Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.688 Artikeln · 3,60 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Dienstprogramme
8.
Fotografie
9.
Dienstprogramme
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Spiele
7.
Lifestyle
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Sport
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Unterhaltung
5.
Medizin
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Musik
9.
Unterhaltung
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Thriller
8.
Familie & Kinder
9.
Thriller
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Thriller
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
P!nk
2.
Kay One
3.
Alan Walker
4.
Axwell Λ Ingrosso
5.
Macklemore
6.
J Balvin & Willy William
7.
Imagine Dragons
8.
ZAYN
9.
Die Toten Hosen
10.
Ed Sheeran

Alben

1.
Macklemore
2.
Foo Fighters
3.
The Killers
4.
London Philharmonic Orchestra & David Parry
5.
Mert
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Kygo
8.
Helene Fischer
9.
Andrea Berg
10.
KALIM

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Lucinda Riley
5.
Nina Ohlandt
6.
Jo Nesbø
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Andreas Gruber
10.
Sven Regener
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

292 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

22. Juni 2017

Apple Store sieht aus wie ein MacBook

Apple baut einen neuen Store in Chicago, der über Glaswände verfügt und mit einem dünnen Dach aus Kohlefaser ausgestattet ist. Das Dach sieht aus wie ein MacBook, wie die Website DNAinfo herausgefunden hat. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: neue Partnerschaft mit Facebook Messenger und Windows Store

Mit seinen über 140 Millionen aktiven Nutzern ist Spotify der Platzhirsch bei den Musk-Streaming-Anbietern. Doch auch diese Nutzer wollen bei Laune gehalten werden und gleichzeitig sucht der Anbieter nach neuen Möglichkeiten, weitere Nutzer zu akquirieren. Nun hat das Unternehmen eine neue Partnerschaft mi Facebook Messenger und Windows Store bekannt gegeben.

Spotify kooperiert mit Facebook Messenger

Um Musik, Hörbücher und Podcasts überall und jederzeit zu genießen, erweitert Spotify seine Funktionalität und Verfügbarkeit durch neue Partnerschaften mit Facebook Messenger und Windows Store.

So gibt es für alle Nutzer des Facebook Messenger ab sofort die Möglichkeit, zusammen mit Freunden eine kollaborative Spotify Playlist zu kreieren und direkt in der Messaging-App gemeinsam zu bearbeiten. Sobald ein Nutzer die Playlist erstellt und mit Freunden in der Gruppenunterhaltung geteilt hat, können andere Chat-Teilnehmer ihre gewünschten Songs problemlos hinzufügen. Auch dann, wenn sie kein Spotify Konto haben. Dazu tippen sie einfach auf das blaue “+” Symbol neben dem Texteingabefeld.

Spotify im Windows Store erhältich

Darüberhinaus ist Spotify auch erstmals im Windows Store für Windows 10 und Windows 10 S als Download verfügbar. Die App ist in allen 60 Ländern, in denen der schwedische Musik Streaming Service aktiv ist, im Windows Store erhältlich. Damit möchte sich der Musik-Streaming-Anbieter einem noch größeren Publikum präsentieren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2

Gut eine Woche nach der Veröffentlichung der dritten Betas von iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2 hat Apple am heutigen Abend die nun vierten Vorabversionen für alle registrierten Entwickler zum Download bereitgestellt. Auch dieses Mal dürfte es vor allem um kleinere Verbesserungen unter der Haube der verschiedenen Betriebssysteme und weniger um neue Funktionen gehen. Dies lässt auch schon die Aktualisierung an der zweiten Nachkommastelle erahnen. Dementsprechend wurden bislang auch noch keine nennenswerten Neuerungen in den Updates entdeckt und auch Apples Releasenotes enthalten keine Hinweise hierauf. Beide Updates können aktuell bereits von registrierten Entwicklern geladen werden. Die Teilnehmer am Public Beta Programm werden sich vermutlich noch ein wenig gedulden müssen, ehe die Updates auch ihnen angeboten werden.

Parallel dazu läuft inzwischen auch schon die Betaphase für iOS 11, macOS High Sierra und Co. Hier sind dann die wirklich großen Neuerungen enthalten. Die zweiten Vorabversionen dieser Beta-Reihe hatte Apple am gestrigen Abend veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Indoor-Karten für Flughäfen und Shopping-Center zeigen sich

Einige der für iOS 11 angekündigten Indoor-Karten in Apple Karten tauchen auf.

Sie sind in der neuen Beta 2 von iOS 11 für einige US-Flughäfen und Shopping-Malls freigeschaltet worden.

So können Beta-User jetzt etwa die Innenwege des Philadelphia International Airports oder des Westfield San Francisco Centre in San Francisco einsehen, wie macrumors berichtet.

Bis zum finalen Release der neuen iOS-Version dürften noch einige weitere Locations hinzukommen. Erklärtes Ziel von Apple ist es, das Angebot für alle wichtigen bzw. großen Flughäfen und Einkaufszentren der Welt bereitzustellen.

Detaillierte Etagen-Pläne

Mit den Indoor-Karten kommen detaillierte Etagen-Pläne inklusive Buttons für Informationen zu einzelnen Shops in den Mails oder Flughafen-Bereichen wie Terminals, Security oder Gepäckausgaben hinzu. Auch diese Features sind in den ersten in der Beta verfügbaren Orten bereits antestbar

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vampir, Zombie & Co: Unicode stellt Dutzende neue Emoji vor

[​IMG]

iOS könnte bald die Unterstützung für einige neue Emojis erhalten. Denn das Unicode-Konsortium hat nun Version 10 seines Unicode-Standards veröffentlicht und sieht darin insgesamt 56 neue Emojis vor. Berücksichtigt man zusätzlich noch unterschiedliche Geschlechter, Hauptfarben und Flaggen sind es sogar 239 an der Zahl.
Neue Emoji: iOS-Unterstützung im Herbst?

Wann Apple die...

Vampir, Zombie & Co: Unicode stellt Dutzende neue Emoji vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Verkauf des Apple Watch Pride Edition Armbands unterstützt LGBTQ

Im Rahmen der diesjährigen Worldwide Developers Conference hat Apple auch neue Armbänder für die Apple Watch präsentiert. Unter anderem gab es neue Farben für die Sportarmbänder, neue Farben für das Nike Sportarmband und ein Armband aus gewebtem Nylon (Pride Edition). Dieses Armband ist uns bereits im letzten Jahr bei verschiedenen Demonstrationen / Paraden über den Weg gelaufen, als Apple diese Sonderedition seinen Mitarbeitern geschenkt hat.

Apple bestätigt: Verkauf des Apple Watch Pride Edition Armbands unterstützt LGBTQ

Als das neue Armband aus gewebtem Nylon (Pride Edition) war nicht ganz klar, ob Apple einen Teil des Erlöses an LGBTQ Gruppen spendiert. LGBTQ steht in diesem Fall für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und von der Norm abweichende Personen. Apple engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die genannten Personengruppen.

Mittlerweile hat Apple die Produktbeschreibung zum Armband aus gewebtem Nylon (Pride Edition) angepasst und betont, dass man einen Teil des Erlöses einsetzt, um LGBTQ Gruppen zu unterstützen.

So heißt im englisch-sprachigen Apple Online Store

Apple is proud to support LGBTQ advocacy organizations working to bring about positive change, including GLSEN, the Human Rights Campaign, PFLAG and The Trevor Project in the U.S. and ILGA internationally. A portion of the proceeds from Pride Edition band sales will benefit their important efforts.

Ähnlich geht Apple bei seinen Product(RED) Produkten vor. Ein Teil dieses Umsatzes kommen der AIDS-Bekämpfung zu Gute.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlimmster Feind & bester Freund: Apple & FireWire

Wenn Apple größere Änderungen vornimmt oder gar eine lieb gewonnene Schnittstelle weglässt, zieht dies normalerweise größere Diskussionen nach sich. Ob das fehlende Diskettenlaufwerk beim ersten iMac, die Abschaffung der optischen Laufwerke oder der Wegfall des Klinkensteckers beim iPhone 7 - vielen Nutzern wird damit zwangsläufig vor den Kopf gestoßen. Vor neun Jahren sorgte Apple für unzählig...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo nun beliebter als Sonos – beiden droht der HomePod

Amazon Echo (hier ansehen) liegt nun vor Sonos (Lineup hier) bei den Verkäufen von kabellosen Speakern.

Ein neuer Report der Marktforscher von Strategy Analytics geht davon aus, dass die Echo-Speaker nun den größten Konkurrenten eingeholt bzw. überholt haben. Seit 2014 war Sonos die Nummer 1 im Markt. 2016 wurde die Sonos-Reihe vier Millionen Mal verkauft.

Amazon konnte im letzten Jahr jedoch noch eine Million mehr Kunden vom Echo-Kauf überzeugen. Zuwachsrate: 77 Prozent.

Bose nur auf Platz drei

Auf den folgenden Plätzen liegen Bose, Harman/JBL und Denon, die allesamt nur ein kleines Stück vom Kuchen abbekommen.

Den Anaylsten zufolge werden bis 2022 90 Prozent aller verkauften WiFi-Speaker smart sein, ähnlich wie Amazons Echo. Aktuell sind es nur 42 Prozent.

Apple HomePod mischt die Kategorie ab Jahresende auf

Ende des Jahres wird dann das Bewerberfeld noch einmal neu aufgemischt: Im Dezember wird Apple seinen neuen HomePod in den USA in die Läden bringen. Und 2018 ist dann auch hierzulande der Marktstart des Apple-Multiroom-Speakers vorgesehen.

Amazon Echo, Sonos oder auf den HomePod warten: Wie sieht Eure Strategie aus?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So fotografierst Du mit dem iPhone 7: deutsche Videos sind da

Am 12. Mai dieses Jahres hat Apple eine neue Webseite geschaltet, um über die iPhone 7 (Plus) Fotografie zu informieren und Videos zu schalten, um Anwendern Tipps & Tricks mit an die Hand zu geben. Nun hat der iPhone-Hersteller auch die deutschen Videos der Kampagne online gestellt.

Apple veröffentlicht deutsche „So fotografierst Du mit dem iPhone 7“-Videos

Wir können nicht einschätzen, wie regelmäßig ihr eure iPhone 7 (Plus) Kamera zum Einsatz bringt. Wir für unseren Teil können behaupten, dass wir die Kamera täglich nutzen, um Schnappschüsse zu schießen, Porträts anzufertigen oder was auch immer im Bild oder Video festzuhalten.

Nun hat Apple das deutsche Pendant der englischen Webseite „So fotografierst Du mit dem iPhone 7“ ins Leben gerufen. Auf dieser sowie im zugehörigen deutsch-sprachigen Apple YouTube Kanal hat Apple insgesamt 13 Begleitvideos mit Tipps und Tricks zur Fotografie online gestellt.

Auch wenn ihr der Auffassung seid, dass ihr mit der iPhone 7 Kamera perfekt zurecht kommt, kann es in unseren Augen nicht schaden, sich die kurzweiligen Videos anzugucken und den ein oder anderen Hinweis mitzunehmen, wir ihr noch mehr aus euren Fotos rausholen könnt.

Seit der Präsentation des iPhone 7 und iPhone 7 Plus legt Apple einen verstärkten Fokus auf das Kamerasystem des iPhones. Das iPhone 7 Plus ist das erste iPhone, bei dem Apple auf eine Dual-Kamerasystem setzt. Dies wird sich sicher mit dem iPhone 8 fortsetzen. Apple wird das Kamera-System sicherlich erneut aufwerten und zudem wird kolportiert, dass Apple auf der Front einen 3D-Sensor zur Gesichtserkennung implementiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Umzug läuft schleppend, Personal fürs Besucher-Café gesucht

500Bei Apple dauert ja gerade alles etwas länger, so scheint sich auch der Einzug in die neue Firmenzentrale Apple Park zu verzögern. Ursprünglich sollten von April an die ersten Mitarbeiter ihre neuen Büros beziehen, dem Vernehmen nach hat sich diesbezüglich bislang allerdings nicht viel getan. Wenn der Umzug vollzogen ist, soll der neue Apple-Campus neben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Leak: Apple mit falschem Fokus?

Apple Leak: Apple mit falschem Fokus? auf apfeleimer.de

Der eine oder andere Apple Leak ist in den vergangenen Jahren aufgetaucht – genauer gesagt etliche Leaks. Diese beziehen sich nicht nur auf größere Neuerungen, sondern auch auf vermeintlich kleine Anpassungen im Vergleich zu den jeweiligen Vorgängermodellen.

Apple Leak als Problem für das Unternehmen

Nach aktuellen Informationen versucht Apple derzeit, die Leaks zu vermeiden und soll seine Mitarbeiter noch einmal separat angewiesen haben, Leaks zu vermeiden. Experten diskutieren nun darüber, ob ein solcher Ansatz Apples überhaupt der richtige ist.

Laut Apple-CEO Tim Cook möchte Apple mit seinen Produkten nicht nur die Menschen erfreuen, sondern auch überraschen. Wenn im Vorfeld alle wichtigen Details geleakt werden, hält sich die Überraschung aber natürlich in Grenzen. Die Effekte von Leaks hat Apple in diesem Jahr auch selbst mitbekommen.

iPhone-Verkaufszahlen mit erkennbarer Pause

Und zwar in puncto iPhone-Verkaufszahlen, die im zweiten Quartal eine Pause gesehen haben. Tim Cook verbindet diese Pause mit den Leaks zum Apple iPhone 8, die viele Kunden warten lassen. Der eine oder andere Experte sieht es für Apple aber besser, mehr Wert auf das Erfreuen statt das Überraschen der Kunden zu legen. Dann wären auch etwaige Leaks kein großes Problem mehr.

Der Beitrag Apple Leak: Apple mit falschem Fokus? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose Connect App mit Update: Datenschutz bleibt Ärgernis

Bose hat seiner Anwendung Bose Connect heute ein Update mit Pro und Contra spendiert.

Aus technischer Sicht kann der Bose-Kopfhörer QuietComfort 35, bei uns im täglichen Einsatz, jetzt via App auch das Noise-Cancelling, also die Geräuschreduzierung, regulieren.

Bisher gab es hier keine Stufen-Regelung. Habt Ihr nach dem Update der App auch die Firmware des BoseQC 35 aktualisiert, erlaubt Bose bei der Lärmreduzierung die Wahl zwischen „Hoch“, „Niedrig“ und „Aus“.

So weit, so nett.

Ärgerlicher ist:

Das länger bekannte Datenschutz-Problem der Connect-App nimmt mit dem heutigen Update noch mal als Thema Fahrt für uns auf.

Ein genauer Blick lohnt und sorgt für Kopfschütteln

Ob Ihr den neuen Datenschutzbestimmungen zustimmt, solltet Ihr genau überlegen. Wir haben uns die längeren Paragraphen, die sich in der App mit einem Klick auf „Datenschutzrichtlinien“ aufgelistet sind, mal in Ruhe durchgelesen. Und sind doch einigermaßen erschüttert.

Bose erfasst mit der Connect-App nahezu Euer gesamtes Hörverhalten, bis hin zu den Songs, trackt Eure Software-Version, Eure Handware-Modellinformationen, IP-Adresse, Zeitzone, Datum, Uhrzeit, Nutzungsdauer, Netzwerkinfos, Netzwerkbetreiber, Netztyp, Infos über bei Bose eingebundene Produkte und Medieninhalte, Künstlernamen sowie Wiedergabezeit.

Gläsern, gläsern, gläsern

Aber angeblich gilt, dass man als App-User namentlich nicht identfizierbar ist. Immerhin. Aber ein schwacher Trost. Denn Bose will alle möglichen Daten auch an Drittanbieter, respektive „externe Dienstleister“ weitergeben, speziell an Firmen in den USA, explizit wird Kalifornien genannt.

Daten von Kindern bis 13 Jahren, schreibt Bose, wolle man nicht erheben. Personen von „13 bis 18“ sollen aber bitte vor dem Verwenden der App „ihre Eltern um Erlaubnis bitten“.

Hotline zum Datenschutz – dann ruft in den USA an

Ihr wollt mit Bose über darüber diskutieren? Womöglich am Telefon. Könnt Ihr machen. Auch wer in Deutschland sitzt, muss dann eine US-Nummer wählen.

Löschen oder Kram deaktivieren

Ganz ehrlich: Da gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder App löschen. (Wenn Ihr nicht glauben wollt, dass Ihr all diese Dinge erlauben müsst, nur damit Bose ja damit „nur das Nutzerverhalten verbessert“…) .Oder Ihr umgeht den ganzen Kram. Diese Option hat Bose natürlich nicht ganz selbstlos leicht versteckt.

So geht’s

Ihr müsst zunächst auf „Datenschutzrichtlinien“ klicken, dann findet Ihr „Daten an Bose freigeben“ nach etwa 15 Zeilen aktiviert. Deaktiviert die Datenfreigabe dann einfach! Klickt dann auf das „x“ oben rechts und klickt (falls Ihr die App überhaupt noch nutzen wollt) dann auf „Ich stimme zu“.

Unterm Strich alles ärgerlich. Und schade, denn die Bose QC35 klingen wirklich gut.

Bose Connect Bose Connect
(276)
Gratis (universal, 92 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Verbesserungen für Podcasts vor

[​IMG]

Bereits vor einigen Monaten soll ein geheimes Treffen zwischen Apple und großen amerikanischen Podcastnetzwerken stattgefunden haben. Bei dem Meeting soll Apple die Wünsche der Podcaster eingefangen haben. Einige Änderungen rund um das Thema hat das Unternehmen jetzt vorgestellt.

Wirklich tiefgreifende Änderungen gibt es leider nicht. Laut internen Berichten sollen die Wünsche vor allem Richtung...

Apple stellt Verbesserungen für Podcasts vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panthera Frontier: Neues Premium-Spiel erinnert an Weltraum-Abenteuer Faster Than Light

Alle Weltraum-Abenteurer aufgepasst: Mit Panthera Frontier gibt es ein neues Spiel im App Store, das an eine bekannte Empfehlung erinnert.

Panthera Frontier Artwork

Es ist schon einige Zeit her, seitdem es Faster Than Light in den App Store geschafft hat. Das Weltraum-Abenteuer für das iPad ist im April 2014 für das iPad veröffentlicht worden und hat seitdem über 500 Bewertungen mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen gesammelt. Falls ihr das 10,99 Euro teure Spiel schon gespielt und für gut befunden habt, gibt es jetzt gute Nachrichten für euch: Mit Panthera Frontier (App Store-Link) ist ein weiteres Weltraum-Abenteuer erschienen, das ein ganz ähnliches Spielprinzip aufgreift.

Panthera Frontier kann im Gegensatz zu Faster Than Light auch auf dem iPhone installiert werden, zum Start wird die Universal-App zum halben Preis für 5,49 Euro angeboten. Über die vorhandenen In-App-Käufe kann man hinwegsehen, das sagen auch die Entwickler: „Die In-App-Käufe können dazu verwendet werden, schneller und einfacher durch Panthera Frontier zu kommen, allerdings empfehlen wir das Spiel zunächst mit Geschick und Fähigkeiten zu bewältigen.“

Panthera Frontier bietet Echtzeit-Kämpfe im Weltall

In Panthera Frontier übernimmt man das Kommando über ein Weltraum-Schlachtschiff mit mehreren Crew-Mitglieder, die sich in den Weiten des Alls gegen zahlreiche Gegner behaupten müssen. Im Prinzip könnte man Panthera Frontier mit einem Echtzeit-Strategie-Spiel gleichsetzen: In den in Echtzeit ablaufenden Kämpfen muss man die Crew auf dem eigenen Schiff klug einsetzen und gleichzeitig die Schwachstellen des Gegners aufdecken.

Panthera Frontier 1

Am Anfang ist das natürlich noch recht einfach: Nach ein paar Treffern mit der Standard-Waffe sind gegnerische Schiffe vernichtet. Nach einiger Zeit, wenn auch mal das eigene Schiff empfindlich getroffen wird, kann es in Panthera Frontier aber durchaus hektisch werden: Opfert man möglicherweise sogar einen Teil der Crew, um den Kampf zu gewinnen? Welche Upgrades für das eigene Schiff machen Sinn, um auch in der nächsten Schlacht zu bestehen?

Im Laufe der Zeit erhält man immer mehr Crew-Mitglieder, die zum Teil spezielle Fähigkeiten haben, auch größere Raumschiffe können gekauft werden. Eines verändert sich dabei nie: Die Steuerung ist denkbar einfach und perfekt auf das Geschehen auf dem Touchscreen abgestimmt. So ist es beispielsweise ein leichtes, auf dem kleineren iPhone-Bildschirm im Kampf zwischen den verschiedenen Ansichten und Schiffen hin und her zu springen.

Panthera Frontier 2

Der Einstieg in Panthera Frontier hat mir jedenfalls sehr viel Spaß bereitet, den eigentlich Umfang des Spiels kann ich allerdings nur schwer erahnen. Denn ganz nebenbei wird in der Universal-App eine kleine Geschichte erzählt, während man sich auf die Reise durch das schier unendliche Weltall macht. Abgerundet wird das Spiel von täglichen Missionen und Herausforderungen, mit denen man spezielle Upgrades freischalten kann.

Leider ohne deutsche Übersetzung

Wenn überhaupt, dann gibt es in Panthera Frontier einen Schwachpunkt. Das Spiel für iPhone und iPad ist genau wie das „Vorbild“ Faster Than Light nicht mit einer deutschen Übersetzung ausgestattet. Da durchaus viel Text vorkommt, solltet ihr diesen Punkt vor dem Kauf des trotzdem empfehlenswerten Spiels in eure Überlegungen einbeziehen.

WP-Appbox: Panthera Frontier (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Panthera Frontier: Neues Premium-Spiel erinnert an Weltraum-Abenteuer Faster Than Light erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Teilen beliebiger Dateien wird freigeschaltet

WhatsApp schaltet für seine Nutzer eine neue Funktion frei, allerdings wird diese nach und nach ausgerollt, so dass von Anfang an nur wenige Nutzer diese in Anspruch nehmen können. Es geht um das Teilen beliebiger Dateien über WhatsApp. Erfreulich, dass sich etwas tut.

WhatsApp: Teilen beliebiger Dateien wird freigeschaltet

Bereits seit längerer Zeit, lassen sich Dokumente über WhatsApp teilen. Ihr klickt im WhatsApp Chatverlauf unten links das „+“ und anschließend auf Dokument. Nun erhaltet ihr eine Auswahl an Quellen und könnt von denen folgende Dateitypen teilen: csv, doc, docx, pdf, ppt, pptx, rtf, txt, xls und xlsx. Mit ein paar Tricks und Umwege können auch alle Dateitypen geteilt werden.

Ab dem heutigen Tag schaltet WhatsApp die ersten Nutzer frei, die ohne Umweg und direkt über die App beliebige Dateien teilen können. Das Ganze startet sowohl für WahtsApp für iOS, Android und Windows Phone. Dies bedeutet, dass ihr zum Beispiel auch unkomprimierte Fotos und Videos teilen könnt.

Einen kleine Einschränkung gibt es allerdings. Unter iOS beträgt die maximale Dateigröße 128MB, unter Android sind es 100MB und bei Windows Phone sind es 104,86MB. Solltet ihr freigeschaltet werden, so steht die Funktion auch für WhatsApp Web/Desktion zur Verfügung (maximal 64MB). Weiter heißt es von @WABetaInfo, dass WhatsApp diese Neuerung nur sehr langsam einführt.

WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple mit großer Aufräumaktion

App Store: Apple mit großer Aufräumaktion auf apfeleimer.de

Im Zuge der World Wide Developers Conference 2017 hat Apple diverse Neuerungen vorgestellt, die sehr interessant waren. Untergegangen ist dagegen eine Änderung in Bezug auf den App Store – bei diesem hat Apple nämlich die Richtlinien angepasst.

App Store: Apple entfernt diverse Apps

Und zwar insofern, als dass in Zukunft Klone von Apps sowie Spam vermieden werden sollen. Wenn Apps auf bekannte Templates von bereits bestehenden Apps zurückgreifen, können diese beispielsweise von Apple entfernt oder von vornherein blockiert werden.

Auch Szenarien wie beim riesigen Erfolg von Flappy Bird sollen in Zukunft vermieden werden. Damals wurden etliche Klone in den App Store gespammt, die sich etwas vom Kuchen des Erfolgs abschneiden wollten. In Zukunft kann Apple hier besser vorgehen, um Szenarien dieser Art zu unterbinden.

Klone sollen in Zukunft vermieden werden

Dies dürfte nicht nur die Nutzer eines iOS-Devices freuen, sondern auch die Entwickler entsprechender Apps. Denn wer eine erfolgreiche App einstellt und diese mittels Template programmiert, der wird künftig dadurch geschützt, dass Klone nicht mehr im Store zu finden sind, sodass sich der Erfolg auf die Originale fokussiert.

Der Beitrag App Store: Apple mit großer Aufräumaktion erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose QC35 erlaubt Anpassung der Geräuschreduzierung per App

Bose Quiet Comfort 35Bose rüstet beim QuietComfort 35, dem hier von uns vorgestellten Top-Modell der hauseigenen Kopfhörerreihe, die Möglichkeit nach, die Lärmreduzierung per App anzupassen. Bislang war die Noise-Cancelling-Funktion des Hörers dauerhaft aktiv. Für die Erweiterung des Funktionsumfangs müsst ihr zunächst die aktuelle Version der App Bose Connect installieren und anschließend über die App ein Firmware-Update des Kopfhörers […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 4 von macOS Sierra 10.12.6 und iOS 10.3.3 sowie watchOS 3.2.3 erschienen

Apple hat in kurzem Abstand zur Veröffentlichung der dritten Beta-Generation von macOS Sierra 10.12.6 und iOS 10.3.3 nun für zahlende Entwickler die Beta 4 der beiden Betriebssysteme für Tester bereitgestellt. Dabei handelt es sich um Wartungsupdates ohne neue Funktionen, doch getestet werden müssen sie trotzdem. Auch von watchOS 3.2.3 gibt es die vierte Beta.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2 Beta 4 stehen bereit

Gerade hat Apple ein neues Update für seine Entwickler verteilt. Beta 4 von iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2 ist für alle registrierten Developer verfügbar.

Am heutigen Abend wird Apples Entwicklergemeinde mit neuen Updates der alten Systeme versorgt. Apple hat Beta 4 von iOS 10.3.3 freigegeben, auch Beta 4 von tvOS 10.2.2 kann geladen werden Relevante Neuerungen gibt es nicht.

iOS 11 und co. im Herbst

Die Updates beinhalten lediglich Sicherheits- und Performanceverbesserungen. Interessierte Tester können tvOS 11 erstmals in einem Public Beta-Testlauf ausprobieren. Die neuen Hauptversionen von iOS, macOS, tvOS und watchOS wird Apple im Herbst für alle Besitzer kompatibler Produkte verfügbar machen. Apple Watch und Mac werden dann unter anderem das neue Dateisystem APFS erhalten.

The post iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2 Beta 4 stehen bereit appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgeputzt: Apple hat Hundertausende Apps aus dem App Store entfernt

App StoreApple greift im App Store härter durch. In den letzten zwölf Monaten hat das Unternehmen einem Bericht des Onlinemagazins TechCrunch zufolge mehrere Hunderttausend Apps entfernt, die gegen die Richtlinien für Entwickler verstoßen haben. Besonders im Fokus waren bei der Aufräumaktion offenbar Anwendungen, die sich als Kopien anderer Apps oder auf andere Weise unseriös erwiesen. Darüber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Vivo schlägt möglicherweise Apple

Apple iPhone 8: Vivo schlägt möglicherweise Apple auf apfeleimer.de

Prinzipiell soll das Apple iPhone 8 mit einigen interessanten Features aufwarten, wobei Experten mokieren, dass Apple bei vielen Aspekten zeitlich hinter der Konkurrenz liegt. Zumindest beim Fingerabdruckscanner im Display schien Apple der erste Hersteller zu sein.

Apple iPhone 8: Fingerabdruckscanner im Display geplant

Nach neuen Informationen wird Apple mit dem iPhone 8 aber auch in dieser Disziplin nicht als erster Hersteller durch das Ziel laufen. So soll der chinesische Hersteller Vivo zum Mobile World Congress 2017 in Shanghai ein entsprechendes Device vorstellen:

Zwar hat Vivo dies nicht offiziell mitgeteilt, laut Experten gilt eine Vorstellung aber als wahrscheinlich. Dementsprechend wäre Vivo Apple zuvorgekommen, aber nicht nur Apple, sondern auch Samsung. Das südkoreanische Unternehmen wollte beim Galaxy S8 wohl ebenfalls einen Fingerabdruckscanner im Display integrieren.

Vivo könnte entsprechendes Modell früher vorstellen

Allerdings soll es aufgrund von Problemen nicht geklappt haben. Sollte Vivo hier der erste Hersteller sein, wäre dies ein Erfolg für das chinesische Unternehmen. Für das Apple iPhone 8 würde in diesem Fall wohl nur der zweite Platz bleiben.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Vivo schlägt möglicherweise Apple erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 22. Juni (4 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 19:29 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen veröffentlicht +++ Ab sofort steht die vierte Beta-Version von iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2 zum Download bereit.
+++ 6:49 Uhr – Apple: Ladengeschäft in Taiwan öffnet am 1. Juli +++ Der neue Apple Store in Taiwan wird am 1. Juli seine Pforten öffnen. Ab 11 Uhr Ortszeit kann man den neuen Store besichtigen, der sich im Taipei 101 befindet.
+++ 6:48 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen verteilt +++ Seit gestern Abend steht die zweite Beta-Version von iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4 zum Download bereit.
+++ 6:46 Uhr – Apple: Neuer iMac mit 80 Prozent schnellerer Grafik +++ Geekbench hat den neuen iMac 27″ getestet und herausgefunden, dass die CPU bis zu 15 Prozent schneller arbeitet, bei der Grafik-Performance gibt es einen Anstieg um bis zu 80 Prozent.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 22. Juni (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 4 von iOS 10.3.3 und tvOS 10.2.2 verfügbar

iOS 10.3.3 Beta 4 ist von Apple an Entwickler verteilt worden. Auch tvOS 10.2.2 Beta 4 ist verfügbar.

Zum Abend noch eine Beta-Runde von Apple: iOS 10.3.3 Beta 4 steht ab sofort allen Entwicklern zur Verfügung. Eine Public Beta dürfte Apple in Bälde nachreichen. Die letzten Updates für iOS 10 adressieren in der Hauptsache Sicherheits- und Performanceverbesserungen.

Auch Beta 4 von tvOS 10.2.2 kann von registrierten Developern geladen werden. Wie bei iOS sind auch hier keine aufregenden Neuerungen zu erwarten. tvOS 10.2.2 könnte das letzte Update für tvOS 10 sein.

Seit gestern sind die Beta 2-Updates der neuen Hauptversionen von iOS und macOS für Entwickler verfügbar, wir haben hier zusammengestellt, welche Neuerungen und Probleme es gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Bedruckte iPhone-Schutzhüllen aus Leder & Co von DeinDesign

Eine iPhone-Schutzhülle mit einem ganz individuellen Design, das ist schon seit einiger Zeit kein Hexenwerk mehr. Wir haben einen Blick auf das Angebot von DeinDesign geworfen.

DeinDesign iPhone 7 Leder Case

Mein blaues Apple Leder Case bekommt nach rund drei Monaten intensiver Nutzung langsam die ersten Gebrauchsspuren. Ob dieser Used-Look bei einer 59 Euro teuren Schutzhülle für das iPhone 7 nun schön oder weniger schön ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe daher mal einen Blick auf die selbst zu gestalteten iPhone-Schutzhüllen geworfen, die DeinDesign im Angebot hat.

  • Schutzhüllen für das iPhone 7 von DeinDesign (zur Webseite)

DeinDesign ist kein unbekannter Anbieter, wir haben die ersten Erfahrungen schon vor einigen Jahren sammeln können. 2014 hat meine werte Kollegin Mel einen genaueren Blick auf ein hölzernes Case für das iPad mini geworfen und kam zu einem positiven Fazit: „In Kombination mit meinem gewählten Motiv ergibt sich so ein wirklich ansehnliches und hervorragend in der Hand liegendes Case mit Rundumschutz.“

Für das iPhone 7 bietet DeinDesign auf seiner Webseite insgesamt 17 verschiedene Produkte an, von einer einfachen bedruckten Folie für 14,95 Euro bis hin zum 39,95 Euro teuren Holz Kevlar Case ist so ziemlich alles dabei. Ich habe mich für den Test für das Leder Case entschieden, das mit 24,95 Euro im Mittelfeld liegt.

DeinDesign punktet unter anderem mit schneller Lieferung

Wie bei allen Produkten von DeinDesign kann man zwischen tausenden vorgefertigten Designs wählen oder ein eigenes Bild hochladen. Mit einer passenden Auflösung ist das am Computer kein Problem, zudem lässt ich das hochgeladene Motiv im Browser problemlos anpassen und zurechtschneiden. Ich habe mich für ein R2D2-Design aus dem Portfolio des Anbieters entschieden, die am Montag aufgegebene Bestellung lag am Mittwoch im Briefkasten.

Aus der Verpackung befreit, ist das Leder Case von DeinDesign natürlich schnell am iPhone 7 befestigt, wirklich etwas falsch machen kann man nicht. Der Druck weist trotz des schwarzen Grundmaterials eine sehr gute Qualität auf, hier kann man wirklich nicht meckern. Im direkten Vergleich mit dem Apple Leder Case fallen vor allem die etwas größeren Aussparungen auf, das Case fühlt sich insgesamt auch ein kleines bisschen schlanker an.

Nur zwei kleine Schwachpunkte entdeckt

Neben der schnellen Lieferung und guten Druckqualität gibt es allerdings zwei kleine Punkte, die mich ein wenig stören. Zunächst einmal wird bei DeinDesign kein Echtleder verwendet, sondern lediglich „Lederfasern“. Zumindest wenn man mit der Nase direkt am Case riecht, macht sich ein wenig natürlicher Geruch breit – glücklicherweise macht man das im Alltag aber relativ selten. Ebenfalls im Detail sichtbar: Die Kamera-Aussparung war bei meiner Schutzhülle nicht wirklich rund ausgeschnitten, sondern wirkt auf einer Seite etwas angeeckt. Hier könnte etwas genauer gearbeitet werden.

Wer auf der Suche nach einer Schutzhülle mit einem eigenen Motiv ist, macht im Becken der so vielen Anbieter mit einem Abstecher zu DeinDesign aber wohl nicht viel verkehrt. Falls ihr DeinDesign ausprobieren möchtet, könnt ihr aktuell mit dem Gutscheincode TRDFL3P 5 Euro sparen und kommt im Fall des Leder Case inklusive Versandkosten auf einen Gesamtpreis von 22,90 Euro. Und falls bei euch doch mal etwas schief geht, könnt ihr von der Zufriedenheitsgarantie Gebrauch machen und bekommt euer Geld innerhalb von 30 Tagen nach erhalt der Ware zurück.

Der Artikel Ausprobiert: Bedruckte iPhone-Schutzhüllen aus Leder & Co von DeinDesign erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.3 +tvOS 10.2.2: Beta 4 ist da

iOS 10.3.3 Beta 4 ist da. Neun Tage ist es her, dass Apple die iOS 10.3.3 Beta 3 veröffentlicht hat. Nun geht es in die nächste Beta-Runde und Entwickler können Beta 4 testen.

iOS 10.3.3 Beta 4

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die vierte Beta zu iOS 10.3.3 veröffentlicht. Dies bedeutet, dass sich bei Apple eingetragene Entwickler ab sofort eine neue Beta-Version von iOS 10.3.3 herunterladen können.

Am einfachsten geht es als OTA-Update direkt am iPhone, iPad und iPod touch. Wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen. Echte Neuerungen solltet ihr mit der iOS 10.3.3 nicht erwarten. Apple arbeitet in erster Linie unter der Haube und beseitigt Fehler. Lediglich Besitzer des 12,9 Zoll iPad Pro erhalten neue Hintergrundbilder. Wann die finale Version von iOS 10.3.3 erscheinen wird, ist nicht bekannt. Lange dürfte es jedoch nicht mehr dauern.

Parallel zur iOS 10.3.3 Beta-Phase hat Apple zur WWDC einen Ausblick auf iOS 11 gegeben und eine erste Beta veröffentlicht. Mit iOS 11 gibt es wieder zahlreiche Verbesserungen für das System. In der Nacht zu heute hat Apple iOS 11 Beta 2 freigegeben.

Update: Auch die tvOS 10.2.2 Beta 4 steht als Downlaod für Entwickler bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.3 Beta 4 für Entwickler veröffentlicht

Nach den gestrigen neuesten Betas für iOS 11 geht es heute weiter.

Entwickler können sich ab sofort der Beta 4 von iOS 10.3.3 widmen. Sie wurde soeben von Apple veröffentlicht und dürfte in erster Linie Bugfixes und Optimierungen unter der Haube bringen.

Die Public-Beta ist noch nicht da, sollte aber in Kürze aufschlagen. Beta 4 von iOS 10.3.3 kommt rund eine Woche nach Beta 3 und rund einen Monat nach iOS 10.3.2 für alle Nutzer.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: iPad Pro 10.5 Zoll mit LTE - Mehr iPad ist kaum möglich!

iPad Pro 10,5-Zoll im Mac-Life-Test: Die iPad-Verkaufszahlen folgen seit etwa drei Jahren einem Abwärtstrend. Mit der Flurbereinigung aus dem Frühjahr und diesem Pro-Update haucht Apple der Sparte neues Leben ein. Vor etwa einem Jahr folgte auf das große iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display die kleine Variante mit der seit dem allerersten iPad von 2010 bekannten Bildschirmdiagonalen von 9,7 Zoll. Jetzt ersetzt Apple eben dieses Gerät mit dem neuen iPad Pro mit 10,5 Zoll großem Bildschirm.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Revolution im App Store: Sega legt fünf Klassiker neu auf

Habt ihr Lust auf einen Klassiker aus längst vergangenen Zeiten? Dann hat Sega jetzt das richtige Paket für euch auf Lager.

Sonic_The_Hedgehog_-_Mobile_-_Screenshot_05_1497526057

Erst gestern habe ich einen interessanten Leser-Kommentar rund um Retro-Grafik in Spielen gelesen: „Es ist 2017. Warum sollte ich ein Spiel kaufen, das 25 Jahre zurück liegt? Egal welche Story, auf meinem iPhone ist es unerträglich auf einem hochauflösenden Display diese grauenhafte Darstellung zu ertragen. Nein Danke. Wenn die Entwickler nicht endlich kapieren das wir 2017 haben und nicht 1993 dann tut es mir leid.“

Glücklicherweise darf jeder seine eigene Meinung haben, ich persönlich finde gut gemachte Pixel-Grafik gar nicht mal so verkehrt – es ist ein Stilmittel, das auch im Jahr 2017 noch seine Wirkung erzielt. Etwas anders sieht es bei den heute veröffentlichten Spielen von Sega aus, denn sie sind tatsächlich „Retro“. Insgesamt fünf Titel vom fast vergessenen Sega Mega Drive sind ab sofort kostenlos im App Store erhältlich. In einer Pressemitteilung werden die fünf Titel wie folgt angepriesen:

  • Sonic The Hedgehog, vielleicht der Klassiker aus dem Jahre 1991 schlechthin – und auch heute noch beliebt und wunderschön spielbar
  • Phantasy Star II, das bei Rollenspielfans sehr populäre Spiel aus dem Jahre 1989, für das seinerzeit stolze 169 DM aufgerufen wurden
  • Comix Zone und Kid Chameleon, zwei Entwicklungen aus SEGAs amerikanischen Inhouse-Studio STI
  • Altered Beast, damals in erster Linie als Bundle-Titel für Käufer des Mega Drive gedacht und bis heute ein gleichermaßen seltsames und doch irgendwie faszinierendes Beat’em’Up, welches sehr gut aufzeigt, welche Bandbreite an Spielen im SEGA-Archiv auf ihre Wiederentdeckung warten

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass ihre zumindest eines der Spiele früher schon einmal gespielt habt. Ab sofort könnt ihr euch diese Titel kostenlos auf iPhone und iPad herunterladen. Die Finanzierung erfolgt über Werbung beim Start und im Menü, der Spielfluss selbst wird nicht unterbrochen. Die Werbung kann auch deaktiviert werden, hierfür ruft Sega 2,29 Euro auf.

Altered_Beast_-_Mobile_-_Screenshot_03_1497526085

Alle Spiele sind für 64-Bit-Prozessoren optimiert, was mit dem Start von iOS 11 ja nicht ganz unwichtig ist. Außerdem gibt es Controller-Support und jeweils ein iMessage-Sticker-Paket. Nur ein Detail hat Sega vergessen: Sonic The Hedgehog, Phantasy Star II und Altered Beast werden nicht als neues Spiel, sondern als Update der bisherigen Bezahl-Apps ausgeliefert. Kunden, die den Klassiker vor dem Update bereits gekauft haben, werden nun mit Werbung konfrontiert oder müssen erneut bezahlen.

Diese fünf Spiele sollen übrigens nur der Anfang gewesen sein. In Zukunft will Sega alle zwei Wochen weitere Klassiker veröffentlichen. Ich hoffe insgeheim, dass es Metropolis Street Racer in den App Store schaffen wird, das Rennspiel aus dem Jahr 2000 war mein absoluter Favorit auf dem Sega Dreamcast. Allerdings befürchte ich, dass dieser Titel noch zu neu für Segas Retro-Revolution ist.

Alle fünf neuen Sega-Klassiker im Überblick

WP-Appbox: Sonic the Hedgehog (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Phantasy Star II™ (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Comix Zone (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Kid Chameleon (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Altered Beast (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Retro-Revolution im App Store: Sega legt fünf Klassiker neu auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra: Neue Speicher-Technologie macht Tempo

macOS High Sierra verbessert den Support für NVMe-Flash-Speicher.

Die Speicher-Technologie ermöglicht dank der Anbindung an den PCIE-Bus extrem hohe Geschwindigkeiten. Außerdem sind NVMee-SSDs meist kompakter als die SATA-Konkurrenz.

High Sierra unterstützt mehr NVMe-SSDs

Bisher war der von Apple verwendete Treiber hierfür jedoch stark eingeschränkt und funktionierte nur für wenige ausgewählte Modelle. Unter macOS High Sierra scheint das nun jedoch behoben zu sein.

Aufgefallen ist das einem Bastler, der das Betriebssystem ohne die vorher benötigten Patches auf seinem Gerät installieren konnte, wie MacObserver berichtet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Wasserdichte Cases für iPhone & iPad und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Nur heute: wasserdichte Cases für iPhone und iPad

Weitere Sparcodes (gültig bis 30. Juni)

  • Tastatur
    US Layout
    mit Code 39I37MRB
    nur 29,99 statt 45,99 Euro
  • HDMI Switch
    2 Inputs
    mit Code 9CGPLFTF
    nur 11,99 statt 16,99 Euro
  • USB C Kabel
    3 Meter
    mit Code XBO5Z5MN
    nur 3,99 statt 6,99 Euro
  • Kamera-Stativ
    mit Code J66JIBMT
    nur 9,99 statt 18,99 Euro
  • USB C Hub
    4 USB Ports, 1x HDMI
    mit Code 9K78X433
    nur 24,99 statt 39,99 Euro
  • Akku
    16.000 mAh
    mit Code KZ6BNGX5
    nur 19,99 statt 29,99 Euro
  • Akku
    5.000 mAh
    mit Code 3CWBIJ8G
    nur 9,99 statt 12,99 Euro
  • KFZ Ladegerät
    2 Ports
    mit Code EUGSW8W4
    nur 5,99 statt 9,99 Euro
  • Ladegerät
    19,5 Watt
    mit Code 2UY2A7FK
    nur 6,99 statt 10,99 Euro
  • Taschenlampe
    wiederaufladbar
    mit Code T6C8X3M9
    nur 18,99 statt 23,99 Euro
  • Kondensator Mikrofon
    mit Code BMZ9YYVF
    nur 30,99 statt 38,99 Euro
  • Bluetooth Speaker
    auch mit Klinke-Eingang
    mit Code ONCNJ4HI
    Nur 15,99 statt 22,99 Euro
  • Bluetooth Empfänger/Sender
    mMit Klinken-Stecker
    mit Code X6EU9QJ6
    nur 12,99 statt 20,99 Euro
  • Bluetooth Kopfhörer
    20 Stunden Akkulaufzeit
    mit Code 5QXP75Q7
    nur 32,99 statt 39,99 Euro
  • Solarleuchte
    mit Code VQU43FT5
    nur 16,99 statt 21,99 Euro
  • Steckdosenleiste
    fünf Ports
    mit Code SDH9IQW6
    nur 18,99 statt 22,99 Euro

Die heutigen Blitzangebote

ab 12.50 Uhr

OKCS Lightning Kabel (hier)

ab 13 Uhr

Sabrent USB Hub (hier)

ab 13.15 Uhr

Anker Bluetooth Speaker (hier)
TerraMaster NAS (hier)

ab 13.35 Uhr

Lamicall iPad Stand (hier)

ab 14 Uhr

ReSimplified Case für iPhone 7 (hier)
Apeman Actioncam (hier)

ab 14.20 Uhr

FusionTech Displayschutzglas für iPad (hier)

ab 14.25 Uhr

Medion Fernseher 43″ 1080p (hier)

ab 14.45 Uhr

Upow Lightning Kabel (hier)

ab 15.30 Uhr

EasyAcc Ladegerät (hier)

ab 15.40 Uhr

Vtin Bluetooth Speaker (hier)
Zeuste Lightning Kabel (hier)

ab 15.45 Uhr

Knips USB C Kabel (hier)

ab 15.50 Uhr

CoolReall KFZ Ladegerät (hier)

ab 15.55 Uhr

Syma Drohne (hier)

ab 16 Uhr

iCaseIt Lightning Kabel (hier)

ab 16.10 Uhr

GRDE Akku 20.000 mAh (hier)

ab 16.25 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.30 Uhr

Alyee Case für iPhone 7 (hier)

ab 16.40 Uhr

LG Fernseher 49″ 1080p (hier)

ab 16.45 Uhr

Shieldon Case für iPhone 6(s) (hier)

ab 16.50 Uhr

HooToo Lightning USB Stick (Foto/hier)

ab 16.55 Uhr

Egolggo USB C Hub (hier)
Oria Ladegerät (hier)

ab 17 Uhr

LG Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 17.20 Uhr

Epson Projektor (hier)
Ausdom Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 17.25 Uhr

Poweradd Akku 5.000 mAh (hier)

ab 17.40 Uhr

Onchoice Kartenleser (hier)
esorio Displayschutzglas für iPhone 6(s) (hier)

ab 17.45 Uhr

Sabrent Akku-Case für iPhone SE (hier)
Ele 4K Actioncam (hier)

ab 18.05 Uhr

VicTsing Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.20 Uhr

Aukey USB C Kabel (hier)

ab 18.30 Uhr

Usmain Bluetooth Speaker (hier)
Aukey USB Hub (hier)
Elebar Lightning Kabel (hier)

ab 18.45 Uhr

Meco USB Stick mit Fingerprint Reader (hier)

ab 18.50 Uhr

Pne Macosta Case für iPhone 7 (hier)

ab 19 Uhr

Sony Kopfhörer (hier)
Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)

ab 19.10 Uhr

Hama Kabelbox (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fund in iOS 11 Beta: Touch ID doch vorne?

Wo wird touch ID zu finden sein? Eine Beobachtung in der iOS 11-Beta lässt neuen Optimismus zu.

Kommt Touch ID auf die Vorder- oder Rückseite des iPhone 8? Diese Frage treibt Apple-Jünber und Beobachter seit Monaten um. Bislang gab es Hinweise sowohl für die eine als auch die andere Möglichkeit. Auch ein kompletter Verzicht auf Touch ID stand im Raum, zugunsten eines optischen Scanners. Nun lässt eine Beobachtung die Deutung zu, dass Touch ID bleibt wo es ist.

Siri könnte Touch ID im Display andeuten

Wie Apple Insider bemerkte, erscheint das neue Siri-Icon dort, wo Touch ID im neuen iPhone 8 ins Display integriert sein könnte, wenn man via Siri-Kommando den neuen „Nicht stören beim Fahren“-Modus aufruft.

iOS 11 mit Siri im "Nicht stören beim Fahren"-Modus - Screenshot - WakeUp Media

iOS 11 mit Siri im „Nicht stören beim Fahren“-Modus – Screenshot – WakeUp Media

Diese Beobachtung konnten wir rebenfalls reproduzieren.

Freilich, die Argumentation der Kollegen ist mehr als wacklig, doch dieser Tage suchen Viele nach einem Hinweis dafür, dass Siri im Display verbaut werden möge.

Endgültiges werden wir erst wissen, wenn Apple im Herbst den Schleier lüftet.

The post Fund in iOS 11 Beta: Touch ID doch vorne? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Imagination Technologies: PowerVR Grafikchip-Spezialist stellt sich zum Verkauf

Apple A10 FusionImagination Technologies, das Unternehmen, welches die PowerVR Grafikchips für die iPhone Modelle herstellt, stellt sich zum Verkauf. Der Verlust von Apple als Kunden wiegt einfach zu schwer.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks Store: Apple verschenkt wieder Bücher

iBooks Store

Für wenige Tage lassen sich vier E-Books kostenlos in Apples iBooks Store laden – darunter zwei Krimis, ein Fantasy-Titel und ein Liebesroman.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Bingo: Bugs und Neuerungen in iOS 11 und macOS High Sierra Beta 2

Nur knapp zwei Wochen nach der Keynote hat Apple am gestrigen Abend die zweite Beta der Betriebssystem-Hauptversionen auf Entwickler losgelassen. Die neuen Beta-Versionen versprechen nicht nur zahlreiche Bugfixes, auch bekommt das iPhone einige neue Funktionen spendiert. Wir fassen das Wichtigste im Beta Bingo zusammen.

Seit rund 16 Tagen können Entwickler iOS 11 und macOS High Sierra mittlerweile ausgiebig testen. Fast jeden Tag gab es neu entdeckte Features zu vermelden, jetzt geht es mit der zweiten Beta für die beiden Betriebssysteme weiter. Mit der Beta 2 erhält die auf der Keynote groß angekündigte „Do not disturb while driving“ Funktion Einzug am iPhone. In den Einstellungen gibt es zahlreiche Varianten, wie der Fahrmodus des Smartphones verwendet werden soll. Entweder man aktiviert die „Nicht stören Funktion“ weiterhin manuell oder das iPhone übernimmt dies zukünftig. Das iPhone kann den Fahrmodus unter anderem aktivieren, sobald das Gerät per Bluetooth mit dem Auto verbunden wird. Alternativ kann „Nicht stören“ auch anhand der Bewegungsdaten aktiviert werden.

iOS 11 Fahrmodus

Der Clou: wenn während der Fahrt mehrere Nachrichten hintereinander eingehen und in einer Nachricht das Wort „dringend“ enthalten ist, wird die Konversation trotz „Nicht stören“ zugestellt. Im Lockscreen wird neben der Meldung, dass der Fahrmodus aktiviert ist, keine weitere Nachricht angezeigt. Sämtliche Nachrichten werden erst dargestellt, sobald die Fahrt beendet ist.

Darüberhinaus bekommen auch die restlichen iOS Devices ein paar kleine Neuerungen verpasst. iOS 11 Beta 2 kommt selbstverständlich mit zahlreichen Bugfixes daher, sodass künftig beispielsweise alle Lieder aus der Apple Music Mediathek wieder gefunden werden sollten. Nach einem Tag Nutzung macht die neue Software zudem den Eindruck, etwas performanter geworden zu sein. Enorm wichtig: die Akkulaufzeit wurde bereits ein wenig verbessert und das iPhone läuft nicht mehr so schnell heiß, wie noch mit der ersten Beta.

iOS 11 zuletzt verwendet

Apple hat seit dem Developer-Release am 05. Juni zudem an den Bedienfeldern gearbeitet und neue Übersetzungen eingeführt. Das sorgt unter anderem sogar dafür, dass manche Beschriftungen nicht mehr komplett in die Bedienfelder passen und einfach abgeschnitten werden – wie es beispielsweise bei der Bildschirmsynchronisation im Kontrollzentrum der Fall ist. Apropos Kontrollzentrum: Nutzer können in den Einstellungen das Kontrollzentrum so einstellen, dass es in Apps nicht mehr geöffnet werden kann. Auch am Dock des iPads wurde geschraubt. Das iOS 11 Dock zeigt neben festgelegten Apps auch immer einige der zuletzt verwendeten Apps an. Wem das zu viel ist, kann auch das künftig in den Einstellungen unterbinden. Somit wird iOS 11 wieder etwas flexibler und individueller.

iOS 11 Kontrollzentrum

Zurück zum Kontrollzentrum. Während es in iOS 10 mit einem Klick auf das W-LAN Symbol das W-LAN aktiviert respektive deaktiviert, ist das unter iOS 11 nicht mehr der Fall. Ab der zweiten Beta wird W-LAN aktiviert und eine Verbindung hergestellt, sofern Wireless LAN ausgeschaltet war. Ein erneuter Klick auf das Bedienelement kappt künftig nur noch die Verbindung, schaltet W-LAN aber nicht mehr aus. Wer nochmal auf W-LAN klickt, stellt wieder eine Verbindung zum ursprünglichen Netzwerk her. Wer die W-LAN Komponente ausschalten möchte, muss wieder wie früher in die Einstellungen gehen. Selbes Prinzip gilt von nun an auch für Bluetooth.

iOS 11 AirPlay

Die Apple Music App bekommt neben einer brandneuen Suche, die künftig immer gesondert Interpreten, Alben und Titel anzeigt, auch eine neue Bedienfläche für AirPlay. Auch an den neuen iMessage Effekten für iOS 11 wurde nochmal geschraubt, der sogenannte Echo-Effekt bekommt nämlich einen neuen Orange-Ton verpasst.
Das Layout der Notizen-App wurde leicht überarbeitet, sodass ersichtlich ist, in welchem Ordner eine Notiz liegt. Zuletzt bleibt zu erwähnen, dass im Sperrbildschirm eine neue Animation eingeführt wurde, wenn das Notification Center geöffnet wird. Für die meisten Apfelpage-Leser eher unwichtig: ab sofort können auch Nachrichten in Hindu diktiert werden. Außerdem bekommt Siri ein neues Logo verpasst, das sogar manche Insider sogar vermuten lässt, dass das die nächste Touch ID Generation im Display integriert wird.

iPhone mit iOS 11

macOS High Sierra Beta 2 – wo bleibt nur das „High“?

Auch für den Macintosh ist die neue Beta-Version verfügbar. Leider spendiert Apple der zweiten Beta von macOS High Sierra keine weiteren neuen Features, außer den bereits bekannten. Die wichtigste Neuerung ist wahrscheinlich, dass das neue Betriebssystem mit dem hauseigenen Dateisystem APFS arbeitet. Noch immer muss das Betriebssystem mit starken Performance Problemen kämpfen. Zudem stürzen zahlreiche Apps ab, darunter nicht nur bekannte Drittanbieter-Applications wie 1Password, sondern auch eigene Apps wie Apple Mail.

iOS 11 schon ziemlich gut, aber…

Wir haben die zweite Beta von iOS 11 für euch heute im Alltag ausgiebig getestet und sind soweit zufrieden. Die Performance ist erstaunlich gut, es gibt fast keine Abstürze mehr – zumindest im Gegensatz zu früheren zweiten Betas von großen iOS-Upgrades. Nichts desto trotz leidet der Akku weiterhin unter der Testphase des neuen Betriebssystems.
Wie immer gilt: wer mit testen möchte, sollte lieber auf die Public-Beta warten. Wer es dennoch nicht aushalten kann, sollte zuvor unbedingt ein Backup anlegen – für den Fall der Fälle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Kostenloses Tool zur Videostabilisierung; Rabatt auf Super PhotoCut Pro; AR-App fürs iPhone von Ikea

Kostenloses Tool zur Videostabilisierung - das ab OS X Mavericks lauffähige liquivid reduziert Verwacklungen von Actionkamera- und Drohnen-Aufnahmen und wird kurzzeitig gratis angeboten (Mac-App-Store-Partnerlink; regulärer Preis: 4,49 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerklautsprecher: 5 Prozent der Deutschen nutzen ein Amazon Echo

Netzwerklautsprecher: 5 Prozent der Deutschen besitzen ein Amazon Echo

"Intelligente Lautsprecher" scheinen ein großes Marktpotenzial zu haben, meinen die Marktforscher von PwC. Für die bisherigen Nutzer sind sie hauptsächlich eine Spielerei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 27 Zoll: Der schnellste (Consumer-) Mac, den Apple jemals baute

MacOS (MacBook, iMac, MacBook Pro) - Screenshot Keynote

Früher hat die Faustregel geheißen, wenn Apple seinen Macs nur ein Spec-Bump gönnt, dann soll man keine Wunder erwarten. Aber das Apple von früher und das Apple von heute sind zwei verschiedene Apples und so kommt es, dass der fast zwei Jahre alte iMac trotz Spec-Bump ziemlich alt gegen den neuen aussieht. Unterschiede primär bei (...). Weiterlesen!

The post iMac 27 Zoll: Der schnellste (Consumer-) Mac, den Apple jemals baute appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hitman landet auf dem Mac: Einführungs-Episode frei spielbar

HitmanFeral Interactive hat den neuesten Teil der Spieleserie Hitman nun auch für macOS veröffentlicht. Das Spiel ist allerdings nicht über den Mac App Store, sondern ausschließlich direkt bei den Entwicklern und über die Spieleplattform Steam erhältlich. Mit „The ICA Facility“ bieten die Entwickler zudem ersten Teil der Geschichte ebenfalls über Steam kostenlos zum Download an. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS High Sierra blockiert Kernel-Extensions von Dritt-Anbietern

Kernel Extension blockiert

Um macOS besser abzusichern, blockiert die kommende Version des Mac-Betriebssystems Systemerweiterungen von Dritt-Entwicklern generell. Die Kernel Extensions erfordern dann Freigabe durch den Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.20 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kunterbunter Puzzle-Plattformer „Telepaint“ erstmals gratis & mit 40 neuen Leveln (Update)

Kunterbunter Puzzle-Plattformer „Telepaint“ erstmals gratis & mit 40 neuen Leveln (Update)

Update vom 22. Juni 2017 um 18:09 Uhr:
Wie zu erwarten war, hat Apple vor wenigen Momenten Telepaint (AppStore) als neue Gratis-App der Woche enthüllt. Somit habt ihr nun eine Woche Zeit, den Puzzle-Plattformer kostenlos auf euer iPhone und iPad zu laden.

Artikel vom 20. Juni 2017 um 16:56 Uhr:
Zum ersten Mal seit dem Release vor gut einem Jahr bietet Acid Nerve Telepaint (AppStore) kostenlos im AppStore an.

Bisher lag der Preis für den kunterbunten Puzzle-Plattformer bei 2,99€ bzw. zuletzt 3,49€ nach der Preiserhöhrung durch Apple im AppStore. Die könnt ihr nun also komplett sparen und diese Universal-App kostenlos auf euer iPhone oder iPad laden.
-gki20596-
Außerdem hat Telepaint (AppStore) gestern ein neues Update erhalten. Dieses erhgänzt das Spiel um 40 neue Level in zwei neuen Welten, in denen auch neue Spielmechaniken auf euch warten. Allerdings könnt ihr diese nur per In-App-Kauf freischalten. Wir würden euch jetzt gerne sagen, was diese kosten. Allerdings können wir aktuell nicht auf den IAP zugreifen, da es wohl noch einen Bug gibt. Wir sind uns aber sicher, dass der Entwickler diesen zeitnah beheben wird, sodass ihr dann bei Interesse auf die neuen Level Zugriff habt. Bis dahin könnt ihr aber schon einmal die 100 Level des Puzzle-Plattformers für lau spielen, denn der Download ist wie gesagt aktuell kostenlos.

Was erwartet euch in Telepaint

Mit ein paar Worten wollen wir euch nun noch zum Abschluss das Gameplay von Telepaint (AppStore) beschreiben. In diesem gilt es einen kleinen Farbeimer zu einem Pinsel zu bringen. Hierfür müsst ihr dem automatisch durch die Gegend rennenden Helden den Weg ebnen, indem ihr Portale geschickt aktiviert und ihn so durch die nur jeweils bildschirmgroßen Level lotst. Ein ungewöhnlicher und gelungener Puzzle-Plattformer für iOS, über den ihr hier mehr erfahrt.

Der Beitrag Kunterbunter Puzzle-Plattformer „Telepaint“ erstmals gratis & mit 40 neuen Leveln (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 22.6.17

Bildung

PAL - Flashcards (Kostenlos, Mac App Store) →

Memory Palace - US History (Kostenlos, Mac App Store) →

KOREAN - so simple! | PrologDigital (Kostenlos, Mac App Store) →

Ready Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Hindi Pop Quiz Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

I LOVE HEBREW (Kostenlos, Mac App Store) →

3DOF Simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

???? (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Buster (Kostenlos, Mac App Store) →

Am I Online? - Check your internet status (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Battery Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

AirTurn Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Cetus3D (Kostenlos, Mac App Store) →

LightShow (Kostenlos, Mac App Store) →

Battery Health 2 - Monitor Battery Stats and Usage (Kostenlos+, Mac App Store) →

TimePreserver Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nimble Commander - dual-pane file manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Beautiful Earth - 1,500+ Earth Desktop Pictures (Kostenlos, Mac App Store) →

ChronoDB (Kostenlos, Mac App Store) →

GoldenKey VPN - the Stablest VPN Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Antivirus Thor Lite - Virus and Adware Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

uTime (Kostenlos, Mac App Store) →

Space - Storage Space Visualizer (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Monitor Test (Kostenlos, Mac App Store) →

MegaMilhões MegaSena (Gerador de Apostas) (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

Screen Record Studio : HD Screen Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Password Pig (Kostenlos, Mac App Store) →

PixelScheduler (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN:Flybird VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

stts (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Hg Server (Kostenlos, Mac App Store) →

RectLabel - Labeling images for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

BlipWall (Kostenlos, Mac App Store) →

Mongoosta Image Organizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Painnt - Pro Art Filters (Kostenlos+, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Brainwaves - The Unexplainable Store ® (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

Gravit Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

iFoto Denoise Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Screenshoter Mail.Ru (Kostenlos, Mac App Store) →

Fusion 360 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

Desktopr Nano - make wallpaper from any website (Kostenlos, Mac App Store) →

Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

Analyze - Pain (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

Express Burn Disc Burning Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

CD Burn Pro - Music CD Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

PlayBacker lite (Kostenlos, Mac App Store) →

XTOMP (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

SikhiToTheMax (Kostenlos, Mac App Store) →

Al Quran ???? - Quran Audio, Qoran, Coran Islam (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

Master Password •••| — Get immune to loss. (Kostenlos, Mac App Store) →

File Deliver (Kostenlos, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Paper – delightfully subtle editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Star VPN - Free VPN Proxy & Unlimited VPN Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Cleanbox for Gmail - unsubscribe your inbox (Kostenlos, Mac App Store) →

Pixiu - inbox and notification for Gmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Silo - Startup Communities and Jobs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stack (Kostenlos, Mac App Store) →

Sengiri (Kostenlos, Mac App Store) →

mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

Copy Contents (Kostenlos, Mac App Store) →

Avast Passwords – Secure Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Moonlight: Freelance Project Tracking (Kostenlos+, Mac App Store) →

Get It Done - Tasks (Kostenlos, Mac App Store) →

Advanced Disk Clearer (1,09 €, Mac App Store) →

OneDrive (Kostenlos, Mac App Store) →

Plot2 (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Telegram (Kostenlos, Mac App Store) →

ICQ (Kostenlos, Mac App Store) →

InstaBro | Browser for Instagram (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

Ekapeli Alku (Kostenlos, Mac App Store) →

Malody - The ultimate music game simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Sniper Ops 3D Shooting Game - Fun Assassin Shooter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mutiny (Kostenlos, Mac App Store) →

Bloody Roads, California (Kostenlos+, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded (Kostenlos, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

PapiMountain (Kostenlos, Mac App Store) →

Snowmobile Extreme Racing (Kostenlos, Mac App Store) →

War Legends (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

MyBigCatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Télé-Loisirs Programme TV (Kostenlos, Mac App Store) →

Voya Media FREE (Kostenlos, Mac App Store) →

LGTM (Kostenlos, Mac App Store) →

Ambient Light - Philips Hue Movie Sync (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

GIF Brewery by Gfycat - Capture & Make Video GIFs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stave'n'Tabs (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video Converter Lite - Free video converter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Switcher Cast (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Atlas Insights (Kostenlos, Mac App Store) →

Active Collab Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Newton Mail - Email for Gmail, Outlook & Exchange (Kostenlos+, Mac App Store) →

Work Clock - Timesheet, Invoices and Statements (Kostenlos, Mac App Store) →

iEnterprise CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Swyx Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

FAX852 - Hong Kong people's fax machine (Kostenlos, Mac App Store) →

Moffice AutoSync (Kostenlos, Mac App Store) →

Vidrio (Kostenlos, Mac App Store) →

Flock: #1 team messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

VSee (Kostenlos, Mac App Store) →

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

Gest-L Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp rollt spannendes Update für einige User aus

In den nächsten Stunden wird WhatsApp ein sehr spannendes Update ausrollen.

In einem ersten Schritt sollte es so sein, dass nur einige User in den Genuss kommen, da WhatsApp die Funktion zum Start wohl nicht für alle Nutzer freigeben wird.

Wer Dateien in WhatsApp freigeben wollte, war bisher auf Programme wie Documents 6 angewiesen. Die Dateien wurden dazu erst einmal in Documents 6 importiert. Mit dem Update der App, das aktuell im Rollout ist, wird sich das ändern.

Seit Frühjahr 2016 lassen sich in WhatsApp Dateitypen wie csv, doc, docx, pdf, ppt, pptx, rtf, txt, xls oder xlsx teilen. Mit dem aktuellen Rollout geschieht das mit allen Dateien erstmals nativ. Somit können auch Fotos und Videos ohne Komprimierung freigegeben werden. Aktuell ist WhatsApp für iOS auf 128 MB limitiert, auf Android sogar nur 100 MB.

Die Glücklichen, die jetzt mit dem Update bedacht werden, können nach Aktivierung der Funktion dann laut WABetaInfo auch Dateitypen mit WhatsApp Web am Desktop teilen. Limitierung dort: maximal 64 MB.

Wer von Euch gehört zu den Glücklichen, die die Funktion testen können?

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(233496)
Gratis (iPhone, 135 MB)

Extratipp zu WhatsApp

Neu für WhatsApp auf dem Mac – und Nachfolger des aus dem Store entfernten AppForWhatsApp – weitere Infos zu ChatMate hier bei iTopnews:

ChatMate for WhatsApp ChatMate for WhatsApp
(41)
3,49 € (10 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Reading: kostenlose Kindle eBooks, Magazine, Kurzgeschichten, Comics, Kinderbücher und mehr

Amazon führt Prime Reading ein und erweitert somit die inkludierten Leistungen seines Prime-Abos. Prime-Mitglieder können ab sofort eine wechselnde Auswahl an Hunderten von Kindle eBooks, Magazinen, Kurzgeschichten, Comics, Kinderbüchern und mehr lesen. Für Prime-Mitglieder ist der Service kostenlos und unbegrenzt. Dabei sind Inhalte für die Ganze Familie dabei. Hier gibt es alle Infos.

Amazon startet Prime Reading

Amazon hat mit Prime Reading am heutigen Tag einen neuen Lese-Vorteil für alle Prime-Mitglieder vorgestellt. Das Ganze gilt für Kunden in Deutschland und Österreich. Prime-Kunden können ab sofort eine wechselnde  Auswahl an Büchern, Magazinen, Comics und mehr genießen – ganz ohne zusätzliche Kosten. Damit ergänzt Amazon das bisherige Prime-Angebot, welches unter anderem folgende Leistungen beinhaltet: unbegrenzter und kostenloser Versand, kostenlose Same-Day Lieferung in Deutschland, unlimitierter Zugang zu Inhalten von Prime Video und Prime Music, Prime Photos, Twitch Prime, Premiumzugang zu Blitzangeboten und weitere Vorzügen.

Prime Reading beinhaltet:

  • Hunderte von beliebten Büchern:  Darunter wechselnde Titel wie Nullzeit von Juli Zeh, Generation Beziehungsunfähig von Michael Nast, Bis alle Schuld beglichen von Alexander Hartung, GU Kochbücher, Lonely Planet Reiseführer und Bücher von Bestsellerautoren wie Poppy J. Anderson, Katharina Peters, Ellin Carsta und anderen.
  • Bekannte Magazine: Zum Programm gehört eine wechselnde Auswahl von aktuellen, vollständigen Digitalausgaben von Magazinen wie Focus, Frau im Leben, Vogue, Harper’s Bazaar, Wohnidee und Wired.
  • Exklusive Kurzinhalte: Außerdem stehen Kindle Singles mit Kurzgeschichten, Memoiren und Aufsätzen von einer breiten Auswahl an Top-Autoren zur Verfügung.
  • Beliebte Kindle Funktionen: Alle hilfreichen Kindle Features wie Markierungen, X-Ray, Page Flip und Kundenrezensionen sind verfügbar.
  • Auf allen Geräten verfügbar: Die Prime Reading Inhalte können über kostenlose Kindle Lese-Apps für iPhone, iPad, Android Tablets und Smartphones, PC, Mac sowie über Kindle eReader und Amazon Fire Tablets abgerufen werden.

Klingt in jedem Fall nach einer attraktiven Ergänzung des bisherigen Prime-Angebots. Solltet ihr bisher noch nicht auf Prime setzen, so könnt ihr Prime Reading mit einer kostenlosen Amazon Prime Mitgliedschaft für 30 Tage unter www.amazon.de/prime testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenfreie Bürosoftware LibreOffice: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die Document Foundation hat heute die kostenlose Bürosoftware LibreOffice in der Version 5.3.4 zum Download bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MUST-SEE: Scott Forstall im Interview über das erste iPhone

Scott Forstall. Er gehört ohne Zweifel zu den Männern, die Apple zu dem gemacht haben, was es heute ist. Fast 5 Jahre nach seinem Rauswurf nach dem iOS 6 Desaster, sprach er nun gut 40 Minuten über die Entstehung des iPhones, seine Arbeit mit Steve Jobs und andere witzige bzw. interessante Geschichten, die bisher noch nie erzählt wurden.

Spannendes von der Entstehung des iPhones

Forstall erzählte unter anderem von dem Abendessen mit Steve Jobs, während dem die beiden auf die Idee kamen, das iPhone zu machen. Sehr spannend sind auch die Geheimnistuereien, welche bei Apple vor Enthüllung stattfanden. Forstall gab zu, einmal einen Prototyp hinausgeschmuggelt zu haben. Allerdings verwendete er das Gerät erst zuhause, nachdem er alle Jalousien heruntergelassen und das Haus abgesperrt hatte. Der ehemalige Apple Executive erzählte weiter, wie er in dieser Zeit vermehrt Anrufe von den Mobilfunkanbietern bekam, denen Apple nur sagte, dass man an einem Telefon arbeite, nicht jedoch, dass man es gleich revolutioniert. Hochrangige Mitarbeiter hätten Forstall gesagt, Apple müsse sich auf Email konzentrieren, da dies in Zukunft wichtig sei. Einmal schlug man ihm vor, einen dedizierten Knopf für die Email Anwendungen ins Gerät zu pflanzen. Vor der iPhone Keynote konnte Forstall übrigens nicht schlafen, da ihn die sporadisch funktionierenden Demos beunruhigten.

Arbeiten mit Steve Jobs

Forstall erzählte zudem einiges über den verstorbenen Apple Gründer. Er sei entgegen vieler Erzählungen durchaus witzig gewesen. In einem Meeting über den Preis eines neuen Apple Produkts argumentierte Forstall für einen niedrigeren Preis und behauptete, Jobs wisse als Milliardär gar nicht, wieviel Geld die normalen Leute hätten. Jobs entgegnete ihm daraufhin, dass er kein Milliardär, sondern ein Multi-Milliardär sei. Sehr berührend waren seine Ausführungen, wie Jobs sein Leben gerettet hatte. Forstall litt einst an einer Krankheit, die ihn nach einigen Monaten dazu brachte, alle 5 Minuten zu erbrechen. Als ihn die Ärzte quasi für Tod erklärten, schickte ihm Steve Jobs eine Akupunkturistin ins Krankenhaus, die ihn mit zwei Akupunkturen heilte. Forstall erbrach daraufhin nur mehr ein einziges Mal und danach nie wieder. Über den Tod von Steve Jobs selber sei Forstall übrigens extrem überrascht gewesen. Er dachte, dass Jobs es schon irgendwie schaffen werden, weil er eben fast alles bis dato geschafft hatte.

The post MUST-SEE: Scott Forstall im Interview über das erste iPhone appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tado HomeKit-Thermostate jetzt mit detailliertem Nutzungsbericht

Tado HeaderWie ist eigentlich der Stand der Dinge in Sachen tado und HomeKit bei euch? Nach langer Wartezeit sollte die mit HomeKit kompatible Bridge für die per App bedienbaren Heizkörperthermostate mittlerweile ja die meisten Anwender erreicht haben. Lange genug war die Wartezeit ja, wenngleich man die Schuld hier wohl nicht alleine tado geben darf. Apple hat […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cubiques: Entspanntes Puzzle-Spiel mit 60 Leveln & ohne In-App-Käufe

Wie jeden Donnerstag gibt es auch heute neues Spiele-Futter, unter anderem das neue Puzzle Cubiques für iPhone und iPad.

Cubiques

Während ich diese Zeilen schreibe, ist es gerade erst kurz nach 9 Uhr und draußen schon über 26 Grad warm. Wo soll das heute noch hinführen? Falls euer Gehirn bei diesen Temperaturen auch irgendwann ausschaltet, ich bitte Tippfehler schon jetzt zu entschuldigen, ist ein besonders kniffliges Rätsel-Spiel vielleicht nicht die richtige Wahl. Da greift man lieber zu entspannter Kost wie Cubiques (App Store-Link), denn bei dem neuen Puzzle-Spiel für iPhone und iPad muss man seine Gehirnwindungen zwar etwas in Anspruch nehmen, aber eben nicht überlasten.

Bei der 1,09 Euro teuren Universal-App handelt es sich um ein waschechtes Premium-Spiel, das auf Werbung und In-App-Käufe verzichtet. Stattdessen bietet der knapp 200 MB große Download insgesamt 60 Level und sogar den Versuch einer deutschen Übersetzung, Text kommt in dem Puzzle-Spiel aber eigentlich gar nicht vor.

In Cubiques wird per Wischbewegung gesteuert

Die Regeln in Cubiques sind schnell erklärt: Mit Wischbewegungen über das Display muss man einen roten Block so durch das Level manövrieren, dass er über alle weißen Steine den Weg zum Ziel findet. Die Schwierigkeit: Die weißen Blöcke verschwinden nach dem Kontakt, so dass man sich durchaus in einer Sackgasse verirren kann.

Cubiques startet dabei recht einfach, in den ersten Leveln kann man nicht wirklich etwas verkehrt machen. Danach nimmt das Spiel erst langsam Fahrt auf, so gibt es irgendwann graue Blöcke, die zwei Mal berührt werden müssen, bis sie letztlich verschwinden. Welche Überraschungen es in den späteren Leveln noch gibt, habe ich bisher leider nicht herausfinden können.

Nur so viel steht fest: Cubiques ist keine unlösbare Aufgabe, sondern definitiv leichte Kost. Wer ohne Hektik und unlösbare Herausforderungen einfach nur ein wenig puzzeln möchte, bekommt mit dieser App ein technisch gut gemachtes Spiel geboten.

WP-Appbox: Cubiques (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Cubiques: Entspanntes Puzzle-Spiel mit 60 Leveln & ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ranking der beliebtesten Chefs: Tim Cook rutscht ab

Tim Cook ist aus der Top10 der beliebtesten Firmenchefs geflogen. Es geht ein gutes Stück runter für den Apple-CEO.

Wer ist der beliebteste Chef im Land? Rankings dieser Art gehören zum Volkssport der US-Wirtschaft und Tim Cook konnte sich oft über glänzende Platzierungen freuen. Doch eine neue Erhebung von Glassdoor sieht den Apple-CEO nicht mehr unter den Top10. Lag Cook zuvor noch auf Platz acht, reicht es im neuen Ranking nur noch für Platz 53.

Tim Cook CEO Ranking 2017 | Glassdoor

Tim Cook CEO Ranking 2017 | Glassdoor

In Prozentzahlen ausgedrückt äußert sich der Abstieg weniger dramatisch, die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit ihrem obersten Chef liegt noch immer bei hervorragenden 93%, 79 der 100 befragten Mitarbeiter sind mit Cook zufrieden. Auf dessen altem Platz im Ranking hat es indes Elon Musk von SpaceX geschafft. Mark Zuckerberg von Facebook landete auf Platz 10.

Die durchschnittliche Zufriedenheit der Amerikaner mit ihren Chefs liege indes bei 67%, somit zählten Cook und co. noch immer buchstäblich zur Führungselite, das Wortspiel sei uns nachgesehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 2017: Neue Radeon Pro vernascht ältere Modelle regelrecht

Im Rahmen der WWDC hat Apple neue Macs vorgestellt, unter anderem neue iMacs. Sie kommen mit Kaby-Lake-Prozessoren und sind ungefähr 15 Prozent schneller als die Skylake-Vertreter aus 2015. Soweit, so gut. Aber wo der iMac richtig punktet, ist bei der Grafik.

80 Prozent schneller

Da die neuen Macs noch nicht allzu lange zu haben sind, halten sich auch die belastbaren Benchmarkergebnisse in Grenzen – Geekbench hat aus den vorhandenen Werten dennoch eine Ableitung ausgearbeitet, was leistungsmäßig bei den iMacs drin ist. Der Prozessor ist je nach Modell in seiner Multi-Core-Leistung bis zu 15 Prozent schneller als die Skylake-Chips – das deckt sich ungefähr mit dem, was auch bei PCs zu messen war.

Interessant hingegen wird es bei der Grafik-Performance. Denn da haben die neuen Radeon-Pro-Chips mächtig an Power zugelegt, wie die Benchmarks zeigen. Im Vergleich mit dem Top-Modell aus 2015, das mit der Radeon R9 M395X ausgestattet war, kommt die aktuelle Generation (Radeon Pro 570/575/580) mit bis zu 80 Prozent mehr Leistung daher.

Während der Mac traditionell weniger im Gaming-Bereich zugegen ist, kann er seine Grafikleistung durch GPGPU-Rechnereien ausspielen – unter anderem profitieren Videoschnittprogramme wie Final Cut Pro oder Bildbearbeitungen wie Photoshop von einer schnellen Grafikkarte. Insgesamt ist der vollausgestattete iMac der schnellste Mac, den Apple jemals mit nur einem Prozessor und einer Grafikkarte gebaut hat. Eine schnellere CPU-Leistung gibt es momentan nur beim Mac Pro – und im Herbst beim iMac Pro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Leaks: Ist das iPhone 8 Design jetzt 100% geleakt?

In den vergangenen Tagen sind unzählige Bilder, Leaks und sogar Videos veröffentlicht worden, die Dummys oder Cases vom erwarteten iPhone 8 zeigen. Wir sind definitiv weg von bloßen Skizzen oder abfotografierte Bildschirmen aus China. Mittlerweile zeigen zudem alle Leaks ein deckungsgleiches Design.

Diese Mockups sollen das exakte Aussehen des fertigen iPhone 8 wiedergeben: Ein an das iPhone 7 Design angelehntes Aussehen mit viel dünneren Displayrändern und einer Aussparung für Hörmuschel und Kamera bzw. 3D-Sensoren für Gesichtserkennung, allerdings ohne physischen Homebutton. Zudem eine Rückseite aus einer Metal-Glas-Legierung für Wireless Charging und gedrehter Kamera. Das wird aller Voraussicht nach das grobe iPhone 8 Design ausmachen.

Alleine die Mockups kosteten fast 250 Dollar, wie Apfellike mitgeteilt wurde. Die produzierten Stücke sind bereits ausverkauft. 9to5mac konnte jedoch noch eines ergattern:

iOS 11 als Vorgeschmack

Mit iOS 11 ergibt auch die Aussparung oben für die Hörschmuschel, Kamera und Sensoren Sinn. Da platzsparende Balken die bisherigen Punkte für den Netzwerkempfang ersetzen, benötigt die Leiste oben weniger Platz, sodass links neben der Aussparung der Empfang von Mobilfunk, WLAN oder VPN einsetzbar ist und rechts daneben die üblichen Anzeigen für Bluetooth, Akku und Co. Die Uhrzeit in der Mitte müsste folglich aber weichen und vielleicht darunter Platz finden:

Zudem passt der Look von Siri und dem schlichteren Dock in iOS 11 zu einem wegfallenden Homebutton und zur Funktion Area, von der immer die Rede ist. Diese soll den Homebutton ersetzen und alles mögliche anzeigen. Um die Frage aus der Überschrift nun zu beantworten: Ja, insgesamt scheint das iPhone 8 Design mehr oder weniger festzustehen. Kleine Veränderungen werden mit Sicherheit noch passieren. Aber die Gerüchte sind aktuell so dicht und so zahlreich, dass ein völlig anderes Design als wirklich unwahrscheinlich eingestuft werden kann.

Blicken wir noch kurz in die Vergangenheit, so waren Mai und Juni auch meistens die Monate, in denen das korrekte Design des erst im September präsentierten neuen iPhones bereits vollständig geleakt wurde. Das wird wohl auch dieses Jahr so sein. Schenkt man den aktuellen Gerüchten glauben steht in wenigen Monaten also das größte iPhone Redesign seit dem ersten Gerät an. Noch nie hat Apple wirklich etwas am eigentlichen Formfaktor, sprich den Displayrändern geändert. Auch der Homebutton ist seit dem Original iPhone mit dabei und wird dieses Jahr vermutlich wegfallen.

Und wie gefällt euch das derzeit bekannte Design?

The post Neue Leaks: Ist das iPhone 8 Design jetzt 100% geleakt? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Goat Simulator günstig wie nie und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Goat Simulator MMO: Das skurrile iOS-Spiel mit Ziegen in der Hauptrolle ist derzeit so günstig wie nie zuvor erhältlich – nämlich für nur 2,29 Euro.

Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
(56)
5,49 € 2,29 € (universal, 506 MB)

Facebook Messenger/Spotify: Dank des neuen App-Feature des Facebook Messenger könnt Ihr jetzt über das Plus-Icon im Chat-Programm Spotify öffnen und direkt Playlisten erstellen und versenden.

Messenger Messenger
(66753)
Gratis (universal, 252 MB)
Spotify Music Spotify Music
(169008)
Gratis (universal, 126 MB)

Pokémon GO: Nachdem in den vergangenen Stunden – den letzten des Sonnenwend-Events mit vielen Specials – auf vielen Geräten das Spiel nicht lief, entschuldigt sich Entwickler Niantic mit einem Update und hat die Aktion verlängert.

Pokémon GO Pokémon GO
(26158)
Gratis (universal, 304 MB)

Kachelmann Radar & Blitz HD: Der ehemalige TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann hat seine App, die Wetterradar-Infos und Gewitterwarnungen verbreitet, komplett kostenlos gemacht und die In-App Käufe entfernt.

Kachelmann Radar & Blitz HD Kachelmann Radar & Blitz HD
(100)
Gratis (universal, 1.8 MB)

Das Erste: Die ARD hat eine neue App angekündigt – eine Quiz-App zur Anfang Juli startenden Staffel von „Wer weiß denn sowas?“. Sie wird bald über den App Store erhältlich sein.

Das Erste Das Erste
(1774)
Gratis (universal, 45 MB)

Snapchat: Snap, das Unternehmen hinter dem Messenger, hat mit dem Medienunternehmen Time Warner einen Deal über 100 Millionen US-Dollar für exklusive Video-Inhalte – genauer gesagt zehn Serien – abgeschlossen. Damit will Snapchat Facebook die Stirn bieten, wie Mashable berichtet.

Außerdem erhielt die App das neue Feature Snap Map. Dieses erlaubt es Euch, Freunde auf einer Karte zu orten und mit ihnen zu interagieren.

Snapchat Snapchat
(14732)
Gratis (iPhone, 203 MB)

App des Tages

miCal haben wir heute zu unserer App des Tages gekürt. Die Kalender-App ist von iOS auf den Mac gesprungen – alle Details hier bei iTopnews.

miCal - der Kalender für OS X miCal - der Kalender für OS X
Keine Bewertungen
4,49 € (18 MB)

zur iOS-Version:

miCal - der Kalender für Termine und Erinnerungen miCal - der Kalender für Termine und Erinnerungen
(6360)
2,29 € (universal, 31 MB)

Neue Apps

Starsceptre: Mit einfacher Steuerung werden hier Raumschiffe aus dem Weg geräumt, um die Galaxie zu retten.

Starsceptre Starsceptre
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 160 MB)

The Little Acre: Dieses Rollenspiel entführt Euch ins Irland der 50er Jahre und erzählt mit animierter Grafik eine Geschichte von Vater und Tochter, die nach ihrem lange vermissten (Groß-)Vater suchen.

The Little Acre The Little Acre
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 2095 MB)

Cubiques: Elegant gestaltet liefert Euch Cubiques 60 isometrische Puzzle-Level – mit einfachem Gameplay, deutsch lokalisiert und mit entspannender Hintergrundmusik.

Cubiques Cubiques
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 167 MB)

Newton Gravity: Ebenfalls mit ansprechendem Level-Design kommt dieser Puzzler daher, bei dem Ihr die Schwerkraft manipuliert.

Newton - Gravity Puzzle Newton - Gravity Puzzle
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 57 MB)

Mystery at Woodbrook Hall: Grusel-Fans dürften an diesem Game, bei dem ein Mysterium in Such-Rätseln aufgelöst werden soll, schnell ihren Gefallen finden.

Mystery At Woodbrook Hall - Hidden Object Game Mystery At Woodbrook Hall - Hidden Object Game
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 281 MB)

Hey Wingman: In diesem Spiel könnt Ihr anhand einer witzigen Geschichte rund um eine widerspenstige Braut und ihrem Bräutigam lernen, was es bedeutet, als Wingman einem Kumpel bei seiner Beziehung zu helfen.

Hey Wingman Hey Wingman
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 101 MB)

Carrier Deck: Diese höchst detaillierte Simulation lässt Euch erleben, was es bedeutet, einen Nuklear-Kreuzer der US Army zu steuern.

Carrier Deck Carrier Deck
Keine Bewertungen
10,99 € (iPad, 208 MB)

Figura – Geometric Puzzle: Abgedrehte, im echten Leben kaum realisierbare geometrische Formen stellen Euch vor komplexe Herausforderungen.

Figura - Geometric Puzzle Figura - Geometric Puzzle
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 94 MB)

Cash Cow: Der iOS Klassiker wurde komplett umgearbeitet und bietet nun auf die neuesten iOS-Versionen optimierten Match-3 Spaß mit einer Kuh als Hauptcharakter.

Cash Cow: Anniversary Edition
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 672 MB)

Age of Rivals: Mit Strategie und Schnelligkeit wird in diesem Spiel eine antike Zivilisation aufgebaut und mit Kriegern verteidigt.

Age of Rivals Age of Rivals
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 120 MB)

Run Frankie Run: Dieses trashige Retro-Spiel lässt Euch einen leicht verzweifelten Hund mit Träumen vom großen Reichtum durch Großstadt-Level steuern.

Run Frankie Run Run Frankie Run
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 40 MB)

Panthera Frontier: Im Fantasy-Spiel Panthera Frontier erstellt Ihr als Tier-Kapitän ein Raumschiff und erkundet damit das All.

Panthera Frontier Panthera Frontier
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 725 MB)

SEGA Klassiker: Bereits in unserer zugehörigen News vom heutigen Morgen haben wir auf die neuen Retro-Spiele von SEGA hingewiesen. Aber natürlich schließt das nicht aus, auch an dieser Stelle noch einmal ihre Einzigartigkeit zu betonen.

Comix Zone Comix Zone
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 155 MB)
Altered Beast Altered Beast
(5)
Gratis (universal, 154 MB)
Phantasy Star II™ Phantasy Star II™
(28)
Gratis (universal, 154 MB)
Kid Chameleon Kid Chameleon
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 154 MB)
Sonic the Hedgehog Sonic the Hedgehog
(832)
Gratis (universal, 70 MB)

Code Karts: Auf Vorschulkinder ausgerichtet, ermöglicht diese App das Lernen von Programmier-Grundlagen mit Hilfe von Befehlen für fahrende Autos.

Code Karts - Programmierung in Vorschulen Code Karts - Programmierung in Vorschulen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 138 MB)

Codex of Victory: Auf diversen Planeten erstellt und regiert Ihr in diesem rundenbasierten Scifi-Spiel Weltraumkolonien.

Codex of Victory Codex of Victory
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 1192 MB)

Physics Overdrive: Dieses Auto-Game kommt ohne viel 3D-Grafik aus – macht als abgedrehtes Physik-Game aber dennoch viel Spaß.

Physics Overdrive Physics Overdrive
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 353 MB)

Disco Mazes: Die Runden dieses Musik-Spiels, bei dem zu schnellen Rhythmen Gems eingesammelt werden, scheinen einem leicht abgeschwächter LSD-Trip entsprungen zu sein.

Disco Mazes Disco Mazes
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 111 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Imagination die Luft abgedrückt? Nach Streit mit Apple steht Unternehmen zum Verkauf

Das britische Unternehmen Imagination Technologies, das jahrelang Lizenzen für das Chipdesign von Grafikchips veräußerte, bietet sich nun selbst zum Verkauf an. Das jedenfalls berichtet die Agentur Reuters. Offiziell heißt es, dass in den letzten Wochen Kaufangebote an das Unternehmen herangetragen wurden und sich der Vorstand nun dazu entschieden hat, formal den Verkauf für ein Höchstgebot zu initiieren. Dies Alles geschieht nach einem Streit mit Apple.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark-Ergebnisse: Neuer iMac 27″ zeigt deutlichen Leistungszuwachs

Mac 27 2017 BenchmarkFür den zu Monatsbeginn vorgestellten neuen iMac 27“ liegen nun erste Benchmark-Ergebnisse vor. Im Praxiseinsatz ist der optional mit einem Intel Core i7 und einer Radeon 580 Grafikkarte erhältliche Rechner für die meisten Anwendungszwecke der derzeit schnellste verfügbare Mac. Zu diesem Schluss kommt John Poole, der Gründer der hinter der Benchmark-Software Geekbench stehenden Entwicklerschmiede Primate […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy on Fire 3 – Manticore: Gladiator-Update mit neuem Eventmodus

Fishlabs hat seinem gelungenen Weltraum-Action-Abenteuer Galaxy on Fire 3 – Manticore (AppStore) vor wenigen Stunden ein umfangreiches Update spendiert, über das wir euch gerne informieren möchten.

Dieses steht unter dem Motto „Gladiator“ und bringt die Universal-App für iPhone und iPad auf Version 1.6.0. Viel spannender sind aber natürlich die Neuerungen, die das Update mit sich bringt – und das ist einiges…
-gki18745-
Das Update beinhaltet einen „Gladiator“-Eventmodus, bei dem ihr euer fliegerisches Talent in verschiedenen Challenges unter Beweis stellen könnt, um exklusive Raumschiffe zu gewinnen. Der Veranstalter dieser semi-legalen Weltraumsportliga ist der durchtriebene Mkkt Bkkt, den Fans der Serie bereits aus vorherigen Galaxy-on-Fire-Teilen kennen. Ein paar animierte Eindrücke sammelt ihr im unten eingebundenen Trailer zum Gladiator-Update.

Spannende Weltraum-Action

Das Update kann natürlich wie das gesamte Spiel kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Die Universal-App bringt euch ein umfangreiches Weltraum-Abenteuer voller Kämpfe mit mehr als 25 Boss-Gegnern, Erkundungen der mehr als 50 Orbits sowie einen gut gefüllten Hangar mit mehr als 25 Raumschiffen, die ihr mit über 30 Waffen bestücken könnt. Weitere Infos über den F2P-Titel, der dritte Teil der „Galaxy on Fire“-Reihe und im AppStore mit guten 4 Sternen bewertet, erfahrt ihr in unserem Galaxy on Fire 3 Test.

Galaxy on Fire 3 – Manticore Gladiator Trailer

Der Beitrag Galaxy on Fire 3 – Manticore: Gladiator-Update mit neuem Eventmodus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 2: Viele Fehlerbehebungen & kleine Neuerungen

Welche Neuerungen gibt es in der zweiten Beta von iOS 11? Wir fassen zusammen.

ios 11

16 Tage nach Ausgabe der ersten Beta-Version von iOS 11 für Entwickler, gibt es jetzt die zweite Testversion. Das Update listet eine sehr lange Liste mit Fehlerbehebungen und zeigt auf, welche Funktionen noch nicht richtig arbeiten.

Neben den zahlreichen Verbesserungen gibt es auch kleine Änderungen, auf die wir gerne aufmerksam machen möchten.

iPad-Dock: In der neuen Version kann man jetzt die zuletzt verwendeten Apps im Dock deaktivieren. So werden dort nur Apps anzeiget, die manuell dort hingezogen wurden.

Nicht stören beim Autofahren: Die Funktion „Do Not Disturb While Driving“ ist jetzt aktiv. In den Optionen kann man zwischen „automatisch“, „manuell“ und „verbunden mit einem Bluetooth-Autoradio“ wählen.

Diktierfunktion: Siri kann jetzt Texte auch auf Hindi diktieren.

kontrollzentrum ios 11

Kontrollzentrum: Eine neue Einstellung deaktiviert das Kontrollzentrum, wenn Apps geöffnet sind. Eine Wischgeste nach oben ruft das Kontrollzentrum nicht auf, dann ist es nur noch vom Homescreen aus erreichbar. Bluetooth funktioniert nun wie WiFi und trennt alle Verbindungen, schaltet Bluetooth aber nicht aus.

Benachrichtigungszentrum: Eine sehr kleine Änderung betrifft das Benachrichtigungszentrum, das über einen Wisch von oben nach untern aufgerufen wird. Die Animation bietet jetzt einen Blur-Effekt.

Files-App: Die Safari-Erweiterung bietet die Möglichkeit „Save to Files“, um so Dateien, Fotos und Dokumente an die Files-App weitergeben zu können.

Safari: In den Einstellungen könnt ihr experimentelle Funktionen aktivieren, unter anderem Constant Properties, CSS Spring Animations, Link Preload und mehr.

Zum Abschluss sei nochmals gesagt: iOS 11 ist aktuell in einem frühen Beta-Status und sollte nur auf Geräten installiert werden, die man nicht täglich nutzt – zum Beispiel auf einem Zweitgerät. Die Public Beta für freiwillige Tester soll noch Ende Juni verfügbar gemacht werden.

Der Artikel iOS 11 Beta 2: Viele Fehlerbehebungen & kleine Neuerungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple räumt auf: „Hunderttausende“ Apps aus dem Store geflogen

Apple arbeitet aktuell daran, den App Store kräftig aufzuräumen.

Derzeit geht Cupertino offenbar gegen Klone und Spam-Apps vor. Seit dem Start der Aktion sollen „hunderttausende“ Anwendungen aus dem Store genommen worden sein.

Wie Euch vermutlich bereits aufgefallen ist, gibt es von fast jeder guten Top-App tonnenweise Klone.

Threes!, Flappy Bird und weitere Titel wurden tausendfach kopiert und in nahezu identischen Versionen von anderen Herstellern vertrieben.

Neben diesen Apps wurden jedoch auch veraltete 32-bit-Anwendungen und Apps, die seit Jahren nicht heruntergeladen wurden, entfernt. Offizielle Zahlen oder Angaben zu der Aktion hat Apple nicht veröffentlicht, wie TechCrunch berichtet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (22.6.2017)

Auch am heutigen Donnerstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Pandemic: The Board Game
(70)
3,49 € 1,09 € (universal, 70 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(772)
3,49 € 1,09 € (universal, 330 MB)
Small World 2 Small World 2
(228)
2,29 € 1,09 € (iPad, 223 MB)
Colt Express Colt Express
(19)
3,49 € 2,29 € (universal, 727 MB)
Mr Jack Pocket Mr Jack Pocket
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 96 MB)
ISLANDS: Non-Places
(11)
3,49 € 2,29 € (universal, 248 MB)
Tempest: Pirate Action RPG
(12)
8,99 € 4,49 € (universal, 324 MB)
Potion Explosion Potion Explosion
(10)
3,49 € 2,29 € (universal, 216 MB)
Splendor™ Splendor™
(27)
3,49 € 1,09 € (universal, 125 MB)
Feed Me Oil 2 Feed Me Oil 2
(43)
2,29 € 1,09 € (universal, 68 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(43)
5,49 € 1,09 € (iPad, 1722 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(31)
3,49 € 1,09 € (universal, 3458 MB)
Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1432)
3,49 € 1,09 € (iPad, 1266 MB)
Deponia Deponia
(74)
5,49 € 1,09 € (iPad, 1339 MB)
Legend of the Black Dragon Legend of the Black Dragon
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 318 MB)
I am Bread I am Bread
(39)
5,49 € 2,29 € (universal, 1034 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(23)
3,49 € 1,09 € (universal, 109 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(151)
3,49 € 1,09 € (universal, 157 MB)
ROME: Total War
(100)
10,99 € 7,99 € (iPad, 3840 MB)
Steam: Auf Schienen Zum Ruhm
(12)
5,49 € 3,49 € (universal, 309 MB)
Redline Rush Redline Rush
(249)
1,09 € Gratis (universal, 54 MB)
Wizards and Wagons Wizards and Wagons
(8)
5,49 € 2,29 € (universal, 302 MB)
Pip Wangler Pip Wangler
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 8.9 MB)
Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
(56)
5,49 € 2,29 € (universal, 506 MB)
Crashlands Crashlands
(101)
5,49 € 2,29 € (universal, 113 MB)
Space Food Truck Space Food Truck
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (iPad, 817 MB)
Kingdom Rush Frontiers Kingdom Rush Frontiers
(548)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 279 MB)
Kingdom Rush Origins HD Kingdom Rush Origins HD
(635)
5,49 € 1,09 € (iPad, 541 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(137)
5,49 € 2,29 € (universal, 491 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(48)
5,49 € 2,29 € (universal, 218 MB)
Kingdom Rush Origins Kingdom Rush Origins
(309)
3,49 € 1,09 € (iPhone, 265 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(1005)
3,49 € 1,09 € (iPad, 419 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(50)
2,29 € 1,99 € (universal, 40 MB)
Siralim 2 (RPG / Roguelike) Siralim 2 (RPG / Roguelike)
(7)
5,49 € Gratis (universal, 144 MB)
Mobitee Golf GPS Entfernungsmesser Mobitee Golf GPS Entfernungsmesser
(207)
27,99 € 24,99 € (universal, 37 MB)
The Room Two The Room Two
(11477)
1,99 € 1,09 € (universal, 439 MB)
The Room Three The Room Three
(7848)
5,49 € 2,99 € (universal, 959 MB)
Rules! Rules!
(1326)
3,49 € 2,29 € (universal, 54 MB)

Kingdom: New Lands
(77)
10,99 € 3,49 € (universal, 163 MB)
Kathy Rain Kathy Rain
(10)
5,49 € 2,29 € (universal, 516 MB)
Telepaint Telepaint
(6)
3,49 € Gratis (universal, 108 MB)
Sentinels of the Multiverse Sentinels of the Multiverse
(13)
7,99 € 2,29 € (universal, 890 MB)
Open Bar! Open Bar!
(113)
3,49 € 1,09 € (universal, 60 MB)
Metal Soldier Metal Soldier
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 207 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schmeißt Hundert-Tausende Klon- und Spam-Apps aus dem App Store

Im Zuge von Apples Bemühungen den App Store übersichtlicher zu machen, werden regelmäßig Apps gelöscht, die nicht mehr den Richtlinien entsprechen. TechCrunch hat sich die aktuellen Vorgaben genauer angeschaut und sich Gedanken über die Auswirkungen einer gründlichen Umsetzung gemacht.

Der Hausputz im App Store

In den App Store Richtlinien wird u.a. festgelegt, dass „Apps, die aus kommerziellen Templates- oder App-Generationsdiensten erstellt wurden, abgelehnt werden“.

Eine klare Ansage, die besonders den vielen App-Kopien an den Kragen gehen soll. Beispielsweise zeigt eine Suche nach „Flappy Bird“ den Umfang des Problems. Mit Hilfe von Templates werden die störenden Apps vermehrt im App Store eingereicht, so dass es Apple schwer fällt den Überblick zu behalten.

Der Report zeigt jedoch, dass die Flattervögel-Klone bei weitem nicht das größte Problem sind. Mittlerweile schleichen sich Angebote in den App Store, die Musik-Streaming-Apps kopieren und Raubkopien verteilen oder den Nutzer mit teuren Abos reinlegen wollen.

Die Kehrseite des Besens

Nicht nur neue Apps werden an Apples aktuellen Richtlinien scheitern, sondern auch bereits im App Store vorhandene Apps sollen geprüft werden. Apple hatte zwar schon immer eine „keine Kopien“-Regel in den Richtlinien vorgegeben, die Ausweitung auf ein Verbot von Template- oder App-Generationsdiensten, könnte jedoch ein Problem für ehrliche App-Entwickler werden.

Viele Entwickler verlassen sich auf Tools, wie Adobes PhoneGap oder TapJet, mit denen man schnell eine App erstellen kann. Genau genommen hat Apple sogar einen Deal mit IBM, welcher die unkomplizierte Erstellung von Business-Apps ermöglicht.

Es bleibt abzuwarten, wie gut Apple es gelingt die schwarzen Schafe auszusortieren. Das Unterbinden von App-Spamming, also die Einreichung von unverhältnismäßig vielen Apps, ist jedoch ein Anfang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.6.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Calzy - Der smarte Rechner Calzy - Der smarte Rechner
(9)
2,29 € 1,99 € (universal, 17 MB)
V for Wikipedia V for Wikipedia
(265)
6,99 € 4,49 € (universal, 30 MB)
Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke
(416)
3,49 € Gratis (universal, 102 MB)
Clean Text Clean Text
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 14 MB)
iDatabase iDatabase
(62)
4,49 € 2,29 € (iPhone, 27 MB)
SmartScan Express: fast PDF scanner
(118)
3,49 € 2,29 € (iPhone, 3.1 MB)
Travel iBlog HD Travel iBlog HD
(10)
6,99 € Gratis (iPad, 23 MB)
OneDayB4 OneDayB4
(6)
5,49 € 2,29 € (universal, 20 MB)
V for Wikipedia V for Wikipedia
(265)
6,99 € 4,49 € (universal, 30 MB)
Outland - Space Journey Outland - Space Journey
(13)
1,09 € Gratis (universal, 202 MB)
TextGrabber – Real-Time Capture and QR Code Reader TextGrabber – Real-Time Capture and QR Code Reader
(710)
5,49 € Gratis (universal, 87 MB)

Voice Dream Reader Voice Dream Reader
(101)
16,99 € 7,99 € (universal, 86 MB)
FileCalendar – Datei Manager und Kalender FileCalendar – Datei Manager und Kalender
(48)
2,29 € 1,09 € (universal, 3.6 MB)
iDo Notepad Pro (Journal/Diary) iDo Notepad Pro (Journal/Diary)
(48)
5,49 € 3,49 € (universal, 17 MB)
Waschbrettbauch von VGFiT Waschbrettbauch von VGFiT
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 80 MB)
SPEEDOMETER™ SPEEDOMETER™
(165)
4,99 € Gratis (universal, 71 MB)

Kinder

Tatütata: Wimmel Polizei & Feuerwehr Kinderapp
(264)
3,49 € 2,99 € (universal, 249 MB)
Meine Piraten - Interaktive Wimmelapp Meine Piraten - Interaktive Wimmelapp
(25)
3,49 € 2,99 € (universal, 351 MB)
Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(521)
3,49 € 2,99 € (universal, 204 MB)
Mein Bauernhof: Tiere & Traktoren Kinder Wimmelapp
(146)
3,49 € 2,99 € (universal, 555 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp für Kinder Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp für Kinder
(76)
3,49 € 2,99 € (universal, 212 MB)

Foto/Video

FolioBook - Fotoportfolio FolioBook - Fotoportfolio
(34)
10,99 € 8,99 € (iPad, 86 MB)
Self Timer Self Timer
(18)
2,29 € 1,09 € (universal, 34 MB)
CollabraCam™: Multicam Social Video Production
(8)
10,99 € 5,99 € (universal, 21 MB)
SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen
(31)
1,09 € Gratis (universal, 41 MB)
PicCollage 7 PicCollage 7
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 22 MB)
Sense Cam Sense Cam
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (iPhone, 2.8 MB)
NeicaMM3 LOMO Camera NeicaMM3 LOMO Camera
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 14 MB)

Musik

Ultimative Liste der Akkorde und Tonleitern PRO Ultimative Liste der Akkorde und Tonleitern PRO
(23)
6,99 € 4,49 € (universal, 113 MB)
Echte Klavier Echte Klavier
(137)
5,49 € 2,29 € (universal, 113 MB)
hibiku hibiku
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 0.9 MB)
DJDJ Mixing App DJDJ Mixing App
Keine Bewertungen
8,99 € 2,29 € (universal, 12 MB)
Radio Live! deluxe Radio Live! deluxe
(338)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 54 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (22.6.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

CompareMerge CompareMerge
(21)
20,99 € 14,99 € (1.3 MB)
MWeb: Markdown writing,note taking,static blog Gen
(5)
16,99 € 12,99 € (6.9 MB)
Markdown Pro Markdown Pro
(42)
10,99 € 5,49 € (2.6 MB)
Clean Text Clean Text
(11)
27,99 € 14,99 € (7.7 MB)
Clean Text Menu Clean Text Menu
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (3.3 MB)
Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit
(199)
5,49 € 2,29 € (11 MB)
MacStammbaum 8 MacStammbaum 8
(50)
64,99 € 32,99 € (205 MB)

After Focus - Photo Background Blur Bokeh Effects After Focus - Photo Background Blur Bokeh Effects
(24)
10,99 € 5,49 € (14 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
3,49 € Gratis (1.2 MB)
MWeb: Markdown writing,note taking,static blog Gen
(5)
16,99 € 12,99 € (6.9 MB)

Spiele

Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
5,49 € 3,49 € (22 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 1,09 € (386 MB)
Deponia Doomsday Deponia Doomsday
Keine Bewertungen
32,99 € 14,99 € (2630 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(66)
21,99 € 2,29 € (5557 MB)
Fire! Fire!
Keine Bewertungen
10,99 € 1,09 € (482 MB)
Valhalla Hills Valhalla Hills
Keine Bewertungen
38,99 € 12,99 € (716 MB)
The Last Tinker: City of Colors
Keine Bewertungen
21,99 € 4,49 € (993 MB)
Randal Randal's Monday
Keine Bewertungen
21,99 € 4,49 € (3932 MB)
Bulb Boy Bulb Boy
Keine Bewertungen
10,99 € 3,49 € (357 MB)
Deponia Deponia
(84)
21,99 € 1,09 € (1469 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(20)
21,99 € 2,29 € (5898 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
32,99 € 3,49 € (6470 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(24)
21,99 € 2,29 € (2127 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(28)
21,99 € 2,29 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
(19)
21,99 € 2,29 € (3556 MB)
Journey of a Roach Journey of a Roach
Keine Bewertungen
16,99 € 1,09 € (326 MB)
A New Beginning - Final Cut A New Beginning - Final Cut
(17)
11,99 € 1,09 € (3724 MB)
1954 Alcatraz 1954 Alcatraz
(5)
21,99 € 1,09 € (1181 MB)
Gomo Gomo
(7)
5,49 € 1,09 € (261 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
Keine Bewertungen
21,99 € 2,29 € (1936 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(10)
21,99 € 2,29 € (1608 MB)
Memoria Memoria
(40)
21,99 € 2,29 € (8980 MB)
SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
16,99 € 7,99 € (211 MB)
Anna Anna's Quest
Keine Bewertungen
21,99 € 2,29 € (1016 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(7)
10,99 € 5,49 € (407 MB)
Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(7)
10,99 € 3,49 € (353 MB)
Lost in the Woods - Adventure Game Lost in the Woods - Adventure Game
Keine Bewertungen
1,09 € 0,49 € (223 MB)
Märchenmysterien: Der Puppenspieler (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (452 MB)
Lost Grimoires: Das Gestohlene Königreich (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (425 MB)
One Hundred Ways One Hundred Ways
Keine Bewertungen
8,99 € 4,49 € (44 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterhaltsamer Zeitvertreib: Der Retro-Puzzler „Telepaint“

Telepaint HeaderDer iOS-Puzzler Telepaint wurde nicht nur per Update mit 40 neuen Levels ausgestattet, sondern lässt sich als „App der Woche“ momentan auch kostenlos laden. Greift zu! In Telepaint macht ihr euch auf die Suche nach einen teils nur trickreich erreichbaren Farbpinsel. Um den richtigen Weg zu finden, müsst ihr die Spielfigur durch Portale lotsen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11, tvOS 11, watchOS 4: Neue Vorabfassungen für Entwickler

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag nicht nur macOS High Sierra, sondern auch die Betriebssysteme iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 in jeweils einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Gleiches gilt für die Entwicklungsumgebung Xcode 9.0.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und die Labels: Cupertino möchte Kosten senken

Apple Music möchte den Labels weniger Zahlen. Ende des Monats laufen zahlreiche Verträge aus, jetzt wird neu verhandelt.

Apple Music soll weniger seiner Einnahmen an die Plattenfirmen abdrücken. Derzeit sind es rund 58%.

Apple Music in der Schweiz

Apple Music in der Schweiz

Als Apple den Streamingdienst gestartet hatte, war man großzügig, um schnell einen kompletten Katalog aufzubauen. Nun, wo der Dienst läuft und stabil wächst, möchte Apple die Kosten drücken. Spotify wendet derzeit rund 52% seiner Einnahmen für Lizenzzahlungen auf, früher waren es 55%.

Werbung in Deutschland

Dafür, dass die Labels mit den Preisen runtergehen, wünschen sie sich auch etwas von Apple. Cupertino soll einem Medienbericht nach in Märkten für den Dienst werben, in denen Kunden noch lieber zum digitalen Download greifen, dazu zählt neben Japan auch Deutschland. Streaming ist ein umkämpfter Markt. Auch wenn Apple Music hier rasch recht weit gekommen ist, wird er noch immer von Spotify dominiert, das zuletzt rund 140 Millionen Nutzer vorweisen konnte.

The post Apple Music und die Labels: Cupertino möchte Kosten senken appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 2 nährt Spekulationen über Touch ID im Display

In iOS 11 kommt der neue „Nicht stören beim Fahren“-Modus aufs iPhone. Mit etwas Kreativität kann man daraus auf Touch ID im Display schließen.

Eine wage, aber ermutigende Prognose stellen die Blogger von Apple Insider an.

iOS 11 Car Logo und neues Siri Logo

iOS 11 Car Logo und neues Siri Logo – Screenshot – WakeUp Media

Wenn man in der Beta von iOS 11 per Siri den neuen „Nicht stören beim Fahren“-Modus aufruft, erscheint Siri genau dort, wo ein theoretischer Home-Button auf einem theoretischen iPhone 8-Display sein könnte.

An additional feature associated with the screen is a Touch ID sensor embedded under the screen —and the iOS 11 presentation of Siri’s icon in that specific size and location in relation to the edge of the iPhone 7 Plus display could be telling.

Wir konnten dieses Verhalten reproduzieren, doch die Folgerung ist recht spekulativ.

Fraglos nützlich ist der neue „Nicht stören beim Fahren“-Modus indes auf jeden Fall.

(Ich erhalte keine Mitteilungen. Wenn es dringend ist, antworte „Dringend“, um eine Mitteilung mit deiner Originalnachricht zu senden.)

Diese Nachricht erhält man, wenn der iPhone-Nutzer den neuen Modus aktiviert hat. Die „Nicht stören“-Funktion lässt sich gegenwärtig auch bereits durch mehrmaliges Anrufen umgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So fotografierst du mit dem iPhone 7

Im Mai hat Apple die Sonderseite apple.com/iphone/photography-how-to aufgeschaltet. Die Videos zeigen wie du mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus fotografierst. Tipps und Tricks bei Dunkelheit, Dämmerung, für Selfies und Videos hält Apple auf der Seite bereit.

13 Videos sind nun in Deutsch online verfügbar apple.com/de/iphone/photography-how-to

Die Videos befinden sich auch auf YouTube, unten für euch eingebettet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Imagination Technologies (PowerVR) bietet sich zum Verkauf an

Logo von Imagination Technologies

Imagination Technologies aus Großbritannien ist heutzutage vor allem für die PowerVR-Grafikchips bekannt, die in zahlreichen mobilen Geräten für eine gute Grafikleistung sorgen – darunter auch im iPhone. Apple hat allerdings im April den Vertrag aufgekündigt – und das hat offenbar so sehr geschmerzt, dass Imagination jetzt nach jemanden sucht, der sie kaufen möchte. Ultima Ratio? (...). Weiterlesen!

The post Imagination Technologies (PowerVR) bietet sich zum Verkauf an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neue iMacs im Test: Heller und schneller

Neue iMacs

Mac & i hatte Gelegenheit, die neu vorgestellten Desktop-Rechner zu testen und Apples Versprechen zu überprüfen. Die iMacs setzen nun auf Thunderbolt 3, aktuelle Kaby-Lake-Prozessoren und neue Grafikchips.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller als Apple? Vivo könnte Fingerabdrucksensor im Display vor iPhone 8 haben

Der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo hat nun offiziell auf Twitter ein Statement veröffentlicht mit Blick auf die MWC 2017 in Shanghai. Eine im Anhang gesendete Grafik scheint Gerüchte zu bestätigen, die erst kürzlich die Runde machten. Schafft Vivo also, woran Samsung sich vermutlich die Zähne ausbeißt und bei Apple noch nicht klar ist, ob es in der Lage dazu ist? Die Rede ist von der Integration eines Fingerabdrucksensors im Display eines Smartphones.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele von Daedalic im Sommer-Sale: Bis 90 Prozent günstiger

Mac-Gamer dürfen sich über den neuen Sommer-Sale von Daedalic freuen.

Die beliebte Entwicklerschmiede hat einen Großteil ihres Lineups als Sommer-Angebot radikal reduziert. Bis zu 90 Prozent Ersparnis sind drin. Wir haben für Euch den kompakten Überblick mit Download-Boxen.

Wie lange die Aktion gilt, verrät Daedalic. Falls Ihr Eure Sammlung aufstocken wollt oder bei den wunderschön handgezeichneten Daedalic-Adventures einsteigen wollt, solltet Ihr nicht zu lange überlegen…

The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(43)
5,49 € 1,09 € (universal, 1722 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(31)
3,49 € 1,09 € (universal, 3458 MB)
Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1432)
3,49 € 1,09 € (universal, 1266 MB)
Deponia Deponia
(74)
5,49 € 1,09 € (universal, 1339 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 1,09 € (386 MB)
Deponia Doomsday Deponia Doomsday
Keine Bewertungen
32,99 € 14,99 € (2630 MB)
Fire! Fire!
Keine Bewertungen
10,99 € 1,09 € (482 MB)
Valhalla Hills Valhalla Hills
Keine Bewertungen
38,99 € 12,99 € (716 MB)
The Last Tinker: City of Colors
Keine Bewertungen
21,99 € 4,49 € (993 MB)
Randal Randal's Monday
Keine Bewertungen
21,99 € 4,49 € (3932 MB)
Bulb Boy Bulb Boy
Keine Bewertungen
10,99 € 3,49 € (357 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(66)
21,99 € 2,29 € (5557 MB)
Deponia Deponia
(84)
21,99 € 1,09 € (1469 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(20)
21,99 € 2,29 € (5898 MB)
Blackguards Blackguards
Keine Bewertungen
32,99 € 3,49 € (6470 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(24)
21,99 € 2,29 € (2127 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(28)
21,99 € 2,29 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
(19)
21,99 € 2,29 € (3556 MB)
Journey of a Roach Journey of a Roach
Keine Bewertungen
16,99 € 1,09 € (326 MB)
A New Beginning - Final Cut A New Beginning - Final Cut
(17)
11,99 € 1,09 € (3724 MB)
1954 Alcatraz 1954 Alcatraz
(5)
21,99 € 1,09 € (1181 MB)
Gomo Gomo
(7)
5,49 € 1,09 € (261 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
Keine Bewertungen
21,99 € 2,29 € (1936 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(10)
21,99 € 2,29 € (1608 MB)
Memoria Memoria
(40)
21,99 € 2,29 € (8980 MB)
SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
16,99 € 7,99 € (211 MB)
Anna Anna's Quest
Keine Bewertungen
21,99 € 2,29 € (1016 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krieg den Klonen: Apple entfernt Hunderttausende Apps aus App Store

Der iOS App Store ist in vielerlei Hinsicht eine Erfolgsgeschichte. Für eines ist er allerdings längst nicht mehr bekannt, nämlich für hohe Qualität in der breiten Masse. Als die Zahl der veralteten, nicht mehr funktionsfähigen oder qualitativ minderwertigen Apps ausartete, kündigte Apple eine groß angelegte Aufräumaktion an. Das war vor gut neun Monaten. Rigides Vorgehen gegen alte Apps - ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserdichte iPhone-Hüllen von LifeProof als PrimeDeal

Lifeproof Fre HeaderDie wasserdichten Cases von LifeProof sind so ziemlich das Beste wenn es darum geht, das iPhone bestmöglich zu schützen. Der Blick auf das Preisschild der Hüllen ist normalerweise aber wenig erquickend, je nach Anbieter werden hier in der Regel zwischen 70 und 80 Euro fällig. Amazon Prime-Kunden haben im Rahmen einer Sonderaktion heute die Möglichkeit, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dash Legends: neuer Mehrspieler-Autorunner von Umbrella Games

Umbrella Games hat heute den neuen Multiplayer-Runner Dash Legends (AppStore) für iOS veröffentlicht. Wir haben uns den Gratis-Download angeschaut.

In der Universal-App für iPhone und iPad tretet ihr gegen drei andere Spieler in Autorunner-Wetterennen ein. Nachdem ihr euch einen von vier Helden ausgesucht und das Tutorial hinter euch gebracht habt, werden euch die Gegner zufällig zugelost oder ihr spielt gegen eure Freunde. Dann geht es ab auf die Rennstrecke – immer mit dem Ziel, das Ziel zuerst zu erreichen.
-gki25375-
Die Steuerung ist wirklich einfach, denn rennen tut euer Charakter von alleine. Per simpler Taps wird gesprungen, zwei Taps in Folge sorgen für einen Doppelsprung. Auf dieser Weise gilt es sich den Weg durch die fordernden 2D-Plattformer-Welten zu bahnen und möglichst wenig Zeit durch Hindernisse und Tode zu verlieren. Durch das Sammeln von Sternen könnt ihr Reittiere für einen Geschwindigkeitsboost aktivieren sowie vor dem Rennen besondere Fähigkeiten durch Artefakte auswählen. Dash Legends (AppStore) könnt ihr euch mal herunterladen und gucken, ob der Titel euren Geschmack trifft.

Dash Legends iOS Trailer

Der Beitrag Dash Legends: neuer Mehrspieler-Autorunner von Umbrella Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiel mit der Zeit: Apple-Nutzer müssen AppleCare+ schneller kaufen

Beim Kauf eines neuen iPhones, iPads oder Macs können Sie zusätzlich eine AppleCare+-Garantieerweiterung erwerben. Das bleibt auch weiterhin so. Doch Apple hat an der Uhr gedreht für diejenigen, die sich erst im Nachhinein für diese Garantieerweiterung entscheiden wollen. Ihnen stehen nur noch 60 Tage Zeit zur Verfügung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Neue iMacs mit Kaby-Lake-Prozessoren im ersten Test

Mac & i hatte Gelegenheit, die auf der WWDC vorgestellten iMacs einem kurzen Test zu unterziehen und Apples Versprechen zu überprüfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Vertragsende mit Apple: Imagination Technologies steht zum Verkauf

Apple hat Imagination Technologies darüber informiert, künftig keine PowerVR-Chips mehr zu benötigen, Imagination hat seine Aktionäre über diese Information informiert und 70% an Wert verloren. Nun steht das Unternehmen zum Verkauf.

Wer will Imagination haben?

Im April hat Apple Imagination wissen lassen, dass das Unternehmen binnen zwei Jahren keine PowerVR-Grafikchips mehr in iPhone und iPad einsetzen wird. Stattdessen sollen Chips verwendet werden, die, ähnlich wie die Hauptprozessoren, selbst entwickelt werden. Imagination war wenig begeistert und die Aktionäre noch weniger – immerhin hat Apple die Hälfte des Geschäfts ausgemacht. In der Folge hat das Unternehmen 70 Prozent an Wert verloren und stellt sich nun selbst zum Verkauf.

Wie Imagination mitteilte, gab es in den letzten Wochen eine Reihe von Interessensbekundungen von Unternehmen und Gruppen, die die Firma gerne übernehmen würden. Der Aufsichtsrat hat sich deshalb entschieden, die Verhandlungen aufzunehmen.

Apple ist schon lange als wichtiger Partner des PowerVR-Entwicklers bekannt. Seit mindestens 2008 hält das Unternehmen Anteile und hat die Technik lizenziert, seit 2009 gehören Apple 10 Prozent an Imagination. Es war sogar mal geplant, dass Apple Imagination übernimmt, aber stattdessen hat sich Apple entschieden, lieber eigene Chips herzustellen – und Imagination liegen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rangliste der besten Chefs: Tim Cook fällt von Platz 8 auf 53

Tim Cook Bester ChefDie Zufriedenheit der Apple-Mitarbeiter it ihrem Chef sinkt. Tim Cook ist in der von den Jobvermittlern Glassdoor erstellten „Rangliste der besten Chefs“ vom 8. auf den 53. Platz gefallen. Prozentual äußert sich diese Entwicklung mit einem Absinken von 96 auf 93 Prozent Zufriedenheit eher verhalten, Cooks Anspruch dürfte aber dennoch ein anderer sein. Die ersten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker bringt Zolo Liberty+ auf Kickstarter

[​IMG]

Zugegeben, die AirPods waren nicht die ersten völlig kabellosen Bluetooth Kopfhörer. Ohne Frage wurden diese Gadgets durch Apple aber quasi salonfähig. Einige Hersteller präsentieren seither eigene Lösungen, jetzt legt auch der beliebte Zubehörhersteller Anker nach. Mit Zolo bringt er eine neue Marke - diese präsentiert neue Kopfhörer via Crowdfunding.

Eigene Untermarken für spezielle...

Anker bringt Zolo Liberty+ auf Kickstarter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Pulse 3 ab August verfügbar: Wasserdicht, kabellos & personalisierte Lichteffekte

JBL hat die Verfügbarkeit für den Pulse 3 bekanntgegeben. Ab August ist der Bluetooth-Lautsprecher für 249 Euro zu haben.

Bluetooth-Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Der JBL Pulse sticht definitiv heraus, denn er spielt nicht nur Musik ab, sondern bietet auch eine kleine Lightshow. Der zur CES vorgestellte JBL Pulse 3 kommt ab August 2017 in den Handel und wird 249 Euro kosten.

Weiterhin verfügt der Lautsprecher über einen 360-Grad-Sound sowie eine LED-Lichtshow, wobei das Soundsystem verbessert wurde, um so einen noch besseren Klang zu bieten. Mit einem stärken Akku erreicht der Lautsprecher nun bis zu zwölf Stunden Spielzeit und ist nach der Norm IPX7 wasser- und staubdicht – ein Einsatz am Pool, am Strand oder im Regen ist somit sorgenfrei möglich.

„Kabellos, robust und wasserdicht, der JBL Pulse 3 hebt Musik auf ein neues Level. Mit starker Soundqualität und einer vielseitigen, komplett individuell einstellbaren Lichtshow glänzt er diesen Sommer auf Festivals, Gartenpartys oder am Strand. Der Lautsprecher integriert sich außerdem perfekt in unsere App JBL Connect. Damit können Kunden unter anderem die Lichteffekte steuern oder beliebig viele weitere JBL-Lautsprecher miteinander verbinden“, ergänzt Carsten Olsen, Vice President & General Manager für den Geschäftsbereich Consumer Lifestyle EMEA bei Harman.

Der JBL Pulse 3 bietet in der neuen Version die Möglichkeit die LED-Lichtshow zu personalisieren. Die Einstellungen können über die kostenlose JBL Connect-App erfolgen. Außerdem kann man via Siri oder Google Now die Musik per Sprachbefehl steuern. Das Verbinden mehrere JBL-Lautsprecher für einen noch kraftvolleren Klang ist ebenfalls kein Problem.

Wenn der neue JBL Pulse 3 verfügbar ist, werden wir euch entsprechend informieren und weitere Erfahrungen liefern.

Der Artikel JBL Pulse 3 ab August verfügbar: Wasserdicht, kabellos & personalisierte Lichteffekte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert: So könnt ihr Foto-Andenken anpassen und teilen

Apple bewirbt die Kamera-Funktion und die Fotos-App mit zwei neuen Werbespots. Bereits in den letzten Monaten hat sich Apple bei seinen Marketing-Aktionen auf die Kamera des iPhone 7 (Plus) und die zugehörigen Funktionen konzentriert. Dies nimmt am heutigen Tag seine Fortsetzung.

So könnt ihr Foto-Andenken anpassen und teilen

Erst gestern ist Apple auf die Andenken Funktion in der Fotos-App näher eingegangen. Eine Funktion, die bei uns mehr oder weniger regelmäßig zum Einsatz, um ein bestimmtes Ereignis noch einmal Revue passieren zu lassen.

Zum einen scannt iOS eure Fotos und Videos und stellt automatisch Andenken zu einem bestimmten Event zusammen und zum anderen habt ihr auch die Möglichkeit, Fotos und Videos manuell hinzuzufügen.

Nun hat Apple zwei Video veröffentlicht, die sich erneut mit den Memories bzw. Andenken beschäftigen. Mit „How to customize Memories on iPhone 7“ und „How to share memories on iPhone 7“ zeigt euch Apple, wie ihr Andenken anpassen und wie ihr diese teilen könnt. Beide Videos sind gerade mal 40 Sekunden lang und sind recht kurzweilig. Es schadet als nicht, sich kurz Zeit zu nehmen und einen Blick auf die Videos zu werfen. Beide haben wir euch hier im Artikel eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Remote Desktop Client

Apple hat den Remote Desktop Client in der Version 3.9.3 veröffentlicht. Das Update behebt nach Herstellerangaben mehrere Probleme bezüglich der allgemeinen Zuverlässigkeit, Nutzbarkeit und Kompatibilität des Programms.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikipedia-App mit Weltkarte für alle Wikipedia-Einträge

Wikipedia hat Version 5.5 der gleichnamigen iOS-App veröffentlicht und bietet damit unter anderem eine Weltkarte, auf der abhängig vom Kartenausschnitt passende Wikipedia-Einträge der sichtbaren Umgebung angezeigt werden (zur App: ). Damit richtet sich die Funktion vor allem an interessierte Ortsunkundige und Touristen. Umgekehrt lässt sich die Weltkarte auch aus Wikipedia-Einträgen mit Ortsang...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4400 Euro: BLOCK – das teuerste MacBook-Dock der Welt

Das teuerste MacBook-Dock der Welt hat nur eine Funktion – gut auszusehen!

Und das schafft der BLOCK tatsächlich ganz hervorragend. Die Berliner Firma de Dolomieu stellt das Dock aus echtem italienischen Statuario-Marmor her.

Es hat keine versteckten Funktionen, keine eingebaute Technik, und ist nicht verstellbar, sondern dient lediglich als Stütze, die das Arbeiten am MacBook erleichtern soll.

Jeder BLOCK wird in einem siebenstündigen Prozess aus einem 14 Kilo schweren Marmorstück gefertigt. Und je nach Maserung des Marmors sieht jedes Dock anders und individuell aus. Designer Ryan Hursh erklärt das Schmuckstück für die Superreichen:

„Wir haben uns für Marmor entschieden, weil er elegant aussieht, robust ist und für Zeitlosigkeit steht.“

Diese Qualitäten wusste auch schon Michelangelo zu schätzen, der sich für seine Werke aus den gleichen Steinbrüchen beliefern ließ.

Zwischen 3800 und 4400 Euro

Der Hersteller spricht vom „luxuriösesten Computer-Accessoire, das es je gab“. Die Preise im Store von de Dolomieu fallen entsprechend üppig aus. Je nach Größe kostet der BLOCK 3800 Euro (MacBook 12 Zoll), 4000 Euro (MacBook Pro 13 Zoll) oder 4400 Euro (MacBook Pro 15 Zoll) – via AppleMust.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Cleaner – Delete duplicates & compress album

Photo Cleaner ist ein leistungsstarkes Säuberungs-Tool zum Organisieren Ihrer Fotos und Videos. Zum Funktionsumfang gehört das Aufräumen von doppelten/ähnlichen Medien und Medienkomprimierung.

Hauptfunktionen:

– Automatische Suche
Die Duplikatssuche findet exakt gleiche Fotos und Videos, die unnötig Speicherplatz verbrauchen. Die Ähnlichen-Suche findet ebenso optisch ähnliche Fotos.

– Löschen
Sortieren Sie Ihre Fotos und Videos auf verschiedene Weise, um unerwünschte Medien einfach zu finden und zu löschen. Folgende Sucharten sind verfügbar: Dateigröße, Datum, Album, Screenshots, Selfies.

– Komprimierung
Komprimieren Sie mehrere Fotos und Videos gleichzeitig und sparen Sie durchschnittlich 90 % Speicherplatz. Die Komprimierung erhält Metadaten wie Datum, Ort, Albumname usw. das Fotoalbum ist also nach der Komprimierung nicht durcheinander. Sie können außerdem die Komprimierungsqualität nach Belieben wählen (niedrigere Qualität bedeutet Komprimierung zu kleineren Dateien).

Photo Cleaner - Delete duplicates & compress album (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Na endlich: miCal für den Mac ist da – Das coole Kalender-Helferlein für die Menüleiste!

miCal 1.0 für den Mac erfreut alle Mac-Anwender. Ein schneller Tastendruck reicht ab sofort aus - und schon lassen sich die aktuellen Termine, Verabredungen und Veranstaltungen für den Tag auf den Bildschirm holen. Ein schickes Design, eine einfache Navigation und eine flexible Anzeige zeichnen das Helferlein aus.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple will Preise bei Labels drücken

apple_music_geschenkkarte

Wie Bloomberg berichtet, ist Apple derzeit dabei neue Verträge mit den Musik-Labels auszuverhandeln, denn in diesem Monat laufen nämlich viele dieser Abmachungen aus.

Es soll billiger für Apple werden
Momentan gehen 58 Prozent der Einnahmen von Apple Music an die Musik-Labels, beim Hauptkonkurrenten Spotify aber lediglich 52 Prozent. Apple hat natürlich in seiner Aufbauphase die Labels mit einer höheren prozentualen Beteiligung gelockt. Jetzt, wo der Streaming-Dienst 27 Mio. zahlende Abonnenten hat, wird es Apple auch möglich sein, den Preis zu drücken.

Mehr Werbung für Apple Music
Im Gegenzug für das Entgegenkommen der Musik-Unternehmen möchten diese, dass Apple seinen Dienst mehr bewirbt und so das Kundenwachstum verstärkt vorangetrieben wird. So sollen vor allem iTunes-Kunden dazu bewegt werden, auf Apple Music umzusteigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlust des Großkunden Apple: Grafikchip-Designer Imagination steht zum Verkauf

Verlust des Großkunden Apple: Grafikchip-Designer Imagination steht zum Verkauf

Apple will eine eigene GPU entwickeln und die PowerVR-Technik der britischen Chip-Firma deshalb künftig nicht mehr lizenzieren. Nachdem eine Einigung mit dem iPhone-Konzern gescheitert ist, sucht Imagination nun einen Käufer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einstieg ins Virtual-Reality-Gaming günstiger: Warehouse-Deals für PlayStation VR

Sie haben bislang mit dem Kauf des Virtual-Reality-Headsets PlayStation VR für die PlayStation 4 von Sony gewartet, womöglich weil Sie den Kaufpreis zu hoch fanden. Nun bietet Amazon eine ganze Reihe von PSVR-Headsets im Rahmen seiner Warehouse-Deals an. Sie bekommen dort zu günstigen Konditionen geprüfte Gebrauchtware in oftmals sehr gutem Zustand.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sat. 1 NRW gastiert am Arktis Beach

Strahlender Sonnenschein, 30 Grad, ein perfekter Tag für einen Strandbesuch. Das dachten sich wohl auch die beiden Sat.1 NRW Moderatoren Christian und Daniel, die unserem Arktis Beach einen erfreulichen Besuch abstatteten. Wir empfingen die beiden natürlich mit kühlen Drinks und jeder Menge Wasserspaß. Während sich Daniel zumeist mit dem Einsatz hinter der Kamera begnügte, moderierte Christian […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sommerlektüre: Apple verschenkt 4 E-Books

Ibooks GratisIm iBooks Store könnt ihr euch für kurze Zeit zum Nulltarif mit Urlaubslektüre eindecken. Unter der Überschrift „iBooks immer und überall“ bewirbt Apple vier vorübergehend kostenlos angebotene E-Books. Rote Grütze mit Schuss„Die Sonne brennt. Der Strand glüht. Was gibt es da Besseres als diesen erfrischenden Krimi, der dich ins kühle Nordfriesland bringt. Wir finden den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iPhone 8 Bauteile-Leaks

Sehen wir auf den eingebunden Bildern etwa bereits das in Gerüchten stark vertreten 5,8 Zoll iPhone 8 im Vergleich mit den aktualisierten 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Geräten? Ein Post auf reddit sorgte kürzlich für Aufregung, denn die Bilder sollen von einem Case-Hersteller kommen, der diese wiederrum von einem Glas-Zulieferer aus China bekam. Auf dem ersten Bild sieht man die Front und Rückseite des iPhone 8, wobei die Front sehr dünne Seitenränder aufweist und eine etwas größere Leiste an der

Der Beitrag Erste iPhone 8 Bauteile-Leaks erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numbers am Mac: So fügen Sie Kopf- und Fußzeilen hinzu

Nicht immer sind Numbers-Dokumente ausschließlich dafür bestimmt, nur am Mac geöffnet zu werden. Ab und an wird auch ein Ausdruck oder das Speichern als PDF notwendig. Zur besseren Zuordnungen oder um den Daten Ihren persönlichen Stempel aufzudrücken, lassen sich auch Kopf- sowie Fußzeilen hinzufügen. Wir möchten Ihnen daher  zeigen, wie Sie nicht nur die Seitennummer aus der Fußzeile löschen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple kauft den Speichermarkt leer

iPhone 8-Dimensionen - iDrop-News

Apples langjährige Arbeit, exklusive Verträge mit Herstellern von Speicherchips zu erarbeiten, zahlt sich abermals aus. Im Vorfeld der Markteinführung des „iPhone 8″ soll der globale Markt für DRAM- und NAND-Chips „angespannt“ sein, wie sich Zulieferer beklagen. Konkurrenz muss tief in die Tasche greifen Reuters berichtet darüber, dass der Markt für Speicherchips jedweder Art momentan etwas (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Apple kauft den Speichermarkt leer appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2x Lesespaß: 4 Gratis-Bücher in iBooks, Amazon Prime Reading neu

Wer nach neuem Lesestoff sucht, findet ihn ganz aktuell bei iBooks und Amazon.

Ab heute bis Sonntag, 25. Juni, verschenkt Apple im iBooks Store gleich vier Bücher. Die unter dem Slogan „iBooks. Immer und überall“ geführte Aktion sorgt mit Gratis-Titeln für optimale Sommerlektüre.

Gratis abstauben könnt Ihr Petra Hülsmanns Roman Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen, den Küstenkrimi Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch, den Nordsee-Thriller Dunkle Flut von Isa Maron und Stefanie Schäfer sowie Secret Fire. Die Entflammten.

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen von Petra Hülsmann Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen von Petra Hülsmann
eBook: Liebesromane
(49)
Gratis (1.7 MB)
Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch
eBook: Krimis und Thriller
(26)
Gratis (3.3 MB)
Dunkle Flut von Isa Maron & Stefanie Schäfer Dunkle Flut von Isa Maron & Stefanie Schäfer
eBook: Krimis und Thriller
(17)
Gratis (5.1 MB)
Secret Fire. Die Entflammten von C.J. Daugherty & Carina Rozen… Secret Fire. Die Entflammten von C.J. Daugherty & Carina Rozen…
eBook: Fantasy
Keine Bewertungen
Gratis (2.5 MB)

Amazon Prime Reading: Hunderte Leseinhalte neu für Prime-Kunden

Gute Nachrichten gibt es außerdem für AmazonPrime-Kunden im Lesefieber: Amazon hat passend zum Sommeranfang ein neues Inklusiv-Angebot gestartet – unter dem Titel „Prime Reading“.

So wie Prime Video Filme und Serien für Prime-Kunden anbietet, erhaltet Ihr in der neuen Abteilung Bücher, Zeitschriften und andere digitale Leseinhalte – darunter von bekannten Autoren und aus renommierten Verlagshäusern. Auch „Spiegel“ und „Stern“ sind dabei.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommerzieller Erfolg: iPhone erfolgreicher als Barbie und Zippo

Das iPhone gilt als kommerziell erfolgreichstes Produkt, das es jemals gab. In diesem Jahr feiert Apples Smartphone den 10. Geburtstag, aus diesem Grund haben Redakteure des Wall Street Journals ( ) einige Recherchen getätigt, um die gesamten Auswirkungen des kommerziellen Erfolges aufzuzeigen. In der ersten Grafik wird das iPhone mit anderen sehr erfolgreichen Produkten nach Verkaufszahlen,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erlebe eine unvergessliche Zeitreise mit Blue Brain Games neuem 3D-Puzzle „The House of da Vinci“

Erlebe eine unvergessliche Zeitreise mit Blue Brain Games neuem 3D-Puzzle „The House of da Vinci“

Mach einen Schritt zur Seite, Tom Hanks, denn Blue Brain Games ermöglicht es den Spielern in seinem neuen Debuttitel The House of Da Vinci mehr als einen Da Vinci Code zu entdecken. Seit heute für iOS verfügbar, fordert euch The House of Da Vinci heraus, knifflige Aufgaben zu lösen und die Wahrheit hinter dem misteriösen Verschwinden von Leonardo Da Vinci zu ergründen.

Angesiedelt in der historischen Renessaince Italiens, in der Kunst und Kultur auf dem Höhepunkt ihrer Popularität waren, versetzt euch The House of Da Vinci in die Rolle des Assistenten von Leonardo – allerdings ist irgendetwas schief gelaufen. Leonardo ist verschwunden und ihr seid die einzige Person, die erkunden kann, was passiert ist. Wurde er von der Kirche ermordet? Versteckt er sich vor einem gierigen Gläubiger? Oder ist eine noch größere Bedrohung im Spiel? The House of Da Vinci versetzt euch mitten in das historische Mysterium und fordert euch auf, euch euren Weg durch eine Vielzahl von komplizierten Rätseln zu bahnen.
-gki24922-
Die komplexen Mechanismen zum Entwirren, versteckte Gegenstände zum Entdecken und historische Puzzles inspiriert von tatsächlichen Konzepten Da Vincis zum Überwinden, um das Geheimnis zu lösen, fordern euch nicht nur alles ab, sondern sind auch authentisch und detailreich. Jedes Level der komplexen Rätsel wurde entworfen, um perfekt zur Musik, Architektur und Stimmung des frühen 16. Jahrhunderts zu passen. Der Kern von The House of Da Vinci ist das Lösen der Puzzles, was den Spieler sowohl mit historischer Authentizität als auch einem spannenden Abenteuer belohnt.

Nun ist es an euch, die Herausforderung um das Lösen des Geheimnisses um einen der größten Erfinder der Geschichte anzunehmen. Ladet einfach The House of Da Vinci für iOS herunter und versucht es noch heute.

[Gesponserter Artikel]

Der Beitrag Erlebe eine unvergessliche Zeitreise mit Blue Brain Games neuem 3D-Puzzle „The House of da Vinci“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sommeraktion: Apple verschenkt vier Bücher im iBooks-Store

Apple hat im iBooks-Store die Sonderaktion "iBooks. Immer und überall" gestartet. Dabei werden bis einschließlich Sonntag vier E-Books zum kostenlosen Download angeboten. Die Aktion läuft europaweit, wobei die Buchauswahl von Land zu Land variiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 22.6.17

Dienstprogramme

A.BIG.T -- A Smart VPN (10,99 €, App Store) →

Mini Calculator Keyboard - Pluskey (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

Outrageous Food Locations (Kostenlos, App Store) →

Spaghetti Recipes – Variety of Healthy Pasta Recipes Including Salad, Sauce and Many More! (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

StampIt - add watermark and copyright to photos (1,09 €, App Store) →

ProCam HD (Kostenlos, App Store) →

Repix (5,49 €, App Store) →

PicCollage 7 (3,49 €, App Store) →

ChipPhoto (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Dr. Vasundhara's Women's Yoga - For Healthy Lifestyle, Fitness and Weight Loss (2,29 €, App Store) →

Vascore (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Time Note - timeline note, record your events (3,49 €, App Store) →

Praying Wives (Kostenlos, App Store) →

Musik

BeatPad (4,49 €+, App Store) →

Navigation

Port-au-Prince City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

South Dakota Boat Ramps (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

TypeIt4Me (Kostenlos, App Store) →

Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke (Kostenlos+, App Store) →

Stack'd - Todo Like A Boss (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Cyprus Essential Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Baalbek Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Tallinn Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Tunis Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Travel iBlog HD (Kostenlos, App Store) →

Bermuda Island Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Cancun Island Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

iSanFrancisco (Kostenlos, App Store) →

Kyrgyzstan Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Vatican City Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

??.???? (Kostenlos, App Store) →

[appbox appstore 1210270517]

She Persisted (Kostenlos, App Store) →

Telepaint (Kostenlos, App Store) →

Siralim 2 (RPG / Roguelike) (Kostenlos+, App Store) →

???Pro - ??????? (Kostenlos, App Store) →

Pip Wangler (Kostenlos, App Store) →

Metal Soldier (Kostenlos, App Store) →

Brave Royale-Three Kingdoms (Kostenlos, App Store) →

Redline Rush (Kostenlos+, App Store) →

Zapp Frases de Películas (Kostenlos, App Store) →

DockingSpaceNoFree (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Best Rumi Quotes (Kostenlos, App Store) →

Bodybuilding Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Outland - Space Journey (Kostenlos, App Store) →

Mediterranean House Designer (5,49 €, App Store) →

Wirtschaft

Group Email Pro (Kostenlos, App Store) →

TranslateSafari (Translate & Speak Web) (Kostenlos+, App Store) →

RMUS UAV Pilot PreFlight Compliance Checklist (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Direktspeicher-System mit USB-C-Anschluss: Drobo 5C jetzt günstiger kaufen

Sie benötigen eine Speicherlösung zum Backup oder Streaming, die Sie gerne direkt an den Computer anschließen wollen? Zu so einem Zweck bieten sich DAS-Systeme wie das Drobo 5C an. Es bietet fünf Festplatteneinschübe und ist aktuell im Cyber Sale von Cyberport stark reduziert, allerdings nur in begrenzter Stückzahl verfügbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neues Siri-Icon in iOS 11 deutet Home-Button im Display an

Apple könnte uns in der aktuellen iOS 11 Beta einen Hinweis auf das iPhone 8 gegeben haben. Ein aufmerksamer Tester von AppleInsider ist ein virtueller Home-Button aufgefallen, der wohlmöglich einen Vorgeschmack auf den mutmaßlichen neuen iPhone 8 Home-Button geben könnte.

Siri zeigt sich als Home-Button

Während eines Testlaufs mit der „Nicht stören beim Fahren“-Funktion ist der Redaktion aufgefallen, dass sich direkt über dem Home-Button ein runder Siri-Button am Bildschirmrand positionierte. Die Größe entspricht in etwa dem aktuellen Button, minus den Touch ID – Ring.

Dies wäre eine logische Position für eine entsprechende Funktionalität, falls Apple für das iPhone 8 den Home-Button in das Display integriert. Auch in den Einstellungen taucht die neue Grafik in der Siri-Kategorie bereits auf.

Das iPhone 8

Die wohl am meisten diskutierte Frage zum iPhone 8 ist die Positionierung des Home-Buttons, sowie des Touch ID-Sensors. Da das Edge-to-Edge OLED-Design keinen separaten Home-Button auf der Vorderseite erlaubt, wäre eine Display-Lösung Apples Wunsch-Szenario. Hierfür wird vermutet, dass Apple spezielle Sensoren in das Display integriert.

Die Home-Funktion sollte für Apple weniger ein Problem darstellen, bei dem Fingerabdrucksensor sind sich Experten jedoch uneinig. Während sich viele sicher sind, dass Apple Display-Sensoren verwenden wird, gibt es einige Analysten, die einen Sensor auf der Rückseite des iPhones vermuten. Dies wäre jedoch nur eine Notlösung, falls die angeblich bestehenden Probleme bei der Umsetzung der Display-Variante anhalten sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Cover mit eingebautem Akku

iGadget-Tipp: iPhone-Cover mit eingebautem Akku ab 6.45 € inkl. Versand (aus China)

Hammer-Preis!

Viele verschiedene Designs...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Verträge mit Musiklabels: Apple will die Preise drücken

Apple möchte den Preis drücken: Künstler Musiklabels sollen künftig weniger Tantiemen aus den Verträgen mit Apple Music erhalten.
Im Juni laufen zahlreiche Verträge zwischen Apple und großen Musiklabels aus und Apple möchte die Chance nutzen etwas zu sparen. Wie aus einem Bloomberg-Bericht hervorgeht, möchte Apple die Tantiemen drücken, die derzeit rund 58% der Einnahmen des Streamingdienstes ausmachen.

Apple Music Entdecken 2017

Apple Music entdecken

Apple hatte bei Einführung von Apple Music vielen Labels und Künstlern deutlich mehr geboten als Spotify, um mit einem umfangreichen Katalog starten zu können. Dieser Rückgriff auf seine finanzielle Potenz war in Branchenkreisen durchaus skeptisch aufgenommen worden, ist es doch ein Argument, das einigen Diensten, deren Kerngeschäft das Streaming ist, nicht zur Verfügung steht. Spotify schüttet rund 52% seiner Einnahmen an die Musikbranche aus.

Werbung für Apple Music

Für ihr Entgegenkommen bei niedrigeren Einnahmen möchte die Musikbranche Apple dazu bewegen verstärkt für seinen Musikdienst zu werben. So sollen unter anderem in Deutschland Kunden zum Wechsel von iTunes zu Apple Music bewegt werden.

Labels have asked Apple to commit to promoting iTunes, and music in general, in countries where streaming isn’t as prevalent. Residents of Japan and Germany, two of the largest music markets in the world, still primarily buy individual records and songs rather than stream. Consumers in territories with poor mobile broadband are more likely to download music on iTunes than stream via Apple Music or Spotify.

Die renitenten Deutschen neigen noch immer vermehrt dazu Musik zu kaufen statt sie zu streamen, in Ländern mit schlechter Mobilfunkinfrastruktur ist Streaming ohnehin weniger populär..
Der Streamingmarkt ist heiß umkämpft. Spotify ist Marktführer, hat jedoch einen großen Nutzerstamm der Gratis-Variante, die den Major Labels schon immer ein Dorn im Auge war. Sie drängten den Streamingdienst daher nachdrücklich dazu diese Basisversion so zu verwässern, dass sie weniger attraktiv ist. Das kann etwa durch eine verzögerte Bereitstellung neuer Alben und Songs geschehen oder, wie jüngst bekannt geworden, durch die Platzierung gesponserter Songs in Nutzerplaylisten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextGrabber 6 zum Nulltarif: Jetzt mit Texterkennung in Echtzeit

Wer Text von einem Foto in editierbaren Text umwandeln möchte, greift heute zu TextGrabber.

TextGrabber

Scanner-Apps gibt es zur Genüge im App Store. Mein Favorit ist und bleibt Scanbot. Heute dreht sich aber alles um TextGrabber (App Store-Link), der ab sofort in Version 6.0 zum Download bereit steht. Zur Feier des Tages haben die Entwickler den Grundpreis von 5,49 Euro gestrichen und bieten ihre App gratis an. Der Download ist 90,8 MB groß und setzt iOS 9 oder neuer voraus.

Mit dem Update kann die Scanner-App jetzt Texte auch in Echtzeit erkennen und in formatierten Text umwandeln. Über die OCR-Funktion (optical character recognition) und die Kamera von iPhone und iPad wird der Text automatisch erkannt – und zwar im Live-Bild und ohne Online-Zwang. Ihr müsst zuvor kein Fotos knipsen, wird die Kamera über das Dokument gehalten, beginnt TextGrabber sofort mit der Arbeit. E-Mails, Telefonnummern, Adressen und mehr werden mit den entsprechenden Aktionen verlinkt. Der erkannte Text kann dann exportiert und weitergeleitet werden.

Übersetzungsfunktion kostet 4,49 Euro

Möchte man den Text in eine der 104 verfügbaren Sprachen übersetzen, muss man diese Funktionalität einmalig für 4,49 Euro freischalten. Alle anderen Funktionen stehen aktuell kostenfrei zur Nutzung bereit. Weiterhin könnt ihr Texte auch per Foto erkennen lassen, unter anderem werden die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und weitere unterstützt.

Die Ergebnisse der Texterkennung sind sicherlich nicht perfekt. Wer jedoch eine zufreidnestellende OCR-Funktion sucht, kann bei TextGrabber aktuell kostenlos zuschlagen – viele andere Apps bieten solche Funktionen kostenpflichtig an. Sollte man eine Übersetzung wünschen, muss man sich für den In-App-Kauf entscheiden.

WP-Appbox: TextGrabber – Real-Time Capture and QR Code Reader (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel TextGrabber 6 zum Nulltarif: Jetzt mit Texterkennung in Echtzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Produktion soll für Engpässe bei Speicherproduktion sorgen

Bei Apple – oder besser gesagt dessen Partnern und Zulieferern – soll die Produktion des iPhone 8 inzwischen angelaufen sein. Das hat einen unangenehmen Nebeneffekt für die Konkurrenz: Da Apple offenbar im großen Stil denkt, wurde der Markt für DRAM und NAND-Speicher leergekauft.

Schwierige Zeiten

Wie diverse Firmen, darunter Hynix, der Nachrichtenagentur Reuters mitgeteilt haben, sind die Zeiten derzeit angespannt für alle Beteiligten. Da Apple dank exklusiver Verträge eine gewisse Dominanz auf dem Markt ausstrahlt und selbigen leerkauft, werden die Preise für die Konkurrenz angezogen, sollten diese ebenfalls NAND- oder DRAM-Speicher benötigen.

Das liegt unter anderem daran, dass Apple jede Menge Speicher benötigt – in den letzten Jahren wurde der Ausbau des Festspeichers bei iPhone und iPad immer höher und auch der Arbeitsspeicher ist gewachsen. Das gepaart mit den Verkaufserfolgen, besonders zur Markteinführung, führt dazu, dass der Markt im Moment angespannt ist, heißt es.

Insgesamt soll sich Apple 18 Prozent der weltweit produzierten NAND-Chips gesichert haben. Das Problem ist dabei weniger, dass es knapp ein Fünftel ist als viel mehr, dass die alle zur gleichen Zeit benötigt werden und die jahrelang ausgehandelten Exklusiv-Verträge Apple auch noch einen Vorrang vor allen anderen geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verrät Ihnen neue Tricks zum Umgang mit der Kamera und Fotos-App

Schon seit knapp zwei Monaten veröffentlicht Apple in regelmäßigen Abständen kurze Videoanleitungen zum besseren Umgang mit der Kamera und der Fotos-App. Nun gibt insgesamt 15 neue Tutorials auf YouTube zu bestaunen, die Ihnen erklären, wie Sie bessere Actionaufnahmen machen, Nahaufnahmen meisten oder mit nur einer Hand ein Selfie schießen können, ohne sich verrenken zu müssen. Daneben wird auch die Andenkenfunktion näher erläutert..

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple geht spürbar härter gegen Leaks vor

Vorabveröffentlichungen von kommenden Apple Neuheiten und neuen Produkt-Generationen sind Apple ein Dorn im Auge. Die Geheimhaltung von Neuentwicklungen ist Apple sehr wichtig und ein Teil der Apple-DNA. Gegen den Diebstahl von Gehäuseteilen und deren Vorabveröffentlichung geht Apple immer härter vor.

The Outline berichtet über das brisante Thema. Der insteressante Bericht geben wir hier gerne als Lese-Tipp weiter.

Apple CEO Tim Cook hat das Team des „Global Security Team“ mit ehemaligen Mitarbeitern aus Geheim- und Militärdienst verstärkt. Die Geheimhaltung von Apple internen Entwicklungen und neuen Produkten ist absolut wichtig. Deshalb werden die Mitarbeiter intern mit Seminaren über deren Wichtigkeit informiert.

So viele Gehäuse-Teile wurden seit 2013 gestohlen:

  • 2014: 387 Teile gestohlen
  • 2015: 57 Teile gestohlen, 50 davon in der Nacht vor der Ankündigung
  • 2016: 4 Teile gestohlen

Die Zahl der Kontrollen ist gewaltig. Täglich mehrere Kontrollen in den Fertigungswerken bedeuten, dass in den 40 Werken in China bis zu 2,7 Millionen Kontrollen täglich durchgeführt werden. Zu besonderen Ereignissen, wie die Produktion eines neuen iPhones, steigt die Zahl sogar auf 3 Millionen Kontrollen.

Dennoch geht Apple davon aus, dass bei den eigenen Mitarbeitern die Gefahr von Langfingern grösser ist als bei Arbeitern aus den Fertigungswerken.

Gegen die preisgaben von Apple internen Informationen wird hart vorgegangen. Mit dem Bericht will Apple nicht nur informieren, sondern auch warnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von beliebter Kalender-App miCal veröffentlicht

miCal gehört zu den beliebtesten Kalender-Apps für iPhone und iPad – dies belegen die mehr als 1000 größtenteils sehr positiven Bewertungen im iOS-App-Store (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pic Navi – Photo Location Viewer/Editor

Pic Navi ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Betrachten und Editieren von Fotos. Browsen Sie Bilder wie gewohnt und wenn Sie ein Foto finden und wissen wollen, wo Sie es aufgenommen haben, dann können Sie eine Karte öffnen, die Ihnen für Ihren gegenwärtigen Standort Hinweise zur Anfahrt mit dem Auto, zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gibt. Sie können die Foto-Location einfach anpassen, indem Sie eine Nadel über die Karte ziehen. Wenn Sie ein Foto ohne GPS-Informationen haben, so können Sie diese durch Eintippen einer Adresse hinzufügen. Sie können GPS-Informationen auch entfernen, wenn Sie sicherstellen möchten, dass ihr Datenschutz gewahrt bleibt.

Pic Navi kann Datum und Zeit des Fotos bearbeiten. Wenn Sie Fotos speichern, die Sie von jemand anderem erhalten haben, dann werden diese mit dem Datum und der Uhrzeit des Speicherzeitpunktes, aber nicht des Aufnahmezeitpunktes gespeichert. Sie können dies mit Pic Navi modifizieren, sodass beispielsweise Ihre eigenen und die von Freunden erhaltenen Fotos zusammenbleiben. Mit Timezone Support zeigt Ihnen Pic Navi die Ortszeit der Foto-Location anstelle Ihrer gegenwärtigen Zeitzone. Reisefotos mit dem richtigen Zeitstempel bringen Ihnen Ihre Erinnerungen lebhafter vor Augen.

Verwenden Sie Pic Navi wie eine Kamera der alten Schule, wenn Sie ein Foto mit Zeitstempel teilen möchten. Sie können Größe, Format, Schriftart und Farbe beliebig anpassen. Sie können den Zeitstempel auch verbergen, indem Sie die Schriftgröße auf Null setzen.

Funktionalitäten
– Richtungsangabe von Ihrem gegenwärtigen Standort zu der Location des Fotos Mithilfe einer Kartenapplikation Ihrer Wahl.
– Location hinzufügen, bearbeiten oder entfernen.
– Individualisierbarer Zeitstempel.
– Datum und Uhrzeit bearbeiten.
– Unterstützung von Zeitzonen.
– Alben in alphabetischer Reihenfolge, plus Suchfunktion.
– Teilen eines oder mehrerer mit Zeitstempeln beschrifteten Fotos.

Pic Navi - Photo Location Viewer/Editor (3,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 11: „Beim Fahren nicht stören“

Auto Antwort Ios 11Wenn sich eine der zahlreichen neuen Funktionen von iOS 11 schon im Vorfeld der Betriebssystem-Vorstellung zur diesjährigen WWDC angekündigt hat, dann diese. Das iPhone wird seinen Anwendern zukünftig die Option „Beim Fahren nicht stören“ anbieten. Das Feature, das sich in den Systemeinstellungen und im neuen Kontrollzentrum des iPhones je nach Wunsch an- oder ausschalten lässt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer 27″ iMac 2017 günstiger und mit bis 80 % schnellerer Grafik

Geekbench hat Benchmarks vom neuen 27″ iMac 2017 (hier im Angebot) aktuell veröffentlicht.

Unter den von Apple neu vorgestellten Rechnern befindet sich auch ein aufgefrischter 27″ iMac. Im Single-Core-Modus schneidet der Core i7-7700K gut ab. 5610 Punkte erhält das so ausgestattete Modell. Platz 2 geht an den mit dem älteren i7-6700K von vor zwei Jahren mit 5263 Punkten.

Die Plätze drei bis fünf werden dann wieder von aktuellen Geräten besetzt, die jedoch nur mit einem Intel Core i5 (7600K, 7600 und 7500) ausgestattet sind.

Neue iMacs schlagen alte in Benchmarks deutlich

Bei der Mutli-Core-Rangliste hat weiterhin der alte Xeon E5 die Nase vorn – der so ausgestattete Mac Pro von 2013 schlägt den iMac mit Core i7-7700K eindeutig (24562 gegen 18945 Punkte).

Bei der Grafikleistung sieht es jedoch anders aus. AMDs neuer Radeon-Grafikchip ist deutlich schneller als die älteren Revisionen. Bis zu 80 Prozent mehr Grafik-Leistung sind drin. Genauer: 116.989 Punkte konnte der neue iMac mit Radeon Pro 580 GPU leisten.

Wie immer solltet Ihr Euch jedoch bewusst sein, dass solche Benchmarks selten die tatsächliche Performance von Geräten wiedergeben (aber eine Ahnung davon).

Aktueller iMac und neuere Macs im Angebot

Bis 28. Juni gilt noch die MacTrade-Aktion. Hier spart Ihr beim Kauf eines neuen iMac oder anderen Mac/MacBook/MacBook Pro bis zu 279 Euro.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acorn 6: Eine neue App Store-Strategie und eine erste Beta

AcornQuasi zeitgleich mit der Ausgabe der Testversion des Netzwerkwächters Little Snitch liefert nun auch das Grafik- und Layout-Programm Acorn eine erste Beta seiner großen Aktualisierung auf Version 6.0 aus. Die „Acorn 6 Public Beta“ ist schlanke 30MB klein und kann 14 Tage vollumfänglich ausprobiert werden. Eine Übersicht der neuen Funktionen haben die Macher auf dieser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 22. Juni (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 12:37h

    Raid-Kämpfe jetzt in „Pokémon GO“

    Das Anfang der Woche von Niantic und The Pokémon Company angekündigte Update für Pokémon GO (AppStore) ist nun erhältlich. Es erweitert das Spiel unter anderem um Raid-Kämpfe, eine neue Art das Spiel mit anderen Spielern zusammen zu spielen. Weitere Infos über das Update auf dei Version 1.37.1 gibt es hier.
    Pokémon GO iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:53h

    „Goon Squad“ im Soft-Launch

    Atari hat sein neues Spiel Goon Squad in den Soft-Launch geschickt. Der F2P-Titel ist ein kartenbasierter Multiplayer-Brawler, der an Clash Royale (AppStore) erinnert, aber auch 4-Spieler-Kämofe bietet. Wir informieren euch, sobald das Spiel hierzulande im AppStore erschienen ist.
    Goon Squad iOSGoon Squad iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 22. Juni (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitaler Plattenspieler im Angebot: Gerät von Audio-Technica günstiger

Wenn Sie gerne mit dem Abspielen von Platten beginnen möchten, oder noch eine große Sammlung von Vinyl-Scheiben daheim haben, gibt es derzeit ein interessantes Angebot bei Media Markt für Sie. Der digitaler Plattenspieler AT-LP120USBHC von Audio-Technica wird stark reduziert angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Jahres-Abo für 99 Euro verfügbar – so geht’s!

Apple Music: Jahres-Abo für 99 Euro verfügbar – so geht’s! auf apfeleimer.de

Die Blogger von TechCrunch haben herausgefunden, dass Ihr ein Apple Music Abo für ein Jahr für den vergünstigten Preis von 99 Euro beziehen könnt.

Normalerweise würde ein 12 Monate-Abo 120 Euro im Jahr betragen. Mit dem Angebot spart Ihr dann also 21 Euro.

Für 99 Euro ein Jahres-Abo Apple Music buchen

Das vergünstigte Angebot wird Euch anscheinend nur über Eure Abo-Einstellungen in Apple Music angezeigt. Sprich, Ihr könnt dieses nur auswählen, wenn Ihr bereits ein Kunde bei Apple Music seid.

Wenn Ihr Euch jetzt als Neukunde anmeldet, dann wird Euch der vergünstigte Tarif nicht angeboten. Hier findet Ihr nur das 9,99 Euro-Angebot, das Familien-Abo für ca. 15 Euro und den vergünstigten Studententarife von ca. 5 Euro. Wenn Ihr Euch für eines der Angebote entschieden habt, dann könnt Ihr danach in das Jahres-Abo wechseln.

Wo finde ich die Abo Einstellung?

Als Erstes geht Ihr in Euren App Store. Dort wechselt Ihr in die Highlights und klickt dort auf Eure Apple-ID. Jetzt wählt Ihr „Apple-ID anzeigen“ aus. In der Account-Ansicht klickst Du auf Abos und suchst dort Apple Music aus. Dort findest Du das Angebot. Die Einstellung lässt sich auch über die Apple Music auswählen.

Der Beitrag Apple Music: Jahres-Abo für 99 Euro verfügbar – so geht’s! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift-Vater Chris Lattner verlässt Tesla - zurück zu Apple?

Bei Apple war Chris Lattner mehr als 10 Jahre für Entwicklerwerkzeuge verantwortlich und unter anderem Vater der 2014 vorgestellten Programmiersprache Swift sowie der Compiler Clang und LLVM. Doch Anfang des Jahres wechselte er dann überraschend zum Autohersteller Tesla, wo er als Vicepresident für die Autopilot-Software verantwortlich war. Lattners Rolle bestand vor allem darin, die notwendige...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Yoga jetzt gratis: 27 Workouts und über 200 illustrierte Positionen

Gerne machen wir auf den nun kostenlosen Download von Pocket Yoga aufmerskam.

Pocket Yoga

Yoga wird von vielen nur belächelt. Ich selbst habe es noch nie ausprobiert, kann mir aber durchaus vorstellen, dass auch Yoga sehr anstrengend sein kann. Falls ihr schon bereits aktiv dabei seid oder einsteigen wollt, könnt ihr euch Pocket Yoga (App Store-Link) für iPhone und iPad kostenlos statt für 3,49 Euro aus dem App Store laden. Der 132 MB große Download ist nur in englischer Sprache verfügbar und wird mit guten viereinhalb Sternen bewertet.

Pocket Yoga bietet insgesamt 27 verschiedene Sessions mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und Übungen. Wird eine Session gestartet, spielt automatisch ein Video ab, dass alle Bewegungsabläufe und Positionen erklärt, im Hintergrund spielt eine entspannende Musik. Alle Positionsänderungen werden per Sprachansage mitgeteilt, ihr müsst also nicht zwingend auf das Display gucken. Wer möchte, kann per AirPlay Pocket Yoga auch auf das Apple TV projizieren.

Pocket Yoga bietet großen Posen-Katalog

Die ab iOS 9 funktionierende Applikation bietet zudem einen großen Posen-Katalog, der jede Position visualisiert und erklärt. Des Weiteren gibt es eine Anbindung an Apple Health, auch kann man seinen Puls (via Apple Watch) oder die Kalorien anzeigen lassen.

Um weitere Sessions freizuschalten, müsst ihr Karma-Punkte sammeln. Einen Punkt gibt es für je 15 Minuten Yoga. Die ersten drei Sessions müssen mit drei Karma-Punkten bezahlt werden, die letzte mit 27. Wer diese nicht sammeln möchte, kann auch per In-App-Kauf nachhelfen.

Pocket Yoga macht einen modernen und guten Eindruck. Wenn ihr kein Problem mit der englischen Sprache habt, solltet ihr den Download tätigen. Wie lange das Angebot gültig ist, wissen wir nicht.

WP-Appbox: Pocket Yoga (3,49 €*, App Store) →

Der Artikel Pocket Yoga jetzt gratis: 27 Workouts und über 200 illustrierte Positionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 11 Beta 2: Anpassungen beim Kontrollzentrum, Safari, Sperrbildschirm und mehr

Vor etwas mehr als zwei Wochen hat Apple die Betaphase zu iOS 11 eröffnet und in der Nacht zu heute die Beta 2 freigegeben. Bis September wird sich Apple noch Zeit nehmen, um das System zu optimieren und Anpassungen vornehmen. Vermutlich wird Apple zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wissen, in welcher Form die finale Version von iOS 11 erscheinen wird.

Neu in iOS 11 Beta 2

Apple nutzt die Betaphase, um weitere Funktionen zu implementieren und Features, die seit der Beta 1 vorhanden sind, zu optimieren. Die Beta 2 zu iOS 11 wird von einer ziemlich langen Liste an Bugfixes begleitet. Fehler, die in der Beta 1 gemeldet wurden, wurden beseitigt. Darüberhinaus gibt es allerdings mit der Beta 2 auch neue Bugs, die es in den kommenden Wochen zu korrigieren gilt. Diese listet Apple auch in den Release Notes auf nd es ist durchaus normal, dass es zu diesem frühen Zeitpunkt der Beta-Phase entsprechende „Schwankungen“ gibt.

Neben den Bugfixes gibt es allerdings auch viele Anpassungen, Tweaks und neue Features, die Apple implementiert hat. Das eingebundene Video gibt euch einen guten Überblick über die Veränderungen.

  • Dock (letzte Apps anzeigen): Es gibt in den Einstellungen unter Allgemein -> Multitasking eine neue Optik, mit der ihr das Dock konfigurieren könnt. Entweder werden nur die Apps im Dock angezeigt, die ihr dort abgelegt habt oder es können zusätzlich die kürzlich benutzen Apps angezeigt werden.
  • Do Not Disturb While Driving: Mit iOS 11 führt Apple eine Funktion ein, dass euer iPhone während der Autofahrt stumm bleibt. Hierfür gibt es mit der Beta 2 neue Optionen.
  • Wörterbuch: Hindi wurde hinzugefügt
  • Kontrollzentrum: Es gibt eine neue Option, die es verhindert, dass das Kontrollzentrum innerhalb von Apps angezeigt wird. Somit wäre das Kontrollzentrum nur über den Homescreen erreichbar.
  • Safari: Neue Einstellungsoptionen für Safari
  • Dateien-App: Neue Option „Save to Files“, mit der ihr Fotos innerhalb der Dateien-App ablegen könnt.
  • Sperrbildschirm: Die Animation des Sperrbildschirms wurde leicht angepasst.

iOS 11 ist derzeit nur für Entwickler verfügbar. Allerdings hatte Apple angekündigt, dass Ende Juni auch eine öffentliche Beta erschienen wird. Ob das noch in dieser Woche oder erst in der kommenden Woche der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Vermutlich will Apple die gröbsten Bugs beseitigen, bis man die iOS 11 Beta im Rahmen des Apple Beta Programms freigeben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tabellenkalkulation Numbers 4.2: Absturzproblem bei Zifferneingabe lösen

In der vergangenen Woche hat Apple die Tabellenkalkulation Numbers in der Version 4.2 für den Mac veröffentlicht. Seitdem klagen einige Nutzer über einen Programmabsturz unmittelbar nach der Eingabe einer Ziffer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple will ein größeres Stück vom Streaming-Kuchen

Logo von Apple Music

Die Karten werden neu gemischt: Momentan sollen zwischen Apple und den Plattenlabels neue Verhandlungen laufen. Es geht um Apple Music und irgendwie auch um iTunes. Apple will weniger an die Plattenfirmen fürs Streaming zahlen, dafür wollen die Labels über iTunes weiterhin Musik verkaufen. Beide Parteien gesprächsbereit Bei Bloomberg steht zu lesen, dass Apple und die (...). Weiterlesen!

The post Apple Music: Apple will ein größeres Stück vom Streaming-Kuchen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chris Lattner verlässt Tesla

[​IMG]

Das ging ja schnell: Vor einem halben Jahr berichteten wir vom Wechsel Chris Lattners von Apple zu Tesla. Jetzt teilte das Mastermind hinter Swift mit, dass er den Konzern wieder verlassen würde.

Die Trennung von Tesla teilte Lattner via Twitter mit. Offensichtlich hat er noch keine neue Anstellung, im selben Tweet rief er nach Vorschlägen auf. Eine Rückkehr zu Apple scheint eher...

Chris Lattner verlässt Tesla
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abby TextGrabber: OCR-Texterkennung in Echtzeit

Textgrabber FeatureDie bislang für 5 Euro angebotene TextGrabber-Applikation des auf Texterkennung spezialisierten Software-Studios Abbyy verzichtet mit der seit wenigen Stunden erhältlichen Version 6.0 auf euren Sprung ins kalte Wasser und bietet sich jetzt als kostenloser Download im App Store an. Die Universal-Applikation für iPhone und iPad versorgt euch mit einer beeindruckend guten Live-Texterkennung, die Dokumente vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So speichern Sie am iPhone E-Mails als PDF

Die Möglichkeiten für die Weiterleitung und das Sichern von E-Mails ist in Apples Mail-App unter iOS leider stark beschränkt. Die E-Mails lassen sicher weder über einen Messenger teilen, noch können Sie auf dem Gerät gespeichert werden. Diesen Anschein macht zumindest ein flüchtiger Blick in die App. Apple hat beide Funktionen integriert. Jedoch sind sie nicht ganz so intuitiv zu finden und zu bedienen, wie man es eigentlich von Apple gewöhnt ist. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie E-Mails als PDFs speichern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 25/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Starsceptre: Mit einfacher Steuerung werden hier Raumschiffe aus dem Weg geräumt, um die Galaxie zu retten.

Starsceptre Starsceptre
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 160 MB)

The Little Acre: Dieses Rollenspiel entführt Euch ins Irland der 50er Jahre und erzählt mit animierter Grafik eine Geschichte von Vater und Tochter, die nach ihrem vermissten (Groß-)Vater suchen.

The Little Acre The Little Acre
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 2095 MB)

Cubiques: Elegant gestaltet liefert Euch Cubiques 60 isometrische Puzzle-Level – mit einfachem Gameplay, in deutscher Sprache lokalisiert und mit entspannender Hintergrundmusik.

Cubiques Cubiques
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 167 MB)

Newton Gravity: Ebenfalls mit ansprechendem Level-Design kommt dieser Puzzler daher, bei dem Ihr die Schwerkraft manipuliert.

Newton - Gravity Puzzle Newton - Gravity Puzzle
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 57 MB)

Mystery at Woodbrook Hall: Grusel-Fans dürften an diesem Game, bei dem ein Mysterium in Such-Rätseln aufgelöst werden soll, durchaus ihren Gefallen finden.

Mystery At Woodbrook Hall - Hidden Object Game Mystery At Woodbrook Hall - Hidden Object Game
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 281 MB)

Hey Wingman: In diesem Spiel könnt Ihr anhand einer witzigen Story rund um eine widerspenstige Braut und ihrem Bräutigam lernen, was es bedeutet, als Wingman einem Kumpel bei seiner Beziehung zu helfen.

Hey Wingman Hey Wingman
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 101 MB)

Carrier Deck: Diese höchst detaillierte Militär-Simulation lässt Euch erleben, wie ein Nuklear-Kreuzer der US Army gesteuert wird.

Carrier Deck Carrier Deck
Keine Bewertungen
10,99 € (iPad, 208 MB)

Figura – Geometric Puzzle: Abgedrehte, im echten Leben wohl kaum realisierbare geometrische Formen stellen Euch vor komplexe Herausforderungen.

Figura - Geometric Puzzle Figura - Geometric Puzzle
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 94 MB)

Cash Cow: Der iOS Klassiker wurde komplett umgearbeitet und bietet nun auf die neuesten System-Versionen optimierten Match-3 Spaß mit einer Kuh als Hauptcharakter.

Cash Cow: Anniversary Edition
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 672 MB)

Age of Rivals: Mit Strategie und Schnelligkeit wird in diesem digitalen Kartenspiel eine antike Zivilisation aufgebaut und mit Kriegern verteidigt.

Age of Rivals Age of Rivals
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 120 MB)

Run Frankie Run: Das trashige Retro-Spiel lässt Euch einen leicht verzweifelten Hund mit Träumen vom großen Reichtum durch Großstadt-Level steuern.

Run Frankie Run Run Frankie Run
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 40 MB)

Panthera Frontier: Im Fantasy-Spiel Panthera Frontier erstellt Ihr als Tier-Kapitän ein Raumschiff und erkundet damit das All.

Panthera Frontier Panthera Frontier
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 725 MB)

SEGA Klassiker: Bereits in unserer zugehörigen News vom heutigen Morgen haben wir auf die neuen Retro-Spiele von SEGA hingewiesen. Aber natürlich schließt das nicht aus, auch an dieser Stelle noch einmal die Einzigartigkeit der Reanimation dieser vielen Klassiker zu betonen.

Comix Zone Comix Zone
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 155 MB)
Altered Beast Altered Beast
(6)
Gratis (universal, 154 MB)
Phantasy Star II™ Phantasy Star II™
(28)
Gratis (universal, 154 MB)
Kid Chameleon Kid Chameleon
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 154 MB)
Sonic the Hedgehog Sonic the Hedgehog
(838)
Gratis (universal, 70 MB)

Code Karts: Auf Vorschulkinder ausgerichtet, ermöglicht diese App das Lernen von Programmier-Grundlagen mit Hilfe von Befehlen für fahrende Autos.

Code Karts - Programmierung in Vorschulen Code Karts - Programmierung in Vorschulen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 138 MB)

Codex of Victory: Auf diversen Planeten erstellt und regiert Ihr in diesem rundenbasierten Scifi-Spiel Weltraumkolonien.

Codex of Victory Codex of Victory
Keine Bewertungen
4,49 € (universal, 1192 MB)

Physics Overdrive: Dieses Auto-Game kommt ohne viel 3D-Grafik aus – macht als abgedrehtes Physik-Game aber dennoch viel Spaß.

Physics Overdrive Physics Overdrive
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 353 MB)

Disco Mazes: Die Runden dieses Musik-Spiels, bei dem zu schnellen Rhythmen Gems eingesammelt werden, scheinen einem leicht abgeschwächter LSD-Trip entsprungen zu sein.

Disco Mazes Disco Mazes
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 111 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phantasy Star II™

Ein Meilenstein der Rollenspiel-Geschichte. SEGAs Science-Fiction-Epos erscheint nun für Mobilgeräte. Spiele kostenlos eines der meistgepriesenen Spiele seiner Zeit.

Verbünde dich mit einer Gruppe bunt zusammengewürfelter Charaktere, um das Böse im einst friedlichen Algo Star System aufzuhalten. Kämpfe gegen Mutanten und Roboter, sammle Ausrüstung und lüfte das Geheimnis hinter einem der großartigsten Rollenspiele aller Zeiten.

Phantasy Star II ist Teil der SEGA Forever-Spielesammlung, einer wahren Schatzkiste kostenloser SEGA-Konsolenklassiker, zum ersten Mal auf Mobilgeräten verfügbar!

SPIELDETAILS
– Eine epische Kampagne über mehr als 30 Stunden
– Klassische rundenbasierte Kämpfe in 16 Bit
– Kämpfe gegen Mutanten, Roboter und andere fiese Kreaturen von Mota, Dezo und Palm
– Es gilt, haufenweise Waffen zu lernen, darunter Laserschwerter, Pulskanonen und Feuerstäbe
– Acht spielbare Charaktere, jeweils mit einzigartigen Eigenschaften und Fähigkeiten

SEGA FOREVER UMFASST
– KOSTENLOSES SPIEL
– SPIELSTÄNDE JEDERZEIT SPEICHERN
– CONTROLLER-UNTERSTÜTZUNG – voll integrierte Unterstützung von Bluetooth-Controllern
– OFFLINE SPIELEN
– MONATLICHE SPIELE – Hol sie dir alle!
– BEINHALTET iOS 10-STICKER-PAKETE

Phantasy Star II™ (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Developer Beta 2 aller neuen Betriebssysteme veröffentlicht

[​IMG]

Vor wenigen Minuten hat Apple die Developer Beta 2 von iOS 11, macOS High Sierra, tv OS 11 und watchOS 4 freigegeben. Aktuell stehen die Downloads nur über das Developer Center zur Verfügung, die OTA Updates werden im Laufe der nächsten Stunden erwartet.

Damit sind 16 Tage seit der Vorstellung vergangen - etwas mehr als bei iOS 9 und weniger als bei iOS 10 vergangenes Jahr. Eine Public...

Developer Beta 2 aller neuen Betriebssysteme veröffentlicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet "Sommercamp" für Kinder

Apple schickt Kinder ins "Sommercamp"

In den deutschen Läden des iPhone-Herstellers laufen an drei Tagen Workshops zu Themen wie Musik oder Coding.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SEGA Forever: Viele Klassiker kommen kostenlos für iOS und Android

Der Traum eines jeden nostalgischen Fans! SEGA will zig Klassiker aus alten Zeiten für iOS und Android umsetzen. Alle paar Wochen soll es neues Futter geben. Die Spiele werden kostenlos angeboten.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat: Snap Map bringt Ortung der Freunde und Echtzeitdaten

Einst als lustiges Foto-Sharing-Programm gestartet, hat sich Snapchat mittlerweile zu einem großen sozialen Netzwerk entwickelt. Dies zeigt sich nicht nur dadurch, dass dort mittlerweile auch Medien wie die Bild-Zeitung oder Spiegel Online vertreten sind (MTN berichtete: ). Gemeinsam mit dem neuesten Update stellte das Unternehmen nun auch die Snap Map vor. Dabei handelt es sich um eine interak...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 lagert Apps automatisch in die Cloud aus

Onlinespeicher - iCloud

Wer sein iPhone oder iPad offline nutzen möchte, muss künftig aufpassen: Werden Programme zwei Wochen nicht genutzt, entschwinden sie in die Cloud. Immerhin lässt sich das abschalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Anteil für die Plattenfirmen soll gesenkt werden

Apple Music ist beinahe zwei Jahre lang am Start und das bedeutet, dass die Deals mit den Plattenfirmen auslaufen. Momentan zahlt Apple in der Industrie mit die höchsten Abgaben, würde das aber gerne ändern. Falls das nicht gelingt, soll es immerhin einen Plan B geben.

Spotify hat's vorgemacht

Einem Bericht von Bloomberg zufolge sitzen Apple und die Plattenfirmen, die an Apple Music teilnehmen, am Verhandlungstisch. Es soll um neue Verträge gehen, die bestimmen, wie groß der Anteil sein wird, den Apple von den monatlichen Abos an die Labels abdrückt. Momentan liegt er bei 58 Prozent – und damit am höchsten in der Industrie. Laut der Quellen von Bloomberg soll der Anteil gekürzt werden.

Als Basis für diese Verhandlungen soll Spotify als Vorbild eingeführt werden. Der Streaming-Vorreiter ist mittlerweile bei 52 Prozent angekommen, vormals waren es 55 Prozent. Dass sich die Labels darauf eingelassen haben, soll am Wachstum im Streaming-Markt liegen, heißt es. Deshalb seien die Plattenfirmen auch offen für Verhandlungen mit Apple.

Die Plattenfirmen hingegen wollen auch mit einem gewissen Gewinn aus den Verhandlungen herausgehen. So soll deren Forderung sein, dass Apple iTunes in wichtigen Ländern wie Deutschland und Japan weiterhin pusht – es handelt sich dabei um diejenigen Länder der Erde, in denen noch die meiste Musik (digital) gekauft statt gestreamt wird.

Falls es nicht gelingen sollte, eine Einigung zu erzielen, gibt es zumindest noch einen Plan B, wie die Quellen zu berichten wissen: Für den Fall sollen die Verträge, die momentan laufen und Ende Juni auslaufen, einfach verlängert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochzeits-Shooting am Arktis Beach

Wie im vorhergehenden Beitrag versprochen, bekommt ihr als Nachtrag ein paar der atemberaubenden Hochzeitsfotos präsentiert, die lisa-pictures Fotografin Lisa Schmidt aus Velen am traumhaften Arktis Beach aufgenommen hat. Das frisch vermählte Brautpaar wurde gekonnt in Szene gesetzt und die Resultate sind einfach beeindruckend. Unser Beach bietet so viele zauberhafte Kulissen, so dass das Brautpaar sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touchdowners: dieses verrückte Footballspiel macht echt Laune

Football gehört hierzulande nicht unbedingt zu den populärsten Sportarten. Das könnte sich mit dem neu für iOS erschienenen Touchdowners (AppStore) aber vielleicht ein bisschen ändern. Denn dieses verrückte iOS-Game von Colin Lane und Brad Erkkila macht absolut Laune.

Das liegt vor allem daran, dass es kein klassisches Footballspiel ist, sondern ein verrücktes Arcade-Game. Dieses kann sowohl alleine (Highscore und Karriere) als auch mit zwei Spielern an einem Gerät gespielt werden. Habt ihr euch für einen Modus entschieden, geht es ab in ein Footballstation im Miniaturformat.
-gki24858-
Beide Spieler – oder wenn ihr alleine spielt ihr alleine gegen die KI – steuern eine Gruppe von drei Footballern. Diese rudern allesamt gleichzeitig in die entsprechende Richtung wild mit ihren überdimensionalen Armen im Kreis, wenn ihr die beiden Pfeiltasten drückt. So bewegt ihr euch über das Spielfeld. Ziel ist es nun, den Ball in die gegnerische Endzone zu tragen und dort auf den Boden zu hauen – Touchdown!

Geschick und Glück

Doch das ist gar nicht so einfach, denn berühren die Hände eines Gegenspielers den Ball, nimmt dieser euch die Pille ab – ihr andersherum aber natürlich auch. Zudem gibt es noch einen dritten Button, mit dem ihr den Ball werfen könnt – hoffentlich zu einem eurer Mitspieler oder zumindest in Richtung gegnerischer Endzone.

Um einen Punkt durch einen Touchdown zu erzielen, bedarf es durchaus etwas Geschick, aber auch etwas Glück. Das macht aber auch den Charme dieses verrückten Football-Games für iOS aus, das mit zwei Spielen an einem iPad besonders viel Spaß macht. Aber auch alleine könnt ihr eine unterhaltsame Zeit mit Touchdowners (AppStore) haben. Achja, fast hätten wir es vergessen: Der Download der Universal-App für iPhone und iPad ist dank seltener Werbeeinblendungen kostenlos möglich. Und eure Spiele könnt ihr zudem aufzeichnen und dann bei Interesse teilen.

Touchdowners iOS Trailer

Der Beitrag Touchdowners: dieses verrückte Footballspiel macht echt Laune erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Neuer Deal mit Musik-Labels soll Kosten senken

Apple Music: Neuer Deal mit Musik-Labels soll Kosten senken auf apfeleimer.de

Shortnews: Es gibt mal wieder Neuigkeiten von Apple Music. Die Journalisten von Bloomberg berichten, dass Apple aktuell versucht, seine bisherigen Preisvereinbarungen mit der Musikindustrie und den großen Plattenlabels neu zu verhandeln.

Um genau zu sein, erklären die Journalisten, dass die aktuellen Verträge mit den Major-Labels zum Ende des Monats auslaufen und sich die beiden Parteien aktuell in neuen Vertragsverhandlungen befinden.

Apple will ähnliches Preismodell wie Konkurrent Spotify

Sollte bis zum Ende des Monats kein Deal stehen, wird der bisherige Vertrag einfach kurzfristig verlängert, bis man zu einer Einigung kommt. Insider geben an, dass die Apple-Verantwortlichen versuchen, einen ähnlichen günstigen Preis auszuhandeln, wie dies erst kürzlich Spotify geschafft hat.

Aktuell erhalten Musiklabels 58 % des Umsatzes, den Abo-Kunden bei Apple Music bezahlen. Spotify hingegen zahlt aktuell 52 % aus. Spotify war in der Lage, diese Zahl von 55 % um drei Prozentpunkte zu drücken. Im Gegenzug garantierte Spotify den Musiklabels ein weiteres Wachstum mit steigenden Abozahlen. Aktuell (März 2017) kommt Spotify auf ca. 50 Millionen Kunden, die ein Abo besitzen. Apple Music konnte zum Juni diesen Jahres die 27 Millionen Marke zahlender Abo-Kunden knacken.

Die Label scheinen nicht abgeneigt, auch Apple einen ähnlichen Deal zu offerieren. Apple müsste weniger Prozentanteile seines Umsatzes an die Labels auszahlen, garantiert aber im Gegenzug ebenfalls ein weiteres Wachstum mit zunehmenden Abo-Kunden.

Der Beitrag Apple Music: Neuer Deal mit Musik-Labels soll Kosten senken erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8-Fertigung fegt Flash-Markt leer

Apple schnappt den anderen Smartphoneherstellern die Komponenten weg. Das iPhone 8 wirft seine Schatten voraus, doch die Konkurrenz hat vorgebaut.

Wie es scheint, ist Apples Bedarf an Komponenten, speziell Speicherbausteine, im Vorfeld des iPhone 8-Starts so immens, dass Mitbewerber Probleme bekommen. Dem Vernehmen nach möchte Apple rund 18% der weltweiten Bestände an NAND-Chips aufkaufen.

About 18 percent of the global annual supply of NAND chips is bought by Apple, analysts say. In recent years, electronics makers have typically built up inventory during the first half to avoid being squeezed by Apple, which generally unveils its latest iPhone model in September.

Cupertinos Mitbewerber haben das allerdings kommen sehen und vorgesorgt. Huawei hat Agenturberichten nach bei seinem Flaggschiff einen Mix verschiedener Flash-Speicher verbaut, was zu deutlichen Performanceunterschieden führte. Das Unternehmen ging auf Nachfragen zu der Thematik nicht ein. Wenig überraschend lehnt auch Apple eine Stellungnahme zu seinen Speicher-Einkaufsplänen ab. Andere Unternehmen wie LG haben ihre Orders deutlich früher getätigt, mussten jedoch teils deutlich gestiegene Preise hinnehmen.
Interessant ist diese Aussage des Berichts:
Should the U.S. giant opt to push out more iPhones than usual or further increase the portion of high-storage models, that could further squeeze out other companies. Some analysts estimate Apple could ship as many as 100 million new iPhone 8s this year, compared with the 82.3 million iPhone 7s that Cowen & Co. estimates for 2016.

Bislang wird allgemein mit einem iPhone 8 und zwei iPhone 7s-Modellen gerechnet, dabei soll es sich um ein weiterentwickeltes iPhone 7 handeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel "Warhammer 40,000: Dawn of War III" im Mac-App-Store erschienen

Vor zwei Wochen veröffentlichte die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive eine Mac-Version von "Warhammer 40,000: Dawn of War III" auf Steam.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Reading: Prime-Mitglieder bekommen Lesestoff

Amazon Prime Reading: Mehr lesestoff für Amazon-Kunden

Amazon erweitert sein Prime-Angebot: Mitglieder erhalten nun Zugriff auf Hunderte E-Books, E-Magazine und Comics. Zusatzkosten fallen keine an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 2: Das ist alles neu (Video)

Ein Video zeigt alle Neuerungen der zweiten Beta von iOS 11.

Erst gestern Abend wurde die neueste Version der Beta veröffentlicht und schon gibt es eine Video-Übersicht über alle ihre Neuerungen.

Es hat sich aber auch viel Spannendes getan in den 15 Tagen zwischen der ersten Beta, die nach der WWDC-Keynote bereitgestellt wurde und heute.

Das sind alle wesentlichen Neuerungen im kompakten Überblick:

  • Das Control Center kann jetzt für bestimmte Apps deaktiviert werden
  • Die Multitasking-Einstellungen haben die Option erhalten, zuletzt benutzte Apps im Dock anzuzeigen
  • Speichern von Dateien in der neuen Files-App ist jetzt über das Sharing-Menü möglich
  • Die angekündigte Funktion „Nicht Stören beim Fahren“ ist jetzt integriert
  • Der Lockscreen wurde bei der Nutzung des Notification Centers mit einer neuen Animation ausgestattet
  • In Safari können Experimental-Features wie WebGPU und CSS-Animationen ausprobiert werden
  • Eine Diktier-Funktion für die Sprache „Hindi“ wurde hinzugefügt

Das Video zeigt die neue Funktionen:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Reading: Neue Dreingabe für Amazon Prime-Nutzer

Prime Reading LaunchMit Prime Reading verlängert der Online-Händler Amazon die Liste seiner Argumente für das kostenpflichtige Prime-Jahresabo und fährt gleich zum Start des neuen Dienstes ein bemerkenswertes Lineup auf. Der sogenannte „Lese-Vorteil für alle Prime-Mitglieder“ richtet sich an Nutzer aus Deutschland und Österreich und bietet den Zugriff auf eine wechselnde Auswahl an Büchern, Magazinen, Comics – ohne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und iTunes: Apple verhandelt mit Musik-Labels über Gebührenstruktur

In regelmäßigen Abständen verhandelt Apple mit den Musik-Labels, um die Rahmenbedindungen abzustimmen. Auf der einen Seite möchte Apple natürlich so wenig Lizenzgebühren wie notwendig zahlen, auf der anderen Seite spricht sich Apple für eine faire Abgabe aus. Nicht ohne Grund zahlt Apple derzeit deutlich mehr Geld an die Labels, als es beispielsweise bei Spotify der Fall ist.

Apple und Musik-Labels verhandeln

Dieser Tage verhandelt Apple mit den Musik-Labels, so Bloomberg. Neue Deals müssen ausgehandelt werden, da die alten Verträge Ende Juni auslaufen. Es heißt, dass Apple etwas weniger Geld bezahlen möchte, als es derzeit der Fall ist. Sollte sich Apple bis Ende des Monats mit den Labels nicht einigen, so müsst ihr allerdings keine Sorge haben, dass ihr von heute auf Morgen Apple Music oder iTunes nicht mehr nutzen könnt, so Experten.

Wie eingangs erwähnt, ist Apple das Unternehmen, welches am meisten für Songs und Streaming-Rechte an die Labels zahlt. So erhalten die Musik-Labels 58 Prozent des Umsatzes von Apple Music Abonnenten. Spotify zahlt nur 52 Prozent. Zuvor waren es 55 Prozent. Spotify hat es allerdings geschafft, dies auf 52 Prozent zu senken.

Auch Apple ist daran interessiert, die Kosten ein Stück weit zu senken. Es gibt bereits Signale der Musik-Labels, dass man einen ähnlichen Deal mit Apple Music eingehen möchte. Gleichzeitig wollen die Labels jedoch die Zusage, dass Apple in Ländern wie z.B. Deutschland und Japan, in denen nach wie vor mehr Musik gekauft als gestreamt wird, entsprechende Kaufangebote beworben werden.

The growth of Apple Music hasn’t been as detrimental to iTunes as labels had feared. But record labels are still asking for precautions. Labels have asked Apple to commit to promoting iTunes, and music in general, in countries where streaming isn’t as prevalent.

Mitte 2015 ist Apple Music an den Start gegangen. Seitdem verzeichnet der Streaming-Dienst ein stetiges Wachstum. Kürzlich hatte Apple bestätigt, dass das Unternehmen aktuell auf 27 Millionen Abonnenten blickt. Im Dezember 2016 waren es 20 Millionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn Apple als Kunde wegbricht: Grafikchip-Partner Imagination vor Verkauf

Imagination Technologies hat einen sehr harten Fall hinter sich, seitdem bekannt wurde, dass die Vereinbarung mit Apple über die Zulieferung von Grafikchips für iPhone und iPad vor dem Aus steht. Der Börsenwert des Unternehmens stürzte seither um 70 Prozent ab; Imagination reagierte damit, die lukrativen Sparten MIPS (Prozessoren) und Ensigma (Signalprozessoren) zum Verkauf zu stellen. Es könnt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversion von macOS High Sierra

Zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose kündigte Apple das neue Betriebssystem macOS High Sierra an. Dessen Betatest geht nun in die zweite Runde. Entwickler können sich ab sofort den frischen Build 17A291j herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unicode 10 mit 56 neuen Emojis – einer kotzt

Unicode 10

Unicode 10 bringt 56 neue Emojis, darunter Feen, Vampire, Zauberer – und ein kotzendes Gesicht. Der internationale Standard enthält außerdem neue Schriftsysteme von weniger verbreiteten Sprachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Offensive: Apple veröffentlicht zweite Beta zu macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11

Gestern Abend hat Apple überraschend die zweite Beta-Runde seiner im Herbst erscheinenden Betriebssysteme gestartet. So haben Entwickler neben iOS 11 auch macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11 weitere Vorabversionen erhalten.Wir haben die wichtigsten Neuerungen zu den drei letzt genannten Betriebssystem kompakt für Sie zusammengefasst und verraten Ihnen, worauf Sie sich im Herbst freuen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple räumt angeblich hunderttausende Titel ab

App Store

Wegen Verletzung der App-Review-Regeln wurden Klon- und Spam-Anwendungen aus dem Laden genommen, heißt es in einem Bericht. Betroffen sollen auch Apps sein, die von kommerziellen Template-Diensten stammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How to…-Clips: So bearbeitet & teilt Ihr Memories-Clips [Videos]

How to…-Clips: So bearbeitet & teilt Ihr Memories-Clips [Videos] auf apfeleimer.de

Gestern haben wir Euch von den beiden neuen Apple Videos berichtet, in denen der Konzern die Memories-Funktion in der Apple Fotos App vorstellt.

Nun folgen zwei weitere Videos aus der How to-Videoreihe, in der Euch Apple Anleitungen zur Seite stellt, wie Ihr mit Eurem iPhone noch bessere Videos und Fotos aufnehmen und wie Ihr diese Werke zukünftig mit Freunden und Bekannten teilen könnt.

How to share memories…: So teilt Ihr Eure Werke!

Den Anfang macht der How to share memories…-Clip, in dem Apple zeigt, wie Ihr fertig erstellte Memories (Andenken) Clips mit Freunden und Bekannten teilen können.

YouTube Video

How to customize…: So lassen sich Eure Clips bearbeiten!

Der zweite Clip hört auf den Namen How to customize memories… und in diesem konzentriert sich Apple darauf, Euch zu zeigen, wie Ihr die erstellten Andenken Clips nachträglich nochmal personalisieren und individualisieren könnt.

YouTube Video

Der aktuelle Fokus von Apple auf dieser Memories- (Andenken) Funktion hat seine Gründe: Mit iOS 11 erhaltet Ihr eine ganze Reihe neuer Funktionen hinsichtlich der Andenken-Funktion.

How to…: Apple veröffentlicht weitere deutsche Sprachversionen der Anleitungen

Außerdem hat Apple gestern Nacht eine ganze Reihe der Anleitungsvideos in deutscher Sprache veröffentlicht:

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

Der Beitrag How to…-Clips: So bearbeitet & teilt Ihr Memories-Clips [Videos] erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Strategie: Apple Music will jetzt mehr vom Kuchen

Apple MusicNoch im Juli 2016 hat sich Apple dafür ausgesprochen, die Preise für Musik-Streaming-Angebote zu erhöhen. Die damalige Strategie des Looby-Teams aus Cupertino ist schnell erklärt. Apple plädierte für einen neuen Abrechnungsmodus, der sich in einem wichtigen Punkt vom aktuellen Modell unterscheiden sollte. Während die Anbieter von Streaming-Diensten derzeit einen festen Prozentsatz des eigenen Umsatzes an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erklärt: So können Foto-Andenken bearbeitet und geteilt werden

Apple bewirbt die Kamera und die zugehörige Software des iPhone 7 in Videos, die stets eine Funktion genau beschreiben. In den neuesten beiden Werbeclips geht Cupertinos Technikgigant auf die Andenken-Funktion in iOS ein. Im ersten der beiden Videos wird erklärt, wie man die Andenken anpassen kann. Im zweiten Video werden die Möglichkeiten zum Teilen der erstellten Erinnerungen gezeigt. Bei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iBooks. Immer und überall“: Sonderaktion im iBooks Store mit 4 kostenlosen Büchern

Leseratten kommen heute auf ihre Kosten. Neben Prime Reading, bietet auch Apple vier eBooks zum Gratis-Download an.

ibooks sale

Unter dem Slogan „iBooks. Immer und überall“ präsentiert Apple die neuste Kampagne im iBooks Store. Vom 22. bis zum 25. Juni gibt es vier ausgesuchte Bücher, egal ob für den Tag am Stand oder für die Reise, kostenlos zum Download. Gerne listen wir euch die vier Gratis-eBooks mit einen kurzen Inhaltszusammenfassung auf.

Für den Strand: Rote Grütze mit Schuss

Der Titel klingt schon etwas komisch. Das von Christine Koch geschrieben Buch „Rote Grütze mit Schuss“ (iBooks Store-Link) liegt in der Kategorie Krimis und Thriller und wird mit vier Sternen bewertet. Zum Inhalt heißt es:

„Fredenbüll in Nordfriesland hat drei Deiche, 176 Einwohner (inklusive Adelsfamilie), 600 Schafe (Bio!), Bäcker Hansen, Frisörsalon Alexandra, die Kneipe »De Hidde Kist«, eine Feuerwehr und eine Polizeistation mit Polizeiobermeister Thies Detlefsen. Noch. Denn die kleine Wache ist vom Rotstift des Kieler Innenministeriums bedroht, und Thies setzt alles daran, die Kriminalitätsrate im Kreis hochzuhalten. Hinter jedem toten Schaf wittert er das Werk militanter Ökoaktivisten und bei Falschparkern geht er schon mal von Selbstmordattentätern aus. Doch dann liegt Biobauer Brodersen höchst unappetitlich zugerichtet im eigenen Mähdrescher. Gleichzeitig verschwindet die Gattin von Versicherungsvertreter Ketels spurlos. Ist das friedliche Fredenbüll ein Hort brutalster Kriminalität?“

Für den Urlaub zu Hause: Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

Lust auf einen Liebesroman? Petra Hülsmann bietet mit „Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“ (iBooks Store-Link) ein mit fünf Sternen bewertetes iBook kostenlos zum Download an. Auf den 414 Seiten erwartet euch folgende Handlung:

„Na, das kann ja heiter werden! Als Karo ihre neue Stelle bei einem großen Hamburger Fußballverein antritt, muss sie feststellen, dass sie nicht wie geplant im gehobenen Management anfangen wird, sondern sich ausschließlich um den Spitzenspieler des Vereins kümmern soll – als Chauffeurin und Anstandsdame. Denn Patrick ist zwar ein Riesentalent, steckt seine Energie aber momentan lieber ins ausschweifende Nachtleben als ins Training. Von der ersten Begegnung an ist klar, dass Patrick und Karo sich nicht ausstehen können. Doch irgendwann riskieren die beiden einen zweiten Blick – und das Gefühlschaos geht erst richtig los… Witzig, charmant und unbeschwert – ein Roman zum Verlieben!“

Für die Reise: Dunkle Flut

Dunkle Flut (iBooks Store-Link) ist ein düsterer Thriller von Isa Maron und Stefanie Schäfer. Es handelt sich um Band 1 aus der Reihe Nordsee-Morde, zwei weitere stehen zum Kauf zur Verfügung. Inhaltlich geht es um folgendes:

„Ein mysteriöser Mordfall in Amsterdam-Nord: An einer Laterne hängt ein toter Mann. Die Szene erinnert an eine berühmte Rembrandt-Zeichnung. Durch Zufall ist Kyra Slagter eine der ersten am Tatort. Die 19-Jährige will unbedingt Polizistin werden. Auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln, was Maud Mertens, die mit dem Fall betraut wird, natürlich nicht gefällt. Die altgediente Kommissarin hat eine pubertierende Tochter zuhause und nimmt die selbsternannte Kollegin zunächst nicht ernst. Aber dann findet Kyra eine Spur – und gerät selbst ins Visier des Täters, dessen Blutgier noch lange nicht gestillt ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Gelingt es Mertens den Mörder zu fassen, bevor es zu spät ist?“

Für dein Abenteuer: Secret Fire. Die Entflammten

Ebenfalls kostenlos verfügbar ist der Fantasy-Roman „Secret Fire. Die Entflammten“ (iBooks Store-Link). Das Buch ist erst im Juli letzten Jahres erschienen und weist bisher keine Bewertungen auf. Auf den 448 Seiten geht es um folgendes:

„Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern? Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.“

Hinweis: Im Laufe des Tages wird auch Amazon die vier genannten Bücher aufgrund der Buchpreisbindung kostenlos zum Download anbieten. Die Preise müssen aber noch umgestellt werden.

  • Rote Grütze mit Schuss (Amazon-Link)
  • Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen (Amazon-Link)
  • Dunkle Flut (Amazon-Link, schon zum Nulltarif verfügbar)
  • Secret Fire. Die Entflammten (Amazon-Link, schon zum Nulltarif verfügbar)

Der Artikel „iBooks. Immer und überall“: Sonderaktion im iBooks Store mit 4 kostenlosen Büchern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri könnte mehr als nur ein hilfreicher Ratgeber sein

Als wahrer Siri-Fan ist es schwer sie/ihn nicht zu aktivieren und sinnlose Fragen zu stellen. Normalerweise erhalte ich verwirrende oder spaßige Antworten, wie zum Beispiel auf den Befehl „Wirf Münze“ oder „Wirf Würfel“. Aber als ich Google nach den etwas ungewöhnlicheren Dingen die Siri kann durchsucht habe, bin ich auf etwas gestoßen. Siri kann wohl ebenfalls als Handel- und Wettapplikation dienen.

iphone-siri

Eine der weniger bekannten Funktionen von Siri, welche Bixby von Samsung versucht zu übernehmen wie es scheint, ist die Fähigkeit noch weiter auf maßgeschneiderte Befehle zu reagieren. Für jene die das Konzept künstlicher Intelligenz verstehen, ist klar, dass man es ständig weiter entwickeln muss, damit es schlauer und intuitiver wird. Aber wenn ich Siri frage wie eine Aktie an dem jeweiligen Tag steht oder wie die Quoten zwischen zwei Fußballvereinen aussehen, ist es bewundernswert wie detailliert und reaktionsfähig es ist. Das hat mich stutzig gemacht – da Apple sowieso versucht den virtuellen Assistenten zu verbessern, um Cortana, Bixby und den Google Assistent zu übertreffen, warum nicht gleich in das Mobilgerät von Millionen von Menschen eingreifen, die auf dem Handy oder Tablet spielen, handeln oder wetten? Mit ein paar einfachen App-Integrationen könnten interaktive Spiele, Online-Handel per Spracherkennung funktionieren. Befehle wie „Kaufen“, „Wetten“, „Drehen“ könnten kostbare Sekunden sparen, die es dauert diese auf der Tastatur oder dem Touchscreen einzugeben. Die Möglichkeiten der App-Integration sind endlos und Online Sportwetten Anbieter sowie RPG-Spielanbieter sind sicherlich gern bereit den Code ein bisschen zu ändern, um solche Funktionalitäten zu ermöglichen.

homepod siri

Wird es der Apple HomePod richten?
Apple hat vor wenigen Tagen seinen Konkurrent zu Alexa und Google Home vorgestellt. Dieser Airplay Speaker verfügt über 8 Lautsprecher und 6 Mikrofone, damit soll er von überall im Raum ansprechbar sein. Siri wird integriert und lauscht immer mit, wobei der Homepod eher auf Multimedia Befehle oder das Wetter antwortet. Da er immer mit dem Internet verbunden ist (sein muss) kann er aber auch sämtliche Auskünfte geben die wir vom iPhone schon kennen. Leider kommt der HomePod erst im Dezember auf den Markt und hat bei einem Preis um die 400 Euro eher geringe Chancen ein Big Player zu werden.
 
Leider war mir dann schnell klar, dass ich viel zu lang mit dem Surfen bei Google verbracht und über Siris zukünftigen Fähigkeiten nachgedacht hatte, sodass ich fast vergas, den heutigen Artikel zu schreiben – also hier habt ihr ihn… eine Verschmelzung meiner Apple-Fantasien und meiner Schreibaufgabe für den Tag. Nun heißt es denke ich nur warten, und schauen, was Tim Cook als nächstes mit unseren geliebten iPhones macht und ihm anonyme Anregungen schicken, um seine Ideen zu beeinflussen.

The post Siri könnte mehr als nur ein hilfreicher Ratgeber sein appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Dropbox: iOS 11 teilt Links für iCloud-Dokumente

Pdf DownloadUnter iOS 11 lassen sich ausgewählte Dateien zukünftig problemlos mit anderen Nutzern teilen. Apples neue Dateien-App bietet dafür eine Freigabe-Option an, mit deren Hilfe sich beliebige Dokumente freigeben lassen. Wurde die Freigabe über das Kontextmenü ausgewählter Dokumente angestoßen, erstellt die Dateien-App einen Link, der sich per Kurznachricht oder E-Mail weiterleiten lässt und ermöglicht euch zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: miCal Kalender jetzt auch für den Mac

Der beliebte iOS-Kalender miCal ist heute auf den Mac gesprungen.

Die neue Mac-App (hier zum Download im Mac App Store) kostet 4,49 Euro und nistet sich in der Menüleiste Eures Macs ein.

Ohne eigenes Fenster, aber mit Tastenkombi

Unsere heutige App des Tages erweitert die Standardkalender-App von macOS nur und bietet kein eigenes Fenster.

Wer Termine anschauen oder anlegen will, nutzt einen Mausklick oder eine Tastenkombi (CMD + Pluszeichen), damit sich ein Popup-Fenster am oberen Bildschirmrand öffnet.

In den miCal-Einstellungen wählt Ihr selbst aus, was Euch angezeigt werden soll. Unterstützt werden sämtliche bekannten Kalender wie iCloud, Google, Exchange oder Outlook.

Spracheingabe mit an Bord

Auch die von iOS bekannte Spracheingabe ist an Bord. Kurzum: Da viele iTopnews-Leser miCal auf dem iPhone oder iPad nutzen, ist die Mac-App eine gute und minimalistische Ergänzung, die mit 4,49 Euro deutlich günstiger ist als (das mächtigere) Fantastical.

miCal - der Kalender für OS X miCal - der Kalender für OS X
Keine Bewertungen
4,49 € (18 MB)

Zur iOS-Version von miCal:

miCal - der Kalender für Termine und Erinnerungen miCal - der Kalender für Termine und Erinnerungen
(6361)
2,29 € (universal, 31 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daumen-Browser Thumb Browser (Paid)

Verwenden Sie den Daumen auf einfache Weise Ihre tägliche Website navigieren!

Charakteristik:
1. Verwenden Sie den Daumen schnell auf die Website zu sehen.
2. Kann 12 Webseiten (Web-Seiten) zu bearbeiten.

Features:
(1) rationalisierte UI-Design, laden Ressourcen zum Speichern von Webseiten schneller zu lesen.
(2) Betriebszeit zu sparen (die Seite nicht öffnen und schließen Sie das Fenster)
(3) Zurück / Weiter-Taste.
(4) URL-Eingabespalte.
(5) Aktualisieren-Taste.
(6) Teilen Bildschirmtaste.
(7) Unterstützung für Vertikal- und Horizontalanzeigemodus.

Schnellstart:
(1) Klicken Sie auf die obere linke Taste 12 täglich Websites zu bearbeiten.
(2) Starten Sie die untere Bildlaufleiste ziehen auf die Website zugreifen.
(3) zurück, Nächste Seite Taste and Share und Refresh-Button.
(4) Klicken Sie auf die obere rechte Taste, um die URL einzugeben

Daumen-Browser Thumb Browser (Paid) (4,49 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Apple Music soll weniger Umsatz an die Musik-Labels gehen

Apple Music auf Android-Geräten

Offenbar versucht Apple derzeit, den Umsatzanteil der Musikunternehmen bei dem Streamingdienst zu senken. Die Verträge laufen bald aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room Three: Topseller 2016 mal wieder im Angebot

Solltet ihr das tolle Rätsel-Adventure The Room Three (AppStore) von Fireproof Games noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, gibt es aktuell wieder ein tolles Angebot.

Ein halbes Jahr nach der letzten Preissenkung gibt es die Universal-App, immerhin das meistverkaufte iPad-Spiel des Jahres 2016, wieder für 2,99€. Das ist ein wirklich guter Preis, auch wenn es nicht ganz den Bestpreis von 1,99€ erreicht. Im Vergleich zu den zuletzt anfallenden 5,49€ ist es aber doch eine stolze Ersparnis von fast 50 Prozent. Habt ihr dieses herausragende Puzzle-Adventure, Nachfolger der beiden iOS-Klassiker The Room (AppStore) und The Room Two (AppStore), noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert, solltet ihr euch diese Gelegenheit nicht entgehen lassen!
-gki14991-
The Room Three (AppStore) bietet wie die beiden Vorgänger der herausragenden Puzzle-Adventure-Reihe wieder gekonnt in Szene gesetzte Rätsel und kleine Puzzle, die es mit der passenden Idee zu lösen gilt. Dabei wirkt The Room Three (AppStore) noch mysteriöser als seine beiden Vorgänger, bietet eine noch tiefgreifendere Story und animierte Szenen. Mehr Infos gibt es unserem The Room Three Test

Der Beitrag The Room Three: Topseller 2016 mal wieder im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 2 veröffentlicht: Die Neuerungen im Schnellüberblick

Es ist soweit. Etwas über zwei Wochen nach der Veröffentlichung der ersten „iOS 11"-Beta hat Apple die zweite Vorabversion für Entwickler freigegeben. Wie immer bei solchen großen Versionen gibt es auch hier wieder allerlei neue zu entdecken. So konnten wir Neuerungen im Dock, in Safari und im Kontrollzentrum finden. Daneben wurde ein weiteres Feature aktiviert, auf das Sie sich im Herbst freuen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple verhandelt über niedrigere Gebühren

Die Musikindustrie erhält von Spotify niedrigere Gebühren als von Apple. Lag der Wert für Spotify früher bei 55 Prozent des Umsatzes, so gelang es kürzlich, eine Senkung auf nur noch 52 Prozent zu verhandeln. Spotify garantierte der Musikbranche weiteren Zuwachs bei den Abonnenten, was angesichts der stetig steigenden Zahlen eine wahrscheinliche Entwicklung ist. Apple hingegen entrichtet derzei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCal: Beliebter Kalender landet als Menüleisten-App im Mac App Store

Der von vielen appgefahren-Lesern verwendete iOS-Kalender miCal ist ab sofort auch im Mac App Store zu finden.

miCal Mac 2

In den vergangenen Monaten ist es etwas ruhiger rund um den beliebten Kalender miCal geworden. Die App für iPhone und iPad mit einer Erweiterung für die Apple Watch wurde zuletzt im Oktober aktualisiert. Spätestens seit heute wissen wir allerdings, dass sich die Entwickler nicht auf die faule Haut gelegt, sondern an miCal für den Mac (Mac App Store-Link) gearbeitet haben. Ab sofort lässt sich der Kalender für 4,49 Euro auch aus dem Mac App Store laden.

„Wir haben Wert auf eine übersichtliche und optisch wertige App gelegt“, hat uns Holger Frank heute Morgen per E-Mail mitgeteilt. miCal soll eine schlanke und einfache Erweiterung für den Standard-Kalender von macOS sein und ist daher auch nicht in einem eigenen Programmfenster zu finden, sondern nistet sich als kleine Erweiterung in der Menüleiste ein.

miCal für Mac erlaubt schnelle Termineingabe

Genau diese Funktion hat mich bei meinem bisherigen Favoriten Fantastical, der allerdings rund das zehnfache kostet und noch deutlich mehr Optionen bietet, vollends überzeugen können. Und auch miCal kann man ganz einfach über einen Mausklick oder eine Tastenkombination als kleines Pop-Up am oberen Bildschirmrand öffnen, um aktuelle und anstehende Termine nachzuschlagen, ohne gleich ein komplett neues Fenster öffnen zu müssen.

Neben einer Monatsübersicht bietet miCal in dem kompakten Fenster zudem eine Liste mit den nächsten Terminen. Was genau angezeigt werden soll, kann dabei ganz einfach in den Einstellungen von miCal bestimmt werden.

miCal Mac 1

Zudem bietet miCal eine schnelle, natürliche Spracheingabe, die man am ehestes mit Apples Spotlight vergleichen kann. Mit der Tastenkombination CMD + Plus öffnet sich in der Mitte des Bildschirms ein Eingabefenster, in das man anstehende Termin einfach eintragen kann, etwa „Übermorgen um 12 Uhr Mittagessen bei Oma“. Eventuelle Terminüberschneidungen werden dabei direkt bei der Eingabe angezeigt.

Wer eine schlichte und einfache Erweiterung für den Apple-Kalender sucht und miCal vielleicht sogar schon vom iPhone oder iPad kennt, ist mit miCal aus dem Mac App Store sicherlich gut bedient. Natürlich arbeitet auch die Mac-App mit allen Kalendern zusammen, die von macOS unterstützt werden, ganz egal ob iCloud, Google Kalender, Outlook oder Exchange.

WP-Appbox: miCal - der Kalender für OS X (4,49 €, Mac App Store) →


WP-Appbox: miCal - der Kalender für Termine und Erinnerungen (2,29 €, App Store) →

Der Artikel miCal: Beliebter Kalender landet als Menüleisten-App im Mac App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 verursacht NAND-Chip-Knappheit

Es ist noch nicht lange her, als sich Nintendo beschwert hatte, dass Apples Einkaufstouren für eine Knappheit von Bauteilen verantwortlich sind. Nun berichtet Reuters, dass sich Apple wohlmöglich noch weitere Beschwerden anhören muss. So vermeldet der NAND-Chip Hersteller Hynix, dass die Lager an einem Tiefstand angekommen sind. Den Grund sehen Experten bei Apple, die den Speicher-Bestand für das neue iPhone Line-up aufkaufen.

Der Chip-Bestand wird knapp

In der Regel werden Bestellungen bei Chip-Herstellern weit vor dem Produktionsstart eines neuen Produkts aufgegeben. So entschied sich Apple vor einiger Zeit für die nächste iPhone-Generation einzukaufen.

Es wird vermutet, dass Apple insgesamt ca. 18 Prozent der weltweiten Versorgung von NAND-Speicherchips erworben hat, Tendenz steigend. Da aufgrund der hohen Nachfrage ohnehin die Chip-Hersteller mit der Produktion nicht hinterherkommen, verschärft sich die Marktsituation somit weiterhin.

Mittlerweile macht sich der knappe Bestand der Chips auch bei größeren Herstellern wie LG bemerkbar. So zog man laut eigenen Aussagen die Chip-Bestellungen vor, damit man zu einem späteren Zeitpunkt nicht auf dem Trockenen sitzt. Für Huawei kam die Vorwarnung zu spät und so musste der chinesische Hersteller für das P10 Smartphone auf eine ältere Chip-Generation zurückgreifen.

Das eingebundene Foto zeigt ein Rendering, welches im Mai aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

miCal erreicht die Mac-Menüleiste

Mical KalenderDer iOS-Kalender miCal, eine seit 2010 verfügbare Universal-Applikation für iPhone, iPad und Apple Watch, bietet mit miCal für Mac nun auch einen Kompagnon für Mac-Nutzer an. Anders als auf Apples mobilen Geräten konkurriert der 4,49 Euro teure Download jedoch nicht mit dem System-Kalender eures Macs, sondern bietet sich als ergänzende Menüleisten-Applikation an. Unseren Geschmack trifft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple geht leer aus: Toshiba verkauft Chip-Sparte nicht an Foxconn-Bietergruppe

Die ungewöhnliche Allianz aus konkurrierenden IT-Unternehmen hatte beim Bieterwettstreit um Toshibas lukrative Chip-Sparte für Flash-Speicher keinen Erfolg. Der japanische Konzern gab einem anderen Konsortium den Vorzug, sodass die Sparte in japanischer Hand bleibt. Medienberichten zufolge entschied sich Toshiba für das Gebot in Höhe von 2 Trillionen Yen (umgerechnet 16,1 Milliarden Euro) von B...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime-Deals für den Sommer: Wasserdichte Schutzhüllen für iPhone & iPad im Angebot

Mit dem iPhone oder iPad zum Strand? Mit der passenden Schutzhülle ist das kein Problem. Heute gibt es Produkte des Marktführers in den Prime-Deals bei Amazon deutlich günstiger.

Lifeproof fre

Mit dem iPhone 7 hat sich die Wasser-Situation ja ein wenig entspannt, das neueste Apple-Smartphone ist ganz offiziell wasserdicht. Ich vertraue hier auf die Aussagen von Tim Cook und seinen Kollegen, in einem halben Jahr habe ich den Ernstfall bisher noch nicht ausprobiert, abgesehen von ein paar Regentropfen. Falls ihr auf Nummer sicher gehen wollt und/oder ein anderes Smartphone verwendet, lohnt sich ein Blick auf die heutigen Prime-Deals bei Amazon.

  • diverse Lifeproof-Schutzhüllen bei Amazon im Angebot (Amazon-Link)

Dort gibt es insgesamt 18 verschiedene wasserdichte Schutzhüllen des bekannten Herstellers LifeProof mit einem satten Rabatt. Neben Modellen für alle iPhones ab der 5er-Generation findet ihr dort auch Schutzhüllen für diverse iPad-Modelle, auch eine Samsung-Hülle hat sich mit in das Angebot gemischt.

Die Preise können sich durchaus sehen lassen, auch wenn es sich immer noch um hochpreisige Produkte handelt. Die LifeProof Fré Schutzhülle für das iPhone 6 oder iPhone 6s gibt es für Prime-Kunden heute beispielsweise für 42,69 Euro, während im aktuellen Internet-Preisvergleich rund 55 Euro fällig werden.

LifeProof bleibt nicht von kritischen Stimmen verschont

Die Bewertung der LifeProof-Schutzhüllen liegt zwischen drei und vier Sternen. Und auch in den appgefahren-Kommentaren habe ich schon einige kritische Stimmen gelesen. Es kommt wohl immer wieder mal vor, dass Abdeckungen abbrechen. Warum und wieso, kann ich nur vermuten.

Ich kann an dieser Stelle nur meine ganz persönliche Meinung mitteilen: Ich habe die LifeProof-Hüllen vor dem iPhone 7 zum Skifahren und alle zwei Jahren beim Strandurlaub verwendet, also alles andere als regelmäßig. Zumindest in diesen Zeiträumen gab es bei mir keine Probleme – und mindestens vor einem Wasserschaden hat mich das bereits bewahrt.

Der Artikel Prime-Deals für den Sommer: Wasserdichte Schutzhüllen für iPhone & iPad im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Kissen

iGadget-Tipp: iPhone Kissen ab 9.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Schläft sich wesentlich bequemer als auf einem echten iPhone. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Music: Neuverhandlungen mit Labels für weniger Tantiemen

Apple verhandelt derzeit neue Verträge mit Musik-Labels für Apple Music.

Noch in diesem Monat laufen nämlich viele der Abmachungen aus und müssen neu aufgesetzt werden. Wie Bloomberg berichtet, will Apple dabei geringere Raten bei den Tantiemen-Zahlungen an die Labels erzielen.

58 Prozent der Einnahmen des Streaming-Dienstes geht derzeit an die Musik-Unternehmen. Beim Konkurrenten Spotify sind es nur 52 Prozent – ein Wert, auf den Spotify mit dem Argument gestiegener User-Zahlen von zuvor 55 Prozent herunterhandeln konnte.

Überbezahlung der Labels durch Apple ist nicht mehr nötig

Auch Apple Music hat in den letzten Monaten deutlichen Zuwachs bekommen – dasselbe Argument könnte also auch für geringere Tantiemen-Raten aus Cupertino gelten. Außerdem hat Apple zum Start von Apple Music bewusst höheren Raten zugestimmt, um zum Start schon viele Labels an Bord zu haben.

Die Sorgen, dass sich Apple Music rentiert, müssen viele von ihnen jetzt wohl nicht mehr haben. Dennoch wollen viele Labels wohl, dass Apple für die geringeren Raten im Ausgleich in Ländern wie Deutschland und Japan iTunes bewirbt.

Dies soll geschehen, um einen Wechsel von Musik-Kauf zu Musik-Streaming ohne Einbußungen von Einnahmen zu gewährleisten. Ist dafür ein Plan entwickelt, scheint laut den aktuellen Informationen den geringeren Raten nichts im Weg zu stehen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photogether – Foto-Sharing endlich einfach

Keine Lust mehr, Fotos einzeln mit deinen Freunden zu teilen? So erging’s uns. Deswegen haben wir Photogether erfunden! Du brauchst dich nicht mehr darum zu kümmern, dass deine Bilder geteilt werden, das übernimmt ab jetzt Photogether für dich.
Jedes Mal, wenn du auf einer Party bist, einen Familienausflug machst oder einfach ein Bierchen mit Arbeitskollegen trinkst, fängt irgendjemand an, Fotos zu machen. Und natürlich wollen die hinterher alle haben. Wie am besten teilen? Eine Whatsapp-Gruppe für jeden Kneipenausflug gründen? Klar… Und selbst wenn du das machen würdest, vergessen die anderen dann doch, ihre Bilder hochzuladen. Das Schlimmste dabei: Die Bildauflösung taugt am Ende auch nichts.
Hier kommt Photogether in’s Spiel: Starte die App, lege einmal fest, mit wem du Fotos teilen willst und das war’s schon! Jedes Mal, wenn du jetzt ein Foto schießt, prüft Photogether, wer von deinen Freunden bei dir ist, und sendet ihr/ihm dieses Foto. Ganz automatisch! Wenn dir das zu krass ist, verkleinere einfach den Radius, in dem du Bilder teilen willst und deaktiviere das automatische Teilen um pro Bild zu entscheiden, ob es teilbar ist oder nicht. Deine Sache.
Klingt gut? Dann probier’s aus! Und gib uns Feedback. Wir sind gespannt. Viel Spaß!

Photogether - Foto-Sharing endlich einfach (Kostenlos, App Store) →

Photogether (0,99 € Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4 in 2. Entwicklerbeta - Public Betas kommen bald

Die Testphase der neuen Betriebssystemversion für Mac, iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch hat gerade erst begonnen. Dementsprechend ist der Zyklus zwischen zwei Beta-Releases noch recht lange: 16 Tage mussten Entwickler seit der WWDC auf den zweiten Build warten, den Apple heute Nacht verteilt hat. iOS 11 Das kommende Update für die Software von iPhone und iPad löst nicht nur eine Reih...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SEGA Forever: 5 Retro-Spiele stehen zum Download bereit

Sega KlassikerGestern angekündigt, jetzt im App Store verfügbar. Die ersten fünf Titel der neuen Retro-Sammlung „SEGA Forever“ lassen sich nun aus dem App Store auf iPhone und iPad laden. Jedes Spiel aus SEGA Forever ist dabei kostenlos und offline spielbar und enthält neuen Funktionen wie Cloud-Speicherstände, Controller-Unterstützung oder Bestenlisten. Finanziert wird das Angebot durch die Integration […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das passt nicht zu mir: Ex-Apple-Entwickler Chris Lattner verlässt Tesla

Chris Lattner hat Tesla verlassen. Der Entwickler, der unter anderem maßgeblich an Swift mitgearbeitet hatte, fühlt sich bei Tesla nicht wohl und sucht nach neuen Herausforderungen.

Es war ein signifikanter Verlust, als Chris Lattner Apple den Rücken kehrte. Der Softwareingenieur hatte etwa an Apples neuer Programmiersprache Swift mitgearbeitet, die inzwischen von wachsender Bedeutung nicht nur für Apple ist. An Swift arbeitete er seit 2010, er beschäftigte sich somit vier Jahre mit dem Projekt, bevor Apple es schließlich der Öffentlichkeit präsentierte. Daneben arbeitete er am Compiler-Modul Clang. Apple hatte Lattner direkt von der Uni abgeworben. Seit 2005 arbeitete er für Cupertino.

Tesla Model 3

Tesla Model 3

Bei Tesla wollte er sich in der Entwicklung des Autopilot-Systems der Autos engagieren und an dem Konzept vollautonomer Autos arbeiten.

Auf Twitter erklärte er nun, Tesla sei wohl doch nicht das richtige für ihn. Er suche nach neuen Herausforderungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cubiques: schönes Puzzle ist ein echter Premium-Download

Los geht die wilde Fahrt durch die neuen iOS-Spiele der Woche. Den Anfang macht das Puzzle Cubiques (AppStore) von Indie-Entwickler Dilmer Valecillos.

In der Universal-App, die ihr für 1,09€ als Premium-Download auf euer iPhone und iPad laden könnt, erwarten euch 60 Level mehr oder weniger kniffliger Puzzlespaß. Aufgabe in jedem Level ist es, einen kleinen Würfel von einer blauen Plattform über zum Teil schwebende Labyrinthe unterschiedlicher Form zu einer gelben Bodenkachel zu bringen. Hierfür bewegt ihr in per simpler Wischer in die entsprechende Richtung Feld für Feld über die Ebenen.
-gki25373-
Eigentlich wäre dies gar kein Problem. Um ein Level erfolgreich abzuschließen müsst ihr aber vorher alle weißen Bodenplatten der schwebenden Ebenen auflösen. Dies passiert, indem ihr sie einmal betretet. Weitere Gameplay-Elemente wie mehrmals zu betretbare Plattformen, Hindernisse und mehr sorgen für einen steigenden Schwierigkeitsgrad in Cubiques (AppStore), einem gelungenen und vor allem optisch ansprechenden Premium-Puzzle für iOS.

Cubiques iOS Trailer

Der Beitrag Cubiques: schönes Puzzle ist ein echter Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Leseratten: Amazon Prime Reading jetzt in Deutschland verfügbar

Ab sofort ist Amazon Prime Reading auch hierzulande verfügbar und Bestandteil der Prime-Mitgliedschaft.

Amazon Prime Reading

Im Oktober letzten Jahres hat Amazon Prime Reading in den USA verfügbar gemacht. Wer Prime-Mitglied ist profitiert jetzt von Prime Reading auch in Deutschland. Der Service, der eBooks, eMagazine, Sachbücher, Romane und Co. zum Lesen bereitstellt, ist im Prime-Abo enthalten und bietet mehrere Tausend Titel. Highlights sind unter anderem Harry Potter, „Bis alle Schuld beglichen“ oder „Das Glücksprojekt“.

Der Vorteil von Amazon Prime Reading im Gegensatz zur schon verfügbaren Kindle Leihbücherei: Es gibt keine Begrenzung (ein eBook pro Monat), außerdem muss man nicht zwingend auf einem Kindle oder Fire-Tablet lesen, sondern kann die Kindle-Lese App für iOS und Android installieren.

„Mit Prime Reading ist Amazon Prime noch besser geworden. Mitglieder können nun unlimitiert und kostenlos auf Magazine, Comics und Hunderte von Büchern zugreifen, darunter auch Bestseller wie Harry Potter und der Stein der Weisen. Prime-Mitglieder werden die Auswahl an Büchern lieben. Sie reicht von Psychothrillern über Business-Titel und aktuelle Reiseführer bis hin zu Bestseller-Romanen und kann ab sofort auf allen Geräten gelesen werden.“, sagt Alessio Santarelli, Kindle Content Director EU bei Amazon

Amazon Prime Reading ist Bestandteil des Prime-Abos

Das neue Amazon Prime Reading ist quasi eine verkleinerte Version von Kindle Unlimited, das ja bekanntlich mehr als 1 Millionen eBooks zur Verfügung stellt – dafür aber auch mit 9,99 Euro pro Monat bezahlt werden muss.

Prime Reading beinhaltet:

  • Hunderte von beliebten Büchern: Darunter wechselnde Titel wie Nullzeit von Juli Zeh, Generation Beziehungsunfähig von Michael Nast, Bis alle Schuld beglichen von Alexander Hartung, GU Kochbücher, Lonely Planet Reiseführer und Bücher von Bestsellerautoren wie Poppy J. Anderson, Katharina Peters, Ellin Carsta und anderen.
  • Bekannte Magazine: Zum Programm gehört eine wechselnde Auswahl von aktuellen, vollständigen Digitalausgaben von Magazinen wie Focus, Frau im Leben, Vogue, Harper’s Bazaar, Wohnidee und Wired.
  • Exklusive Kurzinhalte: Außerdem stehen Kindle Singles mit Kurzgeschichten, Memoiren und Aufsätzen von einer breiten Auswahl an Top-Autoren zur Verfügung.
  • Beliebte Kindle Funktionen: Alle hilfreichen Kindle Features wie Markierungen, X-Ray, Page Flip und Kundenrezensionen sind verfügbar.
  • Auf allen Geräten verfügbar: Die Prime Reading Inhalte können über kostenlose Kindle Lese-Apps für iPhone, iPad, Android Tablets und Smartphones, PC, Mac sowie über Kindle eReader und Amazon Fire Tablets abgerufen werden.

Die 69 Euro teure Jahresmitgliedschaft bei Prime beinhaltet zudem Gratis-Premiumversand, Filme und Serien mit Prime Video, zwei Millionen Songs und ausgewählte Playlists mit Prime Music, Premiumzugang zu allen Blitzangeboten sowie ein sicherer Fotospeicherplatz mit Prime Fotos.

WP-Appbox: Kindle – eBooks, Zeitschriften & Fachbücher lesen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Für Leseratten: Amazon Prime Reading jetzt in Deutschland verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlook 2016 für Mac mit neuen Funktionen

Microsoft Office for MacMicrosoft Outlook 2016 für Mac wurde mit einigen neuen Funktionen aufgewertet. So lassen sich neu Nachrichten zeitgesteuert versenden, Lesebestätigungen und Zustellungsbenachrichtigungen anfordern sowie E-Mail Vorlagen erstellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 2 zu macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4

macOS 10.13 High Sierra Beta 2, tvOS 11 Beta 2 und watchOS 4 Beta 2 sind da. Kurz nachdem Apple heute Nacht die iOS 11 Beta 2 veröffentlicht hat, stehen nun drei weitere Beta-Versionen auf den Apple Servern bereit.

Beta 2: macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4

Im Rahmen der WWDC 2017 Keynote hat Apple einen ersten Ausblick auf macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4 gegeben und gleichzeitig eine erste Beta veröffentlicht. In der Nacht zu heute hat Apple die zweite Beta zu macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4 freigegeben und Entwicklern somit die Möglichkeit eingeräumt, sich intensiver mit den kommenden Software-Updates zu beschäftigen.

Sowohl macOS High Sierra als auch tvOS 11 und watchOS 4 sind jeweils große Updates für den Mac, AppleTV sowie die Apple Watch und bringen zahlreiche Neuerungen mit. Neben Design-Anpassungen gibt es viele neue Funktionen.

Bei macOS High Sierra setzt Apple unter anderem auf das neue APFS Dateisystem, neue Videoformate, Metal 2, Fotos-Verbesserugneun und einiges mehr. Auch in Sachen watchOS 4 war Apple fleißig und spendiert dem System verschiedene Neuerungen (Siri-Verbesserungen, Fitness-Erweiterungen, neue Zifferblätter, auf aufgefrischtes Apple Music und mehr.

Hinsichtlich tvOS 11 sind bislang noch nicht so viele Neuerungen bekannt. So könnt ihr unter anderem den Homescreen mehrere AppleTV synchronisieren und auf einen automatischen Dark-Mode setzen.

Bis die finalen Versionen de genannten Systeme zum Download bereit stehen, werden noch ein paar Monate vergehen. Wir rechnen im Zeitraum September / Oktober damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Siri in iOS 11 Beta 2 deutet Touch ID im Display an

Ein Siri Button in iOS 11 gibt Hinweise auf den Ort von Touch ID im iPhone 8 Display.

Der Button ist in der Beta 2 von iOS 11 versteckt. Per Zufall konnten die Kollegen von Apple Insider ihn aufrufen, als sie versucht haben, das neue Feature „Nicht stören beim Fahren“ mithilfe von Siri zu aktivieren. Dabei tauchte ein runder Siri-Button mit der aktuellen Grafik der Sprachassistentin am Bildschirmrand auf, direkt über dem jetzigen Home Button.

Bei einem randlosen iPhone 8 Display wäre dies ein geeigneter Ort, um eine Software-Variante von Touch ID mit einem Sensor im Bildschirm anzuzeigen. Auch auf einem 12,9“ iPad Pro und anderen Geräten konnte der Button angezeigt werden – außerdem wurde eine statische Icon-Version gefunden.

iOS 11 mit Touch ID Button – auch für ältere Geräte?

Womöglich ist in der iOS 11 Beta also bereits Code integriert, der einen digitalen Home Button mit Siri-Grafik für das iPhone 8 bereitstellt. Spannend ist darüber hinaus auch die Frage, ob Geräte mit Home Button optional auch einen solchen Button erhalten werden, um etwa Siri vom Startbildschirm per Tap und nicht per Stimme zu aktivieren.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raw-Fotos für Einsteiger: So fotografiert ihr auf dem iPhone wie ein Profi

Für viele Nutzer ist das iPhone inzwischen der meist genutzte Fotoapparat. Die klassische Kamera bleibt häufig zuhause, weil ein Smartphone viel leichter zu tragen und schneller gezückt ist. Doch deshalb müsst ihr nicht unnötig Bildqualität verschenken! Statt Fotos standardmäßig in JPEG-Format abzuspeichern, lohnt es sich, auf Apples Mobiltelefon das sogenannte Rohdatenformat[...]

Der Beitrag Raw-Fotos für Einsteiger: So fotografiert ihr auf dem iPhone wie ein Profi erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kid Chameleon

Lass deinen Superkräften in SEGAs kolossalem Plattformspiel Kid Chameleon freien Lauf! Spiele kostenlos einen der umfassendsten Plattformer aller Zeiten.

Du bist Kid Chameleon, ein normaler Junge, dem durch magische Masken seltsame und fantastische Kräfte zuteil werden. Der Bösewicht eines neuen Arkadenspiels entkommt in deine Realität und nur du kannst ihn aufhalten! Werde mit den Masken zu einem unaufhaltsamen Krieger, hochfliegenden Superhelden oder menschlichen Panzer, um ihn auszuschalten!

Kid Chameleon ist Teil der SEGA Forever-Spielesammlung, einer wahren Schatzkiste kostenloser SEGA-Konsolenklassiker, zum ersten Mal auf Mobilgeräten verfügbar! HOL SIE DIR ALLE!

SPIELDETAILS
– Über 100 Level voller geheimer Warps und versteckter Räume
– Werde ein axtschwingender Irrer, menschlicher Panzer, mittelalterlicher Ritter, blutrünstiger Berserker und mehr!
– Sammle neun verschiedene Waffen, jeweils mit anderen Fähigkeiten!

SEGA FOREVER UMFASST
– KOSTENLOSES SPIEL
– SPIELSTÄNDE JEDERZEIT SPEICHERN
– CONTROLLER-UNTERSTÜTZUNG – voll integrierte Unterstützung von Bluetooth-Controllern
– OFFLINE SPIELEN
– MONATLICHE SPIELE – Hol sie dir alle!
– BEINHALTET iOS 10-STICKER-PAKETE

WUSSTEST DU …
– 10.000-Punkte-Blocks sind im Spiel am seltensten – kannst du welche finden?
– Wer früh im Spiel 100.000 Punkte sammelt, kann direkt zum Start der zweiten Spielhälfte springen
– Der riesige schwebende Kopf Heady Metal ist der einzige Boss im gesamten Spiel
– Im Vereinigten Königreich erschienen in Sonic the Comic zwei komplette Kid-Chameleon-Geschichten
– Speedrun gefällig? Versuch’s mit der Cyclones-Maske!

FAKTEN ZUM KLASSIKER
– Ursprünglich 1992 weltweit veröffentlicht
– Von SEGAs eigenem Studio SEGA Technical Institute in Amerika entwickelt
– In Japan ist das Spiel als Chameleon Kid bekannt

Kid Chameleon (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: Diverse wasserdichte Schutzhüllen von Lifeproof in den Amazon Prime Deals

Seit dem vegrangenen Jahr hat Amazon exklusiv für seine Prime-Kunden den Donnerstag zum "Prime Deals Day" erklärt. An diesem Tag gibt es seither Woche für Woche Angebote zu einem bestimmten Thema, die eben nur für Kunden mit einem Prime-Abonnement zur Verfügung stehen. Während sich aus Technik-Sicht in den vergangenen Wochen nicht wirklich viel getan hat, sind am heutigen Prime Deals Day unter dem Motto "Tag am Meer" doch gleich mal wieder ein paar Angebote mit dabei, die eventuell einen Blick lohnen, allen voran diverse wasserdichte Premium-Schutzhüllen für das iPhone und iPad von Lifeproof. Der folgende Link führt direkt zu den Angeboten:

Weitere Angebote im Rahmen des heutigen Prime Deals Day präsentiert Amazon auf der zugehörigen Übersichtsseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Geheimtipp Flexcil: Wie finanzieren die sich eigentlich?

Pad FlexcilEntwickler, die uns in ihren E-Mail-Vorstellungen neuveröffentlichter Applikationen nicht nur über Funktionen und Spezifikationen ihrer App Store-Downloads informieren, sondern auch auf ihr Geschäftsmodell hinweisen sind selten geworden. Den meisten App Store-Einsteigern geht es Anfangs ohnehin nur um das „Community-Building“ und häufig stehen die langfristigen Monetarisierungsstrategien noch gar nicht fest. Inzwischen sind wir sogar dazu übergegangen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kachelmann Radar & Blitz HD jetzt kostenlos: Wann knallt es heute?

Kachelmann ist ja zumindest in Deutschland der Inbegriff in Sachen Wettervorhersage. Aber wie schlägt sich eigentlich die App Kachelmann Radar & Blitz HD?

Kachelmann Radar Blitz

Heute Abend dürfte es in weiten Teilen Deutschlands am Himmel ordentlich zur Sache gehen. Und zumindest gegen ein kleines Gewitter und ein bisschen Regen hätte ich persönlich nichts einzuwenden, denn gefühlte 38 Grad Lufttemperatur, die Weather Pro heute Nachmittag bei uns in Bochum vorhersagt, liegen definitiv außerhalb meiner Komfortzone. Wo es heute Abend regnet und blitzt, soll man mit Kachelmann Radar & Blitz HD (App Store-Link) für das iPhone verfolgen können.

Die schlicht aufgebaute App setzt auf eine Kartenansicht, in der man über ein Menü Regenradar, Blitzanalyse und eine Tornado-Radar laden kann. Um die jeweiligen Daten der letzten Stunde abzurufen, muss man auf einen Play-Button drücken, damit die jeweilige Animation geladen und auf die Karte gelegt wird. Für meinen Geschmack waren die Ladezeiten hier nicht unbedingt rasant schnell.

Kachelmann Radar & Blitz HD bietet keine Vorhersage

Zur Genauigkeit der Daten kann ich aktuell, mangels Regen in unserer Region in den vergangenen Tagen, noch nichts genaues sagen. Kachelmann Radar & Blitz HD verspricht allerdings eine 16- bis 64-fach höhere Genauigkeit als in allen anderen Wetterradar-Apps. Ein großes Aber gibt es in Kachelmann Radar & Blitz HD jedoch: Die App liefert keine Vorhersage, sondern nur einen Rückblick der vergangenen 60 Minuten.

Für mich ist genau das ein K.O.-Kriterium. Möglicherweise sieht man so eine herannahende Regenfront auf der Karte, aber irgendwo entstehen Regenfälle und Unwetter ja auch. Hier gefällt mir Rain Today von der MeteoGroup deutlich besser, neben einer Vorschau wird hier auch ein Push-Alarm geboten. Und bisher waren die Daten in dieser App für meinen Geschmack recht genau.

Ein Alleinstellungsmerkmal von Kachelmann Radar & Blitz HD ist wenn überhaupt die Blitz-Analyse. Es ist durchaus interessant zu sehen, wie viele Gewitter es in den vergangenen 60 Minuten in der Republik gegeben hat. Und immerhin könnt ihr genau das aktuell kostenlos ausprobieren: Statt die Vollversion kostenpflichtig freischalten zu müssen, wurden mit dem jüngsten Update von Kachelmann Radar & Blitz HD alle In-App-Käufe entfernt.

WP-Appbox: Kachelmann Radar & Blitz HD (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Kachelmann Radar & Blitz HD jetzt kostenlos: Wann knallt es heute? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Sega Forever“-Klassiker, „Race Kings“, „Panthera Frontier“ uvm.

Guten Morgen an einem neuen Spiele-Donnerstag. Wieder sind in den vergangenen Stunden viele iOS-Spiele neu im AppStore erschienen. Wie gewohnt tragen wir euch diese erst einmal am Morgen des heutigen Spiele-Donnerstags kurz zusammen.

Das gestern angekündigte SEGA FOREVER ist nicht, wie zunächst von uns angenommen, eine Spiele-Sammlung, sondern eher eine Initiative zur Veröffentlichung der alten iOS-Klassiker für iOS. Wie dem auch sei, die ersten 5 Spiele sind nun wie angekündigt verfügbar, alles als werbefinanzierter Gratis-Download mit nur einem IAP zum Deaktivieren der Werbung. Neu veröffentlicht wurden das Arcade-Beat’em Up Comix Zone ( AppStore ) und der Plattformer Kid Chameleon ( AppStore ). Zudem gehören zum Launch von SEGA FOREVER die bereits 2010 für iOS erschienenen Altered Beast ( AppStore ) und Phantasy Star II ( AppStore ) sowie der Plattformer-Klassiker Sonic the Hedgehog ( AppStore ), die nun allesamt kostenlos spielbar sind.

-i25372- -gki25372-
-i25382- -gki25382-
-i25368- -gki25368-
-i5356- -gki5356-
-i442- -gki442-

Und hier kommen alle anderen neuen iOS-Spiele:

-i25366-Bereits gestern Abend haben wir kurz über den Release des handgezeichneten Point-and-Click-Adventures The Little Acre ( AppStore ) berichtet. Weitere Infos zur 3,49€ teuren Universal-App folgen.-gki25366-

-i25394-Hutch Games ist mit seinem neuen Drift-Rennspiel Race Kings ( AppStore ) am Start. Der Download der Universal-App ist kostenlos.-gki25394-

-i25391-Ein endloses Abenteuer in den Weiten des Alls erwartet euch in Panthera Frontier ( AppStore ). Pilotiert euer Raumschiff, befehligt eure Crew und führt actiongeladene Weltraumkämpfe in dieser 5,49€ teuren Universal-App.-gki25391-

-i25370-Riverman Media präsentiert Cash Cow: Anniversary Edition ( AppStore ). Auch diese 3,49€ teure Universal-App stellen wir euch in Kürze genauer vor. -gki25370-

-i25373-Optisch ansprechender Puzzlespaß erwartet euch in Cubiques ( AppStore ). Die 1,09€ teure Universal-App für iPhone und iPad bietet 60 Level.-gki25373-

-i25378-Ein weiteres Puzzlespiel unter den Neuerscheinungen ist Figura – Geometric Puzzle ( AppStore ). Die 3,49€ teure Universal-App bietet 50 handgemachte Level mit Millionen von Kombinationen.-gki25378-

-i25375-Umbrella Games bietet seinen Echtzeit-Multiplayer-Runner Dash Legends ( AppStore ) seit kurzem neu und kostenlos im Appstore an. Was euch erwartet? Das erfahrt ihr in Kürze.-gki25375-

-i25379-Die „Flick Champions“-Spielereihe wird extrem – mit dem kürzlich erschienenen Flick Champions Extreme Sports ( AppStore ). Fünf Extremsportarten erwarten euch in dem Gratis-Download.-gki25379-

-i25381-Mit Hopeless 3: Dark Hollow Earth ( AppStore ) hat Upopa Entertainment den dritten Teil der Hopeless-Reihe für iOS veröffentlicht. In den 55 Leveln darf wieder ordentlich geballert werden.-gki25381-

-i25367-„Deep civilization-building strategy in a fast-paced card game“ – genau das beschreibt das 1,09€ teure Age of Rivals ( AppStore ) für iPhone und iPad.-gki25367-

-i25380-Den Bräutigam in letzter Minute aus den Fängen einer teuflischen Braut retten – das scheint eure Aufgabe in Hey Wingman ( AppStore ) zu sein. Wir schauen uns die 2,29€ teure Universal-App in Kürze genauer an.-gki25380-

-i25369- Astro Chimp AppStore ) ist ein neuer 3D-Side-Scroller, den ihr kostenlos auf euer iPhone und iPad laden könnt.-gki25369- -i25400-120 Level buntes Plattformer-Gameplay erwarten euch im neuen Tumble Ranger ( AppStore ). Gratis-Download für iPhone und iPad.-gki25400-

-i25390- Mystic Guardian : Final Quest ( AppStore ) ist ein klassisches JRPG im Stil der 90er. Der Download ist kostenlos auf iPhone und iPad möglich.-gki25390-

Weitere neue iOS Spiele

-i25377-
-i25389-
-i25376-
-i25404-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Sega Forever“-Klassiker, „Race Kings“, „Panthera Frontier“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple räumt auf: Bereits mehrere 100.000 Apps aus dem AppStore entfernt

Im vergangenen Jahr hatte Apple angekündigt, den AppStore von Apps zu befreien, die schon länger nicht mehr aktualisiert wurden, andere Apps kopieren, nicht die 64-Bit Plattform unterstützen oder auch gegen verschiedene Richtlinien des AppStore verstoßen. In letzterem Bereich hat sich Apple nun offenbar einen neuen Artikel vorgenommen, in dem es heißt, dass Apps abgelehnt werden, die mithilfe kommerzieller Templates oder App-Erstellungsdiensten entwickelt wurden. Vor allem sogenannte Template-Apps sind in letzter Zeit verstärkt im AppStore beobachtet worden, wie unter anderem die tausenden "Flappy Bird" Klone, die auf Basis eines "1-Click" Templates entstanden sind. Hinzu kommen verschiedene Musik-Streamingapps, die Raubkopien streamen und jede Menge Umsatz generieren, ehe Apple sie entdecken und entfernen kann.

Inzwischen soll Apple jedoch immer erfolgreicher bei seinen Bemühungen sein und bereits mehrere 100.000 Apps aus dem AppStore entfernt haben, die gegen die Richtlinien verstoßen. Dies werde sich auch in Zukunft fortsetzen, wobei in diesem Jahr neben den oben genannten Kategorien vor allem Klone und Spam-Apps im Fokus stehen, um den AppStore bei seinem kompletten Re-Design mit iOS 11 im Herbst auch inhaltlich in neuem Licht zu präsentieren. (via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Beta 2 ist da

iOS 11 Beta 2 steht als Download bereit. Zwei Wochen und drei Tage nachdem Apple einen ersten Ausblick auf iOS 11 gegeben und eine erste Beta freigegeben hat, folgt nun die Beta 2. Die Betaphase geht somit in die nächste Runde.

iOS 11 Beta 2

Apple hat in der Nacht zu heute die zweite Beta zu iOS 11 freigegeben. Damit erhalten registrierte Entwickler die Möglichkeit, in die nächste Beta-Runde zu starten und sich weiter intensiv mit dem kommenden großen iOS-Update zu beschäftigen. Am einfachsten erfolgt das Update per OTA-Update direkt am iPhone, iPad und iPod touch.

Die Beta-Phase zu iOS 11 ist besonders interessant. Zwar bot Apple auch zum Beispiel zu iOS 10.3 eine Beta-Phase an, allerdings handelt es sich bei iOS 11 um großes Update mit etlichen Neuerungen. Apple hatte iOS 11 im Rahmen der WWDC 2017 Keynote vorgestellt und viele Neuerungen des System präsentiert.

Neben kosmetischen Anpassungen gibt es auch Hunderte neue Funktionen. Dabei setzt Apple unter anderem auf Augmented Reality, ein verbessertes Siri, professionelle Funktionen für Kamera & Foto, eine Apple Pay Direktzahlfunktion, einen neuen App Store, ein anpassbares Kontrollzentrum, Indoor-Navigation bei Apple Karten, AirPlay 2, und viele neue iPad-Features (Multitasking, Drag and Drop und mehr).

Noch befinden wir uns am Anfang der Beta-Phase. Soeben ist gerade einmal die iOS 11 Beta 2 erschienen. Die finale Freigabe von iOS 11 erwarten wir im September. Bis dahin werden sich noch weitere, bisher unbekannt Funktionen zeigen. Apple nutzt die kommenden Monate, um iOS 11 auf Herz und Nieren zu testen und mit verschiedenen Funktionen zu experimentieren.

Habt ihr schon Neuerungen in der iOS 11 Beta 2 entdeckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen iPhone 8: Zulieferer mit Engpässen bei anderen Herstellern

Wegen der Produktion des iPhone 8 kommen anderen Smartphone-Firmen bei Zulieferern zu kurz.

Vor allem bei DRAM- und NAND-Flashspeicher-Chips sollen derzeit gravierende Engpässe herrschen, wie Reuters berichtet. In diesem Jahr sind sie vermutlich so dramatisch wie noch nie, da Apple drei komplett neue Smartphones bauen will: das iPhone 8 sowie zwei iPhone 7S Modelle.

Apple will laut aktuellem Informationsstand rund 18 Prozent der weltweiten Bau-Kapazität von NAND-Chips aufkaufen. Daher sind die Inventarbestände etwa beim NAND-Macher SK Hynix auch bereits jetzt so niedrig wie noch nie zuvor. Andere Firmen bestätigen diesen Trend.

Konkurrenz plante im Voraus für diese kritische Phase

Weshalb auch viele Konkurrenten, vor allem LG, bereits vor einigen Monaten Strategien entwickelt haben, um eine Stagnation der Produktion ihrer Geräte in den auch für das Weihnachtsgeschäft kritischen Hoch- und Spätsommermonaten zu verhindern.

Dass sich dies auszahlt, so der Bericht weiter, sei derzeit an der Lage von Huawei zu sehen. Aufgrund von Lieferproblemen mussten in deren Flaggschiff-Smartphone, dem P10 teilweise andere Chips verbaut werden, was zu drastischen Performance-Unterschieden führte. Das iPhone 8 hat also mittlerweile auch den Produktionsmarkt in Ostasien fest im Griff…

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auf Deutsch: 13 Erklärvideos zur iPhone-Fotografie

Ihr wollt ein paar nützliche Tipps zur iPhone-Kamera? Apple hat welche parat.

Mitte Mai hat Apple die Video-Serie „How to shoot on iPhone 7“ gestartet und mehr als 16 Hilfevideos bereitgestellt. Rund einen Monat später stellt Apple diese Erklärvideos jetzt auch in deutscher Sprache zum Ansehen bereit. Alle Clips können auch auf dieser Sonderseite eingesehen werden.

So fotografierst du mit Zoom mit dem iPhone 7 Plus

So fotografierst du Action mit dem iPhone 7

So fotografierst du Nahaufnahmen mit dem iPhone 7

So fotografierst du stille Momente mit dem iPhone 7 Plus

So fotografierst du Horizonte mit dem iPhone 7

So fotografierst du ein Selfie mit einer Hand mit dem iPhone 7

So bearbeitest du ein Selfie mit dem iPhone 7

So fotografierst du ein Selfie mit Selbstauslöser mit dem iPhone 7

So fotografierst du Objekte im Gegenlicht mit dem iPhone 7

So fotografierst du ein tolles Porträt mit dem iPhone 7 Plus

So fotografierst du Silhouetten gegen das Sonnenlicht mit dem iPhone 7

So fotografierst du ohne Blitz mit dem iPhone 7

So fotografierst du Gruppenporträts mit dem iPhone 7 Plus

Der Artikel Jetzt auf Deutsch: 13 Erklärvideos zur iPhone-Fotografie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOKEY Hand Spinner als Entscheidungsträger

Im letzten September habe ich euch hier im Blog den MOKEY Carbon Key Oragnizer vorgestellt. Ein praktischer Helfer am Schlüsselbund, den mich bis zum heutigen Tag fast täglich begleitet. Er ist einfach, simple und sehr praktisch und passt in eine jede Gadget Tasche/Rucksack. Der grösste Vorteil ist natürlich dass die ganzen einzelnen Schlüssel nicht mehr überall herumschwirren. Von der gleichen Firma hat mich vor kurzem ein Hand Spinner erreicht.
Wer mich ein wenig über Social Media, wie zum Beispiel über meinen privaten Twitter Account verfolgt, hat sicherlich mit bekommen, dass ich kein wirklich Fan von den Fidget-Spinner-Hype bin. Bis anhin teilen das auch meine Mädels auch wenn da von der Schule/Kindergarten aus ein grosser «Druck» kommt.

MOKEY Hand Spinner

Doch kommen wir mal zurück zum Ursprung des Gadgets, es soll unruhige/nervöse Hände beschäftigen und somit den Benutzer beruhigen. Meiner einer spielt immer mit irgend etwas in den Fingern rum, das aber nicht aus Nervosität sondern einfach weil ich es gerne mache. Es könnte natürlich auch dem einen oder anderen dabei helfen, Langeweile vor zu beugen und gleich immer zum Smartphone zu greifen.
Beim MOkEY Hand Spinner ists nicht einfach nur ein solcher Zeitvertreib, sondern auch noch mit einem kleinen «Zusatz-Feature» ausgestattet. Dazu aber gleich unten etwas mehr.

Lieferumfang

  • MOKEY Hand Spinner
  • Leder Hülle
Einfach und gut geschützt
Einfach und gut geschützt

Verarbeitung

Wie schon beim Key Oragnizer kommt der Spinner in einer einfachen, aber gut gepolsterten Verpackung daher. Dazu legt Mokey noch ein Brief Postkarten grosses Produktblatt. Mein Spinner kam in einer Lederhülle geliefert und ist somit perfekt geschützt, zu Hause bei nicht gebrauch aber auch unterwegs in