Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 652.900 Artikeln · 3,46 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Fotografie
3.
Medizin
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Referenz
7.
Fotografie
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Wetter
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Wetter
8.
Wetter
9.
Unterhaltung
10.
Dienstprogramme

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Helene Fischer
3.
Imagine Dragons
4.
Alice Merton
5.
Liam Payne
6.
Robin Schulz
7.
Adel Tawil
8.
DJ Khaled
9.
Ofenbach
10.
Shawn Mendes

Alben

1.
Die drei ???
2.
Imagine Dragons
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Helene Fischer
5.
Various Artists
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Michael Patrick Kelly
8.
KC Rebell & Summer Cem
9.
DJ Khaled
10.
Verschiedene Interpreten

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

87 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

3. Juni 2017

"Falsch für unseren Planeten": Tim Cook zur Aufkündigung des Pariser Klimaabkommens

[​IMG]

US-Präsident Donald Trump sorgt einmal mehr für Empörung. Am Donnerstag kündigte er an, den erst im vergangenen Jahr in Kraft getretenen Weltklimavertrag von Paris einseitig aufzukündigen. Damit ist die USA neben Syrien und Nicaragua das einzige Land weltweit, von dem das Abkommen nicht anerkannt wird. Tim Cook findet in einem Tweet klare Worte dafür. "Die Entscheidung, vom Übereinkommen...

"Falsch für unseren Planeten": Tim Cook zur Aufkündigung des Pariser Klimaabkommens
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahnsinn: Infos zu Apples AR-Brille, neuen iMacs und MacBooks mit E-Ink-Tasten durchgesickert

Auf Reddit erschien ein interessanter Thread, den ein vermeintlichen Foxconn-Insider begonnen hatte, der anscheinend über verschiedene künftige Apple-Produkte Bescheid weiß, da er Prototypen in der Fabrik gesehen hat. Er verrät Details über das iPhone 8, den Siri Speaker, iMac-Design-Änderungen und Tastaturen mit E-Ink-Tastenbeschriftungen für zukünftige MacBooks. Ob das alles stimmt?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Freiberufler sorgen für Genauigkeit

Apple Maps: Freiberufler sorgen für Genauigkeit auf apfeleimer.de

Der holprige Start von Apple Maps ist mittlerweile vergessen, viele Nutzer erfreuen sich nun am Kartendienst Apples. Allerdings arbeitet das kalifornische Unternehmen weiterhin daran, die Genauigkeit zu verbessern und dem Dienst mehr Feinschliff zu verpassen, damit noch mehr Nutzer angelockt werden.

Apple Maps: Freiberufler prüfen Genauigkeit

Wie nun berichtet wird, hat Apple hierzu Freiberufler genutzt, die auf Auftragsbasis die Genauigkeit von Apple Maps überprüfen sollen. Innerhalb des vergangenen Jahres hat Apple die Freiberufler für einzelne Aufträge angeheuert, um Standorte auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.

So könnte eine Aufgabe lauten, die Suche nach einem Fast-Food-Restaurant zu tätigen, um dann die Ergebnisse in der Umgebung auf die Genauigkeit innerhalb der App zu prüfen. Allerdings sollen die Aufgaben jeweils auf maximal 600 pro Freiberufler festgelegt worden sein.

Google Maps weiterhin mit mehr Nutzern

Zudem soll die Arbeitszeit bei nicht mehr als 20 Stunden pro Woche liegen. Dass Apple versucht, seinen Kartendienst weiter zu verbessern, liegt nahe. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Google Maps noch immer mehr Nutzer anzieht und als die beliebtere Alternative gilt.

Der Beitrag Apple Maps: Freiberufler sorgen für Genauigkeit erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Werbung: Die besten Spots aller Zeiten

Apple-Werbung: Die besten Spots aller Zeiten auf apfeleimer.de

Mit Werbung hat Apple bereits für große Erfolge gesorgt, insbesondere dadurch, dass Menschen die Produkte Apples mit der entsprechenden Werbung verbinden. Bei CNET hat man sich die Apple-Werbung allgemein als Thema genommen, um die besten Werbespots Apples aller Zeiten zu küren.

Apple-Werbung: Ranking der besten Spots

Insgesamt wurden die neun besten Spots ausgewählt, darunter natürlich auch sehr ikonische Spots wie Get a Mac (Mac vs. PC) mit Schauspieler Justin Long. Mein persönlicher Favorit hat es auf Platz 2 geschafft, und zwar die Reihe „iPod Silhouette“:

YouTube Video

Insbesondere die bildliche Gestaltung gefällt mir hier sehr gut, in Verbindung mit toller Musik. Aber natürlich hat Apple auch noch viele weitere Spots veröffentlicht, die auf jeden Fall im Gedächtnis geblieben sind. Manchmal sogar weitergehend eine Ära mitgeprägt haben.

Ikonische Werbung gehört zu Apple dazu

Dass Apple auch in Zukunft mit Werbung versuchen wird, Kunden anzulocken, ist klar. Der Rückblick auf die besten Apple-Spots zeigt dabei, dass wir mit Sicherheit gespannt darauf sein dürfen, was Apple in puncto Werbespots noch für uns bereithält.

Der Beitrag Apple-Werbung: Die besten Spots aller Zeiten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jigsaw Puzzles Epic

Jigsaw Puzzles Epic ist ein Puzzlespiel mit über 800 herrlichen Bildern aus zahlreichen Kategorien. Diese Premium-App ist ideal für Puzzle-Liebhaber!

In Jigsaw Puzzle Epic kannst du um die Erde reisen, majestätische Landschaften bewundern, die Jahreszeiten genießen und die Wunder der Welt bestaunen – komfortabel von zuhause aus.

Features:

• Über 800 schöne HD-Fotografien in rund 30 verschiedenen Paketen!
• Jeden Tag ein neues kostenloses Puzzle!
• Es sind regelmäßig neue Puzzle-Pakete verfügbar!
• 10 Schwierigkeitsstufen: bis zu 400 Teile bei Tablets!
• Jedes Puzzle ist einmalig, die Umrisse der Teile ändern sich jedes Mal!
• Alle Puzzles in Arbeit werden gespeichert, sodass du mehrere zugleich lösen kannst.
• Erreiche herausfordernde Ziele!
• Vollständig HD-optimiert für Retina-Geräte!
• iCloud-Support – automatische Synchronisierung zwischen iPhone, iPad und Mac!
• Game Center-Integration mit Erfolgen und Bestenlisten!

Jigsaw Puzzles Epic (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„OK Siri“: Neues „Hey Siri“ für „OK Google“ Wechsler?

„OK Siri“: Neues „Hey Siri“ für „OK Google“ Wechsler? auf apfeleimer.de

„OK Siri“ statt „Hey Siri“ – Apple erweitert Sprachbefehl zum Aufwecken des Sprachassistenten um „OK“. Was „Hey Siri“ für Apple, „Alexa“ oder „Computer“ für Amazon Echo ist „o.k. Google“ für Smartphones mit dem Google Betriebssystem Android. „Hey Siri“ erweckt die Apple Sprachassistenz seit und ab dem iPhone 6 zum Lauschen und Zuhören und eignet sich nicht nur im Auto für die Bedienung und Interaktion mit dem iPhone ohne Touch-Eingabe oder manuellen Knopfdruck.

Augenscheinlich hat Apple nun „Hey Siri“ um „OK Siri“ erweitert. Analog zu „O.k. Google“ wird mit „O.k. Siri“ das iPhone aus dem Schlaf erweckt und ist bereit für weitere Spracheingaben bzw. Sprachbefehle. Auch auf der Apple Watch und dem iPad funktioniert parallel zu „Hey Siri“ nun auch „O.k. Siri“ – allerdings geht ersteres deutlich angenehmer und flüssiger von den Lippen. Und auch die Erkennungsrate liegt bei „Hey“ deutlich höher als bei „Ok“ – aber das dürfte Siri sicherlich auch noch lernen.

Warum Apple diesen Schritt mit Ok Siri jetzt gegangen ist? René vermutet einen Gewöhnungseffekt bei „O.k. Google“ – ein „Ok Siri“ könnte also Nutzern, die von Android zu Apple wechseln, leichter von den Lippen gehen.

Ab dem iPhone 6 kann mit „Hey Siri“ das iPhone bedient werden, falls das Gerät an einer Stromquelle angeschlossen ist. Seit dem iPhone 6s ist das Aufwecken mit „Hey Siri“ auch ohne Stromversorgung möglich.

Der Beitrag „OK Siri“: Neues „Hey Siri“ für „OK Google“ Wechsler? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles über einen berüchtigten Siri Lautsprecher von Apple

Die Tage bis zur WWDC 2017 werden bereits rückwärts gezählt. Wird Apple einen Amazon Echo Rivalen ankündigen? Ab Montag, den 5. Juni 2017 ist es wieder für viele Apple Fans soweit. Dann wird das Unternehmen aus Cupertino die jährliche Worldwide Developers Conference (kurz WWDC) erneut abhalten. Wird das Unternehmen die Bühne verwenden, um einen echten Erzrivalen zum Amazon Echo und Google Home zu präsentieren? Für Apple wäre ein intelligenter Lautsprecher eine lange Geburt. Die bekannte Smart Home Plattform namens HomeKit wurde bereit auf der WWDC 2014 verkündet – Monate zuvor noch, bevor überraschenderweise der Amazon Echo erschien. Nun, drei Jahre später, warten wir immer noch auf Apples Antwort: Die Einführung eines durch Sprachsteuerung geführten Lautsprechers, der sich direkt an das mobile Betriebssystem iOS anlehnt.

INFO: Was ist HomeKit – Dein Zuhause hört auf Dich

Mit der Home App kannst du all Dein HomeKit Zubehör einfach und sicher steuern. Lass Siri von Deinem iPhone aus das Licht ausschalten. Sieh auf Deinem iPad, wer vor der Haustür steht. Und über Apple TV kannst du dein Zuhause sogar von außerhalb steuern. Mit der Home App funktionieren alle Deine verbundenen Geräte einfach besser – und einfach intelligenter. Quelle: apple.com
Sprachgesteuerte Lautsprecher wie jene des Amazon Echo und Google Home sind einen langen Weg gegangen, um unsere Geräte sinnvoll zu verbinden. Nicht nur die Sprachkontrolle ist als Eingangstor für die meisten Familienmitglieder wichtig, auch eigenständige (Stichwort StandAlone) Lautsprecher helfen, um die Funktionalitäten in den Mittelpunkt eines Hauses zu schieben – ein Weg, den auf iOS-basierendes Apple HomeKit noch nicht erreicht hat.
Home (AppStore Link) Home
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Ihr könnt Amazons Alexa fragen, einen 15-minütigen Timer in der Küche einzustellen, eine Erinnerung für die Vergabe einer Entwurmungspille für Euren Hund zu geben – sogar die Einstellung Eures Temperaturreglers ist steuerbar. Ihr könnt bei Google Home einem Rezept folgen oder bei Netflix zu Eurer Lieblingssendung schalten (ok, dafür benötigt ihr einen Chromecast noch). Apples HomeKit kann durch die in iOS 10 integrierte Home App und Siri so ziemlich fast das Gleiche, allerdings ist die Eingabe zu den mobilen Endgeräten eingeschränkt – auch bei der Apple Watch (Anmerkt. d. Red.: Seit dem letztjährigen macOS Sierra Update, befindet sich Siri auch auf dem Mac – aber auch hier ist der Sprachassistent viel weiter eingeschränkt). Die Ergänzung eines solchen eigenständigen Lautsprechers, um mit Amazon und Google zu konkurrieren, könnte noch ein langer Weg werden, um im Smart Home Bereich weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Wenn überhaupt, hat die Verzögerung über alle Spekulationen über Apples Pläne geholfen. Hier gibt es nun einen Überblick aller möglichen Gerüchte, die wir über die Monate hinweg bis zur WWDC 2017 aufgegabelt haben.

Apple soll Produktion eines eigenen vernetzten Lautsprechers starten

1. Juni 2017: Wie der Nachrichtendienst meedia.de deutlich kommuniziert, „werden die Konkurrenzgeräte des iPhone-Konzerns bereits produziert,“ ebenfalls laut des Finanzdienstes Bloomberg. Anscheinend soll Apple nun verstanden haben, dass Sprache der neue Weg der Kommunikation bei den Endgeräten darstellt. Prima, wer seine Seite heute Richtung Siri-SEO.de optimiert. Es ist auch die Vision des Konzerns, Siri mit allen Endgeräten als Schnittstelle kommunizieren zu lassen.

Passiert es wirklich?

31. Mai 2017: Apple hat angefangen, einen intelligenten Lautsprecher zu bauen. Das behauptet zumindest das Portal Bloomberg, welches einen Artikel diesen Mittwoch veröffentlich hatte. In dem Artikel wird zitiert, dass „Menschen mit der Materie (Anm.d.Red. mit Sprachassistenten) vertraut sind,“ daher könne ein Gerät bereits schon auf der WWDC vorgestellt werden, aber erst für Kunden später zum Ende des Jahres erhältlich sein. Der Amazon Echo und auch Google Home Rivale aus dem Hause Apple soll anscheinend Surround-Sound anbieten und mit Apple HomeKit Produkten arbeiten.

Ein integrierter Berührungsbildschirm?

6. Mai 2017: Der gute Phil Schiller (Senior Vice President Apple Inc.) hat vorgegaukelt, dass er sichtlich nicht von den Amazon und Google Lautsprechern beeindruckt gewesen ist so zumindest in einem Interview mit India’s Gadgets 360.
„Well, I won’t talk to either one specifically, [I] don’t want to. My mother used to have a saying that if you don’t have something nice to say, say nothing at all,“
sagte Schiller. Er fuhr fort, indem er die Wichtigkeit einer Interaktion mit einem Bildschirm herausstellte. „There’s many moments where a voice assistant is really beneficial, (…) but that doesn’t mean you’d never want a screen. So the idea of not having a screen, I don’t think suits many situations.“ Am 9. Mai stellte Amazon in den USA den $ 230,- teuren Echo Show vor, ein mit Berührungsbildschirm ausgestattetes Alexa Gerät, welches für Videotelefonie oder das Betrachten der Sicherheitskameras verwendet werden kann.
Googles Home Lautsprecher wird nicht mit einem integrierten Berührungsbildschirm ausgeliefert. Die Frage ist aber auch, ob die Nutzer grundsätzlich einen Bildschirm den ganzen Tag, Nacht (sogar ganze Woche) am Kaffeetisch wünschen.

Hinweis und interne Organisation

Die Tage sind gezählt. Am Montag, den 5. Juni 2017 werden wir an dieser Stelle unseren LiveBlogging-Bereich erneut aktivieren und mit Euch in den Dialog gehen. Das ganze Team der iPadBlog.de Redaktion freut sich auf den Start der neuen Woche. So kann der Pfingstmontag langsam zu Ende gehen.

Video: Is a Siri speaker coming at WWDC 2017?


Quelle: MacRumors

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ankündigung: WWDC 2017 Live Ticker auf Macerkopf.de (u.a. iOS 11, macOS 10.13 und mehr)

Wir nähern uns der ersten Apple Keynote des Jahres 2017. Zwar gab es bereits im März neue Apple Hardware (u.a. ein neues 9,7 Zoll iPad), allerdings stellte Apple diese ohne begleitendes Event vor. In Kürze ist es allerdings soweit und Apple lädt zum ersten Spezial Event 2017. In den letzten Wochen brodelte bereits die Gerüchte, welche Neuerungen Apple am 05. Juni präsentieren wird. Wir begleiten die Veranstaltung in gewohnter Manier per Live-Ticker auf Macerkopf.de.

Ankündigung: WWDC 2017 Keynote bei Macerkopf.de verfolgen

Die letzte Apple Keynote fand im Oktober letzten Jahres statt. Zum damaligen Zeitpunkt präsentierte Apple unter anderem das neue MacBook Pro. Mehr als ein halbes Jahr ist seitdem vergangen und wir fiebern der ersten Keynote des Jahres entgegen.

In den letzten Wochen wurde bereits intensiv darüber spekuliert, welche Neuerungen Apple präsentieren wird. In Kürze gibt es die Antwort auf die vielen unbeantworteten Fragen. Am kommenden Montag (05. Juni 2017) lädt Apple zur WWDC Keynote. Los geht es um 19:00 Uhr. Wir starten unseren Live-Ticker pünktlich um 18:30 Uhr. Notiert euch den Termin.

Was erwartet uns?

Genau wie in den letzten Jahren wird Apple die Worldwide Developers Conference in erster Linie dazu nutzen, um neue Software zu präsentieren und einen Ausblick zu geben, in welche Richtung es in Sachen iOS 11, macOS Sierra 10.13, watchOS 4 und tvOS 11 gehen wird.

Ehrlicherweise sind bislang noch nicht viele Informationen zu den jeweiligen Systemen durchgesickert. In Sachen iOS 11 hieß es beispielsweise, dass Apple einen Gruppen-Video-Chat einführt, Apple Music überarbeitet wird und Siri neue Features eingehaucht bekommt und intelligenter wird. Auch ein neuer Stromsparmodus und eine neue Automator App wurde gehandelt. Zudem dürfte Apple den Support von 32-Bit Apps einstellen.

Neue MacBooks

Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn Apple im Rahmen de Keynote auch über Hardware sprechen würde. In den letzten Jahren hat Apple zur WWDC hin und wieder neue Produkte vorgestellt. Kürzlich hieß es, dass Apple sowohl dem MacBook, MacBook Air und MacBook Pro ein Update spendiert. Wir gehen in erster Linie von einem Leistungs-Update aus. Ein neues Design erwarten wir bei keinem der genannten Produkte.

Siri Lautsprecher

Seit längerem wird auch ein Siri-Lautsprecher kolportiert. Genau wie Amazon Echo und Google Home könnte auch Apple einen intelligenten Lautsprecher inkl. Siri im Wohnzimmer (oder wo auch immer) platzieren. Wie dieser aussehen wird und was dieser leisten kann, ist unbekannt. Die Bedienung per Sprach und per Touch-Display sind wahrscheinlich.

10,5 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro 2

Bereits Anfang dieses Jahres gab es Gerüchte, dass Apple das 10,5 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro 2 präsentieren wird. Im März kündigte Apple ein neues 9,7 Zoll iPad an, welches das iPad Air 2 ablöste. Somit warten wir nach wie vor auf das 10,5 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro 2. Beide Geräte könnten zur WWDC 2017 vorgestellt werden.

Das 12,9 Zoll iPad Pro 2 wird im Vergleich zum aktuellen 12,9 Zoll iPad Pro ein Leistungsupdate mit stärkerem Prozessor, verbessertem Display und leistungsstärkerem Kamerasystem erhalten. Das 10,5 Zoll iPad Pro dürfte ein etwas größeres Update sein. Es heißt, dass Apple ein 10,5 Zoll Display in einem Gehäuse verbaut, welches in etwa dem 9,7 Zoll iPad Pro entspricht.

Sonstiges

Nach wie vor warten wir hierzulande auf Apple Pay. Gut möglich, dass Apple zumindest in Aussicht stellt, dass Apple Pay in diesem Jahr in Deutschland an den Start gehen wird. Wir hätten nichts dagegen.

Wann und wo?

Wie ihr es von uns gewohnt seid, starten wir hier auf Macerkopf.de 30 Minuten vor der eigentlichen Keynote unseren Live-Ticker. Los geht es somit pünktlich um 18:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start des Events nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte zu sprechen. Wir würden uns freuen, wenn ihr wieder mit von der Partie seid, bei unserem Live-Ticker vorbeiguckt und mit uns durch den Abend geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am Montag beginnt die WWDC, das McEnery Convention Center in San Jose wird dekoriert

Apple hat damit begonnen das McEnery Convention Center in San Jose, Kalifornien, zu dekoriren. Am Pfingstmontag um 19:00 Uhr (unsere Zeit) beginnt die Worldwide Developers Conference mit der Keynote. Der Livestream dazu bietet Apple hier an: apple.com/apple-events/june-2017

Nun einige Bilder vom Gebäude.

(via @CodeCadets)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 3.5.17

Bildung

PAL - Flashcards (Kostenlos, Mac App Store) →

Memory Palace - US History (Kostenlos, Mac App Store) →

KOREAN - so simple! | PrologDigital (Kostenlos, Mac App Store) →

Ready Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Hindi Pop Quiz Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

I LOVE HEBREW (Kostenlos, Mac App Store) →

3DOF Simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Simple Battery Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

AirTurn Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Cetus3D (Kostenlos, Mac App Store) →

LightShow (Kostenlos, Mac App Store) →

Battery Health 2 - Monitor Battery Stats and Usage (Kostenlos+, Mac App Store) →

TimePreserver Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nimble Commander - dual-pane file manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Beautiful Earth - 1,500+ Earth Desktop Pictures (Kostenlos, Mac App Store) →

ChronoDB (Kostenlos, Mac App Store) →

GoldenKey VPN - the Stablest VPN Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Antivirus Thor Lite - Virus and Adware Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

uTime (Kostenlos, Mac App Store) →

Space - Storage Space Visualizer (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Monitor Test (Kostenlos, Mac App Store) →

MegaMilhões MegaSena (Gerador de Apostas) (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

Screen Record Studio : HD Screen Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Password Pig (Kostenlos, Mac App Store) →

PixelScheduler (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN:Flybird VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

stts (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Hg Server (Kostenlos, Mac App Store) →

RectLabel - Labeling images for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

BlipWall (Kostenlos, Mac App Store) →

Mongoosta Image Organizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Painnt - Pro Art Filters (Kostenlos+, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Brainwaves - The Unexplainable Store ® (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

Gravit Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

iFoto Denoise Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Screenshoter Mail.Ru (Kostenlos, Mac App Store) →

Fusion 360 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Handwriting Fonts (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

Desktopr Nano - make wallpaper from any website (Kostenlos, Mac App Store) →

Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

Analyze - Pain (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

Express Burn Disc Burning Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

CD Burn Pro - Music CD Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

PlayBacker lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

SikhiToTheMax (Kostenlos, Mac App Store) →

Al Quran ???? - Quran Audio, Qoran, Coran Islam (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

Master Password •••| — Get immune to loss. (Kostenlos, Mac App Store) →

File Deliver (Kostenlos, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Paper – delightfully subtle editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Star VPN - Free VPN Proxy & Unlimited VPN Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Cleanbox for Gmail - unsubscribe your inbox (Kostenlos, Mac App Store) →

Pixiu - inbox and notification for Gmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Silo - Startup Communities and Jobs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stack (Kostenlos, Mac App Store) →

Sengiri (Kostenlos, Mac App Store) →

mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

Copy Contents (Kostenlos, Mac App Store) →

Avast Passwords – Secure Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Moonlight: Freelance Project Tracking (Kostenlos+, Mac App Store) →

Desktopr - make wallpaper from any website (1,09 €, Mac App Store) →

Get It Done - Tasks (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Telegram (Kostenlos, Mac App Store) →

ICQ (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

Ekapeli Alku (Kostenlos, Mac App Store) →

Malody - The ultimate music game simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Sniper Ops 3D Shooting Game - Fun Assassin Shooter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mutiny (Kostenlos, Mac App Store) →

Bloody Roads, California (Kostenlos+, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded (Kostenlos, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

PapiMountain (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

MyBigCatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Télé-Loisirs Programme TV (Kostenlos, Mac App Store) →

Voya Media FREE (Kostenlos, Mac App Store) →

LGTM (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

GIF Brewery by Gfycat - Capture & Make Video GIFs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stave'n'Tabs (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video Converter Lite - Free video converter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Switcher Cast (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Atlas Insights (Kostenlos, Mac App Store) →

Active Collab Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Newton Mail - Email for Gmail, Outlook & Exchange (Kostenlos+, Mac App Store) →

Work Clock - Timesheet, Invoices and Statements (Kostenlos, Mac App Store) →

iEnterprise CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Swyx Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

FAX852 - Hong Kong people's fax machine (Kostenlos, Mac App Store) →

Moffice AutoSync (Kostenlos, Mac App Store) →

Vidrio (Kostenlos, Mac App Store) →

Flock: #1 team messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

VSee (Kostenlos, Mac App Store) →

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

Gest-L Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lock’s Quest im Video

Unsere heutige App des Tages ist der spannende Puzzler Lock‘s Quest.

Vor etwa achteinhalb Jahren erschien der Titel erstmals – damals für Nintendo DS. Dort zählt er nach wie vor zu meinen absoluten Favoriten. Jetzt haben die Macher das Game für Mac, PC und Konsolen neu aufgelegt.

Die Story handelt von Lock, der an wechselnden Standorten gegen eine angreifende Roboter-Armee ankämpft. Jede Runde besteht dabei aus zwei Phasen.

Nintendo DS-Klassiker Lock’s Quest neu für Mac 

In der ersten errichtet Ihr Wälle, Fallen und Kanonen, die die Gegner aufhalten sollen. In der zweiten Phase greifen die Roboter dann an und Ihr habt alle Hände voll damit zu tun, sie zu bekämpfen und die Bauwerke zu reparieren, die Schaden nehmen.

Unterschiedliche Gegner-Typen verlangen auch unterschiedliche Taktiken. Die Story, die zwischen den Kämpfen erzählt wird, ist spannend und packend erzählt. Die Entwickler haben auch einen neuen Endlos-Modus eingefügt, in dem Ihr so lange gegen die Roboter-Armeen ankämpft, bis Ihr die Stadt nicht mehr halten könnt.

Lock Lock's Quest
Keine Bewertungen
14,99 € (257 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Lightning-HDMI-Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Die heutigen Blitzangebote

ab 14.10 Uhr

Medion Monitor 23,6″ (hier)

ab 14.20 Uhr

Aukey Drohne (hier)

ab 14.30 Uhr

QacQoc USB C Hub (hier)
Montech Lightning Kabel (hier)

ab 14.35 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)

ab 15.05 Uhr

Outxe Solar Akku 16.000 mAh (hier)

ab 15.35 Uhr

Blumax Case für iPhone 6(s) (hier)

ab 15.45 Uhr

Nexgadget Actioncam (hier)

ab 15.55 Uhr

Willnorn Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 16.05 Uhr

iAmer Bluetooth Speaker (hier)
Aukey Akku 30.000 mAh (hier)

ab 16.25 Uhr

Blumax Case für iPhone 7 Plus (hier)

ab 16.30 Uhr

Umidigi Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.35 Uhr

Penzo Lightning HDMI Kabel (Foto/hier)

ab 16.40 Uhr

Lumsing Ladegerät (hier)

ab 17 Uhr

AP Donovan Case für iPhone 7 (hier)
GBLife Projektor (hier)

ab 17.15 Uhr

Aukey USB C HDMI Adapter (hier)

ab 17.25 Uhr

Aukey USB C Kabel (hier)

ab 18.05 Uhr

Anker Kamera Linsen Set (hier)

ab 18.35 Uhr

Poweradd Akku 20.000 mAh (hier)

ab 19 Uhr

Sony Kopfhörer (hier)
Usmain Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.10 Uhr

Hama Kabelbox (hier)
Digittrade verschlüsselte Festplatte 1 TB (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Bandmax Case für iPhone 7 Plus (hier)

ab 19.45 Uhr

Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yamaha MusicCast Chorus: Drei Multiroom-Lautsprecher als neues Einsteiger-Set im Test

In Wohnzimmer, Küche und Badezimmer die gleiche Musik hören? Mit dem neuen Einsteiger-Set MusicCast Chorus ist das kein Problem.

Yamaha MusicCast Chorus

Wenn ich in meinen vier Wänden herumwirbele, egal ob mal wieder ein kleiner Frühjahrsputz ansteht, ich zwischen Wohnzimmer und Küche rotiere oder ob Gäste für eine Party zu Gast sind: Immer dann sind bei mir Zuhause Multiroom-Lautsprecher im Einsatz, die die Musik drahtlos in mehrere Räume verteilen. Spätestens seit dem Erfolg der Sonos-Lautsprecher sind entsprechende Lösungen populär geworden, heute wollen wir euch eine Alternative aus dem Hause Yamaha vorstellen.

MusicCast ist längst kein Neuling mehr, vorgestellt wurde das System vor knapp zwei Jahren und seit ziemlich genau einem Jahr habe ich bereits drei Lautsprecher im Einsatz. Meinen Erfahrungsbericht rund um das MusicCast Trio könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Die Kombination aus den drei Speaker YSP-1600, WX-30 und ISX-80 hat mich schwer begeistert, mit einem Preis im vierstelligen Bereich war das Set aber schon eine Hausnummer. Mittlerweile ist das Bundle fast vom Markt verschwunden, ein österreichischer Händler verkauft es aktuell noch für starke 899 Euro.

Falls euch das noch zu viel ist, könnt ihr einen Blick auf das neue Einsteiger-Set werfen, das Yamaha seit kurzer Zeit anbietet: Die im Herbst 2016 vorgestellten Lautsprecher YAS-306, ISX-18D und WX-010 kosten einzeln im Handel rund 860 Euro, im Bundle könnt ihr für rund 745 Euro zuschlagen und so noch einmal ordentlich sparen. Auch das MusicCast Chorus Bundle ist in den beiden Farben Weiß und Schwarz verfügbar – was die einzelnen Lautsprecher können, stellen wir euch in den folgenden Zeilen vor.

WP-Appbox: MusicCast CONTROLLER (Kostenlos, App Store) →

Die drei Komponenten des MusicCast Chorus im Fokus

Das Herzstück des Systems ist die Soundbar YAS-306, die virtuellen 7-Kanal-Sorround-Sound aus nur einer Komponente zaubert. Etwas kleiner aus meine bisherige Soundbar weiß auch die YAS-306 mit einer ordentlichen Lautstärke und einer guten Klangqualität zu überzeugen, nicht umsonst gibt es bei Amazon gute 4,3 von 5 möglichen Sternen. Erstaunlich ist die Flexibilität der Soundbar: Sie kann nicht nur auf einem Regal liegend, sondern auch an der Wand hängend angebracht werden. Zudem gibt e mit LAN, Bluetooth, WiFi, AirPlay, Digital Optical, Digital Coaxial und ein Subwoofer-Output sind nur einige der vielen verschiedenen Anschlussmöglichkeiten. Lange Rede, kurzer Sinn: Man bekommt eine sehr solide Soundbar mit vielen verschiedenen Anschlussmöglichkeiten und der Multiroom-Funktionalität.

Yamaha MusicCast Chorus YAS-306

Besonders beeindruckt hat mich die zweitteuerste Komponente des MusicCast Chorus: Die “Micro-Design-Anlage” ISX-18D, auch sie bekommt bei Amazon 4,3 Sterne. Hier bekommt ihr quasi das Küchenradio 2.0, das wohl nur noch von seinem größeren Bruder übertroffen wird. Der quadratische Lautsprecher kann entweder mit einem Standfuß aufgestellt oder ebenso einfach an die Wand gehangen werden. Mit an Board ist neben AirPlay, Bluetooth und der MusicCast-Funktionalität auch DAB und DAB+, es können also problemlos Radiosender gehört werden. So kommt man auch ganz ohne Smartphone unkompliziert an Musik, wobei Sendernamen und andere Informationen wie die Uhrzeit auf dem Display angezeigt werden. Insbesondere klanglich hat mich der ISX-18D beeindruckt, trotz der kompakten Größe liefert der Lautsprecher eine sehr ordentliche Leistung.

Yamaha MusicCast Chorus ISX-18D

Rein von der maximalen Lautstärke muss sich der günstigste Vertreter des Bundles leider hinten anstellen: Der WX-010 kann zwar mit einem weiteren Modell im Stereo-Modus gekoppelt werden, als Einzelkämpfer hat er mich jedoch nicht ganz überzeugt. Wobei das auch kein Wunder ist, denn MusicCast-Vertreter wie der WX-030 sind auch einfach viel größer. Der ebenfalls an der Wand zu befestigende WX-010 fühlt sich wohl eher auf dem Nachttisch oder im Badezimmer wohl, als in größeren Zimmern. Auch bei diesem Lautsprecher sind Bluetooth, AirPlay und MusicCast standardmäßig mit an Board.

Yamaha MusicCast Chorus WX-010

Richtig viel Spaß macht das MusicCast Chorus Bundle natürlich im Verbund. Über die MusicCast-Anwendung, die in den letzten Monaten stetig verbessert wurde, aber leider immer noch mit einem sehr angestaubten Icon daher kommt, lassen sich die Lautsprecher problemlos in allen erdenklichen Kombinationen miteinander koppeln. Mittlerweile können in der MusicCast-App sogar Szenen angelegt werden, um besonders häufig verwendete Kombinationen noch schneller aktivieren zu können, das ist sehr praktisch.

Ebenso praktisch und spätestens beim nächsten Rudelgucken mehr als klasse: Über die an den Fernseher angeschlossene Soundbar kann das Audio-Signal an die anderen Lautsprecher verteilt werden. Zwar mit einer kleinen Verzögerung, immerhin verpasst man so aber keinen wichtigen Kommentar mehr, wenn man mal einen Abstecher in die Küche oder ins Badezimmer macht.

Yamaha MusicCast punktet mit Flexibilität

Aber warum MusicCast und nicht Sonos? Die große Stärke von Yamaha ist die Flexibilität. Inhalte können nicht nur über die hauseigene App, sondern auch über Bluetooth und AirPlay wiedergegeben werden, insbesondere letzteres ist für Apple-Nutzer mehr als Gold wert. Wenn beispielsweise eine App nicht von Yamaha unterstützt wird – alle bekannten Streaming-Anbieter sind natürlich an Board – lässt sich der Ton über die systemweite AirPlay-Ausgabe immer noch problemlos auf (leider nur) einen Lautsprecher übertragen.

Ein weiteres kleines Highlight: Einzelne MusicCast-Lautsprecher können mit einem externen Bluetooth-Lautsprecher gekoppelt werden, ganz egal von welchem Hersteller. Zwar kommt es anders als bei der normalen Musik-Wiedergabe nur über MusicCast-Lautsprecher zu einer kleinen Verzögerung, trotzdem ist es eine tolle Möglichkeit, wenn man die Musik nicht nur überall im Haus, sondern auch gleich noch auf einem Bluetooth-Speaker im Garten oder auf dem Balkon abspielen kann.

Für einen Preis von unter 750 Euro bekommt man letztlich einen umfangreichen Einstieg in die Multiroom-Welt geboten – mit drei ganz unterschiedlichen Komponenten, die sich sehr gut ergänzen und optisch aufeinander abgestimmt sind. Übertroffen wird das MusicCast Chorus eigentlich nur noch dann, wenn man das mittlerweile nicht mehr flächendeckend erhältliche Trio-Bundle zum Sparpreis bekommt, wie etwa bei diesem Händler für 899 Euro.

Falls ihr Fragen zum MusicCast Chorus oder ganz allgemein zum MusicCast-System von Yamaha habt, schreibt einfach einen Kommentar unter den Artikel. Wie bei allen komplexen Themen können wir nicht jedes Detail in den Fokus rücken, liefern aber gerne passende Antworten auf spezielle Fragen.

Angebot
Yamaha CHORUS Black MusicCast Chorus Starter Set...
  • MusicCast Multiroom System
  • MusicCast Starter Set bestehen aus WX-010, ISX-18D und YAS-306

Der Artikel Yamaha MusicCast Chorus: Drei Multiroom-Lautsprecher als neues Einsteiger-Set im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravis Health Weekend: 11x Withings zum Tiefstpreis

Gravis hat aktuell das Withings Health Weekend mit vielen Angeboten gestartet.

Zahlreiche Withings-Gadgets aus dem Bereich Fitness und Gesundheit sind für kurze Zeit zum Tiefstpreis erhältlich – von der Uhr bis zum digitalen Fieberthermometer hin zur Heimüberwachung.

Die Rabatte gelten nur bis zum Sonntag, 4. Juni, bzw. solange der Vorrat reicht:

Die Übersicht aller Angebote 

  • Withings Body Cardio
    Körperanalysewaage
    WLAN/Bluetooth,
    schwarz oder weiß
    für nur 109,90 € anstatt 178,90 €
  • Withings Aura
    System zur Schlafüberwachung
    WLAN, Bluetooth
    USB, weiß
    für nur 169,90 € anstatt 299,90 €
  • Withings Activité Pop
    Smartwatch und Fitnesstracker
    Bluetooth, versch. Farben
    für nur 79,- € anstatt 139,90 €
  • Withings Activité Steel
    Smartwatch/Aktivitätstracker
    Bluetooth, versch. Farben
    für nur 99,99 € anstatt 128,90 €
  • Withings Activité Sapphire
    Smartwatch und Fitnesstracker
    Bluetooth, versch. Farben
    für nur 249,- € anstatt 389,90 €
  • Withings Home HD-Kamera
    mit Luftqualitäts-Sensoren,
    WLAN, Bluetooth
    für nur 139,- € anstatt 198,90 €
  • Withings Thermo
    Fieberthermometer
    Bluetooth, weiß
    für nur 69,99 € anstatt 98,99 €
  • Withings Steel HR
    Smartwatch und Fitnesstracker
    Pulsmessung, 36 mm, schwarz
    für nur 139,90 € anstatt 188,90 €
  • Withings Steel HR
    Smartwatch und Fitnesstracker
    Pulsmessung, 40 mm, schwarz
    für nur 149,90 € anstatt 198,90 €
  • Withings Body
    WBS05 Körperanalysewaage,
    WLAN/Bluetooth
    weiß oder schwarz
    für nur 89,99 € anstatt 98,99 €
  • Withings Go
    Aktivitätstracker, mit Armband
    und Clip, versch. Farben
    für nur 39,99 € anstatt 49,99 €
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (3.6.2017)

Auch am heutigen Samstag listen wir wieder die Game-Rabatte auf, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Mental Hospital III HD Mental Hospital III HD
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (iPad, 408 MB)
Mental Hospital IV HD Mental Hospital IV HD
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (universal, 747 MB)
Stone Of Souls 2 Stone Of Souls 2
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 308 MB)
International Beach Volleyball International Beach Volleyball
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (universal, 210 MB)
Return to Grisly Manor Return to Grisly Manor
(21)
3,49 € 1,09 € (universal, 168 MB)
Next Numbers ! Next Numbers !
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 14 MB)
Wheel of Fortune PUZZLE POP Wheel of Fortune PUZZLE POP
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 186 MB)
Caveman Dino Rush Caveman Dino Rush
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (universal, 88 MB)
Empires II: What Would You Risk for World Conquest?
(52)
1,09 € Gratis (universal, 78 MB)
Keltis Keltis
(103)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 29 MB)
WingForce WingForce
(6)
3,49 € 2,29 € (universal, 411 MB)
Catan Catan
(4619)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 359 MB)
Catan HD Catan HD
(3877)
4,99 € 2,99 € (iPad, 774 MB)
SquirrelWarz SquirrelWarz
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 100 MB)
Die Fürsten von Catan Die Fürsten von Catan
(332)
3,99 € 0,99 € (universal, 275 MB)

Space Food Truck Space Food Truck
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (universal, 817 MB)
Pinochle HD Pinochle HD
(6)
2,29 € Gratis (universal, 33 MB)
VR Space: The Last Mission
Keine Bewertungen
2,29 € 1,09 € (universal, 493 MB)
Consistency Consistency
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 48 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.6.2017)

Auch am Samstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Free Music Offline - Mp3 Streamer_Playlist Manager Free Music Offline - Mp3 Streamer_Playlist Manager
(14)
2,29 € Gratis (universal, 70 MB)
Eazy Reminder Eazy Reminder
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 4.1 MB)
SleepStream 2 Pro SleepStream 2 Pro
(52)
3,49 € 1,09 € (universal, 37 MB)
A.BIG.T -- A Smart VPN A.BIG.T -- A Smart VPN
Keine Bewertungen
10,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Currency - Exchange Rate & Money Converter Currency - Exchange Rate & Money Converter
(11)
2,29 € Gratis (iPhone, 19 MB)
oneSafe 4 - Premium password manager oneSafe 4 - Premium password manager
(47)
4,49 € 2,29 € (universal, 149 MB)
SalaryBook - Stunden-Tracker SalaryBook - Stunden-Tracker
(65)
8,99 € 7,99 € (iPhone, 20 MB)
Hochzeitsplaner Hochzeitsplaner
(285)
2,29 € 1,99 € (universal, 52 MB)
WiFi Mouse Pro WiFi Mouse Pro
(141)
4,49 € 2,29 € (iPhone, 7 MB)

Geburtstags- & Partyplaner Geburtstags- & Partyplaner
(14)
3,49 € 2,99 € (universal, 24 MB)
GoCoEdit - Code & Text Editor for DROPBOX FTP SFTP GoCoEdit - Code & Text Editor for DROPBOX FTP SFTP
(10)
7,99 € 5,49 € (universal, 66 MB)
Manageable - Your Goals Task by Task with Hierarchical Lists Manageable - Your Goals Task by Task with Hierarchical Lists
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (universal, 13 MB)
Cursive Writing App - abCursive 4 Cursive Writing App - abCursive 4
(9)
2,29 € Gratis (universal, 15 MB)
mText2Speech - Instant Text to Speech mText2Speech - Instant Text to Speech
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 8 MB)
iTooch Französisch als Fremdsprache iTooch Französisch als Fremdsprache
(6)
5,49 € 1,09 € (universal, 99 MB)

Foto/Video

Feelca Colors Feelca Colors
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (iPhone, 55 MB)
PhotoSync – Fotos & Videos übertragen und sichern PhotoSync – Fotos & Videos übertragen und sichern
(5764)
3,99 € 3,49 € (universal, 63 MB)
Cinamatic Cinamatic
(131)
3,99 € 3,49 € (universal, 42 MB)
Living Planet - Tiny Planet Videos and Photos Living Planet - Tiny Planet Videos and Photos
(38)
2,99 € Gratis (universal, 42 MB)

Musik

Free Music Offline - Mp3 Streamer_Playlist Manager Free Music Offline - Mp3 Streamer_Playlist Manager
(14)
2,29 € Gratis (universal, 70 MB)
Auria Auria
(65)
27,99 € 13,99 € (iPad, 942 MB)
Auria LE Auria LE
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (iPad, 955 MB)
Equalizer+ premium: music player & bass booster
(32)
4,49 € 3,49 € (universal, 64 MB)
Audio Mastering Audio Mastering
(13)
13,99 € 7,99 € (universal, 10 MB)

Kinder

Der fabelhafte Tier Spielplatz Der fabelhafte Tier Spielplatz
(132)
6,99 € 4,99 € (universal, 73 MB)
Die Roboter-Fabrik von Tinybop Die Roboter-Fabrik von Tinybop
(18)
4,99 € Gratis (universal, 284 MB)
Pferde und Reiter Anziehspass Pferde und Reiter Anziehspass
(5)
1,09 € Gratis (universal, 57 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.6.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Duplikate Duplikate
Keine Bewertungen
16,99 € 6,99 € (4.9 MB)
Archiv: moderner Archivierer und Entpacker
Keine Bewertungen
10,99 € 5,49 € (4.1 MB)
BookmarkApp: duplicate cleaner and organizer
(5)
10,99 € 5,49 € (3.7 MB)
Turn Off the Lights for Desktop Turn Off the Lights for Desktop
Keine Bewertungen
27,99 € 24,99 € (5.8 MB)
LAN Scan - Network Scanner LAN Scan - Network Scanner
(11)
5,49 € 4,49 € (3 MB)
Theine Theine
(36)
3,49 € 1,99 € (3.5 MB)
Disk Cleaner - Free Your Hard Drive Space Disk Cleaner - Free Your Hard Drive Space
(176)
3,49 € 1,09 € (2.8 MB)

Spiele

LEGO® Marvel LEGO® Marvel's Avengers
(5)
43,99 € 21,99 € (15484 MB)
Thief™: Shadow Edition
(9)
38,99 € 29,99 € (25175 MB)

Sid Meier Sid Meier's Pirates!
(69)
16,99 € 5,49 € (891 MB)
GRID™ Autosport GRID™ Autosport
(6)
43,99 € 39,99 € (15528 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
Keine Bewertungen
7,99 € 6,99 € (119 MB)
Sid Meier Sid Meier's Railroads!
(67)
19,99 € 5,49 € (763 MB)
Grimmwald Dungeon RPG Grimmwald Dungeon RPG
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (175 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
Keine Bewertungen
3,49 € 1,09 € (195 MB)
Gardens Inc. 3: Hochzeit auf Umwegen (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (395 MB)
250+ Solitaires - Pack 250 in 1 250+ Solitaires - Pack 250 in 1
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (27 MB)
Klondike 3D Pro Klondike 3D Pro
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (26 MB)
Endless Fables: Der Fluch des Minotaurus (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (1497 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warspear Online — 2D MMO RPG

Entscheide dich für deine Seite im Krieg des Speeres. Führe deine Arme in einem offenen PvP in die Schlacht, stehe Schulter an Schulter mit deinen Freunden, um die verschlagenen Verliesbewohner zu bezwingen und den Titel des stärksten Kämpfers der Arena zu gewinnen! Die Zeit drängt – du musst handeln!

Erstelle deinen Helden
– 4 Rassen und 3 Allianzen: Firstborn and Chosen gegen Mountain Clans und Forsaken
– Blade Dancer, Ranger, Druid, Paladin, Priest, Mage, Barbarian, Rogue, Shaman, Warlock, Necromancer und Death Knight
– 70+ Expertenfähigkeiten, um deinen Spielstil anzupassen
– Passe deinen Charakter individuell an: Kostüme, Schmuckgegenstände, Frisuren, Haarfarben
– 9 Handwerksberufe, um einzigartige Rüstungen, Waffen und Accessoires zu erschaffen
– Persönliche Erfolge mit einzigartigen Belohnungen, Top-1000-Ranglisten, Teilen auf Facebook

Bekämpfe deine Gegner
– Kampfzonen für kostenlose PvP-Kämpfe, Duelle mit Freunden 
– Arenen von 2×2, 3×3 und 5×5
– Regelmäßige, gewaltige territoriale Schlachten zwischen Allianzen
– Tausende von Monstern
– Loyale Schergen, die dir im Kampf zur Seite stehen

Erkunde eine riesige Welt
– 7 riesige Inseln und Dutzende Verliese
– 1.500+ ursprüngliche und Hunderte tägliche Quests
– Monatliche Updates: neue Quests, Gebiete, Verliese, Fähigkeiten, Errungenschaften, Schmuckgegenstände, Ausrüstung

Spiele mit deinen Freunden
– Schließt euch in Gilden und Gruppen zusammen
– Nehmt an Turnieren, Events und Arinar-Feierlichkeiten teil
– Kommuniziert in Chats, treibt Handel und tauscht Waren aus

Warspear Online — 2D MMO RPG (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm will mit QuickCharge 4+ Smartphones noch schneller laden

Qualcomm hat mit QuickCharge 4+ eine Weiterentwicklung des Schnelllade-Systems QuickCharge 4 vorgestellt, das die Ladezeit noch einmal um weitere 15 Prozent verkürzen soll, teilte der Hersteller mit. Außerdem soll die Energie effizienter genutzt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Siri wird mehr Drittanbieter-Apps unterstützen

Siri soll unter iOS 11 mit mehr Apps von Drittherstellern zusammenspielen.

Apple könnte bereits am Montag auf der WWDC-Keynote (Liveticker ab 18.30 Uhr bei iTopnews.de) Details verkünden.

Schon seit iOS 10 haben Entwickler die Möglichkeit, den Sprachassistenten in ihre Apps zu integrieren. Jedoch limitiert Apple sehr stark, in welche Kategorien die Apps fallen dürfen.

WWDC: Siri soll mehr Kategorien unterstützen

Aktuell sind Fahrzeug-Buchungen, Nachrichten, Foto-Suche, VoIP Anrufe, Bezahlungen und Fitness erlaubt. Mit iOS 11 sollen weitere Kategorien hinzukommen.

Aktuell ist jedoch noch nicht bekannt, welche Kategorien es auf die Whitelist schaffen werden. Ziel soll es sein, mit dem Erfolg von Amazons Alexa mitzuhalten, wie Reuters berichtet. Nicht zu vergessen: Pfingstmontag auf der Keynote erwarten wir auch den Siri-Speaker, der dann auch mit Drittanbieter-Apps kompatibel sein sollte.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt offenbar verstärkt auf Freelancer zur Verbesserung seiner Karten-App

Schaut man sich einmal die Weiterentwicklungen und Verbesserungen in Apples Karten-App auf der einen und Google Maps auf der anderen Seite an, zieht Cupertino eindeutig den Kürzeren. Doch nicht nur bei Siri, auch bei den Karten möchte Apple nun offenbar auf die Konkurrenz aufholen. Zu diesem Zweck habe man nun Verträge mit einer Reihe von Freelancern geschlossen, die unter anderem die Genauigkeit von POIs und anderen Informationen überprüfen sollen, wie die französischen Kollegen von iGeneration berichten. Hierbei kommt offenbar die Plattform TryRating zum Einsatz, über die Apple den Freelancern 54 Cent pro erledigter Aufgabe per Mikropayment bezahlt haben. Diese Aufgaben dauern angeblich nur wenige Minuten, allerdings sind die Auftragnehmer auf 600 Aufgaben und maximal 20 Stunden pro Woche begrenzt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte-Übersicht: Neue Produkte zur WWDC 2017 voraus

Viermal lud Apple im Jahr 2016 Pressevertreter zu einer Keynote ein, um neue Produkte vorzustellen. Fast jedes Mal zeigten sich zahlreiche Apple-Fans danach ernüchtert, denn die große Überraschung blieb stets aus. Ob es das iPhone SE, das iPad Pro 9,7’’ oder das MacBook Pro mit Touch Bar war, immer war bereits im Vorfeld weitgehend klar, was kommt. Dies und die - gefühlte oder tatsächliche - Ve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Marketing-Chefin Bozoma Saint John verlässt angeblich das Unternehmen

Einem aktuellen Bericht zufolge wird Apple Music und iTunes Marketing-Chefin Bozoma Saint John das Unternehmen verlassen. Wohin die Reise gehen soll, ist nicht bekannt.

Bozoma Saint John verlässt angeblich Apple

Bozoma Saint John, besser bekannt als „Boz“ arbeitet bei Apple seitdem der iPhone-Hersteller im Jahr 2014 Beats übernommen hat. Boz arbeitete zuvor bei Beats und durch die Übernahme von Apple wechselte sie zum Hersteller aus Cupertino.

Im Vergangenen Jahr trat sie erstmals öffentlich in Erscheinung als die Managerin im Rahmen der WWDC 2016 Keynote auf der Bühne stand und verschiedene Apple Music Funktionen und Neuerungen demonstrierte.

Seit tauchte Bozoma Saint John häufiger auf. So sprach sie beim Fortune Most Powerful Summit, trat in einem Apple Music Werbespot gemeinsam mit Eddy Cue, Jimmy Iovine und James Corden auf und führte in den letzten Monaten verschiedene Interviews neben Larry Jackson und Zane Lowe

Nun berichtet Axios, dass Bozoma Saint John Apple verlassen wird. Warum sie Apple den Rücken kehren wird und wohin es sie verschlägt, ist nicht bekannt. Bevor Bozoma Saint John bei Beats anheuerte, stand sie bei Pepsi auf der Gehaltsliste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz vor WWDC 2017: Lieferzeiten des MacBook Pro 15" erhöhen sich

[​IMG]

Die Lieferzeiten im Apple Online Store können ein Indikator für ein baldiges Produktupdate sein – müssen sie aber nicht. Jedenfalls ist nun die Verfügbarkeit des MacBook Pro 15", das erst im vergangenen Oktober runderneuert wurde, nach hinten gerutscht. In zahlreichen Märkten wird das Apple-Notebook erst nach der WWDC...

Kurz vor WWDC 2017: Lieferzeiten des MacBook Pro 15" erhöhen sich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Bozoma Saint John verlässt Unternehmen

Apple Music: Bozoma Saint John verlässt Unternehmen auf apfeleimer.de

Axios berichtet unter Berufung auf Insiderquellen, dass Bozoma Saint John bei Apple Music ausscheiden wird. Nachdem Apple Music Beats 2014 übernommen hatte, wurde Saint John der neue Head of Global Consumer Marketing für Apple Music.

Saint John stellte auf WWDC 16 das Apple Music Update vor

Bis dato war diese eine eher unbekannte Dame in der Tech-Welt. Nachdem diese aber auf der letztjährigen WWDC im Zuge der iOS 10-Vorstellung das neue Apple Music Update vorstellte, dürftet auch Ihr diese kennen. Im Wirtschaftssegment hingegen ist die Frau keine Unbekannten. Vor ihrer Arbeit bei Beats und Apple war diese die Chefin der Music and Entertainment-Abteilung von Pepsi.

YouTube Video

Sollten diese Angaben stimmen, ist davon auszugehen, dass Saint John auf der WWDC am Montag keine tragende Rolle spielen wird. Ihr Auftritt auf der letztjährigen WWDC war aber auch nicht so lang. Es handelte sich nur um eine Demonstration der Features als kleine Auflockerung des ewig-langen Vortrags von Eddy Cue.

Der Beitrag Apple Music: Bozoma Saint John verlässt Unternehmen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was die diesjährige WWDC bringen könnte

Wenn am Montag in San Jose die Apple Entwicklerkonferenz startet, gibt es endlich wieder eine Apple-Keynote — es ist dies die erste grosse Produktankündigung des iPhone-Unternehmens in diesem Jahr. Auf der faulen Haut lag Apple deswegen trotzdem nicht, in den vergangenen ersten fünf Monaten des Jahres gab es so viele Pressemitteilungen aus dem Hause Apple wie selten zuvor. Neue Produkte auf der grossen Bühne wurden aber seit vergangenem Herbst keine mehr vorgestellt. Um so interessanter gestaltet sich die kommende WWDC — auch weil für einmal abgesehen von ein paar wenigen Gerüchten kaum bekannt ist, was Apple am Montag Neues zeigen könnte.

Die Keynote dürfte also besonders spannend werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Wozniak kritisiert Apples geringe Innovationskraft

Apple Co-Gründer Steve Wozniak äußert sich kritisch hinsichtlich Apples Innovationskraft. Er ist der Meinung, dass vom iPhone-Konzern kein ‚Next Big Thing‘ zu erwarten ist. Deutlich mehr Potential sieht er bei einem anderen Weltkonzern.

Im Interview mit Bloomberg erklärt er, dass Apple einfach zu groß sei. „Schaut euch Unternehmen wie Google und Facebook und Apple und Microsoft an, die die Welt verändert haben.“ Weltverändernde Innovationen kommen vor allem von jungen Leuten. Bahnbrechende Innovationen würden nicht aus dem „Big Business“ heraus entstehen.

„Ich würde auf Tesla wetten“ – mit diesen Worten macht der 66-Jährige im Interview klar, wo er das Potential sieht, das er bei Apple so sehr vermisst. Damit teilt er die Meinung vieler anderer, die vermuten, dass Tesla vor allem im Bereich „autonomes Fahren“ Großes vollbringen wird.
„Ich glaube, Tesla ist am besten positioniert, weil sie große Anstrengungen in sehr riskante Projekte gesteckt haben“, mutmaßt Wozniak.

Wozniak setzt auf Tesla

Er selbst fährt das neue Fahrzeug von Tesla „Model S“ und meint, dass Firmengründer Elon Musk das Auto vor allem hergestellt hat, um sich selbst zu verwirklichen. Der Apple-Mitgründer sieht bei Musk auch Parallelen zu Steve Jobs. der sich mit dem iPhone selbst verwirklicht habe. Ein Produkt herzustellen, dass auch den allerhöchsten eigenen Ansprüchen genügt, sei einer der Grundsteine für den großen Erfolg gewesen.

Quelle: finanzen.net

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 17: Apple stellt Siri-Support für weiter Drittanbieter-Apps vor

WWDC 17: Apple stellt Siri-Support für weiter Drittanbieter-Apps vor auf apfeleimer.de

Einem Bericht von Reuters zufolge, wird Apple im Zuge der Vorstellung seines Siri-Speakers und dem Update für iOS 11 seinen Sprachassistenten für weitere Kategorien im Bereich Drittanbieter-Apps öffnen. Apple erhofft sich so, mit Siri und dem zukünftigen Speaker zu Amazons Alexa und dem zugehörigen Echo/Echo Dot aufzuschließen.

Apple versucht so, an den Erfolg von Amazon Echo anzuknüpfen

Apple hat seine Funktionalität bereits für gewisse Kategorien für Drittanbieter geöffnet. So ist es bis jetzt unteranderem möglich, sich ein Taxi rufen zu lassen, Nachricht zu verschicken, im Foto-Archiv zu suchen, Zahlungen durchzuführen, Voice-over-IP-Anrufe zu tätigen und Workout-Daten zu nutzen.

Drittanbieter Apps können diese Schnittstellen verwenden und sozusagen Siri mit ihrem eigenen Taxi-Dienst oder ihre eigenen Messenger-App verbinden. Welche Kategorien hier zukünftig dazu kommen werden, lässt sich schwer sagen.

Insider gehen aber davon aus, dass sich Apple hier nur auf eine kleine Anzahl Funktionen beschränken wird, statt das System grundlegend für jede Funktion zu öffnen. Amazon bestreitet mit seiner Alexa den komplett gegenteiligen Weg: Der Konzern stellt nicht nur die komplette Hardware des Echo als Bausatz für Entwickler zur Verfügung, sondern gibt auch alle Funktionen der KI und der Sprachsteuerung für Drittanbieter frei, sodass diese eigenständig neue Funktionen, Features und Apps für Alexa entwickeln können.

Der Beitrag WWDC 17: Apple stellt Siri-Support für weiter Drittanbieter-Apps vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 3.6.17

Bildung

Baby Panda's Farm (Kostenlos, App Store) →

ANZAN From Abacus4Kids (Kostenlos, App Store) →

Math App - Geometry I (Kostenlos, App Store) →

Bücher

I Like Cats - A Picture Book for Kids about Cats (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Chemical Engineering Calculator Pro (2,29 €, App Store) →

Morse Code Generator (Kostenlos, App Store) →

Talking Clock2 TalkTime (2,29 €, App Store) →

Code Sensor (Kostenlos, App Store) →

iKeybox (Kostenlos, App Store) →

A.BIG.T -- A Smart VPN (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

My Calculator - Hide photos and videos (3,49 €, App Store) →

iC Painter - Auto Painter for iColorama (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

Findr - Social profiles tracker for messenger (Kostenlos, App Store) →

English Spanish Dictionary - General (Kostenlos+, App Store) →

Produktivität

QR Kit Pro:Best Free app for Scan Solution (Kostenlos, App Store) →

Documents 8 - View PDF, document reader and cloud manager (Kostenlos, App Store) →

Secret Browser - Hide Photo, Video, GIF (Kostenlos, App Store) →

One Stitch at a Time (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Cairo Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Helsinki Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Iowa State Parks (3,49 €, App Store) →

Kansas State Parks (3,49 €, App Store) →

Kentucky State Parks (3,49 €, App Store) →

Bogota Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

England Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Buffalo City Wifi Hotspots (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

Tumbook - Best client for Tumblr blog (Kostenlos, App Store) →

Universal Messenger - all in one (1,09 €, App Store) →

Spiele

Zombie Catcher - PRO (Kostenlos, App Store) →

Pixelmon Craft (Kostenlos, App Store) →

International Beach Volleyball (Kostenlos, App Store) →

Empires II: What Would You Risk for World Conquest? (Kostenlos, App Store) →

Alien Apocalypse X (Kostenlos, App Store) →

Rocket Racer R (Kostenlos+, App Store) →

Caveman Dino Rush (Kostenlos+, App Store) →

Rainbow Trail - Bubble Shoot (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung

PokeACritter (Kostenlos, App Store) →

Draw in 3d (1,09 €, App Store) →

Wallpaper

3D Retina Wallpapers Pro (Kostenlos, App Store) →

Prism Your Screen - HD (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Check Reviews (Kostenlos, App Store) →

Calendar Tools (Kalender, Erinnerung, Zeitplan) (Kostenlos, App Store) →

Andy's Lawn Care (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor der WWDC: Apple registriert neue Geräte in Russland

[​IMG]

Ab und an liefern Anmeldungen bei diversen Behörden vorab Informationen über neue Apple Geräte - in diesem Fall handelt es sich um Anmeldungen bei der "Eurasischen Wirtschaftsunion" in Russland. Demnach hatte Apple Macs, iOS Geräte und auch ein Zubehörteil bei der Behörde registrieren lassen.

Die Gerüchte rund um neue Geräte bei der nächste Woche stattfindenden WWDC gehen...

Vor der WWDC: Apple registriert neue Geräte in Russland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon mitgenommen? Prime-Kunden erhalten drei Hörbücher kostenlos (auch mehrfach)

Den eher ruhigen Samstag nutzen wir für einen kleinen Hinweis rund um die Audible-App für iPhone und iPad.

Audible iPad 2 Audible iPad 1 Audible iPad 3 Audible iPad 4

Update am 3. Juni: Dieses Angebot ist wahrlich nicht neu und sollte den meisten von euch ein Begriff sein. Möglicherweise habt ihr die drei „Prime-Monate“ sogar schon in Anspruch genommen, genau wie ich. Allerdings wurde mir das Angebot jetzt noch einmal angeboten, obwohl es eigentlich nur ein einziges Mal gelten sollte. Möglicherweise könnt ihr auch noch einmal drei Hörbücher kostenlos mitnehmen, probiert es aus!

Heute Abend kann es zumindest bei in Westdeutschland wieder ordentlich schütten. Eine perfekte Gelegenheit also, die Barbecue-DVD auf dem Fernseher zu starten und sich bei einem Hörbuch entspannt zurückzulehnen. Falls ihr noch ein Audible-Neukunde seid und zudem bei Amazon das Prime-Angebot abonniert habt, gibt es ein sehr spannendes Angebot, das ihr definitiv nicht verpassen solltet.

  • drei Monate Audible für Prime-Kunden gratis (Amazon-Link)
  • ein Monat kostenlos für alle anderen Neukunden (Amazon-Link)

Im Prime-Spezialangebot bietet Amazon drei kostenlose Audible-Monate an. Das bedeutet im Umkehrschluss: Ihr erhaltet drei Hörbücher kostenlos, egal ob sie jeweils 5, 15 oder gar 30 Euro kosten. Insgesamt stehen über 150.000 Titel zur Auswahl, die man bei Nichtgefallen sogar umtauschen kann. Im Gegensatz zu Streaming-Diensten wie Spotify oder Netflix dürft ihr die ausgewählten Hörbücher sogar nach der Kündigung behalten. Solltet ihr diese nicht per Mausklick ausführen, werden ab dem vierten Monat 9,95 Euro berechnet – und ihr dürft jeden Monat ein weiteres Hörbuch laden.

Hörbücher komfortabel per App am iPhone & iPad hören

Und was hat das nun mit Apps zu tun? Ganz einfach: Am komfortabelsten genießt man die Hörbücher direkt am iPhone oder iPad. Dazu loggt man sich einfach mit seinen Daten in der kostenlos angebotenen Audible-App (App Store-Link) ein und kann danach auf alle gekauften Hörbücher zugreifen. Dabei bietet die App deutlich mehr, als es Apple mit Bordmitteln erlauben würde: Unter anderem gibt es eine Kapitelwahl, Lesezeichen und einen Schlafmodus. Selbstverständlich können die Hörbücher offline gespeichert und ohne Internetverbindung abgespielt werden.

Nach den drei kostenlosen Monaten für Prime-Kunden lohnt sich Audible vor allem für die Nutzer, die regelmäßig Hörbücher hören. Die Gebühr von 9,95 Euro ist fair bemessen und ein zweites Hörbuch pro Monat kostet bei aktiven Abo ebenfalls nur 9,95 Euro, selbst wenn der reguläre Einzelpreis höher liegt. Und auch sonst wird Kundenservice bei Audible groß geschrieben: Löst man einen Monat kein Hörbuch ein, bekommt man entsprechendes Guthaben für den folgenden Monat. Zudem kann das Abo ganz einfach pausiert werden.

Eigentlich klingt das alles ja schon fast zu schön um wahr zu sein. Gerade für regelmäßige Hörbuch-Hörer gibt es aber wohl keine bessere Anlaufstelle als Audible, zumal man seine Inhalte bei einer Kündigung, anders als bei Streaming-Diensten wie Spotify, nicht direkt verliert.

Audible Angebot

Der Artikel Schon mitgenommen? Prime-Kunden erhalten drei Hörbücher kostenlos (auch mehrfach) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4 Wunschliste: So könnte die Apple Watch noch besser werden

In wenigen Tagen wird Apple die WWDC 2017 in San Jose offiziell mit einer traditionellen Keynote eröffnen. Da es sich bekanntlich um eine Konferenz für App-Entwickler handelt, dreht sich fast alles um die Software. Neben neuen Iteration der „großen" Betriebssysteme wird Apple auch neue Software für die Apple Watch vorstellen. Da das Unternehmen gute Arbeit bei der Geheimhaltung geleistet hat, haben wir uns eigene Gedanken zu watchOS 4 gemacht. Daraus entstand eine kleine Wunschliste mit einigen Highlights.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzer Einblick: tado° spricht nun mit Apple HomeKit

tado internet bridgeDas angekündigte Update zur tado° Heizungsteuerung wird nunmehr in Form von neuen Bridges verteilt und stellt die Möglichkeit zur Apple HomeKit-Anbindung bereit.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Wozniak: „Von Apple kommt kein ‚Next Big Thing'“

Apple Logo Cash

Apple ist der wertvollste Konzern der Welt, doch die letzte wirkliche Innovation – das iPhone – ist zehn Jahre alt. Geht es nach Apples Mitgründer Steve Wozniak, dürfte das nächste große Ding wohl nicht aus Cupertino kommen. „Unternehmen, die die Welt verändert haben, kommen meistens von jungen Leuten. Sie entstehen nicht aus einem großen Geschäft (...). Weiterlesen!

The post Steve Wozniak: „Von Apple kommt kein ‚Next Big Thing'“ appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Siri soll angeblich weitere Drittanbeiter-Apps unterstützen

Bei den Sprachassistenten sind inzwischen diverse Anbieter an Apples Siri spürbar vorbeigezogen. Gerüchtehalber möchte Apple daher in diesem Jahr versuchen, den verlorenen Boden wieder gut zu machen und verschiedene Verbesserungen für Siri einführen. Laut Reuters soll dabei unter anderem die Unterstützung von Drittanbieter-Apps spürbar ausgebaut werden. Seit iOS 10 ist diese überhaupt erst vorhanden, allerdings auf die Kategorien Mitfahrgelegenheiten, Messaging, Fotosuche, mobiles Bezahlen, VoIP-Telefonate und Fitness beschränkt. Diese Kategorien sollen nun mit iOS 11 deutlich erweitert werden, auch wenn noch nicht klar ist, welche neu hinzukommen sollen.

Darüber hinaus sollen zudem weitere Siri-Verbesserungen kommen, die aber noch nicht weiter spezifiziert sind. Auch der smarte Siri-Speaker ist natürlich weiter in der Verlosung für dieses Jahr. Auch dieser soll angeblich mit Drittanbieter-Apps kompatibel sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Nächste Woche bis 20 Prozent Bonus

Auch in der Woche nach Pfingsten könnt Ihr iTunes-Karten günstiger kaufen.

Bitte schon mal vormerken: Ab Dienstag, 6. Juni, bekommt Ihr bei REWE (Filialfinder) bis zu 20 Prozent Bonus-Guthaben (danke an Bernd K. und Thomas K.).

Hier die Staffelung:

  • 25 Euro -> 2,50 Euro Bonus (10 %)
  • 50 Euro -> 7,50 Euro Bonus (15 %)
  • 100 Euro -> 20 Euro Bonus (20 %)

Das Angebot gilt bis Sonnabend, 10. Juni. Das Guthaben könnt Ihr im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben. Bitte fragt vor dem Kauf immer an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riesen-Investition von LG in OLED-Herstellung

iphone-8-leak

Das nächste iPhone wird aller Voraussicht nach mit Displays von Samsung bestückt – zumindest in einer Variante, heißt es. Nun investiert auch LG in flexible OLED-Displays und könnte als künftiger Partner für Apple bereit stehen.

Ganze 3,5 Milliarden US-Dollar möchte der Konzern aus Südkorea in die OLED-Herstellung stecken. Dazu soll eine eigene Produktion in der neuen Fabrik P10 in Paju gestartet werden. Neben Samsung will auch der lokale Konkurrent LG künftig flexible organische Displays für Apple-Produkte liefern. Apple wird beim iPhone 8 wohl erstmals auf OLEDs setzen. Diese stammen Berichten zufolge von Samsung.

Erst Smartphones, dann Fernseher

Eigentlich sei bei LG geplant gewesen, die Hauptmittel in die Herstellung großer Panels für Fernseher zu investieren. Von dieser Strategie hat man sich nun allem Anschein nach verabschiedet. Ziel ist es nun, in der neuen Fabrik P10 in Paju ab dem kommenden Jahr flexible OLEDs der sechsten Generation herzustellen.

Liefert Samsung genug Displays?

Der Bildschirm des iPhone 8 soll weitgehend randlos sein, wie man es von Samsungs Galaxy S8 kennt. Es ist nach wie vor unklar, wie hoch die Gerätemenge am Anfang sein wird. Es gibt Spekulationen, wonach Apple ab Mitte September zunächst nur vergleichsweise geringe Stückzahlen liefern können wird, die sich dann bis Weihnachten erhöhen. Die OLED-Technik zusammen mit einem neuen Formfaktor beim iPhone 8 stellt den Konzern in der Produktion vor große Herausforderungen, heißt es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliskin: Neuer Einbauspot für Philips Hue erscheint noch diesen Monat (jetzt bestellbar)

Mit dem Philips Hue Milliskin können wir euch heute ein neues Produkt aus der beliebten Licht-Familie vorstellen.

Philips Hue Milliskin Lifestyle

Update am 3. Juni: Mittlerweile können die Einbauspots in verschiedenen Farben und Variationen, etwa rund oder quadratisch, auch bei Amazon bestellt werden. Die Lieferung soll gegen Ende des Monats erfolgen.

Bereits vor einiger Zeit hat Philips Hue einen einfachen und einen zweifachen Deckenspot auf den Markt gebracht, bei den bisher verfügbaren Lösungen handelte es sich allerdings um Aufputzgeräte. Wer seine Lampen direkt in der Decke oder beispielsweise in Küchenoberschränken verbauen möchte, bekommt noch um Juni eine Lösung direkt aus der Hue-Familie von Philips. Heute wurde der neue Einbauspot Milliskin offiziell vorgestellt, bis spätestens Mitte des Monats soll er auf dem Markt verfügbar sein. 

Der neue Philips Hue Milliskin Einbauspot benötigt einen Ausschnitt mit einem Durchmesser von 7 Zentimetern, der untere Teil der Lampe misst 9 Zentimeter. Die notwendige Einbautiefe für den frei schwenkbaren Einbauspot wird von Philips mit 10 Zentimetern angegeben. Genau wie die bekannten GU10-Lampen von Philips Hue liefert auch die neue Milliskin eine Helligkeit von 250 Lumen.

Philips Hue Milliskin Einbauspot kostet 39,99 Euro

Mit einem Preis von 39,99 Euro ist der neue Einbauspot sicherlich nicht die günstigste Lösung auf dem Markt, aber das ist bei der Hue-Familie auch keine große Überraschung. Mit der Investition bekommt man allerdings eine vollständige Kompatibilität geboten, die bei anderen Herstellern nicht gegeben ist, beispielsweise die Unterstützung von HomeKit und Siri. Zudem gibt es für 59,99 Euro ein Kit mit zusätzlichem Dimm-Schalter, falls man diesen für die Steuerung benötigt.

Philips Hue Milliskin

Natürlich handelt es sich bei der Milliskin nicht um eine einfache LED-Lampe, denn es ist Technik aus der White Ambiance Serie verbaut. Das heißt: Über die App, per Sprachbefehl oder über einen Schalter können die Weißtöne von warmweißen Licht mit 2.200 Kelvin bis hin zu Tageslichtlicht mit 6.500 Kelvin frei angepasst werden. Zudem ist die neue Milliskin wie alle anderen Hue-Lampen problemlos dimmbar.

Sobald das neue Zubehör bei bekannten Shops bestellt werden kann, melden wir uns natürlich noch einmal. Solltet ihr in der Zwischenzeit die Augen nach besonderen Angeboten offen halten, empfehlen wir euch ein Lesezeichen für unseren praktischen Hue-Schnäppchen-Ticker.

Der Artikel Milliskin: Neuer Einbauspot für Philips Hue erscheint noch diesen Monat (jetzt bestellbar) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bozoma Saint John verlässt Apple überraschenderweise

Bozoma Saint John soll planen, Apple zu verlassen.

Erst vor etwa drei Jahren stieß sie mit der Übernahme von Beats Music zu Apple – als „Apple Music and iTunes Head of Global Marketing“.

Bei der WWDC letztes Jahr stand Saint John dann sogar auf der Bühne und präsentierte die Neuerungen in Apple Music.

Bozoma Saint John will Apple bald verlassen

Analystenbewerteten die Führungsrolle von Saint John im März dieses Jahres sehr positiv. Sie sei „eine wichtige Persönlichkeit für die Firma“. Auch ihre Rede auf dem Fortune’s Most Powerful Women Summit wurde sehr beachtet.

Jetzt soll Saint John jedoch eigene Wege gehen. Wo sie in Zukunft arbeitet, ist aktuell nicht bekannt. Apple wollte sich zu dieser Sache nicht äußern, wie Axios berichtet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Überraschung: Bozoma Saint John will offenbar Apple verlassen

Vor ziemlich genau einem Jahr ging bei Apple auf der Keynote zur Eröffnung der WWDC 2016 ein neuer Stern auf. Bozoma Saint John, im Zuge der Beats-Übernaheme zu Apple gewechselt und dort mit dem Titel "Apple Music and iTunes Head of Global Consumer Marketing" ausgestattet, zog auf der Bühne eine viel beachtete Show ab, die viele Beobachter heute noch in Erinnerung haben. Seither wurde sie auch von Apple verstärkt als Gesicht von Apple Music eingesetzt und hat unter anderem in einem Apple Music Werbespot mitgespielt und eine Rede auf dem Fortune's Most Powerful Women Summit gehalten.

Ein Jahr später scheint dieser Stern nun bereits verglüht, denn wie Axios berichtet, wird Saint John Apple offenbar verlassen. Aktuell ist noch unklar, wohin es "Boz" ziehen wird oder was die Gründe für den Abschied sind. Apple selbst wollte sich bislang nicht äußern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Erweiterung des Siri-Supports für Drittanbieter-Apps

Mit iOS 10 hat Apple zur WWDC 2016 ein großes Update für Siri vorgestellt und den Sprachassistenten für Drittanbieter-Apps geöffnet. Seitdem können Entwickler von Drittanbieter-Apps auf Siri setzen und den Sprachassistenten implementieren. Bislang ist dies auf Apps aus den Kategorien Messenger, VoIP Anrufe, Bezahlen, Fahrdienste, Foto-Suche und Workouts beschränkt. Dies könnte sich in Kürze zur WWDC 2017 ändern.

Apple möchte Siri-Support auf weitere App-Kategorien erweitern

Am kommenden Montag lädt Apple zur WWDC 2017 Keynote nach San Jose. In diesem Rahmen wird Apple den Siri-Support auf weitere App-Kategorien erweitern, so Reuters. Nachdem Apple im letzten Jahr den Sprachassistenten grundsätzlich für Drittanbieter geöffnet hat, sollen in diesem Jahr mit iOS 11 weitere Kategorien hinzugefügt werden, so dass der Sprachassistent für viele weitere Apps genutzt werden kann. Welche Kategorien hinzugefügt werden sollen, ist bisher unbekannt.

Apple Inc is expected to announce plans next week to make its Siri voice assistant work with a larger variety of apps, as the technology company looks to counter the runaway success of Amazon.com Inc’s competing Alexa service.

But the Cupertino, California company is likely to stick to its tested method of focusing on a small amount of features and trying to perfect them, rather than casting as wide a net as possible, according to engineers and artificial intelligence industry insiders.

Zu iOS 11 sind bisher ehrlicherweise noch wenige Informationen bekannt. Am kommenden Montag wird Apple einen ersten Ausblick geben und wir rechnen stark damit, dass der Hersteller einen Fokus auf Siri und künstliche Intelligenz legen wird. Dazu gehört es unseres Erachtens, dass der Siri-Support auf weitere App-Kategorien erweitert wird. Wünschenswert ist auch, dass man mit Siri Sprachdialoge führen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Amazons Erfolgsmodell Alexa Skills kopieren

Ein neuer Bericht von Reuters bietet einige Informationen über geplante Siri-Updates für iOS 11, das während Apples Worldwide Developers Conference (WWDC) vorgestellt werden soll. Demnach will es Apple Drittanbieter-Anwendungen ermöglichen, mit Siri gesteuert zu werden um mit Amazons Alexa zu konkurrieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG steckt 3,5 Milliarden US-Dollar in OLED-Herstellung

iPhone 8 First Look - bgr.com

Displays sind heiß begehrt. Für das kommende iPhone wird erwartet, dass Apple mit Samsung kooperiert und die Südkoreaner das Display herstellen lässt. Nun wirft LG auch seinen Hut in den Ring. Schon 2018 könnten erste OLEDs von LG auf den Markt kommen. Berichten zufolge will LG 3,5 Milliarden US-Dollar in die OLED-Herstellung stecken. Dazu soll (...). Weiterlesen!

The post LG steckt 3,5 Milliarden US-Dollar in OLED-Herstellung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 10,5": Anker bot bereits Zubehör an

[​IMG]

Marketing-Gag oder ein hat Praktikant zu früh auf "veröffentlichen" geklickt? Jedenfalls bot der beliebte Zubehör-Hersteller Anker auf Amazon.com bereits einen Displayschutz für das iPad Pro 10,5" an – ein Gerät, das derzeit noch gar nicht erschienen ist und vielleicht erst auf...

iPad Pro 10,5": Anker bot bereits Zubehör an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht drei neue Video-Kurse zur iPhone-Fotografie

Euch soll an diesem Wochenende der perfekte Schnappschuss gelingen? Apple liefert euch drei praktische Video-Kurse zum Thema Fotografie.

iPhone 7 Farben

Mit ein paar Tricks lassen sich auf dem iPhone problemlos grandiose Schnappschüsse machen – das zumindest verspricht Apple in jeder Werbung. Damit euch das auch gelingt, liefert das Unternehmen aus Cupertino seit einiger Zeit praktische Video-Kurse rund um das Thema Fotografie. Zwar gibt es diese nur in englischer Sprache, große Übersetzungskünste sind dank der Animationen aber nicht erforderlich.

In den drei neu veröffentlichten Videos geht es um Gruppenfotos und intime Momente mit dem iPhone 7 Plus sowie um Fotos von rückseitig beleuchteten Objekten mit dem iPhone 7. Schaut einfach mal rein, insbesondere Einsteiger können wirklich etwas mit dem Umfang der Standard-Kamera-App lernen.

Der Artikel Apple veröffentlicht drei neue Video-Kurse zur iPhone-Fotografie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads, Macbooks und Siri-Speaker: Was stellt Apple auf der WWDC vor?

Die WWDC im Jahr 2017 steht vor der Tür und auch wenn uns noch nicht das mit großer Spannung erwartete iPhone 8 präsentiert wird, erhalten wir dafür mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Ausblick auf das nächste mobile Betriebssystem, iOS 11. Doch die Prognosen und Gerüchte aus dem Netz versprechen mehr. So soll uns auch auf dieser WWDC ein „One more Thing“ in Form von neuen MacBooks, einem neuen 10,5 Zoll iPad und Siri Lautsprechern erwarten. 

Wie immer steht im Fokus der WWDC wie gehabt die Software. Im Falle der kommenden WWDC ist hierbei die Rede vom neuen iOS 11, welches im Herbst höchst wahrscheinlich zum nächsten iPhone, dem Jubiläums-Handy iPhone 8 gelauncht wird. In iOS 11 werden unter anderem Verbesserung von Siri, die Einführung des Dark Modes und Gruppenchat-Funktion in FaceTime erwartet.

Apple Music mit Video Streaming

Der vor zwei Jahren gelaunchte Musik-Streaming dienst Apple Music, welcher bisher eher mäßig von der Community aufgenommen wird, dürfte sich mit dem kommenden großen Update auf ein Makeover freuen. Es ist zu erwarten, dass Apple Music dadurch übersichtlicher wird und eine damit verbesserte Usability. Zudem kann eine Weiterentwicklung im Bereich Video erwartet werden. Jimmy lovine deutete vor einem Monat gegenüber dem Bloomberg an, dass Apple im August seine erste Eigenproduktion von Carpool Karaoke und wenig später die Castingshow Planet of the Apps starten wird. Diese eigenen Produktion werden dann mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Musik-Streaming dienst Apple Music publiziert.

Neue MacBooks

Nachdem im vergangenen Herbst gerade einmal ein neues Pro-Modell mit Touch Bar präsentiert wurde, welches von der Käuferschaft auch eher mäßig aufgenommen wurde, wird es hier Zeit für etwas neues. So könnten neue Laptops auf der WWDC 2017 für Begeisterung sorgen, vielleicht ja sogar mit einem SD-Karten Slot? Erwartet wird ein Upgrade des 12 Zoll großen MacBook und des Macbook Airs.

Endlich iPad-Upgrades?

Der Erfolg von Apples Tablet-Sparte scheint zu stagnieren und sogar abzunehmen, da hier schlichtweg die gewünschte Innovation ausblieb und auch das iPad Pro als „PC-Ersatz“ nicht den gewünschten Erfolg brachte. So soll Tim Cook nun versuchen das Ruder wieder herumzureißen und der Tablet-Palette neuen Auftrieb verschaffen. Der bekannte Apple-Analyst Ming Chi Kuo rechnet auf der WWDC mit einer 10,5 Zoll großen iPad Pro-Version. Er rechnet zudem mit einer grundlegenden Veränderung des Tablets. So soll laut Kuo beim 10,5 Zoll Modell, dennoch die Form des 9,7 Zoll iPads erhalten bleiben. Der Bildschirm soll jedoch durch eine Minimierung der Randbereiche anwachsen und einen futuristischen Look schaffen.

Erst Amazon Echo jetzt Siri-Speaker?

Ein Ass im Ärmel könnte möglicherweise mit einem Siri-basierten Speaker gegeben sein. Diverse Analysten und Leaker mutmaßten, dass ein Siri-Lautsprecher auf iOS-Basis erscheinen könnte, welcher vom von Apple gekauften Unternehmen „beats“ produziert wird. Genaueres ist in dieser Hinsicht noch nicht bekannt, aber in rund zwei Tagen um 19 Uhr deutscher Zeit werden wir schlauer sein, denn da findet wie üblich die Eröffnungs-Keynote zur WWDC statt. Mehr hierzu in unserem Artikel „Alles über einen berüchtigten Siri Lautsprecher von Apple“.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Milliskin: Neue smarte Einbauspots jetzt bestellbar

Mit den Philips Hue Milliskin gibt es ab sofort auch smarte Einbauspots für iOS-User.

Der neuesten Leuchten-Typ von Philips Hue, die Einbauspots Milliskin, dürften für viele User ein flexible Möglichkeit sein, ihr Smart Home mit elegantem Licht auszustatten.

Mit einem Dimmer werden sie für bis zu zehn Spots ausgeliefert – aber sie natürlich auch via iOS steuerbar und können diverse Lichtszenarien generieren. Kostenpunkt, wenn sie in Kürze verfügbar sind: 59,99 Euro für einen Spot plus Dimmer, für weitere Spots ohne Schalter für je 39,99 Euro.

Ihr könnt die Milliskin-Leuchten entweder mit quadratischem oder runden Rahmen bestellen. Dieser kann weiß oder silber in der Farbe sein. Beide Varianten beinhalten die Leuchte mit einem Schwenkkopf, um das Licht optimal auszurichten.

Per Hue-App könnt Ihr dann die Weiße des Lichts definieren. Dazu stehen verschiedene Szenarien bereit, die helles Licht für Haushaltsarbeiten liefern, aber auch wärmere Umgebungen etwa für Leseabende erschaffen können.

Mitgelieferter Dimmer ist mobil

Der mitgelieferte Dimmer muss nicht an einem bestimmten Platz an der Wand angebracht werden. Er ist nämlich magnetisch und kann daher abgenommen und mobil durchs Haus transportiert werden.

Selbstverständlich könnt Ihr die Hue Milliskin auch via Hue-App und/oder Hue Bridge mit anderen Geräten der smarten Serie von Philips kombinieren und so automatische Lichtszenarien erstellen. Die Möglichkeiten, mit Spotleuchten das Heim zum Strahlen zu bringen sind mit ihnen also so vielseitig wie selten zuvor.

Philips Hue Philips Hue
(736)
Gratis (universal, 70 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: USB-Ladegeräte, iPhone Hüllen, Powerbanks, LED Schreibtischlampen, 4K Actioncams und mehr

Wir starten ins Wochenende und werden einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Über den Tag verteilt schickt der Online-Händler zahlreiche Angebote ins Rennen und bedient sich dabei nahezu am gesamten Produktsortiment.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:25 Uhr

MYTK USB 3.0 DVD CD Brenner Drive Writer CD-RW DVD-RW writer für Macbook,Macbook Pro, Macbook Air ,...
  • Unterstützung Plug and Play,kein externes Netzteil erforderlich.
  • USB3.0-Schnittstelle, die 10-fache Geschwindigkeit von USB 2.0. Die DVD-RW-Laufwerk und das...

07:55 Uhr

QUADOCTA iPhone 7 (4,7") Ultra Slim Hülle - Schutzhülle - „Bombyx“ in Solid Schwarz - Ultra...
  • Die dünnste iPhone 7 ( 4,7 inch ) Hülle von QUADOCTA ( nur 0,3 mm ) dünn bei gerade mal 5g...
  • Die Schutzhüle bietet perfekten Schutz für Ihr Handy ohne die Optik bzw. das Design des...

08:10 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Kfz Ladegerät 4 Port 55.5W, Quick Charge 3.0 * 1 Port & AiPower Technologie...
  • Die PowerAll-Technologie von AUKEY kombiniert AiPower Adaptive Charging Technologie und Qualcomm...
  • Die AiPower TM Technologie maximiert Kompatbilität mit Android, Apple und anderen Geräten, die mit...
Apple Watch Strap, JETech 42mm Edelstahl Replacement Wrist Band mit Metallschließe Uhrenarmband...
  • Apple Watch Strap mit Metallschließe, einfach und direkt ersetzen Apple Watch 42mm Strap
  • Top-Qualität aus Edelstahl mit stilvollen höchste Handwerkskunst

08:55 Uhr

AUKEY Weitwinkel Objektiv 0,45x + 15x Makro Lens Clip - on 2 in 1 für iPhone 6 / 6 Plus , iPhone 6S...
  • 0,45x Weitwinkel taugt für Gebäude und Landschaft Aufnahmen. Mit erweitertem Horizont...
  • 15x Makro Lens dient als ein Lupe. Sehr geeignet für Fotografieren von Pflanz , Tier Fotografieren...

09:10 Uhr

Aukey LT-ST1 Schreibtischlampe LED Modern Dimmbar, 6W schwarz
  • Einfache Bedienung durch die Multifunktion Taste: Die Taste ist durch Berührung und beim Drücken...
  • Flexibler Hals: Dank dem flexiblen Hals kann die Lampe je nach Einsatz beliebig eingestellt werden...

09:35 Uhr

AUKEY USB C Ladegerät, 2 Typ C Ports & 4 Ports mit AiPower Tech für LG, HTC, Nexus, Xiaomi,...
  • USB C Port(Quick Charge 3.0):2* USB-C Port mit Qualcomms neuesten usb Ladegerät kann das Smartphone...
  • USB A Port(Non Quick Charge Port): 4x Ausgang 5V/2.4A(Max) per Port. AiPower Technologie ist von...

09:40 Uhr

AUKEY Power Bank 10050mAh, Kompaktes tragbares Ladegerät mit Ausgänge 5V / 2A und 5V / 1A, für...
  • 3 volle Ladungen für Ihr iPhone 7 im Hosentaschenformat - 10 050 mAh Backup für Ihre USB-Geräte,...
  • Zwei USB-Anschlüsse liefern insgesamt bis zu 2,1 A Ausgangsleistung - gleichzeitiges Laden von zwei...

11:25 Uhr

Cido Actionkamera Outdoor Wifi Sportkamera, Full-HD-DVR, 1080p-Video, 12MP Auto-Recorder Tauchen...
  • 【Hochwertige Bild- und Videoqualität】 170° Ultra- Weitwinkel Objektiv, 4x Digital Zoom, 12MP...
  • 【Hevorragend Wasserdicht】 Im Standby Modus kann die Kamera tiefste unter 60m wasserdicht, und...

12:05 Uhr

VicTsing Tragbar Externe USB 2.0 CD / DVD RW Brenner Drive Superdrive Laufwerk für Apple MacBook,...
  • Das USB-Kabel ist sehr kurz gehalten, so dass der Brenner inkl. Kabel gut transportiert werden kann...
  • Der Brenner ist mit USB 2.0 abwärtskompatibel zu USB 1.0.
Ultra dünne iPhone 6 Akku Hülle,SURPHY Akku Case Hülle Extra Akku Power Schutzhülle mit...
  • ✪SURPHY Portable Ladegerät schützt Ihr iPhone vor Kratzern und anderen täglichen Verschleiß,...
  • ✪Die leistungsstarke Standard 2500mAh Li-Polymer-Akku kann effektiv 100% + zusätzliche...

12:40 Uhr

KabelDirekt 5V / 4,5A /22,5W dreifach USB Ladegerät mit IDD Technologie (Intelligente...
  • Dreifach USB Ladegerät für die Steckdose von KabelDirekt - Laden Sie bis zu 3 Geräte am selben...
  • IDD Technologie - Herkömmliche USB Ladestationen scheitern häufig daran Geräte verschiedener...

13:00 Uhr

Gear Beast Wasserfest TPU Schwimmende Handyhülle Tasche für smartphones bis 14,5 cm...
  • Universalgröße WATERPROOF CASE Tasche passt für alle Smartphones bis zu 6,25 Zoll groß und 3,25...
  • Innovative Luftstrom-Design hält das Unterwassergehäuse und dessen Inhalt auf dem Wasser schwimmt....

13:30 Uhr

NEXGADGET HD 1080P Actionkamera, DISCOVER-1012A SERIE mit 1,5 Zoll Bildschirm, wasserdichtem...
  • FULL HD 1080P ACTIONCAM UND SCHÖNE GESCHENK FÜR DIE KINDER: 170 Grad Weitwinkel,...
  • WASSERDICHTES GEHÄUSE: Mit dem langlebigen stoßfesten staubdichten wasserdichten Gehäuse kann man...

13:50 Uhr

YI Dome IP Video-Überwachungskamera (720p HD, Motor PTZ Pan) weiß
  • Überwachung in Echtzeit mit Video HD 720p / 20fps mit Panorama Weitwinkel-Betrachtungswinkel von...
  • Abdeckung 360 °. 2-Wege-Audio. Auto Masking, wenn sie nicht in Gebrauch ist. Nachtsicht mit 8...
iPhone 7 Hülle (4,7 Zoll), ESR® ESR® Hybrid Schutzhülle, Metallrahmen + Weiche Silikon Bumper...
  • Kompatibel mit dem iPhone 7(4,7 Zoll)
  • Material: Weicher TPU Pufferschicht mit starker Metallrahmen.

14:50 Uhr

AUKEY Mini Quadcopter mit App Wi-Fi Steuerung, One-Key Landung & Take-Off Quadcopter mit G-Sensor,...
  • Die Mini-Drohne mit voll funktionsfähiger App-Steuerung ist interessant und leicht zu manövrieren
  • Impressive Geschwindigkeit und Agilität für spannende und interessant fliegen

15:05 Uhr

Quick Charge 3,0 RAVPower 20100mAh Type C Anschluss iSmart Powerbank mit QC 3.0 Ladegerät für...
  • • Enthält KOSTENLOSES QC3.0 Ladegerät: Mit seinem Verkaufswert von bis zu lädt das Netzteil die...
  • Riesige Kapazität und Schnellladegerät: 20100mAh lädt ein iPhone 6S und 6 fast 8-mal, ein Galaxy...

16:05 Uhr

AUKEY Powerbank 30000mAh mit Quick Charge 3.0, Lightning & Micro-USB-Eingang, 2 USB Ausgänge für...
  • Quick Charge 3.0 - Laden kompatible Geräte bis zu 4 mal schneller als herkömmliche Aufladung
  • Adaptive Ladetechnologie AiPower--Adaptives Laden aller USB-Geräte mit 5V einschließlich Android-...

16:35 Uhr

Suaoki U10 Auto Starthilfe 800A Peak 20000mAh Jump Starter Autobatterie Anlasser Externer Akku...
  • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 20000mAh Kapazität (800A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
  • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

17:10 Uhr

Bike Mount, Gear Beast Sicherer Grip Universal Smartphone Fahrrad Halterung Cradle für iPhone 7,...
  • Montage auf ein Fahrrad Lenker oder Kinderwagen oder Golf Cart Push Bar, mit einem Durchmesser...
  • Breite Arme offen auf 8,9 cm verstellbar um eine Vielzahl von Smartphones und anderen mobilen...

18:35 Uhr

Poweradd 20000mAh Externer Akku Power Bank Power Pack Ladegerät
  • 20000mAh mit Li-polymer Akkuzellen macht die Dicke dünner als allgemeine 18650 Li-lion Powerbank.
  • Automatische Erkennung Technologie, erkennt automatisch die Stromstärke Ihres Gerätes. Laden Sie 2...

19:50 Uhr

VTIN Action Kamera WIFI 2,0 Zoll, VTIN Full HD 1080P Sport Action Camera Cam Wasserdicht 170 °...
  • 【Integrierte WIFI-Funktion】(etwa 50 Fuß) Für Wireless-Konnektivität, die Bilder und Videos...
  • 【Integrierter 2-Inch HD LCD-Display】Mit dem 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv können Sie...

20:00 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Kfz Ladegerät Dual Ports 36W für iPhone 7/ 7 Plus/ 6/ 6 Plus/ 6s/ 6s Plus,...
  • Laden Sie kompatible Geräte bis zu 4-mal schneller dank der Technologie Qualcomm Quick Charge 3.0
  • Duale Quick Charge 3.0-Anschlüsse mit Adaptive Ladetechnologie AiPower

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel Empires II – ähnlich wie Risiko – und heute kostenlos für Dich

Empires II IconHeute ist das Strategiespiel Empires II: What Would You Risk for World Conquest? von 1,99 Euro auf kostenlos reduziert. Der Herausgeber Fabrice Noui hat bereits seit 2011 mit Empires: World Conquest ein erfolgreiches Strategiespiel im App Store. Im August 2013 erschien nun Empires II und ist heute kostenlos zu haben.

In dieser Fortsetzung, wieder im Grundstil von Risiko, geht es um nichts geringeres als die Weltherrschaft, um die bis zu sechs Nationen kämpfen. Du spielst entweder allein gegen den Computer oder in drei unterschiedlichen Mehrspielermodi gegen andere menschliche Spieler.

Das Spiel wirft Dich zurück in das Jahr 1850, wo die Nationalstaaten auf Eroberungsfeldzügen sind und versuchen, die Ressourcen der Welt durch Kolonialisierung unter ihren Machteinfluss zu bekommen. Es gibt zwei Karten: Die mit 77 Ländern und eine weitere mit 7 Regionen und 130 Ländern. Nach der Entscheidung für die Kartengröße kannst Du den Schwierigkeitslevel auswählen, hier stehen fünf Stufen zur Verfügung. Du startest als England, Frankreich, Japan, USA, Brasilien oder Russland. Die anderen Länder werden von der KI übernommen.

Dann geht es um das Erobern, denn wenn Du alleine spielst, geht es ausschließlich um die Weltherrschaft. Du sendest Spione aus, baust Schiffe und rekrutierst Soldaten. Wenn Du ein anderes Land angreifst, gibt es eine detaillierte Darstellung des Ausgangs Deines Angriffs. Beginne mit den unabhängigen Ländern, damit Du Dich nicht gleich im Kampf mit einem Gegner aufreibst und dadurch Schlagkraft verlierst…

Das Spiel läuft in Jahreszeiten – denke daran, dass Du nur im Frühjahr neue Truppen ausheben kannst… Im Sommer, Herbst und Winter kannst Du Deine Truppen verschieben und Deine Gegner angreifen. Das Geld zum Kauf von Truppen erhälst Du über die von Dir besetzten Länder, die im Frühjahr 600 bis 2300 $ abführen. Gib das Geld jeweils im Frühjahr komplett aus, denn sparen heißt hier verlieren. Je schneller Du eroberst, desto mehr Geld bekommst Du und desto stärker wirst Du.

Im Mehrspielermodus kannst Du entweder zu mehreren auf einem Gerät spielen (Pass and Play), Dein lokales Netzwerk nutzen oder auch per Internet gegen andere antreten. Den rundenbasierten Aufbau des Online-Spiels hat der Herausgeber mit dem letzten Update aufgegeben, jetzt kann man ohne zu warten spielen. Das ist besser. Zudem gibt es jetzt auch eine Anzeige verfügbarer Online-Spiele. Hier gibt es dann auch den zweiten Spielmodus: Im Kooperativ-Modus kämpft eine Gruppe menschlicher Spieler zusammen gegen den Computer.

Insgesamt haben wir hier eine ordentlich gemachte Variation des Klassikers Risiko, der durch Schiffe und Spionage ergänzt wurde und so für viele Stunden Spielspaß bereitsteht.

Empires II läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 8.0. Das Spiel braucht 81 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Normalpreis: 1,99 Euro.

Das Spiel Empires II kommt dem Original Risiko recht nahe, ergänzt das strategische Spiel aber mit Booten und Spionage.

Das Spiel Empires II kommt dem Original Risiko recht nahe, ergänzt das strategische Spiel aber mit Booten und Spionage.

Artikel aktualisiert am 13. Januar 2016

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V219 – Der 37. App-Treff: Online Unterhaltung und Offline Karten

Der 37. App-Treff beim legendären FileMaker-Event

Willkommen zu einer weiteren Ausgabe unseres bekannten App-Treffs, welchen wir im Rahmen des FileMaker Events (Plattform aktualisiert auf Version 16) bei der denkform GmbH feiern. Mit der neuen FileMaker 16-Plattform können Anwender eigene Apps erstellen, die zu Eurem Team passen. Verwendet Apps auf iPad und iPhone, die mit Sicherheit Gefallen finden. Verknüpft Eure FileMaker-Informationen mit anderen beliebten Apps und Diensten. Und verwendet Eure bestehenden Amazon-, Google- oder Microsoft Azure-Benutzerdaten, um sich bei Euren FileMaker-Apps anzumelden. Die FileMaker – Plattform ist die ideale Basis, um schnell bzw. unkompliziert flexible komplexe Anforderungen, d.h. Business – Lösungen plattformübergreifend (für Windows, Mac, iPhone & iPad, Internet) zu erstellen. FileMaker unterstützt Standard-Schnittstellen wie ODBC/JDBC, XML oder PHP und kann damit an nahezu beliebige andere Datenquellen angebunden werden. Nutzt Daten gemeinsam im Team und greift von überall auf Informationen zu. In diesem Rahmen treten wir mit dem 37. iPadBlog GetTogether Live-Event auf und ergänzen das Event mit News, Hinweisen und pure Unterhaltung. Für alle Interessierten sind die Pforten bei der denkform GmbH geöffnet.  Frage ins Publikum: Wer nutzt FileMaker auf dem iPad und mit welcher Version!? Alle drei Versionen (von 2015 bis 2017) sind in der Kategorie Wirtschaft im AppStore abrufbar.
Willkommen zum 37. iPadBlog GetTogether Event, welches zukünftig einfach App-Treff genannt wird. Das Video findet ihr direkt am Ende dieser Shownotes.

News | Die KW 20 mit den aktuellen Nachrichten aus dem Bereich iOS-Geräte, IT- und Mac

  • Gerüchte: Killt Apple das iPad mini? (Quelle Meedia.de)
  • Das Update auf iOS 10.3.2 für iPhone und iPad ist da
    • Dabei handelt es sich um ein vergleichsweise kleines Update – ebenso wie bei den neuen OS-Versionen für macOS, watchOS und tvOS.
  • Die besten Smartphones 2017: Das iPhone soll dabei sein (Quelle PC Welt)
    Apple iPhone 8 und 8 Plus | Marktstart: September 2017 2017 feiert Apple 10 Jahre iPhone, weshalb eine besondere, neue Generation erwartet wird. Die iPhone-8-Modelle werden wohl ein Edge-to-Edge OLED-Display besitzen. Mindestens eins der beiden Geräte soll außerdem ein Glas-Gehäuse besitzen. Gerüchte besagen, dass der Fingerabdrucksensor hinter das Glas wandert, ein physischer Home-Button soll wegfallen. Auch wird darüber spekuliert, ob die neuen iPhones mit einem Iris-Scanner ausgestattet sein werden. Die Smartphones werden mit der neuen CPU-Generation Apple A11 sowie dem Motion-Co-Prozessor auf den Markt kommen.
  • Apple baut revolutionäres iPhone 8 (NEU für 18.05.) – Auflagetechnik, Sensoren am Rand etc.
  • Apple lässt Pizzabox patentieren (NEU für 18.05.)
  • Google bringt sein Spracherkennungstool aufs iPhone (Quelle Zeit Online)
    • Google Assistant macht Apples Siri Konkurrenz: Fortan soll die Spracherkennungssoftware auch auf iPhones nutzbar sein. Künftig soll er auf Geräten aller Art laufen.
    • Apple arbeitet laut Medienberichten auch an einem Lautsprecher mit Siri-Verbindung
  • Siri-Lautsprecher: Was er können muss (Quelle: macwelt)
Zum Hauptthema: – Was wäre das iPhone 8 mit direkter AR Funktionalität? – Navigiere mich Offline Siri! (18.05.) – Offlinekarten  Fragestellung: 
  • Welche Karten suche ich? Urlaub, Städte, Verkehr etc..
Vorteile: 
  • Entlastung des Datentarifs
  • Unabhängig von Internetverbindungen
Nachteile:
  • Speicherplatz wird verbraucht – Eine Karte für allein für „D“ benötigt mehrere hundert Megabyte
  • ACHTUNG es könnten Gebühren für Internetverbindungen anfallen, wie z.B. bei Google Maps
  • Nicht alle Karten sind kostenlos wie z.B. Co-Pilot oder Navigon oder erst kostenlos und dann kostenpflichtig wie z.B. Sygic

Eingerichtes Patent von Apple

Technische Gegebenheiten die das Konzept unterstützen (Quelle: Buzzfeed)
  • Die Doppelkamera im iPhone 7 Plus für Tiefenmessung (ohne AR nur halb so spanend)
  • Apple Watch als tragbares Tracking-und Umgebungssensor
  • AirPods: ausgestattet mit Beschleunigungssensoren, optische Sensoren, Mikrofon und Antenne
  • Vertrieb über iTunes

Zubehör – ein paar Empfehlungen der Redaktion zum Vatertag

Gadgets und Online-Services, die wir uns auch selbst schenken würden.
  • Xtorm XPD16:
    • Lädt gleichzeitig bis zu 7 Geräte
    • Verschiedene Optionen für die Wiederaufladung: USB-C, USB 2,4 A und kabellos
    • 1 USB-Port mit der Technik Quick Charge 3.0, um bis zu 60% schneller laden
    • Technische Smart IC Chip, der es ermöglicht verteilen der Strom optimal zwischen den Geräten
    • Ladekabel, Smartphone, Tablet, externer Akku, Kamera
    • Review zum Muttertag [XPD11]
  • Gecko Cover Schutzhüllen: Hier werden eigenen Hüllen entworfen, die handgemacht sind – bei besserem Service (Rücksendungen sind kostenlos)
  • Vertrag bei Telekom: Mit dem iPhone 6s und satten 128GB nur € 49,95 einmalig (Gerätepreis im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone) und noch von der Aktion „Alt gegen Neu: 100 € Rechnungsgutschrift für Ihr altes Handy!“ profitieren.
    • Hinweis und Frage an Sven: „Du hast Dir das 6s jetzt auch zugelegt, wie zufrieden bist Du damit?“
Unser SHOP.iPadBlog.de ist gerade (auch) im Relaunch – wird für Euch schön und funktionaler gestaltet.
  • Ab sofort gilt: Die Videos vom App-Treff werden nicht mehr im Podcast-Feed (iTunes-Feed) abgelegt, sondern stehen nur noch exklusiv auf YouTube zur Verfügung. Podcaster.de hat unsere Datenvolumina stark reduziert, so dass wir nur noch herkömmliche Videos aus den drei Vidcast-Episoden dort hosten können. Tut uns sehr leid, aber wir wollen den Vidcast-Feed auch schlank halten. Die Videos zum App-Treff sind in der Regel deutlich länger und haben mehr Datenvolumen.
  • Ab Juli 2017: Wir drehen gerade für Euch eine neue Serie und neuen Podcast- iPadBlog „YOUR APP!“ – Alle Fragen rund um das Thema App-Entwicklung und Vermarktung werden darin erörtert (Kurze Erklärung von Sven)
  • Ebenfalls ab Juli 2017: regelmäßige Artikel und Podcasts zum Thema Siri-SEO

Hinweis für alle Anwesenden

  • Kerndaten des Themas 1
  • Kerndaten des Themas 2
Quelle: dpa
TEXT TEXT TEXT Text Text Text TEXT TEXT TEXT Text Text Text TEXT TEXT TEXT Text Text Text TEXT TEXT TEXT Text Text Text

Spontane Diskussion

Highlight Gastsprecher: Moderatorenteam Sven & Rafael Das Jubiläums-Smartphone von Apple muss ein Killer-Feature haben – lassen wir es Augmented Reality sein. Vortrag: Online Unterhaltung und offline Kartenmaterial für Eure iOS-Geräte

Vorstellung unserer Lieblings-iPad-Apps

App des Monats im Mai 2017– stern – das Magazin MacApp des Monats Mai 2017 – Steuererklärung.app  Hinweis auf unsere App des Monats und MacApp des Monats

App des Monats April 2017 – stern das Magazin MacApp des Monats Mai 2017 – Steuererklärung

Hinweise

Das 219. Video zum 37. App-Treff [im FileMaker Event]

Alle Videos findet ihr auch in unserer Mediengalerie zum iPadBlog GetTogether Stammtisch und könnt den Video RSS-Feed bei iTunes abonnieren Solltet Ihr uns noch nicht auf Twitter folgen, dann wird es höchste Zeit! Danke fürs Folgen. Es freut uns, wenn Ihr uns bei http://tweetranking.com unter #iPad #iphone, #mobile, #apple, #apps empfiehlt. Diese Sendung wurde präsentiert von:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Subdivision Infinity: Bildgewaltiger 3D-Space Shooter mit 40 Prozent Einführungsrabatt

In Apples Empfehlungen der Woche findet sich aktuell auch der SciFi-Shooter Subdivision Infinity.

Subdivision Infinity 1

Subdivision Infinity (App Store-Link) wird gegenwärtig von Apple in der eigenen Rubrik „Unsere neuen Lieblingsspiele“ prominent beworben und kann dort zum Preis von 3,49 Euro heruntergeladen werden. Erfreulicherweise verzichten die Entwickler auf eine Einbindung von weiteren In-App-Käufen oder Werbung, so dass man sich nach dem Kauf voll und ganz auf das Spiel konzentrieren kann. Zur Einführung von Subdivision Infinity gibt es den Titel noch mit 40 Prozent Rabatt, bald schon wird der Preis wohl etwa auf 5 bis 6 Euro ansteigen.

Subdivision Infinity ist 353 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer zur Installation, und kann bisher in englischer oder russischer Sprache absolviert werden. Letzteres basiert wohl auf den russischen Entwicklern von MistFly Games, die das Spiel zusammen mit dem Team von Crescent Moon Games in den deutschen App Store gebracht haben.

Basierend auf einer futuristischen SciFi-Welt mit insgesamt fünf großen Welten, hat man in Subdivision Infinity ganze 40 Missionen in einer umfangreich angelegten Kampagne zu bewältigen. Das Gameplay basiert dabei vor allem auf Kämpfen gegen feindliche Raumschiffe, Drohnen und Transportschiffe im Weltall, denen man mit dem eigenen bewaffneten Raumgleiter beikommen muss.

Viele Nebenquests, Upgrades und Erfolge

Subdivision Infinity 2

Die Steuerung, ausgelegt auf ein virtuelles D-Pad zur Linken sowie einem Button zum Abfeuern von Waffen auf der rechten Seite, ist für Anfänger nicht ganz einfach zu bewältigen. In den Einstellungen ist es allerdings auch möglich, die Empfindlichkeit des D-Pads mittels Schieberegler zu verringern, so dass man zu Beginn nicht nur in den weiten Welten des Alls herumschlingert und keine Ziele trifft.

In den Kämpfen selbst warten neben schnellen Drohnen und anderen Gegnern auch bald Boss Fights mit übergroßen, gefährlichen Raumschiffen, sowie kleine Boni, die sich während der Missionen immer wieder einsammeln lassen. Mit den aufgefangenen Extras lassen sich dann im Anschluss Waffen, Motoren und weitere Elemente des eigenen Raumgleiters nach und nach erweitern, verkaufen und eintauschen.

Für weitere Abwechslung im Weltraum sorgen zahlreiche Nebenquests, eine Möglichkeit, im Erkundungsmodus nach verlorenen Reliquien zu suchen, Asteroiden zu ernten und ihre Mineralien gegen gutes Geld zu verkaufen, sowie eine große Anzahl an Erfolgen und Herausforderungen, die es abzuarbeiten gilt. Wer möchte, kann das Spiel außerdem ohne weitere Zusatzkosten auf dem aktuellen Apple TV sowie mit einem MFI-Controller spielen.

Über die Grafik von Subdivision Infinity wollen wir gar nicht erst viele Worte verlieren, schaut euch abschließend einfach den kurzen Gameplay-Trailer bei YouTube an. Von uns bekommt das neue Spiel auf jeden Fall eine Download-Empfehlung – insbesondere zum aktuell reduzierten Kaufpreis.

WP-Appbox: Subdivision Infinity (3,49 €, App Store) →

Der Artikel Subdivision Infinity: Bildgewaltiger 3D-Space Shooter mit 40 Prozent Einführungsrabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Shure MOTIV MV88 Kondensatormikrofon für iOS – Ton aufzeichnen wie die Profis?

Das iPhone ist zweifellos so etwas, wie das Schweizer Armeemesser des 21. Jahrhunderts. Ein einziges transportables Gerät erledigt zahlreiche unterschiedliche Aufgaben zur Kommunikation, Bilderfassung und Unterhaltung. Auch als Audiorecorder kann man jedes iPhone oder iPad von Haus aus nutzen. Einzig eine passende Recording-App muss man sich aus dem App Store laden. Insbesondere solche, die das...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Start von Bixby verzögert sich: Samsungs Sprachassistent mit Sprachproblemen

Bixby muss nachsitzen – so ganz scheint der Sprachunterricht bei Samsungs Sprachassistenten noch nicht zu fruchten. Ende März hat Samsung mit dem Galaxy S8 sein neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Dieses musste jedoch außerhalb von Südkorea auf die erweiterte Spracherkennung verzichten. Nun berichtet das Wall Street Journal, dass die voll funktionsfähige US-Version des Assistenten frühestens ab Ende Juni verfügbar sein wird. Weiterhin löschte Samsung ein Support-Dokument mit dem Starttermin für den deutschen Markt.

Bixby verspätet sich

Im März erklärte Samsung noch, dass sich Bixby fundamental von anderen Sprachassistenten, wie z.B. Siri, Cortana oder Google Now unterscheiden wird. Dass sich der Unterschied nun in den gebotenen Sprachproblemen zeigt, hat sich Samsung wohl nicht gedacht.

Eigentlich sollte der digitale Assistent bereits der englischen Sprache mächtig sein. Statt den angepeilten Frühling, wird es jetzt erst im Sommer soweit sein, bis Bixby auch komplexere Sprachbefehle in der englischen Sprache annimmt. So soll es noch bis Ende Juni dauern, bis die Entwicklung von Bixby für den amerikanischen Markt fertiggestellt ist. Die größten Probleme bereiten den Entwicklern momentan der Satzbau und die Grammatik der englischen Sprache.

Eigentlich hatte Samsung den Assistenten als eine der zentralen Funktionen der achten Galaxy-S-Generation vorgestellt. Hierfür hatte der Hersteller sogar das US-Start-up Viv gekauft, dessen Gründer sich für die Erschaffung von Siri verantwortlich zeigten. Wie die erneute Verschiebung zeigt, scheint sich die künstliche Intelligenz jedoch noch Zeit zu lassen.

Eine Lokalisierung in weiteren Sprachen, wie beispielsweise Deutsch, steht noch aus. Ein Support-Dokument von Samsung stellte im Vorfeld ein Update für das 4. Quartal in Aussicht. Dieses wurde jedoch mittlerweile gelöscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Kommentar] WWDC 2017: So spannend war es schon lange nicht mehr

[​IMG]

Vorab muss ich nach dieser Schlagzeile erstmal auf Holz klopfen. Denn wie ihr vermutlich wisst, ist bereits am kommenden Montag die große Keynote zur WWDC 2017. Es fühlt sich aber irgendwie nicht so an. Denn anders als in den vergangenen Jahren weiß man fast gar nichts. Und das ist auch gut so. Zwar werden mit angrenzender Sicherheit neue Versionen von iOS, macOS & Co. präsentiert, Gerüchte gab es zu...

[Kommentar] WWDC 2017: So spannend war es schon lange nicht mehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Erfinder macht Amazon Echo Konkurrenz und bindet HomeKit ein

Amazon Echo bekommt Konkurrenz durch einen Lautsprecher mit Internetanschluss, den das neue Startup Essential des Android-Erfinders Andy Rubin entwickelt hat. Das System soll bisherige Insellösungen vereinen und auch HomeKit unterstützten. Apple wird nachgesagt, mit Siri Home ebenfalls einen Assistenten für das Smarthome zu entwickeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: IQ-Ladenetzteile von Anker – so lädt man mobile Geräte richtig auf

Mittlerweile halten die mobilen Geräte wirklich eine lange Zeit durch – zumindest, wenn ich mir mein iPhone 7 Plus und die Apple Watch Series 2 so im Alltag betrachte. Dennoch müssen auch diese beiden Geräte nachgeladen werden. Mittlerweile sind auch die AirPods immer in der Hosentasche dabei und auch diese kommen irgendwann an ihre 24-Stunden-Grenze und müssen aufgeladen werden. Gerade wenn man nicht nur ein Gerät wieder mit Energie füttern will, ist man mit dem Ladegerät, das den Geräten im Lieferumfang beiliegt, schnell aufgeschmissen.

Anker_Netzteile_IQ_Review1

Anker macht diese Sache einfacher – viel einfacher. Dafür sorgt die neue Netzteilreihe PowerPort Lite. Die neuen Ladenetzteile sind alle in der Farbe Weiß gehalten und unterscheiden sich am Ende nur anhand der Leistung und der Anzahl an USB-Ports. Wichtig ist aber, dass alle drei Netzteilvariante auf die IQ-Technologie setzen. Das bedeutet, dass das Netzteil dem angeschlossenen Gerät das maximal Zulässige an Strom zur Verfügung stellt und es somit schnell und vor allem sicher auflädt. Ein Plus-Modell des iPhone lädt sich mit einem dieser Netzteile daher schneller auf, als es das Netzteil aus dem Lieferumfang des iPhone vollbringen würde. Je nach Variante kann das Netzteil zeitgleich aber auch noch ein iPad, eine Apple Watch und die AirPods aufladen. Alles mit nur einem Netzteil und damit alles an nur einer freien Steckdose. Als Nutzer muss man daher nur noch ein Netzteil mitschleppen und nicht mehr mehrere für unterschiedliche Geräte. Prinzipiell kann man mit den drei neuen Ladenetzteilen alles mobile Zubehör aufladen. Das betrifft Zusatzakkus, Bluetooth-Kopfhörer und und und.

Anker_Netzteile_IQ_Review3

Alle Netzteile sind für den deutschen Haushalt konzipiert worden. Dennoch liegt jedem Netzteil ein wechselbarer Stromanschluss bei, um das Netzteil auch an einer britischen Steckdose betreiben zu können. Gewechselt wird dieser Stecker mit nur zwei Handgriffen und das innerhalb von drei Sekunden.

Anker_Netzteile_IQ_Review5

Die Spezifikationen sind wichtiger und diese sind unter den drei Varianten unterschiedlich. Das kleinste Netzteil mit einem USB-Anschluss schafft maximal 12 Watt an Ausgangsleistung und lädt alles inklusive einem iPad Pro auf. Das nächst größere Modell hat gleich zwei USB-Anschlüsse und schafft damit maximal 17 Watt an Ausgangsleistung. Der Meister ist aber die größte Variante, denn diese hat vier USB-Anschlüsse und bietet maximal 27 Watt an Ausgangsleistung an. Ihr habt somit die freie Wahl und könnt ganz frei nach euren Ladeszenarien entscheiden.

Anker_Netzteile_IQ_Review2

Wer ein Netzteil für zu Hause oder unterwegs sucht, der wird mit einem der drei Varianten mehr als zufrieden sein. Denn anders als bei Apple zahlt man hier keine Unsummen für ein Netzteil und besitzt zeitgleich mehrere Ladeanschlussmöglichkeiten auf einmal. Ich hatte innerhalb der letzten zwei Monate das Netzteil mit den vier USB-Anschlüssen immer in meiner Tasche mit dabei. Dadurch war ich zu Besuch bei Freunden und auf Reisen immer so ausgestattet, dass der Griff zu einem Netzteil, zwei Lightningkabel und dem induktiven Ladekabel der Apple Watch folgte. Das kleinste Netzteil nutze ich derzeit als Stromzufuhr für einen Raspberry Pi, der im Netzwerk für HomeKit-Zwecke hängt. Das Modell mit den zwei USB-Anschlüssen wird derzeit tagtäglich genutzt, das es das iPad-Dock von Logitech und ein iPhone-Ladedock mit Strom versorgt. Manche Dinge können einfach sein, wieso sich also ein komliziertes Szenario erhalten?

Das vorgestellte Zubehör kann online erworben werden: Klick hier

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Retina Wallpapers Pro

Tonnen von HD 3D Wallpapers Alle optimiert für die neuesten iOS 10, iPhone 7 und iPad Retina Display

Der tolle Foto-Editor und das Puzzle-Spiel

Es ist eine kostenlose Version. Die großartigen Features und die UI werden Sie begeistern. 

Es bringt alle neuesten und größten 3D Wallpaper für Sie, lassen Sie Ihr Gerät atemberaubend aussehen. Um loszulegen, durchsuchen Sie drei Kategorien von beliebten, zufälligen und neuen und wählen Ihres aus.

** Eigenschaften **

● Super schnelles Laden und weniger Speicherverbrauch

● Schnelle und einfache Navigation innerhalb der App mit Swipe, Prise und Zoom.

● Freundlicher Suchschlüssel zu deiner Lieblingswahl.

● Kategorisierte Organisation von Wallpapers.

● Unbegrenzte Downloads jeden Tag.

● 24/7 Update, damit du dich nicht langweilst

● Pixel-Level-Detail der Cool User Interface, die Ihre Zeit in der App ein beruhigendes macht.

● Slide zum Vergrößern des Bildes jederzeit

3D Retina Wallpapers Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frag Buddha

Frag Buddha funktioniert wie das klassische spirituelle Kartendeck. Man überlegt sich eine Frage, bis sie glasklar im Geist vorhanden ist und zieht dann eine Karte. Hier braucht es nur einen Klick!

• 44 Karten
• Wundervolle Antworten
• Schöne Klänge

Idealerweise zieht man pro Tag nur eine Karte, denn man sollte die Antwort ernst nehmen und darüber nachdenken.

Frag Buddha (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10-Ft MFi-Certified Lightning Cable: 3-Pack for $16

Because No iPhone User Can Have Enough Lightning Cables
Expires September 02, 2017 23:59 PST
Buy now and get 83% off


KEY FEATURES

You can never have enough Lightning cables to keep all of your Apple devices charged, and with these 10-ft, MFi-certified monster cables, you'll have more flexibility than ever. Keep a cable at your office, in your bag, by your bed, or anywhere you might need to grab a quick charge. When it says MFi-certified, you know these cables are guaranteed to work perfectly with your Apple devices.

    Gain a ton of flexibility w/ 10-ft Lightning cables Sync & charge your devices without jumping out of bed or your office chair Ensure your connected devices stay safe thanks to MFi-certification Enjoy optimal convenience with the unique reversible design

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length: 10' MFi-Certified Lightning-to-USB Manufacturer's 14-day warranty

Compatibility

    iPhone Models: iPhone 5, 5c, 5s, SE & 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus, 7, 7 Plus iPod Models: iPod nano 7th Gen, touch 5th Gen 32GB/64GB, touch 5th Gen 16GB, touch 6th Gen

Includes

    3 MFi-Certified 10' Lightning Cables
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: