Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.178 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Produktivität
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Dienstprogramme
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Lifestyle
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Soziale Netze
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Bildung
7.
Spiele
8.
Soziale Netze
9.
Navigation
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Post Malone
8.
Imagine Dragons
9.
Rudimental
10.
Kay One

Alben

1.
Helene Fischer
2.
P!nk
3.
Roland Kaiser
4.
Trailerpark
5.
Niall Horan
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Santiano
8.
Paul van Dyk
9.
Helene Fischer
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Bastian Bielendorfer
4.
Dan Brown
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Karin Slaughter
9.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 10:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

288 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. Juni 2017

o2: Telefónica Deutschland ermöglicht LTE-Roaming in über 100 Ländern

Passend zum Start in den Sommer und die bevorstehenden Urlaubs-Saison informiert Telefónica Deutschland darüber, dass LTE-Roaming in über 100 Ländern und mehr als 160 Netzen weltweit ermöglicht wird.

o2: Telefónica Deutschland ermöglicht LTE-Roaming in über 100 Ländern

Auch im Sommerurlaub bzw. grundsätzlich im Ausland wollen wir mobil mit unserem Smartphone oder Tablet im Internet unterwegs sein. Für viele Reisende gehört es heutzutage zum Ferienerlebnis dazu, auch fernab der Heimat mit der Familie oder Freunden verbunden zu bleiben, Fotos und Erlebnisse zu teilen oder wichtige Reiseinformationen jederzeit mobil aufrufen zu können.

Aus diesem Grund informiert Telefónica Deutschland über LTE-Roaming. Das Unternehmen ermöglicht LTE-Roaming in über 100 Ländern und mehr als 160 Netzen weltweit. Damit profitieren Kunden von Telefónica Deutschland, die über ihren Postpaid-Vertrag eine Datenroaming-Option gebucht haben, in fast jedem Land der Welt von den Vorzügen des superschnellen mobilen Surfens.

Telefónica Deutschland schreibt

Weltweit hat Telefónica Deutschland Roaming-Verträge mit entsprechenden Netzanbietern geschlossen. Mit einer globalen LTE-Verfügbarkeit in 160 Netzen erreicht das Unternehmen für seine Kunden weltweit eine der größten LTE-Netzabdeckungen. „Wir freuen uns darüber, unseren Kunden praktisch auf der ganzen Welt LTE-Roaming anbieten zu können. Die Menschen wollen heutzutage immer und überall in der Lage sein, Schnappschüsse oder Geschichten per Video aus dem Urlaub mit ihren Freunden oder der Familie zu teilen. Mit unserem globalen LTE-Angebot tragen wir diesem Bedürfnis Rechnung“, sagt Vassilena Unrau, Head Of International Roaming bei Telefónica Deutschland.

Dann kann der nächste Urlaub ja kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Konzept] Apple produziert modularen Mac Pro wegen Nutzerkritiken

Apple hat kürzlich etwas völlig unübliches für die Firma bekannt gegeben, nämlich dass sie bei dem Mac Pro einen Fehler gemacht haben. Nun werde an einem neuen, modularen Mac Pro gearbeitet, der irgendwann nach 2017 herauskommen soll. Ein genaues Release-Datum steht noch genauso wenig fest wie das voraussichtliche Design. Der aktuelle Sinneswandel von Apple lässt sich mit den Kritiken der professionellen Benutzer erklären, die die neuen MacBook Pro mit Touch Bar nicht wie erwartet akzeptierten. Es hätte stattdessen einen Anstieg der

Der Beitrag [Konzept] Apple produziert modularen Mac Pro wegen Nutzerkritiken erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Schlaf-Tracking für iPhone und iPad

Ein neu entdecktes Apple-Patent zeigt, dass an Schlaf-Tracking gearbeitet wird.

In dem Dokument heißt es, dass Apple Wecker an verschiedene Faktoren anpassen will, zum Beispiel an die Länge des Schlafes.

Verschiedene Daten sollen mittels iPhone, Apple Watch und anderen Sensoren wie Mikrofonen, Bewegungs-Sensoren oder Puls-Messern erhoben werden.

Der Kauf von Beddit passt perfekt

Diese Informationen sollen dann genutzt werden, um die Schlaf-Zyklen der Nutzer zu analysieren und dadurch zum Beispiel Tipps für einen besseren Schlaf zu geben.

Bereits 2015 wurde das Patent eingereicht – aber erst mit iOS 11 kommt das Bedtime-Feature. Dieses hat zwar bei weitem nicht den beschriebenen Funktionsumfang, deutet jedoch auf weitere Arbeiten auf diesem Gebiet hin, wie AppleInsider berichtet.

Zur ganzen Thematik passt dann natürlich auch, dass Apple kürzlich das Unternehmen Beddit hinter dem gleichnamigen Schlaftracker gekauft hat – iTopnews.de berichtete.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeindruckender Meilenstein: Facebook vermeldet 2 Milliarden Nutzer

Facebook CEO Mark Zuckerberg konnte am heutigen Abend einen beeindruckenden Meilenstein für sein soziales Netzwerk vermelden. Demnach verzeichnet man inzwischen die beinahe schon unglaubliche Zahl von 2 Milliarden monatlich aktiven Nutzern. Bei dieser Gelegenheit gab man dann auch direkt noch ein paar weitere spannende Zahlen bekannt. So markieren täglich 175 Millionen Nutzer einen Beitrag mit der erst kürzlich eingeführten Love-Reaktion, während im Schnitt 800 Millionen Nutzer täglich etwas mit dem klassischen Daumen-Hoch-Symbol versheen. Zudem nutzen mehr als 1 Milliarde Menschen monatlich eine oder mehrere Gruppen auf Facebook.

Um den aktuellen Meilenstein gebührend zu feiern, hat Facebook eine neue Werbekampagne unter dem Motto Good Adds Up gestartet und bietet seinen Nutzern im News Feed ein personalisiertes Video, indem man feiert, dass man die Welt ein Stück weiter zusammengebracht habe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SBB stattet seine Angestellten mit Galaxy S8 Geräten aus

Die Schweizerische Bundesbahn setzt erneut auf Samsung Smartphones und drückt seinen Angestellten eine ganze Menge Galaxy S8 Smartphones in die Hand.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massiver Schutz: So geht das neue iPad nicht kaputt

Wem ist nicht schon einmal etwas aus der Hand gefallen. Schade, wenn es ein iPad war, denn das ist dann oftmals kaputt oder zumindest mit einem Kratzer versehen. Die Schutzgehäuse von Urban Armor Gear sollen das verhindern. Nun gibt es passende Hüllen für das 10,5 Zoll große iPad Pro und das iPad Pro 12,9 Zoll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac-Aktion: 150 Euro bei Cyberport sparen

[​IMG]

Angesichts dessen, dass es selten Rabatte auf Apple Hardware - vor allem auf die iMac Reihe - gibt, möchten wir euch als kurzen Servicehinweis die Aktion von Cyberport in Deutschland vorstellen. Dort lassen sich aktuell 150 Euro sparen.

Sofern ihr noch auf der Suche nach einem iMac 4K von Ende 2015 seid, bietet Cyberport im Cybersale das Modell mit 1 TB Fusion Drive, 8 GB Ram und Intel Core...

iMac-Aktion: 150 Euro bei Cyberport sparen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Ransomware-Angriff sorgt für weltweite Systemausfälle

Die Hiobsbotschaften in Sachen Cyber-Angriffe reißen dieser Tage nicht ab. So sorgt aktuell erneut eine Angriffswelle mit einer sogenannten Ransomware für  weltweite Ausfälle von Computersystemen, wie verschiedene Meldungen und inzwischen auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in einer entsprechenden Warnung belegen. Betroffen sind demnach erneut auch verschiedene deutsche Unternehmen. Dabei lassen sich dem BSI zufolge Ähnlichkeiten mit dem kürzlichen "WannaCry"-Angriff erkennen, was bedeuten könnte, dass die Auswirkungen dieses Mal noch gravierender sind. WannaCry machte sich im Mai dieses Jahres an einem Freitagnachmittag unserer Zeit auf den Weg und richtete unter anderem deswegen verhältnismäßig wenig Schaden an, weil sich viele Mitarbeiter zu diesem Zeitpunkt bereits im Wochenende befanden und die Malware durch einen ziemlichen Zufall recht schnell unschädlich gemacht werden konnte.

Das BSI hat inzwischen Unternehmen und Institutionen in Deutschland dazu aufgerufen, nicht auf eventuelle Lösegeldforderungen einzugehen und entsprechende Vorfälle beim BSI zu melden. Der Behörde zufolge nutzt die zum Einsatz kommende Schadsoftware Petya dieselbe Schwachstelle unter Windows aus, die auch von WannaCry genutzt wurde. Ein Patch für diese Schwachstelle steht bereits seit Monaten zur Verfügung und verhindert in vielen Fällen eine Infektion mit der Ransomware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Für Apple bald wichtiger als die Watch?

Apple könnte mit den AirPods bald bessere Geschäfte machen als mit der Watch.


Daran glaubt zumindest Apple-Analyst und Venture-Capital-Experte Gene Munster. Und das, obwohl die drahtlosen Bluetooth-Ohrhörer mit 179 Euro deutlich günstiger sind als die Watch, deren Preise für die Series 1 erst bei bei 319 Euro beginnen.

Munster rechnet damit, dass die AirPods in fünf Jahren für den gleichen Umsatz sorgen wie die Watch – dank geringerer Kosten wäre der Gewinn für Apple aber größer.

AirPods künftig deutlich über 200 Euro

Munsters Prognose für die AirPods: Sie entwickeln sich in den nächsten Jahren vom reinen Kopfhörer zu einem Audiogerät, das auch für Augmented Reality zum Einsatz kommt. Vielleicht drehen wir ja künftig den Kopf, und bewegen uns so durch virtuelle Welten. Damit verbunden, so Gene Munster, wäre aber auch ein spürbarer Preisanstieg auf deutlich über 200 Euro (via MacRumors).

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace kritisiert reparaturunfreundliche Geräte von Apple, Samsung, LG und Co.

In den vergangenen Jahren hat Greenpeace Apple regelmäßig für sein Umweltengagement gelobt. Am heutigen Tag gibt es jedoch etwas zu kritisieren. Doch nicht nur Apple bekommt sein Fett weg, auch verschiedene weitere Hersteller stehen im Fokus.

Greenpeace kritisiert reparaturunfreundliche Geräte

Kurz nach dem Verkaufsstart eines neuen Apple Gerätes zerlegen die Reparatur-Spezialisten von iFixit das Gerät in seine Einzelteile und gewähren einen Blick ins Gehäuseinnere. Am Ende der Prozedur erhalten die Produkte eine Bewertung für die Leichtigkeit der Reparatur. Je kompakter ein Gerät verbaut ist, desto reparaturunfreundlicher ist es. Doch nicht nur Apple Produkte werden von iFixiti zerlegt, auch die Produkte vieler anderer Hersteller landen auf dem Seziertisch.

Nun hat Greenpeace eine neue Kampagne ins Leben gerufen, mit der die Umweltschützer die großen Hersteller wie Apple, Samsung, LG, Microsoft und Co. bewegen möchten, ihre Produkte hinsichtlich ihrer Reparaturfreundlichkeit zu verbessern. Um zu ihrem Urteil zu kommen, hat Greenpeace mit den oben genannten Reparatur-Spezialisten von iFixit kooperiert und Smartphones, Notebooks und Tablets untersucht.

Die neue Greenpeace Kampagne hört auf den Namen Rethink-It. Mit dieser möchte die Umweltschützer die Hersteller zwingen die Reparatur umweltfreundlicher zu gestalten und beispielsweise Reparaturanleitungen für Jedermann zur Verfügung zu stellen. Während die meisten Apple Geräte bei der Reparaturfreundlichkeit durchfallen, wird das iPhone 7 mit 7 von 10 Punkten gelobt.

Im Januar dieses Jahres wurde Apple von Greenpeace als das umweltfreundlichste Technologie-Unternehmen der Welt ausgezeichnet. Im April dieses Jahres stellte Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson neue Umweltziele vor. Unter anderem will Apple zukünftig auf eine geschlossene Zulieferkette und 100 Prozent grüne Energie setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM baut Mesh in Fritzboxen ein

AVM hat eine neue Firmware für seine Fritzboxen vorgestellt, mit der diese in sogenannte Mesh-Master umgewandelt werden und mit Repeatern und Powerline-Adaptern ein Netz bilden können, das eine wesentlich bessere Abdeckung als ein einzelner Router erlaubt. Noch ist die Firmware aber im Beta-Stadium.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App: Apfeltalk ist jetzt at.mobile

[​IMG]

Ihr habt es vielleicht schon bei den Updates im App Store oder direkt auf eurem Homescreen gemerkt: Seit gestern Abend heißt die Apfeltalk-App nun at.mobile. Und das eher unfreiwillig. Denn völlig aus heiterem Himmel erreichte uns vor etwa eineinhalb Wochen ein Anruf aus Kalifornien: Wir müssen den Namen unserer App innerhalb von zwei Wochen ändern.

[appbox appstore 592730245]

Zwar hat es...

iOS-App: Apfeltalk ist jetzt at.mobile
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataMan Next

DataMan ist die einfachste und übersichtlichste App zum Messen des Datenverbrauchs auf Ihrem Handy. Sie erfahren auf einen Blick, ob Sie im sicheren Rahmen sind und wie viele Daten Sie schon verbraucht haben. Machen Sie sich nie wieder Sorgen um Ihren Datenverbrauch.

Apple-Watch-App. Diese App wurde für Ihr Handgelenk entwickelt, damit Sie Ihre wichtigsten Informationen in Komplikationen und Checks abrufen können.

Widget. Sehen Sie Ihren Datenverbrauch jederzeit und auf jedem Bildschirm ein. Wischen Sie einfach zur Mitteilungszentrale hinunter, um die Anzeige zu öffnen.

Intelligente Vorhersage. Die erweiterte Vorhersagefunktion sagt Ihnen in strahlenden Farben voraus, ob Sie innerhalb Ihrer Datengrenze bleiben werden.

Echtzeitanalyse. Ihre aktuellen Daten werden direkt und unverzüglich von iOS abgerufen. Warten Sie nicht mehr, bis Ihr Netzbetreiber die neuesten Daten aktualisiert hat.

Statistiken exportieren. Mit dieser Funktion kannst du deine Nutzungsstatistiken exportieren und die exportierte Datei als E-Mail versenden.

Tolles Design. Sie sehen die wichtigsten Statistiken in einer unglaublich aufgeräumten Oberfläche. Noch nie konnten Sie Ihren Datenverbrauch so einfach überwachen.

Zusätzliche Funktionen:
・ Überwachung der Mobilfunk- (LTE/4G/3G) und WLAN-Daten 
・ Aktivitätenüberwachung über die Stopwatch Widget
・ Unterstützung für Monats-, 30-Tage-, 28-Tage- und Wochentarife
・ Automatische Zurücksetzung zu Beginn eines neuen Datenabrechnungszeitraums
・ Vier benutzerdefinierte Benachrichtigungsgrenzen
・ Funktioniert mit allen Netzbetreibern
・ Zugang zu Nutzungsdaten vergangener Datenabrechnungszeiträume
・ Sicherheit: kein VPN, keine Anmeldung
・ Datenschutz: Wir machen kein Geld mit Ihren Daten!

DataMan Next (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Software-Update macht Amazon Echo zur universellen Gegensprechanlage

Mit dem Amazon Echo hat der Online-Versandhändler einen Hit gelandet, den so vermutlich nur die Wenigsten (und offenbar am allerwendigsten Apple) erwartet hätten. Der smarte Speaker mit Anbindung an den Sprachassistenten Alexa ist ein echter Verkaufsschlager und wird von Amazon nun per Firmware-Update um eine interessante neue Funktion erweitert. So wird es in Haushalten, die über mehrere Echo-Geräte verfügen, künftig möglich sein, diese als Gegensprechanlage zu nutzen (via TechCrunch). Sobald die neue Funktion eingerichtet ist, kann man einen anderen Echo auswählen und über diesen kommunizieren, beispielsweise um die Kinder in ihren Kinderzimmern von der Küche aus zum Essen zu rufen.

In der Praxis sieht dies dann so aus, dass man sämtliche Echos mit einem eindeutigen Namen versorgen und das "Drop-In"-Feature über die Alexa-App (kostenlos im AppStore) aktivieren muss. Dabei wird auch eine zusammengehörende Gruppe von Echos definiert, die sich nicht zwangsweise im selben WLAN befinden müssen. Die Kommunikation läuft also offenbar über das Internet und damit über Amazons Server. Hierdurch kann man also quasi auch einen Echo einbinden, der sich nicht einmal im selben Haus, derselben Stadt oder demselben Land befinden muss. Genutzt werden kann die Funktion anschließend dann auch über die Alexa-App. Das benötigte Software-Update wird von Amazon im Laufe dieser Woche automatisch ausgerollt.

Der Amazon Echo kann über die folgenden Links bei Amazon selbst bestellt werden:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks immer und überall - 4 Bücher kostenlos

[​IMG]

Die Urlaubszeit naht mit großen Schritten, mit einer neuen Aktion und Sonderseite bietet Apple euch jetzt vier iBooks für den Strand (oder wo auch immer) kostenlos zum Download an. Die Bücher stehen leider nur noch heute kostenfrei zur Verfügung.

Dabei erhaltet ihr den Liebesroman "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" von Petra Hülsmann, den Thriller "Dunkle Flut" von Isa Maron, den...

iBooks immer und überall - 4 Bücher kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Produktionsprobleme beim OLED-Display sollen zu Lieferengpässen führen

Bereits seit einigen Monaten halten sich hartnäckig Gerüchte, wonach Apples Jubiläums-iPhone in diesem Herbst zunächst nur in verhältnismäßig geringer Stückzahl auf den Markt kommen wird. Während zunächst vor allem der in das OLED-Display zu integrierende Touch ID Sensor hierfür verantwortlich gemacht wurde, soll es nun das Panel selbst sein, welches für Engpässe sorgen könnte. Dies berichtet heute zumindest die Digitimes, mit dem gewohnten Verweis auf Quellen in der Zuliefererkette. Samsung wird allen Erkenntnissen nach der einzige Lieferant des OLED-Displays für das iPhone 8 sein und hat offenbar größere Ausschüsse bei der Fertigung zu verzeichnen. Sollte sich der Bericht der fernöstlichen Kollegen bewahrheiten, könnten bis zum September lediglich 3 bis 4 Millionen Einheiten des iPhone 8 zur Verfügung stehen. Ursprünglich soll Apple für das Jahr 2017 mit 50 bis 60 Millionen (!) iPhone 8 geplant haben. Normalerweise setzt Apple allein am ersten Wochenende ca. 10 Millionen neue iPhones ab.

Während der Bericht lediglich Probleme bei den OLED-Displays thematisiert, dürften die ebenfalls für den Herbst erwarteten iPhone 7s Modelle mit ihren LCD-Displays aktuell im Plan liegen. Diese sollen künftig auch mit einer Glas-Rückseite für induktives Laden ausgestattet sein, sich sonst aber weitestgehend am an den aktuellen Modellen orientieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: OLED-Display als Nadelöhr in der iPhone 8 Produktion

Die Massenproduktion für iPhone 8 Komponenten ist längst angelaufen. Zulieferer stellen Apple ihre Komponenten bereits zur Verfügung , damit Foxconn und Co. das eigentliche Gerät fertigen können. Nun heißt es, dass eine limitierte Verfügbarkeit an OLED-Displays dazu führt, dass zum Verkaufsstart des iPhone 8 nur eine eingeschränkte Anzahl an Exemplaren zur Verfügung steht.

Digitimes: iPhone 8 Verfügbarkeit in 2017 stark limitiert

Der Branchendienst Digitimes berichtet und bezieht sich dabei auf Industriequellen, dass Apple beim iPhone 8 hinter dem eigentlichen Zeitplan liegt. Es heißt, dass die Ausbeute bei den OLED-Display sehr niedrig sei und dies Apple zu schaffen macht. Kurzum: Es können weniger OLED-Display bereit gestellt werden, als es Apple recht ist.

While Samsung Display has promised to fully support Apple with regards to the supply of OLED panels, only 3-4 million OLED-based new iPhone devices will be ready for shipping before the new smartphones are unveiled at a product event slated for September, the sources estimated.

Angeblich hat Apple 70 Millionen OLED-Displays bei Samsung für das iPhone 8 bestellt. Allerdings, so der Bericht, werden bis zum Verkaufsstart des iPhone 8 nur 3 bis 4 Millionen OLED-Displays bereit gestellt werden.

Wie immer gilt, dass Gerüchte aus der Apple Zulieferkette mit Vorsicht zu genießen sind. Niemand außerhalb Apples hat detaillierten Einblick in die Zulieferkette. In den letzten Jahren haben wir regelmäßig erlebt, dass bestimmte iPhone-Modelle zum Verkaufsstart direkt ausverkauft waren. Dies mag auf der einen Seite an der hohen Nachfrage und auf der anderen Seite an limitierten Komponenten gelegen haben. Von daher halten wir es für durchaus wahrscheinlich, dass die Liefersituation rund um den iPhone 8 Verkaufsstart angespannt sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Sommer Camp - Seminarreihe für Kinder

[​IMG]

Passend zum Start der Sommerferien lädt Apple erneut Kinder in die eigenen Stores zu der "Apple Sommer Camp" Reihe ein. In den dreitägigen Seminaren sollen Grundzüge der Programmierung und der Umgang mit digitalen Inhalten im Vordergrund stehen.

Zielgruppe sind Kinder von 8 bis 12 Jahren, die Sessions selbst dauern 90 Minuten.
  • Spiele und Roboter programmieren
  • Figuren...

Apple Sommer Camp - Seminarreihe für Kinder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst sieht Apple-Brille kommen, AirPods ertragreicher als Apple Watch,

Die Kapitalgeber von Loup Ventures wagen einen Blick in Apples Zukunft. Namentlich vertreten durch den bekannten Analyst Gene Munster sieht das Unternehmen im Jahr 2020 eine Augmented-Reality-Brille von Apple kommen und überrascht mit der Prognose, dass die AirPods Apple im Laufe der nächsten zehn Jahre mehr Gewinn bescheren werden als die Apple Watch. Apple hat […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS-App Dr. Panda Eisenbahn: Kinder nehmen Passagiere auf und entdecken die Welt

Die Entwickler von Dr. Panda waren wieder einmal fleißig und haben mit Dr. Panda Eisenbahn eine Anwendung für alle kleinen Lokomotiv-Freunde herausgegeben.

Dr Panda Eisenbahn 1 Dr Panda Eisenbahn 3 Dr Panda Eisenbahn 2 Dr. Panda Eisenbahn 4

Dr. Panda Eisenbahn (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 2,29 Euro herunterladen. Die Anwendung steht in deutscher Sprache bereit und erfordert zur Installation auf dem iOS-Gerät mindestens 156 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer.

„Bitte alle einsteigen“, fordern die Macher von Dr. Panda in ihrer App Store-Beschreibung auf. „Die Dr. Panda-Eisenbahn fährt ab! Begleite Passagiere an ihre Plätze, lade Güter auf und beginne deine Fahrt. Steuere mit Dr. Panda die Eisenbahn, begrüße Freunde, entwerte Tickets und biete Fahrgästen kleine Snacks an.“

In der App lässt sich ein eigener Zug samt Lokomotive steuern und dabei mitsamt den Fahrgästen drei große Regionen entdecken, darunter Dschungel- und Wüstenlandschaften, die zudem mit kleinen Überraschungen gespickt sind. So lässt sich die Geschwindigkeit während der Fahrt anpassen, es gibt kleine Zwischenhalte, währenddessen man Güter per Kran aufnehmen und transportieren muss, und auch die zugestiegenen Fahrgäste wollen mit Snacks, Getränken, beizeiten auch einer Zeitung, einem Handy oder einer Schlafmaske versorgt werden.

Zwölf verschiedene Bahnstationen warten während der Reise

An den Bahnhöfen, die man während der Fahrt durchläuft, warten dann immer wieder neue
Fahrgäste, andere wiederum werden von Freunden erwartet und wollen aussteigen – auch diese Tätigkeiten zählen zu den Aufgaben der kleinen Lokomotiv-Führer. Hat man seine Aufgaben zufriedenstellend erledigt, winken immer wieder kleine Belohnungen, beispielsweise in Form von zusätzlichen Objekten, die man den Gästen im Zugabteil anbieten kann. Insgesamt gibt es tausende Geheimnisse zu entdecken und ganze 12 verschiedene Bahnstationen anzufahren.

Die Entwickler von Dr. Panda haben wie immer großen Wert darauf gelegt, eine sichere Umgebung für Kinder zu schaffen. So wurde auch in Dr. Panda Eisenbahn auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung verzichtet, zudem ist ein spezieller Elternbereich nur nach Eingabe des Geburtsjahrs zugänglich. Kleine Eisenbahn-Freunde sollten daher mit dieser neuen, niedlichen App auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen.

WP-Appbox: Dr. Panda Eisenbahn (2,29 €, App Store) →

Der Artikel Neue iOS-App Dr. Panda Eisenbahn: Kinder nehmen Passagiere auf und entdecken die Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht’s: Downgrade von iOS 11 Beta auf iOS 10

Heute haben uns viele Mails von Public-Beta-Testern erreicht, die iOS 11 geladen haben.

Viele Nutzer haben bemerkt: Ihr Gerät wird heiß, der Akku rennt runter, selbst wenn man das iPhone oder iPad nicht ständig nutzt.

Das ist normal – für Betas. Das solltet Ihr wissen…

Immer wieder tauchte in Euren Mails die Frage auf, wie man einen Downgrade von der iOS 11 Beta zurück auf iOS 10 erledigt. Wir haben dies zwar schon einmal erklärt, wiederholen das auf vielfachen Wunsch aber jetzt noch einmal (danke für all Eure Mails und sorry, wenn wir nicht alles gleich sofort beantworten, aber rund um iOS 11 hat die Zahl Eurer Mails noch mal enorm zugenommen).

So funktioniert der Downgrade

  • iPhone in den Recovery-Modus versetzen
  • schaltet dazu Euer Gerät zunächst aus
  • haltet nun den Home Button gedrückt
  • (ab iPhone 7: Volume-Down statt Home)
  • schließt Euer iPhone an den Mac oder PC an
  • drückt den Button dabei weiterhin
  • wartet bis das iTunes-Symbol auf dem iPhone auftaucht
  • iTunes sollte Euer iPhone jetzt erkennen
  • Und Euch fragen, ob Ihr das iPhone wiederherstellen oder updaten wollt
  • klickt auch „Wiederherstellen“
  • bestätigt dies
  • akzeptiert die Geschäftsbedingungen
  • iTunes lädt dann automatisch die neueste Version von iOS 10 runter und installiert sie
  • fertig!
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Greenpeace-Aktion kritisiert Apple und andere wegen geplanter Obsoleszenz

Greenpeace - Logo

Greenpeace hat eine neue Kampagne gestartet, in der die geplante Obsoleszenz von elektronischen Geräten namhafter Hersteller kritisiert wird. Unter anderem bekommen Apple, Samsung und LG ihr Fett weg – interessanterweise aber nicht das iPhone 7. Kurz gesagt geht es um die Reparaturmöglichkeiten. Reparatur schwierig – neukaufen? Rethink-IT heißt die neue Kampagne von Greenpeace. Darin weisen die (...). Weiterlesen!

The post Neue Greenpeace-Aktion kritisiert Apple und andere wegen geplanter Obsoleszenz appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in der Wiener Innenstadt soll noch vor Weihnachten eröffnen

Nach den letzten Informationen zum derzeit im Bau befindlichen Apple Store in der Wiener Kärntner Straße in unmittelbarer Nähe zum Stephansplatz hat mich mein Leser Boris (vielen Dank dafür!) nun noch einmal mit neuen Infos versorgt. Demnach wird der Umbau des Gebäudes von einer westdeutschen Firma durchgeführt und die Gesamtkosten des Umbaus bzw. der Neuerrichtung belaufen sich in etwa auf 37 Millionen Euro. Ein ganzer Batzen Geld, den Apple also für den neuen Flagship-Store in die Hand nimmt. Und damit nicht genug, auch die Auswirkungen auf die umliegenden Geschäfte und Restaurants dürften nicht unerheblich sein. So werden dem Informanten zufolge sämtliche Außenbereiche von Lokalen rund um den Apple Store entfernt und die auf den angrenzenden Straßen bestehenden Verträge mit den Pächtern gekündigt bzw. nicht verlängert. Zum Ausgleich werden in der angrenzenden Weihburggasse, deren Fußgängerzone ebenfalls auf Kosten von Apple um 50 Meter verlängert wird, fünf Apfelbäume gepflanzt. 

Apples neues Prachtstück wird im Inneren offenbar über vier Stockwerke und zwei Untergeschosse verfügen. Zudem werden sehr wahrscheinlich durchsichtige Rolltreppen und Glastreppen das Innere des Stores bestimmen. Die Fassade wird originalgetreu entsprechend der Bausubstanz und des ursprünglichen Architektenentwurfs des historischen Gebäudes wiederhergestellt.

Angeblich sollen noch vor Weihnachten dieses Jahres bis zu 400 Mitarbeiter in den neuen Prachtbau einziehen. Die Eröffnung soll ebenfalls zu einem nicht weiter bekannten Termin noch vor Weihnachten erfolgen. Sollte dies gerissen werden, müsste die zuständige Baufirma, die mit dem Errichtungsfortschritt zur Zeit eine Woche im Plus liegt, angeblich pro Tag € 100.000,- Vertragsstrafe pro Tag zahlen. Es sieht also so aus, als würde Wien nach langer Wartezeit noch in diesem Jahr endlich seinen ersten Apple Store erhalten. Abschließend noch zwei aktuelle Bilder von der Baustelle (ebenfalls mit Dank an Boris!).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SYC 2 für Mac: Die eierlegende Wollmilchsau zum Download von Video, Audio und Klingeltönen

Ich gebe es zu – ich bin bereits seit einiger Zeit großer Fan der Software-Produkte von Softorino. Nach WALTR 2 gibt es nun auch SYC 2 für alle Online-Video-Portal-Liebhaber.

SYC 2 Mac 1

YouTube-Downloader und -Converter gibt es zuhauf im Mac App Store und auf verschiedenen Websites im Netz. Aber wohl keiner ist mit so vielen praktischen und durchdachten Features versehen wie SYC 2 („Softorino YouTube Converter 2“), der ab Donnerstag dieser Woche offiziell auf der Website der Entwickler zu haben ist. Wir hatten bereits vorab die Chance und konnten uns die Neuerscheinung ansehen – und sind begeistert.

SYC 2 für Mac (und Windows) wurde im Vergleich zur 2015 veröffentlichten Version der App nochmals ordentlich verbessert und aufpoliert. Die Mac-App lädt blitzschnell alle Videos oder Audio-Inhalte von zahlreichen Online-Diensten wie YouTube, Vimeo, SoundCloud, Facebook, VEVO, Dailymotion und andere auf den Mac oder ein Apple-Gerät. In SYC 2 besteht sogar erstmals die Möglichkeit, einen In-App-Browser zum Auffinden von Medieninhalten zur Suche zu nutzen, um dann den Download eines Videos oder Songs ohne Verlassen der App starten zu können.

SYC 2 unterstützt nahezu alle Desktop-Macs und iOS-Geräte, selbst ältere iPods wie der iPod Shuffle (1. bis 4. Generation), der iPod Classic (1. bis 6. Generation), der iPod Mini oder der iPod Nano lassen sich mit der Mac-App nutzen. iPhones, iPads und iPod Touch-Geräte werden ab iOS 5.0 unterstützt, so dass sich nahezu alle iDevices im Apple-Haushalt verwenden lassen. Möglich gemacht wird dies durch eine von den Entwicklern bereit gestellte Universal Connection Bridge, die in jahrelanger Arbeit entstanden ist und für maximale Kompatibilität sorgt.

Aber das waren längst noch nicht alle guten Neuigkeiten: SYC 2 bietet einen 4K UHD-, Untertitel- und Playlist-Support, erkennt Medieninhalte automatisch und überträgt diese in rasend schneller Geschwindigkeit drahtlos per WLAN auf im Netzwerk eingebundene iOS-Geräte. Alternativ lässt sich der Download der Dateien direkt auf dem Desktop-Mac oder auch in iTunes sichern.

Automatische Erkennung von Medieninhalten aus dem Web

Bei meinen Tests mit verschiedenen Musikvideos von YouTube, Videostreams bei Facebook oder auch Audio-Files von SoundCloud gab es keinerlei Probleme: Es genügt oft, den integrierten Browser zur Suche bei YouTube zu nutzen oder in Safari die entsprechende URL, beispielsweise von SoundCloud, in die Zwischenablage zu kopieren. SYC 2 erkennt dann die Inhalte automatisch und bietet an, diese herunterzuladen. Neben Videoformaten mit bis zu 4K-Auflösung steht auch mp3 oder AAC für Audio-Inhalte bereit.

SYC 2 Mac 2

Besonders praktisch: Möchte man einen Song als Klingelton für das iDevice einrichten, kann auch diese Option ausgewählt werden – entweder lässt sich der gesamte Track oder die ersten 30 Sekunden speichern. Erfreulicherweise konvertiert SYC 2 den Song direkt ins passende Format und hinterlegt die Datei dann nach dem drahtlosen Transfer auch direkt im entsprechenden Klingelton-Verzeichnis des iOS-Geräts, so dass keine weiteren Schritte notwendig sind. In den Einstellungen findet sich der Klingelton dann unter den Apple-Standard-Tönen wieder und kann ausgewählt werden.

Während heruntergeladene Videos in der hauseigenen „Videos“-App landen, können gespeicherte Audio-Files samt eventuell vorhandenem Cover oder Artwork in der „Musik“-Anwendung aufgerufen werden. Einfacher und bequemer geht es demnach nicht, wenn Video- und Audio-Inhalte von mehr als 30 verschiedenen Online-Diensten heruntergeladen, konvertiert und drahtlos direkt auf das iDevice geladen werden sollen. Ich zumindest bin schwer begeistert von SYC 2 und werde die App zu meinem Standard-Tool für diese Aufgaben machen.

SYC 2 wird offiziell am Donnerstag dieser Woche auf der Website der Entwickler zu haben sein. Aktuell kann die Mac-App noch mit einem Rabatt zum Vorbesteller-Preis von 16,95 USD (18,50 EUR inkl. Mehrwertsteuer), inklusive Priority Support und 12hrs Early Access, bezogen werden, später wird dann ein Preis von 19,99 USD allein für die App fällig. Zahlen lässt sich der Preis über Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, GiroPay oder Banküberweisung.

Der Artikel SYC 2 für Mac: Die eierlegende Wollmilchsau zum Download von Video, Audio und Klingeltönen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Zweite Betaversion von Little Snitch 4.0; Update für Fritz!Box 7590; Rekord-Kartellstrafe gegen Google

Zweite Betaversion von Little Snitch 4.0 - sie verbessert die Stabilität und behebt mehrere Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ransomware-Attacke legt weltweit Firmen lahm

Maersk LineErneut ist offenbar sogenannte Ransomware für eine weltweite Cyber-Angriffswelle verantwortlich. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat bereits eine entsprechende Warnung veröffentlicht und bestätigt, dass auch deutsche Unternehmen betroffen sind. Dem BSI zufolge weist die Angriffswelle bezüglich Verbreitungsgrad und -geschwindigkeit Ähnlichkeiten zum „WannaCry“-Angriff im Mai dieses Jahres auf. Nachdem bereits deutsche Unternehmen betroffen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook spricht auf Cisco-Event über iOS-Sicherheit und Cybersecurity

Tim Cook ist immer für eine Überraschung gut und so erschien er unangekündigt auf dem Cisco Live Event in Las Vegas. Dort sprach er mit Cisco CEO Chuck Robbins über die Partnerschaft zwischen Apple und Cisco. Weiterhin stellte er vergünstigte Versicherungen für Kunden beider Firmen in Aussicht.

Mehr Sicherheit für Apple- und Cisco-Kunden

Es ist jetzt schon zwei Jahre her, dass Cook auf der Bühne eine Partnerschaft mit Cisco Systems verkündet hatte. Wie Reuters berichtet, nutzte man die Cisco Live Keynote, um über den Erfolg der Zusammenarbeit und die zukünftigen Pläne zu sprechen.

