Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 658.870 Artikeln · 3,50 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Sonstiges
6.
Wetter
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Liebesgeschichten
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Thriller
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Luis Fonsi
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
LINKIN PARK
6.
Ofenbach
7.
LINKIN PARK
8.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Lana Del Rey
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Various Artists
6.
Gestört aber GeiL
7.
LINKIN PARK
8.
Various Artists
9.
Matt Andersen
10.
LINKIN PARK

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Anne Jacobs
7.
Alexander von Schönburg
8.
Joy Fielding
9.
Jean-Luc Bannalec
10.
Jürgen Benvenuti
Stand: 06:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

258 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Juni 2017

Verbs Pro: English Grammar

Verben bilden eine der Hauptwortklassen in englischer Sprache. Das Auswählen des korrekten Verbes und der Konjugation von Verben ist korrekt auf Englisch. Jetzt haben Sie eine großartige Gelegenheit, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern. Wir haben die beste Anwendung für die Prüfung Ihrer Fähigkeiten gemacht. Sie lernen, eine richtige Form eines Verbes zu verwenden und Ihr Englisch mit Tests dieser Anwendung zu überprüfen.
Anwendung „Verbs Pro: English“ ist für Jugendliche und Erwachsene gedacht – in der Regel in Schule, Hochschule oder Universität. Es eignet sich auch für Lehrer und andere Erwachsene, die eine respektierte englischsprachige Qualifikation benötigen.
„Verbs Pro: English“ gibt Englischkenntnisse und übertragbare Fähigkeiten, die für das akademische Studium und die Beschäftigungsfähigkeit erforderlich sind.

Pro-Version hat eine begrenzte Anzahl von Artikeln und Büchern. Sie können wählen, was Sie lesen möchten.

„Verbs Pro: English“ ist nützlich für:
IELTS (The International English Language Testing System);
TOEFL iBT (Test of English as a Foreign Language);
TOEIC Test (Test of English for International Communication);
The GRE Tests (Graduate Record Examination);
HiSET Practice Exam (The High School Equivalency Test);
Praxis Test;
PTE (Pearson Test of English) (The Pearson Test of English Academic) (The Pearson Test of English General);
BEC Preliminary (Cambridge English: Business Preliminary);
ISE (Integrated Skills in English).

Verbs Pro: English Grammar (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 10,5 – größeres Display, noch mehr Leistung

[​IMG]

Bereits im Vorfeld wurde über das Erscheinen eines iPad Pro 10,5 spekuliert. Nun ist es offiziell: Apple überarbeitet die iPad-Reihe und bringt ein neues Modell - größer und leistungsstärker.

iPad Pro 10,5: Tablet mit größerem Display

Bislang gibt es zwei Modelle des iPads für den Profi-Einsatz. Am beliebtesten ist das 9,7 Zoll Modell. Nun kommt ein neues iPad Pro. Das...

iPad Pro 10,5 – größeres Display, noch mehr Leistung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Problems answered: Neue Werbespots für das iPad Pro

Die „Real-Problems-answered“-Serie mit Werbespots für das iPad Pro geht weiter.

Heute Abend hat Apple zwei neue Clips veröffentlicht, in denen das Unternehmen mittels Videos auf Tweets von echten Nutzern antwortet.

Der erste Spot klärt die Frage, was so großartig am Apple Pencil ist: „Es gibt gründsätzlich keine Verzögerung.“ Vor allem nicht auf dem neuen iPad Pro, wo kaum noch Latenz vorhanden ist.

Spot zwei ist mit „Ich brauche einen Computer mit deutlich mehr Power.“ Hier rückt Apple den Fokus auf die neuen A10x-Prozessoren, die für mehr Tempo auf dem iPad Pro sorgen.

Erkenntnis des Clips: „Du kannst die Power des A10x Fusion Chips spüren, wenn dein Computer das neue iPad Pro ist.“

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Pro: Space-Gray-Zubehör wird nicht separat verkauft; RAM nicht wechselbar

[​IMG]

Nicht nur die inneren Werte des iMac Pro haben bei der gestrigen Präsentation auf der WWDC überzeugt, auch das Äußere fand Anklang: iMac Pro und Zubehör – Magic Mouse, Magic Keyboard und Magic Trackpad – erscheinen in stylischem Space-Gray. Wer sich zumindest das Zubehör für seine Geräte anschaffen wollte, der muss jetzt...

iMac Pro: Space-Gray-Zubehör wird nicht separat verkauft; RAM nicht wechselbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf 3er-Pack Lightning-Kabel; Details zum Ethernet beim iMac Pro; Neuer iPhone-Werbespot

Rabatt auf 3er-Pack Lightning-Kabel - bei Amazon sind drei Lightning-auf-USB-A-Kabel (2x 0,9 Meter, 1x 0,3 Meter) des Herstellers Turata derzeit für 8,99 statt 15,99 Euro erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So genial ist Drag und Drop unter iOS 11

Der neue Drag-und-Drop-Modus von iOS 11 auf dem iPad soll dafür sorgen, dass Anwender, die Desktop-Workflows gewohnt sind, mit dem Tablet besser arbeiten können. Wie das aussehen könnte, zeigt ein Demo-Video.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer 27-Zoll-iMac: Arbeitsspeicher selbst erweitern kommt günstiger – auf Spezifikationen der RAM-Module achten

Apples Arbeitsspeicheraufpreise beim neuen 27-Zoll-iMac sind auch bei objektiver Betrachtung völlig überzogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: Apps auf Apple Watch als Liste statt Wabe

Mit watchOS 4 lässt sich ab Herbst auf der Apple Watch die App-Ansicht ändern.

Bisher sah der Screen mit den kleinen runden App-Icons wie eine Honigwabe aus. Das war vielen Nutzern zu kompliziert. Mit watchOS 4 können Nutzer eine Alternative aktiveren: die Listenform. Dies dürfte für mehr Übersichtlichkeit sorgen.

Denn die Apps können dann statt im „Grid“-Modus in der „Listen“-Ansicht untereinander vertikal durchs Scrollen mit der Digitalen Krone aufgerufen werden (Foto rechts).

Ihr wollt zwischen beiden Ansichten wechseln? Dazu reicht dann das Drücken der Digitalen Krone. Erscheint der App-Homescreen, genügt ein Force Touch (fester Druck) auf das Display. Danach öffnet sich ein Menü: Hier wählt Ihr zwischen „Grid“-Modus und „Listen“-Modus.

Beim Starten der Uhr präsentiert Apple die App-Liste dann im „List View“ alphabetisch geordnet. Alternativ lassen sich Apps natürlich auf der Uhr weiterhin auch über das Dock aufrufen.

Und was bringt watchOS 4 noch?

Außerdem neu: ein Siri-Ziffernblatt mit tages- und ortsabhängigen Zifferblättern, GymKit zur Anbindung an Fitnessmaschinen in Studios zum Abgleich von Daten und Optimierungen bei den Workouts, plus neue WatchFaces. etwa zum Kultfilm Toy Story – alle Neuerungen hier auf Apples Sonderseite.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit: 32 GByte RAM für iMac 21,5 Zoll für 300 US-Dollar

Der neue iMac 21,5 Zoll mit Kaby-Lake-Prozessoren kann vom Anwender aufgerüstet werden, wenn dieser zunächst das Display abnimmt und den Rechner halb zerlegt. Das fand iFixit bei einem Teardown heraus und bietet jetzt ein Update-Set mit 32 GByte RAM an. Apple selbst bietet den iMac mit maximal 16 GByte Speicher an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachgereicht: Apple-Video „Appocalypse“


Für all diejenigen, die sich die Keynote zur WWDC 2017 nicht angetan, äh, angesehen haben, hier als kleiner Spass zum Wochenende der 3-minütige Eröffnungsfilm. „Baut weiter apps“, mahnt Apple die Entwickler-Gemeinde, „die Welt hängt von euch ab.“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In-App-Kauf-Erweiterung: Entwickler können virtuelle Währungen anbieten

Inapp TipsApp-Entwickler können künftig mit virtuellen Währungen arbeiten und auf diese Weise Geldtransfers zwischen den Nutzern ihrer Apps ermöglichen. Ein konkretes Beispiel sind virtuelle „Trinkgelder“, wie sie vor allem in Asien im Zusammenhang mit Video-Livestreams beliebt sind. Bild: A16Z Auf die versteckte Änderung in den Richtlinien für Entwickler macht das Onlinemagazin TechCrunch aufmerksam. Entwickler dürfen nun […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultrasone Performance 880: Geschlossener OverEar-Kopfhörer für höchste Ansprüche

Wer sich sowohl unterwegs als auch zuhause oder im Studio bei bester Klangqualität musikalisch abschirmen möchte, sollte einen Blick auf den HiFi-Kopfhörer Ultrasone Performance 880 werfen.

Ultrasone Performance 880 1

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Der hier vorgestellte OverEar-Kopfhörer richtet sich an eine eher kleine Zielgruppe, nämlich HiFi-Enthusiasten oder Musik-Profis wie Studiomitarbeiter, Musiker oder Sänger. Trotzdem ist der Ultrasone Performance 880 ein würdiger Allround-Begleiter im Alltag, denn er bringt einiges an praktischem Zubehör für Reisende oder anspruchsvolle Musikfans mit, um auch als Consumer-Gerät eine gute Figur zu machen.

Erhältlich ist der Ultrasone Performance 880, ein geschlossenes OverEar-Modell, als schlicht schwarze Variante derzeit zum Preis von 354,38 Euro inklusive kostenlosem Versand bei Amazon, und kommt dort bisher bei mehr als 25 Rezensionen auf eine sehr gute Bewertung von durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen. Auf der Website des Herstellers kostet das Modell mit 379,00 Euro noch etwas mehr.

  • Ultrasone Performance 880 für 354,38 Euro (Amazon-Link)

Auch wir hatten in der Vergangenheit bereits die Gelegenheit, ein Kopfhörer-Modell vom deutschen HiFi-Hersteller Ultrasone aus dem bayerischen Tutzing genauer unter die Lupe zu nehmen, und zwar die InEars Ultrasone Tio (zum Artikel). Ultrasone wurde 1991 gegründet und konzentriert sich seither auf die Entwicklung von hochwertigen Kopfhörern für Studio-, DJ- und Consumer-Zwecke. Das Portfolio an InEar-, OnEar- und OverEar-Modellen wird aktuell in über 50 Länder auf der ganzen Welt vertrieben.

Großes Zubehörpaket sorgt für Begeisterung

Ultrasone Performance 880 2

Der Performance 880 wird auf der Website von Ultrasone als „Statement of Sound & Design“ angepriesen, „mit diesem Produkt werden Profis und HiFi-Liebhaber mit höchsten Ansprüchen im Studio, zu Hause oder unterwegs gleichermaßen angesprochen“. Hier kommt bereits ein großer Vorteil dieses Modell zur Sprache – die Vielseitigkeit des Ultrasone Performance 880. Beim ersten Auspacken aus seinem eher schlicht gehaltenen Karton wird deutlich: Der Hersteller legt großen Wert darauf, dem neuen Nutzer alles mit an die Hand zu geben, um überall seine Musik genießen zu können.

Neben einem etwa 3 m langen Kabel mit vergoldetem 3,5 mm-Klinkenstecker für den Studio- und Heimanlagen-Einsatz gibt es auch ein 1,2 m langes Kabel mit integriertem Mikrofon und Kabel-Fernbedienung samt vergoldetem gewinkelten Stecker für mobile Zwecke, unterwegs oder auf Reisen. Weiterhin im Paket enthalten ist ein vergoldeter 6,3 mm-Schraubadapter, eine leicht gepolsterte Neopren-Transporttasche und ein Ohrpolster-Set aus Velours-Memory Foam zum Wechseln. Damit sollte man für alle Eventualitäten gerüstet sein.

Bei der genaueren Betrachtung des Ultrasone Performance 880 fällt dann ein weiterer erwähnenswerter Aspekt ins Auge: Das Design. Wir haben es bereits im Artikel zum Ultrasone Tio angesprochen – der Hersteller orientiert sich nicht an gängigen Consumer-Exemplaren und dem Geschmack der breiten Masse, sondern setzt konsequent auf eine eigene Ästhetik. Beim Performance 880 kommt daher wie auch beim Tio-InEar-Modell das schiffchenartige Steuerelement am Kabel, das als Fernbedienung und Mikrofoneinheit dient, zum Einsatz.

Viel Kunststoff-Einsatz beim Design des Kopfhörers

Was allerdings ebenfalls auffällt: Der Hersteller setzt konsequent auf einen Farbmix aus verschiedenen Kunststoff-Elementen. Ohrmuscheln und Kopfbügel sind aus mattschwarzem Material sowie kleinen Gunmetal-glänzenden Akzenten gefertigt, zudem prangt an beiden Bügelseiten prominent das Ultrasone-Logo samt Schriftzug. Bedingt durch die Materialwahl wiegt der Kopfhörer zwar nur 274 Gramm, wirkt dadurch gleichermaßen aber auch etwas klapprig. Trotz des wertig wirkenden verstellbaren Metall-Bügels kommt hier auch bei diesem vergleichsweise hohen Kaufpreis kein Aha-Erlebnis auf, was sich vor allem beim Bewegen der Ohrhörer in ihrer Aufhängung bemerkbar macht. Andere, weitaus günstigere Kopfhörer, beispielsweise der Jabra Revo Wireless, bieten ein weitaus wertigeres Konzept, sind dadurch allerdings auch um einiges schwerer.

Ultrasone Performance 880 3

Womit wir zum nächsten nennenswerten Punkt kommen: Dem Komfort des Ultrasone Performance 880. Das Modell verfügt über angemessen große Ohrhörer mit Innenmaßen von 7 x 5,5 cm, in denen auch die größten Ohren bequem Platz finden sollten. Die superweichen Lederpolster mit Memory Foam sorgen für eine anschmiegsame und angenehme Abschirmung von äußeren Einflüssen, und auch der Kopfbügel ist ausreichend weich gepolstert. Bei meiner Nutzung, die in einigen Fällen auch mehrere Stunden Tragezeit einschloss, bemerkte ich trotz meines relativ kleinen Kopfes beizeiten einen leichten Druck auf dem Kopf: Der Kopfhörer sitzt wirklich eng und fest – wie erst „Dickköpfe“ mit diesem Umstand zurecht kommen, vermag ich nicht zu sagen. Der Anpressdruck ist jedoch nicht zu verachten, sorgt aber gleichzeitig auch für einen festen Sitz, ohne dass der Kopfhörer verrutscht.

Neutraler, aber lebendiger Klang auf allen Ebenen

Bei einem Modell dieser Preisklasse und Zielgruppe steht darüber hinaus natürlich auch die Klangqualität im Vordergrund. Zu den Fakten: Der Ultrasone Performance 880 ist ein geschlossenes Modell und verfügt über eine patentierte S-Logic Plus-Technologie sowie eine ULE-Abschirmung, um für besten Sound zu sorgen. Dazu heißt es auf der Produktseite des Herstellers, „Die akustisch speziell entwickelten Kapseln präsentieren mit ihrem tonalen Fein-Tuning der wesentlichen Beschallungselemente höchste Kompetenz in Klang und Technologie. Mittels einer zusätzlichen Bedämpfung bilden der Schallwandler und das Bufferboard eine neuartige Klangeinheit. Das Ergebnis offeriert ein noch neutraleres Klangbild mit optimierter, räumlich verbesserter Wahrnehmung der Stimmen oder Instrumente von Stereotonsignalen.“ Die 40 mm-Titan-Treiber, eine Impendanz von 32 Ohm, ein Frequenzbereich von 7-35.000 Hz sowie ein Kennschalldruck von 94 dB tun ihr übriges, um feinsten Klang aufs Ohr zu bringen.

Ich habe mich während meiner Testphase mit dem Performance 880 wohl durch so ziemlich alle möglichen Musikgenres gehört, die man sich vorstellen kann, und das nicht nur mobil auf dem iPhone, sondern auch mit FLAC-Dateien am Mac oder per Klinke an der Heim-Audio-Anlage. Und das Ergebnis ist eindeutig: Es gibt nichts, mit dem der Ultrasone Performance 880 nicht zurecht kommt – seien es Choräle eines Live-Konzertes, NuJazz, harte Techno-Bretter oder auch fragile Singer-Songwriter-Perlen. Ein ausgewogener, sehr neutraler, wenig aufdringlicher, klarer Klang, der trotzdem über die notwendige Lebendigkeit und Tiefe verfügt, um auch bei Pop- und Elektro-Tracks die entsprechende Performance auf die Ohren zu bringen, charakterisieren den Performance 880. Für mich nicht von Belang, aber trotzdem erwähnenswert: Die maximale Lautstärke des Kopfhörers ist im Vergleich zu anderen OverEar-Modellen etwas geringer angesetzt. Wer jedoch seine Musik genießen und nicht nur Schalldruck spüren möchte, wird diesen Aspekt wohl sowieso getrost vernachlässigen können.

Das Fazit des Ultrasone Performance 880 fällt daher durchaus positiv aus: Klangtechnisch gibt es bei diesem hochwertigen Exemplar rein gar nichts zu bemängeln. HiFi-Liebhaber und auch Studio-Musiker, die ihren Kopfhörer durchaus mal beim Pendeln mit Bus und Bahn oder auf Reisen bzw. für Anrufe nutzen wollen, sind mit diesem vielseitigen und gut ausgestatteten OverEar-Exemplar gut beraten. Lediglich das kunststofflastige und in einigen Teilen wenig hochwertige Design sowie der enge Sitz sind kleine Kritikpunkte, die zumindest ich als Abzüge in der Gesamtnote anbringen würde. Aber auch hier gilt: Vorlieben und Erfahrungen werden immer subjektiv empfunden. Ultrasone bietet für den Performance 880 zudem eine 5-jährige Garantie an, so dass auch für langfristigen Support gesorgt ist.

Ultrasone Performance 880 Kopfhörer schwarz
  • Geschlossener, komplett neu entwickelter Kopfhörer für Profis und HiFi-Liebhaber mit höchsten Ansprüchen
  • Für höchstes Klangniveau mit einzigartigen Technologien, ob im Studio, zu Hause oder im mobilen Einsatz.

Der Artikel Ultrasone Performance 880: Geschlossener OverEar-Kopfhörer für höchste Ansprüche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Der Fehler unter Apple iOS

Google Maps: Der Fehler unter Apple iOS auf apfeleimer.de

Als Apple Maps veröffentlicht wurde, gab es viel Kritik für den relativ schlechten Start. Seitdem hat Apple aber viele Verbesserungen vorgenommen und seinen Kartendienst nach vorne getrieben. Für Google Maps und Mutter Google hat dies aber negative Folgen.

Google Maps: Verhandlungen mit Apple als Problem

Die Experten von Forbes haben in einem interessanten Bericht noch einmal Revue passieren lassen, warum Google einen Fehler bei den Verhandlungen mit Apple gemacht hat. Google wollte damals mehr Nutzerinformationen unter iOS für sich sammeln, um besser Werbung schalten zu können.

Apple wollte dies nicht und beide Unternehmen konnten sich auf keinen gemeinsamen Nenner einigen. Google Maps wurde daraufhin als Standard-Kartendienst unter Apple iOS entfernt und durch Apples hauseigene Lösung ersetzt.

Apple Maps holt immer mehr auf Googles Dienst auf

Statistiken zeigen auf, dass Apple Maps bereits 2013 auf rund 37 Prozent der Zugriffszahlen der Kartendienste in den USA gekommen ist. Dementsprechend ist Apple auf einem sehr guten Weg, den Fehler Googles bei den Verhandlungen für sich zu nutzen.

Der Beitrag Google Maps: Der Fehler unter Apple iOS erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kürt Framed zur Gratis-App der Woche: Rätselspiel mit Noir-Flair

Jede Woche verschenkt Apple eine App für iPhone, iPad und iPod touch. Diesmal wurde Framed (iOS-App-Store-Partnerlink) zur Gratis-App der Woche erkoren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ifixit bietet RAM-Erweiterungskits für den neuen iMac an

MAC RAM UPGRADE KITGestern machte bereits die freudige Kunde die Runde, dass sich der Arbeitsspeicher beim neuen iMac 21,5“ prinzipiell erweitern lässt. Um diesen Prozess so einfach wie möglich zu gestalten, bieten die Reparaturspezialisten von ifixit nun ein passendes Upgrade-Kit. Zum Preis von 300 Dollar sind darin 32 GB RAM in Form von zwei mit dem iMac kompatiblen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abwerbung: Apple holt Qualcomm Engineering Chef

[​IMG]

Apple und Qualcomm befinden sich seit mehreren Monaten in einem Streit vor Gericht. Qualcomm wirft Apple vor, die verbauten Modemkomponenten künstlich zu verlangsamen, um so die Unterschiede zu Intels Lösungen möglichst gering zu halten. Apple hingegen beklagt überhöhte...

Abwerbung: Apple holt Qualcomm Engineering Chef
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Call of Duty Modern Warfare 3 neu im Mac App Store

Aspyr hat den Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 für den Mac App Store veröffentlicht.

Der Titel erschien erstmals 2011 und ist schon seit längerem für PC und Konsolen erhältlich.

Die Kampagne besteht aus mehreren Handlungssträngen, die Euch unterschiedliche Szenarien durchleben lassen. Dabei wechselt Ihr auch regelmäßig zwischen den Protagonisten  hin und her.

Auch Berlin und Hamburg als Schauplätze

Zu den Schauplätzen zählen diverse große Städte, darunter auch Berlin und Hamburg. Unter anderem zieht es John „Soap“ MacTavich und Captain John Price auf der Flucht vor den Russen auch in unsere virtuellen Gefilde.

Shooter-typisch sind Eure Aufgaben schnell zusammengefasst: schießen, ducken und warten. Große taktische Tiefe könnt Ihr ebenfalls nicht erwarten.

Systemvoraussetzungen bitte beachten

Wer jedoch einen actiongeladenen Titel sucht, kann hier auf jeden Fall zugreifen, zumal der Entwickler nur selten Call-of-Duty-Games nach Deutschland bringt. Der US-Markt scheint hier ertragreicher. Beachtet aber bitte die größeren Systemvoraussetzungen, bevor Ihr den Download auslöst.

Call of Duty®: Modern Warfare® 3
Keine Bewertungen
43,99 € (46074 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Cozmo: Neuer Roboter mit künstlicher Intelligenz ist ab sofort vorbestellbar

Der Hersteller Anki ist vor allem für die Rennbahn Anki Overdrive bekannt. Mit dem Anki Cozmo gibt es nun ein weiteres innovatives Produkt.

Anki Cozmo 1

Das Unternehmen mit Hauptsitz im Silicon Valley berichtet nun, dass ihr neuestes Produkt, der Anki Cozmo, ab September 2017 auch in Deutschland erhältlich sein wird. Schon jetzt kann der kleine Roboter, der laut eigener Aussage mit „zukunftsweisender Technologie und verblüffender künstlicher Intelligenz“ ausgestattet ist, auf der Website von Anki sowie bei teilnehmenden Handelspartnern, darunter Media Markt, Saturn und Toys’R’Us zum Preis von 229,99 Euro vorbestellt werden.

In den USA kletterte der Anki Cozmo bereits auf Platz 2 der meistverkauften Premium-Spielzeuge und war schnell vergriffen. Entwickelt von einem interdisziplinären Team von Robotik-Experten, Animatoren und Spieleentwicklern, ist der Anki Cozmo ein lebendiger Roboter mit charmanten, frechen und unberechenbaren Eigenschaften. Das kleine Gerät erkennt seine menschlichen Freunde und erinnert sich an sie. „Je mehr seine Freunde mit Cozmo spielen, desto mehr Erfahrung sammelt Cozmo und schaltet neue Fähigkeiten und Upgrades frei“, so berichtet das Anki-Team. „Sein Charakter entwickelt sich mit seinen Erlebnissen stetig weiter.“

Mit Hilfe einer kostenlosen App für iOS, Android und den Kindle Fire lassen sich Spielinhalte aufrufen und mit dem kleinen Roboter interagieren. Außerdem bringt das niedliche Gadget drei interaktive sogenannte Power Cubes mit, mit denen sich der Cozmo selbst beschäftigen kann oder auch die menschlichen Freunde zu einem Spiel herausfordert. „Neue Fähigkeiten von Cozmo werden regelmäßig über kostenlose Software-Updates eingeführt, die dafür sorgen, dass die Interaktion zwischen Mensch und Cozmo dauernd erweitert wird und immer spannend bleibt“, kündigt der Hersteller an.

Anki Cozmo erkennt Gesichtsausdrücke und reagiert darauf

Anki Cozmo 2

Die vom Roboter ausgedrückten Emotionen, von denen der Anki Cozmo hunderte auf Lager hat, werden nicht willkürlich ausgegeben, sondern basieren auf einem Gesichtserkennungs- und Wahrnehmungssystem, mit dem Cozmo fortwährend seine Umgebung scannt, problemlos Menschen und Hindernisse erkennt und auf Gesichtsausdrücke und Emotionen reagiert. Erkennt er beispielsweise ein bekanntes Gesicht, leuchten seine Augen auf. „Ein dynamischer Soundtrack passt sich seiner Stimmung an und harmoniert mit den Spielen und den gemeinsam unternommenen Aktivitäten“, so das Anki-Team.

Um den Roboter auch für eigene spezielle Zwecke einsetzen zu können, steht zudem ein Cozmo SDK (Software Development Kit) bereit, um individuelle Funktionen einbinden, erweitern und selbst programmieren zu können. Das Cozmo SDK ist kostenlos erhältlich und kann laut Hersteller in vielen Bereichen genutzt werden: „Für akademische Zwecke, in der Unterhaltungsindustrie oder zum Privatvergnügen“.

Neben dem Standard-Set samt Ladestation und drei interaktiven Power Cubes bietet Anki zudem zum weltweiten Start eine Collector’s Edition in der Farbe Liquid Metal Finish an, die ebenfalls auf der Anki-Website sowie bei Saturn und Media Markt vorbestellt werden kann. Für abschließende Eindrücke und weitere Informationen sorgt ein kleines YouTube-Video, das hinter die Kulissen der Roboter-Entstehung blickt.

Der Artikel Anki Cozmo: Neuer Roboter mit künstlicher Intelligenz ist ab sofort vorbestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Problems… zwei neue Werbeclips für das iPad Pro

Ipad Pro Apple Pencil WerbungApple hat zwei neue Werbespots für das iPad Pro veröffentlicht und knüpft an die bereits seit einigen Wochen laufende Kampagne „Real problems…answered“ an. Die Vorlage für die Werbefilme bilden „Real Problem“, also Tweets von echten Personen, die von Apple beantwortet werden. Problem 1: „What’s soooo great about the Apple pencil?“ „You could write with basically […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zu Apples Mac-Rundumschlag auf der WWDC 2017: Wie stehen Sie zu den Neuheiten?

Eine neue, ab sofort verfügbare iMac-Generation, das für Jahresende angekündigte High-End-System

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue HEIF/HEVC-Kameraformate für iOS 11 sparen bis zu 50 Prozent Speicher

Auf der WWDC 2017 stellte Apple zwei neue Kameraformate für iOS 11 vor. Mit der Nutzung von HEIF und HEVC soll bis zu 50 Prozent Speicherplatz eingespart werden.

Fotos: JPEG-Artefakte verschwinden

In iOS 11 wird Apple auf das JPEG-Format größtenteils verzichten, stattdessen soll das neue Format HEIF bei Fotografien zum Einsatz kommen. HEIF steht für High Efficiency Image Format und soll gegenüber JPEG bis zu 50 Prozent weniger Speicherkapazität benötigen. Das verbesserte Kompressionsverfahren bietet eine bessere Qualität, was sich besonders in den Details der Fotos bemerkbar macht.

Zusätzlich lassen sich nun weitere Informationen in der Datei speichern. Dies ermöglicht beispielsweise, dass die Informationen der zweiten iPhone 7 Plus Kamera in der Datei hinterlegt werden. Dank dieser Daten können Effekte, wie eine Tiefenschärfe, nachträglich hinzugefügt werden. Denkbar wäre auch, dass der erfasste Hintergrund nachträglich einfach bearbeitet werden kann.

Videos: Gewappnet für die Zukunft

Aktuell setzt Appel für Videos auf den H.264 Standard. Der Nachfolger nennt sich HEVC (High Efficiency Video Coding) oder treffender ausgedrückt H.265. Der neue Standard zum Kodieren von Videoinhalten erlaubt eine bessere Kompression und soll somit die Dateigröße eines H.265-Videos, im Vergleich zu H.264, halbieren. Dies ist auch notwendig, da die Auflösungen der Videos immer höher werden, was den Speicherhunger immens steigert.

Mit den neuen Formaten und Codecs ist Apple für die Zukunft gerüstet. Die neuen Möglichkeiten deuten darauf hin, dass Apple im dem Bereich viel vorhat, was natürlich auch einen Qualitätssprung in der Kameratechnik voraussetzt.

Kompatibilität

Wer sich Sorgen macht, dass andere Personen die neuen Formate nicht öffnen können, sei beruhigt. Sobald das Foto oder Video das Apple-Ökosystem verlässt, zum Beispiel über den E-Mail-Versand, sorgt dass iPhone für eine Konvertierung in das alte Format. Alternativ steht die Option in den Einstellungen zur Verfügung, die alten Formate weiterhin zu verwenden.

HEIF und HEVC soll nur für Geräten mit einem A9-Chip oder neuer verfügbar sein. Das iPhone 5S und das iPhone 6 / 6 Plus können somit nicht von den Vorteilen profitieren.

Praxiswerte

9to5Mac hat nicht gezögert und der neuen Technik einen Praxistest unterzogen. Für eine Nachtaufnahme der New York City Skyline verbrauchte das bisherige Format knapp 2 MB. Das HEIF Bild benötigte 1,2 MB. Eine Videoaufnahme von dem gleichen Szenario nutzte im neuen Format 33 MB, anstatt 61,2 MB.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schnürt Filmpakete: 10 Tage, 10 Bundles beginnt mit Harry Potter

Den Anfang bei Apples Aktion „10 Tage, 10 Bundles“ im iTunes Store macht Harry Potter. Sie bekommen jeden Tag die Möglichkeit ein Paket an Filmen günstiger zu kaufen. Gerade jetzt bekommen Sie alle acht Harry-Potter-Abenteuer stark vergünstigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-Titel Dead Age: Zombie-Apokalypse überleben in strategischem Rollenspiel

Zu einer der erwähnenswerteren Neuerscheinungen zählt eindeutig das Zombie-Spiel Dead Age.

Dead Age 1

Dead Age (App Store-Link) wurde frisch im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 3,49 Euro herunterladen. Das Spiel von Headup Games, die auch schon Titel wie Bridge Constructor und The Inner World in den App Store gebracht haben, erfordert mindestens 705 MB an freiem Speicher sowie iOS 10.0 oder neuer. Auch eine deutsche Sprachversion ist bereits vorhanden.

Dead Age kann am ehesten als Mischung zwischen rundenbasiertem Kampfspiel und taktischem Rollenspiel kategorisiert werden. Mit einer Spielfigur heißt es, eine Zombie-Apokalypse zu überleben, indem sich mit weiteren Überlebenden verbündet werden muss, Quests auf der Suche nach Ressourcen und Nahrung bewältigt werden, Ausrüstung hergestellt, das eigene Camp verteidigt und eigene Fähigkeiten nach und nach verbessert werden wollen. Das Team von Headup Games beschreibt Dead Age daher auch als „innovatives Indie-Survival-RPG“.

„Nach dem Ausbruch der Zombieseuche konntest du zum Glück andere Überlebende finden und dich in einem Camp verbarrikadieren“, so die Ausgangslage des Spiels laut App Store-Beschreibung. „Doch deshalb bist du noch lange nicht in Sicherheit. Das Essen geht zur Neige, Verletzte müssen versorgt und Vorräte müssen beschafft werden. Die Bedrohung von Untoten, aber auch menschlichen Banden steigt stetig an und du musst dein Camp vor Angriffen verteidigen.“

iOS-Version enthält alle Inhalts-Updates der PC-Variante

Dead Age 2

Um diesem Ziel gerecht zu werden, muss sich der Spieler, nachdem er einen Namen für seine Figur und den Spielmodus („Casual“ oder „Hardcore“) ausgewählt hat, Tag für Tag neu beweisen und Entscheidungen treffen, die den Verlauf der Geschichte beeinflussen. Die Entwickler sprechen von einer „nicht-linearen Story mit sechs verschiedenen Enden“ und der Möglichkeit, diese freizuschalten, „solltest du es schaffen, viele Wochen zu überleben“.

Die rundenbasierten Kämpfe, die einen Großteil des Dead Age-Gameplays ausmachen, sind an klassische Modelle angelehnt worden und erlauben es nicht nur, verschiedene Waffen im Team einzusetzen, sondern auch von Spezialfähigkeiten, erlernten Skills sowie Extras wie Bomben und Fallen Gebrauch zu machen. Auch Medikits und ausgebildete Sanitäter sind in den Kämpfen gegen Horden von Untoten hilfreich. Sollte man doch einmal das Zeitliche segnen, lässt sich der Charakter beim Neustart gleich zu Beginn mit kleinen Upgrades, die man sich vorher durch erfüllte Herausforderungen erworben hat, stärken.

Ursprünglich ein Early Access-Titel, wurde Dead Age gemeinsam mit der Community von Steam entwickelt und dabei kontinuierlich verbessert. Seit der Erstveröffentlichung im Juli 2016 zog das Spiel tausende Zombie-Fans in seinen Bann und kommt auf eine sehr gute Steam-Durchschnittswertung. Die nun veröffentlichte iOS-Version von Dead Age enthält alle Content-Updates der PC-Version und kommt ohne jegliche In-App-Käufe oder Werbung aus. Für weitere Eindrücke sorgt abschließend der YouTube-Trailer zur mobilen Version.

WP-Appbox: Dead Age (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Premium-Titel Dead Age: Zombie-Apokalypse überleben in strategischem Rollenspiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premiere für den Cloudsprecher! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • HomePod spielt Musik aus der Internetwolke: Cloudsprecher (Meldung)
  • Das „One last thing“ kommt aber erst 2018 nach Deutschland: Boxen-Stopp (Meldung)
  • Über-Rechner iMac Pro begeistert viele: Hin und Mac (Meldung)
  • Das Rechenmonster bietet modernste Technik: RAM so schnell du kannst (Meldung)
  • Neues OS X High Sierra enthüllt: Hoch verrat (Meldung)
  • iOS 11 bekommt Autofahr-Modus: Lenkanstoß (Meldung)
  • Music-Managerin Bozoma Saint John verlässt Apple, geht zu Taxidienst: Uber-Fliegerin (Meldung)
  • Lufthansa kauft 20.000 iPads für Flugbegleiter: iPad Air (Meldung)
  • Sängerin Taylor Swift nicht mehr exklusiv bei Apple Music: Kräht fremd (Meldung)
  • Apple will kaputte iPhone-Displays schneller reparieren: Richtgeschwindigkeit (Meldung)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple schränkt Review-Anfragen ein

App Store: Apple schränkt Review-Anfragen ein auf apfeleimer.de

Der App Store ist für Apple ein wichtiges Mittel, um Kunden zu binden und zugleich hohe Umsätze zu generieren. Damit die Kunden diese auch weiterhin für Apple generieren, wurde nun eine Anpassung vorgenommen, die auf den ersten Blick recht klein erscheint.

App Store: Apps werden bei Reviews eingeschränkt

Und zwar hat Apple die Store-Richtlinien aktualisiert, was sich in Bezug auf Reviews stark auswirken wird. So wird es den Entwicklern in Zukunft nur noch sehr eingeschränkt möglich sein, die Nutzer ihrer Apps zur Abgabe eines Reviews aufzufordern.

Zunächst einmal soll es in Zukunft nur noch eine standardisierte Aufforderung von Apple geben. Wer aufgrund dieser ein Review abgeben möchte, muss dazu nicht mehr die jeweils geöffnete App verlassen. Zum anderen dürfen die Entwickler nur noch maximal dreimal pro Jahr auffordern, ein Review abzugeben.

Nutzer sollen von Anfragen nicht mehr genervt werden

Wenn ein Nutzer einmal ein Review für eine App abgegeben hat, darf dieser nicht mehr zu einem Review aufgefordert werden. Für Nutzer ergibt sich dadurch, dass die Review-Anfragen deutlich weniger nervig ausfallen sollten als noch bisher. Für die Entwickler kann die Änderung aber auch Positives beinhalten: da die jeweilige App zum Review nicht mehr verlassen werden muss, können Reviews schneller und einfacher abgegeben werden als noch zuvor. Das könnte mehr Nutzer zu Reviews bewegen.

Der Beitrag App Store: Apple schränkt Review-Anfragen ein erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcido Faroe im Test: Leichter & geräumiger Rucksack ist ein Tipp für den nächsten Trip

Auf der Suche nach einem großen Rucksack für Reisen über mehrere Tage bin ich endlich fündig geworden. Heute möchte ich euch mit weiteren Details zum Arcido Faroe versorgen.

Arcido Faroe Rucksack lifestyle

Wenn man zwei oder drei Nächte unterwegs ist, muss es meiner Meinung nach nicht sofort ein Koffer sein. Selbst kleine Trolleys sind spätestens dann unpraktisch, wenn man den Bahnhof oder Flughafen verlassen hat und sich mit dem Gepäck in den Großstadtdschungel wagt. Auf der Suche nach einem neuen Rucksack für genau diesen Zweck bin ich vor rund einem Monat auf den Arcido Faroe gestoßen, ein überarbeitetes Modell eines ehemaligen Kickstarter-Projekts.

Für meinen Business- & Spaß-Trip nach München habe ich den Rucksack gestern mit allem bepackt, was ich für zwei Nächte im fernen Süden benötige: Vier T-Shirts, Unterhosen und Socken, eine kurze Hose, eine leichte Jacke, Sporthose & Shirt und einen Kulturbeutel. Neben der Kleidung natürlich auch noch Elektronik: MacBook, Bose-Kopfhörer im Transportcase, Ladegeräte, Kabel, Powerbank.

Gepäck für drei Tage ist keine Hürde für den Arcido Faroe

Was soll ich noch großartig sagen: In den Arcido Faroe, der mit seinen Abmessungen von 55 x 35 x 20 Zentimetern bei den meisten Fluggesellschaften problemlos mit ins Handgepäck genommen werden darf, war zumindest in meinem Fall noch richtig, richtig viel Platz, so dass selbst drei, vier oder mehr Nächte problemlos zu überstehen wären. In meinem Fall war der Rucksack sogar eher zu wenig gefüllt, so dass die mit zwei Gurten befestigte Kleidung nach unten rutschte. Daher habe ich mich kurzfristig für die knitterfreie Einroll-Technik entschieden, aber das nur am Rande.

Was mir neben dem Volumen von insgesamt 35 Litern am Arcido Faroe besonders gut gefällt, ist die intelligente Aufteilung: Es gibt zwei komplett voneinander getrennte Hauptfächer, eines mit den schon angesprochenen Gurten, eines mit mehreren kleineren sowie einem großen Laptop-Fach. So kann man Kleidung und andere Utensilien komplett voneinander trennen, was im Alltag gewissen Vorteile hat. Schließlich muss ja nicht jeder meine Unterwäsche sehen, nur weil ich nach einem Kabel krame.

Arcido Faroe Rucksack innen

Ein weiterer großer Pluspunkt des Arcido Faroe sind die Reißverschlüsse der Hauptfächer. Diese lassen sich ringsherum bis zum „Boden“ des Rucksacks öffnen, so dass die Fächer komplett geöffnet werden können. Beim Packen und Auspacken ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil, vor allem wenn man Kleinkram sucht, der möglicherweise bis nach unten gerutscht ist. Wirklich klasse gemacht, etwas anderes kann man an dieser Stelle nicht sagen.

Zusätzlich gibt es an den Seiten des Rucksacks zwei ausdehnbare Fächer, perfekt geeignet für Flaschen oder auch eine Packung Taschentücher. Zusätzlich gibt es zwei von außen erreichbare, mit einem Reißverschluss ausgestattete Fächer, eines davon auf der Rückseite. Dieses liegt zwar oben frei, befindet sich aber direkt auf Nacken bzw. Kopfhöhe. Dieses Fach öffnet niemand, ohne dass man es beim Tragen bemerken würde, perfekt für wichtige Dokumente wie den Reisepass.

Das Leichtgewicht ist sehr gut aufgeteilt und verarbeitet

An der Verarbeitung und Aufteilung habe ich jedenfalls nichts auszusetzen, wenn überhaupt ist das Laptop-Fach, das für bis zu 15 Zoll große Geräte ausgelegt ist, für meine Zwecke etwas zu groß geraten. Das liegt aber wohl auch an meinem kompakten 13 Zoll MacBook Pro, das in dem großen Fach ein kleines bisschen verloren wirkt. Die Tatsache, dass der Rucksack nicht wasserdicht, sondern nur wasserfest ist, stört mich persönlich dagegen weniger. Normaler Regen ist kein Problem, in den meisten Fällen bin ich dann eh mit Schirm unterwegs oder flüchte ins Trockene.

Doch gerade weil eben leichte Materialien verwendet wurden, wiegt der Rucksack nur 900 Gramm und ist damit ein echtes Leichtgewicht. Sein großer und etwas teurere Bruder, der Arcido Bag, kommt bei sehr ähnlichen Abmessungen auf rund zwei Kilogramm und bietet neben der robusteren Außenhaut auch noch einige zusätzliche Funktionen, wie etwa einen zusätzlichen Tragegriff oder eine noch dickere Polsterung.
Arcido Faroe

Für mich persönlich ist der Arcido Faroe aber der perfekte Rucksack für einen etwas längeren Trip mit Handgepäck: Er ist super leicht, klasse aufgeteilt und sehr geräumig. Noch dazu sitzt er bequem auf dem Rücken und lässt sich auch mal über längere Strecken problemlos tragen – ein Touren-Rucksack ist es aber natürlich nicht. Mit einem Preis von 99 Euro liegt der bei Amazon bestellbare Rucksack preislich auch noch absolut im Rahmen.

Wie immer gilt auch bei diesem Testbericht: Solltet ihr spezielle Fragen haben, schreibt einfach einen Kommentar. Wir werden uns um entsprechende Antworten bemühen.

Angebot
Arcido Faroe Rucksack: 55 x 35 x 20cm Handgepäck...
8 Bewertungen
Arcido Faroe Rucksack: 55 x 35 x 20cm Handgepäck...
  • Kompatibel mit den Handgepäcksbestimmungen der meisten Fluggesellschaften
  • Gefertigt aus widerstandsfähigem, leichtem grau meliertem Blendex Kodra mit einer wasserfesten Basis und YKK Reißverschlüssen

Der Artikel Arcido Faroe im Test: Leichter & geräumiger Rucksack ist ein Tipp für den nächsten Trip erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Umbau: Reparaturdienstleister lässt das Apple-Logo leuchten

Cleno HeaderDer Berliner Reparaturdienstleister Cleno lässt das Apple-Logo auf der Rückseite eures iPhone leuchten. Der extravagante Umbau ist je nach Modell zu Preisen ab 109 Euro erhältlich. Die Idee für den „iGLow“ genannten Umbau entstand dem Anbieter zufolge aufgrund regelmäßiger Kundenanfragen diesbezüglich. Das Original-Apple-Logo wird dabei aus dem vorhandenen Gehäuse getrennt und durch ein transparentes Kunststoffteil […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sieben Tipps für bessere Fotos mit dem iPhone

Sieben Tipps für bessere Fotos mit dem iPhone

Schärfere Bilder, bessere Belichtung und neue Optionen für die Fotos-App – wer die richtigen Tricks kennt, kann aus der Kamera des iPhones noch mehr herausholen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 11: Neuer App Store im Detail (Video)

Apple iOS 11: Neuer App Store im Detail (Video) auf apfeleimer.de

Bereits gestern haben wir über das neue Apple iOS 11 berichtet, und zwar über ein passendes Hands-on Video. Nun haben wir ein weiteres Video parat, das sich diesmal aber nicht auf das gesamte iOS 11 bezieht, sondern auf einen Teilbereich: den App Store.

Apple iOS 11: App Store bekommt neues Design

Bekanntlich wird der App Store unter iOS 11 mit einem anderen Design aufwarten, das sehr interessant aussieht. Natürlich ist ein neues Design im besten Falle damit verbunden, dass die Funktionalität verbessert wird. Im Folgenden ist ein Video zum App Store unter iOS 11 zu sehen:

YouTube Video

Der App Store ist generell ein wichtiger Faktor für Apple, immerhin verbindet dieser die Nutzer mit dem üppigen Softwareangebot. Ob das neue Design für positives Feedback seitens der Nutzer sorgen wird, bleibt erst einmal abzuwarten.

Software für Apple in Zukunft ein wichtiger Faktor

Offiziell wird der Apple iOS 11 Download ab Herbst 2017 verfügbar sein, ein genaues Datum fehlt noch. Weiterhin zeigt sich abermals, dass Apple in Zukunft verstärkt auf den Bereich Software setzen möchte. Das mobile iOS ist hierbei natürlich ein wichtiger Faktor.

Der Beitrag Apple iOS 11: Neuer App Store im Detail (Video) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 22/17

Am heutigen Tag endet die WWDC in San Jose, auf der Apple neben der Vorstellung der neuen Produkte auf der Keynote am vergangenen Montag vor allem die Entwickler über Neuerungen in den Betriebssystemen und erweiterte Möglichkeiten mit ihren Apps informierte. Eine der weitreichendsten Änderungen betrifft dabei den AppStore unter iOS, der zum ersten Mal seit seinem Bestehen in iOS 11 einer kompletten Neugestaltung unterzogen wird. Nach einigen Tagen mit der Beta des neuen Systems bin ich persönlich noch nicht wirklich von dem neuen Konzept überzeugt. Allerdings mag dies in erster Linie der Gewohnheit und den eingefahrenen Bedienerfahrungen geschuldet sein. Zwar kommen die von Apple gefeatureten Apps nun deutlicher zur Geltung, das Auffinden von bestimmten Apps wird dadurch aus meiner Sicht aber nicht unbedingt intuitiver und einfacher. Die Trennung von Apps und Spielen hingegen macht eine Menge Sinn und auch die handkuratierten Inhalte dürften jede Menge Fans gewinnen. Man darf gespannt sein, wie die Nutzer den neuen AppStore ab dem Herbst annehmen werden. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Monument Valley 2
Das vielleicht beste iOS-Spiel aller Zeiten hat in dieser Woche endlich seinen offiziellen zweiten Teil erhalten. Die Rede ist von Monument Valley (€ 4,49 im AppStore). Das auf der Keynote zur Eröffnung der WWDC gezeigte Monument Valley 2 knüpft dabei nahtlos an den ersten Teil an und ergänzt ihn um eine weitere spannende Komponente. Der erste Teil des Perspektiv-Puzzlers hat zweifelsohne Maßstäbe gesetzt und ist nicht ohne Grund von Apple zum "Spiel des Jahres 2014" gekürt worden. Im zweiten Teil wird die Story fortgesetzt. Dabei hilft man der Protagonistin Ro dabei, ihr Kind über die Geheimnisse des Tals aufzuklären, erkundet dabei atemberaubenden 3D-Perspektiv-Umgebungen und hilft den beiden, ihren Weg zu finden, indem man in der bewährten Manier des ersten Teils mit der beweglichen Architektur interagiert. Endlich, endlich, endlich! Das Warten hat sich gelohnt!!!



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Landwirtschafts-Simulator 18
Auch in diesem Jahr gibt es natürlich wieder eine neue Version des Landwirtschafts-Simulators. Die Reihe erfreut sich im AppStore einer ertsaunlichen Beliebtheit und wird somit Jahr für Jahr fortgesetzt. Auch in diesem Jahr erntet man dabei wieder viele verschiedene Getreidesorten, kümmert sich um Kühe, Schweine und Schafe, übt sich ein wenig in Forstwirtschaft und verkauft seine Produkte möglichst gewinnbringend auf dem Markt, um Geld für die Erweiterung des eigenen Bauernhofs zu verdienen. Dies geschieht wie gewohnt in einer riesigen offenen Welt, in der man Zugang zu mehr als 50 verschiedenen Landwirtschaftsgeräten von über 30 der wichtigsten Firmen im Agrarbereich hat. Perfekt für den Hobby-Landwirt am iPhone.



YouTube Direktlink

Download € 5,49
   

Affinity Photo
Auf der WWDC-Keynote erhielten auch die Entwickler von Affinity eine kurze Bühnenzeit, um die Möglichkeiten der neuen iPad Pros in Kombination mit iOS 11 zu demonstrieren. Wie bei dieser Gelegenheit angekündigt, steht Affinity Photo für das iPad nun zum Download bereit. Damit haben die Entwickler ihren Hit vom Mac (€ 43,99 im Mac AppStore) nun auch auf die iOS-Plattform gebracht. Unterstützt werden dabei sämtliche iPad Pro, iPad Air 2 und das aktuelle 9,7" iPad unter mindestens iOS 10.3. Die App ist komplett deutsch lokalisiert und basiert auf derselben Technologie wie die beliebte Mac-App. Selbstverständlich wird von der App auch der Apple Pencil in allen Facetten unterstützt. Herausgekommen ist die vielleicht beste aktuell verfügbare Bildbearbeitungs-App für das iPad.



Vimeo Direktlink

Download € 21,99
   

Who am I: The Tale of Dorothy
Die 14-jährige Dorothy Watson, hat eine dunkle Vergangenheit, der man in diesem neuen Spiel nach und nach versucht, auf den Grund zu gehen. Dabei stößt man immer wieder auf verschiedene Ereignisse in ihrer Kindheit, die sie traumatisiert und verschiedene Persönlichkeiten in ihr hinterlassen haben. Als Therapeut unterhält man sich mit diesen Persönlichkeiten (Alice, Gretel und Cindy) und muss dabei die richtigen Fragen stellen und die Reaktionen des jeweiligen Charakters korrekt interpretieren, um am Ende Dorothys Geheimnis auf die Schliche zu kommen. Über 300 Entscheidungen gilt es dabei zu treffen, die allesamt den Fortgang und das Ende des Spiels mitbestimmen. Während das Spiel selbst als Frage-und-Antwort Spiel aufgebaut ist, überzeugen dennoch die grafische Gestaltung und die animierten Illustrationen. Ein vielschichtiges Spiel mit Tiefgang.



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

The Quest - Thor's Hammer
Das beliebte Spiel The Quest hat mit Tho's Hammer nun eine weitere Episode erhalten, die sich dem Namen entsprechend um den nordischen Donnergott Thor dreht. Auch in der neuesten Folge tritt man dabei rundenbasiert in Kämpfen gegen verschiedene Monster an und muss zudem auch noch das eine oder andere Rätsel lösen. Als Hauptwaffe kommt dabei natürlich Thors mächtiger Hammer zum Einsatz, der in den verschiedenen Jahreszeiten unterschiedliche Auswirkungen auf das Spielgeschehen hat. All dies spielt sich in einer handgezeichneten offenen Welt ab, durch die man sich in klassischer Grid-Aufteilung bewegt. Für Fans von The Quest eine willkommene neue Folge.



YouTube Direktlink

Download € 3,49
   

Tasks4Life für iPad
Anfang des Jahres hatte ich bereits die App Tasks4Life (€ 5,99 im AppStore) in ihrer iPhone-Version vorgestellt. Seit dieser Woche nun steht auch die vom Funktionsumfang her identische iPad-Variante im AppStore bereit. Die neue Aufgaben- und ToDo-App aus deutschen Landen hat es sich auf die Fahne geschrieben alle privaten und beruflichen Aufgaben zu organisieren, zu planen und mit anderen teilen zu können. Dabei ist es unerheblich, ob man einfach nur einen Einkaufszettel erstellen oder komplexe Teamprojekte organisieren möchte. Das Interface erlaubt das unbegrenzte Erstellen verschiedener Bereiche, die zudem mit kleinen Bildern gekennzeichnet werden können. Hierin werden dann die verschiedenen Ordner, Listen und Aufgaben angelegt, die auch beliebig tief geschachtelt werden können. Abgelegt werden die Inhalte auf Wunsch lokal auf dem Gerät oder in iCloud. Letztere Option gestattet dann auch die Synchronisation des Datenstandes zwischen mehreren Geräten und auch mit anderen Personen. Außergewöhnlich ist die Tatsache, dass man bei Tasks4Life nur einmal zahlen muss und direkt sämtliche Funktionen erhält. Auch für die Teamfunktion fallen keine zusätzlichen Kosten oder Abos an. Eine umfangreiche Aufgaben-App aus deutschen Landen, die noch in diesem Jahr um eine Mac-App ergänzt wird.

Download € 14,99
   

Super Nano Jumpers
Frei nach dem Motto "Ein bisschen Retro geht immer" kommt mit Super Nano Jumpers in dieser Woche ein Retro-Platformer in den AppStore, in dem sich der kleine pixelige Protagonist von alleine durch die Level bewegt. Aufgabe des Spielers ist es lediglich, ihn in den passenden Momenten zu stoppen oder springen zu lassen. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach. Tippt man auf die linke Seite des Bildschirms, hält der Pixel-Held an, tippt man auf die rechte Seite, springt er. Auf diese Weise versucht man sich durch mehr als 75, auf vier Welten aufgeteilte Levels zu schlagen. Dabei kann man unterwegs immer neue Charaktere freischalten und sich in zwei verschiedenen Spielmodi (Arcade & Time Trial) versuchen. Untermalt wird das Pixel-Abenteuer natürlich vom passenden 8-Bit Retro-Soundtrack. Retro in Vollendung!



YouTube Direktlink

Download € 2,29
   

Mushroom Heroes
Wir bleiben nochmal kurz in der Retro-Ecke und finden mit Mushroom Heroes einen weiteren Neuzugang aus diesem Bereich, der sich ebenfalls im Genre der Puzzle-Platformer mit Retro-Optik ansiedelt. Während des Spiels hat man stets die Wahl zwischen drei verschiedenen Characteren, die allesamt mit ihren eigenen Fähigkeiten zu punkten wissen. Teilweise gilt es diese Fähigkeiten auch zu kombinieren, damit man ein Rätsel lösen kann. So kann Jumpi höher springen und durch die Luft gleiten, Yuppi kann mit seinem Bogen Gegner ausschalten und Mauern zerstören und Dombi kann mit seinem Schild Angriffe von Gegnern abwhren und Objekte verschieben. Die Optik erinnert dabei an die besten Tage der 16-Bit Ära der 90er Jahre, hat dabei aber auch heute nichts von seinem Charme eingebüßt. Insgesamt erwarten einen dabei über 37 abwechslungsreiche Level und ein passender Retro-Soundtrack.



YouTube Direktlink

Download € 0,99
   

Kostenlose Apps

Blocky Pirates


Das Spiel Blocky Raider (kostenlos im AppStore) mag der eine oder anderem bereits kennen. Nun haben die Entwickler ein weiteres Spiel dieser Reihe in den Store gebracht und liefern mit Blocky Pirates ein weiteres Arcade-Spiel ab, welches dem Konzept der One-Tap-Steuerung folgt. Wie man bereits am Titel erkennen kann, stehen dieses Mal Piraten im Mittelpunkt des Geschehens. Und so bereist man als Spieler die sieben Weltmeere auf der Suche nach Gold und Schätzen, schaltet immer neue Kapitäne frei und kommandiert neue Schiffe. Die Umgebungen gestalten sich dabei stets toll gestaltet und mit einem Augenzwinkern. Ein sehr schönes Arcade-Game für die nette Unterhaltung zwischendurch!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

SudoBlock
Nein, bei diesem Spiel geht es nicht um die gleichnamige Karate-Aktion, sondern um eine spannende Mischung aus Tetris und Sudoku. Ganz nach dem Konzept des Zahlenspiels geht es daum, das Spielfeld so zu füllen, dass jede Zahl pro Zeile und Spalte nur einmal vorkommt. Allerdings setzt man die Zahlen hier nicht einzeln, sondern in Form von Tetris-ähnlichen Blöcken, was die Sache nicht unbedingt einfacher macht. Dabei hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden, wobei das Spielfeld bei der leichten Variante 4×4 Felder misst, bei der mittleren Variante 6×6 Felder und bei der schweren 9×9 Felder. Nette Sudoku-Variante mit kleinen Tetris-Anleihen.

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Massenproduktion gestartet – Glasgehäuse für alle 2017er iPhones

Apple startet die Massenproduktion für das iPhone 8, iPhone 7S und iPhone 7S Plus. Zusätzlich heißt es, dass Apple bei allen drei neuen iPhone-Modellen auf ein Glasgehäuse setzen wird.

Apple startet die Massenproduktion für 2017er iPhone-Modelle

In den letzten Wochen und Monaten haben wir bereits zahlreiche iPhone Gerüchte gelesen. Bis zur Vorstellung der neuen iPhone-Generation, wir gehen davon aus, dass dies im September der Fall sein wird, werden sich die Gerüchte noch fortsetzen.

Mittlerweile befindet sich Apple definitiv auf der Zielgeraden. Die meisten Entscheidungen rund um die neuen Modelle sind getroffen und so langsam aber sicher bereitet sich der Hersteller auf die Präsentation und den Verkaufsstart vor.

Es heißt, dass Apple in diesem Jahr gleich drei neue Modelle präsentieren wird. Zu einem komplett neu entwickelten iPhone 8 sollen sich das iPhone 7S und iPhone Plus gesellen, welche optisch ans iPhone 7 und iPhone 7 Plus angelehnt sind. Digitimes berichtet, dass die Apple Zulieferkette die Massenproduktion gestartet hat und alle drei neuen Modelle über ein Glas-Gehäuse verfügen werden. Es wird seit längerem gemunkelt, dass Apple beim iPhone 8 auf drahtloses Laden setzt. Das Gerücht, dass Apple auch beim iPhone 7S und iPhone 7S Plus ebenso auf ein Glas-Gehäuse setzt, könnte ein Indikator dafür sein, dass auch bei diesen Modellen drahtloses Laden implementiert wird.

Wie eingangs erwähnt, trennen uns noch rund drei Monate von den neuen iPhone Modellen. Es wird kolportiert, dass Apple beim iPhone 8 auf ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display, einen A11-Chip, drahtloses Laden, ein neues Kamerasystem und viele weitere Neuerungen setzen wird. Zulieferer haben mit der Massenproduktion begonnen, so dass hoffentlich zum Verkaufsstart der Geräte mehr oder weniger ausreichend Exemplare zur Verfügung stehen. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 8 Konzept in Kombination mit iOS 11.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drag & Drop auf dem iPad zeigt sich erfreulich vielseitig

Ipad Drag And DropDrag and Drop auf dem iPad ist mehr, als nur ein Bild in eine Mail oder ein Textdokument auf einen Ordner zu ziehen. Dies beweist der Entwickler Steve Troughton-Smith mit dem unten eingebetteten, auf Twitter veröffentlichten Video. Troughton-Smith demonstriert, dass die für iOS 11 angekündigte Drag-and-Drop-Funktion richtig verwendet deutlich produktiveres Arbeiten erlauben. Die Funktionserweiterung sorgt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Videos zeigen Vorzüge von Drag&Drop auf iPad Pro

Von iOS 11 profitiert das neue iPad Pro in besonderem Maße.

Eine der wichtigsten iOS-11-Neuerungen ist neben dem neuen größeren Dock und der Files-App die Option Drag&Drop – hier bereits von uns beschrieben.

Apple hat eine Drag&Drop-Demo als Clip bereitgestellt. Entwickler Steven Stroughton-Smith hat im Rahmen des WWDC ein weiteres Video hochgeladen, das Ihr Euch auf jeden Fall anschauen solltet.

Drag&Drop ist seitens Apple bei den allermeisten Optionen auf das iPad beschränkt. Nicht auszuschließen, dass auch einige der Optionen auf das kleinere iPhone im Herbst wandern.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Auch wenn diesmal (fast schon ungewohnterweise) kein langes Wochenende vor der Tür steht, versorgen wir euch natürlich in gewohnter Manier mit unserem iOS-Spiele-Empfehlungen zum Wochenende. Wie immer haben wir uns hierbei eine Budgetobergrenze von 10 Euro gesetzt. Diese Neuerscheinungen der Woche für iPhone und iPad solltet ihr nicht verpassen.

-i25223-In dieser Woche auf keinen Fall fehlen darf Monument Valley 2 (AppStore). Der Nachfolger des Apple Spiel des Jahres 2014 ist zwar etwas kurz, aber wieder grandios. Wir haben euch die 5,49€ teure Universal-App hier vorgestellt und waren begeistert.-gki25223-

-i25264-Wenn ihr lieber ein bisschen durch die Gegend rennen und springen wollt, empfehlen wir euch Super Nano Jumpers (AppStore) von Xigma Games. Die 2,29€ teure Universal-App ist ein Auto-Runner mit mehr als 75 Leveln, den wir euch hier vorgestellt haben.-gki25264-

-i25254-Noch mehr Plattformer-Gameplay, diesmal aber als Puzzle-Plattformer, gibt es in Mushroom Heroes (AppStore). In der nur 0,99€ teuren Universal-App für iPhone und iPad müssen drei Pilze gut zusammenarbeiten, um die Levelausgänge der gut 35 Level zu erreichen – wie ihr hier nachlesen könnt.-gki25254-

-i25273-Aller guten Dinge sind bekanntermaßen 3. Deshalb gibt es auch noch einen dritten Plattformer, diesmal als Auto-Runner mit einem kleinen Häschen. Die Universal-App heißt Yeah Bunny! (AppStore), wurde von uns hier vorgestellt und kann kostenlos auf euer iPhone und iPad geladen werden.-gki25273-

Das soll es für diese Woche gewesen sein. Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit unseren iOS-Spiele-Empfehlungen!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.6.17

Dienstprogramme

Endurance Antivirus LITE (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

iGuideline - Canadian Child Support Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

noteCafe Stylo (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

UltraLS (ECG SPO2 TEMP) (Kostenlos, Mac App Store) →

CoMed Desitin (Kostenlos, Mac App Store) →

Linn Kazoo (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Audio Record Lite - Best Music Recorder (Kostenlos, Mac App Store) →

V2MML (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Invoice Mate - Templates Design for Word (Kostenlos, Mac App Store) →

Invoice Mate - Templates Design for Pages (Kostenlos, Mac App Store) →

Flyer Design - Flyer Templates for Pages (Kostenlos, Mac App Store) →

Flyer Design - Flyer Templates for Word (Kostenlos, Mac App Store) →

Dashlane Passwort-Manager & sichere digital Wallet (Kostenlos+, Mac App Store) →

Modern Translator (Kostenlos, Mac App Store) →

Ethernet Status Mini LAN network connection status (Kostenlos, Mac App Store) →

Map Designer(3D and Flattened) (Kostenlos+, Mac App Store) →

Modern Translator (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

1313 : Puzzle Game (Kostenlos+, Mac App Store) →

Zap Line : Connect the Ends Puzzle Game (Kostenlos, Mac App Store) →

????? (Kostenlos, Mac App Store) →

1 against 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

Malody - The ultimate music game simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

Scouting System Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

TacticalPad Futsal Handball (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Responsive Video Grid - Video Web Gallery Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

DVR.Webcam - Dropbox Edition (Kostenlos+, Mac App Store) →

Senbay Studio (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Filemail (Kostenlos, Mac App Store) →

Moon Invoice Pro – Invoice, Estimate & Cloud Sync (Kostenlos+, Mac App Store) →

COMPANY Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

FakturaLight Magazyn (Kostenlos, Mac App Store) →

Work Clock - Timesheet, Invoices and Statements (Kostenlos, Mac App Store) →

Classroom Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

Livedesk for Facebook Live (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerdaten von iPhone-Besitzern verkauft: Behörden gelingt Schlag gegen Bande

Auf dem Schwarzmarkt hatten Sie Nutzerdaten von iPhone-Besitzern im Wert von mehreren Milliarden Euro verkauft. Nun wurde eine Bande von Untergrund-Hackern und Mitarbeitern bei Zuliefererfirmen in China von den dortigen Behörden dingfest gemacht. Den Verhaftungen waren monatelange Polizeirecherchen vorausgegangen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GRID Autosport: Video macht Lust auf die Mobilversion des Renntitels

Grid Autosport IphoneHier haben wir ein kleines Bonbon für die Freunde von Rennspielen: Feral Interactive gewährt euch einen ersten Video-Blick auf die Mobilversion des Titels GRID Autosport. GRID Autosport für Mobilgeräte wird vom britischen Studio Codemasters entwickelt. Der Ankündigung zufolge soll das Spiel in vollem Umfang inklusive diverser DLC-Pakete für iPad und iPhone umgesetzt werden. Besonders erfreulich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4 auf Wunsch mit neuem Homescreen

watchOS 4 auf Wunsch mit neuem Homescreen

Das Honigwaben-App-Raster gefällt nicht jedem Nutzer der Apple Watch. Mit watchOS 4 gibt es eine Alternative – auch wenn die noch immer nicht perfekt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: iOS 11 versteht Gmail besser und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Spar-Bundle, nur heute

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Fortnite: 2015 wurde das Spiel von Epic Games angekündigt, nun wird es im Juli endlich offiziell für den Mac erscheinen. Ein Trailer soll Euch hier noch einmal an die hervorragende Grafik des Überlebens-Fighters mit vielen Charakteren erinnern:

TorAlarm: Mit einem neuen News-Feature versorgt Euch die Liveticker-App ab jetzt auch mit Nachrichten rund um Euren Lieblings-Club und die diversen Fußball-Ligen.

TorAlarm Fussball Bundesliga Live TorAlarm Fussball Bundesliga Live
(8147)
Gratis (universal, 59 MB)

Pokémon GO: Zum ersten Geburtstag des AR-Spiels hat Entwickler Niantic ein großes Update angekündigt. Dies bringt neue Monster vom Typ Eis und Feuer, neue Glückseier und sogar einen weiteren Spielmodus.

Pokémon GO Pokémon GO
(26067)
Gratis (universal, 277 MB)

Amazon Prime Video: Bald werden auch ältere Generationen des Apple TV Support für den Streaming-Dienst erhalten. Dies bestätigte Amazon auf Twitter.

Amazon Prime Video / Deutschland Amazon Prime Video / Deutschland
(12487)
Gratis (universal, 66 MB)

Googlemail: Wie 9to5Mac berichtet, erhalten Googlemail-User in iOS 11 endlich Push-Benachrichtigungen ohne Verzögerung, sobald für diese in den Mail-Einstellungen „automatisch laden“ eingestellt ist. Später eintrudelnde Hinweise auf neue Mails waren bislang bei vielen Nutzern ein erhebliches Problem.

Gmail – E-Mail von Google: sicher und schnell
(7244)
Gratis (universal, 225 MB)

Spotify: Mit einer automatisch generierten Sommer-Playlist, die den Titel „Dein Sommer-Flashback“ trägt, erhalten Spotify-Kunden ihre 30 in den vergangenen Jahren am meisten gehörten Tracks in einer Hitliste für die kommenden schönen Wochen.

Spotify Music Spotify Music
(168033)
Gratis (universal, 126 MB)

TurboScan Pro: Großes Update für die Universal-App – Version 2.8.5 integriert Touch-ID-Sperre, flexiblere Doc-Größen, Auto-iCloud-Upload und einen neuen Kamera-Zoom. Was leider noch fehlt: OCR. Wäre schön, wenn eines der nächsten Updates das nachreichen würde.

TurboScan™ Pro: Dokumenten- und Belegscanner
(382)
5,49 € (universal, 25 MB)

App des Tages

Race for the Galaxy haben wir heute zur „App des Tages“ gekürt: Mit diesem Strategie-Kartenspiel in digitaler Ausführung dürften vor allem Space-Fans viel Freude haben.

Race for the Galaxy Race for the Galaxy
(5)
7,99 € (universal, 81 MB)

Neue Apps für Euer perfektes Wochenende

Slicing: Das neue Minispiel von Ketchapp lässt 2D-Formen fliegen, die Ihr passend mit einem Fingerwisch zerteilen sollt.

Slicing Slicing
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 79 MB)

Batch Convert: Hierbei handelt es sich um eine neue App, die Euch dabei hilft, viele verschiedene Live Photos, Videos und GIFs zu bearbeiten und in diverse Formate zu konvertieren.

Batch Convert for Live Photos, Videos and GIFs Batch Convert for Live Photos, Videos and GIFs
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 37 MB)

Dead Age: Dieses rundenbasierte Premium-Spiel beschwört eine Zombie-Apokalypse herauf, die Ihr überleben müsst, um zu bestehen.

Dead Age Dead Age
(6)
3,49 € (universal, 673 MB)

Landwirtschafts-Simulator 18: Über 50 Bauernhof-Maschinen zum Ernten einer Vielzahl von Lebensmitteln stehen in der neuesten Ausgabe des Simulator-Games bereit. Die optimierte Grafik zeigt mehr ihrer Details – und auch lebensechtere Modelle Eurer Tiere und Mitarbeiter.

Farming Simulator 18 Farming Simulator 18
(24)
5,49 € (universal, 309 MB)

Super Nano Jumper: Im Retro-Look durchlebt Ihr hier mit Eurem kleinen, automatisch rennenden Pixel-Helden 75 Level in vier Welten.

Super Nano Jumpers Super Nano Jumpers
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 95 MB)

Mushroom Heroes: Ebenfalls etwas in Richtung Vintage-Gameplay gehend, liefert Euch diese Neuerscheinung neben Platformer-Action auch noch komplexe Puzzle, die es zu lösen gilt.

Mushroom Heroes Mushroom Heroes
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 166 MB)

The Quest – Thor’s Hammer: Hierbei handelt es sich um eine von der nordischen Sage über den Gott Thor beeinflusste Erweiterung des rundenbasierten Fighter-Abenteuers „The Quest“, in der Euch mythologische Monster und Rätsel erwarten.

The Quest - Thor The Quest - Thor's Hammer
Keine Bewertungen
3,49 € (universal, 222 MB)

Astro Crash: Wer auf der Suche nach einem verrückten Arcade-Spiel ist, wird hier in dieser Woche definitiv fündig. Mit einfachem Gameplay jagt Ihr abgedrehte Raumschiffe durchs All – zu Musik der 60er.

Astro Crash Astro Crash
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 173 MB)

Who am I – The Tale of Dorothy: Ihr erlebt hier die Geschichte des 14-jährigen Schulmädchens Dorothy, die eine dunkle Vergangenheit hat, welche wieder hervorbricht. 300 Entscheidungen, von denen jede einzelne das Ende mitbestimmt, pflastern den Weg durch die Story.

Who Am I: The Tale of Dorothy
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 91 MB)

Pocket Claw: Eltern und ihre noch nicht ganz so alten Kids dürften an diesem Physik-Puzzler, in dem es über 150 Spielsachen zu sammeln gilt, ihre Freude haben.

Pocket Claw Pocket Claw
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 79 MB)

Art of Conquest: Dieses Online-Spiel voller Zauberer, Monster, Zwerge und anderer Fantasy-Wesen kombiniert strategisches Rollenspiel mit Multiplayer-Action.

Art of Conquest Art of Conquest
(9)
Gratis (universal, 368 MB)

Telltales Guardians of the Galaxy: Ab sofort könnt Ihr in der Action-App jetzt die zweite Episode laden.

Guardians of the Galaxy TTG Guardians of the Galaxy TTG
(21)
5,49 € (universal, 1469 MB)

Blocky Pirates: Die Macher von Blocky Raider haben ein neues One-Tap-Arcade-Spiel in den Store gebracht. Ebenfalls gelungen, einfach zu verstehen und hart zu meistern.

Blocky Raider Blocky Raider
(20)
Gratis (universal, 96 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 27.40 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

8 Harry-Potter-Filme zum Paketpreis – 3 neue Serien bei Amazon

LemansFalls ihr noch Unterhaltung fürs Wochenende sucht, könnt ihr mal einen Blick in die Filmabteilung des iTunes Store werfen. Apple hat dort eine neue Aktion mit dem Titel „10 Tage – 10 Bundles“ gestartet. Zum Auftakt gibt es 8 Harry-Potter-Filme zum Kaufpreis von 19,99 Euro (SD) bzw. 24,99 Euro (HD). Das Angebot ist zumindest für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook und MacBook Pro im Teardown

Nachdem sich iFixit bereits den neuen iMac vorgenommen hatte, ist nun das neue MacBook und MacBook Pro an der Reihe. Hierbei haben die Reparatur-Experten keine großen Überraschungen vorgefunden. Bis auf einen kleinen Leistungsschub, gibt sich das diesjährige MacBook Lineup recht konservativ.

Das Retina MacBook

iFixit ist bekannt für ihre Teardowns von neuer Hardware und so werden natürlich auch die neuen MacBooks bis auf die letzte Schraube zerlegt.

Die ersten Tests zum Macbook haben es schon angedeutet, viel hat sich zum Vorgänger nicht verändert. Die größte Neuerung ist noch in der Tastatur zu finden. Hier vertraut Apple nun einer verbesserten Butterfly-Technik, um einen reaktionsfreudigeren Anschlag zu gewährleisten. Die zweite Generation der Butterfly-Tasten hatte Apple bereits letztes Jahr im MacBook Pro eingesetzt.

In der restlichen Hardware-Abteilung gibt es nicht viel Neues zu berichten, die schnellere CPU und der RAM ist immer noch auf dem Logic Board fest verlötet, was dem MacBook erneut eine niedrige Bastler-Punktzahl (1 von 10) beschert.

Das 13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar

Wie schon erwähnt ist das MacBook Pro dieses Jahr ebenfalls für keine Überraschung gut. Positiv ist zu erwähnen, dass das Trackpad leichter zu entfernen ist. Im Gegenzug lässt sich die Touch Bar nicht entfernen, ohne eines der kleinen Displays zu beschädigen. Weiterhin dient der Touch ID Sensor immer noch als Power-Button. Der Knopf ist somit mit dem T1 Chip gekoppelt, was einen späteren Austausch des Knopfes problematisch gestalten dürfte.

Die neue „Kaby Lake“ CPU und der RAM sind fest verlötet. Somit erhält auch das MacBook Pro die niedrigste Reparierbarkeits-Bewertung, die das Team vergibt: 1 von 10 Punkten.

Dass Apple auch ein Herz für Heimwerker hat, zeigt übrigens der neue iMac. Hier wird wieder eine gesockelte CPU und gesteckte RAM-Module verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.13 High Sierra macht Diktier-Funktion zuverlässiger

Mit macOS 10.13 High Sierra soll die Diktier-Funktion deutlich verbessert werden.

Es ist durchaus eine praktische Sache, nicht alles eintippen zu müssen, was man dem Computer mitzuteilen hat. Bisher gab es jedoch hin und wieder kleinere Probleme damit. Mit der neuen Version des Betriebssystems wird Apple die Spracherkennung deutlich verbessern.

macOS High Sierra ab Herbst für alle Nutzer

Erste Tester meinen, dass es besonders im Direktvergleich zur aktuellen Version deutliche Optimierungen gibt.

Zusätzlich zu einer qualitativeren Erkennung soll diese auch schneller sein und nun in etwa gleichauf mit der in iOS integrierten Spracherkennung sein. Wie viel besser das Update die Situation macht, wird sich spätestens beim Release im Herbst für alle Nutzer zeigen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M-Power für das iPhone: Apple-Zubehör für BMW-Liebhaber

Amerikanische Technologie-Unternehmen und Autobauer haben jahrelang ihre eigene Suppe gekocht. Seit einiger Zeit arbeiten jedoch beide Branchen zusammen, um das Auto der Zukunft zu entwickeln und nebenbei haben noch weitere Projekte laufen. Apple zeigt dabei, dass man mit CarPlay auch Infotainment-Software bereitstellen kann, während BMW als Zubehörhersteller für diverse Apple-Produkte fungiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angelt sich weitere prominente Digital-Health-Persönlichkeit

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachverfolgbarkeit: iOS 11 ermöglicht Entwicklern Geräte-Fingerprinting

iPhone 6 Plus

Eine neue Funktion namens DeviceCheck soll es ermöglichen, dass Developer Nutzer auch dann wiedererkennen, wenn die ihre App vom Gerät gelöscht haben. Apple hatte solche Verfahren bislang strikt abgelehnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearable-Markt: Fitbit muss starker Konkurrenz trotzen

Shortnews: Fitbit war lange Zeit quasi ein Synonym für Fitnesstracker – doch nun stehen dem Hersteller, der jüngst erst Pebble aufkaufte, erst einmal schwere Zeiten bevor.

Im ersten Quartal 2017 konnte Fitbit 3 Millionen Geräte absetzen. Das ist ein sattes Minus von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (4,9 Millionen) – und das, obwohl der Markt weiter mächtig wächst. In Zahlen: Innerhalb eines Jahres ist die Branche von 20,9 auf 24,7 Millionen verkaufte Einheiten angestiegen.

Aber die Konkurrenz schläft eben nicht. Apple selbst verkaufte Schätzungen zufolge ungefähr 3,6 Millionen Apple Watch-Modelle, ein gutes Plus von 64,1 Prozent. Auf Rang 1 liegt Xiaomi mit seinem Mi Band 2. Trotz eines Minus von 3,3 Prozent schlägt sich der chinesische Hersteller weiter wacker.

Insgesamt aber sind es Apple und auch Samsung, die in diesem Markt am schnellsten wachsen. Es würde also nicht überraschen, wenn hier in einiger Zeit die gleichen Marktanteile, wie auf dem Smartphone-Markt vorherrschen.

Die Zahlen übrigens stammen von IDC und basieren zu großen Teilen auf eigenen Markterhebungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Nano Jumpers: dieser Retro-Plattformer hat es in sich

Indie-Entwickler Xigma Games, der bereits im vergangenen Jahr mit Rubek (AppStore) positiv aufgefallen ist, ist in dieser Woche mit dem neuen Super Nano Jumpers (AppStore) am Start.

Die 2,29€ teure Universal-App für iPhone und iPad ist ein kleiner Retro-Plattformer. In gewisser Weise ähnelt das Spiel dem heute bereits vorgestellten Yeah Bunny! (AppStore), ist unserer Meinung nach aber noch etwas anspruchsvoller.
-gki25264-
Auch Super Nano Jumpers (AppStore) ist ein Auto-Runner, in dem ihr mit einem kleinen Wesen durch mehr als 75 Level in 4 verschiedenen Welten lauft und springt. Rennen tut der kleine Kerl hierbei von ganz alleine – ohne euer Dazutun aber auch direkt ins Verderben. Seinen Lauf könnt ihr beeinflussen, indem ihr zum Springen die rechte und zum Anhalten die linke Displayseite berührt.

Bloß keine Fehler machen

Auf diese Weise mit dieser eigentlich recht einfach klingenden Steuerung, die aber volle Konzentration und Geschick erfordert, gilt es die vielen kleinen und auf mehrere Räume aufgeteilten Level zu durchlaufen. Da diese gespickt sind mit Abgründen, Dornen und vielen weiteren Hindernissen und Gefahren, die sich zum Großteil auch noch bewegen, ist das Erreichen des Levelendes gar nicht so leicht. Denn bereits der kleinste Fehler kostet euch nicht nur ein Leben, sondern setzt euch an den Anfang des Raumes zurück.

Damit ihr möglichst nicht mit den Gefahrstellen kollisiert, müsst ihr nun eben den Lauf immer im richtigen Moment stoppen sowie diese geschickt überspringen. Je geschickter ihr euch dabei anstellt (keine Lebensverluste) und je schneller ihr im Ziel seid, desto mehr der maximal drei goldenen Sterne erhaltet ihr als Levelauszeichnung in Super Nano Jumpers (AppStore), einem gelungenen und fordernden Retro-Plattformer.

Super Nano Jumpers iOS Trailer

Der Beitrag Super Nano Jumpers: dieser Retro-Plattformer hat es in sich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Konzern verkauft Robotersparte an SoftBank

Der japanische Mobilfunkbetreiber SoftBank setzt seine Zukunftsstrategie fort und hat nach der Übernahme von ARM im vergangenen Sommer nun die Übernahme der Robotikspezialisten Boston Dynamics und Schaft bekannt gegeben. Hierbei handelt es sich um die Robotiksparte der Google-Mutter Alphabet, welche schon seit langem abgestoßen werden sollte. Zu wenig hatte die Sparte mit dem Kerngeschäft von A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taylor Swift hebt Boykott von Spotify auf

Zuletzt hatte US-Star Taylor Swift exklusiv mit Apple Music kooperiert.

Aufgrund schlechter Konditionen hatte sich die Künstlerin geweigert, ihr Material Spotify zur Verfügung zu stellen. Spotfify, so Swift seinerzeit, entwerte Künstler.

Ein Exklusiv-Vertrag mit Apple Music war die Folge. Heute nun hat Taylor Swift den Boykott von Spotify aufgehoben.

Auch auf Deezer, Tidal und Amazon Music ist Swift künftig wieder zu finden, unter anderem auch mit ihrem Millionenseller „1989“. Selbst Gratis-Nutzer der Plattformen können Swifts Songs ab dem Wochenende wieder streamen, auch wenn sich Swift zuletzt immer wieder gegen die Kostenlos-Kultur gewehrt hatte.

Sonderzahlungen von Spotify an Swift?

Inzwischen sieht sie die Dinge anders: Die großen Musikstreaming-Dienste hätten mittlerweile eine solch hohe Mitgliederzahl, dass sie sich dem Streaming nicht mehr verschließen wolle. Denkbar ist, dass Swift sich mit Spotify per Vertrag über Sonderzahlungen geeinigt hat und nur deshalb den Spotify-Boykott aufgehoben hat.

Spotify Music Spotify Music
(168033)
Gratis (universal, 126 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommen alle drei 2017er-iPhones mit gläserner Rückseite?

Iphone Edition VergleichNeben all den Meldungen rund um die Apple-Ankündigungen und Produktneuvorstellungen in dieser Woche wird in Sachen „iPhone 8“ weiterhin fleißig spekuliert. Angeblich nimmt die Produktion der Bildschirmmodule für alle drei für dieses Jahr erwarteten iPhone-Modelle langsam Fahrt auf. Das Branchenmagazin Digitimes zitiert diesbezüglich Quellen aus der Zuliefererbranche. Demnach soll Samsung noch in diesem Jahr bis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clippy: Von Apple beworbene App erstellt animierte GIFs und Clips aus Web-Videos

Ihr seht online ein witziges Video und wollt einen Ausschnitt daraus nicht unkommentiert lassen? Dann schaut euch die App Clippy an.

Clippy

Clippy (App Store-Link) gehört in dieser Woche zu den Empfehlungen von Apple und findet sich daher in der Kategorie „Diese Woche angesagt“ wieder. Für die Einrichtung auf dem iPhone sollte man etwa 41 MB an freiem Speicher sowie iOS 9.0 oder neuer mitbringen, eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Mit Clippy lassen sich im Handumdrehen aus verschiedenen Website-Quellen kleine animierte GIFs mit Kommentaren, Sticker oder Emojis kreieren. Dazu ist es allerdings vorab notwendig, sich einen Account mit E-Mail-Adresse, Nutzername und Passwort anzulegen, alternativ kann auch ein Facebook- oder Twitter-Login für diesen Zweck genutzt werden.

Danach ist es lediglich notwendig, den Link zum jeweiligen Video, beispielsweise von YouTube, Facebook, Instagram, ESPN, CNN oder einer anderen unterstützten Website einzufügen, um dieses dann in wenigen Schritten weiter zu verfeinern. Clippy unterstützt dabei eine maximale Länge von 15 Sekunden für das Erstellen von Videoclips oder animierten GIFs: Über eine Aufnahmefunktion wird in etwa der Ausschnitt aus dem Video extrahiert, der dann im folgenden noch weiter getrimmt werden kann.

Viele Möglichkeiten der Video-Verbreitung und -Weiterleitung

Ist der passende Ausschnitt festgelegt worden, gibt es weiter die Möglichkeit, Texte in verschiedenen Größen, Schriftarten und Farben an einer Stelle des Clips einzubinden, oder auch Emojis und Sticker für diese Zwecke zu nutzen. Das fertige Werk lässt sich dann in der Clippy-Community hochladen (auch privat ohne öffentlichen Zugriff) und selbstverständlich in vielen sozialen Netzwerken wie Facebook (samt Messenger), Twitter, Instagram und Reddit teilen. Auch ein Weiterleiten per iMessage oder ein Sichern des Clips bzw. GIFs in der Fotobibliothek ist möglich.

Clippy behält übrigens auch den Weblink zum Original-Video bei, so dass sich das gesamte ursprüngliche Video auch noch einsehen lässt. Wer seine Freunde gerne mit lustigen kleinen Videos samt persönlicher Message begeistern will, findet in Clippy eine gute und schnelle Möglichkeit, GIFs und Videoclips zu erstellen.

WP-Appbox: Clippy - make gifs and clips from any web video (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Clippy: Von Apple beworbene App erstellt animierte GIFs und Clips aus Web-Videos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 11: Support für Facebook und Twitter wird aus dem System entfernt

Apple iOS 11 App StoreDas ging vielleicht ein wenig im Rummel des WWDC 2017 von Apple unter, doch ist die Änderung durchaus erwähnenswert. Die Facebook- und Twitter-Integration wird in iOS 11 komplett entfernt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARKit erfordert iPhone 6S, iPad Pro (oder neuer)

ARKit war in unseren Augen ein Highlight der WWDC 2017 Keynote. Vergangenen Montag hat Apple nicht nur iOS 11, macOS High Sierra, watchOS 4, neue Macs und Co. vorgestellt, sondern mit ARKit auch eine Plattform für Augmented Reality präsentiert. Nun werden noch ein paar Hintergrundinformationen und Voraussetzungen bekannt.

ARKit erfordert iPhone 6S, iPad Pro (oder neuer)

Apple hat mit ARKit eine neue Plattform für Entwickler vorgestellt, um hochwertige AR-Erlebnisse auf iPhone und iPad zu bringen. Dabei setzt ARKit auf die eingebaute Kameras, die leistungsstarken Prozessoren und die Bewegungssensoren in euren iOS-Geräten. ARKit ermöglicht es Entwicklern sich die neuesten Bilderkennungstechnologien zu erschließen, um für interaktives Gaming, immersive Shopping-Erlebnisse, Industriedesign und weitere Anwendungsfelder detaillierte und überzeugende virtuelle Inhalte in Szenen der realen Welt einzubauen.

Habt ihr die WWDC Keynote verfolgt, dann werdet ihr sicherlich die ARKit Präsentation noch vor Augen haben. Falls dies nicht der Fall ist, so haben wir euch hier noch ein Video der Keynote eingebunden.

Für Entwickler hat Apple eine neue ARKit-Webseite im Apple Dev Center eingerichtet. Dort gibt es nicht nur viele Informationen und Beispielcode, Apple informiert auch über die Voraussetzungen.

ARKit runs on the Apple A9 and A10 processors. These processors deliver breakthrough performance that enables fast scene understanding and lets you build detailed and compelling virtual content on top of real-world scenes. You can take advantage of the optimizations for ARKit in Metal, SceneKit, and third-party tools like Unity and Unreal Engine.

ARKit setzt nicht nur iOS 11 voraus, sondern benötigt auch einen A9 oder A10 Prozessor. Somit kann ARKit bzw. die zugehörigen Apps nur auf dem iPhone 6S, iPad Pro oder neuer genutzt werden. Diese Prozessoren sind laut Apple leistungsstark genug, um Augmented Reality überhaupt zu ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Die Mumie, Fifty Shades of Grey, Batman und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Bei iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 den Cyberthriller Hacked mit Pierce Brosnan zum Leihen. Nur für kurze Zeit kann man zudem T2: Trainspotting für nur € 9,99 vorbestellen. Ab dem 16. Juni wird er dann zum Standardpreis von € 13,99 erscheinen. Übers Wochenende steht zudem der Animationsfilm Kubo - Der tapfere Samurai für nur € 6,99 bei iTunes zum Kauf bereit und nur am heutigen Freitag gibt es den Robin-Williams-Streifen One Hour Photo für nur € 3,99 in HD. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die aktuelle Apple-Aktion "10 Tage, 10 Bundles", in deren Rahmen sich heute die Harry Potter Complete Collection für nur € 24,99 bei iTunes erwerben lässt.

Auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen, allen voran für den ebenso spannenden iw lusitgen Abenteuerfilm Die Mumie (€ 5,99 bei iTunes) mit Brandan Fraser - muss man einfach gesehen haben! Dazu hätten wir in dieser Woche auch noch diese Titel günstig im Angebot:

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, ist in dieser Woche auch die Fortsetzung der Romanverfilmung Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe (13,99 im iTunes Store) bei iTunes erschienen. Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz Trumps Klimaausstieg: Tim Cook besucht "Tech Summit" im Weißen Haus

Apple-Chef Cook

Während Elon Musk Donald Trump nicht mehr beraten will, wird der Apple-Chef offenbar einer von Trump-Schwiergersohn Kushner geleiteten Technikkonferenz beiwohnen. Auch die Bosse von Microsoft und Amazon sind angeblich dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Race for the Galaxy im Video

Race for the Galaxy ist ein neu veröffentlichtes Strategie-Kartenspiel.

Unsere heutige App des Tages lässt Euch mit bis zu drei Mitspielern Euer Weltraum-Imperium ausbauen. Hierbei handelt es sich um eine digitale Umsetzung des beliebten Brettspiels. In jeder Runde wählen die Spieler aus, worauf sie sich fokussieren wollen.

Beliebtes Kartenspiel neu für iOS

So entscheidet Ihr Schritt für Schritt, wie Ihr Eure Machtposition festigen und die Mitspieler einholen wollt. Neben dem Netzwerk-Multiplayer-Modus, der auch asynchron ablaufen kann, gibt es auch die Möglichkeit, alleine gegen Computer-Gegner anzutreten.

Das ist zwar nicht ganz so lustig wie mit Freunden zu spielen, macht aber trotzdem Spaß. Der Preis für das Spiel liegt zwar über dem Durchschnitt, dafür wird Euch aber auch viel geboten.

Race for the Galaxy Race for the Galaxy
(5)
7,99 € (universal, 81 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Design Award 2017 – die besten Apps des Jahres

[​IMG]

Beim Apple Design Award 2017 hat das Unternehmen mit dem Apfel-Logo die besten Apps des Jahres gekürt. Einen besseren Rahmen als die World Wide Developer Conference gibt es nicht, um die Perlen aus dem App Store zu zeigen. Mit dabei ist auch zwei Anwendung aus Deutschland.

Software ist eine wichtige Sache. Ohne die passenden Anwendungen ist die beste technische Plattform nichts...

Apple Design Award 2017 – die besten Apps des Jahres
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Fotos-App kann Zifferblätter für die Apple Watch erstellen

Im Moment ist es sehr umständlich ein Zifferblatt mit eigenem Fotos für die Apple Watch zu erstellen. Dazu muss man erst Fotos mit der Uhr synchronisieren und kann dann eine der Aufnahmen auswählen. Mit iOS 11 und watchOS 4 wird der Prozess deutlich vereinfacht. Apple hat nämlich der Fotos-App eine entsprechende Erweiterung spendiert. Dadurch spart man sich das vorherige Synchronisieren. Zusätzlich stehen zwei Varianten zur Auswahl.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optimize Images

Verlustfreie Komprimierung deiner Bilder. Spare Speicherplatz und verkürze die Ladezeit deiner Webseite.

Optimiere deine Bilder für das Web und erziele 100/100 im Google PageSpeed Test.

Eine einfach bedienbare App um sämtliche empfohlenen Komprimierungsvorgänge vorzunehmen.

Funktionen:
– Verlustfreie Kompression
– Einfaches „Drag and Drop“
– Verarbeitet komplette Verzeichnisstrukturen
– Unterstützt JPEG, PNG und GIF 
– Entfernt die GPS Position und andere ungewollten Meta-Informationen
– Maximale Auflösung einstellen und Bilder automatisch skalieren

Bibliotheken:
– ‚jpegoptim‘
– ‚optipng‘

Optimize Images (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintergründe und Details zur eGPU-Unterstützung in macOS High Sierra

Zu den wichtigsten Neuerungen in macOS High Sierra gehört die offizielle Unterstützung von extern via Thunderbolt angebundenen Grafikkarten (eGPU). Zwar ist die eGPU-Nutzung bereits unter OS X El Capitan und macOS Sierra möglich, doch dies ist mit tiefen Eingriffen ins System und der Installation von Patches verbunden – eine Prozedur, die nicht selten zu Problemen führt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. Juni (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 14:49 Uhr – Saturn: 3 Blu-Rays für 18 Euro +++ Bei Saturn startet aktuell die „3 für 18 € Blu-ray“-Aktion. Der Name sagt alles. Klickt euch einfach durch die Sammlung, vielleicht sind ja ein paar Filme für euch dabei.
+++ 9:49 Uhr – Zubehör: Aukey Kfz-Ladegerät für 3,99 Euro +++ Als kurzer Hinweis: Das Aukey Kfz-Ladegerät mit vier USB-Ports kostet nur noch 3,99 Euro (Amazon-Link), wenn ihr den Gutschein auf der Produktseite aktiviert.
+++ 6:43 Uhr – iPhone 8: Touch ID im Display verbaut +++ Ein neuer Bericht von iDropNews besagt, dass das iPhone 8 über einen Touch ID-Sensor direkt im Display verfügen wird, Gesichter via 3D Dual-Kamera und Infrarotsensor erkennen kann und im Design verändert wird. Fotos gibt es auf der verlinkten Webseite.
+++ 6:40 Uhr – Musik: Taylor Swift bei Spotify verfügbar +++ Taylor Swifts Musik ist ab sofort bei Spotify, Apple Music und Co. verfügbar, wie das Management via Twitter bestätigt.
+++ 6:37 Uhr – MacBook: Von iFixIt zerlegt +++ Das neue MacBook Pro wurde von iFixIt auseinander gebaut. Große Überraschungen gibt es nicht, weiterhin ist das MacBook Pro so konzipiert, dass eine Reparatur in Eigenregie unmöglich ist.
+++ 6:35 Uhr – iOS 11: AirPods verbinden sich automatisch mit Apple TV +++ Wenn man seine AirPods mit dem iPhone verbindet, sind diese über die iCloud auch automatisch mit dem Mac, Apple Watch und weitere iCloud-Geräte verbunden. Jetzt wird auch das Apple TV inkludiert.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. Juni (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in watchOS 4: Alternative App-Ansicht in Listenform

Shortnews: Apple Watch-Besitzer, denen die von Apple eingeführte, wabenförmige App-Ansicht in watchOS gar nicht gefällt, können aufatmen. In watchOS 4 bietet Apple eine Alternative an: die Listenform.

Wer mit der Waben-Struktur der Apps nicht zurechtkommt, sie unübersichtlich oder schlichtweg nicht bedienbar findet, kann seit watchOS 4 Beta 1 die Ansicht wechseln. Ein fester Druck auf die App-Wolke erlaubt euch von „Grid“ zu „List“-View zu springen. Apps werden damit in einer vertikalen Liste sortiert.

Die Liste ist alphabetisch geordnet und lässt sich schnell und unkompliziert mit der digitalen Krone durchscrollen.

Sicherlich eine bemerkenswerte Änderung, da Apple damit von der bislang so charakteristischen Waben-Struktur wegrückt. Seit dem vergangenen Update ist die Übersicht aber sowieso weitgehend überflüssig: Die meisten Apps könnt ihr über das Dock oder per Watchface erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Massenproduktion hat begonnen

Auf die Keynote am vergangenen Montag folgt im September die iPhone-8-Keynote.

Einen genauen Termin gibt es derzeit noch nicht, wir rechnen mit Mitte September. Dann wird der Nachfolger des iPhone 7 und iPhone 7 Plus präsentiert. Apples Zulieferer arbeiten dafür aktuell bereits auf Hochtouren, berichtet…

Aus Zuliefererkreisen heißt es heute, die Massenproduktion der wichtigsten Komponenten habe begonnen. Schon in wenigen Wochen soll dann die Serien-Fertigung starten.

Wie bereits in den Vorjahren soll Samsung einer der Hauptlieferanten werden. Bis zu 80 Millionen AMOLED-Display-Panele sollen die Südkoreaner für die nächsten iPhone-Generation liefern.

Die Produktion gestaltet sich aufwändig, daher gab es zuletzt immer wieder Gemunkel, dass iPhone 8 (und das iPhone 7s bzw. 7s Plus) würden im September vorgestellt, aber womöglich nur in kleinen Stückzahlen zum Start verfügbar sein. Ob sich das bewahrheitet, muss sich erst noch zeigen.

Auf dem Foto seht Ihr ein Rendering der mutmaßlichen drei neuen Modelle (von links nach rechts): iPhone 7s, iPhone 8, iPhone 7s Plus.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 4K: RAM & CPU lassen sich auswechseln

[​IMG]...

iMac 4K: RAM & CPU lassen sich auswechseln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Case für iPad und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Kindle zum Tiefstpreis in kurzzeitiger Aktion

iTopnews-Sparcodes für Zubehör von Askborg

Der bekannte Zubehör-Anbieter Askborg hat für Euch den Rabattcode AUTOBORG erstellt.

Einfach den Code an der Kasse eingeben. Der Rabatt wird dann vom regulären Preis automatisch abgezogen.

16x Zubehör mit Code günstiger für iTopnews-Leser

Die heutigen Blitzangebote

ab 11.10 Uhr

Wavlink USB Hub (hier)
Joly Joy Bluetooth Speaker (hier)

ab 11.15 Uhr

Weofun Displayschutzglas für iPhone 6(s) (hier)

ab 11.30 Uhr

Nexgadget Lightning Kabel (hier)

ab 11.35 Uhr

Havit KFZ Ladegerät (hier)

ab 11.55 Uhr

MisVoice Displayschutzglas für iPhone 6(s) (hier)

ab 12.05 Uhr

shenoo iPhone Dock (hier)

ab 12.10 Uhr

GGMM AirPlay Speaker (hier)

ab 12.20 Uhr

VicTsing Actioncam (hier)

ab 12.40 Uhr

CoolReall MicroUSB Kabel (hier)

ab 12.55 Uhr

esorio Case für iPad (hier)

ab 13 Uhr

ArktisPRO iPad Stand (hier)

ab 13.30 Uhr

Nexgadget Apple Watch Stand (hier)

ab 13.45 Uhr

Crenova Projektor (hier)
Merit Ladestation (hier)

ab 14.20 Uhr

Aedon Solar Akku 10.000 mAh (hier)

ab 14.25 Uhr

Sabrent Festplatten Dock (hier)

ab 14.45 Uhr

Icheckey Ladegerät (hier)

ab 15 Uhr

V7 Display 23,8″ (hier)

ab 15.30 Uhr

Toshiba Fernseher 32″ (hier)

ab 15.35 Uhr

TerraMaster Festplattengehäuse USB C RAID (hier)

ab 15.40 Uhr

Aukey USB Hub (hier)
Moobom Reise Ladegerät (hier)

ab 15.45 Uhr

Sabrent Kartenleser (hier)
Aukey MicroUSB Kabel (hier)
Havit USB C Hub (hier)

ab 15.50 Uhr

Hiluckey Solar Akku 10.000 mAh (hier)
BlitzWolf USB C Kabel (hier)

ab 16.05 Uhr

Techvilla Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.40 Uhr

Woodcessories Holz-Armband für Apple Watch (hier)

ab 16.55 Uhr

RAVPower MicroUSB Kabel (hier)

ab 16.55 Uhr

DoDoelph Drohne (hier)
MixMart Drohne (hier)

ab 17 Uhr

iHarbort Case für iPad (Foto/hier)
LG Fernseher 49″ 4K (hier)

ab 17.10 Uhr

Grandbeing Solar Akku 10.000 mAh (hier)

ab 17.40 Uhr

Syma Drohne (hier)

ab 18 Uhr

Poweradd Akku 10.000 mAh (hier)

ab 18.20 Uhr

Opso Lightning Kabel (hier)
Crenova Projektor (hier)
TecTecTec Actioncam (hier)

ab 8.35 Uhr

Exinoz Displayschutzglas für iPhone 7 (hier)

ab 19.05 Uhr

doupi Case für iPhone 7 (hier)
shenzoo MicroUSB-Lightning-Adapter (hier)

ab 19.15 Uhr

Tonbux Actioncam (hier)

ab 19.20 Uhr

Aukey MicroUSB Kabel (hier)
Ele Actioncam (hier)

ab 19.25 Uhr

RAVPower Ladegerät (hier)

ab 19.35 Uhr

Medion Fernseher 31,5″ HD (hier)

ab 19.45 Uhr

Hama Kabelbox (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel gegen x86-Emulation: Ist das Surface Phone in Gefahr?

Intel LogoSchwierig diese Frage zu beantworten, aber Intel scheint mit einigen Vorgängen bei Microsoft und Qualcomm nicht glücklich zu sein. Die Vergangenheit hat sowas bereits gezeigt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iMac Pro: Desktop-Schlachtschiff sucht Käufer

New 2017 Imac Pro AccessoriesGemeinsam mit den bereits verfügbaren neuen Notebook- und iMac-Generationen hat Apple diese Woche auch eine Pro-Version des iMac angekündigt. Mit eindrucksvollen Leistungsdaten ausgestattet soll das in dunklem Space-Grau gehaltene All-in-One-Mac-Flaggschiff von Dezember an zu Preisen ab 4999 Dollar ausgeliefert werden. Bis zu 18 Prozessor-Kerne und maximal 128 GB RAM. Ob die Zahl der potentiellen Käufer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taylor Swift bringt Songs zurück zu Spotify und anderen Diensten

Taylor Swift hat ein dezidiertes Verhältnis zu Musik-Streaming-Diensten, was die Musikerin auch immer wieder durchscheinen lässt. Nachdem sämtliche Titel von der Spotify-Plattform abgezogen wurden, fand ein Wechsel zu Apple Music statt. Hier gab es jedoch Startschwierigkeiten, da Taylor Swift mit den damaligen Konditionen nicht zufrieden war und durchaus auch eine Änderung herbeiführte.

Der Künstlerin zufolge sollte Musik in Zukunft nicht mehr gratis angeboten werden, zudem wünscht sie sich, dass die Musiker eines Tages selbst festlegen können, wie viel ein Album kostet.

Nachdem sie öffentlichkeitswirksam für bessere Konditionen bei Streaming Diensten getrommelt hatte, kehrte sie aber sukzessive doch wieder zurück. Apple Music beherbergt mittlerweile alle bekannten Lieder der Sängerin. Einem Bericht der US-Seite Techcrunch zufolge soll dies künftig auch Spotify geschehen. Selbst das Gratis-Angebot ist dürfte künftig Songs von Swift anbieten. Auch bei Amazon Music Unlimited, Amazon Prime Music und Tidal kommt Swift zurück.

Damit legt die Sängerin eine Kehrwende ein. Bis morgen sollen die Songs in den Diensten zur Verfügung stehen. Begründet wird die Rückkehr mit den gestiegenen Mitgliederzahlen der Dienste:

The move by one of streaming’s biggest holdouts could signal a sea change in how artists view the technology that’s been criticized for underpaying content creators. As Spotify recently hit 50 million paid subscribers and Apple Music now has 27 million, the payouts are growing and starting to make up for the massive decline in physical record sales.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Massenproduktion wird vorbereitet, Zulieferer fertigen auf Hochtouren

Allzu viel Zeit vergeht nicht mehr, bis Apple die nächste iPhone-Generation vorstellt. Alle Zeichen stehen darauf, dass Apple dem üblichen Jahrestakt folgt, Anfang September zum nächsten Presse-Event lädt und dann den Nachfolger des iPhone 7 präsentiert. In der Gerüchteküche herrscht weitgehend Einigkeit, dass es in diesem Jahr gleich zwei Nachfolger gibt - zum einen das iPhone 7s als überarbei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 bringt zwei neue Hintergrundeffekte für iMessage: „Spotlight“ und „Echo“

„Spotlight“ und „Echo“: iOS 11 bringt zwei neue Hintergrundeffekte für iMessage, mit denen ihr eure gesendeten Nachrichten ein wenig individualisieren könnt.

iOS 11 bringt zwei neue Hintergrundeffekte für iMessage: „Spotlight“ und „Echo“

Mit iOS 10 hat Apple seiner Nachrichten-App ein großes Update spendiert und unter anderem einen App Store implementiert und die Möglichkeit geschaffen, Nachrichten mit einem Hintergrund-Effekt zu versenden.

Mit iOS 11 passt der iPhone-Hersteller die Möglichkeiten rund um iMessage ein wenig an. Es gibt nicht nur einen neuen App-Picker, der den Zugriff auf iMessage-Apps erleichtert, Apple implementiert auch zwei neue Hintergrund-Effekte namens „Echo“ und „Spotlight“.

Um eine iMessage mit Hintergrund-Effekt zu versenden, müsst ihr nach der Eingabe eures Textes rechts daneben auf den kleinen blauen Pfeil klicken und gedrückt halten. Anschließend klickt ihr auf „Hintergrund“ und könnt dort mit einer Wischgeste zwischen verschiedenen Hintergründen wechseln. Genau dort werdet ihr feststellen, dass Apple zwei neue Hintergrundeffekte hinterlegt hat. Diese hören auf den Namen Echo und Spotlight. Bei Echo wird der von euch eingegeben Text mehrfach auf dem Display wiederholt. Bei Spotlight wird euer Text von einem Scheinwerfer angestrahlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC Keynote 2017 in 240 Sekunden

Auf der diesjährigen Keynote in San Jose wurden uns viele neue Produkte und Software vorgestellt. Neben Upgrades der iMacs und MacBooks, neuen ipad Pros und iOS 11 wurde uns allerdings noch ein ganz spezielles „One more thing..“ präsentiert. Wir möchten nun auf die spektakuläre WWDC Eröffnungs-Keynote zurückblicken und haben euch die wichtigsten Stichpunkte in unserem kurzen Zusammenschnitt der Keynote auf der WWDC zusammengefasst.

Die wichtigsten Punkte der WWDC Keynote im Überblick

Was ist euer Highlight der diesjährigen WWDC im Juni, der neue iMac Pro? Vielleicht das 10,5 Zoll iPad? Oder doch der gänzlich neue Siri-Lautsprecher „HomePod“? Lasst es uns in der Kommentarfunktion oder auf Facebook wissen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage unter iOS 11 mit neuen Bildschirm-Effekten (Fotos)

Wir bleiben noch mal bei iOS 11 und einer Neuerung für iMessage.

Mit iOS 10 hat Apple bekanntlich Bildschirm-Effekte eingeführt. Mit iOS 11 erweitert Apple die Option um zwei zusätzliche Effekte: „Echo“ und „Spotlight“.

Mit „Echo“ bombardiert Ihr Euren Gegenüber mit dem entsprechenden Text oder Animationen über die ganze Seite hinweg:

Mit „Spotlight“ verdunkelt Ihr den Restbildschirm und rückt Eure spezielle Textnachricht oder die Animation unter eine Art Scheinwerfer, wie im Bild unten.

Generell überarbeitet Apple die Nachrichten-App für den Herbst mit einer scrollbaren Toolbar unter dem Textfeld. So lassen sich iMessage-Apps deutlich einfacher erreichen als unter iOS 10 und schneller von links nach rechts durchwischen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.6.17

Bildung

DalRead English Pro (Kostenlos, App Store) →

Easy English - Speak with native pronunciation (Kostenlos, App Store) →

Vocabrowser (1,09 €, App Store) →

Bücher

A Letter to Me is a personalized story with your own Avatar and a Love letter (Kostenlos, App Store) →

Nuts are Nut (ritious) (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Gallery Vault - Hide Video & Photo (Kostenlos, App Store) →

PC Keyboard - standard layout and colemak, dvorak (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

PhotoMovie+ (4,49 €, App Store) →

PhotoFlipper+ (4,49 €, App Store) →

Videos in Video (6,99 €, App Store) →

Phoenix Photo Editor HD (Kostenlos+, App Store) →

Depello - Color Splash deine Fotos (Kostenlos+, App Store) →

Live Square for Photo, Live Photo, Video and GIF (Kostenlos, App Store) →

Color Arts (5,49 €, App Store) →

A¹ M Dating Selena Gomez edition - Pro photobooth with crowdstar for fan community (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Binaural Meditation - Deep Mindfulness (Kostenlos, App Store) →

Eye Workout: Perfect Exercises to Improve Eyesight (Kostenlos, App Store) →

Six Pack Abs in Six Weeks (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

Traditional House Plans (4,49 €, App Store) →

Liturgia (Kostenlos, App Store) →

Musik

Studio Musik Spieler | 48 Band-Equalizer (Kostenlos, App Store) →

Navigation

iCarConnect HD - the best on-board computer for your car (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

Lubeck City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

San Diego Wifi Hotspots (Kostenlos, App Store) →

Ohio Campgrounds and RV Parks (Kostenlos, App Store) →

Basel City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

Mini for Twitter - with Lock Feature (1,09 €, App Store) →

Sunrise Dating PRO - 60s' Romance may surprise you (Kostenlos, App Store) →

Spiele

GA2: The Siege of the Necromancer (Kostenlos, App Store) →

Bubble Burst 2016 (1,09 €, App Store) →

GA2: The Siege of the Necromancer (Kostenlos, App Store) →

Spaceship Adventures (Kostenlos, App Store) →

SHARKS (Kostenlos, App Store) →

The House In The Dark (Kostenlos, App Store) →

Mini Ini Mo (Kostenlos, App Store) →

IQ Test - Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

Impossible Dial (Kostenlos, App Store) →

IQ Test & IQ challenge: What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

IQ Test - What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

Sudoku Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

The River Test™ (Kostenlos, App Store) →

Flight Fight 2 HD (Kostenlos+, App Store) →

Game About Flight 2 (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

Animated Comic Art Stickers (Kostenlos, App Store) →

Love Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Bubble God! (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

[appbox appstore 716260435[

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Days of Play gestartet: PlayStation-Hardware und -Spiele stark reduziert

Vom 9. bis 17. Juni gibt es die „Days of Play“: Sie bekommen unter anderem bei Amazon diverse Hardware und Spiele stark reduziert angeboten. Aber auch im Onlineshop von Sony selbst finden Sie noch viele Rabatte auf Downloadgames. Wir haben eine kleine Auswahl an Schnäppchen herausgesucht. Vielleicht werden Sie so kurz vor der E3 noch zum PlayStation-4-Besitzer.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evoland: die Evolution der Abenteuer- und Rollenspiele stark reduziert

Neben vielen Neuerscheinungen gibt es in dieser Woche auch einige spannende Preissenkungen. So bieten Playdigious und Shiro Games zum Beispiel sein tolles Action-Adventure Evoland (AppStore) mit großem Rabatt und damit sehr günstig an.

Normalerweise liegt der Preis für die Universal-App bei recht stolzen 4,99€. Davon könnt ihr aktuell aber fast vier Fünftel sparen. Denn aktuell kostet euch der Download von Evoland (AppStore) nur 1,09€ – eine satte Ersparnis. Wenn ihr uns fragt, ist das ein toller Preis für ein tolles und außergewöhnliches Spiel, das nicht nur die PC-Spieler zuvor begeistert hat, sondern auch für iOS auf iPhone und iPad absolut überzeugt.

Die Geschichte der Videospiele

Evoland (AppStore) ist eine toll gemachte Zeitreise durch die Geschichte und Evolution der Videospiele bzw. genauer gesagt der Abenteuer- und Rollenspiele. Den Beginn des Abenteuers erlebt ihr in monochromer Retro-Optik und simpelster Technologie. Je weiter ihr euch aber durch das Abenteuer durchschlagt und so im Spiel fortschreitet, desto weiter entwickelt sich auch das Spiel. Die Grafik wird Schritt für Schritt besser, bis sie in detailreicher 3D-Grafik auf dem Display erstrahlt – doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Auch das Gameplay wird immer umfangreicher und komplexer.
-gki16347-
Im AppStore kommt Evoland (AppStore) auf durchschnittlich 4,5 Sterne. Auch uns hat die Universal-App in unserer Spiele-Vorstellung zum Release vor gut zwei Jahren gut gefallen. Weitere Eindrücke könnt ihr zudem mit unserem Gameplay-Video sammeln. Solltet ihr Evoland (AppStore) noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, lohnt sich der Download für aktuell sehr günstige 1,09€ unserer Meinung nach auf jeden Fall.

Der Beitrag Evoland: die Evolution der Abenteuer- und Rollenspiele stark reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRAMED als App der Woche bis Donnerstag gratis: Du bestimmst den Ausgang des Comics

FRAMED IconDas ungewöhnliche Puzzlespiel FRAMED von Loveshack Entertainment aus Melbourne (Australien) ist die neue App der Woche, die normalerweise stolze 4,99 Euro kostet und auf iPhone und iPad läuft. Diese App passt stilistisch auch zur aktuellen Vergabe der Apple Design Awards, die diese Woche verliehen wurden.

Das ist wirklich ein ungewöhnliches Spiel. Ihr bestimmt durch das Verschieben von Comic-Bildchen die Handlung eines animierten Comics. Bis zu sechs Bilder werden Euch angezeigt. Ihr sortiert diese Bilder so, wie Ihr glaubt, das Euer Held unbeschadet durch die Szene kommt. Was ganz einfach anfängt, wird dann immer komplizierter, aber das kennt man ja…

FRAMED hat seit dem Erscheinen im Jahr 2014 allein fünfundzwanzig Auszeichnungen erhalten, nicht nur für das besondere Gameplay, sondern auch für das Design und das gesamte Spielerlebnis.

Probiert es mal aus – es lohnt sich. Begleitet wird das Spiel von einem jazzigen Soundtrack, den man sich auch gut über Kopfhörer anhören kann.

Ein interessantes und vor allem andersartiges Spielkonzept. Dies ist nicht die hunderste Variation eines Spieles, welches man schon so oft gesehen hat, sondern ein komplett neues Spielkonzept. Und dafür gab es die verdienten Auszeichnungen. Gut auch, dass man das Spiel tatsächlich ordentlich über alle Geräte spielen kann, das ist ja leider nicht selbstverständlich.

Die Gesamtspieldauer ist nicht zu lang, so kann man das Spiel sogar in einem Rutsch schaffen. Mit dem Update von Anfang Juni 2017 wurde hier und da etwas poliert, die Musik wurde verbessert und man kann jetzt auch zu den bereits gelösten Rätseln zurückgehen.

FRAMED läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer, belegt 357 MB und ist in deutscher Sprache. Das Spiel kostet normal 4,99 Euro.

Durch das Anordnen der Comicbildchen bestimmst Du in FRAMED, was passieren wird. Wird Dein Held gefasst, erschossen, stürzt er in die Tiefe? Du hast es in der Hand...

Durch das Anordnen der Comicbildchen bestimmst Du in FRAMED, was passieren wird. Wird Dein Held gefasst, erschossen, stürzt er in die Tiefe? Du hast es in der Hand…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VMware Horizon View Client kann sich unter macOS an Schadcode verschlucken

VMware Horizon View Client kann sich unter macOS an Schadcode verschlucken

Mac-Besitzer sollten die Version des Horizon View Client prüfen: Ein Sicherheitsupdate stopft eine Lücke, über die sich Angreifer im System einnisten könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mimo: iOS-App zum Programmieren lernen „on the go“ zählt zu Apples Favoriten der Woche

Wohl auch im Zuge der aktuellen Entwicklerkonferenz WWDC bewirbt Apple derzeit die App Mimo prominent in den wöchentlichen Empfehlungen.

Mimo

Mimo (App Store-Link) kann grundsätzlich kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden und finanziert sich über ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement. Die Universal-App ist 86 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer, und lässt sich in englischer Sprache nutzen.

„Lerne zu programmieren – auf einem iPhone oder iPad, wann und wo auch immer du eine freie Minute hast“, so erklären die Entwickler von Mimohello ihre Programmier-App im deutschen Store. „Blicke hinter die Kulissen von Apps, lerne Websites zu erstellen und mache dich mit Datenbanken vertraut – von den ersten Schritten bis zu fortgeschrittenen Themen, alles auf deinem iPhone. Durch hunderte von häppchengroßen Einheiten, Projekten und Herausforderungen war es noch nie so einfach und unterhaltsam, mit Informatik durchzustarten.“

Mimo bietet daher vor allem für Coding-Anfänger einige informative Basis-Tutorials, beispielsweise zu Themen wie Swift, HTML, CSS, Javascript, SQL, Terminal, Ruby, C#, C++ und ArnoldC. In Zukunft, so geben die Entwickler an, sollen auch unter anderem Lektionen zu Lua, PHP und zum Raspberry Pi hinzugefügt werden. Nach der Anmeldung ist die Nutzung der ersten beiden Kurse in Mimo kostenlos – wer mehr will, ist auf ein kostenpflichtiges Abo angewiesen, das ab 9,99 Euro/Monat bzw. 64,99 Euro/Jahr zu haben ist. Damit werden alle Kurse und Einheiten freigeschaltet sowie der Zugriff auf regelmäßige Erweiterungen und Lektionen gewährt.

Tägliche Benachrichtigungen für Coding-Lektionen

In Mimo lässt sich nach Erstellung eines Nutzeraccounts auswählen, welches Ziel man generell verfolgt: Möchte man eine Website erstellen, eine App programmieren oder ein Hacker werden? Ausgehend von dieser Auswahl stehen entsprechende Lektionen bereit, die nach und nach Wissen zum Thema vermitteln und dabei auch über ein direktes Feedback verfügen, um den Lernfortschritt zu dokumentieren. Ebenfalls festlegen lässt sich der tägliche Aufwand, der mit Mimo betrieben werden soll: Hat man lediglich 5 Minuten Zeit, oder darf es mit 10 bis 20 Minuten auch etwas mehr sein? Sogar Benachrichtigungen lassen sich dafür einrichten, um sich an die tägliche Coding-Dosis erinnern zu lassen.

Die Aufmachung der App ist modern und übersichtlich, und auch die Lektionen selbst sind nicht überfrachtet und führen intelligent zum jeweiligen Thema hin, ohne zu überfordern. Als Gratis-Nutzer hat man allerdings kaum Möglichkeiten, Mimo eingehend zu testen, da sich bereits die zweite kurze Episode nur mittels Twitter- oder Facebook-Beitrag freischalten lässt. Zudem dürfte die fehlende deutsche Lokalisierung für den ein oder anderen Neu-Programmierer eine kleine Hürde darstellen – in der Coding-Welt jedoch wird man wohl dauerhaft kaum ohne englische Kenntnisse auskommen.

WP-Appbox: Mimo: unterwegs Programmieren lernen (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Mimo: iOS-App zum Programmieren lernen „on the go“ zählt zu Apples Favoriten der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mirrorshades: AR-Brille könnte 2019 auf den Markt kommen

Apple LogoApple arbeitet anscheinend an einer eigenen AR-Brille. Ein Gerücht, welches sich zwar schon etwas länger hält, aber nun auch etwas konkreter zu werden scheint: Project Mirrorshades.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stern – Das Reporter-Magazin

Früher hat man sich deine Magazine grundsätzlich am Kiosk gekauft. Heute geht alles ein wenig komfortabler und auch Magazine wie der stern lassen sich problemlos auf dem Smartphone oder Tablet lesen und das mit Funktionen, die gedrucktes Papier alt aussehen lassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

stern – Das Reporter-Magazin

Der Kiosk hat sicherlich noch nicht ausgedient, aber Magazine wie der stern lassen sich wie die meisten Tageszeitungen auch digital erwerben und jederzeit auf dem Smartphone oder Tablet lesen. Das macht nicht nur die Beschaffung einfacher, sondern bietet auch deutlich mehr Möglichkeiten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet iTunes-Store-Rabattaktion für Filme: "Zehn Tage, zehn Bundles"

Apple hat heute im iTunes-Store den Startschuss für "Zehn Tage, zehn Bundles" gegeben. Im Rahmen dieser neuen Sonderaktion wird täglich ein anderes Bundle mit mehreren Filmen vergünstigt angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diktieren mit macOS 10.13 soll zuverlässiger sein

Es gäbe viele Gründe, die von Apple bereitgestellte Diktierfunktion zu verwenden - zum Beispiel, wenn man gerade keine Hand frei hat oder nicht auf das Display schauen kann. Die Zuverlässigkeit der Diktierfunktion ist dabei allerdings entscheidend für deren Nutzung. In macOS 10.12 Sierra hatte Apple eigenen Angaben zufolge bereits das Diktieren verbessert. In unseren Tests erreicht dies aber ni...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 11 spielt mit AirPods zusammen

AirPods mit Case (geöffnet)

Apples AirPods spielen künftig auch mit dem Apple TV zusammen. Ab tvOS sind die Bluetooth-Kopfhörer auch mit Cupertinos TV-Box koppelbar. Die nächste Hauptversion von tvOS wird eine Kompatibilität mit Apples AirPods aufweisen. Ab tvOS 11 werden Nutzer auch am Apple TV mit AirPods schauen respektive zuhören können. Starting with the first tvOS 11 developer beta, (...). Weiterlesen!

The post tvOS 11 spielt mit AirPods zusammen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ApplePay in iMessage mit 3% Gebühr

applePay in iMessage Wie recode berichtet, wird beim Transfer von Geld via iMessages die über Kreditkarten laufen eine Gebühr von 3% fällig. Schnell mal eben die Rechnung für andere Übernehmen und dann das Geld mittels iMessages wieder einsammeln, das sollten sich die Anwesenden gut überlegen. Klar, drei Prozent sind nicht viel, aber im Vergleich zum Zahlen per EC […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote-Nachbesprechung: Schiller und Federighi stehen Rede und Antwort

TalkshowWenn ihr euch übers Wochenende anderthalb Stunden Zeit freimachen könnt, speichert euch diesen Link. Der WWDC-Podcast von John Gruber hat mittlerweile Tradition und auch in diesem Jahr ist es dem Apple-Blogger gelungen, zwei namhafte Apple-Mitarbeiter als Gäste zu gewinnen. Phil Schiller und Craig Federighi beantworten Grubers Fragen rund um die Keynote vom Montag. Themen sind […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Design Awards: Apple zeichnet gute Apps und Spiele aus

Apple Design Awards: Apple zeichnet gute Apps und Spiele aus

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple wieder Programme für ein "herausragendes Design und Innovation" mit einem begehrten Preis gekürt – auch zwei Unternehmen aus Deutschland gehören zu den Preisträgern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Neue Kamera-Formate sparen bis zu 50 Prozent Speicher

iOS 11 führt zwei neue, speicherfreundliche Formate für Foto und Video ein.

Wer viel mit seinem iPhone oder iPad fotografiert oder filmt, der darf sich auf eine Funktionalität von iOS 11 freuen, die auf der Keynote am Montag recht kurz nur im Fokus stand:

Wir sprechen über die beiden neuen Formate HEIF und HEVC – Abkürzungen für „High Efficiency Image File Format“ bzw. „High Efficiency Video Coding“.

Die beiden Formate basieren auf standardisierten Codizes für Bildverarbeitung. Mit der Fähigkeit, Aufnahmen in diese Formate zu konvertieren, ist iOS 11 in der Lage, Aufnahmen in kleinere Dateien zu fassen. Ein Export in gewöhnliche Formate wie JPG oder M4V-Video ist dabei fürs Teilen von Inhalten weiterhin möglich.

Komprimierung läuft automatisch ab

All das geschieht komplett im Hintergrund, ohne dass Ihr davon etwas mitbekommt. Die Fotos- und Kamera-Apps von iOS laufen wie gewohnt. Aber in Sachen Speicherplatz werdet Ihr es merken: Bis zu 50 Prozent weniger Platz nehmen die Aufnahmen ein – bei gleicher Qualität.

Außerdem erleichtert der Video-Standard HEVC FaceTime-Anrufe, die mit iOS 11 ebenfalls mit kleineren Datenpaketen und also stabiler übermittelt werden. Bald soll überdies noch ein weiterer Komprimierungsstandard für HDR-Aufnahmen kommen.

Apple legt Entwicklern nahe, mit den neuen Standards zu arbeiten

Alles Gründe dafür, dass Entwickler so bald wie möglich mit diesen Technologien arbeiten sollten. Deshalb hat Apple den Formaten auch eine ganze WWDC-Session gewidmet, die Ihr hier ansehen können. Fazit: Je mehr Apps mit diesen Formaten arbeiten, desto mehr Speicher haben User für weitere Inhalte zur Verfügung.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlashForward-Talk: „Flash-Speicher wird zunehmend in anderen Szenarien eingesetzt“

In diesem Videointerview spricht Stefan Lein von IBM über seinen Vortrag, den er im Rahmen der Flash Forward-Konferenz in München gehalten hat. Darüber hinaus stellt er kurz und knapp das IBM Flash-Speicher-Portfolio vor und legt dar, welche Trends der Interessenverband SNIA hinsichtlich Flash-Speichertechniken sieht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liefert Horizon-Maschine nun auch an autorisierte Händler

Apple verteilt seine geheime Reparatur-Maschine „Horizon“ nun auch an autorisierte Händler. Sinkende Reparaturzeiten und -preise werden erwartet.

Wenn TouchID zum Beispiel nach einem Sturz nicht mehr einwandfrei arbeitet, galt bisher der Rat, sein iPhone am besten direkt bei Apple reparieren zu lassen. Denn spätestens seit Error 53 wissen wir, dass das iPhone seine Komponenten – und vor allem den sicherheitsrelevanten Fingerabdruck-Sensor – stetig überwacht. Handelt es sich nicht um ein Originalteil, verliert der Sensor die Funktion. Beim iPhone 7 sorgt der unautorisierte Wechsel des Homebuttons sogar dafür, dass die neue Taste komplett ihre Funktion verliert. Denn nur mit einer speziellen Maschine lässt sich das iPhone davon überzeugen, den neuen Sensor zu akzeptieren und ihm Zugriff auf die sichere Enklave zu gewähren, auf der die biometrischen Daten gespeichert werden.


Die Existenz des Geräts hatte Apple bisher nicht bestätigt. Horizon – so der Name der Maschine – stand bisher nur in den Reparaturräumen der rund 500 Apple Stores, doch nach einem Pilotjahr, so berichtet Reuters, soll sie nun auch an autorisierte Händler verteilt werden. In den kommenden Monaten sollen die ersten 200 der rund 4800 autorisierten Partner ausgerüstet werden. Bis Jahresende sollen die Maschinen, die außerdem defekte Displays tauschen können, bei etwa 400 Drittanbietern in 25 Ländern stehen. In einem etwa 10 Minuten währenden Prozess tauscht Horizon, das Display, verifiziert neue Teile, prüft durch Drücken an mehreren Stellen den Touchscreen und Kalibriert zugleich die Farben.

Ob und wie viel die autorisierten Händler für das Multitalent zahlen müssen, verriet Apple nicht. Kostenfrei wird die Maschine vermutlich aber nicht zur Verfügung gestellt. Das Smartphone-Reparatur-Business ist laut Kalkulation von IBISWorld schließlich ein Vier-Milliarden-Dollar-Geschäft. Analysten schätzen, dass 1 bis 2 Milliarden davon allein von Apple umgesetzt werden.

Apple nannte als Grund für den Strategiewechsel, dass die Wartezeiten für eine Reparatur in den Apple-Stores zuletzt stark gestiegen sei. Dem wolle man entgegenwirken. Verbraucherschützer hoffen indes, dass die steigende Konkurrenz die Reparaturpreise sinken lässt. Zusammen mit zahlreichen unabhängigen Dienstleistern fordern sie seit einiger Zeit weltweit ein „Recht auf Reparatur“.

Damit wären Hersteller verpflichten, Ersatzteile, Reparaturanleitungen und Diagnosewerkzeuge selbst an unabhängige Reparaturwerkstätten zu verkaufen, die aufgrund des Konkurrenzdrucks wesentlich günstiger sind. Gut möglich, dass Apple diesen mit der Stärkung autorisierter Partner etwas entgegenkommen will, ohne das Ruder komplett aus der Hand zu geben.

Hersteller wie Apple befürchten nämlich, dass eine unsachgemäße Reparatur durch unautorisierte Werkstätten Schäden nach sich ziehen können, für die man keine Garantie übernehmen kann. Die Garantie ist eine rein freiwillige Leistung des Herstellers. Dieser garantiert für einen frei festgelegten Zeitraum bestimmte Eigenschaften, wie zum Beispiel die allgemeine Funktionsfähigkeit des Gerätes. Er bestimmt aber auch die Garantiebedingungen – also unter welchen Voraussetzungen die Eigenschaften garantiert werden. Werden die Bedingungen verletzt, entfällt der Garantieanspruch. Eine solche Bedingung kann z.B. das Öffnen des Gerätes sein. In Apples Fall entfällt die Garantie zum Beispiel, wenn ihr euer Gerät selbst repariert oder von unautorisierten Werkstätten reparieren lasst. Nachvollziehbar – schließlich kann Apple keine Verantwortung für die Qualität der Arbeit von externen Dienstleistern übernehmen, mit denen der Konzern in keinerlei Verbindung steht. Verbraucherschützer halten jedoch weiter an ihren Forderungen nach freiem Wettbewerb fest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.6.2017)

Auch am heutigen Freitag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

iLovecraft (H.P. Lovecraft Collection Vol.1) iLovecraft (H.P. Lovecraft Collection Vol.1)
(10)
3,99 € 2,99 € (uuniversal, 280 MB)
The Interactive Adventures of Sherlock Holmes The Interactive Adventures of Sherlock Holmes
(8)
3,99 € 2,99 € (universal, 264 MB)
Evo Explores Evo Explores
(65)
2,29 € 1,09 € (universal, 158 MB)
The River Test™ The River Test™
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 83 MB)
Evoland Evoland
(126)
5,49 € 1,09 € (universal, 69 MB)
Mechanic Escape Mechanic Escape
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 390 MB)
Arkanoid vs Space Invaders Arkanoid vs Space Invaders
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 305 MB)
The House In The Dark The House In The Dark
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 367 MB)
The Descent HD The Descent HD
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (iPad, 808 MB)
iCruciPuzzle iCruciPuzzle
(13)
1,99 € 1,09 € (universal, 12 MB)
MAJUSCULA MAJUSCULA
(6)
1,09 € Gratis (universal, 55 MB)
Warrior Chess Warrior Chess
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPhone, 48 MB)
Warrior Chess HD Warrior Chess HD
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPad, 48 MB)
Great Little War Game Great Little War Game
(1340)
4,49 € 2,29 € (iPhone, 37 MB)
Great Little War Game HD Great Little War Game HD
(2249)
4,49 € 2,29 € (universal, 37 MB)
Great Big War Game Great Big War Game
(97)
5,49 € 3,49 € (universal, 123 MB)
Great Little War Game 2 Great Little War Game 2
(17)
4,49 € 2,29 € (universal, 77 MB)
unWorded unWorded
(5)
4,49 € 1,09 € (universal, 335 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(68)
0,49 € Gratis (universal, 83 MB)
Flight Fight 2 Flight Fight 2
(8)
0,49 € Gratis (iPhone, 182 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(49)
0,49 € Gratis (iPad, 177 MB)
GA2: The Siege of the Necromancer
(9)
2,29 € Gratis (universal, 142 MB)
Puddle + Puddle +
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 402 MB)
Keep Me Up 2014 Keep Me Up 2014
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 51 MB)
Cube Kingdom Cube Kingdom
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 146 MB)
Sonny Sonny
(10)
3,49 € 2,29 € (universal, 1236 MB)
LIMBO LIMBO
(2643)
5,49 € 4,49 € (universal, 129 MB)

Beetle Bounce Beetle Bounce
(10)
1,09 € Gratis (universal, 49 MB)
Very Bad Company Very Bad Company
(17)
1,09 € Gratis (universal, 26 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.6.2017)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(71)
5,49 € 3,49 € (iPad, 39 MB)
File Manager Pro App File Manager Pro App
(813)
5,99 € 4,99 € (universal, 23 MB)
Dream-X Dream-X
(7)
3,49 € Gratis (iPad, 32 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(71)
5,49 € 3,49 € (iPad, 39 MB)
Practical English Usage Practical English Usage
Keine Bewertungen
44,99 € 34,99 € (universal, 32 MB)
File Pro - Ultimate File Manager & PDF Reader File Pro - Ultimate File Manager & PDF Reader
(97)
3,49 € 2,29 € (universal, 30 MB)
Stress Guide Stress Guide
(57)
1,09 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Countdown+ Professional event tracking & counting Countdown+ Professional event tracking & counting
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (iPhone, 38 MB)
Safety Note+ Safety Note+
(43)
2,29 € Gratis (universal, 14 MB)
Grocery List - Remember To Buy Grocery List - Remember To Buy
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPhone, 2.2 MB)
Timers für HomeKit Timers für HomeKit
(9)
2,29 € Gratis (universal, 14 MB)

HTML Egg - Web Page Creator HTML Egg - Web Page Creator
(114)
17,99 € 5,49 € (universal, 49 MB)
Textkraft Pro - Schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Pro - Schreiben, Korrektur & Recherche
(302)
18,99 € 12,99 € (iPad, 65 MB)

Foto/Video

Olli by Tinrocket Olli by Tinrocket
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (iPhone, 30 MB)
MegaGif MegaGif
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Live Square for Photo, Live Photo, Video and GIF Live Square for Photo, Live Photo, Video and GIF
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 122 MB)
Fastclip - photo/video slideshow creater Fastclip - photo/video slideshow creater
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (iPhone, 25 MB)
Photostein Photostein
(11)
5,49 € 1,09 € (universal, 12 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
7,99 € 2,29 € (iPhone, 44 MB)
Phoenix Photo Editor Phoenix Photo Editor
(25)
1,09 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Phoenix Photo Editor HD Phoenix Photo Editor HD
(7)
1,09 € Gratis (iPad, 40 MB)
Depello - Color Splash deine Fotos Depello - Color Splash deine Fotos
(10)
3,49 € Gratis (universal, 10 MB)

Musik

Z-Drums Pro Z-Drums Pro
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 45 MB)
Quiztones Quiztones
(9)
8,99 € 5,49 € (universal, 23 MB)
Rhythm Cat Pro 2 Rhythm Cat Pro 2
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (universal, 113 MB)
Score Creator - Music notation & composition Score Creator - Music notation & composition
Keine Bewertungen
6,99 € 4,49 € (iPhone, 15 MB)

Kinder

Toca Lab: Elements
(44)
3,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Die Abenteuer der drei kleinen Schweinchen Die Abenteuer der drei kleinen Schweinchen
(11)
2,29 € 0,49 € (universal, 731 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.6.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

myTuner Radio Pro Deutschland myTuner Radio Pro Deutschland
(454)
10,99 € 5,49 € (24 MB)
Command-Tab Plus Command-Tab Plus
Keine Bewertungen
6,99 € 2,29 € (1 MB)
popCalendar popCalendar
(16)
3,49 € 1,09 € (1 MB)
JPEG Jackal PRO JPEG Jackal PRO
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (0.8 MB)
Photo Size Optimizer Photo Size Optimizer
(17)
10,99 € 0,49 € (2.6 MB)
iRamDisk iRamDisk
(20)
24,99 € 16,99 € (1.8 MB)
Dreisatz Dreisatz
(7)
0,49 € Gratis (3.8 MB)
CalcNote CalcNote
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (0.8 MB)
Planetarium 3D Planetarium 3D
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (39 MB)
Montage Montage
Keine Bewertungen
32,99 € 21,99 € (14 MB)
MacGourmet Deluxe 4 MacGourmet Deluxe 4
Keine Bewertungen
54,99 € 43,99 € (75 MB)
Paperless Paperless
(21)
54,99 € 43,99 € (33 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(693)
54,99 € 43,99 € (247 MB)
Artistry Photo Pro: Studio FX & Effects Editor
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (17 MB)

Spiele

Warrior Chess Warrior Chess
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (58 MB)
LEGO® Marvel LEGO® Marvel's Avengers
(5)
43,99 € 21,99 € (15484 MB)
Deponia Doomsday Deponia Doomsday
Keine Bewertungen
32,99 € 14,99 € (2630 MB)

SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
16,99 € 7,99 € (211 MB)
Shadow Tactics: Blades of the Shogun
(5)
43,99 € 29,99 € (5147 MB)
Valhalla Hills Valhalla Hills
Keine Bewertungen
38,99 € 12,99 € (716 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(43)
10,99 € 5,49 € (4048 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Touch ID im Display – Konzept zeigt rahmenloses Display mit iOS 11

Anfang dieser Woche wurde iOS 11 für iPhone und iPad vorgestellt. Bis zur Freigabe der finalen Version werden noch ein paar Monate vergehen. Vermutlich wird sich Apple bis September Zeit lassen und das kommende iOS-Update ausgiebig testen. Ein neues Konzept zeigt nun, wie iOS 11 auf dem iPhone 8 aussehen könnte. Dazu gesellen sich noch ein paar Insider-Informationen zur kommenden iPhone Generation.

iPhone 8: Konzept zeigt rahmenloses Display mit iOS 11

Rund drei Monate müssen wir uns noch gedulden, bis Apple das iPhone 8 vorstellen wird. Mit iOS 11 hat Apple die Software-Basis für dieses Gerät bereits geschaffen. Das iPhone 8 wird vermutlich eins der ersten Gerät sein, welches standardmäßig mit iOS 11 ausgeliefert werden.

Die Kollegen von iDropNews berufen sich auf Insider-Informationen und berichten erneut, dass Apple auf ein vollflächiges Display setzen wird, welches im Bereich der Hörmuschel eine kleine Aussparung besitzt. Hier sollen die Frontkamera, die Hörmuschel, ein Laser- und Infrarot-Sensor sowie weitere Sensoren untergebracht sein. Diese Sensoren sollen der Gesischts- und Iriserkennung dienen.

Eine der größten Fragen rund um das iPhone 8 war die Frage nach dem Touch ID Sensor. Wird dieser auf der Rückseite des Gerätes platziert oder findet Apple eine Möglichkeit, diesen ins Display zu integrieren. Zuletzt hieß es immer häufiger, dass Touch ID ins Display integriert wird. Auch den jüngsten Informationen zufolge wird dies der Fall sein. Weiter heißt es, dass Apple beim iPhone 8 auf drahtloses Laden setzt und im Gehäuseinneren eine größere „Ladeplatte“ verbaut, um dies zu gewährleisten.

Das eingebundene Konzept, zeigt das mögliche iPhone 8 Design mit iOS 11. Wir sind gespannt, ob Apple tatsächlich so eine Lösung präsentiert. Das Konzept sieht zwar an ein paar Stellen ein wenig „unrund“ und gedrungen aus, es macht jedoch Lust auf mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 11: WebRTC, Media Capture, WebAssembly und viele weitere Neuerungen

Anlässlich der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apples WebKit-Team in dieser Woche eine Vielzahl an grossen Neuerungen für Safari angekündigt. Eine Übersicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. Juni (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:31h

    Erster Trailer zu „Noblemen: 1896“

    Foursaken Media hat einen ersten Trailer für sein Ende 2016 angekündigtes Action-Strategiespiel Noblemen: 1896 veröffentlicht, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Der Release ist für diesen Sommer geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:58h

    „Puddle +“ reduziert

    Puddle + (AppStore) ist aktuell im Angebot und kostet nur 1,99 Cent (statt 3,49€). Die Universal-App ist eine überarbeitete Version des Flüssigkeits-Physik-Puzzle-Platformers Puddle, das 2013 im AppStore erschienen ist. Die neue Version bietet das gleiche gelungene Gameplay, aber mit verbesserter Grafik, MFi-Controller-Unterstützung und mehr. Mehr Infos gibt es hier.
    -gki19623-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. Juni (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Backupsoftware Carbon Copy Cloner: Kostenfreies Kompatibilitätsupdate für macOS High Sierra

    Gute Nachrichten für Nutzer des Datensicherungsprogramms Carbon Copy Cloner: der Entwickler Mike Bombich hat ein Kompatibilitätsupdate für das kommende Betriebssystem macOS High Sierra angekündigt, das für Nutzer der Version 4.x kostenlos sein wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wegfall der Roaming-Gebühren: Die Provider informieren

    Nächste Woche tritt die neue EU-Verordnung zu den Roaming-Gebühren in Kraft. Vom 15. Juni an könnt ihr euer iPhone im EU-Ausland quasi wie zuhause benutzen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband weist allerdings auf zwei Einschränkungen hin: die Möglichkeit, dass die Provider das Datenvolumen im Ausland beschränken und die sogenannte Fair-Use-Regelung. Die Fair-Use-Regelung soll verhindern, dass Kunden im […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Märkte am Mittag: Apple Music mit 27 Millionen Nutzern

    Logo Apple Music

    Apple Music legt weiter zu: Wie Apple auf der WWDC bekannt gab, nutzen derzeit rund 27 Millionen Nutzer den Dienst. Im Dezember waren es noch 20 Millionen Anwender. Apple Music wächst weiter. Wie Apple im Rahmen seines sattsam bekannten Zahlenregens, den es bei jeder Keynote auf die anwesenden Entwickler und Medienvertreter herniedergehen lässt erklärte, hat (...). Weiterlesen!

    The post Märkte am Mittag: Apple Music mit 27 Millionen Nutzern appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    USB-Stick im Patronenhülsen-Design

    Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 9.58 € inkl. Versand (aus Malaysia)

    Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

    Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

    Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    iOS 11: HEIF/HEVC Kameraformate sparen Euch zukünftig bis zu 50 % Speicher!

    iOS 11: HEIF/HEVC Kameraformate sparen Euch zukünftig bis zu 50 % Speicher! auf apfeleimer.de

    Eines der neuen iOS 11 Features, das Apple auf der WWDC kurz angekündigt hat, ist das neue Foto- und Videoformat, das Apple mit iOS 11 einführt.

    Das HEVC und das HEIF-Format soll Eure Bilder und Videos zukünftig in gleich gute Auflösung dafür aber mit knapp halb so viel Speicherplatzbelegung speichern können.

    High Efficiency Video Coding & Image File Format in iOS 11

    Bisher habt Ihr in iOS für Videos die Videokompression h.264 genutzt, Fotos wurden im JPG-Format aufgezeichnet. Nachdem sich die Kameraqualität von Jahr zu Jahr verbesserte und somit die gespeicherten Bilder auch immer mehr Speicherplatz benötigen, sollen die neuen Formate hier jetzt Abhilfe schaffen.

    iOS 11 Beta

    Apple kann weiterhin darauf setzen, seine Kameraqualität und die damit aufgenommenen Bilder und Videos zu verbessern, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass Eure Videos und Bilder in kürzester Zeit Euren kompletten Speicher belegen.

    Zukünftig findet Ihr dazu eine Einstellung in der iOS 11 Beta. Unter Einstellungen, Kamera und Formate habt Ihr dann die Möglichkeit, zwischen einem High Effency Format, in dem Eure Bilder dann als HEIF-Formate und Eure Videos als HEVC.mov gespeichert werden, auszuwählen. Die Auswahloption Most Compatible speichert Eure Bilder im JPG- Format und Eure Videos im h264.mov-Format ab (so wie bisher).

    Greg von 9to5mac hat den Praxistest gemacht. Bei einer Nachtaufnahme eine Skyline verbrauchte das bisherige Format knapp 2 MB, das neue Format nur noch 1,2 MB für das Foto. Bei einer Videoaufnahme reduzierte das neue Format die Aufnahme auf knapp 33 MB während das bisherige Format mit 66 MB zu Buche schlug.

    Übrigens nutzt Apple das HEVC-Format bereits seit der Einführung des iPhone 6. Mit dem Format realisiert Apple die hochauflösende Bildqualität in seinem Video-Chat FaceTime.

    Der Beitrag iOS 11: HEIF/HEVC Kameraformate sparen Euch zukünftig bis zu 50 % Speicher! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    heise-Angebot: Webinar von Mac & i: macOS Server für vernetzte Arbeitsgruppen

    Webinar von Mac & i: Wie man macOS Server im Unternehmen einsetzt

    Mit macOS Server verwalten Teams und kleine Firmen die Unternehmens-Daten und administrieren iPhones, iPads und Macs. Das Webinar zeigt die Möglichkeiten, beschreibt die Voraussetzungen und gibt Praxistipps.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iFixit: Neue MacBooks weiterhin irreparabel

    MacBook Pro 2017

    Während Apple beim neuen 4K-iMac überraschend auf austauschbare Teile setzt, bleibt beim 2017er MacBook Pro und MacBook alles fest verlötet. Weder Arbeitsspeicher, Prozessor noch die SSD lassen sich nachträglich ändern.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    tvOS 11: Air Pods verbinden sich automatisch mit Apple TV

    tvOS 11 hält eine interessante Verbesserung für Nutzer von AirPods bereit.

    Besitzt Ihr ein Apple TV der 4. Generation, dann verbinden sich Eure AirPods ab tvOS 11 automatisch mit der TV-Box. Die Voraussetzung: Apple TV muss mit Eurem iCloud-Konto verbunden sein.

    Bisher müssen die AirPods manuell mit Apple TV verbunden werden. Dies klappt, indem der Verbinden-Button am AirPods-Case gedrückt wird.

    Künftig werden die AirPods dann aber bereits als neuer „Lautsprecher“ in den Einstellungen von Apple TV 4 angezeigt.

    Übrigens: Eine weitere neue Funktion klingt ebenfalls interessant. In tvOS 11 kann automatisch zwischen einem normalen Erscheinungsbild und dem dunklen Modus gewechselt werden.

    Bisher steht die tvOS Beta 1 nur für Entwickler bereit. Die Public Beta soll laut Apple Ende des Monats kommen. Für alle Nutzer wird tvOS 11 dann im Herbst verfügbar sein.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apples AirPods lassen sich bald automatisch mit dem Apple TV koppeln

    Apples AirPods sind ein Verkaufsschlager und das Unternehmen kommt kaum mit der Produktion nach, sodass auch ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung noch immer Lieferzeiten von bis zu sechs Wochen angegeben werden. Trotz der Engpässe hat Apple weiter an Verbesserungen gearbeitet und bereit nicht nur mit iOS 11 umfangreichere Einstellungen vor. Auch tvOS 11 darf sich endlich über das automatische Pairing freuen, das zuvor dem iPhone, iPad, Macs und der Apple Watch vorbehalten war.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Magazin-Flatrate „Readly“ optimiert iPhone-Leseansicht

    Die Entwickler haben nachgebessert: Readly liefert eine neue Leseansicht für das iPhone aus.

    Readly

    Gedruckte Zeitschriften lese ich eigentlich nur beim Arzt oder wenn ich auf langen Reisen nichts zu lesen dabei habe. Einfacher und auch meist kostengünstiger geht es mit der digitalen Magazin-Flatrate Readly (App Store-Link). Mit mittlerweile über 2.100 Zeitschriftentitel gibt es eine wirklich sehr große Auswahl an Magazinen. Unter anderem mit dabei sind Auto, Motor und Sport, Bravo, Connect, Cosmopolitan, Gamestar, Intouch, MacLife, Macwelt, Closer, Hörzu und viele mehr.

    Readly stellt dafür stets das PDF zum Lesen bereit. Auf dem iPad ist das kein Problem, auf dem iPhone ist die Ansicht aber nicht immer optimal. Genau diesen Umstand haben die Entwickler jetzt mit der neuen Smartphone-Ansicht gelöst. Ähnlich zum Lesemodus in Safari kann auch Readly über 500 deutschsprachige Zeitschriften jetzt optimiert auf dem iPhone darstellen. Zum Start des Mobile Reading finden sich unter den für das Smartphone aufbereiteten Zeitschriften Top-Titel wie connect, CHIP, Bild der Frau und Sonderhefte des kicker.

    readly

    Wenn ihr das kleine gelbe Icon in der Seitenübersicht seht, könnt ihr die optimierte Ansicht aufrufen. Dann werden überflüssige Medien ausgeblendet und der Fokus auf den Text gelegt. Sollten mehrere Artikel pro Seite abgedruckt sein, müsst ihr vorher den zu lesenden Text auswählen. Die optimierte Leseansicht ist wirklich sehr komfortabel und macht auch das Lesen auf dem iPhone deutlich einfacher.

    Besonders gut gefällt uns, dass man Zeitschriften direkt lesen kann, während die komplette Ausgabe im Hintergrund weiter geladen wird. Basis-Funktionen wie Lesezeichen und Favoriten sind natürlich ebenso an Bord wie einige interessante Extras. So kann man beispielsweise komplette Seiten per E-Mail teilen. Außerdem können auch verfügbare Kreuzworträtsel und Sudokus direkt in der App gelöst werden.

    Readly kann 14 Tage kostenlos im vollen Umfang ausprobiert werden, danach kostet der Vollzugriff 9,99 Euro pro Monat. Ein weiteres Angebot, was weiterhin aktiv ist: Für 5 Euro könnt ihr Readly zwei Monate mit 5 Profilen auf Smartphone, Tablet und PC nutzen.

    WP-Appbox: Readly: Die Magazin Flatrate (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Magazin-Flatrate „Readly“ optimiert iPhone-Leseansicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    BreweryMap – Finden Sie die Quelle Ihrer Bier

    BreweryMap ist Ihr Pocket-Guide an Brauereien überall. Finden Sie eine neue Brauerei in der Nähe Ihrer Heimatstadt oder wo immer Sie gerade zu sich selbst finden zu besuchen. Anzeigen stetig wachsenden Informationen über Brauereien und ihrer Biere! Mit über 3.900 Brauereien zu erkunden und mehr als 18.000 Biere, ist es schwer, nicht um etwas Neues zu finden.

    – Suche nach Standort und Brauerei Namen
    – Hinzufügen und Bearbeiten Brauereien und Bier Informationen
    – Machen Sie eine Reise
    – Bookmark Ihre Lieblings-Autofahrten
    – Brauerei und Bier Details
    – View Brauerei Logo und Bier Label Bilder
    – Sehen Sie nur die Platztypen Sie interessiert (Mikro, Makro, Gasthausbrauerei, Restaurant, etc.)
    – Portfolio geschlossen und / oder in der Planung Brauereien
    – Ein neues vorgestellten Brauerei jede Woche

    BreweryMap - Finden Sie die Quelle Ihrer Bier (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    "Call of Duty: Modern Warfare 3" im Mac-App-Store erschienen

    Bereits im Jahr 2014 veröffentlichte Aspyr Media eine Mac-Version von "Call of Duty: Modern Warfare 3" auf der Plattform Steam.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Anki bringt den Spielzeug-Roboter Cozmo nach Deutschland

    CozmoDie Macher der Rennbahn Anki Overdrive bringen ihren in den USA bereits verfügbaren Spielzeugroboter Cozmo im September nach Deutschland. Das kleine Gadget lässt sich jetzt bei Saturn und MediaMarkt zum Preis von 229 Euro vorbestellen. Cozmo agiert autonom und übernimmt Initiative. Das kleine Gadget erkundet mit einem Kettenantrieb ausgestattet die Wohnung und kann die anwesenden […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    12 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac, iPhone, iPad & Apple TV

    Anlässlich der Veröffentlichung von Affinity Photo für das iPad (zur App: ) sind die Mac-Versionen von Affinity Photo und Affinity Designer aktuell um 20 Prozent im Preis gesenkt. Darüber hinaus gibt es vor allem für iOS noch weitere interessante Sonderangebote wie HTML Egg (-50%) und Little Luca (-66%). Gratis-App der Woche ist das innovative Puzzle-Comic FRAMED. Nachfolgend alle Preisreduzier...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Level 24: mit 2048-Gameplay Zivilisationen aufbauen

    Ebenfalls unter den aktuellen Lieblingsspielen von Apple ist Level 24 (AppStore). Schafft es die 1,09€ teure Universal-App auch bei uns unter die Favoriten?

    Das iOS-Spiel von Super Mad Games greift das Gameplay von 2048 (AppStore) auf, portiert es aber in eine andere Welt. Statt Zahlen zu kombinieren, baut ihr auf Zivisationen auf, indem ihr sie immer weiter entwickelt und so immer mächtiger werden lasst.
    -gki25194-
    Auf einem vier mal vier Felder großen Spielfeld seht ihr Plättchen in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Behausungen, Mammuts und Bäumen. Benachbarte, gleichfarbige Plättchen könnt ihr per Tap auf eines der Felder kombinieren und so in ihrem Level steigern. Das Ziel ist es, möglichst hohe Level zu erreichen, da euch dies am meisten Punkte für euren Highscore einbringt. Maximal ist Level 24 möglich – daher hat das Spiel seinen Namen. Auf diese Weise schafft ihr neuen Platz für weitere Plättchen, die ihr dann weiter kombinieren könnt.

    Clever kombinieren

    Das Ziel ist es natürlich, so lange wie möglich durchzuhalten, möglichst hohe Levels und damit viele Punkte zu erreichen. Zuende ist das Spiel, wenn keine weiteren Kombinationen mehr möglich sind. Allerdings habt ihr am unteren Bildschirmrand noch verschiedene Joker, mit denen ihr z. B. einzelne Felder zerstören oder das ganze Spielfeld durchmischen könnt. Ihr Einsatz ist begrenzt, kann aber optional per In-App-Kauf aufgestockt werden. Zudem schaltet ihr im Spiel verschiedene Helden frei, die euch unterschiedliche Boni einbringen und euch so auf der Jagd nach Rekorden und Highscores helfen.

    Level 24 (AppStore) ist eine erfrischende Abwandlung des 2048-Gameplays. Ihr solltet euch jeden Zug gut überlegen und die einzelnen Felder clever kombinieren, um so möglichst große Kombinationen zu ermöglichen. Denn die treiben die einzelnen Level deutlich nach oben und bringen euch so dem übergeordneten Ziel, dem Level 24, näher. Dieses zu erreichen ist aber verdammt schwer.

    Level 24 iOS Trailer

    Der Beitrag Level 24: mit 2048-Gameplay Zivilisationen aufbauen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: Neue HEIF/HEVC-Kameraformate sparen bis zu 50 Prozent Speicher

    Im letzten Jahr nahm sich Apple viel Zeit um die neuen Betriebssystem auf der WWDC vorzustellen. In diesem Jahr hat man deutlich gemerkt, dass man in iOS 11 vor allem „hinter den Kulissen" an der Software gearbeitet hat und daher deutlich weniger offensichtliche Funktionen bieten wird. Dazu gehören etwa die neuen Foto- und Videoformate, deren großer Unterschied im Kompressionsverfahren liegt. Dadurch wird viel weniger Speicherplatz benötigt.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AirPods verbinden sich automatisch mit AppleTV und tvOS 11

    Verbindet ihr eure AirPods mit einem iPhone, so harmonieren diese auch automatisch mit dem iPad, Mac und Apple Watch, zumindest wenn die genannten Geräte über ein gemeinsames iCloud-Konto verknüpft sind. Einmal eingerichtet, kennen alle anderen Geräte die AirPods. Zukünftig verbinden sich die AirPods auch automatisch mit AppleTV.

    AirPods verbinden sich automatisch mit AppleTV und tvOS 11

    Vor wenigen Tagen hat Apple die tvOS 11 Beta 1 für Entwickler freigegeben. Ab Ende dieses Monats steht auch eine Public Beta bereit. Die tvOS 11 Beta 1 hat bereits den Weg auf viele AppleTVs geschafft und die ersten Neuerungen zeigen sich. Die ein oder andere Neuerung steht in den Release-Notes und weitere neue Funktionen werden von Entwicklern gemeldet.

    Eine Neuerung der Komobination aus AppleTV 4 und tvOS 11 ist es, dass sich eure AirPods zukünftig auch automatisch mit der kleinen schwarzen Medienbox verbinden. Natürlich muss hierfür euer AppleTV auch eurem iCloud Konto verbunden sein.

    Die AirPods stehen als neuer Lautsprecher in den AppleTV Einstellungen zur Verfügung. Dies bedeutet, dass ihr Musik oder Videos über AppleTV und die AirPods abspielen könnt. Der ein oder andere wird jetzt sagen, dass die AirPods auch jetzt schon mit AppleTV genutzt werden können. Dies ist richtig, allerdings müssen sie manuell verbunden werden. Dies bedeutet, dass ihr den Verbinden-Button am AirPods-Case drücken müsst.

    Weitere Neuerungen in tvOS 11 sind unter anderem ein Homescreen Sync und ein automatischer Wechsel zwischen einem dunklen und normalen Erscheinungsbild. (via 9to5Mac)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8 Render-Bilder: So sieht iOS 11 auf dem iPhone 8 aus!

    iPhone 8 Render-Bilder: So sieht iOS 11 auf dem iPhone 8 aus! auf apfeleimer.de

    Nachdem Apple uns jetzt auf der WWDC sein neues iOS 11 Update vorgestellt hat und Entwickler nun die Woche Zeit hatten, schon einige Funktionen auszuprobieren, haben sich die Designer von iDropNews die Mühe gemacht, die bisher bekannten iOS 11 Fakten in ihre iPhone 8 Render-Bilder einzubauen.

    iPhone 8 Render-Bilder mit iOS 11 (Quelle iDropNews)

    Rahmenloses Design mit Front-Display-Aussparung?

    Das Modell auf den Bildern besitzt immer noch ein fast rahmenloses Design, auf dem Display ist aber oben deutlich eine Aussparung für Kamera, Lasersensor und Infrarotsensoren zu erkennen. Bis jetzt gingen wir davon aus, dass es Apple es schaffen wird, diese Module unter dem Display zu verbauen.

    iPhone 8 Render-Bilder mit iOS 11 (Quelle iDropNews)

    Größter Knackpunkt, über den sich Insider streiten, ist ob die Touch-ID rückseitig angebracht wird oder ebenfalls unter dem Display auf der Front verschwinden kann. Die heutigen Bilder von iDropNews gehen weiterhin davon aus, dass die Touch-ID sich unter dem Front-Displayglas befindet.

    iPhone 8 Render-Bilder mit iOS 11 (Quelle iDropNews)

    iDropNews erklären außerdem, sie seien sich ziemlich sicher, dass das neue Modell eine Wireless-Ladefunktion besitzen wird. Das Glasgehäuse bietet sich dafür geradezu an.

    Auf jeden Fall eine sehr nette Idee, die bisherigen iOS 11 Screenshots mal direkt in die bisherigen Render-Bilder einzufügen. So sieht es dann schon recht realistisch aus und so oder so ähnlich könnte das dann auch im Herbst auf uns zukommen. 9to5mac geben extra nochmal an, dass das neue iOS 11 in ihren Augen speziell für ein OLED-Display mit einem fast rahmenlosen Design ausgelegt wurde.

    Wie seht Ihr das? Ab damit in die Kommentare.

    Der Beitrag iPhone 8 Render-Bilder: So sieht iOS 11 auf dem iPhone 8 aus! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11 ermöglicht automatisches Ausfüllen von Passwörtern

    iOS 11 ermöglicht ab Herbst das automatische Ausfüllen von Passwörtern in Apps. Wer bisher um seine digitale Sicherheit besorgt war, nutzte möglichst komplexe Passwörter. Für den Web-Browser hat Apple bereits in der Vergangenheit  den iCloud-Schlüsselbund eingeführt, um Login-Daten von Websites zu speichern.

    1Password plant neue Funktionen

    Ab iOS 11 wird diese Funktionalität jedoch auch auf andere Apps ausgeweitet: Apple nennt diese Funktion „Password AutoFill for Apps“. Die Passwörter erreicht Ihr damit direkt auf der Tastatur, wenn Ihr Euch auf einem Login-Bildschirm einer App befindet. Das funktioniert so wie das bereits bekannte automatische Ausfüllen von Passwörtern in Safari. Auf der Tastatur wird dazu unter iOS 11 oben rechts ein Schlüsselsymbol angezeigt. Von dort wird auf den iCloud-Schlüsselbund zugegriffen, und somit auf die Passwörter, die Ihr in Safari über all Eure Geräte hinweg gesichert habt.

    Demo auf der WWDC

    Auf der WWDC wurde die neue Funktionalität bereits für Apps wie Facebook, Twitter oder Snapchat demonstriert. Sie läuft allerdings derzeit nicht im Zusammenspiel mit Passwort-Managern wie 1Password, nur mit dem iCloud-Schlüsselbund. Apple bindet derzeit keine Drittanbieter-Apps ein, auch der Passwort-Manager Dashlane bleibt vorerst außen vor. Somit werden Programme wie 1Password auch unter iOS 11 vorläufig unverzichtbar bleiben. Die neue Funktionalität ersetzt Apps wie 1Password (noch) nicht. 1Password selbst will auch neue Funktionen anbieten, etwa Drag&Drop von 1Password zum Login-Screen anderer Apps. -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update für Pin365 – Meine wichtigsten Orte

    Nicolas Schotten aus Basel, entwickler der App Pin365 (AppStore-Link), hat seine App aktualisiert.  Die App ist jetzt eine Art soziales Kartennetzwerk. Man kann Karten mit seinen Freunden innerhalb der App teilen. Ausserdem kann man auf der Karte neben Stecknadeln auch Emojis und Bilder setzen. Erstelle unbegrenzt Karten und setze auf jeder Karte so viele Stecknadeln, Emojis und Bilder, wie du willst. Es gibt keine Grenzen. Teile die Karten mit deinen Freunden. Sende Ihnen deinen Karten Code. Mit diesem können sie die jeweilige Karte herunterladen. Deine Daten werden auf Wunsch in der iCloud gesichert und automatisch zwischen deinen Geräten synchronisiert. Setze Stecknadeln an deinen Ferienorten oder plane so eine Reise. Die Karte dazu kannst du mit Freunden teilen. Pin365 kannst du kostenlos aber eingeschränkt testen. Pin365 Pro gibt’s für Fr. 2.- im AppStore. Pin365 Pro - Meine wichtigsten Orte Hersteller: Nicolas Schotten Freigabe: 4+ Preis: CHF 2.00 herunterladen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AmiKo Desitin

    Medikamenteninformation Schweiz. Alle Fachinformationen umfassend und aktuell basierend auf AIPS der Swissmedic. Stammdaten basierend auf BAG (XML) und Refdata (swissindex).

    Such- und Sortiermöglichkeiten:
    * Voll-Text-Suche
    * Präparatname
    * Hersteller
    * ATC-Code (Name und Code)
    * Swissmedic-Nummer
    * Wirkstoff
    * Therapie (z.B.: Konjunktivitis, HIV, etc)
    * Favoritenliste
    * Swiss DRG 3.0 für sehr teure Medikamente (im ATC Bereich nach DRG suchen)

    AmiKo Desitin (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Turnschuhe ab 15.000 Dollar

    In den frühen 1990er Jahren produzierte Apple für exklusiv für Mitarbeiter Turnschuhe, welche im Apple-Design und mit dem Logo des Technikgiganten aus Cupertino erschienen. Damals konnten externe Kunden keine der Schuhe ordern. Nun steht ein Paar der Sneaker auf Heritage Auctions zur Auktion. Welche Firma die Schuhe damals produziert hat, wird auch hier nicht klar. Das Anfangsgebot für die T...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: Mehr Siri, Apple Music, neues Controll Center und verbesserte Karten

    [​IMG]

    Wenig überraschend hat Apple auf der WWDC mit iOS 11 das neue Betriebssystem für iPhone und iPad vorgestellt. In Cupertino ist man sehr stolz auf das mobile Betriebssystem für iPhone und iPad. „Heute werden wir das beste und fortschrittlichste Betriebssystem auf Version 11 heben“, so Apple-CEO Tim Cook.

    Mit iOS 10 erreicht das Unternehmen aus Cupertino nach eigenen Angaben eine...

    iOS 11: Mehr Siri, Apple Music, neues Controll Center und verbesserte Karten
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Endspurt für Bundle: 12 aus 62 Mac-Apps wählen, 20 Dollar zahlen

    Nur noch kurze Zeit ist das aktuelle Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) von BundleHunt erhältlich. Statt einer vorgegebenen Auswahl kann sich der Anwender das Bundle selbst zusammenstellen. Aus 62 Programmen lassen sich zwölf auswählen, der Gesamtpreis beträgt 19,99 US-Dollar (umgerechnet knapp 18 Euro).

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hörbücher zur Offline-Nutzung: TuneIn Premium sucht die Nische

    Tunein Radio HoerbuecherDie Macher der Radio-App TuneIn beschreiten neue Wege, um Nutzer zum Abschluss eines Premium-Abos zu bewegen. Dazu zählt die mit Version 12 der App hinzugekommene Möglichkeit, Hörbücher zur Offline-Nutzung herunterzuladen. TuneIn hält für Premium-Kunden eigenen Angaben zufolge eine Bibliothek mit mehr als 40.000 Hörbuch-Titeln zur Auswahl bereit, die nun auch zur Offline-Nutzung heruntergeladen werden können. […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    10 Tage, 10 Bundles: Heute 8 Harry-Potter-Filme nur 24,99 Euro

    In den kommenden zehn Tagen gibt es bei Apple täglich Blockbuster-Bundle-Aktion. 

    Im iTunes Store hat Apple „10 Tage, 10 Bundles“ ins Leben gerufen. Das Bundle wird in HD und SD angeboten. Die erworbenen Filme könnt Ihr Euch ohne zeitliche Begrenzung und so oft wie Ihr wollt ansehen,

    Die HD-Version kostet 24,99 Euro, die SD-Version 19,99 Euro. Macht nur rund 3 Euro pro Film

    Heute: Harry Potter Complete Collection

    Und diese Filme sind enthalten

    • Harry Potter und der Stein der Weisen
    • Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    • Harry Potter und der Gefangene von Askaban
    • Harry Potter und der Feuerkelch
    • Harry Potter und der Orden des Phönix
    • Harry Potter und der Halbblutprinz
    • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes/Teil 1 und Teil 2

    Bitte beachtet, dass für die acht HD-Versionen, solltet Ihr sie sofort komplett runterladen, rund 50 GB Speichrplatz benötigt.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    10 Tage, 10 Bundles: Heute 8 Harry Potter-Filme für 24,99 Euro kaufen

    Filme-Fans aufgepasst: In den nächsten 10 Tagen bietet Apple diverse Blockbuster vergünstigt zum Kauf an.

    10 tage 10 bundles

    Im iTunes Store startet heute eine neue Aktion unter dem Titel „10 Tage, 10 Bundles“. In den kommenden zehn Tagen wird es also jeden Tag ein Film-Bundle zum Sparpreis geben. Im diesem Artikel werden wir jeden Tag das aktuelle Angebot eintragen.

    Natürlich wird das Bundle in HD als auch SD angeboten. Es handelt sich um einen Kauf, so, dass ihr die Filme so oft ansehen könnt wie ihr wollt – zeitliche Begrenzungen gibt es nicht. Die HD-Version kostet 24,99 Euro, die SD-Version 19,99 Euro. Umgerechnet macht das 3,12 Euro pro Film in HD.

    9. Juni – Harry Potter Complete Collection

    Ich würde mich zwar nicht unbedingt als Harry Potter-Fan bezeichnen, dennoch habe ich mir alle Filme angesehen, da sie einfach gut gemacht sind. Seit 2011 ist der erste Teil bei iTunes verfügbar, alle weiteren Filme sind im Bundle enthalten. (zum Angebot)

    • Harry Potter und der Stein der Weisen (5 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und die Kammer des Schreckens (4 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und der Gefangene von Askaban (4 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und der Feuerkelch (4 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und der Orden des Phönix (4 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und der Halbblutprinz (3,5 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 (3,5 von 5 Sterne)
    • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 (4,5 von 5 Sterne)

    Der Download des Bundles in HD ist 52,7 GB groß, die SD-Version 24,4 GB.

    Der Artikel 10 Tage, 10 Bundles: Heute 8 Harry Potter-Filme für 24,99 Euro kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    tvOS 11: AirPods pairen sich automatisch mit Apple TV

    tvOS 11: AirPods pairen sich automatisch mit Apple TV auf apfeleimer.de

    Gute Neuigkeiten für diejenigen unter Euch, die im Besitz von AirPods und einem Apple TV sind. Mit tvOS 11 werden sich Eure AirPods genauso automatisch mit Eurem Apple TV verbinden wie sie dies bisher mit Eurem iPhone gemacht haben.

    Einzige Voraussetzung: Der Apple TV und das iPhone sind mit dem gleichen iCloud Account verbunden.

    Einfaches AirPods-Pairing setzt Maßstäbe

    Neben dem Aspekt, dass sich diese besonders einfach und schnell mit Eurem Apple TV verbinden, funktionieren diese danach wie ganz normale Bluetooth-Kopfhörer am TV. Bis jetzt konntet Ihr Eure AirPods zwar auch mit den Apple TV verwenden, musstet dafür aber ein umständliches Pairen mit einem Drittanbietergerät vornehmen. War er eine Bastelsache und hat nicht immer auf Anhieb funktioniert.

    Extrem einfach: AirPods automatisches Pairing

    Und verglichen mit diesen „Länger auf einen Knopf drücken oder Ton abwarten“-Pairing, das Ihr von günstiger Bluetooth-Technik kennt, setzt eben gerade das automatische und einfache Pairing der Bluetooth AirPods im Bereich der Bluetooth-Technik aktuell Maßstäbe. In meinen Augen ist das ein echtes Kaufargument, speziell für weniger Technik-affine Menschen.

    tvOS 11 ist aktuell ausschließlich als Developer Beta verfügbar. Ende des Monats wird die Public Beta aufschlagen und dann werdet Ihr die neue Funktion ausprobieren können. Wenn es soweit ist, bekommt Ihr von uns noch mal ein kleines Update und einen Reminder!

    Der Beitrag tvOS 11: AirPods pairen sich automatisch mit Apple TV erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11-Videovorstellung: Das neue Kontrollzentrum und die Files-App

    ios11logoZu den interessantesten Neuerungen unter iOS 11 zählt sicher das neue Kontrollzentrum. Viele Nutzer werden es begrüßen, dass das Kontrollzentrum nun endlich den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann.

    Aber auch die neue Files-App ist sehr interessant und verbindet künftig mehrere Cloud-Dienste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay: Transaktionen zwischen Nutzern kostenfrei mit Debitkarten

    Zwar ist Apple Pay in Deutschland noch nicht verfügbar, aber bis zum Start von iOS 11 könnte sich das noch ändern. Gemeinsam mit der neuen Software-Version wird Apples Bezahldienst nochmals erweitert und wird Transaktionen zwischen zwei Nutzern erlauben. Nun sind auch erste Informationen zu den möglichen Gebühren bekanntgeworden. Dabei sollen beispielsweise keine Kosten für Nutzer von Debitkarten anfallen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Music verliert Taylor Swift als exklusiven Partner

    Kurz vor dem Start von Apple Music im Juni 2015 meldete sich Taylor Swift zu Wort und erklärte im Namen vieler Künstler, dass man mit Apples vorgehen nicht zufrieden sei. Im Detail ging es darum, dass Apple während der drei kostenlosen Probemonate von Apple Music keine Zahlungen an Künstler leisten wollte. Somit hätte der Technikkonzern die in dem Testzeitraum entstandenen Kosten minimiert. Für...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AirPods: tvOS 11 ermöglicht automatisches Pairing mit Apple TV

    Während es für die AirPods auch ein halbes Jahr nach ihrer Markteinführung mehrwöchige Lieferzeiten gibt, feilt Apple weiter an der Optimierung der Bluetooth-Ohrhörer.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Website Übersetzung für Safari

    Übersetzt Websites direkt in Safari auf dem iPhone und iPad. Die App herunterladen, stellen Sie Ihre Ausgabe Sprache ein, folgen Sie eine kurze Anleitung für die Erweiterung und sie sind bereit zu gehen.

    Übersetzungsdienstleistung wird von Google Translate vorausgesetzt.

    104 unterstützten Sprachen:
    Afrikaans, Albanisch, Amharisch, Arabisch, Armenisch, Aserbaidschanisch, Baskisch, Weißrussisch, Bengalisch, Bosnisch, Bulgarisch, Katalanisch, Cebuano, Nyanja-Sprache, Chinesisch, (China), Chinesisch, (Taiwan), Korsisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Esperanto, Estnisch, Tagalog, Finnisch, Französisch, Westfriesisch, Galizisch, Georgisch, Deutsch, Griechisch, Gujarati, Haitianisch, Hausa, Hawaiisch, Hebräisch, Hindi, Miao-Sprache, Ungarisch, Isländisch, Igbo, Indonesisch, Irisch, Italienisch, Japanisch, Javanisch, Kannada, Kasachisch, Kambodschanisch, Koreanisch, Kurdisch, Kirgisisch, Laotisch, Latein, Lettisch, Litauisch, Luxemburgisch, Mazedonisch, Madagassisch, Malaiisch, Malayalam, Maltesisch, Maori, Marathi, Mongolisch, Birmanisch, Nepalesisch, Norwegisch, Paschtu, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Panjabi, Rumänisch, Russisch, Samoanisch, Schottisches, Gälisch, Serbisch, Süd-Sotho-Sprache, Shona, Sindhi, Singhalesisch, Slowakisch, Slowenisch, Somali, Spanisch, Sundanesisch, Suaheli, Schwedisch, Tadschikisch, Tamilisch, Telugu, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch, Urdu, Usbekisch, Vietnamesisch, Walisisch, Xhosa, Jiddisch, Yoruba, Zulu

    Website Übersetzung für Safari (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tim Cook: Apple wird "größte Augmented-Reality-Plattform der Welt"

    ARKit

    Apples neues Framework ARKit für iOS 11 soll es Entwicklern erleichtern, digitale Objekte in die physische Umgebung zu setzen, die durch die iPhone-Kamera betrachtet wird. Der Apple-Chef sieht Augmented Reality als ein “Riesending”.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: iPhone Hüllen, USB-Ladegeräte, Powerbanks, Netgear Arlo, Apple Watch Armbänder, Kfz-Ladegerät und mehr

    Kurz vor dem Wochenende blicken wir auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich verschiedene Produkte rausgepickt, um diese zum Schnäppchenpreis in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio und reduziert Produkte unter anderem aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Freizeit etc.

    Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

    Amazon Blitzangebote

    07:05 Uhr

    A-ZONE Smart Personenwaage Digitale Körperfettwaage Digitale Waage Personenwaage mit Bluetooth APP...
    • Vorteil: Nicht nur digitale Badezimmerskala, sondern auch Körperschaftsrechner. Stützmaß:...
    • Technologie: Basierend auf BIA zu messen Körper bioelektrische Impedanz, mit den neuesten...

    07:15 Uhr

    NexGadget abnehmbaren Multiport-USB-Ladestation, Ladegerät 3-Port, Universal-Ladestation, Ladedock,...
    • 1 Station für alle Geräte: Es kommt mit intelligenten IC und vier USB-Anschlüsse für mehrere...
    • Innovative Design: die erste Ladestation der Welt, die Leitbleche und Base kann getrennt werden....

    07:20 Uhr

    GN21B Typ-C Hub USB C Adapter mit 1 USB-C Anschluss (Stromversorgung), 1 SD-Karte Steckplatz, 1...
    • [Stromversorgung] USB-C Stromversorgung für Macbook, ChromeBook Pixel und sonstige USB-C-Geräte....
    • [Sofortige Erweiterung] Mit Plug and Play-Design kann man den Hub einfach und bequem bedienen....

    07:35 Uhr

    Quick Charge 3,0 RAVPower 20100mAh Type C Anschluss iSmart Powerbank mit QC 3.0 Ladegerät für...
    • • Enthält KOSTENLOSES QC3.0 Ladegerät: Mit seinem Verkaufswert von bis zu lädt das Netzteil die...
    • Riesige Kapazität und Schnellladegerät: 20100mAh lädt ein iPhone 6S und 6 fast 8-mal, ein Galaxy...

    08:10 Uhr

    iPhone 7 Schutzfolie [2 Stück], Vontox Glass Panzerglas für iPhone 7[3D Touch Kompatibel]
    • Die glasfolie ist die Herstellung aus hochwertigem Glas, was eine Durchsichtigkeit von nahezu 100%...
    • Die vermeidet Rissen und mindert die Gefahr von Glasbruch bei Ihrem iPhone 7 Display durch den...

    08:55 Uhr

    TecTecTec XPRO2+ Actionkamera 4K Ultra HD Wifi
    • NEU: Nach der Sport-Kamera XPRO2 und Ihrem 4K-Mode mit 15 fps, kommt jetzt die neue Tectectec Kam:...
    • Ultra High Definition: Sie wählen die Größe entsprechend Ihre Aktivität, ist 1080p im...

    09:25 Uhr

    AUKEY Schreibtischlampe mit Uhr LED Bürolampe Tageslicht, integriertem Akku, USB Anschluss...
    • Multifunktion: Das LCD Display kann Uhrzeit, Datum, Kalender, Umweltstemperatur anzeigen, mit...
    • Aufladbar: Mit Built-in 1200mAh wiederaufladbare Batterie kann diese Lampe 4 Stunden kontinuierlich...

    09:30 Uhr

    Netgear Arlo VMS3330-100EUS Smart Home 3 HD-Überwachung Kamera-Sicherheitssystem (100% kabellos,...
    • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
    • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...

    09:50 Uhr

    AUKEY Bluetooth Kopfhörer 4.1 Sport Kopfhörer In Ear Stereo Ohrhörer mit Mikrofon für iOS und...
    • Schweissfest leichtgewichtig kabellos Bluetooth Ohrhörer in bequemer und gutsitzender Ausführung.
    • Bis zu 4.5 Stunden stets telefonieren oder Musik hören und 175 Stunden Standby mit nur einer...

    10:25 Uhr

    Anker SoundCore Sport XL Bluetooth Lautsprecher 16W Audio Ausgang und 2 Subwoofern, IP67...
    • Dynamischer Stereo Sound: Genießen Sie glasklaren, energiegeladenen Klang mit eindrucksvollen...
    • Extrem robust: Ein sehr robuster Bluetooth Lautsprecher. IP67 Wasserdicht klassifiziert (ein Meter...

    10:40 Uhr

    Anker PowerDrive 2 Elite 24W 2-Port Kfz Ladegerät, Auto Ladegerät mit PowerIQ Technologie für...
    • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit der führenden...
    • Fortschrittliche Ladetechnologie: Exklusiv PowerIQ und VoltageBoost in Kombination, um jedes Gerät...

    11:00 Uhr

    AUKEY Bluetooth Lautsprecher Tragbar Mini Wireless Speaker 3W Wasserdicht mit Fahrrad Band für...
    • Kompaktes Design: nur 102g, sehr leicht zu transportieren und installieren, wodurch er sich ideal...
    • Robust: Gehäuse aus hochwertigem Silikon, wasserfest, stoßfest und gegen Absturz. Mitgelieferte...

    12:00 Uhr

    AUKEY 10W Schreibtischlampe Dimmbar LED Schreibtischleuchte, Aluminium Arm, mit Mini Nachtlicht und...
    • Am Lampenfuß sind die sechs Bedienungsknöpfe, die man durch eine leichte Berührung mit dem Finger...
    • 3 Lichtmodi (Lern Modus, Lese Modus und Entspannungs Modus) und 5 verschiedenen Helligkeitsstufen....
    xintop CD/DVD-RW Brenner Externe Festplatte für Apple MacBook, MacBook Pro, MacBook Air oder andere...
    • Klassisches Aussehen. Mit außen Schleifen Oberfläche versehen, dieser CD-/DVD-Brenner ist in Mode....
    • USB-3.0-Schnittstelle. Die DVD-RW-Laufwerk und das USB-Kabel sind vereint in einem. Sie gewann ¡¯...

    12:50 Uhr

    VicTsing 1080P FHD Action Kamera mit 5,1 cm HD Display, 170 ° Weitwinkelobjektiv, 2 MP...
    • [2-Zoll-HD-LCD-Display]Mit 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv, mit dem Sie ein größeren Film...
    • [Das Unterwassergehäuse]ermöglicht es Ihnen,unter Wasser 30 Meter tief zu Filmen und Fotos zu...

    13:30 Uhr

    ArktisPRO iPad, iPad Pro 9,7", iPad Air 1/2 und iPad mini 1/2/3/4 Reiseständer Halterung Aufsteller...
    • Der ergonomische iPad Ständer / iPad Halterung von ArktisPRO
    • kompatibel mit iPad 2/ 3/ 4, iPad Pro, iPad Air 1/2 und iPad mini 1/2/3/4

    14:00 Uhr

    NexGadget Stand für Iwatch/Apple Watch,Multifunktions-Ladestation [17W 3.4A Max] Dockingstation...
    • Praktische 3-in-1-Ladestation--Es kommt mit smartem IC-Chip, 1 Steckplatz, 2 Anschlüsse und 3...
    • Schickes Design--Es ist kompakt (Größe: 10 * 8,5 * 8cm) und leicht (230g). Zwei interne USB-Ports...

    15:30 Uhr

    [Apple MFI zertifiziert] In-Ear Kopfhörer Sportkopfhörer, GGMM Alauda Aluminiumgehäuse...
    • IDEA Gewinner: Alauda ist kompatibel mit verschiedenen Musik von jeden Frequenzen sowie Bass und...
    • Volles Premium Aluminiumgehäuse und Leichtmetalllegierungs-Design ist ideal für Hören während...

    16:05 Uhr

    Apple Watch Band, Huanlong Nylon with Genuine Leather Sport Replacement Strap Wrist Band with Metal...
    • Apple Watch band with metal clasp, replace Apple watch band easily and directly
    • Personalize your Apple Watch with this refined strap compared to Apple ones, but at much less price

    16:15 Uhr

    4-in-1 USB-C-Hub, HAVIT 3.1 USB Type-C Hub mit Power Delivery Technologie, 1 x HDMI-Anschluss...
    • Multifunktionales 4-in-1 Hub: Power Delivery für die Aufladung, HDMI-Ausgang, SD/SDHC-Kartenleser,...
    • 4K Video-Adapter: Spiegelt und erweitert Ihren Bildschirm mit dem HDMI-Anschluss, überträgt 4K UHD...

    17:20 Uhr

    V7 SP5100 tragbarer spritzwassergeschützter Outdoor Bluetooth 3W Power Bass Lautsprecher mit...
    • Mobiler 3 Watt RMS Power Bass indoor / Outdoor Lautsprecher von V7 mit Built-in freisprech Micro zum...
    • Robustes und wasserfestes Gehäuse für den mobilen Einsatz mit integriertem 300mAh Power li-ion...
    AUKEY Auto Ladegerät 4.8A / 24W Dual USB Anschlüsse mit AiPower Adaptive Ladung Technologie für...
    • Input: DC 12V/24V, kann in allen Autos mit 12-24V Spannung benutzt werden; so werden alle...
    • Output: Universelles Dual USB Port Autoladegerät ist in der Lage zwei Geräte gleichzeitig zu...

    18:30 Uhr

    Suaoki T10 Auto Starthilfe 400A Spitzenstrom 12000mAh Tragbare Autobatterie Externer Akku Ladegerät...
    • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 12000mAh Kapazität (400A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
    • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

    18:50 Uhr

    TecTecTec Actionkamera XPRO3 Ultra HD Sport Action Kamera Action Camera WIFI 4K Full HD 1080P Sport...
    • AKTUELLE TECTECTEC INNOVATION: Action-Kamera 4K XPRO3 kombiniert die neuesten Technologien der...
    • ULTRA HIGH RESOLUTION: 4K (4:3) 24 FPS, 2K 30 FPS, Full HD 60 FPS, HD 120 FPS. Fotos bis zu 16 Mp....

    19:15 Uhr

    BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
    • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
    • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

    19:35 Uhr

    doupi UltraSlim Case für iPhone 7 FeinMatt FederLeicht Hülle Bumper Cover Schutz Tasche Schale...
    • doupi ® UltraSlim Schutzhülle, fein matte Oberfläche, FederLeicht, semi transparent in...
    • Sehr angenehmes Handfeeling, Idealer Schutz gegen Schmutz, Kratzer, Staub, leichtere Stöße und...

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues Puzzle „Raytrace“: Laserstrahlen mit Spiegeln umlenken

    Jeden Donnerstagabend präsentiert Apple seine neuen Lieblinsspiele im AppStore. In dieser Woche ist dort unter anderem Raytrace (AppStore) von HalfPixel Games zu finden.

    Die 1,09€ teure Universal-App für iPhone und iPad ist ein Puzzle als Premium-Download. In insgesamt 144 Leveln ist es eure Aufgabe, Laserstrahlen zu einem oder mehreren Kristallen als Zielobjekte zu leiten. Hierfür könnt ihr einzelne Spiegel aufstellen, mit denen ihr die Strahlen jeweils im 90-Grad-Winkel umlenkt. Wo es diese aufzustellen gilt, ist die Knobelaufgabe des Spieles.
    -gki25274-
    Tappt einfach auf eines der freien Felder der in jedem Level anders geformten Spielfelder, um einen Spiegel dort zu positionieren – im Idealfall natürlich irgendwo im Bereich des Laserstrahls. Tappt ihr noch einmal auf den Spiegel, dreht ihr diesen um 90 Grad, um den Strahl in die andere Richtung umzulenken. Zudem könnt ihr sie per Wischer verschieben und wieder komplett vom Spielfeld entfernen.

    Den richtigen Pfad finden

    Auf diese Weise gilt es, mit der richtigen Idee den Strahl zum Ziel zu lenken. Hierfür habt ihr je Level aber nur eine begrenzte Anzahl an Spiegeln und dank zahlreicher Hindernisse und Löcher im Boden auch nur begrenzte Möglichkeiten. Im Laufe der über 100 Level kommen zudem immer neue Elemente wie verschieedenfarbige Laserstrahlen hinzu, die es geschickt auszunutzen bzw. zu meistern gilt.

    Das Spielprinzip von Raytrace (AppStore) ist nicht neu, hier aber gut und ansprechend gestaltet umgeesetzt. Wollt ihr dieses iOS-Spiel gerne spielen, ohne dafür die 1,09€ für die Vollversion auszugeben? Dann greift zu Raytrace Lite (AppStore). Dies bietet (nach unseren Erkenntnissen) den gleichen Umfang, kann aber kostenlos geladen werden. Dafür müsst ihr mit gelegentlichen Werbeunterbrechungen Vorlieb nehmen.

    Der Beitrag Neues Puzzle „Raytrace“: Laserstrahlen mit Spiegeln umlenken erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacTrade: Bis zu 279 Euro beim Kauf eines neuen Macs sparen

    [​IMG]

    Passend zu den steigenden Außentemperaturen bietet MacTrade derzeit eine interessante Aktion. Beim Kauf eines MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, iMac oder Mac Pro – auch den neuesten Modellen – bietet MacTrade einen Sofortrabatt von 150 Euro. Zusätzlich gibts den Holzkohle-Tischgrill "Feuerdesign Vesuvio" im Wert von 129 Euro oben drauf....

    MacTrade: Bis zu 279 Euro beim Kauf eines neuen Macs sparen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues MacBook Pro 13" zerlegt: Geklebt, gelötet, extrem schwierig zu reparieren

    Apple-Produkte sind schon seit vielen Jahren nicht dafür bekannt, dass man diese leicht reparieren kann. Die schon von Steve Jobs verfolgte Ansicht "dünner ist besser" führte dazu, dass im Rahmen immer schlankerer Gehäuse viele Komponenten verklebt anstatt gesteckt wurden. Auch im Notebook-Bereich sind die Tage längst vorbei, in denen eine Klappe auf der Unterseite schnellen Zugriff auf Festpla...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aspyr veröffentlicht Call of Duty: Modern Warfare 3 im Mac App Store

    Call Of Duty 3 MacMit Call of Duty: Modern Warfare 3 bietet Aspyr nun den ersten Titel aus der Computerspielreihe „Call of Duty“ im deutschen Mac App Store an. Die Veröffentlichung kommt überraschend, bislang hatten es Spiele aus der Reihe ausschließlich in Apples amerikanischen Softwareshop für den Mac geschafft. Deutsche Mac-Gamer mussten auf alternative Bezugsmöglichkeiten zurückgreifen. Call of Duty: […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Magic Keyboard mit Ziffernblock: Warum mussten wir darauf sooo lange warten?

    Am Montag neu vorgestellt, schon jetzt bei uns im Einsatz: Das neue Magic Keyboard mit Ziffernblock.

    Magic Keyboard mit Ziffernblock

    Im Büro sieht meine Ausstattung wie folgt aus: MacBook Pro + LG Display. Natürlich benötige ich eine externe Tastatur. Seit jeher nutze ich das kabelgebundene Apple Keyboard mit Ziffernblock, das Apple jetzt in Rente geschickt hat. Seit Oktober 2015 bietet Apple das kabellose Magic Keyboard an, das allerdings auf einen Ziffernblock sowie auf die Extra-Tasten zum Scrollen verzichtet. Genau aus diesem Grund habe ich mich stets gesträubt auf das Magic Keyboard umzusteigen.

    Jetzt hat Apple unsere Wünsche erhört und präsentiert mit dem Magic Keyboard mit Ziffernblock endlich eine kabellose Version mit Ziffern. Doch Apple wäre nicht Apple, wenn man dafür tief in die Tasche greifen muss. Nach der Überweisung von 149 Euro darf man das Keyboard nutzen. Gut, habe ich mit etwas Zähneknirschen gemacht, froh bin ich über die Investition aber schon.

    Magic Keyboard mit Ziffernblock endlich kabellos

    Bisher musste ich nämlich immer zwischen den verschiedenen Tastaturen wechseln. Die alte Tastatur verfügt noch über klobige Tasten, das MacBook Pro über den neuen Scherenmechanismus. Das ist zwar halb so wild, ein einheitliches Tastengefühl ist aber dennoch angenehmer. Das Layout ist unverändert und bietet alle erdenklichen Tasten einer Apple Standardtastatur.

    Magic Keyboard

    Die mit einem Akku ausgestattete Tastatur ist blitzschnell für den ersten Einsatz bereit. Ihr müsst das Magic Keyboard mit Ziffernblock einfach mit dem mitgelieferten Lightning-Kabel verbinden und schon ist die Tastatur per Bluetooth gekoppelt – der herkömmliche Weg über die Bluetooth-Einstellungen ist optional auch möglich.

    Apple liefert wie gewohnt gute Qualität

    Was soll ich zu einer Tastatur noch sagen? Die Verarbeitung stimmt, das Tastengefühl ist top und die großen Pfeiltasten sind für eine einfache Bedienung optimiert. Die Batterielaufzeit liegt bei circa einem Monat, bis man den Akku per Lightning-Kabel wieder aufladen muss.

    Gerne noch ein paar Fakten: Das Magic Keyboard mit Ziffernblock ist 0,41 bis 1,09 Zentimeter hoch, 41,87 Zentimeter breit und wiegt 0,39 Kilogramm. Die Tastatur ist mit macOS 10.12.4 und neuer kompatibel, iOS-Geräte müssen iOS 10.3 oder neuer installiert haben.

    Das neue Magic Keyboard mit Ziffernblock ist ab sofort täglich bei mir im Einsatz – und wird hoffentlich mehrere Jahre halten, damit sich der Preis zumindest etwas relativiert. Und wehe Apple zeigt in naher Zukunft eine neue Tastatur mit Touch Bar – das wäre gemein.

    Der Artikel Magic Keyboard mit Ziffernblock: Warum mussten wir darauf sooo lange warten? erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Im Test: Lexar JumpDrive C20c USB Type-C & USB 3.1 Dual-Interface USB-Stick (128 GB)

    Vor ein paar Wochen hatte ich mit dem Adam Elements Roma bereits einen Dual-Interface USB-Stick genauer vorgestellt.

    Da die Transferraten des Roma, gerade beim Schreiben von Daten, verbesserungswürdig sind, brauchte es einen neuen Testkandidaten, den ich vergleichsweise schnell im Lexar JumpDrive C20c fand.

    DSCN2265

    Wie beim Roma handelt es sich beim JumpDrive C20c um einen USB-Stick, der auf der einen Seite den Typ-C und auf der anderen den Typ-A in der USB-Revision 3.1 Gen 1 unterstützt.

    Darüber hinaus, das aber nur zur Info, bietet Lexar in der JumpDrive C-Serie anstatt des USB-C Anschlusses auch Modelle mit USB-B (Micro) und Lightning an.

    DSCN2281

    Leider findet man auch zum JumpDrive C20c kaum aussagekräftige Reviews, in denen fernab von Pressemeldungen selbst gemessene Benchmark-Ergebnisse umfänglich dargestellt werden.

    So muss man sich vor der Kaufentscheidung ausschließlich auf die Herstellerangaben verlassen, die leider in vielen Fällen ungenau sind bzw. nur unter optimalen Laborbedingungen erreicht werden. Ärgerlich aber das ändert sich heute </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Verlosung: 3x Vollversion von DTP-Software QuarkXPress 2017 zu gewinnen

    Zu den Urgesteinen im Mac-Markt zählt unbestritten QuarkXPress. Die erstmalig im Jahr 1987 erschienene Software ist ein Wegbereiter der digitalen Revolution im Publikationswesen. Auch heute ist QuarkXPress aus dem Publishing-Sektor nicht wegzudenken – egal ob es um klassische gedruckte Erzeugnisse, digitale Bücher und Magazine oder Inhalte fürs Web geht.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aukey KFZ-Ladegerät: 4 Anschlüsse für 4 Euro

    Aukey Kfz LadegeraetFalls ihr für die Fahrt in den Urlaub noch kein Ladegerät besitzt, haben wir da was für euch. Im Rahmen einer Sonderaktion kostet das Aukey KFZ-Ladegerät mit 4 USB-Ports gerade lediglich 3,99 Euro. Um auf den Aktionspreis zu kommen, müsst ihr lediglich wie unten im Screenshot zu sehen den Aktionsgutschein im Wert von 9 Euro […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kaum Veränderungen: iFixit zerlegt die neuen MacBooks

    Die Bastler von iFixit haben das neue MacBook und die neuen MacBook Pro 2017 Modelle zerlegt.

    Der Teardown zeigt: Neben den von Apple am Montag angekündigten neuen Prozessoren gibt es so gut wie keine neue Hardware in den aktualisierten Laptops. Nur eine Nachricht ist bemerkenswert: Das 12“ MacBook verfügt jetzt über die zweite Generation der neuen Butterfly-Tastatur.

    Im ersten Modell der 12“ Variante von 2015 wurde die Tastatur erstmals eingeführt. Auch das neue MacBook Pro 2016 erhielt die Tasten, mit einem verbesserten Anschlag. Diese Version der Tastatur – die weniger Kritik erhielt als die erste – ist nun auch im MacBook verbaut.

    Reparaturfähigkeit weiterhin bei 1 von 10 Punkten

    Wie immer vergab die Webseite auch eine Bewertung für die Reparaturfähigkeit der Geräte ab. Wie auch schon bei den Vorgängern liegt diese sowohl beim MacBook als auch beim MacBook Pro 2017 bei 1 von 10 möglichen Punkten, da keine Teile ohne weiteres (d.h. ohne Spezial-Geräte) austauschbar sind.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    tvOS 11 verbindet sich automatisch mit AirPods

    Wie Entwickler in der ersten Beta-Version des kommenden tvOS 11 feststellen konnten, gehört die umständliche Navigation in den Bluetooth-Einstellungen der Vergangenheit an, um die AirPods mit dem Apple TV 4 zu verbinden. Stattdessen unterstützt auch das Apple TV zukünftig die automatische Erkennung und Verbindung mit den AirPods auf Grundlage des gemeinsamen iCloud-Kontos. Dabei werden die A...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bowling Game 3D HD

    Spielen Sie das ultimative Sportspiel in erstaunlich realistischer 3D-Grafik.

    3 Spielmodi:
    Einzelspieler
    Pass n Spiel
    VS. Computer

    Wischen Sie links-rechts nach dem Werfen, um Spin zum Ball hinzuzufügen.

    Eigenschaften:
    8 einzigartige benutzerdefinierte Bowlingkugeln.
    3 Spielmodi.
    Realistische Physik.
    Atemberaubende 3D-Grafik.
    GameCenter Unterstützung.

    Bowling Game 3D HD (2,29 €, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple präsentiert: 10 Tage, 10 Bundles im iTunes Store

    Traditionell kommen heute Nachmittag noch meine jeden Freitag veröffentlichten Tipps zu guten und günstigen Filmen im iTunes Store. Ab heute hat Apple zudem eine Sonderaktion im Programm, bei der in den kommenden 10 Tagen jeden Tag ein anderes Film-Bundle zum Sonderpreis angeboten wird. Den Anfang macht dabei heute das Harry Potter Bundle (€ 24,99 bei iTunes), bestehend aus allen acht Filmen der Reihe um den Zauberlehrling und seine Abenteuer in Hogwards. Selbstverständlich sind alle Filme in HD-Qualität und gehen nach dem Kauf für immer in euren Besitz über. Das Harry Potter Bundle kann heute zum Sonderpreis von nur € 24,99 über den folgenden Link aus dem iTunes Store geladen werden: Harry Potter Complete Collection

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neu in tvOS 11: AirPods verbinden sich automatisch mit dem Apple TV

    Shortnews: tvOS 11 hat seinen Namen eigentlich nicht verdient. Denn große Neuerungen hält das Betriebssystem für den Apple TV der vierten Generation wahrlich nicht bereit.

    Eine von ihnen hat der US-Blog 9to5Mac nun in der Entwicklerversion des Systems aufgespürt. Demnach ist tvOS 11 ab sofort in der Lage, sich automatisch mit AirPods zu verbinden. Voraussetzung ist, dass auf dem Apple TV die gleiche Apple ID hinterlegt ist, wie auf dem iPhone, mit dem die Kopfhörer genutzt werden.

    Ansonsten bringt der Apple TV gegen Ende des Jahres die Amazon Prime Video App auf eure Geräte. Tim Cook versprach, im Herbst mehr über die Neuerungen zu veröffentlichen.

    tvOS 11 steht trotzdem erstmals auch als Public Beta für Interessierte bereit. Mit der Veröffentlichung der Vorschau rechnen wir gegen Ende des Monats.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Mitarbeiter im Interview: Siri ist zu langsam

    macOS Sierra Siri (MacBook) (1)

    Alexa läuft Siri davon, sagen nicht nur Anwender, sondern auch ehemalige Apple-Mitarbeiter. Hat Cupertino die Aufholjagd noch rechtzeitig gestartet? Apples Siri war zwar der erste Sprachassistent seiner Art, doch inzwischen ist die Konkurrenz auf dem Weg und hat Apple bereits hinter sich gelassen. Das behaupten Anwender immer wieder voller Ingrimm. Nun haben ehemalige Mitarbeiter von (...). Weiterlesen!

    The post Apple-Mitarbeiter im Interview: Siri ist zu langsam appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Vorverkauf für Lightroom-Mischpult Loupedeck

    Marktstart für Lightroom-Mischpult Loupedeck

    Der finnische Hersteller Loupedeck nimmt ab sofort Vorbestellungen für das gleichnamige Adobe-Lightroom-Bildmischpult entgegen. Die Entwicklung der Steuereinheit war im vergangenen Jahr über ein Indiegogo-Projekt finanziert worden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zwei neue Kurz-Werbespots zum iPad Pro

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: Das neue Control Center und die Files-App im Video

    Shortnews: Auch an diesem Freitag machen wir weiter mit unserer Runde durch die neuen Funktionen von iOS 11 und wollen heute direkt zwei neue Funktionen auf der Agenda abhaken.

    Da wäre zum Einen das neue Kontrollzentrum, das nicht einfach nur im Design aktualisiert wurde, sondern auch neue Funktionalitäten erhielt. So kann es komplett auf die eigenen Gewohnheiten angepasst werden und verfügt überhaupt über mehr auswählbare Optionen. Über 3D Touch können zu bestimmten Knöpfen auch noch weitere Features aufgerufen werden.

    Die Kollegen von iDownloadBlog haben sich das neue Control Center im Video angeschaut.

    Nummer 2 ist Apples neue Files-App. Eine zentrale Anwendung, die mehrere Cloud-Dienste miteinander verknüpft und auch im neuen Multitasking vom iPad eingesetzt werden kann. Die Dateien öffnen dann in der entsprechenden App (Pages, Byword, Garageband etc) oder werden direkt in der App angezeigt.

    Auch andersherum ist die Files App sehr gut integriert, wie das folgende Video zeigt:

    Und hier das passende Video mit den Features der Files-App.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AirPods verbinden sich künftig auch mit Apple TV automatisch

    Airpods Mit Iphone VerbundenWenn ihr bereits zum kleinen Kreis der glücklichen Besitzer von Apples AirPods zählt, könnt ihr diese künftig auch ganz einfach mit Apple TV verwenden. Mit der kommenden Generation des Apple-TV-Betriebssystems tvOS 11 werden die Ohrhörer auch automatisch mit Apples Set-Top-Box verbunden. Die Neuerung hat die amerikanische Webseite 9to5Mac in der bereits für Entwickler verfügbaren Beta-Version […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook & iMac 2017: Erste Reviews sind da

    Auf der diesjährigen Keynote hatte Apple nicht mit neuer Hardware gegeizt. Im Rampenlicht standen unter anderem neue MacBooks und ein Refresh des iMacs. Mittlerweile konnten einige Pressevertreter die neue Hardware unter die Lupe nehmen, so dass wir euch wieder einen Rundumschlag der Meinungen geben können.

    Das MacBook für die täglichen Aufgaben

    Unsere Tour startet mit dem 12 Zoll MacBook. Apple stellte den Rezensenten das Basis 1,2 GHz Core m3 Modell zur Verfügung.

    CNET ging weitgehend positiv gestimmt aus dem Test heraus. Die Redaktion stellte fest, dass die größte Neuerung in der verbesserten Tastatur zu finden ist. Wie bei dem letztjährigen MacBook Pro wird nun ebenfalls ein neuer Butterfly-Mechanismus verwendet. Ansonsten war CNET mit der Intel Core m3 CPU zufrieden. Webbrowsing, Videostreaming und andere tägliche Aufgaben gingen gut von der Hand. In der Multitasking-Abteilung oder bei anspruchsvollen Videoschnitt schwächelt das MacBook leider weiterhin.

    „The improved keyboard and the faster CPU options feel like a real step forward, although the system is still not quite as updated as we’d like.“

    The Verge merkte an, dass Power-User von dem Refresh enttäuscht sein werden. Weiterhin hätten sie gerne mehr als einen USB-C Port in dem neuen MacBook gesehen. Für den normalen täglichen Bedarf ist das neue MacBook jedoch ausreichend und bildet die aktuell beste 12 Zoll MacBook Version von Apple. Das Fazit ist eindeutig – wer mehr Leistung benötigt, soll zum MacBook Pro, einem Windows PC oder vielleicht sogar einem MacBook Air greifen.

    „If you need speed, get a MacBook Pro or a Windows PC or maybe even a MacBook Air.“

    Eine bessere Sicht mit dem neuen iMac

    Bevor Apple den iMac Pro zum Ende des Jahres veröffentlicht, erhalten die normalen iMacs eine Frischzellenkur. Für den Test stellte Apple Engadget einen 21,5 Zoll iMac mit einem 3,4 GHz Core i5 Prozessor, 8 GB RAM und einer 4 GB Radeon Pro 560 GPU bereit. Der 4K iMac hinterließ eine gespaltene Meinung. Auch wenn das hellere Display eine gute Arbeit verrichtet, sehen die Experten nur eine kleine Performance-Verbesserung gegenüber dem Vorgänger. Das neue Modell richtet sich somit an den Mainstream-Nutzer. Auch wenn der Sprung zur letzten Generation nicht groß ist, bietet der neue iMac mehr Leistung zu dem gleichen Preis.

    „Really, it’s only mainstream consumers and creative types with more-limited needs (or means) who can safely buy an all-in-one now. But for their purposes, I have no doubt that the iMac offers more generous specs than before for the money.“

    Bei The Verge kam ein 27 Zoll iMac mit einer Intel Core i7 4,2 GHz CPU, 500 GB SSD Speicher und 16 GB RAM zum Einsatz und prompt scheint die Sonne wieder im Tester-Land. So sei der Unterschied zur vorherigen iMac Generation bei der Bearbeitung von 4K Videomaterial und großen Fotodateien sofort offensichtlich.

    Das Display des High-End iMacs soll zwar immer noch ein wenig zu stark reflektieren, anspruchsvolle Nutzer, die nicht auf den iMac Pro warten wollen, würden den Kauf jedoch wahrscheinlich nicht bereuen.

    „If you do a lot of video or photo editing, and really don’t want to wait for the iMac Pro models coming in the next year, you’ll likely be happy with what this new iMac has to offer.“

    Mashable macht mit dem schwächeren 27 Zoll iMac-Modell mit einem Intel Core i5 3,4 GHz Chip und 8 GB RAM den Abschluss unseres Testparcours. Hier erhält das Display eine sehr gute Note. Dank der reicheren Farben und der erhöhten Helligkeit sollen Bilder nun viel realistischer auf dem 5K-Bildschirm wirken. Zur Leistung konnte Mashable noch nicht viel sagen, außer dass das System ein gutes Gesamtpaket bietet, welches sich im Mittel- bis Spitzenfeld positioniert.

    „I was already a big fan of Apple’s 5,120 x 2,880 5K Retina display, but with the added brightness (500 nits) and richer colors, images move a giant step closer to reality.“

    150 Euro Rabatt auf alle Macs

    Zum Verkaufsstart der neuen Mac-Modelle hat MacTrade neue Gutscheine ins Leben gerufen, mit denen ihr 150 Euro Rabatt beim Kauf eines Macs erhaltet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Yeah Bunny!“ ist ein putziger Auto-Runner-Plattformer neu für iOS

    „Yeah Bunny!“ ist ein putziger Auto-Runner-Plattformer neu für iOS

    Am gestrigen Spiele-Donnerstag ganz fröhlich in den AppStore gehüpft ist Yeah Bunny! (AppStore). Wir stellen euch den Gratis-Download vor.

    Yeah Bunny! (AppStore) ist ein kleiner Plattformer mit Auto-Runner-Mechanik. Das bedeutet, dass ihr das kleine Häschen, den Helden des Spieles, nicht selbst nach links und rechts laufen lassen müsst. Stattdessen profitiert ihr von einer One-Touch-Steuerung. Tappt ihr aufs Display, macht das kleine Karnickel einen Sprungt. Tappt ihr doppelt, wird daraus ein Doppelsprung.
    -gki25273-
    Auf diese Weise müsst ihr insgesamt 48 Level in 9 Welten und 3 Klimazonen erfolgreich durchlaufen und durchspringen. Und das ist gar nicht so einfach. Auch wenn die Level allesamt nicht allzu lang sind, sind sie doch mit zahlreichen Gefahren wie Feinden und Dornen gespickt. Und kommt ihr einmal mit ihnen in Kontakt, geht es zurück zum Start.

    Kostenlos spielen

    Es sei denn, dass ihr die Revival-Möglichkeit in Anspruch nehmt und vom Ort des Scheiterns direkt weitermachen wollt. Dies könnt ihr, indem ihr die unterwegs eingesammelten Möhren eintauscht oder euch ein kurzes Werbevideo anschaut. Zudem habt ihr die Möglichkeit, per In-App-Kauf für 3,99€ unbegrenzte Revivals zu erwerben. Dies ist aber auch die einzige Limitierung, die wir in dieser im Download kostenlosen Universal-App für iPhone und iPad gefunden haben.

    Auch wenn Ostern für dieses Jahr bereits Vergangenheit ist, macht dieser kleine Plattformer Yeah Bunny! (AppStore) absolut Spaß. Vorausgesetzt, dass ihr knifflige und anspruchsvolle Spiele im Stil von „League of Evil“ und Co mögt. Uns hat der kostenlose Download auf jeden Fall eine spaßige Zeit bereitet und viel Unterhaltung geboten.

    Der Beitrag „Yeah Bunny!“ ist ein putziger Auto-Runner-Plattformer neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: So funktioniert die neue Files-App

    Wir haben uns die Files-App etwas genauer angesehen. Drauf können wir uns freuen.

    files ios 11

    Auf der WWDC 2017 hat Apple nur eine einzige neue App angekündigt: Files. Files, mit „Dateien“ übersetzt, ist eine Art Finder-App für iOS 11, mit der man nicht nur auf das iCloud Drive zugreifen kann, sondern auch auf weitere Cloud-Services wie Dropbox oder Box. Aber: Die Files-App ist eine frühe Beta-Version und lässt noch viele Funktionen vermissen, die in der Keynote gezeigt wurden.

    Bisher kann man nämlich nur auf die Daten im iCloud Drive sowie lokal gespeichert Dokumente auf iPhone und iPad zugreifen. Die Files-App besteht aktuell nur aus einem Hauptscreen, über den man alle Dokumente abrufen kann. Auf der linken Seite ist die Navigation verbaut, über die ihr die verschiedenen Cloud-Dienste auswählen könnt, direkt darunter lassen sich Favoriten aufrufen. Über Tags, die bisher nicht umbenannt werden können, lassen sich Dateien via Drag und Drop markieren, um diese schneller wiederzufinden.

    files markup ios 11

    Natürlich könnt ihr neuer Ordner anlegen, alle Inhalte nach Datum, Größe oder Tag sortieren oder das komplette Sortiment durchsuchen. Mit dem neuen Drag und Drop könnt ihr Dokumente schnell verschieben. Das Öffnen der Dokumente erfolgt je nach Typ etwas anders. Habt ihr zum Beispiel eine Numbers-Tabelle, wird diese in der Numbers-App geöffnet, insofern diese installiert ist. Ist die passende App nicht auf dem Gerät installiert, öffnet Files die Vorschau direkt in der App.

    Files-App bietet Markup-Tool

    In der Vorschau profitiert man vom Markup-Tool, mit dem man die Dokumente, Fotos und Co. schnell mit Notizen versehen kann. Hier stehen drei Stifte, ein Radierer sowie verschiedene Farben zur Verfügung. Das Einfügen von Text und Formen ist ebenfalls kein Problem, das Hinzufügen einer Unterschrift erfolgt auch blitzschnell.

    files personen teilen

    Jedes Dokument kann über den Teilen-Dialog an andere Apps weitergegeben werden, außerdem gibt es die Option „Personen hinzufügen“. So lässt sich das Dokument für andere Personen freigeben, allerdings ist ein gemeinsames Arbeiten im aktuellen Stadium nicht möglich.

    Die Files-App ist im aktuellen Zustand sehr rudimentär, hakelig und noch nicht ausgereift. Allerdings wird Apple bis Veröffentlichung nachbessern. Wenn sich mehrere Cloud-Dienste eintragen lassen und die Daten stets zwischen allen Geräten abgeglichen werden, wird sich Files einer großen Beliebtheit erfreuen – und wird wohl andere Apps arbeitlos machen.

    Der Artikel iOS 11: So funktioniert die neue Files-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Neues Design zeigt rahmenloses Display mit iOS 11

    Basierend auf neuen Spekulationen wurde ein Design des iPhone 8 mit iOS 11 angelegt.

    Das Spannendste an den Entwürfen von iDropnews dürften diejenigen über die Gestaltung der Display-Form sein. Dieses soll nämlich – entgegen aller bisherigen Berichte – eine Aussparung haben, die Platz für die Frontkamera macht.

    Rechts uns links von ihr soll das Display aber bis zu den oberen Kanten weitergehen. Die Kamera soll wie beim Samsung Galaxy S8 für das Scannen biometrischer Daten zu Entsperrung des Geräts dienen.

    Touch ID ist nach den Informationen der Webseite im Display eingebaut, nicht in die Rückseite. Diese soll dafür kabelloses Laden ermöglichen und mit eine vertikalen Kamera ausgestattet sein.

    Veränderte Statusleiste, abgerundetes Design

    Außerdem zeigen die Displays der Entwürfe jetzt erstmalig eine erdachte Variante von iOS 11. Deren Statusleiste liegt neben den genannten oberen Aussparungen, außerdem wurden neue abgerundete Fußleisten und eine auf das Display angepasste Version des neuen Control Centers erdacht.

    Damit sind die Designs von iDropzone visuell momentan vermutlich dem tatsächlichen Look des für September erwarteten iPhone 8 am nächsten – denn dieses wird wohl das erste iPhone sein, das serienmäßig mit dem ebenfalls für den Herbst angekündigten iOS 11 ausgeliefert wird.

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Warhammer 40,000: Dawn of War III für Mac erschienen

    Warhammer 40,000 Dawn of War IIIFeral Interactive hat Warhammer 40,000: Dawn of War III für Mac veröffentlicht. Die dritte Folge der erfolgreichen Echtzeit-Strategiereihe aus dem Warhammer 40,000 Universum wird durch Apples eigene Grafik-API Metal angetrieben.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    cRate Pro – Währungsrechner, Währung, Taschenrechner, Einheitenrechner

    Wechselkurse zu über 160 Währungen. Typuswandlung und Mengen mit einer benutzerdefinierten Tastatur.

    ◎ Erhältlich für Apple Watch
    ◎ Unterstützung für mehr als 160 Währungen der Welt
    ◎ Hintergrund Rate Aktuelles
    ◎ Historische Chart
    ◎ Machen Sie schnell Währungsumrechnungen in mehreren Währungen
    ◎ Schöne Flags für jede Währung angezeigt
    ◎ integrierten Taschenrechner, bequemer und schneller

    cRate Pro - Währungsrechner (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wall Street Journal: Siri hängt der Konkurrenz immer deutlicher hinterher

    Zugegeben, ich hatte ein wenig mehr zum Thema Siri auf der Keynote zur Eröffnung der WWDC am vergangenen Montag erwartet. Während Apple kaum auf Verbesserungen bei seinem Sprachassistenten einging, wurde das Thema "Machine Learning" ein wenig in den Fokus gerückt, von dem man sich offenbar auch stetige Verbesserungen bei der Intelligenz von Siri erwartet. Dies tut auch dringend Not, betrachtet man den inzwischen beachtlichen Rückstand, den sich Apple mittlerweile auf die Konkurrenz, bestehend aus Amazon Alexa, Microsoft Cortana oder den Google Assistant eingehandelt hat. Da man ab Ende des Jahres mit dem HomePod nun auch noch in den Markt der smarten Speaker einsteigt, stellt sich die Frage, wie man sich künftig gegen die Konkurrenz behaupten möchte.

    Das Wall Street Journal hat hierzu einmal Siri mit den Produkten der anderen Anbieter verglichen und lässt dabei auch verschiedene ehemalige Apple-Mitarbeiter zu Wort kommen. Die einhellige Meinung ist dabei, dass sich Apple wohl ein wenig zu sehr in Sicherheit gewogen und auf den ersten Lorbeeren für Siri zu sehr ausgeruht habe. Wirklich bemerkt wie sehr man ins Hintertreffen geraten ist, habe man erst bei der vorstellung von Amazon Alexa, die die Apple-Mitarbeiter vor Ort geradezu in Panik versetzt habe. Den Rückstand nun wieder aufzuholen wird keine leichte Aufgabe.

    Dies liegt nicht zuletzt auch daran, dass Apple sich das Thema Datenschutz ganz oben auf die Agenda geschrieben hat. Dies behindere die Weiterentwicklung der Produkte und ihrer Personalisierung. Wie man nun dazu stehen mag, ist jedem selbst überlassen, allerdings scheint es so, als seien viele Nutzer bereit, einen Teil ihrer Privatsphäre für ein bisschen mehr Komfort zu opfern. Auch leide die Weiterentwicklung anderer Produkte darunter, dass sich sehr stark auf das iPhone konzentriere und last but not least wird auch immer wieder das Fehlen von Steve Jobs und damit einer treibenden Kraft für Innovation und Risikofreude angemerkt. Zudem hat das ursprünglich von Apple übernommene Siri-Team das Unternehmen inzwischen wieder verlassen, weil sie mit Apples Plänen für die Weiterentwicklung von Siri nicht mehr inverstanden waren.

    Dies wirkt sich nach wie vor auch auf die Qualität von Siri aus. So hat das Wall Street Journal für seinen Beriucht die Sprachassistenten mit 5.000 verschiedenen Fragen gefüttert, wobei Siri lediglich eine Erfolgsquote von 62% richtiger Antworten aufweisen konnte. Alexa und Google Assistant konnten hier rund 90% erzielen. Die Panik in Cupertino dürfte also weiterhin einigermaßen groß sein.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Farming Simulator 18: Die bekannte Landwirtschafts-Simulation geht in die nächste Runde

    Strohballen verladen, Mais ernten und das Vieh bei Laune halten – das sind Tätigkeiten im neuen Farming Simulator 18.

    Farming Simulator 18 3

    Dass die Arbeit in der Landwirtschaft kein Zuckerschlecken ist, insbesondere zur Erntezeit, ist weitläufig bekannt. Möchte man diese Tätigkeiten statt auf dem Sitz eines Mähdreschers oder Traktors lieber vom eigenen Sofa aus angehen, bietet sich seit kurzem der Farming Simulator 18 (App Store-Link) an, der zum Preis von 5,49 Euro im deutschen App Store zum Download auf iPhones und iPads bereit steht. Die Anwendung kann in deutscher Sprache genutzt werden und verlangt vom Käufer mindestens 323 MB an freiem Speicher sowie iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät.

    Auf eines sollte man sich bei der mittlerweile mit mehreren Apps im deutschen Store vertretenen Farming Simulator-Reihe nicht gefasst machen: Actionreiches Gameplay. Auch wenn es in der Landwirtschaft häufig hektisch und stressig zugeht – hier hat man die Ruhe weg und tuckert mit einem von mehr als 50 verschiedenen landwirtschaftlichen Geräten und Fahrzeugen über die Landstraßen, bewirtschaftet Felder, erntet Getreidesorten, kümmert sich ums liebe Vieh, fährt beizeiten mal zur Tankstelle und verkauft die produzierten Waren auf einem florierenden Markt in der Stadt.

    Erstmals Sonnenblumen-Anbau möglich

    Farming Simulator 18 2

    „Der Landwirtschafts-Simulator 18 bietet dir mit seiner umfangreichen Simulation eines landwirtschaftlichen Betriebs, einer riesigen offenen Welt und einem eindrucksvollen Fuhrpark an neuen Geräten die bisher vollständigste Landwirtschaftssimulation, die je für Mobilgeräte geschaffen wurde“, so die Aussage der Entwickler von GIANTS Software im deutschen App Store. Einen großen Unterschied zu bisher erschienenen Simulationen der Reihe lässt sich bis auf die neue Umgebung, in der man seinen landwirtschaftlichen Betrieb aufrecht erhält, allerdings nicht ausmachen – sogar die Steuerelemente und Buttons auf dem Screen sind identisch zu den Vorgänger-Apps.

    Immerhin: Für etwas Abwechslung zum doch oftmals eher eintönigen Arbeitstag des virtuellen Landwirts sorgt eine Möglichkeit, über eine WiFi-Verbindung in einem lokalen Mehrspielermodus zu agieren und gemeinsam mit Freunden zu spielen. Auch ein neuer Frontlader, der sich bestens zum Verladen von Holz oder Stroh- bzw. Heuballen eignet, sowie die Möglichkeit, nun auch Sonnenblumen anzubauen und zu ernten, gestalten das Gameplay etwas variabler. Im Grunde genommen handelt es sich beim Farming Simulator 18 allerdings um das altbekannte Konzept mit kleinen Veränderungen, und ist damit vornehmlich für große Fans der Reihe oder komplette Neueinsteiger interessant.

    WP-Appbox: Farming Simulator 18 (5,49 €*, App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Farming Simulator 18: Die bekannte Landwirtschafts-Simulation geht in die nächste Runde erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tolles iOS-Puzzle „Framed“ kurz vor Release des Nachfolgers gratis (Update)

    Tolles iOS-Puzzle „Framed“ kurz vor Release des Nachfolgers gratis (Update)

    Update vom 09.Juni 2017 um 7:34h:
    Framed (AppStore) ist (wie erwartet) Apples Gratis-App der Woche. Damit habt ihr noch bis kommenden Donnerstagabend Zeit für den kostenlosen Download dieses tollen iOS-Puzzles.

    Artikel vom 7. Juni 2017 um 10:15h:
    Kurz vor dem Release von Framed 2 in der kommenden Woche, bietet Loveshack Entertainment den Vorgänger Framed (AppStore) aktuell kostenlos im AppStore an.

    Es ist erst die zweite Gelegenheit seit dem Release Ende 2014, um das bis zu 5,49€ teure iOS-Puzzle für lau zu laden. Solltet ihr diesen Premium-Download für iPhone, iPad und Apple TV (4. Generation) noch nicht installiert haben, ist dies eine gute Gelegenheit, um Versäumtes nachzuholen.
    -gki12316-
    Framed (AppStore) ist ein Bilder-Puzzle, das die Geschichte eines vermeintlichen Verbrechers, der in letzter Sekunde mit einem geheimnisvollen Koffer flieht, erzählt. Was es mit diesem Koffer auf sich hat und wie die ominöse Geschichte weitergeht, gilt es nachzugehen, indem ihr einzelne Sequenzen der Geschichte wie eine durcheinandergewürfelte Bildergeschichte in die richtige Reihenfolge bringt. Mehr Informationen gibt es in unserer Spiele-Vorstellung aus dem November 2014, als das Spiel im AppStore erschienen ist.

    Der Beitrag Tolles iOS-Puzzle „Framed“ kurz vor Release des Nachfolgers gratis (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aufgeschraubt: Neues MacBook Pro unverändert, MacBook 12″ mit verbesserter Tastaur

    Macbook Butterfly Tastatur VergleichIm Anschluss an den neuen iMac haben die Reparatur-Spezialisten von ifixit nun auch die neuen MacBook- und MacBook-Pro-Modelle zerlegt. Großartige Überraschungen blieben aus, die Geräte sind nahezu identisch wie ihre teils ja erst acht Monate alten Vorgänger aufgebaut. Besonderes Interesse beim detaillierten Blick auf die neuen Modelle galt natürlich den Tastaturen. Diese hatten ja für […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iFixit zerlegt die neuen MacBooks - keine wirklichen Neuerungen

    Nachdem gestern bereits die Innereien des neuen iMac unter die Lupe genommen wurden und dabei unter anderem herauskam, dass sich überraschenderweise Arbeitsspeicher und Prozessor relativ einfach austauschen lassen, haben die Kollegen von iFixit nun auch die 2017er MacBook und MacBook Pro Modelle in ihre Einzelteile zerlegt, dabei aber kaum nennenswerte Veränderungen gegenüber den im vergangenen Herbst präsentierten Vorgängermodellen festgestellt. Beim 2017er 12"-MacBook kommt wenig überraschend nun auch die verbesserte zweite Generation des Butterfly-Keyboards zum Einsatz, die Apple mit dem letztjährigen MacBook Pro eingeführt hatte.

    Nach wie vor haben die Reparaturspezialisten hingegen keine Möglichkeit gefunden, die Touch Bar des 2017er MacBook Pro zu entfernen, ohne diese zu zerstören. Auch dieser Umstand trägt dazu bei, dass die neuen Modelle auch weiterhin eine Punktzahl von 1 bei 10 möglichen Punkten hinsichtlich ihrer Reparierbarkeit erhalten. Hinzu kommt, dass sowohl der Prozessor, als auch der Arbeits- und Flashspeicher fest mit dem Logicboard verlötet sind. Die Akkus sind zudem sehr fest mit dem Gehäuse verklebt.

    Der komplette Teardown kann wie immer auf der iFixit-Webseite eingesehen werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Line-out Adapter

    iGadget-Tipp: Line-out Adapter ab 21.96 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

    Wozu braucht man das?

    Dieser Adapter bietet im Gegensatz zum normalen 3.5mm-Anschluss den Vorteil, dass immer eine konstante Lautstärke geliefert wird.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    LTE: Deutschland hinkt bei Abdeckung und Tempo hinterher

    Ein neuer Report zeigt, wie gut LTE weltweit bereits ausgebaut ist.

    Hierzulande und generell in Europa ist es inzwischen alltäglich, über LTE mobil mit der Welt vernetzt zu sein. Doch wie sieht es im weltweiten Vergleich aus?

    Die Initiative OpenSignal hat seit Anfang 2017 fast 20 Milliarden Daten von mehr als 550.000 Geräten gesammelt und so einen umfangreichen Report zusammengestellt. Bitter: Deutschland liegt in allen Rankings im unteren Drittel.

    57334651 – businessman pressing lte touchscreen button

    Neuer Report zeigt LTE-Status weltweit

    Der Westen Asiens sieht mit fast 100 Prozent LTE-Abdeckung am besten aus. Der Durchschnitt liegt bei 60 Prozent. Südkorea konnte den ersten Platz in Sachen Verfügbarkeit (Platz 2: Japan, Platz 3: Norwegen) und den zweiten Rang bei der Geschwindigkeit (Platz 1: Singapur, Platz 3: Ungarn) erreichen.

    Das Tempo bewegt sich zwischen 5,14 Mbps und mehr als 45 Mbps. Weitere Details könnt Ihr dem Report hier entnehmen.

    Nutzt Ihr LTE? Wie seid Ihr mit Verfügbarkeit und Tempo in Eurer Stadt zufrieden?

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Devolo: Neue Home Control Schalt- und Messsteckdose erhältlich – neues Firmware-Update verfügbar

    Devolo hat eine neue Home Control Schalt- und Messsteckdose vorgestellt, die ab sofort erhältlich ist und das Vorgängermodell ablöst. Darüberhinaus gibt es ein Firmware-Update für die Home Control Zentrale und zudem hat der Hersteller erst kürzlich ein Update für die Home Control App zur Verfügung gestellt.

    Neue Devolo Home Control Schalt- und Messsteckdose erhältlich

    Seit zwei Jahren ist Devolo Home Control am Markt erhältlich. Seitdem hat der Hersteller verschiedene Geräte und Sensoren für sein System auf den Markt gebracht. Nun erhält die Schalt- und Messsteckdose ein Update. Ab sofort ist sie im neuen und sehr kompakten Design erhältlich. Am Funktionsumfang, der einfachen Einrichtung sowie Bedienung ändert sich dabei nichts.

    Devolo Home Control Starter Paket 2.0 (Z-Wave Hausautomation, Haussteuerung per iOS/Android App,...
    • Drei zentrale Bausteine in einem Paket bilden die optimale Basis für Ihr persönliches Smart Home
    • Die Home Control Zentrale sorgt unauffällig im Hintergrund dafür, dass alle Bausteine Ihres...
    Devolo Home Control Schaltsteckdose/Messsteckdose 2.0 (schaltbare Steckdose mit Smart M Funktion,...
    • Schluss mit unnötigem Stand-by-Verbrauch: Zeitgesteuertes An- und Ausschalten angeschlossener...
    • Im Handumdrehen einsatzbereit: ganz einfach zwischen Steckdose und gewünschtem Gerät stecken

    Mit der neuen quadratischen Form ist diese nicht mehr so klobig wieder Vorgänger und bleibt im Haushalt praktisch unsichtbar. Devolo schreibt

    Die devolo Home Control Schalt- und Messsteckdose macht genau das, was ihr Name besagt: Sie schaltet angeschlossene Geräte ein oder aus – per App oder einfach per Knopfdruck am Gehäuse. Spannender wird es, wenn weitere Home Control-Bausteine hinzukommen und die Geräte durch Regeln miteinander verknüpft werden. So wird eine angeschlossene Lampe beispielsweise immer dann eingeschaltet, wenn der Bewegungsmelder eine Bewegung detektiert. Das ist komfortabel, wenn man nachts nicht im Dunkeln tappen möchte. Wird die angeschlossene Lampe beziehungsweise Schalt- und Messsteckdose darüber hinaus mit einer Zeitsteuerung versehen, kann sie die Anwesenheit der Bewohner simulieren. Das wirkt abschreckend auf potentielle Einbrecher und erhöht die Sicherheit. Mit der Messfunktion erhalten Kunden zudem eine übersichtliche Verbrauchsstatistik und kommen Stromfressern auf die Schliche.

    Firmware-Update für die Home Control Zentrale + App-Update

    Ab sofort liefert Devolo für die Home Control Zentrale ein neues Firmware-Update aus. Wenn ihr euch das nächste Mal per App oder Browser einloggt, erhaltet ihr das Firmware-Update mit dem passenden Hinweis. Und auch die Home Control App wurde aktualisiert und kann ab sofort in Version 1.3 aus dem App Store geladen werden.

    devolo Home Control (Kostenlos, App Store) →

    Überblick der neuen Funktionen und Änderungen

    • Zeitsteuerungen: Sonnenauf- und untergangszeit als Auslöser: In Zeitsteuerungen können Zeitpunkte nun auch abhängig von den jeweilig aktuellen Sonnenauf- und untergangszeiten eingegeben werden („Sonnenpunkte“). Jeder Zeitpunkt lässt sich somit auf, vor oder hinter diesen Zeitpunkt legen und wird jeden Tag erneut korrekt berechnet. Somit können Anwesenheitssimulationen oder Beleuchtungen zu realistischen Zeiten geschaltet werden, anstatt jeden Tag einen festen Zeitpunkt zu verwenden.
    • Listendarstellung von Statistiken: In den Statistiken zu einem Gerät kann nun zwischen dem Diagramm und einer Tabelle umgeschaltet werden, um Details und Zeitpunkte genauer betrachten zu können.
    • Verbesserte Unterstützung weiterer Z-Wave Geräte: Die Einbindung und Darstellung von Z-Wave Geräten wurde insgesamt verbessert.
    • Haustagebuch: Geräte ausblenden: Geräte können vom Haustagebuch ausgeblendet werden. Verwenden Sie diese Einstellung in der Gerätekonfiguration, um weniger interessante Einträge zu vermeiden und das Haustagebuch übersichtlich zu halten.
    • Verbesserte Bedienung im Webbrowser: Abläufe wie beispielsweise das Beenden von Dialogen mit der Esc-Taste wurden verbessert.
    • Kleinere Fehlerbereinigungen, Stabilitätsverbesserungen und Geschwindigkeit-Optimierung: Die neue Firmware enthält diverse Verbesserungen, die sich auf Geschwindigkeit und den Umgang mit unvorhersehbaren Ereignissen beziehen. Zudem wurden kleine Fehler beim Verhalten von komplexen Regeln und der Heizungssteuerung behoben.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Design Award Gewinner Blackbox: Das etwas andere Spiel fürs iPhone

    Ihr wollt mal etwas wirklich ausgefallenes ausprobieren? Dann solltet ihr euch definitiv Blackbox aus dem App Store laden.

    Blackbox

    Als ich mich gestern auf den Weg nach München gemacht habe, um mir dort die neuen Multiroom-Lautsprecher von Riva Audio im Detail anzusehen, habe ich mir für die Fahrt nicht nur Elk, sondern auch einen weiteren Gewinner des Apple Design Award aus dem App Store geladen: Blackbox (App Store-Link). Das iPhone-Spiel ist wahrlich keine Neuerscheinung, wir haben es bisher aber noch nicht im Detail vorgestellt. Zeit also, den kostenlosen Download näher unter die Lupe zu nehmen.

    Nun, was soll ich sagen: Möglicherweise ist Blackbox ein Spiel, das man nicht unbedingt in der Bahn oder am Flughafen spielen sollte, weil man sich sonst ganz bestimmt zum Affen machen würde. Ich jedenfalls habe es getan und durfte schnell merken, dass man doch schon ein wenig komisch angeguckt wird.

    In Blackbox wird nicht auf das Display getippt

    Blackbox ist nämlich kein klassisches Spiel, in dem man mit dem Finger auf das Display tippt, um irgendwelche Aktionen ausführen. Hier kommt man mit einen Fingertipp auf das Display höchstens zurück ins Hauptmenü, ansonsten wird Blackbox komplett durch andere Dinge gesteuert.

    Um einzelne Rätsel in Blackbox zu steuern, muss man manchmal das iPhone drehen, in Richtung Himmel richten, ins Mikrofon schreien, die Kopfhörer anstecken, das Display auf volle Helligkeit stellen. Nach und nach werden die gestellten Rätsel, leider genau wie die Tipps nur in englischer Sprache verfügbar, natürlich immer komplizierter und umfangreicher.

    Insgesamt gibt es rund 75 Level, von denen die ersten 50 frei spielbar sind. Danach können die übrigen Level mit einem In-App-Kauf von 2,29 Euro freigeschaltet werden, außerdem finanziert sich das Spiel über die Möglichkeit, zusätzliche Hinweise kaufen zu können, wenn man nicht selbst knobeln möchte. Falls die fehlende Lokalisierung kein Problem für euch ist, solltet ihr Blackbox unbedingt ausprobieren. Nicht umsonst hat dieses Spiel bereits zahlreiche Bewertungen mit fünf Sternen gesammelt.

    WP-Appbox: Blackbox - think outside the box (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Apple Design Award Gewinner Blackbox: Das etwas andere Spiel fürs iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Action-Abenteuerspiel „Evoland“ kostet nur noch 1,09 Euro

    Ihr habt aktuell keine Spiele mehr? Dann werft jetzt einen Blick auf Evoland.

    Evoland

    Evoland (App Store-Link), erstmals erschienen im Februar 2015, lässt sich jetzt deutlich günstiger installieren. Statt 4,99 Euro kostet das mit viereinhalb Sternen bewertet Action-Abenteuerspiel nur noch 1,09 Euro. Der 72,7 MB große Download ist eine Reise durch die Geschichte klassischer Abenteuer- und Rollenspiele.

    Bereits auf dem PC war Evoland der französischen Macher von Shiro Games ein voller Erfolg: Über 400.000 Spieler haben sich das Action-Adventure mit einigen Anspielungen auf klassische Rollen- und Abenteuer-Titel heruntergeladen. So ist es auch kein Wunder, dass man sich zunächst in einer an alte Spielekonsolen erinnernden, pixeligen, monochromen Ansicht, in der der Held des Spiels nicht viel mehr mit sich anfangen kann, als nach links und rechts zu laufen, wiederfindet. Über kleine Schatzkisten, die auf dem Weg des Helden verstreut sind, schaltet man aber sehr schnell nicht nur Soundeffekte und Hintergrundmusik, sondern auch Speicherplätze, 16-farbige Umgebungen, eine Waffe und die dazugehörige Story frei.

    All diese Elemente werden mit einer gehörigen Portion Humor präsentiert. So heißt es beispielsweise beim Wechsel von Monochrom auf eine 16-Farben-Anzeige im entsprechenden Bildschirm, „OMG! Farbe!!!“- oder beim Freischalten der Hintergrund-Musik, „Evoland-Melodie, seit 2012 ganz oben in den Charts“. Man merkt, die Entwickler scheinen kein Problem damit zu haben, sich selbst auch gern einmal auf die Schippe zu nehmen, und bieten einige Anspielungen auf Klassiker dieses Genres. Zum aktuell vergünstigten Preis ist Evoland daher umso mehr eine echte Download-Empfehlung.

    WP-Appbox: Evoland (1,09 €, App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Action-Abenteuerspiel „Evoland“ kostet nur noch 1,09 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Renderings sollen iPhone 8 in Kombination mit iOS 11 zeigen

    Nachdem das iPhone 8 in den vergangenen Tagen der WWDC ein wenig in den Hintergrund gerückt war, haben die Kollegen von iDropNews das Thema nun wieder auf die Tagesordnung gehoben. Bei dieser Gelegenheit wurden auch neue Renderings veröffentlicht, die einen Eindruck von dem erwarteten Design des neuen Geräts in Verbindung mit iOS 11 vermitteln sollen. So soll das iPhone 8 wie erwartet ein nahezu rahmenloses Design auf der Front aufweisen, wobei am oberen Rand angeblich eine kleine Aussparung existiert, in der der Ohrhörer, die Kamera und eventuell der eine oder andere Sensor ihren Platz finden. Für den ebenfalls erwarteten Netzhautscanner und die Gesichtserkennung sollen neben der neuen 3D Dual Lens Kamera auf der Vorderseite auch ein Laser und ein Infrarot-Sensor zum Einsatz kommen.

    Die wohl spannendste Frage beim iPhone 8 ist nach wie vor, wo sich der Touch ID Sensor befinden wird. Der neue Bericht glaubt, dass Apple es schaffen wird, diesen in das OLED-Display zu integrieren und damit nicht auf der Rückseite zu platzieren, was von den meisten Beobachtern und potenziellen Kunden eh abgelehnt wird. Darüber hinaus spricht der Bericht von einem "large pad on the inside", welches für kabelloses Laden gedacht sein soll. Möglicherweise handelt es sich dabei um den neuen, länglicheren Powerknopf. Die neue, vertikal angeordnete Dual Lens Kamera auf der Rückseite gilt ohnehin schon länger praktisch als gesetzt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iMac 21,5 Zoll: CPU und RAM wechselbar, trotzdem schlecht zu reparieren

    iMac 21 Retina (Grafikkarte) - Screenshot Keynote

    Der Mac stand oft in der Kritik ein wenig erweiterbares System zu sein. Die neuen iMacs lassen sich indes doch ein wenig auf- und umrüsten. Gut reparierbar sind sie trotzdem nicht. Der auf der WWDC am 05. Juni vorgestellte iMac mit 21,5 Zoll lässt sich, ersten Blicken ins Innere zur Folge, anscheinend hardwaretechnisch aufrüsten. Wie (...). Weiterlesen!

    The post iMac 21,5 Zoll: CPU und RAM wechselbar, trotzdem schlecht zu reparieren appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    O Sohle mio! Apple-Schuhe für 30.000 Dollar

    Dieses Paar Turnschuhe wird richtig teuer – denn es kommt von Apple.


    Das Auktionshaus Heritage Auctions versteigert am Sonntag ein Paar Apple-Schuhe aus den frühen 90ern, der Startpreis beträgt satte 15.000 Dollar (13.300 Euro). Die Veranwortlichen rechnen als Ergebnis aber mindestens mit 30.000 Dollar. Bei diesem Preis kippen wir wirklich aus den Latschen…

    Die Luxus-Treter in US-Größe 9 1/2 (eine knappe 41) stammen tatsächlich offiziell von Apple und wurden damals exklusiv für die Mitarbeiter des Unternehmens in sehr begrenzter Sückzahl hergestellt. Neben Schuhen bot Apple seiner Belegschaft damals auch gebrandete Hemden, Kappen, Taschen, Regenschirme und sogar ein Surfbrett an. Alles kam mit dem Regenbogen-Look des damaligen Apple-Logos. Und wer seine Apple-Klamotte damals gut aufgehoben hat, kann heute viel Geld damit verdienen.

    Sonntag um 18 Uhr geht’s los

    Die Auktion startet am Sonntag um 18 Uhr deutscher Zeit. Falls Ihr mitbieten wollt: Neben dem Kaufpreis verlangt Heritage Auctions 25 Prozent Provision, die ihr zusätzlich einkalkulieren müsst.

    (Via AppleInsider)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Complete Data Science Certification Training Bundle for $49

    Learn What You Need to Know to Break Into a Lucrative New Data Science Career
    Expires December 08, 2017 23:59 PST
    Buy now and get 92% off

    KEY FEATURES

    There is currently a huge wave of demand for strong analytics professionals across a range of industries, and this bundle has been designed to give you all the conceptual and technical skills to succeed in this field. You'll get an in-depth introduction to R programming, Hadoop, Python, and Tableau - some of the most important tools for today's data scientists.

      Access over 85 hours of high-quality content 24/7 Understand data mining, exploration, visualization, & hypothesis testing Master the R programming language, R-studio, & R packages Learn the various types of apply functions including DPYR Explore statistical concepts like linear & logistic regression, cluster analysis, & forecasting Supercharge your analytics career by learning powerful new Excel skills

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    The online courses at Certs School give folks the chance to throw their careers into overdrive without ever leaving their cubicle. Designed to let students learn at their own pace, the courses give people the chance to learn everything from analyzing big data to using business tools such as Salesforce. Every course is designed by industry insiders with years of experience. For more details on this course and instructor, click here.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Search Engine Optimization Certification Training Bundle for $29

    Harness the Power of Search Engines to Increase Your Company's Visibility
    Expires September 06, 2017 23:59 PST
    Buy now and get 92% off

    KEY FEATURES

    This bundle is designed to offer a complete education on the concepts, tools, and techniques of Search Engine Optimization (SEO). With this training you can organically increase the online visibility of your business, and keep your pages' listings at the top of a search engine's list. Everybody is using search engines these days, don't let your business get left behind.

      Access over 19 hours of high-quality content 24/7 Master the process of organically driving traffic to your website by learning key modules Discuss keyword management & research, on-page & off-page optimization & more Understand your customers' needs Plan & market a website Explore web analytics

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    The online courses at Certs School give folks the chance to throw their careers into overdrive without ever leaving their cubicle. Designed to let students learn at their own pace, the courses give people the chance to learn everything from analyzing big data to using business tools such as Salesforce. Every course is designed by industry insiders with years of experience. For more details on this course and instructor, click here.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iMac Pro & Co.: Macs, Macs, Macs auf der WWDC 2017

    [​IMG]

    Wer hätte das erwartet: Apple hat auf der WWDC 2017 mal eben sein gesamtes* Mac-Lineup erneuert (* mit Ausnahme des Mac Pro und des Mac mini). Und dann sogar noch das neueste Mitglied der iMac-Familie angeteasert - den iMac Pro. Es handelt sich dabei um den bisher schnellsten Mac, auch den angestaubten Mac Pro stellt der neue All-in-one problemlos in den Schatten.
    iMac, MacBook,...

    iMac Pro & Co.: Macs, Macs, Macs auf der WWDC 2017
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: