Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.319 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Lifestyle
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Marshmello
8.
Imagine Dragons
9.
Kontra K
10.
Post Malone

Alben

1.
P!nk
2.
Various Artists
3.
Santiano
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Ed Sheeran
7.
Kettcar
8.
Savas & Sido
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Dan Brown
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Anne Jacobs
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Jürgen von der Lippe
10.
Anne Jacobs
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

277 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

28. April 2017

Ticker: Rabatte auf USB-Hub und Carcassonne; Neue Musik-App in iOS 11

Rabatt auf USB-Hub - das Produkt des Herstellers Sabrent bietet vier USB-3.0-Schnittstellen (Typ A), die einzeln aus- und angeschaltet werden können, und ist bei Amazon momentan für 8,99 statt 29,99 Euro erhältlich (Partnerl

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox

Die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox ist in der Version 5.1.22 erschienen. Das Update behebt nach Angaben des Herstellers Oracle verschiedene Absturzursachen sowie Probleme mit der Installation von Windows 10 und anderen Gastsystemen. VirtualBox steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dinosaur Safari Pro for iPad

Neues Update Verkauf !! Jetzt mit Compound Bogen/Pistolenarmbrust (Explosive Pfeile). Fallschirm/Flasche/Schatztruhe XP/Abholt Boni und vieles mehr Tiere.Spiel Erweiterung/Spiel Tweaks.

EIGENSCHAFTEN: 

Riesige offene 3D-Umgebung zu durchstreifen und erkunden.
Pistole/Compound Bogen/Pistolenarmbrust(Explosive Pfeile)/Gewehr.
Nähe Mines/Gaskartuschen.
Motorrad Erhalten Sie AN/AUS-jederzeit des Motorrads/überall.
Jeep mit Energie Zoom-Gewehr.
Pferd, das Ihr zuverlässiger Freund ist.
Spiegel Portal – Gebrauch teleport aus Gefahr heraus.
Tag/Nacht-.
HD Konsole qualitätsgraphiken und Spiel.
Flaschenpost – Tages Zusätzliche XP Bonus & Quest abgeschlossen – Extra XP Bonus.
Knochensammlung Zusätzliche XP Bonus.
Schatzkiste/Parachute – Sammlerstücke.
Kraftstoff/Gewehr/Erste Hilfe Set/Explosive Pfeile Sammlerstücke.

Dinosauriere 3D/Tiere schließen ein: TRex, Spinosaurus, Raptors, Triceratops, Velociraptors, Euoplocephalus, Pterodactyl, Dilophosaurus, Parasaurolophus. Brontosaurus, Sarcosuchus.

Unbegrenzte Suchen zum durchzuführen.
Karten/Radar zu orten und verfolgen Tiere.
Game Center -Erfolge/Listen.
Ursprüngliche authentische Tiefe Visuals, Soundtrack & Sounds.

Pro Version: Bietet mehr entriegelt mehr Tiere/Spiel Gegenstände als die kostenlose Version.

Dinosaur Safari Pro for iPad (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes - Movie Mittwoch startet

[​IMG]

Apple möchte anscheinend den Verleih von Filmen im eigenen iTunes Store ein wenig ins Rollen bringen. Ab sofort wird immer mittwochs ein Film vergünstigt angeboten.

Vergünstigte Verleihpreise für digitale Filme - an gewissen Tagen - sind nichts Neues. Amazon bietet freitags bereits seit Längerem wöchentlich mehr oder minder gute Angebote an. Apple startet jetzt mit dem Movie Mittwoch. Den...

iTunes - Movie Mittwoch startet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Lautsprecher in MacPro-Optik geplant

Bisher hat Apple dem Amazon-Echo-Lautsprecher nichts entgegenzusetzen, doch das könnte sich auf dem WWDC 2017 ändern. Gerüchteweise soll dann ein Siri-Lautsprecher im Look des MacBook Pro vorgestellt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Fast Resize Bilder im Handumdrehen skalieren

Das Megapixel-Rennen der Kamerahersteller nimmt kein Ende. Oft braucht man verkleinerte Kopien seiner Originalfotos. Sei es zum versenden in einer E-Mail oder zum Upload auf eine Website. Dafür jedoch extra ein Programm zu öffnen, die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen und jedes Bild einzeln wieder zu speichern, ist lästig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewinnt Markenrechtsstreit um Birne

Apple hat gegen ein chinesisches Unternehmen einen Markenrechtsstreit gewonnen. Pear Technologies wollte den Umriss einer Birne als Markenzeichen anmelden. Das haben Apples Rechtsanwälte nun verhindert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera im iPhone: Bald mehr als nur zwei Linsen?

Smartphones mit zwei Kameralinsen kommen immer stärker in Mode – aber wieso nicht mehr?

HTC, LG, Apple, Huawei und weitere Hersteller haben ihre Top-Modelle mit mehr als nur einer Kameralinse ausgestattet. Natürlich verwenden nicht alle Hersteller die sekundäre Linse auf genau dieselbe Weise, alle dienen jedoch dazu, die Foto-Kapazitäten des Smartphones zu verbessern.

Um diese Verbesserung voranzutreiben, wird sich aber auch immer häufiger die Frage, wie lange es bei nur zwei Linsen bleiben soll. Drei, vier oder noch mehr – jede mit anderen Fähigkeiten – wären theoretisch durchaus denkbar.

Smartphones in Zukunft mit 3+ Kameras?

Jeder Sensor und jede Linse kann dabei helfen, die Qualität der Bilder zu verbessern, wie CNET berichtet. Vor allem beim Zoom würden mehr Bauteile helfen.

Mit dem Light L16 wurde sogar bereits ein Prototyp eines Android-Geräts mit 16 Kameras vorgestellt. Das ist vielleicht für die nächsten iPhone-Modelle ein wenig übertrieben, aber ein Modell mit drei Linsen in 2018 – nach einer womöglich vertikalen Dual-Kamera im iPhone 8 – das ist nicht ausgeschlossen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: Bis zu drei Spiele für Smartphones pro Jahr

Fire Emblem NintendoNintendo hat eine interessante Ankündigung gemacht und verspricht vor allem ambitionierten Smartphone-Spiele-Fans bis zu drei Games pro Jahr.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mac-Malware umgeht Apples Gatekeeper

Eine neue Malware hat es auf den Mac und macOS abgesehen. Auch wenn es für den Mac verhältnismäßig wenig Schadsoftware gibt, tauchen in unregelmäßigen Abständen Berichte zu Mac-Malware auf. Nun wurde eine weitere Schadsoftware bekannt, die sich an Apples Schutzmechanismus Gatekeeper vorbei schmuggelt.

Neue Mac-Malware schmuggelt sich an Apples Gatekeeper vorbei

CheckPoint macht auf eine neue Schadsoftware aufmerksam, die auf den Namen OSX/Dok getauft wurde. Eingeschleust wird die Malware über eine Mail, die angeblich von einer Schweizer Steuerverwaltung stammt. Bewertet die Mail bitte selbst. Komische Formulierungen, Darstellungsprobleme etc. lassen zumindest aufhorchen.

Im Anhang der Mail findet ihr eine ZIP-Datei, die ihr unter keinen Umständen öffnen solltet, da sich dadurch die Schadsoftware bei euch einnistet. Interessanterweise ist die angehängte Datei mit einem gültigen Entwicklerzertifikat signiert. Die Datei wurde am 21. April 2017 von einem „Seven Muller“ signiert. Der Bundle Name lautet Truesteer.AppStore. Führt man die Datei aus, so legt sich diese unter /Users/Shared/folder ab und führt anschließend verschiedene Kommandos aus. Im weiteren Verlauf wird euch ein Fenster angezeigt, welches auf den ersten Blick einem OS X Update Fenster ähnelt. Mit diesem Fenster wird euch vorgegaukelt, dass in OS X ein Sicherheitsproblem gefunden wurde, welches euer System beeinträchtigen könnte. Klickt ihr das Update an werdet ihr aufgefordert euer Passwort einzugeben und genau dies öffnet dem Angreifer Tür und Tor. Nun ist die Malware in der Lage, eure Kommunikation abzufangen.

Weiter heißt es, dass bislang keine Anti-Virensoftware die Malware erkennt. Zudem löscht sich die Malware von selbst, wenn die Proxy-Einstellungen manipuliert wurden. Wir gehen davon aus, dass Apple in Kürze das Entwicklerzertifikat deaktiviert und so das Problem angeht. (via The Hacker News)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com präsentiert sich in neuem Farbschema

Mal ehrlich, bislang war die farbliche Gestaltung des Hintergrundes auf iCloud.com doch ein wenig arg gewöhnungsbedürftig. Dies hat offensichtlich nun auch Apple eingesehen und der Webpräsenz seines Cloud-Dienstes in der vergangenen Nacht einen neuen Antrich verpasst. Statt des bislang verwendeten Farbverlaufs von blau zu orange präsentiert sich iCloud.com nun in azurblau mit sich dezent im Hintergrund bewegenden Bubbles, wie man sie auch von den bewegten iPhone-Hintergründen kennt. Funktional ist alles beim alten geblieben, der neue Anstrich sorgt aber zumindest optisch aus meiner Sicht für eine klare Verbesserung. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews History: Der iTunes Store wird heute 14

iTopnews History: Der iTunes Store feiert heute seinen 14. Geburtstag.

Wir erinnern an den Start der Mutter aller Online-Stores für digitale Medien.

Vor 14 Jahren wurde Musik noch fast ausschließlich auf CDs gekauft. Das Internet war noch relativ bedeutungslos. Wer Musik online beziehen wollte, bekam sie nur bei illegalen Tauschbörsen wie Napster.

Der iTunes Store revolutionierte die Musik-Industrie

Bereits seit 2001 verkauft Apple den iPod mit der dazugehörigen iTunes-Software. Musik wurde von der CD importiert und digitalisiert. Steve Jobs wusste, dass digitale Medien die Zukunft sind und glaubte, dass diese legal über das Internet gekauft werden. Also überzeugte er die Chefs der fünf größten Musiklabel, ihre Songs erstmals auch zum Download zur Verfügung zu stellen.

Am 28. April 2003 startete der iTunes Store mit einer Auswahl von 200.000 Liedern. Ein Song kostete 99 Cent und ein Album 9,99 Dollar. Seit Juni 2004 haben auch deutsche Kunden die Möglichkeit, ihre Songs über iTunes zu kaufen.

Steve Jobs rief den Kunden selbst an

Der iTunes Store wurde sofort zum Erfolg. Innerhalb des ersten Jahres wurden bereits 100 Millionen Songs verkauft. Steve Jobs rief den Kunden, der den 100 Millionsten Song gekauft hat, sogar persönlich an. Im Jahr 2005 wurden Musikvideos und 2006 auch Filme zum Repertoire hinzugefügt.

Nach der Vorstellung des iPhones öffnete im Juli 2008 der App Store seine Pforten. Er baute auf dem iTunes Store auf, ermöglichte Apple den sicheren Verkauf von Apps und wurde zu einem wichtigen finanzielles Standbein für Apple. Im Juni 2011 überholte der 5 Jahre jüngere App Store den iTunes Store sogar in den Verkaufszahlen.

Im Januar 2010, zur Vorstellung des iPads, bekam der iTunes Store ein weiteres Familienmitglied: den iBooks Store. Damit war es möglich, nun auch Bücher über iTunes zu kaufen und auf dem iPad oder iPhone zu lesen.

Apple Music ist die nächste Erfolgsgeschichte

In Zeiten von Streaming-Angeboten wie Spotify wird zunehmend weniger Musik verkauft. Immer mehr Kunden möchten ihre Musik leihen, statt sie zu kaufen. Die Auswahl an neuen guten Songs ist gigantisch.

Mit Apple Music stellte Apple im Juni 2015 einen eigenen Streamingdienst vor, der Kunden ständig neue Musik empfiehlt und somit auch unbekannten Künstlern hilft. Für 9,99 Euro im Monat könnt Ihr hier so viel Musik hören, wie Ihr wollt. Dazu gibt es schon jetzt und künftig auch immer mehr exklusive Inhalte.

Wie seid Ihr mit iTunes zufrieden? Was könnte besser werden?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Das Problem mit den Millennials

Apple Music: Das Problem mit den Millennials auf apfeleimer.de

Zuletzt gab es viele gute Neuigkeiten rund um Apple Music zu finden, gerade in puncto Wachstum und potentielle Neuerungen. Unter anderem hat Jimmy Iovine mitgeteilt, dass Original Content von Apple über die Music-Plattform eine Option für die Zukunft darstellt.

Apple Music: Millennials als aktuelles Problem

Wie The Motley Fool nun aber herausgefunden hat, scheint Apple in puncto Apple Music ein Problem mit Millennials zu haben. Als Millennial wird die Generation bezeichnet, in der Menschen zwischen Anfang der 1980er bis Anfang der 2000er geboren wurden.

Diese Generation hat in den USA die dritthöchste Kaufkraft, angeführt von den vorherigen Generationen der Generation X und den Baby Boomers. Laut eines Berichts von LendEDU beziehen 47 Prozent der Millennials ihre Musik über Spotify, nur 14 Prozent über Apple Music und iTunes.

Spotify bei Millennials ein gutes Stück beliebter

Dementsprechend scheint Apple ein Problem zu haben, Millennials für den eigenen Musik-Streaming-Dienst zu begeistern. Was bisher aber noch nicht bekannt ist, sind die Gründe hierfür. Es könnte sein, dass Spotify durch seinen früheren Start einfach eine viel bessere Position hat und aus dieser heraus agieren kann. Andererseits ist es aber auch denkbar, dass sich Millennials mehr von Spotify als von Apple angesprochen fühlen.

Der Beitrag Apple Music: Das Problem mit den Millennials erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chillout: Spielerisch musizieren mit Lily

Lily HeaderWenn ihr euch ein wenig kreativ betätigen wollte, werft mal einen Blick auf Apples Gratis-App der Woche. Die Musik-App Lily lädt zum spielerischen komponieren ein. Das Interface der App ist dabei durchaus gewöhnungsbedürftig. Euch stehen sechs verschiedene Blumen zur Verfügung, die allesamt unterschiedliche Sounds produzieren. Aus diesen könnt ihr dann jeweils eigenständige Loops basteln, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple erhöht Preise in Euro-Ländern, Dänemark und Mexiko

App Store: Apple erhöht Preise in Euro-Ländern, Dänemark und Mexiko auf apfeleimer.de

Wie über einen Leak herausgekommen ist, hat Apple heute E-Mails an die Entwickler von Apps verschickt, die eine interessante Neuerung beinhaltet. So wird Apple die Preise im App Store in Kürze anheben, genauer gesagt im Rahmen von einer Woche ist eine solche Änderung geplant.

App Store: Preiserhöhung in Euro-Ländern

Betroffen von der Preiserhöhung sind die Länder Dänemark und Mexiko, sowie alle Länder, in denen der Euro als Währung gilt. Bei Macrumors hat man einen Auszug aus der E-Mail erhalten und diese veröffentlicht – der Wortlaut liest sich wie folgt:

Due to foreign exchange rate changes, prices for apps and in-app purchases (excluding auto-renewable subscriptions) will increase in Denmark, Mexico, and all territories that use the Euro currency in the next 7 days. Auto-renewable subscription prices will not be affected. You can change the price of your subscription at any time in iTunes Connect with the option to preserve prices for existing subscribers.

Aktuelle Wechselkurse als Begründung

Die Begründung hat Apple ebenfalls gleich mitgeliefert: die aktuellen Wechselkurse werden hierfür genannt. Wie weiterhin berichtet wird, sollen die Preise im App Store vermutlich je nach Land unterschiedlich angehoben werden. Laut iPhoneAddict werden etwa die Länder Österreich, Frankreich, Estland, Bulgarien und Slowenien zusammengefasst.

Der Beitrag App Store: Apple erhöht Preise in Euro-Ländern, Dänemark und Mexiko erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mytaxi: Drei Fahrten am Wochenende & 10 Euro Amazon-Gutschein erhalten

Wir haben schon länger nicht mehr über Mytaxi berichtet. Am langen Wochenende locken die Hamburger mit einer interessanten Gutschein-Aktion.

Mytaxi Aktion

Nachdem sich die klassischen Taxizentralen lauthals beschwert und vor Gericht Recht bekommen haben, hat es keine Gutschein-Aktionen mehr bei Mytaxi (App Store-Link) gegeben. Zumindest an diesem Wochenende könnt ihr von einer kleinen Bonus-Aktion profitieren und einen Amazon-Gutschein in Höhe von 10 Euro mitnehmen. Wie genau die Aktion funktioniert, könnt ihr auf dieser Webseite und natürlich in unserem Artikel nachlesen.

Im Prinzip ist es ganz einfach: Wenn ihr von Freitag bis einschließlich Montag, den 1. Mai, mindestens drei Taxifahrten mit einem Mytaxi-Account fahrt, erhaltet ihr im Zeitraum vom 3. bis zum 10. Mai per E-Mail den versprochen Gutschein in Höhe von 10 Euro. Bedingung dafür: Die drei einzelnen Taxitouren müssen mit einem Mytaxi-Account erfolgen und jeweils 10 Euro oder mehr kosten. Ob es sich dabei um eine Vorbestellung, Einsteigertour oder eine normale Fahrt handelt, spielt ebenso keine Rolle wie die Bezahlart im Taxi selbst.

Mytaxi ist mittlerweile schon einige Jahre auf dem deutschen Markt aktiv und mittlerweile in immer mehr Städten verfügbar. Eine Liste erhaltet in der Beschreibung im App Store, allerdings lohnt sich ein Blick in die App auch dann, wenn eure Stadt dort nicht aufgeführt ist. Bochum ist dort zum Beispiel nicht vertreten, aktuell kann ich auf der Karte aber 10 bis 15 Taxis sehen. Als Faustregel gilt: Je größer die Stadt, desto höher die Chance auf ein Mytaxi. Gerade in Metropolen wie Hamburg, Berlin oder München ist die Abdeckung richtig gut.

WP-Appbox: mytaxi - Die Taxi App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Mytaxi: Drei Fahrten am Wochenende & 10 Euro Amazon-Gutschein erhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

hardwrk Case: Schutzhülle für das MacBook Pro am Wochenende deutlich günstiger

Das lange Wochenende beginnt und damit gab es auch dem Startschuss für ein neues Zubehör-Angebot. Denn der Hannoveraner Zubehörhersteller hardwrk bietet nur an diesem Wochenende das hardwrk Case zum halben Preis an. Da dieses Schnäppchen nicht nur für das aktuelle MacBook Pro gilt, sondern auch für andere aktuelle MacBook-Modelle, sollte man es nicht einfach vorbeiziehen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Schutzhülle deutet auf Touch ID im Display und vertikale Dual-Kamera

Wir bedienen uns Jahr für Jahr verschiedener Elemente und Gerüchtequellen, um uns einen Reim daraus zu machen, wie die kommende iPhone-Generation aussehen und welche Funktionen diese bieten wird. Da macht auch das iPhone 8 keine Ausnahme und so ziehen wir auch in diesem Jahr Komponenten, Insider und Schutzhüllen-Hersteller zu Rate. Nun taucht eine erste Schutzhülle auf, die zum iPhone 8 gehören soll.

iPhone 8: erste Schutzhülle taucht auf

In erster Linie geistern zwei iPhone 8 Designs in der Gerüchteküche umher. Ein Design spricht uns an, das andere wiederum nicht so sehr. Die Variante, bei dem der Touch ID Fingerabdrucksensor augenscheinlich auf der Rückseite des Gerätes untergebracht wird, gefällt uns nicht wirklich.

Von daher hoffen wir, dass Apple auf ein finales Design beim Phone 8 setzt, bei dem der Touch ID Sensor im Display auf der Front untergebracht ist. In den letzten Jahren hatten Case-Hersteller hinsichtlich des iPhone-Designs oftmals einen guten Riecher oder gute Kontakte. Nun zeigt sich eine erste Hülle, die zum iPhone 8 gehören soll.

Diese Hülle spiegelt die Gerüchte zu der Variante wieder, die uns besser gefällt. Auf der Rückseite fehlt die Aussparung für einen Fingerabdrucksensor, man erkennt eine vertikal angebrachte Dual-Kamera und zudem ist ein länglicher Powerbutton zu sehen. Es ist zwar nur ein weiteres kleines Indiz dafür, dass Apple sich für dieses Design entschiedet, aber wie heißt es so schön „Die Hoffnung stirbt zuletzt“. Je näher wir uns dem mutmaßlichen iPhone 8 Vorstellungstermin nähern, desto konkreter dürften die Informationen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 17/17

Unter der Woche wurden die diesjährigen Gewinner des wichtigsten deutschen Förderpreises für Computerspiele gekürt. Dabei gibt es inzwischen auch eine eigene Kategorie für Mobilgeräte, in der sich inzwischen vornehmlich Titel für Smartphones und Tablets tummeln. Den Deutschen Computerspielpreis 2017 in der Kategorie "Bestes Mobiles Spiel" und damit auch die ausgelobten € 40.000,- Preisgeld erhielt dabei in diesem Jahr der erst kürzlich in meinen AppStore Perlen präsentierte Arcade-Shooter Glitchskier (€ 0,99 im AppStore) des Hamburger Entwicklers Shelly Alon. Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass das Spiel über ein brillantes Zusammenspiel von Metapher, Gameplay und Ausführung verfügt und sich von anderen Spielen in diesem Genre vor allem durch die Grafik und den Sound abhebt. Eine Entscheidung, wie auch eine Begründung, die ich voll und ganz teile. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Penarium
Worms (€ 1,99 im AppStore) darf gut und gerne als Klassiker der Videospiele-Geschichte gesehen werden. Nun hat Team17, das Entwicklerteam, welches hinter der Worms-Portierung auf iOS steht, einen neuen Arcade-Titel in den AppStore gebracht, der sowohl durch eine Portion sarkastischen Humor, als auch durch seine pixelige Grafik und das witzige Gameplay überzeugen kann. In einer Zirkusarena übernimmt man die Steuerung des Protagonisten Willy, den man über das Zirkusgelände manövriert und dabei aufpassen muss, dass er nicht Opfer einer der zahlreichen Fallen wird. Dies ist allerdings alles andere als einfach, denn unser Willy ist ein wenig schlaff geraten. Für Zocker mit Sinn für schwarzen Humor genau das Richtige!



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

Citadel 1986
Wir bleiben noch einmal kurz ein wenig pixelig und begrüßen mit Citadel einen weiteren echten Klassiker der Videospielgeschichte im AppStore. Dieses ursprünglich im Jahr 1986 erschienene Spiel hat auch 30 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung nichts von seinem Charme eingebüßt. Mit an Bord sind so auch alle 37 Bereiche auf einer einzigen großen Karte. Man steuert den Protagonisten durch die 8-Bit Welten und muss dabei Schlüssel einsammeln, über verschiedene Objekte springen und dabei möglichst schnell bis zum jeweiligen Ende vordringen. Ziemlich wild, ziemlich abgedreht aber ein riesiger Spaß! Ausprobieren!



YouTube Direktlink

Download € 0,99
   

Trilogic
Bei Trilogic handelt es sich um einen neuen Puzzler, der aus der Feder derselben Entwickler stammt, wie der Klassiker Bicolor (€ 1,99 im AppStore). Auch hier stehen wieder Farben im Mittelpunkt, die nach und nach vom Display verschwinden sollen, bis nur noch eine Farbe übrig ist. Dabei stehen die unterschiedlichen Farben für verschiedene Aktionen mit denen die anderen Farben überdeckt werden können. Die Macher haben sich dabei für Wasser, Feuer und Blatt entschieden. Die einzelnen Felder können allerdings nur eine bestimmte Anzahl von Schritten vollführen, die auf ihnen angegeben ist. Insgesamt 180 Level gilt es auf diese Weise zu meistern, die natürlich immer schwieriger werden. Sollte es einmal zu kniffelig werden, können einzelne Level per In-App-Kauf übersprungen werden.



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

The Bunker
Von der Konsole springt der gefeierte Titel "The Bunker" nun auch in den iOS-AppStore. Darin fndet man sich als Protagonist namens John, seines Zeichens letzter Überlebender in einem Atombunker wieder, und versucht allein durch tägliche Routinen einen klaren Verstand zu bewahren. Als schließlich aber Alarm ausgelöst wird, beginnt sein Verstand, sich selbst zu zerstören, weswegen er sich auf den Weg macht, die dunklen Geheimnisse des Bunkers zu lüften und sich mit unterdrückten Kindheitserinnerungen auseinanderzusetzen. Das Live-Action-Erlebnis wurde in einem stillgelegten Atombunker der Regierung gedreht und erzeugt auf diese Weise eine ziemlich eindringliche Stimmung, die den Spieler direkt fesselt. Die Story stammt dabei aus der Feder der Autoren von The Witcher und Broken Sword.



YouTube Direktlink

Download € 3,99
   

Phantasmal World
Beim Neuzugang Phantasmal World handelt es sich um einen klassischen 2D Action-Platformer mit toll gestalteten Grafiken. Im Mittelpunkt steht der Ritter Sir Bartram, der sich durch eine Lavahöhle bewegt und diese erkundet. Dabei stellen sich ihm aber auch immer wieder Monster in den Weg, derer er sich natürlich erwehren muss. Ziel ist es, am Ende der 10 unterschiedlichen Level den Endgegner zu besiegen und den geheimen Schatz zu finden. Nach Möglichkeit sollten dabei dann auch noch die in den Leveln verstreuten Münzen eingesammelt werden, die anschließend in die Ausstattung von Sir Bertram investiert werden können.



YouTube Direktlink

Download € 0,99
   

Die with Glory
Normalerweise geht es in einem Videospiel in der Regel darum, möglichst lange am Leben zu bleiben. Nicht jedoch so bei "Die with Glory", denn wie der Name es schon beinahe vermuten lässt, geht es hier eher darum, in möglichst gloreicher Art und Weise das Zeitliche zu segnen. Als Setting dient dabei eine Wikinger-Legende rund um unseren Helden Sigurd, der als Held in Valhalla einziehen möchte. Damit ihm dies gelingt, führt man ihn durch liebevoll gestaltete Level, in denen es jede Menge Abenteuert zu erleben und Herausforderungen zu meistern gilt. Ziel ist es dabei die ganze Zeit, einen würdigen Gegner zu finden, der Sigurd besiegt und ihn nach Valhalla schickt. Witzige Story, liebevoll umgesetzt!



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Sudoku Sweeper
Was sich beim Titel bereits andeutet, bewahrheitet sich auch tatsächlich im Inneren dieses Spiels. Es handelt sich um eine skurrile aber irgendwie auch sehr sinnvolle Mischung aus Sudoku und dem guten alten Minesweeper und Sudoku, wodurch ein Logikrätsel in einer völlig neuen Dimension entsteht. Jede Reihe, Spalte und Zone enthält eine Bombe und eine jeder der Zahlen. Aufgabe ist es nun, es beim Lösen des Sudoku-Rätsels zu vermeiden, auf eine Bombe zu tippen. Dabei stehen einem verschiedene Modi zur Verfügung, die von einer entspannten Rätselrunde über einen gezeiteten Modus bis hin zu extremer Schwierigkeit reichen. Die Rätsel werden dabei bei jedem Spielstart neu erstellt, so dass keine Langeweile aufkommen kann.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Kostenlose Apps

Prizmo Go


Mit Texterkennungs-Apps ist es immer so eine Sache. Entweder verfügen sie über ein sehr technisches Erscheinungsbild oder funktionieren nur unzureichend. Beides trifft auf die Neuerscheinung Prizmo Go nicht zu, weswegen man ihr durchaus mal einen Testlauf gönnen sollte. Hiermit lassen sich Texte abfotografieren und innerhalb der App in editierbare Versionen umwandeln, wodurch sie anschließend auf verschiedene Arten weiterverarbeitet werden können. Dabei wird die Texterkennung komplett auf dem Gerät durchgeführt, wodurch keine Internetverbindung benötigt wird. Je nachdem wie gut die Qualität der abfotografierten Vorlage ausfällt, ist die Erkennung dabei ausgesprochen gut. Wer diese noch ein wenig verbessern möchte, kann per In-App Purchase für € 0,99 ein 100er Paket für eine Online-Texterkennung hinzubuchen. Sind diese 100 Erkennungen verbraucht, wird der Preis erneut fällig. Zum Ausprobieren sind 10 Online-Erkennungen aber bereits in der kostenlosen Version enthalten. Ebenfalls per In-App Purchase kann man zudem das "Export-Paket" für € 4,99 buchen. Hierdurch wird es dann möglich, den erkannten Text zu kopieren, zu teilen oder das direkte Nutzen beispielsweise von Telefonnummern und E-Mail Adressen freizuschalten.



Vimeo Direktlink

Download kostenlos
   

ZHED
Auch in dieser Woche kann wieder kostenlos gepuzzelt werden. In ZHED stehen dafür direkt zum Start satte 100, auf fünf Pakete aufgeteilte Level zur Verfügung. Darin besteht die Aufgabe jeweils darin, einen weißen Block mithilfe von schwarzen Blöcken einzufärben. Hierzu müssen die ebenfalls vorhandenen schwarzen Blöcke entsprechend in verschiedene Richtungen ausgeklappt werden. Die Zahl auf den schwarzen Blöcken gibt dabei an, wieviele Felder man sich mit diesen jeweils ausdehnen kann. Mit einer einfachen Tap-Steuerung werden diese Aktionen dann auch stets ausgeführt. Auf diese Weise versucht man nun den weißen Block zu erreichen, auf das er sich ebenfalls schwarz färbt. Dies wird schon recht bald kniffelig, so dass man eventuell darüber nachdenkt, sich Tipps per In-App Purchase zu kaufen. Da dies aber nicht wirklich notwendig ist, kann das tolle Puzzlespiel ohne Werbung und Einschränkungen auch komplett kostenlos gespielt werden.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Topsoil
Mit Topsoil hat sich in dieser Woche ein neuartiges Puzzlespiel in den AppStore geschlichen, in dem es in einer Art Schiebepuzzle darum, geht Pflanzen in einem Garten sprießen zu lassen. Dabei kommt es stets auf die korrekte Platzerung der jeweiligen Planzen(samen) an, um einen möglichst hohen Ertrag zu erzielen. Hierzu sollten gleiche Pflanzen möglichst nebeneinander in der gleichen Muttererde platziert werden, von wo aus sie dann geerntet werden können. Je mehr Pflanzen man dabei auf einmal abernten kannt, desto mehr Punkte gibt es. Aber Vorsicht: Wenn der Garten voll ist, ist das Spiel verloren. Es geht also stets darum, den Überblick zu bewahren und immer neue Samen, Bäume und sogar Vögel zu entdecken.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Geleaktes Case deutet Design an

Apple iPhone 8: Geleaktes Case deutet Design an auf apfeleimer.de

In diesem Jahr dürfte das Apple iPhone 8 das interessanteste neue Modell auf dem Markt sein, insbesondere aufgrund der zu erwarteten Neuerungen. Nun ist eine Hülle für das iPhone 8 geleakt worden, die möglicherweise Aufschluss auf das endgültige Design geben wird.

Apple iPhone 8: Touch ID doch nicht auf der Rückseite?

Allerdings ist bei allen Leaks zu beachten, dass es sich auch um Fakes handeln könnte. Dementsprechend muss es nicht sein, dass das iPhone 8 letzten Endes so aussehen wird, wie es der Leak suggeriert. Trotzdem gibt es interessante Details am Case zu erkennen.

So sieht man auf der Rückseite des Cases, dass das Apple iPhone 8 mit einem vertikalen Kamera-Slot auf der Rückseite aufwartet. Darüber hinaus ist keine Aussparung für Touch ID auf der Rückseite zu erkennen. Das würde bedeuten, dass das iPhone 8 den Fingerabdruckscanner auf der Vorderseite beinhaltet.

Geleaktes Case mit interessanten Aspekten

Dies war bereits Teil der Spekulationen, nämlich dass Touch ID im Display selbst integriert wird. Kurz darauf gab es aber Gerüchte, die Touch ID auf der Rückseite für realistisch gehalten haben. Welche Variante letztlich von Apple verwendet wird, bleibt abzuwarten.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Geleaktes Case deutet Design an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Scheichtum geöffnet! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

  • Neuer riesiger Apple-Store in Dubai: Wegen Scheichtum geöffnet -> Meldung
  • Diebe schlagen zum zweiten Mal in kalifornischem Store zu: Ein Leben ohne Mopsen ist möglich, aber sinnlos -> Meldung
  • Apple kürzt Provision für Apps, Partnern bleibt kaum mehr Geld: Sag mir, wo die Krumen sind -> Meldung
  • Apple erhöht die App-Preise: Scheineteuer -> Meldung
  • Statt 99 Cent jetzt 1,09 Euro: App deia (siehe ehemaliger Torwart des FC Bayern) -> Meldung
  • iPhone 8 zunächst nur für ganz wenige: Wer zuerst kommt, prahlt zuerst -> Meldung
  • Samsung angeblich mit Problemen bei Display-Produktion: Non OLED -> Meldung
  • Apples fahrerloses Auto erstmals auf der Straße gesichtet: Selbstgerollt -> Meldung
  • Google Maps jetzt mit Parkplatzsuche: Finden wir gut -> Meldung
  • Über zwei Millionen Nutzer für Final Cut Pro X: Erfolgreiches Abschneiden -> Meldung
  • Update für iWork veröffentlicht: Wieder dran rumgeworkelt -> Meldung
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Erste Hüllen im Netz

iPhone 8 CloseUp - Konzept

Erste Entwürfe für iPhone 8-Hüllen machen im Internet die Runde. Was diese Designs mit der Realität des späteren Produkts zu tun haben, steht dahin. Immerhin, Touch ID scheint auch von diesen Leakern auf der Front verortet zu werden. Inzwischen sind bereits so viele Bilder und Videos aufgetaucht, deren Urheber behaupten, sie zeigten das iPhone 8, (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Erste Hüllen im Netz appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Details zu Apples Echo-Konkurrent und einer Alexa mit Bildschirm

Google HomeDen angeblich fortgeschrittenen Entwicklungsstatus einer auf Siri basierenden Apple-Konkurrenz zu den Amazon-Echo-Lautsprechern haben wir gestern bereits angesprochen. Heute liefert der in der Vergangenheit schon öfter mit verlässlichen Vorabinformationen zu Apple-Produkten aufgetretene Australier Sonny Dickson neue Details. Unter anderem soll sich das Gerät optisch am Mac Pro orientieren. Google Home Dickson will seine Informationen von einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor zwei Jahren: Der erste Tag mit meiner neuen Apple Watch

Am letzten Freitag im April 2015 ist die Apple Watch auf den Markt gekommen. Ein Blick zurück auf den ersten Tag mit meinem täglichen Begleiter.

apple watch bands

Ganz genau gesehen ist es schon etwas mehr als zwei Jahre her, seit dem letzten Freitag im April 2015 sind wir ein Paar: Die Apple Watch und mein linkes Handgelenk. Nun gut, mittlerweile habe ich die erste smarte Uhr aus Cupertino mit der zweiten Generation ausgetauscht und die erste Smartwatch war die Apple Watch auch nicht, immerhin hatte ich zuvor schon zeitweise die Pebble im Einsatz. Und trotzdem werde ich den ersten Tag nicht vergessen.

Am besagten Freitag, es war der 24. April 2015, haben Frederick und ich bei uns im Büro sehnsüchtig auf die Lieferung gewartet. Das Express im Namen DHL Express hätte eigentlich gestrichen werden können, erst um kurz nach 15 Uhr schafften es die beiden Pakete in unser Büro. Soweit ich mich erinnern kann, haben wir damals noch schnell ein Video angefertigt, bevor der Abend dann so richtig los ging.

Staunende Senioren-Augen dank der Apple Watch

Schnell nach Hause, in das blau-weiße Trikot geworfen und mit der Apple Watch am Handgelenk ab zur Pommesbude in Bochum Hamme, wo bei einer Currywurst und einem Moritz Fiege schnell noch ein paar Apps auf die Uhr synchronisiert wurden. Wenig später stand ein Spiel des VfL Bochum an, über dessen Ausgang ich an dieser Stelle besser nicht berichten möchte. Heute Abend wird es gegen Dynamo Dresden hoffentlich besser laufen – und die Apple Watch ist natürlich wieder mit dabei.

Warum ich euch den ganzen Kram erzähle? Ich weiß noch genau, dass Frederick und ich nach dem Spiel noch einige Gläser im Fiege Stammhaus geleert haben und dort faszinierten Herrschaften des älteren Semesters an der Theke unsere neuen Spielzeuge präsentiert haben. Wäre das nicht zu später Stunde gewesen, wären die Senioren wohl noch zum nahen Cyberport gespurtet, um sich dort ebenfalls eine Apple Watch zu kaufen (wenn es sie denn dort gegeben hätte).

Die Faszination Apple Watch ist mittlerweile ein wenig verflogen, aber ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wer mittlerweile alles eine solche Uhr trägt. Daher schaue ich im Alltag immer ganz genau hin, wenn ich einen schwarzen kleinen Bildschirm an einem Handgelenk entdecke. Und eines kann ich nach zwei Jahren ganz sicher sagen: Noch nie hat es eine Uhr so lange an meinem Handgelenk ausgehalten, vor der Apple Watch war ich war einfach kein Uhrenträger.

Der Artikel Heute vor zwei Jahren: Der erste Tag mit meiner neuen Apple Watch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste vermeintliche Hülle für das iPhone 8 im Internet gesichtet

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, ehe eine erste mutmaßliche Schutzhülle für das iPhone 8 auftauchen würde. Wie immer bei solchen Sichtungen zum aktuellen Zeitpunkt stellt sich natürlich die Frage, was zuerst da war: Die offiziellen Informationen, nach denen die Hülle gefertigt wurde oder die Gerüchte, die als Grundlage für die Anfertigung dienten. Wie dem auch sei, das Foto der auf Twitter geposteten Hülle zeigt viele Details, die auch in den vergangenen Tagen auf Basis der durchgesickerten Schemazeichnungen diskutiert wurden. Mit dabei ist so unter anderem ebenso die vertikal angeordnete Dual Lens Kamera, wie auch die fehlende Aussparung für einen Touch ID Sensor auf der Rückseite. Dies legt den Schluss nahe, dass Apple Touch ID entweder doch auf der Vorderseite im Display verbaut oder es sich bei der Hülle lediglich um eine Variante für Apples bevorzugtes Design handelt.

Erneut scheint auch bei der Hülle der Powerbutton deutlich länger zu sein, als bei den aktuellen Modellen. Bereits seit einigen Wochen halten sich hartnäckig Gerüchte, wonach Apple dem Knopf eine weitere Funktion spendieren könnte. Wie genau diese aussieht ist allerdings nach wie vor unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Speaker soll UE und Mac Pro ähneln, Amazon Echo in Kürze mit Display?

Amazon könnte vom Amazon Echo bereits in Kürze eine Alexa-Version mit Display vorstellen.

Das Gerät hört auf den Codenamen „Knight“ und soll die virtuelle Assistentin mit praktischen neuen Features ausstatten. Internes Amazon-Ziel ist es offenbar, die Konkurrenz von Google Home hinter sich zu lassen.

Neuer Amazon Echo mit Display in Kürze?

Der angeblich eingebaute Bildschirm des neuen Alexa-Devices soll unter anderem für Video-Chats eingesetzt werden können. Außerdem könnte ein Display helfen, komplexere Fragen zu beantworten, da die verbale Kommunikation nicht immer der einfachste Weg ist, wie Cnet berichtet.

Der neue Echo mit Display wäre eine Ergänzung zum gerade erst vorgestellten Amazon Echo Look – iTopnews.de berichtete.

Siri Speaker optisch von Mac Pro und UE-Speakern inspiriert?

Doch auch von Apples Plänen, einen Siri-Speaker zu präsentieren, gibt es wieder Neues in der Gerüchteküche: Leaker Sonny Dickson verriet dem Portal Mashable, beim Design werde Apple Anleihen beim Mac Pro und den bekannten UE-Speakern nehmen. Schon zur WWDC, so behauptet Dickson, könnte der Siri Speaker vorgestellt werden. Abwarten…

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Dank dem Feiertag am Montag steht ein langes Wochenende vor der Tür. In dieses verabschieden wir uns natürlich nicht ohne unsere obligatorischen Spiele-Empfehlungen zum Wochenende. Und da das Wochenende ja auch einen Tag länger ist, haben wir auch das gewohnte Budget von 10 Euro auf diesmal 15 Euro angehoben. Das ist aber auch den vielen tollen Premium-Neuerscheinungen der Woche (Teil 1, Teil 2) geschuldet…

-i24752-Richtig gut hat uns in dieser Woche Sudoku Sweeper (AppStore) gefallen. Die hier vorgestellte und 2,99€ teure Universal-App ist ein Knobelspiel als Mischung aus Sudoku und Minesweeper.-gki24752-

-i24549-Ganz frisch im AppStore ist Pengy Has a Dream (AppStore) von h8games erschienen. In dem 2,99€ teuren Highscore-Game müsst ihr einem Pinguin den Traum vom Fliegen und Reisen erfüllen, indem ihr Plattformen aus Eis auf das Display zeichnet.-gki24549-

-i21105-Ein beklemmendes und etwas anderes iOS-Spiel ist The Bunker (AppStore) von Channel 4. Wir haben euch das Live-Action-Adventure im Atombunker, das für iOS 3,99€ kostet und zuvor bereits für Konsolen und PC erschienen ist, vorhin vorgestellt.-gki21105-

-i24730-Ein witziges Wikinger-Abenteuer erwartet euch in Die With Glory (AppStore). Die 2,99€ teure Universal-App bietet 6 Point-and-Click-Level und wurde von uns gestern vorgestellt.-gki24730-

-i24768-Wenn ihr eine hammerharte Plattformer-Herausforderung sucht, dann könnte Penarium (AppStore) interessant für euch sein. Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein 2D-Arcade-Arena-Plattformer, stammt von Worms-Entwickler Team17 und wurde von uns hier vorgestellt.-gki24768-

-i24709-Kostenlos könnt ihr das neue Zahlen-Puzzle ZHED (AppStore) auf euer iPhone und iPad laden. Auch dieses neue iOS-Spiel hat uns gut gefallen.-gki24709-

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den iOS-Spielen!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karl Klammer wurde auf dem Mac gestaltet

Microsofts Clippy wurde auf dem Mac gestaltet

In einem Interview hat Kevan Atteberry, der Illustrator des von vielen Nutzern hassgeliebten Office-Assistenten, Details über die Entstehung verraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Gerüchte - Vertikale Dualkamera und kein Homebutton

[​IMG]

In den letzten Stunden häufen sich unterschiedliche Gerüchte rund um das Design des iPhone 8, vor allem im Bereich der Kamera als auch des Homebuttons. Zudem sind angebliche Fotos eines CNC Modells von Foxconn im Umlauf. Wir möchten die Gerüchte kurz zusammenfassen und einschätzen.

Zum einen gibt es neue Schemazeichnungen, die auf...

iPhone 8 Gerüchte - Vertikale Dualkamera und kein Homebutton
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Europa: App-Store-Preise werden erhöht!

App_Store_Logo_iOS_7-1

Apple hat heute bekannt gegeben, dass in allen europäischen Ländern, in denen mit dem Euro bezahlt wird, die Preise im App Store im Laufe der nächsten Woche erhöht werden. Zusätzlich betrifft diese Erhöhung Dänemark und Mexiko. Zuletzt wurden die Preise Anfang 2015 erhöht.

Wie sieht die neue Preisstaffelung aus?
Wie im Bild unterhalb zu sehen ist, beginnen die Preise nicht mehr bei 99 Cent, sondern bei 1,09 Euro. Bei der nächsten Preisgruppe fällt die Steigerung schon deutlicher aus, denn hier erhöht Apple die Preise um 30 Cent, nämlich von 1,99 auf 2,29 Euro. In der dritten und vierten Preisgruppe wird der Preis jeweils um 50 Cent erhöht. Diese Apps kosten somit nun 3,49 bzw. 4,49 Euro. Der nächste Preissprung beträgt bereits einen Euro.

euroappstorepricing-800x548

 

Entwickler können den Preis ihrer App aber nach wie vor manuell anpassen, weshalb es weiterhin 99-Cent-Apps gegen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robot Unicorn Attack 3: Glitzernde Einhörner, Feenstaub & noch mehr Glamour im neuen Endless Runner

Apple bewirbt das neue Robot Unicorn Attack 3 prominent im App Store. Wir haben einen Blick auf das neue Spiel geworfen.

Robot Unicorn Attack 3

adult swim und Cartoon Network haben in Kooperation das iOS-Spiel Robot Unicorn Attack 3 (App Store-Link) in den App Store gebracht. Zur meiner Schande muss ich gestehen, dass ich keine der beiden Vorgänger gespielt habe. Das neue Robot Unicorn Attack 3 ist ein Gratis-Download, ist 319 MB groß und finanziert sich über Werbung und optionale In-App-Käufe.

In Robot Unicorn Attack 3 stehen natürlich abermals glitzerüberzogenen Roboter-Einhörner im Fokus. Es handelt sich um einen Endless Runner, ihr müsst also mit eurem Einhorn-Team möglichst viel Strecke zurücklegen, Tränen einsammeln und eure Einhörner verbessern, fusionieren und eure Zitadelle ausbauen. Denn nur so könnt ihr die weiteren Welten freischalten.

Während des Laufs könnt ihr auch goldene Feen einsammeln und so den Glitzerstrahlmodus aktivieren, in dem ihr im Flug möglichst viele Tränen einsammeln könnt, mit denen ihr weitere Einhörner produzieren könnt. Des Weiteren könnt ihr einige Einhörner in den Kampf schicken und so weitere Tränen sammeln. Ebenso lassen sich die Tiere verschmelzen und upgraden. Weiter geht der Spaß in täglichen Events, in denen ihr zusätzliche Belohnung sammeln könnt.

Robot Unicorn Attack 3 ios

Das Gameplay bleibt jedoch stets gleich: Mit eurem Einhorn galoppiert ihr durch die Welten und könnt mit einem Linksklick springen und mit einem Rechtsklick schnell nach vorne sprinten, um so kleinere Gegner aus dem Weg zu räumen. Die Welten bieten nicht nur einen Weg, sondern mehrere. Ihr könnt verschiedene Ebenen betreten und so weitere Belohnungen einsammeln.

Am Ende ist Robot Unicorn Attack 3 nur ein weiterer Endless Runner, der allerdings eine gute Portion Humor mitbringt und außerdem toll gestaltet ist. Die Finanzierung erfolgt per Werbevideos, In-App-Käufe können den Spielfortschritt beschleunigen. Einen ersten Eindruck liefert das folgende Gameplay-Video.

WP-Appbox: Robot Unicorn Attack 3 (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Robot Unicorn Attack 3: Glitzernde Einhörner, Feenstaub & noch mehr Glamour im neuen Endless Runner erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CleanMyMac 3: Allround-Werkzeug für die Mac-Optimierung

Cleanmymac 700macOS Sierra hat eine Funktion zur Speicheroptimierung integriert. Ihr könnt hier festlegen, ob und welche Daten automatisch in der Cloud gespeichert werden, viel wichtiger finden wir aber die in diesem Zusammenhang verfügbaren Möglichkeiten zum Aufspüren und Löschen unnötiger Dateien. Wenn ihr er nicht ohnehin schon regelmäßig tut, solltet ihr dieser Systemfunktion mal ein paar Minuten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Lautsprecher: Codename B238 – frühestens zur WWDC 2017

Seit langem wird kolportiert, dass Apple an einem Siri-basierten Lautsprecher arbeitet, der ähnlich Amazon Echo oder Google Home arbeitet. Nachdem wir diesen Lautsprecher erst gestern thematisiert haben, gibt es nun ein paar ergänzende Informationen.

Siri Lautsprecher: Codename B238 – frühestens zur WWDC 2017

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple an einem Smart-Home-Lautsprecher arbeitet, der in erster Linie über den Sprachassistenten Siri gesteuert wird. Der Australier Sonny Dickson, der bereits in der Vergangenheit Apple Produkte geleakt hat, äußerte sich dahingehend, dass Apple das Gerät derzeit finalisiert und dieses unter anderem auf Beats Technologie setzt.

Nun schiebt Dickson noch ein paar Informationen nach. Der Australier beruft sich auf eine Apple interne Quelle und berichtet davon, dass Apple den Siri-Lautsprecher unter dem Codenamen B238 entwickelt. Rein optisch soll der Lautsprecher ein Stück weit dem Google Home Speaker (siehe Foto) ähneln und Integrierte Steuerelemente besitzen.

Weiter heißt es, dass Apple das Gerät frühestens zur WWDC 2017 im Juni vorstellen wird. Früher macht in unseren Augen auch keinen Sinn. Ein komplett neues Produkt gehört in eine Apple Keynote und die nächste Apple Keynote wird erst Anfang Juni stattfinden.

Im Herbst letzten Jahres berichtet Bloomberg, dass Apple verschiedenen Prototypen eines Siri-Lautsprechers testet. Unter anderem sollen ein größeres und ein kleineres Modell dabei sein. In erster Linie soll das Gerät per Sprach gesteuert werden. Die wesentlichen Bedienelemente werden jedoch auch integriert sein. Auch eine integrierte Kamera zur Gesichtserkennung wurde bereits in der Gerüchteküche genannt. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 28.4.17

Bildung

PAL - Flashcards (Kostenlos, Mac App Store) →

Memory Palace - US History (Kostenlos, Mac App Store) →

KOREAN - so simple! | PrologDigital (Kostenlos, Mac App Store) →

Ready Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Hindi Pop Quiz Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

I LOVE HEBREW (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

LightShow (Kostenlos, Mac App Store) →

Battery Health 2 - Monitor Battery Stats and Usage (Kostenlos+, Mac App Store) →

TimePreserver Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nimble Commander - dual-pane file manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Beautiful Earth - 1,500+ Earth Desktop Pictures (Kostenlos, Mac App Store) →

ChronoDB (Kostenlos, Mac App Store) →

GoldenKey VPN - the Stablest VPN Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Antivirus Thor Lite - Virus and Adware Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

uTime (Kostenlos, Mac App Store) →

Space - Storage Space Visualizer (Kostenlos, Mac App Store) →

File Cabinet Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Monitor Test (Kostenlos, Mac App Store) →

MegaMilhões MegaSena (Gerador de Apostas) (Kostenlos, Mac App Store) →

Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

Screen Record Studio : HD Screen Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Password Pig (Kostenlos, Mac App Store) →

PixelScheduler (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

stts (Kostenlos, Mac App Store) →

Simple Hg Server (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

BlipWall (Kostenlos, Mac App Store) →

Mongoosta Photo Organizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Painnt - Pro Art Filters (Kostenlos+, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Brainwaves - The Unexplainable Store ® (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

Gravit Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

iFoto Denoise Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Screenshoter Mail.Ru (Kostenlos, Mac App Store) →

Fusion 360 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

Desktopr Nano - make wallpaper from any website (Kostenlos, Mac App Store) →

Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

Analyze - Pain (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

Express Burn Disc Burning Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

CD Burn Pro - Music CD Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Master Password •••| — Get immune to loss. (Kostenlos, Mac App Store) →

File Deliver (Kostenlos, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Paper – delightfully subtle editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Star VPN - Free VPN Proxy & Unlimited VPN Security (Kostenlos+, Mac App Store) →

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Cleanbox for Gmail - unsubscribe your inbox (Kostenlos, Mac App Store) →

Pixiu - inbox and notification for Gmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Silo - Startup Communities and Jobs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stack (Kostenlos, Mac App Store) →

Sengiri (Kostenlos, Mac App Store) →

mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

Copy Contents (Kostenlos, Mac App Store) →

Avast Passwords – Secure Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Moonlight: Freelance Project Tracking (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

Ekapeli Alku (Kostenlos, Mac App Store) →

Fantastic Monsters: Magical Creatures (Kostenlos, Mac App Store) →

Malody - The ultimate music game simulator (Kostenlos, Mac App Store) →

Sniper Ops 3D Shooting Game - Fun Assassin Shooter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Mutiny (Kostenlos, Mac App Store) →

Bloody Roads, California (Kostenlos+, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded (Kostenlos, Mac App Store) →

Backgammon Reloaded 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Shark Bridge (Kostenlos, Mac App Store) →

PapiMountain (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

MyBigCatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

Télé-Loisirs Programme TV (Kostenlos, Mac App Store) →

Voya Media FREE (Kostenlos, Mac App Store) →

LGTM (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

GIF Brewery by Gfycat - Capture & Make Video GIFs (Kostenlos, Mac App Store) →

Stave'n'Tabs (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video Converter Lite - Free video converter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

Atlas Insights (Kostenlos, Mac App Store) →

Active Collab Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Newton Mail - Email for Gmail, Outlook & Exchange (Kostenlos+, Mac App Store) →

Work Clock - Timesheet, Invoices and Statements (Kostenlos, Mac App Store) →

iEnterprise CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Swyx Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

FAX852 - Hong Kong people's fax machine (Kostenlos, Mac App Store) →

Moffice AutoSync (Kostenlos, Mac App Store) →

Vidrio (Kostenlos, Mac App Store) →

Flock: #1 team messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

VSee (Kostenlos, Mac App Store) →

TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ubongo – Das wilde Legespiel“ erstmals kostenlos auf iPhone und iPad laden

„Ubongo – Das wilde Legespiel“ erstmals kostenlos auf iPhone und iPad laden

Ein klasse Angebot zum Wochenende: Zum ersten Mal seit dem Release Ende 2015 könnt ihr den preisgekrönten Brettspiel-Klassiker Ubongo – Das wilde Legespiel (AppStore) von USM für iOS kostenlos auf euer iPhone und iPad laden.

Das Angebot gilt ab heute und für das kommende Wochenende, sodass ihr etwas Zeit habt für den kostenlosen Download. Der reguläre Preis für die Universal-App liegt bei 2,99€. Bisher war der Download nur zweimal zum reduzierten Preis von 99 Cent möglich. Kostenlos gab es Ubongo – Das wilde Legespiel (AppStore) hingegen (wie erwähnt) noch nie im AppStore.
-gki19645-
Solltet ihr das Spiel noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, lohnt es sich auf jeden Fall, dies nachzuholen – vorausgesetzt, dass ihr gerne digiale Brettspiele und Puzzles auf eurem iOS-Gerät spielt. Ubongo – Das wilde Legespiel (AppStore) ist die iOS-Version des gleichnamigen Brettspiel-Klassikers, bei dem ihr auf vorgegebenen Feldern Tetris-ähnliche Klötze so unterbringen müsst, dass das komplette Spielfeld lückenlos gefüllt ist und auch kein Baustein übersteht. Mehr Infos zu diesem tollen Brettspiel-Puzzle mit zahllosen Einzelspieler-Leveln und einem Online-Mehrspieler-Modus gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag „Ubongo – Das wilde Legespiel“ erstmals kostenlos auf iPhone und iPad laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich neue Malware unter macOS mit Apple-Zertifikat

Eine angebliche Malware für macOS und eine iPhone 8 Schutzhülle drehen derzeit eine dubiose Runde im Netz.

Die Malware trägt den Titel „DOK“ und soll über Phishing-Mails laufen. Sie zielt angeblich als erste derartige Schadsoftware ausschließlich auf Macs und versucht, mit einem offiziellen Apple-Zertifikat Administrationsrechte zu erhalten.