Dank der gemeinsamen Arbeit konnten wichtige Business-Funktionen in iOS integriert werden und man plant diesen Trend in iOS 11 fortzusetzen. Im offiziellen Cisco-Blog heißt es, dass mit der „Cisco Security Connector“-App für iPhone und iPad, die Cisco Umbrella und Cisco Clarity Funktionalitäten vereint werden. Unter anderem bietet die App Maßnahmen gegen DNS-Angriffe und einen Schutz gegen weitere Netzwerk-Bedrohungen. Die neue App soll im Herbst 2017 erscheinen. In Kürze soll bereits eine Beta starten, für die man sich schon jetzt anmelden kann.

Weiterhin möchte Cisco ein System entwicklen, mit dem Firmen schnell und unkompliziert den Sicherheitsstatus des eigenen Netzwerks einsehen können. Sicherheitstechnische Mängel sollen somit einfach aufgedeckt werden.

Cybersecurity-Versicherungen

Bei dem Thema Computersicherheit wollen Apple und Cisco generell noch stärker zusammenarbeiten. Dabei werden künftig Kunden, die Apple- und Cisco-Produkte nutzen, vergünstigte Cybersecurity-Versicherungen abschließen können. An dieser Stelle bringt Cook auch einen kleinen Seitenhieb gegen die Konkurrenz unter. So seien die Apple- und Cisco-Produkte sicherer, als das Angebot der konkurrierenden Produkte.

David Ulevitch, Gründer und CEO von OpenDNS, hält für uns auch direkt eine Momentaufnahme des Events auf Twitter fest:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission verhängt Rekord-Bußgeld in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google

Paukenschlag in Brüssel. Dort hat die EU-Kommission den Suchmaschinen-Giganten wegen unrechtmäßiger Manipulationen von Suchergebnissen zu einer Geldbuße in Höhe von 2,4 Milliarden Euro verdonnert. Die Kommission sieht es dabei als erwiesen an, dass Google seine Marktposition ausgenutzt habe, um Ergebnisse der eigenen Preisvergleichsseite "Google Shopping" weiter oben in den Suchergebnissen anzuzeigen, als die von konkurrierenden Webseiten. Neben der verhängten Rekordstrafe (noch nie hat die Kommission ein ähnlich hohes Bußgeld verhängt) wurde Google dazu aufgefordert, seine seit 2008 angewandte Praxis innerhalb von 90 Tagen zu ändern. Während Google Shopping in den vergangenen Jahren seit der Einführung des Algorithmus stark gewachsen sei, hätte die Konkurrenz im selben Zeitraum bis zu 92% an Seitenaufrufen durch die schlechter gestellten Ergebnisse eingebüßt.

Der Betrag von exakt 2.424.495.000,- Euro wurde von der EU-Koomission hanhand des Wertes von Googles Shopping innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes ermittelt. In der zugehörigen Pressemitteilung würdigt die EU-Kommission zwar Googles Verdienste um das Internet und den technologischen Fortschritt, allerdings dürfe dies nicht dazu führen, dass andere Wettbewerber durch die Position, die man hierdurch erlangt habe, einen Nachteil erleiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Derzeit 10 Prozent Rabatt auf iTunes Guthabenkarten

Der Elektronikhändler Saturn bietet derzeit iTunes Guthaben zu Sonderkonditionen an. Beim Kauf über die Webseite des Anbieters erhält man 10 Prozent Rabatt.

Saturn.de ermöglicht es euch derzeit iTunes Guthaben im Wert von 25 €, 50 € und/oder 100 € mit einem Rabatt von 10 Prozent zu kaufen. Dabei wird die Guthabenkarte nicht via Post versandt, sondern ihr erhaltet nach erfolgreichem Kauf den Code via E-Mail zugesandt. Generell sollte man bei reinen E-Mailversendern aufpassen, aber wir sprechen hier von Saturn, ich denke, da kann man einen Vertrauensvorschuss geben. Der Kauf des Guthaben ist nur via VISA oder MasterCard-Kreditkarten möglich oder über Sofortüberweisung.

Zum Deal: 10 Prozent auf iTunes Guthaben bei Saturn.de*

Mit dem Code, den ihr dann von Saturn erhaltet, könnt ihr wie gewohnt bei iTunes, im App Store oder im Mac App Store eure favorisierten Apps, Filme oder Lieder bezahlen.

*Affiliate-Links: Alle Links, die mit einem „*“ gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Durch das Anklicken dieser Links erhalten wir bei jedem Kauf von euch eine Provision, die wir nutzen um das Angebot auf Apfelpage zu verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Classic Mini: Super NES Neuauflage kommt im September

Nintendo Super Nes Mini HeaderNintendo legt nach: Nach dem Erfolg des nur kurze Zeit erhältlichen Retro-Konsole Nintendo Classic Mini hat das Unternehmen mit der Super NES Classic Mini eine Neuauflage des Super Nintendo Entertainment System angekündigt. Das Gerät soll am 29. September in den Handel kommen. UPDATE: Die Nintendo Classic Mini ist jetzt zum Preis von 99,99 Euro bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Classic Mini jetzt bei Amazon vorbestellbar

Nintendo hat eine „neue“ Konsole vorgestellt: die SNES Classic Mini.

Die zweite Retro-Konsole von Nintnendo ist ab sofort für kleine 99,99 Euro vorbestellbar. Nintendo will Vorbesteller bevorzugen.

Der Vorgänger, das Nintendo Entertainment System Mini, ist ebenfalls erhältlich – für 179,99 Euro. Allerdings ist er auch limitiert.

SNES Mini kommt mit 21 Top-Titeln

Die neu vorgestellte Super NES Nintendo Classic Mini kommt mit 21 Titeln, darunter Klassikernn wie Donkey Kong Country, Final Fantasy III, Kirby Super Star und The Legend of Zelda: A Link to the Past.

Sie wird ebenfalls per HDMI an den Fernseher angeschlossen und dank zwei Controllern lassen sich auch Freunde zum Zocken einladen.

Nintendo weist außerdem darauf hin, dass auch diese Konsole nur für eine begrenzte Zeit verfügbar sein wird. Bei Interesse solltet Ihr also rasch bestellen, sobald dies möglich wird. Als Erscheinungsdatum wird der 29. September genannt. Alle Details zur neuen alten Spielkonsole findet Ihr auf Nintendos Website.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klib – Markierungen & Notizen Manager für Kindle

Klib ist ein neuer Weg, Kindle Markierungen und Notizen zu verwalten.

Für Notizen geboren:

– von Kindle, iBooks und Amamzon importieren.
– Lesen Sie Highlights auf elegante Weise.
– Makierungen in Kindle für macOS zurückblicken.
– Markierungen als Markdown kopieren.
– Kindle Markierungen in Kindle exportieren.
– Highlights mit Freunden teilen.

Tolle Erfahrung:

– Mehrere Tastenkombinationen.
– Dank der nativen Interaktion sind Sie schon Klib-Experte.

Das Kostenlose Konto kann bis zu 20 Bücher verwalten. Sie können auf Klib Pro upgraden, um unbegrenzte Bücher zu verwalten. Sie können auch „Klib Erweiterungen“ abonieren, um von Amazon zu importieren. Das Aboment läuft automatisch weiter. Sie können es jederzeit kündigen.

Klib - Markierungen & Notizen Manager für Kindle (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben mit 10 Prozent Online-Rabatt

Saturn ItunesBei Saturn könnt ihr im Rahmen einer iTunes-Aktion momentan wieder 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben abstauben. Die Aktion läuft online über die Saturn-Webseite. Wei bei den vergangenen Aktionen hat Saturn auch diesmal wieder digitale iTunes-Codes im Wert von 25, 50 und 100 Euro im Angebot. Ihr bekommt also keine Karte zugeschickt, sondern erhaltet den Gutschein-Code […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit der gerade kostenlosen App DataMan Next hast Du Deinen Datenverbrauch im Griff

DataMan Next IconIch verzweifle ja schon an den Größen der aktuellen Apps und stoße auch immer wieder an die Speichergrenzen meiner Geräte. Dazu kommt aber noch, dass ja auch zunehmend mehr Apps eifrig Daten ins Internet schicken, oder downloaden. Die täglichen Aktualisierungen summieren sich manches Mal auf über 4 Gigabyte, da nervt es schon, wenn in der Update-Benachrichtigung dann von „kleinen Bugfixes“ gesprochen wird.

Und die ganzen Online-Spiele müssen sich natürlich ständig mit ihren Servern austauschen. Da findet mittlerweile ein Dauerdatenverkehr statt, der sich ziemlich aufsummiert. Ist man im WLAN, merkt man das garnicht so, geht man aber raus und ist unterwegs, kann das schon interessant werden.

Ganz wichtig sind in diesem Zusammenhang auch die vielen Apps der Sozialen Netzwerke, Bilderdienste und Cloud-Anbieter. Gerade facebook zieht ziemlich konstant Daten, wenn man die App nutzt oder auch nur im Hintergrund offen hat.

Doch wie kann man das sehen? Wie messe ich die Datenströme? Das geht mit der heute kostenlosen App DataMan Next ganz einfach. Die grafisch sehr nett gemachte App im iOS 7 Design trackt Deinen Datenverbrauch mit – und dass nicht nur mobil, sondern auch im WLAN-Netz. Nach der Einrichtung beim ersten Start, wo Du Abrechnungsinterwall und Inklusivvolumen auswählst, zeigt Dir die App fortlaufend, wieviel Prozent Deines erlaubten Datenvolumens Du schon verbraucht hast. In den Einstellungen, die Du über den Wisch nach links aufrufst, kannst Du die Darstellung nach Deinen Wünschen anpassen.

Zusätzliche Funktionen:

  • Überwachung der Mobilfunk- (LTE/4G/3G) und WLAN-Daten
  • Aktivitätenüberwachung über das Stopwatch Widget
  • Unterstützung für Monats-, 30-Tage-, 28-Tage- und Wochentarife
  • Automatisches Zurücksetzen zu Beginn eines neuen Datenabrechnungszeitraums
  • Vier benutzerdefinierte Benachrichtigungsgrenzen
  • Funktioniert mit allen Netzbetreibern
  • Zugang zu Nutzungsdaten vergangener Datenabrechnungszeiträume
  • Sicherheit: kein VPN, keine Anmeldung
  • Datenschutz ok.

Die App bietet seit 2016 nun auch aufpreispflichtige Zusatzfunktionen: Stunden- und Tagesstatistik (2,29 Euro), Designpaket (1,09 Euro), Rollover Daten und benutzerdefinierter Datenplan (1,09 Euro) und eine Exportfunktion (2,29 Euro). Ich denke, dass die meisten Nutzer diese Zusatzfunktionen nicht unbedingt brauchen, aber wenn man sie doch haben möchte, dann gibt es sie. Man kann dann aber auch direkt die PRO-Version runterladen, in der diese Pakete schon enthalten sind:

Wenn Dir nämlich die Standard-Funktionalität von DataMan nicht ausreicht und Du noch viel genauer sehen willst, welche App wieviel Daten verbraucht und wo das geschehen ist, dann hilft Dir DataMan Pro bei der genaueren Analyse. Hier gibts auch Warnmeldungen per Push und eine Prozentanzeige im App-Icon. Der Hauptunterschied ist aber, dass Du die größten Datenfresser identifizieren kannst. Diese Pro-Version kostet als Sonderangebot derzeit als Universal-App nur 3,49 Euro, das ist weniger, als die Summe der In-App-Käufe.

DataMan Next läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 10.0 oder neuer, braucht nur 2,6 MB Speicherplatz und kostet normal 1,09 Euro. Die App ist in deutscher Sprache.

DataMan Next

Das Datenvolumen (mobil und WLAN) immer im Blick: Der DataMan notiert fleissig mit, was man so verbraucht und erstellt auch monatliche Auswertungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo: Drop-In-Funktion taucht in der deutschen App auf

Alexa Calling MessagingEcho-Nutzer in Deutschland warten ja immer noch auf die in den USA bereits seit Mai verfügbare Möglichkeit, die Alexa-Geräte als Telefonersatz zu nutzen. Möglicherweise ändert sich hier ja in den nächsten Tagen etwas, denn in der Alexa-App lassen sich nun Drop-In-Einstellungen für die einzelnen Geräte festlegen. Was ist „Drop in“? Mit „Drop In“ können Familienmitglieder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Rabatt jetzt kurze Zeit online sichern

Die wichtigsten iTunes-Karten-Rabatte dieser Woche kennt Ihr seit Samstag.

Ganz frisch hat iTopnews-Leser Dirk (vielen Dank!) jetzt einen weiteren Rabatt entdeckt, der sogar online gilt. Ihr müsst das Haus nicht mal verlassen. Wie lange die Aktion läuft, wissen wir nicht.

Saturn macht es möglich: Hier gibt es 10 Prozent Direkt-Rabatt. Erfreulich: Gilt für 25-, 50- und 100-Euro-Karten. Ich habe mir gleich mal die 100-Euro-Variante für 90 Euro gegönnt.

So berichtete iTopnews bereits am Wochenende:

Deals in Deutschland und Österreich

Bis 28. Juni gibt es für unsere Leser in Österreich bei Merkur 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten (danke Anuschka).

In Deutschland gewährt Edeka (Filialfinder) seit heute 10 Prozent Rabatt. Er gilt für Karten im Wert von 25 und 50 Euro. Die Aktion läuft bis 1. Juli.

Ebenfalls 10 Prozent Rabatt bekommt Ihr bei Expert (Filialfinder). Los geht es bei Expert ab Mittwoch, 28. Juni, bis Sonnabend (danke Ute).

Fragt bitte vor dem Kauf immer an der Kasse, ob Eure Filiale auch teilnimmt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins P9 im Test: Toller Klang, teurer Spaß!

50 Jahre ist der britische Premium-Hersteller Bowers & Wilkins schon im Geschäft. Mit dem P9 Signature will man sich selbst ein kleines Denkmal setzen. Wir haben in der Redaktion von Mac Life das Produkt getestet und verraten Ihnen, ob der edel dreinschauende Kopfhörer mehr ist als nur ein Hingucker. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Potential von ARKit in iOS 11: Vom Maßband bis zum Möbelkatalog

Das iPhone hat inzwischen eine Vielzahl von Dingen ersetzt, die wir normalerweise separat in der Hosentasche mitnehmen würden: ein Handy, ein Notizblock, ein Adressbuch, ein Kompass, eine Landkarte, ein Wecker, eine Lupe, eine Taschenlampe, ein Kalender, ein MP3-Player und eine Digitalkamera. Künftig könnte noch ein weiteres übliches Werkzeug im iPhone integriert werden: das Maßband. Messen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tuniversity: „Learn Pharell Williams‘ Happy“ im iBookstore erhältlich

Im iBookstore ist ein interessantes neues iBook erschienen, welches euch die Musik und das Musizieren näher bringt. Im Fokus stehen der Musiker Pharell Williams und sein Welthit „Happy“. Das iBook hört auf den Namen „Learn Pharell Williams‘ Happy“.

iBook: „Learn Pharell Williams‘ Happy“

Der Künstler Pharell Williams und der Song Happy dürften den Meisten von euch bekannt sein. Zumindest lief der Song in den letzten Jahren regelmäßig im Radio. Nun macht Pharell Williams per Twitter auf das iBook „Learn Pharell Williams‘ Happy“ aufmerksam. In der Beschreibung zum iBook heißt es

Die Menschen lieben die Musik und die meisten Leute wünschen sich, dass sie ein Musikinstrument spielen können. Die Top-Gründe dafür, dass Menschen kein Musikinstrument erlernen, liegen darin, dass sie glauben, dass es zu schwierig sei oder dass es zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die Autoren Brent Paschke (langjähriger Gitarrist bei Pharrell Williams) und Kiko Doran, die sich in den frühen 90er Jahren in der Musikschule trafen, haben eine revolutionäre Methode geschaffen, um den kreativen Prozess und die Musikproduktion zu vermitteln – alles auf dem iPad oder iPhone.

Learn Pharell Williams‘ Happy“ setzt auf die Möglichkeit interaktiver iBooks. In dem Buch wird der Song „Happy“ in seine Einzelteile zerlegt. Diese könnt ihr individuell anpassen und eure ganz persönliche Version von Happy in GaragaBand wieder zusammenführen. Das iBook enthält unter anderem 11 Screencasts, 2 Videos von Pharell, Audiobeispiele, drei verschiedene interaktive Widgets, 2 GarageBand Sessions und weitere Media-Assets, die euch dabei helfen, eure eigene Version von „Happy“ zu erstellen. Das iBook ist in jedem Fall für Anfänger geeignet, da man keinen besonderen musikalischen Hintergrund mitbringen muss. Aber auch an Experten richtet sich das buch. Dieses können vom 11-maligen Grammy Gewinner sicherlich noch den ein oder anderen Tipp mitnehmen.

GarageBand (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Wettbewerbsrecht: EU verlangt 2,72 Mrd. Dollar Bußgeld von Google

Die Ermittlungen gegen Google sind abgeschlossen: Die Europäische Kommission hat nun ein Bußgeld in Höhe von 2,72 Milliarden Dollar gegen die Suchmaschine verhängt und verlangt eine Besserung bei den Praktiken. Google sieht das natürlich nicht ein und will sich wehren – allerdings handelt es sich dabei auch nur um einen Kriegsschauplatz. Google und die Wettbewerbsverzerrung (...). Weiterlesen!

The post Wettbewerbsrecht: EU verlangt 2,72 Mrd. Dollar Bußgeld von Google appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonus Island: Neue Entspannungs-App der Wildfulness-Entwickler landet im App Store

Im stressigen Alltag kommt eine Anwendung wie Sonus Island genau richtig.

Sonus Island 1

Auch wenn der App Store mittlerweile schon eigene Sammlungen zum Thema Meditation und Entspannung bereit hält, scheint der Markt für diese Art von Anwendungen noch nicht gesättigt zu sein. Das niederländische Entwicklerpaar von Wild Ventures, die sich auch schon für die wunderschöne Relax-App Wildfulness (App Store-Link) verantwortlich zeigten, haben mit Sonus Island (App Store-Link) nun einen neuen iOS-Titel veröffentlicht. Der Download ist kostenlos und finanziert sich über In-App-Käufe zum Freischalten von weiteren Inhalten. Für die Installation der deutschsprachigen App sollte man 550 MB an freiem Speicher sowie iOS 9.0 oder neuer bereit halten.

„Sonus Island ist die perfekte App zum Entspannen, Konzentrieren und für besseren Schlaf“, so berichten die Entwickler von Wild Ventures in der App Store-Beschreibung. „Lauschen Sie den beruhigenden Klängen von Wellen, die an den Strand rollen, entspannen Sie sich bei den meditativen Tönen von Walen unter Wasser oder schlafen Sie an einem Sandstrand unter dem Sternenhimmel ein.“

Einschlaf-Timer und geführte Meditationen

Sonus Island 2

Insgesamt gibt es in Sonus Island zehn verschiedene illustrierte Landschaften auf einer Insel, die sich vom Nutzer besuchen lassen, um die dort herrschende Atmosphäre aufsaugen und entspannen zu können. Für ein entsprechend intensives Erlebnis haben die Entwickler „3D-Sounds in erstklassiger Qualität für ein realistisches Erlebnis“ integriert und bieten neben den verschiedenen Orten auf der Insel auch drei geführte Meditationen in englischer Sprache (Strand, Sternenhimmel und tropischer Regenwald) an.

Möchte man mit einer bestimmten Naturstimmung einschlafen, so gibt es einen Timer für alle Szenarien, der zwischen einer Minute und acht Stunden eingerichtet werden kann. Ebenfalls vorhanden sind kurze, 60-sekündige Atemübungen für eine kleine Erholung im Alltag, sowie eine Integration von Apples HealthKit. Möchte man abgesehen von einer kostenlosen Landschaft alle Inhalte von Sonus Island freischalten, wird ein einmaliger In-App-Kauf von 4,49 Euro fällig.

WP-Appbox: Sonus Island - Naturklänge und geführte Meditation (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Sonus Island: Neue Entspannungs-App der Wildfulness-Entwickler landet im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace: Apple-Produkte sind Schrott – außer dem iPhone 7

Greenpeace hat eine neue Kampagne gestartet und sich dabei auf diverse beliebte Geräte bekannter Hersteller eingeschossen. Darunter befinden sich Samsung, LG und Apple, wobei vor allem Apple sein Fett weggekriegt hat – das iPhone 7 wird jedoch über den grünen Klee gelobt.

iFixit als Datenquelle

Rethink-IT, so der Name der neuen Greenpeace-Kampagne, prangert an, dass viele Hersteller sich kaum noch Mühe geben, nachhaltige Geräte zu bauen. Zwar hat Greenpeace schon mehrfach Apple als strahlendes Beispiel herangezogen, aber das bezog sich auf die Verwendung erneuerbarer Energien und nicht auf die Geräte.

Was Greenpeace vor allem gegen den Strich geht, ist dass Smartphones und Laptops nicht lange halten, kaum reparierbar sind, die Hersteller keine Anleitungen und keine Ersatzteile bereitstellen. Das sei geplante Obsoleszenz und damit zu verurteilen. Die Hersteller sollten sich bemühen, das zu beheben, heißt es.

Als Datenquelle für die Vorwürfe dienen die Teardowns von iFixit und deren Reparatur-Punkte, bei denen das MacBook, MacBook Pro und iPad ziemlich schlecht abschneiden, weil sie kaum zu reparieren sind und es noch dazu keine Ersatzteile gibt. Nur das iPhone 7 hat gut abgeschnitten – weil der Klebstoff hierbei dem Schutz vor Wasser dient und sich der Bildschirm relativ leicht austauschen lässt – so die Argumentation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ikea - Virtuelles Einrichten mit ARKit

[​IMG]

Im Rahmen der kürzlich vergangenen WWDC stellte Apple ARKit vor. Mit der neuen Umgebung sollen iOS Geräte in die Welt der AR eintauchen. So ist es möglich, Objekte virtuell im Raum auf - bestehenden - Oberflächen zu positionieren und anzeigen zu lassen.

Während der Demos zeigte Apple einerseits die Positionierung verschiedener Gegenstände auf einem Tisch, auf der anderen Seite eine Filmsequenz, die...

Ikea - Virtuelles Einrichten mit ARKit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace bewertet Umweltfreundlichkeit: iPhone 7 & 7 Plus kann punkten!

Greenpeace bewertet Umweltfreundlichkeit: iPhone 7 & 7 Plus kann punkten! auf apfeleimer.de

Greenpeace hat eine Kampagne gestartet, in der sie speziell auf die Problematik hinweisen, dass eine Vielzahl Technikhersteller ihre Geräte so verbauen, dass eine nachträgliche Reparatur fast nicht möglich ist.

In der Folge müssen Neugeräte produziert werden und neue Rohstoffe werden verbraucht. Greenpeace hebt in der aktuellen Kampagne insbesondere die schwierigen Reparaturoptionen von iPads und MacBooks hervor, lobt aber gleichzeitig das iPhone 7.

Produkte sollten einfacher repariert werden können und länger laufen!

Erst vor kurzem hat Greenpeace eine Dokumentation veröffentlicht, in der sie bewertet haben, wie umweltfreundlich Unternehmen agieren. In dieser schlug Apple alle anderen US-Unternehmen im Bereich „erneuerbarer Energie“. Die Konzepte, mit denen Apple seine hauseigenen Geschäfts- und Büroräume mit eigens produzierter Energie versorgt, setzen hier aktuell Maßstäbe, so Greenpeace.

Für den aktuellen Report, in dem festgestellt werden sollte, wie schwer sich einzelne Produkte einzelner Hersteller reparieren lassen, nutzte Greenpeace die iFixit-Bewertungen hinsichtlich Reparaturoptionen und die Verfügbarkeit entsprechender Reparaturanleitungen. Gleichzeitig mussten entsprechende Ersatzteile verfügbar sein und die Produkte zwischen 2015 und 2017 Marktreife erreicht haben.

Für das 13 Zoll MacBook Pro und das 2017 Retina MacBook erhielt Apple von Greenpeace den schlechtesten Wert. Um genau zu sein, schaffte Apple mit diesen Modellen einen von zehn verfügbaren Punkten. Besonders negativ hebt Greenpeace die Möglichkeiten eines Akku- und Displayaustausch hervor und bemängelt, dass für Reparaturen Spezialwerkzeug benötigt wird. Zwei iPad-Modelle schafften dann wenigstens zwei von zehn Punkten im Rating.

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus hingegen konnten sieben von zehn Punkten abstauben, da sich bei diesen das Display noch relativ einfach austauschen lässt. Im Zuge der neuen Kampagne hat Greenpeace eine Petition gestartet, in der diese Apple Samsung und LG auffordert, zukünftig Produkte herzustellen, die sich einfacher reparieren lassen und länger Laufzeiten besitzen.

Neben dem Aspekt, dass sich die Geräte schwer reparieren lassen, bemängelt Greenpeace nämlich auch, dass Elektronikhersteller darauf abzielen, dass Produkte nach zwei Jahren in der Regel gegen ein Nachfolgemodell ausgetauscht werden. Greenpeace würde es besser finden, wenn die Produkte längere Lebenszyklen besitzen.

Der Beitrag Greenpeace bewertet Umweltfreundlichkeit: iPhone 7 & 7 Plus kann punkten! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.6.17

Dienstprogramme

DotGIF (Kostenlos, Mac App Store) →

Compress Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Aiseesoft PDF Converter für Excel (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Appily - Drag & Drop App Builder (Kostenlos, Mac App Store) →

COBATA (X)HTML Constructor 1.0 Init (Kostenlos, Mac App Store) →

Json Accelerator (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Tunacan - Image concatenator (Kostenlos+, Mac App Store) →

Picking Glass Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Daydream Doodler (Kostenlos+, Mac App Store) →

iPastels (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

Tunes Notifier (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Desktopr - make wallpaper from any website (Kostenlos, Mac App Store) →

Steward Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Any PDF Converter Pro (32,99 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

LINE (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Flower On The Lines (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

RBdigital Media Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Flix Player - Streaming Movies, TV Shows & Music (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

PDF Encrypt (3,49 €, Mac App Store) →

PDF to PowerPoint Super (9,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission verhängt milliardenschwere Kartellstrafe gegen Google

Android-Logo - Alphabet

Die EU-Kommission hat eine erhebliche Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt. Es soll mit seinem Online-Preisvergleicher eine marktbeherrschende Stellung missbraucht haben.

Die langwierigen Untersuchungen der EU-Kommission gegen den Suchmaschinenbetreiber Google haben zu einem ersten Ergebnis geführt. Wie die Kommission heute mitteilte, wurde eine Kartellstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro verhängt.

Es ist die bislang höchste Strafe, die die EU-Kommission ausgesprochen hat und übertrifft noch deutlich das Bußgeld in Höhe von 1,06 Milliarden Euro, das gegen Intel verhängt wurde, eine Strafe, die der Prozessorgigant noch nicht zahlen musste. Das Verfahren läuft noch immer, ähnlich könnte es in diesem Fall auch ablaufen.

Berufung angekündigt

Google soll in insgesamt 13 Ländern mit seinem Preisvergleichsdienst Wettbewerber diskriminiert haben, indem sie in den Suchergebnissen herabgestuft wurden. Dieses Verhalten soll nun innerhalb von 980 Tagen abgestellt werden. Das Unternehmen kündigte an eine Berufung zu prüfen. Der Fall könnte sich noch über Jahre hinziehen. Auch wegen seiner Android-Plattform und deren Dominanz auf dem Smartphonemarkt genießt Google seit Jahren die Aufmerksamkeit der EU-Kommission.

The post EU-Kommission verhängt milliardenschwere Kartellstrafe gegen Google appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke bei Routenplaner

Aktuell warnt die Verbraucherzentrale vor dem Online-Routenplaner „maps-routenplaner.pro“.

Wer sich nicht auf seriöse Dienste wie Google Maps, Apple Maps oder TomTom verlässt, sollte vorsichtig sein. Nutzer der oben genannten Website laut Verbraucherzentrale angeblich per Email zu Zahlungen des Mitgliedsbeitrags aufgefordert – satte 500 Euro für 24 Monate.

Die Verbraucherschützer sagen, dort würden auch „rechtskräftige“ Gerichtsurteile verwendet, um Druck zu machen. Das zitierte Urteil existiere jedoch nur in den Köpfen der Firma, nicht aber in der Realität.

Auf Nachfrage der Verbraucherzentrale Niedersachsen bei den genannten Gerichten waren keine diesbezüglichen Verfahren bekannt.

Es gilt also: Finger weg und vor jeder Zahlung immer prüfen, ob wirklich ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzangebot: Inkbird-Bluetooth-Grillthermometer für 22 Euro

Inkbird ThermometerDie Bluetooth-Grillthermometer von Inkbird haben wir erst kürzlich ausführlich vorgestellt, am heutigen Dienstag gibt es die kleine Version IBT-2X für begrenzte Zeit zum Sonderpreis als Amazon-Blitzangebot. Das IBT-2X kostet normalerweise 28,09 Euro und ist im Rahmen der Blitzangebote aktuell für 22,09 Euro erhältlich. Die Aktion läuft solange der Vorrat reicht bzw. endet spätestens um 21.45 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Happy“ von Pharrell Williams: GarageBand-Mitmachworkshop als iBook

Als einer der Gründer von Tuniversity setzt sich Pharrell Williams für Kreativität und Musikerziehung ein. Das erstes E-Book aus der Reihe mit dem Titel „Learn Pharrell Williams´Happy“ ist nun erschienen und zeigt anhand von Videos und Schritt für Schritt Anleitungen die Entstehung und den Aufbau des Hits „Happy“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Break 360: bekanntes Arcade-Spielprinzip mit neuer Anordnung

Playmotive war ebenfalls am vergangenen Spiele-Donnerstag mit einer Neuerscheinung am Start: Break 360 (AppStore). Wir haben uns den Gratis-Download für iPhone und iPad für euch angeschaut.

Auch diese Universal-App für iPhone und iPad ist eine Mischung aus Billard und Brick Breaker, erinnert vom Gameplay an Spiele wie Ballz (AppStore) oder Charming Runes (AppStore). Auch hier ist es eure Aufgabe, sich euch nähernde Kästen unterschiedlichen Wertes mit einer immer längeren Schlange an Bällen abzuschießen.
-gki25432-
Während bei den uns bisher untergekommenen iOS-Spielen dieser Art bisher aber die Ballkanone am unteren Bildschirmrand platziert war, ist sie hier mitten auf dem Display und damit auch mitten auf dem Spielfeld. Die geometrischen Formen, die Feinde im Spiel, greifen aus allen Richtungen an, sodass ihr euch in alle Richtungen verteidigen müsst.

Bomben helfen temporär

Dies geschieht, indem ihr per Slingshot-Steuerung eure Schüsse plant und platziert und dann einfach loslasst. Nun schießt am Anfang einer Runde des Highscore-Gameplays ein Ball los und richtet hoffentlich möglichst viel Schaden an. Jedesmal, wenn er auf eine Kiste trifft, reduziert er ihren Wert um 1, bis diese aufgelöst ist. Zudem sammelt ihr unterwegs weitere Bälle ein, die eure Schlange der nacheinander abgeschossenen Bälle immer länger werden lässt – und damit auch den angerichteten Schaden steigert.

So flippern eure Schüsse oft wie verrückt über das Display, bis alle wieder in dem mittigen Loch verschwunden sind – Zeit für den nächsten Schuss. Zuende ist eine Runde, wenn einer der Angreifer die Mitte erreicht hat. Damit dies möglichst lange nicht passiert, solltet ihr nicht nur jeden Schuss in Break 360 (AppStore) genau zielen, sondern auch die Gegebenheiten wie Bomben als PowerUps geschickt ausnutzen. Wie lange haltet ihr durch?

Der Beitrag Break 360: bekanntes Arcade-Spielprinzip mit neuer Anordnung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Apple Watch soll den Schlaf verbessern

applwatchseries2-keramik

Bei Apple will man die Gesundheit seiner Nutzer verbessern. Das geschieht nicht nur durch Fitness, sondern womöglich künftig auch durch den Schlaf. Den will Apple nämlich analysieren und Tipps geben, wie man sich besser ausruhen kann. Die wichtigste Rolle soll dabei die Apple Watch spielen – ein neues Patent erklärt, wie sich das die Entwickler (...). Weiterlesen!

The post Patent: Apple Watch soll den Schlaf verbessern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon wieder? OLED-Produktion für iPhone 8 nur unzureichend

Erst hü, dann hott. So ist es derzeit um mögliche Produktionsengpässe beim iPhone 8 bestellt. Mal liegt etwas im Argen, mal ist alles in Butter. Aktuellen Medienberichten zufolge bereitet Apple aber die Ausbeute bei der Fertigung von OLED-Displays für das kommende Smartphone Sorgen. Bis September könnten lediglich vier Millionen Geräte vorrätig sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Katalogisierungssoftware NeoFinder: Version 7.1 erfasst Dropbox-Accounts und unterstützt Affinity-Metadaten

Die bekannte Mac-Katalogisierungssoftware NeoFinder liegt seit heute in der Version 7.1 vor. Das Programm kann jetzt die Inhalte einer Dropbox komplett erfassen, von dort Dateien herunterladen sowie Dateien und Ordner umbenennen sowie löschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cobi im Test: So wird das Fahrrad zum „Smart-Bike“

Mit Cobi soll „vernetztes Fahren“ auch mit dem Fahrrad Realität werden. Steckt hinter dem Kickstarter-Erfolg tatsächlich mehr als nur eine luxuriöse Smartphone-Halterung für das eigene Bike? Wir haben uns das Produkt für Mac Life im Test angesehen und verraten Ihnen, ob sich die Anschaffung lohnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Flugmodus schaltet nicht zwingend WiFi und Bluetooth aus

Es sind nicht nur die vielen großen Veränderungen, die iOS 11 ausmachen, Apple verbessert das System auch mit vielen kleinen Maßnahmen. Diese stechen zwar nicht immer direkt ins Augen, erleichtern den Umgang mit dem System allerdings.

iOS 11: Flugmodus schaltet nicht zwingend WiFi und Bluetooth aus

Eine Neuerung, die iOS 11 mitbringt, ist der Umgang mit dem Flugzeugmodus bzw. Flugmodus. Mit iOS 10 und allen anderen iOS-Versionen verhält es sich so, dass das Einschalten des Flugzeugmodus dazu führt, dass WiFi, Bluetooth und Handynetz abgeschaltet werden. Betritt man ein Flugzeug, so wird man zu dieser Maßnahme aufgefordert. Man schaltet den Flugmodus an und bereitet sein iPhone oder sonstiges Gerät auf den Flug vor.

Mit iOS 11 gibt es eine kleine aber feine Änderung, auf die uns unser Leser Niko (Danke) aufmerksam macht. Beim Einschalten des Flugmodus merkt sich das System den zuletzt gewählten Zustand. Dies bedeutet, dass wenn ihr den Flugzeugmodus aktiviert und anschließend beispielsweise Wifi und Bluetooth einschaltet, so werden Wifi und Bluetooth auch beim nächsten Mal eingeschaltet sein, wenn ihr den Flugmodus aktiviert.

Wollt ihr abends im Bett zum Beispiel euer „Handy“ schon einmal ausschalten, aber weiter per WiFi im Internet surfen, so könnt ihr den Flugmodus so konfigurieren, dass WiFi aktiviert bleibt, wenn ihr den Flugzeugmodus nutzt.

Nicht falsch verstehen, natürlich könnt ihr auch jetzt schon WiFi im Flugzeugmodus nutzen, allerdings müsst ihr unter iOS 10 WiFi immer aktivieren, nachdem ihr den Flugmodus aktiviert habt. iOS 11 merkt sich den letzten Zustand. Habt ihr WiFi im Flugmodus aktiviert, so wird dies auch beim nächsten Einschalten des Flugmodus der Fall sein.

Nutzt ihr bereits die iOS 11 Beta? Seit gestern liegt auch die iOS 11 Public Beta bereit. Dann einfach mal ausprobieren. Klappt problemlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft deutschen AR-Spezialisten

Apples Bestrebungen im AR-Bereich sind spätestens seit iOS 11 allgemein bekannt. Nun möchte sich Cupertino mit Know-how aus Deutschland verstärken.

Mit einem Zukauf möchte Apple offenbar seine Kompetenzen im AR-Segment stärken. Es hat die deutsche Firma SensoMotoric Instruments  akquiriert, die in Teltow bei Berlin ansässig ist, wie ein Unternehmenssprecher inzwischen bestätigte. Das Unternehmen existiert bereits seit mehr als 25 Jahren und entwickelt Technologien zur Erfassung von Augenbewegungen, vorwiegend für medizinische Zwecke und Marktforschung. Auch die Facebook-tochter Oculus VR zählte zu den Kunden von SensoMotoric Instruments. Abgewickelt wurde die Übernahme, die Apple bereits Anfang Mai eingefädelt hatte, von der deutschen Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek. Im Zuge der Übernahme rückte ein Anwalt der Kanzlei als Geschäftsführer in das Unternehmen ein und die Website wurde aufgeräumt. Dem Vernehmen  nach hat die Firma ihr operatives Geschäft nahezu eingestellt. Möglich, dass Apple die erworbene Fachkompetenz in ein spekulatives iGlass-Gadget einfließen lassen wird.

Zunächst wird  das ARKit in iOS 11 Entwicklern ermöglichen AR-inspirierte Anwendungen zu schreiben. Erste Demos sind bereits aufgetaucht. Ob sie einen schlagenden Nutzen im Alltag entfalten werden, bleibt zunächst abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten bei Saturn reduziert: 10 Prozent Rabatt auch online mitnehmen

In dieser Woche ist es besonders einfach, an reduzierte iTunes-Karten zu bekommen, denn dazu reicht ein Abstecher zu Saturn.de.

iTunes-Karten-1

Aktuell könnt ihr nicht nur in einigen Edeka-Filialen günstiges iTunes-Guthaben kaufen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, macht einfach einen Abstecher zu Saturn, denn dort wird deutschlandweit in allen Märkten und auch im Online-Shop mit einem Rabatt vom 10 Prozent geworben.

Seit gestern und noch bis zum Ende der Woche bekommt ihr 10 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro geboten, für die ihr nur noch 22,50, 45 und 90 Euro bezahlen müsst.

Am einfachsten und schnellsten geht die Geschichte natürlich, wenn ihr direkt im Online-Shop von Saturn zuschlagt. Dort einfach die gewünschte Guthaben-Karte auswählen, direkt bezahlen und den erhaltenen Code ganz einfach direkt in iTunes am Computer oder im App Store am iPhone und iPad einlösen.

10 Prozent sind natürlich nicht das Höchste der Gefühle, zumindest 15 oder 16,6 Prozent gab es in letzter Zeit eigentlich regelmäßig. Falls euer Konto aber gerade komplett leergefegt ist, könnt ihr so zumindest die Zeit bis zum nächsten besseren Angebot überbrücken.

Der Artikel iTunes-Karten bei Saturn reduziert: 10 Prozent Rabatt auch online mitnehmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Setapp: Software-Abo mit Empfehlungs-Assistent

Setapp ScreenshotMit einem Abo-Angebot versucht Setapp dem Mac App Store Kunden abspenstig zu machen. Zum Preis von 11,90 Dollar pro Monat erhalten Kunden Zugriff auf eine Auswahl von mittlerweile rund 100 Apps. Neuste Erweiterung im Setapp-Store ist ein „Empfehlungs-Assistent“. Auf Basis der Vorlieben der derzeit rund 200.000 Setapp-Kunden wird Nutzern beim Aufruf der Setapp-Startseite künftig personalisierte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU verhängt hohes Bußgeld gegen Google

Logo von Google

Die EU hat Google ein saftiges Bußgeld auferlegt. Diesem ging eine Ermittlung voraus, die feststellen sollte, ob der Marktführer bei Internet-Suchmaschinen das Ranking zu seinem eigenen Gunsten manipuliert hat. Offensichtlich schon, denn andernfalls hätte man ja keine Strafzahlung in Höhe von 2,72 Milliarden Dollar verhängt.

Sich selbst bevorzugt

Die EU ist der Meinung, dass Google seine eigenen Dienste bevorzugt behandelt hat. Zwar habe der Suchriese viele Dienste mit Mehrwert geschaffen, aber bei der Suchfunktion auch die Konkurrenz benachteiligt. Während ersteres eine gute Sache sei, wäre letzteres nicht tragbar, so die Begründung. Beispielsweise ist bei der Shopping-Suche zu beobachten, dass vor allem die eigenen Dienste ganz oben stehen, die aber nicht zwingend besser seien als die Konkurrenz.

Google hat nun 60 Tage Zeit, um der Kommission mitzuteilen, wie man weiter vorgehen wolle und 90 Tage, um die unfaire Manipulation zu beheben. Andernfalls behalte sich die EU vor, weitere Strafzahlungen zu fordern – bis zu 5% des täglichen Umsatzes von Alphabet – und damit 12,3 Millionen Dollar pro Tag – können als weitere Bußgelder aufgerufen werden.

Wenig überraschend: Google hält das für einen Fehler und wird vermutlich in Berufung gehen. Laut Vertreter der Suchmaschine sei der Algorithmus so neutral es geht – Nutzer wollen bei der Suche nach einem Produkt lieber direkt zur Kaufmöglichkeit gelangen anstatt erst zu einem Shop, wo sie erneut suchen müssen.

Mit der Shopping-Geschichte ist es aber noch nicht getan – die EU untersucht auch weitere Fälle bei Google. So wird wettbewerbswidriges Verhalten bei Android und bei AdSense untersucht – es bleibt also spannend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Okay? zum Jubiläum mit 150 User-Leveln und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Okay?: Zum einjährigen Jubiläum wurden die 150 besten von Usern gestalteten Level in die App integriert, um mehr Spielspaß anzubieten. Die Steuerungsmöglichkeiten wurden ebenfalls erweitert.

Okay? Okay?
(6908)
Gratis (universal, 51 MB)

Bandsintown Concerts: Dank der verbesserten Suche und einem neuen Genre-Filter findet Ihr in Version 6.0 der App noch schneller die besten, auf Euren Geschmack abgestimmten Konzert in der Umgebung.

Bandsintown Concerts Bandsintown Concerts
(1210)
Gratis (universal, 81 MB)

Skype für iPhone: Die komplett umgekrempelte App bietet neben dem neuen Design ein Reaktions-Feature auf Anrufe und Nachrichten, integrierte Bing-Suche, schnelleren Zugriff auf die Kamera und mehr.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(50808)
Gratis (iPhone, 55 MB)

Facebook Messenger: Bei Video-Chats könnt Ihr jetzt Filter und Emoticons einfügen, wie Facebook in einer Mitteilung verkündete.

Messenger Messenger
(66784)
Gratis (universal, 252 MB)

Netflix: Mit „She’s Gotta Have It“ startet am 23. November eine Serie, die auf dem ersten Film von Spike Lee von 1986 basiert. Sie wird zehn Folgen umfassen.

Außerdem hat der Streaming-Sender nun die hochgelobte Wrestling-Serie „The Glow“ im Programm. Warum Ihr Euch beide Serien durchaus ansehen solltet, zeigen die Trailer.

Netflix Netflix
(4298)
Gratis (universal, 111 MB)

Vimeo: Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat das Video-Portal Pläne für einen kostenpflichtigen Abo-Dienst aufgegeben, der Vimeo als Konkurrent von Netflix, Amazon Prime Video und Co. etablieren sollte.

Vimeo Vimeo
(946)
Gratis (universal, 77 MB)

Manugamu: Der niedliche Platformer, ein Klassiker im Store, ist mit 64-bit Kompatibilität ausgestattet worden und verbleibt somit auch unter iOS 11 im Store.

Manuganu Manuganu
(81)
0,49 € (universal, 158 MB)

Futurama – World of Tomorrow: Das neue Spiel zur Serie wird diesen Donnerstag, 29. Juni, offiziell erscheinen. Hier ist der Vorabtrailer:

Dazn: Der Sport-Streamingdienst, der ab 2018 zusammen mit Sky die Champions League übertragen wird, hat sich laut einem Bericht des Manager Magazins zum Ziel gesetzt, bei den Nutzerzahlen bald mit dem Konkurrenten gleichzuziehen.

DAZN - erlebe deinen Sport live und auf Abruf DAZN - erlebe deinen Sport live und auf Abruf
(619)
Gratis (universal, 64 MB)
Sky Go Sky Go
(15843)
Gratis (universal, 100 MB)

App des Tages

Meine erste Wahl: Junge Erstwähler können sich mit dieser App eine differenzierte Meinung über die Parteienlandschaft vor der Bundestagswahl 2017 bilden – mehr Details hier bei uns:

Meine erste Wahl - Bundestag 2017 Wahl-Helfer Meine erste Wahl - Bundestag 2017 Wahl-Helfer
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 35 MB)

Neue Apps

Solitaire Grand Harvest: Das klassische Kartenspiel kommt in dieser Neuerscheinung im neuen Gewand daher.

Solitaire - Grand Harvest - The Classic Card Game Solitaire - Grand Harvest - The Classic Card Game
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 83 MB)

Ravenscroft 275 Piano: Digitale Musikproduzenten erhalten mit dieser App das vielleicht am natürlichsten klingende App-Piano aller Zeiten.

Ravenscroft 275 Piano Ravenscroft 275 Piano
Keine Bewertungen
39,99 € (universal, 842 MB)

Alien News Pro: Alle Reddit-Threads werden in dieser Mac-App kompakt und lesbar verfügbar gemacht.

Alien News Pro - Modern News Reader for Reddit Alien News Pro - Modern News Reader for Reddit
Keine Bewertungen
3,49 € (5.9 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Wifi jetzt auch in Deutschland verfügbar!

Google Wifi jetzt auch in Deutschland verfügbar! auf apfeleimer.de

Apple Konkurrent Google hat am gestrigen Tag still und leise sein WLAN-System Google Wifi auch für deutsche Kunden zur Verfügung gestellt.

Ab sofort können die Geräte im Google Store und bei Drittanbietern bestellt werden. Natürlich haben wir sofort zugeschlagen und liefern Euch in den kommenden Tagen einen Praxistest nach. Der Google Wifi soll zwischen dem 28. und 30. Juni bei uns eintreffen. Dann versorgen wir Euch auch mit einem ausführlichen Praxistest.

Google Wifi

Google Wifi ab sofort für 139 Euro im Google Store erhältlich

Aktuell bekommt man den Google Wifi für 139 Euro im Google Store, ein Zweier-Pack kostet 249 Euro und das Dreierpack ist aktuell nicht verfügbar. An der Unterseite besitzt das Teil einen zusätzlichen Netzwerkanschluss, eingepackt ist das Gerät in ein hübsches Designkonzept, das so nicht störend im Wohnraum auffällt.

YouTube Video

Google will Nutzern mit diesem Wifi-Gerät eine Möglichkeit geben, die WLAN-Verbindungen im Haushalt besonders einfach über eine App steuern zu können. Speziell für weniger Technik-affine Menschen soll so eine Einrichtung und spätere Wartung deutlich vereinfacht werden.

Google Wifi

Aber das und natürlich ob schon ein einzelner Wifi-Puck ausreicht werden wir alles in einem umfangreichen Praxistest prüfen und Euch zeitnah berichten.

Der Beitrag Google Wifi jetzt auch in Deutschland verfügbar! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LoCAD

LoCAD ist eine Software für den Entwurf und die Simulation digitaler Schaltungen. 
Der besondere Schwerpunkt liegt auf der einfachen Erstellung und der graphischen Veranschaulichung der Funktion einer Schaltung. 
Die Ein- und Ausgänge der Bauelemente können auf einfachste Art miteinander verdrahtet werden. 
Im Normalfall reichen zwei Mausklicks aus. Das System sucht selbstständig nach einem günstigen Weg.
Bei der Simulation ist es möglich, den Stromfluss zu beobachten und damit den zeitlichen Ablauf der Zustandsänderungen zu verfolgen. 
Hierdurch wird das Verständnis der Arbeitsweise einer Schaltung gefördert und das Erkennen von Schaltungsfehlern erleichtert.
Es ist möglich, eigene Bausteine (ICs) mit beliebiger Schachtelungstiefe herzustellen. Hierdurch können praktisch beliebig große und 
komplexe Schaltungen übersichtlich aufgebaut werden. Während der Simulation können die Zustandsänderungen in allen ICs beobachtet werden.
Eine ausführliche Anleitung hilft bei der Einarbeitung.

In der kostenlosen Version ist die Anzahl der verwendbaren Bauelemente auf 9 pro Schaltung beschränkt. Die Vollversion hebt die Beschränkung auf.

LoCAD (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Bluetooth-Grillthermometer und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Deal des Tages

Die heutigen Blitzangebote

iPhone/iPad Zubehör

Ab 6.30 Uhr: Hizek Lightning Dock (hier)
Ab 8.10 Uhr: Neewer Kamera Linsen Set (hier)
Ab 9.20 Uhr: Lamicall iPhone Stand (hier)
Ab 9.30 Uhr: Aukey Kamera Linsen Set (hier)
Ab 16.55 Uhr: Esonstyle iPhone Stand (hier)
Ab 17.50 Uhr: SanDisk Lighting USB Stick 32 GB (hier)

Apple Watch Zubehör

Ab 16.45 Uhr: Benuo Armband (hier)
Ab 19.10 Uhr: Bandmax Armband (hier)

Mac-Zubehör

Ab 7.15 Uhr: Sabrent USB Hub (hier)
Ab 7.45 Uhr: Sabrent USB Hub (hier)
Ab 9.50 Uhr: Sabrent USB Hub (hier)
Ab 10.35 Uhr: Floureon MacBook Akku (hier)
Ab 11.25 Uhr: Ugreen USB Hub (hier)
Ab 12.55 Uhr: Joly Joy USB Hub (hier)
Ab 18.40 Uhr: Havit USB C Hub (hier)

Ladegeräte

Ab 6.05 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät, 2 Ports (hier)
Ab 7.10 Uhr: Milool Reise-Ladegerät (hier)
Ab 7.50 Uhr: Icheckey, 1 Port (hier)
Ab 8 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 8.50 Uhr: Zoweetek KFZ Ladegerät (hier)
Ab 9.45 Uhr: Uvistar Reise Ladegerät (hier)
Ab 9.50 Uhr: Anker KFZ Ladegerät (hier)
Ab 10.10 Uhr: Aukey, 1x USB A, 1x USB C (hier)
Ab 10.20 Uhr: Aukey, 4 Ports (hier)
Ab 13.30 Uhr: chnano Reise Ladegerät (hier)
Ab 14.30 Uhr: Aukey, 1 Port (hier)
Ab 14.50 Uhr: Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Ab 17.55 Uhr: Anker, 4 Ports (hier)
Ab 18.30 Uhr: Aukey, 1 Port (hier)

Akkus

Ab 6.25 Uhr: Aukey, 10.050 mAh (hier)
Ab 7.25 Uhr: Aukey, 5.000 mAh (hier)
Ab 13.55 Uhr: Maxoak 13.000 mAh (hier)
Ab 14.40 Uhr: iMuto, 20.000 mAh (hier)

Kopfhörer

Ab 8.15 Uhr: iDeaUSA Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 9 Uhr: Ausdom Bluetooth Kopfhörer (hier)
Ab 15.15 Uhr: Cowin Bluetooth Kopfhörer (hier)

Speaker

Ab 8.30 Uhr: VicTsing Bluetooth Speaker (hier)
Ab 9 Uhr: Leshp Bluetooth Speaker (hier)
Ab 9.35 Uhr: sunvito Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.10 Uhr: TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.35 Uhr: Vooki Bluetooth Speaker (hier)
Ab 11.45 Uhr: iDeaUSA Bluetooth Speaker (hier)
Ab 12 Uhr: Vava Bluetooth Speaker (hier)
Ab 13.25 Uhr: WanEway Bluetooth Speaker (hier)
Ab 15.05 Uhr: Lonpoo Bluetooth Speaker (hier)
Ab 16.05 Uhr: Leshp Bluetooth Speaker (hier)
Ab 17.50 Uhr: Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Ab 18.10 Uhr: Usmain Bluetooth Speaker (hier)
Ab 18.45 Uhr: Xqisit Bluetooth Speaker (hier)

Smart Home

Ab 10.40 Uhr: MagicHue smarte Glühbirne (hier)
Ab 13.40 Uhr: Rungli Smarte Steckdose (hier)
Ab 14.50 Uhr: Thinp Bluetooth Waage (hier)
Ab 16.25 Uhr: WisQo smarter Lichtschalter (hier)

Cases

Ab 6.10 Uhr: GearBeast, iPhone 6(s) (hier)
Ab 6.50 Uhr: pitaka, iPhone 7 (hier)
Ab 7.05 Uhr: GoEnerplex Akku-Case für iPhone 5 (hier)
Ab 8.25 Uhr: Jenuos, iPhone 6(s) (hier)
Ab 10.50 Uhr: Ocase, iPhone SE (hier)
Ab 11 Uhr: XeloTech, iPad Pro (hier)
Ab 11.15 Uhr: Willnorn, iPhone 7 Plus (hier)
Ab 12.45 Uhr: Wesoo Akku-Case für iPhone 7 (hier)
Ab 13 Uhr: KabelDirekt, iPhone 7 (hier)
Ab 13.30 Uhr: luxuryhunters, iPhone 6(s) (hier)
Ab 15.15 Uhr: Quadocta, iPhone 7 Plus (hier)

Kabel

Ab 7.20 Uhr: Otisa, Lightning (hier)
Ab 8.35 Uhr: OKCS 2-in-1-Kabel (hier)
Ab 9.15 Uhr: Aukey, Lightning (hier)
Ab 11.10 Uhr: Sephia, Lightning (hier)
Ab 11.50 Uhr: Inateck, USB C (hier)
Ab 12 Uhr: Elebar, Lightning (hier)
Ab 14.35 Uhr: Pasway, Lightning (hier)
Ab 14.55 Uhr: Aukey, USB C (hier)

Projektoren

Ab 8 Uhr: Mpow (hier)
Ab 8.20 Uhr: Deeplee (hier)
Ab 10.30 Uhr: Ragu (hier)
Ab 14.40 Uhr: Ragu (hier)
Ab 18.10 Uhr: GooBang Doo (hier)

Actioncam/Drohnen

Ab 7.25 Uhr: Syma Drohne (hier)
Ab 9.15 Uhr: Kingtoys Drohne (hier)
Ab 9.35 Uhr: Nexgadget Actioncam (hier)
Ab 10.30 Uhr: Wimius Actioncam (hier)
Ab 12.30 Uhr: DoDoelph Drohne (hier)
Ab 12.45 Uhr: Yi 4K Actioncam (hier)
Ab 12.50 Uhr: Yi Actioncam (hier)
Ab 14.10 Uhr: Yi Actioncam (hier)
Ab 18.10 Uhr: Boblov Actioncam (hier)

Weitere interessante Gadgets
Ab 16.30 Uhr: LG Fernseher 49″ 1080p (hier)
Ab 17 Uhr: Sony Fernseher 65″ (hier)
Ab 17.50 Uhr: SanDisk Lighting USB-Stick (hier)

Sparcodes von Aukey (gültig bis 30. Juni)

  • Tischlampe
    LED
    mit Code LEKCCBAT
    nur 15,99 statt 28,99 Euro
  • Bluetooth Transmitter
    für das Auto
    mit Code AJ5VL6UW
    nur 12,99 statt 21,99 Euro
  • HDMI Switch
    2 Inputs
    mit Code 9CGPLFTF
    nur 11,99 statt 16,99 Euro
  • USB C Kabel
    3 Meter
    mit Code XBO5Z5MN
    nur 3,99 statt 6,99 Euro
  • Kamera-Stativ
    mit Code J66JIBMT
    nur 9,99 statt 18,99 Euro
  • USB C Hub
    4 USB Ports, 1x HDMI
    mit Code 9K78X433
    nur 24,99 statt 39,99 Euro
  • Akku
    16.000 mAh
    mit Code KZ6BNGX5
    nur 19,99 statt 29,99 Euro
  • Akku
    5.000 mAh
    mit Code 3CWBIJ8G
    nur 9,99 statt 12,99 Euro
  • KFZ Ladegerät
    2 Ports
    mit Code EUGSW8W4
    nur 5,99 statt 9,99 Euro
  • Ladegerät
    19,5 Watt
    mit Code 2UY2A7FK
    nur 6,99 statt 10,99 Euro
  • Taschenlampe
    wiederaufladbar
    mit Code T6C8X3M9
    nur 18,99 statt 23,99 Euro
  • Kondensator Mikrofon
    mit Code BMZ9YYVF
    nur 30,99 statt 38,99 Euro
  • Bluetooth Speaker
    auch mit Klinke-Eingang
    mit Code ONCNJ4HI
    Nur 15,99 statt 22,99 Euro
  • Bluetooth Empfänger/Sender
    mMit Klinken-Stecker
    mit Code X6EU9QJ6
    nur 12,99 statt 20,99 Euro
  • Bluetooth Kopfhörer
    20 Stunden Akkulaufzeit
    mit Code 5QXP75Q7
    nur 32,99 statt 39,99 Euro
  • Solarleuchte
    mit Code VQU43FT5
    nur 16,99 statt 21,99 Euro
  • Steckdosenleiste
    fünf Ports
    mit Code SDH9IQW6
    nur 18,99 statt 22,99 Euro
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mail auf iPhone und Mac: Gesendete E-Mails landen im falschen Ordner

Frage: Ich greife mit mehreren iOS-Geräten und Macs auf meine E-Mails zu – versendete Mails landen dadurch stets in verschiedenen Ordnern und sind schwer zu finden. Kann ich den Postausgang irgendwie vereinheitlichen und einen Teil der Ordner löschen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp erneut in der Kritik: Weitergabe der Kontaktdaten ist illegal

Ein Urteil des Amtsgericht Bad Hersfeld lässt die Diskussion um die Weitergabe der auf privaten Handys gespeicherten Telefonnummern an WhatsApp wieder aufkommen. Das Problem: Damit WhatsApp feststellen kann, welche Nutzer über den eigenen Messenger-Dienst erreichbar sind, werden alle im persönlichen Adressbuch eines Nutzers gespeicherten Telefonnummern an WhatsApp übertragen, ganz egal ob die Besitzer dieser Nummern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Happy“: Mit neuem eBook Pharrell Williams-Hit auf iOS nachspielen

Mit der nächsten Meldung machen wir Euch ganz besonders happy.

Ganz frisch ist im iBooks Store Learn Pharrell Williams‘ Happy erschienen. Ein Beitrag der iTuniversity und ein tolle Idee von Apple. Pharrell ist längst Kult, sein Gassenhauer „Happy“ sowieso. Ein echter Sommerohrwurm, auch 2017.

Viele Multimedia-Inhalte integriert

Das Motto des Buches ist es, den Lesern das Kreieren von Musik auf iPhones und iPads näher zu bringen. Um die Inhalte verständlicher zu machen, sind auch diverse Multimedia-Inhalte integriert.

eBook bringt Euch Musizieren am iDevice bei

Elf Screencasts, drei interaktive Widgets, Audio-Beispiele und mehr erhaltet Ihr beim Kauf kostenlos dazu.

Habt Ihr alles gelesen, solltet Ihr am Ende des Buchs den Titel „Happy“ selbst nachspielen können. Wichtig: Ihr benötigt kein Vorwissen in diesem Bereich – alles wird Euch auf den 75 Seiten in drei Kapiteln beigebracht. Na, wenn Euch das nicht happy macht…

Learn Pharrell Williams’ Happy von Brent Paschke & Kiko Doran Learn Pharrell Williams’ Happy von Brent Paschke & Kiko Doran
eBook: Musik
Keine Bewertungen
5,99 € (286 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wildert in Deutschland: Eyetracking-Spezialist Sensomotoric Instruments gekauft

Medienberichten zufolge hat Apple sich neue Expertise ins Haus geholt. Der iPhone-Hersteller aus Cupertino soll den Eyetracking-Spezialisten Sensomotoric Instruments (SMI) aus Deutschland übernommen haben. Angesprochen auf den Kauf, gab das Unternehmen die übliche Floskel als Antwort.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Apple Watch soll den Schlaf weitreichend analysieren und kontrollieren

Apple hat ein Patent zugesprochen bekommen, das sich damit beschäftigt, wie man den Schlaf eines Nutzers verbessern kann und wie Geräte wie die Apple Watch dabei helfen kann. Die Maßnahmen sind dabei sehr umfangreich und gehen weiter, als es ein typischer Fitnesstracker könnte.

Wenn die Uhr den Biorhythmus bestimmt

Unter der Nummer 9.692.874 hat Apple heute ein Patent zugesprochen bekommen, das sich damit befasst, wie sich der Schlaf verbessern lässt. Dabei sollen „persönliche Geräte“ wie die Apple Watch behilflich sein und mit ihren zahlreichen Sensoren dafür sorgen, dass der Schlaf möglichst erholsam ist. Dabei soll das Gerät auf typische Rituale vor dem Schlafengehen eingehen können – dafür werden beispielsweise der Bewegungs- und Lichtsensor sowie das Mikrofon benötigt.

Apple will damit das Problem angehen, dass zwischen der gewünschten Schlafenszeit und dem Zeitpunkt, bis der Nutzer tatsächlich einschläft, oftmals noch einige Minuten bis Stunden liegen. Allerdings gibt es bestimmte Aktionen, die vor dem Schlafengehen noch vollzogen werden, beispielsweise Zähneputzen, Duschen, den Raum abdunkeln oder die Türen verschließen. Das Mikrofon könnte dann beispielsweise erkennen, wenn man duscht oder Zähne putzt, der Lichtsensor, wann das Licht abgedunkelt wird und der Pulsmesser, wann man tatsächlich schläft.

Insgesamt soll das Ziel sein, dass die Technik dabei hilft, bei einer gewünschten Weckzeit unter Berücksichtigung der üblichen Rituale einen Zeitpunkt zu bestimmen, wann das ins Bett gehen eingeleitet werden sollte. Die Apple Watch könnte als Gerät in Frage kommen, das sich um die Ermittlung der Daten kümmert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht’s: Downgrade von iOS 11 Beta auf iOS 10

Ein Downgrade von iOS 11 auf iOS 10 ist möglich. Wir haben eine Anleitung für euch.

ios 11 ipad iphone

Wie heute Morgen versprochen, liefern wir gerne eine Anleitung, wie man ein sogenanntes Downgrade von iOS 11 auf iOS 10 durchführt. Seit heute lässt sich nämlich die Public Beta von iOS 11 installieren. Wer nach wenigen Tagen oder Wochen feststellt, dass er mit dem neuen System nicht zurechtkommt oder einfach noch zu viele Features nicht richtig funktionieren, kann wieder die neuste Version von iOS 10 installieren.

Passend zum Thema hat auch Apple eine entsprechende Hilfe-Seite geschaltet, die allerdings nur in englischer Sprache verfügbar ist. Wir liefern euch die Anleitung natürlich in deutscher Sprache. Geht bitte wie folgt vor, wenn ihr ein Downgrade durchführen wollt.

  1. Prüft, ob ihr die neuste iTunes-Version installiert habt.
  2. Ladet euch das Restore Image für iOS 10.3.3 für euer Gerät herunter. Entweder über das Apple Developer Programm oder Public Beta Program.
  3. Verbindet iPhone oder iPad mit dem Computer.
  4. Bringt das Gerät in den Recovery Modus:
    • Für iPhone 6s und älter, iPad oder iPod touch: An/Aus-Schalter und Home-Button gleichzeitig drücken. Solange drücken, bis der Recovery Modus erscheint.
    • Für iPhone 7 und 7 Plus: An-Aus-Schalter und Leiser-Button solange gleichzeitig gedrückt halten, bis der Recovery-Modus erscheint. Nicht lösen, wenn das Apple-Logo angezeigt wird.
  5. „iPad wiederherstellen“ mit Option + Mausklick (Mac) oder Alt + Mausklick (PC) auswählen.
  6. Wählt jetzt die vorhin heruntergeladene ISPW-Datei für euer Gerät aus.
  7. Das Downgrade wird durchgeführt.

Wenn das Downgrade durchgeführt wurde, könnt ihr euer archiviertes Backup wieder einspielen. Beachtet aber: Es wird das letzte Backup eingespielt, das mit iOS 10 gemacht wurde. Nutzt ihr beispielsweise iOS 11 vier Wochen und wollt wieder auf iOS 10 umsteigen, wird das Backup von vor vier Wochen eingespielt.

macos-sierra-itunes-welcome-restore-from-backup

Eine Video-Anleitung in englischer Sprache findet ihr folgend, die als guter Leitfaden dient.

Der Artikel So geht’s: Downgrade von iOS 11 Beta auf iOS 10 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kündigt „Nachrichten zurückrufen“ an

Bei WhatsApp kündigt sich eine neue Funktion an. In Kürze wird es möglich sein, dass ihr bereits verschickte Nachrichten wieder zurückrufen könnt.

WhatsApp FAQ „Nachrichten zurückrufen“

Bereits im letzten Jahr kündigte sich an, dass WhatsApp an einer neuen Funktion arbeitet, die es euch ermöglicht, eine bereits verschickte Nachricht wieder zurück zu rufen. Wer kennt das nicht, dass man eine fehlerhafte Nachricht verschickt oder im Eifer des Gefechts eine WhatsApp gesendet hat, die man am Liebsten wieder löschen möchte. Genau da setzt die neue WhatsApp Funktion an.

Das Zurückrufen von Nachrichten innerhalb von WhatsApp ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht freigeschaltet. Allerdings dürfte es nicht mehr all zu lange dauern, da WhatsApp die zugehörige FAQ bereits online gestellt hat.

Dort heißt es unter anderem

Mit der Funktion Nachrichten zurückzurufen kannst du eine bestimmte Nachricht, die du in einem individuellen Chat oder einer Gruppe gesendet hast, zurückrufen. Du kannst Nachrichten nur bis zu fünf Minuten nach dem Senden zurückrufen. Nach diesen fünf Minuten können Nachrichten nicht mehr zurückgerufen werden. Nachrichten, die erfolgreich zurückgerufen wurden, verschwinden aus dem Chat deiner Kontakte.

Auf dem iPhone tippt und haltet ihr die Nachricht, um sie zu markieren und anschließend tippt ihr auf „Zurückrufen“. Nachrichten, die ihr erfolgreich vom Chat zurückgerufen habt, verschwinden aus dem Chat eures Kontakts. Wenn euch in einem Chat „Diese Nachricht wurde zurückgerufen“ angezeigt wird, bedeutet das, dass der Sender seine Nachricht zurückgerufen hat.

Um die neue Funktion nutzen zu können, müssen sowohl der Empfänger als auch der Sender über die neueste Version von WhatsApp auf Android, iPhone und Windows Phone verfügen. Ihr werdet nicht darüber informiert, wenn Nachrichten nicht erfolgreich zurückgerufen wurden.

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo wird per Update zur Gegensprechanlage

Amazon Echo - Wohnzimmer - Amazon Presse

Der Amazon Echo soll um ein weiteres Feature ergänzt werden. Dieses wird per Update ausgeliefert und soll den smarten Lautsprecher zur Gegensprechanlage mit vielen Anwendungsmöglichkeiten machen. Das Update soll in dieser Woche ausgerollt werden. Erde an Wohnzimmer, bitte kommen Wie TechCrunch berichtet, hat Amazon ein Update für den Amazon Echo und Echo Dot vorbereitet, das (...). Weiterlesen!

The post Amazon Echo wird per Update zur Gegensprechanlage appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Apple Store: Apple Pencil generalüberholt für 85 USD

US Apple Store: Apple Pencil generalüberholt für 85 USD auf apfeleimer.de

Shortnews: Apple hat damit begonnen, in seinem US Online Store generalüberholt Pencil Modelle zu verkaufen. US-Kunden können ein generalüberholtes Modell des Eingabestiftes für das iPad Pro für 85 Dollar erwerben.

Apple Pencil generalüberholt

Generalüberholte Angebote von Apple in Deutschland immer noch Mangelware!

Ein neuer Apple Pencil kostet bei Apple in den USA aktuell 99 Dollar. Generalüberholten Modelle bieten somit eine Preisersparnis von 14 Dollar. Apple gibt an, dass auch des Zubehör, das sie als generalüberholt verkaufen, eine Vielzahl von Tests durchstehen muss. Die Modelle die als generalüberholt verkauft werden, besitzen eine einjährige Garantie und können innerhalb von 14 Tagen grundlos zurückgegeben werden.

US Store mit generalüberholten Angeboten

Geschenkverpackungen und Gravuren sind für generalüberholte Modelle nicht verfügbar. Der Preis von 85 Dollar ist nicht so ungewöhnlich, es gab eine Zeit lang ein Angebot für einen neuen Apple Pencil bei Amazon USA für ebenfalls 85 USD. Im deutschen Online Store gibt es leider kein generalüberholtes Zubehör zu erstehen.

Deutscher Store mit generalüberholten Angeboten

Generell ist das Angebot generalüberholter Hardware bei uns hierzulande stark überschaubar. Vergleicht dazu einfach mal die beiden Bilder des Artikels, auf denen einmal der US-Store mit den generalüberholten Produktkategorien zu erkennen ist und einmal der deutsche Store.

Der Beitrag US Apple Store: Apple Pencil generalüberholt für 85 USD erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBarcoder Lite, barcode-generator

Generiere Barcodes ganz einfach mit iBarcoder.

Egal ob Sie ein kleines, mittleres oder großes Unternehmen sind, unser Mac-Barcodegenerator kreiert für sie ganz einfach eine beliebige Anzahl an bunten Barcodeetiketten. Egal welcher Style, Größe oder Form.

Es gib keinen Grund um teuere Barcode Aufkleber für Ihr Unternehmen zu kaufen.
Verwenden Sie mit ein paar Mausklicks iBarcoder auf Ihrem Mac, für Design und Druck von Barcodesticker, Aufkleber und Etiketten Auch können Sie diese Mac-Barcode-Software als Datamatrix und QR-Code-Generator benutzen. Erstellen Sie Barcode-Grafiken für den Einzelhandel, Bücher, Aufkleber und vieles mehr. Drucke mit Inkjet, Laser, Direct Thermal oder anderen spezielle Barcodedrucker. Die Barcode-Bilder, erstellt mit Mac Barcode-Generator, sind zu 100 % mit Stationären, Kabel- oder Wirelessscanner scanbar.

Intelligente und intuitive Mac Barcode Generatorsoftware:

– erstellen Sie professionelle Barcode-Etiketten mit ein paar Mausklicks,

– Live-Vorschau-Funktion: beginnen Sie zu schreiben, um Ihren Barcode zu erstellen,
– modifizieren Sie Ihren Mac-Barcode durch das Ändern von Typ, Größe und andere Attribute zu einer bestimmten Barcode Symbologie, Sonderwerkzeuge machen es leicht Ihren Barcode leicht anzupassen,
– drehen Sie das generierte Barcodebild,
– unterstüzte Barcode-Vorschaufunktion,
– drucken Sie Ihre Barcodes direkt von Ihrem Drucker mit den Standard Avery-Etikett-Formaten die zur Verfügung stehen,
– erstellen Sie und speichern Sie Ihre eigenen benutzerdefinierten Etikettenformate,
– export Barcode als Mac-Image-Datei oder Vektorgrafik mit einer hohen Auflösung (bis zu 4800 dpi)

• PDF (Vector)
• EPS (Vector)
• BMP
• TIFF
• JPEG
• PNG
• GIF und mehr…

– Sie können die gewünschten Barcode Schriftart und Farbeinstellungen aus,
– fertigen Grafiken kopieren,
und dann direkt in Adobe Illustrator, InDesign, Photoshop oder einer anderen Software, aus der Mac-Zwischenablage, einfügen.

Fügen Sie Text, Rahmen, Bilder und mehr hinzu:
Fügen Sie verschiedene Objekte und Design-Elemente wie Textfelder, Bilder, Rechtecke, Ellipsen und Linien zu Ihren Etiketten.
Geben Sie den erforderlichen Text ein und fügen Sie die gewünschten Bilder, Logos, Illustrationen zu den professionellen Barcode-Etiketten hinzu, die für den kommerziellen Einsatz erstellt wurden.



Sequenzielle Barcodes für Kataloge und Einzelhandel:
Die leistungsstarke Folgenummern-Funktion erlaubt Ihnen können die Reihenfolgen zu definieren, in der die Barcodes gedruckt oder exportiert werden sollen. Die Barcode-Sequenzen können in zwei verschiedenen Methoden erstellt werden. Der Zählermodus erstellt automatisch den Barcodeaufbau der nächsten Barcode-Daten-Zeichenfolge von dem benutzerdefinierten Präfix, der Startnummer und der Postix-Teile (mit dem Increment-Wert). Der Text-Dateimodus erlaubt, dass Sie eine Datei mit den Datenzeichenfolgen auswählen und daraus einen Barcodes zu generieren.

Mac Barcodegenerator unterstützt die folgenden Barcode Symbologien:
– Postnet
– Japanpost
– FIM Codes (3 typen)
– Horizontal bars
– UPC barcode
—- UPC A (2 or 5 stelligen Ergänzungen erlaubt)
—- UPC E (2 or 5 stelligen Ergänzungen erlaubt)
– EAN barcode
—- EAN 13 (2 or 5 stelligen Ergänzungen erlaubt)
—- EAN 8 (2 or 5 stelligen Ergänzungen erlaubt)
– ISBN barcode
—- ISBN-13
—- ISBN-10
—- ISBN 2 stelligen Ergänzungen erlaubt)
—- ISBN 5 stelligen Ergänzungen erlaubt)
– ISMN
– ISSN (2 or 5 stelligen Ergänzungen erlaubt)
– GS1-128
– Code 128
—- Code 128 A
—- Code 128 B
—- Code 128 C
– Codabar
– ITF14
– Code 39
– Code 11
– Code 93
– MSI 
– Interleaved 2 of 5
– Datamatrix
– Intelligent Mail Barcode
– Pharmacode
– QR Code
– Databar
– Databar Stacked
– Databar Staked Omni
– Databar Limited
– PLANET

iBarcoder Lite, barcode-generator (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weitet öffentliches Betatestprogramm auf tvOS aus

Apple hat die zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose angekündigte Ausweitung des öffentlichen Betatestprogramms umgesetzt. Es umfasst ab sofort auch das tvOS für die Set-top-Box Apple TV. Zuvor konnten im Rahmen des Angebots nur Vorabfassungen von macOS und iOS von Endnutzern getestet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „Tumble Ranger“: tappend in die Höhe springen

Tumble Ranger (AppStore) ist ein kleines Casual-Highscore-Game, das vor einigen Tagen neu im AppStore erschienen ist. Was bietet der Gratis-Download und lohnt sich der Download?

Aufgabe im Spiel ist es, mit einem kleinen runden Wesen und weiteren freischaltbaren Figuren so weit wie möglich in die Höhe zu gelangen. Der Ablauf ist in unterschiedliche Level mit sich etwas unterscheidendem Gameplay unterteilt. Die Steuerung erfolgt aber immer per simpler Taps. Dies sorgt dafür, dass der kleine Held ein Stück nach oben und ggf. auch zur Seite springt bzw. fliegt.
-gki25400-
Auf diese Weise bewegt ihr euch nach oben in die Höhe, zeitweise dabei links und rechts zwischen den Bildschirmrändern hin und her pendelnd. Wobei ihr immer aufpassen müsst, dass am entsprechenden Rand auch eine Plattform als Bande ist. Sonst ist eine Runde auch schon wieder vorbei. Gleiches gilt für die vielen verschiedenen und ziemlich dornigen Feinde, die auf dem Weg nach oben auf euch warten und denen ihr besser nicht zu nahe kommt. Kurzum: Tumble Ranger (AppStore) ist eben ein kurzzeitig unterhaltsamens, aber dann doch recht schnell eintönig werdendes Casual-Highscore-Game als Gratis-Download.

Der Beitrag Neues Highscore-Game „Tumble Ranger“: tappend in die Höhe springen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tuniversity: Interaktives Musiklernen mit Pharrell Williams‘ „Happy“

TuniversityheaderMit Tuniversity findet sich eine neue E-Book-Reihe im iBooks Store, die sich die Wissensvermittlung für Musikinteressierte auf die Fahnen geschrieben hat. Der erste in dieser Reihe erschienene Titel „Learn Pharrell Williams’ Happy“ nutzt dafür die Möglichkeiten interaktiver iBooks. Die beiden Autoren Brent Paschke und Kiko Doran haben hierfür ein Konzept ausgearbeitet, mit dessen Hilfe sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber-Versicherungen: Apple und Cisco wollen Beitragssenkung für Kunden

Cisco

Unternehmen, die Apple- und Cisco-Produkte einsetzen, sollen künftig “signifikant weniger” für ihre Versicherung gegen Hackerangriffe zahlen. Darauf werde derzeit hingearbeitet, verspricht Apple-Chef Tim Cook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Can’t Stop, Won’t Stop“: Neue Rap-Doku exklusiv bei Apple Music

Die Doku Can’t Stop, Won’t Stop über Puff Daddy und sein Label ist bei Apple Music gestartet.

Apple hält die Exklusivrechte an dem knapp einstündigen Film für ein Jahr. Im Mittelpunkt steht der Rapper Sean Combs, alias Puff Daddy (oder P. Diddy, Puffy, Diddy…), der 1993 das Label Bad Boy Records gründete. Nach 25 Jahren ist das Unternehmen zu einem der einflussreichsten Labels des Rap-Geschäfts geworden.

Zur Feier des Jubiläums organisierten Musiker des Labels ein besonderes Konzert, dessen Vorbereitungen die Doku ebenfalls zeigt. Die dabei geführten Gespräche und historischen Aufnahmen führen durch die Geschichte des Labels.

Weiterer exklusiver Video-Content für Apple Music

Einen ersten Trailer findet Ihr unten – und unter diesem Link könnt Ihr die Doku bei Apple Music finden. Sie ist dabei nicht nur ein einzigartiges Dokument zur Musikgeschichte Amerikas, sondern auch ein weiterer Schritt Apples in Richtung Videostreaming-Business, in das Cupertino bekanntlich mit derartigen Exklusiv-Inhalten einsteigen will.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Zulieferer besorgt um OLED-Produktion – begrenzte Stückzahlen

iPhone 8-Dimensionen - iDrop-News

Von Lieferengpässen vor einer Markteinführung eines neuen iPhones haben wir schon oft gehört, aber zugegebenermaßen nur selten in dem Ausmaß wie im aktuellen Fall beim iPhone 8. Denn Zulieferer befürchten, dass Apple im September nur drei bis vier Millionen Stück auf Lager haben wird – obwohl wesentlich mehr bestellt wurde. OLEDs reichen nicht Genauer gesagt (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Zulieferer besorgt um OLED-Produktion – begrenzte Stückzahlen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie iOS 11 gegen Standort-ausspähende Apps vorgeht

Standortdaten werden benötigt, um in Karten-Apps die Position anzuzeigen, um bei Fotos Geodaten hinzuzufügen oder standortspezifische Angebote machen zu können. Doch mitunter verwenden iOS-Apps die Ortung öfter als notwendig, denn Standortdaten von Kunden lassen sich auch gut an andere Unternehmen verkaufen. Das ist aber natürlich nicht im Sinne der Erfinder, einmal aus Datenschutzbedenken, abe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Snapchat-Features für den Facebook Messenger

Noch mehr Snapchat-Features für den Facebook Messenger

Video-Chats im Facebook Messenger können nun mit mehr Masken, animierten Emojis und Filtern versehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.6.2017)

Auch am heutigen Dienstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Broken Age ™ Broken Age ™
(154)
5,49 € 2,29 € (universal, 2756 MB)
The Bug Butcher The Bug Butcher
(23)
4,49 € 1,09 € (universal, 688 MB)
Sudoku Riddle Sudoku Riddle
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 82 MB)
Deep Town: The Twin Candles (Full)
(8)
5,49 € Gratis (iPhone, 462 MB)
Deep Town: The Twin Candles (Full)
(8)
7,99 € Gratis (iPad, 462 MB)
Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier
(2167)
1,99 € Gratis (universal, 83 MB)
Evil In Trouble Evil In Trouble
(8)
0,49 € Gratis (universal, 28 MB)
Run In Crowd Run In Crowd
(207)
0,49 € Gratis (universal, 17 MB)
Adventures of Poco Eco - Lost Sounds: Erlebe Musik und eine ...
(53)
4,49 € 3,49 € (universal, 922 MB)

WingForce WingForce
(6)
3,49 € 2,29 € (universal, 411 MB)
Office Story Office Story
(70)
5,49 € Gratis (universal, 131 MB)
Demon Demon's Rise
(12)
8,99 € 1,09 € (universal, 2013 MB)
Albert & Otto Albert & Otto
(23)
2,29 € 1,09 € (universal, 251 MB)
V1 Golf V1 Golf
(168)
5,49 € Gratis (universal, 28 MB)
8-bit Console Tank - 80s Classic Arcade Game 8-bit Console Tank - 80s Classic Arcade Game
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (universal, 17 MB)
Felis: Save all the cats!
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (universal, 612 MB)
Devil Shard Devil Shard
(36)
2,29 € 1,09 € (universal, 33 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.6.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um
(53)
3,49 € 1,99 € (iPhone, 38 MB)
Rechner Grundlegend Pro Rechner Grundlegend Pro
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 24 MB)
Deutsch-Englisch Wörterbuch, Nifty Words Deutsch-Englisch Wörterbuch, Nifty Words
(591)
1,09 € 0,49 € (universal, 43 MB)
Muscle Premium Muscle Premium
(47)
21,99 € 10,99 € (universal, 1051 MB)
ALLFONTS - Install Any & All New Custom Fonts ALLFONTS - Install Any & All New Custom Fonts
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 13 MB)
Flow - email app for Gmail, Hotmail & IMAP inbox Flow - email app for Gmail, Hotmail & IMAP inbox
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (iPhone, 22 MB)
Globe Earth 3D Pro: Flags Anthems and Timezones
(7)
2,29 € 1,09 € (universal, 72 MB)
Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen
(1563)
3,49 € Gratis (universal, 47 MB)
Cyclist Log Cyclist Log
Keine Bewertungen
3,99 € 2,29 € (universal, 6.4 MB)
BookScanner Pro: Smart Buch Scanner App mit OCR
(5)
64,99 € 10,99 € (universal, 61 MB)
Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly
(47)
3,49 € 1,09 € (universal, 104 MB)

STARSS: LCARS News Reader
(29)
2,29 € Gratis (universal, 8.3 MB)
Klima für Netatmo Klima für Netatmo
(8)
3,49 € 2,99 € (universal, 14 MB)

Foto/Video

Big Photo Big Photo
(20)
3,49 € 1,09 € (universal, 40 MB)

Musik

MIDImorphosis - Polyphonic Audio to MIDI Conversion MIDImorphosis - Polyphonic Audio to MIDI Conversion
(9)
10,99 € 1,09 € (universal, 56 MB)
Double Decker Double Decker
Keine Bewertungen
4,49 € Gratis (universal, 37 MB)
Stompwatch Stompwatch
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (universal, 6 MB)
ToneStack ToneStack
(21)
10,99 € 5,49 € (universal, 202 MB)
Picky: Filter, queue, and play your music
(20)
3,49 € 2,29 € (iPhone, 3.8 MB)
Picky for iPad: Filter, queue, and play your music
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (iPad, 3.8 MB)

Kinder

Tatütata: Wimmel Polizei & Feuerwehr Kinderapp
(264)
3,49 € 2,99 € (universal, 249 MB)
Meine Piraten - Interaktive Wimmelapp Meine Piraten - Interaktive Wimmelapp
(25)
3,49 € 2,99 € (universal, 351 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.6.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Muscle Premium Muscle Premium
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (295 MB)
Clipboard Manager Clipboard Manager
Keine Bewertungen
5,99 € 4,99 € (7.8 MB)
Templates Expert - Templates for iWork Templates Expert - Templates for iWork
(5)
21,99 € 1,09 € (4612 MB)
Französisch in einem Monat Französisch in einem Monat
(9)
6,99 € 2,29 € (176 MB)
Spanisch in einem Monat Spanisch in einem Monat
(17)
6,99 € 2,29 € (110 MB)
Clean Text Clean Text
(11)
14,99 € 5,49 € (7.7 MB)
Protect Files Protect Files
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (14 MB)
Page Booth Page Booth
Keine Bewertungen
4,49 € 1,09 € (0.4 MB)
Colored Colored
(6)
2,29 € 1,09 € (3.3 MB)
Taptile Rechnungen Taptile Rechnungen
(15)
39,99 € 29,99 € (3.6 MB)
Taptile Zeiterfassung 2 Pro Taptile Zeiterfassung 2 Pro
(23)
39,99 € 29,99 € (5.4 MB)

Spiele

Ultimate General: Gettysburg
Keine Bewertungen
14,99 € 4,49 € (682 MB)
Broken Age Broken Age
(13)
21,99 € 4,49 € (2052 MB)
Door Kickers Door Kickers
Keine Bewertungen
21,99 € 3,49 € (715 MB)
Grimmige Legenden 3: Die dunkle Stadt (Full)
(6)
7,99 € 4,49 € (1317 MB)
Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(10)
7,99 € 3,49 € (375 MB)
Der Geheimbund 2: Die Masken des Verrats (Full)
(6)
7,99 € 3,49 € (838 MB)
60 Seconds! 60 Seconds!
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (677 MB)
Tyranny Tyranny
Keine Bewertungen
49,99 € 23,99 € (5526 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (22 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 1,09 € (386 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo wird zum stationären Walkie-Talkie

Wenn man sich früher unterhalten wollte und die andere Person nicht im selben Raum war, musste man entweder laut rufen oder aufstehen. Dann kamen die Telefone und Handys. Aber die 2017-Version der Kommunikation im Haus für Couch-Potatoes heißt Amazon Echo – per Update lässt sich das Gerät als Sprechanlage verwenden. What a time to be alive.

Echo-cho-cho-cho

Der Amazon Echo ist wohl der bekannteste und am weitesten verbreitete smarte Lautsprecher momentan. Und wer es noch nicht wusste: Der Trend geht zum Zweit-Echo. Nicht nur, damit Alexa im Wohn- und Schlafzimmer die Tagesschau kompakt vorlesen kann, sondern auch, damit man sich unterhalten kann – und zwar mit anderen Menschen. Denn dieses Feature will Amazon in einem kommenden Update nachrüsten.

Nachdem das Feature eingerichtet ist, wird es möglich sein, einen speziellen Raum aufzurufen. Beispielsweise kann man dann die Kinder zum Essen rufen. Dafür muss natürlich definiert sein, welches Gerät in welchem Raum steht und wie der Raum heißt – eben typisch Smart-Home-Steuerung. Aber dabei will es Amazon nicht belassen – die Echos müssen nicht zwingend im selben Netzwerk beheimatet sein. Es soll auch über größere Distanzen funktionieren.

Das Update, das dieses Feature nachrüstet, soll in der laufenden Woche ausgerollt werden – und wer weiß, vielleicht hören wir demnächst aus dem Sprechzimmer beim Arzt ein dezentes „Alexa, teile dem Wartezimmer mit: ‚Frau Müller bitte ins Sprechzimmer 2′“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skript

Das beliebte Wortbrettspiel ist in sechs verschiedenen Sprachen verfügbar: Englisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch. Nehmen Sie sieben Steine aus dem Beutel und platzieren Sie sie auf dem Brett, konstruieren Sie Wörter und sammeln Sie Punkte. Zwei oder vier Spieler spielen Skript nacheinander und einer dieser Spieler kann der Computer sein. Genießen Sie unzählige Stunden an Unterhaltung, während Sie gleichzeitig Ihr Vokabular und Ihre Rechtschreibung verbessern.

Skript (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben: Interaktives Kinderbuch rund um das Thema Wetter

Wetterphänomene sind auch für die Kleinen interessant. Mit Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben können nun Kinder Wissen anhäufen.

Rudi Regenbogen 1

Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben (App Store-Link) wurde am letzten Wochenende neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 3,49 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die 758 MB große Universal-App lässt sich ab iOS 6.0 oder neuer installieren und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von Hello, November berichten uns gegenüber von einer Zielgruppe ab einem Alter von fünf Jahren, für die das „Kinderbuch mit 40 animierten Szenen, 14 Charakteren, 6 Lernthemen und 6 Mini-Games rund um das Wetter“ bestens geeignet ist. „Ziel der interaktiven Geschichte ist es, den Regenbogen Rudi wieder bunt zu machen“, so die Aussage des Entwickler-Teams.

In jeder der insgesamt acht großen Szenen von Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben wartet ein spezielles Wetter- oder Astronomie-Thema auf die wissenshungrigen kleinen Nutzer. Untermalt von lustigen Animationen, interaktiven Objekten und Sounds werden bestimmte Wetter-Eigenschaften und Phänomene des Weltraumes anschaulich erklärt. Wie beispielsweise entsteht Wind, Regen, Hagel, Gewitter, Sternbilder oder die Mondphasen?

Vertonung der Geschichte von William Cohn

Rudi Regenbogen 2

In kleinen Spielchen kann das erlernte Wissen dann auf die Probe gestellt werden, um so die Farben von Rudi Regenbogen als Belohnung langsam wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Erzählt wird die Geschichte der liebevoll illustrierten Anwendung übrigens von William Cohn, der dem erwachsenen Publikum sicher aus dem Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann bekannt ist. Im Selbstlesemodus stehen zudem sechs verschiedene Sprachen, darunter Englisch, Französisch und Spanisch bereit.

Die vom Medienboard Berlin Brandenburg geförderte Anwendung verzichtet zudem auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, und bietet einen passwortgeschützten Bereich für Eltern. Ebenfalls mit an Bord ist eine kleine Sammlung von insgesamt 27 Stickern, die in iMessage auf dem iPhone oder iPad genutzt werden kann. Bisher bekommt Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben von Rezensenten im App Store volle fünf Sterne – auch wir schließen uns nach einem Blick auf die Kinder-App diesem Urteil an.

WP-Appbox: Rudi Regenbogen: Lustige Wetter-Lern-App mit Games (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben: Interaktives Kinderbuch rund um das Thema Wetter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knappes Angebot – Im September erscheinen nur 4 Millionen iPhone 8

Der September rückt näher und damit das zweite große Apple Event des Jahres. Zwar wurde auf dem WWDC einiges an Hardware präsentiert, das Aushängeschild iPhone aber kommt erst im Herbst. Die Gerüchteküche rund um das Jubiläums-Modell iPhone 8 reißt nicht ab. Aktuell wird über einen verspäteten Release spekuliert, womöglich im Oktober oder November. Der Grund: [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht reparaturfreundlich: Greenpeace kritisiert Apple, Samsung und Microsoft

Greenpeace Recycling InitiativeMit einer Unterschriftenaktion will Greenpeace Apple, Samsung und Microsoft dazu bewegen, die Reparaturfreundlichkeit ihrer Produkte zu verbessern. Der Aktion liegt eine Untersuchen zugrunde, in deren Rahmen die Umweltschutzorganisation gemeinsam mit den Reparaturspezialisten von ifixit 40 der beliebtesten Smartphones, Tablets und Notebooks unter die Lupe genommen hat. Dell, HP und Fairphone würden als einzige Unternehmen Reparaturanleitungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Blu-rays für 50 Euro: Amazon mit Aktionspaket

Amazon hat derzeit ein Aktionsangebot eingerichtet, bei dem Sie gleich zehn Filme auf Blu-ray im Paket günstiger angeboten bekommen. Sie haben die Wahl aus einer ganzen Reihe von Titeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre, 10 Grafiken: So veränderte das iPhone die Welt

Diese zehn Infografiken zeigen, wie das iPhone in der letzten Dekade unser Leben verändert hat.

Am 29. Juni 2007 ging das erste iPhone in den USA offiziell in den Verkauf. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich der Smartphone-Markt zum wichtigsten Markt der Tech-Welt. Die neue Form mobiler Kommunikation revolutionierte beinahe alle Lebensbereiche.

Wie radikal sie das tat, zeigen jetzt zehn Infografiken, die recode.net in einem spannenden Report zusammengetragen hat.

Anteil der Smartphone-Fotos stieg beträchtlich

Sie betreffen unterschiedlichen Themen, vom Nutzerverhalten über den Einfluss auf die Handynetze und auch Apple als Firma. So stieg etwa der Anteil der mit Smartphones aufgenommen digitalen Fotos zwischen 2011 und heute von 50 auf 85 Prozent.

Für Psychologen auch sehr interessant: Die Erfindung des Smartphones hatte auch Einfluss auf Impulskäufe an der Supermarktkasse. Seitdem das Gerät zum Zeitvertreib genutzt werden kann, kaufen Kunden deutlich weniger Kaugummis, während sie in der Schlange warten (danke Mister X ;-).

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKit: Diese coolen Ideen haben Entwickler bereits umgesetzt

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Apple in den Markt für die erweiterte Realität einsteigen möchte. Nachdem man sich in den letzten Monaten immer wieder zu verschiedenen Aussagen im Bezug auf die Augmented Reality hinreißen ließ, platzte die Bombe zur diesjährigen WWDC. Dort stellte man im Zusammenhang mit iOS 11 das Entwicklertool ARKit vor, welches es deutlich vereinfachen soll, Inhalte schnell und bester Qualität umzusetzen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft deutschen VR- und AR-Spezialisten SensoMotoric Instruments

Spätestens seit der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 ist klar, dass sich Apple verstärkt den Bereichen virtueller und erweiterter Realität (Virtual/Augmented Reality, kurz VR und AR) widmet. macOS High Sierra ebnet den Weg für anspruchsvolle VR-Lösungen auf dem Mac, während es für das iOS 11 ein neues Entwicklerkit für AR-basierte Apps gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notebook – Take Notes, Sync across devices

Notizen machen, Checklisten erstellen, Audio aufnehmen, Momente mit Notebook notieren. Alle Ihre Notizen werden sofort über Ihre Geräte und die Cloud synchronisiert.
 
Die einfache, intime Freude am Notebook kommt von der App. Wir haben sorgfältig in unserem Design, die Aufmerksamkeit auf jedes Detail. Notebook ist 100% kostenlos und ad-frei. Mobile Apps und ein Web Clipper sind ebenfalls verfügbar.
 
BEACHTEN
Notebook bietet verschiedene Möglichkeiten, Notizen zu machen und Ihre Gedanken zu erfassen.
 
– Notizen schreiben. Beginnen Sie mit Text, fügen Sie Bilder, Checklisten oder Audio, alle in der gleichen Note.
– Erstellen und markieren Checklisten, um Sachen mit der Karte Checkliste gemacht getan.
– Nehmen Sie Ideen, Meetings und Vorträge mit der Audio-Notiz-Karte auf.
– Capture Momente mit der speziellen Foto-Karte.
 
NICHTBARE GESTEN
Wir haben mobil-inspirierte Gesten auf den Mac gebracht. Navigieren Sie Notebook ohne einen Klick.
 
– Hover über Notizbücher und Anmerkungskarten; Zwei Finger Swipe für weitere Informationen, oder zu sperren oder zu löschen.
– Pinch in und aus zu öffnen und schließen Notebooks und Notiz-Kartengruppen.
– Benutzen Sie zwei Finger, um durch gruppierte Anmerkungskarten zu schlagen.
 
FERTIGEN SIE U. ORGANISIEREN Sie
– Wählen Sie eine Notebook-Abdeckung oder erstellen Sie Ihre eigenen, indem Sie einfach ein Bild auf ein Notebook ziehen.
– Color Code Ihre Notizen, indem Sie aus einer unserer vorgefertigten Farben, oder indem Sie Ihre eigenen.
– Organisieren Notizblöcke in Notebooks; Die zusammen gehen.
– Verschieben oder Kopieren von Notizkarten zwischen Notebooks.
 
SYNC, SECURE & SUCHE
– Synchronisieren Sie alle Notizen und Notebooks auf allen Geräten und in der Cloud.
– Beginnen Sie eine Notiz auf einem Gerät, fügen Sie es von einem anderen später.
– Sperren Sie einzelne Notizen und Notizbücher mit Touch ID oder Passcodes.
– Suchen Sie Ihre Notizen innerhalb eines Notebooks oder über Notebooks.
 
TOUCH BAR
Touch Bar läuft durch Notebook, bietet kontextbezogene Navigationsmöglichkeiten in der gesamten App.
 
– Ändern von Ansichten und Erstellen von Notizkarten direkt aus der Berührungsleiste.
– Jede Note-Karte kommt mit einem eigenen Satz von kontextuellen Touch-Bar-Optionen.
– Ändern Sie Notizbuchabdeckungen oder Anmerkungskartenfarben von der Noten-Stange.

Notebook - Take Notes, Sync across devices (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt tvOS erstmals in den öffentlichen Betatest

Apple schickt tvOS erstmals in den öffentlichen Betatest

Neben iOS 11 können Nutzer inzwischen auch tvOS 11 ausprobieren, Apple stellt das Apple-TV-Betriebssystem zum ersten Mal als Public Beta bereit. Im Unterschied zur Entwicklerversion ist die Installation sehr einfach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU verhängt gegen Google eine Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Dollar

Die Europäische Kommission verhängt gegen Google eine Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Dollar. Dem US-Unternehmen wird vorgeworfen, seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschine durch unzulässige Vorzugsbehandlung für den eigenen Preisvergleichsdienst missbraucht zu haben.

EU-Kommission verhängt Geldbuße in Höhe von 2,42 Milliarden Dollar gegen Google

Die Europäische Kommission hat sich am heutigen Tag per Pressemitteilung zu Wort gemeldet und bekannt gegebenen, dass eine Geldbuße in Höhe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google verhängt wurde. Dem Internetriesen wird vorgeworfen, gegen das EU-Kartellrecht verstoßen zu haben. Es heißt

Google hat seine beherrschende Stellung auf dem Markt der allgemeinen Internetsuche missbräuchlich ausgenutzt, indem es einem anderen Google-Produkt – seinem ursprünglich „Froogle“ genannten Dienst, der 2008 in „Google Product Search“ und 2013 in „Google Shopping“ umbenannt wurde – auf dem von der Suche getrennten Markt für Preisvergleichsdienste einen unrechtmäßigen Vorteil verschafft hat.

  • Google hat seinen eigenen Preisvergleichsdienst systematisch am besten platziert: Die Ergebnisse seines Preisvergleichsdiensts werden ganz oben auf der Liste der Suchergebnisse oder manchmal in einem eigenen Feld auf der rechten Seite dieser Liste angezeigt und ansprechend präsentiert. Sie werden vor den Ergebnissen aufgeführt, die anhand der generischen Suchalgorithmen als relevanteste Ergebnisse ermittelt werden. Dies geschieht immer, wenn ein Verbraucher in der allgemeinen Google-Suchmaschine nach einem Produkt sucht, für das Google Ergebnisse seines Preisvergleichsdiensts zeigen möchte. Folglich wendet Google seine generischen Suchalgorithmen nicht auf den eigenen Preisvergleichsdienst an.

  • Bei konkurrierenden Preisvergleichsdiensten dagegen werden diese generischen Algorithmen für die Platzierung genutzt und bewirken auch Herabstufungen (sodass diese auf der Liste der Suchergebnisse weiter nach unten rutschen). Preisvergleichsdienste im EWR können durch mindestens zwei verschiedene Algorithmen, die 2004 bzw. 2011 erstmals angewendet wurden, herabgestuft werden. Die am besten platzierten Wettbewerber werden nachweislich im Durchschnitt erst auf Seite vier der Suchergebnisse von Google angezeigt, und andere Dienste sind sogar noch weiter unten platziert. Praktisch bedeutet das, dass die Verbraucher konkurrierende Preisvergleichsdienste nur sehr selten in den Suchergebnissen von Google zu sehen bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für US-Sparfüchse: Apple Pencil jetzt auch generalüberholt

iPad Pro Apple Pencil Bild zeichnen (1)

Wer ein iPad Pro hat, kann den Apple Pencil benutzen, um künstlerisch aktiv zu werden oder sonstige Eingaben mit einem Stift zu tätigen. Nun hat Apple damit begonnen, den Pencil auch als generalüberholtes Zubehör zu einem günstigeren Preis anzubieten – allerdings bislang nur in den USA. Second Hand – warum nicht? Im US-Apple-Store findet sich (...). Weiterlesen!

The post Für US-Sparfüchse: Apple Pencil jetzt auch generalüberholt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Schlechte OLED-Ausbeute soll für Lieferengpässe sorgen

Glaubt man dem Gesetz der Serie und der Gerüchteküche, so soll im Herbst das iPhone 8 kommen mit allerlei technischen Neuerungen wie zum Beispiel einem OLED-Bildschirm. Nur stellt sich die Frage, wer unter den glücklichen sein wird, der eins bekommen kann – denn Zulieferer monieren, dass die OLED-Produktion nicht nachkommt und stellt entsprechende Konsequenzen in Aussicht.

Nur 4 Millionen Stück bis Jahresende

Beinahe könnte man meinen, es handle sich um eine Nachricht der Kategorie „Alle Jahre wieder“ – aber schwarz wie diesmal wurde die Zukunft bislang nur selten gemalt. Digitimes berichtet darüber unter Berufung aus Quellen in der Industrie, dass sich die Produktion des iPhone 8 stark verzögern könnte. Grund dafür sollen die OLED-Panels sein.

Zwar soll Apple bei Samsung 70 Millionen OLED-Panels für das laufende Jahr geordert haben und die Koreaner sollen sogar ihre volle Unterstützung zugesichert haben, aber die Quellen berichten davon, dass realistischerweise nur 3 bis 4 Millionen iPhones mit OLED-Display bis Jahresende verkaufsfertig sein könnten.

Dass beim iPhone 8 mit einer angespannten Liefersituation zu rechnen ist, hätte man sich schon fast denken können – immerhin gab es kaum ein iPhone, das zeitnah zur Markteinführung in ausreichenden Stückzahlen verfügbar war. Allerdings sieht es so aus, als wenn das iPhone 8 besonders viele Hürden zu nehmen hat, was die Produktion angeht – immerhin soll auch der Touch-ID-Sensor in den Bildschirm wandern – nicht unbedingt etwas, das einfach zu lösen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimes Autoprojekt: Apple plant Kooperation mit Mietwagenfirma Hertz

Apples Autoprojekt wurde anfänglich von der gesamten Branche skeptisch beobachtet. Nach den ersten Gerüchten, dass Apple ein eigenes Auto mit Elektro-Antrieb und Möglichkeit zum autonomen Fahren entwickelt, folgten interne Umstrukturierungen und neue Planungen. Mittlerweile geht die Automobilbranche eher davon aus, dass Cupertinos Technikgigant kein eigenes Auto, sondern nur eine Software-Platt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 6.63 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Stilvoll Musik genießen: Lenco USB-Plattenspieler mit Abdeckhaube günstiger

Wir hatten Ihnen erst vor kurzem einen USB-Plattenspieler von Audio-Technica vorgestellt, den es vergangene Woche kurze Zeit reduziert gab. Da das Angebot ausgelaufen ist, haben wir ein anderes Modell aufgetrieben. Der Lenco L-174 kann wahlweise per Cinch oder USB angeschlossen werden. Sie können ihn also sowohl analog an der HiFi-Anlage als auch digital am Computer nutzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype und Facebook Messenger werden bunter und verspielter

Skype Iphone App Neues DesignAuch Skype entzieht sich der freiwilligen Gleichschaltung der Chat-Apps nicht. Mit der neu Veröffentlichung der iPhone-App in Version 8.1 gleicht zieht der Microsoft-Messenger optisch und in Sachen Funktionalität dem Rest der Chat-Apps nach. Funktionen wie das mögliche Hinzufügen von Emoticons, Text oder Fotos zu laufenden Video- und Sprachanrufen und die sogenannten „Momente“ als Weg, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im Appstore am 27.6.17

Bildung

Tap Tap Chinese (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Tabela VRPO 2016 (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

PicLatte - Pic Latte (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Bird Quick List United Kingdom (Kostenlos, App Store) →

Medizin

The 5-Minute Clinical Consult 2018 (Kostenlos, App Store) →

EP Rounds (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

Notable Quotes (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

iLoveTheWord.org (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Altimeter by DSDeveloping (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2017 06 27 um 09 32 07

Spiele

Can You Escape From The Abandoned Locked Prison? (Kostenlos, App Store) →

Happy Solitaire (Kostenlos, App Store) →

Astral Void (1,09 €, App Store) →

Run In Crowd (Kostenlos+, App Store) →

Bug Gulp (Kostenlos, App Store) →

Sticker

ShamRockers!: Animated Stickers (Kostenlos, App Store) →

Galaxy - Space Objects Doodle Stickers (Kostenlos, App Store) →

Kitchen Set - Cork Deco Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Instant Birth Control (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabellos und mit Geräuschunterdrückung: Sennheiser HD 4.50 Kopfhörer reduziert

Sie sind auf der Suche nach einem Bluetooth-Kopfhörer im mittleren Preissegment? Derzeit ist der Sennheiser 4.50 HD bei Amazon im Angebot. Der Kopfhörer bietet Geräuschunterdrückung an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil für iPad Pro: Jetzt auch in generalüberholt zu haben

Apple ist dazu übergegangen, den Apple Pencil nun auch generalüberholt zu verkaufen – derzeit jedoch nur im US-Apple Store. Bei uns ist er noch nicht zu haben. Die Ersparnis gegenüber einem neuen Pencil liegt dort bei 14 Dollar. Ob und wann er auch bei uns „Second Hand“ angeboten wird, ist bislang nicht bekannt.

Gereinigt und getestet

Im Apple Online Store in den USA gibt es ab sofort den Apple Pencil als generalüberholtes Zubehör. Der Stift für das iPad Pro kostet in dem Fall statt 99 Dollar nur 85 Dollar, entsprechend liegt die Ersparnis bei 14 Dollar. Wie immer sind die Bestände womöglich begrenzt und natürlich handelt es sich nicht um Neuware.

Generalüberholte Produkte sind bei Apple solche, die aus welchen Gründen auch immer zurückgegeben wurden. Sie werden von einem Techniker auf Funktion überprüft, gereinigt, neu verpackt und dann günstiger angeboten. Was die Garantie angeht, gibt es keine Nachteile, es gelten dieselben Bedingungen wie bei einem Neukauf.

Normalerweise lohnt sich der Kauf von generalüberholten Produkten vor allem bei größeren Anschaffungen wie Macs oder iPads. Da ein Techniker die Funktion überprüft hat, kann man sicher sein, dass sie funktionieren und die angegebenen Spezifikationen sind Mindestwerte – bei Macs kam es schon häufiger vor, dass ein schnellerer Prozessor, eine größere Festplatte oder mehr Arbeitsspeicher verbaut waren als angegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU verhängt gegen Google Rekordstrafe von 2,4 Milliarden Euro

Die EU-Kommission hat heute eine Rekordstrafe gegen Google verhängt.

Die Wettbewerbs-Strafzahlung von 2,4 Milliarden Euro wird damit begründet, dass der Suchmaschinen-Riese seine Konkurrenten bei der Online-Produktsuche benachteilige.

Google dominiert in Europa die Online-Suche mit rund 90 Prozent Marktanteil. Wer Google eine Kaufbereitschaft signalisiert, erhält dann eine Liste der angeblich besten Angebote von Googles eigenem Preisvergleichs-Service „Google Shopping“.

Hier setzt die Millionen-Strafzahlung an. Google, so die EU, nutze seine Marktstellung aus, um andere Preisvergleichs-Portale eher weiter unten in der Liste der Suchergebnisse anzuzeigen und den eigenen Dienst Google Shopping somit zu bevorzugen.

90 Tage Frist für Google

Die Basis der Höhe der Strafzahlung ist die Höhe der Einnahmen, die Google Shopping innerhalb von 13 EU-Staaten erzielte. Die 2,4 Millliarden Euro sind die höchste Summe, die die EU jemals gegen ein einzelnes Unternehmen verhängt hat. Bisher galt die Intel-Strafzahlung von 1,06 Milliarden Euro aus dem Jahr 2009 als Rekordsumme in diesem Bereich.

Konzern wird Berufung einlegen

Google bekommt nun 90 Tage Zeit, die Vorwürfe zu entkräften und den Grundsatz der Gleichbehandlung in den Suchergebnissen sicherzustellen. Stellt die EU-Kommission fest, dass Google dieser Aufforderung nicht nachkommt, kann die EU sogar bis zu 5 Prozent des Tages-Gesamtumsatzes der Konzernmutter Alphabet als Strafe einfordern.

Google wird zunächst Berufung einlegen, davon ist aktuell auszugehen. Das Strafverfahren würde dann zunächst ausgesetzt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Nachrichten lassen sich künftig zurückrufen

Der Kommunikationsdienst WhatsApp führt demnächst eine häufig von Nutzern nachgefragte Funktion ein. Wie die Facebook-Tochterfirma in einem Support-Dokument erläutert, werden sich bereits verschickte Nachrichten zurückrufen lassen – sowohl in Einzel- als auch in Gruppenchats.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Juni (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:24h

    Feral Interactive arbeitet an „Lionheart“

    Feral Interactive hat mit Lionheart ein weiteres iOS-Spiel in der Mache. Details sind aktuell noch nicht bekannt. Wir halten euch aber auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:47h

    Beta-Version von iOS 11 verfügbar

    Ihr seid gespannt auf die Neuerungen von iOS 11? Dann könnt ihr jetzt die Beta 1 herunterladen, die nun für jeden hier verfügbar ist. Wie gesagt handelt es sich aber noch um eine Vorabversion, sodass wir davon abraten, diese auf eurem täglich genutzten Gerät auszuprobieren. Die finale Version wird im Herbst erwartet.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Juni (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO Guide: Arenaorden, Raid-Kämpfe, Münz-Limit & mehr

Gerne greife ich das Thema Pokémon GO noch einmal auf und liefere euch wichtige Informationen rund um die Neuerungen.

pokemon go raid

Pokémon GO (App Store-Link) hat das größte Update aller Zeit erhalten. Ich habe mich jetzt einige Tage mit den Neuerungen auseinandergesetzt und möchte gerne ein paar Erklärungen liefern. Ein Dank geht definitiv an die Nutzer von TheSilphRoad, wo auch ich einige Informationen her habe.

Die neuen Arenaorden: Was sie können, wofür sie sind

Die komplett runderneuerten Arenen bringen so einige Neuerungen mit sich. Im Profil gibt es jetzt Arenaorden. Ein Arenaorden verdient man sich, wenn man die Fotoscheibe der Arena dreht. Für jede Arena gibt es also einen eigenen Orden, die alle im Profil angesehen werden können. Zudem gibt es, ähnlich wie bei den Medaillen, mehrere Stufen: Basis, Bronze, Silber und Gold. Für jede Aktion die man in einer Arena durchführt, zum Beispiel kämpfen, verteidigen oder Beeren verfüttern, sammelt man Arena-Erfahrungspunkte, kurz BXP (Badge expierence).

pokemon go arenaorden

100 BXP gibt es für das Hinzufügen eines Pokémon, wer die Arena 24 Stunden verteidigt bekommt 1440 BXP. Sollte ein Raid-Kampf in der Arena stattfinden und ihr erfolgreich daran teilgenommen habt, gibt es weitere 1000 BXP. Den Bronze-Status gibt es bei 500 BXP, Silber bei 4000 BXP und Gold bei 30000 BXP. Je besser der Status ist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit beim Drehen der Fotoscheibe gute sowie Bonus-Items zu erhalten. Sollte die Arena die gleiche Teamfarbe haben, gibt es beim Dreh statt drei gleich vier Items.

Das zentrale Arena-Element: Die Motivation der Pokémon

Setzt man ein Pokémon in eine befreundete Arena, zeigt ein Herz die Motivation der Monster an. Direkt danach verliert das Pokémon an Motivation, wird demnach nicht mit voller Gesundheit in der Arena platziert – ihr müsst direkt eine Beere verfüttern, damit die Motivation bei 100 Prozent liegt. Zudem kann man auch die befreundeten Pokémon in der Arena mit Beeren füttern, damit diese wieder motivierter werden. Pro Pokémon kann man maximal 10 Beeren verfüttern, dann gibt es einen Cooldown von fünf Minuten. Nett: Ab und an gibt es beim Füttern ein Bonbon des jeweiligen Pokémon. Und: Eine goldene Himmihbeere füllt die Motivation komplett auf.

pokemon go arena motivation

Bisher wird vermutet, dass starke Pokémon mit mehr als 3000 WP 10 Prozent an Motivation pro Stunde verlieren, Pokémon unter 3000 WP nur 1 Prozent pro Stunde. Diese Analyse ist jedoch nicht bestätigt, hier gibt es verschiedene Berichte. Dennoch sieht es wirklich so aus, dass sehr starke Pokémon schneller an Motivation verlieren. Betrachtet man Arenen auf der Karte, zeigt das kleine Herz an der Arena die schwächste Motivation der sechs Pokémon an.

Möchte man eine gegnerische Arena übernehmen, muss man alle Pokémon besiegen, wobei ihr pro Kampf die WP um circa 17 Prozent senkt. Wenn nur ein Pokémon die Arena verteidigt, müsst ihr bei hoher Motivation bis zu sieben Mal kämpfen. Außerdem hat man jetzt die Wahl nach jedem Kampf auszusteigen, auch kann man direkt in der Arena-Ansicht seine Pokémon heilen und muss dazu nicht erst ins Menü wechseln.

Pokémon GO: So verdient man Münzen

Das neue Arena-System ändert auch das Verdienen von Münzen. Hier hat Ninaitc bestätigt, dass dieses System noch nicht fix ist und sich durchaus noch ändern kann. Aktuell wurde das Limit von 100 Münzen pro Tag auf 50 gesenkt. Verdienen kann man Münzen durch das Verteidigen von Arenen. Pro Minute verdient man eine Münze, wobei diese erst dem Trainier gutgeschrieben werden, wenn das Pokémon aus der Arena zurückkehrt, in dem es von anderen Trainier besiegt wurde.

Da ich ab und an ein paar Euros im In-Game-Shop lasse, komme ich mit dem System gut klar. Aber: Es ist nicht sicher, dass man pro Tag auch 50 Münzen bekommt. Wenn die Arenen lange von einem Team gehalten werden und die gegnerischen Teams nicht angreifen, gibt es auch keine Münzen. Demnach ist es fast Glücksache, ob man jeden Tag 50 Münzen erhält. Deswegen hier ein Tipp: Wer möchte, dass Pokémon Münzen nach Hause bringen, sollte überlegen, welche Pokémon er in die Arena setzt. Wenn ich eine Arena mit Relaxo, Aquana, Heiteira, Despotar oder Psiana sehe, vergeht mir schnell die Lust anzugreifen, da die Pokémon einfach sehr starke Verteidiger sind. Wenn man aber Garados, Flamara, Dragoran oder ähnliche „schwache“ Pokémon vorfindet, geht ein Angriff einfacher von der Hand, da man diese Pokémon recht schnell schlagen kann, wenn man die Typ-Schwäche ausnutzt.

Was mich persönlich noch stark nervt, sind die Probleme beim Arena-Kampf. Das Wechseln eines Pokémon ist stark fehlerbehaftet, auch die Energie- und Lebensanzeige springt hin und her. So macht das Kämpfen noch nicht ganz so viel Spaß. Und: Alleine benötigt man zwischen 15 und 20 Minuten, um eine Arena mit sechs Pokémon zu übernehmen.

So funktionieren die neuen Raid-Kämpfe in Pokémon GO

Anfangs durften nur Trainer mit Level 35 oder höher an Raids teilnehmen, schnell hat Niantic das Level auf 25 gesenkt, jetzt liegt das Mindestlevel bei 20. Raid-Kämpfe finden in den Arenen statt. Im Tracker werden die Raids aufgezeigt, die mit einem großen Ei in der Arena gekennzeichnet sind. Die Ankündigung erfolgt meist zwei Stunden zuvor, dann schlüpft das Ei und der Raid-Boss thront auf der Arena. Dieser kann innerhalb von einer Stunde angegriffen und besiegt werden.

Die Farbe der Eier sowie die Anzahl der „Monster-Gesichter“ gibt an, wie stark das Boss-Pokémon ist. Ein Level 1 Raid kann man auch alleine durchführen, bei gewissen Voraussetzungen ist auch ein Level 2 Raid alleine möglich – dann muss man aber gute Pokémon haben und die Typ-Schwäche gut ausnutzen. Ein Raid Level 3 oder 4 sollte man definitiv nicht alleine durchführen, da man zu 99 Prozent keine Chance hat den Boss in der vorgegebenen Zeit zu besiegen.

pokemon go

Meiner Meinung nach gibt es aktuell zu viele Raids. Diese werden am Fließband gestartet. Genau aus diesem Grund ist es nicht immer einfach befreundete Trainer an einem Raid anzutreffen. Bestmöglich geht ihr direkt mit ein paar Freunden los oder verabredet euch zum Zeitpunkt des Raids an der Arena. Die besten Karten habt ihr bei einem starken Raid, wenn ihr pünktlich zum Schlüpfen kommt, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass mehrere Trainer daran teilnehmen.

Im Warteraum verbringt ihr zwei Minuten und könnt sechs Pokémon wählen, mit denen ihr angreifen wollt. Der Kampf dauert drei Minuten, in denen bis zu 20 Trainer den Raid-Boss besiegen können. Ist der Boss eliminiert, bekommt man nicht nur 3000 Erfahrungspunkte, sondern auch diverse Bonus-Items. Dazu gleich mehr. Danach habt ihr die einmalige Chance den Raid-Boss zu fangen, wobei dieser nur einen Bruchteil der vorherigen WP aufweist. Fangen könnt ihr diesen nur mit den neuen Premiere Pokéballs, die ihr nach dem Raid-Kampf bekommt. Wenn ihr an einem Raid-Kampf in einer Arena der gleichen Teamfarbe teilnehmt, gibt es mehr Bälle, außerdem gibt es Extra-Bälle für die Trainer, die den meisten Schaden verursacht haben. Das Fangen des Raid-Bosses ist wirklich nicht einfach, sind alle Premiere Bälle verbraucht, flüchtet das Pokémon. Ihr solltet Beeren nutzen und versuchen perfekte Würfe zu erzielen. Mit einer goldenen Himihbeere und einem perfekten Wurf ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass das Pokémon nicht ausbricht. Genau aus diesem Grund solltet ihr mit den goldenen Beeren sehr behutsam umgehen und diese nur dann nutzen, wenn es wirklich notwendig und sinnvoll ist.

Folgende Bonus-Items gibt es nach einem Raid-Kampf:

  • Goldene Himmihbeere: Enorm erhöhte Chance ein Pokémon zu fangen. Kann die Motivation eines Pokémon in der Arena komplett auffüllen.
  • Sonderbonbon: Kann gegen ein Bonbon für ein beliebiges Pokémon eingetauscht werden.
  • Fast-TM: Mit diesem Trainingsgerät kann man die schnelle Attacke des Pokémon verändern. Es wird zufällig eine andere erlernen.
  • Charged TM: Mit diesem Trainingsgerät kann man die Auflade-Attacke des Pokémon verändern. Es wird zufällig eine andere erlernen.

Sicher habt auch ihr schon bemerkt, dass das Limit des Beutels auf 1500 erhöht werden kann – gleiches gilt für die Aufbewahrung der Pokémon. Jedes Upgrade für 50 weitere Plätze kostet 200 Münzen. Außerdem können Raid-Pässe für je 100 Münzen erworben werden. Pro Tag gibt es an Arenen einen kostenlosen Pass.

Ihr habt weitere Fragen? Her damit. Soweit möglich, beantworte ich gerne offene Fragen rund um Pokémon GO.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pokémon GO Guide: Arenaorden, Raid-Kämpfe, Münz-Limit & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (10 GB & Allnet-Flat im Telekom-Netz)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

27. Juni: Sparhandy hat einen sehr interessanten Deal rund um seine eigenen Allnet-Flats im Telekom-Netz am Start. Durch eine Preisreduzierung bekommt ihr eine Allnet-Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,90 Euro im Monat. Zwar müsst ihr auf LTE verzichten, dürft dafür aber das sehr gute Netz der Telekom nutzen. Di Anschlussgebühr beträgt 14,90 Euro, dafür bekommt ihr eine Wunschrufnummer oder könnt eure bisherige Nummer mitnehmen. Und natürlich kann der Tarif auch ohne zusätzliche Kosten im EU-Ausland verwendet werden. (zum Angebot)

15. Juni: Bei Klarmobil gibt es seit heute zwei neue Tarife, die natürlich mit EU-Roaming im Telekom-Netz genutzt werden können. Für 16,85 Euro pro Monat gibt es 5 GB Datenvolumen, für 24,85 Euro bekommt ihr sogar 10 GB Datenvolumen. Jeweils inklusive ist eine Telefon-Flat, beim großen Tarif gibt es sogar noch ein SMS-Flat. Hinzu kommt jeweils ein Anschlusspreis von 19,95 Euro und einen Bonus von 25 Euro bei Rufnummernmitnahme. Im Telekom-Netz seid ihr auf jeden Fall vorne dabei, lediglich auf LTE müsst ihr leider verzichten. Andernfalls wären die Tarife aber wohl auch doppelt so teuer. (zum Angebot)

31. Mai: Aktuell bietet Mobilcom Debitel im Netz von o2 folgenden Tarif an. Es gibt 3 GB LTE mit maximal 21 MBit/s, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS für monatlich 8,99 Euro. Jeden Monat gibt es einen Rabatt von 16 Euro auf den Tarif, der automatisch auf der Rechnung gutgeschrieben wird, um auf den besagten Preis zu kommen. Der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt. Eine Datenautomatik gibt es nicht. Wie immer gilt auch hier: Den Vertrag sollte man fristgerecht kündigen, damit keine teuren Folgekosten entstehen. (zum Angebot)

17. Mai: handyflash.de bietet im Vodafone-Netz einen neuen Tarif inklusive iPhone 7 an. Der Tarif bietet euch 2,5 GB LTE mit bis zu 500 MBit/s sowie unbegrenzte Telefonie und SMS – EU-Roaming ist ebenfalls enthalten. Die Anschlussgebühr könnt ihr euch über die MeinVodafone-App erstatten lassen. Das iPhone 7 mit 32 GB kostet einmalig 29,99 Euro, zudem gibt es das Cocar Multimediasystem (Navigation, Hotspot, Bluetooth, Dashcam usw.) im Wert von 299 Euro on top. Die Grundgebühr für Tarif inklusive iPhone liegt bei 39,99 Euro. (zum Angebot)

15. Mai: klarmobil.de startet heute mit einem neuen Tarif-Angebot. Im Telekom-Netz gibt es 400 MB Internet mit bis zu 21 Mbit/s und 100 Freiminuten für monatlich 1,95 Euro statt 5,95 Euro. Einen Bonus von 25 Euro gibt es bei Rufnummernmitnahme, der Anschlusspreis liegt bei 9,95 Euro. Der Tarif richtet sich an Einsteiger, die mit nur 400 MB Internet im Monat auskommen. Die Laufzeit beträgt 24 Monate, die Kündigung sollte fristgerecht eingehen, damit ihr keine teure Folgekosten zahlen müsst. (zum Angebot)

9. Mai: Mobilcom-Debitel hat das bekannte Angebot noch einmal ein wenig aufgemotzt und bietet euch bei gleicher Leistung ab sofort einen 40 Euro Gutschein für oben drauf. Aus der Grundgebühr ihr Höhe von 8,99 Euro werden so rechnerisch nur noch 7,32 Euro. Dafür bekommt ihr weiterhin 3 GB LTE-Volumen mit bis zu 21 Mbit/s, 100 Frei-Minuten und 100 SMS in alle Netze. Datenautomatik und Anschlussgebühr gibt es nicht, ab dem 15. Juni ist die Nutzung im EU-Ausland kostenlos. (zum Angebot)

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit „AP frei“ an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit „klarmobil“ an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (10 GB & Allnet-Flat im Telekom-Netz) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission verhängt Rekordstrafe gegen Google

Die EU-Kommission verhängt eine milliardenschwere Wettbewerbsstrafe gegen Google. Der Vorwurf: Der Suchmaschinenbetreiber benachteiligt Konkurrenten bei der Online-Produktsuche.

Die EU-Kommission hat eine Rekordstrafe gegen Google verhängt. Die Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro wird fällig, weil Google mit seinem Shopping-Preisvergleicher in 13 Ländern eine marktbeherrschende Stellung aufgebaut habe, so EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.

Google Logo

Google Logo

Google habe seine eigenen Preisvergleiche immer ganz oben positioniert und Vergleichsdienste von Mitbewerbern weiter unten in den Suchergebnissen gezeigt. Zu diesem Schluss kommt die Kommission nach Auswertung von rund 1,7 Milliarden Suchanfragen, das entspreche einem Datenvolumen von 5,2 TB.

Googles Verhalten ist nach den EU-Kartellvorschriften unzulässig. Google hat anderen Unternehmen die Möglichkeit genommen, im Wettbewerb durch Leistung zu überzeugen. Vor allem aber hat es verhindert, dass die europäischen Verbraucher wirklich zwischen verschiedenen Diensten wählen und die Vorteile der Innovation voll nutzen können.

Es ist die höchste Strafe, die die Kommission bislang verhängt hat. Bis heute waren die 1,06 Milliarden Euro, die die Kommission im Verfahren gegen Intel aufrief, Spitzenreiter. Ihre Untersuchungen laufen schon seit Jahren, eine erhebliche Wettbewerbsstrafe stand bereits länger im Raum, wir berichteten erst kürzlich.

Binnen 90 Tagen soll Google das beanstandete Verhalten abstellen, andernfalls drohen zusätzlich Strafzahlungen von bis zu 5% der Tagesumsätze der Konzernmutter Alphabet. Google soll eine Berufung prüfen. Das Verfahren könnte sich noch Jahre hinziehen. Neben Googles Suchmaschinengeschäft steht auch die Mobilplattform Android unter Beobachtung der EU-Kommission.
Nachtrag: Zitat und Link zur Pressemitteilung ergänzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFelement 6: PDFs professionell erstellen und bearbeiten (kostenlos testen + Rabatt-Aktion)

Programme mit denen man PDF-Dokumente erstellen kann gibt es viele. PDFelement 6 von Wondershare sticht jedoch aus der Masse heraus. Die Software beschränkt sich nicht nur auf Standard-Funktionen, sondern bietet einige praktische Bearbeitungsmöglichkeiten.

Die Komplettlösung für PDFs

Für die einfache PDF-Erstellung reicht schon die Vorschau-App von MacOS aus. Wenn man jedoch interaktive Features wie klickbare Checkboxen oder ausfüllbare Formularfelder benötigt, reichen selbst so manche Zusatzprogramme nicht immer aus. Auch die Datenextraktion aus PDF-Dokumenten treibt viele Programme an ihre Grenzen. Diese Funktionen werden jedoch, gerade im geschäftlichen Bereich, oft benötigt.

Genau an dieser Stelle bewährt sich die Software von Wondershare. PDFelement gibt es in zwei verschiedenen Versionen. Die Standard-Version unterstützt die Erstellung, die Bearbeitung, sowie die Konvertierung von PDF-Dateien. Dabei können Texte, Bilder und Wasserzeichen in ein Dokument eingefügt werden. Weiterhin unterstütz die Version Unterschriften und bietet Formularvorlagen.

Wer mehr Funktionen benötigt erhält mit der Profi-Variante zusätzlich eine optische Texterkennung (OCR) und eine erweiterte Möglichkeit der Formulardaten Extraktion. Besonders die Stapelverarbeitung zahlt sich bei der Erstellungen von Rechnungen oder Serienbriefen aus.

Bedienung

Dank der übersichtlichen Oberfläche und der deutschen Lokalisierung geht die Bedienung gut von der Hand. In der Regel sind die Funktionen selbsterklärend und führen mit wenigen Klicks zum Ziel. Die Oberfläche erinnert an Office 2016 und bietet somit einen geordneten Look durch klar definierte Werkzeugsymbole.

Dank vorgefertigten Vorlagen lassen sich schnell PDF-Dokumente für verschiedene Anlässe erstellen, die auch in andere Dateitypen, wie Microsoft Word, Excel, PowerPoint, HTML oder JPEG mit einem Klick gewandelt werden können.

Am besten hat uns die OCR-Funktion gefallen. Schnell ist ein gescanntes Dokument in ein PDF umgewandelt und kann anschließend bearbeitet werden. Hier kann auch nachträglich die Schriftart, -Größe und Stil angepasst werden.

PDFelement 6

Wondershare bietet mit PDFelement 6 ein empfehlenswertes Komplettpaket für Firmen an. Wir haben keine Funktion während des Test vermisst. Einzig über das Anwendungsgebiet bzw. den Einsatzzweck solltet ihr euch im Voraus Gedanken machen. PDFelement 6 kann kostenlos getestet werden.

Für 3 Tage (von 27. Jun bis  29. Jun) erhält man ein Sommerangebot mit 20 Prozent Rabatt. Dies bedeutet, dass man nur 79,95 Euro statt 99,95 Euro bezahlt, um die Premium-Version von PDFelement 6 Pro für Win/Mac zu kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super DVD Creator

Super DVD Creator ist eine professionelle App, die speziell für Benutzer entworfen wird, um DVD mit jeglichem Video zu erstellen. Benutzer können jegliche Video wie z.B. MP4, AVI, MPEG, MPG, WMV, FLV, 3GP, HD Video inkl. MTS, M2TS, TS usw. auf DVD Disc ohne Einschränkung konvertieren. Benutzer können auch mit der App DVD Ordner und DVD ISO Dateien erstellen. Darüber hinaus, diese DVD Brenner ermöglicht es Nutzern, DVD-Menü mit mehrere Menü-Vorlagen, Frame und Tasten anzupassen, Audiospuren und Untertitel für die erstellte DVD hinzuzufügen oder bearbeiten sowie Videoeffekt zu bearbeiten. 

1. Personalisierte DVD mit Video erstellen
* Brennt DVD mit nahezu allen gängigen Video
Super DVD Creator kann Benutzern helfen, fast alle gängigen Videos wie AVI, MP4, FLV, MPEG, MPG, MOV, ASF, MTS, TS usw. auf DVD+-R/RW, DVD-RAM, DVD-5(4.7G) und DVD-9(8.5GB) Discs brennen.
* Erstellt DVD Ordner und DVD ISO Dateien
Benutzer können einige Videos addieren und dann DVD Ordner und ISO Dateien erstellen, damit sie die erstellten DVD Filme auf DVD Playern genießen können. 

2. DVD-Menü anpassen
* Menüstil beliebig wählen
Man kann gewüschte Menü-Vorlage im Fenster von Menü bearbeiten auswählen. Verschiedene Menü Frame, Taste und Text stehen Ihnen zur Verfügung.
* Fügt Hintergrundmusik/Bild und Öffnungsfilm hinzu 
Diese DVD Creator Software ermöglicht es Nutzern, Hintergrundmusik, Hintergrundbild hinzuzufügen und sogar einen Öffnungsfilm für die erstellte DVD zu machen. 

3. Audiospuren und Untertitel bearbeiten und Video anpassen 
* Addiert oder bearbeitet Audiospuren und Untertitel für DVD
Benutzer sind in der Lage, gewüschte Audiospuren zu addieren und unnötigen Audiospuren zu löschen. Sprache, Lautstärke, Verzögerung, Encoder, Bitrate und Kanäle lassen sich einstellen. Diese Super DVD Creator App erlaubt Benutzern auch, Untertitel zu addieren. Sie können die Position des Untertitels sowie Schriftgröße, Schriftname, Farbe einstellen.
* Passt Videoeffekt an 
Mit Super DVD Brenner können Benutzer Videoeffekt ändern, Videolänge schneiden, Video-Bildgröße zuschneiden, ein paar Clips in eine neue Datei verbinden und Text/Bild Wasserzeichen usw. hinzufügen. 

4. Schnelle Geschwindigkeit und bequeme Bedienungen
* Schnelle Brenngeschwindigkeit
Mit Super DVD Creator können Benutzer DVD schnell brennen und dann die erstellte DVD auf DVD Player mit Familie oder Freunden teilen.
* Einfach zu verwenden
Diese App hat benutzerfreundliche Oberfläche und ist geeignet für Anfänger sowie Fortgeschrittener. 

Super DVD Creator (28,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unrechtmäßiger Vorteil: EU verdonnert Google zu Strafzahlung von 2,4 Mrd. Euro

Vielen Kaufentscheidungen geht heutzutage ein Preis- und Qualitätsvergleich der Angebote voraus. Die meisten Kunden verwenden dafür die Suchmaschine Google, die in ganz Europa eine marktbeherrschende Stellung von weit über 90 Prozent innehält. Sobald man aber Google Kaufbereitschaft für eine bestimmte Produktkategorie signalisiert, erhält man ganz oben in der Suchliste eine Übersicht attraktive...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Folgenschweres Urteil, Usern droht Abmahnung

Nutzer von WhatsApp können nach Ansicht des Amtsgerichts Bad Hersfeld gegen das Gesetz verstoßen.

Konkret geht es um die Weitergabe Eurer Kontakte an WhatsApp. Sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert worden, wird Euer Adressbuch regelmäßig auf die US-Server von WhatsApp übertragen und dort frisch abgeglichen.

Das Urteil, erst jetzt publik gemacht, kommt zu dem Schluss: Wer persönliche Daten von Dritten ohne Zustimmung dieser weitergibt, begeht einen Rechtsverstoß.

Unterlassungsklagen und Schadenersatzansprüche theoretisch möglich

In letzter Konsequenz könnten Nutzern von WhatsApp theoretisch Abmahnungen, Unterlassungsklagen und Schadenersatzansprüche drohen.

Der Rechtsexperte und Fachanwalt Christian Solmecke erklärt in seinem Blog wbs-law, es sei dabei nicht entscheidend, ob der Teilnehmer, dessen Nummer Ihr an WhatsApp weiterreicht, WhatsApp nutzt oder nicht.

Der eigentliche Knackpunkt ist also die automatische Weitergabe ohne Wissen der Dritten. So urteilte das Amtsgericht Bad Hersfeld in dem aktuellen Fall, dass eine Mutter von allen WhatsApp-Kontaktes jetzt eine schriftliche Genehmigung zur Weitergabe an WhatsApp einholen solle. Dies gelte auch immer wieder für neu hinzugekommene Kontakte. Diese seien zu überprüfen. Auch deren Einwilligung müsse dann eingeholt werden.

Anwalt Solmecke stimmt dem Gericht zu, da es „das Recht der Kontakte auf informationelle Selbstbestimmung als Teil des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts“ gebe. Sensible privaten Daten müssten geheimgehalten werden. Werden Daten aber automatisch auf die WhatsApp-Server übertragen, ist das Persönlichkeitsrecht verletzt.

Theorie und Praxis klaffen weit auseinander

Abmahnungen, Unterlassungsklagen und Schadensersatzansprüche werden möglich. Soweit zur Theorie.

In der Praxis rechnet der Fachanwalt aber nicht mit zahlreichen Klagen, denn in der Regel würden ja hier Freunde/Bekannte gegen ihre Freunde/Bekannte klagen. Außerdem könnte eine Klage eines Freundes/Bekannten mit einer Gegenklage beantwortet werden. Der Freund/Bekannte wird sich also gut überlegen, ob er den Klageweg beschreiten will…

Wer sich jetzt dennoch schützen möchte, sollte laut Solmecke, Freunde/Bekannte schriftlich um Erlaubnis bitten, dass er die Daten automatisch an die US-Server von WhatsApp überträgt, weil die AGB das so wünschen.

Der sicherste Weg, einer Abmahnung zu entgehen

Der sicherste Weg, einer Abmahnung zu entgehen, ist die vom Gericht eingeforderte schriftliche Erlaubnis einer jeden Person aus deiner Kontaktliste zu besorgen. Ein aufwändiges Unterfangen, zweifellos. Viele User haben hunderte Kontakte bei WhatsApp.

Oder WhatsApp komplett löschen?!

Alternative: Jene Kontakte löschen, die nicht bei WhatsApp sind. In der Praxis ist das aber auch nervig. Da man ja im Adressbuch eben auch Freunde hat, die nicht bei WhatsApp, deren Kontaktdaten man aber dennoch benötigt.

Somit können User diese Variante kaum anwenden. Es sei denn, man setzt klassisch auf ein handschriftliches Notizbuch mit echtem Papier, wo man jene Adressen/Telefonnummern notiert, die nicht bei WhatsApp unterwegs sind…

Alternative zwei: WhatsApp nicht mehr nutzen. Und auf andere Messenger umsteigen.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(236888)
Gratis (iPhone, 135 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 99 Euro für 12 Monate

[​IMG]

Mit so manchem, bekannten, Trick lässt sich bei einem bezahlten Apple Music Abo etwas sparen. Abgesehen von den beliebten Studenten- und Familienoptionen bietet Apple jetzt auch direkt die 99 Euro Option für ein Jahr Apple Music direkt an.

Leider ist die Option nicht beim Neuabschluss eines Abonnements verfügbar, bestehende Kunden können sie aber direkt in ihren Aboeinstellungen finden....

Apple Music: 99 Euro für 12 Monate
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Videobearbeitung liquivid und iWork-Vorlagen

Die Videobearbeitungssoftware liquivid wird im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend mit einem 90prozentigen Rabatt angeboten - für 2,29 statt 24,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wettbewerbsverstoß: EU verhängt 2,4-Milliardenstrafe gegen Google

Eu Strafe Gegen GoogleDie EU-Kommission hat eine eine Geldbuße in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Die Kommission ist der Auffassung, dass das US-Unternehmen Mitbewerber durch Manipulation der Suchergebnisse benachteiligt habe. Die gegen Google verhängte Strafe ist das bislang höchste in einem Wettbewerbsverfahren von der EU verhängte Bußgeld. Konkret hat der Konzern demnach seine Marktmacht als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SWAT-Strategiespiel „Door Kickers“ mal wieder zum Tiefstpreis von nur 0,99€ laden

SWAT-Strategiespiel „Door Kickers“ mal wieder zum Tiefstpreis von nur 0,99€ laden

Rund ein halbes Jahr nach der letzten Preissenkung gibt es das SWAT-Strategiespiel Door Kickers (AppStore) für iPad endlich mal wieder günstiger.

Aktuell kostet die iPad-App von KillHouse Games nur 99 Cent statt zuletzt 5,49€. Damit ist das Strategiespiel wieder zum Bestpreis zu haben. Positiv ist zudem zu erwähnen, dass sich der Entwickler freiwillig für die alte Preisstufe von 99 Cent entschieden hat. Sonst würde der Preis nach den aktuellen AppStore-Preisen bei 1,09€ liegen.
-gki17134-
In Door Kickers (AppStore) übernehmt ihr das Kommando über ein SWAT-Team der Polizei. Dieses leitet ihr in Vogelperspektive durch 6 Kampagnen und 80 Einzelmissionen, in denen ihr viele Szenarien und Gebäude stürmen und zahlreiche Terroristen ausschalten müsst. Dabei könnt ihr jedes einzelne Mitglied eurer Spezialeinheit über die nicht in Hexfelder unterteilten Maps frei bewegen. Die einzuschlagenden Pfade werden einfach auf das Display gezeichnet. Ist ein Gegner in Sichtweite, wird das Feuer automatisch eröffnet.

Tolles Strategiespiel für iPad

Außerdem warten viele weitere taktische Möglichkeiten auf euch, z.B. das Schmeißen einer Blendgranate, das Sprengen einer Tür und mehr. Damit sich die Verluste in eurem SWAT-Team in Grenzen halten, könnt ihr es stetig mit neuen Klassen verstärken, verbessern und mit mehr als 65 verschiedenen Waffen ausstatten. Denn die Missionen werden komplexer, der Widerstand der Terroristen größer.

Door Kickers (AppStore) ist ein tolles, taktisch komplexes und in vielen Punkten ungewöhnliches Strategiespiel, über das ihr in unserer Spiele-Vorstellung noch mehr erfahren könnt. Im AppStore kommt die leider nur für iPad verfügbare App auf sehr gute 4,5 Sterne. Solltet ihr Strategiespiele mögen und Door Kickers (AppStore) noch nicht auf eurem iPad installiert haben, wäre das aktuelle 0,99€-Angebote eine gute Gelegenheit, dies nachzuholen.

Door Kickers Trailer

Der Beitrag SWAT-Strategiespiel „Door Kickers“ mal wieder zum Tiefstpreis von nur 0,99€ laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textify: App-Dienstprogramm Nr.1 kurz zum Sparpreis

Textify (App-Store-Link) ist im App Store jetzt aktuell das Dienstprogramm Nr.1.

Die fleißige Entwicklerin nimmt das zum Anlass, die App zur Feier des Tages für kurze Zeit von 3,49 Euro auf 1,99 Euro zu vergünstigen.

Wer von Euch Textify noch nicht kennt: Mit der cleveren iPhone-App könnt Ihr Sprachnachrichten, die Ihr in WhatsApp, iMessage, Threema oder Line Messenger erhalten habt, im Handumdrehen in Text umwandeln.

Das ist sehr praktisch: Oft passiert es uns, dass eine Sprachnachricht eintrifft, die gerade in diesem Moment nicht abgehört werden kann, weil man seine Umgebung nicht stören will oder im Kino oder Uni-Seminar sitzt.

Minimalistisches Interface

Textify übernimmt diesen Part, wandelt die Sprachnachricht in Text um – in neun verschiedenen Sprachen. Das User Interface ist minimalistisch und somit selbsterklärend.

Die Entwicklern schiebt auch immer Updates nach, um die Texterkennung weiter zu verbessern. Übrigens: Textify kann Sprachnachrichten auch noch nach Adressen, Terminen und Links durchforsten. Zum Sonderangebots-Preis, der nur kurze Zeit gilt, können wir den Download auf jeden Fall empfehlen. Uns leistet die App seit Wochen gute Dienste.

PS: Da das Angebot erst seit wenigen Minuten gilt, zeigt die App noch den alten Preis, der neue Preis wird aber beim Klick darauf schon angezeigt und abgerechnet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Mobilfunkanbieter nur mit iPhones

Erster Mobilfunkanbieter nur mit iPhones

Die US-Telefonfirma Virgin Mobile stellt ihr Geschäftsmodell um und bietet künftig nur noch Apple-Handys als Geräte an. Die Bepreisung erscheint aus deutscher Perspektive attraktiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zoll und Reise

Sie sind sich bei der Einreise nach Deutschland unsicher, welche Waren Sie mitbringen dürfen und was Sie alles beachten müssen? Welche Freimengen gibt es pro Person und was müssen Sie darüber hinaus bezahlen?

Hier hilft Ihnen die App „Zoll und Reise“!

Mit dieser App können Sie schnell und einfach herausfinden,
• welche Waren bei der Einreise nach Deutschland erlaubt sind,
• was bei der Einfuhr der unterschiedlichen Waren zu beachten ist,
• welche Waren mit welchem Warenwert abgabenfrei mitgebracht werden können,
• was zu bezahlen ist, wenn die Freimenge überschritten wurde.

Neu: Ermitteln Sie mit Hilfe eines Assistenten ganz einfach, wie hoch die zu erwartenden Einfuhrabgaben sind. Das hilft bei der Kalkulation, ob sich ein Kauf im Ausland überhaupt lohnt.

In der App finden Sie zudem weitere nützliche Informationen rund um die Einfuhr von Waren im Reiseverkehr.

Stand: 26.06.2017

Wichtiger Hinweis:
Bitte haben Sie Verständnis, dass die App nur unverbindliche Hinweise geben kann und für die Zollbeamtinnen und –beamten nicht bindend ist. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte vor Ort an den deutschen Zoll oder die Service-Hotline.

Zoll und Reise (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Classic Mini: SNES geht Ende September in den Verkauf

Lang wurde gerätselt, ob es kommen wird, nun ist es offiziell. Das Mini-SNES kommt schon bald für begrenzte Zeit in den Handel.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality und VR: Apple kauft deutsche Eye-Tracking-Firma

Augmented Reality und VR: Apple kauft deutsche Eye-Tracking-Firma

Der iPhone-Hersteller erweitert sein Portfolio an Techniken, die für VR- und AR-Projekte geeignet sind: SensoMotoric Instruments aus Teltow ist nun in seinem Besitz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla plant eigenen Streamingdienst - Konkurrenz für Spotify und Apple Music

Meist hören Autofahrer während ihrer Zeit im Fahrzeug Musik, früher nutzte man hierfür das Radio oder Kassette, im späteren Verlauf kamen CD und später auch über USB oder Bluetooth verbundene Abspielgeräte hinzu. Mittlerweile sind nahezu alle Neuwagen mit hochwertigen Soundsystemen und diversen Dateneingängen versehen. Seit Musik-Streaming derart populär geworden ist, dürfte diese Variante des ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple kooperiert mit der größten Autovermietung der Welt

Wie Bloomberg berichtet, hat sich Apple für ein Projekt mit dem weltweit größten Automobilvermietungskonzern zusammengetan, zu teilweise ungeklärten Zwecken. Es handelt sich beim Kooperationspartner um den bekannten Amerikaner „The Hertz Corporation“.

Geht es um ein Apple Auto, um Software für selbstfahrende Autos, um einen Apple CarSharing Dienst oder nur um CarPlay? Wir wissen nicht viel, nicht einmal ob der Bericht auf der Wahrheit basiert. Weder Apple noch Hertz nahmen bisher Stellung dazu. Die Hertz Aktien sind jedoch um rund 14% in die Höhe geschossen. Die Öffentlichkeit erwartet immer recht viel, sobald Apple irgendwo auftaucht und mitmischt.

Apple will Autos von Hertz leasen

Informierte Personen wollen wissen, dass Apple bereits ein halbes Dutzend Autos in San Francisco auf den Straßen hat, mit der Technik selber zu fahren. Nun will man bei Hertz offenbar weitere Autos vom Typ Lexus RX450H leasen. Es geht dabei vermutlich um die Software für selbstfahrende Autos, an der Apple angeblich arbeitet. Das hat sogar CEO Tim Cook vor einigen Tagen persönlich so gut wie bestätigt, in dem er den Bereich als extrem spannend einstufte. Das ist bekanntlich Apples Synonym für „Ja, wir tüfteln hier gerade etwas herum.“

Inwiefern Hertz hier aber mitspielen wird, ist unklar. Zunächst sieht es jedoch so aus, als würde die Öffentlichkeit – und allen voran die Börse – wieder zu viel hinein interpretieren.

The post Bericht: Apple kooperiert mit der größten Autovermietung der Welt appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbstfahrende Autos: Apple kooperiert mit Hertz

Apple testet selbst-fahrende Autos bzw. eine Plattform für autonom-fahrende Autos, dies ist schon seit längerem kein Geheimnis mehr. Nun wird bekannt, dass Apple dabei mit der Autovermietung Hertz kooperiert.

Selbstfahrende Autos: Apple kooperiert mit Hertz

Vor wenigen Tagen hat Apple CEO Tim Cook benötigt, dass sich sein Unternehmen auf Systeme zum autonomen Fahren konzentriert. Dies war allerdings  kein großes Geheimnis mehr. Dokumente zu Apples Testprogramm für autonomes Fahren haben bereits gemeinsam mit der Genehmigung der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde erste Einblicke gegeben.

Unter anderem wurde bekannt, dass Apple zum Testen seiner Plattform auf drei Lexus SUVs setzt. Der Lexus RX450f wurde bereits im Einsatz im Video festgehalten. Nun wird ein weiteres interessantes Detail bekannt. Wie Bloomberg berichtet, kooperieren Apple und Hertz. Der Hersteller aus Cupertino hat eine kleine Flotte von Fahrzeugen bei Hertz geleast, um selbstfahrende Autos zu testen. Demnach least Apple den Lexus RX450h von Hertz, so geht es zumindest aus Dokumenten der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde hervor.

Die Aktie von Hertz ist in den letzten 12 Monaten um 75 Prozent gesunken, da Umsätze und Gewinne gesunken sind und Investoren nicht mehr vollumfänglich an Hertz geglaubt haben. Insbesondere die Frage, wie sich Autovermietungen zukünftig im Hinblick auf autonom-fahrende Fahrzeuge schlagen, ließ Investoren kritisch urteiln. Nach dem Bekanntwerden der Kooperation zwischen Apple und Hertz stieg die Aktie um 18 Prozent. Dies bedeutet den größten Anstieg seit 2015.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht runderneuerte Skype-App fürs iPhone

Microsoft hat den iPhone-Client für den Kommunikationsdienst Skype in der Version 8.1 im iOS-App-Store (Partnerlink) veröffentlicht. Sie enthält die zu Monatsbeginn angekündigte neue Benutzeroberfläche mit zusätzlichen Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFelement 6: Professionelle PDF-Bearbeitung mit 20 % Rabatt

Mit PDFelement 6 für Mac können PDFs erstellt und bis ins letzte Detail bearbeitet werden.

Die komplett deutschsprachige App macht es sowohl Einsteigern als auch Pro-Usern leicht, mit ihrem großen Funktionsumfang vertraut zu werden und erlaubt somit von Beginn an effektives Arbeiten mit PDFs.

Mit automatischer Formular- und Texterkennung, Vorlagen, vielfältiger Format-Kompatibilität und vielem mehr lässt PDFelement 6 keine Wünsche offen.

Und das Beste: Noch zwei Tage lang ist die App um 20 Prozent Sommerrabatt reduziert.

Einsteiger dürften bereits die Basis-Funktionen zusagen, die das flüssige und übersichtliche Interface zugänglich macht: Sowohl das Bearbeiten bestehender PDFs als auch das Erstellen neuer Dokumenten aus Vorlagen wie Bildern oder Textdokumenten funktioniert mit einem Klick über das Hauptmenü der App-Startseite.

Übersichtliche Werkzeugleiste mit allen Funktionen

Anschließend wird eine breite Werkzeugleiste sichtbar, über die in der Standard-Version dann die Kommentaroption, das Menü zum Bearbeiten (Hintergründe/Wasserzeichen hinzufügen etc.) und die Signaturfunktion erreichbar sind.

Jedes der Features liefert beim Aufruf ein übersichtliches Menü in der Seitenleiste. Dieses enthält detailliertere Möglichkeiten, das PDF zu gestalten, etwa verschiedene Textfarben, Formatierungsmodi und mehr.

All diese Features sind in der Standard-Version der App enthalten. Für Pro-User ist das aber sogar erst der Anfang, denn für sie hält PDFelement 6 Professional noch einiges mehr bereit.

Darunter fällt vor allem die automatische Formularerkennung. Dank ihr werden in die App eingespeiste PDFs automatisch analysiert und mit ausfüllbaren Textfeldern ausgestattet, wenn es sich um Formulare handelt. Umgekehrt können Formulardaten auch extrahiert werden.

Ähnlich elegant erlaubt es die integrierte OCD-Texterkennung, Scans von Bücher und ähnlichem zu verarbeiten und in Text umzuwandeln. Sie funktioniert für mehr als 25 Sprachen. Das Bearbeiten mehrerer PDFs wird durch einen Batch-Prozess erleichtert.

Überdies ist in der Pro-Variante der Export noch vielseitiger: Nicht nur ist PDFelement 6 Professional mit mehr Datenformaten kompatibel als die Standard-Version, sie komprimiert die Ergebnisse auch besser, was in geringeren Dateigrößen resultiert.

Dabei können Dokumente auch mit einem Passwort geschützt und direkt per Mail oder via Dropbox geteilt werden. Und statt eines PDFs kann PDFelement auch weiter zu bearbeitende Office-Dokumente ausspucken.

PDFelement 6: Preise und Konditionen der Test- und Vollversionen

Zum ersten Testen von PDFelement 6 gibt es eine voll funktionsfähige, 14-tägige Test-Version. Sie erlaubt alle Funktionen wie Bearbeitung, Kommentierung und Unterschreiben von PDFs, aber immer mit einem Wasserzeichen beim Export von fertigen PDFs.

Für einmalige 59,95 Euro kann nach dem Testen die Standard-Version freigeschaltet werden, wobei auch die Wasserzeichen entfernt werden. Alternativ gibt es für 99,95 Euro die umfangreichere Pro-Version mit den oben genannten Zusatz-Features, Vorlagen für Rechnungen, Lebensläufe etc. und vielem mehr.

Wer mehrere Lizenzen kauft, bekommt übrigens einen Mengenrabatt. Beide Varianten der App laufen auf allen Macs mit macOS 10.10 und benötigen rund 500 MB Speicherplatz.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus Withings wird Nokia: Warum eigentlich ein Namenswechsel?

In der appgefahren-Community hat sich Withings in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Aber warum wurden Produkte und Unternehmen überhaupt in Nokia umbenannt?

Nokia Body App

Der Aufschrei war groß, als in der vergangenen Woche aus Withings das neue Nokia Digital Health wurde. Wirklich überraschend kam dieser Schritt natürlich nicht, denn immerhin hat das seit einiger Zeit neu firmierte Nokia das französische Start-Up Withings bereits im vergangenen Jahr übernommen. Und schon im Februar wurde auf dem Mobile World Congress bekannt gegeben, dass aus Withings Nokia wird. Aber warum genau musste Withings komplett verschwinden? Eine Frage, die sich auch einige Nutzer in unseren Kommentaren gestellt haben.

Die Antwort liefert Withings-Gründer Cédric Hutchings in einem lesenswerten Interview auf der Digital-Plattform t3n.de, insgesamt habe es drei verschiedene Gründe für den Namenswechsel gegeben. Unter anderem habe eine Studie gezeigt, dass 95 Prozent der befragten Menschen den Namen Nokia kennen, das sei eine ganz andere Größenordnung als bei Withings. Außerdem würde die Marke Nokia trotz des Aus auf dem Mobilfunkmarkt weiterhin mit Vertrauen und Verantwortlichkeit assoziiert – zwei nicht ganz unwichtige Punkte, wenn es um ein Produkt rund um Gesundheit geht.

Nokia hat deutlich mehr Ziehkraft als Withings

Auf die Frage, ob Nokia denn nun wirklich besser zieht als Withings, antwortet Cédric Hutchings:

„Das haben wir uns auch gefragt und das ist eben der dritte Punkt. Wir haben eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben, das Ergebnis ist eindeutig: Die Ziehkraft liegt bei demselben Produkt in derselben Zielgruppe deutlich höher, wenn Nokia drauf steht statt Withings.“

Am Ende sei es einfach mehr als eine einfache Namensänderung, sagt der Withings-Gründer. Auf die Produkte würde das bislang zwar größtenteils zustimmen, die dazugehörige und viel diskutierte App wurde aber komplett neu programmiert – und soll ja in Zukunft auch noch weiter verbessert werden, nachdem der Start etwas in die Hose gegangen ist.

Und was kommt als nächstes? Ein innovatives Produkt hat das Unternehmen noch unter dem Namen Withings vorgestellt: Die smarte Haarbürste Kérastase Hair Coach. Das Produkt soll gegen Mitte des Jahres auf den Markt kommen, spätestens zur IFA sollte es aber soweit sein. Sobald sich an dieser Front etwas tut, werden wir uns natürlich bei euch melden.

Das sind die Bestseller von Nokia Digital Health

Nokia Body - BMI-WLAN-Körperwaage, schwarz
  • Sofortige Gewichtseinsicht - Siehe Fortschritt bei jedem Wiegen mit Gewicht Trend Bildschirm zu bleiben motiviert und sofort wissen, wenn Sie auf dem richtigen Weg mit BMI sind
  • Automatische Synchronisation - Daten von jedem Wiegen erscheinen in der Health Mate App automatisch über Wi-Fi (iOS und Android)
Nokia Kabelloses Blutdruckmessgerät
  • Konform mit den europäischen, medizinischen Standards : Hochgenaues Medizingerät zur Uberwachung des Blutdrucks.
  • Einfach bedienbar: Die App wird automatisch gestartet und liefert farbkodierte Ergebnisse in Echtzeit.
Nokia Thermo - Intelligentes Schläfenthermometer
  • Höchste Präzision: Thermo ist konform mit den europäischen, medizinischen Standards und liefert mit 16 Infrarotsensoren hochgenaue Messergebnisse.
  • Schnell & einfach: Ultraschnelle Messergebnisse mit farbkodierter Fieberanzeige.

Der Artikel Aus Withings wird Nokia: Warum eigentlich ein Namenswechsel? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo Show im Review: „Perfekt für die Küche“

Echo Show In Der KuecheDen kommenden Verkaufsstart des Echo Show, ein Alexa-Lautsprecher mit integriertem Bildschirm, hatten wir gestern schon zum Thema. Von morgen an wird das Gerät zunächst in den USA erhältlich sein. Im Vorfeld konnten ausgewählte Journalisten einen Blick auf das Gerät werfen. Lob erhält der Echo Show vor allem aufgrund der Tatsache, dass Amazon mit dem Touchscreen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Meine erste Wahl

Meine erste Wahl, heute unsere App des Tages, führt junge Wähler an die Bundestagswahl heran.

„Mit Tinder-Technik zur Wahlentscheidung“, das ist das Motto des kostenlosen iPhone-Downloads.

Die App funktioniert so: Sie präsentiert in einzelnen Karten politische Positionen und Fotos von Parteivertretern – und Ihr wischt sie nach rechts oder links, um zu markieren ob Ihr einverstanden seid oder nicht (oder nach oben, falls Ihr keine Meinung dazu habt).

Dabei wurden Positionen der Parteien aus vergangenen Jahren genauso berücksichtigt wie derzeit gültige Standpunkte. So soll ein differenziertes Stimmungsbild entstehen, das die Geschichte und Gegenwart der Parteien genauso mit einbezieht wie Sympathien und Antipathien gegenüber ihren bekanntesten Vertretern aus Bund und Ländern.

Ergebnis im Balkendiagramm, weitere Infos zur Hand

Abgebildet wird das Ergebnis in einem nach jeder Antwort aktualisierten Live-Balkendiagramm. Und wenn Ihr mal nicht weiterwisst: Info-Buttons über den einzelnen Karten liefern zusätzlich Wissenswertes zu bestimmten Positionen und weiterführende Internet-Links.

Vor allem dieses Feature, das eine hervorragende, überparteiliche Recherche der Entwickler erkennen lässt, macht die App auch für Erwachsene interessant. Das Programm macht es leicht, sich über aktuelle politische Themen zu informieren und anschließend die Meinungen im privaten oder beruflichen Umfeld zu diskutieren – was derzeit wohl wichtiger denn je ist.

Für Jungwähler und Erwachsene, die schon länger wählen dürfen

Und so gesehen ist der Name der App dann auch doppeldeutig zu verstehen: Jungwähler erhalten eine Orientierung, welcher Partei sie bei ihrer allerersten Wahl zugeneigt sind. Und Erwachsene erhalten im Stil eines Wahl-O-Mat ein Stimmungsbild, wo sie diesmal im September ihr Kreuzchen machen sollen (ab iOS 8.2, ab iPhone 4S, deutsch).

Meine erste Wahl - Bundestag 2017 Wahl-Helfer Meine erste Wahl - Bundestag 2017 Wahl-Helfer
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 35 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Thunderbird: Update behebt Probleme mit Gmail-Accounts

Der kostenfreie E-Mail-, Usenet- und Chat-Client Thunderbird liegt seit kurzem in der Version 52.2.1 vor. Das Update behebt nach Angaben von Mozilla verschiedene Probleme im Zusammenhang mit Gmail-Accounts wie zum Beispiel nicht dargestellte Ordner oder wiederholte E-Mail-Downloads.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evil In Trouble

Hilf dem kleinen Teufelchen Desmond sich durch Portale auf der Suche nach seinem Vaterhaus zu bewegen. Stell die Leiter, grabe den Boden, lass die Kisten fallen, so du hilfst ihm den Portal zu erreichen. Da muss einer Köpfchen haben, damit du alle Sterne sammeln und alle Level schaffen könntest.

Vergiβ Computerjoysticks, Tasten u.ä! Klick bloβ auf den gewünschten Punkt des Levels, und Desmond erreicht den selbst (natürlich wenn es möglich ist).

Features:
* Einfache und komfortable Bedienung
* Ein lustiges Geschöpf, das deine Hilfe braucht
* Schöne Grafik
* Spannungsvolle, und deinen Mutterwitz reizende Level

Evil In Trouble (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: So installieren Sie die öffentliche Beta

Apple stellte auf der diesjährigen Worldwide Developers Conference iOS 11 offiziell vor. Bereits während des Events kündigte Apple an, dass man zum Monatsende eine öffentliche Beta für alle interessierten Nutzer bereitstellen werden. Gestern Abejd war es endlich soweit und wir möchten Ihnen kurz zeigen, was Sie beachten sollten, wie Sie an dem Beta-Programm teilnehmen können und wie Sie die Beta schlussendlich auf Ihrem Gerät installieren können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Push-Mitteilungen der Netatmo-Wetterstation konfigurieren

Netatmo Push EinstellungenDie Wetterstation von Netatmo ist bei uns mittlerweile seit über vier Jahren im Einsatz und ich will das Gerät nicht mehr missen. Natürlich kann man mangelnde HomeKit-Anbindung bemängeln und es stellt sich die Frage, ob oder wann Netatmo diesen Schritt überhaupt geht. Die mitgelieferte App hat bietet andererseits aber auch alle mir wichtigen Funktionen. Weniger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechsle von Android zu iPhone – ganz einfach

Fünf Gründe für ein iPhone. Überzeuge dich von den iPhone Modellen in einem Apple Store und lasse dich beraten. Der Wechsel von einem Android Gerät zum iPhone gestaltet sich spielend einfach. Dazu hat Apple eine Sonderseite aufgeschaltet apple.com/chde/switch. Der Support-Artikel HT201196 hilft ebenfalls weiter.

  • 1. Sicherheit
    Datenschutz hat für Apple Priorität. Im Gegensatz zu vielen anderen Smartphones sind die wichtigen Daten auf deinem iPhone von Anfang an verschlüsselt und über deinen Code geschützt. Apple Apps wie die Karten App oder Safari sorgen dafür, dass die von dir besuchten Orte oder Webseiten privat bleiben. Und Apple wird deine Daten nie an irgendjemanden verkaufen.
  • 2.  Umwelt
    Apple denkt immer auch an die Umwelt. Jedes Mal wenn du eine iMessage sendest, über FaceTime telefonierst oder Siri etwas fragst, werden diese Aufgaben von den Apple Rechenzentren erledigt, die zu 100 % mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Und wenn du zum iPhone wechselst, recyceln wir dein Android Smartphone für dich.
  • 3. Schnelligkeit
    Das iPhone arbeitet mit hochleistungsfähigen Chips, die speziell von Apple entwickelt wurden – einschliesslich des leistungsstärksten Chips, den es je in einem Smartphone gab. Hardware und Software werden zusammen entwickelt und aufeinander abgestimmt. Zusammen mit den aktuellsten iOS Updates mit intelligenten neuen Features fühlt sich alles, was du auf deinem iPhone machst, schnell und flüssig an.
  • 4. einfache Bedienung
    Die Benutzerfreundlichekeit steht im Mittelpunkt. Auch iOS ist dafür gemacht, einfach und intuitiv zu sein. Du streichst oder tippst einmal mit deinem Finger und kannst Apps öffnen, mit Apple Pay einkaufen oder dein iPhone anpassen.
  • 5. Sicherer Nachrichten
    iMessage: Die App ist einfach, kann aber viel. Mit ihr kannst du nicht nur Nach­richten verschicken – sondern auch eine Mitfahrgelegenheit finden, einen Tisch reservieren und sogar eine Lasershow machen. Alle deine Gespräche bleiben privat, denn jede Nachricht wird Ende-zu-Ende verschlüsselt.
  • 6. Hilfe im Apple Store
    Apple Specialists sind freundlich, kompetent und helfen dir jederzeit gerne beim Wechsel. Sie können dein neues iPhone mit deinem gewünschten Mobilfunkanbieter aktivieren und helfen, deine wichtigen Inhalte auf dein neues Gerät zu übertragen. Ausserdem kannst du an Tipps & Tricks Sessions teilnehmen. Sie gehören zum Today at Apple Programm und zeigen dir, wie du noch mehr mit deinem iPhone machen kannst.

Apple hat mit der App Move to iOS (Google Play Store-Link) eine App für Android Geräte entwickelt. Damit kannst du deine Daten ganz einfach von einem Andorud-Smartphone sicher zu deinem neuen iPhone transferieren. Die App überträgt deine Fotos, Videos, Kontakte, Kalender, E-Mail Accounts, den Nach­richtenverlauf und kostenlose Apps – auch Google Apps – auf dein iPhone.

Übrigens; Apple gibt dir beim Kauf eines neuen iPhone bis zu Fr. 340.- für dein altes Smartphone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Retina 4K von Ende 2015 im Sonderangebot

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC am 5. Juni stellte Apple nach langer Wartezeit die neuen iMacs mit Kaby-Lake-Prozessoren vor. Wer allerdings auf die zusätzliche Leistung verzichten kann, hat heute auf Cyberport die Möglichkeit, das Vorgängermodell mit einem besonderen Rabatt zu erwerben. Das 21,5-Zoll-Modell von Ende 2015 ist dort nämlich für einen Preis von 1.249 Euro zu haben (Store: ). ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet öffentlichen Betatest von iOS 11 (Update)

Drei Wochen nach der Ankündigung von iOS 11 hat Apple den öffentlichen Betatest des neuen Mobilbetriebssystems gestartet. Zuvor konnten nur Entwickler auf die Vorabfassungen von iOS 11 zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autonome Autos: Google-Schwester Waymo und Apple kooperieren mit Autovermietern

Autonome Autos: Google-Schwester Waymo und Apple kooperieren mit Autovermietern

Waymo lässt seinen wachsenden Fuhrpark an autonomen Autos von Avis managen, während Apple mit Hertz kooperiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So installiert man die Beta von iOS 11 – und wird sie wieder los

iOS 11

Apple hat am Montagabend die erste öffentliche Beta von iOS 11 freigegeben. Sie kommt recht simpel aufs Gerät, doch die Deinstallation ist etwas schwierig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One: Tagebuch-App führt kostenpflichtiges Premium-Abo ein

Ein weiterer Service stellt vom Einmalkauf auf ein Abo um. Das erwartet euch bei Day One Premium.

day one

Robert hat uns per E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass Day One (App Store-Link) ein neues Premium-Abo einführen wird. Wie die Entwickler im Blog angekündigt haben, soll die Umstellung noch diese Woche stattfinden. Gerne geben wir euch schon jetzt alle Details mit auf den Weg.

Es ist nicht neu, dass Apps, die einen Einmalpreise veranschlagen, über einen längeren Zeitraum nicht rentabel sind. So scheint es auch bei Day One zu sein, das bisher mit einmalig 4,99 Euro entlohnt werden musste. Die gute Nachricht vorab: Solltet ihr Day One in Version 2.0 oder neuer gekauft haben, gehen keine bisher verfügbaren Funktionen verloren und ihr könnt die App genau so weiter benutzen. Aber: Auf neue Premium-Funktionen müsst ihr verzichten, wenn ihr kein Abo abschließt.

Day One Premium: Das sind die Funktionen

Es ist davon auszugehen, dass Day One in den nächsten Tagen kostenlos zum Download angeboten wird. Wer Day One nach dem 29. Juni installiert, ist Basis-Kunde und kann nur ein Journal anlegen, darf pro Eintrag nur ein Foto verwenden und muss auf den Cloud-Service verzichten. Zugriff auf Premium-Funktionen gibt es dann nicht.

Wer sich für Day One Premium entscheidet, zahlt pro Jahr 49,99 Euro. Zum Start wird es 30 Prozent Rabatt für Neukunden geben, Bestandskunden bekommen sogar 50 Prozent Rabatt und zahlen im ersten Jahr nur 24,99 Euro. Das Premium-Abo bietet unlimitierte Tagebücher, unbegrenzten Fotospeicher, 35 Prozent Rabatt auf Bücher-Bestellungen (nur USA) sowie Zugriff auf die Mac-App, die sonst mit 43,99 Euro entlohnt werden musste. Ebenso gibt es Zugriff auf alle kommenden Premium Features. Darunter: Audioaufnahmen, Video-Einträge und mehr.

Warum die Entwickler auf ein Abo umstellen? Die Begründung hatte ich oben schon angeschnitten. Die Entwickler müssen ihre Kosten decken, Mitarbeiter bezahlen und schauen, dass Day One rentabel bleibt. Außerdem gibt es mit Day One Web schon eine Beta-Version für den Desktop, die Android-App soll noch in diesem Jahr lanciert werden.

WP-Appbox: Day One Tagebuch + Notizen (5,49 €, App Store) →


WP-Appbox: Day One (43,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Day One: Tagebuch-App führt kostenpflichtiges Premium-Abo ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: smarte Waage, iPhone Hüllen, 1TB ext. Festplatte, Powerbanks, Kopfhörer, Lautsprecher und mehr

Wir starten in den heutigen Dienstag und werfen einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler schickt über den Tag verteilt zahlreiche Deals ins Rennen, bei denen ihr kräftig sparen könnt.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

06:50 Uhr

Minimalistische iPhone 7 Hülle, PITAKA Amarid Faser [Kugelsicheres Material] Handyhülle, ultra...
  • Schlank und stylisch mit "kugelsicherem" Schutz und OHNE Beeinträchtigungen der Form und der Haptik...
  • Genießen sie ihr "fast nacktes" iPhone mit einer Hülle, welche dünner als eine 1-Cent-Münze ist....

08:10 Uhr

Bluetooth Kopfhörer Chnano In-Ear Ohrhörer Bluetooth 4.1 Wireless Headset Headphone Schwarz
  • Drahtlose Steuerung für Musik und Anrufe: können Sie die Playliste einfach wechseln , Lautstärke...
  • Beste Tonqualität: dank der CVC 6.0 Technologie- Geräuschunterdrückung Tech garantiert beste...

08:30 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Kfz Ladegerät Dual Ports 36W für Samsung, LG G5, Nexus, HTC 10, iPhone,...
  • Laden Sie kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller dank der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0
  • Duale Quick Charge 3.0-Anschlüsse mit Adaptive Ladetechnologie AiPower

08:55 Uhr

Angebot
Externe DVD Laufwerk, CYD USB3.0 Ultra Slim Tragbarer DVD Rewriter Brenner Optisches Laufwerk CD +/-...
  • Plug & Play mit Win7/8/8.1/Vista/XP/Lunix/Win 10 und allen Mac OS-Systemen z.B 10.11, 10.1.1, 10.6 ,...
  • CYD USB 3.0 Externe DVD Brenner Anschlussart : 1x Externes Optisches DVD CD Laufwerk Superspeed;...

09:30 Uhr

Angebot
Epson Expression Photo XP-760 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen und Kopieren)...
  • Besonderheiten: Druckauflösung: 5.760 x 1.400dpi; Tintentechnologie: Claria Photo HD Ink
  • Schnittstelle: Ethernet, Wi-Fi, USB; WLAN-Sicherheit: WEP 64 Bit, WEP 128 Bit, WPA PSK (TKIP), WPA...

09:45 Uhr

AUKEY Schreibtischlampe LED dimmbar, Touch Bedienung, wiederaufladbarem Akku, 3 Helligkeitsstufen...
  • Tischlampe mit dem bequemen Licht zum lesen, arbeiten und studieren, reduziert die...
  • Schreibtischleuchte mit 3 verschiedenen Farbtemperaturen und Helligkeitsstufen wählbar, um sich...
AUKEY Lightning Kabel [Apple MFI zertifiziert] 1M Weiß Apple iPhone Datenkabel für iPhone 7 / 7...
  • Apple MFi-zertifiziert: Original Lightning Adapter zertifiziert von Apple. Unterstützt iOS 6.0 und...
  • Hochqualitative Kabelkerne: Hergestellt aus hochwertigen verzinnten Kupferdrähten, die wenig...

10:00 Uhr

Angebot
BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

10:05 Uhr

Angebot
NexGadget 4K Action Kamera, WiFi Ultra Full HD 16MP IP68 Wasserdichte Sports Actioncam Helmkamera...
  • Professionelle 4K Action Kamera: 2 Inch-LCD High-Definition-Display, 4K 30fps / 1080P 60fps...
  • Robustes und wasserdichtes Gehäuse: IP68 Zertifiziert, wasserdicht bis 30 Meter, ideal für tiefes...

10:40 Uhr

VicTsing Tragbar Externe USB 2.0 CD / DVD RW Brenner Drive Superdrive Laufwerk für Apple MacBook,...
  • Das USB-Kabel ist sehr kurz gehalten, so dass der Brenner inkl. Kabel gut transportiert werden kann...
  • Der Brenner ist mit USB 2.0 abwärtskompatibel zu USB 1.0.

11:10 Uhr

Angebot
Magic Hue Smart LED Lampe WIFI Beleuchtung dimmbar mit Amazon echo Alexa Energiesparlampen...
  • 💡Magic Hue ist kompatibel mit Amazon Echo, Amazon Echo Dot und Amazon Tap - so können Sie...
  • 💡Wählen Sie eine aus 16 Millionen Farben in der Hue App und synchronisieren Sie Licht mit...

11:15 Uhr

iPhone 7 Plus hülle, Willnorn Premium Leder Handy Fall Deckung mit schützenden TPU Stoßfänger...
  • Modell Aussehen Design: Geniale einteilige Design besteht aus High-End Premium PU Leder und flexible...
  • Verbesserter Schutz: Flexible TPU-Rückseite schützen Ihr iPhone vor Tropfen und Schocks. Erhöhte...

11:40 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 14W kabellos tragbar Stereo mit zwei Soundtreibern, starker Bass,...
  • Genießen Sie den Fulminanten Sound des TaoTronics Pulse X mobilen Bluetooth Lautsprechers, der...
  • Schön und Ergonomisch mit benutzerfreundlichem Tastendesign, Freisprechfunktion und dualen...

12:15 Uhr

Bluetooth Kopfhörer - Tevina Kabellose In-Ear Ohrhörer Stereo Wireless Sport Headset Bluetooth 4.1...
  • Gemütliches und sicheres In-Ear-Design lässt den Beat weiterlaufen, wenn Sie in Bewegung sind....
  • Bis zu 6 Stunden ununterbrochen telefonieren und Musik hören und bis zu 150 Stunden Stand-By-Zeit/...

13:15 Uhr

iPhone 7 Akku hülle , Wesoo 2800 mAh ultradünne iPhone 7 4,7 Zoll Ladehülle (Schwarz )
  • 100% MEHR KAPAZITÄT: Verdoppeln Sie ihre Akkuzeit, 2800 mAh Kapazität erlauben zusätzliche 11+...
  • UNGLAUBLICH LEICHT & DÜNN: Kein übertriebener Buckel, verdoppelt nicht ihre iPhone-Größe. Fügt...

14:00 Uhr

AUKEY HDMI Switch 5 Input 1 Output Unterstützung 4K und 3D im Metall für HDTV / Blu-Ray player /...
  • 5 HDMI Eingänge und 1 HDMI Ausgang, es kann Audio und Video von 5 Geräte in 1 Gerät übertragen....
  • Unterstützt 4K ( 4096×2160 ) Hochauflösung, die Bildqualität ist fein

15:20 Uhr

Angebot
Thinp Personenwaage Digitale Waage mit Bluetooth , Vermessung von Gewicht, Körperfett, Wasser,...
  • Multifunktions: Zeigt Ihr Gewicht, Körperwasser, Körperfett, Knochen, BMI, Viszeralfett, BMR,...
  • One-step Funktion: Es gibt keine Starttaste und Ausschalttaste. Stehen Sie auf der Waage und öffnen...

16:35 Uhr

Aukey PA-U35 USB Ladegerät 3 Ports mit AiPower Technologie und AC EU Stecker, 30W schwarz
  • AiPower Technologie: identifizieren deine Geräte automatisch, ermöglicht die sichere...
  • Kompaktes design lässt es leicht in die Steckdose einstecken

16:45 Uhr

Apple Watch Armband 42mm , Benuo iWatch Echtes Leder Ersatz Uhrenarmband iWatch Uhrenband mit...
  • 1. Hochleistunger Leder: Exquisiter echter Leder und Hand-naht machen das Ersatzband bequem zu...
  • 2. Verbesserter Adapter: Adapter und Verschluss sind von guter Qualität und klicke gut ein und...

17:40 Uhr

Angebot
Seagate Backup Plus Ultra Slim 2TB, gold, externe tragbare Festplatte inkl. Backup-Software, USB...
  • Elegantes, sehr schlankes und widerstandsfähiges Metalldesign für alle Umgebungen
  • Komfortable Tools bereit für PC-, Mobile-, Cloud- und Social Media - Backup

18:05 Uhr

Angebot
Suaoki T10 Auto Starthilfe 400A Spitzenstrom 12000mAh Tragbare Autobatterie Externer Akku Ladegerät...
  • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 12000mAh Kapazität (400A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
  • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

18:40 Uhr

Angebot
Boblov GitUp Git2 2K 30fps Novatek 96660 1080P WiFi Aktion Sport wasserdichte Kamera DVR mit...
  • 1,5" LCD-Display; 170 Grad 7 Glasobjektiv: 170 Grad / 120 Grad (optional).
  • Support Verzögerungsschießen , ununterbrochenes automatisches Aufnehmen, Unterstützung...

19:10 Uhr

Bandmax Echtes Lederarmband mit klassischer Gürtelschnalle Wickelarmband Ersatzarmband für 42MM...
  • Apple Watch Leder Ersatzband mit Metal Gürtelschnalle für 42mm Apple Watch.
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit dieser raffinierten Riemen im Vergleich zu Apple, aber bei...

20:00 Uhr

guluman tragbar Auto Jump Starter 19800 mAh 12 800 A Peak Ampere Truck Akku Jump Starter-Pack bis...
  • JUMP Start 12 Volt 6.0L Benzin-Motor und 3.0L Diesel Fahrzeuge, bietet genug Leistung, um Ihr...
  • Kleine, aber mag, 19800 mAh Power Backup-Batterie Pack, einfach zu bedienen und sehr...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Koogeek Wi-Fi Smart Plug

[​IMG]

Das intelligente Haus wird mehr und mehr Realität - zumindest hätte die Industrie rund um dieses Segment das gerne so. Aber nicht nur Hersteller von Zubehör setzen immer mehr auf diesen Bereich, auch Apple erweitert die eigene Steuerlösung HomeKit zusehends. Auch auf der kürzlich vergangenen WWDC hat Apple hier Verbesserungen vorgestellt. Immer mehr, ganz unterschiedliche,...

Ausprobiert: Koogeek Wi-Fi Smart Plug
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickelt Apple autonome Fahrzeuge gemeinsam mit einem Mietwagenunternehmen?

Während Alphabet (Google-Mutterunternehmen) für seine Fahrzeugsparte Waymo auf eine Vereinbarung mit Avis Budget setzt, um die Flotte an Chrysler Pacifica Minivans zu verwalten, wird Apple eine ähnliche Partnerschaft eingehen. Laut einem aktuellen Bericht soll das Unternehmen nämlich für die Tests seiner selbstfahrenden Fahrzeug-Technologie auf das Mietwagenunternehmen Hertz setzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11: Erstmals Public Beta fürs System des Apple TV 4 verfügbar

Nachdem Entwickler gestern Abend ein kleines Update der ersten Betaversion von tvOS 11 erhalten haben, sind nun auch erstmals die Nutzer von Apples öffentlichem Betaprogramm in den Genuss einer Testversion des Systems fürs Apple TV 4 bekommen. Apple hat sich dazu entschieden, in diesem Jahr nicht nur iOS und macOS, sondern auch tvOS von einem größeren Kreis an Kunden vorweg ausprobieren zu lass...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apple veröffentlicht erste Public Beta!

iOS 11 BetaGestern Abend hat Apple seine erste Public Beta-Version veröffentlicht und stellt diese somit interessierten Nutzern zum Download bereit. Mit iOS 11 ist ein 64-bit-Gerät nun Voraussetzung, was bedeutet, dass das iPhone 5, das iPhone 5C und das iPad 4 nicht mehr unterstützt werden.

Zweitgerät und Backup empfohlen
Wer die neue Software testen will, sollte sich dessen bewusst sein, dass es sich um eine Testversion handelt, welche noch viele Fehler, Abstürze und Performance-Probleme mit sich bringen kann.
Apple empfiehlt deshalb die Software auf einem Zweitgerät zu installieren und davor ein Backup zu machen, um gegebenenfalls auf iOS 10.3 zurückkehren zu können.

Hinweis: Die Beta-Versionen von Apple gelten als „vertraulich“, was bedeutet, dass man sich die Richtlinien zum Public-Betatest durchlesen sollte. Beispielsweise sollten keine Screenshots veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hatchi – Ein Retro virtuelles Haustier

Hatchi ist eine iPhone-App im Retro-Look welche sicherlich alle in Nostalgie schwelgen läßt, die in den Neunzigern ein virtuelles Haustier betreut haben, als diese auf der Höhe ihrer Popularität waren. Genau wie bei den Schlüsselbund-Tierchen der 90er Jahre, können iPhone, iPod und iPad-Nutzer jetzt ihr Tierchen füttern, sauber halten, damit spielenund generell dafür zu sorgen, dass sie zu gesunden, glücklichen Hatchis aufwachsen. Er braucht DICH!

Ihre Hatchi Monster geht über mehrere Wachstumsstufen, und ändert sein Aussehen, je nach Art der Pflege die der Spieler bietet. Es gibt auch neue Eier die Du bekommen kannst, aus denen alle neuen Arten von Hatchi wachsen!

Pass Deinen Hatchi an! Du kannst:
* Verschiedene Hintergründe wie Park oder Strand auswählen!
* Den Hintergrund mit Aufklebern beleben, um Deinem Hatchi eine bessere Umwelt zu geben! 
* Ändere die Farbe Ihrer Hatchi-Pixel!

Wie wirst DU Dein Hatchi gestalten?

Spiele Minispiele! zum Beispiel:
* Das Hatchi Matchi Memory-Spiel
* Hatchi Squares – spiele gegen Dein Hatchi!
* Roshambo – Welches Hatchi wirst Du wählen?
* Hatchi Catchi – bewege Dein Hatchi um fallendes Futter zu fangen 
* Es regnet Medizin – vermeide die Medizin!
* Whack a Hatchi – erwische so viele wie Du kannst!

und jetzt nagelneuem Multi-Spieler Kampfspiel!
Ziehe mit Deinen Game Center Freunden in die Hatchi Schlacht und finde heraus wer gewinnt!

Füttere, säubere, unterhalte und beobachte seine Entwicklung über mehrere Tage.

Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 3D-Puzzle „Figura – Geometric Puzzle“ erinnert an das Haus vom Nikolaus

Neues 3D-Puzzle „Figura – Geometric Puzzle“ erinnert an das Haus vom Nikolaus

Eine weitere Premium-Neuerscheinung aus der vergangenen Woche ist das 3D-Puzzle Figura – Geometric Puzzle (AppStore). Und genau das wollen wir euch nun genauer vorstellen.

Die Universal-App stammt von Indie-Entwickler Vahe Arzumanyan, ist gut 100 Megabyte groß und kostet 3,49€. Weitere Kosten kommen nicht auf euch zu, denn es gibt weder In-App-Angebote noch Werbeunterbrechungen. Auch eine Internetverbindung ist zum Spielen nicht erforderlich. Das sind unserer Meinung nach schon einmal gute Vorzeichen.
-gki25378-
Aber was erwartet euch beim Gameplay? In 50 Leveln müsst ihr die Eckpunkte von dreidimensionalen Figuren, die ihr per Wischer über das Display frei im Raum schwebend dreht, verbinden. Das Spielprinzip erinnert also etwas an das „Haus vom Nikolaus“, bei dem ihr dieses mit einem Zug aufs Papier kritzelt – nur das es hier eben dreidimensional gespielt wird.

Neu ansetzen erlaubt

Aufgeteilt sind die 50 Level auf 5 verschiedene Modi, die euch verschiedene Vorgaben bzw. Bedingungen stellen. Eigentlich wäre ja jetzt zu erwarten, dass ihr alle Eckpunkte mit einem durchgehenden Zug verbinden sollt – das ist aber nicht der Fall und in der Regel auch nicht möglich. Ihr dürft also öfter mal absetzen und an einem neuen Punkt ansetzen. Dies ist laut der Regeln ok.

Auch wenn dies im ersten Moment danach klingt, dass es den Schwierigkeitsgrad kaputt macht, ist es aber nicht der Fall. Denn das Spiel gibt vor, wie oft ihr maximal neu ansetzen dürft, bevor ein Level gescheitert ist. Somit ist es aufgrund der immer komplexeren 3D-Formen durchaus knifflig, ein Level nach dem anderen zu meistern – auch wenn Figura – Geometric Puzzle (AppStore) durch diese Möglichkeit unserer Meinung nach etwas an Charme verliert. Es kommt aber dennoch auf den richtigen Ansatz und an – so wie beim Haus vom Nikolaus…

Der Beitrag Neues 3D-Puzzle „Figura – Geometric Puzzle“ erinnert an das Haus vom Nikolaus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest: Schlechter Daten- und Jugendschutz bei vielen Spiele-Apps

Pokemon Go

Geldfallen, schlechter Jugendschutz und Schlamperei beim Übertragen sensibler Daten: Viele beliebte Spiele-Apps haben laut einer Untersuchung von Stiftung Warentest erhebliche Mängel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche AR-Experten samt Technologie für »Eye Tracking« von Apple gekauft

Nachdem Apple-CEO Tim Cook monatelang bei jeder Gelegenheit für die Möglichkeiten von AR (Augmented Reality, Erweiterte Realität) geschwärmt hat, wird der Konzern im Herbst mit iOS 11 erste Schritte in diese Richtung tun. Doch wahrscheinlich wird es nicht bei ARKit als Software bleiben; auch ein eigenständiges AR- oder VR-Produkt liegt angeblich bereits in den Schubladen, etwa eine Apple-Brille...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vereinfachung: So entsperren Sie Ihr iPhone wieder durch Fingerauflegen

Mit iOS 10 hat Apple gleich mehrere grundlegende Bedienelemente geändert, die eine Umgewöhnung erfordern. Dabei macht vor allem der Sperrbildschirm samt Entsperrung vielen Nutzern Probleme. Während man früher auf dem Bildschirm wischen musste, drückt man nun den Home-Button. Allerdings geht es mit Touch ID auch einfacher, da es die Möglichkeit gibt, das iPhone oder iPad auch nur mittels Fingerauflegen zu entsperren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch, die ersten 6 Monate

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Wie waren die ersten 6 Monate? So!

  • Akku. Der KNACKPUNKT für mich überhaupt eine zu kaufen. Nach 6 Monaten, immer noch begeistert. Uhr wird alle 2 Tage geladen (dauert gefühlt 2 Stunden). Wer mag, kann sie Nachts in “Gangreserve” legen, spart noch paar Prozente Akku. Hat nur “Nachteil”, keine Benachrichtigungen werden angezeigt. Aber Hey! Nachts, wird auch geschlafen.

  • Benachrichtigungen. DER Knaller. iPhone liegt irgendwo im Bad, ich im Wohnzimmer. Dezente Vibration der Uhr “Nachricht von xyz”. Jetzt kann ich via Sprache darauf antworten, oder vorgefertigte Antwort zurück schicken. Oder ignorieren. Perfekt auch unterwegs, da muss iPhone nicht immer in der Hosentasche sein. Ok, einige wundern sich wenn man mit seiner Uhr spricht … Aber hey, die Zukunft. Möchte ich meine Ruhe: “Flugmodus ein” und Silencio.

  • Nutze gerne: Wettervorhersage, Timer, Kalender, Erinnerungen, Day One (funktioniert auch ohne mobile Daten, darüber aber später mehr).

  • Schon getestet: Navigation mit Watch & iPhone, Wallet, laufen mit Straka-App.

Mein Fazit: Wieso habe ich nicht schon früher eine, möchte sie nicht mehr vermissen. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von iOS 11 zu iOS 10 zurück: Ausführliche Anleitung bei Apple USA

Macos Sierra Itunes Welcome Restore From BackupFalls ihr die gestern für freiwillige Tester veröffentlichte Beta-Version von iOS 11 installiert habt, nun aber doch wieder zurück auf die aktuelle iOS-10-Version wollt, hilft euch Apple weiter. Das Unternehmen hat nun eine detaillierte Anleitung für den Schritt von iOS 11 zurück auf iOS 10 veröffentlicht. Unser Link oben führt zur englischsprachigen Version des Hilfedokuments […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bei "Cisco Live" auf der Bühne: iOS im Unternehmensumfeld

Apple bemüht sich, dass iOS-Geräte besser mit Unternehmenslösungen zusammenarbeiten: Mit über 40 Firmen, darunter auch IBM mit der MobileFirst-Initiative, arbeitet Apple zusammen, um die Hürden im Unternehmensumfeld zu beseitigen. Auf der diesjährigen Cisco Live in den USA trat Tim Cook auf der Bühne auf, um den Stand der Partnerschaft mit Cisco zu diskutieren. Dabei ging er auf die Funktionen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Videos zeigen AR für iOS 11 (Minecraft)

Es gibt neue Hinweise, dass das iPhone 8 mit 3D-Erkennung erscheint.

Aktuell werden auf dem Markt große Mengen an Komponenten verkauft, die normalerweise für die Erkennung von 3D-Umgebungen verwendet werden.

Laut Barrons-Report ist davon auszugehen, dass Apple der größte Aufkäufer ist, um die Bauteile fürs iPhone 8 zu verwenden. Dort könnten sie zum Beispiel für Augumented Reality- oder sicherheitsspezifische Anwendungen eingesetzt werden.

iPhone 8 mit neuen Sensoren für AR

So lassen sich Laser verwenden, um Tiefen-Informationen zu erhalten. Die meisten der Komponenten sollen von den Zulieferern Finisar und Lumentum kommen.

Zusätzlich dazu könnte auch kabelloses Laden dank Broadcom-Komponenten möglich werden. Ein Gerücht, das sich schon länger hält.

Keine der Firmen verrät natürlich direkt, dass sie für Apple arbeiten, sie deuten es jedoch an…

Neue AR-Demos im Video: Maßband und Minecraft

Derweil basteln viele Entwickler an neuen Möglichkeiten von AR in iOS. Zwei neue Videos zeigen jetzt, in welch unterschiedliche Richtungen sich das entwickeln kann. Denn sowohl haben Entwickler ein digitales Maßband für echte Objekte mithilfe der Kamera erstellt und auch Minecraft wurde über die Technologie in die Realität transferiert. Seht selbst:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Start der Sommerferien: Zoll und Reise bekommt großes Update

Der Start in die Sommerferien steht kurz bevor. Wer eine Reise ins Ausland plant, bekommt mit der Anwendung Zoll und Reise einen praktischen Ratgeber geboten.

Zoll und Reise

„Wieviel Zigaretten darf ich mitbringen? Wie berechnet sich der Abgabenbetrag? Was passiert wenn ich etwas Verbotenes dabei habe? Was ist im Hinblick auf den Artenschutz oder bei gefälschten Produkten zu beachten?“, heißt es in der Beschreibung der kostenlosen Anwendung Zoll und Reise (App Store-Link), die vom Bundesministerium der Finanzen für iPhone und iPad angeboten wird.

Die von uns bereits vorgestellte App hat gestern Abend ein großes Update auf Version 2.0 erhalten und nicht nur neue Funktionen bekommen, sondern auch ein modernes und frischeres Design. Natürlich kann man mit der App immer noch schnell und einfach herausfinden, welche Waren bei der Einreise nach Deutschland erlaubt sind und was bei der Einfuhr zu beachten ist. Außerdem bietet Zoll und Reise einen kleinen Rechner, der bei Überschreitung der Freigrenze die entsprechenden Gebühren berechnet.

Die Nutzung der App könnte dabei einfacher nicht sein: Zoll und Reise ist in zwei Bereiche unterteilt, neben dem Abgabenrechner gibt es auf der Startseite einen weiteren Button „Erlaubt?“. In beiden Bereichen wählt man zunächst das Land aus, aus dem man nach Deutschland reist. Danach kann man den Rechner mit Inhalten füllen oder Informationen aus der Datenbank abrufen.

Beachten sollte man allerdings, dass die App, auch wenn sie von einer offizielle Stelle stammt, nur unverbindliche Hinweise geben kann und nicht rechtsverbindlich ist. Trotzdem liefert die Anwendung wertvolle Tipps, um Probleme im Vorfeld vielleicht schon ganz zu vermeiden. Und das ab sofort auch in einem modernen und zeitgemäßen Design.

WP-Appbox: Zoll und Reise (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Zum Start der Sommerferien: Zoll und Reise bekommt großes Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFelement 6 Pro für Mac: Umfassendes Tool zur Erstellung und Bearbeitung von PDF-Dokumenten

Wer ein gutes Programm zur PDF-Erstellung und -Bearbeitung sucht, sollte einen Blick auf PDFelement 6 Pro für Mac werfen.

PDFelement 6 Pro

Update am 27. Juni: Bis zum 29. Juni 2017 gibt es 20 Prozent Rabatt!

Das Ansehen und einfache Bearbeiten von PDF-Dokumenten kann am Mac direkt in der Vorschau-App passieren. Wer hingegen ein umfassendes PDF-Tool sucht, muss zu Drittanbieter-Applikationen greifen. Die wohl bekannteste Lösung ist Adobe Pro DC, das jedoch monatlich mit 15 Euro entlohnt werden muss. Eine weitere Lösung ist PDF Expert von Readdle als Einmalkauf, ein weiteres Programm möchten wir euch heute vorstellen: PDFelement 6 Pro für Mac von Wondershare.

Wondershare ist kein Unbekannter, wir haben euch schon die Programme TunesGo und Dr. Fone vorgestellt. Das neue PDFelement 6 Pro, das auch für Windows verfügbar ist, ist seit geraumer Zeit in neuer Version vorliegend und ist eine komplette PDF-Lösung für professionelle Anwender. PDF-Dateien lassen sich öffnen, ansehen und bearbeiten. Auch das Erstellen eigener PDF-Dokumente ist möglich, hier kann man mit einer leeren Seite starten oder Daten aus der Zwischenablage importieren oder vom zuletzt aufgenommen Screenshot beginnen.

PDFelement 6 Pro für Mac bietet umfangreiche PDF-Funktionen

Ihr könnt Texte schnell markieren, hervorheben als durchgestrichen darstellen oder mit einem Stift Freihandzeichnungen anfertigen. Das Einfügen von Textfeldern, Formen, Notizen, Unterschriften oder Kommentaren stellt kein Problem dar. Ebenso werden diverse Bildformate unterstützt, es können Links gesetzt werden, Wasserzeichen eingefügt, eine Kopf und Fußzeile definiert oder der Hintergrund geändert werden. Das Erstellen und Ausfüllen von Formularen erfolgt mit den zur Verfügung gestellten Optionen sehr fix. Textfelder, Kontrollkästchen, Optionsfelder, Listenfelder, Dropdown-Listen, Schaltflächen und mehr stehen zur Auswahl bereit.

PDFelement 6 Pro edit

Des Weiteren gibt es eine optische Zeichenerkennung (OCR) für über 25 Sprachen, um so den Text in editierbaren Text umzuwandeln. Ebenso sind weitere Konvertierungen möglich, um so PDF-Dokumente in die entsprechende Formate für Word, Excel oder PowerPoint umzuwandeln. Als Pro-Nutzer gibt es zudem Zugriff auf eine große Auswahl an Vorlagen, unter anderem gibt es Rechnungen, einen Lebenslauf, Bestellformulare, Verträge und mehr.

Die eigenen PDF-Dateien können mit PDFelement 6 Pro sicher geschützt werden. Ihr könnt einen Passwortschutz setzen, diese signieren und direkt via Dropbox oder E-Mail teilen. Das Layout wurde in Version 6 deutlich überarbeitet. Alle Beschriftungen sind in deutscher Sprache verfügbar. Das Handling ist sehr einfach, da die diversen Funktionen schnell erreichbar und selbsterklärend sind.

Falls ihr täglich mit PDF-Dokumenten arbeitet und ein umfassendes Programm zum Einmalpreis sucht, dann ist PDFelement 6 Pro eine Empfehlung. Bevor ihr zur 99,95 Euro teuren Pro-Version greift, könnt ihr das Programm 14 Tage kostenfrei ausprobieren. Wer das Programm auf weiteren Computern nutzen möchte, kann die Lizenzen zum vergünstigten Preis erwerben. Alle Funktionen, auch im Vergleich zur Standard-Lizenz, könnt ihr auf der Entwickler-Webseite einsehen.

Der Artikel PDFelement 6 Pro für Mac: Umfassendes Tool zur Erstellung und Bearbeitung von PDF-Dokumenten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lipa Bear

Hmm, ist das eine Puppe oder ist das ein Hund? Schläft oder spielt Bella Bär? Welche Farbe gehört zu dem Wort “lila” und bedeutet Bellas Gesichtsausdruck, dass sie fröhlich oder traurig ist?!

Bella sucht einen neugierigen Wortschmied wie dich:
• Sortiere Wörter zu den passenden, lustigen Bildern
• Erkenne Bellas Handlungen und Gefühle, indem du ihr zuhörst
• Erweitere deinen Wortschatz mit wichtigen Verben, Nomen und Adjektiven 
• Lerne grundlegende Sprachfähigkeiten die du brauchst, um mit deiner Umgebung zu kommunizieren.

Lipa Bear ist eine Lern-App für Kinder ab 2 Jahren.

Lipa Bear (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft deutsches Unternehmen SensoMotoric – Experten für AR und Eye Tracking

Apple hat die deutsche Firma SensoMotoric übernommen, dies geht aus aktuellen Informationen hervor. Mittlerweile hat sich Apple auch zu dem Thema geäußert und die Übernahme bestätigt.

Apple kauft SensoMotoric

In den letzten Jahren hat Apple bereits zahlreiche Unternehmen übernommen, auch aus dem Bereich Augmented Reality. So kaufte Apple im Jahr 2015 die AR-Experten von Metaio, ebenso ein deutsches Unternehmen und nun ist man sich mit der in Berlin ansässigen Firma SensoMotoric einig geworden.

SensoMotoric hat sich auf Hard- und Software für Eye Tracking spezialisiert. Dies bedeutet, dass das Unternehmen auf Technologien setzt, die erkennen, wohin ihr mit dem Auge guckt und welche Bewegungen euer Auge ausführt. Dies lässt sich sicherlich für die Bereiche Augmented Reality und Virtual Reality nutzen.

Die Kollegen von Macrumors haben die Geschehnisse rund um SensoMotoric beobachtet und berichten, dass Apple den Kauf über eine Strohfirma abgewickelt hat. Darauf deuten verschiedene Dokumente hin. Zudem hat SensoMotoric seine Webseite angepasst und dutzende Seiten mit detaillierten Informationen zu den Produkten entfernt. Auch wurden ein Job-Portal, Events & Workshops, Distributoren etc. gelöscht.

Apple hat die Übernahme gegenüber Axios mit der üblichen Floskel „Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen, ohne näher über den Sin und Zweck zu sprechen“.

Die Übernahme von SensoMotoric zeigt, dass Apple die Fühler weiter im Bereich AR/VR ausstreckt. Erst kürzlich hatte das Unternehmen mit einem ARKit eine Augmented Reality Plattform vorgestellt. Hier und dort seht ihr Beispiele, was mit der Technologie alles möglich ist. Es heißt, dass Apple an einer AR-Brille arbeitet. SensoMotoric könnte ein Baustein dafür sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 in 1 Camera Connection Kit

iGadget-Tipp: 2 in 1 Camera Connection Kit ab 10.97 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Extrem günstige Alternative zu Apples Original.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

StreamOn der Telekom: Neuzugänge im Juli

Im Juli soll es Neuzugänge bei StreamOn geben. Die Identität der neuen Dienste ist jedoch noch nicht öffentlich.

Der ZeroRating-Dienst der Telekom erhält Neuzugänge. Wie der Branchendienst Teltarif berichtet, sind rund 15 Angebote für den Start am 03. Juli vorgemerkt, doch ist noch unklar, welche Dienste gelistet werden.

StreamOn

StreamOn

Die letzte Erweiterung brachte eher kleine Plattformen und einige Einzelangebote wie Radio Brocken, für die breite Masse war diese Welle eher unbedeutend.

StreamOn ist umstritten

Von der ersten Stunde an waren etwa Branchengrößen wie Apple Music, Netflix oder Amazon mit an Bord. Spotifs fehlt noch immer, angeblich möchte der Dienst verhindern, dass Nutzer der Gratisversion von StreamOn profitieren.
Der Dienst wird unter Verbraucherschützern und Internetaktivisten kontrovers diskutiert. Viele empfinden Angebote wie StreamOn als Angriff auf die Netzneutralität. Früher musste die Telekom daher auch bereits an ihrer damaligen Spotify-Tarifoption nachbessern. Derzeit überprüft die #bundesnetzagentur die Zulässigkeit von StreamOn. Ein Ergebnis ist noch nicht absehbar.

The post StreamOn der Telekom: Neuzugänge im Juli appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 ausprobieren: jetzt öffentliche Beta-Version laden

iOS 11 wird im Herbst als kostenloses Update mit neuen Features für iPhone und iPad veröffentlicht. Ab sofort kann die öffentliche Beta-Version von iOS 11 zum Testen installiert werden. Dazu benötigst du ein zweites iPhone oder iPad; zur Sicherheit sollte jetzt iOS 11 nicht auf deinem Hauptgerät installiert werden. Vergiss nicht deine Daten zu sichern.

Gehe auf beta.apple.com und registriere dich mit deiner Apple ID. Die Beta-Version kann kostenlos ausprobiert werden. Infos zu iOS 11 findest du hier bei apple.com/de/ios/ios-11-preview.

Lade iOS 11 und entdecke die neuen Funktionen:

  • iOS 11 macht Multitasking auf iPad sogar noch leistungsfähiger mit einem neuen anpassbaren Dock, das einen schnellen Zugriff auf häufig verwendete Apps und Dokumente von jedem Bildschirm aus ermöglicht. Noch bessere Integration von Apple Pencil.
  • Bilder im Portrait Modus mit optischer Bildstabilisierung, True Tone-Blitz und HDR aufgenommen werden, so dass jedes Bild noch professioneller aussieht. Live Fotos sind mit den neuen Effekten Hüpfen und Endlosschleife, die kontinuierliche Video-Loops erzeugen, noch ausdrucksvoller, während Lange Belichtung Zeit und Bewegung einfangen kann.
  • Siri: durch Verwendung der neuesten Fortschritte beim maschinellen Lernen und künstlicher Intelligenz sind neue männliche und weibliche Stimmen natürlicher und ausdrucksvoller, passen Intonation, Tonhöhe, Betonung und Tempo während des Sprechens an, und können englische Wörter und Sätze in Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch übersetzen.
  • App Store wurde überarbeitet, um das Entdecken von Spielen und Apps einfacher denn je zu machen. In ausführlichen Features und Interviews decken App Store-Redakteure die Geschichten hinter iOS-Entwicklern und den unglaublichen Apps und Spielen auf, die sie erschaffen
  • iOS 11 stellt mit Nicht stören während der Fahrt eine neue Möglichkeit vor, Autofahrern zu helfen sich noch besser auf den Strassenverkehr zu konzentrieren. iPhone kann feststellen wenn der Nutzer wahrscheinlich Auto fährt und schaltet Benachrichtigungen automatisch auf lautlos, damit der Bildschirm dunkel bleibt.
  • Kontrollzentrum ermöglicht weitere individuelle Anpassungen, einschliesslich eines schnellen Zugriffs auf häufig verwendete Bedienelemente von einer Seite aus, und ein neuer Sperrbildschirm bietet einen noch bequemeren Weg, alle Benachrichtigungen an einem Ort zu sehen.
  • Apple Karten wird um Karten des Innenbereichs von Flughäfen und Einkaufszentren auf der ganzen Welt und einen Fahrspurassistenten erweitert, um zu verhindern, dass Autofahrer eine Abbiegung oder Abfahrt verpassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starke Deals: 2 Teufel Move BT zum Preis für einen kaufen oder Teufel Mute BT kaufen und Move BT geschenkt

Auf der Suche nach guten Kopfhören? Bei Teufel gibt es gerade tolle Sparaktionen.

teufel move-bt

Teufel bietet aktuell zwei Sets günstiger an. Es geht um die Kopfhörer Move BT sowie Mute BT, die wir beide schon ausführlich getestet haben.

Aktion 1: Teufel Move BT kaufen + Teufel Move BT kostenlos

Bei der ersten Aktion könnt ihr die Wireless In-Ear-Kopfhörer Move BT kaufen und bekommt zwei Exemplare geliefert. Für 119,99 Euro gibt es also gleich zwei Move BT. Gerne weise ich noch einmal auf meinen ausführlichen Test hin, die wichtigsten Infos gibt es folgend.

  • 2x Teufel Move BT für 119,99 Euro (zum Angebot)
  • mit Gutscheincode MOVEBT-G2GX

Die In-Ears kommen mit viel Zubehör und einem praktischen Etui nach Hause. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, die Verbindung zum Smartphone wird per Bluetooth hergestellt. Eine Fernbedienung am Kabel erlaubt die Musiksteuerung, auch das Telefonieren ist kein Problem. Der Klang hat mich überzeugt, hier liefert Teufel einfach Qualität ab. Meinen Test hatte ich damals mit 9 von 10 Punkten abgeschlossen.

Ihr legt einfach einen Mute BT in den Warenkorb und müsst dort den Gutschein MOVEBT-G2GX eintragen – dann wird ein zweites Exemplar kostenlos dem Warenkorb hinzugefügt.

teufel mute bt

Aktion 2: Teufel Mute BT kaufen + Teufel Move BT kostenlos

Wer keine zwei gleichen Kopfhörer benötigt, greift zu diesem Set. Wenn ihr euch für die 199,99 Euro teuren Noice Cancelling Kopfhörer Mute BT entscheidet, gibt es die In-Ears Move BT kostenlos dazu. Auch hier verweise ich gerne auf meinen ausführlichen Testbericht.

  • Teufel Mute BT für 199,99 Euro kaufen + Move BT geschenkt (zum Angebot)
  • mit Gutscheincode MOVEBT-G2GX

Der Mute BT ist ein Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Hier gibt es ebenfalls viel Zubehör und ein Transportcase. Die Laufzeit liegt bei 28 Stunden, über Bedientasten am Kopfhörer lässt sich die Musik steuern. Der Klang hat mir mit aktiver Garäschunterdrückung sogar besser gefallen als beim Bose QC 35.

Legt den Mute BT in den Warenkorb und gebt dort den Gutschein MOVEBT-G2GX ein, damit die Move BT kostenfrei hinzugefügt werden. Wie lange die Aktionen gültig sind, wissen wir nicht.

Der Artikel Starke Deals: 2 Teufel Move BT zum Preis für einen kaufen oder Teufel Mute BT kaufen und Move BT geschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday iPhone: Geburtshelfer am Limit

Wenn das iPhone einen runden Geburtstag hat, kann man alte Geschichten auspacken. Eigentlich kann man das immer wieder mal, aber in diesem Jahr erinnern sich Beteiligte der ersten Stunden besonders gern und wir mit ihnen. Beispielsweise: Habt ihr gewusst…

Neulich meldeten sich die ersten vier Journalisten, die das iPhone vor dem Marktstart ausprobieren durften, mit einigen sparsamen Impressionen von damals zu Wort, als der Multitouch-Bildschirm auf das Handy kam. Nun erzählen drei ehemalige Apple-Manager (hier anzuschauen) ein wenig über die Entstehung der grafischen Oberfläche.

iPhone-Interface: Anfangs wie ein iPod

Beim Design der Apple OS-Oberfläche lief es anfangs nicht rund. Man war von einem Konzept ausgegangen, das sich an den damaligen iPods orientierte, wir erinnern uns an das charakteristische Click Wheel und wie wir damit durch Menüs und Playlists rotierten.

iPod Nano

iPod Nano

Steve Jobs war mit diesem Design nicht zufrieden, empfand es als umständlich. Was dann kam, war eine der typischen Reaktionen des verstorbenen Apple-Gründers: Er machte Druck.

Former Apple vice president of iOS, Scott Forstall, recalled a specific time in 2005 when the iPhone team was put on a deadline of two weeks to come up with a better design for the smartphone’s user interface. Jobs was not satisfied at the time with early iterations of the iPhone’s look, and told Forstall and the team that he’d give the project to another group at the company if they failed to deliver.

Als das Team dann schließlich das Ergebnis seiner Arbeit zeigte, wurde es noch mal spannend. „Während der ersten Präsentation war Jobs völlig ruhig. Er sagte nichts, fragte nichts, zeigte keine Regung. Anschließend lehnte er sich zurück und sagte: „Zeigt es mir noch mal.“ Also gingen wir alles noch mal durch und er war begeistert.“ Gute Arbeit, urteilte der Applechef, doch anschließend folgten nochmals Jahre brutal harter Arbeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltraum-Strategiespiel „FTL: Faster Than Light“ deutlich reduziert

Ist das die Reaktion auf den Release von Panthera Frontier (AppStore) in der vergangenen Woche? FTL: Faster Than Light (AppStore) gibt es aktuell wieder einmal deutlich günstiger.

Statt der zuletzt anfallenden 10,99€ kostet die iPad-App von Subset Games nur 3,49€. Dies wäre auch der Bestpreis für das Weltraum-Strategiespiel, wenn Apple nicht vor einigen Wochen die Preise im AppStore angehoben hätte. Denn 3,49€ entspricht der alten Preisstufe von 2,99€, was den bisherigen Tiefstpreis von FTL: Faster Than Light (AppStore) darstellt.
-gki13161-
Der Release von FTL: Faster Than Light (AppStore) ist bereits gut 3 Jahre her. Aber auch heute kann sich das Spiel durchaus sehen lassen. Ihr übernehmt das Kommando über ein Raumschiff in den Weiten des Alls. Es gilt sich um alle Belange zu kümmern: Crew, Bewaffnung, Kämpfe, Infrastruktur und mehr – und ganz nebenbei auch noch die Galaxie zu retten.

Gelungenes Weltraum-Strategiespiel

Nicht nur die durchschnittlich 4,5 Sterne im AppStore sprechen für den aktuell sehr günstigen Download, sondern auch wir können diesen zweifelsohne empfehlen. Weitere Infos zu diesem gelungenen und IAP-freien Premium-Weltraum-Strategiespiel für iPad findet ihr in unserem Testbericht. Eine iPhone-Version des Spieles gibt es leider nicht.

Ihr habt den Titel bereits seit geraumer Zeit auf eurem iPhone und iPad installiert, könnt daher nicht von der Preissenkung profitieren, seid aber auf der Suche nach neuem Spielefutter? Dann empfehlen wir euch das neue Panthera Frontier (AppStore), das vom Gameplay sehr ähnlich und ebenfalls gelungen ist – und kann nicht nur auf dem iPad, sondern auch auf dem iPhone gespielt werden.

Der Beitrag Weltraum-Strategiespiel „FTL: Faster Than Light“ deutlich reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 11: Faszinierende Flyovers in Maps

Die zweite Beta von iOS 11 bringt eine spannende Neuheit.


Apple hat in seiner Karten-App Maps jetzt Flyovers großer Städte integriert, die sich durch Bewegung des Geräts und damit der Kamera steuern lassen. Sie wirken damit wie eine AR-Anwendung.

Paul Haddad, Entwickler von Tapbot, das hinter der fabelhaften Twitter-App Tweetbot steckt, hat das Feature entdeckt und schreibt begeistert: „Ruft eine Stadt auf, die Flyover hat (zum Beispiel New York oder San Francisco), und flippt aus!“ Er zeigt in einem kurzen Clip, wie die Flyovers aussehen.

Das Ganze wirkt tatsächlich spektakulär, funktioniert aber noch längst nicht fehlerfrei. Der Aufbau der Bilder ist noch sehr unzuverlässig, oft treten Lücken und unscharfe Bereiche auf. Aber noch hat Apple ja einige Betas Zeit für Finetuning. Es lohnt sich aber jetzt schon, die tolle Neuheit mal auszuprobieren, falls Ihr Zugriff auf die Beta habt.

Große Auswahl in Deutschland und Österreich

Für welche Städte und Sehenswürdigkeiten Apple Flyovers anbietet, erfahrt Ihr hier. Allein in Deutschland und Österreich ist die Liste 17 Einträge lang, von Berlin bis Stuttgart. Die Chancen stehen also gut, dass Ihr ganz in Eurer Nähe fündig werdet.

Tweetbot 4 for Twitter Tweetbot 4 for Twitter
(393)
10,99 € (Uni, 12 MB)
Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(429)
10,99 € (11 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt offenbar deutschen Eye-Tracking-Spezialisten

Smi HeaderApple hat offenbar den in Teltow bei Berlin ansäßigen Eye-Tracking-Spezialisten SensoMotoric Instruments (SMI) gekauft. Die Übernahme fügt sich perfekt in die massiven Anstrengungen Apples, eine führende Rolle im Bereich Virtual Reality einzunehmen. Eye-Tracking steht für die Erfassung. Die Technologie findet insbesondere im medizinischen Bereich Anwendung, als weitere Einsatzgebiete nennt SMI aber auch den Bildungsbereich, Marktforschung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

*UPDATE*2 TB Festplatte: externer Speicher zum Angebotspreis

Wer nicht genug externen Speicher für sich haben kann, der kann sich nun ganze 2 Terabyte für unterwegs sichern und das zu einem Angebotspreis.

Seagate externe Festplatte

*UPDATE 2* Nun ist das Angebot leider auch bei eBay herausgenommen worden.

*UPDATE* Amazon hat den Preis wieder erhöht. Auf eBay habt ihr weiterhin die Möglichkeit, die Festplatte zum Vorteilspreis zu kaufen.

Amazon bietet derzeit die „SEAGATE 2 TB STEA2000400 Expansion Portable, Externe Festplatte, 2.5 Zoll“ in schwarz mit einem Rabatt von 34 % an. Für einen Preis von 66 € erhält man eine externe Festplatte, die auf Amazon mit 4,4 von 5 Sternen von mehr als 1.000 Kunden bewertet wurde.
Zum Deal: SEAGATE 2 TB Expansion Portable für 66 € bei eBay kaufen*

Die schiere Speichergröße der Festplatte macht sie perfekt für eure Time Machine BackUps. Ich kann es nicht oft genug wiederholen, nachdem ich persönlich komplett ohne ein solches da stand und alle meine Daten weg waren. Um die Seagate für Time Machine nutzen zu können, müsst ihr diese noch formatieren, was aber unter Mac ziemlich einfach ist. Das Einrichten der praktisch automatischen Time Machine BackUps erfolgt dann unter „Einstellungen“ > „Time Machine“.

Ermöglicht wird dieser Preis übrigens durch Media Markt, die die Preissenkung als erstes bei sich und auf eBay angeboten haben. Und Amazon geht den Preis einfach mit. Ihr könnt euch also frei entscheiden, wo genau ihr lieber bestellen wollt.

*Affiliate-Links: Alle Links, die mit einem „*“ gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Durch das Anklicken dieser Links erhalten wir bei jedem Kauf von euch eine Provision, die wir nutzen um das Angebot auf Apfelpage zu verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Must-See: Scott Forstall und Tony Fadell reden über das erste iPhone

Nachdem wir unlängst bereits Scott Forstall in einem Interview über einige Geschichten zur Entstehung des allerersten iPhones gehört hatten, hat das WSJ nun ein weiteres Video veröffentlicht. In diesem sprechen Scott Forstall, Tony Fadell sowie Greg Christie über die Entstehung der Hardware und des User Interface des iPhones.

Heute ist alles so selbstverständlich: Sei es die iPhone Tastatur oder der Bouncing-Effekt, wenn man beim Scrollen irgendwo anstößt. Nicht nur auf iOS sind Multi-Touch Gesten oder vollständige Touch Tastaturen längst gang und gäbe. Doch Apple hat diese Dinge völlig neu gedacht und es so den meisten vorgemacht. Damit sind mindestens drei Jahre Vollzeit Entwicklung und nächtelanges Arbeiten unzähliger Mitarbeiter verbunden, die noch nie jemand öffentlich dafür gelobt hat. Der Ruhm wird meist nur wenigen Personen, allen voran Steve Jobs, gutgeschrieben.

Unter anderem darüber erzählen die drei damaligen Apple Executives im knapp 10-minütigen Video. Von Problemen bei der iOS Tastatur bis hin zu einem total verärgerten Jobs, weil die Software zeitweise so schlecht war, ist das Video vollgepackt mit Anekdoten und interessanten Geschichten. Wir legen euch das Video sehr ans Herzen. Es ist hier anschliessend eingebunden.

The post Must-See: Scott Forstall und Tony Fadell reden über das erste iPhone appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lipa Frog

Das Königreich des Frosch-Sumpfes sucht einen Rechen-Helden—könntest du das sein?
• Verstehe Nummern und Mengen während du von Seerosenblatt zu Seeroesenblatt hüpfst. 
• Messe wie viele Fliegen du mit deiner schnellen Froschzunge fängst. 
• Rechne richtig und sieh zu wie deine glitzernden Belohnungen aus den Tiefen des Frosch-Sumpfes erscheinen. 
• Beindrucke die Prinzession mit deinen Mathe Fähigkeiten und lass dich zum König krönen.
• Genießen Sie die App in Ihrer Muttersprache, jetzt verfügbar in Deutsch, Spanisch, Französisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Tschechisch und Türkisch

Lipa Frog ist eine Lern-App für Kinder ab 3 Jahren.

Bist du jetzt König im Königreich der Frösche? Dann entdecke unsere weiteren spannenden & lustigen Apps! 

Erleben Sie die App in Ihrer Muttersprache oder mit dem gewünschten Akzent! Jetzt verfügbar sowohl in britischem als auch amerikanischem Englisch, Deutsch, Spanisch, mexikanischem Spanisch, Französisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Tschechisch, Türkisch, Polnisch, Arabisch und brasilianischem Portugiesisch!

Ein Lipa Learning Produkt, entwickelt von Pädagogen und kreativen Köpfen, die das Lernen revolutionieren wollen.

Lipa Frog (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt angeblich deutschen Entwickler von Eye-Tracking-Systemen

Apples Vorstoß in Sachen Augmented Reality und künstliche Intelligenz geht unvermindert weiter. Wie die Kollegen von MacRumors herausgefunden haben, hat Cupertino nun offenbar das auf Eye-Tracking spezialisierte deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments, übernommen. Auch wenn Apple selbst nicht als Käufer in Erscheinung getreten ist und offenbar jede Menge Vorkehrungen getroffen hat, um die Übernahme zu verschleiern, legen die Kollegen schlüssige Indizien vor, dass sie tatsächlich stattgefunden hat. Sowohl Apple, als auch SensoMotoric Instruments haben sich bislang auch auf entsprechende Anfragen hin nicht zu dem Bericht geäußert.



YouTube Direktlink

SensoMotoric Instruments wurde 1991 gegründet und hat seinen Formensitz in Teltow, in der Nähe von Berlin. In den vergangenen Jahren entwickelte man dort verschiedene Hard- und Software aus dem Bereich des Eye Tracking, die auch bei Augmented Reality und für Automobilsysteme zum Einsatz kommen kann. Insofern passt die Übernahme auch thematisch zu Apples aktuellen Bestrebungen. Unter anderem soll Apple ja gerüchtehalber an einer smarten Brille arbeiten, für die eine Software zur Auswertung von Augenbewegungen essentiell wäre.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für iPhone mit neuem Design und nerviger Momente-Funktion

Skype hat ein großes Update der eigenen iPhone-App vorgelegt. Das ist neu.

skype iphone

Skype für iPhone (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 8.1 zur Installation bereit und hat so einige Neuerungen im Gepäck. Auf den ersten Blick fällt das neue Design auf, das durchaus gelungen ist. Ihr könnt euch für ein farbenfrohes Layout oder für ein einfaches schwarz/weiß Layout entscheiden. Das neue Design sieht gut aus, die Struktur an sich ist nicht zu verschachtelt – alle Funktionen sind auf Anhieb erreichbar.

Weitere Änderungen betreffen die Anrufe sowie Nachrichten. Bei einem Anruf kann man jetzt live Emoticons, Text und sogar Fotos in Echtzeit zum Video- oder Sprachanruf hinzufügen. Gleiches gilt auch für Nachrichten: Ihr könnt eure Reaktion auf eine Nachricht mit einem Emoji ausdrücken, der direkt unter dem Text angezeigt wird.

Neu ist eine runderneuerte Suchfunktion. Ihr könnt nicht nur alle Konventionen durchsuchen, sondern auch auf Nachrichten, Sportergebnisse, Restaurants, das Wetter und mehr zugreifen. Der Zugriff wird via Add-Ins realisiert, die von Bing stammen. Hier gibt es zum Start Gfycat, GIPHY, Wetter und Umfragen. Die Inhalte werden direkt in Skype geöffnet, es ist kein Wechsel zwischen Apps notwendig.

Neue Momente-Funktion: Muss das sein?

Warum? Nur weil alle es machen, muss Skype es auch machen? Mit der neuen Momente-Funktion könnt ihr jetzt auch via Skype kleine Momentaufnahmen mit euren Freunden teilen. Die Funktion ist gleichzusetzen mit Instagram Stories oder WhatsApp Status. Einziger Vorteil: Die Desktop-Version ist von der neuen Momente-Funktion noch verschont geblieben.

WP-Appbox: Skype für iPhone (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Skype für iPhone mit neuem Design und nerviger Momente-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 für iPhone und iPad: Öffentliche Beta lädt zum Testen ein

iOS 11

Apple hat die Public Beta von iOS 11 zum Download freigegeben. Das Update bringt wichtige Neuerungen – besonders für iPad-Nutzer. 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5 bleiben außen vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MediaMarkt: Seagate 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TB für nur 66 Euro

Amazon verkauft heute die 2,5″ Festplatte mit 2 TB Speicher günstiger.

Seagate Expansion PortableUpdate um 9:00 Uhr: Amazon hat den Preis wieder angehoben, bei MediaMarkt ist sie aber noch im Angebot.

Die „Seagate Expansion Portable“ mit 2 TB Speicher gibt es bei Amazon deutlich günstiger. Die 2,5 Zoll große Festplatte mit einer Speicherkapazität von 2 TB kostet nur heute 66 Euro. Im Preisvergleich werden mindestens 79 Euro fällig. Die Festplatte eignet sich perfekt als Time Machine Backup Volume und als Speicherplatzerweiterung, dank der kompakten Ausmaße und der Stromversorgung über USB eignet sich das Modell auch perfekt zur mobilen Nutzung mit dem MacBook.


Die Festplatte kommt im Format 2,5 Zoll daher und benötigt daher keine zusätzliche Stromversorgung über ein klobiges Netzteil. Per USB 3.0 wird eine schnelle Übertragungsgeschwindigkeit erreicht, natürlich ist die Platte auch mit USB 2.0 kompatibel. Die Festplatte ist für Windows vorformatiert, die Nutzung am Mac ist aber natürlich auch kein Problem. Bei über 1000 Amazon-Bewertungen gibt es im Schnitt 4,4 von 5 Sternen.

Angebot
Seagate Expansion Portable, 2TB, externe tragbare...
1116 Bewertungen
Seagate Expansion Portable, 2TB, externe tragbare...
  • Externe 6,4 cm (2,5 Zoll) Festplatte mit HighSpeed USB-3.0-Anschluss
  • 2TB Zusatzspeicher für Ihren PC

Der Artikel MediaMarkt: Seagate 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TB für nur 66 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKit: Das iPhone wird zum Maßband

Mit dem ARKit wird Apple den Augmented Reality Anwendungen einen großen Schub im Bezug auf die Qualität und den Bekanntheitsgrad ermöglichen. So ist damit zu rechnen, dass wir mit iOS 11 einen ganzen Schwung an hochwertigen AR-Apps erhalten.

Apples AR-Ambitionen

Ganz oben auf Apples Agenda werden wohl die Buchstaben A und R stehen. Schon als vor mehreren Monaten bekannt wurde, dass Apple etwas besonderes mit der Kamera des iPhone 8 plant, kamen die ersten Stimmen auf, die an eine fortschrittliche AR-Fähigkeit glaubten. Als dann das ARKit angekündigt wurde, zweifelte keiner mehr an Apples Ambitionen, die erweiterte Realität massenmarkttauglich zu machen. Dabei sprechen wir nicht von einem Pokémon, welches man verzweifelt versucht einzufangen, sondern einer sehr präzisen Platzierung von Möbeln oder von der genauen Messung von Entfernungen.

Die ersten ARKit-Apps werden wir mit iOS 11 im Herbst erhalten, doch schon jetzt zeigen Entwickler was in diesem frühen Stadium möglich ist. So haben wir schon einen Blick in Vincent van Goghs Schlafzimmer werfen können oder haben eine Heldin von dem Spiel Overwatch präsentiert bekommen.

Eine praktischere App zeigt das Entwicklerstudio Laan Labs mit AR Measure. Hier bietet das iPhone eine Messfunktion, um den Abstand zwischen zwei Punkten zu ermitteln. In dem Video könnt ihr schon mal sehen, wie gut die App funktioniert:

Projekt Tango

Doch nicht nur Apple hat das Potential der AR-Technik erkannt. Auch Google zeigt mit dem Projekt Tango, was wir in Zukunft erwarten können. Die Technologie-Plattform soll es Entwicklern ebenfalls erlauben, mobile Apps mit AR-Funktionen zu entwicklen. Hierbei wirkt die Google-Technik zwar fortschrittlicher, benötigt jedoch eine spezielle Hardware. Apple unterstützt hingegen die aktuellen Smartphones. In den Video von Google ATAP, seht ihr schon mal was sich Google für die Zukunft vorstellt. Experten zufolge hat Apple hier eindeutig die Nase vorne, da man mit ARKit eine Plattform geschaffen hat, die von jetzt auf gleich hunderte Millionen Nutzer verwenden können. Entwickler haben richtig „Bock drauf“ Apps zu entwickeln, die auf ARKit basieren.


Es bleibt also spannend, wohin die AR-Reise gehen wird. Fest steht, dass Apple mit einer erweiterten Realität plant, was sich wohl auch im iPhone 8 widerspiegeln wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Neuzugänge bei StreamOn im Juli: Große Fische oder nur Kleinkram?

Der ZeroRating-Dienst StreamOn bekommt eine Menge neuer Partner, doch noch ist unklar, welche Dienste das sein werden. Spotify bleibt dem Dienst womöglich weiterhin fern.

Seit die Telekom ihren Dienst StreamOn vielen Kunden höherwertiger Tarife ohne Aufpreis anbietet, hat sie den Katalog unterstützter Dienste bereits deutlich ausgeweitet.

StreamOn-Teilnehmer

StreamOn-Teilnehmer

Es sind auch viele große Fische dabei, doch die letzte Welle an Neuzugängen war eher enttäuschend: Hauptsächlich Stückwerk aus der deutschen Medienlandschaft, nach dem Start mit Netflix, Amazon und Apple Music fehlt der große Wurf. Bringt die nächste Runde mehr Bewegung? 15 neue Dienste sollen Anfang Juli in StreamOn auftauchen. Das klingt nach ziemlich viel, wenn die Telekom allerdings fortfährt die einzelnen Angebote vieler Radio- und TV-Stationen einzeln zu listen, sind 15 Neuzugänge schon nicht mehr so üppig.

Kommen große Portale wie TuneIn? Wie geht es mit Spotify und StreamOn weiter? Der Streamingdienst ist nicht zufällig bislang nicht dabei. Es heißt, man wolle die nicht zahlende Hörerschaft der Basisversion von StreamOn ausschließen, scheitere hier aber an der technischen Umsetzung.

Bald sind wir schlauer. Ob der Dienst langfristig bestehen bleibt, ist ohnehin fraglich. Derzeit untersucht die Bundesnetzagentur die Streamingoption auf mögliche Verstöße gegen die Netzneutralität hin. Besonders eilig hat man es hier indes nicht, ein negatives Ergebnis ist allerdings absolut möglich..

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Public Beta 1 jetzt für freiwillige Tester verfügbar

Ab sofort kann jeder registrierte Apple-Nutzer iOS 11 auf iPhone und iPad installieren.

ios 11

Apple hat Wort gehalten. Ende Juni wollte man die Public Beta von iOS 11 bereitstellen – ab sofort kann die Beta-Version von freiwilligen Testern ausprobiert werden. Bedeutet: Wenn ihr iOS 11 vorab testen wollt, könnt ihr das neue Betriebssystem auf iPhone und iPad installieren – auch ohne Entwickler-Account.

Vor wenigen Tagen hat Apple iOS 11 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht, die Public Beta ist ebenfalls in dieser Version abrufbar, obwohl Apple hier die Bezeichnung Beta 1 verwendet. Bevor ihr die Beta-Version installiert, solltet ihr die neuste Version von iOS 10 aufspielen. Außerdem solltet ihr ein Backup anlegen, sollte nämlich beim Update auf iOS 11 irgendetwas schief gehen, gehen keine Daten verloren.

Um am Beta-Programm teilnehmen zu können, müsst ihr euch auf dieser Webseite mit eurer Apple ID registrieren. Das Aufspielen von iOS 11 ist dann ein Leichtes und erfolgt direkt über die Softwareaktualisierung auf iPhone und iPad. Außerdem steht auch tvOS 11 zum Testen bereit, macOS High Sierra wurde noch nicht freigeschaltet.

Beachtet bitte wie immer: Eine Beta-Version trägt nicht umsonst den Namen Beta. Hierbei handelt es sich um eine Testversion, die Fehler aufweisen kann. Unsere Empfehlung: Installiert iOS 11 nur auf Zweitgeräten. Ihr könnt natürlich von iOS 11 wieder auf iOS 10 umsteigen, allerdings müsst ihr das Downgrade manuell via iTunes durchführen. Eine Anleitung reichen wir im Laufe des Tages nach.

Auf diesen Geräten kann iOS 11 installiert werden

ios 11 iphone kompatibel

Zum Nachlesen

Der Artikel iOS 11 Public Beta 1 jetzt für freiwillige Tester verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Designed by Apple in California, Assembled in India”: Fertigung für den indischen Markt läuft

Die ersten in Indien produzierten iPhones finden ihren ‚Weg zu den Kunden. Apple verschafft sich somit die Voraussetzungen für Retail Stores in Indien.

Apple hat seine iPhone-Fertigung in Indien in Gang gesetzt.Die von Cupertinos Auftragsfertiger Wistron produzierten iPhone SE-Einheiten gelangten in mehreren indischen Metropolen in den Verkauf. Die von der Regierung geäußerte Hoffnung auf niedrigere Preise für Endkunden im Zuge der regionalen Fertigung gingen jedoch nicht in Erfüllung.

Fertigung Voraussetzung für Retail Stores

Die indische Wirtschaftspolitik ist recht eigenwillig. Apple muss wie jedes andere Unternehmen 30% der Produkte, die in Indien verkauft werden, auch im Land fertigen, um eigene Ladengeschäfte eröffnen zu dürfen.

Angela Ahrendts

Angela Ahrendts

So möchte die Regierung die lokale Wirtschaft stärken. Apple hatte sich daher Anfang des Jahres auf eine Fertigung in Indien eingelassen und konnte auch noch einen Steuer-Deal mit den Behörden herausholen. Für das iPhone SE entschied sich Apple, weil das Einsteigermodell noch am ehesten für den Durchschnittsinder erschwinglich ist. Dennoch bleiben Apples Preise für den indischen Markt hoch.

The post “Designed by Apple in California, Assembled in India”: Fertigung für den indischen Markt läuft appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Public Beta 1: Vorteile und Risiken – das müsst Ihr wissen

Gestern Abend – iTopnews.de berichtete – ist die Public Beta 1 von iOS 11 erschienen. 

Neugierige iOS-User ohne Entwickler-Account hatten seit der WWDC-Keynote Anfang des Monats mit Spannung die öffentliche Beta von iOS 11 erwartet.

Eine Beta-Software ist spannend, kommt aber auch immer mit Risiken. Wir erklären Euch daher in diesem Artikel, wie Ihr die erste Public Beta installiert und was Ihr bei ihrer Nutzung beachten solltet.

Die Anmeldung

Ihr könnt Euch über die Webseite des Beta Software-Programms von Apple bekanntlich als Beta-Tester registrieren. Erscheint dann eine Beta, werdet Ihr per Mail benachrichtigt und könnt sie herunterladen. Für die Installation werden dann auch detaillierte Anweisungen bereitgestellt.

Die Vorteile

Dann habt Ihr also die iOS 11 Beta installiert – es ist die bereits seit vergangener Woche für Entwickler verfügbare Beta 2. Ihr könnt dann etwa auf Eurem iPhone viele Funktionen von iOS 11 testen: das neue Control Center, die neuen Kamera-Filter, den umgestalteten App Store und vieles mehr.

iPad-User haben sogar noch mehr von dem Update, denn sie erhalten Zugriff auf die vielen Tablet-Features wie das verbesserte Dock, die erweiterten Multitasking-Features, Drag&Drop zwischen Apps, viele deutlich stärker auf den Apple Pencil ausgerichtete Apps wie Notizen und und und…

Die Risiken

Es gilt aber auch: Seid immer vorsichtig bei der Nutzung der Beta. Viele der Funktionen werden noch nicht flüssig funktionieren und auch Abstürze sind nicht selten. Deshalb ist es ratsam, eine Beta nicht auf einem Gerät zu installieren, dass Ihr tagtäglich nutzt.

Stattet daher lieber ein altes iPhone oder Euer iPad mit ihr aus, wenn Eure Hauptarbeitsgeräte ein Computer und ein Smartphone sind. So könnt Ihr in freien Minuten sorgenfrei in der Beta herumwühlen – ohne regelmäßig einen Schock zu bekommen, wenn etwas nicht funktioniert wie geplant.

Und klar: Vor der Installation dieser Public Beta solltet Ihr auf Eurem Gerät ein Backup machen, sicher ist sicher.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals öffentliche Beta-Version für Apple TV verfügbar

Tvos 11 Beta InstallierenZusammen mit der gestrigen Freigabe der öffentlichen Beta-Version von iOS 11 gibt Apple freiwilligen Testern erstmals auch Zugriff auf eine Vorabversion von tvOS. tvOS 11.0 steht für Teilnehmer an Apples Public Beta Programm zum Download bereit. Um die Testversion von tvOS auf eurem Apple TV 4 zu installieren, müsst ihr dort zunächst mit der Apple-ID […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angetestet: Stylisch-kompakter Bluetooth-Lautsprecher Blaupunkt BT50

Das Angebot an Bluetooth-Lautsprechern für den geneigten Smartphone-Nutzern ist inzwischen schon beinahe nicht mehr zu überblicken. Dies führt dann auch dazu, dass man neben den einschlägigen Herstellern andere wirklich gute Produkte oft nicht mehr wahrnimmt. Und das oft zu unrecht. Ein Beispiel hierfür könnte auch der neue Bluetooth-Speaker BT50 von Blaupunkt (€ 68,99 bei Amazon) sein, der mir vor einigen Tagen vom Hersteller für einen Testlauf zur Verfügung gestellt wurde. Meine Erfahrungen mit dem Lautsprecher möchte ich an dieser Stelle kurz mit euch teilen.

Der BT 50 kommt in einem etwas anderen Look daher, als dies momentan der Trend ist und präsentiert sich als kompaktes Gerät in einer quadratischen Form mit großen runden Aussparungen auf der Vorderseite. Optik, Material und Farbwahl wissen dabei aus meiner Sicht durch und durch zu überzeugen. Dies gilt vor allem dann, wenn man den Lautsprecher gemeinsam mit einem iPhone nutzt, denn die verfügbaren Farben passen perfekt zu Apples spacegrau, gold und silber. In Sachen Material hat sich Blaupunkt für Aluminium entschieden, was ihn äußerst wertig wirken lässt. Dies setzt sich auch bei der Haptik und der Verarbeitung fort. Als kleines Detail leuchtet bei der Bluetooth-Wiedergabe die Aussparung oben links in blau - Bluetooth, Blaupunkt, vollkommen egal. In jedem Fall ein Hingucker. Alternativ zur drahtlosen Verbindung kann auch ein seitlich hinter einer Klappe verfügbarer AUX-Eingang genutzt werden.

Auf der Oberseite des Lautsprechers findet man verschiedene gummierte Bedienelemente, über die die Wiedergabe direkt am Gerät selber gesteuert werden kann. Wie es heute beinahe schon zum guten Ton gehört, kann der BT50 dank des integrierten Mikrofons auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Die Akkulaufzeit beträgt laut Herstellerangaben mit einer Ladung 8 Stunden Musikwiedergabe am Stück und der Speaker ist spritzwassergeschützt, wodurch er auch mal mit an den Pool oder den Baggersee genommen werden kann.

In Sachen Sound eine generelle Aussage zu treffen ist immer schwierig, da dies oftmals vom eigenen Empfinden abhängt. Für meinen Geschmack klingt der BT50 durchaus ordentlich, wenngleich er für mein Ohr nicht ganz an Konkurrenzprodukte von Bose oder UE heranreicht. Dies ist in Anbetracht der Größe und des Preises aber auch nicht zu erwarten. Nimmt man diese beiden Aspekte zum Maßstab, kenne ich keinen Speaker, der an den Sound des BT50 heranreicht.

Fazit: Mit dem Blaupunkt BT50 bekommt man einen extrem stylischen und kompakten Bluetooth-Speaker für kleines Geld. Wunderdinge in Sachen Sound darf man dabei natürlich nicht erwarten, in Anbetracht von Preis und Größe kommt aus der Box aber ordentlich was heraus. Die Farboptionen passen zudem perfekt zum iPhone und machen den BT50 somit zum perfekten Sound-Begleiter für unterwegs.

Der Blaupunkt BT50 kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 68,99 bei Amazon bestellt werden: Blaupunkt BT50

Hinweis: Dieser Artikel wurde nicht gesponsert oder sonst wie vom Anbieter beeinflusst. Es erfolgte lediglich eine Teststellung des Lautsprechers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Dogs 2

Gut 2,5 Jahre nach dem Erstlingswerk kam «Watch Dogs 2» im November 2016 aus der Ubisoft-Niederlassung Montreal zur Welt. Das Open World Third-Person Action-Adventure (geiles Wort) schreibt zwar eine neue Story aber es geht immer noch rund ums altbekannte Thema: Hacking. Ob es sich lohnt, lest Ihr in meinem Review dazu.

Watch Dogs 2

Einleitend möchte ich erwähnen, dass ich «Watch Dogs 2» NICHT mit seinem Vorgänger vergleichen werde. Obwohl ich den ersten Teil auch gespielt habe, will ich hier nicht aufzeigen, welches Spiel besser oder schlechter ist, wie es von der Fangemeinde noch und nöcher im Internet gemacht wurde. Ich berichte hier zum Beispiel über den Spielspass und die Story des Titels und mit letzterer möchte ich beginnen.

Cooles Retro Hacker Bild zum Einstieg Retr0 mit seinen Hacker Kollegen

Story

Ihr spielt den Hacker Marcus alias Retr0, welcher Dank seinen Skills in die Hacker Gruppe «DedSec» aufgenommen wird. Zuerst gilt es aber, eben diese Skills zu beweisen und so steigt Ihr im Game direkt in die erste Mission ein: das Infiltrieren einer bewachten Anlage und sensible Daten klauen. Diese Mission wird auch als Tutorial verwendet und nach Abschluss ist man mit den gängigsten Steuerungselementen vertraut gemacht.

Ganz ruhig, die Chance den Wachmann auszuschalten kommt noch Noch schnell ein Terminal hacken....

Nach dem erfolgreichen Datenklau wird an einem Strand an der San Francisco Bay Area mit den neuen Hacker Freunden zünftig und feucht-fröhlich abgefeiert. Plötzlich ist es Morgen und ihr erwacht, nur in Unterhosen bekleidet, irgendwo an einem lauschigen Plätzchen mit einem reichlichen Kater und somit endet die Einführung und ab jetzt könnt Ihr in der recht grossen, offenen Spielwelt schalten und walten wie ihr wollt. Das heisst… eines ist da vorerst noch zu erledigen, ihr seid ja bloss in den Unterschläuchen unterwegs.

Party nach getaner Arbeit Nette Aussicht, aber wo zum Teufel ist meine Hose...

Der Gegner der Hacker ist ein Tech-Konzern namens «Blume» welcher mit seiner totalitären Überwachung und Manipulationen aller Art die freien Bürger ausnützt und zu kontrollieren versucht. Das kleine Hacker Team rund um den Hauptakteur Retr0 versucht alles um die Armada von Schergen von «Blume» zu bekämpfen und den übermächtig scheinenden Konzern zu schädigen wo es nur geht und ihm den Garaus zu machen. So wahnsinnig unrealistisch scheint die Story gar nicht und zeigt schon Parallelen zu unserer Welt.

Auf zum Hosenkauf Irgendwo im Nirgendwo

Gameplay und gaaaanz viele Gadgets

Das Gameplay ist relativ simpel, die Tastenkombinationen sind schnell drin jedoch kann man unheimlich viele coole Sachen mit coolen Gadgets anstellen als Hacker. Zum einen ist da natürlich mal euer Handy, auf welchem ihr die Missionsauswahl findet, den Soundtrack zum Game wählen könnt, das Navi ist auch ein nützliches Tool um nur einige Funktionen zu erwähnen. Das Handy ist wirklich sehr gut ins Game integriert.

Unerlässlich wie im Real Life - Das Handy
Unerlässlich wie im Real Life – Das Handy

Der Laptop darf natürlich nicht fehlen um so allerlei zu hacken: Seien es Überwachungskameras um die Missionsziele auszuspionieren. Ampeln und andere Fahrzeuge können gehackt werden um z.B. seine Flucht zu vereinfachen resp. den Verfolgern das Leben schwer zu machen. Es macht auch einfach Spass, am Strassenrand zu sitzen und an einer vielbefahrenen Strasse alle Lichtsignale auf grün zu stellen, eine Riesengaudi.

Oops, ich kann ja nichts dafür wenn die Ampel grün war
Oops, ich kann ja nichts dafür wenn die Ampel grün war

Gullideckel und Stromverteilerkasten können auf Knopfdruck explodieren resp. hochgehen, eine gute Methode um umher schnüffelnde Feinde mehr oder weniger dezent auszuschalten (man hat hier sogar die Wahl, den Gegner mit einem leichten Stromschlag nur bewusstlos zu machen oder eben…). Ein weiteres sehr lustiges Feature ist das Hacken von Handys anderer Leute. So kann man zum Beispiel Gespräche mithören oder SMS mitlesen, zum Teil sehr delikate Informationen. Des Weiteren kann resp. muss man eben diese Fussgänger beklauen, ich meine von irgendwo muss die Kohle ja herkommen…. Je nach Stadtviertel und zum Beispiel Bekleidung der Passanten kann man zünftig Kohle ab deren Konto abheben. Auch ganz witzig ist das Hacken von Geldautomaten, wo ihr den Bankkunden entweder Geld schenken könnt oder Karten einziehen. Das ganze geschieht natürlich mit dem Geld von «Blume».

Interessante Infos über beliebige Leute rausfinden Der Bancomaten-Hack

Die zwei wichtigsten Gadgets sind aber das ferngesteuerte, mit Kameras ausgestattete zweirädrige Vehikel Jumper und das fliegende Auge, eure Drohne. Diese muss oder kann man nicht einfach kaufen, sondern in einem der Hacker Unterschlupfe gegen ein kleines Entgelt mit dem 3D Drucker einfach printen. Waffen werden übrigens auch alle gedruckt. Passt voll in das Genre. Mit diesen 2 wichtigen Hilfsmittel könnt Ihr z.B. Gebäude aus der Luft auskundschaften und durch Lüftungsschächte mit dem Jumper in Sperrgebiete eindringen. Man kann während solcher Aktionen zwischen Spieler, Drohne und Jumper hin und her wechseln wie man lustig ist, die Drohnen bleiben immer an dem Ort, wo Ihr sie gelassen habt.

Mit dem Jumper unterwegs Per Knopfdruck kann auf die Kamera des Jumper gewechselt werden

Mit dem «Homecoming» Button kehren die ferngesteuerten Freunde automatisch zu euch zurück. Falls Wachen eure Vehikel entdecken, treten sie sie kaputt und schlagen Alarm. Also immer gut überlegen wo Ihr euer Zeugs parkiert resp. versteckt. So kann man sich zum Beispiel per Luft die Laufwege von Wachen einer Bank einprägen, mit dem Jumper im richtigen Moment in das Gebäude eindringen und dort eine elektronisch gesicherte Türe hacken, damit Retr0 ins Haus kommt. Eine gute Vorbereitung ist der halbe Erfolg. Schöpfen die Wachen mal verdacht dass jemand Unerlaubtes im Gebäude ist, kommen sie zuerst mal nachschauen. Gut versteckt könnt Ihr die Gegner still und heimlich von hinten ausschalten. Aber lasst die Körper nicht einfach liegen, denn diese können und werden von anderen Wachen gesehen und wenn erst mal der Alarm ausgelöst wurde ist es ziemlich schwierig sich durch zu schiessen resp. abzuhauen oder die Mission zu beenden.

Das fliegende Auge Ab in den Lüftungsschacht Mit der Drohne können auch Überwachungskameras angezapft werden

Zeitweise gibt es etwas kniffligere Aufgaben zu lösen, wo man zum Beispiel ein Wirrwarr an elektronischen Knotenpunkten richtig schalten muss, damit eine Belohnung winkt. Dafür braucht man bei Go-Kart Rennen zum Beispiel eher die Fahrer Skills.

Grundsätzlich deklariere ich «Watch Dogs 2» als Schleich Spiel jedoch hat es etwas von einer Mischung aus «Splinter Cell» mit einer Prise «GTA». Ich empfehle allen, die Mission im Stealth-Modus zu absolvieren. Erstens sind die eigenen Gadgets absolut dafür geeignet und die überlegte, ruhig Vorgehensweise macht meines Erachtens mehr Spass als sinnloses Rumgeballer (um meine tollwütige Schiesswut auszuleben habe ich geeignetere Spiele). Mir kam es auch so vor, als wenn eine Sperrzone im Alarmzustand ist, endlos viele Gegner auftauchen. Was ein Weiterkommen mit der Knarre auch nicht gerade vereinfacht.

Sieht schon cool aus diese Brücke Mal schauen ob die mich leiden können... eher nicht

«Watch Dogs 2» macht auch einfach Spass indem man in der open World umher cruised und allerlei Schabernack treibt. Also bei mir gingen so schon etliche Stunden drauf, welche ich eigentlich besser mit Schlafen verbracht hätte… der Morgen danach hatte seine helle Freude an mir!!

Übrigens: im Game kann man Ubisoft hacken und stösst auf einen interessanten Spiele Trailer welcher evtl. auf ein unveröffentlichtes Spiel hinweist? Wer weiss, auf jeden Fall witzig inszeniert.

Der geheime Ubisoft Trailer
Der geheime Ubisoft Trailer

Graphik

Jeder, der schon mal in San Francisco war, wird staunen und viele Quartiere, Strassen und Sehenswürdigkeiten wieder erkennen. Obwohl natürlich nicht die komplette Bay Area im Spiel Platz fand, macht es wahnsinnig Spass die Map auszukundschaften. Sei es das Silicon Valley, Alcatraz, die Golden Gate Bridge, oder die bekannten steilen Strassen und die Cable Trains, die Feinheiten sind sehr detailreich gearbeitet und geben einem ein echtes Bay Area Feeling. Wirklich echt gelungen und mit den Sightseeing Missionen sieht man so ziemlich alles Nennenswerte. Coole Sache !

Niiiiice..... Einfach herrlich mit dem Wägelchen cruisen Gestochen scharfe Graphik

Fazit

Mir persönlich hat «Watch Dogs 2» sehr gut gefallen, entgegen allen kritischen Meinungen im Internet. Ich versuche natürlich immer, meine persönlichen Eindrücke weiterzugeben und euch mein Spielerlebnis zu schildern, unvoreingenommen und ehrlich. Deshalb ist mein Tipp: Wem ich «Watch Dogs 2» ein bisschen schmackhaft machen konnte, holt es euch und bildet euch eure eigene Meinung auf den Strassen von San Francisco.

Have a lot of fun at the Bay Area
Have a lot of fun at the Bay Area

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

The post Watch Dogs 2 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Little Acre: ein charmantes Point-and-Click-Adventure als Premium-Download

Mit dem iOS-Spiel The Little Acre (AppStore) hat es vergangene Woche ein neues Point-and-Click-Adventure in den AppStore geschafft.

Die Universal-App von Pewter Games Studios und Curve Digital Games kostet 3,49€ und ist ein echter Premium-Download, beinhaltet also keinerlei In-App-Angebote oder Werbung. Dafür gibt es aber eine deutsche Lokalisierung, die über Untertitel gelöst ist. Eine deutsche Tonausgabe gibt es nicht, was aber bei den meisten iOS-Spielen auch nicht üblich ist. Und auch ohne diese ist der Download bereits 2,2 Gigabyte groß, sodass ihr einiges an freien Speicherplatz auf eurem iPhone oder iPad benötigt. Zudem empfiehlt der Entwickler ein iOS-Gerät mit mindestens einem A8-Chip (ab iPhone 6 und iPad Air 2). Auf älteren Geräten (A7) läuft das Spiel zwar auch, aber weniger gut. Bei Problemen kann hier ein Neustart helfen.
-gki25366-
Das sollen nun aber genug technische Details gewesen sein, kommen wir zum Gameplay und der Story. In The Little Acre (AppStore) schlüpft ihr in die Rollen von Aidan und seiner Tochter Lily. Beide geraten in einen großen Schlamassel, als sich Aiden auf die Suche nach seinem vermissten Vater, einem offensichtlich grandiosen Erfinder, macht und in einer seltsamen neuen Welt landet. Lily folgt ihm auf dem Fuße, um nun wiederum ihren Vater zu retten, was am Ende in einem großen Abenteuer endet. Zu viel wollen wir an dieser Stelle nicht über die Story verraten, schließlich sollt ihr sie bei Interesse selbst erleben. Sie ist aber durchaus spannend und unserer Meinung nach humorvoll inszeniert.

Gewohntes Point-and-Click-Gameplay

Das Gameplay von The Little Acre (AppStore) ist typisch Point-and-Click-Adventure. Per simpler Taps lotst ihr den jeweils aktiven Charakter durch die vielen verschiedenen und liebevoll von Hand gezeichneten Umgebungen. Alle interaktiven Objekte werden hervorgehoben. Per simpler Taps erfahrt ihr mehr über sie, interagiert mit ihnen oder sammelt sie in eurem Inventar. Wenn ihr einmal ein Point-and-Click-Adventure gespielt habt, werdet ihr euch auch in The Little Acre (AppStore) sehr schnell zurechtfinden.

Einen Großteil des Charmes dieser Spiele machen neben der Story und der Grafik auch die Rätsel und kleinen Puzzles aus. Auch diese erwarten euch natürlich in The Little Acre (AppStore). Sie sind nach unseren Eindrücken jetzt nicht übermäßig schwer, sodass sich in der Regel nicht die grauen Zellen die weiße Fahne hissend verabschieden. Aber es macht durchaus Spaß und ergibt am Ende ein charmantes Point-and-Click-Adventure als unserer Meinung nach lohnender Premium-Download.

The Little Acre iOS Trailer

Der Beitrag The Little Acre: ein charmantes Point-and-Click-Adventure als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimakte 2 Puritas Cordis: Bald auch für mobile Geräte im App Store

Gute Nachrichten für alle Abenteuer-Fans: Geheimakte 2 Puritas Cordis soll bereits in Kürze im App Store erscheinen. Wir haben erste Infos für euch gesammelt.

SecretFiles2_KeyVisual_001_de

Die Geschichte rund um die Geheimakte-Spiele hat in den letzten Monaten für viel Durcheinander im App Store gesorgt. Vor einigen Monaten sind Geheimakte Tunguska und Geheimakte Sam Peters aus dem App Store verschwunden, waren plötzlich unter iOS 10 nicht mehr lauffähig und kamen dann im April wieder zurück. Als neue App – und kurzzeitig sogar als kostenloser Download für alle. Beim nächsten Mal sollte das hoffentlich etwas organisierter ablaufen.

Lange warten müssen wir jedenfalls nicht mehr. Wie uns die Entwickler von Animation Arts mitgeteilt haben, wird Geheimakte 2 Puritas Cordis bereits in Kürze im App Store erscheinen. Ein genaues Release-Datum kann aktuell leider noch nicht genannt werden, laut unseren Informationen haben die Entwickler das Spiel aber bereits bei Apple zur Prüfung eingereicht, so dass es mutmaßlich im Juli im App Store erscheinen dürfte.

Eine weitere gute Nachricht: Geheimakte 2 Puritas Cordis wird ein waschechtes Premium-Spiel, es kommt also ganz ohne Werbung und ohne In-App-Käufe aus. Zudem wurde das Spiel im Vergleich zur Desktop-Version noch einmal ordentlich aufpoliert und hat eine komplett neue HD-Grafik, ein verbessertes Rätseldesign, neue Animationen und eine mehrsprachige Vertonung erhalten.

GA2_Prolog_Bibliothek

Das ist die Geschichte von Geheimakte 2 Puritas Cordis

Auch rund um die Geschichte der beliebten Protagonisten Nina und Max können uns die Entwickler schon viele Details verraten. In einer Pressemitteilung heißt es über das neue Spiel:

„Vulkanausbrüche, Erdbeben, Tsunamis, Bürgerkriege… die Welt steht am Abgrund. Seltsame Zufälle? Die Auswirkungen des Klimawandels? Oder doch das Ende der Welt? Nina Kalenkow und ihr Freund Max werden tief in diesen Strudel aus rätselhaften Ereignissen hineingezogen, als sie erkennen, dass ein mysteriöser Prophet aus dem Mittelalter diese dramatischen Ereignisse erschreckend genau vorhergesagt hatte. Die Zeichen für eine weltweite Katastrophe verdichten sich und Nina und Max suchen in verschiedenen Teilen der Erde nach einem Ausweg. Können verschollene Dokumente in Paris Antworten liefern oder liegt die Lösung in einem alten Tempel auf Bali? Und welches Geheimnis hütet die düstere Sekte Puritas Cordis? Ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit beginnt.“

WP-Appbox: Geheimakte: Tunguska (4,49 €, App Store) →


WP-Appbox: Geheimakte: Sam Peters (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Geheimakte 2 Puritas Cordis: Bald auch für mobile Geräte im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lipa Train

Alle einsteigen! Wir suchen Zugführer für den Lipa Zug – bist du bereit?

• Finde den schnellsten Weg zur wertvollen Ladung.
• Löse zuverlässig immer schwierigere Aufgaben.
• Entdecke neue Landschaften und Animationen in jedem Level.