Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 665.286 Artikeln · 3,54 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Spiele
5.
Dienstprogramme
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Musik
8.
Fotografie
9.
Dienstprogramme
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Medizin
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Lifestyle
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Medizin
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Wetter
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Filme (geliehen)

1.
Familie & Kinder
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Comedy
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Science Fiction & Fantasy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Comedy

Songs

1.
Justin Bieber & BloodPop®
2.
P!nk
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
Calvin Harris
6.
Sunrise Avenue
7.
DJ Khaled
8.
Luis Fonsi
9.
Rita Ora
10.
French Montana

Alben

1.
Eisbrecher
2.
Steven Wilson
3.
Die drei ???
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Seyed
7.
Milk & Sugar
8.
Various Artists
9.
Moses Pelham
10.
Verschiedene Interpreten

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

301 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

26. Juli 2017

barrierefreies Webdesign – moderne Seite

barrierefreies Webdesign auf imeister.deVor fast 10 Jahren ist imeister.de online gegangen. Es wird Zeit das Design der Website einmal zu überdenken. In der Zwischenzeit ist einiges passiert. Die Technik hat sich verändert. Bildschirme sind größer, Ladezeiten sind kürzer. Zwar gab es schon mal ein Redesign, aber heute wird barrierefreies Webdesign erwartet.

AMP, CDN, Web 2.0 und PHP 7

Alles was mit IT zu tun hat, hat eine recht kurze Haltbarkeit. Irgendwo da draußen sitzt sicher gerade jetzt jemand, der sich etwas völlig Neues, etwas Bahnbrechendes einfallen lässt und in 3 Monaten sind Websites, die heute auf dem Stand der Technik sind, schon wieder alt. Gut, so gesehen kann ich den Beitrag an der Stelle auch schon wieder beenden. Es hat ja auch keinen Sinn das Webdesign zu überarbeiten, wenn es doch nach kurzer Zeit genauso alt aussieht. Falsch! Schließlich sieht eine 10 Jahre alte Seite einfach älter aus, als eine, die erst 10 Monate alt ist.

Modernes Design

Bei meinen Recherchen habe ich die Agentur webdesign-boutique oder eigentlich Ihre Website gefunden. So stelle ich mir die neue Optik von imeister.de vor. Ein ansprechendes Bild auf der Startseite und Inhalt, der immer wieder durch Lücken das Hintergrundbild zeigt. Wahrscheinlich kann ich mir keine professionelle Webdesign-Agentur leisten, aber ich lasse mich einmal vom Profi inspirieren. Schließlich ist die Umsetzung dank aktueller WordPressfunktionen nicht schwierig. Anspruchsvoller wird das barrierefreie Webdesign.

Barrierefreies Webdesign

Unter dem Schlagwort fasst man Maßnahmen zusammen, die es Menschen mit Einschränkungen erleichtern, eine Website zu besuchen. Lt. Wikipedia sind sehbehindert und anders beeinträchtigte Menschen überdurchschnittlich häufig im Internet. Der Trick um barrierefreies Webdesign zu erreichen ist es, in erster Linie eine logische und klare Struktur zu schaffen.

Überschriften

Strukturen wie Überschriften verschiedener Ordnung machen es einfacher, den Bildschirminhalt strukturiert auszugeben. Bilder müssen jeweil mit einem Alternativen Text versehen werden. Barrierefreies Webdesign bietet aber darüberhinaus noch mehr Unterstützung, den Inhalt einfacher zu erfassen.

Skalierbarbkeit

Die Website sollte mit der Möglichkeit versehen sein, ein sehr kontrastreiches Farbschema einzusetzen. Auch die Schriftgröße muss veränderbar sein um über barrierefreies Webdesign sprechen zu können.

Inhalte

Das größte Problem mit einer Website, wie imeister.de auf der bereits mehr als 700 Beiträge online sind, ist der Inhalt. Hier sollte man wichtige Beiträge überarbeiten. Kurze Sätze, klare Aussagen und logisch getrennte Absätze machen den Text insgesamt leichter lesbar. Das kommt jedem Besucher zugute, ist aber die meiste Arbeit.

Suchmaschinenoptimierung

Was man auch nicht vergessen darf ist die Suchmaschinenoptimierung. Schuld an dem Hype ist nicht nur Google, sondern auch Besucher. Jeder klickt nur auf die ersten Ergebnisse und die wenigsten verirren sich auf Seite zwei. Nicht umsonst gibt es die Scherzfrage, wo das weltweit beste Versteck für eine Website sei. Das beste Versteck ist die zweite Seite in den Suchergebnissen.

Bloggen

Man recherchiert, bloggt und stellt online und natürlich möchte man auch Leser haben. Ich kann auf imeister.de nicht klagen, aber eine völlig neue Website braucht Monate, oder sogar Jahre bis sie es auf die erste Seite schafft. Agenturen bieten daher auc Suchmaschinenoptimierung an. Als Blogger ist es ja noch zu verschmerzen, wenn man wenig Besucher hat, betreibt man aber eine kommerzielle Website, dann können Existenzen von der Positionierung in den Suchergebnissen abhängen. Ein weites Betätigungsfeld.

Webdesign

Ich werde noch ein wenig stöbern, mir aber wohl ein paar neue Features für imeister.de ausdenken. Wie schnell ich dann in der Umsetzug bin und ob ich vielleicht doch noch Webdesign-Profis brauche damit ich barrierefreies Webdesign auf imeister.de umsetze, kann ich heute noch nicht sagen. Warten wir es ab.

Der Beitrag barrierefreies Webdesign – moderne Seite erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: Chrome-Touch-Bar | macOS ist jetzt sicher | iPhone 8 | Patente | App-Schrift – #apnp vom 26.07.2017

Meine Damen und Herren, das, was Sie da draußen sehen, nennt sich „Sommer 2017“. Ja, ganz recht, der graue Einheitsbrei. Und wenn ich das mal so sagen darf, dann ist das hervorragendes Wetter (in Gedanken bin ich dennoch bei denen, die zu viel abbekommen haben). Grund genug für den #apnp vom 26.07.2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Google Chrome jetzt zum Anfassen

Manches dauert ein bisschen länger (wem sage ich das). So auch im Fall von Google Chrome: Der Browser vom Suchmaschinenbetreiber und ansonsten Marktführer im Desktop-Web kommt nun mit der Touch Bar des MacBook Pro klar. Besser spät als nie – aber dennoch ist es bezeichnend, dass sogar Microsoft mit dem Office-Paket schneller war. Den Download gibt es hier oder alternativ im Info-Fenster.

Phew: macOS ist jetzt sicher (vor der Fruchtfliege)

So wichtig Sicherheit für Apple ist, so unentdeckt war eine Fruitfly genannte Malware. Ein Sicherheitsforscher hat ein paar Einblicke in eine neue Version gegeben, die laut Apple aber ebenfalls keine Bedrohung mehr darstellt. Die Aufgabe der Malware war es, Fotos via Webcam zu schießen, Screenshots aufzunehmen und Tastenanschläge mitzuschreiben. Aber El Capitan und neuer ist sicher, wie Apple sagt.

Die Rente Das iPhone 8 ist sicher

Produktionsschwierigkeiten? Enger Zeitplan? Pap­per­la­papp! Es gibt weder eine Verzögerung noch Grund zur Sorge. Da ist sich jedenfalls Benjamin Geskin sicher. „Quellen“ zufolge soll Foxconn schon eine Testproduktion aller drei iPhone-Modelle gestartet haben, die im Herbst auf den Markt kommen sollen – eine Verzögerung gibt es nicht. Wir werden sehen.

Du, du: Apple hat Patente verletzt

Wer in der Branche ohne Sünde ist, der werfe das erste iPhone. Apple hat sich schuldig gemacht, Patente einer Universität verletzt zu haben. Es geht dabei um Technologien, die die Effizienz von Prozessoren steigern. 1998 wurden sie bereits an der University of Wisconsin-Madison entwickelt. Interessant ist, dass Apple auf den Trichter offenbar erst etwas später gekommen ist, denn die Techniken wurden erst ab dem A7-Chip nachgewiesen.

Die Schrift, die Schrift, die Schrift ist jetzt dicker

Forum-Leser wissen mehr – oder besser gesagt: früher. Wir haben auf euer zahlreiches Feedback reagiert und im ersten Schritt die App im Design optimiert. Die Schrift im Artikel ist nun etwas dicker als vorher und sollte damit besser lesbar sein, weil der Kontrast größer ist. Sagt uns gerne, ob euch das gefällt – und zwar im Forum (oder per E-Mail – und bitte in Zukunft nicht unter jedem Artikel; das macht es uns nämlich sehr schwer, euer Feedback effizient zu verwerten). (NB: Bei der Zwischenüberschrift handelt es sich um eine Anspielung auf die Bloodhound Gang. Nur falls sich das jemand gefragt hat.)

Aus der Redaktion Leserschaft: Apple recycelt Namen

Apples kommendes Betriebssystem heißt „macOS High Sierra“. Aber „High Sierra“ ist nicht wirklich neu bei Apple. Der Name wurde anscheinend recycelt. Unser Leser Dierk Piening hat uns auf Facebook dieses Bild geschickt. Es zeigt einen Macintosh LC mit 33 MHz 68k-Prozessor, 32 MB RAM und 180 MB (ja, MB) Festplatte. Als Systemerweiterung gibt es hier ein „High Sierra“. Dessen Aufgabe ist es, CDs einzulesen – nicht umsonst warf man dem klassischen Mac OS vor, dass es schon ziemlich alt war. High Sierra ist ein Format, in dem CDs beschrieben werden können wie ISO9660.

High Sierra in den 90ern, Bild: Dierk Piening

Das erste Mal ist das übrigens nicht, dass Apple Namen wiederverwendet. Ein ähnliches Schicksal hat Cocoa hinter sich. Was man heute als Schnittstelle in macOS, iOS, watchOS und tvOS kennt, war ursprünglich ein Entwickler-Tool für Kinder, das ohne Code auskam. Zumindest wurde es als solches angekündigt. Ein Produkt wurde daraus wohl nicht mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Keine Transgender-Soldaten mehr“: Cook stellt sich gegen Trump

Tim Cook hat sich am heutigen späten Abend zu einem aktuellen Thema gemeldet.

Tagsüber hatte US-Präsident Donald Trump heute überraschend „nach Rücksprache mit meinen Generälen“ erklärt, künftig werde es keine Transgender mehr als Soldaten in der US-Armee geben.

Nach Twitter-CEO Jack Dorsey, Facebooks Mark Zuckerberg und Googles Sundar Pinchai hat nun auch Tim Cook Donald Trump für diese Entscheidung kritisiert. Cook twitterte mit dem Hashtag #LetThemServe“:

In der Amtszeit von Barack Obama konnten Transgender problemlos in der Armee dienen. Tim Cook hat sich auch in diversen anderen Streitpunkten auf die Seite LGBT-Bewegung geschlagen, unter anderem in North Carolina bei den „Bathroom Bills“, bei denen Transgender gezwungen werden sollten, Toiletten aufzusuchen, die ihrem Geschlecht bei der Geburt entsprechen.

PS: Die Kritik an Trumps Entscheidung fällt zusammen mit dem erneuten Votum des US-Senats, Obamacare nicht abzuschaffen. Das Votum ist seit wenigen Minuten ausgezählt und rettet damit (vorerst) Millionen ärmeren Amerikanern ihre Krankenversicherung.

Und zu klären ist auch noch, ob Trump zuvor nur fantasiert hat, als er den Bau von drei „huuuuuuuge“ Apple-Fabriken in den USA ankündigte. Von Apple fehlt dazu weiter jede Stellungnahme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive verrät Geheimnisse des Apple Park

In einem Interview mit dem Wall Street Journal hat Apples Designchef Jony Ive Details zum neuen Hauptquartier Apple Park verraten, die bisher noch nicht bekannt waren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Apple muss 506 Millionen Dollar an Universität in Wisconsin zahlen

Bereits im Oktober 2015 wurde Apple zu einer Zahlung von 234 Millionen Dollar verurteilet. Das Gericht befand, dass Apple ein Patent der University of Wisconsin-Madison verletzte. Weil Apple weiterhin die geistigen Eigentumsrechte der Universität missachtet, hat ein US-Richter nun die ursprünglich angesetzte Summe auf 506 Millionen Dollar erhöht. Laut Reuters will Apple das Urteil anfechten.

Richter erhöht Strafe

Die Patentverwertungsfirma der University of Wisconsin-Madison und Apple sind eindeutig nicht der gleichen Meinung. Grund der Meinungsverschiedenheit ist die unerlaubte Nutzung von Techniken zur Steigerung der Leistung und Energieeffizienz von Computerprozessoren.

Ein Professor der Universität entwickelte in Zusammenarbeit mit drei Studenten ein System, welches Befehle anhand von zuvor ausgeübten Aufgaben vorhersagen kann. Apple nutzt eine ähnliche Technik in den SoCs (System-on-a-Chip) einiger iOS-Geräte. Zu ähnlich, wie das Gericht befand und somit bei der Konzeption und Produktion der A7, A8 und A8x Chips eine Patentverletzung feststellte. Apple bestritt den Verstoß und versuchte ohne Erfolg das Patent der Universität für ungültig erklären zu lassen.

Doch Apple muss sich nach aktuellem Stand nicht nur mit der erhöhten Schadenssumme abfinden. Mittlerweile hat die Universität eine weitere Klage eingereicht, in der auch der A9-Prozessor an den Pranger gestellt wird. In diesem Fall hat das Gericht jedoch noch nicht entschieden.

Apple verzichtet auf Vergleich

Neben Apple hatte die Universität auch schon eine Auseinandersetzung mit Intel. Auch hier wurde wieder ein Unternehmen beschuldigt einen Patentverstoß begannen zu haben. Eine außergerichtliche Einigung, welche Intel 110 Millionen Dollar kostete, legte den Streit jedoch bei. Apple verzichtete übrigens auf die Möglichkeit eines Vergleichs, da man der Meinung ist, dass die Abteilung der Universität nur als Patentverwerter auftritt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet mit Hörgerätefirmen zusammen

Apple will die neuesten Cochlea-Implantate des Hörgeräteherstellers Cochlear direkt an das iPhone per Bluetooth anbinden. Die notwendigen Lizenzen werden angeblich kostenlos vergeben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Vice President Todd Teresi spricht über Werbung in App Store Suchergebnissen, Analyse-Tools für Entwickler und mehr

Apple nimmt größere Änderungen am App Store vor. Seitdem Apples Marketing-Chef Phil Schiller das App Store Ruder in der Hand hält gab es bereits verschiedene Anpassungen und Verbesserungen. Mit iOS 11 gibt es zum Beispiel größere optische Anpassungen sowie Veränderungen bei der Benutzerführung. Doch auch für Entwickler soll es Verbesserungen geben.

Todd Teresi spricht über den App Store

Bei der Postback Conference, die in der vergangenen Woche in Seattle stattfand, hat sich Apple Vice President of Advertising Todd Teresi im Interview zu verschiedenen Themen rund um den App Store geäußert.

Dabei gab Teresi unter anderem zu verstehen, dass Apple für Entwickler verbesserte Analyse-Tools zur Verfügung stellen möchte, mit denen Entwickler ihre Apps besser im Auge behalten zu können. Dabei möchte man die Entwickler mit in den Prozess einbinden. So gibt es derzeit noch „Tracking-Probleme“, wenn ein Anwender eine App installiert, diese löscht, erneut installiert und wieder öffnet. Diese Prozess wird (noch) als Neuinstallation gewertet. Apple arbeitet bereits daran, diese Diskrepanz zu beseitigen.

Darüberhinaus sprach Teresi auch über die in den USA und weiteren Ländern eingeführten Werbeanzeigen in den App Store Suchergebnissen. Seit iOS 10 haben Entwickler grundsätzlich die Möglichkeit, Werbeanzeigen in den Suchergebnissen des App Stores zu schalten, um so auf die eigenen Apps aufmerksam zu machen. Wenn ihr glaubt, dass ihr mit Werbung zugeschüttet werdet, so können wir euch beruhigen, dass Apple diese Sache recht dezent angeht.

Es wird immer nur eine Werbeanzeige in den Suchergebnissen gleichzeitig angezeigt. Diese wird mit einem kleinen, blauen Hinweis „Ad“ gekennzeichnet. Kinder unter 13 Jahren bekommen keine Werbung angezeigt.

Diese App Store Ads sind für Entwickler ein großer Erfolg, so der Apple Vice President. Die Konversationsrate liege bei über 50 Prozent. Mehr als jeder zweite, der eine App Store Ad angezeigt bekommt, installiert die App auch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone GigaGarantie für zu Hause: Im Störungsfall (Kabel und DSL) kostenlos das Mobilfunknetz nutzen

Erst gestern haben wir darüber informiert, dass Vodafone in 100 Stunden eine Download-Geschwindigkeit von 500MBit/s im Kabelnetz anbietet. Nun gibt es die nächste willkommene Neuerung von Vodafone. Die Rede ist von der GigaGarantie für Zuhause.

Vodafone bietet GigaGarantie für Zuhause

Am heutigen Tag spricht Vodafone die GigaGarantie für Zuhause aus. Vodafone garantiert jetzt als einziger Betreiber seinen Kunden schnell nach Vertragsabschluss und auch im Störungsfall zuhause online zu sein – egal ob sie DSL oder Kabel nutzen. Denn ab sofort bringt Vodafone seine Kombi-Kunden, die auf ihren Festnetz-Anschluss warten oder deren Internet zuhause ausgefallen ist, über sein Highspeed-Mobilfunknetz online.

Das Unternehmen schreibt

Kein Warten mehr aufs schnelle Surfen: Wer bei Vodafone einen neuen Festnetz-Vertrag (DSL oder Kabel) abschließt und zusätzlich Mobilfunk-Kunde wird oder es schon ist, bekommt für zwei Monate kostenfrei zwei Mal 20 Gigabyte auf das Mobilfunk-Datenvolumen gutgeschrieben. Damit kann das Smartphone als Hotspot genutzt und die Wartezeit mobil überbrückt werden.

Fällt das Internet zuhause einmal aus, surft der GigaKombi-Kunde einfach weiter, bis der Ausfall behoben ist: Der Kombi-Kunde (DSL und Kabel) bekommt – sobald die Störung erfasst ist – kostenlos 50 Gigabyte für 16 Tage auf seinen Mobilfunk-Vertrag gebucht. WLAN gibt es dann in der Überbrückungszeit über das Smartphone.

Klingt für alle Vodafone Kombi-Kunden nach einer willkommenen Neuerung. Zum einen können diese nach Vertragsabschluss sofort losdürfen, ohne auf den Anschlusstermin zu warten und zum anderen kann über das Mobilfunknetz im Störungsfall weitergesurft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 und iPhone 7S: Testproduktion gestartet, Touch ID im Display?

Apple soll die ersten Testproduktionen der neuen iPhones – auch des iPhone 8 – begonnen haben.

Dies twitterte der durch Leaks rund um das nächste iPhone bekannt gewordene Benjamin Geskin.

Seinen Behauptungen zufolge soll Zulieferer Foxconn testweise mit der Produktion von 200 Geräten am Tag begonnen haben. Darunter sind laut Geskin alle drei für Herbst vermuteten Smartphone: das iPhone 7S, das iPhone 7S Plus und das iPhone 8.

Geskin hat auch vermeintliche Neuigkeiten in Sachen Touch ID zu vermelden. In den Testgeräten soll der Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm eingebaut worden sein. „Vielleicht haben sie (also Apple, Anm. d. Red.) es hinbekommen“, kommentierte der Leaker.

Die neuesten Designentwürfe – iTopnews.de berichtete – schwiegen zu dem Thema, es handelt sich bei der Aussage also ganz klar um ein nicht verifizierbares Gerücht. Wie lange die Testproduktion andauern soll und ob es anderweitige Schwierigkeiten gab? Infos dazu bleibt Geskin schuldig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Operation Chromite

Operation Chromite
John H. Lee

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Action & Abenteuer

1950: Nord- und Südkorea befinden sich im Kriegszustand. Die alliierten Truppen kämpfen auf der Seite der Südkoreaner, darunter der amerikanische General MacArthur (Liam Neeson). Um ein Vordringen der nordkoreanischen Truppen zu verhindern, sendet MacArthur acht Mitglieder des koreanischen Liaison Office, angeführt von einem südkoreanischen Marine-Lieutnant (Lee Jung-Jae), auf eine geheime Mission weit hinter die nordkoreanischen Linien. Die Landung bei Incheon, Codename: Operation Chromite, soll die entscheidende Kriegswendung herbeiführen ...

© 2016 TAEWON ENTERTAINMENT. All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 60 mit Touch Bar Support

Chrome 60 mit Touch Bar Support
[​IMG]

Seit der Einführung der Touch Bar im Herst letzten Jahres wurden viele Apps nach und nach auf die neue Eingabemethode von Apple angepasst. Große Firmen wie Microsoft legten, auch nach Ankündigung auf der Keynote, schnell vor, aber auch viele kleinere Hersteller zeigten schnell...

Chrome 60 mit Touch Bar Support
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores - Zwei neue Positionen

Apple Stores - Zwei neue Positionen
[​IMG]

Die letzten Wochen und Monate waren von einigen Umstrukturierungen bei den Apple Stores geprägt. Die neuen Flächen und auch Aktionen rund um den Store als zentralen Hub einer Region erfordern jetzt die Einführung zweier neuer Positionen.

So berichtet...

Apple Stores - Zwei neue Positionen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clips mit Disney und Pixar Inhalten

Clips mit Disney und Pixar Inhalten
[​IMG]

Apples neue App, um aus Videos und Fotos Inhalte für soziale Netzwerke zu erstellen, hat das erste große Update erhalten. Neben den bisher erhältlichen Stickern, Fotos und Themes gibt es jetzt neue Inhalte von beliebten Disney und Pixar Figuren.

Apples Liebe zu Motiven von...

Clips mit Disney und Pixar Inhalten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergibt erstes MFi-Zertifikat für ein Hörgeräte-Implantat

Das Thema Barrierefreiheit liegt Apple bereits seit einer ganzen Zeit schon am Herzen. Die Bedienungshilfen in iOS werden dabei immer wieder als Paradebeispiel ins Feld geführt, wie Technologiehersteller seh- und hörbehinderten Menschen Zugang zu Smartphones und Co. erleichtern können. Nun hat sich Apple mit dem Hörgerätehersteller Cochlear zusammengetan, um das erste MFi Implantat zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Dieses ist in der Lage, Audiosignale von einem kompatiblen iPhone, iPad oder iPod touch direkt ins Ohr des Trägers zu streamen (via TechCrunch). Die Implantate von Cochlear werden Menschen mit starkem Hörverlust operativ eingesetzt und verfügen über eine interne und eine externe Komponente.

Dank der MFi-Zertifizierung haben Träger des Implantants die Möglichkeit, dieses direkt über ihre mobilen Apple-Geräte zu steuern und müssen hierfür nicht auf eine separate App zugreifen. Zudem ist die direkte Integration ins Betriebssystem natürlich ein großer Vorteil, so dass sich die Lautstärke beispielsweise über die entsprechenden Tasten am iPhone steuern lässt.. Die benötigten Einstellungen befinden sich in "Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen". Dort sollte das Implantat dann im Bereich "Hören" in der Liste der MFi-Hörgeräte auftauchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Die neuen Multitasking- und Drag-&-Drop-Funktionen fürs iPad

Ios 11 MultitaskingMit iOS 11 dürfen sich iPad-Nutzer auf einen Reigen neuer Funktionen freuen, die sich insbesondere beim produktive Arbeiten mit dem Apple-Tablet bemerkbar machen werden. Als kleinen Ausblick haben wir die wichtigsten Neuerungen hier für euch zusammengetragen. Ähnlich wie wir es vom Mac kennen, könnt ihr künftig auch beim iPad bestimmen, welche Apps im Dock angezeigt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods: Star Wars als Inspiration für Design

Apple AirPods: Star Wars als Inspiration für Design auf apfeleimer.de

Was Design anbelangt gilt Apple oftmals als sehr gutes Beispiel, was modernes und schickes Aussehen von Produkten anbelangt. Auch die Apple AirPods können sich definitiv sehen lassen, auch wenn dies letzten Endes immer eine Frage des eigenen Geschmacks ist.

Apple AirPods: Stromtrooper als Inspiration

Wie Apples Designchef Jonathan Ive nun in einem Interview mit Regisseur J.J. Abrams mitgeteilt hat, sei Star Wars eine Inspiration für die AirPods gewesen. Genauer gesagt hat sich Ive bei den Stormtroopers (oder zu Deutsch: Strumtrupplern) inspirieren lassen, was das Aussehen der Wireless-Kopfhörer anbelangt.

Wirklich überraschend ist dies aber nicht, wenn man sich die Kopfhörer einmal genauer anschaut. Immerhin sehen diese mit den Rundungen und dem weißen Gehäuse durchaus ein Stück weit nach den Helmen der Stormtrooper aus. Allerdings dürfte sich Apple auch deutlich an eigenen Produkten orientiert haben, was das AirPods-Design anbelangt.

Deutliche Parallelen zum Design zu erkennen

Im Übrigen hat J.J. Abrams ebenfalls mitgeteilt, dass er sich auch bei Apple hat inspirieren lassen. So sei etwa das Lichtschwert von Kylo Ren aus Episode 7 auf Idee von Jony Ive hin entstanden. Generell schienen die beiden Kreativen viel Spaß miteinander gehabt zu haben, was sich auch im Interview zeigt.

Der Beitrag Apple AirPods: Star Wars als Inspiration für Design erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt auf MacBook Pro & Air, iMac und MacBook: neue MacTrade Gutscheine sind da

Die „alten“ MacTrade Gutscheine sind vor wenigen Tagen ausgelaufen. Nun gibt es eine neue Rabatt-Aktion bei MacTrade, auf die wir euch kurz aufmerksam machen wollen. Auf den ersten Blick fällt die Höhe des Gutscheins zwar nicht mehr so hoch aus, wie bei der vorangegangen Aktion, allerdings trügt der Schein. MacTrade hat die Grundpreise der einzelnen Macs reduziert, so dass der Preis inklusive der Gutscheine je nach Modell sogar deutlich tiefer ausfällt als bisher. Vor einem Preisvergleich muss sich MacTrade mit den neuen Aktionen gewiss nicht verstecken.

Neue MacTrade Gutscheine

Ab sofort habt ihr bei MacTrade die Qual der Wahl. Möchtet ihr einen Sofort-Rabatt oder möchtet ihr ein Geschenk? Insgesamt bietet euch MacTrade vier Gutscheine an, zwischen denen ihr wählen könnt. Die Preise im MacTrade Online Store liegen zum Teil deutlich unter den Preisen im Apple Online Store. Mit den Gutscheinen werden diese noch einmal attraktiver.

Steht bei euch der Kauf eines neuen MacBook, MacBook Air, MacBook Pro oder iMac an, so können wir euch nur dringend raten, einen Blick in den MacTrade Online Store zu werfen und den Sofort-Rabatt mitzunehmen.

Preisbeispiele

An dieser Stelle haben wir natürlich auch drei Preisbeispiele für euch parat. Für das 12 Zoll MacBook mit 1,3GHz Dual Core Intel Core m3 Prozessor, 8GB Ram, 256GB SSD, Intel HD Graphics 615, FaceTime Kamera und vieles mehr werden mit MacTrade Gutschein nur 1269 Euro fällig. (Apple Online Store: 1499 Euro).

Das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,3GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel Iris Plus Graphics 640, Thunderbolt 3 / USB-C, FaceTime HD Kamera und viele mehr kostet mit MacTrade Gutschein und dem Abzug der 100 Euro nur noch 1279 Euro. (Apple Online Store: 1499 Euro).

Für das 15 Zoll MacBook Pro mit 2,9GHz Quad-Core Intel Core i7, 16GB RAM, 512GB SSD, Radeon Pro 560 mit 4GB VRAM, 4x USB-C/Thunderbolt 3, Touch Bar und Touch ID sowie vielem mehr zahlt ihr inkl. MacTrade Gutschein nur 2799 Euro (Apple Online Store: 3299 Euro). Ihr spart somit satte 500 Euro.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den passenden Mac in den Warenkorb
  • Während des Bezahlvorgangs gebt ihr den für euch passenden Gutscheincode ein
  • 50 Euro Rabatt beim Kauf eines Macs: Gutscheincode: MT-50
  • 100 Euro Rabatt bei der Finanzierung (0 Prozent möglich) eines Macs: Gutscheincode: MT-100
  • JBL Flip 4 gratis beim Kauf eines Macs: Gutscheincode: MT-SOUND
  • Tischgrill gratis beim Kauf eines Macs: Gutscheincode: MT-BBQ

Education-Rabatt zusätzlich

Die oben genannten MacTrade Gutscheine könnt ihr zusätzlich noch mit dem Apple Education Rabatt bei MacTrade kombinieren. Lehrer, Studenten, Dozenten etc. sparen somit noch einmal 5 Prozent zusätzlich.

MacTrade hat noch einmal an der Preisschraube für die Macs gedreht. Unsere bisherigen Erfahrungen mit MacTrade sind gut. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zu einem Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Studie: iPhone immer attraktiver für Android-Wechselwillige

Im letzten Quartal sind wieder viele Android-User zu einem iPhone gewechselt.

Laut den Marktforschern von CIRP haben zwischen April und Juni im Schnitt mehr ehemalige Android-Besitzer iPhones gekauft als in den drei Monaten vorherigen.

Von Januar bis März machten Umsteiger von Android aufs iPhone zwischen 14 und 17 Prozent der Käufe aus.

Android-Umsteiger immer wichtiger für iPhone-Erfolg

Die Analysten von CIRP erklärten, dass Android-Besitzer in Zukunft immer wichtiger für den Erfolg neuer iPhones werden, da immer weniger Nutzer sich jedes Jahr ein neues Gerät kaufen.

Wenig überraschend sind die beliebtesten iPhones aktuell die 7er-Modelle. 81 Prozent aller US-Verkäufe gehen auf das Kont von iPhone 7 und 7 Plus. Dabei sind 47 Proeznt der kleineren Version und starke 34 Prozent dem 7 Plus geschuldet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 60 kann jetzt mit Touch Bar umgehen

Chrome - Logo

Google hat ein Update für seinen Browser Chrome veröffentlicht. Version 60 kommt mit vielen Sicherheitsfixes, ein paar neuen Funktionen für Entwickler und der Unterstützung der Touch Bar auf dem MacBook Pro ab 2016. Es darf getoucht werden Apple hat die Touch Bar als Ersatz für die F-Tasten im MacBook Pro eingeführt – das funktioniert aber (...). Weiterlesen!

The post Chrome 60 kann jetzt mit Touch Bar umgehen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OmniFocus 2: Aufgaben-Management-App für iOS ab sofort mit neuem In-App-Bezahlmodell

Die Entwickler der Omni Group haben OmniFocus 2 für iOS ein Update verpasst und bieten ihre Anwendung nun gratis zum Download an.

OmniFocus 2

Allen vorfreudigen Nutzern, die sich beim Lesen des einleitenden Satzes bereits die Hände gerieben haben, sei aber sofort gesagt: Der Download von OmniFocus 2 für iOS ist zwar ab sofort gratis, allerdings kommen nach einer zweiwöchigen kostenlosen Testphase der App dann wie gewohnt zusätzliche Kosten auf den User zu.

OmniFocus 2 (App Store-Link), die knapp 86 MB große Universal-App für iPhone und iPad, lässt sich ab iOS 10.3 auf dem Gerät installieren und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. Mit der nun veröffentlichten Version 2.20 vom 26. Juli 2017 führt The Omni Group nun ein neues Bezahlmodell ein, das allen neuen Nutzern zunächst wie oben bereits beschrieben eine zweiwöchige Testphase einräumt und dann für die Standard- oder Pro-Version der App zur Kasse bittet.

Rabatte für Nutzer der Vorgänger-Version erhältlich

Nach Ablauf der zweiwöchigen Testversion, während der man alle Funktionen der Standard- und Pro-Variante der App nutzen kann, lassen sich mit OmniFocus 2 immer noch kostenlos Daten anzeigen. Die grundlegenden Bearbeitungsfeatures finden sich dann in der 43,99 Euro teuren Standard Edition, zusätzliche Funktionen erhält man mit der Pro-Version, die im Anschluss an die zwei Wochen für 64,99 Euro als In-App-Käufe freigeschaltet werden können.

Das Team von The Omni Group betont, dass Bestandskunden von diesem neuen Bezahlmodell nicht betroffen sind. Hat man die App demnach bereits kostenpflichtig erworben, ändert sich nichts – Zusatzkosten kommen auf bestehende Nutzer nicht zu. In der App kann man zudem prüfen lassen, ob man als Nutzer von OmniFocus 1 oder der Legacy Support Edition Rabatte beim Upgrade auf OmniFocus 2 erhält: Dazu muss die vorherige Version der genutzten App auf dem iOS-Gerät installiert und geöffnet werden.

WP-Appbox: OmniFocus 2 (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel OmniFocus 2: Aufgaben-Management-App für iOS ab sofort mit neuem In-App-Bezahlmodell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cradle of Rome 2 HD

Willkommen beim legendären Cradle Of Rome 2 – einer Mischung aus endlosem 3-gewinnt-Vergnügen, anspruchsvollen Rätseln und Städtebau – all das in einem einzigen Spiel! Baue dein eigenes Römisches Reich und werde der größte Kaiser aller Zeiten!

Hast du jemals davon geträumt, ein Kaiser zu sein und über dein eigenes Land zu herrschen? Dann ist das äußerst mitreißende Cradle Of Rome 2 genau das Richtige für dich. Spiele dich durch 100 Level voll 3-gewinnt-Spaß, löse Rätsel, um an Baupläne zu gelangen und entwickle dein eigenes altes Rom. Eine der mächtigsten Städte der Welt lädt dich ein, ihr Kaiser zu werden! Vergnüge dich mit deinem iOS, indem du mit Cradle Of Rome 2 beeindruckend klare Grafiken, farbenfrohe Schauplätze und angenehme Musik genießt. Sammle Vorräte, um deine Stadt besser auszustatten, und sieh zu, wie sie sich zu einem prächtigen Zentrum des Lebens, dem Herzen der Antike, entwickelt. Baue Meisterwerke der Architektur, wie beispielsweise das Kolosseum, die römischen Thermen, das Haus der Vestalinnen, das goldene Haus von Nero und viele weitere! Cradle Of Rome 2 eignet sich für alle Altersstufen – von 3 bis 133!

P.S.: Bleibt nur noch die Frage offen, wie du während des Spiels von Cradle Of Rome 2 dem Wunsch widerstehen kannst, die appetitlichen Steine zu verschlingen.

SPIELMERKMALE
– Unterhalte dich bei mehr als 100 Level voll 3-gewinnt-Spaß
– Hol dir innovative Baupläne, wenn du Minispiele erfolgreich abschließt
– Erhalte zusätzliche Informationen zu jedem Gebäude in deiner Stadt
– Meistere drei Spielmodi, einschließlich Blitz und Turnier
– Genieße die fantastischen Zusätze, einschließlich der Bonusspiele
– Verbessere das Spiel durch regelmäßige Aktualisierungen
– Trailer von Cradle Of Rome 2: http://youtu.be/pPV4z3iW3_0?t=3s
– Noch nicht überzeugt? Dann teste doch die kostenlose Version – Cradle of Rome 2 (HD)

Cradle of Rome 2 HD (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ebay erlaubt künftig Artikelsuche per Foto-Upload

Find It On EbayDie ebay-App soll schon bald mit einer leistungsfähigen Bilderkennung ausgestattet sein. Wenn wir der Ankündigung des Auktionshauses Glauben schenken, könnt ihr künftig das komplette ebay-Angebot nach bestimmten Artikeln durchsuchen, ohne ein einziges Wort ins Suchfeld einzugeben. Ein Foto oder irgendwo im Web gefundenes Bild genügen. Genau genommen hat ebay zwei neue Funktionen angekündigt. „Find it […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Umfrage: Apple-Kunden besonders loyal

US-Umfrage: Apple-Kunden besonders loyal auf apfeleimer.de

Bei Umfragen zeigt sich oft, dass Apple sich einer hohen Beliebtheit erfreut, und das in verschiedenen Hinsichten. Unter anderem zeigt eine neue US-Umfrage der Marketing-Firma Fluent auf, dass Kunden von Apple besonders loyal gegenüber der Marke sind.

Apple-Kunden laut US-Umfrage sehr loyal

Die Umfrage bezog sich dabei auf große Unternehmen, genauer gesagt von globaler Bedeutung. Dass Apple hier dazu gehört, ist dementsprechend klar. Satte 91 Prozent betrug der Loyalitäts-Score, den Apple innerhalb der Umfrage erhalten konnte. Das beste Ergebnis wären 100 Prozent gewesen.

Überraschend ist das Ergebnis auf keinen Fall, schließlich hat Apple schon des Öfteren in dieser Kategorie vorne gelegen. Wie Fluent weiter ausgeführt hat, sei Apple quasi der Goldstandard für alle Unternehmen in diesem Bereich, was die Loyalität der Kunden anbelangt.

Loyalität als wichtiger Faktor für Apples Erfolg

Für Apple ist das definitiv ein gutes Ergebnis, zumal sich hieraus auch ein Teil des gesamten Apple-Erfolgs ableiten lässt. So hat Apple besonders loyale Kunden, die in vielen Fällen nicht einmal zu konkurrierenden Herstellern schauen, sondern direkt Apples neue Produkte kaufen. Somit hat Apple bei Bestandskunden ein relativ leichtes Spiel, was Marketing und Kundenbindung anbelangt.

Der Beitrag US-Umfrage: Apple-Kunden besonders loyal erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Flash für den Desktop wird 2020 endgültig eingestellt

Flash LogoKann man hier fast schon sagen... endlich? Flash war in den letzten Jahren zum Sterben verurteilt und nun will Adobe spätestens 2020 den Stecker der noch verbliebenen Desktop-Version endgültig ziehen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 informiert zum Q2/2017: 518.000 neue Mobilfunkanschlüsse, LTE-Kunden verbrauchen 2GB pro Monat

o2 hat seine vorläufigen Kennzahlen für das Q2/2017 bekannt gegeben und über verschiedene Aspekte gesprochen. Dabei informierte das Unternehmen nicht zur über den Umsatz, sondern sprach auf die Gesamtzahl seiner Mobilfunkanschlüsse, den Datenverbrauch seiner LTE-Kunden und mehr.


o2 informiert zum Q2/2017

Im abgelaufenen Quartal konnte o2 197.000 neue Vertragskunden begrüßen (Postpaid), dazu gesellten sich 322.000 neue Kunden im Prepaid-Segment. Unter anderem begründet das Unternehmen das Wachstum mit den verschiedenen Promotion zum 15-jährigen Markengeburtstag (u.a. o2 Free 15).

Weiter informiert o2 unter anderem wie folgt

LTE-Kundenanschlüsse verzeichneten im Jahresvergleich ein starkes Wachstum von 53,4% auf 14,4 Millionen, ein Beleg unserer erfolgreichen Strategie zur Datenmonetarisierung. Die Datennutzung profitierte weiterhin von der Nachfrage nach Musik- und Video-Streamingdiensten und darüber hinaus von der Einführung größerer Datenpakete im Rahmen von O2 Free 15. Die Datennutzung von LTE-Kunden im O2-Postpaid-Privatkundengeschäft stieg im Vergleich zum Vorquartal um 12% auf 2,0 GB pro Monat, ein Plus von 48% im Jahresvergleich.

Insgesamt blickt o2 bzw. Telefonica Deutschland auf 53,1 Millionen Kundenanschlüsse, von denen 48,4 Millionen auf den Mobilfunkbereich entfallen. Damit sieht sich Telefonica Deutschland im Bezug auf die reinen Mobilfunkanschlüsse als deutliche Nummer 1 auf dem deutschen Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Musik-Doku "Kygo: Stole the Show" ab sofort exklusiv auf Apple Music verfügbar

Wie in der vergangenen Woche offiziell angekündigt, steht seit heute die Musik-Dokumentation Kygo: Stole the Show über den gleichnamigen norwegischen DJ exklusiv auf Apple Music zum Abruf bereit. Darin geht es um die Karrieregeschichte von Kygo, beginnend mit den frühen Tagen seiner Karriere bis hin seiner Mega-Performance im Barclays Center in New York im Januar 2016. Neben dem Bühnenleben beleuchtet der Film aber auch den Privatmenschen hinter dem Künstler.



YouTube Direktlink

"Kygo: Stole the Show" folgt auf verschiedene weitere Formate dieses Musters, die ebenfalls exklusiv auf Apple Music liefen, darunter die Puff-Daddy-Doku "Can't Stop Won't Stop: A Bad Boy Story" oder die Entwickler-Serie "Planet of the Apps". Zudem wird ab dem 08. August auch das bekannte Format "Carpool Karaoke: The Series" exklusiv auf Apple Music zu sehen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Veränderung der PKW-Landschaft

Apple Car: Veränderung der PKW-Landschaft auf apfeleimer.de

Noch ist bekanntlich nicht offiziell entschieden, ob das Apple Car auf den Markt kommen wird. Experten gehen aber immer mehr davon aus, dass dies der Fall sein wird – mit größeren Auswirkungen. Insbesondere auch auf die traditionellen PKW-Hersteller.

Apple Car: Zusammen mit Tesla als Gamechanger

So könnte Apple mit einer Tradition brechen, die für PKW-Hersteller vorherrschend ist: den Filialen. Bislang ist es in den USA verboten, Autos ohne Filiale, also direkt an den Kunden, zu verkaufen. Sollte ein solches Verbot in Zukunft fallen, könnte dies die PKW-Landschaft komplett verändern.

Vor allem bezüglich des Vertriebs von PKW, denn hier ergeben sich für Apple viele Optionen, wenn keine Pflicht für die sogenannten Dealerships besteht. Hier würden traditionelle PKW-Hersteller einen Nachteil haben, da diese nicht mit einem klassischen alleinigen Online-Vertrieb bekannt sind.

Traditionelle PKW-Hersteller im Nachteil

Für Apple sieht es dagegen anders aus, immerhin vertreibt Apple einen großen Teil seiner Produkte über den eigenen Apple Online Store. Laut Experten könnte auch Tesla diesen Weg gehen, womit Tesla und Apple die übrige Konkurrenz unter Druck setzen könnten.

Der Beitrag Apple Car: Veränderung der PKW-Landschaft erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Neue Safari-Testversion; Einblicke in Apple Park; Rabatt auf Strategiespiel XCOM 2

Neue Safari-Testversion - die heute veröffentlichte Technology Preview 36 ermöglicht das Testen der neuen Funktionen von Safari 11, darunter das Blockieren automatisch abspielender Videos (mehr dazu hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vertrauenswürdige Kontakte: Google veröffentlicht Sicherheits-App, um Freunde zu informieren

Im Fall einer größeren Katastrophe oder auch in einer privaten Notsituation ist es gut zu wissen, wenn Freunde und Familie in Sicherheit sind. Google stellt dazu die App Vertrauenswürdige Kontakte bereit.

Vertrauenswuerdige Kontakte

Vertrauenswürdige Kontakte (App Store-Link), im englischen Original von Google als „Trusted Contacts“ bezeichnet, ist bereits im letzten Jahr für das Android-System erschienen. Nun hat Google im hauseigenen Blog bekannt gegeben, dass ab sofort auch die iOS-Variante der Sicherheits-App im App Store zum kostenlosen Download bereit steht. Die iPhone-Anwendung ist etwa 86 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und kann bereits seit dem Start auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Auch wenn der Titel der App ein wenig seltsam klingt – die Idee hinter Vertrauenswürdige Kontakte ist keine schlechte. Auch Facebook ist bereits seit einiger Zeit mit einer ähnlichen Lösung vertreten: Der sogenannte Safety Check des sozialen Netzwerkes erlaubt es den Nutzern, unter anderem eine Nachricht in der Timeline zu posten, dass man sich in Sicherheit befindet. Facebook aktiviert diese Funktion für alle größeren Vorkommnisse und Katastrophen, so dass sich Betroffene, Freunde und Angehörige austauschen können.

Teilen des Standorts funktioniert sogar offline

Ähnlich geht es auch in Googles App-basierter Lösung Vertrauenswürdige Kontakte zu. In der App lassen sich Freunde und Familienmitglieder als vertrauenswürdige Kontakte hinzufügen, um ihnen im Bedarfsfall den Zugriff auf den eigenen aktuellen Standort zu gestatten. „Wenn bei dir alles in Ordnung ist, weist du eine solche Anfrage einfach zurück“, so heißt es seitens Google im App Store. „Kannst du jedoch nicht antworten, wird dein letzter bekannter Standort automatisch geteilt. Das funktioniert sogar, wenn du offline bist oder der Akku deines Smartphones leer ist.“ Voraussetzung ist dabei ein Google-Konto und der Zugriff auf die Ortungsdienste, optional kann auch die Telefonnummer hinterlegt werden.

Selbstverständlich kann der User auch selbst aktiv werden und den eigenen Standort freigeben, wenn man sich nicht sicher fühlt oder sich in einer Notlage befindet. Google arbeitet dabei mit den hauseigenen Google Maps zusammen, um Standorte zu teilen. So kann man die beste Freundin beim alleinigen Heimweg am Abend informieren und den Dienst deaktivieren, wenn man sicher zuhause angekommen ist. Grundsätzlich ist diese Möglichkeit der Standort-Teilens eine gute Idee, um für Sicherheit im Familien- und Freundeskreis zu sorgen – die Frage ist nur, wie viele Daten der Google-Konzern für sich abgreift, und ob man jederzeit seinen aktuellen Aufenthaltsort mit ausgesuchten Menschen teilen möchte.

WP-Appbox: Vertrauenswürdige Kontakte (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Vertrauenswürdige Kontakte: Google veröffentlicht Sicherheits-App, um Freunde zu informieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone SE auf Keynote Ende August?

Ein fragliches Gerücht kursiert aktuell, welches ein iPhone SE Event im nächsten Monat vorhersagt, auf dem Apple den Nachfolger des 4-Zoll iPhone vorstellen könnte. Das Gerücht stammt vom französischen Blog iGeneration, die eine anonyme Quelle zitieren, wonach Apple Ende August eine Keynote durchführen will. Der Autor des Artikels warnt, dass die Quelle bisher öffentlich keinerlei Vorhersagen getroffen hat, glaubt aber dass es sich um eine wahre Information handelt. Dennoch hat Apple bisher im August noch kein iPhone-Modell vorgestellt. Das aktuelle iPhone SE

Der Beitrag Neues iPhone SE auf Keynote Ende August? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Kunden: Besonders zufrieden und besonders treu

Apple-Fans hatten schon immer den Ruf, besonders treu hinter ihrem Lieblingsunternehmen zu stehen und Marke sowie Produkte gegen alle Angriffe zu verteidigen. Dies war besonders ausgeprägt, als Apple noch nicht zum großen Comeback ansetzte, das mit dem iPod begann. Das iPhone brachte Apple geschäftliche Erfolge ein, die nie zuvor erreicht werden konnten. Dadurch nahm zwar das Gefühl der "einges...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iConnectHue verbessert Gruppen-Verwaltung und Timer-Funktion

Iconnecthue HeaderMit Version 3.0 hat iConnectHue, die vielleicht beste, ohne Frage aber leistungsfähigste Drittanbieter-App für das Beleuchtungssystem Philips Hue einmal mehr ein umfassendes Update erhalten. Zunächst wollen die Entwickler mit Änderungen der Benutzeroberfläche dafür sorgen, dass das Anlegen und die Verwaltung von Gruppen besser von der Hand geht. Neue Gruppen von Lampen können nun auch direkt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Eden & Steam Panic neu und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Notability: Eine Must-Have-Produktivitäts-App seit Jahren, nun erfreut uns heute ein XXL-Update. es bringt die Integration von OneDrive, GIFs und Checklisten.

Notability Notability
(1877)
10,99 € (universal, 124 MB)

Giphy: Die beste GIF-App im Store erlaubt nun auch das Erstellen von GIFs in Eurem Browser – hier entlang zur Anleitung.

Vertrauenswürdige Kontakte: Google präsentiert die Kinder-Eltern-App nun auch für iOS. Vertrauenswürdige Kontakte lassen sich in der App hinterlegen, so dass die Standortfreigabe von diesen erlaubt wird. Kontakten ist es ebenso möglich, den Standort zu erfragen.

Vertrauenswürdige Kontakte Vertrauenswürdige Kontakte
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 81 MB)

Infuse: Der Media-Player wurde mit einer komplett überarbeiteten Bibliotheken-Option, einer „Als Nächstes“-Liste, einem verbesserten Nachtmodus und einigem mehr ausgestattet.

Infuse 5 Infuse 5
(143)
Gratis (universal, 87 MB)
Infuse Pro 5 Infuse Pro 5
(75)
13,99 € (universal, 87 MB)

Affinity Photo: Für kurze Zeit ist die wohl beste Foto-Bearbeitung für das iPad stark reduziert – von 32,99 auf 21,99 Euro.

Affinity Photo Affinity Photo
(179)
32,99 € 21,99 € (iPad, 1282 MB)

Domino Drop: Für kurze Zeit könnt Ihr den Physik-Puzzler gerade kostenlos abstauben.

Domino Drop Domino Drop
(303)
2,29 € Gratis (universal, 42 MB)

App des Tages

Run Jump Die: Dieser Platformer mit Retro-Ästhetik bietet 24 Level mit je sechs Aufgaben – und auch ein kostenloses Sticker-Pack.

Run Jump Die Run Jump Die
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 18 MB)
Run Jump Die Stickers Run Jump Die Stickers
Keine Bewertungen
Gratis (iMessage, 1 MB)

Neue Apps

Eden Renaissance: Neu erschienen ist dieser grafisch hervorragende und rundenbasierte Puzzler, der ein wenig an Lara Craft Go erinnert. Er liefert über 100 Level. Insgesamt 45 Puzzle-Mechaniken fordern dabei in sieben Welten Eure Kombinationsfähigkeit heraus.

Eden: Renaissance
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1356 MB)

Steam Panic: Nach sieben Jahren Entwicklungs-Arbeit steht das Game jetzt endlich im Store. Der Puzzler ist ein echtes Premium-Spiel ohne Werbung und nervige In-App-Käufe. Video unten unbedingt anschauen!

Steam Panic Steam Panic
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 41 MB)

Projekt Mallow: Für Freunde von Puzzle-Plattformern gibt es Spielnachschub mit 100 Leveln.

Project MALLOW Project MALLOW
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 34 MB)

Everybody Gets High – MISSIO: Das von der gleichnamigen Single von MISSIO inspirierte fünfteilige Arcade-Abenteuer lässt Euren Charakter nach oben durch eine Reihe von Hindernissen fliegen.

Everybody Gets High – MISSIO Everybody Gets High – MISSIO
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 44 MB)

Age of Solitaire: Basierend auf dem Spielkonzept von Solitär erbaut Ihr in diesem Spiel mit fortschreitendem (und hoffentlich gut ausgehendem) Verlauf der Runden eine Stadt im oberen Bildschirmteil auf.

Age of solitaire - City Building Card game Age of solitaire - City Building Card game
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 152 MB)

Breathe in: Über eine einfach zu verstehende Anleitung wird Euch erklärt, wie Ihr mit Atemtechniken Euer Stresslevel reduzieren könnt.

Breathe in Breathe in
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 38 MB)

Quadoban: Ganze 1000 Level im Stil des Schiebespielklassikers Sokoban warten hier auf Euch.

Quadoban Quadoban
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clevere Tricks für Google Maps

Google Maps kann viel mehr als nur die Route berechnen und auf einer Karte darstellen. Mit unseren 7 Tricks und Tipps bestellen Sie Taxis direkt aus der App heraus, navigieren in Flughäfen und finden Ihr Auto auf dem Parkplatz wieder.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahren Sie Farben App Formen Preschool Spiele

Erstellt von Eltern und Lehrern, „Colors Match“ ist der perfekte Lehrmittel für Farberkennung und Anerkennung Fähigkeiten kombinieren spannende Card-Matching-Spiel mit professionellen Erzählung, Musik und Spaß positives Feedback. Es ist einfach und macht Spaß für Kinder zu verwenden.

FARBEN GEFAHREN:
• Spiel Farben Farben
• Spiel Farben, ihren Namen
• Spiel einzigartige Bilder, die gleiche Farbe haben
• Hören Sie die Farben, wie Sie sie zu berühren
• Entdecken Sie neue Farben, Designs und Layouts, wie Sie spielen
• Pop Ballons und hören sie zu zählen
• „Show Me“-Option hält Karten offen für eine einfachere Spiel

Weitere Features:
• Drei ursprüngliche Form Spiel Spiele enthalten
• Gegenstände, Zahlen und Anweisungen sind professionell erzählt
• Hinweise und Optionen können Sie die Schwierigkeit anpassen
• Die Spieler sind mit Ballon knallen und positive Ermutigung belohnt
• Kindersicherung: Deaktivieren der Töne, Musik, Einkäufe und Links zu unseren anderen Apps
• Wir sammeln keine persönlichen Informationen von unseren Benutzern.

Erfahren Sie Farben App Formen Preschool Spiele (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollversion Cradle of Rome 2 HD für iPad kostenlos: Aufwändiges Match 3 Spiel mit Rahmenhandlung

Cradle of Rome HD 2 IconHeute ist ein Spiel kostenlos, mit dem wir in der Redaktion in den letzten Jahren schon einige Stunden verbracht haben. Einerseits, um zu sehen, ob und wann eine Bezahlschranke kommt und andererseits, weil es uns einfach viel Spaß gemacht hat. Ein Spiel, das an die gute, alte Zeit des App-Stores erinnert. Aufwändig erstellt, ohne Zahlschranken und ohne ständig nervende Werbung.

Willkommen zurück in der Stadt der sieben Hügel. Rom war einst die mächtigste und schönste Hauptstadt aller Zeiten. Schreibe Deine eigene Geschichte des Römischen Reiches in diesem bezauberndem Puzzle-Spiel Cradle of Rome 2 HD. Reise durch 100 Level Match-3-Spiele und baue dabei die Stadt auf.

Bringe mindestens drei gleiche Steine zusammen und erbaue die neue Welt von Rom vom Dorf bis zur Metropole des Altertums. Löse anspruchsvolle Minispiele und baue mit den erhaltenen Bauplänen die Gebäude, die aus Deiner kleinen Siedlung schließlich ein florierendes Reich machen. Entdecke neue Spielmodi und gewinne Trophäen als Beweis Deiner vielseitigen Fähigkeiten. So machst Du Dich auf, Imperator von Rom zu werden, aber vorher gibt es allerhand Aufbauarbeit zu leisten.

Das Spiel ist ein faszinierendes Kombiniere 3 Spiel, das immer wieder neu daherkommt. Mit jedem neuen Gebäude, das Du errichtest, kommen im nächsten Level neue Spielsteine dazu. Um weitere Gebäude zu errichten, brauchst Du nicht nur Geld, Du brauchst auch Rohstoffe. Und diese bekommst Du durch das schnelle Kombinieren der Spielsteine. Wenn Du zum Beispiel einen Hafen baust, gibt es Spielsteine mit Garnelen darauf, die den Lebensmittelbestand aufbauen, wenn Du sie auflöst.

Du spielst auch gegen die Zeit, denn darüber gibt es Punkte. Und wenn in einem Level die Zeit abläuft, kannst Du mit dem vorher eingesammelten Geld eine Verlängerungszeit kaufen, die Dir gerade reicht, um den Level abzuschließen.

Eigenschaften des Spiels:

  • 100 Level Matching
  • 5 verschiedene Epochen nachbauen
  • Zwei weitere Spielmodi können durch erfolgreiche Spieler freigeschaltet werden (Blitz und Turnier)
  • Herausfordernde Mini-Spiele, wie zum Beispiel Memory zum Erhalt der nötigen Baupläne
  • Verdiene 28 einzigartige römische Trophäen
  • Handgezeichnete Sehenswürdigkeiten und Hintergründe

Zum Downloaden am Besten unseren Link verwenden. Denn auch hier gibt es eine Light-Version zum Ausprobieren, die einen ganz ähnlichen Namen hat: Cradle of Rome 2 (HD) – der einzige Unterschied zur Vollversion sind hier die Klammern. Das ist nicht eindeutig und sollte in Trial oder Light geändert werden, denn das kennt man.

Super Spiel, sehr detailverliebt erstellt und mit einer Rahmenhandlung versehen, die das Auflösen der 3er-, 4er- und 5er-Gruppen als Sammeln notwendiger Baumaterialien eine Art Sinn gibt. Das Spiel ist fesselnd, da es sich immer wieder erneuert und dabei immer schwerer wird.

Alles ist gut übersetzt und erklärt, einfaches Fingertippen auf jede Stelle des Spielbildschirmes blendet die deutschsprachige Hilfe ein. Besser geht es wohl nicht.

Seit unserer letzten Vorstellung des Spiels in 2014 sind zwei freiwillige In-App-Käufe dazugekommen: 1,09 Euro kosten zusätzliche Level und den gleichen Betrag zahlt man für drei zusätzliche Leben. Wenn man das Spiel tatsächlich bis zum Ende gespielt hat, kann man die Zusatzlevel für diesen geringen Preis kaufen, um dem Entwickler Anerkennung zu erweisen. Ich denke, dass er das verdient, denn er hat sein gutes Spiel sogar schon für die kommende 64-Bit Architektur vorbereitet.

Cradle of Rome 2 HD läuft auf iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel braucht 189 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 5,49 Euro.

Cradle of Rome 2 HD Screenshots

Das Spiel Cradle of Rome 2 HD lässt Dich in der Rahmenhandlung Rom aufbauen und bringt in verschiedenen Epochen die Entwicklungsgeschichte von Rom.

Cradle of Rome 2 HD weitere Screenshots

Das linke Bild zeigt das Bonus-Spiel, welches Du freischalten kannst, wenn Du 500.000 Punkte erreichst – dazu sind mehrere Stunden Spielzeit einzurechnen. Rechts einer der Bonus-Level.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vista Golf: ein simples, aber dennoch ansprechendes Minigolf-Spiel

Heute ganz neu im AppStore erschienen ist Vista Golf (AppStore). Die werbefinanzierte Universal-App für iPhone und iPad ist ein einfaches Minigolf-Spiel, das ihr kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

In jeder Woche erwarten euch drei neue Minigolfkurse mit jeweils 18 Bahnen bzw. Löchern und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Auf diesen könnt ihr euch über die Leaderboards mit anderen Spielern messen und schauen, wer die einzelnen Kurse mit weniger Schlägen meistert. Zudem gibt es einen Endlos-Modus, in dem ihr eine Bahn nach der anderen angeht.
-gki25670-
Neben der Optik, die aber dennoch zu gefallen weiß, ist auch die Steuerung in Vista Golf (AppStore) einfach gehalten. Um den Golfball ist ein Kreis eingeblendet. Zieht ihr den Finger von dort aus in eine Richtung, wird eine Ziellinie eingeblendet. Je weiter ihr den Finger nach hinten zieht, desto härter wird der Schlag – Slingshot-Steuerung also. Wischt ihr außerhalb des Kreises, könnt ihr die Kamera bewegen und euch so die beste Ansicht hindrehen, die ihr für den Schlag braucht. Denn genaues Zielen und richtiges Dosieren ist wichtig, damit der Ball in Richtung Loch rollt und nicht in den Fluten des jeden Golfkurs von Vista Golf (AppStore) umgebenden Meeres verschwindet.

Vista Golf iOS Trailer

Der Beitrag Vista Golf: ein simples, aber dennoch ansprechendes Minigolf-Spiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit Jony Ive gewährt Einblicke in den Apple Park

Es kommt nicht ganz so oft vor, dass Apples Design-Guru Jony Ive für ein Interview zur Verfügung steht. Den Kollegen vom Wall Street Journal hat er nun jedoch mal wieder eines gegeben und dabei durchaus interessante Einblicke in den Entstehungsprozess des Apple Park gewährt und dabei auch gleich ein paar Anekdoten zum besten gegeben. Unter anderem sollen Apples Neuanpflanzungen dazu geführt haben, dass es zu Baumengpässen in der gesamten San Francisco Bay Area kam. Hierüber kann Ive nur lachen und berichtet stattdessen, dass Apple bereits vor Jahren damit begonnen habe, eigene Bäume zu pflanzen, die nun lediglich in den Apple Park umgesiedelt wurden. Über 9.000 Neuanpflanzungen soll es dabei gegeben haben.

Während die ersten Apple-Mitarbeiter bereits in das neue Hauptquartier eingezogen sind, werden Ive und sein Team zu den letzten gehören, die ihre neuen Büros beziehen. Diese liegen im vierten Stock des Apple Park, auf derselben Etage, auf der auch die Führungsriege rund um Tim Cook ihre Arbeitsplätze haben werden. Gleiches gilt auch für das Siri-Team.

Die Hauptkantine des Apple Park wird täglich um die 14.000 Mittagessen ausgeben und in einem sich über vier Stockwerke erstreckenden Atrium untergebracht sein. Für das Essen werden die Apple-Mitarbeier, anders als beispielsweise bei Google, mit einem kleinen Obulus zur Kasse gebeten. Auf den Parkflächen im Inneren des Apple Park werden freitagnachmittags Apples berühmte "Beer Bashes" stattfinden, bei denen in der Vergangenheit auch schon mal bekannte Künstler wie Maroon 5, Stevie Wonder oder One Republic auftreten.

Das gesamte Interview des Wall Street Journal mit Jony Ive ist durchaus lesenswert und enthält unter anderem auch die oben eingebetteten exklusiven Bilder aus dem Inneren des Apple Park. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schuldig im Sinne der Anklage: Apple hat Patente von Universität verletzt

Apple muss eine gute Milliarde Dollar an eine amerikanische Uni zahlen, wegen Patentverletzungen. Das Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig, Apple geht in Berufung.

Heute steht ein mal nicht Qualcomm vor Gericht. Apple wird verklagt, es soll Patente für Prozessorarchitekturen verletzt haben. Klagende ist aber nicht einer der in den USA allgegenwärtigen Patenttrolle, sondern eine Universität. Apple soll Technologien zur Steigerung der Effizienz von CPUs unlizensiert verwendet haben, die 1998 an der University of Wisconsin-Madison von der Professorin für Computerwissenschaften Gurindar Sohi und ihren Studenten entwickelt worden waren.

Interessant ist, wann Apple auf die Arbeit der Forscher zugriff. Das Verfahren, bei dem CPU-Befehle anhand von zuvor ausgeführten Befehlen vorausgesagt werden, kommt im A7, dem A8 und dem A8x-Prozessor zum Einsatz. Diese fanden in iPhones Verwendung, die viele Jahre nach Beginn von Apples eigener CPU-Forschung in den Verkauf kamen. Ursprünglich lag das Strafmaß niedriger. Die nun verhängten 506 Millionen Dollar setzen sich aus einer Entschädigung und der Strafzahlung für die Verletzung geistigen Eigentums zusammen. Apple möchte nach Agenturberichten in die nächste Instanz gehen. Es sieht das Patent als ungültig an, konnte sich damit zuvor beim US-Patentamt aber nicht durchsetzen. Den A9-CPU betreffend ist eine ähnlich Klageschrift der Universtitätsstiftung, die die Schutzrechte von Absolventen und Hochschulangehörigen verteidigt, anhängig. Deren Verhandlung wird jedoch bis zu einem endgültigen Urteil des bereits laufenden Prozesses ausgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Kabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Lightning-Kabel mit LED-Effekt ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Dieses LED-Lightning-Kabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple und Cochlear entwickeln erstes MFi-zertifiziertes Hörimplantat

Seit vielen Jahren engagiert sich Apple für gehandicapte Menschen und bietet unter anderem Bedienungshilfen für iOS, macOS, watchOS und tvOS an. Mit Technologie möchte das Unternehmen allen Menschen weiterhelfen, die mit eingeschränkten Fähigkeiten leben müssen.

Apple und Cochlear entwickeln erstes MFi-zertifiziertes Hörimplantat

Apple hat sich mit Cochlear zusammengetan, um das erste „Made for iPhone“ Hörimplantat, welches Audio vom iPhone, iPad oder iPod touch streamen kann, entwickelt. Die Audioübertragung erfolgt über einen chirurgisch eingelassenen Sound-Prozessor.

Cochlear Implantate sind eine Hörprothese für Gehörlose, dessen Hörnerv nicht funktionsgestört ist. Dank Zertifizierung können Betroffene das Implantat direkt über ihr iOS-Gerät steuern, ohne dass eine separate App benötigt wird. Zu finden ist das Hörimplantat in den allgemeinen Einstellungen unter Bedienungshilfen.

“We wanted to see something that could become ubiquitous out in the world,” Apple’s Sarah Herrlinger, senior manager for global accessibility policy and initiatives told TechCrunch. “We want everybody to use our technology and to say ‘wow my iPhone is the best piece of technology I’ve ever used before’…with every iteration of our operating system our goal is to add in new accessibility features in order to expand the support that we can give to people all over the world.”

Die Genehmigung des Nucleus 7 Sound Processor durch die U.S. Food and Drug Administration ermöglicht es, eigentlich gehörlosen Menschen zu telefonieren, Musik zu streamen, FaceTime Calls zu führen, Videos anzugucken etc. pp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notability: Eine der besten Produktivitäts-Apps ab sofort mit Checklisten, GIFs und OneDrive

Auch auf meinen iOS-Geräten ist Notability weiter das Mittel der Wahl, wenn es um Notizen und PDF-Bearbeitung geht.

Notability

Notability (App Store-Link) ist eine echte Premium-App, die sich zum Preis von 10,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Die Anwendung von Ginger Labs ist 130 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer zur Installation, und kann bereits seit längerer Zeit in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Produktivitäts-App Notability wurde von Apple bereits in mehreren Jahren ausgezeichnet und zählt immer wieder zu den Empfehlungen des Herstellers für iPhone, iPad und Mac. Mit Notability können viele Anwender kreativ und produktiv sein und so Notizen anfertigen, PDFs bearbeiten, Ideen festhalten, Vorlesungen aufnehmen, Audio-Feedback geben und vieles mehr. Dank einer iCloud-Anbindung sind alle mit der App erstellten Ideen, Skizzen und Dokumente auf allen Geräten synchronisiert, zudem gibt es eine Backup-Funktion, Multitasking auf kompatiblen iDevices, eine Spotlight-Suche und eine Unterstützung für den Apple Pencil.

Mit dem 25. Juli dieses Jahres haben die Entwickler von Notability ihrer App nun ein weiteres großes Update verpasst, das die App nun auf Version 6.6 bringt und einige praktische Neuerungen bereit hält. Eine dieser Neuheiten ist beispielsweise eine Unterstützung für Microsofts Cloud-Dienst OneDrive: Damit können nun Dokumente importiert und exportiert werden, außerdem lässt sich die Datenwolke für automatische Backups der App nutzen.

Neuer Giphy-Browser in der iPad-Version

Ebenfalls neu sind Checklists, mit denen sich Aufgaben oder Einkaufslisten besser verwalten lassen. Genau wie die bereits vorhandenen Listen-Optionen können Checklists farblich angepasst, eingerückt und auch um ein Bild herum gelegt werden. Wer sich für animierte Bilder begeistern kann, findet in v6.6 auf dem iPad nun einen GIF-Support über einen integrierten Giphy-Browser.

Auch die Suchfunktionen wurden optimiert, beispielsweise mit einem zusätzlichen Fortschrittsbalken und einer Suche, die sich erst auf geöffnete Dokumente konzentriert. Zusätzlich gibt es seitens der Entwickler die üblichen Performance-Verbesserungen und Bugfixes. Das Update auf v6.6 von Notability steht allen Usern ab sofort gratis im deutschen App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: Notability (10,99 €*, App Store) →

Der Artikel Notability: Eine der besten Produktivitäts-Apps ab sofort mit Checklisten, GIFs und OneDrive erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Notfälle: Google-App erlaubt Standortfreigabe auf Abruf

Google Kontakte Standort TeilenMit der iOS-App Vertrauenswürdige Kontakte will Google nun auch iPhone-Nutzer dabei unterstützen, mit Freunden und Familienangehörigen Kontakt zu halten, um im Notfall schnell Hilfe leisten zu können. Die Anwendung erlaubt sowohl das aktive Teilen des Standorts als auch dessen Abfrage in besonderen Situationen. Das Prinzip der App ist schnell erklärt. Ihr legt zunächst eure sogenannten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 26.7.17

Bildung

xSpell (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

VersionsManager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Charged? (Kostenlos, Mac App Store) →

Silent Start (Kostenlos, Mac App Store) →

Antivirus NodeLab Lite - Malware and Adware Scan (Kostenlos, Mac App Store) →

Charged? (Kostenlos, Mac App Store) →

Clocker - Menubar World Clock (Kostenlos, Mac App Store) →

Hotspot VPN - Unlimited VPN Proxy & VPN Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

Translator - Multilingual intelligent dictionary (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Gherkin Formatter Extension (Kostenlos, Mac App Store) →

Appily - Drag & Drop App Builder (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Gravit Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

hide.me VPN (Kostenlos, Mac App Store) →

Hashnotes (Kostenlos, Mac App Store) →

Reisen

Road Trip Planner LITE (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

PhotoGrids for Instagram - view images & videos (Kostenlos+, Mac App Store) →

PhotoFeed for Instagram - View photos & videos (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Fantastic Checkers Go (Kostenlos, Mac App Store) →

Doodle Hangman Go (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Video Editor Lite - Trim Split Merge Crop Edit (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Office Chat: Secure Messaging For Businesses. (Kostenlos, Mac App Store) →

PDF Gang - PDF Reader&Annotation for PDF documents (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 18 besten Gadgets für Urlaub, Strand, Outdoor

Ja, wir schauen auch zum Fenster raus. Aber der Regen hört auch wieder auf.

Grund genug also rund um den Ferien-Start in vielen Bundesländern ein kleines Urlaubs-Special mit den besten Gadgets für Urlaub, Strand und Outdoor zusammenzustellen. Das hat bei iTopnews bekanntlich seit Jahren Tradition.

Die Basis-Ausrüstung

Lieblingsmusik hört Ihr im Hotel oder am Wasser am besten mit einem portablen Speaker, am besten via Bluetooth. So steuert Ihr die Wiedergabe übers iPhone oder iPad.

Auch ein Akku zum Wiederaufladen ist Pflicht, muss aber vor Hitze geschützt werden, zum Beispiel gut eingewickelt im Rucksack.

Angebot
Angebot
EasyAcc Mini Portable Bluetooth Lautsprecher

EasyAcc - Elektronik

18,99 EUR

Für die Urlaubs-Action

Und eine Actioncam wie die GoPro haben wir auch immer dabei. So gibt es in hoher Aufnahmequalität bleibende Erinnerungen an die Ferien.

Schutz vor Hitze und Wasser

Wasserfeste Hüllen gibt es schon zum kleinen Preis, wer sein iPhone also am Pool, Strand oder im Freizeitpark mit Wasserrutsche immer dabei haben möchte, greift zu einem dieser Cases. So etwas gibt auch für Laptops.

Speck Tasche MightyPack Plus Backpack LARGE

Speck - Personal Computers

69,99 EUR
Angebot
Angebot

Für Supersportler

Ja, ja, auch wir essen viel im Urlaub. Aber vielleicht habt Ihr dennoch eine Traumbody, den Ihr entsprechend präsentieren wollt </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay integriert Bildersuche in seiner App

Ein Produkt auf eBay zu finden, ist nicht immer ganz leicht. Häufig weiß man die genau Bezeichnung nicht oder findet nicht das Passende. eBay kündigte heute für den Herbst einige neue Funktionen für seine iOS-App an, die bei der Suche unterstützen sollen. Zukünftig wird es möglich sein, nur mit einem Bild nach entsprechenden oder ähnlichen Produkten auf eBay zu suchen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Eine besondere Herausforderung für Jony Ive

Apple ParkAuch wenn sich der Apples Chef-Designer in den vergangenen Monaten rar gemacht hat, Jony Ive arbeitet noch für Apple. Im Rahmen der WWDC-Keynote durften wir zwar keines seiner charakteristischen Design-Erklär-Videos sehen, immerhin nahm Ive bei der Veranstaltung in der ersten Reihe Platz. Im Interview dem Wall Street Journal wird nun deutlich, wo die Kreativität des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorgestellt: USB 3.2 verdoppelt Datenraten mit existierenden USB-C-Kabeln

Vorgestellt: USB 3.2 verdoppelt Datenraten mit existierenden USB-C-Kabeln
[​IMG]

Das Konsortium hinter dem USB-Standard hat nun die Spezifikationen für USB 3.2 bekannt gegeben. Demnach wird der neue Standard USB 3.1 ersetzen und Datenraten von bis zu 10 bzw. 20 Gbit/s...

Vorgestellt: USB 3.2 verdoppelt Datenraten mit existierenden USB-C-Kabeln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt Siri Film mit Dwayne Johnson

Apple bringt Siri Film mit Dwayne Johnson
[​IMG]

Dwayne Johnson alias "The Rock" machte kürzlich auf Twitter durch die Veröffentlichung eines Filmplakats auf sich aufmerksam. Eigentlich nichts Neues, aktuell ist der Darsteller in Hollywood offensichtlich sehr gefragt. Viel überraschender war der Inhalt: Siri. Nur...

Apple bringt Siri Film mit Dwayne Johnson
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Racing GM: neuer Rennsport-Manager fordert „Motorsport Manager Mobile 2“ heraus

Vor rund zwei Wochen ist der Motorsport Manager Mobile 2 (AppStore) für iOS erschienen und erfreut sich nicht nur bei uns, sondern auch im AppStore großer Beliebheit. Mit Racing GM (AppStore) hat es in dieser Woche nun ein weiterer Motorsport-Manager in den AppStore geschafft. Wie schlägt sich der neue Herausforderer?

Das neue Spiel ist nur für iPhone optimiert und kostet kleine 1,09€. Damit ist der Download deutlich günstiger als beim zweiten Teil des Genre-Klassikers. Auch dieser neue Rennspiel-Manager lässt sich in deutscher Sprache spielen – kein Wunder, wurde der Titel doch vom deutschen Indie-Entwickler Daniel Krautwurst entwickelt.
-gki25671-
Im Vergleich zum Motorsport Manager Mobile 2 (AppStore) ist der neue Racing GM (AppStore) doch deutlcih abgespeckt. Aber auch er gibt euch die Möglichkeit, in die Rolle eines Team-Managers eines Rennstalls zu schlüpfen und bietet einige Optionen, um am Ende im Kampf um die WM auf dem obersten Podestplatz zu stehen.

Nicht allzu viel Abwechslung

Nachdem ihr euer Team ausgewählt habt, wobei unterschiedliche Stärken und damit auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade zur Wahl stehen, geht es los mit der ersten Saison. Im Menü habt ihr Zugriff auf alle Optionen, die ihr als Teamchef beeinflussen könnt. Dazu gehört das Einstellen neuer Fahrer, die Entwicklung und Verbesserung des Autos sowie der eigenen Fabrik, die Suche nach Sponsoren und Überblicke über eure Finanzen, den WM-Stand sowie die Historie. Alles ist allerdings, das muss man ehrlicherweise so festhalten, deutlich rudimentärer gehalten als beim Genre-Überflieger Motorsport Manager Mobile 2 (AppStore).

Dies gilt auch für die Rennen. Diese werden ebenfalls simuliert, allerdings hier nicht grafisch aufwendig inszeniert, wie es bei Motorsport Manager Mobile 2 (AppStore) der Fall ist. Es gibt immer mal wieder Unterbrechungen, wenn wichtige Entscheidungen bzgl. der Strategie zu fällen sind. Allerdings gibt es hier nicht besonders viel Abwechslung. Am Ende seht ihr dann nach ein paar Sekunden, auf welchen Plätzen eure Fahrer gelandet sind. So geht es Rennen für Rennen, wobei ihr gelegentlich die hoffentlich erwirtschafteten Gewinne in Verbesserungen reinvestiert.

Racing GM (AppStore) ist ein solider, aber doch recht einfach gehaltener und rudimentärer Rennsport-Manager für die Hosentasche, der nicht wirklich mit Motorsport Manager Mobile 2 (AppStore) mithalten kann. Der Vergleich ist allerdings offen gestanden auch etwas unfair, weil die Entwicklungsbedingungen – Indie-Entwickler gegen erfolgreiches Entwicklerstudio – auch per se kaum zu vergleichen sind. Von daher: Hut ab für diesen neuen Indie-Rennspiel-Manager!

Der Beitrag Racing GM: neuer Rennsport-Manager fordert „Motorsport Manager Mobile 2“ heraus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cora: Kostenloser Blutdruck- und Medikamenten-Coach samt Apple Health-Anbindung

Zu hoher Blutdruck kann der Auslöser für viele Herz-Kreislauf-Krankheiten sein. Wer seinen Blutdruck im Blick behalten möchte, kann zur iPhone-App Cora greifen.

Cora

Cora (App Store-Link) bezeichnet sich im App Store mit dem Untertitel „Dein Blutdruck-Coach“ und kann dort kostenlos auf das iPhone heruntergeladen werden. Premium-Funktionen, darunter ein Passwortschutz, Werbefreiheit und eine Export-Funktion, sind per Monats- bzw. Jahres-Abonnement erhältlich und kosten 1,99 Euro bzw. 11,99 Euro. Für den Download von Cora sollte man neben iOS 10.0 oder neuer auch etwa 65 MB an freiem Speicher bereit stellen. Eine deutsche Lokalisierung ist für die App auch bereits vorhanden.

Im Media Kit von Cora heißt es bezüglich der App und ihrer Funktion: „Cora ist ein Gesundheits-Startup, das helfen will, Blutdruck-Patienten beim Verbessern ihrer Herzgesundheit durch einen gesünderen Lebensstil zu unterstützen. Wir setzen dabei wissenschaftlich bewährte Methoden der Gewohnheitsbildung und Blutdruckbehandlung ein, um unseren Nutzern einen Einblick in ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit und effektive Änderungen im Lebensstil zu bieten.“

Cora richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Personen mittleren Alters in moderaten Hypertonie-Stadien. Der Vorgänger von Cora, die App „Blutdruck-Assistent“, war laut Angaben der Entwickler „eine der meistverkauften Herz-Kreislauf-Gesundheit-Anwendungen in Europa mit rund 20.000 bezahlten Downloads“. Da schon Hippokrates seinerzeit wusste, dass die Gesundheit einer der größten menschlichen Segen ist, sollten sich Menschen, die um ihre Blutdruck-Probleme wissen, eine Anwendung wie Cora durchaus einmal genauer ansehen – auch ohne Premium-Abo lassen sich bereits einige nützliche Funktionen nutzen.

Wöchentliche Herausforderungen stärken das Herz

Cora bietet die Möglichkeit, den eigenen Blutdruck über manuelle Eingaben von Blutdruck und Puls sowie optionaler Medikamenten-Einnahme in einem Tagebuch zu verfolgen. Die App gibt zudem eine Übersicht samt grafischer Auswertungen und Entwicklungen auf einem Dashboard aus, um beim Start einen schnellen Überblick zu bekommen.

In einem separaten Bereich „Herausforderungen“ kann der Nutzer von Cora zudem einiges zur Verbesserung des Blutdruck-Levels tun. Neben Challenges zum Überwachen der Gesundheit stehen auch sportliche Ausdauer-Aktivitäten wie Schwimmen, Spazieren gehen und Laufen bereit, ebenso wie Optionen zur Stressvermeidung, darunter Meditation und Massagen. Die Herausforderungen lassen sich vom User hinsichtlich der Häufigkeit und Dauer definieren und auch mit individuellen Erinnerungen versehen, um die Aktivitäten nicht zu vergessen.

Die Daten aus Cora lassen sich zudem mit Apple Health synchronisieren, um dort für weitere Dienste bereit zu stehen. Wer beim nächsten Arztbesuch eine detaillierte Auflistung der Blutdruck-Werte aufweisen möchte, kann als Premium-Nutzer PDF- und CSV-Berichte exportieren. Abonnenten ist es auch vorbehalten, den Zugriff auf die App per PIN-Code oder Touch ID zu beschränken. Wer neben gesunder Ernährung und Ausdauer-Aktivitäten etwas für das so wichtige Organ, das Herz, tun möchte, sollte sich Cora daher auf jeden Fall genauer ansehen.

WP-Appbox: Cora - dein Blutdruck Coach (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Cora: Kostenloser Blutdruck- und Medikamenten-Coach samt Apple Health-Anbindung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive im Interview: Neue Infos zum Apple Park – Design-Team zieht im Herbst um

Apples Design-Chef Jony Ive war maßgeblich am neuen Apple Park beteiligt. In einem neuen Interview mit dem Wall Street Journal hat sich der Apple Senior Vice President zu verschiedenen Themen rund um die Campus-Erweiterung geäußert. Dabei sind ein paar Dinge bekannt geworden, von denen wir bislang nichts gehört hatten.

Jony Ive spricht über den Apple Park

Jony Ive hat mit den Kollegen des WSJ ein langes Interview geführt. Diese ist online (hinter einer Paywall) verfügbar und zudem wird dieses in der Printausgabe des Magazins im August zu lesen sein. In dem Interview spricht Apples Chef-Designer über verschiedene Aspekte rund um den Apple Park.

So gibt er zu verstehen, dass das Design-Team als eines der letzten Team Ende dieses Jahres in den Campus 2 umziehen wird. Dies deutet daraufhin, dass es noch bis Ende des Jahres dauert, bis Apple Park in Gänze seine Arbeit aufnehmen wird. Bereits im Frühjahr hatte Apple angedeutet, dass der Umzug mehrere Monate andauert und sich über den gesamten Sommer / Herbst erstreckt.

Apple Park bzw. das Raumschiff besteht aus insgesamt vier Etagen. Ive verriet, dass zum Beispiel das Apple Watch Team in der dritten Etage untergebracht sein wird. Das Design-Team sowie die Führungskräfte ziehen in der vierten Ebene ein.

Während des Entstehungsprozesses habe Apple verschiedene Prototypen errichtet, um Apple Park nachzubilden. Dabei entdeckte man unter anderem Geräuschprobleme im zentralen Bereich des Geländes, da sich Töne an den Wänden zu stark reflektierten. Daraufhin entwickelte man leicht perforierte Wände, die die Akustik absorbieren. Apple setzt beim Apple Park auf immer wiederkehrende Elemente, um die Entstehung so pragmatisch wie möglich gestalten zu können.

Jony Ive empfindet es als sehr angenehm, dass der Apple Park sehr offen gestaltet ist und Mitarbeiter problemlos nahezu jeden Bereich erreichen können. Dabei setzt man auch auf offene Büros. Bei diesem lassen sich jedoch Trennwände automatisch ausfahren, um für ein wenig Privatsphäre zu sorgen.

Die Cafeteria kann 14.000 Mittagessen pro Tag zur Verfügung stellen. Apple Mitarbeiter müssten für dieses Bezahlen, das Ganze wird jedoch subventioniert. Im Außenbereich pflanzt Apple rund 9.000 Bäume. An dieser Stelle tritt Apple SVP Jony Ive auch Gerüchten entgegen, wonach Apple für eine Baumknappheit in der Region verantwortlich ist. Vielmehr habe man in Kooperation mit Experten eigene Bäume gepflanzt und gezüchtet.

Vor wenigen Tagen haben wir euch auf ein Video aufmerksam gemacht, welches mit einer Drohne angefertigt wurde, und welches den aktuellen Sachstand des Apple Parks zeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airpods & Co.: Die Kopfhörer der dunklen Seite der Macht

Das Design der AirPods stieß nicht unbedingt nur auf Zustimmung, als Apple die kabellosen Bluetoothkopfhörer letztes Jahr vorstellte. Dabei sind sie ihren Vorgängern, den EarPods relativ ähnlich. Der Hals ist etwas dicker und es fehlt nun einmal das Kabel. Jony Ive erklärte nun in einem Interview mit dem Wall Street Journal, woher seine Inspiration für Apples Kopfhörer und damit auch die AirPods stammte. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8-Release: Verspätet oder doch nach Plan?

Wann kommt das iPhone 8: Wird es sich verspäten oder pünktlich starten, dann aber nur für wenige Käufer? Derzeit sieht es jeder Analyst etwas anders.

Benjamin Geskin tauchte vor einiger Zeit recht plötzlich auf dem Radar der Branchenbeobachter auf. Seitdem liefert er mehr oder weniger regelmäßig vermeintliche Leaks und Fakten um das iPhone 8. Wo er sie her hat, kann man nur vermuten. Nun meldete er sich mit einer neuen Einschätzung zur Verfügbarkeit des iPhone 8 zu Wort.

200 iPhones am Tag

Derzeit, so berichtet es der Leaker, laufe die Vorproduktion aller neuen iPhones mit einem Tagesausstoß von jeweils 200 Geräten. Die gute Nachricht: Touch ID soll an Bord sein und zwar unter dem Display.

iPhone 8 Render | @GearIndia

iPhone 8 Render | @GearIndia

Auch Jun Zhang von Rosenblatt Securities sieht Apple im Zeitplan, prinzipiell, wären da nicht die bereits sattsam bekannten Berichte über Stolpersteine auf dem Weg zur Massenfertigung. Die sollen für eine anfangs stark eingeschränkte Verfügbarkeit des iPhone 8 sorgen, aber damit haben einige Leser ohnehin bereits gerechnet. Im Weihnachtsquartal soll Apple dann rund 60 Millionen Einheiten erhalten. Tatsächlich scheinen lange Lieferzeiten eher wahrscheinlich zu sein.

Ming-Chi Kuo, der bekannte Apple-Experte von KGI Securities, hatte zuletzt häufiger von deutlichen Verzögerungen beim iPhone 8 gesprochen. Auch Analysten anderer Institute sahen es ähnlich, allerdings kamen sie im Einzelnen zu recht verschiedenen Interpretationen. Einige sehen Apple mit deutlichen Einbußen ins neue Jahr starten, andere blicken möglichen Verzögerungen im Ablauf entspannt entgegen, so auch Zhang. Apples Marktanteile werden durch verspätete Auslieferungen nicht wesentlich leiden, so der Marktbeobachter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sommer-, Strand- und Outdoor-Gadgets für iPhone, iPad und Mac

Sommerzeit ist Ferienzeit ist Urlaubszeit. Und nachdem mein Sommer-Special in Sachen Gadgets bereits im vergangenen Jahr sehr gut angekommen ist, soll es natürlich auch in diesem Jahr wieder eine aktualisierte Version geben. Das iPhone und bei einigen auch das iPad oder das MacBook gehören inzwischen wie selbstverständlich zur Reiseausstattung. Sei es als mobiler Reiseführer, als Navi, als Restaurantfinder, Kamera, E-Mail-Maschine oder für die Unterhaltung. Im Urlaub, insbesondere am Strand oder bei Aktivitäten werden da allerdings ganz andere Anforderungen an unsere liebgewonnenen Geräte gestellt, als dies in der Regel daheim im Alltag der Fall ist. Passend dazu möchte ich daher kurz auf ein paar Produkte eingehen, die ich mir in den vergangenen Jahren zugelegt habe und die sich als absolut nützlich erwiesen haben. Vielleicht ist ja auch das eine oder andere für euch dabei. In diesem Fall freue ich mich natürlich über einen Kauf über die angegebenen Affiliate-Links. Los geht's:

Die erste Frage stellt sich schon, wenn es an den Strand oder an den Pool geht. Soll ich mein iPhone mitnehmen oder lieber im Safe auf dem Zimmer lassen? Schließlich will man ja auch mal ins Wasser und das teure Stück nicht unbeaufsichtigt auf dem Handtuch zurücklassen. Ähnliches gilt natürlich auch für den Zimmerschlüssel und ein bisschen Kleingeld. Für diesen Fall haben sich findige Jungs den "Tan Safe" einfallen lassen - eine als Sonnencreme-Flasche getarnte Aufbewahrungslösung für jeden möglichen Kleinkram. Denn wer klaut schon eine Sonnencreme?! Freilich auch für den Selbstbau geeignet, kann der Tan Safe über den folgenden Link zum Preis von € 12,90 bei Amazon bestellt werden: Tan Safe

Doch nicht nur am Strand wollen die Wertsachen vor Langfingern geschützt sein, auch beim Stadtbummel sollte man an verschiedenen Orten ein wenig genauer darauf achten, wo man sie transportiert. Die Hosentaschen oder auch der Rucksack oder die Handtasche sind beliebte Ziele für Taschendiebe. Für diesen Fall habe ich ein Fitness-Gadget ein wenig zweckentfremdet. Eine Jogging-Gürtel Hüfttasche ist eigentlich dafür gedacht, Smartphone, Schlüssel und Co. beim Laufen dabei zu haben, sie eignet sich aber auch hervorragend für den angesprochenen Stadtbummel. Unsichtbar unter dem T-Shirt getragen, bietet der aus Spandex-Lycra gefertigte Gürtel vier eingebaute Taschen für die persönlichen Gegenstande plus einen leicht erreichbaren Schlüsselhaken. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann den Gürtel auch nach innen drehen. Höchst praktisch kann ich sagen! Die Jogging-Gürtel Hüfttasche kann über den folgenden Link in verschiedenen Farben zum Preis ab € 12,97 bei Amazon bestellt werden: Jogging Gürtel - Hüfttasche

Ein immer wiederkehrendes Thema ist der lästigen Stromversorgung beim iPhone. Egal ob im Hotel, auf dem Tagesausflug oder auf dem Campingplatz - das was immer fehlt, ist eine Steckdose! Aus diesem Grunde bin ich auch der Meinung, dass man nie genug Zusatzakkus dabei haben kann. Mein absoluter Favorit ist dabei nach wie vor die EasyAcc Powerbank mit 10.000mAh und zwei USB-Anschlüssen. Ihre kompakte Form erlaubt die einfache Mitnahme überall hin und der 10.000mAh Akku sorgt für fünf bis sechs volle Ladungen eines iPhones. Gehört für mich immer ins Reisegepäck, zumal sich über den USB-Anschluss inzwischen auch so ziemlich jede Kompaktkamera und andere Geräte laden lassen. Die ultra-kompakte EasyAcc 10.000mAh Powerbank kann über den folgenden Link zum Preis von € 15,99 bei Amazon bestellt werden: EasyAcc 10.000mAh Powerbank Ultra Kompakt

Als etwas kleinere Alternative habe ich zudem immer noch den Anker PowerCore Slim mit 5.000 mAh dabei, der nun wirklich in jede Hosentasche passt. Zwar mit nicht ganz so viel Power ausgestattet aber dafür genauso schnell ladend, hat man damit aber auf jeden Fall immer Strom dabei, um das iPhone etwas mehr als einmal komplett aufzuladen. Der Anker PowerCore Slim mit 5.000 mAh kann über den foglenden Link zum Preis von € 37,90 bei Amazon bestellt werden: Anker PowerCore Slim mit 5.000 mAh

Und gleich noch eine Powerbank hinterher, die sich zwar auch an Besitzer eines iPhone oder iPad wendet, vor allem aber an diejenigen, die über ein 12" MacBook oder ein aktuelles MacBook Pro mit USB-C Anschluss verfügen. Über diesen Anschluss ist es nun nämlich möglich, auch das MacBook aufzuladen. Je nachdem für welches Modell man sich entscheidet, lädt der Anker PowerCore+ das MacBook mehr als dreimal, ein iPhone 7 zehnmal komplett auf. Ideal also wenn man mal länger ohne Steckdose auskommen muss. Der Anker PowerCore+ kann mit einer mächtigen Kapazität von 26.800 mAh über den folgenden Link zum Preis von € 62,99 bei Amazon bestellt werden. Anker PowerCore+ mit 26.800 mAh

Selbstverständlich wollen die externen Akkus aber auch mit dem Gerät verbunden werden. Um nicht immer das mit dem iPhone gelieferte Lightning-Kabel mitschleppen zu müssen, habe ich mir inzwischen diverse 10 cm lange (oder besser gesagt kurze) Lightning auf USB Verbindungskabel zugelegt. Hiermit erspart man sich den Kabelsalat in der Hosentasche und hat es ganz praktisch immer dabei. Das 10 cm lange AmazonBasics Verbindungskabel Lightning auf USB kann über den folgenden Link zum Preis von € 6,39 bei Amazon bestellt werden: AmazonBasics Verbindungskabel Lightning auf USB

Was aber tun, wenn der Strom tatsächlich einmal komplett zur Neige gehen sollte und weit und breit keine Steckdose in Sicht ist. Gibt es heute nicht mehr? Das würde ich so nicht sagen. Sei es auf einem Angelausflug, einem Campingtrip in die Wildnis oder sonstigen Outdoor-Aktivitäten. In einem solchen Fall ist es hilfreich, wenn man sich seinen eigenen Strom produzieren kann. Und was wäre dazu im Sommer besser geeignet als die Sonne?! Inzwischen gibt es da druchaus brauchbare Solar-Lösungen, mit denen man sein iPhone oder iPad (oder sonst irgendein Gerät) wieder mit Strom versorgen kann. Meine Wahl fällt bislang auf das faltbare Solar-Ladegerät von Anker. Es lässt sich äußerst kompakt zusammenfalten und besitzt einen integrierten USB-Anschluss, so dass man wirklich jedes mobile Gerät daran anschließen kann (unter anderem mit dem oben genannten 10 cm Kabel). Ich persönlich gehe dabei in der Regel so vor, dass ich meine Powerbank (ebenfalls siehe oben) über das Solar-Ladegerät auflade, um so wieder unabhängig vom Stromnetz zu sein. Das faltbare Solar-Ladegerät von Poweradd kann über den folgenden Link zum Preis von € 84,99 bei Amazon bestellt werden: Anker PowerPort 15W 2-Port USB Solarladegerät

Aber auch für das Aufladen an der Steckdose habe ich eine Empfehlung parat. Wenn man denn schonmal eine Steckdose zur Hand hat, gibt es hiervon meist zu wenige, um all seine Geräte gleichzeitig laden zu können. Für einen solchen Fall empfehle ich immer wieder gerne das 5-Port USB Ladegerät mit PowerIQ Technologie von Anker. Bei einer Größe eines handelsüblichen Kartenspiels liefert das Gerät Ladegeschwindigkeiten von bis zu 8A insgesamt oder 2.4A pro Port und ermöglicht so an nur einer Steckdose das gleichzeitige Aufladen von fünf Geräten. Das 5-Port USB Ladegerät mit PowerIQ Technologie von Anker kann über den folgenden Link zum Preis ab € 20,99 bei Amazon bestellt werden: Anker 5-Port USB Ladegerät mit PowerIQ Technologie

Aber aus der (stromlosen) Wildnis zurück an den Strand. Wie das bei allen technischen Geräten so ist, vertragen sich auch iPhone, iPad und MacBook nicht unbedingt gut mit Sand und Wasser. Daher sollte man seine Geräte entsprechend schützen, wenn man sie solchen Bedingungen aussetzt. Besonders praktisch sind da natürlich komplett wasserdichte Hüllen, da diese neben Wasser logischerweise auch keinen Sand an das eingepackte Gerät lassen. Und noch viel praktischer ist es, wenn man das Gerät und seinen Touchscreen trotzdem noch bedienen kann. All das liefert die bis zu drei Metern wasserdichte iPhone-Hülle von DolDer. Somit kann man prinzipiell sogar unter Wasser Fotos mit dem iPhone schießen. Das einzige was logischerweise nicht funktioniert, ist Touch ID, aber hier kann man sich ja mit der herkömmlichen Eingabe des PINs behelfen. Die wasserdichte iPhone-Hülle von DolDer (passt trotz fehlender Angabe auch für das iPhone 6 und iPhone 6s) kann über den folgenden Link zum Preis von € 6,99 bei Amazon bestellt werden: DolDer wasserdichte iPhone-Tasche

Und wer nicht nur sein iPhone zu schützen hat, sondern auch sein iPad, findet dasselbe Produkt auch eine Nummer größer für Apples Tablet-Familie. Die wasserdichte iPad-Hülle von PRESKIN kann über den folgenden Link zum Preis ab € 22,92 bei Amazon bestellt werden: PRESKIN wasserdichte iPad-Tasche

Ja sogar das MacBook lässt sich wasserdicht verpacken, auch wenn dann naturgemäß keine Bedienung mehr möglich ist. Muss (oder möchte) man das Gerät aber irgendwo hin mitnehmen, wo es zumindest auf dem Weg dorthin vor Wasser geschützt sein soll, empfehle ich die wasserdichte Notebook-Tasche von Aqua Quest. Hierin verpackt ist das MacBook gegen die meisten Wasserangriffe bestens gewappnet. Die wasserdichte 15" Notebook-Tasche von Aqua Quest kann über den folgenden Link zum Preis von € 29,99 bei Amazon bestellt werden: Aqua Quest 100% wasserdichte Notebook-Tasche

Darf es noch eine Nummer robuster sein? Hier kommen die Produkte von LifeProof ins Spiel. Diese sind zwar nicht ganz billig, schützen das iPhone aber vor so ziemlich jedem äußeren Einfluss, den man sich nur ausdenken kann. Wasser, Schmutz, Schnee oder Stöße - hierin eingepackt kann dem iPhone nichts mehr passieren. Das Gerät ist sogar bei Stürzen aus bis zu 2 Metern Höhe geschützt (nach dem Militärstandard 810F-516.5 getestet) und kann vollkommen in Wasser eingetaucht bis zu einer Tiefe von 2 Metern für eine Stunde lang aushalten. Damit übertrifft es sogar die Schutzklasse IP-68. Wenn man so möchte also der Rundumsorglos-Schutz. Und als i-Tüpfelchen kann man sein iPhone trotzdem noch ber Touch ID entsperren. Die LifeProof frè Schutzhülle für das iPhone 7 kann über den folgenden Link zum Preis von € 50,49 bei Amazon bestellt werden: LifeProof frè wasserdichte Schutzhülle für Apple iPhone

Selbstverständlich wollen unsere lieben Geräte natürlich auch irgendwie im Urlaub transportiert werden. Das vielleicht ausgeklügeltste System hat dabei derzeit der Outdoor-Ausrüster The North Face am Markt. Der Access Pack Rucksack ist in seinen Staufächern mit sogenannten "ejector tabs" ausgestattet. Dabei handelt es sich um kleine Laschen, die das Entnehmen der Geräte aus den speziell hierfür bemessenen Innentaschen deutlich erleichtern. Im Inneren verfügt das Access Pack nicht nur über eine spezielle Tasche für das Tablet, sondern darüber hinaus auch noch über zwei weitere Taschen, in denen ein Smartphone, eine Digitalkamera, eine Powerbank oder andere kleine elektronische Geräte Platz finden. Einmal darin verstaut, sorgt ein Zug an den jederzeit zugänglichen Ejector-Tabs dafür, dass diese nach oben gezogen und somit jederzeit komfortabel entnommen werden können. Zu den Taschen für die elektronischen Geräte gesellen sich außerdem eine weitere Tasche für die Sonnenbrille, zwei versteckte externe Taschen, und zwei weitere Taschen im Inneren, die für einen jederzeit aufgeräumten Rucksack sorgen. Eine weitere externe Tasche auf der Rückseite bietet Platz für ein Notebook von bis zu 15" Größe. Dieses ist damit jederzeit schnell und einfach zu erreichen - sehr praktisch beispielsweise am Flughafen, wenn der Laptop an der Sicherheitskontrolle aus dem Rucksack entnommen werden muss. Der Access Pack Rucksack von The North Face kann zum Preis von € 250,- über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: The North Face Access Pack

Und wo wir gerade bei Rucksäcken von The North Face sind. Auch hier noch ein kurzer Tipp fernab von iPhone, iPad und MacBook, aber dennoch ungemein praktisch für den Urlaub. Der Flyweight Pack von The North Face lässt sich so klein zusammenfalten, dass er in seine eigene Innentasche passt und somit immer und überall hin mitgenommen werden kann. Wie der Name "Flyweight" bereits andeutet, ist er zudem unglaublich leicht und dabei dennoch robust durch sein dünnes aber strapazierfähiges Nylongewebe. Durch die konturierten Tragegurte sitzt er zudem hervorragend auf der Schulter und bietet zudem an den Seiten noch Platz für Trinkflaschen. Der Flyweight Pack von The North Face kann über den folgenden Link zum Preis ab € 45,- bei Amazon bestellt werden: Flyweight Pack Multifunktionsrucksack von The North Face

Aber wieder zurück an den Strand (oder den) Pool, wohin wir unser wasser- und sandfestes iPhone mitgenommen haben. Wie bereits erwähnt, kann man mit den oben genannten Schutzhüllen sogar im oder unter Wasser Fotos mit dem iPhone machen. Während es so vor der Nässe geschützt ist, ist man aber natürlich nicht davor gefeit, das gute Stück samt der Hülle aus der Hand rutschen zu lassen. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung: Ein schwimmender Schaumstoff-Gurt, der am Handgelenk befestigt werden kann und der im Wasser schwimmend das an ihm befestigte iPhone (oder auch die Kompaktkamera) an der Wasseroberfläche hält. Und durch die Signalfarbe findet man es auch ganz sicher immer wieder. Der schwimmende Schaum-Gurt kann über den folgenden Link zum Preis von € 2,60 bei Amazon bestellt werden: Schwimmender Schaum-Gurt

Auch wenn die iPhone-Kamera inzwischen beeindruckend gute Fotos schießt, gibt es Situationen, wo sie dann einer klassischen Kamera eben doch unterlegen ist. Dies trifft vor allem immer dann zu, wenn man ans Finetuning für eine bestimmte Aufnahme muss. Ich persönlich habe dies beim Fotografieren von Polarlichtern in Norwegen erlebt und dabei äußerst gute Erfahrungen mit der Panasonic LUMIX DMC-LX100EGK gemacht. Diese ist deutlich kompakter als eine Spiegelreflex-Kamera und somit auch einfacher zu transportieren. Dennoch erlaubt sie sämtliche Feinabstimmungen wie ISO-Wert, Blendenöffnung, Belichtungszeit, etc. und verfügt darüber hinaus noch über einen extrem lichtstarken Leica-Sensor für schlechte Lichtverhältnisse. Die Panasonic LUMIX DMC-LX100EGK kann über den folgenden Link zum Preis von € 580,- bei Amazon bestellt werden: Panasonic LUMIX DMC-LX100EGK

Möchte man das Thema der Unterwasser- und Actionaufnahmen auf die Spitze treiben, stellen die Kameras von GoPro natürlich das ultimative Ende der Nahrungskette dar. In meinem Fall ist es die Hero 5 Black geworden, da diese über ein integriertes Display verfügt. Ein weiteres Argument für eine GoPro ist die Möglichkeit, diese per App mit dem iPhone zu verbinden und hierüber diverse Einstellungen vornehmen zu können. Durch die Übertragung des Livebildes kann man die Kamera sogar in jeder Situation in die perfekte Position bringen. Viel mehr möchte ich hier zu dem Thema gar nicht ausführen (evtl. mehr zu einem späteren Zeitpunkt), zumal der hohe Preis Viele ohnehin abschrecken wird. Für Actionaufnahmen aber unerreicht kann die GoPro Actionkamera Hero5 in der Black Edition über den folgenden Link zum Preis von € 361,51 bei Amazon bestellt werden: GoPro Actionkamera Hero5 Black

Sollte man sich doch für eine GoPro entschieden haben, und das gute Stück mit in den Sommerurlaub nehmen wollen, empfehle ich als Zubehör noch das schwimmende Fantaseal Kohlefaser-Handstativ. Hiermit kann man nicht nur im Wasser tolle Aufnahmen machen, es verhindert auch das Verlorengehen der GoPro und kann sogar als Boje für witzige Unterwasseraufnahmen genutzt werden. Das schwimmende Fantaseal Kohlefaser-Handstativ für GoPro kann zum Preis von € 13,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Fantaseal Schwimmendes Kohlefaser-Handstativ für GoPro Actionkameras

Natürlich darf in dieser Aufstellung auch der inzwischen obligatorische Selfie-Stick nicht fehlen. Wie wird der inzwischen in der Jugendsprache genannt? Richtig: Vollpfostenantenne. Dennoch hat er hier und da natürlich seine Daseinsberechtigung. Ich persönlich habe mich hier nach dem Testen verschiedener Modelle letztlich auf das Modell von BlitzWolf eingeschossen. Dessen Vorteile liegen sowohl im geringen Gewicht, als auch im superkompakten Format, wenn die Teleskopstange zusammengeschoben ist. Dank entsprechendem mitgelieferten Zubehör ist der BlitzWolf sogar sowohl mit dem iPhone, als auch mit einer GoPro kompatibel. Der Stick lässt sich per Bluetooth mit dem iPhone verbinden und über einen enstprechenden Button am Griff den Schnappschuss fernauslösen. Der BlitzWolf Bluetooth Selfie-Stick kann über den folgenden Link zum Preis von € 18,99 bei Amazon bestellt werden: BlitzWolf Bluetooth Selfie-Stick

Auch wenn ich persönlich kein großer Freund davon bin, die große Boombox mit an den Strand zu schleppen und dort die Nachbarn mit seiner persönlichen Lieblingsmusik zu beschallen, kann es in einer einsamen Bucht dann doch ganz nett sein, wenn man ein bisschen musikalische Unterhaltung dabei hat. Ihr wisst schon, was ich meine. Schwierig wird es in diesem Fall nur, einen Bluetooth-Lautsprecher zu finden, der nicht nur einen guten Klang bietet, sondern nach Möglichkeit auch noch einigermaßen gegen äußere Einflüsse geschützt ist. Für mich haben sich dabei die Produkte von UE als beste Lösung erwiesen. Sie sind allesamt stoß- und wasserfest nach IPX7-Spezifikation und liefern dazu noch einen sauberen Klang mit satten Bässen. Der integrierte Akku kann dank Micro-USB natürlich auch über die oben genannten Powerbanks aufgeladen werden. Dabei hat man je nach Geschmack und Anwendungsszenario die Wahl zwischen den folgenden Produkten:

Möchte man die angesprochenen Nachbarn dann aber doch nicht mit der eigenen Musik belästigen, bietet sich natürlich ein Kopfhörer an. Für mich ist dabei inzwischen wichtig, dass dieser auch auf dem Weg in den Urlaub bereits zum Einsatz kommen kann, beispielsweise im Flieger oder in der Eisenbahn. Und dort ist die Geräuschkulisse natürlich ein Thema, so dass ich inzwischen auf Active Noise Cancelling wert lege. Kein Weg führt für mich dabei am Bose Quiet Comfort 35 vorbei. Preislich zwar im Premium-Segment angesiedelt, überzeugt der Over-Ear Kopfhörer durch eine sehr gute Geräuschunterdrückung und einen super Klang mit satten Bässen und klaren Höhen. Mein ausführliches Review zu dem Produkt aus dem vergangenen Jahr hat nach wie vor Gültigkeit und beschreibt meine Eindrücke vom QC 35 im Detail. Der Bose Quiet Comfort 35 Noise Cancelling Bluetooth-Kopfhörer kann über den folgenden Link zum Preis von € 295,- bei Amazon bestellt werden: Bose Quiet Comfort 35

Soweit zur kleinen (naja...) Gadget-Auswahl für diesen Sommer. Alles von mir selbst erprobt und ertestet. Ich hoffe, es war die eine oder andere Anregung für euch dabei und wünsche euch allen schöne Ferien, einen schönen Urlaub und einfach eine gute Zeit!

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliate Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einem kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiger Film im iTunes Movie Mittwoch, RTL startet Watchbox

Es gibt bei iTunes und RTL Neuigkeiten für Film- und Serienfans.

Zum einen ist heute wieder mal Mittwoch – und daher gibt es bei iTunes ein neues Film-Angebot. Unter dem Schlagwort „iTunes Movie Mittwoch“ könnt Ihr Euch für reduzierte 1,99 Euro das Drama Hidden Figures von 2017 ausleihen.

In dem Film wird nach einer wahren Geschichte die Story von drei Afroamerikanerinnen erzählt, die in den 60er Jahren bei der NASA heldenhaft mitwirken. Sobald Ihr den 127 Minuten langen Streifen ausgeliehen habt, könnt Ihr ihn 30 Tage lang ansehen.

Filme und Serien zum Zweiten: RTL hat mit Watchbox ein neues Streaming-Angebot gestartet. Zuvor hieß der Dienst Clipfish. Nun wurde er in Watchbox umbenannt.

Ohne Abo und ohne Kosten erhaltet Ihr Zugriff aus 2700 Serien mit über 3000 Episoden und rund 1400 Filmen – aus allen erdenklichen Genres. Watchbox kann auf iPhone, iPad, via Apple TV und im Browser genutzt werden.

WATCHBOX - Filme, Serien & Anime WATCHBOX - Filme, Serien & Anime
(5316)
Gratis (universal, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Refurbished iPad Air und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages

Ab 17.30 Uhr:

Die heutigen Blitzangebote

Smart Home

Ab 7.50 Uhr: MagicHue smarte Leuchte (hier)
Ab 7.50 Uhr: AZone Bluetooth Waage (hier)

iPhone/iPad Zubehör

Ab 8.25 Uhr: Onson Displayschutzglas (hier)
Ab 9.20 Uhr: JETech Displayschutzglas (hier)
Ab 13.55 Uhr: Lamicall, Stand (hier)
Ab 14.35 Uhr: Esonstyle, Stand (hier)
Ab 15.25 Uhr: Utection Displayschutzglas (hier)
Ab 17.05 Uhr: SolidDock, Dock (hier)

Apple Watch Zubehör

Ab 13.50 Uhr: Pugo Top, Stand (hier)

Mac-Zubehör

Ab 11.20 Uhr: Egolggo USB C Hub (hier)
Ab 12.15 Uhr: Aukey, Stand (hier)
Ab 12.25 Uhr: Aukey, USB Hub (hier)
Ab 17.35 Uhr: AOC Monitor 24″ (hier)

Ladegeräte

Ab 6.05 Uhr: Sabrent, 5 Ports (hier)
Ab 6.05 Uhr: Opso, Apple Watch (hier)
Ab 6.20 Uhr: OKCS, 1 Port (hier)
Ab 7 Uhr: Lopoo, 1 Port (hier)
Ab 7.20 Uhr: Aukey, KFZ (hier)
Ab 8.20 Uhr: Tronsmart, 2 Ports (hier)
Ab 9.25 Uhr: iMuto, 6 Ports (hier)
Ab 11.45 Uhr: Nonzers, KFZ (hier)
Ab 12.55 Uhr: Aukey, KFZ (hier)
Ab 16.20 Uhr: Uvistar, Reise (hier)

Akkus

Ab 7.30 Uhr: QCY, 8.000 mAh (hier)
Ab 10.10 Uhr: Solar, 15.000 mAh (hier)
Ab 11.25 Uhr: RAVPower, 12.000 mAh (hier)
Ab 11.25 Uhr: Outxe, Solar, 16.000 mAh (hier)
Ab 11.45 Uhr: Aukey, 16.000 mAh (hier)
Ab 12.10 Uhr: Aukey, 12.000 mAh (hier)
Ab 13.10 Uhr: Hiluckey. Solar, 8.600 mAh (hier)
Ab 14 Uhr: Vivis, 10.000 mAh (hier)

Kopfhörer

Ab 6 Uhr: sunvito, Bluetooth (hier)
Ab 8.25 Uhr: iAmer, Bluetooth (hier)
Ab 8.45 Uhr: fetta, Bluetooth (hier)
Ab 9.45 Uhr: Cozpony, Bluetooth (hier)
Ab 11.15 Uhr: Sephia, Bluetooth (hier)
Ab 13.20 Uhr: sunvito, Bluetooth (hier)
Ab 14.25 Uhr: Cowin, Bluetooth (hier)
Ab 14.35 Uhr: Auta, Bluetooth (hier)
Ab 14.40 Uhr: Sephia, Bluetooth (hier)
Ab 15.25 Uhr:, Bovon, Bluetooth (hier)
Ab 16.20 Uhr: Ausdom, Bluetooth (hier)
Ab 17.35 Uhr: Fuleadture, Bluetooth (hier)

Speaker

Ab 6.10 Uhr: iCozzier, Bluetooth (hier)
Ab 7.05 Uhr: Ninetec, Bluetooth (hier)
Ab 7.25 Uhr: V7, Bluetooth (hier)
Ab 9.05 Uhr: Umidigi, Bluetooth (hier)
Ab 12.25 Uhr: Inateck,, Bluetooth (hier)
Ab 12.35 Uhr: Darkiron,, Bluetooth (hier)
Ab 14.15 Uhr: Ecandy, Bluetooth (hier)
Ab 14.40 Uhr: Aukey, Bluetooth (hier)
Ab 16.50 Uhr: Creative, Bluetooth (hier)
Ab 16.55 Uhr: Vooko, Bluetooth (hier)
Ab 17 Uhr:, Blaupunkt, Bluetooth (hier)

Cases

Ab 7.10 Uhr: Quadocta, iPhone SE (hier)
Ab 11.15 Uhr: doupi, iPhone 7 (hier)

Kabel

Ab 6.15 Uhr: Aukey, MicroUSB (hier)
Ab 6.45 Uhr: OKCS, MicroUSB (hier)
Ab 6.50 Uhr: IBRA, HDMI (hier)
Ab 7.05 Uhr: Onlier, USB C (hier)
Ab 9.05 Uhr: Zeuste, MicroUSB (hier)
Ab 9.20 Uhr: Aukey, MicroUSB (hier)
Ab 9.20 Uhr: Momocity, Lightning (hier)
Ab 9.40 Uhr: Elebar, MicroUSB (hier)
Ab 10.30 Uhr:  Aliensx, USB C (hier)
Ab 10.40 Uhr: PeziMu, Lightning (hier)
Ab 11.45 Uhr: Zeuste, Lightning (hier)
Ab 14.25 Uhr: BlitzWolf, Lightning (hier)
Ab 14.45 Uhr: Otisa, Lightning (hier)
Ab 14.50 Uhr: Kingwell, USB C (hier)
Ab 16.45 Uhr: Inateck, USB C (hier)
Ab 17 Uhr: Otisa, Lightning (hier)

Projektoren

Ab 15.35 Uhr: Youthink (hier)
Ab 16 Uhr: Leshp (hier)
Ab 17.35 Uhr: Excelvan (hier)

Actioncam/Drohnen

Ab 6.25 Uhr: ODRVM Actioncam (hier)
Ab 7.30 Uhr: MGcool Actioncam (hier)
Ab 8.05 Uhr: Vtin Actioncam (hier)
Ab 15.25 Uhr: Syma Drohne (hier)
Ab 15.35 Uhr: Syma Drohne (hier)

Weitere interessante Gadgets

Ab 16 Uhr: verschlüsselte SSD 500 GB (hier)
Ab 17.30 Uhr: Apple iPad Air (hier)

Aukey-Spar-Codes (gültig bis 31. Juli):

  • mit Code TTI2YDZK
    13,99 statt 19,99 Euro
  • mit Code LQGSMBYH
    11,99 statt 19,99 Euro
  • mit Code WTULOCI2
    6,99 statt 13,99 Euro
  • mit Code 5KX2RA2L
    3,99 statt 6,99 Euro
  • mit Code 9X4CXKLY
    7,99 statt 12,99 Euro
  • mit Code PJYAM76U
    29,99 statt 38,99 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fishalot: Neues Casual-Angelspiel setzt auf zahlreiche Freemium-Mechanismen

Erst kürzlich haben wir euch mit Big Sport Fishing 2017 ein relativ realistisches Angelspiel vorgestellt. Etwas entspannter geht es in Fishalot zu.

Fishalot

Fishalot (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist etwa 95 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache nutzen.

„Fange riesige, epische Fische, verbessere deine Angelausrüstung und werde der beste Fischer“, so die Ansage der Entwickler von Playfiber in der deutschen App Store-Beschreibung. „Reise zu einzigartigen Angelplätzen und baue deine Sammlung von unglaublichen Fischen auf, vom winzigen Goldfisch bis zum riesigen Weißen Hai. Entdecke heiße tropische Inseln, freudige Wälder und arktische Eisberge in 3D.“

Insgesamt stehen in Fishalot mehr als 300 verschiedene Fische zum Fangen, Sammeln und Erforschen bereit. Sie überhaupt einzufangen ist jedoch beileibe kein einfaches Unterfangen. Hat man sich mit einer Basis-Ausrüstung zu einem Fischteich in einer der drei großen Insel-Umgebungen (Tropisch, Wald, Eis) begeben, heißt es, per Fingertipp den besten Moment zu erwischen, um die Angelrute perfekt auszuwerfen. Danach müssen Fische und andere Boni mit weiteren Fingertipps im See lokalisiert werden: Pro Partie hat man nur eine begrenzte Anzahl an Versuchen zur Verfügung.

Ist ein Fisch gefunden und angetippt worden, muss dieser durch Anziehen der Rolle an Land gezogen werden. Kleine, gewöhnliche Fische sind relativ einfach zu fangen, bei größeren und sehr seltenen Exemplaren ist dies allerdings nicht der Fall. Auch hier heißt es, per Fingertipp den perfekten Moment zu erwischen, wenn sich die drehende Rolle im grünen Bereich befindet. Oft dreht sich diese aber so dermaßen schnell und unkontrolliert, dass man keinerlei Chancen hat, wirklich außergewöhnliche Fische zu fangen – selbst mit aktuell bestmöglichem Angelequipment und unter Zurhilfenahme von zu zahlenden PowerUps wie Slow-Motion oder kräftigen Schnurzügen. Mir ist es passiert, dass trotz Slow-Motion-PowerUp und drei als „perfekt“ ausgeführter Fingertipps ein seltener Fisch am Ende von der Leine ging, „Schnur gerissen“ – das macht dann keinen großen Spaß mehr, zumal derartige Aktionen wiederholt aufgetreten sind.

Schwieriger Fischfang trotz gekaufter PowerUps

Spätestens an dieser Stelle wird deutlich: Die Entwickler setzen voll und ganz auf den Wettbewerbs-Gedanken der Spieler. An jeder Ecke gibt es kleine Belohnungen, Boni, Erfolge, Upgrades und Quests, die über die internen Währungen des Spiels abgewickelt werden. Nicht nur, dass man sich während der Angelpartien Vorteile durch Sonar- und Dynamit-PowerUps verschaffen kann, auch der Erwerb von zusätzlichen Premium-Ködern führt dazu, dass seltene Fischexemplare eher an die Angel gehen. Geht beim Fischen ein besonders tolles Exemplar verloren, kann über den Einsatz von virtuellen Geldscheinen ein zweiter Versuch, dann mit nur 75 Prozent der Fischenergie, gestartet werden.

Neben Goldmünzen und Geldscheinen gibt es dann auch noch Energieblitze, die sich mit jedem gespielten Level verringern – maximal gibt es fünf aufzufüllen. Sind alle fünf Energieblitze aufgebraucht, heißt es, so lange mit dem Spielen auszusetzen, bis sie wieder aufgefüllt worden sind.

Auch wenn uns vom Playfiber-Team ein Geldschein-Start-Paket per Promocode zum Testen von Fishalot zur Verfügung gestellt worden ist: Wirklich Freude macht ein solches Spiel trotz gut gefülltem Währungskonto nicht wirklich. An jeder Ecke wird versucht, dem Spieler Boni und Upgrades zu verkaufen oder in Verbesserungen zu investieren. Und wenn man selbst mit einigen PowerUps nicht in der Lage ist, tolle Fische zu fangen, frage ich mich berechtigterweise, wie es Spielern ergeht, die kein echtes Geld investieren wollen. Fairer und realistischer geht es in Big Sport Fishing 2017 zu, das wir uns in dieser Woche auch bereits angesehen haben.

WP-Appbox: Fishalot (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Fishalot: Neues Casual-Angelspiel setzt auf zahlreiche Freemium-Mechanismen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berichte über MMS-Probleme in iOS 10.3.3

Die klassische SMS-Mitteilung hat in Zeiten von Chatdiensten und sozialen Netzwerken zwar stark an Bedeutung verloren, dennoch ist die Funktion weiter ein Bestandteil von iPhones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Nimbus: Adobes Konkurrenz zu den Foto-Apps von Apple und Google

Adobe Project NimbusMit „Project Nimbus“ hat Adobe im November eine Cloud-basierte Bildbearbeitungs-App vorgestellt, die wohl in Konkurrenz zu den Foto-Apps von Apple und Google treten soll. Im Fokus stehen einfache Bedienung und die nahtlose Anbindung an die Cloud. Offenbar versehentlich gewährt uns Adobe nun weiteren Einblick und bestätigt zugleich, dass die Entwicklung der App weit vorangeschritten ist. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Version alter Malware taugte als Keylogger und heimlicher Spanner

Eine neue Version einer bekannten Malware für den Mac ist offenbar schonlange im Umlauf. Es sollen aber nur etwas über 400 Systeme infiziert worden sein.

Auch der Mac ist nicht unverwundbar. Über die Jahre wurden bereits verschiedene Mehroder minder erfolgreiche Malware-Tools entdeckt, die sich Apples Computer vornahmen. Eine bislang nicht bekannte Version der Fruitfly genannten Schadsoftware kann am Mac wohl einige unangenehme Dinge tun. Sie ist aber anscheinend nicht weit verbreitet.

Screenshots erstellen und Kamera aktivieren

Ein Sicherheitsforscher hat entdeckt, dass eine bislang unbekannte Version der Malware, die bereits vor längerer Zeit entdeckt wurde, noch im Umlauf ist. Damals hatte Apple macOS bereits gehärtet, sodass aufgetretene Infektionen selbstständig beseitigt werden.

IT-Kriminalität gefährdet unsere Sicherheit

IT-Kriminalität gefährdet unsere Sicherheit

Auch die neu entdeckte Version kann macOS nicht mehr gefährden, wie Apple inzwischen erklärte.

Sie konnte unter anderem die Webcam aktivieren, Screenshots anfertigen und Tastatureingaben mitschneiden. Darüber hinaus war es möglich, Informationen über Geräte im Netzwerk zu sammeln, in das der Mac eingewählt ist. Akute Gefahr für ältere macOS-Installationen scheint aber nicht mehr zu bestehen: Die Server des Malware-Entwicklers, mit denen er die gesammelten Daten abgreift und die Software steuert, sind nicht mehr aktiv.

The post Neue Version alter Malware taugte als Keylogger und heimlicher Spanner appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baumeister Jony Ive: Ein Rundgang durch den Apple Park mit Apples Design-Chef

Mit einem sehr ausführlichen Artikel ehrt das Wall Street Journal den Chief Design Officer von Apple, Jonathan Ive. Bekannt wurde der Brite vor allem durch das für Apple typisch gewordene Hardware-Design: der erste iMac, der für einen Heimcomputer ungewöhnliche Form und knallige Farben aufwies, oder das iPhone mit seiner Neudefinition, wie ein Mobiltelefon auszusehen hat. Sein größtes Projekt d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Kygo: Stole the Show“ ab sofort exklusiv bei Apple Music

In der vergangenen Wochen kündigte es sich bereits an und es gab einen kleinen Vorgeschmack in Form eines Trailers. Ab sofort ist die Dokumentation „Kygo: Stole the Show“ exklusiv bei Apple Music verfügbar.

Exklusiv bei Apple Music: „Kygo: Stole the Show“

Nutzer, die Interesse an House und Dance-Musik haben, sollten in jedem Fall einen Blick auf die neue Doku bei Apple Music werfen. Der ausschließlich auf Apple Music erhältliche Dokumentarfilm „Kygo: Stole the Show“ bietet exklusive Einblicke in die Geschichte von Kygos kometenhaftem Aufstieg – vom Online-Star zum gefeierten DJ, der vor ausverkauftem Haus in New York auflegt.

Kygo, der in Singapur geboren wurde, ist ein norwegischer DJ und Musikproduzent. Die Dokumentation zeigt die verschiedenen Abschnitte der Karriere des Künstlers. Unter anderem ist sein Mega-Auftritt im Barclays Center in Brooklyn (New York) zu sehen, welcher im Januar 2016 stattfand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 26. Juli (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:19h

    „Shadow Fight 3“ erscheint am 16.11.

    Nekki hat bekanntgegeben, dass das aktuell im Soft-Launch befindliche Beat’em Up Shadow Fight 3 am 16. November weltweit erscheinen wird.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 13:16h

    Großes Update für „Magic: The Gathering – Puzzle Quest“

    Das Puzzle-RPG Magic: The Gathering – Puzzle Quest (AppStore) hat ein umfangreiches Update erhalten. Dieses bringt das neue Kartenset „Stunde der Vernichtung“, die neuen Mechaniken Verewigen, Nachhall und Pestilenz, neue Planeswalker mit neuen Fähigkeiten sowie verbesserte Event-Decks, Smart-Filter und ein überarbeiteter Kartenfinder zum Bearbeiten eures Decks für ein Event mit sich.
    -gki19857-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 08:27h

    „Eden: Renaissance“ neu im AppStore

    Ganz neu im AppStore erschienen ist das Puzzle-Adventure Eden: Renaissance (AppStore). Wir stellen euch die 5,49€ teure Universal-App, die ganz offensichtlich auf den Spuren von Lara Croft GO (AppStore) und Co wandelt, in Kürze genauer vor.
    -gki25663-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 26. Juli (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserfest und im Angebot: JBL Charge 3 Bluetooth-Lautsprecher reduziert

Bei Saturn am günstigsten: Derzeit gibt es beim Elektronik-Discounter den Bluetooth-Lautpsrecher JBL Charge 3 im Angebot. Sie zahlen nur 129 Euro. Versandkosten fallen nicht an. Sie können sich das wasserfeste Geräte mit 20 Watt Ausgangsleistung in unterschiedlichen Farben zu diesem Preis auch in einen Saturn-Markt in Ihrer Nähe liefern lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Run Jump Die im Video

Rennen, springen, sterben – so geht es in unserer heutigen App des Tages zu.

Run Jump Die, ein neu erschienener Plattformer, liefert Euch 24 Level mit jeweils sechs Aufgaben.

Die Steuerung ist sehr einprägsam: Ihr haltet den Finger auf den Screen und springt. Bei kurzen Berührungen werden dann je nach Situation außerdem noch unterschiedliche Aktionen ausgeführt.

Die absichtlich-pixeligen Level sind voller Fallen, die präzise Bewegungen voraussetzen. Nur so könnt Ihr den Fallen ausweichen.

Solltet Ihr einmal scheitern, versucht Ihr es einfach erneut und erfreut Euch an dem Erinnerungs-Schnappschuss, den das Spiel aus Eurem Fehler beim letzten Versuch erstellt.

Keine In-App Käufe, zusätzliche iMessage-Sticker

Neben dem einmalig kostenpflichtigen Game ohne In-App Käufe haben die Entwickler auch ein kostenloses iMessage-Sticker-Pack in den Store gestellt. Dieses beinhaltet die Spiel-Charaktere, die Ihr somit auch in Eure Chats einfügen könnt. (ab iOS 9.3, ab iPhone 4S, englisch)

Run Jump Die Run Jump Die
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 18 MB)
Run Jump Die Stickers Run Jump Die Stickers
Keine Bewertungen
Gratis (iMessage, 1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 60: Jetzt neu mit Unterstützung der Touch Bar

Google hat seinen Browser Chrome aktualisiert. Die Version 60 kommt mit einem Feature, auf das Besitzer eines MacBook Pro mit Touch Bar lange warten mussten – nämlich der Unterstützung für selbige. Diese lässt sich sogar ein Stück weit anpassen, wenn man das möchte.

Update wird ausgerollt

Der Safari ist nicht mehr alleine mit der Unterstützung für die Touch Bar. Google Chrome hat nun ein dreiviertel Jahr später auch nachgezogen – das Update auf Chrome 60, das derzeit ausgerollt wird, bringt die Unterstützung für die Touch Bar mit. Diese lässt sich in gewissen Grenzen anpassen, wenn man das Menü „Anzeigen“, „Touch Bar anpassen …“ aufsucht – standardmäßig sind darin die üblichen Verdächtigen zu finden wie neu laden oder die Suchfunktion.

Darüber hinaus kommt das Update mit einer langen Liste von Sicherheitsupdates und ein paar neuen APIs für Entwicklern, unter anderem für das Bezahlen. Ein bisschen universeller einsetzbar sind die CSS-Beschreibungen für @font-face und font-display – diese sollen ein schnelleres Nachladen von Schriftarten auf Webseiten ermöglichen.

Wer Google Chrome bereits verwendet, kann das Update manuell anschubsen, dafür einfach der Info-Dialog aufgerufen werden. Andernfalls wird das Update im Laufe der nächsten Tage im Hintergrund heruntergeladen. Wer Chrome noch nicht verwendet, kann den Browser bei Google herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 507.000.000 Dollar Strafe zahlen

Wegen einer Patentverletzung wurde Apple zu einer Zahlung von über einer halben Milliarde Dollar verdonnert. Es handelt sich dabei um eine Schadensersatzzahlung an die Universität von Wisconsin.

Konkret geht es um den bereits bekannten Fall, dass Apple’s A7, A8, und A8X Chip ein Patent der Wisconsin Alumni Research Foundation aus dem Jahre 1998 verletzt haben soll. Das Patent beschreibt Technologien, welche die Effizienz von Chips steigern. Die betroffenen Prozessoren finden sich vor allem im iPhone 5S, 6, 6 Plus und mehreren iPads. Dem ursprünglichen Wunsch von Apple, nämlich das Patent an sich zu überprüfen, kam das Patentamt nicht nach.

Doppelte Strafe

Der zuständige Richter erhöhte die Strafe von ursprünglich $234 auf $507 Millionen Dollar. Dies ist aber immer noch bedeutend weniger als in der ersten Anklage, von der Apple freigesprochen wurde. Hier ging es darum, ob Apple das Patent bewusst verletzt hat.

Bild via

The post Apple soll 507.000.000 Dollar Strafe zahlen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex: Drahtloser Spiele-Controller für iPhone, iPad und Apple TV

Der kalifornische Zubehörhersteller Kanex hat die Verfügbarkeit von GoPlay Sidekick bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um einen drahtlosen Spiele-Controller für iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kein Kommentar zu Trump-Ankündigung von drei US-Fabriken

Tim Cook

US-Präsident Donald Trump sorgt für Wirbel mit der vagen Ankündigung von drei großen Apple-Fabriken in den USA. Das Unternehmen selbst will sich dazu nicht äußern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus Clipfish wird Watchbox: Neues Streaming-Portal von RTL

RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst an den Start gebracht.

watchbox

War Clipfish jemals erfolgreich? Ich kenne wirklich niemanden, der die Plattform aktiv genutzt hat. Das ist wohl auch nicht der Mediengruppe RTL Deutschland entgangen und hat Clipfish beerdigt und Watchbox ins Leben gerufen. Das Streaming-Angebot ist kostenfrei, finanziert sich über Werbeeinblendungen und ist im Web, auf iPhone und iPad (App Store-Link) sowie auf dem Apple TV heimisch. Ebenso gibt es Apps für Android, Fire TV, Xbox One sowie weitere Smart TVs.

Zum Start bietet Watchbox über 100 redaktionelle Empfehlungslisten, zum Beispiel „Hollywoodstars in ihren ersten Rollen“, „Preisgekrönte Indie-Perlen“, „Schießwütig – mehr Waffen als Darsteller“ und mehr. Das jetzige Angebote umfasst mehr als 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden aus den Bereichen Independent, British, Horror, Komödie, Science Fiction, Thriller und Anime.

Thorsten Sandhaus, Leiter Watchbox:

Mit Watchbox erweitern wir gezielt das umfangreiche Video-Portfolio der Mediengruppe RTL mit außergewöhnlichen Serien- und Film-Inhalten für eine junge Zielgruppe. Dabei setzen wir ganz bewusst gemäß unseres Kerngeschäftes auf ein werbefinanziertes Modell als attraktive und kostenlose Ergänzung zu abofinanzierten Angeboten.“

Zu den Highlights gehören der britische Drama-Thriller Match Point, die schwarzhumorige Drama-Komödie Leaves of Grass oder die kanadische Serie Darknet. Bei Watchbox findet ihr definitiv außergewöhnliche Inhalte, ob für euch etwas passendes dabei ist, müsst ihr selbst herausfinden.

WP-Appbox: WATCHBOX - Filme, Serien & Anime (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Aus Clipfish wird Watchbox: Neues Streaming-Portal von RTL erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive im Interview: Neue Details zum Apple Park

Apples Chef-Designer Jony Ive hat neue Informationen zum Apple Park preisgegeben.

Sie sind Teil eines Interviews mit dem Wall Street Journal, das neben der Online-Version auch als Druckversion im Magazin des Zeitung für den Monat August erscheinen wird. Die wohl interessanteste von Ives Aussagen ist dabei wohl, dass sein Design-Team plant, vor Ende des Jahres komplett in das neue Hauptquartier umzuziehen.

Damit ist zwar nicht gesagt, dass der Apple Park bald mit allen Mitarbeitern „ausgestattet“ und eröffnet sein wird – aber es zeigt, dass Apples Firmensitz langsam aber sicher wechselt.

Ive gefällt die Bewegungsfreiheit im Apple Park

Am neuen Standort gefällt Ive laut eigener Aussage vor allem, dass jeder Mitarbeiter frei durch das Gebäude gehen und, ohne es zu verlassen, jede Abteilung erreichen kann. Sein eigenes Studio wird in der obersten vierten Etage sein und das Watch-Team eine darunter.

Auch ein paar weitere Informationen über die Entstehung der Architektur gab er preis. Die Arbeitsbereiche sollten offen, aber dennoch schallisoliert konstruiert werden, wofür eine neue, pragmatische Raumplanung entwickelt wurde – ein Konzept, bei dessen Beschreibung wie auch alle anderen Aussagen über die Gestaltung des Gebäudes Ives Perfektionismus deutlich zu spüren ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 & Swift: Deutschsprachige Kurse für App-Entwicklung bei Udemy

Ios 11 KurseDie Online-Akademie Udemy verfügt mittlerweile über ein stattliches Angebot an Kursen zu iOS 11 und Apples Programmiersprache Swift in der aktuellen Version 4. Entwickler (und solche, die es werden wollen) können eine Vielzahl dieser Kurse derzeit zu Sonderkonditionen buchen. Ob ihr nun Einsteiger seid und mit einem Online-Workshop wie Swift 4 & iOS 11 für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (26.7.2017)

Auch am heutigen Mittwoch listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

SHADOWGUN SHADOWGUN
(678)
5,49 € 3,49 € (universal, 494 MB)
Cradle of Rome 2 HD Cradle of Rome 2 HD
(908)
5,49 € Gratis (universal, 181 MB)
Crash the Comet Crash the Comet
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 50 MB)
Heart Maze Heart Maze
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (universal, 412 MB)
Der verlorene Schatz Der verlorene Schatz
(58)
3,49 € 2,29 € (universal, 124 MB)
Football Chairman Pro Football Chairman Pro
(6)
4,49 € 3,49 € (universal, 28 MB)

Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(12)
12,99 € 8,99 € (universal, 2860 MB)
Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen
(12)
5,49 € Gratis (iPhone, 112 MB)
Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen
(7)
5,49 € Gratis (iPad, 90 MB)
Tesla Wars - II Tesla Wars - II
(7)
1,09 € Gratis (universal, 351 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(27)
2,29 € 1,09 € (universal, 230 MB)
OTTTD: Over The Top Tower Defense
(104)
6,99 € 3,49 € (universal, 213 MB)
Domino Drop Domino Drop
(302)
2,29 € Gratis (universal, 42 MB)
Prune Prune
(89)
4,49 € 0,99 € (universal, 101 MB)
Red Game Without A Great Name Red Game Without A Great Name
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 253 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
(6)
2,29 € 1,99 € (universal, 181 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.7.2017)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Baby + Baby +
(32)
3,49 € Gratis (universal, 123 MB)
Focus Keeper : Work & Study Timer
(45)
2,29 € Gratis (universal, 30 MB)
inShort: Project & Workflow
(91)
7,99 € 3,49 € (universal, 39 MB)
The Pyramids The Pyramids
(12)
7,99 € 5,49 € (iPad, 1412 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
(45)
6,99 € 3,49 € (iPad, 19 MB)
Sterne 3D: Leitfaden für den Nachthimmel
(303)
2,29 € 1,09 € (universal, 36 MB)
Eisenhower Eisenhower
(25)
2,29 € Gratis (universal, 1.7 MB)
3D Earth - Wetter Widget, Weltuhr DE Prognosekarte 3D Earth - Wetter Widget, Weltuhr DE Prognosekarte
(332)
4,99 € Gratis (universal, 43 MB)
HTML Egg Pro Website Designer HTML Egg Pro Website Designer
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (iPad, 69 MB)

Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel
(415)
4,49 € 1,09 € (universal, 96 MB)
Das Sonnensystem Das Sonnensystem
(24)
14,99 € 10,99 € (universal, 1081 MB)

Foto/Video

Sense Cam Sense Cam
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 2.8 MB)
Gloomlogue Gloomlogue
(1661)
1,09 € Gratis (universal, 13 MB)

Musik

Cubase iC Pro Cubase iC Pro
(28)
18,99 € 9,99 € (universal, 9.8 MB)
Equalizer+ PRO Volumenverstärker und Musikspieler Equalizer+ PRO Volumenverstärker und Musikspieler
(132)
4,49 € 3,49 € (universal, 50 MB)
Echte Gitarre - Akkorde und Lieder spielen Echte Gitarre - Akkorde und Lieder spielen
(194)
4,99 € 2,99 € (universal, 109 MB)
MobiDic - Guitar Picture Chords MobiDic - Guitar Picture Chords
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 317 MB)

Kinder

Cards Matching Game - Premium Cards Matching Game - Premium
(138)
3,99 € 2,99 € (universal, 39 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.7.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Full Throttle Remastered Full Throttle Remastered
Keine Bewertungen
16,99 € 10,99 € (4598 MB)
Grim Fandango Remastered Grim Fandango Remastered
(17)
16,99 € 3,49 € (3993 MB)
Day of the Tentacle Remastered Day of the Tentacle Remastered
(32)
16,99 € 5,49 € (2246 MB)
Broken Age Broken Age
(13)
21,99 € 4,49 € (2052 MB)

One Hundred Ways One Hundred Ways
Keine Bewertungen
8,99 € 3,49 € (44 MB)
Mythische Wunder (Full) Mythische Wunder (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (717 MB)
Kampf der Königin 2: Krimi und Alchemie (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (1167 MB)

Demon Hunter 2: Neues Kapitel (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (485 MB)

Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
(7)
7,99 € Gratis (99 MB)

Produktivität

Folx GO Folx GO
(10)
10,99 € 1,09 € (9.1 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
21,99 € 1,09 € (40 MB)
Planets -- Live Wallpaper Planets -- Live Wallpaper
(15)
2,29 € 1,09 € (64 MB)
Super Vectorizer - Image to Vector Graphic Super Vectorizer - Image to Vector Graphic
(134)
16,99 € 0,49 € (1.5 MB)
Wireless Signal Wireless Signal
(7)
6,99 € 4,49 € (0.6 MB)
Photo Editor Movavi: Remove Objects & Enhance
(49)
16,99 € 2,29 € (58 MB)
Mond Deluxe HD - Mondphase Kalender Mond Deluxe HD - Mondphase Kalender
(34)
2,29 € 1,09 € (12 MB)
Note-Ify Notes Note-Ify Notes
Keine Bewertungen
8,99 € 3,49 € (4.4 MB)
Boxy: email client for "Inbox by Gmail"
(24)
6,99 € 5,49 € (3.2 MB)
Command-Tab Plus Command-Tab Plus
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (1 MB)
Countdown Timer Gadget Countdown Timer Gadget
(6)
2,29 € 1,09 € (36 MB)
Photo Focus Movavi: Quick & Easy Image Blur
Keine Bewertungen
16,99 € 2,29 € (50 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halbe Milliarde Dollar Strafe wegen iPhone-Chips: Apple ignorierte Universitäts-Patent

Es ist zwar durchaus üblich, dass bei der Entwicklung von Elektronikgeräten immer mal wieder wissentlich oder unwissentlich patentierte Techniken ohne notwendige Lizenzierung genutzt werden. Dass aber trotz einer Verurteilung weiterhin keine Lizenzgebühren bezahlt werden, ist aber eher ungewöhnlich. Genau dies hat Apple aber in Bezug auf ein Patent der University of Wisconsin-Madison getan und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schilder

Mit der Schilder-App erhalten Sie einen praktischen Informationszugang zu allen wichtigen Verkehrszeichen, Gefahrgutzeichen, sowie KFZ- und Länderkennzeichen auf Ihrem Smartphone. Erfahren Sie die Bedeutung auch von weniger alltäglichen Verkehrsschildern oder lassen Sie Ihre Kinder während einer langen Autobahnfahrt die Herkunft der anderen Fahrzeuge herausfinden. Die Kartendarstellung der KFZ-Zulassungsgebiete sorgt darüber hinaus für zusätzliche Informationen, um sich Deutschland noch einmal ganz genau anzuschauen.

Funktionen im Überblick:
•Darstellung und Beschreibung von 385 Verkehrszeichen inkl. Suchfunktion und Zuordnungsnummer gemäß StVO
•Darstellung und Beschreibung von 29 Gefahrgutzeichen
•Übersicht zu allen deutschen KFZ-Kennzeichen und EU-Länderkennzeichen inkl. Kartendarstellung

Schilder (Kostenlos, App Store) →

Schilder (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 60 ist da, mit Support für Apples Touch Bar

Google hat ein Update für seinen Webbrowser Chrome für Nutzer von macOS veröffentlicht. Die neue Version unterstützt jetzt Apples Touch Bar an den 13- und 15-Zoll-Modellen des MacBook Pro aus den Jahren 2016 und 2017.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 60 bringt Touch Bar Support für das MacBook Pro

In der Nacht zu heute hat Google eine neue Version seines Chrome-Browsers für den Mac (sowie für Windows und Linux) veröffentlicht. Mit der jüngsten Version hat der Suchmaschinenbetreiber nicht nur zahlreiche Sicherheitslücken gestopft, sondern auch neue Funktionen implementiert.

Chrome 60 für macOS bringt Touch Bar Support

Seit der Vorstellung des neuen MacBook Pro im Herbst letzten Jahres setzt Apple auf eine sogenannte Touch Bar, die die klassische Funktionsleiste ersetzt. Applikationen könnten von der neuen Touch Bar Gebrauch machen und diese individuell für sich nutzen. Seitdem haben bereits viele Entwickler für ihre Apps ein Update veröffentlicht, um die Touch Bar zu nutzen. Nun ist auch Chrome mit von der Partie.

Google hat Chrome in Version 60.0.3112.78 veröffentlicht. Nach der Installation werdet ihr feststellen, dass der Google Browser ab sofort die Touch Bar des neuen 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Pro unterstützt. Über Anzeige -> „Touch Bar anpassen“ könnt ihr diese unter Chrome individuell auf eure Bedürfnisse anpassen und festlegen, welche Elemente angezeigt werden sollen.

Darüberhinaus stopft die neue Chrome Version laut Release-Notes 40 Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Spiel „Pzzl“ kostet statt 2,29 Euro nur noch 1,09 Euro

Für schlanke 109 Cent gibt es das iOS-Game Pzzl im Angebot. Hier alle Infos.

pzzl

Der unabhängige Entwickler Tobias Werner hat uns nicht nur über seine neue App Schattenspiel (erscheint morgen) informiert, sondern auch auf die Sale-Aktion von Pzzl (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Gerne verweisen wir noch einmal auf das jetzt nur noch 1,09 Euro teure Puzzle-Spiel für iPhone und iPad.

In einer wirklich einfachen, aber dennoch schönen Umgebung, gilt es kleine Rätsel zu lösen. Auf einem 6×6 großen Spielfeld können verschiedene Charaktere platziert werden. Sobald zwei oder mehr Charaktere nebeneinander stehen, verbinden sie sich zu einem neuen und schaffen so wieder Platz auf dem Spielfeld. Doch der Clou besteht darin, dass neue Figuren nur nach folgenden Regeln platziert werden können: Nach rechts, links, oben und unten müssen immer zwei Felder frei bleiben, diagonal muss es nur ein freies Feld sein. Standardmäßig werden die möglichen Züge immer grün markiert, in den Einstellungen kann diese Hilfe aber deaktiviert werden, um so eigenständiger zu denken.

Pzzl ist noch für kurze Zeit reduziert

Im klassischen Spielmodus könnt ihr ohne Zeitdruck spielen. Sollten keine Kombinationen mehr möglich sein, könnt ihr drei Joker einsetzen. Am unteren Displayrand lassen sich drei Charaktere frei auf dem Display platzieren, um so wieder Platz für neue zu machen. Im Modus „Arcarde“ muss ein Zug innerhalb von 30 Sekunden geschehen, in „Extrem“ sind Felder geblockt, die das Platzieren der Charaktere erschwert.

Das noch bis Sonntag reduzierte Pzzl verzichtet auf Werbung, bietet Errungenschaften, Bestenlisten sowie einen iCloud-Sync. Wer Puzzle-Spiele mag und den jungen und unabhängigen Entwickler unterstützen möchte, kann jetzt etwas günstiger zuschlagen.

WP-Appbox: Pzzl. (1,09 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Indie-Spiel „Pzzl“ kostet statt 2,29 Euro nur noch 1,09 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Interview: Wie sicher sind iOS und macOS vor Angriffen?

An der Tastatur

Die Windows-Welt erlebt mit „WannaCry“ & Co. massive Malware-Wellen. Doch auch die Angriffe auf den Mac nehmen zu. Im Mac & i-Gespräch erklärt der renommierte Sicherheitsforscher Patrick Wardle, was Nutzern blühen könnte, wenn Apple nicht reagiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Halbzeit für den Beta-Test

iOS 11

Mit der Freigabe der dritten öffentlichen Testversion des nächsten großen Betriebssystem-Updates dürfte die erste Hälfte der Betaphase abgeschlossen sein. iOS 11 bringt grundlegende Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.2 vorgestellt: Datenübertragungsrate wird verdoppelt

Das Industriekonsortium USB Promoter Group hat die nächste Generation des Schnittstellenstandards USB angekündigt. USB 3.2 verdoppelt gegenüber USB 3.1 die maximale Datenübertragungsrate von zehn auf 20 Gbit pro Sekunde. Neue Kabel werden dafür nicht benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Day of the Tentacle“ und „Grim Fandango“ Remastered-Versionen so günstig wie nie

Monkey-Island-Entwickler Tim Schafer und sein Entwicklerstudio Double Fine Produktions wollen sich durch zeitlich versetzte Preissenkungen in den Schlagzeilen halten und die Rechnung geht auf: Die Tatsache, dass es die Remastered-Versionen der Adventure-Klassiker Day of the Tentacle und Grim Fandango gerade so günstig wie noch nie im Mac App Store gibt, ist uns eine Meldung wert. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

N26: Kreditkarten unterstützen jetzt 3D Secure

N26-Kreditkarten unterstützen jetzt auch die 3D Secure Technologie.

Ziel dieser ist es, Kreditkartenbetrug zu verhindern. Das geschieht mit einem zweiten Schritt zur Authentifizierung. Kauft Ihr online ein, geht die Bezahl-Anfrage erst an Mastercard und dann an N26, wo dann von einem Algorithmus erhoben wird, ob Ihr die Transaktion bestätigen müsst.

N26 jetzt auch mit 3D Secure für mehr Sicherheit

Wenn das der Fall ist, erhaltet Ihr eine Push-Benachrichtigung und könnt in der App dann bestätigen, dass Ihr die Zahlung wirklich tätigen wollt.

Solltet Ihr die Anfrage nicht selbst gestellt haben, bestätigt Ihr die Anfrage selbstverständlich nicht.

Wenn Mastercard SecureCode unterstützt wird, dann funktioniert es auch mit N26. Alle Details dazu lest Ihr hier im N26 Blog und bei Mastercard.

N26 – Banking by Design N26 – Banking by Design
(4001)
Gratis (iPhone, 227 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 26.7.17

Bildung

TAPP EDCC421 ENG2 (Kostenlos, App Store) →

TAPP EDCC421 ENG1 (Kostenlos, App Store) →

Bücher

iPoe 2 - Edgar Allan Poe Immersive Stories (Kostenlos, App Store) →

iPoe 3 – Edgar Allan Poe Immersive Stories (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Ahto (Kostenlos, App Store) →

Flight Tracker - Online Status Plane* (Kostenlos+, App Store) →

Bifocal Reading Glasses w/ Magnifier and Enhancer (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

French Quotes Photos (Kostenlos, App Store) →

INFINITY - Vide­o­/M­ovie Editor PRO (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Shift Organiser (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

Garage Designer (3,49 €, App Store) →

Produktivität

Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen (Kostenlos+, App Store) →

Easy Button - Press it, release stress and tension (Kostenlos, App Store) →

PunchList - Make Simple Punchlists (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Connecticut National Parks & State Parks (Kostenlos, App Store) →

Canary Islands Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Estonia Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Wales Tourism (Kostenlos, App Store) →

Darwin City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

My Dublin Bus 2 (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

1min+ Split long videos to Carousel for Instagram (8,99 €, App Store) →

Spiele

StandUpPuzzle (Kostenlos, App Store) →

Domino Drop (Kostenlos, App Store) →

Crazy Polygons (Kostenlos, App Store) →

Sport

Archers Diary (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Time2Budget | Time & Task Manager (Kostenlos, App Store) →

SpeakPortuguese 2 (10 Portuguese TTS) (Kostenlos, App Store) →

ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Translate 3 for Safari (Translate & Speak Web) (Kostenlos+, App Store) →

Gas Rate Calculator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeit für Abenteuer am Mac: Remastered oder normal, Hauptsache Point and Click

Jetzt günstig Abenteuerspiele im Mac App Store kaufen: Es sind nicht die modernen Wimmelbildspiele, sondern die Klassiker mit LucasArts-Hintergrund, die aktuell für den Mac reduziert angeboten werden. Sie bekommen Full Throttle Remastered zum Preis von 10,99 Euro (zuletzt 16,99 Euro), The Day of the Tentacle Remastered für 5,49 Euro (zuvor 16,99 Euro), Grim Fandango Remastered zum Preis von 3,49 Euro (zuvor ebenfalls 16,99 Euro) und Tim Schafers Broken Age zum Preis von 4,49 Euro (zuletzt 21,99 Euro).

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testproduktion der neuen iPhones hat angeblich begonnen

Wenn Apple eine neue iPhone-Generation auf den Markt bringt, läuft die Massenproduktion normalerweise erst ziemlich kurz vor dem Verkaufsstart an - Apple gibt oft erst drei bis vier Wochen vorher den Startschuss. Einem aktuellen Bericht zufolge steht daher im Falle der kommenden iPhone-Modelle noch keine Serienfertigung an. Dem inzwischen recht bekannten Leaker Benjamin Geskin zufolge hat Apple...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Testproduktion bei Foxconn ist bereits angelaufen

Die Fertigung des neuen Apple Flaggschiffs iPhone 8 (oder iPhone Pro?) ist nun gestartet. Allerdings läuft die Produktion noch nicht auf Hochtouren.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechselkampagne: iPhone macht das Leben leichter

Wechselkampagne: iPhone macht das Leben leichter
[​IMG]

Auch im deutschsprachigen Raum hat Apple jetzt seine Wechselkampagne gestartet. Damit soll Android Nutzern der Kauf eines iPhones bzw. iOS Geräts schmackhaft gemacht werden. Hierfür schaltet Apple sogar eine...

Wechselkampagne: iPhone macht das Leben leichter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 8 Test-Produktion bereis angelaufen – keine Verzögerung

In den letzten Wochen und Monaten gab es bereits zahlreiche widersprüchliche Berichte darüber, ob das iPhone 8 pünktlich im September auf den Markt kommt oder verzögert. Nun meldet sich Benjamin Geskin, der in der Vergangenheit bereits für den ein oder anderen iPhone 8 Leak gesorgt hatte, erneut zu Wort. Er spricht davon, dass die Testproduktion des iPhone 8 bereits angelaufen sei und es keine Verzögerungen gibt. Darüberhinaus hält er noch eine weitere interessante Info parat.

iPhone 8 Test-Produktion angeblich angelaufen – keine Verzögerung erwartet

Benjamin Geskin meldet sich abermals per Twitter zu Wort, um seine Informationen rund um das iPhone 8 zu teilen. Von einem Informanten innerhalb der Foxconn Fabrik in Zhengzhou konnte er in Erfahrung bringen, dass die Testproduktion des iPhone 7S, iPhone 7S Plus und iPhone 8 bereits angelaufen sei. Es heißt, dass derzeit 200 Geräte pro Tag produziert werden. Zudem spricht er davon, dass es beim iPhone 8 keine Verzögerung gebe.

In einem zweiten Tweet thematisiert Geskin noch den Touch ID Fingerabdrucksensor. Es heißt, dass die Testgeräte über einen ins Display eingelagerten Touch ID Sensor verfügen. Gut möglich, dass Apple diese Technologie – entgegen anderer Meinungen – doch perfekt implementieren konnte.

200 Geräte pro Tag klingt nicht nach viel und ist auch noch längst von der Massenproduktion entfernt. Es ist allerdings zum aktuellen Zeitpunkt normal, dass Apple zunächst kleine Mengen produziert, um den Fertigungsprozess zu testen. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wird die Produktion hochgefahren, um sich auf den Verkaufsstart vorzubereiten.

Glaubt man der Einschätzung des Informanten, so läuft im Hinblick auf das iPhone 7S, iPhone 7S Plus und iPhone 8 alles nach Plan. Inwiefern sich dies bewahrheitet, wird die Zukunft zeigen. Gerüchte aus der Apple Zulieferkette und von Apple Fertigern sind immer mit Vorsicht zu genießen. Von daher sollte man bei Gerüchte immer ein Stück skeptisch bleiben. Denkbar ist zum Beispiel, dass Apple alle drei neuen 2017er Modellen parallel vorstellt, beim iPhone 8 allerdings zum Verkaufsstart nur begrenzte Stückzahlen bereit stehen. Warten wir es ab.

Dem iPhone 8 wird nachgesagt, dass Apple dem Gerät ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display, ein verbessertes Kamerasystem, einen leistungsfähigeren Prozessor, drahtloses Laden und weitere Neuerungen spendiert. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 8 Rendering, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irland sucht nach Fondsverwalter für 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung

Irland sucht nach Fondsverwalter für 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung
[​IMG]

Aufgrund unerlaubter Steuerbeihilfen für seine irischen Tochterunternehmen wurde Apple von der EU-Kommission im vergangenen Jahr zu einer Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro...

Irland sucht nach Fondsverwalter für 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Udemy: Neue Kurse zu iOS 11 und Swift 4 – für nur 10 Euro

Die Lernplattform Udemy bietet neue, zum Start reduzierte Kurse zu Swift 4 und iOS 11. Wir haben bereits in den vergangenen Wochen auf die Angebote des Online-Dienstes hingewiesen, mit dem schon über 15 Millionen Kursteilnehmer derzeit in 45.000 Kursen sich zu verschiedensten Themen weiterbilden. Neu hinzugekommen sind jetzt Kurse zum im Herbst erscheinenden (und für Entwickler bereits als Beta zugänglichen) iOS 11 und der neuesten Version 4 von Apples Programmiersprache Swift.

Von 200 Euro auf je nur 10 Euro reduziert:

  • Swift 4 & iOS 11 für Anfänger – App Entwicklung von A-Z
    Für Anfänger und Fortgeschrittene
    Ausführlicher Swift 4 Theorieteil
    Praxisteil zu App- und Game-Development
    iOS 11 User Interface Design
    Einbindung von komplexen Features
    10 Euro statt 200 Euro
    13 Stunden Videokurs
    64 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Der komplette iOS 11 & Swift Entwickler-Kurs – Erstelle 15 Apps
    Kurs von sehr bekanntem Dozenten auf Udemy
    In Zusammenarbeit mit bekannten Dozenten
    Super Praxisteil: Erstelle Apps wie Uber und Instagram
    10 Euro statt 200 Euro
    11,5 Stunden Videokurs
    46 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
  • Apps entwickeln mit Swift 4 und iOS 11 für Einsteiger
    Einfach umzusetzende Praxisbeispiele
    Speziell für Einsteiger
    10 Euro statt 200 Euro
    13 Stunden Videokurs
    53 Zusatzmaterialien
    hier entlang zum Kurs
Natürlich hat Udemy auch noch weitere Kurse für Programmierer im Angebot.

Weitere Kurs-Empfehlungen für Interessierte

  • Modernes JavaScript (ES6) lernen
    Lerne JavaScript und werde professioneller Webentwickler. In diesem 15h-Online-Kurs lernst du, moderne Web-Applikationen mit JavaScript (ES6), jQuery, Ajax und Node.js zu entwickeln.
    10 Euro statt 125 Euro
    14,5 Stunden Videokurs
    89 Zusatzmaterialien
    Kenntnisse in HTML erforderlich
    in kurzer Zeit zum JavaScript-Profi
    hier entlang zum Kurs
  • Webentwickler in 30 Tagen
    Du willst großartige Websites erstellen? Dann werde mit diesem Kurs in 30-Tagen zum Webentwickler. Die drei erfolgreichsten IT-Trainer im deutschsprachigen Raum zeigen Dir, was Du wissen musst. Lerne HTML/CSS, JavaScript/jQuery, AngularJS, Bootstrap, Git, PHP, Objektorientierung & MySQL.
    10 Euro statt 200 Euro
    23,5 Stunden Videokurs
    34 Zusatzmaterialien
    ohne Vorkenntnisse grundlegende Technologien lernen
    hier entlang zum Kurs
  • Daten visualisieren mit Python
    Daten-Experten sind gefragt wie nie! In diesem Online-Kurs lernst Du anhand von praxisorientierten Beispielen, Big Data mit Python zu analysieren. Du lernst, versteckte Muster in riesigen Datensätzen zu erkennen und die gewonnenen Informationen eindrucksvoll zu visualisieren. Melde Dich noch heute an und werde Data Scientist.
    15 Euro statt 100 Euro
    10 Stunden Videokurs
    1 Zusatzmaterial
    Python besser verstehen
    Datenverarbeitung und -visualisierung mit Python erlernen
    hier entlang zum Kurs
  • MBA (Master of Business Administration) Kurs
    10 Euro statt 200 Euro
    7,5 Stunden Videokurs
    30 Zusatzmaterialien
    alles über Kapitalinvestition, Unternehmensführung und mehr
    geleitet von einem preisgekrönten Professor aus den USA
    hier entlang zum Kurs
  • Programmieren lernen – Swift 3 für Einsteiger
    aktuell nur 10 statt 150 Euro
    11,5 Stunden Videokurs
    83 Zusatzmaterialien
    von den Grundlagen bis zum „Paid Professional“
    keine Vorkenntnisse nötig, erleichtert Programmierern Einstieg in Swift
    hier entlang zum Kurs
  • Einstieg in die iOS -Spieleentwicklung mit SpriteKit und Swift
    10 Euro statt 100 Euro
    10 Stunden Videokurs
    Entwicklung einer eigenen Jump’n’Run App
    auch für fortgeschrittene Programmierer geeignet
    hier entlang zum Kurs
  • iOS 10 Apps mit Swift 3 – der umfassende Kurs
    nur 35 Euro
    26 Stunden Videokurs
    41 Zusatzmaterialien
    Entwicklung von Apps, Stickern und mehr
    Verarbeitung von Webinformationen, API-Einbindung und mehr lernen
    hier entlang zum Kurs
  • Entwickle watchOS 3 Apps mit Swift
    nur 35 Euro

    7,5 Stunden Videokurs
    14 Zusatzmaterialien
    alles Wichtige zur Plattform watchOS
    Notifications, Digitale Krone und Complications einbinden
    hier entlang zum Kurs
  • Optionals in Swift – der umfassende Kurs
    nur 35 Euro

    2 Stunden Videokurs
    für Programmierer mit Swift-Grundkenntnissen
    Optional-Implementierung für sicherere Apps lernen
    hier entlang zum Kurs
  • iOS 10 und Swift 3: From Beginner to Paid Professional
    10 Euro statt 200 Euro

    71,5 Stunden Videokurs,
    die ultimative Swift-Lernumgebung,
    alle Skills für eine professionelle Programmierer-Karriere lernen
    hier entlang zum Kurs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung GraphicConverter unterstützt jetzt HEIC

Die breitgefächerte Formatunterstützung gehört zu den großen Stärken des unter Mac-Usern beliebten Bildbearbeitungsprogramms GraphicConverter. Nun hat der Entwickler Lemke Software ein zukunftsträchtiges Bildformat ergänzt: Das High Efficiency Image File Format, kurz HEIF.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkutausch am MacBook: Kunden erhalten teils günstiges Upgrade

Bei Kunden, die ihren MacBook-Akku tauschen möchten, tauscht Apple aktuell manchmal das ganze Notebook. Voraussetzung ist, dass das Gerät zu bestimmten Baureihen gehört, für die derzeit scheinbar die Akkus knapp werden.

Wer den Akku seines MacBooks tauschen möchte, muss eine Servicegebühr von 199 Dollar zahlen. Aktuell berichten einige Kunden, die einen Akkutausch vornehmen lassen wollten, von interessanten Erlebnissen: Es wurde von Apple Care nicht nur die Batterie, sondern das ganze MacBook getäuscht. Dabei erhielten die Betroffenen ein Upgrade auf teils deutlich aktuellere Modelle. Bei einigen älteren Modellen werden aktuell scheinbar die Akkus knapp.

Aktuelles MacBook zum Schnäppchenpreis?

Wie verschiedentlich auf Reddit berichtet wurde, erhielten Besitzer eines MacBook Pro mit 15 Zoll Retina-Display von 2012 oder Anfang 2013 teils deutlich modernere Geräte, wenn sie einen Batterietausch veranlassen wollten.

MacBook Pro 15 Zoll

MacBook Pro 15 Zoll

Wie Apple in einer Mitteilung an sein Store-Personal und die autorisierten Premium-Partner erklärt, könne derzeit kein Service für die Akkus der genannten Modelle durchgeführt werden. Die Mitarbeiter können den Kunden nun wahlweise anbieten die Kosten für den Tausch zu erstatten und ihn durchzuführen, sobald die Akkus wieder lieferbar sind oder alternativ das Gerät zu tauschen. Dabei erhielten Kunden teils modernere Modelle. In einem besonders krassen Fall tauschte der Support das MacBook Pro 2012 eines Kunden gegen ein MacBook Pro 2017 15 Zoll mit Touch Bar.

The post Akkutausch am MacBook: Kunden erhalten teils günstiges Upgrade appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

511 Franken günstiger: MacBook Pro 15″ Retina Display mit Touch Bar und Touch ID.

Es ist Ende Monat und somit wieder Zeit für ein frisches Angebot von microspot.ch für ApfelBlog.ch-Leser und deren Freunde, Bekannte, Familie und sonstigen Apple-Intressierte… Ab heute, nur für kurze Zeit, gibt es das MacBook Pro mit 15-Zoll Retina Display und TouchBar rund 500 Franken günstiger als im Apple Store.

MacBook Pro 15" mit Touch Bar und Touch ID

Das MacBook Pro kommt mit dem grossen und brillanten 15-Zoll Retina-Display, einem 2,9 GHz Quad‑Core Intel Core i7 Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher, einem 512 GB SSD Speicher und Radeon Pro 560 mit 4 GB Grafikspeicher. Das MacBook Pro verfügt über vier Thunderbolt 3 Anschlüsse und Touch Bar sowie Touch ID für eine einfache aber sichere Identifikation zum entsperren des MacBook oder den Einkauf über Apple Pay. Das MacBook Pro in der eben erwähnten Konfiguration kostet im Apple Online Store CHF 3’199.-, bei microspot.ch regulär CHF 2’988.- und nach dem Abzug vom ApfelBlog.ch-Rabattcode nur noch 2’688 Franken.

So kannst du das MacBook Pro 511 Franken günstiger einkaufen

  1. Leg das MacBook Pro in den microspot.ch-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess „Kasse“ kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld „Gutscheincode“ nur den Promocode „apfelblog37“ einzugeben

Jetzt MacBook Pro bestellen!

Die Aktion dauert bis und mit dem 1. August 2017. Wie immer dürft ihr eure Freunde, Feinde, Bekannten und Verwandten natürlich über diese Aktion benachrichtigen und ebenfalls profitieren lassen. Weiter sagen und teilen ist erlaubt.

Zum Schluss noch ein Hinweis, wie immer: Wenn das Interesse und die Nachfrage an der Aktion sehr gross wird kann es sein, dass es Lieferfristen bis zu drei Wochen geben wird. Wir bitten daher um etwas Geduld und Nachsicht.

The post 511 Franken günstiger: MacBook Pro 15″ Retina Display mit Touch Bar und Touch ID. appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Puzzle „Pzzl.“ aktuell zum halben Preis laden

Indie-Puzzle „Pzzl.“ aktuell zum halben Preis laden

Kurz vor dem morgigen Release seines neuen Puzzlespieles Schattenspiel hat der deutsche Indie-Entwickler Tobias Werner den Preis seines iOS-Games Pzzl. (AppStore) gesenkt.

Seit dem Release Anfang des Jahres lag der Preis für die Universal-App (wie zuletzt) bei 2,29€. Davon könnt ihr nun aber gut 50 Prozent sparen, denn aktuell zahlt ihr für den Download nur 1,09€. Dafür erhaltet ihr ein kleines Indie-Puzzle, das wir euch euch gerne kurz vorstellen wollen.
-gki25668-
In dem Spiel geht es darum, auf einem 6×6 Felder großen Spielfeld Charaktere zu platzieren. Dies erfolgt per simpler Taps auf ein Feld. Den nächsten Charakter könnt ihr dann 3 Felder entfernt horizontal bzw. vertikal oder 2 Felder entfernt diagonal platzieren. Das Ziel ist es, gleiche Charaktere nebeneinander zu platzieren. Denn dann vereinen sie sich zur nächsthöheren Figur und bringen euch so mehr Punkte für euren Score ein. Sind keine Züge mehr möglich, ist eine Runde zu Ende. Pzzl. (AppStore) ist ein unserer Meinung nach durchaus kniffliges Puzzle mit Indie-Charme und 3 unterschiedlichen Spielmodi, dessen Download sich für alle Knobelfreunde lohnt. Es kommt auf Voraussicht und die richtige Strategie an, um beachtliche Scores aufzustellen.

Pzzl. iOS Trailer

Der Beitrag Indie-Puzzle „Pzzl.“ aktuell zum halben Preis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Störungsfall: Vodafone garantiert Festnetzkunden 50 GB Datenvolumen fürs mobile Netz

Auch wenn die Preise nicht erheblich sinken: In den letzten Monaten bieten die Telekommunikationsanbieter ihren Kunden immer mehr Extras.

Vodafone AlwaysOn

Bei der Telekom bekommt man jede Woche einen MegaDeal, ein tolles Angebot aus vielen verschiedenen Sparten. Nicht zu vergessen StreamOn, der vor einigen Monaten gestartete neue Service. Und auch Vodafone hat in den letzten Wochen nachgelegt: GigaBoost und GigaDepot haben wir bei unseren persönlichen Mobilfunktarifen gerne in Anspruch genommen. Falls ihr zusätzlich auch einen DSL- oder Kabel-Vertrag bei Vodafone habt, gibt es heute weitere positive Neuigkeiten.

„Fällt das Internet zuhause einmal aus, surft der GigaKombi-Kunde einfach weiter, bis der Ausfall behoben ist: Der Kombi-Kunde (DSL und Kabel) bekommt – sobald die Störung erfasst ist – kostenlos 50 Gigabyte für 16 Tage auf seinen Mobilfunk-Vertrag gebucht. WLAN gibt es dann in der Überbrückungszeit über das Smartphone“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Düsseldorfer Unternehmens über die neue GigaGarantie.

Falls ihr bisher nur Mobilfunkende bei Vodafone seid und einen neuen Festnetzvertrag abschließt oder gleich komplett zu Vodafone wechselt, gibt es noch ein kleines Extra: Für die ersten zwei Monate gibt es jeweils 20 GB Datenvolumen geschenkt, damit mit dem Start ins neue Netz auch alles glatt läuft.

Welche Extras findet ihr besonders gut?

Klar ist: Telekom, Vodafone und o2, die ja erst im vergangenen Jahr mit den neuen Free-Tarifen durchgestartet sind, senken die Preise zwar nicht wirklich, lassen sich dafür aber viele neue Ideen einfallen.

Mein persönlicher Favorit bei Vodafone ist das GigaDepot: Nicht verbrauchtes Datenvolumen kann in den kommenden Monat mitgenommen werden. Da ich im Juni nur 1,63 GB verbraucht habe, wurden die übrig gebliebenen 1,37 GB auf meine regulären 3 GB addiert – damit bin ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Abschließend daher die Frage an euch: Kommt es nur auf den Preis an oder sind spezielle Extras auch wichtig für euch? Auf welchen Service oder Bonus wollt ihr nicht mehr verzichten?

Der Artikel Im Störungsfall: Vodafone garantiert Festnetzkunden 50 GB Datenvolumen fürs mobile Netz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 98.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

So leicht lässt sich das große iPhone mit einer Hand bedienen

Als das erste iPhone vor zehn Jahren erschienen ist, lag es perfekt in der Hand und ließ sich auch problemlos mit selbiger bedienen. Während das iPhone 4 ebenfalls noch einhändig benutzt werden konnte, gestaltete sich das ab dem iPhone 5 für einige Anwender schon schwieriger. Ab dem iPhone 6 oder gar dem Plus-Modell mussten dann viele Nutzer die zweite Hand zur Hilfe nehmen. Doch das muss nicht sein. iOS verfügt nämlich über einen Einhandmodus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Kygo Doku jetzt exklusiv verfügbar

Bei Apple Music gibt es inzwischen täglich interessante Nachrichten.

Seit wenigen Minuten ist die von iTopnews bereits angekündigte Doku Kygo: Stole the Show ab sofort verfügbar. Apple hat das gerade auch getwittert.

Kygo exklusiv bei Apple Music

Der Film ist exklusiv bei Apple Music erhältich. Er bietet spannende Einblicke in Kygos Aufstieg und Karriere. Kygo begann bekanntlich als Online-Star, ist jetzt ein weltweit gefeierter DJ. Einen Trailer hängen wir ganz unten an.

Neuer Werbespot für Biker und solche, die es werden wollen

Außerdem wirbt der Country-Musiker Brantley Gilbert seit letzter Nacht in einem neuen Werbeclip für Apple Music.

In dem eine Minute langen, in schwarz-weiß gehaltenen Spot touren Biker über die Highways der Staaten.

Gilbert, der im Hintergrund spricht, ist dabei zu sehen, wie er von einem ikonischen Country-Song zum nächsten wechselt. „Sweet Home Alabama“ ist genauso dabei wie ein Roadtrip-Song von Kendrick Lamar.

Clip mit ikonischen Country-Songs für den Highway

Damit wird der Stolz, den er als ein sein Land liebender Sänger in sich trägt, ausgedrückt – und zeitgleich die mobile Flexibilität von Apple Music betont. Ihr könnt Euch den Spot jetzt ansehen:

(Fotos: Apple Music)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyse: Mehr Android-Nutzer greifen zum iPhone

Jahr für Jahr kaufen sich iPhone-Nutzer ein Nachfolgemodell. Auch wenn Apple Fans zu einer der treusten Käufergruppen zählen, kann sich Apple nicht nur auf die Stammkunden verlassen. Um sich abzusichern benötigt Apple einen größeren Kreis an Käufern. Wo dieser herkommen könnte, zeigt nun eine Analyse von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP). In dieser heißt es, dass Apple momentan bei Android-Nutzern besonders hoch im Kurs ist.

Apple überzeugt mehr Android-Wechsler

Wie 9to5Mac berichtet sind im ersten Quartal 2017 zwischen 14 und 17 Prozent der iPhone-Verkäufe durch Android-Umsteiger zustande gekommen. In den Monaten April bis Juni sollen es sogar noch mehr wechselwillige Android-Nutzer gegeben haben, was ein Rekordhoch für die letzten 12 Monate darstellt. Einen Wert bleibt uns hier das Marktforschungsunternehmen jedoch schuldig. Schenkt man den aktuellen Experten-Meinungen Glauben, wird das iPhone 7 einen weiteren Schwung Umsteiger mit sich bringen.

Weiterhin hat sich CIRP die iPhone-Verkäufe im zweiten Quartal in den USA genauer angeschaut. Zu Apples Freude gab es auch hier eine Steigerung zu den vorherigen Quartalen. So sollen 81 Prozent aller iPhone-Verkäufe auf das neuste Modell entfallen. Genau genommen sind es 47 Prozent auf das iPhone 7 und 34 Prozent auf das iPhone 7 Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington drehte noch "Carpool Karaoke"

Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington drehte noch "Carpool Karaoke"
[​IMG]

Vergangenen Donnerstag versetzte eine Meldung die Musikszene in Schock: Der 41-jährige Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington ist verstorben. Wie inzwischen vom Gerichtsmediziner...

Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington drehte noch "Carpool Karaoke"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mail-Accounts auf iPhone und iPad sortieren

Frage: Ich pflege mehrere E-Mail-Postfächer auf meinen iOS-Geräten, doch der, den ich am häufigsten brauche, steht ganz unten. Wie bekomme ich diesen nach oben?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video: Die August-Neuzugänge im Überblick

Prime Video AugustPünktlich vor dem Monatswechsel informiert Amazons Videoabteilung in gewohnter Manier über das anstehende August Line-up: Für Horror-Fans fährt Prime den Spielfilm Krampus aus 2015 mit Emjay Anthony auf. Breaking Bad-Fans können sich auf „The Infiltrator“ mit Bryan Cranston freuen, der sowohl in deutscher Synchronfassung als auch im Original angeboten wird. In der Serien-Abteilung schickt Amazon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 doch ohne Verspätung: Erste Testproduktion für neue iPhone-Modelle gestartet

In den letzten Tagen und Wochen kam immer wieder das Gerücht auf, dass das iPhone 8 im Gegensatz zu seinen Vorgänger nicht im September erscheinen könnte. Dies sollte unter anderem an Problemen bei der Software liegen. Nun hat der Leaker Benjamin Geskin Neuigkeiten zu den neuen iPhone-Modellen. Ihm zufolge soll es keinerlei Verschiebung geben und ein erster Testlauf sei auf dem Weg.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Browser Chrome 60 nutzt Touch Bar des MacBook Pro

Chrome mit Touch Bar

Die neue Version des Browsers lässt sich nun über die Multitouch-Leiste von Apples Pro-Laptops steuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11: Neue Betaversion für Tester erschienen - Apple TV 4K im Herbst?

Apple hat den Mitgliedern des Betatestprogramms einen neuen Build (15J5333f) von tvOS 11 zur Verfügung gestellt. Vorausgegangen war eine Öffnung des Programms für das Apple-TV-Betriebssystem – zuvor war es auf iOS und macOS beschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinemagraph Pro

Faszinieren Sie Ihr Publikum, indem Sie lebendige Fotos mit Cinemagraph Pro kreieren.

● Apple Design Award – 2014

Cinemagraph Pro ist ein professionelles Werkzeug, das speziell für den Zweck designt wurde, lebendige Fotos zu erstellen. Mit seiner einzigartigen „Live-Maskierung“-Technologie können Künstler ihre lebendigen Bilder in Echtzeit ansehen und Hybridfotos in der Qualität HD (1080) und UHD (4K) erstellen. 

Eine intuitive Oberfläche ermöglicht zügige Navigation in der gesamten Palette an Bearbeitungsmodi mit nur einigen Klicks; Ihre lebendigen Fotos werden mit der Welt geteilt. Es war noch nie einfacher, schöne, professionelle Cinemagraph-Bilder zu erstellen.

Intuitive Kreation. Schnelle Ergebnisse.
● Cinemagraph Pro bietet eine vollständige Palette an Bearbeitungswerkzeugen für schnelle und einfache Kreation. 
● Feineinstellen: Identifizieren Sie Ihre ideale Sequenz und stellen Sie das Standbild ein, um in sekundenschnelle eine nahtlose Schleife zu erstellen 
● Standbild: Passen Sie Ihre Werk an oder beheben Sie Schönheitsfehler, indem Sie das Standbild auf einfache Weise exportieren.
● Maskieren: Wählen Sie einen speziellen Bereich in Ihrem Foto, um zu animieren, indem Sie die Bewegung einfach ins Bild „Live-Maskieren“.
● Schleife: Wählen Sie Wiederholung oder Bounce-Schleife, Überblendungsschleife, und Geschwindigkeit. Für einen Überraschungseffekt fügen Sie eine Verzögerung zwischen den Schleifen hinzu.
● Effekte: Sehen Sie sich eine Vorschau von fast 30 benutzerdefinierten eingebauten Filtern an.

In HD rendern: 
● Ausgabe als HD- oder UHD-Video, oder als altmodische GIF.

Teile mit der Welt
● Ob es das Erstellen von Werbung für eine Onlinemarketing-Kampagne oder schöner Cinemagramme einer Hochzeit ist – lade deine atemberaubenden Flixel in hoher Auflösung auf Flixel.com hoch, oder teile sie in einer Vielzahl an sozialen Netzwerken.

FlixelCloud: Ein abopflichtiger Dienst, der dir dabei hilft, Geld mit deinen Flixeln zu verdienen. Bette dein Flixel in deinen Blog oder Website ein – der Flixel-Player bietet eine nahtlose Erfahrung, die dein Flixel-Bild in allen Browsern und auf allen Plattformen, inklusive Mobilplattformen, automatisch abspielt und in einer Endlosschleife wiederholt.

4 Schlüsselvorteile:
Teile und streame deine Flixel in höchstmöglicher Qualität. GIFs sind von gestern. 
Entferne oder ersetze das Flixel-Wasserzeichen auf all deinen Flixeln.
Kontrolliere die Ziel-URL, mit der jedes Flixel assoziiert ist.
Lizenziere die Verwendung deines Flixels für eine bestimmte Zeitspanne und ziehe sie dann einfach zurück. Du hast vollständige Kontrolle über dein Werk.

FlixelCloud Abonnementstufen:
Solo: $5 Monatlich, $50 Jährlich
Plus: $20 Monatlich, $200 Jährlich
Pro: $150 Monatlich, $800 Halbjährlich

FlixelCloud-Abos werden über die mit deinem iTunes-Konto verbundene Kreditkarte abgerechnet. Dein Abo wird automatisch erneuert, außer, du kündigst zumindest 24 Stunden vor Ablauf der aktuellen Periode. Du kannst während der aktiven Periode kein Abo kündigen. Verwalte deine Abonnements in den Kontoeinstellungen.

Systemanforderungen: OS X 10.9 oder neuer, 4GB RAM (8GB empfohlen für 4K), OpenCL-fähige Grafikkarte oder Intel HD Grafik 3000 oder neuer, 256GB VRAM (1GB empfohlen für 4K), 500MB Festplattenspeicher.

Cinemagraph Pro (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video: Die Highlights im August

Der August steht vor der Tür – und damit auch ein neues Programm bei Amazon Prime Video.

Traditionell verraten wir Euch immer schon vorab, welche Neuerscheinungen und Highlights der beliebte Streaming-Dienst im nächsten Monat für Euch parat hat.

Unter anderem gibt es als eines der Highlights die Serie Catastrophe (Foto) neu mit Staffel 1 bis 3 bei Prime Video.

Neue Serien & Staffeln

  • Lucifer – Staffel 2, ab 11.8.
  • Catastrophe – Staffel 1-3, ab 4.8.
  • SIX – Staffel 1, ab 28.7.
  • Shades of Blue – Staffel 1, ab 15.8.
  • Heartbeat – Staffel 1, ab 15.8.
  • The Royals – Staffel 3, ab 1.8.
  • Quantico – Staffel 1, ab 1.8.

Neue Filme

  • Paterson, ab 15.8.
  • The Infiltrator, ab 9.8.
  • Sinister 2, ab 18.8.
  • Blair Witch, ab 9.8.
  • Krampus, ab 28.8.
  • Marie Curie, ab 19.8.
  • There will be blood ab 28.8.
  • Die To-Do-Liste, ab 23.8.

Aktuelles für Kinder

  • Super Wings – Staffel 3, ab 11.8.
  • Dino Dana – Staffel 1, ab 11.8.
  • Harveys schnabelhafte Abenteuer,
    Staffel 1 – ab 3.8.
  • Danger & Eggs – Staffel 1 – ab 25.8.
  • Komm in meine Arme – Staffel 1, ab 1.8.

Neue Titel zum Kaufen und Leihen im digitalen Shop 

  • Guardians of the Galaxy Vol 2
    zum Kaufen verfügbar ab 25.8.
    zum Leihen verfügbar ab 7.9.
  • Fast and Furious 8
    zum Kaufen verfügbar ab 11.8.
    zum Leihen verfügbar ab 24.8.
  • Ghost in the Shell
    zum Kaufen verfügbar ab 27.7.
    zum Leihen verfügbar ab 10.8.
  • Boss Baby
    zum Kaufen verfügbar ab 27.7
    zum Leihen verfügbar ab 3.8.
  • Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf
    zum Kaufen verfügbar ab 10.8.
    zum Leihen verfügbar ab 24.8.
  • Vier gegen die Bank
    zum Leihen verfügbar ab 24.8.
  • Boston
    zum Kaufen verfügbar ab 11.8.
    zum Leihen verfügbar ab 24.8.
  • Abgang mit Stil
    zum Kaufen verfügbar ab 24.8.
    zum Leihen verfügbar ab 7.9.
  • Die Jones – Spione von nebenan
    zum Kaufen verfügbar ab 20.7.
    zum Leihen verfügbar ab 3.8.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 26. Juli (3 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 11:46 Uhr – Apple: Doku „Kygo: Stole the Show“ jetzt verfügbar +++ Die Doku „Kygo: Stole the Show“ ist ab sofort exklusiv auf Apple Music verfügbar. Der Dokumentarfilm bietet exklusive Einblicke in die Geschichte von Kygos kometenhaftem Aufstieg – vom Online-Star zum gefeierten DJ, der vor ausverkauftem Haus in New York auflegt.
+++ 6:55 Uhr – Apple Watch 3: Start im Herbst erwartet +++ Ebenfalls sagt die Digitimes, dass die Apple Watch Series 3 zeitgleich mit dem nächsten iPhone erscheinen wird. Das klingt logisch.
+++ 6:53 Uhr – Facebook: Arbeit an einem Smart-Speaker aufgenommen +++ Wie die Digitimes berichtet, soll auch Facebook an einem eigenen smarten Lautsprecher arbeiten. Dabei orientiert man sich stark am Amazon Echo Show.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 26. Juli (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Choetech Starterset für USB-C-Neulinge

Gewinnspiel: Choetech Starterset für USB-C-Neulinge
[​IMG]

Neues MacBook pro gekauft und von den Apple-Adapter-Preisen nicht gerade begeistert? Da haben wir was für euch. Die Zubehörfirma Choetech hat seit Kurzem einen eigenen Bereich bei...

Gewinnspiel: Choetech Starterset für USB-C-Neulinge
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Apple muss 507 Millionen US-Dollar an Uni Wisconsin zahlen

Patentstreit: Apple muss 507 Millionen US-Dollar an Uni Wisconsin zahlen auf apfeleimer.de

Nachdem sich Apple aktuell in einem Patentrechtsstreit mit Qualcomm befindet, der dazu führen könnte, dass ein Gericht einen Importstopp und Verkaufsstopp für aktuelle iPhone-Modelle ausspricht, entschied gestern ein US Gericht, dass Apple einer Universität in den USA Schadensersatz zahlen muss.

Um genau zu sein, sind ca. 500 Millionen Dollar Schadensersatz an die Universität von Wisconsin zu zahlen.

Neue Strafe wegen anhaltender Verstöße gegen Patentrecht

In dem Streit geht es um eine Patentverletzung hinsichtlich der von Apple eingesetzten Chips A7, A8 und A8X.

Der Streit läuft schon ein wenig länger und Apple wurde bereits 2015 von einem Gericht zu einer Vertragsstrafe von 862 Millionen USD verklagt. Der Betrag wurde in einer Berufungsverhandlung auf 234 Millionen US-Dollar reduziert.

Die jetzt neue Strafe in Höhe von 507 Millionen US-Dollar wurde deshalb festgesetzt, weil der Richter erklärte, dass trotz des laufenden Verfahren Apple einfach weiterhin die Patentvorgaben verletzt habe, bis die Lizenz Ende 2016 sowieso auslief.

Apple hat sich zu dem richterlichen Beschluss noch nicht geäußert, wird aber voraussichtlich Berufung einlegen!

Man könnte meinen, dass damit der Rechtsstreit zwischen Apple und der Universität von Wisconsin dem Ende zugeht, dem ist aber nicht so. Denn 2015 wurde Apple von der Universität erneut verklagt, da auch die von Apple genutzten A9 und A9X die Patente der Uni verletzten würden.

Übrigens hat die Universität Wisconsin eine relativ erfolgreiche Historie, wenn es darum geht, Patentverletzungen geltend zu machen. Intel musste 2008 aufgrund anhaltender Patentverletzungen eine Vertragsstrafe an die Universität zahlen, diese wurde aber außerhalb eines Gerichtes festgelegt.

Der Beitrag Patentstreit: Apple muss 507 Millionen US-Dollar an Uni Wisconsin zahlen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: Tim, bau mir meine Fabriken

Apple will Donald Trump mit drei großen, schönen Fabriken beglücken, das habe Tim Cook dem Präsidenten persönlich versprochen, erklärte dieser unlängst. Ob es wirklich neue Fertigungsstätten von Apple in den USA geben wird, ist offen.

Gewohnt überdreht gab Donald Trump einen interessanten Kommentar ab: Tim Cook habe ihm versprochen, Apple werde drei wirklich große, wunderbare Fabriken in den USA bauen. Ob das passiert, ist freilich völlig offen. Tatsächlich hatten verschiedene Apple-Auftragsfertiger wirtschaftliche Modelle und Machbarkeitsstudien für größere Fertigungen in den USA laufen lassen, nachdem Trump Präsident geworden war.

Donald Trump

Donald Trump / donaldjtrump.com

Foxconn traf sich auch mit den Vertretern einiger Staaten zu Gesprächen. Entschieden wurde noch nichts. Trump könnte die vermeintlich von Cook versprochenen Fabriken als Wahlgeschenk gut brauchen, hatte er doch wiederum versprochen für Arbeitsplätze in einigen strukturschwachen Regionen der USA zu sorgen. Cook aber war von der Vorstellung einer groß angelegten Fertigung in den USA nicht so begeistert und das hat nicht nur mit den dadurch explodierenden Lohnkosten zu tun. Er erklärte in einem TV-Interview vor einiger Zeit auch, es gebe derzeit überhaupt nicht genug qualifizierte Facharbeiter in den USA, um etwa iPhones in großer Stückzahl zu bauen. Was wirklich dran ist am Cook-Versprechen, es wird sich zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watchbox: RTL startet kostenloses Streaming-Angebot

WatchboxDie Mediengruppe RTL Deutschland hat sich von ihrem 2006 gestarteten Videoportal Clipfish verabschiedet und mit Watchbox nun ein neues Streaming-Portal eingeführt, das sich über Werbeeinblendungen finanziert und komplett kostenlos angeboten wird. Zum Start verspricht das Watchbox-Team den kostenfreien Zugriff auf über 100 redaktionelle Empfehlungslisten (z.B. „Hollywoodstars in ihren ersten Rollen“, „Preisgekrönte Indie-Perlen“, „Schießwütig – mehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.2 angekündigt: Gleiche USB-C-Kabel, aber doppelt so schnell

Spätestens seit der Vorstellung des MacBook Pro mit Touch Bar im letzten Herbst ist klar: Apple sieht die Zukunft der Computer-Schnittstellen bei USB-C. Nicht nur das High-End-Notebook setzt ausschließlich auf diese Anschlussart, auch die einzige Buchse im 12''-MacBook ist USB-C. Seit letztem Monat ist der Anschluss auch im iMac angekommen. Streng genommen bezeichnet USB-C allerdings nur die St...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Film-Tipp: Steve Jobs auf Amazon Prime Video

Seit Montag steht die jüngste Verfilmung vom Apple-Mitbegründer Steve Jobs – hier verkörpert von Michael Fassbender – zum Streamen auf […]

Twitter | Facebook | Youtube

© by tmstr - Dieser Feed ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt. Eine Verwendung dieses Feeds auf anderen Webseiten verstößt gegen das Urheberrecht. Wenn Sie diesen Inhalt nicht in Ihrem News-Reader lesen, so macht sich die Seite, die Sie betrachten, der Urheberrechtsverletzung schuldig.

(Digital Fingerprint: 4tm49f504atm5b1152b6dc2b46ef0815)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Zeiträume zum Fangen für Lavados, Arktos und Zapdos bekannt

Pokemon GO Lugia Arktos Zapdos LavadosNiantic hat sich auf Twitter zu den Zeiträumen für das Fangen von Lavados, Arktos und Zapdos geäussert und nennt die vorübergehenden Zeiträume. Nur zu Lugia äusserte man sich nicht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bang & Olufson Beoplay E4 im Test: Neuer In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und Klinkenanschluss

Ich konnte den Bang & Olufson Beoplay E4 testen und liefere euch den passenden Bericht.

beoplay e4

Mitte Juni dieses Jahres hat Bang & Olufsen den Beoplay E4 vorgestellt, jetzt möchten wir euch ausführliche Eindrücke liefern. Für 249 Euro (Amazon-Link) kann man die Kopfhörer in der Farbe schwarz bei Amazon ordern, eine weitere Farboption ist nicht vorgesehen. Was bekommt man für sein Geld? Wir sagen es euch.

In den Zeiten von Bluetooth und fehlenden Kopfhörerbuchsen, hat B&O sich trotzdem für einen kabelgebundenen In-Ear-Kopfhörer mit Klinkenanschluss entschieden. Demnach sind die Beoplay E4 nicht mit dem neuen iPhone 7 und vermutlich auch nicht mit der nächsten iPhone-Generation kompatibel.

Der Beoplay E4 ist schnell einsatzbereit, da der Kopfhörer über eine Geräuschunterdrückung verfügt, sollte man jedoch zuerst den Akku der am Kabel angebrachten Einheit aufladen, um so das ANC in vollen Zügen genießen zu können. Die Akkueinheit, die für rund 20 Stunden Musikgenuss mit aktiver Geräuschunterdrückung sorgt, ist deutlich schlanker geworden und wirkt nicht mehr so klobig. Sollte der Akku einmal leer sein, dauert eine erneute Aufladung knapp zweieinhalb Stunden, wobei das Musikhören auch mit leerem Akku möglich ist – dann muss man halt auf die Geräuschunterdrückung verzichten.

beoplay e4

Im Lieferumfang enthalten sind die Kopfhörer mit einem 130 Zentimeter langen Kabel, ein einfacher Stoffbeutel für den sicheren Transport, ein Micro-USB-Kabel, ein Flugzeugadapter sowie fünf unterschiedliche Ohrpassstücke. Neben vier unterschiedlichen Silikon-Ohrenpolstern gibt es auch ein paar Comply Ohrenpolstern aus Memory Foam, die die Umgebungsgeräusche am besten filtern und sich der Ohrform anpassen. Die Hörer sind aus Aluminium gefertigt, zudem gibt es eine 3-Tasten-Fernbedienung inklusive Mikrofon am Kabel, um die Musik zu steuern und Anrufe zu tätigen.

Bang & Olufson Beoplay E4 funktioniert auch ohne ANC

Der 50 Gramm leichte Beoplay E4 sitzt gut im Ohr und bietet wie gewohnt einen glasklaren Klang, der sich mit aktiver Geräuschunterdrückung noch einmal verbessert. Natürlich ist das Klangempfinden subjektiv, mir persönlich sind die Höhen etwas zu forsch, der Bass hingegen ist hörbar, aber nicht aufdringlich. Das ANC funktioniert sehr gut, vor allem dumpfe Geräusche werden gut herausgefiltert, so, dass man sich perfekt auf die Musik konzentrieren kann.

Der Bang & Olufson Beoplay E4 ist ein hochwertiger In-Ear-Kopfhörer, der wie gewohnt qualitativ oben mitspielt. Hochwertige Materialen, ein reichhaltiger Lieferumfang, eine gute Klangqualität und die Geräuschunterdrückung sorgen für eine Empfehlung unsererseits. Die Preise bei Bang & Olufson sind immer etwas teurer, der Beoplay E4 kostet 249 Euro.

B&O PLAY by Bang & Olufsen Beoplay E4 In-Ear...
  • Das hochentwickelte Active Noise-Cancelling bringt Ruhe in Ihre geschäftige Welt. Das hochentwickelte hybride ANC in diesen Ohrstöpseln blockt laute Umgebungen aus.
  • Transparenz-Modus: Verfolgen Sie schnell wieder was in der Außenwelt vor sich geht. Mit einer einfachen Geste auf der Kopfhörer-Fernbedienung können Umgebungsgeräusche wieder eingeschaltet werden.

Der Artikel Bang & Olufson Beoplay E4 im Test: Neuer In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und Klinkenanschluss erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe kündigt Einstellung des Flash Player für 2020 an

Die Bedeutung von Flash im Web hat in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Immer mehr Angebote nutzen offene Technologien anstatt der proprietären Adobe-Software, außerdem fahren die Browser-Hersteller ihre Unterstützung für Flash schrittweise zurück. Auch Adobe wendet sich bereits seit Jahren verstärkt freien Standards wie HTML 5, CSS, JavaScript oder WebGL zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Oper feiert Premiere

Steve Jobs Oper feiert Premiere
[​IMG]

Das Leben und der Tod des ehemaligen Apple CEO Steve Jobs fasziniert seit einiger Zeit auch die Popkultur und Kunst. Nur wenige Zeit nach seinem Ableben wurden die ersten Bücher veröffentlicht, Filme folgten. Jetzt feiert eine Oper Premiere.

Das Werk trägt den TItel...

Steve Jobs Oper feiert Premiere
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe leakt versehentlich neue Foto-Software Nimbus

Einige User der CreativeCloud bekamen kurzzeitig die unveröffentlichte Adobe-App Nimbus zu sehen.

Wie MacGeneration berichtet, konnten sie das Angebot plötzlich und ohne Vorwarnung über ihren Account starten.

Wie sich herausstellte, war die Online-App zum Bearbeiten von Fotos sogar funktionstüchtig. Kurze Zeit später bestätigte Adobe auch die Echtheit des Leaks.

Der Prototyp „Project Nimbus“ versprach den Usern während der kurzen Zeit, in der er online war, 1 TB Web-Speicher – statt 20 GB in der CreativeCloud.

Vermutlich wurden (und werden) diese genutzt, um alle Fotos in Originalgröße für Nutzer online verfügbar zu machen.

„Echte“ Beta von Nimbus soll Ende des Jahres kommen

Tester bezeichneten die Funktionsweise von Nimbus als der von Adobe Lightroom ähnlich. Wie genau es funktioniert, das können Interessierte in ein paar Monaten erfahren. Wie Adobe Ende 2016 verkündete, soll eine (offizielle) Beta im Spätherbst/Winter 2017 erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone GigaGarantie: Bei Netzausfällen ins Mobilfunknetz ausweichen

50gb VodafoneDer Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone will seinen GigaKombi-Kunden zukünftig die Verfügbarkeit einer funktionierenden Online-Anbindung in den eigenen vier Wänden garantieren – egal ob sie DSL oder Kabel nutzen. Dafür bringt Vodafone seine Kombi-Kunden, die auf einen Festnetz-Anschluss warten oder deren Internet zuhause ausgefallen ist, fortan über sein Mobilfunknetz online. Das unter der Marke „GigaGarantie“ gestartete Versprechen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Bundesfinanzministerium

Erkunden Sie das Bundesfinanzministerium der Bundesrepublik Deutschland:

Das Bundesfinanzministerium macht Finanzpolitik heute in einem besonderen architektonischen und historischen Umfeld. Das Detlev-Rohwedder-Haus ist nicht nur der Berliner Dienstsitz des BMF – es spiegelt auch wie kein zweites Bürogebäude in Deutschland die wechselvolle jüngere deutsche Geschichte wider. 

Entdecken Sie die vielfältigen finanzpolitischen Aufgaben des Bundesfinanzministeriums und begeben Sie sich auf eine Reise in die bewegte Vergangenheit des Detlev-Rohwedder-Hauses.

Aktuelle Interviews und historische Beiträge zeigen Ihnen das Bundesfinanzministerium und die Geschichte des Hauses von einer Seite, die Sie bisher noch nicht gesehen haben.

Technische Details:

Für den einmaligen Download der Inhalte wird eine Internetverbindung via WLAN empfohlen. Danach können Sie die App ohne jegliche Internetverbindung offline nutzen.

Das Bundesfinanzministerium (Kostenlos, App Store) →

Das Bundesfinanzministerium (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So leeren Sie den Cache für die Safari-Leseliste am iPhone

Vor einigen Jahren hat Apple mit der Leseliste ein innovatives Feature in Safari eingeführt. Dieses ermöglicht es, dass einzelne Webseiten beziehungsweise interessante Artikel in einer separaten Liste neben den Lesezeichen zu speichern. Diese werden dann auf alle Geräte mit derselben Apple-ID synchronisiert und offline gesichert. Letzteres kann allerdings im Laufe der Zeit viel Speicherplatz beanspruchen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildschirm statt Sprachassistentin: Bringt Facebook eigenen Smart Speaker?

Bringt auch Facebook einen smarten Lautsprecher? Laut Industriekreisen läuft bereits die Vorproduktion. Der Zuckerberg-Speaker soll mit großem Touch-Display kommen.

Smart Speaker sind das Next Big Thing im Smart Home, oder? Wenn man die eifrigen Aktivitäten vieler Firmen beobachtet, könnte man zu eben dieser Einschätzung kommen. Nachdem Amazon mit seinem Echo überraschend erfolgreich die Wohnzimmer erst in denUSA und zunehmend auch hier erobert, legte Apple nach und Google wagte mit Google Home den Sprung nach Europa. Nun möchte anscheinend auch Facebook nicht das Nachsehen haben, doch die Sozialnetzwerker haben einen besonderen Dreh.

Speaker mit großem Touch-Display

Wie aus asiatischen Medienberichten hervorgeht, soll der Fertiger Pegatron bereits damit begonnen haben den Smart Speaker von Facebook zu entwicklen. Dabei laufen zunächst einige Testgeräte einer kleinen Vorproduktion vom Band. Facebook setzt dem Vernehmen nach auf ein Gerät mit Magnesium-Aluminium-Gehäuse mit Displays von LG, denn der Speaker hat eine Besonderheit: Er soll mit einem 15 Zoll-Touchscreen kommen.

Amazon Echo Show - aftvnews.com

Amazon Echo Show – aftvnews.com

Darauf dürften Inhalte aus den Facebook-Chroniken der Nutzer angezeigt werden. Fotos und Videos brauchen mehr als eine Sprachausgabe. Doch ob der Speaker dann gänzlich ohne Sprachassistentin kommt, steht noch dahin. Bislang setzt lediglich Amazons Echo Show auf ein Touch-Display, er kann aber natürlich auch via Alexa gesteuert werden. Kaum anzunehmen, dass Facebook auch auf Alexa setzen wird.
Was haltet ihr von einem Facebook-Lautsprecher mit Bildschirm? Teilt eure Meinungen!

The post Bildschirm statt Sprachassistentin: Bringt Facebook eigenen Smart Speaker? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump: Apple will große Fabriken in den USA bauen

Donald Trump

Apple-Chef Tim Cook habe ihm versprochen, drei "große, schöne Fabriken" in den USA zu errichten, erklärte der US-Präsident – ohne Details zu nennen. Apple lässt bislang nur den Mac Pro in den USA fertigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump: „Tim Cook baut drei riesige Apple-Fabriken in den USA!“

Trump: „Tim Cook baut drei riesige Apple-Fabriken in den USA!“ auf apfeleimer.de

Nachdem letzte Woche Insiderberichte die Runde machten, dass Apple unter der Administration von Donald Trump seine Lobbyarbeit in der US-Politik maximiert hat, äußert sich nun Präsident Trump in einem Wall Street Journal Interview.

Dieser verkündete, dass Tim Cook ihm versprochen habe, drei Produktionsstätten in den USA zu eröffnen.

Trump: Tim promised three big plants – big, big, big

Die Aussage tätigte dieser bei einer Diskussion über Steuerreform für Großunternehmen und Investitionsvorhaben in den USA. Der Präsident wörtlich: „Ich sagte zu Tim, bevor Du nicht anfängst, Deine Produktionsstätten in diesem Land zu bauen, bewerte ich meine Administration nicht als einen ökonomischen Erfolg. In einem späteren Gespräch erklärte er [Tim Cook] mir, dass das Vorhaben vorangehen würde.“

Trump ging nicht ins Detail, was eine zeitliche Planung angeht oder wo genau die Produktionsstätten in den USA gebaut werden sollen. Für Trump stand von Anfang an fest, dass er Apple dazu bringen wolle, „ihre Computer in den USA herzustellen und nicht mehr in anderen Ländern“.

Foxconn will heute wichtige PR-Mitteilung veröffentlichen

Das könnte hinter den geplanten Apple Produktionsstätten stecken: Insider gehen davon aus, dass nicht Apple selbst Produktionsstätten errichten wird, sondern dass zum Beispiel Zulieferer wie Foxconn entsprechende Pläne bereits seit längerem in den Schubladen liegen haben und es sich dabei um drei Produktionsstätten von Foxconn handelt.

Diese Annahme wird dadurch unterstrichen, dass Foxconn vorhat, am heutigen Mittwoch eine wichtige Pressemitteilung zu veröffentlichen.

Der Beitrag Trump: „Tim Cook baut drei riesige Apple-Fabriken in den USA!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Movie-Mittwoch im iTunes-Store: Drama "Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen" im Angebot

Apple setzt die im Frühjahr gestartete Sonderaktion Movie-Mittwoch fort. Heute wird das zweistündige Drama "Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen" (Partnerlink) vergünstigt zum Ausleihen für 1,99 Euro angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: refurbished iPad Air, Saugroboter, iPhone Hüllen, Powerbanks, Kopfhörer, USB-Ladegeräte und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt, schickt der Online Händler neue Deals ins Rennen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:10 Uhr

QUADOCTA Angusta Ultra Slim Case für das iPhone SE 5 in spacegrau
  • Ultradünne, nur 0,35 mm starke und 5g leichte Hülle für Ihr Apple iPhone SE und iPhone 5/5s
  • Zuverlässiger Schutz für Rücken, Kanten und vor allem der Kamera in QUADOCTA-Qualität

07:20 Uhr

Angebot
Aukey CC-Y3 USB C Auto Ladegerät, 49.5W schwarz
  • Quick Charge 3.0 USB Type-C Anschluss und zwei 3A USB-Ladeanschlüsse (maximal 3A pro Anschluss) mit...
  • Mit der überhitzungs-, überstrom-, überladung-Schutzschaltung schützt unser Autoladegerät Ihr...

07:50 Uhr

Angebot
MagicHue Neu Farbige Leuchtmittel Sunset Smart LED Bluetooth Lampe dimmbar Sonnenuntergang E27 und...
  • 💡PLAN AKTION-Mit MagicHue wird das morgendliche Aufstehen zum Vergnügen.Sie koennen ein...
  • 💡MUSIK SYSTEM-Sync Licht auf Ihre Lieblings-Musik und Genießen Sie jeden Beat. Sie koennen...

08:05 Uhr

Angebot
VTIN Action Kamera WIFI 2,0 Zoll, VTIN Full HD 1080P Sport Action Camera Cam Wasserdicht 170 °...
  • 【Integrierte WIFI-Funktion】(etwa 50 Fuß) Für Wireless-Konnektivität, die Bilder und Videos...
  • 【Integrierter 2-Inch HD LCD-Display】Mit dem 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv können Sie...

09:20 Uhr

JETech 2-Stück iPhone 7/6s/6 Plus Anti-Spähen Gehärtetem Panzerglas Blickschutzfolie Privacy...
  • Kommen Sie mit Einfache-Installation Tool: einfach Clip der Applikator Rahmen auf dem iPhone, legen...
  • Blickschutzfolie hoche qualität im Portrait-Anzeigemodus. Schirm ist nur für Personen, die direkt...

10:15 Uhr

EOTW IPX8 Wasserdichte Tasche, Wasser- und staubdichte Tasche für Geld, Datenträger und...
  • Unser bewährtes Modell wurde weiterentwickelt: mit den beiden neu inkludierten Armbändern können...
  • Material in Premium-Qualität: 60 cm Lanyard aus 2 Meter Paracord-Seil geflochten mit einer...

11:10 Uhr

Angebot
PeziMu iPhone Kabel Nylon, Geflochtenen USB Kabel für iPhone7 / 7plus / 6s / 6 plus, iPhone SE,...
  • Dauerhaftes design :aluminium hülle und gewirr aus nylon jacke frei bauen den blitz robust,es ist...
  • Komplett kompatibilität: passt für iphone 7/ 6s / 6s+ / 6 / 6+ / SE / 5s / 5c / 5, iPad Air /...
Qedertek Bluetooth Kopfhörer 4.1 In- Ohr Sport Headset Ohrhörer Stereo mit Mikrofon, stereofon,...
  • Bluetooth 4.1: Schnelles und einfaches Verbinden mit Smartphones, Tabletts und anderen...
  • Ausgezeichnete Spielzeit: Sie erlauben bis zu 8 Stunden Gesprächszeit und 220 Stunden auf Standby...

11:15 Uhr

Aglaia LED Schreibtischlampe 8W, Dimmbar Leselampe aus Aluminiumlegierung mit Stufenlose Dimmung...
  • Nahtlose Steuerung. Mit der allmählichen Dimmregelung für Helligkeit und Farbtemperatur...
  • Augenpflege. Speziell entworfene LED-Tafel reflektiert das Licht seitlich und liefert gleichmäßige...

11:45 Uhr

Angebot
doupi UltraSlim AllClear TPU Case für Apple iPhone 7 Silikon FederLeicht Hülle Pink Gummi Bumper...
  • doupi ® UltraSlim Schutzhülle, glatte Oberfläche, FederLeicht, Rundum Schutz, transparent in...
  • Sehr angenehmes Handfeeling, elegantes Design, Idealer Schutz gegen Schmutz, Kratzer, Staub,...

12:15 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Power Bank 16000mAh mit Quick Charge 3.0 Ausgang und 5V/2.4A Ausgang, für...
  • Laden Sie kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller dank der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0
  • Anschluss Quick Charge 3.0 + USB-A AiPower-Anschlüsse (Adaptive Ladetechnologie) mit 2,4 A Ausgang

12:55 Uhr

AUKEY Laptop Halterung Aluminium für Notebooks bis zu 17" Universal Tischhalter Laptopständer für...
  • Besteht aus hochwertigem Aluminium, kann der Ständer ohne jegliche Wackler fest und sicher auf dem...
  • Ergonomisches Design: Der optimale Neigungswinkel von der Notebookauflage bringt eine zum Arbeiten...
AUKEY Quick Charge 3.0 Kfz Ladegerät 4 Port 55.5W, Quick Charge 3.0 * 1 Port & AiPower Technologie...
  • Die PowerAll-Technologie von AUKEY kombiniert AiPower Adaptive Ladetechnologie und Qualcomm Quick...
  • Die AiPower Technologie maximiert Kompatbilität mit Android, Apple und anderen Geräten, die mit...

13:50 Uhr

Aluminum Apple Watch Stand, PUGO TOP® Apple Watch Ständer Halterung Aufsteller Bent Crooked Hält...
  • Besonders Design für Apple Watch.Primary aluminum mount for the Apple Watch.
  • Is on Werkbank or bedside a great figure from.

13:55 Uhr

Verstellbare iPad Ständer, Lamicall Tablette Halter : Universal Tab Ständer, Wiege, Halterung Dock...
  • Einstellbar Tablette Halter: Mehrere Sichtwinkel, die Ihren unterschiedlichen Bedürfnissen...
  • Haltbare gummierte Auflageflächen: Beim Video-Chatten (z.B. FaceTime) und Videos schauen (z.B....

15:40 Uhr

AUKEY USB C Auto Ladegerät mit Power Delivery, Dual Ports 36W Output für Pixel / XL, New MacBook /...
  • Laden Ihr Typ-C-Handy oder größere USB-C-Geräte mit Power Delivery 2.0 auf
  • AiPower erkennt die Ladeanforderungen Ihrer Geräte und passen sich an Leistungsabgabe für eine...

16:30 Uhr

Bandmax Watch Band Weiche TPU Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist Armband mit Stiftschließe...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Stiftschließe aus Edelstahl, für beide...

17:05 Uhr

SolidDock SpaceGrey - Dockingstation Ladestation für Apple iPhone 5, 5s, SE, 6, 6s, 6 Plus, 6s...
  • Premium Lade - und Sync Dockingstation aus 930g hochwertigem Aluminium
  • Dank verschiedener Inlays passend für iPhone 5, 5s, Se, 6, 6s, 6 Plus, 6s Plus 7, 7 Plus und alle...

17:30 Uhr

Apple iPad Air WiFi 16GB Schwarz (Zertifiziert und Generalüberholt)
  • Ein Zertifiziert und Generalüberholt Produkt wurde getestet und zertifiziert, um wie ein...

17:45 Uhr

18:25 Uhr

N.ORANIE Wasserdichter Fahrrad-Handy-Halterung mit wasserabweisendem Fahrrad-Rahmen-Tasche...
  • WASSERDICHT: Der wasserdichte Beutelkasten kommt zusammen mit einem Fahrradtelefon-Basisständer,...
  • KLAREBERÜHRUNGSEMPFINDLICH& 360 ° FREIHEITSROTIERUNG: Der klare PVC-Bildschirm bietet...

18:30 Uhr

AUKEY USB C Hub mit Dual USB C Ports, Dual USB 3.0 Ports und Neitzteil für New Macbook, Macbook Pro...
  • Schalten Sie einen einzigen USB-C Port in zwei USB-C und zwei USB 3.0 Datenports um, die SuperSpeed...
  • Erleben Sie die Freiheit von 5 Gbps USB SuperSpeed auf vier verwendbare Ports, mit schnellen...

18:35 Uhr

Case für iPhone 7 PLUS (5,5") Thin Fit Hülle "PU Leather" - PU Leder Tasche für iPhone 7 PLUS,...
  • Soft Feel-Beschichtung: Exzellenter Grip für das iPhone 7 Plus (5,5") - Anti-Rutsch-Oberfläche
  • Schlanke, leichte und 100% perfekt passgenaue PU-Kunstlederhülle mit farbechter Beschichtung - das...

19:00 Uhr

Angebot
ECANDY Kabelloser Bluetooth Lautsprecher Smart LED Light Birne unterstützt von einer kostenlosen...
  • Mehrfarbiger farbenfroher Wechsel: Kleine smarte LED Birne kann 7 Hauptfarben und über 16 Millionen...
  • Smartphone gesteuert von der kostenlosen APP Software. Sie können den QR Code vom Produkt abscannen...

19:05 Uhr

Angebot
Auto Starthilfe, Guluman Car Jump Starter 800A Spitzenstrom 16800mAh für Alle 12V 8.0L Gas 6.0L...
  • Leistungsstark - Geeignet für alle 12V Pkw / alle 12V LKW: Einer der stärksten Starter auf dem...
  • Super Safe - Eingebauter intelligenter Leistungssteuerungsprozessor, NSPT-Schutztechnologie,...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuletzt gesehen 04

Lange hinaus gezögert, aber es musste einmal zu Ende gehen. Für mich 2017. Muss wohl 2010 gewesen sein, als ich die 1 Staffel sah, im DayOne finde jedenfalls erste Erwähnung 2011 über damals 2te Staffel: “verdammt gute Staffel.”

Jetzt nach der 5te, blicke ich wehmütig zurück und weiss, werde alle Staffeln noch mal ansehen. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Age of Solitaire“ neu im AppStore: per Kartenspiel eine Stadt aufbauen

In dieser Woche neu im AppStore erschienen ist das Kartenspiel Age of solitaire – City Building Card game (AppStore). Die Universal-App stammt von Sticky Hands und kann dank Werbeeinblendungen kostenlos auf euer iPhone und iPad geladen werden.

Der Gratis-Download ist aber kein ganz normales Solitaire-Kartenspiel, wie es vermutlich tausende im AppStore gibt. Stadtdessen vermischt es den Kartenspiel-Klassiker mit einer Stadt-Aufbauspiel. Durch das Spielen baut ihr nach und nach eine kleine Stadt auf. Den Beginn stellt aber eine naturbelassene Szenerie in der Steinzeit dar, sodass der Weg zur florierenden City weit ist.
-gki25667-
Ih spielt das ganz klassische Klondike-Solitaire. Immer dann, wenn ihr eine Runde meistert, also alle Karten von As bis König nach Farben sortiert aufstapelt, entwickelt sich eure Stadt ein kleines bisschen weiter. Geht das Spiel hingegen nicht auf, bleibt euch der Einsatz von Hilfen (können per Werbevideo aufgeladen werden) oder der Neustart einer Runde. Dann entwickelt sich eure Stadt in Age of solitaire – City Building Card game (AppStore), einem entspannten und toll inszenierten Kartenspiel für iOS, aber auch nicht weiter..

Age of Solitaire iOS Trailer

Der Beitrag „Age of Solitaire“ neu im AppStore: per Kartenspiel eine Stadt aufbauen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Autoplay von Videos im AppStore ausschalten

iOS 11 hat einen komplett neu gestalteten AppStore. Er wirkt aufgeräumter, moderner und ist tatsächlich übersichtlicher. Informationen zu Apps sind optisch besser angeordnet. Neu gibt es redaktionelle Inhalte wie neue Apps und die App des Tages im Heute-Tab.

Videos zu Apps runden die Informationen ab. Diese starten automatisch, was dein Datenverbrauch erhöhen kann.

So kannst du Autoplay von Videos ausschalten:

  1. gehe zu Einstellungen -> iTunes & AppStore
  2. schalte Videos autom. wiedergeben Aus

Oder nutze die Funktion Videos automatisch zu wiedergeben, wenn du mit einem WLAN verbunden bist.

Dies als Vorabinformation für den Herbst, wenn iOS 11 freigegeben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: „Tim Cook hat mir drei große Fabriken versprochen“

Cook TrumpNachdem sich die New York Times bereits in der vergangenen Woche ausführlich mit dem Donald Trump unterhalten und den Dialog in einem erstaunlich inkohärenten Transkript festhalten konnte, hat der umstrittene US-Präsident nun auch dem Wall Street Journal eine Audienz gewährt und sich 45 Minuten mit dem Wirtschaftsblatt unterhalten. Die New York Times dokumentiert die Lügen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Chrome erhält Touch-Bar-Unterstützung

Googles Web-Browser integriert sich immer besser ins Mac-Betriebssystem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infuse: Video-Player bekommt neue Bibliothek auch auf iPhone & iPad

Trotz einer Änderung am Preismodell gehört Infuse weiterhin zu den besten Video-Playern aus dem App Store. Jetzt gibt es wieder Neuerungen.

Infuse Pro 5

Ein Video auf dem iPhone oder iPad abzuspielen, ist gar nicht mal so einfach. Insbesondere dann, wenn die Videos nicht im richtigen Format vorliegen und von Haus aus nicht abgespielt werden können. Mit dem VLC Video Player gibt es eine kostenlose App, die mehr Format abspielt – doch wirklich schick und komfortabel ist die Anwendung nicht. Wir greifen für solche Zwecke lieber zu Infuse Pro 5 (App Store-Link), das mit einem Update mal wieder neue Funktionen erhalten hat.

Ab sofort ist die bereits im vergangenen Jahr auf dem Apple TV eingeführte, smarte Bibliothek auf auch dem iPhone und iPad verfügbar. Insbesondere bei vielen Videos auf einem Gerät oder Netzwerkspeicher, mit dem Infuse verbunden ist, ist das sehr hilfreich. Der große Vorteil: Selbst wenn Videos einfach nur in einem Ordner abgelegt werden, gruppiert sie Infuse intelligent. Die nächste Folge einer TV-Serie anschauen? Kein Problem, denn sie wird direkt auf dem Startbildschirm angezeigt.

Infuse oder Infuse Pro – das sind die Unterschiede

Aber auch das Entdecken von Medien in Infuse wird mit der Bibliothek noch einfacher. Intelligente Filter sorgen dafür, dass man immer die richtigen Medien findet: Eine Comedy-Serie aus dem 2000er-Jahren findet man genau so schnell wie einen Action-Film aus den 80ern. Ebenfalls klasse: Mit Collection kann man zugehörige Filme, etwa die Bond-Streifen, in einen Ordner packen – auch wenn die eigentlichen Filmnamen möglicherweise komplett unterschiedlich sind.

Wer viele Videos und Filme direkt auf seinem iPhone oder iPad abspielen oder von einem Netzwerkspeicher auf seine Geräte streamen möchte, macht mit Infuse ganz sicher nichts verkehrt. Ihr solltet euch vor dem Download nur entscheiden, welche Version ihr wählt: Die kostenlose Version mit In-App-Käufen oder die Pro-Version.

Infuse 5 kann kostenlos geladen werden und bietet zunächst einen eingeschränkten Funktionsumfang, der mit einem Abo für 7,49 Euro auf die Pro-Version freigeschaltet werden kann. Alternativ könnt ihr direkt zu Infuse Pro 5 greifen, das 13,99 Euro kostet und sich damit spätestens im zweiten Jahr rentiert.

WP-Appbox: Infuse 5 (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Infuse Pro 5 (13,99 €, App Store) →

Der Artikel Infuse: Video-Player bekommt neue Bibliothek auch auf iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Neuerungen in der FaceTime-App

Besitzer eines iPhones der Generation 6s oder 7, welche zu den Betatestern von iOS 11 gehören, können eine neue Funktion in der Videochat-App FaceTime begutachten. In der kommenden Systemversion wird es nämlich möglich sein, Live-Photo-Mitschnitte von der Kamera des Gesprächspartners zu erstellen. Bisher war man beim Festhalten von Erinnerungsfotos über die App auf Screenshots angewiesen. Di...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Geheimnis hinter den iTunes Guthabenkarten.

Cracking the code behind Apple’s App Store promo card design

So ziemlich jeder iOS oder Mac User wird schon mal eine iTunes-Karte selber gekauft oder geschenkt bekommen haben.

Dass man den Promo Code diese Karten mit Hilfe der Kamera auf dem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac einlösen kann, wird daher für viele sicher keine Neuigkeit sein.

Neu dürfte dahingegen vielleicht die Technik sein, die Apple hier verwendet.

Der Münchner Soft- und Hardwareherstellers equinux hat sich der Sache im heutigen Linktipp recht ausführlich angenommen.

Neben dem Auffinden und Installieren der speziell für diesen Zweck benötigten Schriftart, werden auch Templates für Photoshop & Co. zum Download angeboten. Gerade der letzte Punkt kann für App-Entwickler interessant sein, die ihre Promo Codes „in hübsch“ unter das Volk bringen wollen.

Achja: Urlaubszeit ist Linktippzeit. Daher bitte nicht wundern </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Earth – Wetter Widget, Weltuhr DE Prognosekarte

3D Erde mit einer beeindruckenden Live-3D-Simulation unseres Planeten mit Wetter, Vorhersagen und Weltzeituhr für Städte auf der ganzen Welt.
Bestaunen Sie unseren Planeten floating unter einem Universum von Tausenden von akkurat wieder Sterne und gewinnen Sie eine völlig neue Perspektive auf Zeit und Wetter.

Die aktuellen Wetterdaten werden von Tausenden von fachgerecht installiert und gewartet Wetterstationen meist an Flughäfen installiert versammelt. 3D Erde zeigt nur das aktuelle Wetter aus Stationen, die lokalen Wetterbedingungen innerhalb der letzten Stunde berichtet. Aktuelle Wetterdaten werden alle 30 Minuten aktualisiert; das ist doppelt so häufig wie die meisten anderen Wetter Provider bieten. Einzigartige 48-Stunden-Prognosen von mehr als 80.000 Standorten weltweit einen Deckungsgrad und Detail, die einfach nicht an anderer Stelle gefunden werden.

Aktuelle Wetterinformationen enthalten: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und -stärke, Feuchte, Taupunkt, Luftdruck, Sicht sowie Komfortindex in Bezug auf die aktuellen Wetterbedingungen.
Detaillierte Wettervorhersage Informationen beinhalten: Beschreibung, Tag und Nacht, Lufttemperatur, Windrichtung und -stärke, Luftfeuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit und Komfortindex in Bezug auf die aktuellen Wetterbedingungen.

EIGENSCHAFTEN:
● Die Wetterkarte von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind, Luftdruck und Prognosen.
● Weltzeituhr, Wetter und erweiterten Prognose für Millionen von Städten auf der ganzen Welt mit 15 Tage und 3-Stunden Prognosen ..
● Notification Center Widget bietet schnellen Zugriff auf Wetter (erfordert iOS8).
● Startbildschirm Temperatursymbol . Die aktuelle Temperatur für Ihre Region finden Sie auf Ihrem Home-Bildschirm-Symbol angezeigt.
● Sonnenauf- und -untergangszeiten.
● iCloud Stadt Synchronisierung

3D Earth - Wetter Widget, Weltuhr DE Prognosekarte (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Public-Betas für iOS 11, macOS High Sierra und tvOS 11

Apple veröffentlicht dritte Public-Betas für iOS 11, macOS High Sierra und tvOS 11
[​IMG]

Nach der Veröffentlichung der neuen Versionen der Developer-Betas am Montag Abend hat Apple nur einen Tag später auch aktuelle Versionen der Public-Betas veröffentlicht. Wie üblich...

Apple veröffentlicht dritte Public-Betas für iOS 11, macOS High Sierra und tvOS 11
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.2 kommt: Doppelte Datenraten trotz „alter“ USB-C-Kabel möglich

In den letzten Jahren schreiten die Standards für zahlreiche Schnittstellen im schneller und schneller voran. Der langjährige USB-A-Standard wird dabei derzeit durch USB-C ersetzt und wird in nächster Zeit auf USB 3.2 gebracht. Die USB Promoter Group um Apple, Microsoft, HP, Intel und andere Unternehmen hat dazu die Spezifikationen bekanntgegeben und leitet damit den nächsten Schritt ein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Memobottle H2.0 auf Kickstarter

Drüben auf Kickstarter gibt es ein neues Gadget, das es mir wiedermal angetan hat. Die australische Firma memobottle bringt mit der A7 nun ihr viertes drittes Produkt auf den Markt. Auf den Markt ist etwas voreilig, denn aktuell könnt ihr das Projekt via Crowdfunding unterstützten.
Einen ausführlichen Testbericht über die ersten beiden Produkte, der A5 und A6 findet ihr übrigens nächstens im TravelStyle Blog zum Nachlesen, die habe ich aktuell hier im Test.

Memobottle H2.0 auf Kickstarter

die neue memobottle Die Ledercases für die A7 Die neuen Ständer für die Flasche

Mit der transparenten Kunstoff Flasche möchten sie weiterhin den grossen PET-Flaschen-Bergen Einhalt gebieten. Somit auch weiterhin die Menschen dieses Planeten dazu sensibilisieren und sie dazu bringen, weniger Abfall zu generieren.
Die Vorzüge der memobottle könnt ihr nächstens im Testbericht von mir nachlesen oder schaut euch einfach das aktuelle Kampagnen Video an.

Hier kommt ihr direkt zu der Kampagne, die schon nach wenigen Stunden fast ihr komplettes Crowdfunding-Ziel erreicht hat.

The post Memobottle H2.0 auf Kickstarter appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mac-Malware entdeckt – verschafft sich Zugang zur FaceTime-Kamera (Update: Lücke längst geschlossen)

Man darf nicht so naiv sein und glauben, dass ein Betriebssystem sicher ist. Weder von Apple noch von irgendeinem anderen Anbieter. Allerdings ist Malware auf dem Mac deutlich seltener anzutreffen, als Malware beim PC. Bei Bekanntwerden von neuer Malware stellt Apple in der Regel zeitnah Sicherheitsupdates zur Verfügung. Erst vor wenigen Tagen stopfte der iPhone-Hersteller verschiedenen Lücken in iOS 10 und macOS Sierra.

Mac Malware verschafft sich Zugriff zur FaceTime-Kamera

Erinnert ihr euch noch an die Malware Fruitfly, die Anfang dieses Jahres aufgetaucht war. Dieser hat sich Apple längst angenommen. Nun taucht jedoch ein Ableger diese Malware auf. Patrick Wardle von Synack berichtet, dass er auf eine neue Malware gestoßen ist, die sich unter anderem Zugriff zur FaceTime-Kamera des Macs verschafft. Er spricht davon, dass diese möglicherweise schon fünf Jahre lang unerkannt ihr Unwesen treibt.

Im Quellcode der Malware konnte der Sicherheitsforscher Domains als Anlaufadresse für die Malware entdecken. Diese waren nicht mehr in Gebrauch und Wardle konnte diese zu Testzwecken auf sich registrieren. Kaum waren die Domains auf ihn registriert, stellte er fest, dass infizierte Macs mit diesen Servern in Kontakt treten wollten. Innerhalb von zwei Tagen meldeten sich rund 400 infizierte Macs. Die meisten stammten aus den USA.

Er stellte zudem fest, dass die Malware in erster Linie auf die FaceTime Kamera zugriff, Screenshots anfertigte und auch Tastatureingaben mitschnitt. Woher die Malware stammt, ist bisher unbekannt. Augenscheinlich ist nur eine kleine Anzahl an Macs betroffen, aber immerhin. Gut möglich ist, dass es sich um gezielte Spionagesoftware von US-Behörden handelt.

Erste Maßnahmen hat der Sicherheitsforscher bereits eingeleitet. Die Sicherheitsbehörden wurden informiert und zudem wurden Domains abgeschaltet. Auch Apple erhielt Kenntnis. In Kürze wird Wardle im Rahmen der Black Hat Security Konferenz in Las Vegas weitere Informationen zu seinem Fund bekannt geben. (via ArsTechnica)

Update: Apple hat mittlerweile bestätigt, dass die Sicherheitslücke für die hier beschrieben Malware bereits geschlossen wurde. Alle Systeme (El Capitan oder neuer) bei denen die jüngsten Updates eingespielt sind, sind geschützt. Die Lücke wurde von Apple bereits im Januar geschlossen und es waren nur Macs betroffen, die auf veraltete Systeme gesetzt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 60: Neuer Auditor und Touch Bar-Support

TouchbarGoogle Webbrowser Chrome liegt seit heute sowohl für iOS als auch für macOS in Version 60 vor und integriert nicht nur 40 Sicherheitsupdates, sondern auch zwei sichtbare Neuerungen in der Benutzeroberfläche. Spannend für Webseiten-Betreiber ist die neue Audits-Schaltfläche, mit der sich die Performance der eigenen Seite analysieren lässt. Das überarbeitete Entwickler-Werkzeug setzt fortan auf die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der 13-Milliarden-Dollar-Deal: Apple und das liebe Geld

Wohin mit Apples Steuergeldern? Die irische Regierung will sie nicht, doch sie muss sie zunächst Eintreiben. Bis sich die Politik für ein Vorgehen entscheidet, wird das Geld geparkt.

Am ende kommt es nur noch darauf an, wer das Geld bekommt. Dass Apple in Irland ‚Steuern nachzahlen muss und zwar in beachtlicher Höhe, scheint kaum noch umstritten zu sein. Wie aber mit gem Geld verfahren, das Irland nicht will, um seine auf Niedrigsteuern aufgebaute Wirtschaftspolitik nicht zu gefährden. Die Lösung: Das Geld kommt aufs Konto.

Treuhand-Fond wird eingerichtet

Weil aber heute niemand mehr von den Zinsen seines Vermögens leben kann, eventuell sogar Minusgeschäfte macht, wandern die rund 13 Milliarden Euro, die Apple an versäumten Steuern an den irischen Fiskus zu zahlen hat, in einen Sonder-Fond, der treuhänderisch verwaltet wird, das berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf irische Finanzkreise.

Europa-Flagge

EU-Flagge

Womöglich werde man sogar einen Investment-Manager einstellen, der sich um die Vermögensverwaltung kümmert. Apple und Irland waren zuvor einig darin, dass es keine Steuern nachzuzahlen gibt, doch die EU-Kommission beharrte auf einer Zahlung. Steuersparmodelle wie die in Dublin gibt es auch anderswo in Europa, etwa in Holland oder Belgien.

The post Der 13-Milliarden-Dollar-Deal: Apple und das liebe Geld appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenfreien Dateitransfermanager Cyberduck

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck ist in der Version 6.2 erschienen. Das Update bietet mehrere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen für Dienste wie OneDrive, Amazon S3, Google Drive, WebDAV und SFTP. Weitere Bug-Fixes betreffen die Verschlüsselungsfunktion Cryptomator.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Evolution des Büro-Menschen

Infographik von Wrike – projektmanagement software

Die Evolution des Büro-Menschen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flash bald Geschichte: Adobe kündigt das Aus an

Das von Macromedia entwickelte und von Adobe übernommene Flash-Framework zählte vor zehn Jahren noch zu den wichtigsten Technologien im Internet. Nicht nur Filme oder Spiele, sondern auch viele andere interaktive Elemente auf Webseiten waren häufig mit Flash realisiert. Allerdings brachte Flash auch handfeste Nachteile mit sich - hoher Ressourcenbedarf, mangelnde Stabilität und permanent neue S...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausbruchspiel „The Escapist“ erhält neues Gefängnis per Gratis-Update

Ausbruchspiel „The Escapist“ erhält neues Gefängnis per Gratis-Update

Nur einen Monat nach dem Alcatraz-Update hat Worms-Entwickler Team17 Software das nächste Update für sein Gefängnis-Ausbruchspiel The Escapist (AppStore) veröffentlicht.

Die neue Version 1.0.2 bringt wieder ein neues Gefängnis mit sich, das diesmal den Namen „Banned Camp“ trägt. Dieses wird im Spiel wie folgt beschrieben: „Dein Anwalt hat dir eine schöne Stelle mit einem malerischen Ausblick auf den See gesichert, wo du deine Strafe absitzen darfst. Wie sich herausstellt, kann der Schein trügen…“
-gki24163-
Neben dem neuen Inhalt, der somit auch den Umfang des Titels vergrößert, wurde zudem die Unterstützung von Bluetooth-Gamepads hinzugefügt. Somit könnt ihr das Spiel nun auch mit einem externen MFi-Controller statt per Touchscreen steuern. Abgerundet wird auch dieses Update von den obligatorischen Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Kommst du aus dem Gefängnis frei?

Habt ihr die 4,99€ teure Universal-App bereits auf eurem iPhone oder iPad installiert, könnt ihr das Update kostenfrei laden und euch dann am Ausbruch aus dem neuen Gefängnis versuchen. Denn genau dies ist die Aufgabe in diesem gelungenen Strategiespiel, über das ihr unsere Spiele-Empfehlung mehr in Erfahrung bringt.

Übrigens: Am 22. August erscheint der Nachfolger „The Escapist 2“ für PC und Konsolen. Beim ersten Teil hat es rund 3 Jahre gedauert, bis der Titel auch für iOS erschienen ist. Wir hoffen, dass dies beim zweiten Teil schneller geht – wenn er denn überhaupt in den AppStore kommen wird, was aktuell noch nicht bestätigt ist.

Der Beitrag Ausbruchspiel „The Escapist“ erhält neues Gefängnis per Gratis-Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook arbeitet angeblich an smartem Lautsprecher mit 15 Zoll Display

Amazon Echo und Google Home sind bereits verfügbar. Ende dieses Jahresn wird Apples HomePod erscheinen und nun kündigt sich ein weiterer Hersteller an, der einen intelligenten Lautsprecher anbieten möchte. Die Rede ist von Facebook. Dem sozialen Netzwerk wird nachgesagt, dass es an einem entsprechenden Produkt arbeitet.

Facebook arbeitet angeblich an smartem Lautsprecher

Smarte Lautsprecher scheinen dieser Tage voll im Trend zu liegen. Nach Amazon, Google und Apple scheint auch Facebook an einem smarten Lautsprecher zu arbeiten. Digitimes beruft sich auf Insider und berichtet, dass sich Facebook bei seinem Lautsprecher nicht in erster Linie auf einen digitalen Assistenten konzentriert, sondern die Interaktion über ein verbautes 15 Zoll Display gewährleisten möchte. So kann man sicherlich Fotos und Videos in den Mittelpunkt stellen.

Following Amazon, Google and Apple, Facebook is also rumored to be planning to release a smart speaker product, but instead of voice recognition functionality, the company will focus more on image display and will adopt a 15-inch touch panel for the device, according to sources from the upstream supply chain.

Auch der Fertigungspartner steht laut Branchendienst bereits fest. Es heißt, dass Pegatron Technologie den Lautsprecher für Facebook fertigen wird. Im ersten Quartal 2018 soll dieser erscheinen.

Während Google, Amazon und Apple ihre Produkte bereits vorgestellt bzw. auf den Markt gebracht haben, gibt es noch weitere Hersteller, denen ein smarter Lautsprecher nachgesagt wird. Nicht nur Facebook arbeitet an einem entsprechenden Produkt, es gibt auch Gerüchte, dass auch Samsung zukünftig auf diesem gebiet mitmischen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Touch Bar Support in Chrome, bessere Maps und mehr

Google führt Touch Bar Support in Chrome ein und arbeitet auch fleißig an anderen Produkten.

Version 60 des Browsers wurde vor kurzem für macOS veröffentlicht und liefert nativen Support für die Steuerungsleiste. Ihr könnt die Symbole im Menüleisten-Punkt Anzeige > Touch Bar anpassen… personalisieren. Dabei können Funktionen wie Lesezeichen, Einschalten des privaten Modus oder das Öffnen eines neuen Tabs verwendet werden.

Unter der Haube wurden viele Software-Bugs behoben, Support für neue Entwickler-Funktionen – etwa der „@font-face“ und „font-display“ Befehls in CSS – hinzufügt und die Schnittstellen Web Budget, Payment Request, Paint Timing und Credential Management aktualisiert.

Das Update kann wie immer kostenlos über die Webseite von Google Chrome geladen werden.

Google Maps: Orte manuell in die Zeitachse einfügen

Nutzt Ihr die Zeitachse in Google Maps? Dann gibt es gute Neuigkeiten: Ihr könnt nun manuell Orte hinzufügen. Öffnet dazu die Tagesübersicht und klickt einfach auf „Ort hinzufügen“. Sucht dann nach dem Namen und gebt die entsprechende Zeitspanne an. Bisher musstet Ihr darauf hoffen, dass Google den Aufenthalt automatisch registriert.

Vertrauenswürdige Kontakte: Neue Google App für iOS

Als dritte große Neuerung gibt es noch zu vermelden, dass es die App Vertrauenswürdige Kontakte nun auch für iOS gibt. Sie erlaubt es Euch, Euren Standort mit ausgewählten Nutzern zu teilen.

Die Funktionsweise ist dabei ähnlich wie bei Apples App „Freunde Finden, nur dass Googles Implementierung auch über das Web und Android funktioniert. Wird jemand geortet, erhält er eine Push-Benachrichtigung, die ihn das wissen lässt.

Google Maps – Navigation, Bus, Bahn & Verkehr Google Maps – Navigation, Bus, Bahn & Verkehr
(17725)
Gratis (universal, 118 MB)
Vertrauenswürdige Kontakte Vertrauenswürdige Kontakte
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 81 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentverletzung bei iPhone-Prozessor: Apple soll halbe Milliarde Dollar an US-Universität zahlen

A8-Chip

Ein US-Richter hat die ursprünglich angesetzte Summe nun verdoppelt, Apple habe das Patent der Universität mit der A-Chip-Reihe in iPhone und iPad weiter verletzt. Eine weitere Klage ist anhängig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstrafe: Apple muss eine halbe Milliarde Dollar zahlen

PatentZwar sitzt Apple auf Bergen von Bargeld (aktuell rund 260 Milliarden Dollar), die jetzt angeordnete Strafzahlung in Höhe von 506 Millionen US-Dollar dürfte jedoch selbst den iPhone-Fertiger schmerzen. Apple, dies bestätigte nun eine Jury im Rechtsstreit Cupertinos mit der „Universität Wisconsin-Madison“ und verdoppelte gleichzeitige die im ersten Urteil festgelegte Strafzahlung, habe sich in mehreren Fällen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So löschen Sie App-Erweiterungen aus iMessage

iOS 10 hat iMessage stark erweitert. Dabei konzentrierte man sich vor allem auf Funktionen, die andere Messaging-Apps auch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bieten. Ein gutes Beispiel ist natürlich die Unterstützung von Apps. Während wir Ihnen gestern bereits erklärt haben, wie man die Erweiterungen hinzufügt, folgt heute eine kurze Anleitung zum Entfernen der Apps.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vertrauenswürdige Kontakte

„Vertrauenswürdige Kontakte“ ist eine App für deine persönliche Sicherheit, mit der du stets mit Freunden und Verwandten in Verbindung bleiben kannst.

• Du kannst Freunde und Familienmitglieder als vertrauenswürdige Kontakte hinzufügen.
• Deine vertrauenswürdigen Kontakte können deinen Standort anfragen, wenn du es ihnen erlaubst. Wenn bei dir alles in Ordnung ist, weist du eine solche Anfrage einfach zurück. Kannst du jedoch nicht antworten, wird dein letzter bekannter Standort automatisch geteilt. Das funktioniert sogar, wenn du offline bist oder der Akku deines Smartphones leer ist. 
• Du hast auch die Möglichkeit, deinen Standort von dir aus freizugeben, wenn du dich nicht sicher fühlst oder ein Notfall eingetreten ist.
• Integration mit der Standortfreigabe auf Google Maps. Damit bist du in der Lage, deinen Standort immer mit ausgewählten Kontakten zu teilen und sie direkt auf Google Maps zu finden.

Mit „Vertrauenswürdige Kontakte“ wird eine Verbindung zu Menschen hergestellt, die dir sehr wichtig und die für dich da sind, wenn du sie brauchst – ganz gleich, ob dein Gerät online oder offline ist, ob du nur etwas Zuspruch brauchst oder ob du tatsächlich in einer Notlage bist.

Vertrauenswürdige Kontakte (Kostenlos, App Store) →

Vertrauenswürdige Kontakte (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Prozent Rabatt bei Thalia: Tolino-Reader als generalüberholte Ware deutlich günstiger

Ihr liebäugelt mit einem neuen eBook-Reader, wollt aber nicht auf das Kindle-Pferd von Amazon aufspringen? Dann hat Thalia das passende Angebot für euch.

Tolino Thalia B-Ware

In der Internet-Welt haben es Kunden wirklich gut: Produkte können ausprobiert und bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen zurückgeschickt werden. In den meisten Fällen lassen sich diese Rückläufer nicht mehr als Neuware verkaufen, selbst wenn sie nach einer Überprüfung als einwandfrei deklariert werden. Schnäppchenjäger freuen sich über die generalüberholte B-Ware zum kleinen Preis, ein entsprechendes Angebot gibt es jetzt beispielsweise bei Thalia. Dort bekommt ihr zahlreiche Tolino-Reader zum kleinen Preis.

Preislich geht es bereits bei 34,50 Euro inklusive versandkostenfreier Lieferung mit dem Tolino Page los. Dieses Modell würden wir aber ausschließlich absoluten Einsteigern oder Kindern empfehlen, denn dieser eBook-Reader verfügt nicht über ein hochauflösendes Display mit Beleuchtung. Wirklich etwas für alle, die möglichst wenig Geld ausgeben möchten.

Interessanter ist da schon der Tolino Shine 2 HD, denn hier sind genau diese Funktionen eingebaut. Mit 300 Pixel per Inch ist das Display hochauflösend und zudem beleuchtet, selbst in dunklen Umgebungen kann man so seine digitalen Bücher lesen. Mit 59,50 Euro zahlt man natürlich ein bisschen mehr. Übrigens: Legt man noch einmal 5 Euro oben drauf, bekommt man mit dem Tolino Vision 2 zudem ein wasserdichtes Gehäuse.

Tolino Vergleich

Wer im möglicherweise demnächst anstehenden Urlaub noch mehr Luxus in Sachen eBooks wünscht, greift zum Tolino Vision 4 HD. Das neuste Modell bietet zahlreiche weitere Funktionen, das Highlight ist sicherlich das smartLight. Hier kann die Lichtfarbe von kaltweiß bis warmweiß automatisch oder manuell eingestellt werden, was noch einmal ein bisschen schonender für die Augen sein soll.

Für alle generalüberholten Tolino-Modelle von Thalia gelten die folgenden Details:

  • Geräte aus zweiter Hand, die generalüberholt, technisch sowie optisch aufbereitet und neu verpackt wurden
  • In vollem Umfang getestet und funktionstüchtig – keine Abweichung zu einem Neugerät erkennbar
  • Gehäuse und Display können kleinere optische Gebrauchsspuren, wie z.B. Kratzer aufweisen
  • 24 Monate Gewährleistung

Und warum nun zu Tolino greifen und nicht zu Amazon? Der große Vorteil ist das offene System, man ist nicht an eine bestimmte Online-Buchhandlung gebunden. Auch das weit verbreitete ePub-Format lässt sich problemlos auf dem Tolino öffnen, ganz ohne vorherige Konvertierung.

Der Artikel 50 Prozent Rabatt bei Thalia: Tolino-Reader als generalüberholte Ware deutlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump: Apple wird 3 »große« Fabriken in den USA bauen

Im Wahlkampf versprach Donald Trump, Konzerne wie Apple zur Produktion in den USA zwingen zu wollen. Ein halbes Jahr nach seinem Amtsantritt gab er nun in einem Interview bekannt, Apple-CEO Tim Cook habe ihm eine Zusage gemacht, in Trumps Worten: „Drei große Fabriken - groß, groß, groß!“ Mögliche Foxconn-Anlagen? Apple äußerte sich nicht zu Trumps Ankündigung. Es ist äußerst unwahrscheinli...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Beta 4 implementiert nur kleine Änderungen

AirdropUpdate vom 26. Juli Der Anzahl eurer E-Mail-Hinweise nach zu urteilen – Danke dafür! – sollten wir noch mal darauf hinweisen, dass mittlerweile auch die öffentliche Version der 4. Beta von iOS 11 zum Download bereitsteht. Apple hält sich damit weiterhin an die bislang gültige Faustregel: Die öffentlichen Testversionen werden jeweils rund 24 Stunden nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: „Apple will drei riesige US-Fabriken bauen“

Schon während des Wahlkampfes rief US-Präsident Donald Trump mehrfach sein Motto „America first“ aus. Dies zieht sich mehr oder weniger erfolgreich auch durch seine bisherige Amtszeit. Trump will US-Unternehmen dazu drängen, mehr in den USA zu investieren. Nun gibt er in einem Interview an, dass ihm Apple CEO Tim Cook versprochen habe, drei riesige Fabriken in den USA zu bauen.

Donald Trump verkündet, dass Apple drei riesige Fabriken in den USA bauen will

In einem Interview mit dem Wall Street Journal hat US-Präsident verkündet, dass ihm Apple CEO Tim Cook versprochen habe, drei riesige („big, big, big“) Fabriken in den USA zu bauen.

„I spoke to [Mr. Cook], he’s promised me three big plants–big, big, big,“ Mr. Trump said as part of a discussion about business-tax reform and business investment. „I said you know, Tim, unless you start building your plants in this country, I won’t consider my administration an economic success. He called me, and he said they are going forward.“

Trump habe mit Cook über das Thema gesprochen und ihm verdeutlich, dass man nur mit Apples Hilfe wirtschaftlichen Erfolg in den USA haben könnte. Daraufhin habe Cook den Bau zugesagt. Allerdings sind bisher keinerlei Details dazu bekannt.

In den letzten Wochen und Monaten hat Apple auch bereits mit seinen Fertigern Foxconn und Pegatron über ein Engagement in den USA gesprochen. Ob Apple komplett eigene Fabriken bauen wird oder diese in Kooperation mit Fertigern oder Zuliefern errichtet, ist unbekannt. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple das eigene Engagement in den USA ausweitet. Allerdings wird der iPhone-Hersteller auch weiterhin China treu bleiben. Schon mehrfach hat Cook in der Vergangenheit betont, dass die Vorteile für eine Produktion in China auf der Hand liegen. Parallel dazu hatte Apple jedoch auch immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass man schon heute durch das iPhone und das Apple Ökosystem für mehrere Millionen Arbeitsplätze in den USA verantwortlich ist.

Das eingebundene Foto ist bei einem Beratertreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und verschiedenen Technik-Größen entstanden, an dem auch Tim Cook teilgenommen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 1.98 € inkl. Versand (aus Spanien)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

o2 legt aktuelle Kennzahlen vor: Kunden nutzen 2GB pro Monat

DataDer Mobilfunkanbieter o2 hat im Rahmen seines Quartalsabschlusses aktuelle Kennzahlen zum Umsatz und zum Kundenwachstum vorgelegt und geht unter anderem auch auf die Datennutzung seiner Smartphone-Anwender ein. Nach Angaben des Netzbetreibers ist die Datennachfrage dabei auch im zweiten Quartal 2017 sichtbar gestiegen. Inzwischen nutzen o2 Vertragskunden mit LTE-Tarif und Endgerät nutzten durchschnittlich eine Datenmenge von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sagt: macOS jetzt sicher; Malware schoss jahrelang heimlich Fotos

Eine bislang nicht entdeckte Variante einer bekannten Malware schoss Fotos am Mac und fing Tastatureingaben ab. Apple teilte mit, alle aktuellen macOS-Versionen seien sicher.

Die vor geraumer Zeit entdeckte Mac-Malware Fruitfly kann macOS in seinen aktuellen Versionen nicht mehr schaden, das gilt auch für eine weiterentwickelte Form, die kürzlich entdeckt wurde. Damals waren vorwiegend Macs in medizinischen und biotechnologischen Einrichtungen befallen worden, mithin keine sehr angenehme Vorstellung, besonders mit Blick auf die Fähigkeiten der Malware.

Sicherheit - Security (Wort) Screenshot

Sicherheit – Security (Wort) Screenshot

macOS wurde daraufhin von Apple gepatcht und beseitigt eine Infektion nun von selbst. Nun tauchte eine abgewandelte Variante auf, die von Sicherheitsforscher Patrick Wardle entdeckt hat,. Allein, ganz so bedrohlich ist der Fund des Experten nicht.
Apple bestätigte inzwischen, dass die aktuellen macOS-Versionen nicht gefährdet sind.

Nach seiner Einschätzung ist die Malware bereits fünf Jahre aktiv. Es ist zwar ärgerlich, dass sie so lange unentdeckt agieren konnte, die Anzahl von etwas über 400 infizierten Systemen ist angesichts des langen Zeitraums aber sehr überschaubar. Diese Fruitfly-Variante beherrschte allerdings ebenfalls höchst unangenehme Fähigkeiten: Dazu zählen die Aktivierung der Kamera, das Erstellen von Screenshots, Keylogging und das Sammeln von Daten anderer Geräte im Netzwerk. Der Schöpfer der Malware ist aber womöglich nicht mehr aktiv, jedenfalls scheint er die Software nicht aktiv zu verwenden. Die steuernde Infrastruktur ist laut Wardle nicht länger online.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentklage: Apple soll an die University of Wisconsin zahlen

In einer Patentklage um Apple-Chips wurde ein Urteil gesprochen.

Der Prozess betrifft ein Patent in Apples A7, A8 und A8X Chips, die im iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6 Plus und iPads verbaut sind. Die Wisconsin Alumni Research Foundation, der Lizenzarm der Uni, will in ihnen ein Patent für mehr Chip-Effizienz unrechtmäßig verbaut sehen.

Dafür soll Apple nun, so urteilte der zuständige Richter, 507 Millionen US-Dollar an die Hochschule zahlen. Wie Reuters berichtet, wurden vom Gericht zuvor eigentlich nur 234 Millionen US-Dollar veranschlagt, weil Apple das Patent unwissentlich verletzt habe.

Die Verdopplung wurde entschieden, weil das Gericht meint, Cupertino habe nach dem ersten Urteil von 2015 an das Patent – bis es 2016 auslief – weiter verletzt. Apple hat gegen das Urteil Revision eingelegt und sich ansonsten noch nicht zu dem Fall geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Avea Sphere im Test: Smarte Lampe gegen trübe Stimmung

Ist bei euch der Sommer mal wieder trüber als er sein sollte oder gehört ihr zu den Menschen, deren melatoningetränktes Hirn an einem dunklen Wintermorgen nicht so recht wach werden will? Dann könntet ihr mal probieren, euch mit einem smarten Stimmungslicht etwas Freude in den Serotoninspiegel zu tanken. Ob malerischer[...]

Der Beitrag Avea Sphere im Test: Smarte Lampe gegen trübe Stimmung erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chrome: Version 60 jetzt mit Touch Bar-Support

Googles Browser hat sich mit der Touch Bar angefreundet. Das ist möglich.

google chrome

Setzt ihr auf den Browser von Google? Chrome für den Mac liegt jetzt in Version 60 zum Download bereit und bringt nach langer Testphase jetzt Support für die Touch Bar im MacBook Pro mit. Auf der Touch-Leiste könnt ihr vor oder zurück springen, eine Seite neu laden, diese als Favorit markieren, einen neuen Tab öffnen oder direkt in die Adresseingabe springen.

Des Weiteren könnt ihr über Anzeigen > Touch Bar anpassen die Anordnung der Elemente individuell bestimmen. Ihr könnt Elemente entfernen oder diese anders anordnen. Ebenso ist der Einstelllungen-Bereich jetzt im neuen Material-Design verfügbar, auch haben es neue Entwickler-Funktionen in die neuste Version geschafft. Fehlerbehebungen und Optimierungen zählen zum Standardumfang.

chrome touch bar

Version 60 von Chrome Desktop könnt ihr über die Einstellungen herunterladen – die neuste Version sollte ab sofort verfügbar sein. Die abschließende Frage an euch: Welchen Browser setzt ihr ein? Safari? Chrome? Firefox? Oder sogar den Internet Explorer unter Windows?

Der Artikel Google Chrome: Version 60 jetzt mit Touch Bar-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VAUX: Passgenauer Zusatz-Lautsprecher für den Echo Dot

VauxDer US-amerikanische Zubehöranbieter Ninety7 hat mit dem VAUX einen Zusatz-Lautsprecher für den Echo Dot vorgestellt und besetzt damit eine relativ kleine Nische: Das Accessoire richtet sich an Anwender, denen die Audio-Eigenschaften des Echo Dot zu schwach, der Preis des großen Echo jedoch zu hoch ist. So bietet Ninety7 den VAUX-Lautsprecher jetzt für 59,99 Euro auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMF APP

Die Services des Finanzministeriums. Mobil und kompakt. Nutzen Sie die verschiedenen Angebote des BMF von unterwegs.

Die BMF-App umfasst folgende Features:
NEWS
Hier finden Sie aktuelle Nachrichten und hilfreiche Tipps aus dem Bereich der Finanzverwaltung.

RECHNER & RATGEBER
Neben dem beliebten Brutto-Netto-Rechner, mit dem Sie online Ihre Steuer berechnen können, steht Ihnen der Familienrechner zur Verfügung. Hilfreiche Verlinkungen zur BMF-Website komplettieren diesen Bereich.

FINANZAMTSUCHE
Ihr Finanzamt bietet Ihnen zahlreiche Services und Dienstleistungen wie Beratung, Auskünfte, Informationen, Dokumenteneinsicht und vieles mehr. Mit der Finanzamtsuche finden Sie das Finanzamt in Ihrer Nähe mit einem Klick.

ZOLL
Die Zoll-App des Finanzministeriums ist nunmehr in die BMF-App integriert und erweitert worden. Hier können Sie sich über die Zollbestimmungen, die bei der Einreise nach Österreich zu beachten sind, informieren. Dieser Teil der App funktioniert auch im Offline-Modus und ist daher problemlos im Ausland verwendbar.

BMF APP (Kostenlos, App Store) →

BMF-APP (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Wortspiel „Sidewords“ bereits eine Woche nach Release reduziert

Neues Wortspiel „Sidewords“ bereits eine Woche nach Release reduziert

Das ging mal wieder versammt schnell. Nur eine Woche nach dem Release könnt ihr das brandneue Wortspiel Sidewords (AppStore) bereits günstiger aus dem AppStore laden.

Und zwar deutlich günstiger. Denn statt bisher 3,49€, die zum Release in der vergangenen Woche und noch bis vor wenigen Stunden anfielen, zahlt ihr nun lediglich 1,09€ – also weniger als ein Drittel des Ausgangspreises. Wir haben offen gestanden wenig Verständnis für solch schnellen Preissenkungen, da dies ein Tritt in den Allerwertesten aller ist, die das Spiel direkt zum Release kaufen. Aber das Haifischbecken AppStore erfordert wohl immer drastischere Maßnahmen von den Entwicklern, um Aufmerksamkeit zu generieren.
-gki25597-
Wie dem auch sei: Sidewords (AppStore) ist sein Geld (vor allem bei diesem günstigen Preis) absolut wert. Vorausgesetzt, dass ihr gerne englischsprachige Wortspiele auf eurem iPhone oder iPad spielt. Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt, bietet der Titel einen durchaus neuen und anderen Ansatz, der uns gut gefallen hat. Einzig eine deutsche Lokalisierung haben wir vermisst. Wen das nicht stört und wenn ihr gerne mit Wörtern spielt, sollte unserer Meinung nach bei Sidewords (AppStore) zuschlagen – vor allem für den aktuellen Preis von nur 1,09€.

Sidewords iOS Trailer

Der Beitrag Neues Wortspiel „Sidewords“ bereits eine Woche nach Release reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bekannter iPhone-Leaker erwartet Touch ID und keine Verzögerungen beim iPhone 8

In den USA wird die Zeit in der Gerüchte und Widersprüche wie die Pilze aus dem Boden schießen als "silly season" bezeichnet. Und in der sind wir nun beim iPhone 8 mittendrin. Während so ziemlich alle Beobachter davon ausgehen, dass das iPhone 8 erst mit leichter Verspätung und dann auch nur in stark begrenzter Stückzahl auf den Markt kommen wird, berichtet der bekannte Twitter-Leaker Benjamin Geskin nun, dass das Gerät nicht verspätet erscheinen wird und Apple inzwischen die Testproduktion aufgenommen habe, bei der täglich 200 Geräte vom Band laufen sollen. Gleiches gilt im Übrigen auch für das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus. Die Informationen sollen direkt aus der Foxconn-Fabrik im chinesischen Zhengzhou stammen.

Darüber hinaus berichtet Geskin auch, dass es Apple nun doch gelungen sei, Touch ID in das OLED-Display des iPhone 8 zu integrieren. Anfang des Monats berichteten mehrere Quellen, dass Apple noch ein ganzes Stück davon entfernt sei, seine diesjährigen iPhones in die Massenproduktion zu bringen, wobei die für das iPhone 8 angeblich erst zum Jahresende hin auf vollen Touren laufen soll.

Selbstverständlich sind alle Gerüchte stets mit einer großen Portion Skepsis zu sehen und Benjamin Geskin hat in der Vergangenheit noch keine größeren Erfolge bei der Prognose von unveröffentlichten Apple-Produkten vorzuweisen. In Sachen iPhone 8 ist er allerdings seit einigen Monaten äußerst aktiv, was darauf hindeuten könnte, dass er tatsächlich eine Quelle bei Apples Fertigungspartnern in Fernost haben könnte. Gewissheit werden wir ohnehin wohl erst im September haben, wenn Apple sein traditionelles iPhone-Event abhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Speaker von Facebook ohne Sprachassistentin: Es bleiben Fragen offen

Es wird eng auf dem Smart Speaker-Markt. Nun soll auch noch Facebook einen Echo-Herausforderer planen, aber Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Doch das Gerät kommt womöglich ohne Sprachassistentin. Funktioniert das? – Eine kurze Einschätzung.

5,9 Millionen verkaufte smarte Lautsprecher in 2016, mit einem starken Zuwachs gegen Ende des Jahres, das sagen Zahlen der Marktforscher von Strategy Analytics. Smart Speaker könnten das nächste große Ding im smarten Heim werden. Zumindest scheint das der Gedanke zu sein, der dieser Tage viele Unternehmen umtreibt. Man möchte einem neuen Markt nicht hinterher laufen, wenn es vielleicht schon zu spät ist, so könnte das Kalkül sein. Nun soll auch Facebook an einem Smart Speaker arbeiten. Der wird allerdings, anders als Amazons Echo und der HomePod, eher visuell. Wie die Digitimes unter Berufung auf Industriekreise berichtet, arbeitet Facebook an einem Lautsprecher mit einem großen berührungsempfindlichen Display. Es soll eine Diagonale von 15 Zoll haben.

Amazon Echo Show Kamera-Anzeige

Amazon Echo Show Kamera-Anzeige

Während das Panel von LG Display bezogen werden könnte, zeichnet Pegatron als Auftragsfertiger des Lautsprechers, der ein Gehäuse aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung erhalten könnte, verantwortlich.

Ein Bildschirm für die Freunde

Angeblich sollen bereits erste Geräte im Rahmen einer Pilotproduktion gefertigt werden.
Das Touch-Display im Smart Speaker-Segment ist derzeit eher ungewöhnlich. Aktuell weist Amazons Echo Show einen größeren Bildschirm auf, auf dem unter anderem Tipps zum Outfit angezeigt werden können. Hintergrund der Entscheidung Bildschirm statt Sprache könnte der angepeilte Haupteinsatzzweck des Speakers sein:

– Warum möchte Facebook einen Smart Speaker verkaufen?

Um auf einem potenziell wichtigen Marktsegment nicht abgehängt zu werden, klar. Aber,

– Was soll der Nutzer mit dem Speaker tun?

Amazons Echo kann neben vielen anderen Dingen vor allem eine Sache: Produkte über Amazon kaufen. Ein Stück weit ist das die Existenzberechtigung fast aller Amazon-Dienste. Was soll also ein Facebook-Speaker tun?

Inhalte aus dem eigenen Facebook-Feed vermitteln und das geht per Sprache nur eingeschränkt. Während Beiträge vielleicht noch sprachlich ausgegeben werden könnten, bei den Postings der meisten Nutzer dürfte die Sprachsynthese indes an ihre aussprachetechnischen Grenzen stoßen, können Fotos und Videos nicht verbalisiert werden. Gerade die machen aber einen großen Teil der Timelines aus. Es braucht also einen Bildschirm und der muss auch einigermaßen brauchbare Darstellungen liefern.

Werden Nutzer also öfter mal einen Blick auf ihren Facebook-Speaker werfen? Und vor allem, welche Assistentin wird das soziale Netzwerk dem Nutzer hier zur Seite stellen oder wird es auf eine Sprachsteuerung in Gänze verzichten? Ist ein Smart Speaker ohne smarte Sprachassistenz überhaupt attraktiv?

Das wird sich zeigen müssen, falls Facebook das Produkt tatsächlich auf den Markt bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Richter verurteilt Apple zu Zahlung von 506 Millionen US-Dollar wegen Patentverletzungen

Ein US-Richter hat Apple zu einer Strafzahlung in Höhe von 506 Millionen US-Dollar an die University of Wisconsin Alumni Research Foundation verurteilt. Grund für die Zahlung soll die Verletzung eines Patents von 1998 sein, in dem es um Prozessortechnologien geht, die Apple unrechtmäßig in seinen A7-, A8- und A8X-Chips eingesetzt haben soll, wie Reuters berichtet. Die gerichtliche Auseinandersetzung begann bereits im Jahr 2014, als derselbe Richter Apple zu 234 Millionen verurteilte. Die zusätzlichen 272 Millionen begründet der Richter nun damit, dass Apple die Patentverletzung nach dem ersten Urteil auch im Jahr 2016 fortgefahren sei. Die Universität hat inzwischen auch eine weitere Klage angestrengt, in der es um Apples A9-Chips geht, zu der es bislang aber noch kein Urteil gibt. Apple wird gegen die richterliche Entscheidung Widerspruch einlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iConnectHue 3.0: Verbessertes Design, neue Funktionen & zahlreiche Verbesserungen

Der Entwickler Stefan Goehler hat gestern Abend eine brandneue Version der App iConnectHue im App Store veröffentlicht.

iConnectHue

Passender hätte dieses Update gar nicht im App Store erscheinen können: Erst gestern habe ich mit iConnectHue (iPhone/iPad) einen neuen Dimmer-Schalter konfiguriert, da es mit dieser App deutlich mehr Möglichkeiten gibt, unterschiedliche Funktionen auf die vier Tasten des Schalters zu legen. Wenige Stunden später ist ein großes Update für iConnectHue veröffentlicht worden. Wir stellen euch die Neuerungen in Version 3.0 vor.

In dem etwas aufpolierten Interface hat der Entwickler vor allem die Gruppen-Ansicht verbessert. In jeder Gruppe findet man nun ganz einfach die wichtigsten Funktionen für einen schnellen Zugriff am unteren Bildschirmrand. Egal ob Master-Schalter, Gruppen-Übersicht oder Timer – alles ist schnell erreichbar.

Ebenfalls sehr interessant ist die vollständige Raumunterstützung, die iConnectHue ab sofort bietet. Wenn man eine neue Gruppe erstellt, kann diese auch einen Raumtyp annehmen. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Die so erstellen Räume sind auch in der offiziellen Hue-App sichtbar und können somit über die Sprachsteuerung Alexa im Echo oder Echo Dot gesteuert werden.

Die nächsten Neuerungen stehen bereits auf der Todo-Liste

Mit den neuen Erinnerungen hat es sogar eine ganz neue Funktion in iConnectHue geschafft. Mit diesem Feature können ausgewählte Lampen nach einer bestimmten Zeit blinken. Wofür man das benötigen kann? Beispielsweise um oft verwendete Timer in der Küche zu starten. Sogar auf einem Schalter kann man die Funktion: „Licht an der Küchenzeile blinken nach 6 Minuten “ aktivieren. So gelingt das perfekte Frühstücksei auch ohne Eieruhr.

Das Ende der Fahnenstange ist natürlich noch lange nicht erreicht. Der Entwickler plant bereits jetzt die nächsten Neuerungen, auf der Todo-Liste steht unter anderem eine Integration von HomeKit, was noch einmal für neue Möglichkeiten sorgen dürfte. Schon jetzt kann man mit iConnectHue ja deutlich mehr anstellen, als beispielsweise mit der Hue-App von Philips.

WP-Appbox: iConnectHue für Philips Hue lights (5,49 €*, App Store) →


WP-Appbox: iConnectHue HD für Philips Hue lights (5,49 €*, App Store) →

Der Artikel iConnectHue 3.0: Verbessertes Design, neue Funktionen & zahlreiche Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe kündigt das endgültige Aus von Flash für Ende 2020 an

Apples strikte Ablehnung der Unterstützung von Flash auf dem iPhone und dem iPad in den frühen Jahren der beiden Produkte ist schon beinahe legendär und gipfelte in einem offenen Brief des damaligen Apple CEO Steve Jobs, warum Apple diese Haltung vertrete. Während damals auch viele Nutzer das Fehlen von Flash kritisierten, zeigt sich heute mal wieder, wie weitsichtig Jobs mal wieder war. Inzwischen ist Flash ein Relikt aus den noch jungen multimedialen Zeiten des Internets. Dies hat nun auch Adobe erkannt und bekanntgegeben, dass man die Entwicklung und Verbreitung von Flash zum Ende des Jahres 2020 einstellen wird. Gleichzeitig fordert man Entwickler auf, ab sofort in Richtung zukunftsfähiger Technologien wie HTML5, WebGL und WebAssembly entwickeln.

Die Auswirkungen dürften inzwischen einigermaßen überschaubar sein, da die meisten populären Browser die Unterstützung von Flash inzwischen eingestellt oder zumindest stark eingeschränkt haben. Auf dem Mac hat Apple beispielsweise unter macOS Sierra und Safari 10 Flash standardmäßig deaktiviert und setzt stattdessen auf HTML5. In Cupertino hat man die Ankündigung von Adobe auch in seinem WebKit blog thematisiert und dabei bekanntgegeben, dass man gemeinsam mit Adobe und weiteren Industriepartnern an der Entwicklung des Webs weg von Flash und hin zu offenen Technologien zu arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool Karaoke: Linkin Park Frontmann Chester Bennington drehte noch eine Episode

Letzte Woche gab es die traurige Nachricht über den verstorbenen Linkin Park Sänger Chester Bennington. Wie Gerichtsmediziner mittlerweile bestätigt haben, handelte es sich hierbei um einen Selbstmord. Nur wenige Tage vor seinem Tod hatte der Sänger noch eine Folge für Apples Musik-Serie „Carpool Karaoke“ gedreht.

Ausstrahlung der Episode ist noch ungewiss

Carpool Karaoke ist eine Show für Apple Music Abonnenten und zeigt bekannte Musiker während sie von wechselnden Gastgebern in einem Auto durch die Stadt gefahren werden. Interessante Interviews und Gesangseinlagen gehören zum Programm.

Vor zwei Wochen war der Schauspieler Ken Jeong („Hangover“) und die Band Linkin Park an der Reihe. Linkin Park hatte diesbezüglich auch einen Tweet, in dem die Gruppe zu sehen ist, für seine Fans veröffentlicht.

Normalerweise würde die erste Folge von Carpool Karaoke am 8. August anstehen. Ob die Episode nach dem Tod von Chester Bennington ausgestrahlt wird, ist bisher unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rossmann: Coupons jetzt via Apple Watch einlösen

Die App von Rossmann kann jetzt Coupons auf die Apple Watch übertragen.

Mit der neuen Version ist es möglich, den QR-Code, mit dem das Kassensystem der Drogeriemarkt-Kette digital Eure Kundenkarte scannen kann, auch auf Eure Apple Watch übertragen werden.

Dann müsst Ihr an der Kasse nur die Uhr vor den Scanner halten und die Rabatte werden aktiviert.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Ihr sie zuvor in der angebundenen iPhone-App für Eure Kundenkarte freischaltet.

Dort seid Ihr auch natürlich weiterhin wie gewohnt in der Lage, aktuelle Angebote durchstöbern. Und wer sich bis Ende August kostenfrei registriert, bekommt zum Start noch vier zusätzliche 10-Prozent Coupons geschenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Hidden Figures“ für 1,99 Euro ausleihen

Woche für Woche kann man im iTunes Store am Mittwoch einen Film für 1,99 Euro ausleihen. Wir liefern euch alle Angebote im Überblick: Der iTunes Movie Mittwoch.

hidden Figures

26. Juli – Hidden Figures: Bei 111 Bewertungen gibt es im Schnitt fünf von fünf Sterne. Das Drama ist 127 Minuten lang und im Download 5,41 GB groß. Mir ist der Film fremd, zum Inhalt heißt es: Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. (iTunes Store-Link, auch bei Amazon)

So funktioniert der iTunes Movie Mittwoch

Jeden Mittwoch verleiht Apple im Rahmen des iTunes Movie Mittwoch einen Film für nur 1,99 Euro in HD-Qualität. Der Film kann nach der Bezahlung einfach auf iPhone, iPad, Apple TV oder direkt in iTunes am Computer angesehen werden. Loslegen müsst ihr dabei nicht sofort, sondern könnt euch bis zu 30 Tage Zeit lassen. Nachdem man den Film gestartet hat, kann er innerhalb von 48 Stunden angesehen werden.

Diese Deals habt ihr leider verpasst…

19. Juli – Hacksaw Ridge: Auch heute gibt es wieder einen Film für schlanke 1,99 Euro zum Ausleihen für euch. „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“ habe ich mir vor einigen Wochen schon gekauft und bisher noch nicht geschaut, der Film steht aber definitiv auf meiner Todo-Liste. Die Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg erzählt von einem jungen Mann, der als Sanitäter ohne Waffe in den Krieg ziehen möchte. Eine damals eigentlich undenkbare Geschichte, die bei Amazon mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet wird.

12. Juli – Assassin’s Creed: Assassin’s Creed ist nicht nur als Spiel verfügbar, sondern auch als Film. Mit drei Sternen fallen die Bewertungen nur durchschnittlich aus. Zur Handlung heißt es: „Mit einer revolutionären Technologie, die seine genetischen Erinnerungen entschlüsselt, erlebt Callum Lynch die Abenteuer seines Vorfahren Aguilar im Spanien des 15. Jahrhunderts. Callum erkennt, dass er von einem mysteriösen Geheimbund, den Assassinen, abstammt und sammelt unglaubliches Wissen und Fähigkeiten, um sich dem unterdrückenden und mächtigen Templerorden in der Gegenwart entgegenzustellen.“ Bei Amazon gibt es ebenfalls 3 von 5 Sterne. (iTunes Store-Link)

5. Juli – Why Him?: Auch im Juli geht es mit den Angeboten im iTunes Store weiter. Auch heute könnt ihr wieder einen Film in HD für 1,99 Euro ausleihen, dieses Mal ist es „Why Him?“. Ich habe den Film erst vor ein paar Wochen selbst angesehen und muss sagen, dass es sich wenn überhaupt nur um ganz leichte Kost handelt. „Klamauk“, das wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Film. Ein paar Lacher sind natürlich dabei, am Ende ist die ganze Geschichte aber schon recht vorhersehbar und möglicherweise ein ganz kleines bisschen übertrieben. Soviel bei iTunes, aber auch bei Amazon, wo ihr den Film heute auch für 1,99 Euro ausleihen könnt, gibt es jeweils vier Sterne. (zum Angebot)

28. Juni – Passengers: Heute gibt es im iTunes Movie Mittwoch eine Mischung aus Science-Fiction und Liebesromanze. Passengers erzählt die Geschichte von Jim und Aurora, die in einem hochmodernen Raumschiff auf dem Weg in eine neue Welt sind, allerdings 90 Jahre zu früh aus ihren Schlafkammern erwachen. Ich habe den Film, den ihr heute für 1,99 Euro ausleihen könnt, erst vor ein paar Wochen gesehen und fand wirklich beeindruckend, wie man eine Geschichte mit so wenigen Schauspielern so spannend erzählen kann. Bei Amazon, wo es den Film im Laufe des Tages auch zum Sparpreis geben wird, bekommt Passengers gute 4,1 von 5 möglichen Sternen. (zum Angebot)

21. Juni – Plötzlich Papa: Manchmal hat man wirklich Pech im Leben – diesen Film habe ich am Wochenende tatsächlich zum normalen Preis aus dem iTunes Store geladen und dann aus Zeitgründen doch nicht angeschaut. Heute könnt ihr Plötzlich Papa zum Sparpreis von 1,99 Euro auf das iPhone, iPad, Apple TV oder den Mac laden. Im Film ist die Hauptrolle mit Omar Sy besetzt, den wir alle aus „Ziemlich beste Freunde“ kennen. Der als Komödie gekennzeichnete Film geht wohl auch als Drama durch – am Ende ist es wohl eine gelungene Mischung, der überwiegend positiv bei den bisherigen Käufern ankommt. Es gibt 4 Sterne im App Store und sogar 4,5 Sterne bei Amazon. (zum Angebot)

14. Juni – Sully: Heute könnt ihr den viereinhalb Sterne Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle für 1,99 Euro ausleihen. Sully ist erst vor wenigen Wochen zum Kaufen und Ausleihen erschienen, ich habe mir den Film direkt nach der Veröffentlichung angesehen. Ich finde Flugzeuge schon immer faszinierend, aber nicht nur aus diesem Grund kann ich den Film empfehlen: Obwohl man weiß, wie die Geschichte ausgeht und was passiert, baut der Film rund um Captain Sullenberger echte Spannung auf, so dass man am Ende mit dem ins Kreuzverhör geratenen Tom Hanks mitfiebert. Wirklich klasse gemacht! (zum Angebot)

7. Juni – Vaiana: Im iTunes Movie Mittwoch bekommt ihr heute einen Film für die ganze Familie zum kleinen Preis. Vaiana lief erst im vergangenen Jahr in den Kinos und ist jetzt für 1,99 Euro zum Ausleihen erhältlich. Der Animationsfilm aus der Schmiede von Walt Disney verzichtet auf bekannte Sprecher, kann aber trotzdem punkten: Im iTunes Store gibt es viereinhalb Sterne, bei Amazon sogar noch zwei Zehntel mehr. Die Geschichte dreht sich um ein mutiges Teenagermädchen, das sich mit einem Segelboot auf zu neuen Abenteuern macht und dabei auf den einst mächtigen Halbgott Maui trifft. (zum Angebot)

31. Mai – Nocturnal Animals: Es kommt ja wirklich nicht oft vor, dass ich einen Film gar nicht kenne, aber bei diesem neuen Angebot aus dem iTunes Movie Mittwoch ist genau das der Fall. Nocturnal Animals mit Amy Adams in der Hauptrolle ist ein im vergangenen Jahr erschienenes Drama, das im iTunes Store mit guten vier Sternen bewertet ist und heute nur 1,99 Euro kostet. Nocturnal Animals ist nicht nur der Name des Films, sondern auch der Name eines Buches, den die Hauptdarstellerin Susan in einem Buch von ihrem Ex-Mann zugeschickt bekommt. „Gefesselt und zutiefst verstört von der Handlung gerät sie immer tiefer in den Sog des beklemmenden Romans“, heißt es in der Beschreibung. (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

24. Mai – Deepwater Horizon: Heute gibt es den Film Deepwater Horizon mit Mark Wahlberg, John Malkovich, Kurt Russell und Kate Hudson für nur 1,99 Euro. Mit viereinhalb Sternen fällt die Bewertung gut aus, der Download ist in HD 4,54 GB groß. Zur Handlung heißt es: „2010 steht die Ölbohranlage Deepwater Horizon kurz vor einem bahnbrechenden Rekord. Über 100 Millionen Barrel Öl sollen 70 Kilometer von der US-Küste entfernt aus dem Golf von Mexiko gefördert werden. Das Team um die beiden Chef-Techniker Mike Williams und Jimmy Harrell ist beauftragt, die Förderung vorzubereiten, doch ein Test zeigt, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Trotz energischer Warnungen seitens der Crew geschieht, was man im BP-Konzern bis dahin für unmöglich hielt. Es kommt zu einen „Blowout“: Gas und Öl schießen unter enormem Druck unkontrolliert an die Oberfläche, mehrere gewaltige Explosionen sind die Folge. Über 120 Menschen sind plötzlich auf der Plattform eingeschlossen. Millionen Tonnen Öl strömen unkontrolliert ins Meer. Williams und sein Team setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um die Verletzten zu evakuieren und Überlebende zu retten.“ (zum Angebot, auch im Laufe des Tages bei Amazon)

17. Mai – „Underworld: Blood Wars“: Am heutigen Mittwoch gibt es den Film „Underworld: Blood Wars“ für nur 1,99 Euro zum Ausleihen. „In Underworld muss Vampirin und Todeshändlerin Selene die brutalen Attacken des Lykaner-Klans und der Vampire, die sie verraten haben, abwehren. Zusammen mit ihren einzigen Verbündeten David und dessen Vater Thomas, gilt es, den ewigen Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren zu beenden, selbst wenn sie dafür das ultimative Opfer bringen muss.“, heißt es zur Handlung. Bei IMDb gibt es 5,8 von 10 Sterne, im App Store 3,5 von 5. Die Schauspieler Kate Beckinsale und Theo James schlüpfen in die Hauptrollen. (zum Angebot, wird im Laufe des Tages auch bei Amazon reduziert sein)

10. Mai – Snowden: Heute dürft ihr euch auf den spannenden Polit-Thriller Snowden gefasst machen, der sich natürlich um den gleichnamigen Whistleblower dreht. „Verräter oder Held. Was würden Sie tun, wenn Sie wüssten, dass Ihre Regierung die ihr verliehene Macht missbraucht? Wie weit würde Ihr Widerstand gehen? Welche Opfer wären Sie bereit zu erbringen?“, heißt es in der Beschreibung des Films, der sowohl bei iTunes als auch bei Amazon mit viereinhalb Sternen bewertet wurde. Weit weg von der Realität ist der Film nicht und es ist beeindruckend und bedrückend zugleich, wie sehr wir aktuell schon überwacht werden. (zum Angebotauch bei Amazon Video verfügbar)

3. Mai – Arrival: Gibt es wirklich außerirdischeres Leben? Bislang zum Glück nur im Film, beispielsweise in Arrival. Aber was ist, wenn die Aliens auftauchen und gar nichts machen? Genau darum geht es in diesem Streifen, der für gemischte Kritiken sorgt. Für 1,99 Euro können Science-Fiction-Fans jetzt hinein schnuppern und den Film am iTunes Movie Mittwoch ausleihen. (zum Angebot)

26. April – Doctor Strange: Zum ersten Mal präsentiert Apple heute den Movie Mittwoch im iTunes Store. Zum Debüt könnt ihr euch Doctor Strange von Marvel für 1,99 Euro in HD-Qualität ausleihen. Eine Film, der nicht umsonst mit viereinhalb Sternen bewertet ist. Ich habe den Streifen vor einigen Monaten im Kino gesehen und kann ihn nur empfehlen. (zum Angebot)

Der Artikel iTunes Movie Mittwoch im Überblick: Heute „Hidden Figures“ für 1,99 Euro ausleihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: Tim Cook hat mir drei große, große, große Fabriken in den USA versprochen

Donald Trump und Apple CEO Tim Cook werden wohl nicht mehr die allergrößten Freunde. Zu unterschiedlich sind die Ansichten der beiden starken Männer. Nicht wirklich gefallen dürften Cook auch die aktuellen Aussagen von Trump, wonach der Apple CEO ihm versichert habe, man werde drei "big, big, big" Produktionsstätten in den USA errichten, wie das Wall Street Journal berichtet. Gewohnt blumig geraten dabei die Aussagen des US-Präsidenten. Cook habe versprochen, "three big plants, beautiful plants" zu bauen. Weitere Informationen zu den angeblichen Plänen, wie der konkrete Ort oder die dort hergestellten Produkte sind aber nicht bekannt. Apple wollte sich zu den Aussagen Trumps nicht äußern.

Bekannt ist, dass Apple nach den Forderungen der aktuellen US-Regierung, vermehrt in den USA zu produzieren, mit seinen beiden Fertigungspartnern Foxconn und Pegatron über entsprechende Möglichkeiten gesprochen hat. Foxconn soll angeblich sogar noch in dieser Woche ankündigen, eine Fabrik für LCD-Displays in Wisconsin in Betrieb zu nehmen. Apple CEO Tim Cook hatte in der Vergangenheit wiederholt betont, dass die Fertigungskompetenzen für Elektronikprodukte in China deutlich höher seien als in den USA. Von den finanziellen Vorteilen ganz zu schweigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo Gigagate Testbericht

In einem Single aber vor allem natürlich in einem Familienhaushalt gibt es viele Gadget die ins Netz möchten. Smart-Home Produkte (zählen wir jetzt mal die IP-Karmeas nicht dazu) brauchen meist nur einen kleinen Anteil der Bandbreite. Doch bei Smartphones, Tablets, mobilen- oder auch stationären-Rechnern und auch bei Smarten Fernsehern schaut das dann schon ein wenig anders aus. Hier ist je nachdem was ihr damit macht schon eine stabile und vor allem starke Netzleistung gewünscht.
Mit dem Gigagate bringt Devolo eine WLAN Brücke in euren Haushalt die konstante und hohe Übertragungsraten verspricht. Das wollte ich mir natürlich ein wenig genauer anschauen.

Devolo Gigagate

Optisch in schwarzem Klavier-Lack gehalten steht die schräge Box bald schon in euren eigenen vier Wänden und bringt euer WLAN dahin, wo ihr es braucht. So zumindest das Versprechen von Devolo und das wollte ich mir doch schon einmal ein weniger genauer anschauen.

Lieferumfang

  • Devolo Gigagate
  • zwei Strom-Adapter
  • zwei Ethernet Kabel
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Verpackt sind die beiden Stationen wie bei Devolo üblich in einem braunen und einfachen Karton. Auf der Aussenhülle findet ihr nochmals die ganzen Kernkompetenzen.
Einmal den Deckel geöffnet kommt euch gleich unter der Bedienungsanleitung die Basis entgegen. Diese entfernt und den Karton hoch geklappt kommt der Satellit genauso daher. Darunter folgen anschliessend noch die beiden Strom-Adapter und Etherne Kabel. Das wäre dann auch schon der komplette Lieferumfang, den ihr erst noch installieren müsst.

Die Verpackung von vorne Die Verpackung von hinten Die Verpackung von der Seite Aufgeklappt

Die beiden Boxen sind beide leicht schräg, zumindest wenn ihr sie aufstellt, fallen sie nach hinten leicht runter. Das Design mag man oder auch nicht. Je nachdem wie ihr sie einsetzten möchtet, könnt ihr sie aufstellen oder auch dank der Vorrichtung an der Unterseite direkt an einer Wand befestigen. Hierbei gilt natürlich zu beachten, dass ihr sie nicht gerade hinter die massivsten Möbel stellt. Umso direkter der Weg zwischen den beiden Einheiten ist, umso besser natürlich auch die Übertragungsraten.

Die beiden Hauptakteure Die LEDs an der Basis Die LEDs an dem Satellite

Von der Grundform unterscheiden sich die beiden nicht, die Grösse ist jeweils identisch, einzig die Funktion, Anschlüsse und die verbauten LEDs sind schon unterschiedlich. Wie oben schon kurz beim Auspacken beschrieben, gibt es einmal die Basis und einmal den Satelliten. Ersteres ist dasjenige mit nur einem Ethernet-Port. Diesen verbindet ihr, mithilfe des mitgelieferten Ethernet Kabels direkt mit eurem Router, aus dem bei euch zu Hause das Internet sprudelt.
Anschliessend platziert ihr schon mal den Satelliten an den Ort wo es für euch passt. An diesem findet ihr nun eine – blau markierten – Gigabit-LAN- sowie vier Fast Ethernet-Ports. Über den Gigabit-LAN-Port würde ich, das euch wichtigste Gerät anschliessen. Je nachdem ist das ein weiterer Computer oder eine NAS. Vor allem bei letzterer wäre es sicherlich praktisch, diese so gut wie überhaupt möglich an zu binden. Denn je nachdem was ihr damit macht, egal ob Backup, Zugriff auf persönliche Daten oder streaming von eurer eigenen Musik/Filmen etc. hier benötigt ihr Bandbreite. Die restlichen Gerätschaften wie euer SmartTV, ein Konsole, ein Blu-Ray-Player etc. denen dürfte das Fast Ethernet natürlich auch genügen.

Die Rückseiten mit den Ports Die beiden Gadgets

Devolo Cockpit

Jetzt gilt es erst mal die Software «devolo Cockpit» vom Hersteller direkt runter zu laden und dann gehts ans Testen der Verbindung. Damit bekommt der Kunde einen Überblick all seiner Devolo Produkte im Überblick. Zum Zeitpunkt meines Tests war es im Büro unten nur die beiden Gigagate Produkte. Mittlerweile ist da noch die Home Control Zentrale mit eingebunden. Für mich als technisch, zumindest ein bisschen, bewanderten ist es natürlich kein Problem die IP Adresse raus zu finden und die Einstellungen direkt auf dem Produkt selber vor zu nehmen. Denn etwas anderes mache ich im Cockpit nicht. Ich klicke das Produkt an, das ich bearbeiten möchte, und werde dann über den Browser direkt auf das Gerät geschickt. Im Cockpit selber lassen sich keine Einstellungen vornehmen.

Das ist etwas unschön und könnte man definitiv besser lösen. Dennoch für den normalen Kunden (ich bin ja ein Gadget-Verrückter) ist eine solche Visualisierung sicherlich nichts verkehrtes und die Software müsst ihr ja auch nicht ständig im Hintergrund laufen haben.

Technische Details

  • Grösse wenn aufgestellt (Satellit und Basis): 175 x 148 x 30 mm
  • Farbe: Klavierlack schwarz
  • Ethernet Ports: Basis 1x / Satellit 5 x
  • WLAN: n / ac
  • WLAN Access Point: Ja

Fazit

Die installation des Devolo Gigagate ist gewohnt einfach gehalten. Die Basis wie auch den Satelliten mit dem Ethernet Kable verknüpfen, Strom auf die beiden Gadgets geben und jeweils abwarten bis es aus ge-Blinkt hat. Schon sind die beiden Boxen mit einander über ein 5 GHz Netz verknüpft. Dies jeweils gleich über eine gesicherte WPA2 Verschlüsselung. Meiner Meinung nach, dürfte das automatisch vergebene WPA2-Passwort noch etwas komplexer sein, als nur 16 Grossbuchstaben. Doch das könnt – und solltet ihr – ihr ja im Nachhinein ändern. Auch rate ich euch, den kryptischen WLAN Namen in einen sinnvolleren zu ändern. In meinem Fall hies das WLAN beim ersten Test «devolo-5ca2f8ca1fa6ae14». Hier solltet ihr aber auch nicht unbedingt gleich euren Familiennamen oder den des Familienhundes nehmen. Seid ein wenig kreativ, es muss ja nicht gleich jeder Nachbar (oder andere Bösewichter) wissen, welches euer WLAN ist.

Die beiden Gadgets
Die beiden Gadgets

Was mir besonders gut gefällt – heute aber auch Standard sein sollte) ist, die Möglichkeit vom deaktivieren der LEDs an den beiden Geräten. Devolo geht hier gleich noch einen Schritt weiter und lasst euch die Geräte-Tasten deaktivieren. So kann sich niemand ungewollt mit euern Netzwerk verknüpfen über die Hardware-Taste. Auch besonders praktisch, je nach Ort wo ihr das Gigagate einsetzten möchtet, sind die ausfahrbaren Füsse damit die Box stabil seht.

The post Devolo Gigagate Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TacticalPad: Fußballtrainer Taktiktafel & Seinheit

TacticalPad ist die umfassendste Anwendung für Trainer, Trainerassistenten, Spielanalytiker, Journalisten und Sportbegeisterte. 

Einfach und flexibel in der Handhabung, sowohl mit Tablet als auch auf dem Smartphone mobil nutzbar, bietet TacticalPad Profis vielfältige Möglichkeiten der optimalen Darstellung ihrer spieltaktischen Überlegungen und deren Ausgestaltung für die Praxis.

TacticalPad kann sowohl im Amateur- als auch im Profibereich eingesetzt werden, ebenso wie im Jugendfußball. Der Einsatz von TacticalPad sorgt dafür, dem sportlichen Wettbewerber stets einen Schritt voraus zu sein, das Spiel des Gegners zu analysieren und überraschende taktische Konzepte auszuarbeiten.

TacticalPad wird nicht allein von Verantwortlichen im Vereinsfußball genutzt, sondern auch von Journalisten, Bloggern, Lehrern und Sportbegeisterten. Da TacticalPad mit qualitativ hochwertigen Grafiken arbeitet, eignet es sich besonders dafür, Inhalte für Blogs, Soziale Netzwerke, Präsentationen und Zeitschriften zu gestalten.

Die folgenden Features demonstrieren die Leistungsfähigkeit von TacticalPad:

• Erstellen von Projekten mit mehreren Taktik-Tafeln

• Unterstzützung von Spielanimationen

• 3D-Darstellung und animationen

• Notiz-Funktion zur Beschreibung von Übungen und zur Kommentierung von Spielanalysen 

• Hochwertige Grafik

• Ob in der Spielbesprechung, während der Trainingseinheiten, zur Halbzeit-Analyse oder zur Spielnachbereitung. TacticalPad lässt sich immer und überall einsetzen.

• Digital ink support:
– Freies zeichnen
– Linien
– Pfield
– Strich
– Vereinsfarben
– Radiergummi

• Symbole für Trainingszubehör

• Vielfältige Export-Funktionen für:
– Dokumente
– Bilder
– Videos
– Email

• Einfacher Datenaustausch

• Komplette Mannschaftsaufstellungen mit Namen, Nummern, Positionen

• Anpassen des Erscheinungsbildes der Teams mit Vereinsfarben, Emblem und Trikot stil

• Teams speichern und laden

• Anzeige von Spielernamen/Nummer ein- /ausschaltbar

Verfügbar in-App Kaufabonnements:

– Befördern Sie Ihren TacticalPad zum Jahr-Abonnement, das (autoerneuerbar) ist, um Zugang zu kommenden Eigenschaften, Projekten/Inhalt von TacticalPedia und unveränderlicher Unterstützung zu haben. Abonnement ist autoerneuerbar.

– Abonnementdauer: 12 Monate

– Zahlung wird iTunes Konto bei der Bestätigung des Kaufes aufgeladen

– Die Anmeldung verlängert sich automatisch, solange die automatische Verlängerung nicht mindestens 24 Stunden vor dem Ende der laufenden Periode ausgeschaltet ist

– die Erneuerung wird innerhalb von 24 Stunden vor dem Ende der laufenden Periode berechnet und die Kosten der Verlängerung ermittelt

– Abonnements können vom Benutzer verwaltet werden und die automatische Verlängerung kann auf Benutzerkonto-Einstellungen deaktiviert werden

TacticalPad: Fußballtrainer Taktiktafel & Seinheit (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 8-Leaks: Touch ID im Power-Button?

Es gibt mal wieder neue Renderings des iPhone 8. Sie konzentrieren sich unter anderem auf die Aussparung, die Frontkamera, Lautsprecher und Sensoren aufnehmen könnte.

Kaum ein Tag ohne Leak, kaum eine Woche ohne neue Gerüchte über Features und Eigenschaften des iPhone 8. Zuletzt war es mehrfach ein Autor, der im Wirtschaftsmagazin Forbes über vermeintliche Designdetails des iPhone 8 berichtete.

iPhone 8 Renderings - Forbes

iPhone 8 Renderings – Forbes

Seine Prognosen basieren auf den Hinweisen eines Hüllenherstellers, der im Besitz von Konstruktionszeichnungen des neuen Apple-Flaggschiffs sein soll.

Neue Statusleiste am iPhone 8

Seinen Informationen nach kommt das iPhone 8 mit der bereits häufiger gesehen Aussparung am oberen Displayrand. In ihr finden sich demnach der Lautsprecher, die Frontkamera, womöglich mit 3d-Sensor für bessere Selfies, sowie noch nicht näher spezifizierte Sensoren, die etwa eine Gesichtserkennung realisieren könnten.

iPhone 8 Renderings - Forbes

iPhone 8 Renderings – Forbes

Dafür müsste die Statusleiste, die etwa die Uhrzeit zentriert anzeigt, umgestaltet werden. Dem Vernehmen nach würden Batteriestand und Netzstärke am iPhone 8 in den Ecken des OLED-Displays angezeigt. Es wird erwartet, dass das iPhone 8 mit einem 5,8 Zoll messenden OLED-Panel ausgestattet sein wird. Weiterhin, so der Bericht, soll der Lightning-Port an seinem Platz bleiben. Die Lautsprecher des nächsten Flaggschiffs sollen verbessert, der Stereoeffekt weiterentwickelt werden. Ob Touch ID ins Display wandert oder im Power-Button realisiert wird, ist noch unklar. Der Button, der auf diversen Bildern deutlich länger erscheint, könnte den Sensor auch aufnehmen. Apple hat eine solche Lösung zumindest bereits patentiert.

The post Neue iPhone 8-Leaks: Touch ID im Power-Button? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Mittwoch: Heute "Hidden Figures" für nur € 1,99 in HD leihen

Auch heute hat Apple wieder den sogenannten "Movie Mittwoch" ausgerufen. Dabei wird jeden Mittwoch ein ausgewählter Film aus dem iTunes-Sortiment für 24 Stunden zum Sonderpreis von nur € 1,99 in HD-Qualität zum Leihen angeboten. Heute erhält man dabei das extrem eindrucksvolle Drama Hidden Figures über Frauen bei der NASA in den 60er Jahren. Nachdem man den Leih-Film geladen hat, kann er innerhalb von 30 Tagen angeschauen werden. Wie immer bei geliehenen Filmen aus dem iTunes Store gilt: Hat man hiermit einmal begonnen, muss man ihn innerhalb von 48 Stunden beenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump behauptet: Apple baut drei große Fabriken in USA

US-Präsident Trump hat behauptet, dass Apple bald verstärkt in den USA produzieren will.

Fake oder tatsächlich „huuuge“? – In einem Interview mit dem Wall Street Journal hat Trump von neuen Plänen Apples berichtet. Cook habe ihm versprochen, drei große („big, big, big“) Fabriken in den Staaten zu bauen, in denen Apple-Produkte hergestellt werden sollen.

Er habe Cook bei einem Gespräch gesagt, dass nur mit Apple an Bord seine „America first“-Strategie wirtschaftlichen Erfolg haben könne – und der Apple-CEO habe Verständnis geäußert. Wann die Fabriken gebaut werden sollen und wo, sagte Trump nicht.

Apple hat von derartigen Plänen bislang nichts durchblicken lassen und die neuen Aussagen Trumps bislang noch nicht kommentiert. Fakt ist nur, dass Tim Cook Trumps Plänen und Ansichten bisher eher konträr gegenübersteht – so kritisierte er ihn etwa stark nach dem Beschluss, dass die USA aus dem Pariser Klima-Abkommen austreten werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wagers of War

Tauche in ein packendes, strategisches und kompetitives Sammelkartenspiel ein, in dem du deinen Gegner in kriegerischen Runden bekämpfst, während ihr zeitgleich Entscheidungen trefft. Du musst du dich spontan entscheiden, den nächsten Zug des Gegners vorausahnen und dein Deck strategisch zusammenstellen. Nur so kannst du ihn in der nervenzerreißenden Ungewissheit des Kampfes beherrschen.

Wagers of War basiert auf dem Kartenspiel-Klassiker Bataille Royale. Es ist einsteigerfreundlich und fesselnd, wobei es trotzdem die Spieltiefe eines Sammelkartenspiels erreicht. Sein farbenfroher, malerischer Grafikstil und seine liebenswerten, skurrilen Charaktere lassen die Welt um dich herum lebendig werden.

Entspannte Manarunden werden mit rasanten, schwerwiegenden Kriegsrunden und dem Sammeln von Karten kombiniert, während du gegen Spieler aus aller Welt online antrittst. Entfessle das Genie in dir in diesem zugänglichen, strategischen und kriegerischen Kartenspiel, das intensive Wettkämpfe in Echtzeit mit dem Kartensammeln verbindet und dich voll in seinen Bann zieht. 

Eigenschaften:
• Die kriegerischen Echtzeit-Runden sorgen für ein intensives Spiel der Antizipation
• Zugängliches Gameplay, das ein Sammelkartenspiel vereinfacht, ohne an Strategie und Spieltiefe zu verlieren
• 30 rasante und vielfältige Sammelkarten, die verbessert werden können
• Online-Mehrspieler in Echtzeit
• Eine Vielzahl an farbenfrohen und aufregenden Arenen 
• Die faszinierenden und packenden Arenen in einem malerischen Stil nehmen den Spieler ein und schaffen fantastische Umgebungen und Charaktere 
• Originaler Soundtrack

Wagers of War (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Languages Combo Packs: Lifetime Access for $49

Devote a Few Minutes Each Day & You'll Be Speaking a New Language In No Time with This Award-Winning System
Expires October 23, 2017 23:59 PST
Buy now and get 83% off




KEY FEATURES

Have you always dreamt of learning a new language, but never had the time? Rocket Languages' proven audio method is formalized to let you learn on your commute, at the gym, or anytime you're on-the-go. These expert instructors have thrown classroom education out the window, and created a curriculum that will teach you how exactly a language works. With just a few minutes a day of learning, you'll be speaking and listening like a native speaker in no time. This package bundles together levels 1 and 2 so you can progress to an advanced level quickly.

4/5 Stars, PC Mag

    Access 122 lessons & 244 hours of content 24/7 Go from beginner to advanced Spanish proficiency Learn on-the-go w/ audio lessons via iOS & Android apps Learn how the Spanish language works in English in order to truly understand the foundation Discover the mechanics of Spanish & learn thousands of commons words Reinforce & enhance what you learn w/ 122 flash card sets Practice speaking like a native

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels 5,807 voice phrases 122 flash card sets Updates included

Compatibility

    Any web browser iOS Android

THE EXPERT

Since 2004, Rocket Languages has been helping ordinary people truly master new languages anywhere they want to learn and at any time they wish to do it. Join the 1,212,346 happy, successful, men and women from all 196 countries around the world, who’ve discovered how one amazing, award-winning, system will help them learn a new language, when other systems have failed. The very same system the illustrious PCMag selected as their Editors Choice for language learning, rating it above all the other well-known systems out there ... and which also took out the prestigious 19th Annual Best Educational Software Award last year.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete iOS 11 & Swift Developer Course: Build 20 Apps for $19

iOS 11 is Apple's Biggest Release Yet. Let the Web's Top Instructor Show You How to Master It.
Expires July 25, 2022 23:59 PST
Buy now and get 90% off