Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 665.430 Artikeln · 3,54 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Bildung
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Musik
6.
Soziale Netze
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Spiele
7.
Lifestyle
8.
Wetter
9.
Sonstiges
10.
Wetter

iPhone Apps (gratis)

1.
Reisen
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Dienstprogramme
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Reisen
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Wetter
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Comedy
2.
Familie & Kinder
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Science Fiction & Fantasy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Science Fiction & Fantasy
10.
Comedy

Songs

1.
P!nk
2.
Axwell Λ Ingrosso
3.
Justin Bieber & BloodPop®
4.
Imagine Dragons
5.
Calvin Harris
6.
Luis Fonsi
7.
Rita Ora
8.
DJ Khaled
9.
French Montana
10.
J Balvin & Willy William

Alben

1.
Verschiedene Interpreten
2.
Die drei ???
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Eisbrecher
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Milk & Sugar
7.
Steven Wilson
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Various Artists
10.
Various Artists

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

249 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Juni 2017

20 Euro sparen: Apple Music Jahres-Abo jetzt sofort in iOS buchen

Seit heute Abend gibt es eine neue Abo-Option für Apple Music.

  • Mit dem Jahres-Abo (Kostenpunkt 99 Euro) spart Ihr 20 Euro im Vergleich zum Monats-Abo (9,99 Euro/Einzelperson).

Bisher gab es das 99-Euro-Jahresabo nur mittels Gutschein-Karten. Nun hat Apple das Jahres-Sparabo in iOS integriert.

Etwas versteckt zwar, aber wir erklären Euch den Weg dahin:

  • Voraussetzung zur Buchung:
  • Ihr seid schon Apple-Music-Abonnent
  • wechselt in die Apple-Music-App
  • wählt unten „Für dich“
  • klickt auf der nächsten Seite aufs Accountbild
  • geht dann auf „Apple ID“
  • klickt den Rechtspfeil
  • geht auf Abos
  • wechselt zur 99-Euro-Option

Alternativer Weg:

  • auf iOS in Einstellungen wechseln
  • danach zu „iTunes & App Store“ gehen
  • Apple-ID: Rechtspfeil antippen
  • „Apple ID anzeigen“ bestätigen
  • „Abos“ anklicken
  • Jahresabo-Option wählen

Seid Ihr am Mac (oder PC) unterwegs, geht Ihr einfach im Account auf die Abo-Verwaltung. Dort findet Ihr dann auch die Jahresabo-Option.

(Foto: Chance the Rapper/Apple Music Festival; via TechCrunch)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: G-Drive Slim SSD USB-C

[​IMG]

Mit der Einführung von USB-C und später Thunderbolt 3 öffnete sich auch für Produzenten von Zubehör ein völlig neuer Markt. Ein Hersteller, der vor allem im Umfeld von Apple viel Zubehör im Angebot hat, ist die Firma G-Technology, die jetzt auch externe G-Drive Speicherlösungen mit USB-C Anschluss anbietet.

Im Vergleich zu den beiden vergangenen Versionen von Thunderbolt zündet...

Ausprobiert: G-Drive Slim SSD USB-C
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4 - Health unterstützt bei Diabetes

[​IMG]

Seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte rund um eine mögliche Revolution beim Diabetes Management im Zusammenhang mit der Apple Watch. So soll die nächste Generation der Uhr in der Lage sein, ohne Zufuhr von Blut den Blutzucker zu messen. Ab Herbst bietet watchOS 4...

watchOS 4 - Health unterstützt bei Diabetes
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 4 von macOS 10.12.6 ist verfügbar

Eine kurze Randnotiz: Am heutigen Abend hat Apple macOS 10.12.6 Beta 4 veröffentlicht. Relevante Neuerungen gibt es nicht.

Es ist keine große Sache, doch wir wollen euch nachkurz aufs Laufende bringen: Apple hat am heutigen Montag die nächste Beta von macOS 10.12.6 verfügbar gemacht. Registrierte Entwickler können das Update aus dem Mac App Store laden. Eine Public Beta könnte es im Laufe der nächsten Tage geben.

Keine großen Neuerungen

Es geht bereits auf den Release der nächsten Hauptversionen von Apples Betriebssystemen im Herbst zu, die derzeit im Beta-Zyklus befindlichen Updates dürften die letzten planmäßigen Aktualisierungen der gegenwärtigen Systemversionen sein. Beta 4 von macOS 10.12.6 beinhaltet unseres Wissens nach keine relevanten Neuerungen und adressiert höchstwahrscheinlich Sicherheits- und Performanceverbesserungen.

The post Beta 4 von macOS 10.12.6 ist verfügbar appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Aktionen bei Penny & Lidl

[​IMG]

Euer iTunes-Guthaben neigt sich dem Ende zu? Dann solltet ihr bei einer der beiden Aktionen zuschlagen. Sowohl Penny als auch Lidl haben diese Woche Angebote rund um iTunes-Karten für euch.​


Penny Aktion​


Penny Deutschland bietet wieder Bonus Guthaben von bis zu 20 Prozent beim Kauf von iTunes-Karten. Konkret gibt es die 20 Prozent...​

iTunes-Karten: Aktionen bei Penny & Lidl
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA entwickelt fortschrittliche AR-App für iOS 11

Augmented Reality steht bei Apple momentan hoch im Kurs. So beteuerte Tim Cook schon des Öfteren, dass er ein Fan der erweiterten Realität ist und die zukünftigen AR-Projekte kaum erwarten kann. Auch IKEA weiß die neue Technik zu schätzen und stellte in einem Interview eine leistungsfähige AR-App für iOS 11 in Aussicht.

Die Wohnungseinrichtung in der erweiterten Realität

IKEA ist einer der Partner mit denen Apple für die neue AR-Technik zusammenarbeitet. Auf der diesjährigen WWDC zeigte Apple einige Beispiele, wie man die erweiterte Realität für die Inneneinrichtung verwenden könnte. Hierbei wurde auch speziell IKEA erwähnt, was uns zu unserem nächsten Interview der schwedischen Webseite Digital.di bringt. Hier sprach IKEAs Digital Transformation Manager Michael Valdsgaard über eine App, die bisherige AR-Anwendungen übertreffen wird.

Es ist geplant, dass Kunden ihre Wohnungen fotografieren können, um diese digital mit fotorealistischen Rendergrafiken der Möbel auszustatten. Dabei soll die App ein millimetergenaues Platzieren der 3D-Modelle erlauben. Zunächst soll die App nur in den Läden vor Ort nutzbar sein. Das Ziel bleibt jedoch eine App, die zu Hause verwendet werden kann. Hier gibt Valdsgaard auch gleich die Aussicht auf eine iOS-App, wobei er sich nicht sicher ist, ob diese rechtzeitig zum iOS 11 Release im Herbst fertig sein wird.

Apple hat den Entwicklern mit dem ARKit einen vielseitigen Werkzeugkasten für AR-Anwendungen geliefert. Die ersten Ergebnisse zeigen bereits, dass wir einiges erwarten können. Wenn wir noch die nicht bekannte AR-Hardware der neuen iPhones mit in die Rechnung nehmen, ist Tim Cooks Begeisterung wahrscheinlich verständlich. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Augmented Reality: Ikea will mit AR-Technik den Möbelkauf revolutionieren

Apple Augmented Reality: Ikea will mit AR-Technik den Möbelkauf revolutionieren auf apfeleimer.de

Nachdem Apple auf der WWDC 17 seine neusten Ambitionen hinsichtlich VR- und AR-Technik vorgestellt hat, scheint nun die erste Firma spruchreif, die diese Technik einsetzen wird.

Um genau zu sein, geht es in dem Fall um den schwedischen Möbelhersteller Ikea. Tim Cook hatte bekanntgegeben, dass sie bereits mit Ikea im Gespräch sind und Vorhaben, 3D Bilder deren Möbel-Angebote als Augmented Reality-Inhalte einer App anbieten zu können.

Schluss mit „Ikea-Samstagen“: Möbelshopping bequem von der Couch aus!“

Einfacher ausgedrückt: Ihr stellt Euch mit Eurem iPad und der Augmented Reality App von Ikea in Eurer Schlafzimmer und könnte dann virtuelle Möbel in diesem aufstellen, die Ihr dann später im Onlineshop von Ikea bestellt.

Jetzt hat sich auch ein Verantwortlicher von Ikea zu Wort gemeldet und den Bloggern von Digital.di erklärt, dass sie aktuell gemeinsam mit Apple an ihrer ersten Augmented Reality App arbeiten, die das Online Shopping revolutionieren soll. Jedes neue Produkt soll dann zukünftig auch als Augmented Reality Modell in der App enthalten sein und so bei Einrichtungsentscheidungen helfen können.

Dabei soll die Technik so genau sein, dass diese auf den Millimeter genau funktionieren wird. Sprich, die App vermisst Euer Wohnzimmer auf den letzten Zentimeter und die eingesetzten virtuellen Möbel entsprechen in ihren Maßen dem Original. Statt einfacher Produktfotos kommen spezielle 3-D Render-Bilder der einzelnen Möbelstücke zum Einsatz.

Anfänglich soll in einer Art Betaphase die App vorerst nur in ausgesuchten Ikea-Läden genutzt werden können. Kunden laufen dann mit ihrem iPad herum, sehen ein Möbelstück, das Ihnen zusagt und testen dann, ob dieses von der Größe her in den eigenen Wohnraum passt. Später soll die App dann auch wie anfangs beschrieben zu Hause verwendet werden können, inklusive Anbindung an den Ikea Online Store.

Der Ikea-Verantwortliche antwortet auf die Frage, wann die App veröffentlicht wird, dass sie eine extrem „tighte Deadline“ haben. Sie würden sich wünschen, dass sie diese zum Launch von iOS 11 fertigstellen können.

Mit dieser App revolutioniert Ikea und Apple dann nicht nur das Möbel Shopping, sondern sorgt auch bei Millionen Männern für freie Samstagvormittage, die nicht mehr im Schlepptau der besseren Hälfte im schwedischen Möbelhaus verbracht werden müssen! ;-)

YouTube Video

Der Beitrag Apple Augmented Reality: Ikea will mit AR-Technik den Möbelkauf revolutionieren erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Little Snitch 4 ab sofort als Public Beta verfügbar

Für die meisten Mac-User, die ich kenne, gehört die ausgehende Firewall Little Snitch zum Standard-Installationsumfang auf dem eigenen Mac. Hiermit lässt sich über recht fein einstellbare Regeln festlegen, welche Programme auf welche Weise auf das Internet zugreifen bzw. "nach Hause telefonieren" dürfen. Bislang nicht genehmigte oder konfigurierte Verbindungen werden dabei mit einer Meldung quittiert, in der man dann auch gleich die entsprechende Regel festlegen kann. Heute nun haben die Entwickler die inzwischen vierte Version der App als Public Beta bereitgestellt. Diese verfügt über eine überarbeitete, modernisierte Nutzeroberfläche, die obendrein auch noch zusätzliche Informationen anzeigt. Darüber hinaus wird Little Snitch 4 über Profile, einen Stumm-Modus und viele kleine Verbesserungen.

Interessierte Mac-Nutzer können die Public Beta von Little Snitch 4 ab sofort von der offiziellen Webseite laden. Dort gibt es auch sämtliche Details zur neuen Version zum Nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt macOS 10.12.6 in Beta 4 frei

Die Entwicklung des nächsten Updates für macOS ist offensichtlich in die zweite Phase eingetreten. Erstmals verging nämlich nur noch eine Woche zwischen zwei Betaversionen. Normalerweise deutet der beschleunigte Release-Zyklus darauf hin, dass die Veröffentlichung nur noch eine Sache von wenigen Wochen ist. Bei den ersten Betaversionen lässt Apple hingegen immer zwei Wochen verstreichen. Änderu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komm mal wieder runter: 7mind im Test

Dieses mal habe ich mir mal etwas ganz anderes als üblich für euch angesehen. Nichts mit “ToDo” wie z.B. Things, nichts mit Bildbearbeitung wie z.B. Affinity Photo. Bei 7Mind geht es um Entspannung, genauer gesagt, um Meditation. Aber kann man meditieren lernen mithilfe einer iPhone App? Ich habe mir es mal genauer angesehen…

Meditation?

Das sagt Wikipedia:

Meditation (von lateinischmeditatio, zu meditari „nachdenken, nachsinnen, überlegen“, von griechischμέδομαι medomai „denken, sinnen“; entgegen landläufiger Meinung liegt kein etymologischer Bezug zum Stamm des lateinischen Adjektivs medius, -a, -um „mittlere[r, -s]“ vor) ist eine in vielen Religionen und Kulturen ausgeübte spirituelle Praxis.[1] Durch Achtsamkeits– oder Konzentrationsübungen soll sich der Geist beruhigen und sammeln.

OK. Beruhigen, sammeln, runterkommen. Sagen wir das eigentlich nicht alle manchmal, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt und mal “runterkommen” muß, bevor man den Abend genießen kann? Tagsüber prasseln Eindrücke auf einen ein, Probleme tauchen auf und wollen gelöst werden oder es muss einfach nur schnell viel erledigt werden. All das kann einen dann doch “stressen”.  Letztlich werden die meisten von uns eben “vorm Fernseher abspannen”. Aber ist das eigentlich zielführend? Hat dieses von uns so gerne betriebene “abschalten” und “berieseln lassen” einen tatsächlich entspannenden Effekt? Hmm, eher fraglich, speziell vergleichen mit tatsächlicher Meditation.

Ich gehe die Sache einfach mal vollkommen unwissenschaftlich an. Ich bin keiner vom Fach, sondern nur einer, der gelegentlich auch gestresst ist. Also hab’ ich mir einfach mal auf gut Glück “7Mind” aus dem Appstore geladen. Hilft’s nix, schadt’s nix, wie man bei uns so schön sagt; und die ersten Lektionen sind kostenlos.

7Mind - Meditation & Achtsamkeit (AppStore Link) 7Mind - Meditation & Achtsamkeit
Hersteller: 7Mind GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Aufbau der App

Die App ist einfach und hübsch aufgemacht. Nicht stört das Auge, alles ist stimmig.  Der Hauptbildschirm präsentiert in der Regel die nächste Meditation, über einen Button am unteren Bildschirmrand kann man andere Themen und Meditationen abrufen.

Rechts oben unter “Profil” kann ein selbiges angelegt werden um zwischen verschiedenen Instanzen der App den Fortschritt synchron zu halten. Links oben wiederum finden wir ein Menü mit diversen Einstellungen und Punkten wie z.B. Erinnerungen an die tägliche Meditation und die Häufigkeit der Erinnerungen, FAQ, einer Tour durch die App (die aber beim ersten Start ohnehin angezeigt wird) oder aber auch einige Infotexte zum Thema und Weblinks zum Nachlesen. Auf eine dezidierte ans iPad angepasste Appversion hat der Hersteller verzichtet.

Was ist dabei und wofür muss man bezahlen?

Mitgeliefert mit 7mind wird eine Lektion zum Starten die aus 7 Meditationen besteht. Das ist vollkommen ausreichend um für sich zu entscheiden, ob Meditation in dieser Form das Richtige ist.  Für weitere Kurse oder Einzelmeditationen muss bezahlt werden.

So gibt es “7Mind Plus” für einen Monat zu 11,99€, pro Jahr werden 59,99€ fällig und wer 149€ investiert kann für unbegrenzte Zeit alle verfügbaren Meditationen nutzen. Teuer? Ja und nein. Klar, 12€ pro Monat ist eine Ansage und mal eben 60€ für ein Jahr zu bezahlen ebenfalls. Kommen wir also zur Kernfrage: Ist 7Mind dieses Geld WERT?

Meditation mit 7Mind im Alltag

Als ich die erste Meditation startete hatte ich überhaupt keine Ahnung was mich erwarten würde. Dann legt der Sprecher los. Langsam, deutlich. Er spricht viel langsamer als man es im alltäglichen Umgang mit anderen machen würde. Es ist eine angenehme und durchaus beruhigende Stimme. Nicht sonderlich tief, nicht zu hoch. Angenehm eben. Ich weiß nicht, ob ich diese Stimme primär gewählt hätte, ständen mehrere zur Auswahl, aber im weiteren Verlauf macht der Sprecher seinen Job ausgesprochen gut.

Im Grunde benötigt man nur einen Raum zum Entspannen. Möglichst ruhig, frei von störenden Einflüssen und eine bequeme Sitzgelegenheit auf der man aufrecht sitzen kann. Aufrecht deswegen, weil ein zentrales Element der Meditation die bewußte Atmung ist.

Der Sprecher leitet einen also durch die Lektion, man muss sich möglichst aufrecht hinsetzen und auf die Atmung achten. Bewußt, tief und gleichmäßig. Folgt man den Anweisungen so entspannt sich der Körper tatsächlich!

Das war für mich vielleicht der bemerkenswerteste Punkt. “Das funktioniert ja wirklich!” Am Ende jeder Lektion öffnet man die Augen und fühlt sich herrlich entspannt. Irgendwie wie direkt nach dem Aufwachen nur ohne schlaftrunken zu sein. Sehr sehr angenehm ist das. Man sollte aber nicht unbedingt die Meditation starten, wenn man bereits todmüde ist, dann ist die Gefahr einzuschlafen schon extrem groß </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Nike+ Run Club für Apple Watch neu mit Speed Run Funktion

Es gibt eine neue Version der Nike+ Run Club App für die Apple Watch.

Der Trainings-Partner, der via iPhone-App auf die Apple Watch installiert werden kann ist, erstellt beim Training detaillierte Laufstatistiken. Nun wurde Version 5.7.0 des Programms im App Store veröffentlicht.

Größte Neuerung des Updates ist die sogenannte Speed-Run Funktion, die auch ohne verbundenes iPhone funktioniert. Es handelt sich dabei um einen Trainings-Modus, der Intervalle und Runden registriert und somit Geschwindigkeitsvergleiche ermöglicht.

watchOS 3.2.2 für Speed Run empfohlen

Für die Verwendung des Features wird watchOS 3.2.2 empfohlen. Außerdem kehrt in der Smartphone-App nach der Aktualisierung die „Erfolge“-Funktion zurück und das Finden von Freunden im „Club“-Bereich wurde vereinfacht.

Nike+ Run Club Nike+ Run Club
(6088)
Gratis (universal, 213 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA: Das wird unsere Möbel-App für Apples AR

IKEA will mit einer iOS-App virtuelle Möbel in euerer Wohnung oder eurem Haus platzieren. Möglich macht das Apples ARKit, was Bestandteil von iOS 11 sein wird. Auf dem WWDC zeigte Apple die Technik bereits, die ins Kamerabild virtuelle Gegenstände maßstabsgetreu einblenden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutmaßlicher Display-Schutz für das iPhone 8 könnte Hinweis auf Display-Design geben

Erneut ist es der aktuell extrem aktuive iPhone-Leaker Benjamin Geskin, der mit einem weiteren Detail zum iPhone 8 für Aufsehen sorgt. So hat er nämlich Fotos und ein Video von einem mutmaßlichen Displayschutz für das iPhone 8 auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo entdeckt und dieses in Umlauf gebracht. Der Displayschutz soll für das 5,8" Display des iPhone 8 gedacht sein und imitiert dabei das Display-Design, welches in den vergangenen Tagen verstärkt als die finale Version für das Jubiläums-iPhone gehandelt wurde.

Wie erwartet sind die Rahmen rund um das Display dabei extrem schlank. Am oberen Rand gibt es einen ausgesparten Bereich, in dem offenbar der Ohrhörer, die Frontkamera und diverse Sensoren ihren Platz finden sollen. Um die Aussparung weniger herausstechen zu lassen, könnte Apple in diesem Bereich die "Deep Black"-Technologie einsetzen, über die es mit OLED-Displays möglich ist, ein extrem dunkles Schwarz zu erzeugen. In einem softwareseitig auf diese Weise erzeugten Streifen am oberen Bildschirmrand könnten dann Informatuonen wie die Uhrzeit, der Mobilfunkanbieter und die Akkuanzeige Platz finden. Wie ich finde, wäre dies eine konsistente, gute und vor allem Apple-typische Lösung.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und AR: Neue Zahlen, Pläne von IKEA und mehr

Nach der WWDC-Keynote gibt es ständig neue Infos über Augmented Reality und Apple.

So schätzt etwa die International Data Corporation (IDC), dass die Menge ausgelieferter Exemplare von AR- bzw. VR-Headsets bis 2021 bei über 100 Millionen Geräten pro Jahr liegen wird. Derzeit pendelt sich die Zahl bei 10 Millionen ein.

Grund dafür sei die voranschreitende Popularisierung des Marktes, zu der jetzt ja auch Apple beiträgt. Das Engagement von Cupertino, so die Experten der IDC weiter, dürfte vor allem zur Stärkung des Marktanteils von Augmented Reality Software beitragen, welche momentan in ihrer Bedeutung abgeschlagen hinter VR-Entwicklungen liegt.

IKEA im Herbst mit AR-Shopping-App für iOS 11

Ein Beispiel für geplante AR-Software mit ARKit, Apples neuer API für diesen Bereich, stellen etwa die Pläne von IKEA dar. Wie Digital.se berichtet, wird der Möbelhersteller mit dem Start von iOS 11 im Herbst ein neues Shopping-Tool mit AR-Funktionalität vorstellen.

Mit diesem können User IKEA-Produkte dank einer App virtuell in die Kamera-Aufnahmen ihres Heims projizieren. Wie alle anderen AR-Apps wird auch dieses Tool nur auf einem iPhone 6S oder neueren Geräten funktionieren.

ARKit und Hardware: Test von Apples Entwicklungs-Kit

Um die Möglichkeiten von ARKit bereits mit der iOS 11 Beta auszuprobieren, stellt Apple Entwicklern auf Anfrage bekanntlich auch Test-Entwicklungskits mit einer passenden externen Grafikkarte zur Verfügung. Die Kollegen von iMore konnten ein solches Kit bereits testen und liefern in ihrem zugehörigen Beitrag einige Infos.

Geliefert wurde ihnen neben der Radeon RX 580 Karte mit 8 GB RAM ein zugehöriges Case von Sonnos und ein USB-C Hub, um es mit den neuesten MacBooks verbinden zu können. Das ging wohl auch sehr leicht. Anschließend wurde eine HTC Vive Brille mit der auf macOS 10.13 High Sierra optimierten SteamVR Software verbunden.

Schon war es möglich, einen virtuellen Raum für die Brille zu generieren. Der aktuelle Stand erlaubte den Testern aber nicht viel mehr mit dem Kit. Es konnte also nur gesagt werden, dass AR mit aktuellen MacBook Pros möglich ist – aber nicht, wie performant die Software mit bestimmter Hardware wirklich ist.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Millionen verkaufte AR-/VR-Brillen im Jahr 2021

Zur WWDC 2017 hat Apple hoch-offiziell das eigene Interesse an Augmented Reality und Virtual Reality bestätigt. iOS 11 inkl. ARKIt sowie leistungsstärkeren Macs sei Dank. Aus diesem Grund gehen die Analysten von IDC davon aus, dass sich AR-/VR-Brillen zukünftig deutlich besser verkaufen werden. Die Technologie wird vermutlich früher oder später in zahlreichen Haushalten zu finden sein.

100 Millionen verkaufte AR-/VR-Brillen im Jahr 2021

Die Analysten von IDC haben ihre Prognose zu verkauften AR-/VR-Brillen angepasst. Wurden im letzten Jahr 10 Millionen Einheiten verkauft, sollen sich die Verkaufszahlen bis zum Jahr 2021 verzehnfachen und 100 Millionen erreichen.

VR Brillen, bei denen ein Smartphone eingelegt wird, um die Features nutzen zu können, sind die beliebtesten VR-Brillen. Allerdings haben zum Jahresende 2016 Verkäufe von „echten“ VR-Brillen von Sony, HTC, Oculus etc. an Popularität dazugewonnen.

“The next six to 18 months will further stimulate the VR market as PC vendors, along with Microsoft, introduce tethered headsets and high-end standalone VR headsets also enter the market,” said Jitesh Ubrani senior research analyst for IDC Mobile Device Trackers. “With lower hardware requirements on the PC and lower prices on headsets, VR will be more accessible than ever before. And the introduction of additional motion tracking and hand tracking will help further blur the line between digital and physical reality.”

Apple hat vor zwei Wochen zur WWDC 2017 neue iMacs präsentiert und die Virtual Reality Möglichkeiten demonstriert. Dazu hat Apple ein offiziellen Metal 2 Developer Kit auf den Markt gebracht, welches eGPUs und VR-Brillen unterstützt. Zudem zeigte Apple mit ARKit eine Augmented Reality Plattform, um Entwicklern Werkzeuge zur Entwicklung von AR-Apps zu erleichtern. (via Businesswire)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.6 Beta 4 ist da

macOS Sierra 10.12.6 Beta 4 steht als Download bereit. Noch keine Woche ist es her, dass Apple die macOS Sierra 10.12.6 Beta 3 freigegeben hat, nun geht es mit der nächsten Beta weiter.

Beta 4: macOS Sierra 10.12.6

Apple hat soeben den Schalter umgelegt und die vierte Beta zu macOS Sierra 10.12.6 veröffentlicht. Wir möchten euch nicht lange auf die Folter spannen. neue Funktionen solltet ihr nicht erwarten. Apple arbeitet ausschließlich unter der Haube, beseitigt Fehler und erhöht die Leistung sowie Stabilität des Systems.

Das es sich um ein 10.12.x Update handelt, solltet ihr in der Tat keine riesige Sprünge erwarten. Wann die finale Version erscheinen wird, ist unbekannt. Wir können uns gut vorstellen, dass dies bereits in der kommenden Woche der Fall sein wird.

Parallel zur macOS Sierra 10.12.6 Beta hat Apple die macOS High Sierra Beta-Phase eröffnet. Mit dem kommenden macOS Update wird Apple wieder zahlreiche neue Funktionen implementieren und unter anderem auf das neue Apple Dateisystem APFS setzen. macOS High Sierra wird allerdings erst im Herbst erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

forma.8 GO: Entspanntes Sci-Fi-Abenteuer verpackt in einem waschechten Premium-Spiel

Apple bewirbt forma.8 GO an prominenter Stelle im App Store. Wir haben das Spiel ausprobiert.

forma.8 GO

In letzter Zeit sind wirklich viele und gute Premium-Spiele erschienen, die das Freemium-Prinzip links liegen lassen. Monument Valley 2, Framed 2, Mr Future Ninja oder auch Poly Bridge sind waschechte Premium-Games. Mit forma.8 GO (App Store-Link), das schon seit 2015 für andere Plattformen verfügbar ist und auch im Mac App Store angeboten wird, hat jetzt den Weg auf iPhone und iPad gefunden. Der Download musst mit 4,49 Euro entlohnt werden, ist 745 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

forma.8 GO ist ein „stylisches Sci-Fi-Abenteuer auf einem mysteriösen Planeten“, schreibt Apple. Mit einer kleinen Erkundungssonde ist man auf einem völlig fremden Planeten gestrandet. Eure Aufgabe ist es eine verlorene und mächtige Energiequelle aufzuspüren, bevor es zu spät ist.

Mit der Erkundungssonde, die über einfache Fingergesten durch die offene Welt gesteuert wird, gilt es verstreute Objekte und Energiequellen zu finden. Mit einem weiteren Klick kann die Sonde einen Ladungsstoß abgeben und so kleinere und größere Gegner vernichten oder in die Flucht schlagen. Immer wieder werdet ihr auf größere Boss-Gegner treffen, die nicht immer auf den ersten Blick besiegbar erscheinen.

forma.8 GO ipad

Da es in forma.8 GO keinen vorgegebenen Weg gibt, könnt ihr die Welten erforschen – und landet dabei öfters in Sackgassen und müsst einen anderen Weg einschlagen. Es gilt kleine Rätsel zu lösen, um so verschlossene Wege freizulegen oder Objekte in Gang zu setzen.

Die Aufmachung von forma.8 GO ist gelungen und basiert auf schöne, handgezeichnete Vektorgrafiken. Im Hintergrund gibt es entspannende Musik, die das Gesamtbild abrundet. Das Spiel bietet ein gelassenes Gameplay, Hektik und viel Action gibt es hier nicht – genauso wenig wie In-App-Käufe und Werbung. Den genauen Umfang kann ich leider nicht bestimmen, eine Stunde Spielzeit hat für circa 8 Prozent Fortschritt gesorgt. Gut: forma.8 GO bietet bis zu vier eigenständige Spielstände.

forma.8 GO ist nicht nur auf iPhone und iPad spielbar, sondern auch auf dem Apple TV. Vor dem Download könnt ihr einen Blick in den Trailer werfen, der optische Eindrücke vom Gameplay vermittelt.

WP-Appbox: forma.8 GO (4,49 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel forma.8 GO: Entspanntes Sci-Fi-Abenteuer verpackt in einem waschechten Premium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 4 von macOS 10.12.6 ist da

Die vierte Beta von macOS 10.12.6 ist nun verfügbar. Entwickler können die Testversion ab sofort laden.

Wie häufig am Montag Abend gibt es auch heute neue Betas. Gerade hat Apple Beta 4 von macOS 10.12.6 freigegeben. Registrierte Entwickler, die die Beta von macOS 10.12.6 bereits nutzen, können das Update aus dem Mac App Store laden. Relevante Neuerungen sind nicht bekannt. Die weiteren Betas des aktuellen Zyklus dürften entweder noch heute oder morgen eintrudeln. Eine Public Beta könnte ebenfalls in den nächsten Tagen nachgeschoben werden. macOS 10.12.6 dürfte zu den letzten Updates von macOS Sierra zählen, bevor im Herbst die neue Hauptversion macOS High Sierra an den Start geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt Beta 4 von macOS Sierra 10.12.6 auf den Markt

Apple hat mit kurzer Verzögerung nun die vierte Beta-Generation von macOS Sierra 10.12.6 für zahlende Betatester veröffentlicht. In macOS Sierra 10.12.6  sind Fehlerbehebungen enthalten, neue Funktionen sind hingegen nicht dabei. Diese Betriebssystemversion dürfte die letzte vor macOS High Sierra sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Möglicher Angriff auf Netflix

Apple TV: Möglicher Angriff auf Netflix auf apfeleimer.de

Dass Original Content bei Apple hoch im Kurs steht, ist mittlerweile definitiv bekannt. Gerade in Bezug auf Apple TV könnten sich hier einige interessante Szenarien für das kalifornische Unternehmen ergeben. Auch die Addition zweier hochrangiger Mitarbeiter von Sony Pictures unterstreicht dies.

Apple TV: Angriff auf Netflix denkbar

Laut Experten könnte Apple tatsächlich versuchen, einen Angriff auf Netflix zu wagen. Als Vorteil für Apple gilt unter anderem, dass das Unternehmen mehr Spielraum für Fehler und Experimente hat, während Netflix‘ komplettes Schicksal auf einem Fuß steht: dem Streaming.

Somit kann Apple offensiver sein, um zu Netflix aufzuschließen oder Netflix in bestimmten Kategorien auszustechen. Zudem hat Apple genug Geld, um wichtige Größen aus der Branche sowie talentierte Neueinsteiger zu überzeugen – Netflix hat zwar ebenfalls viel Geld (trotz Schulden), kann hier mit Apple aber wohl kaum mithalten.

Übernahme von Netflix nicht realistisch

Mithin könnte Apple seine Hand gut ausspielen und Netflix peu à peu die Stirn bieten. Und das komplett ohne eine Übernahme von Netflix, die wohl rund 87 Milliarden US-Dollar verschlingen würde. Ob Apple den richtigen Weg einschlagen wird, kann aber nur die Zukunft zeigen.

Der Beitrag Apple TV: Möglicher Angriff auf Netflix erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Beta von macOS Sierra 10.12.6

Nur eine Woche nach der Veröffentlichung der dritten Beta-Versionen macOS 10.12.6 hat Apple am heutigen Abend die vierte Vorabversionen des nächsten Betriebssystem-Updates für den Mac für registrierte Entwickler veröffentlicht. Wie sich schon an den Nachkommastellen abschätzen lässt und sich bereits nach den ersten Betas gezeigt hat, bringt die neue Version keine neuen Funktionen mit, sondern kümmern sich vorrangig um kleinere Verbesserungen unter der Haube. Das heute veröffentlichte Update kann aktuell bereits von registrierten Entwicklern geladen werden. Die Teilnehmer am Public Beta Programm werden sich vermutlich noch ein wenig gedulden müssen, ehe es auch ihnen angeboten wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 lässt sich verstärkt in Serverstatistiken blicken

Das iPhone 8 wird diesen Herbst wohl einen neuen Maßstab für Smartphones setzen. In der iPhone-Familie kommt zudem eine neue Displaygröße hinzu, die sich wohl auf 5,8" belaufen, wobei Apple offenbar die Gesamtgröße des Geräts irgendwo zwischen dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus platzieren wird. Dies gelingt durch das Weglassen des klassischen Homebuttons und des Verringerns der Rahmenbreite rund um das Display, welches dann einen Großteil der Vorderseite einnehmen wird. Die Kollegen von MacRumors haben in ihren Serverlogs nun Geräte gefunden, die noch auf keinen konkreten Namen hören, die sie aber aufgrund ihrer Displaygröße dennoch als iPhone 8 vermuten.

Ihre Vermutungen basieren dabei auf den Aussagen des KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo, der erwartet, dass das Display im unteren Teil über einen Funktionsbereich verfügt, in dem Widget-ähnliche Inhalte Platz finden könnten. Kuo erwartet außerdem eine Auflösung des Displays von 1.242 x 2.800 Pixeln, wobei das klassische Display ohne den Funktionsbereich 5,15" messen und eine Auflösung von 1.125 x 2.436 haben soll. Hiermit würde Apple auch konsequent seine Strategie für Displayinhalte einhalten, die dann einem 3x-Schema für eine aktive Auflösung von 375 x 812 Pixeln entsprechen würde. Und eben solche Geräte, die sich mit einer Auflösung von 375 x 812 Pixeln, tauchen in den letzten Tagen verstärkt in den Serverlogs von MacRumors auf. Zudem laufen all diese Geräte unter iOS 11, welches zweifellos auf den ab Herbst ausgelieferten Geräten vorinstalliert sein wird. Die meisten Zugriffe könnten dabei IP-Adressen aus Cupertino, Sunnyvale und San Francisco zugeordnet werden, also mehr oder weniger Apples Heimat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bild zu flüssig? Promotion am iPad Pro 2017 lässt sich abschalten

Beim neuen iPad Pro springt die Bildwiederholrate erstmals auf bis zu 120 Hz. Manchen Nutzern ist das zu schnell, daher lässt sich das Promotion genannte Leistungsmerkmal abschalten.

Apple beschleunigt das iPad Pro-Panel. Das Modell von 2017, das im Rahmen der WWDC-Keynote vorgestellt wurde, unterstützt erstmals eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Dies ist der Maximalwert, der aber zugunsten des Energieverbrauchs situationsbedingt dynamisch variiert. Wenn die Frequenz ihre Spitzenwerte erreicht, klagen einige Nutzer über Übelkeit und Kopfschmerzen.

WWDC - iPad Pro 2017 mit 120 Hz-Display - Screenshot - WakeUp Media

WWDC – iPad Pro 2017 mit 120 Hz-Display – Screenshot – WakeUp Media

Unter Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Display-Anpassungen kann die Bildwiederholrate auf die bislang üblichen 60 Hz begrenzt werden. Das Display des iPad Pro 2017 soll noch heller und blickwinkelunabhängiger, die Latenz des Apple Pencil nochmals deutlich reduziert worden sein. Vergleichbare Einstellungen gibt es bereits, seit iOS 7 neue Animationen einführte. Damals kam die Option zur Reduktion von Bewegungen, was als Nebeneffekt auch eine längere Akkulaufzeit mit sich brachte. Der Stromsparmodus greift das auf und reduziert bestimmte Effekte bei Aktivierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.6 Beta 4

Die vierte Beta von macOS Sierra 10.12.6 ist da.

Apple hat die neueste Beta für alle Entwickler veröffentlicht. Wie bisher dürften keine neuen Features zu finden sein, es handelt sich wohl um ein Sicherheits-Update. Wir melden uns, wenn es dennoch Neuigkeiten gibt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #527 (Don’t Call It Fenster)

News

  • iPad Pro 12,9" im Logi Create Keyboard-Case
  • iPad Pro 10,5". Display, Pencil mit 120fps
  • WWDC Design Studio: Sound Design
  • Nur neu erschienene Modelle kaufen!
  • Opus + FLAC in iOS 11
  • AirPlay 2
  • iPad Multitasking
  • Nest Protect Rauchmelder
  • Apple Pay Cash Card
  • Online Storage: Nicht Hubic, G Suite, Dropbox Biz, Hetzner: Storage Server, Storage Box, Sia
  • Picks

  • basti: Garmin Fenix 5X Sportuhr
  • timo: Ubiquiti Amplifi Mesh Wifi
  • alex/leo: setzen entschuldigt aus
  • Pre-/Postshow

  • Diese Woche rund eine Stunde Bonus-Content mit Bits und so Plus
  • Wir essen süße koreanische und scharfe mexikanische Kartoffelchips-Imitate
  • Amplifi für Leo
  • Sponsoren

  • Jimdo
  • Mach was eigenes: Gründer-Slam
  • Website, Blog, Shop
  • 20% Rabatt mit Code BITSUNDSO auf Jimdo Pro
  • Grover
  • Technik-Produkte monatsweise mieten
  • PCs, Mobile Geräte, Videospiel-Konsolen, Staubsauger, Kaffeemaschinen
  • 25% Rabatt mit Code BITS auf Artikel im ersten Monat
  • Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht neue Betaversion von macOS 10.12.6 (Update)

    Die Entwicklungsarbeiten am sechsten großen Update für das aktuelle Betriebssystem macOS Sierra nähern sich langsam ihrem Abschluss. Apple hat heute eine vierte Betaversion von macOS 10.12.6 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 16G18a.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Übernahme von Netflix wieder denkbar

    Apple-Übernahme von Netflix wieder denkbar auf apfeleimer.de

    Eine Apple-Übernahme von Netflix wurde in der Vergangenheit bereits oftmals diskutiert. Einige Experten sind dabei sogar so weit gegangen, gar eine Art Forderung an Apple zu stellen, den Streaming-Anbieter Netflix für künftiges Wachstum zu übernehmen.

    Apple-Übernahme von Netflix im Gespräch

    Auch im Moment gibt es wieder Spekulationen darüber, ob Apple nicht bei Netflix zugreifen könnte. Und zwar unter anderem deshalb, weil der Aktienkurs von Netflix zurzeit ein kleines Stück gesunken ist, was eine Übernahme finanziell lukrativer für Apple machen könnte.

    Aktuell ist Netflix an der Börse mit rund 67 Milliarden US-Dollar bewertet. Laut den Experten von Forbes müsste Apple bei einer Übernahme wohl 30 Prozent Aufschlag zahlen, was rund 87 Milliarden US-Dollar als Kaufpreis bedeuten würde.

    Aktienkurs von Netflix als gute Gelegenheit

    Dementsprechend sehen die Experten zwar definitiv eine gute Gelegenheit für Apple, was Inhalt und Wachstum bei einer Netflix-Übernahme anbelangt. Finanziell würde sich der Deal aber wohl erst in einigen Jahren lohnen, sodass Apple aller Voraussicht nach kein Interesse an einer Netflix-Übernahme haben wird.

    Der Beitrag Apple-Übernahme von Netflix wieder denkbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PayPal sieht in Apple Pay keine Gefahr für das eigene Geschäft

    PayPal findet sich mittlerweile als Zahlungsmethode in fast jedem Online-Shop wieder. Auch der private bargeldlose Geldtransfer an Freunde nimmt so langsam an Fahrt auf. Um Apple Pay attraktiver zu machen, wird Apple mit iOS 11 Direktüberweisungen über iMessage ermöglichen.

    Nun hat sich PayPal-Chef Dan Schulman in einem Interview mit dem Telegraph zu Apples Ambitionen für Apple Pay geäußert. Zumindest aktuell sieht er die Situation sehr entspannt und erwartet keine große Konkurrenz von Apple für PayPal.

    Apple Pay Cash gegen Venmo

    Mit iOS 11 wird Apple die sogenannte Peer-to-Peer-Zahlung über iMessage ermöglichen. Hier können Chat-Partner unproblematisch Geldbeträge versenden oder anfordern. Basieren wird das System auf Apple Pay. Apple übernimmt dabei als Verwalter des Guthabens die Rolle eines klassischen Finanzinstituts. Das erhaltene Geld erscheint in einer „Apple Pay Cash“ Karte in der Wallet-App und kann anschließend für den weiteren Gebrauch verwendet werden.

    Mit den Neuerungen geht Apple einen entscheidenen Schritt in Richtung eines vollwertigen Zahlungsdienstes. Eine Tatsache die Konkurrenten wie PayPal nervös machen könnte. PayPal steht der Entwicklung jedoch eher entspannt gegenüber. So ist die Direktzahlung unter Freunden keine Erfindung von Apple und man selber bietet die Funktion schon lange in der App des Tochterunternehmens Venmo an.

    Dabei habe man laut PayPal CEO Dan Schulman einen entscheidenen Vorteil. PayPal bzw. Venmo kann auf nahezu jedem Betriebssystem verwendet werden. Apple Pay hingegen ist auf Apple-Geräte beschränkt. Solange sich an diesem Zustand nichts ändert, muss er sich keine Sorgen machen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: WhatsApp: Nachrichten an mehrere Empfänger schicken

    Frage: Ich möchte per WhatsApp Nachrichten an mehrere Personen gleichzeitig schicken, ohne sie in eine Gruppe einladen zu müssen. So will ich zum Beispiel Einladungen an Leute schicken, die sich untereinander nicht kennen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Charity-Auktion: Auch Eddy Cue versteigert ein Mittagessen

    [​IMG]

    Erst kürzlich wurde über die Plattform Charitybuzz (wieder einmal) ein Mittagessen mit Apple-CEO Tim Cook für wohltätige Zwecke versteigert. Nun läuft eine ähnliche Aktion, diesmal mit Eddy Cue. Cue ist für iTunes, Apple Music, Apple Pay und weitere Services verantwortlich....

    Charity-Auktion: Auch Eddy Cue versteigert ein Mittagessen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple TV: ProSiebenSat.1 reicht einzelne Apps als Alternative zu 7TV nach

    Eine bereits Anfang August gestartete Umstellung hat nun auch wen Apple TV erreicht. Statt einer App bietet ProSiebenSat.1 ab sofort mehrere Anwendungen an.

    Apple TV ProSieben

    Eigentlich hat ProSiebenSat.1 im August des vergangenen Jahres genau den richtigen Schritt gemacht: Statt einer überladenen 7TV-Anwendung, in der gleich sieben verschiedene Sender unter einem Dach verstaut wurden, startete man mit sieben einzelnen Anwendungen. Auf dem Homescreen vielleicht etwas unübersichtlich, wurde die Bedienung innerhalb der einzelnen Apps deutlich erleichtert. Ein knappes Jahr später sind die einzelnen Anwendungen mehr als in Ungnade gefallen, im Schnitt gibt es nur zwischen einen und zwei Sternen.

    Grund dafür sind nicht unbedingt die einzelnen Werbeeinblendungen vor dem Start der Wiedergabe, sondern viel mehr die Zwangsregistrierung beim Starten des Live-Streams, der in der 7TV-App noch mit 2,99 Euro pro Monat bezahlt werden musste, mittlerweile aber kostenlos zur Verfügung steht. Die gute Nachricht: Zumindest auf dem Apple TV, für den die sieben Apps ab sofort auch zur Verfügung stehen, ist eine Registrierung zum Starten des Live-Streams momentan nicht notwendig.

    Falls ihr also einen Apple TV der vierten Generation im Einsatz habt, könnt ihr eure Unterhaltungs-Bibliothek ab sofort mit den neuen Anwendungen ausstatten – neben einem Live-Stream bekommt ihr in den Apps von ProSieben, ProSieben Maxx, Sat. 1, Sat. 1 Gold, Kabel Eins, Kabel Eins Doku und Sixx auch Zugriff auf bereits ausgestrahlte Sendungen aus der Mediathek.

    Auch wenn die einzelnen Anwendungen übersichtlich aufgebaut sind, finde ich ein kleines Detail schon etwas störend: In den neuen Mediatheken-Apps startet nach einigen Sekunden automatisch der Live-Stream des jeweiligen Senders, auch wenn man beispielsweise nur in der Mediathek nach einer bestimmten Aufzeichnung sucht. Zumindest optional sollte sich dieses zwanghafte Verhalten deaktivieren lassen.

    WP-Appbox: ProSieben – Live TV und Mediathek (Kostenlos, App Store) →


    WP-Appbox: ProSieben MAXX – Live TV und Mediathek (Kostenlos, App Store) →


    WP-Appbox: SAT.1 – Live TV und Mediathek (Kostenlos, App Store) →


    WP-Appbox: SAT.1 Gold – Live TV und Mediathek (Kostenlos, App Store) →


    WP-Appbox: sixx – Live TV und Mediathek (Kostenlos, App Store) →


    WP-Appbox: kabel eins – Live TV und Mediathek (Kostenlos, App Store) →


    WP-Appbox: kabel eins Doku – Live TV, Mediathek (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Apple TV: ProSiebenSat.1 reicht einzelne Apps als Alternative zu 7TV nach erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pokémon GO Update: Massive Überarbeitung der Arenen und Raid-Kämpfe

    Niantic wird in den kommenden Tagen Pokémon GO deutlich umbauen. Das gilt vor allem für Arenen, aber auch Raid-Kämpfe werden neu eingeführt!
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Video zeigt mögliche Größe des Displays in der Hand

    Ein neues Video stellt einen weiteren Beitrag zur aktuellen Display-Frage beim iPhone 8 dar.

    Es ist quasi ein Zusatz zu unserem Artikel zum iPhone 8 um 14.19, den wir unten noch einmal eingebunden haben. In dem kurzen Video ist nämlich ein angeblicher Bildschirmschutz für ein iPhone 8 im Design, das Leaker Benjamin Geskin vor kurzem erst präsentierte.

    Weil eine nicht weiter sichtbare Person diesen Schutz auch in die Hand nimmt, gibt das Video einen Eindruck davon, wie ein derartig gestaltetes iPhone 8 in der Hand aussehen würde:

    So berichtete iTopnews um 14.19 Uhr:

    So langsam bekommen wir ein rundes Bild vom iPhone 8.

    Wobei: In diesem Fall kann nicht unbedingt von „rund“ die Rede sein. Denn im Internet ist das Rendering eines iPhone 8 aufgetaucht, das im oberen Bereich des Displays doch ein wenig unrund wirkt.

    Designer und Rendering-Experte Benjamin Geskin aus Lettand hat aus dem – angeblichen – Bildschirmglas eines iPhone 8, das schon seit einigen Tagen durchs Netz schwirrt, ein Bild gebastelt, das die gesamte Vorderseite zeigt/zeigen könnte.

    Demnach würde Apple also tatsächlich auf eine Aussparung im oberen Bereich setzen, die Platz für Lautsprecher, Kamera, Blitz und Sensor bietet. Links und rechts dieses Bereichs würde der Bildschirm demnach weitergehen.

    Wir halten diese Lösung für äußerst gewöhnungsbedürftig, und können uns noch nicht damit anfreunden, dass künftig so ein schwarzer Block ins Bild ragen soll. Wie würde dann der obere Teil beispielsweise einer Safari-Seite aussehen? Wo steht die Uhrzeit, die momentan diesen Platz einnimmt? Davon abgesehen, stehen auf dem iPhone derzeit links und rechts des Blocks deutlich mehr Informationen, als künftig Platz hätten. Schon die „100%“ des Akkus musste Designer Geskin jetzt so nah an den Block quetschen, dass Jonathan Ive beim Anblick in multiple Krisen verfällt.

    Hoffentlich nicht die finale Lösung

    Wir finden Samsungs Lösung für dieses Problem beim Galaxy S8 deutlich eleganter – und hoffen, dass wir hier noch nicht das finale Design des iPhone 8 sehen.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Timing 2: Videotutorial und Update für den Zeiterfasser

    TimingZwei Monate nach dem Marktstart der Mac-Anwendung Timing 2 steht inzwischen die erste Aktualisierung für den von Grund auf neu entwickelten Download zur Zeiterfassung bereit. Zudem hat der Münchner Entwickler jetzt ein 13 Minuten langes Video-Tutorial veröffentlicht, das den produktiven Einsatz der Applikation demonstriert. Timing 2 legt sich nach dem Start in der Menüleiste ab […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    HEIF statt JPEG: iOS 11 soll Foto-Speicherplatzbedarf halbieren

    HEIF statt JPEG: iOS 11 soll Foto-Speicherplatzbedarf halbieren

    Mit iPhone und iPad geschossene Fotos sowie Videos sollen künftig nur noch halb so speicherhungrig sein wie bisher: Apple stellt mit iOS 11 auf HEIF und HEVC um. Eine Hardware-Kodierung der Formate unterstützen aber nur neue Geräte.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple iPhone 8: Displayschutz gibt Hinweis auf Design

    Apple iPhone 8: Displayschutz gibt Hinweis auf Design auf apfeleimer.de

    Rund um das Apple iPhone 8 tauchen nach und nach immer mehr Informationen auf, unter anderem in Bezug auf die Ausstattung. Während Experten zunächst von einem großen Erfolg des iPhone 8 ausgegangen sind, zeigt sich diese Einschätzung aktuell anders – wir berichteten.

    Apple iPhone 8: Displayschutz zeigt Designaspekte

    Trotzdem ist es natürlich so, dass das iPhone 8 auch weiterhin für viel Interesse sorgt. Passend dazu gibt es nun einen Displayschutz im Internet zu finden, der geleakt wurde. Im Folgenden ist der entsprechende Tweet mit dazugehörigen Bildern zu sehen:

    Sollte der Displayschutz für das iPhone 8 tatsächlich auf Fakten basieren, würden sich entsprechende Rückschlüsse auf das endgültige Design ziehen lassen. Unter anderem sind auf der Vorderseite Aussparungen für die Frontkamera sowie weitere Sensoren zu erkennen.

    Keine Gewissheit über Echtheit der Informationen

    Ein Homebutton fehlt hingegen komplett, sodass Apple tatsächlich auf ein Device ohne physikalischen Homebutton setzen könnte. Ob das Apple iPhone 8 aber so aussehen wird, wie es der Schutz suggeriert, bleibt abzuwarten. Schließlich gibt es keine Gewissheit darüber, dass die für den Leak bzw. Schutz zugrunde liegenden Informationen zutreffend sind.

    Der Beitrag Apple iPhone 8: Displayschutz gibt Hinweis auf Design erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „A Normal Lost Phone“ erstmals etwas reduziert

    „A Normal Lost Phone“ erstmals etwas reduziert

    Anfang des Jahres ist mit A Normal Lost Phone (AppStore) von Plug In Digital ein recht ungewöhnliches iOS-Spiel im AppStore erschienen. Nun gibt es dieses erstmals günstiger.

    Bisher lag der Preis der Universal-App für iPhone und iPad bei 2,99€ bzw. 3,49€ nach der Preiserhöhung im AppStore durch Apple. Davon könnt ihr nun immerhin rund ein Drittel sparen. Denn aktuell gibt es den Premium-Download bereits für 2,29€.
    -gki23869-
    In A Normal Lost Phone (AppStore) haltet ihr mit eurem iOS-Gerät ein verlorenes Mobiltelefon in den Händen. Um dieses dem Besitzer zurückzugeben, versucht ihr nun, die Identität des Besitzers ausfindig zu machen. Doch das ist gar nicht so einfach, wie ihr beim Stöbern in Apps, Nachrichten, Fotos und soziale Netzwerke herausfindet. Weitere Informationen zu A Normal Lost Phone (AppStore), das sich mit den Themen Sexualität, Homophobie und Selbstfindung von Heranwachsenden befasst, lest ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

    A Normal Lost Phone Trailer

    Der Beitrag „A Normal Lost Phone“ erstmals etwas reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.6.17

    Bildung

    LoCAD (Kostenlos+, Mac App Store) →

    The Vehicles Typing (Kostenlos, Mac App Store) →

    RegressiM (Kostenlos, Mac App Store) →

    Dienstprogramme

    Copies - Zwischenablage in der Cloud (Kostenlos, Mac App Store) →

    Presenter (Kostenlos, Mac App Store) →

    File Cabinet Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

    Rename This! (Kostenlos, Mac App Store) →

    Cetus3D (Kostenlos, Mac App Store) →

    Calculator Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

    Speech (Kostenlos, Mac App Store) →

    DotGIF (Kostenlos, Mac App Store) →

    Entwickler-Tools

    SnailSVN Lite: SVN Client with Finder Integration (Kostenlos, Mac App Store) →

    SnailGit Lite: Git Client with Finder Integration (Kostenlos, Mac App Store) →

    Musik

    Music Tag Editor - Audio ID3 Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

    Produktivität

    Command-Tab Plus (5,49 €, Mac App Store) →

    Wunderlist: To-Do Liste (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Spiele

    SNOK-Best online multiplayer snooker game! (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Unterhaltung

    SkyBee Player (Kostenlos, Mac App Store) →

    Wirtschaft

    MSG Viewer for Outlook (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pokémon Go: Vorgeschmack auf die neuen Arenen

    Pokémon Go: Neue Arena-Regeln, neues Spiel

    Rechtzeitig zum einjährigen Jubiläum bekommt Pokémon Go ein neues Arena-System spendiert. Die umgreifenden Änderungen bringen neue Belohnungen mit sich – und neue Herausforderungen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft Surface Laptop:“Eine zugekleisterte Monstrosität“

    SurfaceDie durch ihre Teardown-Berichte bekannten Reparatur-Experten von iFixit sprechen Klartext. Bei Microsofts neuem Surface Laptop – ifun.de berichtete – handelt es sich um keinen Laptop im herkömmlichen Sinn, sonder um eine „zugekleisterte Monstrosität“. Der stoffüberzogene Rechner sei quasi nicht zu reparieren. Selbst ein Blick ins Innere sei nur möglich, wenn man gewillt sei starke Beschädigungen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App-Mix: WhatsApp und Threema wehren sich und viele Rabatte

    Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

    Die besten Rabatte aus dem App Store

    iTunes-Karten mit Rabatt

    App-News

    WhatsApp/Threema: Die beiden Messenger-Apps weigern sich laut „Welt/N24“, bei Überwachungsaktionen durch den deutschen Staat Mithilfe zu leisten – WhatsApp aufgrund angeblich „fehlenden Zugriffs auf die Chats“, Threema mit Verweis auf den Firmensitz in der Schweiz und eine somit andere Rechtslage.

    WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
    (231519)
    Gratis (iPhone, 135 MB)
    Threema Threema
    (11403)
    3,49 € (universal, 24 MB)

    Amazon: Wie die Washington Post berichtet, wird der Versandhändler die US-Biosupermarkt-Kette Whole Foods für rund 13,7 Milliarden US-Dollar aufkaufen, um endgültig in den stationären Lebensmittelgeschäft einzusteigen.

    Amazon Amazon
    (17427)
    Gratis (universal, 125 MB)

    Hitman GO: Zusammen mit Square Enix, den Machern von Final Fantasy, entwickelte das Studio IO Interactive bislang gemeinsam die Franchise rund um den Hitman. Nun ist das 2009 von Square Enix aufgekaufte Studio allerdings wieder unabhängig – und behält laut einer offiziellen Mitteilung die Rechte an der Serie und den Spielen.

    Hitman GO Hitman GO
    (1994)
    5,49 € (universal, 1047 MB)
    Hitman: Absolution - Elite Edition
    (50)
    27,99 € (18053 MB)

    Google: Aufgrund von unrechtmäßiger Bevorzugung eigener Shopping-Angebote bei Suchergebnissen dürfte Google in den nächsten Woche eine Geldstrafe durch die EU auferlegt bekommen. Diese dürfte mit einem Betrag von über einer Milliarde Euro das bisher höchste durch die Union verhängte Kartell-Bußgeld darstellen, so ein Bericht des Handelsblatts.

    Google – die offizielle Suche-App Google – die offizielle Suche-App
    (26957)
    Gratis (universal, 171 MB)

    Spotify: Die neuesten Auszahlungsdaten von Musik-Tantiemen der Firma Merlin, die Recht für Indie-Labels verwaltet, wurden veröffentlicht. Sie zeigen einen positiven Trend, denn die Künstler verdienten insgesamt 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Spotify lohne sich dabei endlich für Musiker, YouTube eher nicht, so die Bewertung der Ergebnisse durch befragte Künstler.

    Spotify Music Spotify Music
    (168839)
    Gratis (universal, 126 MB)

    App des Tages

    Trail of Treasures, die App-Schatzsuche im Stil von Pokémon GO, haben wir heute zur App des Tages gekürt – unsere komplette Review:

    Trail of Treasures Trail of Treasures
    Keine Bewertungen
    Gratis (universal, 88 MB)

    Neue Apps

    Flipping Legend: Der neueste Streich der Noodlecake Studios (bekannt für Stickman Golf) bekommt gleich hohe Bewertungen im App Store. Das FTP mit In-App-Käufen ab 1,09 Euro ist ein rasantes Hightscore-Game im Pixel-Stil.

    Flipping Legend Flipping Legend
    (63)
    Gratis (universal, 163 MB)

    Codex of Victory: Auf diversen Planeten erstellt und regiert Ihr in diesem rundenbasierten Scifi-Spiel Weltraumkolonien.

    Codex of Victory Codex of Victory
    Keine Bewertungen
    4,49 € (universal, 2118 MB)

    Manic Maze: In mehreren Schwierigkeitsstufen liefert Euch Manic Maze komplexe Labyrinth-Rätsel.

    Manic Maze Manic Maze
    Keine Bewertungen
    Gratis (universal, 12 MB)

    Cars – Die Lightning-Liga: Von Disney ist heute ein neues Game zur beliebten Film-Reihe „Cars“ erschienen, in dem Ihr Euch in Rennen mit den verschiedenen animierten Autos messen könnt.

    Cars: Die Lightning-Liga
    Keine Bewertungen
    Gratis (universal, 190 MB)

    Physics Overdrive: Anders als das aufwändig gemachte „Cars“-Spiel kommt dieses Auto-Game ohne viel 3D-Grafik aus – macht als abgedrehtes Physik-Game aber dennoch viel Spaß.

    Physics Overdrive Physics Overdrive
    Keine Bewertungen
    2,29 € (universal, 353 MB)

    HorseWorld Springreiten: Pferdeliebhaber können in dieser Neuerscheinung fünf unterschiedliche Pferde pflegen, trainieren und mit ihnen an Turnieren teilnehmen.

    HorseWorld: Springreiten
    (7)
    Gratis (universal, 224 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iMac: Target Display Mode wird nicht mehr unterstützt

    Ende 2009 führte Apple den sogenannten Target Display Mode ein. Übersetzt heißt dies Bildschirm-Synchronisationsmodus. Ein Modus, der es ermöglicht, den iMac als externen Monitor zu verwenden. Wie Apple nun bestätigt hat, wird der Target Display Mode von aktuellen und zukünftigen Modelle nicht mehr unterstützt.

    iMac: Target Display Mode hat ausgedient

    Ein paar Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple den Target Display Mode im Jahr 2009 beim damaligen 27 Zoll iMac eingeführt hat. Bis Mitte 2014 fand dieser Bildschirm-Synchronisationsmodus den Weg in den iMac.

    Wird ein Mac mit dem richtigen Kabel (Mini DisplayPort auf Mini Displayport oder Thunderbolt) mit einem iMac verbunden, so kann der iMac als externer Monitor genutzt werden. Mit der Einführung des 5K iMac im Jahr 2014 stellt Apple den Support für den Bildschirm-Synchronisationsmodus ein. Das Ganze war mit dem Modell nicht mehr realisierbar, da der 5K iMac 2015 über einen Thunderbolt 2 Anschluss verfügte und dieser nicht in der Lage war, die hohe Pixelanzahl des 5K iMac zu befeuern.

    In einem Statement gegenüber Appleinsider machte Apple nun klar, dass auch die aktuelle iMac 2017 Modelle und auch zukünftige iMac-Modell keinen Target Display Mode mehr unterstützen werden. Zwar verfügen die neuen iMacs über einen Thunderbolt 3 Anschluss, der die 5120 x 2880 Pixel befeuern könnte, allerdings scheint sich Apple gegen diese Möglichkeit entschieden zu haben. Bei den älteren iMac Modellen ist der Target Dissplay Mode nach wie vor möglich. Auf der Apple Support Webseite hießt es

    iMac (Retina 5K, 27″, Ende 2014) und neuere iMac-Modelle können nicht als Monitore für den Bildschirm-Synchronisationsmodus verwendet werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: 4K Actioncam, Sparcodes und mehr

    Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

    Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

    Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

    Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

    Amazon-Angebote des Tages

    Neue Sparcodes für iTopnews-Leser für Zubehör von Aukey

    Der Zubehör-Hersteller gewährt iTopnews-Lesern nur für kurze Zeit einen Preisnachlass auf die folgenden Produkte:

    Die heutigen Blitzangebote

    ab 12.55 Uhr

    Deeplee Projektor (hier)

    ab 13.05 Uhr

    Innoo Tech Solar Akku 10.000 mAh (hier)
    SolidDock iPhone Dock (hier)

    ab 13.10 Uhr

    Ninetec Bluetooth Speaker (hier)

    ab 13.20 Uhr

    Memteq Bluetooth Speaker (hier)
    Egolggo USB C Hub (hier)

    ab 13.30 Uhr

    Willnorn Case für iPhone 7 Plus (hier)
    Bestek Reise Ladegerät (hier)

    ab 13.40 Uhr

    Honstek Bluetooth Speaker (hier)

    ab 13.45 Uhr

    Acer Projektor (hier)

    ab 13.50 Uhr

    Trusda Akku-Case für iPhone 6 (hier)

    ab 14.05 Uhr

    Aukey Drohne (hier)

    ab 14.30 Uhr

    Hizek Lightning HDMI Kabel (hier)

    ab 14.35 Uhr

    Seagate Festplatte 1 TB (hier)

    ab 14.50 Uhr

    InnooTech Bluetooth Speaker (hier)

    ab 15 Uhr

    Aukey Lightning Kabel (hier)
    Aukey Bluetooth Speaker (hier)

    ab 15.05 Uhr

    Tronsmart USB C Kabel (hier)

    ab 15.25 Uhr

    Crenova Projektor (hier)

    ab 15.30 Uhr

    Zealot Bluetooth Speaker (hier)

    ab 15.50 Uhr

    Aukey Akku 10.000 mAh (hier)

    ab 15.55 Uhr

    Nexgadget Apple Watch Stand (hier)

    ab 16 Uhr

    Icheckey KFZ Ladegerät (hier)

    ab 16.30 Uhr

    Aukey USB C Kabel (hier)

    ab 16.50 Uhr

    Ocase Case für iPhone 6(s) (hier)
    LG Fernseher 49″ 4K (hier)

    ab 17.15 Uhr

    ViewSonic Projektor (hier)

    ab 17.25 Uhr

    Aedilys Lightning Kabel (hier)

    ab 17.30 Uhr

    LG Fernseher 60″ 4K (hier)
    Yi 4K Actioncam (Foto/hier)

    ab 17.40 Uhr

    Empire Case für iPhone 7 Plus (hier)

    ab 17.45 Uhr

    Meacom Case für iPhone 7 Plus (hier)

    ab 17.50 Uhr

    Acer Monitor 27″ (hier)

    ab 18.25 Uhr

    Icheckey Ladegerät (hier)

    ab 18.45 Uhr

    Ele Actioncam (hier)

    ab 19 Uhr

    Sony Fernseher 43″ 4K (hier)

    ab 19.10 Uhr

    Badalink USB Hub (hier)

    ab 19.15 Uhr

    Hama Kabelbox (hier)

    ab 19.20 Uhr

    Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

    ab 19.25 Uhr

    ECHTPower Bluetooth Speaker (hier)

    ab 19.35 Uhr

    Vava Bluetooth Speaker (hier)

    wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Studie: 70% der Deutschen nutzen digitale Banking-Dienste, mobiles Bezahlen bleibt in der Nische

    Die Deutschen gehören im weltweiten Vergleich zu den zufriedensten Bankkunden, doch es fehlt ihnen an Transparenz bei den Angeboten. Die digitalen Dienste bewerten sie als gut, doch etwa mobiles Zahlen verursacht Skepsis, das zeigt eine aktuelle Studie des Finanztechnologieunternehmens FIS.

    Deutsche Banken haben zufriedene Kunden, das ist eine Kernaussage des jüngst erschienenen PACE-Reports, einer Studie, die die Kundenzufriedenheit bei Finanzprodukten bewertet.

    Diese ergibt, die Deutschen sind gemeinsam mit US-Kunden weltweit am zufriedensten mit ihren Banken. Die Kundenzufriedenheit lag hier mit durchschnittlich 90 von 100 möglichen Punkten gleichauf mit den USA an der Spitze, dicht gefolgt von den Instituten im Vereinigten Königreich, die dort befragten Kunden gaben im Schnitt 88 Punkte. Kanada lag mit 87 Punkten nur einen Hauch dahinter. Bei den digitalen Dienstleistungen boten die deutschen Institute mehr als vom Kunden abgerufen wurde. Besonders im Bereich digitaler Bezahlverfahren liefern Banken mehr als die künden erwartet hätten, der Wert lag hier 15 Punkte über den Kundenvorstellungen. Im Bereich Connected waren die Banken 12 Punkte besser als ihr Ruf, bei Omnichannel-Erreichbarkeit waren es 11 Zähler.

    Bankkontakte: 70% sind digital

    DigitaleDienstleistungen werden von deutschen Bankkunden etwas weniger stark nachgefragt als in anderen Ländern mit niedrigerem Altersdurchschnitt.

    Geld Senden mit Siri und N26 Screenshot

    Getrieben wird das Digitalangebot in Deutschland durch die sogenannten Millenials, also Menschen, die um die Jahrtausendwende herum geboren wurden. 70% aller Kontakte zwischen Kunde und Bank verlaufen derzeit digital, Tendenz steigend. Mobile Zugriffe nehmen schnell zu, doch mobil bezahlt wird selten, was nicht nur am beschränkten Angebot liegt. Die Deutschen sind und bleiben ein skeptisches Volk, getrieben von der ständigen Angst um ihr Geld und ihre Daten. 11% der Befragten nutzen regelmäßig Bezahl-Apps. Besonders junge Kunden stehen innovativen Anlagestrategien, etwa Tipps via Social Media oder robotisierten Strategieempfehlungen, offen gegenüber. Der klassische Anlageberater verliert für diese Kundengruppe an Bedeutung.

    Im Rahmen der repräsentativen Studie wurden 1.000 Kunden zu 18 Kriterien befragt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    3 Hüllen fürs iPhone 7 Plus 2,98 Euro, fürs iPhone 7 für 7,80 Euro

    Der Zubehör-Anbieter Eazy Case hat bei Amazon eine kurzfristige Aktion gestartet.

    Wir haben in den letzten Minuten diverse Mails von iTopnews-Lesern erhalten und reichen die Tiefstpreise gern auch Euch weiter. Die transparenten Schutzhüllen („Slim Cover Clear“) für das iPhone 7 und das iPhone 7 gibt es nur für kurze Zeit zum Aktionspreis.

    Für drei iPhone-7-Plus-Hüllen zahlt Ihr nur 2,98 Euro. Für drei iPhone-7-Hüllen werden nur 7,80 Euro fällig.

    Auch Einzelkäufe (1,49 bzw. 3,90 Euro) sind möglich.

    So funktioniert es

    Ihr benötigt nur eine 7-Plus-Hülle?

    Ihr besitzt ein iPhone 7?

    Ihr benötigt nur eine iPhone-7-Hülle?

    Ein Wort noch zu den transparenten Hüllen. Mit der Zeit müsst Ihr – gerade im Sommer – damit rechnen, dass sich die „Clear“-Hüllen gelb verfärben.

    Aber der eine oder andere nimmt das sicher in Kauf, zieht dann aus dem 3er-Paket die nächste Hülle auf – und verzichtet auf den Kauf einer deutlich teureren Hülle (danke noch mal an alle Tippgeber).

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wegen Problemen: Samsung Galaxy Note 8 ohne Fingerabdrucksensor im Display

    Beim iPhone 8 gab es sich widerstreitende Gerüchte darüber, ob das Unternehmen den Fingerabdrucksensor in das Display integrieren könne. Zuletzt gab es allerdings positive Signale. Nicht so für Fans des Konkurrenten Samsung: Das Galaxy Note 8 wird ohne Fingerabdrucksensor im Display auskommen müssen, weil der koreanische Hersteller und der Partner Synaptics Schwierigkeiten bei der Implementierung haben, die zudem das Display negativ beeinflussen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apples Lexikon-Auswahl: Unter iOS 11 in der Spotlight-Suche

    LexikonBereits seit iOS 6 versteckt Apples Smartphone zahlreiche Wörterbücher in den Untiefen des iPhone-Betriebssystem. Seit der Veröffentlichung von iOS 7.1 ergänzt der deutsche Duden die zwischen 20MB und 60MB großen Nachschlagewerke, die ihr bei Bedarf manuell aus dem Netz nachladen könnt. Mit iOS 9.0 hat Apple die Sammlung zuletzt um das dänische „Nudansk Ordbog“ und […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Details zum Highend-Grafikchip des iMac Pro

    Eine der großen Ankündigungen auf der WWDC-Keynote vor zwei Wochen war der iMac Pro in Space Grau mit Intel Xeon-Prozessor. Als Grafikchip soll laut Apple eine Radeon-Pro-Grafikkarte von AMD zum Einsatz kommen. Diese ist je nach Modell mit einem Vega-56-Chip und 8 GB Grafikspeicher oder mit einem Vega-64-Chip und 16 GB Grafikspeicher bestückt. Findige Hacker haben nun in den Grafiktreibern von ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hoher Rabatt auf FTP-Client Yummy FTP Pro im Mac-App-Store

    Der Dateitransfermanager Yummy FTP Pro ist kurzzeitig mit einem hohen Rabatt im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich - für 2,29 statt 33,99 Euro.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Karten: Wieder Rabatt und Bonusguthaben im Einzelhandel

    iTunes-Karten

    In dieser Woche gibt es Aktionen rund um iTunes-Guthaben von drei Handelsketten: Penny, Müller und Lidl bieten die Karten günstiger an – oder mit zusätzlichem iTunes-Guthaben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pokémon GO mit großem Update: Raid-Kämpfe und neue Arenen-Features kommen in Kürze

    In Kürze wird Niantic das wohl größte Update für Pokémon GO veröffentlichen.

    pokemon go raid

    Im Laufe des Tages sperrt Niantic weltweit alle Arenen und wird mit der Überarbeitung beginnen. Die erste Neuerung wird sein, dass man die Foto-Disc der Arenen drehen kann, um genau wie an PokéStops Gegenstände zu finden. Drastische Änderungen gibt es beim Training und beim Angreifen von Arenen.

    Ein Prestige-Training wird es nicht mehr geben, eine Arena wird permanent sechs Plätze haben, die von einem Team besetzt werden können. Für mehr Ausgeglichenheit muss jedes Pokémon einzigartig sein, so dass keine zwei gleichen Monster eine Arena verteidigen können. Wird die Arenen von einem anderen Team angegriffen, erfolgt der Kampf in der Reihenfolge, in der die Pokémon in die Arena gesetzt wurden.

    pokemon go raid fight

    Damit die Arenen nicht verstopfen, also lange Zeit nicht angegriffen oder erneuert werden, gibt es ein neues Motivationssystem. Jedes Pokémon verfügt über eine Motivationsanzeige. Mit der Zeit verlieren die Monster an Motivation und WP, damit diese leichter besiegt werden können. Damit die Pokémon in Bestform bleiben, können Trainer sie mit Beeren füttern. Demnach müssen Trainer Arenen öfters besuchen, damit die eigenen Pokémon die Arenen länger halten und verteidigen können. Ebenso neu ist ein Arena-Orden, den man sich verdienen kann, wenn man mit vielen Arenen interagiert. Dieser belohnt den Trainer mit seltenen Bonus-Gegenstände beim Drehen der Foto-Disc.

    Neue Raid-Kämpfe in Pokémon GO

    Ein komplett neues Feature sind die Raid-Kämpfe, an denen bis zu 20 Trainer gleichzeitig teilnehmen können. Bevor ein Raid-Kampf in einer Arena beginnt, werden alle Pokémon zu den Trainer zurückgeschickt und ein großes Ei in der Arena platziert. Sobald ein Countdown abgelaufen ist, kann der Raid-Boss, ein besonders starkes Pokémon besiegt werden.

    pokemon go

    Wer gegen den Raid-Boss kämpfen möchte, muss einen Raid-Pass einlösen. Pro Tag gibt es in Arenen einen Pass kostenlos, weitere werden im Shop zum Kauf verfügbar gemacht. Sobald der Boss innerhalb des fünfminütigen Zeitlimits besiegt ist, können alle Trainer das besonders starke Pokémon fangen!

    Neue Gegenstände für Pokémon GO

    Wird der Raid-Boss besiegt, gibt es fantastische Belohnungen. Unter anderem gibt es neue Gegenstände, zum Beispiel seltene Bonbons, goldene Himmibeeren und zwei Arten von Technik-Trainingsgeräten. Mit den Himmibeeren wird die Chance auf einen erfolgreichen Fang drastisch erhöht, mit Technik-Trainingsgeräten könnt ihr einem Pokémon permanent eine zufällige neue Schnelle Attacke oder Aufgeladene Attacke beibringen.

    Das klingt alles sehr, sehr aufregend. Die Raid-Kämpfe werden in den nächsten Wochen verfügbar gemacht, anfangs allerdings als Beta-Funktion und nur für hochstufige Spieler. Nach und nach werden die Raid-Kämpfe für alle Spieler freigeschaltet, wie Niantic die Auswahl trifft, kann man auf den sozialen Kanälen verfolgen.

    Eure Meinung zum größten Pokémon GO-Update aller Zeiten?

    WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Pokémon GO mit großem Update: Raid-Kämpfe und neue Arenen-Features kommen in Kürze erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-App Little Snitch 4 nun als Public Beta verfügbar

    Die Version 4 der Mac-App Little Snitch ist nun als Public Beta verfügbar.

    Die Firewall ermöglicht es Euch, den Datenverkehr von beliebigen Anwendungen zu unterbinden. Bevor diese wieder auf das Internet zugreifen können, müsst Ihr dies erst genehmigen.

    Auch die Überwachung des Netzwerk-Verkehrs ist so ganz einfach möglich.

    Netzwerk-App mit neuem Vorab-Release

    Die neue Version 4 bringt eine überarbeitete Oberfläche, die nun moderner aussieht und mehr Informationen anzeigt. Entwickler anderer Apps haben nun die Möglichkeit, über Little Snitch den Nutzern mitzuteilen, wofür die Internet-Verbindung genutzt werden soll.

    Zusätzlich dazu wurde der Stumm-Modus überarbeitet, Profile eingeführt und mehr. Alle Details zum neuen Release könnt Ihr auf der Website der Macher nachlesen und dort die Beta laden.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Little Snitch 4: Erste Beta darf getestet werden

    Little SnitchDie Entwickler-Schmiede obdev bereitet sich auf die Freigabe von Version 4.0 ihres Netzwerkwächters Little Snitch vor lädt interessierte Anwender jetzt zum öffentlichen Beta-Test der generalüberholten Applikation ein. Wie die Macher heute in ihrem Hausblog schreiben, lässt sich die neue Version jetzt aus dem Netz laden und selbst unter der ersten Vorabversion von macOS High Sierra […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.6.2017)

    Auch am heutigen Montag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

    OK Golf OK Golf
    (26)
    3,49 € 2,29 € (universal, 346 MB)
    Schock Schock
    (5)
    1,09 € Gratis (iPhone, 5.4 MB)
    Mechanische Schachtel Mechanische Schachtel
    (19)
    0,49 € Gratis (universal, 68 MB)
    Pocket League Story Pocket League Story
    (120)
    5,49 € 1,09 € (universal, 178 MB)
    Ninja Village Ninja Village
    (18)
    5,49 € 1,09 € (universal, 178 MB)
    Kairobotica Kairobotica
    (8)
    5,49 € 2,29 € (universal, 178 MB)
    LightEaters! LightEaters!
    Keine Bewertungen
    4,49 € Gratis (universal, 206 MB)
    Chain Breaker Chain Breaker
    (5)
    3,49 € Gratis (universal, 16 MB)
    Bigfoot: Hidden Giant (Full)
    (23)
    3,49 € 1,09 € (iPhone, 262 MB)
    Block vs Block II Block vs Block II
    Keine Bewertungen
    3,49 € Gratis (universal, 81 MB)
    HexFlow HexFlow
    Keine Bewertungen
    2,29 € Gratis (iPhone, 127 MB)
    Bigfoot: Hidden Giant HD (Full)
    (67)
    5,49 € 2,29 € (iPad, 255 MB)
    Tesla Wars - II Tesla Wars - II
    (7)
    1,09 € Gratis (universal, 351 MB)

    Super Lines Super Lines
    (12)
    3,49 € Gratis (universal, 14 MB)
    Word Seek HD Word Seek HD
    (19)
    1,09 € Gratis (universal, 48 MB)
    Beautiful Tarot HD Beautiful Tarot HD
    (23)
    2,29 € Gratis (iPad, 37 MB)
    Braveland Wizard Braveland Wizard
    (23)
    3,49 € 1,09 € (universal, 383 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.6.2017)

    Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

    Kinder

    Fiete Fiete
    (306)
    2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
    Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
    (101)
    2,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
    Findet Dorie: Schwimm, Dorie!
    Keine Bewertungen
    4,49 € 3,49 € (universal, 368 MB)
    Toy Story: Story Theater
    Keine Bewertungen
    2,29 € 1,09 € (universal, 231 MB)

    Produktivität

    Fomcal Fomcal
    Keine Bewertungen
    2,29 € 1,09 € (universal, 1.8 MB)
    SalaryBook - Stunden-Tracker SalaryBook - Stunden-Tracker
    (65)
    6,99 € 5,49 € (iPhone, 27 MB)
    WIFI Widget WIFI Widget
    Keine Bewertungen
    2,29 € 1,09 € (universal, 1 MB)
    TimeLock Safe: verschlüsselter Tresor
    (29)
    3,49 € 2,29 € (universal, 9.8 MB)
    Ananda - Personalized Meditations Ananda - Personalized Meditations
    Keine Bewertungen
    2,29 € Gratis (iPhone, 56 MB)
    Perfect® Web Browser - w/ Dropbox & Drive support Perfect® Web Browser - w/ Dropbox & Drive support
    (135)
    5,49 € 2,29 € (iPad, 14 MB)
    Perfect® Web Browser - Extraordinary Browser Perfect® Web Browser - Extraordinary Browser
    (117)
    5,49 € 2,29 € (iPhone, 4.5 MB)
    CoPilot Europa – GPS Navigation & Offline Karten CoPilot Europa – GPS Navigation & Offline Karten
    (169)
    38,99 € 30,99 € (iPhone, 66 MB)
    CoPilot DACH - GPS Navigation mit Offline Karten CoPilot DACH - GPS Navigation mit Offline Karten
    (216)
    19,99 € 14,99 € (universal, 976 MB)
    CoPilot Wohnmobil Europa CoPilot Wohnmobil Europa
    (11)
    59,99 € 44,99 € (universal, 61 MB)
    familyStructure familyStructure
    (6)
    3,49 € 2,29 € (universal, 4.9 MB)
    Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
    (199)
    3,49 € 2,29 € (universal, 77 MB)
    Orderly - To-do Lists, Location Based Reminders Orderly - To-do Lists, Location Based Reminders
    (25)
    1,09 € Gratis (universal, 22 MB)

    Digits Calculator for iPad + iPhone Digits Calculator for iPad + iPhone
    (512)
    4,49 € Gratis (universal, 4 MB)
    Cursive Writing App - abCursive 4 Cursive Writing App - abCursive 4
    (9)
    4,49 € 1,09 € (iPhone, 15 MB)

    Foto/Video

    Photo Guard: protect your private photos from prying eyes!
    (15)
    1,09 € Gratis (iPhone, 7.2 MB)
    CaptureFix - perspective & horizon corrector CaptureFix - perspective & horizon corrector
    Keine Bewertungen
    3,49 € 1,09 € (universal, 23 MB)
    Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
    (7)
    7,99 € 2,29 € (iPhone, 44 MB)
    Moment Mix Pro Moment Mix Pro
    Keine Bewertungen
    7,99 € 2,29 € (iPhone, 37 MB)
    Phoenix Photo Editor Phoenix Photo Editor
    (25)
    1,09 € Gratis (iPhone, 39 MB)
    Photostein Photostein
    (11)
    5,49 € 1,09 € (universal, 12 MB)
    Phoenix Photo Editor HD Phoenix Photo Editor HD
    (7)
    1,09 € Gratis (iPad, 40 MB)
    Magnifier Flash - A magnifying glass with light Magnifier Flash - A magnifying glass with light
    (26)
    1,09 € Gratis (iPhone, 1.7 MB)

    Musik

    Jam Maestro – gitarre tab sequenzer Jam Maestro – gitarre tab sequenzer
    (33)
    9,99 € 6,99 € (universal, 244 MB)
    Ribbons : Expressive Electronic Instrument
    (8)
    9,99 € 6,99 € (universal, 19 MB)
    Epic Synth Epic Synth
    (10)
    6,99 € 5,49 € (universal, 46 MB)
    SessionBand Jazz - Volume 1 SessionBand Jazz - Volume 1
    (29)
    9,99 € 4,49 € (universal, 797 MB)
    SessionBand Acoustic Guitar - Volume 2 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 2
    Keine Bewertungen
    6,99 € 3,49 € (universal, 378 MB)
    SessionBand Drums - Volume 1 SessionBand Drums - Volume 1
    Keine Bewertungen
    9,99 € 4,49 € (universal, 390 MB)
    SessionBand for iPad SessionBand for iPad
    (33)
    3,49 € 1,09 € (iPad, 742 MB)
    SessionBand for iPhone SessionBand for iPhone
    (6)
    2,29 € 1,09 € (iPhone, 596 MB)
    SessionBand EDM - Volume 1 SessionBand EDM - Volume 1
    Keine Bewertungen
    9,99 € 4,49 € (universal, 934 MB)
    SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1 SessionBand Acoustic Guitar - Volume 1
    (27)
    6,99 € 3,49 € (universal, 383 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Modern Keyboard: Microsoft zeigt Apple eine Bluetooth-Tastatur mit Fingerabdrucksensor

    Magic Keyboard

    Microsoft ist nun wahrlich kein Neuling bei Peripherie-Geräten – Mäuse und Tastaturen hat das Unternehmen schon sehr lange hergestellt. Das neue „Modern Keyboard“, das nun angekündigt wurde, ist dennoch eine Erwähnung wert. Denn es sieht verdächtig nach dem Magic Keyboard von Apple aus – hat aber ein vermisstes Feature. Flache, kabellose Tastatur Was bei Apple (...). Weiterlesen!

    The post Modern Keyboard: Microsoft zeigt Apple eine Bluetooth-Tastatur mit Fingerabdrucksensor appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.6.2017)

    Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

    In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

    Produktivität

    Yummy FTP Pro Yummy FTP Pro
    (134)
    32,99 € 2,29 € (11 MB)
    Yummy FTP Watcher Yummy FTP Watcher
    (7)
    21,99 € 2,29 € (6.3 MB)
    Yummy FTP Alias Yummy FTP Alias
    Keine Bewertungen
    5,49 € 2,29 € (5.4 MB)
    EzyCal - Calendar, Remainders & To Dos List EzyCal - Calendar, Remainders & To Dos List
    Keine Bewertungen
    3,49 € 1,09 € (1.8 MB)
    Boom 3D: The Best Virtual Surround Audio
    (7)
    18,99 € 13,99 € (20 MB)
    Speech Speech
    (6)
    2,29 € Gratis (2.4 MB)
    Universal-Übersetzer Pro Universal-Übersetzer Pro
    Keine Bewertungen
    10,99 € 3,49 € (15 MB)
    Effect FX Effect FX
    Keine Bewertungen
    41,99 € 26,99 € (15 MB)
    After Focus - Photo Background Blur Bokeh Effects After Focus - Photo Background Blur Bokeh Effects
    (24)
    10,99 € 1,09 € (14 MB)
    Copies - Zwischenablage in der Cloud Copies - Zwischenablage in der Cloud
    Keine Bewertungen
    5,49 € Gratis (3.9 MB)
    TransData - Netzwerkdatenübertragungsrate internet TransData - Netzwerkdatenübertragungsrate internet
    Keine Bewertungen
    5,49 € 1,09 € (1.1 MB)
    Music Tag Edit - Batch ID3 Editor Music Tag Edit - Batch ID3 Editor
    Keine Bewertungen
    5,49 € Gratis (7.7 MB)
    Affinity Photo Affinity Photo
    (877)
    54,99 € 43,99 € (328 MB)

    Spiele

    Lost in the Woods - Adventure Game Lost in the Woods - Adventure Game
    Keine Bewertungen
    1,09 € 0,49 € (223 MB)
    Märchenmysterien: Der Puppenspieler (Full)
    Keine Bewertungen
    7,99 € 4,49 € (452 MB)
    Lost Grimoires: Das Gestohlene Königreich (Full)
    Keine Bewertungen
    7,99 € 4,49 € (425 MB)
    One Hundred Ways One Hundred Ways
    Keine Bewertungen
    8,99 € 4,49 € (44 MB)
    Rätsel der Zeit: Das Erbe (Full)
    Keine Bewertungen
    7,99 € 3,49 € (521 MB)
    Ultimate BlackJack Reloaded Ultimate BlackJack Reloaded
    Keine Bewertungen
    4,49 € 2,29 € (20 MB)
    Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
    Keine Bewertungen
    8,99 € 4,49 € (840 MB)
    Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
    Keine Bewertungen
    14,99 € 9,99 € (114 MB)
    Wellington Wellington's Victory
    Keine Bewertungen
    21,99 € 10,99 € (1671 MB)
    Total War™: SHOGUN 2 Collection
    (19)
    54,99 € 27,99 € (17786 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Taxi Surfer: von Taxi zu Taxi zum Highscore springen

    Der Münchner Indie-Entwickler Eageron hat vor wenigen Tagen sein neues Highscore-Game Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wir haben uns den neuen werbefinanzierten Gratis-Download genauer angeschaut.

    Bereits auf den ersten Blick ist klar, von welchem Spiel sich der Entwickler hat inspirieren lassen: Crossy Road (AppStore). Die Aufmachung ist doch verdammt ähnlich. Dies meinen wir aber nicht unbedingt negativ, denn warum soll man sich nicht von den besten und erfolgreichen Spielen Inspirationen holen. Zumal Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) etwas (aber wirklich nur etwas) andere Wege geht.
    -gki25336-
    Auch in Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) ist es eure Aufgabe, möglichst weit durch die Gegend zu hüpfen. Während ihr aber als Hühnchen in Crossy Road (AppStore) Fahrzeuge meiden müsst, gilt es sie hier mit vielen verschiedenen Charakteren, die ihr nach und nach freischalten könnt, auszunutzen – zumindest spezielle. Denn in Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) müsst ihr per Tap von einem Taxidach zum nächsten springen.

    Wie weit kommt ihr?

    Die Taxis fahren dicht an dicht mit anderen Verkehrsteilnehmern von links nach rechts sowie von rechts nach links über den Bildschirm. Immer im richtigen Moment gilt es zu springen, um auf jeden Fall wieder auf einem Taxi zu landen. Denn sonst ist eine Runde in Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) auch schon wieder vorbei. Gleiches gilt, wenn ihr euch von Zügen, Polizeiwagen und Co, die ebenfalls über das Display rasen, erwischen lasst oder an einer der beiden Seiten aus dem Display herausfahrt.

    Einen passablen Highscore in Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) zu erreichen, ist wahrlich nicht leicht. Das Gameplay konnte uns auch nicht ganz so begeistern wie Crossy Road (AppStore) – aber das ist auch eine hohe Hürde, die zu überspringen wäre. Da der Download kostenlos und unverbindlich ist, könnt ihr euch den Titel einfach mal kostenlos aufs iPhone oder iPad laden und schauen, ob euch Taxi Surfer – Endless Arcade Jumper (AppStore) gefällt.

    Der Beitrag Taxi Surfer: von Taxi zu Taxi zum Highscore springen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Surface Laptop nur zum Wegwerfen geeignet: Reparierbarkeit schlechter als beim MacBook

    Stellen Sie sich vor, Sie kaufen ein technische Gerät und außerhalb der Garantiezeit geht etwas kaputt. Sollte es sich bei dem Produkt um das neue Surface Laptop handeln, können Sie es dann getrost wegwerfen. Denn laut iFixit kommt der tragbare Computer überhaupt nicht gut weg, wenn man ihn versucht zu reparieren.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple zeigt Mondaufnahmen – Fotografiert mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus

    Apple zeigte schon oft, was mit der Kamera des iPhones möglich ist. Heute hält die Apple Webseite der Vereinigten Arabischen Emirate jedoch etwas ganz besonderes für uns bereit. Fünf Amateur-Fotografen haben sich den Mond als Motiv ausgewählt und zeigen in einem kurzen Video, wie sie dies umgesetzt haben.

    Wie fotografiert man den Mond?

    Die Aufnahmen sind natürlich nicht nur mit einem iPhone entstanden, die Hobby-Fotografen nahmen sich ein Teleskop zur Hilfe, damit das iPhone 7 und 7 Plus die Nahaufnahmen anfertigen konnten. Hierfür haben sie bei optimalen Bedingungen die Fotos durch den Sucher des Teleskops gemacht.

    Insgesamt haben die Fotografen 21 Nächte in der Wüste verbracht, um die unterschiedlichen Mondphasen festzuhalten. In dem Video gibt Apple einen Einblick in das Projekt.

    Fotografieren mit dem iPhone

    An dieser Stelle wollen wir euch nochmal auf die hilfreichen Foto-Tutorials von Apple aufmerksam machen. Hier werden in kleinen Stücken Techniken erklärt, wie ihr bessere Fotos mit dem iPhone schießen könnt. Mit von der Partie sind Grundlagen wie Porträt-Fotos, Nahaufnahmen oder auch Tipps wie man Silhouetten-Fotos schießt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Auch für Bestandskunden: Mehr Daten bei Congstar und Vodafone

    CongstarCongstar: Zehn Wochen mehr Daten bei Der Mobilfunkdiscounter Congstar wird zehn Jahre alt und fährt zum Jubiläum eine Sonderaktion auf, die in den kommenden 10 Wochen angeboten werden soll. Ab sofort können Neu- und Bestandskunden der Tarife „Allnet Flat“ und „Allnet Flat Plus“ den sogenannten „Geburtstags-Datenturbo“ buchen. Bei der Buchung bis zum 27. August erhalten […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 und Apple Pay Cash: PayPal gibt sich (noch) entspannt

    Ab Herbst bringt iOS 11 als neues Feature die Peer-to-Peer-Zahlung mit.

    Zwar ist Apple Pay in Deutschland noch nicht verfügbar, aber in den Apple-Pay-Ländern können Kunden dann neben der Online-Zahlung via Web und App auch Direktüberweisungen an andere Apple-Pay-Kunden vornehmen.

    PayPal auffällig gelassen

    Eine Funktionalität, die vor allem PayPal und Venmo Kopfzerbrechen bereiten dürfe. Wenn auch wohl nur intern, nicht extern, wie aktuelle Statements der PayPal-Betreiber zeigen. Nach außen hin gibt sich PayPal auffällig gelassen…

    Pay-Pal-Chef Dean Schulman sagte dem britischen Telegraph, er habe keine Sorge wegen Apple Pay Cash.  Dieses Feature sei auf iPhone, iPad und Mac beschränkt und daher keine Gefahr.

    Viele User würden sich auf mehreren Plattformen wie Android, Windows und eben iOS/macOS tummeln, diese Nutzer würden dann nicht für jede einzelne Plattform auf ein eigenes Bezahlsystem setzen, sondern übergreifend bezahlen, zum Beispiel mit PayPal.

    “We try to offer a consistent value proposition, that’s end-to-end, across operating systems and device type. It’s a powerful advantage we have.”  

    Wer sich mit Apple Pay Cash noch nicht befasst hat: Über iMessage kann ab iOS 11 Geld an Chat-Partner überwiesen oder angefordert werden. Als Sammelbecken für die Geldeingänge dient die Wallet-App mit ihrer Apple-Pay-Cash-Karte.

    Zum Start wird Apple Pay Cash in den USA mit iOS 11 verfügbar sein, später kommen dann weitere Länder hinzu. Die Einführung von Apple Pay ist natürlich Voraussetzung für Apple Pay Cash. In Deutschland ist Apple Pay noch nicht verfügbar.

    Wie interessant findet Ihr Apple Pay Cash?

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Juni (5 News)

    Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 16:02h

      Laser Kitty Pow Pow: neuer Trailer kurz vor Release

      Am 22. Juni erscheint Laser Kitty Pow Pow von ATGames. Der unten eingebundene, neue Trailer gibt schon einmal einen Ausblick.
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 15:47h

      „All That Remains“ erscheint Ende Juni

      All That Remains, das neue Adventure von Glitch Games, wird am 29. Juni im AppStore erscheinen. Wir stellen euch den Titel dann ausführlich vor.
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 15:32h

      Pokémon GO-Updates bringen neue kooperative Gameplay-Features

      Niantic und The Pokémon Company haben heute maßgebliche Neuerungen für Pokémon GO (AppStore) vorgestellt. Die Arenen werden überarbeitet und mit einem späteren Update wird ein brandneues kooperatives Gameplay-Feature eingeführt: die Raid-Kämpfe. Wann die Updates genau im AppStore erscheinen werden, ist noch nicht bekannt.
      Pokémon GO iOS
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 12:24h

      „Touchdowners“ in der Entwicklung

      Das neue Spiel Touchdowners der beiden Indie-Entwickler Colin Lane und Brad Erkkila wird am 22. Juni (diesen Spiele-Donnerstag) als werbefinanzierter Gratis-Download erscheinen.
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 08:21h

      „Asphalt Street Storm Racing“ erscheint in Kürze

      Das Golfspiel OK Golf (AppStore) wird am 28. Juni sein nächstes Update erhalten. Neben einem neuen „Oakford Woods“-Kurs in Old England wird das Spiel auch den Sprung aufs Apple TV (4. Generation) schaffen.
      -gki23960-
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Juni (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch: Leder-Armband von Belkin zum halben Preis

    Auf Amazon bekommt ihr derzeit das Leder-Armband von Belkin für die Apple Watch zum halben Preis.

    Belkin Leder-Armband

    Bei diesem Angebot solltet ihr euch nicht zu viel Zeit lassen, denn die Lagerbestände lichten sich langsam aber sicher. Der von diversem Zubehör bekannte Hersteller bietet sein Leder-Armband für die Apple Watch derzeit zum halben Preis an, zur Auswahl stehen drei verschiedene Farben für die beiden Größen der Apple Watch. Der Preis ist jeweils gleich: Ihr könnt heute für 39,99 Euro zuschlagen.

    • Belkin Leder-Armband für Apple Watch für 39,99 Euro (Amazon-Link)

    Auch das ist immer noch viel Geld für ein Armband, in diesem Fall könnt ihr euch aber sicher sein, dass ihr kein Kunstleder erhaltet, sondern echtes italienisches Leder. Qualitativ dürfte das auf jeden Fall einen deutlichen Unterschied machen. Und auch preislich wird die ganze Geschichte ein wenig relativiert, wenn man einen Blick in den Apple Store wirft: Dort gibt es das günstigste Leder-Armband für rund 150 Euro.

    Leider haben wir das Leder-Armband von Belkin noch nicht selbst ausprobieren können, die Rezensionen mit einem Schnitt von 4,1 Sternen lesen sich aber recht gut. Die Ausnahme ist eigentlich nur eine Bewertung, hier wurde dem Käufer der falsche Adapter mitgeliefert. Zudem muss man im Hinterkopf behalten, dass die bisherigen Käufer knapp 80 Euro für das Armband bezahlt haben.

    Da bei Amazon das Risiko in Sachen Rückversand ja relativ überschaubar ist, haben wir uns mal ein graues Armband zur Ansicht bestellt. Wir können aber nicht garantieren, dass das Angebot noch gültig ist, bis wir das Band erhalten und ausprobiert haben.

    Angebot
    Belkin klassisches Lederarmband für Apple Watch...
    16 Bewertungen
    Belkin klassisches Lederarmband für Apple Watch...
    • Italienisches Leder
    • Passend für die meisten Handgelenke

    Der Artikel Apple Watch: Leder-Armband von Belkin zum halben Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Penny: Bis zu 20 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

    Beim Discounter Penny ist heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis zum Samstag, den 24. Juni, gibt es in deutschen Penny-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten bis zu 20 Prozent Bonusguthaben gratis dazu. Bei der 25-Euro-Karte sind es 2,50 Euro kostenloses iTunes-Guthaben, bei der 50-Euro-Karte 7,50 Euro.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mal umgekehrt: EU-Parlamentarier wollen Hintertüren in Messengern nicht erzwingen, sondern verbieten

    Die E-Privacy-Verordnung der Europäischen Union birgt politischen Sprengstoff, denn hier treffen die Ansichten von Sicherheitsbehörden und Datenschützern direkt zusammen. Weil es sich um eine Verordnung handelt, wird sie unmittelbar nach Verabschiedung automatisch in sämtlichen EU-Mitgliedsstaaten gültig, also auch Deutschland und Österreich. Hauptthema ist die Frage: Inwieweit sollen Staaten f...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS Datenbank: Ninox 2.1 integriert Kalender und mehr

    Ninox DatenDie FileMaker-Alternative Ninox haben wir euch Anfang Februar ans Herz gelegt. Der in Berlin entwickelte Geheimtipp für Mac-Anwender kann auf Mac, iPhone und iPad installiert werden und geht euch beim Bau eigener Datenbank-Lösungen zur Hand, die ihr anschließend wie kleine Mini-Apps nutzen und mit euren Daten füttern könnt. So lassen sich etwa maßgeschneiderte Datenbanken für […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das sind die Gewinner der Spire Aktivitäts-Tracker

    Bis zum gestrigen Sonntag, 23.59 Uhr, lief unser aktuelles Gewinnspiel. 

    iTopnews verlost regelmäßig in Gewinnspielen Gadgets und Promocodes. Diesmal ging es um den Spire Aktivitäts-Tracker, ein aktuell angesagte Gesundheits-Gadget, genauer: ein Aktivitäts-Tracker und Wearable zur Atemregulation für ein besseres Körpergefühl.

    Spire ist auch im Apple Online Store für aktuell 119,95 Euro erhältlich.

    Das Gesundheits-Gadget lässt sich beispielsweise am Gürtel oder dem BH befestigen. Der Aktivitäts-Tracker kontrolliert Eure Atmung, erfasst Schritte und Kalorien und übermittelt sie an die zugehörige Spire-App.

    Die Gewinner der Verlosung

    Der Spire ist ja nun ein sehr spezielles Gadget, aber offenbar haben wir viele gesundheitsbewusste iTopnews-Leser. Die Zahl der eingangenen Mails hat uns wirklich verblüfft. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer.

    Inzwischen hat die Glücksfee die zwei Gewinner ermittelt. Gewonnen haben:

    • Lydia R.
    • Necati I.

    Wir werden uns per Mail noch heute mit den Gewinner/innen in Verbindung setzen. Für alle diejenigen unter Euch, die diesmal leider nicht gewonnen haben, gilt natürlich: Das nächste Gewinnspiel folgt in Kürze, dann könnte es schon klappen.

    PS: Gestattet uns noch ein Wort in eigener Sache. Bei den Teilnahmebedingungen legen wir stets Wert darauf, dass pro Einsender nur eine Mail geschickt wird – aus Gründen der Chancengleichheit mehr als fair. Diesmal haben wir ganz besonders viele Mehrfacheinsendungen der gleichen Teilnehmer beobachtet. Das ist schade, aber wir machen es kurz: Zum einen erfasst unsere System Mehrfacheinsendungen ohne Probleme, zum anderen nehmen Mehrfach-Einsender nicht am Gewinnspiel teil. Von daher sollten sich diejenigen, die wir hier ansprechen, die „Mühe“, x Mails zu senden, einfach künftig sparen. Danke im Sinne aller legalen Teilnehmer.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft trollt Apple mit „Modern Keyboard“ – inklusive Touch ID

    Apple ist bekannt für kabellose Peripherie. Auf der WWDC wurde – ohne groß Aufsehen zu erregen – das Magic Keyboard mit Ziffernblock vorgestellt (und die USB-Variante gleichzeitig eingestampft). Was fehlt, ist ein Fingerabdrucksensor. Und den bringt nun ausgerechnet Microsoft im „Modern Keyboard“ – allerdings nur für Windows.

    Magie vs. Moderne

    Microsoft will sich auch im Peripherie-Geschäft versuchen und knüpft im Grunde genommen nahtlos dort an, wo Apple auch schon zugegen ist. Das neuste Werk nennt sich „Modern Keyboard“ und hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Apple Keyboard bzw. dem Magic Keyboard. Auch hier ist die Tastatur genau wie die Tasten ziemlich flach und das Ganze wird via Bluetooth mit dem Computer verbunden.

    Im Gegensatz zum Magic Keyboard – mit oder ohne Ziffernblock – hat das Modern Keyboard von Microsoft aber noch ein weiteres Kunststück drauf: Zwischen der rechten Alt- und Kontextmenü-Taste befindet sich ein „versteckter“ Fingerabdrucksensor, mit dem Windows 10 via Windows Hello entsperrt werden kann.

    Die Tastatur ist auch mit allen anderen Geräten – inklusive Macs, iPads und iPhones – nutzbar, die Bluetooth-Hardware unterstützen. Jedoch wird man auf Nicht-Windows-Systemen auf die Nutzung des Fingerabdrucks verzichten müssen. Microsoft stellt sich bei der Tastatur vor, dass sie mit dem Surface-Tablet genutzt wird. Durch den Aluminium-Rahmen und die Beschaffenheit der Tasten soll die Tastatur „unzerstörbar“ sein, wie Microsoft angibt. Der Preis liegt bei knapp 130 Dollar, was dem Preis des Magic Keyboard mit Ziffernblock in den USA entspricht.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Digitec eröffnet neue Retail-Filiale in Genf mit Showroom

    Uns erreichte zum Wochenende hin die Nachricht, dass der grösste Online-Versandhändler der Schweiz seine zehnte Retail-Filiale eröffnet hat. Diese steht in Genf und besitzt auch einen Showroom.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AirPlay 2: Anrufe unterbrechen die Musik nicht mehr

    Airplay2Zeitgleich mit der finalen Freigabe von iOS 11 wird Apple auch das im Herbst 2010 eingeführte Streaming-Protokoll AirPlay überarbeiten und Version 2.0 des AirPlay-Standards veröffentlichen. Bislang: Entweder AirPlay-Musik oder Telefonieren Zur wichtigsten Erweiterungen des neuen Protokolls zählen die Multiroom-Kapazitäten, die vor allem Apples HomePod dabei helfen sollen mit Sonos zu konkurrieren. AirPlay kann zukünftig nicht […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Flipping Legend: Dieses neue Spiel von Noodlecake Studios bekommt volle fünf Sterne

    Die Meinungen im App Store sind eindeutig: Der Download von Flipping Legend scheint sich zu lohnen.

    Flipping Legend 2

    Dass Noodlecake Studios ein gutes Händchen für Spiele hat, hat der Publisher in den vergangenen Jahren schon mehrfach unter Beweis gestellt. Einer der bekanntesten Namen ist sicherlich Super Stickman Golf, aber auch die jüngsten Neuerscheinungen wie Invert oder Island Delta haben uns jede Menge Spaß gemacht. Umso gespannter waren wir, wie sich das neue Flipping Legend (App Store-Link) schlagen wird.

    Im App Store stehen die Zeichen jedenfalls auf Download: Bei bislang 37 Bewertungen bekommt Flipping Legend volle fünf Sterne im Schnitt, es gibt bisher keine einzige Bewertung mit nur eine, zwei oder drei Sternen. Zudem ist der Download der Universal-App kostenlos und die zaghaft eingeblendete Werbung kann mit einem einmaligen In-App-Kauf deaktiviert werden. Nur eine Vorliebe für Retro-Spiele müsst ihr beim Download von Flipping Legend mitbringen.

    In Flipping Legend kommt es auch auf Geschwindigkeit an

    Das Highscore-Spiel ist nämlich in Pixel-Grafik gehalten und wirkt alles andere als modern. Gespielt wird mit verschiedenen Charakteren, die nach und nach freigeschaltet werden: Mit ihnen hüpft man durch eine endlose Welt immer weiter nach vorne, muss dabei Gegner ausschalten und Hindernissen ausweichen.

    Flipping Legend 1

    Das ist gar nicht mal so einfach, denn die kleinen Helden in Flipping Legend können nur diagonal nach vorne springen, entweder ein Feld nach links oder rechts. Ein kleiner Tipp: Man kann auch den Rand des Levels überspringen und landet dann auf der anderen Seite. Nur so schafft man es durch die verschiedene Abschnitte, in denen immer wieder neue Gegner und Gefahren warten.

    Hinzu kommt, dass man sich in Flipping Legend nicht unbedingt Zeit lassen darf. Denn werden nicht genügend Gegner zur Strecke gebracht, verliert der kleine Held langsam aber sicher an Lebensenergie. Auf der anderen Seite wird durch gelungene Kombinationen auch ein Power-Balken aufgeladen, mit dem man Spezial-Attacken einsetzen kann. Diese können im Shop immer weiter verbessert werden und unterscheiden sich von Charakter zu Charakter. So schafft man es hoffentlich zu einem neuen Highscore.

    WP-Appbox: Flipping Legend (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Flipping Legend: Dieses neue Spiel von Noodlecake Studios bekommt volle fünf Sterne erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft-Manager: Surface klares Vorbild für Apples iPad Pro

    Surface Pro

    Das iPad Pro ist für Microsofts Surface-Chef ein “klares Beispiel” dafür, dass Apple Microsofts neuer Produktkategorie gefolgt ist – und nicht andersherum.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Umfrage: Bundesbürger sagen 3D-Druck große Zukunft voraus

    3D-Druck ist aus der modernen Industrie kaum noch wegzudenken, und auch der Gebrauch im heimischen Wohnzimmer ist im Kommen. Der großen Mehrheit der Bundesbürger ist die Technologie bekannt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pokémon GO: Arenen werden heute temporär deaktiviert

    Tag der geschlossenen Tür bei Niantic. In Pokémon GO müsst ihr heute einige Zeit auf Arena-Kämpfe verzichten, denn diese werden auf Grund eines neuen Feature Updates deaktiviert.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Post aus Cupertino: Aktuelle Baustellen-Fotos vom Apple Park

    Shortnews: Nach unserem gestrigen Bericht über die Grünanlagen im neuen Apple Park erreichte uns heute Morgen eine Leserzuschrift von  ad hoc direkt aus Cupertino, die ganz frische Fotos des Apple Park beinhaltete – entstanden sind die Fotos erst gestern!

    Foto Apple Park Baustelle, Juni 2017

    Apple Park Baustelle, Juni 2017 – Foto:  ad hoc

    Die Bilder von  ad hoc zeigen, dass der Bau weiterhin nicht abgeschlossen ist und sich vermutlich noch über einige Monate hinziehen wird, offiziell plant Apple die Fertigstellung des Areals bis Ende 2017. Während das Gebäude zumindest äußerlich nahezu komplett erscheint, besteht das Gelände rund um die Bauten fast nur aus Erdhaufen, die noch verarbeitet und vor allem begrünt werden müssen.

    Foto Apple Park Baustelle, 18. Juni 2017

    Apple Park Baustelle, Juni 2017 – Foto:  ad hoc

    Luftbilder: Mit der Drohne über die Baustelle

    Ähnlich wie die tollen Leserfotos ist auch auf den neusten Drohnenaufnahmen der Anlage zu erkennen, wie viel Arbeit Apple noch in die Gestaltung der Außenanlagen stecken muss, bevor diese dem grünen Park aus den Konzeptbildern ähneln. Sichtbar wird aus der Luft aber auch, wie weit sich das Gebäude des neuen Campus erstrecken wird, dennoch sind die brachen Erdflächen von den Fotos auch aus der Luft deutlich sichtbar.

    An dieser Stelle bedanken wir uns nochmal bei  ad hoc für die Zusendung der Bilder und sind gespannt, wie sich der Bau in den kommenden Wochen und Monaten entwickelt!

    Foto Apple Park Baustelle, Juni 2017

    Apple Park Baustelle, Juni 2017 – Foto:  ad hoc

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Lose your wallet“: Apple veranstaltet Apple Pay Event in San Francisco

    Unter dem Motto „Lose you wallet“ veranstaltet Apple in der kommenden Woche ein Apple Pay Event in San Francisco, um Anwendern den mobilen Bezahldienst näher zu bringen.

    Apple Pay Aktionstage „Lose your wallet“.

    Der mobile Bezahldienst Apple Pay ist in den USA bereits seit ein paar Jahren verfügbar. Apple hat seitdem die Kooperationen mit Banken und Kreditkartenanbietern erweitert und immer mehr Geschäfte ins Boot geholt, die Apple Pay anbieten. Auch Anwender nutzen immer häufiger ihr iPhone oder die Apple Watch, um mobil bezahlen zu können.

    Um Apple Pay weiter voranzuteiben, veranstaltet Apple ein Event in San Francisco. Das Ganze nennt sich „Lose your wallet“ und findet vom 23. Juni bis zum 25. Juni statt. Anwender sollen an Apple Pay herangeführt werden, um den Service zukünftig häufiger in Gebrauch zu nehmen.

    Das Event findet in San Francisco in den Ortsteilen Marina und Hayes Valley statt. Um den Einkauf mit Apple Pay schmackhaft zu machen, hat Apple mit zahlreichen Händlern in den Stadtteilen kooperiert und bietet beim Einsatz von Apple Pay verschiedene Rabatt-Aktionen an. Insgesamt nehmen 40 Händler teil.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für die Apple Watch: Lederarmband für Series 1 und 2 günstiger

    Sie möchten gerne Ihrer Apple Watch einen individuellen „Touch“ geben? Wie wäre es dann mit einem Lederarmband von einem Dritthersteller? Belkin bietet sein Watch-Zubehör für die Series 1 und Series 2 derzeit stark reduziert an.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Eddy Cue versteigert ein Treffen mit sich selbst

    Eddy Cue (Senior Vice President, Internet Software and Service)

    Was Tim Cook kann, kann Eddy Cue schon lange: Nach seinem großen Boss versteigert der Chef für Apple-Services nun ein Mittagessen mit sich selbst auf Charitybuzz und will den Erlös einem guten Zweck zukommen lassen. Aktuell haben die Gebote die Erwartungen der Plattform schon übertroffen. Wenn er nicht kommt, sind alle Cue-less Eddy Cue kümmert (...). Weiterlesen!

    The post Eddy Cue versteigert ein Treffen mit sich selbst appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wiederentdeckt: Azkend 2 macht uns nicht stolz, aber einen Heidenspaß

    AzkendUm uns unvoreingenommen mit dem neuen iPad Pro 10,5″ und der ersten Beta des neuen Mobil-Betriebssystems iOS 11 auseinanderzusetzen, haben wir das neue Gerät diesmal nicht aus einem iCloud-Backup wiederhergestellt, sondern von Grund auf neu aufgesetzt. Zu Standard-Routine gehört hier natürlich auch der Abstecher in die App Store-Übersicht der bislang getätigten Käufe. Wie haben uns […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PayPal-Chef über iOS 11 und Apple Pay Cash: »Keine Gefahr für uns«

    Bei uns ist Apples bargeldloser Zahlungsdienst Apple Pay noch nicht einmal angelaufen, während anderenorts immer neue Features eingeführt werden. Nachdem Apple im vergangenen Jahr die Online-Zahlung über Web oder App implementierte, folgt im Herbst mit iOS 11 dieses Jahres die Peer-to-Peer-Zahlung, also die Direktüberweisung von einem Apple-Pay-Kunden zum anderen. Peer-to-Peer-Zahlung in Ap...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Exploding Kittens: Immer noch unser liebster Zeitvertreib für die Mittagspause

    Ohne dieses Spiel wäre es in unserem Büro ein kleines bisschen langweiliger. Grund genug, noch einmal einen Blick auf Exploding Kittens zu werfen.

    Exploding Kittens

    Was machen wir, wenn an einem warmen Montag in der Mittagspause die Sonne scheint und sich Nerds wie wir nicht aus dem Schatten heraus trauen? Ganz klar: Mal wieder eine, maximal zwei oder drei Runden Exploding Kittens (App Store-Link) spielen. Das englischsprachige Kartenspiel mit seinem Online-Multiplayer ist seit mehr als einem Jahr unser absoluter Favorit in der Mittagspause.

    Und das, obwohl es seit mittlerweile über einem Jahr keine neuen Erweiterungen mehr gegeben hat. Wir würden uns so sehr ein neues Karten-Set wünschen. Oder vielleicht auch eine Kombination der beiden zusätzlichen Decks, die bisher nur einzeln gespielt werden können. Liebe Entwickler, damit würdet ihr uns eine große Freude bereiten und dafür sorgen, dass wir Exploding Kittens auch in Zukunft noch in unserer Mittagspause spielen.

    Falls ihr mitmachen wollt, vielleicht treffen wir ja sogar mal in einem Spiel aufeinander, könnt ihr euch Exploding Kittens für 2,29 Euro auf iPhone und iPad laden. Im Spiel heißen wir – wer hätte es anders gedacht – Freddy und Fabian. Wir spielen meistens die „Betrayal Expansion“, die für einmalig 2,29 Euro freigeschaltet werden muss. Etwas schade ist vielleicht die Tatsache, dass die In-App-Käufe nicht in der Familienfreigabe enthalten sind, aber dafür können die Entwickler letztlich nichts.

    So wird Exploding Kittens auf iPhone und iPad gespielt

    Warum wir Exploding Kittens so toll finden? Weil das Spiel einfach Spaß macht und sich das Glück oder Pech schlagartig ändern kann. Ziel ist es als letzter zu überleben. Wer eine explodierende Katze aus dem Stapel zieht, kann diese entweder mit einem Defuser entschärfen oder ist aus dem Spiel. Mit diversen Extra-Karten könnt ihr beim Gegner Karten klauen, ihn dazu verdonnern drei Mal am Stück zu ziehen oder eine Runde überspringen.

    Falls ihr wissen wollt, wie genau eine runde in dem englischsprachigen Spiel abläuft, könnt ihr einen Blick auf das Video am Ende des Artikels werfen. Dort habe ich eine runde im Online-Multiplayer mit vier anderen Mitspielern aufgezeichnet. Ich kann jetzt schon vorwegnehmen: Leider hatte ich nicht den gewünschten Erfolg, aber am Ende ging es wie gewohnt heiß zur Sache.

    WP-Appbox: Exploding Kittens® - The Official Game (2,29 €*, App Store) →

    Der Artikel Exploding Kittens: Immer noch unser liebster Zeitvertreib für die Mittagspause erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: So sieht der Bildschirm (hoffentlich nicht) aus

    So langsam bekommen wir ein rundes Bild vom iPhone 8.


    Wobei: In diesem Fall kann nicht unbedingt von „rund“ die Rede sein. Denn im Internet ist das Rendering eines iPhone 8 aufgetaucht, das im oberen Bereich des Displays doch ein wenig unrund wirkt.

    Designer und Rendering-Experte Benjamin Geskin aus Lettand hat aus dem – angeblichen – Bildschirmglas eines iPhone 8, das schon seit einigen Tagen durchs Netz schwirrt, ein Bild gebastelt, das die gesamte Vorderseite zeigt/zeigen könnte.

    Demnach würde Apple also tatsächlich auf eine Aussparung im oberen Bereich setzen, die Platz für Lautsprecher, Kamera, Blitz und Sensor bietet. Links und rechts dieses Bereichs würde der Bildschirm demnach weitergehen.

    Wir halten diese Lösung für äußerst gewöhnungsbedürftig, und können uns noch nicht damit anfreunden, dass künftig so ein schwarzer Block ins Bild ragen soll. Wie würde dann der obere Teil beispielsweise einer Safari-Seite aussehen? Wo steht die Uhrzeit, die momentan diesen Platz einnimmt? Davon abgesehen, stehen auf dem iPhone derzeit links und rechts des Blocks deutlich mehr Informationen, als künftig Platz hätten. Schon die „100%“ des Akkus musste Designer Geskin jetzt so nah an den Block quetschen, dass Jonathan Ive beim Anblick in multiple Krisen verfällt.

    Hoffentlich nicht die finale Lösung

    Wir finden Samsungs Lösung für dieses Problem beim Galaxy S8 deutlich eleganter – und hoffen, dass wir hier noch nicht das finale Design des iPhone 8 sehen.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nur heute: Erweiterung fürs Powerline-Netzwerk günstiger

    Sie wollen Ihr Powerline-Netzwerk daheim erweitern, auch um einen WLAN-Repeater? Aktuell bekommen Sie das TP-Link TL-WPA8630P Kit bei Amazon günstiger angeboten, in dem unter anderem ein Wi-Fi-Extender mit AC-Kompatibilität enthalten ist. Das Angebot gilt nur heute.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das Essential Phone: Wird es seinem Namen gerecht?

    Smartphones werden im alltäglichen Leben heutzutage immer wichtiger, daher schaffen wir uns regelmäßig neue Modelle an, die unseren immer höheren Anforderungen gerecht werden. Viele kaufen jährlich ein neues Gerät, andere sogar noch öfter. Wer ein neues Smartphone will, ist auf der Suche nach etwas Schnellerem mit mehr Speicherplatz, mehr Funktionen, mehr Apps und natürlich allem, [&hellip
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Numbers am Mac: So ermitteln Sie schnell Summen und Mittelwerte

    Ähnlich wie Microsofts Excel funktioniert auch die iWork-App Numbers. Dort lassen sich mithilfe von Formeln Datenberechnen oder anderweitig verknüpfen. Jedoch besteht auch die Möglichkeit Werte, wie beispielsweise Summen, Mittelwerte oder die Anzahl an Elementen, deutlich einfacher zu berechnen, ohne dass Sie eine Formel eingeben müssen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert und welche Einstellungen möglich sind.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple startet Exklusivvertrieb von Kameradrohne Hover in Deutschland

    Apple verkauft seit kurzem die Drohne "Hover Camera Passport" in Deutschland über seinen Online-Shop und die eigenen Ladengeschäfte – vorerst exklusiv. Sie kostet 599 Euro, ermöglicht die Aufnahme von Bildern und Videos und lässt sich mit iPhone, iPad oder iPad touch steuern.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 19.6.17

    Dienstprogramme

    TOR browser: VPN network, anonymous internet, web (Kostenlos, App Store) →

    MyEvo Plus (Kostenlos, App Store) →

    Foto & Video

    Phoenix Photo Editor HD (Kostenlos+, App Store) →

    Magic Wallpaper Pro - Bring Your Screen To Life (Kostenlos, App Store) →

    Lifestyle

    Magnifier Flash - A magnifying glass with light (Kostenlos, App Store) →

    Simply Journal (10,99 €, App Store) →

    Nachrichten

    Spacer: never miss a launch! (Kostenlos, App Store) →

    Navigation

    Tagger 2 (Kostenlos, App Store) →

    Omaha Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

    Produktivität

    Time Pro - Time Tracking, To-Do Lists & Calendar (Kostenlos, App Store) →

    Reisen

    Travel Book (Kostenlos, App Store) →

    Lausanne Tourism (Kostenlos, App Store) →

    Marbella Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

    Caye Caulker Island Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

    Soziale Netze

    Foster Faces for iPhone (Kostenlos, App Store) →

    Spiele

    Mechanische Schachtel (Kostenlos, App Store) →

    Bestie Battles (Kostenlos, App Store) →

    Polygonia (1,09 €, App Store) →

    Dark Jungle Pro (1,09 €, App Store) →

    Seenchi (Kostenlos, App Store) →

    LightEaters! (Kostenlos, App Store) →

    ?? ?????? (Kostenlos+, App Store) →

    Rainbow Secrets (Kostenlos, App Store) →

    Mahjong Fliesen 3D PRO - Puzzle-Spiel Deluxe (Kostenlos, App Store) →

    Sport

    Røyken ITF (Kostenlos, App Store) →

    Unterhaltung

    EmotiCorse (Kostenlos, App Store) →

    BombKit (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Karten diese Woche günstiger bei Lidl

    iTunes-Karte

    Ab heute gibts ein wenig Rabatt auf iTunes-Karten. Kunden von Lidl sparen mancherorts 10%.

    Wer in dieser Woche sein itunes-Guthaben aufladen möchte, kann bei Lidl ein wenig sparen. Der Discounter bietet die iTunes-Karten mit 25 respektive 50 Euro diese Woche mit einem Rabatt von 10% an. Zugegeben, nicht gerade der beste Deal, aber besser als nichts.
    Das Angebot gilt bei Lidl in Thüringen und möglicherweise auch in anderen Filialen. Ihr solltet auf jeden Fall vorher an der Kasse fragen, bevor ihr euch eindeckt.

    The post iTunes-Karten diese Woche günstiger bei Lidl appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App-Anbindung für Gegensprechanlagen: Nello One startet Ende Juni

    Abo KostenDie Macher des Nello One, ein App-gesteuerter Türöffner für Mehrfamilienhäuser, haben heute über ihren geplanten Verkaufsstart informiert. Nach mehrwöchiger Vorbestellmöglichkeit soll die intelligente Erweiterung für Analoge Gegensprechanlagen Ende des Monats in den Verkauf gehen. Online-Besteller des 99 Euro teuren Adapters werden sich hingegen noch ein wenig gedulden müssen und mit dem Versand der ersten Exemplare […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bluetooth-Lautsprecher mit mehr Wumms: Marshall Woburn reduziert

    Er ist quasi der große Bruder vom Marhsall Acton: der Woburn. Sie bekommen den Bluetooth-Lautsprecher in Retro-Optik derzeit bei Notebooksbilliger günstiger angeboten. Das Angebot ist allerdings zeitlich befristet.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Im neuen Gratis-Puzzle „5+“ müsst ihr Farben kombinieren

    Im neuen Gratis-Puzzle „5+“ müsst ihr Farben kombinieren

    5+ (AppStore) ist eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche, die aktuell von Apple unter den neuen Lieblinsspielen empfohlen wird. Auch diesen Gratis-Download haben wir uns genauer angeschaut.

    Was eher wie eine Altersangabe klingt, ist in Wirklichkeit ein iOS-Puzzle – und zwar eines mit einem recht bekannten Spielprinzip. Auf einem 9 mal 9 Felder großen Spielfeld gilt es an Tetris erinnernde Klötze unterzubringen und zu kombinieren. Statt hierbei geschlossene Reihen zu bilden, wie es bei vielen anderen iOS-Puzzles dieser Art der Fall ist, müsst ihr in 5+ (AppStore) aber Farben kombinieren.
    -gki25359-
    Die einzelnen Puzzleteile, von denen ihr immer 3 verschiedene am unteren Bildschirmrand zur Wahl habt und die ihr einfach per Drag & Drop aufs Spielfeld zieht, sind in die farbige Quadrate in Rot, Grün und Gelb unterteilt. Vereint ihr mindestens 5 Quadrate gleicher Farbe zu einer Fläche, verschwindet diese vom Spielfeld und schafft neuen Platz. Außerdem erhaltet ihr so Punkte für euren (High-)Score in 5+ (AppStore), einem kostenlosen und optisch ansprechend präsentierten iOS-Puzzle mit bekanntem Spielprinzip.

    Der Beitrag Im neuen Gratis-Puzzle „5+“ müsst ihr Farben kombinieren erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Trail of Treasures – Schatzsuche a la Pokémon GO

    Trail of Treasures ist ein neues GPS-basiertes Abenteuerspiel.

    Ähnlich wie auch in Pokémon GO verleitet unsere heutige App des Tages Euch dazu, mit dem Smartphone in der Hand das Haus zu verlassen und die Umgebung zu erkunden.

    Ihr schlüpft dabei in die Rolle eines Schatzsuchers, der sich seine Abenteuer finanziert, indem er Rohstoffe sammelt und diese verkauft, beziehungsweise zu Ausrüstung verarbeitet.

    Erstere sind jedoch nach Terrains und Umgebungen aufgeteilt – Ihr findet also nicht überall alle davon.

    Trail of Treasures: Raus an die frische Luft auf Schatzsuche

    Die eingenommenen Münzen werden dann in Schatzkarten investiert, die Euch verraten, wo Ihr die Schätze finden könnt. Fortschritt lässt sich in praktisch allen Aspekten des Spiels nur machen, indem Ihr herumlauft – nur auf der Couch sitzen und aufs Display tippen, das bringt Euch nicht weiter.

    Aktuell arbeiten die österreichischen Indie-Entwickler daran, Multiplayer-Funktionalitäten zu integrieren. Dann geht Ihr mit Euren Freunden auf Schatzsuche oder fordert sie zum Wettkampf heraus. Aber auch jetzt lohnt unsere App des Tages bereits den Download, das Wetter ist 1a und die Schatzsuche kann starten…

    Trail of Treasures Trail of Treasures
    Keine Bewertungen
    Gratis (universal, 116 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Telekom Allnet-Flat mit 5GB Internet-Flat nur 15,90 Euro pro Monat

    Sparhandy hat die eigenen Sparhandy Allnet-Flats L und XL massiv aufgewertet. Je nachdem, für welchen Tarif ihr euch entscheidet, erhaltet ihr 5GB oder 10 Highspeed-Datenvolumen. Das Ganze wird im Netz der Telekom realisiert. Die Allnet Flat L  kostet gerade mal 15,90 Euro.

    Sparhandy wertet Allnet-Flats auf

    Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben ihre höhenwertigen Allnet-Flats deutlich verbessert. Alle Anwender, die sich die die Sparhandy Allnet-Flat L oder XL entscheiden, erhalten deutlich mehr Datenvolumen als bisher.

    Blicken wir auf die Details der beiden neuen Tarife. Die Sparhandy Allnet-Flat L beinhaltet eine Allnet-Flat ins dt. Mobilfunk- und Festnetz sowie eine Internet-Flat (5GB Highspeed-Volumen mit bis zu 42MBit/s). Zudem gibt es eine Wunschrufnummer ab 0,00 Euro. Monatlich werden während der Mindestvertragslaufzeit 15,90 Euro fällig. Bei der Sparhandy Allnet Flat XL erhaltet ihr eine Allnet-Flat ins dt. Mobilfunknetz und Festnetz, eine SMS-Flat und eine Datenflat (10GB Highspeed-Volumen mit bis zu 42MBit/s). Zudem gibt es eine Wunschrufnummer ab 0,00 Euro. Monatlich werden während der Mindestvertragslaufzeit 22,90 Euro fällig.

    Allnet-Flat L nur € 15,90 monatlich

    • 5 GB Internet-Flat bis 42 Mbit/s, ab 5 GB max. 32 Kbit/s
    • Allnet-Flat in alle dt. Netze
    • Wunschrufnummer ab € 0,00

    Allnet-Flat XL nur € 22,90 monatlich

    • 10 GB Internet-Flat bis 42 Mbit/s, ab 10 GB max. 32 Kbit/s
    • Allnet- und SMS-Flat ins dt. Mobilfunk- und Festnetz
    • Wunschrufnummer ab € 0,00

    Klingt alles in allem nach zwei ziemlich attraktiven Tarifen. Insbesondere die Tatsache, dass die beiden Tarife im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom realisiert werden, wertet die Tarife auf.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Eddy Cue versteigert ein Mittagessen im Apple Park

    Nicht nur Tim Cook versteigert ein Mittagessen mit sich selbst, auch Eddy Cue springt auf den Zug mit auf. Er ist der Chef der Dienstleistungen bei Apple und hat bei Charitybuzz eine Auktion gestartet – der Höchstbietende darf einmal mit Cue essen und zwar im Apple Park.

    Ein Essen mit Eddy

    Auf Charitybuzz gibt es eine neue Auktion, bei der man auf ein Essen mit Eddy Cue bieten kann. Die Plattform schätzt, dass das Essen 50.000 Dollar wert sein könnte, allerdings liegt das aktuelle Höchstgebot schon bei über 120.000 Dollar. Wer am Ende der Auktion der Höchstbietende ist, darf im neuen Apple Park mit dem Services-Chef zu Mittag essen.

    Die Auktion läuft noch bis zum 28. Juni um 21 Uhr MESZ. Bei Charitybuzz geht es darum, dass Prominente etwas von sich versteigern und der Erlös einem guten Zweck zukommt. Im Falle von Eddy Cue wird die National Association of Basketball Coaches Foundation in Kansas City, Missouri unterstützt.

    Ansonsten wird das Treffen anhand eines gemeinsamen Termins geplant und muss spätestens bis zum 30. Juni 2018 stattgefunden haben. Der erfolgreiche Bieter muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich selbst um die Anreise kümmern – alles, was auf dem Gelände des Apple Park passiert, ist hingegen im Preis inbegriffen. Fotografien sind übrigens nicht erlaubt, genauso wenig ein Weiterverkauf des Treffens.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Google Play Musik 2 Monate lang ausprobieren

    Google Play Musik 500Google Play Musik sucht gerade wieder mit einer erweiterten Probelaufzeit Kunden. Wer den Service bislang noch nicht abonniert hatte, kann Googles Konkurrenzprodukt zu Spotify und Apple Music jetzt 60 Tage lang kostenlos testen. Wenn man sonst keinen Streamingdienst abonniert hat, ist die Google-Aktion sicherlich eine nette Option für die kommenden Sommerwochen. Google bietet im Rahmen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für das neue MacBook Pro: Thunderbolt-3-Dock mit HDMI, USB-A und Speicherkartenslots

    Das Angebot an Zubehör mit der Hochgeschwindigkeitsschnittstelle Thunderbolt 3 wächst weiter. Der Hardwarehersteller Satechi hat ein passgenaues Dock für die 2016er und 2017er MacBook-Pro-Generation vorgestellt. Es wird über zwei Thunderbolt-3-Ports an der linken oder rechten Seite des Mobilmacs eingesteckt und unterstützt das Laden des Akkus mit bis zu 87 Watt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    4Video MTS Converter – To MP4/MOV/AVI

    4Video MTS Converter ist ein professioneller Video Converter, welcher MTS/M2TS/TS Videos in andere gängige Video-Formate wie MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, FLV usw. konvertieren kann. Außerdem bietet er auch leistungsstarke Bearbeitungsfunktionen, inkl. Effekt, Schneiden, Zuschneiden, Wasserzeichen, Zusammenfügen etc. Damit können Sie Ausgabe-Video nach Belieben personalisieren.

    Haupteigenschaften:
    1. 4Video MTS Converter können MTS in MOV, MTS in AVI, MTS in MP4 und andere verschiedene Video-Formate konvertieren. Ebenfalls können Sie Audios von MTS-Dateien extrahieren und zu Ihrem benötigten Audio-Format wie MP3, AAV, AIFF, M4A usw. umwandeln.

    2. Mit diesem Converter können Sie mehrere Videoclips in einer Datei zusammenfügen, Teil eines Videos umwandeln, Video Länge schneiden und Bildgröße zuschneidne.

    3. Sie können auch unerwünschte schwarze Balken vom Video entfernen.

    4. Es ermöglicht Ihnen, den Videoeffekt durch Einstellung von Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke zu verschönern.

    5. Außerdem ermöglicht es Ihnen, Ihre Lieblings-Text-und Bild als Wasserzeichen für die Ausgabe Video hinzuzufügen.

    6. Sie sind in der Lage, die Ausgabedateien auf irgendeinem tragbaren Gerät wie iPhone 5s/5c, iPhone 5, iPad Air und iPod touch usw. zu genießen.

    4Video MTS Converter - To MP4/MOV/AVI (16,99 €, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Karten günstiger: 10% Rabatt bei Lidl

    Von heute an gibt es einen kleinen Rabatt auf iTunes-Karten beim Discounter Lidl. Er betrifft die Karten mit 25 und 50 Euro Guthaben.

    Ab dem heutigen Montag gibt es einen kleinen Rabatt auf iTunes-Karten bei Lidl: Der Discounter bietet auf die Karten mit 25 und 50 Euro Guthaben einen Rabatt von 10% an, nicht gerade üppig, aber immerhin.

    iTunes Gutschein Lidl Juni 2017

    Der Deal gilt in Thüringen, möglicherweise auch andernorts. Wie immer gilt: Erst fragen, dann kaufen.

    Danke Marcel!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    iPhone Neck Strap Connector

    iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 3.10 € inkl. Versand (aus China)

    Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

    Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Mittagessen mit Eddy Cue zu ersteigern

    Wenn es um wohltätige Zwecke geht, sind Apples Manager oft bereit, Kooperationen einzugehen. So versteigert Cook in regelmäßigen Abständen eine Mahlzeit, um die Erlöse zu spenden. Nun wird auf der Internetseite Charitybuzz ein Mittagessen mit Apples Dienste-Chef Eddy Cue versteigert. Stattfinden soll das Mittagessen in Apples neuem Campus, dem Apple Park. Für sein Geld erhält der Höchstbiete...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Vodafone DataGo: Deutlich mehr Volumen in Daten-Tarifen & passende Angebote

    Gute Nachrichten aus dem Vodafone-Netz: Der Düsseldorfer Provider bietet seinen Kunden ab Dienstag mehr Volumen in Datentarifen.

    Vodafone-Banner

    Ihr nutzt einen Datentarif von Vodafone? Dann haben wir gute Nachrichten für euch: Nicht nur Neukunden dürfen sich über angepasste Tarife und Datenvolumen freuen. Auch Bestandskunden profitieren von der Anpassung und bekommen zum Start des nächsten Abrechnungszeitraums automatisch mehr Volumen für ihren DataGo-Tarif – ohne dafür auch nur einen Cent zahlen zu müssen.

    „Im Einsteiger-Tarif ‚DataGo S‘ stehen statt bislang 1 nun 2 Gigabyte Datenvolumen für monatlich 14,99 Euro zur Verfügung. Der Tarif ‚DataGo M‘ für 19,99 Euro im Monat bietet nun 5 statt bisher 3 Gigabyte. Und für monatlich 29,99 Euro beinhaltet ‚DataGo L‘ jetzt 12 statt 6 Gigabyte“, heißt es in einer Pressemitteilung von Vodafone. Alle Tarife buchen sich natürlich im schnellen LTE-Netz ein.

    Aber das ist noch nicht alles: Natürlich lassen sich die Tarife seit dem 15. Juni auch im gesamten EU-Auslands ohne zusätzliche Kosten nutzen. Egal ob beim nächsten Strandurlaub oder beim Wandern in den Bergen (außer bei einem Abstecher in die Schweiz), könnt ihr den Datentarif ohne Einschränkungen nutzen.

    • Vodafone DataGo: günstige Tarife bei Handyflash (zum Angebot)

    Die von Vodafone offiziell genannten Preise sind übrigens noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Die Mobilfunk-Experten von Handyflash haben schon passende Angebote auf Lager. So bekommt ihr den DataGo M beispielsweise mit einer zusätzlichen Auszahlung in Höhe von 200 Euro, so dass ihr rechnerisch auf 9,15 Euro pro Monat bekommt. Den großen DataGo L mit 12 GB Daten gibt es mit einer Auszahlung in Höhe von 300 Euro, hier kommt ihr in den ersten zwei Jahren auf einen rechnerischen Monatspreis von 14,99 Euro.

    Der Artikel Vodafone DataGo: Deutlich mehr Volumen in Daten-Tarifen & passende Angebote erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Telekom: Online-Assistent unterstützt bei der Router-Konfiguration

    Telekom Router AssistentDie Telekom hat ihren Einrichtungsassistent überarbeitet. Das Onlineportal zur Router-Installation wurde verbessert und mit Unterstützung für aktuelle Router-Modelle ausgestattet. Bilder: Telekom Der Einrichtungsassistent soll jenen Telekom-Kunden helfen, die bei der Inbetriebnahme auf Ausflüge ins Router-Menü verzichten und das Ganze möglichst schnell hinter sich bringen wollen. Im besten Fall sollte dafür wenige Klicks ausreichen. Zuvor müsst […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Reparierbarkeit des neuen iPad Pro und Surface-Laptops: iPad schlecht, Surface noch schlechter

    Das neue iPad Pro lässt sich ebenso schlecht reparieren wie sein Vorgänger, urteilen die Experten von iFixit. Kleiner Trost: Dem Herausforderer Surface geht es nicht viel anders.

    Die Reparierbarkeit moderner Smart Devices ist schon lange nichts mehr für Hobby-Heimwerker. Immer kompaktere und flachere Bauformen, verklebte Komponenten und verlötete Platinen, Computer und Smartphones zu reparieren lohnt sich nur selten. Dennoch ist es möglich, das demonstrieren Spezial-Betriebe wie iFixit oder das deutsche Reparando, das Smartphone-Reparaturen auch für Privatkunden anbietet und hier eine ansehnliche Bandbreite an Reparaturen abdeckt. iFixit nimmt sich regelmäßig neue Gadgets vor, schraubt sie auf und bilanziert ausführlich und schonungslos. Die Flaggschiffe von ‚Apple und Microsoft kommen hier nach wie vor nicht gut weg.

    iPad und Surface-Laptop: Kaum reparierbar

    Besonders reparaturfreundlich waren die iPads noch nie. Lediglich das erste iPad Pro von 2015 kam auf drei von zehn möglichen Punkten. Das neue iPad Pro mit 10,5 Zoll erzielte hier nur zwei Zähler, ebenso wie sein Vorgänger und das Einsteiger-iPad.

    iPad Pro (2017) auseinandergenommen | iFixit

    Haupt-Manko: Nahezu alles ist verklebt. Der Akku ist mit einem neuen, von Leyen nicht vernünftig lösbaren Klebstoff fixiert. LCD-Panel und Displayglas sind abermals miteinander verklebt und müssen somit stets gemeinsam getauscht werden, der Smart Connector ist ebenfalls mit Klebstoff befestigt, immerhin, dessen Ausfall sei unwahrscheinlich. Selbst die verschraubten Lautsprecher seien zusätzlich verklebt. Der Akku ist mit 30,8 Wh etwas kräftiger als die Batterie im Vorgänger-Modell. Im neuen iPad Pro sind LPDDR4-RAM-Module von Micron verbaut. Die SSD bezieht Apple von Toshiba, an dessen Chip-Geschäft es sich gemeinsam mit Foxconn beteiligen möchte, Apfelpage.de berichtete.

    Microsoft Surface Laptop auseinandergenommen | iFixit.

    Viel geklebt wird auch beim neuen Surface-Laptop von Microsoft. Die wenigen Schrauben lassen sich nur schwer entfernen. Wichtige Komponenten sind fest verlötet. Es erhielt die schlechteste Bewertung der Reparierbarkeit: Null Punkte.
    Das am besten reparierbare Produkt der Surface-Familie sei das Surface-Studio gewesen, bei dem der Platzdruck aber auch geringer ausgefallen sein dürfte.
    Einen kurzweiligen Überblick bietet ein Video.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aktualisiert: Datenbank-App Ninox wird noch besser

    Sollten Sie auf der Suche nach einem flexiblen und benutzfreundlichen Datenbanksystem sein, dann könnte die frisch aktualisierte App „Ninox" genau richtig für Sie sein. Die Datenbank-App ist sowohl für iOS als auch macOS verfügbar und kann auch über die kürzlich eingeführte Cloud-Funktion mit den meisten Webbrowsern aufgerufen werden. Jetzt legte man nochmal nach und bringt mit Version 2.1 einige neue Funktionen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Müller: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

    Die Drogeriemarktkette Müller hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 24. Juni, gibt es in deutschen Müller-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ChatMate neu für WhatsApp am Mac, Franz als All-in-one-Messenger

    Kennt Ihr schon die Mac-Apps Franz und ChatMate?

    Franz ist ein All-In-One-Messenger, der diverse bekannte Messenger in einer einzigen Anwendung bündelt. Unterstützt werden unter anderem Telegram, WhatsApp, Facebook Messenger und Skype.

    Das ist praktisch, wenn Ihr die genannten Apps nicht immer nacheinander oder in vier Fenster öffnen möchtet.

    Besitzt Ihr mehrere Accounts bei einem Service? Auch das wäre kein Problem – es lassen sich alle Accounts hinzufügen. Franz ist für macOS, Windows und Linux kostenlos – hier geht es zum Download.

    ChatMate: Nachfolger von „App for WhatsApp“

    Benutzt Ihr nur WhatsApp? Dann solltet Ihr einen Blick auf den kürzlich erschienenen WhatsApp-Client ChatMate für den Mac werfen.

    Der Entwickler war schon einmal mit einer ähnlichen Anwendung („App for WhatsApp“) im Store vertreten, beugte sich dann aber der Aufforderung von WhatsApp, sein Angebot aus dem Mac App Store zu nehmen.

    ChatMate ist seine neue Lösung. Dabei werden alle Features des WhatsApp Messengers unterstützt: Fotos und Videos senden, Dokumente empfangen und mehr.

    Einige der lohnenswerten Funktionen: der Dark Modus, der Stealth-Modus mit halb transparentem Fenster, in der Menü-Bar werden ungelesene Nachrichten angezeigt, auch Desktop- und Dock-Benachrichtigungen sind möglich.

    ChatMate for WhatsApp ChatMate for WhatsApp
    (26)
    3,49 € (10 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    PDF Reader – Anmerkungen und PDF-Formulare

    PDF Reader bietet so viel mehr als nur die einfache Vorschau. Mit PDF Reader können Sie:

    Einfach zu Bedienen, Einfaches Lesen
    – einfache und intuitive Oberfläche mit kinderleichter Bedienung
    – Datei Anzeige & Bearbeitungs-Modus
    – Selbst erklärendes Dateimanagement
    *Verlaufsanzeige Ihrer letzten Importe in der Bibliothek
    *Schneller und direkter Zugang zu Ihren Dateien durch Verknüpfungen von Ordnern in PLACES
    *Erstellen von Tags und kategorisieren von wichtigen Dateien in TAG
    – Lesezeichen, Entwürfe, Vorschaubilder und Anmerkungen (B/O/T/A)
    – Vergrößerungsmodus – Betrachten Sie jedes Detail wichtiger Arbeiten

    Noch besseres Gestalten Ihrer PDFs durch Einbinden von wichtigen Informationen
    – Markieren, Unterstreichen und Durchstreichen von Text direkt mit dem Finger
    – Hinzufügen von Sticky Notes um Kommentare, Fragen oder Feedback zu hinterlassen.
    – Hinzufügen von Formen (Rechteck, gerundetes Rechteck, Kreis, Pfeil und Linie) zu Ihrer Datei.
    – Textboxen für Schreibmaschine unterstützt
    – digitale Signaturen hinzufügen um Verträge, oder andere PDF Dokumente zu unterschreiben.
    – Freihandschreiben unterstützt
    – Erstellen von Abkürzungen innerhalb des PDFs & zu externen Webseite URLs

    Gestalten Sie ihre PDF Seiten auf effektive Art
    – Einfaches Drehen/ Zuschneiden/Löschen von Seiten
    – Neuanordnen der Seitenreihenfolge

    Einfacher Zugriff auf Ihre Dateien
    -Datei sync mit iCloud zwischen allen PDF Reader Series (iPhone,iPod Touch,iPad)
    – Sync /Upload von Dateien mit Dropbox

    PDF Reader – Anmerkungen und PDF-Formulare (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MoneyControl: Neue Funktionen für das beliebteste iOS-Haushaltsbuch

    Moneycontrol App ScreenshotsDas Haushaltsbuch MoneyControl hat sich mit einem umfangreichen Update mal wieder eine Erwähnung bei uns verdient. Seit letzter Woche ist die in ihrer Rubrik wohl beliebteste App im deutschen App Store mit neuem Anstrich und neuen Funktionen in Version 8 verfügbar. Mit dem Update bringen die Entwickler das bislang nur in der Web-App verfügbare „Sparziel“ […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Readly: Die Magazin-Flatrate einen Monat kostenlos testen

    Bevor das Internet so richtig an Fahrt aufgenommen hatte, haben wir noch jeden Monat gespannt gewartet, bis das nächste Mac-Magazin im Briefkasten landete. Auch wenn heute der Informationsfluss größtenteils über das weltweite Netz abgehandelt wird, haben sich doch einige Magazine wacker gehalten und gehen mit der Zeit. So gibt es mittlerweile viele der Magazine auch in einer digitalen Form. Für alle, die gerne in Zeitschriften blättern, könnte das Readly-Angebot von mobilcom-debitel genau das Richtige sein. Ihr könnt die Magazin-Flatrate einen Monat kostenlos testen.

    Die Magazin-Flatrate

    Der kicker, auto motor & sport, Heimkino, fotoPro oder das Blu-ray Magazin – die Auswahl von Readly kann sich sehen lassen. Insgesamt bietet der digitale Zeitungs-Kiosk, laut Readly, derzeit 2209 Magazine. Das sind insgesamt 53316 Zeitschriften, inklusive älterer Ausgaben. Hier werden jedoch auch ausländische Exemplare mitgezählt.

    Der Dienst bietet den Lesern zu einem Festpreis von monatlich 9,99 Euro (1 Monat Laufzeit) bzw. 8,99 Euro (24 Monate Laufzeit) den Zugriff auf das ganze Programm. Damit die Magazin-Flatrate getestet werden kann, steht ein Gratis-Monat bereit. Das Abo kann innerhalb dieses Monats gekündigt werden, so dass ihr den Probemonat tatsächlich kostenlos testen könnt. Die Kündigung kann ohne Hürden in den Konto-Einstellungen unter dem Menüpunkt „Abonnements und Zahlungen“ vorgenommen werden. Bedenkt man, dass ein Magazin gerne bis zu 5 Euro kostet, macht sich Readly schnell bezahlt. Solange das Abo aktiv ist, können die heruntergeladenen Ausgaben auch ohne eine Internetverbindung gelesen werden.

    Es sei jedoch erwähnt, dass Readly den Zeitschriftenverlagen bestimmte Daten des Nutzungsverhalten übermittelt. Die Verlage wollen mit diesen Informationen erkennen, welche Artikel überblättert werden oder welche Zielgruppen von dem Angebot Gebrauch machen. Laut eigenen Angaben werden die Daten anonymisiert erfasst und nicht für Werbezwecke verwendet.

    Die Auswahl

    Die meisten deutschen Titel stammen aus den Verlagen Funke und Bauer. Dies beinhaltet auch viele weitere deutsche Partnerverlage. Weiterhin sind auch internationale Anbieter wie Webedia, die auch deutsche Publikationen anbieten, vertreten.

    Über eine mangelnde Auswahl können wir uns somit nicht beschweren. Gerade wer auch mal in den englischen Zeitschriftenregalen im Bahnhofskiosk die Magazine durchblättert, findet einige sehr empfehlenswerte Exemplare. Für unseren Test bleiben wir jedoch bei der deutschen Auswahl. Hier reicht das Portfolio von TV-Zeitschriften über Gartenbau bis hin zu Foto- und Apple-Magazinen.

    Personalisiertes Blättern

    Nachdem ihr das Abo abgeschlossen habt, steht euch der ganze Katalog zur Verfügung. Zum entspannten Lesen bietet sich die iOS-App an, aber auch auf dem Monitor lässt sich mit der Web-App im Browser das Angebot gut nutzen.

    Insgesamt können fünf Profile angelegt werden, die auf bis zu fünf Geräten genutzt werden können. Somit wird verhindert, dass sich die Mutter durch das neuste Angel-Zubehör kämpfen muss, während sich der Vater fragt, wer denn diese BibisBeautyPalace auf dem neuen BRAVO-Cover ist.

    Genau hier setzt eine der Stärken von Readly an, jedes Profil kann mit den eigenen Vorlieben konfiguriert werden. Somit erscheinen nur Magazine, die den Leser auch interessieren. Bis auf wenige Ausnahmen gelingt dies Readly auch sehr gut. So haben uns bei der Suche nach Film-News, die unzähligen TV-Zeitschriften in der „TV, Film, & Kino“-Kategorie gestört. Ansonsten sind die Abteilung größtenteils gut aufgeteilt, immerhin gibt es derzeit 34 Kategorien.

    Wenn wir nun eine Zeitschrift ausgewählt haben, genügt ein kurzes Tippen auf das Cover und der Inhalt wird heruntergeladen. Bei Bedarf können wir auch ältere Ausgaben einsehen. Ist die Ausgabe geöffnet, kann das Blättern auch schon beginnen. Hier macht sich direkt ein Vorteil zu so manch anderer Magazin-App bemerkbar. Der Übergang der Seiten ist schön und flüssig animiert und der Seitenaufbau ist flott. Gerade auf älteren Geräten ist dies in vielen Apps nicht immer gewährleistet. Wer auf die Blätteranimation verzichten kann, tippt einfach kurz am Rand des Displays. Eine Navigationsleiste mit einer Vorschau ermöglicht zusätzlich einen schnellen Sprung auf eine bestimmte Seite.

    Die Scans sind durchweg hochwertig, dies zeigt sich besonders in der Zoom-Stufe, die das Lesen von kleiner Schrift vereinfacht. Dementsprechend Speicherplatz müsst ihr für die Ausgaben einplanen. Ein Heft kann schon mal schnell 100+ MB benötigen, dies sollten ihr besonders bei einem mobilen Download beachten. Wer nur wenig Speicher auf dem Gerät frei hat, kann einzelne Ausgaben auch einfach Löschen, das Heft steht später natürlich weiterhin im Archiv bereit. Der Download ist dabei schnell und kann noch während des Ladevorgangs geöffnet werden. Insgesamt können bis zu 500 Ausgaben gesichert werden.

    Auch für Rätsel-Fans

    Eine kleine Besonderheit haben sich die Readly-Programmierer für Kreuzworträtsel- und Sudoku-Fans einfallen lassen. Damit ihr beim Knobeln nicht ständig das Display sauber machen müsst, kann in das Rätselheft mit der Tastatur geschrieben werden. Dies ist zwar ein wenig umständlicher als es auf dem Papier der Fall wäre, dafür gibt es eine Vielzahl von Rätsel auf einem Schlag.

    Fazit

    Uns hat das Readly-Angebot sehr gut gefallen. Die Auswahl ist groß und die Bedienung geht gut von der Hand. Dabei erspart man sich die vielen unzähligen Stapel an Altpapier und hat seine Zeitschriften immer auf dem iPhone oder iPad dabei. Wer gerne in Magazinen blättert und mit der Tatsache leben kann, dass Readly anonymisierte Daten mit den Verlagen teilt, findet ein empfehlenswertes Angebot.

    Das Monats- und Jahres-Abo findet ihr inklusive einem Probemonat direkt bei mobilcom-debitel.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gewinnspiel: Wir wissen, wer einen Nonda ZUS Car Charger gewonnen hat!

    ZUS Smart Car Charger PressWir wissen was, was ihr nicht wisst! Oder so ähnlich. Wir haben drei Glückliche gezogen, die einen Nonda ZUS Smart Car Charger gewonnen haben! Alle Infos findet ihr im Artikel.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mit GoEuro günstig durch Europa reisen – auf eurem iPhone

    goeuro

    goeuroDo-It-Yourself ist absolut in: Ob beim Reparieren des iPhone-Displays oder bei der Planung einer Reise, eines Kurzurlaubs oder eines ausgewachsenen Ausflugs. Wer Europa als Reiseziel spannend genug findet, für den haben wir eine App, die bei der Planung hilft. Sie heißt GoEuro und erlaubt die Planung und die gesamte Administration – direkt auf dem iPhone.

    Europa hat so viel zu bieten

    Ein kleiner Wochenendtrip oder ein ausgewachsener Urlaub: Um mal vom Alltag abzuschalten, muss man gar nicht allzu weit reisen, denn bereits innerhalb Europas gibt es vieles zu sehen. Und dank der offenen Grenzen innerhalb der Europäischen Union kann man sich frei bewegen. Mittlerweile sind sogar die Roaming-Gebühren für das Smartphone Geschichte – sich von einer fremden Stadt verzaubern zu lassen, war also nie einfacher als heute.

    Mit der kostenlosen App GoEuro könnt ihr einfach und bequem eure Reise planen und euch von Bus, Bahn oder Flugzeug in eine Metropole (oder einen stadtgewordenen Underdog) chauffieren lassen. Die App bietet einen Echtzeitvergleich aller benötigten Tickets und sucht für euch das günstigste Angebot heraus. Wenn ihr den passenden Deal gefunden habt, könnt ihr sofort innerhalb der App buchen. Dank mobiler Tickets müsst ihr nicht einmal etwas ausdrucken – alles, was für die Reise benötigt wird, findet sich innerhalb von GoEuro in einer Oberfläche.

    Da ihr sämtliche Angebote und Informationen aus einer Hand erhaltet, könnt ihr von einer massiven Zeitersparnis profitieren. Ihr müsst nicht auf weitere Apps zugreifen und könnt euch sicher sein, dass ihr günstig und umweltfreundlich an alle Ziele kommt, die ihr besuchen wollt.

    Ermöglicht durch viele Partner

    Dass ihr so einfach und unkompliziert die besten Angebote bekommt, liegt an den zahlreichen Partnerschaften, die die Entwickler mit den einzelnen Bus-, Bahn- und Fluggesellschaften in ganz Europa eingegangen sind. Die App kann auf Echtzeitpreise von namhaften Anbietern wie der Deutschen Bahn, Flixbus, ÖBB, Eurolines, Lufthansa, Eurowings und vielen anderen zugreifen. Dabei werden auch spezielle Angebote wie Last-Minute-Flüge berücksichtigt. Bei all dem Komfort kommt auch der Datenschutz nicht zu kurz: Die Entwickler versichern, dass alle Daten, die zur Abwicklung der Dienstleistungen erhoben werden müssen, vorschriftsmäßig und sicher gespeichert werden.

    Gratis im App Store herunterladen

    GoEuro ist kostenlos im App Store zu haben. Der Download ist ca. 50 MB groß, benötigt wird ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.0 oder neuer. Die App wurde in verschiedene Sprachen übersetzt, darunter auch Deutsch.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pocket Kingdom: neues Puzzle-Adventure auf einer fliegenden Insel

    Eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche, die wir euch gerne vorstellen möchten, ist Pocket Kingdom – Tim Tom’s Journey (AppStore) von Plug In Digital. Was erwartet euch in diesem Retro-Adventure?

    Habt ihr die 3,49€ teure Universal-App für iPhone und iPad auf eurem iOS-Gerät installiert, schlüpft ihr in die Rolle von Tim Tom. Dieser hat den lukrativen Auftrag erhalten, Fotos von den sagenumwobenen fliegenden Inseln zu machen. Also springt er in sein Luftschiff und macht sich auf die Suche.
    -gki25327-
    Tatsächlich findet er auch eine, die sonderbare fliegende Insel Taschenkönigreich, erleidet aber dort Schiffbruch. Angeblich ist diese verzaubert und es gibt kein Entkommen von der Insel. Das will Tim aber so nicht hinnehmen, schließlich will er sich die Belohnung für seinen Job abholen. Daher macht ihr euch nun daran, die Umgebung zu erkunden und einen Weg zurück zu suchen.

    Gibt es ein Entkommen?

    Hierfür bewegt ihr euch mit Tim über insgesamt fünf Buttons durch die wunderschön dargestellten 2D-Welten im pixeligen Retro-Look. Links gibt es zwei Buttons zum Laufen nach links und rechts. Auf der rechten Displayseite warten drei Buttons auf euch, mit dem ihr springt, Leitern hinauf und herunter klettert sowie mit Personen und Dingen interagiert. Hierbei wechselt die Belegung der Buttons je nach Situation. Die Steuerung funktioniert gut, konnte uns aber nicht zu 100 Prozent überzeugen.

    In den vielen Räumen und Orten von Taschenkönigreich gibt es zahlreiche Personen, mit denen ihr kommuniziert und die euch Hinweise geben, wie ihr euch vielleicht einen Weg zurück bahnen könntet und die Mysterien der fliegenden Insel erkundet. Hierbei solltet ihr euch nicht nur Notizen machen und die Karte für eine besser Orientierung im Blick behalten, sondern müsst auch viele Puzzle und Rätsel lösen. Auch das Sammeln von Objekten spielt eine wichtige Rollen, um sie später wieder einzusetzen in Pocket Kingdom – Tim Tom’s Journey (AppStore), einen liebevoll umgesetzten 2D-Plattform-Puzzle-Adventure für iOS.

    Pocket Kingdom iOS Trailer

    Der Beitrag Pocket Kingdom: neues Puzzle-Adventure auf einer fliegenden Insel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    tvOS 11: Apple verrät Neuerungen

    tvOS

    Das Apple-TV-Betriebssystem bekam bei der WWDC-Keynote kaum Zeit. Mittlerweile hat der Hersteller aber kommuniziert, was es für Entwickler an Neuigkeiten gibt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apps der ProSiebenSat.1-Sender für Apple TV verfügbar

    Pro Sieben Apple Tv AppDie Streaming-Apps der Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe sind jetzt auch im App Store für Apple TV erhältlich. Die für den TV-Bildschirm optimierten Versionen wurden letzte Woche freigegeben. Konkret bietet die Mediengruppe nun auch für Apple TV optimierte Versionen ihrer Sender-Apps ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold, ProSieben MAXX und kabel eins Doku an. Alle sieben […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iPad Pro und iPhone: Demo-Bilder der WWDC als Wallpaper

    Sucht Ihr spezielle und frischere Hintergrundbilder für Euer neues iPad Pro oder iPhone?

    iOS 10.3.3 enthält drei tolle Hintergrundbilder für das iPad Pro 2017 (hier bei Apple ansehen), die Ihr nicht verpassen solltet. Außerdem haben die Kollegen von iDB die Demo-Bilder von der WWDC 2017 gesammelt:

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Time Pro jetzt neu: Zeiterfassung, ToDo-Listen & Kalender in einer App

    Ihr wollt all eure Aktivitäten zeitlich nachhalten können? Dann gibt es mit Time Pro jetzt eine neue Anwendung, die genau dabei helfen möchte.

    time proDie Macher der Anwendung Money Pro haben jetzt mit Time Pro (App Store-Link) eine weitere App für iPhone und Apple Watch veröffentlicht. Der Download ist vorerst gratis, möchte man Time Pro im vollen Funktionsumfang nutzen, muss man entweder ein Abo abschließen oder schaltet alle Features durch einen Einmalkauf frei. Der Download ist 83,4 MB groß und bisher nur in englischer Sprache verfügbar.

    Time Pro bietet die Möglichkeit alle Aktivitäten, Projekte und mehr in der App einzutragen. Jeder Eintrag kann mit einem Timer versehen werden. Entweder mit einem offenen Ende, einer fixen Zeit oder einer genauen Endzeit. Ebenso sind ToDo-Listen verfügbar, die über Kategorien verfügen können, um so gleich mehrere Listen anlegen zu können.

    Ihr könnt die Kategorien in den Budget-Einstellungen nach Wichtigkeit sortieren und eigene anlegen. Jede Kategorie kann mit einem Namen sowie einem Icon versehen werden – die Icon-Auswahl ist dabei wirklich riesig. Auswertungen, diverse Graphen und Charts schlüsseln die eingetragenen Aktivitäten und Zeiten nochmals auf, ein Export via CSV oder PDF ist ebenso möglich. Erinnerungen sind auch mit an Bord, genau wie ein Kalender, der alle Einträge nach Tag auflistet.

    Time Pro benötigt Einarbeitungszeit

    Time Pro funktioniert, allerdings muss man sich in der App erst einmal zurechtfinden. Das Layout ist ganz hübsch, mir persönlich würde ein etwas helleres und freundlicheres Design besser gefallen. Die fehlende Lokalisierung ist hingegen verschmerzbar, da die Einträge ja in der eigenen Sprache erfolgen können.

    Wer Time Pro aktiv nutzen möchte, muss die Premium-Version freischalten, die unter anderem diverse Begrenzungen aufhebt, mehr Optionen bereitstellt, neun farbige Layouts anbietet, wiederholende Termine ermöglicht und einiges mehr. Pro Jahr zahlt man 13,49 Euro, der Einmalkauf in Höhe von 21,99 Euro verzichtet auf ein Abo. Die App könnt ihr euch kostenfrei ansehen und ausprobieren.

    WP-Appbox: Time Pro - Time Tracking, To-Do Lists & Calendar (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Time Pro jetzt neu: Zeiterfassung, ToDo-Listen & Kalender in einer App erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erste Reviews zum iPad Pro 12,9’’ der 2. Generation erschienen

    Besteller des zur WWDC aktualisierten iPad Pro 12,9’’ müssen im Moment mit einer zweiwöchigen Lieferzeit rechnen. Wer sich allerdings schon sehr früh für das große Apple-Tablet entschied, erhält es bereits in diesen Tagen (Store: ). Somit ist auch der Weg frei für die ersten Reviews des Geräts. Gleiches Design Bislang lag der Fokus der Beobachter auf der kleineren Ausführung mit 10,5’’ (sieh...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8 taucht in Web-Statistiken auf

    iphone-8-size-comparison

    Wie MacRumors berichtet, werden auf der hauseigenen Website vermehrt Zugriffe verzeichnet, die von einem Gerät stammen, das über eine Auflösung von 375 mal 812 Pixeln verfügt und mit iOS 11 läuft. Einige IPs lassen sich sogar Apple direkt zuordnen.

    MacRumors betont allerdings, dass die Auflösung „virtuell“ sei. Dies bedeutet, wenn es sich um das neue iPhone 8 handeln sollte, dieses über eine deutlich höhere Auflösung verfügen wird. Allerdings geht es bei Apples Retina-Display um das mathematische Verhältnis, denn der Konzern verwendet für seine Retina-Displays eine bestimmte Grundauflösung, welche dann um ein Vielfaches nach oben skaliert wird, um sie dann in einem weiteren Schritt wieder auf die eigentliche Display-Auflösung zu verkleinern.

    In diesem Fall bedeutet dies, dass ein Gerät mit einer Grundauflösung von 375 x 812 Pixeln über ein Display von 1125 x 2436 Pixeln verfügen könnte, was einer Verdreifachung der Auflösung entspricht.

    kuoiphone8size

    Der bekannte Apple Analyst Ming-Chi Kuo sieht sich durch diese Informationen bestätigt, denn er hat bereits im Februar diese Auflösung prognostiziert. Für das gesamte 5,8-Zoll-Display sagte der Analyst damals eine Auflösung von 1242 x 2800 Pixeln vorher. Das aktive Display soll dabei über eine Diagonale von 5,15-Zoll und eine Auflösung von 1125 mal 2436 Pixeln verfügen. Damit würde sich indirekt auch die sogenannte „Function Area“ bestätigen, die auch schon seit einiger Thema in der Gerüchteküche ist und sich am unteren Rand des Display an Stelle des Homebuttons befinden soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    UPC schafft Roaming ab

    Was kürzlich im EU-Raum Tatsache wurde, macht UPC ab dem 28. Juni auch in der Schweiz: Das Unternehmen schafft für ihre Kunden Roaming ab. Mit den neuen Mobile-Abos von UPC surfen, telefonieren und SMSen Kunden in der EU zu denselben Kondition wie in der Schweiz. Dieser fundamentale Schritt verschafft den Kunden von UPC Roaming- und damit Sorgen-freie Ferien in Europa.

    Jeder kennt‘s: Kaum hat man die Landesgrenze überschritten, wird jede SMS, jeder Anruf und vor allem jeder Internetzugang via Smartphone zum teuren Vergnügen – Roaming sei Dank. Diese Zeiten sind jetzt endgültig vorbei. „Mit unseren neuen Mobile Europe Flat-Abos bieten wir den Kunden Internet, Telefonie und SMS-Verkehr in der Schweiz und in der EU zu denselben günstigen Tarifen. Dieses Angebot ist im Schweizer Markt einzigartig. Damit müssen sich unsere Kunden nie mehr um hohe Roaming-Rechnungen sorgen“, so Anna Gatti, Leiterin Produkte, Marketing und Digital bei UPC.

    Mit Mobile Europe Flat-Abos surfen, telefonieren und SMSen wie zu Hause
    Gestaffelt in Mobile Europe Flat 1‘000, 4’000 und 10‘000 bieten die drei neuen Abos von UPC ab dem 28. Juni 1‘000, 4‘000 oder 10‘000 MB High Speed-Datenvolumen pro Monat, die sowohl in der Schweiz wie in der EU genutzt werden können. Zudem kann dank unlimitierten SMS und Anrufen nicht nur in der Schweiz fleissig kommuniziert werden, beim nächsten Urlaub in der EU sind auch unlimitierte Anrufe innerhalb des EU-Aufenthaltslandes sowie ausgehende Anrufe nach Hause in die Schweiz und eingehende Anrufe im EU-Aufenthaltsland inklusive. Zudem profitieren Kunden von unlimitierten SMS vom EU-Aufenthaltsland in alle Schweizer Netze:

    Sollten die monatlich inkludierten High Speed-Daten während einem Aufenthalt in der EU aufgebraucht werden, informiert UPC den Kunden via SMS automatisch darüber. In diesem Fall kann der Kunde wie bislang mit einem Roaming-Paket (z.B. 250 MB, ab 13. Juli neu für CHF 15.00) oder über den normalen Datentarif von nur CHF 0.30/MB problemlos weitersurfen. Für eine optimale Datennutzungsübersicht im Ausland kann der Kunde zudem im persönlichen Kundenaccount eine Erinnerungs-SMS bestellen, sobald 80% der High Speed-Daten aufgebraucht sind, sowie eine Datenroaming-Kostengrenze hinterlegen. Wird das High Speed-Datenguthaben in der Schweiz aufgebraucht, surft der Kunde unlimitiert mit eingeschränkter Bandbreite weiter.

    Oliver Zadori, Telekom-Experte von dschungelkompass.ch: „UPC gestaltet ihre neuen, zusätzlichen Europa-Handy-Abos nun gleich wie die Anbieter in der EU. Für Kunden, die oft in Europa unterwegs sind, telefonieren und/oder Daten nutzen wollen, ist das eine grossartige Sache. Mit den neuen Abos kann nun innerhalb der EU unlimitiert telefoniert und gleich viel Datenvolumen genutzt werden, wie man es sich innerhalb der Schweiz gewohnt ist. Dies ist eine Schweizer Premiere.“

    Mobile Swiss Flat für alle, die lieber zu Hause bleiben

    Alle Kunden, denen mobiles Internet, Telefonie und SMS-Verkehr innerhalb der Schweiz völlig ausreicht, sind mit den drei neuen Mobile Swiss Flat-Abos von UPC bestens bedient:

    Für gelegentliche Auslandaufenthalte kann auch bei diesen Abos mit  einem Roaming-Paket in der EU vergünstigt telefoniert und gesurft werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    HQ Photo Enlarger

    HQ Photo Enlarger ist ein Programm, welches Bilder wesentlich schärfer vergrößert als andere Software.

    Das Programm benutzt einen innovativen Bildvergrößerungsalgorithmus, wodurch die Ergebnisse weich und klar werden. Zudem kann es die Textur und Körnung simulieren und damit sogar starke Vergrößerungen von Fotos natürlich aussehen lassen. HQ Photo Enlarger schlägt sämtliche alternative Lösungen wie die bikubische Technik von Photoshop, bilineare Methoden und sogenannte Industriestandards.

    Funktionen:

    – Weiche und klare Kanten im vergrößerten Bild, fünf gleichzeitig auswählbare Algorithmen und Vergleich von fünf vergrößerten Bildern in einer Schnittstelle.

    – Batchbearbeitung mehrerer Bilder mit einem Klick.

    – 20 vordefinierte Algorithmen und die Möglichkeit, neue Algorithmen mit verschiedenen Parametern zu kreieren.

    – Unterstützte Eingabe- und Ausgabeformate: jpg, png, bmp, tif, ppm.

    Die Endgröße des gespeicherten Bildes hängt davon ab, wie stark das Bild im Vorschaufenster vergrößert wurde – Vergrößern Sie daher vor dem Speichern auf die gewünschte Größe. Die Anwendung ist das perfekte Tool für diejenigen, die Bilder in einer größeren Größe drucken möchten, sich aber nicht sicher sind, ob die Qualität der Fotos dafür geeignet ist.

    HQ Photo Enlarger (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So übertragen Sie Musik auf Ihre Apple Watch

    Apple bewirbt die Apple Watch auch als Musikplayer. Jedoch benötigt man hierfür nicht nur Bluetooth-Kopfhörer, wie etwa die BeatsX oder Apples AirPods, sondern natürlich auch die entsprechende Musik. Diese muss nämlich zunächst in die iOS-App heruntergeladen werden und dann mit der Smartwatch synchronisiert werden. Wir möchten Ihnen daher schnell und einfach zeigen, wie Sie Musik auf Ihre Watch übertragen können.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: Apple verbessert Nutzerkontrolle über GPS-Daten

    iOS 11: Apple verbessert Nutzerkontrolle über GPS-Daten

    Bislang können Apps iPhone- und iPad-Nutzer dazu zwingen, ihnen auch dann Zugriff auf den Standort zu erteilen, wenn die Anwendung im Hintergrund läuft. Das soll Entwicklern zufolge in iOS 11 nicht mehr gehen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    "iPhone 8" taucht in ersten Web-Logdateien auf

    iPhone 7

    Apple scheint seine neue Smartphone-Generation bereits in freier Wildbahn zu testen, berichten Betreiber von Mac-Websites.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Apple beginnt mit Tests im Internet

    Sogenannte Abrufstatistiken werden von Internetseiten erhoben, um die Reichweite der jeweiligen Webseite besser einschätzen zu können. Neben der reinen Aufrufe, umfasst eine solche Statistik je nach Anwendungsfall noch weitere Daten wie beispielsweise Betriebssystem, Auflösung oder IP-Adresse der Geräte. Bevor Apple neue Produkte vorstellt, werden diese diversen Tests unterzogen. Dabei wird ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: iPhone 7 (Plus) Hüllen, Apple Watch Milanaise-Armband, LED Schreibtischlampen, Powerbanks und mehr

    Wir starten in die neue Wochen und blicken direkt auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich passend zum sonnigen Wetter ein paar heiße Deals rausgepickt. Für jeden Schnäppchenjäger ist etwas dabei.

    Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

    Amazon Blitzangebote

    07:05 Uhr

    AUKEY Sport Kopfhörer Bluetooth 4.1 in Ear Wireless Headset mit Mikrofon und Fernedienung, 7...
    • Schweißfestes Design: Geeignet für Joggen, Bergsteigen, Ausflug und weitere Outdoor-Sports. Neust...
    • Hochwertige Soundqualität: Kraftsvollem Bass, breite definitierte Mediante, feine Tonhöhe, und...

    07:25 Uhr

    Bluetooth Kopfhörer In Ear Kopfhörer Bluetooth 4.1, mit Mikrofon für iPhone, iPad, Samsung,...
    • Genießen Sie beste Tonqualität durch die lärmdämmende Technologie. Kabellose bequeme Steuerung...
    • Bluetooth 4.1 - einfaches, schnelles und stabiles Verbinden mit Smartphones, Tabletts und anderen...

    07:35 Uhr

    Darkiron K6 Bluetooth Lautsprecher wasserdicht tragbarer Lautsprecherbox mit verstärktem Bass...
    • Wasserdicht und Staubdicht - Durch die gummierte Beschichtung des Lautsprechers, ist er ideal für...
    • Indoor Wireless Box - Gefälliges Klangbild und verzerrungsfrei Soundqualität, Kräftiger Bass uns...

    08:00 Uhr

    Handy Halterung, Lamicall iPhone Dock : Handyhalterung, Handy Halter, Phone Ständer, für HUAWEI...
    • Design mit niedrigem Schwerpunkt: Unsere Halterung bietet Ihnen einen perfekten Sichtwinkel beim...
    • Gummierte Auflageflächen: Schutz vor Kratzern und Rutschen ihres Gerätes.

    08:10 Uhr

    AUKEY Quick Charge 2.0 USB Ladegerät 18W für HTC, LG, iPhone 7/7 Plus
    • Amazons Nr.1 Marke für die Schnellladung - Qualcomm zertifiziert und mit erstklassiger Qualität
    • Sparen die Ladezeit: Dank der Qualcomm Schnellladung 2.0-Technologie können Geräte bis zu 75%...

    08:15 Uhr

    Bandmax Milanaise Uhrenarmband Ersatzarmband mit Magnetverschluss Hochwertiger Edelstahl Wrist...
    • Milanaise Edelstahl Ersatzband für 38 MM Apple Watch, mit einem kostlosen Geschenk -- eine Metal...
    • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Edelstahl Armband im Vergleich zu Apple, aber bei...

    09:20 Uhr

    AUKEY Schreibtischlampe LED dimmbar, Touch Bedienung, wiederaufladbarem Akku, 3 Helligkeitsstufen...
    • Tischlampe mit dem bequemen Licht zum lesen, arbeiten und studieren, reduziert die...
    • Schreibtischleuchte mit 3 verschiedenen Farbtemperaturen und Helligkeitsstufen wählbar, um sich...

    09:25 Uhr

    Angebot
    [USB Type-C Ladegerät für Nintendo Switch] iMuto 50W 6-Port USB-C Wandladegerät für iPhone,...
    • Ultra-leistungsstark: 1 Type-C-Anschluss und 5 USB-Standardanschlüsse bieten 50 Watt Leistung, und...
    • Der Type-C-Port unterstützt die Funktion von "positive and negative Plug", so dass er mit dem...

    09:30 Uhr

    Angebot
    Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, WiFi)...
    • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Monochrom,...
    • Schnittstelle: Wi-Fi Direct, Wireless LAN IEEE 802.11b/g/n, Hi-Speed USB - kompatibel mit dem USB...

    09:40 Uhr

    20000mAh Powerbank, VTIN Externer Akku 3-USB Ausgang Ladegerät Portabler Zusatzakku Quick Charge...
    • 【20000 mAh ERNORME KAPAZITÄT】VTIN Power Bank kann iPhone 6 mehr als 8mal oder iPhone 5 mehr als...
    • 【SCHNELLLADEN】DC 5V / 2A Eingang ist doppelt so schnell wie 5V / 1A Eingang. Deshalb könnne Sie...

    10:20 Uhr

    A-ZONE Smart Personenwaage Digitale Körperfettwaage Digitale Waage Personenwaage mit Bluetooth APP...
    • Vorteil: Nicht nur digitale Badezimmerskala, sondern auch Körperschaftsrechner. Stützmaß:...
    • Technologie: Basierend auf BIA zu messen Körper bioelektrische Impedanz, mit den neuesten...

    10:35 Uhr

    AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher 20W mit 12 Stunden Wiedergabezeit und Oberfläche aus...
    • Eleganter, tragbarer, leistungsstarker Bluetooth Lautsprecher mit Dual-10W-Treiber und...
    • Erleben Sie Ihrer Musik kraftvoll durch den Eclipse Wireless Lautsprecher. 20W liefern...

    11:40 Uhr

    AUKEY USB C Powerbank 5000mAh, 5V 2A USB C Eingang, 5V 3A USB C Ausgang, 5V 2.4A Max USB A Ausgang,...
    • Typ-C Input und Output: Sie können diesen Port benutzen, um Ihren Externer Akku bei 5V 2A...
    • 5V 2.4A Max Ausgang: Der Port mit AiPower kann den Ausgabestrom auf Anforderung Ihres Geräts...
    EasyAcc Smart 10000mAh Powerbank Portable Externer Akku Ladegerät für iPhone Samsung HTC...
    • Eingebaute Smart Technologie der PB10000CF: Die PowerBank kann angeschlossene Geräte automatisch...
    • 10000 mAh Kapazität - ausreichend für 3.5 Ladungen eines iPhone 6 oder eines 2.5 Ladungen eines...
    AUKEY 12W LED Schreibtischlampe Dimmbar Touch 5 Modi, 7 Helligkeitsstufen mit LED Nachtlicht, Auto...
    • Intelligenter Lichtmodus: Berührungsempfindliche Steuerung und 5 vorprogrammierte Lichtmodi. 7...
    • Rücksichtsvolle Idee: Wenn die Kurzzeitmesser-Funktion aktiviert ist, wird die Lampe nach 60...

    11:45 Uhr

    iPhone 7 Schutzfolie, 3D Touch Compatible Full-Cover Gehärtetem Glas Schutzfolie Panzerglas...
    • Kompatibel für iPhone 6, iPhone 6s and iPhone 7.
    • Sehr gute Haftung "erst Display Reinigen!" 3D Touch Fullscreen Glas-Folie deckt das komplette...

    12:45 Uhr

    AUKEY Quick Charge 3.0 Power Bank 16000mAh mit Quick Charge 3.0 Ausgang und 5V/2.4A Ausgang, für...
    • Laden Sie kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller dank der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0
    • Anschluss Quick Charge 3.0 + USB-A AiPower-Anschlüsse (Adaptive Ladetechnologie) mit 2,4 A Ausgang

    13:30 Uhr

    iPhone 7 Plus hülle, Willnorn Premium Leder Handy Fall Deckung mit schützenden TPU Stoßfänger...
    • Modell Aussehen Design: Geniale einteilige Design besteht aus High-End Premium PU Leder und flexible...
    • Verbesserter Schutz: Flexible TPU-Rückseite schützen Ihr iPhone vor Tropfen und Schocks. Erhöhte...

    13:50 Uhr

    Angebot
    USB C Hub EgoIggo Typ-C Adapter mit 2 USB C 3.1 Ports (Thunderbolt 3), 2 USB 3.0 Ports, 1 SD...
    • Erweiterung mit mehreren Ports: Plug & Play mit 1 x Super Speed @ 10Gbps USB 3.1 Typ c Ladenport &...
    • Vollständige USB-C Funktionalität: Errichtet mit der USB-Energien-Anlieferungs-Spezifikation...

    14:10 Uhr

    Angebot
    Honstek K8 Bluetooth 4.0 Beweglicher Drahtloser Lautsprecher Stereo-HD Sound Touch Control mit 2 *...
    • Bluetooth-Technologie V3.0: sofort koppeln auf Ihr Smartphone, Tablet oder einem...
    • Einfach zu bedienen: kapazitive Touch-Steuerung macht es einfach, den Modus, die Lautstärke regeln...

    14:45 Uhr

    WiMiUS L1 Action Cam 4K Actioncam Wifi Action Kamera 20MP HD Action Camera 170° Weitwinkel 2 Zoll...
    • Die Wimius L1 Actioncam nimmt Fotos mit 20MP und Videos mit einer Auflösung von 4K 24FPS in guter...
    • Die Unterwasser Kamera unterstützt Foto Burst, Selbstauslöser und Zeitraffer-Videos,...

    15:05 Uhr

    Angebot
    Seagate Backup Plus Ultra Slim 1TB, gold, externe tragbare Festplatte inkl. Backup-Software, USB...
    • Elegantes, sehr schlankes und widerstandsfähiges Metalldesign für alle Umgebungen
    • Komfortable Tools bereit für PC-, Mobile-, Cloud- und Social Media - Backup

    16:15 Uhr

    NEXGADGET WIFI 1080P 12MP Action Cam, DISCOVER-1012FS SERIE Wasserdichte Sportkamera 170 Grad Ultra...
    • 1080P 12MP WIFI KAMERA : 2 Zoll Farbdisplay, 170 Grad Weitwinkel, Videoauflösung-1080P und...
    • Dratlose WiFi-Verbindung: Dank der integrierten WiFi-Funktion und der intelligenten Kamera-App...

    16:25 Uhr

    TaoTronics 100% Metall Schreibtischlampe LED Tageslichtlampe 12W Touch-Control 5 Farbetemperaturen...
    • Metall-Schreibtischlampe LED: Neu und Verlässlich für Jahre. Robustes Vollmetallgestell und...
    • Tageslichtlampe mit mehreren Farben und mehreren Licht: 5 Farbmodi und 6 Helligkeitsstufen bis zu...
    NexGadget Iwatch/Apple Watch Stand,Apple Watch Ladestation,4-Port USB Schnelladegerät mit Smart...
    • [Neues Multifunktionsdesign] Ein USB Multi-Ladebasis passt besonders für Apple Watch. It besitzt...
    • [Nachttisch Mode]Eine schöne Nachttisch-Mode für Apple Watch. Der Apple Watch Stand ermöglicht,...

    18:10 Uhr

    Iphone 7 Plus Echt Leder Tasche Klapphülle mit Kartenfach Magnet Schutz Handyhülle Für das Apple...
    • SKANDINAVISCHE EINFACHHEIT: Unsere handgefertigten Bookstyle Handy Hüllen werden in Schweden...
    • KOMPLETTER SCHUTZ: Spritzwasser- und kratzfest & sicherer Magnetverschluss

    18:15 Uhr

    MEACOM Schutzhülle für iPhone 7 PLUS mit Luftkissenschutz TPU UltraSlim Hülle für iPhone 7...
    • Perfekte geeignet für iPhone 7 PLUS Series. Bitte Sie nicht Modell Fehler kaufen!
    • Eine Kombination aus flexiblen und festen Materialien ermöglicht Flexibilität, Schutz und erhöhte...

    19:15 Uhr

    [Limited Time Offer] Original Elephone ELE Cam Explorer Aktion Wasserdichte Sport-Kamera...
    • Mit 2,0 Zoll HD TFT-Bildschirm, 16MP für große Erfassung dynamischer, 1080p Full HD-Videoaufnahme...
    • Ein wasserdichtes Gehäuse und Befestigungsmöglichkeiten erlaubt die Sportkamera sich Outdoorsport...

    19:45 Uhr

    Angebot
    ECOVACS ROBOTICS DEEBOT M81 - Leistungsstarker Bodenreinigungsroboter mit 5-Stufen-Reinigung und...
    • Der stärkste DEEBOT aller Zeiten: Reinigt kraftvoll Teppische und jede Art von Hartböden
    • 5 in 1-Reinigungssystem mit integrierten Wassertank: Der DEEBOT M81 kann fegen, Schmutz lösen,...

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    20 Euro Guthaben für den grünen Fahrdienst CleverShuttle geschenkt

    Taxifahren ist oft nicht günstig. Geld sparen könnt ihr beim Fahrdienst CleverShuttle.

    CleverShuttle auto

    „CleverShuttle (App Store-Link) fährt dich günstig und grün von Tür zu Tür. Lasse Dich von einem unserer Fahrer abholen und bequem an Dein gewünschtes Ziel fahren – und das mindestens 50 % günstiger als ein Taxi.“, so die Aussagen der Anbieter. Ich selbst bin schon einmal mit CleverShuttle gefahren, allerdings ohne Bestellung und Bezahlung, da die Deutsche Bahn bei einem Event diesen Service gratis angeboten hat.

    CleverShuttle ist in Berlin, München und Leipzig verfügbar, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart und Dresden werden noch in diesem Jahr verfügbar gemacht. Ab sofort gibt es einen Neukundengutschein in Höhe von 20 Euro. Bei der Anmeldung gebt ihr den Gutschein CLVR#06 ein, der noch bis zum 30. Juni 2017 gültig ist.

    CleverShuttle

    Per App könnt ihr eure Fahrt eintragen und angeben mit wie vielen Personen ihr die Fahrt antreten wollt. CleverShuttle setzt dabei nur E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride ein, die auch schon bei Ankunft Gäste mitbringen können. Denn: CleverShuttle setzt auf Sharing und bündelt Fahrgäste auf ähnlichen Routen. Demnach wird nicht immer der kürzeste und schnellste Weg gewählt, dafür zahlt ihr am Ende aber auch deutlich weniger als bei einer herkömmlichen Taxifahrt.

    Sollten die Angaben bei mydealz stimmen, erweitert der Fahrdienst seine Geschäftszeiten. Demnach soll der Service ab heute im Laufe des Tages in folgenden Zeitfenstern verfügbar sein:

    • Berlin: Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 2 Uhr; Freitag/Samstag von 10 bis 4 Uhr
    • Leipzig: Sonntag bis Donnerstag von 15 bis 2 Uhr; Freitag/Samstag von 15 bis 6 Uhr
    • München: Umstellung und Erweiterung soll in den nächsten 4 Wochen starten

    Die CleverShuttle-App ist nicht nur für iOS, sondern auch für Android verfügbar. Die Bezahlung in der App erfolgt per Kreditkarte oder PayPal, natürlich könnt ihr auch bar beim Fahrer zahlen.

    WP-Appbox: CleverShuttle - Fahrdienst Berlin München Leipzig (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel 20 Euro Guthaben für den grünen Fahrdienst CleverShuttle geschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Lowlander II: Lowerlander“ ist ein neues Retro-RPG als Premium-Download

    Ihr steht auf klassische RPGs mit einer gehörigen Portion Retro-Charme? Dann solltet ihr einen Blick auf das neue Lowlander II: Lowerlander (AppStore) von Flat Black Films werfen, das ihr seit wenigen Tagen aus dem AppStore laden könnt.

    Die Universal-App kostet 3,49€ und ist ein echter Premium-Download ohne In-App-Käufe – wie es sich für ein Retro-RPG irgendwie auch gehört. Das ist aus unserer Sicht schon einmal eine positive Nachricht. Leider, ein kleiner Kritikpunkt, ist das Spiel aber nur in englischer Sprache spielbar. Somit solltet ihr über solide Englischkenntnisse verfügen, um euch durch das RPG-Abenteuer zu schlagen.
    -gki25319-
    Alles beginnt mit einem kleinen Tutorial, in dem euch die Story des Spieles erklärt wird und ihr euren Charakter anlegt. Dies ist ein junger Held aus einem kleinen Dorf von Karmann. Eigentlich ein unscheinbarer Ort, aber immerhin die Geburtststädte des größten Helden des Königreiches: dem berühmten Lowlander. Und genau in seine Fußstapfen gilt es nun zu treten.

    Eine Reise in die Vergangenheit

    Ihr stürzt euch in euer erstes großes Abenteuer und wollt die Welt außerhalb der Stadtmauern erkunden. Hierbei bekommt ihr im Laufe des Spieles immer wieder neue Quests auferlegt, die es einen nach dem anderen zu erledigen gilt – Belohnungen inklusive. So erhaltet und findet ihr nach und nach wertvolle Gegenstände wie Waffen und Co, die es im richtigen Moment einzusetzen gilt sowie mit denen ihr z. B. beim Händler handeln könnt.

    Das Spielgeschehen wird hierbei im oberen Bereich des Displays angezeigt. Darunter ist der Bereich mit der Steuerung. Dieser ist in Form eines überdimensionalen Steuerkreuzes aufgebaut. Vier Richtungspfeile außen herum und ein OK-/Kämpfen-/Nutze-Gegenstände-Button in der Mitte. Dazu gesellen sich noch ein paar weitere Buttons, eine Mini-Map zum Orientieren sowie eine Textliste der letzten Geschehnisse. Lowlander II: Lowerlander (AppStore) ist ein solides Retro-RPG, dessen Gameplay und pixelige Grafik man aber zweifelsohne mögen muss, um an diesem Premium-Game für iOS seine Freude zu haben.

    Lowlander II: Lowerlander iOS Trailer

    Der Beitrag „Lowlander II: Lowerlander“ ist ein neues Retro-RPG als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    32-GByte-Speichererweiterung für neuen iMac

    32-GByte-Speichererweiterung für neuen iMac

    Wer das 21,5-Zoll-Modell des 2017er All-in-One-Rechners von Apple mit zu wenig RAM bestellt hat, kann nachrüsten, muss sich allerdings auf viel Arbeit einstellen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bringt Nintendo seinen Retro-Affen Donkey Kong auf das iPhone?

    Seit einiger Zeit wird nun schon über Nintendos Mobil-Pläne spekuliert. Nachdem Super Mario Run und auch Fire Emblem Heroes bereits für iOS erschienen sind und auch eine Umsetzung von Animal Crossing angekündigt ist, fragen sich die Spieler natürlich, welche Titel noch zu erwarten sind. Zelda ist beispielsweise ein heißer Anwärter. Doch im Rahmen der E3 könnte es nun einen Hinweis auf den nächsten Titel gegeben haben.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bluetooth-Tastatur mit Fingerabdrucksensor von Microsoft vorgestellt

    Obwohl nach der Vorstellung der neuen MacBook Pro mit Touch Bar und Touch ID eine gewisse Erwartungshaltung herrschte, dass für Desktop-Macs eine externe Tastatur mit Touch Bar erscheinen wird, hat sich dies bislang nicht bewahrheitet. Auf der Entwicklermesse WWDC hat Apple vor zwei Wochen lediglich im Zusammenhang mit dem iMac Pro ein Magic Keyboard in Space Grau vorgestellt. Anders gestaltet ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tesla Wars – II

    Schützen Sie die Erde mit Hilfe von Tesla-Turm. Konstruieren Sie Pistolen, offene einzigartigen Spezialattacken, die Verbesserung der Turm und Sie werden eine echte elektrische Monster, die alles auf ihrem Weg fegt erstellen. Lassen Sie sich nicht die kleinen schwarzen kleine Männer zu versklaven und die Welt.

    „Tesla Wars II“ ist eine Fortsetzung zu dem einzigartigen Spiel „Tesla Wars“, die mehr als 3,5 Millionen Spieler weltweit bietet. In der neuen Version, werden Sie überrascht mit einer großen Anzahl von Ebenen und verschiedene spezielle Angriffe. Jetzt können Sie verschiedene Türme sowie Kampf gegen die gehässigen Bosse installieren.

    Eigenschaften:

    ∙ 80 einzigartige Levels und 3 Schwierigkeiten, 240 spannende Levels in Gesamtfuge wird
            ∙ Die neuen Spielmodus „Survival“
    ∙ Messen Sie sich mit Ihrem Facebook-Freunde
    ∙ 6 Arten von Hilfs Türmchen, die durch Zugabe von einzigartigen Eigenschaften, um sie verbessert werden kann.
    ∙ 13 Spezialangriffe, darunter Atombombe, von denen jeder so viel verbessert werden, wie Sie wollen

    Bitte beachten Sie, dass diese Anwendung enthält Links zu sozialen Netzwerken als auch in-game Einkäufe für echtes Geld. Sie können jederzeit deaktivieren Sie die in Einkäufe in den Einstellungen Ihres Geräts gebaut.

    Tesla Wars - II (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Target-Display-Mode für den iMac kehrt nicht zurück

    Imac Target Display ModeAls Bildschirm-Synchronisationsmodus , oft auch „Target Display Mode“ genannt, bezeichnet Apple die Möglichkeit, den Bildschirm eines iMac als externen Monitor für einen anderen Mac nutzen. Die in diesem Jahr vorgestellten iMac-Modelle unterstützen diese Funktion nicht. Apple hat den Target Display Mode ursprünglich im Jahr 2009 eingeführt. Damals ließ sich der 27-Zoll-iMac über Mini DisplayPort mit einem […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ethernet Status wird verschenkt: Mac-Tool informiert über die LAN-Verbindung

    Wer jederzeit über die LAN-Verbindung informiert sein will, installiert jetzt Ethernet Status.

    Ethernet Status

    Ich muss schon lange zurückdenken, um festzustellen, dass ich seit gefühlten Ewigkeiten kein LAN-Kabel mehr verwendet und an meinem Mac angeschlossen habe. Per WiFi baut sowohl mein iMac Zuhause als auch mein portables MacBook Pro die Verbindung zum Internet auf. Falls ihr jedoch auf die kabelgebundenen Lösung setzt, zum Beispiel um die schnellstmögliche Geschwindigkeit zu erzielen, gibt es mit der jetzt kostenlosen Mac-App Ethernet Status (Mac Store-Link) die fehlenden Informationen zur Verbindung direkt in der Mac-Menüleiste.

    Nach dem 1,2 MB großen Download, der sonst 2 Euro kostet, nistet sich das Tool in der Menüleiste ein. Das kleine App-Icon wechselt je nach Aktivität die Farbe. Ist kein Kabel angeschlossen bleibt das Icon grau, sollte eine Verbindung bestehen wird es schwarz. Des Weiteren könnt ihr mit einem Klick erweitere Informationen abrufen, zum Beispiel die öffentliche IP-Adresse, aber auch Infos zum Ethernet-Modul als auch die interne IP einsehen. Auf Wunsch startet Ethernet Status direkt beim Hochfahren des Macs.

    Ethernet Status ist sicherlich kein Tool für Jedermann, wer jedoch erweiterte Informationen zum LAN-Status einholen möchte, kann das kleine Tool noch für kurze Zeit kostenfrei installieren. Vorausgesetzt wird OS X 10.10 oder neuer. Wie lange das Angebot gültig ist, hat Entwickler Vikram Rao nicht mitgeteilt.

    WP-Appbox: Ethernet Status - Fehlende LAN Statusleiste Icon (Kostenlos, Mac App Store) →

    Der Artikel Ethernet Status wird verschenkt: Mac-Tool informiert über die LAN-Verbindung erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iMessage: So versenden Sie Taps und Herzschläge mit dem iPhone

    Lange Zeit könnte nur die Apple Watch „Digital Touch"-Nachrichten senden und empfangen. Erst mit iOS 10 änderte man dies. Seither lassen sich auch mit dem iPhone und iPad in iMessage Zeichnungen, Taps und der Herzschlag verschicken. Im Gegensatz zu anderen Funktionen benötigen die neuen Möglichkeiten eine kleine Einweisung, da sie nur mit bestimmten Gesten aktiv werden. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie Digital Touch nutzen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hardware im Sonderangebot: 15 Zubehörartikel für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch

    Acer hat heute den ganzen Tag über auf Amazon zwei Monitore um 20 Prozent reduziert. Im Rahmen der zeitbegrenzten Blitzangebote gibt es den ganzen Morgen über noch eine Menge weiterer Angebote rund um iPhone-Hüllen, Tastaturen, Hubs und Powerbanks. Alle 15 Minuten beginnen neue Rabatte mit Nachlässen um die 20 Prozent, manchmal aber auch deutlich höher. Die genaue Höhe sowie die Dauer enthüllen...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Günstige iPhone-Hüllen für die Urlaubszeit

    Transparente Iphone HuelleOb Festival oder Strandurlaub, wer sein iPhone sonst „nackt“ trägt, denkt im Sommer vielleicht doch mal über einen – zumindest temporären – Schutz nach. Wenn’s hier etwas günstiger sein soll, empfehlen wir ganz gerne das bereits ausführlich von uns vorgestellte AmazonBasics-Case. Die Hülle ist in verschiedenen Farben erhältlich und sieht besser aus, als der Preis […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Design Award – diese Apps sind ausgezeichnet

    Auf der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple auch in diesem Jahr wieder Apps mit dem begehrten Apple Design Award ausgezeichnet. Dabei sind die zwölf Gewinner-Apps aus ganz unterschiedlichen Bereichen ausgewählt worden. Der Apple Design Award wird alljährlich an diejenigen Apps verliehen, die besonders durch Design und Innovationen überzeugen konnten. Dabei beschränkt[...]

    Der Beitrag Apple Design Award – diese Apps sind ausgezeichnet erschien zuerst auf Applepiloten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft: iPad Pro war Antwort auf das Surface

    Gerüchte um einen Tablet-PC von Apple gingen schon vor 15 Jahren durch die Gerüchteküche - tatsächlich nicht ohne Grundlage, denn Apple hatte der Erforschung eines Tablet-Konzepts noch vor der Entwicklung des iPhones begonnen. 2010 kam dann das erste iPad auf den Markt und die zu Anfang sprunghaft steigenden Verkaufszahlen deuteten darauf hin, dass Apple den Erfolg des iPhones wohl auch im Form...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Karten: Rabatt-Aktion bei Lidl, Müller und Penny

    Nachdem es in der letzten Woche eher „mau“ aussah, gibt es in der laufenden Wochen glücklicherweise wieder neue iTunes Karten Rabatt-Aktionen. Gleich drei Händler sind mit von der Partie. Lidl, Müller oder Penny? Ihr habt die Qual der Wahl.

    Lidl + Penny + Müller: iTunes Karten Aktionen

    Zeigt euer iTunes Guthaben-Konto derzeit Ebbe oder möchtet ihr dieses aus welchen Gründen auch immer etwas aufstocken? Dann lohnt sich in dieser Woche ein besuch bei Lidl, Müller und Penny. Ab dem heutigen Montag (19. Juni 2017) und noch bis kommenden Samstag (24. Juni 2017) gibt es bei beiden Geschäften iTunes Karten Rabatt Aktionen.

    Rabatt bei Lidl

    Bei Lidl erhaltet ihr in der laufenden Wochen 10 Prozent Rabatt auf die 25 Euro und 50 Euro iTunes Karten, so dass ihr nur 22,50 Euro bzw. 45 Euro bezahlen müsst.

    • 25 Euro iTunes Karte kaufen -> 22,50 Euro bezahlen
    • 50 Euro iTunes Karte kaufen -> 45,00 Euro bezahlen

    Extra-Guthaben bei Penny

    Bei Penny verhält sich die Situation etwas anders. Anstatt einen direkten Rabatt zu gewährleisten, erhaltet ihr bei Penny Bonus-Guthaben beim Kauf von iTunes Karten. 10 Prozent Bonus-Guthaben gibt es auf die 25 Euro iTunes Karte, 15 Prozent Extra-Guthaben sind es bei der 50 Euro Karte und 20 Prozent zusätzliche iTunes Guthaben erhaltet ihr beim Kauf der 100 Euro iTunes Karte.

    • 25 Euro iTunes Karte kaufen -> 27,50 Euro iTunes Guthaben erhalten
    • 50 Euro iTunes Karte kaufen -> 57,50 Euro iTunes Guthaben erhalten
    • 100 Euro iTunes Karte kaufen -> 120,00 Euro iTunes Guthaben erhalten

    Bonus-Guthaben bei Müller

    Auch die Drogeriekette Müller ist mit von der Partie und bietet euch 15 Prozent Extra-Guthaben beim Kauf von iTunes Karten an. Die 25 Euro und die 50 Euro Karte machen mit, so dass ihr 28,75 Euro bzw. 57,50 Euro Guthaben erhaltet.

    • 25 Euro iTunes Karte kaufen -> 28,75 Euro iTunes Guthaben erhalten
    • 50 Euro iTunes Karte kaufen -> 57,50 Euro iTunes Guthaben erhalten

    Soweit uns bekannt, handelt es sich jeweils um deutschlandweite Aktionen. Solltet ihr unsicher sein, ob euer örtlicher Händler an der Aktion teilnimmt, so fragt kurz nach oder blickt in das Prospekt. Das iTunes Guthaben kann zum kauf von Apps, Filmen, Musik etc. im App Store, Mac App Store, iBookstore und iTunes Store genutzt werden. Auch iCloud Speicherpläne, Apple Music und In-App-Käufe können so bezahlt werden. (Danke für eure Hinweise)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    watchOS 4: Neue Funktionen für Diabetiker

    Die Apple Watch wird mehr denn je zum Helfer in Sachen Gesundheit und Fitness.


    Das kommende watchOS 4 bietet hierfür – im Zusammenspiel mit iOS 11 – neue Funktionen für Diabetiker. Dabei lässt sich die Uhr mit Diabetes-Messgeräten verbinden, die ebenfalls über die aktuelle Funklösung Bluetooth Low Power verfügen.


    Dabei lassen sich die Blutzucker-Daten auf der Watch und in iOS verwalten und analysieren. Die Health-App erinnert an erforderliche Mahlzeiten und an die Zufuhr von Insulin. Außerdem lassen sich die Diabetes-Daten mit allen Informationen zu Fitness und Aktivitäten verknüpfen. Dadurch erhalten Betroffene interessante Rückschlüsse zwischen ihren Blutzuckerwerten und ihren täglichen Aktivitäten.

    Vorerst kein Sensor in der Watch

    Ein letzter und entscheidender Schritt fehlt aber noch: Vorerst ist noch kein eigener Diabetes-Sensor in die Watch eingebaut. Patienten sind damit vorerst noch auf Messgeräte von Herstellern wie Dexcom angewiesen, die auch eigene Watch-Apps anbieten. Ein fix eingebauter Sensor in der Apple Watch dürfte in den nächsten Jahren aber durchaus realistisch sein (via 9to5Mac).

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Durchgespielt: Framed 2 oder ein etwas zu abruptes Ende

    Ich habe das Wochenende dazu genutzt, ganz gemütlich das neue Puzzle-Spiel Framed 2 durchzuspielen. Und natürlich darf ein Bericht darüber nicht fehlen.

    Framed 2 Puzzle

    Am vergangenen Mittwoch ist Framed 2 im App Store erschienen. Ein Puzzle-Spiel, auf das ich mich schon lange gefreut habe. Für diejenigen, die Framed im November 2014 noch nicht angespielt haben, gab es den ersten Teil in der vergangenen Woche als Gratis-App von Apple. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich Framed 2 (App Store-Link) ab sofort für 5,49 Euro aus dem App Store laden.

    Besonders begeistert hat mich das innovative Spielprinzip, bei dem in Framed 2 nicht abgewichen wird. Stattdessen gibt es noch einige neue Gameplay-Elemente, allen voran die Puzzles, in denen man die einzelnen Bilder mehrfach verwenden kann, um die beiden Hauptfiguren sicher bis an Ziel zu bringen.

    Während meine Wertung im Testbericht sehr positiv ausgefallen ist, gibt es im App Store nur dreieinhalb Sterne für Framed 2. Während das Spiel bei einigen wenigen Nutzern unvermittelt abstürzt oder gar nicht erst startet – zwei Probleme, die ich auf meinem iPad Pro und auch auf dem iPhone 7 nicht nachvollziehen kann – beschweren sich andere Nutzer über die geringe Spielzeit.

    Framed 2 Level

    Durchaus nachvollziehbar, allerdings führt uns das zu einer Diskussion, die wir beispielsweise schon bei Monument Valley 2 geführt haben, natürlich auch angesichts des Preises von 5,49 Euro. Versteht mich nicht falsch: Auch ich hätte mich gefreut, wenn es in Framed 2 ein paar mehr Rätsel gegeben hätte, denn plötzlich bewegt sich die Geschichte schon sehr rasant dem Ende zu. Sicherlich hätten die Entwickler den Preis auch etwas niedriger ansetzen können – haben sie aber zumindest vorerst nicht. Für mich war Framed 2 am Ende ein tolles Erlebnis und genau aus diesem Grund kann ich das Spiel empfehlen.

    Besonders knifflig fand ich das Level, in dem man über verschiedene Transportbänder versteckt in einer kleinen Pappkiste an mehreren Wachen vorbei zum Ausgang kommen muss – hier habe ich etliche Versuche benötigt, bis ich endlich die richtige Lösung gefunden habe. Schade nur, dass es am Ende kein echtes Happy-End gibt…

    WP-Appbox: FRAMED 2 (5,49 €, App Store) →

    Der Artikel Durchgespielt: Framed 2 oder ein etwas zu abruptes Ende erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Princess Fairy Tale Coloring Wunderland für Kinder und Familie Preschool Ultimate Edition

    Princess Fairy Tale Coloring Wonderland entführt Sie in eine magische Land der bunten Entdeckung voller Einhörner, Regenbögen, Ponys, Schlösser und sogar ein schöner Prinz! 

    Helfen Sie der Prinzessin füllen die Welt mit Farbe. Wie jede Szene entfaltet, erscheinen neue interaktive charaters und Gegenstände! 

    Jede Seite erzählt seine eigene einzigartige Geschichte! 

    Ride a Wild Einhorn durch die Wolken! 
    Dekorieren Sie Ihr Zimmer mit einem Zauberstab! 
    Erkunden Sie das Schloss, um süße Haustiere zu finden! 
    Malen Sie eine königliche Familie portrait! 
    Verwenden Sie Ihre Magie, um einen Regenbogen Brücke zu bauen! 
    Treffen Sie den schönen Prinzen unter dem Sternenhimmel! 

    Eine intuitive Benutzeroberfläche sorgt dafür, dass auch die jüngsten Spieler können auch Spaß haben! Hilfreiche Tipps zeigen Ihnen, wo zum nächsten berühren.

    Princess Fairy Tale Coloring Wunderland für Kinder und Familie Preschool Ultimate Edition (3,49 €, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tim Cook zum HomePod: Manche Menschen wissen erst was sie brauchen, wenn sie es haben

    Applechef Tim Cook hat ein recht ausführliches Interview gegeben. Darin spricht er über den HomePod, dessen Perspektive und Steve Jobs.

    Apple-Funktionäre haben es nicht immer so mit den Medien. Oft äußern sie sich sehr zurückhaltend, einige Manager haben hier einen regelrechten Apple-Sprech kultiviert. Ausführliche Gespräche mit konkreten Aussagen sind eher Mangelware, umso interessanter ein Interview, das Tim Cook dem Wirtschaftsdienst Bloomberg gab und das demnächst in voller Länge in einer seiner Publikationen erscheint. Darin hat Cook unter anderem über den HomePod gesprochen.
    <

    Preis des HomePods: Beim iPod war es genau so

    Primäre Aufgabe des HomePods ist die bessere Integration smarter Funktionen in den Alltag der Nutzer. Morgens geweckt zu werden, Lichter und Fenster per Stimme zu steuern, das alles gehe heute bereits mit iPhone und iPad. Dafür gebe es künftig auch den HomePod, der darüber hinaus eben auch großartigen Klang biete.

    WWDC - Der HomePod hat sechs Mikrofone -Screenshot - WakeUp Media

    WWDC – Der HomePod hat sechs Mikrofone -Screenshot – WakeUp Media

    Der hat allerdings auch seinen Preis. Ob die Käufer den zahlen werden, wollte Bloomberg wissen. Cook bleibt cool:

    If you remember when the iPod was introduced, a lot of people said, “Why would anybody pay $399 for an MP3 player?” And when iPhone was announced, it was, “Is anybody gonna pay”—whatever it was at that time—“for an iPhone?” The iPad went through the same thing. We have a pretty good track record of giving people something that they may not have known that they wanted.

    In Kurzform: Viele Leute wissen nicht, dass sie etwas wollen, bevor sie es nicht erlebt haben. Mit dem iPad sei es genau so gewesen, davor mit dem iPhone und seien wir ehrlich, die Apple Watch demonstriert dieses Schema erneut. Schließlich sprach Cook noch über Steve Jobs. Dessen DNA treibe Apple heute und hoffentlich noch in 50 Jahren an. Ihm persönlich sei nicht so wichtig, wie Menschen später über seine Arbeit urteilten, er ho0ffe nur, die Leute mögen ihn als guten und zurückhaltenden Manager in Erinnerung behalten. Das Erbe von Steve Jobs aber lebe in Apple fort und werde die nächsten Jahrzehnte überdauern.

    The post Tim Cook zum HomePod: Manche Menschen wissen erst was sie brauchen, wenn sie es haben appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Alexa-Anbindung von Sonos und Logitech Harmony vor der Freigabe

    Sonos Alexa AnbindungDer offizielle Zeitrahmen für die Anbindung der Multiroom-Soundsysteme von Sonos an Amazon Alexa ist mit „im Laufe des Jahres“ recht lose gesteckt. Aber wie es scheint, macht das Projekt Fortschritte. Entsprechende Beta-Tests laufen ja schon seit letztem Monat, nun sind erstmals Hinweise auf die Sonos-Integration in der Alexa-App eines nicht am Beta-Programm teilnehmenden Nutzers aufgetaucht. […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Intense“ ist ein immer hektischer werdendes Highscore-Puzzle

    „Intense“ ist ein immer hektischer werdendes Highscore-Puzzle

    Playmotive hat es in dieser Woche mit seinem neuen Highscore-Game Intense (AppStore) unter die neuen Lieblingsspiele von Apple geschafft. Was erwartet euch in dem Gratis-Download?

    Zentral auf dem Display seht ihr ein 3 x 3 Felder großes Spielfeld. Von allen Seiten kommen schrittweise und mit immer höherem Tempo Quadrate angeflogen, die die gleiche Größe wie die 9 Kacheln des Spielfeldes haben. Erreichen diese das Spielfeld, werden sie grün und bleiben an Ort und Stelle liegen.
    -gki25358-
    Nun könnt ihr sie per simpler Wischer von Feld zu Feld verschieben. Dies ist immer dann nötig, wenn sie mit einem neu ankommenden Quadrat zu kollidieren drohen. Denn bei einer Kollision ist eine Runde in Intense (AppStore) vorbei. Schafft ihr es, das komplette Spielfeld mit grünen Kacheln zu bedecken, lösen sich diese allesamt auf und machen so Platz für neue Quadrate. Wirklich Spaß hat und dieses immer hektischer werdende Highscore-Puzzle für iOS aber nicht…

    Der Beitrag „Intense“ ist ein immer hektischer werdendes Highscore-Puzzle erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zum Dinner: Eddy Cue versteigert sich auch für den guten Zweck

    Dass gelegentlich Treffen mit Applechef Tim Cook ersteigert werden können und der Erlös für den guten Zweck eingesetzt wird, ist bekannt. Nun hat sich auch Eddy Cue zur Auktion gestellt. Ein Date mit ihm ist günstiger, bislang.

    Applechef Tim Cook ist nicht mehr der einzige Funktionär in Cupertino, der ein Abendessen mit sich selbst versteigert und den Erlös einem guten Zweck widmet. Auch SVP Eddy Cue hat nun eine Auktion gestartet. Der Gewinner kann mit dem Manager, der unter anderem Apples App Store und Apple Pay betreut, zusammen essen, einen Fototermin beinhaltet das Treffen allerdings nicht.

    Here’s your chance to have lunch with Eddy Cue at the stunning new 175-acre Apple Headquarters in Cupertino, CA, where you will learn more about Apple’s industry-leading content stores and online services. This is a rare opportunity to see “Apple Park” and engage in a one-on-one, in-depth conversation with one of the most innovative business minds of our generation.

    Das aktuelle Höchstgebot liegt bei 120.000 Dollar, 16 Gebote gab es bislang bereits. Das kürzlich versteigerte Abendessen mit Tim Cook brachte knapp 700.000 Dollar ein. Obwohl die erlösten Beträge gespendet werden, ist dieser Personenkult für einige Menschen hierzulande befremdlich. Was haltet ihr davon für ein Abendessen mit Cook und co. hunderttausende Dollar zu bieten?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    appgefahren News-Ticker am 19. Juni (2 News)

    Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
    +++ 8:26 Uhr – iPhone: Wie fotografiert man den Mond? +++ Wie fotografiert man mit dem iPhone eigentlich den Mond? Auf dieser Webseite liefert Apple die passende Anleitung und auch ein paar eindrucksvolle Aufnahmen.
    +++ 8:25 Uhr – Apple Pay: Shopping-Event in San Francisco +++ Während wir in Deutschland weiter auf Apple Pay warten müssen, startet Apple in San Francisco das Shopping-Event „Lose Your Wallet“. Mit Apple Pay gibt es dort zahlreiche Angebote, mehr Infos dazu gibt es auf der Apple-Webseite.
    Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. Juni (2 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer iMac nicht als externes Display zu verwenden

    Der neue iMac kann nicht als externes Display verwendet werden.

    Ausgewählte Modelle aus den Jahren 2009, 2010 und 2014 waren mit der Funktion Target Display ausgestattet. Diese ermöglichte es, Geräte an den iMac anzuschließen und dessen Display zur Anzeige der Inhalte zu verwenden.

    Dabei handelte es sich um eine reine Hardware-Lösung, dank der das Signal direkt an den Screen weitergegeben werden konnte, ohne dass das auf dem Gerät installierte macOS verwendet wurde. Somit entstanden auch keine Verzögerungszeiten und die Inhalte mussten nicht komprimiert werden.

    Apple: Kein „Target Display“ mehr in Macs

    Diese Funktion ist aber seit drei Jahren nicht mehr integriert. Apple hat sich nun auch offiziell dazu geäußert und verkündet, dass in zukünftigen Generationen auf das Feature verzichtet wird. Es gibt auch offenbar keine Pläne, es jemals wieder einzuführen.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Textverarbeitung „Scrivener“ erhält optionalen Dark Mode

    Das für Vielschreiber empfehlenswerte Tool Scrivener bietet nach dem Update auf Version 1.1.1 folgende Neuerungen.

    Scrivener dark mode

    Während es in der ersten Beta von iOS 11 nur eine Art „Dark Mode“ gibt, bieten die Entwickler des Textverarbeitungs-Tool Scrivener (App Store-Link) einen echten Dark Mode an, der mit dem Update auf Version 1.1.1 verteilt wurde. Der Download ist 24,1 MB groß und 21,99 Euro teuer.

    Das dunkle Layout lässt sich über die Einstellungen aktivieren und eignet sich für „müde Augen“. Des Weiteren können jetzt Emojis als Dokumenten-Icons verwendet werden, weitere individuelle Icons sind zum Abruf verfügbar. Damit Scrivener weiterhin mit Dropbox kommunizieren kann, haben die Entwickler die Schnittstelle überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

    Diese Funktionen bietet Scrivener

    Scrivener ist ein sehr nützliches Textverarbeitungs-Tool für alle Menschen, die viel und auch sehr lange Texte unter iOS schreiben. Die erstellten Texte, Ideen oder Fragmente können nicht nur beliebig sortiert und übersichtlich angezeigt werden, sondern verfügen auch über zahlreiche Formatierungs-Optionen samt mehrerer Schriftarten, Highlights, Links, Kommentare und Fußnoten. Die App erlaubt den Import von Word-, RTF-, Final Draft- und TXT-Dateien und kann in einem speziellen Modus auch zum Verfassen von Drehbüchern genutzt werden. Zudem gibt es einen Live-Wort- und Zeichenzähler, einen eigenen Bereich zum Verwalten von Recherche-Material inklusive Bild-, PDF- und Media-Dateien, und eine Split Screen-Funktion auf den neueren iPad-Generationen.

    Scrivener

    Mit Scrivener erstellte Texte lassen sich mittels einer Dropbox-Anbindung problemlos zwischen der iOS- und Mac-Version synchronisieren. Die Anwendung erlaubt das Exportieren von Textmaterial im TXT-, Word-, PDF-, Final Draft- und RTF-Format und bietet auch eine Konvertierung von Rich Text zu Markdown, um Dokumente in Markdown-Apps nutzen zu können. Backups von Projekten lassen sich zudem in komprimierter Zip-Form per E-Mail versenden.

    Der neue Dark Mode ist bisher nur in der Version für iOS verfügbar. Ob die 49,99 Euro teure Mac-App ein baugleiches Feature erhalten wird, wissen wir nicht.

    WP-Appbox: Scrivener (21,99 €, App Store) →


    WP-Appbox: Scrivener (21,99 €, App Store) →

    Der Artikel Textverarbeitung „Scrivener“ erhält optionalen Dark Mode erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Listen – Helle und bunte Aufgabenlisten und Checklisten erstellen

    Listen ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um praktische und bunte Listen zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Listen werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Listen für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

    Listen - Bunte Aufgabenlisten und Checklisten (3,49 €, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Eindrucksvolle Mondaufnahmen mit dem iPhone

    Mondaufnahmen Mit Dem IphoneAuf der Apple-Webseite der Vereinigten Arabischen Emirate findet sich die Dokumentation eines interessanten iPhone-Projekts. Fünf Amateur-Fotografen haben dort mithilfe ihrer iPhones eindrucksvolle Mondaufnahmen gemacht. Die optimalen Voraussetzungen für derartige Aufnahmen finden sich in der Wüste, weitab vom störenden Streulicht der Städte. Dort haben die fünf Fotografen insgesamt 21 Nächte verbracht, um die unterschiedlichen Mondphasen auf […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veranstaltet Apple Pay Shopping-Event "Lose Your Wallet" in San Francisco

    Apple hat für die kommende Woche vom 23. bis zum 25. Juni ein Shopping-Event in San Francisco angekündigt, welches unter dem Motto "Lose Your Wallet" (zu Deutsch in etwa: Verabschiede dich von deiner Gerldbörse) steht. Getreu dem Motto wird es dabei in Hayes Valley und dem Marina-Distrikt bestimmte Rabatte für Apple Pay Nutzer geben (via AppleInsider). In Hayes Valley gibt es dabei unter anderem Aktionen bei Aether (kostenlose Geschenkkarte zum Kauf), Smitten Ice Cream (25% Rabatt), Blue Bottle Coffee (15% Rabatt), Sugar (Martinis und Bier für nur 5,- US-Dollar) oder auch Double Decker (große Portion Fritten für 1,- US-Dollar). Im Marina gibt es unter anderem Aktionen bei David's Tea (10% Rabatt plus kostenloser Tee des Tages), Ghirardelli (kostenlose Schokoladenprobe), Marina Deli (kostenloser Cookie zu jedem Kauf), Peet's Coffee (1,- US-Dollar Rabatt auf alles).

    Insgesamt nehmen 20 Geschäfte in Hayes Valley und 16 im Marina an dem Shopping-Event teil. Apple hat hierzu natürlich eine komplette Liste veröffentlicht. Bleibt weiterhin zu hoffen, dass auch uns Apple Pay noch in diesem Jahr erreichen wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Displayschutzglas zeigt sich

    iPhone 8 Displayschutzglas aufgetaucht. Die letzten Wochen und Monate waren bereits voller iPhone 8 Gerüchte und so langsam aber sicher zeichnet sich ab, auf welches Design Apple setzen wird. Nun gibt es das nächste Puzzlestück.

    iPhone 8: Displayschutzglas deutet auf Design

    Rund drei Monate werden noch vergehen, bis Apple das neue iPhone 8 in Kombination mit dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus vorstellen wird. So langsam aber sicher dürften bei Apple die letzten Würfel gefallen sein, auf welche Features und Komponenten der Hersteller beim iPhone 8 setzen wird. Die Massenproduktion ist bei den Zulieferern angelaufen und nun gilt es die Präsentation sowie den Verkaufsstart des iPhone 8 vorzubereiten.

    Über das Wochenende ist ein weiteres Indiz dafür aufgetaucht, dass Apple auf ein vollflächiges Display beim iPhone 8 setzen wird, welches im oberen Bereich eine kleine Aussparung besitzt. Schon mehrfach konnte die Zubehörindustrie Design-Aspekte von neuen iPhone-Modellen im Vorfeld überliefern. Hersteller haben meist recht gute Informanten, um an Tag 1 mit Zubehör am Start zu sein.

    Nun taucht ein Displayschutzglas auf, welches zum iPhone 8 gehören soll. Dies passt zu einem iPhone 8 Leak aus letzten Monat. Dies würde bedeuten, dass Apple in der Tat auf ein vollflächiges OLED-Display setzen wird. Die Rede ist von 5,8 Zoll. Im oberen Bereich wird es demnach eine Aussparung geben, damit die Hörmuschel, das Kamerasystem sowie Sensoren untergebracht werden können.

    Neben dem neuen Display wird Allgemein damit gerechnet, dass Apple beim iPhone 8 auf einen A11 Chip, ein komplett neues Kamerasystem mit 3D Sensor, drahtloses Laden und weitere Neuerungen setzt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft Modern Keyboard: Neue Tastatur mit Fingerprintsensor vorgestellt

    Nicht nur Apple hat eine neue Tastatur vorgestellt, auch Microsoft zeigt mit dem Modern Keyboard ein neues Produkt.

    microsoft-modern-keyboard

    Vor wenigen Tagen hat Microsoft eine neue Tastatur mit dem Namen „Modern Keyboard“ vorgestellt, die auch mit dem Mac kompatibel ist. Ausgelegt ist die Tastatur sicherlich für die Nutzung mit Windows-Rechner, unter anderem funktioniert der Fingerprintsensor nicht mit macOS oder iOS.

    Die 130 US-Dollar teure Tastatur ist aus Aluminium gefertigt und laut Aussagen der Hersteller so gut wie unkaputtbar. Die 420,9 x 112,6 x 19,3 Millimeter große und 413,5 Gramm leichte Tastatur kann sowohl mit als auch ohne Kabel betrieben werden. Die Verbindung wird per Bluetooth 4.0 aufgebaut und soll eine Reichweite von 10 Meter haben, insofern weder Wände noch weitere Objekte im Weg stehen.

    microsoft-modern-keyboard 2

    Betrieben wird die Tastatur mit zwei AAA-Batterien, die für eine Laufzeit von bis zu vier Monaten ausreichen sollen. Bisher ist das Microsoft Modern Keyboard nur in einer US-Fassung verfügbar, wann die smarte Tastatur nach Deutschland kommen wird ist noch unklar. Ebenso bleibt abzuwarten, ob das Modern Keyboard für macOS und iOS eine spezielle Tastenbelegung anbieten wird.

    Apple hat ja bekanntlich erst vor kurzer Zeit sein neustes Wireless Magic Keyboard mit Ziffernblock vorgestellt, das mit 149,99 Euro sicherlich kein Schnäppchen ist. Solltet ihr im Windows- und Mac-Kosmos unterwegs sein, könnte aber auch die neue Microsoft-Tastatur von Relevanz sein. Eine für den Mac optimierte Tastatur mit Touch ID wäre auch eine feine Sache …

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Microsoft Modern Keyboard: Neue Tastatur mit Fingerprintsensor vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Untersuchung: EU-Kommission könnte Milliardenstrafe gegen Google verhängen

    Eine erhebliche Strafzahlung könnte Google drohen, ob sie vollstreckt wird, ist jedoch noch offen. Das Verfahren der EU-Kommission dauert schon Jahre an.

    Die EU-Kommission hat sich über die Jahre durchaus als streitbare Hüterin des Wettbewerbs erwiesen und international agierenden Konzernen oft empfindliche Geldbußen auferlegt. Nicht alle dieser Strafzahlungen wurden vollstreckt, in einigen Fällen mussten die Betroffenen jedoch zahlen. Auch Resultate wie der Browserauswahl-Dialog, den Microsoft einst in Windows einführen musste, um den Internet Explorer nicht mehr alternativlos erscheinen zu lassen, legen Zeugnis davon ab, dass der europäische Markt mitunter ein anspruchsvolles Geschäftsfeld ist. Die EU-Kommission hat Google schon lange im Visier und prüft immer wieder verschiedene Aspekte seines Geschäftsmodells, das noch immer in weiten Teilen auf Onlinewerbung und der Suchmaschine basiert.

    Monopol im europäischen Suchmaschinen-Markt?

    Während in den USA Googles Dominanz im Suchmaschinensektor nicht gar so erdrückend ausfällt, assoziieren in Europa viele Menschen das Wort Suchmaschine mit Google, fast alle Anfragen aus den Browser-Zeilen laufen über den Giganten. Ob Google hier ein Monopol errichtet hat, ist Gegenstand der Untersuchung der EU-Kommission.

    Google-Suche auf iOS

    Google-Suche auf iOS

    Wäre das so, hätte Google leicht die Möglichkeit das missbräuchlich zu nutzen, etwa mit seinem Preisvergleicher oder Diensten wie Karten. Die Strafe könnte milliardenschwer ausfallen und das bisherige Rekord-Bußgeld gegen Intel übertreffen. Das wurde 2009 verhängt und betrug 1,09 Milliarden Euro. Nach verschiedenen Medienberichten könnte Google ein Bußgeld in Höhe von bis zu drei Milliarden Euro treffen. Rechtlich zulässig ist ein maximale Strafe von 10% des Jahresumsatzes der Muttergesellschaft im abgelaufenen Jahr. Dieser lag bei 90 Milliarden Dollar, so weit wird die EU aber wohl nicht gehen. Der finanzielle Schaden wäre überdies weniger schmerzhaft als mögliche Restriktionen, denen Google in der EU ausgesetzt werden könnte. Da Alphabet noch immer signifikant von seiner Suchmaschine abhängt, wird es alles daran setzen Auflagen in diesem Sektor abzuwenden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Karten: Diese Woche bis zu 20% Zusatzguthaben

    Itunes Karten Bei MuellerWenn ihr in dieser Woche preisgünstig euer iTunes-Guthaben aufstocken wollt, müsst ihr zu Penny, Lidl oder Müller. Das beste Angebot hat Penny mit bis zu 20 Prozent Bonus-Guthaben. Wenn ihr bei Penny diese Woche eine iTunes-Karte im Wert von 100 Euro kauft, legt der Discounter nochmal 20 Prozent zusätzliches Guthaben oben drauf. Beim Kauf einer […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Karten diese Woche günstiger: 2x Bonus, einmal Rabatt

    In dieser Woche bieten gleich drei Ketten vergünstigte iTunes-Karten.

    Schon letzten Freitag haben wir Euch auf die Angebote in dieser Woche mit einer News vorbereitet. Zum Wochenstart erinnern wir Euch gern noch mal an die Aktionen.

    Bei Penny (danke, Norbert) gibt es bis zu 20 Prozent Bonus-Guthaben. Die 20 Prozent erhaltet Ihr aber nur beim Kauf einer 100-Euro-Karte. Bei der 50-Euro-Karte sind es 15 Prozent Bonus, bei der 25-Euro-Karten 10 Prozent Bonus.

    Auch Drogerie Müller spendiert einen Bonus: Hier gibt es 15 Prozent Bonus auf die 25- und 50-Euro-Karte (danke Helena und Gabriel).

    Bei Lidl (danke Jens) erhaltet Ihr ab heute immerhin 10 Prozent Rabatt auf die 25- und 50-Euro-Karte.

    Wie immer gilt: Fragt beim Kauf immer vorher an der Kasse nach, ob Eure Filiale auch teilnimmt.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7 Plus: Drei transparente Silikon-Hüllen für 1,98 Euro bestellen

    Heute Morgen ist nicht wirklich viel los. Da teilen wir auch gerne mal ein Schnäppchen wie dieses.

    iPhone 7 Plus Schutzhuelle

    So ganz kann ich das ja nicht nachvollziehen: Man kauft sich ein Smartphone für rund 1.000 Euro, setzt dann aber auf die günstigste Schutzhülle, die es im Internet zu bestellen gibt. Für mich wäre das nichts, ich kann aber genau so nachvollziehen, dass nicht jeder bereit dafür ist, über 50 Euro für ein Apple Leder Case zu bezahlen.

    • iPhone 7 Plus Silikon-Schutzhülle für 99 Cent (Amazon-Link)
    • drei kaufen und mit Gutschein DWG7J326 nur zwei bezahlen

    Am Ende entscheidet jeder für sich – und möglicherweise ja auch für die transparente Silikon-Schutzhülle „EAZY CASE Ultra Slim Cover“ für das iPhone 7 Plus, die aktuell bei Amazon für nur 99 Cent angeboten wird. Noch besser wird es allerdings, wenn man gleich drei Schutzhüllen in den Warenkorb legt und den Gutscheincode DWG7J326 eingibt – dann nämlich zahlt man nur zwei statt drei Stück.

    Das ist vielleicht auch gar nicht verkehrt, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten Schutzhüllen aus Silikon nach einiger Zeit vergilben. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich für eine spottbillige oder teurere Hülle entscheidet. Wenn man natürlich nur 66 Cent pro Hülle bezahlt hat, tut es ein bisschen weniger weh und man wechselt einfach zur nächsten Schutzhülle.

    Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. Es gilt auch für andere Hüllen des Herstellers, allerdings gibt es lediglich das Modell „Clear“ für das iPhone 7 Plus zum Sparpreis von 99 Cent.

    Apple iPhone 7 Plus Hülle, EAZY CASE Ultra Slim...
    8 Bewertungen
    Apple iPhone 7 Plus Hülle, EAZY CASE Ultra Slim...
    • 100% passgenau für das iPhone 7 Plus
    • Ultra Slim Design nur 0,5mm dünne Schutzhülle

    Der Artikel iPhone 7 Plus: Drei transparente Silikon-Hüllen für 1,98 Euro bestellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Günstige iTunes Karten bei Penny, Müller und Lidl

    Zum Start der neuen Woche gibt es mal wieder ein interessantes Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten Penny und Lidl, sowie der Drogeriemarktkette Müller, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche bei Müller ein Zusatzguthaben in Höhe von 15% beim Kauf der Karten im Wert von € 25,- und € 50,- auf dem Kassenbon. Bei Penny erhält man in dieser Woche hingegen ein gestaffeltes Bonusguthaben: Zu den Karten im Wert von € 25,- gibt es 10% Bonusguthaben, zu den Karten im Wert von € 50,- sind es 15% und zu den Karten im Wert von € 100,- sogar 20%. Und bei Lidl sind es direkt 10% Rabatt auf den Kaufpreis der Karten im Wert von € 25,- und € 50,-. Aber Achtung: Die Aktionen gelten nur bis Samstag, den 24. Juni 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Markus, Martin und Sven!)

    Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Lightning-Adapter 8pin auf micro USB

    Gadget-Tipp: Lightning-Adapter 8pin auf micro USB ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

    Auch die Nachbauten sollen recht gut funktionieren.

    Zum Aufladen und Synchronisieren reicht's bestimmt.

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    A kind of murder

    A Kind of Murder ist ein amerikanischer Thriller aus dem Jahr 2016. Der Film handelt vom Architekten Walter Stackhouse (Patrick Wilson), der in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne Kriminalromane schreibt. Besonders fasziniert ist er vom Leben des Buchhändlers Kimmel (Eddie Marshan), der Gerüchten zufolge seine eigene Frau umgebracht haben soll. Selbst unglücklich verheiratet, überträgt Stackhouse seine Wunschfantasie auf die eigene Ehe in dem er sich vorstellt seine eigene Frau Clara (Jessica Biel) zu ermorden. Als Clara nur kurze Zeit später tatsächlich tot aufgefunden wird, gerät Stackhouse schnell unter Mordverdacht.

    A kind of murder

    Mit dieser Ausgangslage verspricht der Film erst mal viel. Schon als Jugendliche mochte ich das Genre der Kriminalromane und –filme, womit der Film rasch meine Aufmerksamkeit hatte. Noch dazu spielt er in den 50er Jahren, was mir persönlich sehr gut gefällt. Es verleiht ihm das Flair eines Film Noirs und erinnert an berühmte Thriller à la Hitchcock.
    Leider verfehlt der Film seine eigentliche Aufgabe jedoch völlig. Anstatt dem Zuschauer zu geben was er wissen will, nämlich wie es für den verdächtigen Walter Stackhouse weitergeht und ob er tatsächlich schuldig ist oder nicht, verbringt er den Grossteil der Zeit damit die Ausgangslage zu erzählen, die wir schon von der Rückseite der Blue Ray Hülle kennen. Somit braucht er in meinen Augen schlicht viel zu lange, bis endlich etwas passiert, was man noch nicht weiss.

    Auf subtile Weise lässt man den Zuschauer ausserdem schon von Anfang an erahnen, dass Stackhouse tatsächlich schuldig ist. Die ersehnte überraschende Wendung bleibt aus, was dem Film auch noch die letzte Möglichkeit raubt ein wenig Spannung aufzubauen.
    Mit der anfänglichen Ausgangslage wäre A kind of Murder für Genialität prädestiniert. Genialität, die jedoch zu keinem Zeitpunkt des Filmes zum Zuge komm – leider.

    The post A kind of murder appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    YACE64 Controller

    YACE64-Controller ist eine Steuerungsprogramm für den freien YACE64 Server. Den Server für Ihren PC können Sie unter www.yace64.com kostenfrei erhalten.

    Die App ist nur dann sinnvoll, wenn Sie einen YACE64 Server laufen haben.

    Mit dieser App können Sie einen Commodore 64 auf dem YACE64 Server mit Ihren iPhone oder iPad fernbedienen.

    Hinweis:
    – Es wird kein C64 Programm auf Ihr Gerät geladen oder ausgeführt
    – Es findet keine Emulation auf Ihrem Gerät statt.
    – Die App transferiert nur Video- und Audiodaten von Ihrem YACE64 Server
    – Sie benötigen eine laufende YACE64 Applikation auf Ihrem PC (siehe www.yace64.com)
    – Für eine kurze Verzögerungszeit von Audio und Video benötigen Sie eine gute Netzwerkverbindung

    Funktionen:
    – Virtuelle Tastatur sendet Tastendrücke an Ihren YACE64 Server
    – Joystick Port 1 & 2 kann mit Tippen und Wischen bedient werden
    – Eine Maus wird mit Wischen bedient
    – Disketten und Programme können auf dem Server geladen werden
    – Darstellung des C64 Bildschirms
    – Ausgabe des C64 Sounds
    – Automatische Anpassung an die Bandbreite
    – Mehrere Anordungen für die Joystick-Bedienung
    – Es können sich mehrere Geräte gleichzeitig auf einen Server verbinden

    YACE64 Controller (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-App zeigt Status der Ethernet-Verbindung in der Menüleiste

    Ethernet Status Mac AppWir starten mit einem kleinen Tool für den Mac in die neue Woche. Mit Ethernet Status verspricht der Entwickler Vikram Rao das „fehlende LAN-Symbol für die Mac-Menüleiste“ und verschenkt seine App für kurze Zeit über den Mac App Store. Ethernet Status ist ein sehr spezielles Tool für Nutzer, die ihren Mac per Kabel am Netzwerk […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das iPhone 8 surft schon durchs Netz

    Apples iPhone 8 wird im Herbst erwartet, doch erste Prototypen sind bereits im Netz unterwegs. Die Seite MacRumors hat sie in ihren Server-Logs aufgespürt.

    Immer wieder tauchen Apple-Geräte, die noch nicht auf dem Markt sind, in ‚Server-Statistiken von Webseiten auf, wenig überraschend achten Apple-affine News-Blogs besonders auf ihre Zugriffe und entdecken dort bisweilen erstaunliches. So geschehen bei den amerikanischen Kollegen von MacRumors, die haben offenbar seit geraumer Zeit diverse Zugriffe von mutmaßlichen iPhone 8-Besitzern verzeichnet.

    Ins Netz gegangen

    Seit vergangenem September hatte MacRumors verschiedene Sitzungen ausgehend vom spekulativen nächsten iPhone-Modell registriert. Anfang Juni nahm die Anzahl der Sichtungen sprunghaft zu und steig auf mehrere Zugriffe pro Tag.

    A handful of the visits came from IP addresses controlled by Apple, but even those coming from other IPs are localized to Cupertino or nearby cities of Sunnyvale and San Francisco when such data is available.

    Noch immer ist unklar, wie das iPhone 8 beschaffen ist und welchen Termin Apple für den Release anpeilt. Im Gespräch ist Mitte September ebenso wie irgendwann im Oktober oder zum Weihnachtsgeschäft. Die Tatsache, dass Apple-Mitarbeiter mit dem neuen Smartphone bereits im Netz surfen, stimmt jedoch zuversichtlich.

    The post Das iPhone 8 surft schon durchs Netz appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Abendessen zu ersteigern: Eddy Cue eifert Tim Cook nach

    Eddy Cue

    Eddy Cue tut es seinem obersten Chef gleich: Er hat ein Abendessen mit sich zur Auktion angeboten. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute.

    Von Tim Cook ist das schon bekannt, nun macht es Apple-SVP Eddy Cue ihm nach. Er hat eine Auktion geschaltet, die es ermöglicht ein Dinner mit ihm zu ersteigern. Das aktuelle Höchstgebot liegt bei 120.000 Dollar. 16 Gebote gab es bereits. Das Dinner wird im neuen Apple Park eingenommen. Der Gewinner muss mindestens 18 sein und darf keine Fotos mit Eddy Cue machen. Geboten werden kann noch bis Ende des Monats.

    Nach dem Vorbild von Tim Cook

    Eddy Cue hat die Tradition der Gebote für den guten Zweck bei Apple nicht erfunden, das war Tim Cook. Der hatte bereits mehrfach Treffen versteigert, zuletzt erst vor wenigen Wochen. Die Erlöse gingen stets an Menschenrechtsorganisationen. Die Auktionen waren immer äußerst lukrativ. Zuletzt wurden rund 680.000 Dollar eingenommen.
    Was haltet ihr von dieser Art Personenkult? Teilt eure Meinungen!

    The post Abendessen zu ersteigern: Eddy Cue eifert Tim Cook nach appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook unterstützt jetzt GIFs in Kommentaren

    Facebook unterstützt nun auch GIFs in den Kommentaren von Posts.

    Die iOS-App des sozialen Netzwerks wurde mit einem weiteren Feature erweitert. Ab sofort können nämlich die animierten Bildchen auch mobil angezeigt werden.

    Über eine integrierte Such-Funktion lassen sich auch GIFs zu frei wählbaren Schlagworten suchen und verwenden.

    GIF-Animationen neu in Kommentaren von Facebook-Apps

    Neben dem Emoji-Button wird dazu eine eigene Schaltfläche angezeigt. Das Feature wurde anlässlich des 30. Geburtstags des Datei-Formats entwickelt, verrät das Social-Media-Netzwerk. Die neue Funktion sollte inzwischen für alle Nutzer freigeschaltet sein – haltet also die Augen offen.

    Facebook Facebook
    (223739)
    Gratis (universal, 400 MB)
    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Digital Marketing Guru Bundle for $39

    Make A Splash In Digital Marketing with This 4-Course Bundle
    Expires June 18, 2022 23:59 PST
    Buy now and get 98% off
    Basic Programming For Marketers


    KEY FEATURES

    The marketing world is becoming more and more digital, making it important for marketers to keep up with digital and programming trends. This course will put you on even footing the next time you talk with a developer, understanding how web tech works and how digital marketing processes can reasonably be achieved. If you work, or are aspiring to work in marketing, this course will put you one step ahead.

      Access approximately 4 hours of course content 24/7 Learn how web tech works so you can discuss it more intelligently w/ developers Understand how apps, software, & programs are built Access common programming languages like Python & learn how to script w/ it Add new libraries & functionality to your system Share & download code using Git & Github

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    Justin Mares formerly ran growth at developer tools company Exceptional (acquired by Rackspace in March of 2013). Nathaniel Eliason works on the marketing team at Zapier where he supports their content marketing division, writing blog posts and ebooks related to startups, internet marketing, and productivity. For more details on this course and instructor, click here.
    Introduction to Data Science


    KEY FEATURES

    Whether you work in tech, IT, finance, sports--really any industry--knowing how to analyze data will give you a major boost over your peers. This course will teach you the key elements of data science that will allow you to solve real problems using data. With the analytical and statistical skills you learn here, you'll be able to make an immediate impact on your workplace.

      Access 14 interactive units 24/7 Use analytical skills to manipulate data Develop business acumen & project your findings to the real world Master statistics to separate vital signals from irrelevant noise Learn how to use analytical toolkits like Microsoft Excel & the R programming language

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    Skillsology works with companies of all sizes and offers very competitive business rates. Regardless of how many employees you have, their training will turn your staff into experts in no time! Their courses will save you time and resources by teaching you the material you need to know, not what you don't. For more details on this course and instructor, click here.
    Introduction to Web Development


    KEY FEATURES

    Not quite sure how websites actually work? You're not alone. This course, however, will show you the basic building blocks of websites and how they work. You'll come to grips with the two most fundamental web development languages, HTML and CSS, and learn basic design and build principals. You'll even learn how to host and run your own site. If you're curious to know more about web development, here's where to start.

      Access approximately 6 hours of course content 24/7 Learn the different elements of a website & how to access them Understand the proper semantic structure of HTML Discover HTML tags, lists, & how to embed media Explore the various properties of CSS to better display your HTML Master the box model of CSS

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    Chris Misterek is a web designer and developer from Phoenix, Arizona in the US. He’s passionate about beautiful web design and concise front end development. In his free time, he loves riding bikes with his 3 girls and making music. An entrepreneur at heart, he’s built his web design company from a few clients to a steady stream of projects in just a short amount of time. For more details on this course and instructor, click here.
    Effective Copywriting Principles


    KEY FEATURES

    Copywriting is an essential component to building a brand. Many businesses may outsource their copy to ad agencies, but if you're small and growing, this may not be such a cost-effective measure. A better option would be handling your copy needs in-house, and this is the foundational course to start you off on the right foot. If you're looking to take on copywriting as a career, this course will make sure you the skills to succeed. With an all-encompassing examination of what makes good copy and exercises to help you practice, you'll soon be getting any brand the attention it deserves.

      Access 10 extensive units w/ exercises designed to hone your skills Identify headlines & analyze copy criteria Understand how to write the copy body & the sales process Learn how to deliver effective copy through video, text & resources Explore the history & psychology of writing copy

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    After starting a marketing agency from scratch and growing it for over 6 years, Doru Catana realized that the only way to reach more businesses and scale his efforts is through online courses, thus the pursuit of delivering the best content possible that helps professionals execute their goals started.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neuer iTunes 99 Cent-Film: Mike and Dave Need Wedding Dates

    Mike and Dave Need Wedding Dates
    Jake Szymanski

    Leihgebühr: 0,99 €
    Kaufpreis: 6,99 €

    Genre: Comedy

    Die feierwütigen Brüder Mike und Dave schalten eine Online-Anzeige, um das perfekte Date für die Hochzeit ihrer Schwester auf Hawaii zu finden. Die beiden freuen sich auf einen wilden Ausflug, doch ihre Dates entwickeln sich zu einem unkontrollierbaren Duo, das sie nicht nur austrickst, sondern auch gnadenlos unter den Tisch feiert.

    © 2016 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

    Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

    Im Moment gibt es vier weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: