der HomePod Firmware zahlreiche Leaks entlockt hat, hat nun eine Interessante Entdeckung in der neuen tvOS 11 Beta 7 gemacht

Rambo hat einen Screenshot via Twitter veröffentlicht, der von einem Modell J105a in Zusammenhang mit HDR spricht. Bloomberg hatte bereits im Februar berichtet, dass Apple an einer neuen AppleTV Generation arbeitet und diese unter dem Modellnamen J105a läuft. AppleTV 5. Generation soll über 4K und HDR verfügen.

iOS 11: Public Beta 6 steht zum Download bereit

Am späten Abend können Public-Beta-Tester noch mal ihre Geräte anwerfen.

Nachdem Apple bereits kurz vor 19 Uhr die iOS 11 Beta 7 für Entwickler freigegeben hatte, sind nun Public-Beta-Tester dran. Die iOS 11 Public Beta 6 steht ab sofort over-the-Air zum Download bereit. Wir wünschen frohes Antesten (danke Christian V.).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Foxconn | iPhone 8 | Betas | Apple Pay | Gerüchte | Face ID | Apple TV 5 – #apnp vom 21.08.2017

Ist euch mal aufgefallen, dass der Plural von „Montag“ eine gewisse Verwechslungsgefahr beinhaltet? Der berühmte Ausspruch „ich hasse Montage“ kann sowohl bedeuten, dass jemand den ersten Tag der Woche nicht mag als auch dass er mit seinem Job unzufrieden ist. Amaaaaaazing. Aber ich schweife ab. Wo war ich? Ach so, beim #apnp. Willkommen beim #apnp vom 21.08.2017!

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Foxconn baut drei Werke in Wisconsin

Wie Reuters berichtet, will Foxconn in die USA expandieren. Aber nicht mit einem Werk, auch nicht mit zwei Werken, nein, gleich mit drei Werken. Foxconn will sich in Madison im Südosten Wisconsins niederlassen und dort für 10 Milliarden Dollar LCD-Panels herstellen. Also, die 10 Milliarden sind die Investitionen, die dafür geflossen sind. Oder fließen werden.

iPhone 8: Massenproduktion soll bald starten – ohne Touch ID

Jun Zhang von Rosenblatt Securities hat seine Investoren in einem Memo darüber investiert, dass die Nachforschungen ergeben haben, dass Apple wegen der schwachen Ausbeute kein Touch ID ins iPhone 8 einbetten wird. Die OLED-Produktion für das Smartphone soll daher in der dritten September-Woche beginnen – das wäre eine Woche früher als bislang angenommen. Der Bericht fiel Apple Insider in die Hände.

Wieder neue Betas

Mittlerweile gibt es Betas im Wochentakt. Den Eindruck könnte man haben und so falsch ist der nicht, denn wenn es in den letzten drei Wochen drei neue Betas gibt, dann freut sich der Statistiker über eine Trefferquote von 100%. Mit an Bord sind heute iOS 11, macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11.

Apple Pay … in Deutschland?!

Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder, denn der heutige Bericht ist wahrscheinlich das, was einem Marktstart von Apple Pay in Deutschland noch am nächsten kommt. Ein Insider will erfahren haben, dass der Start kurz bevorsteht und wenn SAP zuverlässige Software liefern würde, wäre Apple Pay schon lange verfügbar. Klingt komisch, aber so steht es geschrieben

Gerüchte sind nicht böse, mkay?

Am Freitag hat euch Moritz gesagt, warum ihn Gerüchte nerven, heute habe ich einen ausführlichen Kommentar darüber verfasst, warum Gerüchte für mich wichtig und interessant sind und vor allem keine Erfindung von Tim Cook sind. In einer ruhigen Minute (die ihr dafür wirklich braucht) könnt ihr euch das ja mal durchlesen. Über Feedback freue ich mich.

Face ID. Blitzschnell

Wenn das iPhone 8 ohne Touch ID kommt, dann muss die Alternative taugen. Aus Südkorea kommt ein Bericht, der von irgendwo her erfahren haben will, dass Face ID wahnsinnig schnell sein wird. Eine millionstel Sekunde soll ausreichen, um das Gesicht zu erkennen.

Apple Pay (2): In den USA ist Luft nach oben

Apple und damit Apple Pay ist zwar in den USA zu Hause, aber das bedeutet nicht, dass der Dienst dort am meisten verwendet wird. Tatsächlich braucht es vier Apple-Pay-Bezahlvorgänge, damit eine von ihnen aus den USA kam. Statistisch gesehen. Aber das soll sich ändern. Bis 2022 sollen über ein Drittel aller Bezahlvorgänge in den USA kontaktlos über die Bühne gehen. Und jetzt die Begründung: Weil die klassische Variante mit Chip und PIN zu lange dauert. Von allen denkbaren Annehmlichkeiten soll ausgerechnet die Ungeduld der treibende Faktor sein.

Apple TV 5 mit 4K: Die Firmware spricht Bände

Warum sollte nur der HomePod all die Aufmerksamkeit bekommen? Gebt doch dem Apple TV auch was vom Ruhm! Kein Problem: Apple hat heute tvOS 11 Beta 7 veröffentlicht und darin ist ein Apple TV beschrieben, das 4K können soll. Und HDR. Selbst der interne Name ist schon in der Gerüchteküche gekocht worden. Wenn das nicht nach einer Neuvorstellung auf einer kommenden Keynote schreit.

Aus der Redaktion Geschäftsführung: Da fang mir einer ’nen Hai

Unser Geschäftsführer Michael war heute im Urlaub Hochseeangeln und hoffte auf Catfish und Baitfish. Plötzlich ein Ruck an der Angel, der ihn fast ins Wasser gezogen hätte und wahrscheinlich zum Opfer des Killerhais gemacht hätte. Aber er war stärker als der Hai und nach 15 Minuten war der auf dem Schiff, um ihn nach Entfernung des Hakens wieder ins Wasser zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yuri

„Ein entzückender handgezeichneter Platformer mit einem außergewöhnlichen Soundtrack! Yuri ist die perfekte Wahl für alle, die dieses Wochenende in eine andere Welt eintauchen wollen.“ – MacStories.net

„Mehr als ein unterhaltsamer Platformer, ein Spiel mit Persönlichkeit und Charme, kombiniert mit anspruchsvollem Gameplay und Spaß beim Spielen“ – Couch-games.com

Yuri ist ein kunstvoller Platformer mit schnellem Gameplay.

Es ist Nacht. Yuri wacht in einem seltsamen Wald auf, der von riesigen Pflanzen und geheimnisvollen Kreaturen bevölkert ist. 

Begleiten Sie ihn auf seiner Reise und stellen Sie Ihr Können unter Beweis, um die vielen Gefahren dieser fantastischen und unerforschten Welt zu überwinden. 
Suchen Sie in 10 umfangreichen Levels nach Geheimgängen und bahnen Sie sich Ihren Weg bis zum Mittelpunkt der Erde. 

Yuri bietet unterhaltsames Gameplay mit einer guten Portion Nervenkitzel und entführt die Spieler in eine filigrane, traumhafte Welt.

Features:
• Wunderschöne handgezeichnete Illustrationen
• 10 lange Levels
• Intuitive Steuerungen
• Physikbasierte Spielmechanik
• Game Center-Erfolge
• Originalmusik und Soundeffekte
• Universalkäufe (iOS & AppleTV)
• StickerPack

Yuri (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Portable: Schon vor 30 Jahren gab es Leaks

In den letzten Monaten vor einem iPhone-Release dreht die Gerüchteküche stets noch einmal richtig auf. Dies haben wir nicht zuletzt einigen undichten Stellen in Apples Produktionskette zu verdanken. Dass sich Apple jedoch schon weit vor dem iPhone mit Leaks auseinandersetzen musste, zeigt ein von Fast Company entdecktes Video, welches sich der Enthüllung eines streng geheimen tragbaren Macintosh widmet.

„Macintosh Today“ zeigt den Macintosh Portable vor Apple

Es ist 1988, als die Nachrichten-Sendung des regionalen TV-Senders KGO den Technik-Pionier David Brunell interviewt. Das Thema ist kein geringeres als Apples erster mobiler Macintosh. Der damalige Herausgeber des Magazins „Macintosh Today“ hatte gerade erst eine kleine Sensation in seiner Zeitschrift veröffentlicht. Mit der Enthüllung des „Macintosh Portable“, kam Brunell Apple zuvor. Apple wollte seinen ersten tragbaren Computer erst knapp sechs Monate später der Öffentlichkeit vorstellen.

Doch wie hatte Brunell von den geheimen Projekt erfahren? Einen Apple-Insider gelang es, ein 160 Seiten langes Dokument von Apple zu entwenden und der Zeitschrift zukommen zulassen. Hier waren unter anderem detaillierte Informationen zu dem neuen Computer aufgelistet.

Der „Macintosh Portable“ wurde im September 1989 als erster tragbarer Apple-Computer veröffentlicht. Der Erfolg des Geräts hielt sich allerdings in Grenzen, was dem recht hohen Preis und dem Gewicht von 8 kg zuzuschreiben war. Erst zwei Jahre später konnte Apple mit dem PowerBook erste Erfolge in dem Segment feiern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Oreo offiziell von Google vorgestellt (Video)

Die nächste Generation des Android-Betriebssystems mit dem Codenamen „Oreo“ ist da.

Das System wurde heute offiziell von Google vorgestellt. Wie auch seine Vorgänger wurde das System, das auf Version 8.0 springt, auf dem Namen einer Süßigkeit getauft. Google nennt es „sicherer, smarter und leistungsstärker“ als alle Android-Versionen zuvor.

Es wurden statt großer Neuerungen tendenziell eher viele kleine Verbesserungen in allen Software-Bereichen vorgenommen. Das Interface hat sich kaum verändert.

Android 8.0 Oreo: Erst für Google-Smartphones und dann den Rest

App-Icons haben jetzt Badges mit Anschluss an das Benachrichtigungs-Feature, die neuen Unicode 10 Emojis wurden integriert.

Diese und mehr Features, von denen Ihr im unten angehängten Video einige sehen könnt, kommen in den nächsten Monaten und Jahren also auf Android-Smartphones – als erstes wohl für Googles Pixel- und Nexus-Modelle und dann, später, für andere Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 Beta 7 gibt Hinweise auf neues Apple TV mit 4K

Die frisch erschienene siebte Beta von tvOS 11 gibt gleich mehrere Hinweise auf das neue Apple TV mit 4K-Wiedergabefunktion. Auch in der schon vorab entfleuchten HomePod-Firmware wurden Hinweise auf das neue Gerät gefunden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 Beta 7 enthält Hinweise auf kommendes Apple TV

Seit wenigen Wochen häufen sich die Hinweise auf eine kommende neue Apple-TV-Generation mit Unterstützung für Ultra HD (4K) und HDR. Der Entwickler Guilherme Rambo hat in einer neu veröffentlichten siebten Vorabversion von tvOS 11 nun weitere Hinweise diesbezüglich gefunden. tvOS 11 Beta 7 contains some HDR assets for model J105A 😇 pic.twitter.com/IH2XdDfrrW — Guilherme Rambo […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: 27-Zoll iMac 2017 im US Refurbished Store

Kurz notiert: 27-Zoll iMac 2017 im US Refurbished Store
[​IMG]

Aktuell stockt Apple die Refurbished Stores stark auf und auch einige sehr aktuelle Modelle werden angeboten. Vor Kurzem wurden die ersten 27 Zoll iMac Modelle von Juni 2017 dort eingestellt.

Die...

Kurz notiert: 27-Zoll iMac 2017 im US Refurbished Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U Collections werden Podcasts

iTunes U Collections werden Podcasts
[​IMG]

iTunes U blickt auf eine lange Geschichte bei Apple zurück. Mithilfe des Dienstes können Lehrinhalte für den Mac, und später auch für iOS, entsprechend aufbereitet und verteilt werden. Mit der Veröffentlichung von iTunes 12.7 im kommenden Herbst wird der Dienst eine Änderung...

iTunes U Collections werden Podcasts
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp 2.17.50: Update bringt verschiedene Verbesserungen

Im Laufe des heutigen Tages haben die WhatsApp Verantwortlichen ein neues Update für ihren Messenger veröffentlicht. Ab sofort kann WhatsApp in Version 2.17.50 aus dem App Store geladen werden. Das Update bringt verschiedene Verbesserungen mit sich.

WhatsApp 2.17.50 ist da

In den Release-Notes zu WhatsApp 2.17.50 heißt es schlicht und einfach „Fehlerverbesserungen“. Dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit, da es auch verschiedene kleinere Verbesserungen in den Messenger geschafft haben.

Ab sofort ist die Emoji-Suche standardmäßig für alle Nutzer aktiviert. Voraussetzung hierfür ist ein iPhone 5s oder neuer und iOS 9 oder neuer. WhatsApp-Alben können ab sofort auch in eurer Foto-Übersicht gespeichert werden.  Habt ihr bereits ein WhatsApp Album in eurer Foto-Übersicht gespeichert und möchtet ihr dieses erneut speichern, so fragt euch WhatsApp, ob ihr das Album tatsächlich noch einmal speichern möchtet.

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Seit einiger Zeit könnt ihr WhatsApp-Chats oben anheften. Macht ihr davon gebracht, so seht ihr zu diesem Kontakt im WhatsApp Widget ab sofort eine kleine Stecknadel. Ab sofort könnt ihr Text durch ein Anklicken formatieren. Klickt ihr auf ein Wort, so könnt ihr dieses nun direkt über das auftauchende Menü formatieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 Beta 7 deutet auf Apple TV mit 4K hin

Es gibt bereits die erste spannende Nachricht zu den neuen Betas.

Diesmal betrifft es mal nicht iOS, sondern tvOS 11 für Apple TV. Der Entwickler Guilherme Rambo hat in ihr ein neues Code-Schnipsel entdeckt, in dem der Codename „J105a“ sowie das Kürzel HDR vorkommt.

Der Codename ist seit dem Frühjahr als Zeichen für ein neues Apple TV Modell mit 4K-Video im Gespräch – iTopnews.de berichtete. Das zusätzlich Kürzel HDR (eine extrem hohe und komplexe Bildauflösung) verstärkt zusätzlich die Möglichkeit, dass das Gerücht um eine neue Fernsehbox bald Realität werden könne.

Apple gibt Gas im TV-Bereich

Neue, genauere Hinweise darüber, ob Apple die Box bereits mit dem iPhone 8 im September vorstellen wird, gibt es aber keine. Fakt ist nur, dass Apple verstärkt im TV-Bereich aktiv ist. Nicht nur starten derzeit exklusive Serien wie Carpool Karaoke, auch hat Apple erst letzte Woche erneut einen Filmproduzenten eingestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 Beta 7 spielt auf neues Apple TV 5 mit 4K-Auflösung an

Apple hat heute unter anderem tvOS 11 Beta 7 veröffentlicht und die neue Version beinhaltet eine „Überraschung“. Tatsächlich ist das so überraschend gar nicht, denn es gibt ja auch die HomePod-Firmware, aber trotzdem. Die neue Beta unterstützt nämlich ein neues Gerät, genannt „J105a“ und das kann offenbar HDR.

HDR für J105a

Wer suchet, der findet: In der siebten Beta von tvOS 11 finden sich Bilder, die für ein spezielles Gerät zum Einsatz kommen. Dem Namen nach heißt das Gerät intern „J105a“ und es soll HDR können. Das ist ein spezieller Modus, der zu 4K-Videos gehört. Da bislang kein Apple TV 4K-Videos abspielen kann geschweige denn die Hardware dafür hat, wird es sich dabei wohl um die fünfte Generation handeln, die Apple noch nicht angekündigt hat.

gamescom App – The Official Guide

Du willst wissen, was auf der gamescom abgeht?
Hol Dir die offizielle App!
Alle Aussteller, Marken, Veranstaltungen, Highlights, Best-Trailer, Top-Produkte, die einzigartige 3D-Karte, alle News via Push-Nachricht und noch vieles mehr!
Bring die gamescom jetzt auf Dein Smartphone!

– Erstelle Dein gamescom Besucherprofil
– Folge Ausstellern, Games und anderen Besuchern
– Poste Deinen Status auf Deiner Timeline
– Matchmaking Funktionalität
Kontinuierliche Benutzung von GPS kann die Batterielaufzeit verringern.

gamescom App - The Official Guide (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten im Angebot: diesmal 20 % sparen

Wer sein iTunes Konto durch die letzten Aktionen nicht gefüttert hat, kann jetzt noch einmal kräftig sparen: bei allen Vodafone Shops in Deutschland habt ihr die Möglichkeit, 20 % Rabatt zu erhalten.

Noch bis einschließlich Mittwoch, den 23. August 2017, einen Vodafone Shop aufsucht, hat dort die Chance eine iTunes Karte im Wert von 25 € für schmale 20 € zu bekommen. Dies entspricht einem Rabatt von 20 %.

Wo ihr den nächsten Shop des Mobilfunkanbieters Vodafone findet, könnt ihr in Ruhe hier einsehen.

Wie immer könnt ihr das Guthaben auf euer iTunes Konto gutschreiben und damit die ganze Welt der Medienunterhaltung aus dem Hause Apple genießen, inkl. Musik, Filme, Serien und Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ALDI verkauft ab morgen Spiele – auch für Mac

Auf der Online-Plattform ALDI life werden ab morgen auch Videospiele vertrieben.

Passend zum Start der Gamescom in Köln sollen direkt zum Start Spiele von mehr als 100 Entwickler-Studios zu kaufen sein – für Mac, PC, PlayStation und Xbox. Titel wie Anno 2205 Königs-Edition oder Division sollen auch mit „attraktiven Angeboten“ kommen – ersteres wird wohl für nur 15 Euro statt 49,99 Euro zu haben sein.

Bezahlt werden können die Games mit Paypal, Kreditkarte oder Gutschein-Bons aus Aldi-Filialen – Nord wie Süd. Nach dem Kauf erhaltet Ihr einen Online-Aktivierungscode, um die Version für das Spielgerät Eurer Wahl freizuschalten.

Spiele ergänzen digitales Verkaufsangebot von Aldi

Aldi bietet die neue Spiele-Plattform in Kooperation mit Medion an. Sie erweitert das digitale Verkaufsangebot des Discounters, das bisher aus günstigen eBooks und Musik-Streaming des Partner-Angebots von Napster besteht, um ein drittes Standbein.

ALDI Nord ALDI Nord
(213)
Gratis (universal, 6.3 MB)
ALDI SÜD – Angebote & Filialen ALDI SÜD – Angebote & Filialen
(726)
Gratis (iPhone, 42 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows App Store: Illegale Streaming-Apps in Hülle und Fülle

Windows App StoreMicrosoft hat den Windows Store nicht im Griff. Medienberichten zufolge lassen sich im Software-Laden des Herstellers jede Menge illegaler Streaming-Apps für Filme und Musik laden. Dass es dergleichen im Internet zuhauf gibt, ist kein Geheimnis. Allerdings musste man sich auf der Suche nach entsprechenden Angeboten bislang eher in den dunklen Ecken des WWW bewegen. Zwar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iTunes 12.7: iTunes U Collections werden in Podcast-App verfrachtet

Heirzulande nicht ganz so populär, erfreut sich iTunes U vor allem in den USA und in den skandinavischen Ländern durchaus größerer Beliebtheit. Bildungseinrichtungen haben hier die Möglichkeit, Vorlesungsaufzeichnungen, Skripte, Präsentationen und weitere den Unterricht begleitende Materialien einzustellen und den Schülern und Studierenden zur Verfügung zu stellen. Ein Teil von iTunes U waren in der Vergangenheit auch die sogenannten Collections. Hierbei handelt es sich mehr oder weniger um einen Stream, den man abonnieren kann, so dass neu hochgeladene Inhalte automatisch heruntergeladen werden. Das Prinzip folgt also in etwa dem eines Podcasts.

Und wohl genau aus diesem Grund hat Apple nun auch bekannt gegeben, dass die iTunes U Collections künftig aus iTunes U aus- und in die Podcast-App für iOS und Apple TV eingelagert wird. Dies bedeutet gleichzeitig allerdings auch, dass die Inhalte dann nur noch über den Podcast-Bereich in iTunes am Mac abrufbar sein werden. Hier wird es dann spezielle neue Kategorien geben. Leider verlieren die Collections dabei aber auch die eine oder andere Funktion, wie beispielsweise die Integration von elektronischen Büchern im ePob-Format. In Kraft treten wird all dies mit der Veröffentlichung von iTunes 12.7 im kommenden Monat, vermutlich zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 11.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 ohne Touch ID – Massenproduktion ab 3. September-Woche

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple das iPhone 8 ohne Touch ID und dafür mit Face ID auf den Markt bringen wird. Ehrlicherweise zweifeln wir wenige Woche vor der mutmaßlichen iPhone 8 Präsentation nicht mehr an dieser These. Genau diese Behauptung wird nun noch einmal von einem Analysten untermauert. Gleichzeitig heißt es, dass die Massenproduktion in vollem Umfang in der dritten September Woche startet.

iPhone 8 ohne Touch ID – Massenproduktion ab dritter September Woche

Im Laufe des heutigen Tages haben wir bereits das iPhone 8 thematisiert und darüber informiert, dass die Face ID Gesichtserkennung auch im Dunkeln funktionieren wird und diese extrem schnell ist. Nun äußert sich der nächste Analyst zum kommenden Apple Flaggschiff.

„Our industry research suggests Apple will not include a fingerprint sensor in the upcoming iPhone 8 due to a low yield rate,“ said Rosenblatt Securities‘ Jun Zhang in a memo obtained by AppleInsider. „As a result, we believe iPhone 8 OLED mass production could move to the third week of September, a week earlier than previously expected.

Analyst Jun Zhang gab gegenüber Appleinsider an, dass seinen Informationen zufolge das iPhone 8 keinen Touch ID Fingerabdrucksensor besitzen wird. Die vollumfängliche Massenproduktion des Gerätes soll in der dritten September Woche starten. Dies sei eine Woche früher als ursprünglich geplant.

Weiter heißt es in der Einschätzung des Analysten, dass Apple bis Ende September 5 Millionen Exemplare des iPhone 8 bereit stellen kann. Im Weihnachtsquartal sollen es zwischen 30 und 35 Millionen sein. iPhone 7S und iPhone 7S Plus sollen für 15 Millionen und 35 Millionen Geräte sorgen. Anfang kommenden Jahres, so Zhang, wird Apple die Produktion des iPhone 8 weiter ausbauen können. In den Monaten Januar bis März sollen rund 40 Millionen Geräte bereit gestellt werden. Gleichzeitig soll die Produkte des iPhone 7S und iPhone 7S Plus etwas heruntergefahren werden.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass ein neues iPhone Flaggschiff zum Verkaufsstart schnell ausverkauft war. Dies erwarten wir auch beim iPhone 8. In den letzten Wochen gab es immer wieder Gerüchte, die in diese Richtung gingen. Das eingebundene Foto zeigt iPhone 8 Dummys, welches kürzlich aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home im Test: Das sind die ersten Eindrücke aus dem Alltag

Vor gut zwei Wochen ist Google Home in Deutschland gestartet. Heute möchte ich euch meine ganz eigenen Eindrücke schildern.

Google Home

Nach Amazon Echo und Amazon Echo Dot hat es mit Google Home der nächste smarte Sprachassistent auf den deutschen Markt geschafft. Seit dem 8. August lässt sich die durchaus schick gestaltete kleine Box des Internet-Giganten bestellen – für 149 Euro. Ich habe freundlicherweise ein Exemplar von den Smarthome-Experten tink.de für unseren Test zur Verfügung gestellt bekommen und war von vornherein gespannt, wie sich Google Home wohl im Alltag schlagen würde. Dabei möchte ich mich nicht unbedingt auf Datenschutzbedenken konzentrieren, denn hier sollte jeder für sich wissen, ob es ein solches Gerät im Haushalt sein muss. Denn genau wie der Echo von Amazon hört auch Google Home immer mit und wartet auf den entsprechenden Sprachbefehl zur Aktivierung.

Bevor man zum ersten Mal „OK Google“ oder „Hey Google“ gefolgt von einem Befehl sagen darf, ist zunächst aber die Einrichtung notwendig. Diese gestaltet sich glücklicherweise als sehr komfortabel: Auspacken, anschließen, Google Home auf dem iPhone oder iPad installieren und den Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen. Die einzige Herausforderung, wenn man es überhaupt so nennen darf: Es ist ein Google-Account notwendig. Die einzige Unverständlichkeit: Warum wird auf ein eigenes Netzteil gesetzt, wenn es doch sicher auch ein herkömmliches USB-Kabel getan hätte?

Google Home App

Nach der Einrichtung kann es direkt mit den ersten Befehlen losgehen, einige davon werden praktischerweise direkt auf der Verpackung und in einem kleinen Handbuch mitgeliefert. „Spiele Musik von Sia“, „Timer für Spaghetti auf 10 Minuten stellen“, „Was heißt ‚Hallo‘ auf Italienisch“ oder „Wer ist der Präsident von Mexiko“ sind nur einige der vielen Beispiele.

Dank der Anbindung an die Google-Suche ist es für Google Home ein Leichtes, Fragen aller Art zu beantworten. Egal ob es um die Fahrzeit bis zum Arbeitsplatz oder Angela Merkel geht, hier macht der kleinen Box so schnell keiner etwas vor. Ebenfalls praktisch: In weiteren Sprachbefehlen kann Bezug zur vorherigen Frage genommen werden. Fragt man beispielsweise zunächst nach dem heutigen Wetter an einem Ort und nach der Antwort noch ein „und am Wochenende?“ hinterher, liefert Google Home auch dazu das passende Ergebnis.

Google Home kommuniziert nicht mit jedem Lautsprecher

Verknüpft mit Spotify, was seit heute auch mit Basis-Konten möglich ist, liefert Google Home auch einen Zugriff auf Musik, was in meinem Test ohne große Probleme funktioniert. Andere Musik-Dienste sind dagegen schon fest integriert: Wünscht man den Start eines Radioprogramms, reicht dazu ein einfacher Sprachbefehl. Google Home greift in diesem Fall auf genbekannten Online-Dienst TuneIn Radio zurück.

Die Klangqualität ist im Vergleich zum etwas schlankeren Amazon Echo etwas satter, aufgrund der Größe aber natürlich nicht mit Lautsprecher in einer ähnlichen oder höheren Preisklasse vergleichbar. Schade: Google Home lässt sich weder per Kabel noch per Bluetooth mit anderen Lautsprechern verbinden. Lediglich Speaker, die bereits mit der Google Chromecast Technik ausgestattet sind, können mit Google Home erreicht werden.

Ganz ähnlich verhält sich die Geschichte mit Smart Home Anbietern, bisher sind noch längst nicht alle bekannten Namen dabei. Neben Philips Hue, Tado, Nanoleaf, Netatmo oder WeMo findet man in den Einstellungen der Google Home App sehr viele unbekanntere Anbieter aus dem US-Markt. Die Integration von Philips Hue funktionierte zumindest bei mir problemlos, aber nicht zufriedenstellend: Es gibt aktuell keine Möglichkeit, die bereits in der Hue-App konfigurierten Räume zu übernehmen. Wer nur ein paar Hue-Lampen in ein oder zwei Räumen hat, den stört das nicht unbedingt – bei einer komplett ausgestatteten Wohnung sieht es schon anders aus.

Google Home Lifestyle

Oftmals sind es aber auch andere Kleinigkeiten, bei denen Google nicht ganz zu Ende gedacht zu haben scheint. Mit Google Home lassen sich beispielsweise mehrere Timer gleichzeitig stellen, die man auch einzeln benennen kann. Mit Ablauf der Uhr sendet der Lautsprecher aber nur ein Standard-Signal, welcher Timer genau abgelaufen ist, erfährt man nicht. Und das, obwohl sich die Sprachassistenten sonst sehr redselig gibt und jeden Befehl ausführlich quittiert, wo manchmal auch nur ein einfaches „alles klar“ genügen würde.

  • Google Home für 147,95 Euro bei tink.de (zum Shop)

Insgesamt fällt das Fazit daher durchwachsen aus: Google Home sieht schick aus und punktet etwa mit einer tollen Touch-Oberfläche. Die Ersteinrichtung ist einfach, danach wirkt die App allerdings zum Teil etwas unübersichtlich. Fragen beantwortet der Sprachassistent gerne, sogar Übersetzungen sind von Haus aus möglich. Auf der anderen Seite lässt sich Google Home nur mit einigen wenigen Lautsprechern koppeln, obwohl die notwendige Technik schon integriert ist. Es ist definitiv noch ein Hauch Luft nach oben.

WP-Appbox: Google Home (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Home im Test: Das sind die ersten Eindrücke aus dem Alltag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

War Wings

Steige in die Lüfte und nimm an den Kämpfen in epischen 2.-WK-Luftschlachten teil! Klettere ins Cockpit deines voll personalisierbaren Kriegsflugzeugs und bereite dich auf den Abflug vor: Deine Mission beginnt jede Minute!

Werde ein Fliegerass! Fliege als Einzelgänger oder schließe dich mit deinem Geschwader zusammen, um den Himmel zu kontrollieren. Mache die Schwerkraft verhöhnende Stunts und Tricks, spüre den Feind auf und drücke den Abzug, um ihn abzuschießen. Dort oben geht es um Leben und Tod und nur die tapfersten und talentiertesten Piloten überleben!

In War Wings kannst du in Mehrspieler-PvP-Luftschlachten mitten ins Gefecht fliegen. Stelle dich Millionen von Spielern weltweit, zerstöre feindliche Geschwader und klettere die weltweite Bestenliste empor. Zeig der Welt, dass der Himmel dir gehört!

FEATURES
– Epische 4v4-Echtzeit-Online-PvP-Luftkämpfe
– Erlebe echte Kämpfe: Flugzeuge und Waffen verursachen realistischen Schaden
– Pimpe dein Kampfflugzeug: Viele Personalisierungsmöglichkeiten erlauben verschiedene Taktiken und Strategien
– Riesige Auswahl an Kampfflugzeugen: über 70 Modelle, die alle personalisierbar sind
– Große Vielfalt an Steuerungsmöglichkeiten: Bewegung, Virtual Stick oder D-Pad
– Fliege Kampfflugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg, die auf echten Flugzeugmodellen basieren
– Weltweite PvP-Bestenlisten mit epischen Belohnungen und personalisierbaren Spieler-Symbolen

– Zum Spielen wird mindestens 1 GB freier Speicher auf deinem Gerät benötigt

War Wings (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Beta 7 freigegeben

Apple hat jetzt die siebte Beta der kommenden neuen Betriebssystemversion von macOS High Sierra veröffentlicht. Aktuell steht sie nur für zahlende Entwickler für Testzwecke bereit, doch in kurzer Zeit dürfte auch die Variante für öffentliche Betatester auf den Markt kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom: Weltweit größte Messe für interaktive Spiele öffnet ab morgen in Köln die Pforten

Wenn es um die neuesten Videospiel-Releases geht, führt kein Weg an der Gaming-Messe Gamescom in Köln vorbei.

Gamescom Koeln

Ab dem morgigen Dienstag ist es wieder soweit: Vom 22. bis 26. August 2017 präsentieren sich die zahlreichen Aussteller wieder dem Fach- und Privatpublikum. Im Jahr 2016 sorgten ganze 877 Aussteller und rund 345.000 Besucher aus 97 Ländern, davon 30.500 Fachbesucher, für regen Zustrom auf dem Gelände der Koelnmesse. Der erste Ausstellungstag ist wie immer dem Fachpublikum vorbehalten, ab Mittwoch werden dann auch die Pforten für Privatbesucher geöffnet.


Neben Spiele-Neuheiten und innovativen Technologien werden auf der Gamescom auch immer wieder neue Trends gesetzt und aktuelle Themen der Branche angesprochen. So stand im vergangenen Jahr neben eSports-Aktivitäten auch Virtual Reality im Fokus. Und wie in jedem Jahr wird der bekannte Gamescom Award, der laut eigenen Aussagen der Veranstalter „begehrteste Preis der europäischen Computer- und Videospielindustrie“ an mehr als 20 Games und Produkte verliehen.

Offizielle App mit Lageplan und allen Ausstellern

Gamescom App 2017

Wer sich vor der Abreise nach Köln sowie während des Messe-Besuches informieren möchte, kann dies auch über die offizielle Gamescom-iOS-App (App Store-Link) erledigen, die sich kostenlos im App Store auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Die Anwendung ist etwa 82 MB groß, erfordert iOS 8.4 oder neuer, und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen.

In der Gamescom-App gibt es nicht nur einen 3D-Lageplan, um sich auf dem großen Gelände bestmöglich zurecht zu finden, sondern auch eine Auflistung aller beteiligten Aussteller, Marken, Partner und Veranstaltungen. User können darüber hinaus ein eigenes Nutzerprofil erstellen, sowie Ausstellern, Games und anderen Besuchern folgen, chatten, die neuesten News zur Messe lesen und Push-Benachrichtigungen für wichtige News erhalten.

Tickets für Privatbesucher, darunter Tagestickets für Mittwoch und Donnerstag sowie Familientickets, sind gegenwärtig noch über die Gamescom-Website verfügbar. Für Spontanbesucher gibt es auf dem Gelände außerdem an allen Tagen Nachmittagstickets zu erwerben. Und selbstverständlich werden auch wir euch über alle wichtigen Neuigkeiten zur Gamescom auf dem Laufenden halten: Unser Mann vor Ort, Fabian, wird aktuell von der Messe berichten. Foto: koelnmesse

WP-Appbox: gamescom App - The Official Guide (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Gamescom: Weltweit größte Messe für interaktive Spiele öffnet ab morgen in Köln die Pforten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unfälle mit iPhone am Steuer: Apple sieht sich nicht verantwortlich

In Los Angeles musste sich Apple in Bezug auf Autounfälle durch iPhone-Nutzung rechtfertigen.

Das Thema Smartphones am Steuer ist in den letzten Monaten und Jahren immer relevanter geworden.

In Los Angeles wurde im Januar 2017 eine von bereits mehreren Klagen dieser Art gegen Apple eingereicht, weil die Firma in Bezug auf dieses Thema Profit gegenüber Kundensicherheit bevorzuge.

Geklagt hatte ein Mann, der mit einem Auto kollidierte, dessen Fahrer durchs Chatten mit seinem iPhone abgelenkt war. Apple wies als Reaktion darauf hin, dass die Firma dafür in keiner Weise verantwortlich gemacht werden könne, wie Macrumors berichtet.

Fahrer seien für ihre Aktionen beim Autofahren komplett selbst verantwortlich. Apple würde die Nutzung des iPhone am Steuer auch auf keinen Fall befürworten oder gar empfehlen.

iOS 11 arbeitet gegen Nutzung des iPhone am Steuer

Für das im Herbst kommende iOS 11 wird mit „Nicht Stören beim Autofahren“ sogar eine gegen diesen Trend arbeitende Funktion hinzugefügt. Sie verhindert, dass eingehende Push-Nachrichten während der Fahrt angezeigt werden.

Das Urteil in Los Angeles muss unter Berücksichtigung von Apples Aussagen noch gefällt werden. In Texas hingegen wurde am Donnerstag ein ähnlicher Fall bereits zugunsten von Apple entschieden. Die Firma ist also auch im neuen Fall tendenziell im Recht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Beta-Versionen von iOS 11 und macOS High Sierra [auch public]

Ios 11 Beta 7Apple hat sich mit Blick auf die Freigabe der Testversionen für iOS 11 mittlerweile auf einen Wochen-Rhythmus eingetaktet. Exakt sieben Tage nach Freigabe der sechsten Vorabversion steht nun iOS 11 Beta 7 zunächst für Entwickler freigegeben, mittlerweile steht auch eine neue Version für Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm zum Download bereit. Darüber hinaus wurden auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11, watchOS 4: Apple veröffentlicht die siebte Beta

Öffentliche Beta von macOS High Sierra, iOS 11 und tvOS 11 (vlnr)

Für alle Beta-Tester ist heute wieder ein Feiertag, denn Apple hat neue Beta-Versionen veröffentlicht. Und das für alle Plattformen: macOS High Sierra, iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11. Die öffentlichen Betas wurden noch nicht aktualisiert. Die verflixte Sieben Heute Abend hat Apple für alle vier Betriebssysteme – watchOS 4 dabei ein bisschen später – (...). Weiterlesen!

The post iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11, watchOS 4: Apple veröffentlicht die siebte Beta appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Beta 7 zu macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4 frei (Update)

macOS High Sierra Beta 7 und tvOS 11 Beta 7 sind da. Apple hat soeben nicht nur die iOS 11 Beta 7 zum Download bereit gestellt, sondern mit der Beta 7 zu macOS High Sierra und tvOS 11 gleich zwei weitere Betas veröffentlicht. Vermisst wird noch die watchOS 4 Beta 7.

Beta 7: macOS High Sierra und tvOS 11

Die Beta-Phase geht in die nächste Runde. Apple hat vor wenigen Augenblicken die macOS High Sierra Beta 7 und tvOS 11 Beta 7 zum Download bereit gestellt. Damit können sich eingetragene Entwickler mit einer weiteren Beta beschäftigen und diese auf Herz und Nieren testen.

Bei macOS High Sierra setzt Apple unter anderem auf das neue APFS Dateisystem, neue Videoformate, Metal 2, Fotos-Verbesserungen und einiges mehr. Hinsichtlich tvOS 11 sind bislang noch nicht so viele Neuerungen bekannt. So könnt ihr unter anderem den Homescreen mehrere AppleTV synchronisieren und auf einen automatischen Dark-Mode setzen.

Wir haben es neulich schon einmal umschrieben. Die Beta 1 liegt mittlerweile 2,5 Monate zurück und am heutigen Tag sind wir bei der Beta 7 angekommen. Da wir im kommenden Monat mit der Freigabe von tvOS 11 sowie macOS High Sierra rechnen, befindet sich Apple so langsam aber sicher in der finalen Phase der Entwicklung. Neuerungen dürfte Apple nun nicht mehr so viele implementieren, dies dürfte mit den ersten Betas bereits geschehen sein. Vielmehr arbeitet Apple daran, dass tvOS 11 und macOS High Sierra so reibungslos wie möglich arbeiten.

Welche Änderungen die jeweilige Beta 7 mit sich bringt, ist derzeit nicht bekannt. Sollten sich gravierende Änderungen zeigen, melden wir uns natürlich wieder zur Wort.

Update 21:30 Uhr: Mit ein bisschen Verspätung hat Apple soeben auch die watchOS 4 Beta 7 freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. August (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 19:15 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen veröffentlicht +++ Der Release rückt langsam näher. Apple hat soeben neue Beta-Versionen an registrierte Entwickler verteilt, unter anderem iOS 11 Beta 7. In ein paar Tagen werden die neuen Test-Versionen auch im öffentlichen Beta-Programm bereitstehen.
+++ 6:55 Uhr – Plants vs Zombies: Ein Klassiker sagt Adieu +++ Popcap Games, das vor einiger Zeit von Electronic Arts übernommen wurde, hat das Aus von drei Spielen angekündigt, die nicht mehr für iOS 11 und 64-Bit-Prozessoren aktualisiert werden: Neben Peggle Classic und Solitaire Blitz wird auch das legendäre Plants vs Zombies aus dem App Store verschwinden.
+++ 6:54 Uhr – AirPods: Ladestation für den Schreibtisch +++ Ihr braucht es ganz besonders ordentlich? Dann ist vielleicht diese Ladestation für die AirPods etwas für euren Schreibtisch. Rund 20 Euro wird man für das momentan nicht lieferbare Produkt auf den Tisch legen müssen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. August (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversionen von macOS High Sierra und iOS 11

macOS High Sierra und iOS 11 drehen eine weitere Testrunde: Apple hat die beiden neuen Betriebssysteme heute in jeweils einer siebten Betaversion vorgelegt. Der Build 17A352a von macOS High Sierra und der Build 15A5362a von iOS 11 können von Mitgliedern des Entwicklerprogramms heruntergeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 7 von macOS High Sierra, iOS 11, watchOS 4 und tvOS 11 veröffentlicht

Apple scheint jetzt richtig Gas zu geben und veröffentlicht mittlerweile im Wochentakt Updates für die Entwickler-Betas. Heute kommt schon die nächste Runde – allerdings ist watchOS 4 bislang nicht dabei. Dafür aber iOS 11, macOS High Sierra und tvOS 11.

Eine (kleine) Runde Updates

Es ist Montag und das bedeutet bei Apple anscheinend neuerdings Update-Tag für die Betas. Derer hat Apple die nunmehr siebten veröffentlicht, jedenfalls von iOS 11, macOS High Sierra und tvOS 11. watchOS 4 für die Apple Watch fehlt – bislang. Aber dennoch dürften Apple-Fans mit dem, was sie bekommen, gut beschäftigt sein.

Das Update für iOS 11 ist relativ klein, gerade einmal 100 MB unterscheiden die sechste von der siebten Beta. macOS High Sierra ist dafür wie immer das komplette Kombo-Paket, sodass es schwer fällt, von der Größe auf die Änderungen zu schließen.

Wie immer gilt: Wer die Betas ausprobieren möchte, kann das tun – aber ein Backup ist dennoch essentiell. Die öffentlichen Betas wurden bislang noch nicht aktualisiert, aber auch damit war Apple in den letzten Versionen sehr schnell.

Update: Mittlerweile hat Apple auch watchOS 4 Beta 7 nachgereicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Tipp: Shift + Eingabe öffnet Adresse in neuem Fenster

Tastatur Shift EingabeEin kleiner, wenig bekannter Safari-Kniff für Tasten-Freunde: Mit der Kombination Shift + Eingabetaste könnt ihr den aktuellen URL in der Eingabezeile in einem neuen Fenster öffnen. Voraussetzung ist natürlich, dass sich der Cursor gerade in der Adressleiste befindet. Die Kombination könnt ihr gleichermaßen dafür verwenden, eine bereits geöffnete Seite ein zweites Mal zu öffnen oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 7 ist da

Apple hat rund eine Woche nach der Veröffentlichung der sechsten iOS 11-Beta die siebte Vorabversion für Entwickler vorgestellt. iOS bietet einige deutliche Veränderungen gegenüber iOS 10 wie ein Dock, neue Safarifunktionen und ein überarbeitetes Kontrollzentrum. In wenigen Tagen dürfte auch wieder die öffentliche Beta für Alle erscheinen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

High Sierra, iOS 11, tvOS 11 - Apple gibt die nächsten Betas frei

Je näher die Veröffentlichung eines Systemupdates rückt, desto kürzer wird die Zeit zwischen zwei Betaversionen. Im Fall der nächsten "Major Releases" von macOS, iOS und tvOS hat Apple inzwischen auf einen Wochentakt umgestellt. Innerhalb von drei Wochen gibt es heute damit bereits die dritte neue Betaversion - von bislang sieben veröffentlichten Entwicklerbuilds. Man kann davon ausgehen, dass ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben bei Swisscom 15% günstiger

Swisscom kannst du iTunes Guthaben kaufen und dies mit der NATEL-Rechnung begleichen. Aktuell kannst du bei einer Aufladung von Fr. 50.- und Fr. 100.- ganze 15% sparen. Die Aktion läuft ab heute bis und mit Sonntag 27. August 2017.

Das ganze funktioniert ganz einfach. Auf www.swisscom.ch/itunes kannst du den gewünschten Betrag auswählen, deine NATEL-Nummer und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Danach erhältst du einen SMS Code um den Kauf zu bestätigen. Den Code mit dem iTunes-Guthaben bekommst du im Browser angezeigt und per E-Mail zugeschickt.

Profitiere hier bei Swisscom von günstigem iTunes Guthaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tea Timer!

„Tea Timer“ ist die perfekte App für jeden Tee-Liebhaber. Wähle deine Lieblings-Teesorte aus, und starte den Timer mit nur einem Mausklick. Nie mehr den Tee vergessen – und genieße einen perfekt gezogenen Tee!

Die App teilt dir mit, wann der Tee fertig gezogen ist. Dabei kannst du die Mitteilung und die Stimme personalisieren. Auch kannst du die Zeit für deine Lieblings-Teesorten anpassen, wenn du einen ausgefallenen Tee hast.

Features:
* passt sich an deine Gewohnheiten an
* personalisierte Nachricht und Stimme
* liebevoll gestaltete Teetassen-Grafik
* funktioniert auch ohne System-Sound
* Retina Grafik

Tea Timer! (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

watchOS 4 und tvOS 11 Beta 7 ebenfalls verfügbar

Weiter geht’s: Wenn ihr noch einen Apple TV und eine Apple Watch habt könnt ihr eure Internetleitung jetzt noch mehr ausreizen. Apple hat nämlich die siebte Betas für watchOS 4 und tvOS 11 nachgelegt, letzteres ist für Public Beta-Tester irrelevant.

Nach dem Release von iOS 11 Beta 7 und macOS High Sierra Beta 7 erscheinen am frühen Abend watchOS 4 und tvOS 11 in der sieben Testrunde. Beide Betriebssysteme erhalten Bugfixes, ob es neue Funktionen geben wird ist bislang unsicher. Die Installation am Apple TV gestaltet sich mit einem USB-C Kabel umständlicher als die Installation der restlichen Beta-Betriebssysteme. Indes wird es für watchOS 4 keine Public Beta geben. Die öffentliche Beta von tvOS 11 dürfte vielleicht noch heute Abend veröffentlicht werden – gemeinsam mit den Public Betas von iOS 11 und macOS High Sierra.

Update: Anscheinend gibt es für watchOS 4 (bislang) kein Update.

Update 2: Während die Apple-Webseite watchOS 4 Beta 7 nicht aufzählt, findet die Apple-Watch-App das Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Beta 7 ist da

Beta-Abend bei Apple: Nachdem iOS 11 Beta 7 für registrierte Developer freigegeben wurde, zieht auch macOS High Sierra mit der siebten Testversion nach. Vermutlich wird es diesmal wieder nur Bugfixes unter der Haube geben.

Apple schickt nicht nur iOS 11 in die nächste Beta-Runde, auch macOS High Sierra Beta 7 kann ab sofort heruntergeladen werden. Das Update, welches von Developern über den App Store installiert werden kann, wird vermutlich wieder überwiegend mit Bugfixes daherkommen. Neue Features gab es in den letzten Testphasen keine und sind deshalb auch diesmal recht unwahrscheinlich. Wir werden euch morgen mit einer neuen Ausgabe von Beta Bingo über unseren ersten Eindrücke informieren. Wann die Public Beta veröffentlich wird, ist unklar. Vielleicht steht ein Release, wie letzte Woche, noch heute Abend aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 11, macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11

Apple hat am heutigen Abend die inzwischen siebten Vorabversionen von iOS 11, macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Dabei ist dieses Mal nur eine Woche seit der letzten Veröffentlichung vergangenen, was bedeuten könnte, dass Apple den Update-Zyklus langsam anzieht. Das erwartete iPhone-Event, bei dem dann aller Voraussicht nach auch das Veröffentlichungsdatum für die neuen Betriebssysteme angekündigt wird, ist schließlich nicht mehr fern. Die sogenannten Developer Previews können ab sofort aus Apples Developer Center oder bei installierter vorheriger Beta auch OTA geladen werden. Ebenfalls zum Download bereits stehen auch neue Betas von Xcode 9, von macOS Server 5.4 und vom Apple Configurator 2.5.

Die finalen Versionen der aktuell im Betastadium befindlichen Software stehen dann als kostenlose Update im Herbst für alle Nutzer von unterstützten Geräten zur Verfügung. Teilnehmer am Public Beta Programm haben seit Ende Juni Zugriff auf die Previews. Ehe auch sie die neuesten Versionen erhalten, dürfte es aber wie gewohnt noch bis morgen dauern. Sollten sich bislang unbekannte Neuerungen in den Betas befinden, wird dieser Artikel entsprechend aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 7 ist da (Update: Public Beta 6 ebenso)

Apple gibt iOS 11 Beta 7 als Download frei. Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine neue iOS 11 Beta bereit gestellt. Somit geht die Test-Phase in die nächste Runde.

iOS 11 Beta 7

Soeben hat Apple den Schalter umgelegt und die iOS 11 Beta 7 als Download bereit gestellt. Exakt 7 Tage ist es her, dass Apple die Beta 6 veröffentlicht hat und nun geht das muntere Testen weiter. Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich die iOS 11 Beta 7 herunterzuladen und zu installieren. Am Einfachsten erfolgt dies over-the-air direkt am Gerät.

Zweieinhalb Monate ist es mittlerweile her, dass apple die erste Beta zu iOS 11 freigegeben hat. Mit der finalen Freigabe rechnen wir in rund einem Monat. In den letzten Wochen hat Apple Schritt für Schritt die neuen Funktionen ins System implementiert und hier und dort immer mal wieder nachgebessert. Mittlerweile biegen wir so langsam aber sicher auf die Zielgerade der Entwicklung ein, so dass Apple in erster Linie unter der Haube arbeitet, Fehler beseitigt und das System beschleunigt. Die sichtbaren Neuerungen werden von Beta zu Beta weniger. Bereits bei der Beta 6 haben wir bereits gemerkt, dass alles deutlich flüssiger läuft.

Mit iOS 11 passt Apple das Design der mobilen Software an und fügt zudem zahlreiche Neuerungen hinzu. Dabei setzt der Hersteller unter anderem auf Augmented Reality, ein verbessertes Siri, professionelle Funktionen für Kamera & Foto, eine Apple Pay Direktzahlfunktion, einen neuen App Store, ein anpassbares Kontrollzentrum, Indoor-Navigation bei Apple Karten, AirPlay 2, und viele neue iPad-Features (Multitasking, Drag and Drop und mehr).

Welche Neuerungen die Beta 7 im Detail mit sich bringt, ist aktuell noch n nicht bekannt. Sobald sich diese zeigen, werden wir nachberichten.

Update 22:12 Uhr: Die iOS 11 Public Beta 6 ist auch da. Diese entspricht der Beta 7 und kann von allen Teilnehmern am Apple Beta Programm installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 4. Revolution: Datenphilosoph Luciano Floridi im Interview

Professor Luciano Floridi ist ein italienischer Datenphilosoph und Informationsethiker, der an der Universität von Oxford in England forscht und lehrt. Wir unterhielten uns mit ihm über die gesellschaftlichen Herausforderungen und Umwälzungen, die das iPhone in seiner nunmehr zehnjährigen Geschichte bewirkt hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 11 Beta 7 [Update: Public Beta]

Apple hält vorerst an seinem Wochenzyklus fest und veröffentlicht am Abend wieder eine neue Entwicklerbeta von iOS 11. Bereits in der siebten Runde nähern wir uns langsam dem Release.

Bereits zum zweiten Mal in Folge hält Apple an einem Wochenrythmus während der Beta-Phase fest. Vor wenigen Minuten wurde iOS 11 Beta 7 veröffentlicht und kann von registrierten Entwicklern über die Systemeinstellungen installiert werden. Welche Änderungen das Update mitbringen wird, ist bislang nicht sicher. Wahrscheinlich wird es wieder zahlreiche Bugfixes geben, interessante Neuerungen fassen wir morgen detailliert in unserem Beta Bingo zusammen. Wann iOS 11 veröffentlicht werden soll steht zwar bislang aus, allerdings nähern wir uns langsam aber sicher der Golden Master. Auch die kurzen Abstände sind ein Indiz dafür, dass die Testphase nicht mehr lange dauern wird. Welche Änderungen habt ihr entdeckt?

Update: Wie erwartet hat Apple die sechste Public Beta von iOS 11 nachgeschoben. Das Update kann, wie bei der Entwicklerversion, direkt über die Systemeinstellungen installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erkunde erstaunliche Welten mit Yuri – und finde den Mittelpunkt der Erde

Yuri IconVom App-Entwickler Fingerlab haben wir schon mehrere Apps vorgestellt: Bekannt sind zum Beispiel Atom Run und Multiponk. Der Entwickler hat aber auch einige Musik-Apps im Angebot, darunter  Musyc und DM1 – die Drum-Machine.

Heute gibt es Yuri kostenlos, ein handgezeichnetes, künstlerisch inspiriertes Plattformer-Spiel für iPhone, iPad und Apple-TV, das sonst für 3,49 Euro angeboten wird.

Es ist Nacht. Yuri wacht in einem seltsamen Wald auf, der von riesigen Pflanzen und geheimnisvollen Kreaturen bevölkert ist. Begleite ihn auf seiner Reise und stelle Dein Können unter Beweis, um die vielen Gefahren dieser phantastischen und unerforschten Welt zu überwinden. Dazu suchst Du in 10 umfangreichen Levels nach Geheimgängen und bahnst Dir Deinen Weg bis zum Mittelpunkt der Erde.

Zwischendurch begegnen Dir feindliche Kreaturen und öfter musst Du Deinen Vorwärtsdrang etwas zügeln, um den rechten Weg zu finden. Dazu kannst Du vor- oder zurückfahren und springen. Die Bedienung ist einfach.

Yuri bietet unterhaltsames Gameplay mit einer guten Portion Nervenkitzel und entführt die Spieler in eine filigrane, traumhafte Welt.

Eigenschaften:

• Wunderschöne, handgezeichnete Illustrationen
• 10 lange Levels
• Intuitive Steuerung
• Physikbasierte Spielmechanik
• Game Center-Erfolge
• Originalmusik und Soundeffekte
• Universalkäufe (iOS & AppleTV)
• StickerPack

Das Spiel ist zwischen Super Mario und Limbo angesiedelt. Die Ursprünge des Spiels gehen auf das Jahr 2005 zurück, als Ange Potier als Homage an Yuri Gagarin, den ersten Mann im Weltraum, den kleinen Yuri schuf, der zunächst als Comic und Trickfilm erschien. Erst 2013 kombinierten die Brüder Ange und Aurélien Potier ihre Fähigkeiten und schufen das Spiel Yuri. Das fertige Spiel erinnert an die klassischen Comics und Videospiele.

Es gibt beim Spielen weder Zeitdruck, noch Probleme, wenn man es nicht auf Anhieb schafft. Lass Juri ruhig mal ausruhen, indem Du mal garnichts machst. So etwas finde ich dann immer ganz nett, sozusagen als kleiner Bonus für zwischendurch. Vorhanden sind mehrere Respawn-Punkte, so dass man auch bei Fehlern nicht den ganzen Level wiederholen muss. Ein entspanntes Spielen ist mit Yuri möglich und erwünscht. Ganz ohne Werbung und In-App-Käufe bietet Yuri das positive Erlebnis einer Premium-App.

Yuri läuft auf iPhone, iPod Touch, iPad und Apple-TV mit iOS 9.2 oder neuer. Das Spiel braucht 231 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 3,49 Euro.

Yuri ist ein charmantes Spiel, das zwar nur zehn Level hat, aber dafür ganz einzigartig ist.

Yuri ist ein charmantes Spiel, das zwar nur zehn Level hat, aber dafür ganz einzigartig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11, tvOS 11, macOS High Sierra, watchOS 4 Beta 7 von Apple veröffentlicht

Apple hat gerade die Beta 7 von iOS 11, tvOS 11, macOS High Sierra und watchOS 4 veröffentlicht.

Aktuell steht die neueste Version des Betriebssysteme nur für Entwickler bereit. Die Public Betas kommen erfahrungsgemäß am späteren Abend oder morgen. Wir informieren Euch dann natürlich noch mal.

Wie immer gilt: Zunächst werden wir uns die Betas genau anschauen. Gibt es interessante Neuerungen oder Veränderungen, werden wir sie an Euch weiterreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

War Wings: Kostenloses Dogfight-Game zählt in dieser Woche zu Apples Lieblingsspielen

Auch in dieser Woche hält Apple wieder einige Empfehlungen in der hauseigenen Spiele-Kategorie bereit, darunter auch War Wings.

War Wings 1

War Wings (App Store-Link) wurde bereits im Frühjahr dieses Jahres für iPhone und iPad per Softlaunch in Europa veröffentlicht, wird aber wohl aufgrund des weltweiten Releases vom 17. August 2017 prominent im deutschen App Store beworben. In Apples kuratierter Liste „Unsere neuen Lieblingsspiele“ findet sich das kostenlose Action-Game in dieser Woche. Das von Miniclip herausgegebene War Wings finanziert sich über In-App-Käufe und benötigt zur Installation auf dem iOS-Gerät knapp 1,7 GB an freiem Speicher sowie iOS 9.0 oder neuer. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde bereits gedacht.

„Steige in die Lüfte und nimm an den Kämpfen in epischen Zweiten Weltkriegs-Luftschlachten teil“, so heißt es in der App Store-Beschreibung zu War Wings. „Klettere ins Cockpit deines voll personalisierbaren Kriegsflugzeugs und bereite dich auf den Abflug vor: Deine Mission beginnt jede Minute! […] Fliege als Einzelgänger oder schließe dich mit deinem Geschwader zusammen, um den Himmel zu kontrollieren. […] In War Wings kannst du in Mehrspieler-PvP-Luftschlachten mitten ins Gefecht fliegen. Stelle dich Millionen von Spielern weltweit, zerstöre feindliche Geschwader und klettere die weltweite Bestenliste empor. Zeig der Welt, dass der Himmel dir gehört!“

Mit diesen euphorischen Aussagen wird man dann mittels eines kleinen Tutorials auch gleich ins Spielgeschehen geworfen und kann sich nach erfolgreichem Probeflug auch gleich für ein kleines, wendiges Flugzeug einer militärischen Großmacht entscheiden. In einem schnellen Spiel wird man dann in Vier-gegen-Vier-Kämpfen, die in Echtzeit ausgetragen werden, aufeinander losgelassen und muss versuchen, die gegnerischen Flugzeuge so schnell wie möglich aus dem Verkehr zu ziehen. Neben einem virtuellen Joystick zur Navigation des eigenen Fliegers stehen am rechten Bildschirmrand zusätzliche Buttons zum Beschleunigen, Verlangsamen, sowie zum Nachladen und Feuern zur Verfügung. Alternativ kann man sein Flugzeug auch per Gyrosensor durch die Lüfte steuern.

Zahlende Spieler behalten definitiv die Oberhand

War Wings 2

Je nachdem, welches Flieger-Team am Ende durch weniger Abschüsse die Oberhand behält, werden entsprechende Belohnungen in Form von Münzen und Sternen ausgegeben. Mit diesen Errungenschaften kann das Flugzeug in höhere Level aufsteigen, und auch der Einkauf von Verbesserungen und Upgrades ist möglich. Gerade letztere sind nahezu unbegrenzt: Neben technischen Optimierungen am Flugzeug selbst, beispielsweise hinsichtlich Geschwindigkeit und Waffen, gibt es auch Möglichkeiten der Forschung und Erweiterung.

An diesem Punkt setzt dann die berühmt-berüchtigte Freemium-Maschinerie ein: Wer hier mit entsprechenden finanziellen Mitteln mit barer Münze einkauft, bekommt schneller leistungsfähigere, stabilere Wunderflugzeuge samt passender Ausstattung, die sich in den Kämpfen gleich um einiges besser schlagen als das Standard-Repertoire des nicht zahlenden Gamers. Auch ich sah mich gleich nach den ersten Partien mit solchen Flugmonstern auseinandergesetzt, die mich binnen weniger Sekunden vom Himmel holten. Fairness sieht leider Gottes anders aus, aber wer sich ein Spiel wie War Wings herunterlädt, weiß, worauf er sich einlässt.

Immerhin: Tägliche Belohnungen für aktive Spieler, wöchentliche Events und kleine Quests sorgen dafür, dass auch die Gratis-Spieler nicht allzu kurz kommen. Für zusätzliche Eindrücke sorgt abschließend der Launch Trailer zu War Wings, der sich bei YouTube ansehen lässt.

WP-Appbox: War Wings (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel War Wings: Kostenloses Dogfight-Game zählt in dieser Woche zu Apples Lieblingsspielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ja? Nein? Doch nicht! Oder ??

“Dream Desk”. Beneidenswert! Wirklich! Oliver hat es gepackt, der Schreibtisch sieht schön aus, aufgeräumt, Hauch von Minimal. Sehr schön!

Denk ich da an mein Arbeitszimmer.. “Work in Progress.”

So richtig fertig wird es nicht, ist ja auch nicht so einfach den Vorstellungen des Herren zu entsprechen. Mal wird das Farbkonzept über den Haufen geworden, dann könnte ich alle Möbel aus dem Fenster werfen … “Work in Progress.”

Ja, gibt sicher auch eine Lösung die halbwegs an meine Vorstellungen heran kommt. Aber dann denke ich mir: nein, dann ist es eingerichtet aber du bist immer noch unzufrieden da halbherzig eingerichtet. Also, alles zurück auf “Neu”. “Work in Progress.”

Ja, hallo? Sind meine Vorstellungen denn so hoch? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komponenten-Leak soll verschiedene Bauteile für das iPhone 8 zeigen

Nun haben wir ihn also endlich, den wohl ersten halbwegs brauchbaren Komponenten-Leak für das iPhone 8. Auf einer Reihe von Fotos präsentieren die Kollegen von Slashleaks gleich eine ganze Reihe von Fotos, die in den vergangenen Stunden in den chinesischen sozialen Medien aufgetaucht sind. Zu sehen sind darauf unter anderem die Flexkabel, die im Inneren des Geräts für die Stromversorgung der einzelnen Komponenten verantwortlich sind, die internen Komponenten für den Lightning-Anschluss und das mutmaßliche Display, natürlich komplett mit dem erwarteten Ausschnitt für Kamera, Ohrhörer und Sensoren am oberen Rand.

Grundsätzlich wären solche Leaks nicht weiter verwunderlich. Schließlich rückt das erwartete Präsentations-Event im kommenden Monat langsam näher und die Fertigungsstätten in Fernost dürften inzwischen auf Hochtouren laufen. A propos Präsentations-Event. Die Kollegen von 9to5Mac kokettieren auf Basis von Erfahrungen der vergangenen Jahre aktuell mit dem 06. September als möglichen Termin. Sollte sich dies bestätigen, würde Apple bereits in der kommenden Woche die entsprechenden Einladungen verschicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meshi Quest: neues Restaurant-Managementspiel von Square Enix

Square Enix hat vor wenigen Tagen sein neues iOS-Spiel Meshi Quest – Five-star Kitchen – (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App ist ein Restaurant-Managementspiel und kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Das Gameplay von Meshi Quest – Five-star Kitchen – (AppStore) ist prinzipiell relativ klassisch. Habt ihr schon einmal ein Spiel dieser Art gespielt, findet ihr euch auch hier schnell zurecht. Ihr seid der Küchenchef eines asiatischen Restaurants und müsst eure Kunden satt und zufrieden machen.
-gki25918-
Diese kommen in immer größeren Scharen an euren Tresen und geben ihre Bestellungen auf. Ihr müsst die Gerichte mit vielen verschiedenen Handgriffen per flinker Taps und Wischer erledigen, damit die Kunden möglichst schnell ihr Essen und Trinken bekommen. Denn je schneller ihr seid, desto mehr Trinkgeld kassiert ihr. Zudem verdient ihr euch so auch mehr Sterne.

Immer mehr Gerichte

Mehr Erfolg bedeutet wiederum mehr Belohnungen, die ihr in neue Ausrüstung für eure Küche und euer Restaurant sowie in neue Restaurants reinvestiert. So verbessert ihr wiederum eure Möglichkeiten, eure Kunden noch schneller zufrieden zu stellen. Dabei solltet ihr euch die Zubereitung der einzelnen Gerichte merken, damit ihr nicht lange überlegen oder gar wertvolle Zeit durch falsch zubereitete Gerichte verliert. Denn muss ein Kunde zu lange warten, verlässt er wütend euer Restaurant – nicht gut für eure Einnahmen, eure Kombos und euer Image.
-a-
Jedes Level in Meshi Quest – Five-star Kitchen – (AppStore) dauert nur 2 Minuten, lässt sich also wunderbar unterwegs in der einen oder anderen kleinen Pause spielen. Das Gameplay wird, wie bei Restaurant-Managementspielen gewohnt, immer hektischer und fordert volle Konzentration und flinke Finger. Der Gratis-Download ist nach unseren Eindrücken eines der besten iOS-Spiele dieser Art, sodass sich der kostenlose Download für Fans absolut lohnen sollte. Die optionalen In-App-Angebote haben uns bisher nicht ausgebremst…

Meshi Quest iOS Trailer

Der Beitrag Meshi Quest: neues Restaurant-Managementspiel von Square Enix erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kogeek Smart Socket: HomeKit-Lampen-Adapter vorübergehen zum Bestpreis

Kogeek Smart SocketMit dem Koogeek Smart Socket ist seit dem Frühjahr ein mit HomeKit kompatibler Adapter für E27-Glühbirnen im Handel erhältlich. Dank WLAN-Anbindung werden die eingesetzten Lampen per App und auch über HomeKit mit der Sprachassistentin Siri steuerbar. Das klobige Design und der hohe Preis haben uns bislang aber davon abgehalten, das Zubehör sonderlich zu empfehlen. Zumindest […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Face ID soll Gesichter innerhalb einer Mikrosekunde erkennen können

iPhone 8 Dummy LeakAnscheinend verbaut Apple eine extrem fortschrittliche Technik für die Gesichtserkennung. Die Sensoren für Face ID sollen so in der Lage sein innerhalb einer millionstel Sekunde zu reagieren.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video von 1988: Apple-Leaks haben Tradition

MacportableApples wohl berühmtestes „Leak“ war wohl die Affäre um den in einer Bar verloren gegangenen Prototyp eines iPhone 4. Das Design des Geräts wurde so schon zwei Monate vor der offiziellen Ankündigung im Juni 2010 bekannt. Vergleichbare Pannen gab es allerdings schon weit vorher in der Firmengeschichte von Apple. 1988 fanden geheime Informationen zum „Macintosh […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Schon in den 80er Jahren große Leaks bei Apple

Gibt es wirklich erst seit dem Start des iPhones Leaks aus dem Hause Apple? Von wegen.

Bereits im letzten Jahrtausend wurde heftig über Apples Neuheiten spekuliert, nun ist sogar ein alter und spannender TV-Bericht aufgetaucht. So schafften es bereits in den 1980er-Jahren große Apple-Leaks sogar bis in die TV-News.

Gewaltiger Leak im TV

Die amerikanische Website Fast Company hat nun einen Bericht über solch einen Leak auf einem alten Videoband gefunden und digitalisiert. In der Sendung des regionalen TV-Senders KGO wird das Tech-Media-Urgestein David Bunnel zu einem gewaltigen Leak interviewt.

Geheim-Infos über einen streng geheimen tragbaren Macintosh

Die Sendung wurde 1988 im Großraum San Francisco ausgestrahlt. Bunnel, der unter anderem Gründer der Zeitschrift MacWorld war, berichtet in diesem Interview, wie es zu dem Leak kam. Einem Kontakt der Wochenzeitschrift Macintosh Today wurde damals, durch einen Apple-Mitarbeiter, ein 160 Seiten langes Dokument über den Macintosh Portable zugespielt.

Kein PR-Gag von Apple

Die Moderatoren Pete Wilson und Suzanne Saunders zeigten sich skeptisch. Sie vermuteten eine gezielte PR-Aktion Apples hinter dem Leak. Bunnel hingegen versicherte, dass es sich um einen echten Leak handelt und Apple keinerlei Interesse daran haben könne, solch bedeutende Betriebsgeheimnisse der Öffentlichkeit zukommen zu lassen.

Der Macintosh Portable war der erste tragbare Mac und erschien im Jahre 1989. Mehr über den Großvater des MacBook könnt Ihr bei Mactracker erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelplausch #2 jetzt auf YouTube: Unseren zweiten Podcast schon gehört?

Nach einigen Verarbeitungsproblemen auf YouTube steht unser Apfelplausch #2 endlich auch auf dieser Plattform zum Anhören bereit.

Vorweg: Leider müsst ihr uns die etwas schlechte Aufnahmequalität verzeihen, da sich Roman schon im Urlaub befand zum Zeitpunkt der Aufnahme am Wochenende. Nächste Woche ist alles wieder besser!

Roman und Lukas diskutieren über die Apple Watch Series 3 und darüber, ob diese ohne Telefoniefunktion überhaupt attraktiv genug ist. Auch die iPhone 8 Keynote, der Apple Campus sowie Apple’s Investitionen in eigene Serien sind Themen des aktuellen Apfelplausch! Ihr könnt die aktuelle Folge nun auf YouTube anhören, wir haben Sie euch hier oben eingebunden. Über ein Abo auf YouTube und iTunes würden wir uns auch sehr freuen.

Natürlich gibt’s den Podcast auch wie immer in der Apple Podcast App und auf der Webseite und App. Lasst uns gerne hier in den Kommentaren, auf YouTube, Social Media, per Mail oder auf iTunes Feedback da, wenn euch etwas besonders gefällt und/oder stört. Das Projekt ist immer noch in den Anfängen, aber wir lernen schnell!

The post Apfelplausch #2 jetzt auf YouTube: Unseren zweiten Podcast schon gehört? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.8.17

Bildung

Hazard Perception Test 2017 (Kostenlos, Mac App Store) →

Devslopes: Learn Programming & App Development (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

MachineProfile (Kostenlos, Mac App Store) →

FileAssistant (Kostenlos, Mac App Store) →

BwanaDik (Kostenlos, Mac App Store) →

Headless Screen Changer (Kostenlos, Mac App Store) →

System Toolkit Lite - System Info und -wartung (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

RectLabel - Labeling images for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

AnyMP4 AVCHD Converter (19,99 €, Mac App Store) →

Grafik & Design

TigerCreate 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

Lifecraft - journal & life manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Medizin

VoiceNote (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

To M4A Converter Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachrichten

Feedy - RSS Client (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität 

4th Office - Email app for Gmail & Outlook (Kostenlos, Mac App Store) →

Snappy - Snapshots, the smart way. (Kostenlos, Mac App Store) →

Graph (Kostenlos, Mac App Store) →

Cirkus: Task Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

SimpleMind Lite - Intuitive Mind Mapping (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Funny puzzles for kids Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

cursor - effekt (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

VideoPad Video Editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

VSee Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

Otixo (Kostenlos, Mac App Store) →

Panzura Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Qpost (Kostenlos, Mac App Store) →

VSee Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon vor 30 Jahren: Apple Leaks und Gerüchte

Über kaum ein Produkt wird aktuell so viel spekuliert wie über das iPhone 8. Schuld daran ist unter anderem die Firmware des HomePod, in ihr waren viele Informationen und Hinweise über das kommende Smartphone versteckt. Doch auch schon vor knapp 30 Jahren war Apple vor Leaks nicht sicher, wie ein Clip aus dem Jahr 1988 von KGO-Channel 7 nun zeigt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Aus für Pflanzen vs. Zombies und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Minecraft: Der Marketplace des Spiele-Hits wurde um neue Inhalte erweitert. Ihr könnt jetzt unter anderem eine Monster-Kampfarena oder Dinosaurier hinzufügen.

Minecraft: Pocket Edition
(32260)
7,99 € (universal, 145 MB)

Popcap Games: In einer Mitteilung der Entwickler heißt es, dass ihre drei Spiele-Klassiker Plants vs. Zombies (Original/Teil 1), Peggle und Solitaire Blitz nicht für iOS 11 optimiert werden und sie aus dem App Store entfernt wurden.

Habt Ihr die Spiele gekauft, könnt Ihr sie noch aus Eurem alten Käufen heraus installieren. Als Alternativen stehen im App Store folgende Popcap-Spiele bereit:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(21969)
Gratis (universal, 92 MB)
Bejeweled Blitz Bejeweled Blitz
(5189)
Gratis (universal, 92 MB)
Bejeweled Classic Bejeweled Classic
(8827)
Gratis (iPhone, 110 MB)

WhatsApp: Während er in der Mac-Version noch fehlt, kann der neue WhatsApp-Status jetzt zumindest in der Web-Version verwendet und abgerufen werden. Ihr erreicht sie im Browser unter web.whatsapp.com.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(301202)
Gratis (iPhone, 139 MB)
WhatsApp Desktop WhatsApp Desktop
(210)
Gratis (61 MB)

mytaxi und taxi.eu: Ein großer Test von teltarif empfiehlt diese beiden Apps, wenn Ihr in Deutschland bzw. Europa per Smartphone eine Taxifahrt buchen wollt – allerdings nur in der Stadt. Auf dem Land sei es mit allen getesteten Tools schwierig, da das Angebot sehr gering ist.

mytaxi - Die Taxi App mytaxi - Die Taxi App
(11527)
Gratis (universal, 84 MB)
taxi.eu – Taxi App für Europa taxi.eu – Taxi App für Europa
(568)
Gratis (universal, 24 MB)

Slack: Die iOS-Variante der Software für Unternehmenskommunikation wurde im neuesten Update um Quick Replys auf Benachrichtigungen erweitert – eine sehr nützliche Funktion.

Slack - Business Communication for Teams Slack - Business Communication for Teams
(614)
Gratis (universal, 125 MB)

App des Tages

Data Wing haben wir heute zur App des Tages gekürt: Der minimalistische Arcade-Runner mit einer Computer-„Mutter“, die Euch Anweisungen gibt, ist ein kleines Meisterwerk – mehr bei iTopnews.

DATA WING DATA WING
(227)
Gratis (universal, 94 MB)

Neue Apps

Half a Calc: Dieses Gratis-Tool ermöglicht das Ausrechnen von Rechnungen auf dem iPhone und zeitgleich das Betrachten eines Fotos oder einer Webseite, auf der etwa zugehörige Zahlen stehen.

Half a Calc - Image viewer, Browser & Calculator Half a Calc - Image viewer, Browser & Calculator
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 15 MB)

Character Map: Die kleine, aber feine Tastatur-Erweiterung liefert viele unübliche Sonderzeichen.

Character Map Character Map
Keine Bewertungen
0,49 € (universal, 14 MB)

Solitaire – Strandsaison 3: Viele Spiele mit Solitär-Decks erwarten Euch hier in sonnigen Umgebungen.

Solitaire – Strandsaison 3 Solitaire – Strandsaison 3
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 98 MB)

The Last Journey: Dieses Spiel erzählt eine Story von der Suche nach einer neuen Heimat, nachdem auf der Erde ein Atomkrieg ausgebrochen ist.

The Last Journey The Last Journey
Keine Bewertungen
Gratis (29 MB)

Crossy Traffic – Road Rider: Je weiter Ihr durch das Gewühl der Großstadt-Level kommt, desto höher steigt Euer Highscore.

Crossy Traffic - Road Rider Crossy Traffic - Road Rider
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 27 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für WarnWetter: Pflichtdownload für iPhone, iPad und iPod touch

Der Deutsche Wetterdienst hat heute die kostenlose App WarnWetter in der Version 1.6.6 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: So sollen Unfälle vermieden werden

Nachdem es lange Zeit nur ein Gerücht war, hat Apple CEO Tim Cook erst vor wenigen Monaten bestätigt, dass sich sein Unternehmen auf Systeme zum autonomen Fahren konzentriert. Ob es sich hierbei um ein komplett eigenes Apple Car handelt oder Apple an einer Plattform für autonomes Fahren arbeitet, lassen wir mal dahingestellt. Fest steht, dass sich Apple intensiv mit der Materie beschäftigt und auch bereits ein Testprogramm ins Leben gerufen hat. Nun taucht ein Patent auf, welches sich gut in die Diskussion eingliedert.

Apple Patent umschreibt interessante Technologien

Wenn sich ein Hersteller mit autonom fahrenden Autos beschäftigt, muss er sich auch zwingend damit beschäftigen, Unfälle zu verhindern. Dabei müssen sowohl Autos berücksichtigt werden, die von Menschen geführt werden als auch Fahrzeuge, die autonom unterwegs sind.

Nun wird ein Apple Patent bekannt, bei dem der Hersteller unter anderem Bluetooth-Chips beschreibt, mit dem Autos untereinander kommunizieren können. Zunächst einmal erwähnt Apple in dem Patent verschiedene Sensoren, die rund um das Fahrzeug verbaut sind. Mit diesen wird die Umgebung gescannt. So werden Hindernisse, andere Fahrzeuge, etc. pp erkannt. Aber auch vorbeifahrende Rettungswagen könnten so erkannt und auf dem Armaturenbrett dargestellt werden.

In den Apple Patent geht es nicht um das autonome Fahren, sondern „nur“ um verschiedene Sensoren zur Erkennung von Gegenständen, Personen und Fahrzeugen. Wird man von einem andern Fahrzeug überholt, so wird einem dieses angezeigt (Stichwort: toter Winkel).

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Verwendung von Bluetooth-Chips, mit denen Fahrzeuge untereinander kommunizieren und sich abstimmen können. Das ist zwar nicht neu, zeigt aber, dass sich auch Apple mit dieser Materie beschäftigt. Mit den AirPods (hier unser AirPods Test) und dem neu entwickelten W1-Chip hat Apple gezeigt, dass man gewillt ist, die Bluetooth-Kommunikation zu verbessern. Der iOS Bluetooth-Ingenieur, der für die AirPods und den W1-Chip verantwortlich zeichnet, ist auch an diesem Apple Car Patent beteiligt. (via CNBC)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Chris Lattner wechselt zu Google Brain

Kurz notiert: Chris Lattner wechselt zu Google Brain
[​IMG]

Mit Interesse verfolgen wir die Zukunft von Chris Lattner. Das Mastermind hinter Swift verließ kürzlich Apple um zu Tesla...

Kurz notiert: Chris Lattner wechselt zu Google Brain
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Apple plant schon bald aktuelle Kinofilme zur Ausleihe anzubieten

Schon im letzten Jahr gab es Pläne von Apple, auf der eigenen Medien-Plattform iTunes auch aktuelle Kinofilme anzubieten. Nun ist Bewegung in die Angelegenheit gekommen.

iTunes Filme

Wie nun das englischsprachige Magazin Bloomberg (zum Artikel) berichtet, stehen mehrere große Hollywood-Filmstudios in Verhandlungen mit Apple, um dem Konzern aus Cupertino in Zukunft das Recht einzuräumen, auch aktuelle Filme, die noch im Kino laufen, zur Ausleihe anzubieten.

Bei Bloomberg heißt es so unter anderem, „Einige der größten Befürworter, darunter Warner Bros. und Universal Pictures, drängen auf Gespräche mit Apple und Comcast, um das Projekt auch ohne die großen Kinoketten voranzutreiben. Nach monatelangen Verhandlungen waren Filmstudios und Kinoketten nicht in der Lage, eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung zu schaffen, um ein 30 bis 50 USD-Premiumformat für Filmdownloads anzubieten.“

Bedingt durch Heimkino-Streaming-Anbieter wie Netflix und Co. sowie illegalen Downloads von Kinofilmen und Serien haben die großen Filmstudios mit satten Umsatzeinbußen, vor allem beim Verkauf von DVDs und anderen Home Entertainment-Angeboten zu leben. Bis auf das Walt Disney Studio wollen sich die großen Filmstudios schon bald mit den Kinoketten einigen und die Umsätze aus Premium-Filmdownloads aufteilen.

Preise von 30 bis 50 USD pro Filmleihe angedacht

„Vereinbarungen mit potenziellen Distributoren wie Apple und Comcast könnten zum Beginn des nächsten Jahres abgeschlossen werden, um digitale Downloads von großen Filmen zwei Wochen nach Kinostart zu vertreiben“, so der Bloomberg-Artikel. Neben Apple soll dabei auch Comcast, der größte Kabel-Anbieter in den USA und Besitzer von Universal Pictures, neue Kinofilme anbieten dürfen.

Bisher ist von einem Leihgeschäft die Rede, nach der Filminteressierte aktuelle Kinofilme ab zwei Wochen nach dem Start im Lichtspielhaus zu einem Preis von 50 USD (ca. 42,50 Euro) ausleihen können. Bei einer Ausleihe zwischen vier bis sechs Wochen nach dem Kinostart werden dann immer noch 30 USD (ca. 25,50 Euro) fällig.

Auf den ersten Blick mögen diese Preise stark überteuert sein – doch der gewöhnliche Single-Haushalt soll wohl auch nicht mit diesem Angebot angesprochen werden. Vielmehr könnten von diesem Leihgeschäft Familien mit Kindern, für die ein Kinobesuch mitsamt Getränken und Popcorn um einiges teurer zu stehen kommen würde, oder auch WGs oder ein Filmabend mit Freunden die passenden Gelegenheiten für einen solchen Leihfilm sein. Abzuwarten bleibt außerdem, ob dieser Service auch im deutschen iTunes Store Einzug halten oder vorerst nur für die USA gelten wird.

Was haltet ihr von diesem Angebot? Könntet ihr euch vorstellen, einen aktuellen Kinofilm zu diesen Preisen auszuleihen? Bei welchen Gelegenheiten würdet ihr eine Ausleihe starten? Oder geht ihr doch lieber weiterhin ins Kino? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Der Artikel iTunes: Apple plant schon bald aktuelle Kinofilme zur Ausleihe anzubieten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtserkennung im iPhone 8 funktioniert angeblich auch im Dunkeln und ist rasend schnell

Zwei Themen, die immer wieder diskutiert werden wenn es darum geht, dass Apple beim iPhone 8 offenbar Touch ID durch eine 3D-Gesichtserkennung als biometrisches Erkennungsmerkmal ersetzen wird, sind zum einen die Sicherheit der neuen Methode und zum anderen auch die Convenience, also die Tauglichkeit einer solchen Methode im Alltag. In Sachen Sicherheit wurde bereits mehrfach angemerkt, dass die neue Methode wesentlich mehr Datenpunkte erfassen wird als Touch ID, was die Sicherheit tatsächlich verbessern dürfte. In Sachen Convenience legt nun der Korea Herald einen Bericht vor, nach dem die Gesichtserkennung innerhalb von Mikrosekunden ("millionths of a second") stattfinden und somit extrem schnell sein soll.

Doch nicht nur die Geschwindigkeit ist in diesem Zusammenhang ein Thema, auch die Zuverlässigkeit wurde mehrfach in Zweifel gezogen. So zum Beispiel in Szenarien mit schlechten Lichtverhältnissen. Hier weiß das in der Regel gut informierte Wall Street Journal zu berichten, dass auch dies dank der verwendeten Infrarotsensoren kein Problem darstellen und die Gesichtserkennung somit auch in kompletter Dunkelheit funktionieren sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreise: 15 Millionen Apple Watch-Verkäufe in 2017, Ausblick positiv

Apple könnte rund 15 Millionen Apple Watches in 2017 absetzen. 4,5 Millionen Einheiten könnten allein im Weihnachtsquartal verkauft werden.

Die Apple Watch wächst weiter, das sagt ein Trendbericht, der sich auf Informationen aus Apples Lieferkette bezieht, voraus. Demnach wird Apple im traditionell starken Weihnachtsquartal rund 4,5 Millionen Einheiten absetzen. Auf das Jahr hochgerechnet, könnte Cupertino somit rund 15 Millionen Smartwatches verkaufen. Zuletzt wurde berichtet, die Massenproduktion der Apple Watch Series 3 sei bereits angelaufen. Die nächste Apple Watch kommt möglicherweise erstmals mit LTE, aber telefonieren können wird man damit wohl dennoch nicht können. Welche Fragen das aufwirft und wie das in der Redaktion ankommt, darüber sprachen wir in der neuesten Episode unseres Apfelplausch-Podcasts, der immer Sonntags zuerst auf Apfellike.com erscheint.

20 Millionen Apple Watches im kommenden Jahr

Apple gibt bekanntlich nach wie vor keine konkreten Zahlen zu den Apple Watch-Verkäufen heraus, weshalb man auf Spekulationen von Marktforschern und Brancheninsidern angewiesen ist.

watchOS 4 Homescreen

watchOS 4 Homescreen

Der selbe Bericht, der von 15 Millionen Einheiten in 2017 ausgeht, sieht einen Absatz von 20 Millionen Apple Watches in 2018. Mitbewerber wie Fitbit hätten derweil mit einer sinkenden Nachfrage zu kämpfen, während die Verkäufe von Samsung und LG schwach blieben. Asus hat den Markt bereits verlassen und Intel war bei Smartwatches glücklos. Den Erfolg der Apple Watch zuverlässig einschätzen können wir indes erst, wenn Apple anfängt hier etwas offener zu sein.

The post Kreise: 15 Millionen Apple Watch-Verkäufe in 2017, Ausblick positiv appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: 15 Tipps zum Reisen mit dem iPhone

Auf Dienstreise und im Urlaub ist vieles anders: Darauf sollte man auch das iPhone richtig vorbereiten, um Kosten und ärgerliche Überraschungen zu vermeiden. Mac & i hat 15 Tipps und Tricks für die Reise zusammengestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland: Mehrfach verschoben – SAP soll Schuld sein

Apple Pay in Deutschland, die nie enden wollende Geschichte – oder gibt es doch ein Ende? Angeblich soll die Implementierung in ihren letzten Zügen sein und eigentlich war die Freigabe auch schon lange geplant, heißt es. Nur Software-Fehler sollen die Markteinführung verhindert haben. Es bleibt spannend!

Friert die Hölle doch noch zu?

Urlaubssperren, Tests, Mitarbeiter, die an der Implementierung arbeiten sollen – das klingt beinahe so, als wäre da etwas im Busch. Ein Insider (via) berichtet darüber, dass Apple Pay eigentlich schon im Oktober 2016 und zur WWDC 2017 nach Deutschland kommen sollte. Die Banken würden jedenfalls daran arbeiten, Apple Pay auf den Markt zu bringen. Für die Kalenderwochen 36-39 soll es Urlaubssperren in den IT-Abteilungen „führender deutscher Direktbanken“ geben. Das wäre Mitte September.

Die Probleme, die den letztendlichen Start verhindern sollen, seien auf eine Software von SAP zurückzuführen. Diese soll Fehler bei der Abwicklung der Bezahlung mit Co-Branding-Kreditkarten haben.

Andererseits haben wir mittlerweile so lange auf Apple Pay gewartet, dass wir uns im Grunde genommen auch den Luxus leisten können, das Ganze erst zu glauben, wenn man es wirklich verwenden und Bankkarten zu iOS hinzufügen kann – immerhin wurde Apple Pay 2014 angekündigt und bislang gab es hierzulande allenfalls Anspielungen, aber noch nichts Handfestes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Anker Produkte bis 60 % günstiger und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deals des Tages: Bis zu 60 Prozent auf Anker-Produkte

Gültig bis heute 23.59 Uhr, solange der Vorrat reicht:

Weitere Highlights im Überblick:

Ab 13.55 Uhr:


Ab 14 Uhr:
Ab 14.10 Uhr:
Ab 14.15 Uhr:
Ab 14.25 Uhr:
Ab 14.30 Uhr:
Ab 14.35 Uhr:
Ab 14.45 Uhr:
Ab 14.55 Uhr:
Ab 15 Uhr:
Ab 14.45 Uhr:
Ab 14.55 Uhr:
Ab 15 Uhr:
Ab 15.05 Uhr:
Ab 15.10 Uhr:
Ab 15.45 Uhr:
Ab 15.50 Uhr:
Ab 16 Uhr:
Ab 16.05 Uhr:
Ab 16.15 Uhr:
Ab 16.30 Uhr:
Ab 16.40 Uhr:
Ab 16.55 Uhr:
Ab 17 Uhr:
Ab 17.10 Uhr:
Ab 17.15 Uhr:
Ab 17.25 Uhr:
Ab 17.40 Uhr:
Ab 17.50 Uhr:
Ab 17.55 Uhr:
Ab 18.10 Uhr:
Ab 18.20 Uhr:
Ab 18.30 Uhr:
Ab 18.45 Uhr:
Ab 18.55 Uhr:
Ab 19 Uhr:
Ab 19.30 Uhr:
Ab 19.35 Uhr:
Ab 19.40 Uhr:

Die nächsten Angebote gibt es dann morgen, Dienstagfrüh.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend: Totale Sonnenfinsternis in den USA - begleitet von diversen Apps

In den USA lässt sich am heutigen Abend ein spannendes Naturphänomen beobachten: Eine vollständige Sonnenfinsternis. Die letzte komplette SoFi gab es in Deutschland im August 1999. Vor zwei Jahren konnte man immerhin eine teilweise Verdeckung der Sonne durch den Mond bestaunen. Da uns hierzulande die nächste totale Sonnenfinsternis erst wieder im September 2081 bevorsteht, lohtn am heutigen Abend daher vielleicht mal ein virtueller Blick über den großen Teich vom heimischen Sofa aus. Die US-amerikanischen Weltraumorganisation NASA wird das Spektakel per Livestream ins Internet übertragen. Der Stream kann sowohl über die NASA-Webseite als auch über die offizielle iOS-App der NASA (kostenlos im AppStore) empfangen werden, die auch auf dem Apple TV zur Verfügung steht. Das Hauptprogramm mit der Live-Übertragung der SoFi beginnt gegen 19:00 Uhr unserer Zeit und wird bis zurz nach 22:00 Uhr dauern.

Alternativ bietet sich zudem die App Total Solar Eclipse (kostenlos im AppStore) an, die die totale Sonnenfinsternis ab 18:00 Uhr ebenfalls in fünf Livestreams und einer visuellen Darstellung des Verlaufs übertragen wird. Hier werden zudem sämtliche Tweets mit den Hashtags #eclipse2017, #solareclipse und #totalsolareclipse zentral gebündelt und ein Feed mit einem NASA-Wissenschaftler angeboten, der die SoFi fachmännisch kommentiert. Last but not least informiert die App Eclipses (kostenlos im AppStore) über alle vergangenen und zukünftigen Sonnenfinsternisse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charitybuzz: Apple I Versteigerung mit Sonderbeilage geplant

Charitybuzz: Apple I Versteigerung mit Sonderbeilage geplant auf apfeleimer.de

Auch wenn es aktuell nicht mehr viele Apple I Computer gibt, die noch funktionieren, scheint es aktuell so zu sein, dass bisherige Besitzer ihre Museumsstücke immer häufiger verkaufen.

Business Insider berichtet, dass nächsten Monat wieder ein Apple I zum Verkauf angeboten wird, der dem ehemaligen Technik Professor Adam Schoolsky gehörte. Dieser war ein guter Freund der beiden Apple Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak.

Apple I wurde 1994 für 3.500 USD weiterverkauft!

1994 verkaufte der Professor das Gerät für 3.500 Dollar an David Larson, der dieses nun versteigert. Das Modell besitzt eine Besonderheit: Es wird zusammen mit einem Data Kassettenrekorder verkauft. Zur Anfangszeit des modernen Computers wurden Daten und Programme auf klassischen Audiokassetten gespeichert. Von diesen Kassettenrecordern, die sich an einen Apple I anschließen lassen, gibt es nur noch ganz wenige.

Außerdem ist eine Zeichnung von Ron Wayne, dem dritten Apple-Gründer sowie eine Original-Produktbroschüre und ein Flyer enthalten. Bei dem Flyer handelt es sich um ein Spaß-Projekt von Wozniak, der für die Westcoast Computer Faire 1977 Tausende Flyer drucken lies. Auf denen wurde ein Zaltair-Computer ankündigte, der „billiger und besser sein sollte als alles was bisher da war“.

Wozniak Spaßprojekt Zaltair

Dabei handelt es sich einfach nur um einen kleinen Scherz, den sich der Entwickler erlaubte. Den Zaltair gab es gar nicht. An der Stelle wie immer der Hinweis: Solltet Ihr in den Genuss kommen, mal einen Dachboden oder Keller eines älteren Verwandten auszuräumen, achtet unbedingt darauf, ob Ihr dort nicht ein altes Computermodell findet.

Nicht nur die Klassiker von Apple verkaufen sich auf Sammlermessen recht gut. Oftmals landet entsprechende Technik auf dem Schrott, weil diejenigen, die diese finden, nicht wissen, was sie da in ihren Händen halten. Und da entsprechende Modelle oder sogar Prototypen mehr wie Bastel- Projekte aussehen, kann man das den Menschen ohne Technikwissen auch nicht verübeln.

Der Beitrag Charitybuzz: Apple I Versteigerung mit Sonderbeilage geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Anatomie für den Künstler | v. 1.2

Freier Zugan zu den anatomischen 3D Modellen des Schädels und der oberen Gliedmaßen 
In-App-Käufe (Komplettverion)

Die Tiefenstudie der Anatomie ist ein entscheidender Schritt für alle großen Künstler, von Michelangelo und Leonardo bis zum besten Comic-Zeichner von heute.
Diese App ermöglicht es Künstlern, die Skelett- und Muskelsystem durch sehr detaillierte 3D-anatomische Modelle anzuzeigen. 
Die Form jedes Knochen und jedes Muskels wird klar und verständlich sein.
Ein wesentliches Werkzeug für jeden Künstler für die Verwendung an der Seite der besten künstlerischen Anatomiebücher.

SEHR DETEILIERTE ANATOMISCHE 3D MODELLE
• Knochenapparat
• Muskelapparat
• Genaue 3D-Modellierung
• Oberfläche des Skeletts mit hochaufgelöster Textur bis zu 4K

EINFACHE UND LEICHT ZU BEDIENENDE OBERFLÄCHE
• Rotation und Vergrößerung jedes Modells im 3D Raum
• Unterteilung durch Regionen für eine klare und schnelle Visualisierung jeder Struktur
• Die Muskeln sind in Schichten gegliedert, von der Oberfläche zur Tiefsten
• Visualisierung der Muskelschichten im Multi- oder Singlemodus
• Möglichkeit jeden einzelnen Knochen oder Muskel zu verbergen
• Filterfunktion zum Verbergen und Anzeigen jedes Systems
• Intelligente Rotation, automatische Verschiebung des Zentrums für eine einfache Navigation
• Interaktive Stecknadeln erlauben die Anzeige jedes Begriffes relativ zu jedem anatomischen Detail
• Bedienoberfläche verbergen/anzeigen, ideal für die Nutzung auf Smartphones
• Beschreibungen von Muskeln (Ursprung, Ansatz, Aktion), auf Englisch

MEHRERE SPRACHEN
• Die anatomischen Begriffe und Bedienoberflächen sind in 11 Sprachen verfügbar: Latein, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch
• Die Sprache kann direkt von der Bedienoberfläche der App ausgewählt werden
• Die anatomischen Begriffe können simultan in zwei Sprachen angezei

3D-Anatomie für den Künstler | v. 1.2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Massenproduktion in der 3. September-Woche?

Das iPhone 8 soll in der dritten September-Woche in die Massenproduktion gehen.

Der Analyst Jun Zhang von Rosenblatt Securities will aus Zuliefererkreisen erfahren haben, dass im September begrenzte Stückzahlen des iPhone 8 in den Handel kommen.

Apple habe sich aufgrund der hohen Ausschussrate gegen Touch ID im Display entschieden – und vielmehr Face ID verbaut?!

Die Massenproduktion in der 3. September-Woche beschreibt der Analyst laut US-Blog AppleInsider als „eine Woche früher als erwartet“.

Zhang schreibt weiter, dass im September-Quartal noch 5 Millionen iPhone 8 über die Ladentische gehen würden. Im Quartal Oktober bis Dezember 2017 sollen dann 30 bis 35 Millionen Geräte abgesetzt werden.

iPhone 7s und iPhone 7s Plus offenbar mit Touch ID

iPhone 7s und iPhone 7s Plus würden beide LCD-Display und Touch ID erscheinen. Hier könnten im September 15 Millionen Geräte, von Oktober bis Dezember 35 Millionen Einheiten verkauft werden.

Boom beim Verkauf „geht bis März“

Die Produktion des iPhone 8 ziehe sich bis in den März hin, dann steige die Produktion sogar auf 40 Millionen Einheiten. Generell liegt Analyst Zhang auf einer Linie mit Ming-Chi Kuo von KGI. Dieser hatte allerdings nur zwei bis vier Millionen verfügbare iPhone 8 für Ende September prophezeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

re:puk: Hölzerne Smartphone-Fernbedienung such Unterstützer

RepukMit dem re:puk hat sich ein Freiburger Produktdesigner eine außergewöhnliche Fernbedienung für das iPhone ausgedacht und sucht nun finanzkräftige Unterstützter. Die geforderten mindestens 129 Euro sind mit Blick auf den sehr limitierten Funktionsumfang durchaus happig, das auf Bewegungssensoren basierende Konzept ist und dennoch eine Erwähnung wert: Vielleicht sehen wir das Ganze irgendwann ja in einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Sonnensystem: Lehrreiches interaktives E-Book kostet derzeit nur 2,29 Euro statt 10,99 Euro

Wer mehr über unsere Planeten, den Weltraum und das Sonnensystem lernen möchte, sollte sich derzeit die App Das Sonnensystem ansehen.

Das Sonnensystem 1 Das Sonnensystem 2 Das Sonnensystem 3 Das Sonnensystem 4

Die von den Entwicklern von TouchPress in den deutschen App Store gebrachte iPad-App kostete zuletzt 10,99 Euro, und kann momentan zum stark vergünstigten Preis von 2,29 Euro auf das Apple Tablet heruntergeladen werden. Das Sonnensystem (App Store-Link) ist 1,13 GB groß, erfordert iOS 10.0 oder neuer auf dem iPad, und kann komplett in deutscher Sprache genutzt werden.

Das Team von TouchPress beschreibt die eigene App mit den Worten, „Ein neuartiges E-Book über unser Sonnensystem, das Stunden interaktiver Entdeckungen und eine wahre Fundgrube an visuellen Informationen bietet. Bestsellerautor Marcus Chown geht mit uns auf Entdeckungsreise durch die unglaubliche Vielfalt der Planeten, Monde, Asteroiden, Kometen und Raumfahrzeuge, die die Sonne in unserem kosmischen Vorgarten umkreisen. Veranschaulicht werden seine aufschlussreichen und überraschenden Texte mit einer Fülle fantastischer, komplett interaktiver, detailreicher und wissenschaftlich präziser 3D-Objekte, Filme, Bilder, Animationen und Diagramme.“

Geballtes Wissen auf über 150 interaktiven Buchseiten

Insgesamt gibt es in Das Sonnensystem mehr als 150 interaktive Buchseiten, die mit zahlreichen Diagrammen, Filmen und Bildergalerien mit über 600 Fotos von Raummissionen von NASA und Co. ergänzt werden. Eine Sammlung von mehr als 40 dreh- und zoombaren astronomischen Objekten in 3D rundet die informative Anwendung ab.

Zusätzlich verfügt Das Sonnensystem über ein detailliertes Inhaltsverzeichnis, eine Leiste am unteren Bildschirmrand, über die man direkt zu Informationen eines Planeten springen kann, oder auch einblendbare Hauptfakten zu jedem Himmelskörper. Wissenshungrige Hobby-Astronomen können zudem auf Informationen von Wolfram Alpha zugreifen, und auch ein Planetenmodell in 3D ist vorhanden, um die Lage der Planeten und ihrer Monde zu visualisieren.

Wie lange das Angebot von Das Sonnensystem noch gilt, können auch wir leider nicht vorhersehen. Solltet ihr Interesse an diesem toll gemachten interaktiven E-Book haben, heißt es wie immer am besten gleich zuzuschlagen.

WP-Appbox: Das Sonnensystem (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Das Sonnensystem: Lehrreiches interaktives E-Book kostet derzeit nur 2,29 Euro statt 10,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018 markante Absatz-Steigerung dank neuer Apple Watch?

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Dummy im Hands-On von Mac Life

Bis September ist es nicht mehr wirklich weit und damit rückt die Präsentation des neuen iPhone 8 immer näher. Um die Vorfreude noch ein bisschen anzuheizen, werfen wir in einem Video-Hands-On einen kurzen Blick auf einen Dummy des Jubiläums-iPhone und zeigen, wie das kommende Flaggschiff von Apple wahrscheinlich aussehen wird. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Ungeduld der Nutzer als treibender Faktor

Kontaktlose Zahlungsmethode – sei es mit Kreditkarten oder mit Diensten wie Apple Pay – haben momentan noch keinen allzu hohen Stellenwert beim Bezahlen von Diensten und Waren. Aber das soll sich ändern, der Grund ist die Ungeduld der Nutzer. Die finden das Bezahlen mit Chip-Karten nämlich zu langsam.

Bezahlen am Terminal mit Karte, Bild: CC0

Kontaktloses Bezahlen im Kommen

Einem neuen Bericht von Juniper Research zufolge werden sich kontaktlose Zahlungsmethoden immer weiter durchsetzen. In den USA machen sie zwar bislang unter zwei Prozent aller Transaktionen aus, aber in den nächsten fünf Jahren soll das auf 34 Prozent und damit über einem Drittel ansteigen.

Die Marktforscher gehen davon aus, dass die Kunden zunehmend unzufrieden damit sein werden, wie lange der eigentliche Bezahlvorgang dauert, wenn man die Karte per Chip einlesen muss und dann den PIN eingeben soll. Kontaktlose Zahlungsmethoden, gerade mit dem Smartphone, sollen da Abhilfe schaffen und wenigstens in den USA ist dafür primär Apple Pay als Vorreiter zu nennen.

Auch in anderen Gebieten der Erde, in denen Chip-Karten häufig zum Bezahlen verwendet werden, sei ein solcher Trend abzusehen, darunter auch Europa. Überhaupt hat Apple Pay vor allem in den USA noch Wachstumspotenzial: Während es in Apples Heimatland schon am längsten verfügbar ist, kommen die meisten Transaktionen dennoch über andere Regionen zustande. Das wiederum hängt aber ein Stück weit damit zusammen, dass der Zahlungsverkehr in den USA ohnehin noch nicht ganz soweit entwickelt ist wie anderswo – man denke nur an die berühmten Gehaltsschecks, wohingegen bei uns Schecks so gut wie überhaupt nicht verbreitet sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Udemy: Viele neue Lernkurse – für nur 10 Euro

Wieder einmal reduziert die Lernplattform Udemy viele erfolgreiche Video-Lernkurse.

Für kurze Zeit könnt Ihr damit bei Lerninhalten rund um Web- und Spiele-Entwicklung, insbesondere für iOS-Geräte, aber auch zu Themen wie Smartphone-Videos oder Datenanalyse zuschlagen.

Udemy-Kurse werden von über 45.000 Nutzern weltweit zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten verwendet.

Die folgenden, kurzzeitig für nur 10 Euro angebotenen Lehrgänge wollen wir Euch besonders ans Herz legen:

  • Der komplette iOS 11 & Swift Entwicklerkurs – Erstelle 15 Apps
    Kein Vorkenntnisse oder kostenpflichtige Software nötig
    Apps für Privatkunden und Unternehmen entwickeln
    10 Euro statt 200 Euro
    27,5 Stunden Videokurs
    47 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Professionelle Video-Produktion mit Smartphone und Kamera
    Techniken für bessere Smartphone-Filme lernen
    Auch mit Tipps für den Umgang mit passenden Apps
    10 Euro statt 75 Euro
    1,5 Stunden Videokurs
    hier entlang zum Kurs
  • PHP-Bootcamp: Vom Anfänger zum PHP-Entwickler
    PHP für Anfänger
    Eigene Projekte direkt realisieren
    Nur Vorkenntnisse in HTML nötig
    10 Euro statt 145 Euro
    16 Stunden Videokurs
    91 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Der komplette Web-Entwickler Kurs 2.0 – Erstelle 25 Webseiten
    Keine Vorkenntnisse nötig
    Tutorials für Webseiten und (auch mobil nutzbare) Web-Apps
    Lerne HTML, CSS, JavaScript, jQuery, PHP, Python, mySQL
    10 Euro statt 145 Euro
    29,5 Stunden Videokurs
    121 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Modernes JavaScript (ES6): jQuery, node.js, und viel Praxis!
    Ohne Vorkenntnisse in JavaScript, nur HTML-Wissen vorausgesetzt
    Webseiten mit jQuery erweitern
    Gästebuch in node.js, jQuery und JavaScript selbst entwickeln
    Anwendungen für Server und Browser erstellen lernen
    10 Euro statt 125 Euro
    14,5 Stunden Videokurs
    89 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Spiele entwickeln mit Unity 3D – Erstelle eigene Games in C#
    Keine Vorkenntnisse nötig
    Programmierung in C#, Spiele-Animationen und mehr lernen
    Objektorientierte Programmierung praktisch verstehen
    Eigene Spiele komplett selbst entwickeln
    10 Euro statt 145 Euro
    16,5 Stunden Videokurs
    9 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Data Science, Apache Spark & Python: Analysiere echte Daten!
    Riesige Datenmengen mit wenig Code analysieren
    „Big Data“ mit Python auswerten
    Voraussetzung: Kenntnis einer beliebigen Programmiersprache
    10 Euro statt 120 Euro
    7,5 Stunden Videokurs
    1 Zusatzmaterial
    hier entlang zum Kurs
Udemy: Kurse und Tutorials
(504)
Gratis (universal, 63 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind das Trumps versprochene »große Apple-Fabriken«?

Seit Donald Trumps Amtsantritt als US-Präsident gibt es immer wieder Berichte, denen zufolge bekannte ostasiatische Zulieferfirmen nach Standorten in den Vereinigten Staaten suchen würden. Damit reagieren sie auf Trumps lautstarken Wahlkampfankündigungen, die Produktion und damit Arbeitsplätze ins Land holen zu wollen. Vor zwei Monaten gab er schließlich zu Protokoll, Tim Cook habe ihm gegenübe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Code-Bruteforce ist nicht so dramatisch und in iOS 11 behoben

iPhone Familie (7 Plus, 7, SE) - Apple

Am Wochenende verbreitete sich ein Video, das zeigt, wie man mithilfe einer kleinen Box für 500 Dollar den Code eines iPhone 7 via Bruteforce knacken kann. Das ist aber nicht so einfach und vor allem so nicht durchführbar, wie Apple nun entwarnt. Denn es müssen viele Bedingungen erfüllt sein. Klappt nicht wirklich Ein YouTuber hat (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Code-Bruteforce ist nicht so dramatisch und in iOS 11 behoben appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versteckte Stellenanzeige: Apple sucht IT-Profi

Apple Ascii ArtEs gibt Stellenausschreibungen, bei denen man eine gewisse Grundqualifikation allein durch die Tatsache zum Ausdruck bringt, dass man sich auf den Posten bewirbt. Eines der berühmtesten Beispiele hierfür lieferte Google im Jahr 2004, damals musste man ein mathematisches Problem lösen, um an weitere Informationen zu gelangen. Apple hat bereits im vergangenen Jahr auf ähnliche Weise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U zieht um: Bildungsangebot zukünftig bei Apple Podcasts

Seit vielen Jahren stellt Apple mit „iTunes U“ eine kostenlose Plattform für Lernmaterialien zur Verfügung. Diese wird zukünftig in iTunes keine eigene Rubrik mehr darstellen, sondern in Apple Podcasts umziehen.

iTunes U zieht um

Rund um den Globus nutzen Bildungseinrichtungen die Möglichkeiten von iTunes U und stellen dort Lernmaterialien für Schüler, Studenten und Co. zur Verfügung. So finden ihr dort unter anderem Unterrichtsskripte, Aufzeichnungen von Vorlesungen und weiterer Unterrichtsmaterialien.

Nun hat Apple bekannt gegeben, dass die bisher selbstständige Rubrik „iTunes U“ in iTunes in die Kategorie Apple Podcasts umziehen wird. Laut Apple Support Dokument wird der Umzug von iTunes U im September erfolgen. Die iTunes U Kollektion zieht auf dem iPhone, iPad, iPod touch und AppleTV in die Podcasts-App um und die iTunes U Rubrik in iTunes (Mac oder PC) findet ihr zukünftig unter Podcasts wieder.

Der Umzug erfolgt laut Apple vollautomatisch und wird mit iTunes 12.7 (Mac und PC) und iOS 11 umgesetzt. Da Apple von September als Umzugstermin spricht, ist davon auszugehen, dass iOS 11, macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11 im kommenden Monat freigegeben wird. Weitere Informationen findet ihr auf einer neuen Apple Hilfe Webseite. Alles in allem rechnet Apple mit einem problemlosen Übergang. Nichtsdestotrotz bittet der iPhone-Hersteller Anbieter von iTunes U Lernmaterialien nach dem Umzug zu prüfen, ob die iTunes U Inhalte tatsächlich „richtig“ umgezogen sind.

Ein paar Veränderungen bringt der Umzug übrigens auch mit sich. Apple Podcasts unterstützt beispielsweise kein ePUB. Von daher sollten Inhalte besser als PDF bereit gestellt werden. Dafür soll die Verwaltung von iTunes U Inhalten aufgrund eines komplett neu entwickelten Podcasts Site Manager einfacher von der Hand geben. Zudem ist die Podcasts-Rubrik bzw. die Podcasts-App deutlich besser besucht als iTunes U, so dass ein größeres Publikum für iTunes U Inhalte zu erwarten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnenfinsternis heute live auf iPhone, iPad, Apple TV

Die USA fiebern einem Jahrhundertereignis entgegen.


Heute Abend (Montag, 21. August) kommt es in einem großen Teil des Landes – von Oregon bis South Carolina – erstmals seit 1979 zu einer vollständigen Sonnenfinsternis.

Auf dem Rest der Erdkugel ist von dem Spektakel deutlich weniger oder gar nichts zu sehen. Uns bleibt die Liveübertragung der NASA.

Die US-Amerikanische Weltraumbehörde überträgt die SoFi sowohl auf ihrer Website – auf der sich schon alles um das Thema dreht – als auch per App live.

Start gegen 19 Uhr

Über die NASA-App könnt Ihr das Naturschauspiel auf iPhone, iPad und auch auch dem Apple TV live verfolgen. Start ist um 19 Uhr unserer Zeit, gegen 22 Uhr soll in den USA die Sonne dann wieder wie gewohnt scheinen.

NASA NASA
(5923)
Gratis (universal, 41 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Barclay Mobile App: Zahlungen via Siri-Sprachbefehl anstoßen

Barclay Mobile App: Zahlungen via Siri-Sprachbefehl anstoßen auf apfeleimer.de

Shortnews: Ab sofort können Kunden aus den USA, die ein Barclay Konto besitzen, Zahlungen via Siri ausführen.

Apple hat mit iOS 10 ein entsprechendes Feature eingeführt, das bis jetzt nur der Zahlungsdienst PayPal genutzt hat. Mit dem neuen Feature haben Kunden jetzt die Möglichkeit, mit dem Befehl „Siri zahle Ben zehn Dollar mit Barclay“ eine automatische Zahlung via Sprachbefehl zu starten.

Einfache Barclay-Zahlungen via Sprachbefehl – so geht’s

Hier reicht es, wenn Ihr den Namen des Empfängers und den Betrag korrekt aussprecht. Das Feature ist mit ein paar Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet. Zum einen müsst Ihr die Funktion einmalig in den Einstellungen aktivieren, bevor Ihr sie verwenden könnt. Zum anderen könnt Ihr nur Zahlungen an Menschen schicken, die sich in Euren iPhone-Kontakten befinden. Zu guter Letzt muss die Zahlung dann mit Eurer Touch-ID bestätigt werden.

Außerdem ist die Anzahl der Zahlungen, die Ihr so durchführen könnt, limitiert. Mit all diesen Punkten soll in erster Linie verhindert werden, dass ein Euch Unbekannter über Siri-Sprachbefehl Zahlungen anstoßen könnte.

Die aktuelle Version der Mobile App von Barclay gibt es kostenlos im App Store.

Barclays Mobile Banking (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag Barclay Mobile App: Zahlungen via Siri-Sprachbefehl anstoßen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.8.2017)

Auch am heutigen Montag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Spiele

Yuri Yuri
(14)
3,49 € Gratis (universal, 221 MB)
kubrain kubrain
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 100 MB)
Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(15)
2,29 € 1,09 € (universal, 1285 MB)
Faces of Illusion: Die Zwillingsphantome (Full)
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (universal, 1104 MB)
The Terminal 2 The Terminal 2
(18)
3,49 € Gratis (universal, 83 MB)
c.o.x c.o.x
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 32 MB)
Mahjong I Mahjong I
(407)
2,29 € 1,09 € (iPad, 39 MB)

Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(89)
2,29 € 1,09 € (universal, 36 MB)
The Lost Shield The Lost Shield
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 124 MB)
Devil Shard Devil Shard
(35)
2,29 € 1,09 € (universal, 33 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(57)
1,09 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Mr Head -The dark lights Mr Head -The dark lights
Keine Bewertungen
1,09 € 0,99 € (nuniversal, 82 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(30)
2,29 € 1,09 € (universal, 811 MB)
Crowntakers - Das Ultimative Strategie RPG Crowntakers - Das Ultimative Strategie RPG
(61)
4,49 € 2,29 € (universal, 662 MB)
Empire TV Tycoon Empire TV Tycoon
(14)
5,49 € 3,49 € (universal, 196 MB)
HexFlow HexFlow
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 127 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(122)
2,29 € Gratis (universal, 38 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(445)
3,49 € Gratis (universal, 75 MB)
PixelSlime PixelSlime
(9)
2,29 € 1,09 € (universal, 16 MB)
The Blocking Dead The Blocking Dead
(5)
1,09 € Gratis (universal, 219 MB)
The River Test™ The River Test™
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 83 MB)
Great Little War Game 2 Great Little War Game 2
(17)
2,29 € 1,09 € (universal, 77 MB)
Lifeline: Crisis Line
(29)
2,29 € 1,09 € (universal, 66 MB)
Lifeline: Das Experiment
(1930)
2,29 € 1,09 € (universal, 68 MB)
Lifeline... Lifeline...
(4169)
2,29 € 1,09 € (universal, 28 MB)
Monkey Island Tales 1 Monkey Island Tales 1
(268)
3,49 € 1,09 € (universal, 359 MB)
Monkey Island Tales 2 Monkey Island Tales 2
(26)
3,49 € 1,09 € (universal, 343 MB)
Monkey Island Tales 3 Monkey Island Tales 3
(28)
3,49 € 1,09 € (universal, 385 MB)
Monkey Island Tales 4 Monkey Island Tales 4
(14)
3,49 € 1,09 € (universal, 462 MB)
Monkey Island Tales 5 Monkey Island Tales 5
(17)
3,49 € 1,09 € (universal, 442 MB)
Monkey Island Tales 1 HD Monkey Island Tales 1 HD
(555)
3,49 € 1,09 € (universal, 359 MB)
Monkey Island Tales 2 HD Monkey Island Tales 2 HD
(90)
3,49 € 1,09 € (universal, 343 MB)
Monkey Island Tales 3 HD Monkey Island Tales 3 HD
(49)
3,49 € 1,09 € (universal, 385 MB)
Monkey Island Tales 4 HD Monkey Island Tales 4 HD
(40)
3,49 € 1,09 € (universal, 462 MB)
Monkey Island Tales 5 HD Monkey Island Tales 5 HD
(41)
3,49 € 1,09 € (universal, 442 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(255)
5,49 € 2,29 € (universal, 279 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(29)
2,29 € 1,09 € (universal, 225 MB)
Train Conductor Train Conductor
(2368)
3,49 € 1,09 € (universal, 34 MB)
Riptide GP2 Riptide GP2
(321)
2,29 € Gratis (universal, 57 MB)
Riptide GP: Renegade
(40)
3,49 € 1,09 € (universal, 103 MB)
Puzzle Agent 2 HD Puzzle Agent 2 HD
(24)
3,49 € 1,09 € (universal, 219 MB)
Jurassic Park: The Game 1 HD
(165)
3,49 € 1,09 € (universal, 485 MB)
Jurassic Park: The Game 2 HD
(27)
3,49 € 1,09 € (universal, 478 MB)
Jurassic Park: The Game 3 HD
(25)
3,49 € 1,09 € (universal, 422 MB)
Jurassic Park: The Game 4 HD
(16)
3,49 € 1,09 € (universal, 446 MB)
Sam & Max Beyond Time and Space Ep 1 Sam & Max Beyond Time and Space Ep 1
(49)
3,49 € 1,09 € (universal, 293 MB)
Sam & Max Beyond Time and Space Ep 2 Sam & Max Beyond Time and Space Ep 2
(5)
3,49 € 1,09 € (universal, 237 MB)
Sam & Max Beyond Time and Space Ep 3 Sam & Max Beyond Time and Space Ep 3
(5)
3,49 € 1,09 € (universal, 278 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.8.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Taptile Zeiterfassung 2 Pro Taptile Zeiterfassung 2 Pro
(5)
6,99 € 4,99 € (universal, 27 MB)
iSafeNotes iSafeNotes
(6)
2,29 € 0,49 € (universal, 9.6 MB)
Taptile Rechnungen Viewer Taptile Rechnungen Viewer
Keine Bewertungen
2,99 € 2,29 € (universal, 17 MB)
Change - Currency Converter | Foreign Exchange Rates Change - Currency Converter | Foreign Exchange Rates
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 41 MB)
Checkbook HD - Personal Finance Checkbook HD - Personal Finance
(60)
0,49 € Gratis (universal, 83 MB)
i2Reader i2Reader
(40)
6,99 € Gratis (universal, 24 MB)
SkySafari 5 Plus SkySafari 5 Plus
(15)
7,99 € 3,49 € (universal, 624 MB)
Eisenhower Eisenhower
(25)
2,29 € Gratis (universal, 1.7 MB)
Superbars: Ihre eigenen Hintergrundbilder erstelle
(9)
1,09 € Gratis (iPhone, 32 MB)
Sleep Sounds lite - Natur, weiße Geräusche klingt Sleep Sounds lite - Natur, weiße Geräusche klingt
(6)
1,09 € Gratis (universal, 20 MB)

Kinder

Space Puzzle for Kids Space Puzzle for Kids
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (universal, 53 MB)
Sandmännchens Traumreise - Gute Nacht App Sandmännchens Traumreise - Gute Nacht App
(26)
4,49 € 3,49 € (universal, 530 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(101)
4,49 € Gratis (iPhone, 29 MB)

Musik

Taptile Zeiterfassung 2 Pro Taptile Zeiterfassung 2 Pro
(5)
10,99 € 4,99 € (universal, 27 MB)
Karte der tonalen Harmonik Pro Karte der tonalen Harmonik Pro
(16)
12,99 € 7,99 € (iPad, 124 MB)
Chord Detector - Guitar, Ukulele, Banjo Chord Detector - Guitar, Ukulele, Banjo
(16)
3,49 € 1,09 € (universal, 25 MB)
ScalePlay ScalePlay
Keine Bewertungen
8,99 € 6,99 € (iPad, 34 MB)
KRFT - Modular Music Production KRFT - Modular Music Production
(11)
7,99 € 5,49 € (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.8.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Yuri Yuri
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (189 MB)
The Lost Fountain The Lost Fountain
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (377 MB)
Endless Fables: Der Fluch des Minotaurus (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (1497 MB)
Faces of Illusion: Die Zwillingsphantome (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (828 MB)
On Rusty Trails On Rusty Trails
Keine Bewertungen
12,99 € 3,49 € (588 MB)
Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
Keine Bewertungen
16,99 € 8,99 € (433 MB)
Dungeons 2 Dungeons 2
(5)
43,99 € 21,99 € (3319 MB)
Pole Position 2012 Pole Position 2012
(5)
21,99 € 10,99 € (219 MB)
Crookz - Der große Coup Crookz - Der große Coup
Keine Bewertungen
32,99 € 16,99 € (3140 MB)
Anna Anna
(5)
10,49 € 5,49 € (925 MB)

Produktivität

Taptile Rechnungen Taptile Rechnungen
(18)
39,99 € 34,99 € (4.9 MB)
SkySafari 5 Plus SkySafari 5 Plus
Keine Bewertungen
16,99 € 6,99 € (372 MB)
Datei Manager Pro Datei Manager Pro
Keine Bewertungen
20,99 € 9,99 € (17 MB)
Ein Chat - Alles in einem Messenger für Desktop Ein Chat - Alles in einem Messenger für Desktop
(28)
21,99 € 10,99 € (6.2 MB)

Wecker Gadget Plus – Uhr mit Alarm und Kalender Wecker Gadget Plus – Uhr mit Alarm und Kalender
(9)
2,29 € 1,09 € (2.8 MB)
iDatabase iDatabase
(10)
29,99 € 27,99 € (17 MB)
Photolemur - Photo Enhancement on Autopilot Photolemur - Photo Enhancement on Autopilot
(8)
32,99 € 21,99 € (229 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Physik-Puzzle „Unbalance“: Formen geschickt aus dem Gleichgewicht bringen

Ganz neu im AppStore erschienen ist das Physik-Puzzle Unbalance (AppStore). Die Universal-App stammt von Tvee Games und kostet als IAP-freier Premium-Download kleine 1,09€.

Die Universal-App für iPhone und iPad bietet 96 Level in 4 Kategorien. Die Aufgabe bleibt hierbei immer die gleiche, auch wenn sich das Ablauf zum Teil leicht ändert. Ziel ist es, geometrische Formen aus dem Gleichgewicht zu bringen und auf diese Weise eine kleine rote Kugel, die irgendwo in den jeweiligen Formen schlummert, zu einem weiter unten schwebenden Viereck zu bugsieren.
-gki25916-
Um dies zu erreichen, könnt ihr je Level eine begrenzte Anzahl an Kugeln auf dem Display per simpler Taps platzieren, die dann der Physik bzw. Schwerkraft folgend die geometrische Form aus dem Gleichgewicht bringen. So bewegt sich die rote Kugel und fällt am Ende hoffentlich durch irgendeine der Öffnungen in Richtung Zielfläche.

Versuch macht klug

Um dies zu erreichen, gilt es aber in der Regel erst einmal ordentlich Herumzuexperimentieren. Denn dass ihr ein Level gleich beim ersten Versuch löst, ist eher Glück als Können. Mit Geschick und Mußemüsst ihr die Kugeln überlegt platzieren, um so die rote Kugel durch die Labyrinthe der unterschiedlichen Formen zu befreien und herausfallen zu lassen – und dann noch das Zielquadrat zu treffen.
-a-
Unbalance (AppStore) spielt sich also etwas nach dem Try-an-Error-Prinzip. Zumal in den 4 Kategorien unterschiedliche Gameplay-Mechaniken wie sich bei Kontakt mit einem gleichfarbigen Ball auflösende Linien und mehr hinzukommen. Wenn ihr Spiele dieser Art mögt, solltet ihr Unbalance (AppStore) nicht verpassen. Uns hat dieses minimalistische und durchaus einzigartige Physik-Puzzle für iOS gut gefallen.

Unbalanced iOS Trailer

Der Beitrag Neues Physik-Puzzle „Unbalance“: Formen geschickt aus dem Gleichgewicht bringen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vages Gerücht: iPhone 8-Gesichtserkennung soll „millionstel Sekunde“ brauchen

Manch einem liegt es noch in den Ohren, wie Nutzer bei der Markteinführung des iPhone 6s regelrecht darüber schimpften, dass Touch ID 2 viel zu schnell entsperrt und man Benachrichtigungen nicht mehr lesen kann. Aus Südkorea kommt nun ein Gerücht, dass „Face ID“ noch schneller sein soll. Also, viel schneller.

Gesichtserkennung, Bild: CC0

„Eine millionstel Sekunde“

Wenn Touch ID verschwindet, muss etwas Anderes her und das soll aktuellen Gerüchten zufolge die Gesichtserkennung sein. Und die soll richtig schnell sein – jedenfalls berichtet das der Korea Herald. Demnach soll die Geschwindigkeit beim Entsperren des iPhone 8 nicht der Grund sein, warum die Nutzer Touch ID nachtrauern könnten.

Der 3D-Sensor der Kamera, der das Gesicht des Benutzers erkennen soll, sei in der Lage, ein Gesicht innerhalb einer millionstel Sekunde zu scannen, heißt es in dem Bericht, in dem keine Quelle genannt wird. Allerdings geht 9to5 Mac davon aus, Samsung die Quelle sein soll. Zwar werde Samsung nur beiläufig an dem System beteiligt sein, aber als primärer Hersteller der OLED-Bildschirme, in die das System eingelassen wird, dürften die Koreaner zumindest mal grob gehört haben, worum es geht.

Für die Gesichtserkennung soll eine ganze Armee an Sensoren zum Einsatz kommen. Neben der normalen Front-Kamera ist auch eine Infrarot-Kamera im Gespräch, damit „Face ID“ auch nachts funktioniert und ein 3D-Scanner, damit sich das System nicht von einem Foto veräppeln lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 – Notruf SOS über die Standby-Taste

Wenn iOS 11 veröffentlicht wird, will Apple das iPhone ebenfalls mit einer Notruffunktion ausstatten. Wie schon in watchOS integriert wird es möglich sein wichtige Informationen auch auf dem iPhone zu hinterlegen. Um den Notruf zu aktivieren muss die Standbytaste fünf mal schnell hintereinander gedrückt werden. Je nach Einstellung erfolgt der Anruf dann automatisch oder muss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Stammt Gesichtsscanner aus Deutschland?

Einige Komponenten des iPhone 8 stammen womöglich aus Deutschland. Dazu zählt womöglich die Gesichtserkennung, die in Regensburg gefertigt werden soll.

Eine interessante Spekulation hat ein deutscher Zeitungsbericht in die Welt getragen, deren Glaubwürdigkeit ist allerdings fraglich. Demnach werden ein Teil der Komponenten für das iPhone 8 in Deutschland gefertigt. So soll unter anderem Infineon an Apple liefern. Der Chiphersteller hatte bereits eigene Designs in frühen iPhones. Und noch eine wichtige Komponenten stammt angeblich von hier.

Gesichtserkennung aus Regensburg

Wie es weiter heißt, sollen die Sensoren für die Gesichtserkennung von der Firma Osram bezogen und in Regensburg gefertigt werden. Der Bericht beruft sich hier allerdings nur auf eine allgemein gehaltene Mitteilung des Unternehmens, die biometrische Anmeldeverfahren für Smartphones erwähnt.

iPhone 8 Wireless Charging Leak - MacRumors

iPhone 8 Wireless Charging Leak – MacRumors

Ob Apple hier tatsächlich auf deutsche Kompetenz setzt, ist eher fraglich und widerspricht einem früheren Bericht, wonach Apple bereits 200 Millionen Dollar für einen laserbasierten Scanner angelegt habe, der definitiv nicht aus Deutschland stammt. Ob Face ID, so der gemutmaßte Name für das Feature, tatsächlich im iPhone 8 zum Einsatz kommt und ob es Touch ID ergänzt oder vollständig ablöst, ist noch reine Spekulation.

The post iPhone 8: Stammt Gesichtsscanner aus Deutschland? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Bis Mittwoch bei Vodafone günstiger, sparen in der Schweiz & im Netz

Keine neuen Rabatte auf iTunes-Karten in dieser Woche – und trotzdem kann weiter gespart werden. Wir werfen den Blick auf drei verschiedene Aktionen.

vodafone itunes

Wir haben bereits am Donnerstag bei uns in Bochum zugeschlagen und direkt zwölf iTunes-Karten im Wert von jeweils 25 Euro gekauft. Statt 300 Euro haben wir allerdings nur 240 Euro bezahlt, denn es gibt endlich mal wieder 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten – so viel konnte man bereits seit Monaten nicht mehr sparen. Möglich gemacht wird das durch eine noch bis einschließlich Mittwoch laufende Aktion in Vodafone-Shops.

In den Kommentaren unter unserem letzten Artikel haben einige Nutzer berichtet, dass ihr Vodafone-Shop nicht an der Aktion teilnehmen würde oder man neben den iTunes-Karten noch anderes Zubehör kaufen müsste, um den Rabatt zu erhalten. Leider scheint Vodafone hier ein wenig undurchsichtig zu kommunizieren – in den meisten größeren Shops sollte die Aktion aber mit Aufsteller gekennzeichnet sein, so wie auf unserem Bild zu sehen.

Und dann haben wir auch mal wieder etwas für unsere Freunde in der Schweiz: Bei exLibris bekommt ihr aktuell einen Bonus von 15 Prozent beim Kauf einer iTunes-Karte im Wert von 50 oder 100 Schweizer Franken.

Auch im Netz gibt es iTunes-Karten weiterhin günstiger

Falls ihr keinen Vodafone-Shop in der Nähe habt und auch nicht in der Schweiz wohnt, gibt es eine andere Möglichkeit, günstig an iTunes-Karten zu kommen. Nachdem es bis Sonntag bei PayPal einen Bonus von 15 Prozent gab, wollen wir noch einmal auf eine Aktion beim Gutschein-Händler Zeek hinweisen, mit der ihr nicht nur sparen, sondern auch uns unterstützen könnt.

Wenn ihr euch über diese Seite bei Zeek registriert und den Gutschein 3UA8UJKY eingebt, bekommt ihr 5 Euro Guthaben für die erste Bestellung. Neben vielen anderen Anbietern gibt es auf der Gutschein-Plattform auch iTunes-Karten, im Rahmen der Aktion bekommt ihr beispielsweise eine 15 Euro iTunes-Karte für 9 Euro statt 14 Euro. Gleichzeitig bekommen wir von Zeek einen kleinen Gutschein – so könnt ihr uns unterstützen, denn schließlich ist unser Bedarf an iTunes-Guthaben nicht gerade gering.

Der Artikel iTunes-Karten: Bis Mittwoch bei Vodafone günstiger, sparen in der Schweiz & im Netz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U: Apple verlegt Bildungsinhalte in Podcasts-Abteilung

Apple hat für die nächste Version der Multimediasoftware iTunes eine bedeutende Änderung angekündigt: Die Lerninhalte des iTunes-U-Programms werden ab September über die Podcasts-Kategorie zugänglich sein. Die eigenständige iTunes-U-Abteilung entfällt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project McQueen: Macht Apple Ernst beim Aufbau einer eigenen Cloud-Infrastruktur?

Unter dem Codenamen „Project McQueen“ soll Apple schon seit einiger Zeit planen, eine eigene Cloud-Infrastruktur auf die Beine zu stellen. Momentan verwendet Apple Amazon Web Services (AWS) und Google, aber damit ist das Unternehmen unzufrieden. Eine etwas andere Stellenausschreibung gibt nun Grund zur Annahme, dass es bald ernst wird.

Think big!

Zach Whittaker von ZDNet hat in einem Tweet einen Fund veröffentlicht, der sich auf Apple-Servern befand. Die Domain dafür lautete us-east-1.blobstore.apple.com und zeigte ein Stellenangebot der etwas anderen Art. Darin sucht Apple nach talentierten Entwicklern, die „kritische Infrastrukturkomponenten“ entwickeln wollen – es gehe um Exabytes um Daten, zehntausende Server und Millionen von Festplatten. Man solle Java 8 vertraut sein, skalierbare Anwendungen schreiben können und wenn man einen Bachelor of Science oder Master of Science in Computerwissenschaften habe, dann sei das ebenfalls ein Pluspunkt.

Stellenangebot von Apple, Bild: Screenshot von Zach Whittaker

Die Beschreibung liest sich beinahe so, als wenn Apple jetzt Ernst macht und tatsächlich nach Entwicklern sucht, die beim Aufbau einer Cloud-Infrastruktur helfen. Apple verwendet für die iCloud und angeschlossene Dienste derzeit AWS und die Google-Cloud – Azure von Microsoft ist zu teuer, aber AWS zu langsam.

Gerüchten zufolge sollen die Planungen, eine eigene Cloud auf die Beine zu stellen, unter dem Codenamen „Project McQueen“ laufen. Die Beschreibung liest sich jedenfalls stark nach Cloud – dafür sprechen die enormen Datenmengen, von denen im Angebot die Rede ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: So schnell ist der iPhone 8 Gesichtsscanner

Viele haben Bedenken, dass ein „FaceID“ im neuen iPhone tatsächlich den geliebten schnellen Fingerabdrucksensor TouchID ablösen kann. Laut The KoreaHerald ist das wohl kein Problem.

Das nächste iPhone soll laut der Zeitung ein völlig flaches OLED Display haben, das leichter und dünner als die Vorgänger sein wird. Spannend ist zudem die Äußerung über den Gesichtsscanner. Er soll innerhalb von „Millionstel einer Sekunde“ arbeiten.

The new facial recognition scanner with 3-D sensors can deeply sense a user’s face in the millionths of a second.

Das wäre schier beeindruckend und könnte dem Entsperren mit TouchID definitiv das Wasser reichen. Ein Infrarotsensor, 3D Sensor und die Kamera würden also ein System kreieren, das extrem schnell und zuverlässig in allen Licht Situationen werkelt. Bekannte Probleme wie das einfache Hinhalten eines Fotos des Nutzers würden damit auch umgangen, da ja die genauen 3D Strukturen gescannt werden.

The post Bericht: So schnell ist der iPhone 8 Gesichtsscanner appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gear Fit 2 Pro: Neues Wearable von Samsung soll 200 US-Dollar kosten

Das Samsung ein neues Technikspielzeug für das Handgelenk vorstellen will, ist seit einiger Zeit bekannt. Nun ist auch ein Preis zur Gear Fit 2 Pro aufgetaucht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Data Wing im Video

Bei unserer heutigen App des Tages springt Ihr im übertragenen Sinn im Dreieck.

Data Wing ist ein kostenloser Arcade-Racer. Der Australier Dan Vogt, Mitgründer der Halfbrick-Studios, hat mit dem Spiel sein erstes eigenständiges App-Projekt veröffentlicht – und es ist etwas ganz besonderes.

Durchdachtes Meisterwerk mit tiefgründiger Story

Zunächst scheint es nur ein weiteres Arcade-Spiel mit modischer Grafik zu sein. Doch der Schein trügt: Data Wing ist ein durchdachtes Meisterwerk des Minimalismus mit einer tiefgreifenden Story.

Ihr steuert von oben betrachtet ein Dreieck durch die zweidimensionale Spielwelt. Die Steuerung ist denkbar einfach:

Per Tap auf die linke und rechte Seite des Screens wird gesteuert und per Tap auf beiden Seiten gleichzeitig bremst Ihr. Da Euer Dreieck den Kräften der Trägheit unterliegt, wird das Spiel dabei zu einem minimalistischen Drift-Rennen.

Mutter führt Euch durch die Story…

Anweisungen zum Rennen erhaltet Ihr von „Mother“, einem lustiger Computer, der Euch durch die Story führt. Ziel ist meistens der möglichst schnelle Parcour.

Der Clou: Um die Aufgabe innerhalb der gegebenen Zeit zu erfüllen, müsst Ihr Euer Dreieck auch per Boost beschleunigen. Das funktioniert nur übers Touchieren der Streckenflanken und macht das Ganze wesentlich anspruchsvoller als es klingt.

Daher unser Fazit: Spaß für mehr als nur zwischendurch – unbedingt ausprobieren! (ab iOS 8.1, ab iPhone 4S, universal)

DATA WING DATA WING
(167)
Gratis (universal, 94 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: „Gesichtserkennung innerhalb von Mikrosekunden“

Iphone 7 Plus KameraDie von Apple im iPhone 8 angeblich verwendeten 3D-Sensoren sollen ein Gesicht innerhalb von wenigen Mikrosekunden erkennen. Dies lässt die Online-Ausgabe des Korean Herald verlauten, jedoch ohne die Quellen für seine Aussage zu konkretisieren. Es gilt allerdings als Sicher, dass die für das erwartete Sondermodell des iPhone verwendeten OLED-Bildschirme auch in Korea gefertigt werden, nämlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Face-ID soll extrem schnelle Reaktionszeit bieten

iPhone 8: Face-ID soll extrem schnelle Reaktionszeit bieten auf apfeleimer.de

Einem Bericht des Korean Herolds zu Folge, soll die Gesichtserkennung des neuen iPhone 8, die die Touch-ID ablösen soll, extrem schnell reagieren.

Um genau zu sein soll diese binnen Millionstel-Sekunden reagieren und Euer iPhone entsperren.

Apple Face-ID erkennt auch aus ungewöhnlichen Winkeln

Und diese schnelle Reaktionszeit soll auch beibehalten werden, wenn das iPhone keinen frontalen Blick auf das Gesicht des Nutzers hat, sondern eventuell schräg gehalten wird, weil es gerade für eine Apple Pay Zahlung genutzt wird. Die Zeitschrift gibt an, dass die Kamera in Verbindung mit der Sensoren in der Lage ist, Euch in Rekordzeit zu erkennen. Insider gehen davon aus, dass eine Infrarotfunktion zusätzlich dafür sorgt, dass das Feature auch bei Nacht funktioniert.

Persönlich nutze ich am Pixel schon seit längerer Zeit die Gesichtserkennung. Diese entsperrt das Smartphone auch extrem schnell. Der Fingerabdrucksensor reagiert zum Beispiel nicht richtig, wenn ich vorher die heiße Kaffeetasse in der Hand hatte oder wenn die Hände aufgrund von leichtem Regen ganz minimal feucht sind.

Die Kamera und Gesichtserkennung hingegen funktionieren in neun von zehn Fällen auf Anhieb. Wenn ich nicht frontal auf das Display schaue, erkennt sie mich nicht richtig. Und genau hier will ja Apple mit seiner Lösung ansetzen.

Der Beitrag iPhone 8: Face-ID soll extrem schnelle Reaktionszeit bieten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 5.06 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 8: Gesichtserkennung extrem schnell und bei absoluter Dunkelheit möglich

Die Face ID Gesichtserkennung beim kommenden iPhone 8 soll extrem schnell sein und auch bei völliger Dunkelheit funktionieren. Die Gerüchte zu den Features des iPhone 8 reißen nicht ab und auch zum Start in die neue Woche geht es mit zwei erfreulichen Informationen weiter.

Face ID. Gesichtserkennung soll bei einer Millionstel Sekunde liegen

Die letzten Wochen sprechen eine eindeutige Sprache. Apple wird beim iPhone 8 auf den Touch ID Sensor verzeichnet und stattdessen auf eine Face ID Gesichtserkennung setzen. Den Fingerabdruckscanner hat Apple zweifelsfrei perfekt in das iPhone implementiert und da stellt sich zurecht die Frage, ob Face ID ein würdiger Nachfolger ist. Klappt Face ID genau so gut wie Touch ID? Wie schnell ist Face ID? Klappt es auch im Dunkeln? Ist Face ID sicher?

Wir haben es in den letzten Wochen immer mal wieder betont. Wir gehen davon aus, dass Apple Touch ID nur durch Face ID ersetzt, wenn diese Technologie Vorteile bietet. Diese können in der reinen biometrischen Erkennung liegen, aber auch in den Möglichkeiten, ein iPhone mit neuen Funktionen zu bestücken.

The Korea Herald berichtet, dass Apple beim iPhone 8 auf ein OLED-Display setzen wird. Dabei wird Apple allerdings kein Curved Display verbauen, so wie es Samsung zum Beispiel bei seinen Modellen handhabt. Vielmehr wird das Display des iPhone 8 flach sein und oben und unten sowie links und rechts einen dünnen Rahmen besitzen.

The new facial recognition scanner with 3-D sensors can deeply sense a user’s face in the millionths of a second. Also, 3-D sensors are said to be adopted for the front and rear of the device to realize AR applications, which integrate 3-D virtual images with user’s environment in real time.

Viel spannender ist allerdings die Aussage zum 3D Gesichtsscanner. Dieser soll innerhalb einer Millionstel Sekunde funktionieren. Sobald man auf das Gerät blickt, ist dieses auch schon entsperrt.

Gesichtserkennung auch bei absoluter Dunkelheit

Auch das renommierte Wall Street Journal beschäftigt sich mit einem aktuellen Artikel mit der Gesichtserkennung beim iPhone 8. Glaubt man den Erkenntnissen des WSJ, so wird Face ID auch bei absoluter Dunkelheit funktionieren.

Depth-sensing technology, generally called “structured light,” sprays thousands of tiny infrared dots across a person’s face or any other target.

By reading distortions in this field of dots, the camera gathers superaccurate depth information. Since the phone’s camera can see infrared but humans can’t, such a system could allow the phone to unlock in complete darkness.

Anders als zum Beispiel Samsung beim Galaxy S8 mit seiner 2D Gesichtserkennung wird Apple auf eine 3D Gesichtserkennung setzen und Infrarotlicht sowie etliche kleine Lichtpunkte einsetzen, die ein Gesicht oder ein anderes Objekt abscannen. Anhand von Weg-Zeit-Berechnungen wird daraus ein 3D Objekt geformt.

Bereits vor ein paar Monaten hatte auch Bloomberg berichtet, dass Face ID bei Dunkelheit funktioniert und sichererer als Touch ID ist, da mehr Erkennungspunkte betrachtet werden. Gleichzeitig heißt es, dass FaceID einen hohen Betrachtungswinkel besitzt, so dass Gesichter auch noch gut erkennt werden, wenn ein Gerät beispielsweise flach auf dem Tisch liegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«iTunes U» zieht von iTunes in die Podcasts-App

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NAS mit zwei Festplatten günstiger: WD My Cloud Mirror reduziert

Jetzt Ihre Daten sichern! Kaufen Sie sich einen Netzwerkspeicher und beginnen Sie mit der Datensicherung. Bei Notebooksbilliger gibt es im Rahmen der wöchentlichen Angebote das WD My Cloud Mirror mit insgesamt 6 TB Festplattenspeicher (2 x 3 TB) im Angebot. Statt dort üblicherweise 329 Euro zahlen Sie aktuell nur 279,99 Euro zuzüglich Versandkosten. Der Preisvergleich zeigt, dass das Gerät sonst auch für eher knapp 300 Euro gehandelt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Gesichtsscanner: Millionstel einer Sekunde Erkennungszeit

Die erste Generation von Touch ID funktionierte bereits sehr zuverlässig, war aber noch sehr langsam. Touch ID Generation 2 wurde hingegen so schnell, dass Apple mit iOS 10 sogar die Funktionsweise des Home-Buttons änderte - zu rasch war nämlich der Fingerabdruck erfasst und der Lockscreen übersprungen. Einem neuen Bericht zufolge wird Apples Gesichtserkennung im iPhone 8 aber alle bislang dage...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coffee Break: Mobile Google-Suche | Android O(reo) | WhatsApp-Update | Spenden an Southern Poverty Law Center

Google ist heute stark vertreten – beispielsweise in der mobilen Suche oder bei Android. Auch WhatsApp bekam ein Update und Apple erlaubt jetzt Spenden an das Southern Poverty Law Center via iTunes. Zeit für einen Kaffee.

Coffee Break – Apfelpage.de

Google (1): Videos in mobiler Suche jetzt mit Vorschau

Bei YouTube auf dem Desktop kennt man es schon: Geht man mit der Maus über ein Video, lädt YouTube eine kurze Vorschau mit signifikanten Bildern, damit man schon vorher einen Eindruck davon bekommt, ob sich der Klick vielleicht lohnt. Das will Google jetzt auch auf die mobile Suche ausweiten: Wenn der Suchbegriff ein Video findet, will die Suchmaschine eine 6 Sekunden lange Vorschau offerieren. Das ist nicht auf YouTube-Treffer beschränkt, auch andere Dienste werden unterstützt (via).

Google (2): Heute kommt Android O

Android O – und das O steht vielleicht (oder vielleicht auch nicht) für Oreo – soll heute erscheinen. Eine Landing-Page macht da kein großes Geheimnis draus. Der Countdown endet um 20:40 unserer Zeit und dann ist in den USA nicht nur eine Sonnenfinsternis zu sehen, sondern auch Android O soll dann das Licht der Welt erblicken (via).

WhatsApp bekommt Update

Der Messenger WhatsApp hat ein Update erhalten. Im Changelog steht nur, dass Fehler behoben wurden, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Zumindest sagt das iTopnews. Den Kollegen zufolge wurde die Chat-Bar neu konzipiert und ein angepinnter Chat wird jetzt im Profilbild des Kontakts angezeigt. Darüber hinaus ist die Emoji-Suche jetzt aktiviert. Wir konnten davon jedoch nichts reproduzieren und gehen daher wohlwollend von einem A/B-Test aus.

iTunes sammelt wieder Spenden

Immer, wenn Katastrophen die Menschheit heimsuchen, startet Apple via iTunes eine Möglichkeit der Spenden. Nach den rassistisch motivierten Anschlägen in Charlottesville hat Apple nun eine Spendenaktion für das Southern Poverty Law Center in iTunes freigeschaltet. Um zu spenden, muss man aber anscheinend in den USA sein, denn bei uns ist der Spendenbutton im iTunes Store nicht zu finden (via).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland steht (angeblich) vor der Tür

Apple Pay

Apple Pay ist der Bezahldienst von Apple, der mit iPhone, Apple Watch und neuerdings auch mit dem Mac funktioniert – jedenfalls in Ländern, in denen der Dienst angeboten wird. Deutschland gehört nicht dazu. Jedenfalls noch nicht, denn angeblich soll es gar nicht mehr so lange hin sein, bis sich das ändert. Schon zweimal verschoben Einem (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay in Deutschland steht (angeblich) vor der Tür appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U zieht um zu Apple Podcasts: Was das für Nutzer bedeutet?

Apple hat seine Partner aus dem Bildungssektor über weitreichende Änderungen für iTunes U informiert. Im September dieses Jahres werden die Inhalte der iTunes-U-Sammlungen zu Apple Podcasts umgezogen. Dies geht einher mit der Veröffentlichung von iTunes 12.7. Für Mac- und iPhone-, sowie iPad-Nutzer ergeben sich damit aber einige Veränderungen, die auch manche Gewohnheit aufbrechen könnten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder sollen ORIGINAL iPhone 8 Front, Display und mehr zeigen

Man merkt, dass Apple die Massenproduktion des iPhone 8 gestartet hat. Denn seit wenigen Stunden müssen wir uns nicht mehr mit spekulativen Konzepten, Renderings oder Software Schnipsel begnügen.

Das echte iPhone 8 – oder zumindest Teile davon – wurde geleakt. Das OLED-Display, die fast randlose Front sowie einige Flachbandkabel sind unter den geleakten Bauteilen des kommenden iPhones. Den Ursprung haben die Bilder auf der Webseite Slashleaks.

Die iPhone 8 Front zeigt die bekannte Form mit dünnen Rändern

Was uns die Leaks sagen

Was genau haben wir von diesen neuen Fotos? Nun, zunächst leider nicht viel, da wir über die iPhone 8 Vorderseite beinahe alles wissen. Die Form, der OLED-Screen sowie die Sensoren für Gesichtserkennung wurden bereits zuvor bestätigt und sogar von Apple selber in der HomePod Software geleakt. Spannender wäre da wohl die Rückseite oder der Rahmen.

Doch immerhin sind es die wahrscheinlich ersten hochauflösenden Aufnahmen der iPhone 8 Massenproduktion, während wir bisher immer nur Renderings oder nicht greifbare Software Leaks gesehen haben. Es ist ein Zeichen dafür, dass wir bald mehr davon sehen werden oder Apple zumindest zeitnah eine Keynote halten wird.

Natürlich können die Fotos auch gefaket sein, aber das müssen wir euch wohl gar nicht erst sagen. Dennoch ist der Zeitpunkt für derartige Leaks ziemlich vertrauenswürdig, da Apple’s neue iPhones für dieses Jahr mit Sicherheit schon in der Massenproduktion stecken. Präsentiert werden die Geräte vermutlich in rund zwei oder drei Wochen, also schon sehr bald.

The post Bilder sollen ORIGINAL iPhone 8 Front, Display und mehr zeigen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespielreihe Sudden Strike debütiert auf dem Mac

Mit Sudden Strike ist ein weiterer bekannter Spieletitel auf den Mac portiert worden. Der neueste Teil der Serie ist ab sofort im Mac-App-Store (Partnerlink) sowie auf Steam erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong I: Beliebtes Brettspiel mit über 200 Layouts derzeit kostenlos fürs iPad (abgelaufen)

Das Einzelspieler-Game Mahjong sollte auch hierzulande einige Fans haben. Mit Mahjong I gibt es derzeit eine Gratis-App für alle Freunde des Brettspiels.

Mahjong I 1

Update: Leider wurde der Preis der App fast zeitgleich mit der Veröffentlichung unseres Artikels auf 1,09 Euro. Schade!

Mahjong I (App Store-Link) wurde für das iPad konzipiert und kostete zuletzt 2,29 Euro im deutschen App Store. Aktuell lässt sich das klassische Brettspiel kostenlos auf das Apple Tablet herunterladen, und benötigt dafür neben 41 MB an freiem Speicher auch iOS 5.1.1 oder neuer. Damit ist Mahjong I auch ein Kandidat für ältere iPad-Generationen. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Das Spielprinzip von Mahjong ist weitgehend bekannt: Auf einem kunstvoll arrangierten Layout müssen immer zwei identische Steine entdeckt und vom Layout entfernt werden. Dabei dürfen nur solche Paare ausgewählt werden, die frei auf dem Spielfeld liegen und nicht durch umliegende Steine bedeckt werden. Das Ziel ist es, auf diesem Weg alle Steinpaare vom Spielfeld zu entfernen, bis keine mehr übrig bleiben.

In Mahjong I kann aus aktuell 234 verschiedenen Stein-Layouts gewählt werden, darunter auch der Klassiker „Schildkröte“, aber auch viele andere Konstruktionen. In den Einstellungen des Spiels können darüber hinaus nicht nur Töne und Hintergrundmusik ein- und ausgeschaltet werden, sondern auch der Zoomfaktor sowie acht verschiedene Stein-Layouts, mehrere Hintergrundbilder und optionale Schattierungen für nicht verfügbare Steine konfiguriert werden.

Keine Highscores, keine In-App-Käufe

Mahjong I 2

Im Spiel selbst hat der Gamer die Möglichkeit, von mehreren Extras Gebrauch zu machen: Neben Tipps und einem „Zurück“-Button gibt es auch die Option, die verbleibenden Steine durchmischen zu lassen, wenn keine Paarbildung mehr möglich ist. Auch ein einblendbarer Timer ist vorhanden.

Highscores oder Zeitlimits gibt es in Mahjong I allerdings nicht, hier lässt es sich ganz entspannt spielen. Auch auf In-App-Käufe oder Werbung wurde dankenswerterweise von den Entwicklern verzichtet. Mahjong I bekommt im App Store gegenwärtig volle fünf Sterne – und auch wir können den aktuell kostenlosen Titel allen Fans dieses klassischen Einzelspieler-Brettspiels empfehlen.

WP-Appbox: Mahjong I (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Mahjong I: Beliebtes Brettspiel mit über 200 Layouts derzeit kostenlos fürs iPad (abgelaufen) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Vodafone startet diesjähriges Reservierungsangebot first come first surf

Telekom, o2 und jetzt Vodafone: Alle drei deutsche Provider nehmen ab sofort Reservierungen des iPhone 8 entgegen. Während die Telekom recht prominent damit wirbt, schnelle Kunden zuerst beliefern zu wollen, hält sich Vodafone mit dem Versprechen zurück. Dafür ist die Reservierung an ein Gewinnspiel geknüpft.

Nachdem die Telekom und o2 bereits Reservierungen für die neue iPhone-Generation entgegennehmen, startet jetzt auch Vodafone mit seinem diesjährigen Reservierungsservice. Wie im letzten Jahr werden Reservierungen unter dem Motto „first come first surf“ entgegengenommen, wobei ansonsten nichts für eine bevorzugte Lieferung spricht. Auf der Aktionsseite* ist nicht ersichtlich, ob Kunden mit einer Reservierung letztlich schneller beliefert werden sollen. Klar ist lediglich, dass die Kunden nach der Anmeldung einen Newsletter erhalten und mit Infos über Release, Vorbestellung und Kauf neuster Smartphones von Apple, Samsung, Sony & Co. versorgt werden. Im Gegensatz zu o2 und Telekom taucht Sony statt Huawei auf, konkrete Smartphone-Namen werden nicht genannt.

Vodafone first come first surf

Vodafone first come first surf

Eine Teilnahme an der Aktion ist in diesem Jahr an ein Gewinnspiel geknüpft. Wer sein neues Flaggschiff bis Anfang September reserviert, nimmt automatisch an der Verlosung eines Sonos Play 5 teil. Neben Namen und E-Mail Adresse fragt Vodafone die Kunden auch nach dem Geburtsdatum. Die genauen Kundendaten, wie Handynummer oder Kundennummer, müssen allerdings nicht angegeben werden.

* Affiliate Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.8.17

Bildung 

Spanish Fun Adventure (1,09 €, App Store) →

Peekaboo Wild (2,29 €, App Store) →

Sesame Beginnings (3,49 €, App Store) →

Peekaboo Trick or Treat with Ed Emberley (2,29 €, App Store) →

Bücher

i2Reader (Kostenlos, App Store) →

Peekaboo Forest (2,29 €, App Store) →

Finanzen 

Checkbook HD - Personal Finance (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WWII timeline - WWII history (3,49 €, App Store) →

Spiele

Tungoo - Bubble bursting vertical platformer (Kostenlos, App Store) →

AncientForce TD (Kostenlos, App Store) →

Yorsh de Polanco ¡Papaya Run! (Kostenlos, App Store) →

Fox Eats Chicks (Kostenlos, App Store) →

Mahjong I (3,49 €, App Store) →

monochrome (Kostenlos, App Store) →

The Terminal 2 (Kostenlos+, App Store) →

Sport

Betting Tips for CPL T20 2017 (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Father's Day: Love You! (Kostenlos, App Store) →

Comic Talk Stickers Pack 03 (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Escape Boy In Train 2 - start a brain challenge (1,09 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Gesichtserkennung „extrem schnell“ und „bei völliger Dunkelheit“

Die Geschwindigkeit der Gesichtserkennung im iPhone 8 soll extrem schnell sein.

Ein neuer Report aus Asien spricht davon, dass die Erfassung des Gesichts via Face-ID im kommenden iPhone 8 bei einer „Millionstel Sekunde“ liegen werde.

Wie der Korea Herald berichtet, gibt Apple Touch ID im iPhone 8 auf. In der Produktion des OLED-Displays habe man offenbar die wesentliche Probleme gelöst, so dass die Gesichtserkennung auch bei Apple Pay in verschiedenen Neigungswinkeln eingesetzt werden könne.

Face ID funktioniert auch „bei völliger Dunkelheit“

Das System wird laut einem Report des Wall Street Journal auch eine spezielle Infrarot-Technik nutzen, so dass die Gesichtserkennung auch im Dunkeln und bei schwachem Licht funktioniere. Selbst bei völliger Dunkelheit soll Face ID funktionieren, heißt es weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores erhöhen den Wert eines Kaufhauses

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 60 Prozent Rabatt auf Anker-Zubehör (Powerbanks, Kopfhörer, Lightning-Kabel, Lautsprecher und mehr)

Auf die klassischen Amazon Blitzangebote haben wir euch im Laufe des Tages bereits aufmerksam gemacht. Allerdings gibt es heute noch einen weiteren interessanten Anker-Deal. Als Angebot des Tages erhaltet ihr insgesamt 10 Anker Produkte um bis zu 60 Prozent im Preis reduziert. Die Highlights sind der Anker SoundCore 2 für 39,99 Euro und Anker PowerCore 13000mAh für nur 21,99 Euro.

Rabatt auf Anker Zubehör

Anker SoundCore 2 Bluetooth Lautsprecher mit Kraftvollem Bass, 24 Stunden Spielzeit, 20 Meter...
  • Bewundernswerter Klang: Mit zwei 6 Watt Treibern erklingen Ihre Lieblingstitel unerwartet gut.
  • Kraftvolle Bässe: Ankers BassUp Technik bildet Tonleitern selbst im Tiefenbereich detailliert und...
Anker SoundCore Nano Super Mini Bluetooth Lautsprecher Wireless Speaker mit Großen Sound und...
  • Sehr Handlich: Der SoundCore nano ist so klein, dass er problemlos in jede Tasche oder Handtasche...
  • Kompakter Aufbau, Großer Sound: Unglaublich schlank und kompakt ein 3 W Treiber sorgt für...
Anker SoundBuds Sport NB10, Bluetooth Kopfhörer Sport Ohrhörer Headset 12 mm Audio Treiber, IPX-5,...
  • Perfekter Halt: Flexible Ohrstücke und Haken sichern einen festen und bequemen Sitz auch bei...
  • Wasserfest: Egal ob Sie im Regen laufen oder während des Trainings schwitzen die IPX-5 wasserfesten...
Anker PowerCore+ 26800mAh Premium Externer Akku mit Quick Charge 3.0 (Aluminium 3-Port Powerbank mit...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden die Energie mit Amerikas Nummer...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Mit Qualcomm Quick Charge 3.0 lädt PowerCore+ kompatible Geräte bis zu...
Anker PowerCore 13000mAh Powerbank Externer Akku 2-Port 3A Tragbares Ladegerät mit PowerIQ und...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Verbesserte Kapazität: Als Nachfolger des PowerCore 10400mAh, kommt dieser Akku in der exakt selben...
Anker PowerTouch 10 (10W) Wireless Charger Qi Ladegerät für Galaxy Note 5, S7, S7 edge, S6 edge+...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden die mit unserer führenden...
  • Schnelleres Kabelloses Laden: Der Schnelllademodus erlaubt es bei doppelter Geschwindigkeit zu...
Anker PowerDrive 2 Elite 24W 2-Port Kfz Ladegerät, Auto Ladegerät mit PowerIQ Technologie für...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der führenden...
  • Fortschrittliche Ladetechnologie: Exklusiv PowerIQ und VoltageBoost in Kombination, um jedes Gerät...
Anker PowerLine+ 90 cm / 0.9 m Micro USB Kabel, Das hochwertige, schnellere & beständigere...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Hält 10x länger: Mit verstärkten Belastungspunkten und einer Lebensdauer von mehr als 10.000...
Anker PowerLine II 3m iPhone Ladekabel Lightning Kabel, MFi-Zertifiziert für iPhone 7 / 7 Plus / 6...
  • Stärke in Zahlen: Das Kabel ist extrem verstärkt, um das Innere des Kabels zu schützen und die...
  • Ultimativ Langlebig: Hält zwölf Mal länger als andere Kabel und hält über 12000 Biegungen in...
Anker 800 / 1200 / 1600 DPI ergonomische 2.4G vertikale Maus kabellos, wireless mouse mit 3...
  • Ergonomisches Design: Das durchdachte Design und die profilierte Form passen nahtlos in Ihre Hand...
  • Hohe Reaktionsfreudigkeit: Wechseln Sie zwischen den DPI Leveln 800, 1200 und 1600 um die...

Die Deals sind nur am heutigen Montag gültig. In unseren Augen sind in der Tat ein paar ziemliche heiße Angebote dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox One X: Microsoft kündigt Konsolen-Upgrade vor der gamescom an

Ein Mac ist ein Arbeitstier – zum Spielen taugt er nur bedingt. Zwar ist Apple mittlerweile wieder stärker bemüht, Spiele auf die eigene Plattform zu holen (Metal 2 usw.), aber beim Gaming ist Windows noch der Platzhirsch. Da Neustarts aber nerven, haben die meisten Mac-User eine Konsole. Und Microsoft hat eine neue: Die Xbox One X. Sie beherrscht unter anderem 4K-Gaming und ist komplett abwärtskompatibel.

Xbox One X Konsole mit Controller, Bild: Microsoft

„Project Scorpio“

Die Xbox One kam pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2013 auf den Markt. Sie hat in etwa die gleiche Hardware wie die PlayStation 4 und sollte mehr denn je das Zentrum der digitalen Unterhaltung im Wohnzimmer werden. Jetzt legt Microsoft mit der Xbox One X* nach, wie sie seit der E3 in diesem Jahr hieß. Sie wurde unter dem Codenamen „Project Scorpio“ entwickelt und sollte Entwicklern wie Nutzern bringen, wonach sie verlangen: Zeitgemäße Hardware für 4K-Spiele.

Und das ist auch genau der Punkt bei dem Upgrade: Die neue „X“-Version bietet 40 Prozent mehr Leistung als alle anderen Konsolen und bleibt dabei komplett abwärtskompatibel mit der Xbox One. Das bedeutet, dass sämtliche Spiele, die es schon gibt, laufen werden – für viele wie Fallout 4 wird es sogar kostenlose Updates geben, damit sie die neue Hardware ausreizen und noch etwas besser aussehen. Microsoft hat gestern im Vorfeld der gamescom angekündigt, dass der Wechsel von einer Xbox One auf eine Xbox One X möglichst einfach sein soll: Wer seine Spiele auf einer externen Festplatte bunkert, der steckt sie einfach um, andernfalls gibt es einen Migrationsassistent, der alle Daten kabellos via Netzwerk überträgt.

Vorbestellung gestartet

Zwar beginnt die gamescom erst morgen (in Köln wird man die Xbox One X übrigens ausprobieren können), der Vorverkauf der Xbox One X hat dennoch schon begonnen. Sie kostet 499,99 Euro und wird ab 7. November 2017 zu haben sein*. Anfangs gibt es eine limitierte Version der Konsole, die Xbox One X „Project Scorpio Edition“. Sie kostet dasselbe wie die zivile Version und ist eine Art „Day One“-Edition, wie es sie auch schon für die Xbox One 2013 gab.

* Affiliate-Link

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Catan Stories“, „Ticket to Ride: First Journey“ & mehr: Asmodee Digital kündigt neue iOS-Spiele an

Asmodee Digital hat eine ganze Reihe von neuen Brettspielen für iOS angekündigt, die noch in diesem Jahr sowie 2018 im AppStore erscheinen sollen. Hierzu zählen unter anderem klangvolle Namen wie „Catan“ und „Ticket to Ride“ (in Deutschland als „Zug um Zug“ bekannt). Welche Infos zu den neuen iOS-Brettspielen von Asmodee Digital bereits bekannt sind, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen…

Bereits im dritten Quartal 2017, in dem wir uns aktuell ja bereits befinden, soll in Zusammenarbeit mit Days of Wonder Ticket to Ride: First Journey für iOS sowie Android, PC via Steam und Mac, iOS erscheinen. Diese Version des beliebten Brettspieles richtet sich vor allem an jüngere Brettspiel-Fans und bringt diesen Ticket to Ride ( AppStore ), eine der bestverkauften Serien von Asmodee, näher. Im Spiel geht es darum, Zugkarten zu sammeln, auf der Karte die Strecken für sich zu beanspruchen und somit Städte miteinander zu verbinden.

Catan Stories erscheint im vierten Quartal 2017 für iOS und Android. Es handelt sich hierbei um ein brandneues Text-Adventure, das auf dem weltweit beliebten, preisgekrönten Brettspiel Catan ( AppStore ) basiert.
-a-
Auch Smash Up wird im vierten Quartal 2017 für iOS sowie PC via Steam und Android erscheinen. Das für bis zu vier Spieler vorgesehene Sammelkartenspiel bietet acht Fraktionen zur Auswahl, darunter Piraten, Ninjas, Roboter, Zombies und mehr. Weitere Infos folgen.
Smash Up iOSSmash Up iOS
Mit Mille Bornes wird noch ein weiteres Spiel von Asmodee Digital in diesem Jahr, genauer gesagt im 4. Quartal 2017, erscheinen. In dieser Umsetzung des berühmten französischen Kartenspiels müsst ihr 1000 Kilometer gegeneinander fahren und dabei verschiedenste Gefahren überstehen, um den Sieg davonzutragen.

Weitere Spiele in Arbeit

Außerdem sind aktuell die Spiele Zombicide , ein kooperatives Survival-Spiel, bei dem ihr Waffen finden, Fähigkeiten weiterentwickeln und diese in Teamarbeit gegen allgegenwärtige Zombies einsetzen müsst, und Bananagrams , ein schnelles und rasantes Anagramm-Spiel, bei dem ihr Wörter ohne Stift, Papier oder Brett zusammenfügen müsst, in der Entwicklung. Diese werden aber erst 2018 für iOS und weitere Plattformen erscheinen.

Sobald wir weitere Informationen oder konkrete Releasetermine zu en einzelnen neuen Brett- und Kartenspielen für iOS von Asmodee Digital erfahren, lassen wir es euch natürlich wissen.

Der Beitrag „Catan Stories“, „Ticket to Ride: First Journey“ & mehr: Asmodee Digital kündigt neue iOS-Spiele an erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volumini: Kostenfreies Tool informiert über Speicherplatzbelegung in der Menüleiste

Der Entwickler Christoph Zirkelbach bietet mit Volumini eine Software an, die über die Speicherplatzbelegung auf Laufwerken informiert. Dazu installiert Volumini ein systemweites Menü. Es zeigt alle im System angemeldeten Laufwerke mit Gesamtkapazität sowie der Speicherplatzbelegung in MB/GB/TB und Prozent an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für WhatsApp: Das ist neu und anders, u.a. Sticker

WhatsApp wurde heute auf Version 2.17.50 aktualisiert.

Ihr könnt das neue Update sofort laden. Neben Bugfixes bringt der beliebte Messenger nun einige neue Funktionen mit.

Emoji-Suche jetzt vorab aktiviert

Die Chat-Bar wurde komplett neu geschrieben, um zukünftige Entwicklungen zu ermöglichen. Zu den ersten dieser Neuigkeiten zählen eine Vorschau von formatierten Text und Verbesserungen bei der Auswahl der Fonts. Nun reicht ein einfaches Tippen auf ein Wort um einen Font auszuwählen.

Ist ein Chat gepinnt, dann seht Ihr ab jetzt ein Pinned-Icon im Profilbild des Kontakts. Die Emoji-Suche ist nun vorab aktiviert, Mindestvoraussetzung dafür ist ein iPhone 5s und iOS 9.

Neuerung bei den WhatsApp Alben

WhatsApp Alben lassen sich ab sofort in Eurer Camera Roll speichern, falls Ihr versucht ein Album zu speichern, das Ihr bereits zuvor gespeichert habt, dann macht Euch WhatsApp nun darauf aufmerksam. Die Vergabe von Bewertungssternen für Medien ist optimiert worden.

Um Speicherplatz zu sparen werden, Wallpaper nun nicht mehr direkt in der App gespeichert, sondern auf den Servern von Facebook. Das setzt natürlich eine vorhandene Internetverbindung voraus.

Sticker wie bei Instagram

Verbesserungen gibt es auch bei den Anrufen, so soll besser erkannt werden, wenn der Gesprächspartner den Anruf unterbrochen hat. Und auch die ersten Instagram-ähnlichen Sticker sind jetzt implementiert, wie WABetaInfo herausfand. Von wegen also „nur Bugfixes“.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(299804)
Gratis (139 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Ablenkung am Steuer: Gericht sieht Verantwortung nicht bei Apple

Durch das Smartphone sind wir nicht nur überall erreichbar, sondern können auch stets und in jeder Situation Nachrichten schreiben, Mails abrufen und Neuigkeiten erfahren. Manchmal ist dies aber sehr gefährlich, zum Beispiel wenn man gerade am Steuer eines fahrenden Autos sitzt. Vor einigen Monaten entbrannte in den USA eine Debatte darüber, inwieweit Hersteller wie Apple und Samsung für Autoun...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet stellt eGFX Breakaway Box vor

Sonnet stellt eGFX Breakaway Box vor
[​IMG]

Im Rahmen der letzten WWDC stellte Apple die Unterstützung von externen Grafikkarten, angebunden via Thunderbolt 3, vor. Für Entwickler wurde auch ein eigenes Kit angekündigt,...

Sonnet stellt eGFX Breakaway Box vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Fotos am Mac: Export-Nummerierung ändern

Frage: Ich exportiere häufig Bilder aus der Fotos-App von macOS. Allerdings schiebt Apples Fotos-App bei sequenzieller Benennung Leer-, Minus- und noch ein Leerzeichen zwischen Namen und Zahl. Wie kann ich dies auf einen einfachen Unterstrich ändern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Code-Sperre lässt sich knacken, aber nicht so richtig

Wer ein iPhone 7 hat und seinen Code vergessen hat, für den gibt es Hoffnung. Zumindest verspricht das eine kleine Box, die eine kleine Lücke in iOS ausnutzen will. Denn es gibt einen Punkt, an dem man den Code so oft ausprobieren kann, wie man möchte. Aber Apple hat schon reagiert und so gut funktioniert es dann doch nicht.

Halb so wild

In einem Video hat der YouTuber EverythingApplePro eine kleine Box vorgestellt, die beim iPhone 7 den Code per Bruteforce knacken können soll. Das funktioniert schon nur unter bestimmten Voraussetzungen – nämlich nur dann, wenn man auf iOS 10.3.3 oder iOS 11 Beta aktualisiert und zwar aus dem DFU-Modus. Im Wiederherstellungsmodus nach dem Update, der dazu dient, die Daten wieder zu importieren, fehlt die Zeitsperre, die einen Bruteforce-Angriff unmöglich macht.

Gegenüber Techcrunch hat sich Apple zu Wort gemeldet. Demnach ist das Ganze nur halb so schlimm, denn damit die Box wie im Video gezeigt funktioniert, muss der Code kürzlich geändert worden sein. Das Zeitfenster, in dem der Code somit geknackt werden kann, beträgt etwa 10 Minuten. Ist der Code älter, funktioniert die gezeigte Vorgehensweise nicht mehr.

Aber dennoch hat Apple eingesehen, dass es sich grundsätzlich um einen Bug handelt und den Fehler behoben. Für das Unternehmen scheint der Bug aber nicht „schlimm“ genug zu sein, um iOS 10.3.3 zu patchen – erst mit iOS 11 wird der Fehler behoben sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lassen Sie sich Songtexte in iTunes am Mac anzeigen

Haben Sie sich auch schon einmal in der Verlegenheit gefunden einen Song zu hören und unbedingt wissen zu wollen, was da gerade gesungen wurde? Normalerweise müsste man den Safari-Browser öffnen und eine entsprechende Suchanfrage bei Google starten. In iTunes geht dies allerdings noch einfacher, denn für viele Songs wurden auch die zugehörigen Songtexte hinterlegt. Wir zeigen Ihnen, wo Sie sie finden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Type Nine: iPhone-Tastatur mit T9-Texteingabe kostenlos

Type9Erstmals seit ihrer Veröffentlichung im November 2014 bietet sich die iOS-Applikation Type Nine jetzt zum kostenlosen Download im App Store an. Zuletzt für rund 4 Euro erhältlich, wurde „Type Nine“ erst Ende April aktualisiert. Die Drittanbieter-Tastatur erweitert das iPhone um die früher gängige Texteingabe mit neun Tasten und versteht sich dabei auch auf die Eingabe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feral Interactive kündigt „F1 2017“ für den Mac an

Am 25. August kann man F1 2017 für Windows und Mac käuflich erwerben. Wir haben eine kleine Vorschau.

f1 2017

Erst im April dieses Jahres wurde F1 2016 im Mac App Store veröffentlicht, noch in dieser Woche steht der Nachfolger zur Installation auf dem Mac und Windows bereit. Programmiert ist F1 2017 von Codemasters und wird jetzt von Feral Interactive in den Mac App Store gebracht.

Abermals könnt ihr im Karrieremodus antreten, der Trainingsprogramme enthält, einen ausladenden Forschungs- und Entwicklungsbaum zur besseren Kontrolle über die Fahrzeugentwicklung sowie die Möglichkeit Motoren und Getriebe über eine Saison hinweg zu verwalten. Ihr seid also nicht nur auf der Strecke unterwegs, sondern müsst auch abseits die Fahrzeugentwicklung überwachen.

Folgende Funktionen wird F1 2017 bieten:

  • Umfangreicher Karrieremodus: Optimiere deine Fähigkeiten und entwickle dein Auto über zehn Jahre. Verwalte die Kernkomponenten eines modernen F1-Triebwerks und hilf bei der Entwicklung von Team-Fähigkeiten wie kürzeren Boxenstopp-Zeiten mit.
  • Klassische F1-Boliden: Fahre kultige F1-Boliden von fünf legendären Teams – Ferrari, McLaren, Red Bull Racing, Renault und Williams. Du kannst mit ihnen auch in „Einladungsevents“ fahren – packenden Herausforderungen wie beispielsweise Überholen, Verfolgung, Checkpoint und Time Attack.
  • Cross-Plattform-Mehrspieler: Auf Steam kannst du nun packende Online-Rennen gegen Spieler auf macOS und Windows mitsamt einer vollständigen Startaufstellung mit 20 Autos – sowohl modernen als auch historischen – fahren.
  • Umfassender Meisterschafts-Modus: Du hast die Wahl aus einer Vielzahl von Meisterschaften mit verschiedenen Regeln und Strukturen, darunter die OFFIZIELLE FIA FORMEL-EINS-MEISTERSCHAFT 2017™, die Historische Allwetter-Meisterschaft und die leicht zugängliche, nur aus Rennen bestehende Sprintmeisterschaft.
  • Alternative Streckenverläufe: Neben den 20 offiziellen Rennstrecken kannst du auch vier zusätzliche Streckenvarianten erfahren: Großbritannien – Kurz, Japan – Kurz, USA – Kurz, Bahrain – Kurz, und Monaco nachts.

F1 2017 wird 54,99 Euro kosten und am 25. August über Steam verfügbar gemacht. Die Mac App Store-Version wird kurz danach veröffentlicht.

Der Artikel Feral Interactive kündigt „F1 2017“ für den Mac an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit Reparatursets für iPhone 7 und iPhone 7 Plus

iFixit Reparatursets für iPhone 7 und iPhone 7 Plus
[​IMG]

iFixit ist sicher vielen unserer Leser ein Begriff. Die Webseite ist vor allem durch die sogenannten Teardowns aktueller Geräte, auch derer von Apple, bekannt. Das Zerlegen der Geräte liefert oft...

iFixit Reparatursets für iPhone 7 und iPhone 7 Plus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neuer Leak zu möglichen Bauteilen

Weitere angebliche Bauteile des iPhone 8 sind auf chinesischen Social-Media-Sites aufgetaucht.

Die Website Slashleaks zeigt neue Komponenten, die zum iPhone 8 gehören könnten. Es handelt sich um Komponenten des Bildschirms und diverse Kabel. Die bisherigen Spekulationen zum Design des iPhone 8 werden durch die Bilder teilweise gestützt.

Nur ca. drei Wochen vor der erwarteten Präsentation des neuen iPhones ist es nicht ungewöhnlich, dass Leaks einzelner Komponenten nach und nach auftauchen. Die Gerüchteküche geht von der Vorstellung eines verbesserten iPhone 7 und des vollkommen neuen iPhone 8 mit randlosem Display aus.

Ein Video von Mockups des iPhone 8 in drei unterschiedlichen Farben ist erst vorletzte Woche aufgetaucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Lieferzeit für drahtlose Ohrhörer AirPods erneut gesunken

Apple bekommt die Liefersituation bei den AirPods offenbar langsam in den Griff. Erst vor zwei Wochen hat sich im Online-Shop des Herstellers die Lieferzeit für die stark nachgefragten drahtlosen Ohrhörer von sechs auf vier Wochen reduziert, nun entspannte sich die Lage weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinofilme: 17 Tage nach der Premiere auf dem Apple TV?

apple-tv-500Acht Monate nachdem der Wirtschafts-Nachrichtendienst Bloomberg erstmals über Apples Pläne berichtete, aktuelle Kino-Premieren zu Premium-Preisen zukünftig auch auf dem Apple TV anbieten zu wollen, legt Bloomberg-Redakteur Anousha Sakoui jetzt nach. Unter Berufung auf „mit der Angelegenheit vertraute Personen“ berichtete Sakoui, dass sich die Verhandlungen auf der Zielgeraden befinden sollen und der finale Deal bereits Anfang […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: So schlimm sind die iPhone-8-Gerüchte nun auch nicht

Moritz hat euch ja schon am Freitag verraten, dass er kein großer Fan von Gerüchten ist. Dennoch gibt es auf Apfelpage jede Menge davon. Warum ist das so? Weil an Gerüchten eigentlich auch überhaupt nichts schlimm ist. Die Information alleine kann noch keinen Schaden anrichten, wie es immer so schön heißt. Ein Kommentar.

iPhone 8 und iPhone 7s von vorne | Danny Winget

iPhone 8 und iPhone 7s von vorne | Danny Winget

Gerüchte sind, was man daraus macht

Über einen Mangel an Gerüchten können wir uns wahrlich nicht beschweren: Hier ein Schnipsel von Kuo, da ein bisschen Gejammer aus Taiwan, dort mal eine Firmware, hier ein unscharfes Foto aus der Fabrik. Geleakt wird mittlerweile alles. Vor allem aber ist die Qualität der Leaks immer besser geworden. Zu Jobs-Zeiten musste noch ein iPhone in der Bar vergessen werden, um der Keynote ihren Zauber zu nehmen, jetzt genügt ein Bericht von Ming-Chi Kuo und man weiß schon Bescheid. Das hat aber auch Gründe, zu denen ich später noch kommen werde.

Auf jeden Fall finde ich nicht, dass Gerüchte grundsätzlich schlecht sind. Denn wenn es keine gäbe, dann könnte man fast auf die Idee kommen, dass die Zeit stillsteht. Immerhin hat sich seit 2014 an der iPhone-Front ja nicht allzu viel getan, oder?

Apple verplappert sich selbst

Wer Apple näher beobachtet, der stellt fest, dass eine ziemlich gute Quelle das Unternehmen selbst ist. Ich meine schon seit Längerem zu beobachten, dass Apple Vorbereitungen trifft, um irgendwelche neuen Features einzubauen. Nehmen wir zum Beispiel das Anheben zum Aufwecken aus iOS 10. Das wurde seinerzeit als großes Feature verkauft, aber in den Kommentaren unter den Artikeln war der Ton eher „Ehm, okay?“. Dabei war das schon eine Anspielung darauf, was noch kommen wird. Das iPhone 7 kam ohne physikalischen Home-Button, falls also irgendwas damit ist, braucht es eine Alternative, um das iPhone aufzuwecken, ohne es gleich zu entsperren. Beim iPhone 6s war das kein Problem – man nehme den Fingernagel und vorher musste man den Finger eben schnell genug wieder wegnehmen. Beides funktioniert mit dem iPhone 7 nicht mehr.

Oder wie wäre es mit der Health-App? Angekündigt für iOS 8, hat Apple scheinbar eine Lösung für ein Problem geschaffen, das gar nicht existiert. Selbst ohne Gerüchte um eine Smartwatch wäre wenigstens bei Fans die Erwartungshaltung gewesen, dass da „irgendwas noch kommen wird“.

Drittes Beispiel? Unfertige Implementierungen. Das iPad Pro 12,9 Zoll kam intern mit USB 3.0, während sämtliche Vorgänger mit USB 2.0 Vorlieb nehmen mussten – auch das iPad Pro 9,7 Zoll wurde noch mit dem alten Übertragungsstandard versehen. Da ist es doch irgendwie klar, dass dieses Upgrade früher oder später auch das kleine heimsuchen wird. Oder anders herum: Das TrueTone-Display. Unter der Annahme, dass das 12,9-Zoll-iPad nicht eingestellt wird, war es doch ziemlich wahrscheinlich, dass auch die große Variante den automatischen Weißpunkt erhält.

iPad Pro Familie

Überhaupt das Thema iPad. In diesem Jahr hat Apple so schlimm wie noch nie mit dem Zaunpfahl gewunken. Im März – also etwa zu der Zeit, zu der man ein iPad-Refresh erwartet hätte – kam ein „iPad SE“ auf den Markt, das im Grunde genommen aus alten Teilen zusammengeflickt wurde, relativ günstig ist und Besitzer eines iPad 2 zum Update überreden sollte. Kurz vor der WWDC-Keynote hat Apple noch ohne großes Tamtam das iPhone 7 als (PRODUCT)RED veröffentlicht und Zahlen bekanntgegeben. Warum? Um die WWDC-Keynote aufzuräumen und ein Feuerwerk zu zünden. Wenn die iPads bis dahin nicht gekommen wären, hätte es nicht mehr viele Termine gegeben, denn nach der WWDC ist Sommer und dann kommen die iPhones.

Und um Apples eigenen „Tells“ (wie es im Poker heißt) noch einen mitzugeben: Seit dem iPhone 4s, das war 2011, gibt es im Zeitraum September-Oktober eine Keynote mit einem neuen iPhone. Tim Cook hat sich bei den Quartalszahlen im März darüber beschwert, dass die Leaks und Gerüchte die Verkaufszahlen versauen. Ich sage dazu: Selber Schuld! Wer so regelmäßig neue Geräte ankündigt, der muss sich nicht wundern, dass jemand, der warten „kann“, auch warten wird. Wer ein wirklich neues iPhone kaufen möchte, ja mein Gott, der kauft im Sommer halt keins mehr, das schon seit über einem halben Jahr auf dem Markt ist.

Apple hat einen halbwegs guten Job gemacht

Insgesamt hat Apple aber in diesem Jahr einen halbwegs guten Job gemacht, wenngleich das vermutlich etwas unfreiwillig war. Denn – sagen wir mal, die HomePod-Firmware hätte es nicht gegeben – wir würden heute weitestgehend im Dunklen tappen, wie das iPhone 8 wohl aussehen könnte. Klar, OLED ist gesetzt und Glasrückseite haben wir auch schon mal gehört. Aber beides wurde auch schon für das iPhone 7 orakelt und vor allem OLED wurde mit der Apple Watch immer wahrscheinlicher und wurde auch schon seit Jahren gemunkelt.

Dass wir ansonsten kaum eine Ahnung hätten, was vom iPhone 8 zu halten ist, liegt aber vermutlich daran, dass die Hardware dieses Jahr noch nicht fertig in der Schublade lag: Schaffen es die Techniker noch, Touch ID unter den Bildschirm zu bringen? Ja? Nein? Wenn der Bildschirm gar keinen Rand haben soll, was wird dann aus den Sensoren? Welche Features erwarten uns bei der Kamera? Sonst noch was? Im Grunde genommen wissen wir also gar nicht viel und eines darf man nicht vergessen: Wenn sich Apple an den „Zeitplan“ von letztem Jahr hält, dann stehen wir drei Wochen vor der Keynote. Früher – also beim iPhone 6 und seinen Nachfolgern – wusste man in Gerüchtekreisen schon vor der WWDC ziemlich präzise, wie das nächste iPhone aussehen wird und die iOS-Beta von der WWDC hat dem dann den Rest gegeben.

War früher alles besser?

Zu Jobs-Zeiten hat es bedeutend weniger Leaks gegeben und das ist korrekt. Das liegt an einer gewissen Paranoia, die Jobs hatte. Er ließ irrsinnige Prototypen herstellen, die alles oder nichts aussagen. Er ließ Hardware- und Software-Team im Dunklen, was sie da überhaupt entwickeln. Es wussten selbst bei Apple oftmals nur wenige Personen, was überhaupt geplant ist. Und die Leaks, wenn sie von den Zulieferern kommen, sind nicht allzu viel wert, wenn man gar nicht mit Sicherheit weiß, ob das ein echtes Produkt wird oder nur ein Alibi, um etwas anderes geheim zu halten. Immerhin riskieren die Mitarbeiter durch das Leaken auch einiges und das müsste sich für sie dann schon lohnen, aber das tut es nur, wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass die Information stimmt.

Bei der Betrachtung wird auch gerne vergessen, dass Apple in den letzten Jahren enorm expandiert hat. Das betrifft die Umsätze, den Gewinn, die Mitarbeiter und damit auch die Anzahl der Zulieferer. Der Dunstkreis ist wesentlich gewachsen. Je mehr Personen an einem Projekt arbeiten, umso schwieriger wird es, Geheimes geheim zu halten, weil irgendwer wird immer irgendwas sagen, das er lieber für sich behalten hätte.

It

It’s true! Slide aus der Keynote, Bild: MacNN

Und dennoch gab es auch schon früher Gerüchte. Zum Beispiel Apples Wechsel zu Intel-Prozessoren. Dieses Gerücht gab es quasi seitdem Apple NeXT gekauft hat, weil NeXTSTEP vom ersten Tag an plattformunabhängig war und im Kernel noch sehr lange x86-Versionen von Libraries zu finden waren. Oder das iPhone: Die Gerüchte waren zwar sehr vage, aber sie waren vorhanden und das seit mindestens 2006. Immerhin hat es Apple damals geschafft, dass die Szene sich unter einem „Apple-Handy“ einen iPod mit SIM-Karte vorgestellt hat.

Ich finde Gerüchte toll und stehe dazu

Ich gebe gerne zu, dass manche Gerüchte einfach langweilig sind. Aber nicht, weil es Gerüchte sind, sondern weil sie nichts Neues auf den Tisch bringen. Aber grundsätzlich finde ich es spannend, zu erleben, wie teilweise noch Last-Minute an der Technik gefeilt wird. Ich habe auch kein Problem damit, vorher schon Details zu erfahren, denn das erleichtert mir tatsächlich meinen Job als Apple-Redakteur. Wenn bei Keynotes im Grunde genommen bestätigt wird, was man schon vorher wusste, dann schreibt es sich gleich viel besser. Überhaupt ist für mich der Faktor „der Zauber der Keynote“ nicht wirklich gegeben, weil ich denke, dass Tim Cook ohnehin eine andere Strategie verfolgt. Wenn man sich einmal anschaut, wie Craig Federighi die Keynotes regelmäßig zu seiner Stand-Up-Show macht – das gab es früher wirklich nicht. Ich schaue mir das Spektakel gerne an, aber ich brauche für mich nicht mit allem überrascht zu werden. Und wenn man das Grobe schon kennt, kann man auch besser auf die Details achten und die sind erfahrungsgemäß noch cooler, als die Form des neuen iPhones.

Nicht zuletzt geben mir die Gerüchte auch mehr Zeit, für mich zu entscheiden, ob das Gerät wirklich interessant ist. Es geht mir zwar nicht direkt schlecht, aber dennoch sind Apple-Produkt nicht die günstigsten, die man sich anschafft, ohne groß darüber nachzudenken wie eine Cola an der Tankstelle. Die Gerüchte erlauben es mir, schon im Vorfeld abzuwiegen, ob sich das Upgrade lohnen wird oder nicht. Und das bringt uns wieder zum Anfang: Das Gerücht ist, was man daraus macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apple zeigt neue iPad-Funktionen in sechs Videos

iOS 11: Apple zeigt neue iPad-Funktionen in sechs Videos
[​IMG]

Das vermutlich in wenigen Wochen erscheinende iOS 11 wird besonders für das iPad ein bedeutendes Update. Viele neue Funktionen zur Produktivitätssteigerung erwarten die Nutzer. Einen Überblick darüber verschafft Apple in sechs neuen...

iOS 11: Apple zeigt neue iPad-Funktionen in sechs Videos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Eine versteckte Job-Anzeige für clevere Bewerber

Wie die meisten großen Unternehmen bietet auch Apple auf einer speziellen Webseite eine Jobbörse an. So kann sich jeder Interessierte schnell und unkompliziert über offene Stellen informieren. Dass es jedoch auch etwas einfallsreicher geht, beweist Apple nun mit einer versteckten Job-Anzeige, die in den Tiefen von Apples Servern auf einen cleveren Ingenieur wartet.

Ein versteckter Job

Gesucht ist ein System-Ingenieur, der im Bereich einer „kritischen Infrastruktur“ in dem Konzern arbeiten soll. Doch bevor der neue Mitarbeiter gefunden wird, muss dieser erst einmal die Stellenausschreibung finden.

Wie ZDNet-Journalist Zack Whittaker berichtet, war eine Webseite mit den entsprechenden Informationen unter der Adresse http://us-east-1.blobstore.apple.com einsehbar. Nachdem Whittaker die Adresse der Webseite über Twitter verraten hatte, verschwand diese auch schnell wieder. Wahrscheinlich um sich ein neues Versteck zu suchen, damit findige Jobanwärter ihre Fähigkeiten wieder unter Beweis stellen können.

Laut der Anzeige wird der neue Mitarbeiter in einem kleinen Team im Bereich der „skalierbaren Web-Applikationen und -Dienste“ arbeiten. Bewerber sollen eine Email mit einem Lebenslauf an blob-recruiting@apple.com senden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tekken Mobile: Jetzt registrieren für iOS-Version des Kult-Games

Bandai Namco startet den mobilen Ableger des beliebten Kampfspiels als Soft-Launch.

In Kanada ist Tekken Mobile für iOS bereits erschienen. Bandai Namco Entertainment hat sich für einen sogenannten Soft-Launch entschieden. Der Start in anderen Ländern und bei uns erfolgt also mit Verzögerung.

Auf der deutschsprachigen Website zum Spiel könnt Ihr euch bereits vorab registrieren, zum Dank erhaltet Ihr exklusive Belohnungen.

Mehr als 100 Charaktere

Tekken Mobile erscheint als Free-to-Play. Wir hoffen auf begrenzte und sinnvolle In-App-Käufe.

Mit 100 spielbaren Charakteren wird das Game ausgeliefert. Durch Upgrades und Freischaltung lassen sich für jeden Charakter 20 spezielle Moves nutzen.

Ein ausgefeilter Story-Modus, Live-Events mit täglich wechselnden Challenges und Online-Versus-Kämpfe runden das Spielkonzept ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autounfälle bei iPhone-Nutzung: Apple erklärt sich für unschuldig

Autounfälle wegen iPhone-Nutzung: Apple erklärt sich für unschuldig

In Kalifornien läuft derzeit eine Sammelklage gegen den Konzern, weil dem iPhone bislang eine automatische Sperrfunktion fehlt, wenn man Auto fährt. In iOS 11 ändert sich das allerdings.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: „Back to school“ auch bei Anker

Für die Schule geeignet?: Vermutlich passen die Produkte Ankers nur sehr am Rande auch in den Schulalltag. Doch das hindert den beliebten Hardware-Anbieter nicht, sich an einer „Back to school“-Aktion auszuprobieren. Sie bekommen nur heute den ganzen Tag über zehn unterschiedliche Produkte der Firma bei Amazon günstiger angeboten. Wir verraten Ihnen, welche das sind, nämlich unter anderem ein Bluetooth-Lautsprecher und ein Zusatzakku. Die Angebote gelten nur am heutigen Tag, können allerdings auch früher zur Neige gehen, wenn die Chargen ausverkauft werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten: 20% Rabatt bei Vodafone, 15% bei Ex Libris in der Schweiz

Zu Beginn der neuen Woche gibt es mal wieder ein interessantes Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Während in Deutschland noch bis zum 23. August die Filialen des Mobilfunkanbieters Vodafone, die Karten mit einem lange nicht mehr dagewesenen Rabatt in Höhe von 20% auf die Karten im Wert von € 25,- verkaufen, erhalten meine Leser in der Schweiz ab sofort und noch bis zum 02. September 15% Bonusguthaben beim Kauf der Karten im Wert von CHF 50,- bzw. CHF 100,- in den Filialen von Ex Libris. (mit Dank an ale Joana!)

Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Food Conga: in diesem Highscore-Game dreht sich alles um Fast-Food

Unter den aktuell von Apple empfohlenen Lieblingsspielen ist auch Food Conga (AppStore) zu finden. In diesem Highscore-Game dreht sich alles um leckeres Fast-Food.

Die Universal-App ist ein Gratis-Download und versetzt euch in die Rolle des Koches einer Imbissbude. Um eure Gäste glücklich zu machen und mit ihren Essenswünschen zu versorgen, müsst ihr aber erst einmal die notwendigen Zutaten einsammeln. Diese liegen verstreut in der Umgebung der Bude herum und müssen eine nach der anderen eingesammelt werden.
-gki25901-
Hierfür macht ihr euch per virtueller Joystick-Steuerung auf den Weg, um diese zu suchen und zu sammeln. Habt ihr alles zusammen, geht es ab zum Imbiss, um die Kunden zu bedienen. Allerdings ist dies kein allzu leichtes Unterfangen, denn Gefahren wie befahrene Straßen und piksige Igel sorgen dafür, dass bei Kontakt eine Runde in diesem wirklich putzig gestalteten Highscore-Game auch schon wieder vorbei ist. PowerUps, verschiedene Charaktere, Missionen und mehr runden den Gratis-Download in bekannter Manier ab.

Food Conga iOS Trailer

Der Beitrag Food Conga: in diesem Highscore-Game dreht sich alles um Fast-Food erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 11: Notruf SOS über die Standby-Taste

NotrufsosMit der Freigabe von iOS 11 wird Apple auch das iPhone mit einer Notruffunktion ausstatten und so den bereits in watchOS integrierten Schnellzugriff auf wichtige Informationen auch auf dem Handy ablegen. Um die Notruffunktion zu aktivieren müssen iPhone-Anwender die Standby-Taste ihrer Geräte fünf mal schnell nacheinander betätigen. Je nach den gesetzten Einstellungen kann der Anruf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Store-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Vodafone, 15 Prozent Bonusguthaben bei ex libris

In dieser Woche laufen zwei Sonderaktionen für iTunes-Store-Guthabenkarten. In den deutschen Filialen des Mobilfunkanbieters Vodafone wird die 25-Euro-iTunes-Karte noch bis zum Mittwoch, den 23. August, für 20 Euro verkauft, dies entspricht einem Rabatt von 20 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Newsticker

In wenigen Tagen erwarten wir das neue iPhone 8. Wir halten Euch hier in unserem iPhone 8 Newsticker auf dem Laufenden. Update 22.08.2017 9:02 Uhr Wird es das neue iPhone 8 nur noch in 3 Farben geben? Auch wenn wir aktuell noch aus China Dummies in 4 Farben zugespielt bekommen haben verdichten sich die Anzeichen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Komponente aufgetaucht

Wenige Wochen vor der möglichen Keynote sind weitere Komponenten der neuen iPhone-Serie aufgetaucht. Neben dem Display gibt es jetzt Bauteile für die Stromübertragung und den Prozessor zu sehen. Auch das iPhone 7s spielt mit.

Gerüchten zufolge könnte Apple die Keynote Anfang September planen, zumindest wenn Apple Pay für Deutschland auf dem Event angekündigt werden sollte. Jedenfalls sind mittlerweile im chinesischen social Media neue Komponenten aufgetaucht, die angeblich zu der kommenden iPhone-Generation gehören sollen. Die Bilder zeigen unter anderem ein edge-to-edge Display, das zu dem iPhone 8 gehören wird. Das Display hat nicht nur die vermutete Aussparung für die Sensoren, sondern bietet unten Platz für die Function Area, welche vom HomePod angepriesen wurde. Darüberhinaus gibt es ein Display des iPhone 7s zu sehen.

iPhone 8 Display | /Leaks

iPhone 8 Display | /Leaks

iPhone 7s Display | /Leaks

iPhone 7s Display | /Leaks

Weitere Komponenten zeigen möglicherweise ein Flexkabel für die Stromübertragung, zudem sind interne Bauteile für die Lightning-Übertragung zu sehen. Es ist nicht sonderlich ungewöhnlich, dass derzeit vermehrt Bilder der neuen iPhone-Generation auftauchen. Sollte die Keynote wirklich in den kommenden Wochen anstehen, läuft die Produktion derzeit auf Hochtouren.

iPhone 8 Bauteil | /Leaks

iPhone 8 Bauteil | /Leaks

iPhone 8 Bauteil | /Leaks

iPhone 8 Bauteil | /Leaks

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgemistet: Apple-Zubehör in weniger Farben verfügbar

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Peggle Classic", "Solitaire Blitz" & Co.: 64-Bit-Pflicht killt klassische iOS-Spiele

"Peggle Classic", "Solitaire Blitz" & Co.: 64-Bit-Pflicht killt klassische iOS-Spiele

PopCap Games hat mehrere populäre iPhone- und iPad-Spiele aus dem App Store genommen. Grund ist Apples Ende der 32-Bit-Unterstützung in iOS 11.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CNTR: Minimalistisches Plattform-Spiel für iOS und tvOS als Premium-Download

Gerne möchten wir euch das Spiel CNTR vorstellen, das für 2,29 Euro gekauft werden kann.

CNTR

Der unabhängige Entwickler Sergey Zapuhlyak hat mit CNTR (App Store-Link) ein neues Spiel im App Store veröffentlicht, das aktuell von Apple als Lieblingsspiel bezeichnet wird. Was der 1,09 2,29 Euro teure und für iPhone, iPad und Apple TV verfügbare Download kann, haben wir schon herausgefunden.

CNTR ist ein Plattform-Spiel, das insgesamt über 96 Level verfügt. Gespielt wird in einem Kreislabyrinth, dessen Ausgang stets in der Mitte angesiedelt ist. Mit eurem Ball könnt ihr über die Plattformen hüpfen. Die verschiedenen Kreise drehen entweder mit oder gegen den Uhrzeigersinn. Über Lücken auf dem Kreis könnt ihr immer etwas näher in die Mitte springen. Bestenfalls sammelt ihr noch die goldenen Münzen ein, mit denen ihr weitere Bälle freischaltet – die das Gameplay aber nicht beeinflussen.

CNTR 2

Das Gameplay ist wirklich simpel, dennoch gilt es ein paar Besonderheiten zu beachten. Wenn euer Ball auf eine Wand trifft, prallt dieser ab und rollt in die andere Richtung weiter. Außerdem gibt es Plattformen, die bei der ersten Berührung wegfallen und so ein zusätzliches Loch produzieren. Ein paar Power-Ups können den Weg zum Ziel aber auch vereinfachen.

CNTR ist ein Premium-Plattformer, der auf Werbung und In-App-Käufe verzichtet. Die 96 Level sind in acht Welten aufgeteilt, die ihr nach und nach freispielen müsst. Da das Spiel auch auf dem Apple TV installiert werden kann, könnt ihr auch mit der Fernbedienung auf dem großen Fernseher hüpfen.

WP-Appbox: CNTR: Minimal Arcade Platformer (2,29 €, App Store) →

Der Artikel CNTR: Minimalistisches Plattform-Spiel für iOS und tvOS als Premium-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Urlaubsfotos am liebsten mit dem Smartphone

Handliches Format, gute Bildqualität und in der Hosentasche immer griffbereit: Das Smartphone ist die klare Nummer eins für digitale Urlaubsfotos. Rund sieben von zehn Bundesbürgern ab 14 Jahren (68 Prozent) machen im Urlaub Fotos mit dem Smartphone. Andere Digitalgeräte sind dagegen deutlich seltener im Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle iOS-Version anfällig für PIN-Code-Knacker

Aktuelle iOS-Version anfällig für PIN-Code-Knacker

In Asien wird eine Hardware zum Brute-Forcing der iOS-Codesperre angeboten, die eine Lücke in iOS 10.3.3 ausnutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hinweise: Apple Pay noch im September in Deutschland?

Kommt Apple Pay doch im September nach Deutschland? Neue Gerüchte lassen abermals Hoffnung aufkommen: Banken sollen ihren Mitarbeitern eine Urlaubssperre für kommenden Monat angekündigt haben.

Kaum ein Feature von Apple wird von deutschen Anwendern so ungeduldig und sehnsüchtig erwartet wie die Einführung des Zahlungsdienstes Apple Pay. Bislang warteten Nutzer hierzulande vergebens. Hat das nun im September ein Ende? Kürzlich erst fand ein iOS-Entwickler Hinweise auf einen baldigen Deutschlandstart in watchOS 4, doch das allein ist ein eher schwacher Hinweis, vergleichbare Beobachtungen wurden auch früher schon gemacht. Nun weist ein informierter Anwender auf ein interessantes Detail hin.

Urlaubssperre für Banken

Wie ein Leser von ifun.de den Kollegen mitteilte, sei er in Kontakt mit IT-Mitarbeitern einiger deutscher Großbanken. Hier möchte er erfahren haben, dass die Tests für die Einführung von Apple Pay bereits auf Hochtouren liefen: Mitarbeiter seien in verschlossenen Räumen dabei zu erproben, wie gut die Implementierungen mit deutschen Kreditkarten funktionieren.

Dabei dürften sie nur eigens präparierte Demo-Geräte einsetzen und keine persönlichen Gegenstände mitführen. Wie er weiter ausführt, sei dies bereits der zweite Anlauf Apple Pay in Deutschland einzuführen. Vor einem Jahr sollte es bereits ein mal so weit sein, doch die eingesetzte SAP-Software machte Zicken. Auch dürfte sich eine weitere Vermutung im Zusammenhang mit dem Apple Pay-Start bestätigen, die bereits vor längerer Zeit geäußert wurde: Zunächst dürften große Direktbanken auf den Zug aufspringen.

The post Neue Hinweise: Apple Pay noch im September in Deutschland? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Bis zu 60% auf zahlreiche Anker-Accessoires

Anker Back To SchoolIm Rahmen seiner „Back to School“-Kampagne bietet der Zubehör-Anbieter Anker den ganzen Tag über 10 Produkte mit teils beträchtlichen Preisreduktionen bei Amazon an. Nach Angaben des Herstellers gehören der SoundCore 2 für 40 Euro und der Anker PowerCore Zusatzakku mit 13.000 mAh für 22 Euro zu den Highlights. Amazon selbst listet die zehn Produkte auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: 20 % Rabatt und 15 % Bonus

Auch in dieser Woche könnt Ihr beim Kauf von iTunes-Karten sparen.

Noch bis einschließlich Mittwoch, 23. August, verkauft Vodafone (Shop-Finder) die 25-Euro-Karten mit 20 Prozent Rabatt. Jede Karten kostet also nur 20 Euro.

Bitte fragt vor dem Kauf an der Kasse immer nach, ob Euer Vodafone-Shop auch mitmacht.

Neuer Deal in der Schweiz

Gute Nachrichten gibt es auch für unsere Leser in der Schweiz: Seit heute erhaltet Ihr in den Filialen von exLibris 15 Prozent Bonus-Guthaben beim Kauf einer Karte im Wert von CHF 50 oder CHF 100. Die Aktion läuft bis zum 2. September (danke Joana).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erstellen Sie Checklisten am Mac ohne großen Aufwand

Eigentlich hatte Apple erst vor wenigen Software-Generation die Erinnerungs-App eingeführt, die praktisch für Listen verschiedener Art ist. Seit kurzer Zeit gibt es noch zusätzlich Checklisten in der Notiz-App. Der Vorteil bei diesen ist, dass man Texte, Fotos, Links und andere Medien schnell einfügen kann und im Gegensatz zu den Erinnerungen verschwinden die abgehakten Punkte auch nicht in einem Untermenü. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in macOS Sierra Checklisten mit der Notiz-App erstellen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: HomeKit Zubehör, Saugroboter, Kopfhörer, USB-Ladegeräte, Lautsprecher, iPhone Hüllen, Kfz Starthilfe und mehr

Wir starten in eine neue Woche und werfen einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt schickt de Online Händler wieder zahlreiche Deals ins Rennen. Neben den klassischen Blitzangeboten erhaltet ihr heute auch bis zu 60 Prozent Rabatt auf Anker-Zubehör.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

KELODO Sport Bluetooth Kopfhörer 4.2 In Ear Kopfhörer Wireless Earbuds Headset Ohrhörer für...
  • PERFEKTE VERBINDING: Diese Sportkopfhörer mit dem neuen Bluetooth 4.1 CSR Standart erreicht eine...
  • CVC 6.0 SUPER SOUND: HD Audio mit CVC Rauschunterdrückung, welche jederzeit perfekten Klang...

07:15 Uhr

TaoTronics Bluetooth Lautsprecher Mobiler Lautsprecher Bluetooth 4.0 Tragbarer Lautsprecher für...
  • IPX4 Wasserdicht: Dank des stoßfesten und wasserdichten Gehäuses kannst du ihn überall hin...
  • Bis zu 10 Stunden Spielzeit: Spiel jeden Tag und mach Party jede Nacht für ununterbrochene...

08:30 Uhr

Angebot
Car Rover Auto Starthilfe Akku Power Pack 1000A, Jump Starter 54000mhw(14400mah) Power Bank mit LED...
  • Car Rover Customer Service & Qualität: 30 Tage Geld zurück Garantie, 12 Monate Replacement...
  • Car Rover Jump Starter Vorteil :Mit 54000 mWh Kapazität ,Kann starten Ihr Fahrzeug mit maximal...

08:40 Uhr

5-Port USB C Hub, Type C Hub mit 3 Ports USB 3.0 Multi-Port Adapter + 1 USB C Aufladestation+ 1 HDMI...
  • 5-Port USB C Hub: 1 x Ultra 4K HDMI Port, 1 x USB Typ-C Port, 3 x USB 3.0 Anschlüsse. 【HINWEIS:...
  • 4K Videoadapter: Spiegeln oder erweitern Sie Ihren Bildschirm mit dem HDMI-Port und direkt Stream 4K...

08:50 Uhr

Bluetooth Kopfhöhrer, EC Technology Wireless In Ear Headset Headphones Sport Earphone für Gym...
  • Komfortable und sichere Passform: Silikon-Gel-Einsätze und Soft-Touch-Oberfläche sorgen für eine...
  • Aktive Magnet Funktion: Vermeiden Sie herunterfallen effektiv, durch die Magnete, wenn Sie...

09:40 Uhr

Angebot
600A Peak 18000mAh Auto Jump Starter, Volador 12V Tragbare Fahrzeug Akku Booster (bis zu 6.0L Gas...
  • Leistungsstark und kompakt: Jump starten Sie Ihr Fahrzeug (bis zu 6,0L Gas oder 3.0L Diesel Auto,...
  • Power-Bank: Mit 18000mAh Kapazität, 4 USB-Lade-Ports und intelligente Ladetechnik, schnell laden...

10:05 Uhr

MEDION MD 16192 Saugroboter programmierbar mit autom. Rückkehr zur Ladestation, virtuelle Wand...
  • MEDION MD 16192 - Programmierbarer Staubsauger Roboter reinigt vollautomatisch Hartböden wie...
  • Funktionsweise: Start per Knopfdruck oder zeitgesteuert (programmiert), zwei seitliche Bürsten...

10:55 Uhr

Angebot
Blutooth Kopfhörer Wireless Kopfhörer Wireless Ohrhörer mit APTX für iphone7,7plus,6,6 plus 6;...
  • [Perfekte Klangqualität]: APTX & Bluetooth 4.1 Technologie sorgen für symmetrisches Audio, den...
  • [Rauschunterdrückungsfunktion]: Integriertes Mikrofon mit Geräuschunterdrückung CVC6.0 bietet...

11:10 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 kabellose In Ear Ohrhörer, leichte Kompakte Konstruktion,...
  • Leichtes Kompaktes Design: Kompakte Konstruktion ohne Masse wiegt nur 15g angenehme Passform ohne...
  • Zuverlässige Bluetooth 4.1 Verbindung: Energie effizient, leicht zu paarende Verbindung bietet...

11:30 Uhr

iPhone 6 / 6s Akku hülle Wesoo 2500 mAh ultradünne iPhone 6 / 6s 4,7 Zoll Ladehülle (Roségold)
  • 100% MEHR KAPAZITÄT: Verdoppeln Sie ihre Akkuzeit, 2500 mAh Kapazität erlauben zusätzliche 11+...
  • UNGLAUBLICH LEICHT & DÜNN: Kein übertriebener Buckel, verdoppelt nicht ihre iPhone-Größe. Fügt...

11:50 Uhr

iPhone 6s (4,7") Ultra Slim T3 Case - Schutzhülle - in Weiß - Ultra dünne iPhone6 Hülle - Leicht...
  • Verlässlicher iPhone 6 und 6 Plus Schutz für Rücken, Kanten und Kamera in HOGO-Qualität
  • 0,35 mm dünne und 5g leichte Hülle für iPhone 6/6s

12:00 Uhr

Angebot
Aukey PA-U35 USB Ladegerät 3 Ports mit AiPower Technologie und AC EU Stecker, 30W schwarz
  • AiPower Technologie: identifizieren deine Geräte automatisch, ermöglicht die sichere...
  • Kompaktes design lässt es leicht in die Steckdose einstecken

12:35 Uhr

Angebot
Magic Hue Smart LED Lampe WIFI Beleuchtung dimmbar mit Amazon echo Alexa Energiesparlampen...
  • 💡Magic Hue ist kompatibel mit Amazon Echo, Amazon Echo Dot und Amazon Tap - so können Sie...
  • 💡Wählen Sie eine aus 16 Millionen Farben in der Hue App und synchronisieren Sie Licht mit...

12:45 Uhr

Angebot
Handyhalterung Fahrrad Kasos Handyhalter Fahrrad Motorrad universal 360 Grad drehbarer Halter für...
  • - einfache Handhabung durch bewegliche Haltebacken für eine individuelle Anpassung an das Gerät....
  • - das Gerät kann dank Kugelgelenk um 360° gedreht werden und ist im Neigungswinkel einstellbar,...

13:10 Uhr

AUKEY Quick Charge 2.0 Externer Akku 16000mAh, 1 Output bis zu 5V / 2.4A + 1 Quick Charge 2.0...
  • Quick Charge 2.0 Ausgang: Laden kompatible Geräte bis zu 75% schneller als herkömmliche Ausgang
  • AiPower Ausgang: Mit der AUKEY AiPower Adaptive Ladentechnologie würde dieser Port durch beide USB...

14:00 Uhr

Angebot
Suaoki Auto Starthilfe K12, 300A Spitzenstrom 8000mAh Akku Ladegerät Tragbare Externer Akku mit...
  • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 8000mAh Kapazität (300A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
  • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

14:25 Uhr

Apeman A70 Aktion und Sport Kamera mit 2 1050mAh Akkus und Accessoires (14 MP, ​1080P FULL HD,...
  • 【 wasserfest bis 30 m 】: Kamera kommt mit einem sehr schönen wasserdichte Schutzhülle, die...
  • 【 Full HD 1080p aufnehmen 】: mit 1080p 30 fps Video-Auflösung und 14 MP Foto...
RoyPow 18000 mAh Schwerlast 800A Spitzenstrom IP66 Wasserdichte Auto Starthilfe Kfz-Starthilfe für...
  • ★ Die erste intelligente Starthilfe der Welt mit IP66 Schutz (Wasserdicht, Stoßfest, Staubdicht,...
  • ★ Hochleistungsstarthilfe & Intelligente Zange ★: Mit hoher Kapazität der Lithium Batterie in...
Bandmax Watch Band Weiche TPU Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist Armband mit Stiftschließe...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Stiftschließe aus Edelstahl, für beide...

14:30 Uhr

AUKEY USB Ladegerät 4 USB Ports (5V/2,4A * 4) mit einer Steckdose 16A für Smartphone, Laptops,...
  • Komfortable Stromversorgung im praktischen Design - mit dem Netzsteckeranschluss und den vier...
  • Adaptive Ladetechnologie AiPower - für maximale Aufladegeschwindigkeit bei voller Sicherheit, für...

14:40 Uhr

AUKEY Bluetooth Lautsprecher Outdoor tragbarer Lautsprecher 11W mit FM-Radio und AUX-in Funktion...
  • Dynamische Soundeffekte: Eingebauter Dual-Treiber von 2W und Bass-Subwoofer von 7W, die Kombination...
  • Bei der maximalen Lautstärke hat der Lautsprecher eine Daueraudiowiedergabe von 8 Stunden, dank der...

15:00 Uhr

AUKEY 12W LED Schreibtischlampe Dimmbar Touch 5 Modi, 7 Helligkeitsstufen mit LED Nachtlicht, Auto...
  • Intelligenter Lichtmodus: Berührungsempfindliche Steuerung und 5 vorprogrammierte Lichtmodi. 7...
  • Rücksichtsvolle Idee: Wenn die Kurzzeitmesser-Funktion aktiviert ist, wird die Lampe nach 60...

15:20 Uhr

Victure Action Kamera WIFI 14MP Full HD 1080P Sport Action Camera Cam 2.0 Zoll Wasserdichte...
  • 【Die meisten wertvollen Inhalte】- Es gibt zwei verbesserte 1050mAh Batterien für 240 Minuten...
  • 【Volles HD Qualitative Aufnahmen】- 1080P 30FPS fließend und klar Videos und 14MP Fotos, können...

16:25 Uhr

db DBPOWER 1200A Tragbare Auto Starthilfe, Auto Anlasser mit QC3.0 Ausgang und LED Notfalllicht,...
  • 【KOMPAKT & LEICHT】Kompakte Größe und leichtes Gewicht für Ihre Bequemlichkeit - (7,1 x 3,2 x...
  • 【LEISTUNGSSTARK】Ihre DBPOWER Anlasshilfe kann Motoren bis zu 12V Batterien starten. Konzipiert...

16:40 Uhr

NINETEC POWERBLASTER Mobiler Tragbarer Bluetooth Lautsprecher Speaker mit integrierter PowerBank...
  • Musik immer & überall mit den Bluetooth Lautsprechern von NINETEC
  • Der NINETEC PowerBlaster ist klein, stylisch, kompakt und extrem portabel. Passt in jede Tasche und...

17:20 Uhr

Nexgadget Sport Kamera, 2 Zoll Actionkamera Set mit 12 Megapixel Bild und Full HD 1080p Sport Action...
  • FHD qualitative Aufnahmen. 2 Zoll, 12MP, 1080P Full HD Bildschirm, der faszinierende Videos...
  • WVGA, VGA ist auch zur Verfügung. Sie unterstützt Vorschaubild und Wiedergabe von Videos auf dem...

17:45 Uhr

Koogeek Smart Socket Wi-Fi Aktiviert E27 Glühbirne Adapter Arbeitet mit Apple HomeKit...
  • [Arbeiten mit Apple HomeKit] Die Apple HomeKit-Technologie bietet eine einfache und sichere...
  • [Easy Setup & App Control] Nach der Installation Ihres Smart Socket konfiguriere ich es von der...

18:10 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Auto Ladegerät 3 Anschlüsse 42W, 2 Anschlüsse mit AiPower & 1 Anschluss...
  • Laden Sie kompatible Geräte bis 4-mal schneller mit der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0
  • Anschluss Quick Charge 3.0 + 2 AiPower-Anschlüsse (Adaptive Ladetechnologie) mit 2,4 A dedizierter...

18:25 Uhr

Angebot
Epson EcoTank ET-2600 All-In-One nachfüllbares 3-in-1 Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Kopierer,...
  • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank - keine Tintenpatronen
  • Wird mit Tinte für ca. 2 Jahre ausgeliefert - entspricht ca. 4.000 Seiten in Schwarzweiß und 6.500...

18:30 Uhr

AUKEY Power Bank 30000mAh, 2 * 5V 2.4A Ausgang, 1 * 5V 2A Lightning Eingang und 1 * 5V 2A Mikro USB...
  • Mobiles Ladegerät mit 30 000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 10-mal oder ein 9,7-Zoll iPad Pro 2,5-mal...
  • 2 USB-Anschlüsse, 4,8 A kombinierte Stromabgabe - gleichzeitiges

19:00 Uhr

EKEN H9R 4K Actionkamera, wasserdichte Full HD Wifi Sportkamera mit 4K/ 2.7K / 1080P60 / 720P120fps...
  • 4K Hohe Auflösung - Video: 4K25fps / 2.7K30fps / 1080p60fps / 720p120fps. Foto: 12MP max....
  • Integriertes WiFi & HDMI-Ausgang - Bearbeiten und teilen Sie Ihre Aktivitäten, sobald Sie diese mit...

19:35 Uhr

iPad Pro 10.5 Hülle, ESR® Yippee Series Auto aufwachen/Schlaf Funktion Ledertasche mit...
  • Kompatibel mit iPad Pro 10.5 (nicht für iPad Pro 12.9 Zoll und andere iPad Modellen)
  • Werkstoff: PU-Leder Frontabdeckung + harte PC lichtdurchlässig hintere Abdeckung

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Hardware-Box ermittelt iPhone-Passcode in 3 Tagen

Passcode HackerDas Video des Youtubers EverythingApplePro schient Apple auf dem falschen Fuß erwischt zu haben. So reagierte Apple PR-Abteilung ungewöhnlich schnell auf den kurz vor dem Wochenende veröffentlichten Clip. Der im Video demonstrierte Brute-Force-Angriff auf den iPhone-Passcode sei nur unter Laborbedingungen möglich, würde bei sechsstelligen Codes bis zu einem Jahr dauern und würde spätestens mit der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG Electronics: Zwei neue Ultra-Kurzdistanz-Projektoren werden auf der IFA vorgestellt

Nächste Woche ist es schon wieder soweit, die IFA in Berlin steht an. LG Electronics stellt zwei neue Beamer vor.

LG Allegro Office

Mit dem LG PF1000U oder LG Andante gibt es schon zwei ganz ähnliche Modelle auf dem Markt, nun legt LG Electronics noch einmal nach und präsentiert auf der IFA zwei neue Ultra-Kurzdistanz-Projektoren vor. Einer davon ist sogar mit einem USB-C-Anschluss und einem integrierten Akku ausgestattet und damit perfekt für den mobilen Einsatz, etwa in Zusammenarbeit mit einem MacBook, geeignet.

Das neue Top-Modell wird der LG Allegro, der nur zwölf Zentimeter vor einer Wand aufgestellt wird und eine Diagonale von bis zu 100 Zoll oder umgerechnet rund 2,5 Metern bieten soll. Durch das praktische Design kann der Projektor einfach auf einem bestehenden Möbel oder sogar dem Boden abgestellt werden.

Auch aus technischer Sicht hat sich einiges getan. Full HD ist natürlich mit an Board, zudem konnte LG die Helligkeit von bisher rund 1.000 Lumen beim Vorgänger auf 1.500 Lumen steigern. „Zudem ist die Lichtquelle des neuen Laser-Kurzdistanzprojektors mit 20.000 Stunden Betriebsdauer außerordentlich langlebig“, heißt es in einer Pressemitteilung. Außerdem wird der LG Allegro sich drahtlos mit Kopfhörern oder Lautsprechern koppeln lassen.

Neben den klassischen Anschlussmöglichkeiten per Kabel verfügt der LG Allegro auch über eine WLAN-Schnittstelle, über die man den Projektor nicht nur mit dem iPhone oder iPad wird koppeln können. Dank einer smarten Bedienoberfläche mit vorinstallierten Apps, wie man es beispielsweise auch von LG-Fernsehern kann, wird der direkte Zugriff auf Streaming-Portale ermöglicht, wie etwa Amazon Prime Video. Ganz günstig wird der Spaß allerdings nicht: Der LG Allegro soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und über 1.500 Euro kosten.

Für den kleinen Geldbeutel: Der LG MiniBeam

Auch der LG MiniBeam wird auf der IFA erstmals öffentlich präsentiert. „Der HD-Projektor kann dank seines eingebauten Akkus bis zu vier Stunden ohne Steckdose betrieben werden“, schreibt LG über den neuen Projektor, der sogar so aufgestellt werden kann, dass er das Bild an die Decke wirft, auch Bluetooth zum Anschluss an diverse Audio-Geräte ist mit an Board.

Bei einem anvisierten Preis von 349 Euro ist natürlich klar, dass der LG MiniBeam nicht mit seinem großen Bruder mithalten kann, sondern eher für den mobilen Einsatz dient, beispielsweise um ohne große Aufbauten eine Präsentation an die Wand zu werfen. So ist die maximale Helligkeit mit 250 Lumen beispielsweise deutlich geringer, Räume sollten also entsprechend abgedunkelt werden können.

LG MiniBeam

Der Artikel LG Electronics: Zwei neue Ultra-Kurzdistanz-Projektoren werden auf der IFA vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-U-Bildungsinhalte: iOS und tvOS bekommen Vorrang

iTunes-U-Bildungsinhalte: iOS und tvOS bekommen Vorrang

Mit iTunes 12.7, das im kommenden Monat erscheint, wandern Apples kostenlose iTunes-U-Collections in die Podcast-App unter iOS und tvOS. Unter macOS und Windows werden sie weitgehend versteckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NASA überträgt Sonnenfinsternis auf iPhone, iPad und Apple TV

Heute Abend wird eine Sonnenfinsternis zu bestaunen sein, die vor allem in den USA die vollständige Finsternis erreicht. Bei der US-amerikanischen Weltraumorganisation NASA will man das Spektakel mit einer Live-Übertragung im Video-Stream begleiten. Der Stream lässt sich sowohl über die NASA-Webseite als auch über iOS-App und tvOS-App abrufen ( ). Von Oregon bis South Carolina wird die total...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U wird auf dem Mac eingestellt

iTunes U, das Feature für Schüler und Studenten, wird teilweise eingestampft. Mit der kommenden Version von iTunes wird die Funktion auf dem Mac komplett eingestellt. Währenddessen ziehen die U-Collections auf den iDevices um, Kurse bleiben in der iTunes U App erhalten.

Nutzer von iTunes U müssen sich in den kommenden Wochen auf Änderungen einstellen wie Apple mitteilt. Ab iTunes 12.7 wird iTunes U nämlich nicht mehr vom Mac und Computer unterstützt. Sämtliche Inhalte können ausschließlich über iOS-Geräte heruntergeladen werden. Dabei werden die U-Collections in die neue Apple Podcasts App ausgelagert. Das hat dafür zur Folge, dass die Collections auf Wunsch auch über den Apple TV angeschaut werden können.

iOS 11 Podcasts abonnieren - Apple Keynote - Screenshot

iOS 11 Podcasts abonnieren – Apple Keynote – Screenshot

Die Collections landen automatisch im Podcast-Bereich und bekommen daher teilweise neue Kategorien verpasst. Außerdem wird es nicht mehr möglich sein, ePub-Dateien anzuhängen. Für die bisherigen U-Kurse auf dem iOS Gerät ändert sich indes nichts. Diese bleiben weiterhin in der iTunes U App enthalten. Wann iTunes 12.7 veröffentlicht wird, steht noch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 1.1 Millionen widerrufene Entwickler-Zertifikate

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Neue Technologie könnte Autounfälle vermeiden

Apple Car: Neue Technologie könnte Autounfälle vermeiden auf apfeleimer.de

Vor kurzem haben wir bereits darüber berichtet, dass Apple aufgrund der Gefahr von iPhones im Straßenverkehr verklagt worden ist. In diesem Beitrag haben wir auch auf eine interessante Funktion von iOS 11 hingewiesen, die dabei helfen soll, Autounfälle zu vermeiden.

Apple Car: Neues Patent zeigt interessante Technologie

Nun geht es in Bezug auf das Apple Car noch einmal einen Schritt weiter, wie ein neues Apple-Patent zeigt, das nun aufgetaucht ist. Ebenjenes Patent bezieht sich darauf, dass Fahrzeuge untereinander kommunizieren, und zwar über Bluetooth, GPS und weitere Sensoren.

Im Prinzip kann man sich das Ganze wie eine erweiterte Parkkamera vorstellen, die in der Lage ist, mit anderen Sensoren zu kommunizieren. Über die Technologie könnten die Fahrzeuge selbst erkennen, ob sich in der Nähe Gefahren befinden und wie diese Erkenntnisse genutzt werden können, um Unfälle zu vermeiden.

Autounfälle als wichtiges Thema bei Entwicklung

Generell ist diese Technologie natürlich vor allem in Bezug auf selbstfahrende Autos interessant. Laut Experten könnten aber auch normale Autos von der Technologie profitieren. Ob diese überhaupt von Apple zu Ende entwickelt wird, bleibt abzuwarten. Immerhin bedeutet ein angemeldetes Patent noch nicht, dass dieses auch definitiv umgesetzt wird.

Der Beitrag Apple Car: Neue Technologie könnte Autounfälle vermeiden erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 20 Zubehörartikel für Mac, iPhone und iPad

Die Hardware-Rabattaktionen des heutigen Morgens konzentrieren sich diesmal vor allem auf Monitore, die gekrümmt oder planar zwischen 27 und 34 Zoll bei mindestens Full-HD-Auflösung auf Amazon angeboten werden. Natürlich gibt es in der Liste auch zahlreiche andere Kategorien wie SSDs und Schutzhüllen. Alle 15 Minuten beginnen neue Rabatte mit Nachlässen zwischen 15 und 45 Prozent. Die genaue Hö...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 1.88 € inkl. Versand (aus China)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Portal Walk: neues Plattform-Adventure ist ein echter Premium-Download

Eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche ist Portal Walk (AppStore). Die 2,29€ teure Universal-App ist ein Plattform-Adventure mit dem Helden Eugene.

Ziel ist es, Eugene zurück in die Heimat zu lotsen. Hierfür müsst ihr 18 Leveln in 2 Kapiteln durchlaufen und -springen, was gar nicht so einfach ist. Zunächst stürzt ihr euch in eine unterirdische Minenwelt, danach wartet ein Piratenabenteuer auf euch – inklusive zahlreicher Feinde und Boss-Kämpfe.
-gki25871-
Mit 5 Leben ausgestattet stürzt ihr euch in die immer komplexer werdenden 2D-Welten der einzelnen Level. In diesen warten zahlreiche Gefahren wie Lava, Feinde wie Piraten und Minenarbeiter und vieles mehr auf euch. Um das Level zu erreichen, müsst ihr zudem per Schalter den Weg freiräumen, Schlüssel und weitere Dinge einsammeln und dann noch möglichst unbeschadet das Ziel erreichen. Gelenkt wird mit 4 Buttons zum Laufen nach links und rechts sowie zum Springen und Schießen. Insgesamt ein solides Plattform-Adventure, das ihr euch anschauen könnt – aber nicht müsst…

Der Beitrag Portal Walk: neues Plattform-Adventure ist ein echter Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Anfang vom Ende? Bildungsangebot „iTunes U“ zieht um

Moving PodcastsDas von Apple und zahlreichen Hochschulen bereitgestellte Bildungsangebot „iTunes U“ wird seinen gesonderten Platz innerhalb der iTunes-Applikation aufgeben und sich noch im September in den Podcast-Bereich Apples eingliedern. Darauf macht Cupertino jetzt in dem neuveröffentlichten Support-Dokument „iTunes U collections are moving to Podcasts“, das unter der Kennziffer #HT208029 aufgerufen werden kann, aufmerksam. Demnach sollen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Reservierung: Vodafone schaltet Sonderseite – Sonos Play:5 gewinnen

Soeben hat Vodafone eine Sonderseite zur iPhone 8 Vor-Registrierung online geschaltet. Damit bereitet sich das Düsseldorfer Unternehmen auf den bevorstehenden Verkaufsstart der 2017er iPhone-Modelle vor. Je früher ihr euch registriert, desto früher werdet ihr beliefert. Und das Gute ist, dass ihr zusätzlich noch einen Sonos Play:5 Lautsprecher gewinnen könnt.

iPhone 8 bei Vodafone reservieren

Bereits seit vielen Wochen wird über das neue iPhone 8 spekuliert. Man kann sagen, dass die neuen iPhone-Modelle längst ihren Schatten voraus werfen. Derzeit gehen wir davon aus, dass Apple das iPhone 8, iPhone 7S und iPhone 7S Plus (oder wie auch immer Apple diese Geräte nennen wird) Anfang bis Mitte September vorstellen wird. Kurz darauf, könnt ihr das iPhone 8 unter anderem bei Vodafone vorbestellen. Wenige Tage später wird der offizielle iPhone 8 Verkaufsstart stattfinden, bei dem die Geräte ausgeliefert werden.

Wenige Woche vor dem vermuteten iPhone 8 Verkuafsstart positioniert sich Vodafone. Bereits in den letzten Jahren hat das Düsseldorfer Unternehmen die jeweils neue iPhone-Generation „angeteasert“ und eine Webseite zur iPhone Vor-Registrierung online geschaltet.

Auch dieses Mal und im Hinblick auf das iPhone 8 hat Vodafone eine Sonderseite online gestellt. Natürlich geht Vodafone mit keiner Silbe auf das neue iPhone 8 ein, allerdings muss man kein großer Prophet sein, um erahnen zu können, warum Vodafone zu diesem Zeitpunkt die Webseite online schaltet.

Smartphone-Newsletter: Erhalte exklusive Informationen zu neuen Smartphones. Du bekommst jetzt alle Infos zu den neuesten Smartphones von Samsung, Apple, Sony & Co. Mit unserem Smartphone-Newsletter schicken wir Dir exklusive Infos. Z.B. aktuelle Launch-Termine, Start der Vorbestellung, Preise, Zubehör und vieles mehr. So hast Du die Möglichkeit, als Erster das neue Gerät in den Händen zu halten.

Diejenigen, die sich bei Vodafone für das iPhone 8 vorregistrieren, erhalten eine zeitnahe Information sowie eine bevorzugte Lieferung des iPhone 8. Seid ihr Vodafone-Kunde oder möchtet es im Zusammenhang mit dem iPhone 8 werden? Dann heißt es: Jetzt anmelden. Sobald das iPhone 8 verfügbar ist, informieren wir euch und ihr könnt eine Online-Bestellung absetzen.

Die eigentlich Phone 8 Reservierung hat Vodafone in diesem Jahr noch etwas interessanter gestaltet und ein Gewinnspiel ins Leben gerufen. Bei diesem könnt ihr eine Sonos Play:5 Lautsprecher (Wert: 600 Euro) gewinnen. Insgesamt werden drei Play:5 verlost.

Am Besten ihr tragt euch direkt bei Vodafone ein und registriert euch für das neue iPhone 8. Im Idealfall gewinnt ihr sogar noch einen Play:5 Lautsprecher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit 4K in der Pipeline?

Bei der aktuellen Apple TV Generation, welche im September 2015 vorgestellt wurde, fehlt die Möglichkeit 4K Filme abzuspielen. Genau diese Funktion wird schon länger erwartet. Nun scheint Apple damit beschäftigt zu sein, Film für 4K und HDR bereit zu stellen.

Im UK iTunes Store wurden teilweise Film auf dem Kaufbeleg als Movie (4K, HDR) ausgewiesen. Laden kann man die Filme in 4K noch nicht.
Aktuell bietet Apple den 4K iMac und 5K iMac an. Mit einer 4K Apple TV und einem 4K fähigen Fernseher wird es möglich sein, Filme in 4K auf dem Sofa zu geniessen. Wird Apple bald eine neue Apple TV vorstellen?


(via 9to5mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: ex libris: 15 Prozent Bonus auf iTunes-Karten

Bis zum 2. September erhalten Sie in allen «ex libris»-Filialen 15 Prozent mehr Guthaben beim Kauf einer CHF 50.– oder 100.– iTunes-Karte.

Aktion gültig vom 21. August bis zum 2. September 2017 auf die iTunes-Karten im Wert von CHF 50 oder CHF 100.

Angebot gilt nur in den Filialen. Pro Person max. 3 Stück. Solange Vorrat.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheime Apple-Seite: Ingenieur für iCloud-Server gesucht

Zumindest bei Unternehmen des Silicon Valley ist es mittlerweile üblich, einige Stellenangebote nur noch versteckt für geeignete Kandidaten zu platzieren. Diese finden sich entweder versteckt in Quelltext, in Debug-Ausgaben von Entwicklungswerkzeugen oder wie jetzt geschehen, in der Hauptseite eines internen Cloud-Servers von Apple. Jedoch hat auch ein Journalist Apples versteckte Suche nach...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone zieht nach: „First come, first surf“

First ComeNachdem die Telekom ihren Registrierungs-Service bereits am vergangenen Montag startete und die Konkurrenz von o2 Ende letzter Woche nachzog, bietet nun auch Vodafone die Möglichkeit an, sich für „das nächste Top-Smartphone“ zu registrieren. Dem Provider zufolge gilt die Aktion nicht nur für das iPhone, sondern für die „neuesten Smartphones von Samsung, Apple, Sony & Co“. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„2 For 2“ aus den Charts: Kostenloses Matching-Spiel für iPhone und iPad

Wie gut ist 2 For 2? Was bietet das Spiel? Wir informieren euch.

2 for 2

Habt ihr schon das iOS-Spiel „2 For 2“ (App Store-Link) in den Charts entdeckt? Derzeit hat sich das Spiel auf dem zweiten Platz der Gratis-Charts festgesetzt und wird im Schnitt mit vier von fünf Sternen bewertet. Ich habe mir das Spiel genauer angesehen.

2 For 2 ist ein Gratis-Spiel, bei dem ihr gleiche Zahlen miteinander kombinieren könnt. Im Gegensatz zu den klassischen Match-3-Spielen, könnt ihr hier auch zwei Zahlen matchen. Mit dem Finger könnt ihr die Zahlen einfach mit einer Linie verbinden, allerdings nur vertikal und horizontal – diagonale Verbindungen sind nicht möglich. Verbindet man also eine Reihe an Zahlen, nehmen wir als Beispiel die 2, wird daraus die Zahl 4. Kombiniert man die Zahlen 4, entsteht eine 8 und so weiter. Jede Kombination wird mit dem Multiplikator zwei erhöht.

Solider Spielspaß zum Nulltarif: Das bietet 2 For 2

Das Spielfeld bietet 25 Zahlen, die schnell kombiniert werden können. Da man auch zwei Zahlen verbinden kann, ist das Spiel deutlich länger, sollten keine Kombinationen mehr möglich sein, ist das Spiel beendet – oder ihr schaut euch ein Video an, um das Spiel fortzusetzen. Die Finanzierung erfolgt außerdem über einen kleinen Werbebanner am unteren Displayrand.

2 For 2 bietet ein simples und durchaus schon bekanntes Gameplay, das für eine schnelle Runde geeignet ist. Eine Langzeitmotivation vermisse ich. Mit den gesammelten Sternen könnt ihr optional neue Layouts freischalten, die Werbung kann für 1,09 Euro deaktiviert werden. 2 For 2 ist nicht schlecht gemacht, ein Top-Puzzle ist es aber nicht.

WP-Appbox: 2 For 2 (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel „2 For 2“ aus den Charts: Kostenloses Matching-Spiel für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenabgleich: So halten Sie Ihre Bücher, Lesezeichen und Notizen in iBooks synchron

eBooks sind klasse. Sie sind oftmals günstiger und nehmen keinen zusätzlichen Platz auf Reisen weg, da Sie einfach auf dem iPhone oder iPad abgerufen und gelesen werden können. Damit Sie nicht nur stets Ihre aktuellen Bücher dabei haben, sondern auch exakt an der Stelle weiterlesen können, an der Sie zuletzt auf einem anderen Gerät aufgehört haben, lässt Sie Apples iBooks-App Ihre Daten via iCloud synchronisieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: Apple Pay in Deutschland schon 2 mal verschoben, endgültiger Start im September

Nachdem deutsche Apple Pay Menüs in iOS 11 aufgetaucht sind, verdichten sich die Informationen über einen baldigen Start. Der Bezahldienst hätte demnach bereits im vergangenen Jahr nach Deutschland kommen sollen, hat sich dann jedoch zwei mal verzögert. Neuer Versuch: September. Insider berichten, die Tests seien abgeschlossen, zudem gibt es Urlaubssperren.

Apple Pay in Deutschland, für viele ein Traum. Endlich ein Release im kommenden Monat – das wäre noch schöner. Doch genau dies berichtet ein Insider gegenüber unseren Kollegen von iPhone-Ticker. Erst vor einigen Tagen hat ein Entwickler Code in iOS 11 entdeckt, der auf eine deutschsprachige Apple Pay Variante hindeutet. Ehssan erzählt gegenüber iPhone-Ticker, ein Bekannter arbeite als IT-Mitarbeiter bei einer deutschen Großbank und sei dort für die Implementierung von Apple Pay zuständig. Demzufolge seien die Implementierung als auch die letzen Tests abgeschlossen. Unter anderem mussten neue Techniken für die Validierung der Kreditkarten aufgesetzt werden.

Ehssan berichtet zudem, Apple Pay war ursprünglich bereits im Oktober 2016 geplant, weshalb der Service kurzfristig im Support-Dokument auch für Deutschland gelistet wurde. Als daraus nichts wurde ist der Termin kurzfristig auf die WWDC 2017 verschoben worden. Doch der Release musste abermals umterminiert werden. Grund seien Probleme bei der Abwicklung der Bezahlung mit Co-Branding Kreditkarten gewesen, die zugehörige Software stammt von SAP. Nun sei das Problem behoben. Die Tests fanden übrigens in streng abgeschotteten Räumen statt, wobei persönliche Gegenstände tabu waren. Selbst die Ausstattung zum Programmieren und Testen wurden von Apple gestellt. Hier gab es iMacs, iPhones und Apple Watches. Für die Testphase wurde nur ein abgespecktes iOS mitgeliefert, berichtet Ehssan Khazaeli.

Es gibt weitere Hinweise darauf, dass Apple Pay bereits in knapp zwei Wochen in Deutschland starten könnte: Beim geplanten Release 2016 gab es für die IT-Mitarbeiter der Großbanken Urlaubssperren. Auch dieses Jahr wurden Urlaubssperren eingerichtet. Der Zeitraum: Die ersten drei Septemberwochen.

Sollte wirklich alles stimmen – und Apple Pay Anfang September nach Deutschland kommen – spricht alles für eine Ankündigung auf der Keynote in diesem Jahr. Damit könnte Apple gleichzeitig Werbung machen, eine schlichte Pressemitteilung ist vermutlich eher unwahrscheinlich. Die Urlaubssperren sprechen andererseits dafür, dass Apple Pay bereits in der ersten Septemberwoche eingeführt werden könnte, was im Umkehrschluss heißt, dass die Keynote wie im letzten Jahr Anfang September stattfindet. Alles reine Spekulation, schließlich könnte sogar Apple Pay erneut kurzfristig verschoben werden. Lassen wir uns also überraschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Notfall-Funktion schützt auch beim Zugriff auf Health-Daten

Weitere Details über die nützliche Notfall-Funktion in iOS 11 wurden bekannt.

Tester der Beta 6 von iOS 11 haben am Donnerstag eine Notfall-Funktion entdeckt. Wenn eingestellt, kann ein fünffaches Drücken des Standby-Buttons Touch ID sperren – iTopnews.de berichtete.

Über den dann angezeigten Bildschirm kann auch der Gesundheits-Pass des Users, der eventuell gesundheitliche Hilfe braucht, erreicht werden.

Wenn diese Informationen dann geöffnet sind und der zwischenzeitliche, meist fremde Nutzer etwa per Druck auf den Home Button andere Daten des Smartphones erreichen will, wird dann immer der Passcode abgefragt. Auch dort ist Touch ID dann gesperrt.

iOS 11: Im Notfall sind alle Daten geschützt

Somit sind also alle SOS-Elemente vor Fremdzugriff gesichert. Keine Sicherheitslücke erlaubt ungewolltes Betrachten eigener Daten im Notfall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mac: F1 2017 erscheint am 25. August 2017

Apple Mac: F1 2017 erscheint am 25. August 2017 auf apfeleimer.de

Was den Apple Mac anbelangt ist Gaming kein großes Thema, was vor allem damit zusammenhängt, dass kaum Spiele für die Macs erscheinen. Mit F1 2017 wird es aber in wenigen Tagen eine Ausnahme geben, die vor allem deshalb interessant ist, weil es sich durchaus um einen großen Titel handelt.

Apple Mac: F1 2017 erscheint in dieser Woche

Weiterhin wird das Spiel gleichzeitig für alle Plattformen erscheinen, sodass Spieler am Mac zeitgleich mit PC- und Konsolenspielern starten können. Wer sich ein Bild von F1 2017 machen möchte, der kann dies im Folgenden über einen neuen Trailer tun:

YouTube Video

Erscheinen wird F1 2017 für alle Plattformen am 25. August 2017, also am Freitag dieser Woche. Was bisher leider nicht bekannt ist, sind die technischen Voraussetzungen von F1 2017 für macOS. Diese sollten aber spätestens zum Launch des Rennspiels vorliegen.

Gaming auf dem Mac weiterhin Randthema

Insgesamt bleibt aber trotz F1 2017 zu sagen, dass das Mac-Gaming noch immer nur ein Randthema ist. Solange Apple in puncto Hardware aber nicht ein Stück weit aufstockt und die Spielentwickler ihre Produkte nicht für Macs portieren, dürfte dies auch in naher Zukunft der Fall bleiben.

Der Beitrag Apple Mac: F1 2017 erscheint am 25. August 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U wird Teil von Podcasts und verschwindet aus iTunes

Viele Bildungseinrichtungen aus zahlreichen Ländern bieten ihre Lehrmaterialien über iTunes U an, seit 2009 sind auch deutsche Hochschulen vertreten. Aufzeichnungen von Vorlesungen, Skripte oder weitere Dateien sind via iTunes U kostenlos zu beziehen, ob man an der jeweiligen Hochschule eingeschrieben ist oder nicht. In Kürze zieht iTunes U allerdings um und verliert etwas an Stellenwert. Wie A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A a a a a Very Good Song mischt iTunes Store auf

A a a a a Very Good Song mischt iTunes Store auf
[​IMG]

Der Titel A a a a a Very Good Song ist aktuell in vielen Regionen im iTunes Store sehr erfolgreich. Dabei handelt es...

A a a a a Very Good Song mischt iTunes Store auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Nest Thermostat zeigt sich auf Foto

Im Januar dieses Jahres informierte die Google Tochter Nest, dass man die eigenen Produkte und somit Thermostate, Sicherheitskameras und Rauchmelder nach Deutschland bringen wird. Im Februar war es soweit und der Verkauf der Rauchmelder und Sicherheitskameras lief an. Bezüglich des Nest Thermostats hieß es, dass dieses im Laufe des Jahres in Deutschland in den Handel kommen soll. Nun zeigt sich eine neue Nest Thermostat Generation auf einem ersten Foto.

Foto zeigt neues Nest Thermostat

Unsere Testberichte (Indoor- und Outdoorcam + Rauchmelder sowie die neue 4K Indoorcam) zu den in Deutschland verfügbaren Nest Produkten haben gezeigt, dass die Geräte Spaß machen und halten, was sie versprechen.

Von daher gehen wir auch davon aus, dass ein Nest Thermostat unsere eigenen vier Wände intelligenter machen wird. Ein Nest Thermostat wurde Anfang des Jahres für Deutschland angekündigt, allerdings warten wir noch auf die tatsächlich Markteinführung. Leaker Evan Blass hat nun auf Twitter ein Foto eines bisher unveröffentlichten Nest Thermostats gezeigt. Gut möglich, dass dieses auch direkt in Deutschland startet. Warten wir es ab.

Nest Cam Indoor Überwachungskamera
  • Lass dich bei Bewegungen und Geräuschen warnen per Smartphone, E-Ma