Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 658.869 Artikeln · 3,50 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Wetter
8.
Sonstiges
9.
Lifestyle
10.
Sonstiges

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Liebesgeschichten
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Thriller
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Luis Fonsi
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
LINKIN PARK
6.
Ofenbach
7.
LINKIN PARK
8.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Lana Del Rey
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Various Artists
6.
Gestört aber GeiL
7.
LINKIN PARK
8.
Various Artists
9.
Matt Andersen
10.
LINKIN PARK

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Anne Jacobs
7.
Alexander von Schönburg
8.
Joy Fielding
9.
Jean-Luc Bannalec
10.
Jürgen Benvenuti
Stand: 06:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

285 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Juli 2017

Amazon Prime Day: Mehr als 30 Prozent Rabatt auf Anker-Produkte

[​IMG]

Heute feiert Amazon den Prime Day mit zahlreichen Angeboten für Kunden von Amazon Prime. Mit dabei ist auch Anker mit einigen satten Rabatten. 30 bis 60 Prozent Preisnachlass gewährt der beliebte Zubehör-Hersteller auf ausgewählte Produkte – mit dabei Lautsprecher, Zusatzakkus, Ladegeräte und mehr. In Aktion ist diesmal auch der Roboter-Staubsauger RoboVac 11 der Anker-Tochter Eufy, der...​

Amazon Prime Day: Mehr als 30 Prozent Rabatt auf Anker-Produkte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#apnp: RIP Windows Phone | Apple-Watch-Garantie | Prim…nvmd | Mac-Malware | iPhone 8 Cover | Touch ID | Beta-Bingo – #apnp vom 11.07.2017

Heute ist Dienstag. Der Tag nach den Betas. Sonst ist eigentlich nicht viel passiert. Oh doch, da war irgendwas mit dem iPhone 8. Und Touch ID. Und Malware. Für den Mac. Zeit, die Geschehnisse zusammenzufassen – willkommen beim #apnp vom 11.07.2017. Mit neuem Logo!

Apfelpage Night Push #apnp

#apnp

Microsoft stellt Support für Windows Phone ein

Ob man es glaubt oder nicht, neben iOS und Android gab es zeitweise auch noch das Windows Phone. Oder wie man in der Betriebswirtschaft sagen würde: „How To: Marktanteile wegwerfen“. Denn vor iOS und Android war Windows Mobile durchaus eine beliebte Plattform – nur dann war Microsoft zu langsam und heute haben Google und Apple zusammen 99,6 Prozent Marktanteil. Der Support für Windows Phone 8.1 läuft jedenfalls jetzt aus. Da es auch keine Lumia-Smartphones mehr gibt, ist anzunehmen, dass auch Windows 10 Mobile irgendwann seinen Gnadenschuss bekommt – Ende 2018 soll der Support enden.

Garantieverlängerung für die Apple Watch

Die Apple Watch – gemeint ist die erste Generation von 2015 – hat eine Garantieverlängerung bekommen, jedenfalls dann, wenn sich die Rückseite abhebt. Ein entsprechendes Dokument wurde 9to5 Mac zugespielt. Es handelt sich dabei schon um den zweiten Defekt, der eine Garantieverlängerung zur Folge hat – auch wenn sich der Akku ausdehnt (in dem Fall hebt sich das Display ab), wird Apple drei Jahre nach ursprünglichem Kaufdatum helfend eingreifen. Ob man einen AppleCare Protection Plan erworben hat oder nicht, spielt dafür keine Rolle.

Irgendwas mit Rabatten bei Amazon

Ein im Internet eher unbedeutender Online-Shop hat heute ein paar Rabatte angesetzt. Er nennt das Prime Day. Ein paar Deals sind vielleicht noch aktiv, wenn sich da jemand umschauen möchte. Wir haben zumindest oberflächlich darüber berichtet (wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt).

Malware auf dem Mac

Vor Viren ist der Mac relativ sicher, aber dafür macht sich verstärkt Malware auf den Computern aus Cupertino breit. Zu dem Ergebnis kommt Malwarebytes. Vor allem Ransomware, die in der Regel Daten verschlüsselt und nur gegen eine Lösegeldzahlung wieder entschlüsselt (wenn das überhaupt funktioniert), ist dieser Tage ein Thema. Besonders häufig soll Malware in der Schweiz anzutreffen sein.

iPhone 8: Neuer Leak der Rückseite – ohne Touch ID

Wir haben schon viele Bilder von (angeblichen) Komponenten des iPhone 8 gesehen. Der jüngste kommt ohne Touch-ID-Sensor aus – allerdings sagt das noch nichts darüber aus, ob und wo der Sensor sein wird. Die Hoffnungen gehen ja noch in die Richtung, dass er in den Bildschirm kommt.

Apple läuft die Zeit davon

Apropos Touch ID. Insider sinnieren darüber, ob Apple mittlerweile eine Lösung für das Problem Touch ID ohne Home Button gefunden hat. Wenn nicht, dann sollen dem Unternehmen nur noch wenige Wochen bleiben, um doch noch eine zu finden und das Weihnachtsgeschäft nicht zu gefährden. Denn vom Auftrag bis zur Massenproduktion sollen 12 Wochen vergehen – und das wird langsam knapp.

In beta veritas

Gestern hat Apple iOS 11 und macOS High Sierra, jeweils in der dritten Beta, für Entwickler veröffentlicht. Nach ziemlich genau 24 Stunden haben wir uns ein Bild machen können, was sich alles geändert hat und das Kurz-Fazit ist: Je iOS, desto mehr. Immerhin hat Apple auch bei macOS viele Bugs behoben. USB-Festplatten werden wieder gelesen, Time-Machine-Backups werden wieder erstellt und auch sonst wirkt alles ein bisschen runder. Das Lang-Fazit gibt es in unserem allseits beliebten Beta-Bingo.

Aus der Redaktion: Ein neues Logo für #apnp

#apnp hat ein neues Logo bekommen. Es passt sich besser an die Corporate Identity (hrhr) von Apfelpage an, das Design findet ihr zum Beispiel auch in unseren Videos. Das alte Logo war zugegebenermaßen nur ein Provisorium, bei dem sich aber herausstellte, dass es dafür gar nicht mal so ungeeignet war. Ein Dank geht dafür jedenfalls an den Moritz, der das neue Logo erstellt hat. Gefällt euch das neue Bild?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warten auf das iPhone 8: Apple Watch und AirPods-Nachfrage steigen

In den letzten Jahren hat Apple eindeutig gezeigt, dass man sich nicht auf dem iPhone-Erfolg ausruhen möchte. Der Mac ist wieder mehr in den Fokus gerückt und das iPad Pro versucht eine neue Käuferschicht zu erreichen. Dabei hat Apple mit der Apple Watch und den AirPods zusätzlich einen ganz neuen Markt für sich entdeckt. Beachtlich ist wie erfolgreich die Wearables in so einer kurzen Zeit werden konnten. Forbes hat sich die Marktsituation der tragbaren Technik genauer angeschaut und stellt fest, dass es für Apple momentan nicht besser laufen könnte.

Apple Watch und AirPods kompensieren schwache Sommermonate

Analysten von Raymond James Financial sind sich einig, die Apple Watch ist nicht nur erfolgreich, sie wird auch noch an Fahrt aufnehmen. Anhand einer Umfrage ist eindeutig zu erkennen, dass die Nachfrage der Smartwatch groß ist. Dabei ist auch der Erfolg der AirPods nicht zu vernachlässigen. Wenn die Analysten richtig liegen, haben die beiden Produkte dies auch dem iPhone 8 zu verdanken. Während die Aussicht auf ein neues iPhone im Herbst die aktuelle Kaufbereitschaft der Kunden im iPhone-Sektor schmälert, ist sie bei den Wearables angestiegen.

Apples Plan, mehrere erfolgreiche Produkte in verschiedenen Einsatzgebieten anzubieten, scheint aufzugehen. Wie die iPhone-Situation beweist, ist dies für ein kontinuierlich starkes Jahr eine Vorraussetzung. Die AirPods-Nachfrage soll das Angebot sogar noch die nächsten sechs Monate übersteigen, was es weiterhin schwer machen wird, die kabellosen Ohrhörer zu bekommen.

In dem Zusammenhang ist auch interessant, dass laut der Umfrage bereits 19 Prozent der Befragten bereit sind, den neuen Smart-Speaker HomePod zu kaufen. Bedenkt man, dass der vernetzte Lautsprecher in den USA erst im Dezember veröffentlicht wird und dass Amazon den Markt mit ihren Echo-Systemen dominiert, ist dies ebenfalls eine sehr positive Entwicklung für Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diktiergerät PRO – Kassettenrekorder, Aufnahme App

Die einfachste Aufzeichnungsapp aller Zeiten! 
Direktaufnahme im MP3-Audioformat, Möglichkeit zum Teilen auf jeder Plattform.

Diktiergerät PRO - Kassettenrekorder, Aufnahme App (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patente: 57 neue Eintragungen für Apple vermerkt

Apple-Patente: 57 neue Eintragungen für Apple vermerkt auf apfeleimer.de

Wenn neue Apple-Patente bekannt werden, sind Spekulationen die logische Folge davon. Nun hat das US Patent and Trademark Office veröffentlicht, dass Apple gleich 57 neue Patente eingetragen bekommen hat. Darunter auch bekannte Designs, die bereits bei Produkten auf dem Markt verwendet wurden.

Gleich 57 neue Apple-Patente sind eingetragen worden

Die Rede ist hierbei vom Design des Apple iMac aus dem Jahr 2016, der bereits auf dem Markt verfügbar ist. Darüber hinaus hat Apple ein Patent für transparentes Fiberglas erhalten, das im Bereich von Automobilen verwendet werden könnte.

Dementsprechend ist dieses Patent in Verbindung mit einem potentiellen Apple Car interessant, das noch immer als Option im Raum steht. In Bezug auf dieses soll Apple bis zum Ende dieses Jahres entscheiden, ob mit einem Verkaufsstart geplant wird oder das Projekt eingestellt werden soll.

Patent für bekanntes iMac-Design enthalten

Was die übrigen Patente anbelangt, sind diesmal keine wirklich interessanten Neuerungen dabei. Hier und da gibt es bekanntlich Patente, die einen Rückschluss auf mögliche zukünftige Devices zulassen. Da Apple in diesem Jahr aber vor allem mit dem iPhone 8 beschäftigt sein dürfte, sind interessante neue Patente womöglich erst wieder etwas später zu erwarten.

Der Beitrag Apple-Patente: 57 neue Eintragungen für Apple vermerkt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Mac OS X Wallpapers seit 10.0 Cheetah in 5K

OSXDesktops@2xFür Mac-Fans bietet 512Pixels.net die Standard-Wallpapers aller bisher erschienenen Mac OS X Versionen in 5K-Auflösung zum Download an – darunter auch die von macOS 10.13 High Sierra (Beta).
Leider sind die Schreibtischbilder älterer Betriebssysteme nur auf 5K skaliert, was sich auf aktueller Hardware in Form erkennbarer Artifakte bemerkbar macht. Echte Nostalgiker wird das jedoch kaum stören. Jetzt ansehen…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: SnipNotes

Es ist inzwischen schon nicht mehr ungewöhnlich, dass unter iOS erfolgreiche Apps auch irgendwann ihren Weg in den Mac AppStore schaffen. Dies ist nun auch bei der Notiz-App SnipNotes (€ 0,99 im iOS AppStore) der Fall, die inzwischen auch ein Pendant auf dem Mac (€ 9,99 im Mac AppStore) spendiert bekommen hat. Bereits aus der iOS-Version kennt man dabei die clevere Kombination aus Zwischenablagen-Manager und Notiz-App, die sich auch auf dem Mac wiederfindet. Liegt ein Text, ein Bild oder ähnliches aktuell in der Zwischenablage, lässt sich hieraus automatisch ein Eintrag in SnipNotes erzeugen, wo sie dann auch gleich automatisch anhand ihres Inhalts kategorisiert werden. Stellt die App dabei fest, dass sich diese Inhalte weiterverarbeiten lassen, zum Beispiel anhand eines enthaltenen Datums zu einem Kalendereintrag, wird dies ebenfalls direkt angeboten. Wie es heute bei solchen Apps zum guten Ton gehört, lassen sich Notizen via iCloud zwischen verschiedenen Geräten synchronisieren.

Am Mac klinkt sich SnipNotes in die Menüleiste, die Mitteilungszentrale, Systemdienste und das Teilen-Menü, wodurch man stets einen schnellen Zugriff auf die Notizen hat. Von diesen können übrigens mehrere ausgewählt und per Drag-and-Drop verschoben oder gelöscht werden. Eine durch und durch runde Sache, der man durchaus mal einen Testlauf gönnen sollte!

SnipNotes für den Mac kann ab sofort zum Preis von € 9,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: SnipNotes für Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking-Malware greift Bankkonto von Mac-Nutzern an

Sicherheitsforscher warnen vor einer neuen Mac-Malware, die sich per E-Mail verbreiten und den Rechner kompromittieren können. Dabei wird der Mac App Store deaktiviert und der Netzwerktraffic umgeleitet. Das Ziel sind Onlinebanking-Anwender.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch (1. Generation): Apple repariert defekte Gehäuse aus Kulanz

Wir haben unsere Apple Watch (1. Generation) nach rund 1,5 Jahren gegen die Apple Watch (2. Generation) ausgetauscht. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir keinerlei Probleme mit dem Gehäuse des Gerätes. Die erste Apple Watch Generation war sicherlich nicht perfekt, Probleme mit dem Gehäuse hatten wir allerdings nicht. Nichtsdestotrotz gibt es Anwenderberichte, bei denen sich die verklebte Gehäuserückseite vom eigentlichen Gehäuse gelöst hat. Apple hat signalisiert, dass das Unternehmen aus Kulanz Reparaturen durchführt.

Erweiterte Gehäuse-Reparatur für defekte Apple Watch Gehäuse

Apple hat vereinzelt festgestellt, dass es beim Gehäuse der ersten Apple Watch Generation zu Problemen kommt. So berichten Anwender davon, dass sich  der rückseitige Deckel des Gehäuses löst.

Aus diesem Grund informiert Apple derzeit laut Macrumors seine Service-Mitarbeiter darüber, dass bei dieser Art von Problemen kulant gehandelt werden soll. Aus dem internen Apple Schreiben geht hervor, dass defekte Gehäuse drei Jahre lang kostenlos repariert werden sollen. Habt ihr eure Apple Watch im April 2015 gekauft, so gilt diese Kulanz-Regelung bis April 2018. Sollte sich innerhalb dieses Zeitraums der Deckel des Gehäuses lösen, so solltet ihr euch auch außerhalb des Garantiezeitraums an Apple oder einen Service-Providers wenden.

Apple has determined that under certain conditions on some Apple Watch (1st generation) devices the back cover may separate from the watch case. Apple will service eligible devices free of charge. Apple will authorize coverage for three (3) years from the date of purchase.

Wohin das Problem im Detail besteht ist nicht bekannt. Gut möglich, dass es beim Klebevorgang zur irgendwelchen Problemen gekommen ist, die dafür sorgen, dass der Deckel nicht wie gewünscht hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone offiziell gescheitert: Microsoft beendet Support

Der Support für Microsoft Windows Phone 8.1 wurde heute eingestellt.

Das bedeutet, dass kein Gerät mit dieser Software mehr (Sicherheits-)Updates erhalten wird und keine Beratung mehr für User angeboten wird.

Nachdem Microsoft bereits darauf verzichtet hat, neue Lumia-Geräte oder gar eigene Smartphones vorzustellen, scheint dies die endgültige Einstampfung der Smartphone-Sparte zu bedeuten.

Microsoft spielt ja auch im Smartphone-Markt keine Rolle: iOS und Android haben bis auf ein paar Prozentpunkte hinterm Komma den ganzen Kundenkreis für sich eingenommen. Nachdem Microsoft 2013 den dritten Platz erreicht hatte, konnte Windows Phone mit dieser Konkurrenz bald schon nicht mehr mithalten.

The Verge vermutet nun, dass Windows 10 Mobile noch bis 2018 laufen wird und dann ebenfalls eingestellt wird. Damit wäre ein einstmals potentieller Konkurrent von Apples iPhone und Android dann wirklich endgültig vom Markt verschwunden.

Hinweis: Um die Gesamtsituation im Sinne aller  User zu beruhigen, haben wir den Thread vorerst geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll über 1.400 US-Dollar kosten

Wenn es stimmt, was der Blogger John Gruber verbreitet, dann ist das aktuelle iPhone 7 geradezu ein Schnäppchen. Das iPhone 8 soll seinen Informationen nach bis zu 1.400 US-Dollar kosten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vögel vs. Katzen 3

Die Vögel und Katzen sind mit einem brandneuen Abenteuer zurück, in dem sie die Galaxie nach einer neuen Heimat durchsuchen! Als eine Zombie-Apokalypse ihre Heimatwelt verwüstet, reisen die Vögel in einem Raumschiff zu den Sternen. Aber sie sind dabei nicht allein! Ihre ewigen Rivalen, die Katzen, schleichen sich auch an Bord und werden alles dafür tun, dass die Reise beschwerlich wird!

Um die Katzen in Schach zu halten, musst du eine Reihe immer schwieriger werdender Farbgruppierungen durchführen. Um jedes Spielfeld zu schaffen und jeden goldenen Stern zu holen, musst du voraus denken und deine Werkzeuge intelligent einsetzen. Darunter befinden sich Bomben, Blitze und Whik-X Weltraumnahrung. Mit fortschreitendem Spielverlauf stellen sich dir immer kniffligere Hindernisse und immer tückischere Gegner in den Weg – bis hin zur unverschämten Bosskatze.

Schaffe Dutzende farbenfrohe Level und habe Spaß mit der Rettung deiner gefiederten Freunde.

Verkaufsargumente:
– Über 60 neue Level
– Ganz neue Herausforderungen
– Urkomische Dialoge und lustige Handlung
– Helle, farbenfrohe Grafik

Vögel vs. Katzen 3 (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day 2017: erhalte Audible 12 Monate zum halben Preis

Der Amazon Prime Day 2017 geht langsam seinem Ende zu und wir wollen die sich langsam aufkommende Ruhe dafür nutzen, auf das aktuelle Audible Angebot hinzuweisen. Prime Mitglieder haben jetzt noch die Chance, ein 12 monatiges Abonnement von Audible zum halben Preis zu buchen.

audible logo

Was bietet mir Audible?

Audible hat sich über die Jahre zu dem Hörbuch-Anbieter Deutschlands entwickelt. Ihr erhaltet mit diesem Abo jeden Monat ein Guthaben für ein Hörbuch eurer Wahl. Diese werden in eurer eigenen Hörbuch-Bibliothek gespeichert, auf die ihr selbst dann weiterhin Zugriff habt, wenn ihr euch für eine Kündigung des Dienstes entscheidet. Wünscht ihr euch mehr als ein Hörbuch im Monat? Kein Problem, jedes weitere Hörbuch kostet euch nur je 9,95 €.

Selbstverständlich könnt ihr eure Bibliothek mit Gratis-Apps für alle wichtigen Plattformen nutzen: iOS, Android, Amazon Apps, Windows. Lesezeichen werden übrigens mit deinem Account verknüpft und ihr könnt so auf jedem Gerät dort weiter hören, wo ihr aufgehört habt.

Audible zum halbem Preis

Das alles kostet euch sonst 9,95 € im Monat. Doch derzeit bietet Audible, das zu Amazon gehört, im Rahmen des Amazon Prime Day 2017 sein Abonnement für Prime-Mitglieder zum halben Preis von 4,95 € je Monat in den ersten 12 Monaten an. Danach kostet es wieder regulär 9,95 €, kann aber dann auf Wunsch monatlich im Kundencenter gekündigt werden.

Audible zum halben Preis gibt es hier!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Hoher Preis durch Neuerungen denkbar

Apple iPhone 8: Hoher Preis durch Neuerungen denkbar auf apfeleimer.de

Mittlerweile dürfte klar sein, dass das Apple iPhone 8 teurer sein wird als die bisherigen iPhone-Modelle. Die Frage ist nur, um welchen Preis es hierbei geht. Gerüchte gibt es für Preise zwischen 1.000 und 1.500 US-Dollar ohne Vertrag, was für ein Smartphone natürlich immens ist.

Apple iPhone 8: Neuerungen könnten Preis nach oben treiben

So spekuliert der Experte John Gruber, dass Apple das iPhone 8 ab 1.200 US-Dollar ohne Vertrag anbieten könnte, je nach Ausstattung aber bis zu 1.500 US-Dollar fällig würden. Hierbei wird als Argument genannt, dass Apple diverse Neuerungen plant, die eben bei der Produktion ins Geld gehen.

Allen voran das OLED-Display, aber auch Features wie Wireless Charging oder ein Fingerabdruckscanner im Display stehen im Raum. Somit könnte es durchaus sein, dass Apple tatsächlich einen hohen Preis für das iPhone 8 fordern wird, der bisherige Erwartungen sogar noch übersteigt.

Apple muss auf den potentiellen Markt achten

Hier ist aber daran zu denken, dass Apple auch die potentiellen Abnehmer im Blick haben muss. Während ein Einstiegspreis von rund 1.000 US-Dollar noch wenige typische iPhone-Käufer abschrecken dürfte, wären 1.200 US-Dollar schon eine Ansage. Es bleibt auf jeden Fall spannend zu sehen, wie Apple die Preise des iPhone 8 gestalten wird.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Hoher Preis durch Neuerungen denkbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut angebliche Gehäuserückseite des iPhone 8 gesichtet

Mal wieder ist es der chinesische Microblogging-Dienst Weibo, der als Quelle für ein Foto einer vermeintlichen Rückseite für das iPhone 8 dient. Zu sehen ist dabei ein schwarzes Bauteil, welches direkt aus den Produktionsstätten aus Fernost stammen soll. Deutlich zu erkennen ist dabei die nun vertikal angeordnete Dual Lens Kamera und das Fehlen eines Touch ID Sensor. Letzterer soll aktuellen Gerüchten zufolge jedoch angeblich ohnehin nicht mehr im iPhone 8 verbaut werden, da Apple stattdessen offenbar auf eine Tiefen-Gesichtserkennung als biometrische Sicherheitsfunktion setzt. Angeblich besteht das Bauteil auch wie erwartet aus Glas, wie Apple es bereits seinerzeit beim iPhone 4 erstmals zum Einsatz gebracht hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bank: „Erwartungen an das iPhone 8 sind zu hoch“

iPhone Edition, iPhone Pro, iPhone 8, nicht nur wir sind gespannt, wie Apple sein kommendes iPhone Flaggschiff nennen wird. Seit Monaten wird über das Gerät spekuliert und viele Analysten gehen davon aus, dass Apple mit dem iPhone 8 einen „Superzyklus“ hinlegen wird. Deutlich pessimistischer sieht es die Deutsche Bank.

Deutsche Bank: „Erwartungen an das iPhone 8 sind zu hoch“

Die Analysten der Deutschen Bank haben sich in einer Investoren-Einschätzung zum iPhone 8 geäußert. Demnach sind die Erwartungen an das Gerät zu hoch und die Verkaufszahlen werden die Verkaufszahlen des iPhone 6 (Plus) nicht übertrumpfen.

Im fiskalischen Jahr 2015 konnte Apple 231 Millionen iPhones verkaufen. Diesen Erfolg wird Apple mit dem iPhone 8 nicht wiederholen. Zwei Faktoren hatten beim iPhone 6 (Plus) zu einem großen Erfolg geführt und genau diese Faktoren sieht man aktuell beim iPhone 8 nicht.

The iPhone 6 and 6 Plus cycle in 2015 was the real supercycle, according to the analysts, who wrote that “everything went right for the iPhone 6 cycle.” Sales went well for Apple due to a number of advantages that will not repeat including a bigger screen and the addition of China Mobile as a new carrier.

Dem iPhone 6 (Plus) haben die neuen Displaygrößen sowie China Mobile zum Erfolg verholfen. Wall Street Analysten gehen von 244 Millionen verkaufter iPhones im fiskalischen Jahr 2018 aus, doch die Deutsche Bank weiß nicht so recht, woher genau diese zusätzlichen Verkäufe herkommen sollen. Der Smartphone-Markt würde nicht mehr so „brummen“, wie im Jahr 2015 und in China sei Apple einem deutlich härterem Wettbewerb ausgesetzt. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 8 Rendering, welches vor wenigen tagen aufgetaucht ist. (via Businessinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen Promocodes für 3,49-Euro-App

Ihr wünscht Euch nichts lieber als einen Tag am Meer?

Dann können wir Euch jetzt mit einem neuen Gewinnspiel zumindest auf die virtuelle Reise an den Strand schicken.

3,49-Euro-App bei iTopnews gewinnen

„Inspired by beaches“ ist eine iMessage-App mit 50+ Stickern, die allesamt vom Strand inspiriert sind.

Im App Store kostet die App 3,49 Euro. Bei uns bekommt Ihr sie mit etwas Glück gratis.

Das Beach-Stickerpaket deckt dabei diese Motiv-Bereiche ab: Strand, Sand, Seestern, Muscheln, Sonnencreme, Sonnenschutz, Rettungsring, Schiffsrad, Flip-Flops, Bullauge oder Kieselsteine. Um nur einige Beispiele zu nennen. Mehr als 50 Sticker für iMessage sind dabei.

So könnt Ihr ganz einfach teilnehmen

Schreibt uns bis morgen (Mittwoch/12. Juli um 12 Uhr) eine Mail an

gewinne@iTopnews.de

und nennt im Betreff ganz einfach Euren Lieblings-Urlaubsort. Beispiel: „Hawaii“. Oder „Italien“. Oder „Berlin“ oder oder…

Unter allen Einsendern verlosen wir sechsmal je einen Promocode für die App „Inspired by beaches“. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Pro Einsender ist nur eine Mail erlaubt (alle Mehrfach-Einsender halten wir aus Gründen der Chancengleichheit vom Lostopf fern). Apple ist weder Veranstalter noch Sponsor dieses Gewinnspiels.

Weitere Sticker-Apps des Entwicklers neben „Inspired by beaches“

Tag am Meer Tag am Meer
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 12 MB)
100+ US-Verkehrsschilder 100+ US-Verkehrsschilder
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 8.1 MB)
100+ lustige US-Verkehrsschilder 100+ lustige US-Verkehrsschilder
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 7.5 MB)
100+ US-Verkehrsschilder rostig 100+ US-Verkehrsschilder rostig
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 23 MB)
100+ lustige US-Verkehrsschilder rostig 100+ lustige US-Verkehrsschilder rostig
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 22 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Wireless Charging könnte später kommen

Apple iPhone 8: Wireless Charging könnte später kommen auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 ist weiterhin im Fokus und dürfte dies noch über eine längere Zeit sein. Unter anderem in Bezug auf die möglichen Neuerungen, die Apple im iPhone 8 integrieren möchte. Dazu soll nach bisherigen Informationen auch die Option des Wireless Charging gehören.

Apple iPhone 8: Wireless Charging eventuell mit Verzögerung

Wie derzeit aber berichtet wird, könnte das Wireless Charging nicht direkt beim Start des iPhone 8 verfügbar sein. Erst einmal heißt es, dass Apple das kabellose Aufladen nur per Zubehör anbieten wird, das separat erworben werden muss:

Allerdings wird derzeit auch berichtet, dass Apple das entsprechende Zubehör nicht direkt zum Start des iPhone 8 anbieten wird. Die Verzögerung könnte dafür sorgen, dass Käufer des iPhone 8 entsprechend länger auf die interessante Option des Wireless Charging warten müssen.

Fingerabdruckscanner im Display überdies fraglich

Wie zudem bekannt geworden ist, ist der geplante Fingerabdruckscanner im Display des iPhone 8 fraglich. So soll Apple nur noch bis August Zeit haben, um die Probleme zu lösen. Ob dies ausreichen wird, oder Apple am Ende auf den geplanten Fingerabdruckscanner im iPhone-8-Display verzichten muss, dürfte spannend zu sehen sein.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Wireless Charging könnte später kommen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für Synology-Speichersysteme und VeraCrypt; Neuerungen von iOS 11 Beta 3

Update für Synology-Speichersysteme - die Version 6.1.2-15132-1 des DiskStation Manager schließt eine gefährliche Sicherheitslücke in der Open-Source-Software FFmpeg und behebt weitere Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Hider Lite

Neue Ebene des Versteckens irgendeines Teils eines Bildes, diese „intelligente“ Anwendung findet automatisch Gesichter und Text.
Wählen Sie einfach was Sie brauchen, um zu filtern – Gesichter oder Text *, per Drag & Drop Bild und es wird sofort gemacht werden.
Außerdem können Sie Bereiche manuell hinzufügen, entfernen und bearbeiten.

Eigenschaften:
– Autodetektion von Gesichtern und Text *, nützlich für mehrere Fotos automatische Handhabung
– Anpassbare Filter
– Einstellungen der Qualität des Ausgabebildes und der Erkennungsgenauigkeit
– Arbeiten mit Gruppen von Fotos
– Magie

* Erforderlich OS X 10.11 oder höher zur Texterkennung

Magic Hider Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

O2: Kunden bekommen Datenvolumen geschenkt, wenn sie auf Hotline-Anrufe verzichten

Einen ganz außergewöhnlichen Weg schlägt der DSL- und Mobilfunk-Provider O2 aktuell ein.

O2 Online statt Hotline

Wie das Telefon- und DSL-Magazin teltarif.de (App Store-Link) berichtet, hat der Provider-Riese O2 ein neues Programm gestartet, das unter dem Titel „O2 Online statt Hotline“ zusammengefasst wird und eigenen Kunden kostenloses zusätzliches Datenvolumen spendiert, wenn versucht wird, online Hilfe zu suchen statt die Service-Hotline des Providers anzurufen.

Doch wer sich jetzt schon die Hände reibt angesichts zusätzlichem kostenlosem Datenvolumen, sollte sich über die Bedingungen informieren. Zum einen ist es eine notwendige Bedingung, vorab von O2 per SMS oder E-Mail zur Teilnahme eingeladen worden zu sein, zudem bestätigte O2 zwar die Existenz dieses Programmes gegenüber Teltarif, räumte aber gleichzeitig ein, „dass es sich lediglich um einen Test mit ausgewählten Kunden handelt“. Auf einer eigens dafür eingerichteten Website können sich Teilnehmer des Programms einloggen.

Über das Programm kann ein teilnehmender Kunde bis zu 3,6 GB an zusätzlichem Datenvolumen gewinnen, das sich wie folgt zusammensetzt: 600 MB gibt es für die Registrierung im „Mein O2“-Bereich, weitere 600 MB gibt es, wenn ein Rechnungs-Video angesehen wird, nochmal 600 MB für die Installation der O2-App auf dem Smartphone. Geduld braucht es dann allerdings für weitere 1,8 GB an zusätzlichem Volumen: Dazu muss der Kunde neun Monate durchhalten, ohne die O2-Hotline anzurufen.

Kunden sollen Self-Service statt Hotline nutzen

Hintergrund dieser Aktion sind wohl anhaltende Probleme mit dem telefonischen Service des Mobilfunk-Providers: In der Vergangenheit war die Hotline chronisch überlastet und nur in Ausnahmefällen oder mit sehr langer Wartezeit zu erreichen, zudem sorgte ein Wechsel des Callcenter-Dienstleisters für weitere Probleme bei der Erreichbarkeit. O2 strebt auch weiterhin an, Kunden zum sogenannten „Self-Service“ zu bewegen, indem bereits der E-Mail- und Fax-Support von Seiten des Providers abgeschafft worden sind.

Dass der Hotline-Service des DSL- und Mobilfunk-Anbieters weiterhin verbesserungswürdig ist, durfte auch ich in der letzten Woche erfahren. Bei zwei Versuchen, Formalitäten zu meinem DSL-Tarif zu erfragen, wurde mir bei jedem Anruf eine voraussichtliche Wartezeit von mehr als 45 Minuten mitgeteilt. Ich habe nach diesen Mitteilungen entnervt aufgelegt und das Thema erst einmal vertagt.

Der Artikel O2: Kunden bekommen Datenvolumen geschenkt, wenn sie auf Hotline-Anrufe verzichten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue HomeKit-Lampe ohne WLAN-Bridge: Koogeek Smart Light Bulb

An dieser Stelle noch ein kleiner Nachtrag aus der Gadget-Ecke zu meinem kürzlichen Artikel über smarte Glühlampen mit HomeKit-Anbindung. So ist inzwischen auch der Zubehör-Hersteller Koogeek mit eigenen Glühbirnen inkl. direkter HomeKit-Unterstützung in den Markt gestartet. Ähnlich wie bei den bereits kürzlich angesprochenen und für den September angekündigten Lösungen von Osram oder der iLuv Rainbow 8 (€ 55,- bei Amazon) kommt auch die Koogeek Smart Light Bulb (€ 34,99 bei Amazon) ohne eine zusätzliche WLAN-Bridge aus und kann dennoch direkt in das heimische Netzwerk eingebunden und hier über Apples Home-App und damit auch per Sprachbefehl über Siri gesteuert werden. Alternativ kann man auch die hauseigene Koogeek-App (kostenlos im AppStore) nutzen.

In Sachen Leistung hat die 8-Watt-Glühlampe von Koogeek Farbtemperaturen zwischen 2.700 (warmweiß) und 6.000 Kelvin (Tageslichtweiß) zu bieten und kann 16 Millionen Farben darstellen. Eine Lampe soll dabei bis zu 25.000 Stunden halten.

Die Koogeek Smart Light Bulb kann ab sofort zum Preis von € 34,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden Koogeek Smart Light Bulb

Wer Spaß an den Koogeek-Produkten findet, sollte sich zudem auch einmal die vom selben Hersteller angebotene smarte E27-Fassung für bestehende Leuchtmittel, die aus diesen ebenfalls HomeKit-fähige Lampen macht, oder auch die smarte und ebenfalls mit HomeKit kompatible Steckdose anschauen. Beide Produkte können über die folgenden Links bei Amazon bestellt werden:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bank: Hype um iPhone 8 ist nicht gerechtfertigt

iPhone 8-Dimensionen - iDrop-News

Analysten der Deutschen Bank, die auch gerne mal daneben liegen, warnen vor übertriebener Euphorie, was das iPhone 8 angeht. Ihrer Meinung nach war das iPhone 6 bislang der Maßstab und wird es auch bleiben – das iPhone 8 habe dem nichts entgegenzusetzen. iPhone 8 nicht überbewerten Business Insider hat die Notiz bekommen, die von der (...). Weiterlesen!

The post Deutsche Bank: Hype um iPhone 8 ist nicht gerechtfertigt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufruf zum Streik: Verdi will Amazon am Prime Day treffen

Mit einem Streik will Verdi Amazon am Prime Day das Leben schwer machen. Insgesamt an sechs Standorten kam es zu Arbeitsniederlegungen. Der Erfolg dieses Vorhabens ist fraglich.

Amazons deutsche Logistikzentren wurden in der Vergangenheit bereits häufiger bestreikt. Erneut hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi nun zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. Amazon-Mitarbeiter in Leipzig und fünf weiteren Standorten sollten streiken. Mit dieser Aktion zielt die Gewerkschaft auf den Prime Day, ein für Amazon wichtiges Onlineshoppingevent.

Amazon Prime Day 2017 Logo

Amazon Prime Day 2017 Logo

Der Streik sollte von der Frühschicht bis zur Spätschicht dauern, wie Verdi-Streikleiter Thomas Schneider erklärt.

Erfolg fraglich

Mitarbeiter an den Amazon-Standorten Bad Hersfeld, Koblenz, Rheinberg, Werne, Graben und Leipzig waren zum Streik aufgerufen. Rund 2.100 Mitarbeiter folgten der Aufforderung, so die Gewerkschaft. Amazon geht von einer deutlich niedrigeren Zahl aus.

Verdi fordert von Amazon schon lange seine deutschen Logistikmitarbeiter nach geltenden Tarifverträgen für den Versandt- und Logistiksektor zu bezahlen. Streiks wie heute veranstaltete die Gewerkschaft schon häufiger, wobei die Schilderung des eingetretenen Effekts traditionell höchst unterschiedlich ausfiel. Während Verdi in schöner Regelmäßigkeit erklärte Amazon mit den Aktionen empfindlich getroffen zu haben, verwies Amazon ebenso regelmäßig auf einen verzögerungsfreien Betrieb und garantiert eingehaltene Zustelltermine. Seitens der Kunden gibt es keine Berichte über nennenswerte Lieferverzögerungen in zeitlichem Zusammenhang mit den Arbeitsniederlegungen. Es steht zu erwarten, dass es auch dieses Mal nicht anders sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis 23.59 Uhr Amazon Prime Day: Top-Deals, Tipps, Tricks

Der Amazon Prime Day neigt sich dem Ende zu – aber noch könnt Ihr abstauben.

Halten wir fest: Der Prime Day war ein voller Erfolg. Das Deal-Festival von Amazon hatte wirklich sehr gute Angebote in petto – bzw. hat sie immer noch.

Denn Ihr könnt natürlich bis Mitternacht weiterhin bei vielen Angeboten zuschlagen.

Wir haben den ganzen Tag über die besten Angebote für Euch herausgefiltert – und haben zum Prime-Day-Endspurt jetzt noch mal den kompakten Überblick für Euch, falls Ihr jetzt erst zum Einkaufen kommt.

Und hier könnt Ihr noch bis 23.59 Uhr zuschlagen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endspurt beim Prime Day: Rabatt auf SSDs, Echo & Echo Dot, Office 365, Philips Hue, ext. Festplatten und mehr

Endspurt beim Amazon Prime Day. Noch bis 23:59 Uhr könnte ihr bares Geld beim Amazon Prime Day sparen. Tausende Produkte stehen im Mittelpunkt und wenige Stunden bevor die Aktion endet, möchten wir euch noch auf ein paar Highlights aufmerksam machen.

Endspurt beim Prime Day

Bis 23:59 Uhr habt ihr beim heutigen Amazon Prime Day noch Zeit, beim Kauf von tausenden Produkten auf Amazon.de zu sparen. Produkte aus nahezu allen Kategorien wurden im Preis gesenkt. Das Gute ist, dass Jedermann Amazon Prime testen kann. Hier geht es zur kostenlosen Probemitgliedschaft. Unter anderem könnt ihr ein Sonos Play 1 Bundle mit Rabatt kaufen.

Amazon Echo, Schwarz
  • Spielt all Ihre Musik von Amazon Music, Spotify, TuneIn und vielen weiteren ab - allein mithilfe...
  • Erfüllt den Raum mit einem 360° omnidirektionalen Klang
Angebot
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden...
Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben, EEK A, Erweiterung für Basis Set, 1m, ultrahell max 800...
  • Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)
  • Ultimative Flexibilität: Erweitern Sie das Lichterlebnis auf bis zu 10 Meter indem Sie 1 Meter...
Microsoft Office 365 Personal - 1 PC/MAC - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key)...
  • Auch als Verlängerung eines bestehenden Office 365 Abonnements verwendbar
  • Installieren Sie Office auf 1 PC oder Mac + 1 Tablet und nutzen Sie die Office-Apps auf 1 Smartphone
Philips Hue White E27 Starter Set mit Bridge inkl. Amazon Echo Dot (2. Generation), schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre...
  • Die Philips Hue White LED Lampen bieten ein hochwertiges, warmweißes Licht für Komfort und...
Amazon Echo Dot (2. Generation), schwarz inkl. Bose SoundLink Mini II
  • Dieses Bundle beinhaltet Echo Dot (2. Generation) und den Bose SoundLink Mini Bluetooth Lautsprecher...
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre...
Microsoft Office 365 Home - 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key) [Download]
  • Auch als Verlängerung eines bestehenden Office 365 Abonnements verwendbar
  • Installieren Sie Office auf bis zu 5 PCs oder Macs + 5 Tablets und nutzen Sie die Office-Apps auf...
Microsoft Office Home and Student 2016 [PC Online Code]
  • Word, Excel, PowerPoint, OneNote
  • Speichern Sie Datein auf OneDrive
Kindle Voyage eReader, 15,2 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integriertem...
  • Hochauflösendes 300 ppi-Display - Lesen wie auf bedrucktem Papier
  • Über die PagePress-Funktion können Sie umblättern, ohne einen Finger zu heben
Kindle Paperwhite eReader, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter...
  • Unübertroffenes, hochauflösendes 300 ppi-Display - lesen wie auf echtem Papier
  • Jetzt mit Bookerly, unserer exklusiven Schriftart, entwickelt für noch komfortableres Lesen in...
Angebot
Logitech Pop Schalter (geeignet für Hausautomatisierung Starter Pack, Smart Home Geräte in allen...
  • Steuern Sie intelligente Beleuchtung, Musik und mehr
  • Weisen Sie pro Schalter drei unterschiedliche Befehle zu
tado° Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit für Wohnungen mit Heizkörper-Thermostaten -...
  • Steuern Sie Ihr Heizungsthermostat sicher von überall und jederzeit - per App, Tablet oder PC. Die...
  • Das Smarte Thermostat reduziert die Heizkosten um bis zu 31% durch automatische An-/...
Angebot
Transcend StoreJet M3 Anti-Shock 1TB externe Anti-Shock Festplatte (6,4cm (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8MB...
  • Langlebiges, stoß- und rutschfestes Silikongehäuse mit Anti-Shock-Technologie (dreilagig)
  • Datensicherung per Knopfdruck (Auto-Backup); Erfüllt die U.S. militärischen Falltest-Standards...
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016) [PC Download]
  • WISO steuer:Sparbuch 2017 • Abgabe als amtlich anerkannter Ausdruck oder per Internet (ELSTER) •...
  • Erledigt die Einkommensteuer-Erklärung 2016 mit allen Einkunftsarten. EÜR, Umsatz- und...
Angebot
Netgear Arlo VMS3230-100EUS Smart Home 2 HD-Überwachung Kamera-Sicherheitssystem (100% kabellos,...
  • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
  • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...
Microsoft Office 365 Personal - 1 PC/MAC - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key)...
  • Auch als Verlängerung eines bestehenden Office 365 Abonnements verwendbar
  • Installieren Sie Office auf 1 PC oder Mac + 1 Tablet und nutzen Sie die Office-Apps auf 1 Smartphone
Angebot
UE BOOM 2 Lautsprecher (Bluetooth, Wasserdicht, Schlagfest) schwarz
  • Kabellose Bluetooth-Lautsprecher bieten einen 360°-Surround-Sound für satten, klaren und...
  • Wasserdicht, schlagfest, für jedes Abenteuer zu haben (Wasserdicht gemäß IPX7 bis zu 30 Minuten...
Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz
  • 2.5 SATA 6 GB/s / 3D V-NAND
  • Samsung 3core MGX / 540 MB/s read, 520 MB/s write / DRAM Cache-Speicher 512 MB Low Power DDR3 SDRAM
Angebot
Seagate Expansion Portable, 1TB, externe tragbare Festplatte; USB 3.0, PC & PS4 (STEA1000400)
  • Externe 6,4 cm (2,5 Zoll) Festplatte mit HighSpeed USB-3.0-Anschluss
  • 1TB Zusatzspeicher für Ihren PC
Angebot
Seagate Backup Plus 4TB, schwarz, externe tragbare Festplatte inkl. Backup-Software, USB 3.0, PC &...
  • Elegantes, widerstandsfähiges Metalldesign
  • Mit der Mobile Backup-App von Seagate Daten direkt von den Mobilgeräten sichern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Anker und Sonos legen Sonderaktionen vor

Play 1 MmWenn der alljährliche Primeday morgen wieder hinter uns liegt – wir tippen ja auf die gönnerhafte Verlängerung der Konsumschlacht seitens Amazons – ist das auch wieder OK. Bis dahin reichen wir den Hinweis von Felix und die E-Mail aus der Marketing-Abteilung des Zubehör-Anbieters Anker noch an euch durch. Lasst uns mit Anker starten: Der Accessoire-Anbieter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Erneut Berichte über „nerviges lautes Knacken“

MacBook Pro 2016 knackt? In den vergangenen Wochen erreichten uns immer wieder Zuschriften von Lesern, die Probleme mit der ersten MacBook-Pro-Generation mit Touch Bar vermeldeten. So soll es der Beobachtung nach beim MacBook Pro 2016 mit Touch Bar immer wieder zu „knackenden“ Geräuschen kommen. Die schlechte Nachricht: Was das Knacken verursacht, ist wohl noch immer unklar. Die gute Nachricht: Apple scheint betroffene Geräte inzwischen zu reparieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CopyCat: Neue Malware infiziert 14 Millionen Android Smartphones

Aktuell wurde ein neuer, groß angelegter Hack auf Android-Smartphones aufgedeckt.

„CopyCat“, so der Name, ist Adware – also Malware, die Werbung anzeigt. Diese Malware soll bereits knapp zwei Monate im Umlauf sein.

Die Sicherheitsforscher von Checkpoint berichten, dass in dieser Zeit rund 1,5 Millionen Dollar an unrechtmäßigen Werbeeinnahmen an die Verantwortlichen hinter der Malware geflossen sein sollen.

Besondern in Südostasien verbreitet sich die Malware. Sie soll mittlerweile rund 14 Millionen Geräte infiziert haben, 54 Prozent davon bis in den Softwarekern. Aber auch knapp 280.000 User in den USA sind betroffen, und etwas mehr als 150.000 in Europa.

Alte Hack-Technik in neuem Gewand

Um ins Android-System einzudringen, nutzt CopyCat eine neue Technik in altem Gewand. Sechs Sicherheitslücken aus Android-Versionen vor 5.1 werden aktiv, um illegale Apps zu laden, die den schädlichen Code dann ausführen.

Zu Beginn des Angriffs funktionierte das sogar über den Google Play Store. Dieser ist nun aber gegen CopyCat gesichert – es besteht also nur noch Gefahr beim Laden von Apps von unsicheren Seiten.

Nur der guten Ordnung halber, Ihr habt es sicher geahnt: Über einen Angriffsversuch mit CopyCat auf iOS-Geräte ist selbstverständlich nichts bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Standard-Hintergrundbilder des Mac der vergangenen Jahre als 5K-Download erhältlich

Während die meisten Mac-Nutzer die ich kenne auf ein eigenes Foto als Hintergrundbild für den Desktop wählen, liefert Apple seine MacBetriebssysteme mit jeder neuen Version seit Mac OS X 10.0 Cheetah mit einem neuen Standard-Hintergrund aus. Die Kollegen von 512pixels.net haben sich nun einmal die Mühe gemacht und sämtliche dieser Hintergründe in 5K-Auflösung zusammengetragen und zum Download zur Verfügung gestellt. Kamen dabei früher noch vor allem geschwungene Blautöne zum Einsatz, nahm Apple mit Mac OS X 10.5 Leopard erstmals eine deutliche Änderung vor und verwendete ein Sternenbild aus dem Weltall. Mit OS X 10.9 Mavericks verabschiedete man sich nicht nur von den Katzennamen, sondern auch von dieser Art von Bildern. Stattdessen kommen seither Namen kalifornischer Landschaften mit den zugehörigen Bildern zum Einsatz. Wer sich sämtliche Hintergrundbilder der vergangenen Jahre sichern möchte, kann sich diese nun direkt bei den Kollegen herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Das war der Prime Day 2017 – habt ihr zugeschlagen?

Das war er also, der Prime Day 2017. 30 Stunden voller Deals, und ein paar davon sind noch übrig. Wir werfen einen Blick zurück.

Amazon Prime Day

Bereits gestern Abend hat Amazon mit dem ersten Kracher losgelegt. Der bislang nicht unter 130 Euro zu bekommende Echo-Lautsprecher mit dem Sprachassistent Alexa wird für 99,99 Euro verkauft. Ein Preis, bei dem ich wirklich ins Grübeln gekommen bin – doch letztlich hat zumindest in diesem Fall die Vernunft gesiegt. Stattdessen hoffe ich, dass Amazon den kürzlich in den USA gestartete Echo Show bald nach Deutschland bringt. Zumindest mit einer Unterstützung für den Plex Media Server wäre der Echo Show für mich das perfekte Digital-Device für die Küche.

Zugeschlagen habe ich beim Prime Day in diesem Jahr dann aber doch. Und irgendwie auch mehr, als ich mir zuvor ausgemalt habe. Heute Vormittag sind nicht nur ein Wäschetrockner von Bosch, sondern auch ein SodaStream in den Einkaufswagen gewandert. Meine Frau darf sich über einen neuen Epilierer freuen, meine Rechtschreibkorrektur wusste mit diesem Wort bisher gar nichts anzufangen.

Tja, und dann gab es da ja noch die Hue-Angebote, die mich wirklich überzeugt haben. So gab (und gibt) es beispielsweise die Hue White And Color Ambiance, die E27-Lampe der neuesten Generation, für richtig gute 34,90 Euro. Und auch beim Bewegungsmelder für 22,90 Euro hätte wohl nicht nur ich gerne mehrfach zugeschlagen – doch Amazon schiebt hier einen Riegel vor: Mehr als eine Bestellung pro Produkt war nicht möglich. Hat euch diese Beschränkung auch gestört?

Bevor ihr euch noch einmal durch eine Liste mit den wichtigsten Deals klicken könnt, viele davon sind noch bis Mitternacht gültig, wollen wir euch natürlich noch die Frage aller Fragen stellen: Habt ihr beim Prime Day zugeschlagen? Gab es etwas günstiger, auf das ihr schon länger ein Auge geworfen habt? Oder habt ihr euch zu spontanen Käufen verleiten lassen?

Die besten Angebote des Prime Days im Überblick

Der Artikel Kommentar: Das war der Prime Day 2017 – habt ihr zugeschlagen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benq: Neuer 27-Zoll-Bildschirm für professionelle Fotoentwicklung und Bildbearbeitung

Der Hardwarehersteller Benq hat einen 27-Zoll-Monitor mit IPS-Panel und 4K-Auflösung (3840 mal 2160 Bildpunkte bei 60 Hz) für farbkritische Anwendungen angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dino-Zug: Malen und Kombinieren

Alle einsteigen in den Dino-Zug!

‚Dino-Zug: Malen & Kombinieren‘ basiert auf der beliebten Fernsehserie von The Jim Henson Company und ist das neuste Spiel von Kuato Studios, das Kinder animiert, indem es die Spannung des Lernens durch Videospiele vermittelt.

In Malen & Kombinieren können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, während sie mit Buddy Farben verspritzen und Bilder seiner Freunde und ihrer vielen Abenteuer malen. Außerdem können sie ihren Kopf anstrengen, indem sie dem Schaffner helfen, die vielen Fahrkarten richtig zu kombinieren – das alles in einem lustigen und sicheren Umfeld, das kreatives Spielen und Lernen fördert.

• Spieleigenschaften •

Male mit Buddy:
– 24 lustige Bilder deiner Lieblingscharaktere
– Pinsel und Stifte in verschiedenen Größen
– Ein drehendes Farbrad, aus dem du deine Farbe auswählen kannst
– Speichere deine Kreationen, um sie später auszudrucken!

Kombiniere mit dem Schaffner:
– Bezauberndes Artwork der Charaktere aus Dino-Zug
– Wähle aus vier Schwierigkeitsstufen aus
– Ein Timer zeichnet deine Bestzeiten auf, damit du sie schlagen kannst
– Ermutigt junge Köpfe, Erinnerungsfähigkeiten und Auge-Hand-Koordination zu entwickeln

Dino-Zug: Malen und Kombinieren (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: Do Not Disturb (Nicht-Stören) schnell aktivieren

In macOS können einem die Notifications schon einmal auf „den Senkel“ gehen, gerade wenn man gerade mitten in einem Webinar (WebEx) ist. Oben rechts hat es das kleine „Hamburger-Menü“ mit dem man das Notification-Center öffnen und den Nicht-Stören-Modus aktivieren kann.

Was aber wenn man einfach nur schnell den „Nicht-Stören-Modus“ aktivieren will?

Ganz einfach: ⌥+Klick auf das Icon (Alt+Klick)

Das Icon wird dann leicht grau und der Nicht-Stören-Modus ist aktiv. Praktisch und schnell!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minimalistischer Endless-Runner „FOTONICA“ kostet nur 49 Cent

Minimalistischer Endless-Runner „FOTONICA“ kostet nur 49 Cent

Zum absoluten Schnäppchenpreis und seit längerer Zeit mal wieder im Angebot gibt es aktuell FOTONICA (AppStore) von Santa Ragione.

Der futuristische, minimalistisch gestaltete Endless-Runner kostet im Moment lediglich 49 Cent. Zuletzt fielen immerhin 3,49€, also rund siebenmal so viel. Ein echtes Schnäppchen also…
-gki15030-
In First-Person-Sicht, die Arme links und rechts schwingend, rennt ihr auf schmalen Pfaden durch die minimalistisch gestaltete Welt im Skizzenlook. Haltet ihr den Finger auf dem Display gedrückt, lauft ihr automatisch vorwärts. Lasst ihr los, springt ihr ab, um die zahlreichen Abgründe zu überspringen. Legt ihr den Finger wieder aufs Display, leitet ihr die Landung ein.

FOTONICA (AppStore) ist ein nicht mehr ganz neuer, aber gut gemachter Endless-Runner, der im AppStore mit 4,5 Sternen bewertet wird, mit dem Titel „Beste Spiele 2014“ dekoriert ist und von uns hier näher vorgestellt wurde.

Der Beitrag Minimalistischer Endless-Runner „FOTONICA“ kostet nur 49 Cent erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Countdown für das iPhone 8: Touch ID vs. Gesichtserkennung

Noch immer ist nicht klar, ob das iPhone 8 mit Touch ID, Gesichtserkennung oder keinem von beidem kommt. Ein neuer Bericht sieht Apple im finalen Countdown.

Bringt Apple Touch ID im iPhone 8? Falls ja, so könnte der Fingerabdruckleser in das Display integriert werden, meinten in der Vergangenheit viele Analysten. Das ist jedoch ein schwieriges Unterfangen. Samsung hat dem Vernehmen nach beim Galaxy S8 und Note 8 bereits aufgegeben und Apple könnte es ebenso gehen. Einem aktuellen http://www.barrons.com/articles/apple-has-just-weeks-to-fix-its-fingerprint-problem-says-keybanc-1499694018Bericht nach bleiben Cupertino nur noch wenige Wochen für eine Entscheidung.

Touch ID vs. Gesichtserkennung

Wie es in dem Report heißt, benötigen die Zulieferer etwa drei Monate vom Bestelltermin Apples an, bis die Massenfertigung des iPhone 8 mit Touch ID aufgenommen werden kann. Wenn man einen Termin spätestens Anfang August voraussetzt, bekäme Apple noch das Weihnachtsgeschäft mit.

iPhone 8 mit iOS 11 - Konzept

iPhone 8 mit iOS 11 – Konzept

Die Alternative, ein möglicherweise laserbasierter 3d-Gesichtsscanner, wäre den Experten zur Folge nur die zweitbeste Lösung. Die Technologie ist noch nicht ausgereift genug und könnte auch bei einer maximalen Fehlerkennungsrate von 5% mehrere fehlgeschlagene Entsperrversuche am Tag verursachen. Dadurch könnte die Akzeptanz des teuren Flaggschiffs beim Verbraucher sinken. Zudem sei nicht anzunehmen, dass Apple Pay mit dem neuen Authentisierungsverfahren von Anfang an kompatibel sei.
Demnach muss Apple in den kommenden Wochen eine Entscheidung treffen. Beide Optionen, Touch ID und Gesichtserkennung, beinhalten signifikante Herausforderungen.

The post Countdown für das iPhone 8: Touch ID vs. Gesichtserkennung appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day: Produkte ausverkauft? Aukey hilft mit Sonderseite

Der Prime Day bei Amazon ist in vollem Gang. Viele gute Deals sind schnell vergriffen.

Ganz besonders beliebt ist am Prime Day natürlich Zubehör für das iPhone und das iPad. Eine der prominentesten Anbieter ist Aukey.

Wir haben Euch ja bereits die große Liste der Aukey-Prime-Day-Angebote gepostet. Beim Durchklicken fällt schon nach wenigen Stunden Prime Day auf: Einige extrem beliebte Produkte von Aukey sind – auf Amazon – bereits als „ausverkauft“ gekennzeichnet.

Eigene Aukey-Sonderseite, wenn Amazon schon „ausverkauft“ meldet

Doch Aukey hat vorgesorgt. Wie uns der Anbieter mitteilt, heißt „ausverkauft“ nicht wirklich „ausverkauft“. Es gibt einen Workaround, um dennoch an die Aukey-Produkte zum Sonderpreis zu gelangen.

Aukey hat nämlich clevererweise eine eigene Prime-Day-Sonderseite am Start. Diese Aktionsseite für Deutschland hilft dann besonders, wenn Aukey-Produkte bei Amazon schon als vergriffen gekennzeichnet sind.

Kurzum: Auf dieser Sonderseite von Aukey hat der Zubehör-Anbieter die Sonderangebote noch in Reserve bzw. verfügbar. Erst wenn auch auf dieser Aukey-Deutschland-Sonderseite die Bilder ausgegraut sind, ist das Zubehör dann auch nicht mehr im Lager von Aukey…

Also: Entdeckt Ihr auf Amazon ein Aukey-Produkt, das am Prime Day ausverkauft ist, lohnt der Besuch der speziellen Aukey-Sonderseite, um doch noch zum kleinen Preis zuschlagen zu können. Viel Erfolg beim Sparen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Juli (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 18:40h

    „chatzjäger by R.Garfield“ deutlich reduziert

    Das Draft-Kartenspiel Schatzjäger by R.Garfield (AppStore) ist aktuell für nur 1,09€ statt 5,49€ im Angebot.
    -gki23326-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPremiumum 16:33h

    Erster Trailer von „The Sun“

    Das Survival-RPG The Sun hat seinen ersten Trailer erhalten. Der Release soll in Kürze als Premium-Game erfolgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:49h

    „Super Phantom Cat 2“ erscheint in Kürze

    Gut ein Jahr nach dem Release des gelungenen Plattformers Super Phantom Cat wird in Kürze der Nachfolger Super Phantom Cat 2 für iOS im AppStore erscheinen. Sobald es soweit ist, lassen wir es euch natürlich wissen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:49h

    „The Elder Scrolls: Legends“ kommt aufs iPhone

    Das Strategie-Kartenspiel The Elder Scrolls: Legends (AppStore), bisher dem iPad vorbehalten, soll noch diesen Monat den Sprung aufs iPhone schaffen. Wir halten euch auf dem Laufenden.
    -gki17759-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Juli (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waze: Community-basierte Navi-App erlaubt nach Update Aufnahme eigener Sprachansagen

Ihr möchtet bei der Navigation im Auto gerne von einer individuellen Stimme geleitet werden? Mit der neuen Version von Waze ist das kein Problem mehr.

Waze Sprachrecorder

Waze (App Store-Link) zählt wohl im deutschen App Store zu den beliebtesten kostenlosen Navigations-Apps. Die Universal-App kann ab iOS 8.0 oder neuer sowie bei 99 MB an freiem Speicherplatz auf iPhones und iPads heruntergeladen werden, und verfügt bereits seit längerem auch über eine deutsche Sprachversion.

Waze (ausgesprochen „Ways“, engl. für „Wege“) ist eine kostenlose Online-Navigationslösung für iPhone und iPad, die zudem über umfangreiche soziale Funktionen verfügt, um die eigenen User sicher von A nach B zu geleiten. So werden Echtzeit-Fahrtberichte von Nutzern verwendet, um die täglichen Fahrten zur Arbeit oder private Reisen signifikant zu verbessern. Fahrer haben zudem die Möglichkeit, jederzeit interaktiv die aktuellsten Verkehrsmöglichkeiten einzutragen und so andere Nutzer vor Staus, Baustellen, Unfälle, Polizeikontrollen oder mobilen Blitzern zu warnen, sowie sich mit Freunden bei Waze zu verbinden und sie über den aktuellen Fahrstatus auf dem Laufenden zu halten.

Darüber hinaus ist Waze natürlich eine ganz normale Navi-App mit sprachgesteuerter Routenführung, Routenänderungen bei geänderter Verkehrslage, Informationen zu POIs und günstige Tankstellen. Beachten sollte man allerdings, dass es sich bei Waze um eine reine Online-Navigation handelt, bei der mit Datentraffic gerechnet werden muss – im Ausland ist diese Lösung daher nur mit einer entsprechenden Roaming-Option im Tarif zu empfehlen.

43 Sprachansagen zum Aufnehmen

Alle Nutzer von Waze können sich in der neuesten Version der App, v4.26, nun auf ein weiteres tolles Feature freuen. Die Entwickler haben es ermöglicht, in der Auswahl der Sprachpakete auch eine eigene Stimme aufzunehmen. Bekommt man beispielsweise von der sanften Stimme des Partners nicht genug, oder möchte sich gerne von seinen Kindern durch den Verkehr leiten lassen, so ist dies ab sofort möglich.

In den Einstellungen von Waze findet sich der Sprachrecorder unter dem Menüpunkt „Routenanweisungen“. Dort lässt sich ab sofort neben Stimmenpaketen verschiedener Sprachen auch eine eigene Stimme aufnehmen. Diese muss zunächst benannt werden, danach lassen sich die Sprachbefehle durch Antippen aufzeichnen. Etwas Zeit sollte man allerdings schon einplanen, denn insgesamt stehen 43 Optionen bzw. Sprachbefehle bereit. Nimmt man nicht alle Anweisungen auf, werden die verbleibenden durch die Standard-Waze-Stimme ersetzt. Praktischerweise können aufgenommene Stimmen auch mit Freunden geteilt werden – für Spaß und Abwechslung bei der Navigation ist damit auf jeden Fall gesorgt.

WP-Appbox: Waze - GPS, Navigation, Karten und Verkehr (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Waze: Community-basierte Navi-App erlaubt nach Update Aufnahme eigener Sprachansagen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wind- und wasserfeste Streichhölzer

Gadget-Tipp: Wind- und wasserfeste Streichhölzer ab 1.09 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Der Titel sagt alles.

Nette Spielerei für Outdoor-Fans, um der Wildnis stilecht ein Feuer zu entfachen...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iOS 11 entfernt versteckten Feedreader aus Safari

Geteilte LinksIn unserer Nachrichten-Kategorie Neu in iOS 11 geht es vornehmlich um Funktionserweiterungen, die Apple für das kommende iPhone-Betriebssystem vorgesehen hat und seltener um wegfallende Features. Der Blick auf die aktuelle Vorabversion von Safari macht hier eine Ausnahme. In iOS 10: Geteilte Links Apples mobiler Safari-Browser wird die bislang verfügbare Funktion „Geteilte Links“ mit der Veröffentlichung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Udemy: Die besten Kurse (ab 10 Euro) rund um iOS, Swift, watchOS

Die Online-Lernplattform Udemy bietet spannende Programmierkurse für Apple-Software an.

Über 15 Millionen Kursteilnehmer lernen derzeit mit Udemy in 45.000 Kursen spannende Dinge. Viele Inhalte sind dabei auch auf Deutsch erhältlich – auch einige Video-Kurse rund um Apple-Software und Programmierung.

Die beliebtesten dieser Angebote haben wir kürzlich vorgestellt. Die Resonanz war groß. Heute wollen wir Euch noch mal an die Sonderpreise erinnern.

Sie richten sich grundsätzlich eher an Anfänger, erklären aber auch fortgeschrittene Techniken. Geleitet werden sie wie alle Udemy-Kurse von Experten. Nach dem Kauf können die Kurse unbegrenzt online, in der Udemy-App oder auf Apple TV angesehen werden.

Die spannendsten und beliebtesten Udemy-Kurse – ab 10 Euro

Und hier nun sechs der spannendsten und auch beliebtesten Udemy-Kurse zum Lernen von Programmier-Kenntnissen rund um iOS, Swift und die Apple Watch:

  • Programmieren lernen – Swift 3 für Einsteiger
    aktuell nur 10 statt 150 Euro
    11,5 Stunden Videokurs
    83 Zusatzmaterialien
    von den Grundlagen bis zum „Paid Professional“
    keine Vorkenntnisse nötig, erleichtert Programmierern Einstieg in Swift
    hier entlang zum Kurs
  • Einstieg in die iOS -Spieleentwicklung mit SpriteKit und Swift
    10 Euro, nur noch 1 Tag
    10 Stunden Videokurs
    Entwicklung einer eigenen Jump’n’Run App
    auch für fortgeschrittene Programmierer geeignet
    hier entlang zum Kurs
  • iOS 10 Apps mit Swift 3 – der umfassende Kurs
    10 Euro statt 35 Euro
    26 Stunden Videokurs
    41 Zusatzmaterialien
    Entwicklung von Apps, Stickern und mehr
    Verarbeitung von Webinformationen, API-Einbindung und mehr lernen
    hier entlang zum Kurs
  • Entwickle watchOS 3 Apps mit Swift
    10 Euro statt 35 Euro

    7,5 Stunden Videokurs
    14 Zusatzmaterialien
    alles Wichtige zur Plattform watchOS
    Notifications, Digitale Krone und Complications einbinden
    hier entlang zum Kurs
  • Optionals in Swift – der umfassende Kurs
    10 Euro statt 35 Euro

    2 Stunden Videokurs
    für Programmierer mit Swift-Grundkenntnissen
    Optional-Implementierung für sicherere Apps lernen
    hier entlang zum Kurs
  • iOS 10 und Swift 3: From Beginner to Paid Professional
    10 Euro statt 200 Euro

    71,5 Stunden Videokurs,
    die ultimative Swift-Lernumgebung,
    alle Skills für eine professionelle Programmierer-Karriere lernen
    hier entlang zum Kurs

Natürlich können auch andere Kurse aus dem Angebot von Udemy für Euch interessant sein. Ladet zum Stöbern die kostenlose App und durchforstet die große Kursauswahl.

Natürlich könnt Ihr uns auch gern berichten, wie Euch einer der Kurse gefallen hat.

Udemy: Kurse und Tutorials
(409)
Gratis (universal, 65 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Bingo: 24 Stunden mit der dritten Beta von iOS 11 und macOS High Sierra

Vor fast genau 24 Stunden hat Apple die dritte Beta von iOS 11 und macOS High Sierra veröffentlicht. Bereits über einen Monat können Entwickler nun die nächsten Hauptversionen von Apples Betriebssystemen testen – und es gibt definitiv noch Verbesserungsbedarf. Nach einem Tag iOS 11 Beta 3 sind wir uns einig: die erste Beta war besser. Wir fassen zusammen.

iOS 11 und macOS High Sierra gehen für Entwickler in die dritte Runde, die entsprechenden Public Beta-Versionen stehen bislang aus und sollten vermutlich bald nachgereicht werden. Obwohl Apple auch mit der Beta 3 von iOS 11 vor allem bei der Performance nachgebessert und zahlreiche Bugs behoben hat, bleibt das Betriebssystem vom releasefähigen Zustand noch einige Schritte entfernt. Im Gegensatz zur zweiten Beta kommt mit dem Update kein neues Feature auf das iPhone respektive iPad. Dafür dürfen sich auch deutsche Nutzer in den Systemeinstellungen auf englische Bedienelemente freuen, welche in der zweiten Ebene sogar wild durcheinander deutsch und englisch angeordnet werden.

iOS 11 Beta 3 Einstellungen Bug

Trotzdem laufen unsere iPhones und iPads in den ersten 24 Stunden flüssiger, an der Akku-Performance scheint sich- nicht viel geändert zu haben. Während das iPad weniger rapiden Akkuverfall hinnehmen muss, bin ich froh, wenn mein iPhone einen ganzen Tag über die Runden kommt. Meckern auf hohem Niveau, schließlich setze ich mich mit einer Beta-Version auseinander. Daneben gibt es kleine Mini-Neuheiten und zahlreiche Bugfixes.

  • Auf dem iPad können Apps im Kontrollzentrum via Swipe-Geste geschlossen werden. Das Dock schließt sich jedoch bei jeder Aktion im Kontrollzentrum.
  • Die Mitteilungszentrale zeigt bereits in der ersten Ebene alle Mitteilungen an. Ein zweites Wischen nach unten, wie es in den ersten Betas nötig war, entfällt.
  • Dropbox und OS X Server werden in die neue Files App aufgenommen. Allerdings werden die Dateien nicht direkt in der App angezeigt, beim Klick auf Dropbox öffnet sich ein neues Popup-Fenster, wie es bislang vom Hinzufügen und Teilen von Dateien bekannt ist.
  • iOS 11 soll Lesezeichen schneller Synchronisieren.
  • iCloud-Synchronisation von iMessage wurde verbessert und zeigt den Fortschritt an.
  • Die Musik App zeigt in der Mitteilungszentrale das aktuelle Lied an. Ein Klick auf den Titel öffnet die Musik App.
  • Safari macht Content Blocker wieder lauffähig.
  • Siri kann künftig von Englisch in Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Chinesisch übersetzen. Bei den deutschen Systemeinstellungen ist das allerdings noch nicht möglich.
  • In App Safari bekommt ein Redesign und 3D Touch.
  • Die Vorschau von 3D Touch auf Links wurde getunet und zeigt jetzt mehr Inhalt an.
  • Im Kontrollzentrum können neben Bildschirmaufnahmen auch Broadcasts gestartet werden. Ein Broadcast führt derzeit allerdings noch zu derselben Aktion, wie das Aufnehmen von Bildschirmvideos. Hier liefert Apple sicherlich noch nach.

iOS 11 iPad AppSwitcher SC

iOS 11 Beta 3 läuft zwar ziemlich stabil, dennoch gibt es auch weiterhin einige Bugs. Beispielsweise werden App Icons einer geschlossenen App mit auf die nächste Seite gezogen, wenn man zu schnell nach dem Schließen auf die nächste Seite wischt. Nach knapp einer Sekunde verschwindet das Icon wieder. Auch beim Wechseln der Emoji-Tastatur in die normale Tastatur macht das iPhone Sperenzchen: neben dem Leerzeichen wird kurzzeitig ein „b“ angezeigt. Weil die neue Funktion im Kontrollzentrum im letzten Beta-Bingo für viel Aufregung sorgte, möchte ich diese nochmal schnell erwähnen und hinzufügen, dass es sich wohl nicht um einen Bug handelt. Noch immer können über das Kontrollzentrum W-LAN und Bluetooth nicht komplett ausgeschaltet, sondern nur die Verbindungen gekappt werden.

macOS High Sierra

macOS High Sierra im Aufschwung

Selbstverständlich haben wir auch macOS High Sierra Beta 3 heute auf Herz und Nieren getestet. Während die zweite Beta noch überwiegend mit Performance Problemen zu kämpfen hatte, wird das Nutzererlebnis mit dem Update für Entwickler ein gutes Stück flüssiger. Außerdem ist Time Machine ab sofort wieder mit dem kommenden Betriebssystem kompatibel, was bei den bisherigen Betas aufgrund des neuen Dateisystems APFS nicht der Fall war. Während Safari nun auch Autoplay von Videos verhindern kann, bekommt die Fotos App eine neue Sidebar verpasst. Über diese können Alben leichter bearbeitet werden, zudem stehen den Nutzern einige Tools zur Bearbeitung von Bildern zur Verfügung. Ein weiteres Highlight: macOS High Sierra bietet iTunes 12.7 an. Jedoch konnten wir bei iTunes 12.7 keine Neuerungen feststellen – außer dass sich Apple auch hier nur der englischen Sprache bedient.

Was sind eure Erfahrungen mit den ersten Betas von iOS 11 und macOS High Sierra? Wir sind gespannt auf eure Entdeckungen weiterer Features und interessieren uns brennend dafür, was bei euch seit Juni schon alles schief gelaufen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Urban Armor Metropolis Case fürs 10,5″ iPad Pro

Wie schützt man das neue 10,5″ iPad Pro eigentlich optimal?

Wir nutzen aktuell im Office und auf dem Sofa die neue Lederhülle von Apple für unser jüngstes iPad Pro mit 10,5 Zoll. Diese ist nicht nur aus hochwertigem Leder verarbeitet, sondern auch praktisch: Das Tablet wird einfach von oben in die eher dünne Hülle geschoben, der Pencil findet in einem separaten Einschub Platz.

Unterwegs wechseln wir die Hülle neuerdings. Dort setzen wir auf das Urban Armor Gear Metropolis Case. Das Metropolis wurde geschaffen, um das Tablet auch unter erschwerten Bedingungen – also unterwegs bzw. outdoor – zu schützen.

Urban Armor mit neuem Case für neues iPad

Zugegeben, als wir Post von Urban Armor erhielten, fanden wir das Case – zumindest auf den ersten Blick – doch recht dick. Aber „dick“ heißt auch: „Military-Grade“, geschützt vor extremen Stürzen. Und unterwegs ist es nun mal so, dass das iPad nicht nur im Rucksack steckt, sondern auch mal vom Tisch oder von der Mauer fallen kann…

Panzer-ähnliche Außenhaut

Das Metropolis beeindruckt mit seiner Panzer-ähnlichen Außenhaut: Vor Stürzen schützen extra ausgepolsterte Ecken, die die Wucht des Aufpralls absorbieren.

Durch ein spezielles Material lässt sich das Case sehr gut greifen und sorgt auch bei Feuchtigkeit für guten Halt.

Ständer, Pencil-Halterung
und fairer Preis

Ebenfalls nicht fehlen darf die Auto Sleep-Wake-Funktion. Außerdem, und das rundet die ganze Geschichte sehr gut ab, kann die Hülle als Ständer dienen (der Aufbau ist kinderleicht, eine Anleitung liegt bei, siehe Foto oben). Weiterer Bonus: Der Pencil kann ebenfalls auf der Oberseite angesteckt werden.

Der Preis liegt aktuell bei fairen 49,99 Euro. Das Case gibt es auch für viele andere iPad-Modelle,  zum Beispiel fürs 9,7″ und auch für das größere 12,9″ iPad Pro.

Und die Moral von der Geschicht‘: Wir gehen nicht mehr ohne 10,5″ iPad Pro (sowieso!) bzw. das Metropolis-Case aus dem Haus. Und wie Ihr auf den Fotos schon seht: Die rote Farbe hat was!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Angeblich echte Rückseite des Jubiläums-iPhones geleakt

Im Netz sind Bilder aufgetaucht, die angeblich das echte Backpanel des kommenden iPhone 8 oder iPhone Pro zeigen. Wenn es tatsächlich echt ist, bestätigt es ein paar frühere Details.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: Alle Hintergrundbilder seit Version 10.0 in hoher Auflösung zum Download

Ein neues Betriebssystem, ein neues Hintergrundbild – diese Vorgehensweise hat bei Apple Tradition.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.7.17

Bildung

Devslopes: Learn Programming & App Development (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

DuplicateViewer (Kostenlos, Mac App Store) →

HiSuite (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Password mini (Kostenlos, Mac App Store) →

DotGIF (Kostenlos, Mac App Store) →

CPU Activity Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

FilePane - File Management Drag & Drop Utility („6,99€“ 1,09 €, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

RectLabel - Labeling images for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Nfc Ideas (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

Banking 4X (Kostenlos+, Mac App Store) →

Multi Trend Pro (Kostenlos+, Mac App Store) →

SayMoney - Haushaltsbuch (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

QuickScale (Kostenlos+, Mac App Store) →

FlickrBucket (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

EKM-Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

iLove Quick Copy (Kostenlos, Mac App Store) →

Dyrii - Private Journal with Audio, Video, Health (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

Opus One (Kostenlos+, Mac App Store) →

QChat (Kostenlos, Mac App Store) →

SEED - Next generation VPN (Kostenlos, Mac App Store) →

Long Picture Viewer (1,09 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

Backup Contact Pictures (Kostenlos, Mac App Store) →

Flames Messenger for Tinder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Think-N-Link Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Mystic India Pop-Classic pop game (Kostenlos, Mac App Store) →

Red Crucible: Reloaded (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

Favorite Text - Snippet Clipboard Password Manager („7,99€“ Kostenlos, Mac App Store) →

Nozbe: Aufgaben, Projekte & Teamproduktivität (Kostenlos+, Mac App Store) →

Oneboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Wichtige Notizen lassen sich anheften

Notizen Ios 11Apples generalüberholte Notiz-Applikation dürfte sich, spätestens nach der Veröffentlichung von iOS 11 im Herbst, auf vielen Geräten in der Community einen Platz auf der ersten Homescreen-Seite sichern. Aus dem rudimentären Notizblock, der in frühen iOS-Versionen vor allem durch die ungewöhnliche Wahl der Schriftart Marker Felt auffiel, ist inzwischen ein wahrer Alleskönner geworden. Die Notiz-Anwendung kann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day: Die 37 Angebote, die wir besonders empfehlen

Wir haben 37 Deals zum Amazon Prime Day, die wir besonders empfehlen, zusammengetragen.

Die Liste umfasst alle Bereiche – von Smart Home Gadgets über Navigationsgeräte, Lautsprecher, Kopfhörer und mehr. Klickt Euch einfach durch:

Sonos, Hue, Elgato, UE, Sony, Bose und mehr in der Übersicht

42719872 – celebrate banner. party flags with confetti. vector illustration.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet kostenlose Reparatur von Apple Watches mit abgesprengter Gehäuseabdeckung

Bei einem geringen Anteil von Apple Watches der ersten Generatio sind bereits Probleme mit dem Akku bekannt, die dazu führen konnten, dass sich dieser leicht ausdehnt. Während hierdurch ein Sicherheitsrisiko besteht, konnte es ein Einzelfällen jedoch hierdurch dazu kommen, dass sich die Gehäuseabdeckung auf der Rückseite der Apple Watch lösen konnte, wie unter anderem das unten zu sehende Foto des Reddit Users PoorSpanaway zeigt. Die Kollegen von MacRumors berichten hierzu nun, dass Apple eine interne Service-Richtlinie erlassen habe, wonach man selbst oder ein authorisierter Apple Service Provider solche Fehler ab sofort kostenlos reparieren. Dies gilt für einen Zeitraum von drei Jahren nach dem ursprünglichen Kaufdatum. Betroffene Nutzer können sich hierzu an einen Apple Store oder einen Service Provider wenden oder auch den Apple Support kontaktieren und die Watch zur Raparatur einschicken. Sollte eine Reparatur bereits kostenpflichtig durchgeführt worden sein, solle man sich an den Apple Support wenden, um eine Rückerstattung zu vereinbaren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute mal eine Denksportaufgabe für Dich…

The River Test IconDer Fluß-Test wird gerne in Seminaren genutzt, um zu sehen, wie Gruppen mit der Herausforderung zurechtkommen. Die Aufgabe scheint ganz einfach. Man muss eine Gruppe von Menschen per Floß zum anderen Ufer bringen. Dabei sind jedoch einige Regeln zu beachten, die das Vorhaben erschweren. Ich habe selbst diesen Test mal bei einem Outdoor-Seminar in den Wäldern der Ardennen zur Lösung bekommen. Mit einem echten Floß, einem nasskalten Fluss und einer Insel, wo die Kollegen hingebracht werden sollten. Das war ungewöhnlich, hat aber Spaß gemacht.

Nun gibt es den Test auch als App für iPhone und iPad: The River Test von Patricia Romani ist nett animiert – und da diese App als Premium-App keine In-App-Käufe und auch keine Werbung enthält, ist sie mein Tipp für heute.

Die Regeln:

  1. Das Floß darf nur mit zwei Personen besetzt werden
  2. Der Vater kann nicht mit den einer oder mehreren Töchtern allein bleiben, wenn die Mutter nicht dabei ist
  3. Die Mutter kann ohne den Vater nicht mit den Söhnen allein sein
  4. Der Dieb (in Häftlingskleidung) darf nicht mit einem oder mehreren Familienmitgliedern sein, wenn der Polizist nicht dabei ist
  5. Nur der Vater, die Mutter und der Polizist können das Floß navigieren.

Wieviel Züge brauchst Du, um die Aufgabe zu lösen – und wenn Du sie gelöst hast, geht es vielleicht auch mit einem Zug weniger? Schummeln nicht erlaubt, versuche selbst auf die Lösung zu kommen…

The River Test läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.1 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 86,5 MB und kostet normal 3,99 Euro.

In Japan wird dieser Test auch gerne bei Einstellungsgesprächen und in Assessment-Centern genutzt, um das logische Denken der Kandidaten zu prüfen.

In Japan wird dieser Test auch gerne bei Einstellungsgesprächen und in Assessment-Centern genutzt, um das logische Denken der Kandidaten zu prüfen.

PS: Wenn Du bis hierher gelesen hast, kannst Du Dir heute auch die sehr gute App WikiLinks – Die intelligente App für Wikipedia kostenlos runterladen. Ich habe die schon öfter vorgestellt, zum Beispiel hier – und halte die App für eine der besten Wikipedia-Apps. Du sparst beim Download 6,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online Casino Websites, die auch auf dem Handy funktionieren

Casino spielen wird immer beliebter. Auch wenn es immer noch viele Kritiker in diesem Bereich gibt, kann man sehen, dass immer mehr Menschen ab und zu ins Casino gehen oder auch schon mal zum online Casino greifen. Wenn man sich die richtigen online casino Websites heraus sucht, dann kann im Grunde nichts mehr schief gehen. Dazu gehört auch, dass diese Websites eine App anbieten, oder zumindest eine mobile Funktion anbieten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple punktet beim Datenschutz-Ranking der EFF

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass einige IT-Unternehmen es nicht immer zu ernst mit der Datenschutzpraxis nehmen. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat sich nun mehrere IT-Größen vorgenommen und diese auf den Datenschutz überprüft. Dabei hat Apple weitestgehend gut abgeschlossen.

Datenschutz im Test

Die EFF hat sich als Aufgabe gesetzt die Grundrechte im Informationszeitalter zu vertreten. Überwiegend arbeitet die EFF vor Gerichten. Daneben betreibt sie auch Öffentlichkeitsarbeit. Das letzte Projekt der US-amerikanischen Organisation war die Prüfung der größten IT-Unternehmen aus den Vereinigten Staaten.

Bei dem Ranking (PDF-Dokument) lag das Hauptaugenmerk auf den Umgang mit den erfassten Nutzerdaten. Die wohl größte Hürde für Unternehmen in den USA ist der National Security Letter (NSL). Dieser stellt eine rechtliche Anordnung dar und kann Unternehmen verpflichten, Daten über ihre Kunden herauszugeben. Hier lassen es die meisten IT-Größen offen, ob ein Gericht hinzugezogen wird, wenn eine NSL-Anfrage ansteht, um diese gegebenenfalls anzufechten.

In den restlichen Bereichen können die meisten Unternehmen jedoch punkten. So wird beispielsweise kommuniziert, wenn eine Datenanfrage durch Behörden erfolgte. Weiterhin wird versichert, dass keine Nutzerdaten an Dritte verkauft werden.

Apple und der Datenschutz

Apple erhielt von der Organisation größtenteils ein gutes Zeugnis. Dass Apple die Privatsphäre seiner Kunden verteidigt, konnte man erst letztes Jahr im Zuge einer Auseinandersetzung mit dem FBI erkennen. Lediglich bei der sogenannten Section 702 konnte Apple nicht punkten. Die Reform 702 bezieht sich auf Abschnitt 702 des FISA-Änderungsgesetzes, das am Ende dieses Jahres abläuft. § 702 ist die Rechtsgrundlage, die die NSA für die breite Überwachung der elektronischen Kommunikation verwendet und das umstrittene PRISM-Programm beinhaltet.

Anfang dieses Jahres unterzeichneten einige Tech-Unternehmen einen Brief, der die US-Gesetzgeber aufforderte, den Abschnitt 702 zu reformieren. Zu den Unterstützern gehören u.a. Amazon, Facebook, Google, Twitter und Uber. Da Apple den Brief nicht unterschrieben hatte bekam man nun keinen Stern in dieser Kategorie.

Mit nur einen von fünf Sternen sind im Test AT & T, Comcast, T-Mobile und Verizon besonders negativ aufgefallen. Doch auch Amazon, Twitter und WhatsApp weisen in einigen Bereichen Mängel auf. Hier wird zum Beispiel der Nutzer nicht immer informiert, wenn die Daten weitergebenden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day 2017: Jede Menge Zubehör – von TomTom, Aukey und Philips

Der Prime Day 2017 nähert sich dem Ende und wir möchten euch jetzt noch mal ein bisschen Zubehör für verschiedene Gelegenheiten vorstellen, die der Versandriese  günstiger anbietet. Mit dabei sind jetzt Produkte von TomTom, Aukey, Philips und weiteren.

Hier geht es zu den Angeboten beim Amazon Prime Day

Hinweis: Die angezeigten Preise in den Boxen kommen aus der Amazon-Produktschnittstelle, damit sie aktuell sind. Darüber werden jedoch nur die regulären Preise und nicht die Prime-Preise ausgeliefert. Deshalb passen die angezeigten Preise heute nicht ganz.

Navi und Tracker von TomTom

Unter anderem verkauft Amazon heute Produkte von TomTom günstiger. Der Hersteller ist besonders für seine Navis für das Auto bekannt, entsprechend gibt es auch einige Modelle aus der Kategorie. Aber TomTom hat auch Fitness-Uhren im Angebot, die ebenfalls am Prime Day teilnehmen.

Zur Landing Page von TomTom bei Amazon

TomTom Start 62: Navi mit 6-Zoll-Display und Karten für 48 Länder Europas, inkl. lebenslangen Kartenupdates. Für Prime-Kunden für 119 Euro statt 159,99 Euro.

TomTom Spark 3 Cardio: GPS-fähige Fitness-Uhr mit Routenfunktion und Pulsmesser. Beim Prime Day für 129 statt 181,84 Euro.

Zubehör für alle Fälle

Aukey 32 GB USB-Stick mit Lightning: Stick mit MFi-Zertifizierung für USB-fähige Geräte sowie iPhone, iPad und iPod touch mit Lightning-Anschluss. Kostet normalerweise 37,99 Euro, beim Prime Day nur 29,59 Euro.

QacQoc USB-C-Hub: Ein Hub für alles – nützlich beispielsweise für MacBook 12 Zoll oder MacBook Pro ab 2016. Kommt mit HDMI-Out, (Micro-)SD-Kartenleser, Ethernet, USB 3.0 und USB-C-Ausgang. Statt 89,99 Euro nur 71,99 Euro.

Smarte Lampen: Philips Hue

Philips Hue ist ein System, das per App-Steuerung Glühlampen steuern kann. Möglich sind verschiedene Helligkeiten und auch unterschiedliche Farben. Da die Glühbirnen normalerweise relativ kostspielig sind, kommt ein solcher Prime Day wie gerufen. Philips Hue funktioniert übrigens auch mit HomeKit.

Zur Landing Page bei Amazon

Amazon Echo Dot mit Philips Hue Starter Set samt Bridge: Ein Amazon Echo Dot samt zwei E27-Glühlampen und Bridge – für Prime-Kunden für 99 Euro statt 130,83 Euro zu haben.

Philips Hue E27 Glühlampe: Erweiterung des Hue-Systems mit einer Glühlampe, die 16 Millionen Farben darstellen kann. Normaler Preis: 47,89 Euro – heute beim Prime Day: 34,90 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple immer noch unentschieden

Die Zeit bis zur Vorstellung des iPhone 8 im September rückt immer näher und die Gerüchte und Spekulationen um das Gerät reißen nicht ab. Für viele die wichtigste und am meisten diskutierte Frage: Kommt ein Fingerabdrucksensor und wenn wohin? 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Make it für Lehrer & Schule – Erstellen Lernspiele

Erstellen Sie und teilen Sie Spiele und Aktivitäten mit jedem, überall! 

‚Make It‘ ist ein leistungsstarkes Autorenwerkzeug für iPad-Mac. Es kombiniert mehrere dynamische Vorlagen, bewährte didaktische Methodik und professionelle Präsentations-Techniken in einer einzigen, einfach zu bedienenden App.

Eltern, Erzieher, Studenten und Kinder können schnell und einfach ihre eigenen individuellen Projekte erstellen und sie dann mit der Familie, Freunden, Kollegen, Klassen oder Einzelpersonen in Social Media oder E-Mail teilen, sie können dann auf jedem Gerät oder Betriebssystem abgespielt werden. 

Die App kommt mit interaktiven Menüs, Zeichnungen, Memory, Beziehungen, Quizze und Rätsel (einschließlich geschriebene), eine Reihe von Themen und mehrere Bibliotheken mit Inhalten, um von Anfang an darauf zugreifen zu können oder Benutzer können ihre eigenen Inhalte wählen.
Keine andere App ermöglicht es Ihnen solch eine Palette personalisierter Spiele und Aktivitäten, die in ‚Make It‘ enthalten sind, zu erstellen. 

Inhalte und Funktionen
================== 
• Erstellen Sie dynamische, interaktive Spiele für Ihre Freunde, Familie, im Klassenzimmer oder Studenten.
• Teilen Sie Ihre Geschichte mit anderen Personen, auf jeder Plattform, überall.
• Verbinden Sie mit der Cloud, per E-Mail oder auf soziale Netzwerken
• Fügen Sie Ihre eigenen Inhalte hinzu oder greifen Sie zu auf die Download-Bibliotheken.
• Unbegrenzte Produktion mit 8 verschiedenen interaktiven, dynamischen Aktivitäten zur Auswahl.
• Ein leistungsstarker Geschichtenerzähler, um Kindern zu helfen ihre Kreativität und narrativen Fähigkeiten zu entwickeln.
• Es gibt komplexe Konzepte, die Sie in einer Weise neu vorstellen oder verfestigen, dass Schüler sich wirklich damit verbinden können.
• Eingebettete pädagogische Methodik
• Empfohlenes Alter: Um die App zu nutzen 7+ (Leser), aber um die Spiele zu spielen 0+! 

‚Make It‘ für: 
=================== 
• Lehrer und Erzieher – Individuelle Betreuung, Aktivitäten im Klassenzimmer, besondere Förderung, Sitzungen zum Üben.
• Familien – Haben Sie Spaß, Familienspiele mit andern zu teilen.
• Eltern – Beteiligen Sie sich bei dem, was Ihre Kinder spielen und helfen Sie ihnen, neue erzählerische Fähigkeiten zu entwickeln.
• Schüler und Studenten – Tauschen Sie nicht nur Fotos aus, machen Sie sie interaktiv und lassen Sie Ihre Freunde mitmachen oder überraschen Sie Ihren Lehrer mit einer interaktiven Präsentation.

Make it für Lehrer & Schule - Erstellen Lernspiele (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hörbücher im Abo: Audible halbiert Jahrespreis

Audible App 500Den Gelegenheitskonsumenten von Hörbüchern und Hörspielen, die ohnehin schon über einen Streaming-Zugang bei Spotify oder Apple Music verfügen, empfehlen wir regelmäßig die Gratis-Applikation Spooks. Spooks hilft beim Aufspüren der oft versteckten Hörbuch-Schätze und vereinfacht den Zugriff auf die relevanten Playlisten. Mit der kürzlich besprochenen Zusatz-Anwendung Dash können Spotify-Nutzer zudem einfach einem Hörspiel folgen und sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitreise durch macOS: Alle Standard-Hintergrundbilder in 5K-Auflösung

Wenn man sich einen Mac kauft – was ist das erste, was man sieht? Okay, den Einrichtungsassistent. Und dann? Das Hintergrundbild! Viele, die womöglich schon länger dabei sind, haben diverse Erinnerungen an das Standard-Wallpaper von Mac OS X, OS X oder macOS, wie die Systeme sind der Zwischenzeit hießen. Ein Designer hat alle Bilder genommen und sie auf die 5K-Auflösung skaliert für eine Art Zeitreise.

17 Jahre Mac OS X

Man mag es gar nicht glauben, aber schon seit 17 Jahren ist Mac OS X (später OS X, dann macOS) dasjenige Betriebssystem, das Apple auf seinen Macs ausliefert. 16 der 17 verschiedenen Versionen hatte sein eigenes Standard-Hintergrundbild und wer diese noch einmal erleben möchte, den schicken wir gerne zu 512Pixels, wo alle Bilder in einer neuen 5K-Version zum Download bereitstehen.

Gesammelt hat die Bilder Stephen Hackett. Der Designer „@forgottentowel“ hat sie auf die aktuelle 5K-Auflösung, bekannt vom iMac 27 Zoll, hochskaliert. Interessant zu sehen ist dabei auch, welche Themen Apple in den Bildern verarbeitet hat.

Von Mac OS X 10.0 „Cheetah“ bis 10.4 „Tiger“ war es ein blaues Bild mit abstrakten Mustern. Es sollte die damals neue Aqua-Oberfläche betonen. Ab Mac OS X 10.5 „Leopard“ waren Sterne angesagt. Erst mit OS X 10.9 Mavericks ging es zu Sehenswürdigkeiten in Kalifornien über – dort gab es Wellen, die auf die Surfmöglichkeiten anspielten. Ab 10.10 Yosemite gab es vor allem Berge zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Wireless-Charging nicht direkt zum Release verfügbar?

[​IMG]

Erst kürzlich berichteten wir, dass Wireless-Charging beim iPhone 8 – so wird derzeit in den Blogs das im Herbst erwartete OLED-iPhone bezeichnet – angeblich nicht im Lieferumfang enthalten sein wird. Das entsprechende Ladegerät muss man wohl separat kaufen. Zudem könnte...

iPhone 8: Wireless-Charging nicht direkt zum Release verfügbar?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acorn 6: Bildbearbeitungs-App für den Mac liegt ab sofort in Version 6 vor

Nachdem die Entwickler im Vorfeld bereits eine Beta-Version herausgegeben haben, kann nun die finale Version von Acorn 6 aus dem Mac App Store bezogen werden.

Acorn 6 Mac

Acorn 6 (App Store-Link) steht ab sofort als kostenloser Download im Mac App Store bereit. Die nur etwa 12 MB große Anwendung erfordert zur Installation auf dem Mac-Rechner zudem OS X 10.11.4 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache nutzen.

Die Entwickler von Flying Meat bieten ihre neue Bildbearbeitungs-App zur Einführung zum um 50 Prozent reduzierten Preis von 16,99 Euro an. Dieser Kauf kann direkt beim ersten Start der Anwendung über einen In-App-Kauf getätigt werden, alternativ lässt sich Acorn 6 auch erst in einer zweiwöchigen Testphase samt allen Features ausprobieren. Entscheidet man sich danach nicht für einen Kauf der App, lässt sich selbige zumindest noch als kostenloser Bildbetrachter nutzen.

Acorn 6 lässt sich als direkte Konkurrenz zu den Photoshop-Alternativen Affinity Photo und Pixelmator sehen. Derzeit kann die App vor allem aufgrund ihres hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis bei Käufern punkten – und damit vielleicht auch der Konkurrenz ein paar Kunden abknöpfen.

Import von Photoshop-Pinseln im abr-Format

In Acorn 6 finden sich einige erwähnenswerte Neuerungen, die es den Nutzern erleichtern sollen, ihrer Kreativität bei der Bildbearbeitung freien Lauf zu lassen. So gibt es nun ein verbessertes Klon-Werkzeug, das bild- und ebenenübergreifend funktioniert, Touch Bar-Support für neuere MacBooks und Optimierungen bei Metadaten, neue Skalierungs-Optionen, einen CMYK-TIFF-Export mit bis zu 128 Bits pro Pixel, einen zusätzlichen linearen Unschärfe- und Reflexions-Filter, sowie einen Import von RAW-Dateien (mit 32, 64 oder 128 Bit) und Photoshop-Pinseln im .abr-Format.

Alle Änderungen und Neuheiten in Acorn 6 finden sich auf der Website der Entwickler. Einen reduzierten Kaufpreis für Besitzer älterer Acorn-Versionen bietet das Team von Flying Meat aktuell nicht an.

WP-Appbox: Acorn 6 - The Image Editor for Humans (Kostenlos*, Mac App Store) →

Der Artikel Acorn 6: Bildbearbeitungs-App für den Mac liegt ab sofort in Version 6 vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID doch noch nicht vom Tisch? Apple hat nur noch wenige Wochen zur Umsetzung

Bei allen Informationen, die es um das iPhone 8 bereits gibt, ist sich die Gerüchteküche vor allem beim Thema Touch ID bemerkenswert uneinig. Stand zunächst vor allem die Frage im Raum, ob der Sensor künftig auf der Rückseite oder doch weiterhin vorne und dann in das Display integriert seinen Platz finden wird. Im Mai hieß es schließlich, dass Apple die technischen Probleme behoben und es geschafft habe, den Sensor im OLED-Display zu verbauen. Zuletzt kamen jedoch vom in der Regel gut informierten KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo Meldungen auf, wonach Apple beim iPhone 8 komplett auf Touch ID verzichten und stattdessen auf eine 3D-Gesichtserkennung als biometrische Sicherheitsfunktion setzen wird. Allerdings kamen hierdurch auch verschiedene Bedenken auf, was unter anderem das Verhindern einer unbeabeichtigten Entsperrung oder auch die Sicherheit von Apple Pay betrifft.

Die Gerüchte zum Fehlen von Touch ID außen vor lässt nun eine neue Investorenmeldung von Barrons und berichtet stattdessen, dass Apple nach wie vor Probleme habe, den Sensor in das Display zu integrieren und nun nur noch wenige Wochen habe, dieses Problem zu lösen, ehe die Gewinnerwartungen betroffen sind. So muss Apple bis August eine Lösung gefunden haben, um die entsprechenden Chips in Auftrag zu geben, den Verkaufsstart zu verschieben oder ganz auf Touch ID zu verzichten. Demnach scheint auch die Platzierung des Sensors auf der Rückseite offenbar vom Tisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Noteshelf fürs iPad 10,5“ optimiert und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Noteshelf: Auf dem 10,5“ iPad Pro wurde die Handschriftenfunktion der iPad-Must-Have-App deutlich verbessert und auf die neue Bildwiederholungsrate des Displays angepasst. Außerdem wurde das Umblättern von Seiten optimiert.

Noteshelf Noteshelf
(1623)
10,99 € (iPad, 117 MB)

N26: User der Onlineticket-Funktion, die N26 in Kooperation mit der Deutschen Bahn anbietet, haben derzeit Probleme. Vor allem berichten einige von ihnen, dass sie keine IBAN-Überweisungen zur Bezahlung der Fahrkarten durchführen können.

N26 – Banking by Design N26 – Banking by Design
(3969)
Gratis (iPhone, 222 MB)

FritzBox: Die Router 7490, 7580 und 7590 der beliebten Geräte-Serie haben eine neue Labor-Firmware erhalten, die Sicherheitslücken beseitigt und die Router fitter für Mesh Networks macht. Ihr könnt sie hier laden – vergesst aber nicht vor der Installation dieser noch unfertigen Software ein Backup durchzuführen.

MyFRITZ!App MyFRITZ!App
(1079)
Gratis (universal, 4.9 MB)

mytaxi: Auch heute noch läuft die gestern gestartete Gutschein-Aktion für Neukunden, bei der Ihr einen Gutschein im Wert von 15 Euro abstauben könnt – hier gibt’s weitere Infos.

mytaxi - Die Taxi App mytaxi - Die Taxi App
(11453)
Gratis (universal, 83 MB)

Fishbowl Racer: Das klassische Game von den Machern von Footy Golf erhält in der neuen Version 64-bit Support für iOS 11 und „lebt“ damit auch ab Herbst weiter.

Fishbowl Racer Fishbowl Racer
(113)
1,09 € (universal, 6.7 MB)

App des Tages

Get Out! 2 haben wir heute zur App des Tages gekürt: Mit Cartoon-Grafik und vielen Puzzeln in diversen Szenen erzählt dieses Game die Geschichte einer kuriosen Flucht.

Get Out! 2 Get Out! 2
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 25 MB)

Neue Apps

Na4: In einer Dystopie schlagt Ihr Euch mit Shooter-Gameplay durch die Level und schaltet viele spezielle Artefakte frei.

Na4 Na4
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 60 MB)

Die Abenteuer von Flig: In zehn Welten mit insgesamt 60 Leveln beweist die Fliege Flig einiges an Heldenmut um seine Geliebte aus den Fängen einer grausigen Spinne zu befreien.

Die Abenteuer von Flig Die Abenteuer von Flig
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 63 MB)

BotHeads: Neonfarbene, kontrastreiche Level durchjagt die mit Sprungfedern betriebene Hauptfigur in diesem Spiel.

BotHeads BotHeads
(11)
Gratis (universal, 66 MB)

Summer Camera: Verschiedene Live-Filter verpassen Euren Urlaubsfotos und Selfies immer das richtige Flair.

Summer Camera - Best Filters For Your Holiday Summer Camera - Best Filters For Your Holiday
Keine Bewertungen
1,09 € (iPhone, 16 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Reparaturprogramm für erste Apple-Watch-Generation

Apple hat binnen kurzer Zeit ein zweites Reparaturprogramm für die erste Generation seiner Smartwatch ins Leben gerufen. Nach Herstellerangaben kann es "unter bestimmten Voraussetzungen" dazu kommen, dass sich die rückseitige Abdeckung von der Apple Watch löst. Von dem Problem betroffene Geräte werden kostenlos repariert – auch nach Ablauf der Garantie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Story Maker: Build Words and Record Your Own Tales

Englisch lernen auf einfacher und zugleich effektiver Weise mithilfe der Tiggly Story Maker Lern-App. Beliebige Vokale können ausgewählt werden um englische Wörter nach dem Prinzip “ Konsonant, Vokal, Konsonant (KVK)” zu erstellen, welche die witzigsten Figuren und Aktionen darstellen die du dir vorstellen kannst! Wenn das erstellte Wort eine Bedeutung hat, erscheint es prompt auf dem Bildschirm vor deinen Augen. KVK Wörter zu lernen stellt eine grundlegende Lernhilfe zum Erlernen der englischen Sprache in Wort und Schrift dar.

In dieser App kannst du neue Wörter erstellen und neues Vokabular erlernen und deine Sprachkenntnisse verbessern, indem du Geschichten aufnimmst die alle neuen Wörter beinhalten.

Vom Tiggly Team – den Machern der beliebten preisgekrönten Tiggly Chef App und vielen anderen.

ERSTELLE
– Erstelle eine Welt so groß wie deine Vorstellungskraft 
– Bilde mehr als 40 einzigartige englische KVK (Konsonant-Vokal-Konsonant) Wörter
– Ersetze Vokale in Wörtern um neue zu kreieren

ENTDECKE
– Lache über viele witzige Überraschungen während die Tiere interagieren 
– Entdecke wenn Ferkel sich verlieben, Hennen Eier legen, Mopshunde auf Taxisuche gehen, sich auf die Jagd nach Ferkeln machen und Käfer in eine große Tasche einfangen…

ERFASSE
– Erfinde unendliche Geschichten
– Nimm deine Stimme auf während du deine Geschichten erzählst und vorspielst 
– Teile deine Kreationen mit deiner Familie, Freunden und Bekannten

WIR VERSPRECHEN
– Keine Fremdwerbung
– Keine Käufe innerhalb der App

(im Zusammenspiel mit Tiggly Words) 
Kinder lieben die Tiggly Submarine App, zusätzlich können Tiggly Words dazu genutzt werden, was noch mehr Spaß macht, da die Tiggly Words Spiel-Tools (separat erwerblich) mit der App und dem Tablet optimal interagieren.

– Tiggly Words ist ein revolutionäres Spiel-Tool zum frühzeitigen Lesen Lernen für 4 bis 8 jährige Kinder.
– Tiggly Words ist ein für Kinder und Tablet sicheres Fünf Vokale Spiel-Tool, das physisch mit den drei von Eltern und Pädagogen empfohlenen iPad Lern-Apps interagiert – Tiggly Submarine, Tiggly Story Maker und Tiggly Doctor.
– Kein Wi-Fi oder Batterien erforderlich – einfach nur den Bildschirm mit dem Spiel-Tool berühren und schon reagiert die App in Echtzeit darauf.

Tiggly Story Maker: Build Words and Record Your Own Tales (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Minecraft: Story Mode – Season Two“ ist im AppStore erschienen

Wie angekündigt ist soeben Minecraft: Story Mode – Season Two (AppStore) von Telltale Games für iOS im AppStore erschienen. Somit könnt ihr den Nachfolger des im Herbst 2015 erschienenen Minecraft: Story Mode (AppStore) nun auf euer iPhone und iPad laden.

Der Download der Universal-App ist gut 1,2 Gigabyte groß und kostet die gewohnten 5,49€. Er beinhaltet die erste Episode namens „Hero in Residence“. Die vier weiteren Episoden werden in gewohnter Manier in den folgenden Monaten nach und nach erscheinen. Am günstigsten erhaltet ihr das komplete Spiel, wenn ihr den „Season Pass“ für 16,99€ per In-App-Kauf erwerbt. Dann ist der Download der folgenden Episoden bereits bezahlt, statt diese bei Erscheinen für je 5,49€ einzeln zu kaufen.
-gki25241-
Minecraft: Story Mode – Season Two (AppStore) erzählt ein neues und spannendes Abenteuer von Jesse und seinen Freunden in der Minecraft-Welt. In dieses könnt ihr sowohl als Fans des ersten Titels als auch als Neulinge ohne Vorkenntnisse einsteigen. Neu ist Telltales Multiplayer-Feature „Crowd Play“, dank dem ihr mit Freunden und Familie die Abenteuer in der Klötzchenwelt zusammen erleben und euch bei den Entscheidungen im Spiel helfen könnt.

Minecraft: Story Mode – Season Two Test folgt

Aktuell hatten wir noch keine Gelegenheit, uns einen umfassenden Überblick über Minecraft: Story Mode – Season Two (AppStore) zu verschaffen. Der Ablauf ist aber gewohnt, sodass ihr euch problemlos zurechtfinden solltet, selbst wenn ihr noch nie ein Telltale-Adventure auf eurem iPhone und iPad gespielt haben solltet.

Natürlich werden wir uns nun mit Jesse in sein neues Abenteuer stürzen und euch Minecraft: Story Mode – Season Two (AppStore) in naher Zukunft noch einmal genauer vorstellen. Solltet ihr aber bereits sehnsüchtig auf den Release der Fortsetzung von Minecraft: Story Mode (AppStore) gewartet haben, steht dem Start in das neue Abenteuer nichts mehr im Wege…

Minecraft: Story Mode – Season Two iOS Trailer

Der Beitrag „Minecraft: Story Mode – Season Two“ ist im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day: Alle Deals in der Übersicht (Liste)

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Update: Alle Links klappen jetzt, sorry für kurzfristige technische Probleme.

Aktuell gilt: Maximal sechs Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Die Highlights: Apple, Anker, Aukey, Bose, B&O und mehr

Die besten weiteren Angebote am heutigen Prime-Day-Dienstag

Ab 9.40 Uhr: Aukey Solar Akku 12.000 mAh (hier)
Ab 9.40 Uhr: VTIN Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 9.40 Uhr: Syncwire KFZ Ladegerät (hier)
Ab 9.40 Uhr: Doss Bluetooth Speaker (hier)
Ab 9.45 Uhr: Quadocta Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 9.45 Uhr: TecTecTec Actioncam (hier)
Ab 9.45 Uhr: StilBag Case für iPhone 7 (hier)
Ab 9.50 Uhr: RAVPower Ladegerät 3 Ports (hier)
Ab 9.50 Uhr: Nexgadget Solar-Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 9.50 Uhr: Vinsic Akku, 20.000mAh (hier)
Ab 9.55 Uhr: Sharkk Bluetooth Speaker (hier)
Ab 9.55 Uhr: Denon Kopfhörer (hier)
Ab 10.00 Uhr: Omorc Bluetooth Kopfhöre (hier)
Ab 10.10 Uhr: Usmain Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.15 Uhr: Joyhero Projektor (hier)
Ab 10.30 Uhr: WanEway Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.35 Uhr: Usmain Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.35 Uhr: EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.35 Uhr: Avantree Ladestation (hier)
Ab 10.35 Uhr: Monstercube Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.45 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.55 Uhr: Sony Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.05 Uhr: RAVPower Akku, 10.050 mAh (hier)
Ab 11.10 Uhr: SolidDock iPhone Dock (hier)
Ab 11.20 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 11.20 Uhr: Woodcessories Holz-Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 11.25 Uhr: RAVPower Akku, 22.000 mAh (hier)
Ab 11.25 Uhr: Leapcover Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 11.25 Uhr: Sharkk Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.35 Uhr: AmazonBasics Lightning Kabel (hier)
Ab 11.45 Uhr: MaxTronic Ladestation (hier)
Ab 11.55 Uhr: Speck Case für7 Plus (hier)
Ab 12.00 Uhr: iVAPO Ladestation (hier)
Ab 12.05 Uhr: RAVPower Lightning Kabel (hier)
Ab 12.10 Uhr: Polaris Bluetooth Speaker (hier)
Ab 12.15 Uhr: Dbpower Projektor (hier)
Ab 12.15 Uhr: Sony Fernseher 65″ 4K (hier)
Ab 12.15 Uhr: Rago Projektor (hier)
Ab 12.20 Uhr: soundpeats Bluetooth Speaker (hier)
Ab 12.35 Uhr: chnano Reise Ladegerät (hier)
Ab 12.35 Uhr: Poweradd Apple Watch Ladegerät (hier)
Ab 12.35 Uhr: Ninetex Akku, 13.400 mAh (hier)
Ab 12.45 Uhr: AmazonBasics Lightning Kabel (hier)
Ab 12.45 Uhr: Telefunken Fernseher 39″ 1080p (hier)
Ab 12.45 Uhr: PIQ Sport-Sensor (hier)
Ab 12.50 Uhr: Comiso Bluetooth Speaker (hier)
Ab 12.55 Uhr: Bestand Ladestation (hier)
Ab 12.55 Uhr: iDeaUSA Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 12.55 Uhr: Ninetec Bluetooth Speaker (hier)
Ab 12.55 Uhr: Vivitek Projektor (hier)
Ab 13.00 Uhr: Teufel Soundbar (hier)
Ab 13.10 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 13.10 Uhr: Umidigi Bluetooth Speaker (hier)
Ab 13.10 Uhr: Aukey Akku, 30.000 mAh (hier)
Ab 13.10 Uhr: Ogima Projektor (hier)
Ab 13.15 Uhr: Aukey USB C HDMI Kabel (hier)
Ab 13.15 Uhr: Ocase Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 13.15 Uhr: Aukey Lightning USB Stick 32 GB (hier)
Ab 13.15 Uhr: ECHTPower Bluetooth Speaker (hier)
Ab 13.15 Uhr: Creative Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 13.15 Uhr: YDI Actioncam (hier)
Ab 13.20 Uhr: Harman Kardon Heimkino-System (hier)
Ab 13.25 Uhr: Exquizon Projektor (hier)
Ab 13.25 Uhr: Woodcessories Holz-Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 13.45 Uhr: Yi 4K Actioncam (hier)
Ab 13.55 Uhr: Aukey USB Hub (hier)
Ab 13.55 Uhr: BlitzWolf Projektor (hier)
Ab 14.00 Uhr: Vava Bluetooth Speaker (hier)
Ab 14.00 Uhr: Thomson Fernseher 65″ 4K (hier)
Ab 14.05 Uhr: Harman Kardon Lautsprechersystem (hier)
Ab 14.10 Uhr: Aukey Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 14.15 Uhr: EasyAcc Akku 6.000 mAh (hier)
Ab 14.15 Uhr: F-Secure Anti-Virus (hier)
Ab 14.20 Uhr: Aukey Solar-Akku, 12.000 mAh (hier)
Ab 14.25 Uhr: MixMart 360 Grad Kamera (hier)
Ab 14.30 Uhr: Wicked Chili SIM Adapter Set (hier)
Ab 14.30 Uhr: Aukey Lightning USB Stick 64 GB (hier)
Ab 14.35 Uhr: Wicked Chili Ladegerät (hier)
Ab 14.40 Uhr: Poweradd Akku, 10.000 mAh (hier)
Ab 14.40 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 14.45 Uhr: Ninetec Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 14.50 Uhr: JZBrain Ladestation (hier)
Ab 14.50 Uhr: Nillkin Bluetooth Speaker (hier)
Ab 14.55 Uhr: Benuo Apple Watch Armband (hier)
Ab 15.00 Uhr: MusicAngel Bluetooth Speaker (hier)
Ab 15.00 Uhr: Teufel Subwoofer (hier)
Ab 15.05 Uhr: Aukey Akku 20.000 mAh (hier)
Ab 15.10 Uhr: RAVPower Ladegerät (hier)
Ab 15.10 Uhr: Simpower Bluetooth Speaker (hier)
Ab 15.10 Uhr: Oittm Ladestation (hier)
Ab 15.15 Uhr: iHarbort Bluetooth Speaker (hier)
Ab 15.20 Uhr: Crenova Projktor (hier)
Ab 15.25 Uhr: Poweradd Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 15.25 Uhr: Outxe Solar-Akku 16.000 mAh (hier)
Ab 15.30 Uhr: Aukey Akku 12.000 mAh (hier)
Ab 15.30 Uhr: Aukey Drohne (hier)
Ab 15.35 Uhr: Vinsic Akku, 20.000mAh (hier)
Ab 15.40 Uhr: Dbpower Projektor (hier)
Ab 15.45 Uhr: Sony Fernseher 32″ HD (hier)
Ab 15.45 Uhr: Toshiba Fernseher 55″ 4K (hier)
Ab 15.50 Uhr: Apeman Actioncam (hier)
Ab 15.55 Uhr: RAVPower Solar Ladegerät (hier)
Ab 15.55 Uhr: Kinden Kopfhörer (hier)
Ab 15.55 Uhr: pitaka Case für iPhone 7 Plus (hier)
Ab 16.00 Uhr: WhatsApp SIM (hier)
Ab 16.00 Uhr: Poweradd Akku, 20.000 mAh (hier)
Ab 16.00 Uhr: F-Secure Total Security (hier)
Ab 16.05 Uhr: Humixx Case für iPhone 7 (hier)
Ab 16.10 Uhr: Aukey Akku, 20.000 mAh (hier)
Ab 16.15 Uhr: RAVPower Akku, 10.400 mAh (hier)
Ab 16.15 Uhr: Darkiron Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 16.15 Uhr: soundpeats Bluetooth Speaker (hier)
Ab 16.15 Uhr: Mpow Prokektor (hier)
Ab 16.15 Uhr: Lottogo Ladestation (hier)
Ab 16.30 Uhr: iMuto Akku, 20.000 mAh (hier)
Ab 16.30 Uhr: Quadocte Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 16.30 Uhr: Toshiba Fernseher 55″1080p (hier)
Ab 16.35 Uhr: AmazonBasics Lightning Kabel (hier)
Ab 16.35 Uhr: Jisoncase Case für iPhone 7 Plus (hier)
Ab 16.45 Uhr: Inateck Bluetooth Speaker (hier)
Ab 16.45 Uhr: JVC Fernseher 65″ 4K (hier)
Ab 16.45 Uhr: Braven Bluetooth Speaker (hier)
Ab 16.50 Uhr: Aukey Ladegerät (hier)
Ab 16.50 Uhr: Torras Case für iPhone 7 Plus (hier)
Ab 16.50 Uhr: Campark Actioncam (hier)
Ab 16.55 Uhr: Aukey Ladegerät (hier)
Ab 16.55 Uhr: RAVPower Akku 20.100 mAj (hier)
Ab 17.00 Uhr: Microsoft Office 365 (hier)
Ab 17.00 Uhr: dodocool Akku, 2.500 mAh (hier)
Ab 17.00 Uhr: Apple EarPods (hier)
Ab 17.00 Uhr: VicTsing Akku 20.000 mAh (hier)
Ab 17.00 Uhr: Acer Projektor (hier)
Ab 17.05 Uhr: Mpow Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.05 Uhr: Rotibox Bluetooth Mütze (hier)
Ab 17.05 Uhr: Apple EarPods (hier)
Ab 17.05 Uhr: Umidigi Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.05 Uhr: Crenova Projektor (hier)
Ab 17.10 Uhr: Trust Akku 12.500 mAh (hier)
Ab 17.10 Uhr: EasyAcc Akku, 20.000 mAh (hier)
Ab 17.10 Uhr: F-Secure Internet Security (hier)
Ab 17.10 Uhr: Teufel Subwoofer (hier)
Ab 17.10 Uhr: MiPow Playbulb Sphere (hier)
Ab 17.15 Uhr: Microsoft Office 365 (hier)
Ab 17.15 Uhr: EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.15 Uhr: TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.15 Uhr: Sony Kopfhörer (hier)
Ab 17.15 Uhr: Leshp Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.15 Uhr: TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.15 Uhr: Ugreen Apple Watch Akku (hier)
Ab 17.15 Uhr: Sony Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.20 Uhr: Aukey Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 17.20 Uhr: iClever Ladegerät (hier)
Ab 17.20 Uhr: Telefunken Fernseher 65″ 4K (hier)
Ab 17.20 Uhr: F-Secure VPN (hier)
Ab 17.20 Uhr: Woodcessories Holz-Case für iPhone 6(s) (hier)
Ab 17.20 Uhr: Toshiba Fernseher 32″ HD (hier)
Ab 17.25 Uhr: Aukey Akku 20.000 mAh (hier)
Ab 17.25 Uhr: RAVPower Ladegerät (hier)
Ab 17.25 Uhr: Elgato Game Capture (hier)
Ab 17.25 Uhr: TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.30 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 17.30 Uhr: Asus Monitor 27″ (hier)
Ab 17.30 Uhr: RAVPower Akku 20.100 mAj (hier)
Ab 17.30 Uhr: AmazonBasics Ladegerät (hier)
Ab 17.30 Uhr: VicTsing Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.30 Uhr: Omton iPad Stand (hier)
Ab 17.30 Uhr: Otisa Lightning Kabel (hier)
Ab 17.35 Uhr: Transcend SD Karte 64 GB (hier)
Ab 17.35 Uhr: Anker Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.35 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.35 Uhr: Aukey Akku 16.000 mAh (hier)
Ab 17.35 Uhr: GGMM AirPlay Speaker (hier)
Ab 17.40 Uhr: iCaseIt Lightning Kabel (hier)
Ab 17.40 Uhr: Aukey Solar Ladegerät (hier)
Ab 17.40 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 17.45 Uhr: SanDisk SD Karte 128 GB (hier)
Ab 17.45 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.45 Uhr: EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.45 Uhr: Hiluckey Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 17.50 Uhr: JVC Fernseher 55″ 4K (hier)

Alle Prime-Day-Kategorien auf einen Blick

Liste wird im Tagesverlauf weiter von uns aktualisiert

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Service-Studie: Samsung und Acer vor Apple

UrteilDas Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ), ein Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg, hat das Service-Angebot neun bedeutender Smartphone-Hersteller miteinander vergleichen und seine Ergebnisse jetzt in der Servicestudie Smartphone-Hersteller veröffentlicht. Um die Servicequalität der berücksichtigten Unternehmen zu ermitteln setzte DISQ auf jeweils zehn verdeckte Telefon-, E-Mail- und Chat-Kontakte und zusätzliche Prüfungen der Internetauftritte sowie einer „detaillierten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Statistik: Wie lang und wie oft kommuniziert ein User mit Siri?

Siri Statistik: Wie lang und wie oft kommuniziert ein User mit Siri? auf apfeleimer.de

Shortnews: Die Blogger von Verto haben sich mal mit der Nutzung moderner Sprachassistenten wie Siri und Co. auseinandergesetzt und statistisch ausgewertet.

Dazu haben diese unterschiedlichste Apps ausgewertet, die irgendwie mit der KI zusammenarbeiten.

Siri wird im Monat für knapp 15 Minuten verwendet

Aktuell aussagekräftigster Statistikwert ist die Anzahl monatlicher Siri-Nutzer. Im Mai dieses Jahres war Siri doppelt so populär wie Samsung’s S-Voice. Insgesamt 41,4 Millionen Nutzer haben Siri im Mai 2017 genutzt.

Im Vorjahr verzeichnete Verto aber 48,7 Millionen Nutzer. Das heißt, innerhalb eines Jahres hat Siri 7,3 Millionen monatliche Nutzer verloren. Hinsichtlich der Nutzungsdauer pro Monat konnte Siri ein klein bisschen drauflegen.

Ein durchschnittlicher Nutzer „verschwendet“ im Monat ca. 15 Minuten mit der Sprachassistentin und dem Wiederholen von „Tut-mir-leid-das-habe-ich-nicht-verstanden“-Aufrufen ;-) oder etwas humaner ausgedrückt: Nutzer verbringen monatlich ca. eine Viertelstunde mit der Kommunikation mit der KI.

Jetzt noch ein paar etwas trivialere Infos: Im Zuge der Statistik-Auswertung hat sich gezeigt, dass Sprachassistenten primär von Nutzern über 55 Jahren verwendet werden. Weibliche Anwenderinnen benutzen die Sprachassistenten übrigens wesentlich öfter als männliche Anwender.

Der Beitrag Siri Statistik: Wie lang und wie oft kommuniziert ein User mit Siri? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia

WikiLinks ist die unterhaltsamste und leistungsstärkste Art, die Welt von Wikipedia zu entdecken. Genießen Sie ein fantastische Multimedia-Erlebnis in mehreren Sprachen, YouTube-Videos und erweitertem Bild-Browsing.

WICHTIGSTE FUNKTIONEN

Revolutionärer Artikelvorschau
• Antippen und halten un die Vorschau einer Link zu sehen.

iCloud
• Chronik, Lesezeichen und Spracheinstellungen werden mit iCloud zwischen allen Geräten synchronisiert.

Teilen
• Teilen sie Sitzungen (Mindmpas) mit Freunden, Studenten oder unter Ihren eigenen Geräten!

Integration mit anderen Apps
• Öffnen Sie Wikipedia Artikel von Safari und anderen Apps aus (hierfür muss die Erweiterung aktiviert werden).

Entdeckung
• Der einmalige Algorithmus von WikiLinks bietet Ihnen neuen und unerwarteten Lesestoff.
• 2D-Mindmap, damit wir Ihre Reise nachverfolgen und Ihnen neue Wege vorschlagen können.

Artikelsuche
• Schnelle Wikipedia-Artikelsuche in allen Sprachen Ihrer Wahl auf einmal.
• Einmalige Volltext-Suche im Leseverlauf.
• Wiktionary-Suche.
• Artikel nahe Ihres Standortes. 

Video, Bild und Ton.
• Einmalige YouTube-Videointegration.
• WikiLinks ist die erste und einzige App, die Wikipedia-Videos auf mobilen Apple-Geräten abspielt!
• Bildergallerie im Vollbildmodus mit Untertiteln.
• Leichter Zugriff auf alle Bilder über die Bilderleiste.
• Spielen Sie alle Sounddateien, Musikbeispiele, Aussprachebeispiele usw. aus Wikipedia ab.

Lesezeichen
• Erstellen und verwalten Sie eine Lesezeichen-Liste mit Ihren Lieblingsartikeln.

Verlauf
• Sichere und verwalte eine vollständige Liste aller gelesener Artikel.
• In bereits gelesenen Artikeln nach Textstellen suchen.

Weiter
• Finden Sie ganz leicht beliebige Textstellen im derzeitigen Artikel.
• Interaktives Inhaltsverzeichnis.
• Textansicht individuell anpassen (Schrift, Silbentrennung, Blocksatz).
• Lesen im Offline-Modus von bereits gelesenen Artikeln, mit Bildern.
• Artikel in der Mindmap können alle auf einmal für späteres Lesen im Offline-Modus heruntergeladen werden
• Schöne Motive.

Und vieles mehr! Besuchen Sie unsere Website und entdecken Sie, was Sie alles mit WikiLinks machen können.

WikiLinks ? Die intelligente App für Wikipedia (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Holen Sie sich Apps auf den Fernseher: Fire TV Stick reduziert

Amazon hat am Prime Day nicht nur seine sprachgesteuerten Lautsprecher Echo und Echo Dot reduziert, sondern auch andere Produkte. Neben zwei Kindle-Modellen und diversen Fire-Tablets erhalten Sie nur heute auch den Fire TV Stick deutlich reduziert angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tri-BACKUP 8.1.2 - $69.99



Tri-BACKUP is a backup utility that automatically saves your data (from a single folder to an entire disk), synchronize folders, and creates and maintains bootable copy of your disk.

  • Multiples modes: copy, backup, synchronize, remove, compress, compare, etc.
  • Different backup modes: Evolutive (saves successive versions of each document), Mirror (identical copy), Incremental partial backup, Disk Copy, etc.
  • Programmed Actions executed in background, with automatic scheduling.
  • Immediate Actions to precisely control what must be copied, deleted,or modified.
  • Automatic mount of remote volumes.
  • And much more.


Version 8.1.2:
Improved
  • Added a tool to show the list of contents of a folder or disk, with the possibility to search
  • Added new options in the monthly trigger (to schedule an action the first/last week day of month)
  • Various minor enhancements and interface changes
Fixed
  • Various minor corrections


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 1. Generation: Die nächste Garantieverlängerung

Die erste Generation der Apple Watch ist inzwischen schon über zwei Jahre alt. Erst vor wenigen Wochen erweiterte Apple die Garantie der Smartwatch bei Problemen mit sich aufblähenden Akkus auf drei Jahre ab Kauf. Nun gilt diese Verlängerung auch für eine sich lösende Unterseite der Uhr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sichert sich Markenrechte für smarte Brillen und Headsets

Apple sichert sich Markenrechte für smarte Brillen und Headsets

In Hongkong wurde der Schutz von Apples Marke iCloud deutlich ausgedehnt. Die neu abgedeckten Produktklassen sind interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Prime Day: Nokia Body Cardio für 126,45 Euro, Nokia Thermo für 71,95 Euro

Nokia hat Withings übernommen und die Produkte dementsprechend namentlich abgeändert. Zum Prime Day gibt es zwei Gesundheitsprodukte von Nokia günstiger.

Withings-BodyCardio-f2f

Nokia Body Cardio für 126,45 Euro

Die Body Cardio kann nicht nur das Gewicht ermitteln, die Herzfrequenz messen und die Körperfettmasse bestimmen, sondern kümmert sich auch um die Herzgesundheit. Die kinderleichte Einrichtung erfolgt über die Health Mate-App (App Store-Link), in der ihr auch alle gespeicherten Daten einsehen und analysieren könnt. Ebenso werden die Daten auf Wunsch mit Apple Health abgeglichen. Neben dem Gewicht kann die Nokia Body Cardio viele weitere Werte anzeigen: Gewichtsverlauf, Fettmasse, Gesamtkörperwasser, Wetter, Herzfrequenz, Knochenmasse, Muskelmasse sowie die Anzahl der Schritte am Vortag.

Die Waage erkennt bis zu acht Personen, die Daten werden unabhängig in verschiedenen Profilen gespeichert. Die Nokia Body Cardio ist nur 1,8 Zentimeter dünn und damit einen halben Zentimeter schmaler als der Vorgänger Smart Body Analyzer. Das dürfte unter anderem damit zusammenhängen, dass statt Batterien nun ein Akku verbaut ist, dieser muss aber wirklich sehr selten aufgeladen werden. Aktuell verlangt Amazon 126,45 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 150 Euro fällig. Das Angebot ist etwas teurer als der Deal im Januar.

Nokia Body Cardio - WLAN-Körperwaage für...

Nokia - Badartikel

126,45 EUR

Nokia Body Cardio - WLAN-Körperwaage für...

Nokia - Badartikel

126,45 EUR

Withings Thermo

Nokia Thermo kostet nur noch 71,95 Euro

Das Nokia Thermo ist ein modernes Fieberthermometer mit WLAN, das die Temperatur ohne Berührung an der Stirn misst. Diese auf Infrarot basierende Technik ist sicher nicht neu, aber sehr komfortabel. Glücklicherweise bietet das Fieberthermometer Nokia Thermo einige spannende Extras, bei denen die Konkurrenz die Segel streichen muss. Damit ist noch nicht einmal das tolle Design gemeint, das sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal ist. Durch die App-Anbindung gibt es viele Vorteile.

Über die Health Mate-App erfolgt die Ersteinrichtung. Zudem lassen sich bis zu acht Benutzer hinterlegen. Das hat zwei Vorteile: Zum einen werden die Daten direkt im richtigen Profil abgespeichert, zum anderen wird direkt am Fieberthermometer in Ampelfarben angezeigt, wie die gemessene Temperatur einzuordnen ist, hier gibt es gerade bei Babys ja durchaus niedrigere kritische Werte als bei Erwachsenen. Zusätzlich können Notizen hinterlegt oder die Einnahme von Medikamenten vermerkt werden. Der Preisvergleich liegt bei 90 Euro.

Der Artikel Zum Prime Day: Nokia Body Cardio für 126,45 Euro, Nokia Thermo für 71,95 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming wird immer beliebter, Apple Music nicht unschuldig

Logo von Apple Music

Heutzutage kauft man Musik nicht mehr, man streamt sie. Zu diesem Ergebnis kam Nielsen. In den USA ist momentan Drake der Rekordhalter beim Streaming, insgesamt werden Dienste wie Apple Music und Spotify aber immer beliebter. Die Musikverkäufe, digital wie analog, gehen hingegen zurück. Streaming liegt im Trend Nielsen hat im März herausgefunden, dass das Geschäft (...). Weiterlesen!

The post Musik-Streaming wird immer beliebter, Apple Music nicht unschuldig appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Siri wird immer unbeliebter

Schon im englischsprachigen Raum ist Siri oft recht begriffsstutzig, in anderen Sprachen hat der Sprachassistent noch größere Probleme. Als Siri im Herbst 2011 zusammen mit dem iPhone 4s vorgestellt hatte, zeichnete Apple eine große Zukunft. Als wesentlicher Vorteil galt, dass Siri auch komplexe Sprachanfragen versteht und Informationen kombinieren bzw. ableiten kann (z.B: "Brauche ich morgen e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Kulante Reparatur-Regelung für defekte Gehäuse

RueckseiteLangjährige ifun.de-Leser werden sich noch an die ersten Nutzerberichte über defekte Gehäuseböden der Apple Watch erinnern, die vor allem bei der ersten Generation der Computeruhr aus Cupertino beobachtet werden konnten. Die erste deutsche Wortmeldung zum Thema konnten wir euch im September 2015 präsentieren. ifun.de-Leser Marco war damals betroffen und beschrieb die sich lösende Rückseite seiner […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day abseits von Technik: Die Deals für alle Kategorien

Ihr seid beim Amazon Prime Day heute nicht nur auf der Suche nach Technik-Schnäppchen?

Zugegeben, bei den tausenden Angeboten (hier alle Deals und hier alle Highlights) kann man schon mal den Überblick verlieren. Erst recht, wenn man in mehreren Kategorien stöbern will.

Foto, Gaming, Beauty, Haus, Garten, Kochen und Kids – es gibt nicht nur Technik-Deals

Wir erleichtern Euch die Suche und haben eine kurze Übersicht mit allen Kategorien für Euch vorbereitet.

So steuert Ihr die jeweiligen Kategorien direkt an und bekommt die Schnäppchen in dieser Sparte gleich rausgefiltert. Viel Spaß beim Stöbern.

Alle Prime-Day-Kategorien auf einen Blick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellplatz Radar

promobil, Europas größte Reisemobilzeitschrift, bietet ihre erfolgreiche App Stellplatz-Radar nun in einer komplett überarbeiteten neuen Version an. Die App konnte über die letzten Jahre hunderttausende Nutzer begeistern. An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei allen bisherigen Nutzern bedanken und freuen uns auf viele weitere Nutzer. 

Aufwarten kann die App mit europaweit über 8.000 gelisteten Stellplätzen, die täglich durch Sie und andere User mehr und mehr werden. Die fachkundige promobil-Redaktion prüft, recherchiert und erweitert jede eingegangene Neumeldung eines Stellplatzes ausführlich, sodass die App zu einem verlässlichen must-have Begleiter für jeden Wohnmobil-Urlauber geworden ist.

Zu den Stellplätzen gibt es zudem über 83.000 Bewertungen von Nutzern. Dadurch können Sie sich nicht nur durch Fakten, sondern auch durch persönliche Erfahrungen einen Eindruck von den Stellplätzen verschaffen. 

Die Stellplätze werden noch umfangreicher als bisher in gewohnter promobil-Qualität beschrieben. Neben einer Bildergalerie werden mehr Informationen als je zuvor zu den einzelnen Plätzen und dem jeweiligen Ort in einer ansprechenden Aufmachung präsentiert. 

Eine revolutioniere Neuerung ist die Nutzerverwaltung, die mit der neuen Version eingeführt wurde. Sie können übersichtlich Ihre gemeldeten Plätze und abgegebenen Bewertungen einsehen. Zudem können Sie sich nun mit denselben Zugangsdaten sowohl auf promobil.de, im promobil-Forum, als auch in der Stellplatz-Radar App einloggen. So werden auch Gerätewechsel zum Kinderspiel.

Die Basisfunktionen der App sind wie bisher kostenlos. Durch ein Abonnement der Plus-Version bieten wir Ihnen zusätzliche Funktionen. Dazu zählen unter anderem erweiterte Suchfilter, eine Favoritenfunktion, eine Offline-Suche und außerdem eine werbefreie Nutzung der App. Das Abo kann für 0,99 Euro pro Monat oder für 4,99 Euro pro Jahr abgeschlossen werden. 

Mit den erweiterten Suchfiltern lassen sich die Ergebnisse noch mehr auf Ihre persönlichen Vorlieben zuschneiden. Die favorisierten Sucheinstellungen können zudem im Profil gespeichert werden, wodurch die ausgewählten Filter auch nach einem Neustart der App standardmäßig voreingestellt sind.
Die Favoritenfunktion bietet Ihnen die Möglichkeit, einzelne Plätze zentral abzulegen und in einem Ordner mehrere Favoriten für z.B. die kommende Reise zusammenzufassen.

Die Offline-Funktion bietet Ihnen einen Vollzugriff auf die Inhalte der Stellplatz-Datenbank. Lediglich einzelne Funktionen sind nur eingeschränkt verfügbar. Somit ist es auch in Gebieten mit schlechtem Empfang oder im EU-Ausland möglich, den passenden Stellplatz zu finden.

Für die Zukunft sind viele weitere Funktionen und Erweiterungen geplant. Zusammen können promobil und die riesige Community die App immer weiter verbessern. Wir erwarten ungeduldig Ihr Feedback.

Preise für die Plus-Version: 
Monats-Abo: 0,99 EUR 
12 Monate: 4,99 EUR 

Bitte beachten Sie:
– Sobald Sie das Abonnement bestätigt haben, wird Ihr iTunes-Konto mit dem entsprechenden Betrag belastet.
– Das Abonnement verlängert sich automatisch um die entsprechende Laufzeit, wenn Sie die Verlängerung nicht bis 24 Stunden vor dem Ende der Laufzeit in den iTunes-Benutzereinstellungen deaktivieren.
– Ihre Abos können Sie direkt nach dem Kauf in den Einstellungen Ihres Gerätes einsehen, editieren und die Funktion der automatischen Verlängerung deaktivieren. 
– Wenn Sie Ihr Abonnement nicht deaktivieren, wird Ihr iTunes-Konto innerhalb der 24 Stunden vor Ende Ihres Abonnements mit dem entsprechenden Betrag belastet.
– Eine Rückvergütung ist nicht möglich, sollten Sie das Abonnement während der Laufzeit kündigen wollen. Sie erhalten in jedem Fall alle Ausgaben bis zum Ende der abgeschlossenen Laufzeit

Stellplatz Radar (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bildbearbeitungssoftware Acorn

Der US-Entwickler Flying Meat hat die Verfügbarkeit von Acorn 6.0 bekannt gegeben. Die Bildbearbeitungssoftware hat mehrere Neuerungen erhalten, beispielsweise lässt sich nun Text an Pfaden ausrichten, außerdem kann das Clonen-Werkzeug jetzt ebenenübergreifend genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID im iPhone 8: Apple bleiben nur noch Wochen

Ein aktueller Bericht befasst sich mit der Realisierung von Touch ID im iPhone 8. Er sieht Apple auf den letzten Metern vor einer Entscheidung für oder gegen den Fingerabdrucksensor. Die Gesichtserkennung sei indes eine mangelhafte Alternative.

Wird das iPhone 8 einen Fingerabdruckleser besitzen, der das Touch ID-Feature weiterführt? Während zuvor meist vermutet wurde, Apple werde den Sensor unter das Display verlegen, kamen zuletzt Spekulationen auf, wonach Apple sich mangels einer Realisierbarkeit dieser Lösung für einen Gesichtsscanner entscheiden würde, möglicherweise auf Laserbasis, Apfelpage berichtete. Einem aktuellen Bericht nach bleiben Apple nur noch Wochen, um sich für oder gegen Touch ID zu entscheiden. Diese Entscheidung wird davon abhängen, ob Apple die angestrebte Umsetzung hinbekommt oder nicht. Wenn Apple bis August die Orders für die Touch ID-relevanten Komponenten platziert, reicht die Zeit noch, um die Massenfertigung halbwegs pünktlich aufnehmen zu können. Von Erteilen der Order bis zum Erreichen der Massenfertigung sieht der Report 12 Wochen vergehen. Daraus folgt: Spät, aber für das wichtige Weihnachtsgeschäft noch nicht gänzlich zu spät, würde das iPhone 8 in den Verkauf kommen.

Gesichtserkennung am iPhone?

Die Analyse sieht Touch ID als Apples präferierte Authentifizierungsmethode am iPhone, jedenfalls noch im Moment. Dass Apple den Fingerabdruck längerfristig durch ein anders biometrisches Merkmal ersetzen könnte, etwa das Gesicht, sei denkbar, so die Analysten.

iPhone 8 Designentwurf | Martin Hajek

iPhone 8 Designentwurf | Martin Hajek

Doch derzeit sei ein Gesichtsscanner weit davon entfernt die perfekte Anmeldemethode zu sein.

However, it would not work without clear line of sight to the user’s face. Even if this encompassed just 5% of login scenarios, it would mean that several times a day the new iPhone would perform worse at an elemental feature than older iPhones, which would risk pushback from consumers.

Selbst wenn die Gesichtserkennung nur eine Fehlerquote von5% aufweise, entspräche das immer noch mehreren fehlschlagenden Entsperrversuchen pro Tag. Hier würde das iPhone 8, das eventuell so teuer wird wie nie zuvor, bei einem grundlegenden Feature schlechter performen als die aktuellen Modelle. Zudem bezweifeln die Analysten, dass die Gesichtserkennung gleich zu Beginn zur Autorisierung von Apple Pay-Zahlungen taugt. Apple könne dieses Ziel vermutlich im Laufe der Zeit erreichen, zwischenzeitlich wären hier negative Effekte indes wahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Leak zeigt Rückseite aus Glas – Touch ID nicht zu erkennen

Ein Foto, welches im chinesischen Twitter-Pendant Weibo aktuell die Runde macht, soll die Rückseite des iPhone 8 zeigen. Eine Aussparung für das vertikal-angebrachte Kamerasystem ist zu erkennen. Hinweise auf einen Touch ID Fingerabdrucksensor finden sich auf der Rückseite nicht wieder.

Foto zeigt mutmaßliche Rückseite des iPhone 8

In den letzten Wochen haben uns bereits zahlreiche Gerüchte rund um das iPhone 8 begleitet. Geht man davon aus, dass Apple das iPhone 8 im September dieses Jahres und somit in zwei Monaten präsentieren wird, so wird Apple das Design und die Funktionen bereits finalisiert haben. Auf der Software-Seite liegt allerdings noch reichlich Arbeit vor Apple. Die Arbeiten an iOS 11 laufen und gestern wurde die Beta 3 veröffentlicht.

Parallel dazu kümmert sich Apple um Komponenten und die eigentliche Fertigung der Geräte. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits in den letzten Jahren bereits verschiedene Komponenten zu den jeweiligen neuen iPhone-Modellen in freier Wildbahn gesichtet worden. Dies setzt sich nun augenscheinlich auch beim iPhone 8 vor.

Nun macht ein Foto auf Weibo die Runde, welches zum iPhone 8 gehören soll. Auf diesem ist die Glas-Rückseite des iPhone 8 erkennbar. Seit längerem heiß es, dass Apple beim iPhone 8 auf einen Glas-Rückseite setzt. Eine Aussparung für das Dual-Kamerasystem ist zu sehen. Eine Öffnung für einen Touch ID Sensor ist nicht zu erkennen. In der Vergangenheit hieß es zwischenzeitlich, dass Apple Touch ID auf der Rückseite platziert. Dieses Gerücht scheint aber mittlerweile vom Tisch.

Die Präsentation des iPhone 8 wird für September erwartet. Wir rechnen damit, dass Apple dem Gerät ein 5,8 Zoll OLED-Display, einen A11-Chip, ein verbessertes Kamerasystem, drahtloses Laden und weitere Neuerungen verpasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.7.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Bronze Age Bronze Age
(13)
3,49 € 2,29 € (universal, 57 MB)
Eventide 2: Der Zauberspiegel (Full)
(5)
5,49 € 3,49 € (universal, 1391 MB)
The Marble Age The Marble Age
(10)
4,49 € 3,49 € (universal, 86 MB)
Rogue Saga Rogue Saga
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 49 MB)
Chess Way - Beliebteste Schachspiel der Welt Chess Way - Beliebteste Schachspiel der Welt
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (universal, 63 MB)
Monsters have feelings too! Monsters have feelings too!
(6)
0,49 € Gratis (universal, 37 MB)
FOTONICA FOTONICA
(32)
3,49 € 0,49 € (universal, 251 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(64)
1,09 € Gratis (universal, 101 MB)
Tank Super Wars - NES 90 Tank Super Wars - NES 90's Classic
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (iPhone, 22 MB)
MOORHUHN schlägt zurück MOORHUHN schlägt zurück
(15)
4,49 € 2,29 € (universal, 253 MB)
Harmonie 2 Harmonie 2
(65)
4,49 € 1,09 € (universal, 199 MB)

Pool Break - 3D Billiards und Snooker Pool Break - 3D Billiards und Snooker
(125)
1,09 € Gratis (universal, 25 MB)
Age of Rivals Age of Rivals
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (universal, 121 MB)
WitchSpring2 WitchSpring2
Keine Bewertungen
4,49 € 2,29 € (universal, 912 MB)
har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
(100)
3,49 € 1,09 € (universal, 165 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(68)
0,49 € Gratis (universal, 83 MB)
Blendamaze Blendamaze
(147)
3,49 € 1,09 € (universal, 51 MB)
Warrior Chess Warrior Chess
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPhone, 50 MB)
Warrior Chess HD Warrior Chess HD
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPad, 50 MB)
1001 Ultimate Mahjong 1001 Ultimate Mahjong
(23)
2,29 € 1,09 € (universal, 52 MB)
minimize minimize
(5)
3,49 € 1,09 € (universal, 65 MB)
Drop Flip Drop Flip
(1264)
2,29 € 1,09 € (universal, 109 MB)
Braveland Pirate Braveland Pirate
(10)
3,49 € 0,99 € (universal, 524 MB)
Power Hover Power Hover
(71)
4,49 € 0,49 € (universal, 174 MB)
Monster Spin - Deutscher Spielautomat & Match-3 Monster Spin - Deutscher Spielautomat & Match-3
(71)
3,49 € 1,09 € (universal, 121 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.7.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(128)
6,99 € Gratis (universal, 34 MB)
Symbolic Calculator Symbolic Calculator
(121)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 7.4 MB)
Docky - Color Gradient Bars for the bottom of wallpapers Docky - Color Gradient Bars for the bottom of wallpapers
(63)
2,29 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit
(2496)
2,29 € Gratis (universal, 91 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(134)
8,99 € 5,49 € (universal, 95 MB)
Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager
(1211)
3,49 € Gratis (universal, 47 MB)
Währung Währung
(39)
4,49 € Gratis (universal, 50 MB)
Port Scan Pro - Ultra-Fast TCP Port Scan Port Scan Pro - Ultra-Fast TCP Port Scan
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 2.7 MB)
Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen
(31)
3,49 € Gratis (universal, 32 MB)
Splittr - Reisekosten teilen einfach gemacht Splittr - Reisekosten teilen einfach gemacht
(769)
2,29 € Gratis (iPhone, 9.9 MB)

Foto/Video

Percolator Percolator
(65)
3,49 € 1,09 € (universal, 38 MB)
Wonderoom Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
5,49 € 2,29 € (iPhone, 28 MB)

PhotoWidget and Viewer PhotoWidget and Viewer
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 3.9 MB)
Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 6.1 MB)

Musik

Tape Tape
(36)
3,49 € Gratis (iPhone, 23 MB)
BeatPad BeatPad
(124)
5,49 € 3,49 € (universal, 314 MB)
BOOM 808! BOOM 808!
(7)
2,29 € 1,09 € (iPad, 36 MB)
Rhythm Studio Rhythm Studio
(231)
5,49 € 3,49 € (universal, 36 MB)

Kinder

Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(101)
2,99 € 1,99 € (universal, 33 MB)
Melody Jams Melody Jams
(12)
3,49 € 1,09 € (universal, 222 MB)
Pango Build City Pango Build City
(5)
3,99 € 3,49 € (universal, 120 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.7.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Vitamin-R 2 Vitamin-R 2
(10)
27,99 € 2,29 € (57 MB)
view view
Keine Bewertungen
5,49 € 1,09 € (2.2 MB)
Formula Calculator Formula Calculator
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (13 MB)
FilePane - File Management Drag & Drop Utility FilePane - File Management Drag & Drop Utility
(36)
7,99 € 1,09 € (7.5 MB)
Theine Theine
(36)
2,29 € 0,99 € (3.5 MB)
Sleepless Sleepless
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (5.4 MB)
Wireless Signal Wireless Signal
(7)
5,49 € 4,49 € (0.6 MB)

FileNamer: Rename, copy or move your files and folders
Keine Bewertungen
16,99 € 9,99 € (5.3 MB)
ShortcutEdition ShortcutEdition
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (0.8 MB)
SignalPath SignalPath
Keine Bewertungen
16,99 € 14,99 € (4.4 MB)
SonicWeb Internet Radio Player SonicWeb Internet Radio Player
(318)
10,99 € 9,99 € (13 MB)

Spiele

King of Unblock King of Unblock
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (21 MB)
Der Geheimbund 4: Niemandsland (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (790 MB)
Dunkles Erbe: Hüter der Hoffnung (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 3,49 € (616 MB)
Eventide 2: Der Zauberspiegel (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (737 MB)
The Cube Is Not Enough The Cube Is Not Enough
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (17 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(39)
43,99 € 10,99 € (6397 MB)
Get Fiquette Get Fiquette
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (28 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

B&O Play spielt auch mit: Sonderangebote beim Prime Day

Darf’s ein bisschen teurer sein, und trotzdem günstig? Wir haben Ihnen schon diverse Produkte vorgestellt, die am Prime Day reduziert sind. An diesem Tag hat auch die Lifestyle-Marke B&O Play von Bang & Olufsen einige Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. Juli (4 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 15:39 Uhr – Lose Teile: Apple repariert auch die Apple Watch der ersten Generation +++ Falls ihr eine Apple Watch der ersten Generation mit einer losen Rückseite besitzt, gibt es gute Neuigkeiten: Apple soll die defekten Uhren laut MacRumors auch außerhalb der Garantiezeit noch reparieren.
+++ 8:30 Uhr – Amazon: 100 Euro Gutschein mit 10 Euro Bonus sichern +++ Bei Amazon bekommt ihr 10 Euro Zusatz-Guthaben, wenn ihr euch heute einen Gutschein im Wert von 100 Euro kauft. Den 100 Euro Gutschein könnt ihr sofort für die Einkäufe am Prime Day verwenden, den Bonus-Gutschein gibt es innerhalb von 24 Stunden. Hier gibt es alle Infos zur begrenzten Aktion.
+++ 6:45 Uhr – Apple: Transit-Daten für Las Vegas und Nevada +++ In Las Vegas und Nevada gibt es ab sofort Transit-Daten in Apples Karten-App.
+++ 6:44 Uhr – Apple: iOS 10 auf 86 Prozent aller Geräte installiert +++ Apple informiert, dass iOS 10 jetzt auf 86 Prozent aller Geräte installiert ist. 11 Prozent nutzen noch iOS 9, drei Prozent eine ältere Version.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. Juli (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TermBar: Das Mac-Terminal griffbereit in der Menüleiste

TermbarMac-Anwender, deren Alltag von regelmäßigen Abstechern in das Unix-Subsystem ihrer Maschinen gekennzeichnet ist, können einen Blick auf Menüleisten-Applikation TermBar werfen. Die für zwei Dollar angebotene macOS-Applikation legt den Schnellzugriff auf das Terminal direkt in eurer Menüleiste ab und bietet euch hier eine immer bereite Instanz der Eingabeaufforderung an, die sich ihren aktuellen Zustand auch in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acorn 6 mit Textpfaden, sRGB und verbessertem Klonwerkzeug

Die alternative Bildbearbeitung Acorn liegt seit heute in Version 6 vor und bietet damit weitere praktische Funktionen, um schnell und unkompliziert ans Ziel zu kommen (zur App: ). So gibt es das vielgewünschte Werkzeug für Textpfade, womit Text im Kreis oder freihand entlang einer Kurve definiert werden kann. Dies ist nicht nur mit einfachem Text möglich, sondern mit dem gesamten Unicode-Satz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bank sieht iPhone 8 nicht auf der Siegerstraße

Die Deutsche Bank dämpft den Optimismus der Anleger in Bezug auf das iPhone 8. Die Analysten des Geldinstituts sehen keine besseren Verkaufszahlen als beim iPhone 6.

Es kommt nicht oft vor, dass die Deutsche Bank sich zu Apple und dem iPhone respektive dessen Verkaufserfolg äußert. Wann immer das passiert, sind die Prognosen auch eher von zweifelhafter Präzision. Eine aktuelle Notiz befasst sich mit dem mutmaßlichen Erfolg des iPhone 8, wenn es im Herbst auf den Markt kommt. Dem zur Folge wird sich das neue Flaggschiff nicht besser verkaufen als seiner Zeit das iPhone 6.

China ist satt

Damals hatte das iPhone 6 einige gewichtige Verkaufsargumente auf seiner Seite, so die Analysten. Erstmals brachte Apple mit dem iPhone 6 Plus einen deutlich größeren Bildschirm. Darauf haben viele Käufer gewartet und das schlug sich in den Verkäufen nieder.

iPhone 6s Plus

iPhone 6s Plus

Auch Jahre später zeichnet sich ein stetiger Aufwärtstrend der größeren Plus-Modelle ab, soweit also nicht falsch. Weiters falle der Faktor, dass Apple damals China Mobile, den großen chinesischen Provider, als Vertriebspartner gewinnen konnte, heute weg. Zudem sei der chinesische Markt heute einerseits gesättigter als noch vor zwei Jahren und zudem für Apple und auch Samsung deutlich herausfordernder geworden. Der Wettbewerb, befeuert unter anderem durch chinesische Hersteller, sei härter und Apple steht hier mit seinen hohen Preisen immens unter Druck. Zu allem Elend behalten die Nutzer ihre Smartphones heute länger als früher, durchschnittlich zwei bis drei Jahre lang. Das alles könne dazu führen, dass das iPhone 8 die Verkaufszahlen des iPhone 6 nicht toppen werde.
Warten wir es ab!

The post Deutsche Bank sieht iPhone 8 nicht auf der Siegerstraße appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Hersteller Koogeek: Vorerst keine deutschen Alexa-Skills

KoogeekDer Zubehör-Anbieter Koogeek, der unter anderem für die im Juni auf ifun.de besprochene HomeKit-Steckdose verantwortlich zeichnet, wird vorerst keine deutschen Alexa-Skills für seine Smart-Home-Accessoires anbieten. Dies erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber ifun.de. Nach Rücksprache mit der Entwicklungsabteilung könnte derzeit nur festgestellt werden, dass es keine Pläne für die Ausgabe deutscher Alexa-Skills gibt. Zwar wollte Koogeek nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music beflügelt Musik-Streaming-Geschäft

Wir schreiben das Jahr 2017: Musik wird nicht mehr gekauft, sondern gestreamt. Während die klassischen Audio-CDs schon seit ein paar Jahren ein Nischendasein fristen, geht es nun auch mit den digitalen Käufen zurück. Ein Bericht einer Marktforschung hat ergeben, dass Apple Music daran nicht ganz unschuldig ist.

Apple leistet Schützenhilfe

Nielsen hat im März eine Statistik aufgestellt, die jetzt veröffentlicht wurde. Darin heißt es, dass in den USA durchschnittlich 7,5 Milliarden Lieder auf verschiedenen Plattformen pro Woche gestreamt werden. Das Streaming ist dabei im Vergleich zum Vorjahr um 62,4 Prozent gestiegen. Besonders lassen sich Spitzen bei Großevents feststellen, beispielsweise hat das Interesse an Lady Gaga schlagartig beim Super Bowl zugenommen.

Darüber hinaus ist Drake mit dem Album „More Life“ momentan der Streaming-Rekordhalter. In einer Woche wurden die Songs 385 Millionen mal wiedergegeben – er hat damit seinen eigenen Rekord vom Album „Views“ geschlagen, das 245 Millionen mal gestreamt wurde. Im ersten Halbjahr 2017 wurden Drake-Songs mehr als 1,8 Milliarden mal gestreamt.

Nielsen hat nicht genau herausbekommen, welche Streaming-Dienste den größten Anteil an dem Trend haben. Da Apple aber des Öfteren mal von einem gesunden Wachstum spricht und dank seiner guten Integration in das iPhone viele Musikliebhaber erreicht, dürfte Apple Music nicht ganz unschuldig sein. Übrigens hat das auch zur Folge, dass der Kauf von Musik zurückgeht – im gleichen Zeitraum sanken die Einnahmen durch digitale Musikkäufe um 20 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo mit neuer Companion-App für Switch

Konsolen-Gamer, aufgepasst. Nintendo hat eine Companion-App für iOS vorgestellt.

Die Anwendung soll diverse Verbesserungen der Online-Erfahrung mit der Switch-Konsole bringen. An den Start gehen wird die App am 21. Juli, parallel zum neuen Spiel Splatoon 2 (hier vorbestellen). Dieses Game wird zum Start mit der neuen App kompatibel sein.

Neue iPhone-App erweitert Nintendo-Switch-Funktionen

Habt Ihr den Titel auf Eurer Switch installiert, könnt Ihr die Anwendung am iPhone zum Beispiel für Sprachanrufe mit Mitspielern nutzen, Gruppen erstellen oder Statistiken einsehen.

Weitere Titel mit anderen Funktionalitäten sollen nach und nach ebenfalls hinzu kommen, wie Nintendo mitteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Prozent Bonus-Guthaben auf iTunes-Karten bei HIT

Euer iTunes-Guthaben ist aufgebraucht? Bei HIT könnt ihr reduziert zuschlagen.

HIT itunes

In dieser Woche gibt es sehr wenig Angebote rund um iTunes-Karten. Der Supermarkt HIT bietet noch bis zum 15. Juli 15 Prozent Bonus-Guthaben auf iTunes-Karten. Demnach ergeben sich folgende Preise.

  • 15 Euro iTunes-Karte kaufen + 3,75 Euro Bonus
  • 50 Euro iTunes-Karte kaufen + 7,50 Euro Bonus
  • 100 Euro iTunes-Karte kaufen + 15 Euro Bonus

Beachtet bitte, dass auf dem Kassenzettel der Gutscheincode für das Bonus-Guthaben abgedruckt ist. Diesen könnt ihr dann ganz normal über die Einlösen-Funktion an iPhone, iPad oder Mac einlösen. HIT hat nicht so viele Filialen in Deutschland wie manch andere Ketten – eine Übersicht der Filialen gibt es hier.

Abschließend machen wir noch auf unseren kostenlosen Newsletter aufmerksam, der euch die Angebote rund um reduzierte iTunes-Karten direkt in euer Postfach liefert.

Der Artikel 15 Prozent Bonus-Guthaben auf iTunes-Karten bei HIT erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafikstreit: Apple baut neues GPU-Hauptquartier gleich neben Imagination

Grafikstreit: Apple baut neues GPU-Hauptquartier gleich neben Imagination

Nur ein paar Kilometer vom ehemaligen Grafikpartner entfernt hat Apple in St Albans eine Bürofläche mit mehr als 2000 Quadratmetern gemietet. Dort könnten abgeworbene Mitarbeiter tätig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Deutsche Bank geht nicht von einem Superzyklus aus!

iPhone 8: Deutsche Bank geht nicht von einem Superzyklus aus! auf apfeleimer.de

Auch wenn die meisten Analysten davon ausgehen, dass Apple mit dem iPhone 8 einen weiteren Verkaufsrekord hinlegen kann, sehen das die Experten der Deutschen Bank etwas skeptischer.

Diese gehen davon aus, dass das Jubiläumsmodell nicht an die Verkaufszahlen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus rankommen kann.

Deutsche Bank & Apple-Vorhersagen: Selten zutreffend!

Business Insider erklären, dass das erfolgreiche Finanzjahr 2015 durch zwei große Faktoren mit beeinflusst wurde: Zum einen handelt es sich um das erste iPhone in XXL Größe. Zum anderen wurden diese Modelle zum ersten Mal mit dem chinesischen China Mobile-Carrier eingeführt (Erschließung des chinesischen Marktes).

Die Analysten der Deutschen Bank gehen davon aus, dass aktuell der gesamte Absatzmarkt flacher einzustufen ist als 2015. Speziell in China sind extrem viele Konkurrenten dazugekommen. Anwender nutzen ihre Smartphones außerdem mittlerweile länger als bisher. Im Durchschnitt kaufen sich diese jetzt nur noch alle 2-3 Jahre ein neues Smartphone. Und diese Punkte lassen auch die Analysten der Deutschen Bank vermuten, dass es dieses/nächstes Jahr keinen Superzyklus mehr geben wird!

Ob die Deutsche Bank mit diesen Vorhersagen diesmal richtig liegt, wird sich zeigen. Bis jetzt waren die Analysten der Deutschen Bank nicht unbedingt die besten Apple-Produkt-Vorhersager: Diese gingen davon aus, dass das iPhone 7 ohne EarPods verkauft wird und behaupteten dieses Jahr im Mai, dass das iPhone 8 dieses Jahr sicher nicht auf den Markt kommen wird.

Der Beitrag iPhone 8: Deutsche Bank geht nicht von einem Superzyklus aus! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Doctor

Doktor sein für einen Tag und dabei Englisch Lernen! Patienten untersuchen, Tätigkeitsverben erfinden und Operationen durchführen. Eine Reihe von überraschenden (und lustigen) Operationen erwarten die spielenden Kinder – unter anderem soll ein tanzender Wurm mit einer Pinzette herausgezogen werden, ein tropfender Kanal in der Nase eines Patienten abgestoppelt und mit einer Zange eine frei schwingende Rippe wieder in ihre Position gebracht werden. Tiggly Doctor ist eine lustige App, die garantiert die Lachmuskeln der neugierigen Lerner anregt, die gerade damit begonnen haben sich mit Englischen Verben und Kurz-und Langsilben zu befassen.

Vom Tiggly Team – den Machern der beliebten und preisgekrönten Tiggly Chef App und vielen mehr.

CHECKE DEINE VERBEN
– Überlege wie du deine Tools nutzen kannst und bilde entsprechende Verben für deine Aktionen
– Bilde über 200 Verben!
– Bis zu fünf Ebenen – beginnend mit einfachen englischen Verben, die kurze Töne umfassen

RAN AN DIE ACTION
– Untersuche den Rachen deiner Patientin mit einem Zungenspatel, miss ihre Temperatur mit einem Thermometer, lege einen Verband um die gebrochene Rippe eines anderen Patienten…viele weitere lustige Operationen warten auf dich!
– Drei Patienten besuchen dich jedes Mal mit einer einzigartigen Problemstellung!

ERWEITERE DEIN VOKABULAR
– Du hast einen Patienten den die Zeitschriften in deiner Praxis sehr begeistern.
– Jedes Mal wenn er dich besucht braucht er deine Hilfe um neue lange Wörter wie “Multimillionaire, Regulations, Boatbuilders, Mouthwatering, Unsportsmanlike” richtig auszusprechen.

Tiggly Doctor (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schließt Sicherheitslücken im Flash Player

Adobe hat heute ein Update für den Flash Player veröffentlicht. Das Update verbessert die Stabilität und behebt mehrere Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den guten Zweck: Geld spenden und mit Apples Dienste-Chef speisen

Es wäre bestimmt ein sehr teures Essen, doch immerhin säße ein hochrangiges Mitglied des Apple-Managements mit am Tisch. Eddy Cue versteigert zum zweiten Mal innerhalb von kurzer Zeit ein exklusives Essen, bei dem der Höchstbietende zu Apples Dienste-Chef auf den neuen Apple-Campus eingeladen wird. Gebote können bis zum 25. Juli abgegeben werden, das Treffen findet dann im Zeitraum zwischen dem...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bank-Analysten warnen vor übertriebenen Erwartungen an iPhone 8-Verkaufszahlen

Während alle Welt ein Jahrhundert-Phone erwartet, ist die Deutsche Bank hier eher skeptisch. Sie prognostiziert, dass das iPhone 8 den Verkaufserfolg des iPhone 6 nicht übertreffen wird.

Am iPhone 8 hängen bereits jetzt immense Erwartungen. So haben diverse Analysten von Banken und Anlageberatungen das Kursziel der Apple-Aktie in Erwartung eines supercycle immer weiter erhöht. Die Analysten der Deutschen Bank haben sich, wie in den vergangenen Monaten bereits ab und an, ebenfalls zum iPhone 8 zu Wort gemeldet. Sie sind indes weniger enthusiastisch gestimmt.

They believe that the new iPhone won’t beat the sales surge seen for the iPhone 6 and 6 Plus.

Das iPhone 8, so die Einschätzung, wird sich nicht besser verkaufen als das iPhone 6 in 2015.

Erfolgsfaktoren von damals sind fort

Das iPhone 6 konnte mit einigen Faktoren am Markt punkten, die heute nicht mehr gegeben sind, so die Analysten. Dazu zählt der mit dem iPhone 6 Plus erstmals deutlich größere iPhone-Bildschirm und der angelaufene iPhone-Vertrieb des großen chinesischen Providers China Mobile. Zudem sei der Wettbewerb in China heute deutlich heftiger als vor zwei Jahren, die Marktsättigung signifikant höher und schlussendlich die Gebrauchsdauer von Smartphones deutlich länger. Heute wechseln die Nutzer im Schnitt alle zwei bis drei Jahre ihr Smartphone, so die Analysten. Mit dem drastisch dynamischeren Wettbewerb in China liegt die Bank fraglos richtig, es ist kein Geheimnis, dass nicht nur Apple zuletzt Marktanteile an chinesische Akteure wie Oppo und Lenovo verloren hat. Doch ist die Deutsche Bank bei Vorhersagen rund um den iPhone-Erfolg eher ein Außenseiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.99 € inkl. Versand (aus China)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Neu in iOS 11 Beta 3 (inkl. Videos)

Am gestrigen Abend hat Apple die Beta 3 zu iOS 11, sowie zu macOS High Sierra und tvOS 11. Damit wurde die nächste Beta-Runde eröffnet und Entwickler können sich intensiver mit dem kommenden Betriebssystem für iPhone und iPad beschäftigen. In Kürze dürfte auch eine weitere Public Beta erscheinen.

Neu in iOS 11 Beta 3

Nach der Freigabe einer neuen iOS Beta dauert es für gewöhnlich ein paar Stunden bis sich die Neuerungen zeigen. Mit der Beta 3 hat Apple zahlreiche Bugs beseitigt, neue Funktionen implementiert und das System beschleunigt. Hier ein Überblick der bisher gefunden Neuerungen der iOS 11 Beta 3.

  • iPad App Switcher funktioniert wieder korrekt
  • SOS-Funktion: Bei einem abgebrochenen SOS-Notruf wird keine Benachrichtigung mehr verschick.
  • neue Siri-Stimmen in verschiedenen Ländern
  • Neues 3D Touch Interface für die Kamera-App im Kontrollzentrum
  • Neue ARKit-Funktionen für Entwickler
  • Kalender-Buttons funktionieren wieder korrekt
  • Dateien App unterstützt nun Dropbox und OS X Server
  • TV-App: Neue Provider wurden hinzugefügt
  • Benachrichtigungszentrale wurde vereinfach: alle Benachrichtigungen werden auf einen Blick angezeigt. Man muss nicht mehr nach oben streichen, um ältere Benachrichtigungen angezeigt zu bekommen
  • Über das Teilen-Menü können Kaleidoskop-Zifferblätter für die Apple Watch erstellt werden
  • Smart Invert zeigt die Farben nun systemweit akkurater an

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tonstudio für iPhone und iPad: Ferrite exportiert nun auch MP3s

Ferrite IpadWas die in der vergangenen Woche vorgestellte Applikation LumaFusion für Filemacher bietet, offeriert der Audio-Editor Ferrite für Podcaster, Radio-Journalisten, Interview-Macher und Sound-Experten. Der Gratis-Download Ferrite legt ein umfangreiches Tonstudio auf iPhone und iPad ab, das nicht nur Audio-Aufnahme aufzeichnen, sondern diese anschließend auch bearbeiten, beschneiden, abmischen, mit Effekten versehen und exportieren kann. Ferrite besticht mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Get Out! 2

Get Out! 2 macht Freunden von Point-und-Click-Abenteuern garantiert Laune.

Wir haben Euch unsere heutige App des Tages bereits in unserer Liste der besten neuen Spiele-Apps kurz vorgestellt, wollen Euch den Titel aber auch noch mal separat ans Herz legen.

Die Story ist schnell erklärt: Ihr erwacht in einem Anwesen, habt jedoch keinerlei Erinnerung daran, wie Ihr hierher gekommen seid. Stattdessen versucht Ihr einen Weg nach draußen zu finden.

Adventure-Game mit gelungener Cartoon-Grafik

Der „Ausweg“ kann nur gefunden werden, indem Ihr verschiedene Rätsel löst. Dazu klickt Ihr Euch von einem Raum zum anderen, sammelt verschiedene Gegenstände auf und kombiniert sie miteinander.

Die Grafik ist durchgehend in einem handgezeichneten Cartoon-Stil gehalten – gelungen! Jeder Raum sieht außerdem anders aus, das sorgt für Abwechslung. Wer Rätsel-Spiele dieser Art mag, sollte sich den Titel nicht entgehen lassen.

Get Out! 2 Get Out! 2
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 25 MB)

Zum Weiterspielen vom gleichen Entwickler:

Get Out! Remastered Get Out! Remastered
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 23 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Und es ward Prime Day: Philips Hue Produkte stark reduziert

Schnäppchenjäger beim Onlineshopping warten mehrmals im Jahr auf spezielle Termine. Neben dem Black Friday und dem Cyber Monday im Herbst ist der „Prime Day“ von Amazon ein solcher Tag. Sie bekommen nur heute spezielle Sonderangebote. Mit von der Partie ist für viele Fans glücklicherweise auch Philips mit seinem Sortiment an Hue-Beleuchtungs- und Smart-Home-Produkten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Rings: Highscore-Puzzle mit buntem Turm erfordert gute Reaktionen

Eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Tage ist Smash Rings (AppStore) von Shori Games. Auch dieses neue Highscore-Game wollen wir euch genauer vorstellen.

Der Download der werbefinanzierten Universal-App für iPhone und iPad ist kostenlos. Anschließend kann es auch schon losgehen mit dem Highscore-Gameplay. In diesem geht es prinzipiell um die Grundlagen eines Reaktionsspieles gepaart mit einem Match-3-Puzzle, hier allerdings recht ungewöhnlich umgesetzt. Ihr seht einen Turm aus Scheiben in verschiedenen Farben mittig auf dem Display aufgestapelt. Von oben fallen mit immer höherem Tempo Ringe herab, die sich über den Stapel stülpen und so an dessem Fuß aufstapeln.
-gki25511-
Wandert ein Ring an einer Scheibe im Inneren mit der gleichen Farbe vorbei, tappt ihr aufs Display, um beide aufzulösen. So baut ihr den inneren Turm ab und verhindert, dass der äußere Turm anwächst. Sind auch die beiden benachbarten Scheiben in der gleichen Farbe, löst sich sogar die komplette Kombination auf. Je größer die Kombinationen sind, desto mehr Punkte gewinnt ihr für euren Score. Nach und nach türmen sich neue Scheiben auf, die es wieder geschickt zu kombinieren gilt. Reicht der Stapel der Ringe hingegen bis zur Spitze des inneren Turmes, weil ihr die passenden Momente verpasst habt und sich diese deshalb am Boden immer weiter auftürmen, ist eine Runde in Smash Rings (AppStore) vorbei.

Der Beitrag Smash Rings: Highscore-Puzzle mit buntem Turm erfordert gute Reaktionen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik-Krieg: Apple entwickelt eigene GPU gleich neben Imagination

Logo von Imagination Technologies

Aus der Ferne sieht es fast so aus, als würde sich der „Krieg“ zwischen Apple und Imagination zuspitzen. Wie jetzt bekannt wurde, hat Apple einen Bürokomplex gemietet, in dem der neue, eigene Grafikchip entwickelt werden soll – und zwar in unmittelbarer Nähe von Imagination Technologies. Auf gute Nachbarschaft! Imagination Technologies ist bekannt für den mobilen (...). Weiterlesen!

The post Grafik-Krieg: Apple entwickelt eigene GPU gleich neben Imagination appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Dritte Beta verzichtet auf sehenswerte Neuerungen

Ios 11 Beta 3Die gestern Abend ausgegebene, dritte Vorversion der Herbst-Aktualisierung auf iOS 11 präsentiert sich auf aktuellen Testgeräten zurückhaltend. Das Beta-Update integriert lediglich zwei erwähnenswerte Neuerungen bzw. kleine Ergänzungen ohnehin schon vorhandener Funktionen. Apple scheint diesmal vor allem unter der Haube Hand angelegt zu haben. App-Switcher und Dateien-App Erwähnenswert sind lediglich zwei Optimierungen: Zum einen präsentiert die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.7.17

Bildung

iBin (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Monolog ? Voice Recorder (Kostenlos, App Store) →

MineBeacon (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

MojiArt Photo Editor - Funny Moji & Filter Camera (Kostenlos, App Store) →

Wallpapers HD Pro (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Mindful Air: Self-Coaching, Guided Meditations (Kostenlos, App Store) →

Musik

MobiDic - Guitar Picture Chords (5,49 €, App Store) →

Nachrichten

RSS News Player (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

Penalties - FPN & PND PentiP Codes & Costs for UK Police (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Tractor Tracker (Kostenlos, App Store) →

Taskful: Smart To-Do List (Kostenlos, App Store) →

QuoteRotator (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2017 07 11 um 12 07 25

Reisen

Austria Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Brazil Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Junior Quest Yellowstone (Kostenlos, App Store) →

Tourism Banff National Park (Kostenlos, App Store) →

Chartres Cathedral Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

British Museum Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Monsters have feelings too! (Kostenlos, App Store) →

8bitWar: Apokalyps (Kostenlos, App Store) →

?? (Kostenlos, App Store) →

NZ vs Loons (Kostenlos, App Store) →

Pathfinder:Destination (Kostenlos, App Store) →

SpotTheHustle (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Valentine week love stickers 2017 (Kostenlos, App Store) →

Tentatrio! Jellyfish, Octopus & Squid Pals (Kostenlos, App Store) →

?? (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Whip It! - Shake your device and WHIP IT! (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

iPloDev Scanner - PDF + OCR (4,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hoher Rabatt auf Aufgabenverwaltung Vitamin-R

Der Softwarehersteller publicspace.net bietet die Aufgabenmanagementsoftware Vitamin-R vorübergehend mit einem hohen Rabatt an. Die ab OS X Yosemite lauffähige Anwendung ist im Mac-App-Store (Partnerlink) für 2,29 statt 27,99 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BOOM, MEGABOOM und noch viel mehr von Ultimate Ears am Prime Day günstiger

Manche von Ihnen kennen die Lifestyle-Marke Ultimate Ears von Logitech. Darunter werden qualitativ hochwertige Audio-Produkte, in erster Linie Lautsprecher, angeboten, die prima für den Outdoor-Einsatz geeignet sind. Freuen Sie sich, dass nur heute am Prime Day die Produkte wie BOOM oder MEGABOOM und andere mehr stark reduziert sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day 2017: Macs, Sound, Router, Lightning-Kabel, Speichermedien und mehr im Angebot

Der Amazon Prime Day 2017 ist in vollem Gange und wir wollen euch jetzt noch ein paar Highlights zeigen. Wie immer gilt: Die Angebote sind mitunter begrenzt und nur für Prime-Kunden gültig – denn Amazon will mit der Aktion auf Prime aufmerksam machen.

In der Runde sind Macs dabei, Router, Musik, Speichermedien und mehr – alles, was für euren Mac nützlich sein könnte.

Hinweis: Da die Amazon-Produktschnittstelle nur die Preise für alle ausliefert, stimmen die Angaben der Preise nicht mit den tatsächlichen für Prime-Kunden überein.

Macs

Der Prime Day macht auch vor Macs nicht halt. Mit dabei sind Geräte „von der Stange“ und spezielle Konfigurationen von Gravis. Eine Übersicht findet ihr auf der Landing-Page bei Amazon.

iMac 27 Zoll: Intel Core i5 6500, 8 GB RAM, 1 TB HDD. Beim Prime Day für 1614 Euro statt 1769 Euro.

iMac 21,5 Zoll Retina: Intel Core i5 3,0 GHz, 8 GB RAM, 1 TB HDD, 4K-Retina-Display. Derzeit für Prime-Kunden für 1299 statt 1399 Euro.

MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar: Intel Core i7 3,3 GHz, 16 GB RAM, 512 GB SSD von Gravis – statt 2459 Euro derzeit nur 2349 Euro.

MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar: Intel Core i5 3,1 GHz, 16 GB RAM, 512 GB SSD von Gravis, 179 statt 2239 Euro.

Sonos Lautsprecher

Ebenfalls beim Prime Day sind die Sonos Play:1 WLAN-Lautsprecher. Im Grunde genommen handelt es sich im weitesten Sinne um HomePods ohne Siri. Sie kosten in Schwarz und Weiß jeweils 224,95 Euro – entscheidet man sich für zwei Stück für Stereo-Klang, beträgt der Gesamtpreis 379 Euro für beide zusammen – auch eine Mischung aus den beiden Farben ist möglich. Zur Landing-Page bei Amazon.



FRITZ!Box

Wer auf der Suche nach einem Router ist, dem können wir die FRITZ!Box 7490 empfehlen. Sie unterstützt bereits WLAN nach 802.11ac und überträgt bis zu 1300 MBit/s. Sie ist für alle DSL-Anschlüsse geeignet und kostet derzeit 159 Euro statt 193 Euro. Das Angebot gilt aber nur noch bis 18 Uhr (oder bis das Kontingent aufgebraucht ist).


klarmobil SIM-Karte

Wer eine SIM-Karte für sein iPhone sucht und monatlich nicht all zu viele Ansprüche hat, der kann bei klarmobil sparen. Die Smartphone Flat S hat im Monat 400 MB Traffic und 100 Freiminuten. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate, der Preis im Monat liegt bei 1,95 Euro. Die Anschaffung ist bei 3 Euro statt 29,95 Euro für Prime-Kunden. Auch hier gilt wie bei der FRITZ!Box: 18 Uhr oder nach Aufbrauch des Kontingents endet das Angebot.


Neues Ladekabel gefällig?

Man kann ja so ziemlich alles bei Apple mit einem Lightning-Kabel aufladen: iPhone, iPad, AirPods – und wie das so ist, hat man immer eins zu wenig. Amazon hat etwas dagegen, nämlich Lightning-Kabel mit MFI-Zertifizierung.

Lightning-Kabel weiß 3 Meter: Kosten 8,99 Euro statt 11,29 Euro – Angebot endet spätestens 18:30 Uhr.

Lightning-Kabel schwarz 0,9 Meter (2 Stück): Für Prime-Kunden für 9,89 Euro statt 12,40 Euro – Angebot endet spätestens 17:30 Uhr.

Speicher für den Mac (oder andere Geräte)

Bis zu 41 Prozent könnt ihr derzeit beim Prime Day sparen, wenn ihr euch für Speichermedien wie Festplatten (intern wie extern) oder SD-Karten in sämtlichen Größen interessiert. Zur Landing-Page bei Amazon.

Seagate Expansion Portable 1 TB: Wer eine Festplatte für Time Machine sucht oder mal aufräumen will, ist hier richtig – Preis liegt bei 49 statt 55,99 Euro.

Samsung EVO Plus MicroSDXC 64 GB: Preis für Prime-Mitglieder: 22,99 Euro statt 28,89 Euro.

Samsung EVO Plus MicroSDXC 128 GB: Dasselbe in doppelt so groß – Prime-Mitglieder zahlen 44,99 Euro statt 59,49 Euro.

…und noch mehr Angebote

Wer noch nicht genug hat, der kann sich auch alle anderen Angebote bei Amazon anschauen. Beim Prime Day nehmen nicht nur Geräte aus dem Bereich Technik teil, sondern aus dem gesamten Sortiment.

Hier geht es zu den Angeboten beim Amazon Prime Day
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 3: Alle Änderungen im Video

iTopnews-Leser kennen alle Änderungen der iOS 11 Beta 3 seit dem frühen Morgen.

Wer nicht so früh wach war: Mit der gestern ausgegebenen Beta 3 von iOS hat sich eine Menge getan. Die Auflistung der Neuerungen und Änderungen hängen wir unten noch mal an.

Doch jetzt gibt es erst mal Videofutter: Der hier angehängte Clip zeigt kompakt alle Änderungen von iOS 11 Beta 3 im Video. Wer sich also noch nicht durch unsere Liste gearbeitet habt, bekommt jetzt im Video einen schnellen und guten Überblick, was die dritte Version des ab Herbst für alle verfügbaren Betriebssystem bringt,  Film ab:

Die wichtigsten Neuerungen und Änderungen der iOS 11 Beta 3:

  • Schnelleres Syncen der Safari-Lesezeichen und der Leseliste
  • Die Content-Blocker des Browsers funktionieren wieder
  • Neue Siri-Sprecher wurden für mehrere Sprachen hinzugefügt
  • Siri kann jetzt englische Spracheingaben in Deutsch, Chinesisch, Französisch, Spanisch und Italienisch übersetzen
  • Der Sprachassistent kann nun auch Routen-Anfragen im „Nicht Stören beim Autofahren“ Modus verarbeiten
  • Neue Buttons führen das Video-Aufnahmefeature des Bildschirms zu seinem finalen Status hin
  • Alle Kalender-Buttons funktionieren wieder korrekt
  • Die Einstellungen crashen nicht mehr, wenn Ihr die Podcast-App löscht
  • iMessage in der Cloud funktioniert auch von anderswo, wenn das empfangende Gerät offline ist
  • Die Musik-App schickt wieder Benachrichtigungen und synct Metadaten wieder korrekt
  • Die In-App-Version von Safari sieht leicht anders aus und kann jetzt 3D Touch und den Lesemodus
  • 3D Touch arbeitet außerdem wieder wie geplant mit Telefonnummern und ähnlichem
  • Skype-Audio bricht auf dem iPhone nicht mehr ab
  • Drittanbieter-Tastaturen funktionieren wieder, auch wenn sie nicht autorisiert sind
  • Die Telefon-App crasht nicht mehr nach dem Löschen einer Voicemail
  • Beim Runterziehen einer Benachrichtigung werden jetzt alle alten mit angezeigt
  • Auf dem iPad können Apps wieder mit einem Wisch nach oben im Multitasking-Fenster beendet werden
  • Unfreiwillige Downloads von Apps, die mehr als 100 MB groß sind, über das Handynetzwerk sollten nicht mehr vorkommen
  • Direkt vom Teilen-Menü können aus Fotos Kaleidoskop-Zifferblätter für die Watch erstellt werden
  • Mail-Benachrichtigungen auf der Watch funktionieren jetzt nach den eigenen Einstellungen
  • Sowohl die Android-Migration als auch das Wiederherstellen aus einem iOS-Backup sollen wieder problemlos laufen

Außerdem sehr wichtig: 32-bit Apps werden in den zukünftigen Betas von iOS 11 nicht mehr laufen. Wer also als Entwickler seine App noch nicht umgestellt hat, bekommt mit der Beta 3 die letzte Chance, dies direkt mit Optimierung auf das kommende System zu tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf neuen Wegen: Apples Autos nun auch in Europa unterwegs

Apple schickt seine Autos nun auch durch europäische Großstädte. Natürlich sind keine autonomen Fahrzeuge damit gemeint, sondern Apples rollende Datensammler für die Karten-Applikation. Mit unzähligen Kameras und Sensoren auf dem Dach werden Fotos aufgenommen und Straßen vermessen. Wie der offiziellen Website zu entnehmen ist, sind dazu Fahrten in Paris, Rom, London und in der Biscay-Provinz geplant.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day bei Amazon: Rabatte auf Mac- und iPhone-Zubehör, Echo, Kindle, Fire TV Stick, Konsolen und Unterhaltungselektronik

Amazon hat den Startschuss für die Sonderaktion Prime Day (Partnerlink) gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple trollt Imagination: Entwicklung der Apple-GPU nur wenige Meter entfernt

Momentan haben sich Apple und Imagination Technologies in der Wolle. Also, im Grunde genommen hat nur Imagination ein Problem mit Apple. Aber Apple schlägt nun ganz subtil zurück – und hat das neue GPU-Team ganz in der Nähe vom Imagination-Headquarter platziert.

Man könnte fast zum Fenster hineinschauen

Imagination hat seinen Aktionären mitgeteilt, dass Apple als größter Kunde demnächst wegfallen wird. Daraufhin ging die Aktie in den Keller und Imagination versuchte zu retten, was noch zu retten ist – Apple hingegen ließ verlauten, dass der Grafik-Chip-Hersteller aus Großbritannien schon einiges an Vorlauf hatte, was die Information angeht.

The Telegraph berichtet nun von einer potenziellen neuen Eskalationsstufe: Apple hat in St. Albans einen 2000 Quadratmeter großen Bürokomplex gemietet, in dem der Apple-Grafikchip entwickelt werden soll. Das ist nur wenige Kilometer vom Hauptsitz von Imagination entfernt – und das wiederum dürfte frisches Öl in das Feuer gießen. Denn Imagination muss nun befürchten, dass Apple talentierte Entwickler abwirbt.

Genau das soll in der jüngeren Vergangenheit auch schon passiert sein. Apple will nun seinen eigenen Grafikchip entwickeln und damit in den kommenden zwei Jahren fertig sein – der PowerVR-Chip wird dann nicht mehr benötigt. Deshalb habe Apple auch schon seit 2015 keine neuen Chips mehr von Imagination lizenziert, wie es aus einem älteren Bericht heißt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 3: Alle Änderungen im Video

Was hat sich in der dritten Beta von iOS 11 geändert? Wir fassen zusammen.

kontrollzentrum ios 11

Gestern Abend hat Apple unter anderem iOS 11 Beta 3 für Entwickler zum Download freigegeben – die Public Beta wird in Kürze folgen. Ich habe das Update schon auf dem iPad installiert. Folgende Änderungen wurden in der dritten Vorabversion von iOS 11 gemacht.

iPad Multitasking: Geöffnete Apps können jetzt wieder mit einem Wisch beendet werden. Zuvor musste man diese in den Wackel-Modus bringen und mit dem „x“ schließen.

Files-App: Die Files-App auf dem iPad hat jetzt eine Anbindung an den OS X Server sowie Dropbox.

Benachrichtigungszentrum: In der dritten Beta werden wieder alle eingegangenen Nachrichten angezeigt, ohne die früheren Pushs mit einem Fingerwisch anzeigen zu lassen.

WiFi-Button: Wer das WiFi über das Kontrollzentrum deaktiviert, kappt nicht nur alle Verbindung, sondern schaltet das WiFi komplett aus. Bei Bluetooth wird weiterhin nur die Verbindung getrennt, aber nicht Bluetooth ausgeschaltet – das wird sich aber sicher noch ändern.

3D Touch: Im Kontrollzentrum gibt es per 3D Touch auf die Kamera ein überarbeitetes Schnellmenü.

Farben umkehren: Die Funktion „Farben umkehren“ funktioniert jetzt besser und verfügt über eine optimiert Darstellung.

Karten-App: In der Karten-Applikation von Apple kann man jetzt einhändig zoomen. Erst ein Doppel-Tap und dann einfach den Finger hoch oder runter schieben.

Siri: Neben neuen Sprechern für Siri, gibt es auch neue Möglichkeiten bei der Übersetzung. Siri unterstützt das Übersetzen von Englisch nach Deutsch, Chinesisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Weiterhin wurden zahlreiche Optimierungen und kleine Verbesserungen vorgenommen. Ebenso werden 32bit-Apps ab der nächsten Beta-Version nicht mehr funktionieren. Falls ihr noch die alte appgefahren-App mit dem oragenen Icon nutzt, solltet ihr auf die neue appgefahren-App (App Store-Link) umsteigen, die mit iOS 11 selbstverständlich funktioniert.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel iOS 11 Beta 3: Alle Änderungen im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statement: o2 äußert sich zu „Online statt Hotline“ – iPhone 7 nur 1 Euro

Vor wenigen Tagen habe wir euch nicht nur auf das aktuelle o2 YOUbiläum aufmerksam gemacht, bei dem ihr mit dem Aktionstarif unter anderem 15GB LTE Highspeed-Volumen abstauben könnt, wir haben auch kurz „Online statt Hotline“ thematisiert. Hierzu hat sich o2 nun etwas näher geäußert.

Statement: o2 äußert sich zu „Online statt Hotline“

o2 bietet derzeit ausgewählten Kunden die Möglichkeit an, auf die o2 Hotline verzichten und im Gegenzug zusätzliches Highspeed-Volumen zu erhalten. Unseren Artikel hat o2 zum Anlass genommen, sich noch einmal mit uns in Verbindung zu setzen.

In einem Statement heißt es

Derzeit bieten wir ausgewählten Kunden testweise zusätzliches Datenvolumen als Dank dafür an, wenn sie ihre Serviceanliegen online statt an der Hotline lösen. Im Rahmen dieses Tests prüfen wir die einwandfreie technische Umsetzbarkeit. Bei Erfolg kann das Angebot zukünftig an weitere Kunden ausgeweitet werden. Telefónica Deutschland hat seine digitalen Self-Service Kanäle deutlich ausgebaut, damit Kunden ihre Anliegen noch schneller und einfacher online erledigen können – ohne einen Anruf bei der Hotline oder die Beantwortung von Fragen über unseren kostenlosen Chat. Aktuelle Nutzungszahlen zeigen, dass dieser Service bei den Kunden gut ankommt und von ihnen zunehmend genutzt wird. Unser Ziel ist es, noch mehr Kunden auf die Möglichkeiten unseres digitalen Self-Services aufmerksam zu machen und sie zu motivieren, diesen für sich einzusetzen. Selbstverständlich können und sollen unsere Kunden auch weiterhin über die Hotline direkt mit uns in Kontakt treten, wenn sie nicht an dieser Aktion teilnehmen möchten oder sich ihr Anliegen nicht über die Self Service Kanäle lösen lässt.

iPhone 7 nur 1 Euro

An dieser Stelle noch der Hinweis auf das aktuelle iPhone 7 Angebot bei o2. Ihr erhaltet das iPhone 7 für nur 1 Euro. Dabei könnt ihr zwischen verschiedenen Tarifen wählen. Unter anderem nimmt auch der o2 Free 15 an der Aktion teil. Egal ob ihr euch für das 32GB, 128GB oder 256GB Modell entscheidet, einmalig werden nur 1 Euro fällig. Lediglich der monatliche Grundpreis unterscheidet sich zwischen den verschiedenen Modell-Varianten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime-Day-Angebote von Sony: Kopfhörer, Bluetooth-Lautsprecher und mehr

Der Prime Day ist da. Neben diversen Blitzangeboten, bekommen Sie aber auch den ganzen Tag über andere Produkte reduziert angeboten. Ein Hersteller, der vom Prime Day Gebrauch macht ist Sony. Sie bekommen Bluetooth-Lautsprecher, Kopfhörer, USB- und NFC-Autoradios und vieles mehr günstiger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Charity-Auktion: Weiteres Essen mit Eddy Cue

Bei einer neuen Charity-Auktion winkt wieder ein Essen mit Eddy Cue.

Vor weniger als einem Monat berichteten wir Euch bereits von der ersten Aktion. Diese Auktion ist inzwischen abgelaufen.

Diejenigen, die dabei nicht so viel Glück hatten, können ihr Erspartes nun jedoch wieder setzen – die Veranstalter haben nämlich eine zweite Auktion gestartet.

Zweite Spenden-Auktion mit Eddy Cue gestartet

Diese dauert noch bis zum 25. Juli. Erwartet wird ein Erlös von etwa 50.000 Dollar. Stand jetzt gibt es noch keine Bieter – ab 5.000 Dollar könnt Ihr einsteigen.

Es gelten die gleichen Konditionen wie beim letzten Mal: Das Essen ist im Preis enthalten, das Fotografieren mit Eddy Cue ist verboten – und die Anreise muss selber organisiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anzahl Spiele Spiel Spaß Pädagogische Spiele Kids

Anzahl Anerkennung und Lernen zu zählen war noch nie mehr Spaß und intuitiv!

Mit „Show Me“ und “ Peek „-Funktionen , kommt spielen einfach, auch für junge Lerner .

Diese App hält sich an Common Core Standards für den Kindergarten Mathematik und wurde von Eltern und Lehrern gestaltet.

ZAHLEN GEFAHREN:
• Spiel Zahlen , Zahlen
• Spiel Nummern zur Gruppe mit der gleichen Anzahl von Elementen
• Hören Sie die Zahlen, wie Sie sie berühren
• Entdecken Sie die neuen Zahlen , Designs und Layouts , wie Sie spielen

Zählen:
• Anzahl Produkte und passen sie an ihre Anzahl
• Spiel -Bild -Karten mit der gleichen Anzahl von Elementen
• Luftballons und Pop zu hören , sie zu zählen
• “ Show Me „-Option hält Karten offen für einfachere Spiel

Weitere Features:
• Gegenstände , Zahlen und Anweisungen sind professionell erzählt
• Tipps und Optionen können Sie die Schwierigkeit anpassen
• Die Spieler sind mit Ballon knallen und positive Zuspruch belohnt
• Kindersicherung : Schalten Sie Klänge , Musik, Käufe und Links zu unseren anderen Apps
• Wir fordern keine personenbezogenen Daten sammeln von unseren Nutzern .

Bonus-Features :
• Bild passen eine noch mehr Spiele zu entdecken!

GEMEINSAME Kernstandards :
• CCSS.Math.Content.K.CC.B.4
• CCSS.Math.Content.K.CC.B.4a
• CCSS.Math.Content.K.CC.B.4b
• CCSS.Math.Content.K.CC.B.4c
• CCSS.Math.Content.K.CC.B.5

Anzahl Spiele Spiel Spaß Pädagogische Spiele Kids (4,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 3: Apps schließen wird wieder leichter

Für iPad-Nutzer stellt die kommende iOS-Version ein besonderes Update dar. Zahlreiche Funktionen sind speziell fürs Apple-Tablet vorgesehen und sollen Mac-typische Verhaltensweisen mitbringen, um kompliziertere Aktionen zu ermöglichen. Dazu gehört etwa Drag & Drop während der Anzeige mehrerer Apps im Split Screen und natürlich die Einführung eines visuellen Dateisystems mit der Dateien-App. Ein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta Type to Siri: Du willst mit Siri schreiben? Kein Problem, so geht’s!

iOS 11 Beta Type to Siri: Du willst mit Siri schreiben? Kein Problem, so geht’s! auf apfeleimer.de

Solltet Ihr zu denjenigen gehören, die sich bereits ausgiebig mit der iOS 11 Beta auseinandergesetzt haben, dann sollte Euch folgendes Feature nicht neu sein: Zukünftig habt Ihr auch die Möglichkeit, mit Siri via Texteingabe zu kommunizieren.

Type to Siri in den Einstellungen aktivieren!

Das mag auf den ersten Blick sinnlos erscheinen, da es sich ja um einen Sprachassistent handelt, hilft aber zum Beispiel Menschen, die stumm oder taub sind, sich trotzdem mit Siri sinnvoll auseinandersetzen zu können. Bietet Euch aber auch eine Möglichkeit, mit Siri zu „sprechen“, ohne dass es die anderen Menschen in der Bahn mitbekommen…

Type to Siri (9to5mac.com)

Um in den Genuss der Funktion zukommen, müsst Ihr die Einstellungen öffnen und dort in die allgemeinen Einstellungen wechseln. Unter „Accessibility“ wählt Ihr Siri aus und klickt dann auf Type to Siri. Das Ganze könnt Ihr anhand des Screenshots nachvollziehen, den Euch die Blogger von 9to5mac zur Verfügung gestellt haben.

Wenn Ihr jetzt dann den Home Button längere Zeit gedrückt haltet, erscheint die Texteingabeaufforderung und erwartet von Euch, dass Ihr Eure Siri-Befehle eintippt. Natürlich reagiert Siri aber auch weiterhin auf den Ausruf „(H)Ey Siri!“, vorausgesetzt, dies ist in den Einstellungen eingeschaltet.

Der Beitrag iOS 11 Beta Type to Siri: Du willst mit Siri schreiben? Kein Problem, so geht’s! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unerklärliche Mac-Probleme: SMC-Reset kann helfen

Apple Store London Covent Gardenifun-Leser Andreas schickt uns einen kleinen Reisebericht aus London, verbunden mit einer sehr positiven Apple-Erfahrung, die wir hier direkt an euch weitergeben wollen. Nachdem der Akku seines sieben Jahre alten MacBooks nicht mehr geladen wurde, hat dem ohnehin sehenswerten Apple Store Covent Garden einen Besuch abgestattet und dort spontane und zudem kostenlose Hilfe erhalten. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 8-Rückseite ohne Touch ID gesichtet

Erneut ist ein Bild einer mutmaßlichen iPhone 8-Rückseite aufgetaucht. Es deutet zumindest nicht auf Touch ID auf der Rpckfront hin, was indes nicht viel heißt.

Ein Bild, das die Rückseite des iPhone 8 oder iPhone Edition zeigen könnte, ist im chinesischen Microblogging-Portal Weibo aufgetaucht.

A photograph posted to Chinese microblogging service Weibo claims to show a production glass panel back bound for Apple’s rumored „iPhone 8,“ with the alleged part lacking a cutout for a Touch ID fingerprint reader.

Es deutet an, dass Touch ID nicht auf der Rückseite lokalisiert ist.

iPhone 8 Rückseite-Leak aus Weibo via appleinsider

iPhone 8 Rückseite-Leak aus Weibo via appleinsider

Das muss indes nicht bedeuten, dass Touch ID vorn, etwa unter dem Display, realisiert ist. Bekanntlich wurde zuletzt ausführlich darüber spekuliert, dass Apple im iPhone 8 zur Gänze auf einen Fingerabdruckleser verzichten könnte, um stattdessen einen 3d-Laserscanner einzubauen. Der neueste Leak ähnelt zuvor aufgetauchten Mockups des iPhone 8. Das neue Apple-Flaggschiff wird für Herbst erwartet und könnte mit einem Feature für drahtloses Laden kommen, möglicherweise auf Induktion basierend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geklautes MacBook Air: Ortung funktioniert, Dieb entkommt trotzdem

Geklautes MacBook Air: Ortung funktioniert, Dieb entkommt trotzdem

Ein Apple-Laden in Köln soll beim Auffinden eines gestohlenen Notebooks keine gute Figur gemacht haben. Dabei hatte die Ortung gleich zweimal geklappt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Mac OS X 10.0 bis macOS 10.13: Alle Standard-Wallpaper in 5K verfügbar

In diesem Jahr erwartet uns mit macOS High Sierra bereits die nächste Version des Mac-Betriebssystems. Wie schon in den Versionen 10.0 bis 10.12 dürfen wir uns auch wieder über ein neues Standard-Wallpaper freuen. Apple hat es sich nämlich zum Brauch gemacht, mit jedem großen Update auch ein neues ikonisches Hintergrundbild für das jeweilige Betriebssystem zu erstellen. Die Seite 512Pixels hat nun sämtliche Wallpaper in 5K aufgearbeitet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Partnerschaft mit Apple: Cisco-Chef hofft auf mehr

Cisco

Chuck Robbins hat sich "begeistert" von den Möglichkeiten gezeigt, die die Zusammenarbeit zwischen dem Netzwerkgiganten und dem iPhone-Produzenten bringen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 1: 79 Euro Rabatt beim Kauf von zwei Lautsprechern [Prime Day]

Der Amazon Prime Day ist im vollen Gange und der Online Händler hat tausende Produkte im Preis gesenkt. Auf verschiedene besonders attraktive Angebote haben wir euch bereits aufmerksam gemacht. Ein weiterer interessanter Deal betrifft Sonos bzw. die Sonos Play:1 Lautsprecher.

Sonos Play 1: 79 Euro Rabatt beim Kauf von zwei Lautsprechern

Getreu dem Motto „Auf einem Bein kann man nicht stehen“, hat Amazon ein Sonos-Bundle geschnürt, bei dem ihr zwei Sonos Play 1 im Bundle mit 79 Euro Rabatt kaufen könnt. Exklusiv für Prime Kunden (hier könnt ihr Amazon Prime kostenlos testen) gibt es zwei Sonos Play 1 zum Bundlepreis.

So funktioniert es

  • Legt zwei Sonos PLAY:1 WLAN-Speaker in euren Warenkorb. Auch eine Kombination aus weiß und schwarz ist möglich.
  • Um den Einkauf abzuschließen, geht zur Kasse.
  • Am Ende des Bestellvorgangs wird euch der Bundle-Preis von 379 EUR automatisch berechnet.

Der Listenpreis von Sonos Play 1 beträgt 229 Euro. Somit würden für zwei Play 1 insgesamt 458 Euro fällig. Das Bundle kostet allerdings nur 379 Euro, so dass ihr 79 Euro spart.

Sonos PLAY:1 WLAN-Speaker für Musikstreaming (Weiß)
  • Kompakt, aber kraftvoll. Passt überall hin. Füllt jeden Raum mit überraschend sattem, kräftigem...
  • Spielen Sie gleichzeitig verschiedene Songs in verschiedenen Räumen ab. Oder einen Song perfekt...
Sonos PLAY:1 WLAN-Speaker für Musikstreaming (Schwarz)
  • Kompakt, aber kraftvoll. Passt überall hin. Füllt jeden Raum mit überraschend sattem, kräftigem...
  • Spielen Sie gleichzeitig verschiedene Songs in verschiedenen Räumen ab. Oder einen Song perfekt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz bei Regierungsanfragen: Dropbox macht alles richtig

Who Has Your BackDie amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) hat ihren Datenschutzbericht „Who has your back?“ für das Jahr 2017 veröffentlicht. Apple darf sich wenn es um den Schutz der Kundendaten geht zwar nicht zu den Spitzenreitern zählen, schneidet mit vier von fünf Sternen allerdings immer noch sehr gut ab. Alles richtig gemacht haben der EFF zufolge […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Gründe: Warum das iPhone 8 mehr als 1000 Euro kosten wird

Die mit Abstand am wenigsten behandelte Frage in der Gerüchteküche rund um das iPhone 8 dieses Jahr ist jene, was das Teil denn wirklich kostet. Vielleicht weiß es Apple auch selber noch nicht genau. Doch vereinzelt gibt es Gerüchte, wonach das 8ter weit mehr als 1000 Tacken kosten soll. Ich möchte euch heute vier starke Gründe präsentieren, warum das wirklich so kommen könnte.

Die meisten sind immer noch der Meinung, dass die 1000 Dollar-Berichte entweder völlig überzogen oder bezahlte Beiträge der Konkurrenz sind. Doch blickt man einmal mit etwas Logik und Verstand auf die Fakten, dann scheint ein Preis von über 1000 Euro wahrscheinlicher als ein Preis unter 1000 Dollar:

1. Abstand vom iPhone 7S

Das vielleicht größte Argument ist gleich mein erstes: Warum sollte Apple das iPhone 8 mit dem spekulativen neuen und faszinierenden Design auch nur ansatzweise preislich auf ähnlichem Niveau anbieten, wie das ebenfalls im Herbst erwartete iPhone 7S? Selbstredend wird die Lücke nicht nur beim Aussehen, sondern auch beim Preis zu finden sein. Denn mal ehrlich:

Wer würde sich ein iPhone 7S kaufen, wenn man das iPhone 8 um „nur“ 50 oder 100 Euro mehr bekommen könnte?

2. Neue Technik ist teuer

Ein völlig neuartiges Design und Features wie Wireless Charging, hauchdünne Displayränder, Gesichtserkennung, AR Technologien usw. kosten einen Haufen Geld. Mit den ganzen neuen Technologien wird folglich auch die Produktion des Gerätes an sich bedeutend teurer. Und Apple ist bestimmt die letzte Firma, welche dafür ihre Gewinn-Marge verkürzen und das Gerät für denselben Preis wie beim Vorgänger auf den Markt schmeißen würde.

3. Lieferengpässe

Drittens sind auch die immer wieder berichteten Lieferengpässe zu berücksichtigen.

Apple muss das iPhone 8 aller Voraussicht nach einfach etwas exklusiver anbieten, da schlicht und ergreifend nicht genügend Geräte in-time produziert werden können.

Engpässe und Schwierigkeiten beim OLED-Panel, bei der 3D-Kamera und bei Wireless Charging sind absehbar und wurden schon von manchen Quellen aufgegriffen.

4. iPhone Edition

Der Name ist mittlerweile schon völlig normal geworden. Blogger und Medien verwenden den Begriff iPhone Edition bereits als Inbegriff für die erwartete Jubiläumsvariante des iPhones. Doch ganz egal, ob Apple tatsächlich absichtlich ein Jubiläumsgerät auf den Markt bringt, oder einfach nur eines, das völlig anders aussieht, als alle vorherigen iPhones: Das Teil wäre exklusiv. Mit Sicherheit würde nicht der Großteil der iPhone Kunden 1500 Euro für das neue iPhone hinblättern. Aber sind wir mal ehrlich: Es gibt auf der Welt genügend Leute, die sich das nächste iPhone ohnehin kaufen werden, und je teurer, desto besser.

Apple könnte dadurch nicht nur zeigen, was technisch heute alles möglich ist, sondern auch einen völlig neuen Markt erschließen. Weil heute eh „jeder“ schon mit einem iPhone herumläuft, könnte man sich so von den anderen wieder ein Stück weit distanzieren.

Das iPhone Edition wäre vergleichbar mit der Apple Watch Edition. Niemand hätte es für möglich gehalten, dass Apple eine Uhr für über 1000 Dollar auf den Markt bringt. Und siehe da: Die ersten Edition Modelle lagen sogar bei über 10.000 Dollar und noch immer kann man Apple Watches für deutliche vierstellige Beträge erstehen.

So, das ist unsere bzw. in diesem Fall meine Meinung zu den aktuellen iPhone 8-Preis-Diskussionen. Aber was meint ihr? Würdet ihr euch ein iPhone 8 um über 1000 Euro kaufen?

The post 4 Gründe: Warum das iPhone 8 mehr als 1000 Euro kosten wird appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acoustic-Tagebuch Voice Diary (Paid)

Speichern Sie wichtige tägliche Aufzeichnung und Textaufzeichnung.

Eigenschaften:
(1) Passwort-Sicherheitsprogramm.
(2) Gleichzeitige Anzeige von Kalender-, Text- und Tonaufzeichnungen.
(3) unbegrenzte Anzahl von Einträgen.
(4) Schriftgrößenanpassung.
(5) zeigt die Datumszählung (Tag Countdown) an.
(6) Suchtaste für Vor- / Rücklauf.
(7) Kalenderwochenanzeige.
(8) Vertikale / horizontale Anzeige.
(9) Nur-Lese-Modus (Gast-Browser).
(10) die Bedeutung von Wörtern: Online-Abfrage.
(11) Speicher: Benutzerdefinierte Alt-Text, angegeben schnelle Umwandlung Begriff.
(12) Artikel-Sharing: Teil- / Gesamt.

Schnellstart:
(1) Wählen Sie das Datum (Standard: Heute).
(2) Drücken Sie die Tasten in der unteren rechten Ecke, um die Datensatznummer zuzuordnen.
(3) klicken Sie auf das Textfenster, geben Sie den Textinhalt (die erste Spalte des Textes für den Verlauf Liste Titel).
(4) Aufnahmewerkzeugleiste: Von links nach rechts ist die Funktion [Aufnahme] [Aufnahme stoppen] [Wiedergabewiederholung] [Wiedergabe abspielen] [Vorübergehend
Stop Play] drücken.
(5) Klicken Sie auf die oberen linken Tasten: passen Sie die Schriftgröße an.
(6) Klicken Sie auf die Schaltflächen oben rechts / unten: Speichern oder löschen Sie den Text.
(7) Klicken Sie auf die Schaltfläche unten links, um den Text freizugeben oder den Kalender auszublenden.
(8) Klicken Sie auf die Registerkarte [Count Days]: um zur Historienliste zurückzukehren.
(9) doppelklicken Sie auf die Historienliste Datum: ein schnelles Springen Browserverlauf.

Acoustic-Tagebuch Voice Diary (Paid) (12,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day: Auch Anker macht mit und reduziert 14 verschiedne Produkte um bis zu 60 Prozent

Habt ihr heute beim Prime Day schon zugeschlagen? Falls nicht, könnt sich das spätestens jetzt bei den guten Angeboten von Anker ändern.

Anker Prime Day

Rabatte sind bei Anker an der Tagesordnung. Doch schon im Vorfeld des Prime Day hat uns eine interessante Mail aus der Marketing-Abteilung erreicht: „Anker bietet am Prime Day 14 Produkte mit Tiefpreisgarantie an. An keinem anderen Tag im Jahr werden diese Produkte günstiger angeboten.“ Heißt im Umkehrschluss: Wer ohnehin noch einen Akku, ein Ladegerät oder ein anderes Zubehör-Produkt von Anker kaufen wollte, macht heute sicherlich nichts verkehrt.

  • alle Anker-Angebote am Prime Day im Überblick (Amazon-Link)

Zu den Highlights des Tages zählt unter anderem der Anker PowerCore mit 20.100 mAh Kapazität und zwei USB-Anschlüssen. „Keine andere Zusatzakkuserie bietet so eine hohe Energiedichte je Gramm und Kubikzentimeter“, lässt uns Anker über den Akku wissen, den ihr heute für 24,49 Euro bekommt. Das macht umgerechnet 30 Prozent Rabatt, denn zuletzt hat der Akku 34,99 Euro gekostet.

Ebenfalls eine sichere Bank ist das Anker PowerPort Speed Ladegerät mit fünf USB-Anschlüsse, von denen zwei mit der Quick Charge Technik für viele Android-Smartphones ausgestattet sind. Hier zahlt ihr aktuell nur 23,09 Euro, zuletzt waren hier 32,99 Euro fällig. Den prozentual größten Rabatt gibt es bei einem anderen Ladegerät: Das Anker PowerDrive+ Kfz-Ladegerät mit zwei USB-Abschlüssen gibt es mit 60 Prozent Rabatt für 11,89 Euro.

Eufy Robovac 11

Beim Prime Day mischt Anker auch mit seiner noch recht neuen Tochtermarke Eufy mit. Eufy kümmert sich um Haushalts-Technik, das erste Produkte aus der Reihe ist ein Saugroboter. Der Eufy RoboVac 11 muss zwar auf eine App-Anbindung verzichten, scheint seine Dienste aber trotzdem sehr gut zu verrichten: Bei über 150 Kundenbewertungen gibt es 4,6 Sterne im Schnitt. Heute bekommt ihr den Saugroboter für 160,99 Euro und könnt damit 69 Euro im Vergleich zum bisherigen Preis sparen.

Die hier im Artikel genannten Produkte haben wir im Anschluss für euch aufgelistet, alle 14 Schnäppchen findet ihr auf dieser Prime Day Sonderseite.

Angebot
Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku - kompakter...

Anker - Elektronik

69,99 EUR - 34,00 EUR 24,49 EUR

Angebot
Anker PowerPort Speed 5, USB Ladegerät Desktop...

Anker - Elektronik

39,99 EUR - 7,00 EUR 23,09 EUR

Anker PowerDrive+ 2 42W 2 Port USB USB Kfz...

Anker - Elektronik

11,89 EUR

Der Artikel Prime Day: Auch Anker macht mit und reduziert 14 verschiedne Produkte um bis zu 60 Prozent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chronolink DX: Indie-Puzzle bietet Zeitreise mit mehr als 150 Leveln

Für 1,09€ gibt es seit wenigen Tagen das Puzzle Chronolink DX (AppStore) von Give me Five. Wir berichten, was euch in diesem neuen Premium-Spiel für iOS ohne IAPs und Werbung erwartet.

Zugegeben: Die Aufmachung von Chronolink DX (AppStore) zeigt eindeutig, dass dieses Spiel aus Indie-Entwicklung stammt. Das meinen wir aber nicht wirklich negativ, denn irgendwie versprüht es dadurch auch einen gewissen Charme. Und viel wichtiger ist ja auch das Gameplay, auf das wir nun eingehen werden.
-gki25541-
In über 150 Leveln erlebt ihr eine Zeitreise durch verschiedene Zeitalter. Es beginnt bei den Dinosauriern, die ihr als viereckige Puzzleteile auf einem 4 x 4 Felder großen Spielfeld seht. Diese haben an ihren vier Seiten meist eine oder mehrere Verbindungen. Diese gilt es so miteinander zu kombinieren, dass keine offenen Verbindungen stehen bleiben, sondern sie ein geschlossenes System ergeben.

Die richtige Anordnung finden

Um dies zu erreichen, könnt ihr die einzelnen Teile per Tap drehen, bis alles passt. Habt ihr einige Level mit Dinos hinter euch gebracht, reist ihr ins nächste Zeitalter und entdeckt mit den Mumien neue Puzzleteile. Diese könnt ihr nicht drehen, dafür aber frei auf dem Spielfeld verschieben. Auch sie gilt es zu einer geschlossenen Verbindung anzuordnen, um ein Level nach dem anderen zu meistern. Im Laufe der Reise durch die 8 Äras kommen so immer neue Puzzleteile mit eigenen Eigenheiten dazu, die es geschickt zu kombinieren gilt.

Auch wenn Chronolink DX (AppStore) optisch keinen allzu hochwertigen Eindruck macht, ist das Gameplay durchaus knifflig. Spielt ihr gerne kleine Puzzles auf eurem iPhone und iPad, erhaltet ihr für nur 1,09€ mehr als 150 Level Knobel-Herausforderungen, bei dem es um das Suchen der richtigen Anordnung geht.

Chronolink DX iOS Trailer

Der Beitrag Chronolink DX: Indie-Puzzle bietet Zeitreise mit mehr als 150 Leveln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In 5K: Alle Wallpaper seit Mac OS X 10.0 Cheetah

Jede Version von Mac OS X, später OS X, jetzt macOS wurde mit einem individuellen Hintergrundbild ausgeliefert, das nur bei einer einzigen Version standardmäßig zum Einsatz kam. Die einzige Ausnahme ist das Wallpaper von Mac OS X 10.0 Cheetah - dieses wurde auch bei Mac OS X 10.1 Puma verwendet. Bei Mac OS X 10.2 Jaguar, Mac OS X 10.13 Panther und Mac OS X 10.4 Tiger blieb zwar die generelle Ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day 2017: Kabel, Powerbanks, Netzteile und mehr von Anker – bis zu 60% günstiger

Amazon zelebriert den Prime Day 2017. Besondere Angebote gibt es für alle, die eine Prime-Mitgliedschaft haben. Neben den sonstigen Vorteilen (Premium-Versand inklusive, Express-Versand günstiger, Prime Instant Video, Kindle-Bücher, Twitch-Prime usw.) lässt sich an diesem „Feiertag“ einiges sparen. Wir möchten euch daher auf eine Vielzahl von Produkten von Anker aufmerksam machen, die ihr derzeit günstiger erhaltet – bis zu 60% Rabatt sind drin.

Hier geht es zu den Angeboten beim Amazon Prime Day

Anker dürfte vielen ein Begriff sein, wenn es um die Stromversorgung mobiler Geräte geht. Das Unternehmen hat sich mit Netzteilen und Powerbanks einen Namen gemacht, bietet mittlerweile aber auch Bluetooth-Kopfhörer und Kabel an. Gerade die Powerbanks glänzen mit einer hohen Kapazität und einem stabilen Gehäuse. Alle Produkte können wir euch freilich nicht vorstellen – wer sich für die ganze Sammlung interessiert, kann sie sich auf der Amazon-Landing-Page anschauen.

Schaut euch alle Angebote von Anker-Produkten bei Amazon an.

Hinweis: Die Amazon-Produkt-Schnittstelle liefert leider nicht den Angebotspreis aus, die tatsächlichen Preise zum Prime Day sind niedriger als es in der Box steht.

Powerbanks

PowerCore 20100 mAh: Kompakte Powerbank mit viel Kapazität. Aktuell für 24,49 Euro statt 34,99 Euro.

PowerCore 26800 mAh: Darf es noch etwas mehr Strom sein? Beim Prime Day für 37,09 Euro statt 52,99 Euro.

PowerCore 10000 mAh: Sehr kleine Powerbank, gut geeignet für Smartphones auf Reisen. Momentan für 15,39 Euro statt 22,99 Euro.

Netzteile & Kabel

PowerDrive Speed 2: Kompaktes USB-Netzteil für den Zigarettenanzünder (39W). Statt 16,99 Euro nur 11,89 Euro.

PowerDrive+ 2: 42-Watt-USB-Netzteil für den Zigarettenanzünder, unterstützt auch QuickCharge 3.0. Momentan für 11,89 Euro statt 29,99 Euro.

PowerPort Speed 5: USB-Netzteil mit 5 Anschlüssen, bis zu 63 Watt. Preis derzeit 23,09 Euro statt 32,99 Euro.

24W 2-Port-USB-Netzteil: Mini-Ausgabe des USB-Netzteils. Für Prime-Kunden für 9,09 Euro statt 12,99 Euro.

PowerPort 2 Lite: 17-Watt-USB-Netzteil mit austauschbarem Stecker für Großbritannien und Europa (Euro-Stecker). Im Angebot für 10,00 Euro statt 16,99 Euro.

PowerLine II 3m: Langes Lightning-USB-Kabel mit MFi-Zertifizierung. Preis liegt bei 9,79 Euro statt 13,99 Euro.

Bluetooth-Lautsprecher

SoundCore: BT-4.0-Lautsprecher mit 24 Stunden Akkulaufzeit. Derzeit für 29,99 Euro statt 39,99 Euro zu haben.

SoundCore Mini: Kompakte Version des SoundCore mit 15 Stunden Akkulaufzeit. Preis liegt beim Prime Day bei 18,19 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter verbessert Filter zur Spam-Abwehr

Twitter

Bots, Trolle und Spam-Accounts nerven. Zur besseren Abwehr hat Twitter seine Filter erweitert: Nun lassen sich Nutzer, denen man nicht folgt, einfach stumm schalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon-Apps mit verbesserter Stauumfahrung

Navigon Apple WatchBevor es auf Urlaubsfahrt geht, betreibt Navigon noch Produktpflege in Sachen Navigations-Apps. Mit der neu unter anderem für Navigon Europe verfügbaren App-Version 2.18 fließen Änderungen ein, die besonders die Anzeige von Verkehrsstörungen und Stauumfahrungen verbessern sollen. Direkt sichtbar sind die von Navigon mit „Optimierte Traffic-Funktionalität“ umschriebenen Verbesserungen für den Anwender nicht. Die Änderungen sollen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Rundum-Reiseausstattung

Neben Badehose, Sonnenhut und Hängematte landen immer mehr technische Geräte in unseren Koffern und Taschen für den Urlaub. Mit schutzlosen iPhones, iPads und MacBooks sollte jedoch besser niemand in fremde Gefilde aufbrechen. Gut, dass Firmen wie Artwizz für alle Geräte und Situationen das passende Zubehör anbieten. Wir haben uns beim Berliner Hersteller umgesehen und für Sie eine Rundum-Reiseausstattung zusammengefasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS-Grafik-App Acorn aufgebohrt – und stark verbilligt

macOS-Grafik-App Acorn aufgebohrt – und stark verbilligt

Die neue Version 6 des Pixelmator-Konkurrenten kommt mit einer neuen Oberfläche, mehr Bildbearbeitungsfunktionen und besserem Export.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinder Puzzle Tier Spiel für Kleinkinder

Entdecken Sie die Tierwelt mit animierten Tier-Aufkleber und Rätsel in diesem Top bewertet pädagogische Kinder app!

“ Meine Kinder lieben Tiermotive und sie nur verliebte sich in dieses Spiel . Das Spiel sieht aus wie eine kinderfreundliche Karikatur. Der Stil und die Animation ist fantastisch. “ – User Review

Sie treffen viele Freunde wie Pinguine , Löwen, Flusspferde , Giraffen und Elefanten in Aquarien, Wälder, Sümpfe , Dschungel und sogar den Nordpol !

“ Meine zwei Jahre alte liebt diese . Erste Puzzler er tun kann. Diese App wird ein Grundnahrungsmittel in meine Söhne Lernspiele zu sein.“ – User Review

Die Benutzeroberfläche ist für Kinder jeden Alters zu genießen konzipiert! Joey liefert positives Feedback , da jeder Puzzle abgeschlossen ist ! Es gibt keine falsche Weg, um zu spielen!

„Mission erfüllt! My little man immer lächelt und genießt es während des Spielens … Danke! “ – User Review

Dies ist nicht nur ein Puzzle-Spiel . Überraschungen erscheinen als jeder Aufkleber in Position gebracht wird und Szenen sind voller verrückter Animationen und lustige Töne zu entdecken!

„Super kids app – . . Es gibt eine große Vielfalt in Rätseln und Tieren , und es gibt eine Menge von niedlichen Sounds und Animationen , die zur Verfügung stehen , wenn ein Puzzle abgeschlossen Meine Kinder hatten eine tolle Zeit zu spielen mit diesem“

• Spielen Sie die Trommeln mit Alex der Alligator !
• Tickle das Kitzeln Baum und sehen, was herausspringt !
• Hilfe Henrietta das Nilpferd Pinsel ihre Zähne !
• Begleiten Sie Louie den Löwen auf seinem morgendlichen Spaziergang !
• Tauchen Sie in das Aquarium mit Sully dem Hai !
• Party mit Wally das Walroß und die Pinguine !
• Spielen Sie ein paar coole Melodien mit den Jazz Pandas!
• und vieles mehr …

• Baby Play Time Mode – überspringen gerade zum Spielen mit den Kulissen , ohne die Puzzles zu vervollständigen. Sehr geeignet für jüngere Kinder !

Kindersicherung können Sie ausschalten Sounds, Käufe und sozialen Tasten .

Kinder Puzzle Tier Spiel für Kleinkinder (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60 Euro sparen: Ein Jahr Audible mit zwölf Hörbüchern zum halben Preis

Audible ist in unserer Community nicht ohne Grund sehr beliebt. Heute könnt ihr euch ein ganzes Jahr zum halben Preis sichern.

Audible Prime Day

Amazon hat in diesen Tagen einige Kracher raus. Neben den diversen Angeboten des Tages und den starken Rabatten auf Amazon-Geräte, bekommt ihr nicht nur ein eBook kostenlos und vier Monate Music Unlimited für nur 99 Cent, sondern auch ein ganzes Jahr Audible zum halben Preis. Bei einer monatlichen Gebühr von normalerweise 9,95 Euro könnt ihr so zwölf Monate lang fast 60 Euro sparen und zahlt pro Monat nur 4,95 Euro. Wie bei Audible üblich, erhaltet ihr jeden Monat ein Hörbuch kostenlos, dazu aber später mehr.

  • ein halbes Jahr Audible zum halben Preis (Amazon-Link)

Zunächst wollen wir einen Blick auf die Teilnahme-Bedingungen werfen. Ausgeschlossen sind leider Bestandskunden, falls ihr aber bereits ein vorheriges Angebot von Audible genutzt habt, dürft ihr jetzt erneut mitmachen. So heißt es im Kleingedruckten: „Die ersten 12 Monate des Audible Abos für nur 4,95 Euro monatlich für jeweils ein Hörbuch Ihrer Wahl. Danach 9,95 Euro monatlich. Das Audible-Abo ist jederzeit kündbar. Dieses Angebot ist gültig für Amazon Prime Mitglieder, die in den vergangenen 30 Tagen nicht Audible Abonnenten oder Probeabonnenten waren.“

Audible-Hörbücher können nach Kündigung behalten werden

Wie genau Audible funktioniert, dürfte sich mittlerweile schon herumgesprochen haben. Jeden Monat bekommt ihr einen Gutschein, der sich für ein Hörbuch oder sogar zwei kürzere Hörbücher einlösen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, die teuer das Hörbuch eigentlich ist, selbst teure Titel für über 20 Euro bekommt ihr gratis. Besonders klasse: Anders als bei Musik-Streaming-Diensten wie Spotify könnt ihr auch nach (manueller) Beendigung des Abos weiterhin auf eure Hörbücher und Downloads zugreifen und sie weiterhin anhören.

Der Zugriff auf Audible erfolgt vorzugsweise mit dem iPhone und iPad und der dazugehörigen Audible-Anwendung. Diese wird immer wieder aktualisiert und ist derzeit mit vier Sternen bewertet. Zu den besonderen Funktionen zählt unter anderem eine Unterstützung von CarPlay, damit ihr eure Hörbüchern auch im Auto bequem steuern und genießen könnt.

Abschließend noch ein Blick auf die aktuellen Bestseller bei Audible. Zu den am meisten geladenen Büchern der letzten sieben Tage gehören unter anderem „AchtNacht“ von Sebastian Fitzek, „Bretonisches Leuchten“ von Jean-Luc Banaler oder auch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ und „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“.

WP-Appbox: Audible - Hörbücher & Hörspiele mit der App hören (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel 60 Euro sparen: Ein Jahr Audible mit zwölf Hörbüchern zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day: Rabatt auf iMac, MacBook Pro, Philips Hue, Echo Dot, Beats Kopfhörer, Lautsprecher, 4k Fernseher und mehr

Am heutigen Tag feiert Amazon seinen Prime Day 2017. Pünktlich zu Beginn der Aktion hat der Händler an der Preisschraube gedreht und tausende Produkte zum Teil deutlich im Preis gesenkt. Bereits gestern haben wir euch auf ein paar Highlight-Angebote aufmerksam gemacht und heute geht es ähnlich attraktiv weiter. Ein Highlight ist sicherlich der Amazon Echo Lautsprecher für nur 99,99 Euro. Doch das ist längst nicht alles.

Amazon Prime Day 2017

Wir haben für euch ein paar Highlights des heutigen Tages zusammengefasst. Ihr erhaltet unter anderem Rabatt auf den iMac, das MacBook Pro, Philips Hue, Echo und Echo Dort, Beats Kopfhörer und vieles mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook gewährt erstmals Einblick in seine Löschzentrale in Berlin

Facebook LoeschteamFacebook hat erstmals Journalisten Zugang zu seinem Löschzentrum in Berlin gewährt. Im Auftrag des Konzerns prüfen und löschen dort Mitarbeiter der Bertelsmann-Tochter Arvato zweifelhafte Inhalte auf deutschsprachigen Facebook-Seiten. Facebook wurde für seine Geheimhaltungspolitik im Zusammenhang mit der Einrichtung in der Vergangenheit stark kritisiert und hat in diesem Zusammenhang unter anderem mit de Negativpreis „Verschlossene Auster“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri schreiben: Diskrete Unterhaltung mit dem Sprachassistenten

In der dritten Beta zu iOS 11 hat Apple eine versteckte Siri-Funktion integriert, welche die meisten Nutzer kaum finden würden. Mithilfe der Funktion "Siri schreiben" ist eine Unterhaltung mit dem iOS-Sprachassistenten per Tastatur möglich. Insbesondere bei besonders lauter oder stiller Umgebung kann die Funktion nützlich sein. Dazu muss sie aber erst von Nutzern aktiviert werden. Apple geht...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: So sperren Sie das Display vor ungewollten Eingaben im Wasser

Ein Sprung ins kühle Nass ist bei Sommerwetter keine Seltenheit – eine erfrischende Dusche ebenfalls nicht. Seitdem die Apple Watch Series 2 wasserdicht ist, ist sie natürlich stets dabei. Dies bringt Komfort und neue Möglichkeiten für Workouts, aber dennoch sollte man vorsichtig sein, da das Display nach dem Kontakt mit Wasser anders reagiert als gewohnt. Es lohnt sicher daher, vor dem Sprung ins Wasser das Display zu sperren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Volle APFS-Funktionalität benötigt Apple-Firmware

Bericht: Volle APFS-Funktionalität benötigt Apple-Firmware

Laut dem Blog Pike's Universum, das in der Vergangenheit häufiger richtig lag, implementiert Apple ein Checksumming bei seinem neuen Dateisystem direkt in seiner SSD-Firmware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFF: Apple schützt weitestgehend vor staatlicher Willkür

Die US-amerikanische Electronic Frontier Foundation (kurz: EFF) hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in welchem sie Untersuchungsergebnisse zur Datenschutzpraxis namhafter IT-Unternehmen aufschlüsselt. Neben Apple hat die EFF unter anderem noch Adobe, Amazon, Automattic, Dropbox, Facebook, Google, Microsoft, T-Mobile und Twitter näher betrachtet. Vor allem beim Umgang mit den US-amerikani...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Türklingel: Ring Doorbell startet offiziell in Deutschland

Ring Doorbell IphoneDie Video-Türklingeln von Ring sind jetzt auch offiziell in Deutschland erhältlich. Auf dem Markt und letztendlich für die Lieferung nach Deutschland zu bestellen sind die WLAN-basierten Geräte ja schon bald zwei Jahre, mit der offiziellen Markteinführung hierzulande verspricht der Hersteller neben einfacheren Bezugsmöglichkeiten aber auch umfassenden lokalen Support. Der Hersteller teilt mit: Ab heute sind […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Experte glaubt an iPhone 8 für 1400 US-Dollar

Apple iPhone 7

Apple-Blogger John Gruber, der über gute Kontakte zu Apple verfügt, argumentiert, dass das nächste Top-Smartphone des Konzerns sehr teuer werden könnte – wegen neuer Technik und knapper Stückzahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergrößert seine GPU-Abteilung mit neuem Büro in England

Mit dem Abschied von Imagination, wird Apple die PowerVR Technologie bald nicht mehr nutzen können. Momentan stehen alle Anzeichen auf eine eigene GPU-Entwicklung, wozu natürlich auch ein erfahrenes Personal benötigt wird. Einen Teil der benötigten Experten akquirierte Apple bereits in den letzten Monaten. Wie The Telegraph berichtet, hat Apple nun einen Gang höher geschaltet und die Entwicklungsabteilung stark vergrößert.

Neues Entwicklungsstudio in England

Apple kann natürlich keine patentierten Technologien von Imagination für die eigene Entwicklung der Grafikeinheit verwenden. Dies machte Imagination bereits etwas höhnisch nach der Bekanntgabe der Trennung deutlich.

Was Apple jedoch sehr wohl nutzen kann, ist die Expertise der Mitarbeiter des Unternehmens. Hier spielt auch mit, dass Apple mit dem ehemaligen Imagination-COO John Metcalfe eine einflussreiche Person verpflichten konnte, die noch Kontakte zu den alten Kollegen pflegt. Es wird vermutet, dass Metcalfe schon bald noch weitere Ex-Kollegen zu seinem Team zählen kann. Auf Apples Job-Seite sind zumindest noch einige Jobs im Bereich der Grafik-Hardware ausgeschrieben.

Da ist es auch praktisch, dass die neue GPU-Abteilung nur wenige Kilometer von dem Imagination-Hauptquartier entsteht. Das Projekt soll in einem 22.500 Quadratmeter großen Büro in St. Alban in England umgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Desire Path: kostenloses Highscore-Game wird von Apple empfohlen

Unter den aktuellen Lieblingsspielen von Apple im AppStore ist Desire Path (AppStore) von Nanovation und Deadcool zu finden. Was hat der Gratis-Download zu bieten?

Die Universal-App für iPhone und iPad, die ihr dank Werbeeinblendungen kostenlos laden und spielen könnt, ist ein klassisches Highscore-Gameplay. Mit einem quadratischen Helden gilt es sich einen Weg durch ein gefährliches und zufallsbasiertes, isometrisch dargestelltes Labyrinth zu bahnen. Dieses wartet mit gefährlichen Abgründen und allerhand Gefahren auf euch, die es zu umgehen und zu überwinden gilt.
-gki25540-
Ihr bewegt euch per simpler Display-Taps vorwärts. Berührt ihr das Display auf der linken Seite, macht ihr einen Schritt schräg nach links vorne, per Tap rechts geht es logischerweise schräg nach rechts vorne. Auf diese Weise müsst ihr euch mit Geschick und Tempo einen Weg durch das endlose Labyrinth bahnen und nebenbei auch noch möglichst viele Diamanten sammeln. Seid ihr zu langsam, scheitert an einer Falle oder stürzt in die Tiefe, ist eine Runde in Desire Path (AppStore) auch schon wieder vorbei…

Der Beitrag Desire Path: kostenloses Highscore-Game wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day: TomTom, Garmin, Speicherprodukte, Exploding Kittens & mehr

In diesem Artikel findet ihr weitere Prime-Angebote. Diesmal gibt es Sportuhren, Speicherprodukte und mehr.

Amazon Prime Day

Bis zu 65% reduziert: Elektrische Zahnbürsten und Aufsteckbürsten

Wer eine eklektische Zahnbürste sucht, wird heute bei Amazon fündig. Die Bürsten von Oral-B verfügen sogar über eine Bluetooth- und App-Anbindung. Hier alle Angebote.

Angebot
Oral-B SmartSeries Elektrische Zahnbürste Pro...

Braun Oral-B - Badartikel

259,99 EUR - 145,09 EUR 82,39 EUR

Oral-B SmartSeries Elektrische Zahnbürste Pro...

Braun Oral-B - Badartikel

99,99 EUR

Angebot
Philips Sonicare DiamondClean Elektrische...

Philips Sonicare - Badartikel

229,99 EUR - 96,99 EUR 92,99 EUR

Sport & Freizeit : Prime Day Angebot des Tages Garmin

Auch Garmin bietet heute reduzierte Produkte an. Unter anderen die Garmin vivoactive HR (sonst 190 Euro), die Garmin Fenix 3 (sonst 320 Euro) oder die Garmin Forerunner 35 (sonst 140 Euro). Alle Deals gibt es hier.

Angebot
Garmin vívoactive HR Sport GPS-Smartwatch...

Garmin - Wireless Phone Accessory

269,99 EUR - 70,99 EUR 159,99 EUR

Angebot
Garmin fenix 3 GPS-Multisportuhr - diverse...

Garmin - Wireless Phone Accessory

479,00 EUR - 100,10 EUR 274,95 EUR

Angebot
Garmin Forerunner 35 GPS-Laufuhr -...

GGGM5|#Garmin - Elektronik

199,99 EUR - 40,00 EUR 124,29 EUR

Fitbit Charge 2 und Alta im Angebot

Ihr setzt lieber auf Fitbit? Dann gibt es den Fitbit Charge 2 (sonst 120 Euro) und Fitbit Alta (sonst 100 Euro) etwas günstiger.

Angebot
Fitbit Standard Charge 2 Unisex Armband Zur...

FITET|#Fitbit - Badartikel

159,99 EUR - 30,99 EUR 99,95 EUR

Angebot
Fitbit Special Edition Alta Fitness-Armband,...

FITET|#Fitbit - Badartikel

139,95 EUR - 23,95 EUR 95,95 EUR

Bis zu 40% reduziert: TomTom Navis + Sportuhren

Auch der Hersteller TomTom hat Fitnesstracker im Angebot. Zusätzlich gibt es diverse Navigationsgeräte, einige sogar mit App-Anbindung.

Angebot
TomTom Adventurer Outdoor GPS-Uhr (Outdoor-Sport...

TOMI5|#TomTom BV - Elektronik

299,99 EUR - 17,26 EUR 189 EUR

Angebot
TomTom Spark 3 Cardio GPS-Fitnessuhr...

TOMI5|#TomTom BV - Wireless Phone Accessory

199,99 EUR - 18,15 EUR 129 EUR

Angebot
TomTom Touch Cardio Purple Aktivtäts-Tracker,...

TOMI5|#TomTom BV - Wireless Phone Accessory

89,99 EUR - 10,99 EUR 59 EUR

Angebot
TomTom GO 6200 1PL6.002.01 Navigationsgerät (15,2...

TomTom - Elektronik

379,00 EUR - 36,01 EUR 259 EUR

Bis zu 41% reduziert: Speicherprodukte

Speicherkarten, Festplatten und Co. gibt es von Samsung, SanDisk, Seagate und Co. heute preisreduziert. Alle Deals findet ihr auf dieser Sonderseite.


Angebot
Seagate Expansion Portable, 1TB, externe tragbare...

Seagate - Personal Computers

64,99 EUR - 9,00 EUR 49 EUR

Angebot
SanDisk iXpand 64 GB Flash-Laufwerk, Apple...

SanDisk - Personal Computers

69,99 EUR - 16,00 EUR 44,90 EUR

Diverse Startup-Angebote

Auf dieser Sonderseite gibt es bis zu 35 Prozent Rabatt aus ausgewählte Produkte der angesagtesten Start-ups. Hier ein paar interessante Deals.

Exploding Kittens: NSFW Edition (Explicit Content)

Spielzeug - Exploding Kittens LLC

17,49 EUR

LaMetric Time WLAN-Uhr für eine intelligente...

Smart Atoms Limited - Elektronik

199 EUR

Sphero Star Wars Roboter App Gesteuerter BB-8...

Spielzeug - Sphero

151,54 EUR

Prynt Case for iPhone (Black, Iphone 6/6s/7)

Wireless Phone Accessory

97,30 EUR

Der Artikel Prime Day: TomTom, Garmin, Speicherprodukte, Exploding Kittens & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google News für iOS mit verbesserter Navigation

Google News NavigationGoogle News für iOS ist mit relevanten Änderungen in Version 2.0 erschienen. Neue Wischgesten sowie eine Fußleiste vereinfachen die Navigation innerhalb der App. Google unterteilt die angezeigten Nachrichten nun in die drei Hauptkategorien „Schlagzeilen“, „Lokal“ und „Für mich“. Der Wechsel zwischen diesen erfolgt über mithilfe einer neuen Menüleiste am unteren Bildschirmende. Im Bereich Schlagzeilen kann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufen oder Streamen - wie hört man digitale Musik heute?

Zwischen Apple und Musik bestand immer eine besondere Beziehung. Anfang des Jahrtausends verhalf Cupertino durch iPod und iTunes dem digitalen Musikmarkt zum Durchbruch. Songs wurden immer häufiger übers Internet statt dem üblichen Gang zum Plattenladen bezogen. Doch die Umsätze des iTunes Music Store sind seit Jahren rückläufig. Der Grund: Streaming-Angebote locken mit monatlichen Flatrates fü...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Features bringt iOS 11 Beta 3 - Rückkehr alter Funktionsweisen

Gestern Abend hat Apple die dritte Beta von iOS 11 für Entwickler freigegeben. Während Teilnehmer der öffentlichen Beta sich noch einen Moment gedulden sollten, haben wir bereits Neuigkeiten zur neuen Version. Wie es sich für jede Vorabversion eines großen Updates gehört, hat Apple wieder einmal experimentiert und neue sowie alte Funktionen eingeführt. Dabei können vor allem iPad-Nutzer noch etwas beruhigter sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgetaucht: Angebliche Rückseite des nächsten iPhone ohne Touch ID

Ein neues Bauteil für das kommende iPhone ist aufgetaucht.

Zu sehen ist eine dunkle, aus Glas gefertigte Rückseite mit dem bekannten vertikalen Loch für die Kamera des Smartphones. Aufgetaucht ist es auf der chinesischen Web-Plattform Weibo.

Neben dem Hinweis darauf, dass mit einer derartigen Gestaltung für das Jubiläums-Smartphone ein Unibody-artiges Design wie beim iPhone 4(s) bzw. 5(s) angestrebt werden könnte ist auch interessant, dass dem Bauteil eine Aussparung für Touch ID fehlt.

Frühere Produktzeichnungen und auch mögliche Prototypen haben nahegelegt, dass Apple den Fingersensor auf die Rückseite verbannen wird. Die könnte zugunsten eines randlosen Displays ohne Home Button auf der Vorderseite geschehen.

Zumindest ersteres dementiert der neue Leak – was aber nicht automatisch das Ende von Touch ID bedeutet, denn es könnte auch im Display verbaut sein. Alternativ könnte das nächste Apple-Handy auch auf Gesichtserkennung zum Entsperren setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Driver: Companion-App für Autofahrer

smart-driver-blitzer

Wir möchten euch heute eine App vorstellen, die Geld sparen hilft – jedenfalls dann, wenn ihr Auto fahrt und einen etwas schweren rechten Fuß habt. Denn Smart Driver weiß, wo die Blitzer stehen und kann euch rechtzeitig davor warnen. Das erhöht die Sicherheit auf den Straßen und spart euch teure Selfies – ein Gewinn für alle.

Auch mal auf den Tacho schauen

Machen wir uns nichts vor: Jeder war schon mal zu schnell unterwegs. Ob einfach im Verkehr mitschwimmen, dem Tacho misstrauen, unachtsam gewesen sein – es gibt viele Gründe, warum auch innerorts die erste Stelle schon mal eine „6“ ist und dann schnappen Radarfallen zu. Je nach Geschwindigkeit hat das ein Bußgeld zur Folge, vielleicht sogar Punkte oder Fahrverbot (wobei man dafür schon ziemlich schnell unterwegs sein muss).

Mit Smart Driver gibt es eine App, die sich als Ergänzung zu verfügbaren Navi-Apps nutzen lässt. Sie kennt alle Blitzer, sowohl die festen als auch die mobilen und warnt euch rechtzeitig, wenn ihr euch einem nähert und dabei etwas zu schnell seid. Dabei könnt ihr der App vertrauen, dass sie das mit der Geschwindigkeit auch ernst meint – denn im Gegensatz zum Tacho, der meistens ein gutes Stück mehr anzeigt, als ihr tatsächlich fahrt, misst die App per GPS die Geschwindigkeit. Wenn ihr also laut App zu schnell seid, dann solltet ihr auf jeden Fall mal schauen, wie hoch die erlaubte Höchstgeschwindigkeit war.

Smart Driver funktioniert in vielen Ländern Europas und hat eine Datenbank, die auch ohne aktive Internetverbindung funktioniert. In der kostenlosen Version werden die Daten einmal pro Woche aktualisiert. Gegen einen In-App-Kauf (bzw. Abo) werden die Daten auch öfter nachgeladen – die Vollversion für lebenslang aktuelle Daten kostet dabei knapp 25 Euro.

Noch mehr an Bord

Aber Smart Driver bietet noch mehr Funktionen. Die App weiß zum Beispiel auch, wenn ein Streifenwagen unterwegs ist und kann anzeigen, wo er sich ungefähr befindet. Darüber hinaus lassen sich damit Videos aufnehmen, die den Verkehr aus der Windschutzscheibe aufzeichnen (entsprechende Halterung vorausgesetzt).

Ihr könnt Smart Driver in der Basis-Version kostenlos aus dem App Store herunterladen. Die App ist 51,4 MB groß und benötigt mindestens iOS 7.0 – ansonsten ist sie mit allen Geräten kompatibel, die diese Voraussetzungen erfüllen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (11. Juli: Hue Ambiance Starter-Set für nur 65 Euro)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

11. Juli: Neben den heutigen Angeboten bei Amazon.de gibt es auch in England einen interessanten Deal rund um den Prime Day. Bei Amazon.co.uk bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance Starter-Set bestehend aus der aktuellen Bridge, zwei E27 White Ambiance Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für umgerechnet rund 65 Euro – das sind 50 Euro weniger als in Deutschland! Die einzigen Voraussetzungen: Ihr könnt zwar euren deutschen Amazon-Account nutzen, benötigt zur Bezahlung aber eine Kreditkarte und müsste Prime-Mitglied sein. Letzteres lässt sich bei Amazon.co.uk problemlos über die 30-tägige-Testphase bewerkstelligen. (Amazon-Link)

Philips Hue white ambiance

8. Juli: Bei Media Markt gibt es heute einige richtig gute Preise für Hue-Zubehör. In Klammern haben wir jeweils den aktuellen Preisvergleich für euch hinzugefügt. So gibt es zum Beispiel die Hue Go Tischleuchte für 49 Euro (69 Euro), die LightStrips+ inklusive der Hue Bridge 2.0 für 85 Euro (114 Euro) oder drei Meter LightStrips+ für 66 Euro (85 Euro). Falls ihr kein Problem mit einer etwas längeren Lieferzeit habt, bekommt ihr zwei Hue Bewegungsmelder für 49 Euro (64 Euro).

2. Juli: Bei eBay gibt es heute die Philips Hue LightStrips als Erweiterungspaket mit einem 2 Meter Lichtstreifen für nur 29,99 Euro. Im Preisvergleich zahlt man aktuell mindestens 59 Euro. (eBay-Link)

30. Juni: Saturn und Amazon bieten die noch recht neue Hue White Ambiance E14 Kerzenlampe zum bisherigen Internet-Bestpreis an. Inklusive Versand zahlt ihr nur 30,99 Euro und spart damit rund 4 Euro im Vergleich zu anderen Händlern. (Amazon-Link)

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (11. Juli: Hue Ambiance Starter-Set für nur 65 Euro) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellplatz Radar: Nützliche Hilfe für alle Reisemobil-Besitzer erstrahlt im neuen Glanz

Wer mit seinem Wohnmobil unterwegs ist, kann einen Blick auf die hilfreiche Anwendung Stellplatz Radar werfen.

Stellplatz Radar

Stellplatz Radar (App Store-Link) lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store auf das iPhone herunterladen und finanziert sich über ein Abo-Modell, das zu Preisen ab 99 Cent/Monat bzw. 4,99 Euro/Jahr zu haben ist und Features wie Werbefreiheit, Offline-Suche und zusätzliche Suchfilter beinhaltet. Die Basisfunktionen lassen sich jedoch auch ohne Abonnement nutzen. Für die Installation auf dem Apple-Smartphone bedarf es zudem 218 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für die App bereits vorhanden.

Stellplatz Radar wird von promobil, laut eigener Aussage „Europas größte Reisemobilzeitschrift“, herausgegeben, die zum Verlag Motor Presse Stuttgart („Auto Motor Sport“, „Mountain Bike“ etc.) gehört. „Aufwarten kann die App mit europaweit über 8.000 gelisteten Stellplätzen, die täglich durch Sie und andere User mehr und mehr werden“, so heißt es in der App Store-Beschreibung. „Zu den Stellplätzen gibt es zudem über 83.000 Bewertungen von Nutzern. Dadurch können Sie sich nicht nur durch Fakten, sondern auch durch persönliche Erfahrungen einen Eindruck von den Stellplätzen verschaffen.“

Neue Nutzerverwaltung und systemübergreifender Account

Mittels eines kürzlich erfolgten Updates wurde die Stellplatz Radar-App nun grundlegend optimiert. Die Darstellung ist dank neuer Features nun noch schneller und komfortabler: Die angezeigten Stellplätze werden in der aktuellen Version 2.0 noch detaillierter dargestellt. Der Fokus liegt dabei neben den klassischen Informationen für Reisemobil-Fahrer vor allem auf Bildern und Bewertungen.

Bei Bedarf zeigt Stellplatz Radar auch Campingplätze, Ver- und Entsorgungsstationen sowie Service-Partner an. Ebenfalls neu ist eine Nutzerverwaltung, die es erlaubt, eigene gemeldete Plätze und abgegebene Bewertungen jederzeit einzusehen sowie den gleichen Account auch zur Anmeldung auf promobil.de sowie im promobil-Forum zu nutzen. Erweiterte Suchfilter und die Option, favorisierten Sucheinstellungen im Profil speichern zu können, runden die Aktualisierung auf v2.0 von Stellplatz Radar ab. Beachten sollte man, dass einige der Funktionen, darunter auch die Offline-Nutzung, nur mit dem kostenpflichtigen Abonnement zu nutzen sind.

WP-Appbox: Stellplatz Radar (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Stellplatz Radar: Nützliche Hilfe für alle Reisemobil-Besitzer erstrahlt im neuen Glanz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming mit Apple Music auf Rekordhoch

Zugegebenermaßen tut sich Apple im Videostreaming Geschäft noch etwas schwer, dafür hat Apple Music maßgeblich zum Rekordhoch im Musikstreaming beigetragen, wenn man der Marktforschungsagentur Nielsen glauben mag. So gab die Agentur in Ihrem halbjährlichen Bericht an, dass in den USA eine Rekordhöhe von 7,5 Milliarden Streams wöchentlich gehört wurden.

In Summe ergibt dies etwa 184,3 Milliarden Streams für die erste Jahreshälfte 2017, was einer Steigerung von 62% Prozent im Vergleich zum Vorjahr für den selben Zeitraum entspricht.

For the first six months of the year, there have been 184.3 billion on-demand audio streams – a 62% increase over the same period in 2016.

Nielsen – U.S. music mid-year report 2017

Besonders hat Nielsen die Künstler Lady Gaga, welche einen deutlichen Zuwachs nach Ihrem Auftritt als Headliner beim Super Bowl bekommen hat, und Drake hervorgerufen. So hat der Künstler Drake allein mehr als 1,8 Milliarde Aufrufe in der ersten Jahreshälfte erzielen können.

Leider hat Nielsen die Zahlen nicht auf die einzelnen Streaming Anbieter runter gebrochen (können). Ebenfalls sind in den Zahlen Sprachaufnahmen eingerechnet, dennoch lässt sich sagen, dass der Markt für Musikstreaming weiter wächst. Was findet Ihr besser? Leihen oder kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lampe mit Bewegungsmelder

Gadget-Tipp: Lampe mit Bewegungsmelder ab 1.51 € inkl. Versand (aus China)

Die Dinger sind echt klasse, um sich zunächst in dunklen Räumen zu orientieren.

Durch Batteriebetrieb sehr einfach zu platzieren.

Die LEDs sind recht hell und die Helligkeit sowie Dauer sogar meist regelbar.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Amazon Prime Day 2017: Musik-Übersicht – Ultimate Ears, Bose, B&O und Sony mit bis zu 55 % Rabatt

Gestern war es soweit und der Amazon Prime Day 2017 ist offiziell gestartet. Neben den starken Preisreduzierungen bei seinen eigenen Produkten (Echo, Kindle, Fire – siehe hier) gibt es natürlich noch eine Vielzahl anderer Produkte. Passend zum Amazon Music Unlimited Angebot habe ich für euch hier einmal die besten Musik Lautsprecher und Kopfhörer Angebote zusammengestellt.

Bei der Masse an Angeboten können wir immer nur einen Überblick für euch verschaffen, wer selber stöbern möchte, kann das natürlich auf der Übersichtsseite tun.

Zum selber stöbern: Hier geht es zur Amazon-Prime-Startseite

Hinweis: Leider scheint es so, als wäre die API nicht so schnell, wie die Preise reduziert werden. Deswegen werden in unserer Amazon Box hier noch die alten, „normalen“ Preise angezeigt. Wer dann auf den Link klickt, sieht selbstverständlich dann die aktuellen, reduzierten Preise.

Ultimate Ears

Weitere Ultimate Ears Angebote findet ihr auf dieser Übersichtsseite

Ultimate Ears Roll 2 anstatt für UVP 99,99 € derzeit für 54,90 €

Ultimate Ears BOOM 2 anstatt für UVP 199,99 € derzeit für 89 €

Sony

Weitere Sony Angebote findet ihr auf dieser Übersichtsseite

Sony MDR-ZX330BT Kopfhörer anstatt für UVP 99,99 € derzeit für 39,00 €

Sony MDR-100ABN High-Resolution Kopfhörer anstatt für UVP 299,99 € derzeit für 179 €

Bose

Weitere Bose Angebote findet ihr auf dieser Übersichtsseite

Bose SoundLink Colour Bluetooth Lautsprecher anstatt für UVP 139,95 € derzeit für 89,90 €

B&O – Bang & Olufsen

Weitere B&O Angebote findet ihr auf dieser Übersichtsseite

B&O Play by Bang & Olufsen Beoplay H6 2nd Generation Over-Ear Kopfhörer anstatt für UVP 299,90 € derzeit für 169,00 €

B&O PLAY by Bang & Olufsen BeoPlay A1 Bluetooth Lautsprecher anstatt für UVP 249,90 € derzeit für 169,00 €

B&O Play von Bang & Olufsen Beolit 15 portabler Bluetooth Lautsprecher anstatt für UVP 499,00 € derzeit für 289,00 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acorn 6: Neue Version der Mac-Bildbearbeitungs-App ist da

Acron 6 SreenDas Bildbearbeitungs- und Grafikprogramm Acorn steht jetzt in der neuen Version 6 offiziell zum Download im Mac App Store bereit. Zuvor hatten die Entwickler ja bereits eine Beta-Version zum Test angeboten. Acorn zählt weiterhin zu den bekanntesten Bildbearbeitungswerkzeugen für Mac-Besitzer, wenngleich der erfolgreiche Konkurrent Affinity Photo den Acorn-Entwicklern inzwischen sicher ein paar Kunden abgeknöpft hat. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware zielt vermehrt auf den Mac, besonders in der Schweiz

Mac-Nutzer sehen sich zuletzt verstärkt mit Malware konfrontiert. Sicherheitsforscher identifizierten im letzten Quartal so viele Anwendungen wie im gesamten letzten Jahr.

Malware zielt immer häufiger auf den Mac. Zu diesem Ergebnis kamen unter anderem Sicherheitsforscher von Malwarebytes. Wie aus ihrem Report über globale CyberCrime-Taktiken hervorgeht, wurden im zweiten Quartal dieses Jahres mehr Angriffe auf Macs verzeichnet als im gesamten Letzten Jahr und der Ausblick sieht nicht schön aus. Für das kommende Quartal erwartet Malwarebytes das Aufkommen von bis jetzt nicht gesehener Malware für den Mac.

Sicherheit - Binäre Zahlen - Symbolbild

Sicherheit – Binäre Zahlen – Symbolbild

Allgemein sieht die Firma Ransomware als das zentrale Sicherheitsproblem dieser Tage an. Zudem wurde die weltweite IT-Sicherheit durch die Freisetzung der von der NSA gesammelten Exploits durch die Hackergruppe Shadowbrokers nachhaltig erschüttert, so die Experten.

Banking-Malware gezielt für Schweizer

Unterdessen ist eine Mac-Malware im Umlauf, die gezielt Nutzer von Onlinebanking in der Schweiz anvisiert, wie Sicherheitsexperten von Trend Micro berichten. Die OSX_DOK genannte Anwendung versteckt sich in einer E-Mail, die vorgibt wichtige Informationen der Zürcher Polizei zu enthalten. Beim Öffnen des anliegenden Archivs entfernt die Schadsoftware zunächst den Mac App Store, blendet sodann ein vermeintlich wichtiges Mac-Update ein und erfragt schließlich das Nutzerpasswort, um Root-Rechte zu erhalten. Anschließend werden weitere Komponenten nachgeladen und die Zertifikate, die Safari nutzt, ausgetauscht. Über einen Man-in-the-Middle-Angriff werden dann Logins der Bankkunden mittels gefälschter Bankseiten eingesammelt, dies betrifft allerdings nur Safari. Ein vergleichbar arbeitender Schädling, ebenfalls für Schweizer angepasst, ist auch in einer Windowsversion im Umlauf, kommt hier allerdings als vermeintliches Word-Dokument.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktleak: Gehäuserückseite des iPhone 8 aufgetaucht

Apple unternimmt große Anstrengungen, um Produkte vor der Veröffentlichung geheim zu halten. Dazu muss auch eine riesige Zuliefererkette so genau gesteuert werden, dass nirgends eine undichte Stelle auftritt. Erst kürzlich kam ein Bericht auf, wie Apple für maximale Geheimhaltung sorgt und dazu bevorzugt auf ehemalige Geheimdienstmitarbeiter setzt (siehe ). Auch wenn die Anzahl der frühveröffen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So aktivieren Sie den DFU-Modus am iPhone 7 (Plus)

Auch wenn man es dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus äußerlich nicht unbedingt ansieht, aber Apple hat die Geräte grundlegend überarbeitet. So verfügen die beiden Modelle erstmals über einen Stereolautsprecher, haben keinen Kopfhöreranschluss mehr und auch der Home-Button musste einer kapazitiven Version reichen. Letzteres bringt einige tiefgehende Änderungen mit sich. Beispielsweise funktioniert dadurch der erzwungene Neustart anders, aber auch der DFU-Modus wird nun leicht abgewandelt aktiviert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartes & schnelles Zuhause: Elgato Eve Energy und Netgear Orbi am Prime Day günstiger kaufen

Ihr wollt euer Zuhause technisch aufrüsten? Auch dann gibt es heute bei Amazon die passenden Angebote für euch. Wir stellen zwei Highlights vor.

Elgato Eve Energy

Dieses Produkt dürfte vor allem bei allen Hue-Fans sehr gut angekommen, die auch eine Stehleuchte ohne Hue-Leuchtmittel steuern wollen. Immerhin ist die smarte Steckdose Elgato Eve Energy mit HomeKit-Unterstützung ausgestattet und kann damit problemlos in ein Hue-System eingebunden werden. Aber auch sonst bietet die Steckdose zahlreiche Möglichkeiten, dazu aber später mehr. Zunächst einmal der Preis, denn der hat es am Prime Day in sich: Statt rund 46 Euro aus dem Internet-Preisvergleich zahlt ihr heute bei Amazon nur 32,49 Euro.

Egal ob man nun eine Stehleuchte damit steuert, einen Luftbefeuchter im Zusammenspiel mit einem weiteren Eve-Produkt nutzt oder einfach nur eine smarte Steckdose zum Programmieren und Messen der Stromkosten sucht, mit Eve Energy ist das alles kein Problem. Ich nutze die smarte Steckdose etwa dazu, die elektrische Handtuchheizung im Badezimmer zu steuern. Bei diesem Beispiel praktisch: Ist niemand Zuhause, schaltet sich die Heizung erst gar nicht an.

Wie bei allen anderen Angeboten am Prime Day gilt leider auch beim Elgato Eve Energy: Pro Kunde ist nur eine Bestellung zum Vorteilspreis möglich. Gerade bei Produkten wie diesem ist das schon etwas schade, letztlich bekommt man ein Einzelexemplar aber zum wirklich guten Preis.

Elgato Eve Energy (NEU) - Kabelloser Stromsensor &...
  • Kenne dein Zuhause: Erkenne sofort, wie viel Energie deine Elektrogeräte verbrauchen.
  • Praktische Steuerung: Schalte deine Geräte durch einfaches Tippen oder mit Siri ein oder aus.

Netgear Orbi sorgt für schnelles WLAN im ganzen Haus

Solltet ihr euer Zuhause mit einem schnellen WLAN ausstatten wollen, gibt es seit diesem Jahr etliche Möglichkeiten. Das Stichwort lautet hier: Mesh-Systeme. Bei dieser Technik kommunizieren einzelne Router über eine schnelle, drahtlose Datenautobahn, die unabhängig von anderen Netzwerken in beide Richtungen funkt. Diese Technik funktioniert deutlich besser als herkömmliche Repeater, bei denen es immer zu einem Leistungsverlust kommt.

Zu einem der Vorreiter auf diesem Gebiet zählt Netgear, die mit dem Orbi schon im vergangenen Jahr ein entsprechendes Produkt auf den Markt gebracht haben – mit einem Preis von über 400 Euro war das aber nicht gerade günstig. Seid einigen Wochen gibt es mit dem Orbi RBK40 einen etwas günstigeren Einstieg mit einer UVP von 349,99 Euro, die am Prime Day von Amazon deutlich unterboten wird: 229,99 Euro werden für die Basis mit einem Satelliten fällig.

Netgear Orbi RBK40

Mit dem Netgear Orbi RBK40, den wir übrigens noch verpackt in unserem Büro stehen haben und in den kommenden Wochen ausprobieren, muss man im Vergleich zum Top-Modell zwar auf „etwas“ Geschwindigkeit verzichten, mit Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 Gbps ist auch dieses Orbi-Modell aber noch deutlich schneller als jeder herkömmliche Internet-Anschluss in Deutschland.

Was mich am Orbi-System überzeugt hat: Die Router sehen wirklich schick aus und müssen nicht unbedingt versteckt werden. Außerdem ist die Installation kinderleicht, hier kann man wirklich nich viel falsch machen. Allerdings solltet ihr beachten: Ein Modem ist in keinem Orbi verbaut, ähnlich wie beispielsweise beim Google WiFi müsst ihr also weiterhin das Modem oder den Router eures Internet-Anbieters nutzen.

Angebot
Netgear Orbi RBK40-100PES AC2200 Tri-band Mesh...
  • Ein Netzwerkname im ganzen Haus durch Single SSID; In wenigen Minuten über die Orbi App oder Web eingerichtet (IOS und Android)
  • Ersetzt herkömmliche Router, Repeater und Powerline-Kombinationen mit bis zu 2x besserer Performance (Mit allen gängigen Modems kompatibel)

Der Artikel Smartes & schnelles Zuhause: Elgato Eve Energy und Netgear Orbi am Prime Day günstiger kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beim PrimeDay günstig: Philips Hue, UE Boom-Lautsprecher und mehr

HueSeit gestern Abend läuft bei Amazon der Sonderverkaufstag PrimeDay. Kunden mit Prime-Abonnement können nicht nur Amazon-Hardware wie den Echo, Kindle-Reader oder den Fire TV Stick teils deutlich günstiger erhalten, sondern auch unzählige Produkte von Drittanbietern. Das Stöbern in den Angeboten ist recht anstrengend, hier und da lohnt sich das Suchen aber dennoch, beispielsweise mit Blick […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker: Bis zu 60 Prozent Rabatt zum Prime Day (u.a. Powerbanks, Saugroboter, Lautsprecher uvm)

Am heutigen Tag feiert Amazon den sogenannten Prime Day 2017 und auch der Zubehörhersteller Anker ist mit von der Partie und hat zahlreiche Produkte im Preis gesenkt. Anker bietet an diesem Tag 14 Produkte mit Tiefpreisgarantie an. An keinem anderen Tag in diesem Jahr werden diese Produkte günstiger angeboten.

Anker feiert den Prime Day 2017

Die Highlights:

Der mit 4.5 Sternen und über 2600 Kundenrezensionen sehr gut bewertete Bluetoothlautsprecher mit 24 Stunden Laufzeit wird am Prime Day für 27.99 Euro angeboten.

Die extrem erfolgreiche PowerCore Serie mit dem Bestseller PowerCore 20100 mAh glänzt mit 4.6 Sternen und über 3600 Kundenrezensionen. Keine andere Zusatzakkuserie bietet so eine hohe Energiedichte je Gramm und Kubikzentimeter. Das Kraftpaket lädt dank Ankers PowerIQ Technik jedes USB-Gerät extrem sicher und schnell. Nur am Prime Day ist die Powerbank für 24.49 Euro erhältlich.

Der Einstieg in einen ultramodernen Haushalt ist am Prime Day so günstig wie nie. Der Staubsaugroboter RoboVac 11 von Ankers Schwestermarke eufy ist für 160.99 Euro erhältlich und kann locker mit Premium Herstellern mithalten. Er ist leise, flach und hat einen HEPA-Style Filter. Ersatzteile sind ebenfalls erhältlich. Mit 4.6 Sternen und über 160 Kundenrezensionen ist eufy RoboVac 11 besser bewertet als die meisten anderen Roboterstaubsauger.

Hier ist die komplette Angebotsübersicht

Anker SoundCore - Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher mit unglaublicher 24-Stunden-Akkulaufzeit und...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Tolle Sound-Qualität: Erleben Sie Ihre Musik mit vollem Stereo Sound ermöglicht durch...
Anker SoundCore Mini Super Mobiler Bluetooth Lautsprecher Speaker mit 15 Stunden Spielzeit, 20 Meter...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Kompakt und Kraftvoll: Der handliche Bluetooth Lautsprecher hat einen knackigen Klang und robusten...
Anker PowerCore 10000mAh externer Akku, die kleinere und leichtere Powerbank, extra kompakt für...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Bemerkenswert kompakt: Der kleinere und leichtere externe Akku (2.36 x 3.62 x 0.87 in, 6.4oz) mit...
Anker PowerCore+ 10050 Premium Aluminium Powerbank mit Qualcomm Quick Charge 3.0, 10050mAh Externer...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Lade Schneller: Qualcomm Quick Charge 3.0 und Ankers eigene Technologien PowerIQ und VoltageBoost...