Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 689.577 Artikeln · 3,70 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Fotografie
4.
Sonstiges
5.
Finanzen
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Wirtschaft
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Wirtschaft
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Wirtschaft
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Produktivität
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Drama
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
Justin Bieber & BloodPop®
4.
Nico Santos
5.
Camila Cabello
6.
Luis Fonsi & Demi Lovato
7.
Portugal. The Man
8.
Ofenbach & Nick Waterhouse
9.
ZAYN
10.
Imagine Dragons

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Taylor Swift
3.
Ed Sheeran
4.
Verschiedene Interpreten
5.
The Kelly Family
6.
Peter Maffay
7.
P!nk
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Helene Fischer
10.
Wirtz

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Sebastian Fitzek
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Tess Gerritsen
5.
Sebastian Fitzek
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Dan Brown
8.
Lucinda Riley
9.
Christian Lindner
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 16:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

289 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Juli 2017

#apnp: Beim iMac sparen | Transmit 5 | Samsung als CPU-Lieferant? | Qualcomm vs. EU | RIP iPhone SE? – #apnp vom 18.07.2017

Auch am heutigen Dienstag, den 18. Juli 2017, wollen wir euch zusammenfassen, was am Tag in der Apple-Welt geschehen ist. Mit dabei heute: Der schnellste iMac, den Apple nicht verkauft; ein großes Update; Samsung; Qualcomm; iPhone SE – hier kommt der #apnp vom 18. Juli 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

DIY: iMac aufrüsten und massiv sparen

Selbst ist der Mann (oder die Frau): Wer beim iMac sparen möchte, der sollte entweder ein bisschen technisch versiert sein oder jemanden kennen der das ist. Dann nämlich kann man das Basis-Modell kaufen und fast 2000 Dollar sparen – voilà: Ein iMac 27″ 5K, der auch noch schneller ist als die gleiche Konfiguration bei Apple.

Snazzy Labs zeigt auf YouTube, was dafür gemacht werden musste. Lediglich die SSD wurde werksseitig aufgerüstet, weil sie gegenwärtig auch für Geld in dem Tempo nicht zu kaufen ist. Alles andere wie RAM, zweite SATA-SSD und Prozessor wurden aufgerüstet. Das Ganze war knapp 2000 Dollar günstiger und trotzdem fast 10% schneller als ein vergleichbar konfigurierter iMac von Apple. Lediglich die Grafikkarte lässt sich so nicht aufrüsten – aber zum Spielen sind Macs ja eh nicht geeignet und Final Cut Pro X hätte davon auch nicht profitiert (laut Benchmarks).

Transmit 5 ist da

Der Softwareentwickler Panic hat Transmit 5 für den Mac veröffentlicht. Das Update wird zwar nicht über den Mac App Store angeboten, kommt dafür aber mit einer schicken neuen Oberfläche und eingebautem Turbo. Dank Multithreading und einer clevereren Upload-Strategie ist der Dateimanager nun wesentlich schneller. Die Software kostet für Neu- wie für Bestandskunden in der ersten Woche 35 Dollar (danach 45 Dollar). Weitere Informationen gibt es im Blog.

Samsung soll wieder iPhone-CPUs bauen

Samsung durfte lange Zeit Prozessoren für iPhones herstellen, bis Apple beim iPhone 6s TSMC die Hälfte abgab, die für das iPhone 7 auf 100% erweitert wurde. Aufgrund neuer Fertigungstechnologien soll Samsung nun wieder im Gespräch sein, um Chips zu fertigen, die Apple verbauen lässt. Beim iPhone 6s fielen die Samsung-Chips durch eine modernere Technologie auf, die den vermeintlichen Vorteil aber mit einer höheren Wärmeentwicklung „ausglichen“ – laut Apple soll das in der Praxis aber keine Relevanz gehabt haben.

Alle gegen Qualcomm – oh oh oh oh ohhhh!

FTC gegen Qualcomm. Apple gegen Qualcomm. Und jetzt auch die EU gegen Qualcomm. Der Chip-Hersteller, der durch Snapdragon-CPUs und LTE-Modems – letztere auch für das iPhone – bekannt wurde, steht momentan kräftig unter Beschuss. Aber die EU hat es nicht auf die Patente abgesehen, sondern auf Geschäftspraktiken, die die Konkurrenten vom Markt treiben.

Das Ende des iPhone SE?

Wenn Analysten etwas sagen, dann klingeln bei manch einem die Alarmglocken. Wenn der Analyst aber für die Konkurrenz arbeitet, dann muss er tierisch aufpassen, sich nicht lächerlich zu machen. Pan Jiutang arbeitet für Xiaomi (chinesischer Smartphone-Hersteller) und ist der Meinung, dass die Zeit der kleinen Displays alsbald vorbei ist. Deshalb werde Apple das iPhone SE absägen und auch keins mehr nachlegen. Ob’s stimmt, wird die Zeit zeigen.

Aus der Redaktion: Hitze ist schlecht – für Mensch und Maschine

Heute war wieder so einer dieser Tage, an denen es „schönes Wetter“ gegeben haben soll. Ich allerdings kann mit Hitze nur wenig anfangen und empfinde alles über 25 Grad als Qual. Offenbar ist mein iMac 5K 2015 da auf meiner Seite, denn er hatte heute ebenfalls keine Lust auf Arbeit. Nach dem Aufwecken blinkte der Hauptbildschirm kurz auf. Nachdem sich der per DisplayPort angeschlossene 4K-Bildschirm angesprochen fühlte, gingen beide wieder aus. Die Apple Watch hatte zwar das System entsperrt und auch Time Machine erstellte ein Backup, aber ohne Anzeige macht das Arbeiten nur bedingt Sinn. Falls sich daher jemand fragte, ob man den iMac mit einem Fünf-Sekunden-Druck auf den Ein-Ausschalter ausschalten kann: Ja, das kann man. Zum Glück, denn nach dem Neustart gingen beide Bildschirme wieder. (Hat jemand eine Lösung dafür? Wenn ja, dann seid so nett und sagt sie mir!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Das iPhone SE erhält keinen Nachfolger

Das iPhone SE aus dem Frühjahr 2016 hat viele Fans und verkaufte sich in der Vergangenheit gut. Bis auf ein Speicher-Upgrade hat Apple dem kompakten 4 Zoll-Gerät dieses Jahr jedoch keine Neuerungen gegönnt. Nun hat sich der für gewöhnlich gut informierte Branchenspezialist Pan Jiutang zu Wort gemeldet und vermutet, dass wir wohl kein iPhone SE 2 mehr zu Gesicht bekommen werden.

Zu klein für den Markt

Laut Pan Jiutang plant Apple nicht das iPhone SE fortzusetzen. Verantwortlich soll hierfür die mittlerweile zu geringe Nachfrage nach Smartphones mit einem kleinen Display sein. So wird sich Apple laut dem Marktbeobachter auf größere Displaygrößen konzentrieren. Dies heißt jedoch nicht, dass Apple direkt auf das günstige Einstiegsgerät verzichten wird. Aktuell läuft erst mal die Produktion des iPhone SE in Indien an, was jedoch in ein paar Jahren sein wird ist fraglich. Wahrscheinlich wird Apple wieder die älteren Modelle als Einsteigermodell positionieren, da hier eine größere Marge erzielt werden kann.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple neue iPhones im September vorstellen wird. Das Highlight wird das iPhone 8 sein und soll unter anderem über ein 5,8 Zoll OLED-Display, ein komplett überarbeitetes Kamerasystem mit 3D-Sensoren sowie drahtloses Laden verfügen. Zusätzlich wird wahrscheinlich das iPhone 7S (Plus) seine Premiere feiern. Selbst wenn sich Jiutang irren sollte, wäre dieses Jahr wohl kein Platz mehr für einen iPhone SE Nachfolger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Logic X Pro veröffentlicht

Apple hat am heutigen Abend die professionelle Audiosoftware Logic Pro X aktualisiert und die Versionsnummer auf 10.3.2 angehoben. Der Updatebeschreibung zufolge gibt es drei neue Drummer aus den Musikrichtungen Pop, Songwriter und Latin. Außerdem bietet Version 10.3.2 fünf neue Drummer-Loops. Die Alchemy-Engine wurde insofern überarbeitet, als dass nun neue Filter und bessere Feinabstimmung so...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht kleinere Updates für Logic Pro X und Mainstage 3

Apple hat am heutigen Abend kleinere Updates für seine professionellen Musikbearbeitungs-Apps Logic Pro X und Mainstage 3 veröffentlicht. Während letzteres Zusatz-Tool lediglich mit einem Update zur Stabilitäts- und Performanceverbesserung versehen wurde, enthält Logic Pro X in seiner Version 10.3.2 darüber hinaus auch die eine oder andere neue Funktion. So enthält die Aktualisierung neben drei neuen Drummern aus den Bereichen Pop, Songwriter und Latin, die sich auch als Loops bestehenden Songs. Zu den weiteren Verbesserungen äußert sich Apple in den Releasenotes folgendermaßen:

  • 3 neue Drummer, die Percussion in den Stilen Pop, Songwriter und Latin spielen
  • Führt neue Drummer-Loops ein, die deinem Song hinzugefügt und mit Steuerungen für die Performance angepasst werden können
  • Die Tonhöhe einer Audioregion kann transponiert oder feinabgestimmt werden
  • Verbessert die Reaktionsgeschwindigkeit der grafischen Benutzeroberfläche
  • Alchemy enthält eine Funktion zum automatischen zeitlichen Ausrichten für besseres Morphing
  • Neue Additiveffekte in Alchemy bieten mehr Optionen zum Filtern und Modulieren des Sounds
  • Die Länge individueller Schritte im Arpeggiator-Plug-In kann angepasst werden
  • Lautstärkeautomation wird so zurückgesetzt wie erwartet, wenn ein Cycle wieder von vorne beginnt
  • Low-Latency-Modus funktioniert bei Hardwareausgängen über Ausgang 1-2 wie erwartet

Logic Pro X und MainStage 3 können über die folgenden Links aus dem Mac AppStore geladen werden:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzer HD !!

Mit Übersetzer HD können Sie jeden Text in 58 Weltsprachen übersetzen lassen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Quellensprache sowie Ihre Zielsprache auszuwählen, den Text einzugeben und auf den Übersetzungsbutton zu klicken. Kinderleicht.

Sie müssen den Text noch nicht einmal tippen. Sprechen Sie einfach und das Gesprochene wird in einen Text konvertiert und sofort übersetzt.

Sie können Ihre Übersetzung per E-Mail oder SMS verschicken oder auf Facebook bzw. Twitter posten.

Wenn Sie in einer fremden Sprache kommunizieren müssen, die Sie nicht beherrschen, ist diese App DEFINITIV DAS RICHTIGE FÜR SIE.

– Übersetzen Sie den Text in eine Sprache Ihrer Wahl.
– Versenden Sie die Übersetzung als Nachricht oder E-Mail.
– Geben Sie Ihren Text oder Ihre Übersetzung in sozialen Netzwerken frei.
– Kopieren Sie Ihre Übersetzung in andere Apps auf Ihrem iPad.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :: ::

– Afrikaans
– Albanisch
– Arabisch
– Weißrussisch
– Bulgarisch
– Katalanisch}
– Chinesisch
– Chinesisch (traditionell)
– Kroatisch
– Tschechisch
– Dänisch
– Niederländisch
– Englisch
– Estnisch
– Filipino
– Finnisch
– Französisch
– Deutsch
– Griechisch
– Hindi
– Ungarisch
– Isländisch
– Indonesisch
– Irisch
– Italienisch
– Japanisch
– Koreanisch
– Lettisch
– Litauisch
– Mazedonisch
– Malaiisch
– Maltesisch
– Norwegisch
– Polnisch
– Portugiesisch
– Rumänisch
– Russisch
– Slowakisch
– Slowenisch
– Spanisch
– Suaheli
– Schwedisch
– Thailändisch
– Türkisch
– Ukrainisch
– Vietnamesisch
– Walisisch
– Armenisch
– Aserbaidschanisch
– Baskisch
– Georgisch
– Gujarati
– Haitianisch
– Kannada
– Latein
– Tamilisch
– Telugu
– Urdu

Übersetzer HD !! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Doku "Kygo: Stole the Show" läuft ab dem 26. Juli exklusiv auf Apple Music

Apples Strategie mit exklusiven Inhalten möglichst neue Kunden für seinen Musik-Streamingdienst Apple Music zu begeistern dürfte inzwischen bekannt sein. Am heutigen Abend gab man nun das Datum der Erstaustrahlung der nächsten exklusiven Musik-Doku "Kygo: Stole the Show" bekannt. Diese wird erstmals am 26. Juli auf Sendung gehen und die Karrieregeschichte des norwegischen DJs Kygo nachzeichnen. Apple hat den Termin in Form eines ersten Trailers auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Los geht es in der Doku mit den frühen Tagen von Kygos Karriere bis hin seiner Mega-Performance im Barclays Center in New York im Januar 2016. Neben dem Bühnenleben beleuchtet der Film aber auch den Privatmenschen hinter dem Künstler.



YouTube Direktlink

"Kygo: Stole the Show" folgt auf verschiedene weitere Formate dieses Musters, die ebenfalls exklusiv auf Apple Music liefen, darunter die Puff-Daddy-Doku "Can't Stop Won't Stop: A Bad Boy Story" oder die Entwickler-Serie "Planet of the Apps". Zudem wird ab dem 08. August auch das bekannte Format "Carpool Karaoke: The Series" exklusiv auf Apple Music zu sehen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X 10.3.2: Update bringt neue Drummer und weitere Verbesserungen

Habt ihr Logic Pro X und MainStage 3 im Einsatz? Dann wartet im Mac App Store jeweils ein Update auf euch. Diese bringen Neuerungen sowie Fehlerbehebungen mit sich.

Logic Pro X 10.3.2 ist da

Ab sofort lässt sich Logic Pro X in Programmversion 10.3.2 aus dem Mac App Store herunterladen. In den Release-Notes heißt es wie folgt

  • 3 neue Drummer, die Percussion in den Stilen Pop, Songwriter und Latin spielen
  • Führt neue Drummer-Loops ein, die deinem Song hinzugefügt und mit Steuerungen für die Performance angepasst werden können
  • Die Tonhöhe einer Audioregion kann transponiert oder feinabgestimmt werden
  • Verbessert die Reaktionsgeschwindigkeit der grafischen Benutzeroberfläche
  • Alchemy enthält eine Funktion zum automatischen zeitlichen Ausrichten für besseres Morphing
  • Neue Additiveffekte in Alchemy bieten mehr Optionen zum Filtern und Modulieren des Sounds
  • Die Länge individueller Schritte im Arpeggiator-Plug-In kann angepasst werden
  • Lautstärkeautomation wird so zurückgesetzt wie erwartet, wenn ein Cycle wieder von vorne beginnt
  • Low-Latency-Modus funktioniert bei Hardwareausgängen über Ausgang 1-2 wie erwartet

MainStage 3.3.1 steht als Download bereit

Im Gleichschritt und begleitend hat Apple auch MainStage 3.3.1 als Download bereit gestellt. Der Beipackzettel heißt es kurz und schmerzlos

  • Dieses Update enthält Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Noch Einmal Ferien

Noch Einmal Ferien
Wayne Wang

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 8,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Diesem Rat folgt Georgia Byrd (Oscar®-nominierte* Queen Latifah), eine unscheinbare Verkäuferin aus New Orleans, als sie dem Irrglauben verfällt, nur noch wenige Wochen zu leben. Es ist an der Zeit, ihr Leben gehörig umzukrempeln. Also startet Georgia einen Traumurlaub, um so zu leben, als gäbe es kein Morgen mehr! Auf einer schillernden Beauty-Farm in Europa sorgt Georgia für jede Menge Aufregung und entdeckt ein neues Aussehen, einen neuen Hüftschwung und eine neue Einstellung. LL Cool J spielt den daheim gebliebenen Verehrer, der Georgia nicht ohne weiteres ziehen lassen will. Timothy Hutton, Gerard Depardieu, Alicia Witt und Giancarlo Esposito machen diesen Comedy-Hit komplett.

© 2005 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen XLayer Powerbanks mit Speaker

Jetzt verlosen wir gleich sechs Powerbanks mit integriertem Speaker von XLayer.

Je drei Exemplare der Xlayer Powerbank PLUS und der Xlayer Powerbank PLUS Music Book sind im Lostopf.

Die beiden Geräte sind Kombinationen aus einem 4000 bzw. 5000 mAh starken Akku und integrierten Lautsprechern, die kabellos mit dem iPhone oder iPad verbunden werden können und Eure Lieblings-Musik abspielen.

Bei beiden Gadgets funktioniert die Musikwiedergabe auch während des Ladevorgangs. Ohne angeschlossenes Gerät verspricht die etwas leistungsstärkere Powerbank-Music-Book dabei bei voller Ladung rund 20 Stunden Laufzeit.

Powerbank-Music-Book mit nützlichem Standfuß

Sie verfügt als größeres Modell zur Unterstützung größerer Lautstärke auch einen Standfuß, der sie als Lautsprecher fixiert. Eine LED-Leuchte zeigt an der Außenseite beider Geräte den aktuellen Akkustand an.

Mitgeliefert werden je ein Micro-USB-Kabel, um den Akku der Powerbank aufzuladen sowie ein AUX-Kabel, um Geräte mit Kopfhörer-Anschluss auch mal nicht mit Bluetooth zu benutzen – und eines diese beiden nützlichen und vielseitigen Geräte aus robustem Alu bzw. Kunststoff im Wert von je 27,95 bzw. 49,95 Euro könnt Ihr nun gewinnen.

Teilnahmebedingungen

Schreibt einfach unten in den Kommentaren, warum GERADE IHR eines der XLayer-Gadgets gewinnen solltet.

Deadline, um einen Kommentar zu hinterlassen: Donnerstag, 20. Juli (9 Uhr).

Pro Einsender ist nur ein Kommentar erlaubt. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 6x je eine Powerbank von XLayer.

Voraussetzung für die Teilnahme ist allein eine gültige Mailadresse im Disqus-Account, damit wir Euch im Falle eines Gewinns erreichen können.

Bitte beachten:

Bitte hinterlasst in keinem Fall Eure Postadresse oder Mail-Adresse direkt in den Kommentaren.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Sonicare mit iPhone-Zahnbürste und vernetzten Bürstenköpfen

Philips Sonicare hat eine neue, iPhone-vernetzte Smart-Zahnbürste mit Induktions-Ladeschale vorgestellt, die wie ein Zahnputzbecher aussieht. Per Bluetooth ist die elektrische Zahnbürste in der Lage, Rückmeldungen an die dazugehörige App zu geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones ist zurück: Staffel 7 auch bei iTunes verfügbar

Seit dem gestrigen Montag ist Game of Thrones wieder auf Sendung. Wahlweise gibt es die siebte Staffel der Fantasy-Blockbuster-Serie im Pay TV bei Sky, oder aber bei diversen Video-on-Demand-Anbietern, darunter auch Apple mit seinem iTunes Store.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Den iMac 2017 aufrüsten und dabei 2000 Dollar sparen

Apple-Produkte kann man nur sehr eingeschränkt bis gar nicht aufrüsten, damit haben sich die meisten Fans arrangiert. Der neue 2017er iMac (hier im Apple Online Store verfügbar) macht hier jedoch eine Ausnahme. Mit etwas Geschick und den richtigen Werkzeug, steht somit nichts mehr im Wege den iMac aufzurüsten. Dass man so schnell bis zu 2000 Dollar sparen kann, zeigt das Tutorial-Video von Snazzy Labs.

Der Heimwerker-Mac

Im Teardown von iFixit haben wir schon einen Vorgeschmack auf die neue Hardware-Freiheit erhalten. Neben den bekannten gesteckten RAM-Modulen, kann nun auch die gesockelte CPU ausgetauscht werden. Da hierbei einige Sachen zu beachten sind, hat sich Snazzy Labs einen iMac 5K 2017 genommen und zeigt wie man mit etwas Fingerspitzengefühl das Upgrade selber durchführen kann.

Der Arbeitsspeicher ist schnell gewechselt. Wie gewohnt bietet Apple auf der Rückseite eine Klappe, hinter der man Zugriff auf die gesteckten RAM-Riegel hat. Die SSD und die CPU verstecken sich jedoch etwas besser vor dem kostengünstigen Upgrade. Für den Austausch muss das Display entfernt und die Lautsprecher ausgebaut werden. Nachdem man das Logicboard freigelegt hat, kann der CPU-Kühler entfernt werden, der schlussendlich die CPU freigibt. Die SSD ist relativ schnell ausgetauscht, benötigt jedoch einen speziellen Adapter, damit die Temperaturen an das System mitgeteilt werden können.

Auch wenn Snazzy Labs angibt für den Umbau nur eine Stunde benötigt zu haben, solltet ihr euch nur mit etwas Erfahrung auf dem Gebiet an das Projekt geben. Etwaige Schäden werden natürlich nicht von der Garantie abgedeckt. Weiterhin ist bei der Arbeit an dem nicht geschützten Netzteil Vorsicht geboten. Die Grafikleistung wurde übrigens nicht aufgewertet, da dank den Thunderbolt 3-Anschlüssen zukünftige Grafikkarten-Upgrades auch extern realisiert werden können.

Die Rechnung

Für den Umbau wurde ein i7-7700K, eine 2 TB SSD und 64 GB RAM verwendet. Wenn wir alle neuen Komponenten, den iMac und das Zubehör zusammenfassen, beträgt die Rechnung für das System 3471 Dollar. Somit liegen wir fast 2000 Dollar unter dem Verkaufspreis der fast identischen Maximalkonfiguration aus dem Apple Online Store. Das Sahnehäubchen bei der Konfiguration ist die Tatsache, dass der aufgerüstete iMac in Benchmarks die offizielle Konfiguration schlägt.

Tipp: Wer sparen möchte, kann sich mit dem 150 Euro Gutschein einen iMac und andere Macs vergünstigt bei MacTrade sichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert Welt-Emoji-Tag im iTunes Store

Apple feiert Welt-Emoji-Tag im iTunes Store
[​IMG]

Am heutigen Montag ist Welt-Emoji-Tag. Ihr wusstet nicht, dass dieser heute ist (oder gar dass es sowas überhaupt gibt)? Dann seid ihr wohl nicht alleine. Jedenfalls feiert auch Apple mit und hat aus diesem Anlass den iTunes Store...

Apple feiert Welt-Emoji-Tag im iTunes Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR-Brille Mira Prism für das iPhone kostet nur 100 US-Dollar

Augmented Reality kommt durch Apples ARKit in die Gänge und wird Millionen von iPhone- und iPad-Nutzern mit iOS 11 zur Verfügung gestellt. Fehlt noch die passende AR-Brille wie die Hololens. Ein Startup hat nun eine erschwingliche Alternative für gerade einmal 100 US-Dollar vorgestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Network Utility Pro

Mit Network Utility finden Sie schnell alle Informationen über Ihr Netzwerk. Informationen, wie interne und externe IP-, Netzwerkname, MAC-Adresse, Gateway-Adresse, Subnet-Maske und DNS-Adressen. 
Darüber hinaus mit einem einzigen Antippen können Sie eine Domäne Ping, Whois-Server abfragen, ein oder verwenden Sie NSLookup Funktion, jede Informationen über sie zu entdecken. 

Sie können alle Informationen von dem Netzwerk, das Sie verbunden sind, zu kopieren, tippen Sie einfach auf sie! 
Sie können auch kopieren Ergebnis der Whois oder NSLookup und fügen Sie ihn überall auf Ihrem iOS-Gerät. 

Eine erstaunliche Echtzeitdiagramm helfen Ihnen, PING Reaktionszeiten zu visualisieren und Network Utility v4 hat auch Echtzeit -Statistiken.

Network Utility 4.1 bringt Ihnen eine erweiterte Datennutzung Monitor-Tool! Konfigurieren Sie es und sehen, wie viel Platz Ihnen noch bleibt.

Die Geo IP Tool können Sie einen Domain oder IP schnell geolocalize in einer Angelegenheit von Sekunden.

Sie können das Dig-Werkzeug zum Abfragen von DNS-Server (Domain Name System) verwenden.

——————————————————————————–

DATA USAGE PLANS
Täglich
Wöchentlich
Monatlich
30 Tage
28 Tage (**NEW**)

AVAILABLE NETWORK INFO
Internet
– ISP
– IP
– IPv6
– REACHABILITY STATUS
– DNS
– SENDEN DATEN
– EMPFANGEN DATEN

WLAN
– SSID
– BSSID
– IP
– GATEWAY
– MASK
– MAC-ADRESSE
– SENDEN DATEN
– EMPFANGEN DATEN

Mobiles Netz
– NETZBETREIBER
– RADIO ACCESS TECHNOLOGY
– VoIP SUPPORT
– SENDEN DATEN
– EMPFANGEN DATEN

——————————————————————————–

PING OPTIONS
– IPv4/IPv6
– COUNT
– WAIT
– TIMEOUT
– PACKET SIZE

Network Utility Pro (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Jabra Elite Sport

Ausprobiert: Jabra Elite Sport
[​IMG]

Apple hat mit den AirPods den Markt der Bluetooth Kopfhörer nachhaltig revolutioniert. Monate nach dem Release ist die Lieferzeit von sechs Wochen nach wie vor nicht gesunken. Andere Hersteller schaffen es nur schwer, sich einen Platz in dem Bereich neben Beats und...

Ausprobiert: Jabra Elite Sport
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch wenige verfügbar: 12 Zoll MacBook aus 2016 günstiger im Cybersale

Bei Cyberport bekommen Sie im Rahmen des Cybersale heute das MacBook 12 Zoll aus dem Jahr 2016 reduziert angeboten. Die Aktion währt theoretisch noch 12 Stunden allerdings sind von anfänglich 50 nur noch 38 Geräte zum reduzierten Verkaufspreis im Angebot.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Udemy: Neue Kurse für nur jeweils 10 Euro (regulär bis 200 Euro)

Noch für kurze Zeit sind bei Udemy einige interessante Kurse groß rabattiert.

Die Online-Lernplattform kennt Ihr seit unserem ersten Bericht, der für große Resonanz gesorgt hat. Viele Leser haben sich gewünscht, dass wir Udemy-Angebote weiter im Auge behalten.

Neue Kurse zum günstigen Preis

Gesagt, getan. Udemy reduziert regelmäßig Lernangebote, insbesondere im Bereich Programmierung und Webdesign. Nach dem Kauf könnt Ihr diese überall ansehen, auf dem Desktop oder etwa Eurem iPad. Zu den Video-Sessions gibt es in der Regel ausführliche Zusatzmaterialien für praktisches Lernen.

Gute und stark reduzierte Kurse

Noch für kurze Zeit sind die folgenden vier Kurse mit Inhalten rund um Entwicklung und Unternehmenserfolg reduziert – teilweise kosten sie regulär bis zu 200 Euro:

  • Modernes JavaScript (ES6) lernen
    Lerne JavaScript und werde professioneller Webentwickler. In diesem 15h-Online-Kurs lernst du, moderne Web-Applikationen mit JavaScript (ES6), jQuery, Ajax und Node.js zu entwickeln.
    10 Euro statt 125 Euro
    14,5 Stunden Videokurs
    89 Zusatzmaterialien
    Kenntnisse in HTML erforderlich
    in kurzer Zeit zum JavaScript-Profi
    hier entlang zum Kurs
  • Webentwickler in 30 Tagen
    Du willst großartige Websites erstellen? Dann werde mit diesem Kurs in 30-Tagen zum Webentwickler. Die drei erfolgreichsten IT-Trainer im deutschsprachigen Raum zeigen Dir, was Du wissen musst. Lerne HTML/CSS, JavaScript/jQuery, AngularJS, Bootstrap, Git, PHP, Objektorientierung & MySQL.
    10 Euro statt 200 Euro
    23,5 Stunden Videokurs
    34 Zusatzmaterialien
    ohne Vorkenntnisse grundlegende Technologien lernen
    hier entlang zum Kurs
  • Daten visualisieren mit Python

    Daten-Experten sind gefragt wie nie! In diesem Online-Kurs lernst Du anhand von praxisorientierten Beispielen, Big Data mit Python zu analysieren. Du lernst, versteckte Muster in riesigen Datensätzen zu erkennen und die gewonnenen Informationen eindrucksvoll zu visualisieren. Melde Dich noch heute an und werde Data Scientist.

    10 Euro statt 100 Euro
    10 Stunden Videokurs
    1 Zusatzmaterial
    Python besser verstehen
    Datenverarbeitung und -visualisierung mit Python erlernen
    hier entlang zum Kurs

  • MBA (Master of Business Administration) Kurs
    10 Euro statt 200 Euro
    7,5 Stunden Videokurs
    30 Zusatzmaterialien
    alles über Kapitalinvestition, Unternehmensführung und mehr
    geleitet von einem preisgekrönten Professor aus den USA
    hier entlang zum Kurs
Udemy: Kurse und Tutorials
(424)
Gratis (universal, 65 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panic veröffentlicht neue FTP-Software Transmit 5, vorerst nicht im App Store

Der Entwickler Panic hat ganz aktuell seine neue Version 5.0 der FTP- und Dateitransfer-App Transmit vorgestellt. Nutzer können auch eine Probierversion auf der Homepage herunterladen. Auf Twitter bestätigte die Firma, dass mit einer Veröffentlichung im Mac App Store jedoch vorerst nicht zu rechnen sei.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Free im Test: Das könnt ihr mit 1000KBit/s Internetgeschwindigkeit noch machen

Im Herbst letzten Jahres hat der Mobilfunkanbieter o2 seine neuen o2 Free Tarife an den Start gebracht. Derzeit hat o2 den Aktionstarif o2 Free 15 aufgelegt, der euch unter anderem 15GB Highspeed-Volumen beitet. Mit o2 Free möchte o2 den Mobilfunk entfesseln und bietet trotz Drosselung eine Surfgeschwindigkeit von 1MBit/s an. Bis dato waren wir nach dem Verbrauch des Highspeed-Volumens nur 32KBit/s bzw. 64KBit/s von deutschen Anbietern gewohnt. o2 weitet das Ganze jedoch aus und bietet seit einigen Monaten 1MBit/s an, wenn ihr in den o2 Free Tarifen euer Highspeed-Volumen verbraucht habt.

o2 Free im Test

Ganz ehrlich, sobald eine Drosselung von 32KBit/s bzw. 64KBit/s greift, ist mit dem mobilen Internet nicht mehr wirklich viel möglich. Klar, man kann eine Nachricht schreiben oder mit viel Wartezeit die ein oder andere Webseite öffnen, ein Surfgenuss kommt dabei nicht auf. Wir wollten der Sache nachgehen, wieviel mit 1MBit/s im o2-Netz noch möglich sind und haben dies nun in einem Test ausprobiert. Das Ganze haben wir in Kombination mit dem 9,7 Zoll iPad Pro WiFi+LTE und 256GB Speicher ausprobiert. SIM-Karte eingeschoben und schon konnte es losgehen.

Surfen auf Webseiten

Fangen wir mit einer „einfachen“ Disziplin an. Das Surfen im Netz mit 1MBit/s über das iPad war in unserem Fall grundsätzlich problemlos möglich. Natürlich richtet sich der Seitenaufbau danach, wieviele Texte, Bilder und weitere Inhalte eine Webseite für euch bereit hält. Wir haben ein paar Webseiten besucht, die wir regelmäßig im Web aufrufen und konnten dabei keine echte Beeinträchtigung feststellen. Natürlich dauert es mit 1Mbit/s länger als mit voller LTE Geschwindigkeit, aber daran hat wohl niemand gezweifelt. Von daher könnt ihr mit der Drossel von 1MBit/s mehr oder weniger normal weitersurfen. Kleine Einschränkungen gibt es allerdings.



o2 Germany Private

Audioinhalte

Weiter geht es mit Audioinhalten. Hier haben wir uns zum einen Apple Music (Beats 1) sowie verschiedene Radio-Apps vorgenommen. Klappte einwandfrei. Die Radiosender wurden kurz gepuffert und schon ging es los. Nutzt man ausschließlich Audioinhalte, ohne weitere Dinge mit dem iPad im Web zu erledigen, so klappt dies ohne Einschränkung.

Facebook, Twitter und Co.

Soziale Netzwerke, Kurznachrichtendienste und Messenger sind ein Teil unseres Lebens geworden und so möchten wir auf diese nicht verzichten, wenn unsere Mobilfunkanbindung gedrosselt wird. Grundsätzlich können Facebook, Twitter und Co. auch weiterhin „normal“ genutzt werden.

Lädt man zum Beispiel seine Facebook Zeitleiste und ist diese mit zahlreichen Fotos und Videos versehen, so kann der Ladevorgang schonmal etwas länger dauern. Allerdings merkt man einen Unterschied, ob man die Zeitleiste mit 64KBit/s oder mit 1000KBit/s lädt. Der Komfort wie mit voller LTE-Geschwindigkeit ist nicht mehr vorhanden, aber man kann die Services nach wie vor (eingeschränkt) nutzen.

Videos: Sky, Netflix, Amazon Prime, Zattoo etc.

Besonders spannend ist der Test hinsichtlich Video-Streams und ehrlicherweise waren wir sehr skeptisch, ob 1MBit/s ausreichen, um einen Netflix- oder Sky-Stream anzugucken.

Wir waren überrascht. Bei Netflix haben wir zum Beispiel „Dexter“ gestreamt. Der Stream wurde kurz geladen und anschließend lief der Stream. Es wäre gelogen, zu behaupten, dass der Stream in voller Bildqualität abgespielt wird. Natürlich gibt es mit 1MBit/s Einschränkungen und das Bild ist pixeliger. Man konnte die Geschehnisse vernünftig verfolgen, musste jedoch Qualitätseinbußen in Kauf nehmen. Um z.B. beim Sport auf dem Crosstrainer eine Serie weiterzugucken, reicht die Qualität in unseren Augen jedoch aus.

Fazit

Das „unendliche Surfen“, was o2 verspricht, kann der Anbieter einhalten. Gleichwohl geben wir zu bedenken, dass dies mit Einschränkungen versehen ist. Je größer die Inhalte sind, die aus dem Netz geladen werden, desto länger dauert es mit 1MBit/s. Insbesondere Fotos, Videos und Streams zehren an der Bandbreite. Beim Streaming müsst ihr in jedem Fall Qualitätseinbußen in Kauf nehmen.

Es ist jedoch beruhigend zu wissen, dass man, sollte man sein Highspeed-Volumen verbraucht haben, bis zum Ende des Monats halbwegs komfortabel und mit Einschränkungen weiter surfen kann. Ist man mit einer Drosselgeschwindigkeit von 32KBit/s bzw. 64KBit/s eher „verloren“, so geht es mit 1000KBit/s zumindest vernünftig weiter. In unserem Speed-Test haben wir übrigens 1MBit/s im Download und 0,86MBit/s im Upload geschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeschaut: Das Mesh-WLAN-System AmpliFi HD

Amplifi Hd HeaderAmpliFi HD ist ein Plug-and-Play-WLAN-System von Ubiquiti. Mit dem aus einem Router und zwei Verstärkern bestehenden Set sollen Probleme mit dem drahtlosen Heimnetzwerk auch bei technisch weniger versierten Nutzern der Vergangenheit angehören. Der Hersteller verspricht einfache Konfiguration mithilfe einer App und hervorragende Netzabdeckung auch in großen Wohnungen und Einfamilienhäusern. AmpliFi HD setzt für Letzteres auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Updates für Musikprogramme Logic Pro X und MainStage

Apple hat heute Logic Pro X in der Version 10.3.2 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook mit 12″ und iPad Pro heute stark reduziert (Update)

Im heutigen Cybersale von Cyberport gibt es das 12″ MacBook zum Sonderpreis.

Update: Auch iPad Pro günstiger

Im Rahmen des Gönn-Dir-Dienstags hat MediaMarkt gerade begonnen, das iPad Pro in verschiedenen Modellen zu reduzieren. Die Ersparnis ist nicht so hoch wie oben bei der MacBook-Aktion. Aber wer gerade ein iPad Pro kaufen möchte, kann sich durchaus mal umschauen. Die Deals gelten maximal bis morgen, Mittwoch (9 Uhr).

Apple hat das MacBook-Lineup im Sommer aktualisiert. Wer sich auch mit einem 12″ MacBook aus dem Jahr 2016 zufrieden gibt, kann heute kräftig sparen.

Im Rahmen des Cybersale bietet Cyberport das MacBook mit großem Rabatt an. Die Stückzahl ist auf 50 limitiert.

Apple selbst verlangt für das MacBook 550 Euro mehr als Cyberport. Das reduzierte Modell taktet mit 1,2 GHz, bietet 8 GB Arbeitsspeicher, eine 512 GB SSD und wird von Cyberport in Roségold angeboten.

So sichert Ihr Euch den Rabatt

Wichtig: Klickt Ihr auf „Kaufen“, werden Euch zunächst 1399 Euro als Kaufpreis angezeigt. Unten gibt es dann aber den Cybersale-Gutschein, der das Gerät auf 1249 Euro als Endpreis reduziert.

Das Gerät verfügt natürlich über ein Retina-Display. Die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 10 Stunden – wir haben das 12″ MacBook ausführlich getestet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE angeblich vor dem Aus

Würdet Ihr diesem iPhone hinterhertrauern – oder könntet Ihr es verstehen?

Apple wird dem iPhone SE angeblich keinen Refresh mehr gönnen. Davon geht der Banker Pan Juitang in seiner neuen Analyse aus.

Das 4″-Smartphone kam im Frühjahr 2016 in den Handel. Apple integrierte seinerzeit die Technik aus dem iPhone 6s, das im Herbst 2015 erschienen war. Vielen Kunden gefielen nicht nur die Specs, sondern auch die Größe – und der Preis.

Aber war’s das nun mit dem SE? Laut Juitang wird Apple darauf verzichten, im Herbst ein neues Modell zu präsentieren. Und das, obwohl Tim Cook zwischenzeitlich sogar Lieferengpässe beim iPhone SE eingeräumt hatte?

Immer weniger User wollen offenbar ein kleineres Display

Jiutang argumentiert, die Nachfrage nach kleineren Displays sei inzwischen deutlich schwächer. Cupertino lege den Fokus künftig auf deutlich größere Bildschirme.

Abwarten. Ob Apple hier wirklich keine Neuauflage plant, zeigt sich dann erst im Herbst. Aktuell ist in der Tat aber in der Gerüchteküche nicht von einem neuen 4″-iPhone SE die Rede.

Wer von Euch würde sich über eine Neuauflage des iPhone SE freuen? Sind kleine Displays aus Eurer Sicht langsam out?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China bereitet offenbar WhatsApp-Blockade vor

IphoneChina scheint aktiv gegen die Nutzung von WhatsApp vorzugehen. Einem Bericht der New York Times zufolge sehen sich dort Nutzer der App seit gestern mit massiven Problemen konfrontiert. So war zumindest teilweise der Versand von Textnachrichten, Fotos und Videos über den zu Facebook gehörenden Messenger nicht mehr möglich. Facebook selbst kann ebenso wie unzählige weitere […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Analyst erwartet keine weiteren Upgrades für Apples kleines Smartphone

Auch wenn Smartphones potentiell größer und größer werden – wer auf das kleinere Display des iPhone SE setzt, wird wohl kaum noch mit einem verbesserten Nachfolger rechnen dürfen.

iPhone SE Apple

Als Apple das iPhone SE Ende März 2016 als das nunmehr 13. Modell der iPhone-Reihe vorstellte, freuten sich insbesondere die Apple-User, die sich nicht mit den größeren Display-Maßen des iPhone 6 und den Plus-Modellen anfreunden konnten. Mit einem 4-Zoll-Bildschirm und einem nahezu identischen Design zum iPhone 5s wurden vor allem Freunde von kompakteren, aber gleichzeitig leistungsfähigen Smartphones bedient. Immerhin werkelt im Inneren nicht nur ein A9-Chip, der auch beim iPhone 6s verwendet wird, sondern auch 2 GB RAM, ein Touch ID-Fingerabdrucksensor und eine 12-Megapixel-Kamera samt 4K-Videokamera.

Nun, über ein Jahr nach der ersten Vorstellung des iPhone SE, ist das kleine iPhone-Modell bereits zu Preisen um 300 Euro in verschiedenen Online-Shops zu haben. Deutet sich hier bereits ein Ausverkauf an? Wie ein chinesischer Analyst nun berichtet, hat Apple nur wenig Interesse, das iPhone SE mit Updates zu versehen.

Bisher nur Anpassung der Speichergrößen erfolgt

Der chinesische Xiaomi-Analyst Pan Jiutang erklärt, „dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass Apple kein Update für das iPhone SE veröffentlichen wird.“ Wie das Tech-Magazin The Bitbag berichtet, begründet der Analyst dies mit „aktuellen Markttrends, die kein Update rechtfertigen. Die meisten Konsumenten orientieren sich an größeren Smartphones.“ Laut Jiutang sind Smartphone-Nutzer heutzutage an Displaygrößen von fünf Zoll oder mehr gewöhnt.

Und in der Tat hat Apple größere Aktualisierungen für das iPhone SE bisher komplett außen vor gelassen. Lediglich eine Anpassung der verfügbaren Speichergrößen wurde auf den Weg gebracht, so dass das Gerät aktuell mit 32 und 128 GB in den vier Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold erhältlich ist. Apple selbst verlangt für die kleinste Speichergröße derzeit noch 479 Euro im eigenen Online Store. Man darf gespannt sein, ob der Konzern aus Cupertino mit dem Release der neuen iPhone-Generation, die für diesen Herbst erwartet wird, auch den kleinen Bruder mit einem Update versehen wird.

Der Artikel iPhone SE: Analyst erwartet keine weiteren Upgrades für Apples kleines Smartphone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: Google Home ab dem 08. August in Deutschland erhältlich

Amazon ist mit seinem Echo und Echo Dot bereits auf dem deutschen Markt vertreten und konnte sich hierdurch schon einmal einen kleinen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen.Während es bei Apples HomePod derzeit noch komplett unklar ist, wann er nach seinem Verkaufsstart in den USA, Großbritannien und Kanada Ende dieses Jahres auch hierzulande auf den Markt kommt, hat Google dieses Geheimnis um seinen Google Home nun gelüftet. Offiziell lässt sich der smarte Speaker mit Google-Assistant-Integration ab dem 08. August in Deutschland erwerben. Als Vertriebspartner sind zunächst unter anderem MediaMarkt, Saturn und Cyberport mit an Bord. Alle Infos zu den Funktionen und zum Verkaufsstart lassen sich auf der Webseite von Google Home einsehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop Lightroom: Performance-Probleme bei der Mac-Version, Update für iOS-App

Adobe hat heute Photoshop Lightroom in der Version 2.8 für iPhone und iPad veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LMP Bluetooth Keypad 2: Nummernblock für Apples kleines Magic Keyboard

Lmp Bluetooth KeypadMit dem Bluetooth Keypad 2 hat der Schweizer Zubehöranbieter LMP jetzt einen drahtlosen Zahlenblock speziell für Apples kleines Magic Keyboard im Programm. Die mit 23 Tasten ausgestattete Erweiterung lässt sich mithilfe eines mitgelieferten Connectors fest mit der aktuellen Generation von Apples drahtloser Tastatur verbinden, ebenso aber auch freistehend verwenden. Die Rechneranbindung erfolgt über Bluetooth, für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Das iPhone SE könnte bald abgekündigt werden

Wie geht es mit dem iPhone SE weiter? Analysten sehen das kleine Apple-Smartphone auf dem Abstellgleis, dabei ist erst kürzlich die Fertigung von Apples kleinstem Smartphone in Indien angelaufen.

Das iPhone SE ist derzeit das kleinste iPhone in Apples Portfolio. Genau das könnte das Ende des Modells sein. Dieser Ansicht ist zumindest Pan Jiutang, Analyst bei Xiaomi. Er sagt: Die Zeit der kleinen Displays ist vorbei. Von den Verbrauchern werden aktuell vor allem große Telefone nachgefragt, so der Branchenbeobachter. Es gebe daher eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass Apple sich gegen ein Update des iPhone SE entscheidet.

iPhone SE | IndiaExpress/9to5mac

iPhone SE Rückseite | IndiaExpress/9to5mac

Zuletzt hatte Apple die Speicherausstattung des iPhone SE auf maximal 128 GB erhöht. Ob Cupertino das kleine iPhone aus dem Programm nimmt, ist indes fraglich. Die Fertigung des iPhone SE ist gerade erst in Indien angelaufen. Damit erfüllte Apple Auflagen der indischen Regierung, um in Zukunft Ladengeschäfte eröffnen zu können. Das iPhone SE ist aber auch ein beliebtes Einsteigermodell und könnte Apple auf weniger erschlossenen Märkten wichtige Marktanteile sichern, wären da nicht die noch immer hohen Preise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euer Feedback zum iTopnews Update – und so geht’s weiter

Seit gestern könnt Ihr das Update der iTopnews-App auf Version 4.8 laden.

Punkt 8.45 Uhr ging die Aktualisierung Montagfrüh im Store live. Das Interesse am Update war und ist enorm groß.

Das freut uns riesig und ist natürlich auch Ansporn für die nächsten Monate (und Jahre).

Feedback, viel Lob, natürlich auch Kritik und zahlreiche Wünsche für kommende Updates haben uns erreicht. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für all die Kommentare und vor allem für all die Mails, die quasi im Minutentakt bei der info@iTopnews.de eingehen.

Und so geht es jetzt weiter

Wir lesen alles. Und die Betonung liegt wirklich auf „alles“.

Etlichen Lesern konnten wir auch schon antworten, aber leider noch nicht allen, da die Zahl der Einsendungen extrem hoch ist. In den nächsten Stunden und Tagen arbeiten wir uns weiter durch Eure Rückmeldungen und notieren die wichtigen Dinge.

Nach dem Update ist vor dem Update

Wir planen im nächsten Schritt ein Update, bei dem wir erste Wünsche und Optimierungen vornehmen werden. Danach steht dann ein weiteres Update an – unter anderem wollen wir den schon länger geplanten iCloud-Sync umsetzen.

Erstes Feedback von uns für Euch

Vier Themen beschäftigen Euch besonders. Dazu bringen wir Euch gern jetzt auf Stand.

Wo sind meine Favoriten hin? Keine Sorge, mit dem nächsten Update kehren die Favoriten, die Ihr gesammelt habt, wieder zurück. Voraussetzung: Löscht bitte nicht die neue Version, um sie danach erneut aufzuspielen. Bleibt einfach auf der neuen Version 4.8. Wir erklären Euch dann rechtzeitig zum Release des nächsten Updates, wie Ihr die Favoriten wieder einspielt.

Mir ist die Schrift in den News etwas zu groß. Wir prüfen, wie wir eine individuelle Schriftenanpassung für Artikel integrieren können – und sind da guter Hoffnung.

Unter iOS 11 klappt dieses oder jenes noch nicht. Richtig. Aber bedenkt bitte: Das Update ist für iOS 10 abwärts entwickelt worden. iOS 11 ist eine Beta. Und bis zum Herbst werden noch viele Betas folgen, die wir im Auge haben. Bisher konnten wir auf Basis der Beta 1 von iOS 11 nur einige Anpassungen an iOS 11 vornehmen. Weitere Anpassungen folgen.

Wenn iOS 11 offiziell von Apple veröffentlicht wird, ist auch die iTopnews-App komplett an iOS 11 angepasst. Von daher: Nicht verzweifeln, wenn es unter iOS 11 hier und da noch hakt, z.B. nur Teile der News-Überschriften sichtbar sind. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt ganz normal, da es sich bisher nur um eine Beta handelt.

Stichwort Bedienungshilfen. An einigen Stellen wird VoiceOver noch nicht optimal ausgeführt, auch das haben wir in den letzten Stunden gelernt. Wir haben dazu bereits detaillierte Hinweise betroffener Leser erhalten und werden uns damit im Detail beschäftigen.

Einige bisher rätselhafte Einzelfälle (hallo Johan, hallo Fabian) versuchen wir gerade schon via Mail individuell zu lösen. Auch da sind wir guter Dinge.

Kurzum: Ihr merkt, wir starten jetzt nicht in die Sommerpause, sondern gehen Euer Feedback direkt an. Nicht alles wird sich sofort umsetzen lassen. Wir setzen Prioritäten, sind „dran“ und halten Euch auf dem Laufenden.

Danke noch mal für Euren großartigen Support und für die vielen lobenden Worte an die Redaktion. Und jetzt wieder ab an die Arbeit! Bis später und macht Euch heute einen sonnigen Tag.

iTopnews iTopnews
(378)
Gratis (universal, 10 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018er iPhone: Samsung übernimmt Produktion des A12-Chips

Samsung wird für das 2018er iPhone wieder Prozessoren fertigen. Nachdem die Südkoreaner die Produktion der A-Chips komplett an TSMC verloren hatten, wird Samsung ab kommenden Jahr wieder seinen Teil dazu beitragen.

Samsung übernimmt Chip-Produktion

Ab dem kommenden Jahr wird Samsung seinen Teil zur A-Chip Produktion beitragen. Wie The Korea Herald berichtet, hat Samsung kürzlich sogenannte „extreme ultra violet lithography machines“ gekauft. Dabei handelt es sich um die fortschrittlichsten Maschinen zur Herstellung von 7nm Chips für das 2018er iPhone.

Quellen zufolge hat Samsung Co-CEO Klon Oh-hyun, der unter anderem für das Chip-Geschäft beim südkoreanischen Hersteller verantwortlich ist, bei den Verhandlungen mit Apple eine maßgebliche Rolle gespiel. Es heißt, dass er den Deal im letzten Monat  bei einem Besuch des Apple Hauptquartiers in Cupertino eingefädelt hat.

Weiter ist dem Bericht zu entnehmen, dass Apples enge Partnerschaft mit Samsung bei OLED-Displays dazu beigetragen hat, dass Samsung beim A12-Chip wieder zum Zuge kommt. Samsung ist der größte Hersteller von OLED-Display. 95 Prozent Marktanteil werden den Südkoreanern nachgesagt. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple beim 5,8 Zoll iPhone 8 auf OLED setzt.

2013 hatte Samsung die A-Chip Produktion an TSMC verloren. So schlagen im iPhone 7 und iPhone 7 Plus ausschließlich A-Chip, die von TSMC gefertigt wurden. Ab dem kommenden Jahr werden sich Samsung und TSMC dem Bericht zu folge wieder die Produktion teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenrechner „CalcTape“ jetzt mit Export-Funktion & neue Eingabemöglichkeiten

Simple Rechnungen lassen sich im Kopf ausführen, wird es komplizierter, ist eine Taschenrechner-App eine tolle Hilfe.

calctape

Der iPhone-Taschenrechner bietet im Querformat erweiterte Rechenmöglichkeiten, allerdings ist die einzellige Eingabe nicht für komplizierte Rechnungen konzipiert. Besser macht es CalcTape (App Store-Link), das aktuell nicht nur auf 99 Cent reduziert ist, sondern per Update auch neue Funktionen erhalten hat.

Der Taschenrechner mit Notiz-Funktion und Schmierzettel kann Rechnungen jetzt schnell via E-Mail exportieren. Ebenso ist ein schneller Keypad-Wechsel möglich, in dem man die Tasten K1 oder K2 lange gedrückt hält. Hier hat man dann die Wahl, welches Tastaturlayout man nutzen möchte. Neu hinzugefügt hat der Entwickler zudem die Funktionen Undo und Redo.

Das kann der Taschenrechner CalcTape

Was der Rechner sonst zu bieten hat? Mit CalcTape gibt es einen Taschenrechner, der sich nicht nur auf die Grundrechenarten beschränkt, sondern dem Nutzer die Möglichkeit bietet, die eigenen Rechnungen mit Kommentaren übersichtlicher zu gestalten. Jeder Rechenschritt wird einzeln aufgelistet und sichtbar gemacht, auch können Ergebnisse aus vorherigen Rechnungen wiederverwendet werden.

calctape quer

Über die angepasste Tastatur sind Eingaben sehr schnell getätigt, da ihr nur Zahlen und Rechenoperationen angezeigt bekommt. Ebenfalls praktisch: In den Einstellungen könnt ihr den Prozentsatz frei wählen und so Rechnungen beschleunigen. Weiterhin lässt sich der Hintergrund frei einstellen, die Schriftgröße anpassen und die Dezimalstellen und den Einzug individuell festlegen.

Der sonst 3,49 Euro teure Taschenrechner funktioniert auf iPhone und iPad, ist in deutscher Sprache vorliegend und wird mit guten vier von fünf Sternen bewertet. Das Angebot ist noch bis zum Wochenende gültig.

WP-Appbox: CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Taschenrechner „CalcTape“ jetzt mit Export-Funktion & neue Eingabemöglichkeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut zweites Rechenzentrum in Dänemark

[​IMG]

Apple rüstet in Sachen Rechenzentren in Europa deutlich auf. Neben einem Neubau in Irland wird aktuell auch das erste Rechenzentrum in Viborg fertiggestellt. Jetzt bestätigte der Konzern gegenüber Reuters, dass ein weiterer Bau in Aabenraa geplant sei.

Das neue Datenzentrum soll knapp 800 Millionen...

Apple baut zweites Rechenzentrum in Dänemark
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Das neue Google Wifi im Test

Habt Ihr in Eurer Wohnung auch Probleme mit dem WiFi?

Google Wifi (hier ansehen) verspricht Abhilfe. Wir haben die neue Hardware für Euch zwei Wochen getestet – und das sind unsere Erfahrungen.

Am 26. Juni startete Google Wifi auch in Deutschland – in den USA gibt es Google Wifi schon seit fast zwei Jahren.

Google Wifi ist ein sogenanntes Mesh-Netzwerk. Heißt, Ihr bekommt beim Kauf nicht einen, sondern gleich drei kompakte Mini-Router (sogenannte Nodes), die gemeinsam im ganzen Haus für optimale WLAN-Verbindungen sorgen sollen. Vorteil eines Mesh-Systems: Die einzelnen Nodes kommunizieren untereinander, die WLAN-Verbindung wird im Optimalfall also immer an den Node weitergereicht, dem Ihr beim Surfen am Nächsten seid.

Design

Google Wifi macht nach dem Auspacken Eindruck auf den User. Die Nodes in schmuckem Weiß passen sich dezent Eurer Wohnungs-Umgebung an. Eine minimalistische, aber doch interessante kreisrunde Form, bei der der blaue LED-Ring in der Mitte auffällt. Klein, weiß, etwas spacig, nicht klobig – wie so mancher Konkurrent. Dabei informiert der LED-Ring über die Status-Informationen und ist somit kein Design-Gag…

Einrichtung und App 

Einer der Nodes – wir hatten in unserer fast 170 Quadratmeter Testumgebung drei im Einsatz – wird zunächst an den Strom angeschlossen und dann per LAN-Kabel mit dem eigentlichen Router, in unserem Fall einem Telekom Speedport, verbunden.

Dann beginnt der Einrichtungs-Prozess. Dieser läuft über den Node, den Ihr zuerst anschließt. Google nennt das „Easy Install“. Dank der kostenlosen Google Wifi App ist die Installation in der Tat kinderleicht. Auch für Laien.

Die App wird geöffnet und sucht zunächst nach dem Router. Anschließend wird er über einen auf der Unterseite des Nodes vorhandenen QR-Code mit dem iPhone verbunden.

Danach überlegt Ihr Euch, wo Ihr die weiteren Nodes, in unserem Fall also zwei weitere Google Wifi, in der Wohnung platziert. Sinn macht es, die Nodes großflächig zu verteilen. Bei einer 5-Zimmer-Wohnung also eher nicht in zwei nebeneinander liegenden Zimmern, sondern eher in Zimmer 1, Zimmer 3 und Zimmer 5.

Die Nodes werden an ihren gewählten Standorten an die Steckdose gelegt. Weitere LAN-Verbindungen sind natürlich nicht nötig, das macht gerade den Reiz von Systemen wie Google Wifi aus.

Die App sucht dann nach weiteren Nodes in der Wohnung und installierte in unserem Beispiel alle drei Nodes innerhalb von rund fünf Minuten, handgestoppt.

Funktionsumfang und Leistung

Das Entscheidende ist die Leistung: In unserer ansonsten problematischen Wifi-Testumgebung erzielten wir – auch im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wie Ubiquiti und Devolo Gigagate die bisher besten Werte.

Alternativ könnt Ihr an jeden der einzelnen Nodes auch noch zwei Geräte mit Gigabit Ethernet anschließen. Der erste Zugangspunkt verfügt dabei über einen WAN-Port, alle anderen sind LAN-Ports.

Den automatische Wechsel von einem Router zum anderen bemerkten wir nie – er lief einfach im Hintergrund ab. Google Wifi sendet dank des sogenannten Beamforming alle Daten zielgerichtet ans jeweilige Endgerät.

Die Reichweite (im 2,4-Gigahertz- und im 5-Gigahertz-Band) ist dabei außergewöhnlich gut. Wir haben es nicht als Nachteil empfunden, dass Google Wifi – zum Beispiel im Gegensatz zum Netgear-Orbi-System – auf ein drittes Band verzichtet.

Mit bis zu 58 mBit/s – in einer wie gesagt generell problematischen WiFi-Testumgebung – lieferte Google Wifi stattliche Ergebnisse.

Die drei installierten Nodes konnten somit unsere gesamte Testumgebung von fast 170 Quadratmetern lückenlos mit flottem Wifi abdecken. Es gab an keiner Stelle eine Lücke bei der Abdeckung.

Einmal informierte uns die App per Push über den Ausfall eines Nodes, einmal in zwei Wochen. Und nach dem kurzen Deaktivieren und erneutem Aktivieren von WLAN am iPhone war alles wieder im Lot.

Wichtig für Kaufinteressenten: WAN-seitig setzt Google Wifi auf DHCP, versteht sich aber auch auf statische Adressen und PPPoE. Handelsübliche Internetanschlüsse sind also kein Problem. Wer aber als Telekom-Kunde noch auf VDSL mit VLAN-Tagging setzt, sollte um Google Wifi einen Bogen machen.

Ein Pluspunkt: Google Wifi wird ständig aktualisiert. Regelmäßige Updates verbessern das System weiter. Und mit der Option, zusätzlich ein Gast-WLAN und ein Familien-WLAN anzulegen, trifft Google Wifi sicherlich den Nerv der Zeit.

Der Preis

Google Wifi ist nicht günstig. Aber deutlich günstiger als die Konkurrenz. Ein einzelnes Google Wifi kostet 139 Euro, ein Zweierpaket 249 Euro. Unser Testaufbau war unterm Strich eine Investition von 388 Euro.

Kauft Ihr gleich ein Dreierpaket spart Ihr aktuell 9 Euro. Der flotte Dreier kostet 379 Euro.

Unser Fazit

Von allen bisher getesteten Mesh-Systemen kommt Google Wifi unseren Vorstellungen von flächendeckendem Wifi bisher am nächsten. Wer eine Wohnung oder ein Büro mit maximal 120 Quadratmetern bespielen möchte, benötigt – das zeigt unsere Test-Erfahrung – nur das Zweierpaket für 249 Euro.

Über 120 Quadratmeter raten wir zur Installation von drei Google Wifi. Bei Räumlichkeiten bis 80 Quadratmetern kann schon ein Google-Wifi-Node die Lösung sein.

Google Wifi Google Wifi
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 62 MB)
UNSERE BEWERTUNG VON GOOGLE WIFI
  • 10/10
    Benutzung - 10/10
  • 9/10
    Design - 9/10
  • 10/10
    Verarbeitung - 10/10
  • 8/10
    Preis/Leistung - 8/10
9.3/10

Das sagt iTopnews

Wer schnelles, zuverlässiges WLAN in seinem (großen) Zuhause braucht, sollte sich definitiv über eine Umstellung auf das kinderleicht einzurichtende Google Wifi Gedanken machen. Das Google-System ist günstiger als die Konkurrenz, aber dennoch eine etwas teurere Investition.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autoradios mit CarPlay im Test: Die Multimedia-Jukebox fürs Auto

Das Apple-Auto liegt noch in weiter Ferne, wenn es überhaupt kommt. Doch das iPhone ist längst Teil unserer Autofahrten. Mit kompatiblen Bluetooth-Radios und Multimedia-Receivern mit CarPlay wird Ihr Auto zum fahrenden Infotainment-Center. Die Produkte im Test: Kenwood DMX7017DABS, Sony XAV-AX100, JVC KW-V820BT und das Pioneer SPH-DA120.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Stativ-Halterung Glif: Neue Version in Deutschland erhältlich

The Glif HeaderDie im Mai vorgestellte neue Generation des iPhone-Stativs Glif ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Die neue, mit einem Schnellverschluss ausgestattete Version ist mit allen iPhone-Modellen vom kleinen SE bis zum iPhone 7 Plus und ebenso diversen anderen Smartphone-Modellen kompatibel. Der Schnellspannhebel erlaubt das einfache Einsetzen und Anpassen der Stativhalterung an verschiedene Smartphone-Größen und kann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Halt mich fest

Halt mich fest
Barbara Topsoe-Rothenborg

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Liebesgeschichten

Es scheint wie der Beginn einer wunderbaren Liebesgeschichte: Als Jeppe der attraktiven, geheimnisvollen Cecilie zum ersten Mal begegnet, ist es sofort um ihn geschehen. Auch Cecilie verliebt sich Hals über Kopf in ihren smarten Mitschüler und für die beiden steht für einen Augenblick die Welt still. „Wer mit geschlossenen Augen den Ball in den Korb wirft, dessen Wunsch wird in Erfüllung gehen“, verspricht Basketball-Talent Jeppe seiner neuen Freundin nach ihrem ersten Date. Sein Wunsch: für immer mit ihr zusammen zu sein! Doch ein dunkler Schatten legt sich schon bald über das junge Glück, denn Cecilie hat ein Geheimnis, das ihre Beziehung auf eine harte Probe stellen wird ...

© 2017 Capelight Pictures

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018er iPhone angeblich wieder mit Samsung-Prozessor

Apple und Samsung

Nach milliardenschweren OLED-Deals für das "iPhone 8" hat Samsung einem Bericht zufolge wieder den Auftrag zur Fertigung von Apples A-Chip erhalten, allerdings erst für das 2018er iPhone. Apples A10-Chip kommt nur von TSMC.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss

iGadget-Tipp: 1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss ab 1.60 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer seine Kabel nicht aufrollen möchte ist mit diesen rund 1 Meter langen Spiralkabeln sicher gut bedient...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Erstmals seit 2015: Samsung soll wieder A-Chips für das iPhone liefern

Im vergangenen Monat weilte Samsungs Co-CEO Kwon Oh-hyun für ein paar Tage in Cupertino. Bei dieser Gelegenheit ist es offenbar zu einem durchaus bemerkenswerten Vertragsabschluss zwischen den Koreanern und Apple gekommen, wie der Korea Herald berichtet. Demnach soll Samsung ab dem kommenden Jahr wieder in die Produktion von Apples A-Chips für das iPhone und das iPad einsteigen. Aktuell ist einzig und allein der Zulieferer Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) für die Fertigung des A10-Chips für das iPhone 7 und den A11-Chip, der im iPhone 8 erwartet wird verantwortlich. Für Apple soll dabei eintscheidend gewesen sein, dass Samsung erst kürzlich Fertigungsmaschinen für den neuen 7-Nanometer Fertigungsprozess beschafft und zudem große Erfahrung mit OLED-Displays habe.

Zuletzt war Samsung 2015 an der Fertigung des A9-Chips beteiligt, den Apple sowohl von TSMC als auch von den Koreanern bezog. Grundsätzlich sind die Zuliefererbeziehungen zwischen Apple und Samsung weiterhin extrem eng. So wird Samsung wohl der alleinige Lieferant für die OLED-Displays des iPhone 8 sein. Zudem wurde kürzlich bekannt, dass Samsung erstmals seit fünf Jahren auch wieder NAND-Speicherchips für das iPhone an Apple liefern soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung könnte nächstes Jahr wieder iPhone-Prozessoren liefern

Apple wird ab 2018 womöglich wieder iPhone-Prozessoren von Samsung beziehen. Derzeit fertigt TSMC die A-Serie-Chips für das iPhone 7 allein.

Ab 2018 wird Samsung wohl neben Displays und Speicher wieder Prozessoren an Apple liefern, die dann in iPhone und iPad des nächsten Jahres eingebaut werden. Samsung hat nach südkoreanischen Medienberichten zuletzt massiv in die Modernisierung und Vergrößerung seines 7nm-Prozesses investiert.

Apple teilt gern Aufträge auf

Lange Jahre hatten Samsung und TSMC gemeinsam die CPUs für die iPhones von Apple geliefert. Dabei kam es hier und da auch schon zu kleinen Unregelmäßigkeiten. So soll etwa der Samsung-CPU im iPhone 6s etwas langsamer gerechnet haben als die TSMC-Veriante. Apple teilt Aufträge für wichtige Komponenten wie CPU oder Display gern auf verschiedene Fertiger, um flexibler reagieren zu können und weniger von einzelnen Unternehmen abhängig zu sein.

A10 Fusion

A10 Fusion

Beim A10 Fusion, der im iPhone 7 steckt, war für Samsung schließlich Schluss. Angeblich bot TSMC zu dieser Zeit die beste Performance im Fertigungsprozess. Samsung hatte bereits in der jüngsten Vergangenheit wiederholt in seine Produktion investiert, um hier wieder attraktiver für Apple zu werden.

The post Samsung könnte nächstes Jahr wieder iPhone-Prozessoren liefern appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Kleines iOS-Update für Passwort-Manager mit Neuheiten für Einmal-Passwörter

Auch auf unseren iOS-Geräten der Redaktion ist der Passwort-Manager 1Password weiter das Mittel der Wahl.

1Password

Kürzlich erst sorgte eine Meldung der 1Password-Macher von AgileBits für Diskussionen: Die Entwickler wollen Nutzer mit ihrem Abo-Modell dazu bringen, auf ein cloudbasiertes System zur Sicherung der eigenen Datentresore umzusteigen – was entsprechend für viel Gegenwehr gesorgt hat. In einem aktuellen Blogeintrag ruderte man daher zurück und versicherte den Usern, dass auch in der kommenden 1Password-Version lokale Tresore erhalten bleiben werden.

Weitere Neuigkeiten gibt es nun zusätzlich von der iOS-Version von 1Password (App Store-Link) zu vermelden: Das AgileBits-Team hat ein kleines Update für den eigenen Passwort-Manager, der sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt und sich über ein Abonnement finanziert, herausgegeben. Für die Installation der App sollte man neben 117 MB an freiem Speicher auch mindestens über iOS 9.3 oder neuer verfügen.

Neue Zeitinformationen für 1Password-Einträge

Wie AgileBits in ihrem wie üblich äußerst unterhaltsamen Changelog im App Store berichtet, gibt es in der neuen Version 6.8 von 1Password nun einige kleine Änderungen, die vor allem einmalig erstellte Passwörter betreffen. So kopiert die App nun automatisch Einmal-Passwörter in die Zwischenablage, wenn diese mit Hilfe der 1Password-Erweiterung zum Ausfüllen genutzt werden.

Ebenfalls neu ist eine Anzeige der Erstellungs- und Änderungszeit von 1Password-Einträgen, die nun am unteren Ende der Detailansicht des Eintrags dargestellt werden. Für deutsche Nutzer nicht ganz interessant, aber dennoch im Changelog aufgeführt wurde eine Lokalisierung in die koreanische Sprache, die von „einigen enthusiastischen Nutzern“, so AgileBits, auf den Weg gebracht worden ist. Darüber hinaus gibt es die üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Das Update auf v6.8 von 1Password steht allen Nutzern der App ab sofort kostenlos im App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: 1Password (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel 1Password: Kleines iOS-Update für Passwort-Manager mit Neuheiten für Einmal-Passwörter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirBar: Touchscreen-Accessoire für MacBook Air erhältlich

AirBar für MacBook Air

Ein Dritthersteller macht das Display des MacBook Air durch ein USB-Accessoire Touch-tauglich und will auch Multitouch-Gesten unterstützen. Apple lehnt einen Touchscreen am Mac bislang generell ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones: Neue 7. Staffel – Anbieter, Preise, Rabatt

Seit Montag gibt es die erste Episode der neuen 7. Staffel von Game of Thrones auch in Deutschland.

460.000 Zuschauer sorgten bei Sky Atlantic für einen Rekord. Wir fassen wir Euch zusammen, wo Ihr die Serie sehen könnt – und zu welchen Konditionen.

Sky mit GoT-Deal

Der Pay-TV-Sender lockt gerade mit einem günstigen Abo-Angebot. Die ersten 3 Monate im 12-Monats-Abo gibt’s gratis. Dort ist die neue Staffel von GoT eingeschlossen.

Auch andere Serien wie „Twin Peaks“ und „House of Cards“ könnt Ihr dann schauen. Ab November beläuft sich der Preis dann auf monatlich 16,99 Euro für das Paket. Der Preis gilt für 12 Monate. Nach Ablauf des Jahres würden dann 21,99 Euro monatlich fällig – oder Ihr kündigt.

Die Serie bei iTunes

Die Serie bei Amazon Video

Die Serie bei Maxdome

Bei Maxdome kostet die Einzelfolge nur 2,49 statt 2,99 Euro. Die Staffel kostet ebenfalls 16,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal als Zahlungsmethode: Nicht bei Familienfreigabe

Paypal Itunes ZahlmethodeSeit letzter Woche lässt sich PayPal als neue Zahlungsmethode im App Store und iTunes Store nutzen und wir haben auch über einen Weg informiert, die Onlinebank für Familienfreigaben zu hinterlegen. In der Praxis macht dies aber bei den meisten Nutzern Probleme und mittlerweile wurde uns auch vom Apple Support bestätigt, das die Zahlung per Kreditkarte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.7.17

Bildung

myHomework Student Planner (Kostenlos+, Mac App Store) →

Master of Typing 2 - Schnellrennen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Debate Flow (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Hotspot VPN - Unlimited VPN Proxy & VPN Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

Simple Battery Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

#memory (Kostenlos, Mac App Store) →

Brightness menu bar | Change display luminosity (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

OpenGL Extensions Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

SpeckCode (Kostenlos+, Mac App Store) →

Realm Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

SayMoney - Haushaltsbuch (Kostenlos, Mac App Store) →

Outbank: Banking für alle Banken & Kreditkarten (Kostenlos+, Mac App Store) →

SteuerSparErklärung 2017 Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

ImageExifEditorFree (Kostenlos, Mac App Store) →

Phiewer - Image Viewer for Photos, Videos & Audio (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

ScoreBord (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

TigerCreate 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

Router (Kostenlos, Mac App Store) →

Messenger² (Kostenlos, Mac App Store) →

Day One (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

FLACTunes (Kostenlos, Mac App Store) →

APETunes (Kostenlos, Mac App Store) →

Audio Record Pro - Best Music Recorder (Kostenlos, Mac App Store) →

batchCAF (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

LastPass: Password Manager and Secure Vault (Kostenlos+, Mac App Store) →

Janus Notes 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

Polaris Office - Docs, PDF Reader & Editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Email Extractor Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Modern Translator (Kostenlos, Mac App Store) →

Dashlane Passwort-Manager & sichere digital Wallet (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

Telegram Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Flames Messenger for Tinder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Pirate Mosaic Puzzle. Caribbean Treasures (Kostenlos, Mac App Store) →

Minesweeper Retro (Kostenlos, Mac App Store) →

Extreme ATV Trials (Kostenlos, Mac App Store) →

Malody - The ultimate music game simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

Fitness Hero (Cycling and Running Social Network) (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Iota Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

Coollector Movie Database Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

GIPHY Capture. The GIF Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

MofficeTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

VictronConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

batchDPI (Kostenlos, Mac App Store) →

Moxtra - Business Team Collaboration (Kostenlos, Mac App Store) →

LeaderTask (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung wieder mit an Bord? iPhone-Chips im nächsten Jahr auch aus Korea

In diesem Jahr ist es wohl nur der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) vorbehalten, iPhone-Chips zu produzieren. Doch im nächsten Jahr soll auch der Erzrivale Samsung wieder mit von der Partie sein. Das Unternehmen aus Korea hat dazu offenbar spezielle Maschinen angeschafft, die ausschließlich der Chip-Produktion für Apples Smartphone dienen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm unter Feuer: EU droht Strafzahlungen an

Die Luft wird dünn für Qualcomm. Nachdem es sich bereits in verschiedenen Ländern Abmahnungen der Kartellbehörden ausgesetzt sah und mit Apple einen veritablen Kleinkrieg pflegt, droht nun auch noch eine saftige Strafe der EU-Kommission.

Die EU hat zuletzt wiederholt gezeigt, dass sie zubeißen kann und auch gewillt ist dies zu tun. Die Rekordstrafe gegen Google ist erst wenige Wochen alt, wenn auch noch nicht rechtskräftig. Gleiches gilt für die Strafzahlungen, die die Kommission in der Vergangenheit gegen Intel verhängt hat. Nun ist Qualcomm ins Visier der Wettbewerbskommisarin geraten.

Halbe Million Euro am Tag

Weil sich Qualcomm weigert einige Unterlagen herauszugeben, droht die EU-Kommission nun mit einer Strafe von 580.000 Euro am Tag. Eine Beschwerde gegen die Geldbuße scheiterte in Luxemburg vor Gericht. Bei dem Konflikt geht es unter anderem um Vorwürfe der EU-Kommission, Qualcomm habe unzulässige Zahlungen geleistet, damit bestimmte Marktteilnehmer ausschließlich Qualcomm-Chips verwendeten.

Qualcomm Snapdragon

Qualcomm Snapdragon

Die sollen dann auch noch unter den Herstellungskosten verkauft worden sein mit der Folge, dass der Wettbewerber Icera aus dem Markt gedrängt wurde. Es handelt sich hierbei nicht um eine EU-typische Reaktion europäischer Wettbewerbshüter. Qualcomms Geschäftspraktiken hat auch den Unwillen der US-Aufsichtsbehörde FTC erregt. Zuletzt gingen von Qualcomm vorsichtig versöhnliche Töne in Richtung Apple aus. Man ist bemüht den angerichteten Flurschaden in dieser Sache zu begrenzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm Chef wünscht sich eine außergerichtliche Einigung im Streit mit Apple

Die Lizenzstreitigkeiten zwischen Apple und Zulieferer Qualcomm waren in den letzten Wochen des Öfteren in den Schlagzeilen. Nachdem Qualcomm sogar ein US-Einfuhrstopp für das iPhone und iPad erwirken wollte, scheint der Chip-Hersteller nun einen Gang zurückzuschalten.

Qualcomm möchte außergerichtliche Einigung

Im Zuge der diesjährigen Brainstorm Tech Conference in Aspen nahm Fortune die Gelegenheit war und sprach mit Qualcomm CEO Steve Mollenkopf über das angespannte Verhältnis mit Apple. Wie Mollenkopf erwähnte, gibt es nicht viel Neues zu berichten. Demnach strebt Qualcomm weiterhin eine außergerichtliche Einigung für die Patentstreitigkeiten an. Diesen Wunsch hatte Qualcomm bereits im Februar geäußert. Apple war jedoch an dieser Lösung nicht interessiert und forderte eine Rückzahlungen für überhöhte Lizenzzahlungen.

Die Forderung eines US-Importstopps für das iPhone und iPad hatte die Situation noch verschärft und eine außergerichtliche Einigung schien in weiter Ferne gerückt zu sein. Nun kennen wir natürlich nicht die Bedingungen, die sich Qualcomm hierfür vorstellt, geschweige denn ob sich die beiden Parteien überhaupt über dieses Thema ausgetauscht haben.

Möglicherweise ist das öffentliche Angebot für eine Einigung auch nur eine Image-Pflege. Immerhin ist die Qualcomm-Aktie seit Beginn der Streitigkeiten im Januar fast 20 Prozent eingebrochen. Es ist nicht das erste Mal das Qualcomm mit seinen Kunden im Konflikt steht. In den frühen 2000er Jahren hatte man mehrfach mit anderen Unternehmen ähnliche Situationen auszufechten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur für kurze Zeit: Aktuelles 12" MacBook um € 550,- günstiger im Cybersale

Auch am heutigen Dienstag lockt der Apple-Händler Cyberport wieder mit einem spannenden Angebot in seinem Cybersale. Dort lässt sich aktuell und nur in begrenzter Stückzahl von 50 Exemplaren das aktuelle 12" MacBook in der Variante mit 1,2 GHz Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD in roségold für nur € 1.249,- erwerben. Damit liegt der aktuelle Preis um € 550,- unter dem Preis von € 1.799,-, den man für dasselbe Gerät derzeit im Apple Store zahlt. Der Rabatt wird erst am Endes, kurz vor dem abschließenden Bezahlvorgang abgezogen, also nicht wundern, wenn zunächst noch der reguläre Preis angezeigt wird. Wie gehabt, verlangt Cyberport darüber hinaus auch keine Versandkosten für den Standardversand. Neben der Begrenzung der Geräte in dieser Aktion auf 50 Stück gilt dieses Angebot noch bis morgen früh um 09:00 Uhr. Der folgende Link führt direkt zur Angebotsseite bei Cyberport: 12" MacBook im Cybersale

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliante Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einem kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Keine weiteren Updates für das kleinste iPhone?

Im März hat Apple die Speicherausstattung des iPhone SE verdoppelt. War dies das letzte Update für das kleinste Gerät in Apples iPhone-Line-up? Ein Analyst vertritt die Ansicht, dass die Zeit der kleinen Bildschirme vorbei ist. Das Speicher-Upgrade im Frühjahr könnte man in der Tat dahingehend deuten, dass Apple für dieses Jahr und vielleicht auch generell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: The Lion’s Song neu im Store und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Facebook: Das Netzwerk hat zum Welt-Emojitag viele Fakten über Emojis veröffentlicht. Beeindruckend: So werden etwa fünf Milliarden Emojis pro Tag nur allein im Facebook Messenger verschickt. Auch eine Liste der beliebtesten Emojis in bestimmten Ländern gibt es.

Facebook Facebook
(224051)
Gratis (universal, 355 MB)
Messenger Messenger
(66897)
Gratis (universal, 253 MB)

Dr. Pandas Rummel: Die Kinder-App, die es seit über zwei Jahren schon gibt, ist zum ersten Mal kostenlos erhältlich. Sonst kostet das Spiel mit Minispielen rund ums Thema Kirmes 3,49 Euro.

Pokémon GO: Im amerikanischen Boston hat die Stadtverwaltung in Kooperation mit den Entwicklern von Niantic junge Studenten eingeladen, innerhalb des Stadtbezirks neue PokéStops zu erstellen. So soll das Spiel wieder aufleben – und die Jugend für Denkmäler und andere Sehenswürdigkeiten begeistert werden.

Pokémon GO Pokémon GO
(26386)
Gratis (universal, 303 MB)

Altered Beasts: Das aktualisierte Unterweltler-Spiel ist der jüngste Neuzugang der SEGA Klassiker-Serie. Er wurde zu diesem Anlass in Sachen Performance deutlich verbessert.

Altered Beast Altered Beast
(15)
Gratis (universal, 154 MB)

Don’t Starve: Wer statt dramatischer Action nur die großartig gezeichnete Welt des Spiels sehen will, kann dies ab sofort im neuen „Kein-Problem-Modus“ tun.

Don Don't Starve: Pocket Edition
(351)
1,09 € (universal, 390 MB)

Subway Surfers: Die World Tour des Arcade-Spiels führt Euch nach dem Update auch nach China. Dort gibt es neue Gems zu erspielen und natürlich frische Strecken mit einigen Besonderheiten zu erobern.

Subway Surfers Subway Surfers
(47210)
Gratis (universal, 150 MB)

App des Tages

Calculator The Game: Mit vielen Rechenaktionen gilt es, in einer bestimmten Anzahl von Zügen eine vorgegebene Zahl zu erreichen – mehr Details hier bei uns:

Calculator: The Game
(18)
Gratis (universal, 80 MB)

Neue Apps

The Lion’s Song: Die von der Kritik hochgelobte und preisgekrönte Abenteuerserie (Gewinner des Deutschen Entwicklerpreises) mit einzigartiger Grafik gibt Ihr Debüt auf iOS.

The Lion The Lion's Song
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 99 MB)

Watch Games Pack 2: Snake, Minesweeper, Brick Breaker und einige weitere Spieleklassiker bringt dieses neue Spiele-Paket auf die Apple Watch.

Watch Games Pack 2 Watch Games Pack 2
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 23 MB)

Axon: Frische Gehirnjogging-Aufgaben warten in über 10.000 Puzzlen auf Euch – über die Ihr auch Eure Denkleistung mit Online-Spielern messen könnt.

Axon - Challenge Your Brain Axon - Challenge Your Brain
(8)
Gratis (universal, 187 MB)

Lucky Sudoku: Mac-Usern liefert das Gratis-Spiel viele Sudoku-Rätsel. Kopfzerbrechen eingeschlossen.

Lucky Sudoku Lucky Sudoku
Keine Bewertungen
Gratis (50 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad als Zweitmonitor für den Mac verwenden: iDisplay kurzzeitig kostenlos erhältlich

Der Stuttgarter Entwickler Shape bietet die App iDisplay (iOS-App-Store-Partnerlink) vorübergehend gratis an. Normalerweise kostet die ab iOS 8.0 lauffähige Software 21,99 Euro. iDisplay ermöglicht die Verwendung eines iPads oder iPhones als Zweitmonitor mit dem Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Nationalpark Herausforderung

Apple Watch Nationalpark Herausforderung
[​IMG]

Von Zeit zu Zeit bietet Apple spezielle Herausforderungen für die...

Apple Watch Nationalpark Herausforderung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Rechenzentrum in China

Neues Rechenzentrum in China
[​IMG]

Wie zu erwarten war, gibt Apple den Bau eines neuen Rechenzentrums in China bekannt. Damit folgt der Konzern den neuen Regularien in China. Demnach müssen Cloud-Dienste in China von ansässigen Unternehmen im Inland betrieben werden. Hierfür sucht Apple sich einen Partner.

Als...

Neues Rechenzentrum in China
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galactic Attack – Alien: Kostenloser Arcade-Shooter mit imposanten Grafiken und Gegnern

Auch ich kann mich zwischendurch immer wieder für kleine, aber feine Shoot’Em Ups im App Store begeistern. Galactic Attack – Alien gehört in diese Kategorie.

Galactic Attack Alien

Galactic Attack – Alien (App Store-Link) wurde Anfang dieses Monats im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort gratis auf iPhones und iPads herunterladen. Das Spiel finanziert sich über Werbeeinblendungen und kleine In-App-Käufe für die interne Währung. Für die Installation sollte man neben iOS 8.0 auch mindestens 224 MB an freiem Speicherplatz mitbringen, auch Englischkenntnisse sind von Vorteil, da bisher noch keine deutsche Lokalisierung existiert.

„Dieses atemberaubende Shoot’Em Up (oder Shmup) Spiel kombiniert die klassischen Arcade-Elemente mit dem neuen modernen Rendering und unglaublichem elektronischen Soundtrack“, so die Aussage der Entwickler von Isset Studio. „Galactic Attack – Alien bietet wunderschöne 3D-Grafiken, intensives Gameplay und viele Features. Die Möglichkeiten, dein Raumschiff zu stärken, sind unglaublich.“

Nach dieser etwas holprigen, aber nicht minder euphorischen Beschreibung im deutschen App Store erwartet der Gamer so einiges, wenn Galactic Attack – Alien zum ersten Mal gestartet wird. Zu Beginn steht dem Spieler lediglich ein Standard-Raumschiff zur Verfügung, mit dem man sich dann den Massen an Gegnern stellen muss, die dem eigenen Raumgleiter entgegen fliegen oder am Boden ihre Raketen abschießen.

Sechs große Level und imposante Boss Fights

Im Grunde genommen handelt es sich daher bei Galactic Attack – Alien um einen klassischen Arcade-Shooter, wie man ihn bereits von zahlreichen anderen Titeln dieses Genres im App Store kennt, beispielsweise AirAttack 2, oder auch Sky Force Reloaded. Allerdings bekommt man es in diesem Spiel nicht mit Flugzeugen und Umgebungen aus historischen Kriegen zu tun, sondern durchfliegt mitsamt Dauerfeuer aus zwei Kanonen eine düster-imposante Science Fiction-Welt, die wohl auf fremde Zivilisationen entfernter Planeten hindeuten soll.

Mit dem üblichen Finger auf dem Bildschirm, der zum Bewegen des Raumschiffes hin- und hergeschoben wird, navigiert man sich so durch die insgesamt sechs großen Level, sammelt nebenbei Sterne und Medi-Packs zur Regeneration der Lebensenergie ein, und hat am Ende jedes Levels einen monströsen, sehr eindrucksvollen Endgegner zu besiegen. Mit den errungenen Sternen lässt sich dann das eigene Raumschiff mitsamt Schilder, Waffen und Laser weiter verbessern oder auch neue Raumgleiter kaufen. Die Einbindung von Werbung ist moderat gehalten, und auch die In-App-Käufe für Sternen-Pakete sind nicht zwangsläufig notwendig. Wer sich für Arcade-Shooter begeistern kann, sollte sich daher Galactic Attack – Alien durchaus einmal genauer ansehen.

WP-Appbox: Galactic Attack: Alien (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Galactic Attack – Alien: Kostenloser Arcade-Shooter mit imposanten Grafiken und Gegnern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Keine Neuauflage mehr geplant?

Als Apple im Frühjahr 2016 ein neues iPhone-Modell präsentierte, barg dies einige Überraschungen. Ging man im Vorfeld davon aus, dass zwar ein neues 4"-iPhone erscheint, dieses aber wohl auf ältere Hardware setzt, so verbaute Apple weitgehend die Hardware des iPhone 6s (Herbst 2015). Das iPhone SE war somit nicht nur kompakt, sondern auch ausstattungsmäßig auf der Höhe der Zeit. Das Preis-/Leis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 Sommer-Apps und 1 Tipp für einen smarten Urlaub

Sommerzeit ist Urlaubszeit und auch im Urlaub möchten sicher nur die wenigsten von euch auf dem Smartphone verzichten. Laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom nehmen 9 von 10 Smartphone-Nutzer ihr Gerät mit in den Urlaub. Damit euer iPhone zum idealen Reisebegleiter wird, benötigt ihr die richtigen Sommer-Apps. Welche Apps das[...]

Der Beitrag 9 Sommer-Apps und 1 Tipp für einen smarten Urlaub erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac selbst upgraden für weniger Geld: Video zeigt, wie es geht

Ein neues Video zeigt, wie sich ein iMac mit geringer Ausstattung selbst aufrüsten lässt.

Die neueste iMac-Generation hat einen großen Vorteil: Apple setzt wieder auf modulares Design. Das bedeutet auch, dass Upgrades durch den Nutzer möglich sind. Zu dieser Erkenntnis kam bereits iFixit bei ihrem Teardown, über den wir Euch hier berichtet haben.

iMac selbst upgraden und viel Geld sparen

In einem YouTube-Video von Snazzy Labs wird gezeigt, wie ein günstiger iMac mit einer schnelleren CPU, mehr Speicher und RAM selbst zusammengebaut werden kann. Gesamtpreis: etwa 3470 Dollar – deutlich weniger als die etwa vergleichbare Top-Ausstattung bei Apple kosten würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac-Upgrade in Eigenregie: Schneller als das Original und Geld gespart

Imac ProzessortauschApples aktueller 5K-iMac kostet in der einfachsten Ausstattung 2.099 Euro. Klickt man sich im Apple Store die Bestausstattung zusammen, so beläuft sich der Rechnungsbetrag auf stolze 6.199 Euro. Quinn Nelson zeigt auf YouTube, wie man sich den besten iMac deutlich günstiger, allerdings mit Garantieverlust verbunden, zusammenstellen kann. In Dollar klingen die Apple-Preise zurzeit ja etwas […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unser Wunsch für macOS 10.14: Eine Zwischenablage für Profis

Ist Ihr Mac auch langsam? Dann nutzen Sie vielleicht eine Erweiterung der Zwischenablage… Jahrelange Erfahrung mit unterschiedlichen Anwendungen bringt mich zu der Forderung, Apple möge doch bitte für macOS 10.14 irgendwann eine erweiterte Zwischenablage in seine Betriebssystem integrieren, die professionellen Ansprüchen genügt. Es gibt viele sinnvolle Anwendungsfälle dafür.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentschlacht mit Apple: Qualcomm-Chef erwartet außergerichtliche Beilegung

Qualcomm

Letztlich gehe es nur um den Preis für geistiges Eigentum, betonte der Qualcomm-Chef in Hinblick auf die Klagewelle zwischen Apple und dem Chip-Hersteller. Der iPhone-Konzern wirft Qualcomm vor, auf ein "illegales Geschäftsmodell" zu setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktions-Probleme: iPhone 7S und iPhone 8 könnten sich verspäten

iPhone 8Die chinesische Zeitung „Economic Daily News“ berichtet darüber, dass Apple offenbar Probleme hat, die Massenproduktion sowohl des iPhone 8 zu starten.

Angeblich entspricht ein Bauteil in Verbindung mit dem OLED-Display nicht Apples Qualtitätskriterien, weshalb der Konzern in der Warteschleife hängt. Der Konzern will aber laut dem Bericht nicht solange warten, bis der namentlich nicht genannte taiwanesische Zulieferer seine Probleme in den Griff bekommt, sondern ist auf der Suche nach Alternativen. Ein Unternehmen aus Südkorea soll bereits in den Startlöchern stehen.

Produktion des iPhone 7S/Plus hat auch noch nicht begonnen
Die Produktion des iPhone 7S/Plus hat angeblich ebenfalls noch nicht begonnen. Sollte das neue Gerät wirklich zum üblichen Zeitpunkt im Herbst in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen, ist es zu diesem Zeitpunkt reichlich spät. Von konkreten Problemen ist allerdings nichts bekannt, was nicht bedeuten muss, dass es keine gibt.

Viele Analysten gehen nun davon aus, dass sich die neuen iPhones ein paar Monate verspäten könnten. Wir werden sehen, wie sich die Angelegenheit weiterentwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home ab dem 08. August in Deutschland erhältlich

Google Home ist ab dem 08. August in Deutschland verfügbar. Smarte Lautsprecher werden immer populärer. In Kürze könnt ihr hierzulande ein weiteres Modell kaufen.

Google Home ab dem 08. August in Deutschland erhältlich

Grundsätzlich ist Google Home schon seit einigen Monaten verfügbar. Im März dieses Jahres kündigte der Suchmaschinenbetreiber an, dass der intelligente Lautsprecher „bald“ nach Deutschland kommt. Dieses „bald“ ist nun gekommen.

Google hat sich am heutigen Tag per Pressemitteilung zu Wort gemeldet und die Verfügbarkeit von Google Home für den 08. August angekündigt. Mit Google Home könnt ihr Folgendes tun:

  • Antworten von Google erhalten: Mit Google Home könnt ihr Google Fragen stellen. Der Google Assistant greift zur Beantwortung auf verschiedene Google-Dienste wie die Websuche, Maps, YouTube und viele andere zurück. So erhaltet ihr aktuelle Informationen in Echtzeit, beispielsweise zu Wetter, Verkehr, Finanzthemen und zu Sportergebnissen. Zusätzlich könnt ihr Nachrichten von unseren Partnern wie zum Beispiel Tagesschau, Deutschlandfunk, RTL Radio Deutschland, Bild, Der Aktionär, Deutsche Welle, n-tv und Giga erhalten. Auch über Geschäfte in eurer Nähe weiß Google Home Bescheid. Fragt z. B. einfach „Wo ist die nächste Apotheke?“ und danach „Wann macht sie zu?“.
  • Musik hören: Wann immer ihr Lust habt, Musik zu hören oder gemeinsam im Wohnzimmer herumzutanzen – Google Home macht’s möglich. Mit einem einfachen Sprachbefehl könnt ihr Songs, Playlists, Künstler, Alben und Radio von Spotify, Deezer, TuneIn und Google Play Musik über Google Home abspielen lassen.* Mit der Multiroom-Funktion könnt ihr Google Home, Google Chromecast Audio und weitere Geräte gruppieren, sodass ihr den gleichen Song in jedem Raum hören könnt.
  • Den Alltag organisieren: Zu Hause gibt es immer eine Menge zu tun. Mit eurer Zustimmung kann Google Home euch unterstützen und euch zum Beispiel über eure Termine, Reiseplanung und den schnellsten Weg zur Arbeit informieren. Darüber hinaus stellt Google Home Wecker und Erinnerungen, kann Timer starten und Sachen auf eure Einkaufsliste setzen.
  • Euer Smart Home steuern: Google Home verbindet sich nahtlos mit euren kompatiblen smarten Geräten und schaltet auf Wunsch zum Beispiel das Licht im Wohnzimmer ein. Es unterstützt beliebte Smart-Home-Systeme wie derzeit Philips Hue, Wemo, LIFX und TP Link. Ihr könnt mit Google Home und mit Hilfe von Google Chromecast auch Videoinhalte* von Netflix und YouTube per Sprachbefehl auf eure Fernseher streamen.

Sprechen wir über den Preis. Google Home wird zum Preis von 149 Euro (UVP) bei MediaMarkt, Saturn, mobilcom-debitel, Conrad, Cyberport, Tink, EP, Medimax, Otto und im Google Store erhältlich sein. Für den Kunden ist es begrüßenswert, dass immer mehr smarte Lautsprecher auf den Markt kommen. Amazon Echo ist ist bereits seit einiger Zeit verfügbar, Google Home startet in Kürze und ab Ende dieses Jahres ist Apples HomePod erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel: Apple lässt Entwickler einen Support für App-Store-Reviews einrichten

appstore

Wer bei Apple als Entwickler gemeldet ist, der weiß, dass er nicht sämtliche Arbeiten selbst erledigen muss. Stattdessen kann man Rollen für andere Nutzer verteilen und die Arbeit aufteilen. Derer gibt es nun eine zusätzliche: Apple lässt ab sofort zu, dass der „Customer Support“ ausgelagert wird. Reviews beantworten Quasi seit ein paar Wochen, seit der (...). Weiterlesen!

The post Rollenspiel: Apple lässt Entwickler einen Support für App-Store-Reviews einrichten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lizenzstreit Apple vs. Qualcomm mit außergerichtlicher Einigung?

Es gibt Neuigkeiten im seit Anfang des Jahres laufenden Streit zwischen Apple und Qualcomm.

In einem Interview mit Fortune hat sich Steve Mollenkopf, CEO des Zulieferers, zur aktuellen Lage des Disputs um Lizenzfragen bei Modem-Chips geäußert. Es gebe derzeit nichts Neues über die eigentlichen Gerichtsverhandlungen zu vermelden, aber er glaube, dass sich der Streit außergerichtlich auflösen werde.

Wiederholte Fragen über den Fall bat er deshalb zu unterlassen. Darum ist es aber wiederum auch nicht möglich, derzeit aus  eine wirkliche Prognose über den Ausgang des Rechtsstreits abzugeben – auch weil Apples Sicht der Dinge zum Thema einer außergerichtlichen Einigung nicht bekannt ist.

Weitere Entwicklung des Rechtsstreit völlig offen

Überdies hat Qualcomm erst vor elf Tagen eine neue Patentklage gegen Apple auf den Weg gebracht. Angriffe werden also derzeit (noch) nicht unterlassen, weshalb der Rechtsstreit auch durchaus noch in eine ganz andere, heftigere Richtung umschlagen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pioneer-Kopfhörer Rayz Plus erhalten Unterstützung für "Hey Siri"

Pioneer hat zwei Neuerungen für die exklusiv von Apple vertriebenen In-Ear-Kopfhörer Rayz Plus vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Juli (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:05h

    „Shadow Fight 3“ im Soft-Launch

    Shadow Fight 3 von Nekki ist in Kanada in den Soft-Launch gestartet. Damit dürfte der weltweite Release nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:37h

    „Panzer League“ erscheint dieses Jahr

    Der deutsche Entwickler CipSoft plant für dieses Jahr die weltweite Veröffentlichung des mobilen Mehrspieler-Titels Panzer League. Aktuell ist das F2P-Game im Soft-Launch. Weitere Infos folgen dann zum noch nicht terminierten Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 09:53h

    „Realpolitiks“ erscheint Donnerstag

    Jujubees neues Politik-Strategiespiel Realpolitiks wird am 20. Juli, also an diesem Spiele-Donnerstag, für iOS erscheinen. Wir stellen euch den Titel dann am Donnerstag vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Juli (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Kopfhörer von Pioneer lernt »Hey Siri«

Zu den umstrittensten Design-Entscheidungen beim iPhone 7 gehörte der Wegfall des seit Jahrzehnten etablierten 3,5-mm-Anschlusses. Plötzlich mussten Freunde kabelgebundener Kopfhörer neue Zubehör-Hardware kaufen und auf Lightning statt Klinke setzen. Mikrofon auf Dauerbetrieb Einer der ersten Hersteller, der diesen neuen Markt bediente, war seinerzeit Pioneer mit den Rayz-Ohrhörern (Store:...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wicked OZ Puzzle: neues, kunterbuntes Match-3-Puzzle für iPhone und iPad

Eine weitere Neuerscheinung der Woche, die von Apple unter den aktuellen Favoriten gelistet wird, ist Wicked OZ Puzzle (AppStore). Was hat der Gratis-Download von Cogoo zu bieten?

Die Universal-App für iPhone und iPad basiert auf der Geschichte vom Zauberer von Oz und ist ein Match-3-Puzzle. In mehr als Leveln gilt es, bunte Symbole zu vereinen, damit diese vom Spielfeld verschwinden, Punkte einbringen und euch so dem Levelziel näher bringen. Hierfür könnt ihr benachbarte Elemente per simpler Wischer vertauschen – klassisches Match-3-Gameplay also.
-gki25595-
Ein paar kleinere Besonderheiten wie magische Teile, die besondere Aktionen auf dem Spielfeld auslösen, hat Wicked OZ Puzzle (AppStore) auch zu bieten. Zudem gibt es die obligatorischen Booster und F2P-Begrenzungen durch ein Lebensystem, die dieses kunterbunte Match-3-Puzzle für iOS ebenfalls mit an Bord hat. Spielt ihr gerne Titel dieser Art, könnt ihr Wicked OZ Puzzle (AppStore) kostenlos laden und spielen.

Wicked OZ Puzzle iOS Puzzle

Der Beitrag Wicked OZ Puzzle: neues, kunterbuntes Match-3-Puzzle für iPhone und iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Photoshop Lightroom mit neuen und verbesserten Werkzeugen

Adobe Photoshop LightroomAdobe hat Photoshop Lightroom für iPhone und iPad in Version 2.8.0 veröffentlicht. Die neue Version der App bringt umfangreiche Verbesserung beim Aufnehmen und Bearbeiten von Bildern. Photoshop Lightroom ist kostenlos in getrennten Versionen für iPhone und für das iPad erhältlich. Bildkorrekturen lassen sich Adobe zufolge mit dem neuen Pinselwerkzeug nun noch präziser durchführen. Das Regeln […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Ab Donnerstag steigt Kaufland ein

Kurz der Hinweis auf einen Nachzügler im Bereich der günstigen iTunes-Karten.

Ab Donnerstag steigt Kaufland (Filialfinder) mit einer Aktion ein:  Dort bekommt Ihr bis 26. Juli 15 Prozent Bonus-Guthaben (danke Jens). Daraus ergibt sich diese Staffelung:

  • 25 Euro iTunes-Karte -> 3,75 Euro Bonus
  • 50 Euro iTunes-Karte -> 7,50 Euro Bonus
  • 100 Euro iTunes-Karte -> 15 Euro Bonus

Bitte bedenkt: Penny bietet da bis Samstag das deutliche bessere Angebot. Aber vielleicht habt Ihr ja einen Kaufland als einen Penny in der Nähe.

Wie immer: Fragt auf jeden Fall an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Alexa-kompatible Glühbirne und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages

Die heutigen Blitzangebote

Smart Home

Ab 6.05 Uhr: Lichtschalter mit Alexa (hier)
Ab 7 Uhr: Thinp Bluetooth Waage (hier)
Ab 17.15 Uhr: smarte Lampe/Alexa-komp. (hier)
Ab 17.20 Uhr: smarte Lampe/Alexa-komp. (hier)

iPhone/iPad Zubehör

Ab 6.15 Uhr: Lamicall iPhone Stand (hier)
Ab 7.05 Uhr: Displayschutzglas iPhone SE (hier)
Ab 8.20 Uhr: Displayschutzglas iPhone 6-7 (hier)
Ab 8.30 Uhr: Wesoo Lightning-Splitter (hier)
Ab 8.55 Uhr: Omars Lightning-USB Stick (hier)
Ab 9.45 Uhr: Displayschutzglas iPhone 6(s) (hier)
Ab 12.30 Uhr: Lamicall iPad Stand (hier)
Ab 13.40 Uhr: shenzoo iPhone Dock (hier)
Ab 14.05 Uhr: Displayschutz iPhone 6(s) (hier)
Ab 15 Uhr: Displayschutzglas iPhone 7 Plus (hier)
Ab 18.15 Uhr: Displayschutzglas iPhone 6-7 (hier)

Apple Watch Zubehör

Ab 10.35 Uhr: Apple Watch Ladestation (hier)
Ab 10.50 Uhr: Bandmax, Armband (hier)

Mac-Zubehör

Ab 6.40 Uhr: Sabrent USB Hub (hier)
Ab 7.05 Uhr: Egolggo USB C Hub (hier)
Ab 7.35 Uhr: Tonor Bluetooth Maus (hier)
Ab 9.25 Uhr: HooToo USB C Hub (hier)
Ab 11.20 Uhr: HooToom USB C Hub (hier)
Ab 11.25 Uhr: Aukey, USB C Hub (hier)
Ab 14 Uhr: Havit USB C Hub (hier)
Ab 14.55 Uhr: Aukey, USB C Hub (hier)
Ab 16.30 Uhr: Aukey USB C Hub (hier)
Ab 17 Uhr: AOC Monitor 24″ (hier)

Ladegeräte

Ab 6.05 Uhr: Hulker, 6 Ports (hier)
Ab 6.20 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 7.45 Uhr: Aukey, 5 Ports (hier)
Ab 7.50 Uhr: Sabrent, 4 Ports (hier)
Ab 9 Uhr: Tangmi Ladegerät mit Kamera (hier)
Ab 9.05 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 9.15 Uhr: Arino Reise Ladegerät (hier)
Ab 9.30 Uhr: Aukey, 2 Ports (hier)
Ab 11.35 Uhr: Anker, 5 Ports (hier)
Ab 11.35 Uhr: Anker Solar-Ladegerät (hier)
Ab 12.40 Uhr: Oittm Ladestation (hier)
Ab 13.40 Uhr: Aukey, 4 Ports (hier)
Ab 13.50 Uhr: Oria Reise-Ladegerät, 4 Ports (hier)
Ab 16.45 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 17 Uhr: Aukey, 3 Ports (hier)
Ab 17.30 Uhr: Anker KFZ Ladegerät (hier)
Ab 17.35 Uhr: Zoweetel KFZ Ladegerät (hier)

Akkus

Ab 9.10 Uhr: Zendure, 3.350 mAh (hier)
Ab 10.20 Uhr: Aukey, 20.000 mAh (hier)
Ab 10.45 Uhr: Solar-Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 11.05 Uhr: Poweradd, 10.000 mAh (hier)
Ab 11.50 Uhr: Aukey Solar-Akku 12.000 mAh (hier)
Ab 12.05 Uhr: Aukey, 5.000 mAh (hier)
Ab 12.50 Uhr: Sunvito, 10.400 mAh (hier)
Ab 16.15 Uhr: iMuto, 30.000 mAh (hier)
Ab 16.35 Uhr: iMuto, 20.000 mAh (hier)
Ab 17.15 Uhr: Ninetec, 10.000 mAh (hier)
Ab 17.20 Uhr: sunvito, 10.050 mAh (hier)
Ab 18.05 Uhr: Aukey, 30.000 mAh (hier)

Kopfhörer

Ab 6.20 Uhr: Sephia Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 9.05 Uhr: iDeaUSA Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 11.10 Uhr: Ausdom Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 12.15 Uhr: Junboury Kopfhörer (hier)

Speaker

Ab 6.30 Uhr: Monstercube Speaker (hier)
Ab 8.10 Uhr: Havit Bluetooth Speaker (hier)
Ab 9.05 Uhr: Travel Bluetooth-Speaker (hier)
Ab 10.15 Uhr: Medion Speaker (hier)
Ab 10.40 Uhr: Honstek Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.50 Uhr: Fetta Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.40 Uhr: wirezoll Bluetooth Speaker (hier)
Ab 13.05 Uhr: Kingcoo Bluetooth Speaker (hier)
Ab 14 Uhr: Medion smarter Speaker (hier)
Ab 15.40 Uhr: GGMM AirPlay Speaker (hier)
Ab 17 Uhr: Creative Bluetooth Speaker (hier)
Ab 18.05 Uhr: Vooki Bluetooth Speaker (hier)

Cases

Ab 8.05 Uhr: Easy Life, iPhone 6(s) (hier)
Ab 9 Uhr: BDS, iPhone 7 (hier)
Ab 14.30 Uhr: Ranvoo, iPhone 7 Plus (hier)

Kabel

Ab 6.45 Uhr: Zeuste, MicroUSB (hier)
Ab 6.45 Uhr: Otisa, MicroUSB (hier)
Ab 7.10 Uhr: Zeuste, Lightning (hier)
Ab 10 Uhr: BlitzWolf, MicroUSB-USB C (hier)
Ab 10.25 Uhr: Leginda, Lightning (hier)
Ab 11.40 Uhr: Rephoenix, USB C (hier)
Ab 13.10 Uhr: Kasos, Lightning (hier)
Ab 16.40 Uhr: Aukey, USB C (hier)
Ab 17.05 Uhr: GGMM, Lightning (hier)

Projektoren

Ab 7.50 Uhr: Leshp (hier)
Ab 8.10 Uhr: Deeplee (hier)
Ab 8.50 Uhr: Apeman (hier)
Ab 12.20 Uhr: Ragu (hier)
Ab 12.35 Uhr: Deeplee (hier)
Ab 13.35 Uhr: Apeman (hier)
Ab 18.40 Uhr: Mpow (hier)

Actioncam/Drohnen

Ab 7.10 Uhr: Syma, Drohne (hier)
Ab 7.50 Uhr: WLToys Drohne (hier)
Ab 8.10 Uhr: Ninetec Drohne (hier)
Ab 11.55 Uhr: Lidi Drohne (hier)
Ab 12.10 Uhr: DBPower Actioncam (hier)
Ab 12.20 Uhr: Yi Actioncam (hier)
Ab 15 Uhr: Apeman Actioncam (hier)
Ab 15.20 Uhr: Yi 4K Actioncam (hier)
Ab 15.50 Uhr: Yi 4K Actioncam + Gimbal (hier)

Weitere interessante Gadgets

Ab 15.50 Uhr: RAID-Festplattengehäuse (hier)
Ab 16 Uhr: Verschlüsselte SSD 1 TB (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk warnt die Welt: KI ist eine Gefahr für die gesamte Menschheit

Auf dem National Governors Association summer meeting hat Elon Musk vor kurzem über seine üblichen Themen Elektroautos und den Weltraum philosophiert. Bei einem Thema machte er jedoch ernst und warnte alle im Saal.

Es geht um die künstliche Intelligenz und für Musk darum, dass die Regierungen dieser Welt diese so bald wie möglich regulieren sollten. Firmen werden in den unterschiedlichsten Bereichen von Behörden kontrolliert und reguliert. Ganz banal: Airbus kann nicht einfach irgendeinen neuen Flieger auf den Flughäfen starten lassen und Volkswagen muss selbstredend auch Abgasvorschriften für seine Autos befolgen (theoretisch). In Sachen künstliche Intelligenz können Wissenschaftler und große Unternehmen aktuell jedoch so gut wie alles machen. Dabei wissen wir gar nicht, wie weit fortgeschritten manche Projekte bereits sind.

Unternehmen sollen Karten offen legen

Große Firmen wie Google, die an KI arbeiten, sollen dem Staat zumindest Einsicht in die Projekte gewähren, damit dieser entsprechend reagieren, Gesetze und Regulierungen in die Wege leiten kann, so Musk. Wenn die Leuten wüssten, wie weit einige Unternehmen bereits sind, würden sie sich fürchten, meint Elon Musk weiter. Der Tesla und SpaceX CEO gab zu, dass er selber große Angst vor einer mächtigen KI habe und sie eine Gefahr für die Existenz der gesamten Menschheit darstelle, sofern sie außer Kontrolle gerät. Man müsse KI proaktiv regulieren, nicht erst als eine Reaktion auf Katastrophen. Denn dann sei schon alles zu spät:

AI is a rare case where we need to be proactive about regulation instead of reactive. Because I think by the time we are reactive in AI regulation, it’s too late.

Science Fiction? Eher nicht!

Was jetzt nach Science Fiction klingt, ist jedoch nicht so weit hergeholt: Ein Supercomputer bzw. mehrere Supercomputer könnten zusammen geschaltet wohl in wenigen Stunden einen Weltkrieg auslösen. Sie könnten sich in Banksysteme hacken, Fake-Mitteilungen verbreiten, Flugzeuge und Autos steuern oder das Internet lahm legen. Musk führte weiter aus, dass in absehbarer Zeit alle Jobs der Erde nicht nur von Computern ausgeführt werden können, sondern dies auch noch dramatisch besser als ein Mensch.

The post Elon Musk warnt die Welt: KI ist eine Gefahr für die gesamte Menschheit appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt Entwickler Rollen vergeben für Antworten auf App-Reviews

Seit iOS 10.3 (und macOS 10.12.4) ist es Entwicklern möglich, auf Reviews im App Store zu antworten. Das mussten Entwickler jedoch bislang selbst erledigen. Nun gibt es die Möglichkeit, dafür eine Rolle festzulegen, was es Entwicklern erlaubt, den Support zu involvieren.

Outsourcing ist die Antwort

Apple hat seine Entwickler darauf hingewiesen, dass sie ab sofort eine neue Rolle vergeben können. Die Rolle sieht vor, dass ein Benutzer eines Entwickler-Accounts auf die App-Bewertungen antworten kann. Dieses Feature hat Apple grundsätzlich in iOS 10.3 und macOS 10.12.4 eingeführt, jedoch musste der Entwickler selbst auf die Kommentare unter seiner App antworten.

Apple beschreibt, dass Nutzer, die der Rolle „Administrator“ oder „Customer Support“ zugewiesen sind, auf die Bewertungen reagieren können. Auch eine Kombination mit anderen Rollen ist möglich.

Auf Bewertungen antworten zu können, war eine Funktion, die sich Entwickler schon seit ewigen Zeiten gewünscht haben. Zuvor standen vor allem negative Kommentare ziemlich verlassen in der Bewertungsbox, ohne, dass der Entwickler die Möglichkeit hatte, sich zu rechtfertigen oder eine Lösung zu finden. Die Möglichkeit, auf Bewertungen antworten zu können, betrifft beide App Stores, sowohl für iOS als auch für macOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sommerliche Farbverläufe als iPhone-Wallpaper

Iphone WallpaperDer Designer Alex Muench hat eine Handvoll iPhone-HIntergrundbilder für den Sommer veröffentlicht. Die in kräftigen Farben gehaltenen Verlaufsgrafiken bieten eine zur Jahreszeit passende Alternative zu den sonst üblichen Fotomotiven. Muench bietet die Motive mit den Namen Watermelon, Heliotrope, Pastel Green, Texas Rose, Dodger Blue und Lavender Magenta für das iPhone optimiert in einer Auflösung von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht App Store zum Support-Kanal

App Store

Auf die von iPhone- und iPad-Nutzern abgegebenen App-Bewertungen können Entwickler seit iOS 10.3 erstmals reagieren – nun lässt sich der Kunden-Support an Team-Mitglieder delegieren, wie Apple mitteilte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Oculus gegen Apple: Günstiges Headset in 2018?

Kommt 2018 eine Oculus-Brille als Antwort auf Apples AR-Ambitionen?

Bislang sind die meisten leistungsstarken AR-Brillen wie die Oculus Rift noch große, recht klobige Geräte. In Zukunft, wenn die Technologien dafür ausgereifter sind, wird sich das aber sehr wahrscheinlich ändern. Bei manchen Herstellern könnte diese Zukunft schon beinahe vor der Tür stehen.

So berichtet Bloomberg aktuell, dass Facebook plant, bis 2018 ein neues, günstiges Oculus-Modell zu präsentieren. Es ist möglich, dass es noch in diesem Jahr vorgestellt wird und nur rund 200 US-Dollar (umgerechnet 175 Euro) kosten wird.

Die portablere Brille könnte dafür verwendet werden, auf Reisen etwa intensive Filmerlebnisse zu schaffen – und soll ohne jegliches verbundene Gerät (wie ein Smartphone oder ein Tablet) funktionieren.

Neue AR-Brille von Facebook: Konkurrenz legt zu

Der Report passt zu Aussagen von Facebooks CEO Mark Zuckerberg, der im vergangenen Herbst betonte, im AR-Bereich bald erschwingliche Produkte bauen zu wollen. Da viele Konkurrenten, darunter auch Apple mit ARKit, derzeit verstärkt in den Bereich investieren, wäre dies für Facebook auch ein logischer Schritt, um die eigene Marktposition zu behaupten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home soll bereits im August in Deutschland auf den Markt kommen

Während Apples HomePod erst Ende des Jahres auf den Markt kommen wird - und dann zunächst auch nur in den USA - ist Google mit seinem Lautsprecher samt Sprachassistenten schon viel weiter. Nachdem das Google Home genannte Gerät bereits seit November 2016 in den USA verfügbar ist, wird es nun im August auch hierzulande samt deutscher Sprachsteuerung erhältlich sein. Der Preis für Google Home ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDisplay derzeit gratis: Das iPad oder iPhone als zusätzliches Mac-Display nutzen

Gerade auf kleineren MacBooks kann es von Vorteil sein, mehr Screenfläche zu haben. Mit iDisplay ist dies kein Problem.

iDisplay

iDisplay (App Store-Link), das als Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download bereit steht, war zuletzt zum Preis von 19,99 Euro zu haben, lässt sich aktuell aber komplett kostenlos herunterladen. Für die Einrichtung auf iPhone oder iPad ist neben 37 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer erforderlich. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde bereits gedacht.

iDisplay, das von den Entwicklern von Shape herausgegeben wird, verwandelt das iPad oder iPhone in einen zusätzlichen Touchscreen-Monitor für den eigenen Mac- oder Windows-Rechner. Möglich ist dabei sowohl eine kabelgebundene Verbindung über USB (30-Pin, Lightning oder USB-C für Macs), als auch eine drahtlose Konnektivität, sofern sich Mac-/Windows-Rechner und iOS-Gerät im gleichen WLAN-Netzwerk befinden.

Ohne Mac-/Windows-Companion geht nichts

Bevor man allerdings den Rechner-Monitor um den Bildschirm des iDevices erweitert, ist es vorab notwendig, sich die entsprechende Mac- oder Windows-Companion-App von der Website der Entwickler herunterzuladen. Ist diese nach einem Neustart des Rechners installiert, kann über USB oder WLAN eine Verbindung hergestellt werden. Dazu stellt das Shape-Team unter anderem auch eine Option per Scan eines QR-Codes bereit.

Gewählt werden kann bei der Verbindung dann zwischen einer niedrigen und hohen Auflösung, je nachdem, wie sehr man die Geräte beanspruchen will. Die Entwickler geben an, dass bis zu 60 fps für eine flüssige Darstellung möglich sind. Wer möchte, kann sogar mehrere mobile Geräte mit dem Mac- oder Windows-Rechner in einem Mirroring-Modus verbinden. Für die Nutzung sollte man mindestens über Windows XP, macOS 10.9 oder neuer, sowie iOS 8.0 oder Android 4.0 verfügen. Ein kleines Produktvideo zeigt abschließend die Möglichkeiten von iDisplay auf. Und wie immer gilt: Bei Interesse heißt es, schnell zuzuschlagen, da auch wir nicht sagen können, wie lange das Gratis-Angebot noch gültig ist.

WP-Appbox: iDisplay (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel iDisplay derzeit gratis: Das iPad oder iPhone als zusätzliches Mac-Display nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YzerChat — Messenger mit Übersetzung

YzerСhat — das ist eine Unterhaltung aus jedem Teil der Welt mit der Möglichkeit, die Nachrichten sofort zu übersetzen. Leichtes und angenehmes Interface, Auswahl von 15 Sprachen zur Übersetzung.

Leichtes, angenehmes und verständliches Interface und schnelle und genaue Online-Übersetzung. Sie brauchen keine Zeit mehr damit verbringen, zwischen Apps zu schalten, um Ihre Nachricht zu übersetzen. Ihr Gesprächspartner bekommt die Nachricht sofort auf einer ihm verständlichen Sprache.

Englisch, Deutsch, Spanisch, Russisch, Türkisch und andere Sprachen stehen absolut kostenlos für Unterhaltungen zur Verfügung.

YzerСhat – das ist:
– – Eine Möglichkeit, Fotos, Sprach- und Videonachrichten, die Sie machen, zu verschicken. Teilen Sie fröhliche Momente Ihres Lebens mit Freunden und Familie!
– – Eine Möglichkeit, Sprach- und Videoanrufe zu machen;
– – Erstellung von thematischen Gruppen – unbegrenzte Unterhaltung über jedes Thema;
– – Erstellung von eigenen Kanälen mit einzigartigem Inhalt;
– – Sofortige Übersetzung von Nachrichten in mehr als 15 Sprachen. Unterhalten Sie sich ohne Sprachbarrieren!

YzerChat — Messenger mit Übersetzung (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super-Gelegenheit heute: Zweiter Bildschirm für Deinen Mac oder PC gratis auf iPad oder iPhone

iDisplay IconSolche Tage werden leider immer seltener: Tage, an denen man tatsächlich eine sehr gute Premium-App mal gratis runterladen kann. Heute ist so ein Tag: Die App iDisplay wird kurzzeitig zur Feier der neuen Version verschenkt. Mit iDisplay von der SHAPE GmbH kannst Du Dein iPhone oder iPad in einen zusätzlichen Touch Screen Monitor für Deinen Mac- oder Windows Computer verwandeln.

Du kannst Deine üblichen Desktop Apps wie Excel, Word und PowerPoint mit der vollen Funktionalität auf einem iPad oder iPhone nutzen. Und Deine Produktivität durch Erweiterung des Computer-Bildschirms steigern. Ein gutes Tool für Multitasker. Mit iDisplay kannst Du Dein iPad, iPad Pro oder iPhone als interaktives, je nach Wahl kabelverbundenes (OS X) oder kabelloses Display nutzen und so Deinem Bildschirm zu mehr Platz verhelfen oder Deine Hauptanzeige spiegeln.

Funktionen von iDisplay im Überblick:

  • Dein iPad, iPad Pro, iPhone und iPod Touch können mit iDisplay Dein Zweitdisplay sein
  • Die App funktioniert sowohl mit Mac- als auch mit Windows-Computern
  • Mit iDisplay kannst Du mit Deinem zusätzlichen Bildschirm interagieren: Objekte verschieben, zeichnen, Wiedergabesteuerung – direkt auf Deinem Gerät
  • Zoome und schwenke Deinen Desktop direkt auf dem iOS-Gerät
  • Einfacher Wechsel der Bildschirmausrichtung zwischen Hoch- und Querformat: Drehe Dein Gerät einfach, und alles wird automatisch angepasst
  • Normale und doppelte Auflösung für Retina-Displays
  • Schließe bis zu 50 iOS-Geräte an einen Computer im Spiegel-Modus an, das ist auch eine gute Lösung für den Einsatz an Schulen.
  • Passe die Anzeigeeinstellungen für jedes Gerät an, das Du als Zweitdisplay verwendest. iDisplay merkt sich die Einstellungen
  • Benutze Deine üblichen Desktop Apps wie Excel, Word und PowerPoint mit der vollen Funktionalität auf einem iPad oder iPhone

Unter Mac OS X kannst Du einen der folgenden iDisplay-Modi auswählen:

  • iDisplay als normales Zweitdisplay nutzen: Gibt Dir mehr Bildschirmplatz für alles, auf das Du ein Auge haben möchtest.
  • Spiegele das Bild vom Hauptdisplay auf Dein iPad( iPhone/ iPod touch: Ist sehr praktisch, wenn Du Deinen Desktop mit Ihrem Publikum teilen musst. Bis zu 50 iOS-Geräte können an einen Mac angeschlossen werden.

Unter Windows kann iDisplay wie ein normales Zweitdisplay genutzt werden. Natürlich mit der vollen Touch Screen Funktionalität.

KOMPATIBILITÄT:

Mac OS X
Die iDisplay Desktop-Anwendung muss auf Deinem Mac installiert sein.
iDisplay ist kostenlos und kann jederzeit von getidisplay.com heruntergeladen werden
iDisplay ist mit Intel-basierenden Macs kompatibel, auf denen Mac OS X 10.5 und höher läuft.
El Capitan wird unterstützt

WINDOWS
Die iDisplay Desktop-Anwendung muss auf Deinem PC installiert sein.
iDisplay ist kostenlos und kann jederzeit von getidisplay.com heruntergeladen werden
iDisplay ist kompatibel mit Windows XP (nur 32-bit), Windows Vista (32- und 64-bit), Windows 7 (32- und 64-bit), Windows 8 und Windows 10.
Bei Windows Vista und Windows 7 kann das „Aero“-Theme bei der Verbindung mit iDisplay deaktiviert sein. Es wird bei der Trennung der Verbindung wieder aktiviert).

Klare Empfehlung – besonders gut auch im Sommer, wenn man auf dem Balkon oder der Terrasse etwas arbeiten möchte.

iDisplay  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 36,6 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 21,99 Euro.

Nützliche App zur Erweiterung oder Spiegelung des PC- oder Mac-Monitors.

iDisplay ist eine nützliche App zur Erweiterung oder Spiegelung des PC- oder Mac-Monitors.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm will Tischtuch mit Apple nicht zerschneiden: Einigung denkbar

Wenn der Chef einer Firma öffentlich betont, dass eine außergerichtliche Einigung denkbar sei, dann ist das? Vermutlich eine subtile Botschaft an den Gegner. In diesem Fall äußerte sich der CEO Qualcomms, Steve Mollenkopf, gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Fortune, dass das Tischtuch mit Apple nicht zerschnitten sei.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Asche meiner Mutter

Die Asche meiner Mutter
Alan Parker

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Drama

Frank McCourts Memoiren "Die Asche meiner Mutter" rührten und verzauberten Millionen Leser in aller Welt. Mit viel Dramatik, Wärme, aber auch augenzwinkerndem Witz erzählte McCourt von seiner entbehrungsreichen Kindheit in Irland, von Hunger, Armut, dem Alkoholismus seines Vaters und dem verzweifelten Überlebenskampf seiner Mutter. Meisterregisseur Alan Parker ("Fame", "Birdy", "Mississippi Burning", "Die Commitments") verfilmte den Bestseller mit außergewöhnlicher Liebe zum Detail, mit viel Gefühl und auch mit leiser Ironie. Robert Carlyle ("The Full Monty - Ganz oder gar nicht") und Emily Watson ("Breaking the Waves", "Hilary and Jackie") glänzen in den Hauptrollen. Szenenbildner Geoffrey Kirkland ("Midnight Express", "Der Stoff, aus dem die Helden sind") und Kameramann Michael Seresin, der nahezu alle Filme von Alan Parker fotografierte, schufen die glaubwürdige, atmosphärische Illusion eines alten Irlands.

© 1999 Angelus Films Ltd. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: All Inclusive

All Inclusive
Peter Billingsley

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Klares Wasser, weißer Sandstrand und Palmen in der Sonne. Angelockt vom exotischen Luxus Bora Boras begleiten drei Pärchen ein befreundetes Paar ins tropische Schlaraffenland und Urlaubsresort mit dem bezeichnenden Namen Eden. Dass dort allerdings keineswegs nur Erholung, sondern auch ungewollte Eheberatung auf sie wartet, wird ihnen leider erst viel zu spät klar. So gibt es anstelle von Jetski, Sonnenbad und Cocktails reihenweise Paarübungen, Konflikttherapie und Sex-Tipps - und wer nach Beziehungsproblemen sucht, der findet sie wohl auch... Mit der urkomischen Comedy "All Inclusive" schickt Hauptdarsteller und Ideengeber Vince Vaughn komödienerprobte Stars (Jason Bateman, Kristen Bell, Kristin Davis, Jon Favreau und Jean Reno) in einen vermeintlichen Traumurlaub - verfängliche Missverständnisse, plumpe Versöhnungsrunden und delikate Sündenfälle sind im All-Inclusive-Paket ohne Aufpreis enthalten.

© 2009 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 28 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Entwickler können noch besser auf App-Reviews eingehen

Seit einiger Zeit haben Entwickler die Möglichkeit, auf App-Reviews einzugehen und sowohl positive als auch negative Reviews zu kommentieren bzw. auf Probleme oder Umstände einzugehen. Nun führt Apple eine Neuerung ein, mit der das Bearbeiten von App-Reviews einfacher wird.

App Store: Entwickler können noch besser auf App-Reviews eingehen

Im Apple Dev Center macht Apple darauf aufmerksam, dass man eine sogenannte „Customer Support Role“ in iTunes Connect freigeschaltet hat. Es heißt

Now you can let your customer support experts respond to reviews on the App Store. Simply assign them the Customer Support role in iTunes Connect, and they’ll get access to everything they need to respond to reviews.

Die Neuerung ist recht simpel erklärt. Zukünftig können Entwickler auch Mitarbeiter bestimmen bzw. kann Service-Personal eingestellt werden, damit sich dieses, um das Bearbeiten bzw. Beantworten von App-Reviews kümmern kann. Dem Mitarbeiter muss in iTunes Connect die neue „Rolle“ zugewiesen werden und schon erhält er alle Tools, um Reviews bearbeiten zu können.

Das Beantworten von App-Reviews hat Apple vor ein paar Monaten mit der Freigabe von iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4 eingeführt. Zuvor wurde dieses Feature von Entwicklern herbeigesehnt, da diese überhaupt keine Möglichkeiten hatten, um z.B. auf negative Reviews einzugehen und mit dem Kunden in Kontakt zu treten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Samsung steigt wieder in iPhone-CPU-Fertigung ein

Zuletzt war Samsung bei Apples Prozessorfertigung für das iPhone außenvor. Das könnte sich nächstes Jahr ändern. Eine Wiederaufnahme der gemeinsamen Fertigung von Samsung und TSMC steht im Raum. Derzeit stammen die Prozessoren des aktuellen iPhone 7 einzig vom taiwanischen Auftragsfertiger TSMC. Doch Samsung könnte ab 2018 wieder A-Serie-Prozessoren für iOS-Geräte fertigen. Der Elektronikriese hat zuletzt verstärkt in seinen Sieben-Nanometer-Prozess investiert, dem Vernehmen nach mit dem Ziel für die iPhone-Prozessorfertigung wieder attraktiver zu werden. A10 Fusion | iFixit Demnach hat Samsung bei der Chipfertigung die weltweit fortschrittlichste Technik angeschafft. Ab kommendem Jahr könnten die Prozessoren wieder von zwei Auftragsfertigern kommen. Apple um Alternativen bemüht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirtualBox: Update verbessert Unterstützung für Linux- und Windows-Gastsysteme

Oracle hat heute die Verfügbarkeit von VirtualBox 5.1.24 bekannt gegeben. Die neue Version der kostenfreien Virtualisierungssoftware behebt mehrere Absturzursachen und bietet Verbesserungen und Fehlerkorrekturen für die Audio-Unterstützung in Windows-10-Gastsystemen und für den Betrieb von Linux-Gastsystemen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Banking: MoneyMoney bereit für macOS High Sierra

Moneymoney UeberweisungMoneyMoney, die von uns favorisierte Banking-App für den Mac, ist bereit für macOS High Sierra. Die neu veröffentlichte Version 2.2.18 bringt entsprechende Kompatibilitätsanpassungen und dazu eine Reihe kleinerer Verbesserungen sowie Unterstützung für weitere Banken. Mit einem Kaufpreis von 24,99 Euro tanzt MoneyMoney beim gegenwärtigen Trend zu kostenlosen Banking-Anwendungen aus der Reihe. Der Entwickler bietet im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Apple verbietet Drohnenflüge

Apple Park: Apple verbietet Drohnenflüge
[​IMG]

Wir haben uns inzwischen an die vielen Videos gewöhnt, die den Baufortschritt am Apple Park, dem neuen Apple Campus in Cupertino in Kalifornien, zeigen. Jeder Winkel und sicher auch jedes Stadium des Baus wurde aus der Luft dokumentiert. Damit ist ab sofort Schluss....

Apple Park: Apple verbietet Drohnenflüge
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lebensdauer der SSD am Mac prüfen

Immer mehr Mac-Benutzer speichern Ihre Daten auf SSD (Solid State Disks). Der große Vorteil dieser Speicherart sind die Geschwindkeit, die Robustheit, da bei diesen Festplatten vollkommen auf erschütterungsempfindliche Komponenten verzichtet wird, sowie die Lebensdauer der SSD. Zudem sind die Preise für SSD in den letzten Jahren deutlich gefallen, was dazu geführt hat, dass viele Mac-Nutzer […]

Der Beitrag Lebensdauer der SSD am Mac prüfen erschien zuerst auf macnow.cc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Qualcomm-CEO „erwartet“ außergerichtliche Einigung mit Apple

Im Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm, es geht um LTE-Modems, hat sich bislang nicht allzu viel getan. Das hat auch Qualcomm erkannt und „erwartet“ nun eine außergerichtliche Einigung. Oder wie böse Zungen sagen würden: Qualcomm könnte Angst davor haben, auf verlorenem Posten zu stehen. „Weil: Warum nicht?“ Der Qualcomm-CEO Steve Mollenkopf durfte auf der Brainstorm (...). Weiterlesen!

The post iPhone: Qualcomm-CEO „erwartet“ außergerichtliche Einigung mit Apple appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es muss nicht immer Amazon sein: Wasserdichter Tolino E-Book-Reader stark reduziert

Sie bekommen für kurze Zeit das E-Book-Lesegerät Tolino Vision 3 HD günstiger angeboten. Thalias reduziert den Preis um 20 Prozent gegenüber dem Standardangebot und liegt damit nun deutlich unter anderen Shops, die das Gerät anbieten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Calculator The Game (mit Video)

Apple zählt den Puzzler Calculator: The Game zu den „besten neuen Games“.

Wie schließen uns an und küren das witzige Taschenrechner, gerade erst mit einem Update versorgt, heute zur App des Tages.

Wie der Name bereits verrät, spielt Ihr in der App mit einem sprechenden Taschenrechner herum. Jedes Level beinhaltet eine vorgegebene Anzahl an Zügen und eine Zahl, die es zu erreichen gilt. Außerdem werden jeweils Rechen-Tasten freigeschaltet, die sich von Rätsel zu Rätsel unterscheiden.

Unterhaltsamer Taschenrechner-Puzzler für zwischendurch

Ihr müsst also klug kombinieren, um voran zu kommen. Unter anderem hilft dabei auch die Lösch-Taste die aus zweistelligen Werten mühelos eine einstellige Zahl macht.

Schafft Ihr es nicht, die geforderte Summe zu bilden, setzt Ihr das Level zurück oder benutzt die Hilfe-Taste. Diese muss via In-App-Kauf jedoch wieder „aufgeladen“ werden.

Einziges Manko: Die hin und wieder eingeblendete Vollbild-Werbung unterbricht den Spielfluss, bisher lässt sie sich nicht wegkaufen.

Calculator: The Game
(18)
Gratis (universal, 80 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.7.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Sudoku Pro Edition Sudoku Pro Edition
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 7.8 MB)
Sudoku Institute - numbers threes Sudoku Institute - numbers threes
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 9.8 MB)
Alter Vú - Dead Reckoning Alter Vú - Dead Reckoning
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 85 MB)
Space Story Space Story
(17)
5,49 € Gratis (universal, 191 MB)
Lanota Lanota
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 711 MB)
Kingdom Tales 2 HD (Full) Kingdom Tales 2 HD (Full)
(26)
7,99 € 2,29 € (iPad, 318 MB)

Modern Labyrinth Modern Labyrinth
(10)
1,09 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(78)
2,29 € Gratis (iPhone, 60 MB)
Rune Gems Rune Gems
(168)
2,29 € Gratis (universal, 75 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(39)
2,29 € 1,09 € (universal, 8.4 MB)
DuckTales: Remastered
(115)
5,49 € 2,29 € (universal, 1021 MB)
Plumbs Plumbs
(8)
2,29 € Gratis (universal, 84 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Sprachgesteuerter Lautsprecher ab 8. August bei Saturn, MediaMarkt & Co.

Nachdem Amazon mit dem Echo und auch Apple mit dem HomePod bereits sprachgesteuerte Lautsprecher auf den Weg gebracht haben, steht auch bei Google die Entwicklung nicht still: Der Google Home steht in den Startlöchern.

Google Home

Bereits im Mai 2016 wurde der Google Home erstmals während der Google I/O 2016-Präsentation einem breiten Publikum vorgestellt. Der WLAN-Lautsprecher mit integriertem Google Assistant hört auf das Kommando „Ok Google“ und nimmt Aufgaben an, beantwortet Fragen und mehr. Neben Informationen zum Wetter, Verkehr, Finanzen, Sport und lokalen Geschäften können so auch Sprachbefehle zum Abspielen von Musik oder Radiosendern, beispielsweise von Spotify, Google Play Musik oder TuneIn erteilt werden.

Darüber hinaus verbindet sich der Google Home mit kompatiblen Smart Home-Geräten wie dem hauseigenen Chromecast und Philips Hue-Lampen, so dass sich Netflix auf dem TV oder ganze Lichtstimmungen zuhause steuern lassen. Gestattet man dem Google Assistant Zugriff auf die jeweiligen benötigten Dienste, sind auch Aussagen zu anstehenden Terminen, Fluginformationen oder zum Arbeitsweg möglich.

Google Home wird in drei Farbvarianten angeboten

Der Google Home-Lautsprecher verfügt über eine sogenannte Far Field-Spracherkennung, um die vom Besitzer gesprochenen Befehle im ganzen Raum verstehen zu können, eine touchbasierte Steuerung, und kann auch als Multiroom-System genutzt werden. Google betont, dass auch die Privatsphäre des Nutzers trotz aktivem Sprachassistenten gewahrt bleibt: So kann die Spracherkennung manuell deaktiviert werden, außerdem gibt das Unternehmen an, keine personenbezogenen Daten zu verkaufen.

Erhältlich ist der Google Home mit insgesamt drei verschiedenen Farben für die Basis: Silbergrau, Kupfer und Schwarz. Die deutschen Kunden werden ab dem 8. August auch hierzulande den Google Home zum Preis von 149 Euro erwerben können. Als Handelspartner dienen unter anderem MediaMarkt, Saturn, Conrad, Cyberport, EP, Otto und MediMax. Weitere Infos zum Google Home finden sich auf der offiziellen Website zum Lautsprecher.

Kommt der Google Home für euch als Lautsprecher in Frage? Habt ihr vielleicht schon einen sprachgesteuerten Speaker zuhause? Wenn ja, welchen? Oder wartet ihr noch auf das Release der Apple HomePods? Wir freuen uns über eure Meinung in den Kommentaren.

Der Artikel Google Home: Sprachgesteuerter Lautsprecher ab 8. August bei Saturn, MediaMarkt & Co. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Chips: Apple holt Samsung angeblich zurück ins Boot

Einen großen Erfolg soll Samsungs Chip-Sparte in diesen Tagen eingefahren haben: die Zurückeroberungen von Aufträgen für iPhone-Prozessoren. Jahrelang waren die Südkoreaner für die Produktion der von Apple selbst designten A-Chips zuständig, teilweise exklusiv und teilweise im Verbund mit dem taiwanischen Konkurrenten TSMC. Mit dem A10 Fusion des iPhone 7 setzte Apple Samsung vor die Tür und ve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.7.17

Bildung

VibeSpectra (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Or2Web: Tor-powered VPN for Anonymous Web Browsing (Kostenlos+, App Store) →

Spray Calibration Calculator (Kostenlos, App Store) →

Mysc | Timer Scheduler Reminder (Kostenlos, App Store) →

Fast and easy Barcode Scanner and QR Code Reader & Generator with various types of barcode and qr code . (Kostenlos, App Store) →

Data Widget (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

KebabMe (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Pic Lab Split Lens (3,49 €+, App Store) →

Phoenix Photo Editor HD (1,09 €+, App Store) →

PixelWakker (Kostenlos, App Store) →

MovieSpirit - Professional Movie Maker (10,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Go Fitness! (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Diamond Valuer (Kostenlos, App Store) →

Musik

air radio tune (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

Hack Later (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

TimeKeeper - Your Time Overview (Kostenlos, App Store) →

Verify - Simple. Intuitive. Human (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Moscow Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Munich City Guide (Kostenlos, App Store) →

Jasper National Park Tourism (Kostenlos, App Store) →

Austria Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Hiking in Arches National Park (Kostenlos, App Store) →

Spiele

8bitWar: Necropolis (3,49 €, App Store) →

Alter Vú - Dead Reckoning (Kostenlos, App Store) →

Space Story (Kostenlos+, App Store) →

Dead Venture (Kostenlos, App Store) →

Sudoku Institute - numbers threes (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

Larry Poo animated (Kostenlos, App Store) →

Chumpu Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

World Top Countries (5,49 €, App Store) →

Pigskin Poker Pro (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Sitelink3D (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.7.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Starglobe: Entdecke den Nachthimmel
(167)
4,49 € Gratis (universal, 92 MB)
Mini Calculator Keyboard - Pluskey Mini Calculator Keyboard - Pluskey
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 21 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(31)
3,49 € Gratis (iPhone, 52 MB)
ToDo Kalender: Aufgabenliste | To-Do List
(10)
2,29 € 1,09 € (universal, 43 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(48)
2,29 € Gratis (universal, 5.3 MB)
Übersetzer !! Übersetzer !!
(96)
10,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Network Utility Pro Network Utility Pro
(12)
1,09 € Gratis (universal, 26 MB)
Aktive Stimme : Sprache in Text
(1006)
10,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Übersetzer HD !! Übersetzer HD !!
(28)
12,99 € Gratis (iPad, 27 MB)
Symbolic Calculator HD Symbolic Calculator HD
(30)
2,29 € 1,09 € (iPad, 8 MB)
Angle Meter PRO Angle Meter PRO
(5)
2,29 € Gratis (iPhone, 3 MB)
Data Widget Data Widget
(189)
2,29 € Gratis (universal, 27 MB)
Sygic Europe: GPS Navigation, TomTom Karten
(1255)
16,99 € 14,99 € (universal, 82 MB)
Sygic Welt: GPS Navigation, Karten und Verkehr
Keine Bewertungen
21,99 € 19,99 € (universal, 82 MB)
Funnel Funnel
(10)
1,09 € Gratis (iPhone, 22 MB)
Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(50)
4,49 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Find My Bike - Fahrrad & Motorrad Parken Tracker Find My Bike - Fahrrad & Motorrad Parken Tracker
(8)
1,09 € Gratis (iPhone, 9 MB)
Pin Points - Flight, Driving Distance Calculator Pin Points - Flight, Driving Distance Calculator
(34)
2,29 € 1,09 € (universal, 11 MB)
Mein Geld 2017 by OneTwoApps Mein Geld 2017 by OneTwoApps
(24)
1,99 € 1,09 € (iPhone, 37 MB)
Deutsch-Englisch Wörterbuch, Nifty Words Deutsch-Englisch Wörterbuch, Nifty Words
(592)
2,29 € 1,09 € (universal, 43 MB)
Fuel: Kosten Rechner, Günstige Tankstellen Finden
(124)
2,29 € 1,09 € (universal, 12 MB)
HTML Egg - Web Page Creator HTML Egg - Web Page Creator
(114)
17,99 € 4,49 € (universal, 49 MB)

Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger
(147)
7,99 € 3,99 € (universal, 71 MB)
LAN Scan HD - Network Device Scanner LAN Scan HD - Network Device Scanner
(12)
5,49 € Gratis (iPad, 3.7 MB)

Foto/Video

Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
7,99 € 3,49 € (iPhone, 44 MB)
PixelWakker PixelWakker
(6)
3,49 € Gratis (universal, 4.1 MB)
MovieSpirit - Professional Movie Maker MovieSpirit - Professional Movie Maker
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (universal, 156 MB)
Phoenix Photo Editor Phoenix Photo Editor
(25)
1,09 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Olli by Tinrocket Olli by Tinrocket
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (iPhone, 30 MB)

Musik

Magellan Magellan
(142)
16,99 € 10,99 € (iPad, 43 MB)
KRFT - Modular Music Production KRFT - Modular Music Production
(8)
10,99 € 5,49 € (universal, 23 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(311)
1,09 € Gratis (iPhone, 18 MB)

Kinder

Micky Maus Wunderhaus - Malen und Spielen Micky Maus Wunderhaus - Malen und Spielen
(5)
3,49 € 2,29 € (universal, 299 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 5.98 € inkl. Versand (aus China)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.7.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Audio Record Pro - Best Music Recorder Audio Record Pro - Best Music Recorder
(7)
5,49 € Gratis (12 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(130)
6,99 € 4,49 € (8.8 MB)

Disk Space Pro Disk Space Pro
(5)
5,49 € 4,49 € (0.9 MB)
Disk Space Tab Disk Space Tab
(15)
3,49 € 2,29 € (2.7 MB)
Image Viewer Image Viewer
(46)
5,49 € 4,49 € (2.8 MB)
Live Hintergrundbilder: Wetter + Bildschirmschoner
(40)
4,49 € 3,99 € (234 MB)
Super Vectorizer - Image to Vector Graphic Super Vectorizer - Image to Vector Graphic
(134)
21,99 € 16,99 € (1.5 MB)
Consheeta Consheeta
(8)
4,49 € 3,49 € (2.4 MB)
Disk Space Tab Disk Space Tab
(15)
3,49 € 2,29 € (2.7 MB)

Spiele

Happy Solitaire Happy Solitaire
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (34 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (526 MB)
Mysteriöse Verbrechen: Die blutrote Lilie (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (1047 MB)
Sea of Squares Sea of Squares
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (7.1 MB)
Gehirnjogging für Kids Gehirnjogging für Kids
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (157 MB)
Café International 2 Café International 2
(10)
4,99 € 2,29 € (107 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Stores: Apple erleichtert Entwicklern Feedback auf Nutzer-Rezensionen

Im Frühjahr hat Apple eine bedeutende Neuerung in den App-Stores für macOS und iOS eingeführt: Entwickler können auf Rezensionen von Nutzern antworten und sich beispielsweise zu Fehlerberichten und Verbesserungsvorschlägen äußern, aber auch falschen Beha

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modemstreit: Qualcomm-CEO spekuliert auf außergerichtliche Einigung

Apple und Qualcomm streiten sich momentan vor Gericht. Es geht um Lizenzgebühren für LTE-Modems, die Qualcomm für zu viel Geld an Apple lizenziert haben soll. Die beiden Firmen haben sich gegenseitig verklagt und der Qualcomm-Chef denkt nun an eine außergerichtliche Lösung.

Kalte Füße?

Der Qualcomm-CEO Steve Mollenkopf hat auf der Brainstorm Tech Conference erzählt, dass er denkt, der Streit mit Apple könnte außergerichtlich beigelegt werden. Solche Sachen würden häufig außergerichtlich ausgefochten werden und er habe keinen Grund, nicht zu erwarten, dass dies auch diesmal geschehe.

Die Rede legt nahe, dass Qualcomm noch immer bereit wäre, die Sache ohne Richter zu klären – falls das nicht gelingt, könnte der Rechtsstreit aber wieder ziemlich langwierig werden. Das kennt man aber schon von anderen Fällen, beispielsweise von Apple und Samsung, wo der Streit schon über mehrere Jahre geht.

Im Januar hat die FTC Qualcomm vorgeworfen, Patente unfair und zu teuer zu lizenzieren, wodurch Apple gegen den Modem-Zulieferer geklagt hatte. Qualcomm hat daraufhin gegen Apple geklagt und da stehen wir nun. Jüngst hat Qualcomm sogar ein Verkaufsverbot von iPhones, die mit Intel-Modem ausgeliefert werden, angestrebt. Die involvierten Patente sind so essentiell für den Mobilfunk, dass sowohl die FTC als auch Apple die Meinung vertreten, es müsste ein sog. FRAND-Patent sein – bei dem muss der Inhaber die Technik zu fairen Bedingungen an jeden Interessenten lizenzieren, der daran Interesse hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display erweitern jetzt ganz günstig: iDisplay für kurze Zeit kostenlos

Die Shape GmbH aus Deutschland hat für kurze Zeit Ihre App iDisplay komplett kostenlos im App Store. Der Grund? Die Entwickler haben endlich die Windows-Version ihrer Server-Software fertiggestellt, sodass Sie nun auch als PC-Nutzer in der Lage sind, Ihr Display mit iDisplay zu erweitern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Juke: Musik-Flatrate mit StreamON Option im Test

Wenn es nach dem Bekanntheitsgrad geht, denkt man beim Musikstreaming zuerst an Spotify oder Apple Musik. Dabei gibt es noch weitere Dienste, die man sich auch mal anschauen sollte. Besonders dann, wenn einer dieser Mitbewerber besser sein soll, als die üblichen Verdächtigen.

So hatte sich der Musikstreaming-Dienst Juke in einem Test der Stiftung Warentest als bester Streaming-Anbieter herausgestellt. Grund genug einen Testlauf mit der Musikflat zu unternehmen und zu schauen was Juke besser macht als seine Kollegen. Im Rahmen einer aktuellen Aktion könnt ihr Juke einen Monat lang kostenlos testen.

Juke

Schauen wir uns zunächst die harten Fakten an. Mit einem Monatsbeitrag von 9,99 Euro liegt Juke gleichauf mit den meisten anderen Musik-Streaming-Diensten. Schließt ihr das Abo bei mobilcom-debitel ab, könnt ihr sogar noch ein wenig sparen. Hier zahlt ihr monatlich 9,49 Euro und erhaltet einen kostenlosen Testmonat. Das Abo kann jeweils zum Monatsende gekündigt werden, womit ihr die Testphase ohne Risiko nutzen könnt.

Auswahl und Bedienung

Mit über 46 Millionen Songs bietet die Juke-Musikbibliothek eine stattliche Auswahl und zieht mit der Konkurrenz gleich. Es sind aktuelle Songs aus den Charts, als auch viele weitere Musiktitel der gängigen Musikgenres vertreten. Dabei finden wir auch ausgefallenere Songs von Indie-Labels. Etwas mager ist jedoch die Auswahl für Liebhaber der klassischen Musik.

Sollte es doch mal einen Song geben, der von einem Künstler generell nicht für eine Flatrate freigegeben wird, kann der Song bei Juke gekauft werden, womit sich der Titel nahtlos in die Bibliothek einfügt.

Die beste Auswahl ist jedoch nur bedingt nützlich, wenn man vor lauter Songs seine Lieblingsmusik nicht findet. Hier punktet Juke vor so manchen anderen Dienst. Die Präsentation der Musik erinnert ein wenig an Spotitfy. Übersichtlich werden die Titel und Alben in Kachelform dargestellt. Dabei kann man nach eigenen Vorlieben oder nach einer bestimmten Stimmung den Katalog erkunden. Die Navigation ist komfortabel und man kommt in der Regel schnell zum gewünschten Ziel. Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit nach einem Künstler, Album oder Song zu suchen. Hier verzeiht die Suche auch, wenn man nicht den kompletten Namen im Kopf hat oder sich schlicht vertippt.

Während ihr am Computer das Angebot über das Webinterface durchstreifen könnt, bietet sich mobil die iOS-App an. Beide Zugänge sind übersichtlich und ansprechend für die jeweilige Plattform umgesetzt. Da Juke auch Filme, Bücher und Spiele zum Verkauf anbietet, finden sich diese auch auf der Webseite in gesonderten Kategorien wieder. Die iOS-App verzichtet auf die anderen Medien und konzentriert sich nur auf die Musik.

Soundqualität

Für das Streaming der Musik nutzt Juke die Audiotechnologie Dolby Pulse von Dolby Laboratories. Dolby Pulse ist ein Gesamtsystem, welches ein Bitstromformat und eigene Codierungs- und Decodierungslösungen beinhaltet. Die Technik ermöglicht es, eine hohe Qualität für Anwendungen zu liefern, bei denen die Bandbreitenauslastung sehr wichtig ist.

Dies spiegelt sich auch in der guten Qualität der Juke-Songs wieder. Die Dateien werden mit einer Bitrate von 320 Kilobit pro Sekunde zur Verfügung gestellt. Als Fallback-Lösung kann auf 192 Kilobit pro Sekunde gedrosselt werden. Mobil kann die Bitrate auf eine „optimierte“ Qualität eingestellt werden. Die resultierende Bitrate von 48 Kilobit pro Sekunde solltet ihr jedoch nur nutzen, wenn ihr mit einem knappen Datenvolumen unterwegs seid, da der Hörgenuss mit Kopfhörern hier doch sehr eingeschränkt wird.

An dieser Stelle wollen wir euch auf das StreamON Angebot der Telekom aufmerksam machen.

Juke mit StreamON Datenflat

Wie ihr vielleicht bereits wisst, gibt es mit der StreamOn Option für Telekom-Kunden eine Datenflat für Musik- und Videoinhalte, die für das Streaming-Angebot von ausgewählten Partnern verwendet werden kann. Mit der Option könnt ihr auch Juke unterwegs ohne Blick auf das Highspeed-Datenvolumen nutzten. Neben Juke werden u.a. Apple Music, YouTube, Netflix und Sky Go unterstützt. Insgesamt gibt es drei StreamOn-Optionen, die je nach Tarif gebucht werden können. So gibt es beispielsweise mit StreamOn Music & Video ab dem Tarif MagentaMobil L die kostenlose Audio- und Video-Streaming-Option.

Service

Im Test der Stiftung Warentest konnte Juke besonderes im Service-Segment überzeugen. Während unserer Testphase hatten wir generell keine Probleme zu beanstanden, eine Stichprobe beim Kundenservice überzeugte uns ebenfalls. Die Antwort per Kontaktformular erfolgt schnell und kompetent. Auch der Telefon-Support hatte uns nicht enttäuscht und konnte ohne Umwege eine Lösung anbieten.

Zudem befanden die Experten von Stiftung Warentest, dass Juke nur wenige Mängel bei den AGB und Datenschutzerklärung aufweist. Hier sammelte die Konkurrenz besonders im Bereich des Datensendeverhaltes Minus-Punkte.

Fazit

Uns hat Juke überzeugt. Die Auswahl und Qualität der Musik spielt im oberen Segment der Anbieter mit. Besonders mit dem guten Service hat Juke bei uns gepunktet. Bis auf das Fehlen einiger Klassik-Titel haben wir mit dem Angebot unseren Spaß gehabt, wobei auch abseits von den bekannten Titeln viel geboten wird. Das Empfehlungssystem könnte jedoch noch etwas ausgebaut werden, nicht immer hatten wir das Gefühl, dass unser Geschmack getroffen wird. Auch den Playlists fehlt es vereinzelt an aussagekräftigen Bezeichnungen.

Bei mobilcom-debitel spart ihr sogar noch etwas und könnt Juke für 9,49 Euro (statt 9,99 Euro) im Monat buchen. Das Abo kann monatlich gekündigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coffee Break: App-Entwickler können Redakteure einstellen | zu viele Sticker im Store | Google Home kommt zu uns

Im August kommt Googles smarter Lautsprecher nach Deutschland. Das Feld ist bereits bestellt.
Apple erlaubt es Entwicklern künftig Redakteure für App Store-Rezensionen einzustellen.
Im iMessage App Store tummeln sich zu viele Sticker, findet Apple. – Zeit für einen Kaffee; Nachrichten für zwischendurch.

Google bringt seinen smarten Lautsprecher nach Deutschland. Google Home wird ab dem 8. August erhältlich sein.

Google Home

Google Home

Er kann dann nicht nur bei Google bestellt, sondern auch bei Mediamarkt, Saturn, Conrad und noch einigen anderen Elektronikmärkten und Versendern erstanden werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 149 Euro.

Entwickler erhalten Unterstützung

Damit sich App-Entwickler auf das Entwickeln konzentrieren können und ihre rare Zeit nicht beim Bearbeiten wütender App Store-Rezensionen vertändeln, können sie künftig Redakteure eigens für diese Aufgabe einstellen. Diese haben nur eingeschränkte Rechte und können im wesentlichen Rezensionen beantworten. Die Customer Support role kann in iTunes Connect verwaltet werden, hier hat Apple erläutert, wie sie genau funktioniert.

Zu viele Sticker im Store

Apple hat ein Problem mit zu großen Sticker-Paketen im iMessage-App Store. Wie eine Entwicklerin verärgert berichtete, wurde ihr mächtiges Stickerpaket mit tausenden Items von Apple abgelehnt und unter Verweis auf die App Store-Richtlinien als Spam deklariert. – wie ärgerlich.

Apple hatte die Sticker zusammen mit den neuen Apps für iMessage dereinst als neues Highlight-Feature vorgestellt. Bilanzieren wir: Welche iMessage-Apps und Sticker habt ihr zuletzt genutzt respektive versendet? Ihr könnt auch Sticker aufzählen, die ihr empfangen habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Slidey: Block Puzzle“ ist ein von Apple empfohlenes iOS-Puzzle

Unter den aktuell von Apple empfohlenen Neuerscheinungen ist Slidey: Block Puzzle (AppStore) von Narcade zu finden. Was hat der Gratis-Download zu bieten?

Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein iOS-Puzzle, das im Entfernten an den Klassiker „Tetris“ erinnert. Das Gameplay bietet aber doch seine Eigenheiten. Aufgabe ist es auch hier, komplette Linien auf einem Spielfeld zu schließen, damit diese dann vom Spielfeld verschwinden. Hierfür könnt ihr die zufallsbasiert aufgestapelten Blöcke per Wischer horizontal nach links und rechts verschieben.
-gki25579-
Die Blöcke folgen der Schwerkraft und fallen wann immer möglich nach unten. So kombiniert ihr sie zu komplett gefüllten Reihen, die sich dann auflösen. Dies solltet ihr möglichst überlegt machen, denn mit jedem Zug rückt von unten eine neue Reihe nach. Erreicht der Stapel den oberen Bildschirmrand, werden die Blöcke von einem riesigen Monster gefressen – das Ende einer Runde in diesem durchaus ungewöhnlichen und neuartigen Highscore-Puzzle Slidey: Block Puzzle (AppStore). Der Download auf iPhone und iPad ist wie gesagt kostenlos, dafür gibt es gelegentliche Werbeeinblendungen und optionale IAPs für Booster und mehr.

Der Beitrag „Slidey: Block Puzzle“ ist ein von Apple empfohlenes iOS-Puzzle erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So durchsuchen Sie Webseiten in Safari am iPhone

In diesem Jahr hatten wir erwartet, dass Apple den Safari-Browser in iOS 11 deutlich überarbeitet. Neben ein paar neuen Funktionen wird es jedoch kaum Änderungen geben. Bereits jetzt wissen nur die wenigsten Nutzern um die Fülle an versteckten Features in dem Webbrowser. Dazu gehört auch die Suchfunktion, die es erlaubt einzelne Seiten nach Begriffen oder Wortgruppen zu durchsuchen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: „Super-Zyklus“ soll erst 2018 beginnen

Neuen Marktanalysen zufolge wird das nächste iPhone sehr erfolgreich – allerdings etwas verzögert.

Die jüngsten Aussagen zum Thema iPhone 8 stammen von Katy Huberty, Analystin bei Morgan Stanley.

Sie behauptet, dass bei der Vorstellung des kommenden iPhone-Modells einige Funktionen wie kabelloses Laden noch nicht verfügbar sein werden – dies aber nicht weiter schlimm sei…

Denn selbst wenn Apple das Smartphone in diesem Jahr erst im Oktober oder November auf den Markt bringen werde (und einige Features noch später), würde sich laut Huberty der große Erfolg dann einfach nur um ein paar Monate verzögern.

Der „Super-Zyklus“, wie Experten den erwarteten finanziellen Erfolg Apples mit den nächsten iPhones nennen, kommt laut Morgan Stanley dann erst 2018 in Fahrt kommen.

Morgan Stanley hebt Prognose für Apple-Aktie erneut an

Eine ähnliche Position hat letzte Woche auch der bei Apple gut vernetzte Blogger John Gruber bezogen – iTopnews.de berichtete. Entsprechend wurde das Kursziel für die Apple-Aktie von Morgan Stanley auch noch mal angehoben: von 177 US-Dollar auf 182 US-Dollar.

Wie ist Eure Vertragslage? Plant Ihr den Kauf des neuen iPhones oder wartet Ihr noch ob, was es wirklich bietet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LoCAD

LoCAD ist eine Software für den Entwurf und die Simulation digitaler Schaltungen. 
Der besondere Schwerpunkt liegt auf der einfachen Erstellung und der graphischen Veranschaulichung der Funktion einer Schaltung. 
Die Ein- und Ausgänge der Bauelemente können auf einfachste Art miteinander verdrahtet werden. 
Im Normalfall reichen zwei Mausklicks aus. Das System sucht selbstständig nach einem günstigen Weg.
Bei der Simulation ist es möglich, den Stromfluss zu beobachten und damit den zeitlichen Ablauf der Zustandsänderungen zu verfolgen. 
Hierdurch wird das Verständnis der Arbeitsweise einer Schaltung gefördert und das Erkennen von Schaltungsfehlern erleichtert.
Es ist möglich, eigene Bausteine (ICs) mit beliebiger Schachtelungstiefe herzustellen. Hierdurch können praktisch beliebig große und 
komplexe Schaltungen übersichtlich aufgebaut werden. Während der Simulation können die Zustandsänderungen in allen ICs beobachtet werden.
Eine ausführliche Anleitung hilft bei der Einarbeitung.

In der kostenlosen Version ist die Anzahl der verwendbaren Bauelemente auf 9 pro Schaltung beschränkt. Die Vollversion hebt die Beschränkung auf.

LoCAD (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Data Widget jetzt gratis: Internetverbrauch in der Heute-Ansicht

Ist euer monatliches Inklusivvolumen schon aufgebraucht? Data Widget kann diese Frage beantworten.

Data-Widget

Auch wenn die Mobilfunkanbieter immer von einer Internet-Flatrate reden, ist das Datenvolumen begrenzt. Wer eine komfortable Ansicht der schon verbrauchten Daten sucht, kann zum aktuell kostenlosen Data Widget (App Store-Link) greifen, dass den Verbrauch in der Mitteilungszentrale anzeigt.

Natürlich bietet fast jeder Provider eine App oder einen Online-Check, um den Verbrauch zu prüfen, doch ein Widget bietet so gut wie kein Provider. Außerdem funktioniert Data Widget mit jedem Provider, da die Daten nicht vom Mobilfunkanbieter stammen, sondern aus den Einstellungen des iOS-Gerätes bezogen werden.

Nach der Installation müsst ihr das Widget in der Heute-Ansicht aktivieren und könnt den Datenverbrauch über ein Balkendiagramm auf einen Blick ablesen. In den Einstellungen solltet ihr zuvor hinterlegen, wie viel Datenvolumen ihr inklusive habt und wann der Abrechnungszeitraum beginnt.

Eine 100 prozentige Anzeige wird es nicht geben, dennoch sind die Daten sehr genau. Da der Download heute kostenlos angeboten wird, könnt ihr selbst einen Probelauf starten. Der Download ist 27,9 MB groß und für iPhone und iPad verfügbar.

WP-Appbox: Data Widget (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Data Widget jetzt gratis: Internetverbrauch in der Heute-Ansicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Ticket: Alle Folgen „Game of Thrones“ für unter 2 Euro

Sky TicketKurze Durchsage für Freunde der Erfolgsserie „Game of Thrones“, deren siebte Staffel seit gestern ausgestrahlt wird. Wie Amazon heute mitteilt werden die insgesamt sieben Folgen immer dienstags, nur einen Tag nach TV-Ausstrahlung zum Kauf bei Amazon Video bereitstehen. Neben dem Einzel-Folgen-Verkauf, der mit 2,99 Euro zu Buche schlägt, lässt sich die komplette siebte Staffel von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thermostate-Hersteller tado° kündigt „Google Home"-Integration an

Smart Home liegt derzeit voll im Trend. In viele Bereiche unseres Zuhause sind die vernetzten Geräte schon vorgedrungen. Besonders beliebt sind dabei die intelligente Thermostate, die stets für angenehme Temperaturen sorgen und gleichzeitig bares Geld sparen können. Der europäische Marktführer tado° hat nun, nach Siri und Alexa, die Unterstützung für Google Home angekündigt. Daraus ergibt sich auch eine interessante Tatsache.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligente Lautsprecher: Google Home startet im August in Deutschland

Google hat heute den Markteinführungstermin für Google Home in Deutschland bekannt gegeben. Der intelligente Lautsprecher kommt demnach am 08. August zum empfohlenen Verkaufspreis von 149 Euro in den Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDisplay

Verwandeln Sie Ihr iPad, iPad Pro, iPhone oder iPod touch in ein zusätzliches Monitor für Ihren Mac- oder Windows-Computer. Steigern Sie Ihre persönliche Produktivität, indem Sie Ihren Computer-Bildschirm erweitern. Das perfekte Tool für Multitasker. Mit iDisplay können Sie Ihr iPad, iPad Pro, iPhone oder iPod touch als interaktives, kabelloses Display nutzen und so Ihrem Bildschirm zu mehr Platz verhelfen oder Ihre Hauptanzeige spiegeln.
Mehrere Geräte können gleichzeitig zu einem Computer angeschlossen werden!

„Die iDisplay-App verwandelt Ihr iPad oder iPhone in einen Zweitbildschirm – zu gut, um wahr zu sein. Das ist… brillant. Ich meine, ich kann mir eine Million Einsatzmöglichkeiten dafür vorstellen.“ -MobileCrunch
„Noch ein Grund, ein iPad zu kaufen: iDisplay“ -MobileWhack

Warum sollte ich iDisplay Hardware vorziehen?

– Ihr iPad, iPad Pro, iPhone und iPod touch können Ihr Zweitdisplay sein
– Funktioniert sowohl mit Mac- als auch mit Windows-Computern
– Mit iDisplay können Sie mit Ihrem zusätzlichen Display interagieren: Objekte verschieben, zeichnen, Wiedergabesteuerung – direkt auf Ihrem Gerät
– Zoomen und schwenken Sie Ihren Desktop direkt auf dem iOS-Gerät
– Einfacher Wechsel der Bildschirmausrichtung zwischen Hoch- und Querformat: Drehen Sie Ihr Gerät einfach, und alles wird automatisch angepasst
– Normale und doppelte Auflösung für Retina-Displays
– Schließen Sie bis zu 36 iOS-Geräte an einen Computer an, wählen Sie deren Layout, und verwenden Sie es irgendwann später
– Passen Sie die Anzeigeeinstellungen für jedes Gerät an, das Sie als Zweitdisplay verwenden. iDisplay merkt sich Ihre Einstellungen
– Erstellen Sie eine Liste mit Lieblings-Apps, die Sie regelmäßig auf iDisplay nutze, und verschieben Sie sie mit nur einem Klick nach iDisplay!

Unter Mac OS X können Sie einen der folgenden 3 iDisplay-Modi auswählen:
– iDisplay als normales Zweitdisplay nutzen: Gibt Ihnen mehr Bildschirmplatz für alles, auf das Sie ein Auge haben müssen.
Spiegeln Sie das Bild vom Hauptdisplay auf Ihr iPad( iPhone/ iPod touch: Ist sehr praktisch, wenn Sie Ihren Desktop mit Ihrem Publikum teilen müssen. Denken Sie daran, dass Sie mit iDisplay bis zu 36 iOS-Geräte an einen Mac anschließen können
Einzelfenster-Modus: Nutzen Sie iDisplay für eine Anwendung Ihrer Wahl. Verschieben Sie schnell ausgewählte Apps aus einer Liste Ihrer Lieblings-Apps mit nur einem Mausklick nach iDisplay!

Unter Windows kann iDisplay wie ein normales Zweitdisplay genutzt werden. Spiegelungs- und Einzelfenster-Modus werden noch nicht unterstützt.

KOMPATIBILITÄT:

Mac OS X
Die iDisplay Desktop-Anwendung muss auf Ihrem Mac installiert sein.
iDisplay ist kostenlos und kann jederzeit von getidisplay.com heruntergeladen werden
iDisplay ist mit Intel-basierenden Macs kompatibel, auf denen Mac OS X 10.5 und höher läuft.
El Capitan unterstützt

WINDOWS
Die iDisplay Desktop-Anwendung muss auf Ihrem PC installiert sein.
iDisplay ist kostenlos und kann jederzeit von getidisplay.com heruntergeladen werden
iDisplay ist kompatibel mit Windows XP (nur 32-bit), Windows Vista (32- und 64-bit), Windows 7 (32- und 64-bit), Windows 8 und Windows 10.
Bei Windows Vista und Windows 7 kann das „Aero“-Theme bei der Verbindung mit iDisplay deaktiviert sein. Es wird bei der Trennung der Verbindung wieder aktiviert).

NETZWERKKONNEKTIVITÄT
Ihr Computer und iOS-Gerät müssen mit demselben WiFi-Netzwerk verbunden sein.

iDisplay (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDisplay für iPad und iPhone: Zweitmonitor-App aktuell kostenlos

Idisplay SmallZeitgleich mit der Veröffentlichung ihrer neuen Helfer-Applikation für Windows-Systeme haben die Macher des iOS-Downloads iDisplay den Verkaufspreis ihrer Universal-Anwendung von 22 Euro auf 0 Euro reduziert. iDisplay arbeitet ähnlich wie Duet Display und vergrößert den Monitor eures Macs auf ein iPhone oder iPad, das im gleichen WLAN-Netz arbeitet. Um die iOS-Applikation einsetzten zu können müsst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: So verleihen Sie Ihren Nachrichten mehr Ausdruck

Jahrelang führte Apples Messaging-Dienst iMessage ein eher tristes Dasein. Mit iOS 10 änderte sich dies schlagartig. Apple brachte dem Dienst moderne Funktionen bei und implementierte Features, die nur in dem Messenger zu finden sind. Ein gutes Beispiel sind etwa die Sprechblasen. Die lassen sich seit der Aktualisierung auf unterschiedliche Arten animieren. Wie zeigen Ihnen, wie einfach das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reloop Mixtour Test: Extrem einfacher Djing-Einstieg mit iPhone & Co!

Reloop Mixtour Test: Extrem einfacher Djing-Einstieg mit iPhone & Co! auf apfeleimer.de

Unser heutiger Praxistest ist mal etwas eher ungewöhnlich und bedarf daher einer etwas ausführlicheren Einleitung! In Zeiten, in denen man via Apple Music oder Spotify Zugang zu Millionen Songs bekommt, habe ich mir schon öfter die Frage gestellt, wie sich das eigentlich auf das Djing auswirkt.

Reloop Mixtour Praxistest

So um die 2000er-Wende habe ich selbst semi-professionell mit Plattenspielern und Mischpult aufgelegt. Ein paar Jahre später kamen erste CD-Player mit digit. Zusatzfunktionen und Jog-Wheel dazu. Die Plattensammlung wechselte von Schallplatten auf CDs mit MP3s.

Reloop Mixtour Praxistest

Taktgefühl und viel Handarbeit beim Auflegen war dennoch gefragt. Hat sich dies nun mit dem digitalen Zeitalter verändert, in dem leistungsstarke Technik den einen oder anderen Handgriff übernimmt?

Reloop Mixtour bietet extrem einfachen Einstieg in die Welt des DJings!

Wenn Ihr Euch auch schon diese Frage gestellt habt und mit einem der Controller mit integriertem USB Audio Interface geliebäugelt habt, wie ich frühe Erfahrungen mit dem Djing gesammelt habt oder Ihr einfach Spaß dabei empfindet, beim Musikhören aktiv einzugreifen, dann ist der nun folgende Praxistest des Reloop Mixtour genau das Richtige für Euch.

Reloop Mixtour Praxistest

Beim Reloop Mixtour handelt es sich um ein Controller mit integriertem USB Audio Interface, das Ihr mit Eurem iPhone oder iPad (Android Smartphone, Windows Mobile Tablet, Windows PC, Mac) verbinden könnt. In Verbindung mit einem Spotify Premiumabo und der Algoriddim Djay App habt Ihr so die Möglichkeit, mit dem Mixtour und Eurem iPhone oder iPad Mixes zu erstellen, Live-Djing zu betreiben oder einfach nur beim Musikhören nach Lust und Laune an Drehreglern herumspielen zu können.

Da ich davon ausgehe, dass diese neue Möglichkeit, Musik zu mixen auch eine ganze Reihe unserer Leser ansprechen wird, die bis jetzt noch nicht selbst an einem Mixer standen, werde ich versuchen, im folgenden Praxistest möglichste anfängerfreundlich alle Funktionen zu erklären.

Djing damals & heute: Welche Veränderungen brachte das digitale Zeitalter?

Ein Controller mit Anbindung an Streaming-Portale bietet Euch nicht nur die Möglichkeit, ganz klassisch Songs zu mixen und passende Übergänge zu kreieren, sondern liefert Euch auch eine Vielzahl digitaler Funktionen, die DJs früher von Hand ausführen mussten.

Reloop Mixtour Praxistest

Dazu gehört zum Beispiel, dass Euch der Reloop Mixtour automatisch zwei Songs in ihrer Geschwindigkeit anpasst. Das ist wichtig, wenn Ihr Songs mit unterschiedlichen Tempo ineinander übergehen lassen wollt. Und so etwas mussten DJs früher mit Plattentellern oder CD-Player noch von Hand und mit eigenem Taktgefühl realisieren.

Reloop Mixtour Praxistest

Ein weiterer entscheidender Unterschied zum klassischen Djing stellt die Option dar, nicht nur aus Millionen Songs eines Portals passende Titel auswählen zu können, sondern die App schlägt Euch auch gleich noch passende Songs vor, die zum aktuell laufenden Song passen könnten. Soweit mal zu den Grundfunktionen und den beiden größten Unterschieden zum klassischen Djing.

Reloop Mixtour: Aufbau & Funktionen

Vom Aufbau her findet ihr auf der Oberseite des Reloop Mixtour einen klassischen Mixer. Ein linker und rechter Kanal kann in seiner Lautstärke angepasst werden, ein Crossfader erlaubt es Euch, zwischen den beiden Quellen hin und her zu wechseln. Über die Kopfhörersymbole lasst Ihr Euch den zu mischenden Song auf die Kopfhörer transportieren.

Reloop Mixtour Praxistest

Zur oberen Mixer-Einheit gehören auch Drehregler, um zum Beispiel die Höhen, Tiefen oder Mitten hervorheben oder diese herausfiltern zu können. Ein kleines Highlight stellt das Effektmodul dar.

Reloop Mixtour Praxistest

Mit nur einem Knopfdruck wird so automatisch ein Effekt ausgewählt, der dann über den Drehregler verändert werden kann. Diese Funktion bietet gerade Anfängern eine ganz einfache Möglichkeit coole Effekte zu kreieren. (erfahrene DJs können hier aus einer Vielzahl Effekte in der App wählen und diese auf den Mixtour legen.)

Reloop Mixtour Praxistest

Die Schaltknöpfe im oberen Bereich bieten Euch Möglichkeiten, Songs zu starten, zu pausieren, einen Loop abzuspielen (dabei wiederholt der Mixer ein von Euch vorher festgelegtes Zeitfenster des Songs in Dauerschleife).

Reloop Mixtour Tutorial: Wir bauen uns einen ersten Mix!

Damit Ihr von Anfang an Spaß mit dem Teil ab, empfehle ich Euch, wenn Ihr zuvor noch nie an einem solchen Controller standet, mal ein paar Mixes auf Soundcloud Eurer beliebten DJs anzuhören. Ich habe für das Beispiel jetzt mal den Ellenbogen aus dem Fenster-Mix von Lari Luke genommen. In der Mixinfo findet Ihr alle verwendeten Tracks des Mixes. Aus diesen habe ich mir jetzt mal zwei Lieder ausgesucht, die mir im Mix gefallen und die ich gern selbst mixen möchte.

Reloop Mixtour Praxistest

Um einen Song auszuwählen, sucht Ihr diesen über die Spotify-Anbindung der App und klickt dann einfach auf Eurem Mixtour auf den Load-Button. Der große Drehregler in der Mitte steuert dabei die Bedienung der Spotify/Song-Suche, der Back-Knopf bringt Euch einen Schritt zurück. Schon ist der Song auf dem entsprechenden Kanal hinterlegt und kann abgemischt werden. Allein dieses einfache Laden von Songs ist ein kleines Highlight.

Reloop Mixtour Praxistest

Durch Druck auf den Playbutton spielen wir den linken Kanal ab. Ein Druck auf den Kopfhörerbutton auf der rechten Seite transportiert nun den zuvor für den rechten Turntable ausgewählten Song auf unsere Kopfhörer. Mit den beiden Cue-Drehreglern können wir die Lautstärke auf dem Kopfhörer verändern und anpassen, ob wir nur den rechten Kanal oder auch das Mastersignal hören wollen.

Reloop Mixtour Praxistest

Zuerst wollen wir hier nur den rechten Kanal hören und passen nun diesen in seiner Geschwindigkeit an. Dazu drückt Ihr einfach den Sync-Button. Der rechte Kanal wird nun auf die Geschwindigkeit des linken Kanals angepasst. Jetzt suchen wir uns mal eine passende Stelle auf dem rechten virtuellen Turntable und setzen dort eine erste Schleife (Loop).

Reloop Mixtour Praxistest

Dazu wartet Ihr, bis die entsprechende Stelle im Song beginnt und drückt dann einmal den Loop-Button. In der App könnt ihr Größe der Schleife verändern und so den Loop in seiner Länge anpassen. Das geht übrigens auch am Gerät selbst: Über SHIFT + LOOP oder SYNC kann der LOOP halbiert oder verdoppelt werden. Dieser Shift-Button bietet Euch bei vielen Buttons sozusagen Zusatzfunktionen, die durch Bedienung von Shift und des Knopfes aktiviert werden können.

Reloop Mixtour Praxistest

Jetzt wollen wir mal auf den Kopfhörer kontrollieren, wie es klingt, wenn wir das Mastersignal dazu mischen. Dazu wird der Cue-Regler nun so bewegt, dass dieser beide Signale gleichzeitig auf den Kopfhörern abspielt. Auf dem Touchscreen des iPhones können wir wie auf einem Plattenteller den Track kurz pausieren sowie vor- oder zurückspulen. Passt hier einfach so an, dass die beiden Songs miteinander harmonieren.

Jetzt ließe sich mit Hilfe des Loops und einer passenden Stelle auf dem linken Kanal ein erster kleiner Übergang schaffen, der dann erst mal in den Loop wechselt. Da die Geschwindigkeit des geloopten Songs nicht in Originalgeschwindigkeit läuft, lässt sich dies jetzt für einen kurzen Übergang nutzen, bei dem ihr dann wieder auf den Original-Track auf der linken Seite zurück wechselt (Cross-Fader). Ihr teasert mit dem Loop sozusagen einen anderen Song an oder baut diesen in den linken Song ein.

Reloop Mixtour Praxistest

Anhand dieses Beispiels habt Ihr jetzt schon eine ganze Reihe der Funktionen im Schnelldurchlauf kennengelernt. In Abwandlung mischt Ihr so auch einen Übergang zwischen zwei Songs und lasst diese so ineinander übergehen.

Reloop Mixtour, iPad und Djay Pro iOS App sind ein starkes Team!

Im Praxistest funktionierte sowohl der Controller als auch die App sowohl am iPhone wie auch am Pixel und am Windows 10 Tablet ohne Probleme. Um so richtig sinnvoll damit arbeiten zu können, empfehle ich Euch aber auf ein größeres Tablett wie zum Beispiel ein iPad oder iPad Pro zu setzen.

Reloop Mixtour Praxistest

Auf dem kleinen iPhone Bildschirm wird es zum Beispiel schwierig, auf dem digitalen Turntable scratchen zu können. Außerdem frisst das ganze System schon irgendwie ordentlich Leistung und beansprucht fast die komplette Performance des Smartphones. Das galt auch beim Testen mit den neueren Pixel.

Reloop Mixtour: Für wen lohnt sich die Anschaffung?

Was soll ich sagen, das Teil macht einfach mega-viel Spaß. Es erfüllt genau die Erwartungen, die ich an einen modernen Controller im Zeitalter von Streaming-Portale gesetzt habe: So habe ich Zugriff auf eine Plattensammlung mit 35 Millionen Songs und die App nimmt mir ganz viele Handgriffe ab, für die man früher relativ lange üben musste.

Reloop Mixtour Praxistest

Ich würde sogar so weit gehen, dass hier auch Menschen Mixes erstellen können, die jetzt nicht gerade mit musikalischem Gehör oder maximalen Taktgefühl auf die Welt gekommen sind. Also, wenn Ihr Euch wie ich die Frage gestellt habt, ob das digitale Zeitalter Euch den Einstieg in die Welt des Djing vereinfacht, dann lässt sich das mit einem „Ja“ und einer Kaufempfehlung beantworten!

Reloop Mixtour Praxistest

Wenn man mal bedenkt, wie viele Funktionen dieses Teil besitzt und dass auch erfahrene DJs damit sinnvoll arbeiten können, dann handelt es sich um ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ihr müsst bedenken, dass professionelles Equipment meist das drei- oder vierfache kostet. Hier haben wir ein Einsteigergerät, das so aber auch von semiprofessionellen Nutzern genutzt werden kann und perfekt mit Euren Apple-Hardwareprodukten harmoniert.

Reloop Mixtour: App/Software & Streaming-Empfehlung

Die App selbst bitte Euch Zugang auf Eure iTunes Musikbibliothek oder einen Spotify Premium Account. D.h., wenn Ihr noch kein Spotify Premium Abo besitzt, solltet Ihr Euch überlegen, ob sich die Anschaffung für das System lohnt. Außerdem müsst Ihr Euch eine passende App/Software zulegen. Ich hab dafür die die Djay Pro von Algoriddim verwendet.

Mac-Version:

djay Pro (54,99 €+, Mac App Store) →

Die könnt Ihr in einer kostenlosen Probeversion (Im Test habe ich ein Win 10 Tablet verwendet, die Probeversion gibt es über den Windows App Store) 30 Tage lang testen, bevor Ihr sie Euch zulegt. Recherchen haben ergeben, dass der Reloop Mixtour auch mit anderen Softwareangeboten bestens harmoniert.

iOS-Version:

djay Pro für iPhone (10,99 €+, App Store) →

Der Beitrag Reloop Mixtour Test: Extrem einfacher Djing-Einstieg mit iPhone & Co! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StreamToMe

Verwenden Sie StreamToMe auf Ihrem Mac für die Wiedergabe von *Video-*, *Musik-* und *Foto-* Dateien, die über über WiFi oder 3G von Ihrem Mac oder Windows PC übertragen werden. Keine vorheriges Konvertieren oder Kopieren erforderlich, klicken Sie einfach auf die Datei, dann wird sie abgespielt..

Sie benötigen zudem das kostenlose Programm *ServeToMe*, das entweder auf einem Intel Mac(OS X 10.5 oder neuer) oder einem PC mit Pentium4 oder neuer XP SP2, Vista oder Windows läuft.

ServeToMe ist ein *kostenloses Programm*, das StreamToMe-Benutzer unter http://projectswithlove.com/streamtome/servetome.html herunterladen können.

** Funktionen **

  • Video-Wiedergabe in HD-Qualität mit bis zu 720p
  • Wiedergabemodi “Fortlaufend”, “Einzeln” und “Zufällig”
  • Integration der iTunes-Bibliothek: durchsuchen Sie Ihre iTunes-Dateien und -Wiedergabelisten
  • Spielen Sie Ihre gesamte Musik ab, lassen Sie sich Album-Cover anzeigen
  • Spielen Sie über Ordner ab oder verwenden Sie Ihre iTunes-Wiedergabelisten
  • SRT- und SSA-Untertitel

**BIS ZU HD-QUALITÄT**

Sie können Filme von den neuesten Macs und PCs über WiFi in HD-Qualität mit bis zu 720p auf Ihren Mac übertragen.

  • *Filmdateien*: in MP4, AVI, MOV, FLV, MPG, MKV, WMV und weiteren Formaten
  • *Musikdateien* in MP3, AAC, FLAC, ALAC, M4A und weiteren Formaten.
  • *Fotodateien* in JPG, TIFF, PNG, GIF (RAW-Dateien werden nicht unterstützt)

Sie können die Datei auf Ihrem Mac *anhalten und durchsuchen*, als wäre sie tatsächlich eine lokale Kopie.

**Lokal oder aus der Ferne**

Übertragen Sie von Ihrem Mac/PC über das Internet an jeden Ort, an dem Sie einen Mac haben, auf dem StreamToMe ausgeführt wird. Alle Medien-Bitraten werden automatisch an die Geschwindigkeit Ihrer Verbindung angepasst. Sie können Ihre Filme ansehen und Ihre Musik hören, wo immer Sie sind. Verwenden Sie eine dynamische DNS-Adresse, um Ihren Computer zu finden und *zu übertragen*.

**DAS BRAUCHEN SIE**

*StreamToMe* erfordert Mac OS X 10.6 oder neuer

StreamToMe erfordert eine fortlaufende Verbindung zu dem Computer, auf dem ServeToMe ausgeführt wird. Netzwerk-Bedingungen können sich auf die Videoqualität oder die Verbindungsmöglichkeiten auswirken.

Verbindungen von einem externen Ort (3G oder nicht lokales WiFi) erfordern UPnP/NAT-PMP oder eine manuelle Port-Weiterleitung auf Ihren Router. Eventuell sind einige Konfigurationen erforderlich (Hilfe unter http://projectswithlove.com/streamtome/support_remote_connections.html).

StreamToMe/ServeToMe kann iTunes-geschützte Inhalte mittels einer Umleitung über die QuickTime-App übertragen, sofern eine Berechtigung vorhanden ist. StreamToMe/ServeToMe spielt KEINE anderen DRM-geschützten Audio- oder Video-Formate ab.

StreamToMe (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Analystin spricht von „verzögertem“ Super-Zyklus – Verkaufsstart im Oktober

Kein Tag vergeht ohne neue iPhone 8 Gerüchte. Genau wie in jedem Jahr sind die Apple Gazetten im Vorfeld einer neuen iPhone Generation mit zahlreichen Gerüchte gespickt. Da stellt das iPhone 8 keine Ausnahme dar. Nun gibt es eine weitere Analysten-Einschätzung zum kommenden iPhone-Flaggschiff.

iPhone 8 „bedeutsamstes iPhone-Upgrade aller Zeiten“

Analystin Katy Huberty von Morgan Stanley hat sich mit einer Analysteneinschätzung zum Phone 8 geäußert. Ihrer Auffassung nach, wird Apple ein großartiges Geschäftsjahr 2018 erleben. In letzter Zeit habe sie verstärkt Hinweise erhalten, dass das neue OLED-iPhone im Oktober und nicht im September auf den Markt kommen wird. Von daher wird das 2017er Apple Geschäftsjahr, welches Ende September endet, etwas schwächer ausfallen. Gleichzeitig werde das Apple Geschäftsjahr 2018 umso stärker verlaufen.

Aufgrund dieser Tatsache geht Huberty davon aus, dass Apple ein sehr starkes Weihnachtsquartal und ein sehr starkes März-Quartal hinlegen wird. Das iPhone 8 bezeichnet sie als das bedeutsamste iPhone-Upgrade aller Zeiten.

„In light of the most meaningful feature and technology upgrades in iPhone’s history — including OLED displays, wireless charging, and 3D sensors for AR — we believe it’s reasonable to assume the new, higher-priced OLED iPhone ships in October rather than September,“ Huberty wrote.

Dabei greift sie verschiedenen Gerüchte rund um das iPhone 8 auf und spricht unter anderem von einem OLED-Display, drahtlosem Laden und 3D-Sensoren für Augmented Reality. Das iPhone 8 werde einen Superzyklus hinlegen, auch wenn sich dieser etwas nach hinten verschiebt. Viele Anwender warten auf das neue Modell, so die Analystin. Gleichzeitig hob sie das Kurziel der Apple Aktie (AAPL) von 177 Dollar auf 182 Dollar an. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 8 Rendering, welches kürzlich erschienen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Australien will Apple zur Entschlüsselung von iMessage & Co. überreden

Australien will Apple zur Entschlüsselung von iMessage & Co. überreden

Justizminister George Brandis trifft sich in dieser Woche mit Vertretern des iPhone-Herstellers. Der Konzern soll "freiwillig" Zugriff auf starke Verschlüsselung erteilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect mit neuer Zugangsrolle für Kundendienst

Nachdem Apple im App Store für Entwickler die Möglichkeit integriert hatte, auf Kritik zu reagieren, wurde nun die Verwaltung im Hintergrund nochmals angepasst. iTunes Connect verfügt dadurch ab sofort über eine neue Rolle namens "Kundendienst", mit der auf Kundenbewertungen reagiert werden kann, ohne dem betreffenden Mitarbeiter zugleich Zugriff auf die anderen Aspekte des Entwicklerzugangs zu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Learning to Drive - Fahrstunden fürs Leben

Learning to Drive - Fahrstunden fürs Leben
Isabel Coixet

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Comedy

Der New Yorker Literaturkritikerin Wendy reißt es den Boden unter den Füßen weg, als sie nach 21 Jahren Ehe von ihrem Mann verlassen wird. Doch statt sich der Verzweiflung hinzugeben, beschließt Wendy, um ihre Tochter Tasha in Vermont besuchen zu können, ihren Führerschein zu machen. Schon bald nimmt sie Fahrstunden bei dem indischen Taxifahrer Darwan. Obwohl die Lebenswege der beiden kaum unterschiedlicher sein könnten, vertiefen sich die Gespräche immer mehr. Die impulsive Wendy findet in dem ernsten und sanftmütigen Inder einen klugen Gesprächspartner und neuen Freund, der sie daran erinnert, worauf es im Leben wirklich ankommt. LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN erzählt von dem Abenteuer eines späten Neuanfangs und einer ungewöhnlichen, bereichernden Freundschaft zur richtigen Zeit. In den Hauptrollen dieser sensiblen und warmherzigen Sommer-Komödie von Isabel Coixet brillieren Patricia Clarkson und Oscar®-Preisträger Ben Kingsley.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Wellness für Paare

Wellness für Paare
Jan Georg Schütte

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

Eine feste, dauerhafte Beziehung bis ins hohe Alter ist heutzutage fast eine lächerliche Utopie. Jede zweite Ehe in Deutschland zerbricht. Die meisten Paare gehen erst dann zur Therapie, wenn es zu spät ist, so wie die meisten Menschen erst dann zum Arzt gehen, wenn der Rücken schon kaputt ist. Die körperliche Wellness hat sich inzwischen in unserer Gesellschaft etabliert. Die Wellness in der Beziehung dagegen ist ein Brachland. Und genau da will der Film anknüpfen.

© 2016 Das Erste / WDR Köln

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hilfe-Videos: So fotografierst du mit dem iPhone 7

BelichtungGut zwei Monate nach der initialen Freigabe der von Apple zusammengestellten Erklär-Videos zum Einsatz der iPhone-Kamera hat Cupertino die deutschen Fassungen der Info-Filme jetzt um sieben weitere Clips ergänzt. Apple zeigt damit nun auf insgesamt 20 Clips, wie ihr die Kamera des iPhone 7 ausreizen könnt und mit welchen Kniffen sich die besten Ergebnisse bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagSafe für USB-C-Mobilmacs: Neues Projekt wirbt um Unterstützer

Das Fehlen des magnetischen Ladesteckers MagSafe gehört unverändert zu den größten Kritikpunkten an MacBook (ab Baureihe 2015) und MacBook Pro (ab Baureihe 2016).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MMORPGs „RuneScape“ und „Oldschool-RuneScape“ kommen für iOS

MMORPGs „RuneScape“ und „Oldschool-RuneScape“ kommen für iOS

Jagex hat angekündigt, dass die kultigen MMORPGs RuneScape und Oldschool-RuneScape demnächst auch für iOS erscheinen werden. Damit schaffen das beliebten MMO den Sprung vom PC auf die mobilen Geräte und schaffen dort ein plattformübergreifendes Spielerlebnis.

Oldschool-RuneScape wird bereits diesen Winter auf Mobilgeräten verfügbar sein, RuneScape wird später folgen. Dann könnt ihr die beiden westlichen MMORPGs in absehbarer Zukunft nicht mehr nur auf dem PC, sondern auch auf eurem iPhone und iPad spielen. So könnt ihr euer Abenteuer im Spiel nahtlos und mit dem gleichen Speicherstand fortsetzen, auch wenn ihr unterwegs seid. Natürlich halten wir euch über dike Entwicklung auf dem Laufenden und stellen euch die Titel vor, sobald sie im AppStore erhätlich sind.
RuneScape iOS
Und für alle Fans von RuneScape hier noch zwei Zitate des Entwicklerteams: „Als MMO-Spieler will man idealerweise jederzeit spielen können, unabhängig davon, wo man gerade ist. Wir wissen, dass die Zeit unserer Spieler kostbar ist, daher wollen wir allen RuneScape- Spielern – sowohl gegenwärtigen als auch ehemaligen – die Chance geben, RuneScape unterwegs zu spielen. Daheim am Computer zu spielen und unterwegs sein Smartphone herausholen zu können, um genau dort weiterzuspielen, wo man aufgehört hat, wird für unsere Spieler eine gewaltige Neuerung darstellen – der berüchtigte ‚XP waste‘ gehört damit der Vergangenheit an,“ so Neil McClarty, leitender Produktmanager von Jagex.
RuneScape iOS
„Das ist ein großer Schritt für MMORPGs und ein Zeichen für das Bestreben von Jagex, die Grenzen von Livespielen auszuweiten. Die RuneScape-Titel werden die ersten großen MMORPGs im Westen sein, die komplett auf Mobilgeräten verfügbar sind und dabei ein nahtloses Zusammenspiel von PC und Mobilgeräten bieten. Wir sind überzeugt, dass unsere Spiele sich in die Richtung entwickeln sollten, die sich die Spieler wünschen. Jüngste Spielerumfragen haben gezeigt, dass eine überwältigende Menge von 90 % der aktiven und 64 % der inaktiven Spieler großes Interesse daran hat, das Spiel auf Mobilgeräten zu spielen. Unsere innovative Herangehensweise an die Mobilversion ist außerdem Zeugnis für unsere Ambitionen im Mobilmarkt und ein weiterer Beleg dafür, dass wir das RuneScape-Franchise auf weitere Geräte und Gebiete ausweiten wollen,“ kommentiert Phil Mansell, der leitende Geschäftsführer von Jagex.

Der Beitrag MMORPGs „RuneScape“ und „Oldschool-RuneScape“ kommen für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immer im Kreis: „Laps – Fusion“ ist ein neues Match-3-Spiel

Habt ihr das iOS-Spiel Laps schon entdeckt? Wir stellen es vor.

laps

„Laps – Fusion“ (App Store-Link), so der komplette Name des Spiels, ist letzte Woche im App Store aufgeschlagen und wird von Apple beworben. Ich habe den 165 MB großen und kostenlosen Download getätigt und ausprobiert. Es handelt sich um ein Match-3-Spiel mit Elementen vom bekannten Zahlen-Puzzle Threes.

In Laps findet ihr ein rundes Brett vor, auf dem bis zu 19 Kugeln Platz finden. Die einzelnen Kugeln rotieren dabei stets im Kreis und können mit einem Klick auf dem Spielfeld platziert werden. Wenn drei oder mehr gleiche Zahlen aneinander liegen, werden sie kombiniert und ihr könnt höhere Kombinationen für einen besseren Highscore erzielen. Im normalen Spielmodus startet ihr mit zehn Runden. Demnach sollet ihr die neuen Kugeln schnellstmöglich ins Spiel bringen, damit ihr mehr Zeit habt.

laps fusion

Für gute Kombinationen wird die Kugel ein Stück gegen den Uhrzeigersinn geschoben damit ihr etwas mehr Zeit bekommt. Je öfter man spielt, desto mehr Runden könnt ihr absolvieren, da ihr Erfahrungspunkte sammelt. Das Gameplay an sich ist wirklich simpel, allerdings nicht langweilig. Wer schnell viele Matches aneinander reiht, erhöht automatisch den Multiplikator, der für einen tollen Highscore sorgen kann.

Solltet ihr Level 12 erreicht haben, könnt ihr kostenfrei den Endlosmodus bestreiten – optional könnt ihr ihn sofort für 3,49 Euro freischalten. Hier wird die Rundenbegrenzung aufgehoben und ihr könnt solange spielen, bis das Brett voll ist und keine Kombinationen mehr möglich sind. Die Aufmachung ist einfach, aber gelungen, die Steuerung mit simplen Klicks kinderleicht. Finanziert wird Laps weiterhin über Werbung, die bei mir nur sehr sporadisch aufgetreten ist.

Wenn ihr Match-3-Spiele und Threes mögt, dann ist auch das noch recht neue Laps einen Download wert. Der kurze Gameplay-Trailer im Anschluss verdeutlich das Prinzip von Laps.

WP-Appbox: Laps - Fusion (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Immer im Kreis: „Laps – Fusion“ ist ein neues Match-3-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App Gudak Cam imitiert klassische Kamera: Selfie erst nach drei Tagen

Selfie erst nach drei Tagen: iOS-App imitiert klassische Kamera

Mit der Gudak Cam sind nur 24 Aufnahmen am Stück möglich – die dann 72 Stunden lang "entwickelt" werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zutaten und Rezepte: Amazon wohl bald mit eigenen Kochboxen

Amazon Fresh 1000Sie heißen HelloFresh, Kochhaus, Marley Spoon und Blue Apron und geben vor Kochboxen zu verkaufen. Beworben wird allerdings ein Versprechen: Kunden, die sich mit den portionsgenau abgepackten Lebensmitteln und den Schritt-für-Schritt Rezeptanleitungen beliefern lassen kaufen keine Kochbox, sondern eine bessere Version von sich selbst. Endlich „richtig kochen“, ohne dabei jedoch zu kreativ denken und zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Kopfhörer lauscht jetzt immer

Siri-Kopfhörer lauscht jetzt immer

Mittels Firmware-Update beherrschen die Pioneer-Stöpsel Rayz nun Apples "Hey Siri"-Funktionalität, mit der sich die Sprachassistentin auf Kommando starten lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Massenproduktion neuer iPhones noch nicht angelaufen

Apple iPhone 7

Sowohl das "iPhone 8" als auch die auf dem iPhone 7 basierenden neuen Modelle "iPhone 7s" und "iPhone 7s Plus" werden angeblich noch nicht in großen Stückzahlen produziert. Die Vorstellung soll im September sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 5K 2017-Umbau: YouTuber tauscht i5 gegen i7 aus

iMac 5K 2017-Umbau: YouTuber tauscht i5 gegen i7 aus auf apfeleimer.de

Dass Ihr Euren iMac selbstständig mit Arbeitsspeicher aufrüsten könnt, haben wir Euch ja schon ausführlich in einem DIY-Tutorial vorgestellt.

Nun haben wir ein wirklich cooles YouTube-Video für Euch, in dem ein engagierter Bastlern den Prozessor eines iMac 5K ausgetauscht hat.

Mit Fingerspitzengefühl & Geduld möglich: Prozessortausch im iMac 5K 2017

Neben dem Austausch des i5 gegen einen i7 Prozessor hat der Bastler auch noch die SSD gegen eine zwei Terabyte SSD ausgetauscht. Für den Umbau wurde unter anderem das Display entfernt, die Lautsprecher ausgebaut und das Logicboard freigelegt. Erwartungsgemäß handelt es sich beim Austausch des Arbeitsspeichers um den einfachsten Aspekt des Umbaus.

iMac 5K 2017 Umbau (Quelle: YouTube)

Dafür bietet Euch Apple nach wie vor einen Zugang auf der Rückseite des iMacs an. Hinsichtlich der Grafikkarte hat sich der Bastler keine Mühe gemacht. Er erklärt, dass auch wenn er ein Modell mit der schwächeren GPU gewählt hat, es sich nicht lohnen würde, diese intern auszutauschen.

iMac 5K 2017 Umbau (Quelle: YouTube)

Die neuen iMacs besitzen Thunderbolt 3-Anschlüsse, sodass zukünftige Grafikkartenlösungen auch extern realisiert werden können.

iMac 5K 2017 Umbau (Quelle: YouTube)

Zusammengefasst heißt das also, wenn Ihr bereit seid, Zeit zu investieren (der YouTuber gibt zwar an, er habe im Endeffekt nur knapp eine Stunde lang zum Schrauben benötigt, die Vorplanung hat aber extrem viel Zeit gefressen) und entsprechende Hardware im Vorfeld besorgt, könnt Ihr Euch eines der günstigeren iMac 2017 Modelle aussuchen und dieses dann zu einem i7-Power-Gerät aufrüsten. Schaut Euch aber vorher auf jeden Fall das Video an.

iMac 5K 2017 Umbau (Quelle: YouTube)

Das ist sicherlich kein einfaches Unterfangen bzw. wir können Euch nicht dazu raten. Im Zuge dieses Umbaus zerstört Ihr Eure Garantieansprüche.

iMac 5K 2017 Umbau (Quelle: YouTube)

Wenn Ihr also nicht zeitgleich einen YouTube Kanal besitzt, indem Ihr den Umbau medienwirksam promoten könnt und im Gegenzug diesen über die Werbeeinnahmen von YouTube finanziert (oder wie in dem Fall von einem App-Entwickler supported werdet), solltet Ihr Euch gut überlegen, ob Euch Euer eigenes Geld ein solches Unterfangen wert ist.

YouTube Video

Außerdem kommt im Dezember Apples iMac Pro auf den Markt. Wenn Ihr also wirklich ein Modell mit maximaler Rechenleistung und GPU Power benötigt, dann werdet Ihr sicherlich Ende des Jahres auf ganzer Linie bedient werden.

Der Beitrag iMac 5K 2017-Umbau: YouTuber tauscht i5 gegen i7 aus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stars & Constellations

Stars & Sternbilder – Glitter aller Sterne in deine Hand.

Überhaupt gewundert, wie viele Sterne und Sternbilder, die wir durch umgeben sind?
Es gibt unzählige Sterne und viele Konstellationen von Raum explorer Agenturen benannt und hier sind alle in einer App verpackt, um jedem die genaue Informationen über ihre Lage, Form, Aussehen in iPhones & iPads

Genießen Sie den Blick um die Erde von der Erde ohne Teleskope und ohne Suche nach einem Ort, weg von zu Hause auf der Suche nach glitzernden Sternen des Himmels in der Nacht.

All die Menschen suchten Konstellation bis jetzt sind in Stars & Sternbilder App für iOS aktualisiert

Stars & Constellations (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisnachlass: 2016er MacBook 12’’ im Sonderangebot

Da Apple auf der WWDC vor einem Monat sämtliche Notebooks im Programm angefasst und mit einer neuen Prozessorgeneration ausgestattet hat, purzeln die Preise bei den Händlern für die vorherigen Generationen. Als kleinstes Notebook bildet das MacBook 12’’ da keine Ausnahme. Cyberport bietet heute in der »CyberDeals«-Aktion die damals höherwertige Ausführung für 1.249 Euro an (Store: ), 150 Euro w...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Fotografie-Tutorials für das iPhone

Im Mai hat Apple mehrere Tutorials veröffentlicht, die Tipps für die optimale Nutzung der iPhone-Kamera geben. Die kurzen, einprägsamen Videos drehen sich zum Beispiel um Porträt- und Nahaufnahmen, Selfies, das Fotografieren ohne Blitz und Panoramas. Sie richten sich an Einsteiger, die sich bislang nicht näher mit der iPhone-Fotografie beschäftigt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Apple Watch Armbänder, Lightning-Kabel, Powerbanks, Actioncams, Kfz-Ladegerät, iPhone & Apple Watch Dock und mehr

Zum Start in den heutigen Dienstag werden wir einen Blick auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgerückt, um diese zum Sonderpreis in den Mittelpunkt zu stellen.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:05 Uhr

300A Spitzenstrom 8000mAh Tragbare Mini Auto Starthilfe mit LED Taschenlampe (Schwarz/Gelb)
  • Verlässlicher Anlasser: Starten Sie Ihr Benzin Fahrzeug mit einem Hubraum von bis zu 2,5L bis zu 15...
  • Kompakte Größte & leichtes Gewicht: Im Gegensatz zu großen und schweren Starthilfen ist diese...

07:30 Uhr

Angebot
Thinp digitale Küchenwaage, elektronische Waage mit Bluetooth für Vermessung von Gewicht, Energie,...
  • Multifunktions - Nicht nur hat die grundlegende Funktion, sondern auch die Analyse der...
  • Genaue Teilung- bis zu 1 g

07:45 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 5 Ports 55.5W für Samsung, LG, iPad, iPhone und�...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: die QC 3.0 Technologie kann kompatible Geräte bis zu 38% schneller als...
  • AiPower Technologie: Identifizieren Ihre Geräte automatisch, und bieten den meisten Geräte...

08:05 Uhr

OMorc - Externes DVD Combo CD-RW Laufwerk USB2.0 CD Tragbar DVD Read CD Write Notebook Brenner für...
  • 1. SPEZIELLES SLOT-IN-DESIGN. Kein Auswurftaste. Auto Saugausführung und integrierte in einem...
  • 2. HOHE GESCHWINDIGKEIT. 24XCD-R Schreibgeschwindigkeit; 24XCD-ROM Lesegeschwindigkeit; 8XDVD-ROM...

08:40 Uhr

Bovon Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear Wireless Leichte Sport Headset, 6 Stunden Gesprächszeit,...
  • Bluetooth 4.1&Wunderbare Tonqualität. Dank verbesserte Bluetooth und CVC 6.0 Geräuschdämpfung...
  • Längere Spielzeit. Bovon Bluetooth Kopfhörer ermöglicht eine erstaunlichen Gesprächszeit von 6...

09:00 Uhr

iPhone 7-Adapter & Splitter, Wesoo Doppel-Lightning-Adapter für Kopfhörer & Ladeadapter für...
  • BITTE BEACHTEN: Zuerst Ihre Kopfhörer an den Adapter anschließen und diesen dann mit dem iPhone...
  • Aufladen & Musik: Für iPhone 7 / 7Plus entworfen, der Doppel-Lightning-Splitter gestattet Ihnen...
iPhone 7 Schutzhülle, ultradünn [TropfsSchutz] Erschütterungs-Resistent Hybrid Doppelschicht...
  • Zweischichtaufbau für verstärkten Schutz.
  • Zugriff auf alle Bedienelemente und Funktionen; Perfekte Ausschnitte für den Lautsprecher, die...

09:05 Uhr

AUKEY Auto Ladegerät 4.8A Dual Ausgänge für iPhone, iPad, Tablets und weitere Geräte (Schwarz)
  • Die kleinste 24W Auto Ladegerät auf dem Markt. Es kann gleichzeitig zwei iPhone, iPad oder Android...
  • Eingebaut AiPower Technologie können automatisch mit den angeschlossenen Geräten zu kommunizieren,...
Travel Inspira™ Bluetooth-Lautsprecher, tragbar, wasserfest, Bluetooth 4.0, mit integriertem...
  • Wasserfestes und stoßfestes Design (IPX6-zertifiziert): der Bluetooth-Lautsprecher ist besonders...
  • Hochwertige, kristallklare Klangwiedergabe und hervorragender Bass: Im Vergleich zu herkömmlichen...

09:20 Uhr

ELE 4K Action Kamera Wifi Sony 16MP Full HD 1080P Action Camera mit Waterproof Case und Zubehör...
  • 【4K/30fps UND 16MP】Die Elephone Explorer S 4K Action Kamera ist Backside-illuminated(BSI) Sensor...
  • 【Geringer Energieverbrauch,Starke Leistung】Der neue entwickelte Explorer S 4K Action Kamera ist...

10:00 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 39W 2 Ports für iPhone 7/ 7 Plus/ 6s/ 6s plus, iPad usw.
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: QC 3.0 Technologie kann kompatible Geräte bis zu 38% schneller aufladen...
  • AiPower Technologie: Identifiziert Ihre Geräte automatisch, versorgt den maximalen Strom bis zu...

10:05 Uhr

AUKEY In Ear Kopfhörer Stereo ohrhörer Kabel Fernbedienung mit Lautstärkenregler und Mikrofon,...
  • Stereo Sound: Die Leitungsdraht aus Messing sorgt für puren Sound mit tiefem Bass und klaren...
  • Robust: Das Gehäuse aus Kohlenstofffasern und hochwertiger Legierung bietet längere Lebensdauer....

10:20 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh, 2 Ausgangports (2.4A Max jeder) + 1 Lightning Eingang+ 1 Micro USB...
  • Mobiles Ladegerät mit 20 000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 Plus 4,5-mal oder ein 9,7-Zoll iPad Pro...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - Laden gleichzeitig 2 iPads mit maximaler...

10:35 Uhr

Apple Watch Ladestation, MixMart Apple Watch Charger Stand 3 in 1 Multifunktionelle Ladestation für...
  • Kein Kabelsalat mehr---- Der Organiser mit extra Fach hat genug Platz für die Apple Watch,...
  • Einfach Struktur: Es gibt 2-Port USB mit Smart Ausgang. Und iWatch ist oben aufzuladen. Es hat...

10:50 Uhr

Bandmax Watch Band Weiche TPU Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist Armband mit Stiftschließe...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Stiftschließe aus Edelstahl, für beide...

10:55 Uhr

Bandmax Milanaise Uhrenarmband Ersatzarmband mit Magnetverschluss Hochwertiger Edelstahl Wrist...
  • Milanaise Edelstahl Ersatzband für 38 MM Apple Watch, mit einem kostlosen Geschenk -- eine Metal...
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Edelstahl Armband im Vergleich zu Apple, aber bei...

11:10 Uhr

Angebot
Honstek K9 Portable Bluetooth Lautsprecher Kabelloser Bluetooth V 4.2 Lautsprecher mit Doppel 10 W...
  • Hervorragende Klangqualität: Erleben Sie Ihre Musik mit super lautem und vollem Stereo Klang, was...
  • Outdoor Indoor Lautsprecher: Mit seinem Wasserdicht, Staubdicht IPX7, Metall und...

12:40 Uhr

Apple Watch Ladestation , Oittm 5-USB Ports Charge Halterung für Apple Watch Series 2 / Apple Watch...
  • Nachtmodus: Mit dieser Ladestation können Sie auch leicht das Nachtmodus verwenden, der Wecker wird...
  • Verstellbar Halterung: Je nach Dicke der Iphone Hülle können Sie die Halterung einfach nach vorne...

13:40 Uhr

shenzoo® Dockingstation Ladestation Dock für iPhone 6 6S SE in silber
  • shenzoo® Dockingstation veredelt im zeitlosen und minimalistischen Design Ihr Apple iPhone und iPod...
  • Lautsprecheraussparungen innerhalb der Vertiefung, jeweils links und rechts vom Lightningsanschluss...

14:30 Uhr

iPhone 7 Plus Hülle, RANVOO Extra Dünn Hard Ultra Slim Case aus Plastik Material Anti-Kratzer...
  • Anbringen und entfernen: Kleine Lücken an der 4 Ecke ermöglichen der Hülle einfach zu montagen...
  • Kameraschutz: Die 0,1mm erhörte Kamera-Ausbuchtung bietet einen hervorragenden Schutz vor der...

14:40 Uhr

Bandmax Lederarmband mit Magnetverschluss Sexy Leopard Design Ersatzarmband Sportliches Armband für...
  • Lederarmband mit Sexy Leopard Design, Ersatzband für 42 MM Apple Watch.
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Leder Armband im Vergleich zu Apple, aber bei einem...

15:15 Uhr

Bandmax Armband für Apple Watch, Nylon Denimstoff mit Echtem Leder Ersatzband Uhrenarmband mit...
  • Leopard Muster Ersatzarmband für 38MM Apple Watch. Passt zu jedem Anlässen: Im Büro, während der...
  • Denimstoff außenseitig und echtes Leder innen bieten ein angenehmeres Tragen. Der modische Schnitt...

15:25 Uhr

AUKEY USB C Hub HDMI Port ( 4K ) , Micro SD & SD Kartenslots , 3 USB 3.0 Ports und USB C...
  • Schließen Sie Ihre alten und neuen Peripheriegeräte an den USB-C-Computer für Datenübertragung,...
  • Laden Ihren USB-C Laptop oder Smartphone und unterstützen auch Datenübertragung mit...

16:45 Uhr

AUKEY Kfz Ladegerät 24W Dual Port mit AiPower Technologie, Mini Auto Adapter...
  • Laden zwei Geräte gleichzeitig mit voller Geschwindigkeit mit 5V 2.4A von dediziertem Ausgang durch...
  • AiPower Adaptive Ladetechnik: Erkennt automatisch die Ladeanforderungen Ihrer Geräte und bieten die...

17:00 Uhr

Aukey PA-U35 USB Ladegerät 3 Ports mit AiPower Technologie und AC EU Stecker, 30W schwarz
  • AiPower Technologie: identifizieren deine Geräte automatisch, ermöglicht die sichere...
  • Kompaktes design lässt es leicht in die Steckdose einstecken

17:35 Uhr

Angebot
[Apple MFI Zertifiziert] GGMM 2in1 USB Lightning & Micro USB Kabel Verbindungskabel von Micro USB...
  • 2in1 USB Lightning & Micro USB Anschlüsse: Ideal zum Laden und Synchronisieren fast aller Ihrer...
  • Apple MFI Zertifiziert: 100% kompatibel mit den iOS Geräten mit Lightning Anschluss, Apple iPhone...

18:05 Uhr

AUKEY Power Bank 30000mAh, 2 * 5V 2.4A Ausgang, 1 * 5V 2A Lightning Eingang und 1 * 5V 2A Mikro USB...
  • Mobiles Ladegerät mit 30 000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 10-mal oder ein 9,7-Zoll iPad Pro 2,5-mal...
  • 2 USB-Anschlüsse, 4,8 A kombinierte Stromabgabe - gleichzeitiges

19:10 Uhr

Matone Bluetooth Kopfhörer 4.1 In Ear drahtlose Stereo Kopfhörer, Spritzwasserfest Ohrhörer Sport...
  • Bluetooth 4.1 & Hohe Klangqualität - Moderne Bluetooth V4.1 sorgt für ein stabiles Signal,...
  • Bequeme Passform - Ergonomisch geformt mit 3 Größen von Ohrbügeln und Gel-Flex-Silikon-Ohrhörern...

19:25 Uhr

WiMiUS Q4 Actioncam 4k Action kamera mit Dual Bildschirm 16MP FHD Action Camera 40M Wasserdicht mit...
  • [2.0 '' TFT LCD Display & 0.66 '' Status Anzeige] 2.0 Zoll HD Display zeigt uns lebensechte Bilder...
  • [16MP Fotos und 4k Videos & 4x Zoom] Die Wimius Q4 Action Cam nimmt Fotos mit 16MP/ Videos mit der...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch bei REWE: Payback-App baut Bezahlangebot aus

Payback App FeatureDeutschland, Land der Insellösungen. Anstatt sich auf ein einheitliches, mobiles Bezahl-System zu einigen, setzten deutsche Einzelhändler noch immer auf zahlreiche In-House-Konzepte. Nun kündigen die Macher der Kundenkarte Payback den Ausbau ihres Bezahlsystems an. Ab heute können PayBack-Nutzer auch bei REWE, Thalia und TeeGschwendner mit der PAYBACK App bezahlen. Damit verdoppelt Payback das Angebot kompatibler Händler […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Juli-Update für DTP-Software QuarkXPress 2017 erschienen

Der Softwarehersteller Quark hat ein zweites Update für die neue Publishinglösung QuarkXPress 2017 bereitgestellt. Es bietet Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und behebt mehrere Fehler, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Darstellung von PDF- und EPS-Bildern, Endnoten und dem Speichern von Dokumenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Kundendienst kann endlich auf Bewertungen antworten

Gestern Abend hat Apple überraschend ein neues Feature in iTunes Connect integriert. Das Unternehmen gibt dem Kundendienst nun endlich die Möglichkeit auf Bewertungen im App Store zu antworten, sodass direkt Stellung zu den angesprochenen Themen bezogen werden kann. Ursprünglich ging man davon aus, dass Apple die Funktion erst mit iOS 11 später in diesem Jahr freischalten wird und sorgte damit nun für eine kleine Überraschung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Brigade Truck Simulator 2016

Feuerwehr Truck Simulator 2016 ist eine wunderbare Ergänzung in Simulationsspielen, um die Stadt in Ihrem Feuerwehrauto fahren Feuer löschen und Speichern von Gebäuden und Autos, an den richtigen Ort fahren. In diesem LKW-Brand-Simulationsspiel ist Ihre Mission Orte unter Feuer zu retten, die in Notsituationen sind und den Bedürfnissen der Menschen Sie eine Rolle von Held zu sein als Feuerwehrmann zu spielen. Sie müssen zeigen, Tapferkeit und Mut als Feuerwehrmann zu sein Feuer in Ihrer Stadt zu legen prallen.

Sie könnten Erfahrungen mit Zug-Simulator, Taxi Auto-Simulator, LKW-Simulator, Bus-Simulator, Flugzeug-Simulator-Spiele haben, aber diese Feuerwehr Truck Simulator Spiel gibt Ihnen echte sensationellen Simulation Erfahrung, die man kaum in jedem Simulator-Spiel finden werden. Sie müssen Ihr Feuer LKW-Räder schnell bewegen, um die Feuer in den meisten berühmten Hochhäuser Gebäude der Stadt und anderen Teil Ihrer Stadt zu legen.

Fahren Sie in einem atemberaubenden Großstadt-Abenteuer um und bekommen Wasser zum Zweck das Feuer löschen. Ihre Mission wird versagt, wenn Sie nur wenig Wasser bekommen oder Sie haben das Feuer nicht rechtzeitig löschen. Es gibt zwei Schieber in der linken und rechten Seite Ecken. Left Slider repräsentiert Wasser und rechten Slider repräsentiert Feuer. Ihre Mission wird versagt werden, wenn Wasser Schieber Null wird, bis Gebäude brennen nicht erloschen. Mission ist abgeschlossen, wenn Sie Wasser und Feuer haben erloschen.

Sind Sie bereit ? # 1-Simulator-Spiel in allen 2016 Zug-Simulator, Taxi Auto-Simulator, Bus-Simulator, LKW-Simulator und Flugzeug-Simulation Spiele installieren.

EIGENSCHAFTEN:

-20 Extrem herausfordernden Levels zu testen Sie fahren Fähigkeiten.
-Speichern Brennenden Gebäuden, Autos und andere Dinge aus dem Feuer.
– Best Fahrsimulatoren 2016 in allen Simulator-Spiele.
-Realistische Und glatte Kontrollen für eine erstaunliche Feuerwehrauto Simulator Fahrerlebnis.
-Awesome 3D-Grafik und Spielspaß in Simulator-Maschine.
-Cool Hintergrundmusik und Sound zu geben Ihnen eine erstaunliche Spielerlebnis
-Folgen Den Pfeil, um die Gebäude unter Feuer zu finden und ein Held zu werden.
-Schöne 3D-Stadt fahren in allen Bus-Simulator 2016 Spiele herum.
-Easy Spielsteuerungen in Simulator-Spiele zu lernen.
– Feuerwehr-LKW ist in besten Simulationsspiele.
– Feuerwehr Truck Simulator hat echte Simulation Erfahrung.
– Besser als echtes Auto-Simulator in allen Bus-Simulator 2016 kostenlose Spiele.
– Best-Simulator mit realistischen Simulation Erfahrung als Zug-Simulator, Taxi Auto-Simulator, Bus-Simulator und LKW-Simulator.
Fahren Sie wie ein echter Fahrer, weil dies Ihre Chance, Ihre Stadt zu retten -.

Fire Brigade Truck Simulator 2016 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Den iMac 2017 maximal aufrüsten, dabei 2000 Dollar sparen

Apples Produkte haben nicht den Ruf, einfach erweiterbar zu sein. In den meisten Bereichen stimmt dies auch, da Apple sehr gerne fest verbaute Komponenten verwendet, sogar bei essenziellen Bauteilen wie Flash-Speicher und RAM. Allerdings gibt es auch Gegenbeispiele. So wurde beispielsweise beim jüngst aktualisierten iMac bekannt, dass sich sogar der Prozessor wechseln lässt - Apple verlötet die...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calculator The Game: Mit diesem kleinen Spiel macht Rechnen Spaß

Es ist schon erstaunlich, auf welche Ideen die Entwickler im App Store manchmal kommen. Calculator The Game stammt definitiv aus der kreativen Schublade.

Calculator The Game

Aus einem Taschenrechner ein Spiel machen? Zumindest für Calculator The Game (App Store-Link) ist das keine große Hürde. Das bereits im vergangenen Monat für iPhone und iPad veröffentlichte Spiel hat in der letzten Woche ein Update mit neuen Leveln erhalten und zählt laut Apple in dieser Woche zu den besten neuen Spielen. Grund genug also für uns, einen genaueren Blick auf die Anwendung zu werfen.

In Calculator The Game steht natürlich ein Taschenrechner im Mittelpunkt. Dieser ist ziemlich intelligent, kann sogar sprechen und fordert euch zu einem kleinen Spiel auf. Die Regeln sind schnell erklärt: Mit den zur Verfügung gestellten Tasten muss in einer vorgegebenen Anzahl von Zügen die gewünschte Zahl erreicht werden. So addiert, subtrahiert, multipliziert und dividiert man was das Zeug hält, um sich direkt danach schon mit dem nächsten Level zu beschäftigen.

In Calculator The Game lernt man immer wieder neue Tasten kennen

Natürlich wird Calculator The Game im Laufe der Zeit immer schwieriger – dafür lernt man aber auch einige Tricks kennen. Nach rund einem Dutzend Level kommt beispielsweise eine Löschen-Taste hinzu, mit der man zu jeder Zeit die letzte Ziffer auf dem Display entfernen kann. So wird aus einer 50 im Handumdrehen eine 5, die man dann wieder mit 3 multiplizieren kann, um mit 15 das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Leider kann ich euch nicht genau sagen, über wie viele Level Calculator The Game verfügt. Ich finde die Spielidee aber richtig gut gelungen, vor allem dank der einfachen Gestaltung eignet sich das Spiel immer wieder für eine schnelle Runde zwischendurch. Die Finanzierung erfolgt neben In-App-Käufen für zusätzliche Hinweise über Werbung, die dauerhaft am unteren Bildschirmrand angezeigt wird und dort kaum stört. Leider wurde mir nach einigen Leveln auch eine bildschirmfüllende Werbung angezeigt, deaktiviert werden kann die Werbung leider nicht.

Trotzdem: Alle selbsternannten Rechenkünstler dürfen sich Calculator The Game ohne große Risiken kostenlos aus dem App Store laden. Mir gefällt die Idee richtig gut und ich bin schon gespannt, wie knifflig das Spiel in den späteren Leveln noch wird.

WP-Appbox: Calculator: The Game (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Calculator The Game: Mit diesem kleinen Spiel macht Rechnen Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home ab 8. August in Deutschland

Google hat gerade mitgeteilt, dass Google Home nach Deutschland kommt.

Ab 8. August wird der Heimassistent, der unter anderem Amazon Echo Konkurrenz machen soll, hierzulande erhältlich sein. Unter anderem bei den üblichen Verdächtigen: MediMarkt, Saturn, Cyberport, MediMax, Otto und auch im Google Store.

Das kann Google Home

  • Erkennt Befehle per Spracheingabe
  • Dialogfähig via Google Assistant
  • Keine Buttons
  • Kann Musik abspielen (aus der Cloud oder über Google Cast)
  • Verbindet sich mit anderen Google-Home-Geräten
  • Kann Smart-Home-Gadgets kontrollieren
  • Lernt vom Verhalten der Nutzer (um z.B. alternative Routen zur Arbeit vorzuschlagen, wenn zu viel Verkehr herrscht)
  • Zugriff für Entwickler
  • Alle Infos hier auf der Sonderseite von Google Home
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Deutschland-Start am 8. August

Google HomeGoogles Echo-Konkurrent, der in den USA bereits erhältliche Mini-Lautsprecher Google Home, verzichtete bislang noch auf die Kommunikation eines offiziellen Start-Termins. Das Gerät komme „im Sommer“, hieß es in offiziellen Ankündigung bislang stets. Dies hat sich nun geändert. Der 149 Euro teure, sprachgesteuerte Assistent wird hierzulande am 8. August starten und soll sich dann nicht nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Ausblick auf neue Emojis in iOS 11 und macOS High Sierra

Wie sehr die Kommunikation über kleine, stilistische Bildchen anstatt Wörter aus Buchstaben bereits in den Alltag der Menschen übergegangen ist, kann man nicht zuletzt daran sehen, dass es tatsächlich inzwischen einen Welt-Emoji-Tag gibt. Anlässlich dieses »Feiertages« hat Apple heute Nacht einen Vorgeschmack auf 19 Emojis gegeben, die im Herbst mit der Einführung von iOS 11 und macOS High Sier...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Entwickler können Support-Personal einstellen

Mit einer kleinen Änderung am Entwickler-Portal iTunes Connect dürfte Cupertino das Leben zahlreichen iOS-Programmierer deutlich vereinfacht haben. Fortan können im App Store vertretene Developer Support-Personen für ihren Account anlegen, die sich um das Beantworten von App Store Rezensionen und die initiale Kontaktaufnahme hilfesuchender Nutzer kümmern. Die dazu eingeführte „Customer Support Role“ bietet den entscheidenen Vorteil, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Video: Super Phantom Cat 2 erscheint im August

Spielenachschub vor der Tür: Es gibt einen ersten Trailer zu Super Phantom Cat 2.

Das höchst beliebte Arcade-Game im Jump’n-Run-Stil, das Anfang 2016 im Store erschien, wird schon bald einen Nachfolger erhalten.

Der veröffentlichte Trailer verspricht erneut farbenfrohe Level, witziges Gameplay und viele Inhalte. Noch im August soll der Release erfolgen. 28 große Level in vier Welten mit 20 Charakteren sind laut Mitteilung der Entwickler geplant. Neu: fünf verschiedene Superkräfte.

Super Phantom Cat 2 kommt noch im August

Den Vorgänger hatten wir Euch letztes Jahr im App-Mix mit den folgenden Worten vorgestellt: „Für Freunde von Arcade-Games ist Super Phantom Cat ein witziger Zeitvertreib ohne In-App-Käufe„.

Super-Phantomkatze - zijn een springende bro Super-Phantomkatze - zijn een springende bro
(154)
2,29 € (universal, 115 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verhindern Sie den Objektivwechsel bei Videoaufnahmen am iPhone 7 Plus

Die Dual-Kamera ist das große Highlight des iPhone 7 Plus und steht gleichzeitig für tolle neue Möglichkeiten. Eine dieser Optionen ist natürlich die Aufnahme von schicken Porträtaufnahmen mit Bokeh-Effekt. Daneben gibt es natürlich noch die neue Zoom-Funktion, die dafür sorgt, dass auch etwas weiter entfernte Objekte scharf und in großartiger Qualität abgebildet werden. Doch bei Videoaufnahmen kann dieser Objektivwechsel für Probleme sorgen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infamous Machine: Spiele-Tipp für Fans von Point-and-Click-Adventures auf 1,09 Euro reduziert

Das im App Store mit vier Sternen bewertete Infamous Machine könnt ihr heute für nur 1,09 Euro aus dem App Store laden.

Kelvin and the Infamous Machine 2

Im Oktober zählte Infamous Machine (App Store-Link) zu unseren Favoriten aus dem App Store. In den letzten Wochen ist es allerdings ruhig um das Point-and-Click-Abenteuer geworden, die Geschichte ist beendet und es gibt keine weiteren Updates mehr. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf das ursprünglich 4,99 Euro teure Spiel, denn immerhin ist es zum neuen Bestpreis zu haben. Aktuell kostet die Universal-App für iPhone und iPad nur 1,09 Euro.

Bei einem Blick in den App Store haben wir unter anderem eine Rezension von Mangokäfer entdeckt, einem Mitglied aus der appgefahren-Community: „Sehr, sehr schönes Point-and-Click Adventure. Klasse animiert, stellenweise wirklich lustig, gute nicht übermäßig schwierige Rätsel. Der Text ist Deutsch, die Sprachausgabe nicht. Mir hat es viel Spaß gemacht. Einzig die Spiellänge fand ich enttäuschend. Bei dem Preis hätte es gerne länger sein dürfen.“

Zumindest die Geschichte mit dem Preis sieht aktuell ja anders aus. Die Geschichte des Spiels ist schnell erklärt: Im Mittelpunkt steht Kelvin, der als treuer Assistent des Wissenschaftlers Dr. Edwin Lupin, einem großartigen, aber leicht verrückten Physiker, arbeitet. Letzterer dreht komplett durch, als er erfährt, dass sein Lebenswerk, eine Zeitmaschine in Form einer Dusche, von der Wissenschaftswelt ins Lächerliche gezogen wird. Getrieben von Rache und Ehrgeiz, versetzt sich Lupin selbst in die Vergangenheit und plant, die Genies der Geschichte von ihren Werken abzuhalten, so dass er sie an ihrer Stelle vollenden kann.

Kelvin and the Infamous Machine 1

Mit einfachen Fingertipps auf dem Screen bewegt man dann Kelvin durch die witzigen Welten, und bekommt es gleich im ersten Kapitel mit Ludwig van Beethoven in Wien zu tun. Bevor man diesen allerdings treffen kann, sind einige Schritte notwendig, um sich in die Konzerthalle zu mogeln. Kelvin spricht mit Türstehern und Schaustellern einer merkwürdigen kleinen Kirmes, sammelt Gegenstände in seinem Rucksack und bekommt Anrufe seiner Gehilfin Lise aus der Zukunft.

Kelvin and the Infamous Machine macht großen Spaß und ist aufgrund der tollen Umgebungen im Comicstil auch für ein jüngeres Publikum ab einem Alter von 12 Jahren geeignet. Darüber hinaus verzichtet das mit jeder Menge Wortwitz ausgestattete Point-and-Click-Adventure auf jegliche Werbung oder In-App-Käufe, so dass man sich ganz auf die Geschichte von Kelvin, Lise und Dr. Lupin einlassen kann.

WP-Appbox: Infamous Machine (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Infamous Machine: Spiele-Tipp für Fans von Point-and-Click-Adventures auf 1,09 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele neue Zuschauer: Netflix steigert Umsatz und Gewinn

Netflix hat das vergangene Quartal erfolgreich abgeschlossen. Der Streamingdienst konnte zuletzt rund fünf Millionen neue Abonnenten begrüßen.

Für Netflix lief es zuletzt gut. Der Streamingdienst konnte im letzten Quartal kräftig wachsen und hat seine eigenen Erwartungen übertroffen. Gerechnet hatte man mit etwas über drei Millionen Neukunden, tatsächlich haben sich dann rund 5,2 Millionen Nutzer für ein Abo entschieden. Damit hat der Dienst nun rund 52 Millionen Kunden außerhalb der USA und rechnet mit den ersten Gewinnen im Auslandsgeschäft. Im Heimatland schauen etwa 51,9 Millionen Menschen Netflix. Die Netflix-Aktie honorierte die guten Zahlen mit einem kräftigen Anstieg. Das Unternehmen erlöste zuletzt etwa 2,8 Milliarden Dollar, der Gewinn lag mit 66 Millionen Dollar ebenfalls deutlich über dem im Vorquartal.

Netflix und Amazon liefern sich derzeit ein Duell bei der Produktion eigener Inhalte. Diese Eigenproduktionen sind für viele Kunden ausschlaggebende Faktoren bei der Wahl eines Streamingdienstes. Im letzten Quartal gingen bei Netflix 14 neue Serienstaffeln an den Start.

Zuletzt hatte gar Facebook Pläne für eigene kurze Netzserien geschmiedet. Diese sollten zwar inhaltlich anspruchsvoll, jedoch völlig unpolitisch sein. Bis zu drei Millionen Dollar pro Episode möchte Facebook dem Vernehmen nach in die Hand nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zentries: The Art of Journaling

Zentries ist der schönste und intuitivste Weg, ein Tagebuch oder ein persönliches Protokoll zu führen. Probieren Sie noch heute „Zentries: The Art of Journaling“ aus.

Zentries: The Art of Journaling (2,29 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moov Now Personal Coach & Workout Tracker for $49

Correct Form, Reduce Injuries, & Beat Personal Bests on Your Way to the Best Shape of Your Life
Expires September 28, 2017 23:59 PST
Buy now and get 37% off



KEY FEATURES

The most advanced fitness wearable on Earth, Moov Now is an activity tracker, personal trainer, and dedicated statistician all in one. Moov's 9-axis Omni Motion™ sensor mirrors the navigation tech used in strategic missiles, capturing and analyzing your motion in 3D for incredibly nuanced feedback. Moov Now is committed to the idea that it's not how much you exercise, but how you exercise that's important. Monitoring your form, ensuring you stick to proper intervals, and training you towards higher levels, Moov Now goes well beyond other fitness trackers.

2016 IF Design Award Winner
2016 Red Dot Design Award Winner
3rd Place in Gizmodo Australia's Best Fitness Trackers of 2016
'While its design is well executed, the feature that really sets the Moov NOW apart from the rest of the fitness tracker market is its function as a personal trainer that lives in your phone.' Business Insider

    Actively monitors your tendencies & advises you how to get the most out of you workout Measures your motion to improve your form & minimize the chance of injury Pushes you to work in proper intervals to recover safely & gain faster results Levels you up through gradually more intensive workouts Introduces a variety of training so your body avoids plateauing Talks you through workouts w/ real-time audio coaching for running, cycling, cardio boxing, & the most advanced swim tracking available

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Waterproof Battery life: up to 6 months

Includes

    Moov Now Personal Coach & Workout Tracker (black) Charger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit mit Apple: Qualcomm wünscht sich außergerichtliche Einigung

Im Zuge der Brainstorm Tech Conference in Aspen hatte sich Qualcomm-CEO Steve Mollenkopf auf Nachfrage von Fortune auch über den Patentstreit mit Apple bezüglich ausbleibender Lizenzzahlungen für Mobilfunkpatente geäußert. Dabei bekräftigt er erneut seinen Standpunkt vom Februar, dass nichts gegen eine außergerichtliche Einigung sprechen würde. Apple ist daran aber offenbar nicht interessier...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet große Apple Pay Promotion in China

Chinas Markt für mobile Zahlungen ist fast 6 Billionen Dollar wert. Kein Wunder, dass Apple ein Stück vom Kuchen abhaben möchte. Um mehr Chinesen zu ermutigen Apple Pay zu nutzen, bietet Apple im Zuge einer Werbeaktion bis zu 50 Prozent Rabatt auf Einkäufe bei teilnehmenden Anbietern an. Viele davon stammen von westlichen Marken.

Apples bisher größte Promo-Aktion in China

China ist ein harter Markt und dementsprechend muss man ein großes Marketing-Geschütz auffahren. Die lokalen Platzhirsche WeChat Pay und Alipay nehmen immerhin 92 Prozent des Markts ein. Um gegen die starken Mitbewerber einen Hauch von einer Chance zu erhalten, hat sich Apple zu einer drastischen Werbemaßnahme durchgerungen.

Dank der Promotion können Apple Pay Kunden in China vom 18. bis 24. Juli bis zu 50 Prozent bei Einkäufen sparen. Dabei sind teilnehmende Händler aus verschiedenen Branchen vertreten. Neben Supermärkte und Restaurants wie 7-Eleven, Watsons, Burger King und Starbucks, gibt es auch viele Online-Händler und Einzelhändler bei denen gespart werden kann. Bei den Anbietern finden sich auch Banken wieder, die Transaktionen über Apple Pay mit den 50-fachen Wert der üblichen Umsatzspunkte belohnen.

Laut dem Bericht von South China Morning Post handelt es sich bei der Promotion um die bisher größte Aktion von Apple für Apple Pay. Der Dienst ist seit dem 18. Februar 2016 in China verfügbar. Alle teilnehmenden Händler findet ihr direkt bei Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu viele Sticker: Apple mahnt Entwickler ab

WaffelAls Apple im vergangenen März seine aggressive Werbekampagne Sticker Fight lancierte, konnten es gar nicht genug Klebebildchen sein. Die virtuellen Aufkleber, die noch immer so kompliziert zu installieren sind, dass viele Nutzer die junge iMessage-Funktion gar nicht kennen, waren überall und wurden von Apple eindringlich gepusht. Der iPhone-Hersteller forderte damals auch auf seiner Webseite dazu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jump & Run „Super Phantom Cat 2“ erscheint im August für iOS

Jump & Run „Super Phantom Cat 2“ erscheint im August für iOS

Vor einigen Tagen haben wir euch bereits kurz informiert, dass mit Super Phantom Cat 2 der Nachfolger des tollen und mit mehr als 10 Millionen Downloads sehr erfolgreichen Plattformers Super Phantom Cat (AppStore) in den Startlöchern steht. Nun hat uns der Entwickler mit neuen Informationen versorgt.

Super Phantom Cat 2 wird im kommenden Monat im AppStore erscheinen. Ein genaues Datum im August ist aber leider noch nicht bekannt. Dafür gibt es aber einen neuen Trailer, den wir euch unten eingebunden haben, und weitere Informationen zum Gameplay des Nachfolgers des Anfang 2016 im AppStore erschienenen Jump & Runs Super Phantom Cat (AppStore), das im deutschen AppStore Super-Phantomkatze heißt.
Super Phantom Cat 2 iOS
Auch im neuen Titel wird es das beliebte Old-School-Plattformer-Gameplay geben, das sich optisch im gleichen Stil präsentiert wie im ersten Tei. Das Spiel erzählt die Geschichte von Ari und seiner kleinen Schwester Ina (die es zu retten gilt) in der Phantom World Saga weiter, in der ihr auf riesige Roboter trefft.

Diverse Neuerungen

Allerdings wird Teil 2 auch eine ganze Reihe von Neuerungen mit sich bringen. In den 4 Welten mit je 7 Leveln warten nicht nur neue Gegnertypen und Hindernisse auf euch, sondern ihr könnt auch mehr als 20 Charaktere in Super Phantom Cat 2 freischalten. Diese haben alle unterschiedliche, „Penta Phantom Powers“ genannte Fähigkeiten, die es geschickt einzusetzen gilt.
Super Phantom Cat 2 iOSSuper Phantom Cat 2 iOS
Das aktuell 2,29€ teure Super Phantom Cat (AppStore) ist toll und kommt im AppStore auf gute 4,5 Sterne. Gleiches (mindestens) erhoffen wir uns nun von Super Phantom Cat 2. Sobald Super Phantom Cat 2 im August für iOS im AppStore erschienen ist, informieren wir euch natürlich und stellen euch dieses neue Jump & Run für iPhone und iPad genauer vor. Wir freuen uns auf jeden Fall auf den Titel, da wir ein Herz für gut gemachte Jump & Runs haben, die auf den Spuren von „Super Mario“ wandeln, aber auch ihre Eigenheiten mit sich bringen.

Super Phantom Cat 2 iOS Trailer

Der Beitrag Jump & Run „Super Phantom Cat 2“ erscheint im August für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Dolmetscherin

Die Dolmetscherin
Sydney Pollack

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Regie-Altmeister Sydney Pollack ("Die Firma") schuf mit den Oscar®-Preisträgern Nicole Kidman und Sean Penn einen erstklassigen Thriller: Nervenkitzel auf höchstem Niveau, getragen von hochkarätigen Schauspielern, einer raffinierten Handlung und völlig unerwarteten Wendungen. UN-Dolmetscherin Silvia Broome (Nicole Kidman) wird zufällig Zeugin von einem Mordkomplott gegen einen afrikanischen Regierungsvertreter. Hilfesuchend wendet sie sich an die US-Behörden. Der zuständige Agent Tobin Keller (Sean Penn) glaubt ihr zunächst kein Wort und beginnt nur zögerlich mit den Ermittlungen. Währenddessen sind die Killer bereits auf Silvias Spur und versuchen sie einzuschüchtern. Silvia bleibt nur eine hauchdünne Chance: Sie muss das Komplott unter Einsatz ihres Lebens selbst aufdecken und vereiteln ...

© 2005 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufmaßnahme mit ARKit: Beeindruckende Video-Demonstration

AbmessenErinnert ihr euch noch an die Roomscan-Applikation, die die Quadratmeterzahl und Wandlänge beliebiger Räume mit Hilfe der im iPhone verbauten Lage-Sensoren ermitteln konnte? Man musste sein iPhone lediglich kurz an alle Wände im Raum halten und im Handumdrehen spuckte die App einen Grundriss mit relativ ordentlichen Messungen aus. Was haben wir Anfang 2014 noch gestaunt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Neue Support-Rolle für Antworten auf Bewertungen

Auf iTunes Connect kann für Antworten auf Bewertungen die Rolle „Customer Support“ vergeben werden.

Seit dem Start von iOS 10.3 können Entwickler auf Kunden-Rezensionen ihrer App im App Store antworten – iTopnews.de berichtete. Um mit dieser Funktion erfolgreich zu arbeiten, können Entwickler ab sofort auch Leute einstellen, denen für diese Aufgabe im System die Rolle „Customer Support“ zugewiesen wird.

Apple hat Details zu der neuen Funktion auf dem hauseigenen Entwickler-Blog bekanntgegeben. Sie reguliert innerhalb des App-Unternehmens mit Administrator-Rechten, wer auf Rezensionen antworten kann und wer nicht.

Support-Leute sehen nur bestimmte Teile von iTunes Connect

Zugleich können diese User – sofern nicht anders eingestellt – wiederum nicht auf andere iTunes Connect Inhalte zugreifen als die Hilfe-Sektionen und den „Meine Apps“ Bereich.

Ihnen wird also nicht direkt alles über die jeweilige App preisgegeben, sondern nur das, was für eine gute Beratung der Kunden nötig ist. Wie eine solche Support-Rolle im System vergeben wird, zeigt dieses neue Tutorial von Apple im Detail.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 6.27 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Noch in diesem Jahr: Apple zeigt Vorschau auf neue Emojis

Welche neuen Emojis wird Apple für iOS, macOS und watchOS verfügbar machen? Jetzt gibt es eine kleine Vorschau.

emoji_update_new

Anlässlich des gestrigen Welt-Emoji-Tages hat Apple einige neue Emojis vorgestellt, die noch in diesem Jahr für iOS, macOS und watchOS erscheinen werden. „Die neuen Emojis machen es Nutzern leichter sich auszudrücken, sei es durch größere Vielfalt bei geschlechtsspezifischen Emojis, mit zusätzlichen Tieren und Kreaturen, neuen Smileys und mehr.“, lässt der Konzern wissen.

Unter anderem wird es eine Frau mit Kopftuch, barttragende Männer und stillende Frauen sowie Symbole in der Kategorie Essen & Trinken wie Sandwich und Kokosnuss geben. Ebenfalls neu sind Tiere und mystische Kreaturen wie T-Rex, Zebra, Zombies und Elfen, des Weiteren könnt ihr euch auf ein vom Stern getroffener oder explodierender Kopf freuen, auch ein echter Kotz-Smiley ist angekündigt.

emoji update iphone

Mit Emojis kann man seinen Nachrichten eine persönliche Note verleihen und dieser mehr Aussagekraft geben – nutzt man jedoch den falschen Smiley, kann eine Nachricht auch eine falsche Aussage vermitteln. Ich persönlich nutze Emojis sehr gerne, allerdings beschränke ich mich auf die Klassiker. Wenn ich mal etwas bestimmtes suche, scrolle ich ewig durch die ziemlich lange Liste – für das nächste Update wünsche ich mir eine Suchfunktion, wie sie zum Beispiel in der iMessage-App auf dem Mac verfügbar ist. Die Veröffentlichung der neuen Emojis wird mit iOS 11, macOS High Sierra und watchOS 4 einher gehen.

Die Frage an euch: Welches Emoji ist euer Favorit? Welches Emoji verschickt ihr gerne? Vermisst ihr ein bestimmtes Emoji?

Der Artikel Noch in diesem Jahr: Apple zeigt Vorschau auf neue Emojis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles muss entschlüsselt werden: Wie Australien den Terror bekämpft

Die australische Regierung möchte WhatsApp und co. zum Entschlüsseln von Unterhaltungen zwingen. Das sei nötig, um den internationalen Terror zu bekämpfen.

Die sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist nicht überall beliebt. Verschiedene Regierungen wünschen sich einen umfassenden Zugriff auf Unterhaltungen von WhatsApp- oder Facebook-Nutzern. Während die Dienste versuchen das Vertrauen der Nutzer durch Einführung neuer Krypto-Features zurückzugewinnen, laufen bereits Maßnahmen, um diese Bemühungen zu unterlaufen. Jüngstes Beispiel ist nun Australien.

Terror erfordert umfassende Einsichten

Ein Gesetzentwurf der australischen Regierung sieht die Möglichkeit vor die Betreiber von messengerdiensten zur Entschlüsselung von Unterhaltungen zu zwingen.

Sicherheit - Symbolbild

Sicherheit – Symbolbild

Bislang war nur der Zugriff auf die übertragenen Daten gesetzlich geregelt. Bei einer sicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist das aber nicht ausreichend. Der australische Premierminister erklärte anlässlich der neuen Gesetzesinitiative, die Verschlüsselungen von iMessage und WhatsApp seien viel zu sicher. „Wir können gar nicht mehr überprüfen, was die ganzen Kinderschänder und Terroristen und Drogendealer treiben.“ Apple bemühte sich bereits um eine Unterredung mit der australischen Generalstaatsanwaltschaft. Ob die massenhafte Entschlüsselung privater Kommunikation tatsächlich Terroranschläge verhindern hilft, ist umstritten.

The post Alles muss entschlüsselt werden: Wie Australien den Terror bekämpft appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbs Pro: English Grammar

Verben bilden eine der Hauptwortklassen in englischer Sprache. Das Auswählen des korrekten Verbes und der Konjugation von Verben ist korrekt auf Englisch. Jetzt haben Sie eine großartige Gelegenheit, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern. Wir haben die beste Anwendung für die Prüfung Ihrer Fähigkeiten gemacht. Sie lernen, eine richtige Form eines Verbes zu verwenden und Ihr Englisch mit Tests dieser Anwendung zu überprüfen.
Anwendung „Verbs Pro: English“ ist für Jugendliche und Erwachsene gedacht – in der Regel in Schule, Hochschule oder Universität. Es eignet sich auch für Lehrer und andere Erwachsene, die eine respektierte englischsprachige Qualifikation benötigen.
„Verbs Pro: English“ gibt Englischkenntnisse und übertragbare Fähigkeiten, die für das akademische Studium und die Beschäftigungsfähigkeit erforderlich sind.

Pro-Version hat eine begrenzte Anzahl von Artikeln und Büchern. Sie können wählen, was Sie lesen möchten.

„Verbs Pro: English“ ist nützlich für:
IELTS (The International English Language Testing System);
TOEFL iBT (Test of English as a Foreign Language);
TOEIC Test (Test of English for International Communication);
The GRE Tests (Graduate Record Examination);
HiSET Practice Exam (The High School Equivalency Test);
Praxis Test;
PTE (Pearson Test of English) (The Pearson Test of English Academic) (The Pearson Test of English General);
BEC Preliminary (Cambridge English: Business Preliminary);
ISE (Integrated Skills in English).

Verbs Pro: English Grammar (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pilotprojekt in LA: Apple möchte Ärzte und Patienten großflächig mit iPads ausstatten

Dass Apple das Thema Gesundheit am Herzen liegt, ist in den vergangenen Jahren seit der Amtsübernahme von Tim Cook sehr deutlich geworden. Nun berichten die Kollegen von TechCrunch von einem neuen Pilotprogramm, bei dem Apple das ambitionierte langfristige Ziel verfolgt, jeden Patienten in amerikanischen Krankenhäusern mit einem iPad für medizinische Zwecke auszustatten. Gestartet ist das Projekt im Cedars-Sinai Krankenhaus in Los Angeles, wo verschiedene Ärzte die Datenerfassung zu ihren Patienten, wie Befragungen, Diagnosen und die Krankenakte über ein iPad pflegen. Hierdurch möchte man vor allem die Transparenz verbessern, da die Patienten selbst ihre Daten ebenfalls jederzeit einsehen können. In einem weiteren Projekt wird die FaceTime-Funktion des iPad auf einer Kinderstation genutzt. Hierüber können Eltern mit ihren Kindern per Videochat in Kontakt treten oder es auch einfach nur auf der Station beobachten, wodurch die Bindung zwischen Eltern und Kind auch in schwierigen Zeiten erhalten und verbessert werden soll.

Doch auch für das Krankenhaus undas Personal soll die iPad-Nutzung Vorteile bringen. Durch die Verbesserung der Effizienz in den Arbeitsabläufen. Hierdurch konnte man im Cedars-Sinai bereits Schichten verkürzen und damit die Arbeitsbelastung des Personals senken. Vor allem Apples starker Fokus auf den Datenschutz kommt dem iPad dabei zugute, weswegen der zuständige Arzt Dr. Shaun Miller ein positives Zwischenfazit zieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Die Zeit der Drohnenflüge liegt hinter uns

Apple Park 500Seit über einem Jahr liefern uns die Apple-Fans Matthew Roberts und Duncan Sinfield monatliche Luftbildaufnahmen aus Cupertino. Mit regelmäßigen Rundflügen über Apples neuer Firmenzentrale haben die Hobby-Piloten den Bau des 12.000 Mitarbeiter fassenden „Raumschiffs“ verfolgt und uns alle 30 Tage mit einem detaillierten Blick auf den aktuellen Stand der Bauarbeiten versorgt. Eine Routine, auf die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Point-and-Click-Adventure „Infamous Machine“ günstig wie nie

Point-and-Click-Adventure „Infamous Machine“ günstig wie nie

Das gelungene Point-and-Click-Adventure Infamous Machine (AppStore) gibt es aktuell günstig wie nie. Es ist die bisher größte Preissenkung seit dem Release im Oktober 2016.

Der reguläre Preis für den Premium-Download liegt 4,99€. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 1,99€, der bereits dreimal erreicht wurde. Nun aber könnt ihr die Universal-App aber für lediglich 1,09€ laden – so günstig gab es das Point-and-Click-Adventure noch nie. Wie lange das Angebot noch halten wird, wissen wir leider nicht. Ihr solltet euch also mit dem Download beeilen, wenn ihr gerne Point-and-Click-Adventures auf eurem iPhone oder iPad spielt und Interesse an dem Spiel habt.
-gki22978-
Der Download von Infamous Machine (AppStore) lohnt sich durchaus. Das iOS-Spiel ist ein gelungener Genre-Vertreter mit einer witzigen Story. Ihr spielt Kevin, den Assistenten des etwas durchgeknallten Wissenschaftlers Dr. Edwin Lupin. Dieser hat eine Zeitmaschine erfunden, dank der er sich in die Vergangenheit reist und die größten Genies der Geschichte daran zu hindern, ihre großartigen Erfindungen zu vollenden. Und genau das wiederum müsst ihr nun verhindern, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt.

Infamous Machine Trailer

Der Beitrag Point-and-Click-Adventure „Infamous Machine“ günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube unter iOS: Wie Google ab 2012 wieder die Kontrolle übernahm

Langjährige iPhone-Nutzer werden sich noch erinnern: Damals war werksseitig eine YouTube-App auf dem Apple-Smartphone installiert.

youtube tv app

Die YouTube-App kam damals mitsamt eines witzigen Retro-Fernseher-Icons daher, dessen Design von Apple sogar für ein Patent angemeldet wurde. Mit der Veröffentlichung von iOS 6.0 allerdings war Schluss mit dem Fernseher-Logo auf dem Homescreen: Die offizielle YouTube-App wurde von Apple nicht mehr werksseitig mit dem mobilen Betriebssystem ausgeliefert. Zu den Hintergründen hielt sich der Konzern aus Cupertino zurück, lediglich der Hinweis, dass eine Lizenz abgelaufen sei, fand sich in der Presse.

Eine Zeit lang konnte man Googles Videodienst gar nur umständlich über den Safari-Browser auf dem eigenen iDevice erreichen, bis die Macher selbst mit einer neuen offiziellen App aufwarteten und diese kostenlos im App Store zur Verfügung stellten. Diese findet sich auch heute noch für iPhone und iPad an selbigem Ort (App Store-Link) und kann mit ihren 131 MB ab iOS 9.0 oder neuer genutzt werden.

Wie ein ehemaliger Google-Mitarbeiter, der mittlerweile im StartUp-Geschäft im kalifornischen San Francisco tätig ist, nun in seinem eigenen Blog sowie auf Twitter mitteilt, gab es vor allem einen Grund, der 2012 dazu führte, dass die Wege von Apple und YouTube sich trennten: Man wollte die Kontrolle über den eigenen Dienst zurück.

„Ein mutiger Schritt“

„YouTube arbeitete zu der Zeit stark unabhängig vom Google-Mutterkonzern, und unser Team war großartig darin, die Interessen von Apple und Google zu vereinen“, so Hunter Walk, der ehemalige Google-Mitarbeiter. „Grundsätzlich handelte es sich um einen API-Deal, über den Apple die volle Kontrolle einforderte. Ich hasste dieses schreckliche Fernseher-Icon, das sie verwendeten, aber sie hätten wohl um keinen Preis das Original-YouTube-Logo eingebaut. Apple brauchte Gründe, damit die breite Masse ein Smartphone kaufen würde. YouTube war bereits ein Massenphänomen.“

Auch das Team von YouTube wurde aufgrund des wachsenden Interesses der Internetnutzer von Providern angesprochen und umfassend vermarktet. „Wir wollten, dass die Konsumenten sich fragten, ‚Unterstützt dieses Gerät YouTube?‘, wenn sie ihr erstes Smartphone kauften“, so Walk. „In 2012 war es daher an der Zeit, die Kontrolle über die App, die immer noch von Apple entwickelt wurde, zurück zu gewinnen. Wir wagten den mutigen Schritt, unseren auslaufenden Lizenzvertrag nicht zu verlängern. Ein riskantes Unterfangen, von Millionen von iOS 6-Geräten entfernt zu werden, aber die Nutzer re-installierten unsere neue App aus dem App Store.“ Noch heute bezeichnet Hunter Walk diese Vorgehensweise als „eine der interessantesten und folgereichsten Produkt-Entscheidungen während meiner Zeit bei YouTube, die natürlich nicht ohne interne Kontroversen ablief.“

Wir sind gespannt auf eure Kommentare: Nutzt auch ihr heute noch die offizielle YouTube-App von Google, oder greift ihr über den Browser auf den Dienst zu? Oder kommt eine Dritt-App wie ProTube (App Store-Link) bei euch zum Einsatz?

WP-Appbox: YouTube – Video, Clip & Musik ansehen und uploaden (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel YouTube unter iOS: Wie Google ab 2012 wieder die Kontrolle übernahm erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre iPhone: 63 Prozent der verkauften iPhones werden noch genutzt

Das iPhone ist ein wahrer Evergreen – Dies zeigt eine Analyse des Statistikunternehmens Newzoo. Während bei der Konkurrenz die älteren Geräte schnell ausgemustert werden, bleiben Apple-Fans ihren Geräten treu.

Apple-Nutzer sind treu

In den letzten 10 Jahren wurden ca. 1,16 Milliarden iPhones verkauft. Von diesen Geräten werden heute noch rund 728 Millionen Stück aktiv genutzt. Das sind knapp 63 Prozent der verkauften iPhones. Dank dieser beachtlichen Langlebigkeit tragen 25 Prozent aller verwendeten Smartphones ein Apple-Logo.

Spitzenreiter der iPhone-Nutzer sind China und die USA. Von den 728 Millionen genutzten iPhones, werden 228 Millionen (31,3 Prozent) in China verwendet. Die USA liegt mit 120 Millionen (16,4 Prozent) auf Platz zwei.

Doch welches Modell ist das meistbenutzte iPhone? Das populärste iPhone kommt aus dem Jahr 2014. Das iPhone iPhone 6 / Plus schlägt mit einen Anteil von 30 Prozent das iPhone 6S / Plus (26 Prozent). Auch wenn es Apple freuen wird, dass die Nutzer so treu sind, so schmälert doch die lange Verwendung die Kaufbereitschaft für neue Produkte. Dies beweist auch der Gebrauchtmarkt. Hier zeigt sich das iPhone als eines der begehrtesten Geräte unter den Smartphones.

Die Analyse hält noch mehr Zahlen für uns bereit. Insgesamt werden weltweit 3,1 Milliarden mobile Geräte verwendet, wobei hierbei Smartphones und Tablets zusammengefasst werden. Dabei werden 7000 verschiedene Modelle genutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewährt Vorschau auf die neuen Emojis in iOS 11

Wie gestern bereits kurz angerissen, ist der 17. Juli inzwischen der Welt-Emoji-Tag. In diesem Zuge hatte Apple ja bereite eine witzige Aktion in der Film-Sektion des iTunes Store gestartet, nun legt man noch einmal mit einer Vorschau auf die neuen Emojis nach, die im Zuge von Unicode 10 mit iOS 11, watchOS 4 und machOS High Sierra auf die iPhones, iPads, Macs und Apple Watches dieser Welt gelangen werden. Enthalten sein werden darin dann neben einer stillenden Frau oder einer Frau mit Kopftuch auch der Zombie, ein explodierender Kopf oder auch (manch einer wird sagen: endlich!) der kotzende Emoji. Schon spannend, welchen Stellenwert selbst Emojis inzwischen in unserer Technik-Welt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Emojis bringen mehr Diversität

Emojis in iOS 11

Zu den Emoji-Neuzugängen in iOS 11 zählt eine Frau mit Kopftuch, eine bärtige Person sowie eine stillende Mutter, wie Apple in den Vordergrund stellt. Die Ideogramme sollen für “größere Diversität” sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surfen im Flugzeug: Was kostet es, wo ist am günstigsten?

Wie viel kostet Surfen über den Wolken – und wo ist es am billigsten?

Immer mehr Flugzeuge sind mit Internetzugang ausgestattet. Dabei unterscheiden sich die Nutzungs-Modelle von Airline zu Airline teils sehr stark.

Air Berlin, Eurowings und KLM verlangen zwischen 5 Euro für 20 MB und 30 Euro für 200 MB.

Surfen im Flugzeug: Viele unterschiedliche Modelle

Bei Lufthansa (Langstrecke) wird nach Zeit bezahlt – 1 Stunde kostet 9 Euro, 4 Stunden 14 Euro und für den ganzen Flug (maximal 24 Stunden) 17 Euro.

Bei Kurz- und Mittelstreckenflügen sowie bei Austrian Airlines gibt es die Möglichkeit, ein Messaging-Only-Paket für 3 Euro zu buchen. Dieses beschränkt die Geschwindigkeit so stark, dass sich praktisch nur Textnachrichten austauschen lassen. Bei ComputerBild findet Ihr Tarif-Details.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spectacles Testbericht

Ich muss ehrlich sagen – Snapchat konnte mich bis dato nicht wirklich überzeugen. Wie bei jedem neuen sozialen Netzwerk habe ich hier das gleiche Problem – einerseits habe ich dort kaum Kontakte, andererseits Frage ich mich immer ob ich wirklich ein neues Netzwerk benötige, dass letztlich ja auch bespielt werden will. Meist ist die Antwort klar: Nein. Dennoch beäuge ich die Spectacles seit einigen Zeit sehr genau – und hab bei Verfügbarkeit in Europa sofort zugeschlagen.

Spectacles

Während sich eine Hälfte der Leser jetzt vermeintlich fragt «Spectacles ohne Snapchat?!» werden viele andere Leser meine Überlegung wahrscheinlich verstehen können – zumindest fand ich viele ähnliche Anwendungsfälle auf meiner Suche im Internet. Letzten Endes hatte ich sehr grosses Glück – mein GeekTalk Kollege Achim ist begeisteter Snapper und hatte sich die Brille bereits in den USA besorgt. Insofern lies sich die Frage schnell klären: Ja Spectacles können beinahe völlig ohne Snapchat benutzt werden. Damit war es um mich geschehen und die Brille musste bestellt werden.

Es war überraschend einfach an eine der Brillen zu kommen. Während ich Horrorszenarien von sich ständig in Bewegung befindlichen Automaten aus den USA kenne kann die Brille hier einfach online bestellt werden. Drei Tage nach der Bestellung war sie bereits da. Zwar gibt es die sog. Snapbots auch in Europa – dabei handelt es sich um Pop-Up Automaten bei denen die Brille direkt gekauft werden kann – als grundsätzlich fauler Mensch reichte es bei mir aber nichtmal um nach zu sehen wo diese Automaten aufgestellt sind.

So sehr ich die Idee und auch die Einbindung in das Netzwerk von Snapchat schätze, mein Anwendungsfall mit der Brille lag wo anders. Ich wollte das Gerät vor allem als interessantes, einfach zu bedienendes, Sport-Action-Gadget einsetzen. Ich laufe viel und bin viel mit dem Fahrrad unterwegs. Seit Monaten trägt mich der Gedanke wie ich meine Touren aufzeichnen könnte. Natürlich, es gibt Actioncams – doch diese finde ich für solche Fälle häufig unpraktisch. Die Kamera muss befestigt werden, die Bedienung ist oft schwierig, und dauerhafte Aufnahmen benötige ich nicht. Zudem ist die Perspektive oft sehr problematisch. Hier setzen die Spectacles an: Einerseits sind die Videos grundlegend nur 10 Sekunden lang, für eine kurze Impression reicht mir das, andererseits brauche ich mir keine Gedanken um die Perspektive machen. Da die Brille natürlich auf der Nase sitzt ist die Perspektive letztlich wie meine – die Brille zeichnet meine Umwelt genau so auf wie ich sie sehe.

Verpackung 1 Verpackung 2 Hülle

Snapchat selbst vermarktet die Brille auch in die Richtung Sport und Spaß, nachdem der Sommer quasi gleichzeitig mit der Brille kam dauerte es auch nicht lange bis mich das Gerät auf mein Surfbrett begleitete. Auch hier war die Brille eine klare Verbesserung in Sachen Handhabung für mich. Letztlich nutze ich die Spectacles als einfache und praktische Actioncam. Natürlich – mit klaren Abstrichen – die Auflösung liegt weiter hinter der moderner Actioncams zurück – aber auch hier gilt: Die beste Kamera ist die, die du dabei hast. Und meine GoPro hatte ich schon lange nicht mehr dabei ,…

Lieferumfang

Wie es sich für so ein Gadget gehört – bei den Spectacles stehen die Zeichen auf Hipp und Jugendlich. Die Verpackung erinnert, vor allem aufgrund der Füsse, an eine abgeschnittene Flasche, im inneren befindet sich ein großer dreieckiger Kasten in Lederoptik. Dabei handelt es sich um das Brillenetui. Da es sich um eine smarte Brille handelt hat dieses aber ein Anschluss für ein Ladekabel und eine eigene Akkustandsanzeige. Im inneren des gelben Cases befindet sich letztlich die Brille, die Anleitung das Ladekabel. Die Brille kann ausschliesslich in dem Case geladen werden.

Farblich werden aktuell drei verschiedene Varianten angeboten – ich entschied mich für die «gediegene» schwarze Brille. Abseits davon gibt es noch eine rötliche Variante namens Koralle und eine Brille in Türkis. Interessantes Detail: Dabei wechselt nicht nur die Farbe des Rahmens sondern auch die der Gläser.

Kompletter Lieferumfang
Kompletter Lieferumfang

Design

Wie bereits dargestellt, die Zeichen stehen auf Hipp und Cool. Die Gläser der Brille sind grundsätzlich rund, am oberen Ende wo die die Fassung in den Bügel über geht sind zwei gelbe Kreise eingelassen. In einem dieser Kreise sitzt die Kamera. Aktiviert wird die Aufnahme durch den Druck auf einen Knopf links auf der Brille. Zudem besitzt die Kamera eine Anzeige ob gerade aufgezeichnet wird – einige weisse Kreise die sich langsam wie eine Art Ladebalken füllen. Damit wird auch die verbleibende Restzeit angezeigt.

Snapchat selbst bietet eine interessante Funktion um die Brille im Vorfeld ausprobieren zu können. In der eigenen Software gibt es einen Filter, dieser legt über ein Selfie von euch die Brille quasi. Snapchat bewies sich in den letzten Wochen und Monaten als äusserst Effektiv was derartige Filter betrifft – auch dieser funktioniert wirklich gut – und bietet einen gewissen Mehrwert.

Funktionen und technische Daten

Snap hat in jeder Hinsicht wert auf sehr einfache Bedienung gelegt – ein Konzept das letztlich aufgeht. Um die Brille zu laden muss sie ins Case gelegt werden, das Case verfügt über einen zusätzlichen Akku und kann die Brille auch ohne direkten Stromanschluss so laden. Das Case wiederrum wird über ein USB Kabel geladen – leider mit einem proprioritären Steckern.

Videos werden per Klick auf den Auslöser aufgezeichnet. Dabei nimmt die Brille automatisch 10 Sekunden Video auf, je weiteren Klick (egal wann während der Aufnahme) kann die Dauer auf bis zu 30 Sekunden verlängert werden. Das ist die maximale Länge eines Videos. Zwar können quasi beliebig viele Videos aufgezeichnet werden, eine Daueraufnahme für euren nächsten Kinofilm ist aber nicht möglich. Natürlich ist auch ein Mikrofon verbaut, insofern wird auch Ton mit aufgezeichnet.

Ladeanschluss Ladestandsanzeige

Die Videos werden mit einer ziemlich geringen Auflösung aufgezeichnet – lediglich 800 x 800 Pixel. Zudem ist das Format sehr unüblich: Das Video ist Kreisrund. In Snap fällt dies nicht weiter auf, hier entpuppt sich das Format als Vorteil. Es ist möglich das Handy jederzeit zu drehen, das Video dreht sich immer mit ohne das Bildformat jemals zu wechseln. Das Bild ist, wie bei Actioncams, ziemlich weitwinkelig. Grundsätzlich kommt die Kamera mit wechselnden Verhältnissen gut zurecht, schlechte Lichtverhältnisse werden aber schnell zum Showstopper.

Wie viele Videos gespeichert werden können, oder wie lange der Akku hält, kann ich letztlich leider nicht sagen. Der Hersteller gibt hier auch keine klare Auskunft. Dennoch möchte ich sagen: Ausreichend lange / viel. Ich habe während eines Marahtons 80 Videos aufgezeichnet – teilweise auch länger als zehn Sekunden je Video – und die Brille hat ohne Probleme mitgespielt. Gegen Ende kam die Meldung das die Batterie zu neige ginge, dennoch reichte die Akkuladung und der Speicher vollkommen aus.

Einrichtung und Software

Zur Einrichtung der Brille wird die Snapchat App benötigt. Auch hier legte Snap aber Wert auf sehr einfache Bedienung. Letztlich setzt ihr die Brille auf und müsst nur auf euer Handy blicken. Die Brille firmt dort einen QR Code ab und übernimmt anschließend die Koppelung automatisch.

Eure Videos werden mit Bluetooth ohne weiteres zutun automatisch mit der App synchronisiert – in normaler Qualität. Sofern ihr die HD Fassung möchtet müsst ihr das Smartphone mit Wlan mit der Brille verbinden. Hierzu öffnen die Spectacles ein eigenes Wlan, und überträgt die Videos. Die Übertragung ist stabil und vergleichsweise schnell, trotz der Einfachheit sehe ich hier aber Raum für Kritik. Die Funktionsweise ist an und für sich nicht neu, dennoch würde ich es begrüssen wenn die Spectacles in der Lage wären sich in ein bestehendes Wlan einzuwählen. Es ist vergleichweise nervig jedes Mal das Wlan wechseln zu müssen und während der Übertragung damit auch keine Verbindung zum Internet zu haben.

In Snapchat Das kann kurz dauern ,... Verbindungsaufnahme Wlan Verbindung für HD Snips Details

In der Software selbst ist es anschliessend möglich die zuvor importierten Videos zu teilen. Einerseits mit dem Netzwerk selbst, andererseits können die Videos via iOS Sharesheet auch exportiert werden – in die Camera Roll oder mit dem Cloudspeicher eurer Wahl. Damit können die Videos auch überall anders genutzt werden. Zudem können die Videos geschnitten und mit den üblichen Filtern und Stickern bearbeitet werden. Hier konnte mich Snapchat überraschend: Der Umfang mit Filtern und Stickern innerhalb der App ist vorbildlich, es wundert mich nicht (mehr) warum Facebook / Instagram sich Snapchat in diesem Punkt oft als Vorbild nimmt.

Fazit

Letzen Endes sind die Spectacles natürlich nur eine nette Spielerei – der Anwendungsfall wird letztlich durch den User definitiv. Aufgrund der technischen Daten reicht es nicht für eine Sportkamera, für schnelle Aufzeichnungen und das Teilen in sozialen Netzwerken, auch abseits von Snapchat, reichen die Videos aber alle mal. Die Brille ist gut verarbeitet, die Handhabung ist perfekt.

Die Spectacles können für CHF/EUR 149,99 plus Versand direkt im Webshop des Herstellers erworben werden.

The post Spectacles Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Phantom Cat 2: Nachfolger des beliebten Jump’n’Run angekündigt

Gute Nachrichten aus der Spiele-Szene: Im August soll Super Phantom Cat 2 im App Store erscheinen.

Super Phantom Cat 2 1

Mittlerweile ist es eineinhalb Jahre her, seit Super Phantom Cat im App Store erschienen ist. In Deutschland ist das Jump’n’Run unter dem Namen Super Phantomkatze (App Store-Link) zu finden, mit viereinhalb Sternen bewertet und kann für 2,29 Euro als Premium-Spiel auf iPhone und iPad geladen werden. Ob Super Phantom Cat 2 auch ein Premium-Spiel ohne In-App-Käufe wird, können wir bislang nicht sagen. Eines ist allerdings sicher: Es wird im August im App Store erscheinen.

Auch in Super Phantom Cat 2 gibt es eine klassische Geschichte: Ina wird von bösen Gestalten entführt und muss von ihrer Schwester Ari befreit werden. Das ganze passiert in 28 größeren Leveln, die sich in vier verschiedene Welten aufteilen. In denen wird es weitaus mehr zu entdecken geben, als die beiden Schwestern: Im Laufe des Spiels wird man mehr als 20 verschiedene Charaktere freischalten können.

Super Phantom Cat 2 2

Nachdem Super Phantom Cat mehr als 10 Millionen mal aus dem App Store geladen wurde, haben sich die Entwickler für den zweiten Teil natürlich einige Neuerungen einfallen lassen. Zu diesen zählen unter anderem die „Penta Phantom Powers“, fünf verschiedene Superkräfte, mit denen man beispielsweise Monster einfrieren oder Objekte zerschmettern kann.

Wann genau Super Phantom Cat 2 im August im App Store erscheinen wird, können wir euch bislang leider nicht sagen, das genaue Datum ist genau wie der Preis noch unbekannt. Was wir euch aber versprechen können: Wir werden uns das Jump’n’Run genauer ansehen. Ebenso klar ist es, dass die Entwickler wie beim Vorgänger auch nach der Veröffentlichung noch Funktionen und Inhalte nachliefern werden. Auf der Todo-Liste steht beispielsweise schon ein Multiplayer-Modus, in dem man gegen Spieler auf der ganzen Welt wird antreten können.

WP-Appbox: Super-Phantomkatze - zijn een springende bro (0,49 €, App Store) →

Der Artikel Super Phantom Cat 2: Nachfolger des beliebten Jump’n’Run angekündigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Z Hero

Bleib auf dem Pfad und mache so viele Zick Zack Bewegungen wie Du kannst!
Springe über Abgründe und erledige einige Monster auf Deinem Weg zu einer neuen Höchstpunktzahl.

Ein Finger Tap Spiel:

Tippe auf den Bildschirm um Deinen Helden zu lenken.
Tippe auf den Bildschirm um über Abgründe zu springen.
Tippe auf den Bildschirm um Monster aus dem Weg zu räumen.
Tippe einfach im richtigen Moment auf den Bildschirm und Du wirst bestehen.

Z Hero (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und Fotografie: Sieben neue Video-Tutorials auf Deutsch

Apple hat sieben neue Video-Tutorials zum Thema „Fotografieren mit dem iPhone“ veröffentlicht.

Auf Englisch gibt es die Clips schon seit Mitte Mai, als Apple begann mit kleinen Erklär-Videos die Kamera des iPhone 7 in den Fokus zu rücken – iTopnews.de berichtete.

Die dazugehörige Sonderseite wurde bald darauf auch auf Deutsch zugänglich gemacht und erste Videos ebenfalls übersetzt.

Nun folgt eine zweite Runde der ansprechenden, einfach zu verstehenden Tutorials. Die Videos zeigen unter anderem, wie Ihr mit Eurem iPhone vertikale Panorama-Aufnahmen, plakative Fotos oder auch schwarz-weiße Aufnahmen in bester Qualität erzielt:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Chain and Rope Wine Bottle Stands for $13

Because Wine Is Wonderful
Expires July 19, 2022 23:59 PST
Buy now and get 72% off



KEY FEATURES

This super fun chain link wine bottle holder uses the principle of balance to create a magical optical illusion. The nickel-plated iron chain is chic and modern with an upward curve that is suitable for most bottles. Decorate your home with a conversation starter that's unique, practical, and interesting.

PRODUCT SPECS

Includes

    Magic chain wine stand
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 Zero to Hero Game Developer Bundle for $49

Leap Into A New Game Development Career Through 83 Hours of Training In Industry-Standard Tools & Tech
Expires July 17, 2022 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Master Unity Game Development: Ultimate Beginners Bootcamp


KEY FEATURES

Whether your goal is to build games for fun, start your own studio, or become a professional Unity developer in the game industry, this training contains everything you need to get started. Throughout this course you'll learn C# and how to use Unity from scratch. You'll learn concepts such as vector math, Object-Oriented Programming, working with materials, and much more. By the end, you'll have built your own 3D multi-level platformer game and be ready to take on greater challenges.

    Access 28 lectures & 7 hours of content 24/7 Discuss Unity Editor basics Explore transforms & game objects Learn Unity scripting in C# Incorporate multi-level functionality Discover Canvas UI Import external assets from Blender

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Pablo Navarro is the founder of ZENVA, as well as a web and mobile app developer and entrepreneur. Besides teaching courses on how to create games, apps, and websites to over 85,000 students, Pablo has created content for companies such as Amazon and Intel. Pablo holds a Master ofInformation Technology (Management) degree from the University of Queensland (Australia) and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile.
Unity Game Development: Build a First Person Shooter


KEY FEATURES

This project-based course covers all the main elements of building first person shooters with Unity 3D. By delving into greater specifics of Unity, you'll develop the tools needed to create more complex games and enhance your game development pedigree to a more employable level.

    Access 31 lectures & 4 hours of content 24/7 Implement & customize a production-ready first person player controller Understand collision detection Save memory & CPU by implementing a reusable pool of objects Perform enemy path finding AI using Nav Mesh Integrate external models & audio files

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Pablo Navarro is the founder of ZENVA, as well as a web and mobile app developer and entrepreneur. Besides teaching courses on how to create games, apps, and websites to over 85,000 students, Pablo has created content for companies such as Amazon and Intel. Pablo holds a Master ofInformation Technology (Management) degree from the University of Queensland (Australia) and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile.
MagicaVoxel for Non-Artists: Create Voxel Game Assets


KEY FEATURES

MagicaVoxel is an exciting free tool used in creating 3D game models. In this course, you'll learn how to use this tool from scratch while building simple game models and environments. After course completion, you'll be able to create simple 3D game assets for your games.

    Access 9 lectures & 1 hour of content 24/7 Use different brushes & tools Explore camera controls to navigate your scene Create a voxel art tree, character, & landscape Import models into Unity Work w/ color palettes

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Pablo Navarro is the founder of ZENVA, as well as a web and mobile app developer and entrepreneur. Besides teaching courses on how to create games, apps, and websites to over 85,000 students, Pablo has created content for companies such as Amazon and Intel. Pablo holds a Master ofInformation Technology (Management) degree from the University of Queensland (Australia) and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile.
Blender for Non-Artists: Create Low-Poly 3D Game Assets


KEY FEATURES

In this course you'll follow along to create a myriad of beautiful 3D game assets and low-poly scenes using Blender. Anyone can create simple, but elegant assets by just learning the essential tools that Blender has to offer. After completing this course, you'll be able to create low-poly assets for your games and import them directly into Unity.

    Access 32 lectures & 2 hours of content 24/7 Learn how to import your assets into Unity Discuss object mode & transforms Explore the snapping tool & edit mode Discover normals, materials, texturing, & UV unwrapping

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Pablo Navarro is the founder of ZENVA, as well as a web and mobile app developer and entrepreneur. Besides teaching courses on how to create games, apps, and websites to over 85,000 students, Pablo has created content for companies such as Amazon and Intel. Pablo holds a Master ofInformation Technology (Management) degree from the University of Queensland (Australia) and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile.
Unity Game Development Academy: Make 2D & 3D Games


KEY FEATURES

Unity 3D is one of the most popular game engines on earth, and this comprehensive course will take you down a guided learning path to start building complete games just like the pros do. You'll learn how to code in C#, make 3D cubes, and build entire 2D and 3D games from scratch. You'll even cover advanced topics like lighting, cinematics, and multiplayer.

    Access 118 lectures & 35.5 hours of content 24/7 Install & setup Unity 3D Explore game physics & pathfinding Learn about basic artificial intelligence Perform camera animations, cutscenes, & character animations Discover how to build multiplayer games for LAN & the internet Build four full games from scratch

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Mark Price is a senior developer and teacher with over 57 mobile apps built for iOS and Android to date. He has owned two successful tech consulting companies and worked for countless other large companies. Mark Price has since started working for coding bootcamps where beginners are turned into junior developers in a very short period of time. He brings this coding bootcamp mentality to his online courses by making sure you learn in a hands-on, applicable way.
How To Make 2D iPhone Games Using Swift 3 and iOS 10


KEY FEATURES

You know what's a fun way to make money? Creating iPhone and iPad games! This beginner-friendly, fast-paced course will teach you how to build complete 2D games using Swift 3, and then monetize them. Each lecture will help you build upon the current project by adding one or two more pieces of functionality as you learn new things in a logical progression.

    Access 70 lectures & 9 hours of content 24/7 Learn about setting up a game, scaling items, sprites, imaging, & more Animate objects in various ways & understand game physics Discover the update loop Understand how to save data, create multiple levels, & different screens Apply vector impulses to objects & detect scoring Set up & implement In-App Purchases

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required Mac OS X

THE EXPERT

Craig Anthony is a 100% self-taught iOS developer. All of his time is spent programming mobile apps and games, and teaching others how to do the same. He used to work in another industry for 10 years but got tired and bored of it, so decided to leave it behind forever.

When he learned to code, Craig didn't find any resources that completely "clicked" with him. That's exactly why he has developed his courses. His goal is to teach you simply, quickly, and to focus on building things.
Learn Python Programming by Making a Game


KEY FEATURES

Python is a language that is currently in extremely high-demand, and you can learn it the fun way through this course! With no prior programming experience necessary, this course will demonstrate core concepts you need to program in Python by building your own game, getting you up and running with Python in a way that's both engaging and fun.

    Access 28 lectures & 4 hours of content 24/7 Create a game similar to Crossy Road or Frogger Use the Pygame library to put together your first Python game Become familiar w/ concepts like variables, functions, conditional statements, & loops

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Pablo Navarro is the founder of ZENVA, as well as a web and mobile app developer and entrepreneur. Besides teaching courses on how to create games, apps, and websites to over 85,000 students, Pablo has created content for companies such as Amazon and Intel. Pablo holds a Master ofInformation Technology (Management) degree from the University of Queensland (Australia) and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile.
Learn to Code By Building 6 Games In The Unreal Engine


KEY FEATURES

This project-based course will teach you practical, employable skills immediately as you get familiar with the popular Unreal Engine. Using practical examples and real-world projects, this course will teach you how to code in C++ and optimize Unreal Engine's many capabilities to create incredible games from scratch.

    Access 85 lectures & 8.5 hours of content 24/7 Learn how to code in C++ in Unreal Create simple games & design them from scratch Discover how to leverage your new skills for greater wealth

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required Unreal Engine required

THE EXPERT

John Bura has been programming games since 1997 and teaching since 2002. John is the owner of the game development studio Mammoth Interactive, which recently sold a game to Nickelodeon. John has contributed to 40 commercial games, several of which have risen to the top 10 in the Apple’s app store.
Master Video Game Making


KEY FEATURES

This comprehensive course will teach you various concepts of game development and its related technologies, giving you the skills and knowledge to quickly advance to an intermediate level game developer. Introducing you to a wide variety of knowledge related to the game industry, you'll become more adaptable and more ready to take on any game development challenge you meet.

    Access 25 lectures & 12 hours of content 24/7 Learn about 3D models & how to make them Discover how to make 2D texture maps Program via everyday explanations & examples Use a variety of different game engines

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Eric Barth has approximately two decades of experience in game and sim development, and has worked every job known in game and sim development studios. He has been a part of more than 40 released products and an additional 30 of his own. His courses are "living courses," meaning new video sections are added every time the student count surpasses a number... and better yet: the students suggest and are polled on what will be added!!

Eric born in New York and grew up with a love for sports, but more love for computers. Any chance he had to use a computer, he took that opportunity. He always dreamt of making his own software and games as he played Atari, Coleco, NeoGeo, Nintendo, Sega, and more. He studied the games and deciphered how things worked.

He has worked various positions from 3D generalist to Art Director to full-on game-designer-developer to studio manager.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. Juli (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 5:56 Uhr – App Store: Antworten auf Rezensionen +++ Ab sofort können Entwickler in iTunes Connect ausgewählten Mitarbeitern aus dem Kundensupport Zugriff auf die Funktion geben, die zum Antworten auf Rezensionen nötig sind. Bislang war das nur mit kompletten Zugriffsrechten möglich.
+++ 5:53 Uhr – Payback: Per App bei REWE zahlen +++ Apple Pay gibt es zwar noch immer nicht in Deutschland, dafür gibt es laut dieser Pressemitteilung nun aber eine neue Möglichkeit zum Bezahlen per iPhone: Mit der Payback-App könnt ihr nun bei REWE bezahlen.
+++ 5:50 Uhr – WhatsApp: YouTube-Videos bald direkt im Messenger +++ Schon in Kürze soll der WhatsApp Messenger ein weiteres interessantes Update erhalten. Laut Internet-Leaks wird man YouTube-Videos bald direkt im Chat abspielen können, ohne die App verlassen zu müssen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Juli (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gartner & IDC prognostizieren stagnierende Mac-Verkäufe für 2. Quartal

[​IMG]

Am 1. August wird Apple die Quartalszahlen für das zweite Kalenderquartal 2017 präsentieren (wir berichteten). Bis dahin wird noch fleißig spekuliert. Nun haben Gartner und IDC ihre Prognosen für die Verkäufe auf dem weltweiten PC-Markt veröffentlicht. Das grobe Ergebnis der beiden – die Mac-Verkäufe bleiben in etwa auf dem Niveau des Vorjahres – fällt zwar ähnlich aus, im Detail unterscheiden sich...

Gartner & IDC prognostizieren stagnierende Mac-Verkäufe für 2. Quartal
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: