Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.301 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Lifestyle
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Drama
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Marshmello
8.
Imagine Dragons
9.
Kontra K
10.
Post Malone

Alben

1.
P!nk
2.
Various Artists
3.
Santiano
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Ed Sheeran
7.
Kettcar
8.
Savas & Sido
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Dan Brown
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Anne Jacobs
7.
Andreas Gruber
8.
Jürgen von der Lippe
9.
Anne Jacobs
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 14:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

319 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. Juni 2017

macOS High Sierra: Public Beta verfügbar

Nun aber wirklich: Nachdem die Public Beta von macOS 10.13 High Sierra Anfang der Woche bereits kurz aufblitzte, hat Apple nun offiziell den Schalter umgelegt und Teilnehmern des öffentlichen Betaprogramms steht der Download offen. Dies entspricht der Ankündigung zur WWDC, "Ende des Monats" eine Beta zu verteilen. Wer sich für das Programm angemeldet hat, kann macOS 10.13 über die Update-Sektio...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt aber: Public Beta von macOS High Sierra ist da

Heute ist es soweit. Apple hat die erste Public Beta von macOs High Sierra herausgegeben. Testern raten wir zur Besonnenheit.

Nun hat Apple auch die freiwilligen Tester, die die neue Version von macOS ausprobieren möchten, mit einer ersten Public Beta versorgt. Die Testversion von macOS High Sierra kann von allen interessierten und angemeldeten freiwilligen Testern geladen und installiert werden. iOS 11 Public Beta 1 ist bereits verfügbar. Diese Testversionen sind jedoch nicht für den Alltag geeignet.

Nicht vergessen: Backups erstellen

Die ersten Betas von macOS High Sierra zeigten sich in verschiedener Hinsicht durchaus noch instabil. Es ist in diesem Zusammenhang anzumerken, dass ihr diese Beta nicht für den Alltagsbetrieb nutzen solltet.
Seit einiger Zeit stellt Apple regelmäßig wieder öffentliche Testversionen von iOS, macOS und seit diesem Jahr auch tvOS bereit. Erfahrungsgemäß ist das Interesse an diesen Betas stets ausgesprochen stark. Die finalen Releases der neuen Systeme werden im Herbst für alle Besitzer kompatibler Geräte erfolgen.

The post Jetzt aber: Public Beta von macOS High Sierra ist da appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Smartphone-Nutzer verbringen rund 52 Stunden im Monat mit Apps

10 Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple das iPhone in den Verkauf gebracht hat. Damals setzte der iPhone-Hersteller noch auf „Web-Apps“. Ein Jahr später startete im Jahr 2008 der App Store. Mittlerweile warten über 2 Millionen Apps auf ihren Download, die unser Leben in den letzten Jahren verändert haben.

Deutsche Smartphone-Nutzer verbringen rund 52 Stunden im Monat mit Apps

Die App-Analyse-Plattform App Annie hat ein paar interessante Informationen im Umgang mit Apps zusammengestellt. Dabei ging es um den Zeitraum von Januar bis Mai 2017.

Eine Erkenntnis ist zum Beispiel, dass die Top 20 Prozent Smartphone-Nutzer in Südkorea, Mexiko, Brasilien, Japan und Indien über vier Stunden täglich in Apps verbrachten. Die Deutschen bilden gemeinsam mit den Franzosen mit durchschnittlich 142 Minuten am Tag die Schlusslichter. Zum Vergleich: In Q1 2015 waren es noch 90 Minuten, in Q1 2016 waren es knapp 105 Minuten.

In allen analysierten Ländern installierten über 65% der Nutzer im Mai 2017 mindestens eine App. In der Hälfte der Länder wurden von mehr als 50% der Nutzer mindestens zwei Apps am Tag heruntergeladen. Die beliebtesten Top 5 Apps der Deutschen waren von Januar bis Mai WhatsApp, Facebook, Facebook Messenger, Amazon und Instagram.

Hinsichtlich der Nutzungsdauer pro Nutzer gewinnt die Kategorie „Reise & Lokales“ immer mehr an Bedeutung. In den USA verbringen die Nutzer jetzt durchschnittlich über zwei Stunden pro Monat in solchen Apps, die Deutschen deutlich über eine Stunde im Monat. Der Prozentsatz der Nutzer, die solche Apps nutzen liegt in den meisten untersuchten Ländern bereits über 75% und steigt weiter.

Deutschland ist stark bei der Nutzung von Shopping-Apps und liegt dort auf Rang 4 nach durchschnittlicher Nutzungsdauer gegenüber Rang 7. Die Top 5 Shopping-Apps waren von Januar bis Mai Amazon, eBay Kleinanzeigen, eBay, PAYBACK, Shpock. Brasilien war das einzige der untersuchten Länder, in dem die Nutzer durchschnittlich mehr Zeit in Finanz-Apps, als in Shopping-Apps verbrachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt Public Beta von macOS High Sierra nach

Apple legt nach: Mit etwas Verspätung kann auch die Public Beta 1 von macOS High Sierra kann ab sofort geladen werden.

Nach Erscheinen von iOS 11 Public Beta 1 ist es nicht überraschend, wenn Apple gleich nachlegt hätte und auch die erste Version für freiwillige Tester des neuen Desktop-Systems hinterher schiebt. Das passierte aber nicht, stattdessen lagen ein paar Tage zwischen den beiden Veröffentlichungen. Die erste Public Beta von macOS High Sierra kann von euch geladen werden, aber Obacht! Backups anlegen, keine zu großen Erwartungen hegen, ihr kennt das hoffentlich. Am Mac ist es noch ärgerlicher, wenn gravierende Probleme auftreten, als Ärger mit dem Smartphone.

macOS High Sierra  bringt unter anderem das neue Dateisystem APFS auf alle kompatiblen Macs mit SSD, ferner hält die neue Version der Grafikumgebung Metal und ein verbessertes Mail Einzug auf dem Mac. Der Safari wird performanter und erhält einen Reader, der permanent genutzt werden kann. Die finalen Releases aller neuen Hauptversionen verteilt Apple im Herbst an alle Nutzer kompatibler Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Erste Public Beta für alle verfügbar

WWDC - macOS High Sierra (Craig Federighi) - Screenshot - WakeUp Media

Auf der WWDC hat Apple etwas Zeit gefunden, um die neue Version von macOS High Sierra mit all seinen Vorzügen vorzustellen. Entwickler konnten vom ersten Tag an testen und jetzt sind auch alle anderen interessierten Nutzer dran. Denn die öffentliche Beta-Version steht ab sofort zum Download bereit. macBeta Nachdem Apple schon die öffentliche Vorabversion von (...). Weiterlesen!

The post macOS High Sierra: Erste Public Beta für alle verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doping für den Mac: macOS High Sierra als öffentliche Beta veröffentlicht

Apple hat zwei öffentliche Betas veröffentlicht – die von macOS High Sierra war noch nicht dabei. Bis jetzt! Denn diese hat Apple nun nachgeschoben. Auch hier gilt – und zwar noch mehr als schon bei iOS 11 -, dass man die Beta mit Vorsicht genießen sollte, denn diese hat ziemlich viele Fehler.

Der Mac ist auch dran

Apple hat nach iOS 11 in Tateinheit mit tvOS 11 auch die erste öffentliche Beta von macOS High Sierra veröffentlicht, wenngleich etwas später. Sie läuft von der Sache her auf allen Macs, die auch mit Sierra laufen und bringt eine Reihe neuer Technologien mit sich. macOS High Sierra will durch H.265 glänzen, bringt Virtual Reality auf den Mac und natürlich das neue Dateisystem APFS. Man kann sich ab sofort auf der Beta-Webseite dafür anmelden und den Test beginnen.

Nun hat der Mac den Vorteil, dass man mehrere Betriebssysteme testen kann, wenn man möchte, sei es von einer externen Festplatte oder auf einer zweiten Partition und das sollte man auch tunlichst so machen. Von einem Update raten wir nach derzeitigem Stand der Dinge dringend ab, da macOS High Sierra aktuell alles andere als stabil läuft. Das betrifft nicht nur Programme von Drittanbietern, sondern zuweilen auch von Apple selbst. Tatsächlich ist es sogar so, dass die erste Entwickler-Beta besser lief als die zweite, auf der die öffentliche Vorabversion aufbaut.

Wer sich dennoch traut, ein Update zu fahren, der sollte vorher ein Backup anfertigen, vorzugsweise via Time Machine. Apple empfiehlt ein Update allenfalls auf Macs, die nicht unbedingt produktiv benötigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Public Beta ist jetzt da

Nach der heutigen macOS High Sierra Beta 2 Update 1 für Entwickler geht es noch weiter.

Gerade hat Apple die erste Public Beta für macOS High Sierra veröffentlicht. Teilnahmer am Public-Beta-Programm können nun die erste Version des neuen macOS-Betriebssystems aufspielen.

macOS High Sierra bringt unter anderem das neue Apple-File-System Meta 2 und Optimeriungen für Safari, Mail und Fotos.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Music Unlimited: vier Monate für nur 0,99 Euro testen [Prime]

Am heutigen Tag hat Amazon seinen diesjährigen Prime Day für den 11. Juli angekündigt. Bereits im Vorfeld gibt es ein paar interessante Aktionen. So können Prime-Mitglieder beispielsweise vier Monate lang Amazon Music Unlimited zum Preis von nur 0,99 Euro testen.

Vier Monate Amazon Music Unlimited for nur 0,99 Euro testen

Amazon hat heute eine Musik-Aktion gestartet. Prime-Mitglieder erhalten die Möglichkeit vier Monate lang Amazon Music Unlimited für nur 0,99 Euro zu testen. Prime-Mitglieder, die Amazon Music Unlimited noch nicht ausprobiert haben, profitieren vom besten Angebot in der Geschichte von Amazon Music. Sie können den Service mit Zugang zu über 40 Millionen Songs vier Monate lang für nur 0,99 Euro testen. Dieses Angebot gilt bereits ab dem 29. Juni und endet am 11. Juli.

Teilnahmebedingungen

  • Das Angebot gilt von 29.06.2017 07:00 Uhr bis 11.07.2017 23:59 Uhr.
  • Digitale Inhalte und Services sind möglicherweise lokal beschränkt und stehen nur Kunden in Deutschland und Österreich zur Verfügung. Es gelten die weiteren Bedingungen der Amazon Media EU S.à r.l.
  • Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen.
  • Dieses Angebot kann nicht mit anderen Angeboten kombiniert werden.
  • Das Angebot gilt nur für volljährige Personen.
  • Vom Angebot ausgeschlossen sind Kunden, die bereits Amazon Music Unlimited nutzen oder genutzt haben (einschließlich einer Probemitgliedschaft).

Wie eingangs erwähnt, kosten die ersten vier Monate gerade mal 0,99 Euro. Danach werden 7,99 Euro pro Monat an. Die Mitgliedschaft ist jederzeit kündbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Ex-Mitarbeiter über die Apple-Kultur vor dem iPhone

Jean Louis Gassée, legendärer Apple-Mitarbeiter, hat einen spannenden Beitrag zu Apple verfasst.

Er wurde auf seinem privaten Blog veröffentlicht. Das Thema: Die Apple-Kultur vor und nach der iPhone-Präsentation im Vergleich. Das sei wichtig, so die einleitenden Worte, weil bei allem Hype nie vergessen werden sollte, dass Apple nicht immer die große iPhone-Firma war, die mit riesigen Zulieferer-Ketten Millionen von Menschen den Job sichert.

Nichtsdestotrotz seien Zahlen und gegenwärtiger Erfolg alles, worauf sich viele User und Presse heute stürzt, wenn es um Apple geht – etwa auf die (natürlich beeindruckende) Nachricht, dass die Firma dieses Jahr vermutlich den Rekord von einer Trilliarde verdienter US-Dollar mit iOS und zugehörigen Geräten knacken wird.

Apple sei aber mehr als das. Die Firma, so Gassées Standpunkt, habe der Erfolg nicht groß verändert. Immer noch gelte die Maxime von der absolut notwendigen Kontrolle über Hardware und Software, die Steve Jobs zu Beginn der iPhone-Saga bereits proklamiert hatte.

Das spiegelt sich für ihn vor allem im Drang wider, eigene Prozessoren zu bauen, um nicht mehr auf unzuverlässige Kooperationspartner angewiesen zu sein.

Ähnliches gelte von der Experimentierfreudigkeit in Sachen Design und Fokus auf den Mac, beides zu sehen in den Wandlungen, die etwa der iMac oder der – teils auch sehr negativ aufgenommene – Mac Pro gemacht haben und machen werden.

In allem stecke auch immer noch der Geist von Steve Jobs. Was auch der Grund dafür ist, dass ein weiterer Aspekt seit den 80ern gleich geblieben sei: Das Mantra vom kurz bevorstehenden Untergang der Firma Apple.

Für den hat Gassée aber nur ein müdes Lächeln übrig – solange Apple zu seinen Werten steht und nicht nur ökonomisch handelt. Eine Meinung, die wir teilen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Beta 2 Update 1 für Entwickler erschienen

Über die Apple Developer Connection lässt sich nun ein Update für die zweite Beta-Version von macOS 10.13 High Sierra herunterladen - allerdings muss man eingetragener Entwickler im Apple Developer Program sein. Für registrierte Beta-Tester gibt es nach wie vor nur iOS 11 und tvOS 11 zum Download - High Sierra ist nach wie vor nur für Entwickler verfügbar. Der neue Build (Beta 2 Update 1)mit d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7, iPad Pro, MacBook Pro günstiger: 15 Prozent Rabatt bei eBay

Die neuen WOW-Angebote bei eBay bieten viel Rabatt auf Apple-Produkte.

Darunter fallen iPhone SE, iPhone 6s sowie iPhone 7 Plus, iPads bzw. iPad Pro Modelle in allen Display-Größen – und auch 13“ MacBook Air bzw. 13“ und 15“ MacBook Pro Laptops.

Alle sind Produkte bereits vergünstigt – vor allem die generalüberholten Geräte, die sich unter ihnen tummeln – doch mit einem Trick erhaltet Ihr noch mehr Rabatt:

So funktioniert es

Denn wer eBay Plus Kunde ist, erhält mit dem Gutscheincode „PLUS17“ bei der Bestellung noch einmal zusätzlich 15 Prozent Rabatt. Dieser bleibt insgesamt zwar immer bei maximal 100 Euro, was aber auch schon einiges ist. Wenn Ihr den Code verwendet, müsst Ihr allerdings mit PayPal zahlen.

eBay Plus für 15 Prozent Extra-Rabatt gratis testen

Wer bisher kein eBay Plus Kunde ist, der kann den kostenpflichtigen Abo-Dienst für die Aktion gratis testen.

Vergesst nur nicht, direkt nach Ablauf wieder zu kündigen. Ansonsten fallen nach 30 Tagen Testversion 19,90 für das erste Jahr eBay Plus an.

Auch weitere Tech-Produkte und Deals aus anderen Bereichen sind übrigens Teil der neuen WOW-Angebote. Es lohnt sich also definitiv, bei eBay vorbeizuschauen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Apple veröffentlicht aktualisierte Beta 2

Eine Woche ist es her, dass Apple die Beta 2 zu macOS High Sierra 10.13 veröffentlicht hat. Vor wenigen Augenblicken hat Apple ein aktualisierte Version der Beta 2 freigeben. Vorboten auf die Public Beta.

Apple gibt neue Beta 2 zu macOS High Sierra frei

Anfang dieses Monats hatte Apple im Rahmen der WWDC 2017 unter anderem macOS High Sierra vorgestellt und kurze Zeit später die Beta 1 freigegeben. Zwei Wochen später erschien die Beta 2 und am heutigen Abend hat Apple eine aktualisierte Version der Beta 2 zum Download bereit gestellt.

Welche Veränderungen dieses Update zur Beta 2 mit sich bringt, ist nicht bekannt. Ein großer Schritt wird es allerdings nicht sein. Bereits Anfang dieser Woche stellte Apple aktualisierte Versionen zur iOS 11 Beta 2 und tvOS 11 Beta 2 bereit. Kurz darauf erschien die jeweilige Public Beta. Von daher gehen wir davon aus, dass Apple in kürze – ggfs. noch heute – die Public Beta zu macOS High Sierra 10.13 freigeben wird. Damit haben auch Anwender, die am Apple Beta Programm teilnehmen, die Möglichkeit, sich vorab mit dem kommenden Update des Mac-Betriebssystems zu beschäftigen.

macOS High Sierra stellt ein großes Update dar. So setzt Apple unter anderem auf ein neues Dateisystem (APFS), neue Video- und Grafiktechnologien, neue Videocodes, Support für VR, sowie Verbesserungen in nahezu allen Apps. Auch an Siri arbeitet Apple und macht den digitalen Sprachassistent intelligenter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday! Das iPhone und Du

Heute vor genau zehn Jahren kam das erste iPhone auf den Markt. Kaum jemand hätte dem ungewöhnlichen Telefon eine große Zukunft eingeräumt, erst recht nicht die damals etablierten Branchengrößen. Viele wollten das neue Handy von Apple trotzdem haben. Seitdem ist eine Menge passiert. Wir schauen ein wenig zurück, erinnern uns an unsere ersten iPhones und fragen euch: Wie kamt ihr zum iPhone?

Das Jahr 2007. Der Smartphonemarkt… existierte so noch gar nicht. Der Handymarkt also war fest in der Hand von Nokia, Sony Ericsson, Motorola und so manchem Mitspieler, der inzwischen längst vom Platz gestellt wurde. Smartphones, das waren die Symbian-Telefone von Nokia, vom finnischen Branchenprimus einst „Multimedia Computer“ genannt, das waren die Pocket PCs, die es von vielen Herstellern gab. Auf ihnen lief Microsofts WindowsMobile-Plattform, deren Entwickler eifrig bemüht waren die damalige Windows-Oberfläche auf die kleinen Displays ihrer Zeit zu bringen, wo die Nutzer dann mit einem Stift und viel Übung durch die Menüs scrollten. Aber WindowsMobile und Symbian waren die ersten Smartphone-Betriebssysteme. App Stores von den Unternehmen gab es noch nicht, Andere hatten diesen Job übernommen. Erinnert sich noch jemand an Pocketland und S60 World? Anwendungen wie ICQ, MSN, Spieletitel wie Skyforce und Landkarten- und Telefonbuch-Anwendungen, all das gab es schon, als das iPhone kam. Es brachte eine völlig neue Art von Touchscreen, einen Bildschirm, der ohne Stift funktionierte. Das Surfen durch das Web machte plötzlich Spaß, zumindest im WLAN. Das iPhone war technisch nicht auf der Höhe seiner Zeit. Es kam nur mit dem langsamen Edge-Standard. 3g, auch 2007 längst in Mobiltelefonen anzutreffen, hatte es nicht. Und auch sonst waren die Spezifikationen oft ein Grund für ungläubiges Kopfschütteln. „So soll der Mobilfunkmarkt verändert werden?“ Doch wir wissen, was die nächsten Jahre alles geschah und wie aus dem obskuren Produkt iPhone ein Gamechanger wurde.

Roman: Ein Protestkauf gegen mich selbst

Das iPhone 3gs war mein erstes Apple-Telefon. Meine Kaufmotivation war rückblickend eher Tragik-komisch. Irgendwann hatte ich mir einen iPod Nano zugelegt und war ziemlich begeistert davon. Der speicherte zwar nicht so viele Songs wie ein MP3-Player mit 20-GB-Festplatte, den ich damals auch besaß, doch der iPod stürzte nicht ständig ab. Das flache Design, die intuitive Oberfläche, das alles überzeugte mich schon ziemlich. Getrübt wurde meine Begeisterung nur von iTunes, das ich damals schon nicht sehr mochte. Das Werkzeug war auch in seinen Anfangstagen auf Windows schon träge und leistete sich beim Synchronisieren immer wieder ärgerliche Aussetzer. Trotzdem, wahrscheinlich wäre ich auch einfach beim iPod geblieben, wenn ich ihn nicht verloren hätte und das gleich zwei mal. Mein erster Nano ging irgendwann nächtens während rauschhafter Stunden zwischen Club und Bett verloren, den nächsten hatte ich nur vier Monate später auf dem Sitz im Zug liegen lassen.

iPhone 3gs

iPhone 3GS | iFixit

Nun, so etwas ist ärgerlich und deshalb dachte ich mir, in einem iPhone ist doch ein iPod schon drin. Und mein Handy hab ich noch nie irgendwo liegen lassen. Das iPhone 3gs war gerade erschienen, also griff ich zu. Mein Nokia N95 habe ich aber trotzdem noch Jahre behalten. Ich glaube, es zählte mit zu den besten Telefonen seiner Zeit.

Yannik: Kein iPhone konnte mich so sehr begeistern wie das iPhone 3G

Meinen ersten Kontakt mit einem iPhone hatte ich 2008 bei meinem Onkel, dieser hatte damals ein ganz neues iPhone 3G. Sehr begeistert hat er mir damals – ich war natürlich noch jünger – Segas Super Monkey Ball gezeigt und mich damit für Apples Smartphone begeistern können. Dasselbe Gerät war dann, zwei Jahre später als Geschenk meines Onkels, mein erstes iPhone. 16 GB. Es begleitete mich bis 2011, dann habe ich mein iPhone 4s gekauft. 2014 erfolgte mein Upgrade auf ein iPhone 6, 2016 auf ein iPhone 6s Plus. Keins der neuen Geräte konnte mich jedoch so sehr faszinieren wie dieses iPhone 3G, das mir damals eine ganz neue Welt eröffnet hat. Heutzutage kann mein iPhone natürlich viel mehr und alles viel schneller, ich schreibe (unter anderem diesen) Artikel damit, fotografiere im Alltag damit, nutze es als Navi auf dem Fahrrad und beantworte einen Großteil meiner Mails darauf. Mein iPhone 6s Plus ist mein treuer Begleiter im Alltag und ich möchte es unter keinen Umständen mehr missen, aber der Handschmeichler, das iPhone 3G, wird für immer mein Lieblingsiphone bleiben – nicht zuletzt deswegen steht es weiterhin ehrenvoll auf meinem Schreibtisch und beobachtet mich beim Verfassen der Artikel.

Florian: Ein tragisches Ende

Mein erstes iPhone war ein iPhone 4s, das ich mir von meinem ersten Ausbildungsgehalt gekauft hatte. Kaum ein Jahr später starb es einen grauenvollen Tod unter einem LKW, nachdem es mir beim Fahrradfahren aus der Hand gefallen war. Ich stieg dann auf ein iPhone 5 um.

Eure iPhone-Geschichten

Wie kamt ihr zu eurem ersten iPhone? War es ein Impulskauf oder seid ihr Nutzer der ersten Stunde? Habt ihr mit dem neuen System gefremdelt oder war es Liebe auf den ersten Blick? In den Kommentaren ist Platz für eure iPhone-Geschichten!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IPhone 7 vor Schäden bewahren: Die richtige Hülle für jeden Einsatzzweck

Die richtige iPhone Hülle Das  ist offenkundig eine Design-Ikone, an der sich andere Hersteller gerne ein Beispiel nehmen – das kürzlich vorgestellte OnePlus 5 unterscheidet sich nur in Details vom offensichtlichen Vorbild aus Cupertino. Für die Nutzer des High-End-Smartphones ergibt sich daraus eine gewisse Herausforderung: Auf der einen Seite soll die Haptik nicht durch eine minderwertige Hülle gefährdet werden, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Beta 2 Update 1 von Apple veröffentlicht

Soeben hat Apple eine überarbeitete Version der zweiten Beta von macOS High Sierra veröffentlicht. Entwickler können macOS High Sierra Beta 2 Update 1 ab sofort laden.

Gerade hat Apple eine neue Beta für Entwickler verteilt: macOS High Sierra Beta 2 Update 1 kann ab sofort über den Mac App Store geladen werden. Das Update mit der build-Nummer 17A291m ist noch 315 MB groß und sollte einige Probleme beseitigen, die Entwicklern mit der aktuellen Testversion von macOS High Sierra aufgefallen sind.

Public Beta noch nicht erschienen

Die Public Beta für Teilnehmer des Programms für freiwillige Tester ist noch nicht verfügbar. Apple hatte angekündigt, dass Public Beta 1 von macOS High Sierra noch bis Ende des Monats erscheinen soll. Ein Release innerhalb der nächsten Tage erscheint auch durchaus wahrscheinlich.
Wie sind eure Erfahrungen mit dem neuen System bis jetzt? Teilt eure Meinungen und Beobachtungen gern in den Kommentaren!

The post macOS High Sierra Beta 2 Update 1 von Apple veröffentlicht appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Apple veröffentlicht „Update 1“ für Beta 2 vor der öffentlichen Beta

WWDC - macOS High Sierra (Craig Federighi) - Screenshot - WakeUp Media

Wer als Entwickler macOS High Sierra in der Vorabversion testet, der bekommt ab sofort ein kleineres Update für die Beta 2. Entsprechend nennt Apple das Ganze im Mac App Store auch „macOS High Sierra Beta 2 Update 1“. Der Download ist relativ klein und weil Apple das auch schon bei iOS 11 so gemacht hat, (...). Weiterlesen!

The post macOS High Sierra: Apple veröffentlicht „Update 1“ für Beta 2 vor der öffentlichen Beta appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Music Unlimited: Musik-Streaming vier Monate für insgesamt 99 Cent ausprobieren

Erstmals kontert Amazon das Angebot der vielen anderen Musik-Streaming-Anbieter: Music Unlimited bekommt ihr jetzt für vier Monate besonders günstig.

Amazon Music Unlimited Banner

In den vergangenen Monaten haben wir euch immer wieder spannende Angebote aus dem Musik-Streaming liefern können. Ganz egal ob Deezer, Juke oder auch Spotify, quasi bei jedem Anbieter gab es bereits entsprechende Angebote. Die einzige Ausnahme war neben Apple Music, an das man nur über ausgewählte Partner wie die Telekom günstiger oder gar kostenlos heran kommt, Amazon mit seinem Music Unlimited Programm. Doch auch hier gibt es jetzt das erste Angebot.

  • vier Monate Amazon Music Unlimited für 99 Cent (Amazon-Link)

In einer Pressemitteilung lässt uns Amazon wissen: „Prime-Mitglieder, die Amazon Music Unlimited noch nicht ausprobiert haben, profitieren vom besten Angebot in der Geschichte von Amazon Music. Sie können den Service mit Zugang zu über 40 Millionen Songs vier Monate lang für nur 0,99 Euro testen.“

Interessant sein dürfte das Angebot vor allem aufgrund der Tatsache, dass die meisten Amazon-Nutzer bereits ein Prime-Konto haben. Im Gegensatz zu den anderen Anbietern muss man bei Amazon nicht extra ein neues Konto erstellen – und auch logischerweise nicht seine Bankdaten an einen weiteren Anbieter weitergeben.

Amazon Music Unlimited kostet normalerweise 7,99 Euro pro Monat

Amazon Music Unlimited bietet mittlerweile mehr als 40 Millionen Songs, darunter auch aktuelle Neuerscheinungen von internationalen Top-Acts. Insbesondere im Zusammenspiel mit einem Amazon Echo oder Echo Dot funktioniert Amazon Music Unlimited hervorragend, zudem kann es auch auf dem Smartphones und Tablets, dem Fire TV, Sonos-Geräten und Computern genutzt werden.

Normalerweise kostet der Musik-Streaming-Dienst 7,99 Euro pro Monat oder 79 Euro im Jahr, Familien mit bis zu sechs Mitgliedern können sich das Abo für 149 Euro im Jahr sichern. Im Rahmen der aktuellen Aktion könnt ihr euch nun vier Monate zum Vorteilspreis von 99 Cent sichern, also knapp 25 Cent pro Monat. Allerdings funktionier das nur, sofern ihr Music Unlimited zuvor noch nicht genutzt habt.

Der Artikel Amazon Music Unlimited: Musik-Streaming vier Monate für insgesamt 99 Cent ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Apple veröffentlicht neue Beta für Entwickler

Apple hat heute eine neue Beta-Version – oder besser gesagt ein Update für selbige – von macOS High Sierra veröffentlicht. Die neue Version wird als „macOS High Sierra Beta 1 Update 1“ bezeichnet und ist nur 315 MB groß. Womöglich winkt in Kürze die öffentliche Beta – denn das Verhalten erinnert ein bisschen an iOS 11.

Ein kleines Update

Noch wäre ja Apple im Zeitplan, wenn die öffentliche Beta kommt – Ende Juni sollte sie kommen. Heute hat Apple aber erst einmal ein Update für die zweite Beta-Version veröffentlicht. Sie trägt die Build-Nummer 17A291m und ist mit knapp über 300 MB relativ klein – eine richtige neue Beta ist üblicherweise über 1 GB groß. Entsprechend schnell verläuft der Download und auch die Installation. Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens die schlimmsten Fehler aus der zweiten Beta gefixt sind.

Apple hat auch schon bei iOS 11 ein „Update 1“ (für ausgewählte Geräte) veröffentlicht – das war kurz vor Veröffentlichung der öffentlichen Beta, die bei iOS schon durch ist, bei macOS High Sierra aber noch auf sich warten lässt.

Apple empfiehlt – und wir schließen uns dem an – die Beta nur auf Rechnern zu installieren, die im Zweifelsfall verzichtbar wären. Denn die Beta hat bislang nicht den stabilsten Eindruck hinterlassen – gleichzeitig kommt sie vor allem mit unsichtbaren Neuerungen wie APFS oder Metal 2, von denen man auf den ersten Blick nicht einmal etwas hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Update 1 für macOS High Sierra Beta 2

Apple hat gerade eine überarbeitete Version von macOS High Sierra Beta 2 veröffentlicht.

Die Version ist eine überarbeitete Version der ursprünglichen Beta 2 und nur für Entwickler verfügbar.

Wie gewohnt könnt Ihr die Aktualisierung über den Mac App Store laden. Große Neuigkeiten sind in der „Beta 2, Teil 2“ nicht zu erwarten.

Die Public Beta von macOS High Sierra lässt noch auf sich warten.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra Beta 2 Update 1 ist erschienen

Eine überarbeitete Version der zweiten Beta von macOS High Sierra ist für Entwickler erschienen. Die Public Beta lässt noch auf sich warten.

Soeben hat Apple eine leicht überarbeitete Version von macOS High Sierra Beta 2 veröffentlicht. Das Update trägt die Build-Nummer 17A291m und wiegt 315 MB. Das Update kann über den Mac App Store von allen Entwicklern geladen werden. Sollten uns interessante Neuerungen auffallen, werden wir sie hier nachtragen.
Ist euch bereits etwas aufgefallen? Diskutiert eure Beobachtungen gern in den Kommentaren!
Die Public Beta von macOS High Sierra, die noch diesen Monat erscheinen sollte, ist noch nicht verfügbar. Ihr Release dürfte allerdings nicht mehr sehr lange auf sich warten lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll für Speicherverknappung sorgen

[​IMG]

Aktuell ist es nur Teil der Gerüchteküche - das iPhone 8. Angesichts der bisherigen Zyklen darf jedoch davon ausgegangen werden, dass Apple im Herbst das neue iPhone präsentieren wird. Aufgrund der hohen Nachfrage zur Veröffentlichung startet die Produktion traditionsgemäß deutlich früher. Dabei soll das neue iPhone anderen Herstellern bereits jetzt das Leben schwer machen - Apples Einkäufe...

iPhone 8 soll für Speicherverknappung sorgen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest Cam IQ – 4K Indoor-Cam ab sofort verfügbar

Rund einen Monat ist es mittlerweile her, dass Nest seine neue 4K Indoor-Cam „Nest Cam IQ“ vorgestellt hat. Ende Juni sollte diese verfügbar sein und genau dies ist nun der Fall. Ab sofort könnt ihr Nest Cam IQ bestellen. Die Geräte sind auf Lager, so dass der Versand sofort erfolgen kann.

Nest Cam IQ ab sofort verfügbar

Vor ein paar Wochen haben wir uns intensiver mit der Nest Indoor- und Outdoor-Cam beschäftigt und beiden Geräten gute Noten ausgestellt. Nun hat Nest die Indoor Cam weiterentwickelt und die Nest Cam IQ auf den Markt gebracht. Auf dem Papier lesen sich die Spezifikationen schon einmal sehr gut und wir fiebern bereits einem Test entgegen.

Bei der Nest Cam IQ handelt es sich um eine Innenraumkamera, die eine hohe Bildverarbeitungsleistung und intelligente Funktionen bietet, um ihren Nutzern die wichtigsten Informationen in Echtzeit zu liefern und ihnen so zu ermöglichen, sofort darauf zu reagieren. Beispielsweise teilt sie mit, wenn die Kinder sicher zu Hause angekommen sind oder wenn sich eine unbekannte Person in den eigenen vier Wänden aufhält. Nest Cam IQ-Besitzer sollen sich so weniger Gedanken um ihre Sicherheit machen müssen und mehr Zeit haben, das Leben zu genießen.

Zu weit wollen wir an dieser Stelle auch. Nicht ausschweifen, die Features haben wir bereits hier im Artikel hinterlegt.

Ab sofort ist die Nest Cam IQ zum Preis von 349 Euro bei Amazon verfügbar. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die Geräte auf Lager und kommen unmittelbar verschickt werden. Dies kann allerdings je nach Nachfrage zum Verkaufsstart ein wenig variieren.

Nest Cam IQ Überwachungskamera für den Innenraum
  • Personenwarnungen: Nest Cam IQ ist so intelligent, dass sie Personen und Dinge voneinander...
  • Supersight: Dank 4K-Sensor, 12-fachem digitalem Zoom und HDR kann Nest Cam IQ automatisch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koogeek Smart Plug: HomeKit-Steckdose mit WLAN-Anbindung ausprobiert

Als Alternative zu den Blueotooth-Produkten von Elgato habe ich heute einen Blick auf den Koogeek Smart Plug geworfen.

Koogeek Smart Plug

Eine Steckdose mit HomeKit-Unterstützung, das ist wahrlich keine Sensation mehr. Trotzdem ist ein Blick auf den Koogeek Smart Plug sehr interessant, denn zunächst einmal funkt diese Steckdose nicht über Bluetooth, sondern über reichweitenstarkes WLAN. Außerdem kostet dieses HomeKit-Zubehör rund 10 Euro weniger als die Konkurrenz, die es im Beispiel von Parce noch gar nicht auf den deutschen Markt geschafft hat.

Insbesondere der WLAN-Vorteil dürfte für viele Nutzer sehr interessant sein, falls kein Apple TV als Repeater in der Nähe ist oder die Steckdose vielleicht an abgelegeneren Stellen im Haus zum Einsatz kommt, bei der man mit der Elgato Eve Energy (Amazon-Link) keine Verbindung mehr hat. Genau diese WLAN-Anbindung hat in meinem Zuhause aber für ein großes Problem gesorgt.

Koogeek Smart Plug setzt einfaches 2,4 GHz Netzwerk voraus

Der Koogeek Smart Plug funktioniert nämlich nur im 2,4 GHz Netzwerk und nicht im modernen 5 GHz Netz. Mein Router unterstützt von Haus aus beide Frequenzbereiche, kommuniziert aber dynamisch über eine SSID mit den jeweiligen Endgeräten. Diese eigentlich handelsübliche Einstellung war für den Koogeek Smart Plug leider zu viel. Schon für die normalerweise total einfache Kopplung über eine HomeKit-App wird ein eigenes 2,4 GHz Netzwerk benötigt.

Koogeek Smart Plug Elgato Eve Energy

Noch vor dem Versuch der Inbetriebnahme ist mir ein anderes Detail aufgefallen. Der Koogeek Smart Plug ist wirklich extrem groß. Während die Eve Energy von Elgato auf eine Breite von 5 Zentimetern und eine Tiefe von 3,5 Zentimetern kommt, misst die HomeKit-Steckdose von Koogeek rund 6,3 Zentimeter in der Breite und über 5 Zentimeter in der Tiefe. Direkt nebeneinander gelegt, sieht man den Unterschied wirklich deutlich. Problematisch könnte das beim Einsatz in einer Steckdosenleiste oder hinter Möbeln sein.

Steuerung mit Siri und Konfiguration mit anderen Apps

Wie sich der Koogeek Smart Plug in der Praxis schlägt, konnte ich aufgrund der Verbindungsproblematik leider nicht über einen längeren Zeitraum feststellen. Bei einem Test in einem anderen WLAN hat sich aber gezeigt, dass die Schaltzeiten dieser HomeKit-Steckdose tatsächlich etwas schneller ist als bei Bluetooth-Lösungen. Letztere sollten mit dem anstehenden Update auf iOS 11 aber wieder etwas aufholen können.

Ansonsten bietet der Koogeek Smart Plug alles das, was man auch schon von der Elgato Eve Energy kennt, ohnehin ist die Steuerung und Konfiguration ja mit jeder HomeKit-App möglich. Unter anderem kann man die Steckdose dann per Siri steuern, den Energieverbrauch überwachen oder auch Timer und Regeln erstellen. Abschließend noch ein positives Detail: Die angegebene Lieferdauer hat der Hersteller auf Amazon deutlich unterboten, unsere Bestellung traf nach exakt sieben Tagen bei uns ein.

Koogeek Intelligente Steckdose Wi-Fi aktiviert...
  • [Arbeiten mit Apple HomeKit und Support Siri Voice Control] Die Apple HomeKit-Technologie bietet eine einfache und sichere Möglichkeit, HomeKit-fähiges Zubehör mit Siri auf Ihrem iPhone, iPad, iPod...
  • [Zeitpläne und Timer einstellen] Legen Sie benutzerdefinierte Zeitpläne und Timer für ein gestecktes Gerät oder eine Szene fest. Es wird ein oder mehrere angeschlossene Geräte zu einem bestimmten...

Der Artikel Koogeek Smart Plug: HomeKit-Steckdose mit WLAN-Anbindung ausprobiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Persian Nights: Sand der Wunder

FANTASTISCHES WIMMELBILD-ADVENTURE VON DEN MACHERN VON ENIGMATIS UND GRIMMIGE LEGENDEN!
Da den König eine tödliche Seuche befallen hat, herrscht der Großwesir Zaved mit eiserner Faust über das Land, während die mysteriöse Plage einen dunklen Schatten über das persische Volk wirft. Die junge Apothekerin Tara entschließt sich die Seuche näher zu untersuchen und der Ursache auf den Grund zu gehen, bevor es zu spät ist.

EINMAL KAUFEN – UNBEGRENZT GENIEßEN!
Teste das Spiel kostenlos und schalte es frei, um es für immer behalten zu können!

Dunkle Wolken sammeln sich über dem persischen Königreich. Der gutmütige König Badiya ist tödlich erkrankt und der dämonische Großwesir Zaved herrscht mit eiserner Faust über das Land und bringt das Land an die Grenze des Ruins. Um die Sorgen noch schlimmer zu machen, ist eine schattenumwobene Seuche aus dem Nichts aufgetaucht. Die junge und talentierte Apothekerin Tara beschließt, die Seuche näher zu untersuchen und zu verhindern, dass sie sich noch weiter ausbreitet. Eine schwere Aufgabe voller Rätsel und Herausforderungen erwartet sie. Reise in die äußersten Bereiche des Königreichs und sogar darüber hinaus. Zum Glück für Tara ist sie nicht alleine – sie wird von einem mysteriösen Akrobaten und Schwertkämpfer namens Darius und einem gutherzigen Dschinn namens Minu begleitet. Werden die drei es schaffen, die Quelle des uralten Übels zu finden und weiteres Unglück zu verhindern? Schließe dich Tara an und führe sie zum Erfolg!

• Knifflige Rätsel und Wimmelbild-Puzzle!
• Sammle Zutaten und braue geheime Elixier!
• Erkunde das märchenhafte Persien in über 41 Schauplätzen!
• Interaktive Minispiele mit Duellen und Schwertkämpfen!
• Heldenhafte Begleiter helfen dir weiter!

Persian Nights: Sand der Wunder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Apple Maps erhält ÖPNV-Daten für Madrid; MarsEdit 4 im Betatest; Update für Yoink

Apple Maps erhält ÖPNV-Daten für Madrid - die spanische Hauptstadt ist nach Amsterdam, Berlin, Paris, Prag und London erst die sechste europäische Metropole mit Informationen zum öffentlichen Nahverkehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple behebt Probleme mit iCloud-Backup

Ein Problem mit Apples iCloud-Backups ist offenbar behoben worden. Weniger als 1% aller Nutzer sollen betroffen gewesen sein.

Apple hat anscheinend ein Problem beseitigen können, das seit Dienstag Vormittag einige Nutzer betroffen hat. Es soll zu Problemen beim Wiederherstellen von Backups aus der iCloud gekommen sein. Wie Apple erklärt, waren weniger als 1% der Nutzer des Dienstes betroffen. Inzwischen sei das Problem beseitigt worden.

Immer wieder Störungen

Weiter sollen manche Nutzer aber auch beim Erstellen neuer Backups in der Cloud Probleme gehabt haben, ihr ebenfalls?
iCloud-Dienste fallen regelmäßig aus, wobei mal mehr, mal weniger Nutzer betroffen sind. Besonders oft trifft es den App Store für iOS und den Mac, was meistens auch iBooks betrifft. Auch Apple Music, Mein iPhone suchen und andere Cloud-Dienste werden immer wieder von Problemen heimgesucht.

The post Apple behebt Probleme mit iCloud-Backup appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vermeldet: iCloud-Backups laufen wieder störungsfrei

Apples iCloud-Backup istnach  zwei Tagen anhaltender Störungen wieder uneingeschränkt nutzbar. Laut Apple wurde das Problem mit dem Wiederherstellen von Backups aus der iCloud beseitigt. .

Eine Störung im iCloud-Backupdienst von Apple hielt seit Dienstag Vormittag deutscher Zeit an. Weniger als 1% der Nutzer waren nicht mehr in der Lage ein Backup aus der Cloud wiederherzustellen.

iCloud-Backup

iCloud-Backup

Dem Vernehmen nach soll es aber teils auch beim Erstellen neuer Backups Probleme gegeben haben.

Apples Status-Seite weist die Störung inzwischen als behoben aus.

Apples  Cloud-Dienste werden regelmäßig von Störungen geplagt. Dabei fallen häufig die Store-Dienste rund um die beiden App Stores, iBooks und iTunes aus. Auch andere Funktionen aus Apples umfangreicher Cloud-Familie haben häufiger stundenweise mit Ausfällen zu kämpfen.

Wart ihr von der Störung des iCloud-Backups betroffen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen Scheinfamilien: Spotify prüft Preiswert-Accounts

FamilieDer Musik-Streaming-Dienst Spotify scheint dazu übergegangen zu sein, die Voraussetzungen für seine preisreduzierten Familien-Accounts nun deutlich strenger zu kontrollieren als bislang. Zur Erinnerung: Während normale Spotify-Nutzer 10 Euro pro Monat für den Vollzugriff auf das Premium-Angebot des skandinavischen Streaming-Dienstes zahlen müssen, können Familien mit bis zu sechs Mitgliedern das im Mai 2016 drastisch reduzierte Family-Angebot […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Solitaire: Kostenloses Einzelspieler-Kartenspiel mit simplem Poker-Gameplay

Für etwas Abwechslung zwischendurch sorgt das neue Kartenspiel Daily Solitaire.

Daily Solitaire

Daily Solitaire (App Store-Link) wurde frisch im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung steht in englischer Sprache bereit und erfordert neben 74 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.1 oder neuer zur Installation.

Obwohl die Entwickler von Pine Entertainment Company ihr neues Spiel als Daily SOLITAIRE bezeichnen, ist das Gameplay dieses Titels eher an die Regeln des guten alten Poker-Spiels angelegt. In kurzen, knappen Runden in insgesamt 160 verschiedenen Leveln gilt es nicht nur, vorgegebene Ziele zu erreichen, sondern auch Poker-spezifische Aktionen auszuführen.

Zu Beginn jedes Levels wird dem Spieler eine zufällige Auswahl von fünf Karten präsentiert, von denen man nach Belieben Exemplare antippen kann, um sie in einer zweiten Runde neu mischen zu lassen. Das Ziel ist es, durch Poker-Kartenkombinationen wie Full House, Royal Straight Flush oder Four Of A Kind Punkte einzusammeln. Kommt auch nach eigener Kartenauswahl und erneutem Durchmischen der markierten Karten keine der insgesamt zehn Kartencombos zustande, wird dem Gamer ein Chip abgezogen. Das Level gilt als bestanden, wenn ohne Verlust aller Chips die vorgegebenen Aufhaben bewältigt worden sind.

Offline spielen & iCloud Drive-Sync möglich

Um es sowohl Links- als auch Rechtshändern zu vereinfachen, das im Porträtmodus zu spielende Game bequem absolvieren zu können, lassen sich die fünf angezeigten Karten in ihrer Höhe verschieben, um so auch Spielern mit kleineren Händen entgegen zu kommen. In einer täglichen Karten-Lotterie lassen sich darüber hinaus zusätzliche Boni wie Punkte- oder Chip-Boosts gewinnen.

Finanziert wird das simple Kartenspiel über zusätzliche In-App-Käufe, mit denen sich beispielsweise neue Kartendesigns erstehen lassen. Zudem werden beizeiten Werbevideos eingeblendet, die sich nach kurzer Zeit abbrechen lassen. Leider ist es auch möglich, nach Verlust aller Chips in einem Level mit Hilfe von Werbevideos erneut ein Chip-Kontingent zu generieren. Ein wirklich fairer Wettbewerb entsteht so leider wie bei vielen Freemium-Games nicht – wer keine Werbung ansehen will, muss das Level erneut beginnen. Die integrierten Game Center-Highscore-Listen sind daher nicht wirklich aussagekräftig. Immerhin: Daily Solitaire kann auch ohne Internetverbindung gespielt werden und nutzt letztere lediglich zum Abgleich des aktuellen Fortschritts zwischen zwei Geräten bei iCloud Drive.

WP-Appbox: Daily Solitaire (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Daily Solitaire: Kostenloses Einzelspieler-Kartenspiel mit simplem Poker-Gameplay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Photoshop, 1Password und TextExpander: Digitales Tagebuch Day One mit Abozwang

Der Trend hin zu „Software as a service“ hält an. Immer mehr Apps und Programme setzen nicht mehr auf das klassische Bezahlmodell mit einmaliger Zahlung, sondern stellen auf ein Abo um. Angefangen bei Profisoftware wie Photoshop, bis hin zu beliebten Apps für mobile Geräte. Der neuste Fall ist nun die Tagebuchapp Day One. Wichtige Funktionen sind zukünftig nur noch mit einem Abo zu bekommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Switch to Mac: 25 Prozent der Windows-Nutzer wollen Lager wechseln

Switch to Mac: 25 Prozent der Windows-Nutzer wollen Lager wechseln auf apfeleimer.de

Zwischen Apple und Microsoft gibt es in verschiedenen Märkten Kämpfe um die Gunst der Kunden. Wie eine neue US-Umfrage festgestellt hat, scheint das Konzept „Switch to Mac“ für Apple zu funktionieren, denn viele Windows-Nutzer scheinen einen Lagerwechsel zu planen.

Switch to Mac: Windows-Nutzer planen Wechsel

So gaben 21 Prozent der befragten Besitzer eines Windows-Laptops an, in den nächsten sechs Monaten einen Mac kaufen zu wollen. Bei den Besitzern eines Windows-PCs waren es sogar 25 Prozent der Befragten, die einen solchen Wechsel vollziehen wollen.

Insgesamt wurden über 6.000 Windows-Nutzer befragt, die allesamt aus den USA stammen und über 18 Jahre alt sind. Für Apple sind die genannten Zahlen sehr erfreulich, immerhin könnte potentiell jeder vierte Windows-Nutzer in den nächsten Monat den Kauf eines Macs planen, was für Apple einen hohen Umsatz bedeuten würde.

Apple und Microsoft streiten um Kunden

Allerdings ist bei solchen Umfragen auch immer zu beachten, dass diese nicht repräsentativ sind. Dementsprechend dürfte Apple keinen gewaltigen Zuwachs an Mac-Verkaufszahlen verzeichnen. Aber auch ein kleineres Plus wäre für das kalifornische Unternehmen natürlich hilfreich, um dem alten Rivalen die Suppe zu versalzen.

Der Beitrag Switch to Mac: 25 Prozent der Windows-Nutzer wollen Lager wechseln erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview: iPod Erfinder Tony Fadell über das erste iPhone

In einem Jubiläums-Interview zum Zehnjährigen spricht iPod-Erfinder Tony Fadell über das erste iPhone.

Dabei beantwortete Fadell – der mittlerweile nicht mehr bei Apple tätig ist – unter anderem Fragen zu den ersten iPhone-Prototypen. Konkret ging es dabei um einen mit iPod-Clickwheel – von dem es auch einen digitale Version gab.

Fadell bestätigte dessen Existenz und begründete sie dadurch, dass es damit zwei Demo-Projekte gab: ein „iPod Phone“ mit Clickwheel, das etwas größer als ein iPod mini war und ein geplanter Video-iPod, ausschließlich mit Touch-Display.

Druck auf iPhone-Projekt: iPod-Einbrüche wurden erwartet

Es entstand während der Entwicklung ein immer größerer Druck auf den Projekten, die Apple seit dem Flop des Motorola ROKR mit iTunes-Applikation vorantrieb, weil die Konkurrenz aufholte. Das Unternehmen war sich laut Fadell bewusst, dass der iPod-Markt – damalige Haupteinnahmequelle – einbrechen würde, sobald Musik gestreamt werden könnte.

Eine derartig missliche Wirtschaftssituation konnte mit dem iPhone, dem iTunes Store und seit 2015 auch Apple Music bekanntlich verhindert werden. Trotzdem trauert Fadell auch dem iPod etwas nach: Das analoge Clickwheel hätte eine ganz eigene Aura – und moderne Smartphone-User sollten in seinen Augen den Charme des Manuellen (wieder) schätzen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 99 Euro für 12 Monate

[​IMG]

Mit so manchem, bekannten, Trick lässt sich bei einem bezahlten Apple Music Abo etwas sparen. Abgesehen von den beliebten Studenten- und Familienoptionen bietet Apple jetzt auch direkt die 99 Euro Option für ein Jahr Apple Music direkt an.

Leider ist die Option nicht beim Neuabschluss eines Abonnements verfügbar, bestehende Kunden können sie aber direkt in ihren Aboeinstellungen finden....

Apple Music: 99 Euro für 12 Monate
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TabBackup For Backup Contacts

TabBackup ist die einfachste Methode, um all Ihre Kontakte von Ihrem Computer zu sichern und wiederherzustellen

Testen Sie, wie praktisch es ist, diese Anwendung immer einsatzbereit in der Menüleiste zu haben!

Sie können all Ihre Kontakte mit einer einzigen Berührung sichern und an sich selbst per E-Mail senden.  

Alle Kontakte können dann leicht und jederzeit wiederhergestellt werden, indem Sie ganz einfach in Ihrer Mailbox die Datei öffnen.

TabBackup For Backup Contacts (3,49 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StreamOn ab Juli mit TIDAL und SoundCloud

Die neuen Partner für die StreamOn-Option der Telekom stehen fest. Neben einigen interessanten Neuzugängen sind viele Kandidaten wenig interessant.

Die Telekom baut ihre StreamOn-Option weiter aus. Die Tarifoption, die von allen Mobilfunkkunden des Magenta-Konzerns in höherwertigen Tarifen kostenlos gebucht werden kann, wird bald 50 Dienste unterstützen. Ab Juli kommen nochmals 14 Angebote hinzu.

Tidal bei StreamOn

Kürzlich berichteten wir bereits über bevorstehende Neuzugänge bei StreamOn. Nun ist bekannt, wo Kunden in Kürze streamen können, ohne ihr Inklusivvolumen zu belasten.

StreamOn Partner

StreamOn Partner

Interessant dürfte da am ehesten der Hifi-Streamingdienst Tidal sein, der Kunden mit gehobenen Ansprüchen an die Audioqualität adressiert. Daneben wird auch SoundCloud in StreamOn aufgenommen, ebenfalls eine schöne Ergänzung. Wer StreamOn mit Videoinhalten buchen kann, wird künftig Save.TV und Juke verwenden können, ohne seine Gigabytes zu verbrauchen. Was danach kommt, wird kaum jemanden vom Hocker reißen. Da sind Radio Gong 96.3, Rock Antenne respektive Antenne Bayern, allesamt aus Bayern. Die schwäbischen Radiosender bigFM und Radio Regenbogen kommen ebenfalls hinzu. Einige der Neuzugänge sind jedoch redundant, da sie über die Radioplayer-App bereits jetzt gestreamt werden können, die von der ersten Stunde unterstützt wurde. Selbiges gilt für Sky ticket im Videobereich, das nun offiziell aufgeführt wird, technisch aber schon zur Plattform gehörte. Wichtige Dienste wie Spotify fehlen weiterhin, zudem ist die Zukunft von StreamOn im Lichte einer laufenden Untersuchung durch die Bundesnetzagentur und Ambitionen der Politik das Angebot abzustellen ohnehin ungewiss.

Unsere Einschätzung: Genießen, so lange es dauert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

User-Zorn vorprogrammiert? Tagebuch-Software Day One führt Abo-Pflicht ein

Ein Trend im Softwaremarkt sind seit einiger Zeit Abo-Modelle, bei denen Programme nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay: 15 Prozent Rabatt auf WOW!-Angebote inkl. iPhone 7, 10,5 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro

Es wurde wohl mal wieder Zeit für eine große eBay-Aktion. Seit heute Morgen purzeln die Preise bei den WOW-Angebote für eBay Plus Kunden. Wir haben uns die WOW-Artikel angeschaut und zeigen euch was von Apple dabei ist und wie ihr euch den Rabatt sichern könnt. Die Preise bei den WOW!-Angeboten sind schon richtig gut, eBay Plus Kunden erhalten noch einmal 15 Prozent zusätzlich. Das Gute daran ist, dass jeder eBay Plus kostenlos testen kann

15 Prozent Rabatt auf WOW!-Angebote

Als eBay Plus Kunde erhaltet ihr auf ausgewählte WOW!-Angebote nochmals 15% Rabatt, wenn ihr den Gutscheincode „PLUS17“ bei der Bestellung eingebt. Auf der Aktionsseite von eBay werden alle Angebote aufgelistet. Der einmalige Rabatt beträgt maximal 100 Euro und ist bis zum 02.07.2017 gültig. Als Zahlungsmethode müsst ihr PayPal wählen.

Die Angebote

Die Auswahl umfasst mehrere Hundert Angebote, wobei auch einige Apple-Produkte vertreten sind. Nachfolgend haben wir euch eine Liste der aktuellen Angebote zusammengestellt. Aktuell kommen immer noch neue hinzu oder alte werden ausverkauft, so dass wir euch empfehlen regelmäßig bei eBay vorbeizuschauen.

eBay Plus 30 Tage kostenlos testen

An dieser Stelle ein wichtiger Tipp: eBay Plus kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Wenn ihr die Mitgliedschaft über den Testzeitraum nicht behaltet wollt, könnt ihr diese einfach kündigen. Es entstehen in diesem Fall keine Kosten.

Ansonsten kostet eBay Plus 19,90 Euro pro Jahr. Neben Rabatt-Aktionen entfallen bei Händlern, die eBay Plus anbieten, die Versand- und Rücksendekosten für den Kunden.

Die Kündigung ist schnell erledigt: Geht einfach auf die eBay Plus Seite und klickt links auf „Meine Mitgliedschaft“ und wählt dort die Option „Mitgliedschaft beenden“ aus.

Wenn ihr uns fragt, so hat eBay mal wieder eine richtig klasse Aktion aufgelegt. Neben den hier genannten Produkten gibt es weitere Hunderte Produkte, die im Mittelpunkt stehen. Sowohl weitere Apple Produkte (z.B. AppleTV) werden billiger angeboten, als auch Produkte von vielen weiteren Herstellern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Bilder auf iPhone, iPad und Mac vergrößern

Frage: In der Bildersuche von Google finde ich schnell und praktisch zu jedem Thema das von mir gesuchte Bildmaterial. Doch oftmals sind die JPGs zu klein oder durch Kompressionsartefakte verunstaltet. Vergrößerungen über meine Bildbearbeitung sind nicht befriedigend, gibt es einen besseren Weg?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy XV: A New Empire für iOS und Android erhältlich

Square Enix veröffentlicht ein Mobile-Spinoff zum grössten Fantasy-Rollenspiel der letzten Jahre.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple iPhone 8: Neuer Dummy im Video zu sehen

Apple iPhone 8: Neuer Dummy im Video zu sehen auf apfeleimer.de

Während wir heute den zehnten Geburtstag des Original iPhones feiern, gibt es an anderer Stelle neue Details zum diesjährigen Top-Modell zu finden. Die Rede ist natürlich vom Apple iPhone 8, zu dem in den vergangenen Tagen gleich mehrere Leaks bezüglich des Designs aufkamen.

Apple iPhone 8: Neuer Dummy im Video aufgetaucht

Passend dazu gibt es nun ein neues Video zu sehen, das einen Dummy des iPhone 8 zeigt. Ebenjenes Video stammt von @OnLeaks und Tiger Mobiles, die ein iPhone 8 Dummy auf Basis der aktuellen Gerüchte geschaffen haben – im Folgenden ist das Video zu sehen:

YouTube Video

Fast vier Minuten ist das Video lang, das definitiv einen guten Einblick bietet, wie das iPhone 8 aussehen könnte. Gerade die Vorderseite hat einige Neuerungen parat, darunter einen wegfallenden Homebutton, der für ein besseres Display-zu-Gehäuse-Verhältnis sorgen kann.

Potentielles Design bereits zu sehen gewesen

Das mögliche Design des Apple iPhone 8 wurde bereits mehrfach thematisiert. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass auch Leaks in puncto Apple zutreffen können. Dementsprechend wäre es nicht überraschend, sollte das endgültige Design des iPhone 8 schon vorab zu sehen gewesen sein.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Neuer Dummy im Video zu sehen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nums: Trackpad-Auflage fürs MacBook sucht Unterstützer

NumsEigentlich eine ganz pfiffige Idee: Unter dem Titel Nums sucht das chinesische Unternehmen Luckey derzeit auf Kickstartern nach Unterstützern für eine Trackpad-Auflage, die Apples MacBook um eine unauffällige Ziffern-Tastatur erweitern soll. Die hauchdünne, halbtransparente Auflage soll je nach MacBook-Modell zwischen $30 und $50 kosten und noch im laufenden Monat in den Versand gehen – vorausgesetzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xtorm Powerbank Connect 5000: Zusatzakku mit integriertem Lightning- und Micro-USB-Kabel

Wir möchten euch einen weiteren Akku aus dem Hause Xtorm vorstellen.

xtorm connect 5000

Der niederländische Hersteller Xtorm hat mir schon Anfang Mai die neue Powerbank Connect 5000 zum Testen zugeschickt. Bis dato war der Zusatzakku leider nicht käuflich zu erwerben, jetzt hat Gravis das Produkt ins Sortiment aufgenommen und bietet den 5000 mAh starken Akku für 58,99 Euro zum Kauf an.

  • Xtorm Powerbank Connect 5000 für 58,99 Euro (Gravis-Link)

Die 157 Gramm leichte und 14,1 x 6,9 x 0,9 Zentimeter groß Powerbank bietet zwei tolle Extras, die den Akku besonders machen. Er integriert sowohl ein Lightning- als auch ein Micro-USB-Kabel, um so fast alle Smartphones aufladen zu können. Das Aufladen zweier Geräte ist gleichzeitig möglich.

Die Kabel können einfach über eine Gummilippe herausgezogen und so auch wieder verstaut werden. Über einen zusätzlichen Micro-USB-Ausgang kann die Powerbank wieder mit Storm versorgt werden. Mit den verfügbaren 5000 mAh kann man ein iPhone 7 zweieinhalb Mal aufladen, ein iPhone 7 Plus zwei Mal. Über vier kleine LEDs wird der Akkustand visualisiert, über den An/Aus-Knopf kann man den Ladevorgang starten oder beenden.

Powerbank ist in einer Lederhülle verpackt

Um das Aussehen aufzuwerten, verfügt die Xtorm Powerbank Connect über eine Lederhülle, die gleichzeitig als Schutz dient, der aber auch einfach abgenommen werden kann. Aufgrund der kompakten Maße kann man die Xtorm Powerbank Connect in jeder Jackentasche mitführen und kann auf zusätzliche Kabel verzichten. Wer viel unterwegs ist, wird eine solch leichte, schmale und kompakte Powerbank definitiv wert schätzen.

Gravis verkauft den Akku für 58,99 Euro zuzüglich Versand. Als Alternative möchten wir noch auf den Kanex GoPower Plus Akku aufmerksam machen, der mit 60 Euro etwas teurer ist, dafür aber auch insgesamt 8000 mAh bietet – und ebenfalls beide Kabel integriert.

Der Artikel Xtorm Powerbank Connect 5000: Zusatzakku mit integriertem Lightning- und Micro-USB-Kabel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows auf dem Mac - so einfach geht‘s!

Das bekannteste und beliebteste Programm, um Windows auf dem Mac zu nutzen, ist Parallels Desktop. Wir führen Sie bei Mac Life in einem eigenen Workshop Schritt für Schritt in den Einsatz der Virtualisierungssoftware für macOS ein. Dabei zeigen wir Ihnen wie Sie Parallels selbst installieren und registrieren, und außerdem wie Sie Windows 10 innerhalb der virtuellen Umgebung aufspielen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: 50 Rock-Alben ab € 4,99 im iTunes Store

Ein Blick in den iTunes Music Store hat mich heute morgen auf eine aktuell laufende Aktion aufmerksam gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Auf einer Sonderseite präsentiert Apple dort aktuell nämlich 50 Rock-Alben ab € 4,99. Darunter befinden sich in einige Alben, die aus meiner Sicht in keiner Musiksammlung fehlen sollten. Wer hier also mal wieder ein wenig nachlegen möchte, wird ganz sicher in der Liste fündig. Im Anschluss eine kurze Auswahl der Alben, die ich persönlich für am empfehlenswertesten halte:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2017: So hat Apple die Tastatur verbessert

Mit dem 12-Zoll-MacBook führte Apple 2015 eine neue Tastaturtechnik ein. Der Butterfly-Mechanismus sorgte für deutlich dünnere und präzisere Tasten. Eine zweite Generation des Mechanismus kam dann letztes Jahr mit den neuen MacBook Pros. Leider kämpften sowohl das kleinere MacBook, als auch die MacBook Pro 2016 seitdem mit klemmenden Tasten, sobald sich Krümel und Dreck in der Tastatur verfangen hatten. Scheinbar hat Apple nun aber unangekündigt kleinere Anpassungen durchgeführt. Wahrscheinlich um diesen Fehler zukünftig zu vermeiden. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Ist schnelleres Aufladen mit Standard-Zubehör geplant?

iPhone 8 First Look - bgr.com

Das iPhone 8 soll eine überarbeitete Ladetechnik bekommen. Das soll zur Folge haben, dass Apple ein neues Netzteil samt Kabel beilegt und das wiederum soll bedeuten, dass das Smartphone selbst mit dem mitgelieferten Zubehör schneller wieder aufgeladen ist. Die Rede ist von einem USB-C-Netzteil, das bis zu 10 Watt abgibt. Schneller laden Bislang kommt nicht (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Ist schnelleres Aufladen mit Standard-Zubehör geplant? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Codes für Euch: 17x Zubehör von Aukey deutlich günstiger

Aukey legt aktuell wieder interessante Zubehör-Spargutscheine für Euch auf.

Gutes Zubehör zum Sparpreis. Aukey hat uns informiert, dass wieder etliche Sparcodes bereitstehen. Und diese reichen wir gern an Euch weiter.

Ihr legt die für Euch interessanten Produkte wie gewohnt in den Warenkorb und gebt an der Kasse – vor dem Kauf – den jeweiligen Rabattcode ein.

Dieses Zubehör nimmt an der Aktion teil

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Originales Modell vor zehn Jahren veröffentlicht

Apple iPhone: Originales Modell vor zehn Jahren veröffentlicht auf apfeleimer.de

Heute vor exakt zehn Jahren hat Apple das erste Apple iPhone vorgestellt und damit eine unfassbare Entwicklung in Gang gesetzt. Immerhin war Apple durch den iPod zwar wieder erfolgreich, in die Sphären von heute hätte der iPod alleine Apple aber wohl nie geführt.

Apple iPhone feiert den zehnten Geburtstag

Das iPhone hingegen hat vom Start weg für Begeisterung bei den Kunden gesorgt und den Smartphone-Markt revolutioniert. Ein Blick auf das erste iPhone zurück lohnt sich auf jeden Fall, bei Macrumors hat man einen solchen gewagt:

YouTube Video

Schon das erste iPhone hatte einige interessante Features, allen voran natürlich der Touchscreen sowie das elegante Design. Funktionen wie eine Frontkamera, Multitasking oder LTE kamen erst mit der Zeit hinzu, unterstreichen aber die kontinuierliche Entwicklung seitens Apple.

Entwicklung über die Jahre erstaunlich

Generell ist es erstaunlich, wie sich das iPhone seit dem Original iPhone von 2007 entwickelt hat. Mit dem Jubiläums-iPhone, dem Apple iPhone 8, könnte die Entwicklung in diesem Jahr einen neuen Höhepunkt erreichen. Und zwar dann, wenn Apple die kolportierten Neuerungen tatsächlich integrieren wird.

Der Beitrag Apple iPhone: Originales Modell vor zehn Jahren veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.6.17

Dienstprogramme

MultiFileBackup (Kostenlos, Mac App Store) →

Adware Cleaner - Detects and Removes Malware (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Trimaginator ? (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

Dyrii - Private Journal with Audio, Video, Health (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

Block images for internet ( Schnelles Durchblätt ) (2,29 €, Mac App Store) →

Produktivität

Polaris Office - Docs, PDF Reader & Editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

Chess Studio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Live TV (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

liquivid Video Deflickering (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Moxtra - Business Team Collaboration (Kostenlos, Mac App Store) →

my organizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Deutschland: Apple zeigt Werbung im App Store

Werbung AppsDer immer größere Umsatzanteil, den Apples Dienste und Services-Sparte einfährt, sorgt nicht unbedingt für eine angenehmere „User Experience“ beim Einsatz des eigenen iPhones. Um die kostenpflichtigen Dienstleistungen zu pushen, stört Apple seine Nutzer in letzter Zeit immer häufiger. Ein Beispiel: Die Systemeinstellungen. Sobald der 5GB kleine iCloud-Speicher, den Apple seinen Nutzern kostenlos zur Verfügung stellt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DrumKick kurzzeitig kostenlos: Auf iPhone und iPad richtig gut Schlagzeug spielen

Apps, die Musikinstrumente elektronisch simulieren, haben es nach dem jüngsten Ausbau von Garageband noch etwas schwerer. Da muss man sich schon etwas Besonderes einfallen lassen, um überhaupt neben der inzwischen kostenlos angebotenen App von Apple noch wahrgenommen zu werden. Insbesondere, wenn die App dann auch noch 5,49 Euro kostet.

Heute habt Ihr die Gelegenheit, DrumKick von Mark Jeschke aus Kalifornien kostenlos zu laden. Diese Premium-App verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung. Und sie kann etwas Außergewöhnliches: Ihr könnt mit ihr tatsächlich mit Eurem Fuß die Kick Drum spielen. Das geht, wenn Ihr die App auf dem iPad und iPhone (oder zwei iPhone oder iPod)  installiert habt und über Bluetooth eine Verbindung herstellt. Das iPhone kommt in die Socke und registriert so Eure rhythmischen Fußbewegungen. Klingt verrückt, ist aber irgendwie auch eine innovative Lösung.

Die weitere Stärke der App liegt in der guten Konnektivität. Ihr könnt es über Bluetooth mit Eurem Laptop verbinden, habt den Audiobus drin und den Inter-App Audio Support. So könnt Ihr zum Beispiel die Drums als Begleitung zur im Hintergrund laufenden Garageband, Pandora oder jeder Musik spielen.

Überhaupt ist die Leistung der App bei der Wiedergabe von Drums sehr ordentlich. Je nach Deinem Geschmack kannst Du die einzelnen Drums einstellen, es gibt kaum eine Verzögerung zwischen Deinem Tippen und der Soundausgabe. Gut: Die verschiedenen Bereiche auf den Drums erzeugen unterschiedliche Töne. Dazu gibt es auch drei vordefinierte Sets: Modern Hip Hop und Dance.

Wer also immer schon einmal Drums auf dem iPad (oder/und iPhone) spielen wollte, bekommt hier eine gut durchdachte und zu Unrecht noch wenig bekannte App, die zahlreiche Möglichkeiten bietet. Jetzt braucht es nur noch flinke Finger und das richtige Rhythmusgefühl, das bei mir leider nicht ausreichend vorhanden ist.

DrumKick läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (ab iPad 2) mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 58,1 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 5,49 Euro.

DrumKick bietet mit dem Gimmick der Bedienung der Kick Drum über ein zweites Gerät und die gute Konnektivität mehr als andere Drummer-Apps.

DrumKick bietet mit dem Gimmick der Bedienung der Kick Drum über ein zweites Gerät und die gute Konnektivität mehr als andere Drummer-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Analysedaten: Apple will stromfressende Webseiten identifizieren

Differential Privacy

iPhone und Mac sollen künftig auch Details über Web-Aktivitäten an den Hersteller übermitteln: Apple will Webseiten mit Leistungsproblemen analysieren – und die Betreiber kontaktieren. Auch beliebte Health-Kategorien soll iOS 11 erfassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 10 Jahren brachte Apple in den USA das iPhone auf den Markt

Im Juni 2007 wurde in den USA erstmals das iPhone in den Apple Fachgeschäften und in den Shops von AT&T Wireless  angeboten. Die Kritiker verspotteten das Smartphone, doch innerhalb kurzer Zeit wurden Millionen iPhones verkauft. Inzwischen sind es über eine Milliarde, Apple wurde zum wertvollsten Unternehmen der Welt und die iPhone-Kritiker verstummten nach und nach. Die Original-Pressemitteilung aus dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein o2: App-Update bringt verschiedene neue Funktionen – o2 Free 15 weiterhin erhältlich

Sämtliche Mobilfunkanbieter bieten für ihre Kunden Apps an. So bietet o2 mit „Mein o2“ eine Applikation an, mit der Kunden zahlreiche Möglichkeiten mit an die Hand bekommen. Nun hat „Mein o2“ ein Update spendiert bekommen.

Mein o2: App-Update bringt verschiedene neue Funktionen

Mit der Mein o2 App könnt ihr allerhand Dinge rund um euren o2 Vertrag erledigen. Es gibt eine Verbrauchsanzeige für Internet- Telefonie und SMS-Nutzung, ihr könnt Tarifdetails einsehen und Optionen buchen, ihr könnt eure Rechnungen betrachten, ihr könnt Kundendaten prüfen und ändern, es gibt die Funktion „LiveCheck und Status des o2 Netzes unter Netzabdeckung“ sowie vieles mehr. Dabei richtet sich die Mein o2 App sowohl an Vertragskunden als auch an Prepeaid-Kunden.

  • Ab sofort kann die App in Version 6.6.2 aus dem App Store geladen werden. Das Update richtet sich in erster Linie an Vertragskunden. Unter anderem heißt es
  • MultiCard Einstellungen einsehen & verwalten
  • Rufnummer zu o2 mitnehmen (Rufnummernportierung)
  • Bestellungsstatus & Lieferdokumente einsehen
  • MyHandy Reparaturerfassung & Reparatur-Statusverfolgung
  • Nachweis-Upload für „Junge Leute“ & Selbständige via Foto
  • Fehlerbehebungen

Mein o2 (Kostenlos, App Store) →

o2 Free 15 weiterhin verfügbar

Rund um den 15. Geburtstag von o2 hat der Mobilfunkanbieter verschiedene Aktionen gestartet. So wurde unter anderem der Tarif o2 Free 15 ins Leben gerufen. Wenn ihr derzeit über einen o2 Tarif nachdenken solltet, so solltet ihr in jedem Fall den o2 Free 15 in die engere Wahl nehmen.

Der o2 Free 15 bietet euch endloses Surfen mit bis zu 1000KBit/s, 15GB Highspeed-Volumen, eine Telefon- und SMS-Flat, EU Roaming, Sky Ticket im Wert von 150 Euro, eine kostenlos Festnetzrufnummer und mehr. Monatlich zahlt ihr für den o2 Free gerade mal 29,99 Euro. Natürlich könnt ihr euch auch ein iPhone 7, iPhone 7 Plus oder ein anderen Smartphone hinzubuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone mit neuem Video: „A Portrait of Canada“

Die prämierte und weltweit beliebte Aktion „Shot on iPhone“ geht in die nächste Runde.

Der neueste Werbespot der Serie zeigt Eindrücke aus Kanada. Apple Canada hat das neu Video regional veröffentlicht, es kann aber auch hierzulande angesehen werden.

Die neue Werbung preist die Kamera-Qualität der iPhones und zeigt das Land. In 30 Sekunden bekommt Ihr nicht nur Standbilder, sondern auch Video-Aufnahmen von Natur, Städten und Menschen präsentiert.

Wie immer Apple die Bilder bei realen Usern zusammengetragen, diesmal ist unter anderem die bekannte Fotografin Caitlin Cronenberg dabei. Film ab:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 geniale Tipps & Tricks für Youtube

Youtube – die beliebteste Videoplattform der Welt zählt inzwischen mehr als eine Milliarde Nutzer. Jeden Tag werden auf Youtube Videos mit einer Gesamtdauer von mehreren hundert Millionen Stunden wiedergegeben. Wir haben für Sie 15 der besten Tipps und Tricks für ein optimales Video-Erlebnis auf Youtube zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll mit schnellem USB-C-Ladegerät kommen

Die einen regen sich jedes Mal aufs neue auf, dass das iPhone „noch immer“ keine Schnellladefunktion hat, die anderen wissen, dass es auch stillschweigend ein iPad-Ladegerät akzeptiert und schweigen zufrieden. Mit dem iPhone 8 könnte auch diese Baustelle gelöst werden, denn Apple soll angeblich ein Schnellladegerät mit USB-C-Anschluss beilegen.

USB-C ist die Zukunft

Wenn es nach dem Analyst Blayne Curtis von Barclays geht (via Mac Rumors), dann wird Apple für das iPhone 8 auch den Packungsinhalt ändern. Statt dem bekannten Mini-Netzteil samt USB-Lightning-Kabel soll Apple dann ein 10-Watt-USB-C-Kabel samt passendem Kabel mitliefern. Das dürfte dann die Ladezeiten mit dem mitgelieferten Zubehör drastisch verkürzen – wobei das andererseits auch nichts Neues ist, weil das iPhone schon seit Jahren mit höheren Ladeströmen zurechtkommt und den Akku dann entsprechend schneller lädt.

Das USB-C-Kabel soll am anderen Ende wie gewohnt einen Lightning-Stecker haben, der mit dem iPhone verbunden wird. Ein weiterer Vorteil wäre, dass man keinen Adapter mehr bräuchte, um das iPhone am MacBook, MacBook Pro oder neuen iMac aufzuladen – diese Geräte kommen nämlich mit USB-C-Anschlüssen (der iMac hat auch klassische USB-A-Stecker).

Curtis ist damit nicht alleine. Ihm ging bereits ein Gericht von Ming-Chi Kuo von KGI Securities voraus, in dem dasselbe orakelt wurde. Mit der neuen Ladetechnik soll auch, wie beim iPad Pro 12,9 Zoll, USB 3 Einzug ins iPhone halten. Das Smartphone soll Berichten zufolge über einen Akku mit 2700 mAh verfügen, insofern handelt es sich bei der Möglichkeit, es schnell aufladen zu können, sicherlich um ein willkommenes Feature.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalimba: diesen tollen Puzzle-Plattformer dürft ihr nicht verpassen!

Eine der Premium-Neuerscheinungen der Woche ist Kalimba (AppStore) – und genau die solltet ihr euch nicht entgehen lassen, wenn ihr auf Puzzle-Plattformer steht.

Das Spiel kostet 4,49€ und beinhaltet dafür keinerlei In-App-Käufe oder Werbung. Stattdessen gibt es einzigartiges, toll gemachtes und durchaus kniffliges Plattformer-Gameplay gepaart mit Puzzle-Elementen. Der Download der Universal-App für iPhone und iPad ist gut 700 Megabyte groß.
-gki25450-
Los geht es mit einem durchaus amüsanten Tutorial, in dem euch der Höbär die Geschichte des Spieles erzählt. In dieser geht es um eine nie existierende Insel Kalimba, wo eine Schamanin über einen Totempfahl wacht. Eines Tages kam ein böser Schamane und hat die Totemteile in alle Welt verstreut. Und nun ist es an euch, sie wieder einzusammeln – und zwar mit zwei kleinen, unterschiedlich farbigen Totemteilen.

Einfach gut

Mit beiden gilt es sich durch die vielen Level der Kampagne zu schlagen, wobei ihr beide zeitgleich steuert. Berührt ihr die beiden Richtungspfeile links oder den Springen-Button rechts, machen beide die gleiche Aktion. Das ist am Anfang auf jeden Fall etwas ungewöhnlich, da ihr eben zwei Helden, die sich oft auf zwei parallelen Ebenen übereinander bewegen, beobachten müsst. Auf diese Weise überwindet ihr die ersten Hindernisse in klassischer Plattformer-Manier.

Schon bald kommen farbige Hindernisse hinzu, die ihr immer nur mit dem Totem in der gleichen Farbe überwinden könnt. Hierfür gesellt sich ein weiterer Button aufs Display, mit dem die beiden ihre Plätze tauschen. Mit diesen Fähigkeiten gilt es nun, die vielen durchaus anspruchsvollen Level zu meistern, indem ihr mit viel Geschick und der richtigen Idee euch den Weg zum Levelziel bahnt. Je mehr Münzen ihr hierbei einsammelt und je weniger ihr sterbt, desto besser schneidet ihr am Ende ab.

Alleine die Tatsache, dass Kalimba (AppStore) BAFTA-nominiert ist, spricht für sich. Und nachdem wir einige Level auf einem iPhone hinter uns gebracht haben, verstehen wir auch wieso. Dieser Puzzle-Plattformer ist aboslut grandios gemacht. Er bietet kniffliges und abwechslungsreiches Gameplay gepaart mit kreativen Ideen und einer schönen Optik. Von uns gibt es für alle Plattformer-Fans eine klare Download-Empfehlung – und für alle anderen auch!

Kalimba iOS Launch Trailer

Der Beitrag Kalimba: diesen tollen Puzzle-Plattformer dürft ihr nicht verpassen! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bank X in neuer Version 7 mit umfangreichen Änderungen der Benutzeroberfläche

Sie können jetzt die neue Version 7 der Online-Banking-Software Bank X im Mac App Store erwerben. Die App hat eine umfassende Änderung der Benutzeroberfläche erhalten. Für Nutzer, die die Software außerhalb des App Store erworben haben, gibt es Alternative Bezugswege und Upgrade-Optionen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Aktion bei Aukey: 6 Produkte aktuell zum Sonderpreis

Nachdem der Zubehörhersteller Aukey erst kürzlich wieder mit einer Rabatt-Aktion am Start war, gibt es aktuell erneut eine neue Aktion, bei der sich insgesamt 6 Produkte mithilfe von Amazon-Rabattcodes zu zum Teil deutlich reduzierten Preisen erwerben lassen. mit dabei ist wieder eine breite Palette an Gadgets von Powerbanks über Ladegeräte bis hin zu Kfz-Produkten. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day: Amazon lockt am 11. Juli mit besonders vielen Angeboten

Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass Amazon am 11. Juli den Prime Day feiert und besonders viele Angebote liefert.

Amazon Prime Day

Auch wenn die Prime-Mitgliedschaft mittlerweile 69 Euro pro Jahr kostet, ist das Angebot doch immer noch sehr attraktiv. Seit einiger Zeit bietet Amazon längst mehr als einfach nur kostenlosen Premium-Versand, insbesondere der Zugriff auf kostenlose TV-Serien, Filme, Musik und Bücher dürfte viele Nutzer begeistern. Und dann wären da ja noch die exklusiven Shopping-Vorteile, die Amazon seinen Prime-Kunden bietet. Neben den Prime Deals an jedem Donnerstag steht auch in diesem Jahr wieder der Prime Day an.

Heute wurde eben dieser Prime Day von Amazon offiziell angekündigt, wie in den letzten Jahren findet er auch 2017 am 11. Juli statt. Los geht es aber eigentlich schon am 10. Juli um 18:00 Uhr, zudem läutet Amazon in den Tagen vor den Prime Day mit einem Countdown auf das Shopping-Event ein.

So hat sich Amazon zahlreiche Aktionen rund um seine Streaming-Dienste einfallen lassen. Wer beispielsweise nach dem 5. Juli in eines von neun Audible-Original-Hörbüchern reinhört, nimmt automatisch an der Verlosung von 100 Amazon Echos teil. Zudem gibt es in den Tagen vor dem Prime Day Angebote aus den folgenden Themengebieten:

  • 5. Juli: Prime macht Ihnen das Leben leichter
  • 6. Juli: Amazon Music: Die ganze Welt der Musik
  • 7. Juli: Amazon Video
  • 8. Juli: Für den täglichen Bedarf
  • 9. Juli: Lesen, hören und genießen
  • 10. Juli: Die letzten Stunden – Prime Day Angebote starten ab 18 Uhr
  • 11. Juli: Prime Day – Ein ganzer Tag voller Angebote

In den vergangenen Jahren war es leider immer ein großes Problem, in den tausenden Blitzangeboten die passenden Schnäppchen zu finden – es gab einfach zu viel Auswahl. Weniger Angebote wird es in diesem Jahr nicht geben, stattdessen bietet Amazon eine etwas bessere thematische Kategorisierung, die sich in folgende Themenbereiche unterteilen wird:

  1. Amazon-Geräte: Entdecken Sie Alexa, Kindle und Co.
  2. Technik-Fans: TVs und andere Gadgets
  3. Modeliebhaber: Kleidung, Schuhe, Uhren und Accessoires
  4. Fotografie: Kameras, Objektive und Fotografie im Allgemeinen
  5. Gamer: Games und Hardware für PC und Konsole
  6. Sportler: Geräte und Equipment für Workouts und Running sowie Ernährung für Sportler
  7. Für die Schönheit: Make-up und Beautyprodukte
  8. Hobbyköche: Kochutensilien, Nahrungsmittel/Getränke und Spezialitäten
  9. Für Zuhause: Deko-Artikel, Möbel und Beleuchtung
  10. Heimwerker: Heimwerkerbedarf, Solarenergie und mehr
  11. Unterhaltung: Filme, TVs, Mediaplayer und Sammlerstücke
  12. Smart Home: Alles für ein intelligentes Zuhause
  13. Kinderecke: Spielzeug und Kinderbekleidung
  14. Outdoor-Abenteurer: Zubehör, Schuhe, Kleidung und Rucksäcke
  15. Hobbygärtner: Hydrokulturen, Rasenpflege und Gartenbau

Falls ihr also ein Produkt aus den oben genannten Kategorien kaufen möchtet, solltet ihr gegebenenfalls noch ein wenig warten – immerhin waren die Angebote von Amazon in der Vergangenheit immer sehr gut. Was steht aktuell auf eurem Wunschzettel?

Der Artikel Prime Day: Amazon lockt am 11. Juli mit besonders vielen Angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Stubenhocker: 10% auf iTunes-Guthaben bei Saturn und PayPal

Itunes PaypalDer gebotene Rabatt von 10 Prozent ist zwar überschaubar, die jetzt angelaufenen Online-Angebote von Paypal und Saturn sparen euch jedoch – gerade mit Blick auf die Ostdeutsche Wetterkarte – immerhin den Weg zum Supermarkt. Also, solltet ihr ohnehin vorgehabt haben euer iTunes-Guthaben aufzustocken, könnt ihr dies mit einem Preisnachlass von 10 Prozent nun auch über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimCity™ 4 Deluxe Edition nur 5,49 €

In SimCity™ 4 baust du nicht nur Städte: Du hauchst ihnen Leben ein. Lege das Fundament für deine Schöpfung, indem du Gebirge gestaltest, Flussbetten gräbst und Bäume pflanzt. Verwende deine gottähnliche Macht, um die realistischsten Metropolen zu errichten, die du dir vorstellen kannst.

Egal, ob du Anwesen an Berghängen baust oder Brücken über Felsschluchten ziehst, deine Entscheidungen haben sofort ersichtliche Auswirkungen. Doch auch, wenn du mit jedem Mausklick etwas erschaffen kannst, kannst du damit ebenso zerstören. Das Verschließen eines ausbrechenden Vulkans kann deine Stadt retten oder den Lavafluss in dichtgedrängte Straßen umleiten. Das Entsenden von Polizeieinheiten gegen Aufständische kann eine Menschenmenge ruhigstellen oder für noch mehr Chaos sorgen. Was auch immer passiert, deine Sims werden auf jede deiner Entscheidungen reagieren. Es liegt an dir, sie zu leiten.

Die SimCity 4 Deluxe Edition enthält sowohl SimCity 4 als auch die Rush-Hour-Erweiterung, mit der du mehr Kontrolle über das Transportsystem deiner Stadt erhältst. Dazu kommen zwei Bonus-Katastrophen: UFO-Angriff und Autosaurus – Verwüstung.

Wir haben sogar das, für Macs exklusive, „Custom Tunes“-Feature inkludiert, mit dem du deine iTunes-Bibliothek in das Spiel integrieren kannst!

Minimale Systemanforderungen

Betriebssystem: OS X 10.8.5 (Mountain Lion), 10.9.2 (Mavericks)
CPU: Intel Core 2 Duo (Dual-Core)
CPU-Geschwindigkeit: 2,2 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
Festplattenspeicher: 2 GB
Grafikkarte (ATI): Radeon HD 3870
Grafikkarte (NVidia): Geforce 8800
Videospeicher (VRam): 256 MB
Peripheriegeräte: Macintosh-Maus und -Tastatur

Unterstützte Grafikkarten: 
NVIDIA GeForce® 8800, 9400, 9600, GT 120, 320M, 330M, 640M, 650M, 660M, 675MX, 680MX, 750M, 755M, 775M, 780M

ATI Radeon HD 3870, HD 4670, HD 4850, HD 5670, HD 5750, HD 5770, HD 5870, HD 6630, HD 6490, HD 6750, HD 6770, HD 6970, FirePro D300, D500, D700

Intel HD Graphics 3000, 4000, 5000, Iris, Iris Pro

SimCity™ 4 Deluxe Edition („19,99€“ 5,49 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zeigt Potenzial: Genügend Windows-Nutzer wollen einen Mac

Das Marktforschungsunternehmen Verto Analytics hat in den USA eine Umfrage unter insgesamt 6.000 Personen über 18 vorgenommen, die entweder einen Windows-Laptop oder Windows-Desktop-Computer besitzen. Bald ein Viertel der Nutzer wollte demnach im nächsten halben Jahr zum Mac wechseln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Videos jetzt in Textform mit Volltextsuche verfügbar

Apple hat die WWDC-2017-Videos aktuell auch in Textform bereitgestellt.

Ganz frisch sind sämtliche Session-Videos auch als Transkript verfügbar. Dies hat mehrere Vorteile: Erstens können bei Verständnis-Problemen die Texte zu Rate gezogen werden. Zweitens wird auch die Suche nach Schlagworten als Volltextsuche ermöglicht.

Wichtige Stellen ganz schnell finden

Bestimmte Stellen lassen sich so in kürzester Zeit finden, ohne dass Ihr in den Videos mehrmals herumspringt.

Eine weitere wichtige Sache, die Apple noch mal erwähnt: Nach iOS gilt nun auch am Mac eine 64-bit-Pflicht. Ab Januar 2018 dürfen keine 32-bit-Apps mehr eingereicht werden. Ab Juni sind auch Updates in 64-bit verpflichtend.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video: Die Juli-Neuzugänge im Überblick

Juli Amazon PrimePünktlich vor dem Monatswechsel informiert Amazons Videoabteilung in gewohnter Manier über das anstehende Juli Line-up: Für die Apple-Fraktion fährt Prime den Spielfilm Steve Jobs aus 2015 mit Michael Fassbender auf. Martial-Arts-Fans könne sich auf die zweite Staffel von „Into the Badlands“ freuen. In der Spielfilm-Kategorie schickt Amazon „The Expendables“ in den Ring. Zu den weiteren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone wird 10 – und iTopnews feiert mit (Teil 2)

Die Mutter aller Smartphones feiert Geburtstag – und iTopnews feiert mit!
Heute vor zehn Jahren, am 29. Juni 2007, startete in den USA der Verkauf des ersten iPhones. Zum freudigen Anlass „10 Jahre iPhone“ erzählen wir Euch zehn Geschichten rund ums legendäre Apple-Handy. Nach dem ersten Teil, der bereits online steht, folgen jetzt die Geschichten 6 bis 10.

6. Das Smartphone-Zeitalter

Das iPhone und seine Erben haben unser Leben auf den Kopf gestellt. Das Smartphone hat die Digitalkamera ebenso verdrängt wie das Navigerät oder Apples einstigen Goldesel, den iPod. Kaum jemand schreibt mehr SMS, stattdessen WhatsAppen 36 Millionen Deutsche. Bei aller Bequemlichkeit sind die Schattenseiten unübersehbar. Jeder Smartphone-Besitzer schaut im Durchschnitt 88 Mal am Tag auf sein Handy – auch am Autosteuer, was mittlerweile in Deutschland für mehr Unfälle sorgt als Alkohol. Vor lauter Stieren aufs Smartphone nehmen wir oft unsere Umwelt gar nicht mehr wahr. Die Münchner Wirtschaftspsychologie-Professorin Sarah Diefenbach erklärt das so: „Viele glauben, sie könnten gleichzeitig in zwei Welten sein. Aber das geht nicht, unsere Aufmerksamkeit ist begrenzt.“

7. Die Konkurrenz

2007 hießen die Handy-Riesen Nokia und Blackberry. Beide fielen der iPhone-Revolution zum Opfer. Sie hatten Apple ebenso wenig ernst genommen wie der damalige Microsoft-Boss Steve Ballmer, der spottete: „Apple hat keine Chance, mit dem iPhone auf einen nennenswerten Marktanteil zu kommen. Zwei, drei Prozent, mehr ist nicht drin.“

8. Die Skandale

Gehören zur iPhone-Folklore. Das begann bereits 2007 – weil Apple die Kopfhörerbuchse so geformt hatte, dass nur die eigenen weißen Kopfhörer hineinpassten. 2010 gab’s „Antennengate“, weil die Hand am Rahmen des iPhone 4 den Empfang störte. Und 2014 sorgte „Biegegate“ für Aufsehen, weil sich das iPhone 6 verformen ließ. Den Erfolg störte keiner dieser Skandale und Skandälchen.

9. Der Milliarden-Erfolg

Mit über einer Milliarde verkaufter Exemplare gilt das iPhone als das erfolgreichste Produkt der Industriegeschichte. Es ist außerdem der meistverkaufte Computer und die meistverkaufte Kamera aller Zeiten.

10. Der Google-Triumph

Auch der iPhone-Erfolg hat Grenzen. Gegenüber Googles Android-Smartphones, die es ab 80 Euro gibt, sind Apples sündteure iPhones (bis zu 1.119 Euro) in Sachen Absatzzahlen nur noch Außenseiter. In Deutschland sind derzeit 8 von 10 verkauften Smartphones Androids. Apple kann sich trotzdem ins Fäustchen lachen – und streicht mit dem iPhone weit über 90 Prozent des Gewinns ein, den die Smartphone-Branche weltweit macht.

Weitere Geschichten rund ums Geburtagskind iPhone natürlich heute im weiteren Tagesprogramm von iTopnews. Bleibt also bei uns…

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit Schnellladefunktion durch 10-Watt-Netzteil und USB-C?

Eines der vielen Neuerungen beim im Herbst erscheinenden Jubiläums-iPhone ist übereinstimmenden Berichten zufolge das kabellose Aufladen via Induktion. In der Beta von iOS 11 gab es bereits erste handfeste Hinweise in Form eines alternativen Aufladetons, der für die neue Lademethode verwendet werden könnte (MTN berichtete: ). Doch auch die klassische Ladungstrennung mittels Kabel und Netzteil d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert Entwickler an 64-Bit-Pflicht, WWDC-Videos als Volltext

Apple Developer Programm

Wer Software für Apple-Produkte entwickelt, der muss in Zukunft womöglich tätig werden, denn Apple macht ernst und schneidet die alten 32-Bit-Zöpfe ab. Das betrifft nicht nur das iPhone und das iPad, sondern ab Januar auch den Mac. Wer noch Software als 32-Bit-Version in den Stores hat, der sollte für ein Update sorgen. Weg mit dem (...). Weiterlesen!

The post Apple erinnert Entwickler an 64-Bit-Pflicht, WWDC-Videos als Volltext appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone wird 10 – und iTopnews feiert mit (Teil 1)

Die Mutter aller Smartphones feiert Geburtstag – und iTopnews feiert mit!
Heute vor zehn Jahren, am 29. Juni 2007, startete in den USA der Verkauf des ersten iPhones. Deutschland musste noch bis 9. November 2007 warten. Im gleichen Jahr erschien der letzte Harry-Potter-Roman, Justin Bieber veröffentlichte sein erstes YouTube-Video, und Edmund Stoiber trat als bayerischer Ministerpräsident zurück.

Lang ist’s her! Zum freudigen Anlass „10 Jahre iPhone“ erzählen wir Euch zehn Geschichten rund ums legendäre Apple-Handy. Hier Geschichte 1 bis 5.

1. Die Erfindung

Eigentlich sollte das iPhone ein iPad werden. Die Entwicklung startete 2004, als Apple-Guru Jobs den Startschuss für „Project Purple“ gab, für ein völlig neuartiges Tablet mit Multitouch-Bedienung. All die neue Technik in einem winzigen Telefon, diese Idee erschien sogar Apple zu verwegen – dann lieber das größere Tablet. 1.000 Mitarbeiter arbeiteten an dem Projekt, doch mittendrin steuerte der Apple-Chef um. Er wollte nun doch ein Handy. Die Entwicklung des iPhones kostete nur 150 Millionen Dollar – für heutige Verhältnisse ein fast lachhaft geringer Betrag.

2. Die Präsentation

Alle Welt wartete am 9. Januar 2007 auf das Apple-Handy, auf das „Jesus-Phone“, wie es entrückte Fans nannten. Smartphones gab es zwar schon zuvor. Aber was Steve Jobs in San Francisco vorführte, war unerhört: Das Vergrößern des Bildes mit den Fingern, ein Internet-Browser für die Hosentasche, der Anrufbeantworter als App – das iPhone war das erste Smartphone, wie wir es heute kennen. Die Präsentation des 2011 verstorbenen Apple-Gründers („Drei Geräte in einem“) gilt als Meilenstein der Technikgeschichte und wurde auf YouTube (bit.ly/iPhone2007) millionenfach abgerufen.

3. Der Flop

Um ehrlich zu sein – so richtig super war das erste iPhone noch lange nicht. Ohne schnelles UMTS dümpelte es im Edge-Schneckentempo durchs Internet. Und der App Store eröffnete erst 2008, denn Jobs hatte extreme Sicherheitsbedenken. Bei der Premiere des Apple-Handys lautete das Motto deshalb noch: „Es gibt für nichts eine App.“ Außer den hauseigenen von Apple. Die Kamera konnte noch nicht einmal filmen. In Deutschland gab es das iPhone ab 9. November 2007 nur bei der Telekom, für 399 Euro plus Vertrag – nur ein Fall für Apple-Narrische. Und so wurden von der ersten Generation weltweit gerade mal 6,1 Millionen Stück verkauft. Zum Vergleich: Beim 6S waren es 2015 über 13 Millionen – am ersten Wochenende!

4. Der Durchbruch

Eigentlich war erst der Nachfolger iPhone 3G im Jahr 2008 wirklich brauchbar, mit schnellem Internet und App Store. Erst damit ging das iPhone-Fieber los, und Apple setzte schon am Startwochenende eine Million Stück ab.

5. Der Kult

Heute wird das 2007er-iPhone von Sammlern händeringend gesucht. Die Zauberformel lautet „BNIB“ („Brand New In Box“). Sie bedeutet: Unausgepackte Geräte in der Originalverpackung. Vor allem solche Sammlerstücke erzielen Rekordpreise von bis zu 15.000 Dollar (13.400 Euro). Ausgepackt, aber in Topzustand, sind immer noch 2.000 Euro drin.

Teil 2 in Kürze hier bei iTopnews, bleibt dran.

Im Video: Steve Jobs präsentiert das erste iPhone

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM integriert Mesh-Unterstützung in WLAN-Hardware

Mesh heißt der neueste Trend im Bereich der Funknetzwerke. Er bezeichnet das reibungslose Zusammenspiel mehrerer Router und Repeater innerhalb eines WLANs mit dem Ziel, die Abdeckung, Performance und Unterbrechungsfreiheit zu verbessern. Alle Geräte bilden ein homogenes Netz, statt simpler signalverstärkender Repeater gibt es gleichberechtigte Knotenpunkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Alle Videos jetzt mit Volltextsuche

Carplay24 Tage nach der Auftaktveranstaltung der diesjährigen Apple-Entwicklerkonferenz informiert Apple jetzt über die Verfügbarkeit der Video-Transkripte zu den hier angebotenen Video-Sessions. Die Mitschriften der Session-Videos, in denen Apples Ingenieure über die neuen Funktionen von iOS 11 und macOS High Sierra informieren, bieten sich dabei nicht nur für Nutzer mit eingeschränktem Hörvermögen an sondern erlauben nun […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday: 10 Jahre iPhone

10 Jahre ist es jetzt schon her. Menschen standen Schlange und übernachteten vor den Geschäften. Doch dies war nicht verwunderlich, immerhin lag eine Veränderung in der Luft. Steve Jobs hatte mit dem iPhone am 9. Januar 2007 das „next big thing“ angekündigt. Mit einem einzigartigen Design, einer einfachen Bedienung und neuen Funktionen hatte Apple vor, die Smartphone-Welt zu verändern.

Am 29. Juni 2007 war es dann endlich so weit. In Kooperation mit dem amerikanischen Mobilfunkkonzern AT&T Wireless, startete in den USA der Verkauf des ersten iPhones. Heute blicken wir auf 10 erfolgreiche Jahre zurück und wagen eine Aussicht in die Zukunft.

Das Erfolgskonzept

Zugegeben, das iPhone hat das Rad nicht neu erfunden, es hat es aber runder gemacht. In einer Zeit, in denen man mit „Smartphones“ rudimentär im Internet surfte, seine E-Mails umständlich durchblätterte und sich beim Musikhören nach einem iPod sehnte, zeigte Steve Jobs, dass es nicht groß und klobig sein muss – noch nicht einmal die üblichen Tasten sollte das erste smarte Mobiltelefon von Apple haben. Nur ein großer runder Knopf und ein paar wenige Bedienelemente im Rahmen sollten von nun an ausreichen.

Das iPhone war das erste Smartphone, wie wir es heute kennen. Dabei basiert das iPhone auf einem Konzept, welches ursprünglich für ein Tablet, dem iPad, entworfen wurde. Steve Jobs suchte damals nach einem Konkurrenz-Produkt zu Microsofts Stylus-Tablets, legte das Projekt jedoch vorerst auf Eis. Währenddessen wurde die drohende Handy-Konkurrenz, mit seinen multimedialen Fähigkeiten, dem iPod immer gefährlicher. Steve Jobs wusste, dass Apple mit etwas Neuen kommen musste und holte die Idee des iPads wieder aus der Schublade. Diesmal sollte jedoch der portable Computer in die Hosentasche passen.

Das Konzept des iPhones ist damals wie heute noch aktuell. Etwas größer sind die Displays und natürlich geht es heute schneller durch die Weiten des Internets. Das erste iPhone unterstützte beispielsweise nur den Edge-Standard, was das mobile Surfen oft zur Geduldsprobe werden ließ. Diesen Nachteil, gegenüber vieler Konkurrenten, bügelte Apple mit dem iPhone 3G im Jahr 2008 aus. Mit der Unterstützung von UMTS musste man sich fortan nicht mehr mit der Internet-Landstraße rumärgern, sondern hatte die Auffahrt zur Datenautobahn in greifbarer Nähe.

In dem Jahr gab es dann auch die nächste Revolution von Apple, welches das iPhone schlussendlich zum absoluten Erfolg verhalf. Der App Store machte das iPhone über Nacht zu einem Allzweck-Gerät. Einfallsreiche Entwickler veröffentlichten täglich neue Apps für das iPhone, wobei besonders die Spiele bei den Kunden beliebt waren. Bisher haben Entwickler insgesamt über 70 Milliarden US-Dollar über den App Store eingenommen. In den letzten 10 Jahren wurden übrigens über ein Milliarde iPhones verkauft.

Der nächste große Wurf

Nach 10 Jahren wird der Ruf nach etwas Neuem langsam lauter. Die Revolution ist zur Gewohnheit geworden und die Konkurrenz lockt die Kunden wieder mit neuen technischen Finessen. Das weiß auch Apple und plant zum Jubiläum scheinbar etwas ganz Großes. Wenn im Herbst das iPhone 8 präsentiert wird, sollen wir laut Experten ein iPhone zu Gesicht bekommen, welches einen großen Sprung machen wird.

Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 8 Konzept, welches schon einen Vorgeschmack auf ein möglicherweise rahmenloses iPhone 8 gibt. Dank des neuen Designs, soll das neue iPhone ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display erhalten, jedoch nur unwesentlich größer sein, als das 4,7 Zoll iPhone 7. Ein klassischen Touch ID Sensor werden wir voraussichtlich nicht vorfinden. Apple soll angeblich den Fingerabdruckscanner in das Display integrieren.

Besonders spannend wird die neue Kamera werden. Apple hat mit dem ARKit eine klare Richtung vorgegeben. Die Linsen werden zu weitaus mehr fähig sein, als es der aktuelle Generation möglich ist. Hierfür vermutet man eine 3D-Kamera, die mit speziellen Sensoren die Umgebung abtastet. Zusätzlich wird das iPhone 8 natürlich einen schnelleren Prozessor und noch weitere Neuerungen, wie eine drahtlose Ladefunktion, erhalten.

Solltest ihr auf eine kleine Zeitreise Lust haben, könnt ihr euch hier noch einmal die Präsentation des ersten iPhones anschauen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bau-Simulator 2: Update mit neuen Fahrzeugen & erneut reduziert

Der im März erschienene Bau-Simulator 2 (AppStore) hat heute ein großes Update erhalten und ist zudem erneut im Angebot.

Das neue Update auf Version 1.07 bringt einige spannende Neuerungen mit sich. Neben dem neuen Kenworth T880 Fahrzeugset (Kurze Zugmaschine, Zugmaschine mit Ladekran, Betonfahrmischer HTM 904, Muldenkipper) gibt es den neuen Spezial-Auftrag “Kirsten’s FeelGood Diner“ sowie 4 neue Mini-Aufträge und eine neue ISO Hydrauliksteierung. Abgerundet wird das Update von weiteren Neuerungen und Verbesserungen. So können die Rang 3-4 Bagger nun Ladung mit Hakenklasse 2 heben.
-gki21368-
Anlässlich des Updates gibt es den Bau-Simulator 2 (AppStore) zudem erneut günstiger. Statt regulär 4,99€ zu bezahlen, kostet die Universal-App aktuell nur 2,99€. Das macht einen Rabatt von immerhin 2 Euro und ergibt den gleichen Preis wie bei der ersten und bisher einzigen Preissenkung vor einigen Wochen. Mehr Infos zu dieser Bau-Simulation für iOS erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

Kenworth T880 Update Trailer

Der Beitrag Bau-Simulator 2: Update mit neuen Fahrzeugen & erneut reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ABC Wörter sammeln – für Vorschulkinder , Babys & Kinder Englisch Lernen

Wow! So viele Titel sind vom Himmel fallen ! Gehen Sie und sammeln Sie so viele Artikel wie Buch , Fußball, Ei , Banane … wie möglich , indem Sie den LKW in die richtige Position . Englisch Wörter und Aussprache zu hören , wenn Sie die Artikel gesammelt. Halten Sie die Augen offen und bereit für jede Sekunde , weil einige Einzelteile werden schnell fallen wie regen . Mal sehen, wie viele können Sie innerhalb von 60 Sekunden zu sammeln!

Wie zu spielen
– Ziehen Sie den LKW nach links oder rechts, um die Einzelteile vom Himmel fallen innerhalb von 60s tragen
– Richter , die schnell oder langsam abfall ersten Artikel , um mehr Gegenstände zu sammeln sammeln
– die englischen Schreibweisen und Aussprache der Einzelteile wird gezeigt und einmal gesammelt zu hören
– das Ergebnis wird in einer Liste erfasst werden

Eigenschaften
– schulen die Reaktionen und die Koordination des Gehirns , Hand und Augen
– lernen englische Wörter ( Rechtschreibung und Aussprache ) auf eine interessante Weise
– Countdown macht das Spiel noch spannender und anspruchs
klar und präzise richtiger Mann Aussprache der englischen Wörter
– leicht , nette und bunte Benutzeroberfläche
– nehmen Sie Ihre Ergebnisse zum Vergleich

Nach dem Spielen 10-mal , können Sie oder Ihre Kinder zumindest ein paar englische Wörter aussprechen . Wenn Sie Zweifel daran haben , können Sie einige Comic- Bilder, die in der App zu sehen sind zu finden und lassen Sie sie auszusprechen. Hoffen, dass Sie und Ihre Kinder alle englischen Wörter durch das Sammeln aller Einzelteile mit dem schnellen Reaktions lernen können.

ABC Wörter sammeln - für Vorschulkinder , Babys & Kinder Englisch Lernen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone wird 10: Von iPhone OS zu iOS 11

Seit der ersten Version von iOS, damals noch iPhone Operating System genannt, hat sich einiges getan.

2007 erschien die erste Version des Betriebssystems, kam aber damals noch mit sehr wenigen Features aus. Multitasking, Hintergrundbildern oder Ordner lagen damals noch in ferner Zukunft.

Dafür gab es Emails, Musik, Kalender, Fotos, Uhr, Safari, YouTube, einen Taschenrechner und Google Maps, aber noch keinen App Store oder iTunes.

Im März 2008 wurde dann die erste Version des SDK für Entwickler freigegeben, damit sie ihre eigenen Apps programmieren konnten.

iOS 2 brachte dann erstmals den App Store auf das iPhone. Zusätzlich dazu kamen Push-Emails, Bildschirmfotos, Emojis und ein paar weitere Features.

Mit iOS 3 kamen dann Copy-Paste-Möglichkeiten, Kompass, verbessertes GPS, die Möglichkeit, Videos aufzunehmen, MMS-Versand und Find My iPhone hinzu.

iOS 3.2 brachte Support für das erste iPad und erlaubte es, eigene Hintergrundbilder festzulegen.

iOS 4 ermöglichte Video-Chats (FaceTime), iBooks, Multitasking, Ordner am Homescreen, digitalen Zoom für die Kamera und Game Center.

Mit iOS 5 wurde das Benachrichtigungs-System überarbeitet und das Notification Center eingeführt, iMessage vorgestellt, Fotobearbeitungs-Funktionen verbaut und Multi-Touch-Gesten am iPad ermöglicht.

iOS 6 lieferte dann erstmals Apple Maps, der App Store wurde neu gestaltet, Passbook eingeführt und Facebook ins System integriert.

Mit iOS 7 habt Ihr seinerzeit das riesige Re-Design, das Control-Center und eine verbesserte Multitasking-Ansicht erhalten.

iOS 8 führte Continuity und die iCloud Drive ein.

iOS 9 präsentierte sich erstmals mit Newsstand, einer verbesserten Notiz-App und optimierten Apple Maps. Außerdem wurden Apple Pay am iPhone (in den USA) und Split-Screen am iPad eingeführt. Zusätzlich gab es Unterstützung für 3D-Touch-Features.

iOS 10, die aktuelle Version, überarbeitete das Notification Center, ermöglichte Sticker für iMessage, Siri-Integration in Apps und brachte eine verbesserte Foto- und Musik-App.

iOS 11 erscheint erst im September, kommt unter anderem mit einem besseren Dock für iPad-Apps, verbessertem Siri, überarbeiteten Design-Elementen, neu gestaltetem App Store, frischem Control Center auf einem statt zwei Screens und mehr.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype verärgert iPhone-Nutzer mit "hipper" Bedienoberfläche

Skype neues Design

Um eine Abwanderung zu jüngeren Messaging-Apps zu verhindern, hat Skype die Bedienoberfläche der iPhone-App völlig neu gestaltet. Nutzer beklagen sich über versteckte Funktionen, Unübersichtlichkeit – und die nun gestrichene Unterstützung älterer Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone wird 10 Jahre alt: Ein Blick zurück auf 10 Jahre Smartphone-Revolution „Designed by Apple in California“

Der Verkaufsstart des ersten iPhone jährt zum zehnten Mal. Es war das iPhone, das die mobile Revolution ausrief und veränderte für immer die Art, wie wir miteinander kommunizieren. Grund genug, um in die Vergangenheit zu schauen und die Entwicklung von Apples Smartphone über die Jahre zu beleuchten. In unserem Schnelldurchlauf können Sie nochmal sämtliche Generationen samt seinerzeit jeweils bahnbrechnenden neuen Features Revue passieren lassen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur kurze Zeit: Philips Hue Bewegungssensor günstiger

Wohl nur heute bekommen Sie den Philips Hue Bewegungssensor für Ihr smartes Zuhause günstiger bei Amazon angeboten. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht und könnte noch im Laufe des Tages wieder angepasst werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos: Update für Fotoalbum-App bringt neue Optionen zum Teilen von Bildern

Wem der in der iCloud zugesicherte Speicherplatz für Fotomaterial nicht ausreicht, kann zum Online-Fotoalbum Google Fotos greifen.

google fotos

Google Fotos (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum kostenlosen Download für iPhones und iPads bereit. Die 168 MB große Anwendung erfordert mindestens iOS 9.0 oder neuer zur Installation und lässt sich in vielen Sprache nutzen, darunter auch auf Deutsch.

Die Damen und Herren von The Verge betitelten Google Fotos einst wenig bescheiden als „Das beste Fotoprogramm der Welt“. Zunächst einmal gilt aber auch bei dieser App: Zutritt gibt es nur mit einem aktiven Google-Konto. Sollte das noch fehlen, könnt ihr euch direkt in der App registrieren. Google Fotos belohnt euch danach direkt mit unbegrenztem Speicherplatz für Fotos in hoher Auflösung: Bis zu 16 Megapixel bei Bildern sowie 1.080p bei Videos sind möglich.

Die wohl interessanteste Funktion von Google Fotos ist die visuelle Suche. Selbst wenn man Fotos nicht entsprechend beschriftet hat, kann man nach bestimmten Objekten suchen. Neben dieser praktischen Funktion bietet Google Fotos einige Extras, mit denen man noch mehr aus seinen Schnappschüssen machen kann. So lassen sich Urlaubsbilder im Handumdrehen in einen kleinen Film, eine interaktive Geschichte oder Collagen zusammenstellen und mit Freunden teilen. Außerdem stehen in der App mehrere Filter und Werkzeuge bereit, um einzelne Bilder zu bearbeiten, zu verbessern oder mit Effekten zu versehen.

Freigegebene Fotogalerien für automatischen Zugriff

Wie das Unternehmen nun im hauseigenen Blog und im App Store-Changelog berichtet, wurde kürzlich ein neues Update für Google Fotos auf den Weg gebracht, das die Anwendung auf Version 2.18.1 bringt und einige Neuheiten zum Teilen und Verwalten der dort gesicherten Bilder aufweist. So gibt es nun einen neuen Tab „Teilen“ in der App, mit dem sich Fotos anhand von intelligenten Vorschlägen mit den entsprechenden beteiligten Personen teilen lassen. „Nachdem du die Fotos gesendet hast, erhalten Freunde mit Google Fotos eine Benachrichtigung“, so die Aussage im Changelog. „Freunde, die Google Fotos nicht haben, erhalten eine E-Mail oder SMS mit einem Link zu den Fotos.“ Benachrichtigte Freunde können dann ebenfalls ihre eigenen Bilder zum Ereignis hinzufügen, um so alle Bilder des Events an einem zentralen Ort zu sammeln.

Ebenfalls neu sind freigegebene Fotogalerien: Einer vertrauenswürdigen Person kann automatisch Zugriff auf einige oder alle Bilder in der App gestattet werden, ohne vorher um Erlaubnis zu bitten. Selbstverständlich können für dieses sensible Feature entsprechende Regeln festgelegt werden, „damit nur Fotos von bestimmten Personen oder Zeitpunkten geteilt oder gespeichert werden“, so Google im App Store. Das Update auf Version 2.18.1 von Google Fotos steht ab sofort kostenlos für alle Nutzer zum Download bereit.

WP-Appbox: Google Fotos – Speicher für Fotos und Videos (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Fotos: Update für Fotoalbum-App bringt neue Optionen zum Teilen von Bildern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Sehen wir hier endlich das ECHTE iPhone 8?

Wir müssen euch zu Beginn leider enttäuschen. Nein, wir sehen hier nicht das echte iPhone 8, auch wenn die meisten Blogger schon wieder davon schreiben. Es handelt sich beim Gerät im neuen Video von @onleaks and @tigermobiles wieder einmal um den oft gesehenen iPhone 8 Dummy.

Dennoch wollen wir euch dieses Video nicht vorenthalten. Es gibt uns nämlich definitiv den besten Blick auf das neue Design, den wir bisher bekommen haben. Das Filmchen könnt ihr wie immer oben ansehen.

Gibt es Neuigkeiten?

Soweit zeigt das Video im Prinzip das iPhone 8 Design, auf das sich die meisten Leaker, Blogger und Quellen in letzter Zeit stützen. Glas vorne wie hinten und in der Mitte ein Metallrahmen als Sandwich-Design. Es erinnert uns ans iPhone 4, doch anstatt scharfen Ecken eher runde Kanten. Die gedrehte Kamera, die Aussparung für Frontkamera und Hörmuschel sowie die ansonsten extrem dünnen Displayränder sind ebenfalls wieder am Start. Außerdem scheint Touch ID im Display integriert und der Powerbutton deutlich größer geraten zu sein.

Neuerungen in dem Sinne erfahren wir nur in Sachen Abmessungen: Im Video werden Dimensionen von 143.50 x 71.03 x 7.46 Millimeter für das iPhone 8 genannt. Das wäre merkbar länger, breiter sowie dicker als das iPhone 7 mit 138.3 x 67.1 x 7.1 Millimeter und sogar dicker als das iPhone 7 Plus.

Langsam aber sich können wir davon ausgehen, dass dies wirklich das neue iPhone 8 ist, das uns Apple präsentieren wird. Und es sieht echt schick aus, was meint ihr?

The post Video: Sehen wir hier endlich das ECHTE iPhone 8? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Nachgang: Apple erinnert an 64-Bit für Mac und iOS, veröffentlicht WWDC-Sitzungen in Textform

Die Entwicklung geht in Richtung 64 Bit, jedenfalls bei Apple, und daran hat das Unternehmen seine Entwickler erneut erinnert. Betroffen ist unmittelbar iOS 11, später kommt auch der Mac dran. Außerdem wurden die Sitzungen der WWDC in Textform veröffentlicht für eine bessere Durchsuchbarkeit.

Apps anpassen

In den Entwickler-News auf dem Developer-Portal hat Apple noch einmal daran erinnert, dass iOS 11 nur noch 64-Bit-Apps ausführen können wird und dem Mac mittelfristig dasselbe Schicksal droht. iOS 11 läuft bekanntermaßen nur noch auf iPhones, die mit einem 64-Bit-Chip versehen wurden (iPhone 5s oder neuer) und während iOS 10 schon nur zähneknirschend 32-Bit-Apps gestartet hat, wird das in iOS 11 gar nicht mehr möglich sein.

Dem Mac steht dieser Schritt noch bevor. Ab Januar 2018 müssen alle neu eingereichten Apps im Mac App Store als 64-Bit-Binaries vorliegen. Ab Juni 2018 gilt das auch für Updates. Ein Problem sollte das nicht sein – moderne Versionen von macOS benötigen ohnehin schon seit 2011 mit OS X Lion einen 64-Bit-Prozessor. Apple erinnert auch noch einmal daran, dass macOS High Sierra das letzte macOS sein wird, das 32-Bit-Programme „ohne Kompromisse“ ausführen können wird.

Darüber hinaus hat Apple auch die Videos aus den WWDC-Sessions in Textform übersetzt. Das bedeutet, dass man nun nach Sitzungen per Schlüsselwort suchen kann, das Video kann dann direkt zu der Stelle springen, an der gesagt wurde, wonach man sucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2017: Bildvergleich zeigt überarbeitete Butterfly-Tastatur

Um die Bauhöhe der Notebooks noch weiter zu reduzieren, überarbeitete Apple vor zwei Jahren auch die Konstruktion der verbauten Tastaturen: Die unter dem Namen »Butterfly«-Mechanismus bekannte Neuerung erlaubte deutlich flachere Tasten, sorgte aber auch für ein ungewohntes Tippgefühl, an das sich die Nutzer erst gewöhnen mussten. Stille Änderung der MacBook-Pro-Tastatur Ende vergangenen Ja...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Rabatt jetzt kurze Zeit online sichern

Die wichtigsten iTunes-Karten-Rabatte dieser Woche kennt Ihr seit Samstag.

Update: Vor zwei Tagen haben wir Euch über den Start der Aktion informiert. Kurzer Reminder: Noch gilt der Online-Deal bei Saturn…und da es heute hier aus Eimern regnet, müsst Ihr das Haus nicht mal verlassen.

Ganz frisch hat iTopnews-Leser Dirk (vielen Dank!) jetzt einen weiteren Rabatt entdeckt, der sogar online gilt. Ihr müsst das Haus nicht mal verlassen. Wie lange die Aktion läuft, wissen wir nicht.

Saturn macht es möglich: Hier gibt es 10 Prozent Direkt-Rabatt. Erfreulich: Gilt für 25-, 50- und 100-Euro-Karten. Ich habe mir gleich mal die 100-Euro-Variante für 90 Euro gegönnt.

So berichtete iTopnews bereits am Wochenende:

Deals in Deutschland und Österreich

Bis 28. Juni gibt es für unsere Leser in Österreich bei Merkur 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten (danke Anuschka).

In Deutschland gewährt Edeka (Filialfinder) seit heute 10 Prozent Rabatt. Er gilt für Karten im Wert von 25 und 50 Euro. Die Aktion läuft bis 1. Juli.

Ebenfalls 10 Prozent Rabatt bekommt Ihr bei Expert (Filialfinder). Los geht es bei Expert ab Mittwoch, 28. Juni, bis Sonnabend (danke Ute).

Fragt bitte vor dem Kauf immer an der Kasse, ob Eure Filiale auch teilnimmt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal nutzen und mächtig sparen beim Kauf der PlayStation 4

Bei Saturn zahlen Sie eigentlich deutlich mehr Geld für die PlayStation 4 Slim mit 1 TB Speicher im Paket mit dem Spiel „The Last Guardian“. Doch dank einer speziellen PayPal-Promo können Sie beim Kaufpreis eine Menge sparen, wenn Sie bereit sind, die Bezahlmethode zu verwenden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sorted“ und „Day One“ wechseln zum Abo-Modell

Sorted Day One FeatureDer Trend hält an: Mit der preisgekrönten Tagebuch-Anwendung „Day One“ und dem bislang ohne Abstriche empfehlenswerten Aufgaben-Manager „Sorted“ sind jetzt zwei weitere, hochkarätige iOS-Applikationen in Lager der Abo-Anwendungen gewechselt. Die Tagebuch-Applikation „Day One“ setzt fortan auf einen hauseigenen Premium-Dienst, der 3 Euro pro Monat (bzw. 26 Euro pro Jahr) kostet und nicht nur die Foto-Limitierung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 26/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Final Fantasy XV: Das neueste iOS-Spiel der berühmten Serie ist ein MMORG, in dem Ihr mit Euren Freunden gemeinsam online ein Imperium errichtet und es gegen andere Spieler verteidigt.

Final Fantasy XV: A New Empire
(32)
Gratis (universal, 149 MB)

Futurama – Worlds of Tomorrow: In einem futuristischen Settings erbaut Ihr mit den Charakteren der Serie ein neues New York und kämpft in 16-bit Schlachten gegen Bösewichte.

Futurama: Worlds of Tomorrow
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 117 MB)

Safari Kart: Hierbei handelt es sich um ein klassisches Arcade-Rennspiel mit nostalgischem Mario-Kart-Faktor – allerdings mit Tieren hinterm Steuer, die auf zwölf verschiedenen Strecken um die Wette fahren.

Safari Kart Safari Kart
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 386 MB)

Kalimba: Pixelige Figuren sollen in diesem für Spielepreise nominierten Platformer geschickt gelenkt werden, um die sowohl abenteuerlichen als auch mit Rätseln gespickten Welten zu meistern.

Kalimba Development Kalimba Development
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 784 MB)

Missile Cards: Ebenfalls retro ist dieses Kartenspiel, das sich mit Solitär-Gameplay an einem alten Atari-Klassiker orientiert.

Missile Cards Missile Cards
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 72 MB)

Junk Rush: Wer es eher trashig als vintage haben will, sollte dieses abgedrehte Spiel austesten, in dem es einfach darum geht, mit einem Ball innerhalb kürzester Zeit so viel herumliegenden Müll zu treffen, wie möglich.

JUNK RUSH JUNK RUSH
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 505 MB)

Heart Maze: Über einen „Alptraumwürfel“ steigt Ihr in das Innere der Hauptfigur – das mit komplexe, neuartigen Levelherausforderungen realisiert ist.

Heart Maze Heart Maze
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 412 MB)

Super Samurai Rampage: Der Titel verrät eigentlich schon alles wichtige über den Samurai-Streetfighter mit Wisch-Gameplay und klassischer Konsolen-Ästhetik.

Super Samurai Rampage Super Samurai Rampage
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 262 MB)

Swing King and the Temple of Bling: Mit simplen Gameplay werden hier 45 wild gestaltete Puzzle-Level gelöst.

Swing King and the Temple of Bling Swing King and the Temple of Bling
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 120 MB)

Escape the Island: Über Suchbilder versucht Ihr in diesem Game, von einer einsamen Insel zu entkommen.

Escape The Island - Hidden Object Game Escape The Island - Hidden Object Game
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 277 MB)

Surface: Das neueste Wimmelbildspiel von Big Fish dreht sich um eine 16-Jährige, deren Dorf über Nacht verschwunden ist – und deren Bewohner sie wiederfinden soll.

Mafia III: Jetzt könnt Ihr auch auf dem Mac mit Grafik auf höchstem Niveau in das Gangster-Milieu von New Orleans im Jahr 1968 eintauchen.

Mafia III Mafia III
(10)
16,99 € (46457 MB)

Miner Mines: Das Ziel dieses Retro-Spiels, so viel Eisenerz abzubauen wie möglich, ist leicht zu verstehen – aber aufgrund der rasanten Ereignisse rundherum schwierig durchzuführen.

Miner Mines Miner Mines
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 80 MB)

The House of da Vinci: Auf den Spuren des großen Renaissance-Meisters werden hier anspruchsvolle Rätsel in mystischen Räumen gelöst.

The House of da Vinci The House of da Vinci
(62)
5,49 € (universal, 759 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dobble – Schnelles Kartenspiel für schlaue duelle

„Du musst sie alle finden!

Dies ist die offizielle Adaption von Dobble, dem bekannten Kartenspiel, in dem Symbole gleicher Art gefunden werden müssen. Finde in Spot It! Duel – A Dobble Game übereinstimmende Symbole, um mit Hilfe deiner Dobble-Freunde und ihren Kräften Kombos zu bauen. Bestreite kurze, intensive Spiele gegen andere Spieler, um die meisten Punkte zu erhalten und die Spitze der Bestenliste zu erklimmen! Spiele mit Freunden, Familienmitgliedern oder anderen Spielern weltweit im Multiplayer-Modus oder bei speziellen Events!

BEACHTE BITTE!
Dobble – A Dobble Game kann kostenlos heruntergeladen und gespielt werden, einige Spielgegenstände können aber auch für echtes Geld gekauft werden. Wenn du diese Möglichkeit nicht nutzen möchtest, so sperre bitte die In-App-Käufe in den Einstellungen deines Geräts. Du musst mindestens 13 Jahre alt sein, um Spot It! Duel – A Dobble Game gemäß unserer Benutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zu spielen oder herunterzuladen.
Zum Spielen ist eine Netzwerkverbindung nötig.

SPIELEN WIE IN EINEM FANTASTISCHEN RAUSCH

Das Spielprinzip ist einfach zu verstehen. Jeder Spieler hat eine mit Symbolen gefüllte Scheibe. Dein Ziel ist es, gleiche Symbole auf unterschiedlichen Scheiben zu finden, um sie verschwinden zu lassen und Punkte zu erhalten. Aber beeile dich, denn dein Gegner kann auch Symbole auf deiner Scheibe finden und so dein Spiel durchkreuzen! Wähle die Symbole, die du spielst, mit Bedacht aus, damit du Kombos aufbauen und mehr Punkte verdienen kannst! Finde die Balance zwischen Strategie und Geschwindigkeit und erziele rekordbrechende Ergebnisse!

WELTWEITE ARENA

Duelliere dich mit Freunden oder kämpfe gegen Spieler auf der ganzen Welt! Im Multiplayer-Modus kannst du jeden beliebigen Gegner auswählen und zum Duell herausfordern! Ein von deinem Gegner trainierter und angepasster Dobble wird so lange kämpfen, bis der bessere Spieler ermittelt ist! Betrete immer schwierigere Arenen mit immer wilderen Gegnern, während sich deine Reflexe und Fähigkeiten verbessern, du in der weltweiten Bestenliste aufsteigst und größere Belohnungen erhältst. Spezielle Events mit einzigartigen Regeln und Belohnungen geben dir die Gelegenheit zu abwechslungsreichen Spielen!

BAUE EINE GROSSE KOLLEKTION VON DOBBLE-CHARAKTEREN AUF, DIE DIR AUF DEINEM WEG BEHILFLICH SIND!

Du kannst dir Dobble-Charaktere mit einzigartigen Fähigkeiten holen, um deine Strategie zu verschärfen und dein Spiel zu verbessern!

SCHÄRFE DEINE REFLEXE IM HERAUSFORDERUNGS-MODUS

Entdecke im Herausforderungs-Modus das klassische Spot it!-Erlebnis wieder! Trainiere deine Dobbles und erhalte spezielle Belohnungen für das Beherrschen neuer Regeln mit steigenden Schwierigkeitsgraden.

SPIELEIGENSCHAFTEN
● Temporeiches, süchtig machendes Spiel, inspiriert von dem originalen Dobble-Kartenspiel
● Duelliere dich mit Spielern auf der ganzen Welt
● Schalte Belohnungen frei, sammle Dobble-Charaktere und verbessere ihre mannigfaltigen Fähigkeiten
● Erstelle die ultimative Kollektion von Dobble-Charakteren, um Gegner zu besiegen
● Gehe durch eine Vielzahl von Arenen ganz bis an die Spitze
● Nimm an speziellen Events mit originellem Spiel und Duellen teil. Gewinne, um Belohnungen freizuschalten!
● Entdecke im Herausforderungs-Modus das klassische Spot it!-Spiel wieder!

Dobble - Schnelles Kartenspiel für schlaue duelle (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: MusicBrainz Picard taggt „namenlose“ MP3s

Picard FensterIm Zeitalter der Musik-Streaming-Dienste ist die händische Pflege eigener MP3-Sammlungen in den Hintergrund getreten – kaum jemand nimmt sich noch die Zeit, in der eigenen iTunes-Mediathek aufzuräumen, CDs zu rippen und die so erstellten MP3s mit ordentlichen ID3-Tags, Covern und Liedtexten zu füttern. Falls ihr zur Ausnahme der Regel zählen solltet und MusicBrainz Picard noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta – iOS 11, tvOS 11 verfügbar und macOS High Sierra in Kürze

[​IMG]

Im Rahmen der vergangenen WWDC stellte Apple neue Versionen aller hauseigenen Betriebssysteme vor. Während Entwickler die neuen Versionen gleich testen durften, wurden die Public Beta Versionen noch für Juni angekündigt. Apple hielt Wort - die ersten Public Betas für iOS 11 und und tvOS 11 stehen zum Download bereit, macOS High Sierra wird mit "Coming Soon" angekündigt.

Das erste Mal nimmt...

Public Beta – iOS 11, tvOS 11 verfügbar und macOS High Sierra in Kürze
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kündigt Prime Day 2017 für den 11. Juli an

Genau wie in den letzten Jahren hat sich Amazon auch in diesem Jahr dazu entschieden, den sogenannten Prime Day zu feiern. Dieser findet am 11. Juli statt. Den Startschuss zieht Amazon jedoch ein paar Stunden vor, so dass die Aktion schon am 10. Juli um 18:00 Uhr startet. Hier könnt ihr euch eure kostenlose 30-tägige Prime-Mitgliedschaft sichern.

Amazon Prime Day 2017 am 11. Juli

Zum dritten Mal in Folge findet auch in diesem Jahr der sogenannte Prime Day statt. Prime-Mitglieder können exklusiv von weltweit hunderttausenden Angeboten profitieren. Erstmals verlängert Amazon den Aktionstag von 24 auf 30 Stunden: Prime-Mitglieder haben bereits am 10. Juli ab 18:00 Uhr Zugriff auf Angebote aus nahezu allen Kategorien.

Wer beim Prime Day dabei sein möchte, aber noch kein Prime-Mitglied ist, kann sich jederzeit auf amazon.de/primeday anmelden und den Service 30 Tage lang kostenlos testen.

In diesem Jahr gibt es ein paar Neuerungen rund um den Prime Day. Zunächst einmal reichen Amazon in diesem Jahr 24 Stunden. Nicht aus. aher startet der Prime Day 2017 bereits am Montag, den 10. Juli, um 18:00 Uhr und bietet Prime-Mitgliedern volle 30 Stunden zum Stöbern und Einkaufen. Die Angebote sind nach den beliebtesten Themen eingeteilt. Von Gartenbedarf über Technik bis hin zu Kunstgewerbeartikeln und mehr findet jeder das passende Produkt. Damit Prime-Mitglieder den Prime Day bestmöglich nutzen können, gibt es in diesem Jahr den Prime Day Insider Guide mit Tipps und Tricks zum Einkaufen beim größten Shopping-Event des Jahres.

Aktion im Vorfeld des Prime Days

Bereits im Vorfeld des eigentlichen Prime Days startet Amazon ein paar Aktionen. Vom 5. Juli bis zum Prime Day finden Prime-Mitglieder auf Amazon.de täglich viele attraktive und exklusive Aktionen aus unterschiedlichen Kategorien, darunter:

  • Amazon Music Unlimited – Prime-Mitglieder, die Amazon Music Unlimited noch nicht ausprobiert haben, profitieren vom besten Angebot in der Geschichte von Amazon Music. Sie können den Service mit Zugang zu über 40 Millionen Songs vier Monate lang für nur 0,99 Euro testen. Dieses Angebot gilt bereits ab dem 29. Juni.
  • Amazon Video – Prime-Mitglieder haben die Chance auf einen Gewinn in Höhe von 100.000 Euro, wenn sie in der Zeit vom 7. bis 11. Juli Amazon Video auf ihrem Fernseher via Fire TV, Fire TV Stick oder mit der Amazon Video App, die auf vielen Smart TVs und Spielekonsolen verfügbar ist, streamen.
  • Bücher – Am 9. Juli bietet Amazon exklusiv für Prime-Mitglieder ausgewählte englischsprachige Titel bis zu 15 Prozent günstiger an.
  • Audible – Prime-Mitglieder, die in eines von neun Audible-Originals Hörspielen reinhören, nehmen an der Verlosung von 100 Amazon Echos teil.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf offiziellem Präsidenten-Foto: Emmanuel Macron „bewirbt“ iPhone

Wenn das mal keine weltweit kostenlose und gute Werbung für das iPhone ist!

Aktuell wurde das offizielle Foto des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron veröffentlicht. Darauf zu sehen: seine beiden iPhones, die mit Absicht – von ihm selbst –  auf dem Foto platziert wurden, wie ein Video beweist.

Wer in den letzten Wochen genauer im Fernsehen hingeschaut hat, sah Macron schon häufiger mit seinen zwei iPhones.

Dass Macron auf dem offiziellen Präsidenten-Foto quasi das iPhone bewirbt, hat natürlich aus Sicht seiner Wahlkampf-Strategen einen guten Grund: Es soll ihn als hochmodernen Politiker zeigen, der auf neueste Technik setzt.

Fürs Foto hat Macron auch weitere Gegenstände mit Absicht ausgewählt: ein Buch von Stendhal, die Memoiren von Charles de Gaulle und eine Novolle von André Gide.

50.000 Kopien dieses offiziellen Fotos werden künftig in Rathäusern, Polizei-Stationen und weltweit in französischen Botschaften hängen. Apple dürfte sich über die prominente kostenlose Werbung mächtig freuen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone: Apple zeigt die Vielfalt Kanadas

Mit "Portrait of Canada" veröffentlicht Apple einen Werbespot, der sich speziell auf ein Land ausrichtet. Bei dem Video setzt Apple die Shot-on-iPhone-Reihe fort und veranschaulicht, wie gut die Porträt-Bilder mit der Dual-Kamera des iPhone 7 Plus werden. Gezeigt wird das Video auf YouTube und auf Apples kanadischer Webseite. Ob noch weitere länderspezifische Werbespots zur Kamera des neuest...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ledvance stellt neue HomeKit-kompatible LED-Lampe und -Lichtband vor

Mit Siri können Sie daheim aus gewöhnlicher Beleuchtung ein smartes Licht machen. Genau dies erlaubt Ihnen schon bald auch Ledvance unter dem Namen Osram mit zwei neuen Produkten der Marke Smart+. Es gibt bald eine neue LED-Lampe und ein LED-Lichtband, das sich mit Hilfe von Apples Sprachassistent fernbedienen lässt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drobo: Thunderbolt-3-Speichersystem mit fünf Laufwerksschächten und Stromausfallschutz

Drobo hat ein Speichersystem mit der neuen Hochleistungsschnittstelle Thunderbolt 3 auf den Markt gebracht. Drobo 5D3 verfügt über fünf 3,5-Zoll-Slots zum Einbau von Festplatten und SSDs (mit SATA-III-Anschluss), außerdem lässt sich eine mSATA-SSD für das Caching häufig benötigter Daten integrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten-RPG „Solitairica“ erhält Update und erste Erweiterung (Update)

Karten-RPG „Solitairica“ erhält Update und erste Erweiterung (Update)

Update vom 29. Juni 2017 um 14:26h:
Wie wir gerade erfahren haben, gibt es wohl noch einen kleinen Bug mit dem IAP des DLCs. Sobald dieser funktioniert, lassen wir es euch wissen.

Artikel vom 29. Juni 2017 um 14:23h:
Righteous Hammer Games hat am heutigen Spiele-Donnerstag ein umfangreiches Updates für sein gelungenes Karten-RPG Solitairica ( AppStore ) veröffentlicht. Dieses bietet sowohl kostenlose Neuerungen als auch eine kostenpflichtige Erweiterung.

Beginnen wir mit dem kostenlosen Update, das ihr euch gratis aus dem AppStore laden könnt, wenn ihr die 4,49€ teure Universal-App bereits auf eurem iPhone oder iPad installiert habt. Die neue Version 1.1 erweitert das Spiel um den neuen Schwierigkeitsgrad „Epic Journey“. Die neue Herausforderung müsst ihr aber erst freispielen, um die 28 (10 mehr als normal) neuen Kämpfe mit noch gefährlicheren Versionen der Gegner erleben und meistern wollt.
Solitairica iOS
Außerdem gibt es auch den neuen DLC „Primal Champions“. Diese neue Erweiterung bringt gleich vier neue Champions mit eigenen Fähigkeiten in euer Kartendeck: Barbarian (Attack), Vanguard (Defense), Acrobat (Agility) und Sorcerer (Willpower). Der Download kostet 1,09€ per IAP.

Mix aus Kartenspiel und RPG

Das im August 2016 erschienene Solitairica ( AppStore ) mischt ein Solitaire-Kartenspiel mit Rollenspiel-Elementen und rundenbasierten Kämpfen. Eure Aufgabe ist es, das Land Myriodd zu retten, indem ihr mit Karten als Waffe zahlreiche Monster besiegt.
-gki18786-
Im herkömmlichen Modus warten 18 Duelle auf euch (im neuen Modus sogar 28), die ihr allesamt siegreich bestreiten müsst, um Solitairica ( AppStore ) abzuschließen. Doch das wird aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades eine Weile dauern, wie ihr a href=http://www.iplayapps.de/sollitairica-solitaire-rpg-neu-fuer-ios-30148/>in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt. Der Download der Universal-App für iPhone und iPad kostet 4,49€.

Solitairica iOS Trailer

Der Beitrag Karten-RPG „Solitairica“ erhält Update und erste Erweiterung (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Buchen von Nahverkehrs-Tickets wird dank Update deutlich vereinfacht

Wer häufig mit der Deutschen Bahn unterwegs ist, wird wohl auch den DB Navigator auf dem iPhone installiert haben.
Der DB Navigator (App Store-Link) kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Einrichtung auf dem iOS-Gerät neben 84 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer. Selbstverständlich lassen sich alle Inhalte der Reise-App auch in deutscher Sprache nutzen.

Das Entwicklerteam der Deutschen Bahn bewirbt die eigene Reiseauskunft und Ticket-App mit den Worten, „Handy-Ticket, Echtzeit-Infos, Verspätungs-Alarm, persönliche Reisedetails – die vielseitigen Funktionen des DB Navigators helfen Ihnen, entspannt und informiert an Ihr Ziel zu kommen. Von der Auskunft bis zur Ankunft, vom ICE bis zum Stadtbus, auf der Reise von Tür zu Tür – der DB Navigator hält für jede Situation einen Service parat. Und falls gewünscht, auch Ihr Ticket.“

Handyticket-Reiseplan lässt sich in den Kalender exportieren

Die Nutzung von mobilen Handy-Tickets war mit dem DB Navigator schon seit längerem möglich. Mit dem kürzlich erfolgten Update auf Version 17.06.04 vom 28. Juni dieses Jahres wurde nun auch die Buchung von Nahverkehrs-Tickets in der App vereinfacht. Die Haltestellen der integrierten Verkehrsverbünde werden bei der Suche besser angezeigt, zudem sparen sich Reisende Klicks, wenn sie Verbundtickets buchen – statt bisheriger drei Buchungsschritte ist nun nur noch ein einziger notwendig. Zudem wurde das Layout der Buchungsseite übersichtlicher gestaltet. Auch weitere Optionen der Reiseplanung wurden signifikant verbessert: Der Reiseplan eines gebuchten Handy-Tickets kann in v17.06.04 des DB Navigators nun in den Kalender exportiert werden. So sehen Reisende damit auf einen Blick alle wichtigen Details zu ihrer Verbindung direkt in ihrem Terminkalender. Darüber hinaus wurde das Teilen von Reiseverbindungen optimiert. Das Update für den DB Navigator steht allen Nutzern der App ab sofort kostenlos im App Store zur Verfügung. WP-Appbox: DB Navigator (Kostenlos, App Store) → Der Artikel DB Navigator: Buchen von Nahverkehrs-Tickets wird dank Update deutlich vereinfacht erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

64-Bit: Apple mahnt Entwickler zur App-Anpassung für iOS wie macOS

64-Bit: Apple mahnt Entwickler zur App-Anpassung für iOS wie macOS

Der iPhone-Hersteller warnt Entwickler vor dem mit iOS 11 bevorstehenden Ende von 32-Bit-Apps – diese laufen bald nicht mehr auf den Geräten “von mehreren hundert Millionen Nutzern”. Auch für macOS gilt in Zukunft 64-Bit-Pflicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit kabellosem Laden? iOS 11 mit feschem Ladesound

iPhone 8-Dimensionen - iDrop-News

In der Vorabversion von iOS 11 versteckt sich eine neue Audio-Datei, die einen ziemlich eindeutigen Namen hat, bislang aber noch keine Verwendung findet. Sie klingt ziemlich futuristisch und beflügelt Gerüchte um eine Wireless-Charging-Funktion beim iPhone 8. Ein zweiter Lade-Sound Ein YouTube-Video macht darauf aufmerksam, dass Apple in der iOS-11-Beta einen zweiten Ladesound mitliefert. Neben dem (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8 mit kabellosem Laden? iOS 11 mit feschem Ladesound appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 5.03 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Tagebuch-App Day One steigt auf Abo-Modell um

Die Macher der Tagebuch-App Day One setzen ab sofort auf ein Abo-Modell.

Die Einmalzahlung hat sich offenbar nicht bewährt, die Entwickler schwenken um. Nur mit einem Abo-Modell könne man die Weiterentwicklung sichern:

Ihr sollt künftig pro Jahr 49,99 Euro zahlen. Zur Einführung des Abos als In-App-Kauf ist der Preis für Neukunden für kurze Zeit auf 26,49 Euro rabattiert.

Der Mehrwert des neuen Abos?

Ihr könnt künftig unlimitiert Journale anlegen, unbegrenzt ist auch Euer Fotospeicher. Auf die Bestellung von gedruckten Tagebüchern (USA) gibt es 25 Prozent Discount als Abonnent. Die Mac-App lässt sich mit einem Abo auch ab sofort gratis nutzen, bisher kostete sie knapp 50 Euro. Im Abo-Preis sind auch alle künftigen neuen Features enthalten. Dazu gehören Audioaufnahmen oder das baldige Einbinden von Videos.

Wer kein Neukunde ist und Day One schon nutzt, zahlt „nur“ 24,99 Euro pro Jahr. User der Day-One-Classic-Version und der Version 2.0 verlieren ihre Daten nicht, wenn sie sich nicht für ein Abo entscheiden.

Wer Day One nach dem heutigen Tag lädt und ein Abo verweigert, erhält einen Basis-Account. Basis-Accounts sind limitiert: Ihr könnt pro Eintrag nur ein Foto hochladen, Ihr könnt nur ein Journal anlegen, es gibt keinen Cloud-Sync – und natürlich keinen Zugang zu Premium-Features.

Ist das Abo-Modell für Euch nachvollziehbar?

Day One Tagebuch + Notizen Day One Tagebuch + Notizen
(828)
Gratis (universal, 159 MB)
Day One Day One
(237)
Gratis (31 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Neue FRITZ!OS-Version mit Fokus auf WLAN-Mesh

Avm MeshDer Berliner Netzwerkausstatter AVM wird sich in der kommenden Aktualisierung seiner Router-Firmware FRITZ!OS 6.88 ganz auf den Ausbau der Mesh-Funktion seiner WLAN-Produkte konzentrieren – eine erste Vorabversion lässt sich bereits jetzt auf den FRITZ!Box-Modellen 7490, 7580, 7590 sowie dem FRITZ!WLAN Repeater 1750E und der FRITZ!Powerline 1240E installieren. So steht ab sofort das neue FRITZ!OS als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 29.6.17

Bildung

Intro to United States, by Montessorium (Kostenlos, App Store) →

The Lonely Beast 123 - Preschool Number Counting (Kostenlos, App Store) →

Root Word Quizlet (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Data Manager Pro - Data Usage (2,29 €, App Store) →

Net Speed Pro - Mobile Internet Performance Tool (Kostenlos, App Store) →

Ultrasound Mouse Repellent (Kostenlos, App Store) →

Special Characters Keyboard (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

Zinseszinsrechner (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Strong Love (Kostenlos, App Store) →

MarcaFacil (Kostenlos, App Store) →

Musik

DrumKick (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Things Speak (Kostenlos, App Store) →

topShelf Mobile Inventory (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Drivers Hours (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Pocket Farm (Kostenlos, App Store) →

IQ Test & IQ challenge: What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

Skript. (Kostenlos, App Store) →

Armpit Hero: VIP (Kostenlos+, App Store) →

iHorse GO offline: Horse Racing Game (Kostenlos, App Store) →

Sport

Ram Ruckus (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Halloween Stickers - Halloween Elements (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Volumétricos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 10 Jahren hat die Welt verändert: Was war dein erstes iPhone?

Die meisten von euch werden wissen, was genau heute vor 10 Jahren, am 29. Juni 2007 so besonders war. Die allerersten iPhone gingen über die Ladentheke an normale Kunden. Zumindest so normal wie man eben sein konnte, wenn man 2007 ein Telefon für 500 Dollar gekauft hat.

Die Presse hatte teilweise vorab schon Testgeräte, doch heute vor 10 Jahren kamen Privatkunden zum ersten Mal in den Genuss des iPhones. Was sich in den nächsten 10 Jahren bis heute entwickelt hat, ist hinlänglich bekannt. Lasst uns deswegen einen kurzen Blick auf die damalige Auffassung der Leute werfen.

Zeitreise ins Jahr 2007

Apple sprach von einer Revolution

Nein, 2007 wurde nicht das Smartphone an sich erfunden, aber es wurde definitiv revolutioniert. „Heute wird Apple das Telefon neu erfinden“, sprach Jobs im Januar 2007 auf der legendären Präsentation des Gerätes. In der offiziellen Pressemitteilung vom 9. Januar 2007 hieß es:

MACWORLD SAN FRANCISCO—January 9, 2007—Apple® today introduced iPhone, combining three products—a revolutionary mobile phone, a widescreen iPod® with touch controls, and a breakthrough Internet communications device with desktop-class email, web browsing, searching and maps—into one small and lightweight handheld device. iPhone introduces an entirely new user interface based on a large multi-touch display and pioneering new software, letting users control iPhone with just their fingers. iPhone also ushers in an era of software power and sophistication never before seen in a mobile device, which completely redefines what users can do on their mobile phones.
“iPhone is a revolutionary and magical product that is literally five years ahead of any other mobile phone,” said Steve Jobs, Apple’s CEO. “We are all born with the ultimate pointing device—our fingers—and iPhone uses them to create the most revolutionary user interface since the mouse.”
Viele Apple Fans und Medienberichte lobten die Innovationen und gaben Apple recht: Man stand vor der vielleicht größten Revolution des Handys aller Zeiten.

Skepsis in den Medien

Was viele aber nicht wissen: Auch das erste iPhone wurde stark kritisiert. Im Vorfeld hatten viele Experten und sogar berühmte Tech-CEOs ihre skeptische Haltung kundgetan. Am bekanntesten war wohl Steve Ballmer’s Reaktion, der damalige CEO von Microsoft. Er lachte in einem Interview laut auf und kritisierte die fehlende Tastatur. Und dafür sollen Leute noch 500 Dollar bezahlen? Für alle, die dieses Video nicht kennen: Das solltet ihr unbedingt ansehen. So kann man sich täuschen. Jahre später gab Ballmer übrigens zu, sich total getäuscht zu haben.

Ebenfalls krass getäuscht hat sich Kari Tuuti, der gegenüber Spiegeln Online nach der iPhone Präsentation behauptete, dass Nokia Apple ein Jahr voraus sei:

SPIEGEL ONLINE: Apple steigt in den Handymarkt ein. Macht Ihnen das Angst?

Kari Tuuti: Überhaupt nicht. Apple bestätigt damit nur die Strategie von Nokia, die wir seit Jahren verfolgen. Wir glauben, dass derartige vernetzte Multimediageräte jene Geräte ablösen werden, die nur eine einzige Funktion haben. Wir beobachten ein großes Wachstum in diesem Markt. Ich bin sicher, dass es Platz genug für viele Wettbewerber darin gibt.

Einen weiteren sehr spannenden Artikel von Spiegel Online haben wir zudem bei unseren Recherchen gefunden. Die IT-Expertin Molly Wood vom Online-Newsdienst CNET gab darin an, dass sie nicht unbedingt daran glaubt, dass Apple mit dem iPhone Erfolg haben wird. Sie gab zu bedenken, dass der TouchScreen nach wenigen Jahren kaputt gehen könnte. Außerdem: Der Bildschirm würde ständig mit Fingerabdrücken bedeckt sein und könnte leicht brechen. Das iPhone sei ein technisch kompliziertes Gerät.

Enttäuschungen beim Marktstart

Viele Fans und einige Medien äußerten sich in ihren Reviews nach dem Marktstart des iPhones positiv. Doch, wie schon Scott Forstall unlängst in einem Interview angab, sie testeten völlig am Wesentlichen vorbei. Die Reviews gaben damals gerne an, wieviele Klicks es benötigt, um z.B. eine Mail zu verfassen und verglichen diese Werte mit einem alten Tasten-Telefon. Ein solcher Vergleich ergibt natürlich absolut keinen Sinn. Die vielleicht bekannteste Kritik am iPhone nach dem Verkaufsstart kam von Gizmodo. Damals konnte man noch keine Apps herunterladen, Apple bot ein komplett geschlossenes System an. Das war das Todesurteil für Gizmodo und man riet allen Interessenten vom Kauf ab.

10 Jahre iPhone

Wie wir heute wissen, spielten die wenigsten dieser Contra Argumente wirklich eine Rolle. Mittlerweile hat Apple deutlich mehr als eine Milliarde iPhones verkauft, was einfach nur gigantisch ist. Steve Jobs und sein Team behielten recht.

Was uns jetzt noch interessiert: Was war denn euer erstes iPhone, oder habt ihr überhaupt ein iPhone? Nehmt doch an unserer Umfrage teil und schaut, wie die anderen Leser abgestimmt haben.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

The post Heute vor 10 Jahren hat die Welt verändert: Was war dein erstes iPhone? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Neue Signaltöne schüren Gerüchte

Die Spekulationen, Apple könnte seine Smartphone-Familie langfristig mit einer drahtlosen Lademöglichkeit ausstatten, sind nicht neu, werden durch ein iOS 11-Fundstück momentan aber wieder in den Vordergrund gerückt. So verstecken sich in der aktuellen Beta-Version des Herbst-Updates mehrere Audio-Dateien, die Apple wohl zum Signalisieren eines einsetzenden Ladevorgangs vorgesehen hat – bislang kommen die Audiodateien bei der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiroom-Lautsprecher von Philips günstig plus Chromecast Audio gratis dabei

Saturn schnürt derzeit ein interessantes Angebot für Sie. Sie bekommen einen kleinen Mehrraum-Lautsprecher von Philips stark reduziert angeboten. Außerdem gibt es Googles Chromecast Audio gratis dazu.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Koogeek BP2 Blutdruckmessgerät

[​IMG]

Wir haben bereits mehrere Zubehörprodukte des Herstellers Koogeek ausprobiert, alle davon gehörten bisher dem Segment Smarthome an. Der Hersteller aus China hat aber noch mehr zu bieten - beispielsweise Produkte aus dem Segment Gesundheit. Auch diese sind insofern smart, als dass sie ebenso mit euren Geräten kommunizieren können. Wir haben das neu vorgestellte Koogeek BP2...

Ausprobiert: Koogeek BP2 Blutdruckmessgerät
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta mit ungenutztem Lade-Sound: Kommt Wireless Charging im iPhone 8?

Es gibt ja bereits einige Gerüchte, was das iPhone 8 haben soll und was auch nicht, aber der aktuellste Fund kommt von Apple selbst, nämlich von der Beta-Version von iOS 11. Dort ist ein Sound-File versteckt, das dem Namen nach zum Laden genutzt werden soll – allerdings wird es derzeit noch nicht verwendet.

Hinweis auf kabelloses Laden?

Der YouTube-Nutzer MAKS+ hat ein sehr kurzes Video hochgeladen, bei dem es um Sound-Dateien geht, die abgespielt werden, sobald ein iOS-Gerät mit dem Strom verbunden wird. Genauer gesagt gibt es ein Sound-File, das abgespielt wird. Es heißt „connect_power.caf“. Aber im Dateisystem der Beta-Version von iOS 11 gibt es zudem auch noch die Datei „engage_power.caf“, die einen sehr futuristischen Klang hat:

Offenbar sollen beide Sounds ausdrücken, dass das iPhone (oder iPad) jetzt aufgeladen wird. Falls man sich aber an der Konkurrenz orientiert hat, erscheint es nicht ganz so unwahrscheinlich, dass der zweite Sound vielleicht das induktive Laden symbolisieren soll. Dazu gibt es ja immerhin auch schon genügend Anhaltspunkte.

So ist Apple im Februar dem Wireless Power Consortium beigetreten und die Apple Watch kann ebenfalls schon kabellos geladen werden. Insofern scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Wechsel auch auf dem iPhone vollzogen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta: Wie komme ich zurück auf iOS 10?

Seit mehr als zwei Tagen ist nun die öffentliche Beta Version von iOS 11 verfügbar und viele von Euch haben sicherlich die neuste Version des mobilen Apple Betriebssystem getestet. Allerdings beinhaltet eine Beta noch teilweise fatale Fehler und auch die Batterielaufzeit lässt zu wünschen übrig. Stellt sich also die Frage: Wie komme ich zu iOS 10 zurück?

Die Vorbereitung

In jedem Fall solltet Ihr vorab ein Backup in der iCloud durchführen, wenn Ihr ein Backup vor der iOS 11 Installation in iTunes gemacht habt, könnt Ihr auch alternativ darauf zurückgreifen. Zudem ist es wichtig, dass die Funktion „Mein iPhone suchen“ deaktiviert ist, am besten meldet Ihr Euren ganzen iCloud / iTunes Account in den Einstellungen ab. Nun benötigt Ihr nur noch die aktuellste iOS 10 Version als .ipsw Datei, die Downloadlinks (Apple Server) findet Ihr am Ende dieses Artikels.

Downgrade auf iOS 10 durchführen

Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen? Dann kann das Downgrade beginnen! Startet und verbindet Euer iOS Gerät mit iTunes, falls erforderlich, installiert alle Updates von iTunes. Anschließend klickt Ihr auf dem Mac mit gedrückter [Alt]-Taste, beziehungsweise auf einem Windows Computer mit gedrückter [Umschalt]-Taste, auf den Button „Nach Update suchen“ und wählt im darauffolgenden Dialog die heruntergeladene iOS 10 .ipsw Datei aus. Möglicherweise müsst Ihr auf Eurem Gerät noch Euren Sperrcode zur Bestätigung eingeben und dann beginnt die Installation von iOS 10. Nach der Installation und dem anschließenden Neustart gebt Ihr lediglich, wie gewohnt, Euer Apple ID Passwort ein und wählt aus ob Analysedaten mit Apple beziehungsweise Entwicklern geteilt werden sollen und schon seid Ihr fertig! Im Normalfall solltet Ihr Euer Gerät wieder so vorfinden, wie Ihr es zuletzt unter iOS 11 gesehen habt, also mit allen Daten!

Downloadlinks:

Nutzt Ihr die Beta und seid zufrieden, oder wollt Ihr schnell zurück zu iOS 10? Wenn ja findet Ihr hoffentlich diese Anleitung hilfreich, bei Fragen stehen wir in den Kommentaren gerne zur Verfügung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: direktes Abspielen empfangener Videos funktioniert nun

Im März dieses Jahres veröffentlichte WhatsApp zwei Updates für seinen Messenger, bei denen es in den Release-Notes unter anderem wie folgt hieß „Spiele Videos direkt ab, ohne darauf zu warten, bis sie fertig heruntergeladen wurden. Videos werden jetzt auf dein Telefon heruntergeladen, während das Video abgespielt wird.“. Nach anfänglichen Problemen wird die Funktion nun tatsächlich freigeschaltet.

WhatsApp: direktes Abspielen empfangener Videos funktioniert nun

Die Neuerungen der Release-Notes von WhatsApp 2.17.10. und 2.17.11 klangen gut. Videos sollten direkt abgespielt werden, ohne dass man sie zunächst vollständig herunterladen musste. Aber seien wir mal ehrlich, dieses Feature funktionierte bei uns nie.

Nun schaltet WhatsApp die Funktion noch einmal und fehlerbereinigt frei. Wie @WABetaInfo berichtet, hat WhatsApp am heutigen Tag damit begonnen, die neue Funktion auszurollen. Wie es scheint, hat WhatsApp mit den seit März erschienen Updates an der Funktion gearbeitet und auch serverseitig nachgebessert.

Ein Streaming des Videos ist es übrigens nicht, da dieses im Hintergrund heruntergeladen wird. Ihr könnt es nur sofort betrachten.

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 10 Jahren: Verkaufsstart des iPhones

Kaum zu glauben, dass nun schon ein gesamtes Jahrzehnt vergangen ist, seitdem Apple mit der ersten Generation des iPhones antrat. Was damals noch als mutiger Versuch galt, machte Apple innerhalb weniger Jahre zu einem der führenden Hersteller von Mobiltelefonen. Im Smartphone-Bereich, den Apple ganz wesentlich prägte, ist Cupertino weiterhin mit riesigem Abstand der lukrativste Hersteller. Als ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Kart: ein tierisch spaßiger Fun-Racer für iOS?

Fun-Racer gibt es im AppStore einige. Aber unserer Meinung nach hat es bisher keiner geschafft, an den Spielspaß des Konsolen-Klassikers „Super Mario Kart“ heranzukommen. Mit dem heute neu erschienenen Safari Kart (AppStore) versucht sich nun ein weiterer Herausforderer.

Positiv ist auf jeden Fall schon einmal, dass es sich bei der Universal-App um einen echten Premium-Download handelt. Dieser kostet einmalig 3,49€ und beinhaltet keinerlei Werbung oder In-App-Angebote. Damit hat Safari Kart (AppStore) in unserer Gunst im Gegensatz zur zahlreichen F2P-Konkurrenz schon einmal einen Stein im Brett.
-gki25284-
Wie im Klassiker rast ihr auch in Safari Kart (AppStore) mit einem Kart über verschiedene Strecken. 8 tierische Charaktere und 12 Strecken erwarten euch. Unterteilt ist das Spiel neben dem Übungsmodus in 3 Cups mit je 4 Rennen, in denen es den Gesamtsieg einzufahren gilt. Zudem gibt es 3 Schwierigkeits- bzw. Geschwindigkeitsstufen, die ihr nach und nach freischaltet.

Kein Mehrspieler-Modus

Habt ihr eure Wahl getroffen, geht es in die Startaufstellung. Fahren tut euer Kart samt tierischem Piloten von alleine. Ihr seid also nur für das Lenken über zwei Buttons links und rechts in der jeweiligen Ecke verantwortlich. Zudem könnt ihr für Boosts per Button um die Kurven driften und natürlich eingesammelte PowerUps abwerfen. Dann legt ihr z. B. Minen oder schießt vor euch fahrende Kontrahenten ab – also alles wie immer…

Das gilt auch für das komplette Spiel. Safari Kart (AppStore) ist ein solider Fun- bzw. Kart-Racer auf den Spuren von „Super Mario Kart“. Diesem das Wasser reichen kann der Premium-Download leider nicht. Vor allem vermissen wir einen Mehrspieler-Modus, denn Safari Kart (AppStore) kann nur alleine gespielt werden. Dennoch gehört der Titel im AppStore nach unserer Einschätzung eher zu den besseren Spielen seiner Art, auch wenn es leider keinerlei Innovationen gibt. Solide eben – nicht mehr, aber auch nicht weniger…

Safari Kart iOS Trailer

Der Beitrag Safari Kart: ein tierisch spaßiger Fun-Racer für iOS? erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Mitschriften aller Sessions sind online, Volltextsuche inklusive

Drei Wochen nach der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose hat Apple Mitschriften aller Präsentationen veröffentlicht. Zuvor standen lediglich die Video-Aufzeichnungen zur Verfügung, nun lassen sich die technischen Sessions auch Wort für Wort nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaßiges Kartenspiel „Dobble“ jetzt auch als App verfügbar

Ein weiteres Kartenspiel ist jetzt auch als App für iOS verfügbar: Dobble.

dobble ios

Mit dem Kartenspiel Dobble (App Store-Link) bin ich Anfang des Jahres in Kontakt gekommen. Eigentlich handelt es sich ja eher um ein Kinderspiel, Spaß macht Dobble aber auch mit Freunden und der Familie. Das klassische Kartenspiel wurde jetzt von Asmodee Digital als iPhone- und iPad-App herausgebracht. Der Gratis-Download ist 315 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und setzt iOS 10.0.1 oder neuer voraus.

Das eigentliche Spielprinzip ist simpel, aber dennoch trickreich. Auf einer Karte gibt es verschiedene Symbole. Nun muss der Spieler schnell erkennen, welches Objekt auf der Hauptkarte mit der eigenen Karte übereinstimmt. Beim klassischen Spiel ist immer nur ein einziges Objekt gleich. Farben, große und kleine sowie unterschiedliche Objekte machen das schnelle Erkennen nicht immer leicht. Hier sind eine gute Auffassungsgabe sowie Schnelligkeit gefragt.

Dobble für iPhone und iPad bietet mehrere Spielmodi

In der digitalen Version von Dobble gibt es verschiedene Spielmodi mit leicht abgeänderten Regeln. In der Arena, in der ihr gegen Spieler aus aller Welt antreten könnt, gibt es nicht nur ein einzigartiges Symbol, es können auch mehrere gleich sein. Je mehr gleiche Objekte ihr matcht, umso höher eure Punktzahl. Im Duell müsst ihr versuchen mehr Punkte einzufahren, um dieses für euch entscheiden zu können.

dobble

Des Weiteren könnt ihr diverse Herausforderungen freischalten, in denen die Standard-Regeln zum Zuge kommen. Ihr müsst eine bestimmte Punktzahl erreichen oder gegen die Zeit spielen – weitere Herausforderungen sind schon in Planung. Ebenso verfügbar sind tägliche Events, hier gibt es immer abwechselnde Aufgaben zu meistern, um Belohnungen zu erhalten.

Das digitale Spiel von Dobble geht einen Schritt weiter und bietet die Dobble-Charaktere als Power-Ups an. So könnt ihr zum Beispiel ein Objekt austauschen, den Gegner kurz einfrieren und mehr. Außerdem könnt ihr im Level aufsteigen und so weitere Spielinhalte freischalten, auch Werbung und In-Game-Währungen haben es in das Spiel geschafft. Die Werbung wird nur auf Wunsch abgespielt, das Energie-System begrenzt das Spielen und bietet für schnelle Aufladungen In-App-Käufe an.

Dobble ist ein richtig cooles Kartenspiel

Das temporeiche und verdammt spaßige Dobble ist in der altmodischen Kartenspiel-Variante kaum schlagbar, allerdings ist die iOS-Umsetzung wirklich gelungen. Wer auch alleine Objekte matchen möchte, kann hier weltweit Spieler zum Duell auffordern. Ihr könnt als Gast spielen, wer seine Spielstände speichern und abgleichen möchte, kann sich via Facebook einloggen.

„Dobble – Schnelles Kartenspiel für schlaue Duelle“ ist ab sofort als Gratis-Download verfügbar, ist zwar im Freemium-Konzept gehalten, welches aber fair umgesetzt wurde. Und wer für die nächste Familienfeier oder den anstehenden Spieleabend ein super simples und schnell erklärtes Gesellschaftsspiel sucht, sollte sich Dobble kaufen. Mit 10,39 Euro (Amazon-Link) ist das Spiel angenehm günstig.

WP-Appbox: Dobble - Schnelles Kartenspiel für schlaue duelle (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Spaßiges Kartenspiel „Dobble“ jetzt auch als App verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Music Unlimited 4 Monate testen – Juke bietet „UltraViolet“-Filme an

UltravioletAmazon will Prime-Mitgliedern das Upgrade auf Music Unlimited gerade mit einer besonderen Aktion schmackhaft machen und bietet den Premium-Musikdienst vier Monate zum Pauschalpreis von nur 0,99 Euro an. Das Angebot lässt sich von heute an bis zum 11. Juli buchen, im Anschluss an die vier Monate fällt die reguläre Monatsgebühr für Prime-Mitglieder in Höhe von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 zeigt Handoff-Apps jetzt im Dock

iOS 11 zeigt Handoff-Apps im Dock statt auf dem Sperrbildschirm an.

Bisher war Handoff zwar praktisch, aber bei gewissen Anwendungszenarien zu versteckt, um häufig genutzt zu werden. Um darauf zugreifen zu können, musste das winzige App-Icon auf dem Lockscreen oder im Multitasking-Menü erst gefunden und dann darüber gewischt werden.

Apple rückt Handoff wieder in den Vordergrund

Mit iOS 11, ab Herbst für alle User erhältlich, führt Apple eine Verbesserung ein: Die Icons wandern nun ins Dock und werden dort rechts angehängt.

So sind sie auf den ersten Blick ersichtlich und können schnell genutzt werden. Ein kleines Logo über dem App-Icon weist auf die Handoff-Verwendung hin. Wir rechnen mit iOS 11 im September, zeitgleich mit der Präsentation der neuen iPhones.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 10 Jahren: Das iPhone kommt auf den Markt

iPhone 1. Generation

Der 29. Juni 2007 – das ist heute auf den Tag genau 10 Jahre her – symbolisierte den Anfang einer langen Reise und Erfolgsgeschichte. Nicht nur für Apple, sondern auch für für zahllose andere Firmen wie Google oder Samsung. Heute vor 10 Jahren kam das iPhone „2G“ auf den Markt und sollte damit eine Revolution (...). Weiterlesen!

The post Heute vor 10 Jahren: Das iPhone kommt auf den Markt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday – iPhone wird 10 Jahre alt

Heute ist es auf den Tag genau 10 Jahre her, als Apple das iPhone auf den Markt brachte. Der US-Marktstart fand am 29. Juni 2007 statt – und damit hat Apple etwas ins Rollen gebracht, dessen Ausmaß damals nur von einem schon erkannt wurde: Steve Jobs. Wir wünschen alles Gute!

10 Jahre iPhone – 10 Jahre Smartphone-Hype

Am 29. Juni 2007 ging das iPhone – etwa ein halbes Jahr nach der Ankündigung – in den Verkauf. Es war seinerzeit nur zusammen mit einem Vertrag bei AT&T zu haben (wie bei uns nur bei der Telekom) und hat die Smartphone-Revolution ausgelöst. In den aller meisten Hosentaschen war bis dahin nur ein Feature-Phone zu finden – ein klassisches Handy, das man zwar auch schon mit Speicherkarten erweitern konnte, es konnte Fotos schießen und Musik wiedergeben – aber ein Smartphone war das nicht.

iPhone 2G (2007-2008), Bild: Apple

Und Apple hat das Smartphone auch nicht erfunden. Palm, HTC, RIM (heute BlackBerry) und sogar Nokia hatten schon Geräte, auf die die Definition eines Smartphones passt. Nur waren die Geräte verschrien. Sie seien nur für Geschäftsleute interessant, für alle anderen zu teuer und zu uninteressant.

Was Apple aber geschafft hat, ist, ein Interesse zu wecken, das vorher noch nicht existierte. Das wurde mit geschicktem Marketing und einer geschickten Kombination moderner Technologien erreicht. Ein einfach zu bedienendes UI, ein Touchscreen und viele nützliche Funktionen waren bereits eingebaut. Nicht zuletzt war das iPhone auch ein neuartiger iPod, der damals das Geld in die Kassen gespült hat.

Von der Presse und den Konkurrenten wurde das iPhone zunächst kritisch aufgenommen. Aber einer hat damals schon gesehen, was er losgetreten hat: Apple-Chef Steve Jobs. Er nannte das iPhone ein „revolutionäres Produkt, das alles verändern wird“ – wie recht er damit hatte.

Happy Birthday, iPhone!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat-Update bringt temporäre Geofilter - Problem für junge Zielgruppe?

Veranstalter können ab jetzt über Snapchat einen Geofilter-Bereich festlegen, bei dem ein eigens erstellter Filter für alle Anwender speziell in dem definierten Gebiet verfügbar ist. Wenn man beispielsweise eine Geburtstagsfeier plant, kann man einen eigenen Filter erstellen, damit Freunde diesen dann nutzen können. Was zunächst nach einer kleinen neuen Funktion von Snapchat aussieht, lässt sic...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video soll das iPhone 8 zeigen

Ein weiteres Video soll das iPhone 8 zeigen. Es basiert auf dem, was zuletzt gemutmaßt wurde und ist somit ein weiteres nettes Machwerk für die Mittagspause.
Langeweile am Donnerstag? Dann könnt ihr euch das neueste Video zum iPhone 8 anschauen. Es zählt zu den bislang längsten Clips, basiert aber erneut auf den sattsam bekannten Skizzen und Entwürfen, die aus Apples Lieferkette stammen sollen.

Das iPhone 8 könnte mit einem 5,8 Zoll-OLED-Panel kommen, das am unteren Rand einen integrierten Touch ID-Sensor aufweisen könnte. An dieser Stelle ist noch immer ein guter Teil Optimismus im Spiel. Mit Blick auf die diversen Probleme bei der Integration von Fingerabdrucksensoren in Smartphone-Displays bleibt zu hoffen, dass Apple hier mit einer funktionalen Lösung aufwarten kann.
Die Rückseite ist verschiedenen Gerüchten nach eine Glasfront, dies könnte auf eine Drahtlosladetechnik hinweisen, die mit einer Metallrückfront nicht harmonieren würde.
Wie immer gilt: Alles Spekulation!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aukey-Angebote vom KFZ-Adapter bis zum Bluetooth-Lautsprecher

Aukey ZusatzakkuAnker und Aukey sind momentan die beiden vom Preis-Leistungs-Verhältnis her beliebtesten Marken für iOS-Zubehör. Während Anker sich in letzter Zeit mit Sonderaktionen etwas zurück nimmt, hat Aukey gerade wieder ein paar insbesondere mit Blick auf die kommende Urlaubszeit interessante Rabattangebote auf Amazon laufen. Wenn ihr ein dezentes Autoladegerät mit zwei USB-Buchsen sucht, schaut euch den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert Entwickler an 64-Bit-Pflicht für Apps – WWDC 2017 Transkripte stehen bereit

Am heutigen Tag erinnert Apple seine Entwickler daran, dass diese zukünftig 64-Bit-Apps einreichen müssen. Dies gilt sowohl für iOS- als auch für macOS-Apps. Zudem stellt der iPhone-Hersteller die Transkripte zur Worldwide Developers Conference zur Verfügung.

Apple erinnert Entwickler an 64-Bit-Pflicht für Apps

Bereits seit 2015 bittet Apple sein Entwickler 64-Bit-Apps einzureichen. Sowohl neue Apps als auch App-Updates müssen dieser Vorgabe entsprechen. Damals hat Apple den Umschwung eingeleitet und immer weniger wert auf 32-Bit-Apps gelegt. Einen großen Umbruch wird es mit iOS 11 geben. Apple warnt bereits seit ein paar Monaten davor, dass iOS 11 keine 32-Bit-Apps mehr unterstützt.

Nach wie vor gibt es noch 32-Bit-Apps im App Store. Diese wurden seit Jahren nicht aktualisiert, sind veraltet oder funktionieren nicht mehr richtig. Genau diese Apps werden unter iOS 11 nicht mehr laufen. So informiert Apple sein Entwickler-Gemeinde wie folgt

As a reminder, new iOS apps and updates submitted to the App Store must support 64-bit. Support for 32-bit apps is not available in iOS 11 and all 32-bit apps previously installed on a user’s device will not launch. If you haven’t updated your app on the App Store to support 64-bit, we recommend submitting an update so your users can continue to run your apps on iOS 11, which will be in the hands of hundreds of millions of customers this fall.

Bei Mac-Apps und dem Mac App Store sieht es ähnlich aus. Zur WWDC 2017 gab Apple bekannt, dass neu eingereichte Apps ab Januar 2018 auf 64-Bit setzen müssen. Updates sowie vorhandene Apps müssen ab Juni 2018 dieser Vorgabe entsprechen. macOS High Sierra wird das letzte Mac-Betriebssystem sein, welches 32-Bit Apps unterstützt.

WWDC 2017 Transkripte stehen bereit

Die jährliche WWDC besteht nicht nur aus der eröffnenden Keynote, bei der Apple Neuheiten präsentiert. Im Laufe der WWDC 2017 veranstaltet der iPhone-Hersteller zahlreiche Sessions, um Entwicklern die Neuheiten näher zu bringen. Diese Sessions werden im Video festgehalten und nun stehen die zugehörigen Transkripte im Apple Dev Center zur Verfügung.

Somit haben Entwickler noch einmal die Möglichkeit, sich mit einer Session näher zu beschäftigen und diese z.B. nach Stichwörtern zu durchsuchen. Der komplette Wortlaut einer Session steht bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2016 wieder mit meisten Umsatz

[​IMG]

Wie jedes Jahr hat Garnter Schätzungen zu den Umsätzen des vergangenen Kalenderjahres bekannt gegeben. Apple konnte den ersten Platz in Sachen Umsatz innerhalb der IT Anbieter weiter behaupten, dicht gefolgt von Samsung.

Die weiteren Plätze belegen Google, Microsoft und IBM. Generell soll der Markt weiter schrumpfen, letztlich konnte nur Google bei den Umsätzen tatsächlich ein Plus...

Apple 2016 wieder mit meisten Umsatz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoffnung für das iPhone 8: Vivo stellt im Display integrierten Fingerabdrucksensor vor

Wer sich die Smartphones von Vivo anschaut, wird ein verblüffende Ähnlichkeit zur aktuellen iPhone-Generation feststellen. Nun könnte es aber Apple sein, die dem chinesischen Smartphone-Hersteller nacheifern müssen. Das Unternehmen hat nämlich auf dem Mobile World Congress 2017 in Shanghai eine Fingerabdrucksensor-Technologie vorgestellt, die den Einsatz „unter" einem Display ermöglicht. Allerdings basiert die Technologie dahinter auf einer Qualcomm-Lösung, sodass der Einsatz in einem Apple-Gerät wie dem iPhone 8 fraglich sein könnte. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum 10. Geburstag des iPhone: Die besten Videos (Teil 2)

Heute feiert das iPhone 10. Geburtstag – und wir erinnern uns mit vielen Videos.

Präsentationen, Werbung, User-Videos und mehr: Das iPhone ist ein ständig auf Video-Plattformen und anderen Portalen zu sehen. Teil 1 der Video-Clips haben wir bereits kurz nach 11 Uhr heute in einer News präsentiert.

iphone-2007

In diesem zweiten Teil geht es um spannende Geräte-Vergleiche, skurrile Aktionen und nostalgische Rückblicke. Acht Videos, die Ihr am Tag des 10jährigen iPhone-Jubiläums auf jeden Fall anschauen solltet. Viel Spaß, Filme ab:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MarsEdit 4 · Offline-Blogeditor für den Mac lädt zur Beta ein

Stammleser wissen, dass ich mit dem Backend von WordPress überhaupt nichts anfangen kann. Stattdessen nutze ich seit etlichen Jahren Offline-Blogeditoren.

Angefangen hatte damals™ alles mit ecto. Weiter ging es mit MarsEdit oder Blogo. Selbst reine (Markdown-)Texteditoren wie Ulysses oder Byword sind mittlerweile in der Lage Artikel direkt ins WordPress zu publizieren.

marsedit4beta_banner_aguDE 2

Aber zurück zu MarsEdit, das sieben Jahre (!!!) nach der Veröffentlichung von MarsEdit 3 nun den Sprung auf Version 4 wagt. Als Vorbereitung auf das große Release wurde gestern Abend zum Start einer öffentlichen Betaphase eine erste Version zum Testen freigegeben.

Neben leichten optischen Anpassungen wurde vor allem der Editor verbessert. So gibt es neue Formatierungstools, Typewriter Scrolling oder Markdown Support. Dazu kann man nun WordPress spezifische Features wie Featured Image oder das Post Format festlegen.

Weitere Neuerungen sind im passenden Artikel im Blog des Entwicklers Red Sweater Software aufgelistet.

Bildschirmfoto 2017-06-28 um 23.56.13 2

Kleiner Nachteil:
Zur kostenlosen Teilnahme an der Beta ist eine direkt auf der Webseite der Entwickler gekaufte Lizenz von MarsEdit 3 von Nöten. Nutzer der Mac App Store Version von MarsEdit 3 schauen leider in die Röhre </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Rabatte auf Civilization, Call of Duty, SimCity, Mafia III und weitere Spiele

Im Mac-App-Store werden vorübergehend mehrere bekannte Spiele mit zum Teil hohen Rabatten angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PocketCAS lite Mathematik-Rechner

PocketCAS ist die fortschrittlichste Mathematik-Anwendung im App Store. PocketCAS löst Aufgabenstellungen von Grundschul-Mathematik bis hin zu Analysis, Algebra und Statistik. Es ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für Schüler, Studenten, Lehrer und Ingenieure. Diese App verbindet mit einem TI-89-Rechner vergleichbare Funktionalität mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche und beeindruckenden Grafikfunktionen.

MATHEMATISCHE MÖGLICHKEITEN
– 2D-Plots: Erstellen Sie schnell und einfach zweidimensionale kartesische, implizite, polare oder parametrische Plots.
– 3D-Plots: PocketCAS zeichnet beeindruckende 3D-Plots!
– Animierte Plots: Benutzen Sie die Variable ‚anim‘ um Ihre Plots über Zeit zu variieren!
– Analysis: PocketCAS kann die Ableitung beliebiger Funktionen bestimmen.
– Lineare Algebra: Invertieren und multiplizieren Sie Matrizen oder berechnen Sie Determinanten und vieles mehr!
– Algebra: Faktorisieren Sie Ganzzahlen.
– Skripte: PocketCAS‘ C-artige Skript-Programmiersprache ermöglicht es Ihnen eigene Funktionen zu definieren, if-else-Blöcke und Schleifen zu verwenden und unterstützt Rekursion.
– Physikalische Einheiten: Konstanten und Einheiten sind bereits eingetragen. Sie brauchen nur noch physikalische Formeln mit den entsprechenden Einheiten einzugeben und können Ergebnisse in beliebige Einheitensysteme konvertieren.

ZUSÄTZLICHE FUNKTIONEN
– iCloud: Dokumente können kinderleicht zwischen Mac, iPhone und iPad synchronisiert werden!
– Export: Drucken oder exportieren Sie Plots, Einträge oder das ganze Dokument als PDF!
– Mathematische Tastatur: PocketCAS‘ mathematische Tastatur ist unübertroffen im App Store.
– Hilfe: Alle Funktionen werden in der eingebauten Referenz erläutert. Wenn Sie nicht weiterwissen, helfen Ihnen Tutorials sowie ein Handbuch (https://pocketcas.com/manual) weiter. Und Sie können immer unseren Kundensupport (https://pocketcas.com/support) um Rat fragen!
– Offline-Berechnung: PocketCAS benötigt keine Internetverbindung um Ergebnisse zu berechnen.

EINSCHRÄNKUNGEN DER LITE-VERSION
PocketCAS lite ist eine preisreduzierte Version von PocketCAS.
Sie hat die folgenden Einschränkungen:
– Sie plottet maximal zwei Funktionen auf einmal.
– Animierte Plots werden für maximal eine Sekunde animiert.
– Diverse fortgeschrittene mathematische Funktionen (z.B. Integrieren, Taylorentwicklung, Eigenwerte, Gleichungen lösen etc.) sind nicht verfügbar. Ableitungen und grundlegende Lineare Algebra sind verfügbar.
– Nicht alle physikalischen Einheiten sind verfügbar.
– Exportierte Grafiken werden mit einem Wasserzeichen versehen.
– Das Importieren von Funktionen und Variablen aus anderen Dokumenten sowie von CSV-Dateien ist nicht verfügbar.
Den vollen Funktionsumfang bietet PocketCAS.

PocketCAS lite Mathematik-Rechner (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Hue, Seagate und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Amazon Music Unlimited im Spezialangebot

Exklusiv für Prime-Kunden, nur heute

  • Seagate Expansion
    2 TB Festplatte
    nur 72,99 statt 94,99 Euro
    gilt maximal bis 23.59 Uhr

Deal des Tages

Elektronik & Foto im Tagesangebot

Die heutigen Blitzangebote

iPhone/iPad Zubehör

Ab 6.40 Uhr: BC Master Kamera Linsen Set (hier)
Ab 9.20 Uhr: Crestop iPhone Stand (hier)
Ab 11 Uhr: Aukey Fitness-Armband für iPhone 6(s) (hier)
Ab 13.50 Uhr: Exinoz Displayschutzglas für iPhone 7 (hier)
Ab 14.55 Uhr: Penzo Lightning-HDMI Adapter (hier)
Ab 15 Uhr: Mpow Kamera Linsen Set (hier)
Ab 16.45 Uhr: Amuoc Displayschutzglas für iPhone 7 Plus (hier)
Ab 17.10 Uhr: Zeiger iPad-Stand (hier)
Ab 18.25 Uhr: shenzoo Lightning Dock (hier)

Smart Home
Ab 9.45 Uhr: Smarte Glühbirne (hier)
mit Steuerung per App

Apple Watch Zubehör

Ab 8 Uhr: HCcoloApple Watch Armband (hier)
Ab 9 Uhr: Ontube Apple Watch Armband (hier)

Mac-Zubehör

Ab 10.30 Uhr: Kodlix USB C Hub (hier)
Ab 15 Uhr: Ugreen USB Hub (hier)
Ab 17.25 Uhr: RDII USB C Hub (hier)
Ab 18.35 Uhr: Aukey USB Hub (hier)

Ladegeräte

Ab 6.25 Uhr: Hulker, 6 Ports (hier)
Ab 8.20 Uhr: Icheckey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 8.45 Uhr: Aukey, 2 Ports (hier)
Ab 18.05 Uhr: Sabrent, 6 Ports (hier)
Ab 19 Uhr: Nexgadget Ladestation (hier)

Akkus

Ab 6.40 Uhr: TeckNet, 16.750 mAh (hier)
Ab 10.25 Uhr: Amir Solar Akku 10.000 mAh (hier)
Ab 11.30 Uhr: Aukey, 5.000 mAh (hier)
Ab 12.20 Uhr: Aedon Solar-Akku 20.000 mAh (hier)
Ab 14.55 Uhr: Mpow, 10.000 mAh (hier)
Ab 18.40 Uhr: Tronsmart, 10.400 mAh (hier)

Kopfhörer

Ab 8.20 Uhr: ausdom Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 9.50 Uhr: YXwin Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 15.20 Uhr: Genius Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 17.35 Uhr: Zealot Bluetooth Kopfhörer (hier)

Speaker

Ab 8.20 Uhr: Ecandy Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.50 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 10.55 Uhr: Joly Joy Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.25 Uhr: Ninetec Bluetooth Speaker (hier)
Ab 13.15 Uhr: Sunvito Bluetooth Speaker (hier)
Ab 15.50 Uhr: Ninetec Bluetooth Speaker (hier)
Ab 16.15 Uhr: BlitzWolf Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17 Uhr: LG Soundbar (hier)
Ab 18.05 Uhr: ECHTPower Bluetooth Speaker (hier)
Ab 19.05 Uhr: Honstek Bluetooth Speaker (hier)

Cases

Ab 6.45 Uhr: Iluxus, iPhone 7 Plus (hier)
Ab 7.25 Uhr: OMorc, iPhone 7 Plus (hier)
Ab 11.40 Uhr: KKtick, iPhone 7 (hier)
Ab 13.45 Uhr: BDS, iPhone 7 (hier)
Ab 15 Uhr: Leonas, iPhone 7 (hier)
Ab 17.40 Uhr: pitaka, iPhone 6(s) (hier)
Ab 18.05 Uhr: pitaka, iPhone 6(s) Plus (hier)
Ab 19.10 Uhr: Jenuos, iPhone 6(s) (hier)

Kabel

Ab 6.05 Uhr: Upow, Lightning (hier)
Ab 7.45 Uhr: Leginda, Lightning (hier)
Ab 8.15 Uhr: BlitzWolf, USB C (hier)
Ab 9 Uhr: Aukey, USB C (hier)
Ab 9.10 Uhr: Aukey, MicroUSB (hier)
Ab 11.50 Uhr: Momocity, Lightning (hier)
Ab 12.05 Uhr: BlitzWolf, MicroUSB (hier)
Ab 12.20 Uhr: BlitzWolf, MicroUSB (hier)
Ab 12.35 Uhr: Esorio, Lightning (hier)
Ab 12.55 Uhr: Engive, USB C (hier)
Ab 13.10 Uhr: JETech, Lightning (hier)
Ab 13.15 Uhr: Kasos, Lightning (hier)
Ab 14 Uhr: Aukey, MicroUSB (hier)
Ab 14 Uhr: Otisa, Lightning (hier)
Ab 15.45 Uhr: WZS, MicroUSB (hier)
Ab 15.50 Uhr: Hizek, Lightning (hier)
Ab 16.45 Uhr: Proam, MicroUSB (hier)
Ab 17 Uhr: Mapux, USB C (hier)
Ab 17.20 Uhr: Rephoenix, MicroUSB (hier)

Actioncam/Drohnen

Ab 14.05 Uhr: Drocon Drohne (hier)
Ab 14.10 Uhr: GooIRC Drohne (hier)
Ab 14.30 Uhr: DoDoelph Drohne (hier)
Ab 18.05 Uhr: DBPower Actioncam (hier)

Projektoren

Ab 8.30 Uhr: Wimius (hier)
Ab 10.15 Uhr: Youthink (hier)
Ab 12.30 Uhr: dbpower (hier)

Weitere interessante Gadgets

Ab 9 Uhr: Netgear NAS (hier)
Ab 14.20 Uhr: Orico RAID Festplattengehäuse (hier)
Ab 16.15 Uhr: LG Fernseher 32″ 1080p (hier)
Ab 17 Uhr: LG Soundbar (hier)
Ab 17.35 Uhr: SanDisk MicroSD Karte 200 GB (hier)
Ab 19.15 Uhr: Digittrade verschlüsselte SSD 500 GB (hier)

Sparcodes von Aukey (gültig bis 30. Juni)

  • Tischlampe
    LED
    mit Code LEKCCBAT
    nur 15,99 statt 28,99 Euro
  • Bluetooth Transmitter
    für das Auto
    mit Code AJ5VL6UW
    nur 12,99 statt 21,99 Euro
  • HDMI Switch
    2 Inputs
    mit Code 9CGPLFTF
    nur 11,99 statt 16,99 Euro
  • USB C Kabel
    3 Meter
    mit Code XBO5Z5MN
    nur 3,99 statt 6,99 Euro
  • Kamera-Stativ
    mit Code J66JIBMT
    nur 9,99 statt 18,99 Euro
  • USB C Hub
    4 USB Ports, 1x HDMI
    mit Code 9K78X433
    nur 24,99 statt 39,99 Euro
  • Akku
    16.000 mAh
    mit Code KZ6BNGX5
    nur 19,99 statt 29,99 Euro
  • Akku
    5.000 mAh
    mit Code 3CWBIJ8G
    nur 9,99 statt 12,99 Euro
  • KFZ Ladegerät
    2 Ports
    mit Code EUGSW8W4
    nur 5,99 statt 9,99 Euro
  • Ladegerät
    19,5 Watt
    mit Code 2UY2A7FK
    nur 6,99 statt 10,99 Euro
  • Taschenlampe
    wiederaufladbar
    mit Code T6C8X3M9
    nur 18,99 statt 23,99 Euro
  • Kondensator Mikrofon
    mit Code BMZ9YYVF
    nur 30,99 statt 38,99 Euro
  • Bluetooth Speaker
    auch mit Klinke-Eingang
    mit Code ONCNJ4HI
    Nur 15,99 statt 22,99 Euro
  • Bluetooth Empfänger/Sender
    mMit Klinken-Stecker
    mit Code X6EU9QJ6
    nur 12,99 statt 20,99 Euro
  • Bluetooth Kopfhörer
    20 Stunden Akkulaufzeit
    mit Code 5QXP75Q7
    nur 32,99 statt 39,99 Euro
  • Solarleuchte
    mit Code VQU43FT5
    nur 16,99 statt 21,99 Euro
  • Steckdosenleiste
    fünf Ports
    mit Code SDH9IQW6
    nur 18,99 statt 22,99 Euro
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Einer von vier US-PC-Besitzern liebäugelt mit dem Mac

iMac Pro

Laut einer Erhebung der Marktforschungsfirma Verto Analytics neigen besonders User mit einem Jahreseinkommen von über 150.000 US-Dollar dazu, von Windows zu macOS zu wechseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riva Wand: Neues Multiroom-System mit AirPlay-Unterstützung

Riva Wand HeaderMit der Lautsprecherreihe Riva Wand hat der amerikanische Audiohersteller Riva ein neues Multiroom-System am Start, das man als Konkurrenz zu Sonos & Co. zumindest auf dem Radar haben sollte. Riva Wand zeigt sich nicht nur erfreulich vielseitig, sondern kann durchaus auch klanglich beeindrucken. Wir konnten zu Jahresbeginn Vorabversionen der bislang zwei verschiedenen Lautsprechermodelle probehören. Riva […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Hüllen, WiFi-Steckdose, Prime-Deals, Apple Watch Sportarmband, 2TB ext. Festplatte und mehr

Der heutige Donnerstag bringt uns wieder neue Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt schickt der Online-Händler wieder zahlreiche Angebote ins Rennen. Dabei bedienst sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment. Neben den klassischen Blitzangeboten gibt es heute auch wieder zahlreiche exklusive Prime-Deals für Prime-Mitglieder.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

Angebot
Epson Expression Home XP-442 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 15 Seiten/min Farbe (Normalpapier),...
  • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct - kabelloses...
Angebot
NETGEAR RN21400-100NES READYNAS 214 NAS-System (4-Bay Diskless)
  • Prozessor: Quad-Core ARM Cortex A15 (1,4 GHz)
  • Besonderheiten: 1080p HD Echtzeit-Streaming und Transcodierung zu einem Remote-Gerät (VC, MP4,...
Ontube für Apple Watch Armband Nike + Serie 1/2, (Nicht Fit iWatch 42mm) Weiche Silikon Sport...
  • High Qualität für Armbanduhr Band entworfen für Apple Watch Serie 1/2/Nike +
  • 100% Silikon Material, natürlichen ungiftig Material, non-corrosivesoft und dehnbar für eine gute...
Angebot
Seagate Expansion Desktop , 2TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0, PC & PS4 & Xbox(STEB2000200)
  • Externe High Capacity 8,9 cm (3,5 Zoll) Festplatte mit HighSpeed USB-3.0-Anschluss
  • 2 TB Zusatzspeicher für Ihren PC

11:20 Uhr

12:30 Uhr

Sport Armband - Badalink Neopren Hülle + Sandwich-Mesh Laufsport Armband iPhone 6 / 6S Case mit...
  • [Multifunktions] Während Wandern, Radfahrt, Jogging, Gewichtheben Fitness Training oder andere...
  • [KOMFORT] Das weiche haltbare Gewebe lässt Armband um Ihren Arm perfekt anpassen und und gibt...

13:35 Uhr

TopElek Externes DVD CD RW Brenner, DVD CD RW Writer mit klassischem Silber für Apple MacBook Air,...
  • 【KLASSISCHES AUSSEHEN】:Mit Schleiffläche ist dieser CD / DVD Brenner modisch. Dieses optische...
  • 【PERFEKTE LEISTUNG】:Es verfügt über starke Fehlerkorrektur-Fähigkeit, Anti-Schock-und...

13:40 Uhr

Honstek H9 Wireless Bluetooth 4.1 Sport Kopfhörer Headsets Ohrhörer Ohrhörer mit Mic für Gym...
  • 【 noise Minderungs 】 cvc6.0 broadband automatic HD Omani provides compression and support...
  • 【 almost charge 】 only be used with 1.5 2H full charge for 6 - 8 hours continuous operation and...

13:45 Uhr

Angebot
[ Alleinhandel ]sunvito Bluetooth 4.0 Portabler Drahtlose Wasserdicht Staub Anti – Fallen...
  • [ Multifunktionales Design] Mit 2 * 3W Dual-Driver Lautsprecher im kleinen Gerät realisiert, das...
  • [ Nicht nur Bluetooth-Technologie ] Advanced Bluetooth 4.2-Technologie, Sicherstellen, dass Ihr...
iPhone 7 Hülle und iPhone 7 Hülle( 4.7 inch),0.3mm ultradünne weltweit dünnste Hart schützen...
  • UltraSlim Schutzhülle, glatte Oberfläche, FederLeicht, Rundum Schutz, transparent in verschiedenen...
  • Sehr angenehmes Handfeeling, elegantes Design, Idealer Schutz gegen Schmutz, Kratzer, Staub,...

15:10 Uhr

Angebot
Liqoo® Dimmbar 10W Tischleuchte Schreibtischleuchte Schreibtischlampe Tischlampe schwenkbar...
  • Dimmbar 10W 800Lumen LED Schreibtischlampe, 60 Stück 2835 SMD
  • Helligkeit dimmbar, Gehäuse Farbe: Schwarz

15:30 Uhr

Mpow 3 in 1 Clip-On 180 Grad Fischauge Fisheye Supreme + 0.65X Weitwinkel + 10X Makro-Objektiv für...
  • 【Dunkeler Kreis】Der dunkelen Kreis macht das Fischaugenobjektiv mehr professioneller.
  • 【3 in 1】180 ° Fischaugen-Objektiv, Makroobjektiv, Weitwinkelobjektiv(verbunden mit...

16:20 Uhr

NINETEC POWERBLASTER Mobiler Tragbarer Bluetooth Lautsprecher Speaker mit integrierter PowerBank...
  • Musik immer & überall mit den Bluetooth Lautsprechern von NINETEC
  • Der NINETEC PowerBlaster ist klein, stylisch, kompakt und extrem portabel. Passt in jede Tasche und...

17:40 Uhr

iPhone 6 / iPhone 6s Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Hochwertige...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,36 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

17:50 Uhr

Angebot
Einhell Auto-Starthilfe - CC-JS 18 (3 x 6000 mAh, Energiestation, Jump Starter, mobile...
  • Im Notfall schnell zur Hand: der kompakte und handliche Stromversorger für unterwegs.
  • Nicht zu übersehen: Stroboskop-Blitzer und SOS-Signal.

18:05 Uhr

iPhone 6 Plus / iPhone 6s Plus Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Dünne...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,42 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

19:10 Uhr

Schutzfolie für Iphone 7, Extrem kratzfeste und schmutzabweisende Glas Displayschutzfolie für...
  • Verringert durch die 9H Oberflächenhärte des Panzerglas die Gefahr von Rissen und Kratzern im...
  • Dank der transparenten Folie bleibt das Display des IPHONE7 IPHONE6 und IPHONE6S gestochen scharf...

20:05 Uhr

Angebot
TP-Link HS110(EU) intelligente WLAN Steckdose (mit Verbrauchsanzeige und App Steuerung),...
  • Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)
  • Verbrauchsanzeige: Analysieren Sie Ihren Energieverbrauch in Echtzeit oder über wöchentliche und...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung legt das Galaxy Note 7 als »Fandom Edition« neu auf

Man hätte meinen können, dass Samsung alles tun würde, um die Erinnerung an den Begriff »Galaxy Note 7« so schnell wie möglich aus dem Gedächtnis der Kundschaft zu verbannen. Zu katastrophal war das Scheitern des Produkts am Markt. Noch schnell vor dem iPhone 7 vor knapp einem Jahr auf den Markt gebracht, tauchten bald erste Berichte über entflammte Geräte auf. Samsung sah sich zu einer Rückruf...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (29. Juni: Hue Bewegungssensor)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

29. Juni: Bei Amazon bekommt ihr heute den Philips Hue Bewegungssensor für 32,28 Euro, das ist der aktuelle Internet-Bestpreis. Bei anderen Händlern zahlt ihr mindestens 35 Euro und müsst auf Extras wie Premium-Versand verzichten. Im Vergleich zu HomeKit-Lösungen funktioniert der Hue Bewegungsmelder zwar nur mit Philips-Lampen, dafür aber deutlich schneller. Die Lampen schalten in weniger als einer halben Sekunde und mittlerweile lassen sich in der App auch viele Details einstellen. (Amazon-Link)

20. Juni: Ihr wollt auch auf der Terrasse oder dem Balkon die passende Stimmung erzeugen und es ist keine Steckdose in der Nähe? Kein Problem mit dem mobilen Stimmungslicht Hue Go, das es heute wieder zum Internet-Bestpreis bei MediaMarkt gibt. Bei Elektronik-Riesen zahlt ihr inklusive Versand nur 56 Euro, während bei anderen Händlern mindestens 68 Euro fällig werden. (zum Angebot)

16. Juni: Bei Saturn bekommt ihr heute ein Set bestehend aus den Philips Hue LightStrips Plus und einer zusätzlichen ein Meter langen Verlängerung für nur 69,99 Euro inklusive Versandkosten. Der Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn das zwei Meter lange Starter-Set kostet bei anderen Händlern inklusive Versand mindestens 62 Euro, die Erweiterung bekommt man im Netz nicht unter 24 Euro. Es handelt sich um die neuere Generation der LED-Streifen, die deutlich heller sind als die LightStrips ohne Plus und sich damit auch zur direkten Beleuchtung eignen, etwa an der Küchenzeile. (zum Angebot)

Philips Hue LightStrips Plus

11. Juni: Heute könnt ihr die Philips Hue White Ambiance E27-Einzellampe bei Amazon Italien zum guten Preis kaufen. Eine einzelne Lampe kostet 22,99 Euro, hinzu kommen Versandkosten in Höhe von rund 6 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man in Deutschland für eine Lampe rund 30 Euro plus Versandkosten. Lohnenswert ist das Angebot also vor allem dann, wenn man mehrere Lampen bestellt, etwa für eine Deckenleuchte mit mehreren Fassungen. Die maximale Menge liegt bei sechs Stück, inklusive Versand kommt man so auf rund 23 Euro pro Hue White Ambiance. Bestellt werden kann wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. (zum Angebot)

10. Juni: Heute bekommt ihr bei Amazon Frankreich das GU10 Starter-Set mit der neuen HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen für nur 133 Euro. Perfekt, falls ihr einsteigen oder aufrüsten möchten, weil zum Beispiel noch die alte Bridge ohne Siri-Unterstützung bei euch im Einsatz ist. Um den Preis zu erhalten, müsst ihr auf der verlinkten Seite auf „8 neufs à partir de EUR 129,00“ klicken und dort Amazon als Händler auswählen. Bezahlen könnt ihr dann mit eurem deutsche Amazon-Account, benötigt aber eine Kreditkarte. Der Versand erfolgt in etwa zwei Wochen, dafür ist der Preis sehr gut: In Deutschland ist das Set sonst nicht unter 149 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

2. Juni: Wir haben mal wieder ein interessantes Angebot ausgegraben. Bei Gravis bekommt ihr aktuell die Hue White Ambiance im Doppelpack für 49,98 Euro – das ist Internet-Bestpreis, pro Lampe spart ihr rund 5 bis 7 Euro. Solltet ihr eine Gravis-Filiale in eurer Nähe haben, entfallen die Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Zudem könnt ihr beim Doppelpack den Newsletter-Gutschein in Höhe von 5 Euro einlösen und so noch einmal zusätzlich sparen. Beim Doppelpack kommt ihr bei der Abholung in einer Filiale auf einen Einzelpreis von 22,49 Euro pro Hue White Ambiance.

22. Mai: Bei Amazon in England bekommt ihr heute das Hue White Starter-Set mit der neuen Bridge und zwei einfachen Hue-Lampen mit E27-Fassung für umgerechnet knapp 47 Euro. Bitte beachtet: Bei Amazon.co.uk könnt ihr mit eurem deutschen Account bestellen, benötigt aber eine Kreditkarte. In Deutschland kostet alleine die Bridge aktuell knapp 49 Euro, ihr bekommt also quasi zwei warmweiße E27-Lampen geschenkt. Ein EU-Stecker für die Bridge sollte normalerweise im Lieferumfang enthalten sein. (zum Angebot)

21. Mai: Nicht viel los im Wonnemonat. Heute könnt ihr euch das mobile Stimmungslicht Philips Hue Go zum Sparpreis von nur 49,99 Euro bei MediaMarkt sichern, damit liegt ihr rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Bedeutend günstiger gab es das Hue Go bisher nicht. Das portable Licht ist zwar nicht das hellste, kann aber nahezu überall aufgestellt werden. Wie lange das Angebot bei MediaMarkt gilt, wissen wir leider nicht. (zum Angebot)

16. Mai: Bei Amazon gibt es heute in der Smart Home Aktionswoche das Philips Hue White Starter-Set mit zwei Lampen und der HomeKit-Bridge inklusive Amazon Echo Dot für 112,95 Euro. Beachtet bitte: Die Hue White kann im Gegensatz zur rund doppelt so teuren Ambiance nicht die Farbtemperatur ändern, sondern lässt sich nur dimmen. Der Preis ist aber gut: Der Echo Dot kostet sonst 54,99 Euro, die Bridge kann man mit rund 40 Euro betiteln. Somit kostet eine Lampe nur noch rund 9 Euro. Ihr habt die Wahl zwischen dem weißen oder schwarzen Echo Dot. (zum Angebot)

29. April: Ein bereits vor zwei Wochen erhältliches Angebot ist wieder da. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute bei eBay für 29,99 Euro. Legt ihr gleich drei Stück in den Warenkorb, werden automatisch 15 Prozent vom Kaufpreis abgezogen und ihr zahlt nur noch 25,49 Euro pro LightStrip. Bitte beachtet, dass es sich um die nicht so helle erste Generation handelt, die als Stimmungslicht aber eine sehr gute Figur machen, weil das erzeugte Licht aufgrund der nicht so stark sichtbaren LEDs etwas harmonischer wirkt. (zum Angebot)

26. April: Bei Cyberport bekommt ihr heute das Hue White Ambiance Starter-Set inklusive aktueller Bridge, zwei E37-Lampen und dem praktischen Dimmer-Schalter für nur 99,90 Euro (zum Angebot). Das ist ein Internet-Bestpreis, aber nicht das höchste der Gefühle. Bei Tink.de, wo es seitens Philips vergangenen Woche Versandprobleme gab, die mittlerweile aber behoben wurden, bekommt ihr das gleiche Starter-Set mit einer dritten Lampe und dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro (zum Angebot), was rechnerisch natürlich noch mal eine Ecke besser ist.

Philips Hue white ambiance

24. April: Bei Notebooksbilliger bekommt ihr aktuell das Hue-Starterset der dritten Generation für 119,90 Euro, wenn ihr im Bereich „Adresse & Zahlung“ den Gutscheincode MASTERPASS eingebt und die gleichnamige Zahlungsweise verwendet. Masterpass ist ein neuer Bezahldienst von Mastercard, dort könnt ihr euch auch mit anderen Kreditkarten registrieren. Vergleichbar ist das beispielsweise mit PayPal. Die Versandkosten entfallen bei einer Lieferung mit Hermes. Zum Starter-Set selbst müssen wir wohl nicht mehr viel sagen, hier bekommt ihr jedenfalls die Bridge und drei E27-Lampen der jeweils neuesten Generation. (zum Angebot)

21. April: Eine kleine Erinnerung an die beiden Deals bei Tink.de, die eigentlich nur an Ostern gelten sollten, aber jetzt bis zum Monatsende verlängert wurden. Mit dem Gutscheincode tink4587af für 10 Prozent Rabatt bekommt ihr das Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen mit einer dritten Gratis-Lampe für 115,90 Euro. Außerdem gibt es sieben GU10-Lampen mit dem Gutschein für nur 159,95 Euro. Diese und weitere Angebote findet ihr auf einer speziellen Sonderseite. Der einzige Wermutstropfen: Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller und dauert meistens ein paar Tage länger – dafür stimmen die Preise. (zum Angebot)

18. April: Ich könnte wetten, dass es bei euch zuhause noch eine Deckenleuchte mit GU10-Fassung gibt, die ihr noch nicht auf Hue umgerüstet habt, weil euch vier, fünf oder sechs Lampen auf einen Schlag zu teuer waren. Normalerweise kostet eine einzelne Hue White Ambiance mit GU10-Sockel rund 32 Euro, das Doppelpack gibt es für rund 55 Euro. Noch günstiger wird es heute bei Tink.de, denn dort gibt es ein 6er-Set mit einer zusätzlichen GU10-Lampe für 169,95 Euro. Wenn ihr dann noch den 10-Euro-Gutschein tink4587af im Warenkorb einlöst, zahlt ihr pro Lampe nur noch 22,85 Euro. Und dann sieht es mit der Hue-Umrüstung von zwei oder drei Deckenleuchten vielleicht schon wieder ganz anders aus. (zum Angebot)

16. April: Auch heute gibt es wieder ein gutes Angebot. Die Philips Hue LightStrips der ersten Generation gibt es heute im 3er Set für nur 68,82 Euro (zum Angebot), das macht pro LightStrips nur knapp 23 Euro. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 59 Euro für ein LightStrip! Das Angebot ist bei eBay verfügbar: Legt einfach drei LightStrips in den Warenkorb, um zusätzlich 15 Prozent Rabatt zu erhalten, um am Ende nur 68,82 Euro zu zahlen. Und falls ihr noch mehr Hue-Produkte kaufen wollt, werft noch einen Blick auf die Angebote bei Media Markt.

15. April: Soeben hat die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt begonnen. Auf der Aktionsseite gibt es insgesamt 21 verschiedene Produkte, darunter unter anderem die E14-Lampen, die erst seit Anfang des Monats auf dem Markt sind. Ebenfalls im Angebot: Diverse Starter-Sets, LightStrips, einzelne GU10- oder E17-Lampen und diverses Zubehör wie die neue Bridge oder die beiden Schalter Hue Tap und Hue Dimmer. Schaut euch einfach mal um. (zum Angebot)

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die „normalen“ LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (29. Juni: Hue Bewegungssensor) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert Entwickler an auslaufende 32-Bit-Unterstützung

Seit der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 ist klar: die 32-Bit-Unterstützung wird früher (iOS) oder später (macOS) Geschichte auf den beiden wichtigsten Apple-Plattformen sein. In dieser Woche hat das Unternehmen die Entwickler an die anstehenden Änderungen erinnert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppTipp: iMazing

Wenn es etwas gibt das man immer tun sollte dann: Backup. Apple bietet von Haus an “Time Machine”, wobei, wäre doch sehr praktisch gäbe es ähnliches für iPhone, iPad.

Wie der Zufall will, gibt es! Nennt sich “iMazing” und ich habe es getestet.

iMazing bietet die selbe Funktion wie Time Machine und dazu noch ein paar nette Features. Aber alles der Reihe nach: einfach App starten und iPhone mit Macbook verbinden. iMazing bietet an ein erstes Backup zu erstellen wobei man dabei schon auswählen kann:

  • wie oft es erstellt werden soll
  • Backup verschlüsseln, ja oder nein
  • Speicherort des Backups
  • Backup via WLAN, ja oder nein (Top Idee)

Wenn das geklärt ist, startet erstes Backup. Anchließend kann ich mich locker zurück lehnen oder:

  • auf Inhalt des iPhones zugreifen
  • Dokumenten exportieren, importieren
  • App löschen
  • altes Backup wieder herstellen
  • Daten auslesen wie Akkustand, Modell, Jailbroken ja oder nein usw.

Der Clou: auch wenn Gerät nicht angeschlossen ist und im Wohnzimmer liegt, werden Daten via WLAN gelöscht oder importiert. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2017: Apple ändert Tastatur

MacBook Pro 2017: Apple ändert Tastatur

Apple hat eine undokumentierte Verbesserung beim "Butterfly-Mechanismus" seiner neuen MacBook-Pro-Generation vorgenommen. Sie soll klemmende Tasten verhindern und das Schreibgefühl etwas angenehmer machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 wohl mit Schnellladefunktion

iPhone 8 wohl mit Schnellladefunktion

Bislang macht Apple beim "Fast Charging"-Trend für Smartphones nicht mit. Einem gut informierten Analysten zufolge ändert sich das bald – auch dank USB-C.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Wird Apple auf ein USB-C-Kabel für schnelleres Aufladen setzen?

In diesem Herbst soll das iPhone 8 vorgestellt werden. Darüber sind sich die Experten bereits einig. Dieses soll an allen Ecken und Enden ein High-End-Smartphone werden. Dazu gehören auch einfache sowie schnelle Lademöglichkeiten. Nachdem auch das induktive Laden als sicher gilt, herrscht noch Uneinigkeit über den Lightning-Anschluss. Wird er für USB-C weichen oder wird das Jubiläums-iPhone mit einem Lightning-auf-USB-C-Kabel ausgeliefert, welches ein schnelles Aufladen ermöglichen könnte?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum 10. Geburstag des iPhone: Die besten Videos (Teil 1)

Heute feiert das iPhone 10. Geburtstag – und wir erinnern uns mit vielen Videos.

Präsentationen, Werbung, User-Videos und mehr: Das iPhone ist ständig auf Video-Plattformen und anderen Portalen zu sehen.

iphone-2007

Um den 10. Geburtstag des Smartphones – heute von zehn Jahren war der erste Auslieferungstag in den USA – gebührend zu feiern, haben wir eine Sammlung der besten Videos zum iPhone – nach Geräte-Versionen sortiert – erstellt.

Viel Spaß (und vielleicht auch ein wenig Nostalgie) beim Gucken des ersten Teils. Teil 2 der Videos folgt in Kürze hier bei iTopnews…

iPhone

iPhone 3G(s)

iPhone 4(s)

iPhone 5(s)

iPhone 6(s)

iPhone 7

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator verbessert Suche und Buchung von Nahverkehrs-Tickets

Db NavigatorDie Deutsche Bahn verspricht mit der aktuellen Version der iOS-App DB Navigator Verbesserungen im Zusammenhang mit den integrierten Verkehrsverbünden. Die Haltestellen innerhalb der Verbundgebiete sollen besser angezeigt werden und auch die Buchung von Nahverkehrs-Tickets wurde vereinfacht. Der Trick bei der verbesserten Anzeige der lokalen Haltestellen ist die Vorauswahl des jeweiligen Verkehrsverbunds. Wenn ihr über das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Kart: Dieses Premium-Rennspiel kommt nur langsam in Schwung

Auf den Spuren von Mario Kart versucht sich seit heute das neue Rennspiel Safari Kart im App Store. Wir haben es ausprobiert.

Safari Kart 1

Ich erinnere mich immer wieder gerne an die alten Zeiten zurück. Wie viel Spaß hatte sich mit Mario Kart auf dem Super Nintendo oder auf dem Nintendo 64? Unglaublich viel! Bislang hat es allerdings kein Spiel geschafft, so viel Spaß auch auf dem iPhone oder iPad zu erzeugen. Und ich kann euch die Hoffnung auf einen echten Klassiker gleich nehmen: Auch Safari Kart (App Store-Link) ist leider kein herausragendes Spiel, sondern nur solide Kost.

Die Neuerscheinung kann seit heute auf iPhone und iPad geladen werden und kostet 3,49 Euro. In Safari Kart kann mit acht verschiedenen Fahrern auf zwölf verschiedenen Stecken gefahren werden. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Cups in drei Schwierigkeitsstufen, die nach und nach freigeschaltet werden müssen. In-App-Käufe und Werbung spielen dabei allerdings keine Rolle, es handelt sich um ein waschechtes Premium-Spiel.

Auch wenn eine deutsche Übersetzung fehlt, fällt der Einstieg in Safari Kart nicht schwer: Die tierischen Fahrer geben automatisch Gas, gelenkt wird mit zwei Buttons auf der linken und rechten Seite des Bildschirms. Zusätzlich gibt es eine Bremse, die aber nicht wirklich zum Einsatz kommt. Neben einem Zurücksetzen-Button gibt es eine weiteren Knopf, der aktiv wird, sobald man ein Power-Up einsammelt.

Safari Kart 2

Auf den wirklich abwechslungsreich, aber meist ohne große Tücken gestalteten Strecken sind diese Power-Ups immer mal wieder verteilet. Neben verschiedenen Wasserbomben und Minen gibt es unter anderem einen Boost. Echte Innovationen darf man in Safari Kart aber nicht erwarten.

Und das ist wohl das größte Problem des Spiels: Alles, was man in Safari Kart zu Gesicht bekommt, hat man schon gesehen. Es gibt zumindest in den ersten acht Rennen keine echten Überraschungen. Zudem ist der Einsteiger-Cup so leicht, dass halbwegs talentierte Fahrer ohne große Anstrengung stets als Erster ins Ziel fahren.

Ich kann momentan natürlich noch nicht abschätzen, wie herausfordernd Safari Kart in den beiden schwierigeren Spielmodi wird. Schon jetzt würde ich mir allerdings einen Multiplayer-Modus wünschen, denn gegen bis zu sieben andere echte Spieler würde Safari Kart wohl doch eine spaßige Angelegenheit sein.

WP-Appbox: Safari Kart (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Safari Kart: Dieses Premium-Rennspiel kommt nur langsam in Schwung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Unternehmen, die auf Produkte von Apple und Cisco setzen, sind sicherer vor Hacker-Angriffen

Apple und Cisco möchten gemeinsam Cyber-Versicherungen für Unternehmenskunden anbieten. Tim Cook ist sich sicher, ein Unternehmen, das Apple- und Cisco-Produkte einsetzt, muss weniger Angst vor Hacker-Angriffen haben.

Apple arbeitet bereits lange eng mit dem Netzwerkausrüster Cisco zusammen. Auf einer Consumer-Veranstaltung in Las Vegas erklärte Applechef Tim Cook unlängst, er sei überzeugt, Unternehmen, die Produkte von Apple und Cisco einsetzen, seien sicherer vor Cyber-Angriffen.

Tim Cook auf der WWDC 2017 Keynote Weil diese Kombination so gelungen sei, werde man an vergünstigten Versicherungsprodukten gegen Cyber-Angriffe arbeiten. Mit großen Playern der Versicherungsbranche arbeite man bereits an einer Architektur, die auf Apple- und Cisco-Produkte setzt und robustere Versicherungen gegen Cyber-Kriminalität bieten soll.

Tim Cook äußerte sich auch über die Mentalität moderner Hacker. Die agierten immer mehr wie kommerzielle Unternehmen, so der Applechef. Cupertino macht sich seit geraumer Zeit häufiger die kreativen Fähigkeiten von Hackern zunutze und entlohnt, wie viele andere Unternehmen auch, gefundene Sicherheitslücken in seinen Produkten nach ihrer jeweiligen Schwere.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple ein eigenes Street View mit Virtual Reality?

Bei der Planung des Urlaubs mal schnell schauen, wie das Hotel von außen aussieht und wie die Straßenzüge in der näheren Umgebung auf einen wirken. Dies ist seit einiger Zeit mit der Google-Maps-Funktion Street View möglich. Zwar ist das digitale Spazierengehen nicht überall verfügbar, für die meisten Anwender war Street View aber bereits das ein oder andere Mal äußerst hilfreich. Jetzt wurd...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verabschiedet sich vollständig von USB-Eingabegeräten

Bereits zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose hat Apple seine kabelgebundene Tastatur mit Ziffernblock eingestellt – sie wurde durch eine drahtlose Version ersetzt. Nun folgte auch das Aus für Apples USB-Maus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„All That Remains: Part 1“ ist eine knifflige Point-and-Click-Flucht aus einem Bunker

Glitch Games, bekannt für diverse gelungene Point-and-Click-Adventures wie The Forgotten Room (AppStore), hat heute sein neues Spiel All That Remains: Part 1 (AppStore) für iOS veröffentlicht.

Auch diese nur 1,09€ teure Universal-App für iPhone und iPad ist ein Rätsel-Aventeuer mit Point-and-Click-Gameplay. Alles beginnt damit, dass euch euer Vater zur Sicherheit in einen Bunker gebracht und dort eingesperrt hat. Denn draußen scheinen gefährliche Dinge vorzugehen, vor denen ihr im Bunker geschützt seid.
-gki25360-
Als allerdings ein Hilferuf euer Schwester über euer Funkgerät eingeht, sieht die Sache dann doch ganz anders aus. Nun müsst ihr mit aller Macht aus dem Bunker entkommen. Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Es erfordert keine Muskeln aus Stahl, sondern ein wachsames Auge und eine gute Kombinationsgabe. Denn allerhand Rätsel und Puzzle warten darauf, gelöst zu werden, die euch den Weg in die Freiheit und damit zu eurer Schwester versperren.

Gewohntes Gameplay

Wie man es von den anderen Spielen von Glitch Games und zahllosen anderen Point-and-Click-Adventures kennt, bewegt ihr euch per Taps durch die verschiedenen Räume des Bunkers und interagiert mit gleicher Geste mit allerhand interaktiven Gegenständen. Auf diese Weise sammelt ihr nicht nur immer mehr mehr nützliche Dinge für euer Inventar, die es dann im richtigen Moment wieder hervorzukramen gilt, sondern auch Hinweise und Informationen. Mit ihnen löst ihr nach und nach die vielen kleinen Rätsel und Mechaniken und gelangt so hoffentlich früher oder später aus dem Bunker.

Wenn ihr gerne Puzzle-Adventures mit Point-and-Click-Steuerung spielt, erhaltet ihr mit All That Remains: Part 1 (AppStore) den Auftakt zu einer neuen Spielereihe, der nach unseren Eindrücken gelungen ist. Schafft ihr die Flucht aus dem Bunker? Und wie geht die Geschichte um den Helden Campbell Price, seiner Schwester und dem verschollenen Vater weiter? Das erfahrt ihr nach dem Download der 1,09€ teuren Universal-App sowie dem Release der Fortsetzung. Wann diese erscheinen wird, ist uns aktuell aber leider noch nicht bekannt.

All That Remains Teaser Trailer

Der Beitrag „All That Remains: Part 1“ ist eine knifflige Point-and-Click-Flucht aus einem Bunker erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: perfekter Dummy im Video

In den letzten Wochen haben wir bereits unzählige Renderings, Dummys etc. zum iPhone 8 zu Gesicht bekommen. Sämtliche Leaks haben uns bereits einen guten Eindruck vermittelt, wie das iPhone 8 aussehen wird. Der nun aufgetauchte iPhone 8 Dummys vermittelt den bisher besten Einblick, auf welches Design Apple beim iPhone 8 setzen wird.

Neuer iPhone 8 Dummy im Video

Wir zweifeln nicht mehr daran, dass das iPhone 8 so aussehen wird, wie hier im Video gezeigt. Fraglich ist nur, auf welchem Prototypen dieser Dummy basiert. Bekanntermaßen setzt Apple während der Entwicklung einer neuen iPhone Generation auf zahlreiche Prototypen, um verschiedene Designs und Funktionen zu testen. In den letzten Wochen haben die Leaks eine ziemlich identische Sprache gesprochen.

Wir wollen zwar nicht unsere Hand dafür ins Feuer legen, dass wir hier das finale Design sehen, aber zumindest dürfte es sehr nah an der Wahrheit liegen. Gut möglich, dass Apple in letzter Minute noch minimale Anpassungen vorgenommen hat, die sich hier im Dummy nicht wiederspiegeln. Nichtsdestotrotz ist es der vermutlich beste Dummy, den wir bisher zum iPhone 8 zu sehen bekommen haben.

Das Video zeigt den iPhone 8 Dummy aus allen Himmelsrichtungen. Dieser wurde anhand von CAD-Zeichnungen CNC-gefräst. Zu sehen sind ein vollflächiges Display, eine Aussparung für die Frontkamera, die Hörmuschel und verschiedene Sensoren im oberen Bereich der Front. Auf der Rückseite ist eine vertikal angeordnete Dual-Kamera zu erkennen. Blitz und Mikrofon sind zwischen den beiden Linsen angebracht. Der Powerbutton ist länger als bei bisherigen iPhone-Generationen. Ein klassischer Homebutton ist nicht verbaut. Wie es scheint, besteht die Rückseite aus Glas.

Der iPhone 8 Dummy misst 71,03mm x 143,50mm x 7,50mm. Bei der Kameraaussparung auf der Rückseite sind es 9,10mm. Dies passt zu Abmessungen, die bereits vor ein par Wochen bekannt wurden. Im Vergleich dazu ist das aktuelle iPhone 7 67,1mm x 138,3mm x 7,1mm groß. Somit wird

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joggen mit der Apple Watch: So stoppt das Training automatisch beim Anhalten

Viele der verfügbaren Fitness-Apps wie etwa Runtastic besitzen eine Funktion, die das aktuelle Workout automatisch anhalten, wenn man eine kurze Verschnaufpause einlegt. Die Apple Watch verfügt erst seit watchOS 3 über eine ähnliche Funktion, die bestimmte Trainingsarten pausiert, wenn keine Aktivität gemessen wird. Allerdings muss das Feature erst aktiviert werden. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt auf MacBook & MacBook Pro, iMac 2017 mit MacTrade Gutschein

Update: Wie es scheint funktionieren die MacTrade Gutscheine für den 150 Euro Sofort-Rabatt noch immer, obwohl die Aktion eigentlich am gestrigen 28.06.2017 auslaufen sollte. (/Update Ende)

150 Euro Rabatt auf das MacBook 2017, MacBook Pro 2017 und den iMac 2017 mit MacTrade Gutschein sichern. Darauf haben wir bereits gewartet. Am gestrigen Abend hat Apple die neuen MacBook Pro, MacBook und iMac vorgestellt. Soeben hat der Online-Händler seine neuen Gutscheine online gestellt, so dass ihr direkt beim Kauf der neuen Macs sparen könnt. Dazu erhaltet ihr noch einen Tisch-Holzkohle-Grill im Wert von 129 Euro geschenkt. Jetzt wird es heiß.

150 Euro Rabatt auf alle neuen Macs

Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines neuen MacBook, MacBook Pro und iMac nach? Dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt, als jetzt zuzuschlagen. Die Geräte wurden erst gestern vorgestellt und sind somit noch nagelneu. Gleichzeitig haben wir MacTrade Gutscheine für euch, mit denen ihr 150 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf der neuen Macs erhaltet. Gleichzeitig erhaltet ihr noch einen Grill geschenkt und könnt den Apple Education Rabatt gib Anspruch nehmen.

Preisbeispiele

Natürlich haben wir auch direkt zwei Preisbeispiele für euch. Für das 12 Zoll MacBook mit 1,3GHz Dual Core Intel core m3 Prozessor, 8GB Ram, 256GB SSD, Intel HD Graphics 615, FaceTime Kamera und vieles mehr werden mit MacTrade Gutschein nur 1349 Euro fällig. (Apple Online Store: 1499 Euro).

Das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,3GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel Iris Plus Graphics 640, Thunderbolt 3 /USB-C, FaceTime HD Kamera und viele mehr kostet mit MacTrade Gutschein und dem Abzug der 150 Euro nur noch 1349 Euro. (Apple Online Store: 1499 Euro).

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den passenden Mac in den Warenkorb
  • Während des Bezahlvorgangs gebt ihr den für euch passenden Gutscheincode ein
  • 150 Euro Sofortrabatt: Ihr spart 150 € beim Kauf eines Macs, bei der folgenden Zahlungsart: 0 % Finanzierung über 10 Monate. Bitte beachtet, dass dieser Rabatt nur bei der angegebenen Zahlungsart gilt. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.
  • Gutscheincode: MTFIRE-150
  • 
100 Euro Sofortrabatt: Ihr spart 100 € beim Kauf eines Macs, bei den folgenden Zahlungsarten: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.
  • Gutscheincode: MTFIRE-100
  • Zusätzlich erhaltet ihr noch einen Tischgrill im Wert von 129 Euro gratis dazu

Apple Education Rabatt

Darüberhinaus können berechtigte Personen den Apple Education Rabatt bei MacTrade in Anspruch nehmen. Mehrere. Studenten, Dozenten etc. Sparen somit noch einmal zusätzlich 5 Prozent.

Auf Nachfrage haben wir für euch auch noch ein Beispiel parat, bei dem der Apple Bildungsrabatt direkt mit eingerechnet ist. Für den Retina 4K iMac mit 21,5 Zoll Display, 3GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte, Radeon Pro 555 mit 2GB Videospeicher, 2x Thunderbolt 3 Anschlüsse, FaceTime HD Kamera und vieles mehr zahlt ihr inkl. 150 Euro MacTrade Gutschein und 5 Prozent Apple Education Rabatt nur 1274,05 Euro (Apple UVP 1499 Euro)

Der Deal ist heiß, richtig heiß. Die neuen Macs sind nagelneu und schon gibt es bei MacTrade die passenden Gutscheine mit denen ihr beim Kauf kräftig sparen könnt. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, als jetzt zuzuschlagen. Unsere Erfahrungen mit MacTrade sind positiv. Wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zu einem Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11-Tastaturen: Key Flicks & Ein-Hand-Keyboard im Video

Mit iOS 11 hat Apple sowohl die Tastatur auf dem iPhone als auch auf dem iPad überarbeitet. Gerne fassen wir die Neuerungen noch einmal zusammen.

ios 11 ipad keyboard

Ist iOS 11 installiert, gibt es auf der iPad-Tastatur nun alle Buchstaben, Zahlen, Symbole und Interpunktionszeichen. Diese werden in grau klein über dem eigentlichen Buchstaben angezeigt und können nun über einen einfach Flick erreicht werden. Um das graue Zeichen schreiben zu können, genügt ein einfacher Flick nach unten. So müsst ihr nicht mehr über die „.?123“-Taste zur nächsten Tastatur umschalten, sondern erreicht die Sonderzeichen auch über die Haupttastatur.

Einige Symbole, die man im Alltag eher selten bis gar nicht nutzt, sind jedoch erst nach dem Umschalten verfügbar. Das Schreiben mit der neuen iPad-Tastatur ist wirklich klasse. Hat man sich einmal an die neue Geste gewöhnt, können Texte deutlich schneller auf dem iPad-Display getippt werden.

key flicks ipad ios 11

Die neuen „Key Flicks“ sind auf allen iPad-Modellen verfügbar, nur nicht auf dem 12,9″ iPad Pro. Da hier das Display deutlich größer ist, wird direkt eine vollständige Tastatur angezeigt. Dennoch wäre es wohl auch für Nutzer des XXL-iPads praktisch, die neuen Key Flicks nutzen zu können, da die Handhabung einfach schneller ist.

Ein-Hand-Tastatur für das iPhone in iOS 11

iphone keyboard ios 11

Smartphones werden immer größer und können kaum noch mit einer Hand bedient werden. Mit iOS 11 wird Apple auf dem iPhone eine neue Möglichkeit schaffen, die Tastatur für die Ein-Hand-Nutzung optimiert darzustellen. Über das Emoji-Sybol lässt sich auswählen, an welcher Seite des Displays die Tastatur kompakt angezeigt werden soll. Die Tasten werden dann „zusammengeschoben“ und links- oder rechtsseitig zugänglich gemacht, um auch mit einer Hand schnell tippen zu können.

Abschließend binden wir euch das Video von Appleinsider ein, das genau die beiden hier aufgezeigten Änderungen im Bewegtbild zeigt. Habt ihr die neuen Tastatur-Optionen schon ausprobiert?

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel iOS 11-Tastaturen: Key Flicks & Ein-Hand-Keyboard im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zugriff auf iCloud-Backups unter Umständen nicht möglich (Update)

Apple vermeldet zur Stunde Probleme mit der Funktion iCloud-Backup. Wie das Unternehmen auf seiner Systemstatus-Webseite mitteilt, ist die Wiederherstellung eines iOS-Geräts von einer iCloud-Datensicherung unter Umständen nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Backup-Funktion streikt

Onlinespeicher - iCloud

Manche Nutzer können seit Tagen auf Apples Servern lagernde Sicherungen von iOS-Geräten nicht mehr einspielen. Die Gründe sind rätselhaft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WD My Passport Ultra: Kompakte portable Festplatte mit außergewöhnlicher Optik

Wd Passport UltraWD hat mit der My Passport Ultra eine neue portable Festplatte im Programm, die ausgesprochen kompakt ist und zugleich optisch Akzente setzen soll. Das extravagante Gehäuse ist in den beiden Farbversionen Grau-Schwarz und Weiß-Gold erhältlich. Die neue USB-3.0-Festplatte ist mit 1, 2, 3 oder 4 TB Speicherplatz erhältlich. In der kleinsten Ausführung misst sie gerade […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Abschrift aller WWDC-Sessions

In insgesamt 130 Veranstaltungen, sogenannten Sessions, hatte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 über die neuesten Änderungen in den Betriebssystemen und Entwicklerschnittstellen informiert. Dieses enorme Informationsmaterial wurde heute Nacht mit Transkripten aufgearbeitet, also eine wortwörtlichen Abschrift von allem Gesprochenen. Damit dürfte es interessierten Entwicklern leichter f...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei Tipps für Spotify User: Flipp, iLightshow und Mighty

Jetzt gibt es drei Nachrichten für die Spotify-User unter Euch.

Starten wir mit Flipp. Mit dieser Fernbedienung steuert Ihr Sonos, Spotify und andere Musik-Systeme. Aktuell bitten Euch die Macher auf Kickstarter, Ihr Projekt mitzufinanzieren.

Graue Seite Lautstärke, schwarze Seite Steuerung

Flipp sieht wie ein Stein aus. Mit der grauen Seite steuert Ihr die Lautstärke, mit der schwarzen Seite steuert Ihr Songs u nd Playlists.

Die Entwickler haben bereits mehr als die Hälfte des Betrags gesammelt. Ab einer Spende von etwa 70 Euro sichert Ihr Euch das erste Vorbesteller-Modell.

Weiter geht’s mit der App iLightShow. Sie verbindet den Musik-Dienst mit Eurer smarten Hue-Beleuchtung. Abhängig von den abgespielten Songs ändern sich dann auch die Farben Eurer Lichter. Eine coole Idee und praktische Sache. Am Mac gibt es die Anwendung schon länger.

iLightShow iLightShow
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 21 MB)

Zur Mac-App:

iLightShow iLightShow
Keine Bewertungen
Gratis (6.1 MB)

Womit wir bei Mighty wären: Dieses Gadget ist eine Art iPod Nano für Spotify. Ihr könnt auf Mighty mehr als 1000 Songs speichern und mit einer Ladung etwa 5 Stunden Musik hören. Einen Bildschirm gibt es keinen – nur Buttons zur Steuerung der Wiedergabe. Die Kosten liegen bei 77 Euro. Wer jetzt ordert, soll schon Mitte Juli seinen Mighty erhalten.

Spotify Music Spotify Music
(169440)
Gratis (universal, 126 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal: Zehn Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes-Store-Guthaben

Der Online-Bezahldienst PayPal hat seine Rabattaktion für iTunes-Store-Guthaben neu aufgelegt. PayPal gibt momentan zehn Prozent Nachlass beim Kauf von 25-Euro-, 50-Euro- und 100-Euro-iTunes-Guthaben. Die Aktion läuft bis einschließlich 30. Juni.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Kabel mehr: Apple verkauft nur noch kabellose Tastaturen und Mäuse

Alte Produkte wurden aus dem Programm genommen. Jetzt gibt es nur noch kabellose Tastaturen und Mäuse.

Apple Magic Mouse 2 Zubehor

Auf der diesjährigen WWDC hat Apple eine neue Tastatur vorgestellt. Viele hatten mit einem Keyboard samt Touch Bar gerechnet, Apple hat jedoch nur eine kabellose Tastatur mit Ziffernblock gezeigt. Meinen Test zum neuen Magic Keyboard mit Ziffernblock könnt ihr hier nachlesen.

Auffallend ist, dass Apple jetzt die alte Peripherie aus dem Programm genommen hat. Das kabelgebundene Keyboard als auch die Mighty Mouse wurden ersatzlos gestrichen und können nur noch über Drittanbieter, zum Beispiel via eBay, bezogen werden.

Ich persönlich finde die wireless Produkte angenehmer, doch es gibt nicht nur Vorteile. Die Preise der Funkgeräte sind deutlich teurer, das neue Magic Keyboard mit Ziffernblock schlägt mit 149 Euro zu Buche, die Magic Mouse 2 kostet 89 Euro. Da die Akkulaufzeit doch recht lang ist, stört es mich nicht, die Geräte ab und an aufladen zu müssen. Vor allem kann die Apple Tastatur auch mit dem mitgelieferten Lightning-Kabel stetig mit dem Mac verbunden werden.

Apple Magic Mouse 2

Einziges Problem: Der Ladeanschluss bei der Magic Mouse 2 befindet sich an der Unterseite. Ein gleichzeitiges Aufladen und Nutzen ist demnach nicht möglich, allerdings liefert eine Minute Ladezeit eine weitere Stunde für die Benutzung. Demnach sollte es im Alltag nur zu sehr geringen Einschränkungen kommen.

Neben der 89 Euro teuren Magic Mouse 2, dem 149 Euro teuren Magic Keyboard mit Ziffernblock, gibt es als Eingabegeräte noch die Magic Tastatur (ohne Ziffernblock) für 119 Euro und das Magic Trackpad 2 für 149 Euro.

Der Artikel Kein Kabel mehr: Apple verkauft nur noch kabellose Tastaturen und Mäuse erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm zeigt Prototypen mit einem Fingerabdruckscanner im Display

Fingerabdrucksensoren, die in einem Display integriert sind. Das haben wir doch schon einmal gehört. Nicht Apple, sondern Chip-Entwickler Qualcomm präsentierte auf dem Mobile World Congress Shanghai 2017 als erstes Unternehmen einen Fingerabdruckscanner, der sich im Display eines Smartphones befindet.

Ab Sommer 2018 für Hersteller erhältlich

Im iPhone 8 soll angeblich die Touch ID Funktion im Display integriert werden. Ob dies erfolgreich umgesetzt werden kann, wissen wir noch nicht. Angeblich sollen noch technische Probleme einen Einsatz ungewiss machen. Qualcomm lässt jedoch hoffen, ab Sommer 2018 werden die kalifornische Chip-Entwickler die Technologie allen Herstellern anbieten können.

Drei Versionen im Angebot

Dabei soll es gleich drei verschiedene Versionen der neuen Technik geben. Eine Variante wird unter das Glas gebaut und ist für den kostengünstigen Einsatz vorgesehen. Eine weitere Version wird direkt unter das Display eingelassen und soll bei höherpreisigen Kandidaten eingesetzt werden. Sogar unter Metall kann Qualcomm einen Sensor platzieren. Dieser ist jedoch für eine Unterbringen in einem Gehäuse gedacht.

Für die Umsetzung wird eine Ultraschallmessung vorgenommen, deswegen darf das Material nicht zu dick sein. Die Metallschicht über dem Sensor darf bis zu 650 μm dick sein. Glas darf bis zu 800 μm dick sein und der Sensor im Display, erkennt einen Fingerabdruck bis zu einer Materialdicke von 1200 μm. Diesen Wert erreicht man nur ab einem OLED-Display und somit wird die neue Display-Technologie vorausgesetzt.

Nicht nur der Fingerabdruck kann registriert werden, auch die Herzfrequenz und der Blutfluss soll das System messen können. Weiterhin gelingt der Fingerabdruckscan auch mit einem nassen Finger.

Die neuen Sensoren für Glas und Metall sollen zunächst für die Snapdragon 660 und 630 Mobile Plattformen erscheinen. Die Display-Variante ist für die nächste Generationen der Chips vorgesehen. Ein Qualcomm-Chip ist jedoch nicht Voraussetzung für die neue Technik. Hersteller die auf einen anderen Chip vertrauen, können die Lösung ebenfalls integrieren.

Der Prototypentest

Engadget konnte bereits einen Prototyp des Sensors testen und bestätigt, dass die Technik funktioniert. Die Authentifizierung dauert jedoch etwa eine Sekunde, was für iPhone-Verhältnisse recht lange ist. Außerdem soll das Erkennungsfeld noch etwas knapp bemessen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Neue Datei aufgetaucht, Beleg für neues iPhone-Ladeverfahren?

In den Tiefen eines kommenden Systems nach neuen Grafiken, Textschnipseln oder auch Audiodateien zu suchen, kann mitunter sehr ergiebig sein. Schon häufig kamen auf diese Weise Indizien auf Funktionen oder Geräte ans Tageslicht, die Apple noch gar nicht offiziell vorgestellt hat. Im Falle von iOS könnte eine Sounddatei nun Berichte bestätigen, wonach die kommende iPhone-Generation tatsächlich ü...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Möglicher Hinweis auf induktives Laden in iOS 11 entdeckt

Mit großen Schritten näheren wir uns dem nächsten Apple-Event an. Auf der alljährlichen Keynote im September erwarten wir natürlich das Jubiläums-iPhone, das iPhone 8. Diesea soll mit einem größeren OLED-Display, verbesserter vertikaler Dual-Kamera sowie mit einer induktiven Ladefunktion daherkommen. Auf letztes Feature könnte nun die aktuelle „iOS 11"-Beta einen entscheidenden Hinweis geliefert haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz

iGadget-Tipp: iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz ab 1.11 € inkl. Versand (aus China)

Die Weitwinkel-Linse haftet auf der Objektiv-Linse. Netter Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

One-Touch-Puzzle „Swing King and the Temple of Bling“ schwingt in den AppStore

One-Touch-Puzzle „Swing King and the Temple of Bling“ schwingt in den AppStore

Beginnen wir mit der wilden Fahrt durch die Neuerscheinungen vom heutigen Spiele-Donnerstag. Den Anfang macht Swing King and the Temple of Bling (AppStore).

Die Universal-App stammt von Shedworks Digital und kann dank Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore auf euer iPhone und iPad geladen werden. Das Spiel ist ein One-Tap-Action-Puzzle, bei dem ihr den Swing King durch 45 gefährliche Level eines antiken Tempels, in dem es viele Schätze einzusammeln gilt, schwingen lasst.
-gki25269-
Gesteuert wird per simpler One-Touch-Steuerung. Fliegt der Held des Spieles an einer Ankerpunkte vorbei und ihr berührt das Display, hält er sich an diesem fest und schwingt so im Kreis. Lasst ihr wieder los, fliegt er in die entsprechende Richtung weiter, in die er gerade rotiert.

Risiko oder Spielstand sichern?

Auf diese Weise gilt es, ein Level nach dem anderen, die immer nur so groß sind wie das Display, zu durchfliegen. Hierbei kommt es nicht nur auf das richtige Timing, sondern auch auf den richtigen Weg an. Nur dann könnt ihr den jeweiligen Levelausgang erreichen. Das Ausnutzen von Banden sowie der eine oder andere Umweg gehören dazu, damit euer Held sich für den Schwung zum Levelausgang richtig positioniert sowie die Münzen einsammelt.

Die Münzen oder alternativ das Anschauen eines Werbevideos dienen dazu, um an gelegentlichen Checkpoint den Spielstand zu sichern. Sonst geht das Spiel im Fall des Todes des schwingenden Königs wieder von vorne los. Und das kann dank der vielen Gefahren wie Feinden und Dornen schnell passieren. Solltet ihr Lust auf eine bunte und liebevoll gestaltete Casual-Herausforderung haben, ist Swing King and the Temple of Bling (AppStore) den kostenlosen Download wert.

Swing King and the Temple of Bling iOS Trailer

Der Beitrag One-Touch-Puzzle „Swing King and the Temple of Bling“ schwingt in den AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp vereinfacht Video-Empfang

Whatsapp HeaderWhatsApp scheint in diesen Tagen eine ursprünglich bereits im März angekündigte, aufgrund von technischen Problemen aber aufgeschobene Option für die schnelle Wiedergabe von Videos zu aktivieren. Empfangene Videos können fortan sofort gestartet werden und man muss mit der Wiedergabe nicht warten, bis die Datei komplett geladen wurde. Bild: Twitter Die Möglichkeit der direkten Wiedergabe macht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor genau 10 Jahren: Das erste iPhone geht in den Verkauf

Anfang 2007 vorgestellt und seit dem 29. Juni 2007 im Handel erhältlich: Das iPhone. Wir gratulieren unserem liebsten Smartphone zum Geburtstag.

iPhone 2G Steve Jobs

Heute vor genau zehn Jahren hat das erste iPhone das Licht der Welt erblickt. Nachdem es am 9. Januar 2007 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, ging es am 29. Juni 2007 ganz offiziell in den Verkauf – allerdings nur in den USA. Trotzdem hat Apple innerhalb von nur zwei Tagen 270.000 Geräte verkauft. Natürlich war das nur der Anfang einer Erfolgsgeschichte, denn in den letzten zehn Jahren hat Apple weit mehr als eine Milliarde iPhones verkauft.

Was sich seitdem verändert hat, zeigt vor allem ein Blick auf die technischen Daten. Das Urmodell, das 2007 im Rahmen einer Keynote vorgestellt wurde, setzte als eines der ersten Smartphones seiner Art auf einen einfach zu handhabenden und doch funktional gestalteten Touchscreen mit einblendbarer Software-Tastatur. Ausgestattet war das iPhone Classic mit dem damals noch als „iPhone OS“ bezeichneten Betriebssystem in Version 1.0, einem Arbeitsspeicher von 128 MB, Bluetooth 2.0, WLAN 802.11b/g, einer 2 MP-Rückseitenkamera ohne Blitz, GSM/GPRS/EDGE-Konnektivität sowie Speichervarianten von 4, 8 und 16 GB.

iPhone 2G Classic

Auch in Sachen Software war damals noch einiges anders: Einen App Store gab es noch nicht. Und auch Flash war nicht mit an Board. Eine Entscheidung, für die Steve Jobs damals viel Kritik einstecken musste. Der Apple-Gründer blieb allerdings standhaft – und behielt letztlich recht, denn mittlerweile ist Flash nahezu vom Markt verschwunden und wurde durch modernere Technologien ersetzt.

Ich persönlich hatte vor zehn Jahren noch nicht viel mit Apple am Hut, lediglich ein iPod Shuffle war in meinem Besitz. An das iPhone verschwendete ich damals ein paar Gedanken, letztlich war es aufgrund der Exklusiv-Bindung an die Telekom aber einfach noch nichts für mich. Aber wie kam das Gerät eigentlich bei den Testern an, die es zum Marktstart ausführlich unter die Lupe genommen haben? Wir haben einen Blick in das Archiv der großen Medien geworfen.

Das sagten die Medien zum ersten iPhone

Ein Spiegel Online-Redakteur wagte sich in die Erstverkaufs-Schlange in New York und fragt „Ist es die Aufregung wert? Den wochenlangen Hype auf allen Kanälen? Das Anstehen in sengender Sonne, mit einer stündlich randalelustigeren Bande aus Mac-Freaks und Wall-Street-Typen, 90 Prozent männlich?“ Das abschließende Fazit fiel nicht vollkommen euphorisch aus, bescheinigt aber „ein revolutionäres Gerät, nicht nur für Mac-Fans, das trotz seiner diversen Macken alles andere in den Schatten stellt und eine neue Ära der Kommunikation einläutet.“

Weniger begeistert zeigten sich allerdings Medien aus den USA: Matthew Lynn von Bloomberg beispielsweise berichtete, „Die großen Konkurrenten der Mobilfunk-Industrie wie Nokia und Motorola werden wohl nicht nervös von einer Gefahr für ihr Geschäft in ihre Klapphandys flüstern. Das iPhone ist nichts weiter als ein Luxusgut, das für einige wenige Gadget-Freaks interessant sein wird. In Bezug auf seine Auswirkungen auf die Industrie wird es weniger relevant sein.“

Und auch der Kommentar vom damaligen Microsoft-CEO Steve Ballmer sollte in dieser Aufzählung nicht unerwähnt bleiben. „Es besteht keine Chance, dass das iPhone einen signifikanten Marktanteil bekommen wird“, sagte Ballmer im Zuge der iPhone-Enthüllung. „Keine Chance. Es ist ein mit 500 USD subventioniertes Gerät, mit dem sie eine Menge Geld machen können. Aber wenn man einen Blick auf die bisher verkauften 1,3 Milliarden Handys wirft, würde ich es vorziehen, unsere Software in 60, 70 oder 80 Prozent von ihnen zu haben, als die 2 oder 3 Prozent, die Apple bekommen könnte.“

Der Artikel Heute vor genau 10 Jahren: Das erste iPhone geht in den Verkauf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikea - Virtuelles Einrichten mit ARKit

[​IMG]

Im Rahmen der kürzlich vergangenen WWDC stellte Apple ARKit vor. Mit der neuen Umgebung sollen iOS Geräte in die Welt der AR eintauchen. So ist es möglich, Objekte virtuell im Raum auf - bestehenden - Oberflächen zu positionieren und anzeigen zu lassen.

Während der Demos zeigte Apple einerseits die Positionierung verschiedener Gegenstände auf einem Tisch, auf der anderen Seite eine Filmsequenz, die...

Ikea - Virtuelles Einrichten mit ARKit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Backups seit zwei Tagen sehr unzuverlässig

Apple bietet den Nutzern zwei Wege an, um Backups der Daten ihres iPhones oder iPads anzufertigen. So gibt es entweder das iTunes-Backup, bei dem die Speicherung lokal stattfindet, oder die Datensicherung via iCloud-Backup. Wer ein neues iOS-Gerät in Betrieb nimmt, kann dann ganz einfach via Backup wieder den Zustand des vorherigen Gerätes herstellen. Seit inzwischen zwei Tagen gibt es aber ber...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige Mac-Spiele von Aspyr und Feral Interactive

RollercoasterDer amerikanische Nationalfeiertag steht vor der Tür. Traditionell nehmen viele Entwickler dies auch zum Anlass, einen Teil ihrer Apps zu Sonderpreisen anzubieten. Asypr und Feral Interactive machen den Anfang mit einem Schwung teils deutlich preisreduzierter Mac-Spiele. Civilization V: Campaign Edition 8,99 statt 29,99 Euro Civilization VI 39,99 Euro statt 59,99 Euro Civilization: Beyond Earth 14,99 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So löschen Sie alle Mitteilungen aus der Mitteilungszentrale mit zwei Fingertipps

Als Apple 3D Touch mit dem iPhone 6s einführte, begrenzten sich die Einsatzmöglichkeiten auf einige wenige Funktionen. Mit iOS 10 bohrte man diese glücklicherweise deutlich auf, sodass vor allem Mitteilungen von der drucksensitiven Bedienung profitieren. Neben den neuen interaktiven Möglichkeiten kann nämlich auch die gesamte Mitteilungszentrale mit nur zwei Fingertipps geleert werden. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. Juni (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen… +++++++++++++++++++++++++++++++++++++ UniversalPreisreduzierungum 08:34h
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Backup-Feature vereinzelt mit Problemen

Die iCloud Backup-Funktion für iOS sorgt derzeit vereinzelt für Probleme.

Wie betroffene User auf Twitter berichten, können sie deshalb neue oder formatierte iPhones und iPads nicht aus alten Backups wiederherstellen. Der Apple Support auf Twitter läuft auf Hochtouren und versucht per Direktkontakt individuelle Lösungen zu finden.

Wie 9to5Mac berichtet, spricht Apple von „weniger als 1 Prozent“ betroffener User – ohne weitere Angaben wie möglicherweise stärker betroffenen Gebieten und Ländern.

Habt Ihr momentan auch mit Problemen beim iCloud-Backup zu kämpfen? Lasst es uns wissen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Tastatur im MacBook Pro 2017 leicht verbessert

Die neuen Butterfly-Tastaturen am MacBook befinden sich in stetiger Entwicklung. Nachdem letztes Jahr die zweite Version in die neuen MacBooks kam, hat das MacBook Pro 2017 eine erneut minimal verbesserte Bauform erhalten.

Die MacBook-Tastaturen waren seit Jahren ein zentrales Qualitätsmerkmal der Apple-Computer. Mit Einführung der neuen Butterfly-Keyboards hat sich das Tippgefühl deutlich verändert. Ein deutlich geringerer Tastenhub und ein merkbar lauterer Anschlag sind die Markenzeichen der neuen Tastaturen, die sich vom 12 Zoll-MacBook über das MacBook Pro mit Touch Bar bis zur Version von 2017 ein wenig verändert haben. Tauchten beim MacBook häufiger klemmende Tasten auf, wurde dieses Problem beim Macbook Pro mit Touch Bar zwar reduziert, aber nicht völlig beseitigt.

Auf Twitter tauchten nun Hinweise auf ein minimal verändertes Design auf. Der Lärm der Tastaturen ist demnach etwas weniger aufdringlich und klemmende Tasten soll es nicht mehr geben.
Die Modifikationen fielen so gering aus, dass auch iFixit sie nicht bemerkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: neuer Ton in iOS 11 als Indiz für drahtloses Laden

Bereits seit längerem wird gemunkelt, dass Apple beim kommenden iPhone 8 auf eine drahtlose Lademöglichkeit setzen wird. Wie diese exakt umgesetzt wird, ist bisher jedoch noch nicht überliefert. Nun wurde in iOS 11 ein neuer und bislang ungenutzter Ton entdeckt, der als Indiz für drahtloses Laden empfunden wird.

Neue Sound-Datei als Indiz für drahtloses Laden

In den Tiefen von iOS 11 wurde nun eine bisher ungenutzte Sound-Datei entdeckt. Dieses wird als Indiz angesehen, dass Apple beim kommenden iPhone 8 auf „Wireless Charging“ setzt.

Bisher ist es so, dass ein kurzer Ton ertönt, sobald ihr euer iPhone mit dem Stromnetz verbindet. Dies signalisiert, dass die Verbindung hergestellt ist und der Ladevorgang startet. Der bisherige Ton stammt aus der Datei „connect_power.caf“. Der bisher ungenutzte Ton hört auf den Namen „engage_power.caf“.

Ein Beweis für drahtloses Laden ist dies sicherlich nicht, aber vielleicht ein weiteres Puzzlestück. Bei der Apple Watch setzt Apple bereits auf drahtloses Laden und Gerüchten zufolge wird dies auch beim iPhone 8 (und ggfs. iPhone 7S und iPhone 7S Plus) der Fall sein. Neben dem klassischen drahtgebundenen Laden können Anwender zukünftig vermutlich auch auf eine drahtlose Lademöglichkeit setzen. Hierfür könnten zwei unterschiedliche Sounds zum Einsatz kommen.

Was meint ihr? Etwas weit hergeholt oder in der Tat ein weiteres Indiz für drahtloses Laden beim iPhone 8?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watercolors – The Journey: Nachfolger des Farbkombinations-Puzzles im App Store erschienen

Rot und Blau ergibt Lila, Gelb und Blau ergibt Grün. Wer sich mit diesen Prinzipien der Farbenlehre auskennt, kann ab sofort einen Blick auf Watercolors – The Journey werfen.

Watercolors The Journey

Watercolors – The Journey (App Store-Link) ist der offizielle Nachfolger des mit 2 Millionen Downloads sehr erfolgreichen Puzzles Watercolors, über das wir bereits im Juli 2014 berichtet haben. Die Neuerscheinung kann ebenfalls kostenlos auf iPhones und iPads geladen werden und finanziert sich über In-App-Käufe für Zusatzleben und Hinweise zur Lösung der kniffligen Rätsel. Für die Installation heißt es, 251 MB an freiem Speicher sowie iOS 8.0 bereit zu stellen. Anders als im App Store angegeben steht auch eine deutsche Lokalisierung bereit.

In Watercolors – The Journey begleitet man das kleine Mädchen Amelie „auf ihrer Reise von der kleinen Göre zur Meistermalerin“ und entdeckt „herausfordernde Rätsel auf dem Weg in eine Welt voller Farben“, so die Aussage der Entwickler von Adonis Games. In insgesamt 80 verschiedenen herausfordernden Puzzles muss der Spieler Farben miteinander kombinieren, um so Farbfelder mit der richtigen Farbe zu füllen und zum nächsten Level voranschreiten zu können.

Bereits nach der Einführung und den ersten Leveln wird es schwieriger: Kenntnisse der Farbenlehre sind unabdingbar, wenn man in Watercolors – The Journey bestehen will. Um auch Neulingen beratend zur Seite zu stehen, gibt es eine einblendbare Farbtafel, in der die möglichen Farbkombinationen aufgeführt sind. Für jedes Level gibt es allerdings auch ein Zeitlimit, während dessen man das Rätsel gelöst haben sollte. Ist dies nicht der Fall, verliert man ein Leben.

Spezieller Modus für Farbenblinde integriert

Während des Spiels lassen sich darüber hinaus auch eigene Entscheidungen treffen, die die Zukunft der jungen Künstlerin Amelie beeinflussen: Wählt man für sie den Weg einer Straßenkünstlerin, oder soll sie lieber die Kunstschule besuchen? Auf der anspruchsvollen Reise hin zur Meisterin warten so oder so einige Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.

Um das Gameplay etwas einfacher zu gestalten, werden in regelmäßigen Abständen Zusatzleben im Spiel freigeschaltet oder können in einem In-Game-Store nachgekauft werden. Gleiches gilt für Hinweise bzw. Tipps, um knifflige Puzzles einfacher lösen zu können. Zum Preis von 4,49 Euro lassen sich darüber hinaus alle Level-Packs freischalten. Nicht vergessen sollte man abschließend den Hinweis, dass auch Farbenblinde dank eines speziellen Farbmodus Watercolors – The Journey absolvieren können.

WP-Appbox: Watercolors: The Journey (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Watercolors – The Journey: Nachfolger des Farbkombinations-Puzzles im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre iPhone: Ein Telefon verändert Apple – und die Welt

iPhone

Vor genau zehn Jahren hat Apple das iPhone in den Handel gebracht. Es war bei nur einem Mobilfunkanbieter erhältlich, teuer und funktionsarm – doch läutete es eine Zeitenwende ein, die Apple nebenbei zum wertvollsten Unternehmen machte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Chicago - Redesign des Dachs

[​IMG]

Aktuell plant Apple nicht nur jede Menge neue Stores, auch bestehende Ladengeschäfte werden neu designed oder renoviert. So auch in Chicago, hier überrascht der Konzern mit einem neuen...

Apple Store Chicago - Redesign des Dachs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One Tagebuch + Notizen

Halten Sie alle Momente Ihres Lebens unmittelbar fest – von einmaligen Events bis hin zu alltäglichen Begebenheiten. Mit Day Ones elegantem Interface werden Ihnen Tagebucheinträge eine wahre Freude bereiten. 

Wir freuen uns, Ihnen die nächste Generation der Day One Tagebuch-App vorstellen zu können. Version 2 ist eine neue App, die von Grund auf entwickelt wurde für ein ausgezeichnetes Schreib- und lebenserfassendes Erlebnis.

Was ist neu?

– Mehrere Fotos pro Eintrag (bis zu zehn Inline-Fotos)
– Mehrere Tagebücher (bis zu zehn Tagebücher mit einzigartigen Farben und Namen)
– Day One Sync 2.0 (siehe dayoneapp.com/sync-faq für weitere Details)
-Kartenansicht
– Benutzerdefinierte Erinnerungen
– Eintragsverwaltung (auswählen, bewegen, taggen und mehrere Einträge gleichzeitig löschen)
-Timeline-Filter (Stern, Tags, Standort, Jahr, Aktivität und Musik)
– Zeitzonenunterstützung
– 3D-Touch
-Lokale, exportierbare Backups

Weitere Funktionen:

– Passwortspree mit Touch-ID
– Automatische Metadaten (Standort, Wetter, Bewegungsaktivität, Schrittzähler und Musik)
– Apple-Watch-App
– Suche
– Tags und Sterne
– Export nach PDF mit Smart-Filtern
– Heute-Erweiterung
– Teilen-Erweiterung

Day One Tagebuch + Notizen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2017: Tastatur nochmals leicht verbessert

Das MacBook Pro 2017 hat eine leicht verbesserte Tastatur erhalten. Diese klappert nicht mehr so laut und klemmende Tasten gibt es nicht mehr.

Mit dem MacBook 12 Zoll führte Apple die sogenannte Butterfly-Tastatur ein, charakteristisch durch ihren lauten Anschlag und den geringen Tastenhub. Auch wenn die meisten Nutzer auch auf diesem Keyboard flüssig tippen können, ergaben sich zunächst einige Probleme. So berichteten Nutzer vermehrt über klemmende Tasten, besonders beim Arbeiten in praller Sonne wurde teils ein verändertes Tippgefühl beobachtet. Die Tastatur des MacBook Pro 2017 soll leicht verbessert worden sein.

Minimale Verbesserungen im MacBook Pro 2017

Wie nun auf Twitter zu lesen ist, scheint Apple im MacBook Pro 2017 die Tastatur abermals minimal überarbeitet zu haben.

Die Änderungen fallen so gering aus, dass auch iFixit nichts bemerkte. Der Effekt soll in leiserem Tippen und weniger klemmenden Tasten bestehen.
Habt ihr beim neuen MacBook Pro schon zugeschlagen und eine Veränderung beobachtet? Teilt eure Eindrücke!

The post MacBook Pro 2017: Tastatur nochmals leicht verbessert appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Futurama: Worlds of Tomorrow“, „Safari Kart“, „Final Fantasy XV: A New Empire“ uvm.

Willkommen zum letzten Spiele-Donnerstag im Juni, mit dem wir bereits wieder die Hälfte des Jahres 2017 herum haben. Welche neuen iOS-Spiele wir zur Jahresmitte im AppStore begrüßen dürfen, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

-i24118-Nach recht langem Warten ist heute Futurama: Worlds of Tomorrow (AppStore) für iOS erschienen. Das Aufbauspiel als F2P-Download bringt die Stars aus Futurama auf euer iPhone und iPad. Mehr Infos folgen.-gki24118-

-i25284-Auf den Spuren des legendären „Mario Karts“ ist das neue Safari Kart (AppStore) unterwegs. 12 Strecken, 8 Charaktere und PowerUps klingen schon einmal vielversprechend. Der Download kostet 3,49€.-gki25284-

-i25450-Mit Kalimba Development (AppStore) hat es ein BAFTA-nominiertes Rätsel-Jump-and-Run heute neu in den AppStore geschafft. Der Download der Universal-App kostet 4,49€. Weitere Infos folgen.-gki25450-

-i25444-Ein F2P-Strategiespiel in der Welt von „Final Fantasy“ erhaltet ihr mit dem neuen Gratis-Download Final Fantasy XV: A New Empire (AppStore). Mal schauen, ob die kostenlose Universal-App überzeugen kann…-gki25444-

-i25360-Glitch Games hat heute sein neues Puzzle-Adventure All That Remains: Part 1 (AppStore) veröffentlicht – oder zumindest den ersten Teil davon. Die Universal-App kostet nur 1,09€.-gki25360-

-i25435-Die kultigen Hausfrauen aus der TV-Serie erstürmen unsere iOS-Geräte mit dem neu erschienenen Desperate Housewives: The Game (AppStore). Ob der Gratis-Download genauso erfolgreich wird wie das TV-Vorbild?-gki25435-

-i25269-Swing King and the Temple of Bling (AppStore) von Shedworks ist ein neues One-Tap-Action-Puzzle. Der Download ist gratis möglich.-gki25269-

-i25458-Actionreiche Samurai-Highscore-Kämpfe erwarten euch in Super Samurai Rampage (AppStore). Die 2,29€ teure Universal-App ist ein echter Premium-Download.-gki25458-

-i25436-Bereits gestern haben wir euch Missile Cards (AppStore) vorgestellt. Die 3,49€ teure Universal-App ist eine Mischung aus Kartenspiel und Tower-Defense.-gki25436-

-i25433-Ebenfalls von uns gestern vorgestellt wurde der Puzzle-Plattformer Heart Maze (AppStore). Der nur 1,09€ teure Download konnte überzeugen.-gki25433-

-i25453-PlaySide Studios hat mit Monkey Ropes (AppStore) den Nachfolger des erfolgreichen Icy Ropes (AppStore) veröffentlicht. Der Highscore-Plattformer ist wieder ein Gratis-Download.-gki25453-

-i25441-Eine Mischung aus Solitaire und Video-Poker bietet Pine Entertainments neuer Gratis-Download Daily Solitaire (AppStore).-gki25441-

-i25463-Die Fidget Spinner sind aktuell in jedermanns Hand – und mit dem neuen Gratis-Download 3D Spinner (AppStore) auch auf eurem iPhone oder iPad.-gki25463-

-i25455-Craften, bauen, erkunden, sammeln und überleben wartet euch im Survival-Adventure Pixel Survival Game 3 (AppStore) von Cowbeans. Der Download auf iPhone und iPad ist kostenlos möglich.-gki25455-

-i25455-Endlos-Gameplay sowie dutzende Level erwarten euch im neuen Arcade-Game Flippy Hills (AppStore). Mehr Infos zum Gratis-Download für iPhone und iPad folgen.-gki25455-

-i25439-Wilde Schlosszerstörungen sind in dem neuen physikbasierten Strategie-Actionspiel Castle Revenge (AppStore) eure Aufgabe. Was hat der Gratis-Download zu bieten? Das schauen wir uns in Kürze an.-gki25439-

-i25440-ChronoBob (AppStore) ist ein neues Plattform-Abenteuer. 12 Level könnt ihr nach dem kostenlosen Download kostenfrei spielen, die restlichen 84 Level gibt es dann per In-App-Kauf.-gki25440-

-i25461-Witchers(US) (AppStore) ist ein F2P-MMO mit 3D-Grafik und mehr.-gki25461-

-i25459-Mit mehr als 30 verschiedenen Fischen durch gefährliche Unterwasserwelten schwimmen könnt ihr in Swim Up – Fish Adventure (AppStore). Gratis-Download.-gki25459-

Weitere neue iOS-Spiele

-i25462-
-i25437-
-i25454-
-i25456-
-i25447-
-i25464-
-i25446-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Futurama: Worlds of Tomorrow“, „Safari Kart“, „Final Fantasy XV: A New Empire“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday! Heute vor 10 Jahren ging das erste iPhone in den Verkauf

Soweit zu gehen, den 29. Juni als historischen Tag zu bezeichnen, traue ich mich (noch) nicht. Fakt ist aber, dass der 29. Juni 2007 der Beginn einer Veränderung der Art und Weise war, wie wir unsere Kommunikation und unser digitales Leben heute gestalten. Er war der erste Verkaufstag des iPhone in den USA. Knapp ein halbes Jahr zuvor hatte Steve Jobs das iPhone auf der Macworld in San Francisco vorgestellt und damit alles auf den Kopf gestellt, was man bis dahin als Handy oder Smartphone kannte. Die Keynote gehört heute zu den besten in Apples Geschichte. Die Vorderseite ein großes Display, lediglich ein mechanischer Knopf und eine Eingabe per Finger statt mit einem Eingabestift. Sechs Monate später ging die erste Generation des iPhone dann in den USA in Kooperation mit dem Mobilfunkanbieter AT&T in den Verkauf.



YouTube Direktlink

Die nachfolgende (Erfolgs-)Geschichte ist bekannt und sucht in der Historie der Technologie seinesgleichen. Fast jede Funktion stellte eine technische Revolution dar. Allein das Scrollen durch Listen oder auch das Entsperren per "Slide to unlock" zauberte den meisten Menschen ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie sie das erste Mal sahen. Inutitive Bedienungen, wie das Zoomen in Fotos oder das von Steve Jobs so bezeichnete "Berühren der Musik" sorgten für kompelett neue Nutzungs-Paradigmen. Immer wieder gerne erinnere ich mich auch an die "drei Geräte", die Jobs damals auf der Bühne präsentierte:

  • A widescreen iPod with touch controls
  • A revolutionary mobile phone
  • A breakthrough internet communicator

Der Jubel im oben eingebetteten Video kannte bei den ersten beiden Geräten keine Grenzen, während das dritte Gerät mit einem müden Gemurmel hingenommen wurde. Letzten Endes war klar, dass es sich nicht um drei separate Geräte, sondern ein einzelnes Gerät handeln würde: Das iPhone. Und genau die letzte Funktion dieses Geräts ist die, die heute am meisten genutzt wird, wenn auch vielleicht nicht direkt immer vordergründig.

Während der Verkaufsstart in den USA also am heutigen 29. Juni stattfand, war zunächst noch unklar, wann das iPhone auch in Deutschland verfügbar sein würde. Wie sich später herausstellte, sollte dies am 09. November 2007 der Fall sein. Ähnlich wie mit AT&T in den USA tat sich Apple dazu hierzulande mit der Telekom zusammen, die das iPhonen inkl. Vertrag und Netlock auf den Markt brachte. Auch wenn sich vor knapp zehn Jahren bereits längere Schlangen vor manchen Telekom-Shops bildeten, konnte ich ganz entspannt morgens in Hameln in den örtlichen Shop schlendern und mir gemeinsam mit zwei weiteren Kunden das iPhone aushändigen lassen. Ganz ohne Reservierung, zelten oder anstehen - heute undenkbar.

Ein Hype war also geboren. Dabei war das erste iPhone keineswegs technisch herausragend. Es war mit der ersten Hardware und den frühen iOS-Versionen (damals noch iPhone OS) weder möglich, MMS oder Gruppen-SMS zu versenden, noch gab es Funktionen wie Tethering, Copy&Paste oder gar Apps. Der von Steve Jobs auf der Keynote versprochene "breakthrough internet communicator" funkte im Mobilfunknetz nicht mit dem damals schnellsten Standard UMTS (3G), sondern lediglich mit EDGE durchs Netz und die Kamera auf der Rückseite knipste mit gerade einmal zwei Megapixeln. An Video war noch gar nicht zu denken. All dies wurde in den vergangenen Jahren aber natürlich immer weiter verbessert, wobei der mit iPhone OS 2 eingeführe AppStore sicherlich eine ganz besondere Geschichte darstellt.

Im Herbst 2017 wird Apple nun mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den zehnten Geburtstag des iPhone (nach-)feiern und ein mit allen technischen Finessen ausgestattetes Sondermodell, aktuell als "iPhone 8" gehandelt, auf den Markt bringen und dabei wohl erneut Maßstäbe setzen. In den zurückliegenden zehn Jahren ist dies Apple mit so gut wie jeder iPhone-Generation gelungen und hat, wie eingangs erwähnt, unsere Kommunikation nachhaltig verändert. Ich persönlich habe seit 2007 jede einzelne iPhone-Generation mitgenommen. Teils per Vorbestellung, teils mit Schlangestehen vor einem der deutschen Apple Stores. Und ja, ich gebe es zu: Ich fühle mich heute ein wenig nackt, wenn ich mein iPhone einmal nicht griffbereit habe.

Wie steht es um euch? Über eure Erinnerungen an die letzten zehn iPhone-Jahre freuen sich die Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone 8-Dummy im hands-on Video!

iPhone 8 Schutzhülle

So wie es aussieht, ist das Design des neuen iPhone 8 bereits in Stein gemeißelt. Alle namhaften Quellen scheinen sich darauf geeinigt zu haben, dass das neue iDevice über ein vollflächiges 5,8-Zoll-Display mit integrierter Touch ID verfügen wird. Zudem verbaut Apple demnach eine vertikale Dual-Kamera auf der Rückseite.

Jetzt ist ein wirklich interessantes Video aufgetaucht, das einen iPhone 8-Dummy detailliert in einem hands-on Video zeigt. Die Maße betragen 143,50 x 71,03 x 7,46 mm. An jener Stelle, wo die Kamera heraussteht ist das neue iPhone 9,1 mm dick. Zum Vergleich: Das iPhone 7 misst 138,3 x 67,1 x 7,1 mm und das iPhone 7 Plus kommt auf 158,2 x 77,9 x 7,3 mm. Somit wäre das iPhone 8 mit 5,8-Zoll-Display nicht viel größer als das iPhone 7 mit 4,7-Zoll.

Was sagt ihr zu diesem Design?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So soll’s aussehen: „iPhone 8“-Modell im Video

Iphone 8 FrontSo sieht das iPhone 8 aus – höchstwahrscheinlich. Der britische Smartphone-Händler TigerMobiles hat das im unten eingebetteten Video gezeigte Dummy auf Basis von Konstruktionszeichnungen erstellt, die direkt aus dem für Apple arbeiteten Produktionsbetrieb in Asien stammen sollen. Auch wenn das Modell keine Überraschungen mit sich bringt und lediglich widerspiegelt, was wir in den letzten Wochen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Badland 2: Endlich wieder zum Sparpreis & mit 30 neuen Leveln

Eines der besten Spiele aus dem App Store rückt heute wieder in den Fokus. Was gibt es Neues bei Badland 2?

Badland 2 1

Badland 2 (App Store-Link) ist eines der Spiele, die ich in den vergangenen zwölf Monaten durchgespielt habe. Mir hat die Mischung aus Platformer, Puzzle und Abenteuer jede Menge Spaß gemacht. Für mich steht fest: Wer Badland 2 noch nicht gespielt hat, sollte das schnellstmöglich nachholen. Zumal die Universal-App zum ersten Mal seit der Weihnachtszeit heute wieder mit 50 Prozent Rabatt erhältlich ist und nur noch 1,99 Euro kostet. Aber auch Nutzer, die das Spiel bereits gekauft haben, dürfen sich über ein Update mit neuen Inhalten freuen.

Im Update auf Version 1.4 bietet Badland 2 nicht nur 20 neue, von Nutzern erstelle Online-Level, sondern auch 10 neue Level direkt von den Entwicklern. Damit kommt das Spiel mittlerweile auf weit über 150 Level, die allesamt individuell gestaltet sind und immer wieder neue Überraschungen liefern. Außerdem liefert die Aktualisierung neue Geheimnisse, Herausforderungen, Abzeichen und Ranglisten.

WP-Appbox: BADLAND 2 (0,99 €, App Store) →

Ihr kennt Badland 2 noch gar nicht?

Das grundlegende Spielprinzip wurde ja schon mehrfach bei uns vorgestellt: Mit einem kleinen schwarzen Etwas flattert man in zahlreichen Leveln durch die Gegend und muss gefährlichen Hindernissen ausweichen. Was mich aber wirklich fasziniert, ist die unglaubliche Aufmachung des Spiels: Alle paar Sekunden entdeckt man neue Spielelemente und muss sofort entscheiden, wie man mit der neuen Situation umgeht. Und wenn doch mal etwas schiefgeht, sieht das in den meisten Fällen nicht nur unglaublich witzig aus, sondern ist auch nicht weiter schlimm: Die Checkpoints sind ziemlich fair gesetzt und man muss nicht das ganze Level erneut bewältigen.

Badland 2 3

Die Entwickler unterstütze ich jedenfalls gerne. Denn bei Frogmind Games handelt es sich nicht um ein riesiges Unternehmen, das versucht mit einem kostenlosen Spiel eine möglichst große Masse zu erreichen, um dann mit In-App-Käufen abzukassieren. In Badland 2 gibt es gar keine In-App-Käufe und auch den Vorgänger kann man komplett ohne Einschränkungen spielen.

Aber wer steckt eigentlich hinter Frogmind Games? Das finnische Entwickler-Studio wurde 2012 von Johannes Vourinen und Juhana Myllys in Helsinki gegründet. Zuvor haben die beiden Entwickler bereits fünf Jahre zusammen bei THQ und Ubisoft gearbeitet, bevor sie ihren eigenen Stil durchsetzen wollten. Zusammen haben sie sich das Ziel gesetzt, hochwertige Spiele zu entwickeln. Mit ihrem ersten Titel ist ihnen bereits ein voller Erfolg gelungen: Badland wurde am 4. April 2013 veröffentlicht und seit dem nicht nur unzählige Male aktualisiert und mit neuen Inhalten ausgestattet, sondern auch über 25 Millionen Mal heruntergeladen. Neben dem App Store ist das Spiel auch für Windows Phone, Blackberry, Xbox, PlayStation, Wii und Computer erhältlich.

Der Artikel Badland 2: Endlich wieder zum Sparpreis & mit 30 neuen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One: Tagebuch-App führt kostenpflichtiges Premium-Abo ein (jetzt verfügbar)

Ein weiterer Service stellt vom Einmalkauf auf ein Abo um. Das erwartet euch bei Day One Premium.

day one

Update am 29 Juni: Ab sofort ist das Update verfügbar. Day One wird jetzt für iOS kostenlos angeboten und bietet ein Premium-Abo an. Alle weiteren Infos findet ihr folgend.

Original-Artikel vom 27. Juni: Robert hat uns per E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass Day One (App Store-Link) ein neues Premium-Abo einführen wird. Wie die Entwickler im Blog angekündigt haben, soll die Umstellung noch diese Woche stattfinden. Gerne geben wir euch schon jetzt alle Details mit auf den Weg.

Es ist nicht neu, dass Apps, die einen Einmalpreise veranschlagen, über einen längeren Zeitraum nicht rentabel sind. So scheint es auch bei Day One zu sein, das bisher mit einmalig 4,99 Euro entlohnt werden musste. Die gute Nachricht vorab: Solltet ihr Day One in Version 2.0 oder neuer gekauft haben, gehen keine bisher verfügbaren Funktionen verloren und ihr könnt die App genau so weiter benutzen. Aber: Auf neue Premium-Funktionen müsst ihr verzichten, wenn ihr kein Abo abschließt.

Day One Premium: Das sind die Funktionen

Es ist davon auszugehen, dass Day One in den nächsten Tagen kostenlos zum Download angeboten wird. Wer Day One nach dem 29. Juni installiert, ist Basis-Kunde und kann nur ein Journal anlegen, darf pro Eintrag nur ein Foto verwenden und muss auf den Cloud-Service verzichten. Zugriff auf Premium-Funktionen gibt es dann nicht.

Wer sich für Day One Premium entscheidet, zahlt pro Jahr 49,99 Euro. Zum Start wird es 30 Prozent Rabatt für Neukunden geben, Bestandskunden bekommen sogar 50 Prozent Rabatt und zahlen im ersten Jahr nur 24,99 Euro. Das Premium-Abo bietet unlimitierte Tagebücher, unbegrenzten Fotospeicher, 35 Prozent Rabatt auf Bücher-Bestellungen (nur USA) sowie Zugriff auf die Mac-App, die sonst mit 43,99 Euro entlohnt werden musste. Ebenso gibt es Zugriff auf alle kommenden Premium Features. Darunter: Audioaufnahmen, Video-Einträge und mehr.

Warum die Entwickler auf ein Abo umstellen? Die Begründung hatte ich oben schon angeschnitten. Die Entwickler müssen ihre Kosten decken, Mitarbeiter bezahlen und schauen, dass Day One rentabel bleibt. Außerdem gibt es mit Day One Web schon eine Beta-Version für den Desktop, die Android-App soll noch in diesem Jahr lanciert werden.

WP-Appbox: Day One Tagebuch + Notizen (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Day One (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Day One: Tagebuch-App führt kostenpflichtiges Premium-Abo ein (jetzt verfügbar) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Dummy-Video des iPhone 8 vermittelt besten Eindruck des Geräts bisher

Immer wieder sind in den vergangenen Wochen Videos von sogenannten Dummies des iPhone 8 im Internet aufgetaucht, die einen Eindruck von dem vermitteln sollen, was Apple dann im September präsentieren wird. Die Kollegen von OnLeaks und Tiger Mobiles haben sich nun zusammengetan und ein neues solches Video erstellt, das den vielleicht besten Blick auf das Jubiläums-iPhone vermittelt. Zu sehen sind dabei sämtliche Details und Designelemente, die in den vergangenen Wochen und Monaten gehandelt wurden, darunter das nahezu rahmenlose Display, die Aussparung für Ohrhörer, Sensoren und Kamera am oberen Displayrand, die vertikale Dual Lens Kamera auf der Rückseite und ein aus Glas und Edelstahl bestehendes Gehäuse in glänzendem Schwarz. Die Kollegen haben zudem auf einen Touch ID auf der Rückseite verzichtet und gehen davon aus, dass dieser im Display auf der Vorderseite integriert sein wird.

Die Maße des im Video zu sehenden Dummies betragen 71 mm in der Breits, 144 mm in der Länge und 7,5 mm in der Dicke. Damit ist das Gerät nur unwesentlich größer als das iPhone 7, verfügt jedoch über ein leicht größeres Display als das iPhone 7 Plus.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Backup verzeichnet Störung

Rund um die iCloud bietet Apple allerhand Services an. Hin- und wieder hat einer dieser Dienste einen „Schluckauf“ und funktioniert nicht richtig. Aktuell gibt es eine Störung beim iCloud Backup.

iCloud Backup verzeichnet Störung

Solltet ihr aktuell ein Problem mit dem iCloud Backup verzeichnen, so seid ihr nicht alleine. Apple informiert über seine iCloud Status-Seite, ob ein bestimmtes Dienst nicht richtig funktioniert und eine Störung aufweist.

Derzeit laufen alle Dienste ordnungsgemäß bis auf iCloud Backup. Vor diesem Service ist ein kleines rotes Dreieck zu sehen, welches auf eine Störung hindeutet. Es heißt, dass weniger als 1 Prozent der Nutzer betroffen sind. Diese sind aktuell nicht in der Lage, ein Gerät aus dem iCloud Backup wiederherzustellen. Apple arbeitet bereits an einer Lösung. Es ist jedoch nicht bekannt, wann der Dienst wieder reibungslos funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backup-Funktion über iCloud derzeit außer Betrieb

Heutzutage speichert man beinahe sein gesamtes Leben auf seinem Smartphone. Umso wichtiger sind regelmäßige Backups, um nicht plötzlich durch ein unvorhersehbares Ereignis seine Daten wie Nachrichten, Musik und vor allem Fotos zu verlieren. Apple bietet dabei mit dem Backup-Dienst in iCloud eine für die meisten User äußerst komfortable Lösung, die jedoch momentan von Problemen betroffen ist, wie Apples System Status Webseite vermeldet. Demnach betrifft das Problem weniger als 1% der Nutzer, ist man jedoch betroffen, lassen sich Backups bereits seit gestern nicht mehr wiederherstellen. Aus diesem Grunde rate ich an dieser Stelle auch noch einmal gerne dazu, trotz aktiviertem iCloud-Backup auch hin und wieder mal ein lokales Backup auf dem heimischen Rechner via iTunes anzulegen. Betroffene Nutzer sollten die oben verlinkte Webseite im Auge behalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 29. Juni (5 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 7:03 Uhr – iOS 11: Neuer Sound beim Aufladen +++ Entwickler haben in iOS 11 eine neue Sounddatei gefunden, die einen neuen Sound beim Aufladen aufweist. Jetzt wird spekuliert, dieser Sound soll abgespielt werden, wenn das iPhone kabellos geladen wird.
+++ 7:02 Uhr – Apple: Neues Video zum iPhone 7 +++ „A Portrait of Canada“ ist ein neuer Spot in der Videoreihe „Shot on iPhone“.
+++ 7:00 Uhr – Apple: iCloud-Backup mit Problemen +++ Das iCloud Backup war laut Apple in den gestrigen Abendstunden und in der Nacht nicht verfügbar. Laut Status-Seite soll alles wieder funktionieren.
+++ 6:59 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen freigegeben +++ Neben der fünften Beta von iOS 10.3.3 hat Apple auch die neuste Beta für macOS Sierra 10.12.6 zum Download bereitgestellt. Ebenso neu ist Version 34 des Safari Technology-Browsers.
+++ 6:58 Uhr – Video: So könnte das iPhone 8 aussehen +++ OnLeaks und Tigermobiles haben ein iPhone 8-Dummy erstellt, der im folgenden Video zu sehen. Würde euch so ein iPhone gefallen?
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 29. Juni (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geplante Obsoleszenz: Greenpeace kritisiert schlechte Reparierbarkeit von Smartphones

Greenpeace kritisiert Apple für die schlechte Reparierbarkeit seiner Produkte. Aber die Umweltschützer haben auch positives zu vermelden.

Apple baut kaum zu reparierende Smartphones und Tablets. Das hat unlängst erst wieder iFixit festgestellt, nur einen von zehn Punkten erhielt das neue iPad Pro. Noch schlechter schnitt nur das Surface-Laptop von Microsoft ab. Greenpeace kritisiert die schlechte Reparierbarkeit vieler Smart Devices. Auch LG und Samsung bekamen ihr Fett weg. Zuletzt hatte die Umweltschutzorganisation eher lobende Worte für Apple, das seine Öko-Energiebilanz immer weiter verbessert.

Smartphonehersteller setzen auf geplante Obsoleszenz

Dass die Unternehmen Geräte bauen, deren Haltbarkeit begrenzt ist, ohne dass sie Anleitungen und Ersatzteile bereitstellen, sieht Greenpeace als geplante Obsoleszenz. Dieser Vorwurf an Elektronik-Hersteller ist nicht neu, geplante Obsoleszenz konnte bislang aber noch nicht schlüssig bewiesen werden.

iPad Pro (2017) auseinandergenommen | iFixit Tatsache ist: Die schlechte Reparierbarkeit geht sicher zu gleichen Teilen mit dem Ziel noch kompakterer Bauformen einher wie mit dem berechtigten Wunsch die Reparaturen daheim eher einzuschränken. Derzeit laufen vielerorts Bemühungen ein Recht auf Reparatur gesetzlich zu verankern, mit ungewissem Erfolg. Reparaturdienstleister wie die Stuttgarter Firma Reparando, die ausgewiesene Original-Ersatzteile verbauen, organisieren diese Komponenten zumeist aus der Lieferkette. Dafür ist ein Netzwerk guter Kontakte nach Fernost unerlässlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Backup: Apple kämpft seit vorgestern mit Server-Problemen

ServerraumApple kämpft seit nun bald zwei Tagen mit einer Störung der iCloud-Backup-Funktion. Laut Systemstatus-Anzeige ist allerdings nur ein kleiner Teil der Nutzer – weniger als 1 Prozent – betroffen. In Folge dieser Störung können bei einzelnen Nutzern Probleme beim Erstellen von iCloud-Backups sowie beim Wiederherstellen von iOS-Geräten über die iCloud auftreten. Apple hält sich mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten auch bei PayPal

Bei PayPal könnt ihr schnell und unkompliziert reduzierte iTunes-Karten kaufen.

paypal itunes 10

Nicht nur Saturn, Edeka und Expert bieten reduziert iTunes-Karten an, auch PayPal hat seine Online-Aktion gestern gestartet. Der Vorteil hier: Ihr könnt die reduzierten Karten direkt online kaufen und müsst nicht das Haus verlassen.

Leider gibt es auch hier nur einen Rabatt von 10 Prozent. Demnach fallen die Preise wie folgt aus:

  • 25 Euro iTunes-Karte für 22,50 Euro kaufen
  • 50 Euro iTunes-Karte für 45 Euro kaufen
  • 100 Euro iTunes-Karte für 90 Euro kaufen

Das Angebot ist noch bis zum 30. Juni 2017 gültig und nur solange der Vorrat reicht. Es zeigt sich: Da die Aktionen von Apple finanziert sind, gibt es in jeder Woche nur die gleichen Rabatte. Überall sind es aktuell 10 Prozent Rabatt, ob es in der kommenden Woche bessere Sparmöglichkeiten gibt, bleibt abzuwarten.

Danke Michel!

Der Artikel 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten auch bei PayPal erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sniper Ops 3D

Werde der beste Sniper der Welt! Schalt‘ deine Feine aus bevor sie überhaupt wissen, was sie getroffen hat! Entwickle dich stets weiter und verbessere deine Waffen nach und nach.
Worauf wartest du noch? Über 200 einzigartige Missionen warten auf dich!

Lade das beste Sniper Shooter Spiel für Mac JETZT GRATIS herunter! Sniper Ops 3D ist eine kurzweilige und spaßige Gratis-App, welche dich beauftragt, gegen den Terror anzukämpfen. Werde einer der tödlichsten Armee-Assassinen und schalt all deine Gegner aus. In Sniper Ops Modern Kill nimmst du am Kampf gegen den Terror teil und vernichtest die Bösewichte!

Sniper Ops ist das beste 3D-Sniper-Shooter-Spiel für deinen Mac, überzeug dich selbst!

Wir bieten:

● Realistische 3D-Grafik mit geilen Animationen.
● Such dir deine Sniper-Waffe aus: Vom Scharfschützengewehr bis zur Sturmwaffe (MG) haben wir alles.
● Kämpfe gegen Terroristen: Spannende Jagd- und Tötungs-Missionen.
● Eines der besten Assassinen-Spiele am Markt.
● Verdiene tolle Belohnungen durch das erfüllen von Missionen.
● Keine Internetverbindung notwendig.

Die typischen Jagd- und Schießspiele sind Schnee von gestern. Verschwende deine Zeit nicht damit, Hirsche, Löwen oder andere Tiere zu jagen. Mach‘ die Welt lieber zu einen sichereren Ort und vernichte die Terroristen! Beteilige dich, wie Millionen anderer Spieler, am Kampf gegen den Terror! Es ist einfach das beste 3d sniper spiel!

Bitte beachten:
● Mehr Spielinhalte (Waffen, Missionen, etc) in arbeit!
● Sag‘ uns, was dich stört oder dir gefällt! Wir freuen uns von dir zu hören!
● Wenn du das Spiel magst, bitte gib uns eine nette bewertung. Das hilft uns sehr!
● Wenn du das Spiel sehr magst, kauf doch bitte was! DANKE!

Hinweis: Sniper Ops 3D ist nicht für Kinder oder Jugendliche unter 16 Jahren geeignet. Bitte fragt eure Eltern um Erlaubnis!

Sniper Ops 3D (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Doku "Bang! The Bert Berns Story" läuft ab Herbst exklusiv auf Apple Music

Seit Montag erst ist mit "Can't Stop, Won't Stop: A Bad Boy Story" eine Dokumentation von und über den Rapper Sean Combs, besser bekannt als Puff Daddy, exklusiv auf Apple Music zu sehen, da bahnt sich schon der nächste Inhalt in diese Richtung an. Wie Variety. berichtet, soll "Bang! The Bert Berns Story" im Herbst exklusiv zu Apple Music kommen. Die Dokumentation zeichnet das Leben des "Twist and Shout" Songwriters und Produzenten Bert Berns nach, der zudem für 60er Jahre Hits wie "Brown Eyed Girl", "Here Comes the Night" oder "Piece of My Heart" verantwortlich zeichnet. Nach seiner Bühnenkarriere wechselte er zu Atlantic Records und war dort als Produzent tätig, ehe er seine eigenen Plattenlabels BANG Records und Shout Records gründete, wo unter anderem Neil Diamond unter Vertrag stand.



YouTube Direktlink

Im Herbst soll die Dokumentation dann zunächst als Film über den iTunes Store zu beziehen sein und später dann exklusiv auf Apple Music gestreamt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre: Happy Birthday, iPhone!

IPhone ClassicVerantwortlich für meinen Einstieg in die Apple-Welt war im Jahre 2004 der iPod (classic). Jener schicke MP3-Player, der damals noch ohne Farbdisplay daher kam, aber aufgrund von Größe, Design und vor allem der Usability zu überzeugen wusste. Er war seinerzeit das erfolgreichste Produkt von Apple und gilt als finanzielle Rettung des Unternehmens. Im Mai 2006 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#heiseshow: Steht die Vorratsdatenspeicherung vor dem Aus?

#heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

Schon einmal wurde die Vorratsdatenspeicherung erst vor Gericht gestoppt und nun scheint eine Wiederholung anzustehen. Aber was bedeutet der Beschluss des OVG NRW und die Ankündigung der Netzagentur wirklich? Das besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neues Video zeigt Entwurf von allen Seiten

Ein neuer Dummy-Entwurf des iPhone 8 ist in einem neuen Video von allen Seiten sichtbar.

Der dreiminütige Film ist Ergebnis einer Kooperation von OnLeaks und Tigermobiles. Es ist als Hands-On-Video, also als Testvideo eines bereits erschienenen Geräts, stilisiert – komplett mit Unboxing.

Was darin begründet liegt, dass den Machern ein kompletter Gerät-Entwurf als Dummy zur Verfügung steht, mit (vertikaler) Kameralinse und sogar einem Apple-Logo auf der Rückseite. Das Gerät ist diamantschwarz.

Bislang der detaillierteste Eindruck vom iPhone 8

Wie auch auf dem Foto zu sehen, entspricht das Display den neuesten Bauteil-Leaks. Es handelt sich hierbei also um den mit Abstand detailliertesten, den diversen Quellen am nächsten kommenden Eindruck vom möglichen iPhone 8, den Ihr derzeit finden könnt:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action Camera Master – Filme Erstellen

* Der neue SCHNELLE und LEICHTE Videoredakteur!
* Verschmelzen Sie Ihre Videos zusammen
* Fügen Sie schöne ÜBERGANGEFFEKTE hinzu

Wenn Sie ein wirklich effizientes Werkzeug brauchen, um Ihre Videogeschichten zusammenzustellen, haben Sie es gefunden. Begeistern Sie sich mit unserem neuen Redakteur Action Camera Master – Filme Erstellen und machen Sie Ihre Videonachrichten und aufregende Abenteuer.

Finden Sie Ihren eigenen Stil, indem Sie einzigartige Übergänge zwischen Ihren Clips hinzufügen!

Action Camera Master - Filme Erstellen (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nomad Horween Leather iPhone Folio Wallet Case for $37

Check Out This Classy Combination of Phone Case & Wallet
Expires June 28, 2022 23:59 PST
Buy now and get 24% off


KEY FEATURES

Made from minimally treated, vegetable-tanned leather from one of America's oldest tanneries, these folio wallets were designed to beautifully patina with time, creating a sophisticated look. Plus, it doubles as an iPhone 7 case, protecting your phone while allowing you to carry 3-6 credit cards and folded cash. Reduce the clutter by combining your phone and wallet into one.

    Made in the USA from Horween leather Holds 3-6 credit cards & folded cash Allows you to reduce the number of items you have to carry w/ you at all times

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Color: midnight blue Material: Horween leather Made in the USA

Compatibility

    iPhone 7

Includes

    Horween Leather iPhone 7 Folio Wallet Case
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Salad-to-Go Container for $11

Keep Your Nutritious Salad Fresh & Ready to Eat On-the-Go with This Handy Bowl
Expires June 28, 2022 23:59 PST
Buy now and get 52% off




KEY FEATURES

Salad is never the same on-the-go, but it's the perfect nutritious meal to keep you energized all day long. That's why this Salad-To-Go Container is a lifesaver. Its clever design works to maintain freshness, and keep any salad ingredients from getting soggy. The bottom bowl holds your main greens, while multiple top compartments keep various smaller toppings fresh until you’re ready to mix them in. There’s also a separate dressing container and a clip-on plastic fork for easy serving. Easily washed and durable, this bowl is the way salad should be carried in the 21st century.

    Keeps salad fresh Includes compartments for storing toppings & your dressing Includes the bowl, topping tray, dressing cup, lid & fork Easily washable & durable

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Dimensions: 7.5" x 5″ x 7″

Includes

    Salad-to-Go Container
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ultimate Data Infrastructure Architect Bundle for $36

From MongoDB to Apache Flume, This Comprehensive Bundle Will Have You Managing Data Like a Pro In No Time
Expires June 01, 2022 23:59 PST
Buy now and get 94% off
Learning ElasticSearch 5.0


KEY FEATURES

Learn how to use ElasticSearch in combination with the rest of the Elastic Stack to ship, parse, store, and analyze logs! You'll start by getting an understanding of what ElasticSearch is, what it's used for, and why it's important before being introduced to the new features of Elastic Search 5.0.

    Access 35 lectures & 3 hours of content 24/7 Go through each of the fundamental concepts of ElasticSearch such as queries, indices, & aggregation Add more power to your searches using filters, ranges, & more See how ElasticSearch can be used w/ other components like LogStash, Kibana, & Beats Build, test, & run your first LogStash pipeline to analyze Apache web logs

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Ethan Anthony is a San Francisco based Data Scientist who specializes in distributed data centric technologies. He is also the Founder of XResults, where the vision is to harness the power of data to innovate and deliver intuitive customer facing solutions, largely to non-technical professionals. Ethan has over 10 combined years of experience in cloud based technologies such as Amazon webservices and OpenStack, as well as the data centric technologies of Hadoop, Mahout, Spark and ElasticSearch. He began using ElasticSearch in 2011 and has since delivered solutions based on the Elastic Stack to a broad range of clientele. Ethan has also consulted worldwide, speaks fluent Mandarin Chinese and is insanely curious about human cognition, as related to cognitive dissonance.
Apache Spark 2 for Beginners


KEY FEATURES

Apache Spark is one of the most widely-used large-scale data processing engines and runs at extremely high speeds. It's a framework that has tools that are equally useful for app developers and data scientists. This book starts with the fundamentals of Spark 2 and covers the core data processing framework and API, installation, and application development setup.

    Access 45 lectures & 5.5 hours of content 24/7 Learn the Spark programming model through real-world examples Explore Spark SQL programming w/ DataFrames Cover the charting & plotting features of Python in conjunction w/ Spark data processing Discuss Spark's stream processing, machine learning, & graph processing libraries Develop a real-world Spark application

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Rajanarayanan Thottuvaikkatumana, Raj, is a seasoned technologist with more than 23 years of software development experience at various multinational companies. He has lived and worked in India, Singapore, and the USA, and is presently based out of the UK. His experience includes architecting, designing, and developing software applications. He has worked on various technologies including major databases, application development platforms, web technologies, and big data technologies. Since 2000, he has been working mainly in Java related technologies, and does heavy-duty server-side programming in Java and Scala. He has worked on very highly concurrent, highly distributed, and high transaction volume systems. Currently he is building a next generation Hadoop YARN-based data processing platform and an application suite built with Spark using Scala.

Raj holds one master's degree in Mathematics, one master's degree in Computer Information Systems and has many certifications in ITIL and cloud computing to his credit. Raj is the author of Cassandra Design Patterns - Second Edition, published by Packt.

When not working on the assignments his day job demands, Raj is an avid listener to classical music and watches a lot of tennis.
Designing AWS Environments


KEY FEATURES

Amazon Web Services (AWS) provides trusted, cloud-based solutions to help businesses meet all of their needs. Running solutions in the AWS Cloud can help you (or your company) get applications up and running faster while providing the security needed to meet your compliance requirements. This course leaves no stone unturned in getting you up to speed with administering AWS.

    Access 19 lectures & 2 hours of content 24/7 Familiarize yourself w/ the key capabilities to architect & host apps, websites, & services on AWS Explore the available options for virtual instances & demonstrate launching & connecting to them Design & deploy networking & hosting solutions for large deployments Focus on security & important elements of scalability & high availability

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Wayde Gilchrist started moving customers of his IT consulting business into the cloud and away from traditional hosting environments in 2010. In addition to consulting, he delivers AWS training for Fortune 500 companies, government agencies, and international consulting firms. When he is not out visiting customers, he is delivering training virtually from his home in Florida.
Learning MongoDB


KEY FEATURES

Businesses today have access to more data than ever before, and a key challenge is ensuring that data can be easily accessed and used efficiently. MongoDB makes it possible to store and process large sets of data in a ways that drive up business value. Learning MongoDB will give you the flexibility of unstructured storage, combined with robust querying and post processing functionality, making you an asset to enterprise Big Data needs.

    Access 64 lectures & 40 hours of content 24/7 Master data management, queries, post processing, & essential enterprise redundancy requirements Explore advanced data analysis using both MapReduce & the MongoDB aggregation framework Delve into SSL security & programmatic access using various languages Learn about MongoDB's built-in redundancy & scale features, replica sets, & sharding

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Daniel Watrous is a 15-year veteran of designing web-enabled software. His focus on data store technologies spans relational databases, caching systems, and contemporary NoSQL stores. For the last six years, he has designed and deployed enterprise-scale MongoDB solutions in semiconductor manufacturing and information technology companies. He holds a degree in electrical engineering from the University of Utah, focusing on semiconductor physics and optoelectronics. He also completed an MBA from the Northwest Nazarene University. In his current position as senior cloud architect with Hewlett Packard, he focuses on highly scalable cloud-native software systems.
Learning Hadoop 2


KEY FEATURES

Hadoop emerged in response to the proliferation of masses and masses of data collected by organizations, offering a strong solution to store, process, and analyze what has commonly become known as Big Data. It comprises a comprehensive stack of components designed to enable these tasks on a distributed scale, across multiple servers and thousand of machines. In this course, you'll learn Hadoop 2, introducing yourself to the powerful system synonymous with Big Data.

    Access 19 lectures & 1.5 hours of content 24/7 Get an overview of the Hadoop component ecosystem, including HDFS, Sqoop, Flume, YARN, MapReduce, Pig, & Hive Install & configure a Hadoop environment Explore Hue, the graphical user interface of Hadoop Discover HDFS to import & export data, both manually & automatically Run computations using MapReduce & get to grips working w/ Hadoop's scripting language, Pig Siphon data from HDFS into Hive & demonstrate how it can be used to structure & query data sets

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Randal Scott King is the Managing Partner of Brilliant Data, a consulting firm specialized in data analytics. In his 16 years of consulting, Scott has amassed an impressive list of clientele from mid-market leaders to Fortune 500 household names. Scott lives just outside Atlanta, GA, with his children.
ElasticSearch 5.x Cookbook eBook


KEY FEATURES

ElasticSearch is a Lucene-based distributed search server that allows users to index and search unstructured content with petabytes of data. Through this ebook, you'll be guided through comprehensive recipes covering what's new in ElasticSearch 5.x as you create complex queries and analytics. By the end, you'll have an in-depth knowledge of how to implement the ElasticSearch architecture and be able to manage data efficiently and effectively.

    Access 696 pages of content 24/7 Perform index mapping, aggregation, & scripting Explore the modules of Cluster & Node monitoring Understand how to install Kibana to monitor a cluster & extend Kibana for plugins Integrate your Java, Scala, Python, & Big Data apps w/ ElasticSearch

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Alberto Paro is an engineer, project manager, and software developer. He currently works as freelance trainer/consultant on big data technologies and NoSQL solutions. He loves to study emerging solutions and applications mainly related to big data processing, NoSQL, natural language processing, and neural networks. He began programming in BASIC on a Sinclair Spectrum when he was eight years old, and to date, has collected a lot of experience using different operating systems, applications, and programming languages.

In 2000, he graduated in computer science engineering from Politecnico di Milano with a thesis on designing multiuser and multidevice web applications. He assisted professors at the university for about a year. He then came in contact with The Net Planet Company and loved their innovative ideas; he started working on knowledge management solutions and advanced data mining products. In summer 2014, his company was acquired by a big data technologies company, where he worked until the end of 2015 mainly using Scala and Python on state-of-the-art big data software (Spark, Akka, Cassandra, and YARN). In 2013, he started freelancing as a consultant for big data, machine learning, Elasticsearch and other NoSQL products. He has created or helped to develop big data solutions for business intelligence, financial, and banking companies all over the world. A lot of his time is spent teaching how to efficiently use big data solutions (mainly Apache Spark), NoSql datastores (Elasticsearch, HBase, and Accumulo) and related technologies (Scala, Akka, and Playframework). He is often called to present at big data or Scala events. He is an evangelist on Scala and Scala.js (the transcompiler from Scala to JavaScript).

In his spare time, when he is not playing with his children, he likes to work on open source projects. When he was in high school, he started contributing to projects related to the GNOME environment (gtkmm). One of his preferred programming languages is Python, and he wrote one of the first NoSQL backends on Django for MongoDB (Django-MongoDBengine). In 2010, he began using Elasticsearch to provide search capabilities to some Django e-commerce sites and developed PyES (a Pythonic client for Elasticsearch), as well as the initial part of the Elasticsearch MongoDB river. He is the author of Elasticsearch Cookbook as well as a technical reviewer of Elasticsearch Server-Second Edition, Learning Scala Web Development, and the video course, Building a Search Server with Elasticsearch, all of which are published by Packt Publishing.
Fast Data Processing with Spark 2 eBook


KEY FEATURES

Compared to Hadoop, Spark is a significantly more simple way to process Big Data at speed. It is increasing in popularity with data analysts and engineers everywhere, and in this course you'll learn how to use Spark with minimum fuss. Starting with the fundamentals, this ebook will help you take your Big Data analytical skills to the next level.

    Access 274 pages of content 24/7 Get to grips w/ some simple APIs before investigating machine learning & graph processing Learn how to use the Spark shell Load data & build & run your own Spark applications Discover how to manipulate RDD Understand useful machine learning algorithms w/ the help of Spark MLlib & R

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Krishna Sankar is a Senior Specialist—AI Data Scientist with Volvo Cars focusing on Autonomous Vehicles. His earlier stints include Chief Data Scientist at http://cadenttech.tv/, Principal Architect/Data Scientist at Tata America Intl. Corp., Director of Data Science at a bioinformatics startup, and as a Distinguished Engineer at Cisco. He has been speaking at various conferences including ML tutorials at Strata SJC and London 2016, Spark Summit, Strata-Spark Camp, OSCON, PyCon, and PyData, writes about Robots Rules of Order, Big Data Analytics—Best of the Worst, predicting NFL, Spark, Data Science, Machine Learning, Social Media Analysis as well as has been a guest lecturer at the Naval Postgraduate School. His occasional blogs can be found at https://doubleclix.wordpress.com/. His other passion is flying drones (working towards Drone Pilot License (FAA UAS Pilot) and Lego Robotics—you will find him at the St.Louis FLL World Competition as Robots Design Judge.
MongoDB Cookbook: Second Edition eBook


KEY FEATURES

MongoDB is a high-performance, feature-rich, NoSQL database that forms the backbone of the systems that power many organizations. Packed with easy-to-use features that have become essential for a variety of software professionals, MongoDB is a vital technology to learn for any aspiring data scientist or systems engineer. This cookbook contains many solutions to the everyday challenges of MongoDB, as well as guidance on effective techniques to extend your skills and capabilities.

    Access 274 pages of content 24/7 Initialize the server in three different modes w/ various configurations Get introduced to programming language drivers in Java & Python Learn advanced query operations, monitoring, & backup using MMS Find recipes on cloud deployment, including how to work w/ Docker containers along MongoDB

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Amol Nayak is a MongoDB certified developer and has been working as a developer for over 8 years. He is currently employed with a leading financial data provider, working on cutting-edge technologies. He has used MongoDB as a database for various systems at his current and previous workplaces to support enormous data volumes. He is an open source enthusiast and supports it by contributing to open source frameworks and promoting them. He has made contributions to the Spring Integration project, and his contributions are the adapters for JPA, XQuery, MongoDB, Push notifications to mobile devices, and Amazon Web Services (AWS). He has also made some contributions to the Spring Data MongoDB project. Apart from technology, he is passionate about motor sports and is a race official at Buddh International Circuit, India, for various motor sports events. Earlier, he was the author of Instant MongoDB, Packt Publishing.

Cyrus Dasadia always liked tinkering with open source projects since 1996. He has been working as a Linux system administrator and part-time programmer for over a decade. He works at InMobi, where he loves designing tools and platforms. His love for MongoDB started in 2013, when he was amazed by its ease of use and stability. Since then, almost all of his projects are written with MongoDB as the primary backend. Cyrus is also the creator of an open source alert management system called CitoEngine. He likes spending his spare time trying to reverse engineer software, playing computer games, or increasing his silliness quotient by watching reruns of Monty Python.
Learning Apache Kafka: Second Edition eBook


KEY FEATURES

Apache Kafka is simple describe at a high level bust has an immense amount of technical detail when you dig deeper. This step-by-step, practical guide will help you take advantage of the power of Kafka to handle hundreds of megabytes of messages per second from multiple clients.

    Access 120 pages of content 24/7 Set up Kafka clusters Understand basic blocks like producer, broker, & consumer blocks Explore additional settings & configuration changes to achieve more complex goals Learn how Kafka is designed internally & what configurations make it most effective Discover how Kafka works w/ other tools like Hadoop, Storm, & more

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Nishant Garg has over 14 years of software architecture and development experience in various technologies, such as Java Enterprise Edition, SOA, Spring, Hadoop, Hive, Flume, Sqoop, Oozie, Spark, Shark, YARN, Impala, Kafka, Storm, Solr/Lucene, NoSQL databases (such as HBase, Cassandra, and MongoDB), and MPP databases (such as GreenPlum).

He received his MS in software systems from the Birla Institute of Technology and Science, Pilani, India, and is currently working as a technical architect for the Big Data R&D Group with Impetus Infotech Pvt. Ltd. Previously, Nishant has enjoyed working with some of the most recognizable names in IT services and financial industries, employing full software life cycle methodologies such as Agile and SCRUM.

Nishant has also undertaken many speaking engagements on big data technologies and is also the author of HBase Essestials, Packt Publishing.
Apache Flume: Distributed Log Collection for Hadoop: Second Edition eBook


KEY FEATURES

Apache Flume is a distributed, reliable, and available service used to efficiently collect, aggregate, and move large amounts of log data. It's used to stream logs from application servers to HDFS for ad hoc analysis. This ebook start with an architectural overview of Flume and its logical components, and pulls everything together into a real-world, end-to-end use case encompassing simple and advanced features.

    Access 178 pages of content 24/7 Explore channels, sinks, & sink processors Learn about sources & channels Construct a series of Flume agents to dynamically transport your stream data & logs from your systems into Hadoop

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Steve Hoffman has 32 years of experience in software development, ranging from embedded software development to the design and implementation of large-scale, service-oriented, object-oriented systems. For the last 5 years, he has focused on infrastructure as code, including automated Hadoop and HBase implementations and data ingestion using Apache Flume. Steve holds a BS in computer engineering from the University of Illinois at Urbana-Champaign and an MS in computer science from DePaul University. He is currently a senior principal engineer at Orbitz Worldwide (http://orbitz.com/).
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone — A Portrait of Canada — Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: