Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.460 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wetter
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Drama
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Liebesgeschichten
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Axwell Λ Ingrosso
2.
LINKIN PARK
3.
Imagine Dragons
4.
Luis Fonsi
5.
Ofenbach
6.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
7.
David Guetta
8.
Calvin Harris
9.
LINKIN PARK
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
Michael Jackson
9.
Verschiedene Interpreten
10.
LINKIN PARK

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Eva Almstädt
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Jean-Luc Bannalec
7.
Alexander von Schönburg
8.
Sebastian Fitzek
9.
Joy Fielding
10.
Eva Almstädt
Stand: 02:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

296 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. Mai 2017

In eigener Sache: Update bei der Apfeltalk App

[​IMG]

Neben der Möglichkeit das Angebot von Apfeltalk mithilfe des Browsers zu erreichen bieten wir, unter iOS, auch eine praktische App an. Heute Morgen passierte unser Update die Appstore Prüfung seitens Apple und wird jetzt zum Download im offiziellen Store angeboten.

Im Vordergrund der Aktualisierung stehen Fehlerkorrekturen. Folgende Fehler konnten behoben werden:
  • Forum CDN...

In eigener Sache: Update bei der Apfeltalk App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Quartalskonferenz - Fakten und Daten

Die Zahlen für das erste Jahresquartal 2017, Apples zweitem Finanzquartal 2017, sind nun bekannt. Apple konnte ein gutes Ergebnis verzeichnen und erzielte einen Gewinn in Höhe von 11,0 Milliarden Dollar - die Mac-Verkäufe stiegen, die iPhone-Verkäufe blieben etwa innerhalb der Erwartungen, nur beim iPad musste Apple erneut einen starken Rückgang verzeichnen. Wie immer zur Bekanntgabe der Quart...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Quartalszahlen für Q2 2017 bekannt – und sie sehen gut aus

Apple Aktie Split

Apple hat heute wie angekündigt die Quartalszahlen für das zweite Fiskalquartal 2017 bekanntgegeben. Demnach ist alles im grünen Bereich, im jährlichen Wachstum gibt es ebenfalls Positives zu vermelden. Selbst die iPhones haben sich hervorragend verkauft. Des Weiteren macht Apple deutlich, dass die Dienstleistungen „das nächste große Ding“ sind.

Zahlen können sich sehen lassen

Die Quartalszahlen geben eine klare Richtung vor und die zeigt nach oben. Im ersten Kalenderquartal 2017 hat das Unternehmen 52,9 Milliarden Dollar erwirtschaftet bei einem Gewinn von 11 Milliarden Dollar. Daraus ergibt sich eine Gewinnmarge von 38,9 Prozent, was etwas tiefer als im Vorjahr liegt. Dennoch kann sich Apple fast durchweg über ein Plus freuen, verglichen mit dem Vorjahr.

Die Verkaufszahlen bescheinigen 50,8 Millionen verkaufte iPhones, 4,2 Millionen Macs und 8,92 Millionen iPads. Die iPhones sind dabei leicht rückläufig, konnten gleichzeitig aber mehr Umsatz generieren – mit anderen Worten: Wenn in den vergangenen drei Monaten ein iPhone gekauft wurde, war es teurer als im letzten Jahr. Die Macs konnten etwas zulegen und beim iPad ist der Abwärtstrend wohl nicht mehr aufzuhalten.

Für Aktionäre dürfte noch interessant sein, dass Apple die Dividende erhöht. Am 18. Mai gibt es für jeden, der am 15. Mai eine Apple-Aktie hielt, 63 Cent – zuletzt waren es 57 Cent. Darüber hinaus hat Apple angekündigt, abermals das Aktien-Rückkaufprogramm aufstocken zu wollen – 50 Milliarden zusätzliche Dollar sollen dafür bis Ende März 2019 eingeplant werden – womit das Unternehmen 300 Milliarden Dollar in Summe dafür investiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Geschäftszahlen: Analysen und Grafiken zum Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit 2000

Wie entwickelte sich der Umsatz, der Gewinn und die Verkaufszahlen von Apple seit dem Jahr 2000? macprime.ch hat Apples Geschäftszahlen der vergangenen 16 Jahre zusammengetragen und stellt sie auf dieser Seite interaktiv dar. Dazu jeweils eine Analyse der Zahlen.

Aktueller Stand der Apple-Zahlen: Q2 2017 / FY 2016
Letztes Update: 02.05.2017

Bekanntgabe nächste Geschäftszahlen (Q3 2017): ~24. August 2017

Inhaltsverzeichnis

Über diesen Wissensartikel

Die Grafiken und Erläuterungen in diesem Artikel werden laufend durch neue Geschäftszahlen von Apple aktualisiert.

Bemerkungen zu den Angaben

    Bei den Quartalen und Jahren handelt es sich um Fiskalquartale und -jahre. Apples Zeiträume dauern jeweils bei «Q1» von ca. Oktober bis Dezember, bei «Q2» von ca. Januar bis März, bei «Q3» von ca. April bis Juni und bei «Q4» von Juli bis September. Apples Fiskaljahr dauert jeweils vom 1. Oktober bis zum 31. September des nächsten Jahres. Apple gibt die Geschäftszahlen jeweils ca. 3 Wochen nach Quartalsende bekannt Die Region «Restliches Asien/Pazifik» beinhaltet bis Q4 2008 auch das Tochterunternehmen FileMaker und bis Q1 2012 auch die danach separat aufgelistete Region «Grosschina». Die Geschäftszahlen der Retail-Stores («Retail») und die Zahlen des iPod («iPod») werden von Apple seit Q1 2015 nicht mehr einzeln ausgewiesen. Zur Region «Amerika» gehören alle drei Amerikas: Nord-, Mittel- und Südamerika. Zur Region «Grosschina» gehört die Volksrepublik China, die beiden chinesischen Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau, sowie die Republik China (Taiwan) und Singapur. Zur Region «Restliches Asien/Pazifik» umfasst alle asiatischen Gebiete inkl. Pazifik ohne Grosschina und Japan. Die Produkte-Art «Dienste» beinhaltet alle iTunes Stores, die verschiedenen App Stores, iCloud und Apple Music, aber auch die Garantieverlängerung AppleCare, der Bezahldienst Apple Pay und Lizenz-Einnahmen. Die Produkte-Art «Andere Produkte» beinhaltet z.B. die «Apple TV»-Settop-Box, Displays, Beats-Produkte, von Apple herausgebrachtes Zubehör und bis Q3 2002 und ab Q1 2015 auch den Musikplayere iPod sowie ab Q3 2015 auch die Apple Watch.

Interaktive Grafiken

Die in diesem Artikel eingebetteten Grafiken sind interaktiv. Die angezeigten Daten können von Hand ausgewählt werden.

    Wird mit dem Cursor (Maus/Trackpad) oder Finger (Touch) über die Grafik gefahren, erscheinen die Werte zu den jeweiligen Anzeigen. Bei den Flächen-Grafiken kann der in der Zeitleiste angezeigte Bereich angepasst werden — dies entweder durch die Bereichs-Auswahl oberhalb der Grafik, oder durch Auswählen des gewünschten Bereiches direkt auf der Grafik mit dem Cursor/Finger. Weiter gibt es bei den Quartals-Grafiken einen «Q1»-, «Q2»-, «Q3»- und «Q4»-Filter, über welchen die jeweiligen Fiskalquartale über alle Jahre hinweg verglichen werden können. Bei den Kreis-Grafiken können die einzelnen Teilwerte durch Anklicken/Antippen aus dem Kreis hervorgehoben werden. Die in der Legende aufgelisteten Kategorien (z.B. «iPod» oder «Europa») können nach belieben de- oder aktiviert und somit aus- oder eingeblendet werden. Statt alle Angaben auf einer Grafik gesammelt, können so die einzelnen Kategorien wie Produkte und Regionen auch separat angezeigt werden. In einigen Grafiken werden vertikale Linien (rot) dazu benutzt, spezielle Ereignisse in den chronologischen Kontext zu bringen. Dargestellt wird der Verkaufsstart des iPod am 10. November 2001, die Markteinführung des iPhone am 29. Juni 2007 und der erste Verkaufstag des iPad am 03. April 2010 sowie der Verkaufsstart der Apple Watch am 24. April 2015 (alles USA).

Versionsgeschichte dieses Artikels

    22.01.2014 Erste Publizierung 21.04.2014 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2014 18.07.2014 Aktualisierung mit Zahlen von Q3 2014 17.10.2014 Aktualisierung mit Zahlen von Q4 2014 & Fiskaljahr 2014 23.01.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q1 2015 26.04.2015 Aufgliederung in Artikel-Serie 27.04.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2015 21.07.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q3 2015 27.10.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q4 2015 & Fiskaljahr 2015 26.10.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q1 2016 26.04.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2016 26.07.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q3 2016 25.10.2016 Neugestaltung Grafiken, Zusammenfügen der Artikel-Serie und Erweiterung der Analysen und Facts 25.10.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q4 2016 & Fiskaljahr 2016 13.01.2016 Neue Funktion: Alle Q1, Q2, Q3 oder Q4 von Apple seit 2000 können in den Quartals-Grafiken mittels einem neuen Filter direkt miteinander verglichen werden 31.01.2017 Aktualisierung mit Zahlen von Q1 2017 02.05.2017 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2017

Apples Umsatz und Gewinn seit 2000

Hat man es damals nicht selbst miterlebt, kann man es sich heute kaum mehr vorstellen: Vor 13 Jahren hatte Apple noch Quartalsverluste geschrieben. Bis und mit 2004 betrug der durchschnittliche Quartals-Umsatz gute 1.6 Milliarden US-Dollar — der durchschnittliche Quartals-Gewinn ‘tümpelte’ zwischen 2001 und 2004 auf nur durchschnittlichen 24 Millionen US-Dollar herum. Soviel Gewinn macht Apple heute in weniger als 4 Stunden, Tag-für-Tag.

Facts zu den Umsatz-Quartalszahlen

    Letzter Quartals-Verlust: 8 Millionen US-Dollar im Q1 2003 Seit dem Aufkommen des iPod (und damit dem grösseren Fokus auf die Unterhaltungsindustrie) um 2004/2005, ist das Weihnachtsquartal (Q1) jeweils das mit grossem Abstand wichtigste und profitableste Quartal von Apple. Jedoch mit einigen Ausnahmen: Die von den iPhone- und iPad-Verkäufen getriebenen Quartale Q3 und Q4 2009, 2010 und 2011 bzw. Q2 2012 und 2013 übertrafen die vorangehenden ersten Fiskalquartale dieser Jahre. Vor dem iPad war Q2, in den letzten Jahren Q3 das jeweils schwächste Quartal für Apple. Erstmals mehr als 1 Milliarde US-Dollar Gewinn in einem Quartal: Q1 2008 Erstmals mehr als 10 Milliarden US-Dollar Umsatz in einem Quartal: Q1 2009 Erstmals mehr als 10 Milliarden US-Dollar Gewinn in einem Quartal: Q1 2012 Im Q2, Q3 und Q4 2013 konnte beim Gewinn (erstmals seit 2003) das Vorjahresergebnis nicht übertroffen werden Im Q2 2016 musste Apple erstmals seit 13 Jahren wieder einen Umsatz-Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal bekanntgeben. Dies wiederholte sich auch im darauffolgenden Q3 2016. Rekord Quartals-Umsatz: Q1 2017 (78.4 Milliarden US-Dollar) Rekord Quartals-Gewinn: Q1 2016 (18.4 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 1.0   Umsatz und Gewinn seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:

2016 erwirtschaftete Apple pro Fiskalquartal etwa 54 Milliarden US-Dollar und nahm durchschnittlich gut 11.4 Milliarden US-Dollar ein. In anderen Worten: Apple verdiente alleine im Fiskaljahr 2016 mehr Geld, als in den acht Jahren 2000 bis 2008 kombiniert.

Facts zu den Umsatz-Jahreszahlen

    2013 ist der Jahresgewinn erstmals seit 2001 gegenüber dem Vorjahr wieder gesunken 2013 wuchs der Umsatz erstmals seit 2004 nicht mehr in ähnlich-rasantem Tempo an (zuvor durchschnittlich um 44 Prozent) 2016 musste Apple erstmals seit 2001 wieder ein Rückgang beim Umsatz gegenüber dem Vorjahr verzeichnen, auch beim Gewinn gab es einen Wachstumsminus Rekord Jahres-Umsatz: 2015 (233.715 Milliarden US-Dollar) Rekord Jahres-Gewinn: 2015 (53.4 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 1.1   Umsatz und Gewinn seit 2000 pro Fiskaljahr

Apples Umsatz nach Art seit 2000

Bevor Ende 2001 das digitale Musik-Abspielgerät iPod auf den Markt kam, war Apple durch und durch die «Mac-Company». 85 Prozent aller Umsätze wurden mit dem Mac generiert. Das änderte sich schnell als der iPod ab etwa 2004 weltweit zum Kassenschlager wurde. Zwar konnte auch der Mac-Absatz (leicht) gesteigert werden, doch der Anteil des Umsatzes, welcher der Mac fortan in Apples Kasse spülte, wurde immer unbedeutender.

2006 übernahm erstmals der iPod die Spitze, bevor der Mac die Rangliste 2007 und 2008 wieder zurückeroberte — wohlbemerkt zu einem Zeitpunkt als das iPhone bereits auf dem Markt war.

Bereits 2010 aber setzte Apple mit dem iPhone mehr um, als mit Mac oder iPod und 2012 überholten auch die Zahlen des iPad jene des Mac — die iPod sind in den vergangenen vier Jahren zum kleinsten Standbein von Apple geworden und werden seit 2015 gar von Apple nicht mehr einzeln in den Geschäftszahlen aufgeführt.

 
Grafik 2.0   Umsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:
 
Grafik 2.1   Umsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskaljahr

Facts zu den Produkte-Umsatzzahlen

    Der mit dem Mac erzielte Umsatz ist mit Ausnahme vom Jahr 2009 und 2013 seit 2001 stetig gestiegen. Erstmals über 10 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr mit dem Mac wurden 2007 erzielt. Der mit iPad generierte Umsatz und dessen Absatz ist seit 2014 jedes Quartal im Sinken begriffen.
 
Grafik 2.2   Umsatz-Prozentsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:

Rekord-Zahlen Produkte-Quartalsumsatz

    Rekord-Quartal Mac-Umsatz: Q1 2015 (6.944 Milliarden US-Dollar) Rekord-Quartal iPod-Umsatz: Q1 2008 (3.997 Milliarden US-Dollar) Rekord-Quartal iPhone-Umsatz: Q1 2017 (54.378 Milliarden US-Dollar) Rekord-Quartal iPad-Umsatz: Q1 2014 (11.468 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 2.3   Umsatz-Prozentsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskaljahr

Rekord-Zahlen Produkte-Jahresumsatz

    Rekord-Jahr Mac-Umsatz: 2015 (25.471 Milliarden US-Dollar) Rekord-Jahr iPod-Umsatz: 2009 (9.153 Milliarden US-Dollar) Rekord-Jahr iPhone-Umsatz: 2015 (155.041 Milliarden US-Dollar) Rekord-Jahr iPad-Umsatz: 2013 (31.980 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 2.4   Umsatz-Anteil nach Produkte-Art im Q1 2017

Das mit Abstand grösste Standbein von Apple ist das iPhone. Das Smartphone zeigt sich für fast zwei Drittel von Apples Umsatz verantwortlich. Viele Marktbeobachter sehen darin ein grosses Klumpenrisiko und hoffen auf neue Blockbuster-Produkte nachdem das iPad zuletzt Schwächen zeigte und die Apple Watch sich noch nicht durchsetzen konnte.

 
Grafik 2.5   Umsatz-Anteil nach Produkte-Art im Fiskaljahr 2016

Mit jeweils etwa 10 bis 15 Prozent Umsatz-Anteil scheint der Mac auch für Apple nur noch ein Nischenprodukt. Trotzdem beteuert das Unternehmen fortwährend die Wichtigkeit der Computer-Plattform.

Apples Umsatz nach Region seit 2000

Apple rechnet den global generierten Umsatz fünf Regionen zu: dem Heimatmarkt «Amerika», dem Gebiet «Europa», dem Land «Japan», sowie dem Gebiet «Restliches Asien/Pazifik». Letzterem gehörte bis Anfang 2012 auch China an. Seit dem zweiten Fiskalquartal 2012 wird «Grosschina» als eigene Region gelistet. Ebenfalls als selbstständige Region gelistet wurden bis Q4 2014 die Apple-eigenen Verkaufsläden unter «Retail».

Facts zu den Regionen Umsatzzahlen

    Über Apples Retail Stores wurde zwischenzeitlich über 20 Prozent des gesammten Umsatzes generiert (bevor die Kategorie nicht mehr einzeln geliestet wurde zuletzt noch 11 Prozent) Grosschina wurde innerhalb von vier Jahren zum (umsatztechnisch) zweitwichtigsten Markt für Apple — neu vor Europa
 
Grafik 3.0   Umsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:

Rekord-Zahlen Regionen-Quartalsumsatz

    Rekord Quartals-Umsatz Retail (nur bis 2014): 6.998 Milliarden US-Dollar (Q1 2014) Rekord Quartals-Umsatz Amerika: 30.566 Milliarden US-Dollar (Q1 2015) Rekord Quartals-Umsatz Europa: 18.521 Milliarden US-Dollar (Q1 2017) Rekord Quartals-Umsatz Japan: 5.448 Milliarden US-Dollar (Q1 2015) Rekord Quartals-Umsatz Restliches Asien/Pazifik (bis Q1 2012 inkl. China): 7.697 Milliarden US-Dollar (Q1 2012) Rekord Quartals-Umsatz China (ab Q1 2012): 18.373 Milliarden US-Dollar (Q1 2016)
 
Grafik 3.1   Umsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskaljahr

Rekord-Zahlen Regionen-Jahresumsatz

    Rekord Jahres-Umsatz Retail (nur bis 2014): 20.228 Milliarden US-Dollar (2013) Rekord Jahres-Umsatz Amerika: 93.864 Milliarden US-Dollar (2015) Rekord Jahres-Umsatz Europa: 50.337 Milliarden US-Dollar (2015) Rekord Jahres-Umsatz Japan: 15.706 Milliarden US-Dollar (2015) Rekord Jahres-Umsatz Restliches Asien/Pazifik (bis Q1 2012 inkl. China): 22.592 Milliarden US-Dollar (2011) Rekord Jahres-Umsatz China (ab 2012): 58.724 Milliarden US-Dollar (2015)
 
Grafik 3.2   Umsatz-Prozentsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:
 
Grafik 3.3   Umsatz-Prozentsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskaljahr

Das Gebiet «Europa» behauptet sich mit jeweils gut 20 Prozent als ein stabiler Markt. Grosschina hat derweil Europa in nur vier Jahren «von hinten» überholt und ist nun Umsatztechnisch der zweitwichtigste Markt für Apple. Die verschiedenen Amerikas mit dem dominierenden Heimmarkt USA hat anteilsmässig nachgelassen, bleibt aber für Apple mit Abstand die Nummer eins.

 
Grafik 3.4   Umsatz-Anteil nach Region im Q1 2017
 
Grafik 3.5   Umsatz-Anteil nach Region im Fiskaljahr 2016

Apples Verkaufszahlen seit 2000

Ein interessanter Vergleich ergibt sich, wenn man die obigen «Umsätze nach Art» mit der eigentlichen Anzahl verkaufter Geräte vergleicht.

Sehr gut zu erkennen ist beispielsweise, wie der iPod die besten Jahre um 2009 hatte — also zu einem Zeitpunkt, an dem Apples «iPod-Killer» — das iPhone — bereits auf dem Markt erhältlich war.

Eindrücklich zudem wie schnell sich das iPad etablierte und wie stark das stetige iPhone-Wachstum war.

 
Grafik 4.0   Produkte-Absatz nach Art seit 2000 pro Fiskalquartal (Mac, iPod, iPhone und iPad)
Quartals-Auswahl:
 
Grafik 4.1   Produkte-Absatz nach Art seit 2000 pro Fiskaljahr (Mac, iPod, iPhone und iPad)

Facts zu den Apple-Verkaufszahlen

    Erstmals mehr als 10 Millionen iPod in einem Quartal verkauft: Q1 2006 Erstmals mehr als 5 Millionen Mac in einem Quartal verkauft: Q1 2012 Erstmals mehr als 10 Millionen iPhone in einem Quartal verkauft: Q4 2010 Erstmals mehr als 10 Millionen iPad in einem Quartal verkauft: Q4 2011 Besonders beim iPod war Apple stark vom Weihnachtsquartal abhängig — neue iPod-Generationen wurden entsprechend auch jeweils zum Weihnachsmarkt vorgestellt. Selbiges gilt für die jeweils im September erscheinende neue iPhone-Generation. Rekord-Quartal iPod-Verkaufszahlen: Q1 2009 (22.727 Millionen iPod) Rekord-Quartal Mac-Verkaufszahlen: Q4 2015 (5.709 Millionen Mac) Rekord-Quartal iPhone-Verkaufszahlen: Q1 2017 (78.351 Millionen iPhone) Rekord-Quartal iPad-Verkaufszahlen: Q1 2014 (26.035 Millionen iPad)
 
Grafik 4.2   Produkte-Absatz Total seit 2000 pro Fiskalquartal (Mac, iPod, iPhone und iPad)
Quartals-Auswahl:

Apple verkauft mittlerweile pro Quartal durchschnittlich gut 67 Millionen Geräte (Mac, iPhone, iPod und iPad; Rekord: Q1 2015 mit 101.4 Millionen Geräten). 2016 waren es gar über 300 Millionen Mac, iPhone, iPod und iPad. Nicht mitgezählt sind Apple TV und Apple Watch.

 
Grafik 4.3   Produkte-Absatz Total seit 2000 pro Fiskaljahr (Mac, iPod, iPhone und iPad)

Quelle: Apple Investor Relations; Zusammengetragen und visuell aufbereitet durch macprime.ch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q2 2017: Apple präsentiert Geschäftszahlen

Apple Aktie 2017-02-01 18-25 (3 Monate) (128,75$;+7,40$;+6,10%)

Apple hat heute die Geschäftszahlen für das zweite Fiskalquartal 2017, welches etwa deckungsgleich zum ersten Kalenderquartal ist, bekannt gegeben. In einer Pressemitteilung berichtet Apple über den Umsatz, Gewinn sowie Verkaufszahlen seiner wichtigsten Produkt-Reihen. Die wichtigsten Kennzahlen haben wir für euch zusammengetragen. Der kalifornische Hersteller hat vor wenigen Augenblicken via Pressemitteilungen über die Geschäftszahlen aus dem (...). Weiterlesen!

The post Q2 2017: Apple präsentiert Geschäftszahlen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist wieder wer: Quartalszahlen des iPhone-Anbieters strotzen vor Geschäftigkeit

Mit deutlich weniger Spannung wurden diesmal die Quartalszahlen des iPhone-Herstellers aus Cupertino erwartet. Denn schon tags zuvor hatte das Wall Street Journal mit Mutmaßungen für Kurssprünge bei der Aktie gesorgt. Die Anleger wurden von Tim Cook nicht enttäuscht. Denn die neuen Quartalszahlen für das Fiskalquartal Q2 2017 sind hervorragend. Das iPhone verkauft sich sehr gut, der Mac widersteht dem allgemeinen Trend am PC-Markt erneut und das Servicegeschäft rund um Apple Music, iCloud und Co. boomt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diagramme: Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen von 2003 bis heute

Soeben hat Tim Cook in der vierteljährlichen Quartalskonferenz die Geschäftszahlen für den Zeitraum Januar bis März 2017 (das entspricht dem zweiten Geschäftsquartal bei Apple) vorgestellt. Bei einem Umsatz von 52,9 Milliarden US-Dollar erzielte der Konzern einen Gewinn von ziemlich genau 11 Milliarden Dollar. Dazu gehören die Erlöse aus dem Verkauf von 4,2 Millionen Macs (Notebook und Desktop)...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalsbericht Q2/2017: Minus beim iPhone-Absatz, trotzdem Plus bei Umsatz und Gewinn

Vor wenigen Minuten hat Apple den Geschäftsbericht (englische Medienmitteilung) für das zweite Fiskalquartal 2017 veröffentlicht. In der Zeitspanne zwischen Januar und März 2017 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 52.9 Milliarden Dollar (plus 4.55 Prozent gegenüber Vorjahresquartal). Der Gewinn betrug 11 Milliarden US-Dollar (plus 4.76 Prozent).

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalsergebnis: 11 Milliarden Dollar Gewinn

Soeben hat Apple die Quartalsergebnisse für das erste Jahresquartal 2017, Apples zweitem Geschäftsquartal, veröffentlicht. Von Januar bis März 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 52,9 Milliarden Dollar, woraus ein Gewinn von 11,0 Milliarden Dollar resultierte . Im Vorjahresquartal lag der Umsatz bei 50,6 Milliarden Dollar und der Gewinn bei 10,5 Milliarden. Im abgelaufenen Quartal v...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Q2 2017: iPhone-Verkauf stark unter den Erwartungen

Apple hat soeben die Zahlen für die ersten drei Monate des laufenden Jahres vorgelegt. In der Finanzwelt ist das bereits das zweite Quartal.

Apples Umsatzzahlen

Los geht es wie immer mit den allgemeinen Daten zum Konzern. Apple konnte im abgelaufenen Jahresviertel 52,9 Milliarden Dollar Umsatz in die Kasse spülen. Der Vergleich zum Vorjahr zeigt eine leichte Steigerung – letztes Jahr waren es in dem Zeitraum 50,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn betrug 11 Milliarden Dollar.

iPad-Verkaufszahlen

Apple hat es schon seit Jahren mit sinkenden iPad-Absätzen zu tun. In diesem Quartal hat der Konzern ein günstigeres iPad auf den Markt geschmissen, das diesen Trend aber nicht wirklich stoppen konnte, zumal es auch erst kurz vor Quartalsende erschien. Entsprechend nüchtern sehen auch die Zahlen in diesem Jahresviertel aus. Apple setzte in den drei Monaten 8,92 Millionen iPads ab. Im zweiten Finanzquartal 2016 zählte das Unternehmen noch 10,2 Millionen.

Mac-Verkaufszahlen

Ähnlich sieht es beim Mac aus, auch wenn die Zahlen hier relativ konstant bleiben. Konnten im Vorjahr zu der Zeit noch 4 Millionen Stück abgesetzt werden, liegt die Zahl in diesem Quartal bei 4,19 Millionen.

iPhone-Verkaufszahlen

Das zweite Quartal ist nach dem starken Weihnachtsgeschäft in der Regel ein sehr schwaches Quartal für das iPhone. Selbst die stark ernüchternden 51,2 Millionen Geräte aus dem Vorjahr konnte es nicht knacken. Im abgelaufenen Jahresviertel zählte Apple unterm Strich 50,8 Millionen Absätze. Erwartet wurden 51,4 Millionen.

Apple-Chef Tim Cook sieht die Zahlen trotzdem mit Zuversicht und merkt auch eine hohe Nachfrage am iPhone 7 in Rot an:

We’ve seen great customer response to both models of the new iPhone 7 (PRODUCT)RED Special Edition and we’re thrilled with the strong momentum of our Services business, with our highest revenue ever for a 13-week quarter. Looking ahead, we are excited to welcome attendees from around the world to our annual Worldwide Developers Conference next month in San Jose.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Q2/2017 Quartalszahlen: 50,8 Millionen verkaufte iPhones – 52,9 Milliarden Dollar Umsatz

Apple Q2/2017 Quartalszahlen liegen vor. Vor wenigen Augenblicken hat Apple seinen Geschäftsbericht für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Per Pressemitteilung hat sich der Hersteller aus Cupertino zu seinem Gewinn, Umsatz, Verkaufszahlen etc. geäußert. Das zweite fiskalische Apple Quartal 2017 ist gleichzeitig das erste Kalenderquartal 2017 und umfasst die Monate Januar bis März. Das Ganze ist um drei Monate verschoben, da Apples Geschäftsjahr bereits im Oktober eines jeden Jahres beginnt.

Apple Q2/2017 Quartalszahlen

Vor wenigen Augenblicken hat Apple, wie bereits im letzten Monat angekündigt, seine Geschäftszahlen für das Q2/2017 veröffentlicht. Zum Jahresanfang geht es traditionell wieder etwas ruhiger zu. Nachdem Apple zu Weihnachten besonders starke Verkaufszahlen hinlegen konnte, gingen die Zahlen zum Jahresstart erwartungsgemäß wieder etwas zurück.

Apple konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn von 11,0 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 52,9 Milliarden Dollar verzeichnen (2,10 Dollar pro Aktie). Im Q2/2016 waren es 10,5 Milliarden Dollar Gewinn (1,90 Dollar pro Aktie) und 50,6 Milliarden Dollar Umsatz. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 65 Prozent (Q2/2016: 67 Prozent).

Verkaufszahlen: iPhone, iPad und Co.

  • 50,8 Millionen iPhones (Q2/2016: 51,2 Millionen iPhones)
  • 8,9 Millionen iPads (Q2/2016: 10,3 Millionen iPads)
  • 4,2 Millionen Macs (Q2/2016: 4,0 Millionen Macs)

„Wir sind stolz ein starkes März-Quartal bekannt zu geben, mit einem Umsatzwachstum, das durch das Dezember-Quartal beschleunigt wurde, und einer weiterhin starken Nachfrage nach iPhone 7 Plus“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir haben äußerst positive Resonanz unserer Kunden auf beide Modelle der neuen iPhone 7 (PRODUCT)RED Special Edition erhalten und sind begeistert über das starke Momentum beim Geschäft mit unseren Services, mit dem höchsten, bisher erzielten Umsatz für ein 13-Wochen-Quartal. Mit Blick nach vorne freuen wir uns nächsten Monat Teilnehmer aus der ganzen Welt auf unserer jährlichen Worldwide Developers Conference in San Jose willkommen zu heißen.“

„Wir haben im März-Quartal einen starken operativen Cash-Flow von 12,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet und über 10 Milliarden US-Dollar an unsere Aktionäre zurückgezahlt“, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Angesichts der Stärke unseres Geschäfts und des Vertrauens in unsere Zukunft, sind wir erfreut eine weitere Erhöhung unseres Kapitalrückzahlungsprogramms um 50 Milliarden US-Dollar anzukündigen.“”

Ausblick

Mit der Pressemitteilung gibt Apple auch einen Ausblick auf das laufende dritte Geschäftsquartal 2017. Für dieses erwartet der Hersteller einen Umsatz zwischen 43,5 und 45,5 Milliarden Dollar. Die erwartete Marge liegt zwischen 37,5 und 38,5 Prozent.

Conference Call

Ab 23:00 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des Conference Calls bekannt geben. Neben Apple CEO Tim Cook wird sich Apples Finanzchef Luca Maestri den Fragen der Analystenstellen. Die wichtigsten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh hier auf Macerkopf.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50,7 Millionen verkaufte iPhone! Apple legt starke Zahlen vor

Fürs Quartal Januar bis 31. März 2017 hat Apple gerade frische Zahlen verkündet.

Wie erwartet fallen die Ergebnisse gut aus, aber naturgemäß nicht so extrem erfreulich wie im traditionellen starken Weihnachtsquartal (Oktober bis Dezember 2016 mit 78,4 Milliarden $ Umsatz).

Und das sind die neuen Kennziffern im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal (Januar bis März 2016) und zu den durchschnittlichen Prognosen der Wall-Street-Analysten im Vorfeld.

Umsatz gesteigert 

52,9 Milliarden $
Vergleich Vorjahresquartal: 50,6 Milliarden $
Prognose der Analysten: 52 Milliarden $

Gewinn knapp über Vorjahr

11 Milliarden $
Vergleich Vorjahresquartal: 10,5 Milliarden $

Verkäufe vom iPhone stabil, aber leicht unter Erwartungen

50,7 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 51,1 Millionen
Prognose der Analysten im Schnitt: 52 Millionen

Verkäufe beim iPad weiter rückläufig

8,92 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 10,2 Millionen
Prognose der Analysten im Schnitt: 8,7 Millionen

Verkäufe beim Mac leicht höher

4,19 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 4 Millionen
Prognose der Analysten im Schnitt: 4,2 Millionen

Gegen 23 Uhr gibt es dann im Conference Call den Ausblick auf Januar bis März 2017. Tim Cook und Apple-Finanzchef Luca Maestri beleuchten die neuen Zahlen und geben einen Ausblick auf das nächste Quartal. Wie immer gilt: Ausblick ja, neue Produktankündigungen nein. Interessante Fakten bereiten wir für Euch wie gewohnt auf.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Skizzen und Gussformen aufgetaucht, passen zusammen

Alles zielt in eine Richtung. Die neuste iPhone Generation soll zum 10-jährigen Jubiläum des iPhone etwas spezielles werden. Mit Features wie einem neuen Design, neuem OLED Display, Touch ID unter dem Display, Wireless-Ladefunktion und stromsparendem iOS 11 soll etwas ganz neues entstehen.

Nun sind zu dem Ende April gezeigten Bildern, Gussformen und Skizzen aufgetaucht. Die Skizzen wie auch die Gussformen unterstreichen die bereits gezeigte Gehäuseform. Beide passen zusammen.

Der Power-Button wurde länger, nur ein Lightning-Anschluss auf der Unterseite und vertikal angeordnete Kameras.

In weniger als 5 Wochen startet die WWDC. Zur Eröffnungskeynote dürfen wir erfahrungsgemäss erstmals einen Blick auf iOS 11 werfen. Bis wir das iPhone 8 von Apple am ersten Mal sehen dürfen wird es vermutlich September werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für wohltätigen Zweck: Mittagessen mit Tim Cook im Apple Park zu ersteigern

Nicht zum ersten Mal kann man aktuell mal wieder ein Essen mit Tim Cook im Apple Park ersteigern. Wie auch schon bei den letzten Malen, als dies angeboten wurde, handelt es sich auch aktuell wieder um eine Charity-Aktion, bei der der Erlös an die Robert F. Kennedy Human Rights Stiftung gespendet wird. Konkret erhalten durch den Gewinn bei der Auktion zwei Personen die Gelegenheit, sich ca. zwei Stunden lang mit Tim Cook auf ein Mittagessen und einen Kaffee zu treffen und mit ihm über die verschiedensten Dinge zu plaudern. Allerdings sollte man nicht die allerschmalste Geldbörse haben. Aktuell werden bei der Auktion von Charitybuzz nämlich bereits knapp 80.000 US-Dollar geboten, wobei das endgültige Gebot bei über 100.000 Dollar erwartet wird. Die Auktion läuft noch bis zum 16. Mai.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft greift MacBook Air mit günstigem Surface Laptop an

Heute hat Microsoft eine Reihe von neuen Produkten angekündigt. Sie beziehen sich in erster Linie auf den Bildungssektor, könnten aber auch darüber hinaus das Interesse mancher Nutzer wecken. Es handelt sich um einen neuen Surface Laptop, der in seiner Einstiegskonfiguration dort anknüpfen soll, wo Apple beim MacBook Air aufgehört hat. Darüber hinaus wurde „Windows 10 S” angekündigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charity Auktion: Mittagessen mit Tim Cook im Apple Park

Einmal im Jahr präsentiert Tim Cook in Kooperation mit Charitybuzz eine ganz spezielle Auktion. Von einem Apple 1 bis hin zum Abendessen mit Apple Music Managerin Bozoma Saint John ist schon so einiges unter den Hammer gekommen. Nun gibt es eine ganz besondere Eintrittskarte zu ersteigern – Ein Ticket für den Apple Park.

Ein Treffen für den guten Zweck

Der Apple Park erinnert nicht nur vom Namen her an einen Vergnügungspark. Für Apple Fans sollte ein Besuch des neuen Apple-Hauptquartiers für einen ähnlichen Begeisterungsschub sorgen, wie man ihn auf einer spektakulären Achterbahn erlebt.

Ein glücklicher Apple-Fan kann sich in diesem Jahr einen Traum erfüllen, wenn er Tim Cook zu einem Essen im frisch gebauten Apple Park besuchen kann. Bis zum 16. Mai können finanzstarke Interessenten ein Gebot für diese Gelegenheit abgegeben. Der Höchstbietende kann sich nach der Auktion einen Termin in diesem Jahr aussuchen, wann er mit Tim Cook das persönliche Treffen wahrnehmen möchte.

Bisher liegt das Höchstgebot bei knapp 80.000 US-Dollar, wobei der geschätzte Erlös von 100.000 US-Dollar wohl überschritten werden wird. Der glückliche Gewinner der Auktion muss für das Essen natürlich nicht aufkommen, die Flug- und Hotelkosten werden jedoch nicht übernommen. Dafür kann der Apple Park Besucher eine Person zu dem Treffen mitnehmen.

Der gesamte Erlös der Auktionen von Charitybuzz wird der Robert F. Kennedy Human Rights group, eine US-Organisation für Menschenrechte, übergeben. Apples Auktionen für Charitybuzz sind immer ein Garant für hohe Spendensummen. 2016 erzielte ein Abendessen mit Tim Cook beeindruckende 515.000 US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Bildungsnutzer: Microsoft stellt neues Surface Laptop und Windows 10 S vor

Blicken wir einmal über den Tellerrand in die Windows-Welt. Dort hat Microsoft nämlich heute einen neuen Surface Laptop vorgestellt, der sich auch dank des vorinstallierten, ebenfalls neu vorgestellten Windows 10 S, vor allem an Bildungsnutzer richtet und somit erneut in Apples angestammten Gewässern fischt. Gleichzeitig bedeutet die Neuvorstellung die erste Microsoft-Hardware seit dem Surface Book und dem Surface Studio im vergangenen Jahr. Letzteres konnte sich einer überraschend großen Beliebtheit erfreuen, wohl auch aufgrund einer latenten Unzufriedenheit unter den professionellen Nutzern mit dem MacBook Pro mit Touch Bar.

Bei dem neuen Surface Laptop handelt es sich um ein klassisches Notebook mit fest definiertem Deckel und Gehäuse. Das Gerät kommt in den vier Farben burgundy, platinum, cobalt blue und graphite gold auf den Markt und kostet ab 999,- US-Dollar für eine Variante mit Intel Core i5 Prozessor, 4 GB RAM und 128 GB SSD Speicherplatz. Ebenfalls mit an Bord sind ein 1080p PixelSense Touchscreen-Display mit einer Diagonalen von 13,5", welches aus Corning Gorilla Glass 3 gefertigt wurde. Im Gegensatz zu Apple verzichtet Microsoft bei dem neuen Gerät komplett auf USB-C und setzt stattdessen weiterhin auf traditionelles USB einen SD-Kartenslot und mini DisplayPort. Mit einer Akkuladung soll das Surface Laptop 14,5 Stunden durchhalten. Vorbestellungen für das Surface Laptop nimmt Microsoft ab sofort entgegen, ausgeliefert werden soll das Gerät dann ab dem 15. Juni.



YouTube Direktlink

Das neue Windows 10 S Betriebssystem ist vorinstalliert und soll speziell für Geräte mit vergleichsweise schwacher Hardware optimiert sein. Gleichzeitig sorgt Microsoft mit dem neuen System für ein Novum, denn Windows 10 S gestattet ausschließlich Softwareinstallationen aus dem integrierten Windows Store und ist somit das erste Computer-Betriebssystem überhaupt, welches nach dem sogenannten "Walled Garden" Prinzip konzipiert wurde. Zumindest dann, wenn man das iPad nicht zu den Computern zählt. Selbst Apple hatte dies bislang mit seinem macOS nicht gewagt. Microsoft verspricht sich hiervon eine sichergestellte Leistung und Sicherheit für das System.

Neben dem Surface Laptop und Windows 10 S präsentierte Microsoft auf dem Event zudem auch noch die 79,- US-Dollar teure Surface Arc Mouse, die als perfekter Reisebegleiter für sämtliche Surface-Geräte beworben wird. Die klassische Maus verbindet sich per Bluetooth 4.0, verfügt über zwei Maustasten und eine spezielle, biegsame Oberfläche, die sie extrem portabel machen soll.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker veröffentlichen vorab 5. Staffel von „Orange is the New Black“

Ein Hacker hat die fünfte Staffel von „Orange Is the New Black“ vorab veröffentlicht.

Die Serie läuft seit vier Staffeln mit großem Erfolg bei Netflix. Der bisher unbekannte Angreifer hatte ursprünglich Geld von Netflix gefordert, dann wäre er bereit gewesen, die Folgen unter Verschluss zu halten.

Netflix erfüllte die Forderungen nicht. Somit stehen jetzt zehn Folgen der neuen fünften Staffel vorab auf einschlägigen Filesharing-Seiten zum Download bereit.

Hacker veröffentlicht zehn Folgen der Kultserie

Nur die letzten drei Teile fehlen in der Sammlung – zum Zeitpunkt des Angriffs hatte der Hacker darauf noch keinen Zugriff, da diese Folgen nicht komplett abgedreht waren.

Ursprünglich wollte Netflix die fünfte Staffel erst Anfang Juni ausstrahlen. Aufgrund des Leaks könnte der offizielle Release nun jedoch etwas nach vorne verschoben werden, wie Variety berichtet. Alle neue Filmen und Serienstaffeln im Monat Mai bei Netflix findet hier in unserer Übersicht.

Netflix Netflix
(3828)
Gratis (universal, 101 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch NikeLab: Kaum verfügbar, schon vergriffen

Apple Watch NikelabDie letzte Woche neu vorgestellte Apple Watch NikeLab scheint gefragt. Innerhalb kürzester Zeit war das Modell mit 42 mm Bildschirmgröße ausverkauft, lediglich die kleinere Version mit 38 mm Größe ist im Nike Onlinestore derzeit erhältlich. Apple und Nike haben mit der Uhr eine weitere Sonderedition der Apple Watch im Programm, die sich durch die besondere […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Spielkinder: Parrot Jumping Sumo Mini-Drohne günstiger kaufen

Drohnen-Anbieter Parrot hat vor einer Weile schon eine ganze Reihe von „Minidrones“ vorgestellt, die als Spielzeug die Kinderzimmer erobern sollten. Eine davon namens Jumping Sumo wird derzeit bei Crowdfox deutlich unter der UVP des Anbieters angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: congstar Allnet Flat Plus mit 4GB Internet-Flat nur 25 Euro pro Monat

Zum Start in den neuen Monat hat Congstar ein paar neue Aktionen aufgelegt, auf die wir euch kurz aufmerksam machen möchtet. Unter anderem wird die Congstar Allen Flat Plus zum Aktionspreis von nur 25 Euro angeboten. Ihr spart somit 5 Euro pro Monat.

congstar Tarif Allnet Flat Plus zum Aktionspreis

Congstar startet ein Aktionsangebot, so dass der congstar Tarif Allnet Flat Plus im Mai noch attraktiver wird. Vom 2. bis 31. Mai bietet congstar allen Neukunden die Allnet Flat Plus zum Aktionspreis von 25 Euro statt ansonsten 30 Euro pro Monat an. Nutzer erhalten mit der Allnet Flat Plus neben einer Telefon Flatrate auch eine SMS-Flat in alle deutsche Netze. Das Datenvolumen beträgt 2 GB bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 21 Mbit/s. Der reduzierte Preis gilt für die Allnet Flat Plus sowohl mit als auch ohne Laufzeit.

Vielnutzer und Vieltelefonierer, die sich für eine Allnet Flat Plus mit Laufzeit entscheiden und das Angebot online bestellen, profitieren ein weiteres Mal. Denn im Aktionszeitraum ist der optionale Datenturbo für doppeltes Datenvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit bei Buchung über die congstar Website www.congstar.de inklusive. Mit dem attraktiven Online-Vorteil entfällt der reguläre Preis des Datenturbos von monatlich 5 Euro. Damit stehen Neukunden bei Onlinebuchung im Mai bei der Allnet Flat Plus für nur 25 Euro/Monat in der Laufzeitvariante 4 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von max. 42 Mbit/s zur Verfügung.

Kostenloser Datenturbo bei Buchung der Allnet Flats

Für alle, die bis 31. Mai 2017 einen Allnet Flat Tarif mit Vertragslaufzeit online buchen, ist der optionale Datenturbo für doppeltes Datenvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit inklusive. Damit stehen bei der Allnet Flat dann 2 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von max. 42 Mbit/s zur Verfügung. Kunden profitieren bei der Allnet Flat Plus von 4 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von ebenfalls max. 42 Mbit/s.

Handy-Angebote zum Frühling

Neukunden von congstar haben ab sofort die große Auswahl! Denn congstar bietet ausgewählte Smartphones zum besonders günstigen Aktionspreis an. Die aktuellen Smartphones können hier eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Gefühlsanalysen von Jugendlichen sollen Dritten zur Verfügung gestellt worden sein

Die Gefühlswelt von Heranwachsenden zur Werbeoptimierung nutzen? Sollte der australische Medienbericht tatsächlich stimmen, wäre das ein echter Skandal.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Essen für den guten Zweck: Charity-Auktion für Dinner mit Tim Cook im Apple Park

Schon zum fünften Mal hat sich Apple-CEO Tim Cook bereiterklärt, eine Stunde seiner Zeit für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit Charitybuzz steht noch bis zum 16. Mai ein Essen mit dem Apple-Boss zur Auktion, die der Höchstbietende für sich entscheiden kann. Der Erlös kommt wohltätigen Zwecken zu Gute. In den letzten Jahren hat das Angebot jeweils über 200.000 Dollar eingebracht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hooked: Geschichten lesen in häppchenweise präsentiertem Chatverlauf

Gegenwärtig macht sich die App Hooked auf Platz 1 der App Store-Charts breit. Wir haben uns die Anwendung angesehen.

Hooked

Hooked (App Store-Link) ist eine kostenlose App für das iPhone, die sich über ein Abo-Modell finanziert. Die Installation der Anwendung erfordert neben etwa 91 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer, und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

„Mit Hooked können Sie fantastische Chat-Geschichten gratis lesen – spannende Thriller, die Sie für Stunden an Ihren Bildschirmen fesseln werden“, so heißt es in der App Store-Beschreibung zur App. „Oder schreiben Sie doch Ihre eigene Geschichte und gewinnen Sie viele Fans. Jede Geschichte auf Hooked wird häppchenweise in Form einer SMS-Unterhaltung präsentiert, als würden Sie jemand anderes’ Chatverlauf lesen.“

Neben der Möglichkeit, zwischen verschiedenen literarischen Genres auszuwählen, darunter Drama, Horror, Fantasy, Thriller oder Science Fiction, besteht auch die Option, selbst aktiv zu werden und eigene Stories zu schreiben. „Mit dem Fantasy Chat-Feature von Hooked können Sie sogar zusammen mit Ihren Freunden Geschichten schreiben“, berichten die Entwickler von Telepathic. „Wählen Sie ein Stichwort, erstellen Sie Ihren Charakter und laden Sie Ihre Freunde zum Mitmachen ein. Es ist wie ein Improv via Chat.“

Ebenfalls möglich ist das Kommentieren von Geschichten, die man gelesen hat, um so dem jeweiligen Autoren Feedback geben zu können. Für diese Option sowie dem Anfertigen von eigenen Stories ist es allerdings notwendig, ein eigenes Nutzerkonto anzulegen, um sich mitteilen zu können.

Wartezeiten von 45 Minuten keine Seltenheit

Soweit so gut. Wer sich jedoch nicht auf ein kostenpflichtiges Abonnement mit wöchentlichen Kosten von 2,99 Euro bzw. 7,99 Euro/Monat belasten will, ist beim Lesen der sich durch Antippen des Screens nach und nach entfaltenden Geschichten schnell eingeschränkt. Bereits nach kurzer Lesezeit von nur wenigen Minuten wird dem Gratis-User mitgeteilt, 45 Minuten warten zu müssen, ehe man weiterlesen kann.

Dauerhaft macht diese Lese-Blockade aber keinen Spaß, vor allem nicht dann, wenn man gerade eine spannende Story liest. In den Rezensionen im App Store berichten zudem viele Hooked-Nutzer von einer falschen zeitlichen Einschränkung – die vorgegebene Wartezeit von 45 Minuten beispielsweise ist auch nach 8 Stunden des Wartens noch immer nicht abgelaufen. Hier scheint es ein Problem mit dem Multitasking von iOS zu geben. Beheben lässt sich dieses Problem aktuell wohl nur, wenn man Hooked nicht komplett schließt, sondern im Hintergrund weiter geöffnet behält.

WP-Appbox: HOOKED - Chat-Geschichten (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Hooked: Geschichten lesen in häppchenweise präsentiertem Chatverlauf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom StartTV: Neues TV-Angebot jetzt verfügbar

Telekom Start TvDie Telekom bietet von heute an die neue TV-Option StartTV als Erweiterung zu ihren Internetpaketen an. Zum Preis von 2 Euro pro Monat lassen sich die MagentaZuhause-Tarife des Anbieters um ein IPTV-Paket mit 100 Kanälen erweitern. Im Rahmen eines Einführungsangebots fallen die Zusatzkosten für StartTV momentan für die ersten 12 Monate komplett weg. StartTV erweitert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter TV: 24 Stunden News als Stream

Twitter und das Medienhaus Bloomberg haben einen gemeinsamen TV-Dienst gegründet.

Die Partner wollen Nachrichten 24 Stunden an sieben Tagen pro Woche live auf Twitter streamen. Die wichtigsten News sollen für ein internationales Publikum aufbereitet werden. Bloomberg selbst konzentriert sich aktuell auf Finanznachrichten.

Auch Videos von Twitter-Nutzern werden eingebunden

Nicht nur Inhalte von Bloomberg TV sollen „on Air“ gehen und neben Video-Nachrichten auch Clips von Twitter-Usern einbinden. Allerdings behalten sich die Bloomberg-Mitarbeiter die Bearbeitung der User-Videos vor.

Wie der Kanal auf Twitter heißen soll, ist noch nicht bekannt. Der Start ist aber noch für 2017 vorgesehen, an der Börse wurden die Pläne mit einem Kursplus von rund sechs Prozent bei Twitter positiv bewertet.

Twitter Twitter
(15595)
Gratis (universal, 194 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes

Jage einen skrupellosen Attentäter in diesem Gamebook. DU schreibst die Geschichte!

Eine Reihe von Adligen wird in Orlandes von einem skrupellosen Attentäter ermordet. Du findest dich plötzlich mitten in eine riesige Verschwörung verstrickt und musst Entscheidungen treffen, die dich selbst und die, welche dir am meisten am Herzen liegt, in große Gefahr bringt. Wirst du den Attentäter in Orlandes finden, bevor es zu spät ist?

Ein Attentäter in Orlandes ist ein Gamebook, in dem du den Verlauf der Geschichte beeinflusst, indem du Entscheidungen über deine Handlungen triffst. Benutze Würfel, um Lebenskraft, Fitness und Glück zu ermitteln und erkunde dann die Welt von Orlandes, indem du Kämpfe und Puzzles überstehst.

Mit hochauflösenden Zeichnungen von Pirkka Harvala und Musik von Adrian Watkins wird diese interaktive Geschichte jeden Leser auf ein aufregendes Abenteuer mitnehmen.

** EIGENSCHAFTEN **

•Lese die Geschichte und beeinflusse ihren Verlauf! Optionen basieren darauf, wen du getroffen hast, wo du warst und was du gefunden hast.
•Aktualisierte hochauflösende Grafiken und ein einzigartiges Kampfsystem mit realistischer Würfelphysik. 
•Wähle „klassisch“ für eine traditionelle Gamebook-Erfahrung oder spiele „Casual“ für ein entspannteres Spiel.
•Interaktive Weltkarte, die gezoomt und gescrollt werden kann.
•Deine Reisen werden hochauflösend illustriert mit wunderschönen Zeichnungen von Pirkka Harvala, die Orlandes zum Leben erwecken!

Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft stellt Windows 10 S und neues Surface Laptop vor

Surface LaptopMicrosoft hat mit Windows 10 S eine speziell auf die Punkte Sicherheit und Systemleistung optimierte Windows-Version vorgestellt. Als Zielgruppe für die Systemvariante sieht das Unternehmen insbesondere Kunden aus dem Bildungsbereich sowie Nutzer, die bereit sind, zugunsten von Sicherheit und Systemleistung Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Das Grundkonzept erinnert an Apples Gatekeeper-Philosophie: Windows 10 S erlaubt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernimmt Apple ein großes Medien- oder Cloud-Unternehmen?

Wie angekündigt, wird Apple am heutigen Abend seine Geschäftszahlen zum zweiten fiskalischen Quartal 2017 bekannt geben. Gegen 22:30 Uhr erwarten wir die zugehörige Pressemitteilung. In den letzten Jahren ist Apple während des sogenannten Conference Calls regelmäßig auf Firmenübernahmen eingegeben. Geht es nach der Einschätzung der Analysten Mark Moskowitz und Daniel Gaide, so könnte eine größe Übernahme durch Apple bevorstehen.

Analyst: Apple könnte großes Medien- oder Cloud-Unternehmen übernehmen, um Service-Ziele zu erreichen

Apple selbst hat sich im Januar das Ziel gesteckt, dass man die Umsätze, die die Service-Sparte generiert, in den nächsten vier Jahren verdoppeln möchte. Dies beinhaltet Umsätze über den App Store, iCloud, Apple Pay, Apple Music etc.

Die Analysten Analysten Mark Moskowitz und Daniel Gaide rechnen damit, dass Apple ein Medien- oder Cloud-Unternehmen aufkaufen wird, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Sustained growth at this level could be challenging as smartphone replacement cycles elongate and installed base growth slows, in our view… In order to reach its goal of doubling its services revenue over the next four years, revenue would need to grow at a 19% CAGR. If the revenue growth CAGR is sustained at our bull case rate of 25.0%, then Apple would exceed its doubling target by $11.2Bn. However, if revenue only grows at our bear case CAGR of 10%, then Apple would miss its services revenue target by $13.6Bn. In our view, Apple could bridge the revenue shortfall with an acquisition if services revenue appears to be falling short.

Die Analysten betonen, dass viele Investoren mittlerweile davon ausgehen, dass bei Apple eine große Übernahme ins Haus steht und sich diese rund um den Medien-Sektor dreht. Konkrete Firmen werden dabei jedoch nicht genannt. In den letzten Monaten wurden zwar immer mal wieder Medien-Unternehmen mit Apple in Verbindung gebracht, eine offizielle Bestätigung einer Übernahme gibt es jedoch nicht.

Zunächst warten wir die heutigen Apple Quartalszahlen einfach mal ab. Alles andere wird sich in den kommenden Monaten ergeben. Das Ziel der Verdopplung der Service-Umsätze in den kommenden vier Jahren ist in der Tat hoch gesteckt. Die Übernahme eines anderen Unternehmen könnte ein Baustein auf dem Weg dorthin sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Lautsprecher: Kommt Konkurrent zu Amazon Echo auf der WWDC?

Klatschen, um den Lichtschalter zu bedienen, war gestern: Heute möchte man mit seinem Zimmer reden – Produkte wie Amazon Echo machen es möglich. Auch Apple soll an einem solchen Lautsprecher arbeiten. Dieser könnte schon zur WWDC angekündigt werden.

Glaskugel sieht gute Chancen

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities sieht gute Chancen darin, dass Apple auf der WWDC einen Konkurrent zu Amazon Echo ankündigt. Die Chancen dafür lägen bei „über 50%“, wie aus dem Forschungsbericht hervorgeht. Die WWDC findet ab dem 5. Juni 2017 statt, die Markteinführung könnte dann schon im zweiten Halbjahr angesetzt werden.

Ganz neu sind Gerüchte um ein derartiges Vorhaben nicht. Apple soll an einem smarten Lautsprecher arbeiten. Er soll wie ein Mac Pro aussehen und die Rechenleistung eines iPhone 6 oder 6s besitzen. Gesteuert wird er per Siri, ähnlich wie der Amazon Echo mit Alexa gesteuert wird. Darüber hinaus soll der Lautsprecher vor allem durch seine Klangqualität glänzen, heißt es.

Günstig wird der Spaß aber eher nicht. Denn Apple soll nicht den Mainstream ansprechen wollen, sondern das High-End-Segment. Insofern dürfte der Verkaufspreis ein gutes Stück oberhalb dessen liegen, was man vom Amazon Echo derzeit gewohnt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Mac-App 4K Stogram: Exportieren, Herunterladen und Sichern von Instagram-Fotos

Manche Instagram-Fotos sind durchaus einen Download wert. Mit der Mac-Anwendung 4K Stogram lässt sich dies bewerkstelligen.

4K Stogram

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir euch über ein anderes Programm aus dem Repertoire von 4K informiert haben – den 4K Video Downloader (zum Artikel), der unter anderem YouTube-Videos samt 4K-Auflösung und Untertiteln herunterladen kann. Mit der 4K Stogram-App für den Mac lassen sich ebenfalls Downloads starten, allerdings in diesem Fall vom sozialen Foto-Netzwerk Instagram. Der Download von 4K Stogram von der Website der Entwickler ist kostenlos, werbefrei und kommt ohne weitere Zukäufe oder Abokosten aus.

Das Team von 4K beschreibt ihre App mit den Worten, „4K Stogram ist ein Instagram-Downloader für PC, Mac und Linux. Es ermöglicht das Herunterladen oder die Sicherung der Instagram-Fotos oder Videos, selbst von privaten Konten. Geben Sie einfach den Instagram-Benutzernamen oder Fotolink ein und klicken Sie auf die ‘Folgen’ -Taste.“

4K Stogram lässt sich auch ohne Instagram-Konto nutzen

Hat man im Suchfeld von 4K Stogram den jeweiligen Nutzernamen des Instagram-Users eingegeben, und gibt diese Person ihre Bilder für die Öffentlichkeit frei, werden diese nach und nach geladen. Praktischerweise werden alle Suchanfragen in einer Art Bilderthread untereinander und übersichtlich gelistet, so dass man gleich mehrere Instagram-Konten gleichzeitig im Blick behalten kann. Ein Klick auf das jeweilige Foto öffnet eine vergrößerte Vollbild-Ansicht und eventuelle Beschreibungen und Hashtags des Fotografen. Für diesen Zugriff bedarf es nicht einmal eines eigenen Instagram-Kontos.

Wenn man sich mit den eigenen Instagram-Nutzerdaten in 4K Stogram anmeldet, bekommt man darüber hinaus auch Zugriff auf die privaten Konten von Freunden, und kann von dort ebenfalls Fotos herunterladen. Ebenfalls möglich ist der Download von Instagram-Videos bei YouTube im mp4-Format, verzichtet werden muss allerdings auf das Herunterladen von favorisierten Fotos in Instagram. 4K Stogram lässt sich ab OS X 10.9, Windows 7 oder Ubuntu Linux nutzen.

Der Artikel Kostenlose Mac-App 4K Stogram: Exportieren, Herunterladen und Sichern von Instagram-Fotos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das war’s mit Plastik: 13″ MacBook (2010) nun obsolet

Apple unterstützt das MacBook mit 13″ aus dem Jahre 2010 jetzt nicht mehr.

Fünf Jahre, nachdem Produkte nicht mehr hergestellt werden, gibt es keine Reparatur-Optionen mehr. Auch Originalersatzteile gibt es nicht mehr. Die Geräte werden dann als „Vintage“ bezeichnet.

Der Monatswechsel von April zu Mai hat nun für einen Neuzugang in der Liste der abgekündigten obsoleten Produkte gesorgt.

MacBook (2010) inzwischen veraltet

Dort ist nämlich nun das letzte klassische und weiße Plastik-Unibody-MacBook (Material: Polycarbonat) aus dem Jahre 2010 vertreten. Ausgestattet mit Intel Core2-Duo-Prozessor verfügte es nur über eine HDD (250, 320 oder 500 GB) und noch keine SSD.

Das Gerät mit dem optischen Super Drive und Snow Leopard als Betriebssystem hatte noch keine Namens-Erweiterung (wie „Air“ oder „Pro“) zu bieten. Nur in wenigen Ausnahmen werden jetzt noch Reparaturen durchgeführt.

Ausnahme Kalifornien und Türkei

In manchen Staaten und Ländern schreibt das Gesetz eine längere Support-Dauer vor. Dazu gehört neben dem US-Bundesstaat Kalifornien noch die Türkei.

Außerdem sind das 13″ und das 15″ MacBook Pro aus 2009 jetzt auch vom technischen Support ausgeschlossen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philippinen Reiseführer & Offline-Karte

Der Philippinen Reiseführer von tripwolf enthält alles, was du für deine Philippinen Tour brauchst: die Philippinen Offline Karte, die Hotspots der Gegend von Reiseautoren wie MARCO POLO inkl. Sehenswürdigkeiten, Restaurants etc. und die Möglichkeit, direkt Touren oder Hotels in der Philippinen App zu buchen.

AUF EINEN BLICK
» Die Philippinen App ist nur verfügbar in Englisch!
» Gratis Vorschau für den Philippinen Reiseführer mit Möglichkeit zum Upgrade
» Offline herunterladen und Philippinen Karte, Reiseführer und Reiseplaner ohne Internet nutzen
» Finde die besten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels uvm. mit Inhalten von MARCO POLO
» Synchronisiere deinen Philippinen Reiseführer auch auf andere Geräte über deinen tripwolf Nutzernamen
» Buche deine Philippinen Touren direkt in der App und spar dir das Schlangestehen

OFFLINE Philippinen REISEFÜHRER
Mit der Philippinen Offline Karte findest du dich online und offline optimal zurecht. 

Der Philippinen Reiseführer ist die perfekte Voraussetzung für deine Reiseplanung! Kreiere mithilfe der Highlights deinen Philippinen Urlaub, wähle deine Lieblinge aus Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Bars, Museen, Hotels etc. und sieh sie dir auf der Karte an. Der Reiseführer Philippinen verfügt über Premiuminhalte von MARCO POLO & Fodor’s Travel als auch Tipps von Yelp, Foursquare & Wikipedia – unter anderem Reiseführer für Dumaguete, Banaue, Sipalay City und Pamalican.

OFFLINE KARTE Philippinen
Durch die Offline Karte Philippinen wirst du dich nie wieder verlaufen! Finde alle Adressen auf der Philippinen Offline Karte und lass dir den Weg anzeigen.

Nutze den gesamten Philippinen Reiseführer offline und schütze dich vor Roamingkosten. Inklusive Offline Philippinen Karte, Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Clubs, Museen uvm. Für das Buchen von Hotels, Flügen & Touren ist eine Internetverbindung erforderlich.

ERSTELLE DEINEN EIGENEN PLANER
Mithilfe des Reiseplaners kannst du dir deine Städtereise in der Gegend zusammenstellen. Füge die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Shops, Hotels und Museen in deinem Reiseführer hinzu und lass ihn dir auf der Offline Karte anzeigen. 

Philippinen: IN DEINER NÄHE
Filtere auf der Karte die Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants etc., die sich in deiner Nähe befinden und spare damit massig Zeit.

FINDE DIE BESTEN ANGEBOTE
Solltest du spontan deine Reise in der Philippinen Reiseführer App buchen wollen, so ist das kein Problem! Finde die günstigsten Philippinen Hotels, Tour Tickets für die gefragtesten Sehenswürdigkeiten und auch Flug Tickets direkt in der App. Finde so die besten Touren für Sehenswürdigkeiten in Manila, Sagada und Donsol.

VERFÜGBAR IN 2 SPRACHEN
Der Philippinen Reiseführer ist verfügbar in Englisch.

QUALITÄT DER KARTE UND INHALTE
Die Philippinen Offline Karte wird von OpenStreetMap zur Verfügung gestellt und regelmäßig aktualisiert. Auch werden Inhalte von allen anderen Quellen überprüft und durch neue Sehenswürdigkeiten etc. erweitert.

STRÄNDE ENTHALTEN
Teil des Philippinen Reiseführers sind auch die Strände der Philippinen.

Philippinen Reiseführer & Offline-Karte (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nettes Physikpuzzle Zip-Zap für iPhone und iPad heute kostenlos

Zip-Zap IconDas gerade kostenlose Zip-Zap von Philipp Stollenmayer erinnert von der Optik her an die Metallbaukästen früherer Jahrzehnte. In 100 Levels ist es Deine Aufgabe, mit einem beweglichen Teil einen weißen Punkt zu erreichen oder einen Ball zum weißen Punkt zu schießen. Die Bedienung ist ganz einfach: Berühren zum Zusammenziehen, loslassen zum Öffnen. Das Spiel ist einfach gestaltet und stellt die Bewegungen physikalisch richtig dar.

So kann man sich eine Weile damit beschäftigen und ausprobieren, wie man zum jeweiligen Ziel kommt. Klappt es mal nicht auf Anhieb, kann man den Level beliebig oft wiederholen.

Gut: es gibt weder Werbung noch In-App-Käufe. Und wenn man wirklich mal nicht weiterkommt, gibt es alle Level als Walkthrough auf Youtube.

Zip-Zap läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und braucht 17,1 MB freuen Speich. Normalpreis: 1,99 Euro.

Ein einfaches Spiel mit vielen guten Levels - bringt Spaß.

Ein einfaches Spiel mit vielen guten Levels – bringt Spaß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipps: Zip-Zap und F1 2016

Mit Zip—Zap könnt ihr im App Store gerade ein hervorragendes Physik-Puzzle des deutschen Entwicklers Philipp Stollenmayer kostenlos laden. Die für iPhone und iPad optimierte App wird normalerweise für 1,99 Euro angeboten. Viel zu sagen gibt es zu Zip—Zap nicht. Um die App zu bedienen, benötigt ihr genau einen Finger. Beim Berühren des Bildschirm ziehen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Studie von SEGA und Sensor Tower: Nur zwei richtig erfolgreiche Spiele im Jahr 2016

Die Teams von SEGA und Sensor Tower haben eine neue Studie veröffentlicht, die sich Trends im mobilen Gaming-Sektor widmet.

Mobile Gaming Trends 2016

In ihrem gemeinsam publizierten Mobile Gaming Trends Report für das Jahr 2016 zeigen der Game-Entwickler und das Marktforschungsunternehmen unter anderem auf, welche mobilen Spiele im letzten Jahr besonders erfolgreich waren und den meisten Umsatz gemacht haben. Beachtet werden muss bei Studien dieser Art immer die Tatsache, welche Quellen den Unternehmen für ihre Datenerhebung zur Verfügung stehen – in diesem Fall beziehen sich die Daten auf den amerikanischen Markt, der auch für Apple einer der wichtigsten weltweit ist.

Der Mobile Gaming Trends Report zeigt neben einigen generellen Informationen zu Marktwachstum, Gewinn und Marktanteilen von Android und iOS (86,2% bzw. 12,9%) vor allem einen sehr interessanten Aspekt auf: Auf dem US-Markt gab es im vergangenen Jahr gleich zwei mobile Spiele, die mehr als 200 Millionen USD an Erlösen einbrachten. Wenig überraschend zählt zu diesen beiden Spielen das auch hierzulande äußerst erfolgreiche Pokémon GO (App Store-Link), das mit 270,2 Millionen USD Umsatz und 42 Millionen Downloads auf dem zweiten Platz landete.

Nur 19,1 Millionen Downloads, aber einen Umsatz von 277,1 Millionen USD verzeichnete das noch erfolgreichere Clash Royale (App Store-Link), ein Freemium-Titel der Clash of Clans-Macher Supercell, und setzte sich damit an die Spitze der erfolgreichsten Spiele im Jahr 2016. Besonders interessant ist der Vergleich mit den Spielen, die auf den weiteren Plätzen landeten: Lords Mobile auf Rang 3 und Super Mario Run auf Platz 4 sorgten nur für 18,1 bzw. 16,4 Millionen USD an Umsätzen und landen damit weit abgeschlagen hinter den beiden Spitzenreitern.

Neue Inhalte statt neuer Spiele-Titel

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist auch ein Blick auf die Download-Zahlen des dritt- und viertplatzierten Spiels: Während Lords Mobile im März 2016 veröffentlicht wurde und 4,1 Millionen Downloads generierte, schaffte es das erst im November 2016 publizierte Super Mario Run mit 16,6 Millionen auf etwa vier Mal so viele Downloads – erntete aber trotzdem knapp 2 Millionen weniger Umsatz.

Diese Zahlen zeigen auch auf, wie der heutige App-Markt funktioniert. Nicht nur, dass in den Top 10 der erfolgreichsten Spiele des Jahres 2016 ganze sieben Titel einer eigenen Marke oder Franchise-Titel angehören (z.B. „MARVEL Avengers Academy“ oder „NBA LIVE Basketball“), auch das Veröffentlichen von mobilen Games unterliegt speziellen Strategien. Erfolgreich können auch die Entwickler sein, die nicht ständig neue Spiele auf den Markt werfen, sondern ihre bestehenden Titel mit neuen Inhalten und Features ausstatten – wie es die Exemplare Clash Royale und Pokémon GO aufzeigen. Für die unabhängigen Entwickler bleiben App Store und Google Play allerdings weiterhin ein anstrengendes Pflaster.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Clash Royale (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Neue Studie von SEGA und Sensor Tower: Nur zwei richtig erfolgreiche Spiele im Jahr 2016 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. Mai (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 18:31 Uhr – YouTube: Neues Layout mit Dark-Modus jetzt offiziell +++ Ab sofort ist YouTube im Web im neuen Design verfügbar. Außerdem lässt sich der neue Dark-Modus jetzt schnell über das eigene Profil aktivieren.
+++ 16:37 Uhr – Tim Cook: Mittagessen im Apple Park ersteigern +++ Ihr habt Lust, mit Tim Cook im neuen Apple Park ein Mittagessen zu verputzen? Dann habt ihr bei dieser Auktion die Möglichkeit, ein Treffen zu ersteigern. Die einzige kleine Hürde: Letztes Jahr wurde mehr als 500.000 US-Dollar für den guten Zweck erzielt.
+++ 6:53 Uhr – Apple: macOS Sierra 10.12.5 beta 5 verfügbar +++ Die fünfte Beta-Version von macOS Sierra 10.12.5 kann sowohl von Entwicklern als auch von freiwilligen Testern installiert und getestet werden.
+++ 6:52 Uhr – Apple: Echo-Konkurrent zur WWDC erwartet +++ Apple soll seinen Echo-Konkurrenten zur WWDC vorstellen. Einige Informationen haben wir schon hier gesammelt.
+++ 6:51 Uhr – Apple: Kooperation mit Musical.ly +++ Durch die Kooperation zwischen Apple und Musical.ly kann man demnächst bei Musical.ly auf Songs von Apple Music zugreifen.
+++ 6:49 Uhr – Video: Apple Park im Überflug +++ Ein weiteres Video zeigt den aktuellen Fortschritt des Apple Park.
+++ 6:48 Uhr – Apple: Neuer Werbespot für das iPhone 7 Plus +++ Das neuste Video von Apple bewirbt die Kamera und den Porträt-Modus des iPhone 7 Plus.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. Mai (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook lädt in den Apple Park: Abendessen für die Menschenrechte

Apple Park - Luftbild (weit) - Screenshot

Wer gerne für den guten Zweck zu Abend isst und genug auf der hohen Kante hat, könnte mit etwas Glück eingeladen werden – in den Apple Park, zu einem Abendessen mit Tim Cook. Tim Cook lädt regelmäßig Menschen ein mit ihm zu essen oder einen Kaffee zu trinken. Um normale Einladungen handelt es sich hierbei (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook lädt in den Apple Park: Abendessen für die Menschenrechte appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Marktkapitalisierung auf Allzeithoch: 800 Mrd. USD möglich

Apple-Marktkapitalisierung auf Allzeithoch: 800 Mrd. USD möglich auf apfeleimer.de

Die anstehende Veröffentlichung der Apple-Quartalszahlen für Q1 2017 am heutigen Abend wirft seine Schatten voraus. An der Börse konnte Apple bereits zulegen, auf einen Wert von 147,85 US-Dollar pro Wertpapier, was für ein neues Allzeithoch bei der Apple-Marktkapitalisierung gesorgt hat.

Apple-Marktkapitalisierung auf neuem Allzeithoch

Insgesamt war Apple bei Abschluss der Börse gestern Abend rund 791,7 Milliarden US-Dollar wert. Die Marke von 800 Milliarden US-Dollar könnte heute Abend sogar noch vor Bekanntgabe der Quartalszahlen überschritten werden. Schließlich wird der Börsenschluss vor der Bekanntgabe der neuen Zahlen stattfinden.

Sollten die neuen Zahlen für die Experten an der Wall Street überzeugend sein, dürfte die Apple-Marktkapitalisierung noch weiter steigen. Somit könnte Apple dem großen Ziel, einen Börsenwert von einer Billion US-Dollar zu erreichen, einen Schritt näher gekommen sein.

Die Marke von einer Billion US-Dollar in Reichweite

Sollte Apple diesen Wert tatsächlich erreichen, dann wäre es das erste Unternehmen in der Börsengeschichte, das diesen Wert überschritten hätte. Experten halten es für realistisch, dass Apple diesen Wert erreichen wird, allerdings könnte dies noch mehrere Jahre dauern.

Der Beitrag Apple-Marktkapitalisierung auf Allzeithoch: 800 Mrd. USD möglich erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.99 € inkl. Versand (aus China)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple Watch: Support für Google Maps, Amazon und eBay eingestellt

Apple Watch: Support für Google Maps, Amazon und eBay eingestellt auf apfeleimer.de

Zuletzt gab es mehr und mehr Meldungen, nach denen die Apple Watch wieder besser im Kurs liegt als noch zuvor. Für Apple ist das natürlich ein positives Signal, allerdings haben diverse große Anbieter heimlich, still und leise ihren Support für die Watch-Apps eingestellt.

Apple Watch: Support diverser Apps eingestellt

Hierbei handelt es sich um Google, Amazon und eBay, wobei bei Google nur die App Google Maps betroffen ist. Warum genau Amazon, eBay und Google den Support für die Apps für die Apple Watch eingestellt haben, lässt sich im Moment leider noch nicht sagen.

Zumindest Google hat sich zu Wort gemeldet und mitgeteilt, dass es sich nur um ein temporäres Phänomen handelt. In naher Zukunft sei damit zu rechnen, dass die Google-Maps-App für das watchOS auch wieder angeboten wird. Ein genauer Zeitplan dafür ist aber bisher nicht bekannt.

Google Maps soll späteren Support erhalten

Möglicherweise haben eBay und Amazon festgestellt, dass die Apps für die Apple-Smartwatch kaum verwendet werden und sich ein Support sich somit nicht lohnt. Google Maps hingegen ist aufgrund der Navigation auf der Smartwatch sehr interessant, gerade dann, wenn die Watch Series 3 mit LTE-Chip erscheinen sollte, würde die Maps-App zudem deutlich an Mehrwert gewinnen.

Der Beitrag Apple Watch: Support für Google Maps, Amazon und eBay eingestellt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cosmo Race: Jump’n’Run-Wettrennen mit sechs Kosmonauten

Unter den Neuerscheinungen der vergangenen Woche ist Nanoo mit seinem neuen Multiplayer-Game Cosmo Race (AppStore) vertreten. Die Universal-App bietet Jump’n’Run-Wettrennen mit anderen Spielern.

Mit einem Kosmonauten rennt ihr in diesem Gratis-Download gegen fünf andere Spieler durch verschiedene Arenen um die Wette. Das Ziel ist es, drei Runden zu absolvieren und dann als Erster die Ziellinie zu überqueren. Dafür sind vor allem ein geschickter Umgang mit der Steuerung und das richtige Timing wichtig, um Geschwindigkeit aufzubauen.
-gki24737-
Prinzipiell ist es sehr einfach euren Komsonauten zu lenken. Berührt ihr die linke Bildschirmseite, rennt ihr nach links, rechts geht es entsprechend in die andere Richtung. Tappt ihr auf eine Seite, springt ihr in diese Richtung. Auf diese Weise bahnt ihr euch den Weg durch die 2D-Arenen, indem ihr an einer Seite an der Wand in die Höhe springt und klettert.

Raketen und andere PowerUps

Auf der anderen Seite der Arena, sozusagen auf der Gegengerade, erwartet euch ein Checkpoint. An diesem sowie am Ziel erhaltet ihr ein zufälliges PowerUps, dass ihr dann per Tap einsetzt. So könnt ihr im Stil von „Mario Kart“ zum Beispiel die Gegner einfrieren oder mit einer Rakete abschießen. Für die einen mag dies mehr Witz ins Spiel bringen. Wir fänden das Gameplay ohne PowerUps noch spannender, da es dann wirklich nur auf das Können ankommen würde.

Aber auch so macht Cosmo Race (AppStore) im Duell mit den zufällig ausgewählten Kontrahenten durchaus Spaß. Spielt ihr gerne Multiplayer-Plattformer und messt euch mit anderen Spielern, lohnt sich der kostenlosen Download unserer Meinung nach…

Der Beitrag Cosmo Race: Jump’n’Run-Wettrennen mit sechs Kosmonauten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen: Schafft Apple die 51 Millionen iPhones?

Apple Store HeaderHeute Abend wird Apple die Finanzzahlen des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2017 veröffentlichen. Zuletzt konnte das Unternehmen erneut Rekordzahlen vermelden, so wurden im Weihnachtsquartal 2016 mit über 78 Millionen Geräten mehr iPhones verkauft als je zuvor. Spannend ist nun die Frage, ob Apple in den ersten Monaten des Jahres weiterhin Wachstum verzeichnen konnte. Im Anschluss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri rettet schiffbrüchigen Fischer

Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis Siri eine Ehrenmedaille verliehen bekommt. Nachdem Apples digitale Assistentin in der Vergangenheit schon öfters in prekären Situationen den Notruf angerufen hat, konnten sich nun drei Fischer aus Miami mit Siris Hilfe vor dem Ertrinken retten.

Man über Bord: Siri ruft den Rettungsdienst

Wie Fox 4 berichtet gerieten am vergangenen Samstag drei Fischer vor der Küste von Key Biscayne in Seenot. Das Wetter meinte es mit der Fischer-Gruppe an dem Tag nicht gut und zeigte sich von der rauen Seite. Glücklicherweise hatten die drei ausreichend Zeit ihre Rettungswesten anzuziehen, bevor das Boot kenterte.

Wie Sgt. James Barrett von der Küstenwache erklärte, hatte einer der Schiffbrüchigen glücklicherweise ein iPhone 7 dabei. Aufgrund der rauen Bedingungen war jedoch nicht an eine Bedienung des Touchscreens zu denken. Somit gab der Besitzer geistesgegenwärtig Siri über das IP67 zertifizierte iPhone den Auftrag, den Notruf zu kontaktieren. Anschließend fand die Küstenwache die Fischer und konnte sie erfolgreich retten.

“They had an iPhone 7, which I’m learning today is waterproof.  However, he couldn’t touch the screen with his fingers because they were cold, but he used Siri to call 911,”

Nächsten Monat könnten wir noch mehr von Siri zu hören bekommen, wenn Apple auf der diesjährigen WWDC möglicherweise einen Siri-Lautsprecher vorstellen wird. Dieser könnte laut Expertenmeinungen in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen und unter anderem auf die AirPlay-Technologie setzen, sowie über eine exzellente Akustik-Leistung verfügen. Dafür wird jedoch auch der Preis über der Amazon-Konkurrenz liegen, welche für die große Echo Version bei 179 Euro liegt. Was ein Lautsprecher mit Sprachsteuerung bieten kann, könnt ihr in unserem Test lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.5.17

Dienstprogramme

M3 Undelete (Kostenlos, Mac App Store) →

My Net - Network Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

Particulars (Kostenlos, Mac App Store) →

?icro Capture (Kostenlos, Mac App Store) →

iDownloader - Fast and Elegant File Downloader (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

stts (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

SayMoney (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

Router (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Live Performer (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

OmniOutliner 5 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Quip (Kostenlos, Mac App Store) →

Filebolt (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

Janetter for Twitter (Kostenlos, Mac App Store) →

TweetShot (Kostenlos, Mac App Store) →

WeChat (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Head Basketball (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

Aiseesoft DVD Creator-DVD Brenner/DVD Menü Creator (21,99 €, Mac App Store) →

GIPHY Capture. The GIF Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WhereDat (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalszahlen für Q1 2017: Kein neuer Rekord zu erwarten

Apple-Quartalszahlen für Q1 2017: Kein neuer Rekord zu erwarten auf apfeleimer.de

Bereits gestern haben wir darüber berichtet, dass die Apple-Quartalszahlen für heute Abend zu erwarten sind. Immerhin hat Apple die Veröffentlichung bereits angekündigt, was viele Experten dazu bewogen hat, mit entsprechenden Prognosen aufzuwarten, die sich auf Apples Ergebnis in Q1 2017 beziehen.

Apple-Quartalszahlen in Q1 2017 wohl kein Rekord

Nun haben diverse Analysten nachgelegt, woraufhin Macrumors nachgeschaut hat, mit welchem Umsatz bei Apple in Q1 2017 zu rechnen ist. So kommt der Blog auf einen Durchschnitt von 51,5 Milliarden US-Dollar Umsatz Apples im ersten Quartal dieses Jahres.

Sollte diese Zahl zutreffen, würde Apple den eigenen Rekord für ein erstes Quartal aber verpassen. Dieser stammt aus Q1 2015, damals hat Apple rund 58 Milliarden US-Dollar Umsatz erreicht. Trotzdem wären 51,5 Milliarden US-Dollar Umsatz noch immer gut für das zweitbeste erste Quartal in der Apple-Geschichte.

Starke Quartale folgen noch im Laufe des Jahres

Im Vorjahr kam Apple nämlich „nur“ auf 50,6 Milliarden US-Dollar Umsatz. Neue Rekorde sind bei den Apple-Quartalszahlen erst in Q3 und Q4 2017 zu erwarten. Dann nämlich ist das Apple iPhone 8 auf dem Markt verfügbar, das den Apple-Umsatz deutlich nach oben treiben dürfte.

Der Beitrag Apple-Quartalszahlen für Q1 2017: Kein neuer Rekord zu erwarten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hebt Euro-Preise im App Store an

[​IMG]

Eine schlechte Nachricht erreicht uns heute morgen: Wie Apple in einer Mitteilung an Entwickler mitteilt, werden innerhalb der nächsten sieben Tage die Preise im App Store und Mac App Store in Euro-Ländern sowie Dänemark und Mexiko angehoben. Begründet wird die Änderung mit den Wechselkursen. Die französische Webseite...

Apple hebt Euro-Preise im App Store an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazing Tuesday bei Cyberport: MacBook Pro mit Touch Bar um € 400,- günstiger

Ist aktuell jemand auf der Suche nach einem günstigen 15" MacBook Pro mit Touch Bar? Dann lohnt ein Blick zum Apple-Händler Cyberport. Dort erhält man das aktuelle Modell des MacBook Pro nämlich nur heute im Rahmen des "Amazing Tuesday" um satte € 400,- gegenüber dem Preis im Apple Store reduziert. Während Aple für das Gerät einen Preis von € 2.699,- aufruft, zahlt man so aktuell bei Cyberport lediglich € 2.299,- und spart sich zudem auch noch die Versandkosten. Wer das Angebot in Anspruch nehmen möchte, sollte sich allerdings beeilen. Zum einen gilt das Angebot nur bis morgen früh um 09:00 Uhr, zum anderen ist es auf lediglich 25 Exemplare limitiert. Ein Klick auf das folgende Banner führt direkt zum Angebot bei Cyberport.

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliante Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einem kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abendessen mit Tim Cook im Apple Park zu ersteigern

Aktuell läuft eine Auktion, bei der ein Abendessen mit Tim Cook im Apple Park ersteigert werden kann.

Wolltet Ihr schon immer mit Tim Cook an einem Tisch sitzen und Euch mit ihm unterhalten? Wenn Ihr genügend Geldreserven auf dem Konto habt, könnte der Traum schon bald in Erfüllung gehen. Bei der neuen Auktion von Charitybuzz wird genau ein solches Treffen versteigert.

Abendessen mit Tim Cook für guten Zweck ersteigern

Derzeit werden 65.000 Dollar geboten, es wird jedoch erwartet, dass der endgültige Preis auf mehr als 100.000 Dollar steigt. Bis  zum 16. Mai kann noch mitgesteigert werden.

Eingeladen werden zwei Personen, die etwa zwei Stunden mit Cook verbringen können. Das Essen ist im Preis enthalten. Der Erlös der Auktion geht an die Robert F. Kennedy Human Rights Stiftung.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Picture Talk: Praktisches Bildwörterbuch von Langenscheidt für die Auslandsreise

Mit ein wenig Englisch kommt man in vielen Reiseländern gut zurecht. Doch wenn es um spezielle Anliegen geht oder selbst Englisch nicht verstanden wird, hilft eine App wie Picture Talk.

Picture Talk 1 Picture Talk 2 Picture Talk 3 Picture Talk 4

Picture Talk (App Store-Link), eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, wurde von den Sprachexperten von Langenscheidt entwickelt und steht seit Juni des letzten Jahres im App Store zum Download bereit. Für die Freischaltung aller Inhalte wird ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro fällig, die Installation erfordert zudem iOS 7.0 oder neuer sowie etwa 58 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Langenscheidt-App Picture Talk-App eignet sich vor allem für den geschäftlichen und privaten Einsatz im Ausland, insbesondere in solchen Ländern, in denen man mit weitläufig gesprochenen Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch nicht weiter kommt. Insgesamt finden sich in der Anwendung 550 bunt illustrierte Zeigebilder in sechs verschiedenen Kategorien – Reise, Essen & Trinken, Shopping, Kommunikation & Multimedia, Unterhaltung und Ernstfälle.

Alle Inhalte stehen offline zur Verfügung

Das unkomplizierte Tool zur Verständigung im Alltag kann so unter anderem helfen, Wünsche im Hotel richtig zu formulieren oder bei der Bestellung im Restaurant auf spezielle Eigenheiten hinzuweisen. Neben einem Verlauf, der die zuletzt gesuchten Zeigebilder auflistet, gibt es auch eine Favoritenoption, in der sich oft genutzte Bilder sammeln lassen.

Als weiteres kleines Gimmick lässt sich in der App ein Konverter für verschiedene Parameter wie Währung, Kleidergröße, Temperatur, Gewicht oder Länge nutzen, der sich bei einem Auslandsaufenthalt als sehr nützlich erweisen kann. Alle Zeigebilder-Inhalte sind zudem komplett offline und auch im Flugmodus verfügbar, so dass der User keine horrenden Roaming-Gebühren bei der Nutzung fürchten muss.

WP-Appbox: Picture Talk - Das Bildwörterbuch für die einfache Kommunikation auf Reisen (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Picture Talk: Praktisches Bildwörterbuch von Langenscheidt für die Auslandsreise erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Auktion: Tim Cook versteigert Treffen im Apple Park

Shortnews: Das US-Auktionsportal Charitybuzz macht erneut mit seiner jährlichen Online-Auktion mit Tim Cook von sich reden. Der Gewinn: Ein Treffen mit dem Apple CEO auf dem neuen Campus Apple Park Bis zum 16. Mai können Interessenten mitmachen. Der Teilnehmer, der am Ende den höchsten Betrag geboten hat, gewinnt.

Der Zeitpunkt des Treffens mit dem Apple-Boss kann selbst festgelegt werden, muss aber innerhalb eines Jahres nach Ende der Auktion liegen. Flug und Hotel sind im Gegensatz zum Essen selbst nicht inklusive – aber wer bei dieser Auktion gewinnt, den wird das wohl kaum beschäftigen.

Dafür kann der Glückliche einen Freund oder Bekannten mit ins Hauptquartier und zum Event nehmen. Für eine Menge Geld könnt ihr euch bei Charitybuzz den Traum eines jeden Apple Fans erfüllen. Bisher liegt das Höchstgebot von 6 Bietern bei 65.000 Dollar.

Die Auktion führ Charitybuzz jedes Jahr durch. Das gesammelte Kapital wird übrigens einer US-Organisation für Menschenrechte übergeben, der Robert F. Kennedy Human Rights group.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech: Slim Folio Tastatur-Case für iPad 2017 – HomeKit-POP vorerst nicht in Deutschland

Logitech Slim FolioLogitech hat mit dem Slim Folio das erste Tastatur-Case für Apples im März vorgestelltes neues iPad 9,7“ im Programm. Die in die Hülle integrierte Bluetooth-Tastatur hat dem Hersteller zufolge eine Batterielaufzeit von bis zu vier Jahren und lässt sich zum Preis von 99 Euro auf der Webseite des Herstellers vorbestellen. Das 700 Gramm schwere Case […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Nutzer sind mit AirPods sehr zufrieden

Wer sich Apples AirPods zulegen möchte, muss weiterhin viel Geduld aufbringen. Auch fast fünf Monate nach dem Verkaufsstart liegt die Lieferzeit für die drahtlosen Ohrhörer im Online-Shop des Herstellers unverändert bei sechs Wochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurze Zeit 400 Euro günstiger: 15″ MacBook Pro 2016

Cyberport legt ein nur kurz gültiges gutes Angebot beim „Amazing Tuesday“ auf.

Ihr bekommt das neueste 15″ MacBook Pro 2016 mit Touch Bar mit 400 Euro Rabatt. Das Angebot ist nur einen Tag lang gültig und nur verfügbar solange der Vorrat reicht.

Das Gerät kostet beim Cyberport-Deal 2299 Euro. Bei Apple selbst zahlt Ihr 2699 Euro. Es handelt sich um das 15″ MB Pro 2016 mit 2,6 GHz Quad-Core Intel Core i7, 16 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD. Vorhandene Anschlüsse: 4x USB-C/Thunderbolt 3. Außerdem an Bord: Touch ID.

Der Deal gilt maximal bis morgen, Mittwoch (9 Uhr). Nur 25 Geräte stehen zu diesem Sonderpreis im Regal. Sind sie verkauft, ist die Aktion beendet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele iPhone-Apps nun teurer

App Store

Apple hat die angekündigte Erhöhung der Preisstufen im App Store inzwischen umgesetzt: Apps sind gewöhnlich um gut 10 Prozent teurer geworden. Einzelne Entwickler haben auf die Anpassung reagiert – und den Preis entweder wieder gesenkt oder weiter erhöht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Preise im AppStore aktiv; Apple bietet Entwicklern alternative Staffelung

Wie in der vergangenen Woche von Apple angekündigt, wurde inzwischen die neuen Preisstaffelung für die Eurozone im AppStore umgesetzt, was in der Regel mit einer kleinen Preissteigerung einhergeht. Dies muss allerdings nicht überall der Fall sein. So hat Apple zeitgleich mit der neuen Staffelung, die beispielsweise die bisherigen € 0,99 als kleinsten Preis für eine App auf € 1,09 anhebt, auch eine neue "alternative Staffelung" für die Entwickler bereitgestellt. Diese kann unter anderem genutzt, um die alten Preise (vorerst) beizubehalten oder diese noch zu unterbieten. So liegt der niedrigst mögliche Preis in der alternativen Staffelung nun bei € 0,49 für eine App. Unter anderem haben sich inzwischen die Entwickler von ZeptoLab für diesen Preis entschieden und bieten ihr Spiel Cut the Rope: Time Travel zum entsprechenden Preis an. In den kommenden Tagen muss abgewartet werden, wie die Entwickler sich auf die neuen Preisstaffeln einstellen und ihre Apps bepreisen. Im Anschluss noch einmal die neue reguläre und die alternative Staffelung in der Übersicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 40 eBooks 50 Prozent günstiger und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Airmail 3: Neben neuen Templates und verbesserter Privatsphäre beim Lesen von Mails versteht sich der Client jetzt in Sachen Sharing auch mit der Notiz-App Bear.

Airmail 3 Airmail 3
(500)
10,99 € (48 MB)
Airmail - Your Mail With You Airmail - Your Mail With You
(432)
5,49 € (universal, 151 MB)

Godus: Das 2014 als bestes Spiel des Jahres prämierte Game, bei dem Ihr als Gott eine ganze Welt steuert, wurde mit 64-bit Support ausgestattet. Es ist damit auch unter iOS 11 spielbar.

Godus Godus
(10095)
Gratis (universal, 160 MB)

Lily – Playful Music Creation: Die interaktive, bunt gestaltete App zum intuitiven Musizieren ist derzeit Apples Gratis-App der Woche.

Lily - Playful Music Creation Lily - Playful Music Creation
(5)
1,99 € Gratis (universal, 72 MB)

Kindle: Für eBook-Fans dürfte aktuell der „Kindle-Frühlingsdeal“ interessant sein. Dank der Aktion bekommt Ihr über 40 digitale Titel mindestens 50 Prozent günstiger, darunter alles von Krimis und Liebesromanen bis hin zu Ratgebern.

App des Tages

Under Leaves haben wir heute zur App des Tages gekürt:  In Sachen Grafik und Illustration ist dieses ziemlich frei organisierte Abenteuerspiel durch viele Tierwelten ein liebevolles und höchst entspanntes Game – zur iTopnews-Review.

Under Leaves Under Leaves
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 175 MB)

Neue Apps

Beat Machine: Über ein frei einstellbares, modulares Interface lassen sich hier komplexe Beat-Sequenzen basteln.

Beat Machine - Audio Sequencer Beat Machine - Audio Sequencer
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 109 MB)

Future Drummer: Noch mehr Sounds und dazu viele Spezial-Features für Electronic-Begeisterte liefert diese hochwertige iOS-App.

Future Drummer Future Drummer
Keine Bewertungen
19,99 € (universal, 127 MB)

Pixall.io: Zusammen mit Freunden könnt Ihr mit diesem Casual-Game von Ketchapp wunderbare Pixel-Werke erschaffen.

Pixall.io Pixall.io
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 51 MB)

Match Land: In 250 Match-3-Leveln führt Ihr mittelalterliche Figuren durch unterschiedlichste Welten.

Match Land Match Land
(69)
Gratis (universal, 124 MB)

Pipe Puzzle 2: Dies ist ein frischer Ableger des klassischen Rohr-Puzzlekonzept – gratis und mit 100 Leveln.

Pipe Puzzle 2 Pipe Puzzle 2
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 88 MB)

Taptastico: Drei Punkte rasen auf dem Display umher. Wenn Ihr es reaktionsschnell irgendwo antippt, wenn sie sich berühren, erhaltet Ihr Punkte für neue Highscores.

Taptastico Taptastico
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 86 MB)

BAIKOH: Tetris trifft auf Scrabble, wenn Ihr in diesem Game aus fallenden Buchstaben (englische) Begriffe bilden sollt.

BAIKOH BAIKOH
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 276 MB)

Hanazuki: Das Spiel von Hasbro zur gleichnamigen Serie ist eine Art modernes Tamagotchi, in dem Ihr Euch um Eure Figuren und Ihre Welt kümmert.

Hanazuki Hanazuki
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 195 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google, Amazon, eBay: Das große App-Sterben auf der Apple Watch

Apple Watch mit Nylon-Armband

Die Apple Watch wurde seinerzeit mit einem gewissen Hype erwartet – nach den Erfahrungen mit dem iPhone und dem iPad wollte so gut wie jeder unter den ersten sein, der mit einer App für die Smartwatch auf sich aufmerksam macht. Aber sowohl Google Maps als auch Amazon und eBay haben keine watchOS-Version mehr.

Hype vorbei?

Drei große Namen, Google Maps, Amazon und eBay, und alle drei haben etwas gemeinsam: Sie boten eine Version ihrer App für die Apple Watch an, aber die ist nun Geschichte. Mit einem der Updates haben die Entwickler den Support für die Apple-Smartwatch entsorgt, allerdings ohne mitzuteilen, warum das so ist.

Denkbar wäre, dass die Limitierungen und der Aufwand zur Pflege die Nutzung nicht rechtfertigt – Push-Nachrichten erhält man auch ohne gesonderte Unterstützung und ansonsten genießen Apps auf der Apple Watch nicht unbedingt den besten Ruf. Sie sind oft träge, fummelig in der Bedienung und bieten kaum einen Mehrwert, vor allem, weil die Smartwatch ohnehin das gekopppelte iPhone in der Nähe benötigt.

Zumindest Google hat sich zu der Sache geäußert, wenngleich das Statement nicht viel Neues offenbart: Man habe die watchOS-Version aus Google Maps „vorübergehend“ entfernt. Es sei jedoch davon auszugehen, dass das Feature später einmal wiederkomme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zip—Zap

Berühren zum Zusammenziehen.
Loslassen zum Aufmachen.
Bring die ungeschickten mechanischen Wesen heim.

· · · 
über 100 Level
keine Werbung
keine In-App-Käufe

Zip—Zap (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt MacBook mit Polycarbonat-Gehäuse in Rente

Bevor Apple beim MacBook, MacBook Pro und MacBook Air vorwiegend auf ein Aluminium-Gehäuse setzte, kam Polycarbonat verstärkt zum Einsatz. Die älteren MacBooks waren in einem weißen und schwarzen Kunststoff-Gehäuse verfügbar. Nun schickt Apple das „letzte“ Polycarbonat MacBook gemeinsam mit anderen MacBooks in Rente.

Apple stellt Support für Polycarbonat-MacBook ein

Apple bietet verhältnismäßig lange Support für seine Hardware an. Doch irgendwann ist für jedes Produkt der Zeitpunkt gekommen, dass Apple den Support für die Geräte einstellt.

Nun hat Apple seine Liste für „Vintage und Obsolete Products“ aktualisiert und verschiedene MacBooks hinzugefügt. Mit dabei ist das 13 Zoll MacBook (Mitte 2010), bei dem Apple auf ein Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat setzte. Dazu gesellen sich drei MacBook Pro Geräte, deren Support ebenso eingestellt wird. Folgende Geräte schickt Apple dieser Tage in den wohlverdienten Ruhestand und deklariert dieses als obsolet bzw Vintage (je nach Region).

  • MacBook (13 Zoll, Mitte 2010)
  • MacBook Pro (13 Zoll, Mitte 2009)
  • MacBook Pro (15 Zoll, 2,53GHz, Mitte 2009)
  • MacBook Pro (15 Zoll, Mitte 2009)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo: Zusatz-Module für Wetterstation heute mit 30 Prozent Rabatt sichern

Bei Conrad könnt ihr heute ordentlich sparen und euch 30 Prozent Rabatt auf Zubehör für die Netatmo Wetterstation sichern.

Netatmo Wetterstation neue App

Die Netatmo Wetterstation ist jetzt schon seit einigen Jahren auf dem Markt und dürfte auch in der appgefahren-Community weit verbreitet sein. Auf jeden Fall ist sie nicht nur bei meinem Schwiegervater im Einsatz, sondern auch bei meiner werten Kollegin Melanie. Falls das gleiche für euch gilt, könnt ihr heute bei Conrad mit dem Gutscheincode NL18W30 stolze 30 Prozent sparen, damit landet ihr locker unter den jeweiligen Internet-Vergleichspreisen.

Netatmo Thermo-/Hygrosensor: Falls ihr innerhalb eurer eigenen vier Wände mehrere Zimmer mit einer Netatmo Wetterstation ausstatten wollt, ist dieses Zubehör die richtige Wahl. Bis zu drei zusätzliche Module lassen sich mit einer Basis verbinden, um in den Räumen unter anderem die Temperatur, CO2-Gehalt sowie die Luftfeuchtigkeit zu messen. Mit dem Gutschein bei Conrad für 41,29 Euro, bei anderen Händlern mindestens 51,90 Euro. (zum Angebot)

Netatmo Regensensor

Netatmo Regenmesser: Mit dem Regenmesser kann man genau nachvollziehen, wann und wie viel es vor der eigenen Haustür regnet. Das Modul kann einfach mit der bestehenden Station verknüpft werden und liefert einige spannende Funktionen und vor allem Informationen. So kann man sich beispielsweise automatisch daran erinnern lassen, wann es mal wieder Zeit ist, die Gartenpflanzen zu gießen. Und wer nicht aus dem Fenster schauen möchte, bekommt auf Wunsch eine Push-Meldung, wenn es beginnt zu schütten. Im Internet-Preisvergleich kostet der Regenmesser 47,99 Euro, bei Conrad zahlt ihr nur 39,19 Euro. (zum Angebot)

Netatmo Windmesser

Netatmo Windmesser: Der Windmesser unterscheidet sich enorm von den herkömmlichen Propeller-artigen Windmessern. Das Produkt misst die Windgeschwindigkeit nämlich nicht mechanisch, sondern durch Ultraschall. Der Windmesser kann Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h messen, wobei die Werte maximal um 1,8 km/h abweichen sollen. Die Windrichtung wird ebenfalls bestimmt, Abweichungen von maximal 5 Grad sind tolerierbar. Bei Conrad sind es heute nur 55,99 Euro, im Preisvergleich mindestens 73,99 Euro. (zum Angebot)

Leider wissen wir nicht, wie lange der Gutschein gültig ist, bei Interesse solltet ihr daher schnell zuschlagen. Einlösen könnt ihr ihn vor der Bezahlung im Einkaufswagen. Versandkosten in Höhe von 5,95 Euro fallen nicht mehr an, wenn ihr für mehr als 300 Euro bestellt oder euch für Sofort-Überweisung als Zahlungsart entscheidet.

Der Artikel Netatmo: Zusatz-Module für Wetterstation heute mit 30 Prozent Rabatt sichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comspot: 15% Studentenrabatt beim Mac-Kauf

ComspotMit Blick auf das bevorstehende Aus von Apples Hochschulrabattprogramm „Apple on Campus“ sind attraktive Alternativen gefragt. Die zeitlich begrenzte Semesterstart-Aktion von Comspot kommt da vielleicht gerade recht. Bis zum 3. Juni bietet der Apple-Händler für Studenten, Lehrer, Professoren und Dozenten pauschal 15 Prozent Preisnachlass beim Kauf eines neuen Mac. Das Angebot gilt konkret für MacBook, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Cut the Rope: Time Travel“ für iPhone und iPad nur je 49 Cent

Aufrund der heutigen Preissteigerung im AppStore sind heute viele Apps teurer geworden. Eine Ausnahme stellen Cut the Rope: Time Travel (AppStore) für iPhone sowie Cut the Rope: Time Travel HD (AppStore) für iPad dar.

Das Physik-Puzzle von ZeptoLab wird aktuell zum absoluten Schnäppchenpreis von nur 49 Cent angeboten. Im Vergleich zum normalen Preis von ohnehin günstigen 99 Cent macht das noch einmal eine Ersparnis von 50 Prozent. Solltet ihr die bisher sehr rar gesäten Kostenlos-Angebote von Cut the Rope: Time Travel (AppStore) für iPhone sowie Cut the Rope: Time Travel HD (AppStore) für iPad verpasst haben und euch der Titel noch in eurer „Cut the Rope“-Reihe fehlen, ist dies auf jeden Fall ein lohnenswertes Angebot.
-gki12405-
Das Gameplay des dritten „Cut the Rope“-Spieles unterscheidet sich dahingegehend von seinen beiden Vorgängern, dass das grüne Monster Om Nom nicht alleine gefüttert werden muss, sondern in jedem Levelpack auf einen Vorfahren aus einer anderen Epoche trifft. Ansonsten bieten Cut the Rope: Time Travel (AppStore) für iPhone bzw. Cut the Rope: Time Travel HD (AppStore) für iPad wieder das gewohnt tolle Physik-Puzzle-Gameplay, das die gesamte Reihe auszeichnet.

Der Beitrag „Cut the Rope: Time Travel“ für iPhone und iPad nur je 49 Cent erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (2. Mai: 3GB LTE, 100 Minuten & 100 SMS)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

2. Mai: Aktuell bietet Mobilcom Debitel im Netz von o2 folgenden Tarif an. Es gibt 3 GB LTE mit maximal 21 MBit/s, 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS für monatlich 8,99 Euro. Jeden Monat gibt es einen Rabatt von 16 Euro auf den Tarif, der automatisch auf der Rechnung gutgeschrieben wird, um auf den besagten Preis zu kommen. Der Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro entfällt. Wie immer gilt auch hier: Den Vertrag sollte man fristgerecht kündigen, damit keine teuren Folgekosten entstehen. (zum Angebot)

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit “AP frei” an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit “klarmobil” an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (2. Mai: 3GB LTE, 100 Minuten & 100 SMS) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste App für 49 Cent: Ab heute neue Preise im App Store

Ab heute greifen im App Store die neuen Preise, Ihr habt es vielleicht schon bemerkt.

Allerdings wird leicht vergessen, dass es – neben Preisanpassungen – auch neue Preis-Optionen für Entwickler gibt, die deutlich unter 99 Cent (1,09 Euro) liegen. iTopnews hat über dieses Thema bereits am 28. April ausführlich berichtet.

Cut the Rope Time Travel kostet heute nur 49 Cent

Entwickler müssen ihre Preise nicht erhöhen, sie können auch sogenannte „Alternative Tiers“ zur Preisgestaltung wählen – und diese beginnen bei 49 Cent. Auch wenn allerorten jetzt natürlich von neuen App-Preisen „ab 1,09 Euro“ die Rede ist.

Ein erstes Beispiel können wir Euch jetzt liefern: Die Entwickler von Cut the Rope Time Travel haben ihre App auf ebenjene 49 Cent reduziert. Eine gute Gelegenheit, bei diesem spaßigen Spiel einzuschlagen und den Download anzustoßen.

Cut the Rope: Time Travel
(1608)
0,49 € (iPhone, 64 MB)
Cut the Rope: Time Travel HD
(479)
0,49 € (iPad, 113 MB)

So berichtete iTopnews am 28. April:

Im Zuge der Preiserhöhungen im App Store – iTopnews.de berichtete – gibt es ein interessantes Detail.

Auf der einen Seite gibt Apple die Preisstufen fest vor. Doch andererseits können Entwickler die Preise für ihre Apps nach wie vor mit sogenannten „Alternate Tiers“ per Hand anpassen.

Möchten Entwickler also weiterhin einen Preis von 99 Cent oder 1,99 bzw. 2,99, 3,99 Euro usw. anbieten, ist das problemlos möglich. Die manuelle Änderung sieht dabei folgende alternative Preisstufen vor, die sogar bei 49 Cent (!) als günstigstem Preis für eine App beginnen können:

  • Alternative A: 49 Cent
  • Alternative B: 99 Cent
  • Alternative 1: 1,99 Euro
  • Alternative 2: 2,99 Euro
  • Alternative 3: 3,99 Euro
  • Alternative 4: 4,99 Euro
  • Alternative 5: 5,99 Euro

Übrigens, weil die Frage in Leser-Diskussionen aufkam, sei noch mal daran erinnert: Nein, Apple erhöht nicht „ständig“ die Preise.

Die letzte Preiserhöhung bei Apps liegt mehr als zwei Jahre zurück

Wir haben einmal im Archiv nachgeschaut: Vor rund zwei Jahren wurden die App-Preise von 89 Cent auf 99 Cent usw. – siehe Liste unten – angehoben. Darüber berichtete iTopnews im Januar 2015:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: Apples Amazon-Echo-Rivale könnte zur WWDC debütieren

Bei den Spekulationen um einen Amazon-Echo-Konkurrenten von Apple mischt nun auch Ming-Chi Kuo mit KGI Securities mit. Kuo gilt als bestens vernetzt in der Branche und wartete in den letzten Jahren vielfach mit korrekten Informationen zu künftigen Apple-Produkten auf. Nach seiner Einschätzung könnte der "Siri-Lautsprecher" bereits zur WWDC 2017 angekündigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps soll auf Apple Watch zurückkehren

Apple Watch

Nach der kommentarlosen Entfernung der Google-Maps-App für watchOS hat sich der Hersteller doch noch geäußert: Man "rechne damit", die Apple-Uhr später wieder zu unterstützen. Mehrere Unternehmen haben ihre Apple-Watch-Apps jüngst gestrichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Akku-Case fürs iPhone und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

tizi lockt mit guten Zubehör-Angeboten

Aktuell könnt Ihr das tizi Flip Ladekabel um 10 Euro günstiger erwerben. Reduziert sind die Lightning-Versionen mit 10, 50 und 200 cm. Alle drei Längen sind um je 10 Euro reduziert:

Spezial-Deal: Smarter Saugroboter von Anker

Die heutigen Blitzangebote

ab 12.45 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)

ab 13.30 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)

ab 14.25 Uhr

Tevina Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 14.30 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)
Music Angel schwebender Bluetooth Speaker (hier)

ab 14.55 Uhr

RAVPower Solar Ladegerät (hier)

ab 15 Uhr

Nexgadget Actioncam (hier)

ab 15.25 Uhr

Trusda Akku-Case für iPhone 6(s)/7 (Foto/hier)

ab 15.30 Uhr

CPX Projektor (hier)

ab 16 Uhr

chnano Ladegerät (hier)

ab 16.20 Uhr

Egolgo USB C Hub (hier)

ab 16.25 Uhr

Anker Akku 20.100 mAh (hier)
pitaka Case für iPhone 7 (hier)

ab 16.30 Uhr

Willnorn Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.45 Uhr

Kidcia Drohne (hier)

ab 17 Uhr

Toshiba Fernseher 43″ 1080p (hier)

ab 17.25 Uhr

Ninetec Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 17.40 Uhr

Aukey Drohne (hier)

ab 17.45 Uhr

QmQ DVD Brenner (hier)

ab 17.55 Uhr

Eluxon Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.35 Uhr

Music Angel Bluetooth Speaker (hier)

ab 19 Uhr

Wicked Chili Ladegerät (hier)
Medion Monitor 23,6″ (hier)

ab 19.05 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)

ab 19.20 Uhr

VicTsing Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.25 Uhr

Aukey Ladegerät (hier)

ab 19.30 Uhr

Sony Kopfhörer (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragende Note für Apples AirPods in aktueller Zufriedenheitsstudie

Einige sprachen schon von Fehlstart, als die AirPods (Store: ) erst mit einiger Verspätung auf den Markt kamen und sich bis dahin eine Reihe hämischer Videos rund um ihr ungewöhnliches Design gefallen lassen mussten. Denn trotz klassischer Ohrhörer-Bauform verzichten sie gänzlich auf Kabel und kommen als zwei getrennte Hörer daher. Bestes Ergebnis für ein Apple-Produkt Doch die Resonanz wa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness, Bodybuilding – Übungen, Workouts

Fitness & Bodybuilding : Trainingsplan Programm ist eine professionelle App, die voreingestellte Trainingspläne für Bodybuilding, Fitness und Powerlifting bietet! Benutzerfreundliches Interface ermöglicht jedem vollkommen, Übungen zum Trainieren der wichtigsten Muskelgruppen zu nutzen. Genießen Sie die tollen Resultate und benutzen Sie die Fitness & Bodybuilding App wo und wann Sie wollen! 

Wenn Sie die Fitness & Bodybuilding App für Ihr Training wählen, bekommen sie folgendes: 

-Übungen mit Video-Unterstützung für jedes Training;
-Eine Liste von effektivstem Training für jede Muskelgruppe;
-Textanweisung mit Bildern für jede Übung;
-Übungsdatenbasis zu der neue Übungen nach jeder Aktualisierung
hinzugefügt werden;
-Fähigkeit, Daten über Ihr Gewicht und die Anzahl der Wiederholungen
jeder durchgeführten Übung zu speichern und zu verfolgen;
-Übungen kommen mit Illustrationen der trainierten Muskeln;
-Interaktive Graphen für Ihren Trainingsfortschritt nach Leistung, Gewicht 
und Wiederholungen;
-Fähigkeit, Verlauf der durchgeführten Übungen zu speichern;
-Eingebauter Timer;
-Eingebauter Kalender, der automatisch Ihre Trainingstage markiert;
-Fähigkeit, individuell gestaltete Trainingspläne zu kreieren und Fotos
hinzuzufügen;
-Fähigkeit, Maßeinheiten auszuwählen (Kilogramm oder Pfund).

Hauptvorteile der Fitness & Bodybuilding App:

-Fähigkeit, Trainingspläne, die Sie selbst entwickelt haben, hinzuzufügen;
-Fähigkeit, zwischen voreingestellten Trainingsplänen für 2,3 und 4 Tagen 
pro Woche auszuwählen;
-Grundübungen als auch fortgeschrittene Übungen zur Entwicklung 
spezifischer Muskelgruppen.

Individuell gestaltete Trainingspläne ermöglichen:

-Training zu kreieren;
-Ihren Trainingsplan nach Tagen zu gestalten;
-Ihre eigenen Übungen hinzuzufügen;
-Ihr Training zu sortieren, wie Sie es möchten.

Die Fitness & Bodybuilding App ist Ihr persönlicher Ausbilder zum Trainieren von Hauptmuskelgruppen wie Brust, Schultern, Rücken, Bizeps, Trizeps, Unterarme, Bauchmuskeln, Beine, Wadenmuskulatur, und viele weitere.

Die Fitness & Bodybuilding hat voreingestellte Trainingspläne für:

-Bodybuilding;
-Fitness;
-Powerlifting.

Fitness, Bodybuilding - Übungen, Workouts (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Klassiker remastered: Akte X, die komplette Serie in HD auf Blu-ray günstiger

Über Jahre haben die Agenten Fox Mulder und Dana Scully Fernsehgeschichte geschrieben und sind vielen Fans ans Herz gewachsen. Sie lösten in der Serie Akte X für das FBI paranormale Fälle. Derzeit bekommen Sie die komplette Serie auf Blu-ray günstig angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 02. Mai (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:51h

    „Battle Bay“ erscheint Donnerstag

    Gut ein Jahr nach dem Start des Soft-Launchs hat Rovio endlich den Termin für den weltweiten Release von Battle Bay verkündet. Das MOBA wird am 4. Mai, also am Spiele-Donnerstag dieser Woche, offiziell erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 14:43h

    Neuer Held für „Vainglory“

    Vainglory (AppStore) hat vor wenigen Tagen ein weiteres Update erhalten. Dieses ergänzt das MOBA um den neuen Helden Baptiste, den 100. Skin und einige weitere Verbesserungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 02. Mai (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Einkaufsstatistik: iTunes-Rechnungen einsehen und Einkäufe reklamieren

Itunes App ReklamationSchon seit einiger Zeit können Probleme mit Einkäufen im App Store für iOS auch über die Webseite reportaproblem.apple.com gemeldet werden. Dieser Weg ist um ein Vielfaches einfacher als der in der Vergangenheit erforderliche Gang durch die iTunes-Account-Übersicht und bietet mittlerweile zudem einige zusätzliche Funktionen im Zusammenhang mit bei Apple gekauften digitalen Artikeln. Wenn ihr ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Under Leaves im Video

Under Leaves ist ein liebevoll gestaltetes Adventure, das Ihr nicht verpassen solltet.

Unsere heutige App des Tages ist in sechs unterschiedlichen Umgebungen angesiedelt, die über die ganze Welt verteilt sind. Der Titel läuft neben dem iPhone und dem iPad auch auf Apple TV und Desktop-Rechner (Humblebundle/Steam).

Under Leaves erwartet Euch mit Such- und Sammel-Aufgaben verschiedenster Tiere. Tippt Ihr die Kreaturen an, verraten sie Euch ihre Wünsche.

Under Leaves: Liebevolles Such-Adventure zum Entspannen

Ihr versucht dann, die gesuchten Gegenstände ausfindig zu machen. Teilweise sind sie gut versteckt. Das Game kommt dabei ohne Texte aus. Alles wird grafisch und mit Zahlen dargestellt.

Als Bonus spendieren die Entwickler mehr als 50 Sticker, die Ihr in iMessage verwenden könnt. Wer nach einem entspannenden und liebevoll gestaltetem Titel sucht, wird Under Leaves lieben.

Under Leaves Under Leaves
Keine Bewertungen
2,29 € (universal, 175 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Q2 2017: Die Erwartungen für heute Abend

Shortnews: Vor genau einem Jahr war es exakt diese Quartalskonferenz, die für viele Kritiker den Anfang vom Ende Apples als führendes Tech-Unternehmen einläutete. Es war wohl auch sicher nicht leicht für das erfolgsverwöhnte Unternehmen zum ersten Mal seit 13 Jahren einen Rückgang in den Unternehmenszahlen zu verkünden. Doch das verhältnismäßig hohe Wachstum musste irgendwann ein Ende haben.

Nun, ein Jahr später, haben sich die Kurse wieder beruhigt. Apples Papiere stehen auf einem Allzeithoch, iPhone-Gerüchte treiben die Anleger zu Investitionen in das Unternehmen. Und heute ist es wieder soweit: Apple stellt sich seinen wichtigsten Anlegern in der Quartalskonferenz und verkündet die aktuellen Unternehmens- und Verkaufszahlen.

Gegen 22:30 Uhr wird Apple heute Abend die Pressemitteilung mitsamt aktueller Ziffern veröffentlichen. Gerechnet wird mit einem neuem Plus, Marktbeobachter empfehlen nicht umsonst, jetzt AAPL-Papiere an der Börse zu kaufen. Der Umsatz soll im Vergleich zum letzten Jahr von 50,6 Milliarden Dollar auf etwa 52 Milliarden Dollar zwar nur leicht wachsen, damit aber Apples selbst gesteckte Ziele abdecken. Einige Analysten legen eine noch etwas größere Steigerung an den Tag.

iPhone: 52 Millionen (Vorjahr 51,2 Millionen)
iPad: 8,7 Millionen (10,2 Millionen)
Mac: 4,2 Millionen (4 Millionen)

Gleichzeitig soll die Sparte „Sonstiges“ sowie „Services“ weiter deutlich wachsen. Hier schließt man hardwareseitig die Apple Watch, den TV und Zubehör mit ein sowie softwareseitig die Dienste App Store, Apple Pay und Co.. Apfelpage berichtet gewohnt aktuell von den Quartalszahlen.

Im Anschluss startet um 23 Uhr der Conference Call mit Luca Maestri und Tim Cook. Ihr könnt diese hier live im Audio-Stream anhören, bei uns bleibt ihr aber auch auf dem Laufenden, wenn etwas wichtiges passiert. Während des Telefonats gibt es für gewöhnlich spannende Randinformationen (vielleicht zur Apple Watch) und eventuell Hinweise auf neue Produkte, eine Fragerunde schließt sich an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Beta zu macOS Sierra 10.12.5

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Action-Abenteuer The Bunker: Konsolenhit aus dem Atombunker findet den Weg auf iOS

Das Abenteuer The Bunker wurde bereits für mehrere Videospiel-Preise nominiert und ist jetzt auch für iPhone und iPad erschienen.

The Bunker 1

The Bunker (App Store-Link) gehört zu den Neuerscheinungen der letzten Tage und lässt sich zum Preis von 4,49 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Das Spiel benötigt aufgrund seiner zahlreichen animierten Sequenzen satte 2,64 GB an freiem Speicherplatz und iOS 8.1 oder neuer zur Installation auf dem Gerät. Entgegen der Information im App Store lässt sich im Hauptmenü der Anwendung auch eine deutsche Sprachversion einstellen.

„Das packende, in einem Atombunker angesiedelte, Live-Action-Abenteuer stammt aus der Feder der Autoren und Spieldesigner von The Witcher, Broken Sword und SOMA“, so lassen die Macher von The Bunker in der App Store-Beschreibung verlauten. „Mit Darstellern aus ‚Der Hobbit‘, ‚Penny Dreadful‘ und ‚Game of Thrones‘.“

Auch zur Hintergrundgeschichte äußert sich das Entwicklerteam von The Bunker. „Als letzter Überlebender in einem Atombunker bewahrt sich John allein durch seine tägliche Routine einen klaren Verstand. Als schließlich aber Alarm ausgelöst wird, beginnt sein Verstand, sich selbst zu zerstören. Dringe in längst vergessene Bereiche vor, lege unterdrückte Kindheitserinnerungen frei und lüfte die dunklen Geheimnisse des Bunkers.“

Spielzeit von lediglich 2 bis 3 Stunden

The Bunker 2

The Bunker bietet dabei eine intensive Mischung aus Point-and-Click-Elementen, die mit Live-Szenen, die von echten Schauspielern dargestellt sind, verbunden werden. So öffnet man mit dem Protagonisten John Türen, durchsucht Möbelstücke oder hört sich längst vergessene Aufnahmen aus bewohnten Bunkerzeiten an. Ein wenig bekommt der Spieler daher das Gefühl, auf einen Film Einfluss nehmen zu können – daran muss man sich erst einmal gewöhnen.

Trotz der düsteren, eindringlichen Story, den intensiven Live-Sequenzen des Spiels und den zahlreichen Award-Nominierungen für The Bunker zeigen sich viele Gamer der Konsolen-Variante eher mittelmäßig begeistert. Mit einer Spielzeit von gerade einmal 2 bis 3 Stunden und einem Verzicht auf weitere Abwechslung in Form von Rätseln oder anderen Gameplay-Elementen erntet der Titel eher durchwachsene Kritiken. Die Live-Szenen, auf die der Spieler Einfluss nehmen kann, sind aber definitiv eine Erfahrung wert, und auch im Vergleich zur Desktopvariante, die bei Steam 19,99 Euro kostet, ist die iOS-Version mit einem Preis von 4,49 Euro noch durchaus erschwinglich.

WP-Appbox: The Bunker (4,49 €, App Store) →

Der Artikel Live-Action-Abenteuer The Bunker: Konsolenhit aus dem Atombunker findet den Weg auf iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weißes MacBook nun für Apple obsolet

MacBook

Apple hat den Support für die letzte Generation der Plastik-MacBooks mit 13-Zoll-Display eingestellt: Die Reparatur beim Hersteller ist damit nicht länger möglich, zudem werden keine Originalersatzteile mehr angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Universelle Suche auf Nickelodeon und Spike ausgeweitet

Apple hat seine Möglichkeiten rund um AppleTV ein kleines Stück erweitert. Ab sofort können auch Nickelodeon (inkl. Nick Jr.) sowie Spike mit der „universellen Suche“ durchstöbert werden.

AppleTV: 2 neue Apps bei der universellen Suche an Bord

Mit AppleTV und tvOS hat Apple die sogenannte universelle Suche eingeführt. Diese ermöglicht es Nutzern mit einem Suchbegriff parallel verschiedene Video-Kanäle nach Inhalten zu durchstöbern. Gebt ihr beispielsweise „How I met your mother“ ein, so erhaltet ihr verschiedene Video-Kanäle angezeigt, auf denen ihr die beliebte Serie betrachten könnt.

Je nach Land stehen unterschiedliche Apps für die universelle zur Verfügung. In den USA ist die Liste am längsten und genau dort hat Apple nun Nickelodeon und Spike hinzugefügt, so dass insgesamt knapp 60 Apps laut Apple Support Dokument parallel mit der universellen Suche durchkämmt werden können. Bei uns in Deutschland ist die Liste deutlich kürzer. Hierzulande stehen Filme und TV-Serien in iTunes, Netflix sowie Galileo für diese Funktion bereit. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods genießen eine große Zufriedenheit

Die AirPods wurden anfangs belächelt, auch weil sich ihre Liefersituation zu einem Running-Gag entwickelte, doch es scheint sich herauszustellen, dass sie ein insgesamt sehr gutes Produkt sind. Das sagen zumindest ihre Besitzer, die zu 98% zufrieden mit den kabellosen Kopfhörern sind.

942 AirPods-Besitzer wurden gefragt

Experian und Creative Strategies haben 942 Besitzer von AirPods dazu befragt, wie ihnen ihre kabellosen Kopfhörer gefallen. Das Ergebnis spricht eine relativ klare Sprache: 82 Prozent von ihnen waren „sehr zufrieden“ und weitere 16 Prozent sind „zufrieden“ – insgesamt sind also 98% der Teilnehmer der Meinung, dass die Kopfhörer einen guten Job machen.

Es handelt sich dabei um dasjenige Produkt von Apple, das schon in der ersten Generation den höchsten Zufriedenheitswert hervorbrachte nach den Methoden. Das iPhone kam 2007 auf 92 Prozent, genau wie das iPad 2010. Die Apple Watch konnte vor zwei Jahren 97 Prozent für sich begeistern.

Besonders angetan waren die Befragten von der Dauer des Aufladens, dem Design, dem Paaren mit dem iPhone und der Laufzeit. Außerdem gaben 93% an, dass die Kopfhörer nicht aus den Ohren fallen, also gut passen. 75% würden die AirPods ihren Freunden empfehlen.

Wen die Erhebung überzeugt hat, der muss sich jedoch in Geduld üben. Momentan liegen die Lieferzeiten der AirPods bei sechs Wochen – nur vereinzelt tauchen mal kurzfristig lieferbare Modelle in Online-Shops auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DLF24: Sachliche und schlichte Nachrichten-App des Deutschlandfunk

Dlf24 AppWir nehmen das heute veröffentlichte Update der Nachrichten-App DLF24 mal zum Anlass, mal wieder an die recht unbekannte, Tagesschau-Konkurrenz zu erinnern. Die Anwendung liefert einen sachlichen Nachrichtenüberblick in Textform und zudem Zugriff auf das Audioprogramm des Deutschlandfunk. Die Nachrichtenübersicht lässt sich wahlweise mit Bildern oder flott und das Datenvolumen schonend ausschließlich in Textform anzeigen. Dazu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Google Maps soll wohl doch wieder auf die Uhr kommen

Hangouts Apple Watch iOSSmartwatches haben es derzeit nicht leicht, vor allem die Apple Watch nicht. Immerhin hat Google nun nach seinem Rückzug erklärt, dass man wohl in der Zukunft wiederkommen wird.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: Immerhin 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Norden & Osten

Im Netto-Supermarkt erhaltet ihr in dieser Woche immerhin 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Das Angebot gilt allerdings nicht deutschlandweit.

Netto iTunes

In dieser Woche solltet ihr im besten Fall bei REWE zuschlagen, wenn ihr neues iTunes-Guthaben benötigt, immerhin bekommt ihr bei der Supermarkt-Kette in ganz Deutschland 15 Prozent Bonus-Guthaben, was umgerechnet einem Rabatt von gut 13 Prozent entspricht. Nähere Details zu dieser Aktion haben wir in diesem Artikel für euch gesammelt.

Solltet ihr keinen REWE in eurer Nähe haben, könnt ihr euer Glück bei Netto versuchen. Dort bekommt ihr immerhin 10 Prozent Preisnachlass auf iTunes-Karten im Wert von 25 und 50 Euro, für die ihr dann nur noch 22,50 respektive 45 Euro bezahlen müsst.

Wichtig: Das Angebot gilt nicht beim rot-gelben Netto Marken-Discount, sondern ausschließlich bei schwarz-gelben Netto “mit dem Hund”. Märkte sind ausschließlich im Norden und Osten Deutschlands zu finden, eine praktische Marktsuche findet ihr auf dieser Webseite.

Der Artikel Netto: Immerhin 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Norden & Osten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Random Progressions

„So übt man Akkordverbindungen im Jahr 2017!“

** „Zufällige Akkordverbindungen“ ist ein Teil der App „Improvisation Trainer“. Die Funktionen von „Zufällige Akkordverbindungen“ können gerne in der Gratis-Version von Improvisation Trainer ausprobiert werden**

Übe AKKORDVERBINDUNGEN, die deinen Einstellungen entsprechen, mit deinem Instrument oder mit deiner Stimme – mit einer leistungsstarken Playback-Engine und unglaublich vielen Möglichkeiten, die dich musikalisch in Schwung bringen!

Beispiele: zeige und spiele zufällig generierte Akkordverbindungen vom Typ II-V-I
oder: zeige und loope II-V – Verbindungen, aber nur in den Tonarten C und F
oder: zeige und loope eine II-V-I – Verbindung, und spiele auf der V zufällig „7(b9)“, „7(#9)“, oder „7(#9,b13)“
oder: zeige und spiele eine I-bII Verbindung in einer 3-Takt Phrase 

ZUFÄLLIGE AKKORDVERBINDUNGEN ist ein perfektes Übungswerkzeug sowohl für musikalische Anfänger als auch für Fortgeschrittene.
ZUFÄLLIGE AKKORDVERBINDUNGEN ist ein unverzichtbares Mittel für den Musikunterricht und bietet eine umfassende Grundlage zum Erlernen harmonischer und melodischer Instrumente.

Beginne einfach mit einem unserer Presets, um dir einen Eindruck zu machen, welche unglaublichen Möglichkeiten die App bietet!

improvisiere über dein Lieblings-Akkordverbindungen
Akkordverbindungen werden zufällig deinen Einstellungen entsprechend generiert
bestimme die Taktänge für jeden Akkord (z.B. 2 Takte)
baue dir Loops, um dir die perfekte Übungen zu basteln
VERSCHIEDENE TAKTARTEN
du kannst wählen zwischen 3/4, 4/4, 5/4, 7/8 und 9/8
3 MODI:
DIATONISCHER MODUS: Akkordverbindungen nur in einer bestimmten Tonart
CHROMATISCHER MODUS: Akkordverbindungen mit allen Basstönen der chromatischen Skala
EIGENER MODUS: Akkordverbindungen in benutzerdefinierten Tonarten (zB. C, G und D)

VIELE VERSCHIEDE PLAYBACK-STYLES

wähle aus einer Vielzahl von Playback-Styles aus: Rock, Pop, Swing, Bossa-Nova, Disco, Country und viele mehr…
wähle dein eigenes Playback-Tempo aus
SPEICHERE UND TEILE DEINE EINSTELLUNGEN
du kannst all deine Einstellungen speichern, um schnell auf deine Übungen zuzugreifen
du kannst die Einstellungen leicht über e-Mail mit anderen Menschen teilen

VIELZÄHLIGE DISPLAY-OPTIONEN FÜR EFFEKTIVES ÜBEN
bestimme, ob du # oder b als Vorzeichen haben willst
übe mit einem Standard Musik-Chord-Sheet 
simpler Modus: zeige nur 3 Akkorde auf einmal
kurzer Akkordhinweis: zeigt den nächsten Akkord nur eine kurze Zeit bevor er zu hören ist

MIXER INKLUDIERT
mit dem beinhalteten Mixer ist es möglich, die Lautstärkenverhältnisse von Akkorden, Drums und Bass einzustellen

Random Progressions (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Airmail: Version 3.2.5 verbessert Privatsphäre und Gmail-Unterstützung

Der italienische Entwickler Bloop hat den E-Mail-Client Airmail in der Version 3.2.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update ergänzt eine Einstellungsoption, um beim Lesen von E-Mails das Laden externer Inhalte standardmäßig zu blockieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Das leidige Problem mit den Autorisierungen

Die Macworld hat sich einem uralten Apple-Problem gewidmet.


Es geht um Autorisierungen von digitalem Content, und um die maximale Anzahl von Rechnern, die solche Inhalte wiedergeben dürfen.

Den Kopierschutz für gekaufte iTunes-Musik hat Apple zwar bereits vor acht Jahren abgeschafft. Doch Musikdateien, die davor gekauft wurden und seither nicht per iTunes Match ausgetauscht wurden, unterliegen immer noch einem rigiden digitalen Rechtemanagement (DRM). Das gleiche gilt für Apple-Kunden bis heute für Filme, Serien, Apps, E-Books, Hörbücher – und natürlich auch für die Streamingmusik von Apple Music.

Jeder von Euch kennt wahrscheinlich die iTunes-Menüs „Diesen Computer autorisieren“ und „Diesen Computer deautorisieren“. Wenn wir bei iTopnews einen Rechner verkaufen, achten wir immer darauf, ihn zuvor bei iTunes zu deautorisieren, weil er sonst zum Limit von fünf Geräten zählt. Und das gilt für jede ID, mit der wir je Musik gekauft haben. Wir müssen uns dann allen Ernstes an Passwörter für Apple-Accounts erinnern, die zehn Jahre oder noch älter sind. Nur so lassen sich die Songs deautorisieren – und am nächsten Mac wieder autorisieren.

Apple schleppt hier eine Altlast mit

Wer das Deautorisieren vergisst, kann in iTunes unter „Account“ ALLE seine verknüpften Computer deaktivieren. Aber welche Rechner das im Einzelnen sind, erfährt man dort nicht. Und es gibt auch nicht die Möglichkeit, einzelne Rechner verknüpft zu lassen, und andere zu löschen. Diese Komplett-Deaktivierung lässt Apple zudem nur einmal im Jahr zu. Näheres zu den Details erfahrt Ihr bei Macworld. Als Fazit bleibt, dass Apple hier seit Jahren eine Altlast mitschleppt, die kaum ein Kunde versteht – und die dringend einfacher und transparenter geregelt werden müsste.

Eure Erfahrungen mit den Authorisierungen?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (2.5.2017)

Auch heute, am Dienstag, empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Evo Explores Evo Explores
(63)
2,29 € 1,09 € (universal, 158 MB)
Block vs Block Block vs Block
(279)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(14)
3,99 € 1,99 € (universal, 15 MB)

No Gravity No Gravity
(28)
3,99 € 1,09 € (universal, 162 MB)
Brotherhood of Violence 2: Blut Auswirkungen
(5)
3,99 € 1,09 € (universal, 379 MB)
Dino Rush Dino Rush
(663)
0,99 € Gratis (universal, 173 MB)
Nightgate Nightgate
(223)
4,99 € 0,49 € (universal, 147 MB)
Ninjas - STOLEN SCROLLS Ninjas - STOLEN SCROLLS
(8)
0,99 € Gratis (universal, 245 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(106)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(63)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(563)
7,99 € 4,49 € (universal, 110 MB)
FINAL FANTASY II FINAL FANTASY II
(287)
7,99 € 4,49 € (universal, 190 MB)
Final Fantasy III Final Fantasy III
(476)
14,99 € 7,99 € (iPhone, 277 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(196)
16,99 € 8,99 € (iPad, 271 MB)
FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(209)
14,99 € 7,99 € (universal, 666 MB)
World of Cubes Survival Craft Multiplayer World of Cubes Survival Craft Multiplayer
(100)
0,99 € Gratis (universal, 178 MB)
Bridge Crane Simulator 3D Full Bridge Crane Simulator 3D Full
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (universal, 116 MB)
Blazing Souls Accelate Blazing Souls Accelate
Keine Bewertungen
9,99 € 5,49 € (universal, 914 MB)
Spectral Souls Spectral Souls
Keine Bewertungen
9,99 € 5,49 € (universal, 1179 MB)
Record of Agarest War Zero Record of Agarest War Zero
Keine Bewertungen
12,99 € 5,99 € (universal, 1994 MB)
Record of Agarest War Record of Agarest War
(5)
12,99 € 5,99 € (universal, 1911 MB)
ExZeus 2 ExZeus 2
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 248 MB)
Car Club:Tuning Storm
(896)
1,99 € Gratis (universal, 425 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(66)
2,99 € 0,99 € (universal, 344 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 563 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Nebel der Welt Nebel der Welt
(1212)
4,99 € 2,29 € (universal, 44 MB)
Archibald Archibald's Adventures
(180)
3,99 € 2,29 € (universal, 14 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(7)
0,99 € Gratis (universal, 196 MB)
Venture Towns Venture Towns
(41)
4,99 € 3,49 € (universal, 178 MB)
March to a Million March to a Million
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 189 MB)
Cafeteria Nipponica Cafeteria Nipponica
(75)
4,99 € 1,09 € (universal, 178 MB)
Magazine Mogul Magazine Mogul
(18)
4,99 € 3,49 € (universal, 179 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.5.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Week Calendar Week Calendar
(6349)
2,99 € Gratis (iPhone, 78 MB)
Farmface Geo Assistent Farmface Geo Assistent
(30)
54,99 € 49,99 € (universal, 3.2 MB)
Scanbot Pro - Scanner App & Fax Scanbot Pro - Scanner App & Fax
(113)
8,99 € 7,99 € (universal, 151 MB)
Pennies – Budget-und Expense-Manager Pennies – Budget-und Expense-Manager
(138)
3,99 € 1,09 € (universal, 77 MB)
MetaMoJi Note - note taking and PDF annotation app MetaMoJi Note - note taking and PDF annotation app
(138)
7,99 € 4,99 € (universal, 99 MB)
Wishboard Wishboard
Keine Bewertungen
3,99 € 1,09 € (universal, 93 MB)
Interact Contacts - Do more with your Contacts! Interact Contacts - Do more with your Contacts!
(13)
3,99 € 3,49 € (universal, 26 MB)
MathStudio MathStudio
(8)
19,99 € 10,99 € (universal, 5.5 MB)
Scripts Pro - Screenwriting on the Go Scripts Pro - Screenwriting on the Go
(48)
13,99 € 7,99 € (universal, 49 MB)
Wetter-Radar - Wettervorhersage und Regenradar Wetter-Radar - Wettervorhersage und Regenradar
(3476)
4,99 € Gratis (universal, 103 MB)
Perfect OCR: Dokumentenscanner mit hochwertiger Texterkennung
(183)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
Polaris Office 2017 - Docs editor, PDF reader Polaris Office 2017 - Docs editor, PDF reader
(205)
19,99 € 12,99 € (universal, 125 MB)
Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um
(49)
1,99 € 1,09 € (iPhone, 38 MB)
iCarConnect HD - the best on-board computer for your car iCarConnect HD - the best on-board computer for your car
(6)
3,99 € 3,49 € (iPad, 97 MB)
Quicky Pro - Fast app & website launcher, 3D Touch Quicky Pro - Fast app & website launcher, 3D Touch
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)

Foto/Video

Unfade Pro - Mobiler Foto Album Scanner Unfade Pro - Mobiler Foto Album Scanner
(181)
8,99 € 7,99 € (universal, 58 MB)
Wonderoom HD Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom HD Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
6,99 € 3,49 € (iPad, 31 MB)

Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(14)
2,99 € 1,09 € (universal, 12 MB)
Photo Cleaner - Delete duplicates & compress album Photo Cleaner - Delete duplicates & compress album
(224)
1,99 € 0,49 € (universal, 17 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(123)
4,99 € 2,29 € (universal, 313 MB)
Notion Notion
(158)
14,99 € 8,99 € (universal, 213 MB)
Tone - Perfect Pitch & Ear Training Tone - Perfect Pitch & Ear Training
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 38 MB)
Eddy Wolke Music Player Pro Eddy Wolke Music Player Pro
(66)
2,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
Sound Scope Space Sound Scope Space
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 0.1 MB)
CP 1919 CP 1919
(7)
0,99 € Gratis (iPad, 1.2 MB)
Blocs Wave - Make & Record Music Blocs Wave - Make & Record Music
(42)
2,99 € Gratis (universal, 67 MB)

Kinder

Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(15)
2,99 € Gratis (universal, 93 MB)
MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.5.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(62)
3,99 € 2,29 € (80 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
3,99 € 1,99 € (105 MB)
Twisted Lands: Shadow Town
(7)
6,99 € 3,99 € (249 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(39)
39,99 € 21,99 € (6397 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
Keine Bewertungen
3,99 € 1,09 € (72 MB)
Gunpowder Gunpowder
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (291 MB)
Klondike 3D Pro Klondike 3D Pro
Keine Bewertungen
2,99 € 1,09 € (26 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 10,99 € (823 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
Keine Bewertungen
1,99 € 1,09 € (55 MB)
Ravensword: Shadowlands
(10)
12,99 € 7,99 € (843 MB)

Produktivität

PDFGenius 4 PDFGenius 4
(8)
14,99 € 5,49 € (9 MB)

PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(11)
36,99 € 16,99 € (94 MB)
IconFly IconFly
Keine Bewertungen
4,99 € 3,49 € (5 MB)
TextEditor - Text Editor & File Manager TextEditor - Text Editor & File Manager
(49)
4,99 € Gratis (1.2 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
Image Viewer Image Viewer
(45)
3,99 € 3,49 € (1.9 MB)
Quicky for iTunes Quicky for iTunes
(8)
1,99 € 1,09 € (0.9 MB)
Ordinatore Pro Ordinatore Pro
(21)
1,99 € 1,09 € (73 MB)
ExactScan Pro ExactScan Pro
(32)
109,99 € 99,99 € (17 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(258)
2,99 € 0,99 € (951 MB)
Erde 3D Erde 3D
(636)
2,99 € 0,99 € (383 MB)
Remixlive - Remix loops with pads Remixlive - Remix loops with pads
Keine Bewertungen
69,99 € 29,99 € (212 MB)
DiskZilla™ - Disk, Memory, and Adware Cleaner DiskZilla™ - Disk, Memory, and Adware Cleaner
(20)
29,99 € 16,99 € (2.9 MB)
Super Vectorizer Super Vectorizer
(131)
19,99 € 10,99 € (1.4 MB)
Slugline Slugline
(10)
49,99 € 43,99 € (7.3 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Lautsprecher schon auf der nächsten WWDC?

Wenn man den Gerüchten und Spekulationen, welche im Internet kursieren glauben schenken darf, so erwartet uns bei Apple in den nächsten Wochen eine neue Produktkategorie. Laut dem Apple-Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, könnte uns schon auf der kommenden WWDC ein Smart Home Lautsprecher im Stil von Amazons Echo präsentiert werden. Damit würde Apple zwar etwas verspätet ins Smart Home Geschäft einsteigen, aber dafür richtig – wie wir es von Apple aus den besten Tagen gewohnt sind.
Mittlerweile sind zwei Jahre vergangen, seit wir ein neues Produkt von Apple zu sehen bekamen. Dabei ist der Erfolg der Apple Watch bislang auch noch mehr als überschaubar. Hingegen landeten Firmen wie Amazon mit dem neuen Amazon Echo einen nahezu erstaunlichen Erfolg. Mehr als 10 Millionen Einheiten sollen bisher verkauft worden sein – Tendenz steigend. Also nur logisch dass Apple dahingehend nachsetzt – gerade weil sie im Jahr 2011 den Grundstein für künstliche Intelligenz mit der Einführung von Siri legten.

Spekulationen vermuten, dass die Siri-Lautsprecher im Stile des Mac Pros gehalten werden sollen – vielleicht passt die Eimer Form ja besser zu den Lautsprechern als zu einem Hochleistungsrechner. 
Ming-Chi Kuo berichtet, dass der Apple Lautsprecher etwa eine Rechenleistung im Maße des iPhone 6 oder 6s haben solle und eine außerordentlich gute Klangqualität besitzen und demnach im höheren Preis Segment angesiedelt werden soll. Laut seiner Aussage liege die Wahrscheinlichkeit, dass uns der Lautsprecher noch auf dieser WWDC im Juni erwartet bei über 50 Prozent und er schätzt über 10 Millionen verkaufte Siri-Lautsprecher in den ersten 12 bis 18 Monaten.

Doch nicht nur der Apple Analyst Kuo aus China lässt die Gerüchteküche aufkochen, auch der bekannte Apple-Leaker Sonny Dickson macht der ganzen Sache auf Twitter Dampf und prophezeit einen mit Siri ausgerüsteten Apple-Speaker.

Apple has been working to majorly overhaul Siri and it’s capabilities, for all devices, but most notably their upcoming smarthome device.

— Sonny Dickson (@SonnyDickson) 1. Mai 2017

Apple is currently finalising designs for their Alexa competitor, expected to be marketed as a Siri/AirPlay device.

— Sonny Dickson (@SonnyDickson) 27. April 2017

Fest steht, ein Siri-Lautsprecher fehlt in Apples Produkt Ökologie. Bisher arbeiten alle Apple Geräte, vom iMac bis zum iPad bestens zusammen und jedes neue Produkt aus dem Hause Apple gliedert sich perfekt in dieses Setup ein. Da liegt es nur nahe, auch einen Smart Home Lautsprecher zur Produktpalette hinzuzufügen, um diese abzurunden und das Zukunftsfeld der intelligenten Lautsprecher abzudecken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Sie und den Nachwuchs: Pokémon GO Plus Dongle zum Bestpreis kaufen

Bei Amazon bekommen Sie aktuell das Bluetooth-Dongle Pokémon GO Plus zum Bestpreis. Sie können das Gadget mit Ihrem Smartphone koppeln und müssen dann nicht mehr ständig auf den Bildschirm blicken. Sie verpassen trotzdem kein Pokémon mehr in der Gegend, da das Bluetooth-Gadget Sie per Vibration daran erinnert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitgehend unbemerkt: Google, Amazon und eBay entfernen Watch-Apps

Shortnews: Am langen Wochenende machten Google Maps, Amazon und eBay mal wieder Schlagzeilen. Alle drei großen Unternehmen haben nämlich so gut wie unbemerkt in den vergangenen Wochen ihre Apps für die Apple Watch entfernt. Das wirft nicht nur die Frage nach dem Grund auf, sondern lässt auch einen faden Beigeschmack da.

Schließlich konnten alle drei Anbieter die Erweiterung fallen lassen, ohne großartig eine Welle von Beschwerden auf sich nehmen zu müssen. Im Gegenteil: Erst Tage später haben es viele Nutzer überhaupt bemerkt. Die Apps für die Apple Watch scheinen also nicht wirklich häufig genutzt zu werden.

Über die Gründe der Entfernung ist nichts bekannt. Das US-Blog AppleInsider hat am Wochenende darüber berichtet und bei den Machern nachgefragt. Lediglich Google gab bislang eine Antwort zum besten:

We removed Apple Watch support from our latest iOS release, but expect to support it again in the future.

Eventuell will man das Programm gänzlich überarbeiten oder man wartet einvernehmlich auf eine bevorstehende Änderung von Apple im Betriebssystem, die die Nutzungsrate wieder erhöhen könnte. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Apple die Unternehmen in derartige Pläne kooperativ eingeweiht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods: 98 % Kunden zufrieden & würden diese weiterempfehlen!

Apple AirPods: 98 % Kunden zufrieden & würden diese weiterempfehlen! auf apfeleimer.de

Die Research Firma Creative Strat. & Experian haben eine Kundenumfrage unter AirPods-Besitzern gestartet. Im Ergebnis sind 98 % der AirPods-Besitzer zufrieden mit ihrem Erwerb. Um genau zu sein, geben 82 % der Befragten an, sie seien „sehr zufrieden“ und 16 % geben an, sie sind „zufrieden“ mit dem Produkt.

Die fehlenden 2 % teilen sich auf in „nicht zufrieden“ oder „weder zufriedenstellend noch nicht zufriedenstellend“.

Apple AirPods Praxistest

Bisherige Kunden würden zum Kauf der AirPods raten

Zum Vergleich: iPhones erreichen in diesen Umfragen meist eine 92-prozentige Zufriedenheitsrate, die Apple Watch schaffte es 2015 auf eine 97-prozentige Zufriedenheitsrate. 75 % der befragten Nutzer gaben an, dass sie davon ausgehen, dass sie die AirPods ihren Freunden und Bekannten empfehlen werden.

Tim Cook hatte erst kürzlich bekanntgegeben, dass die AirPods in seinen Augen einen „unglaublichen Erfolg“ darstellen würden, und dass, obwohl sie nach wie vor mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen haben. Auch wir haben für Euch die AirPods bereits getestet und für extrem gut befunden.

AirPods Erfolg: Apple revolutioniert nerviges Bluetooth-Pairing!!!

Ich habe am Wochenende innerhalb der Familie einen 300 Euro teuren Bose-Kopfhörer via Bluetooth mit iPhone SE und Smart-TV verbunden. Allein dieses nervige Pairing der einzelnen Geräte kostet auch einen technik-affinen Menschen Zeit und Nerven. Da habe ich mich an den Test der AirPods zurückerinnert:

Extrem einfach: AirPods automatisches Pairing

Diese Bluetooth Kopfhörer packt man aus der Verpackung aus und sie verbinden sich voll-automatisch mit dem iPhone. Du musst noch nicht mal in die Bluetooth-Einstellungen gehen, um dort das Gerät zu aktivieren. Allein aus diesem Grund lohnt sich die Anschaffung der AirPods. Selbst wenn Ihr auf diese ein paar Wochen warten müsst, werdet Ihr sie danach nicht mehr missen wollen.

Ich kann das Testergebnis aus eigener Erfahrung so bestätigen: Das ist für mich aktuell die beste Bluetooth-Lösung auf dem Markt, was Soundqualität und kinderleichtes Verbinden angeht. Speziell weniger Technik-affinen Menschen würde ich diese empfehlen, wenn Sie in die Welt der Bluetooth-Technik einsteigen wollen!

Der Beitrag Apple AirPods: 98 % Kunden zufrieden & würden diese weiterempfehlen! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Tipp: Filme trotz iTunes Extras direkt abspielen

Die iTunes Extras für einige Spielfilme im iTunes Store bieten erheblichen Mehrwert und stellen Download-Videos auf einer Stufe mit Blu-ray und DVD. In den Extras enthalten sind je nach Film unter anderem ein Director's Cut, Interviews, Kommentar des Regisseurs oder ein Blick hinter die Kulissen. Doch nicht immer möchte man sich intensiv mit einem Film beschäftigen und in so einem Fall ist der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue App-Preise: Statt 99 Cent jetzt 1,09 Euro

Apple Store Neue PreiseWenn ihr heute einen Blick in den App Store für iOS oder auch in den Mac App Store werft werdet ihr feststellen, dass die letzte Woche angekündigten Preiserhöhungen nun umgesetzt sind. Ein Blick auf die Charts der kostenpflichtigen Apps genügt, um eine ersten Eindruck vom neuen Preisgefüge zu erhalten. Statt 99 Cent werden für Apps […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

famil.care: Deutschlands erste App für ein beruhigtes Familienleben

Berlin, 2. Mai 2017 – Familien leben oft auseinandergerissen an unterschiedlichen Orten. Ein neuer Job in einer anderen Stadt und schon plagt das Gewissen, weil die Eltern auf sich alleine gestellt sind. Die sogenannte Sandwich-Generation, die heute 40- bis 60-Jährigen, kann die Senioren nicht mehr täglich umsorgen. Aber auch die eigenen Kinder können nicht ununterbrochen beschützt werden, die Sorge um die Sprösslinge auf dem Schulweg oder beim Treffen mit Freunden im Park sind ständige Begleiter. Mit der neuen famil.care-App ist die Sandwich-Generation rund um die Uhr für ihre Angehörigen da, können im Notfall eingreifen, Termine für sie planen oder auch Erinnerungen senden. Sowohl die Familienstrukturen als auch das Zusammenleben ändern sich dramatisch und „Fernfamilien“ nehmen immer mehr zu. So ist die Technologie heutzutage im Stande eine Schlüsselrolle zu spielen, um die Familie zusammenzuhalten und zu helfen, die täglichen Herausforderungen besser zu bewältigen.

Die App im Überblick

Die famil.care-App gibt es in drei Versionen. Die Haupt-App famil.care nexus (für den Käufer) koordiniert sowohl die Funktionen der famil.care senior-App für die älteren Angehörigen als auch die der famil.care junior-App für den jüngeren Nutzer. Die nexus Applikation organisiert und prüft die Termine und Aufenthaltsorte, übermittelt Sprachnachrichten und informiert bei Bedarf über den Standort. Die senior-App wird mit einem SOS- und Sturzmelde-Button ergänzt. Für die junior-App ist ein SOS-Button optional erhältlich und bietet weitere Funktionen wie das Einstellen von Zeiten an denen keine Handyspiele gespielt werden können oder das Internet gedrosselt wird. Etwa 30 Prozent der eigenständig lebenden Senioren ab 65 Jahre erleidet mindestens einmal im Jahr einen Sturz.5 Zudem sind mehr als die Hälfte der Unfälle³ bei Senioren auf Stürze zurückzuführen. Durch den Button, der Wasserfest ist und somit auch im Badezimmer getragen werden kann, kann schnell geholfen werden und älteren Personen wird trotzdem die Möglichkeit gegeben auch im fortgeschrittenem Alter noch selbstständig zu leben.

famil.care senior – speziell auf die Bedürfnisse von Senioren abgestimmt

famil.care senior ist ein täglicher Begleiter. Die App wurde extra für technikscheue Personen entwickelt. Ein Clou: Sie startet automatisch beim Einschalten des Telefons, so ist sie immer auf dem Homebildschirm sichtbar und die einzelnen Funktionen direkt anwendbar. Zudem ermöglicht die Benutzeroberfläche ein kinderleichtes Anrufen mit nur einem Klick. Die App übermittelt mit der Stimme des vertrauten Angehörigen, wenn beispielsweise der Akku des Handys neu geladen werden muss oder wenn ein wichtiger Termin ansteht. Ein weiteres Highlight der App ist der im Lieferumfang inkludierte SOS-Button. Dieser alarmiert sofort die zuvor definierten Notfallkontakte, sobald die Person gestürzt ist oder der Button gedrückt wird und übermittelt den aktuellen Standort, denn nicht alle Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Der Knopf kann an der Kleidung oder am Körper getragen werden – er ist leicht, klein und wasserdicht, um auch unter der Dusche funktionsfähig zu sein. Um die Qualität des Produktes zu garantieren, wurde dieser in der Schweiz hergestellt, zudem ist kein Aufladen der Batterie notwendig. Dies ist ein Vorteil, denn der Senior muss sich nicht um den Akku eines weiteren Gegenstandes kümmern. Weitere nützliche Eigenschaften der App sind die Aufnahme von Terminen mit der eigenen Stimme für den älteren Angehörigen, sei es, wann die Person ihre Tabletten nehmen muss, der nächste Arzttermin stattfindet oder der Besuch der Enkelkinder nach der Schule ansteht. Auf der nexus-App wird zudem die Akkulaufzeit des anderen Smartphones angezeigt. Eine weitere Besonderheit ist der Zugriff auf Lautsprecher und Mikrofon des Angehörigen. Sollte das Festnetztelefons einmal über Stunden besetzt sein und auf dem Smartphone wird auch nicht geantwortet, kann so festgestellt werden, ob der Verwandte telefoniert oder der Hörer versehentlich falsch aufgelegt wurde. Eine Online-Umfrage des Marktforschungsinstitut Doxa4 fand heraus, dass 44 Prozent der Befragten aus der Sandwich-Generation Angehörige im Alter von 60 Jahren und mehr haben. Davon gaben 84 Prozent an, dass es ihnen wichtig sei im Fall eines Notfalls direkt kontaktiert zu werden aber auch die Angehörigen zu erreichen, auch wenn sie das Telefon nicht hören. Rund 60 Prozent der Angehörigen im Alter 60 Plus nutzen bereits ein Mobiltelefon, 20 Prozent sogar ein modernes Smartphone.

Famil.care junior – sorglos den Alltag meistern

Nutzer von famil.care junior geben ihren Kindern mehr Freiheit und beschützen sie gleichzeitig intensiver, ohne dass die Kids den Eltern ständig Rückmeldung über ihren Aufenthaltsort geben müssen. Bevor die App den Eltern eine Information sendet, wird das Kind informiert, so dass es, wenn nötig, das Handeln rückgängig machen kann. Egal, ob es gerade zu schnell unterwegs ist oder die Schule außerplanmäßig verlässt. Ein Notfall-Button (optional), kann in Gefahrensituation vom Kind gedrückt werden. Sofort erscheint auf dem Handy der hinterlegten Person ein Alarm samt Standort des Kindes. Eine In & Out Funktion benachrichtigt die nexus-App, wenn der Sprössling beispielsweise bei der Schule oder dem Sportverein angekommen und die Institution auch wieder verlassen hat. Zudem verfügt die App über eine Sicherheitszone, die individuell bestimmt werden kann, wie etwa das Schulgelände oder der Stadtbezirk. Auch ist das Einrichten einer Lernzeit verfügbar, in diesem Zeitfenster ist die Handynutzung nur eingeschränkt möglich. Der Sprössling kann sich dann auf die Hausaufgaben konzentrieren ohne von Social Media & Co. abgelenkt zu werden. Download Android:
Junior famil.care (Kostenlos, Google Play) → Nexus famil.care (Kostenlos, Google Play) → Senior famil.care (Kostenlos, Google Play) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest: Samsung Galaxy S8 ist Blamage

Stiftung Warentest: Samsung Galaxy S8 ist Blamage auf apfeleimer.de

Galaxy S8 blamiert sich im Test? Stiftung Warentest testet das Samsung Galaxy S8 und muss beim neuen Flaggschiff das Test-Ergebnis abwerten. Sicherlich sind die beiden neuen Android Top-Smartphones Samsung Galaxy S8 und Samsung Galaxy S8+ aus technischer Sicht herausragende Android Geräte und sehen . Die Stiftung Warentest nimmt das neue Oberklasse Smartphone von Samsung genauer unter die Lupe und bewertet nicht nur die technischen Details und Spezifikationen.

Samsung Galaxy S8 Test: technisch tolles Smartphone

Der Hingucker beim neuen Samsung Galaxy S8 ist zweifelsohne das riesige Display ohne erkennbaren Seitenrand. Zwar kann die Ausstattung – speziell die Samsung Galaxy S8 Kamera – im Test überzeugen und auch die Haptik, Features wie Bixby, sehr gute Sprachqualität beim Telefonieren sowie die Handhabung und umfangreiche Ausstattung des teuren Smartphones gefällt den Testern. Der Akku bzw. die Akkulaufzeit des Samsung Flaggschiffs erklären die Tester „akzeptabel, könnte aber besser sein“.

Galaxy S8: Blamage beim Falltest

Trotz guter technischen Specs blamiert sich das Samsung Galaxy S8 beim Falltest der Stiftung Warentest Redaktion. Im Handytest müssen hier 100 Stürze auf Stein in einer Falltrommel (80cm Fallhöhe auf Stein) weitgehend unbeschadet überstanden werden – beim Samsung Galaxy S8 zeigten sich bereits nach nur 50 Stürzen Risse und Sprünge des Displays und auch die Ecken waren zersplittert. In den vergangenen Jahren hat kaum ein anderes Handy oder Smartphone so schlecht auf diesem Prüfstand abgeschnitten. Neben der Abwertung aufgrund der schlechten Ergebnisse des Falltests erklärt die Stiftung Warentest: „Die neuen Samsung-Topmodelle Galaxy S8 und S8+ sind nur etwas für sehr acht­same Naturen: Sie sind so empfindlich wie kaum ein anderes Smartphone.“

Keine Top-Platzierung für Samsung Galaxy S8

Der Falltest kostet den beiden neuen Samsung Handys dann auch die Top-Platzierung in der Smartphone Bestenliste der Stiftung Warentest:

In puncto Technik und Hand­habung sind die Samsungs insgesamt Spitzenklasse. Ihr Versagen im Fall­test kostet die neuen Samsung-Flaggschiffe eine Top-Platzierung

Kurzum: so schön das riesige, randlose Display über die volle Smartphone-Breite auch ausschaut, so empfindlich macht dies die Geräte auch gegen Stürze im Alltag auf den Boden. Eine Schutzhülle kann hier wohl leider auch kaum helfen, da die Seiten des Smartphones weiterhin ungeschützt bleiben müssen.

Der Beitrag Stiftung Warentest: Samsung Galaxy S8 ist Blamage erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.5.17

Bildung

Panda Sharing Adventure—BabyBus (Kostenlos, App Store) →

Toddler Math Quiz (Kostenlos, App Store) →

Times Tables + (Kostenlos, App Store) →

Bücher

100 Top Bible Verses For Daily Use in Lock Screen, Backgrounds & Wallpaper (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Mini Calculator Keyboard - Pluskey (Kostenlos, App Store) →

Speech Calculator Pro (Kostenlos+, App Store) →

Finanzen

Income Expense Tracker - Personal Finance Manager (2,29 €, App Store) →

Debt Control - Get out of Debt with Debt Snowball Plan (Kostenlos, App Store) →

Bills for iPhone (Kostenlos, App Store) →

Budgets for iPhone (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

PhotoViva - Paintings from your photos! (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

Songbot: On-Demand Talk Shows & Songs (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2017 05 02 um 12 22 05

Nachschlagewerke

Iranian Names (Kostenlos, App Store) →

DV 2017 Winners Guide Green Card Lottery (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Chicago Wifi Hotspots (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Grenoble City Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Bwindi Impenetrable National Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Budapest Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

White Sands National Monument Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Galway Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Interlake Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Georgia Camping Guide (Kostenlos, App Store) →

Chitwan National Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Denali National Park Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

CarMeetUSA (Kostenlos, App Store) →

WatchSocial (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Turbo Skid Racing 2 (Kostenlos, App Store) →

Block vs Block (Kostenlos+, App Store) →

The Blocking Dead (Kostenlos, App Store) →

Fantastic Fidget (Kostenlos, App Store) →

Gangster Granny 3 (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung

Video Recorder Demo (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Earplug (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Extra-Guthaben bei REWE und Medimax

Nahezu wöchentlich machen wir euch auf neue iTunes Karten Rabatt-Aktionen aufmerksam. Nachdem sich in der letzten Wochen ein Besuch bei Penny und Saturn lohnte, zumindest wenn ihr iTunes Karten kaufen wolltet, geht es in dieser Woche bei REWE und Medimax weiter. Dieses Mal erwartet euch Bonus-Guthaben.

Extra-Guthaben auf iTunes Karten bei REWE und Medimax

Auch in dieser Woche könnt ihr wieder bares Geld beim Kauf von iTunes Karten sparen. Ab dem heutigen Dienstag (02. Mai 2017) und noch bis kommenden Samstag (06. Mai 2017) lohnt sich der Besuch bei REWE und Medimax. Dort erhaltet ihr Bonus-Guthaben beim Kauf von iTunes Karten.

15 Prozent Bonus-Guthaben gibt es bei REWE auf die 25 Euro, 50 Euro sowie 100 Euro iTunes Karten, so dass ihr zusätzlich 3,75 Euro, 7,50 Euro und 15 Euro iTunes Guthaben erhaltet.

Bei Medimax sieht es ähnlich aus. Allerdings nehmen dort nur die 25 Euro und 50 Euro iTunes Karte an der Aktion teil. Ihr erhaltet entsprechend 3,75 Euro bzw. 7,50 Euro Bonus-Guthaben. Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore nutzen. Aber auch In-App-Käufe, iCloud-Speicherpläne und Apple Music könnten so bezahlt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plastik-MacBook und ältere MacBook Pro nun obsolet

macbook-white-oben

Apple hat die Liste derjenigen Produkte aktualisiert, für die das Unternehmen keinen Hardware-Support mehr bietet. Auf der schwarzen Liste befindet sich nun auch das 13 Zoll MacBook mit Plastik-Unibody-Gehäuse. Des Weiteren wurden eine Reihe von MacBook Pro nun abgekündigt.

Es ist vorbei (bye, bye)

Apple pflegt eine Liste, auf der vermerkt ist, welche Produkte im Falle eines Defekts nicht mehr mit Ersatzteilen rechnen können, selbst wenn man dafür Geld bezahlt. Diese wurde jetzt aktualisiert. Neu dazugekommen ist das MacBook 13 Zoll mit Plastik-Unibody-Gehäuse, das erstmals Mittel 2010 auf den Markt kam. Des Weiteren sind MacBook Pro in 13 Zoll, in 15 Zoll mit 2,53 GHz und alle weiteren 15-Zöller von Mitte 2009 jetzt vom technischen Support ausgeschlossen.

Wie immer gilt, dass der Status „obsolet“ für den größten Teil der Welt gilt, nicht allerdings in der Türkei und Teilen der USA, wo die Geräte aus rechtlichen Gründen zunächst als „vintage“ eingestuft werden.

Ebenfalls wie immer bedeutet das auch, dass sich für Besitzer der betroffenen Geräte erst einmal nichts ändert: Falls Software-Support gegeben war, besteht dieser auch weiterhin und falls Komponenten wie die Festplatte ausfallen, kann man diese ersetzen, da damals noch nicht alles auf dem Mainboard verlötet war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Dünne Beweislage: iPhone 8 laut Deutsche Bank „erst 2018“

Nach einigen seltsamen Schlussfolgerungen erwartet die Deutsche Bank das iPhone 8 wohl erst 2018.

Immer wieder gab es zuletzt Spekulationen, dass iPhone 8 werde womöglich nicht traditionell im September erscheinen. Zuletzt sprach der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI von „Oktober oder November“ – iTopnews.de berichtete.

Die Deutsche Bank ist nun noch skeptischer und leitet aus der Zulieferkette ab, dass das iPhone 8 wohl erst 2018 erscheinen werde.

In einer Analyse der Deutschen Bank, die BusinessInsider vorliegt, heißt es, Apple habe jetzt erst das Verpackungsmaterial und Komponenten bei Foxconn fürs iPhone 7s bzw. iPhone 7s Plus geordert.

Fürs iPhone 8 habe der Konzern seinem Zulieferer Foxconn keinen Auftrag erteilt, das entsprechende Verpackungsmaterial zu produzieren. Die Banker vergessen dabei aber die Option, dass Apple das Verpackungsmaterial fürs iPhone 8 auch bei einem ganz anderen (neuen) Zulieferern ordern könnte.

Von daher solltet Ihr die umherschwirrenden Gerüchte von einem Marktstart 2018 angesichts der dünnen Beweislage zur Kenntnis nehmen, aber mit extremer Skepsis betrachten…

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notruf: Siri rettet Fischer vor Ertrinken

Notruf: Siri rettet Fischer vor Ertrinken auf apfeleimer.de

Shortnews: Fox 4 aus Miami hat berichtet, dass Apples kluge Assistentin Siri am Wochenende dabei half, drei Fischer vor dem Ertrinken zu retten. Die drei Fischer waren an Samstag mit ihren knapp 6 Meter langen Boot in See gestochen.

Diese gerieten während ihrer Fahrt dann in Turbulenzen und das Boot begann zu sinken.

Touchscreen-Bedienung wegen Unterkühlung nicht möglich

Glücklicherweise konnten die Drei ihre Westen anziehen, bevor das Boot endgültig sank. Einer der Männer nutzte dann sein iPhone 7, das glücklicherweise wasserdicht ist, und forderte Siri auf, den Notruf zu wählen. Seine Finger waren so unterkühlt, dass er den Touchscreen des iPhone nicht verwenden konnte.

Nachdem Siri den Notruf getätigt hatte, wurden die drei Männer von einem Hubschrauber der Küstenwache gerettet. Der Newsbericht ist jetzt bereits der zweite binnen kürzester Zeit, in denen die Nutzung des Sprachassistenten Siri zum Absetzen eines Notrufs verwendet wurde.

Im vergangenen Fall ermöglichte der Sprachassistent einem Vierjährigen die Polizei anzurufen, nachdem seine Mutter bewusstlos umgekippt war.

„Es tut mir leid, ich konnte keine Polizei in deinen Kontakten finden!“

Eventuell sollte diese beiden Berichte denjenigen zu denken geben, die Siri bis jetzt einfach ignoriert haben und gar nicht verwenden. Damit in einen solchen Notfallsituation der Sprachassistent auch sofort reagiert und nicht erst doof nachfragt, weil er „keine Polizei in den Kontakten“ findet, bedarf es zumindest rudimentären Sprachtrainings.

Damit ist gemeint, dass Ihr zumindest gelegentlich mit Siri quatscht, sodass diese Euch auch im Falle eines Notfalls sofort versteht.

Der Beitrag Notruf: Siri rettet Fischer vor Ertrinken erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuer Werbespot zeigt Portraitmodus von iPhone 7 Plus

Apple setzt die zu Jahresbeginn gestartete Werbekampagne für das iPhone 7 Plus fort. Dabei steht der Kamera-Portraitmodus des Smartphones im Mittelpunkt. Dieser erzeugt unter Verwendung von Weitwinkel- und Teleobjektiv einen Tiefenschärfeeffekt, bei dem eine Person im Fokus scharf vor einem verschwommenen Hintergrund dargestellt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allein in der Menschenmasse: Clip bewirbt Dualkamera des iPhone 7 Plus

Die Werbekampagne für das iPhone 7 geht weiter; dabei legt Apple einmal mehr den Schwerpunkt allein auf das größere Modell, das iPhone 7 Plus. Denn nur dieses besitzt die Dualkamera mit zwei Kameramodulen, welche rudimentären optischen Zoom und den besonderen Porträt-Modus erlaubt. Der Clip ist speziell auf den städtischen Kundenstamm Asiens ausgelegt, denn er spielt in Shanghai. Wie die mei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt Apple wirklich Echo-Konkurrenz zur WWDC?

Bringt Apple tatsächlich einen Echo-Konkurrenten? Berichte sprechen von einer Präsentation zur WWDC. Kürzlich erst berichteten wir über Gerüchte, Apple arbeite an einem Lautsprecher alla Echo, der per Sprache bedient wird. Siri soll die Assistentin sein, mit der die Nutzer sprechen. Nun prognostiziert Ming-Chi Kuo, dass Apple tatsächlich einen Highend-Lautsprecher bringen wird, vorgestellt auf der WWDC (...). Weiterlesen!

The post Bringt Apple wirklich Echo-Konkurrenz zur WWDC? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suck It Up: neues Highscore-Game mit einer fliegenden und saugenden Untertasse

Suck It Up (AppStore) von Kiseki Games ist ein neues Casual-Game, das vor wenigen Tagen im AppStore gelandet ist. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Universal-App dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos auf euer iPhone und iPad laden.

In Suck It Up (AppStore) fliegt ihr ein USO, ein „Unidentified Sucking Object“. Dieses steuert ihr per Wischer über das Display durch die Lüft. So schwebt ihr über fliegende Insel, in denen es einiges aufzusaugen gibt. In erster Linie sind dies Kühe, aber auch viele andere freischaltbare Tiere und Pflanzen.
-gki24751-
Diese bringen euch nicht nur Punkte ein, sondern schalten auch den Weg auf die weiteren Inseln in diesem kleinen und lustig gemachten Highscore-Game ein. Aus dem Weg gehen solltet ihr hingegen Feuer, Bomben, schießwütigen Landwirten und mehr. Denn die bekommen eurer fliegenden und saugenden Untertasse gar nicht gut. Je länger und erfolgreicher ihr „staubsaugt“, desto höher fällt am Ende euer (High-)Score aus. Zudem sorgen Missionen für etwas mehr Langzeitmotivation.

Der Beitrag Suck It Up: neues Highscore-Game mit einer fliegenden und saugenden Untertasse erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pflanzen-Update: iGarten zum Saison-Auftakt aktualisiert

Igarten IpadZur anbrechenden Garten-Saison können wir mal wieder eine Lanze für den Garten-Helfer iGarten brechen. Die Universal-App für iPhone und iPad, der wir uns 2014 im Video gewidmet haben – ist zwar noch immer grottenschlecht gestaltet, versorgt euch dafür allerdings mit einem Nachschlagwerk, das Seinesgleichen sucht. Die 22 Euro teure Applikation lieferte euch eine Datenbank mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iPhone oder iPad lädt nicht mehr am Lightning-Kabel

iPhone Fussel Lightning

Frage: Offenbar ist die Lightning-Buchse meines iPhones kaputt, denn angeschlossene Kabel erkennt es nur sporadisch, das Aufladen schlägt fehl. Auch meine Ansteckkamera Dxo One wird nicht mehr zuverlässig erkannt. Was kann ich tun?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pine Player

Pine-Spieler ist ein exklusiver hören digitale Musik-Player für Musikliebhaber, die das OSX-Betriebssystem verwenden. Es kann fast alle existierenden digitalen Audioformen wie MP3, FLAC, APE, AAC, M4A, WAV, AIFF, OGG, WMA, DSD usw. spielen, und es hat auch eine starke Abspielmöglichkeiten für das Hören von Dateien in der bequemste Weg, um CUE .

1. Maximale 32Bit 768kHz Upsampling-Funktion
Pine Player unterstützt verschiedene Arten von PCM-Formate, so dass es Schallquellen von 16 auf 32 Bit spielen können; es kann auch klar und reichlich Klangqualität reproduzieren, indem ein Maximum von 768kHz unterstützen.
Pine Spieler einzigartige Over Sampling-Filter ist eine Technik, die eine gewöhnliche MP3-Datei in eine 32Bit, maximal 768kHz und hoher Tonqualität Schallquelle und sendet sie an den DAC upconverts es in beste Leistung gespielt werden. Gewöhnliche MP3-Dateien ‚Klangqualität kann tatsächlich mehr klar und reichlich zu hören. Offensichtlich, HD-Audio-Dateien wie MQS und DSD kann auch bis zu einem Maximum von 768kHz hochkonvertiert werden.

2. Bequem und Strong Playlist & Prävention von Text Cracking
Pine-Player hat eine sehr günstige Playlist, weil die Benutzer speichern und verwalten können, die Musik, die sie hören möchten, ändern Sie die Reihenfolge der Musiktitel durch einfaches Ziehen gespielt wird, und zum Ausdruck bringen jede Art von Sprache oder Text-Codierung perfekt wegen seiner einwandfreie Decodierungsfunktion. Es gibt keine koreanischen Code zu knacken.

3. Cross Fade und Gapless Set-up
Cross Fade-Funktion, die eine Technik ist, die die Lücke zwischen den Songs ab, wenn auf Dateien auf der Playlist hören oder überlappt die Songs für lückenlos überhaupt, kann in Sekunden eingestellt werden.

4. Massenspeicherung von Audio-Warteschlange für Echtzeit konvertieren
Pine Spieler verhindert eine Beschädigung der Klangqualität durch eine High-Power-Audio-Warteschlange mit für die Verarbeitung übermäßige Menge an digitalen Daten. Daher dauert es eine beträchtliche Menge an Speicher im Vergleich zu anderen Musikabspielgeräte.

5. Automatische Isolierung beschädigt und Schallquellen
Pine-Player verfügt über eine automatische Trennfunktion für beschädigte Schallquellen genannt Vault. Wenn eine beschädigte Schallquelle erkannt wird, während die Musik spielt, wird die Musik angehalten und auf die Vault-Datei für sich genommen. Durch diese komfortable Funktion können die Benutzer herausfinden, welche leicht Schallquelle beschädigt ist und es wieder herzustellen.
Selbst mit all diesen Funktionen ist Pine Spieler eine kostenlose App. Darüber hinaus gibt es keine Marketing- oder Werbematerial. Insbesondere werden keine Informationen einschließlich persönlicher diejenigen nach außen oder das Internet gesendet werden.

Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Rewe und Medimax mit Angeboten

Shortnews: In dieser Kurzwoche bieten gleich zwei Händler bessere Konditionen beim Kauf von iTunes-Karten an.

Es gibt dediziertes Bonus-Guthaben bei Rewe und in Medimax-Filialen. Die Supermarkt-Kette gibt 15 Prozent Extra-Guthaben auf Karten im Wert von 25 €, 50 € und 100 €. Auf dem an der Kasse ausgegebenen Aktivierungsbeleg findet ihr dann dementsprechend die Codes für Guthaben in Höhe von 3,75 €, 7,50 € respektive 15 €.

Bei Medimax sieht die Struktur ähnlich aus. Hier spart ihr allerdings nur bei 25 € und 50 €. Die Aktion startet dort auch erst morgen.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: AirPods kommen überragend gut an

AirPods, iPhone 7 (Diamantschwarz)

Apples AirPods erreichen eine überwältigende Kundenzufriedenheit. 98% der Käufer sind mit den drahtlosen Kopfhörern zufrieden, wie eine aktuelle  Studie besagt. Die Käufer von Apples AirPods sind mit den Bluetooth-Kopfhörern überwiegend zufrieden, das ermittelten die Marktforscher von Creative Strategies. Laut ihrer jüngst veröffentlichten Studie sind 98% der Befragten mit den AirPods zufrieden, immerhin noch 82% der (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: AirPods kommen überragend gut an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chameleon Run: Bunter Plattformer über die Apple Store-App kostenlos laden

Bis zum 15. Mai könnt ihr Chameleon Run ohne Preis aus dem Store laden.

Chameleon Run 1

Falls ihr die Gratis-Aktion im Februar verpasst habt, gibt es jetzt eine erneute Chance den bunten und spaßigen Plattformer Chameleon Run ohne Entlohnung zu beziehen. Das sonst 2,29 Euro teure und mit viereinhalb Sternen bewertete Spiel für iPhone, iPad und Apple TV ist im Download 93,9 MB groß und wurde von Noodlecake in den Store gebracht.

Um das Spiel kostenlos herunterladen zu können, müsst ihr die kostenlose Apple Store-App (App Store-Link) installieren und öffnen. Im Bereich “Entdecken” scrollt ihr einfach etwas nach unten, bis ihr den blauen Banner mit der Aufschrift “Exklusiv für dich” entdeckt habt. Danach werdet ihr in den App Store weitergeleitet und könnt das Spiel mit einem Gutschein kostenlos laden.

chamelonrungif

Chameleon Run ist ein super schneller Autorunner, in dem Farben eine sehr wichtige Rolle spielen. Die wichtigste Regel in diesem Spiel ist nämlich, dass man dann auf einer Plattform laufen kann, wenn man die gleiche Farbe hat. Die Chamäleon-Funktion löst man ganz einfach mit einem Fingertipp auf die linke Seite des Displays aus. Die Farbe wechseln kann man aber nur, wenn man springt – und das funktioniert mit einem Fingertipp auf die rechte Seite des Bildschirms.

Chameleon Run 2

In jedem der insgesamt 19 Leveln von Chameleon Run muss man nicht nur das Ziel unbeschadet erreichen, sondern auch mehrere Aufgaben erfolgreich erfüllen. So müssen Münzen und Kristalle eingesammelt sowie der Lauf ohne einen einzigen Farbwechsel absolviert werden. Diese Aufgaben können nicht in einem einzelnen Versuch geschafft werden, so dass man ein Level in Chameleon Run definitiv mehrfach spielt.

Und auch wenn man alle drei Aufgaben erfüllt hat, ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Um in jedem Level drei Sterne zu erhalten, muss eine bestimmte Zeit unterboten werden. Auch hier sind oftmals mehrere Versuche notwendig, zumal man bei einem Farbwechsel kurz vor der Landung einen Boost erhält, mit dem man noch etwas schneller läuft. Das ist aber gar nicht so einfach und erfordert definitiv einiges an Geschick.

WP-Appbox: Apple Store (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Chameleon Run: Bunter Plattformer über die Apple Store-App kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie zeigt: 98 Prozent der Nutzer sind mit den AirPods zufrieden

Seit der Veröffentlichung im letzten Dezember sind Apples kabellose Ohrhörer – die AirPods – nur sehr schwer erhältlich. Noch immer liegen die Lieferzeiten bei etwa sechs Wochen. Wer ein Paar ergattern konnte, kann sich daher glücklich schätzen. Laut einer aktuellen Umfrage durch „Experian" und „Creative Strategies" unter den Käufer sind beinahe alle Kunden zufrieden oder gar sehr zufrieden mit den kabellosen Ohrstöpsel. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 Gerüchte: automatisierter Stromsparmodus, Gruppen-Video-Chats und mehr

Das iPhone 8 bestimmt dieser Tage die Apple Gerüchteküche. In den letzten Tagen sind besonders viele mutmaßliche Informationen zu dem Gerät aufgetaucht. Verhältnismäßig wenig ist noch zu dem mobilen Betriebssystem bekannt, welches das iPhone 8 befeuern wird. Die Rede ist von iOS 11.

iOS 11 Gerüchte

Hier und da sind in den letzten Wochen immer mal wieder zarte Hinweise zu neuen Funktionen aufgetaucht die Apple iOS 11 verpasst. Nun tauchen ein paar Gerüchte auf, wie Apple iOS 11 verbessern könnte. Das Ganze ist wie immer ohne Gewähr.

Unsere Kollegen von Redmondpie machen auf einen Eintrag bei Reddit aufmerksam, der mittlerweile schon wieder gelöscht ist. User Cyanhat hat mit diesem Funktionen umschrieben, die angeblich in iOS 11 landen. Klingt alles in allem recht schlüssig, ob dies allerdings von Apple so umgesetzt wird, werden wir vermutlich im kommenden Monat zur WWDC 2017 erfahren.

Automatisierter Stromsparmodus, Gruppen-Video-Chats und mehr

Zunächst einmal ist die Rede von einem Gruppen-FaceTime-Videochat. Es heißt, dass is zu 5 Personen einen Video-Chat führen können. Weiter heißt es, dass Apple die jetzige Wallet App in Pay umbenennen wird. Unter anderem soll diese „soziale“ Komponenten erhalten. Dazu soll  eine iMessage-Erweiterung zählen, mit der Anwender sich gegenseitig Geld überweisen können.

FaceTime Audio soll zukünftig die bevorzugte Anrufmethode zwischen iPhone-Nutzern sein. Ähnlich sieht es aktuell bei iMessage aus. Erkennt ein iPhone, dass der Nutzer eine Nachricht an einen anderen iPhone-Nutzer schicken möchte, so wird automatisch eine iMessage verschickt. Dies könnte auch zukünftig für Anrufe zutreffen. Will ein iPhone-Nutzer einen anderen iPhone-Nutzer anrufen, so wird die Verbindung automatisch per FaceTime Audio und nicht über das Mobilfunknetz aufgebaut.

Zum Schluss heißt es noch, dass Apple mit iOS 11 einen automatisierten Stromsparmodus einführen wird. Dieser erkennt anhand von Verhaltensmustern, orts- und kontextbasiert, wann der Stromsparmodus eingeschaltet sollte. Verlässt der Nutzer beispielsweise sein Heim-WiFi-Netzwerk und hat er weniger als 20 Prozent Akkurestlaufzeit, so könnte sich der Stromsparmodus automatisch aktivieren.

Von den hier genannten Gerüchten sind zumindest die Gruppen-FaceTime-Video-Chats sowie die Direkt-Bezahlfunktion in den letzten Wochen bereits aufgetaucht. In rund einen Monat wissen wir mehr. Die diesjährige WWDC findet vom 05. bis 09. Juni statt und da wird Apple einen Ausblick auf iOS 11 geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute: Apple legt Quartalszahlen vor, Umsatz- und Gewinnplus erwartet

Halbzeit für das Apple-Geschäftsjahr 2017: der Mac- und iPhone-Hersteller wird am heutigen Abend die Zahlen des zweiten Quartals bekannt geben. Die Zeichen stehen auf Wachstum: die Analysten rechnen im Durchschnitt mit einem Umsatz von 52,97 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 2,02 US-Dollar je Aktie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple reagiert auf „Bläh-Akkus“ der ersten Generation

Apple Watch AkkuIn einer Service-Notiz vom Freitag ist Apples erstmals auf die vereinzelt veröffentlichten Problemberichte früher Apple Watch-Käufer eingegangen, die unter anderem im offiziellen Support-Forum Cupertinos auf einen Fertigungsfehler des integrierten Akkus ihrer Computeruhr aufmerksam gemacht haben. Aus dem Apple-Forum: Erste Anwender zeigen defekte Akkus So kann sich der Akku bei Uhren der ersten Generation unter Umständen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Problem mit Akku: Apple weitet Garantie der Apple Watch 1 aus

Wegen offenbar defekter Akkus weitet Apple die Garantie der Apple Watch der 1. Generation aus.

Bei einigen Käufern der ersten Smartwatch von Apple dehnt sich die eingebaute Batterie aus. Das Display kann sich in solchen Einzelfällen lösen und die Watch unbrauchbar machen.

Apple hat reagiert: Kunden haben ab sofort bis zu drei Jahre Zeit, um das Problem als Garantiefall zu melden bzw. die Watch reparieren zu lassen. Bisher galt die Garantie für ein Jahr.

Apple Watch 1: Garantie in Sonderfällen verlängert

Der Fehler tritt zwar nicht oft auf, es gibt jedoch einige Nutzer, die sich in diversen Internet-Foren darüber beklagen. 9to5Mac liegt eine interne Email vor, in dem Service-Stationen von Apple auf die neuen Garantie-Richtlinien hingewiesen werden.

Eine öffentliche Ankündigung seitens Apple zur Garantieverlängerung gibt es aber noch nicht. Bliebe die Frage, ob User, die das Problem schon vor einiger Zeit hatten, nachträglich eine Entschädigung für die ihnen entstandenen Reparaturkosten bekommen (Foto: macrumors-Forum).

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BACKPAD: iPhone Display Clean-Pad aktuell im Blitzangebot reduziert

Das BACKPAD hatte ich bereits einige Male auf meinem Blog. Aktuell bietet sich dies mal wieder an, kann man das clevere Clean-Pad doch aktuell deutlich vergünstigt im Amazon Blitzangebot erworben werden. Für all diejenigen, die sich mit einer kompletten Schutzhülle für das iPhone nicht so recht anfreunden können, ist das BACKPAD die ideale Lösung. Hierbei handelt es sich um ein aus Deutschland stammendes Produkt, welches seinem Namen alle Ehre macht. Das BACKPAD ist quasi zwei Produkte in einem, nämlich ein Microfaser-Reinigungstuch für das Display und gleichzeitig ein Schutz für die Rückseite des iPhone, der kaum aufträgt, wie die beiden nachfolgenden Bilder bereits zeigen.

Die Maße des BACKPAD sind exakt an die Form des iPhone angepasst, wodurch es sich perfekt an die Rückseite anschmiegt. Und mit einer Stärke von gerade einmal 2 mm trägt es kaum auf, ist aber trotzdem stark genug, um dafür zu sorgen, dass die Unebenheit durch die hervorstehende Kamera beim iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 ausgeglichen wird, wenn man das Gerät mit der Rückseite auf einen Oberfläche legt. Um das Display zu reinigen, entfernt man das BACKPAD einfach vom iPhone und kann das innenliegende Mikrofaser-Reinigungstuch hierfür verwenden. Ganz nebenbei hat man damit übrigens auch immer und überall ein praktisches Brillenputztuch mit dabei. Nach dem Reinigen pappt man das BACKPAD dann anschließend wieder auf die Rückseite und schon hat man auch diese wieder geschützt.

Derzeit ist das BACKPAD in zwei verschiedenen Größen verfügbar: Einmal für das iPhone 6, iPhone 6s bzw. iPhone 7 und einmal für das iPhone 5, iPhone 5s bzw. iPhone SE. Normalerweise mit € 24,50 bepreist, kann es in allen Größen derzeit über die folgenden Links im Blitzangebot zum Preis von nur noch € 16,57 bei Amazon bestellt werden:

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliante Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einem kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat: Gemeinsame Story und Presse-Portale jetzt auch in Deutschland

Snapchat versucht auch in Deutschland immer mehr Anwender von dem Konzept der selbstlöschenden Fotos zu überzeugen. So geht das soziale Netzwerk mit einer neuen Funktion in die Offensive. "Our Story" heißt die aus den Vereinigten Staaten bekannte Rubrik in Snapchat . Hierbei werden von Mitarbeitern des Unternehmens einzelne "Snaps" zu bestimmten Anlässen ausgewählt, die dann allen Nutzern ortsa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verwunschene Bücher

In diesem neuesten Abenteuer mit Onkel Henry hat er viele Jahre lang ein Geheimnis gehütet, das er nun mit dir teilen möchte. Auf seinen Reisen hat er drei verwunschene Bücher entdeckt, die dich in die Welten entführen, die auf ihren Seiten beschrieben werden, wenn du für jedes ein besonderes Amulett benutzt. Gerade hat er erfahren, dass es ein viertes Buch gibt, das in einer dieser Welten verborgen ist! Er bittet dich um Hilfe bei der Suche nach diesem vierten Buch. Du musst in sein Haus gehen und die Tipps und Rätsel verwenden, die er gestellt hat, um die drei Bücher zu finden und zu erforschen, die er in seiner Bibliothek versteckt hat.

Dieses spannende Abenteuerspiel enthält:
– Eigene, wunderschön gestaltete HD-Grafiken!
– Einen selbst komponierten Soundtrack und Klangeffekte! 
– Ein integriertes Hinweissystem, wenn du festhängst 
– Eine dynamische Karte zum Anzeigen der Bildschirme, die du besucht hast, und des aktuellen Standorts im Spiel
– Eine Kamera, die Fotos von Hinweisen und Symbolen macht, die du entdeckst
– Dutzende Rätsel, Hinweise und Objekte
– Automatisches Speichern deines Fortschritts 
– Verfügbarkeit für Handys und Tablets!

Verwunschene Bücher (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höhere Preise: Apple erhöht die Preise für App Store-Apps (Update)

Update 2. Mai: die neuen Preise treten ab heute in Kraft.

Shortnews von 27. April: Apple informiert die Entwickler von Apps in Euro-Staaten, Dänemark und Mexiko derzeit über eine Erhöhung der App Store Preise. Statt 99 Cent wird in Zukunft 1,09 Euro der niedrigste mögliche App-Preis sein. Danach folgen: 2,29 Euro statt 1,99 Euro, 3,49 Euro statt 2,99 Euro und 4,49 Euro statt 3,99 Euro.

Apple begründet die Preiserhöhung, die Ende dieser Woche in Kraft treten soll, mit veränderten Wechselkursen vom Dollar und Euro:

Due to foreign exchange rate changes, prices for apps and in-app purchases (excluding auto-renewable subscriptions) will increase in Denmark, Mexico, and all territories that use the Euro currency in the next 7 days. Auto-renewable subscription prices will not be affected. You can change the price of your subscription at any time in iTunes Connect with the option to preserve prices for existing subscribers.

Die französische Seite iPhoneAddict hat eine vollständige Liste der neuen Preisstaffelung veröffentlicht, die für Frankreich, Bulgarien, Österreich, Estland und Slowakei gilt. In anderen Euro-Staaten dürfte die Änderung aber nicht anders ausfallen. Auch Dänemark und Mexiko sind von der Preiserhöhung betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Bilder von Fitbits Konkurrenzmodellen zu Apple Watch & den Earbuds durchgesickert

Fitbit plant eine eigene Smartwatch sowie Bluetooth-Ohrhörer, die der Apple Watch sowie Apples AirPods Konkurrenz machen sollen. Nun sind erste Bilder aufgetaucht, die zeigen, was uns erwartet.

Ein Rückblick

Obwohl der führende Hersteller von Fitnesstrackern noch vor fast genau einem Jahr, Apples Konzept einer klobigen Computeruhr kritisierte, entwickelte Fitbit seine Gadgets in eben diese Richtung und verleibte sich kurze Zeit später sogar den angeschlagenen Smartwatch-Hersteller Pebble ein. Dieser war nach einem erfolgreichen Start auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter sukzessive in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Nachdem Fitbits CEO James Park im Januar verriet, dass das Unternehmen an einem eigenen App Store arbeite, wurde bereits vermutet, dass der Hersteller den Zukauf nutzt, um nun endgültig auch im Smartwatch-Markt Fuß zu fassen.

Erste Bilder ans Licht geraten

Nun sind Yahoo Finance erste Bilder der beiden Produkte in die Hände gefallen. Sie zeigen eine viereckige Smartwatch in einem Unibody-Gehäuse sowie zwei durch ein Kabel miteinander Verbundene Bluetooth-Ohrhörer.

Codename „Higgs“ – Fitbits Smartwatch

Fitbit Smartwatch "Higgs"

Das Gehäuse der Uhr wirkt wie eine Weiterentwicklung des Fitnesstrackers Fitbit Blaze, der laut einer früheren Quelle gleich mehreren Fitbit-Angestellten „zu retro“ aussah. Die Uhr präsentiert sich nun in einem moderneren Unibody-Gehäuse aus Aluminium, welches ein viereckiges Display beherbergt. Die Helligkeit gibt Yahoo mit 1.000 nits an, was dem Wert der Apple Watch Series 2 entspräche. Auch in der sonstigen Ausstattung soll „Higgs“ der Apple Watch in nichts nachstehen: Ein integriertes GPS-Modul, ein Herzfrequenz-Sensor, berührungsloses Bezahlen und das Abspielen und Speichern von Music des Anbieters Pandora sollen mit an Board sein. Punkten könnte Fitbit derweil mit einer antizipierten Akkulaufzeit von stolzen 4 Tagen. Fitbit veranschlagt für die Uhr einen Einführungspreis von 300 US-Dollar.

Codename „Parkside“ – Fitbits Bluetooth-Ohrhörer

Fitbit Ohrhörer "Parkside"

Passemd zur Musik spielenden Smartwatch hat Fitbit außerdem Bluetooth-Ohrhörer entwickelt, die wie die Beats X durch ein Kabel miteinander verbunden sind und auf diese Weise sicher um den Nacken hängen. Damit ist die Gefahr, einen der Ohrhörer zu verlieren nicht so groß, wie bei Apples kleinen AirPods, was für Fitbits sportliche Zielgruppe vermutlich eine große Rolle spielen dürfte. Die Ohrhörer sollen für 150 US-Dollar in den Farben „Nacheinbruchsblau“ (siehe Foto) und „Mondgrau“ angeboten werden. Neben einiger metallischer Akzente setzten die Ohrhörer auf ein klassisches In-Ear-Design, um Umgebungsgeräusche zu minimieren.

Schwierigkeiten sorgen für Verzögerungen

Laut Yahoos Informanten sei der Marktstart der beiden Produkte bereits für das Frühjahr geplant gewesen, um Apples Herbst-Event, zu dem die Präsentation einer neuen Apple Watch erwartet wird, zuvorzukommen. Doch eine ganze Reihe von Problemen soll bei der Entwicklung für Verzögerungen gesorgt haben.

So berichten Yahoos Quellen, dass die Position der GPS-Antenne überdacht werden musste, um ein besseres Signal zu erhalten. Daneben sollen die Ingenieure Schwierigkeiten gehabt haben, die Uhr vollkommen wasserdicht zu gestalten, was ein Haupt-Feature der Apple Watch Series 2 und Standard-Feature vieler traditioneller Uhren darstellt. Daneben sollen auch Software-Probleme den Marktstart herausgezögert haben. So ist der geplante AppStore noch immer nicht fertiggestellt worden und auch soll das Internetradio „Pandora“ soll nicht Fitbits erste Wahl gewesen seien. Schließlich darf der Dienst aus lizenzrechtlichen Gründen nur in Australien, Neuseeland und den USA genutzt werden. Ursprünglich wollte man mit dem Schwedischen Marktführer Spotify zusammenarbeiten.

Den Kampf schon vor Beginn verloren?

Abgesehen von der hohen Akkulaufzeit und einem Preisvorteil von circa 70 bis 100 Dollar, wirkt Fitbits erste Smatwatch schon vor Marktstart wie eine günstige Kopie. Statt der Präsentation der nächsten Apple Watch mit einer Markteinführung im Frühjahr zuvorzukommen, wird die Uhr ihrem Vorbild, der Apple Watch Series 2, zur Einführung fast ein Jahr hinterherhinken.

Zudem hat sich Fitbit mit der Apple Watch und Apples AirPods (bzw. den Beats X) zwei harte Konkurrenten ausgesucht, denn es handelt sich um die beiden Apple-Produkte mit der höchsten Kundenzufriedenheit.

Es scheint, als hätte Fitbit den Kampf schon vor dem Beginn verloren. Wie gut sich die neuen Produkte tatsächlich schlagen, werden wir aber erst nach der Veröffentlichung sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mixtile Hub: Apple lässt HomeKit-Adapter im Regen stehen

Mixtile FeatureDie Produkt-Idee, die das chinesische Focalcrest-Team auf der diesjährigen CES Consumer-Messe in Las Vegas vorstellte, war so einfach wie vielversprechend: Um iOS-Anwendern die Einbindung von nahezu beliebigen Drittanbieter-Geräten in das eigene HomeKit-Setup zu ermöglichen, würde man in Zukunft den sogenannten Mixtile Hub anbieten. Die kleine Plastik-Box würde sich dann als offiziell zertifizierte Bridge im eigenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkuproblem: Reparaturprogramm für erste Apple-Watch-Generation gestartet

Die erste Generation der Apple Watch ist von einem Akkuproblem betroffen. In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass der Energiespeicher der Computeruhr anschwillt und das Display nach oben drückt. Entsprechende Anwenderberichte kursieren seit einigen Monaten, allerdings scheint das Problem nicht weit verbreitet zu sein. Apple hat nun reagiert und ein Reparaturprogramm aufgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Star Wars: Puzzle-Droiden“ ist ein klassisches Match-3-Puzzle mit BB-8

Für alle Star Wars- und Puzzle-Fans hat Disney in der vergangenen Woche sein neues iOS-Spiel Star Wars: Puzzle-Droiden™ (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Wie bei quasi allen anderen Match-3-Puzzles für iOS ist auch diese Universal-App für iPhone und iPad ein Gratis-Download, der sich durch optionale In-App-Käufe finanziert. Auch sonst ist vieles so, wie es in nahezu allen anderen Genrevertretern im AppStore auch ist – nur eben mit den Charakteren aus Star Wars.
-gki24764-
Eure Aufgabe ist es, die Erinnerungen von BB-8 wieder zum Leben zu erwecken, indem ihr auf unterschiedlich geformten Spielfelder unterschiedlich farbige Schaltkreise kombiniert. Bringt ihr mindestens drei Stück in eine Reihe oder eine der der anderen möglichen Formen, lösen sich diese auf. Größere Kombinationen bringen euch PowerUps ein, die für mehr Erfolg sorgen. Auf diese Weise müsst ihr in den über 50 Level vorgegebene Ziele erfüllen, wofür ihr nur eine begrenzte Anzahl an Zügen habt. Letzendlich ist Star Wars: Puzzle-Droiden™ (AppStore) also ein Match-3-Puzzle, wie wir schon oft gesehen haben – und ihr vermutlich auch. Von daher würden wir den Download eher allen Star Wards-Fans empfehlen, weniger den Puzzle-Fans…

Der Beitrag „Star Wars: Puzzle-Droiden“ ist ein klassisches Match-3-Puzzle mit BB-8 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

400 Euro Rabatt aufs 15 Zoll MacBook Pro

400 Euro Rabatt aufs 15 Zoll MacBook Pro. Dieses Angebot kann sich wirklich sehen lassen. Cyberport hat eine neue Aktion aufgelegt, bei dem ihr das 15 Zoll MacBook Pro deutlich billiger kaufen könnt. Ihr spart satte 400 Euro. Das Angebot ist allerdings nur einen Tag lang gültig bzw solange der Vorrat reicht verfügbar.

400 Euro Rabatt aufs 15 Zoll MacBook Pro

Cyberport feiert den „Cybersale Amazing Tuesday“ und stellt dabei das 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar in den Mittelpunkt. Für das Gerät werden nur 2299 Euro fällig. Im Apple Online Store wird das Gerät zum Preis von 2699 Euro angeboten. Ihr spart somit satte 400 Euro. Einfacher kann man sein Geld nicht sparen.

Genauer gesagt, handelt es sich um das 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 2,6GHz Quad-Core Intel Core i7, 16GB Ram, 256GB SSD, Radeon Pro 450 mit 2GB Speicher, 4x USB-C / Thunderbolt 3, Touch ID Fingerabdrucksensor, FaceTime HD Frontkamera und vieles mehr.

Nur am heutigen Tag (bzw bis zum morgigen Mittwoch 09:00 Uhr) und solange der Vorrat reicht, könnt ihr das 15 Zoll MacBook Pro mit Sonderpreis von nur 2299 Euro kaufen. Interesse? Dann greift zu, bevor das Angebot vorbei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Luftaufnahmen vom Apple Park

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qualcomm leidet unter Apple-Klage

Qualcomm

Apple bezahlt keine Lizenzgebühren für die Funkchips des Konzerns mehr. Das wirkt sich deutlich auf dessen Umsatzvorhersagen aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für E-Mail-Client Thunderbird verbessert Stabilität und Sicherheit

Der kostenlose E-Mail-, Usenet- und Chat-Client Thunderbird steht ab sofort in der Version 52.1 zum Download bereit. Das Update behebt einige Absturzursachen und schließt mehr als 30 Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das letzte 13-Zoll-MacBook ist obsolet

Zum Monatswechsel April-Mai hat Apple wieder eine Reihe von älteren Hardware-Produkten aus der Support-Liste gestrichen. Diesmal trifft es das MacBook aus dem Jahr 2010. Es war das letzte Apple-Notebook aus der Polycarbonat-Ära im weißen Design, bevor es endgültig vom silbernen Aluminium der neueren Zeit abgelöst wurde. Gleichzeitig war es das letzte MacBook ohne Namenszusatz (Air oder Pro), be...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Bargeldbestand auf 250 Milliarden US-Dollar angeschwollen

Apple

Der iPhone-Konzern soll einem Bericht zufolge mittlerweile über Cash-Mittel in Höhe von einer Viertelbillion verfügen. Dank Donald Trump könnten große Teile davon demnächst in die USA transferiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Slim Folio: Neue Tastaturhülle für das Einsteiger-iPad mit 4 Jahre Batterielaufzeit

Der Hersteller Logitech hat mit dem Slim Folio ein neues Case für das iPad gezeigt.

logitech slim folio

Mitte März hat Apple das neue Einsteiger-iPad ab 399 Euro vorgestellt. Im Gegensatz zu den Flagschiff-Modellen verzichtet das iPad auf eine Antireflex-Beschichtung und Laminierung am Display, außerdem muss man auf die True-Tone-Funktionalität verzichten. Der Prozessor ist etwas langsamer, die Kamera etwas schlechter und es kommen nur zwei Lautsprecher neben dem Lightning-Anschluss zum Einsatz. Wer mit dem neuen Einsteiger-iPad auch unterwegs produktiv arbeiten möchte, kann jetzt einen Blick auf das neue Logitech Slim Folio werfen, das ab Anfang Juni verfügbar sein wird.

Es handelt sich um ein praktisches Case mit integrierter Bluetooth-Tastatur, das für 119 Euro angeboten wird. So schützt die neue Hülle vor Kratzern, Stößen und Spritzern, zusätzlich könnt ihr mit der Tastatur einfacher mit dem iPad arbeiten. Neben der QWERTZ-Tastatur gibt es eine Tastenleiste mit iOS-Sonderfunktionen, die schnellen Zugriff auf die Funktionen das iPads gewährt.

logitech slim-folio

Das iPad kann in einem angenehmen Winkel aufgestellt werden, optional gibt es neben dem Tipp-Modus auch einen Ansichtsmodus, um so beispielsweise ein Video ansehen oder ein eBook lesen zu können. Ein Highlight ist sicherlich die lange Akkulaufzeit. Logitech gibt an, dass die Batterielebensdauer vier Jahre beträgt, wenn man pro Tag zwei Stunden mit dem Case arbeitet. Dank der automatischen Ein-/Auschaltfunktion wird das iPad beim Öffnen des Folios eingeschaltet und beim Schließen wieder in den Schlafmodus versetzt.

Das neue Logitech Slim Folio verzichtet auf eine Tastaturbeleuchtung und kommuniziert über Bluetooth LE mit dem iPad. Die Abmessungen des Folios betragen 182 x 248 x 20 Millimeter, das Gewicht liegt bei 700 Gramm. Das Slim Folio kostet 119 Euro und kann über den Logitech-Shop vorbestellt werden.

Der Artikel Logitech Slim Folio: Neue Tastaturhülle für das Einsteiger-iPad mit 4 Jahre Batterielaufzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Plastik-Macbook gehört nun zum „Alten Eisen"

Es ist soweit. Apple trennt sich von seiner Plastik-Vergangenheit. Gestern nahm das kalifornische Unternehmen das 13-Zoll-MacBook von 2010 offiziell auf die Liste der abgekündigten und Vintage-Produkte auf. Neben dem ikonischen Mac mit weißen Plastikgehäuse sind nun auch weitere „MacBook Pro"-Modelle auf der Liste zu finden. Doch was bedeutet eigentlich der neue Produkt-Status für Sie als Besitzer?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 11 bringt überarbeitete Musik-Applikation mit

ButtonsApple wird die auf jedem iPhone vorinstallierte Musik-Applikation mit dem Start von iOS 11 im Herbst erneut überarbeiten. Dies bestätigte der in Cupertino für die Geschicke der Musik-Abteilung zuständige Manager Jimmy Iovine im Gespräch mit dem Wirtschafts-Nachrichtendienst Bloomberg. Die Musik-App störte 2016 mit Vollbild-Werbung Die Anwendung, die schon jetzt den Zugriff auf die eigene Musik-Bibliothek […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Bei der Supermarktkette Rewe ist heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis zum Samstag, den 06. Mai, gibt es in allen Rewe-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich bald Siri-basierter Lautsprecher von Apple

Angeblich bald Siri-basierter Lautsprecher von Apple

Ein üblicherweise gut informierter Analyst glaubt, dass Apple zur WWDC im Juni erstmals einen Stand-alone-Amazon-Echo-Konkurrenten vorstellen wird. Der Look könnte sich am Mac Pro orientieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Siri-Lautsprecher: Im Design des Mac Pro und zur WWDC?

Bereits in der vergangenen Woche kam eine Meldung auf (MTN berichtete: ), nach denen Apple in Kürze einen Siri-Lautsprecher vorstellen werde. Aktuell sei das Produkt wohl in der finalen Entwicklungsphase und könnte in wenigen Wochen auf den Markt kommen. Dabei soll man sich in Cupertino stark an Amazons Echo-Produkte anlehnen. Jetzt hat sich Ming-Chi Kuo von KGI Securities zu Wort gemeldet u...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The City: neuer iPhone 7 Plus Werbespot zum Porträt-Modus

Über eine Minute ist der neue Spot zum iPhone 7 Plus. Dieser beleuchtet den Porträt-Modus der Dual-Kamera. Mitten in der Stadt oder im Park mit dem iPhone 7 Plus tolle Portraits als Erinnerung.

Porträt-Modus auf dem iPhone 7 Plus hilft Ihnen, grossartige Porträts durch die Schaffung von unscharfem Hintergrund, Gesichter in scharfen Fokus zu setzen. Jetzt sind professionelle Portraits so einfach, wie ein einfaches Foto zu schiessen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anschwellende Apple-Watch-Batterien: Reparaturprogramm aufgelegt

Anschwellende Apple-Watch-Batterien: Reparaturprogramm aufgelegt

Einige Besitzer der ersten Generation der Apple Watch klagen über Probleme mit den integrierten Akkus. Die sollen sich nun gegebenenfalls zwei Jahre länger beheben lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: macOS 10.12.5 dreht weitere Testrunde

Apple hat am Maifeiertag eine neue Vorabfassung von macOS 10.12.5 veröffentlicht. Der Build 16F71b des seit über einem Monat in der Entwicklung befindlichen Betriebssystemupdates kann von Mitgliedern des Entwickler- und Betatestprogramms heruntergeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Hüllen, Apple Watch Edelstahlarmband, PowerBanks, Quadrocopter, Auto Starthilfe, Lightning-Kabel, 4K Actioncams und mehr

Wir starten in eine kurze Arbeitswoche und blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler schickt über den tag verteilt zahlreiche Produkte ins Rennen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:35 Uhr

AUKEY Power Bank 20000mAh 2 USB Ports mit AiPower Technologie für iPhone, iPad, iTouch, Andriod...
  • Hohe Kapazität: Mit 20000mAh können Sie ein iPhone neunmal aufladen und ein iPad 4 einmal aufladen
  • Super schnell: Mit den Dual-Ports (5V / 2,1A + 5V / 1A) ermöglicht es eine gleichzeitige und...

09:15 Uhr

Campark® ACT76 Action cam Kamera Sports Camcorder 16MP 4K 1080P Wifi mit Dual LCD Bildschirm, 30M...
  • Sony Sensor. Die Actionkamera nimmt Videos in 4K Ultra HD mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf und...
  • Wifi-Konnektivität über 8 Meter können Sie kabellos Videos und Fotos auf Ihrem Handy oder Laptop...

10:00 Uhr

devolo WiFi Repeater (300 Mbit/s, WLAN Verstärker, 1x LAN Port, WPS, Wi Fi Signal verstärken,...
  • Erhöht die Reichweite des vorhandenen WLAN-Netzes mit bis zu 300 MBit/s (2,4 GHz-Band)
  • Integrierter Fast-Ethernet-LAN Anschluss für den Anschluss weiterer Geräte (Smart-TV,...

10:15 Uhr

Suaoki G7 Auto Starthilfe 600 A Spitzenstrom 18000mAh Auto Batterie Ladegerät Tragbare USB...
  • 3-in-1 Lösung: Die voll aufgeladene 18000mAh Kapazität (600A Peak) Batterie kann Ihr 12V Fahrzeug...
  • Hohe Leistung: Dank der TIR-C-Technologieunterstützung ist der Starthilfe als Powerbank in der...

11:10 Uhr

Bluetooth Kopfhörer COULAX Bluetooth 4.1 Wireless Headset In Ear Ohrhörer Noise Cancelling...
  • Flexible Über-Ohr-Haken: Unsere kabellose Kopfhörer, läuft mit Ergonomie Design, ermöglicht...
  • Langlebiger Akku: Unsere kabellose in-ear für Laufen und Workouts mit integriertem Polymer 110 mAh...

11:15 Uhr

iPhone Ladekabel, TURATA 5er Set 0,3m iPhone Lightning Ladekabel USB Kabel Datenkabel für iPhone /...
  • [Flexible Wahl] 0.3m x 5 tragbare und haltbare iPhone / iPod / iPad Kabel ist ideal für den...
  • [Stabile Aufladung und Synchronisation] Dank breiten Durchmesser ist Ladegeschwindigkeit unserer...

11:45 Uhr

Auto Starthilfe, Guluman Car Jump Starter 800A Spitzenstrom 16800mAh für Alle 12V 8.0L Gas 6.0L...
  • Leistungsstark - Fit für alle 12v Auto / alle 12v LKW Jump Starter: einer der stärksten im Markt,...
  • Super Safe - Eingebauter intelligenter Energien-Steuerungs-Prozessor, NSPT schützende Technologie,...

11:55 Uhr

BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

14:55 Uhr

Bluetooth Kopfhörer - Tevina Kabellose In-Ear Ohrhörer Stereo Wireless Sport Headset Bluetooth 4.1...
  • Gemütliches und sicheres In-Ear-Design lässt den Beat weiterlaufen, wenn Sie in Bewegung sind....
  • Bis zu 6 Stunden ununterbrochen telefonieren und Musik hören und bis zu 150 Stunden Stand-By-Zeit/...

15:00 Uhr

RAVPower Type-C (5V/3A) Anschluss Quick Charge 3.0 20100mAh Powerbank iSmart Ausgang für iPhone 7,...
  • Erstes Ladegerät mit Qualcomm Quick Charge 3.0-Technologie: Charge bis zu 80% der Batterie für QC...
  • Riesige Kapazität und Schnellladegerät: 20100mAh lädt ein iPhone 6S und 6 fast 8-mal, ein Galaxy...

15:20 Uhr

db DBPOWER 300A Spitzenstrom 8000mAh Tragbare Auto Starthilfe Autobatterie Anlasser, Externes...
  • Verlässlicher Anlasser: Starten Sie Ihr Benzin Fahrzeug mit einem Hubraum von bis zu 2,5L bis zu 15...
  • Kompakte Größte & leichtes Gewicht: Im Gegensatz zu großen und schweren Starthilfen ist diese...

15:30 Uhr

NexGadget 4K Action Kamera, WiFi Ultra Full HD 16MP IP68 Wasserdichte Sports Actioncam Helmkamera...
  • Professionelle 4K Action Kamera: 2 Inch-LCD High-Definition-Display, 4K 30fps / 1080P 60fps...
  • Robustes und wasserdichtes Gehäuse: IP68 Zertifiziert, wasserdicht bis 30 Meter, ideal für tiefes...

16:25 Uhr

Anker PowerCore 20100mAh externer Akku Power Bank mit Anker 24W 2-Port Wand USB Ladegerät Kombo,...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Enorme Kapazität: Genug Power um für Tage ohne Steckdose auszukommen. Laden Sie ein iPhone 6 über...
Minimalistische iPhone 7 Hülle, PITAKA Amarid Faser [Kugelsicheres Material] Handyhülle, ultra...
  • Schlank und stylisch mit "kugelsicherem" Schutz und OHNE Beeinträchtigung, ermöglicht durch Aramid...
  • Genießen sie ihr "fast nacktes" iPhone mit einer Hülle, die dünner als eine 1-Cent-Münze ist....

16:55 Uhr

Ersatzarmband für Apple Watch Armband alle Modelle, Edelstahl mit Metallschließe, schwarz 42mm
  • Apple Watch Strap mit Metallschließe, einfach und direkt ersetzen Apple Watch Armband
  • Top-Qualität aus Edelstahl mit stilvollen höchste Handwerkskunst

18:10 Uhr

AUKEY Mohawk Drone, Fernbedienung mit LCD Display, 3D Rollen, One-Key Zurückkehren, Headless-Modus,...
  • Mittelgroße Mohawk Quadcopter Drohne mit 4-Kanal 2,4GHz Fernbedienung
  • Einfach zu manövrieren mit One-Key-Befehle : Abheben, Rückkehr, Salto, Headless-Modus

19:55 Uhr

NETGEAR WNR2000-200PES N300 WLAN Router (300Mbit/s, 4x LAN-Ports, WPA) schwarz
  • N300-WLAN-Geschwindigkeit, Kinderschutz für sichere Internetnutzung, Gast-Netzwerkzugang
  • WLAN-Reichweite für mittelgroße Häuser, Live-Parental-Controls-Kinderschutz

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade erhöht Apple Bildungsrabatt auf 8 Prozent + zusätzliche 200 Euro Rabatt mit Gutschein

Gute Nachrichten für alle Schüler, Studenten, Lehrer, Dozenten und Co. Steht bei euch der Kauf eines neuen Macs bevor? Dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt. Der Online-Händler hat den Bildungsrabatt von 5 Prozent auf 8 Prozent erhöht. Zusätzlich haben wir noch einen MacTrade Gutschein für euch, mit dem ihr zusätzlich 200 Euro sparen könnt. Zum Guten Schluss schenkt euch MacTrade noch einen JBL Lautsprecher. Die Aktion ist zeitlich befristet und wir können euch nur empfehlen zuzuschlagen.

Back to Campus: MacTrade erhöht den Apple Bildungsrabatt

MacTrade startet die sogenannte „Back to Campus“ Aktion und erhöht den Bildungsrabatt beim Kauf eines neuen Macs. Egal, ob ihr euch für ein MacBook Pro, einen iMac, MacBook Air oder MacBook entscheidet, ihr könnt ordentlich sparen. Der erhöhte Bildungsrabatt auf 8 Prozent lässt sich erfreulicherweise mit den MacTrade Gutscheinen kombinieren, so dass der Rabatt noch einmal höher ausfällt.

So funktioniert es

Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb.

Ihr spart 150 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhaltet zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.

  • Gutscheincode: MTSPECIAL-150

Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhalten zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: 0 % Finanzierung über 10 Monate. Bitte beachtet, dass dieser Rabatt nur bei der angegebenen Zahlungsart gilt. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.

  • Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-200

Zusätzlich 8 Prozent (anstatt 5 Prozent) Apple Bildungsrabatt

Die oben genannten Gutscheine könnt ihr mit dem Apple EDU-Rabatt von MacTrade kombinieren. Ihr erhaltet somit nicht nur die 200 Euro Sofort-Rabatt sondern noch zusätzlich 8 Prozent Bildungsrabatt. Somit profitieren Lehrer, Dozenten, Studenten und Co. doppelt und der Anschaffungspreis des Macs reduziert sich noch einmal. Wenn wir schon bei so vielen Rabatten sind, dann haben wir natürlich auch ein Preisbeispiel für euch parat. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,0GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 256GB SSD, Intel Iris Graphics 540, 2x Thunderbolt 3 / USB-C, FaceTime HD Kamera und vieles mehr werden inklusive Education-Rabatt und MacTrade Gutschein nur 1335,48 Euro fällig (UVP liegt bei 1699 Euro).

Darüberhinaus erhaltet ihr beim Kauf eines Macs von MacTrade noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Wenn ihr uns fragt, ein ziemlich attraktives Angebot. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum absoluten Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warentest prüft Router: FRITZ!Box klar vor Provider-Geräten

WarentestDie Stiftung Warentest hat sich in der aktuellen Ausgabe ihres Print-Magazins „test“ (5/2017) den am Markt erhältlichen DSl- und Kabel-Routern gewidmet und geht damit noch mal auf die seit dem 1. August 2016 bestehende Routerfreiheit ein. Der Router-Test berücksichtigt zwölf WLan-Router, davon zehn mit VDSL-Modem und zwei mit Kabelmodem. Starker Kontrast: Testauszug FRITZ!Box vs. Telekom […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods laut Umfrage mit 98 Prozent Kundenzufriedenheit

Kaum ein User der AirPods hat an Apples Bluetooth Kopfhörern etwas auszusetzen.

Das besagt eine neue Studie der Marktforschungsfirma Creative Strategies. Insgesamt gaben dabei 98 Prozent der Befragten an, mit den AirPods zufrieden zu sein – 82 Prozent „sehr zufrieden“ und 16 Prozent „zufrieden“.

Die restlichen zwei Prozent teilen sich auf in die Antwortmöglichkeiten „weder zufrieden noch unzufrieden“, „unzufrieden“ und „sehr unzufrieden“ auf. Dabei antwortete der Großteil der 942 Befragten mit der ersten der drei und niemand mit der letzten Antwort.

Damit sind die AirPods laut Creative Strategies das Apple-Produkt, welches bei der ersten Umfrage nach Produktstart die höchste Kundenzufriedenheit überhaupt erzielen konnte. Es führt die Liste vor der Apple Watch mit 97 Prozent in 2015 und dem iPhone mit 92 Prozent in 2007 an.

Großteil der Kunden würden AirPods weiterempfehlen

Auch würden ein Großteil der Kunden die AirPods weiterempfehlen wollen, mit einem Ergebnis, dem andere „Weltklasse-Produkte“ entsprechen würden.

Insbesondere die schnelle Ladezeit, das Design des Ladecases und der einfache Verbindungs-Prozess sorgen für die hohe Beliebtheit. Eine Beliebtheit, die wohl zusammen mit einem komplexeren Produktionsprozess dafür sorgt, dass die AirPods im Apple Online Store immer noch mit einer Lieferzeit von sechs Wochen gelistet sind.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlängert Akkutausch für Apple Watch der ersten Generation

Aufgrund sporadischer Vorfälle mit dem verbauten Akku bei der ersten Apple-Watch-Generation hat Apple den Austausch innerhalb des Garantiezeitraums auf drei Jahre ab Kaufdatum verlängert. Damit will man dem Problem aufquellender und defekter Akkus begegnen, was häufig andere Komponenten in Mitleidenschaft zieht und letztendlich einen Austausch der gesamten Apple Watch erforderlich macht. Der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Abend Apple-Quartalszahlen

Nach Börsenschluss an der Wall Street in New York wird Apple heute Abend sein Geschäftsbericht für die ersten drei Monate dieses Jahres präsentieren. Für Apple stellen die Monate Januar bis März jeweils das zweite Fiskalquartal dar, da das Fiskaljahr beim Mac-Hersteller im September beginnt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Read on

Ja, wir leben in einer “schnellen” Zeit:

  • schnell zum Punkt kommen
  • kurz & knapp fassen
  • zu allem eine (kurz & knappe) Meinung haben
  • zu allem eine (kurz & knappe) Meinung abgeben müssen, wollen

Da tut es gut noch Texte zu lesen die mehr als 140 Zeichen haben, und vor allem auch noch Morgen auffindbar sind. Auf sozialen Medien ist es nicht so leicht einen einmal geschrieben Text am nächsten Tag schnell wieder zu finden. (ah, schon wieder ein Satz mit dem Wort “schnell” darin) Ohne Markierung, kein leichtes Unterfangen.

Da lobe ich mir Blogs. Dort kann ein Thema breit ausgearbeitet werden, am nächsten Tag auch noch da, kann ebenso leicht verlinkt werden, nicht zu vergessen die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen.

Ein Dankeschön daher an diejenige die statt eine schnelle Meldung in 140 Zeichen abzugeben, das alles in einen Text fassen. Namentlich möchte ich da Cem Başman erwähnen. Abonnieren, lesen, inspirieren lassen. (nachmachen)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Viking-Dash“ von Umbrella Games: als Wikinger Trolle verprügeln

Umbrella Games hat in der vergangenen Woche sein neues Spiel Viking-Dash (AppStore) veröffentlicht. Wir wollen euch das Arcade-Game nun genauer vorstellen.

Ihr könnt die Universal-App dank gelegentlicher Werbeunterbrechungen kostenlos auf euer iPhone und iPad laden. Dann schlüpft ihr in die Rolle eines Wikingers, der in 40 Level alle Trolle besiegen muss. Hierfür habt ihr aber nur eine limitierte Anzahl an Versuchen, also Zügen.
-gki24763-
Um mit eurem Vikinger die Gegner zu attackieren, berührt ihr ihn und zieht dann eine Linie in die Richtung, in die ihr angreifen wollt. Alle Feinde auf dem Weg dorthin werden dann mit der Axt niedergemäht. Auch Doppelzüge sind möglich, indem ihr den Wikinger in der Luft berührt und ein neues Ziel anvisiert. So müsst ihr euch einen Weg durch die Level bahnen, alle Hindernisse überwinden und sämtliche Genger besiegen, um ein Level zu meistern. Je schneller ihr dies schafft, desto mehr der maximal drei Sterne verdient ihr. Optisch hat uns Viking-Dash (AppStore) gut gefallen. Das Gameplay hat uns aber nicht wirklich begeistert.

Viking-Dash iOS Trailer

Der Beitrag „Viking-Dash“ von Umbrella Games: als Wikinger Trolle verprügeln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende WhatsApp-Funktionen: Nachrichten löschen, bessere Foto-Alben & angepinnte Chats

Der WhatsApp Messenger testet aktuell neue Funktionen. Wir haben die Übersicht.

whatsapp nachrichten loeschen

Gerne würde ich für WhatsApp Beta-Tester spielen, allerdings ist es fast unmöglich in das Beta-Programm aufgenommen zu werden. Genau aus diesem Grund greifen wir auf die Informationen von WABetaInfo via Twitter zurück. Gerne möchten wir euch die neusten Funktionen vorstellen, die in der neusten Test-Version verfügbar sind und demnach in naher Zukunft offiziell werden könnten.

In der Beta-Version können schon gesendete Nachrichten gelöscht werden. Hat man fälschlicherweise eine Nachricht in den falschen Chat geschrieben oder möchte einen Fehler ausmerzen, lassen sich Nachrichten so nach dem Absenden wieder entfernen. Die Funktion ist standardmäßig deaktiviert und muss manuell angeschaltet werden.

Fotos können als Album dargestellt werden

Ebenfalls interessant ist die bessere Darstellung von Fotos in Chats. Ihr werdet es sicherlich alle kennen: Verschickt man viele Fotos auf einmal, werden sie alle untereinander angezeigt – das ist echt nervig. Für eine besseren Überblick sorgt das neue Album-Feature, bei dem eine Vielzahl an Fotos, ähnlich wie bei Facebook und Instagram, gesammelt angezeigt werden. Ob sich so auch gemeinsam Foto-Alben erstellen lassen, ist noch nicht bestätigt. Hinzu kommt die Möglichkeit bis zu drei Chats anzupinnen, damit diese stets oben angezeigt werden.

whatsapp foto album

Die Übernahme durch Facebook hat übrigens nicht nur schlechte Einflussfaktoren: Die Entwicklung wurde beschleunigt, außerdem werden meist praktische Funktionen geliefert. Zuletzt hat WhatsApp ein Update erhalten, durch das der Messenger mit Siri funktioniert, auch wurde der alte Status nach massiver Kritik wieder zurückgebracht.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Kommende WhatsApp-Funktionen: Nachrichten löschen, bessere Foto-Alben & angepinnte Chats erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 16 Zubehörartikel für Mac, iPhone und iPad

Bluetooth-Geräte aller Art und Form finden sich heute in Amazons Blitzangeboten, so wie diese Mischung aus Lautsprecher und Tischleuchte. Weiterhin gibt es aber auch einen Samsung-Monitor, diverse Mäuse, Tastaturen, Kabel und Notebook-Rucksäcke zu reduzierten Preisen. Alle 15 Minuten beginnen neue Rabatte mit Nachlässen um die 20 Prozent, manchmal aber auch deutlich höher. Die genaue Höhe sowie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Mitteilungen: Kräftig drücken, alles löschen

Alle Mitteilungen LoeschenNicht alle Gesten, die die 3D-Touch-Funktion der aktuellen iPhone-Generation beigebracht hat, lassen sich im Alltagseinsatz sinnvoll nutzen. Die Linkvorschau etwa, die auf leichten Druck geladen werden kann, ist nahezu nutzlos. Weder lässt sich im Vorschau-Bildschirm scrollen, noch kann direkt zur bereits geladenen Seite navigiert werden. Anwender, die die Vorschau mit einem kräftigen Druck bestätigen, laden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Dash Cam 55: Mehr als nur eine Kamera für die Windschutzscheibe

Seit wenigen Tagen ist die neue Garmin Dash Cam 55 auf dem deutschen Markt erhältlich. Wir haben Informationen rund um die Kamera für euch gesammelt.

Garmin Dash Cam 55

In manchen Ländern gehören die sogenannten Dash Cams, das sind kleine Kameras an der Windschutzscheibe eines Autos, mittlerweile zum Alltag. In Deutschland sieht das etwas anders aus, insbesondere über den Datenschutz wird heiß diskutiert. Darf man einfach so aus seinem Auto heraus filmen? Ein Grundsatzurteil ist noch nicht gefällt worden, mittlerweile wurden Aufzeichnungen von Dash Cams aber bereits problemlos als Beweismittel in Strafverfahren zugelassen. In Ländern wie Belgien, Schweden oder der Schweiz raten Automobilclubs dagegen von der Nutzung ab.

Im Handel hat man auch in Deutschland bereits einige Auswahlmöglichkeiten, los geht es bereits mit einfachen Modellen ab 50 Euro. Spannend finden wir aber vor allem die Modelle, die deutlich mehr Funktionen bieten, als nur eine einfache Aufzeichnung der Geschehnisse. So schickt beispielsweise Garmin mit der Dash Cam 55 ein Modell ins Rennen, das mit Extras nur so vollgestopft ist.

Fangen wir zunächst aber mit der grundlegenden Funktion an: Sobald die Kamera mit Strom versorgt wird, im Normalfall also mit dem starten der Zündung, wird die Aufnahme-Funktion aktiviert. Bei Standardeinstellungen werden die Aufnahmen automatisch wieder gelöscht. Kommt es dagegen zu einem Unfall, der beispielsweise über eine Erschütterung erkannt wird, wird die Aufnahme automatisch gespeichert. Zusätzlich werden in diesem Fall Fahrtrichtung, Geschwindigkeit, Datum und Uhrzeit dokumentiert.

Besonders spannend wird es dann aber bei den Extras. So bietet die Garmin Dash Cam 55, die übrigens mit bis zu 1440p aufzeichnet, zahlreiche zusätzliche Sicherheitsfeatures: “Kollisionswarner und Spurhalteassistent machen auf zu dichtes Auffahren oder das Abkommen von der Straße aufmerksam. Außerdem signalisiert der Go!-Alarm, wann es Zeit wird, sich an der grünen Ampel in Bewegung zu setzen. Auch Blitzer und rote Ampeln werden von den Kameras erfasst und der Fahrer bei zu hoher Geschwindigkeit gewarnt”, heißt es dazu von Garmin.

Außerdem ist die Kamera mit einer Sprachsteuerung ausgestattet. Nach dem Befehl “OK, Garmin” können zahlreiche Funktionen gestartet werden, neben einer einfachen Aufnahme oder einzelnen Fotos kann so auch die Travelapse-Funktion gestartet werden, quasi ein Zeitraffer der eigenen Autofahrt.

Und was hat das alles nun mit dem iPhone zu tun? Die Garmin Dash Cam 55 kommuniziert dank des integrierten WLAN-Moduls mit einer eigenen App. In Garmin VIRB (App Store-Link) können nicht nur aufgenommene Videos importiert und angesehen, sondern auch andere Extras verwendet werden. Neben Funktionen zum Videoschnitt gibt es auch die Möglichkeit zur Fernsteuerung oder sogar Live-Streams.

Der Artikel Garmin Dash Cam 55: Mehr als nur eine Kamera für die Windschutzscheibe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Alle drei Angebote im Überblick

Zum Start in die verkürzte Arbeitswoche erinnern wir Euch gern an neue iTunes-Karten-Angebote. 

Am Samstag haben wir die neuen Aktionen schon vermeldet. Hier gern die Erinnerung, falls Ihr rund um den Feiertag im Kurzurlaub gewesen seid:

Ab heute erwartet Euch Bonus-Guthaben. REWE (Filialfinder) gibt 15 Prozent Extra-Guthaben auf Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Somit erhaltet Ihr 3,75 Euro/7,50 Euro/15 Euro Guthaben zusätzlich (danke Bernd, auch für das Foto unten).

Medimax (Filialfinder) mischt diese Woche ebenfalls mit. Auch hier erhaltet Ihr Bonus-Guthaben. Die Aktion gilt ab morgen, 3. Mai. Sie endet am Sonnabend, 6. Mai. Gültig ist die Guthaben-Aktion für Karten im Wert von 25 und 50 Euro (danke Ute).

Auch in der Schweiz Bonus-Guthaben

Unsere Schweizer Leser kaufen iTunes-Karten bis 6. Mai am besten mit 15 Prozent Extra-Bonus bei ExLibris (danke Joana).

Bitte fragt vor dem Kauf immer an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: 98 Prozent Kundenzufriedenheit

Apples drahtlose AirPods-Kopfhörer machen Spaß und genau dies spiegelt sich nun in einer Kundenzufriedenheitsanalyse wider. Kein anderes Apple Produkt, welches neu auf den Markt gekommen ist, hat es geschafft, eine so hohe Kundenzufriedenheit zu erreichen.

AirPods: 98 Prozent Kundenzufriedenheit

Die Marktforscher von Experian und Creative Strategies haben sich mit der Kundenzufriedenheit rund um die neuen AirPods Kopfhörer beschäftigt. Aus diesem Grund wurden 942 Besitzer der AirPods befragt, wie zufrieden sie mit den Kopfhörern sind.

82 Prozent der Befragten gaben an, dass sie mit ihren AirPods sehr zufrieden sind, während 16 Prozent angaben, dass sie zufrieden sind. Dies führt zu einer Kundenzufriedenheit von 98 Prozent für dieses Produkt. Creative Strategies gab an, dass die neuen AirPods in Sachen Kundenzufriedenheit einen neuen Apple Rekord aufgestellt haben. Kein anderes Produkte von Apple konnte im ersten Jahr nach dem Verkaufsstart einen so hohen Wert bei der Kundenzufriedenheit erreichen, so Techpinions.

Hier ein kleiner Vergleich. Als das iPhone auf den Markt kam, wurde dieses Produkt im Jahr 2007 mit 92 Prozent Kundenzufriedenheit bewertet. Das iPad kam im Jahr 2010 auf den selben Wert und die Apple Watch konnte im Jahr 2015 97 Prozent Kundenzufriedenheit erreichen.

We used a standard benchmark question called a Net Promoter Score, which ranks a consumer’s willingness to recommend the product to others. This ranking is on a scale of 0 to 10 with 10 being extremely likely to recommend and 0 being not likely at all to recommend. It was this number that surprised me. Apple’s Net Promoter Score for AirPods came back as 75. To put that into context, the iPhone’s NPS number is 72. Product and NPS specialists will tell you anything above 50 is excellent and anything above 70 is world class.

Bei der Umfrage wurden Kunden unter anderem dazu befragt, wie sie das Design, das Aufladeverhalten, das Bluetooth-Pairing, den Komfort und den Sitz in den Ohren bewerten. Aber auch die Soundqualität und die Akkulaufzeit wurden benotet.

AirPods im Apple Online Store: 6 Wochen Lieferzeit

Apple hatte die AirPods im Herbst letzten Jahres zusammen mit dem iPhone 7 vorgestellt. Allerdings gingen diese erst kurz vor Weihnachten in der Verkauf. Seitdem liegt die Lieferzeit bei 6 Wochen im Apple Online Store. Die Nachfrage scheint nach wie vor riesig zu sein und Apple kann die Nachfrage noch immer nicht befriedigen. Wir nutzen die AirPods seit Ende letzten Jahres und haben unsere Erkenntnisse in unserem AirPods Test festgehalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 15% Extra-Guthaben bei REWE

Rewe Iphone SeDer Lebensmittelhändler REWE fährt in der 18. Kalenderwoche wieder eine iTunes-Aktion und bietet 15 Prozent Extra-Guthaben für alle im Sortiment vorhandenen iTunes-Karten an. Neben der 25-Euro-Wertstufe gilt der effektive Preisnachlass auch für die 50-Eure und die 100-Euro-Karte. Die REWE-Aktion läuft von heute bis Samstag, den 6. Mai in allen teilnehmenden Filialen, gilt neben den iTunes-Karten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünfte Beta von macOS 10.12.5 an Entwickler und Tester verteilt

Gestern Abend hat Apple die fünfte Beta-Version des kommenden macOS 10.12.5 an Entwickler herausgegeben. Auch bei Build 16F71b handelt sich um eine Wartungsaktualisierung, bei der sehr wahrscheinlich keine neuen Funktionen eingeführt werden. Entsprechend fordert Apple Entwickler auf, sich auf Kompatibilitätstests zu konzentrieren. Zuletzt hatte Apple am 27. März eine offizielle Aktualisierun...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: 98 Prozent sind mit den Apple-Kopfhörern zufrieden

Shortnews: Eine neue Studie bringt erstaunliche Ergebnisse für Apples AirPods zu Tage. Die Umfrage der Firmen Creative Strategies und Experian hat ergeben, dass 98 Prozent der Nutzer der drathlosen iPhone-Kopfhörer AirPods mit dem Gerät zufrieden oder sehr zufrieden sind. 942 Leute wurden befragt.

Kein anderes Apple-Gerät hat in der Vergangenheit höhere Werte erhalten. Das iPhone kommt auf eine Rate von 92 Prozent, während mit der Apple Watch nach dem Start 97 Prozent der Kunden zufrieden waren.

Gefragt danach, welches Feature die Kunden am meisten schätzen, gaben sich 98 Prozent mit der Ladezeit der AirPods zufrieden. Kurz dahinter rangiert das Design und der W1-Chip, der es unter anderem ermöglicht, dass die AirPods sich automatisch mit dem iPhone verbinden. 95 Prozent schätzen die Akku-Laufzeit, 93 Prozent finden, dass die AirPods sicher im Ohr sitzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Apple bewirbt Portrait-Modus in neuer Werbereklame

Shortnews: Apple hat eine neue Video-Werbung für sein aktuelles Flaggschiff-Modell gestartet. Sie trägt den Namen „The City“ und konzentriert sich vornehmlich auf den Portrait-Modus vom iPhone 7 Plus, der durch die Dual-Kamera möglich gemacht wird.

Bei dem Modus wird der Vordergrund, häufig eine Person, scharf dargestellr, während der Hintergrund leicht verschwommen gemacht wird.

Das Video haben wir unten angehängt.

Der Song übrigens heißt “Sing to Me” von Walter Martin (feat. Karen O).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Brettspiel „Tokaido“ erstmals im Preis gesenkt

Strategie-Brettspiel „Tokaido“ erstmals im Preis gesenkt

Eineinhalb Monate nach dem Release könnt ihr das preisgekrönte Strategie-Brettspiel Tokaido (AppStore) von Funforge erstmals günstiger aus dem AppStore laden.

Bisher lag der Preis der Universal-App für iPhone und iPad bei durchweg 6,99€. Nun kostet der Download aber nur 3,99€. Da die Preissenkung bereits seit dem vergangenen Wochenende gültig ist, solltet ihr schnell zuschlagen. Denn wir wissen nicht, wie lange der reduzierte Preis noch aktuell bleiben wird. Positiv ist zudem, dass Funforge anscheinend freiwillg auf die neue Preisstruktur durch die heutige Preiserhöhung im AppStore verzichtet und statt 4,49€ weiterhin nur 3,99€ verlangt.
-gki24389-
Tokaido (AppStore) ist die digitale iOS-Version des gleichnamigen, preisgekrönten Brettspieles. Dieses entführt euch in das ferne Japan des Mittelalters. Ihr spielt einen Reisenden auf der legendären Tokaido-Straße, mit dem es die Reise zu einem besonderen Erlebnis zu machen und dabei so viele Punkte zu sammeln wie möglich gilt. Denn die entscheiden am Ende, wer das Spiel gewinnt. Weitere Informationen über dieses gelungene Strategie-Brettspiel erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Gerade für den aktuell günstigen Download von nur 3,99€ für alle Brettspiele-Fans einen Download wert – wie auch die durchschnittlich 4,5 Sterne im AppStore zeigen.

Der Beitrag Strategie-Brettspiel „Tokaido“ erstmals im Preis gesenkt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elago W4 Stand: Jetzt wird die Apple Watch zum Retro-iMac

Schon in der Vergangenheit hat der Zubehörhersteller diverse Docks im Retro-Design geliefert. Dazu gehören etwa der W3 Stand für die Apple Watch und der M4 Stand für das iPhone 6 (oder neuer). Nun hat das Unternehmen ein weiteres Silikondock für die Watch angekündigt. Dafür tauchte man in die späteren 90er-Jahre bei Apple ein und kreierte den W4 Stand im klassischen iMac-Design. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
10fach USB-Hub

iGadget-Tipp: 10fach USB-Hub ab 9.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Irgendwie kann man nie genug USB-Ports haben...

Und aktiv ist immer besser als passiv.

Mit Versand aus Deutschland nur geringfügig teurer als aus China.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

The City: Neuer Apple-Spot fokussiert den Porträt-Modus

City 1000Apples neuester iPhone-Werbespot fällt glücklicherweise wieder deutlich angenehmer als der zuletzt Mitte März veröffentlichte, aggressiv konnotierte iMessage-Clip aus. Der 70-Sekünder „The City“, für dessen akustische Tapete Walter Martins „Sing to Me“ verantwortlich zeichnet, spielt in der 15-Millionen-Metropole Shanghai und konzentriert sich ausschließlich auf den Porträt-Modus der im iPhone 7 Plus verbauten Dual-Kamera. Geht es nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5-Sterne-Geschicklichkeitsspiel “Zip-Zap” wird erstmals kostenfrei angeboten

Wir empfehlen jetzt das Betätigen des Download-Knopfs, um das tolle Zip-Zap kostenfrei aus dem Store zu laden.

Zip Zap 1

Der unabhängige und aus Deutschland stammende Entwickler Philipp Stollenmayer hat uns schon mit tollen Spielen versorgt. Jetzt lässt sich sein iOS-Spiel Zip-Zap (App Store-Link) erstmals ohne Preis aus dem App Store laden. Der sonst 2 Euro teure Download ist 17,1 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und wird im Schnitt mit vollen fünf Sternen bewertet.

Fabian hatte im September letzten Jahres sehr viel Spaß mit Zip-Zap. Im Testbericht hat er 8,6 von 10 Punkte vergeben, nur wenige Tage später hatte er alle Level absolviert. Was wir sagen möchten? Lasst euch den Download zum Nulltarif bloß nicht entgehen – ihr bekommt ein absolut empfehlenswertes Geschicklichkeitsspiel mit über 100 Level.

Zip-Zap wird erstmals gratis für iPhone und iPad angeboten

Zip-Zap erzählt die Geschichte von ungeschickten mechanischen Wesen, denen man auf dem Weg nach Hause helfen muss. Durch Fingertipps auf dem Bildschirm kann man die kleinen Figuren bewegen und muss dafür sorgen, dass sie irgendwie in Kontakt mit dem weißen Kreis kommen. Ist das für einige Sekunden der Fall, gilt ein Level als erfolgreich gelöst. Dass das gar nicht so einfach ist, wird man bereits nach einigen Minuten feststellen.

Während man einige Level direkt im ersten Anlauf schafft, sind andere wiederum schwer zu lösen. Doch selbst wenn man in Zip-Zap das Gefühl bekommt, dass ein Level überhaupt nicht gelöst werden kann, schafft man es dann doch irgendwie. Zwar sind dazu teilweise mehr als 20 Versuche möglich, aber gerade das macht den Reiz des Spiels aus.

WP-Appbox: Zip—Zap (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 5-Sterne-Geschicklichkeitsspiel “Zip-Zap” wird erstmals kostenfrei angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Google Maps, Amazon und eBay entfernen App

Google Maps, Amazon und eBay verfügen nicht mehr über eine eigene Watch-App.

Am 24. April feierte die Apple Watch ihren zweiten Geburtstag. Nach zwei Jahren auf dem Markt wissen mittlerweile viele Entwickler, welche Art von Features für die Uhr geeignet sind und welche nicht. Was neben nützlicheren Apps auf der einen natürlich auch zur Rücknahme unpassender Apps auf der anderen Seite führt.

So offenbar geschehen bei Amazon und eBay. Deren Apps für die Apple Watch wurden nämlich bei Updates für die iOS-App kurzerhand entfernt. In einem eBay-Forum wurde dazu bereits laut, dass die App wohl wiederkommen werde. Amazon hat sich zur Entfernung noch nicht geäußert.

Google Maps nur kurzfristig nicht für die Watch verfügbar

Seltsam ist aber vor allem, dass es derzeit auch keine Watch-App mehr für Google Maps. Die Routeninformationen auf der Uhr dürften aber für einige User ziemlich nützlich gewesen sein – weshalb sich Google laut einem Tweet einer Journalistin auch zum Thema äußerte und sagte, dass die App bald wiederkehre. Bei den anderen beiden sieht es aber nicht danach aus.

Habt Ihr eine oder mehrere der drei Apps regelmäßig auf der Watch genutzt?

Google Maps – Navigation, Bus, Bahn & Verkehr Google Maps – Navigation, Bus, Bahn & Verkehr
(17141)
Gratis (universal, 120 MB)
Amazon Amazon
(17314)
Gratis (universal, 123 MB)
eBay: Kaufen & Verkaufen, Kleidung, Möbel & mehr
(83539)
Gratis (universal, 120 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helio Workstation: Ein freier Musik-Sequencer für den Mac

Helio Workstation FeatureDie hier mitlesenden Musiker sollten einen Blick auf die Helio Workstation werfen. Bei der kostenlos erhältlichen Mac-Anwendung handelt es sich um einen einfachen Musik-Sequencer, der als quelloffener Download angeboten wird und trotz der simplen Oberfläche mit einem relativ umfangreichen Featureset auftritt. Das Ein-Mann-Projekt von Peter Rudenko wiegt nur schlanke 10MB und versorgt euch mit einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AirPods erreichen in Umfrage eine Zufriedenheitsrate von 98%

Schaut man einmal in den Apple Store, stellt man fest, dass die AirPods, Apples komplett kabellosen Bluetooth-Kopfhörer, nach wie vor nur mit einer Lieferzeit von sechs Wochen (!) zu haben sind. Warum dies so ist, darüber kann kontrovers diskutiert werden. Diejenigen, die bereits AirPods ihr Eigen nennen können, scheinen hiervon allerdings durchweg begeistert zu sein. In einer aktuellen Umfrage von Experian und Creative Strategies gaben unter 942 befragten AirPods-Besitzern 82% an, mit den Kopfhörern "sehr zufrieden" zu sein, während weitere 16% "zufrieden" sind, was zu einer Zufriedenheitsrate von insgesamt 98% führt. Dies ist laut Creative Strategies ein neuer Rekord für ein neues Produkt aus dem Hause Apple. Zum Vergleich: Das erste iPhone hatte im Jahr 2007 eine Zufriedenheitsrate von 92%, ebenso wie das iPad im Jahr 2010. Die Apple Watch kam vor zwei Jahren auf 97%.

Die Befragten wurden zudem um eine Einschätzung gebeten, ob sie die AirPods weiterempfehlen würden. Bei diesem als Net Promoter Score bekannten Wert kommen die AirPods auf eine Punktzahl von 75. Während dies auf den ersten Blick nach eher wenig klingt, kommt das iPhone im Vergleich auf 72 Punkte. Experten sehen in dieser Kategorie einen Wert von 50 als herausragend, alles über 70 als weltklasse an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope Time Travel: Puzzle-Hit aktuell auf 49 Cent reduziert

Noch in der vergangenen Woche konntet ihr Cut the Rope Magic kostenlos aus dem App Store laden. Jetzt gibt es wieder günstiges Futter.

Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass ihr den kleinen grünen Om Nom schon ein wenig länger kennt. Möglicherweise habt ihr in der vergangenen Woche aber zum ersten Mal Kontakt mit Cut the Rope gehabt, als der Magic-Teil als Gratis-App der Woche zum kostenlosen Download angeboten wurde. Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, könnt ihr jetzt ein erneutes Schnäppchen im App Store machen.

Cut the Rope Time Travel (App Store-Link) war vor rund einem Jahr bereits einmal kostenlos erhältlich und hat seitdem durchweg 99 Cent gekostet. Für ein Spiel dieser Qualität ist das eigentlich rein gar nichts, jetzt wird es allerdings noch günstiger. Aktuell wird die Universal-App für iPhone und iPad für nur noch 49 Cent angeboten – da kann man wirklich nicht viel verkehrt machen.

Cut the Rope Time Travel macht immer noch so viel Spaß wie früher

Ich habe heute noch einmal ein bisschen in den Klassiker aus dem Jahr 2013 hinein geschnuppert – und mir macht das Spiel immer noch so viel Spaß wie damals. Wer bereits zuvor einen Titel aus der Reihe gespielt hat, wird sich in Time Travel schnell zurechtfinden. Wie der Name des Spiels schon vermuten lässt, begibt man sich mit dem iPhone oder iPad auf kleine Zeitreisen – und entdeckt zum Beispiel das Mittelalter, ein Piratenschiff oder das antike Griechenland.

Der große Unterschied zu den bisherigen Ausgaben von Cut the Rope: Es gilt nicht einen Om Nom zu füttern, sondern gleich zwei. Om Nom, das ist ein kleines grünes Tierchen, der während der Zeitreise auf seine Vorfahren trifft, die ebenfalls sehr gefräßig sind. Durch das Zerschneiden von Seilen und die Interaktion mit verschiedenen Elementen muss man zwei im Level befindliche Süßigkeiten in das Maul der Om Noms befördern und auf dem Weg dorthin nach Möglichkeit alle drei Sterne aufsammeln.

Die Steuerung ist dabei mal wieder ganz einfach: Alle Elemente können einfach mit dem Finger bedient werden, es gibt keine Joysticks oder virtuellen Buttons, die man treffen muss. Auffallend im Vergleich zu den Vorgängern: In neuen Welten fällt die Einführung deutlich kürzer aus, der Schwierigkeitsgrad steigt eher an – aber nie soweit, dass es unfair oder als nicht mehr machbar erscheint.

Für Abwechslung sorgen die vielen bekannten und neuen Elemente. Stahlketten und Bomben sind genau so zu finden wie Raketen, Portale oder Zwillings-Bonbons. Genau diese Elemente sind es, die selbst erfahrene Cut the Rope-Spieler in Faszination versetzen dürften.

WP-Appbox: Cut the Rope: Time Travel (0,49 €*, App Store) →

Der Artikel Cut the Rope Time Travel: Puzzle-Hit aktuell auf 49 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Application Metrics for Swift: Die Performance serverseitiger Swift-Applikationen überprüfen

Application Metrics for Swift: Die Performance serverseitiger Swift-Applikationen überprüfen

IBM tritt weiter als großer Förderer auf, Apples Programmiersprache Swift auf den Server zu bringen. Mit Application Metrics for Swift gibt es nun ein Dashboard-Werkzeug für die Darstellung von Metriken zu Server-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angekündigte Preiserhöhung im AppStore ist jetzt Realität

Angekündigte Preiserhöhung im AppStore ist jetzt Realität

Die in der vergangenen Woche angekündigte Preiserhöhung im AppStore ist nun aktiv. Alle Preisstufen sind, abgesehen von den kostenlosen Apps, etwas teurer geworden. Die neuen Preise sind zum Teil mehr als 15 Prozent höher, was unserer Meinung nach schon eine ziemlich unverschämt hohe Preissteigerung ist.

Dies sind die neuen Preisstufen, die Apple mit Währungsanpassungen aufgrund des schwachen Euros begründet hat:

  • 0,99€ → 1,09€
  • 1,99€ → 2,29€
  • 2,99€ → 3,49€
  • 3,99€ → 4,49€
  • 4,99€ → 5,49€
  • 5,99€ → 6,99€
  • 6,99€ → 7,99€
  • 7,99€ → 8,99€
  • 8,99€ → 9,99€
  • 9,99€ → 10,99€

Allerdings – und das macht die Sache dann doch recht unübersichtlich und kompliziert – können auch noch die allten X.99€-Preise von den Entwicklern genutzt werden. Sie können bewusst das alte Preisgefüge aktivieren und so auf eigene Einnahmen verzichten. Wie ein erster Überblick ergab, scheinen hiervon auch bereits einige Gebrauch gemacht zu haben. Ein Großteil der Apps im AppStore wird ab nun sicherlich wieder einmal mehr kosten – leider!

Übrigens: Wir sind gerade dabei, die Preise in unserer Datenbank auf die neue Preisstruktur umzustellen. Die Preise in den älteren Artikeln (sprich bis zum vergangenen Freitag) werden wir aber nicht rückwirkend ändern können.

Der Beitrag Angekündigte Preiserhöhung im AppStore ist jetzt Realität erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach eBay: Auch Google will Watch-App zurückbringen

Apple Watch AppsBesitzer der Apple Watch können nun endgültig aufatmen. Das Verschwinden hochkarätiger Applikationen für die Apple Watch, unter anderem entfernten eBay, Amazon und Google Maps ihre Kompagnon-Anwendungen für Apples Computeruhr, scheint von einem Fehler des watchOS-Betriebssystems provoziert worden zu sein. So hat sich nun auch ein Google-Sprecher zu Wort gemeldet und auf Anfrage der US-Journalistin Shara […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patentantrag zeigt eine drahtlose Ladefunktion über WLAN-Router

Wie AppleInsider berichtet, gewährt das US Marken- und Patentamt wieder einen Einblick in Apples Ideen-Schmiede. In dem Patentantrag „Wireless Charging and Communications Systems With Dual-Frequency Patch Antennas“ beschreibt Apple eine Technik, die einen WLAN-Router mit einer kabellosen Ladefunktion erweitern kann.

Kabellose Lade- und Kommunikationssysteme

Die Apple Watch war Apples erster Schritt in die Wireless Charging Welt. Schenkt man den aktuellen Gerüchten Glauben, wird das iPhone 8 folgen. Momentan verwendet Apple eine modifizierte Version des Qi-Standards, dies könnte sich jedoch in Zukunft ändern. Der Patentantrag spricht von einer Technik, die mit einer passenden Funkfrequenz Energie übertragen kann.

Auch wenn es ähnliche Ansätze bereits gibt, zeigt Apples Patentschrift, dass für die Ladefunktion ein WLAN-Router verwendet werden kann. Eine zusätzliche Ladevorrichtung wäre somit nicht mehr notwendig. Die Technik benötigt zwei separate Antennen, wie es schon viele Router auf dem Markt anbieten. Alte Router wird man jedoch trotzdem nicht aufrüsten können.

Apple beschreibt eine interessante Idee, da über ein einziges Gerät eine Datenübermittlung, als auch die Ladefunktion umgesetzt werden kann. So könnte es nur im WLAN-Netzwerk eingewählte Geräte erlaubt sein, den Lademodus zu nutzen. Der im Oktober 2015 eingereichte Antrag beschäftigt sich größtenteils mit den verwendeten Frequenzen für die beschriebene Technik. Detaillierte Informationen für einen Prototypen gibt das Dokument nicht.

iPhone 8 mit „echtem“ drahtlosen Laden?

Auch wenn dem iPhone 8 eine drahtlose Lademöglichkeit nachgesagt wird, werden wir wohl vorerst keine Umsetzung des praktischen WLAN-Routers sehen. Jedoch wird des Öfteren, in dem Zusammenhang der drahtlosen Energieübertragung, das Unternehmen Energous erwähnt.

Bei Energous handelt es sich um die Erfinder von WattUp. Eine Technologie, die es Geräten erlaubt über Radio-Frequenzen geladen zu werden. Hierbei soll eine Distanz von bis zu 5 Metern zwischen der Ladevorrichtung und dem mobilen Gerät möglich sein. Somit wird automatisch ein kompatibles Smartphone geladen, wenn man einen Raum mit einem WattUp-Transmitter betritt.

Die Wireless Charging Spezialisten könnten sich wohlmöglich mit Apple zusammentun und die neue Generation des drahtlosen Ladens etablieren. So verkündete Energous, dass sie ab Ende 2017 ein „echtes“ drahtloses Laden anbieten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods mit 98 Prozent Kundenzufriedenheit, Apple Watch mit Garantieverlängerung

Die AirPods von Apple kommen bei den Nutzern gut an. Wie zufrieden seid ihr?

Apple-AirPods

Die Apple AirPods haben für muntere Diskussionen und lustige Collagen gesorgt. Ich selbst finde es immer noch etwas befremdlich, wenn ich die Kopfhörer in freier Wildbahn sehe, allerdings setze ich privat auf andere In-Ears und kann mir so kein eigenes Urteil bilden. Eine neue Analyse zeigt jetzt, dass Nutzer der AirPods sehr zufrieden sind.

Die neuste Studie von “Creative Strategies and Experian” zeigt auf, dass 82 Prozent der Nutzer “sehr zufrieden” sind, weitere 16 Prozent haben “zufrieden” geantwortet. Im Vergleich: iPhone und iPad hatten im ersten Jahr einen Score von 92 Prozent als sie im Jahre 2007 und 2011 veröffentlicht wurden.

Apple hat die AirPods zusammen mit dem iPhone 7 vorgestellt, das ja bekanntlich auf den Kopfhörer-Anschluss verzichtet. Der Kaufpreis ist mit 179 Euro sicherlich nicht günstig, außerdem ist die Liefersituation immer noch angespannt. Die Lieferzeit liegt bei rund 6 Wochen, eine Filialabholung ist möglich und kann Zeit sparen.

Die Frage an euch: Wie zufrieden seid ihr mit den AirPods?

Apple Watch bekommt Garantieverlängerung

apple-watch

Falls ihr noch eine Apple Watch der ersten Generation im Einsatz habt, ist die einjährige Garantie sowie die gesetzliche Mängelhaftung ausgelaufen, allerdings hat Apple die Garantie jetzt auf drei Jahre erweitert – jedoch nur für Akku-Probleme.

Bei einigen Exemplare kann es Probleme mit dem Akku geben, der sich ausdehnen kann. Die Erweiterung der Garantie soll nur den Akkutausch betreffen, ob Apple die Kosten von schon durchgeführten Reparaturen übernehmen wird, ist unklar.

Der Artikel Apple AirPods mit 98 Prozent Kundenzufriedenheit, Apple Watch mit Garantieverlängerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnliches „Zip-Zap“ erstmals für lau laden

Ungewöhnliches „Zip-Zap“ erstmals für lau laden

Den Start in die neue Woche, wenn auch aufgrund des Feiertages einen Tag später, nehmen wir mit einer interessanten Preissenkung. Erstmals könnt ihr das neue Geschicklichkeits-Puzzle Zip—Zap (AppStore) vom deutschen Indie-Entwickler Philipp Stollenmayer kostenlos aus dem AppStore laden.

Regulär kostet die im September des vergangenen Jahres erschienene Universal-App 1,99€, war aber auch schon einmal auf 99 Cent reduziert. Nun also die erste Gelegenheit, das iOS-Spiel für lau auf euer iPhone und iPad zu laden.
-gki22435-
Zip—Zap (AppStore) ist ein toll gemachtes Physik-Puzzle, in dem ihr mechanische Wesen über eine One-Touch-Steuerung zu einem weißen Punkt bewegen müsst. Berührt ihr das Display, ziehen sich die mechanischen Wesen zusammen, lasst ihr wieder los, springen sie in ihre Ausgangsform zurück. Das Gameplay von Zip—Zap (AppStore) darf durchaus als ungewöhnlich bezeichnet werden. Uns gefällt das Spiel, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ausgesprochen gut. Daher können wir euch den aktuell kostenlosen Download auch zweifelsohne empfehlen.

Zip Zap iOS Trailer

Der Beitrag Ungewöhnliches „Zip-Zap“ erstmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Forscher: Künstliche Intelligenz als Unterstützung für unser Gedächtnis

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The City“: Neuer Werbespot für das iPhone 7 Plus

Apple hat mit dem Clip „The City“ einen neuen Werbespot für das iPhone 7 Plus veröffentlicht.

Im Mittelpunkt des 60-Sekunden-Clips stehen zwei Verliebte. Die iPhone-7-Plus-Kamera begleitet sie auf ihrer Städtereise.

Dabei spielt der Portrait-Modus des iPhone 7 Plus eine zentrale Rolle:

„With Portrait mode on iPhone 7 Plus, you can focus on what you love and leave everything else behind.“

Falls Euch die Musik gefällt: Der Titel heißt „Sing to Me“, gesungen von Walter Martin featuring Karen O.

Apple Watch Series 2: Werbeclip jetzt eingedeutscht

„Live Bright“ ist als Watch-Werbespot am 31. März erschienen – iTopnews berichtete. Jetzt ist der Clip unter dem Titel „Lebe bunt“ eingedeutscht worden.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen Werbespot "The City" rund um das iPhone 7 Plus

Apple hat in der vergangenen Nacht mal wieder einen neuen Werbeclip auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Im Fokus steht dabei erneut die Bokeh-Funktion der Dual Lens Kamera des iPhone 7 Plus. Unter dem Motto "With Portrait mode on iPhone 7 Plus, you can focus on what you love and leave everything else behind." ("Mit dem Porträtmodus des iPhone 7 Plus kannst du dich auf das konzentrieren, was du liebst und alles andere hinter dir lassen.") lernen sich in dem Clip "The City" zwei Menschen kennen und brechen anschließend zu gemeinsamen Abenteuern in der Stadt auf, die mit dem iPhone 7 Plus festgehalten werden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Play-Doh Touch – Macht Knete Lebendig

Gleich vorneweg ich bin nicht der grösste Fan von der Play-Doh Knete. Das hat aber nichts mit dem Produkt an und für sich zu tun, mehr damit, dass der Papa (das wäre in der Geschichte dann ich) jeweils nach dem Spielen viel sauber zu machen hat.
Deshalb haben wir uns vor ca. zwei Jahren den Bubber-/Kinnect-Sand zugelegt der doch deutlich weniger Spuren hinterlässt. Doch für längere Spielzeit wird dann der Sand doch etwas langweilig da er eigentlich nur wieder zerfällt.

Play-Doh Touch

Mit Knete, wie der Play-Doh haben eure Kinder da schon viel mehr Möglichkeiten.
Wer mich kennt weiss, sobald etwas eine App hat – wie zum Beispiel der Rasenmäher oder ein Furby – bin ich begeistert davon – gut bei ganz allem doch wiederum nicht. Deshalb war ich gespannt auf die Kombination von Knete und Smartphone/Tablet App.

Denn die Knete wird mithilfe der App zum Leben erweckt. Frei nach dem Motto «Kneten – Scannen und Spielen», wie es auch überall auf der Verpackung steht.

Die Verpackung von vorne Die Verpackung von hinten Die Verpackung von der Seite

Lieferumfang

  • Play-Doh-Knete (7 Farben)
  • 10 animations-Förmchen
  • 19 Ausstechen & Zubehörteile
  • 1 Studio
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Das Studio, die Runde Knet-Fläche, mit den fünf Ausbuchtungen für die Förmchen-Ablage ist aus weiss- und blauem-Kunstsoff hergestellt.

Das Spiel-Brett Das Spiel-Brett

Die Knete ist einzeln in den berühmt, berüchtigten gelben Dosen verpackt. Die sieben Dosen haben jeweils einen unterschiedlichen Deckel in der entsprechenden Farbe des Knetstoffes.

Das Spiel-Brett mit der Knete Das Spiel-Brett mit der Knete Die Knete

Bei den Förmchen findet ihr 10 animations-Förmchen. Fünf runde und fünf in einer Form wie zum Beispiel einem Dinosaurier, einer Schildkröte, einem Tintenfisch oder einem Snapchat Geist. Zusätzlich findet ihr noch zahlreiche weitere Ausstech-Förmchen die man zu Weihnachten auch für Guetzli gebrauchen kann. Natürlich sollte man das nicht tun, Spielsachen und Esswaren sollten schon getrennt sein. Für die Individualisierung der einzelnen Figuren gibts auch noch einen Augen-Stempel.

Wenn es eure kleinen nach mehr Fantasie dürsten können sie dann auch mit der beigelegten Schere und dem Schneidewerkzeug selber kreativ werden. Die grüne Rolle ist dazu da um den Teig gleichmässig aus zu rollen, damit die Figuren auch schön ausschauen.

Die Formen Die Schere weiter Förmchen weiter Förmchen Werkzeug Schneidewerkzeug

Die Play-Doh Touch App

Sind die kleinen erst mal fertig mit dem zurecht-Kneten ihrer Wunschfigur gilt es, diese zum Leben zu erwecken.
Dazu braucht die App natürlich den Zugriff auf die Kamera in eurem iPhone / iPad. Schon lässt sich das Sujet abfotografieren. Hierzu empfiehlt es sich darauf zu achten, dass der Spielplatz genügend Licht hat.

Wenn die Figur erst mal in eurem Smartphone/Tablet zum Leben erweckt wurde, geht das Spiel erst los. Die animierte Knet-Figur kann ab sofort durch eine Virtuelle Welt spazieren. Die Welt ähnelt sehr der von Mario und bringt den kleinen viel Spass und Spielfreude mit sich.

Fazit

Spielen mit Kindern ist wichtig, ob draussen oder drinnen, Hauptsache sie haben ihre Freude. Aber es muss nicht definitiv nicht überall eine App mit dazu kommen. Wie schaut es hier bei der Play-Doh Knete aus?
Mit der Knete trainieren eure Kinder die Feinmotorik und sie bekommen ein Gefühl für das Detail. Mit der Anbindung an die App kommt noch das digitale dazu. Muss das wirklich sein? Ich denk das darf ein jedes Elternteil selber entscheiden. Unsere Mädels mögen es und haben somit auch den Papa so weit dass sie jetzt wieder mehr Knete spielen dürfen.

Natürlich solltet ihr darauf achten, dass eure kleinen zwischen dem Knet-Vorgang und der App die Hände waschen.

The post Play-Doh Touch – Macht Knete Lebendig appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Angekündigte Preiserhöhung ist jetzt in Kraft getreten

In der vergangenen Woche hat Apple eine Preiserhöhung im App Store angekündigt. Ab sofort sind die neuen Preise aktiv.

App Store neue Preise

Wer heute bereits in den App Store geschaut hat, wird dort viele krumme Preise entdeckt haben. Wie in der vergangenen Woche angekündigt, hat Apple die Preise in der Eurozone angepasst. Aus 99 Cent sind 1,09 Euro geworden, aus 1,99 Euro schon 2,29 Euro und aus 2,99 Euro 3,49 Euro. Im Schnitt wurden die Preise um 10 bis 15 Prozent erhöht, Apple argumentiert genau wie zuletzt Anfang 2015 mit einem schwachen Euro.

Das Feedback in der Community ist in der vergangenen Woche sehr durchwachsen ausgefallen. Einige Nutzer finden die Preiserhöhung nicht besonders tragisch und schreiben: “Ich verstehe das Gejammer nicht. Schwacher Eurokurs und Inflation. Da ist eine Preiserhöhung nach zwei Jahren zu erwarten gewesen. Und da man dank regelmäßiger Rabatte bei den iTunes-Karten ohnehin alles billiger bekommt, ist es nicht wirklich dramatisch.”

Was sagt ihr zu den neuen Preisen im App Store?

Andere Nutzer haben dagegen noch die letzten beiden Preiserhöhungen im Blick, gestartet sind wir vor einigen Jahren immerhin mit einem Startpreis von 79 Cent für Apps: “Alle zwei Jahre 10 bis 15 Prozent findest Du ok? Also ich nicht. Soviel Lohn bekomme ich nicht, dass das immer zu rechtfertigen ist. Wären das normale Preissteigerung fände ich es ok, aber wenn jeder in dem Maße erhöhen würde, ginge es Dir recht schnell schlecht. (…) Als Fazit muss ich festhalten, dass es mich zwar nicht ins Mark trifft, aber die Preiserhöhung trotzdem unverschämt ist.”

Immerhin könnte sich die Lage in den kommenden Tagen ein wenig entspannen. Apple gibt den Entwicklern nun die Möglichkeit, in der Eurozone eine neue, alternative Preisstufe zu aktivieren, so dass die Preise im App Store wieder auf die bekannten Stufen 99 Cent, 1,99 Euro und so weiter gesetzt werden können. Das finden wir weitaus sympathischer, denn insbesondere die 1,09 Euro sind doch schon eine ziemlich unrunde Sache.

Der Artikel App Store: Angekündigte Preiserhöhung ist jetzt in Kraft getreten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSafeNotes

Sehr einfache und angenehme Noten App nutzen zu können! Sobald Sie es benutzen, werden Sie verstehen, wie Sie ihn vermisst. Dieses Programm wird Ihr ständiger Begleiter!

Es gibt nichts Überflüssiges in der Schnittstelle, aber immer noch alles, was Sie brauchen. Geschliffen Schnittstelle intuitiv einfache Steuerung.

Verstecken Sie Ihre Gedanken, ein Passwort für Ihre Hinweise und keine Sorge!

Bedecken Sie Ihr Passwort Ihre Notizen vor neugierigen Blicken.

Nehmen Sie Ihre Notizen, Taten, Gedanken, Gedichte. Teilen Sie einzelne Noten mit anderen.

Verwenden Sie Echtzeitwiederherstellung der Funktion von irgendwelchen Anmerkungen, wenn Sie versehentlich falsch seine ungeschickte Bewegung verändert.

Passen Sie die Größe, Schriftart, Farbe in Klängen.

Sichern Sie und Ihre Notizen mit Ihrem Desktop-Computer wiederherstellen.

In den Aufzeichnungen hat eine Funktion des Dual-Passwort. Das Hauptpasswort und Master-Passwort (Reserve). Falls Sie das Passwort verlieren, können Sie das Master-Passwort zurückgesetzt und wieder Zugriff mit einem Master-Passwort.

Die Fast und die vollständige Entfernung der alle Noten aus dem Gerät mit dem Schutz vor versehentlichem Löschen.

Wenn Sie versehentlich den Typ eines Passwort zu ändern, wenn das Programm, wie zum Beispiel Buchstaben in Zahlen zugreifen, können Sie die richtige Art der Tastatureingabe durch die Einstellungen des Geräts wiederherstellen, indem Sie sie in der Liste der Anwendung auswählen.

iSafeNotes (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei REWE

Zum Start der neuen Woche gibt es mal wieder ein interessantes Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche ein Zusatzguthaben in Höhe von 15% auf die Karten im Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 06. Mai 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Angepinnte Chats und Alben-Funktion in Planung

Shortnews: WhatsApp plant einige spannende Funktionen in seiner aktuellen Beta. Neben der Möglichkeit, bereits gesendete Nachrichten bevor es der Empfänger gelesen hat wieder zurückzuholen, sind in der aktuellen Testversion für Android auch andere Kleinigkeiten dabei, deren Release noch aussteht.

Unter anderem eine Anpinn-Option für bis zu drei Chats, um für mehr Übersicht zu sorgen. Diese werden dann immer – auch wenn es andere ungelesene Nachrichten gibt – ganz oben angezeigt.

Ebenfalls neu: Eine Alben-Funktion.

Sie befindet sich noch in einem frühen Status. Mutmaßlich werden Nutzer darüber ganze Alben in Chats und Gruppen teilen können. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass dann auch mehrere User ein Album aus verschiedenen Quellen befüllen dürfeb. Das wäre quasi eine plattformübergreifende Alternative zu Apples Foto-Streams.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel Starships™ : 8Bit Star Ship Trek MMORPG

Eine der erfolgreichten Kickstarter-Kampagnen für Mobile Games bringt Euch Pixel Starships!

Exklusiv für iPhone, iPad und Apple Watch erhältlich.

Pixel Starships ist das weltweit erste Raumschiff-Management-Spiel in einem gewaltigen, 8-Bit-Online-Universum. In Pixel Starships kontrollierst Du jeden Aspekt deines Schiffes, vom Bau bis hin zu Kämpfen, in einer einzigen, beständigen Welt.

Das sagen die Rezensionen –

PocketGamer – Pixel Starships bringt die Welt der 8-Bit Weltraumstrategiespiele und Mannschaftsmanagement in ein Online-Universum

MMGN – Die Grafik in diesem 8-Bit Indie-Game ist mit das Beste, was wir seit langem im Retro-Bereich gesehen haben

PocketTactics – I’mDie Querschnitts-Ansicht des Raumschiffs mit den Turboaufzügen und bereitstehenden Transportern ist faszinierend

TechTimes – Das erste Raumschiff-Management-Spiel der Welt kommt ins Online-Universum

Eigenschaften –

● Baue epische Raumschiffe nach Deinen Vorstellungen.
● Viele Rassen, Ausserirdische, Gruppierungen.
● Kämpfe gegen andere, echte Spieler in einem einzigen, gewaltigen Online-Universum.
● Verwalte Diplomatie, Rekrutierung, Forschung, Erkundung!!
● Kontrolliere die Energie des Schiffs und die eingeschränkten Ressourcen. Entdecke epische Waffen.
● Querschnittsansicht des ganzen Schiffes und großartige Schlachten.
● Programmiere situationsabhängige AI-Befehle für Systeme und die Mannschaft, um automatische Kämpfe auszutragen und Offline zu spielen.

Wenn Du ein Fan von FTL, EVE Online oder Clash of Clans, dann ist Pixel Starships genau Dein Spiel.

Hinweis –

Pixel Starships ist absolut kostenlos und für alle Spieler perfekt ausbalanciert. Es gibt jedoch Gegenstände im Spiel, die gegen Echtgeld gekauft werden und Vorgänge beschleunigen oder kosmetische Verbesserungen bieten. Wenn Du diese Funktion nicht nutzen möchtest, dann deaktiviere bitte In-App-Käufe in den Einstellungen deines Gerätes. Gemäß den AGB und der Datenschutzerklärung musst Du mindestens 13 Jahre alt sein, um Pixel Starships herunterzuladen oder zu spielen.

Pixel Starships™ : 8Bit Star Ship Trek MMORPG (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Alexa Coding Bundle: From Zero To Hero for $19

Build Voice Applications for The Newest Wave of Smart Technology
Expires June 01, 2017 23:59 PST
Buy now and get 93% off
Alexa Development For Absolute Beginners


KEY FEATURES

The smart home wave has firmly gripped the world and doesn't seem to be disappearing anytime soon, so there's no time like the present to learn how to program for this exciting new frontier. This course will teach you how to build for one of the most prominent smart home devices, Amazon Echo, and its voice service Amazon Alexa. Yes, even if you've never written a line of code before, you'll learn how to build powerful, voice-activated applications from scratch.

    Learn to build advanced, engaging voice applications for Amazon Alexa Discover how to build your own Amazon Alexa device from a Raspberry Pi 3 Build 10 different skills for the Amazon Echo & Alexa Get hands-on practice w/ an 80-minute mock exam Learn as quickly & efficiently as possible w/ quick lectures (only 5-20 minutes each)

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this bundle: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Windows Mac Linux

THE EXPERT

Ryan Kroonenburg is an AWS Certified Solutions Architect & AWS Certified Developer, working in London for one of the largest managed service providers in Europe/US. Ryan is ex-Rackspace and has been working exclusively in the cloud space since it's inception. He has 17 years experience in IT in total and is fluent across both Windows and Linux platforms.

Sam Kroonenburg has extensive experience leading large software engineering teams and architecting robust systems that scale. Sam has worked for Microsoft in Seattle in the Core File Systems team of Windows - where he developed the Disk Defragmenter for Windows Vista SP1 and Windows 7. He also worked for Microsoft in Oslo, Norway where he developed query processing technology for FAST Search.

For more information on this course and instructors, click here.
Advanced Alexa Skills Kit


KEY FEATURES

This course will teach you the skills you need to build complex voice applications on the Amazon Alexa platform. Showcasing a wide range of features that the Alexa Skills Kit now offers, the course is structured in the form of an end-to-end project. As you follow along on this real project, you'll learn how to repurpose many of the techniques you learn to whatever kind of app you want to build.

    Access 18 lectures & 8 hours of content 24/7 Learn to build advanced, engaging voice applications for Amazon Alexa Dive into the advanced functionality of Alexa including account linking, persistent database storage, audio streaming, & more Build 10 different skills for the Amazon Echo & Alexa Get hands-on practice w/ an 80-minute mock exam at the end of each course Learn as quickly & efficiently as possible w/ quick lectures (only 5-20 minutes each)

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this bundle: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Windows Mac Linux

THE EXPERT

Ryan Kroonenburg is an AWS Certified Solutions Architect & AWS Certified Developer, working in London for one of the largest managed service providers in Europe/US. Ryan is ex-Rackspace and has been working exclusively in the cloud space since it's inception. He has 17 years experience in IT in total and is fluent across both Windows and Linux platforms.

Sam Kroonenburg has extensive experience leading large software engineering teams and architecting robust systems that scale. Sam has worked for Microsoft in Seattle in the Core File Systems team of Windows - where he developed the Disk Defragmenter for Windows Vista SP1 and Windows 7. He also worked for Microsoft in Oslo, Norway where he developed query processing technology for FAST Search.

For more information on this course and instructors, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Mac PDF Processing Bundle for $29

Make Working with PDFs Significantly Easier with These 4 Conversion, Creation, & Compression Tools
Expires August 01, 2017 23:59 PST
Buy now and get 78% off
PDFConverter





KEY FEATURES

Don't let PDF restrictions get in the way of your productivity. PDFConverter converts native PDF files to almost any file format, and even retains their original layouts. With advanced character accuracy and support to convert up to 200 PDFs at once with a single click, this tool won't miss a beat (or a letter).

    Convert native PDFs to .docx, .pages, .rftd, .ppt, & many more Retain original fonts, images & formatting when converting Extract images in PDFs to .jpeg, .png, .tiff, .gif, & more Drag & drop up to 200 PDF files to the queue & convert them at once w/ a single click Save converted documents that look just like the original Convert encrypted PDFs

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 4.1.0 Minor updates included Input files supported:
      Adobe PDF files (.pdf)
    Output files supported:
      Microsoft Office Word (.docx) Microsoft Office PowerPoint (.pptx) Plain Text file (.text) Rich Text Format Directory (.rtfd) EPUB Format (.epub) HyperText Markup Language (.html) Pages (.pages) Keynote (.key) Image file (.bmp, .png, .tiff, .jpg, .gif)
    Languages:
      Armenian (Eastern), Armenian (Grabar), Armenian (Western), Bashkir, Bulgarian, Catalan, Croatian, Czech, Chinese PRC+English, Danish, Dutch, Dutch Belgian, English, Estonian, Finnish, French, German, German (new spelling), German (Luxembourg), Greek, Hungarian, Indonesian, Italian, Latvian, Lithuanian, Norwegian (Bokmal), Norwegian (Nynorsk), Old English, Old French, Old German, Old Italian, Old Spanish, Pidgin English, Polish, Portuguese (Brazilian), Portuguese (Standard), Romanian, Romanian (Moldavia), Romany, Russian Old Spelling, Russian, Slovak, Slovenian, Spanish, Swedish, Tatar, Turkish, Ukrainian, Norwegian

Compatibility

    1G Hz or above Intel processor 512 MB physical RAM (memory) or more 1024 x 768 or higher resolution display Mac OS X 10.8 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime Restrictions: valid for 1 Mac only
PDF Creator





KEY FEATURES

PDFs are the preferred format for sending documents since they're secure and can be opened on any device in any OS. But it's not always so easy to make a PDF out of certain file formats. PDFCreator resolves that problem by allowing you to create PDFs from 16 formats in just a click, letting you and your team be more productive than ever.

4/5 Stars, Softpedia

    Protect common documents like .docx & .rtf from being edited by converting to PDF Make your ePub files more compatible by creating PDFs and supporting a mix of graphics, tables, charts, photographs, etc. Turn web HTML & local HTML files into PDFs that can be easily navigated w/ page numbers Save your images as document format to occupy less space Merge multiple documents into a single PDF Convert up to five files at once to PDF Assure high-quality file printing w/ precise page layout & high resolution images

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 4.0.0 Minor updates included Input formats: .docx, .txt, .rtf, .pptx, EPUB, CHM, HTML Image input formats: .ico, .psd, .jpeg, .png, .gif, .bmp, .tga, .tiff, .jpg

Compatibility

    1G Hz or above Intel processor 512 MB physical RAM (memory) or more 1024 x 768 or higher resolution display Mac OS X 10.8 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime Restrictions: valid for 1 Mac only
PDFPasswordRemover





KEY FEATURES

If you spend a lot of time working with PDFs, you've probably encountered a moment or three when the sender of an attachment forgot to remove a password. Alternatively, your work is secret, and the PDF was intentionally sent to you encrypted. In either case, PDFPasswordRemover lets you unlock encrypted PDFs to open, edit, copy, and print them. With an easy-to-use interface, this tool will save you time - and time is money, right?

10/10, Mac Software Reviews
'Cisdem PDF Password Remover 3 for Mac is nothing less than a perfect PDF password decryption software,' thetechhacker

    Remove restrictions & owner passwords to open & edit in PDF viewer without any restrictions Add up to 200 PDF files at a time to have passwords removed Unlock a 500-page encrypted PDF within a minute Decrypt passwords w/ brute force decryption when you forget how to access your PDF files Gain permission to print a secured document in PDF format or make edits, add hyperlinks, create bookmarks, & more

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 3.6.0 Minor updates included

Compatibility

    1G Hz or above Intel processor 512 MB physical RAM (memory) or more 1024 x 768 or higher resolution display Mac OS X 10.7 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime Restrictions: valid for 1 Mac only
PDFCompressor






KEY FEATURES

PDFs too large to email or upload? Compress them with PDFCompressor! Reduce the size of a single or multiple PDF files with a single click, all while maintaining original PDF formats. With preset filter modes and advanced resolution and image quality settings allow you to set sizes and quality of PDFs so you can expedite your file sharing and free up disk space.

    Save disk space or accelerate uploading & transferring of images by selecting between four preset filter modes, or setting custom sizes Remove useless elements unnecessary for normal use like embedded "base 14" fonts, metadata, thumbnails, & more Compress PDFs in 3 simple steps, & compress 500-page PDFs within 1 minute Perform batch compression of hundreds of PDF documents at once Email attachments faster, load websites more efficiently, & make PDFs more mobile-friendly

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 3.0.1 Minor updates included

Compatibility

    1G Hz or above Intel processor 512 MB physical RAM (memory) or more 1024 x 768 or higher resolution display Mac OS X 10.8 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime Restrictions: for use on 1 device
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rep'nUp for $9

Clean Up Your Social Media to Give Yourself a Better Shot at Your Dream Job
Expires July 01, 2017 23:59 PST
Buy now and get 49% off

KEY FEATURES

We've all said or done things we're not exactly proud of, but the curse of social media is that some of those things never go away. Considering how many job recruiters check out social media profiles when pursuing candidates, it's more important than ever to ensure your online presence isn't going to raise any red flags. With Rep'nUp, you can scan your Facebook, Twitter, and Instagram profiles for potentially damaging posts from up to three years in the past. Don't let your social media hold you back from your dream job - clean it up with Rep'nUp.

'The need for this kind of service is more prevalent every day, as college students have become increasingly blind to the effects of posting questionable content online,' Tech.co
'Northeastern and Suffolk universities advise students to clean up their Facebook, Twitter, and Instagram accounts using apps like Rep’nUp,' Boston.com

    Analyze Facebook, Instagram, & Twitter to detect potentially unprofessional posts Discover references to violence, sex, drugs, alcohol, slang, & even negative comments about former employers Complete most scans within 60 seconds of up to 3 years of activity on each account Receive a detailed report linking back to each potentially harmful post for easy curating Find inappropriate posts you're tagged in & slang that manual reviews might miss Clean up your social media profiles when searching for jobs or preparing for interviews

PRODUCT SPECS

Compatibility

    Internet required
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: