Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.177 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Fotografie
7.
Wirtschaft
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Wetter

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Axwell Λ Ingrosso
3.
Luis Fonsi
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 08:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

302 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Mai 2017

Tim Cook testet kontinuierliche Blutzuckermessung mit der Apple Watch

Viele Diabetiker des Typ 2 und alle Diabetiker Typ 1 müssen ständig ihren Blutzucker im Auge behalten - besonders die Gefahr von Unterzuckerungen beim Diabetes Typ 1 ist für viele Erkrankte eine Herausforderung. Seit etwa 10 Jahren sind minimal-invasive Glukose-Sensoren von Beispielsweise Dexcom oder Medtronic am Markt erhältlich, die über eine kleine Einstichstelle am Bauch oder Oberarm für 6-...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blutzucker-Messung: Testet Tim Cook schon Monitor für Apple Watch 3?

Wir sind schon sehr gespannt auf die neue Apple Watch 3, die im Herbst erscheinen soll.

Seit heute Abend sind wir noch angefixter: Der US-TV-Sender CNBC berichtet, dass Tim Cook mit einem Prototypen eines Blutzucker-Monitors für die Apple Watch 3 auf dem Apple Campus gesichtet wurde.

Die Glukose-Bestimmung soll eines der wichtigsten Features der nächsten Apple Watch werden – iTopnews.de berichtete. Cook soll demnach testen, wie sich die Nahrungsaufnahme und die tägliche Bewegung auf den Blutzucker auswirken.

Schon im Februar hatte Cook einen solchen Monitor bei einer Veranstaltung an der Uni Glasgow erwähnt. Unklar ist, ob er in Schottland genau das Gerät ansprach, welches er aktuell offenbar in Kalifornien testet.

An der neuen Apple Watch 3 soll ein größeres Team von Spezialisten arbeiten, um die passenden Sensoren marktreif zu machen. Dabei soll der Blutzucker kontinuierlich kontrolliert werden, dabei soll aber kein Sensor zum Einsatz kommen, der unter der Haut angebracht wird.

Erste klinische Studien sollen bereits im Gebiet rund um San Francisco durchgeführt worden sein. Für den Einsatz der neuen Technik ist auch der Einsatz smarter Armbänder eine Option.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo Home Control App: Update bringt neue Funktionen

Auf Devolo sind wir vor einigen Jahren erstmals im Zusammenhang mit den sogenannten dLAN Powerline Adaptern aufmerksam geworden. Mittlerweile ist das Produktportfolio des deutschen Hersteller deutlich angewachsen und so bietet der Hersteller auch zahlreiche Home Control Komponenten an, um die eigenen vier Wände „intelligenter“ zu machen. Die zugehörige Home Control App hat nun ein Update verpasst bekommen, welches neue Features bringt.

Devolo Home Control App: Version 1.3 ist da

Die Devolo Home Control Komponenten können unter anderem über die Devolo Home Control App vom iPhone und iPad aus gesteuert werden. Genau diese App hat nun ein Update erhalten.

devolo Home Control (Kostenlos, App Store) →

Nachdem der Hersteller die App lange Zeit sehr stiefmütterlich behandelt hat und diese eigentlich nur ein Abbild einer Web-App war, liegt die App mittlerweile in einer nativen Form vor und wird mit Updates von Zeit zu Zeit verbessert. Ab sofort lässt sich die Devolo Home Control App in Version 1.3 aus dem App Store herunterladen.

Seit dem Update auf Version 1.3 können Home Control-Nutzer sämtliche Einstellungen rund um Szenen, Regeln, Zeitsteuerungen, Gruppen und Benachrichtigungen direkt in der Home Control-App vornehmen. Mit dem neuen Update ist eine vollständige Konfiguration des gesamten Home Control-Systems per App möglich. Zusätzlich bietet devolo Home Control mit den Auslösern „Sunrise“ und „Sunset“ neue Komfortfunktionen zur einfachen Automatisierung des Smart Home. Das Update der Home Control-App für Android-Devices folgt in Kürze.

devolo Home Control Starter Paket (Z-Wave Hausautomation, Haussteuerung per iOS/Android App,...
  • Drei zentrale Bausteine in einem Paket bilden die optimale Basis für Ihr persönliches Smart Home
  • Die Home Control Zentrale sorgt unauffällig im Hintergrund dafür, dass alle Bausteine Ihres...

Devolo Home Control App ist 149MB groß, verlangt nach iOS 9.3 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

devolo Home Control Schaltsteckdose/Messsteckdose (schaltbare Steckdose mit Smart Meter Funktion,...
  • Schluss mit unnötigem Stand-by-Verbrauch: Zeitgesteuertes An- und Ausschalten angeschlossener...
  • Im Handumdrehen einsatzbereit: ganz einfach zwischen Steckdose und gewünschtem Gerät stecken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiter gegen „Recht auf Reparatur”

Reparaturdienstleister in den USA fordern, dass Apple wenigstens Ersatzteile und Reparaturanleitungen herausrückt. Gegen ein entsprechendes Gesetzesvorhaben wehrt sich Apple mit allen Möglichkeiten in mehreren US-Bundesstaaten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Syncwire - UNBREAKcable Lightning Kabel

[​IMG]

Wie der Name der Chinesischen Firma Syncwire schon erahnen lässt, kümmert man sich dort hauptsächlich um Lade- und Daten-Kabel für iDevices. der Hersteller hat seine Produktlinie überarbeitet und bietet mit der neuen Serie "UNBREAKcable" robuste Kabel für iPad und iPhone an. Wir haben die neuen Kabel ausprobiert und einen Rabatt-Code für euch.

Das schwarze UNBREAKcable gibt es derzeit nur in einer...

Ausprobiert: Syncwire - UNBREAKcable Lightning Kabel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quellcode für mehrere Panic-Apps gestohlen – Nutzerdaten sind nicht betroffen

Anfang Mai machte das Panic Studio ihrem Namen wohlmöglich alle Ehre. Die Entwickler des Web-Editor Coda hatten unfreiwillig einen ungebetenen Gast auf ihrem Mac eingeladen. So sorgte eine, mit Malware infizierte, Software für den Verlust des Quellcodes einiger Apps. Nun besteht die Gefahr, dass von den eigenen Programmen Malware-Versionen ins Netz gelangen. Nutzerdaten, Passwörter oder Kreditkarteninformationen der Kunden sind von dem Diebstahl nicht betroffen.

Der Quellcode als Geisel

In einem Blog-Post berichtet Steven Frank von einer unangenehmen Bekanntschaft mit der, normalerweise nützlichen, Software HandBrake. Anfang des Monates besuchte der Mitbegründer von Panic Inc. die offizielle HandBrake-Webseite, um den Video-Konverter herunterzuladen.

Was er jedoch nicht wusste: Die Handbrake-Macher waren gerade Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, sodass die offizielle Version von HandBrake mit einer infizierten Variante ausgetauscht wurde. Nach dem Ausführen der Dateien hatte Frank somit den Remote Access Trojaner OSX.PROTON auf seinem Mac installiert. Dieser beschaffte sich kurzerhand Root-Zugriffsrechte und erlaubte fortan den externen Zugriff auf den Mac.

Die Hacker zögerten nicht lange und bedienten sich an dem Quellcode von mehreren Apps auf Franks Mac. Zum Repertoire der Firma gehört unter anderem der Web-Editor Coda, die FTP-App Transmit und die SSH-Clients Prompt und Firewatch. Die Hacker verlangen nun eine hohe Bitcoin-Summe um die Veröffentlichung der Sourcecode-Dateien zu verhindern. Dieser Forderung werden die Entwickler, nach eigenen Aussagen, nicht nachkommen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation entwicklen wird. Es ist davon auszugehen, dass bald angepasste Malware-Versionen der betroffenen Apps im Internet kursieren werden. In dem Zusammenhang bittet Panic die Nutzer, den Fund von inoffiziellen oder geknackten Versionen den Entwicklern zu melden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Barrierefreiheit ist Menschenrecht

Tim Cook hat anlässlich des Global Accessibility Awareness Day betont, dass Barrierefreiheit ein Kernwert von Apple ist. Die Rendite sei ihm egal, wenn es um Investitionen in Bedienungshilfen gehe, sagte der Apple-Chef.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: After Ice

After Ice ist ein interessantes AR-Projekt für das iPhone.

Unsere heutige App des Tages zeigt, wie die Welt nach einigen Jahren aufgrund des Klimawandels (leider) aussehen wird. Anlässlich des Earth Day wurde das Programm in den Store gestellt und sie kann kostenlos geladen werden.

Kunst-Projekt weist auf Klimawandel hin

Die Funktionsweise der App ist schnell erklärt: Sie blendet ein erhöhtes Wasser-Level über dem aktuellen Kamera-Bild ein. Darunter finden sich dann Informationen darüber, wie hoch der Meeresspiegel etwa im Jahre 2080 sein wird.

Eine gute App-Idee, die uns allen bewusst macht, dass es den Klimawandel (hallo, Mister Trump…) eben doch gibt – und das wir alles dafür tun sollten, unseren Planeten für unsere Kinder und Kindeskinder zu schützen.

After Ice After Ice
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 83 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird angeblich drei neue MacBooks auf WWDC vorstellen

[​IMG]

Bloomberg will neue Details zur WWDC-Keynote am 5. Juni erfahren haben. Demnach wird Apple auf seiner Entwicklerkonferenz drei neue MacBooks präsentieren. Es soll sich dabei um ein neues MacBook Pro mit Kaby-Lake-Prozessor, ein neues MacBook 12" ebenfalls mit flotteren...

Apple wird angeblich drei neue MacBooks auf WWDC vorstellen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix, Spotify und Co. im Urlaub nutzen: EU-Parlament stoppt Geoblocking im EU-Ausland

Selbstverständlich will jeder, der einen Streaming-Dienst abonniert hat, diesen auch nutzen. In den Grenzen des eigenen Landes ist dies auch kein Problem, außerhalb machen jedoch Geblocks dem Streaming-Vergnügen oft einen Strich durch die Rechnung. Wie das Europäische Parlament per Pressemitteilung verkündet, wird bald bei vorübergehenden Aufenthalten in anderen EU-Ländern der Empfang des Streaming-Programms gewährleistet sein.

Kein Geoblock in EU-Ländern

Viele Streaming-Anbieter beschränken ihr Angebot auf das Heimatland des Abonnenten. Bisher war es für viele Angebote nur über eine VPN-Verbindung möglich das Heimat-Angebot im Ausland wahrzunehmen. Manche Anbieter blocken jedoch auch diesen Umweg.

Bereits im Februar setzten sich die zuständigen Gremien der Europäischen Union zusammen um gegen diese Einschränkung vorzugehen. Nun ist auch das EU-Parlament mit an Bord und stimmte mit 586 Stimmen bei nur 34 Gegenstimmen gegen das kundenunfreundliche Geoblocking in den EU-Ländern.

Hierbei soll es zwar keine zeitliche Begrenzung für den Aufenthalt im Ausland und die Nutzung des Streaming-Dienstes geben, ausgenutzt soll diese Vorschrift jedoch trotzdem nicht werden. So soll sichergestellt werden, dass der Kunde seinen Vertrag hauptsächlich in seinem Heimatland nutzt.

Wohnsitzüberprüfung

Für die Ermittlung des Hauptwohnsitzes können die Anbieter „wirksame und zumutbare“ Maßnahmen ergreifen. Eine Liste zulässiger Methoden umfasst die Überprüfungen von Personalausweisen, Zahlungsdetails, öffentlich verfügbaren Steuerinformationen, Postanschriften oder IP-Adressen. Hierbei müssen die Dienstleister sicherstellen, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten verhältnismäßig ist und Schutzvorkehrungen für die ermittelten Daten vorgenommen werden.

Nur kostenpflichtige Angebote sind betroffen

Der Gesetzesentwurf muss noch formell vom EU-Ministerrat gebilligt werden. Nach Inkrafttreten der Verordnung haben die Mitgliedstaaten 9 Monate Zeit, um die neuen Regeln zur Anwendung zu bringen. Die neuen Vorgaben gelten nur für kostenpflichtige Angebote. Betroffen sind somit Dienste, wie Netflix, HBO Go, Amazon Prime, Spotify oder Deezer. Anbieter von kostenlosen Mediatheken steht weiterhin frei, ob sie ihr Angebot Eu-Weit verfügbar machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anybody Out There – Dead City: „Metanoia“-Abenteuer erscheint unter neuem Titel im App Store

Das Team von Headup Games hat mit Anybody Out There – Dead City ein Text-Adventure in den App Store gebracht.

Anybody Out There

Headup Games ist vor allem für Titel wie Bridge Constructor oder The Inner World bekannt, und veröffentlicht nun mit Anybody Out There – Dead City (App Store-Link) ein textbasiertes Abenteuer für iPhone und iPad. Die Anwendung kann in deutscher Sprache genutzt werden und ist für 99 Cent im App Store erhältlich. Für die Installation wird neben 69 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 6.0 oder neuer eingefordert.

Beim ersten Blick auf die Screenshots von Anybody Out There – Dead City kam bei mir gleich ein Déjà-Vu-Erlebnis auf. Moment mal, dieses Spiel kommt mir doch irgendwie bekannt vor? Nach kurzer Recherche ist klar: Anybody Out There ist identisch mit dem im Dezember 2016 veröffentlichten Titel „Metanoia“, das von den Indie-Entwicklern von Everbyte in den App Store gebracht worden ist.

Dass es sich bei Anybody Out There um das vormalige Metanoia handelt, zeigen die identischen Screenshots (zu unserem Artikel) sowie der Hinweis in der App Store-Beschreibung, dass das Everbyte-Team noch immer als Entwickler geführt wird. Der frühere Titel Metanoia findet sich zudem nicht mehr im App Store. Auch in der uns vorliegenden Pressemitteilung heißt es, „Falls dir das alles irgendwie bekannt vorkommt: Das Spiel wurde zuvor bereits unter dem Namen Metanoia veröffentlicht“.

Käufer von Metanoia schauen in die Röhre

Im Verlauf des Echtzeit-Textabenteuers liegt es in der Hand des Nutzers, dem Protagonisten Sam, der mit einem per fiktivem Messenger kommuniziert, zu helfen. Sam befindet sich in einer evakuierten Zone – gemeinsam mit etlichen unheimlichen Gestalten, aber ohne Nahrung, Equipment oder jemandem zum Reden. Nur ein Mobiltelefon dient der Hilfe und seelischen Unterstützung.

„Die Kommunikation per Messenger ist direkt und schnell, wird jedoch immer wieder für eine realistische Zeitspanne pausiert, etwa wenn Sam schläft oder etwas erkundet. Stets beeinflusst von deinen Entscheidungen, entfaltet sich so eine packende, finstere Geschichte und es entsteht ein Gefühl von Freundschaft“, so die Aussage von Headup Games. „Immer wenn Sam sich nach einer Pause zurückmeldet, erhältst du auf deinem Smartphone eine Push-Nachricht. Aber auch wenn eine sofortige Antwort ausbleibt, hat das keinen negativen Effekt auf die Geschichte. Doch meistens wirst du froh sein, dass Sam sich wohlbehalten bei dir zurückmeldet.“

Schade ist diese Neuveröffentlichung wohl vor allem für Käufer der noch von Everbyte für 1,99 Euro vertriebenen Metanoia-App, die nun wohl auf jegliche Updates oder weitere Inhalte verzichten müssen, da die App spurlos aus dem App Store verschwunden ist. Dieser Umstand ist sicher diskussionswürdig.

Update: Mittlerweile hat sich das Team von Headup Games zu Wort gemeldet und die Entscheidung wie folgt begründet. “Bei ihrem ersten eigenen Release hatten die Entwickler Everbyte leider keinen großen Erfolg mit ihrem – eigentlich sehr schönen – Spiel, der gelungene Ansatz und die Umsatzung damals mehr verdient als nur eine Handvoll Käufer”, so Gregor Ebert von Headup Games. “Vor wenigen Monaten hatten sie und daraufhin um Hilfe gebeten. Da das ganze Team das Spiel sehr cool fand, haben wir einem Publishing-Deal zugestimmt und es mit einem neuen Namen neu ins Rennen geschickt, da ‘Metanoia’ in unseren Augen auch nicht perfekt war.”

Vergraulen bzw. vernachlässigen möchte man die ursprünglichen “Metanoia”-Besitzer allerdings nicht. “Erstens sind aktuell generell noch keine Updates oder Erweiterungen für das Spiel geplant; zweitens ist die Zahl dieser User wirklich sehr gering. Und immerhin hatten sie dasselbe Erlebnis mit dem Spiel wie jetzt die User von Anybody Out There, wenn auch für zwei statt einem Euro.”

WP-Appbox: Anybody Out There: Dead City (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Anybody Out There – Dead City: „Metanoia“-Abenteuer erscheint unter neuem Titel im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Spiele-Highlight: Old Man’s Journey im Video

Old Man’s Journey ist ein umwerfend gestaltetes Abenteuer-Spiel für iOS.

In bestimmten Situationen braucht es nicht viele Worte. Old Man’s Journey, unter den besten Spielen dieser Woche grafisch die mit Abstand beeindruckendste Neuveröffentlichung, kommt sogar gänzlich ohne sie aus.

Allein durch Eure Interaktion mit der vielgestaltigen Level-Welt wird hier eine berührende Geschichte erzählt. Im Zentrum steht ein alter Mann, der sich auf einer Reise an sein früheres Leben zurückerinnert und noch einmal alle möglichen Gefühlszustände durchlebt.

Abgebildet werden diese durch die vielen Landschaften, Gebäude und Lebewesen, die an ihm vorüberziehen und die ihr auch mit Gesten manipuliert, um dem Protagonisten am Stock einen Weg durch sie zu bahnen.

Hochwertig wie wenig andere Spiele

Ergebnis ist ein Spiel, das das Prädikat „Premium“ absolut verdient. Keinen Cent weniger als seine 5,49 Euro sollte es kosten – denn das würde sowohl die handgemalten Illustrationen als auch den atmosphärische, für das Spiel komponierten Soundtrack von Old Man’s Journey deutlich unter Wert verkaufen. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5, englisch)

Old Man Old Man's Journey
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1126 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangster Granny

Folge der Gangster-Oma auf ihrem Weg aus dem Gefängnis. Hilf ihr dabei, jeden zu überwältigen, der es wagt, sich ihr in den Weg zu stellen und der sie davon abhalten will, die größte Bank der Stadt auszurauben!

„Jemand hat mir einmal erzählt, dass es vor geraumer Zeit irgendwo an einem fernen Ort eine alte Oma gab. Aus irgendeinem Grund war sie als Gangster-Oma bekannt. Und das nicht so sehr wegen ihrer guten Verbindungen zu den Mafia-Familien, sondern wegen ihrer schrecklichen Taten. Banküberfälle, Golddiebstähle, der Kauf der mächtigsten Waffen und ständig in Konflikte mit dem Gesetz geraten – das alles beschreibt ihre Persönlichkeit perfekt. Sie war also ein Gangster! daran gab es keinen Zweifel!

Sie wurde von einem unwiderstehlichen Job aus dem Ruhestand gelockt. Die Chance, die größte Bank der Stadt auszurauben. Und Oma tat ihr Bestes, aber leider wurde sie erwischt und für lange Zeit ins Gefängnis gesteckt. Du denkst vielleicht, das war das Ende vom Lied…

Aber eines Tages wurde ihr von einem geheimen Absender ein Paket in die Zelle geliefert, und darin war eine Pistole… Es sieht so aus, als wäre es nun an der Zeit, den Job zu vollenden, den sie einst begonnen hatte!“

Und nun ist unserer Gangster-Oma auch der fürchterlichste Gegner nicht gewachsen!

Gangster Granny (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Steve Jobs mit Einfluss auf das Klima

Apple Park: Steve Jobs mit Einfluss auf das Klima auf apfeleimer.de

Dass Steve Jobs einen immensen Einfluss auf Apple hatte und noch immer hat, ist unbestritten. Was durchaus überraschend ist, ist aber der Einfluss Steve Jobs‘ auf das Klima im Apple Park. Richtig gelesen, die Temperatur im Innern wird durch eine Idee des verstorbenen Apple-Gründers bestimmt.

Apple Park: Steve Jobs mit Hang zur Natur

Und zwar hat Steve Jobs immer wieder eine besondere Verbindung zur Natur kundgetan, die sich beim Konzept des Apple Parks zeigt. Anstelle von Klimaanlagen soll die Natur bestimmen, wie hoch die Temperatur im Inneren des Gebäudes ist.

Auch offene Fenster und Ventilatoren sollen nicht zur Temperaturregulierung verwendet werden. Stattdessen ist das Gebäude so gebaut, dass die Temperatur über eine Luftzirkulation am Gebäude reguliert wird. Sobald der Wind stark genug ist, soll eine Turbine angetrieben werden, über die Wasserleitungen mit warmen Wasser befüllt werden, die im Boden des Gebäudes befindlich sind.

Innentemperatur wird von Außentemperatur abhängen

Zudem sollen die Mitarbeiter im Inneren immer mitbekommen, welches Wetter draußen ist, z.B. ob es windig ist oder nicht. Die Temperatur im Gebäude soll immer zwischen 20 und 25 Grad liegen, die Mitarbeiter in den Büros haben wohl nur ein Grad als Abweichung verfügbar, um eine eigene Anpassung vorzunehmen.

Der Beitrag Apple Park: Steve Jobs mit Einfluss auf das Klima erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in Spiegel Daily: Harald Schmidt über seinen „Macky“

Zweite Kolumne in Spiegel Daily – und schon beschäftigt sich Harald Schmidt mit Apple.


In seinem aktuellen Beitrag (diesmal in Textform) berichtet Schmidt von seinem „Macky“, wie er sein offenbar schäbiges olles MacBook getauft hat. Wir kennen sonst niemanden, der sein MacBook „Macky“ nennt, aber Gottvater Harald darf das natürlich. Die wichtigsten Infos aus dem Text, in dem Schmidt schlussendlich ein Laptopverbot im Flugzeug befürwortet:

  • „Mein MacBook ist acht Jahre alt. Ich kann damit Google, Mails und Börse gucken.“
  • „Im Scharnier zwischen Bildschirm und Tastatur sind viele Brösel. Einige sind rausgefallen, als mir mein Macky letzte Woche in Zürich runtergefallen ist, als ich am Schalter meinen Pass gesucht habe.“
  • „Der Sicherheitsmann hat ganz komisch geguckt, als ich Macky in die Plastikwanne gelegt habe: ‚Ist das ein Laptop?‘ In den Augen hinter mir las ich Fassungslosigkeit, Häme und Mitleid.“

Hübscher Text über Harald und seinen Macky, lohnt sich (für Fans). Den ersten Monat könnt Ihr Spiegel Daily gratis testen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Von Rechts wegen“: Stream nur noch mit Lizenz?

Die Medienaufsicht fühlt sich berufen, rundfunkähnlichen Angeboten mit Bußgeldern zu drohen, weil diese lizenzpflichtig seien. Das ist ein bisschen albern, aber vielleicht ist die Aufregung auch ein wenig übertrieben. Fachanwalt Stephan Dirks geht für Mac Life in seiner Kolumne „Von Rechts wegen“ den Dingen auf den Grund und beleuchtet auch dieses Mal beide Perspektiven.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things 3 ist da: Die beste Alternative zur Erinnerungs-App

Als der App Store für iOS im Jahr 2008 online ging, befand sich Things unter den ersten 552 Apps. Mit der App erhielt man erstmals die Möglichkeit Aufgabenlisten am iPhone zu erstellen. Apple integrierte erst 2011 die Erinnerungs-App, die jedoch bereits damals schon deutlich weniger Funktionsumfang bot als die App von Cultured Code. Die deutschen Entwickler legten 2012 mit Version 2 die Messlatte nochmals höher. Nun ist Things 3 erschienen und macht vieles nochmals besser. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Die EU-Kommission schafft das Geoblocking ab

Zumindest bei Entscheidungen in Sachen Mobilfunk und Digitalisierung macht die EU-Kommission in den vergangenen Jahren eine ausgesprochen gute Figur. So hat man nicht nur das Ende der Roaminggebühren für Telefonate, SMS und Datenverbindungen nach und nach günstiger gemacht und sogar ab diesem Sommer ganz abgeschafft, auch des Themas Geoblocking hat man sich dort angenommen. Heute wurde nun abschließend beschlossen, dass es ab Anfang kommenden Jahres keinerlei Beschränkungen mehr bei der Nutzung von Streaming-Diensten auf das Heimatland des Nutzers geben wird. Somit können fortan Angebote wie Netflix, Spotify, Apple Music und Co. auch während des Urlaubs im EU-Ausland wie von zu Hause gewohnt genutzt werden. Bislang war hierfür ein Trick, beispielsweise mit Proxy-Servern oder VPN-Verbindungen notwendig. Eine weitere begrüßenswerte Entscheidung aus Brüssel.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Addy: Kreative Bildbearbeitung mit Texten und Grafiken gehört zu Apples Favoriten der Woche

Ihr wollt eure Bilder ein wenig kreativ aufpeppen? Dann lohnt ein Blick auf die Universal-App Addy.

Addy

Addy (App Store-Link), mit vollem Titel „Addy: Text auf Bild und Bilder beschriften“, gehört in dieser Woche zu den Empfehlungen Apples und findet sich daher in der Liste „Unsere neuen Lieblings-Apps“. Dort lässt sich die Anwendung für iPhone und iPad zum Preis von 5,49 Euro herunterladen – und kommt glücklicherweise komplett ohne zusätzliche In-App-Käufe oder Abonnements aus. Für die Einrichtung sollte man mindestens über iOS 9.0 oder neuer sowie 38 MB an Speicher verfügen. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Kreativ-Apps für Fotos finden sich zuhauf im App Store: Neben Layout-Titeln wie Word Swag oder Typorama, mit denen sich Zitate hübsch auf ein Bild bringen lassen, finden sich eben auch solche Anwendungen wie Addy. Letzteres ist seit etwa einem Monat im deutschen App Store zu finden und bietet dem Nutzer die Möglichkeit, mit Hilfe von vorgefertigten grafischen Elementen sowie verschiedenen Schriftarten und Effekten das eigene Bild weiter zu verschönern.

Addy eignet sich daher für viele kreative Zwecke, wie beispielsweise zum Versenden von Geburtstagsgrüßen, dem Mitteilen der eigenen Stimmung, zur Motivation, für Verliebte oder als Erinnerung an tolle Momente. Entweder nimmt man zuerst ein Bild mit der integrierten Kamera auf, oder wählt eines aus der Fotobibliothek aus, um dieses dann im Anschluss zu bearbeiten.

360 grafische Elemente und über 40 Schriftarten

Für diese Zwecke stellt Addy drei große Bereiche zur Verfügung: „Kunst“, „Text“ und „Effekte“. In der Rubrik „Kunst“ findet sich eine umfassende Sammlung von über 360 verschiedenen grafischen Elementen wie inspirierende Sätze, geometrische Grundformen, Rahmen, Zahlen sowie themenspezifische Symbole zu Liebe, Spaß und Musik. Diese lassen sich in Größe und Ausrichtung verändern, mit Schatten und Transparenz versehen und auch in zahlreichen Farben bzw. vorgeschlagenen Farbkombinationen darstellen.

Möchte man stattdessen lieber selbst kreativ werden und sein Bild beschriften, hält Addy in der Kategorie „Text“ über 40 ansprechende Schriftarten bereit. Die damit erstellten Wörter oder Sätze können entsprechend mit einer von vielen Farben aufgewertet, ausgerichtet, mit Schatten versehen und auch mit anpassbaren Abständen ausgestattet werden. Abschließend gibt es im Reiter „Effekte“ noch weitere Bearbeitungsmöglichkeiten, genauer gesagt 10 Fotofilter und über 50 Einblendungen.

Die fertigen Kunstwerke lassen sich dann in der Camera Roll oder in sozialen Netzwerken teilen. Auf den ersten Blick macht Addy eine wirklich gute Figur – und auch die bisherigen Rezensenten im App Store kommen bei knapp 30 Bewertungen auf sehr gute durchschnittliche 4,5 von 5 Sternen. Freunden von kreativer Bildbearbeitung sei Addy daher auf jeden Fall ans Herz gelegt.

WP-Appbox: Addy: text auf bild und bilder beschriften (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Addy: Kreative Bildbearbeitung mit Texten und Grafiken gehört zu Apples Favoriten der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iPad mini vor dem Aus?

Wird das iPad mini 4 das letzte iPad mini gewesen sein, soll es kein iPad mini 5 geben? Genau dies könnte laut BGR eintreten, denn einer Quelle zufolge steht das 7,9 Zoll Tablet vor dem Aus. In dem Bericht gibt es keine Zeitangabe, wann das iPad mini nicht mehr aktualisiert wird, auch keine Angabe darüber wie lange das iPad mini 4 noch verkauft wird. Während wir auf das neue 10,5 Zoll iPad Pro warten, das bereits auf der WWDC 2017 Keynote

Der Beitrag Gerücht: iPad mini vor dem Aus? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Free-Modell würde Nutzerzahlen laut Iovine wachsen lassen

Apple Music: Free-Modell würde Nutzerzahlen laut Iovine wachsen lassen auf apfeleimer.de

Mit Apple Music hat Apple ein interessantes Projekt am Start, das in Zukunft noch deutlich wachsen könnte, Stichwort: Original Content. In einem Interview mit Music Business Worldwide hat sich der Apple-Verantwortliche Jimmy Iovine nun zu Wort gemeldet.

Apple Music: Jimmy Iovine mit interessanten Aussagen

Unter anderem geht es in diesem Interview darum, dass Spotify einen großen Vorteil gegenüber Apple Music hat, weil Spotify ein Free-Modell anbietet. So können Nutzer auch ohne kostenpflichtiges Abonnement auf die dort verfügbare Musik zugreifen, müssen dafür aber Werbung in Kauf nehmen.

Für Apple sei ein solches Modell nicht denkbar, so Iovine weiter. Er selbst glaubt daran, dass Künstler für ihre Musik bezahlt werden sollten, weshalb Apple auch künftig kein kostenloses Musik-Streaming anbieten dürfte. Zudem ließ Iovine noch eine interessante Aussage fallen.

Spotify profitiert von Free-Modell bei Kundenakquise

Laut Iovine hätte Apples Dienst mittlerweile über 400 Millionen Nutzer, würde ein Free-Modell wie bei Spotify verfügbar sein. Ein solches würde ihm die eigene Arbeit deutlich erleichtern, sei aber nicht das, was zu seinen Überzeugungen im Musik-Segment passe.

Der Beitrag Apple Music: Free-Modell würde Nutzerzahlen laut Iovine wachsen lassen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satechi Pro-Hub startet: Zusätzliche Schnittstellen für das MacBook Pro

Satechi Pro Hub Thunderbolt 3Update vom 18. Mai 2017 Wie angekündigt hat Satechi das Dock jetzt im Handel eingeführt und bietet das Pro Hub für 95 Euro zum Kauf im Fachhandel und bei Amazon an. Original-Eintrag vom 12. Mai 2017 Mit dem Aluminum Type-C Pro Hub hat Satechi einen neuen Universal-Adapter für das MacBook Pro im Programm. Das Zubehör […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gehen Sie unter die Piraten: Fluch der Karibik in Sammlerbox reduziert

Sie mögen Disneys Fluch der Karibik, und wollen Ihre Filmesammlung vervollständigen? Dann gibt es derzeit ein Schnäppchen bei Media Markt oder Amazon. Alle vier Teile auf Blu-ray bekommen Sie im Pappschuber jetzt günstig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 1 im 2er Pack billiger kaufen: 67 Euro Rabatt

Aller guten Dinge sind Zwei. Getreu diesem Motto hat Media Markt eine neue Aktion gestartet, bei der ihr den Sonos Play 1 im Doppelpack billiger kaufen könnt.

Media Markt „Mega-Spar-Bundles“

Media Markt hat die sogenannten „Mega-Spar-Bundles“ aufgelegt, bei denen verschiedene Produkte miteinander kombiniert werden. In unseren Augen ist allerdings das Sonos Play 1 Doppelpack der attraktivste Deal, den Media Markt in diesem Zusammenhang geschnürt hat.

Über die Sonos Lautsprecher haben wir in den letzten Jahren immer mal wieder berichtet. Für uns stellen Play 1, Play 3, Play 5 und Co. das ideal Mutliroom-Erlebnis dar. Bis zum 29.05. hat Media Markt an der Preisschraube des Play 1, wenn ihr diesen im Doppelpack kauft.

Normalerweise kostet ein Sonos Play 1 229 Euro. Kauft ihr diesem im 2er Pack bei Media Markt, so zahlt ihr zusammen nur 391 Euro. Ihr spart somit 67 Euro. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines Sonos-Lautsprecher-Systems nachdenken oder möchtet ihr euer bestehendes System erweitern, so werft einen Blick bei Media Markt vorbei. Ihr könnt frei entscheiden, ob es ein weißer oder schwarzer Play 1 werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satechi Type-C Pro Hub fürs MacBook Pro jetzt verfügbar

Update: Der von uns kürzlich vorgestellte Satechi Type-C Pro-Hub ist jetzt verfügbar.

Ihr könnt den Hub, zu dem Ihr unten alle Details findet, jetzt bei Amazon ordern. Der Hub passt perfekt zum neuen MacBook Pro. Die Lieferung erfolgt umgehend:

So berichtete iTopnews am 11. Mai über zwei neue Gadgets:

Satechi denkt an MacBook-Pro-2016-Besitzer

Mit dem Satechi Aluminium Type-C Pro Hub Adapter steht jetzt interessantes Zubehör für Euer 2016 MacBook Pro 13” und 15” bereit.

Ausgestattet mit 40Gbs Thunderbolt 3, 4K, HDMI, Pass-Through Ladung, SD/Micro-Kartenleser und zwei USB-3-Anschlüssen  seid Ihr anschlusstechnisch auf der sicheren Seite.

Weitere Merkmale:

  • Slim & Kompakt: das kompakte und bedienungsfreundliche Design macht es einfach, den Typ-C USB Hub auch unterwegs mitzunehmen
  • Perfekte Ergänzung zu Ihrem Apple Zubehör: gebürstetes Aluminium Design in Space Grau und Silber erhältlich
  • Plug & Play: erfordert keine Software, Treiber oder komplizierten Installationsvorgang

Bose mit 360-Grad-Sound

Der Bluetooth-Lautsprecher aus Aluminium mit Tragegriff, der durch seine Zylinderbauweise 360-Grad-Sound in alle Richtungen verteilt, ist ab heute verfügbar.

Laut Bose ist der Revolve „der beste Speaker, den wir je gebaut haben“. Ihr habt die Auswahl zwischen zwei Modellen in je zwei Farben: zum einen handelt es sich um das Basis-Modell Revolve (299 Euro), zum anderen um den Revolve+ (329 Euro).

Der größte Unterschied zwischen den beiden Modellen liegt in der Akkulaufzeit. Der Revolve bitte bei voller Ladung 12 Stunden, der Revolve+ sogar 16 Stunden.

Beide Geräte sind zudem IPX4 wassergeschützt. Bose hat auch eine neue Technologie verbaut. Diese soll bei hoher Lautstärke Audio-Verzerrung verhindern und „auch bei hohen Umgebungsgeräuschen perfekten Sound“ liefern.

Stereo-Funktion, via Mikro auch mit Siri kompatibel

Optional könnt Ihr zwei der Lautsprecher verbinden, um so echten Stereo-Klang im Party-Modus zu ermöglichen. Über ein integriertes Mikro steuert Ihr  Siri und Google Now.

Praktischer Bonus: Die Revolve-Ladeschale ist praktisch und separat erhältlich (29,49 Euro). Sie lädt sogar während Ihr Musik hört.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geoblocking: EU-Parlament verabschiedet neue Regelung

OesterreichDie Mühlen der europäischen Legislative mahlen langsam, aber sie bewegen sich immerhin. Wie das Europäische Parlament heute mitteilt, können EU-Bürger mit laufenden Abonnements für Streaming-Dienste wie Netflix, Maxdome, Amazon Prime, Spotify und Co. diese zukünftig auch bei vorübergehenden Aufenthalten in anderen EU-Ländern nutzen. Die dafür notwendige, neue Regelung, die bereits im Februar 2017 informell mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2 Bugfix-Update: Jailbreak-Status?

Apple hat kürzlich das iOS 10.3.2 Betriebssystem veröffentlicht, welches nach vier Beta-Versionen und einigen Wochen Testing veröffentlicht wurde. Nach iOS 10.3.1 ist es das zweite Sicherheitsupdate, das teils große Sicherheitslücken schließt. Mit iOS 10.3 hat Apple das „Find my Airpods“ Feature eingeführt, wodurch man seine verlorenen Kopfhörer wiederfinden kann. Dazu kam das neue Apple File System. Bei dem aktuellen Update sieht alles nach Sicherheits- und Leistungsverbesserungen aus, wir konnten keine neuen Funktionen feststellen. Das iOS 10.3.2 Update kann entweder Over-the-Air

Der Beitrag iOS 10.3.2 Bugfix-Update: Jailbreak-Status? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hans und die Bohnenranke

Hans und die Bohnenranke ist ein Märchen-Buch, das sich lebendig bewegt. 

Die Bohne von einem Fremden erhalten wuchs in einen riesen Bohnen Baum! Hans bekletterte diesen Baum um in den Schloss des Riesen zu gelangen. Kann Hans lebend aus dem Schloss des Riesens entkommen?

Die Charakter und Dinge bewegen sich und reagieren auf Berührung und geben Ton von sich. 

Das Märchen “Hans und die Bohnenranke” wurde allein zu der Verwendung von ‘Fairy Tale’ App hergestellt.

Hans und die Bohnenranke (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Anker SoundBuds Tag - Bluetooth-Kopfhörer

[​IMG]

Anker stellt den Nachfolger der SoundBuds vor. Die SoundBuds Tag zeichnen sich durch einige Veränderungen gegenüber der Vorversion aus. Der Kopfhörer ist praktisch für sportliche Aktivitäten und Outdoor-Aktivitäten.

Anker hat seine Hausaufgaben gemacht und liefert nun mit den SoundBuds Tag eine verbesserte Version der kleinen Bluetooth-Kopfhörer aus.

[caption id="attachment_15333" align="aligncenter"...

Ausprobiert: Anker SoundBuds Tag - Bluetooth-Kopfhörer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger erhält neues übersichtlicheres Design

Der Facebook Messenger wird noch diese Woche mit einem verbesserten Design ausgestattet.

Highlight der neuen Version wird laut Mitteilung von Facebook-Mitarbeiter David Marcus eine Tab-Leiste am oberen Rand der App sein. Diese wird drei verschiedene Dinge anzeigen können: Chats, aktive Freunde und Gruppen.

Dadurch soll es sowohl leichter sein, mit aktiven Freunden in Kontakt zu treten als auch alle Business-Kontakte in Gruppen parat zu haben.

Navigationsleiste wird beschriftet

Außerdem wird auch die Navigationsleiste des Programms verändert. Zum einen werden ihre (bestehen gebliebenen) Funktionen jetzt mit Text beschriftet, um besser identifiziert zu werden. Zum anderen wird der zentrale Foto-Button in die Leiste integriert, damit er nicht mehr so unruhig überragt.

Noch in dieser Woche wird das Update erscheinen – sowohl für iOS als auch Android zur gleichen Zeit. Wenn es soweit ist, erfahrt Ihr es selbstverständlich direkt von uns.

Messenger Messenger
(66436)
Gratis (universal, 260 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Der portable Lautsprecher Bose SoundLink Revolve+

Wie versprochen liefern wir euch einen Testbericht zum neuen Bluetooth-Lautsprecher SoundLink Revolve.

SoundLink_Revolve+_Bluetooth_speaker

Seit dem 13. Mai kann der SoundLink Revolve und Revolve+ bestellt werden. Wir haben uns für die Plus-Variante entschieden und konnten den Lautsprecher im Praxis-Test auf Herz und Nieren prüfen. Unser Testbericht bezieht sich auf den Revolve+, der im Gegensatz zum etwas günstigeren SoundLink Revolve noch mehr Leistung, eine längere Akkulaufzeit und eine Trageschlaufe bietet.

“Als der erste SoundLink Speaker in den Verkauf ging, eroberte er den Markt im Sturm“, so Glenn Gomes-Casseres, Leiter Produktmanagement Wireless Speakers bei Bose. „Wir wollten die Audioqualität, die ihn so berühmt gemacht hat, nicht einfach durch kleine Verbesserungen verändern. Der Unterschied sollte so gewaltig sein, dass man mit nur einem einzigen Song erneut den bislang besten Klang erhält, den ein kleiner Lautsprecher liefern kann.“

Die Testvorausetzungen konnten nicht besser sein: Wir haben eine Tour durch Bochum gestartet – mit vielen Freunden, einem Bollerwagen und dem SoundLink Revolve+, der uns stets mit Musik versorgt hat. Der portable Lautsprecher bietet erstmals ein komplett neues Design und liefert so einen tiefen und echten 360-Grad-Sound, so wie es auch die Speaker UE Boom oder Libratone Zipp tun.

bose soundlink revolve

Der SoundLink Revolve+ misst 18,4 x 10,5 (HxT), wiegt 0,9 Kilogramm und bietet bis zu 16 Stunden Musikgenuss. Gefertigt ist der Lautsprecher aus Aluminium und sieht wirklich sehr hochwertig aus. Aufgrund der IPX4-Norm ist der Lautsprecher spritzwassergeschützt und übersteht auch einen kleinen Regenschauer. Der Revolve ist für den Outdoor-Einsatz gemacht. Kleine Stürze oder Stöße können dem Bluetooth-Lautsprecher nichts anhaben.

Bose SoundLink Revolve+ ist sehr einfach zu bedienen

Auf der Oberseite gibt es sechs Knöpfe, mit denen sich der Lautsprecher anschalten lässt, zudem lässt sich die Wiedergabe steuern, die Lautstärke ändern oder die Quelle auswählen. Smartphone oder Tablet können via NFC oder Bluetooth gekoppelt werden, optional ist der Musikbetrieb auch via Klinkenanschluss möglich. Praktisch: Der SoundLink Revolve+ verfügt über Sprachansagen für eine schnelle Einrichtung sowie ein integriertes Mikrofon zur Nutzung der Freisprechfunktion oder für den Zugriff auf Siri oder den Google Assistent.

Eines haben alle Bose-Produkte gemeinsam: Sie bieten einen unglaublich tollen Klang. Auch der SoundLink Revolve+ weiß mit seinem Klang zu überzeugen. Für einen portablen Lautsprecher gibt es hier wirklich absoluten Spitzenklang. Eigentlich dachte ich, der UE Boom sorgt unterwegs für gute Musik, im Vergleich zum Revolve+ kann der Boom aber einpacken – das sind Unterschiede wie Tag und Nacht. Die maximale Lautstärke ist ebenfalls sehr laut und hat uns auf unserer Tour, bei der es auch durchaus etwas turbulenter zuging, stets mit guter, klarer und lauter Musik versorgt.

bose SoundLink_Revolve

Über die Bedienelemente auf der oberen Front können auch andere Personen die Musik steuern oder die Lautstärke ändern. Ebenfalls praktisch: Es können sich mehrere Geräte per Bluetooth koppeln und nahtlos Musik abspielen. Wer das ultimative Musikerlebnis will, kann via Bose Connect-App (App Store-Link) auch zwei SoundLink Revolve-Lautsprecher miteinander koppeln.

WP-Appbox: Bose Connect (Kostenlos, App Store) →

Tragegriff erleichtert den Transport des Bose SoundLink Revolve+

Mit dem praktischen Tragegriff, einem tollen Klang sowie einem robusten und wasserbaweiseden Design mutiert der Bose SoundLink Revolve+ zum perfekten Outdoor-Lautsprecher der Luxus-Klasse. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber noch: Obwohl wir den Lautsprecher wirklich gut behandelt haben, zeichnen sich schon jetzt am Standfuß kleinere Macken und Gebrauchsspuren ab. Das ist zwar ärgerlich, aber durchaus okay. Auf unserer Tour hat der SoundLink Revolve+ jedenfalls für erstaunte Blicke gesorgt – Lautstärke und Klangqualität können definitiv punkten.

Doch im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten ist der SoundLink Revolve+ kein Schnäppchen. Qualität hat seinen Preis, der Klangunterschied macht sich stark bemerkbar. Der Bose SoundLink Revolve+ kostet 329 Euro, der kleine Bruder 229 Euro – für einen portablen Lautsprecher nicht wenig Geld. Zusätzlich gibt es noch eine 29,95 Euro teure Ladeschale, mit dem sich der Lautsprecher zuhause bequem aufladen lässt. 

BOSE 739523-2110 SoundLink Revolve Bluetooth...
  • Echter 360°-Sound - tief, kraftvoll und beeindruckend - mit einer gleichmäßigen Klangabdeckung.
  • Nahtloses Aluminium-Gehäuse, robust und wasserabweisend (IPX4)
Angebot
Bose SoundLink Revolve+ Bluetooth Lautsprecher...
8 Bewertungen
Bose SoundLink Revolve+ Bluetooth Lautsprecher...
  • Der leistungsstärkste tragbare Lautsprecher von Bose für tiefen, kraftvollen und beeindruckenden Sound mit echtem Rundumklang
  • Flexibler Tragegriff für leichten Transport; nahtloses, robustes und wasserabweisendes (IPX4) Aluminiumgehäuse

Der Artikel Im Test: Der portable Lautsprecher Bose SoundLink Revolve+ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderseite: How to shoot on iPhone 7

[​IMG]

Seit der Vorstellung des iPhone 7 unterstreicht Apple in seinen Werbespots vehement die Features der Kamera. Vor allem die Kampagne "Shot on iPhone" lieferte in den letzten Wochen und Monaten immer wieder neue Clips und Videos. Jetzt wurde zum Thema "Shot on iPhone 7" eine eigene Sonderseite eingerichtet.

Auf der neuen Seite...

Sonderseite: How to shoot on iPhone 7
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: 92 Prozent der Kunden sind loyal

Apple iPhone: 92 Prozent der Kunden sind loyal auf apfeleimer.de

Mit dem Apple iPhone stellt Apple noch immer das erfolgreichste Smartphone in der Geschichte. Ebenjener Erfolg dürfte auch in naher Zukunft nicht abbrechen, wie eine Umfrage von Morgan Stanley zeigt. Diese Umfrage hat sich damit beschäftigt, wie loyal die Kunden einzelner Smartphone-Hersteller sind.

Apple iPhone: Großteil der Kunden ist loyal

Satte 92 Prozent der Befragten iPhone-Nutzer haben dabei mitgeteilt, dass es durchaus wahrscheinlich bzw. extrem wahrscheinlich ist, dass diese in den nächsten zwölf Monaten ein neues iPhone kaufen. Damit zeigt sich abermals, dass Apple in puncto Loyalität der Kunden sehr gute Ergebnisse einfährt.

Zudem konnte Apple im Vergleich zur Vorjahresumfrage um sechs Prozentpunkte zulegen. Hinter Apple landeten Samsung Samsung (77 Prozent der Kunden wollen ein neues Samsung-Modell in den nächsten zwölf Monaten kaufen), LG (59 Prozent) und Motorola (56 Prozent).

Gute Voraussetzungen für Launch des iPhone 8

Für Apple ist die Umfrage vor allem in Bezug auf künftige iPhones sehr erfreulich. Immerhin ist es nicht unwahrscheinlich, dass viele der Befragten beim nächsten iPhone-Kauf zum Apple iPhone 8 greifen werden. Dieses wird noch in diesem Jahr erwartet und soll allerlei Neuerungen mit sich bringen.

Der Beitrag Apple iPhone: 92 Prozent der Kunden sind loyal erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Satechi Aluminium Type-C Pro Hub Adapter erweitert MacBook Pro um Schnittstellen

Mit der radikalen Umstellung auf USB-C beim neuen MacBook Pro hat sich Apple nicht nur Freunde gemacht. Ich bin allerdings weiterhin der Meinung, dass dieser Schritt der richtige war, da man nur auf diese Weise den Zubehörmarkt dazu bewegen kann, seine Produkte ebenfalls auf die Schnittstelle umzustellen, die zweifelsohne der Standard der Zukunft schlechthin werden wird. Dennoch sind natürlich viele Nutzer noch mit älterem Zubehör unterwegs, welches sich nur mit einem Adapter per USB-C anschließen lässt. Eine andere Variante stellt der neue Satechi Aluminum Type-C Pro Hub (€ 94,99 bei Amazon) dar, der sich direkt an die Seiten des MacBook Pro stecken lässt und es so um diverse Schnittstellen-Standards erweitert. Passend zu den Farben des MacBook Pro ist auch der Adapter in den Farben spacegrau und silber erhältlich.

Als neue Schnittstellen erhält man dabei jeweils einen Thunderbolt- und einen USB-C-Anschluss, 2 USB 3.0 Anschlüsse, 4k HDMI und einen SD/Micro-Kartenleser. Der Satechi Aluminum Type-C Pro Hub kann ab sofort zum Preis von € 94,99 über den folgenden Link bei Amazon beszellt werden: Satechi Aluminum Type-C Pro Hub

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ein Thema, zwei Meinungen“: Wer braucht schon Beats 1 Radio?

Als Teil von Apple Music betreibt Apple seit dem Start des Streamingdienstes im Sommer 2015 auch einen eigenen Radio-Sender mit Live-Shows, Interviews und Stars, die als Musikkuratoren fungieren. Aber brauchen wir tatsächlich noch einen Musik-Sender? Bei Mac Life sind diesmal Redakteurin Stefanie Seidler und Chefredakteur Sebastian Schack der Frage nachgegangen in der Rubrik: „Ein Thema, zwei Meinungen“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernseh-Tipp „Manipuliert“: Filterblasen, Macht und Mehrheit

HyperVorneweg, die voraussichtlich nachhaltigere Alternative: Wer keine Lust auf Sascha Lobo hat, ein gutes Englischverständnis mitbringt und sich auch von TV-Laufzeiten jenseits der 2,5-Stunden-Marke nicht abschrecken lässt, sollte sich die BBC-Dokumentation HyperNormalisation anschauen. In der Produktion aus dem Jahr 2016 setzt sich der britische Filmemacher Adam Curtis mit der Online-Filterblase in einer immer komplexer werdenden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things 3.0: Beliebter Aufgabenmanager springt auf neue Version

Shortnews: Der moderne Aufgabenplaner Things gehört nicht nur zu den teuersten, sondern auch beliebtesten Apps auf diesem Gebiet. Das Programm des deutschen Entwicklers Cultured Code ist nun in die dritte Version gesprungen – allerdings nicht mit einem Update, sondern als kostenpflichtige App.

Augenfälligste Neuerung ist das überarbeitete, deutlich sachlichere Design des ToDo-Managers. Sowohl auf dem iPad, dem Mac als auch auf dem iPhone und der Apple Watch kommt das Programm mit einem flacheren, übersichtlichen Look daher. Hinzu kommen nette Animationen und Gesten, die das Erstellen von Aufgaben einfacher machen. Auch ein paar frische Funktionen hat die App parat: Subtasks lassen sich etwa untergliedern, ein neuer Kalender zeigt anstehende Aufgaben. Außerdem bebildern die ToDos den aktuellen Fortschritt in einem Kreisdiagramm.

Alle Neuerungen könnt ihr im Video sehen:

Things ist für eine Woche um 20% reduziert, um den treuen Nutzern die Migration zu erleichtern – die Aktion endet aber am 25. Mai.

Things für iPhone und Apple Watch:

WP-Appbox: Things 3 (8,99 €, App Store) →

iPad:

WP-Appbox: Things 3 for iPad (17,99 €, App Store) →

Mac:

WP-Appbox: Things 3 (43,99 €, Mac App Store) →

So funktioniert Things

1. Sammle deine Ideen
Schreibe deine Einfälle schnell auf: Nutze in jeder App die iOS-Erweiterung von Things oder sprich mit Siri, um Aufgaben zu deinem Eingang hinzuzufügen.

2. Ordne deine Ideen
Erstelle für jedes deiner Ziele ein Projekt. Gruppiere Projekte nach Lebensbereichen (z. B. „Familie“, „Arbeit“ oder „Gesundheit“). Schaue diese Projekte regelmäßig durch, um im Bild zu bleiben.

3. Plane deine Zeit
Nutze deine Zeit so effizient wie möglich: Zeige deine Kalender-Ereignisse zusammen mit deinen Aufgaben an und plane deine Woche entsprechend. Erstelle wiederkehrende Aufgaben, um regelmäßig zu erledigende Arbeiten zuverlässig zu erledigen.

4. Nutze deinen Tag voll aus
Wähle jeden Morgen ein paar Aufgaben aus deiner „Heute“-Liste aus und mach dich an die Arbeit. Zuvor geplante Aufgaben erscheinen automatisch in deiner „Heute“-Liste. Diese eine Liste begleitet dich zuverlässig durch den Tag – andere Listen brauchst du währenddessen nicht.

5. Passe deinen Workflow an
Mit Tags weist du deinen Aufgaben verschiedene Kategorien zu: Markiere „wichtige“ Aufgaben, „Einkäufe“ oder Aufgaben, die du im „Büro“ oder „zusammen mit Katrin“ erledigen musst. Filtere Listen oder durchsuche alle Listen nach bestimmten Tags.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ärger um Spendenfunktion in China: Apple will 30 Prozent Provision

Ärger um Spendenfunktion in China: Apple will 30 Prozent Provision

Über WeChat und Co. konnten chinesische Nutzer Inhalteanbietern ein Trinkgeld zukommen lassen. Erst verbot Apple das Feature, nun soll es nur in Form von In-App-Verkäufen erlaubt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Mit Shazam gegen Alzheimer und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

  • aktuell leider keine Angebote

App-News

Pokémon Magikarp Jump: Und ein weiteres erwartetes Minispiel wagt sich ans Erscheinen. Es handelt sich um ein Angel-Spiel, bei dem Ihr als Pokémon-Trainer Karpfen fangt. Der Soft Launch hat in Italien stattgefunden – hier ist der passende iTunes-Link.

YouTube: Für Android TV, PS4, Xbox One und ausgewählte Smart-TVs gibt es bald auch 360-Grad-Videos von YouTube auf der ganz großen Heimkino-Leinwand.

YouTube – Videos, Clips & Musik ansehen und teilen YouTube – Videos, Clips & Musik ansehen und teilen
(33911)
Gratis ( universal , 114 MB)

ORF-TVThek: Mit dieser App empfangt Ihr auch in Deutschland das Programm des österreichischen TV-Senders. Das neueste Update verbessert die Wiedergabe von Videos, fügt eine neue Kategorie für Live-Infos hinzu und mehr.

ORF-TVthek: Video on demand, live
(438)
Gratis ( universal , 19 MB)

WhatsApp: Nun ist die Desktop-Version des Messengers auch im Windows Store und somit für PCs erhältlich. Für den Mac gibt es das Programm schon einige Zeit länger.

WhatsApp Desktop WhatsApp Desktop
(160)
Gratis (68 MB)

Shazam: Mit einem cleveren Werbespot wollten die Entwickler der Musik-App, die Songs erkennt, auf Alzheimer aufmerksam machen. Das war auch erfolgreich – zwei Millionen Klicks hat der Spot, in dem die App scheinbar einen Songtitel vergisst, bereits gesehen. Wir zeigen Euch hier die wichtige Produktion unten:

Shazam - Entdecke Musik, Videos & Songtexte Shazam - Entdecke Musik, Videos & Songtexte
(68744)
Gratis ( universal , 140 MB)
Shazam Encore Shazam Encore
(2796)
3,49 € ( universal , 140 MB)

App des Tages

After Ice: Anlässlich des Earth Day in den App Store gestellt, könnt Ihr diese AR-App laden, um zu erfahren, wie es in einigen Jahren durch den Klimawandel auf unserem Planeten aussehen könnte – mehr Details hier bei uns:

After Ice After Ice
Keine Bewertungen
Gratis ( iPhone , 83 MB)

Neue Apps

Chroma Squad: Mit 8-bit Grafik und Charakteren, die vor allem im RPG-Kampf von der Serie „Power Ranger“ inspiriert sind, kommt dieses neue Game von Bandai Namco daher.

Old Man’s Journey: Die Lebensgeschichte eines alten Mannes wird nacherzählt – nur mit (wundervollen) Illustrationen, komplett ohne Text und mit auf den Touchscreen optimierter Steuerung.

Old Man Old Man's Journey
Keine Bewertungen
5,49 € ( universal , 1126 MB)

Beholder: In einer dystopischen Welt eines totalitären Staates schlagt Ihr Euch hier ausnahmsweise mal auf die Seite des Bösen und erpresst Bürger, spioniert zugunsten der Macht und mehr.

Beholder Beholder
(8)
5,49 € ( universal , 805 MB)

Lost Frequency: Mit einem speziellen Weltraum-Scanner seid Ihr die einzige Chance, einen verschollenen Wissenschaftler aus den Untiefen des Alls zu retten.

Lost Frequency Lost Frequency
Keine Bewertungen
2,29 € ( universal , 83 MB)

No Stick Shooter: In rein geometrisch gehaltenen Neon-Leveln – 30 an der Zahl – muss Euer Schiff gegen immer mächtige werdende Gegner bestehen, die von allen Seiten angreifen.

No Stick Shooter No Stick Shooter
Keine Bewertungen
2,29 € ( universal , 177 MB)

Kill ‚em All: Das Spiel mit dem reizendsten Titel in dieser Woche arbeitet auch mit Angriffswellen von Monstern – allerdings in 3D und in einer skurrilen Kampfarena und mit lokalem Multiplayer.

Kill ‘em All Kill ‘em All
Keine Bewertungen
2,29 € ( universal , 129 MB)

Pocket Rooble: Per Schiebemechanismus werden hier aus einem Feld von 8×8 Buchstaben so lange (englische) Wörter wie möglich erstellt. Eine einfache – und darum für Sprachfreak höchst süchtig machende Scrabble-Variante für die Hosentasche.

Pocket Rooble Pocket Rooble
Keine Bewertungen
2,29 € ( universal , 23 MB)

Color Palette – Dreamers: Das Spiel ist das erste Kapitel einer Serie von Abenteuern rund um die Heldin PiPi. Hier, in der ersten Runde, muss sie während ihrer Reise schon über 200 Puzzle-Level überstehen – und Ihr helft Ihr und ihren bis zu neun Begleitern dabei.

Color Palette : Dreamers
Keine Bewertungen
1,09 € ( universal , 570 MB)

Race for the Galaxy: Das klassische Brettspiel rund um das Thema Weltraumbesiedelung gibt es ab heute auch für iPhone und iPad.

Race for the Galaxy Race for the Galaxy
(5)
7,99 € ( universal , 81 MB)

Nil’s Labyrinth: Hier werden Puzzle- und Dungeon-Spielmechanik miteinander kombiniert, und zwar mit einer kleinen Katze als Hauptfigur.

Nil Nil's Labyrinth
Keine Bewertungen
2,29 € ( universal , 86 MB)

Stickman Skate Battle: Nachschub für die beliebte Stickman-Reihe. In PvP-Duellen messt Ihr Euch in 10 Parkanlagen mit Freunden oder weltweiten Online-Gegnern. Viele Tricks bringen den besten Highscore, auch im Hindernis-Parcours müsst Ihr Euch bewähren und Euer Revier markieren.

In dem Freemium-Titel bestreitet Ihr die Battles mit Online-Münzen. Reichen diese nicht aus, weil Ihr zuwenig Siege auf dem Konto habt, stehen In-App-Käufe an. Oder Ihr wartet eine Stunde auf Bonus-Münzen.

Stickman Skate Battle Stickman Skate Battle
(7)
Gratis ( universal , 397 MB)

Ace Racing Turbo: Neues von der Rennspiel-Front – seit wenigen Stunden als Soft Launch in Deutschland zu laden. Neun verschiedene Wagen rasen hier über 20 Pisten.

Ace Racing Turbo Ace Racing Turbo
Keine Bewertungen
Gratis ( universal , 225 MB)

Six2Ten: Ein „modernes Sudoku“ nennt der Entwickler sein kostenloses Puzzle, bei dem Zahlenkombinationen auf einem mehrfarbigen Feld im Zentrum stehen.

Six2Ten Six2Ten
Keine Bewertungen
Gratis ( universal , 46 MB)

Lunar Laser: Nur mit einem Finger und dessen Taps steuert Ihr ein Raumschiff durch Hürden aus Laser so weit durch Planetenfelder wie es geht.

Lunar Laser Lunar Laser
Keine Bewertungen
Gratis ( universal , 18 MB)

Dawn of Crafting: Als junger Homo sapiens sehr Ihr Euch vor die Herausforderung gestellt, eine Zivilisation aus dem Nichts der Evolutionsanfänge aufzubauen.

Dawn of Crafting Dawn of Crafting
(12)
3,49 € ( universal , 68 MB)

Up the Wall: 3D Puzzle, die viel Geschicklichkeit voraussetzen, sind bei diesem Kletter-Spiel Programm.

Up Der Wand Up Der Wand
Keine Bewertungen
Gratis ( universal , 218 MB)

Guardian Kingdoms: Mit mächtigen Helden werden in diesem vielfältigen RPG Königreiche erschaffen und dann verteidigt.

Guardian Kingdoms Guardian Kingdoms
Keine Bewertungen
Gratis ( universal , 122 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.99 € inkl. Versand (aus China)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Review: Things 3 für Mac, iPad und iPhone

Things3-03@2x
Lange hat es gedauert – nun ist es endlich soweit: Die Stuttgarter Software-Schmiede Cultured Code hat mit Things 3 eine komplett neue Version seiner erfolgreichen Todo-App vorgestellt. Und die hat es in sich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 1: Multiroom-Lautsprecher im Doppelpack zum sehr guten Preis kaufen (Update 2)

Im Smart Home Shop Tink.de könnt ihr aktuell wieder einen richtig guten Deal machen. Dieses Mal stehen der Sonos Play 1 Multiroom-Lautsprecher und sein etwas größerer Bruder im Mittelpunkt.

Sonos Play 1

Update um 10:40 Uhr: Mittlerweile hat Tink.de die Sonos-Aktion offiziell angekündigt, aber ausgerechnet das spannendste Produkt ausgeschlossen. Beim Play 1 Doppelpack werden leider keine 10 Prozent mehr abgezogen, auf alle anderen Sonos-Produkte bekommt ihr noch 10 Prozent Preisnachlass. Mittlerweile wurde uns das auch vom Anbieter bestätigt – schade. Mit dem Gutscheincode tink4587af bekommt ihr aber immerhin noch 10 Euro Rabatt auf das Play 1 Doppelpack.

Ihr setzt bei eurer Multiroom-Lösung auf den Marktführer Sonos und wollt euer System erweitern? Oder ihr wollt jetzt endlich auch einsteigen und eure Musik über mehrere Räume synchron verteilen? Dann lohnt sich ein Abstecher zu Tink.de, denn dort werden im Warenkorb noch einmal zusätzliche 10 Prozent Rabatt auf die Preise von Sonos-Artikeln abgezogen. Das lohnt sich vor allem dann, wenn man im Doppelpack zuschlägt.

  • Sonos Play 1 für 352 Euro im Doppelpack (zum Angebot)
  • Rabatt wird automatisch im Warenkorb abgezogen

So kostet das Stereo-Set des Sonos Play 1, die beiden Lautsprecher lassen sich entweder zusammen in einem Raum oder in zwei getrennten Räumen betreiben, in den beiden verfügbaren Farben schwarz und weiß aktuell 390,95 Euro. Zieht man noch einmal 10 Prozent ab, macht das 351,85 Euro. Das macht pro Stück rund 175 Euro, im aktuellen Preisvergleich ist der Sonos Play 1 einzeln nicht unter 219 Euro erhältlich.

Tink Sonos Angebot

Neben den Rabatten bietet euch Tink.de aktuell ein erweitertes Rückgaberecht. Ihr könnt alle Sonos-Produkte 100 Tage lang auf Herz und Nieren testen und sie bei Nichtgefallen kostenlos zurücksenden. Eine perfekte Gelegenheit, das System in den eigenen vier Wänden ausführlich zu testen.

Einzelner Sonos Play 3 ebenfalls zum interessanten Preis

Falls ihr nicht direkt ein Doppelpack benötigt und euch stattdessen für einen Raum etwas mehr Wumms wünscht, könnte der Sonos Play 3 eine interessante Alternative sein. Der autorisierte Sonos-Händler TechnixX hat uns heute Vormittag auf ein Angebot in seinem Shop aufmerksam gemacht. Dort bekommt ihr den schwarzen Sonos Play 3 für nur 289 Euro (bitte die Farbauswahl manuell ändern). Bei einer Bezahlung per PayPal könnt ihr den Preis auf 280,33 Euro reduzieren, bei Vorkasse sogar auf 275,23 Euro. Im Internet-Preisvergleich kostet das schwarze Modell mindestens 330 Euro.

  • Sonos Play 3 (nur schwarz) für 289 Euro (zum Angebot)
  • weitere Rabatte bei PayPal & Vorkasse möglich

Laut Medien-Berichten dürfen sich Sonos-Fans zudem in absehbarer Zukunft auf neue Funktionen freuen. Der Hersteller arbeitet gerade an einer Unterstützung für Amazon Alexa, mit der sich die Lautsprecher über den Sprachassistenten Echo steuern lassen können. Aktuell läuft ein geschlossener Beta-Test, die Integration soll offiziell im Laufe des Jahres erfolgen.

Der Artikel Sonos Play 1: Multiroom-Lautsprecher im Doppelpack zum sehr guten Preis kaufen (Update 2) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.5.17

Bildung

Thortspace (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

Psalms & Ragas (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

iSee Lite - Image Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Helm - Hosts file manager (Kostenlos, Mac App Store) →

DaysPast (Kostenlos, Mac App Store) →

EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

File Helper (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Endo Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

SayMoney - Haushaltsbuch (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

One Color Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Mongoosta Image Organizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Mind Body Awareness Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

iSentimental LITE - lifelong journal and diary (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

AnyMP4 FLAC Converter - Best FLAC to MP3 Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Live Performer (Kostenlos, Mac App Store) →

Dhalang Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

PressReader (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

Holy Bible Audio Book in Englisch und Chinesisch (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

MindupPro:BigDataManagement (Kostenlos, Mac App Store) →

Rainbow (Kostenlos+, Mac App Store) →

mSecure - Password Manager and Secure Wallet (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

TweetShot (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

Kampf der Königin 3: Das Ende der Dämmerung (Kostenlos+, Mac App Store) →

Next Spades | Free Multiplayer Card Game (Kostenlos, Mac App Store) →

Football General Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Villagers vs Robots Run (Kostenlos, Mac App Store) →

Sheep Toss (Kostenlos, Mac App Store) →

Police Chopper (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Emoji Megademo (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

1 Click DVD Creator- kostenlos brennen/erstellen (Kostenlos+, Mac App Store) →

4Video DVD Creator (17,99 €, Mac App Store) →

Wetter

Weather Indicator (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

Recasto - convert PDF to Images & Images to PDF! (Kostenlos, Mac App Store) →

ZGestión Facturación (Kostenlos, Mac App Store) →

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eggggg – The Platform Puke: ungewöhnlicher Plattformer erstmals gratis (Update)

Update vom 18. Mai 2017 um 17:55 Uhr:
Wie erwartet ist Eggggg – The Platform Puke (AppStore) Apples Gratis-App der Woche im AppStore. Damit habt ihr nun eine Woche Zeit, den skurillen Plattformer für lau (statt bis zu 4,49€) aus dem AppStore zu laden.

Artikel vom 17. Mai 2017 um 15:57 Uhr:
Wenn wir da mal nicht die kommende Gratis-App der Woche aus dem AppStore vor der Nase haben: Der Plattformer Eggggg – The Platform Puke (AppStore) ist erstmals kostenlos im AppStore erhältlich.

Bisher schwankte der Preis für den Premium-Download für iPhone, iPad und Apple TV der 4. Generation zwischen 1,99€ und 4,49€. Kostenlos gab es die Universal-App seit dem Release im Herbst 2016 hingegen noch nie.
-gki23039-
Solltet ihr den Plattformer also noch nicht auf eurem iOS-Gerät installiert haben, könnt ihr dies nun erstmals komplett kostenfrei nachholen. Allerdings solltet ihr eher zu den hartgesottenen Gamern gehören, damit euch nicht der Appetit vergeht.

Ein Plattformer zum Kotzen

Den kleinen Helden namens Gilbert bewegt ihr in Eggggg – The Platform Puke (AppStore) durch die nun gut 20 Level, indem euch eine Fontäne Erbrochenes nach oben treibt, um Gilbert springen zu lassen. Klingt nicht wirklich appetitlich und ist sicherlich auch nicht jedermanns Geschmack.

Eggggg – The Platform Puker (AppStore) ist eben ein verrückter und ziemlich durchgeknallter Plattformer – und eine Frage des Geschmacks… Auf jeden Fall könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung noch mehr über diesen iOS-Plattformer erfahren.

Eggggg – The Platform Puke iOS Trailer

Der Beitrag Eggggg – The Platform Puke: ungewöhnlicher Plattformer erstmals gratis (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeff Goldblum hätte die Stimme von Apple sein können

Große Unternehmen bedienen sich gerne bei bekannten Schauspielern um ein bestimmtes Image zu vermitteln. Für Apple hätte dies Jeff Goldblum sein können. Wie der Schauspieler in einem Interview mit der Today Show in Australien erzählte, hatte ihn Steve Jobs persönlich angerufen um einen Deal auszuhandeln.

Die Stimme von Apple

Wahrscheinlich noch bevor Jeff Goldblum die Auferstehung der Dinosaurier in Jurassic Park bewundern konnte, wunderte er sich über einen Anruf von Steve Jobs. Dieser bat ihn „vor ein paar Jahrzehnten“, die Stimme von Apple zu werden. Aus dem Deal wurde leider nichts, später konnte man sich jedoch zu einer iMac Werbekampagne hinreißen lassen. Die Werbefilme sind schon alleine wegen dem 90er-Jahre Charme auch heute noch sehenswert.

Die News-Kollegen von CNET haben darüber hinaus eine Theorie, dass Goldblum als Siri-Stimme verpflichten werden sollte. Dies halten wir jedoch alleine aus chronologischen Gründen für unwahrscheinlich. Eingeführt wurde Siri mit dem iPhone 4S im Jahr 2011. Die ersten Sprachaufnahmen für Siri wurden zwar bereits 2005 eingespielt, Golblums geschilderter Zeitraum lässt jedoch vermuten, dass es Steve Jobs eher um eine klassische Werbekampagne ging.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runderneuert: Zusatz-Tastatur SwiftKey

Swiftkey FeatureSeitdem Google seine Zusatz-Tastatur, das sogenannte Gboard, nicht mehr nur als gesonderte Applikation anbietet, sondern direkt in die offizielle Google-Such-App integriert hat, ist die Nachfrage nach Drittanbieter-Tastaturen auf dem iPhone deutlich zurückgegangen. SwiftKey versucht sich nun mit der Ausgabe einer neuen Version ins Gedächtnis der Community zurückzurufen. So steht SwiftKey seit wenigen Minuten in Version […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU verurteilt Facebook zu Strafzahlung im Rahmen der WhatsApp-Übernahme

Der Plan von Facebook, aus der Tochter-App WhatsApp gesammelteDaten an den Mutterkonzern durchzureichen, hat zu jeder Menge Aufruhr gesorgt. In diversen Staaten wurde dem sozialen Netzwerk diese Praxis sogar gänzlich untersagt. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt das Kind bereits in den Brunnen gefallen und der Schalter teilweise umgelegt. Aus diesem Grund hat EU-Kommission Facebook nun zu einer Strafzahlung von 110 Millionen Euro verurteilt, da man es als erwiesen ansieht, dass der Konzern bei der Übernahme von WhatsApp im Jahr 2014 WhatsApp falsche Angaben hinsichtlich der Absicht, der Möglichkeit des Datenaustauschs und der Verwendung von Daten gemacht hat.

Letzten Endes dürfte Facebook ein Betrag von 110 Millionen Euro (wenn überhaupt) nur minimal beeindrucken. Insofern verwundert es auch nicht, dass man die Strafzahlung bereits akzeptiert hat. Ob man damit für die Zukunft eine Abschreckung vor derartige Praktiken erwirken kann, würde ich zudem mal stark bezweifeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA erwägen Verbot für Tablets- und Notebooks für Flüge aus Europa (Update)

Die USA denken über weitergehende Maßnahmen nach, um das eigene Land sicherer zu machen. Bereits im März wurde ein Verbot ausgesprochen, bei dem das Mitführen von Notebooks und Tablets im Handgepäck auf Flügen von ausgewählten Ländern im Nahen Osten in die USA untersagt wurde. Zukünftig könnte auch Europa betroffen sein.

US-Heimatschutzbehörde erwägt Tablet- und Notebook-Verbot für Flüge aus Europa

Aufgrund der anhaltenden Terrorgefahr hat die US-Heimatschutzbehörde ein Verbot für Laptops und Notebooks im Handgepäck für Flüge aus insgesamt acht Ländern des Nahen Ostens ausgesprochen. Nun denkt die Behörde intensiv darüber nach, das Verbot auch auf Europa auszuweiten.

Elektronische Geräte gelten als potentielle Gefahr, da in ihnen Bomben in ein Flugzeug hineingeschmuggelt werden könnten. Wie der US-Sender CBS berichtet, sollen auch Fluge aus Europa den neuen Regularien unterworfen werden. Dies würde bedeuten, dass Laptops und Notebooks bei Flügen aus Europa in die USA im Handgepäck verboten sind und diese nur noch im Koffer im Gepäckraum transportiert werden dürfen. Sollte diese Entscheidung auch für Europa in Kraft treten, so dürften zwar noch Smartphones im Handgepäck transportiert werden, allerdings keine Geräte, die größer als Smartphones sind. Inwiefern eine potentielle Bombe besser im Gepäckraum als im Handgepäck aufgehoben ist, lassen wir mal dahingestellt.

Eine finale Entscheidung wurde noch nicht getroffen. Derzeit findet ein reger Informationsaustausch zwischen der Regierung und den Fluglinien statt. In den kommenden Wochen könnte eine Entscheidung fallen, so der US-Sender. Die USA stehen mit ihrem Vorhaben übrigens nicht alleine dar. Auch Großbritannien hatte bereits vor ein paar Wochen gleichgelagerte Verbote ausgesprochen.

Update 18.05.2017: Wie die BBC berichtet, haben sie die Verantwortlichen nach einem Treffen in Brüssel gegen ein gegen ein Verbot von Tablets und Notebooks im Handgepäck entschieden. Wir begrüßen die Entscheidung. Sicherheit auf Flügen ist definitiv ein wichtiges Thema. Mit manchen Maßnahmen schießt man manchmal jedoch auf übers Ziel hinaus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Today at Apple gestartet: Entdeckte iPhone und Co. bei Workshops

“Today at Apple” ist heute in allen 495 Apple Stores weltweit, in der Schweiz in den vier Stores an der Bahnhofstrasse in Zürich, Glattzentrum, Freie Strasse in Basel und Rue de Rive in Genf gestartet.

“Today at Apple” ist ein breites Angebot an neuen hands-on workshops und Programmen zu Themen wie Foto und Video bis hin zu Musik, Programmieren, Kunst und Design und vieles mehr. Die kostenlosen workshops konzentrieren sich auf die Funktionen von Apple Produkten, die Kunden aller Erfahrungsstufen und über alle Altersklassen hinweg am meisten schätzen und reichen von Basics und Tipps & Tricks bis hin zu Programmen auf professionellem Niveau. Sie werden von hochqualifizierten Teammitgliedern sowie – in ausgewählten Stores – von bekannten Künstlern, Fotografen und Musikern geleitet

„Today at Apple“ bietet auch ein breites Angebot an Workshops zu kreativen Fähigkeiten, darunter:

How to: (themenbezogene workshops zu Fotografie, Video, Musik u.m.) – Beispiel Fotografie: Ein iPhone-Nutzer, der sich für Fotografie interessiert, könnte mit sechs Tipps & Tricks-Workshops beginnen, die das Fotografieren, Organisieren, Bearbeiten und vieles mehr abdecken. Fortgeschrittene Fotografen können an Fotosafaris teilnehmen, bei denen sie ausserhalb des Stores in Techniken wie Licht und Schatten, Porträts und visuelles Geschichtenerzählen eintauchen können.)

Studio Hours: Creative Pros veranstalten 90-minütige Workshops, angefangen bei Themen wie Kunst und Design bis hin zu Dokumenten und Präsentationen. Jeder ist dazu eingeladen ein persönliches Projekt einzubringen, um den Rat von Experten einzuholen oder den Rahmen dazu zu nutzen, mit anderen zusammenzuarbeiten.

Photo & Sketch Walks: Foto- oder Zeichensafaris helfen Teilnehmern dabei über das Einfangen von Momenten hinauszugehen und praxisbezogen neue Techniken zu entdecken. Fotosafaris beinhalten Workshops wie Raster-Architektur oder Action-Aufnahmen in Videos, während Zeichensafaris Zeichnungen aus Beobachtungen, Wasserfarben, Pinseltechniken und mehr erforschen.

Kids Hour wurde entwickelt, um Phantasie und Kreativität durch spielerische, praxisbezogene Projekte zu entfachen. Die Workshops umfassen Programmieren mit Sphero Robotern, Kreieren von Musik mit GarageBand und gemeinschaftliches Erstellen von Filmen mit iMovie.

Ausserdem werden spezielle Programme für Familien, Pädagogen und KMU’s angeboten und wöchentlich finden Workshops zur Barrierefreiheit für Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Color Accent: Colorsplash-Bildbearbeitung lässt sich gratis auf iPhone und iPad laden

Colorsplash-Effekte sind bei vielen Bildmotiven ein beliebtes Mittel, um bestimmte Elemente hervorzuheben. Mit der App Color Accent lassen sich diese Effekte schnell umsetzen.

Color Accent 1

Color Accent (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download zur Verfügung. Die Anwendung kostete zuletzt 1,09 Euro, kann aber aktuell kostenlos auf iPhones und iPads geladen werden. Für die Einrichtung auf dem Gerät sollte man neben 76 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 9.0 oder neuer bereit halten. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher nicht.

Der berühmte Colorsplash-Effekt erlaubt es, alle Farben eines Bildes bis auf einen einzigen Akzent zu entfernen. Mit anderen Worten: Das gesamte Motiv wird in monochromen Farben dargestellt, bis auf beispielsweise einen roten Herz-Luftballon, den ein kleines Kind in der Hand hält. Diese Effekte mit Hilfe von Pinseln und Radierern in Bildbearbeitungsprogrammen zu erstellen, kann mühselig sein – aber zum Glück gibt es Apps wie Color Accent.

Sticker und Fotofilter inklusive

Die Anwendung verfügt laut Angaben des Entwicklers Awais Choudhary über leistungsfähige Bildbearbeitungs-Prozesse, bei dem einfach mit einem Finger eine Farbe im Foto ausgewählt und mittels eines Schiebereglers die Toleranz festgelegt wird. Möchte man mehrere Farben im Bild beibehalten, lassen sich weitere Farben per Pipette hinzufügen. Für das optionale Finetuning stehen dann weitere Farbpinsel und Radierer bereit, die überflüssige S/W- oder auch Farbbereiche umwandeln.

Zu den weiteren Features von Color Accent gehört eine Vielzahl von individuellen Filtern, die auf das Bild angewandt werden können, sowie eine Option zum Hinzufügen von Stickern und Texten im Foto. Die fertigen Werke lassen sich dann entweder in der Camera Roll sichern oder auch in verschiedenen sozialen Netzwerken teilen. Wie lange der Download von Color Accent noch kostenlos ist, können auch wir nicht sagen – Freunden von kleinen Bildbearbeitungs-Apps empfehlen wir daher einen schnellen Download.

WP-Appbox: Color Accent (1,09 €, App Store) →

Der Artikel Color Accent: Colorsplash-Bildbearbeitung lässt sich gratis auf iPhone und iPad laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 1: Generalüberholte Geräte im T-Online-Shop ab 193,99 Euro erhältlich (Update)

Nach dem Muttertag gibt es jetzt die nächste Preisaktion rund um die Apple Watch Series 1: T-Online bietet verschiedene generalüberholte Modelle zum kleinen Preis an.

apple watch bands

Update am 18. Mai: Im T-Online-Shop ist neue Refurbished-Ware eingetroffen und ihr habt nun wieder die Auswahl zwischen verschiedenen Modellen.

Bis Sonntag konntet ihr euch die Apple Watch Series 1 bei Euronics zum Muttertags-Preis von nur 222 Euro sichern. Bei diesem Angebot handelte es sich um Neuware mit voller Garantie und das kam bei euch sehr gut an. Aber sicherlich ist Roségold nicht von allen die favorisierte Farbe, auch wenn ich die Uhr am Handgelenk meiner Frau wirklich schick finde. Falls ihr kein Problem mit generalüberholten Produkten habt, könnt ihr heute bei T-Online zuschlagen.

  • generalüberholte Apple Watch Series 1 – verschiedene Modelle (zum Angebot)
  • 10 Euro Rabatt mit Gutscheincode NEUKUNDE

Dort gibt es noch verschiedene Modelle der Series 1, unter anderem auch die roségoldene Apple Watch, die generalüberholt nur 199 Euro kostet. Alternativ bekommt ihr auch das silberne Modell mit einem weißen Armband oder die komplett schwarze Apple Watch. Für größere Handgelenke gibt es auch einige Modelle mit 42 Millimeter großen Display, hier werden 222 Euro gefragt. Mit dem Gutscheincode NEUKUNDE könnt ihr jeweils 10 Euro sparen und so auch die Versandkosten in Höhe von 3,99 Euro kompensieren. Allerdings ist Tempo angesagt: Einige Konfigurationen sind bereits ausverkauft.

Laut Informationen im T-Online-Shop ist die Ware von Apple “refurbished” und es gibt zwei Jahre Gewährleistung. Normalerweise, da die Apple Watch Series 1 ja erst seit September auf dem Markt ist, solltet ihr auch noch ein paar Monate reguläre Garantie haben – auf diese Vermutung gibt es von uns aber keine Garantie. Ganz sicher können wir euch aber sagen, dass die Preise sehr gut sind. Falls es doch Probleme wie Kratzer gibt, könnt ihr die Uhr einfach zurücksenden – wir gehen bei einem so renommierten Shop aber nicht davon aus.

Apple Watch T-Onine

Das erwartet euch bei der Apple Watch Series 1

Die Apple Watch Series 1 ist nicht die erste Generation der Apple Watch, die vor mittlerweile zwei Jahren auf den Markt gekommen ist, sondern die leicht überarbeitete Version aus dem vergangenen Herbst. Im Vergleich zur ursprünglichen Apple Watch hat Apple der Series 1 einen schnelleren Prozessor verpasst, damit solltet ihr für die nächsten Jahre und Software-Updates auf der sicheren Seite sein.

Im Vergleich zur Series 2 muss man beim günstigeren Modell auf den integrierten GPS-Sensor verzichten, außerdem ist das Display nicht ganz so hell, meiner Meinung nach aber auch bei Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar. Etwas schade ist allerhöchstens, dass das Gehäuse nicht wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt ist. Händewaschen, Spülen oder selbst eine kurze Dusche können der Series 1 aber normalerweise nichts anhaben.

Der Artikel Apple Watch Series 1: Generalüberholte Geräte im T-Online-Shop ab 193,99 Euro erhältlich (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Dinos reiten dank neuem Jurassic-Update für „Rodeo Stampede“

Auf Dinos reiten dank neuem Jurassic-Update für „Rodeo Stampede“

Nicht nur viele Neuerscheinungen gibt es in dieser Woche zu vermelden, sondern auch spannende Updates. So wie für Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) von Featherweight Games.

Gehört ihr zu den mehr als 70 Millionen Spielern, die der Gratis-Download vorweisen kann, könnt ihr euch über das neue Jurassic-Update freuen. Dank einer Zeitreise geht es für euch in die Vergangenheit – und zwar in die Zeit der Dinosaurier. Statt auf Wildtieren unserer Zeit könnt ihr nun auf Dinosauriern reiten und diese natürlich auch für den neuen Bereich eures Weltraumzoos fangen.
-gki21649-
Das neue Update auf Version 1.8.0 bringt insgesamt 56 neue Dinos mit sich. Zudem gibt es neue Hindernisse und Gefahren wie den räuberischen T-Rex und vulkanische Felsen, die einen Ritt in Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) schnell beenden. Solltet ihr noch nicht zu den Fans des Spiele gehören, empfehlen wir euch hingegen einen Blick auf unsere Spiele-Empfehlung, um euch mit dem Gameplay dieses wilden Highscore-Rittes für iOS vertraut zu machen.

Rodeo Stampede Dino Update Trailer

Der Beitrag Auf Dinos reiten dank neuem Jurassic-Update für „Rodeo Stampede“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things: Aufgabenplaner in Version 3.0 veröffentlicht

Things 1000Wie bereits im April angekündigt haben die Entwickler der Aufgabenverwaltung Things heute Version 3.0 ihres To-Do-Managers veröffentlicht und bieten die runderneute Anwendung nun in drei einzelnen Applikationen für Mac, iPad, iPhone und Apple Watch an. Mit Things 3 haben sich die Entwickler erstmals seit Veröffentlichung der ersten Version für ein kostenpflichtiges Update entschieden und bieten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen "Recht auf Reparatur": Apple macht weiter Lobbyarbeit

Gegen "Recht auf Reparatur": Apple macht weiter Lobbyarbeit

Im US-Bundesstaat Nebraska hat sich Apple bereits gegen die Freigabe von Ersatzteilen für nicht autorisierte Werkstätten ausgesprochen. Nun macht der Konzern auch in New York gegen ein solches Gesetz Druck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things 3 ganz neu, Rabatt zum Start und Gratis-Test

Die bekannte und beliebte Produktivitäts-App Things wagt mit Things 3 einen Neustart.

Der Task-Manager wurde vor wenigen Minuten in der neuen Version für iPhone/Watch (App-Store-Link) bzw. iPad (App-Store-Link) und Mac (App-Store-Link) in den Store gestellt. Neben neuen Features gibt es ein komplett überarbeitetes Design mit vielen Interaktionen und Power-Tools zum Organisieren und Planen Eurer Aufgabenlisten.

Wichtig vorweg: Bestandskunden der Vorgängerversion erhalten 20 Prozent Rabatt, wenn sie upgraden. Bedeutet: Bis 25. März gelten die Sparpreise, danach wird die neue Version für alle Nutzer 20 Prozent teurer.

Things 3 für die genannten Plattformen ist eine komplett neue App im Store, über den „Importer“ ganz unten am Bildschirmrand könnt Ihr aber innerhalb von Sekunden die Inhalte der alten Version in die neue umkopieren – wir haben das gerade schon gemacht.

Neben dem neuen Interface und neuen Interaktionen gibt es eine neue „Heute“-Sektion und eine „Diesen Abend“-Option, um den Tag besser zu planen, dazu kommen Checklisten, zeitbasierte Erinnerungen oder auch Multi-Fenster-Support auf dem Mac.

Am besten schaut Ihr Euch das Video zum neuen Things 3 an. Dort steht Ihr auch den neuen „Magic-Plus“-Button in Aktion. Den Gratis-Test der Mac-Version stoßt Ihr auf dieser Aktionsseite an. Unterm Strich ist Things 3 kein günstiger Spaß, aber ein umgemein produktiver. Gute Software kostet eben.

Things 3 fürs iPhone:

Things 3 Things 3
Keine Bewertungen
8,99 € (iPhone, 40 MB)

Things 3 fürs iPad:

Things 3 for iPad Things 3 for iPad
(16)
17,99 € (iPad, 33 MB)

Things 3 für den Mac:

Things 3 Things 3
(32)
43,99 € (12 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf "Alien: Isolation"; Neues Amazon-Tablet; Firefox 7.5 für iOS

Rabatt auf "Alien: Isolation" - das Survival-Horror-Spiel wird kurzzeitig für 27,99 statt 54,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink; leistungsstarker Grafikchip benötigt).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute zum Tiefstpreis: BeoPlay A2, MacBook Pro, Philips Hue, Sonos

Auch heute gibt es wieder gute Spar-Aktionen, die wir in dieser Meldung zusammenfassen.

B&O BeoPlay A2 zum konkurrenzlosen Sparpreis

Los geht’s in der Speaker-Abteilung. Bei eBay erhaltet Ihr heute den schon häufiger von uns gelobten B&O BeoPlay A2 zum Tiefstpreis. Gleich 100 Euro Ersparnis sind drin. Denn der beste Netzpreis liegt bei 270 Euro. Cyberport verkauft den BeoPlay A2 für kleine 169,90 Euro.

Und bei der Gelegenheit erinnern wir noch mal an unsere Meldung vom gestrigen Abend: Im 2er-Paket gibt es bei Amazon die Sonos Play:1-Speaker zum besonders günstigen Preis

Apple Watch Series 1 zum Sonderpreis

Wer nicht unbedingt die wasserdichte Series 2, das neueste Modell der smarten Uhr, benötigt, erhält die spritzwassergeschütze Series 1, derzeit im Angebot.

MacBook Pro 2016 mit Touch Bar deutlich günstiger

Auch das aktuellste MacBook-Pro-Modell mit 8 GB RAM und 256 GB SSD lässt sich derzeit günstiger bei eBay erwerben.

Außerdem frische Blitzangebote

Noch nicht genug gespart? Dann schaut auf jeden Fall auch noch mal auf die heutigen Amazon-Blitzangebote. Im Rahmen der Smart-Home-Deal-Woche sind dort heute auch neue Angebote für Smarte Beleuchtung wie Philips Hue im Regal. Sie gelten nur bis 23.59 Uhr.

Smart-Home-Woche: Nur heute smarte Beleuchtung günstiger

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple investiert 200 Mio. Dollar in Gorilla Glas

Firmenzentrale vom Gorilla Glas-Hersteller Corning in Harrodsburg

Schaut man sich die Fotos von Harrodsburg bei Google Maps an, hat man schnell den Eindruck, dies sei so ein hinterwäldlerisches Kaff in Kentucky, in dem die Whiskey-Werbung gedreht wurde. Weit gefehlt. Seit 1952 stellt das Unternehmen Corning hier Glas her. Das Unternehmen gibt es bereits seit 1851. Jetzt investiert Apple 200 Millionen Dollar aus seinem Advanced Manufacturing Fund in die weitere Forschung & Entwicklung des Gorilla Glas Herstellers. “Corning is a great example of a supplier that has continued to innovate and they are one of Apple’s long-standing suppliers,” sagt Jeff Williams, Apples COO.

Mit dem Advanced Manufacturing Fund hat Apple ein Wirtschaftsförderungsprogramm aufgelegt, dass insgesamt eine Milliarde Dollar umfasst. Mit dem Geld sollen neue High-Tech-Jobs in den USA geschaffen werden. “Corning’s longstanding relationship with Apple […] has also helped create nearly 1,000 American jobs and allowed us to continue growing and expanding in the US,” sagt Wendell P. Weeks, Cornings SEO und President.

Apple, die ihre Produkte vorwiegend von Unternehmen wie Foxconn in Asien fertigen lassen, sind mit der Trump-Regierung unter politischen Druck geraten. „Make America great again“ kann nur funktionieren, wenn ausreichend Leute Arbeit haben. Qualifizierte Jobs in der Produktion wurden jedoch quer durch die US-Wirtschaft ins Ausland verlagert. Darum betont Apple in seiner aktuellen Pressemitteilung, für zwei Millionen Jobs in allen 50 US-Bundesstaaten verantwortlich zu sein. Insgesamt habe Apple im vergangenen Jahr 50 Milliarden Dollar bei mehr als 9.000 Herstellern und Zulieferern in den USA gelassen.

Jobs gegen Steuererleichterungen?

Bereits 2013 startete Apple die Produktion des neuen Mac Pro (die schwarze Tonne) in den USA. Doch firmenintern wurde bereits eine Verlagerung nach Asien diskutiert, da die Fertigung im Heimatland zu langsam anläuft. Doch Tim Cook sind die Hände gebunden. Er muss die Trump-Regierung mit neuen Jobs milde stimmen. Im Gegenzug dürfte Apple von der geplanten Steuerreform profitieren. Noch werden auf Gewinne aus dem Ausland 35 Prozent Steuern fällig. Ein Großteil der 257 Milliarden Dollar Barreserve von Apple lagern auf Konten außerhalb der USA. Trumps Reform könnte den Steuersatz für diese Gelder auf zehn Prozent drücken. Geld, das Apple im Heimatland für Forschung und Entwicklung (Autos und was immer da kommen mag) gut gebrauchen kann.

Warum Gorilla Glas?

Gorilla Glas-Hersteller Corning ist übrigens bereits von Anfang an mit dabei. Das allererste iPhone hatte 2007 bereits bruchsicheres Glas. Wobei, bruchsicher ist so eine Sache: Kaum jemand in meinem Bekanntenkreis hatte nach einem iPhone-Sturz nicht die Spiderman-App (vulgo: gesprungener Bildschirm) auf dem Display. Woher der Mythos mit bruchfestem Glas kommt, ist also fraglich. Genau wie die Frage nach dem Namen? Warum benennt man Glas nach einem Menschenaffen? „Die Produkteigenschaften Schönheit und Stärke finde man auch bei den Silberrücken-Gorillas“, so eine Unternehmenssprecherin. Um die Kurve doch noch zu bekommen, unterstützt das Unternehmen seit 2011 die Arbeit von Dian Fossey, die mit dem Gorilla Fund International die wildlebenden Tiere in Afrika schützen und erhalten möchte.

Steve Jobs Biograf Walter Isaacson beschreibt den Anfang der Zusammenarbeit beider Unternehmen sehr schön. 2006 reist Steve Jobs nach Harrodsburg. Im Büro von CEO Wendell P. Weeks begann er sofort mit einer Lehrstunde in Sachen Glasproduktion. Weeks staunte nicht schlecht, war er doch seit 1983 im Unternehmen. „Können Sie mal still sein?“, unterbrach Weeks den Apple-Chef. Dann referierte er über den Ionenaustauschprozess bei der Glasherstellung. Das bruchfeste Glas sei noch im Laborstadium. Er glaube nicht, dass Menschen Filme und Fernsehen auf kleinen Handy-Bildschirmen sehen wollen. Darum experimentieren seine Ingenieure mit Laser-Projektionen in tragbaren Geräten. Jobs tat das als „dumme Idee“ ab, aber dieses Gorilla-Glas sei genau das Richtige für seine Pläne: „Ich möchte davon so viel, wie Sie in sechs Monaten produzieren können.“ Weeks schüttelte den Kopf und erklärte ihm, dass bislang kein Corning-Standort Gorilla-Glas produziere. So schnell ginge das nicht.

Jetzt kam Jobs’ berühmtes Reality Distortion Field zum Einsatz. Die Fakten interessierten den Apple-Chefr nicht, und er beschwor Weeks: „Haben Sie keine Angst, Sie können das schaffen.“ Einigermaßen beeindruckt ließ der Corning-Chef sein Werk in Harrodsburg, Kentucky, praktisch über Nacht von LCD-Bildschirmen auf Gorilla-Glas umstellen. Zum Start des ersten iPhones im Sommer 2007 war ausreichend Gorilla Glas vorhanden. Heute ziert eine gerahmte Nachricht das Büro von Weeks: „Wir hätten es nicht ohne euch geschafft, Steve Jobs.

Corning Gorilla Glas
Forschungs- und Entwicklungszentrum von Corning

Wie alles bei Corning begann …

Dr. Donald Stookey hat 1952 eine Mischung für lichtempfindliches Glas in seinem Brennofen. Die Temperaturanzeige ist defekt und statt der gewünschten 600 Grad, heizt der Ofen auf 900 Grad Celsius. Als der Chemiker den Fehler bemerkt, ist es bereits zu spät. Er nimmt die milchig verfärbte Probe mit der Zange aus dem Ofen. In seiner Wut  rutscht ihm der Brocken aus den Greifern und fällt zu Boden. Doch statt beim Aufprall zu zerspringen, bleibt der Klumpen in einem Stück. Es ist die Geburtsstunde synthetischer Glas-Keramik. Corning tauft die Erfindung Pyroceram. Doch für den Massenmarkt ist das zu sperrig. Unter dem Produktnamen Corning Ware erobert die extrem haltbare Glaskeramik in Form von Schüsseln und Tellern amerikanische Haushalte

Stookey und Kollegen entwickeln das Glas weiter. Die nächste Stufe heißt Chemcor, die 14 Mal mehr Druck als Fensterglas aushält. Sie kommt 1962 auf den Markt und der Hersteller möchte damit Gefängnisfenster, Telefonzellen und Autos ausstatten. Doch bis auf wenige Autohersteller bleibt die Nachfrage gering. Die Formel für Chemcor verschwindet 1971 in einer Schublade. Doch mit dem Erfolg von Handys schielt Corning auf diesen Markt. Ab 2005 arbeitet ein Forscher-Team unter dem Projektnamen Gorilla an bruchfesten Glassorten. Heute geht Corning sogar so weit, unsere aktuelle Epoche als „Glass Age“ zu bezeichnen (siehe Video).

// Dieser Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zur Barrierefreiheit: Global Accessibility Awareness Day

Zum Global Accessibility Awareness Day (#GAAD) hat Apple eine Reihe von speziellen Videos auf YouTube veröffentlicht. Diese beeindruckenden Filme zeigen, welche Bedeutung zugängliche Technologie und Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderungen haben. Sei es die Leitung einer Schulband und Chors trotz Hörbeeinträchtigung, das Betreiben eines erfolgreichen Business von zu Hause als Quadriplegiker (Todd), fit bleiben mit Apple Watch Rollstuhl-Workouts (Andrea) oder die Schaffung des nächsten Hit Metal-Albums mit seiner Band (Carlos), – Menschen sind trotz ihrer Einschränkung in der Lage zu tun, was sie lieben. Das betrifft mehr Leute als man vielleicht meint – 1 von 7 Personen oder eine Milliarde Menschen in der Welt leben mit einer Art Behinderung (WHO).

Im Folgenden die Hintergründe zu den Themen dieser Kurzfilme und YouTube Links.

Apple und #GAAD
• Am 18. Mai für #GAAD, veranstalten Apple-Stores weltweit workshops zur Barrierefreiheit, eine grossartige Möglichkeit Apple’s integrierte Bedienungshilfe-Funktionen zu erkunden. Eine Übersicht der workshops in den Schweizer Stores findest du hier:

• Apple hat die Accessibility Apps-Sammlung aktualisiert und iOS-Apps und Entwickler hervorgehoben, die helfen, die Welt für alle besser zu machen. Hier gibts hilfreiche Apps in den Bereichen Sehen, Hören, Sprechen, Lernschwächen, motorische Fähigkeiten und Accessible Home mit Siri. AppStore.com/Accessibility.

Barrierefreiheit – Gemacht für jeden

Carlos Vasquez
Carlos ist der Leadsänger, Drummer und PR Manager seiner Metalband Distartica. Mit VoiceOver und Screen Curtain auf seinem iPhone ruft er ein Taxi, nimmt ein Foto auf oder macht Werbung für das neue Album seiner Band, während sein Display komplett schwarz bleibt. Sein neues Album, ‘In Flames we raise’ ist auf Apple Music erhältlich.

Meera Phillips
Meera ist ein 15 Jahre alter Teenager, und sie liebt Fußball und Witze. Sie wurde mit fünf Jahren aus New Delhi, Indien adoptiert und lebt nun mit ihren beiden Müttern und ihrem Bruder in Atlanta, Georgia. Meera kann ihre natürliche Stimme nicht voll nutzen, weil sie an Schizenzephalie leidet, das die motorischen Fähigkeiten und die Sprache beeinträchtigt. Sie nutzt TouchChat für iPad, um sich mit ihren Freunden und ihrer Familie zu unterhalten – und um hin und wieder einen Gag unterzubringen.

TouchChat HD - AAC (AppStore Link) TouchChat HD - AAC
Hersteller: Saltillo Corporation
Freigabe: 4+
Preis: CHF 150.00 herunterladen

Todd Stabelfeldt
Mit acht Jahren wurde Todd nach einem Unfall mit einer Schusswaffe ein C4 Quadriplegiker, unfähig sich unterhalb seiner Schultern zu bewegen. Todd ist der CEO eines Unternehmens für Technologieberatung und ein wichtiges Mitglied der quadriplegischen Community. Er betreibt sein Business von zu Hause, nutzt Switch Schaltersteuerungen, HomeKit Zubehör und kann mit Siri seine Haustür öffnen oder die Lichter kontrollieren.

Andrea Dalzell
Andrea macht eine Ausbildung zur Krankenpflegerin und setzt sich für Menschen mit Behinderung ein. Sie nutzt den Rollstuhl-Modus auf der Apple Watch um ihre Herzfrequenz zu überwachen, ihre Trainings zu verfolgen und ihre Siege mit Freunden zu teilen.

Patrick Lafayette
Patrick ist DJ und Produzent. Er liebt Musik und exzellentes Essen. Mit 16 Jahren erblindete er nach einem Sportunfall. Mit VoiceOver auf dem MacBook Pro und Logic Pro X kann er alle seine Ideen in seinem Home Studio umsetzen – und mit Siri und TapTapSee in seiner Küche.

TapTapSee - Blind & Visually Impaired Camera (AppStore Link) TapTapSee - Blind & Visually Impaired Camera
Hersteller: CamFind Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis herunterladen

Shane Rakowski
Shane ist Leiterin der Schulband und des Schulchors an ihrer Schule und leidet an Hörverlust in tiefen Frequenzen. Damit sie jede Note hören kann, nutzt sie im Unterricht Hörhilfen „Made for iPhone“, die ihr erlauben die Einstellungen direkt auf ihrem iPhone oder iPad anzupassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Kuratierte Wiedergabelisten vom FC Bayern

Apple und der FC Bayern München intensivieren ihr Partnerschaft und stellen gemeinsam ab sofort kuratierte Wiedergabelisten auf Apple Music zur Verfügung.

Apple Music: kursierte Wiedergabelisten vom FC Bayern

Anfang dieses Jahres starteten Apple Music und der FC Bayern München eine exklusive Zusammenarbeit. Seitdem sind Musikfans und Anhänger des FC Bayern München mit exklusiven Playlisten und Inhalten von Apple Music noch näher an ihrem Lieblingsteam und den Spielern des deutschen Rekordmeisters dran.

Ab sofort stehen sieben kuratierte Wiedergabelisten vom FC Bayern auf Apple Music bereit. Diese hören auf die Namen „The Team: Latin Corner“, „Locker Room“, „Focus: Electro“, „Pre-Game: Urban“, „Fan Party“, „Players Playlist: Dance“ und „Workouts HipHop“.

Einfach mal reinhören. Wir sind davon überzeugt, dass auch für „Nicht FC Bayern Fans“ ein paar interessante Songs dabei sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. Mai (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:33 Uhr – WhatsApp-Übernahme: Facebook muss Strafe zahlen +++ Stolze 110 Millionen Euro verlangt die EU nach der WhatsApp-Übernahme von Facebook. Warum und wieso, könnt ihr bei den Kollegen von Heise nachlesen.
+++ 6:50 Uhr – iPhone 8: Angeblicher Prototyp aufgetaucht +++ Sehen wir hier das kommende iPhone 8? Die Webseite BGR soll Fotos von einem angeblichen Prototypen des nächsten iPhones zeigen. Was sagt ihr zum Design?
+++ 6:48 Uhr – Logitech Pop: HomeKit-Button startet in den USA +++ Der neue HomeKit-kompatible Logitech Pop Smart Button startet in den USA und ist ab sofort exklusiv in den Apple Stores erhältlich. Wann genau der Button nach Deutschland kommt, ist bisher nicht bekannt.
+++ 6:47 Uhr – Google Assistent: Bald auch für iOS +++ Der Sprachassistent Google Assistent soll bald auch für iPhone und iPad erscheinen, wie das Unternehmen gestern Abend bekannt gab. Allerdings: Der Start ist vorerst nur für die USA geplant.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Mai (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panic: Quellcode geklaut, Nutzer sollen aufmerksam sein

Erst vergangene Woche kursierten Meldungen um die Malware, die in Verbindung mit einem Download-Archiv der Multimediakonvertierungssoftware Handbrake in Zusammenhang stand. Wie sich jetzt rausstellt, sei OSX/Proton.A mitverantwortlich für den Klau des Quellcodes einiges macOS- und iOS-Apps von Entwickler Panic. Dieser ruft seine Nutzer zur Aufmerksamkeit auf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Mai (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 16:28h

    „Ghouls’n Ghosts MOBILE“ neu für iOS

    Capcom hat mit Ghouls’n Ghosts MOBILE (AppStore) einen weiteren Klassiker neu für iOS aufgelegt. Die Universal-App kostet 1,09€. Mehr Infos folgen in Kürze!
    -gki24241-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 16:21h

    „Arkanoid vs Space Invaders“ neu von Square Enix

    Square Enix hat heute Arkanoid vs Space Invaders (AppStore) neu für iOS veröffentlicht. Der Titel kombiniert die Elemente der zwei Spielhallenklassiker aus dem Hause Taito. Ihr kontrolliert das berühmte Paddle aus „Arkanoid“ und kämpft mit ihm gegen die außerirdischen Angreifer aus „Space Invaders“. Wir stellen euch die 4,49€ teure Universal-App in Kürze genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:17h

    „Talisman: Horus Heresy“ mal wieder reduziert

    Das Warhammer-Strategie-Brettspiel Talisman: Horus Heresy (AppStore) ist aktuell mal wieder günstiger zu haben. Statt 5,49€ zahlt ihr aktuell nur 3,49€ für die hier vorgestellte Universal-App für iPhone und iPad.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:48h

    Trailer von „The Inner World – Der Letzte Windmönch“

    Headup Games hat gestern den ofiziellen Trailer von The Inner World – Der Letzte Windmönch veröffentlicht. Das Point-and-Click-Adventure soll in diesem Sommer erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Mai (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Erste “echte” Fotos zum finalen Design aufgetaucht?

iPhone 8 RenderEin scheinbar originalgetreuer Nachbau des finalen iPhone 8-Designs macht derzeit das Internet unsicher. Erste Fotos des Glas-Stahl-Sandwiches gibt es ausserdem zu betrachten.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Lens im Video: Ein Intelligenz-Turbo für Google Fotos

Google Lens 1000Solltet ihr noch nicht dazu gekommen sein, euch den Mitschnitt der gestrigen Google-Keynote anzusehen, dann sichert euch diesen Link in den „Später anschauen“-Lesezeichen. Die diesjährige Entwickler-Konferenz des Apple-Konkurrenten bietet auch neben dem Google Assistant (dieser ist in den USA nun erstmals auch auf dem iPhone verfügbar) zahlreichen wirklich sehenswerte Produktvorstellungen. Eines der Highlights: Das Projekt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zugriff auch im Ausland: EU beendet Geoblocking für Streaming-Dienste

Ab Anfang 2018 wird es keine Beschränkungen mehr bei Streaming-Diensten im EU-Ausland geben.

Das EU-Parlament hat Einschränkungen bei der Nutzungen von Angeboten wie Netflix, Spotify, Sky, Amazon Prime Video, Apple Music und Co. heute untersagt. Derzeit könnt Ihr auf diese Dienste in der Regel nur in Eurem Heimatland zugreifen. Ab 2018 ist die Nutzung auch im EU-Ausland möglich.

Die nötige Gesetzänderung wurde im EU-Parlament mit 586 Pro-Stimmen bei 34 Gegenstimmen bzw. acht Enthaltungen deutlich gebilligt.

Zusätzliche Gebühren dürfen ab 2018 nicht mehr erhoben werden, das Geoblocking entfällt. Nicht auszuschließen ist allerdings, dass die Dienste Ihre Abo-Preise entsprechend anpassen, um entstandene Kosten wieder reinzuholen.

Das neue Gesetz gilt für Urlaube und vorübergehende Auslands-Aufenthalte, die auch dienstlicher Natur sein können. Die Anbieter werden das Heimatland ihrer Kunden dann elektronisch identifizieren, z.B. über die IP-Adresse.

Das Gesetz muss noch den EU-Ministerrat passieren, danach gibt es die offizielle Zustimmung der EU-Staaten, die aber als Formsache gilt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Igel entsperrt iPhone mit Fingerabdrucksensor! (Video)

Igel entsperrt iPhone mit Fingerabdrucksensor! (Video) auf apfeleimer.de

Igel entsperrt iPhone per Touch ID! Süßer wird es heute wirklich nicht mehr: da sich der Igel den iPhone Passcode so schlecht merken konnte, darf der kleine, stachelige Freund sein iPhone zukünftig per Apple Touch ID, dem Fingerabdrucksensor des iPhones, entsperren.

Der Apple iGel ist auf jeden Fall unser heutiger Superstar!

Der Beitrag Igel entsperrt iPhone mit Fingerabdrucksensor! (Video) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voller Zugriff auch im Ausland: EU beschließt Ende des Geoblocking bei Streaming-Diensten

Das Europäische Parlament hat heute mit großer Mehrheit einen Verordnungsentwurf verabschiedet, der das von vielen Inhalte-Anbietern praktizierte Geoblocking abschaffen soll. Zur Erhaltung der »grenzüberschreitenden Portabilität« von Streaming-Diensten hat dann jeder EU-Bürger das Recht, im EU-Ausland Zugriff auf die gleichen Inhalte wie zu Hause zu haben. Beispielsweise gehörten dann fehlende ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Smarte Beleuchtung und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Smart-Home-Woche: Nur heute smarte Beleuchtung günstiger

iTopnews-Sparcode für HomeKit-kompatiblen Koogeek Smart Socket

Withings-Spezialangebot

Die heutigen Blitzangebote

ab 7.10 Uhr

Eken Actioncam (hier)

ab 7.45 Uhr

Aukey Akku 30.000 mAh (hier)
Sabrent Laptop Dock (hier)

ab 8 Uhr

V7 Monitor 21,5″ (hier)

ab 8.55 Uhr

GRDE Akku 20.000 mAh (hier)

ab 9.25 Uhr

Aukey USB C HDMI Adapter (hier)

ab 9.40 Uhr

Apeman Actioncam (hier)
Deeplee Projektor (hier)

ab 9.45 Uhr

Mpow Projektor (hier)

ab 10 Uhr

Ninetec Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 10.05 Uhr

Iconntechs Actioncam (hier)

ab 10.30 Uhr

Vivostar Solar Akku 10.000 mAh (hier)

ab 11.25 Uhr

Tenker Projektor (hier)

ab 11.30 Uhr

VicTsing Akku 20.000 mAh (hier)

ab 11.35 Uhr

Hogo Case für iPhone 6(s) (hier)

ab 12 Uhr

Topjoy Actioncam (hier)

ab 13.05 Uhr

Aukey KF Ladegerät (hier)

ab 13.25 Uhr

Case Me Case für iPhone 7 (hier)

ab 14.10 Uhr

Ninetec Akku 13.400 mAh (hier)

ab 14.15 Uhr

Tonbux Fitness Tracker (hier)

ab 14.20 Uhr

atolla USB Hub (hier)
Ocase Case für iPhone SE (hier)

ab 13.45 Uhr

Campark Actioncam (hier)

ab 15.20 Uhr

Cowin Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 15.25 Uhr

chnano Ladegerät (hier)

ab 16 Uhr

Nexgadget Ladestation (hier)

ab 16.05 Uhr

Apeman Projektor (hier)

ab 16.20 Uhr

Havit USB C Hub (hier)

ab 17.10 Uhr

Sunvito Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 17.40 Uhr

iMuto Akku 20.000 mAh (hier)

ab 17.55 Uhr

TerraMaster Festplattengehäuse (Foto/hier)

ab 18 Uhr

mobilcom-debitel Internet-SIM (hier)

ab 18.25 Uhr

Digittrade verschlüsselte Festplatte 1 TB (hier)
Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

ab 18.30 Uhr

Bovon Solar Akku 10.000 mAh (hier)

ab 18.40 Uhr

Woodcessories Holz-Case für iPad (hier)

ab 18.45 Uhr

Darkiron Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 18.50 Uhr

Aukey Solar Ladegerät (hier)
Medion Fernseher 23,6″ 1080p (hier)

ab 19.10 Uhr

Wavlink Alu USB Hub (hier)

ab 19.35 Uhr

pitaka Case für iPhone 7 (hier)
Medion Fernseher 40″ 1080p (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parking Mania 2: Nachfolger der Einpark-Simulation ist im AppStore eingeparkt

Wenn ihr bereits seit den Anfängen von iPhone und AppStore mit dabei seid, könnt ihr euch vielleicht noch an das 2009 von Chillingo veröffentlichte Parking Mania (AppStore) erinnern. Heute ist mit Parking Mania 2 (AppStore) nun endlich der Nachfolger der mit mehr als 20 Millionen Downloads sehr erfolgreichen Einpark-Simulation für iOS im AppStore erschienen.

Solltet ihr bei dem Wort „Einparken“ nun schon das „P“ für „Panik“ in den Augen haben, braucht ihr gar nicht weiterlesen. Ist das Einparken von Autos oder gar LKWs hingegen eine eurer leichtesten Übungen und habt ihr den Vorgänger eventuell auch schon gespielt, könnt ihr das neue Parking Mania 2 (AppStore) nun kostenlos aus dem AppStore laden.
-gki25079-
Der Titel ist (leider) im Gegensatz zum Vorgänger ein F2P-Spiel, der Download somit gratis. Dafür gibt es optionale In-App-Käufe und Werbevideos. Aktuell hatten wir noch nicht ausreichend Gelegenheit zum Auszuprobieren, wie diese langfristig den Spielspaß drosseln. Die ersten Missionen, die wir bereits hinter uns gebracht haben, haben aber den gewohnten Spielspaß des ersten Teils mit sich gebracht.

Mehr Abwechslung

Aufgabe ist es auch hier wieder, verschiedene Fahrzeuge in zahlreichen Leveln und Szenarien einzuparken. Hierfür müsst ihr euch aber erst einmal den Weg durch die verschiedenen Umgebungen wie befahrene Hauptverehrsstraßen, enge Berstraßen, zugeparkte Parkplätze und vollgemüllte Hinterhöfe bahnen. Und das alles am besten, ohne euer Auto durch Kollisionen zu beschädigen. Denn die Reparatur von Fahrzeugen ist durch die damit einhergehende Wartezeit eine der F2P-Schranken.

Größter Unterschied zum Vorgänger ist, dass ihr nun in 3D und nicht mehr in 2D einparkt. Zudem bietet das neue Parking Mania 2 (AppStore) noch mehr Abwechslung als der Vorgänger. So müsst ihr zum Beispiel in Tages-Missionen per Handbremse driftend einparken. Zudem schaltet ihr im Laufe des Spieles neue Fahrzeuge und Tuningteile frei. Wie gesagt fehlte uns aber bisher leider etwas die Zeit, um noch tiefer in Parking Mania 2 (AppStore) einzutauchen. Unsere ersten Eindrücke haben aber wieder den Spielspaß von damals geweckt, den wir mit dem ersten Teil hatten. Und da der Download komplett kostenlos ist, könnt ihr euch risikofrei selbst ein Bild machen, ob die neue Park-Simulation für iOS euren Geschmack trifft.

Parking Mania 2 iOS Trailer

Der Beitrag Parking Mania 2: Nachfolger der Einpark-Simulation ist im AppStore eingeparkt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Parlament schafft Geoblocking ab: Netflix, Sky und Prime Video auch im Ausland gucken

Wir haben gute Nachrichten. Demnächst können kostenpflichtige Streaming-Dienste auch im Ausland genutzt werden.

Netflix

Da gibt man pro Monat viel Geld für seine liebsten Streaming-Dienste aus und kann im Ausland nicht darauf zugreifen. Durch einen neuen Beschluss des EU-Parlaments wird sich diese Regelung zukünftig ändern. Bei vorübergehenden Aufhalten in EU-Ländern muss der Zugriff auf Bezahl-Abos gewährleistet sein.

„Die europäischen Bürger haben lange auf diese Regeln gewartet, die einen Schritt zu einem gemeinsamen digitalen Markt darstellen. Die neuen Vorschriften erhöhen die Mobilität und bieten den Nutzern europäischer Online-Inhalte Portabilität, ohne das Urheberrecht zu zu verletzen”, sagte der Berichterstatter Jean-Marie Cavada (ALDE, FR).

Die heute verabschiedet Reglung, die bereits im Februar 2017 informell mit den Verhandlungsführern des Rates vereinbart wurde, hebt die Beschränkungen auf, um auch bei Ferien-, Studien- oder Geschäftsaufenthalten im EU-Ausland Online-Dienste wie Netflix, Sky Go, Amazon Prime, Spotify oder Deezer nutzen können.

Die neue Reglung gilt nur für kostenpflichtige Dienste, allerdings können auch Gratis-Anbieter Inhalte in der EU verfügbar machen, wenn sie sich an die Vorschriften bezüglich der Wohnsitzüberprüfung halten. Der Gesetzesentwurf muss noch formell vom EU-Ministerrat gebilligt werden. Ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verordnung haben die Mitgliedstaaten 9 Monate Zeit, um die neuen Regeln zur Anwendung zu bringen. Ab Anfang 2018 soll die neue Reglung dann greifen.

Der Artikel EU-Parlament schafft Geoblocking ab: Netflix, Sky und Prime Video auch im Ausland gucken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lernst Du jeden Knoten ganz einfach – per App auf dem iPhone

Knots 3D IconDas Binden von Knoten gehört zu jeder Sportboot-Führerschein Prüfung, aber auch im Alltag kann das richtige Knotenbinden von Vorteil sein. Nämlich immer dann, wenn man etwas sicher transportieren oder befestigen möchte. Die heute kostenlos angebotene App Knots 3D (Knoten) hilft Dir, 121 verschiedene Knoten zu binden und wieder zu lösen.

Dabei sind so bekannte Knoten, wie Schmetterlingsknoten, Blutknoten, Palstek, Webeleinenstek, Doppelter Schotstek, Flämischer Achtknoten, Affenfaust,, Halbmastwurf, Anglerschlaufe, Trompetenknoten und Zeppelinstek, aber auch einige Spezialknoten, die man nicht so kennt.

Produktmerkmale und Funktionen:

  • Lerne, 121 einzigartige Knoten zu binden
  • Lokalisiert für: Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Koreanisch, Spanisch, Russisch, Dänisch, Chinesisch, Portugiesisch, Japanisch, Schwedisch, Türkisch, Hebräisch, Norwegisch, Polnisch und Englisch!
  • Durchsuche die Knoten nach Kategorie, Art, Favoriten oder sehe Dir die gesamte Bibliothek an
  • Sehe zu, wie sich Knoten selbst binden und mache eine Pause oder passe die Geschwindigkeit der Animation jederzeit an
  • Rotiere die Knoten um 360 Grad, 3D-Ansichten helfen dabei, sie von einem anderen Winkel zu untersuchen
  • Zoome einen Knoten heran, um ihn größer zu sehen
  • Interagiere mit dem Knoten auf dem Bildschirm durch Multi-Touch-Gesten

Die Knoten werden unter ihren gebräuchlichen Synonymen oder lokalisierten Entsprechungen aufgelistet. Die Knotennamen sind in Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Koreanisch und Russisch aufgeführt.

Folgende Kategorien bietet die App:

  • Knoten für Boote und Schifffahrt
  • Dekorative Knoten
  • Knoten für die Pionierarbeit
  • Campen
  • Feuer & Rettung
  • Pfadfinder
  • Klettern
  • Angeln
  • Arborist (Baumpfleger)

Für alle, die mehr als einen Standardknoten hinbekommen möchten, ist die App eine wertvolle Unterstützung – und für die, die professionelle Knoten für den Beruf oder das Hobby benötigen, eine nützliche Lern- und Nachschlagemöglichkeit. Gut, dass zu jedem Knoten auch erklärt wird, wozu er dient und was man mit ihm machen kann. Alternative Bezeichnungen sind ebenso aufgeführt, wie ähnliche Knoten. Neben den Kategorien hilft auch eine Knotentyp-Übersicht bei der Auswahl des richtigen Knotens für jede Aufgabe.

Knots 3D (Knoten) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 75 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 1,99 Euro. Kurzzeitig kostenlos.

121 verschiedene Knoten lassen sich mit Knots 3D erlernen. Das Binden der Knoten wird animiert dargestellt, man kann die Animation jederzeit stoppen und so die Knoten Schritt für Schritt lernen.

121 verschiedene Knoten lassen sich mit Knots 3D erlernen. Das Binden der Knoten wird animiert dargestellt, man kann die Animation jederzeit stoppen und so die Knoten Schritt für Schritt lernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plan Your Tasks – Aufgabenliste

Plan Your Tasks ist eine Produktivitätsanwendung, mit der Sie alle Ihren Ideen und Aufgaben in einem Ort erfassen können! Verwalten Sie alles, was Sie tun müssen, bei der Arbeit mit vielen verschiedenen Aufgaben! 

NÜTZLICHER HELFER 
– Erstellen Sie Ihre Aufgabenliste;
– Erstellen oder bearbeiten Sie Kategorien; 
– Ordnen Sie Aufgaben ein;
– Verwenden Sie Fortschrittsbalken, um die Erfüllung zu überprüfen; 

ABLAUF GESTALTEN
– Folgen Sie der Anleitung, um die Details zu erfahren;
– Verwenden Sie Magic Trackpad 2 mit Kraft Touch;
– Kalender-Modus, um Aufgaben zu organisieren; 
– Sortieren Sie Aufgaben nach Namen, Datum und Status; 

BEQUEME DARSTELLUNG
– Liste der Aufgaben auf dem Hauptbildschirm; 
– Markieren Sie erledigte Aufgaben; 
– Möglichkeit, Farbe und Symbol für jede Aufgabe auszuwählen; 
– Verschiedene Farben für jede Kategorie.

Plan Your Tasks App vereint mehrere Funktionen, wie Erstellung vom Zeitplan und Sortierung der Aufgaben in Gruppen. Verwenden Sie es im Alltag, gestalten Sie Ihre Zeit und werden Sie leistungsfähiger!

Plan Your Tasks - Aufgabenliste (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FTP-Client und Finder-Alternative ForkLift erhält Touch-Bar-Unterstützung

Die Zahl der Programme, die die Touch-Bar-Funktionsleiste der aktuellen MacBook-Pro-Generation unterstützen, wächst stetig weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artwizz MacBook Pro USB-C Zubehör & Adapter

Artwizz MacBook Pro USB-C Zubehör & Adapter auf apfeleimer.de

Adapter für die USB-C Schnittstelle am MacBook Pro gesucht? Wir haben uns USB-C Adapter von Artwizz genauer angeschaut und sind vor allem von der hochwertigen Ausführung begeistert. Der klassische Anwendungsfall für einen USB-C Adapter ist offensichtlich: „älteren“ Peripherie-Geräten wie Drucker oder Scanner aber auch Bildschirme bzw. Displays sowie USB-Sticks und externe Festplatten fehlt häufig ein USB-C Anschluss.

Hochwertige USB-C Adapter fürs MacBook Pro

Bei den Highspeed USB-C Adapter von Artwizz fällt sofort die wertige Verarbeitung auf: das massive Gehäuse aus Aluminium rund um die Steckverbindungen sowie die stabilen Kabel gefallen sofort. Die High-Speed USB-C auf USB-A (female) und High-Speed USB-C auf USB-C unterstützen den Datenaustausch über USB 3.0 sowie das Laden von angeschlossenen Geräten.

Eine Übersicht über alle Artwizz USB-C Adapter, die übrigens nicht ausschließlich für das MacBook Pro 2016 sondern auch für das 12-Zoll MacBook sowie andere USB-C Geräte geeignet sind, findet ihr direkt auf im USB-C Zubehör-Bereich auf der Artwizz Homepage im Bereich Technik.

Achtung – ganz wichtig: bei der Bestellung von Artwizz USB-C Zubehör und Adapter unbedingt darauf achten, dass ihr USB 3 (High-Speed) und nicht USB 2 auswählt!!

Übrigens: passend zum neuen MacBook Pro 2016 haben wir uns hier das Artwizz Neoprene Sleeve angeschaut – dort findet ihr auch ein Cable Sleeve für das Verstauen aller MacBook Pro Adapter, die dank USB-C notwendig sind.

Der Beitrag Artwizz MacBook Pro USB-C Zubehör & Adapter erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loyale Kunden: 92 Prozent der iPhone-User kaufen iPhone 8

Im Herbst kommt das iPhone 8. Apple erwartet einen „Super Circle“ und kann auf loyale Kunden bauen.

Eine neue Studie im Auftrag des Bankhauses Morgan Stanley liefert ein beachtliches Ergebnis: Innerhalb der nächsten zwölf Monate wollen demnach 92 Prozent aller aktuellen iPhone-Besitzer erneut ein Smartphone aus dem Hause Apple kaufen.

Kein Smartphone-Hersteller weltweit kann beim Kundenvertrauen einen solchen Wert erzielen. LG kommt auf 59 Prozent, Samsung auf 77 Prozent.

Im vergangenen Jahr erklärten 86 Prozent der Befragten, sie würden im nächsten Jahr ein neues iPhone kaufen. In der 2017er-Studie sind es noch einmal sechs Prozent mehr, die auf ein iPhone der neuesten Generation setzen wollen.

Beflügelt von den Ergebnissen der Studie hat Morgan Stanley das Kursziel der Apple-Aktie von 161 auf 177 Dollar angehoben.

Wie sieht es bei Euch aus: Wer plant den Kauf eines iPhone 8?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ORF-TVthek landet auf dem Apple TV

ORF MediathekDie offizielle Mobil-Mediathek des Österreichischen Rundfunks ORF lässt sich fortan auch auf dem Apple TV nutzen. Die seit Dezember 2010 erhältliche iOS-Anwendung wurde dafür mit einer stillen Aktualisierung bedacht und kann nun auch direkt auf der Mattscheibe aufgerufen werden. Die ORF-TVthek bietet Archiv-Inhalte und Livestreams an, stellt letztere jedoch nur jenen Anwendern zur Verfüguung, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta Versionen: iOS 10.3.3, macOS 3.2.3, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.2

[​IMG]

Nach dem Update ist vor der Beta: Nachdem Apple diese Woche neue Updates für alle eigenen Betriebssysteme veröffentlicht hat, stehen jetzt auch wieder neue Betaversionen zur Verfügung. Sowohl für Entwickler als auch für Teilnehmer des Public Beta Programms.

Dabei handelt es sich um die Versionen iOS 10.3.3, macOS 3.2.3, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.2. Wie ihr den Versionsnummern...

Neue Beta Versionen: iOS 10.3.3, macOS 3.2.3, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.5.2017)

Auch heute, am Donnerstag, empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Debertz Debertz
(5)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 32 MB)
Talisman Prologue HD Talisman Prologue HD
(89)
3,49 € 1,09 € (universal, 196 MB)
Classroom Math Drills Classroom Math Drills
Keine Bewertungen
3,49 € 2,29 € (universal, 56 MB)
Bridge Crane Simulator 3D Full Bridge Crane Simulator 3D Full
Keine Bewertungen
13,99 € 1,09 € (universal, 116 MB)
Tank Super Wars - NES 90 Tank Super Wars - NES 90's Classic
Keine Bewertungen
5,49 € Gratis (iPhone, 22 MB)
The Lost Fountain The Lost Fountain
(14)
3,49 € 2,29 € (universal, 387 MB)
PepeLine PepeLine
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 136 MB)
Angularis2 - Endless Circle Reflex & Reaction Test Angularis2 - Endless Circle Reflex & Reaction Test
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 35 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(123)
2,29 € Gratis (universal, 652 MB)
Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(13)
5,49 € 1,09 € (universal, 106 MB)
Talisman: Horus Heresy
(7)
5,49 € 3,49 € (universal, 104 MB)
Talisman Talisman
(100)
4,49 € 3,49 € (universal, 70 MB)

Dungeon Defense : The Invasion of Heroes
(12)
2,29 € 1,09 € (universal, 106 MB)
HC Sparta Air Hockey HD HC Sparta Air Hockey HD
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (iPad, 74 MB)
Frag doch mal… die Maus! Frag doch mal… die Maus!
(21)
4,99 € 2,99 € (universal, 846 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(40)
2,29 € Gratis (universal, 22 MB)
Youtubers Life - Gaming Channel Youtubers Life - Gaming Channel
(175)
9,99 € 5,49 € (universal, 869 MB)
Tako-Naut Tako-Naut
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 2 MB)
Heavy Blade Heavy Blade
Keine Bewertungen
5,49 € 4,49 € (universal, 203 MB)
Transistor Transistor
(144)
5,49 € 3,49 € (universal, 2303 MB)
The Spatials The Spatials
(14)
5,49 € 4,49 € (iPad, 148 MB)
Viking Saga: Epic Adventure (Premium)
(11)
6,99 € 5,49 € (universal, 382 MB)
Soccer Physics Soccer Physics
(53)
1,09 € Gratis (universal, 24 MB)
Circles - Rotate the Rings, Slide the Sectors, Combine the Colors Circles - Rotate the Rings, Slide the Sectors, Combine the Colors
Keine Bewertungen
0,49 € Gratis (universal, 10 MB)
Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
(32)
5,49 € Gratis (iPhone, 495 MB)
Inbetween Land HD (Full) Inbetween Land HD (Full)
(155)
7,99 € Gratis (iPad, 501 MB)
Demon Demon's Rise
(12)
8,99 € 4,49 € (universal, 2013 MB)
Hacker Online RPG Hacker Online RPG
(17)
0,49 € Gratis (universal, 13 MB)
Gulpy Is Hungry Gulpy Is Hungry
(8)
1,09 € Gratis (universal, 39 MB)
Mombari Mombari
(5)
2,29 € Gratis (universal, 143 MB)
W.E.L.D.E.R. W.E.L.D.E.R.
(43)
3,49 € Gratis (universal, 171 MB)
Schach Trainer - Lernen, Spielen & Freunde Online Schach Trainer - Lernen, Spielen & Freunde Online
(1307)
2,29 € Gratis (universal, 67 MB)
Evhacon 2 - Heart of the Aecherian Evhacon 2 - Heart of the Aecherian
Keine Bewertungen
6,99 € 4,49 € (universal, 841 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.5.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

iConnectHue HD für Philips Hue iConnectHue HD für Philips Hue
(90)
5,49 € 4,99 € (iPad, 22 MB)
YOPE! YOPE!
(6)
1,09 € Gratis (iPhone, 4.4 MB)
QR Kit Pro:Best Free app for Scan Solution
Keine Bewertungen
1,09 € Gratis (universal, 3.8 MB)
One Tap Alarm : Fastest way to set alarm
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (iPhone, 3.9 MB)
ContactsXL Classic ContactsXL Classic
(289)
1,09 € Gratis (universal, 5.1 MB)
GoldenHour.One - Wetter für Fotografen GoldenHour.One - Wetter für Fotografen
(10)
4,49 € 2,29 € (universal, 40 MB)
iSafeNotes iSafeNotes
(6)
2,29 € Gratis (universal, 9.6 MB)
i2Reader i2Reader
(40)
6,99 € Gratis (universal, 24 MB)
American Almanac of Astronomy and Weather American Almanac of Astronomy and Weather
(5)
2,29 € Gratis (universal, 25 MB)
Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben Extreme Agenda - Kalender, Kontakte und Aufgaben
(36)
13,99 € 7,99 € (universal, 24 MB)
Knots 3D (Knoten) Knots 3D (Knoten)
(988)
2,29 € Gratis (universal, 72 MB)
variant:flare
Keine Bewertungen
2,29 € Gratis (universal, 95 MB)
Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte
(79)
3,49 € Gratis (universal, 47 MB)
TaskOnPaper - Manage Your Personal & Professional Tasks with Ease TaskOnPaper - Manage Your Personal & Professional Tasks with Ease
Keine Bewertungen
5,49 € 1,09 € (universal, 11 MB)
Kontakte sichern + Wiederherstellen Kontakte sichern + Wiederherstellen
(6)
2,29 € 1,09 € (universal, 1.5 MB)
TopScanner : PDF Scanner App
(5)
2,29 € Gratis (universal, 13 MB)

Foto/Video

Dramatic Black & White Dramatic Black & White
(93)
3,49 € Gratis (universal, 26 MB)
CamoGraphy CamoGraphy
(5)
2,29 € 1,09 € (universal, 14 MB)
AcePlayer Plus -Der beste Video-Player AcePlayer Plus -Der beste Video-Player
(182)
3,49 € 1,09 € (universal, 47 MB)
Air Video HD - Now with multitasking and PiP support! Air Video HD - Now with multitasking and PiP support!
(579)
8,99 € 3,49 € (universal, 14 MB)

PixiVisor PixiVisor
(6)
3,49 € 2,29 € (universal, 5.1 MB)
Oilist Oilist
(5)
3,49 € 1,09 € (universal, 91 MB)
Oil Sketch - Make oil sketches and send real postcards Oil Sketch - Make oil sketches and send real postcards
Keine Bewertungen
4,49 € 3,49 € (iPhone, 7.1 MB)

Musik

M3000 Ultimate Edition M3000 Ultimate Edition
Keine Bewertungen
79,99 € 44,99 € (universal, 1226 MB)
50th Anniversary Edition Mellotronics M3000 50th Anniversary Edition Mellotronics M3000
(20)
12,99 € 7,99 € (iPad, 203 MB)
AcePlayer Plus -Der beste Video-Player AcePlayer Plus -Der beste Video-Player
(182)
3,49 € 1,09 € (universal, 47 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
(59)
21,99 € 5,49 € (iPad, 203 MB)
BIAS Amp for iPhone BIAS Amp for iPhone
(9)
21,99 € 5,49 € (iPhone, 189 MB)
Final Touch - Audio Mastering and Post Production Final Touch - Audio Mastering and Post Production
(30)
21,99 € 3,49 € (iPad, 93 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(181)
21,99 € 5,49 € (universal, 287 MB)
BIAS FX BIAS FX
(30)
21,99 € 10,99 € (universal, 574 MB)
SunVox SunVox
(166)
6,99 € 3,49 € (universal, 20 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(311)
2,29 € 1,09 € (iPhone, 18 MB)
Synergy Studio Synergy Studio
(5)
13,99 € 6,99 € (iPad, 113 MB)

Kinder

Frag doch mal… die Maus! Frag doch mal… die Maus!
(21)
4,99 € 2,99 € (universal, 846 MB)
Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule
(23)
3,99 € 1,99 € (universal, 301 MB)
Die Hexe ohne Namen HD Die Hexe ohne Namen HD
(9)
4,99 € 3,99 € (universal, 268 MB)
Montessori Math City Montessori Math City
(9)
5,99 € 4,49 € (universal, 89 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Smart Home Woche: Rabatt auf Philips Hue, nanoleaf Aurora, Echo Dot, Logitech Pop Schalter und mehr

Amazon feiert die sogenannte Smart Home Aktionswoche und stellt somit nicht nur normale Blitzangebote in den Mittelpunkt, sondern auch noch ein paar weitere Produkte. Am heutigen Donnerstag reduziert der Online Händler Artikel aus dem Bereich „Licht“. Rabatt auf Philips Hue, nanoleaf Aurora, Echo Dot, Logitech Pop Schalter und mehr Heute dreht sich alles um die intelligente Beleuchtung. Das Motto lautet „Alles ist erleuchtet – zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Steuern Sie die Lichtgestaltung Ihres Smart Homes per App oder Stimme.“ Auf ein paar der reduzierten Produkte möchten wir euch kurz aufmerksam machen. Am Besten guckt ihr euch die komplette Amazon Sonderseite an. Philips Hue LED Lampe E27 Starter Set 3. Generation inkl. Bridge, dimmbar, 16 Mio Farben,... Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)Wählen Sie eine aus 16 Millionen Farben in der Hue App und synchronisieren Sie Licht mit Musik und... Bei Amazon kaufen Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set ohne Bridge), EEK A, 2m, flexibel erweiterbar,... Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)Ultrahell mit einem Lichtstrom von 1600 Lumen sowie 800 Lumen bei der 1m Erweiterung für eine... Bei Amazon kaufen Philips Hue White LED Lampe E27 Starter Set inkl. Bridge, dimmbar, Standard Verpackung, funktioniert... Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)Hochwertiges, warmweißes Licht für Komfort und Sicherheit Bei Amazon kaufen nanoleaf Aurora - 9x Modulare Smarte LED - Lichtpanels mit App Steuerung [Erweiterbar | 16 Millionen... Erstellen Sie Ihre individuellen Formen dank der modularen, dünnen LED-Panels die ohne schrauben...Verändern Sie mit der kostenlosen App (verfügbar für Android & iOS) jederzeit die Farbe,... Bei Amazon kaufen Philips Hue Bewegungssensor – komfortable Lichtsteuerung per App Extrem schnelle Reaktionszeit von
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artwizz Neoprene Sleeve: Neopren-Tasche fürs MacBook Pro 2016

Artwizz Neoprene Sleeve: Neopren-Tasche fürs MacBook Pro 2016 auf apfeleimer.de

Auch wenn das 15 Zoll MacBook Pro 2016 gegenüber dem 13 Zoll Modell sicherlich bei vielen Nutzern eher stationär auf dem Schreibtisch zum Einsatz kommt: hin und wieder will und darf das MacBook Pro natürlich auch auf Reisen und muss sich in Rucksack oder Tasche gegen Stöße, Kratzer und Kanten schützen. Wie kann also vorsorgen, dass das geliebte MacBook Pro möglichst gut gegen Kratzer geschützt ist? Man packt das MacBook in eine Tasche oder neudeutsch in ein MacBook Sleeve! Wir haben uns das Neoprene Sleeve für das 15-Zoll MacBook Pro 2016 von Artwizz angeschaut und sind begeistert.

Neoprene Sleeve fürs neue MacBook Pro 2016

Das MacBook Pro Sleeve schützt nicht nur den darin samtweich gebetteten kostbaren Apple Computer von Staub, Kratzern und Abnutzungen durch den Transport. Dank der Außenhülle aus Neopren ist das MacBook auch hervorragend gegen Spritzwasser geschützt. Auch wenn wir ausschließlich die MacBook Pro Neopren Hülle für das 15 Zoll Modell uns genauer angeschaut hatten – Artwizz bietet das Neoprene Sleeve nicht nur für das große MacBook Pro an, sondern praktisch für die komplette Apple Palette:

  • Neoprene Sleeve für MacBook Pro 15-Zoll und 13-Zoll (Modell 2016 und früher)
  • Neoprene Sleeve für MacBook Air 11-Zoll und 13-Zoll
  • Neoprene Sleeve für MacBook 12 Zoll
  • Neoprene Sleeve für Apple iPad Pro, iPad und iPad mini

Neopren Hülle mit Webpelz: samtig weich und hochwertig verarbeitet

Sicherlich stellt die weiche Hülle aus Neopren keinen wirksamen Schutz gegen Stürze des MacBooks von Tischhöhe auf einen Fliesenboden dar – für den sicheren Transport im Alltag des MacBooks in Rucksack oder Tasche mit Schutz gegen Kratzern ist das passgenaue Neopren-Case unserer Meinung nach perfekt. Neopren dürfte den meisten Lesern wohl aus dem Wassersport bekannt sein: Anzüge zum Surfen oder Tauchen sind aus diesem dehnbaren, stabilen Material hergestellt.

Das MacBook Pro Sleeve ist absolut hochwertig verarbeitet und bis ins kleinste Detail durchdacht. Eine spezielle stabile, langlebige Reißverschluss aus Metall mit zwei Schlitten ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes Öffnen des Cases zur Entnahme des Geräts. Ein Schutzrand mit Polster schützt das MacBook vor dem Metall-Reißverschluss.

Auch die Farboptionen für das Neoprene Sleeve für das MacBook Pro 2016 können sich sehen lassen! Wir haben uns für das Modell in Titan entschieden, das farblich ausgezeichnet zum MacBook Pro 2016 in space-grau (und sicherlich auch zum silbernen Modell) passt. Das Sleeve ist jedoch auch in schwarz, silber, gold, berry, navy oder mint enthältlich – hier dürfte also wirklich jeder eine passende Farbe finden.

Cable Sleeve für MacBook Pro Adapter

Mit dem Kauf eines MacBook Pro 2016 mit USB-C mussten natürlich auch zahlreiche Adapter (USB-C auf USB-A, USB-C auf HDMI, USB-C auf …) angeschafft werden. Mit dem optional erhältlichen Artwizz Cable Sleeve aus Neopren könnt ihr nun auch euer komplettes MacBook Pro Adapter Portfolio sicher verstauen und stilgerecht neben dem MacBook transportieren.

Fazit: It’s sooooo fluffy!

Die Neopren Tasche „Artwizz Neoprene Sleeve“ für das MacBook Pro 2016 hat es uns angetan. Vor allem das samtige, flauschige, weiche Innenleben ist unser kleiner Feature-Favorit der MacBook Hülle. Das Case ist für 39,99 Euro (15-Zoll) bzw. 36,99 Euro (13-Zoll) direkt im Artwizz Shop erhältlich.

Der Beitrag Artwizz Neoprene Sleeve: Neopren-Tasche fürs MacBook Pro 2016 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geoblocking: EU-Parlament billigt Streaming im Urlaub & auf Reisen

Shortnews: Wer einen Streaming-Dienst hierzulande abonniert hat, kann dann auch unbegrenzt die Filme, Serien, Sport oder Musik abspielen. Allerdings häufig nur in den Grenzen des eigenen Landes. Die EU hat das bereits erkannt, und kämpft seit April des vergangenen Jahres für mehr Freiheiten.

Bild: Shutterstock

Schon im Februar haben sich der Ministerrat und die Kommission auf einen Kompromiss verständigt, der unberechtigtes Geoblocking verhindert. Nun hat auch das EU-Parlament zugestimmt – mit 586 Stimmen bei nur 34 Gegenstimmen und 8 Enthaltungen. Demnach dürfen Europäer einen Streaming-Dienst – von Sky Go über Netflix bis hin zu Apple Music – in ganz Europa nutzen. Zeitliche Begrenzungen gibt es zwar nicht, aber es soll sichergestellt werden, dass ein Kunde seinen Vertrag hauptsächlich im Heimatland nutzt und dort auch kauft. Die entsprechenden Provider müssen dann den Wohnort eines Nutzers und seine Rechte „angemessen und verhältnismäßig“ kontrollieren. Das kann beispielsweise über eine elektronische Identifizierung laufen – auch Bezahl- und Steuerdaten, Post- und IP-Adresse dürfen dazu gezogen werden.

Die Reform gilt nur für kostenpflichtige Dienste, dürfte aber auch auf Gratis-Mediatheken abstrahlen. Diesen Anbietern ist es freigestellt, ob sie ihre Inhalte auch im EU-Ausland zur Verfügung stellen.

In wenigen Wochen müssen die EU-Mitgliedstaaten noch ihr offizielles Go geben, das gilt allerdings nur als Formsache. Die neuen Regelungen werden ab 2018 gelten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studentenrabatte: Apple beendet On-Campus-Discount

Studentenrabatte: Apple beendet On-Campus-Discount

Einige deutsche Hochschulen konnten ihren Studierenden bislang besonders attraktive Preise für Apple-Hardware bieten. Doch das ist nun vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

70 Euro sparen: MediaMarkt liefert Sonos Play:1 im Doppelpack aus

Play 1 MmUpdate von 18:42 Uhr: Amazon ist inzwischen mit einem identischen Angebot nachgezogen. Original-Eintrag von 15:13 Uhr:Die Elektronik-Kette MediaMarkt bietet noch bis Ende des Monats mehrere sogenannter Sound Bundles an, darunter auch ein Doppelpack der Sonos-Lautsprecher Play:1. Statt zum üblichen Ladenpreis von 458 Euro, liefert MediaMarkt sein Bundle bereits für 391 Euro und damit knapp 70 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard: Overwatch für den Mac nicht ausgeschlossen

Durch die Reihe der großen Erfolgstitel der bekannten Spieleschmiede Blizzard zog sich lange Zeit eine Konstante: die parallele Verfügbarkeit für Windows und Mac. So hielten es die Fans auch für selbstverständlich, dass nach den großen Franchises WarCraft, StarCraft und Diablo auch der 3D-Shooter Overwatch für beide Desktop-Systeme erscheinen würde. Bekanntlich kam es anders und Overwatch besch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falsche Angaben zu WhatsApp-Daten: 110 Millionen Euro Strafe für Facebook

Facebook wurde heute von der EU-Kommission zu einer Strafzahlung von 110 Millionen Euro verdonnert.

Die EU sieht es als erwiesen an, dass Facebook 2014 im Rahmen der Übernahme von WhatsApp falsche und damit irreführende Angaben gegenüber den Wettbewerbshütern gemacht hat.

Facebook hatte seinerzeit erklärt, man habe keine Möglichkeit, Nutzerdaten von WhatsApp und Facebook gegenseitig zu tauschen. Mit dieser Aussage wollte Facebook Bedenken beim Datenschutz zerstreuen und die Übernahme-Genehmigung beschleunigen.

12796253 – unlike

Entgegen der Beteuerungen hat Facebook aber seit längerer Zeit Daten zwischen beiden Plattformen getauscht.

Die Strafzahlung von 110 Millionen Euro will die EU als Zeichen gewertet sehen, dass Firmen bei Übernahmen korrekte Angaben machen müssen, damit die EU-Kommission eventuelle Genehmigungen für Übernahmen in dieser Größenordnung auf Basis von Fakten treffen kann.

Höhe der Strafzahlung Peanuts für Facebook

Facebook hat die Strafzahlung bereits akzeptiert. Man habe „nach bestem Wissen und Gewissen“ gehandelt, wolle aber den Streit mit der EU durch die Zahlung beenden.

110 Millionen Euro Strafe, das klingt nach viel: Allerdings solltet Ihr wissen, dass Facebook allein 2016 rund 25 Milliarden Euro erwirtschaftet hat. So gesehen sind 110 Millionen Euro dann für einen Konzern wie Facebook Peanuts…

Facebook Facebook
(222940)
Gratis (universal, 370 MB)
WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(211355)
Gratis (iPhone, 129 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo Home Control: Noch mehr Einstellungen direkt per App verfügbar

Auf den Smart Home Markt hat sich Devolo mit seinen Home Control Produkten mittlerweile einen Namen gemacht. In dieser Woche wurde ein interessantes Update für die App veröffentlicht.

Devolo Home Control

Ich war nicht von Beginn an überzeugt von der Smart Home Lösung Devolo Home Control, denn bis zum vergangenen Herbst war die vom Aachener Hersteller zur Verfügung gestellte Anwendung für iPhone und iPad wirklich eine reine Katastrophe. Mittlerweile gab es ein umfangreiches Update, dass die Universal-App deutlich moderner gemacht hat. Bei einem Blick auf die Bewertung von drei Sternen im App Store zeigt sich aber: Perfekt ist die App noch nicht. Nun hat Devolo den nächsten Schritt gemacht.

Devolo Home Control (App Store-Link) hat gestern ein Update auf Version 1.3 erhalten und ist jetzt noch ein bisschen besser geworden. Bei der aktuellen Aktualisieren haben sich die Entwickler darauf konzentriert, bereits vorhandene Funktionen von der Web-Oberfläche auch in die Anwendung für das iPhone und iPad zu integrieren.

“Der Funktionsumfang der devolo Home Control-App wurde seit dem Launch Schritt-für-Schritt mit vielen Verbesserungen erweitert. Mit dem neuesten Update für iOS-Mobilgeräte können Anwender jetzt auch Regeln, Szenen, Zeitsteuerungen, Geräte-Gruppen und Benachrichtigungen direkt in der nativen App-Oberfläche bearbeiten”, heißt es einer Pressemitteilung. Bislang wurde man für diese Funktionen stets zur Web-Oberfläche weitergeleitet, was natürlich nicht besonders schick war.

Devolo Home Control

Auch sonst gibt es einige neue Funktionen, unter anderem werden ab sofort Sonnenauf- und Sonnenuntergang als Auslöser angeboten. So können mit Home Control kompatible Lampen oder andere Geräte in Abhängigkeit zum Sonnenauf- und Sonnenuntergang automatisch ein- beziehungsweise ausgeschaltet werden. Darüber hinaus dienen Zeitprogramme wiederum als Steuerungselement für Regeln und Szenen.

Ein weiteres kleines Detail dürfte vor allem Nutzer erfreuen, die auch mit dem iPad auf das Devolo Home Control zugreifen. Neben der bereits vorhandenen Darstellung im Querformat lässt sich die App ab sofort auch ohne Einschränkungen im Hochformat nutzen.

Einen Überblick über die verschiedenen Hardware-Produkte rund um Devolo Home Control erhaltet ihr hier. Darüber hinaus hoffen wir, dass Devolo seine Software weiter verbessert, denn nicht ganz unbegründet schreibt ein Nutzer im App Store: “Die Updates für diese App bringen regelmäßig neue Fortschritt mit sich, so dass nun wirklich alles über die App einstellbar ist. Leider ist die Performance der App auch bei einer 50er Leitung viel zu träge. Vom Starten der App, über die automatische Anmeldung bis zum Laden meiner Geräte, sind die Ladezeiten zu lang.”

WP-Appbox: devolo Home Control (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Devolo Home Control: Noch mehr Einstellungen direkt per App verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Master of Typing 2 – Schnellrennen

Master Of Typing 2 ist ein neuer Tastaturschreiben-Wettbewerb. Hier werden Sie Ihre Fähigkeiten im Blindschreiben beim Rennen gegen die anderen üben.

Geben Sie Ihren Namen für die Top-Liste ein und lassen Sie den Wettbewerb beginnen!

Lernen Sie mit allen Ihren 10 FINGERN schnell tippen, ohne auf die Tastatur zu schauen:
– Das Schema der farbigen Tastatur, die sich Fingerpositionen einzuprägen hilft;
– 10 Wettkämpfe zu gewinnen;
– 10 erfahrene Rivale zu besiegen.

In Master of Typing 2 hängt alles davon ab, wie du tippst. Es ist die perfekte App für Sie, um Ihre Fähigkeiten zu zeigen und zu vergrößern.

Master of Typing 2 - Schnellrennen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Apple on Campus" eingestellt: Preissuchmaschinen sind die bessere Wahl

Apple hat am gestrigen Mittwoch das Rabattprogramm "Apple on Campus" beendet. Es ermöglichte Studenten und Mitarbeitern von Hochschulen und Universitäten den vergünstigten Kauf von Macs und iOS-Hardware direkt bei Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Video-Interview: „Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht“

Cook InterviewApples Marketing-Maschine läuft derzeit auf Hochtouren. Nach den sieben, bereits gestern veröffentlichten YouTube-Videos, die sich voll und ganz auf die Bedienungshilfen des iPhone-Betriebssystems konzentrierten, legt Cupertino jetzt mehrere Tim Cook-Interviews nach. In drei kurzen, zusammen gut 20 Minuten langen Gesprächen geht der Apple-Chef dabei auf Cupertinos Engagement im Bereich der Barrierefreiheit ein und erklärt gegenüber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook muss dank WhatsApp 110 Millionen Euro Strafe zahlen

SMS, WhatsApp und Co.Und es geht wieder heiss her: Dieses Mal kommt Facebook aber wohl nicht mehr um eine saftige Strafe herum, welche im Falle der WhatsApp-Übernahme über 100 Millionen Euro betragen soll.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was Twitter alles über seine Nutzer weiß

Twitter

Twitter hat seine Datenschutzrichtlinien überarbeitet und neue Einstellungen eingeführt. Mit ihnen kontrollieren Nutzer jetzt genauer, was mit ihren Daten passiert. Sie erhalten außerdem einen "transparenteren Zugriff" auf ihre Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag der Barrierefreiheit: Tim Cook im Interview – deutsche Videos online

Am heutigen Donnerstag wird weltweit der „Tag der Barrierefreiheit“ begangen. Dies hat Apple CEO Tim Cook zum Anlass genommen, mehrere Interviews zu dem Thema zu geben. Darüberhinaus hat Apple mehrere Videos im deutschen YouTube Kanal online gestellt, die das Thema Bedienungshilfen behandeln.

Tim Cook im Interview

Apple engagiert sich seit vielen Jahren für behinderte und gehandicapte Menschen. Dies zeigt sich unter anderem in den Bedienungshilfen für iOS, macOS, tvOS und watchOS.

Im Vorfeld des Global Accessibility Awareness Days hat Apple Chef Tim Cook drei Interviews gegeben. Cook traf sich mit dem blinden Filmemacher James Rath, der tauben Vloggerin Ricki Poynter sowie der Schauspielerin Tatiana Lee, die mit der Krankheit Spina Bifida (offener Rücken) geboren wurde.

Alle drei gehandicapten sprechen über den Einsatz der Apple Bedienungshilfen. Die zugehörigen Videos haben wir euch eingebunden. Aber auch Cook hat noch einmal Apples Ansatz deutlich gemacht.

Apple sei aus dem Grund gegründet worden, um Menschen „Werkzeuge“ mit an die Hand dazu geben, um Dinge zu ermöglichen, die ohne diese nicht möglich wären, so der Apple Chef. Zudem habe man Bedienungshilfen immer als Menschenrecht angesehen. Apple entwickelt Produkte nicht nur für ausgewählte Nutzern, sondern für Jedermann.

Video-Reihe „Gemacht für jeden.“

Erst gestern haben wir euch auf die neue Video-Reihe „Designed for everyone“ aufmerksam gemacht. Passend zum Tag der Barrierefreiheit hat Apple sieben Videos auch im deutschen YouTube Kanal geschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Apple spricht sich gegen Gratis-Angebote aus

Apple Music Jimmy IovineApples Jimmy Iovine, in Cupertino für das Management des Musik-Streaming-Dienstes „Apple Music“ zuständig, hat sich vehement gegen die branchenüblichen Gratis-Angebote ausgesprochen, die von Konkurrenten wie Spotify und Deezer nach wie vor angeboten werden. In einem Interview mit dem Branchendienst „Music Business“ unterstrich Iovine das Selbstverständnis Apples: Man sei der festen Überzeugung, dass Künstler für ihre […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.5.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Ein Chat - Alles in einem Messenger für Desktop Ein Chat - Alles in einem Messenger für Desktop
(19)
10,99 € 5,49 € (3.4 MB)
Screen Record Studio : HD Capture Screen Recorder
Keine Bewertungen
8,99 € 5,49 € (9.9 MB)
iDo Notepad Pro (Diary/Journal w/Dropbox) iDo Notepad Pro (Diary/Journal w/Dropbox)
Keine Bewertungen
21,99 € 1,09 € (7.9 MB)
airWriter airWriter
Keine Bewertungen
3,49 € Gratis (2.4 MB)
Network Logger IT Network Logger IT
Keine Bewertungen
32,99 € 16,99 € (5.1 MB)
Vector 3 - Audio Recorder and Editor Vector 3 - Audio Recorder and Editor
(10)
32,99 € 21,99 € (9 MB)

DataVault Password Manager DataVault Password Manager
(72)
21,99 € 10,99 € (4.4 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(116)
8,99 € 6,99 € (8.8 MB)
Wake Up Time Pro - Alarm Clock Wake Up Time Pro - Alarm Clock
(20)
3,49 € Gratis (25 MB)

Spiele

Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II – Retribution
Keine Bewertungen
32,99 € 16,99 € (11500 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
(8)
54,99 € 27,99 € (19927 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II - Chaos Rising
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (15725 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II
(5)
21,99 € 10,99 € (15726 MB)
Agentin Walker: Auf Geheimer Mission (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (341 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(9)
7,99 € 4,49 € (748 MB)
Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(10)
7,99 € 3,49 € (375 MB)
Märchenmysterien 2: Die Bohnenstange (Full)
Keine Bewertungen
7,99 € 4,49 € (535 MB)
The Spatials The Spatials
Keine Bewertungen
10,99 € 9,99 € (126 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Gratis Musikstreaming könnte Apple Music 400 Mio. Nutzer bescheren

Der Mitgründer und ehemaliger Vorstand von Beats Electronics, Jimmy Iovine, stammt noch aus der Zeit, als Musik noch auf physischen Tonträgern verkauft wurde und Künstler noch von ihrer Arbeit leben konnten. Er hat bereits mit Größen wie John Lennon gearbeitet, dem er vieles verdankt. Das Streaming die Zukunft ist, bestreitet er nicht, aber er sorgt sich um die faire Entlohnung der Künster, die bei kostenlosen Streaming-Diensten wie Spotify oder YouTube nicht gegeben sei.

Sorge um die Künstler

Eine Sorge, die auch Apple-Mitarbeiter und Musiker-Kollege Trend Reznor teilt. Er bezeichnete YouTubes Geschäftsmodell vergangenes Jahr als hinterhältig, [weil] es auf dem Rücken von kostenlosen oder gestohlenen Inhalten aufgebaut ist.“

Im Interview mit Music Business Worldwide (MBW) zeigte sich Iovine erschrocken davon, dass viele Musiker glauben, mit Aufnahmen kein Geld mehr verdienen zu können und die kostenlosen Angebote als Opfer in Kauf nehmen, um ein Stück Öffentlichkeit zu erlangen und auf diesem Weg mehr Konzerttickets oder Merchandiseartikel zu verkaufen. „Künstler werden ausgenommen. Punkt. Ich sehe niemanden, der hinter ihnen steht. Es ist unsere Verantwortung, dies zu ändern.“

„Wir glauben, dass Künstler bezahlt werden sollten. Darum bin ich zu Apple Music gegangen,“ erklärt Iovine weiter. „Ich sage das nicht nur, ich handele auch danach. Darum habe ich mich [Cue] und Tim [Cook] verständigt. Sie sehen das genauso. Ich finde, das, was zurzeit vorgeht ist falsch. Das ist meine Meinung. Es ist mir egal, wenn mich das aussehen lässt, als sei ich hinter der Zeit zurück.“

Iovine bemängelt: kostenloses Streaming sei zu gut

Spotify auf verschiedenen Geräten

Er bemängelte außerdem, „dass kostenloses Streaming technisch so gut und allgegenwärtig ist, dass es das Wachstum von bezahltem Streaming verkümmern lässt.“ Seine Überzeugung: „Zahlende Kunden sollten Vorteile genießen. Die Plattenlabels schulden es ihren Kunden.“ Es sei am wichtigsten, die bezahlten Dienste unwiderstehlich und unterhaltsam zu gestalten, statt wie bisher kostenlose Dienste anzubieten, die genauso gut sind, wie die bezahlten Varianten. Das sei einer der Gründe, warum Apple Music auf Video-Inhalte setze.

Iovine will Apple Music zu einem Teil der Pop-Kultur machen

Iovine lebt in Los Angeles. Einmal pro Woche reist der 64-Jährige nach Cupertino in Apples Hauptquatier, um Apple Music voranzutreiben. Einen offiziellen Job-Titel trägt er dabei nicht.

„Ich helfe Apple Music zu einer Bewegung der Pop-Kultur zu werden,“ erklärte er im April selbstbewusst in einem früheren Interview mit Bloomberg. Iovine ist überzeugt: „ein Musik-Service muss mehr sein, als nur ein paar Lieder und Wiedergabelisten.“ Darum widme man sich bei Apple musikbezogenen Video-Inhalten wie Musikvideos oder Carpool-Karaoke.

„Von all den Technologie-Unternehmen auf der Welt war Apple das eine, das verstand, warum Künstler etwas machen,“ erklärte Iovine vor kurzem gegenüber Variety„Wir versuchen, Musik zu einem kulturellen Bezugspunkt zu machen. Darum erstellen wir Videos. […] Das hat nichts mit dem zu tun, was Netflix tut,“ betonte er. Daneben gäbe es in dem Team von über 300 Kreativen eine ganze Reihe von Ideen, über die er noch nicht sprechen dürfe.

Kostenlose Variante hätte 400 Millionen Nutzer

Damit grenzt sich Apple Music klar von Konkurrent Spotify ab. Die Schweden hatten vor über einem Jahr bereits über ein Duzend Serien bestellt, aber nie wirklich erfolgreich platziert. Apple Music spricht Iovine hingegen großes Potential zu. Er ist überzeugt: „Hätte Apple Music einen kostenlosen Ableger, hätten wir 400 Millionen Nutzer, aber das würde meinen Job zu einfach machen.“ Dennoch ist Spotify weiterhin unangefochtener Marktführer mit über 100 Millionen aktiven Nutzern, von denen über die Hälfte für den Dienst bezahlen. Apple hängt mit schätzungsweise 30 Millionen zahlenden Nutzern noch weit dahinter zurück. Offizielle Zahlen fehlen aber.

Interessierte finden das komplette Interview hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falsche Angaben bei WhatsApp-Übernahme: Facebook muss neunstellige Strafzahlung leisten

Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat keine Hemmungen, sich auch mit den großen Tieren in Milliardenbranchen anzulegen. Apple-Beobachtern ist sie vor allem dadurch bekannt, dass sie vom EU-Mitglied Irland forderte, Steuernachforderungen gegen Apple in Höhe von 13 Milliarden Euro zu leisten (MTN berichtete: ). Doch auch gegen andere IT-Riesen ist sie zu Felde gezogen. Heute traf e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TG Pro & Disk Diet für macOS reduziert, günstiges Bundle erhältlich

Tunnabelly Software bietet kurze Zeit die Apps TG Pro und Disk Diet zum günstigen Bundle-Preis an.

TG Pro (hier auch als Einzel-Download), ein Tool zur Lüftersteuerung des Mac, haben wir bereits früher ausführlich getestet und dabei eine klare Empfehlung ausgesprochen.

Disk Diet ist ein nützlicher Helfer, um die Festplatte auf Diät zu setzen. Es lassen sich damit bequem Speicherfresser wie alte iOS-Updates, E-Mail-Downloads, Xcode-Entwicklerdateien, System- und Anwendungsprotokolle, Caches, zusätzliche Sprachen und unbenutzte Programme zum Entfernen auswählen.

Wobei wir das Löschen von Caches nur dann empfehlen würden, wenn Fehler auftreten, die offensichtlich auf ein Problem mit den vorhanden Cache-Dateien zurückzuführen sind.

Disk Diet ist zur Zeit auch einzeln im Angebot für zwei statt 19 Dollar erhältlich – oder wie gesagt im Bundle mit TG Pro für 19 Dollar erhältlich, eine Ersparnis von 7 Dollar gegenüber dem Normalpreis.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.5.17

Bildung

En-Kh Dictionary (Kostenlos, App Store) →

Bücher

i2Reader (Kostenlos, App Store) →

Charles Bernstein:Sign Under Test /????????? ????? (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Big Clock - Alarm and Weather (Kostenlos+, App Store) →

Data Manager Pro - Data Usage (Kostenlos, App Store) →

Hands-free Music: gesture controlled player (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

Dramatic Black & White (Kostenlos, App Store) →

Color Accent (1,09 €, App Store) →

Pointillisted - Photo Artwork Generator (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

Genome - Health in DNA (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Global Position (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

File Manager - iFile (Kostenlos, App Store) →

Spiele

KAGIBAN (Kostenlos, App Store) →

Arrow Moves (Kostenlos, App Store) →

Tower Raise - Block Puzzle (Kostenlos, App Store) →

Brave Guardians TD (Kostenlos+, App Store) →

Turbo Wheels (Kostenlos, App Store) →

Watch out Zombies! (Kostenlos, App Store) →

Angularis2 - Endless Circle Reflex & Reaction Test (Kostenlos+, App Store) →

Crate Jump (Kostenlos, App Store) →

Consistency (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

variant:flare (Kostenlos, App Store) →

Zodiac 12 (Kostenlos, App Store) →

Wetter

American Almanac of Astronomy and Weather (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Translate 3 for Safari (Translate & Speak Web) (Kostenlos, App Store) →

SpeakRussian 2 (6 Russian Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

nc.Notes (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 9.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spielehit Overwatch mittelfristig als Mac-Version? Hersteller Blizzard zeigt sich aufgeschlossen

World of Warcraft, Starcraft, Hearthstone, Diablo – auf umfassende Mac-Unterstützung können sich Anwender beim Spielehersteller Blizzard Entertainment seit den 90er Jahren verlassen. Momentan gibt es allerdings eine gewichtige Ausnahme: der Spielehit Overwatch ist immer noch nicht für den Mac verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beholder: düsteres Spionage-Abenteuer in einem totalitären Staat

Eines der düstersten Spiele der Woche ist auf jeden Fall Beholder (AppStore) von Creative Mobile. Warum? Das erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung dieses ungewöhnlichen Point-and-Click-Adventures, das bereits auf Steam sehr beliebt ist.

Habt ihr den 5,49€ teuren Premium-Download auf eurem iPhone oder iPad installiert, versetzt euch das iOS-Spiel in eine finstere, dystopische Zukunft, in der ein totalitärer Staat seine Bewohner komplett überwacht. Ihr erhaltet den Job des Hausmeisters eines Klasse D Wohnkomplexes in der Kruschwitze-Straße 6 und bezieht mit eurer Familie die Wohnung im Kellergeschoss. Dank einer Injektion habt ihr kein Schlafbedürfnis, könnt also 24 Stunden am Tag dem Vaterland dienen.
-gki25044-
Nachdem ihr euch für einen der zwei Schwierigkeitsgrade entschieden habt, erwartet euch ein Staatsdiener mit ersten Anweisungen in Form eines einleitenden Tutorials. Eure Aufgaben sind es, die Mieter des Hauses auf Schritt und Tritt zu verfolgen und sämtliche verdächtigen Aktivitäten melden. Auch das Dokumentieren von Hobbys, Interessen und Konversationen sowie das Sammeln von Beweisen über gefähliche Zeitgenossen gehört zu eurem Aufgabenbereich. Überwachungskameras und Co helfen euch dabei, für Recht und Ordnung im Haus zu sorgen.

Wie entscheidet ihr euch?

Entscheidet ihr euch für den Weg des treuen Staatsdieners, bringt euch dies Geld und Reputations-Punkte als Belohnung ein, die ihr beim Händler in praktische Dinge reinvestieren könnt. Die Reputations-Punkte spiegeln euren Ruf wieder und können auch dazu genutzt werden, um Leute von etwas zu überzeugen. Jede Entscheidung, die ihr trefft, hat bestimmte Konsequenzen. Die gilt es möglichst vorher abzuwägen, um dann die richtige Entscheidung für euer eigenes Wohlergehen zu treffen – sowohl physisch als auch psychisch bzw. moralisch.

Denn da ist ja auch noch der moralische Aspekt. Wie weit geht eure Dienstbeflissenheit? Würdet ihr eure eigene Familie an den Staat verraten, um einen guten Ruf als Staatsdiener aufzubauen. Oder lasst ihr doch mal Gnade vor Recht ergehen und gebt Abtrünnigen die Chance, ihre Fehler selbst wieder gerade zu rücken. Auch Erpressung kann ein probates Mittel sein, damit ihr euer Einkommen habt, dass ihr und eure Familie so dringend benötigt.

Auf jeden Fall ist Beholder (AppStore) ein ungewöhnliches iOS-Spiel, dass mit seiner Art durchaus dazu in der Lage ist, wachzurütteln und zum Nachdenken anzuregen. Abgesehen davon ist es ein toll gemachtes Point-and-Click-Adventures, das sich mit gezielten Taps auf Orte und Dinge wunderbar spielen lässt. Zudem ist es komplett deutschsprachig lokalisiert und sogar vertont, was auch wahrlich keine Selbstverständlichkeit ist.

Beholder iOS Trailer

Der Beitrag Beholder: düsteres Spionage-Abenteuer in einem totalitären Staat erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Netflix auf Reisen": EU-Parlament lockert Geoblocking bei Streaming-Abos

"Netflix auf Reisen": EU-Parlament lockert Geoblocking bei Streaming-Abos

Die europäischen Abgeordneten haben einen Verordnungsentwurf zur "grenzüberschreitenden Portabilität" von Inhaltsdiensten verabschiedet, mit dem Geoblocking von 2018 an eingeschränkt werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview: Angela Ahrendts über die Renovierung der Apple Stores

Im Zuge eines Interviews zur Über-Nacht-Renovierung der Apple Stores, äußert sich Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts zu den Arbeiten in den Geschäften. Außerdem gibt sie Details zu den Apple Stores an sich. Die Vision ihres Unternehmens sei auch von großer Bedeutung für die Mitarbeiter in den Geschäften. So seien die Ansichten von Apple-Gründer Steve Jobs und CEO Tim Cook für viele Angeste...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Standard-Vorschlag: JSON Feed soll RSS ablösen

JsonfeedDie beiden Entwickler Manton Reece und Brent Simmons (u.a. mitverantwortlich für die Mac-Anwendungen OmniFocus und OmniOutliner) wenden sich mit einem spannenden Standard-Vorschlag an die Netz-Community. Das Webcomic XKCD zum Thema Standars Um Nutzern und Entwickler den Zugriff auf Webseiten-Feeds und deren Weiterverarbeitung zu erleichtern, schlagen Simmons und Reece den Wechsel auf das JSON-Format vor und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook: Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht

Tim Cook

Barrierefreiheit gehört seit jeher zu den Kernwerten des Konzerns, betonte Cook zum “Global Accessibility Awareness Day” – im Hinblick auf die Bedienungshilfen sei ihm die Rendite egal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone MyTone: Personalisierte Freizeichen mit neuem Anstrich

Vodafone MytoneVodafone will dem Zusatzangebot „MyTone“ neuen Schwung verleihen. Gegen Aufpreis können Mobilfunkkunden des Anbieters darüber einen von mehr als 20.000 alternativen Freizeichentönen auswählen, darunter aktuelle Songs und personalisierte Sprachansagen. Diese sind für Anrufer dann vor der Anruf-Annahme anstelle eines Freizeichens hörbar. Android-Nutzer können zur Konfiguration des Dienstes eine spezielle App benutzen, iPhone-Besitzer müssen mit dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade Gutschein: 200 Euro Rabatt auf MacBook Pro & Air, iMac + 8 Prozent Apple EDU-Rabatt für Schüler, Studenten, Lehrer etc.

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereit auf den erhöhten Apple EDU-Rabatt bei MacTrade aufmerksam gemacht. Durch die Erhöhung des Rabatts erhaltet ihr nicht nur 5 Prozent Bildungsrabatt auf das MacBook Pro, iMac, MacBook Air und MacBook, sondern 8 Prozent. Darüberhinaus gibt es 200 Euro Sofort-Rabatt mittels MacTrade Gutschein und zudem schenkt euch de Online-Händler noch einen JBL Lautsprecher.

Apple Back 2 Campus Aktion

Im vergangenen Monat hat MacTrade die Back 2 Campus Aktion ins Leben gerufen. Diese läuft noch bis zum 03. Juni 2017 unter https://www.mactrade.de/back-to-campus-2017. Hierbei sparen berechtigte Personen (Schüler, Studenten, Lehrer Dozenten und im Bildungsbereich tätige Personen) nochmals 8%. Das großartige an der Aktion ist, dass sie mit der regulären Promo kombinierbar ist, bei der man bis zu 299 € sparen kann (200€ + Gratisartikel JBL Flip 3).

Hierdurch können MacBook 12″, MacBook Air, MacBook Pro, MacBook Pro Retina, iMac und MacPro zu stark reduzerten Preisen erstanden werden. Und zusätzlich gibt es immer noch den JBL Flip in Höhe von 99 Euro gratis on top! Um den EDU-Rabatt zu bekommen, muss vorher ein Kundenkonto angelegt werden, bei welchem man im Registrierungsprozess angibt, Educationrabatt berechtigt zu sein. Hiermit kann dann die Bestellung im Shop getätigt werden. Bittet beachtet, dass MacTrade die Ware erst raussendet, wenn der Nachweis zur Berechtigung zum Educationrabatt gebracht wurde. Den Nachweis einzureichen, sollte jedoch überhaupt kein Problem sein.

MacTrade Gutscheine

  • 150 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-150 (Zahlart: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr)
  • 200 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-FZG10-200 (Zahlart: Finanzierung 10 Monate)

Preisbeispiele (200 Euro Rabatt + 8 Prozent Studentenrabatt)

  • MacBook Pro 15″ Retina 2.2 GHz Intel Quad-Core i7 – 256GB nur 1694,28 Euro anstatt 2249 Euro
  • iMac 27″ 3.3 GHz Quad-Core Intel Core i5 – 2TB FD; Retina 5K nur 2025,48 Euro anstatt 2599 Euro
  • MacBook Air 13″ 1.6 GHz Dual-Core Intel Core i5 – 128 GB nur 811,08 Euro anstatt 1099 Euro

Wie eingangs erwähnt, erhaltet ihr beim Kauf eines Macs bei MacTrade neben dem Rabatt noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Wenn ihr uns fragt, ein ziemlich „heißes“ Angebot. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum absoluten Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Entwickler Panic gehackt – Programmcode gestohlen

Die App-Entwickler „Panic“ wurden gehackt und Programmcode gestohlen.

Bereits vor etwa anderthalb Wochen haben wir Euch berichtet, dass das Video-Tool HandBrake kurze Zeit mit einem Trojaner ausgeliefert wurde. Panic zählt zu den Opfern dieser macOS-Malware und äußert sich nun in einem Blog-Post zu dem Vorfall.

Die Entwickler weisen darauf hin, dass es keine Anzeichen darauf gibt, dass Nutzer-Daten abgegriffen wurden oder der Webserver infiziert wurde. Jedoch konnten die Hacker den Quellcode diverser Projekte der Firma in ihren Besitz bringen.

Hack des Servers: Angreifer verlangen Lösegeld

Dazu wurden die Login-Daten des Git-Servers gestohlen und die darauf liegenden Daten kopiert. Inzwischen hat Panic alle Passwörter geändert und der betroffene Mac gesäubert.

Der Angreifer hat sich jedoch inzwischen bei den Entwicklern gemeldet und verlangt eine nicht näher genannte Summe an Bitcoins, da er den Code ansonsten veröffentlichen würde.

Das hätte fatale Folgen: Raubkopierer würden dann leichtes Spiel haben, kostenlose Versionen der Apps zu erstellen, was einen schweren finanziellen Schlag bedeuten würde.

Außerdem wäre es ein leichtes, Malware in den bestehenden Code einzubinden und die gefälschte App zu veröffentlichen. Apple wurde bereits informiert, um eventuelle Klone so schnell wie möglich löschen zu lassen – und auch das FBI ermittelt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kompakter USB-3-Stick günstiger: Sandisk Ultra mit 64 GB reduziert

Sie sind auf der Suche nach einem kompakten USB-Stick? Derzeit gibt es bei Media Markt den Sandisk Ultra mit 64 GB Speicher stark reduziert im Angebot. Das Produkt unterstützt USB 3.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker SoundCore Pro: Neuer Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs

Derzeit klopft der Sommer schon an die Tür und lockt uns ins Freie. Egal, ob im Garten oder im Freibad – der passende Soundtrack darf nicht fehlen. Daher stehen besonders Bluetooth-Lautsprecher hoch im Kurs. Zubehörhersteller Anker hat passend zum guten Wetter den SoundCore Pro angekündigt. Dieser besticht durch ein kompaktes Design, Wasserfestigkeit und hat dennoch einen unschlagbar günstigen Preis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knots 3D (Knoten)

Binden, lösen und rotiere 100+ Knoten mit Deinem Finger in 3D!

Knoten 3D, unsere erstklassige 3D-Knoten-App wird Dir eine komplett neue Perspektive über Knoten geben! Nimm Dir ein Stück Seil und habe Spaß!

Produktmerkmale und Funktionen
– Lerne, 101 einzigartige Knoten zu binden
– Lokalisierte für: Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Koreanisch, Spanisch, Russisch, Dänisch, Chinesisch, Portugiesisch, Japanisch, Schwedisch, Türkisch, Hebräisch, Norwegisch, Polnisch und Englisch!
– Durchsuche die Knoten nach Kategorie, Art, Favoriten oder sehe Dir die gesamte Bibliothek an
– Sehe zu, wie sich Knoten selbst binden und mache eine Pause oder passe die Geschwindigkeit der Animation jederzeit an
– Rotiere die Knoten um 360 Grad, 3D-Ansichten helfen dabei, sie von einem anderen Winkel zu untersuchen
– Zoome einen Knoten heran, um ihn größer zu sehen
– Interagiere mit dem Knoten auf dem Bildschirm durch Multi-Touch-Gesten

Die Knoten werden unter ihren gebräuchlichen Synonymen oder lokalisierten Entsprechungen aufgelistet. Die Knotennamen sind in Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Koreanisch und Russisch aufgeführt.

Schmetterlingsknoten
Blutknoten
Palstek
Webeleinenstek
Doppelter Schotstek
Flämischer Achtknoten
Affenfaust
Halbmastwurf
Anglerschlaufe
Trompetenknoten
Zeppelinstek

Die gesamte Knotenliste:

http://knots3d.com/knoten/

Knots 3D (Knoten) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist der weltgrößte Dividendenzahler

Apple nimmt am heutigen Donnerstag die vierteljährliche Dividendenzahlung vor. Die Dividende hat das Unternehmen zu Monatsbeginn von 0,57 auf 0,63 US-Dollar je Aktie angehoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frag doch mal die Maus: Quiz-App mit neuen Inhalten & Preiskation für iOS und Mac

Das Quiz-Spiel mit der berühmten Maus gibt es heute günstiger. Zudem wurden neue Fragen hinzugefügt.

Frag doch mal die Maus 3

Mit “Frag doch mal die Maus” kann die ganze Familie Spaß haben. Mit dem neusten Update gibt es sowohl in der iOS- als auch Mac-Version neue Inhalte. Hinzugekommen sind fünf nagelneue Themengebiete: Seefahrt, Geschichte, Architektur, Geologie und Politik. 95 neue Fragen warten darauf beantwortet zu werden, insgesamt gibt es jetzt über 1100 Fragen aus 30 verschiedenen Themenbereichen. Zeitgleich haben die Entwickler den Preis gesenkt. Die iOS-Version (App Store-Link) kostet nur noch 2,99 statt 4,99 Euro, die Mac-Version (Mac Store-Link) 3,99 statt 6,99 Euro.

Bis zu sechs Spieler können als Team Maus, Team Elefant und Team Ente gegeneinander oder auch miteinander Fragen beantworten und ihre Geschicklichkeit in lustigen Minispielen unter Beweis stellen. Die Fragen sind in drei Schwierigkeitsstufen unterteilt – so können ältere Kinder und Erwachsene problemlos mit Jüngeren gemeinsam spielen.

Die Fragen im mittleren oder gar hohen Schwierigkeitsgrad sind nicht von schlechten Eltern. Mal muss man schätzen, mal eine richtige Antwort auswählen oder sogar alle vier Antworten in der richtigen Reihenfolge sortieren. Warum ist der Regenbogen ein Bogen? Warum ist die Milch weiß? Woraus wird Brause gemacht? Wie funktioniert ein Sicherheitsgurt? Das sind nur einige der Beispiele, die es in Frag doch mal die Maus zu entdecken gibt.

Frag doch mal die Maus 1

Natürlich liefert Frag doch mal die Maus auch die entsprechenden Erklärungen zu den richtigen Antworten, manchmal sogar als Video. Sämtliche Clips und Audio-Inhalte sind auch offline verfügbar, was für die Entwickler ein besonders wichtiger Punkt war – schließlich soll unterwegs kein Kind enttäuscht sein, weil die Inhalte nicht zur Verfügung stehen.

Angelehnt ist Frag doch mal die Maus wie bereits beschrieben an ein richtiges Brettspiel. In dem Spiel ist es das Ziel, mit seinem Team als Erster zu selbigem zu gelangen. Dabei kommt es nicht nur auf Wissen an, sondern auch auf einige andere Faktoren: Neben etwas Glück muss man sein Können in fünf Mini-Spielen beweisen und kann Aktionskarten einsetzen, um den Gegner beispielsweise kurzfristig den Weg zu versperren. Und wer mal keinen Mitspieler findet, kann den Rätselspaß auch alleine in Angriff nehmen.

WP-Appbox: Frag doch mal… die Maus! (2,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Frag doch mal… die Maus! (3,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Frag doch mal die Maus: Quiz-App mit neuen Inhalten & Preiskation für iOS und Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macally Lampcharge: Nachttischlampe mit 4 USB-Anschlüssen

Macally Lampcharge HeaderAuch wenn die Optik der Macally Lampcharge gewöhnungsbedürftig ist, die Idee, eine USB-Ladestation in Form einer Nachttischlampe anzubieten, ist grundsätzlich mal nicht schlecht. Im Sockel der zum Preis von 40 Euro erhältlichen Lampe finden sich vier USB-Anschlüsse, zwei davon unterstützen schnelles Laden mit 2A, die anderen beiden liefern gemächlichere jeweils 1A Ladestrom. Somit sollte sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Jahre Jubiläum: MacX Video Converter Pro Giveaway, nur für kurze Zeit

Zum 7. Geburtstag des MacX Video Converter gibt es ein großes Giveaway.

Neben dem MacX Video Converter Pro brauchen Mac-User kein anderes Video-Programm mehr: Das Tool ist die beste All-in-One-Lösung in Sachen Video für Mac, iPhone und iPad. Es ist damit kinderleicht, Videos zu konvertieren, Online-Videos zu downloaden – sogar Fotos des Mac-Bildschirms aufzunehmen – und vieles mehr.

Noch bis zum 31. Mai stehen jetzt 10.000 Gratis-Kopien der neuesten Version des MacX Video Converter Pro kostenlos zur Verfügung. Einfach eine Mail-Adresse auf der Seite des Giveaway eingeben und die Version laden. Außerdem gibt es zeitlich begrenzte, exklusive Sonderangebote mit bis zu 78 Prozent Rabatt.

Wer das Giveaway für einen Download nutzt, genießt die vollständigen Funktionen ganz ohne Einschränkungen, aber hat in Zukunft keinen Anspruch auf weitere Updates. Die beim Giveaway ausgegebene Version bleibt also auf genau dieser Version.

Der MacX Video Converter Pro ist die beste und schnellste Mac-App zum Bearbeiten, Konvertieren und Laden von Videos. Das Programm vereinigt dabei mehrere Funktionen in einer App: Video Converter, Downloader, Editor, Recorder und Slideshow Maker.

Unterstützt alle gängigen Formate

Es werden alle gängigen Video- und Audioformate unterstützt: MKV, MP4, H.264, 4K, MP3, AVI, WMV – und noch einige mehr. Alle Videoquellen können also verwertet werden.

Mithilfe dieses leitungsfähigen Mac-Video-Converter können Nutzer daher Videos auf dem Mac (mit Mac OS X Leopard, Snow Leopard, Lion, Mountain Lion, Mavericks, Yosemite, El Capitan und auch macOS Sierra) superschnell in Formate für z.B. iPhone 7/7 Plus, iPad Air 2, iPad mini 4, MacBook Pro, MacBook Air und andere Apple-Geräte konvertieren.

Lädt Videos von über 300 Seiten

Der integrierte Downloader bietet außerdem die Option, Videos von über 300 Seiten zu laden, darunter etwa YouTube, Facebook oder Dailymotion. Und damit diese Funktion so vielen Nutzern wie möglich zugute kommen kann, konvertiert der Video Converter für Mac die geladenen Videos auch direkt für die Wiedergabe auf iPhones und iPads. 

Intel Quick Sync und mehr integriert

Für optimale Bearbeitungs-Performance sind Intel Quick Sync Video sowie eine High Quality Engine an Bord. Diese Features sorgen dafür, dass jedes bearbeitete Video in optimalem Zustand den Editor-Prozess verlässt. Das Ergebnis kann hier und in allen anderen Funktionsbereichen auch direkt in einen bestimmten Zielordner gesichert werden.

Einfache Bedienung dank übersichtlichem Design

Diese sind über die markante Titelleiste einfach zu erreichen. Sehr nützlich ist, dass der MacX Video Converter Pro dann automatisch die ideale Qualität auswählt und das Video konvertiert. Ein Segen in Sachen Speicherplatz und gegen Kompatibilitätsprobleme. Das große Vorschau-Fenster zeigt zu jedem Arbeitsschritt die Clips in gut sichtbarer Größe an – und über den „Run“-Button ist die benötigte Aktion jederzeit ausführbar.

Viele gute Gründe also dafür, beim 7. Jubiläum des MacX Video Converter Pro zuzuschlagen zuzuschlagen. Beim Giveaway kann dabei eine Vollversion (ohne zukünftige Updates) kostenlos statt für 42,95 Euro geladen werden. Und auch die Schnäppchen bei den aktualisierbaren Vollversionen sind nicht zu verachten.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Daten: Facebook muss 110 Millionen Euro Strafe zahlen

Shortnews: Weil Facebook bei der Übernahme von WhatsApp falsche bzw. irreführende Angaben zur Nutzung der Kundendaten gemacht hat, muss das Netzwerk nun 110 Millionen Euro Buße zahlen. Das hat die EU-Kommission heute entschieden.

Bild: Shutterstock

Ursprünglich hatte Facebook angegeben, keine Daten zwischen dem Messenger und dem Sozialen Netzwerk auszutauschen. Zwei Jahre später aber änderte Facebook die Nutzungsbedingungen WhatsApps. Dadurch konnte die Telefonnummer die WhatsApp und Facebook-Konten der Nutzer verbinden.

Facebook widerspricht damit seinen ursprünglichen Angaben, was das Netzwerk der Behörde zufolge schon zum Zeitpunkt der Übernahme wusste. Daher muss der blaue Riese nun die geforderten 110 Millionen zahlen. Margrethe Vestager, die für solche Angelegenheiten bei der EU zuständig ist, hält die Höhe der Summe für angemessen. Sie diene zugleich als Abschreckung, um dergleichen künftig zu vermeiden.

Die Kommission hat festgestellt, dass ein automatischer Abgleich der Facebook- und der WhatsApp-Nutzerprofile – entgegen den von Facebook im Rahmen des Fusionskontrollverfahrens von 2014 gemachten Angaben – bereits im Jahr 2014 technisch möglich war, und dass den Facebook-Mitarbeitern diese Möglichkeit bekannt war.

Auf die Genehmigung der Übernahme hat der heutige Beschluss im Übrigen keine Auswirkungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualität zum guten Preis: Ladegeräte, Adapter und Kabel von Artwizz

Der deutsche Hersteller Artwizz hat sich in den vergangenen Jahren vor allem mit seinem Displayschutz sowie hochwertigen Taschen und Schutzhüllen einen Namen gemacht. Dabei weist die Produktpalette des Unternehmens auch eine ganze Menge Technik-Zubehör auf, das man für den täglichen Einsatz mit der Apple-Hardware benötigt. Einige dieser Artikel hat die Berliner Firma jetzt dauerhaft preislich reduziert. Vor allem USB-C-Produkte sind günstiger geworden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dyson 360 Eye: Saugroboter mit iPhone-App

Dyson 360 Eye App EinstellungenSeit letztem Herbst ist auch Dyson mit einem Saugroboter mit App-Anbindung auf dem deutschen Markt vertreten. Der Dyson 360 Eye soll besonders durch hohe Saugkraft und effiziente Navigation überzeugen. Schauen wir mal, ob das Gerät hält, was der Hersteller verspricht. Im Vergleich zum Rest der mittlerweile recht großen Familie der Roboter-Staubsauger tanzt der Eye 360 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erpressung nach HandBrake-Trojaner: App-Entwickler Panic droht Quelltext-Veröffentlichung

Zerknirscht mussten die App-Entwickler von Panic nun bekannt gegeben, dass sie aufgrund einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen nun mit ihrem zentralen Unternehmenswert erpresst werden: Dem Quelltext einiger Apps. Das Unheil nahm seinen Lauf, als Unternehmensgründer Steven Frank nach unzähligen Aufforderungen durch HandBrake das neueste Update einspielen wollte und dabei den mit einem Tr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

No Stick Shooter: actionreicher Arcade-Shooter als Premium-Game

Das in dieser Woche neu im AppStore erschienene No Stick Shooter (AppStore) ist laut Entwickler Happy Robot Games eine Neuinterpretation der klassischen Retro-Arcade-Shooter. Wir haben uns die Universal-App für iPhone und iPad angeschaut.

Eines ist auf jeden Fall schon einmal Retro – das Geschäftsmodell. Denn es ist ein echter Premium-Download, den ihr mit einmalig 2,29€ bezahlt. Als Gegenleistung erwarten euch 30 Level actionreiches Arcade-Gameplay in den Weiten des Alls – komplett ohne In-App-Käufe oder Werbepausen.
-gki25063-
In jedem Level ist es euer Ziel, mit einer am unteren Bildschirmrand positionierten Kanone Angriffswellen von Feiden abzuwehren. Diese nähern sich von oben und den Seiten und müssen durch gezielte Schüsse eliminiert werden, bevor sie eure Kanone erreichen. Sie wird zwar von einem Schild geschützt. Dieses kann aber nur einige Treffer abhalten, bevor es der Wumme an den Kragen geht und das Scheitern einer Mission droht.

Welche Waffe für welchen Feind

Daher gilt es gezielt zu schießen und einen Feind nach dem anderen zu beseitigen. Wie? Indem ihr einfach aufs Display tappt. Genau dorthin wird dann geschossen. Hierbei solltet ihr aber immer die Bewegung der Gegner mit einkalkulieren, damit ihr sie nicht verfehlt – also immer ein Stückchen vorhalten.

Aber nicht nur mit explodierenden Profilen geht ihr auf Gegnerjagd, sondern schaltet im Laufe des Spieles verschiedene weitere neue Waffen frei. Zwischen ihnen wechselt ihr per Taps auf die kleinen Icons am linken Bildschirmrand. Jede Waffe ist gegen einen anderen Feindtyp besonders effektiv, was zusätzlich zur Action noch einen strategischen Aspekt ins Spiel bringt. Zusammengefassst ist No Stick Shooter (AppStore) ein actionreicher Arcade-Shooter für flinke Finger mit einer eingängigen Steuerung (ganz ohne Sticks) und toller Optik als Premium-Download.

No Stick Shooter iOS Trailer

Der Beitrag No Stick Shooter: actionreicher Arcade-Shooter als Premium-Game erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in Apple Music: Die Playlists von Meister FC Bayern

Am Samstag feiert der FC Bayern seine fünfte Deutsche Meisterschaft in Folge.


Nach der Partie gegen den SC Freiburg und nach dem letzten Spiel seiner Karriere empfängt Kapitän Philipp Lahm noch einmal die Meisterschale. Danach geht es zum Weiterfeiern auf den Rathausbalkon am Münchner Marienplatz, und dann zur internen Party des Klubs.

Zum freudigen Ereignis hat der FC Bayern – der über Beats im Bereich Musik ja mit Apple kooperiert – sieben Playlists seiner Spieler auf Apple Music zur Verfügung gestellt. Wer den Meistertitel mit Bayern-Mucke feiern will, wird bei diesen kuratierten Wiedergabelisten fündig. Zur Auswahl stehen bei „The Beats of FC Bayern“ insgesamt sieben Playlists.

  • Latin Corner: Das hört die Südamerika- und Spanien-Connection. Dabei: Jennifer Lopez, Pitbull, Juanes.
  • Locker Room: Das läuft in der Kabine. Dabei: The Weeknd, Chance the Rapper, Nicki Minaj.
  • Focus Electro: Das läuft auf den Beats-Kopfhörern der Bayern-Stars. Dabei: Fyfe, Snakehips, Nick Murphy.
  • Pre-Game Urban: Das hören die Jungs vor dem Spiel. Dabei: Jason Derulo, Die Orsons, Calvin Harris.
  • Fan Party: So feiern die Bayern. Dabei: The White Stripes, Mark Forster, Oasis.
  • Players Playlist Dance: Für Samstagnacht auf der Meisterfeier. Dabei: Alle Farben, Robin Schulz, Ofenbach.
  • Workout Hiphop: Die Musik zum Schwitzen. Dabei: Megaloh, Marteria, Drake.
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari am Mac: So deaktivieren Sie alle Plug-Ins in Apples Browser

Auf vielen Websites läuft noch eine Vielzahl verschiedener Plug-Ins, die für Animationen, Bedienelemente und andere Möglichkeiten sorgen, um das Web-Erlebnis zu verbessern. Auch Safari unterstützt die meisten Plug-Ins wie den Flash Player, den Adobe Acrobat Reader und Co. von Haus aus. Allerdings können die Zusätze, vor allem in alten Versionen, einige Sicherheits- oder Stabilitätsprobleme aufwerfen. Aus diesem Grund kann eine Deaktivierung sinnvoll sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht neue CUDA-Software für den Mac

Am Dienstag hat Nvidia einen mit macOS 10.12.5 kompatiblen Grafikkartentreiber veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Backup Pro – Sicherung der Kontakte

* Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte! *

HAUPTFEATURES
○ Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte!
○ Versende den Backup an deine Email-Adresse!
○ Exportiere dein Adressbuch in Excel!
○ Stelle Kontakte ganz einfach wieder her, auf jedem iOS Gerät!

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die in wenigen Sekunden verloren gehen können.
Easy Backup Pro bewahrt deine Kontakte an einem sicheren Ort auf.

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, Excel, E-Mail
○ Verwahre deine Kontakte sicher in der Cloud!
○ Stelle deine Kontakte von jedem mobilen Gerät ganz einfach wieder her!
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

AUFRÄUMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

Easy Backup Pro bietet unbegrenzte Backups für dein Adressbuch
Mit Easy Backup Pro kannst du für 64 pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Mit Easy Backup Pro kannst du für 9,99€ pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Abos werden durch deine Kreditkarte über dein iTunes-Konto verrechnet.
Dein Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Abo-Zeitraums kündigst.
Ein Abo kann während des aktiven Abo-Zeitraums nicht gekündigt werden. Du kannst deine Abos nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen verwalten.

Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-Chef: Gratis-Musik-Streaming muss eingeschränkt werden

Apple Music

Kostenlose Musikangebote hemmen das Wachstum der bezahlten Streaming-Dienste, moniert Apple-Music-Chef Jimmy Iovine. Der Gratiszugang müsse schwerer und eingeschränkter werden – und die Abodienste besser.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine im Interview „Apple Music hätte 400 Millionen Nutzer, wenn man eine kostenlose Version anbieten würde“

Zuletzt hat sich Apple im Februar dieses Jahres zu Wort gemeldet und angegeben, dass das Unternehmen auf deutlich mehr als 20 Millionen Apple Music Abonnenten setzt. Würde man eine kostenlose Apple Music Variante anbieten, die dem kostenlosen Spotify Free ähnelt, so hätte Apple Music 400 Millionen Nutzer. Diese und weitere Aussage hat Apple Music Chef Jimmy Iovine im Rahmen eines aktuellen Interviews getätigt.

Jimmy Iovine im Interview

Jimmy Iovine hat sich mit Music Business Worldwide getroffen und dem Magazin ein Interview gegeben. Bei diesem ging es um allerhand Themen. Auf ein paar Kernaussagen möchten wir euch kurz hinweisen und euch gleichzeitig das gesamte Interview ans Herz legen.

Iovine verfolgt nach wie vor das Prinzip, dass Künstler adäquat bezahlt werden sollten. Seit den Anfängen des Internets geben es kostenlose Musik im Netz. Diese sei zum Teil illegal oder werbegestützt. Solche Konzepte seien falsch, da Künstler entsprechend bezahlt werden müssen. Kostenlose Musik sei „technisch gesehen so gut“, dass Nutzer einfach kein Interesse dafür haben, für Musik zu bezahlen. „Würde Apple ein kostenloses Apple Music, genau wie Spotify Free anbieten, so hätte man 400 Millionen Abonnenten“, so Iovine. Eine so hohe Abonnentenzahl würde seinen Job bei Verhandlungen deutlich einfacher machen. Dies sei jedoch nicht das von Apple verfolgte Ziel.

Das Ziel sei es, das eigene Angebot so gut zu machen, dass sich Kunden, die für Musik bezahlen, sich „speziell“ und gut fühlen. Kunden, die für Musik bezahlen, sollten davon einen Vorteil haben. Dies würde unter anderem über exklusive Inhalte und Eigenproduktionen gewährleistet. Als Beispiels sind hier Carpool Karaoke: The Series, Vital Signs, Planet of The Apps etc. zu nennen.

Als Apple Music gestartet sei, so Iovine, sei er sehr frustriert gewesen, da er versucht habe, gegen Spotify anzukämpfen. Dies habe sich geändert und er versucht nun Apple Music zu einem ganz besonderen Ort zu machen, der Anwender überzeugt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O: Augmented Reality und Android O

Am gestrigen Mittwoch hat Google die Eröffnungskeynote zur diesjährigen Entwicklerkonferenz Google I/O 2017 abgehalten. So hat der Suchmaschinen-Gigant an erster Stelle Android O vorgestellt, die neueste Version des Smartphone-, Tablet- und TV-Betriebssystems. Die entscheidenden Neuerungen sind aber im Augmented-Reality-Segment zu finden. Android O Das Smartphone ist weitestgehend zu Ende ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle: 12 aus 62 Mac-Programmen auswählen, 20 Dollar zahlen

BundleHunt hat den Startschuss für ein neues Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) gegeben. Statt einer vorgegebenen Auswahl kann sich der Anwender das Bundle selbst zusammenstellen. Aus 62 Programmen lassen sich zwölf auswählen, der Gesamtpreis beträgt 19,99 US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

devolo Home Control: Grösseres Update bindet mehr Konfigurationsmöglichkeiten ein

Die Firma devolo hat ein grösseres Update seiner Home Control App für iOS herausgebracht und schraubt vor allem an den Konfigurationsmöglichkeiten innerhalb der App.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarthome-Sonderaktionen: Unter anderem mit Philips Hue, Echo Dot und HomeWizard

Smarhome Echo DotIm Rahmen der Smarthome-Aktionswoche von Amazon lassen sich auch heute wieder etliche Produkte mit App-Anbindung günstiger als gewöhnlich erstehen. Unter anderem gibt es das Philips Hue E27 Starterkit der neuesten Generation für 158 Euro und damit rund 40 Euro günstiger als regulär. Einen Überblick aller im Rahmen der Aktionstage preisreduzierter Artikel findet hier hier. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Assistent für iOS: Jetzt bekommt Siri Gesellschaft

Google Assistent für iOS: Jetzt bekommt Siri Gesellschaft auf apfeleimer.de

Wenn Ihr gestern Googles Entwicklerkonferenz verfolgt hat, gab eine wichtige Info: Der Google Assistent hält nun auch Einzug auf iOS-Geräten. Ab sofort können US-Kunden im Apple App Store den offiziellen Google Assistenten von Google herunterladen (sobald auch hier verfügbar, gibt es ein Update).

Google gibt an, dass sie die künstliche Intelligenz des Assistenten deutlich verbessert haben und dieser nur noch „klüger“ daherkommt.

Google KI kann jetzt auch „sehen“!

So stellte der Konzern gestern zum Beispiel eine Google Lense-Funktion vor, mit der der Assistent Euch nicht nur zuhört, sondern mit der Kamera auch sehen kann. Dieser erkennt Objekte, Personen, Text und Dinge und kann diese in Informationen umwandeln. Oder einfacher ausgedrückt: Der Assistent kann jetzt auch sehen.

Siri vs. Google Assistent am iPhone: Was geht und was nicht?

Größter Unterschied zu Siri ist, dass Ihr den Google Assistenten immer erst über die Google Assistenten App am iPhone öffnen müsst. Ähnlich umständlich wie mit der Alexa App und dem Alexa-Assi. In Verbindung mit den Google Apps, funktioniert der Assistent natürlich hervorragend. Wenn Ihr viele Apps von Apple Konkurrent Google nutzt, könnte der Assistent für Euch einen Mehrwert bieten.

YouTube Video

Aufgrund der iOS Restriktionen des Google Assistenten auf einem iPhone, ist es nicht möglich, einen Alarmwecker zu stellen, Selfies aufzunehmen, Apps zu starten oder in einem sozialen Netzwerk etwas zu posten. Das Gleiche gilt für das Rufen eines Uber oder um eine Nachricht in WhatsApp zu schreiben. Dazu müsset Ihr weiterhin Siri belästigen oder es (lieber) gleich selbst machen ;-)

Google Allo im apfeleimer-Praxistest

Was auf dem iPhone funktioniert, sind die Kontext-Fragen. Wenn Ihr den Google Assistenten fragt, wer der aktuelle Präsident der USA ist, wird Euch dieser Donald Trump antworten. Wenn Ihr dann danach direkt fragt, wie groß dieser ist, versteht Google, dass Ihr wiederum den Präsidenten meint und gibt Euch eine Antwort hinsichtlich der Größe des Präsidenten.

Wer hat die Nase vorn?

Im direkten Vergleich kann ich persönlich sagen, dass aktuell Google Sprachbefehle einfach besser versteht. Hier hat die KI von Google die Nase vorn. Außerdem kann Google bereits jetzt Kontext-Fragen und erinnert sich an genutzte Optionen vergangener Konversationen. Außerdem können zukünftig eigene Skills einprogrammiert werden.

YouTube Video

Siri hingegen macht nach wie vor so viele Fehler, dass sich genervte Nutzer bereits in einer Reddit-Gruppe zusammengeschlossen haben, um das Fehlverhalten der intelligenten Dame zu dokumentieren.

Solange Apple aber Siri als Standard in jedem iOS-Gerät bereits verbaut, gehen wir davon aus, dass der Google Assistenten Siri nicht ersetzen kann. Es bleibt vielmehr zu wünschen, dass sich Apple durch Googles Vorstößen angetrieben sieht, hier zeitnah nachzubessern und auch die Siri KI deutlich zu verbessern.

Warum will Google mit dem Assistenten auch auf iPhone & Co?

In wie weit diese iOS-Implementierung mit den neuen Smart-Home-Optionen für Drittanbieter (Google biete diesen eine SDK für Google Assistent an) zusammenhängt, lässt sich schwer sagen.

Wenn Google vorhat, damit einen Internet of Things-Standard einzuführen, würde die Anbindung an iOS bedeuten, dass auch iOS-Nutzer hier nicht außen vor gelassen werden würden. Aber das sind noch reine Spekulationen.

Der Beitrag Google Assistent für iOS: Jetzt bekommt Siri Gesellschaft erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Fotos zeigen angebliches iPhone 8

In diesem Jahr steht uns wohl eine der größten Ankündigungen zum iPhone seit Jahren ins Haus. Es wundert daher kaum, dass sich im Vorfeld zahlreiche Leaks und Mockups im Netz zum „iPhone 8" finden lassen. Nun wurde eine neue Reihe an Aufnahmen veröffentlicht, die angeblich die neue Generation zeigt. Es kommt ohne physischen Home-Button daher und hat glücklicherweise keinen „Touch ID"-Sensor an der Rückseite.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 20/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich hinein in die kompakte Übersicht.

Chroma Squad: Mit 8-bit Grafik und Charakteren, die vor allem im RPG-Kampf von der Serie „Power Ranger“ inspiriert sind, kommt dieses neue Game von Bandai Namco daher.

Chroma Squad Chroma Squad
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 590 MB)

Old Man’s Journey: Die Lebensgeschichte eines alten Mannes wird nacherzählt – nur mit (wundervollen) Illustrationen, komplett ohne Text und mit auf den Touchscreen optimierter Steuerung.

Old Man Old Man's Journey
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 1126 MB)

Beholder: In einer dystopischen Welt eines totalitären Staates schlagt Ihr Euch hier ausnahmsweise mal auf die Seite des Bösen und erpresst Bürger, spioniert zugunsten der Macht und mehr.

Beholder Beholder
Keine Bewertungen
5,49 € (universal, 805 MB)

Lost Frequency: Mit einem speziellen Weltraum-Scanner seid Ihr die einzige Chance, einen verschollenen Wissenschaftler aus den Untiefen des Alls zu retten.

Lost Frequency Lost Frequency
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 83 MB)

No Stick Shooter: In rein geometrisch gehaltenen Neon-Leveln – 30 an der Zahl – muss Euer Schiff gegen immer mächtige werdende Gegner bestehen, die von allen Seiten angreifen.

No Stick Shooter No Stick Shooter
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 177 MB)

Kill ‚em All: Das Spiel mit dem reizendsten Titel in dieser Woche arbeitet auch mit Angriffswellen von Monstern – allerdings in 3D und in einer skurrilen Kampfarena und mit lokalem Multiplayer.

Kill ‘em All Kill ‘em All
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 129 MB)

Pocket Rooble: Per Schiebemechanismus werden hier aus einem Feld von 8×8 Buchstaben so lange (englische) Wörter wie möglich erstellt. Eine einfache – und darum für Sprachfreak höchst süchtig machende Scrabble-Variante für die Hosentasche.

Pocket Rooble Pocket Rooble
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 23 MB)

Color Palette – Dreamers: Das Spiel ist das erste Kapitel einer Serie von Abenteuern rund um die Heldin PiPi. Hier, in der ersten Runde, muss sie während ihrer Reise schon über 200 Puzzle-Level überstehen – und Ihr helft Ihr und ihren bis zu neun Begleitern dabei.

Color Palette : Dreamers
Keine Bewertungen
1,09 € (universal, 570 MB)

Race for the Galaxy: Das klassische Brettspiel rund um das Thema Weltraumbesiedelung gibt es ab heute auch für iPhone und iPad.

Race for the Galaxy Race for the Galaxy
(5)
7,99 € (universal, 81 MB)

Nil’s Labyrinth: Hier werden Puzzle- und Dungeon-Spielmechanik miteinander kombiniert, und zwar mit einer kleinen Katze als Hauptfigur.

Nil Nil's Labyrinth
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 86 MB)

Stickman Skate Battle: Nachschub für die beliebte Stickman-Reihe. In PvP-Duellen messt Ihr Euch in 10 Parkanlagen mit Freunden oder weltweiten Online-Gegnern. Viele Tricks bringen den besten Highscore, auch im Hindernis-Parcours müsst Ihr Euch bewähren und Euer Revier markieren.

In dem Freemium-Titel bestreitet Ihr die Battles mit Online-Münzen. Reichen diese nicht aus, weil Ihr zuwenig Siege auf dem Konto habt, stehen In-App-Käufe an. Oder Ihr wartet eine Stunde auf Bonus-Münzen.

Stickman Skate Battle Stickman Skate Battle
(7)
Gratis (universal, 397 MB)

Ace Racing Turbo: Neues von der Rennspiel-Front – seit wenigen Stunden als Soft Launch in Deutschland zu laden. Neun verschiedene Wagen rasen hier über 20 Pisten.

Ace Racing Turbo Ace Racing Turbo
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 225 MB)

Six2Ten: Ein „modernes Sudoku“ nennt der Entwickler sein kostenloses Puzzle, bei dem Zahlenkombinationen auf einem mehrfarbigen Feld im Zentrum stehen.

Six2Ten Six2Ten
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 46 MB)

Lunar Laser: Nur mit einem Finger und dessen Taps steuert Ihr ein Raumschiff durch Hürden aus Laser so weit durch Planetenfelder wie es geht.

Lunar Laser Lunar Laser
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 18 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PepeLine

PepeLine ist eine einfache und sehr süchtig 3D Schiebe-Puzzle-Spiel. Fordern Sie Ihr Gehirn und tauschen Sie die Fliesen mit den Fingern den Weg, um neu zu erstellen jedes Puzzle zu lösen.

Pepe & Linie wurden in einer magischen Welt verloren. Helfen Sie ihnen, ihren Weg finden, zusammen zu bekommen und die Vielfalt von erstaunlichen Naturen in diesem einzigartigen Spiel erkunden!

EIGENSCHAFTEN:
* EASY GAMEPLAY
– Für Kinder und Erwachsene

* STAPEL DER EPIC STUFEN
– Stunden und Tage Spaß

* UNIQUE BOARDS
– 4×4, 5×5, ZigZag, 3 in 1 und vieles mehr

* Weitere Variationen
– Challenge-Modus, Sternmodus und gegen Uhr

* 7 VERSCHIEDENE MAGIC WELTEN
– Garten, Dschungel, Gebirge, Lava, Wüste, Wald, Boot

* EXTRA-BOX FÜR GROSSE HERAUSFORDERUNG
– Drehbare, Magie, 1 Schritt, usw.

* IN-GAME FUNKTIONEN:
– NEUSTART: Starten Sie eine Ebene schnell.
– UNDO: Haben Sie einen Fehler? Setzen Sie ihn einfach zurück.
– TIPPS: kann eine Ebene lösen? Fragen Sie Ihren treuen Freund.

* LISTEN & ERFOLGE
Schlagen Sie Ihre Freunde Highscore

PepeLine (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Old Man’s Journey: Beeindruckendes Premium-Spiel über das Leben, den Verlust und die Hoffnung

Bereits vor einiger Zeit haben wir euch Old Man’s Journey vorgestellt. Jetzt ist das Premium-Spiel im App Store gelandet.

Old Mans Journey 1

“Old Man’s Journey ist ein langsames, ernsthaftes Puzzle-Spiel. Man begleitet einen alten Mann auf einer berührenden Reise und wie bei jeder guten Wanderschaft erfährt man dabei mehr über seinen Begleiter. Für mich ist Old Man’s Journey das perfekte Spiel für den Lieblings-Leseplatz, um nach einem anstrengenden Tag am Abend zu entspannen, genießen und mitzufühlen”, verraten die Entwickler über das Gameplay der 5,49 Euro teuren Neuerscheinung.

Pünktlich zum Start auf iPhone und iPad haben wir uns Old Man’s Journey (App Store-Link) natürlich schon näher angeschaut und die ersten paar Abschnitte des Puzzle-Abenteuers gespielt. Die damaligen Ankündigungen der Entwickler können wir an dieser Stelle bereits bestätigen: Old Man’s Journey ist ein Spiel zum Abschalten und kommt ohne besonders knifflige Rätsel aus. Stattdessen soll man das Spiel und die darin geschaffene Atmosphäre genießen können.

Old Mans Journey 2

Und das klappt wunderbar: Bereits direkt zum Start des Spiels wird man mit auf die Reise des alten Mannes genommen. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach und wird ohne großen Text erklärt: Die verschiedenen Ebenen der Umgebung können ganz einfach mit dem Finger nach oben und unten verschoben werden, solange der alte Mann nicht darauf steht. Auf diese Art und Weise muss man einen Weg erschaffen, über den die Spielfigur das Ziel erreichen kann.

Old Man’s Journey erzählt eine spannende Geschichte

Ein echtes Ziel gibt es dabei zunächst gar nicht. In Old Man’s Journey entdeckt man zunächst einfach nur die Umgebung und viele kleine Details, wobei sich durch Tippen auf Objekte zahlreiche Animationen auslösen lassen. An einigen Stellen legt der alte Mann zudem eine Rast ein und blickt zurück in seine Vergangenheit, so erfährt man von seinem Leben mit einer glücklichen Hochzeit und dem ersten Kind.

Old Mans Journey 2

Aufgrund der vielen Animationen und des eher gemächlichen Gameplays würde ich Old Man’s Journey daher schon fast nicht mehr als Spiel bezeichnen, sondern als Erlebnis. Immerhin wächst auch die Spannung immer mehr an, da man nicht genau weiß, wohin es den Abenteurer als nächstes verschlägt und auf welche Erinnerungen er zurückblickt.

Spieldauer beträgt leider nur rund 90 Minuten

Etwas Kritik muss an dieser Stelle aber auch gestattet sein: Old Man’s Journey soll eine Spieldauer von rund 90 Minuten bieten. Trotzdem gibt es in der Universal-App einige Stellen, an denen das Spiel künstlich in die Länge gezogen zu sein scheint, etwa während einer minutenlangen und wenig spektakulären Bahnfahrt.

Falls euch das nicht stört, bekommt ihr mit Old Man’s Journey ein bildgewaltiges Erlebnis, das mit einer fantastischen Aufmachung und einer spannenden Geschichte punkten kann. Mit einem Preis von 5,49 Euro definitiv nicht günstig, aber auf jeden Fall sehr gut gemacht.

WP-Appbox: Old Man's Journey (5,49 €, App Store) →

Der Artikel Old Man’s Journey: Beeindruckendes Premium-Spiel über das Leben, den Verlust und die Hoffnung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kündigt iTunes-Version für Windows Store an

[​IMG]

Überraschendes hat Microsoft kürzlich auf seiner Entwicklerkonferenz "Build" verraten. Der Konzern hat angekündigt, dass iTunes im Windows Store - dem Microsoft-Pendant des App Stores bzw. Mac App Stores - erscheinen wird. Die Musiksoftware von Apple sei eine der am meisten gesuchten Apps, die derzeit aber nicht im Windows Store verfügbar ist, wie...

Microsoft kündigt iTunes-Version für Windows Store an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NAS-Festplatte WD RED jetzt auch mit 10 TB Speicher

Wd Red 10 TbDer Festplattenhersteller Western Digital baut seine speziell für die Verwendung in NAS-Laufwerken vorgesehene Festplattenserie WD RED weiter aus. Fortan sind die für vorrangig Privat- und Home-Office-Nutzer vorgesehenen Festplatten mit bis zu 10 TB Speicherplatz erhältlich. Die neuen 10-TB-Modelle vom Typ WD Red und WD Red Pro sind dem Hersteller zufolge für Desktopgeräte mit bis zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Öffentlicher Betatest von macOS 10.12.6 und iOS 10.3.3 angelaufen

Am Dienstag hat Apple die kommenden Betriebssystemupdates macOS 10.12.6 und iOS 10.3.3 in jeweils einer ersten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Ab sofort können sich auch Mitglieder des Betatestprogramms die Vorabfassungen herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Six2Ten: neues Zahlen-Puzzle kann kostenlos gespielt werden

Six2Ten (AppStore) ist ein neues Zahlen-Puzzle, das unter den neuen iOS-Spielen der Woche zu finden ist.

Der Download der Universal-App ist dank optionaler Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore auf euer iPhone oder iPad möglich. Das Gameplay erinnert entfernt an Klassiker wie Threes! (AppStore), bietet aber seine Eigenarten.
-gki25073-
Auf einem 4 x 5 Felder großen, Schachbrett-artigen Spielfeld seht ihr 20 Zahlenplättchen in den Farben Grün, Gelb und Blau. Einzelne Zahlen könnt ihr per Wischer mit ihren direkten Nachbarn kombinieren, wenn diese die gleiche Farbe haben. Hierbei vereinen sich die Plättchen auf einem Feld und addieren sich. Von oben rutscht eine neue Zahl nach.

Zahlen von 1 bis 10

Ist die Summe der beiden addierten Zahlen größer als 5, wird das Teil grau. Auch graue Zahlen mit der gleichen Zahl können kombiniert werden, lösen sich dann aber komplett auf. So schafft ihr noch mehr neuen Platz auf dem Spielfeld. Jede Kombination bringt euch Punkte für euren Score ein.

Zu Ende ist eine Runde in Six2Ten (AppStore), wenn keine weiteren Kombinationen mehr möglich sind, also keine gleichfarbigen Nachbarn mehr auf dem Spielfeld zu finden sind. Revivalt ihr euch nicht durch das Anschauen eines Werbevideos, könnt ihr nun die nächste Runde starten und versuchen, euren Highscore zu steigern.

Der Beitrag Six2Ten: neues Zahlen-Puzzle kann kostenlos gespielt werden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017 - Was Apple alles vorstellen könnte

Zweieinhalb Wochen vor dem nächsten Apple-Großereignis haben sich die Berichte rund um die Veranstaltung verdichtet und es lässt sich recht gut abschätzen, welche wesentlichen Themen wohl besprochen werden. Weitgehend klar ist, welche Systemupdates Apple ankündigt, im Hardware-Sektor herrscht hingegen noch Rätselraten. iOS 11 Gerüchte zu neuen Funktionen sind auch in diesem Jahr eher dünn ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bringt seinen Assistenten auf iOS

Auf seiner Entwicklerkonferenz hat Google den Start von Google Assistant für iOS angekündigt. Deutschland dürfte aber zunächst unberücksichtigt bleiben. Nachdem es bereits zuvor entsprechende Gerüchte gegeben hatte, hat Google bereits heute den Start seines Softwareassistenten für Apples iOS angekündigt. Zuletzt war eine solche Ankündigung auf der WWDC gemutmaßt worden, doch anscheinend wollte Google Apple die (...). Weiterlesen!

The post Google bringt seinen Assistenten auf iOS appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2017: Google Assistent für iOS, VR-Brille und vieles mehr!

Google I/O 2017: Google Assistent für iOS, VR-Brille und vieles mehr! auf apfeleimer.de

Gestern hielt Apple Konkurrent Google seine Google I/O 2017 WWDC Entwicklerkonferenz ab und natürlich fassen wir für Euch das zweistündige Livestream-Event zusammen. Der Fokus des kompletten Events lag auf Googles neuer Künstlicher Intelligenz. Google gibt an, dass sie die KI ihres Assistenten noch mal deutlich verbessern konnten.

Google I/O (Quelle: YouTube The Verge)

Google I/O: Fokus liegt auf künstlicher Intelligenz

Dieser wird zukünftig nicht nur in der Lage sein, Euch zu verstehen, sondern auch mithilfe der Kamera und der neuen Google Lense Funktion „sehen können“. Das heißt, Ihr haltet die Kamera vor eine Pflanze und fragt Google, um welche Pflanze es sich handelt. Der Assistent erkennt genau wie Ihr mit Eurem menschlichen Auge mit seiner Linse die Blume und erklärt Euch, um welche Pflanze es sich handelt.

YouTube Video

Wenn Ihr zum Beispiel irgendwo in der Stadt ein Restaurant entdeckt, dann reicht es, mit dem Assistenten und der neun Google Lense-Funktion dieses abzufotografieren. Google erkennt dann auf dem Bild den Restaurantnamen und liefert Euch passende Einträge dazu. Oder Ihr fahrt an einer Werbung für ein Konzert oder einen Kinofilm vorbei. Die Kamera des Assistenten erkennt dies und bietet Euch dann zum Beispiel die Option an, einen Kalendereintrag für dieses Event zu erstellen.

Google I/O (Quelle: YouTube The Verge)

Außerdem gibt Google die Assistent-SDK für Drittanbieter frei. Das heißt, zukünftig wird es möglich sein, direkt über den Assistenten zum Beispiel eine Pizza zu bestellen und auch direkt über die App zu zahlen.

Google I/O (Quelle: YouTube The Verge)

Auch interessant: Die Google Assistent SDK kann nicht nur von App-Entwickler für ihre Angebote genutzt werden, sondern auch von Herstellern von Smart Home Elektronik. Google erhofft sich durch das Bereitstellen der kostenlosen Schnittstellen des Assistenten & der Home-SDK, dass nun weltweit Elektronikhersteller diese in ihre Geräte einbauen. Das könnte jetzt dann der neue Internet-of-Things-Standard werden. Zum Ende des Jahres sollen dann erste Drittanbietergeräte auf den Markt kommen die das Label „Google Home ready“ tragen.

Google I/O (Quelle: YouTube The Verge)

Google Home, als Plattform für das Google Home-Device, den Assistenten, Android TV und Chromecast, wird außerdem sozusagen in den Google Assistenten integriert. Und da der Google Assi auch ab sofort für iOS verfügbar ist, hält sozusagen der komplette Google Kosmos Einzug auf Eurem iPhone oder iPad.

Die künstliche Intelligenz ist auch Grundlage von Googles Fotodienst Google Fotos. Auch diese App erhält im Laufe des Jahres ein paar zusätzliche Funktionen und Updates und soll dann noch intelligenter funktionieren. Um genau zu sein, will Google die Möglichkeiten verbessern, wie Ihr hier Schnappschüsse mit anderen teilen könnt.

YouTube Video

Außerdem soll die KI in der Lage sein, nicht nur Personen und Gesichter zu erkennen, sondern Euch bei erkannten Personen auch gleich anzubieten, ob die Bilddateien mit diesen sharen wollt. Außerdem ist es möglich, dass Google zukünftig automatisch echte Fotobücher von Google Fotos erstellen lässt, die dann zu Euch nach Hause geschickt werden.

YouTube Video

Dann gab es noch allerlei Entwickler spezifische Sachen, die wir jetzt nur kurz anschneiden. Unter anderem wird eine Auto-Fill-Funktion, die Ihr aus dem Chrome Browser kennt, auch auf Apps verfügbar gemacht werden. So soll es Entwicklern noch einfacher sein, Anmeldemasken und Nutzerdaten-Registrierung in ihre Angebote einzubauen.

YouTube Video

Und auch bei der Videoplattform YouTube erwarten uns dieses Jahr einige Neuerungen. Zum einen stellte Google Funktionen vor, mit denen das Video schauen in Bereichen mit schlechter mobiler Internetversorgung verbessert werden soll. Dazu wird es Vorschauoptionen geben, die nur wenige KB in Anspruch nehmen.

YouTube Video

Hierzu die kurze Info, dass Google sein „Daten verbrauchen“-Feature in Android nochmals deutlich nachgebessert hat. Zukünftig lässt sich so genau anzeigen, wie viel mobile Daten ein YouTube Video verbraucht. Zu den Neuerungen bei YouTube und dem YouTube TV werden wir Euch die Tage noch mal einen ausführlichen Artikel zusammenstellen, da aktuell auf der Konferenz noch ein paar Workshops zum Thema anstehen.

Zu guter Letzt geht Google noch auf die neuen Optionen der VR- und AG-Technik ein und erklärte, wie von uns bereits angekündigt, dass der Konzern zum Ende des Jahres ein eigenständiges Headset auf den Markt bringen wird. Diese wird im Gegensatz zu der Daydream eigenständig arbeiten und wir müssen dieses nicht mehr mit einem Smartphone bestücken. Da sich die eigenständige VR-Brille via Bluetooth mit Eurem Smartphone verbindet, besteht hier die Chance, dass es auch eine iOS Anbindung für die VR-Technik geben wird!

Als kleines Highlight stellte Google noch einen neuen Dienst vor. Diese wollen ein weltweites Jobbörsennetzwerk implementieren, das es Menschen auf der ganzen Welt erleichtern soll, via Google-Suche neue Jobs zu finden. Hier folgt die zehnminütige Zusammenfassung von The Verge:

YouTube Video

Der Beitrag Google I/O 2017: Google Assistent für iOS, VR-Brille und vieles mehr! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Hue, iPhone Hüllen, Powerbanks, Bluetooth-Kopfhörer, WiFi-Repeater, USB-Ladegeräte und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich allerhand Produkte geschnappt, um diese über den Tag verteilt zum Deal-Preis in den Mittelpunkt zu stellen. Parallel dazu gibt es heute exklusive Prime-Deal für Prime-Mitglieder und zudem läuft die Smart Home Woche (u.a. Philips Hue).

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

EKEN H8R 4K Actionkamera, wasserdichte Full HD Wifi Sportkamera mit 4K30 / 1080P60 / 720P120fps...
  • 2-Zoll-FHD-Display - Hochwertiges Display für Vorschau und Wiedergabe. Holen Sie sich das volle...
  • Hohe Auflösung - Video: 4K30fps / 2.7K30fps / 1080p60fps / 720p120fps. Foto: 12MP max. Vielseitiger...

07:45 Uhr

AUKEY USB C Externer Akku 30000mAh, USB C Eingang/Ausgang + Micro USB Eingang, Quick Charge 3.0...
  • Gigantische Kapazität: Mit 30000mAh, diese PowerBank kann bei Reisen oder Urlaub, eine für alle...
  • Schnell Aufladen: Quick Charge 3.0 Ausgang kann kompatible Gerät bis zu vier mal schneller als...

08:30 Uhr

AUKEY Schreibtischlampe LED dimmbar, Touch Bedienung, wiederaufladbarem Akku, 3 Helligkeitsstufen...
  • Tischlampe mit dem bequemen Licht zum lesen, arbeiten und studieren, reduziert die...
  • Schreibtischleuchte mit 3 verschiedenen Farbtemperaturen und Helligkeitsstufen wählbar, um sich...

08:55 Uhr

Powerbank Akkupack 20000mAh Externer AKku 2 USB Ports mit LED Statusanzeige für iPhone, Galaxy,...
  • Enorme Kapazität: Er lädt das iPhone 7plus sechsmal, das Galaxy s7 fünfmal oder das iPad pro...
  • 2 USB Ausgängea: 100% Kompatibilität mit iPhone, Android sowie andere Smartphone, Tablette, Kamara...

10:10 Uhr

APEMAN Action Kamera WIFI sports cam 4K camera 20MP Ultra Full HD Helmkamera wasserdicht mit 2...
  • 20 MP Kamera mit 4K Auflösung
  • Mit dem wasserdichten Gehäuse können Sie bis zu 30 Meter tief tauchen, ideal für...

10:35 Uhr

ICONNTECHS IT FULL HD 1080P Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, WiFi HDMI...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle Full HD 1080P-Kamera/Camcorder fürs...
  • Der 170 Grad Weitwinkel ermöglicht exzellente Aufnahmequalität und behält den Realismus der...

10:40 Uhr

ICONNTECHS IT Kabelloser Bluetooth Sportkopfhörer V4.1-Stereo in-Ohr Geräuschunterdrückendes...
  • Ergonomisches Design. Flexible Haken für das Ohr. Perfekt zum Laufen, Joggen, Wandern, Radfahren,...
  • Neueste CSR-Bluetooth-Technologie. Geräuschunterdrückung mit CVC 6.0, für einen klaren, sauberen...

11:55 Uhr

Ecandy Bluetooth Kopfhörer V4.0 Stereo-Musik Faltbare Über-Ohr-HifiTonanlage Errichtet im Mikrofon...
  • New HIFI drahtloser Bluetooth Kopfhörer-Kopfhörer-Headset für Handy / Laptop / PC / Tablet
  • HiFi - Best Audio Performance - Stereo - Sport - Wireless Bluetooth 33 Fuß erreichbar - über den...

12:00 Uhr

20000mAh Powerbank, VTIN Externer Akku 3-USB Ausgang Ladegerät Portabler Zusatzakku Quick Charge...
  • 【20000 mAh ERNORME KAPAZITÄT】VTIN Power Bank kann iPhone 6 mehr als 8mal oder iPhone 5 mehr als...
  • 【SCHNELLLADEN】DC 5V / 2A Eingang ist doppelt so schnell wie 5V / 1A Eingang. Deshalb könnne Sie...

12:05 Uhr

iPhone 6s (4,7") Ultra Slim T3 Case - Schutzhülle - in Schwarz - Ultra dünne iPhone6 Hülle -...
  • Verlässlicher iPhone 6 und 6 Plus Schutz für Rücken, Kanten und Kamera in HOGO-Qualität
  • 0,35 mm dünne und 5g leichte Hülle für iPhone 6/6s

12:30 Uhr

Topjoy Sport Action Kamera TJ5000 4K 16MP Unterwasser Action Kamera mit NTK96660 Chipsatz Sony...
  • 4K Ultra HD Recording Sport Kamera: 16MP IMX078 CMOS Bildsensor mit NTK96660 DSP,bietet Ihnen High...
  • Sonderfunktion:WDR, OSD, Stimme aufgefordert, burst-Modus, Gyro Stabilisierung und Handbuch...

13:35 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Kfz Ladegerät Dual Ports 36W für iPhone 7/ 7 Plus/ 6/ 6 Plus/ 6s/ 6s Plus,...
  • Die PowerAll-Technologie von AUKEY kombiniert AiPower Adaptive Ladetechnologie und Qualcomm Quick...
  • Die Ladegeschwindigkeit für Geräte, die mit Quick Charge 3.0 kompatibel sind, sind viermal...

13:40 Uhr

RAVPower 600A Spitzenstrom 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe Autobatterie Anlasser,...
  • TRAGBARER AUTO ZIGARETTENANZÜNDER: Eine kompakte Energiequelle für Ihr Auto mit bis zu 120W, lädt...
  • ÜBER 20 STARTHILFEVORGÄNGE MIT NUR EINER LADUNG: Mit 600A Spitzenstrom starten Sie Dieselmotoren...

14:45 Uhr

SUAOKI U2 Auto Starthilfe 400A Spitzenstrom 8000mAh Tragbare Autobatterie Externer Akku Ladegerät...
  • Der Suaoki Starthilfe- Anlasser kann Ihr Auto bei einem Spitzenstrom von 400A starten. Kompatibel...
  • Der Notfall-Auto-Jump-Starter mit einer einzigen vollen Ladung kann diese Auto-Starthilfe Ihr Auto...

16:30 Uhr

devolo dLAN 500 duo Starter Kit Powerline (500 Mbit/s Internet über die Steckdose, 2x LAN Ports, 2x...
  • Der ideale Einstiegsadapter für das eigene Heimnetzwerk über die Stromleitung, mit einer...
  • Ausgestattet mit zwei Fast-Ethernet LAN Anschlüssen können Sie gleich zwei Netzwerkgeräte per...

19:20 Uhr

DECKEY 10W LED Schreibtischlampe Tischlampe dimmbare Tischlampe drehbare Bürolampe Leselampe...
  • Leselampe mit hochwertigen 60 LEDs. Kein Schatten, kein Blenden,keine Strahlung, kein Flimmern.
  • Auf Ihre Bedürfnisse einstellbar: drehen, schwenken, neigen

19:35 Uhr

Minimalistische iPhone 7 Hülle, PITAKA Amarid Faser [Kugelsicheres Material] Handyhülle, ultra...
  • Schlank und stylisch mit "kugelsicherem" Schutz und OHNE Beeinträchtigung, ermöglicht durch Aramid...
  • Genießen sie ihr "fast nacktes" iPhone mit einer Hülle, die dünner als eine 1-Cent-Münze ist....

19:40 Uhr

BOBO VR Z4 XiaoZhai VR BOX 3D VR Brille Virtual Reality Headset mit VR-Kopfhörer und eingebautem...
  • Verwenden Sie hochwertige ABS und 42mm Durchmesser sphärischen Harzlinsenmaterial ohne Stimulation...
  • Die T-förmigen Trägern machen es für verschiedene Personen einstellbar. Das Design kann auch...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Computer mit Geschichte: Ein Apple I kommt unter den Hammer

Wozniak und Jobs

Kassettenrekorder, Tastatur und eine grüne Platine: Der erste Apple-Computer bestand aus einer überschaubaren Zahl von Bauteilen. Heute geben Sammler mitunter ein Vermögen für einen Apple I aus. In Köln hofft ein Auktionshaus auf ein sattes Gebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um WhatsApp-Daten: EU verdonnert Facebook zu 110 Millionen Euro Geldbuße

Wegen irreführender Angaben zur Übernahme von WhatsApp hat die EU-Kommission eine Geldbuße in Höhe von 110 Millionen Euro gegen Facebook verhängt. Die Behörde ist der Ansicht, dass das Unternehmen im Rahmen einer Überprüfung der Übernahme unrichtige beziehungsweise irreführende Angaben gemacht hat. Nach der Übernahme von WhatsApp im Jahr 2014 hat Facebook den Prüfern gegenüber erklärt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handbrake-Trojaner: Quellcode des Mac-Entwicklerstudios Panic entwendet

Panic

Die auf Mac-Nutzer abzielene Malware “Proton” hat ein erstes prominentes Opfer gefordert: Unbekannte klauten den Quelltext zu mehreren Apps des Entwicklerstudios Panic. Kundendaten sind nicht betroffen, betont das Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-Interviews mit Tim Cook thematisieren Apples Bedienungshilfen

Apple-CEO Tim Cook hat sich anlässlich des heutigen Global Accessibility Awareness Day im Vorfeld mit drei YouTubern zu einem Kaffee auf dem Apple Campus getroffen. Das besondere dabei ist, dass alle drei erfolgreichen YouTuber aufgrund ihrer Lebensumstände auf die Bedienungshilfen in Apple-Produkten angewiesen sind. In den Interviews mit der rollstuhlfahrenden Schauspielerin Tatiana Lee, dem n...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Abend mit Tim Cook: Essen für den guten Zweck

Tim Cook (CEO) - Apple Vorstand

Die Versteigerung eines Abendessens mit Tim Cook ist abgeschlossen. Das Schlussgebot lag bei 680.000 Dollar. Das Geld geht an die Robert F. Kennedy-Stiftung. Erneut konnten gut betuchte Apple-Enthusiasten ein Abendessen mit Tim Cook ersteigern, der ähnliche Aktionen bereits früher durchführte. Die Auktion ist nun beendet. Das Schlussgebot lag bei 680000 Dollar. Die Gewinner, maximal zwei (...). Weiterlesen!

The post Ein Abend mit Tim Cook: Essen für den guten Zweck appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eggggg – Das Puke-and-Run

Eggggg ist ein irres Two-Touch-Jump-and-Run, in dem du dich mithilfe deines krampfenden Magens voranbewegst. Und diese lebhafte und verrückte Erfahrung wurde für mobile Geräte maßgeschneidert. Gilbert hat eine heftige Allergie gegen Eier. Wenn er sie verspeist, folgt sogleich eine Fontäne des Erbrochenen. Er flieht vor seiner fiesen Tante Doris, um zu einer Geburtstagsfeier zu gelangen, doch nur mit seinen übermenschlichen Speifähigkeiten kann er eine Welt durchdringen, die ihm Cyborghühnchen entgegensetzt … ganz logisch.

Durch den Kauf des Spiels erhältst du:
* Ein lustiges und unterhaltsames Spiel für jede Altersklasse
* 21 irre Level der Magenentleerung
* Flüssige Bedienung, die für Touchgeräte maßgeschneidert wurde
* Inklusive Sticker Pack für iMessage auf iOS 10
* Egg, Eggg, Egggg und Egggggg – Eier zum Reihern
* Geniales und einzigartiges Design von den spanischen Illustratoren Brosmind

Ebenfalls erhältlich: Zusatzpack „Mitternachtssnack“ mit 15 zusätzlichen Levels Das Spiel enthält sonst keine In-App-Käufe.

Eggggg – Das Puke-and-Run (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pages am Mac: So heben Sie Textstellen farblich hervor

Egal, ob Sie eine Hausarbeit für einen Freund Korrekturlesen oder ein Pages-Dokument erhalten haben, in den für Sie wichtige Textstellen zu finden sind – Das Markieren von einzelnen Worten, Sätzen oder gar Absätzen ist dabei eine tolle Hilfe. Allerdings ist der Vorgang in Pages nicht ganz selbsterklärend beziehungsweise einfach zu finden. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie Markierungen in Apples iWork-App setzen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Übernahme: EU verlangt 110 Millionen Euro Strafe von Facebook

WhatsApp-Übernahme: EU verlangt 110 Millionen Euro Strafe von Facebook

Weil Facebook zur Übernahme des Messengers WhatsApp falsche Angaben gemacht hat, hat die EU-Kommission nun eine Strafzahlung von 110 Millionen Euro verhängt. Das US-Unternehmen habe damals zwei schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Beddit

[​IMG]

Die Apple Watch bietet viele Sensoren und Funktionen um Daten aus dem Bereich Gesundheit und Fitness aufzuzeichnen. Anders als bei vielen anderen Wearables fehlt ein Thema aber komplett: Die Aufzeichnung des Schlafes, sei es die Dauer oder dessen Qualität. Jetzt dürfte Apple nachrüsten und kauft den App- und Hardwareanbieter Beddit.

Aktuell bietet Beddit in Sachen Software eine iOS App mit...

Apple übernimmt Beddit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bang & Olufsen BeoPlay A2: Toller Bluetooth-Lautsprecher für nur 169,90 Euro bei eBay

Der eBay-Shop von Cyberport verkauft den Bluetooth-Lautsprecher Beoplay A2 nur heute zum Vorzugspreis von nur 169,90 Euro.

 beoplay a2 natural

Einer der wohl besten mobilen Lautsprecher ist heute bei Cyberport im eBay-Shop im Angebot. Verkauft wird der Lautsprecher heute für nur 169 Euro und ist in der Farbe “Natural” verfügbar. Gerne geben wir euch die wichtigsten Informationen mit auf den Weg.

  • Bang & Olufsen BeoPlay A2 in Natural für 169,90 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 269 Euro

Bereits vor rund eineinhalb Jahren hat der Bang & Olufsen A2 positiv auf sich aufmerksam machen können, damals hat er in einem Test der Stiftung Warentest den ersten von 20 Plätzen belegt und unter anderem den Bowers & Wilkins T7 hinter sich gelassen. Insbesondere in Sachen Ton konnte der Lautsprecher die Tester überzeugen: “Bester Ton im Test. Klingt sehr ausgewogen, Bass kräftig, gute Sprachverständlichkeit. Kaum Abfall der Tonqualität im Freien und bei größerem Hörabstand.”

Der Bluetooth-Lautsprecher besitzt ein tolles, individuelles Design und ist mit einer Trageschlaufe ausgestattet. Schnell wird klar: Der Bang & Olufsen BeoPlay A2 möchte überall hin mitgenommen werden. Dank der kompakten Abmessungen von 4,4 x 14,2 x 25,6 Zentimetern sollte das kein Problem sein.

neoplay a2 grey

Erstaunlich ist das doch eher hohe Gewicht von stolzen 1,1 Kilogramm. Erklären lässt sich das vor allem durch den großen Akku, den der Hersteller verbaut hat. Ohne Steckdose soll der Bang & Olufsen BeoPlay A2 bei moderater Lautstärke 24 Stunden lang Musik wiedergeben können. Und selbst wenn man voll aufdreht, sollte man noch locker den halben Tag überstehen. Wenn ihr nicht wisst, wohin mit dem ganzen Strom, könnt ihr sogar euer iPhone per USB zum Aufladen an den Lautsprecher anschließen.

Wer bereit ist 169,90 Euro für einen Bluetooth-Lautsprecher auszugeben, macht mit dem Bang & Olufsen A2 zum heutigen Angebotspreis nicht viel verkehrt. Hier stimmt das Design, die Qualität und der Klang.

Der Artikel Bang & Olufsen BeoPlay A2: Toller Bluetooth-Lautsprecher für nur 169,90 Euro bei eBay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari auf macOS: Sehr langsamer Seitenaufbau bei vielen Nutzern

Shortnews: Viele Nutzer von Safari unter macOS stellen zur Zeit einen deutlich verzögerten Verbindungsaufbau beim Laden von Seiten auf.

Das Phänomen tritt nach der Eingabe der Adresse oder des Suchwortes in die Adresszeile auf. Zunächst passiert auffallend lange nichts und erst dann beginnt sich die Seite aufzubauen.

Die Kollegen von heise sind dem Problem auf den Grund gegangen und haben die Ursache in Apples Suchvorschlägen gefunden, die regulär unterhalb der Adresszeile während der Eingabe angezeigt werden. Dazu fragt der Browser nämlich jedes Mal Apples Server an, was hier womöglich durch einen Fehler zur Verzögerung führt. Schaltet man die Funktion aus, laden die Seite wie gewohnt.

Schon im vergangenen Jahr haben die Empfehlungen für Probleme gesorgt. Damals war der Apple-Server gar nicht erreichbar, weshalb Safari kurzerhand bei jeder Eingabe abgestürzt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Neue Features vor dem Deutschlandstart

Google Home Kalender TvWir haben es gestern schon kurz angesprochen: Google hat angekündigt, dass der hauseigene Amazon-Echo-Konkurrent Google Home im Sommer nach Deutschland kommt und in diesem Zusammenhang diverse Leistungserweiterungen für das Gerät angekündigt. Google Home erfreut sich in den USA bereits großer Beliebtheit. Der integrierte digitale Assistent erinnert auf den ersten Blick an Alexa, bietet aber eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail-Chefin Angela Ahrendts spricht über „Today at Apple“

Ende letzten Monats angekündigt ist „Today at Apple“ am gestrigen Tag gestartet. Apple hat das In-Store-Konzept überarbeitet, über 60 neue Workshops gestartet und eine neue „Today at Apple“ Webseite ins Leben gerufen. In einem Interview Apple sich Apple Senior Vice President Retail Angela Ahrendts zum neuen „Today at Apple“ geäußert.

„Today at Apple“: Angela Ahrendts im Interview

Mit „Today at Apple“ hat der Hersteller aus Cupertino ein neues Konzept ins Leben gerufen, um den Apple Store zum Ort der Begegnung zu machen und Kunden regelmäßig in die Stores zu bringen. Über 60 Workshops warten auf euch. Die neuen Sessions behandeln Themen zu Foto und Video bis hin zu Musik, Programmieren, Kunst und Design. Um die neuen Programminhalte anbieten zu können, erhält jeder Store neue Forum Displays, mobile Bildschirme, die von Apples Design-Team speziell für „Today at Apple“-Workshops entwickelt wurden, sowie neu gestaltete Sitzgelegenheiten und Soundbeschallung.

Im Gespräch mit LinkedIn´s Daniel Roth spricht Ahrendts unter anderem über ihren Ansatz zum neuen Apple Store Konzept. Im Zeitalter des Internets und von Online Stores haben Händler vor Ort damit zu kämpfen, Kunden an sich zu binden. Apple hat sich neue Maßnahmen überlegt, um sich vom Online-Handel abzugrenzen. Dies umfasst das neue Store Design sowie das neue „Today at Apple“. Das Apple mit seine getroffenen Maßnahmen richtig liegt, zeigt unter anderem dass der Umsatz über die Retail Stores im Jahresvergleich im letzten Quartal um 18 Prozent gewachsen ist.

Ahrendts verriet, dass sie Woche für Woche mit ihren Mitarbeitern über kurze 3-Minuten Videos kommuniziert. In jedem Video geht es um drei Themen, die behandelt werden. Auch Mitarbeiter würden selbst kreierte Videos einreichen, um mit ihr zu kommunizieren. Um dies zu verfeinern, werde Apple zukünftig eine interne Video-Plattform bereit stellen.

Darüberhinaus hat Apple bereits eine Plattform für Mitarbeiter online gestellt, mit der Mitarbeiter ihre Ideen zur Verbesserung einreichen können. Auf dieses Konzept habe Apple auch gesetzt, um Ideen für die generelle Retail-Vision zu sammeln. Insgesamt wurden allein hierfür 2.000 Vorschläge eingereicht. Aus denen habe man sieben Philosophien herausgefiltert.

Bis Ende dieses Jahres werden rund 100 Apple Stores auf das neue Store-Design setzen, welches mit der Apple Store Eröffnung in Brüssel eingeführt wurde. Über die Hälfte der US-Stores wurde vor dem iPhone-Verkaufsstart im Jahr 2007 eröffnet. Dies zeigt, dass Handlungsbedarf da ist, die älteren Stores zu modernisieren.

Als Teil von „Today at Apple“ hat der Hersteller in über 400 Stores (in 30 Ländern) mehr als 50.000 Bluetooth-Beacons installiert. Diese Maßnahme wurde bei Apple Stores, die nicht in den nächsten 12 Monaten modernisiert werden, in der Nacht zu gestern durchgeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Old Man’s Journey: ein grandioses und emotionales Rätselabenteuer

Gestern haben wir euch mit To the Moon ein besonderes iOS-Spiel vorgestellt. Mit Old Man’s Journey (AppStore) hat es am heutigen Spiele-Donnerstag eine weitere Spieleperle neu in den AppStore geschafft.

Die Universal-App ist ein echter Premium-Download, den ihr für 5,49€ auf euer iPhone oder iPad ladet. Es erwartet euch ein wirklich grandios inszeniertes Rätselabenteuer, in dem ihr mit einem alten Mann auf eine lange Reise geht. Diese führt euch nicht nur durch das Spiel, sondern auch durch die Lebensgeschichte des alten Seebären.
-gki24827-
Per simpler Taps lotst ihr den Protagonisten durch die vielen verschiedenen Umgebungen, die extrem liebevoll gestaltet und mit vielen tollen Details versehen sind. Man merkt in jedem Moment, wie viel Liebe der Entwickler Broken Rules in das handgefertigte Puzzle-Abenteuer gesteckt hat.

Interaktion mit der Landschaft

Aber zurück zum Gameplay von Old Man’s Journey (AppStore). Wirklich weit führt der Weg des alten Mannes nicht – zumindest nicht ohne euer Dazutun. Denn damit er sich den Weg durch die Spielewelt bahnen kann, müsst ihr ihm den Weg ebnen. Ihr könnt nicht nur mit verschiedenen Gameplay-Elementen interagieren. Sondern ihr könnt auch die Umgebungen verändern. Hierfür könnt ihr die einzelnen Ebenen der Landschaften, die ein dreidimensionales Gesamtbild ergeben, bewegen.

Tappt z. B. einfach einen Hügel an, um diesen nach oben oder unten zu verschieben. Auf diese Weise ermöglicht ihr es dem Helden, auch auf eigentlich weit entfernte Ebenen zu hüpfen, indem ihr der optisch wahrgenommenen Logik einen kleinen Streich spielt. Vorausgesetzt, dass ihr die richtige Idee habt, die wie Landschaftsumformung vonstatten gehen muss. Die Steuerung ist manchmal etws fummelig, klappt im Großen und Ganzen aber sehr gut.

Neben dem durchaus innovativem und intuitivem Gameplay hat uns auch die Story von Old Man’s Journey (AppStore) begeistert. Wie gesagt stellt die Reise auch einen emotionalen Rückblick auf das Leben des alten Mannes mit all seinen Facetten und Emotionen dar. Diese werden an den entsprechenden Orten durch kleine Rückblicke eingeblendet und lassen euch die Lebensgeschichte des alten Seemannes erleben – nur mit Bildern und komplett ohne Worte. Wir haben nur ein Wort für Old Man’s Journey (AppStore) übrig: Grandios!

Old Man’s Journey iOS Trailer

Der Beitrag Old Man’s Journey: ein grandioses und emotionales Rätselabenteuer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone-Käufer äußerst markentreu, »Super Cycle« mit iPhone 8 möglich

Wer bereits ein iPhone besitzt, kauft sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit als nächstes Mobiltelefon wieder ein iPhone; für die Android-Konkurrenz ist kein so großer Loyalitätseffekt messbar. Das sind kurz gefasst die Ergebnisse einer Studie von AlphaWise aus den Vereinigten Staaten. Für Katy Huberty von Morgan Stanley ist dieser Befund Grund genug, ihr Kursziel für die Aktie noch einmal deut...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Witcher: Netflix verfilmt die beliebten Fantasy-Romane

Netflix hat Dreharbeiten zu einer Serie zu „The Witcher“ begonnen.

Die Fantasy-Romane des Autors Andrzej Sapkowski erfreuen sich bei Fans des Genres großer Beliebtheit. Parallel zu den Büchern sind auch bereits drei große Spiele erschienen. Besonders das neueste, The Witcher 3 Wild Hunt, sorgt für Begeisterung.

Verfilmung exakt nach Vorlage

Netflix will daran gerne mitverdienen und hat beschlossen, eine eigene Serie über den Protagonisten Geralt und seine Gefährten zu drehen.

Der Autor selbst ist über die Pläne erfreut. Netflix werde sich bei den Drehbüchern genau an die Vorlage der Romane halten, wie Kotaku berichtet. Weitere Details zur Serie und ein voraussichtliches Ausstrahlungsdatum gibt es noch nicht.

Netflix Netflix
(3973)
Gratis (universal, 103 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Badoo: Neue Kontakte im großen Dating-Portal knüpfen

Wer auf der Suche nach einer neuen Freundin oder einem neuen Freund ist, der hat es zuweilen nicht einfach. Es gibt die klassische Methode über Disco und Co. und zahlreiche Online-Plattformen. Wir haben uns mal eine der größten angesehen, nämlich Badoo, die unter anderem die beliebteste iOS-Dating-App bereitstellt.

Keine Vorurteile, keine Kompromisse

Badoo klingt zunächst einmal interessant und ist ein Dating-Netzwerk. Ziel ist es, neue Bekanntschaften zu schließen. Das funktioniert wie von sozialen Netzwerken gewohnt – man registriert sich mit einem Profil, beantwortet (oder importiert) ein paar Fragen und der Rest geschieht wie von allein, also fast. Die Plattform legt dabei Wert auf Seriosität und steht für jeden offen. Nischen gibt es zwar innerhalb des Netzwerks für sämtliche Vorlieben, aber nicht generell – nur wegen seinen Interessen muss jedenfalls keiner draußen bleiben.

Seriosität ist wichtig

Fake-Profile lassen sich bei solchen Netzwerk nur schwer vermeiden, aber Badoo gibt sich alle Mühe, das zu tun. Die wichtigsten Funktionen wie das Chatten werden erst mit dem Hochladen eines Profilbildes, auf dem der Nutzer zu sehen ist, freigeschaltet. Man kann sich auch noch weiter „verifizieren“, indem verschiedene andere Profile auf sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder Instagram verbunden werden. Das zeigt nach außen, dass man wirklich derjenige ist, der man vorgibt zu sein, was insgesamt die Qualität möglicher Treffer steigert.

Die Treffer sind dabei in der Tat sehr schnell zu finden. Kein Wunder, handelt es sich bei Badoo um eines der größten Netzwerke dieser Art. 340 Millionen Nutzer sind weltweit bereits registriert. Täglich werden es ca. 400.000 mehr. Jeden Monat sind etwa 60 Millionen Nutzer online und verschicken 350 Millionen Nachrichten am Tag. Es wird also rege gechattet.

Anmeldung ist unkompliziert

Angemeldet ist man schnell. Am schnellsten geht es, wenn man sein Facebook-Profil zum Login nutzt. Alternativ können auch viele andere soziale Netzwerke als Login-Schnittstelle genutzt werden. Aus Facebook können außerdem Profil-Informationen ausgelesen werden, etwa die Interessen, der Wohnort oder das Alter. Das sind Informationen, die man andernfalls händisch eingeben müsste.

Darüber hinaus bietet Badoo eine mobile App für das Smartphone an. Sie ist für iOS, Android und Windows Phone zu haben. Interessanter Fakt am Rande: Badoo ist das beliebteste Dating-Portal auf dem iPhone und auch bei Android weit oben.

Dating ist nur ein Teil

Auch wenn es sich bei Badoo um ein Dating-Portal handelt, so bietet das soziale Netzwerk noch mehr. Man kann sich auch als Freund unterhalten, ohne dass es gleich tiefgründiger wird. Es können Fotos bewertet werden und neue Kontakte via Matches geknüpft werden. Das funktioniert ganz einfach: Gefällt dem Nutzer ein Profilfoto eines anderen und der andere erwidert das ebenfalls mit einem Like, dann ist das ein Match und damit der erste Schritt vor dem Chat. Dass Badoo diesbezüglich noch einen Schritt weiter geht, zeigt sich auch im neuen Slogan: „Bigger than dating“.

Ihr könnt Badoo einfach und unkompliziert ausprobieren, denn das Besondere ist: Die wichtigsten Funktionen stehen schon in der Gratis-Mitgliedschaft zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Smartphone-Benutzer machen sich immer abhängiger

Frau am Strand mit Handy

Viele Besitzer von Smartphones würden auch für Geld oder einen Urlaub nicht länger auf ihr Handy verzichten – immer mehr wollen ständig erreichbar sein. Für die jüngere Generation hat das Handy eine existenzielle Bedeutung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lustiges englisches Alphabet!

So ein Alphabet haben sie noch nicht gesehen! Jeder Buchstabe – ist ein NEUES SPIEL mit verschiedenen Persönlichkeiten. Durch das Lösen von spielerischen Aufgaben LERNT ihr Kind spielerisch wie man ZAHLEN UND BUCHSTABEN SCHREIBT! Ihr Kind wird keine Langeweile haben da es bei jedem Spiel, Unterstützung von verschiedenen lustigen Tieren, spannende Aufgaben und aufregende Preise und Überraschungen hat.

Jeder Buchstabe repräsentiert ein Tier. Dazu muss jedes Tier ein Mini-Spiel spielen bei dem es darum geht seinen Buchstaben zu ZEICHNEN. Zum Beispiel, ein WOLF (Buchstabe „W“) fängt einen Hasen und ein KOALABÄR (Buchstabe „K“) sucht was sich unter den Blättern verbirgt.

Beim nächsten Spiel geht es darum das dazugehörige Tier zu FÜTTERN. Dies ist so spaßig und fröhlich dass das Lernen der Buchstaben wie ein interessantes Spiel abläuft!

Bei diesem Spiel lernt das Kind alle Buchstaben des englisches ALPHABET und alle ZAHLEN.
Alle spiele sind in einer lustigen Weise vertont.

DAS VERRÜCKTE ALPHABET „BUCHSTABENMAMPFER“ – wurde mit der Hilfe von KINDERPSYCHOLOGEN entwickelt. Es ist bekannt dass das Erlernen für Kinder keine Aufgabe sein sollte sonder spielerisch erfolgen muss. Spielerisch kann das Kind die Information viel einfacher und schneller vertiefen und assoziiert das Lernen mit etwas positiven! Dies hilft dem Kind beim Heranwachsen und motiviert den Drang nach Wissen! Wählen sie das richtige Spiel für ihr Kind aus!

Lustiges englisches Alphabet! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer für Athleten: Beats by Dr. Dre zeigt den neuen Powerbeats3 Wireless - Gold Trophy

In Kürze wird Beats by Dr. Dre eine neue Farbvariante der überaus beliebten Powerbeats3 Wireless veröffentlichen. Während die Kopfhörer besonders gut für den Sport geeignet sind, hat sich das Unternehmen entschieden diese nochmals zu überarbeiten und in der neuen Farbkombination Schwarz und Gold den besten Athleten der Welt Tribut zu zollen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2017: Der Google Assistant kommt auch für iOS

Das war schon irgendwie zu erwarten: Neben Microsoft hat nun auch Google seinen eigenen Sprachassistenten Assistant für iOS angekündigt. In Europa ist er aber noch nicht verfügbar.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mikey Jumps: Schwieriges Jump’n’Run bekommt 200 neue Level per Update

Das im App Store nur durchschnittlich bewertete, aber meiner Meinung nach trotzdem empfehlenswerte Mikey Jumps hat heute ein großes Update erhalten.

Mikey Jumps 1

Darf es für euch auch ein bisschen schwerer sein? Dann haben wir gute Nachrichten aus dem App Store: Mikey Jumps (App Store-Link) hat stolze 200 neue Level erhalten. Darin enthalten sind auch neue Spielelemente, unter anderem Portale: Trifft man auch einen Pfeil, wird der Charakter zu einer anderen Position im Level teleportiert, von wo aus die Reise bis zum Ziel dann fortgesetzt wird.

Der Download der Universal-App ist weiterhin kostenlos, die Finanzierung erfolgt über In-App-Käufe. Hier müssen wir ganz ehrlich sagen, dass uns die Vorgänger besser gefallen haben: Bislang waren die Mikey-Spiele echte Premium-Downloads mit einer Option, für einen kleinen Beitrag einen Retro-Modus freizuschalten. Jetzt gibt es In-App-Käufe für zusätzliche Extras und Bonus-Leben.

Mikey Jumps 3

Interessant ist die neue Spielidee. Statt bisher etwas größere Level, ist jetzt kein Level mehr größer als das Display. Dafür werden zehn Level am Stück gespielt, zur Verfügung stehen hier jeweils drei Leben. Schafft man die zehn Level am Stück, geht es mit dem nächsten Abschnitt weiter. Der Ansporn ist es also, die zehn Level mit den vorhandenen Leben zu schaffen – und das klappt meiner Meinung nach ohne zusätzliche Aufgaben sehr gut, denn ein bisschen Herausforderung darf ja durchaus sein.

Ansonsten bleibt bei Mikey Jumps vieles beim Alten und das ist auch gut so. Noch besser: Die Fähigkeiten des kleinen Helden werden in der Neuerscheinung sogar miteinander kombiniert: Mikey springt, Mikey schwingt und Mikey fliegt. Die Steuerung bleibt dabei unverändert einfach: Ein einfacher Fingertipp auf den Bildschirm genügt aus, um eine Aktion auszuführen, da die kleine Spielfigur automatisch in Richtung Ziel läuft.

Wer kein Problem mit den optionalen In-App-Käufen hat und gerne herausfordernde Jump’n’Runs spielt, macht mit dem Download von Mikey Jumps jedenfalls nichts verkehrt. Erste optische Eindrücke rund um das Update gibt es im folgenden Trailer.

WP-Appbox: Mikey Jumps (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Mikey Jumps: Schwieriges Jump’n’Run bekommt 200 neue Level per Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuki mit Update: Neues Smart Action Center & verbesserter Auto Unlock

Per Update haben die Nuki-Macher neue Features eingeführt und alte verbessert.

nuki smart action

Das smarte Türschloss Nuki arbeitet bei mir täglich, um mir die Tür zu öffnen und die Tür abzuschließen. Dennoch nehme ich stets einen Schlüssel mit, denn ich muss zuvor die Haustür im Mietshaus manuell öffnen. Die Nuki-App (App Store-Link) für iPhone und iPad hat jetzt ein praktisches Update erhalten und liefert neue und verbesserte Funktionen aus.

Mit der Auto Unlock-Funktion könnt ihr anhand eures Standorts den Schließvorgang automatisch aktivieren. Wenn ihr vor der Tür steht, müsst ihr nichts tun und das Schloss arbeitet automatisch. Bisher hat es sich hier um eine Beta-Funktion gehalten, die ab sofort den Beta-Status verlässt und bei neu hinzugefügten Smart Locks standardmäßig aktiviert ist.

WP-Appbox: Nuki Smart Lock - Mach dein iPhone zum Schlüssel (Kostenlos, App Store) →

nuki tuer

Mit Version 1.5.0 der Nuki-App gibt es ein brandneues Smart Action Center, welches den neuen Auto Unlock enthält und zudem Smart Notifications und Smart Warnings beinhaltet. Wie der Auto Unlock genau funktioniert, könnt ihr übrigens hier nachlesen. Die neuen Smart Notifications erleichtern ebenfalls den Schließvorgang. Die App schickt eine Push-Mitteilung auf das iPhone, über die man die Tür blitzschnell öffnen kann, ohne die App öffnen zu müssen. Die Smart Warnings benachrichtigen euch, falls ihr euch vom Smart Lock entfernt, die Tür aber noch nicht abgeschlossen ist. Mit einem Klick kann man diesen Vorgang einleiten.

Nach unserer intensiven Arbeit am Nuki Smart Action Center werden wir uns noch lange nicht ausruhen. Rastlos arbeiten wir stetig daran weiter, dir das bestmögliche, schlüsselfreie Smart Home-Erlebnis zu bieten. Obwohl der Auto Unlock ab sofort nicht mehr im Beta-Stadium ist, werden wir ihn trotzdem weiterhin so gut es geht optimieren und an die neuesten technischen Gegebenheiten anpassen.

Das Nuki Smart Lock kostet 229 Euro, das Kombi-Paket aus Schloss und Bridge 299 Euro. Der Nuki Fob schlägt mit 39 Euro zu Buche, die Bridge kostet einzeln 99 Euro. Gerne verweise ich noch einmal auf meinen ausführlichen Testbericht sowie auf das Langzeitfazit mit Bridge-Einsatz.

Angebot
Nuki Combo (Smart Lock und Bridge) -...

Nuki Home Solutions - Elektronik

299,00 EUR - 50,00 EUR 249,00 EUR
Nuki Smart Lock - Elektronisches Bluetooth...

Nuki Home Solutions - Elektronik

229,00 EUR
Nuki Bridge - Automatischer Türöffner mit...

Nuki Home Solutions - Elektronik

99,00 EUR
Nuki Fob - Bluetooth Türöffner - Smart Home

Nuki Home Solutions - Elektronik

39,00 EUR

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Nuki mit Update: Neues Smart Action Center & verbesserter Auto Unlock erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K Video Downloader: Ultra HD Videos von YouTube und Co gratis herunterladen

Das erste YouTube-Video wurde am 23. August 2005 hochgeladen. „Me at the Zoo“ zeigt Mitgründer Jawed Karim im Zoo von San Diego. Das Videoportal hat es seitdem weit gebracht, mittlerweile wird jede Minute etwa 300 Stunden neues Videomaterial hochgeladen. Doch eine Funktion suchen wir immer noch vergebens.

Wie schön wäre es, wenn man seine favorisierten Videos einfach herunterladen könnte und dann auch unterwegs, ohne das teure mobile Datenvolumen zu verschwenden, anschauen könnte. Mit dem kostenlosen Programm 4K Video Downloader haben wir eine komfortable Lösung gefunden, welche diese Funktion ermöglicht. Was der kleine Helfer mit großem Nutzen zu bieten hat, zeigen wir euch heute in unserem Test.

Downloadfunktion für Video-Portale

Der 4K Video Downloader unterstützt den Download von Medien von verschiedenen Videoportalen, wie YouTube (z.B. Playlisten), Facebook, Dailymotion oder Vimeo. Dabei versteht sich der Downloadhelfer auch mit Videos, die mit einer Auflösung von bis zu 4K bereitgestellt werden. Für 3D-Fans beherrscht der 4K Video Downloader auch das 3D-Format und 360 Grad Videos, die nach dem Download beispielsweise mit dem VLC Media Player abgespielt werden können. Videos können in den Formaten MP4, MKV, M4A, MP3, FLV und 3G exportiert werden.

Möglichkeiten

Mit der Einigung zwischen der GEMA und YouTube eröffnete sich dem geneigten Musikliebhaber eine gänzlich neue Welt auf dem Videoportal. Wer seit Ende letzten Jahres nach seinen Lieblingsmusiker sucht, wird mit vielen neuen Videos belohnt, die vorher in Deutschland noch gesperrt waren.

Mit dem 4K Video Downloader können diese vielen neuen Clips problemlos lokal gespeichert werden. Besonders praktisch ist hierbei die Playlist-Funktion. Der Downloader erkennt, wenn das Video aus einer Playlist stammt und bietet den Download der gesamten Liste an. Doch nicht nur Videos können gespeichert werde, wer nur auf Musik wert liegt, kann auch nur die Audio-Spur aus dem Video extrahieren.

Ansonsten bieten die Videoportale noch viele weitere sehenswerte Videos, mit denen man sich zum Beispiel eine Zugfahrt verkürzen kann. Dokumentationen, Reiseführer und exklusive Shows sind nur einige gute Unterhaltungsmöglichkeiten. YouTube plant in Zukunft sogar große Eigenproduktionen mit Stars.

Neben YouTube unterstützt die Freeware auch weitere Plattformen, wie Vimeo, SoundCloud, Flickr, Facebook und DailyMotion.

Ablauf

Der Download der Videos gestaltet sich sehr einfach, ihr benötigt lediglich die URL des jeweiligen Videos. Diese kopiert ihr am besten in die Zwischenablage, um sie dann im Programm mit dem grünen Plus-Symbol einzufügen. Nun wählt ihr noch die gewünschte Qualität und das Zielverzeichnis aus. Der Download startet anschließend automatisch. Alternativ können auch Voreinstellungen definiert werden, die dann im „Intelligenten Modus“ in Zukunft schneller ans Ziel führen.

Besonders praktisch ist die YouTube-Abonnenten Funktion, welche eure Abos direkt in dem Programm anzeigt und bei Bedarf automatisch speichert. Hierfür genügt wieder die URL eines Videos. Im 4K Video Downloader klickt ihr dann auf „Subscriptions“. Nun könnt ihr im neuen Fenster auf das Plus-Symbol klicken und die Qualität einstellen. Ab jetzt werden alle neuen Videos des zugehörigen YouTube-Kanals automatisch heruntergeladen.

Fazit

Der Download von Videos gelingt mit dem 4K Video Downloader ohne Probleme. Dank Automatik- und Abo-Funktionen füllt sich euer Video-Archiv geradezu von alleine und die Möglichkeit 4K und 3D-Videos zu speichern rundet das Programm ab.

Der 4K Video Downloader ist ab OSX 10.9 für den Mac erhältlich. Weiterhin wird eine Version für Windows und Linux angeboten. Die kostenlose Freeware könnt ihr euch direkt bei dem Entwickler herunterladen. Es sind keine Toolbars, Adware oder andere ungebetene Gäste enthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Tipp: Drei neue Interviews mit Tim Cook über Accessibility

Tim Cook hat sich Zeit für Fragen zum Thema Bedienungshilfen genommen.

Der Apple-CEO hat dafür drei YouTuber auf den Apple Campus eingeladen. Anlass war der Global Accessibility Awareness Day (GAAD), also ein Tag, der auf die Notwendigkeit von Bedienungshilfen aufmerksam macht, die Menschen mit Behinderung Technologien zugänglicher machen.

Damit setzt Cook ein weiteres Zeichen nach der gestrigen Veröffentlichung von Apples siebenteiliger Mini-Serie „Designed for everyone“, welche von Apple-Usern erzählt, die trotz Behinderung über ihren Mac, ihr iPhone, iPad oder ihre Watch an der Welt teilhaben können.

Neben Fragen an die YouTuber zu den Apple-Produkten die sie selbst nutzen, stand die generelle Motivation seitens Apple im Vordergrund, sich überhaupt für Bedienungshilfen zu engagieren. Insbesondere im letzten Interview mit der tauben Rikki Poynter, die sich für die Untertitelung von Videos im Netz einsetzt, wurde dieses Thema fokussiert.

Cook: Accessibility ist ein zentrales Bedürfnis bei Apple

Cook sagte dazu, dass Accessibility seit jeher ein zentrales Bedürfnis von Apple gewesen sei. Ungeachtet der wirtschaftlichen Kosten, so Cook, wolle Apple die Kreativ-Tools der Firma für jedermann bereitstellen, ganz gleich ob mit oder ohne Behinderung.

Ähnliche Aussagen trifft der CEO von Apple auch in den anderen beiden Videos. Hier könnt Ihr sie alle in voller Länge sehen:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Mockup-Photos sollen endgültiges Design zeigen

21362-24307-bgr-iphone-8-mockup-3-l

Was wir hier sehen, ist laut Angaben von BGR, das finale Design des kommenden iPhone 8. Wie schon öfters vermutet, könnte Apple eine Dual-Kamera verbauen, die aber vertikal angeordnet ist. Zudem besteht die Rückseite ebenfalls aus Glas, was das kabellose Laden ermöglichen soll. Immer wieder war auch von Touch ID auf Rückseite die Rede. Diese Idee wurde aber offenbar verworfen.

21362-24310-bgr-iphone-8-mockup-2-l

Eingefasst ist das vermeintliche iPhone 8 von einem Metallrahmen. Natürlich ist auf der Unterseite, wie beim iPhone 7, kein Kopfhöreranschluss mehr zu finden. Im letzten Foto unterhalb wird die Vorderseite gezeigt, welche über ein Edge-to-Edge-Display verfügen soll. Dies soll ermöglichen, dass die Displaygröße bei gleichen Dimensionen beim iPhone 8 von 4,7 auf 5-Zoll und beim iPhone 8 Plus von 5,5 auf 5,8-Zoll steigt. Homebutton gibt es keinen mehr – dieser wird aller Voraussicht nach zusammen mit Touch ID in das Display integriert werden.

21362-24306-bgr-iphone-8-mockup-1-lWas sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Fotos zeigen angebliches „iPhone 8“-Modell

Iphone 8 KameraNachdem wir von dem, was wir als „iPhone 8“ erwarten, schon diverse Skizzen und Renderings gesehen haben, vermitteln nun weitere Fotos einen handfesten Eindruck davon, was Apple angeblich im Herbst als Sonderedition des iPhone vorstellt. Bild: Benjamin Geskin Die unten eingebetteten, von der US-Webseite BGR veröffentlichten Bilder zeigen eine Attrappe, die angeblich das von Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 9,7″ mit 32GB Speicher, WiFi und 4G für 599 Euro im Angebot

Einen absoluten Knallerpreis für das 9,7″ iPad Pro gibt es heute bei eBay.

iPAd Pro 97

Bei eBay verkauft der mir bisher nicht bekannte Verkäufer hayat-exclusive (100 Prozent positive Bewertungen) das 9,7″ große iPad Pro mit 32 GB Speicher, Wifi und Cellular für nur 599 Euro. Der nächste Preis im Preisvergleich liegt bei 699 Euro, die gleiche Variante kostet bei Apple 829 Euro. Es handelt sich um Neuware in der Originalverpackung.

  • 9,7″ iPad Pro mit 32GB, WiFi und 4G in Spacegrau für 599 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 699 Euro

Zum iPad Pro müssen wir an dieser Stelle wohl nicht mehr viel sagen. Dank des Displays mit der True-Tone-Technologie ist es das bisher beste iPad, das Apple jemals auf den Markt gebracht hat. Über den Smart Connector lässt sich praktisches Zubehör anschließen, wie etwa das Apple Smart Keyboard oder die Logi Base Dockingstation. Nicht zu vergessen der im November 2015 veröffentlichte Apple Pencil, der natürlich auch mit dem kleinen iPad Pro kompatibel ist.

Gerade Besitzer eines älteren iPads ohne Lightning-Stecker, aber auch Besitzer des iPad 4 oder des ersten iPad Air dürfen sich beim iPad Pro über einen ordentlichen Performance-Schub freuen. Die 32GB-Variante bietet natürlich nicht ganz so viel Speicherplatz, wer allerdings viele Cloud-Dienste einsetzt und mit dem Speicher haushaltet, sollte keine großen Probleme bekommen.

Der Artikel iPad Pro 9,7″ mit 32GB Speicher, WiFi und 4G für 599 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mind the Gap – Spielend Englisch lernen!

Mind the Gap ist ein Word-Game bei dem man nebenbei sein Englisch verbessern kann und gleichzeitig eine ganze Menge Spannendes über die Welt erfährt. In einer Auswahl von mehr als 500 handverlesenen Texten, müssen Teile von Wörtern aufgefüllt werden. Das kann oftmals eine ziemliche Knobelei werden und klappt meist nur, wenn man es schafft, den Sinn der Sätze zu erraten. Ein spannender Zeitvertreib mit Spaß-Garantie. 

Man nehme einen interessanten Text und lösche Wortfragmente. Ziel bei Mind the Gap ist es, die fehlenden Wortbruchstücke zu rekonstruieren und so den ursprünglichen Sinn des Textes wiederherzustellen. Das klingt einfach? Ist es aber nicht!

In über 500 Texten werden interessante Fakten über Leben, Gesellschaft und Kultur gleichzeitig mit tieferem Sprachverständnis vermittelt.

Mind the Gap ermöglicht dadurch einen kontextorientierten und somit natürlichen Zugang zur Weltsprache Englisch. Während man löst, prägen sich mehr und mehr typische Sprachmuster ein. Aller Anfang ist schwer, aber mit der Zeit und etwas Training wird es immer leichter, die passenden Wörter zu finden. 

Viele Sprachtests haben eine ganz ähnliche Form wie die Spiele in Mind the Gap, sodass man es auch zur Prüfungsvorbereitung verwenden kann.

Mind the Gap bietet zudem einen Arcade Modus, bei dem es darum geht, beschädigte Redewendungen und Sprichwörter unter Zeitdruck zu vervollständigen. Hier sind Schnelligkeit, Multitasking und Sprachgeschick gefragt!

Mind the Gap bietet viele Optionen:

VIELE TEXTE: 15 Themenbereiche mit über 500 Texten
TIPPS: Integrierte Tipps und Belohnungen
KORREKTURMODUS: Verbesserung deiner Ergebnisse und Lösungen
WÖRTERBUCH: unbekannte Wörter im Wörterbuch nachschlagen
PRÄPOSITIONS MODUS – Präpositionen als Lücken (nur für iPad)
AE vs BE: Wahlmöglichkeit zwischen American und British English
ERFOLGSSTATISTIKEN: individuelle Statistiken über bisherige Fortschritte
ARCADE MODUS: Sprichwörter und Redewendungen unter Zeitdruck lösen
POWER UPGRADE: unbegrenzte Tipps, Zugang zum Arcade Modus und personalisierte Layouts

Mind the Gap – Spielend Englisch lernen! (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-CEO Cook spricht mit YouTubern über Bedienungshilfen

Shortnews: Einen Tag vor dem Global Accessibility Awareness Day und einen Tag nachdem Apple der Community seine Spots zu den Bedienungshilfen seiner Geräte gezeigt hat, geht Tim Cook bei diesem Thema weiter in die Offensive.

Der Apple-Chef hat drei Youtuber nach Cupertino zu einem Gespräch eingeladen. Darunter: der blinde Filmemacher James Rath, Rikki Poynter und Tatiana Lee, die mit einer Neuralrohrfehlbildung geboren ist. Mit allem drei YouTubern führte Cook ein Gespräch darüber, wie die Bedienungshilfen ihnen im Alltag helfen.

Die Videos lassen sich jeweils in den YouTube-Channels der Personen einsehen:

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Am treffendsten formuliert Cook die Bedeutung der Bedienungshilfen im Gespräch mit Poynter:

Apple is founded on giving people power to create things, to do things that they couldn’t do without those tools. And we’ve always viewed accessibility as a human right. And so just like human rights are for everyone, we want our products to be accessible for everyone. And so it’s a basic core value of Apple. We don’t make products for a particular group of people. We make products for everybody.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart-Home-Woche bei Amazon: Heute zum Thema Licht

In dieser Woche läuft bei Amazon die Smart-Home-Woche, in deren Rahmen an jedem Tag verschiedene Produkte aus diesem Bereich gesondert vorgestellt und bei dieser Gelegenheit auch gleich noch reduziert angeboten werden. Am heutigen Tag steht dabei alles unter dem Motto "Licht". Egal, ob smarte Beleuchtung, intelligente Heizungssteuerung oder auch Heimüberwachung: Auf der Übersichtsseite dürfte für jeden etwas dabei sein. Im Anschluss eine Auswahl der von mir empfohlenen Produkte aus der Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mockup soll angeblich das finale Design des iPhone 8 zeigen

Schon längere Zeit hatte man nicht mehr viel vom Boy Genius Report gehört. In den vergangenen Tagen sind die Kollegen jedoch wieder auffällig aktiv und liefern jede Menge Gerüchte zum iPhone 8. So auch aktuell wieder, als sie in der verganenen Nacht Fotos eines Mockups veröffentlichten, welches angeblich das finale Design des Jubiläums-iPhone zeigen soll. Zu sehen sind darauf eigentlich alle Details, die sich in den vergangenen Wochen in der Gerüchteküche verfestigt haben, wie etwa die vertikal angeordnete Dual Lens Kamera auf der Rück- und der fehlende Homebuuton auf der Vorderseite. Auf dieser soll dann auch wie erwartet sogenanntes "2.5D"-Glas zum Einsatz kommen, welches an den Seiten leicht gekrümmt ist. Der in der Mitte befindliche Edelstahlrahmen ist ebenfalls abgerundet, so dass sich eine quasi nahtlose Form ergibt.

Wenig Überraschungen gibt es indes auf der Unterseite zu sehen, die mit ihrem Lightning-Anschluss und den Lautsprecherlöchern stark an die des iPhone 7 erinnert.

Auch auf der Rückseite findt man das abgerundete Glas, in dem sich auf den Bildern keine explizite Aussparung für einen Touch ID Sensor befindet. Gerüchtehalber soll Apple den Sensor in das Display des iPhone verbauen, hatte hierbei zuletzt aber angeblich jede Menge Schwierigkeiten mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Old Man’s Journey“, „Beholder“, „Terminator Genisys: Future War“ uvm.

Nachdem in dieser Woche bereits iOS-Spiele wie der Online-Shooter Guns of Boom (AppStore) und das Skateboard-Duell Stickman Skate Battle (AppStore) im AppStore erschienen sind, sind in den vergangenen Stunden noch viele weitere neue iOS-Games gefolgt. Wie gewohnt geben wir euch am Morgen des heutigen Spiele-Donnerstags einen Überblick über alle neue Spiele für iPhone und iPad.

-i24827-Old Man’s Journey (AppStore) ist ein tolles Rätselabenteuer über das Leben eines alten Mannes. Der Premium-Download kostet 5,49€. Unsere Spiele-Vorstellung folgt in Kürze.-gki24827-

-i25044-Eine weiteres Premium-Game ist Beholder (AppStore). In der 5,49€ teuren Universal-App für iPhone und iPad schlüpft ihr in die Rolle eines Vermieters in einem totalitären Staat. Spioniert ihr eure Mieter aus oder lehnt ihr euch gegen den Staat auf?-gki25044-

-i25075-Ein weiteres F2P-Strategie-MMO, diesmal aber mit niemand geringerem als dem Terminator in der Hauptrolle: Terminator Genisys: Future War (AppStore) könnt ihr kostenlos auf euer iPhone und iPad laden.-gki25075-

-i25063-No Stick Shooter (AppStore) ist eine Neuinterpretation der klassischen Retro-Arcade-Shooter. Die Universal-App bietet 30 Level actionreiches Gameplay und kostet 2,29€.-gki25063-

-i25058-Ebenfalls actionreich geht es in Kill ‘em All (AppStore) zu. Dieses Arcade-Game für bis zu 8 Spieler kostet ebenfalls 2,29€.-gki25058-

-i25060-Lost Frequency (AppStore) ist ein neues Text-Adventure im Lifeline-Stil, das ihr für 2,29€ auf euer iPhone oder iPad laden könnt.-gki25060-

-i25045-Color Palette : Dreamers (AppStore) ist das erste Kapitel von PiPis Abenteuer. Das Puzzle mit mehr als 200 Leveln kostet 1,09€.-gki25045-

-i25054-Mit Vollgas über Stock und Stein geht es in Hill Dirt Master 3 (AppStore). Der Gratis-Download beinhaltet keine In-App-Käufe, sondern nur Werbeideos für Kisten.-gki25054-

-i25048-Um das gekonnte Nachzeichnen von Doodles geht es in Ditto Doodle (AppStore). 1.000 Level erwarten euch in dem Gratis-Download für iPhone und iPad.-gki25048-

-i25071-r3nn0R (AppStore) ist ein 2D-Action-Plattformer für iOS, den ihr kostenlos auf euer iPhone und iPad laden könnt.-gki25071-

-i25051-EverClicker (AppStore) ist ein neues Idle-RPG für iOS als Gratis-Download.-gki25051-

-i25040-Finger-Fitness bietet euch #tapgym (AppStore) von Fuzzy Logic. Gratis-Download.-gki25040-

-i25077-XX : Shuriken Evolution (AppStore) ist ein neues Kampfspiel mit einfacher Steuerung, das ihr kostenlos auf iPhone und iPad laden könnt.-gki25077-

-i25049-Mit einem kleinen Mädchen durch ein großes Abenteuer geht es im Gratis-Download Doona (AppStore).-gki25049-

-i25057-Ab aufs Trampolin geht es in Jump With Me (AppStore). Springen und Münzen sammeln ist die Devise in der kostenlose Universal-App.-gki25057-

-i25059-Legend Of Maktar (AppStore) ist ein neues Strategie-RPG, das es seit kurzem kostenlos im AppStore gibt.-gki25059-

-i25056-Wer auf der Suche nach einem neuen Match-3-Puzzle ist, wird beim Gratis-Download Juicy Blast : Match 3 Puzzle (AppStore) fündig.-gki25056-

-i25062-Milton Cumberdale (AppStore) ist ein kleiner Plattformer, in dem ihr Milton besser nicht in Wände rennen lasst. Kostenloser Download für iPhone und iPad.-gki25062-

Weitere neue iOS Spiele

-i25043-
-i25073-
-i25064-
-i25078-
-i25076-
-i25061-
-i25052-
-i25066-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Old Man’s Journey“, „Beholder“, „Terminator Genisys: Future War“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht»

Zum heutigen globalen Sensibilisierungstag für Barrierefreiheit hat Apple-CEO Tim Cook drei Accessibility-Verfechter und -Blogger zu einem Café und Gespräch auf den Apple-Campus eingeladen. Die YouTuber sprachen mit Cook darüber, wie Apples Technologien ihr Leben beeinflussen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herstellungskosten: So spart Apple am iPhone

Was kosten eigentlich die Top-Smartphones in der Herstellung?


Heise Online und Statista haben dafür eine Vergleichsgrafik mit vielen interessanten Daten erstellt. Wichtigstes Ergebnis: Im Vergleich zum Samsung Galaxy S8 und zum Google Pixel XL ist das iPhone 7 in der Herstellung am günstigsten. Hier zahlt sich aus, dass es sich Apple leisten kann, auf die allerneueste und damit auch teuerste Technik zu verzichten.

Ein gebogener Bildschirm wie am Galaxy S8 (85 Dollar Herstellungskosten) ist doppelt so teuer zu produzieren wie das konventionelle Display des iPhone 7 für 43 Dollar. Auch Apples enorm hohe Einkaufsmengen sowie der prestigeträchtige Status als Apple-Zulieferer – und damit günstige Einkaufspreise – dürften sich lohnen.

Im Laden sind das iPhone 7 und das Pixel XL ab 759 Euro zu haben, das Galaxy ab 799 Euro. Bei der Herstellung sieht es ganz anders aus, wie die Aufstellung zeigt. Apple muss in fast allen Bereichen weniger aufwenden als die Konkurrenz. WLAN und Bluetooth sind der einzige (und vom Finanzaufwand relativ unbedeutende) Sektor, in dem Apple die höchsten Kosten der drei Konkurrenten hat.

Herstellungspreis fürs iPhone 7 sind 202,90 Euro

Am Ende lässt sich das iPhone 7 in seiner günstigsten Variante für 224,80 Dollar herstellen, das Pixel XL für 285,80 Dollar und das Galaxy S8 für 307,50 Dollar – bei Millionen von produzierten Geräten ein gewaltiger Unterschied.

Die Differenz zwischen den umgerechnet 202,90 Euro für die Produktion des iPhone 7 und dem Verkaufspreis von 759 Euro wirkt natürlich gewaltig – schrumpft aber enorm, wenn man bedenkt, dass Apple davon Entwicklung, Marketing, Vertrieb, Personal und alle weiteren Kosten bestreiten muss. Ein wahrer Goldesel ist das iPhone für Apple aber natürlich dennoch.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware auf dem Mac: Längst kein Anfängerproblem mehr

Panic AppsDas Entwicklerstudio Panic ist für Mac-Anwendungen wie Transmit, Coda oder Firewatch bekannt. Wie die Entwickler nun mitteilen, wurden sie Opfer einer eines Malware-Angriffs, in dessen Folge ein Teil des normalerweise streng gehüteten Sourcecodes ihrer Programme in die Hände der Angreifer gefallen ist. Direkte Auswirkungen auf Panic-Kunden sind unwahrscheinlich, die Geschichte ist allerdings eine Erwähnung wert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads zur WWDC?

iPad 9,7" 2017 (alle Farben) - macrumors.com

Einen sehr wagen Hinweis auf neue iPad-Modelle geben die jüngsten Betas von iOS 10.3.3. Diese enthalten neue Hintergrundbilder, die auf künftige Modelle hindeuten könnten. Wird Apple bald neue iPads bringen? Kürzlich erst gab es Gerüchte, Apple könnte das iPad Mini abkündigen, MacNotes berichtete. Vor wenigen Wochen deuteten Logfiles auf diversen US-Servern auf neue iPads hin, (...). Weiterlesen!

The post Neue iPads zur WWDC? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Sonos Play:1 Speaker im Sonos Mega-Spar-Bundle beim MediaMarkt stark reduziert

Wenn es um Multiroom-Lautsprecher geht, kommt man um Sonos nicht herum. Diese lassen sich in das heimische WLAN einbinden und greifen hierüber direkt auf das Internet und dort von Apple Music bis Spotify auf die verschiedensten Musik-Streamingdienste zu. Dabei können die Speaker die Musik in sämtlichen Räumen synchron wiedergeben oder in unterschiedlichen Räumen auch unterschiedliche Quellen für die Wiedergabe anzapfen. Selbstverständlich lassen sie sich auch direkt aus der heimischen Mediathek mit Songs versorgen. Die Soundqualität der Speaker ist dabei auf beeindruckend hohem Niveau und die verschiedenen Baureihen sprechen auch unterschiedlich große Geldbörsen an.

Wer aufgrund des verhältnismäßig hohen Preises bislang vor dem Einstieg in die Welt der Multiroom-Speaker zurückgeschreckt ist, findet aktuell beim MediaMarkt ein interessantes Einstiegsangebot. Dort lassen sich derzeit nämlich zwei Sonos Play:1 zum Preis von zusammen nur € 391,- erwerben und damit um € 67,- günstiger als wenn man die beiden Geräte zum regulären Einzelpreis von jeweils € 229,- kaufen würde. Der folgende Link führt direkt auf die Angebotsseite beim MediaMarkt: Sonos Mega-Spar-Bundle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Manager Pro 5: Eine gut ausgestattete Alternative zu Apples hauseigener Fotobibliothek

Viele iOS-Nutzer werden bei der Organisation ihrer Fotos und Alben wohl auf Apples integrierte Lösung setzen. Dass es auch anders geht, beweist der Photo Manager Pro 5.

Photo Manager Pro 5

Kürzlich erreichte uns eine Nachricht des appgefahren-Nutzers Karsten, der den eingestellten Update-Support für seine vielgenutzte Foto-App PicStory bedauerte und nach entsprechendem Ersatz sucht. „Kennt ihr gute Alternativen? Also Apps zum Organisieren eigener Bilderalben, am besten mit Dropbox-Anbindung“, so die Bedingungen von User Karsten.

In der Tat gibt es mit Photo Manager Pro 5 (App Store-Link) eine gute Alternative zu Apples eigener Foto-App. Die 3,49 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad verlangt vom User neben iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät auch mindestens 43 MB an freiem Speicherplatz. Einziges kleines Manko: Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden.

„Photo Manager Pro 5 bietet eine Komplettlösung für deine Fotos und Videos“, so die Aussage der Entwickler von Skyjos in der App Store-Beschreibung. „Organisiere deine Fotos, Videos und RAW