Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 688.684 Artikeln · 3,69 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Fotografie
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Sonstiges
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Reisen
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Thriller
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Thriller
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
Luis Fonsi & Demi Lovato
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
Nico Santos
7.
Ofenbach & Nick Waterhouse
8.
ZAYN
9.
Rita Ora
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
The Kelly Family
2.
Taylor Swift
3.
Peter Maffay
4.
Wirtz
5.
Ed Sheeran
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Sam Smith
8.
The Kelly Family
9.
Portugal. The Man
10.
Sia

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek
5.
Lucinda Riley
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Dan Brown
10.
Stefanie Stahl
Stand: 16:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

263 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. August 2017

#apnp: Woz | Touch ID noch nicht vom Tisch | Adobe-Lücken | iPhone-Displays aus USA? | Apple Pay in Deutschland? – #apnp vom 11.08.2017

Es gibt Tage, an denen will nichts so richtig passieren. Oder gelingen. Man nennt sie Freitage. Oder Montage. Außer vielleicht dem Gewitter von gestern Abend, das die Technik lahmlegte. Oder eher den Techniker. Wie auch immer: Hier ist der #apnp vom 11. August 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Alles Gute, Woz!

Am 11. August 1950 kam ein gewisser Steve Wozniak zur Welt. Er sollte ein paar Jahre später zusammen mit einem gewissen Steve Jobs (und Ronald Wayne, aber über den spricht niemand) am 1. April 1976 Apple gründen. Heute wird er demzufolge 67 Jahre alt und wir wünschen an dieser Stelle alles Gute.

iPhone 8: Touch ID ist noch nicht vom Tisch

Touch ID? Face ID? Auf jeden Fall soll in diesem Jahr ein iPhone kommen. Oder mehrere. Man wird sehen. Während eine Quelle behauptet, das Flaggschiff soll schon in der Massenproduktion sein, heißt es aus Korea, dass Touch ID doch noch nicht vom Tisch ist. Dazu kann man allenfalls eines mit Sicherheit sagen: Mindestens einer der Berichte ist falsch.

69 (hihi) Lücken in Adobe-Software gestopft

Der #apnp soll eigentlich die Highlights des Tages zusammenfassen, andererseits hat er auch einen gewissen Bildungsauftrag. Denn wenn in weit verbreiteter Software viele Lücken gestopft wurden, dann sollten alle Nutzer möglichst bald das Update aufspielen. Wer Adobe Flash oder den Adobe Reader verwendet, der sollte das jetzt tun. (OK, eigentlich war nur die 69 so lustig.)

iPhones Made in USA – wenigstens der Bildschirm

Donald Trump möchte gerne Jobs in die USA holen. Foxconn würde da auch mitspielen. Das Wall Street Journal hat einen Bericht veröffentlicht, demzufolge die Bildschirme zumindest in den Vereinigten Staaten hergestellt werden sollen. Das wäre zwar ein signifikanter Teil eines iPhones und damit immerhin schon ein Anfang, aber dann doch noch nicht ganz, was Trump sich gewünscht hat. Aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.

Apple Pay bald in Deutschland?

Also einerseits haben wir ja nun schon sehr lange mehr oder weniger geduldig darauf gewartet, dass Apple Pay nach Deutschland kommt. Es gibt sogar schon deutsche Support-Dokumente mit lokalisierten Screenshots. Andererseits hat Tim Cook bei den Quartalszahlen angekündigt, dass in diesem Jahr Apple Pay in viele weitere Länder kommen soll, Deutschland war aber nicht dabei. Aber dann fand ein Entwickler in der Watch-App unter iOS 11 bei der Einrichtung einer neuen Apple Watch eine Aufforderung, eine Bankkarte zu hinterlegen und das deutet die Szene nun als Wink mit dem Zaunpfahl.

Aus der Redaktion Technik: Der Bagger war’s!

Bei unserem Techniker Stefan herrschte gestern Abend Weltuntergangsstimmung. Der Meteorologe würde es ganz langweilig „Gewitter“ nennen. Auf jeden Fall führt das bei den Nachbarn (wohlbemerkt!) regelmäßig zu einem Stromausfall. Heute war dann der Stromversorger da und brachte einen Messwagen nebst Bagger mit, der dem Fehler auf den Grund gehen sollte. Das Ende vom Lied: Mehrere Stunden lang Stromausfall und nun liegt ein halber Meter Stromkabel im Vorgarten, der vormals unter der Erde war. Eine Vorwarnung gab es nicht – nicht gespeicherte Daten gingen verloren. (Bis auf die Offline-Zeit hielt sich der Schaden aber in Grenzen, so wurde mir übermittelt, von daher verzichten wir auf die Angabe eines Spendenkontos.)

Mit diesem Schicksalsschlag wünsche ich euch ein schönes Wochenende – der #apnp kommt am Montag wieder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Hinweis auf Start von Apple Pay in Deutschland?

Dass Deutschland auch in Sachen Apple Pay ein wichtiger Markt für Apple ist, dürfte außer Frage stehen. Und es liegt sicherlich auch nicht an Cupertino, dass wir hierzulande auch knapp drei Jahre nach dem Start des Dienstes noch immer nicht mit iPhone und Apple Watch bezahlen können. Immer mal wieder blitzten zwar an verschiedenen Stellen Hinweise auf, nach denen ein Start unmittelbar bevorstehen könnte, nur um dann aber doch wieder im Sande zu verlaufen. Gleiches Schicksal könnte auch aktuell wieder drohen. Zwar wurde ein deutscher Entwickler-Kollege namens Philipp Ebener nach der Installation der fünften Beta von iOS 11 und watchOS 4 dazu aufgefordert, seine deutsche Kreditkarte für Apple Pay zu hinterlegen, hierbei scheint es sich allerdings eher um einen temporären Bug zu handeln, als um einen konkreten Hinweis darauf, dass der mobile Bezahldienst im Herbst gemeinsam mit den beiden OS-Updates bei uns startet. (via MacRumors)

Die entsprechenden Screens sind definitiv bereits seit einiger Zeit in iOS vorhanden und dürften nichts mit der aktuellen Beta zu tun haben. So konnte auch im vorliegenden Fall der Prozess des Hinzufügens der Kreditkarte nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Schon vor einigen Wochen wurde ein Start von Apple Pay noch in diesem Jahr gehandelt. Allerdings war hiervon bei der letzten Bekanntgabe der Quartalszahlen offiziell nicht die Rede. Stattdessen wurde der Start von Apple Pay noch vor Jahresende für Finnland, Dänemark, Schweden und die Vereinigten Arabischen Emirate angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffnen mit dem iPhone: Schlüsselloser Türöffner nello one

Das Münchner Start-up nello hat einen ans Internet angebundenen Türöffner zum Nachrüsten an Gegensprechtelefonen vorgestellt. Damit lässt sich die Tür über das iPhone öffnen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Design-Entwürfe machen Werbung für das neue Apple Smartphone

In den letzten Wochen haben wir so einige iPhone 8 Ren­der­bilder gesehen. Der heutige Satz an neuen Designs dürfte jedoch einer der schicksten sein. Der Designer Quinton Theron ging die Sache etwas anders als seine Kollegen an und zeigt uns wie Apple das neue OLED-iPhone vermarkten könnte.

Das iPhone 8 aus der Marketingsicht

Therons Entwürfe präsentieren das iPhone 8 in verschiedenen Farben. Obwohl derzeit davon ausgegangen wird, dass das iPhone 8 nur in den Farben Silber, Schwarz und Kupfergold erhältlich sein wird, greift der Designer in die bekannte Farbpalette und verwendet neben dem schwarzen und silbernen iPhone auch das Roségold- und Gold-Design.

Als Zugabe präsentiert Theron mit der iPhone 8 Edition ein Sondermodell, welches aus einem Keramikgehäuse bestehen soll. Die Gerüchteküche hält sich momentan zwar noch mit Hinweisen für ein solches Gehäuse zurück, Apple hatte jedoch vor kurzem ein Patent für ein solches kratzfestes Gehäuse beantragt.

Zum Abschluss bekommen wir noch einen alten Bekannten zu Gesicht. Der Clownfisch, der in den frühen Tagen das iPhone beworben hat, erhält zum zehnjährigen Jubiläum auf den Bildern einen Gastauftritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuer unterm Hintern: IO Hawk Cross Mini im Test

Also vor einigen Monaten “Hoverboards” aufkamen, dachte ich eigentlich an Szenen aus Zurück in die Zukunft und konnte mir so recht nix darunter vorstellen. Neuerdings fahren aber nun doch immer mehr Menschen, vielfach Kinder und Jugendliche, auf diesen “Dingern” durch die Gegend. Mittlerweile weiß auch ich, dass es sich hierbei um “Fahrbretter” mit je einem Rad links und rechts handelt, auf die man sich stellt um mit größerer oder geringerer Geschwindigkeit, wie mit einem Segway ohne den Haltegriff, durch die Gegend zu brausen. Aber, funktioniert das? Ist es einfach zu erlernen? Und: Macht das “Hoverboarding” eigentlich Spaß? Lies weiter um das zu erfahren </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone mit Wasserschaden nicht föhnen: So wird es trocken

Bisher hatte unser iPhone gottlob noch nie einen ärgerlichen Wasserschaden.

Umso interessanter fanden wir den Hinweis, den die Kollegen von Connect in ihrer aktuellen September-Ausgabe verbreiten.

Kurzum: Fällt das Smartphone ins Wasser oder wird es richtig nass, solltet Ihr auf keinen Fall zum Föhn greifen, um es zu trocknen. Der Schaden könnte noch größer werden, denn der heiße Strahl des Föhns könnte Wasser oder Wassertropfen noch tiefer ins Gerät drücken. Das wäre auch nicht gut für die Plastikteile und die Klebeverbindungen, die sich (auf)lösen können.

So geht Ihr bei Wasserschäden vor

  • Gerät umgehend ausschalten
  • SIM-Karte des iPhones danach entfernen
  • mit Papiertüchern trocknen
  • danach iPhone in ein Papiertuch wickelndann zusammen mit ungekochtem Reis in einen Plastikbeutel geben
  • an einen warmen Ort legen, aber natürlich nicht draußen auf den Balkontisch
  • alternativ/teurer:
  • Techniker Gerät öffnen lassen
  • Platine reinigen und reparieren

Wir hoffen, Ihr kommt nie in die Verlegenheit, eine solche Aktion durchführen zu müssen. Frohes Plantschen – und klar, falls Ihr doch die Reis-Kur macht, von uns aus ohne Gewähr. Wir würden auf jeden Fall zu Apple gehen und uns dort retten lassen.

Habt Ihr noch spezielle Tipps nach Wasserschäden parat?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud-Service Dropbox: Backup-Lösung für Zwei-Faktor-Authentifizierung vorgestellt

Der Cloud-Dienst Dropbox dürfte zu den beliebtesten Anbietern seines Genres zählen. Nun gibt es erfreuliche Nachrichten zu vermelden.

Dropbox

Dropbox (App Store-Link) ist ein grundsätzlich kostenlos zu nutzender Cloud-Dienst, der dem Nutzer nach Anmeldung Speicherplatz auf dem eigenen Server bereit stellt und so immer Zugriff auf hochgeladene Dateien bietet – egal, von welchem Gerät und Standort aus. Die Dropbox-App für iOS ist 190 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. Zusätzlich benötigter Speicherplatz lässt sich als Monats-Abo per In-App-Kauf erwerben.

Wie die Entwickler nun in einer Nachricht an uns mitteilten, ist es ab sofort möglich, die Dropbox-App auch als Backup-Lösung für eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen. Dazu heißt es: „Ab heute können Dropbox-Nutzer die mobile Dropbox-App nutzen, um ihre Identität zu bestätigen, wenn sie keinen Code-Generator für die Zwei-Faktor-Authentifizierung oder einen U2F-Sicherheitsschlüssel zur Hand haben (beispielsweise durch schlechten Handyempfang). Wenn sie sich anmelden, lassen Nutzer sich eine Benachrichtigung an die Dropbox-App auf Ihrem Smartphone senden und schließen den ganzen Prozess mit einem einzigen Klick ab, statt eine SMS mit einem Zugangscode zu erhalten.“

Nutzer können auf die Eingabeaufforderung für Mobilgeräte für die zweistufige Überprüfung zugreifen, wenn sie auf den Link „Probleme, Ihren Code zu erhalten?“ klicken, nachdem sie E-Mail-Adresse und Passwort auf dropbox.com eingegeben haben. Diese Funktion baut auf bereits existierende Sicherheitsprotokolle auf, zum Beispiel das Tool für Sicherheitsprüfung, das von Dropbox im Juni dieses Jahres eingeführt wurde. So können User ihr Konto absichern, während sie in Dropbox arbeiten. Die mobilen Eingabeaufforderungen mit zweistufiger Überprüfung sind ab sofort auf iOS und Android verfügbar.

WP-Appbox: Dropbox (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Cloud-Service Dropbox: Backup-Lösung für Zwei-Faktor-Authentifizierung vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notizen markieren – Hervorhebungen für Massen

Notizen markieren ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um schöne Textnotizen zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Wörter werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Notizen markieren für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

Notizen markieren - Hervorhebungen für Massen (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 32/17

War es eine gewisse Zeit schon beinahe ein Trend, einzelne Funktionen einer App in eigenständige Apps auszugliedern, ist aktuell genau der umgekrhte Weg zu beobachten. Paradebeispiel hierfür ist Facebook, wo man unter der Woche ein wenig überraschend und ohne große Vorankündigung die Apps Facebook Groups und Lifestage aus dem App Store entfernt hat. Die Funktionen könnten auch weiterhin in der Facebook Haupt-App genutzt werden, heißt es von Seiten des sozialen Netzwerks. Groups wurde vor drei Jahren als eigenständige App veröffentlicht und sollte es vereinfachen, verschiedene Interessensgruppen, beispielsweise in Unternehmen, Schulen, Vereinen oder der Familie zu verwalten und ihre Inhalte zu verfolgen. Freilich ist das Entfernen von eigenständigen Facebooks-Apps kein Einzelfall. Bereits in der Vergangenheit wurden Projekte wie die Facebook Camera, Notify, Paper, Places, Poke, Riff, Rooms und Slingshot teilweise bereits nach kurzer Zeit wieder eingestellt und aus dem AppStore entfernt. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Plotagraph+
In dieser Woche steigen wir ausnahmsweise mal wieder mit einer Produktiv-App, statt eines Spiels in die AppStore Perlen ein. Apple hat mit seinen Live-Fotos bereits eine neue, animierte Form der Fotografie in iOS eingeführt. Die meisten Bilder sind aber auch heute noch statisch. Mit Plotagraph+ kann man auch diese noch nachträglich mit Bewegungen und Animationen versehen. So lassen sich beispielsweise Wolkenbewegungen ebenso ergänzen, wie das Fließen eines bislang statischen Flusses Als Ergebnis bekommt man anschließend ein GIF, welches diese neu hinzugefügten Animationen enthält und das man auch auf anderen Plattformen betrachten kann. Die Vorgehensweise zu beschreiben würde dabei den Rahmen sprengen. Das unten eingebettete Video zeigt jedoch ausführlich, wie aus ehemals statischen nun animierte Bilder entstehen. Extrem beeindruckend und äußerst funktional!



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

RayCrisis
Im Jahr 2012 hatten die Entwickler von Taito bereits ihre Ray-Trilogie mit RayForce (€ 7,99 im AppStore) und RayStorm (€ 10,99 im AppStore) im AppStore gestartet, die nun mit RayCrisis ihren würdigen Abschluss findet. Die Premium-Games aus dem Genre der Arcade-Shooter versetzen den Spieler in eine futuristische, neonfarbene Welt, in der man mit seinem Raumschiff auf Gegnerjagd geht. Dabei haben die Entwickler zwei Spielmodi integriert. Im klassischen Arcade-Modus jagd man quasi in der Originalversion aus dem Jahr 1998 durch die Level, der Remix-Modus passt die Level und den Schwierigkeitsgrad an die mobile Plattform an. In dem Grafikfeuerwerk hat man Zugriff auf drei verschiedene Raumschiffe, die allesamt über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen. Acht Schwierigkeitsstufen sorgen dafür, dass auch Anfänger einen guten Einstieg finden und der Spielspaß lange hoch bleibt.



YouTube Direktlink

Download € 10,99
   

Songbirds
Songbirds richtet sich vor allem an die kreativen Geister, die auf spielerische und unterhaltsame Art kleine musikalische Meisterwerke erzeugen wollen. In drei verschiedenen Umgebungen werden dabei mithilfe von auf das Display gezeichneten Objekten und Linien und darauf entlang fliegenden Vögeln Töne erzeugt, die zusammamengesetzt ein meditativ-visuelles Klangerlebnis erzeugen. Keine Action, kein Zeitdruck, keine Denksportaufgaben. Songbirds dient mehr der Entspannung auf dem Sofa mit pastellfarbenen Grafiken, wunderschönen Klangkonzepten und jeder Menge Kreativität.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

1812: The Invasion of Canada
Manch einer mag vielleicht noch das gute alte Brettspiel Risiko kennen, bei dem es darum geht, strategisch seine Truppen zu platzieren, um Kontinente und anschließnd möglichst auch die ganze Welt einzunehmen. Ein ähnliches Szenario bietet sich nun auch in "1812: The Invasion of Canada". Wie man vom Namen schon ableiten kann, geht es hier um die Inavsion der noch jungen USA in Kanada, wo man die britischen Truppen bekämpfte. Alleine oder mit bis zu vier weiteren Spielern übernimmt man wahlweise das Kommando über die British Redcoats, Canadian Militia, Native Americans, American Regulars oder American Militia um über das Schicksal Nordamerikas zu bestimmen. Angesiedelt ist dies auf einer historisch akuraten Karte und mit nett gemachten Animaionen. Das Hauptaugenmerk liegt aber natürlich auf der strategischen Planung und Vorgehensweise der eigenen Truppen. Gespielt werden kann dabei in drei Szenarios und entweder alleine oder den Computer in drei Schwierigkeitsgraden.

Download € 10,99
   

Swim Out
Zugegeben, grafisch kann Swim Out mit der aktuellen Spiele-Generation nicht wirklich mithalten. Das ist hier aber auch gar nicht notwendig, denn es handelt sich letzten Endes um ein Puzzle-Spiel, welches lediglich in ein etwas ungewöhnliches Setting verpackt wurde. Dieses kennen die meisten Schwimmbadgänger allerdings vermutlich zu genüge: Das Becken ist voll und man ist beim Schwimmen mehr oder weniger ausschließlich damit beschäftigt, nicht mit den anderen Schwimmern zu kollidieren. Und genau darum geht es hier. In 100 unterschiedlichen Leveln mit verschiedenen Becken und einer wechselnden Anzahl von Schwimmern geht es darum, einen Weg zur Leiter zu finden und zwar ohne dabei mit den anderen Badegästen aneinander zu geraten. Dies wird schon bald zu einer echten Herausforderung, so dass man über kleine einzusammelnde Power-Ups mit denen man beispielsweise die anderen außer Gefecht setzen kann wirklich froh ist.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

STANDBY
Ein Spiel, welches schon den Namenszusatz "Lightning Fast Platformer" mitbringt, muss sich natürlich auch an eben diesem messen lassen. Und tatsächlichz: Hier wird einem nicht zu viel versprochen. Hektisch, chaotisch und vor allem super kurzweilig steuert man den Protagonisten, einen coolen Agenten, durch die knallbunten, im Comic-Stiel gehaltenen Level. Dabei wird auf Teufel komm raus gerannt, gesprungen, gerutscht und teleportiert, um die Hindernisse zu überwinden. Hierbei hilft einem auch hin und wieder eine Pistole, mit denen man diese zerstören kann. Ziel ist es, aus diesem hektischen Szenario zu entkommen. Dabei muss man immer wieder neu dazu lernen und diese neuen Fähigkeiten zielführend einsetzen. Wirklich mal ein innovativer neuer Stil, der hervorragend in einen klasse Platformer verpackt wurde!



YouTube Direktlink

Download € 4,49
   

kubrain
Match-3-Spiele erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit im AppStore. Diese kleinen Puzzle- und Logikspiele eignen sich auch hervorragend für die mobile Plattform und sind die idealen Klospiele, also Spiele für den kleinen Zeitvertreib zwischendurch. kubrain erweitert das Prinzip dieses Genres nun und führt dabei eine dritte Dimension ein. Kleine, bunte Würfel rollen dabei permanent in einen großen Würfel und wollen farblich passend platziert werden. Hierzu dreht, rotiert und kippt man den großen Würfel so, dass dies möglichst gelingt. Besonders zu Beginn stößt man dabei schnell an seine Grenzen, da man das räumliche Denken in dieser Form vermutlich nicht gewohnt ist. Allerdings ist der Suchtfaktor bei diesem Spiel dermaßen hoch, dass man es immer und immer wieder versucht und dann auch recht bald Erfolge verzeichnet. Tolle Frischzellenkur für ein inzwischen leicht überstrapaziertes Genre.



YouTube Direktlink

Download € 1,09
   

Disc Golf To Go
Der eine oder an



YouTube Direktlink

Download € 4,49
   

Strike Team Hydra
Zum Abschlus der (kostenpflichtigen) AppStore Perlen dieser Woche gibt es noch einen mächtigen Neuzugang für alle Fans von taktischen Rollenspielen. In Strike Team Hydra übernimmt man das Kommando über eben dieses Elite-Team namens HYDRA an Bord eines Raumschiffs. Als dieses bekämpft man eine mysteriöse Alienrasse namens Sethari. Um diesen Kampf erfolgreich zu gestalten ist es wichtig, die verfügabren Soldaten mit ihren speziellen Fähigkeiten taktisch so einzusetzen und zu platzieren, dass diese gegen ihre Gegner bestehen können. Hierfür kann man sie auch nach und nach mit neuen Waffen und Rüstungen ausstatten und weiterentwickeln. Die zu bewätligende Kampagne enthält dabei 28 Kampfszenarien inkl. Bosskämpfen. Alternativ kann man sich auch durch 20 einzelne Kampfmissionen schlagen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.



YouTube Direktlink

Download € 6,99
   

Kostenlose Apps

Carpool Karaoke Stickers


Mitte der Woche ist Apples neue, exklusiv auf Apple Music zu sehende Serie "Carpool Karaoke: The Series" angelaufen. Passend dazu gibt es inzwischen auch ein kostenloses offizielles Sticker-Set für iMessage im AppStore. Die in der Regel quadtratischen Sticker erinnern an Schallplatten-Cover und stehen in diversen Ausführungen und mit verschiedenen Sprüchen für so ziemlich jeden Anlass zur Verfügung.

Download kostenlos
   

Wikipedia
Die offizielle Wikipedia-App war lange Zeit ein echter Problemfall und konnte in den ersten Versionen weder vom Funktionsumfang, noch von der Stabilität her mit den zahlreichen Alternativen im AppStore mithalten. Inzwischen haben die Entwickler jedoch ihre Hausaufgaben gemacht und die App kann guten Gewissens empfohlen werden. Auch das letzte Update trägt hierzu seinen Teil bei und ergänzt die App um einen Nachtmodus mit dunkleren Farben, einen Heute-Screen mit Inhalten passend zum aktuellen Datum und ein iMessage Sticker-Pack mit Stickern rund um Wikipedia, Fakten und Fake-News. Konnte man die Macher der App zu Beginn zurecht kritisieren, muss man sie inzwischen für die stetige und sinnvolle Weiterentwickung ausdrücklich loben!

Download kostenlos
   

Carmageddon Crashers
Der eine oder andere wird vermutlich (wenn auch hoffentlich nur aus dem Film) das Hühnchen-Spiel kennen. Dabei reasen zwei Autos aufeinenander zu bis einer die Nerven verliert und hoffentlich ausweicht, um den Crash zu vermeiden. Genau darum geht es in Carmageddon Crashers nicht. Hier wird draufgehalten bis zum Schluss mit dem Ziel, möglichst großen Schaden beim jeweils anderen Auto anzurichten. Hierzu kann man das eigene Auto mit allerlei zerstörerischen Gimmicks pimpen und sich während des Spiels auch immer neue, stärkere und robustere Fahrzeuge freispielen. Einziger Wehrmutstropfen: Das Spiel benötigt eine permanente Internetverbindung. Ansonsten aber ein herrlicher Spaß!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Amigo Pancho 2
Unser Lieblings-Mexikaner ist wieder da! Bereits im ersten Teil von Amigo Pancho (kostenlos im AppStore) ging es darum, die beiden Ballons, an denen Pancho hängt so zu beschützen, dass sie durch die zahlreichen Hindernisse und Objekte nicht beschädigt werden und platzen. Dieses Konzept setzen die Macher nun auch im zweiten Teil erfolgreich fort. Für Amigo Pancho gibt es nur einen Weg und der führt nach oben. Die Aufgabe des Spielers ist es dabei, ihn so zu steuern und seinen Weg so freizuräumen, dass er dabei nicht aufgehalten wird. Konkret dürfen seine Ballons nicht zerplatzen. Dabei geht es nicht nur um Handlungsschnelligkeit, sondern vor allem auch um Gehirnschmalz, um einen Weg durch die immer schwieriger werdenden Level zu finden. Von diesen kommen übrigens jeden Monat neue hinzu, so dass ein anhaltender Spielspaß garantiert sein sollte.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Titanfall: Assault
Allein der Name Titanfall dürfte den meisten langjährigen Computer- und Konsolen-Spielern die Tränen in die Augen treiben. Das Franchise hat nicht nur jede Menge Preise abgeräumt, sondern auch eine riesige Fanschar für sich begeistern können. In der mobilen Version des Echtzeitstrategiespiels entsendet man Sim-Ninja, Artilleristen, Ion, Scorch und mehr auf das Schlachtfeld und kämpft mit ihnen um die Vorherrschaft im Grenzland. Um sich einen Vorteil zu verschaffen und am Ende hoffentlich siegreich zu sein, sammelt und verbessert man dutzende Karten, einschließlich taktische Hilfskarten. Die Macher haben sich dabei sowohl bekannter Einheiten aus Titanfall 2 bedient, als auch brandneue Spezialeinheiten hinzugefügt. Titanfall auf iPhone und iPad - Zeit wurde es!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Ristar
Auch der dieswöchige Titel aus SEGAs Forever-Programm dürfte dem einen oder anderen älteren Semester Tränen der Erinnerung in die Augen treiben. Ursprünglich 1995 erschienen, galt das Spiel einst als Aushängeschild des SEGA Genesis. Der galaktische Weltraumpirat Greedy hat das Valdi-System unterjocht und die Anführer der Planeten einer Gehirnwäsche unterzogen. In Person eines kleinen Sterns namens Ristar macht man sich also auf die Reise, sie zu befreien. In klassischer Platformer-Manier schwingt, klettert, kraxelt und hangelt man sich dabei mit Hilfe von Ristars ausfahrbaren Armen über sechs Planeten und befreie die Galaxie aus Greedys Klauen. Wie auch bei allen anderen Spielen aus dem SEGA Forever Programm gilt auch hier: Einmal geladen, immer gespielt.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Financial Times
Manch einer mag sich verwundert die Augen reiben. Financial Times? Ja, genau! Sechs Jahre nach ihrem Abschied aus dem AppStore, weil man sich nicht mit Apples Abo- und In-App-Purchase-Gebahren anfreunden konnte, kehrt das Wirtschaftsmagazin nun tatsächlich wieder in das virtuelle Kaufhaus zurück. Dabei zeigt man sich dann auch durchaus kreativ und vertreibt das für den Zugriff auf die Inhalte benötigte Abo nun nicht mehr über die App und damit an Apple und seiner 30%-Abgabe vorbei. Doch nicht nur das Geld spart man sich. Darüber hinaus erhält man so auch direkten Zugriff auf die persönlichen Daten der Abonnenten, die Apple nicht an die App-Betreiber herausgegeben hätte. Inhaltlich bietet die App selbstverständlich dieselben Inhalte wie die Webseite der FT, allerdings in deutlich für die mobile Nutzung angepasster Weise. Ich bin gespannt, wie lange sich Apple den Vertrieb von Abos am AppStore vorbei anschaut. Auch beispielsweise Spotify geht diesen Weg. Hier muss man sich in Cupertino etwas einfallen lassen.

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Titanfall: Assault ab sofort für iOS und Android erhältlich

Ein PC- und Konsolenkracher findet seinen Weg auf den Markt der Mobile Games. Titenfall hat es auf die Smartphones geschafft.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: weitere zarte Hinweise auf einen Deutschland-Start

Deutschland ist für Apple ein sehr wichtiger Markt. Nicht ohne Grund bringt der Hersteller aus Cupertino nahezu alle Hardware-Produkte zeitlich in den USA und Deutschland (sowie ausgewählten weitreren Ländern) auf den Markt. Bei den Services sieht das allerdings anders aus. Seit knapp drei Jahren können Anwender in den USA auf Apple Pay setzen. Seitdem hat Apple den Service in verschiedenen Ländern gestartet. Nun gibt es ein paar zarte Hinweise darauf, dass Apple Pay „demnächst“ in Deutschland starte könnte.

Apple Pay in Kürze in Deutschland verfügbar?

In den letzten Monaten gab es immer mal Indizien dafür, dass Apple Pay in Deutschland starten wird. Allerdings waren wir bisher immer skeptisch, dass Apple Pay für Deutschland vor der Tür steht. An unserer Skepsis ändert sich auch der jüngste Bericht von Macrumors nichts.

Den US-Kollegen wurde ein Screenshots von einem deutschen Apple Nutzer zugespielt. Entwickler Philipp Ebener hat beim Einrichten der Apple Watch unter mit der iOS 11 Beta 5 sowie watchOS 4 Beta 5 einen Apple Pay Willkommensbildschirm zum Hinzufügen von Karten für Apple Pay angezeigt bekommen. Allerdings war es ihm nicht möglich, deutsche Kreditkarten zu hinterlegen. Macrumors spekuliert, dass Apple Pay in Deutschland schon kommenden Monat starten könnte.

Für September wird eine Apple Keynote erwartet. Im Rahmen dieser wird Apple die neuen iPhone-Modelle vorstellen und zudem weitere Details zu iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4 bekannt geben. Von daher könnte die Ankündigung von Apple Pay in Deutschland durchaus Sinn machen.

Allerdings sind wir nach wie vor skeptisch, dass Apple Pay hierzulande vor der Tür steht. In den letzten Monaten haben wir immer kam wieder ähnliche Zuschriften von Lesern erhalten. Erst vor wenigen Tagen schickte uns unser Leser Marco (Danke) einen Apple Pay Bildschirm, den er zu Gesicht bekommen hat, als er seine Apple Watch neu gekoppelt und neu synchronisiert hat. Den selben Bildschirm erhielt er bereits letztes Jahr.

Vor wenigen Tagen hatte Apple angekündigt, dass Apple Pay noch in diesem Jahr in Schweden, Finnland, Dänemark und den VAE verfügbar sein wird. Deutschland wurde nicht genannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dropAstyle: Soziales Netzwerk für Mode-Liebhaber schüttet Provisionen für Fashion-Blogger aus

Mit den eigenen Styles nicht nur ein soziales Netzwerk begeistern, sondern gleichzeitig damit auch Geld verdienen? Das soll mit dropAstyle möglich sein.

dropAstyle

DropAstyle (App Store-Link) ist eine kostenlos erhältliche Universal-App für iPhone und iPad, die neben 52 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät einfordert. Auch eine deutsche Sprachversion ist entgegen der Beschreibung im App Store bereits vorhanden. Gegenwärtig bewirbt auch Apple die App in der eigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ im Store.

In dropAstyle dreht sich alles um das Thema Mode: Nach erfolgter Anmeldung per E-Mail-Adresse, Facebook- oder Google-Konto hat man gleich sein eigenes Profil zur Verfügung gestellt bekommen, mit dem es sich dann durch zahlreiche bebilderte Mode-Styles anderer Nutzer stöbern lässt. „Mit dropAstyle kannst du dir nicht nur Style-Inspiration von anderen Usern holen, die dir selbst in Größe, Haarfarbe usw. ähnlich sind, sondern auch selbst ganz einfach durch Hochladen deiner eigenen Styles Geld verdienen“, so die Aussage der Entwickler von edk2 IT & Media.

Neben der Fotogalerien mit aktuellen Modetrends und Styles stehen über verschiedene Reiter am unteren Bildschirmrand auch Möglichkeiten bereit, eine Freundesliste einzusehen, den Nachrichteneingang zu checken, das eigene Profil zu sehen und zu bearbeiten, oder auch selbst per Kamera aktiv zu werden oder ein eigenes Mode-Foto hochzuladen.

Newbies starten mit 20-prozentiger Verkaufsbeteiligung

Der von den Entwicklern als „Style-Steckbrief“ bezeichnete Post kann mit zusätzlichen Informationen wie Hashtags, Beschreibungen und auch Hinweisen zu den verwendeten Bekleidungsstücken und Accessoires versehen werden. Auch Kommentare und Likes von anderen Mode-Fans sind möglich. „Wenn dein Style die Community inspiriert, sollst du auch etwas davon haben“, versprechen die Entwickler. „Du verdienst durch Onlineshop-Verlinkungen ganz nebenbei Geld und besserst deine Shoppingkasse auf. Das ist das Konzept unseres fairen Provisions-Beteiligungsmodells.“

In den Einstellungen im Profil lässt sich dann der aktuelle Punktestand der gewonnenen Credits einsehen, die für bestätigte Käufe über die verlinkten Webshops erfolgen. Hat man mindestens 1.000 Credits gesammelt, kann eine Auszahlung per Banküberweisung oder auf ein PayPal-Konto erfolgen. Je nach Erfolg steigt man auch in den Beteiligungen auf: Zu Beginn startet der Nutzer mit 20 Prozent, ab 50 Verkäufen hat man dann bereits den Status „Fashionista“, der eine 50-prozentige Beteiligung verspricht. Wie lange man braucht, um überhaupt Geld ausgezahlt zu bekommen, wird man aber wohl nur herausfinden, wenn man über einen längeren Zeitraum in dropAstyle aktiv ist.

WP-Appbox: dropAstyle (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel dropAstyle: Soziales Netzwerk für Mode-Liebhaber schüttet Provisionen für Fashion-Blogger aus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud vorerst gerettet, aber noch nicht über den Berg

SoundCloud ist es in letzter Sekunde gelungen neue Investorengelder einzuwerben. Ohne einer neuerliche Finanzspritze in dreistelliger Millionenhöhe wäre das Berliner Musik-Startup faktisch am Ende gewesen, doch auch so bleibt die Perspektive angespannt.

„Was sie mir da erklären wollen heißt kurz gesagt: Die Musik hat aufgehört zu spielen“, fasste CEO John Tuld in Der große Crash von 2011 die Situation zusammen, als ihm einer seiner Trader beibringt, dass die Bank fast unrettbar verloren ist. Ein Ausspruch, der uns mit Blick auf die Probleme des Musik-Startups Soundcloud unwillkürlich durch den Kopf schießt. Im Film wird ihm schließlich geantwortet, dass die Musik zumindest leiser wird. Exakt so könnte die Situation von SoundCloud auch beschrieben werden: Das Unternehmen musste unlängst 40% seiner Mitarbeiter entlassen und braucht dringend frisches Geld.

SoundCloud

SoundCloud

Bis heute mussten sich angefragte Investoren entscheiden, ob sie noch mal Geld nachschießen oder nicht. Inzwischen ist das Zittern vorerst vorbei.

Alexander Ljung, founder and Chairman of the Board, SoundCloud, said, “Now in its 10th year, I’m proud to say SoundCloud stands as an indispensable part of global music culture. I look forward to fully dedicating my time to leading the board and helping drive SoundCloud’s long term strategic vision, and forging strategic partnerships and connections with industry partners and our one-of-a-kind creative community.

Die Bank The Raine Group aus New York und die Singapurer Temasek Holdings nehmen neben anderen Investoren noch ein mal 169,5 Millionen Dollar in die Hand, doch SoundCloud hat das selbe Problem, das in abgeschwächter Form auch Spotify hat.

Ein Geschäftsmodell muss her

SoundCloud ist vor allem eine Plattform für unabhängige Musiker. Als solches war es für viele Künstler ein neues MySpace. Auch Labels sind inzwischen an Bord, vor einiger Zeit startete SounCloud ein Bezahlmodell, um die erheblichen Mengen angelegten Wagniskapitals wieder einzuspielen. Doch SoundCloud Go ist bislang kein Erfolg. Genaue Zahlen verrät das Unternehmen nicht, Schätzungen von Branchenbeobachtern gingen zuletzt aber von rund 250.000 Nutzern in acht Ländern aus. Lang anhaltende Durststrecken sind bei Internet-Startups nicht ungewöhnlich, bei Amazon dauerte es Jahre, bis das Unternehmen erstmals Gewinn machte. Ein Businessplan von SoundCloud rechnet in der Tat auch in den nächsten drei Jahren mit roten Zahlen. Ein Verkauf des Unternehmens bei anhaltenden Negativergebnissen wäre denkbar, obgleich der Wert von SoundCloud im Fallen begriffen ist. Ein Verkauf an Twitter für eine Milliarde Euro scheiterte bereits zuvor. Falls die Monetarisierung nicht gelingt, könnte das Unternehmen das von seinem Gründer gegebene Versprechen an die Musiker, die ihre Playlisten über Jahre auf SoundCloud gepflegt haben, letztlich doch noch brechen müssen: „Eure Musik wird nicht weggehen.“

Würdet ihr für SoundCloud zehn Euro im Monat zahlen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: ApfeltalkLIVE! unterstützen

In eigener Sache: ApfeltalkLIVE! unterstützen
[​IMG]

Seit mittlerweile fünf Jahren produzieren wir für euch regelmäßig unsere Sendung ApfeltalkLIVE! Angefangen haben wir mit einer Sendung parallel zur Keynote für das iPhone 5. Was zunächst als kleines Projekt gestartet ist, entwickelte sich zu einer Livestream-Sendung mit...

In eigener Sache: ApfeltalkLIVE! unterstützen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Die 32. Kalenderwoche 2017 neigt sich dem Wochenende zu. In dieses verabschieden wir uns in gewohnter Manier mit unseren iOS-Spiele-Empfehlungen für die freien Tage. Eigentlich setzen wir uns hierfür ein Budgetlimit von 10 Euro. Heute müssen wir dieses aber dann doch leider reißen…

-i25794-Wenn ihr gerne Adventures auf eurem iPhone oder iPad spielt und nebenbei auch noch Katzenfreund seid, dann solltet ihr euch Cat Quest (AppStore) nicht entgehen lassen. Die 5,49€ teure Universal-App ist ein Premium-Download, in dem ihr mit einer heldenhaften Katze ein großes Abenteuer mit Dungeons, Drachen und Magie bestreitet. Weitere Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.-gki25794-

-i25791-Habt ihr Lust auf einen hammerharten Plattformer, solltet ihr einen Blick auf STANDBY – Lightning Fast Platformer (AppStore) werfen. Die Universal-App von HypeTrain Digital kostet 4,49€ und wurde von uns in diesem Artikel vorgestellt.-gki25791-

-i25759-Wollt ihr euch lieber in einem Strategiespiel beweisen, empfehlen wir euch Swim Out (AppStore). Die aktuell 2,99€ teure Universal-App ist ein rundenbasiertes Strategie-Puzzle im Stil der „GO“-Reihe von Square Enix, allerdings mit einem sommerlichen Freibad-Setting. Vorgestellt haben wir euch die Universal-App für iPhone und iPad in diesem Artikel.-gki25759-
-a-
-i24826-Spielt ihr gerne MOBAs und Echtzeitstrategiespiele, solltet ihr Titanfall: Assault (AppStore) ausprobieren. Uns hat der Gratis-Download von Nexon in unserer Spiele-Vorstellung gut gefallen. Actionreiches Gameplay im Duell gegen einen anderen Spieler, das an Clash Royale (AppStore) erinnert, aber doch anders ist.-gki24826-

-i25797-Habt ihr hingegen Lust auf einen Online-Shooter, schaut euch Combat Squad (AppStore) an. Auch diese Universal-App für iPhone und iPad kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden und wurde von uns vor einigen Stunden vorgestellt.-gki25797-

-i25812-Absolut unterhaltsam ist auch Silly Walks (AppStore), wie ihr hier erfahrt. Der Gratis-Download ist ein One-Tap-Adventure mit Alltagsgegenständen und Umgebungen wie einer Küche und einem Garten.-gki25812-

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den empfohlenen iPhone- und iPad-Games.

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Pulse 3 im Test: Der Disco-Lautsprecher

Bereits die dritte Generation des beliebten JBL Pulse hat Hersteller Harman anlässlich der CES im Januar 2017 präsentiert. Ab August ist er endlich auch zu kaufen. Wir hatten die Chance, den Pulse 3 vorab zu testen. Wie gut ist der Bluetooth-Lautsprecher?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zukunft wird aus Mute gemacht! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • iPhone 8 schaltet Alarmtöne bei Blick aufs Display ab: Zukunft wird aus Mute gemacht (Meldung)
  • Spekulationen um Namen der neuen iPhones: Ist doch heiß-egal (Meldung)
  • Kein Weg zurück mehr zu iOS 10.3.2: Vorwärts immer, rückwärts nimmer (Meldung)
  • Apple-Mitarbeiter unzufrieden mit offenen Büros: Open Office (Meldung)
  • Gesichtserkennung als zentrale Funktion am iPhone 8: Hat ein Fratzenhirn (Meldung)
  • „Carpool Karaoke“ startet bei Apple Music: iFahrer (Meldung)
  • Schreibprogramm Ulysses stellt auf Abo um: Miet wagen (Meldung)
  • Ikea-Lampen jetzt mit HomeKit: Das leuchtet ein (Meldung)
  • Disney verabschiedet sich von Netflix: Raus die Maus (Meldung)
  • Ab sofort „Miles & More“ auch im Apple Store: Meilenstein (Meldung)
  • Neue Termingerüchte ums iPhone 8: November rein (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Millimeter Pro Display Lineal

Millimeter Pro ist ein Messung Tool / Werkzeug, das ein Android Gerät Bildschirm als Lineal oder Maßband verwendet.
Zusätzlich bietet das Tool die Möglichkeit ein Messobjekt in Teile aufzuteilen;
zweidimensionale (2D) Messungen durchzuführen, Fläche zu messen.
Die Kreisförmige Objekte können auch in gleiche Teile aufgeteilt oder gemessen werden.

Sie können ein beliebiges Android-Gerät, Handy oder Tablet verwendet.
Die Möglichkeit zu genaue Kalibrierung ist auch vorhanden.

Messungen werden in verschiedenen Einheiten durchgeführt: Millimeter oder Zoll.

Features:

– Einfache Kalibrierung von jedem Android-Gerät (Free and Pro)
– Mm-und Zoll Einheiten (Free and Pro)
– 2D-Messungen: Vertikale und horizontale Lineale (Pro)
– Flächenberechnung (Pro)
– Aufteilen lineare und kreisförmige Objekte in Teile (Pro)
– Zeigt Länge und Winkel der einzelnen Teile (Pro)
– Sperr-Funktion (Pro)
– „Winkelmesser Modus“ – einfach und precise Winkel messen (Pro)

– fraktionelle Ausgabe für Zoll (Pro)
– Tastatur Eingabe für genaue Größe und Teilenanzahl (Pro)
– Sprache : Englisch, Deutsch, Russisch, Japanisch (Pro)

Diese App kann in den Bereichen verwendet werden wo kleinere Objekte gemessen werden sollen:
Schmuck, Ringe, Steine, Schrauben, Bolzen, Knöpfe Durchmesser, Nüsse, Stricknadeln, Strickmuster, 
Unterlegscheiben, Insekten, Mosaik-Fliesen, Haken, Gewinde usw.

Hinweis:
Messbereich ist durch die Größe des Bildschirms beschränkt.
Mit eine feine Kalibrierung bietet dieses Tool Ihnen die Genauigkeit vergleichbar mit Standard Lineal oder Maßband. 

Millimeter Pro Display Lineal (1,59 € Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colorcube als App der Woche bis kommenden Donnerstag gratis

Colorcube IconDie neue App der Woche ist Colorcube von Next Apps. Ein meditativer Puzzler, mit dem man gut zum Wochenende die Anspannung einer Arbeitswoche hinter sich lassen kann. Es geht darum, dass man durch Einsetzen, Verschieben und Einfärben von geometrischen Formen ein vorgegebenes Muster nachbaut. Es gibt hier keine Zeitvorgabe, so kann man die Aufgaben ganz in Ruhe lösen.

Das Spiel bietet 250 Level, die zunehmend komplexer werden. Nach den ersten drei Einführungslevels werden Dir in jedem neuen Level unten vier Formen angeboten, die Du auf dem Tableau platzierst. Dazu reicht ein Tippen auf die Form, dann kannst Du die Form drehen und durch wiederholtes Antippen die Farbe wechseln. Hast Du mal eine falsche Form ausgewählt, tippst Du unten auf die betreffende Form und sie wird wieder entfernt.

Dadurch, dass die Level so ineinander übergehen, erwischt man sich dabei, länger zu spielen, als man eigentlich wollte.

Apple beweist mit dieser App der Woche wieder Stilsicherheit und legt ein minimalistisch gestaltetes Spiel vor, mit dem man ohne Probleme etwas länger Zeit verbringen kann. Ganz unaufgeregt ein klarer Downloadtipp – ohne Werbung und ohne In-App-Käufe, dafür mit beruhigender Musik, die man aber auch ausschalten kann, falls sie nerven sollte.

Achtet beim Download darauf, auch wirklich das richtige Colorcube zu laden, denn es gibt einige Apps mit ganz ähnlichen Namen. Am Besten nutzt Ihr unseren Link, da seid Ihr sicher, auch tatsächlich ein werbefreies, ordentlich gemachtes Spiel zu bekommen.

Colorcube läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Das Spiel braucht 39 MB Speicherplatz, kommt fast ohne Sprache aus (das Kontextmenue ist in deutscher Sprache) und kostet normal 1,09 Euro.

Das Spiel Colorcube ist selbsterklärend und von der Bedienung her sehr einfach.

Das Spiel Colorcube ist selbsterklärend und von der Bedienung her sehr einfach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anhänge in Notizen: Auch Videos, PDFs und MP3s lassen sich sichern

NotizenEin kurzer Hinweis für Nutzer der von Apple bereitgestellten Werksapplikation Notizen, den wir ganz unabhängig von den neuen Funktionen ansprechen wollen, die uns mit iOS 11 ins Haus stehen. Bereits unter iOS 10 lässt sich die Notiz-Anwendung nicht nur zum Ablegen kurzer Text-Einträge und zum Skizzieren schneller Zeichnungen nutzen, die Notiz-Applikation versteht sich neben dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundesliga Fantasy Manager: Neue Saison lässt sich erstmals auch auf dem iPhone spielen

Welche Neuverpflichtung schlägt ein? Und welche Aufstellung macht sich am Ende bezahlt? Mit dem Bundesliga Fantasy Manager kann man sein Bundesliga-Wissen auf die Probe stellen.

Bundesliga Fantasy Manager

War es sonst den Fans des runden Leders vorbehalten, den Bundesliga Fantasy Manager im Browser zu spielen, so ist es nun mit der in der kommenden Woche startenden Bundesliga-Saison 2017/18 auch erstmals möglich, das eigens zusammengestellte Team direkt vom Apple-Smartphone aus zu managen. Der Bundesliga Fantasy Manager (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf das iPhone herunterladen und benötigt zur Installation 31 MB Speicherplatz und mindestens iOS 9.0 oder neuer. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Im Zuge der Neuerscheinung des Bundesliga Fantasy Managers ist wohl auch Apple auf die App aufmerksam geworden – und preist das Manager-Game in dieser Woche prompt in der hauseigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ an. Das Spielprinzip des Bundesliga Fantasy Managers beruht auf den echten Spielergebnissen und Saisonentwicklungen der deutschen Fussball-Bundesliga und fordern vom Spieler taktisch kluge Aufstellungen eines fähigen Teams sowie entsprechende Reaktionen auf Transfers und Formschwächen sowie ein Gespür für kommende Stars der Liga. Am Ende der Bundesliga-Saison warten dann Preise auf die

Vor dem Start des Spiels heißt es allerdings, sich für den Bundesliga Fantasy Manager zu registrieren und der eigenen Mannschaft im Anschluss einen Namen zu geben, ebenso wie die Lieblingsmannschaft aus der 1. oder 2. Bundesliga zu benennen. Danach steht einem ein Budget von 150 Millionen Euro zur Verfügung, mit dem sich insgesamt 15 Spieler auf vier Positionen (2 Torhüter, 5 Verteidiger, 5 Mittelfeldspieler, 3 Stürmer) kaufen müssen. Elf der Spieler werden mit entsprechender gewählter taktischer Formation aufgestellt und müssen sich dann Spieltag für Spieltag mit den echten Stars auf dem Rasen messen.

Preise an jedem Spieltag und zum Ende der Saison

Das Punktsystem vom Bundesliga Fantasy Manager basiert auf den Spielzeiten des eigenen zusammengestellten Teams: Je nachdem, wie lange diese auf dem Spielfeld standen, werden Punkte vergeben. Zusätzliche Punkte gibt es auch für drei festgelegte Starspieler des eigenen Ensembles, sofern diese am jeweiligen Bundesliga-Spieltag zum Einsatz kamen. Noch während des Spieltags lässt sich die Startelf verändern, zudem können zwischen den Spieltagen weitere Transfers getätigt werden.

Am Ende des Spieltags und der gesamten Bundesliga-Saison warten dann Preise auf die erfolgreichsten Spieler mit den meisten Punkten, aber auch schon vorher kann sich in Mannschafts-spezifischen Ligen mit anderen digitalen Managern in Ranglisten verglichen werden. Als Hauptpreis winken in dieser Saison fünf VIP-Tickets für den Supercup 2018, die vom Veranstalter, der DFL Deutsche Fussball Liga GmbH, zur Verfügung gestellt werden.

Seid ihr beim Bundesliga Fantasy Manager dabei, und wenn ja, welcher Mannschaft gehört euer Herz? Habt ihr schon erste Transfers getätigt, und wer sind eure Starspieler? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

WP-Appbox: Offizieller Bundesliga Fantasy Manager (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Bundesliga Fantasy Manager: Neue Saison lässt sich erstmals auch auf dem iPhone spielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EENA: Apple soll endlich Notrufsystem um Standortinfo erweitern!

EENA: Apple soll endlich Notrufsystem um Standortinfo erweitern! auf apfeleimer.de

Shortnews: Die europäische Notruforganisation EENA hat eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der sie Apple auffordert, endlich eine verbreitete Technik für die Notrufsysteme zu verwenden.

Um genau zu sein, geht es darum, dass das iPhone immer noch nicht automatisch den Aufenthaltsort übermittelt, wenn ein Rettungsdienst angerufen wird.

EENA: Alle anderen Hersteller setzen auf AML/AEL-Technik zur Standortübermittlung im Notfall!

Speziell in Notfällen, in denen es auf jede Sekunde ankommt, wäre eine entsprechende Funktion mehr als sinnvoll. Daher haben zum Beispiel viele andere Smartphone-Hersteller die AML-Technik integriert. Google hat eine eigene AEL-Technologie in das Android-System im Sommer 2016 integriert.

Wird mit dem Smartphone eine Notrufnummer gewählt, werden GPS sowie WLAN automatisch eingeschaltet und nehmen eine Ortung vor. Die ermittelten Positionsdaten werden dann an den Rettungsdienst geschickt. Die EENA hat sich bereits des Öfteren an Apple gewandt und gebeten, die Technologie endlich zu integrieren.

Anscheinend hat Apple nicht auf die Aufforderung reagiert. Daher wird nun mit der Pressemitteilung versucht, ein breites mediales Interesse in der Öffentlichkeit zu erreichen. Apple bietet zum Beispiel bei seiner Watch ein ähnliches Feature an. Bei dieser wird über Tastendruck ein Notruf abgesetzt, der auch gleichzeitig den Standort übermittelt. Damit das funktioniert, muss das iPhone in der Nähe sein. Alternativ müsste die Watch in einem ihr bekannten WLAN-Netzwerk verbunden sein und die WLAN-Anrufe-Funktion aktiviert werden.

Der Beitrag EENA: Apple soll endlich Notrufsystem um Standortinfo erweitern! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den iMac Pro: AMD liefert Grafikkarten der Vega-Klasse aus

AMD hat den Startschuss für die ersten Grafikkarten basierend auf der neuen Vega-Architektur gegeben. Die Radeon RX Vega 56 und die Radeon RX Vega 64 sind ab sofort zu Preisen von 399 bzw.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetterstation mit HomeKit: Elgato Eve Weather für kurze Zeit reduziert

Mal zu warm. Dann wieder zu kalt. Das Wetter ist unbeständiger denn je und der Wetterbericht scheint nur selten für den Wohnort zu stimmen. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, wenn Sie eine eigene Wetterstation haben. Am besten mit eigener App und HomeKit-Anbindung. Genau das bietet Elgato Eve Weather. Der Außensensor misst die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und den Luftdruck. Aktuell gibt es den Sensor für 29,99 Euro anstatt 49,99 Euro bei Gravis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland: Weitere Hinweise

Als vor drei Jahren Apple Pay erstmals vorgestellt wurde, konnte man sich bereits denken, dass die internationale Markteinführung nicht von Heute auf Morgen geht. Dass es allerdings so lange dauert, bis Apple Pay auch in Deutschland offiziell zur Verfügung steht, kommt eher überraschend. Auch wenn in der Vergangenheit schon mehrfach Hinweise inklusive deutschsprachiger Anleitungen von Apple auf...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: MagSafe-Kabel „Bolt“ mit USB-C

Magsafe 2Als wir uns den im Juli angekündigten Bolt-Kabeln zum ersten Mal gewidmet haben, waren wir noch einen kleinen Zacken enthusiastischer. Als elegante Alternative zu den Mitbewerbern AnyWatt, BreakSafe und Snapanator vorgestellt, sollte das Kabel des Zubehör-Herstellers Vinpok Apples MagSafe-Idee ins Zeitalter der USB-C-Anschlüsse überführen. Nach einigen Tagen im Einsatz können wir dem USB-Ladekabel jedoch nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Touch Bar zehn Monate später - Die Revolution blieb aus

Sie sollte DIE große Neuerung beim im vergangenen Herbst vorgestellten neuen MacBook Pro werden. Ein flexibel einsetzbares OLED-Display namens Touchbar erstezte die bisher statischen F-Tasten oberhalb der Tastatur. In durchaus beeindruckenden Bildern zeigte Apple auf der Präsentation die Einsatzpotenziale die touchbasierten Eingabeleiste, die je nach gerade im Vordergrund laufender Anwendung unterschiedliche Icons und Funktionen einblendet. Eine Revolution sollte es werden: Weg von statischen Eingabemöglichkeiten, hin zu flexiblen Steuerelementen. Rund zehn Monate sind die Modelle mit Touchbar inzwischen auf dem Markt und von Revolution ist nicht mehr viel zu bemerken.

Aktuell haben sich die Kollegen von TidBITS mit dem Thema Touchbar auseinandergesetzt und kommen spannenderweise zu einem ähnlichen Fazit, welches ich für mich auch gezogen habe. Die Touchbar ist zwar ein nettes Gimmick, mit dem man staunende Beobachter kurzzeitig beeindrucken kann. Beim produktiven Arbeiten ist sie allerdings eher hinderlich. Der Grund ist ganz einfach, dass die Haptik fehlt. Kann man mit ein wenig Übung eine herkömmliche Tastatur weitestgehend blind, bzw. mit den Augen auf den Bildschirm gerichtet bedienen, erfordert die Touchbar eine Fokussierung der Augen weg vom Bildschirm und runter auf die Tastatur. Und nicht nur das. auch die Hände müssen aus ihrer gewohnten Position an der Tastatur weg bewegt werden, um die Touchbar zu bedienen. Dies stört das Arbeiten dann doch irgendwie ungemein.

Aus meiner Sicht hat Apple damit auch ein Stück weit mit einem eigenen Grundsatz gebrochen, nämlich der immer wieder propagierten Trennung der Anwendungsfälle für touchbasierte iOS-Geräte und klassische Computer. Auf iPhone und iPad sind die Augen ohnehin die gesamte Zeit auf das Display gerichtet und man interagiert mit den dort befindlichen Symbolen und Buttons ohne den Blick vom Display zu richten. Am Rechner ist dies anders. Die Touchbar unterbricht das Zusammenspiel vom Blick auf den Monitor und Händen an der Tastatur. Selbst wenn die klassischen F-Tasten einbeziehen wollte, ging dies in der Regel ohne den Blick vom Monitor zu nehmen. So weiß man inzwischen, mit welchen Tasten man die Lautstärke oder die Displayhelligkeit regelt und findet die entsprechenden Taste intuitiv und auch dank der Tatsache, dass sie eben eine Taste und somit haptisch zu "ertasten" ist.

Die bereits angesprochenen Kollegen von TidBITS liefern ein weiteres, sehr anschauliches Beispiel aus Microsoft Word. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man einen Text fett darstellen möchte:

  • Das Tastaturkürzel cmd-B, bei dem die Hände auf der Tastatur und die Augen auf dem Monitor bleiben
  • Die Schaltfläche im Menüband von Word, bei dem man zwar die Hände von der Tastatur nimmt, den Blick aber auf dem Monitor lässt
  • Den Button auf der Touch Bar, für den man die Hände von der Tastatur und den Blick vom Monitor nimmt.

Hieran lässt sich hervorragend verdeutlichen, dass die Touch Bar in diesem und in vielen weiteren Fällen den langsamsten und unpraktischsten Weg zum Ziel darstellt. Auch andere, häufig gebrauchte und nun nicht immer verfügbare Tasten wie beispielsweise Esc werden teilweise schmerzlich vermisst.

Die Kollegen von TidBITS liefern auch gleich noch die eine oder andere Anregung, wie Apple die Touch Bar ein ganzes Stück nützlicher gestalten könnte. Stark abhängig sind diese aber stets von der jeweiligen App, die die Darstellung auf der Touch Bar bestimmt. Und genau hier liegt schon der erste Ansatzpunkt. Aktuell bestimmt dies die aktuell im Vordergrund befindliche App. Hilfreich wäre es aber, wenn auch andere Inhalte auf der Touch Bar auftauchen könnten, wie beispielsweise Buttons für bestimmte Automatisierungs-Workflows. Wirklich hilfreich wäre es zudem, wenn die Touch Bar in der Lage wäre, ein haptisches Feedback an den Nutzer zurück zu geben. Dass man über die notwendige Technologie hierfür verfügt, zeigen bereits die Taptical Engine im iPhone oder auch der nicht-mechsnische Homebutton am iPhone 7.

In seiner aktuellen Form ist der Aufpreis, den Apple für die Modelle des MacBook Pro mit Toich Bar verlangt, nicht wirklich gerechtfertigt. Obwohl man dabei natürlich nicht vergessen darf, dass diese Modelle auch weitere Merkmale mitbringen, wie beispielsweise zusätzliche USB-C Ports, einen schnelleren Prozessor und schnelleres WLAN. Wo sich allerding auch die meisten einig sind, ist das eine Funktion der Touch Bar ein wirklicher Zugewinn ist: Touch ID. Das Entsperren des Macs per Fingerabdruck und das Bezahlen auf dieselbe Weise per Apple Pay sind eine echte Erleichterung und ein echter Komfortgewinn. Bleibt zu hoffen, dass Apple den Rest der Touch Bar auch noch in diese Richtung geschoben bekommt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swarm: Foursquares soziale Kontakt-App wird nach Update zu digitaler Reise-Timeline

Wie es scheint, wollen die Entwickler von Foursquare mit ihrer App Swarm neue Wege bestreiten.

Swarm

Swarm (App Store-Link) ist eine kostenlose iPhone-App, die bereits seit mehreren Jahren im App Store zum Download bereit steht. Für die Installation sollte man neben iOS 9.0 oder neuer auch mindestens 95 MB an freiem Speicher auf dem Smartphone zur Verfügung haben. Auch eine deutsche Lokalisierung ist seit längerem vorhanden.

„Swarm […] ist die schnellste Methode, um mit deinen Freunden in Kontakt zu bleiben und dich mit ihnen zu treffen“, so die Aussage der Entwickler im App Store. „Mit Swarm siehst du auf einen Blick, wer gerade in der Nähe unterwegs ist und wer sich später mit dir treffen möchte.“ Im Grunde genommen könnte man Swarm daher in etwa mit Apples hauseigener „Friends“-App vergleichen.

Mit dem nun erfolgten Update auf Version 5.0 von Swarm legt das Team von Foursquare nun aber einen neuen Fokus, der sich vom üblichen Teilen des Standortes mit Freunden sowie dem Sammeln von Münzen, Stickern und Mayorships weg bewegt und sich stattdessen auf die Erstellung einer persönlichen Timeline konzentriert, in der Tagebuch-ähnlich Orte, die man besucht hat, festgehalten werden können. Die Möglichkeiten der Standort-Teilens sind immer noch vorhanden, aber verstecken sich ab sofort in der Registerkarte „Freunde“.

100 Kategorien mit Stickern zum Sammeln

Neben der „Freunde“-Kategorie gibt es nun nur noch eine weitere Registerkarte „Ich“, dazwischen in der Mitte der Check-In-Button. An der Oberseite des „Ich“-Tabs befindet sich eine Karte des aktuellen Standorts mit der Gesamtzahl der Check-Ins, besuchten Orte und Kategorien von besuchten Orten. Unterhalb der Kartenansicht findet sich nun die beschriebene Timeline mit den aktuellsten Check-Ins, durch die sich chronologisch scrollen lässt. Auch in der „Freunde“-Registerkarte gibt es nun diese zeitlich geordnete Ansicht der letzten Check-Ins von Freunden.

Zu den weiteren Änderungen von Swarm 5.0 zählen 100 sammelbare Kategorien, die jeweils mit einem Sticker verbunden sind. Zudem haben die Foursquare-Entwickler das Nutzerprofil grafisch aufgewertet, das nun mit minimalistischen bunten Buttons für eine schnelle Übersicht aller Statistiken zu besuchten Orten, Münzen, Mayorships und Co. daher kommt. „Lifelogging war noch nie so einfach“ heißt es vom Foursquare-Team im Changelog der App. Das Update auf v5.0 kann ab sofort gratis aus dem App Store geladen werden.

WP-Appbox: Swarm — by Foursquare (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Swarm: Foursquares soziale Kontakt-App wird nach Update zu digitaler Reise-Timeline erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.8.17

Bildung

PAL - Flashcards (Kostenlos, Mac App Store) →

Memory Palace - US History (Kostenlos, Mac App Store) →

KOREAN - so simple! | PrologDigital (Kostenlos, Mac App Store) →

Ready Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Hindi Pop Quiz Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

I LOVE HEBREW (Kostenlos, Mac App Store) →

3DOF Simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

???? (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Buster (Kostenlos, Mac App Store) →

Am I Online? - Check your internet status (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Battery Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

AirTurn Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Cetus3D (Kostenlos, Mac App Store) →

iLightShow (Kostenlos, Mac App Store) →

Battery Health 2 - Monitor Battery Stats and Usage (Kostenlos+, Mac App Store) →

TimePreserver Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nimble Commander - dual-pane file manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Beautiful Earth - 1,500+ Earth Desktop Pictures (Kostenlos, Mac App Store) →

ChronoDB (Kostenlos, Mac App Store) →

GoldenKey VPN - the Stablest VPN Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Antivirus Thor Lite - Virus, Malware, Adware Scan (Kostenlos, Mac App Store) →

uTime (Kostenlos, Mac App Store) →

Space - Storage Space Visualizer (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Monitor Test (Kostenlos, Mac App Store) →

MegaMilhões MegaSena (Gerador de Apostas) (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

Screen Record Studio : HD Screen Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Password Pig (Kostenlos, Mac App Store) →

PixelScheduler (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN:Flybird VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

stts (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Hg Server (Kostenlos, Mac App Store) →

RectLabel - Labeling images for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Nfc Ideas (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

BlipWall (Kostenlos, Mac App Store) →

Mongoosta Image Organizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Painnt - Pro Art Filters (Kostenlos+, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Brainwaves - The Unexplainable Store ® (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

Gravit Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

iFoto Denoise Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Screenshoter Mail.Ru (Kostenlos, Mac App Store) →

Fusion 360 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

Desktopr Nano - make wallpaper from any website (Kostenlos, Mac App Store) →

Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

Analyze - Pain (Kostenlos, Mac App Store) →

DocsInk (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

Express Burn Disc Burning Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

CD Burn Pro - Music CD Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

PlayBacker lite (Kostenlos, Mac App Store) →

XTOMP (Kostenlos, Mac App Store) →

NASequencer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

SikhiToTheMax (Kostenlos, Mac App Store) →

Al Quran ???? - Quran Audio, Qoran, Coran Islam (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

iNotepad (Kostenlos+, Mac App Store) →

Teamwork Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

Master Password •••| — Get immune to loss. (Kostenlos, Mac App Store) →

File Deliver (Kostenlos, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Paper – delightfully subtle editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Star VPN - Free VPN Proxy & Unlimited VPN Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Cleanbox for Gmail - unsubscribe your inbox (Kostenlos, Mac App Store) →

Pixiu - inbox and notification for Gmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Silo - Tech Startup Founders (Kostenlos, Mac App Store) →

Stack (Kostenlos, Mac App Store) →

Sengiri (Kostenlos, Mac App Store) →

mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

Copy Contents (Kostenlos, Mac App Store) →

Avast Passwords – Secure Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Moonlight: Freelance Project Tracking (Kostenlos+, Mac App Store) →

Get It Done - Tasks (Kostenlos, Mac App Store) →

OneDrive (Kostenlos, Mac App Store) →

Plot2 (Kostenlos, Mac App Store) →

Enpass Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Telegram (Kostenlos, Mac App Store) →

ICQ (Kostenlos, Mac App Store) →

!nstaBro (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Word Wow Around the World (Kostenlos, Mac App Store) →

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

Ekapeli Alku (Kostenlos, Mac App Store) →

Malody - The ultimate music game simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Sniper Ops 3D (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mutiny (Kostenlos, Mac App Store) →

Bloody Roads, California (Kostenlos+, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded (Kostenlos, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

PapiMountain (Kostenlos, Mac App Store) →

Snowmobile Extreme Racing (Kostenlos, Mac App Store) →

War Legends (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

MyBigCatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Télé-Loisirs Programme TV (Kostenlos, Mac App Store) →

Voya Media FREE (Kostenlos, Mac App Store) →

LGTM (Kostenlos, Mac App Store) →

Ambient Light - Philips Hue Movie Sync (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

GIF Brewery by Gfycat - Capture & Make Video GIFs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stave'n'Tabs (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video Converter Lite - Free video converter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Switcher Cast (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Atlas Insights (Kostenlos, Mac App Store) →

Active Collab Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Work Clock - Timesheet, Invoices and Statements (Kostenlos, Mac App Store) →

iEnterprise CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Swyx Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

FAX852 - Hong Kong people's fax machine (Kostenlos, Mac App Store) →

Moffice AutoSync (Kostenlos, Mac App Store) →

Vidrio (Kostenlos, Mac App Store) →

Flock: Team Communication App (Kostenlos, Mac App Store) →

VSee Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

Gest-L Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Newton (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail App warnt künftig vor Phishing-Mails

Gefälschte Links können im Internet zum Sicherheitsrisiko werden.

Gmail will in den nächsten Tagen diverse Warnhinweise in seiner iOS-App ausrollen, mit denen User auf Phishing- und Spam-Mails aufmerksam gemacht werden – so dass sie nicht draufklicken.

Bereits im Mai hat Gmail diese Warn-Funktion in die Android-Version eingebaut. Für den Fall, dass Google eine Seite oder Adresse schon als Fälschung erkannt hat, soll es je nach Warnstufe unterschiedliche Hinweismeldungen geben.

Zuletzt hatten es Betrüger sogar geschafft, angebliche iCloud-Mails abzusetzen und an Apple-User rauszusenden. Diese sahen echten Apple-Mails täuschend ähnlich, waren aber natürlich nicht aus Cupertino.

Das Update mit den Warnhinweisen soll innerhalb der nächsten zwei Wochen alle Gmail-User auf iOS erreicht haben, vorausgesetzt wird die letzte aktuelle Version der Gmail-App. Mehr Infos dazu auch direkt bei Google.

Gmail – E-Mail von Google: sicher und schnell
(7476)
Gratis (universal, 195 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft reagiert auf die Surface-Kaufwarnung von Consumer Reports

Microsoft hat es sicher nicht gerne gesehen, als Consumer Reports eine Kaufempfehlung für die Surface-Produkte zurückgezogen hatte. So soll die Ausfallrate deutlich höher als bei Geräten anderer Hersteller sein. Nun hat Microsoft in einem Blogpost Stellung bezogen und macht deutlich, dass man die Zahlen nicht bestätigen kann.

Microsoft sieht keine Probleme

Es ist natürlich nicht überraschend, dass Microsoft von der Consumer Reports-Berichterstattung enttäuscht ist. Verständlicherweise teile man die Ansicht der Tester nicht. So kann man nach eigenen Erfahrungen die bemängelte Ausfallrate von 25 Prozent nach nur zwei Jahren nicht bestätigen. Im Gegenteil: Microsofts „Corporate Vice President“ Panos Panay spricht sogar von weniger als 1 Prozent aller Surface-Geräte, die nach zwei Jahren im Dauereinsatz Probleme aufwiesen. Weiterhin verweist man auf eine von Microsoft in Auftrag gegebene Studie, die eine Kundenzufriedenheit von 98 Prozent für das Surface Pro 4 und das Surface Book bescheinigte.

Viel weiter könnten die Ergebnisse wohl nicht auseinander liegen. Es bleibt abzuwarten, ob Consumer Reports sich diesbezüglich noch einmal zu Wort meldet. Nach langen Nachtests hatte man im Januar immerhin dem MacBook Pro wieder eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Im Microsoft-Fall war jedoch sicherlich kein Bug für die Ergebnisse der Umfrage verantwortlich. Allerdings bleiben uns die Verbraucherschützer aussagekräftigere Zahlen und Vergleiche für die Surface-Ausfallrate schuldig. Momentan ist das Ergebnis recht allgemein gehalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AMD Vega läuft am Mac

AMD Vega läuft am Mac

Mittels eGPU-Gehäuse und High-Sierra-Beta kann man die neue High-End-Grafikkarte auch unter macOS nutzen, wie ein Hersteller demonstriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Zwei Designkonzepte mit neuem Homebutton (inkl. Bunny Ear-Version)

iPhone 8: Zwei Designkonzepte mit neuem Homebutton (inkl. Bunny Ear-Version) auf apfeleimer.de

Shortnews: Steve Troughton-Smith hat ein nettes Designkonzept erstellt, welches den Displayaufbau des neuen iPhone 8 inklusive der Aussparung am oberen Rand in Szene setzt.

Um genau zu sein, versucht dieser den neu entdeckten versteckten Home Button sinnvoll in das Designkonzept zu integrieren. Der Designer weist aber extra darauf hin, dass sich bei dem Designkonzept um eine eigene Idee handelt und nicht um Informationen, die er aus der HomePod-Firmware auslesen konnte.

Bekommt der Homebutton auch ein Aussparung?

Dieser spendiert dem neuen Homebutton sozusagen ebenfalls eine passende Aussparung, die an die obere Aussparung erinnert.

iPhone 8 Konzept (Quelle: Twitter/9to5mac)

Aussparung, schwarzer Hintergrund oder… ?

Designer Maksim Petriv hat sich mal Gedanken gemacht, wie das Design aussehen könnte, wenn passende Apps darauf ausgeführt werden. Ein ähnliches Designkonzept haben wir Euch schon mal vorgestellt, das speziell auf iOS 11 und dem neuen rahmenlosen Design inklusive oberer Aussparung eingeht.

iPhone 8 Konzept (Quelle: Twitter/9to5mac)

Damals hatten wir Euch gefragt, welches Designkonzept Euch am ehesten zusagt: Eines, bei der die Aussparung zu erkennen ist (Bunny-Ear-Varainte), eines bei der der Hintergrund der Mobilfunk- und Akkuanzeigen ebenfalls schwarz aussieht und die Aussparung so nicht zu erkennen ist und eines, bei dem der gesamte obere Bereich schwarz bleibt.

iPhone 8 Konzept (Quelle: Twitter/9to5mac)

Persönlich sehe ich das wie der Designer, dass es die Bunny-Ear-Version wird (schwarze Aussparung in der Mitte, weißer/individueller Hintergrund der Hasenohren).

Dafür spricht, dass das Mini-iPhone-Logo aus der HomePod Firmware ebenfalls die Hasenohren-Optik nutzt:

Der Beitrag iPhone 8: Zwei Designkonzepte mit neuem Homebutton (inkl. Bunny Ear-Version) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Neue Hinweise auf Start in Deutschland

Die Betas von iOS 11 und watchOS 4 enthalten offenbar Hinweise, dass Apple Pay mit dem Release der neuen Betriebssystem im Herbst endlich in Deutschland starten könnte. Schon mehrfach deuteten Indizien darauf, dass es dieses Jahr soweit ist und sich Apple und die deutschen Banken inzwischen einig geworden sind. Nun wird es immer konkreter. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Garmin Fenix 3 HR, Garmin Vivoactive HR und Polar M600

Ausprobiert: Garmin Fenix 3 HR, Garmin Vivoactive HR und Polar M600
[​IMG]

Die Apple Watch hat eine interessante Wandlung hinter sich. Während das erste Modell stark auf Lifestyle ausgelegt war, vollzog Apple mit der Series 2 einen klaren Wechsel in Richtung Sport. Dies zeigt sich vor...

Ausprobiert: Garmin Fenix 3 HR, Garmin Vivoactive HR und Polar M600
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Mozilla bessert Firefox-Update nach; Rabatt auf "Atlas der menschlichen Anatomie"; Neue Safari-Testversion

Mozilla bessert Firefox-Update nach - für das am Dienstag veröffentlichte Firefox 55 ist ein Bug-Fix-Update erschienen, das unter anderem Probleme mit der Tab-Wiederherstellung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Neue Zeichen für bevorstehenden Deutschland-Start?

Apple Pay Deutschland WatchosSchon seit Mai halten sich die Gerüchte: Das Apple-Bezahlsystems „Apple Pay“ soll seinen Deutschland-Start noch im laufenden Jahr absolvieren und sich im Herbst bzw. Winter auch hierzulande einsetzen lassen. Wie damals aus Unternehmenskreisen verlautet, verlaufen die Verhandlungen zwischen Apple und den deutschen Banken zwar weiterhin zäh, die Ampeln für einen Einstieg noch in diesem Jahr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shrek Sugar Fever: neues Gratis-Puzzle mit dem bekannten Oger

Ganz frisch im AppStore erschienen und auch unter den neuen Lieblinsspielen von Apple zu finden ist Shrek Sugar Fever (AppStore) von Genera Games. Wir haben uns angeschaut, was euch in dem neuen Puzzle mit dem bekannten grünen Oger zu bieten hat.

Prinzipiell ist der Free-to-Play-Titel ein weiteres Match-3-Puzzle als Gratis-Download. Allerdings unterscheidet sich das Gameplay doch ein klein wenig von vielen Genrekollegen. Statt aktiv gleichfarbige Objekte zu kombinieren, müsst ihr hier riesige Haufen aus Süßigkeiten Stück für Stück abbauen. Denn oben auf ihrer Spitze sind Shreks Freunde gefangen, die es zu retten gilt, indem sie wieder festen Boden unter den Füßen bekommen.
-gki25834-
Tappt ihr eine Gruppe von mindestens drei gleichfarbigen Süßigkeiten an, lösen sich diese auf und lassen den Hausen so kleiner werden. Durch kluges Kombinieren gilt es nun, die Süßigkeiten geschickt abzubauen, um mit möglichst wenig Zügen und maximaler Punkteausbeute (also maximal 3 Sternen) ein Level nach dem anderen zu lösen.

Shrek, Esel, Pfeffi, Pinocchio und Co

Insgesamt bietet Shrek Sugar Fever (AppStore) 140 Level aufgeteilt in 7 unterschiedliche Kartenlandschaften im Land Far Far Away. Dazwischen warten auch einige Boss-Level, die sich vom Gameplay etwas unterscheiden. PowerUps helfen euch, wenn ihr mal nicht weiterkommt, müssen aber immer wieder in bekannter F2P-Manier aufgeladen werden.
-a-
Letztendlich ist das Gameplay für unseren Geschmack doch recht eintönig. Da kann auch die Anwesenheit von Shrek und seinen Freunden nicht allzu viel wieder wettmachen. Ein solides, uns aber keineswegs begeisterndes Match-3-Puzzle mit einem nicht ganz alltäglichen Gameplay.

Shrek Sugar Fever iOS Trailer

Der Beitrag Shrek Sugar Fever: neues Gratis-Puzzle mit dem bekannten Oger erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzmeldungen: US-Displays für das iPhone, Wozniak-Geburtstag und Twitch für Mac

Wozniak feiert Geburtstag Man kann darüber diskutieren, wer den größten Anteil daran hatte, dass aus Apple ein Weltunternehmen wurde - Jobs als Visionär und Verkäufer oder Wozniak als genialer Ingenieur hinter den ersten beiden Apple-Computern. Wozniak ist zwar immer noch in Apples Personalliste zu finden und bezieht weiterhin Gehalt, für Apple trat er aber schon seit drei Jahrzehnten nicht m...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 7.27 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Music Tiles Pro – Klavier Noten

Music Tiles – Klavier Noten – ein einfaches doch schönes virtuelles Klavier. 

Sie können in 2 Weisen spielen: FREIES SPIEL – amüsieren Sie sich gerade und spielen Sie, was Sie wünschen, und 
PROBE – versuchen Sie, ein gegebenes Lied richtig zu spielen. 

Spielen Sie und genießen Sie Musik:
– Spielen Sie Lieder, die Sie wissen oder mischen Sie die Schlüssel;
– Je besser Sie spielen, desto mehr Sterne Sie bekommen;
– Sammeln Sie Sterne und öffnen Sie neue Melodien;
– Passen Sie Audio und Visualisation wenn erforderlich an.

Music Tiles Pro - Klavier Noten (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: MacX Video Converter Pro kurz gratis und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

MacX Video Converter Pro: Zur Sommerzeit verschenken die Entwickler des vielseitigen Konvertierungs-Tools 10.000 Gratis-Kopien. Registriert Euch einfach hier auf dieser Aktionsseite und erhaltet dann den kostenlosen Download – wenn Ihr unter den ersten 10.000 seid.

Vista Golf: Das witzige Single-Player-Golfspiel hat jetzt einen wirklichen Unendlich-Modus. Zuletzt fehlte bei Level 624 das Loch, nun wurde es per Update eingebaut.

Vista Golf Vista Golf
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 68 MB)

Dropbox: Mit einer neuen Technik, bei der die iOS-App von Dropbox zu einem Schlüssel gemacht wird, erleichtert ab sofort die Zwei-Faktor-Authentifizierung beim Web-Login. Wie das geht, zeigt ein kurzes Video.

Dropbox Dropbox
(10251)
Gratis (universal, 181 MB)

Colorcube: Der komplexe, mit extrem vielen aufreibenden Denkspiel-Leveln ausgestattete Puzzler ist als Apples Gratis-App der Woche kurze Zeit gratis. Normalerweise kostet die App 1,09 Euro.

Colorcube Colorcube
(26)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)

Quantum Revenge: Der hochwertig Space-Shooter mit 3D-Grafik ist gerade umsonst erhältlich – ein Download, bei dem Ihr 2,29 Euro spart.

App des Tages

Danmaku Unlimited 3: Für einen kurzzeitig geringer angesetzten Startpreis erhaltet Ihr mit diesem Game einen Arcade-Shooter der Extraklasse – mehr Details hier bei uns:

Danmaku Unlimited 3 Danmaku Unlimited 3
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 115 MB)

Die besten Apps für Euer perfektes Wochenende

Amigo Pancho 2 Puzzle Journey: Der zweite Teil des App-Store-Hits Amigo Pancho ist heute endlich im Store erschienen. Das Spielprinzip bleibt gleich: Zwei Luftballons dürfen nicht gleichzeitig zerplatzen.

Amigo Pancho 2: Puzzle Journey
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 69 MB)

Swim Out: Dieser rundenbasierte Puzzler versetzt Euch an einen sonnigen Pool, den Ihr mit Eurer Spielfigur strategisch bis zur Leiter durchschwimmen sollt. Im Verlauf der insgesamt 100 Level wird es immer schwieriger, dabei nicht mit anderen Urlaubern zu kollidieren.

Swim Out Swim Out
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 152 MB)

Cat Quest: Mit einer liebenswürdigen Katze streift Ihr durch eine offene Spielwelt mit 60 Dungeons sowie ebensoviele Nebenmissionen und erlebt dabei viele Abenteuer.

Cat Quest Cat Quest
(14)
5,49 € (universal, 254 MB)

kubrain: Dieses Denkspiel transformiert das Match-3 Gameplay in die dritte Dimension. In endlos neuen Herausforderungen sollen heranrollende Würfel farblich passend nebeneinander platziert werden.

kubrain kubrain
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 100 MB)

Space Pilot 2094: Das Retro-Spiel ist das erste von vier angekündigten ähnlichen Games des Entwicklers Mark Stoneham. Es kostet zum Start nur die Hälfte des eigentlichen Preises und lässt Euch wie in 80er-Spielhallen 2D-Asteroiden ausweichen, so lange es geht.

Space Pilot 2094 Space Pilot 2094
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 28 MB)

The Quest – Celtic Rift: In der neuesten Quest-Erweiterung gibt es neue Missionen im weit entfernten Land Loegria, das ein wenig an die rauhen Bezirke der britischen Inseln erinnert.

The Quest - Celtic Rift The Quest - Celtic Rift
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 224 MB)

Standby – Lightning fast Platformer: Der Titel ist hier Programm, denn Ihr rast in irrer Geschwindigkeit durch die bunten Leveln dieses Arcade-Runners.

STANDBY - Lightning Fast Platformer STANDBY - Lightning Fast Platformer
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 160 MB)

2481: Meister des logischen Denkens stellt dieses kostenlose Rätselspiel vor Aufgaben, bei denen Farb- und Zahlenkombinationen mit viel Reaktionsschnelligkeit vervollständigt werden sollen.

2481 2481
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 20 MB)

RayCrisis: Gestern bereits ist der dritte und letzte Teil der Shooter-Serie von Taito erschienen, die erstmals in den 90ern das Licht der Welt erblickte. Drei verschiedene Schiffe ballern in zwei Spiel-Modi dabei alles ab, was ihnen in die Quere kommt – hier entlang zu unserer ausführlichen Besprechung.

RAYCRISIS RAYCRISIS
Keine Bewertungen
10,99 € (universal, 103 MB)

Carmageddon Crashers: Mit voller Wucht werden in dieser Neuerscheinung Drag-Autos ineinander geschmettert – ein absolutes Grafik-Spektakel.

Carmageddon: Crashers
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1129 MB)

Strike Team Hydra: Die Macher von Demon’s Rise haben endlich Ihr neuestes Taktik-RPG veröffentlicht. Ihr spielt darin Space-Marinesoldaten in den Weiten des Alls.

Strike Team Hydra Strike Team Hydra
Keine Bewertungen
8,99 € (universal, 1209 MB)

1812 – The Invasion of Canada: Die jüngste Simulation aus dem Hause Hexwar zeichnet auf iPhone und iPad die Invasion Kanadas durch amerikanische Truppen im Kampf gegen die Briten nach.

1812: The Invasion of Canada
Keine Bewertungen
10,99 € (universal, 402 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt gibt`s was auf die Ohren: Sennheiser Momentum zum Schnäppchenpreis

„Wer nicht hören will, muss fühlen,“ hieß es früher immer. Mit den Sennheiser Momentum hört man gut und schmeichelt  mit dem weichem Leder gleichzeitig den Ohren. Die neue Generation der edlen Kopfhörer kann aktuell bei Cyberport zum unschlagbar günstigen Preis von 199 Euro erworben werden. Die Vergleichspreise bei anderen Anbietern liegen mindestens 20 Euro darüber.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South überarbeitet Mobilmac-Hülle BookBook

Der auf Zubehör für Apple-Produkte spezialisierte Hersteller Twelve South hat seine Mobilmac-Hülle BookBook in einer verbesserten Version vorgestellt. Sie wird aus Leder gefertigt und sieht aus wie ein Buch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmeabend bei Amazon: Diese zwölf Filme könnt ihr für jeweils 99 Cent ausleihen

Nach dem Prime Day ist es endlich wieder soweit: Ihr könnt bei Amazon wieder diverse Filme für 99 Cent ausleihen.

Filmeabend Amazon

Zumindest bei uns in Bochum ist das Wetter heute Abend und auch am Samstag mehr als Bescheiden. Der Grillabend auf der Terrasse fällt auf jeden Fall flach, aber warum nicht stattdessen einen Filmeabend einlegen? Das passende Material dafür wird jedenfalls heute bei Amazon zur Verfügung gesteht, denn es können wieder zahlreiche Filme für nur 99 Cent ausgeliehen werden. Darunter auch ein Streifen, den es in dieser Woche erst bei iTunes im Angebot gab.

„Mein Blind Date mit dem Leben“ ist für gerade einmal 99 Cent eine absolute Empfehlung. Der Film vereint Witz und Ernsthaftigkeit perfekt miteinander und ist vom Anfang bis zum Ende wirklich unterhaltsam. Hier macht ganz sicher nichts verkehrt, nicht umsonst ist der Film mit viereinhalb Sternen bewertet. Was es sonst noch gibt, könnt ihr der folgenden Liste entnehmen. Auch dieses Mal sollte wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein.

So funktioniert der Filmeabend bei Amazon

Wie immer gelten die folgenden Spielregeln: Nur am heutigen Freitag könnt ihr die 12 Filme für jeweils 99 Cent ausleihen. Aber keine Sorge: Ihr müsst den Streifen nicht direkt heute Abend anschauen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital „zurückgegeben“, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: „Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac“, schreibt Amazon, natürlich werden auch Fire TV und Fire TV Stick unterstützt. Die offizielle App für das Apple TV ist mittlerweile offiziell angekündigt, bis dahin kann aber die iOS-App mit AirPlay genutzt werden.

Der Artikel Filmeabend bei Amazon: Diese zwölf Filme könnt ihr für jeweils 99 Cent ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt Apple Pay endlich nach Deutschland?

Womöglich startet Apple Pay nun endlich in Deutschland. Ein Entwickler fand erste Hinweise in einer Beta von watchOS 4.

Lange haben wir warten müssen, bislang ist Apples Bezahldienst Apple Pay nicht in Deutschland verfügbar. Die deutschen Banken waren mit den Konditionen Cupertinos nicht einverstanden, womit sie nicht gänzlich alleine sind. Auch die australische Kreditwirtschaft stößt sich an Apples Geschäftsmodell für Apple Pay. Doch vielleicht kommt jetzt endlich Bewegung in die Sache.

Entwickler findet Hinweise auf Apple Pay-Start in Deutschland

Ein iOS-Entwickler stieß nun auf Hinweise, die einen baldigen Start von Apple Pay in Deutschland andeuten könnten. Er wurde aufgefordert deutsche Bankkarten zu registrieren.

While setting up a new Apple Watch on the fifth regional betas of iOS 11 and watchOS 4, developer Philipp Ebener was presented with the option to add German bank cards to Apple Pay for the first time.

Die Registrierung schlug noch fehl, es darf aber gehofft werden, dass Apple Pay mit der Veröffentlichung der finalen Fassung von iOS 11 und watchOS 4 im Herbst auch in Deutschland an den Start geht.
Werdet ihr Apples Bezahldienst nutzen, sofern interessante Partner mit an Bord sind? Teilt eure Meinungen!

The post Kommt Apple Pay endlich nach Deutschland? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay-Start in Deutschland könnte bevorstehen: Entwickler findet erste Hinweise

Startet Apple Pay in Deutschland im September? Ein Bericht spricht über eine Einigung zwischen Cupertino und den deutschen Banken.

Geht es endlich vorwärts mit Apple Pay? Wie MacRumors aktuell berichtet, könnte der Bezahldienst bereits kommenden Monat in Deutschland starten. Einen Hinweis darauf fand Entwickler Philipp Ebener, ihm wurde während der Einrichtung einer Apple Watch unter watchOS 4 erstmals angeboten deutsche Zahlkarten zu Apple Pay hinzuzufügen.

Philipp reports that he wasn’t able to register any of his German credit cards with the system, but the fact that the feature has been partially enabled suggests full activation could come with the official public launch of both operating systems.

Die neuen Betriebssysteme werden im Herbst veröffentlicht, ein offizieller Start von Apple Pay zum selben Zeitpunkt wäre somit vorstellbar.

Bislang scheiterte der Start des Dienstes in Deutschland an den Konflikten Apples mit der deutschen Kreditwirtschaft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland: Start schon im September geplant?

Neuste Hinweise zeigen auf, dass Apple Pay schon im nächsten Monat in Deutschland starten könnte.

apple-pay-germany

Apple Pay und Deutschland – das will bisher nicht zusammen passen. Nachdem schon die Apple-Webseite Deutschland als verfügbares Land für Apple Pay gelistet hat, gibt es jetzt weitere Indikatoren, die auf einen zeitnahen Start hinweisen.

Philipp Ebener, ein deutscher Entwickler, hat MacRumors zwei Screenshots zukommen lassen, die zeigen, dass die neusten Beta-Versionen von iOS 11 und watchOS 4 einen Einrichtungsprozess für Apple Pay bereithalten. Diese Anleitung ist jetzt erstmals für deutsche Nutzer sichtbar. Ebener hat versucht deutsche Konten zu hinterlegen, dieser Prozess schlug allerdings immer fehl.

Apple Pay könnte schon im September in Deutschland starten

Die Aktivierung der Funktion könnte darauf hinweisen, dass Apple Pay in Deutschland schon in Kürze starten wird – nämlich zusammen mit der finalen Veröffentlichung von iOS 11 und watchOS 4. Im September steht die große iPhone 8-Keynote an, auf der Apple auch den Start von Apple Pay in Deutschland und weiteren Ländern verkünden könnte.

Wir warten schon eine halbe Ewigkeit auf Apple Pay in Deutschland. Die Frage an euch: Würdet ihr den kontaktlosen Bezahldienst nutzen?

Der Artikel Apple Pay in Deutschland: Start schon im September geplant? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Fertigung: Wisconsin will Bau mit 3 Milliarden USD subventionieren

Foxconn-Fertigung: Wisconsin will Bau mit 3 Milliarden USD subventionieren auf apfeleimer.de

Das Foxconn in den USA eine Display-Fertigung plant, haben wir Euch schon ausführlich berichtet. Bis jetzt gingen Insider davon aus, dass dort große Display für Fernseher oder PC-Bildschirme hergestellt werden.

Ein WSJ-Bericht widerspricht diesen Annahmen und erklärt, dass in der Fabrik die neuen LCD-Displays für das iPhone hergestellt werden. Damit wäre die Firma die erste in Nordamerika, die entsprechende Produktionen im Land realisiert.

Wisconsin will Foxconn an Standort binden & verspricht 3 Milliarden USD Steuererleichterung

3 Milliarden US-Dollar Steuererleichterungen soll die Stadt Wisconsin für den Bau der Fertigung locker machen. Insgesamt wird die Fertigung dreimal so viel kosten wie die Steuerbegünstigung. Umgerechnet auf die Anzahl Mitarbeiter, die in der Firma arbeiten werden, bedeutet die Steuererleichterung, dass der Steuerzahler jeden Job mit 231.000 US-Dollar subventioniert. Der Gouverneur von Wisconsin rechtfertigt die Entscheidung, dass es in diesem Fall nicht nur um die Bereitstellung von Arbeitsplätzen gehe.

Vielmehr gehe es darum, eine zukunftsträchtige Technologie-Firma wie Foxconn an den Standort Wisconsin zu binden. So wäre der Staat in der Lage, zukünftig talentierte Entwickler und Programmierer vom Standort Wisconsin zu überzeugen. Kritiker werfen dem Gouverneur vor, dass er hier viel zu viel Steuergelder für ein Imageprojekt raushaut, welches in keiner Weise gerechtfertigt sei. Dass die Steuererleichterung trotzdem genehmigt wird, sei relativ sicher, erklärte ein Mitglied des Senats.

Überigens hat Wisconsin keinen steuerlichen Vorteil dadurch, wenn nun Bürger aus anderen Bundesstaaten nach Wisconsin ziehen, um dort zu arbeiten. In diesem Fall gibt es ein Abkommen zwischen den einzelnen Bundesländern in den USA das besagt, dass Wisconsin die gesparten Steuern an das entsprechende Bundesland zurückzahlt. Ob die geplante Steuererleichterungen, die ausschließlich aus Steuereinnahmen generiert wird, trotzdem so sein muss, wird zwischen den einzelnen Parteien diskutiert. Bis zum 4. September soll hier eine Entscheidung fallen.

Der Beitrag Foxconn-Fertigung: Wisconsin will Bau mit 3 Milliarden USD subventionieren erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porträtmodus in iOS 11: Tiefeneffekt kann nachträglich entfernt werden

Der Unterschied zwischen dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus liegt unter anderem im Kamerasystem. Während das 4,7 Zoll Modell auf eine Kameralinse setzt, verbaut Apple beim 5,5 Zoll Modell ein Dual-Kamerasystem. Der Vorteil der Dual-Kamera liegt unter anderem darin, dass Anwender Fotos im Porträt-Modus schießen kann. Mit iOS 11 kann dieser Effekt auch nachträglich wieder entfernt werden.

Porträtmodus in iOS 11: Tiefeneffekt nach nachträglich entfernt werden

Mit iOS 10.1 hat Apple im Herbst letzten Jahres den Porträt-Modus beim iPhone 7 Plus eingeführt. Der sogenannten Bokeh-Effekt sorgt dafür, dass der Hintergrund verschwommen dargestellt und das eigentliche Motiv noch stärker in den Vordergrund gerückt wird.

Mit iOS 11 gibt es ein paar Verbesserungen. Bis dato und seit der Freigabe von iOS 10.1 im letzten Jahr bewarb Apple den Porträt-Modus damit, dass sich dieser noch in der Beta-Phase befindet. Einen entsprechenden Hinweis erhalten Anwender nachdem sie den Porträt-Modus erstmals über die Kamera-App aktivieren.

Seit wenigen Tagen ist die iOS 11 Beta 5 verfügbar und seit dieser Version verzichtet Apple auf den „Beta“-Zusatz beim Porträt-Modus. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit, den Tiefeneffekt wieder rückgängig zu machen. Um den Unschärfe-Effekt bei einem Porträt wieder rückgängig zu machen, müsst ihr ein Porträt-Foto über die Fotos-App auswählen und anschließend auf „Bearbeiten“ klicken. Im oberen Bereich des Fotos seht ihr dann gelben Button „Tiefeneffekt“ Auf diesen gelben Button müsst ihr drücken und schon verschwindet der Tiefeneffekt. Anschließend noch mit „Fertig“ bestätigen. (via iMore)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das x-te Gerücht: Apple Pay womöglich ab September in Deutschland?

Hinweise auf Apple Pay in Deutschland genießen wir seit Monaten mit großer Skepsis.

Aktuell werden Gerüchte über einen Deutschland-Start im kommenden Monat, also im September, wieder angeheizt. Diesmal von der US-Website macrumors:

Dort hat sich der Entwickler Philip Ebener gemeldet und seine Entdeckungen kundgetan. Ebener will Hinweise auf einen zügigen Deutschland-Start in der Beta 5 von iOS 11 und watchOS 4 entdeckt haben.

Der Entwickler wurde während der Beta-Installationen nämlich aufgefordert, seine deutsche Bank-Karte für Apple Pay hinzuzufügen. Zuvor war diese Option laut Ebener noch nicht aufgetaucht.

Die Registrierung lief dann aber laut Ebener schief und klappte nicht. Dass diese Funktion aber teilweise schon aktiviert war, könnte laut macrumors ein Hinweis darauf sein, dass Apple Pay hierzulande im September startet, wenn auch iOS 11 und watchOS 4 für alle User freigegeben werden.

Skepsis ist weiterhin angesagt

Ähnliche Screens gab es schon vor Monaten, natürlich nicht mit iOS 11, sondern früher. Daher möchten wir keine voreiligen Schlüsse ziehen.

Auch vor Monaten war es leider vorschnell, zu glauben, Apple Pay stehe kurz vor dem Deutschland-Start. Von daher reichen wir Ebeners Entdeckung hier an Euch weiter, bleiben aber dennoch skeptisch und warten erst mal auf den September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colorcube: Apples Gratis-App der Woche

Colorcube FeatureMit Colorcube hat Apple in dieser Woche mal wieder ein Spiel zur regelmäßig angebotenen „Gratis-App der Woche“ gemacht, das auf In-App-Käufe verzichtet. Der 40MB große Download, der im Sommer 2016 in den App Store startete und seitdem zu Preisen zwischen 1 Euro und 2 Euro angeboten wird, lässt sich auf iPhone und iPad spielen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 20 Jahren: Steve Jobs stößt seine Apple-Aktien ab

Steve Jobs

Beim Kauf von NeXT durch Apple erhielt der Apple-Mitbegründer 1,5 Millionen Aktien. Allerdings hatte er zunächst wenig Vertrauen in deren Wert – und Apple selbst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ulysses ab sofort im Abo: Warum ich gern bezahle

Die Umstellung der Schreib-App Ulysses auf ein Abo-Modell sorgt für gewaltigen Wirbel.


Im App Store ist die Bewertung des Programms seit gestern von fünf auf zwei Sterne abgestürzt – so protestiert der iOS-Nutzer, wenn ihm die Preispolitik eines Entwicklers nicht gefällt. Und auch bei Twitter, Facebook oder auf Apple-Websites wie der unseren wird die Umstellung heftig diskutiert, und meist kritisiert. Typischer Beitrag: „Frechheit! Sofort nach diesem Kommentar wird die App gelöscht!“

Ich will bei diesem „Aufschrei“ nicht mitmachen. Im Gegenteil: Ich finde die Preispolitik des Leipziger Entwicklers vernünftig, nachvollziehbar und mehr als angemessen. Warum? Hier ein paar Anmerkungen dazu.

  • Die Vorgeschichte: Ich bin seit 2004 absoluter Power-Nutzer von Ulysses. Ich habe – zunächst mit dem Vorgänger, dann seit Ende 2016 mit der aktuellen Version – mehrere Bücher und Tausende von Zeitungsartikeln geschrieben. Ulysses ist für mich das perfekte Arbeitswerkzeug, das zehn bis zwölf Stunden täglich geöffnet ist, und das mich davor bewahrt, meine Texte mit dem grauenvollen Word schreiben zu müssen (ich weiß, es gibt auch noch andere Alternativen). Ich habe mich lange gegen die Umstellung aufs aktuelle Ulysses gewehrt – doch als das Ur-Ulysses auf Sierra nicht mehr lief, habe ich meine komplette Bibliothek mit Tausenden Texten umgezogen. Mittlerweile bin ich hochzufrieden mit dem Schreiben und der Organisation im aktuellen Ulysses, die Entwickler haben einen fantastischen Job gemacht. Einen Text auf dem iPhone oder dem iPad zu tippen, dann den Mac anzuwerfen – und der Text ist 1:1 auch dort vorhanden, ist unschlagbar.
  • Das neue Abo-Modell: Natürlich war auch ich nicht begeistert, dass ich plötzlich ein zweites Mal für Ulysses zahlen sollte – erst für den ursprünglichen Kauf für Mac und iOS, nun nochmal fürs Abo. Natürlich war ich davon ausgegangen, dass sich das Thema Bezahlen mit dem Kauf erledigt hatte, und dass ich Ulysses jetzt für immer und ewig damit nutzen kann, alle Updates inbegriffen. Ja, ich habe mich zunächst auch geärgert.
  • Die Argumente: Ulysses-Gründer Max Seelemann legt auf medium.com sehr ausführlich da, warum das bisherige Finanzierungsmodell von Ulysses langfristig einfach nicht funktioniert. Bevor Ihr schimpft, lest bitte diesen Artikel! Alle anderen Modelle sorgen schlichtweg nicht für die Erlöse, die notwendig sind, um die App kontinuierlich weiter zu entwickeln und mit neuen Features auszustatten. Wenn ein Nutzer wie ich 2016 einmal bezahlt, und dann nie mehr – wie sollen damit Aktualisierungen im Jahr 2018 oder 2019 bezahlt werden? Ich kann die Argumente der Leipziger gut nachvollziehen. Wenn mir mein iTopnews-Chef Michael einmalig 1.000 Euro rüberschiebt, und dafür dann jahrelang Texte verlangt, hätte ich auch ein Problem.
  • Der Billig-Wahn: Heutzutage wollen wir alles so billig wie möglich, oder am besten gleich kostenlos. Alle Musik der Welt für 9,99 Euro im Monat (eine CD war früher teurer), Filme und Serien pauschal im 9,99-Euro-Stream, der Haarschnitt für zehn Euro, das Schnitzel für 79 Cent. Wer daran überhaupt noch Geld verdienen soll, wie Musiker gute Musik machen sollen, wenn per Spotify kaum Geld reinkommt – das interessiert die wenigsten. Wir wissen den Wert vieler Dinge nicht mehr zu schätzen, und das gilt auch für exzellente Software. Nur für FIFA 18 in der Ronaldo-Edition schieben wir klaglos 90 Euro über den Ladentisch.
  • Der Preis für Ulysses: Als Bestandskunde zahle ich jetzt 29,99 Euro für Ulysses – nicht im Monat, wie man angesichts des Proteststurms glauben könnte, sondern im Jahr. So viel/wenig Geld ist mir meine wichtigste Software allemal wert. Und wer einigermaßen regelmäßig mit Ulysses arbeitet, sollte diese 2,49 Euro im Monat ebenfalls erübrigen können. Und auch die jeweils doppelten Preise für Neukunden finde ich angesichts der herausragenden Qualität des Programms durchaus angemessen, zumal es dafür jetzt die Versionen für Mac und iOS im Paket gibt. Und nochmal: Wer soll Top-Software entwickeln und pflegen, wenn Ihr dafür nichts bezahlen wollt? Und seid Ihr nicht auch happy, wenn Euch Euer Chef für Eure Arbeit einigermaßen vernünftig und überdies regelmäßig bezahlt? Auch er mietet ja quasi Eure Arbeitskraft im „Abo“.
  • Die Umstellung: Der Wechsel aufs neue Abo-Modell ist fehlerfrei gelungen. Das „neue“ Ulysses hat mich automatisch als Bestandskunde erkannt. Ich habe am iPhone einmal 29,99 Euro bezahlt, meine Bibliothek wurde danach wie gewohnt angezeigt. Auf zwei iPads und auf dem Mac wurde das Abo dann sofort erkannt, ohne jede weitere Eingabe – wenn bei Apple alles so gut funktionieren würde, wäre ich happy. Wer mit den momentanen Versionen von Ulysses zufrieden ist, kann sie überdies uneingeschränkt weiterverwenden, das bezahlte Geld ist also nicht „weg“. Er bekommt dann eben nur keine Updates mehr. Für viele Kunden dürfte das ohnehin genügen.
  • Das Fazit: Ich finde, das Abo-Modell, das die Zukunft von Ulysses sichert, ist eine faire, saubere und nachvollziehbare Lösung. Meine 29,99 Euro sind schon in Leipzig – ich freue mich, dass ich dafür auch in Zukunft ein Top-Programm bekomme, das auf dem neuesten Stand gehalten wird. Und das Gefühl, dass die Entwickler davon einigermaßen vernünftig leben können, ist auch nicht ganz verkehrt.

Eure Meinung zum neuen Ulysses-Abo: Stimmt Ihr Jörg zu oder seht Ihr das anders?

Ulysses Ulysses
(48)
Gratis (universal, 89 MB)

Zur Mac-App:

Ulysses Ulysses
(32)
Gratis (13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brotherhood of Violence Ⅱ

Du bist ein ehemaliges Mitglied einer Bruderschaft, eine Bande von Mördern und Kampfsportlern. Jetzt wurde ein Bruder vom geheimnisvollen Big Boss, ein gefährlicher Mann von unglaublicher Macht, entführt. 
Wirst Du ihn finden können? Wirst Du den Weg der Krieger gehen? 

• Highlights 
– Folge einer Geschichte mit intensiver, filmreifer Handlung. 
– Erkunde über 30 einzigartige Umgebungen mit mehr als 400 verschiedenen Gegnern, wie Punks, Ninjas, Yakuzas und andere! 
– Wähle aus 12 einmaligen Kämpfern oder erstelle mit einem umfangreichen Editor Deine eigene Figur (angepasst werden können Gesicht, Hautfarbe, Gewicht, Kleidung, Accessoires und mehr). 
– Spiele alleine oder schalte einen Begleiter frei, der Dir bei Deiner Herausforderung hilft. 

• Erlebe die Welt der Raufbolde 
– Die AI der Kämpfer entwickelt sich weiter und sorgt so für Unterhaltung 
– Folge der nicht linearen Geschichte mit 3 Schwierigkeitsstufen, treffe Entscheidungen und folge der dunklen oder guten Seite als Kämpfer! 
– Meistere tägliche Herausforderungen: Auftragsmörder, Battle Royale und Überlebenskampf! 

• Bring‘ Dein Gerät an seine Grenzen 
– Brillante Grafiken mit realistischen Effekten, wie Schatten. 
– Charaktere und Umgebungen komplett in 3D und mit enorm viel Liebe zum Detail. 
– Hochqualitative 3D-Toneffekte und eine lebhafte Spielmusik. 
– Hochqualitative Animation der Figuren mit 5 verschiedenen Kampfstilen: Boxen, Thai-Boxen, Freistil, Kung-Fu, Karate … 
– Selbsterklärende Steuerung, einschließlich springen, rollen, angreifen, Schnellreaktionen, Sonderbewegungen und mehr… 

• Rüste Deine Figur aus, lerne Kampftechniken und rette Deinen Bruder. 
– Spiele neue Angriffsbewegungen frei und passe Bewegungsabläufe grenzenlos an. 
– Erspiele Dir neue Kleidungsstücke und andere Elemente, wie Hauttypen, Gesichtsfarbe, Zubehör, um Deine Figur noch mehr anzupassen 

Andere Eigenschaften:
– Unterstützt viele Joysticks (MFI, iCade).
– Unterstützung von Multi-Player (exklusiv auf iOS).

Brotherhood of Violence ? (2,29 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Fast & Furious 8, Will Smith, Ferienspaß und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Dort bekommt man übrigens heute wieder 12 verschiedene Filme zum Ausleihen für je nur € 0,99. Mit dabei sind in dieser Woche so unter anderem die Filme Deepwater Horizon, T2 Trainspotting, Nocturnal Animals, Expedition Happiness oder Fast & Furious 7 und viele mehr.

Über iTunes hingegen bekommt man aktuell zum Preis von nur € 0,99 den spannenden Action-Kracher Collide mit Anthony Hopkinszum Leihen. Nur übers Wochenende kann man zudem den Abenteuerfilm Die Insel der besonderen Kinder für nur € 6,99 in HD kaufen. Und nur für kurze Zeit erhält man derzeit das Harry Potter Spin-Off Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind für nur € 9,99 zum Kaufen in HD-Qualität. Im Angebot hat Apple zudem derzeit das Schlümpfe 3-Filme-Bundle für nur € 17,99 und die Fast & Furious 8 Filme Collection für nur € 44,99 in HD. Und auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen. Dabei hätten wir in dieser Woche diese Titel günstig im Angebot:

  • Dante's Peak (€ 3,99 bei iTunes) - Pierce Brosnan kämpft gegen Vulkanausbruch!
  • Die fast vergessene Welt (€ 3,99 bei iTunes) - Brüller auf Basis der 70er Serie "Im Land der Dinosaurier"!
  • Flypaper (€ 3,99 bei iTunes) - Zwei Banden überfallen eine Bank - oder wer überfällt hier eigentlich wen?!
  • Spy Daddy (€ 3,99 bei iTunes) - Jackie Chan kann auch Familienfilm - natürlich nicht ohne Klopperei!
  • Liebe mit Risiko (€ 3,99 bei iTunes) - Ben Affleck und Jennifer Lopez in turbulenter Liebeskomödie!
  • tschick (€ 3,99 bei iTunes) - Eindringliches, toll gespieltes deutsches Jugend-Drama!
  • Verlockende Falle (€ 3,99 bei iTunes) - Catherine Zeta Jones und Sean Connery in klasse Gauner-Film!
  • Daylight (€ 3,99 bei iTunes) - Sly Stallone rettet Eingeschlossene aus eingestürztem Tunnel!
  • Dragonheart (€ 3,99 bei iTunes) - Fantasy-Epos mit Sean Connery und Dennis Quaid!
  • Ein Schweinchen namens Babe (€ 3,99 bei iTunes) - Kleines Ferkel mischt Bauernhof auf!
  • Couchgeflüster (€ 3,99 bei iTunes) - Uma Thurman verliebt sich in den Sohn ihrer Therapeutin Meryl Streep!
  • Christine (€ 3,99 bei iTunes) - Ein Auto als Hauptdarsteller in einem Horrorfilm!
  • Deadpool (€ 5,99 bei iTunes) - Der vielleicht größte Anti-Held des Marvel-Universums!
  • Percy Jackson - Diebe im Olymp (€ 5,99 bei iTunes) - Schuljunge wird Held wider Willen!
  • Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen (€ 5,99 bei iTunes) - Percy muss erneut das Halb-Gott Camp retten!
  • Die Schlümpfe 2 (€ 5,99 bei iTunes) - Schlumpfine wird von Gargamel entführt und muss befreit werden!
  • Ein wahres Verbrechen (€ 5,99 bei iTunes) - Clint Eastwood deckt Justizskandal auf!
  • Der Geist und die Dunkelheit (€ 5,99 im iTunes Store) - Brillianter Abenteuerfilm über die Jagd auf zwei Killer-Löwen!
  • Ludwig / Walkenhorst - Der Weg zu Gold (€ 5,99 bei iTunes) - Aus gegebenem Anlass: Beeindruckende Dokumentation!
  • Terminal (€ 5,99 bei iTunes) - Tom Hanks strandet im Transitbereich eines Flughafen - und richtet sich dort häuslich ein!
  • Der seltsame Fall des Benjamin Button (€ 5,99 bei iTunes) - Brad Pitt wird mit der Zeit nicht älter, sondern jünger!
  • Flashdance (€ 5,99 bei iTunes) - Tanzfilm-Klassiker aus den Hochzeiten der 80er Jahre!

Passend zu seinem Auftritt in der ersten Folge von "Carpool Karaoke: The Series" widmet Apple Superstar Will Smith aktuell einen eigenen Bereich im iTunes Store mit günstigen und aktuellen Filmen und TV-Serien:

Unter dem Motto "Ferienspaß für Kinder bietet Apple derzeit in einer weiteren Kategorie eine Reihe von Kinderfilmen für unter € 6,- an:

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:

  • Fast & Furious 8 (€ 13,99 im iTunes Store) - Vin Diesel und seine Auto-Gang sind zurück!
  • Die versunkene Stadt Z (€ 11,99 im iTunes Store) - Robert Pattinson auf der Suche nach einer versunkenen Stadt!
  • A United Kingdom (€ 11,99 im iTunes Store) - Eindringliches Drama über die Kraft der Liebe!
  • Masterminds (€ 11,99 im iTunes Store) - Owen Wilson und Zach Galifianakis natürlich wieder in einer abgedrehten Komödie!
  • Security (€ 11,99 im iTunes Store) - Kriegsveteran Antonio Banderas heuert als Sicherheitsmann und gerät zwischen die Fronten!
  • Free Fire (€ 9,99 im iTunes Store) - Abgedrehte und bleihaltige Gangster-Komödie!
Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote in der Übersicht (heute, 11.8.2017)

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Zu allen heutigen Blitzangeboten

Zubehör günstiger: Neue Codes für iTopnews-Leser

Gültig nur solange der Vorrat reicht, maximal bis 17. August

8 Euro Rabatt mit Code 5MTQB85Z: 


7 Euro Rabatt mit Code R2299KJJ:

11 Euro Rabatt mit Code XVETAU4D:

4 Euro Rabatt mit Code S3YKYXP2:

7 Euro Rabatt mit Code EHQCELAV:

Ausgewählte Blitzangebote von heute

Den ganzen Tag: Ab 12.40 Uhr: 

Angebot
Amazon Echo, Schwarz

Amazon - Elektronik

179,99 EUR - 50,00 EUR 129,99 EUR

Ab 14.00 Uhr: 

Angebot
Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved LCD Monitor (HDMI, 15pin D-Sub, 4 ms Reaktionszeit, 1920 x 1080) schwarz-glänzend

Samsung Electronic GmbH Display - Personal Computers

229,00 EUR - 60,00 EUR 169,00 EUR

Ab 14.30 Uhr: 
Ab 14.35 Uhr: 
Ab 14.50 Uhr: 
Ab 15.05 Uhr: 
Ab 15.15 Uhr: 
Ab 15.20 Uhr: 
Ab 15.35 Uhr: 
Ab 15.50 Uhr: 
Ab 16.15 Uhr: 
Ab 17.20 Uhr: 
Ab 18.05 Uhr: 
Ab 18.35 Uhr: 
Ab 18.40 Uhr: 
Ab 18.45 Uhr: 
Ab 18.50 Uhr: 
Ab 18.55 Uhr: 
Ab 19.00 Uhr: 
Ab 19.20 Uhr: 
Ab 19.25 Uhr: 
Ab 19.30 Uhr: 
Ab 19.35 Uhr: 

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

Außerdem gültig:

2 Euro günstiger mit Code 29EX5KWD:

10 Euro günstiger mit Code NL4UGLOU:

10 Euro günstiger mit Code 8PTIR8JW:

7 Euro günstiger mit Code KWRTQ8HN:

3 Euro günstiger mit Code HF5HSHHX:

8 Euro günstiger mit Code EM2VOJMF:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dejalu: Minimale E-Mail-App für macOS

Dejalu App FeatureHoà Dinh, Google-Mitarbeiter und Entwickler der 2012 von Google übernommenen E-Mail-Applikation Sparrow hat mit Dejalu schon im vergangenen Jahr einen neuen, minimalen E-Mail-Client für den Mac an den Start gebracht. Noch immer in der Betaphase, versteht sich die nur 10MB kleine macOS-Anwendung inzwischen nicht nur auf die Anzeige von Desktop-Benachrichtigungen, sondern kann neben Gmail- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Livestreaming-Portal für Spiele: Twitch veröffentlicht Mac-Client

Das auf Videospiele ausgerichtete soziale Netzwerk Twitch hat einen Mac-Client zum Download bereitgestellt. Twitch ermöglicht Nutzern das Gameplay-Livestreaming, bietet aber auch einen Chatdienst mitsamt Kontaktliste und Unterstützung für Sprach- und Videoanrufe. Twitch kommt auch zur Übertragung von E-Sport-Events zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.8.2017)

Auch am heutigen Freitag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(559)
3,49 € 2,29 € (universal, 122 MB)
Chain Breaker Chain Breaker
(5)
1,09 € Gratis (universal, 16 MB)
Slayin Slayin
(2283)
1,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Super Nano Jumpers Super Nano Jumpers
Keine Bewertungen
2,29 € 0,49 € (universal, 98 MB)
Colorcube Colorcube
(26)
1,09 € Gratis (universal, 37 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
2,29 € Gratis (universal, 56 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(12)
10,99 € 3,49 € (universal, 2860 MB)
Blockwick Blockwick
(127)
10,99 € 5,49 € (universal, 22 MB)
Aqueduct Aqueduct
(200)
10,99 € 5,49 € (universal, 57 MB)
Aritmetica Aritmetica
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 7.2 MB)
Onion Force Onion Force
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 124 MB)
Eden Renaissance - A Beautiful Puzzle Adventure Eden Renaissance - A Beautiful Puzzle Adventure
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (universal, 1345 MB)

Templar Battleforce Elite Templar Battleforce Elite
(12)
10,99 € 5,49 € (universal, 144 MB)
Flower Board HD - A relaxing puzzle game Flower Board HD - A relaxing puzzle game
(76)
1,09 € Gratis (iPad, 15 MB)
Flower Board - A relaxing puzzle game Flower Board - A relaxing puzzle game
(50)
1,09 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(23)
3,49 € 1,09 € (universal, 109 MB)
WordHue WordHue
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 62 MB)
Corpse Party Corpse Party
(7)
21,99 € 4,49 € (universal, 1465 MB)
Corpse Party BLOOD DRIVE EN Corpse Party BLOOD DRIVE EN
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (universal, 1439 MB)
Corpse Party: Book of Shadows
Keine Bewertungen
21,99 € 4,49 € (universal, 1159 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(109)
1,09 € Gratis (universal, 171 MB)
ston ston
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 26 MB)
Temple Raider Temple Raider
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 852 MB)
Star Thief Star Thief
(23)
3,49 € 1,09 € (universal, 38 MB)
Epic Little War Game Epic Little War Game
(9)
5,49 € 1,09 € (universal, 121 MB)
Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen
(12)
5,49 € 4,49 € (iPhone, 112 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel zeigt am 21. August neue Core-Prozessoren

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.8.2017)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Bobclass - Terminkalender und Kundenverwaltung Bobclass - Terminkalender und Kundenverwaltung
(11)
16,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Vectornator Pro - Illustration & Design Vectornator Pro - Illustration & Design
(10)
8,99 € 6,99 € (universal, 82 MB)
Atlas der menschlichen Anatomie Edition 2018 Atlas der menschlichen Anatomie Edition 2018
(25)
27,99 € 1,09 € (universal, 968 MB)
GoCoEdit - Code & Text Editor for DROPBOX FTP SFTP GoCoEdit - Code & Text Editor for DROPBOX FTP SFTP
(10)
7,99 € 5,49 € (universal, 67 MB)
Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an
(102)
2,29 € Gratis (iPhone, 32 MB)
Echgo - für Amazon Alexa Echgo - für Amazon Alexa
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 27 MB)
File Hub Pro - Leistungsstarker Dateimanager File Hub Pro - Leistungsstarker Dateimanager
(691)
5,49 € 3,49 € (universal, 63 MB)
Databit: Mobile DatenVolumen und InternetNutzung
(149)
2,29 € Gratis (universal, 23 MB)
Taschenrechner Pro für iPad Taschenrechner Pro für iPad
(1508)
3,49 € 1,09 € (iPad, 87 MB)
Wake Wake
(61)
3,49 € 1,09 € (universal, 0.6 MB)
Srcfari — the view html source code browser Srcfari — the view html source code browser
(5)
2,29 € 1,09 € (universal, 3.4 MB)
HomeBudget with Sync HomeBudget with Sync
(214)
5,49 € 3,49 € (universal, 17 MB)
ImgPlay Pro- Schaffen GIF aus Video ImgPlay Pro- Schaffen GIF aus Video
(6)
2,29 € Gratis (universal, 41 MB)

Kinder

Fiete Hide and Seek Fiete Hide and Seek
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 189 MB)
Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule
(22)
3,99 € 1,99 € (universal, 301 MB)

Foto/Video

OrasisHD OrasisHD
(42)
2,29 € Gratis (universal, 26 MB)

Musik

Neutron Music Player Neutron Music Player
(29)
7,99 € 5,49 € (universal, 74 MB)
Stereosun Pro Stereosun Pro
Keine Bewertungen
9,99 € 5,49 € (iPad, 54 MB)
MusicStreamer MusicStreamer
(71)
4,49 € 2,29 € (universal, 18 MB)
Ukulele Stimmgerät Pro - Ukulele Tuner Pro Ukulele Stimmgerät Pro - Ukulele Tuner Pro
(8)
10,99 € 4,49 € (universal, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hearthstone: neue Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ ist jetzt verfügbar

Grund zur Freude für alle Fans des Strategie-Kartenspieles Hearthstone (AppStore). Blizzard Entertainment hat vor wenigen Stunden die Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ (im Englischen „Knights of the Frozen Throne“) freigegeben. Nachdem zunächst Amerika in den Genuss kam, könnt ihr auf die neue Erweiterung nun auch aus Europa zugreifen.

Damit hat das Warten seit der Ankündigung vor rund einem Monat nun ein Ende. „Werdet Zeugen, wenn die Helden von Hearthstone in der neuesten Erweiterung Ritter des Frostthrons durch die Macht des Lichkönigs zu Todesrittern werden“ – beschreibt Blizzard die neue Erweiterung für seinen Spiele-Hit.


Die neue Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ bringt die stolze Anzahl von 135 neuen Karten sowie eine neue Einzelspielermissionen, die wochenweise freigeschaltet werden, ins Spiel. Für den Abschluss jeder Missionsreihe erhaltet ihr eine Kartenpackung aus Ritter des Frostthrons. Ihr könnt so insgesamt 3 Packungen verdienen. Weitere Kartenpackungen gibt es in bekannter Manier per In-App-Kauf. Schließt ihr die letzte Mission ab, erhaltet ihr zudem den neuen Paladinhelden Prinz Arthas.

135 neue Karten

Unter den neuen Karten sind Massen untoter Monstrositäten, das neue Schlüsselwort Lebensentzug und der neue Kartentyp „Heldenkarten“ zu finden. Heldenkarten sind ein brandneuer Kartentyp, weder Zauber noch Diener, die euren aktuellen Helden verwandeln. Die neuen Helden verfügen über einen mächtigen Kampfschrei, Rüstung und eine neue Heldenfähigkeit. Zudem gibt es eine ganze Reihe weiterer Neuerungen und Verbesserungen, über die ihr in der Update-Beschreibung des AppStores mehr erfahrt.
-a-
Hearthstone (AppStore) ist eines der besten und beliebtesten Sammelkartenspiele, das sowohl auf iPhone und iPad als auch am PC gespielt werden kann. Habt ihr bisher noch nichts von dem Titel gehört, empfehlen wir euch einen Blick auf unsere Spiele-Empfehlung zum Release im April 2014. Seitdem hat sich aber viel getan, da es zahllose Updates und Erweiterungen gab, die den Spielumfang dratisch erhöht haben – so wie jetzt die neue Erweiterung „Ritter des Frostthrons“.

Ritter des Frostthrons Trailer

Der Beitrag Hearthstone: neue Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ ist jetzt verfügbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.8.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

STANDBY STANDBY
Keine Bewertungen
6,99 € 4,49 € (114 MB)
Avadon 2: The Corruption
(5)
10,99 € 5,49 € (153 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (22 MB)
Aragami Aragami
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (2319 MB)
LEGO® Jurassic World™ LEGO® Jurassic World™
(12)
32,99 € 21,99 € (13644 MB)

LEGO® Marvel LEGO® Marvel's Avengers
(5)
43,99 € 32,99 € (15484 MB)
Pillars of Eternity Pillars of Eternity
(37)
37,99 € 20,99 € (12355 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(192)
32,99 € 16,99 € (11703 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II – Retribution
Keine Bewertungen
32,99 € 16,99 € (11500 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II
(6)
21,99 € 10,99 € (15726 MB)

Produktivität

WallsOfTroy WallsOfTroy
(8)
1,09 € Gratis (3.3 MB)
Theine Theine
(35)
3,99 € 1,99 € (3.5 MB)
Vicinity Vicinity
(9)
3,99 € 1,99 € (227 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (4 MB)
PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(12)
40,99 € 22,99 € (94 MB)
FileNamer: Rename, copy or move your files and folders
Keine Bewertungen
16,99 € 8,99 € (5.3 MB)
inPixel inPixel
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (7.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porträtmodus in iOS aus der Betaphase – und mit besserer Bedienung

Porträtmodus in iOS aus der Betaphase – und mit besserer Bedienung

Im Oktober 2016 führte Apple den algorithmusgestützten Unschärfeeffekt ein. Jetzt ist endlich die Finalversion fertig – allerdings nur für Tester der Vorabversion von iOS 11.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbits neue Konkurrenz zur Apple Watch

Fitbit arbeitet schon länger an einer neuen Smartwatch um unter anderem der Apple Watch Konkurrenz machen zu können. Nun sind erste Bilder der Uhr aufgetaucht, die das Design zeigen und auf einige Funktionen Rückschlüsse ziehen lassen. Die smarte Uhr soll noch dieses Jahr erscheinen und vor allem mit Fitnessfunktionen punkten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Packr: Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Damit auf der nächsten Reise wirklich nichts fehlt, stellen wir heute Packr für iPhone und iPad vor.

packr

In einigen Bundesländern sind die Sommerferien noch lange nicht vorbei. Wenn bei euch der nächste Urlaub, Kurztrip, Camping-Ausflug oder ähnliches noch bevor steht, könnt ihr jetzt einen Blick auf die Packlisten-App Packr werfen, die aktuell im App Store beworben wird.

Ein ausführlicher Blick zeigt: Die kostenlose Version von Packr (App Store-Link) ist schon seit Anfang Juni im App Store verfügbar, die Premium-Version (App Store-Link) erst seit wenigen Tagen. Aber: In der Gratis-App gibt es eine Freischaltung für die Premium-Version, außerdem sind jetzt alle Inhalte auch in deutscher Sprache verfügbar.

Doch was genau macht Packr? Anhand von bestimmten Kriterien erstellt die App für euch Packlisten. Ihr könnt euer Reiseziel sowie den Reisezeitraum angeben. Anhand von Kritikern wie Art der Unterkunft, Transport, Aktivitäten und Co. erstellt die App unter Berücksichtigung des Wetters am Standort eine Packliste für euch. In der fertigen Liste könnt ihr dann noch die Anzahl der Artikel individuell anpassen, allerdings kann man in der Basis-Version keine Listen bearbeiten.

Packr bietet in der Basis-Version vordefinierte Packlisten

Wer also eigene Gegenstände und Objekte auf die Liste setzen will, muss zur Premium-Version greifen, die einmalig mit 2,29 Euro bezahlt werden muss. Außerdem schaltet man dann den die Synchronisation mit anderen Geräten frei, deaktiviert die Werbung und kann ein eigenes Fotos für die Packliste wählen.

Packr ist gut gemacht, einfach zu bedienen und liefert auch in der Gratis-Variante vorgefertigte Packlisten. Natürlich könnt ihr auch weiterhin Stift und Papier verwenden, die Applikation nur als ergänzende Hilfe nutzen oder im Web kostenlos nach Packlisten suchen.

WP-Appbox: Packr - Koffer Packlisten helfer für Reisen (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Packr Premium - Koffer Checkliste für Ihre Reisen (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Packr: Ich packe meinen Koffer und nehme mit… erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Foxconn könnte iPhone-Displays in den USA fertigen

Foxconn könnte doch in absehbarer Zukunft auch iPhone-Komponenten in den USA fertigen, wie das WSJ nun berichtet. Demnach erwäge das Unternehmen eine LCD-Displayproduktion.

Womöglich nimmt Apples Auftragsfertiger Foxconn die Produktion von Komponenten für das iPhone nun doch in Teilen in den USA auf. Laut eines Berichts des WSJ  plant das Unternehmen eine Displayfertigung mit LCD-Panels. Es wären die ersten iPhone-Komponenten made in USA.

The facility, which would build liquid-crystal display technology, or LCD, screens used for Apple Inc.’s iPhone, would be the first of its kind in North America.

Die Displays dürften für Apples mutmaßliches iPhone 7s und aktuell noch verkaufte iPhone-Modelle bestimmt sein und könnten im geplanten Standort in Wisconsin entstehen. Frühere Berichte sprachen davon, dass dort zunächst nur LCD-Panels für Fernseher gefertigt werden. Eine iPhone-Komponentenfertigung wurde für einen späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt. Foxconn möchte in dem neuen Werk bis zu 3.000 Jobs schaffen. Gleichzeitig gibt es erste Debatten darüber, dass der Staat Foxconn deutliche steuerliche Anreize gegeben haben könnte. Gouverneur Scott Walker verteidigte das Vorhaben: Foxconns neuer Standort werde ein Magnet für neue Jobs in der Region sein und allgemein den Wirtschaftstandort Wisconsin stärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Apples iPhone-Farben 2017

Farben 2017Nachdem Danny Winget erst am Mittwoch den aktuellen Stand der Gerüchte um die kommenden iPhones zusammengefasst und dabei eine Handvoll relativ realistischer Dummy-Geräte der neuen iPhone-Generation vor die Kamera halten konnte, legt der YouTuber jetzt noch mal nach. In dem 4K-Video „Copper Gold iPhone 8 Model Hands On“ setzt sich Winget detaillierter mit der neuen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Homescreen für den Präsidenten: Reporter ohne Grenzen verspottet Apples Chinapolitik

China ist wichtig für Apple. Und wie könnte Cupertino das Geschäft im Reich der Mitte noch etwas ankurbeln? Zum Beispiel, indem es einen Homescreen für den chinesischen Staatschef reservieren würde, um sich so die Gunst Pekings zu sichern, empfiehlt Reporter ohne Grenzen.

Apple erweist sich ein Mal mehr der chinesischen Regierung hörig und hat unlängst zahlreiche VPN-Apps, die unter anderem anonymes und verschlüsseltes Surfen erlauben, aus dem chinesischen App Store entfernt. Eine Schande ist das, die Journalisten, Blogger und Internetaktivisten in China in Gefahr bringe, erklärte die Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen. Und weil man dort wohl ahnt, dass jeder Protest gegen Apples Firmenpolitik vergebens sein wird, übergießt man Apple mit beißendem Spott.

Ein staatlicher App Store

Die Reportervereinigung hat fünf Tipps zusammengestellt, mit denen Apple das Chinageschäft weiter beflügeln könne. so könne man etwa einen App Store nur für staatliche Apps einrichten, das beendet schlagartig das Thema der Zensur.

Tim Cook

Tim Cook

Wenn Apple schon dabei ist, könne es auch gleich eine Datenweitergabe an die Nachrichtendienste und Organe der Staatspartei in alle iPhones implementieren, denn was ist die Partei anderes als Familie?
In wenigen Wochen tritt der 19. Kongress der kommunistischen Partei zusammen. Ein eigens für den Staatspräsidenten reservierter Homescreen wäre da sicher eine angemessene Geste.
Und schließlich könne Apple noch Apple Watches an Blogger, Journalisten und Menschenrechtler verteilen, die derzeit in China im Gefängnis sitzen. Diese könnten dann deren Gesundheitsdaten live ins Netz streamen.
Apple hat bereits mehrfach erklärt, wie wichtig das Chinageschäft für das Unternehmen ist. Neben Indien ist China der stärkste Wachstumsmarkt. Daher ist nicht anzunehmen, dass Cupertino den Weg Googles gehen könnte und künftig auf Aspekte der Menschenrechte chinesischer Bürger Rücksicht nimmt.

The post Ein Homescreen für den Präsidenten: Reporter ohne Grenzen verspottet Apples Chinapolitik appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Danmaku Unlimited 3 im Video

Noch für kurze Zeit ist der neue Arcade-Shooter Danmaku Unlimited 3 vergünstigt erhältlich.

Das Game, heute unsere App des Tages, ist die dritte Veröffentlichung der bei Genre-Kennern bereits legendären Daunmaku-Serie.

Sie folgt der japanischen Spiele-Tradition des „Bullet Hell Shooters“ – was im Kern bedeutet, dass beim Spielen der Bildschirm vor Laserwaffen nur so flackert.

Daran hat sich auch in den zwei Spielmodi von Danmaku Unlimited 3 nichts geändert – dafür allerdings einiges unter der Haube: Die Touchscreen-Steuerung wurde noch einmal verfeinert, sodass Ihr die 60fps-Sequenzen in den fünf Spielwelten noch mehr genießen könnt.

Befristeter Startpreis von nur 5,49 Euro

Zudem wurden mit 25 möglichen Waffenkombinationen wieder einmal eine Vielzahl von Ausrüstungsoption für Euer Weltraum-Kampfschiff bereitgestellt. Und wie schon die Vorgänger gibt es keine In-App Käufe und einen kurzzeitigen Startpreis von 5,49 Euro – schlagt also bei Interesse am besten gleich zu. (ab iOS 8.0, ab iPhone 6, englisch)

Danmaku Unlimited 3 Danmaku Unlimited 3
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 115 MB)

Zum Weiterspielen:

Danmaku Unlimited Danmaku Unlimited
(10)
2,29 € (iPhone, 20 MB)
Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(13)
5,49 € (universal, 106 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dino Safari 2 Pro

Prähistorische Dino Chaos, mit jura tödlichen Dinosaurier Karnivoren. Du werde die in dieser dritten Person gejagt/FPS/Sniper Free Roam einer der Top-Simulator-Spiele im App Store.

Prähistorische Chaos kollidiert zustande, wenn eine Zeitreise Paläontologe wird auf einige frische Dinosaurier-Knochen zu arbeiten…

Sie sind ein Paläontologe auf einer riesigen jura Insel, die von einer Armee von tödlichen Dinosaurier Räuber bevölkert ist. Sie müssen die großen Tiere erobern und Ihre Arbeit zu erledigen.

Damit erreichen diese diese Sie haben eine Auswahl an Waffen, einen Jeep, Motorrad und ein treues Pferd.

Machen Sie sich bereit Räuber oder Fleischfressern zu begegnen, wie Sie zwischen Ihnen als Jäger kämpfen und Sie als Gejagte. BEREIT?

WAFFEN
Pistole/Compound Bogen/Pistolenarmbrust (Explosive Pfeile)/ Gewehr.
Nähe Mines/Gaskartuschen.

TRANSPORT
Motorrad, Boot, Jeep mit Power Zoom Gewehr.
Pferd, das Ihr zuverlässiger Freund ist.
Spiegel Portal – Gebrauch teleport aus Gefahr heraus.
Zip Line Schnelle Flucht.

3D DINOSAURS:
TRex, Spinosaurus, Raptors, Triceratops, Velociraptors, Euoplocephalus, Pterodactyl, Dilophosaurus, Parasaurolophus. Brontosaurus, Gigantischer Wurm, Plesiosaur, Compsognathus, Stegosaurus, Allosaurus, Dunkleosteus und Sarcosuchus

UMWELT
Riesige offene 3D-Umgebung zu wandern/erkunden.
Tag/Nacht/Regen.
Nachtzeit beängstigend Aktion – Nachtsichtbrille.
Bauen Sie Camp Fire & Sammeln Brennholz.

FEATURES
Knochensammlung Zusätzliche XP Bonus.
Schatzkiste/Parachute – Sammlerstücke.
Kraftstoff/Gewehr/Erste Hilfe Set/Explosive Pfeile Sammlerstücke.
Tutorial/Prämien/Grenzenlos Unbegrenzte.
Karte /Radar/Tracker.

STIL
FPS Free Roam episches Action Simulation/Simulator.
HD Konsolenqualität Grafik und Spiel.
Atemberaubende Tief Visuals, Soundtrack & Sounds.
Vollständige 3D – 360 Grad Aktion.

In-Game-Sprache Übersetzungen: Englisch, Chinesisch, Japanisch, Deutsch, Portugiesisch, Russisch, Französisch, Spanisch, Italienisch.

Pro Version: Bietet mehr entriegelt mehr Dinosaurier / Tiere / Spiel Gegenstände als die kostenlose Version.

Dieses Spiel bietet Einkäufe In-App sofort Tiere/Waffen/Items freischalten, all diese können durch das Sammeln von unserer Währung im Spiel Sunga’s die durch das Spielen und Fortschritte durch das Spiel freigeschaltet werden.

Dino Safari 2 Pro (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwarz, Silber, Kupfer: Neues Video zeigt mögliche Farbauswahl beim iPhone 8

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus bietet Apple in insgesamt sechs Farben an. Ihr könnt euch bei den Geräten zwischen den Farben Schwarz, Diamantschwarz, Silber, Gold, Rósegold und Rot entscheiden. Bietet Apple diese Farbauswahl auch zum iPhone 8 Verkaufsstart an oder konzentriert sich der Hersteller auf weniger Farben?

Schwarz, Silber und Kupfer?

Mehrfach war in den letzten Wochen zu lesen, dass Apple das iPhone 8 – zumindest zum Verkaufsstart – in einer begrenzten Farbauswahl anbieten wird. Zuletzt war von den Farben Schwarz, Silber und Kupfer bzw. Kupfer-Gold zu lesen. Ob dies schlussendlich der Wahrheit entspricht, wird sich zeigen.

Die genannten drei Farben zeigen sich nun in einem neuen Video, so das man sich zumindest vorab einen Eindruck verschaffen kann, wie die Farben beim iPhone 8 wirken. Youtuber Danny Windet sind nun Dummys in den drei genannten Farben in die Hände gefallen und genau diese möchte er uns in einem Hands-On nicht vorenthalten.

Wir haben keinen blassen Schimmer, ob Apple die Geräte tatsächlich in den gezeigten Farben und nur in den gezeigten Farben auf den Markt bringen wird. Denkbar ist, dass zunächst nur drei Farben erscheinen und Apple möglicherweise im Frühjahr wieder eine Product(RED) Edition in Rot in den Handel bringt. Der schwarze Dummy gefällt uns in jedem Fall am Besten, insbesondere die schwarze Front gefällt uns besser als der dünne weiße Rahmen um das Display.

Allgemein wird damit gerechnet, dass das iPhone 8 über ein 5,8 Zoll OLED Display, einen A11-Chip, ein verbessertes Kamerasystem, drahtloses Laden und weitere Verbesserungen verfügt. Die Präsentation wird für kommenden Monat erwartet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Touch: „Apple, it’s time to merge iOS with macOS“

Touch MacosDer Interface-Designer Avi Barel lässt sich von der strikten Absage Steve Jobs an ein berührungsempfindliches Mac-Betriebssystem nicht beeindrucken und fordert Apple dazu auf, das mobile iOS-Betriebssystem endlich mit seinem Mac-Gegenstück zu verheiraten. Laut Barel ist die Zeit reif, iOS und macOS in ein einheitliches „macOS Touch“ verschmelzen zu lassen. Um nicht einfach nur zu fordern, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witzig: Wie sich das Netz über die Apple Leaks lustig macht

Die Leaks zum iPhone 8 über die HomePod Firmware waren ungeachtet dessen, ob diese absichtlich gestreut wurden, die womöglich größte Ansammlung an konkreten iPhone Leaks der letzten Jahren. Saif Aslam hat dazu auf Twitter einige sehr amüsante Bilder veröffentlicht.

Eingangs sei erwähnt, dass wir es selbstredend nicht verteufeln, wenn genügend Leaks und Gerüchte im Netz sind. Doch hat bei den HomePod Leaks ziemlich sicher jemand bei Apple geschlafen. Während man auf der einen Seite die Hardware Leaks dieses Jahr so gut wie noch nie unter Kontrolle hat, leakt man auf der anderen Seite im eigenen Hause quasi sämtliche Details zu den Features des iPhone 8.

Saif Aslam hat sich dies zum Anlass genommen und eine Fake HomePod Webseite gestaltet, welche in humorvoller Art die Features des HomePods präsentiert: Der Homepod sei ein Durchbruch in Sachen Produkt Geheimhaltung. Man könne damit hören, an was Apple als nächstes arbeitet oder einfach Siri fragen, wie das nächste iPhone aussehen wird.

Diese witzigen Screenshots wollten wir euch nicht vorenthalten. Ab jetzt geht es aber weiter mit Leaks!

The post Witzig: Wie sich das Netz über die Apple Leaks lustig macht appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochauflösendes Video: iPhone 8 in allen Farbvarianten

Auch wenn Apple große Anstrengungen unternimmt, um Produkte so lange wie möglich geheim zu halten, tauchen immer wieder Schemazeichnungen oder einzelne Bauteile auf. Einem kürzlich erschienenen Bericht zufolge gelang es Apple zwar, fast alle undichten Stellen zu schließen, dennoch gab es noch kein iPhone-Modell, das vorab so im Detail beleuchtet werden konnte, wie das iPhone 8. Folgender Artike...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon Selphy CP1300: Kompakter Fotodrucker mit Mac- und iOS-Unterstützung und optionalem Akku

Zum empfohlenen Verkaufspreis von 139,99 Euro kommt im September der Selphy CP1300 von Canon in den Handel. Der kompakte Drucker gibt Fotos im Postkartenformat (14,8 mal zehn Zentimeter) aus und arbeitet mit Thermosublimationstechnik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail für iOS warnt jetzt vor gefälschten Links

Im Internet lauern einige Gefahren: Die klassische SPAM-Mail, Verschlüsselungstrojaner und andere Viren. Ein Problem sind auch Phishing-Links. Vor diesen gefälschten Links warnt Gmail nun in seiner App für iOS die Nutzer mit verschiedenen Warnhinweisen. Die Funktion wird Stück für Stück ausgerollt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur kurz: Speicherprodukte von SanDisk stark reduziert

In einer zeitlich begrenzten Aktion könnt Ihr bei Speicherprodukten viel sparen.

SanDisk hat sich mit Amazon zusammengetan. Im Online-Kaufhaus sind diverse Speicherprodukte „nur für kurze Zeit“ stark reduziert.

Neben einer internen SSD mit 500 GB findet Ihr bei dieser Deal-Aktion unter anderem auch den iXpand mit 64 GB und Lightning-Anschluss zum direkten Andocken an Eure iOS-Geräte.

Diese Deals gelten nur vorübergehend:

Angebot
SanDisk Ultra II Interne SSD 500GB Sata III 2,5 Zoll bis zu 545 MB/Sek.

SanDisk - Personal Computers

169,99 EUR - 35,99 EUR 134,00 EUR
Angebot
SanDisk Ultra 128 GB Dual USB Flash-Laufwerk USB 3.1 Type-C

SanDisk - Personal Computers

49,99 EUR - 12,99 EUR 37,00 EUR
Angebot
SanDisk iXpand 64 GB Flash-Laufwerk, Apple MFI-zertifiziert

SanDisk - Personal Computers

69,99 EUR - 25,09 EUR 44,90 EUR
Angebot
SanDisk Ultra 64GB Dual USB-Flash-Laufwerk USB 3.0 bis zu 150MB/Sek.FFP

SanDisk - Zubehör

26,99 EUR - 7,00 EUR 19,99 EUR
Angebot
SanDisk Extreme Go 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.1

SanDisk - Personal Computers

40,99 EUR - 10,00 EUR 30,99 EUR

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Fitbit mit neuem Konkurrenten

Apple Watch: Fitbit mit neuem Konkurrenten auf apfeleimer.de

Nachdem Fitbit im vergangenen Jahr Pebble übernommen hat, gab es einige Gerüchte über neue Modelle des US-Herstellers. Nun sind Renderings aufgetaucht, die eine neue Smartwatch aus dem Hause Fitbit zeigen, die definitiv in Konkurrenz zur Apple Watch treten könnte.

Apple Watch: Fitbit hat neues Modell parat

Allen voran soll die bisher namenlose Smartwatch von Fitbit mit deutlich verbesserten Sensoren aufwarten, speziell bezüglich der Gesundheit. So soll das Modell deutlich besser erkennen, wie es um die Gesundheit steht und ob etwa in bestimmten Momenten mit Sport pausiert werden sollte.

Wann genau die Fitbit Smartwatch auf den Markt kommen wird, ist bisher leider noch nicht bekannt. Allerdings heißt es, dass das Modell auf jeden Fall zur Weihnachtssaison verkauft werden soll. Dementsprechend dürfte der Verkaufsstart nur noch maximal Monate in der Zukunft liegen.

Watch Series 3 soll noch in diesem Jahr erscheinen

Natürlich wird Fitbit mit dem neuen Modell nicht nur gegen die Watch Series 2 antreten, sondern aller Voraussicht nach auch gegen die Watch Series 3. Diese soll im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen und unter anderem mit einem LTE-Chip aufwarten können.

Der Beitrag Apple Watch: Fitbit mit neuem Konkurrenten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.8.17

Bildung

Verbos compuestos (Kostenlos, App Store) →

OrthoPED (Kostenlos, App Store) →

Chinese Vocabulary Learn (Kostenlos, App Store) →

Math Planet Pro (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

One Touch To Recorder HD (Kostenlos, App Store) →

Secret Calculator - Hide Photo, Video, GIF (Kostenlos, App Store) →

Recorder - Memos,Besprechung,Stimme,Sound (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video 

ImgPlay Pro- Schaffen GIF aus Video (Kostenlos, App Store) →

MovieSpirit - Professional Movie Maker (10,99 €, App Store) →

iLightningCam 2 - Lightning Strike Photography (2,29 €, App Store) →

Produktivität 

6+ The Book (Kostenlos, App Store) →

QR Kit Pro:Best Free app for Scan Solution (Kostenlos, App Store) →

Time Calc - Duration Date and Time Calculator (2,29 €, App Store) →

Reisen

Discover Kuala Lumpur (3,49 €, App Store) →

Hoi An Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Chengdu Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Cartagena Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Samos Island Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Tampere Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

Movies with Friends Plus for Netflix (Kostenlos+, App Store) →

App Lock - Hide Apps & Hide Album With Passcode (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Pegs by White Pixels (Kostenlos, App Store) →

Flower Board HD - A relaxing puzzle game (Kostenlos+, App Store) →

Quantum Revenge (2,29 €+, App Store) →

Iron Fist Boxing (2,29 €, App Store) →

Crate Jump (Kostenlos, App Store) →

Reichserweiterung - Spartas Invasion (Kostenlos, App Store) →

He Likes The Darkness (Kostenlos+, App Store) →

Strong Empires - Gebäude Königreich (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

????? (Kostenlos, App Store) →

Dracimon Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Fake Celebrity Video Call Prank With Friends (Kostenlos, App Store) →

Tech, Sci-Fi, & 8bit Ringtones (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: Große Alben zum kleinen Preis für maximal € 5,99

Ein Blick in den iTunes Music Store hat mich heute mal wieder auf eine aktuell laufende Aktion aufmerksam gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Auf einer Sonderseite präsentiert Apple dort aktuell nämlich Große Alben zum kleinen Preis mit verschiedenen teils äußerst empfehlenswerten Alben aus den vergangenen Jahren für maximal € 5,99. Darunter befinden sich auch einige Alben, die aus meiner Sicht in keiner Musiksammlung fehlen sollten. Wer hier also mal wieder ein wenig nachlegen möchte, wird ganz sicher in der Liste fündig. Im Anschluss eine kurze Auswahl der Alben, die ich persönlich für am empfehlenswertesten halte:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 zeigt sich in seinen Farben, neues Hands-On und so könnte Apple es bewerben

Es geht wieder um Apples wichtigstes Gerät: Das iPhone. Diesmal zeigen sich neue Hands-On Videos von einem Dummy, zudem sind erstmals alle drei Farben von dem neuen Smartphone nebeneinander zu sehen. Außerdem gibt es erste Wallpaper, wie Apple sein Flaggschiff in diesem Jahr nicht nur im Online-Shop bewerben könnte.

Apple ist bekannt dafür, seine Geräte mit viel Liebe und tollen Bildern auf seiner Website zu bewerben. Sicherlich wird sich der Hersteller besonders beim Jubiläumsgerät Mühe geben, das iPhone 8 zu inszenieren. Der Designer Quinton Theron hat sich Gedanken darüber gemacht, wie die Wallpaper möglicherweise in diesem Jahr aussehen könnten. Darunter ist auch ein Clownfisch-Wallpaper zu entdecken, was gerade im Hinblick auf zehn Jahre iPhone besonders wäre. Schließlich wurde das erste iPhone mit einem Clownfisch-Wallpaper präsentiert. Obwohl es bislang keine Gerüchte zu einem iPhone mit Keramik-Gehäuse gibt, erstellt Quinton Theron auch einige Wallpaper für das iPhone Edition. Dieses könnte aufgrund eines Apple Patents mit einem Keramik-Rahmen daherkommen.

iPhone 8 Wallpaper | Quinton Theron

iPhone 8 Wallpaper | Quinton Theron

iPhone 8 Clownfisch Wallpaper | Quinton Theron

iPhone 8 Clownfisch Wallpaper | Quinton Theron

Das iPhone 8 im doppelten Hands-On

Unsere Kollegen von MacRumors haben außerdem die Chance genutzt, einen neuen Dummy des iPhone 8 näher zu betrachten. Hierbei handelt es sich um das Modell, welches ein nahezu randloses OLED-Display besitzt. Bislang konnte man sich lediglich einen kurzen Eindruck vom dem Gerät verschaffen, in dem neuen Video wurde der Dummy ausgiebig unter die Lupe genommen. Das neue iPhone soll indes eine Glasrückseite besitzen, was bei allen Farbmodellen einen glänzenden Look verschaffen wird. Dadurch, dass der Rahmen aus Edelstahl gefertigt wird möchte Apple auch beim silbernen und goldenen iPhone 8 auf einen strahlenden Rahmen setzen und die matten Oberflächen links liegen lassen. „Jet-Farben“ gibt es künftig also für alle Modelle, wie in dem zweiten Video zu sehen ist.

iPhone Edition Wallpaper | Quinton Theron

iPhone Edition Wallpaper | Quinton Theron

In dem zweiten Video von Danny Winget sind erstmals alle drei Farbvarianten des iPhone 8 zu sehen. Die neuen Devices bekommen durch das glänzende Finish einen edleren Look verpasst, an der ursprünglichen Farbgebung soll sich jedoch nichts ändern. Während die goldene und silberne Farbvariation weiterhin auf eine weiße Front setzen werden, verpasst Apple dem schwarzen Modell weiterhin eine einheitliche Farbgebung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Weather: Kabelloser Wettersensor für Outdoor-Betrieb bei Gravis zum Bestpreis

Ihr nutzt HomeKit gerne und wollt euer System ausbauen? Dann hat Gravis heute das passende Angebot auf Lager.

Elgato Eve Weather 1

Elgato war der erste Anbieter, der HomeKit-Produkte in Deutschland auf den Markt gebracht hat. Und auch in diesem Jahr wird es wieder einige neue Produkte geben, unter anderem einen smarten Wasserhahn und einen Rauchmelder, beide natürlich mit HomeKit-Unterstützung. Ein Produkt, das seit Beginn an auf dem Markt ist, ist der Elgato Eve Weather Sensor.

Mit dem Elgato Eve Weather können Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck gemessen und aufgezeichnet werden. Die Verbindung zum iPhone oder iPad erfolgt dabei über Bluetooth und die HomeKit-Technologie, es ist also keine zusätzliche Bridge notwendig. Die Bluetooth-Verbindung hat allerdings einen Nachteil: Die Reichweite ist beschränkt. Wenn man selbst nicht mit dem iPhone in der Nähe ist, kann die Kommunikation aber automatisch über ein in Reichweite befindliches iPad oder Apple TV erfolgen.

Elgato Eve Weather 2

Im Vergleich zu anderen Lösungen, beispielsweise der Netatmo Wetterstation, ist die HomeKit-Unterstützung für Apple-Nutzer natürlich ein großes Highlight. Die vom Elgato Eve Weather aufgezeichneten Daten können einfach per Siri abgefragt werden, zudem hat man die Auswahl zwischen verschiedenen HomeKit-Apps, egal ob vom Apple, Elgato oder einem anderem Entwickler. Android-Nutzer schauen allerdings in die Röhre.

Zudem lässt sich der Wettersensor dank HomeKit ganz einfach mit anderen HomeKit-kompatiblen Geräten steuern. Ein Beispiel: Wenn draußen eine bestimmte Temperatur unterschritten wird, könnt ihr eine Hue-Lampe aufleuchten lassen und wisst so direkt bescheid, dass es Frost gegeben hat und das Auto gekratzt werden muss.

Aktuell sind wir an einem Punkt angekommen, an dem man definitiv von einem fairen Preis sprechen kann: Gravis bietet den Elgato Eve Weather noch bis Ende der Woche für 29,99 Euro an, das sind mehr als 15 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich gefordert werden. Leider kommen noch Versandkosten in Höhe von 4,99 Euro hinzu, ihr könnt euch das Teilchen aber auch online reservieren und dann kostenlos in einer Gravis-Filiale abholen.

Der Artikel Elgato Eve Weather: Kabelloser Wettersensor für Outdoor-Betrieb bei Gravis zum Bestpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 preisreduzierte Top-Apps für Mac, iPhone, iPad & Apple TV - und ein Buch

Die Sommerpause macht auch vor dem App Store keinen Halt und ist ein Indiz dafür, dass sich viele Entwickler noch im wohlverdienten Urlaub befinden. Einige wirklich interessante Rabatte ließen sich aber dennoch aufspüren und sind einen näheren Blick wert. Hierzu zählt unter anderem das Adventure LEGO Jurassic World (-33%) für den Mac und die Illustrationslösung Vectornator Pro (-25%) für iPhone...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forderung: Apple soll Notrufsystem mit einer Standortübermittlung verbessern

Die Notruforganisation EENA (European Emergency Number Association) hat eine Pressemitteilung veröffentlicht, die Apple auffordert, eine verbreitete Technik für Notrufsysteme zu nutzen. So verwendet das iPhone immer noch nicht die automatische Übermittlung des Aufenthaltsortes wenn ein Rettungsdienst kontaktiert wird.

Standortübermittlung bei Notruf

Der Aufruf der Notruforganisation sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. In Notfällen kann jede Sekunde zählen und so hat sich auch das quelloffene Protokoll „Advanced Mobile Location“ (AML) bei vielen Smartphone-Herstellern etabliert. Google hat beispielsweise mit „Android Emergency Location“ (AEL) eine entsprechende Technik für das eigene System im Sommer 2016 eingeführt.

Das Protokoll selber ist recht einfach umgesetzt. Im Falle eines getätigten Notrufs schaltet es GPS und WLAN ein um eine Ortung vorzunehmen. Die ermittelte Position wird anschließend per SMS an den kontaktierten Rettungsdienst übermittelt. Die EENA hat in der Vergangenheit schon des Öfteren Apple kontaktiert um die Wichtigkeit dieser Funktion zu vermitteln. So soll das Systems in vielen Ländern bereits zahlreiche Leben gerettet haben. Bisher war die Kontaktaufnahme jedoch erfolglos und so versucht man es nun über die Pressemitteilung.

Ein Notruf mit der Apple Watch

Apple verzichtet jedoch nicht komplett auf zusätzliche Notruffunktionen. Die Apple Watch bietet beispielsweise eine “Notruf SOS”-Funktion, die per Tastendruck einen Notruf absetzt. Dabei wird auch der Standort übermittelt.

Damit die SOS-Funktion verwendet werden kann, muss das iPhone in der Nähe sein. Sollte das iPhone nicht in der Nähe sein, muss die Apple Watch mit einem bekannten WLAN-Netzwerk verbunden sein und WLAN-Anrufe aktiviert sein. Nach Beendigung des Anrufs sendet die Apple Watch optional eine Textnachricht an die SOS-Kontakte, die anschließend eine gewisse Zeit lang über die eigenen Standortänderungen informiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: radio.de veröffentlicht tvOS-App

Das Softwareangebot für Apple TV hat einen prominenten Neuzugang erhalten: der Anbieter radio.de ist ab sofort auf der Set-top-Box vertreten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Combat Squad: neuer Online-Shooter der Entwickler von „Counter-Strike Online“

Mit Combat Squad – Online FPS (AppStore) in dieser Woche ein neuer Online-Shooter für iOS erschienen. Entwickelt wurde der Titel von A-33 Studio, das von einigen ehemaligen Entwicklern von „Counter-Strike Online“ gegründet wurde.

Damit sind die Vorzeichen für einen gelungenen iOS-Shooter also unserer Meinung nach schon einmal gegeben. Also haben wir uns die Universal-App, ein klassischer F2P-Titel, kostenlos aus dem AppStore geladen und geschaut, was Combat Squad – Online FPS (AppStore) wirklich zu bieten hat. Und das ist durchaus einiges…
-gki25797-
Nachdem ihr euch mit Game Center, Facebook oder als Gast angemeldet habt, wartet erst einmal ein Tutorial auf euch. In diesem könnt ihr euch mit der Steuerung und dem Gameplay vertraut machen. Offen gestanden hat uns die Übungsmission aufgrund zahlloser Abkürzungen in der deutschen Lokalisierung mehr verwirrt, als es uns etas gebracht hätte. Also auf ins echte Gefecht…

Euer eigenes Squad & viele Modi

Das Besondere an Combat Squad – Online FPS (AppStore) ist, dass ihr nicht nur einen Charakter zur Wahl habt, sondern ein Squad aus 5 Mitgliedern. Diese könnt ihr nicht nur individuell mit Waffen und anderen Ausrüstungsgegenständen versehen, sondern auch zwischen ihnen in den Kämpfen hin und her wechseln. So könnt ihr den von euch gesteuerten Charakter auf die jeweilige Situation und den Gegner anpassen, was dem Shooter mehr strategischen Tiefgang verleiht.
-a-
Combat Squad – Online FPS (AppStore) bietet 3 verschiedene Modi. Neben diversen Übungsmissionen gibt es die Schattenliga als Kampf gegen KI-Gegner sowie den Mehrspieler-Modus, der primäre Modus des Online-Shooters. Dieser wiederum wartet mit 7 verschiedenen Online-Modi, darunter „Team-Deathmatch“, „Zombiekamp“, „Zerstörung“ und mehr, auf. Somit ist für ordentlich Abwechslung in den Online-Kämpfen für bis zu 10 Spieler gesorgt.

Klassische Steuerung

Habt ihr euch für einen Kampf entschieden, geht es auch schon los. Nachdem ihr euch für ein Mitglied eures Squads entschieden habt, steuert ihr dieses in klassischer Steuerung für einen Shooter auf einem Touchscreen-Gerät durch die unterschiedlichen Maps. Links wird bewegt, rechts umgeschaut und gezielt. Dazu gibt es noch diverse Buttons zum Nachladen, für Granaten, zum Wechsel der Figur und mehr. Wenn ihr schon einmal einen Shooter auf eurem iPhone oder iPad gespielt habt, solltet ihr euch recht schnell zurechtfinden. Auch die Erleichterung durch Auto-Feuer ist auf Wunsch gegeben.


Geht ihr als Sieger aus einem Duell bzw. Match hervor, gibt es in gewohnter Manier Belohnungen, die ihr dann wieder in Verbesserungen eures Teams reinvestieren könnt. Natürlich fehlen auch die üblichen In-App-Käufe für die In-Game-Währungen und der übliche F2P-Kram in diesem iOS-Shooter nicht. Ihr könnt aber auch erst einmal ohne das Ausgeben von Geld durchaus euren Spaß mit Combat Squad – Online FPS (AppStore), einem umfangreichen und nach unseren ersten Eindrücken gelungenen Online-Shooter für iOS, haben.

Combat Squad iOS Trailer

Der Beitrag Combat Squad: neuer Online-Shooter der Entwickler von „Counter-Strike Online“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Udemy: Neue Kurse zum Programmieren von Spielen – für nur 15 Euro

Mit diesen Kursen von Udemy lernt Ihr professionelle Spieleprogrammierung mit VR und 3D.

Die Lernplattform Udemy war bereits mehrfach mit extrem lukrativen Angeboten hier in Beiträgen vertreten. Im Programm des Anbieters sind ingesamt rund 45.000 Kurse, mit denen Ihr Euch zu verschiedensten Themen weiterbilden könnt.

Darunter sind mittlerweile auch einige deutsch- und englischsprachige Lern-Angebote zum Thema Spieleprogrammierung. Mit interaktiven Materialien und einfachen Erklärung schwieriger Inhalte bringen diese Kurse Euch dem Traum eines eigenen Spiels näher – und das für nur wenig Geld.

Von bis zu 145 Euro auf je nur 15 Euro reduziert:

  • Spiele entwickeln mit Unity 3D – Erstelle eigene Games in C#
    Für Anfänger und Fortgeschrittene
    Programmierung in C#
    Erstellung von 2D- und 3D-Spielen
    15 Euro statt 145 Euro
    16,5 Stunden Videokurs
    9 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Game Maker Studio 2 – Der umfangreiche Einsteigerkurs
    Kurs für blutige Anfänger
    Game Maker 2 für den Rechner ist Voraussetzung
    15 Euro statt 100 Euro
    7,5 Stunden Videokurs
    4 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Augmented Reality, erstelle Apps wie Pokemon GO – Unity 3D
    Kompakte Einführung in Augmented Reality mit Unity 3D
    Erste AR-App entwickeln
    Vorkenntnisse wünschenswert, aber nicht notwendig
    15 Euro statt 80 Euro
    1 Stunde Videokurs
    8 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Make Mobile VR Games in Unity with C# for Google Cardboard
    Englischer Kurs für Virtual Reality
    Entwicklung mit C# und Unity für Google Cardboard
    Erstellung eines ersten 3D-Spiels
    Funktioniert optional auch mit Oculus Rift
    15 Euro statt 95 Euro
    14,5 Stunden Videokurs
    6 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
Udemy: Kurse und Tutorials
(481)
Gratis (universal, 63 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freitag-Filmeabend: Café Society und 11 weitere Leihfilme für jeweils 99 Cent

99 Cent FilmeAmazon lädt heute wieder zum Freitag-Filmeabend ein. Sollte das Wetter also keine Wochenend-Ausflüge zulassen – zumindest in Berlin sieht es danach derzeit aus – könnt ihr wieder zwölf verschiedene Filme zum Sonderpreis von je 99 Cent ausleihen, die ihr wohlgemerkt nicht unbedingt gleich heute ansehen müsst. Zur Auswahl steht ein bunt gemischtes Programm vom anspruchsvollen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So cool ist die Foto-Karte auf dem iPhone

In iOS 10 haben nicht nur die Karten-App und Nachrichten-App eine größere Aktualisierung erfahren, sondern auch die Fotos-App. Für diese hielt sich schon längst das Gerücht, dass Sie überarbeitet werden würde und einige alte Funktionen zurückkehren werden. Glücklicherweise bestätigten sich diese Spekulationen und Apple brachte die Foto-Karte zurück in die App. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie finden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abo ohne Apple: Financial Times zurück im App Store

TimesRund sechs Jahre nach ihrem Rückzug aus den digitalen Regalen des App Stores ist die Financial Times nun wieder mit einer eigenen Applikation für iPhone und iPad in Apples Software-Kaufhaus erhältlich. Der neue Download unterscheidet sich jedoch erheblich vom bisherigen Mobil-Angebot der Wirtschaftszeitung. So bietet die Financial Times ihr Abo (dieses wird für den Zugriff […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iMessage-Effekte auf iPhone und iPad deaktivieren

Frage: Mich stören die mit iOS 10 eingeführten animierten Sprechblaseneffekte von iMessage sehr. Wie kann ich sie abschalten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coffee Break: Das Surface geht zu oft kaputt | Gmail kämpft gegen Phishing | Dropbox mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

Microsofts Surface-Tablets gehen zu schnell kaputt, das erklärte die US-Variante von Stiftung Warentest.
Gmail-Kunden am iPhone werden nun effektiver von Phishing-Mails verschont, zumindest Nutzer der Gmail-App.
Dropbox erhält die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die auch Apple-Kunden bereits nutzen können. – Mittagspause? Ein paar News für zwischendurch.

Mit ihnen musste sich Apple auch schon auseinandersetzen: Die US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports entzog vergangenes Jahr zeitweilig dem MacBook Pro ihre Kaufempfehlung, Grund waren die Akkulaufzeiten, die die Verbraucherschützer als von Apple nicht korrekt angegeben empfanden. Später korrigierte die Organisation ihr Urteil und überarbeitete das Prüfverfahren.

Surface Pro

Surface Pro

Nun hat es die Surface-Familie von Microsoft erwischt. 25% der Geräte gingen innerhalb von zwei Jahren kaputt, so Consumer Reports. Folglich gebe es keine Kaufempfehlung mehr. Microsoft sieht das naturgemäß ganz anders, Panos Panay, „Corporate Vice President des Hardwarebereichs bei Microsoft spricht von nicht mehr als einem Prozent defekter Geräte im angegebenen Zeitraum. Es sei die Mission von Microsoft großartige Geräte zu machen und eine großartige Nutzererfahrung zu liefern und man sei stolz auf seine Surface-Reihe.

Googles Kampf gegen Phishing

Die Gmail-App für iOS wird nachgerüstet. Fortan soll sie noch besser Phishing-Mails erkennen und Nutzer davor warnen. Die größte Gefahr bei Phishing-Mails sind oft die Links in den Mails. Nutzer sollten grundsätzlich nie auf einen Link in einer Mail klicken, in der sie etwa aufgefordert werden ihre Passwörter zu bestätigen, tun es aber oft genug dennoch. Hier soll die App künftig zur Vorsicht mahnen. Das Feature wird für iOS-Nutzer innerhalb von zwei Wochen ausgerollt.

Dropbox mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung soll verhindern, dass Nutzer den Zugriff auf ihre Accounts verlieren. Viele Anbieter von Onlinediensten, darunter auch Apple, bieten diese erweiterte Anmeldemethode bereits an, nun auch Dropbox. Dabei sendet Dropbox einen Sicherheitscode auf das Smartphone des Nutzers, sobald ein neues Gerät mit dem Dropbox-Konto verknüpft werden soll. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann in den Sicherheitseinstellungen des Dropbox-Accounts konfiguriert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 doch erst im November: Hoffnung für Touch ID?

iPhone 8 Konzept weiß Thumb Martin Hajek Juli 17

Das iPhone 8 könnte nun doch deutlich später kommen. Ein aktueller Bericht nennt November als möglichen Launchmonat. Anscheinend möchte Apple Touch ID im iPhone 8 doch noch nicht endgültig fallen lassen.

Wann kommt das iPhone 8 denn nun endlich? Das heitere Raten im blauen Dunst geht weiter. Hatten Analysten zuletzt doch reichlich zuversichtlich in die nahe Zukunft geblickt, dämpft ein neuer Bericht nun wieder die Erwartungen. Womöglich muss der Apple-Fanboy sich doch noch länger gedulden und zwar bis in den November hinein. Der Grund ist eine Überraschung.

Touch ID doch noch nicht tot

War bislang immer das OLED-Panel Schuld, wenn es um iPhone 8-Verzögerungen ging, nennt ein südkoreanischer Medienbericht nun eine andere Ursache für die neuerliche Befürchtung einer Verspätung. Apple habe sich noch immer nicht auf ein finales iPhone 8-Design festgelegt.

iPhone 8 Design UI Konzept

iPhone 8 Design UI Konzept

Noch immer arbeite man daran Touch ID im neuen iPhone-Flaggschiff unterzubringen. Der Fingerabdruckleser sei zu wichtig, etwa für Apple Pay. Apple wolle – wenn möglich – nicht darauf verzichten, heißt es. Und so ist auch Touch ID auf der Rückseite wieder möglich. Das kollidiert indes mit jüngsten Berichten über eine Glasrückfront für drahtloses Laden und der Vermutung, Face ID werde auch Apple Pay-zahlungen ermöglichen. Hinweise darauf fanden sich unlängst in der Firmware des HomePod.

The post iPhone 8 doch erst im November: Hoffnung für Touch ID? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mughthesec: Signierte Mac-Malware im Umlauf

Mac-Adware

Mit einem Apple-Entwicklerzertifikat wiegt der Schädling die in macOS integrierte Schutzfunktion in Sicherheit und spielt mehrere Adware-Tools ein, die unter anderem den Browser manipulieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibprogramm Ulysses führt Abo-Pflicht ein: Kaufversionen eingestellt

Eine weitere bekannte Software ist auf ein Abo-Modell gewechselt: Das Schreibprogramm Ulysses kann ab sofort nur noch gemietet und nicht mehr gekauft werden. Die Kaufversionen wurden eingestellt und erhalten keine Funktionserweiterungen mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So einfach geht es: Philips Hue Tap in einen Gira-Lichtschalter einbauen

Philips Hue und herkömmliche Lichtschalter passen nicht wirklich zusammen. Wir zeigen euch heute, wie ihr an die perfekte Lösung gelangt.

Hue Tap Gira Umbau Header

Ihr habt in mehreren Räumen Hue-Lampen im Einsatz, ärgert euch aber ständig darüber, dass irgendwer die Lichtschalter betätigt und die Lampen nicht mehr erreichbar sind? Sollte in eurem Heim das durchaus verbreitete Gira System 55 verbaut sein, haben wir heute die passende Lösung für euch. Die gute Nachricht: Es muss nichts verkabelt werden und der Umbau ist wirklich einfach. Die schlechte Nachricht: Es ist nicht ganz günstig.

Hue Tap & Enocean Funksender: Notwendige Komponenten bestellen

Hue Tap Gira Umbau 1

Zunächst einmal benötigt man die entsprechenden Komponenten, falls diese noch nicht verfügbar sind. Benötigt wird ein Hue Tap Schalter, aus dem man aber nur die Elektronik entnimmt. Gute Erfahrungen habe ich mit diesem Angebot auf eBay gemacht, dort wird der Hue Tap als generalüberholte Ware für 39,99 Euro verkauft. Damit spart man rund 15 Euro im Vergleich zu Neuware. Außerdem benötigt man den Enocean-Funkschalter von Gira, der sich optisch perfekt in das System 55 einfügt. Hier habt ihr die Auswahl zwischen verschiedenen Farben. Wichtig in jedem Fall: Ihr benötigt den zweifach Schalter mit zwei Wippen. Anbei die Artikelnummern für den „Gira Funk Wandsender Batterielos, 2fach System 55“, die ihr beispielsweise in diesem Shop bestellen könnt.

Update: Gira soll die Einzelteile ohne das Enocean-Modul wohl doch noch anbieten, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 47 Euro. Der Elektro-Händler eures Vertrauens kann den Preis eventuell noch ein bisschen weiter drücken, die mir bekannten jeweiligen Bestellnummern aus dem Ersatzteilkatalog findet ihr in der Liste in Klammern.

  • 242201 Cremeweiß
  • 242203 Reinweiß (823203)
  • 242220 Edelstahl
  • 2422203 Aluminium
  • 242226 Alu (823226)
  • 242227 Reinweiß matt (823227)
  • 242228 Anthrazit (823228)

Hue Tap auseinander bauen

Hue Tap Gira Umbau 2

Um an die Elektronik des Hue Taps zu gelangen, muss man diesen öffnen. Möglichst wenig Spuren hinterlässt man, wenn man mit einem kleinen Schraubendreher auf der Unterseite die kleinen Haken löst und die Abdeckung von unten heraus schiebt. Zum Vorschein kommt ein kleines Modul mit vier Tasten, das man mit dem Schraubendreher einfach aus dem Rahmen herausnimmt. Sämtliche Plastikteile des Hue Tap werden nicht mehr benötigt.

Gira Wandsender öffnen

Hue Tap Gira Umbau 3

Im kleinen Paket von Gira ist neben Montagematerial und einer Montageplatte ein zweifacher Wippschalter zu finden, aus dem die Elektronik ausgebaut werden muss. Leider lassen sich die Einzelteile seit Anfang des Jahres nicht mehr einzeln bestellen, auch nicht über den Fachhandel oder Gira direkt. Einfach mit etwas Kraft die Wippen abziehen und schon kommt der baugleiche, aber nicht mit Hue kompatible Enocean-Funksender zum Vorschein, der einfach aus dem Rahmen entnommen wird.

Die beiden baugleichen Funksender austauschen

Hue Tap Gira Umbau 4

Nachdem man den Enocean-Funksender entnommen hat, ersetzt man ihn einfach durch den exakt gleich gebauten Hue-Funksender. Danach setzt man die Wippen mit etwas Kraft einfach wieder auf den Rahmen.

Neuen Schalter an der Wand montieren

Hue Tap Gira Umbau 5

Nun wird es individuell. Mit einem einfachen Rahmen lässt sich der neue Hue-Schalter in Gira-Optik einfach an der Wand montieren. Zusammen mit der Montageplatte funktioniert das entweder an glatten Oberflächen mit den mitgelieferten Klebepunkten, alternativ liefert Gira auch Schrauben und Dübel mit. Ich habe mich dagegen für eine andere Variante entschieden und die umgebauten Tap-Schalter direkt über den bisherigen Lichtschaltern montiert, in dem ich beispielsweise einen Zweier-Rahmen durch einen Dreier-Rahmen ersetzt habe. Einzelne Rahmen können im Internet für wenige Euro in der passenden Farbe bestellt werden.

Die Einbindung in das Hue-System

Nach der Installation an der Wand kann der neue Hue-Lichtschalter ganz einfach in der Hue-App konfiguriert werden, dort taucht er weiterhin als Hue Tap auf. Ob man damit mehrere Leuchten steuert oder in einem Raum verschiedene Lichtszenen aktiviert, bleibt natürlich jedem Anwender selbst überlassen. Natürlich funktioniert die Steuerung über den umgebauten Hue Tap weiterhin nur, wenn das Licht nicht über den normalen Lichtschalter ausgeschaltet wurde.

Die Kosten belaufen sich am Ende auf knapp 100 Euro pro Schalter. Ärgerlich ist natürlich, dass für ein paar Plastikteile aus dem Hause Gira rund 50 Euro anfallen, eine andere Lösung gibt es momentan aber leider nicht. Dafür bekommt man eine Lösung, die nicht nur perfekt zu den bisherigen Gira-Lichtschaltern passt, sondern auch zu 100 Prozent kompatibel mit dem Hue-System ist.

Der Artikel So einfach geht es: Philips Hue Tap in einen Gira-Lichtschalter einbauen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundestagswahl 2017: Google und FUNK mit Sonderinhalten

SuchanfragenDer Suchmaschinen-Anbieter Google und das Junge-Leute-Angebot von ARD und ZDF, FUNK, werden die Bundestagswahl 2017 mit Extrainhalten begleiten. In Kooperation mit FUNK wird Googles Videoplattform zum ersten Mal eine YouTube-Wahlnacht veranstalten, zudem ist am 17. September ein mehrstündiger „Community Live Stream“ mit rund 15 YouTubern geplant, die sich in Sachen Bundestagswahl austauschen werden. Google Deutschland […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schaffen es Intels neue Super-Prozessoren in den iMac Pro?

Intel hat die Starttermine für die neuen i9-Prozessoren der X-Serie bekanntgegeben.

In den kommenden Monaten wird der Chip-Hersteller demnach in zwei Runden die neuen Flaggschiff-Modelle mit 12, 14, 16 und 18 Kernen vorstellen. Den Anfang macht am 28. August der 12-kernige i9-7920X, alle anderen Prozessoren kommen am 25. September.

Unter letzteren ist auch der 18 Kerne starke i9-7980XE mit einer Taktung von 2,6 GHz und einem Turbo Boost bis zu 4,2 GHz. Alle neuen Chips eignen sich laut Intel hervorragend für professionelle Software-Entwicklung und sollen VR-Performance um bis zu 20 Prozent verbessern.

Keine neuen Intel-Chips im iMac Pro?

Was sie dagegen nicht unterstützen ist ECC-RAM – Arbeitsspeicher, der auf die Verhinderung von Code-Problemen vorbereitet ist. Dieser RAM-Typ soll, wie sich appleinsider erinnert, im für den Dezember angekündigten iMac Pro verbaut sein. Damit dürfte es wohl eng werden für die neuen Intel-Super-Prozessoren im iMac Pro – leider.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 4.79 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Schluss mit Überraschungen: So wird das iPhone 8 aussehen

In der Vergangenheit wurden vor dem Release diverser Apple Geräte immer wieder Leaks veröffentlicht, welche Patente, Baupläne, Body-Models oder gar dem Anschein nach vollständige Geräte vor der offiziellen Veröffentlichung von Apple auf einer Ihrer beliebten Keynote zeigen. Dies ist dem Tech-Giganten aus Cupertino natürlich ein Dorn im Auge und somit wurde beim iPhone 8 eine deutlich stärkere Geheimhaltungs-Politik aufgefahren, was Leaker, Spekulanten und Analysten jedoch nicht aufhalten konnte. Wir möchten in diesem Beitrag einmal einen Blick auf ein Video des bekannten Tech-YouTubers Marques Brownlee werfen, welcher über knappe fünf Millionen Abonnenten verfügt. Dieser veröffentlichte kürzlich nämlich ein Video, welches ein realistisch anmutendes iPhone 8 Modell zeigt und mittlerweile schon weit über drei Millionen mal geklickt wurde. Laut eigener Aussage hat er in diesem Modell alle glaubwürdigen und bestätigten iPhone 8 Gerüchte und Spekulationen vereint und präsentiert uns damit ein iPhone der etwas anderen Art.

Doch auch wenn der YouTuber Marques Brownlee natürlich nicht über einen echten Prototypen verfügt, bestätigt sich sein physisches Gerüchte-Design durch Code-Schnipsel, welche im Quellcode von Apples HomePods durch findige Entwickler gefunden wurde. Neben Funktionen wie einer Gesichtserkennung zum Entsperren, einer erstmaligen 2K-Auflösung ist dort auch eine GIF-Animation zu erkennen, welche das Gerätedesign aus dem Video bestätigt und gleichzeitig eine neue Funktion zeigt, die Gesichtserkennung. Damit soll das iPhone 8 nämlich entsperrt werden können und das eigene Gesicht soll ähnlich wie der Fingerabdruck-Sensor als Verifikationsmöglichkeit bei Zahlungen durch Apple Pay dienen.

Neben dem kommenden iPhone 8 werden Gerüchten zufolge wohl auch noch zwei weitere Geräte erscheinen, dass iPhone 7s und das iPhone 7s Plus. Größentechnisch wird sich das iPhone 8 genau in der Mitte zwischen den beiden Geräten anordnen und dadurch keines ersetzen, sondern als kompaktes Phablet mit großer Funktionspalette fungieren. Trotz allen Leaks und Spekulationen hinsichtlich des wohl am heißesten erwarteten iPhones bleibt es dennoch spannend, denn was das iPhone 8 wirklich auf dem Kasten hat, werden wir wohl erst auf der kommenden Keynote erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuauflage: TwelveSouths BookBook Vol. 2 für neue MacBooks angekündigt

Das Unternehmen TwelveSouth hatte vor einiger Zeit ein ikonisches Case namens BookBook entwickelt. Es sieht von außen aus wie ein Buch und kann spielend leicht ein MacBook beherbergen. Nachdem Apple nun das MacBook und das MacBook Pro nochmals geschrumpft hat, passten die alten Hüllen natürlich nicht mehr. Das Unternehmen hat daher nun BookBook Vol. 2 vorgestellt, welche passgenau für die neuen ultraflachen Geräte ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Puzzler Colorcube für iPhone und iPad ist Gratis-App der Woche

Apple verschenkt im Rahmen der beliebten Aktion "Gratis-App der Woche" ab heute den Puzzler Colorcube (iOS-App-Store-Partnerlink). In dem Spiel müssen durch das Einsetzen, Verschieben, Überlappen und Einfärben von geometrischen Formen vorgegebene Muster nachgebildet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit Smartwatch: Geleakte Renderings zeigen neues Design

Bisher hielt man sich mit Smartwatches bei Fitbit eher bedeckt. Dass das Unternehmen allerdings an so etwas arbeitet scheint ein offenes Geheimnis. Nun gibt es sogar Bilder zum Device.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Passwort-Sicherheit der Apple ID Webseite wird mit „Gut“ bewertet

Bei einem aktuellen Sicherheits-Test hat die Apple ID Webseite mit dem Gesamturteil „Gut“ abgeschnitten. Die Passwort-Experten von Dashlane haben eine Gruppe von Forschern beauftragt, um die Passwort-Richtlinien und die Sicherheit von 37 Endverbraucher- und 11 Unternehmens-Webseiten zu beurteilen und zu bewerten. Nun liegen die Ergebnisse vor.

Test: Sicherheit der Apple ID Webseite wird mit „Gut“ bewertet

Die Studie, die die Passwort Management-App Dashlane in Auftrag gegeben hat, untersuchte insgesamt 5 Passwort-Kriterien, um mit einem Punktesystem zu einem Gesamturteil zu gelangen. Unter anderem wurde bewertet, ob 8 oder mehr Zeichen beim Passwort notwendig sind und ob Nutzer auf alphanumerische Passwörter setzen müssen. Auch die Möglichkeiten einer Brute Force Attacke und die Unterstützung einer 2-Faktor Authentifizierung wurden berücksichtigt.

Basierend auf diesen Vorgaben hat die Apple ID Webseite 4 von 5 Punkten und das Gesamturteil „Gut“ erreicht. Lediglich in Sachen Brute Force Attacke machen die Forscher Apple einen Vorwurf, dass man nicht auf ein sogenanntes „Captcha“ setzt. Mit den 4 von 5 Punkten schneidet Apple bei dieser Analyse im Vergleich zu vielen anderen Webseiten sehr gut an. Lediglich drei Webseiten erreichen 5 von 5 Punkten. Weibseiten wie z.B. Netflix, Pandora, Spotify und Uber erlangen 0 von 5 Punkten.

Gleichzeitig ist für Apple natürlich noch Luft nach oben und auch in Sachen Brute Force sollte Apple noch tätig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

kubrain: neues Match-3-Puzzle mit 3 Dimensionen

kubrain (AppStore) von Gamebra.in ist ein neues Puzzle, das ihr seit dieser Woche für nur 1,09€ aus dem AppStore laden könnt. Was erwartet euch?

In kubrain (AppStore) dreht sich alles um Würfel. Ein großer Würfel, in den ihr hineinschauen könnt, dient als Spielfeld. Auf diesem nähern sich auf je Seite 4 Bahnen kleine farbige Würfel, die es nun auf dem Spielfeld zu Gruppen zu kombinieren gilt – prinzipiell klassisches Match-3-Puzzle-Gameplay.
-gki25707-
Das Besondere an kubrain (AppStore) ist, dass ihr zum Anordnen der kleinen bunten Würfel nicht diese selbst steuert, sondern das Spielfeld. Per Wischer könnt ihr den großen Spielfeld-Würfel in alle Richtungen drehen und so beeinflussen, wo die neu nachrückenden kleinen Würfel platziert werden.

Dieses Puzzle steht Kopf

Sogar auf den Kopf drehen könnt ihr das Spielfeld, spielt also auf einem dreidimensionalen Spielfeld, was einiges an logischem Denken voraussetzt. Dreht ihr das Spielfeld, folgen die bisher platzierten Blöcke der Schwerkraft. Zum Glück helfen eingezeichnete Linien der nachrückenden Blöcke dabei, den Überblick zu behalten..
-a-
Auf diese Weise müsst ihr nun versuchen, die immer mehr, immer schneller und in immer mehr Farben nachrückenden Würfel geschickt zu positionieren. Vereint ihr eine Gruppe von drei gleichfarbigen Würfeln, verschwinden diese vom Spielfeld und machen so Platz für neue Würfel. kubrain (AppStore) schafft es, eine neue Perspektive ins eigentlich bekannte Match-3-Puzzle-Gameplay zu bringen, was die grauen Zellen durchaus fordert.

Der Beitrag kubrain: neues Match-3-Puzzle mit 3 Dimensionen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Safari: „Unobstruct“ blockiert schwebende Toolbars

Tweet ShareDie etwas über einen Euro teure iOS-Applikation Unobstruct ist mehr als Statement denn als funktionale Safari-Erweiterung zu verstehen, unterstützt die aktuelle Version doch nur eine Handvoll ausgewählter Seiten. Der neuveröffentlichte iPhone-Download will gegen die immer inflationärer eingesetzten „social media sharing toolbars“ ins Feld ziehen und verspricht, diese auf populären Webseiten automatisch auszublenden. Entwicklern von Troy […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind Apples Produktnamen zu uneindeutig?

Wenn Sie ein iPhone besitzen, erkennen Sie die Modellgeneration ganz leicht am Namen: iPhone 7, iPhone 6s, iPhone 6. Zwar handelt es sich nicht um eine einfache Durchnummerierung, aber immerhin erhält jedes neue Modell einen eigenen, individuellen Namen. Das ist bei fast allen anderen Apple-Produkten anders. Macs beispielsweise heißen nach jeder Produktaktualisierung gleich: iMac, MacBook, MacB...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Das iOS-Design

Die HomePod Firmware, welche Apple auf den eigenen Server geladen hat, hat einiges zum iPhone 8 bekannt gegeben. Hier bei uns in den News.

So wurde die Grafik rechts entdeckt, diese verrät das Design des iPhone 8. Was fehlt ist die Home-Taste. Was neu ist: das Display reicht bis knapp an den Rand. Oben ist die Aussparung für Hörer und Sensoren zu sehen.

Dazu passend Design-Ideen welche sich der neuen Displayform annehmen.

Max Rudberg hat sich Gedanken gemacht und passende Grafiken dazu erstellt. Welche Idee gefällt dir am besten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPlay Sidekick: Drahtloser Spiele-Controller für iPhone, iPad und Apple TV jetzt in Europa erhältlich

Der im Juli vom kalifornischen Zubehörhersteller Kanex angekündigte Spiele-Controller GoPlay Sidekick ist ab sofort auch in Europa erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overcast: Aus für direktes Abspielen von Podcasts auf Apple Watch

Die beliebte Podcast-App Overcast verzichtet ab sofort auf ein Alleinstellungmerkmal.

Mit dem vorletzten Update im April hatte der Entwickler Marco Arment bei Overcast die Option eingeführt, Podcasts direkt auf der Apple Watch abzuspielen. Mit dem jüngsten Update wurde diese Option, „Send to Watch“ genannt, wieder entfernt.

Der Entwickler begründet den Schritt mit der Einführung von watchOS 4 für alle Nutzer (im Herbst). Während Apple mit watchOS3 Audio noch im Hintergrund erlaubte, funktioniert dies mit watchOS 4 nicht mehr korrekt.

Arment erklärt, er sehe zwar eine Alternative im Code, diese sei aber nicht wirklich gut gelöst. Daher wolle er sich eher auf Wunsch-Features der Nutzer konzentrieren, als den Workaround in Overcast zu verbauen.

Nur 0,1 Prozent nutzten die Funktion

Ein weiterer Grund für das Ende der Funktion: Nur 0,1 Prozent der Overcast-Nutzer hätten „Send to Watch“ überhaupt genutzt. Ich gehörte zu den 0,1 Prozent, schade…

Overcast Overcast
(1205)
Gratis (universal, 19 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betrüger geben sich als deutsche Polizeibeamte aus, um Opfer Wertgegenständen zu entledigen

Schon immer waren Betrugsmaschen besonders dreist. Diese jedoch setzt noch mal eine Schippe drauf.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hearthstone: Sammelkartenspiel erhält Erweiterung „Ritter des Frostthrons“

Viele Fans haben lange auf die nächste Hearthstone-Erweiterung gewartet. Ab sofort steht „Ritter des Frostthrons“ zum Spielen bereit.

Ritter des Frostthrons

Blizzards magisches Kartenspiel Hearthstone (App Store-Link) habe ich damals nur ganz kurz ausprobiert und dann wieder zur Seite gelegt – das könnte ein Fehler gewesen sein, da ich eigentlich schnell von tollen Kartenspielen überzeugt bin. Bisher habe ich keinen zweiten Versuch gestartet, spiele aber aktuell Wagers of War – ebenfalls ein Kartenspiel mit Magie, Chaos und Spaß. Doch widmen wir uns nun Hearthstone, das ab sofort die Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ bereithält.

Diesmal durften die Amerikaner zuerst die neue Erweiterung ausprobieren, jetzt ist auch Asien und Europa mit am Start. Die neue Erweiterung bringt 135 brandneue Karten mit sich, auch der Kartentyp „Heldenkarten“ ist absolut neu. Wer solch eine Karte ausspielt, verwandelt den Helden in einen Todesritter. Außerdem gibt es jede Woche neue Missionen, kostenlose Karten und viele weitere Neuerungen. Eine ausführliche Liste der Änderungen findet ihr direkt im App Store oder ganz unten im Artikel.

Wie gesagt: Hearthstone habe ich leider nie aktiv gespielt. Vielleicht sollte ich diesem Umstand mal beheben und in die Welt von Hearthstone eintauchen. Spielt ihr aktiv Hearthstone? Könnt ihr euch für magische Kartenspiele begeistern? Habt ihr schon lange auf die Erweiterung gewartet?

Ritter des Frostthrons: Das ist neu

  • Werdet Zeugen, wenn die Helden von Hearthstone in der neuesten Erweiterung Ritter des Frostthrons durch die Macht des Lichkönigs zu Todesrittern werden. *Ritter des Frostthrons bringt euch 135 brandneue Karten – unter ihnen Massen untoter Monstrositäten, das neue Schlüsselwort Lebensentzug und ein brandneuer Kartentyp: Heldenkarten!
  • Todesritter-Heldenkarten – Jeder der neun Helden von Hearthstone kann über die eisige Macht eines Todesritters gebieten. Heldenkarten sind ein brandneuer Kartentyp, weder Zauber noch Diener, die euren aktuellen Helden verwandeln. Die neuen Helden verfügen über einen mächtigen Kampfschrei, Rüstung und eine starke, neue Heldenfähigkeit!
  • Ritter des Frostthrons führt kostenlose Einzelspielermissionen ein.
    • Jede Woche wird eine Reihe neuer Missionen freigeschaltet, bis alle Missionen freigeschaltet wurden.
    • Der Prolog und die untere Zitadelle sind mit der Veröffentlichung von Ritter des Frostthrons verfügbar.
    • Erhaltet eine kostenlose, zufällige Todesritter-Heldenkarte, wenn ihr euch im Prolog dem Lichkönig stellt.
    • Für den Abschluss jeder Missionsreihe erhaltet ihr eine Kartenpackung aus Ritter des Frostthrons. Ihr könnt so insgesamt 3 Packungen verdienen.
    • Schließt die letzte Mission mit allen neun Klassen ab, um einen neuen Paladinhelden zu erhalten!
  • Neuer Paladinheld: Prinz Arthas
  • Arenabelohnungen: Die Belohnungen aus der Arena wurden angeglichen. Vor allem erhaltet ihr nicht mehr einzelne, nicht-goldene, gewöhnliche Karten.
  • Folgende Kartenrücken wurden hinzugefügt:
    • Blutritter – Belohnung für alle Spieler, die im August 2017 im gewerteten Modus Rang 20 erreicht haben.
    • Frostritter – Belohnung für alle Spieler, die im September 2017 im gewerteten Modus Rang 20 erreicht haben.
    • Ruf des Lichts – Belohnung für eine Werbeaktion.
    • Ruf der Leere – Belohnung für eine Werbeaktion.
    • Herrin der Schmerzen und Brandbart Loderlunte verwenden jetzt das Schlüsselwort Lebensentzug.
  • Fandral Hirschhaupts Text wurde aktualisiert, um anzuzeigen, dass er auch mit Fähigkeiten interagiert: Eure Karten und Heldenfähigkeiten mit Wählt aus gewähren beide Effekte.
  • Wenn ihr euren Helden wechselt, wird sein Waffenangriff nicht mehr „zurückgesetzt“.
  • Auchenaiseelenpriesterin und ähnliche Effekte werden in Kombination mit Lebensentzug nur einmal ausgelöst.

WP-Appbox: Hearthstone (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Hearthstone: Sammelkartenspiel erhält Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Titanic: Can You Escape – VR

KANNST DU ENTKOMMEN?

In dieser neuen VR Video App können Sie die Titanic erkunden und herausfinden, ob Sie entkommen.

Features sind:

-Custom Inhalt

-Teste Dein Wissen

-& So viel mehr!

Titanic: Can You Escape - VR (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-ID erreicht bei Sicherheit nur 4 von 5 Punkten

Sicherheitsforscher im Auftrag von Dashlane , einer Lösung zur Kennwortverwaltung, haben insgesamt 48 bekannte Webdienste bezüglich des Schutzes der Kennwörter hin untersucht. Darunter befand sich auch Apple, welches unter anderem über die Apple-ID-Einstellungen eine Anmeldung im Web-Browser erlaubt. Im Studienergebnis erreicht Apple allerdings nicht die volle Punktzahl. So erfüllt die Webse...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So einfach finden Sie Tabs in Safari wieder

Safari hat mit iOS 10 vielleicht keine große Generalüberholung erhalten und wird auch unter iOS 11 keine großen Neuerungen bringen, dafür darf man sich aber über viele kleine Funktionen freuen, die die Benutzung nochmals verbessern. Ein gutes Beispiel hierfür ist die erweiterte Suchfunktion von Safari. Ab sofort lassen sich nicht nur Lesezeichen und die Leseliste durchsuchen, sondern man kann auch nach bestimmten Safari-Tabs suchen. Gerade wenn man sehr viele Tabs geöffnet hat, kann dieses Feature Gold wert sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu hohe Ausfallrate: Microsoft reagiert auf Surface-Kauf-Warnung

Surface MicrosoftDas Urteil der amerikanischem Verbraucherschutz-Organisation „Consumer Reports“ – vergleichbar mit der hierzulande aktiven Stiftung Warentest – fiel vernichtend aus. Nach eine Umfrage zur Beständigkeit aktueller Computer-Hardware entzogen die Verbraucherschützer der Surface-Familie Microsofts ihre Kaufempfehlung. Man habe feststellen müssen, so Consumer Reports, dass die Surface-Geräte eine vergleichbar hohe Ausfallrate von 25% nach nur zwei Jahren Nutzung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Texteditor Ulysses setzt rein auf Abomodell – alte Version eingestellt

Texteditor Ulysses setzt auf Abomodell – alte Version eingestellt

Die beliebte Mac- und iOS-Software will sich ab sofort durch Abonnements finanzieren, die Kaufversion gibt es nicht länger. Man wisse, dass Abos "derzeit etwas unbeliebt sind", so der Entwickler – aber das Geschäftsmodell ist "klar der Weg nach vorne".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Fabrik in Wisconsin soll wohl doch auch Displays für iPhones produzieren

US-Präsident Donald Trump hat vor einigen Tagen zu Protokoll gegeben, dass Apple CEO Tim Cook ihm versprochen habe, drei große Fabriken innerhalb der USA zu bauen und damit einen Teil von Trumps Wahlversprechen zu erfüllen, mehr in den USA produzieren zu lassen. Schon damals hatten allerdings verschiedene Beobachter vermutet, dass der Präsident mal wieder eher seine Wahrnehmung der Situation zum Besten gegeben hat und Apples Fertigungspartner, namentlich in diesem Falle Foxconn, lediglich einige Komponenten in den USA herstellen werden.

Hierzu passt auch ein aktueller Bericht des Wall Street Journal, wonach die angekündigte Foxconn-Fabrik in Wisconsin entgegen erster Ankündigungen doch nicht nur LCD-Displays für Fernseher herstellen wird, sondern auch für das iPhone. Die Quellen des WSJ werden dabei nicht deutlich, allerdings gelten die Kollegen als durchaus gut vernetzt. Darüber hinaus hatte Apple vor einigen Monaten bereits ganz offiziell bei Foxconn angefragt, ob man sich vorstellen könnte, auch in den USA zu produzieren. Sollte dies nun tatsächlich so kommen, könnte Trump auf der einen Seite sein Gesicht wahren, da er sein Wahlversprechen eingelöst hat und Apple einen eleganten Weg gefunden haben, hinsichtlich der US-Produktion eben doch nicht All-In gehen zu müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis Beats-Kopfhörer: "Back to School"-Aktion startet in Europa

Gratis Beats-Kopfhörer: "Back to School"-Aktion startet in Europa
[​IMG]

Nachdem Apples "Back to School"-Aktion bereits Mitte Juli in den USA startete, ist sie nun auch in Europa - darunter auch in...

Gratis Beats-Kopfhörer: "Back to School"-Aktion startet in Europa
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Hüllen & Displayschutzfolie, Apple Watch Armband, 4K Actioncam, Lautsprecher, Kopfhörer und mehr

Kurz vor dem Wochenende werfen wir noch eine Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler schickt über den Tag verteilt zahlreiche Deals ins Rennen. Auch heute bedient sich Amazon wieder an zahlreichen Produktkategorien.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

06:55 Uhr

Sport Armband, OMorc wasserfest Handyhülle, Fitness Tasche, Armtasche mit Schlüsselring für...
  • 1. Die speziell für iPhone6 ??und iPhone6s (4,7 Zoll). Es passt perfekt für das iPhone SE,...
  • 2. FEST & Einstellbar. Hochwertige Neopren und Lycra Materialien mit ausgezeichneter Elastizität...

07:40 Uhr

iPhone 7 Hülle, RANVOO Extra Dünn Hard Ultra Slim Case aus Plastik Material Anti-Kratzer...
  • Anbringen und entfernen: Kleine Lücken an der 4 Ecke ermöglichen der Hülle einfach zu montagen...
  • Kameraschutz: Die 0,1mm erhörte Kamera-Ausbuchtung bietet einen hervorragenden Schutz vor der...

08:35 Uhr

Angebot
Apple Watch Armband 42mm,Simpeak Schutzhülle mit Elastischen Strap Band für iWatch 42mm-Schwarz
  • Case und Strap All-In-One---2-in-1 Apfel Uhrengehäuse und Gurt für Ihre Apple Watch 42mm Serie 1...
  • Premium Material---Durable Polycarbonat Hartschalenkoffer bieten Gesamtschutz für Ihr Uhrgesicht
Honstek H9 drahtlose Bluetooth 4.1 Sport Kopfhörer Headsets Ohrhörer Kopfhörer mit Mikrofon für...
  • 【Lärmminderungs 】 CVC6.0 Breitband automatische Reduzierung von Lärm und Kopfhörer HD...
  • 【Fast Charge】 Nur nimmt 1.5-2h volle Ladung für 6-8h Dauerbetrieb und 180h Standby zu bekommen.

08:55 Uhr

09:00 Uhr

DBPOWER EX5000 Action Kamera, 14 Megapixel 1080P HD WLAN Wasserdichte Sportkamera 2 Zoll LCD...
  • Full HD 1080P: Das 2 Zoll große LCD Display nimmt dank des Pansonic CMOS Sensors und der 170°...
  • Längere Batterieleistung: 2 aufladbare 900mAh Batterien. Jede Batterie eignet sich für 70 Minuten...

09:05 Uhr

Angebot
Handyhalterung Fahrrad Kasos Handyhalter Fahrrad Motorrad universal 360 Grad drehbarer Halter für...
  • - einfache Handhabung durch bewegliche Haltebacken für eine individuelle Anpassung an das Gerät....
  • - das Gerät kann dank Kugelgelenk um 360° gedreht werden und ist im Neigungswinkel einstellbar,...

09:35 Uhr

Angebot
Ecandy Tragbarer Bluetooth V2.1+EDR Lautsprecher Wasserdichter und Stoßfest Bluetooth Speaker...
  • 【wasserdichte Klasse】Der Lautsprecher ist wasserdichte Gerät. Es lässt das Wasser nicht in den...
  • 【Solide Außenschicht】Die äußere Abdeckung dieser guten strukturierten Lautsprecher bildet aus...
Mbylxk Action Kamera 4K, 2.0 Zoll Eingebautes WiFi Action Kamera wasserdicht 30M, 2.4G Remote...
  • √.2,0 Zoll High Definition LCD Display: Live-View-HD-Bilder und Videos. Alle bringen Sie massive...
  • √.Smart Design und wasserdichtes Gehäuse und massive Lagerung
iPhone 7-Adapter & Splitter, Wesoo Doppel-Lightning-Adapter für Kopfhörer & Ladeadapter für...
  • BITTE BEACHTEN: Zuerst Ihre Kopfhörer an den Adapter anschließen und diesen dann mit dem iPhone...
  • Aufladen & Musik: Für iPhone 7 / 7Plus entworfen, der Doppel-Lightning-Splitter gestattet Ihnen...

09:40 Uhr

In Ear Kopfhörer mit Lightning-Stecker von Apple MFi zertifiziert für iOS Iphone 7 7s plus 6 6s 5s...
  • HIGH-PERFORMANCE 24-BIT DAC: Obwohl Apple analog bleibt, designen die MOOV 10 Ihr Musikerlebnis neu...
  • KOMPLETTE APP STEUERUNG: Kontrollieren Sie Ihr gesamtes Musikerlebnis, einschließlich Lautstärke...

09:45 Uhr

iPhone Ladekabel, TURATA 6er Set iPhone Lightning Ladekabel USB Kabel Datenkabel für iPhone / iPad...
  • [Flexible Wahl] 0.9m x 3 + 0.3m x 3 tragbare und haltbare iPhone / iPod / iPad Kabel ist ideal für...
  • [Stabile Aufladung und Synchronisation] Dank breiten Durchmesser ist Ladegeschwindigkeit unserer...

10:00 Uhr

Schutzfolie für Iphone6 Plus und Iphone6s Plus, Extrem kratzfeste und schmutzabweisende Glas...
  • Verringert durch die 9H Oberflächenhärte des Panzerglas die Gefahr von Rissen und Kratzern im...
  • Dank der transparenten Folie bleibt das Display des IPHONE6 PLUS und IPHONE6S PLUS gestochen scharf...

10:05 Uhr

Vaultskin ETON Leder Hülle für Apple iPhone 6 & 6S mit Kartenetui für bis zu 8 Kreditkarten...
  • Die neue verbesserte Version des stark nachgefragten iPhone 6/6S Case. Eine noch stärkere und...
  • Ein zusätzliches Kartenfach bietet Ihnen schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten...

10:25 Uhr

Tiergrade 22000mAh Power Bank, 3 USB Ports Externer Akku Sicherheit Power Bank Ladegerät mit Zwei...
  • 22000mAh Hohe Kapazität Batterie - Diese externe Akku hat riesige Kapazität, besonders ideal für...
  • Schnelle Aufladung - Output 4.8A mit 3 USB-Ports. Das Power Bank kann seine Ladegeschwindigkeit...

10:40 Uhr

SAVFY USB Schnellladegerät [Qualcomm Quick Charge 3.0] 18W mit Mikro USB Schnellladekabel Highspeed...
  • [Qualcomm Quick Charge 3.0]: Die neueste, schnellste und effizienteste USB-Ladetechnologie die...
  • REDUZIERTE LADEZEIT: Mit der Qualcomm Quick Charge 3.0 Technologie und zum schnellen Aufladen,...

10:50 Uhr

11:05 Uhr

Monstercube Sport Lautsprecher Bluetooth 3.0
  • Greifen Sie jetzt zu, befreien Sie sich von Stolperfallen und Kabelkanälen!
  • Monstercube Bomb 3W-Lautsprecher bietet Ihnen kraftvollen bass Klang.

11:25 Uhr

VicTsing Wireless Bluetooth 4.1 Kopfhörer Sport Stereo In-Ear Noise Cancelling Headphones...
  • Hohe Klangqualität. Mit fortschrittlichen APT-X-Technologie (weit verbreitet im Bereich der...
  • Das ca. 15 Gramm Design macht es sehr leicht und eignet sich perfekt für den Sport. Ausgestattet...
iMuto 20000mAh Externer Akku USB Ladegerät Powerbank+Lightning Kabel Apple MFi Zertifiziert 3.3ft...
  • 20000mAh Kapazität und kompakte Größe: Taurus X4 ist kleiner als iPhone 6 Plus, und lädet iPhone...
  • Intelligente Digitalanzeige zeigt die Restkapazität im Digitalformat, die bis zur Aktivierung...

11:30 Uhr

AUKEY Lautsprecher Bluetooth 4.1 Tragbar 6W Wireless Speaker Wasserdicht mit Aux-In und Mikrofon...
  • Bluetooth 4.1: neueste Bluetooth 4.1 Technologie mit CSR8635 Bluetooth Chip, direkte Verbindung mit...
  • Hi-Fi Stereo Sound: Dual 3W Treiber mit kompaktem, zylinderförmigen Design bietet Kristall klaren...

12:05 Uhr

AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher 20W mit 12 Stunden Wiedergabezeit und Oberfläche aus...
  • Eleganter, tragbarer, leistungsstarker Bluetooth Lautsprecher mit Dual-10W-Treiber und...
  • Erleben Sie Ihrer Musik kraftvoll durch den Eclipse Wireless Lautsprecher. 20W liefern...

12:40 Uhr

Powerbank 15000 mAh, VIVIS portable externe Batterie mit Pure Co Li-Polymer Akku, integriertem...
  • Neueste Power bank-Version mit 15000 mAh. Das integrierte Micro-USB Kabel macht zusätzliche Kabel...
  • Hohe Kapazität von 15000 mAh, lädt Ihr iPhone 5-mal, das Samsung Galaxy S6 3-mal und das iPad Mini...

12:45 Uhr

Angebot
iPhone iPad Stand, Dual einstellbare Panels Aluminium Telefon und Tablet Stand Stand, Desktop...
  • Premium Material: Hochwertiges Aluminiummaterial sorgt für langjährige, dauerhafte, wiederholte...
  • Einstellbarer Telefonständer: Wählen Sie den idealen Winkel, den Sie mit der drehbaren Achse...

13:00 Uhr

Schutzfolie für Iphone 7, Extrem kratzfeste und schmutzabweisende Glas Displayschutzfolie für...
  • Verringert durch die 9H Oberflächenhärte des Panzerglas die Gefahr von Rissen und Kratzern im...
  • Dank der transparenten Folie bleibt das Display des IPHONE7 IPHONE6 und IPHONE6S gestochen scharf...

13:15 Uhr

TopElek Externes DVD CD RW Brenner, DVD CD RW Writer mit klassischem Silber für Apple MacBook Air,...
  • 【KLASSISCHES AUSSEHEN】:Mit Schleiffläche ist dieser CD / DVD Brenner modisch. Dieses optische...
  • 【PERFEKTE LEISTUNG】:Es verfügt über starke Fehlerkorrektur-Fähigkeit, Anti-Schock-und...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blackface: FaceApp entschuldigt sich für „Rassenfilter“

BlackfaceDie Macher der App Store-Anwendung FaceApp, ein Download mit dessen Hilfe sich Gesichter verfremden, modifizieren und um virtuelle Masken ergänzen lassen, haben sich für die Einführung ihres „Rassenfilters“ entschuldigt und die kürzlich eingeführte Funktion wieder aus ihrer iPhone-App entfernt. Nur fünf Stunden nach der Einführung ihres „Rassenfilters“, der versprach Anwender mit den ethnischen Charakteristika von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 6x Firewall-Software Little Snitch 4.0 zu gewinnen

Little Snitch gehört für viele User zur Standardausstattung eines Macs. Die "kleine Petze" informiert über ein- und ausgehende Internetverbindungen und deckt beispielsweise auf, wenn eine App ungefragt "nach Hause telefonieren" und möglicherweise persönliche Daten übertragen will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe stopft 69 teils kritische Lücken in Reader und Flash und bittet zum Update

Adobe stopft mal wieder zahlreiche Lücken in Flash und seinem Reader. Auch die Mac-Version von Flash ist betroffen und sollte aktualisiert werden.

Einen ganzen Haufen teils kritischer Sicherheitslücken stopft Adobe in seinen weit verbreiteten Anwendungen, dem Reader und dem FlashPlayer. Letzterer ist zwar perspektivisch abgekündigt, aber wie das mit langlebigen Zombies so ist, so lange sie da sind, fordern sie Aufmerksamkeit. Viele Nutzer dürften Flash im Browser gar nicht mehr nutzen, manchmal ist es aber noch immer nötig, weil etwa einige Medienunternehmen noch immer nicht auf alternative Videowiedergabemöglichkeiten wie HTML5 umgestiegen sind. Indes, 67 der 69 geschlossenen Lücken finden sich in Acrobat DC und Reader DC und erlauben das Einschleusen und Ausführen von bösartigem Code. Der Reader wird allerdings noch deutlich häufiger genutzt als Flash.

Kurzum: Ein Update der beiden Anwendungen, sofern installiert, ist angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Verbraucherschützer warnen vor Tricksereien im Handel

Cook mit iPad Pro

Da Apple die Bezeichnung des teuren iPad Pro nicht verändert hat, täuschen manche Verkäufer nur vor, die jüngste Modellgeneration anzubieten, warnt die Verbraucherzentrale NRW – tatsächlich wird aber der alte Vorgänger gehandelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nennt Details zu Swift 5

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Erst im November? - Neue Render-Bilder veröffentlicht

Das iPhone 8 kommt – so viel ist sicher. Allerdings stellt sich noch immer die Frage wann. Während die einen eine Vorstellung im September mit sehr geringen Mengen vorhersagen, gehen andere von einer Präsentation im November aus. Wie The Korea Herald nun berichtet, könnte letzteres der Fall sein, da „Design-Entscheidungen bezüglich Touch ID noch ausstehen“. Gleichzeitig wurden nun weitere Render-Aufnahmen des Geräts veröffentlicht, die einfach großartig aussehen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Fotomediathek, Fotostream und Fotofreigabe – das sind die Unterschiede

Die Möglichkeiten, via iCloud Fotos auf dem iPhone, iPad, iPod und Apples Mac zu sichern, sind vielfältig und zugegebenermaßen nicht ganz durchsichtig. Dabei unterscheiden sich die iCloud Fotomediathek, „Mein Fotostream“ und die iCloud-Fotofreigabe grundlegend voneinander. Ich erkläre euch die wichtigsten Unterschiede und welcher Dienst für wen sinnvoll ist. iCloud Fotomediathek[...]

Der Beitrag iCloud Fotomediathek, Fotostream und Fotofreigabe – das sind die Unterschiede erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Nur noch Platz 3 im weltweiten Smartphone-Ranking

Apple iPhone: Nur noch Platz 3 im weltweiten Smartphone-Ranking auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone ist noch immer das erfolgreichste Smartphone der Welt, was Apple als Hersteller aber trotzdem nicht zum erfolgreichsten macht. Vielmehr hat Samsung in den vergangenen Jahren den Platz als erfolgreichster Smartphone-Hersteller weltweit für sich eingenommen.

Apple iPhone fällt auf Rang 3 weltweit zurück

Während Apple in einzelnen Quartalen auch mal auf Platz 1 lag, konnte das kalifornische Unternehmen zumeist mindestens Platz 2 einnehmen. Nach neuen Informationen von Digitimes wird sich dies aber in Q3 2017 ändern – in diesem soll Apple auf Rang 3 der erfolgreichsten Smartphone-Hersteller zurückfallen.

Für Samsung soll weiterhin der erste Platz bleiben, auf Platz 2 aber soll das chinesische Unternehmen Huawei rücken. Schon in Q2 2017 lag Huawei mit 38,4 Millionen ausgelieferten Smartphones nur knapp hinter Apple, das auf 41 Millionen verkaufte iPhones im gleichen Zeitraum gekommen ist.

Samsung und Huawei liegen vor Apple im Ranking

Für Q3 2017 werden bei Huawei aber Zuwächse erwartet, da sich vor allem das Huawei Mate 9 und Huawei P10 besser verkauft haben als bisher gedacht. Zudem dürfte Apple in Q3 2017 geringere Verkaufszahlen ausweisen, da viele Kunden auf die neuen iPhones warten dürften. Ab Q4 2017 ist Apple dann wieder mindestens auf Platz 2 im weltweiten Smartphone-Ranking zu erwarten.

Der Beitrag Apple iPhone: Nur noch Platz 3 im weltweiten Smartphone-Ranking erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meeting Box – Notizen, Aufgaben und Skizzen

Meeting Box ist für den seriösen Notizenschreiber konzipiert. Die App ist perfekt für Seminare, Universitätskurse, Arbeitskonferenzen, Büro Meetings, Protokollierung und jede andere Situation geeignet, in der Sie etwas aufzeichnen möchten.

Features: 

***Schreibpad*** 
Schreiben Sie nach Herzenslust in einstellbaren Schriftgrößen, Schriftarten und natürlich Papierlayouts. 

***Zeichenpad*** 
Wenn Sie meinen, dass Wörter alleine nicht ausreichen, um das einzufagen, was Sie sagen möchten, dann malen Sie es tausendmal mit dem Zeichenpad. Unterstützt eine Vielzahl an Farben, Hintergründen und Stiftgrößen. Mit der Möglichkeit des Heranzoomens für eine genauere Detailansicht.

***Checklisten**** 
Jeder Eintrag erlaubt es Ihnen, eine Checkliste hinzuzufügen. Ergänzen Sie Ihre Notizen mit Aufgaben, Bestandslisten, Zielvorgaben, Einkaufslisten, Objekten,….. Und mehr!

***Weitere Features*** 

– Meetings können per E-mail exportiert, direkt vom Gerät aus über AirPrint ausgedruckt oder an eine Anwendung eines Drittanbieters wie Dropbox oder GoodReader gesendet werden. 

– Meetings können nach ihrer Erstellung in Listen verschoben werden, was das Trennen von Unterrichtsnotizen und Konferenznotizen erlaubt.

– Alle Einträge sind in eine hübsche und innovative Benutzeroberfläche eingebettet. Mit über 18 Zellenformatierungen und 50 Symbolen können Sie das Erscheinungsbild der Anwendung auf wunderbare Weise nach Ihrem Geschmack gestalten.

– Schritt-für-Schritt-Anleitung 

Jeder muss ab und an etwas notieren. Und ob Sie nun eine Geschäftsperson, Student, Lehrer, Träumer, Protokollführer, tüchtige Mama oder einfach nur ein Otto Normalverbraucher sind, wird Sie Meeting Box als simple und elegante Lösung für Ihre Notizen begeistern.

Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cat Quest: magisches Adventure mit kleinen Katzen und riesigen Drachen

Habt ihr Lust auf ein großes Abenteuer voller Drachen, Magie und Katzen? Dann solltet ihr euch das in dieser Woche neu für iOS erschienene Adventure Cat Quest (AppStore) von The Gentlebros auf euer iPhone und iPad laden.

Der gut 250 Megabyte große Download kostet 5,49€ und beschert euch ein echtes Premium-Game ohne In-App-Käufe und Werbung, dafür aber mit einer deutschen Lokalisierung. In diesem stürzt ihr euch mit einer mutigen Katze in ein großes Abenteuer. Aber der Reihe nach…
-gki25794-
Vor langer Zeit verwüsteten Drachen das Königreich der Katzen. Sie konnten nur von besonderen Katzen, den Drachenblütern, gestoppt werden. Doch die verschwanden plötzlich – so das kurze Intro des Spieles. Nun sind die Drachen zurückgekehrt und eure Schwester wurde auch noch vom Bösewicht Drakoth entführt. Es ist an euch, dem letzten Drachenblüter, die Drachen aufzuhalten und eure Schwester zu retten.

Kleine Katze & großes Abenteuer

Mit besagter Drachenblüter-Katze gilt es den bösen Drakoth und seine Drachen zu stoppen. Hierfür müsst ihr über 60 Dungeons und Höhlen sowie über 60 Nebenmissionen ergründen und erobern, indem ihr euch euren Weg durch diese kämpft. Aber nicht nur in den Dungeons warten zahllreiche Feinde auf euch, sondern auch in der offenen Spielewelt, in der ihr euch von Quest zu Quest per simpler Taps fortbewegt.

Auch die Kämpfe erfolgen mit simpler Taps. Tappt ihr auf einen Gegner, greift ihr diesen mit eurer Waffe an. Berührt ihr den Kreis um eure Katze, öffnet sich das Menü mit euren magischen Fähigkeiten, die ihr nach und nach erlernt. Immer im Auge behalten solltet ihr zudem die Kreise um die Feinde. Denn bauen sich diese auf, gewinnt auf jeden Fall schnell Abstand, um keine Lebensenergie bei ihren Angriffen zu verlieren. Somit müsst ihr die Gegner mit Gewalt, Magie und Geschick einen nach dem anderen bezwingen, um in der mit vielen Dialogen erzählten Geschichte voranzukommen.
-a-
Natürlich macht ihr nebenbei fleißig Beute (zum Kauf von Waffen und Rüstungen) und sammelt Erfahrung, die euch hochleveln lässt. Auch sonst ist vieles in Cat Quest (AppStore) wie in einem klassischen Abenteuer – aber durch die Aufmachung doch eine Portion niedlicher als in vielen finsteren Adventures. Insgesamt ein absolut gelungenes und liebevoll umgesetztes iOS-Adventure, das uns bis auf wenige kleine Kritikpunkte (z. B. die Steuerung in Kämpfen hat uns nicht zu 100 Prozent begeistert) gut gefallen hat.

Cat Quest iOS Trailer

Der Beitrag Cat Quest: magisches Adventure mit kleinen Katzen und riesigen Drachen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ulysses: Abomodell statt Vollpreisversionen

Die Leipziger Entwickler des bekannten Markup-Editors Ulysses haben bekannt gegeben, nicht mehr Vollpreis-Versionen und ergänzende Updates anbieten zu wollen. Stattdessen wird auf ein Abomodell gesetzt, bei dem die laufenden Entwicklungskosten durch Updatepflege gezahlt werden. Nach Ansicht der Entwickler erwarten Käufer regelmäßige kostenlose Updates mit neuen Funktionen, was mit einer Einmalz...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Freitag Filme Abend: Nur heute 12 Filme für je 99 Cent

Am heutigen Freitag hat Amazon wieder die beliebte Spar-Aktion „Filmeabend“ aufgelegt.

Ihr könnt – nur an diesem Freitag – aus 12 Leih-Filmen zum Tiefstpreis wählen. Ihr zahlt jeweils nur 99 Cent.

Die Konditionen für die 99-Cent-Filme: Ihr habt 30 Tage Zeit, den Film zu beginnen. Ist er einmal gestartet, bleiben Euch 48 Stunden, um ihn zu Ende zu schauen.

Amazon Filmeabend 12

12 Filme für nur je 99 Cent ausleihen

Findet Ihr mehr als einen interessanten Film, könnt Ihr natürlich auch mehrere Streifen für je 99 Cent kaufen und später ansehen. Der Preis gilt übrigens auch für die HD-Versionen.

Heute bietet Amazon diese Filme zur Sparpreis an:

Wir wünschen Euch einen schönen (Film-)Abend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtipp: Sprachnotizen mit „Recorder“

AufnahmeWenn ihr hin und wieder kurze Audio-Aufnahmen mit dem iPhone anfertigen müsst, dann schaut euch die heute veröffentlichte iPhone-Anwendung „Recorder“ an. Der kostenfreie Download erinnert optisch an das App-Design aus 2013, macht funktional aber dennoch eine gute Figur. Die App ist frei von Werbung und In-App-Käufen und zeichnet beliebig lange Audioaufnahmen auf. Diese lassen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Mein Chill Mix verfügbar

Kurz notiert: Mein Chill Mix verfügbar
[​IMG]

Anfang Juli berichteten wir über die neue, smarte Wiedergabeliste Mein Chill Mix, die zu diesem Zeitpunkt getestet wurde. Jetzt ist die Wiedergabeliste bei allen Nutzern angekommen.

Die Wiedergabeliste verbirgt sich bei bestehendem Apple Music Abo hinter dem Tab „Für...

Kurz notiert: Mein Chill Mix verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So deaktivieren Sie standortbasierte Vorschläge am Mac

Apple geht bei der Entwicklung von Apps anders vor als beispielsweise Google, da man versucht auf der einen Seite das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und auf der anderen Seite die Privatsphäre so gut wie möglich schützen möchte. Dies gelingt natürlich nicht immer und daher finden Sie auch ortsbasierte Vorschläge am Mac. Wir möchten Ihnen kurz zeigen, wie Sie diese schnell und einfach deaktivieren können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viel zu unzuverlässig: Microsoft Surface verliert Empfehlung von Consumer Reports

Nachdem Consumer Reports jahrelang so ziemlich jedes Apple-Produkt empfohlen hatte, wollte man dem neuen MacBook Pro zunächst keine Empfehlung aussprechen. Der Grund dafür lag in stark schwankenden Akkulaufzeiten, obwohl immer dasselbe Szenario im Test ausgeführt wurde. Dem Problem konnte allerdings auf die Schliche gekommen werden, denn Consumer Reports hatte Einstellungen verändert, die aussc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Design-Entwürfe im Look von Werbebannern

Mit neuen Renderings des iPhone 8 werden zugleich erste Werbe-Ideen für das Gerät entworfen.

Sie stammen von Quinton Theron und können auf dessen Profil bei Behance bewundert werden. Dabei werden die vermuteten drei Farben – Schwarz, Silber und Gold – für die angezeigten Renderings verwendet und diese dann in verschiedenen Ansichten miteinander kombiniert.

Auch für eine mögliche Edel-Version aus Keramik, die Theron „iPhone Edition“ nennt, gibt es Bilder zu entdecken. Sie orientieren sich alle sichtbar an aktuellen Werbebildern von Apple – erhalten aber durch Elemente wie die neue vertikale Kamera eine spürbar Veränderung.

Blättert die Entwürfe also auf jeden Fall durch, es lohnt sich!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das stärkste Argument gegen Abo-Anwendungen

AboMit Ulysses hat sich gestern eine weitere, hochkarätige Mac-Anwendung für die Umstellung des eigenen Geschäftsmodells entschieden und bietet sich – ifun.de berichtete – zukünftig als Abo-Applikation an, die sich nur noch gegen eine monatliche Gebühr nutzen lässt. Ein Phänomen, das inzwischen zum Alltag von Mac-Anwendern geworden ist. Allein in den letzten Monaten sind 1Password, Enlight, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Hands-on Video des Dummy-Modells

Apple iPhone 8: Hands-on Video des Dummy-Modells auf apfeleimer.de

Über einen neuen Dummy des Apple iPhone 8 haben wir bereits berichtet, allerdings nur in Verbindung mit einem sechs Sekunden langen Video. Nun gibt es aber ein weiteres Video zu sehen, das deutlich länger ist und auf jeden Fall ein Mehr an Informationen beinhaltet.

Apple iPhone 8: Neuer Dummy im Hands-on Video

Genauer gesagt handelt es sich beim neuen Video um ein Hands-on Video des iPhone-8-Dummys, das über zwei Minuten lang ist. Gerade der Umstand, dass es sich um ein Hands-on Video handelt, lässt natürlich den Schluss zu mehr Informationen zu. Im Folgenden ist das Video zu sehen:

YouTube Video

Natürlich muss es sich bei einem Dummy nicht um ein Device handeln, das wirkliche Rückschlüsse zulässt. Da die Dummys aber quasi immer auf Basis bereits bekannter Gerüchte erstellt werden, sind diese immer eine gute Standortbestimmung für den aktuellen Stand der Gerüchte.

Offizielle Vorstellung des iPhone 8 im September

Bis zur offiziellen Präsentation des iPhone 8 könnten sich natürlich noch weitere Gerüchte ergeben. Eine endgültige Bestandsaufnahme ist aber erst dann sinnvoll, wenn Apple das iPhone 8 tatsächlich vorgestellt hat. Dies wird aller Voraussicht nach im September 2017 geschehen, ein genaues Datum ist aber noch offen.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Hands-on Video des Dummy-Modells erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StarSnoopy

StarSnoopy ist eine App zum Verwalten von Wunschlisten. Erstelle Wunschlisten und füge Wünsche über Deine Lieblings-Shopping-App oder Deinen Browser hinzu.

Wie funktioniert’s?
Benutze die Teilen-Funktion beliebiger Apps, um einen Link mit StarSnoopy zu teilen. Wähle ein Bild und drücke den „Erstellen“-Knopf.

Aber wer soll Deine Wünsche erfüllen?
Teile Deine Wunschlisten mit Freunden über einen beliebigen Kanal.

Vermeide, Geschenke doppelt zu kaufen oder zu erhalten
Du kannst Wünsche reservieren oder sie als gekauft markieren. Alle außer dem Besitzer der Wunschliste können dies sehen – es soll ja eine Überraschung bleiben.

Funktionen:
* Verwalte Deine Wunschlisten
* Füge Wünsche hinzu
* über den In-App-Browser
* indem Du einen Link mit StarSnoopy teilst
* Teile Deine Wunschliste mit Deinen Freunden
* verwende Deinen Lieblings-Messanger
* teile auf einem sozialen Netzwerk
* sende einen QR-Code
* Trete Wunschlisten Deiner Freunde bei und erfülle ihre Wünsche
* indem Du auf einen StarSnoopy Wunschlisten-Link klickst
* indem Du einen StarSnoopy QR-Code scannst (Scanner integriert)
* Reserviere Wünsche oder markiere sie als gekauft
* Sieh Dir Wünsche im Browser oder der entsprechenden Shopping-App an

Lasst das Schenken beginnen…

StarSnoopy (Kostenlos, App Store) →

StarSnoopy - soziale Wunschlisten (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slayin ist noch nicht tot: Arcade-Retro-Spiel jetzt mit 64 Bit Support

Viele Spiele werden mit iOS 11 nicht mehr funktionieren. Hier sind die Entwickler gefragt. Slayin hat jetzt ein Update erhalten.

Slayin 4

Vor wenigen Tagen hat das Portal Toucharcade eine lange Liste veröffentlicht, in der Spiele zu finden sind, die mit iOS 11 nicht mehr funktionieren werden. Und da sind leider auch einige Top-Titel mit dabei. Ob die Entwickler ein entsprechendes Update noch vorlegen werden, ist unklar. FDG Entertainment macht es jetzt vor und hat das tolle Arcade-Retro-Spiel Slayin (App Store-Link) für iOS 11 und 64 Bit aktualisiert.

In Version 3.0 heißt es kurz und knapp: „Added 64-Bit support.“ Weitere Änderungen gibt es zwar nicht, dennoch nutzen wir die Gelegenheit um nochmals auf das aktuell 99 Cent günstige Spiel hinzuweisen. Wer die Aufmachung und des Stil mag, bekommt ein tolles Retro-Spiel geboten, das im App Store bei mehr als 2000 Bewertungen im Schnitt mit viereinhalb Sternen bewertet wird.

Das hat Slayin zu bieten

Insbesondere die Mischung verschiedener Genres hat uns schon damals überzeugt: Es handelt sich um ein Endlos-Spiel, gemischt mit einer Portion Hack&Slay und Rollenspiel, fein abgeschmeckt mit einer ordentlichen Ladung Retro. Zum Nachtisch gibt es nur ein paar In-App-Käufe, die aber keinen direkten Einfluss auf das Spiel haben, sondern eher auf die Optik.

Slayin 3

In Slayin startet man mit einem Ritter, im Laufe des Spiels kann man fünf weitere Charaktere mit ganz eigenen Fähigkeiten freischalten. Ziel ist es jeweils, so lange wie möglich zu überleben. Der Ritter ist beispielsweise mit einem Schwert ausgerüstet und wird mit drei Buttons über den Bildschirm gesteuert: Neben links und rechts gibt es nur einen Knopf zum Springen. Gegner werden einfach vernichtet, in dem man mit der Schwertspitze in die läuft. Nach und nach steigt man weiter auf und trifft alle zehn Level auf einen Boss-Gegner. Zusätzlich gilt es kleine Missionen zu erfüllen, mit denen man mehr Punkte sammeln kann. Während des Spiels taucht zudem immer mal wieder ein kleiner Händler auf, bei dem man seinen eigenen Charakter mit neuer Ausrüstung ausstatten kann.

WP-Appbox: Slayin (0,99 €*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Slayin ist noch nicht tot: Arcade-Retro-Spiel jetzt mit 64 Bit Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shopping im Wohnzimmer: Möbelhäuser setzen auf Augmented Reality

Shopping im Wohnzimmer: Möbelhäuser setzen auf Augmented Reality

Ikea und Co. setzen im Internet-Geschäft zunehmend auf die Unterstützung per Smartphone. Noch aber kämpfen Augmented-Reality-Anwendungen mit Kinderkrankheiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Portrait-Modus für iPhone 7 Plus optimiert, Betaphase beendet

Einer der Vorteile der Dualkamera des iPhone 7 Plus liegt darin, dass das System auf einem Bildmotiv Vorder- und Hintergrund unterscheiden kann. Das fotografische Stilelement des Bokeh-Effekts, also die Verwischung des Hintergrunds, um das zentrale Motiv noch mehr hervorzuheben, ist seitdem möglich. Die entsprechende Kamera-Einstellung, der »Portrait-Modus« ist bereits seit iOS 10.1, also annäh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bullet-Hell-Shooter „Danmaku Unlimited 3“ ist im AppStore erschienen

Nachdem es bereits der Arcade-Shooter-Klassiker Ray
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: neues Hands-On Video nimmt Dummy unter die Lupe

Rund einen Monat trennt uns noch von der Präsentation des neuen iPhone 8 (oder wie auch immer Apple sein neues Flaggschiff nennen wird). Im Vorfeld sind bereits zahlreiche Informationen aufgetaucht und nun dreht es sich noch einmal um die Optik des Gerätes. Ein Hands-On Video nimmt einen iPhone 8 Dummy näher unter die Lupe und vergleich diesen mit bereits existenten iPhone-Modellen.

Hands-On Video zeigt iPhone 8 Dummy

Beim iPhone 8 wird Apple höchstwahrscheinlich auf ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display sowie viele weitere Verbesserungen setzen. Den Kollegen von Macrumors ist ein iPhone 8 Dummy in die Hände gefallen, den Zubehörhersteller nutzen, um Cases, Hüllen und weiteres Zubehör für das Gerät zu entwickeln.

Oftmals verfügt die Zubehörindustrie über sehr gute Kontakte zur Apple Zulieferkette sowie zu den Fertigern. Von daher ist es auch in den letzten Jahren bereits regelmäßig vorgekommen, dass wenigen Wochen bzw. Monate vor dem Verkaufsstart einer neuen iPhone Generation Dummys aufgetaucht sind, die das eigentliche Gerät ziemlich gut nachbilden.

Wir gehen davon aus, dass der hier zu sehende Dummy dem iPhone 8 ziemlich nahe kommen wird. Allerdings sollte man beachten, dass es sich um einen Dummy handelt und das finale Produkt deutlich hochwertiger verarbeitet sein wird. In dem Video, welches die Kollegen von Macrumors in Kooperation mit MobileFun und Olixar angefertigt haben, vereinen sich viele Gerüchte der letzten Wochen und Monate. Wir sehen ein vollflächiges Display mit einer Aussparung im oberen Bereich, die die Frontkamera sowie verschieden Sensoren beherbergt. Die Rückseite des Geräte ist aus Glas und zudem ist eine vertikal angebrachte Dual-Kamera erkennbar. Der Powerbutton ist größer als bei den bisherigen Geräten.

Darüberhinaus wird dem iPhone 8 nachgesagt, dass Apple bei diesem Gerät auf eine drahtlose Lademöglichkeit setzt. Jüngsten Gerüchten zufolge wird das Gerät in drei Farben (Schwarz, Silber, Kupfer bzw. Kupfer/Gold) angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Touch ID noch im Spiel, finales Design noch nicht fix

Wer hatte sich schon alles auf das iPhone 8 im September gefreut? Ein neuer Bericht verpasst allen Optimisten wieder einen herben Dämpfer. Erst im November sei es soweit, verlautet aus Südkorea.

September, Oktober oder November? Zuletzt berichteten verschiedene Quellen übereinstimmend von einem pünktlichen Launch aller neuen iPhone-Modelle und zwar bereits im September, auch wenn das iPhone 8 zunächst nur in knappen Kontingenten verfügbar sein sollte. Von vier Millionen Einheiten zum Launchtermin wurde gesprochen. Doch so ganz in trockenen Tüchern ist der pünktliche Start offenbar noch nicht. Wie nun aus südkoreanischen Medienberichten hervorgeht, verspätet sich der Start des iPhone 8 bis in den November hinein.

iPhone 8 Leak unter anderem in gold | 9to5mac

Grund ist demnach allerdings nicht nur das OLED-Display, das nur in begrenzten Mengen zur Verfügung steht, sondern vor allem Touch ID. Apple habe vom Plan eines Fingerabdrucksensors im iPhone 8 doch noch nicht endgültig abgelassen, wenn es auch kein Touch ID unter dem Display geben werde.

“Apple’s top brass recently approved the September launch of two LCD models, but the OLED iPhone launch is likely to be delayed to November,” an official from a Korean supplier told The Investor on condition of anonymity.
The official added the relocation of the fingerprint sensor, among other things, seems to be a sticking point for the first OLED iPhone.

Und plötzlich ist Touch ID auf der Rückseite wieder eine Option. Der Fingerabdruckleser sei eine wichtige Sache für Apple Pay, so heißt es. Apple wolle ungern darauf verzichten. Dieser Umstand – für sich wenig überraschend – widerspricht jüngsten Berichten, wonach Face ID die Touch ID-Technik auf breiter Front beerben könnte. Man warte noch auf die finalen Design-Parameter, heißt es aus Zuliefererkreisen. Falls Apple sich tatsächlich noch immer nicht festgelegt hätte, wären drastische Verzögerungen mehr als wahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberdeals: Apple iPad Pro 12,9 WiFi + Cellular im Preiskracher

Bei den Cyberdeals von Cyberport gibt es das iPad Pro 12,9″ nun auch in der Cellular-Variante im Preiskracher. Wer auf der Suche nach einem guten und günstigen Bluetooth-Lautsprecher ist, kommt auch auf seine Kosten.

cyberport cyberdeals banner thumb

Angeboten wird das Apple iPad Pro 12,9″ in der Mobilfunk-Variante, in der Farbe schwarz und mit 128 GB. Damit hat man hier zum ersten Mal die Mobilfunk-Version zum Kracherpreis. Der nächstbeste Idealopreis liegt bei ca. 825 €. Eure Ersparnis liegt also bei 75 €.

Hier geht es zum CyberDeal: Apple iPad Pro 12,9 Zoll, 128 GB Speicher, Wi-Fi + Cellular für 749 €

Passender Bluetooth-Lautsprecher von JBL

Wer derzeit einen guten und günstigen mobilen Bluetooth-Lautpsrecher sucht, kann sich auch glücklich schätzen. Cyberport bietet derzeit das JBL Clip in Rot zum Vorzugspreis von 25 € an. Zum UVP ist das eine Ersparnis von ca. 35 €.

Hier geht es zum CyberDeal: JBL Clip in Rot für 25 €

Was sind die CyberDeals?

Der Online-Händler cyberport.de bietet jede Woche neue Angebote aus dem gesamten Sortiment. Jeden Donnerstag neu könnt ihr euch diese hier anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Browser: Schere, Stein, Papier gegen die FaceTime-Kamera

PapierDas auf webbasierte, Neuronale Netze und Deep Learning spezialisierte Startup TensorFire hat mit „Schere, Stein, Papier“ eine nette Live-Demo der hauseigenen Kapazitäten ins Netz gestellt und erlaubt euch hier gegen den eigenen Mac zu spielen. Die Webseite greift dafür, mit euer Erlaubnis, temporär auf die FaceTime-Kamera des Macs zu. Anschließend erkennt das Demo-Projekt nicht nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. August (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:18h

    Trailer zur 2. Episode von „Minecraft: Story Mode – Season Two“

    Kurz vor dem Release der 2. Episode „Giant Consequences“ von Minecraft: Story Mode – Season Two (AppStore) am 15. August erscheinen wird, hat Telltale Games den passenden Trailer dazu veröffentlicht. Diesen wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. August (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Surface: Consumer Report zieht Empfehlung zurück

Die Tester von Consumer Report können vier Microsoft Surface Modelle nicht mehr empfehlen.

Bis vor kurzem gaben die renommierten US-Technologieexperten noch für Surface-Laptops Kaufempfehlungen aus. Da ein neuer Test nun aber ergab, dass rund 25 Prozent aller User vor Ablauf des zweiten Jahres der Nutzung Probleme mit den Geräten haben, wurden diese nun zurückgezogen.

Betroffen sind zwei Modelle der Surface Laptop (128 GB und 256 GB) und zwei der Surface Book Linie (128 GB und 512 GB). Konkret besagt die zugehörige Mitteilung von Consumer Report, dass die Geräte-Hardware schneller kaputt gehe als die anderer Hersteller.

Surface: Reale Daten zeigen zu geringe Kundenzufriedenheit

Im Vergleich mit der hohen Performance bei Labor-Untersuchungen zeigen die Support- und Umtausch-Daten eine zu hohe Instabilität und weniger Kundenzufriedenheit als durch die Leistungsergebnisse erwartet.

Es ist nicht unüblich, dass Consumer Report Empfehlungen wieder zurücknimmt: So geschah es auch mit dem MacBook Pro 2016 – iTopnews.de berichtete. Als Apple anschließend die mokierten, im Grunde marginalen Fehler des Laptops per Software-Update schließen konnte, wurde die Empfehlung wieder ausgesprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StarSnoopy: Neue Gratis-App kümmert sich um die eigenen Wunschlisten

Bei euch steht ein Geburtstag oder ein anderer Anlass an, für den ihr eine Wunschliste erstellt habt? StarSnoopy will euch dabei helfen.

StarSnoopy

Bis Weihnachten ist es zwar noch ein wenig hin, möglicherweise steht davor ja sogar noch der eigene Geburtstag an. Falls ihr in diesem Jahr eine ganz moderne Wunschliste anlegen wollt, könnt ihr einen Blick auf die Neuerscheinung StarSnoopy (App Store-Link) für das iPhone werfen. Mit der auch für Android verfügbaren App können eigene Wunschlisten erstellt und mit Freunden geteilt werden. Diese wiederum können dank der App die Einkäufe besser organisieren, so dass es kein Geschenk doppelt gibt.

Im Prinzip funktioniert StarSnoopy ganz einfach: In der App legt man zunächst eine oder mehrere Wunschlisten an. Diese können dann über einen In-App-Browser mit Inhalten versehen werden, beispielsweise Produkten von Amazon oder einem anderen Online-Shop oder einfach von einer x-beliebigen Webseite. Praktisch: Ist man mit dem Safari oder einem anderen Browser unterwegs, können Wünsche von dort einfach mit der in iOS integrierten Teilen-Funktion in StarSnoopy importiert werden.

Ist die Wunschliste erstellt, kann sie einfach mit Freunden geteilt werden, entweder über einen QR-Code, der sich auch auf Einladungskarten drucken lässt, oder über einen klassischen Weblink. Die eingeladenen Freunde sieht man danach in der App, die Freunde sehen die einzelnen Wünsche und können diese als gekauft markieren. Genau das sieht man selbst aber nicht, so dass die Spannung bis zum jeweiligen Tag erhalten bleibt. Gleichzeitig wird sicher gestellt, dass es kein Geschenk doppelt gibt.

StarSnoopy ist aktuell leider nur per App erreichbar

Eine wirklich tolle Idee, die gestalterisch auch noch richtig klasse umgesetzt wurde. Zudem kann StarSnoopy kostenlos genutzt werden, die Finanzierung soll mutmaßlich über Affiliate-Links erfolgen. Das heißt: Wenn über die Wunschliste ein Produkt gekauft wird, beispielsweise bei Amazon, erhalten die Entwickler einen kleinen Prozentsatz vom unveränderten Kaufpreis, ähnlich wie es auch von uns praktiziert wird.

Einen kleinen Haken hat StarSnoopy meiner Meinung nach aber noch: Eingeladene Personen müssen sich die App zwingend auf ihrem Smartphone installieren, was ganz sicher eine Hürde darstellt. Besser wäre es, wenn StarSnoopy auch über den Browser erreichbar wäre, ohne dass man extra eine App installieren muss. Zumindest der Einstieg wäre so deutlich einfacher. Möglicherweise wird eine solche Funktion ja bald angeboten, immerhin trägt StarSnoopy aktuell noch die Versionsnummer 1.0.0.

WP-Appbox: StarSnoopy (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel StarSnoopy: Neue Gratis-App kümmert sich um die eigenen Wunschlisten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. August (5 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 8:06 Uhr – eBay/Amazon: 3,5″ Festplatte mit 5 TB für 119,90 Euro +++ Die 3,5″ große Festplatte von Intenso mit 5 TB und USB 3.0 kostet bei eBay und Amazon heute nur 119,90 Euro, der Preisvergleich liegt bei 130 Euro.
+++ 6:54 Uhr – Apps: Discord testet Video-Anrufe und Screen-Sharing +++ Die Gaming-Chat-App Discrod testet aktuell Video-Anrufe sowie die Möglichkeit den eigenen Bildschirminhalt mit Freunden teilen zu können.
+++ 6:53 Uhr – Microsoft: Verbraucherschützer ziehen Empfehlung für das Surface zurück +++ Consumer Reports hat seine Empfehlung für das Microsoft Surface zurück genommen, da zu viele Kunden nicht mit dem Gerät zufrieden sind.
+++ 6:51 Uhr – Fitbit: Smartwatch „Higgs“ zeigt sich +++ Unter dem Namen Higgs ist die neue Smartwatch von Fitbit schon vorab auf Bildern zu sehen. Mit dabei sind Sensoren zur Herzfrequenzmessung sowie ein Infrarotsensor. Die Uhr soll wasserdicht sein und eine Akkulaufzeit von vier Tagen haben. Zur IFA wissen wir mehr.
+++ 6:48 Uhr – iPhone 8: Neue Bilder zeigen das nächste iPhone +++ Ihr wollt noch ein paar Bilder vom kommenden iPhone 8 sehen? Bitte sehr. iphone 8
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. August (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Virtueller Homebutton kann Größe ändern und versteckt werden

Apple iPhone 8: Virtueller Homebutton kann Größe ändern und versteckt werden auf apfeleimer.de

Die veröffentlichte HomePod-Firmware hat noch immer Neuigkeiten für uns parat, insbesondere in Bezug auf das Apple iPhone 8. So hat der bekannte Entwickler Steve Troughton-Smith abermals eine Neuerung entdeckt, die den virtuellen Homebutton des iPhone 8 betrifft.

Apple iPhone 8: Varianz beim virtuellen Homebutton

Bekanntlich soll das iPhone 8 nicht mit einem physischen Homebutton aufwarten, sondern mit einem virtuellen Homebutton. Für diesen ist allem Anschein nach ein bestimmter Bereich des Displays eingeplant, über den dann die Bedienung vorgenommen werden kann. Allerdings könnte Apple hier diverse Optionen für Nutzer eingeplant haben.

So soll es nicht nur möglich sein, die Größe des virtuellen Homebuttons zu verändern, sondern diesen bei Bedarf komplett zu verstecken. Offen ist hierbei, ob die Größenänderung und das Verstecken automatisch funktionieren, oder ob der Nutzer hier selbst Einstellungen auf Wunsch vornehmen kann.

Offizielle Präsentation für September 2017 geplant

Die offizielle Präsentation des Apple iPhone 8 soll im September 2017 erfolgen, ein genaues Datum ist bisher aber noch nicht bekannt. Allerdings ist damit zu rechnen, dass Apple bei der offiziellen Präsentation alle wichtigen Neuerungen vorstellen wird. Und das nicht nur in Bezug auf die Hard-, sondern auch die Software.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Virtueller Homebutton kann Größe ändern und versteckt werden erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Databit: Mobile DatenVolumen und InternetNutzung

Databit ist die einfachste Anwendung, um Ihre Datennutzung zu verfolgen. Öffnen Sie einfach die App oder einen Blick auf die Notification Center nehmen genau Ihre Daten Verbrauch zu kennen.

Eigenschaften:
• Echtzeit -Metriken. Keine Notwendigkeit, Ihre Träger mehr zu nennen.
• Widget. Holen Sie sich Ihre Datennutzung direkt auf Ihrem Notification Center.
• Reset automatisch die Daten auf dem Abrechnungstag.
• die App manuell kalibrieren, wenn nötig.
• minimalistisches Design. Keine nutzlosen Informationen auf dem Bildschirm.
• Funktioniert für alle Träger.
• keine Daten verbrauchen Ihre Nutzung zu messen.
• Track LTE, 4G & 3G
• Ideal für die Personal Hotspot Mess

Databit: Mobile DatenVolumen und InternetNutzung (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: 2-Faktor-Login mit der offiziellen App

2fa Mobile Push RecoveryDer Cloud-Speicher-Anbieter Dropbox bietet Nutzern, die die 2-Faktor-Authentifizierung in ihren Account-Einstellungen aktiviert haben, zukünftig einen einfachen Weg für die Bestätigung eines Loginversuches vom Mobilgerät an. Zukünftig kann die offizielle Dropbox-App selbst zur 2-Faktor-Bestätigung genutzt werden. Die Sicherheits-Option, für die bislang Drittanwendungen wie Authy vorausgesetzt wurden, ist ab sofort auch in den Hausdownload des Unternehmens integriert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID Webseite mit gutem Ergebnis bei Sicherheits-Check

Der für seine Passwort-Manager Apps bekannte Entwickler Dashlane hat eine Gruppe von Sicherheitsforschern damit beauftragt, die Passwortsicherheit von diversen Webseiten zu testen. Dabei kamen insgesamt fünf verschiedene Sicherheitskriterien für die Passwortsicherheit zum Einsatz, aus denen sich abschließend ein punktebasiertes Ranking zusammensetzte. Untersucht wurden dabei die folgenden Kategorien: Mindestens acht Zeichen, Zahlen und Buchstaben, Vorhandensein eines Stärkeindikators, Aushalten von Brute Force Angriffen und 2-Faktor Authentifizierung. Die Webseite zur Verwaltung der eigenen Apple ID schnitt dabei mit einem Score von 4 aus maximal 5 möglichen Punkten ab und erhielt das Prädikat "Good" von den Testern.

Einen Abzug gab es lediglich beim Brute Force Angriff, bei dem Apple weder die Eingabe eines CAPTCHA-Codes oder eine automatische Sperrung des Kontos, beispielsweise nach 10 falschen Eingaben anbietet. Die volle Punktzahl konnten die hierzulande eher weniger bekannten Webseiten von GoDaddy, Stripe und QuickBooks einheimsen. Erschütternd ist hingegen das untere Ende des Rankings. Hier tummeln sich mit einer Punktzahl von 0/5 so namhafte Anbieter wie Netflix, Pandora, Spotify, Uber und Amazon Web Services. Auf Amazon, Dropbox, Google, Instagram, LinkedIn, Netflix, Spotify, Uber und Venmo lassen sich beispielsweise Passwörter erstellen, die lediglich aus dem Kleinbuchstaben a bestehen.

via Dashlane

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ImgPlay Pro: Guter GIF-Editor heute für iPhone und iPad kostenlos

Gerne stellen wir euch den heute kostenfreien GIF-Editor ImgPlay Pro vor.

ImgPlay Pro

Ihr wollt aus euren Videos, Fotos oder Serienbildern ein GIF erstellen? Dann werft jetzt unbedingt einen Bick auf ImgPlay Pro (App Store-Link), das heute kostenlos statt für 1,99 Euro angeboten wird. Der Download ist 43,3 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und wird mit fünf Sternen bewertet.

„It is the best GIF Maker of the iPhone/iPad. very simple! no complicated!“, schreiben die Entwickler – und da liegen sie gar nicht so falsch. Die Bedienung und Handhabung ist sehr einfach, ein GIF ist innerhalb von wenigen Minuten erstellt, bearbeitet und geteilt.

ImgPlay Pro ist einfach zu bedienen und liefert gute Ergebnisse

Ihr könnt entweder Fotos, Videos, Serienaufnahmen oder Live Photos auswählen. Ihr könnt die GIF-Länge trimmen, Text auftragen oder Filter anwenden. Außerdem lässt sich die Bildanordnung ändern, die Geschwindigkeit anpassen oder das GIF rückwärts abspielen. Das Speichern und Teilen kann per Facebook, Instagram, Facebook, iMessage und Co. schnell erfolgen.

ImgPlay Pro ist ein wirklich einfacher und guter GIF-Editor, der jetzt für iOS-Geräte verschenkt wird. Zusätzlich gibt es ab iOS 10 eine iMessage-App, in der ihr schnelle Umwandlungen direkt in der Nachrichten-App vornehmen könnt. Der Import von GIFs oder Videos via PC und WiFi sowie Dropbox und Google Drive sind ebenfalls möglich. ImgPlay Pro bekommt von uns eine Empfehlung.

WP-Appbox: ImgPlay Pro- Schaffen GIF aus Video (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel ImgPlay Pro: Guter GIF-Editor heute für iPhone und iPad kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Ab 2018 MacBooks mit Riesen-SSD?

Bekommt das MacBook vier TB Speicher? Jüngste Hinweise deuten eine doppelt so große SSD in MacBooks ab 2018 an.

Apple bietet derzeit maximal zwei Terabyte Speicher im MacBook Pro, auch wenn das teuer wird. Das könnte sich ab kommendem Jahr ändern, dann nämlich wird Cupertino möglicherweise bis zu vier TB im MacBook anbieten. Der Grund: Samsung verdoppelt die Kapazität seiner NAND-Bausteine, aus denen aktuell die Laufwerke der MacBooks gebildet werden. Derzeit werden im maximalen Ausbau zwei Module mit je einem TB Kapazität verbaut. Ab 2018 könnten es zwei Zwei-TB-Bausteine sein.

Teures Vergnügen

Ob Apple tatsächlich die Speicheroptionen der MacBooks dergestalt ausbauen wird, nur weil Samsung die Kapazitäten steigert steht allerdings dahin.

WWDC - MacBooks mit 50% schnellerer SSD - Screenshot - WakeUp Media

WWDC – MacBooks mit 50% schnellerer SSD – Screenshot – WakeUp Media

Selbst falls Apple diesen Schritt geht, dürfte die maximale Ausbaukonfiguration jedem Anwender auf den Magen schlagen. Auch aktuell müssen Kunden für die maximalen zwei TB tief in die Tasche greifen und angesichts weltweit knapper Bestände an NAND-Speicher und Apples Politik steht zu erwarten, dass die Preise hier falls überhaupt eher nach oben tendieren.
Wie viel Speicher habt / braucht ihr am Mac? Teilt eure Meinungen!

The post Bericht: Ab 2018 MacBooks mit Riesen-SSD? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Kamera-App: Videoaufnahmen mit Pause-Funktion?

Mit der Kamera-App unter iOS 11 drückt ihr auf den Aufnahme-Button um eine Aufnahme zu starten. Ein zweites Drücken beendet die Videoaufnahme. Wie wäre es, wenn sich die Videoaufnahme unterbrechen ließe, damit man nach einer kurzen Pause unmittelbar an dem bisher aufgenommenen Video ansetzen könnte?

iOS 11 Kamera-App: Videoaufnahmen mit Pause-Funktion?

In den letzten Tagen wurden der HomePod-Firmware schon zahlreiche Details zu bevorstehenden Apple Produkten entnommen. Aber auch die iOS 11 Beta (derzeit sind wir bei Beta 5 angekommen) gibt Hinweise darauf, wie Apple die Geräte verbessern könnte.

Entwickler Daniel Niyazov (via iDownloadBlog) hat in den Tiefen der iOS 11 Beta Hinweise darauf ausgegraben, dass die Kamera-App unter iOS 11 über eine Pause-Funktion verfügen könnte. Im Code gibt es Hinweise auf eine „Pause and Resume“-Funktion innerhalb des Kamera-Frameworks.

Fraglich ist, ob alle iOS-Geräten von dieser Funktion Gebrauch machen können, oder ob zum Beispiel nur die neuen Modelle (iPhone 8, iPhone 7S, iPhone 7S Plus) darauf zurückgreifen könne. Hinweise darauf, dass die Funktion hardwareabhängig ist, hat de Entwickler jedoch nicht gefunden. Abzuwarten bleibt zudem, wie das Ganze umgesetzt wird, möglicherweise per Force Touch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dynamo-Ladegerät für das iPhone

iGadget-Tipp: Dynamo-Ladegerät für das iPhone ab 145.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit dem Fahrrad unterwegs un kein Saft mehr im iPhone?

Vergangenheit!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

IKEAs smarte LED-Lampen neu mit Unterstützung für Apples HomeKit

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone kaputt? Jetzt einfach und günstig reparieren bei clickrepair

Handys sind ja auch nicht mehr das, was sie mal waren. Konnte man das sagenumwobene Nokia 3310 (das von 2000) noch die über die Straße schleifen, genügt heute schon ein Sturz und der Bildschirm ist quasi nicht mehr zu gebrauchen. Wir möchten euch deshalb unseren neuen Partner clickrepair vorstellen, der in solchen Fällen helfen kann. Wir haben sogar Gutscheine für euch.

iPhone mit defektem Bildschirm, Bild: CC0

Was ist clickrepair?

clickrepair ist ein Reparatur-Marktplatz, der so gut wie alle modernen Smartphones reparieren kann. Ihr könnt euer iPhone ab iPhone 4 einsenden oder eine Werkstatt vor Ort aufsuchen. Die Variante mit Versand ist ab 10 Euro zu haben, eine Reparatur in einem Shop dauert ab 6 Minuten, ihr könnt dann also sogar darauf warten.

Repariert werden können dabei die gängigsten Defekte wie ein defektes Display, ein defekter Akku, die Ladebuchse, der Kopfhöreranschluss (wenn vorhanden) oder auch ein Wasserschaden jedweder Art. Neben der Reparatur selbst bietet clickrepair auch eine umfangreiche Datenbank an, die Informationen für eine DIY-Reparatur bietet.

Wie läuft das ab?

Wenn ihr euer Smartphone reparieren möchtet, sucht ihr zunächst die Webseite auf und wählt den grundlegenden Defekt aus, beispielsweise ein defektes Display. Im weiteren Schritt wird der Schaden näher eingegrenzt und ihr wählt das Modell aus. Ihr erhaltet dann sofort eine Liste mit möglichen Werkstätten, die ihr besuchen oder wo ihr das Smartphone hinsenden könnt inklusive dem Preis, der für die Reparatur inklusive Materialien und Arbeitszeit aufgerufen wird.

Logo von clickrepair

Gutscheincodes für Apfelpage-Leser

Als kleines Bonbon haben wir noch zwei Gutscheincodes für euch, die jeweils bis zum 30. September 2017 gültig sind. Sie geben euch 10 Euro Rabatt. Für eine Reparatur in einer lokalen Werkstatt lautet er UYY-2XY-AVE. Wenn ihr euch für eine Reparatur per Versand mit Premiumschutz entscheidet, gebt ihr folgenden Code ein: VP1-J17-QXU.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ulysses: Die nächste bekannte App wird mit einem unliebsamen Abo ausgestattet

Der Text-Editor Ulysses hat gestern Abend ein neues Bezahlmodell vorgestellt. Sicherlich nicht zur Freude aller Nutzer. Wir haben die Details für euch gesammelt.

Ulysses deveices

Ulysses, erhältlich für iOS und Mac, war bisher ein sehr beliebter und umfangreicher Text-Editor, der regelmäßig von den Entwicklern mit neuen Funktionen versorgt wurde. Auf dem iPhone und iPad hat man zusammen 24,99 Euro bezahlt, auf dem Mac lag der Kaufpreis mit bisher 44,99 Euro etwas höher. Doch die bisherigen Apps sind ab sofort nicht mehr im App Store zu finden – stattdessen wurde Ulysses mit einem Abo ausgestattet. Wir haben alle Details für euch gesammelt.

„Während die Apps für Mac und iOS bisher jeweils einzeln gekauft werden mussten, kann Ulysses nun zum Preis von 4,99 Euro monatlich bzw. 39,99 Euro jährlich abonniert und auf allen Geräten freigeschaltet werden. Studenten können Ulysses zum ermäßigten Preis von nur 11,99 Euro für sechs Monate nutzen“, heißt es von den Entwicklern in einer Pressemitteilung. Bestandskunden werden durch die neu veröffentlichten Apps ebenfalls zur Kasse gebeten, erhalten aber eine lebenslange Ermäßigung in Höhe von 50 Prozent.

Sofort notwendig wird ein Wechsel auf die neuen Versionen allerdings noch nicht. Das „alte“ Ulysses wurde bereits für iOS 11 und macOS High Sierra aktualisiert, wird in Zukunft aber nicht mehr mit neuen Inhalten aktualisiert. Von den Machern heißt es zudem: „Wer Ulysses erst vor kurzem erworben hat und sich für einen Wechsel entscheidet, erhält zudem das Abonnement übergangsweise kostenlos. Käufer der Mac-App erhalten bis zu 12, Käufer der iOS-App bis zu 6 kostenlose Monate, wobei sich die individuelle Dauer ab dem Kaufdatum errechnet und die beiden Zeiträume aufaddiert werden. Bestandskunden werden automatisch, in der App, über diese Angebote informiert.“

Spätestens nach knapp zwei Jahren kostet das Ulysses-Abo mehr

An dieser Stelle einmal ein kurzes Rechenspiel für alle, die Ulysses noch nicht gekauft haben, sich aber für die App interessieren. Wer den Text-Editor nur auf dem iPhone oder iPad nutzen möchte, zahlt bereits im ersten Jahr ordentlich drauf, immerhin hat die iOS-Version bisher nur 24,99 Euro gekostet. Etwas anders sieht es aus, wenn man das Schreibprogramm auf iOS und Mac nutzt. Statt bisher knapp 70 Euro bezahlen zu müssen, ist der Einstieg für die ersten zwei Wochen zunächst kostenlos. Klar ist aber auch: Spätestens nach knapp zwei Jahren zahlt man beim Abo-Modell im Vergleich zu den bisherigen Preisen kräftig drauf.

„Diese Umstellung ist nötig, um Ulysses’ zukünftige Weiterentwicklung auf eine solide Basis zu stellen. Wir haben verschiedene Varianten erwogen – darunter auch Bezahl-Updates – und sind zu dem Schluss gekommen, dass ein Abonnement-Modell, wie es im App Store ja auch seit 2016 vorgesehen ist, den Bedürfnissen der Nutzer und unseren Bedürfnissen als Entwickler am besten gerecht wird“, sagt Max Seelemann, einer der beiden Gründer von Ulysses.

Als einen weiteren positiven Punkt beschreibt Seelemann, dass iOS-Nutzer nun die Möglichkeit hätten, die App kostenlos auszuprobieren, was bisher auf dem iPhone und iPad nicht möglich gewesen sei. Ein Punkt, dem wir nicht zustimmen: Es wäre durchaus möglich gewesen, eine abgespeckte Testversion für iPhone und iPad bereitzustellen, die erst durch einen einmaligen In-App-Kauf zur Vollversion wird.

WP-Appbox: Ulysses (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Ulysses (Kostenlos*, Mac App Store) →

Der Artikel Ulysses: Die nächste bekannte App wird mit einem unliebsamen Abo ausgestattet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Videos und Bilder liefern guten Eindruck wie das iPhone 8 aussehen dürfte

Jetzt, wo sich die meisten Experten eigentlich hinsichtlich des Designs des iPhone 8 einig sind, beginnt traditionell die Zeit der Mockups und Dummies, die in Bildern und Hands-On Videos durchs Netz getrieben werden. Auch in der vergangenen Nacht sind wieder einige dieser Bilder und Videos aufgetaucht, die einen immer besseren Eindruck von der Optik und der Haptik des neuen Geräts vermitteln. Die Kollegen von MacRumors haben dabei einen solchen Dummy in die Finger bekommen und zeigen diesen in einem knapp zweieinhalb Minuten langen Video, in dem das iPhone 8 auch mit den aktuellen iPhone-Modellen vergleicht.



YouTube Direktlink

Auch der YouTuber Danny Winget hat ein paar Dummies in die Finger bekommen. Diese kommen in den drei erwarteten Farbvarianten des iPhone 8 und zeigen so, wie die Geräte im Herbst in den Handel kommen könnten. Die Mockups in schwarz und weiß präsentieren sich dabei wie erwartet, die goldene Variante in der bereits gehandelten kupferähnlichen Schattierung.



YouTube Direktlink

Last but not least wirft der Designer Quinton Theron ein paar neue Mockups des iPhone 8 in den Ring und zeigt mit ihnen, wie Apple das Gerät möglicherweise in seinen gewohnten Hochglanzbildern bewerben könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo Home Control – Tür- und Fensterkontakt

Für mich ein wichtiges Element im Smarten zu Hause sind Sensoren für Fenster und Türen. Damit habe ich einen Überblick wenn in gewissen Zimmern oder eben auch nach aussen mit den Fenstern etwas passiert. Je nachdem wird dann entsprechend reagiert. Sei es mit einem Blick auf die IP-Cam um zu sehen was gerade vor sich geht oder einer Regel die durch einen solchen Event ausgelöst wird. Deshalb möchte ich euch hier im Beitrag den Tür- und Fensterkontakt von Devolo ein klein wenig genauer vorstellen.

Eine Übersicht aller  Sensoren und Produkte aus dem Smart Home Bereich von Devolo findet ihr in meinem Projekt Hausbau Blog.

Devolo Home Control – Tür- und Fensterkontakt

Gleich vorneweg, solche Sensoren hat mittlerweile fast ein jeder Hersteller mit im Grund-Sortiment. Meist schauen die auch ähnlich aus von der Bauweise her und zaubern kann hier Devolo auch nicht. Das beste Ergebnis bekommt man eh immer damit, wie man etwas einsetzt und was man schlussendlich damit macht. Da ich seit kurzem einen Teil meines Smarten zu Hauses über Devolo Sensoren verknüpfe, bin ich natürlich mit diesen hier bestens beraten.

Lieferumfang

  • Tür- und Fensterkontakt
  • 3M Kleber
  • Schrauben
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Karton geöffnet und schon habt ihr die Bedienungsanleitung in Form von einem Erste-Schritte-Plan in den Händen. Kurz überflogen und schon weiss man bescheid, wie dass der Sensor ins Devolo-Universum eingebaut werden kann.
Gleich darunter findet ihr dann auch den Sensor in seinen zwei Einzelteilen sowie die dafür nötigen Befestungsmöglichkeiten. Zum einen ist das über Schrauben Fix an einer Türe/Fenster angebracht oder ihr löst es über die 3M Kleber die auch beigelegt wurden. Ich für meinen Teil der ja zu Miete wohnt hab es über die Kleber gelöst. Einmal an der Bürotür und einmal am Fensterschacht auch vom Büro (den zweiten Sensor habe ich noch vom Starterset her) befestigt und schon konnte es los gehen.

Konfiguration

devolo Home Control (Kostenlos, App Store) →

my devolo (Kostenlos, Google Play) →

Los geht es wie immer mit der einmaligen Konfiguration und dem verbinden des Sensors mit eurer MyDevolo Cloud.

Die Konfiguration funktioniert genauso einfach wie bei den restlichen Produkten. Über das Home Control Center im Browser funktioniert es genauso einfach wie über die Devolo eigene App für Android oder iOS.

Konfiguration
Konfiguration

Wichtig ist, dass ihr den Sensor an seinen eigentlichen Platz erst dann befestigt wenn die Verknüpfung gelungen ist. Wie ihr hier im Screenshot oben dran sehen könnt, sollte der Sensor auch nicht Sonnen oder andere Wärmebestrahlung ausgesetzt sein. Somit fällt wohl ein Fenster das den ganzen Tag in der prallen Sonne ist wohl eher etwas flach.

Anschliessend lässt sich der Sensor wieder mit Regeln versehen oder auch nur mit einer Funktion ausstatten je nachdem wie ihr das mögt und wo euch eure Fantasie hin treibt.

Technische Details

  • Grösse Sensor: 28 x 96 x 23 mm,
  • Grösse Magnet: 10 x 50 x 12 mm
  • Farbe: weiss
  • Protokoll: Z-Wave

Fazit

Der Tür- und Fensterkontakt ist ein einfacher aber sehr effizienter Sensor aus dem Smart Home Bereich von Devolo.  Schnell in der Montage, einfach zum einrichten und der Rest scheitert dann höchstens an der eigenen Fantasie und Vorstellung was man alles mit einem solchen Sensor anstellen könnte.

The post Devolo Home Control – Tür- und Fensterkontakt appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Sicherheit der Apple ID Webseite „gut“, Spotify unsicher

Die Passwort-Sicherheit der Apple ID Webseite wurde von Experten für gut befunden.

Apples Online-Login für hauseigene Privatkunden-Accounts war zusammen mit 36 anderen Consumer- und 17 Business-Webseiten Gegenstand der Dashlane-Studie 2017 für Passwort-Sicherheit. Alle Webseiten wurden zum Vergleich auf fünf Kriterien für guten Passwort-Schutz getestet.

Apple bestand vier der fünf Proben – einzig bei dem machtvollsten Hacking-Angriff, einer Brute-Force-Attacke, konnte illegal Zugriff erlangt werden. Diese Methode arbeitet mit einer Masse an automatisch generierten Passwörtern, um das System zu überlasten und zugleich womöglich per Zufallstreffer hineinzugelangen.

Das Problem daran war, so die Prüfer in ihrem Bericht, dass die Apple ID Webseite nicht – wie eigentlich üblich – per sogenanntem RECAPTCHA-Code fragte, ob der zugreifende User kein Roboter ist.

Netflix, Spotify, Uber, Pandora und Amazon mit null Sternen

Dennoch ist Apple ganz oben beim Ranking dabei, nur GoDaddy, QuickBooks und Stripe waren besser. Es gab übrigens auch Webseiten, die tatsächlich null von fünf Sternen erhielten – und die sind sogar nicht unbekannt: Netflix, Pandora, Spotify, Uber und Amazon Web Services hielten den Tests allesamt nicht stand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pet BMI

Pet BMI berechnet das Idealgewicht Ihres Haustieres und so können Sie das Idealgewicht Ihres Haustieres überprüfen.

Pet BMI (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neues Video zeigt drei Farben im Detail

Zeigt YouTuber Danny Winget die kommende Farbauswahl des iPhone 8?

Wie kürzlich berichtet, soll das iPhone 8 in drei Farben erhältlich sein: Schwarz, Silber und Gold. Bisher wurde in Videos meistens nur die schwarze Variante gezeigt. Winget kamen nun Mock-ups aller drei Varianten in die Hände.

iPhone 8 Colors

Neuer Farbton Kupfer-Gold

Die Modelle in Weiß und Kupfer haben jeweils eine weiße Vorderseite. Das schwarze iPhone kommt gänzlich in Schwarz. Die Kanten bestehen aus Edelstahl und sind an die jeweilige Farbe angepasst. Der Farbton Gold geht mehr in Richtung Kupfer – ein wesentlich dunklerer Farbton als das bisherige Roségold.

Die Gerüchteküche ist sich aber noch immer nicht ganz einig – einige glauben, es könnten bis zu fünf Farbtöne zur Auswahl stehen, wobei das immer unwahrscheinlicher wird.

Was haltet ihr von den vorgestellten Farben? Gefällt euch Kupfer-Gold besser als Roségold?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MatheMatheMathe

Trainiere Kopfrechnen mit drei komplett unterschiedlichen Spielen!
Diese App enthält zwei verschiedene Einspielerspiele (eines davon benötigt ein Gerät mit einer Face-Time Kamera) und ein Mehrspielerspiel.

Wähle zwischen 4 Schwierigkeitsgraden aus, von sehr einfach bis relativ anspruchsvoll. Trainiere Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division auf drei verschiedene unterhaltsame Arten!

Vollständige Unterstützung des iPad3 Retina Displays!

Mehrspieler:
-Spiele zu zweit bis zu viert auf einem einzigen iPad oder zu zweit auf dem iPhone/iPod. Tippe so schnell wie möglich auf die korrekte Antwort und sammle Punkte. Derjenige, der zuerst 10 Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel!

Froschspiel (Einzelspieler):
-Hilf dem Frosch so viele fliegende Matheaufgaben wie möglich zu verschlucken. Pass aber auf, dass die Matheaufgaben ihm nicht zu nahe kommen, denn sie beissen!

Kameraspiel (Einzelspieler):
-Kombiniere Fitness- und Kopfrechentraining! Du spielst dieses Spiel, ohne das Gerät zu berühren, das Spiel erkennt deine Bewegungen direkt vom Kamerabild! Stelle dich vor die Kamera und berühre die korrekten Antworten in der Luft. Stelle dazu das iPad mittels dem Smart Cover in eine aufrechte Position und bewege dich vor der Kamera oder lege das Gerät auf den Tisch und spiele, indem du einen Finger vor der Kamera bewegst. Nur auf Geräten mit einer Face-Time Kamera (iPad 2te Generation und neuer, iPhone 4te Generation und neuer) spielbar!

MatheMatheMathe (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i7 Bluetooth 4.1 Completely Wireless Solo Earphone for $17