Aktuelle Virenprogramme müssen offenbar noch aktualisiert werden, um sie zu identifizieren, wie The Hacker News berichtet. Obwohl die zugehörigen Mails vermutlich nur US-User mit Steuer-Tipps locken, Software zu installieren, sollten auch in Deutschland Mac-Nutzer in diesen Tagen einfach mal verstärkt auf Spam-Mails achten.

iPhone 8: Mysteriöse Schutzhülle aufgetaucht

Neben dieser angeblich nur auf Macs ausgerichteten Malware gibt es noch eine zweite, noch ungesichertere Nachricht: Eine angebliche Schutzhülle des iPhone 8 ist aufgetaucht.

Ein Foto des transparenten Cases mit chinesischen Schriftzeichen wurde von KK Sneak Leaks auf Twitter veröffentlicht. Es zeigt eine vertikale Aussparung für eine neue Dual-Kamera – und kein weiteres Loch für eine rückseitige Version von Touch ID.

Womöglich nur Nachbau aktueller Zeichnungen

Doch natürlich ist das ohne Quelle in Asien kursierende Bild mit Vorsicht zu genießen. Es könnte nämlich sein, dass nach den viele Zeichnungen des angeblichen iPhone 8 jemand diese Hülle einfach nach diesen nachgebaut hat.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 erhält neue Musik-App mit mehr Video

Apple Music

Apples Inhaltemanager Jimmy Iovine hat erste Details zur nächsten Inkarnation der Musik-App auf dem iPhone verraten. Nutzer müssen sich auf mehr Multimedia einstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mac-Malware kommt mit offiziellem Apple Entwickler-Zertifikat

Aktuell ist eine neue Malware im Umlauf, die speziell auf Mac-Anwender zielt. Ein Team von Sicherheitsforschern hat dabei herausgefunden, dass derzeit sämtliche Versionen von macOS davon betroffen sind. Das Perfide an dem neuen Angriff mit dem Namen DOK ist, dass die Malware mit einem gültigen Entwickler-Zertifikat von Apple signiert ist und somit nocht von GateKeeper geblockt wird (via The Hacker News). Ausgangspunkt für den Angriff ist eine deutschsprachige E-Mail, die angeblich von einer Schweizer Steuerbehörde stammen soll und den Benutzer dazu auffordert, die mitgelieferte Software zu installieren. Da diese mit dem gültigen Zertifikat signiert ist, schlägt GateKeeper hierbei keinen Alarm.

Es folgt ein an Apples Aktualisierungsscreens angelehntes Fenster, welches ein Passwort abfragt und hiermit der Malware Administrator-Rechte auf dem betroffenen Mac einräumt. Hiermit fischt sie anschließend die komplette Kommunikation des Macs mit dem Internet ab und funkt den Inhalt nach Hause. Für die technisch interessierten Leser handelt es sich hiermit also quasi um einen Man-in-the-Middle Angriff, indem in den Netzwerkeinstellungen des Macs ein Proxy-Server eingetragen wird, über den anschließend sätmtliche Netzwerkverbindungen geleitet werden.

Die gängigen Mac-Virenprogramme (ich empfehle hier nach wie vor das kostenlose Sophos Home) sollten die Malware spätestens nach dem nächsten Update der Virendefinitionen erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Und auch Apple selbst dürfte das betroffene Entwickler-Zertifikat kurzfristig sperren. Bis dahin gelten natürlich auch weiterhin die gängigen Vorsichtsmaßnahmen. So sollte niemals eine ausführbare oder eine ZIP-Datei aus einem E-Mail Anhang heraus geöffnet werden. Auch die angesprochene E-Mail enthält bereits so viele grammatikalische, Darstellungs- und Rechtschreibfehler, dass man bereits dort stutzig werden sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten Schritte mit Swift Playgrounds am iPad

Auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2016 sorgte eine neue App für Furore: Swift Playgrounds – ein Lernprogramm, das Jung und Alt am iPad die Grundkenntnisse der Programmierung vermitteln soll. Wir haben dieses Versprechen geprüft und führen Sie in die Bedienung der App zudem mit einem kleinen Workshop ein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.50 € inkl. Versand (aus Niederlande)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

100 Millionen Dollar: Google & Facebook fallen auf Rechnungsbetrüger rein

Shortnews: Peinlich. Zwei der größten Tech-Unternehmen weltweit, denen besondere Kompetenzen im Bereich Cybersicherheit zugeschrieben wird, sind beide auf einen kleinen Trickbetrüger aus Litauen reingefallen.

Der 48-Jährige Täter gab sich als Mitarbeiter von Quanta Computer aus und schickte jeweils eine Rechnung an Google und Facebook. Die beiden Konzerne überwiesen die geforderte Summe von 100 Millionen Dollar umgehend auf das Konto des Betrügers. Erst später kamen sie dem Trick auf die Schliche. Der Litauer hat sich zuvor in die Systeme von Quanta eingehackt, um den Zulieferer so gut wie möglich zu imitieren.

Bild: Shutterstock

Facebook und Google arbeiten nun eng mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen, um derartige Fälle zu verhindern. Quanta Computer beliefert auch Apple, sodass es durchaus sein könnte, dass Cupertino ebenfalls eine derartige Rechnung bekommen hat. Laut dem Guardian ist hier aber nicht bekannt, dass Apple auf den Betrug reingefallen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Mai Highlights bei Prime Video & Netflix und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

  • 15 Prozent Bonus-Guthaben bei Penny
  • 10 Prozent Rabatt: nur online
  • 10 Prozent Rabatt bei Edeka/regional
    (danke Thorsten)
  • Ex Libris/Schweiz: 15 % Bonus,
    bis 6. Mai (danke Joana)

App-News

Facebook: Im gerade publizierten Information Operations Bericht kündigt das soziale Netzwerk an, stärker gegen Fake News und sonstige Manipulation von Informationen vorzugehen. Die Dringlichkeit des Themas sei eine Lehre, die das Unternehmen aus dem US-Wahlkampf gezogen hat.

Facebook Facebook
(222541)
Gratis (universal, 364 MB)

Simpsons: Passend zu seinem 100. Tag im Amt nehmen die Simpsons den US-Präsidenten in einem lustigen Clip aufs Korn:

Die Simpsons™: Springfield
(84517)
Gratis (universal, 85 MB)

Banking 4i: Die App, mit der Ihr über 3000 verschiedene Arten von Bank-Accounts verwalten könnt, hat in einem Update ein elegantes Dark Theme verpasst bekommen.

Banking 4i Banking 4i
(479)
4,99 € (universal, 58 MB)

Amazon Prime Video: Ab 25. August können Serien-Fans exklusiv bei Amazon die US-Serie „The Tick“ in Deutsch und Englisch sehen. Sie handelt von einem Superhelden, der in einer fernen Zukunft einen Bösewicht aufspürt und allein bekämpfen will.

Amazon Prime Video / Deutschland Amazon Prime Video / Deutschland
(12178)
Gratis (universal, 67 MB)
Netflix Netflix
(3799)
Gratis (universal, 107 MB)

Facebook Messenger: Abteilungs-Chef David Marcus verkündete, dass der Facebook Messenger Lite jetzt in 132 weiteren Ländern, auch Deutschland, verfügbar ist. Bislang läuft die Messenger-Version mit kondensiertem Funktionsumfang, mit der Facebook Snapchat Konkurrenz machen will, aber nur auf Android.

Messenger Messenger
(66232)
Gratis (universal, 259 MB)

App des Tages

Burly Men at Sea, ein wunderbar gestaltetes, nordisches Abenteuer rund um die Erlebnisse dreier Fischer gibt es jetzt auch für Apple TV – mehr Details hier bei uns:

Burly Men at Sea Burly Men at Sea
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 199 MB)

Die besten Apps für Euer perfektes Wochenende

Topsoil: Diese einfallreiche Puzzler, in dem Ihr mit Geschick und Strategie Pflanzen für Highscores großzieht, ist auch grafisch eine der herausragendsten Neuerscheinungen in dieser Woche.

Topsoil Topsoil
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 28 MB)

Penarium: Freunde des schwarzen Humors werden Gefallen an dieser Neuerscheinung der Worms-Macher finden. In ihr wird der unschuldige Protagonist Willy gewaltsam durch Zirkusarenen gejagt.

Penarium Penarium
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 120 MB)

Under Leaves: Sechs magisch animierte Orte können hier auf der Suche nach wundersamen Tieren durchstreift werden. Eure Lieblings-Charaktere könnt Ihr außerhalb der Spielwelt auch als iMessage-Sticker verschicken.

Under Leaves Under Leaves
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 175 MB)

SCRAP: Ihr helft einem kleinen Roboter, aus der Fabrik, in der er versehentlich gebaut und aktiviert wurde, zu fliehen.

SCRAP SCRAP
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 604 MB)

Phantasmal World: Dies ist ebenfalls ein Platformer, nur mit etwas mehr Retro-Stil in Sachen Steuerung – und einem Ritter als Helden.

Phantasmal World Phantasmal World
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 75 MB)

Die with Glory: Taucht ab in eine Comic-Welt voller Wikinger und anderer einzigartigen, nordisch angehauchten Figuren.

Die With Glory Die With Glory
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 384 MB)

Sudoku Sweeper: Fans von schwierigen Denkspiel-Aufgaben werden sich bestimmt sofort auf diese Mischung aus Sudoku und Minesweeper stürzen.

Sudoku Sweeper Sudoku Sweeper
(11)
2,99 € (universal, 62 MB)

Ninja Pizza Girl: Wer es etwas skurriler haben will, kann es alternativ mit diesem Game rund um Pizza ausliefernde Ninjas probieren

Ninja Pizza Girl Ninja Pizza Girl
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 826 MB)

The Bunker: Von den Konsolen wurde für iOS auch der Horror-Hit portiert, dessen Story in einem nervenaufreibenden Atombunker spielt.

The Bunker The Bunker
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 2518 MB)

PolyRocket Asteroid Runner: Nur für iPhone gibt es diesen neuen Highscore-Runner, bei dem Ihr mit einer Rakete Asteroidenfeldern ausweicht.

PolyRocket Asteroid Runner PolyRocket Asteroid Runner
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 12 MB)

Citadel 1986: Ohne große Vorankündigung steht dieser spannende Retro-Platformer jetzt im App Store. Der Entwickler Clockwork Pixels hat außerdem alle anderen Spiele 64-bit-kompatibel gemacht – stöbert auch dort durchs Angebot.

Citadel 1986 Citadel 1986
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 48 MB)

cgull Minigames: Freudig präsentieren wir Euch diese Minispiel-Sammlung, die von einem unserer treuen Leser in Eigenregie programmiert wurde. Ihr könnt hier Motorboot fahren, Euch im neuesten Level im Canflip üben und vieles mehr.

cgull Minigames - Motorboat - Can Flip 2k16 cgull Minigames - Motorboat - Can Flip 2k16
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 42 MB)

Around the Block!: Und auch dieses witzige kleine Puzzle-Spiel, das Ihr gratis für iPhone und iPad laden könnt, wurde von einem unserer Leser gestaltet.

Around the Block! Around the Block!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 22 MB)

Turmoil: Bei dieser Neuerscheinung handelt es sich um einen Simulator, in dem Ihr Grabungen nach Öl leitet und so versucht, zu Reichtum zu gelangen.

Turmoil Turmoil
(5)
9,99 € (50 MB)
Turmoil Turmoil
(5)
9,99 € (50 MB)

Ms. Spell: Rundenbasierte Action mit Zaubersprüchen gegen Monster werden Euch in Ms. Spell in klassischer Retro-Ästhetik geliefert.

Ms. Spell Ms. Spell
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 20 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um Qualcomm-Patente: Apple hält Lizenzgebühren zurück

Iphone7Der Streit zwischen Apple und dem Chip-Hersteller Qualcomm geht in die nächste Runde. Nachdem Apple Qualcomm im Januar wegen angeblich unrechtmäßig geforderten Lizenzgebühren auf die Rückzahlung von 1 Milliarde Dollar verklagt hat, hält der iPhone-Hersteller nun auch Zahlungen an mit Qualcomm kooperierende Vertragshersteller zurück. Qualcomm teilt mit, dass Apple angekündigt hat, bestimmte Leistungen nicht zu bezahlen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve, Anker Saugroboter und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Sparcodes: Bei Zubehör bis zu 30 Euro sparen

Spezial-Deal: Smarter Saugroboter von Anker

Die heutigen Blitzangebote

ab 13.30 Uhr

OKCS Ladegerät (hier)

ab 14.05 Uhr

Aukey USB C Kabel 5x (hier)

ab 14.30 Uhr

Aukey Ladegerät (hier)

ab 15.25 Uhr

MaxTronics Ladestation (hier)

ab 15.45 Uhr

Xingxinrong DVD Brenner (hier)

ab 16 Uhr

Outxe Akku 16.000 mAh (hier)

ab 16.05 Uhr

AdbTech Projektor (hier)

ab 16.50 Uhr

Lumsing Ladegerät (hier)

ab 16.55 Uhr

Elgato Eve Thermo (Foto/hier)

ab 17 Uhr

Toshiba Fernseher 55″ 1080p (hier)

ab 17.15 Uhr

Comiso Bluetooth Speaker (hier)

ab 17.25 Uhr

Yi Actioncam (hier)

ab 17.30 Uhr

Willnorn Bluetooth Speaker (hier)

ab 18 Uhr

SolidDock iPhone Dock (hier)
Medion Soundbar (hier)

ab 18.20 Uhr

Asus NAS (hier)

ab 18.25 Uhr

Lumsing Ladegerät (hier)

ab 18.45 Uhr

Lamicall iPhone Stand (hier)

ab 18.55 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 19 Uhr

Wicked Chili SIM Adapter Set (hier)

ab 19.05 Uhr

Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Power Theory Displayschutzglas für iPhone 6(s) (hier)
Woodcessories Holz Case für iPad (hier)

ab 19.15 Uhr

KabelDirekt USB Hub (hier)
Topop Actioncam (hier)

ab 19.20 Uhr

Lumsing Ladegerät (hier)

ab 19.35 Uhr

Hama Kabelbox (hier)

ab 19.40 Uhr

Salcar Festplatten Dock (hier)
Woodcessories Case für iPhone 7 (hier)

ab 19.45 Uhr

Acer Projektor (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penarium: hammerharter Arena-Plattformer vom Worms-Macher Team17

Worms-Entwickler Team17 ist mit seinem neuen Spiel Penarium (AppStore) unter den Neuerscheinungen der Woche vertreten. Wir haben uns das Action-Arcade-Game angeschaut.

Zunächst die Fakten: Die Universal-App für iPhone und iPad ist gut 100 Megabyte groß und kostet 1,99€. Weitere Kosten oder Unannehmlichkeiten kommen nicht auf euch zu, denn In-App-Angebote oder Werbung gibt es in diesem Premium-Game nicht. Stattdessen wartet hammerhartes Gameplay auf euch.
-gki24768-
Ihr steuert den korpulenten Bauernjungen Willy, der vom sadistischen Zirkus Penarium entführt wurde und nun zur Unterhaltung der Zuschauer da ist. Dieses hat einen mörderischen Spaß dabei zuzuschauen, wie Willy als Wettkämpfer in den verschiedenen 2D-Arenen um sein Überleben kämpfen. Denn die sind mit allerhand Fallen und Gemeinheiten ausgerüstet, denen es zu entkommen gilt.

Immer mehr Gefahren

Über zwei Buttons zum Laufen nach links und rechts sowie einen Button zum Springen müsst ihr über die Plattformen um euer Überleben rennen. In jedem Level gilt es eine vorgegebene Anzahl an Fässern, die nach und nach zufällig irgendwo in der Arena erscheinen, zu zerstören. Hierbei müsst ihr die verschiedenen Gefahren wie Raketen, Ninjasterne, Bomben und vieles mehr immer im Auge behalten und ihnen ausweichen und entkommen. Denn bereits der erste Kontakt endet für euch tödlich – es folgt der Neustart des Levels.

Neben der Kampagne mit drei verschiedenen Arenen mit je 10 Leveln bietet Penarium (AppStore) auch einen Arcade-Modus, in dem es möglichst lange um das eigene Überleben zu kämpfen gilt. Regelmäßiges Ableben steht in diesem hammerharten Arcade-Game an der Tagesordnung. Wenn das genau nach eurem Geschmack klingt, lohnt sich der 1,99€ teure Download. Leider werden aber keine MFi-Controller unterstützt. Dafür gibt es aber eine deutsche Lokalisierung.

Penarium iOS Trailer

Der Beitrag Penarium: hammerharter Arena-Plattformer vom Worms-Macher Team17 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music kooperiert mit Social Media App Musical.ly

Wie Recode berichtet, ist Apple eine Partnerschaft mit der Social Media Plattform Musical.ly eingegangen. Dank der Zusammenarbeit wird Apple die Musikvideos-App mit Inhalten aus der Apple Music Bibliothek versorgen.

Auf der Showbühne

Musical.ly ist keine Musikvideo-Plattform im traditionellen Sinn. Ein Blick auf die präsentierten Inhalte zeigt, dass vor allem Teenager Spaß an dem Social Network Dienst haben. Im Hintergrund laufen Passagen aus bekannten Musikstücken, wozu die Nutzer ihr eigenes Musikvideo in bester Playback-Manier präsentieren.

Natürlich schlagen bei den vielen Musik-Clips die Herzen der Musik-Rechteinhaber schneller. Deshalb arbeitete der Dienst für die Lizenzen bisher mit dem UK-Unternehmen 7digital zusammen. Dank des Sprungs auf die Apple Music Bühne, können die Playback-Stars in der App nun auf den Apple Music Katalog zugreifen.

Die Partnerschaft bietet Vorteile für beide Parteien. Musical.ly geht von 100 Millionen Nutzer aus, welche die App verwenden. Hiervon werden sich sicher einige auf ein Apple Music Abo einlassen, um das Angebot im vollem Umfang nutzen zu können. Musikfans ohne ein Apple Abo können nur kurze Clips der Titel anspielen.

musical.ly - Dein soziales Video-Netzwerk (Kostenlos+, App Store) →

Für Musical.ly bedeutet der Deal hingegen eine Erweiterung des Publikums. Statt in 30 Ländern, ist der Dienst nun in 120 Ländern verfügbar. In Deutschland ist die App bereits seit längerem erhältlich und kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Birn, baby, birn: EU findet, Birne ist Apple zu ähnlich

Wir stimmen uns überschriftenmäßig schon mal auf die Apple-Woche ein, ja.

Notiz aus dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum, kurz EUIPO: Die Behörde hat Apple in einem Streit um ein Logo Recht gegeben. Die chinesische Firma Pear Technologies hatte eine dem Apfel ähnliche Birne als Logo gewählt – und ist vor der EUIPO mit diesem Markenrechts-Plan gescheitert.

Die Markenanmeldung des Pear-Logos, schon 2014 erfolgt, wurde laut Branchendienst golem wie jetzt bekannt wird, Anfang des Jahres von EUIPO zurückgewiesen, nachdem Apple Widerspruch eingelegt hatte.

In der Begründung wird unter anderem erwähnt, dass Äpfel und Birnen „nicht identisch“ sind, sie seien aber „eine gängige Alternative“. Die Birne soll laut Behörde dem schwarzen Apfel im Apple-Logo „entfernt ähnlich“ sein.

Folgerung der EU-Behörde, verkürzt gesagt: Wer die Birne sieht, denkt an den Apfel. Außerdem, so die Behörde, könne die Birne den Apfel von Apple verspotten.

In diesem Sinne fiel uns als Überschrift dieser Meldung gerade nur ein Song aus den 70er Jahren von den Trammps ein: Birn, baby, burn aka Disco Inferno…

(Foto: 123rf/bhofack2)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New Nintendo 2DS XL völlig überraschend angekündigt

Es gibt bald eine neue Spielekonsole von Nintendo. Nur knapp zwei Monate nachdem die Switch auf den Markt kam, hat das japanische Unternehmen nun den New Nintendo 2DS XL angekündigt. Der deutsche Preis ist noch nicht bekannt. Die Konsole wird es aber Ende Juli hierzulande zu kaufen geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dateneingabe und Formatierung in Numbers ab Version 3.1

Numbers Ios HeaderMit der Veröffentlichung der Tabellenkalkulation Numbers in Version 3.1 hat Apple etliche Nutzer verärgert, ein Teil der stark kritisierten Änderungen wurde mit der zu Wochenbeginn veröffentlichten Version 3.1.1 wieder rückgängig gemacht, für Irritationen sorgt die überarbeitete Benutzeroberfläche dennoch. Aus diesem Grund erklärt Apple nun noch einmal ausführlich, wie man die Softwaretastatur der App am besten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Katastrophenfall: Branchenverband fordert von Apple Aktivierung des Radio-Empfängers im iPhone

Das Thema entwickelt sich langsam zum Dauerbrenner: erneut hat der US-Branchenverband NAB (National Association of Broadcasters) von Apple die Aktivierung des Radio-Empfängers im iPhone gefordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ToonCamera lässt Deine Fotos wie Zeichnungen aussehen – heute kostenlos runterladen

ToonCameraDie heute kostenlose Foto-App ToonCamera wandelt Deine Fotos in Zeichnungen um. Du kannst in der Live-Vorschau die verschiedenen Zeichenstift-Effekte ansehen und dann Dich dann für den passenden Stil für das Foto entscheiden. Das funktioniert mit beiden Kameras. Natürlich kann man auch bereits gespeicherte Bilder bearbeiten und im neuen Stil dann speichern.

Die App wurde bereits im Jahr 2010 veröffentlicht, ist aber kontinuierlich weiterentwickelt worden, so wurde sie zum Beispiel bereits letztes Jahr auf 64bit umgestellt, auch die Bildgrößen und die Auflösung wurden immer wieder den verbesserten Möglichkeiten der neuen Gerätegenerationen angepasst.

App-Leistungen:

  • Aus mehreren Cartoon-Stilen, Bleistiften, Pinseln und Farbeffekten auswählen
  • Passe Deine Effekte mit einzigartigen Kunstzeichenstilen an
  • Nimm Fotos und Videos mit einer Echtzeit-Vorschau der Effekte auf
  • Konvertiere bestehende Fotos und Videos aus Deinen Alben
  • Speichere Deine Kreationen und teile sie mit Freunden per E-Mail, Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr, Instagram und YouTube
  • Erstellen von Leinwanddrucken, Postern und noch mehr

Schnelle Tipps:

  • Tippe auf den Touchscreen, um die Symbolleiste aufzurufen
  • Tippe auf die Symbole für Pinsel, Feder und Bleistift, um Effekte zu verändern
  • Tippe auf das Wellenlinien-Symbol, um Stile für Strichzeichnungen zu ändern
  • Tippe auf das runde Pfeil-Symbol, um zwischen den Modi Kamera, Videokamera und Foto-Album zu wechseln

Die App ToonCamera macht, was versprochen ist. Sie lässt sich einfach bedienen und liefert ordentliche Ergebnisse. Mit den neu entwickelten Foto-Apps, wie Prisma, kann sie dennoch meiner Meinung nach nicht mithalten. Die sind halt noch einfacher und liefern noch bessere Kunstwerke. Der Vorteil ist aber hier, dass die Bilder nicht erst auf ausländischen Servern zwischengespeichert werden, keine In-App-Käufe und keine Werbung vorhanden sind.

Also alles in allem ein sehr ordentliches Angebot – gerade, wenn diese App dann auch noch kostenlos ist.

ToonCamera läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.1 oder neuer. Die App braucht nur 29,5 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Normalpreis: 1,99 Euro.

ToonCamera ist eine der besseren "Cartoon-Foto-Apps" im App Store.

ToonCamera ist eine der besseren „Cartoon-Foto-Apps“ im App Store.

….

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 28. April (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 16:04 Uhr – Pageturner: Jeden Freitag ein günstiges Buch von Apple +++ Apple hat heute die neue Wochenend-Aktion Pageturner gestartet, bei der es jeden Freitag für kurze Zeit ein iBook für 1,99 Euro gibt. Den Anfang macht Flammenkinder (iBooks-Link).
+++ 8:40 Uhr – Apple: iCloud.com mit neuem Layout +++ Ab sofort ist icloud.com im neuen Design verfügbar. Statt den sonst bekannten Verlauf von blau nach orange, gibt es jetzt eine blaues Layout.
+++ 8:25 Uhr – eBay: iPhone 6 (Plus) refurbished für 249,90 Euro +++ Bei eBay gibt es das iPhone 6 und 6 Plus mit 16 GB Speicher als generalüberholte Ware aktuell für 249,90 Euro (zum Angebot). Neuware beginnt ab 420 Euro.
+++ 6:48 Uhr – Apple: Apple Dubai Mall feierlich eröffnet +++ Der Apple Store “Dubai Mall” hat gestern seine Pforten geöffnet. Ein kurzes Video und viele Bilder findet ihr im Apple Newsroom.
+++ 6:46 Uhr – Apple: iOS 10.3.2 Beta 5 für freiwillige Tester +++ Jetzt können auch Public Beta-Tester die fünfte Beta-Version von iOS 10.3.2 installieren.
+++ 6:45 Uhr – Apple Music: Dokumentation über Puff Daddy ab dem 25. Juni +++ Die Dokumentation “Can’t Stop, Won’t Stop: A Bad Boy Story” über Puff Daddy wird ab dem 25. Juni exklusiv bei Apple Music bereitgestellt.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 28. April (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfel schlägt Birne: Dieses Firmensymbol ist dem Apple-Logo zu ähnlich

Wenn der Apfel so erfolgreich in der IT-Welt sein kann, warum dann nicht auch die Birne? Es ist nicht wirklich bekannt, ob das der Hintergrund bei der Wahl des Namens und Logos des chinesischen Unternehmens Pear Technologies war. Allerdings stieß das gewählte Symbol mit der farblosen Birnen-Silhouette Apples Rechtsabteilung offensichtlich sauer auf. Pear Technologies Denn nur kurz nach der...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Assassin's Creed, Sully, Up in the Air und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Bei iTunes bekommt man dabei aktuell zum Preis von nur € 0,99 den Thriller Erlösung nach einem Roman von Jussi Adler-Olsen zum Leihen. Zudem gibt es nur heute die Komödie Das erstaunliche Leben des Walter Mitty mit Ben Stiller für € 3,99, noch für kurze Zeit den Marvel-Streifen Guardians of the Galaxy für € 5,99 und nur über das aktuell laufende Wochenende die Komödie Bad Moms für nur € 6,99 in HD-Auflösung zu erwerben.

Auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für gute und günstige Filme aussprechen, allen voran für die großartige Liebes-Drama-Komödie Up in the Air (€ 5,99 bei iTunes) mit George Clooney - muss man einfach gesehen haben! Dazu hätten wir in dieser Woche auch noch diese Titel günstig im Angebot:

  • Gladiator (€ 3,99 bei iTunes) - Opulenter Sandalenfilm mit Russell Crowe!
  • Safe House (€ 3,99 bei iTunes) - Action-Kracher mit Denzel Washington!
  • Fremd Fischen (€ 3,99 bei iTunes) - Liebeskomödie mit Kate Hudson!
  • Solange du da bist (€ 3,99 bei iTunes) - Noch eine Liebeskomödie, dieses Mal mit Reese Witherspoon!
  • Das Geheimnis meines Erfolges (€ 3,99 bei iTunes) - Großartiger 80er Jahre Streifen mit Michael J. Fox!
  • Ali G Indahouse (€ 3,99 bei iTunes) - Respektloser Klamauk mit Sacha Baron Cohen!
  • American Gangster (€ 3,99 bei iTunes) - Düsteres Drama mit Denzel Washington!
  • 8 Mile (€ 3,99 bei iTunes) - Großartig verfilmte Eminem-Story!
  • Untreu (€ 3,99 bei iTunes) - Richard Gere rastet als betrogener Ehemann aus!
  • Transcendence (€ 3,99 bei iTunes) - Johnny Depp als Cyborg-Forscher!
  • Public Enemies (€ 3,99 bei iTunes) - Nochmal Johnny Depp, dieses Mal als Gauner in coolem Gangster-Film!
  • Hitch - Der Date Doktor (€ 3,99 bei iTunes) - Will Smith hilft Kevin James in Sachen Liebe auf die Sprünge!
  • I, Robot (€ 5,99 bei iTunes) - Und nochmal Will Smith, dieses Mal als Cop, der es mit einem fiesen Computerhirn aufnimmt!
  • Der Patriot (€ 5,99 bei iTunes) - Mel Gibson kämpft im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg!
  • Percy Jackson - Diebe im Olymp (€ 5,99 bei iTunes) - Schuljunge wird Held wider Willen!
  • Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen (€ 5,99 bei iTunes) - Percy muss erneut das Halb-Gott Camp retten!
  • Hitman: Agent 47 (€ 5,99 bei iTunes) - Ultra-coole Verfilmung des Videospiel-Klassikers!
  • Big Daddy (€ 5,99 bei iTunes) - Adam Sandler schlägt sich mit Vateraufgaben rum!
  • Fight Club (€ 5,99 bei iTunes) - Hinterhof-Prügelei mit Brad Pitt und Edward Norton!
  • Forrest Gump (€ 5,99 bei iTunes) - Tom Hanks in seinem oscarprämierten Meisterwerk!
  • Fight Club (€ 5,99 bei iTunes) - Großartiger Film über die Bankenkrise!
  • 12 Years a Slave (€ 5,99 bei iTunes) - Oscarprämiertes Drama um den Kampf um Freiheit!
  • Gran Torino (€ 5,99 bei iTunes) - Clint Eastwood als cooler Veteran auf Rachefeldzug!
  • Die Jury (€ 5,99 bei iTunes) - Klasse Grisham-Verfilmung mit Sandra Bullock und Matthew McConnaughey!
  • In Time - Deine Zeit läuft ab (€ 5,99 bei iTunes) - Justin Timberlake im Wettlauf mit der Zeit!
  • Mad Max 2 - Der Vollstrecker (€ 5,99 bei iTunes) - Mel Gibson im zweiten Teil der Mad Max Reihe!
  • Hitman - Jeder stirbt alleine (€ 5,99 bei iTunes) - Der Auftakt der Hitman-Reihe mit Timothy Olyphant!
  • Die purpurnen Flüsse (€ 5,99 bei iTunes) - Jean Reno in spannendem Mytery-Thriller!
  • Die purpurnen Flüsse 2 (€ 5,99 bei iTunes) - Die Fortsetzung mit Jean Reno ist nicht minder spannend!
  • Joy Ride (€ 5,99 bei iTunes) - Paul Walker auf der Flucht vor unheimlichen Psycho-Trucker!
  • Sin City 2 (€ 5,99 bei iTunes) - Düstere Comic-Verfilmung mit Star-Aufgebot!
  • 28 Days Later (€ 5,99 bei iTunes) - Tödlicher Virus verbreitet sich rasend schnell - Der Kampf ums Überleben beginnt!
  • 28 Weeks Later (€ 5,99 bei iTunes) - Das tödliche Zombie-Virus kehrt zurück!
  • In 80 Tagen um die Welt (€ 7,99 bei iTunes) - Jackie Chan in der Verfilmung des Jules Verne Klassikers!
  • The Cave (€ 7,99 bei iTunes) - Höhlenforscher werden verschüttet - und sind nicht allein!
  • Antz (€ 7,99 bei iTunes) - Klasse Animationsfilm über coole Ameisen!

Nicht unbedingt günstig, dafür aber brandneu, haben sich in den zurückliegenden Tagen auch verschiedene top-aktuelle Blockbuster im iTunes Store eingefunden:

  • Assassin's Creed (€ 13,99 bei iTunes) - Die Verfilmung der Videospiele-Saga mit Michael Fassbender!
  • Sully (€ 11,99 bei iTunes) - Ein Passagierjet landet auf dem Hudson River - Tom Hanks als heldenhafter Pilot!
  • Alles was wir hatten (€ 16,99 bei iTunes) - Einfühlsames Drama von und mit Katie Holmes!
  • Viking (€ 9,99 bei iTunes) - Historien-Epos im Stile von Game of Thrones!

Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marvel – Color Your Own: Digitales Malbuch mit vielen Helden aus dem Marvel-Universum

Die Entwickler von Pixite, die sonst für Kreativ-Apps wie Tangent und LoryStripes bekannt sind, werfen mit Marvel – Color Your Own ein weiteres Werk in den App Store.

Marvel Color Your Own 1

Marvel – Color Your Own (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos herunterladen und benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät mindestens iOS 9.3 oder neuer sowie 130 MB an freiem Speicherplatz. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato leider noch verzichtet werden.

Mit der Malbuch-App Pigment hat das Team von Pixite bereits eine weitere Anwendung dieser Art in den deutschen App Store gebracht. Mit Marvel – Color Your Own gibt es nun basierend auf dieser Technik insgesamt mehr als 200 verschiedene Malbuchseiten aus mehreren Marvel-Serien zum kreativen Verschönern.

Mit Skizzen aus Guardians of the Galaxy, Civil War, Doctor Strange, Age of Ultron, Women of Power, Deadpool, Star Wars, Young Marvel und weiteren bietet die Anwendung genügend Auswahl für alle Fans des Marvel-Universums. Wissen sollte man allerdings vorab trotzdem, dass die App über ein kostenpflichtiges Abonnement verfügt, um alle Malvorlagen dauerhaft freischalten zu können.

Knapp 9 Euro für ein Monats-Abonnement

Marvel Color Your Own 2

Letzteres schlägt mit einem Preis von 8,99 Euro/Monat bzw. 45,99 Euro/Jahr zu Buche und beinhaltet nicht nur die Freischaltung aller Malbuch-Seiten, sondern auch zusätzliche Premium-Pinsel, exklusive Farbpaletten, kein Wasserzeichen auf fertigen Werken, eine höhere Bildauflösung beim Speichern und wöchentlich neue Inhalte zum Ausmalen und kreativen Gestalten.

Aber auch diejenigen User, die nicht gleich ihr iTunes-Konto mit Kosten belasten wollen, finden in Marvel – Color Your Own einige Motive zur kostenfreien Nutzung. Diese lassen sich mit zwölf verschiedenen anpassbaren Pinseln wie Öl- und Spritzer-Tools, acht Füll-Werkzeugen und ganzen 37 Farbpaletten für farbenfrohe Motive gestalten. Neben der Bearbeitung per Finger wird auch die Nutzung eines Stylus und des drucksensitiven Apple Pencils auf dem iPad Pro unterstützt.

Die fertigen Werke lassen sich abschließend in der Fotobibliothek sichern, ausdrucken oder in sozialen Netzwerken teilen. Ob man allerdings knapp 9 Euro im Monat für einige Ausmalmotive im Abo ausgeben möchte, liegt im Ermessen des Nutzers. Zum Vergleich: Für diesen Preis bekommt man bereits annähernd ein Monatsabo für Netflix oder Spotify.

WP-Appbox: Marvel: Color Your Own (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Marvel – Color Your Own: Digitales Malbuch mit vielen Helden aus dem Marvel-Universum erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur in geringen Stückzahlen: "iPhone 8" doch bereits im September?

[​IMG]

Selten waren die Gerüchte im Vorfeld einer neuen iPhone-Generation so spannend wie in diesem Jahr. Denn Apple will angeblich gleich drei neue iPhone-Modelle veröffentlichen. Bei zweiten soll es sich um Nachfolger des iPhone 7 und iPhone 7 Plus handeln, das dritte Modell wird derzeit bereits unter dem Namen "iPhone 8" gehandelt, eine Art Jubiläums-iPhone zum zehnjährigen Bestehen....

Nur in geringen Stückzahlen: "iPhone 8" doch bereits im September?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Bunker: beklemmendes Live-Action-Adventure neu für iOS

Nachdem das Spiel auf Konsolen und PC bereits diverse Gamer und die Fachpresse begeistern konnte, hat es das Live-Action-Adventure The Bunker (AppStore) in dieser Woche nun endlich auch in den AppStore geschafft. Somit könnt ihr dieses beklemmende und besondere Spiel nun auch auf eurem iPhone und iPad erleben.

Am besten kann man The Bunker (AppStore) als interaktiven Film beschreiben. In zahllosen realen Szenen, aufgenommen mit bekannten Schauspielern aus „Der Hobbit“, „Game of Thrones“ und mehr, wird die Geschichte von John erzählt. Dieser ist der letzte Überlebende in einem Atombunker, in dem die Menschen nach dem Abwurf einer Atombombe Zuflucht gesucht haben.
-gki21105-
Seit nun mehr 11.109 Tagen lebt John, ein im Bunker geborener und mittlerweile 30 Jahre alter Mann, in dem Bunker. Jeder Tag wird dominiert von der gleichen Routine: Vitamine und Nahrung zu sich nehmen, die Strahlung testen und der Mutter etwas vorlesen – nur dass diese bereits vor einiger Zeit gestorben ist und nun nur noch die abgedeckten Überreste im Nachbarzimmer liegen und den immer gleichen Geschichten aus drei Büchern lauschen. Sie war es auch, die ihrem Sohn eingetrichtert hat, bloß nicht das Zimmer zu verlassen.

Ausbruch aus der täglichen Routine

Doch nun, an Tag 11.111 kommt es zu unvorhergesehenen Problemen. Der System-Check des Bunkers zeigt einen Fehler an. Das Handbuch besagt, dass John zum Sicherungskasten muss – und der ist am anderen Ende des Bunkers. Also müsst ihr aus der täglichen Routine ausbrechen und euch auf den Weg machen. Das Abenteuer beginnt. Eine Reise durch den Bunker, die unterdrückte Kindheitserinnerungen und immer wieder Rückblicke auf die Vergangenheit freilegt. Könnt ihr hinter die Geheimnisse des Bunkers und der Vergangenheit kommen.

Neben dem Beobachten der unserer Meinung nach mit aller Kunst eingefangenen Videoszenen und tollen schauspielerischen Leistungen seid ihr natürlich nicht nur zum Zusehen verdammt. Immer wieder werdet ihr vor Entscheidungen gestellt und müsst durch Icons die Handlung vorantreiben. Geht ihr in den linken oder rechten Raum? Wo findet ihr den Schlüssel für die verschlossene Tür? Immer wieder kommen neue Fragen auf, die aber letztendlich relativ linear die Geschichte des Spieles vorantreiben. Diese wird in englischer Tonausgabe, aber mit optional deutschen Untertiteln erzählt.

Somit ist The Bunker (AppStore) letztendlich ein Point-and-Click-Adventure, dass allerdings besonders aufwendig inszeniert ist und sich alleine schon dadurch vom großen Rest im AppStore abhebt. Wenn ihr gerne spannende Filme schaut und diese interaktiv mitgestalten wollt, dürftet ihr eure Freude an The Bunker (AppStore) haben – auch wenn die Story durchaus beklemmend ist…

The Bunker Trailer

Der Beitrag The Bunker: beklemmendes Live-Action-Adventure neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gatekeeper machtlos: Malware gelangt mit Entwicklerzertifikat und Phishing auf den Mac

Apples Gatekeeper soll das Eindringen von Malware in macOS eigentlich verhindern. Trotzdem wurde ganz aktuell von den Sicherheitsspezialisten von CheckPoint eine neue Schadsoftware namens OSX/Dok gefunden. Diese gibt vor, ein OS-X-Update installieren zu wollen. Als Einfallstor gelten neben einem autorisierten Entwicklerzertifikat außerdem die Mitwirkung des Nutzers.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jede Woche neu: „Pageturner“ – Apple reduziert tolles eBook

Nach dem Movie Mittwoch – iTopnews.de berichtete – startet Apple eine weitere Deal-Rubrik.

Ab sofort gibt es jeden Freitag im iBooks Store ein ganz besonderes Buch-Highlight zum kleinen Preis von nur 1,99 Euro. Somit ist das Wochenende für Leseratten schon mal gerettet.

Da wir vor einem verlängerten Wochenende stehen (am Montag, 1. Mai, ist bekanntlich Feiertag), dürfte sich das heutige Angebot besonders lohnen. Schließlich haben wir alle einen Tag länger frei…

Bis einschließlich Montag kann der Krimi Flammenkinder des schwedischen Autorenduos mit dem Pseudonym Lars Kepler für reduzierte 1,99 Euro geladen werden. Wir wünschen spannende Unterhaltung!

Flammenkinder von Lars Kepler Flammenkinder von Lars Kepler
eBook: Krimis und Thriller
(101)
1,99 € (2.4 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolg beim Markenlogo: Apple verhindert Birnen-Symbol

Shortnews: Das chinesische Karten-Unternehmen Pear Technologies wollte in Europa ein Birnen-Logo als Marke anmelden, doch scheiterte am Widerstand von Apple. Der Konzern konnte sich nach einem dreijährigen Prozess im Januar gegen Pear durchsetzen, wie nun bekannt wurde. Damit kann Pear die zwei Logos, die es versuchte einzureichen, nicht als Marke anmelden.

Logo in Version 1:

Logo in Version 2:

Das Birnen-Logo sei sowohl in Version eins als auch in Version zwei zu nah am Apple-Logo, argumentiert das Amt der Europäischen Union für Geistiges Eigentum (EUIPO). Golem hat zuerst von der Entscheidung berichtet. Demnach sei die sinnliche Verwandtschaft von einer Birne und einem Apfel zu groß sowie die optische Gestaltung zu nah an der von Apple. Pear konterte zuvor, dass auch der Schriftzug Pear Technologies mit zur Marke gehöre und die Birne zudem nicht angebissen sei.

Doch das Amt ließ sich nicht beeindrucken und verhinderte die Markeneintragung in Europa nun. Apple hatte bereits 2014 dagegen geklagt.

The Board concludes, in line with the Opposition Division, that in view of the substantial exposure of the public to the opponent’s earlier reputed mark, in relation to the goods and services for which reputation has been found and taking into account the somewhat low, yet existing similarity between the signs (…). [Pear] may acquire some unearned benefit and lead to free-riding, that is to say, it would take unfair advantage of the earlier trade mark’s distinctive character and repute.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (28.4.2017)

Auch heute, am Freitag, empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(104)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Shark Eaters: Rise of the Dolphins
(8)
4,99 € Gratis (universal, 125 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(62)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
Talisman Talisman
(98)
3,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(563)
7,99 € 3,99 € (universal, 110 MB)
FINAL FANTASY II FINAL FANTASY II
(287)
7,99 € 3,99 € (universal, 190 MB)
Final Fantasy III Final Fantasy III
(476)
14,99 € 6,99 € (iPhone, 277 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(196)
16,99 € 7,99 € (iPad, 271 MB)
FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(209)
14,99 € 6,99 € (universal, 666 MB)
World of Cubes Survival Craft Multiplayer World of Cubes Survival Craft Multiplayer
(100)
0,99 € Gratis (universal, 178 MB)
Ubongo – Das wilde Legespiel Ubongo – Das wilde Legespiel
(54)
2,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Talisman: Horus Heresy
(7)
4,99 € 0,99 € (universal, 113 MB)
Talisman Talisman
(98)
3,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Bridge Crane Simulator 3D Full Bridge Crane Simulator 3D Full
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (universal, 116 MB)
Blazing Souls Accelate Blazing Souls Accelate
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 914 MB)
Spectral Souls Spectral Souls
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 1179 MB)
Record of Agarest War Zero Record of Agarest War Zero
Keine Bewertungen
12,99 € 5,99 € (universal, 1994 MB)
Record of Agarest War Record of Agarest War
(5)
12,99 € 5,99 € (universal, 1911 MB)
ExZeus 2 ExZeus 2
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 248 MB)
1849: Gold Edition
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (iPad, 75 MB)
Car Club:Tuning Storm
(896)
1,99 € Gratis (universal, 425 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(91)
9,99 € 6,99 € (universal, 231 MB)

Galaxy Trucker Pocket Galaxy Trucker Pocket
(40)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 113 MB)
Galaxy Trucker Galaxy Trucker
(186)
4,99 € 2,99 € (iPad, 179 MB)
Mental Hospital IV Mental Hospital IV
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 691 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(66)
2,99 € 0,99 € (universal, 344 MB)
Game Royale 2 - The Secret Of Jannis Island Game Royale 2 - The Secret Of Jannis Island
(154)
1,99 € 0,99 € (universal, 172 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 563 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen
(6)
4,99 € Gratis (iPad, 90 MB)
Nebel der Welt Nebel der Welt
(1211)
4,99 € 1,99 € (universal, 44 MB)
Archibald Archibald's Adventures
(180)
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(7)
0,99 € Gratis (universal, 196 MB)
Venture Towns Venture Towns
(41)
4,99 € 2,99 € (universal, 178 MB)
March to a Million March to a Million
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 189 MB)
Cafeteria Nipponica Cafeteria Nipponica
(75)
4,99 € 0,99 € (universal, 178 MB)
Magazine Mogul Magazine Mogul
(18)
4,99 € 2,99 € (universal, 179 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt fünfte Beta zu iOS 10.3.2

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.4.2017)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Wishboard Wishboard
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Scripts Pro - Screenwriting on the Go Scripts Pro - Screenwriting on the Go
(48)
13,99 € 7,99 € (universal, 49 MB)
LifeTopix: Calendar, Tasks, Contacts, Todo Lists
(31)
19,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader
(89)
2,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Interact Contacts - Do more with your Contacts! Interact Contacts - Do more with your Contacts!
(12)
3,99 € 2,99 € (universal, 26 MB)
MathStudio MathStudio
(8)
19,99 € 9,99 € (universal, 5.5 MB)
Scripts Pro - Screenwriting on the Go Scripts Pro - Screenwriting on the Go
(48)
13,99 € 7,99 € (universal, 49 MB)
Wetter-Radar - Wettervorhersage und Regenradar Wetter-Radar - Wettervorhersage und Regenradar
(3469)
4,99 € Gratis (universal, 103 MB)

Perfect OCR: Dokumentenscanner mit hochwertiger Texterkennung
(183)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
Polaris Office 2017 - Docs editor, PDF reader Polaris Office 2017 - Docs editor, PDF reader
(205)
19,99 € 11,99 € (universal, 125 MB)
Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um
(49)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 38 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(31)
1,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Timers für HomeKit Timers für HomeKit
(8)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Quicky Pro - Fast app & website launcher, 3D Touch Quicky Pro - Fast app & website launcher, 3D Touch
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)

Foto/Video

Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 12 MB)
PhotoTangler - Best Collage Maker to Blend Photos PhotoTangler - Best Collage Maker to Blend Photos
(22)
2,99 € Gratis (universal, 1.4 MB)
Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures
(19)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
Photo Cleaner - Delete duplicates & compress album Photo Cleaner - Delete duplicates & compress album
(222)
1,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
BlackCam - Black&White Camera BlackCam - Black&White Camera
(17)
1,99 € Gratis (universal, 11 MB)
SKRWT SKRWT
(173)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
ToonCamera ToonCamera
(363)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Moment Mix - Collage Maker Moment Mix - Collage Maker
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 37 MB)
Charm - photo filters creator Charm - photo filters creator
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
Pixagram Pixagram
(8)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(123)
4,99 € 1,99 € (universal, 313 MB)
Notion Notion
(158)
14,99 € 7,99 € (universal, 192 MB)
Tone - Perfect Pitch & Ear Training Tone - Perfect Pitch & Ear Training
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Sound Scope Space Sound Scope Space
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 0.1 MB)
CP 1919 CP 1919
(7)
0,99 € Gratis (iPad, 1.2 MB)
Blocs Wave - Make & Record Music Blocs Wave - Make & Record Music
(42)
2,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Laplace Resonator Synthesizer Laplace Resonator Synthesizer
(11)
5,99 € 3,99 € (iPad, 4.8 MB)
Lorentz Synthesizer Lorentz Synthesizer
(8)
5,99 € 3,99 € (iPad, 4.6 MB)

Kinder

Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(15)
2,99 € Gratis (universal, 93 MB)
MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.4.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Carcassonne Carcassonne
(28)
24,99 € 19,99 € (269 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(39)
39,99 € 19,99 € (6397 MB)

Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (72 MB)
Game Royale 2 - The Secret of Jannis Island Game Royale 2 - The Secret of Jannis Island
(10)
4,99 € 1,99 € (72 MB)
Rhythm Cat - Learn To Read Music Rhythm Cat - Learn To Read Music
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (63 MB)
Gunpowder Gunpowder
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (291 MB)
The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(33)
4,99 € 1,99 € (67 MB)
Klondike 3D Pro Klondike 3D Pro
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (26 MB)
Tropico 4: Gold Edition
(100)
19,99 € 9,99 € (5491 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (823 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (55 MB)
Ravensword: Shadowlands
(10)
12,99 € 6,99 € (843 MB)

Produktivität

Battery Indicator Battery Indicator
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (5.6 MB)
SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot
(101)
9,99 € 6,99 € (2 MB)
iWriter Pro iWriter Pro
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (5.6 MB)
Pro Paint - Handy Photo Editor Tool Pro Paint - Handy Photo Editor Tool
(11)
4,99 € 0,99 € (18 MB)
Quicky for iTunes Quicky for iTunes
(8)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Ordinatore Pro Ordinatore Pro
(21)
1,99 € 0,99 € (73 MB)
Taptile Zeiterfassung 2 Pro Taptile Zeiterfassung 2 Pro
(20)
29,99 € 19,99 € (5.4 MB)
Übersetzung Tab Übersetzung Tab
(22)
4,99 € Gratis (4.6 MB)
Super PhotoCut Pro:Transparent Wedding Gown Cutout
Keine Bewertungen
39,99 € 38,99 € (16 MB)
ExactScan Pro ExactScan Pro
(32)
109,99 € 99,99 € (17 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(258)
2,99 € 0,99 € (951 MB)
Erde 3D Erde 3D
(634)
2,99 € 0,99 € (383 MB)
Remixlive - Remix loops with pads Remixlive - Remix loops with pads
Keine Bewertungen
69,99 € 29,99 € (212 MB)
DiskZilla™ - Disk, Memory, and Adware Cleaner DiskZilla™ - Disk, Memory, and Adware Cleaner
(20)
29,99 € 14,99 € (2.9 MB)
Home Inventory Home Inventory
(35)
29,99 € 17,99 € (13 MB)
Super Vectorizer Super Vectorizer
(131)
19,99 € 9,99 € (1.4 MB)
Theine Theine
(34)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(113)
4,99 € 1,99 € (8.8 MB)
Slugline Slugline
(10)
49,99 € 39,99 € (7.3 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teeny-Plattform Musical.ly bekommt Unterstützung von Apple

Teeny-Plattform Musical.ly bekommt Unterstützung von Apple

Das unter Jugendlichen zunehmend beliebte Social Network für kurze Musikvideos soll künftig seine Songversorgung durch Apple Music erhalten, heißt es in einem Bericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-App Overcast mit verbesserten Apple-Watch-Funktionen

Apple Watch PodcastWir berichteten bereits letzte Woche über die Möglichkeit, die Apple Watch in Verbindung mit der App Overcast auch als eigenständigen Podcast-Player zu benutzen. Mit der heute veröffentlichten Version 3.1.2 bessert der Overcast-Entwickler hier ordentlich nach. Bei der Wiedergabe von Podcasts direkt auf der Apple Watch lässt sich die digitale Krone jetzt als Lautstärkeregler verwenden. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preiserhöhung bei Apple: Deshalb werden Apps und In-App-Käufe teurer

Per E-Mail informiert Apple derzeit eingetragene Entwickler über eine anstehende Preisanpassung im App Store. In Dänemark, Mexiko und allen Gebiete mit der Euro-Währung werden die Preis leicht erhöht, die Preisanpassung soll bis Ende kommender Woche in Kraft treten. Wir verraten Ihnen, weshalb die Apps teurer werden und welche Preise Sie zukünftig im App Store sehen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware mit Apple-Entwicklerzertifikat spioniert HTTPS-Traffic aus

Malware mit Apple-Entwicklerzertifikat spioniert HTTPS-Traffic aus

Eine neue macOS-Malware namens DOK macht derzeit die Runde und gibt vor, ein System-Update zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Das Smartphone ist noch nicht tot

Huawei P10

Der Smartphone-Markt ist im ersten Quartal wieder gewachsen – und sogar etwas mehr, als die Marktforscher von IDC erwartet hatten. Auch wenn sich die Dynamik insgesamt etwas abkühlt, die Nachfrage bleibt solide – und die Chinesen beweisen Stärke.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 8“: Erste Hülle deutet auf vertikale Dual-Kamera und Touch-ID im Bildschirm

Es gibt momentan einige Konzepte, mal aus einer mehr, mal aus einer weniger fragwürdigen Quelle, die das „iPhone 8“ zeigen sollen. Manche haben den Touch-ID-Sensor auf der Rückseite, manche nicht. Nun kommt ein Leak für eine Hülle dazu, die im Internet aufgetaucht ist. Sie zeigt eine vertikale Dual-Kamera und keinen Sensor auf der Rückseite.

Wo wird der Sensor sein?

Der Twitter-User „KK Sneak Leaks“ hat ein Foto auf dem sozialen Netzwerk gepostet, das eine Hülle für das „iPhone 8“ zeigen soll. Die Hülle selbst ist transparent und bedeckt nur die Rückseite. Dennoch kann man aus ihr schon einige Details ablesen, wenn man glauben mag, dass sie Entwürfen des tatsächlichen iPhone basieren soll.

Grundsätzlich erinnert die Form stark an das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus. Unten gibt es zwei Aussparungen für Lautsprecher und Mikrofon sowie eine für den Lightning-Stecker. An der Seite ist Platz für die Lautstärkeregler sowie den Sleep-Button und oben ist ein Loch für die Kamera – es deutet darauf hin, dass die Dual-Kamera vertikal angeordnet sein wird im Gegensatz zum iPhone 7 Plus, wo sie horizontal ist.

Was gänzlich fehlt, ist eine Aussparung für den Fingerabdrucksensor. Dieser könnte laut älteren Skizzen auf der Rückseite sein, wobei sich da der Verdacht aufdrängt, dass Apple eine gewisse Zeit lang überlegt hat, den Weg zu gehen, falls es sich als unlösbares Problem herausstellen sollte, den Sensor in den Bildschirm einzulassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Erneut Spekulationen um Nutzer-zu-Nutzer-Geldtransfers

Gerüchte, wonach Apple an einer Funktion für seinen Bezahldienst arbeitet, die Geldtransfers zwischen Personen ermöglicht, sind nicht neu. Erstmals berichtete Ende 2015 das renommierte Wall Street Journal darüber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com erhält neuen Farbanstrich

Apples iCloud und deren Dienste könnt ihr nicht nur von den iOS-Geräten, dem Mac und PC aus nutzen, sondern auch von „überall“ direkt über den Web-Browser. iCloud.com aufrufen und schon könnt ihr auf Mails, Kontakte, Kalender, Fotos, iWork und Co. zugreifen.

iCloud.com glänzt in dynamischem Blau

Diejenigen, die die iCloud regelmäßig über iCloud.com nutzen, werden den bisherigen Farbverlauf  von Blau in Richtung Orange kennen, mit dem euch die Webseite bisher begrüßt hat. Nun hat Apple seiner iCloud-Webseite einen neuen Farbanstrich verpasst.

Das neue Design auf iCloud.com begrüßt euch in einem dynamischen Blau. Dieses dynamische Hintergrund dürftet ihr von iOS kennen. Auch dort könnt ihr für das iPhone, iPad und den iPod touch für dynamische Hintergrund in unterschiedlichen Farben entscheiden. Die Veränderung auf iCloud.com betrifft die Login-Seite sowie den Homebildschirm. Neue Funktionen sind nicht erkennbar. Augenscheinlich hat Apple nur am Design gearbeitet. Wenn ihr uns fragt, wurde durch die Anpassung die Lesbarkeit der Webseite verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Warum Glitchskier verdient das Beste Mobile Spiel des Deutschen Computerspielpreises ist

Jedes Jahr zeichnet die Jury um den Deutschen Computerspielpreis (DCP) in Berlin die besten Games des Jahres aus. In diesem Jahr ging der Preis in der Kategorie „Bestes Mobiles Spiel“ an das recht unbekannte ‚Glitchskier‘ des Hamburger Entwicklers Shelly Alon. Dabei handelt es sich um einen Weltraum-Shooter, der in nostalgischem[...]

Der Beitrag Ausprobiert: Warum Glitchskier verdient das Beste Mobile Spiel des Deutschen Computerspielpreises ist erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte Apple Music zum neuen MTV werden?

Wie aus einem neuen Bericht hervorgeht, will Apple verstärkt auf Videos setzen, um die Attraktivität des hauseigenen Musik-Streaming-Dienstes Apple Music weiter zu erhöhen. Hierbei dreht es sich nicht nur um kleinere Serienproduktionen, von denen bis Ende des Jahres bis zu zehn Formate erscheinen sollen, sondern auch um Musik-fremde Konzepte. Bislang spielen Videos in Apple Music selbst nur ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Burly Men at Sea jetzt auch für Apple TV

Das liebevolle Animations-Abenteuer Burly Men at Sea ist nun auch für Apple TV verfügbar.

Wir haben im vergangenen September bereits von der iOS-Version des Spiels berichtet und sie bereits damals zur App des Tages gekürt. Heute wollen wir das wieder tun – für die dank Update neu verfügbare Apple-TV-Variante dieses nordischen Märchens mit fantastischen Illustrationen.

Auf dem großen Bildschirm ist es ja eben doch immer ein anderes Spielerlebnis, vor allem in einer so farbenfrohen Welt wie der der drei Fischer von Burly Men at Sea.

Die vielen (auch deutschsprachigen) Dialoge wirken über die Sound-Anlage nochmal stärker und werden all diejenigen, die die herrliche Spielwelt dieses Fischer-Abenteuers noch nicht kennen, bestimmt direkt in ihren Bann ziehen.

Update auch mit neuen Stickern für iMessage

Außerdem neu – neben einer Lokalisierung ins Italienische ist ein Sticker-Paket. Wollt Ihr also Eure liebsten Helden aus dem Spiel auch anderweitig in Eurem Leben haben: Jetzt könnt Ihr sie auch per iMessage versenden.

Burly Men at Sea Burly Men at Sea
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 199 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FigrCollage 2 Lite Edition

Dies ist die beste Software, um eine Fotocollage in jeder beliebigen Form zu erstellen. Ordnen Sie Ihre Fotos z. B. zu einem Herz, Kreis oder Quadrat an. Oder bilden Sie mit Ihren Fotos eine Zahl, z. B. eine 1 oder 2. Selbst Buchstaben bis hin zu ganzen Wörtern und Texten sind möglich. 

BEISPIELE 

• Erstellen Sie eine Collage in Form einer 1, um den ersten Geburtstag Ihres Kindes zu feiern.
• Erstellen Sie eine Collage mit den Worten „Vielen Dank“ oder „Herzlichen Glückwunsch“, um Freunden eine Freude zu bereiten.
• Erstellen Sie eine Collage in Form eines Herzens mit Bildern von Ihnen und Ihrem Partner, um sie an Valentinstag zu verschenken. 

FUNKTIONEN 

• Ordnen Sie Bilder in einer beliebigen geometrischen Form an. 
• Ordnen Sie Bilder in Form einer beliebigen Zahl an. 
• Ordnen Sie Bilder in Form eines beliebigen Buchstaben oder Wortes an. 
• Nutzen Sie unsere breite Auswahl an Standardformen. 
• Nutzen Sie Ihre eigenen Formen.
• Arrangieren Sie Bilder in einem formfreien Fotohaufen oder in einem Raster mit rechteckigen/sechseckigen/runden Fotos. 
• Legen Sie eine Hintergrundfarbe fest oder verwenden Sie einen durchsichtigen Hintergrund.
• Wählen Sie aus einer breiten Auswahl von Ausgabegrößen.
• Geben Sie benutzerdefinierte Ausgabegrößen an.
• Nutzen Sie das Hoch- oder Querformat
• Exportieren Sie Ihre Collagen als JPEG-, PNG- oder TIFF-Datei und senden Sie diese an einen Copy-Shop oder an Ihren Drucker
• Exportieren Sie Ihre Collagen zur Fotos-App
• Richten Sie eine Collage als Desktophintergrund ein
• Speichern Sie Ihr Projekt zur späteren Bearbeitung
• Veröffentlichen Sie Ihre Collagen auf Facebook, Twitter und Flickr
• Verschicken Sie Ihre Collagen per E-Mail 
• Schicken Sie Ihre Collagen per AirDrop an Ihr iPhone und veröffentlichen Sie diese auf Instagram oder WhatsApp
• Teilen Sie Ihre Collagen über die Nachrichten-App

FigrCollage 2 Lite Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Universal Folio: Das perfekte Tablet-Zubehör

Das iPad Pro ist Tim Cook höchstpersönlich zufolge ein adäquater Notebook-Ersatz. Der Computer-Zubehör-Hersteller Logitech verspricht nun aber mit dem Tastatur-Cover Universal Folio so ziemlich jedes Tablet zu einem Quasi-Notebook machen zu können – mit Abstrichen zwar, aber leer ist das Versprechen Logitechs nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple Cash“: Plant Apple einen Service zum Geld überweisen?

Die Einführung von Apple Pay ist voll im Gange und wird laufend auf weitere Länder ausgeweitet. Laut neusten Gerüchten soll Apple aktuell an einem neuen Dienst für den einfachen Geldtransfer arbeiten.

„Apple Cash“ soll es ermöglichen Geldbeträge einfach an Kollegen, Bekannte, Familie oder ähnliche zu überweisen. Damit tritt Apple die Konkurrenz gegen Pay Pal und weiteren solchen Unternehmen an.

Desweitern kursiert das Gerücht, dass Apple zusammen mit Visa eine „Apple Card“ auf den Markt bringen will. Die Apple Card soll für den Geldtransfer mit Apple Cash eingesetzt werden. Auch für Apple Pay kann die Apple Card eingesetzt werden. Bei dieser Karte soll es sich um eine Wiederaufladbare Debitkarte handeln.

(via recode.net)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facelift für iCloud.com: Apple ändert ohne Anlass den Hintergrund, oder?

Apple hat leise, still und heimlich den Webseitenhintergrund des iCloud.com-Portals überarbeitet. Er ist jetzt „wieder“ dynamisch. Denn das war er vorher schon einmal. Hängt diese Änderung auch mit iOS 7 zusammen, und gibt sie vielleicht einen Fingerzeig auf die anstehende Entwicklerkonferenz WWDC 2017 diesen Sommer?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Körperanalysewaage und Akitivitätstracker im Paket günstiger: Withings-Set reduziert

Sie möchten gerne Ihr Gewicht kontrollieren, Ihre Schritte zählen, Ihre allgemeine Fitness überprüfen, und andere Dinge mehr? Dann ist das Withings Body & Go Bundle einen Blick wert. Sie erhalten dieses Paket aus Körperanalysewaage und Akitivitätstracker von Gravis im Rahmen des „Black Frühling“ günstiger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battery Indicator: Kleines Mac-Tool zum Anzeigen der Akku-Restzeit ist derzeit gratis zu haben

Seit macOS Sierra 10.12.2 zeigt das Mac-System nicht mehr die verbleibende Akku-Nutzungszeit an. Battery Indicator kann helfen.

Battery Indicator Mac

Auch ich bin gelegentlich über die Entscheidung Apples frustriert, in der Menüzeile nicht mehr ablesen zu können, wie viele Stunden oder Minuten an Akkulaufzeit auf meinem MacBook Pro noch verbleiben, bis sich das Gerät ausschaltet. Dort lässt sich nur noch die verbleibende Prozentzahl einsehen – aber was hilft es mir zu wissen, dass noch 57% Restakku verbleibt? Reicht es bei aktueller Nutzung für zwei Stunden Arbeit, oder sogar noch für vier?

Hilfe verspricht die kleine Mac-App Battery Indicator (Mac App Store-Link), die sich gegenwärtig sogar zum Nulltarif aus dem deutschen Mac App Store herunterladen lässt – sonst wird dafür 99 Cent fällig. Für die Installation der englischsprachigen Anwendung sollte man neben etwa 6 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens OS X 10.11 oder neuer mitbringen.

Battery Indicator nistet sich nach dem Download aus dem Store mit einem kleinen Akkusymbol in der Menüzeile des Macs ein und erlaubt es, bei Nutzung des integrierten Akkus die voraussichtlich verbleibende Restzeit in Stunden und Minuten darzustellen. In einem kleinen Menü erfährt man zudem die aktuelle Prozentzahl des Ladestatus sowie bei angeschlossenem Netzteil die verbleibende Akkuladezeit in Stunden und Minuten.

Akkuanzeige von macOS lässt sich komplett deaktivieren

Bedingt durch die Tatsache, dass sich die systemeigene Akkuanzeige in den Einstellungen des Macs (unter Systemeinstellungen -> Energie sparen -> ganz unten Häkchen bei „Batteriestatus in der Menüleiste anzeigen“ entfernen) ausblenden lässt, kann Battery Indicator diese Aufgabe komplett übernehmen, und das sogar mit einigen praktischeren Features als die der nativen Anzeige seitens des Betriebssystems.

Wer also auch eine Darstellung der verbleibenden Akkulaufzeit des Macs vermisst, sollte den Download von Battery Indicator unbedingt tätigen. Wie lange das Gratis-Angebot noch gilt, können auch wir nicht sagen – bei Interesse heißt es also, schnellstmöglich zuzuschlagen.

WP-Appbox: Battery Indicator (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Battery Indicator: Kleines Mac-Tool zum Anzeigen der Akku-Restzeit ist derzeit gratis zu haben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Mac-Malware trickst Apples Gatekeeper aus

Mac Dok Malware MailMac-Nutzer geraten immer häufiger ins Visier von Malware-Programmierern. Einer Statistik der Sicherheitsforscher von McAfee zufolge habe die Angriffe im vergangenen Jahr um 744 Prozent zugenommen. Brandneu wurde eine Schadsoftware namens „DOK“ entdeckt, die Apples Schutzmechanismus Gatekeeper austrickst und den kompletten Internetverkehr, auch verschlüsselte Verbindungen, mitschneiden kann. Im vorliegenden Fall wurde die Malware mit einer E-Mail […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Verhalten von Fenstern am Mac optimal einstellen

Dieses i-mal-1 zeigt, wie Ihr das Verhalten von App-Fenstern am Mac konfiguriert.

Jedes normale App-Fenster auf dem Mac hat drei Buttons oben links: Schließen (rot), Minimieren (gelb) und Vergrößern (grün). Während sich der Schließ-Button selbst erklärt, haben die anderen beiden Features einige Besonderheiten, auf die wir heute eingehen wollen.

Standardmäßig werden beim Klick auf das Minimier-Icon Fenster ins Dock befördert. Der Maximier-Button bringt seit OS X 10.10 Yosemite Fenster in den Vollbild-Modus. Doch diese Einstellungen sind auch veränderbar.

Die Minimier-Funktion konfigurieren

Um das Minimier-Verhalten von Fenstern einzustellen, öffnet Ihr die Systemeinstellungen und klickt auf den Menüpunkt „Dock“. Dort könnt Ihr folgendes auswählen:

  • Unter „Effekt beim Ablegen“ kann bestimmt werden ob die bekannte Trichter-Animation oder eine lineare verwendet werden soll
  • Aktiviert Ihr die Box „Fenster hinter Programmsymbol im Dock ablegen“, findet Ihr minimierte Fenster nicht mehr neben allen Icons, sondern per (Rechts-)Klick auf das jeweilige App-Icon wieder
  • Außerdem könnt Ihr mit der Box „Auf die Titelleiste eines Fensters doppelklicken“ einstellen, dass dann ein Fenster minimiert wird statt in den Vollbild-Modus geht, wenn Ihr diesen Doppelklick ausführt

Die Maximier-Funktion konfigurieren

Letztere Funktion betrifft natürlich auch die Maximierungs-Funktion. Für sie gibt es keine weiteren Einstellungen, nur einen Trick: Haltet Ihr beim Klick auf den grünen Button die „alt“-Taste gedrückt, vergrößert es sich auf das ganze Display, ohne in den Vollbild-Modus zu wechseln.

Kompakt: Die wichtigsten Shortcuts für Fenster

Das sind die wichtigsten Features der Fenster-Buttons. Für die Steuerung aller offenen Fenster gibt es natürlich auch nützliche Shortcuts. Diese haben wir hier kurz für Euch zusammengefasst:

  • cmd + H: Das aktive Fenster verstecken
  • cmd + alt + H: Alle Fenster bis auf das aktive werden versteckt
  • cmd + M: Das aktive Fenster minimieren
  • cmd + alt + M: Alle Fenster der App werden minimiert
  • cmd + W: Das aktive Fenster wird geschlossen
  • cmd + Q: Die aktive App wird beendet und alle ihre Fenster geschlossen

Außerdem gibt es noch ein Gimmick für Ästheten: Bei Shift + Klick auf den jeweiligen Fenster-Button wird die Animation zum Vergrößern oder Verkleinern in Slow-Motion angezeigt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik & Filme: Google-Suchergebnisse mit Verlinkungen zu Streaming-Anbietern

Musik & Filme: Google-Suchergebnisse mit Verlinkungen zu Streaming-Anbietern auf apfeleimer.de

Shortnews: Gute Neuigkeiten für alle diejenigen, die auch am iPhone oder iPad regelmäßig die Google-Suche verwenden. Ab sofort zeigt Euch Google in den Suchergebnissen für ein Video (Film oder Serie) oder ein Musikvideo auch gleich die zugehörigen Streaming-Anbieter an und bietet Shortcuts zu diesen.

Sinnvolles Feature speziell für Serien- und Filmfans

Suchst Du zum Beispiel nach einer Serie, die von einem Streaming-Anbieter angeboten wird, erscheint unten in der Suche kleine Symbole für Hulu, Netflix und Co.

Google Suche jetzt mit Verlinkungen zu Streaminganbietern

Damit erweitert Google die Suchergebnisse für Filme und bietet Dir jetzt nicht nur Schnellzugriff auf Trailer, Bewertung bei iMDB oder Rotten Tomatoes und der Besetzung, sondern verlinkt auch sofort zum Streaming-Angebot.

Funktion soll heute verfügbar sein – Praxistest noch nicht überzeugend

Wenn Ihr nach Musikvideos sucht oder nach Musiktiteln, werden Symbole für Streamingdienste wie Apple Music, Play Music oder Spotify angeboten. Google gibt an, dass das Feature am heutigen Tage Einzug auf Euren Geräten halten wird.

Im Praxistest funktioniert das Feature bei mir aktuell nur mit Musik. Und da auch nur teilweise. Die gesuchte Gruppe SXTN habe ich am Tag vorher auf Play Music gehört. Play Music ist auf dem Gerät mit Abo installiert. Eigentlich hätte auch ein Shortcut für Play Music erscheinen müssen und nicht nur für Deezer…

Der Beitrag Musik & Filme: Google-Suchergebnisse mit Verlinkungen zu Streaming-Anbietern erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 28.4.17

Bildung

Landaregotxi (Kostenlos, App Store) →

India Map Quiz for School Kids (Kostenlos, App Store) →

Bücher

Meet your Man (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

Klassische Tastatur (Kostenlos, App Store) →

Instlash - tools for brow masters and permanent makeup masters (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

Food Fight Fix (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

DayDo (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

SnapSearch (Kostenlos, App Store) →

BlackCam - Black&White Camera (Kostenlos, App Store) →

Charm - photo filters creator (0,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WOD - Travel Wod Generator for HIIT Workouts (Kostenlos, App Store) →

Binaural Meditation - Deep Mindfulness (Kostenlos, App Store) →

Medizin

Emergency Medicine: Diagnosis & Management (Kostenlos, App Store) →

Musik

Lily - Playful Music Creation (Kostenlos, App Store) →

SublimPro (Kostenlos, App Store) →

Navigation

Minnesota National Parks & State Parks (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

Zeichenkalender - Lustige Terminplanung (2,99 €, App Store) →

Pro.Calendar - Agenda, Day, Week, Month Planner (Kostenlos, App Store) →

Reisen

Gwynns Falls Trail (Kostenlos, App Store) →

AnyRate Pro - Exchange Rates, Currency Converter (Kostenlos, App Store) →

Sardinia Island Offline Travel Guide (4,99 €, App Store) →

Tennessee National Recreation Trails (Kostenlos, App Store) →

Iowa National Parks & State Parks (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Mystery of Fortune 2 (Kostenlos+, App Store) →

Syllogism (0,99 €, App Store) →

Invertigo (Kostenlos, App Store) →

Sport

The Boxing Scorecard (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Car Club:Tuning Storm (Kostenlos+, App Store) →

Wallpaper

3D Retina Wallpapers Pro (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

D-Day Memo (Kostenlos, App Store) →

SpeakRussian 2 (6 Russian Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenfreie PDF-Software Skim veröffentlicht

Die kostenlose PDF-Software Skim steht ab sofort in der Version 1.4.29 zum Download bereit. Das Update behebt einen schweren Fehler, der beim Hinzufügen oder Entfernen von Notizen einen Programmabsturz verursachen konnte, und bietet Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit Zoomfunktion, Scrollen und macOS 10.12.4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SOS Funktion der Apple Watch ruft Rettungsdienst nach einem Autounfall

Die Apple Watch kann uns helfen an unserer Gesundheit zu arbeiten. Doch sie kann uns auch helfen wenn es mal besonders brenzlich wird. So berichtet abc2news von einem College-Studenten, der sich dank der Notruffunktion der Apple Watch aus einer prekären Situation befreien konnte.

Der Hilferuf über die Apple Watch

Casey Bennet hatte mit Sicherheit schon bessere Tage als den 6. April erlebt. An dem Tag fand er sich eingeklemmt und kopfüber in seinem Jeep wieder, nachdem er von einem anderen Fahrzeug  im Straßenverkehr ungünstig getroffen wurde. Vorschriftsmäßig löste der Airbag aus, jedoch hielt ihn fortan der Anschnallgurt gefangen, aus dem er sich nicht befreien konnte.

Ein Griff zu seinem iPhone um Hilfe zu rufen war nicht möglich, da es zu weit entfernt war. Doch er fand seine Rettung in seiner Apple Watch, die über eine Notruffunktion verfügt.

“I was trying to figure out if I could get out, and I was like nope, you’re just going to have to hang out here […] I just pressed down this side button on here for six seconds and it called 911,”

Bennet drückte die Seitentaste der Apple Watch für sechs Sekunden und löste somit einen Anruf an die Notfallzentrale aus. Anschließend konnte er von dem Rettungsdienst befreit werden.

Der College-Student aus Catonsville in Maryland war verständlicherweise von der Funktion begeistert, so schickte er Tim Cook eine Nachricht, die sein Erlebnis beschrieb, woraufhin Apple ihn bereits freudig geantwortet hat.

SOS auf der Apple Watch

Damit Sie SOS Funktion verwenden kann, muss das iPhone in der Nähe sein. Sollte das iPhone nicht in der Nähe sein, muss die Apple Watch mit einem bekannten WLAN-Netzwerk verbunden sein und WLAN-Anrufe aktiviert sein. Nach Beendigung des Anrufs sendet die Apple Watch optional eine Textnachricht an die SOS-Kontakte, die anschließend eine gewisse Zeit lang über die eigenen Standortänderungen informiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera-Style-Berater: Was Amazon mit dem „Echo Look“ vor hat

„Guten Tag, wir sind ein großes datenverarbeitendes Unternehmen, dessen Cloud-Daten auch zur Strafverfolgung und von Geheimdiensten genutzt werden, und möchten eine Kamera mit Mikrofon und Internetanschluss in Ihrem Schlafzimmer aufstellen.“ – Der wahr gewordene Albtraum eines jeden Datenschützers. Oder kurz: Amazon präsentiert eine neue Version seines Heimassistenten Echo mit Kamera – den Echo Look.

Bitte Lächeln: Amazon Echo nun auch mit Kamera für Modebewusste

Zwei Monate nach Entdeckung eines ersten Produktbildes auf Amazons Servern, stellte der Konzern nun endlich vor, was sich dahinter verbirgt: Im Gegensatz zu den bisherigen Erwartungen handelt es sich dabei jedoch nicht um eine Kamera, sindern um die neue Version des Heimassistenten Echo – den Echo Look.

Im Grunde kann der Echo Look alles, was die Vorgänger auch bereits konnten: Nachrichten abrufen, das Wetter vorhersagen, Wissensfragen beantworten, Musik abspielen, Smart-Home-Geräte steuern, Einkaufslisten erstellen und so weiter. Vom normalen Echo und dem kleinen Echo Dot ohne Lautsprecher unterscheidet sich der Echo Look im Wesentlichen von der erstmals neu hinzugekommenen 5-Megapixel-Kamera, die von einem kräftigen Blitzlicht unterstützt wird. Wer glaubt, Amazon würde damit in den Markt der Smart-Home-Überwachung und Babyphone einsteigen, irrt: Bisher richtet sich das digitale Auge samt zugehöriger App nämlich nicht an Technikbegeisterte, sondern an modebewusste Kunden. Nach den guten, aber noch ausbaufähigen Verkaufszahlen könnte Amazon mit dem Echo Look auf diese weise eine ganz neue Zielgruppe erschließen.

Amazon Echo Look - Aufnahme per Sprachbefehl

Mttels Live-View können sich die Nutzer auf dem Smartphone wie im Spiegel von allen Seiten betrachten, während sie sich drehen. Per Sprachbefehl lassen sich außerdem Fotos oder kurze Videos schießen und in der zugehörigen App ansehen. Diese fungiert für eine besonders modeinteressierte Zielgruppe zugleich als eine Art Stylebook. Dank eines Tiefensensors lassen sich die Fotos auch mit dem Bokeh-Effekt versehen, bei dem der Hintergrund verschwommen dargestellt wird, um das eigentliche Motiv stärker in den Fokus zu rücken. Die Bilder lassen sich außerdem über soziale Netze mit Freunden teilen und auf diese Weise Ratschläge und Meinungen einholen.

Alexa bittet zum Style-Check

Amazon Echo Look Style

Wer keine sozialen Netzwerke nutzt oder keine modebewussten Freunde hat, kann sich aber auch direkt von Alexa beraten lassen. Unter Berücksichtigung von von Passform, Styling, Farbe, Saisonalität, aktuellen Trends und den eigenen Vorlieben kann Alexa auf Wunsch beispielsweise das bessere aus zwei Outfits wählen. Maschinelles Lernen in Verbindung mit Input von menschlichen Mode-Experten machen es möglich. Die KI lernt ständig dazu, sodass Alexa mit der Zeit immer bessere Ratschläge gibt.

Anders als Heidi Klum hat Alexa dabei immer ein Foto für dich. Die Aufnahmen werden in Amazons Cloud gespeichert – unbegrenzt.

„Alle mit dem Echo Look aufgenommenen Fotos und Videos werden sicher in der AWS-Cloud gespeichert und liegen lokal in der Echo-Look-App, bis ein Nutzer sie entfernt.“

Denn basierend auf diesen Daten schlägt das Unternehmen weitere Outfits aus dem Amazon-Shop vor.

Streitpunkt Datenschutz

„Alexa arbeitet in der Cloud und wird immer klüger.“

Was erstmal werbewirksam und nach einem Vorteil klingt, kann den ein oder anderen vielleicht aber auch beunruhigen. Selbst die Vorgänger, Echo und Echo Dot, die beide lediglich mit einem Mikrofon ausgestattet sind, wurden von Datenschützern bereits heftig kritisiert. Da wundert es kaum, dass ein Modell, welches uns zusätzlich auch noch mit einer Kamera überwacht, erneut in die Kritik gerät.

Die Kamera wird bisher aber nur auf einen entsprechenden Sprachbefehl hin ausgelöst. Mit einem Schalter lassen sich Kamera und Mikrofon auf Wunsch auch komplett deaktivieren. Mit welchen Techniken man die Daten genau schützt, verrät Amazon leider nicht. Auf Nachfrage von Zeit Online versicherte der Konzern zumindest: „Amazon gibt keine persönlichen Daten an Werbetreibende oder Drittanbieter weiter, die Produktempfehlungen zeigen.“

Die Soziologin Zeynep Tufekci wies außerdem darauf hin, dass Amazon aus den Bildern auch ablesen könnte, ob man beispielsweise [übergewichtig], schwanger oder depressiv ist. Zwar gibt es keine Indizien für solche Gesundheitsdaten, die Möglichkeit lässt sich allerdings nicht leugnen.

Echo Look könnte mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen

Mit der Ausrichtung auf eine neue Zielgruppe, könnte der noch ausbaufähige Absatz des Heimassistenten steigen. Dem klassischen Rollenmodell folgend, wurden die vermehrt technikbegeisterten Herren nämlich bereits von den Vorgängern angesprochen – mit der Ausrichtung auf Mode könnte die allgemeine Akzeptanz – insbesondere beim weiblichen Geschlecht – nun zunehmen.

Amazon Echo nutzungsstatistik

Bisher haben nicht einmal die Hälfte aller Alexa-Nutzer schon eimal per Sprachbefehl einen Artikel auf die Einkaufsliste gesetzt. Nur jeder zehnte Nutzer tut dies häufiger. Wie viele dieser Listenpunkte schließlich in einem Kauf mündeten, ist unbekannt. Zumindest den Verkauf von Bekleidung könnte das neue Haupt-Feature künftig ankurbeln. Sollte Amazon zusätzlich eine Funktion zur digitalen Anprobe implementieren, könnte dies zudem die Zahl der Retouren minimieren.

Obwohl Amazon dem Markt der Smart-Home-Überwachungskameras und Babyphones mit dem Echo Look bislang keine Konkurrenz zu machen droht, wäre es für den Konzern ein Leichtes, dies mit einem künftigen Update zu ändern.

Auch eine Bewegungs- oder Gestensteuerung wäre denkbar. Vielleicht kann der Echo Look damit in Zukunft auch stumme Menschen verstehen.

Preis und Verfügbarkeit

Vorerst wurde Echo Look nur in den USA vorgestellt. Dort kann er nach Einladung für knapp 200 US-Dollar erworben werden. Ob, wann und zu welchem Preis Amazon den Echo Look auch in Deutschland verkaufen will, ist noch nicht bekannt. Der neue Heimassistent dürfte es aber seinen beiden Vorgängern Echo und dem kleineren Echo Dot gleich tun und in absehbarer Zeit den Sprung über den großen Teich wagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyPostcard: Update verbessert Optik & weiterhin 50 Prozent Rabatt auf Post- & Klappkarten

Vor einer Woche haben wir euch das Update für MyPostcard schon in Aussicht gestellt, ab sofort ist es endlich verfügbar.

MyPostcard Update

Auf dem iPhone sehen Anwendungen, die noch nicht für 4,7 oder 5,5 Zoll große Displays optimiert wurden, einfach unscharf aus. Und immerhin sind das iPhone 6 und iPhone 6 Plus schon seit einigen Jahren auf dem Markt, einige Entwickler haben sich also wirklich sehr viel Zeit mit der entsprechenden Anpassung gelassen. Das galt leider auch für MyPostcard (App Store-Link), eine Anwendung, die mich schon seit einigen Jahren begleitet.

Im Rahmen einer von uns initiierten Gutschein-Aktion, die noch bis Ende des Monats läuft, hat der Entwickler bereits angekündigt: Das entsprechende Update ist bald fertig. Bei Apple weiß man ja leider nie so genau, wie schnell Apps durch die Prüfung gewunken werden, bei MyPostcard hat es anscheinend sehr schnell geklappt. Mit dem gestern veröffentlichten Update ist die Anwendung endlich für die hochauflösenden und größeren Displays optimiert.

In der Praxis macht das einen erheblichen Unterschied: MyPostcard sieht nach der Aktualisierung auf dem iPhone 7 viel besser aus als zuvor. Verwaschene Grafiken und große Texte sowie die unscharfe Tastatur gehören der Vergangenheit an. Dieses Update war schon lange überfällig.

So bekommt ihr noch bis Sonntag 50 Prozent Rabatt

Gleichzeitig bekommt ihr noch bis Sonntag die Chance Postkarten, Klappkarten und auch die meiner Meinung nach nicht so empfehlenswerten Fotoboxen mit einem Rabatt von 50 Prozent zu bestellen. Für eine Postkarte zahlt ihr inklusive Versand also nur noch 1 Euro, für eine Klappkarte werden 1,75 Euro fällig. Für den Rabatt müsst ihr einfach den Gutscheincode appgefahren17 an der Kasse eingeben – er kann auch mehrfach eingesetzt werden, allerdings kann damit kein Guthaben aufgeladen werden.

Die Handhabung mit MyPostcard ist denkbar einfach: In der habt ihr die Auswahl zwischen zehn verschiedenen Vorlagen, die ihr einfach mit euren eigenen Fotos befüllen könnt. Ausgestattet mit eurem Text wird die Postkarte dann gedruckt, mit einer echten Briefmarke versehen und verschickt. Die Klappkarte kann auf der Innenseite neben dem Text mit einer Unterschrift und einem weiteren Bild versehen werden, bevor sie in einem Umschlag an den Empfänger gesendet wird.

WP-Appbox: MyPostcard: Die Postkarten & Grusskarten App (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel MyPostcard: Update verbessert Optik & weiterhin 50 Prozent Rabatt auf Post- & Klappkarten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple zieht die Preise an, unter anderem in Deutschland

Apple hat Entwickler darauf hingewiesen, dass Apps in der Euro-Zone, Mexiko und Dänemark teurer werden. Das passiert in der Regel immer dann, wenn die Währungsschwankungen zu groß werden. Die Änderungen sollen innerhalb einer Woche für alle betroffenen Regionen umgesetzt werden.

Apps werden teurer

In einer E-Mail an Entwickler weist Apple darauf hin, dass Apps innerhalb der nächsten sieben Tagen teurer werden. Betroffen sind Mexiko, Dänemark und die Euro-Zone. Für uns bedeutet das, dass Apps, die früher 99 Cent kosteten, künftig 1,09 Euro kosten werden. Die Preiserhöhung beträgt also rund 10 Prozent. Davon nicht betroffen sind In-App-Abos, die automatisch verlängert werden.

Des Weiteren wird Apple ab dem 1. Mai 2017 eine Mehrwertsteuer in Höhe von 5% abführen. Das betrifft aber nur Nutzer in Taiwan. Wie auch schon bei uns wird sich Apple um die Abrechnung kümmern, sodass Entwickler oder Kunden damit nichts zu tun haben.

Änderungen der Preiskategorien finden immer dann statt, wenn der Umrechnungskurs zum Dollar zu sehr variiert. Das kann verschiedene Gründe haben, im aktuellen Fall dürfte es am Wert der Währungen liegen. Momentan sind noch die alten Preise gültig, aber wie die Mail nahelegt, kann es innerhalb der nächsten sieben Tage dazu kommen, dass sich das ändert – wer also mit dem Gedanken spielte, eine App käuflich erwerben zu wollen, sollte das am besten zeitnah tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pengy Has a Dream: neues Premium-Game erfüllt den Wunsch vom Fliegen

h8games, der Entwickler des fordernden The Little Fox (AppStore), hat wie angekündigt in dieser Woche sein neues iOS-Spiel Pengy Has a Dream (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Die Universal-App, die im deutschen AppStore einfach nur Pengy (AppStore) heißt, ist ein wunderschönes Highscore-Game und ein echter Premium-Download für 2,99€. Diese Tatsache ist für ein Spiel dieser Art durchaus ungewöhnlich – leider. Denn wir sind auch heute noch Fans von klassischen Premium-Games statt dieser zahllosen, austauschbaren F2P-Titel.
-gki24549-
In Pengy Has a Dream (AppStore) trefft ihr auf den kleinen Pinguin Pengy, der keinen größeren Wunsch als das Reisen hat. Leider kann er nicht fliegen, was die Sache schwierig macht. Allerdings werden seine Träume vom Polargeist erhört, der Pengy einen Weg zeigt, wie auch er in ferne Länder reisen kann – allerdings erwartungsgemäß nicht ohne eure Hilfe.

Es gibt viel zu entdecken

Um Pengy glücklich zu machen, müsst ihr ihm Plattformen aus Eis aufs Display zeichnen, über die Penge so durch die Level rutscht und fliegt. Zeichnet hierfür einfach mit dem Finger einen gekonnten Schwung am richtigen Fleck aufs Display. Pengy schliddert dann über die eisige Fläche und hebt am Ende zum mehr oder weniger weiten Flug ab – je nachdem, wie ihr die Plattform geformt habt.

Auf diese Weise müsst ihr möglichst weit durch die wunderschönen Umgebungen fliegen, indem ihr Pengy nicht in den Schnee fallen lasst. Denn eine Bruchlandung beendet einen Durchgang. Da das Eis zum Zeichnen der Schanzen begrenzt ist, solltet ihr Pengy zudem unterwegs geschickt Eiskristalle einsammeln lassen. Auch andere PoswerUps und Hilfen gibt es unterwegs zu entdecken, einzusammeln und auszunutzen.

Für 2,99€ erhaltet ihr mit Pengy Has a Dream (AppStore) ein wirklich toll gemachtes Highscore-Game auf euer iPhone und iPad. Sicherlich wird dem einen oder anderen das Gameplay auf Dauer etwas zu eintönig sein – so ist das halt bei Highscore-Games. Aber es gibt wirklich sooo viel zu entdecken, fordernde Missionsziele und freischaltbare Kostüme. Und auch die Jagd nach dem eigenen Highscore ist für viele sicherlich Motivation genug, um dieses auch optisch richtig klasse inszenierte Premium-Game immer mal wieder in die Hand zu nehmen. Von uns erhält Pengy Has a Dream (AppStore) eine Download-Empfehlung!

Pengy Has a Dream iOS Trailer

Der Beitrag Pengy Has a Dream: neues Premium-Game erfüllt den Wunsch vom Fliegen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

Kurz vor der angekündigten Preiserhöhung in den App Stores starten einige Hersteller noch einmal Preisaktionen für ihre Angebote. Dazu gehört in dieser Woche unter anderem auch das zweite Jan-Böhmermann-Adventure Game Royale 2 (-60 %), der GPS-Tracker Nebel der Welt (-60 %) und eine ganze Reihe von Bildbearbeitungs-Apps für iOS. Die Rabatte sind natürlich wie immer zeitlich begrenzt. Nachfolgen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipps: Sudoku Sweeper und Ubongo

Sudoku Sweeper HeaderMit der App Sudoku Sweeper hat Edward Biden einen unterhaltsamen Mix aus Sudoku und Minesweeper in den App Store gestellt. Das für iPhone und iPad optimierte Spiel kombiniert die beiden Klassiker und verspricht endloses Spielvergnügen, ohne ein einziges Brett zwei Mal zu Spielen. Letzteres können wir zwar nicht überprüfen, aber für Zeitvertreib sorgt das Denkspiel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com neu in blau mit dynamischem Hintergrund

Apple hat in der letzten Nacht den Hintergrund für seine Seite iCloud.com überarbeitet.

Zuletzt war der Farbverlauf viele Monate von blau zu orange gehalten. Wer iCloud.com aufgerufen hatte, bekam diese Ansicht zu sehen:

Im neuen Design findet Ihr auf iCloud.com jetzt einen neuen dynamischen dunkelblauen Hintergrund. Die Kosmetik dürfte der besseren Lesbarkeit geschuldet sein.

Auch im Launchpad hat Apple nun standardmäßig eine neue Hintergrundfarbe gewählt: Hier kommt jetzt ein grün-blau-grau-braun zum Einsatz.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Partnerschaft mit populärer Video-App musical.ly

Apple Music: Partnerschaft mit populärer Video-App musical.ly auf apfeleimer.de

Die Journalisten von ReCode berichten, dass Apple einen neuen Deal für sein Apple Music Streaming abgeschlossen hat. Um genau zu sein, wird Apple zukünftig mit der populären Musikvideo-App musical.ly eine Partnerschaft eingehen.

Zukünftig wird dann die musical.ly App auf die Musikdatenbank von Apple Music zugreifen. Bisher nutzte diese den in England sitzenden Provider 7digital.

musical.ly zukünftig in 120 Ländern verfügbar

Für musical.ly bedeutet der Deal, dass sie zukünftig nicht nur in 30 Ländern, sondern 120 Ländern verfügbar sein werden. Musical.ly ist bei der jüngeren Generation extrem beliebt. Mehr als 100 Millionen Nutzer verwenden die App.

Was ist musical.ly und wozu brauch ich das?

Die App bietet Dir die Möglichkeit, eigene Videos zu bekannten Musikvideos zu erstellen. Das heißt, besonders kreative Menschen versuchen durch Bewegung, Tanz, Gestik, Pantomime und Lippenbewegung ein eigenes Musikvideo zu basteln.

Lässt sich schwer beschreiben, daher folgt hier ein Video, das Euch ein paar der besten musical.ly-Talente des letzten Jahres vorstellt.

YouTube Video

musical.ly - Dein soziales Video-Netzwerk (Kostenlos+, App Store) →

Der Beitrag Apple Music: Partnerschaft mit populärer Video-App musical.ly erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gif Me! Camera – Animated Gif & Moving Pictures

Gif Me! ist der beste Weg, kurze Videos in Form animierter GIFs oder MP4-Dateien zu erstellen und teilen.

Es ist ganz einfach: nehmen Sie einen kurzen Moment mit Ihrer integrierten Kamera auf, und teilen Sie ihn in sozialen Netzwerken. Sie können auch einen Filter anwenden.

— Funktionen —
* Nehmen Sie Bilder mit der Kamera auf 
* Importieren Sie Fotos aus Ihren Aufnahmen
* Farbfilter in Echtzeit
* Fügen Sie ein Bild oder Text zur Animation hinzu
* Zeitraffer- oder Videomodus
* Via E-Mail versenden
* In sozialen Netzwerken teilen (Facebook, Twitter, Instagram)
* Sie können das Wasserzeichen in den Einstellungen entfernen

Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuer Anstrich für icloud.com

Apple hat der Web-Seite seines Internet-Dienstes iCloud ein aufgefrischtes Design spendiert. Die auffälligste Änderung betrifft den Hintergrund: statt eines Farbverlaufs (Blau nach Orange) gibt es nun eine durchgängig dunkelblaue Aufmachung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Frühling Angebote: GRAVIS reduziert MacBooks und mehr

GRAVIS Black Frühling Sale Banner

Der in Berlin ansäßige Händler GRAVIS hat seinen „Black Frühling“ gestartet und bietet eine Vielzahl von Digital Lifestyle-Produkten im Preis reduziert an. Darunter auch zwei Apple MacBooks. Europa’s führender Apple Provider hat bis zum 02. Mai 2017 im Rahmen seines „GRAVIS Black Frühling“ verschiedenste Produkte stark im Preis gesenkt. Herausstechend dabei sind zwei MacBooks: einmal ein 13 Zoll MacBook mit (...). Weiterlesen!

The post Black Frühling Angebote: GRAVIS reduziert MacBooks und mehr appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet Technologie für selbstfahrendes Auto im Silicon Valley

Es ist gerade einmal zwei Wochen her, da hatte Apple die Erlaubnis erhalten, autonome Fahrzeuge auf der Straße zu testen. Nun wurde schon ein erstes selbstfahrendes Auto gesehen, wie es ein Apple-Grundstück verlassen hat und durch das Silicon Valley fährt. Da Apple nach aktuellen Erkenntnissen nicht an einem eigenen Auto, sondern nur an der Technologie für autonomes Fahren arbeitet, wundert es wenig, dass ein umgebauter Lexus für den Test genutzt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UKW-Radio im iPhone: Branchenverband NAB drängt Apple zur Freischaltung

Apple-Kopfhörer

Die National Association of Broadcasters hat Apple dazu aufgefordert, den FM-Chip im iPhone zu aktivieren – die Technik sei ein potenzieller Lebensretter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spaß-Tresor

Gadget-Tipp: Spaß-Tresor "Money Maze Bank" ab 1.89 € inkl. Versand (aus China)

In der "Money Maze Bank" könnt Ihr Kleinigkeiten oder z.B. Geldgeschenke prima einsperren.

Zum Öffnen des Tresors muss man die kleine Stahlkugel dann durch ein 3D-Labyrinth manövrieren.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. April (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 12:29h

    „Galaxy Trucker“ mal wieder reduziert

    Das digitale Brettspiel Galaxy Trucker (AppStore) für iPad und Galaxy Trucker Pocket (AppStore) für iPhone gibt es aktuell wieder günstiger. Je App zahlt ihr aktuell nur 2,99€ statt 4,99€. Weitere Infos zum Spiel erhaltet ihr in unserer App-Vorstellung der iPad-Version.
    -gki15187-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 11:17h

    „Quantum Revenge“ erstmals reduziert

    Der Anfang des Monats im AppStore erschienene Space-Shooter Quantum Revenge (AppStore) ist erstmals günstiger zu haben. Statt 2,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 99 Cent.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:46h

    „Miles & Kilo“ erschein im Mai

    Miles & Kilo, der Nachfolger des Plattformers Kid Tripp (AppStore) aus dem Jahr 2013, wird am 11. Mai im AppStore erschienen. natürlich stellen wir euch das neue Jump & Run dann genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. April (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penarium: Schafft ihr es in diesem Premium-Platformer zum Zirkushelden?

Teuflisch schwere Platformer wie League of Evil sind genau euer Fall? Dann solltet ihr das neue Penarium nicht verpassen.

Penarium 1

Nun, ganz neu ist Penarium (App Store-Link) nicht. Das von Team17 in den App Store gebrachte Spiel ist bereits seit rund eineinhalb Jahren auf der Computer-Plattform Steam erhältlich und ist dort mit 96 Prozent positiven Stimmen bewertet. Ab sofort ist Penarium auch für iPhone und iPad verfügbar, im App Store kostet die Universal-App mit 1,99 Euro aber deutlich weniger als für den Computer, wo man 8,99 Euro bezahlen muss.

Nach dem rund 125 MB großen Download schlüpft ihr in die Rolle von Willy, einem bisher ziemlich tollpatschigen Zirkusjungen, der vom gemeinen Zirkusdirektor mit zahlreichen, quasi unlösbaren Aufgaben konfrontiert wird. Genau diese Aufgaben gilt es mit Willy zu meistern, wobei ich euch schon jetzt garantieren kann: Ihr werdet ganz sicher einige Male sterben.

In Penarium ist der Tod garantiert

Das komplett in deutscher Sprache lokalisierte Spiel ist mit einer denkbar einfachen Steuerung ausgestattet: Mit zwei Pfeilen nach links und rechts sowie einen Button zum Springen müsst ihr Willy durch die Zirkusarena bewegen und die vom Direktor gestellten Aufgaben erfüllen.

Zunächst einmal ist das denkbar einfach: Es müssen fünf Fässer zerstört werden, was für den nicht gerade schmächtigen Willy keine große Hürde ist. Wenn dann aber später immer mehr Gefahren wie Raketen, Bomben, Eiszapfen oder Kreissägen hinzu kommen, wird Penarium zu einer echten Herausforderung. Zudem gibt es immer wieder neue Aufgaben, wie beispielsweise das Aktivieren von Schaltern in einer bestimmten Reihenfolge.

Penarium 2

Im Mittelpunkt von Penarium steht die Kampagne, in denen in drei verschiedenen Arenen gespielt wird, die über jeweils 10 Level verfügen. Das klingt nicht viel, ist aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrad aber eine ganze Menge, denn spätestens ab dem dritten oder vierten Level schafft man es garantiert nicht mehr im ersten Anlauf. Zudem bietet Penarium einen Arcade-Modus, in dem man so lange wie möglich überleben muss, um einen neuen Highscore zu erstellen. So dürfte für Langzeit-Motivation gesorgt sein.

Mir hat Penarium auf Anhieb sehr viel Freude bereitet. Kritikpunkte gibt es lediglich zwei kleine: Zunächst einmal gibt es keine Unterstützung für MFi-Controller, was bei dem hohen Tempo in Penarium durchaus eine nette Sache gewesen wäre. Außerdem ist die Schrift im Spiel aufgrund des Retro-Stils, der ansonsten eigentlich sehr gut zum Thema passt, leider etwas schlecht zu lesen.

WP-Appbox: Penarium (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Penarium: Schafft ihr es in diesem Premium-Platformer zum Zirkushelden? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer App ‚BLOC‘ blockiert Callcenteranrufe (App-Code für dich)

Fertig mit lästigen Werbeanrufen. Die neue Schweizer-App von Gabriel Hohener ermöglicht es automatisch Werbeanrufe zu unterdrücken. Welch ein Segen. BLOC (AppStore-Link) kann knapp dreitausend Callcenter-, Werbe-, Krankenkassenanrufe, etc. identifizieren. Man kann damit auch einzelne Nummern sperren oder gleich alle zusammen. Zudem kann man auch selbständig Einträge erfassen und die App dementsprechend als Kontaktmanager für unerwünschte Nummern nutzen, damit man seine eigene Kontaktliste sauber halten kann. Die eigenen Einträge kann man auch automatisch als Profil teilen lassen, die darin enthaltenen Nummern werden jeweils vor einem Update berücksichtigt (eine Überprüfung findet statt, ob die Nummern auch wirklich zu einer solchen Kategorie zuzuordnen sind). Alle Daten werden verschlüsselt abgespeichert und übermittelt. Man bleibt also komplett anonym. Die App benötigt zudem kein Internet. Es wird die neueste iOS 10 Technologie genutzt, wo man als Entwickler eine App als CallKit Extension definieren kann. Das iOS holt sich sozusagen die Daten, die BLOC zur Verfügung stellt – eben diese Callcenter-Nummern. BLOC läuft automatisch im Hintergrund. Vor einem eintreffenden Anruf überprüft dein iPhone die Nummern in der BLOC-App. BLOC gibt es aktuell zum Einführungspreis von Fr. 1.- im AppStore Verlosung Melde dich unten in den Kommentaren und du bekommst einen Code um dir die App kostenlos Laden zu können. Die ersten 10 haben die Chance dazu. Die Verlosung läuft bis Ende Monat (30. April 2017) Callcenter blockieren & identifizieren - BLOC Hersteller: Gabriel Hohener Freigabe: 4+ Preis: CHF 1.00 herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Vorstellung eines Echo-Lautsprechers mit Display im Mai?

Neben einer smarten Alexa-Kamera für die Garderobe von Amazon soll nun in Kürze schon ein weiteres Echo-Gerät folgen. Dieses Mal wahrscheinlich sogar mit eigenem Display.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google verlinkt Streaming-Dienste direkt im Suchergebnis

Shortnews: Google ist um lebendigere Suchergebnisse bemüht und baut daher nach und nach seine sogenannte Knowledge-Box aus. Das ist die meistens ganz oben angezeigte Ergebnis-Box, beispielsweise bei Rezepten oder Übersetzungen.

Wer nach Liedern oder Filmen sucht, bekommt eine solche Darstellung ebenfalls angezeigt. Dort hat der Konzern nun einen sehr sinnvollen Punkt ergänzt: Die Einbindung der Streaming-Dienste macht es den Nutzern direkt möglich, zum entsprechenden Service zu wechseln.

Das sieht etwa so aus:

Mit an Bord sind aktuell iTunes, Hulu, Amazon Video, Google Play, YouTube und Spotify. Mobile Nutzer werden auch direkt in die App geleitet, wo das Lied oder der Film unmittelbar abgespielt wird, so wahr das Abonnement dies zulässt. Die neue Funktion wird zeitnahe in mobilen Suchergebnissen und in der Google Such-App eingebaut, heißt es von offizieller Seite.

WP-Appbox: Google – die offizielle Suche-App (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alphabet: gute Geschäftszahlen katapultieren Aktie auf Rekordwerte

Alphabet ist der Dachkonzern der einzelnen Google-Sparten und somit ein riesiges Unternehmen. Nun hat die Firma die Quartalszahlen für das erste Quartal 2017 vorgestellt und konnte die eigenen Erwartungen übertreffen. So hat Googles Konzern in den vergangenen drei Monaten einen Gesamtumsatz von 24,75 Milliarden US-Dollar gemacht. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 20,25 Milliarden US-Dollar. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Apple testet neue Technik mit Lexus SUV

Apple Car: Apple testet neue Technik mit Lexus SUV auf apfeleimer.de

Nachdem sich Apple vor zwei Wochen auf die Liste der Hersteller setzen ließ, die in Kalifornien ihre selbstfahrenden Fahrzeuge testen dürfen, haben die Reporter von Bloomberg nun eines der Fahrzeuge in Aktion entdeckt und ein paar Bilder davon geschossen.

Sensoren- & Kamera-Technik am Lexus nicht von Apple

Beim eingesetzten Fahrzeug handelt es sich um einen Lexus RX 450h SUV, den Apple mit einer ganzen Reihe Sensoren und Kameras ausgestattet hat.

Apple Car Lexus (Quelle: 9to5mac via Bloomberg)

Experten geben an, dass die auf den Bildern zu erkennenden Sensoren und Kameras nicht nach hauseigenen Apple Produkten aussehen, sondern dass es sich um Produkte von Drittanbietern handelt, die so auch andere Firmen verwenden.

Fokus nur auf Software?

Der Einsatz von externer Technik lässt vermuten, dass der Fokus von Apple aktuell beim Thema autonomes Fahren nicht auf der Hardware sondern der Software liegt.

Das kann sich natürlich im Zuge der Tests noch ändern und jetzt schon zu vermuten, dass Apple kein eigenes Apple Car produzieren lassen wird, wäre zu verfrüht.

Autonome Taxiflotte: Was treibt Apple mit DiDi Chuxing?

Nachdem auch DiDi Chuxing ganz in der Nähe des Apple Standorts in Kalifornien ein eigenes kleines Firmengelände gemietet hat, lässt vermuten, dass Apple und DiDi hier zusammenarbeiten.

Aus wirtschaftlicher & werbetechnischer Sicht würde es Sinn machen, ein selbst fahrendes Fahrzeugsystem zuerst in einer Art Taxiflotte zu integrieren und so der breiten Masse zugänglich zu machen.

Kunden könnten so bei ihren Taxifahrten mit autonomen Taxen feststellen, wie komfortabel und sicher die Technologie ist und sich dann überlegen auch privat ein solches Fahrzeug anzuschaffen.

Der Beitrag Apple Car: Apple testet neue Technik mit Lexus SUV erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Preise von 99 Cent weiterhin möglich, auch 49 Cent Option

Im Zuge der Preiserhöhungen im App Store – iTopnews.de berichtete – gibt es ein interessantes Detail.

Auf der einen Seite gibt Apple die Preisstufen fest vor. Doch andererseits können Entwickler die Preise für ihre Apps nach wie vor mit sogenannten „Alternate Tiers“ per Hand anpassen.

Möchten Entwickler also weiterhin einen Preis von 99 Cent oder 1,99 bzw. 2,99, 3,99 Euro usw. anbieten, ist das problemlos möglich. Die manuelle Änderung sieht dabei folgende alternative Preisstufen vor, die sogar bei 49 Cent (!) als günstigstem Preis für eine App beginnen können:

  • Alternative A: 49 Cent
  • Alternative B: 99 Cent
  • Alternative 1: 1,99 Euro
  • Alternative 2: 2,99 Euro
  • Alternative 3: 3,99 Euro
  • Alternative 4: 4,99 Euro
  • Alternative 5: 5,99 Euro

Übrigens, weil die Frage in Leser-Diskussionen aufkam, sei noch mal daran erinnert: Nein, Apple erhöht nicht „ständig“ die Preise.

Die letzte Preiserhöhung bei Apps liegt mehr als zwei Jahre zurück

Wir haben einmal im Archiv nachgeschaut: Vor rund zwei Jahren wurden die App-Preise von 89 Cent auf 99 Cent usw. – siehe Liste unten – angehoben. Darüber berichtete iTopnews im Januar 2015:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Musikapp Lily für iPhone und iPad

Apple hat die beliebte Aktion "Gratis-App der Woche" am heutigen Freitag fortgesetzt. Diesmal verschenken die Kalifornier die Musikapp Lily (iOS-App-Store-Partnerlink). Lily ermöglicht das Komponieren von Melodien mit unkonventionellen Instrumenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MY WORDS AMERICAN ENGLISH: Vocabulary and Reading Game for kids. Learn and have fun with Kiddy Words!

Englisch lernen mit Spaß für Kinder von 1 bis 6 Jahren. Ein einfaches, auf Wiederholungen beruhendes Spiel, welches dem Kind ermöglicht, nicht nur die Aussprache, sondern auch die graphische Darstellung des Wortes kennenzulernen. Es ist ein tolles Werkzeug für Kleinkinder, die gerade das Lesen lernen. 

VIEL SPAß HABEN UND ZU NEUEN WÖRTERN ERMUTIGEN! 

WICHTIGE FUNKTIONEN 
· 30 tolle Lektionen und 102 Wörter in unterschiedlichen Kategorien. Körperteile, Familie, Tiere, Nahrungsmittel, Fahrzeuge, Farben, Spielzeug, 
· Basierend auf den Methoden zur frühkindlichen Erziehung und auf optischer Erkennung von Wörtern 
· Einfach zu nutzendes Lerninstrument, welches das Sehen, Hören, Sprechen und Einprägen miteinander kombiniert 
· Zwei Lernmodi: Das Spiel mit Worten ist speziell für die Wiederholung konzipiert und das Ratespiel dient insbesondere der Erkennung von Worten 
· Für Kinder die beste Möglichkeit, um die richtige Aussprache zu lernen 
· Das kinderfreundliche Design ermuntert Kinder dazu, Lust zum Lesen zu bekommen 
· Kinder können alleine oder mit einem Elternteil spielen 
· Keine Werbeanzeigen 
· Keine In-App-Käufe 

PÄDAGOGISCH WERTVOLL 
· Ermutigt Kinder dazu, Worte zu sprechen 
· Verbessert die Sprachkenntnisse 
· Unterstützt die Fähigkeit zu lesen und zu schreiben 
· Spiel und Spaß für die ganze Familie mit dem Erzählen von Geschichten, dem Zeichnen von Bildern, dem Schreiben von Worten 
· Am besten geeignet für Kinder im Alter von 1-6 Jahren

MY WORDS AMERICAN ENGLISH: Vocabulary and Reading Game for kids. Learn and have fun with Kiddy Words! (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto: Apple testet selbstfahrenden Lexus

Lange Zeit war es ruhig rund um das sogenannte Apple Car? Arbeitet Apple tatsächlich an einem komplett eigenen Fahrzeug oder wird der Hersteller aus Cupertino eine Software-Plattform bereit stellen? In den letzten Tagen nahm die Diskussion wieder etwas an Fahrt auf. Apple erhielt die Genehmigung, selbstfahrende Autos im öffentlichen Straßenverkehr testen zu dürfen und zudem wurden interne Dokumente zum Apple Testprogramm für autonomes Fahren öffentlich.

Foto zeigt erstmals das „Apple Car“

Aus den Dokumenten der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde, die Apple die Genehmigung zum Testen von selbstfahrenden Autos im öffentlichen Straßenverkehr bestätigt haben, geht hervor, dass Apple seine Software-Plattform mit Lexus-Fahrzeugen testet.

Wenige Wochen, nachdem Apple die Genehmigung erhalten hat, taucht nun das erste Foto auf, welches Apples selbstfahrendes Lexus-Auto zeigt. Bloomberg zeigt das Foto eines Lexus RX450h SUV. An diesem sind allerhand Sensoren und Kameras zu erkennen. Bei diesen Sensoren und Kameras, soll es sich um „Standard-Sensoren bzw. -Kameras“ und nicht um von Apple selbstentwickelte Komponenten handeln.

Die Automobilindustrie wird sich in den kommenden Jahren massiv ändern.Viele Hersteller arbeiten an Elektrofahrzeugen und autonom-fahrenden PKWs. Ob Apple tatsächlich ein komplett eigenes Apple Car entwickelt, halten wir für unrealistisch. Vielmehr halten wir es für denkbar, dass Apple an einer Software-Plattform für selbstfahrende Autos arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ninja Pizza Girl: neues Jump & Run mit einer akrobatischen Pizzabotin

Der australische Indie-Entwickler Disparity Games hat in dieser Woche sein Spiel Ninja Pizza Girl (AppStore) neu für iOS herausgebracht. Die Universal-App kostet als Premium-Game für iPhone und iPad 2,99€

In Ninja Pizza Girl (AppStore) spielt ihr eine unterbezahlte Pizzabotin, die für den väterlichen Betrieb die Pizzas zu den Kunden ausliefert. Statt dies mit dem Auto zu erledigen und sich durch den Verkehr zu quälen, macht ihr euch zu Fuß auf den Weg zu den Kunden.
-gki24743-
Hierbei kommen euch eure besonderen Fähigkeiten zugute, denn das Mädel ist nicht irgendeine einfache Pizzazustellerin, sondern ein Ninja Pizza Girl. Mit gekonnten Moves und waghalsigen Sprüngen rennt und springt ihr im Parkour-Stil durch die mit vielen Ebenen, Abgründen und Co ausgestatteten Level, immer die Haustür des nächsten Kunden fest im Visier.

Laufen und springen unter Zeitdruck

Damit der Kunde keine kalte Pizza verzehren muss, habt ihr je Level nur eine begrenzte Zeit, um das Ziel zu erreichen und die Pizza an den Kunden zu bringen. Das erfordert schnelle Reaktionen und einen geübten Umgang mit der Steuerung, da die Sekunden erbarmungslos herunterticken. Vor allem dann, wenn ihr auch noch die Missionsziele erfüllen und dafür alle versteckte Dinge wie Ninjasterne einsammeln wollt.

Die Steuerung erfolgt über zwei Buttons zum Laufen nach links und rechts auf der linken Displayseite sowie zwei Buttons auf der rechten Hälfte. Mit ihnen könnt ihr springen sowie unter Hindernissen hindurchrutschen und nach hohen Sprüngen sicher landen – sonst verliert ihr Zeit. Mit den gleichen Buttons räumt ihr zudem auch sich euch in den Weg stellende Ninjas aus dem Weg. Ninja Pizza Girl (AppStore) ist ein gelungenes Jump & Run aus Indie-Entwicklung mit Charme und Witz als IAP-freier Premium-Download, das aber leider nur in englischer Sprache spielbar ist.

Ninja Pizza Girl Trailer

Der Beitrag Ninja Pizza Girl: neues Jump & Run mit einer akrobatischen Pizzabotin erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking 4i für iOS: Zwischen hellem und dunklem Bildschirmmodus wählen

Baking 4i Dark ThemeWenn wir die Bewertungen im App Store zugrundelegen, zählt Banking 4i zu den Banking-Anwendungen mit der höchsten Kundenzufriedenheit. Die App aus der Schmiede der Münchener Entwickler Subsembly sammelt jede Menge 5-Sterne-Bewertungen. Banking 4i wird in zwei verschiedenen Versionen im App Store angeboten. Die kostenlose Starter-App erlaubt die Nutzung mit einer Bank, mit der zum Preis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erteilt angeblich keine HomeKit-Zertifizierung für Heimautomatisierungs-Bridge

Apple erteilt angeblich keine HomeKit-Zertifizierung für Heimautomatisierungs-Bridge

Der Mixtile Hub wollte Nutzern ermöglichen, andere Smart-Home-Systeme mit der in iOS 10 integrierten Home-App und Siri anzusteuern. Apple habe aber keine Zertifizierung erteilt, so der Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwacher Euro: Apple nimmt währungsbedingte Preisanpassung in den App-Stores vor

Zum zweiten Mal in zwei Jahren erhöht Apple im Euro-Raum die Preisstaffelungen in seinen App-Stores – der Grund liegt in der anhaltenden Schwäche der europäischen Gemeinschaftswährung. Zum Vergleich: der Euro war vor drei Jahren noch 1,40 US-Dollar wert, derzeit liegt der Kurs bei deutlich unter 1,10 US-Dollar. Bedeutet die Änderung nun zwangsläufig höhere Kosten für Anwender?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbstfahrende Autos: Apple-Testfahrzeug gesichtet

Apple LexusMitte des Monats wurde bekannt, dass Apple von der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde die offizielle Erlaubnis zum Testen von selbstfahrende Autos erhalten hat. Jetzt hat das Wirtschaftsmagazin Bloomberg die ersten Fotos eines mutmaßlichen Apple-Testfahrzeugs veröffentlicht. Dem Bericht zufolge wurde das rundum mit Sensoren bepflasterte Fahrzeug vom Typ Lexus RX 450h beim Verlassen eines von Apple genutzten Firmengeländes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ubongo: Das wilde Legespiel erstmals gratis für iPhone und iPad

USM hat Ubongo als digitales Spiel verfügbar gemacht. Jetzt ist der Download erstmals kostenlos.

ubongo

Ubongo (App Store-Link) ist ein wirklich spaßiges Spiel, das auch für iPhone und iPad verfügbar ist. Das Kultspiel ist jetzt erstmals kostenlos im App Store erhältlich, sparen könnt ihr 2,99 Euro. Ubongo ist ein 63 MB großer Download, ist in deutscher Sprache verfügbar und wird mit vier von fünf Sternen bewertet.

Im Grunde genommen ist Ubongo ein klassisches Puzzle-Game, bei dem es eure Aufgabe ist, vorhandene Formen passend auf einer Fläche zu verteilen. Die Brettspiel-Variante des Titels (Amazon-Link) von Kosmos wurde bereits mehr als 2,5 Millionen Mal verkauft. In der iOS-App gibt es nicht nur alle Legeteile aus dem Brettspiel, sondern auch noch zusätzliche Teile, die richtig angeordnet werden müssen.

Mehrere Spielmodi sorgen in Ubongo für langanhaltenden Spaß

Spielen lässt es sich in Ubongo nicht nur in einem freien Modus mit insgesamt über 6.000 Zufalls-Leveln, sondern auch in einem Time-Attack-Modus sowie einem Level-Sprint. Ebenfalls vorhanden ist ein Mehrspieler-Modus, für den es allerdings einen Nutzer-Account mit Username und Passwort benötigt. Damit sollen auch plattformübergreifende Multiplayer-Spiele möglich sein.

Das Gameplay von Ubongo allerdings ist wiederum sehr einfach gelöst: Die zu verschiebenden Puzzleteile werden mit simplen Drag-and-Drop-Fingergesten auf die Fläche gezogen. Mit einem einfachen Fingertipp lassen sich die Formen drehen, ein Doppeltipp auf das Element spiegelt sie. Je nachdem, in welchem Spielmodus man sich befindet, spielt auch die Zeit eine Rolle, so dass man sich mit dem Lösen des Levels nicht allzu lange aufhalten sollte. Eine Anbindung an das Game Center von Apple sorgt mit 20 Erfolgen abschließend für langanhaltende Motivation.

WP-Appbox: Ubongo – Das wilde Legespiel (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Ubongo: Das wilde Legespiel erstmals gratis für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Produktion: Foxconn-Chef traf sich mit US-Präsident Trump

Nicht zuletzt durch das Versprechen, die Produktion im großen Stil wieder zurück in die USA zu holen, konnte sich Donald Trump als Kandidat für die US-Präsidentschaft durchsetzen. Apple hat sich mit Hauptzulieferer Foxconn bereits im Vorfeld auf eine mögliche Produktionsverlagerung vorbereitet. Das gestrige Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Foxconn-Chef Terry Gou könnte vor diesem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ubongo – Das wilde Legespiel

Schnell, fesselnd, intuitiv – bei diesem Legespiel ist Köpfchen gefragt!

Fülle die Fläche so schnell wie möglich mit den passenden Teilen. Hast du den richtigen Dreh raus? Wer als Erster fertig ist, wird mit Edelsteinen belohnt. 

Trainiere dein räumliches Denken in drei einzigartigen Einzelspieler-Varianten. Duelliere dich online mit Freunden und Ubongo-Fans aus aller Welt. 

Anforderungen: Ab iOS 7. iPhone 4S oder neuer.

– Leichte Regeln – direkt losspielen
– Die Original-App zum vielfach ausgezeichneten Brettspiel-Bestseller
– Mit allen Legeteilen aus dem Brettspiel und zusätzlichen Teilen 
– Mehr als 2,5 Millionen verkaufte Ubongo-Spiele
– Levelmodus mit steigendem Schwierigkeitsgrad und Tipps für Ubongo-Neulinge
– Freier Modus mit über 6.000 Zufalls-Levels
– Time-Attack-Variante für Dauerspielspaß
– Cross-Plattform-Multiplayer 
– Deutsch- und englischsprachig
– Geeignet ab acht Jahren

Ubongo – Das wilde Legespiel (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Dubai Mall: Neue Fotos und frisches Video von der Eröffnung

Die prächtige neue Apple Dubai Mall ist jetzt auch offiziell eröffnet werden.

Der imposante Store beeindruckt durch die Architektur von Fosters and Partners. Erste Videos gab es schon – iTopnews berichtete –, nun hat aber auch Apple visuelle Eindrücke parat.

Einige der schönsten Fotos haben wir für Euch unten angehängt. Außerdem gibt es auch ein sehenswertes Video von Apple, das den Store aus der Luft zeigt, in seinem architektonischen Umfeld.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: Mehr als 2.7 Millionen Konsolen versandt

Anscheinend liegt die Switch deutlich über den Erwartungen von Nintendo. Die mobile Konsole mit optionaler TV-Anbindung konnte das japanische Unternehmen nun über 2.7 Millionen mal ausliefern.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberport: Rabatt auf Thunderbolt-SSD von LaCie mit 500 GB

Der auf Elektronikprodukte spezialisierte Händler Cyberport bietet für kurze Zeit das externe SSD-Laufwerk "LaCie Rugged Thunderbolt" (Partnerlink) mit 500 GB Speicherkapazität für 299 statt 369 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuletzt gelesen

In den letzten Wochen sind doch paar Bücher zusammen gekommen. Nicht gedacht, nicht immer hat Mensch die Geduld & Zeit zum lesen. Jedenfalls scheint sich das Blatt zu wenden und das ist gut so. Sehr gut.

  • Watchmen

    Ich kannte den Film, vor langer Zeit gesehen. Wenn ich mich noch gut erinnere, kommt der Film ganz gut an den Comic an. Die Story ist Top, Zeichnungen ebenso, Alan Moore hat ein Meisterwerk abgeliefert. Als nächstes sind “Bevor Watchmen” dran, quasi die Vorgeschichte der Helden. Gespannt ob sie die hohe Qualität halten können …

  • Walter Gropius

    DER Mann hinter Bauhaus. Kann noch immer nicht fassen das sie verpeilt haben die Rechte auf den Namen Bauhaus zu sichern … Ansonsten, kleine Bio gefolgt von seinen wichtigsten Werken, ein kleiner guter Einblick in sein Leben.

  • Edward Hopper

    Fand ihn kleinwenig eintäuschend. Seine Bilder sind ganz ok, aber auch nicht mehr.

  • Christo und Jeanne-Claude

    DAS Künstlerpaar, das so ziemlich alles einpackte. Nicht gedacht: haben ihre Werke stets vorfinanziert, nach dem Abbau wurde das Verpackungsmaterial gut versteigert. Glaube bei eBay auch Teile von letzter Aktion gesehen zu haben, wir erinnern uns “The Floating Piers”.

  • Tadao Ando

    Wow. Einfach nur wow! Alleine die “Kirche des Lichts, Osaka”, schon einige Kirchen gesehen, aber diese hat sich wirklich in mein Herz “eingebrannt”. Respekt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch NikeLab verfügbar, AirPods weiterhin mit 6 Wochen Wartezeit

Apple Watch Nikelab 500Ein kleiner Nachtrag noch zu unser gestrigen Meldung zum Verkaufsstart der Apple Watch NikeLab. Die Sonderedition der Uhr ist jetzt im Apple Store erhältlich und kann auch kurzfristig geliefert werden. Die Uhr ist mit 38 mm Gehäusegröße für 419 Euro erhältlich, das Modell mit 42 mm kostet 449 Euro. UPDATE: Sorry, das war eine Fehlmeldung. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet selbstfahrende Autos

Dass Apple an selbstfahrenden Autos arbeitet, ist bereits seit einiger Zeit bekannt. Nachdem zuerst gemutmaßt wurde, dass Cupertino ein eigenes Elektroauto bauen wird, steht Berichten zufolge mittlerweile eher die Entwicklung einer Software zur Auto-Steuerung im Vordergrund. Somit könnte Apple Autoherstellern eine Plattform für autonomes Fahren anbieten. Erst vor wenigen Tagen hat der kaliforni...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Still und heimlich: Salt erhöht Roaming-Gebühren

In der EU werden Roaming-Tarife bald verschwinden. Die Schweizer Provider reduzieren allmählich die Gebühren für Roaming. Also Telefonieren, SMS Schreiben und Surfen vom Ausland mit einem Schweizer Angebot. So hat Swisscom am 1. April die Roaming-Gebühren erneut gesenkt bzw. angepasst. Wir haben berichtet.

Salt hat nun klangheimlich das Gegenteil gemacht. Die Tarife für Roaming wurden ohne Medienmitteilung erhöht. Die erhähung betrifft die Schweizer Nachbarländer und betrifft bis zu Zweidrittel gegenüber den alten Tarifen.

inside-IT berichtet:

In der „Zone A“ mit Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich sowie Monaco, San Marino und Vatikan verteuerten sich anfangs Woche die Roaming-Kosten für lokale Anrufe von 1.10 auf 1.79 Franken pro Minute (plus 63 Prozent). Eingehende Anrufe kosten neu 0.79 Franken statt 0.60 pro Minute. Und Anrufe in die Schweiz wiederum kosten mit 1.79 Franken/Minute neu fünf Prozent mehr.

Eine Erhöhung der Kosten von Teils über 60% ist Massiv. In der „Zone B“, in dieser werden 20 weitere europäische Länder und auch die USA berechnet, schlägt Salt mit +66 Prozent für lokale Anrufe deutlich auf. Ein Anruf kostet neu Fr. 1.99 pro Minute, inkl. Anrufe in die Schweiz .

Die angepassten Tarife sind auf salt.ch/de/tariffs ersichtlich. Auf eine Medienmitteilung wurde offensichtlich verzichtet.

Übrigens; die EU schafft am 15. Juni die Roaming-Gebühren ab (http://europa.eu).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autonomes Fahren: Apple schickt Testfahrzeuge auf die Straße

Autonomes Fahren: Apple schickt Testfahrzeuge auf die Straße

Der iPhone-Hersteller hat offenbar mit Testläufen eines Betriebssystems für selbstfahrende Autos begonnen: Ein erstes mit auffälligen Sensoren ausgerüstetes Fahrzeug wurde in Kalifornien gesichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve Thermo, PowerBanks, Apple Watch Edelstahlarmband, 4K Actioncam, USB-Ladegeräte, LED Schreibtischlampen und mehr

Kurz vor dem Wochenende blicken wir noch auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich der Online Händler nahezu am gesamten Produktportfolio.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:10 Uhr

Anker PowerPort+ 6 Premium 60W 6-Port USB Ladegerät mit Quick Charge 3.0 und Power IQ für Galaxy...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Die neueste, schnellste und effizienteste USB-Ladetechnologie die...

07:45 Uhr

Apple Watch Strap, JETech 42mm Edelstahl Replacement Wrist Band mit Metallschließe Uhrenarmband...
  • Apple Watch Strap mit Metallschließe, einfach und direkt ersetzen Apple Watch 42mm Strap
  • Top-Qualität aus Edelstahl mit stilvollen höchste Handwerkskunst

08:05 Uhr

Car Rover Auto Starthilfe Akku Power Pack, Jump Starter 54000mhw(14400mah) Power Bank mit LED...
  • Car Rover Kundenservice & Qualität: 30Tage Geld zurück Garantie, 12 Monate austausch Garantie.
  • Car Rover Auto Starthilfe Vorteile: mit 54000mWh Kapazität, als Starthilfe bis zu einem Hubraum von...

08:20 Uhr

A-ZONE Mini Indoor IP Kamera 720P HD (Besser als 1200TVL) WLAN Kamera Funk Überwachungskamera mit...
  • 128 GB Flash Speicher: Es werden Speicherkarten von bis zu 128 GB unterstützt. Diese ermöglichen...
  • 185° Panoramablick: Das 185° Weitwinkelobjektiv ermöglicht einen riesigen Panoramablick.

09:20 Uhr

QUADOCTA iPhone 7 Plus Case Lederhülle Backcover Tasche "No. 3" für das iPhone 7 Plus 5,5 Zoll...
  • Apple iPhone 7 Plus Tasche Schutzhülle - Perfekter Schutz aus exklusiven Rindsleder
  • Apple iPhone Etui mit 3 Kreditkartenfächern auf der Rückseite

09:30 Uhr

devolo WiFi Repeater (300 Mbit/s, WLAN Verstärker, 1x LAN Port, WPS, Wi Fi Signal verstärken,...
  • Erhöht die Reichweite des vorhandenen WLAN-Netzes mit bis zu 300 MBit/s (2,4 GHz-Band)
  • Integrierter Fast-Ethernet-LAN Anschluss für den Anschluss weiterer Geräte (Smart-TV,...

10:00 Uhr

AUKEY Quick Charge 2.0 Externer Akku 16000mAh, 1 Output bis zu 5V / 2.4A + 1 Quick Charge 2.0...
  • Quick Charge 2.0 Ausgang: Laden kompatible Geräte bis zu 75% schneller als herkömmliche Ausgang
  • AiPower Ausgang: Mit der AUKEY AiPower Adaptive Ladentechnologie würde dieser Port durch beide USB...

11:15 Uhr

Bluetooth Kopfhörer COULAX Bluetooth 4.1 Wireless Headset In Ear Ohrhörer Noise Cancelling...
  • Flexible Über-Ohr-Haken: Unsere kabellose Kopfhörer, läuft mit Ergonomie Design, ermöglicht...
  • Langlebiger Akku: Unsere kabellose in-ear für Laufen und Workouts mit integriertem Polymer 110 mAh...

13:00 Uhr

DOSS SoundGo drahtloser tragbarer Bluetooth V4.0 Lautsprecher mit Sensitive-Touch & 12W Hi-Fi...
  • DOSS SoundGo Bluetooth-Lautsprecher sind am neuesten Stand der Technik und bieten beste Tonqualität...
  • Durch die Bluetooth 4.0 Technologie ist der Lautsprecher mit allen Bluetooth-fähigen Geräten...

14:50 Uhr

Deckey 10W LED Schreibtischlampe Tischlampe dimmbare Tischlampe drehbare Bürolampe Leselampe...
  • Leselampe mit hochwertigen 60 LEDs. Kein Schatten, kein Blenden,keine Strahlung, kein Flimmern.
  • Auf Ihre Bedürfnisse einstellbar: drehen, schwenken, neigen

15:00 Uhr

Aukey PA-Y5 USB C Ladegerät 5 Port, 1 USB C Port und 4 Port mit AiPower Tech für LG HTC Nexus, 1m...
  • AUKEY Vorteil: s Nr.1 Quick Charging Brand
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Bis zu viermal schneller als normale Ladegräte, aufladen die...
Bluetooth Kopfhörer - Tevina Kabellose In-Ear Ohrhörer Stereo Wireless Sport Headset Bluetooth 4.1...
  • Gemütliches und sicheres In-Ear-Design lässt den Beat weiterlaufen, wenn Sie in Bewegung sind....
  • Bis zu 6 Stunden ununterbrochen telefonieren und Musik hören und bis zu 150 Stunden Stand-By-Zeit/...

17:25 Uhr

Elgato Eve Thermo - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low Energy...
  • Mehr Komfort: Immer die perfekte Wohlfühltemperatur durch wirklich smartes Heizen
  • Praktische Steuerung: Stelle deine Wunschtemperatur über Siri oder per Fingertipp ein

18:00 Uhr

BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

18:45 Uhr

Multi-Winkel Handy Halterung, Lamicall iPhone Ständer : Handyhalterung, iPhone Dock, Wiege,...
  • Einstellbar Handyhalter: Mehrere Sichtwinkel, die Ihren unterschiedlichen Bedürfnissen entsprechen,...
  • Haltbare gummierte Auflageflächen: Beim Video-Chatten (z.B. FaceTime) und Videos schauen (z.B....

19:35 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Auto Ladegerät 3 Anschlüsse 42W, 2 Anschlüsse mit AiPower & 1 Anschluss...
  • Quick Charge 3.0: lädt kompatible Geräte bis zu viermal schneller als allgemeine Ladegeräte und...
  • Fähig den entsprechenden Strombedarf automatisch zu detektieren, versorgt den sichersten maximalen...

19:45 Uhr

Action Kamera,Topop 2 Zoll Sport Kamera mit 12 Megapixel Bild und Full HD (1080p bei 30 Bildern pro...
  • FHD qualitative Aufnahmen. 2 Zoll, 12MP, 1080P Full HD Bildschirm, der faszinierende Videos...
  • Novatek 96650 + AR0330 Auflösung. Mit stabile Auflösung bietet die Kamera High-Definition Fotos...

20:10 Uhr

Netgear Arlo VMS3330-100EUS Smart Home 3 HD-Überwachung Kamera-Sicherheitssystem (100% kabellos,...
  • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
  • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 10x Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo zu gewinnen

Die im Sommer 2015 eingeführte Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo erfreut sich großer Beliebtheit unter Mac-Anwendern. Sie zeichnet sich durch einen hohen Funktionsumfang bei einem gleichzeitig niedrigen Preis aus, wird kontinuierlich weiterentwickelt und punktet außerdem durch die Unterstützung moderner Betriebssystemtechnologien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den cleveren Schalter fürs Zuhause gibt es günstiger: Logitech POP Home Switch reduziert

Der „POP Home Switch“ aus dem Hause Logitech ist noch gar nicht so alt. Das Produkt ist eine Erweiterung für das „smarte“ Zuhause. Der Schalter lässt sich programmieren und führt entsprechende Aktionen verbundener Geräte aus. Derzeit bekommen Sie sowohl ein Starterset als auch einen einzelnen „POP Home Switch“ bei Gravis stark reduziert angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates aus dem App Store: Banking 4i mit Dark-Theme & Outbank mit automatischen Tags

Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus der Finanzwelt. Die beiden beliebten Anwendungen Banking 4i und Outbank haben in diesem Monat Updates erhalten.

Banking 4i Dark Theme

Ganz frisch im App Store gelandet ist Version 6.7.4 von Banking 4i (App Store-Link), das neben Verbesserungen rund um die Dropbox-Anbindung und Auslandsüberweisungen auch eine neue Optik bekommen hat. Neben dem bekannten hellen Design lässt sich in den Einstellungen der 4,99 Euro teuren Multibanking-App ab sofort auch ein dunkles Design aktivieren. Für welches ihr euch entscheidet, ist natürlich Geschmacksache, funktionale Unterschiede gibt es zwischen den beiden Designs nicht.

“Viele Kunden wünschten sich ein schickes dunkles Design für die App. Viele andere Apps, wie zum Beispiel Twitter, haben bereits alternative ‘Dark Themes’. Ich wittere da einen neuen UI Modetrend. Ist auch irgendwie ‘retro'”, schreibt uns Entwickler Andreas Selle. “Außerdem würde es mich echt nicht überraschen wenn auch Apple mit dem nächsten iOS ein dunkles UI Design, zumindest optional, implementiert. Passend zu OLED Bildschirmen, die bei dunklem Bildinhalt weniger Strom verbrauchen und so die Akkulaufzeit verlängern.”

Mit einer durchschnittlichen Bewertung von vier Sternen zählt Banking 4i zu den beliebtesten Banking-Apps im App Store, vor allem weil es hier kein Abo-Modell oder sonstige Tücken gibt. Eine der größten Stärken der App: Es lassen sich mehrere Datentresore erstellen, beispielsweise für unterschiedliche Nutzer. Genau aus diesem Grund ist Banking 4i nach wie vor auf meinem iPad im Einsatz, das von zwei Personen genutzt wird.

WP-Appbox: Banking 4i (4,99 €, App Store) →

Outbank jetzt mit automatischem Tagging für Umsätze

Auf dem iPhone und auf dem Mac setze ich stattdessen auf Outbank (App Store-Link), das von den meisten Nutzern komplett kostenlos genutzt werden kann. Hier gibt es zwar kein dunkles Design, trotzdem finde ich persönlich Outbank etwas flotter und moderner gestaltet. Ob ihr das auch so seht, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Bereits Anfang April hat Outbank das letzte größere Update erhalten, mit dem automatische Tags hinzugefügt wurden. “Mit der neuen Version kannst du deine Umsätze automatisch Taggen – rückwirkend und jede neue Transaktion – und anschließend in den Tag Reports auswerten und analysieren. Auswertungen sind sowohl grafisch als auch nach einzelnen Umsätzen möglich”, heißt es von den Entwicklern.

Ich weiß, dass die automatische Kategorisierung von Umsätzen für viele Nutzer sehr wichtig ist, um so schnell sehen zu können, wofür es in einem Monat welche Ausgaben gab. Ich persönlich nutze solche Möglichkeiten bisher nicht, wie sieht es ganz konkret bei euch aus?

WP-Appbox: Outbank: Banking für alle Banken & Kreditkarten (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Updates aus dem App Store: Banking 4i mit Dark-Theme & Outbank mit automatischen Tags erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testfahrzeug: Apples Software für selbstfahrende Autos im Live-Einsatz

Shortnews: Dass Apple selbst ein selbstfahrendes Auto bauen will, scheint inzwischen vom Tisch. Stattdessen wolle man sich in naher Zukunft eher auf Software für autonome Fahrzeuge spezialisieren. Die Verantwortlichen haben nun bis Ende 2017 Zeit, das Potential in diesem Bereich auszumachen, hieß es in einem letzten Bericht. Erst danach können Kooperationen mit anderen Autoherstellern das Projekt „Titan“ wieder in Richtung Hardware ausrichten. Apples langfristiges Ziel sei es, ein Auto ohne Pedalen und Steuerrad zu entwicklen.

Nun sind in Übersee laut Bloomberg erste Fahrzeuge auf der Straße entdeckt wurden, die Apples Team zuzuordnen sind. Der Lexus RX450h SUV wurde rundum mit einer ganzen Reihe an Sensoren und Kameras ausgestattet. Diese soll Apple von dritten Herstellern bezogen haben. Der Konzern selbst konzentriert sich hier nur auf die Software.

Aktuell hat der ehemalige Hardware-Chef Bob Mansfield für das Projekt den Hut auf. Seit zwei Jahren arbeitet Apple nun angeblich in diesem Feld – mit einem Team von über 1000 Leuten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Auto von Apple erstmals auf öffentlichen Straßen

Ein Lexus-SUV zum Testen selbstfahrender Auto-Software von Apple wurde erstmals öffentlich gesichtet.

In den letzten Tagen und Wochen häuften sich Meldungen über ein Testprogramm („Project Titan“) von Apple, das selbstfahrende Auto-Software auf die Straße bringen soll.

Auch Dokumente, die Regeln für fahrende Mitarbeiter festsetzen, wurden entdeckt – iTopnews berichtete.

Nun hat die US-Webseite Bloomberg auf den Straßen Cupertinos ein Auto entdeckt, das mit passendem Equipment den Apple Campus verlassen hat und erstmals auf öffentlichen Straßen gesichtet wurde. Das mit Kameras ausgestattete Fahrzeug war ein Lexus RX450h SUVs aus der Modell-Reihe 2015.

Drei solcher Wagen soll Apple laut einem staatlichen Antrag zum Testen im öffentlichen Verkehr registriert haben. Sie werden von je zwei Mitarbeitern gefahren.

Mehrere Sensoren an unterschiedlichen Teilen des Autos

Wie die Fotos und sogar Bewegtbilder zeigen, sind mehrere Sensoren und Kameras an den Wagen angebracht und zwar vorn an der Stoßstange, über der Windschutzscheibe und oben auf dem Auto. Welche Daten sie sammeln könnten, ist natürlich nicht bekannt – spannend sieht die futuristische Konstruktion aber dennoch aus.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rundfunkverband fordert Aktivierung des UKW-Empfängers im iPhone

In Las Vegas fand diese Woche die Rundfunkmesse NAB Show statt. In der Eröffnungsrede forderte der Vorsitzende der austragenden National Association of Broadcasters, Gordon Smith, Apple und andere Smartphone-Hersteller dazu auf, die in den Geräten verbauten UKW-Empfangsmodule freizuschalten. Die Zukunft der Radiosender liegt Smith zufolge darin, auf schlichtweg jedem Gerät verfügbar zu sein und sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music setzt auf eigene Inhalte - Shows und Videos von J.J. Abrams und R. Kelly möglich

Beats-Mitbegründer und Apple-Mitarbeiter Jimmy Iovine gibt in den letzten Wochen und Monaten verstärkt Interviews zu Apple Music. Darin spricht er über die Vision und die Zukunftspläne für den Musik-Streaming-Dienst und beschreibt, wie er sich in ein „vollständiges Erlebnis für die Popkultur" verwandeln könnte. In einem aktuellen Interview mit Bloomberg gab Iovine zu verstehen, dass neue Inhalte mit weiteren Partnern geplant seien.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DayCost – Persönliche Finanzen, Money Manager

3 Sekunden pro Zahlungsbewegung. Schnelle, sichere und einfache Bedienung und die Integration des IOS Widget ist unser Ziel. 

Apple Watch: 
Einnahmen und Ausgaben können auf der Apple Watch erfasst werden. Die Ansicht zeigt die heutigen und monatlichen Ausgaben 

Bedienung: 
◎ Wisch nach unten, Betrag eingeben, Kategorie wählen. 
◎ IOS Mitteilungszentrale Widget: Eingabe einfach im Sperrbild. 
◎ Passwortschutz: kein Zugriff für unbefugte. Nur Sie. Selbst Doppelklick auf der Hometaste zeigt keine Daten an. 
◎ Mehr als 160 Währungen werden unterstützt. Automatische Währungsaktualisierung. 
◎ Rechner Eingebauter Rechner. Einfacher, schneller und benutzerfreundlich. 
◎ Gesten: schnelle Erfassung und einfache Anleitung. 
◎ Spezielle Operationen werden per Animation und Text erklärt. Intuitiv, einfach zu verstehen. 
◎ iCloud backup und Wiederherstellung moeglich.
◎ Ebenso für Dropbox. 
◎ Datenexport CSV Dateien via Email.
◎ Wiederkehrende Veranstaltung, beide Ausgaben und Einnahmen, mit reichen Frequenzoptionen.

Basic:
◎ Ausgaben- und Einnahmen Belege können per Foto auch für andere hinterlegt werden.
◎ Grafische Berichterstellung: ermöglicht Saldoübersichten und Status für Jahres-, Monats- und Wochenzeiträume.
◎ Budgetmanagement: Motiviert zur eigenen Ausgabenkontrolle.
◎ Viele Farben und Hintergründe für die individuelle Einrichtung berücksichtigt.
◎ Benutzerdefinierte Kategorien und Konten richten sich an Ihre Bedürfnisse.
◎ Unterstützt iPhone und iPad.
◎ Tägliche Erinnerungen möglich.

Ferner:
◎ Einfaches Kopieren durch Gesten und automatische Positionierung für den betreffenden Tag.
◎ Sie brauchen gegebenenfalls nur den Betrag ändern.Selbstverständlich kann auch der vorhande betrag übernommen werden.
◎ Kategorien, Konten und Rechnungen können nachträglich geändert werden. Antippen auf den Banner erlaubt Währungsänderungen.

Wenn Ihnen die Erfassung zu aufwändig wird
Sie zu wenig Zeit haben
wenn Sie wissen möchten
wo Ihr Geld geblieben ist und wenn Sie Kosten sparen wollen ist

DayCost - Persönliche Finanzen, Money Manager (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Preise im App Store für Deutschland und andere Euroländer

Es ist wieder so weit: Die Preise in Apples App Stores erhöhen sich. In einer Mail an Entwickler informierte der Konzern darüber, dass die vorgegebenen Preisstufen der Stores innerhalb der nächsten sieben Tage um durchschnittlich 10 bis 15 Prozent angehoben werden (ausgenommen sind nur automatisch erneuernde Abonnements). Betroffen sind neben Deutschland und Österreich auch alle anderen Eurolän...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bye bye, 99 Cent: Apple kündigt neue Preiserhöhung im AppStore an

Apple sorgt in dieser Woche zum zweiten Mal für negative Schlagzeilen. Nachdem es Anfang der Woche uns und vielen anderen Blogs und Co an den Kragen ging, sind nun alle Nutzer dran. Denn Apple plant die nächste Preiserhöhung.

Fangen wir der Reihe nach an. Anfang der Woche hat uns leider eine Mail erhalten, in der Apple ankündigt, ab Mai die Partner-Provision von 7 Prozent auf nur noch 2,5 Prozent zu senken. Damit wurde diese mal eben um fast zwei Drittel gesenkt. Die Provision ist eine Umsatzbeteiligung, die wir von Apple erhalten, wenn ihr über unsere Webseite Apps und Co im AppStore kauft. Für euch ändert sich hierbei nichts, ihr zahlt also nicht mehr.

Durch die Provisionssenkung erwirtschaftet iPlayApps.de ab Mai deutlich weniger. Das ist in einem ohnehin schwierigen Umfeld mit seit geraumer Zeit geringen Werbebuchungen und viel F2P (7 bzw. 2,5 Prozent von kostenlosen Downloads macht 0 Euro) eine weitere unschöne Nachricht für uns. Denn natürlich betreiben wir iPlayApps.de nicht nur aus reiner Nächstenliebe, sondern müssen auch unsere Kosten und den Aufwand erwirtschaften. Wir müssen schauen, wie wir mit dieser Situation klar kommen, wollen aber eigentlich nicht die Werbung auf der Webseite (noch) weiter steigern.

Preiserhöhung kommt

Aber nicht nur uns hat es getroffen, sondern auch euch wird Apple in Kürze zur Kasse bitten. Denn aus Cuppertino wurde die nächste Preiserhöhung im AppStore angekündigt. Vorbei ist die Zeit der 99-Cent-Apps, die in Kürze nun 1,09€ kosten werden. Auch alle anderen Preisstufen werden erhöht:

  • 0,99€ → 1,09€
  • 1,99€ → 2,29€
  • 2,99€ → 3,49€
  • 3,99€ → 4,49€
  • 4,99€ → 5,49€
  • 5,99€ → 6,99€
  • 6,99€ → 7,99€
  • 7,99€ → 8,99€
  • 8,99€ → 9,99€
  • 9,99€ → 10,99€

Damit steigen die Preise zum Teil um mehr als 15 Prozent. Begründet hat Apple die neue Preiserhöhung mit Währungsanpassungen, da der Euro aktuell recht schwach ist. Denn die Preiserhöhung trifft nicht alle Nutzer weltweit, sondern nur Europa. Die neuen Preise werden innerhalb der nächsten sieben Tage im AppStore aufgerufen, ein genaues Datum hat Apple aber nicht bekanntgegeben.

Solltet ihr noch mit dem einen oder anderen kostenpflichtigen Download liebäugeln, schlagt schnell zu, bevor die Preise steigen. Unter den Neuerscheinungen der Woche können wir euch unter anderem das Adventure Die With Glory (AppStore), das Knobelspiel Sudoku Sweeper (AppStore) und den Auto-Runner SCRAP (AppStore) für (noch) je 2,99€ empfehlen.

Der Beitrag Bye bye, 99 Cent: Apple kündigt neue Preiserhöhung im AppStore an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über die Hintertreppe „getrumpelt“: US-Präsident trifft Apple-Partner Foxconn

Obwohl der US-Präsident Donald Trump sich gegenüber Apples Kooperationen mit ausländischen Produktionsstandorten immer kritisch gezeigt hat, weil er „Amerika wieder groß machen“ wollte, kommt es nun offenbar doch zu einem Treffen zwischen dem amtierenden US-Präsidenten und dem Chef von Apple-Partner Foxconn, Terry Gou.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Farbkombination: iCloud.com im neuen Gewand

Shortnews: Kleine farbliche Designänderung bei Apples iCloud-Webseite: iCloud.com ist ab sofort im blauen Design gehalten und trennt sich damit vom bislang vorherrschenden Farbverlauf von Blau zu Orange.

Die kleine aber wirkungsvolle Änderng lässt den Internetauftritt der Datenwolke edler wirken als bislang. So ist die Schrift nicht nur deutlicher lesbar als zuvor, durch die dunklen Farbtöne kommen auch die App-Icons besser zur Geltung. Funktional hat sich allerdings nichts geändert – zumindest soweit wir es überblicken können.

Auf iCloud.com könnt ihr über jedem Browser auf eure in iCloud hinterlegten Daten zugreifen und zum Beispiel auch die iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers als Web-Apps nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll Guthabentransfer zwischen zwei Geräten unterstützen

Aus involvierten Quellen heißt es, dass Apple die Pläne rund um eine direkte Geldtransfer-Funktion für Apple Pay, bei der sich Guthaben zwischen zwei Geräten übertragen lässt, wieder stärker verfolgt. Damit will Apple alternativen Zahlungsdiensten wie PayPal Paroli bieten und zugleich die Attraktivität von Apple Pay steigern. Typische Anwendungsszenarien für den Direkttransfer sind beispiels...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt Apple einen Lautsprecher alla Echo?

Apple soll an einem Lautsprecher ähnlich Amazons Echo arbeiten. Dieser würde mit Siri statt Alexa laufen und soll schon fast fertig sein. Jüngst macht ein Gerücht bei Twitter die Runde, das von schwer zu beurteilender Wahrscheinlichkeit ist. Ein nicht ganz unbeleckter Branchenbeobachter will wissen, dass Apple an einem smarten Heimlautsprecher vom Typ Echo arbeitet. Apple (...). Weiterlesen!

The post Bringt Apple einen Lautsprecher alla Echo? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Cut Pro X zählt 2 Millionen Installationen

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ToonCamera

Verwandeln Sie Ihre Welt in einen Live-Cartoon.

Ausgewählt von Apple für iTunes Rewind Hot Trends In Apps.

„Ein erstaunliches Stück Technik.“ – Terry White, www.bestappsite.com

„Beste Toon-App da draußen, und total den Preis wert!“ – Robin Rhys, AppAdvice Daily

ToonCamera ist eine erstaunliche Video- und Foto-App, die Ihre Welt zu einem Live-Cartoon macht. Wenden Sie Echtzeit Cartoon- und Kunst-Effekte in Ihrer Kamera an, nehmen Sie Videos und Schnappschuss-Fotos auf und konvertieren Sie bestehende Videos und Fotos aus Ihren Alben, um sofort Kunstwerke zu schaffen. Speichern Sie Ihre Kreationen und teilen Sie sie mit Freunden per E-Mail, Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr, Instagram und YouTube, alles mit ToonCamera.

Features:

• Aus mehreren Cartoons, Bleistiften, Pinseln und Farbeffekten auswählen
• Passen Sie Ihre Effekte mit einzigartigen Kunstzeichenstilen an
• Nehmen Sie Fotos und Videos mit einer Echtzeit-Vorschau der Effekte auf
• Konvertieren Sie bestehende Fotos und Videos aus Ihren Alben
• Speichern Sie Ihre Kreationen und teilen Sie sie mit Freunden per E-Mail, Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr, Instagram und YouTube
• Erstellen von Leinwanddrucken, Postern und noch mehr

Quick Tips:

• Tippen Sie auf den Touchscreen, um die Symbolleiste aufzurufen
• Tippen Sie auf die Symbole für Pinsel, Feder und Bleistift, um Effekte zu verändern
• Tippen Sie auf das Wellenlinien-Symbol, um Stile für Strichzeichnungen zu ändern
• Tippen Sie auf die runden Pfeile-Symbol, um zwischen den Modi Kamera, Videokamera und Foto-Album zu wechseln

ToonCamera (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 über WiFi kabellos aufladen?

Ein neues Patent und ein Leak von iPhone-Zeichnungen deutet auf kabelloses Laden hin.

Aufgetaucht ist die den Anstoß liefernde Zeichnung auf der chinesischen Blog-Seite Weibo. Es handelt sich um ein detailliertes Schema der Rückseite und des Innenlebens eines iPhones. Die vertikale Dual-Kamera lassen auf die bisherigen iPhone 8-Zeichnungen zurückschließen.

Entgegen einiger bisheriger Meldungen gibt es keinen Touch ID Sensor auf der Rückseite. Er ist laut diesem Leak also vermutlich im Display eingebaut. Wie 9to5Mac berichtet, gibt es darüber hinaus noch eine Besonderheit: Bauteile für kabelloses Laden.

Diese Funktion war bisher kaum für das iPhone 8 im Gespräch, da angenommen wurde, dass Apple noch länger an ihr feilen muss. Zusammen mit einem neuen Patent, das zeigt, wie Apple-Geräte mit verschiedenen Frequenzen von Routern wie dem AirPort Extreme aufgeladen werden können, gewinnt das Thema nun aber an Bedeutung.

iPhone 8 bereits mit Qi-Technologie für kabelloses Laden?

Die Leak-Zeichnungen besagen, dass das fragliche Segment mit Bauteilen mit Qi-Technologie ausgestattet ist. Dabei handelt es sich um einen Standard, zu dessen zugehörigem Konsortium Apple im Februar beigetreten ist. Alles Informationen also, die zart andeuten, das Apple im Herbst seine User mit einem weiteren Feature überraschen könnte.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prizmo Go: Neue App zur Texterkennung arbeitet sehr schnell

Wir haben uns die neue App Prizmo Go aus dem Hause Creaceed genauer angesehen.

prizmo go

Die Macher von Hydra und Carbo haben mit Prizmo Go (App Store-Link) eine neue iPhone- und iPad-App veröffentlicht, mit der sich Text via OCR schnell erkennen und in editierbaren Inhalt umwandeln lässt. Der initiale Download ist kostenfrei, 58,9 MB groß und ab iOS 10.0 kompatibel.

Prizmo Go funktioniert wirklich kinderleicht und arbeitet sehr flott. Ihr haltet die Kamera einfach auf das entsprechende Objekt und könnt den kompletten Text erkennen lassen. Weiterhin ist das Auswählen einzelner Textpassagen möglich. Die Erkennung funktioniert wirklich sehr gut, ist aber auch vom Ausgangsfoto abhängig. Je besser die Qualität des Fotos, umso besser ist auch die Erkennung.

Nach dem Download könnt ihr kostenfrei die Texterkennung starten, könnt die Texte dann aber nicht weiterverarbeiten. Wer die Texte bearbeiten, kopieren und exportieren will, muss das Export-Paket für einmalig 4,99 Euro kaufen. Dann könnt ihr auch mit den Inhalten interagieren. Via 3D Touch kann eine Adresse zum Beispiel auf der Karte angezeigt werden, eine Telefonnummer kann schnell als Kontakt gesichert werden. Auf dem iPad gibt es außerdem Support für Slide Over und Split View.

prizmo go iphone

Die Offline-OCR-Funktion ist für die Sprachen Deutsch, Englisch, Dänisch, Niederländisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Spanisch und Schwedisch verfügbar. Wer eine noch bessere Erkennung für weitere Sprachen möchte, muss OCR-Einheiten kaufen. Das Analysieren erfolgt dann jedoch online und ist für insgesamt 22 Sprachen verfügbar. 100 Einheiten kosten 99 Cent, 1000 Einheiten schlagen mit 4,99 Euro zu Buche.

Wir halten fest: Wer Prizmo Go nutzen möchte, kommt um den In-App-Kauf in Höhe von 4,99 Euro nicht drum herum. Dann gibt es eine Offline-OCR-Funktion, die gute Ergebnisse erzielt. Wer darüber hinaus weitere Sprachen in besserer Qualität erkennen möchte, muss OCR-Einheiten dazu kaufen. Ausprobieren könnt ihr Prizmo Go ganz unverbindlich und kostenfrei.

WP-Appbox: Prizmo Go - Erfasse Text sofort (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Prizmo Go: Neue App zur Texterkennung arbeitet sehr schnell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple erhöht die Preise

App Store

In wenigen Tagen werden iPhone- und iPad-Apps in Euro-Ländern um rund 10 Prozent teurer, die Preiserhöhung greift auch im Mac App Store. Nur für Abonnements mit automatischer Verlängerung bleibt der Preis gleich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com in neuem Design

Icloud AltApple hat die Webseite iCloud.com überarbeitet. Soweit wir die Umstellung bislang abschätzen können, handelt es sich jedoch nur um optische Korrekturen. Falls ihr neue Funktionen ausmacht, könnt ihr gerne einen Hinweis in den Kommentaren hinterlassen. Statt des bisher dominierenden Farbverlaufs von Blau nach Orange dominieren sowohl auf dem Anmeldebildschirm als auch auf der Launchpad-Seite nun […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Detailliertere schematische Zeichnungen aufgetaucht

In den letzten Wochen sind bereits verschiedene Skizzen, Zeichnungen etc. zum kommenden iPhone 8 aufgetaucht. Da diese jedoch teilweise eine unterschiedliche Sprachen sprechen, sind wir noch nicht richtig schlau, wie das kommende iPhone 8 aussehen und welche Funktionen dieses bieten wird. Neu aufgetauchte Skizzen geben einen weiteren Einblick in das zukünftige Design. Zudem sind verschiedene Bezeichnungen zu den Komponenten zu sehen.

iPhone 8: Detailliertere schematische Zeichnungen aufgetaucht

Die schematischen Zeichnungen, die im chinesischen Twitter-Pendant Weibo aufgetaucht sind, zeigen, auf welches Design Apple beim iPhone 8 setzen könnte. Dieses Design tauchte in den letzten Wochen bereits des öfteren auf. Ehrlicherweise gefällt uns das Design auch deutlich besser, als wenn Apple den Touch ID Sensor auf der Rückseite des Gerätes unterbringen würde.

Auf der Skizze ist zum Beispiel eine Dual-Kamera auf der Front- und auf der Rückseite zu sehen. Glücklicherweise fehlt der Touch ID Sensor auf der Gehäuserückseite. Dies impliziert, dass Apple den Sensor auf der Front ins Display integriert. Zu sehen sind auch Komponenten für drahtloses Laden.

Was ist noch zu erkennen? Wir sehen Helligkeits- und Annäherungssensoren, das Logic Board, den Powerbutton, Komponenten für Qi drahtloses Laden, die Taptic Engine, einen Lightning-Port, SIM-Karteneinschub, Komponenten zur Lautstärkeregelung und mehr. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2 in der fünften Beta

Außerhalb der inzwischen üblichen Abfolge von montäglichen Betaversionen verteilte Apple heute Nacht die fünfte Vorversion von iOS 10.3.2 an Entwickler. Da keine der anderen Betriebssysteme, also macOS, tvOS oder watchOS, ebenfalls neue Betas erhielten, handelt es sich wohl um behobene Fehler in iOS, welche Apple rasch verteilen will. Zum Beispiel sollen die Probleme mit Siri-Sprachkommandos...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: „Battery Indicator“ zeigt Akku-Restlaufzeit an

Battery Indicator EinstellungenDer Battery Indicator von Sindre Sorhus stellt eine schicke Alternative zur systemeigenen Akkustandsanzeige von macOS dar. Insbesondere weil Apple die Anzeige der Restlaufzeit in Stunden ja entfernt hat. Dies ist beim Battery Indicator als Alternative zum Prozentwert weiterhin möglich, der gewünschte Wert wird optisch ansprechend in einem kleinen Batteriesymbol in der Menüleiste angezeigt. Umgekehrt wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars Puzzle-Droiden: Neues Match-3-Spiel mit vielen bekannten Charakteren

Im App Store gibt es zwar schon genug Match-3-Spiele, wir haben trotzdem einen Blick auf das neue “Star Wars Puzzle-Droiden” geworfen.

Star Wars Puzzle-Droiden

Wenn neue Match-3-Spiele im App Store veröffentlicht werden, mache ich normalerweise einen großen Bogen. In diesem Fall konnte ich als großer Star Wars Fan aber nicht widerstehen: Immerhin gibt es in “Star Wars Puzzle-Droiden” (App Store-Link) nicht nur viele bekannte Charaktere zu entdecken, sondern es wird immer mal wieder die bekannte Filmmusik eingespielt. Und da freut man sich doch umso mehr, dass es im Dezember den nächsten Streifen auf der Kinoleinwand zu sehen gibt.

Im Mittelpunkt von Star Wars Puzzle-Droiden stehen natürlich die Charaktere aus “Das Erwachen der Macht”, wobei die Geschichte des Films in insgesamt drei Welten unterteilt wird und sich am zeitlichen Ablauf orientiert. Das heißt: Man startet mit der bisher verfügbaren Welt Jakku, während Takodana und der Todesstern später folgen werden. Die Entwickler versprechen mehr als 50 Level, nach 13 abgeschlossenen Leveln werden mir 15 Prozent als Fortschritt auf Jakku angezeigt.

Star Wars Puzzle-Droiden spielt sich wie jedes andere Match-3-Puzzle

Das Spielprinzip von Star Wars Puzzle-Droiden unterscheidet sich natürlich nicht von anderen Match-3-Spielen: Bunte Steine müssen auf dem Spielfeld so hin und her geschoben werden, dass mindestens drei gleichfarbige Steine aneinander liegen. Schafft man sogar eine Kombination aus vier oder fünf Sternen, schaltet man spezielle Power-Ups frei, mit denen man noch mehr Steine zerstören und Punkte sammeln kann.

Im Laufe der Geschichte schaltet man nicht nur neue Charaktere frei, das Spiel wird auch um immer mehr Elemente erweitert: So muss man beispielsweise Sandsteine zerstören oder gefesselte Blöcke befreien. Das sorgt zumindest für etwas Abwechslung, auch wenn das eigentlichen Spielprinzip natürlich unverändert bleibt.

Als kostenlose App finanziert sich Star Wars Puzzle-Droiden natürlich mit In-App-Käufen. Notwendig sind diese beispielsweise dann, wenn man zu viele Leben verbraucht, weil man ein Level nicht mit der maximalen Anzahl an Zügen beenden konnte. Sind alle Leben verloren, muss man entweder warten oder neue Leben kaufen. Im Prinzip sollte sich Star Wars Puzzle-Droiden also spielen lassen, ohne Geld auszugeben – wie viel Spaß das in den schwereren Leveln dann noch macht, werde ich noch herausfinden.

WP-Appbox: Star Wars: Puzzle-Droiden™ (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Star Wars Puzzle-Droiden: Neues Match-3-Spiel mit vielen bekannten Charakteren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixagram

Erstellen Sie auf einfache Weise atemberaubende Bilder mit Pixagram, und teilen Sie sie mit Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk.

Fügen Sie einzigartige Filter, Effekte und Rahmen hinzu, um ein tolles Designerstück zu erhalten!

** Features **
• Farbfilter wie Lomo, Vintage, … 
• Lichteffekte oder Overlays wie Bokeh, Leak
• Rahmenbegrenzungen wie Instant, Grunge, Viewfinder, Film, …
• Instafit
• Orton-Effect
• Filmkörnung hinzufügen
• Passen Sie Kontrast, Helligkeit, Sättigung, Belichtung, Vitalität, Temperatur an
• 30+ Schriftarten zum Hinzufügen von Text zu Ihren Fotos
• Vignettierung
• Auf Ihrem Gerät sichern
• Teilen Sie mit Ihren Freunden auf Instagram, Twitter, Facebook, via E-Mail, …
• Hochauflösender Export

Pixagram (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2D-Shooter „Missileman“ erstmals reduziert

2D-Shooter „Missileman“ erstmals reduziert

Erstmals seit dem Release Ende Januar diesen Jahres könnt ihr den 2D-Shooter Missileman (AppStore) günstiger aus dem AppStore laden.

Bisher lag der Preis bei durchweg 2,99€. Davon könnt ihr nun aber stolze 66 Prozent bzw. 2 Euro sparen. Denn zum ersten Mal gibt es die Universal-App für iPhone und iPad für lediglich 99 Cent. Ein sehr günstiger Preis für diesen fordernden Premium-Download.
-gki23938-
Missileman (AppStore) ist ein durchaus mal etwas anderer Arcade-Shooter, in dem ihr mit dem Missileman auf der Spitze einer Rakete surfend über den Bildschirm fliegt. Gesteuert und gezielt wird per simpler Wischer, gefeuert per doppeltem Tap. Auf diese Weise gilt es, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, die zahllosen Feinde vom Himmel zu pusten. Ein fordernder Zeitvertreib, der sich vom Genre-Rest abheben kann.

Missileman iOS Trailer

Der Beitrag 2D-Shooter „Missileman“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinTech: Apple Pay bald ergänzt durch Apple Cash?

Apple-Pay (iPhone mit Terminal)

Kommt nach Apple Pay nun Apple Cash? Gerüchte sprechen von einem neuen Bezahldienst für direkte Geldanweisungen, an dem Apple arbeiten soll. Apple könnte einen Bezahldienst bringen, der das bereits laufende Angebot Apple Pay ergänzen soll. Dieser Dienst, der unter dem Namen Apple Cash an den Start gehen könnte, soll schnelle und einfache Geldüberweisungen zwischen Personen (...). Weiterlesen!

The post FinTech: Apple Pay bald ergänzt durch Apple Cash? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music liefert der iOS App musical.ly bald Songs

Apple hat offenbar einen Deal mit der Musik-App musical.ly geschlossen.

Die App, vor allem bei Teenagern beliebt, erlaubt es Usern, zu Musikschnipseln kleine Musikvideos zu drehen – Ergebnisse davon finden sich überall auf YouTube. Bisher stammten die Schnipsel von der britischen Firma 7digital. Nun soll diese bald durch Apple Music ersetzt werden.

Nachdem Apple und die seit 2014 bestehende Entwickler-Firma von musical.ly laut einem Bericht von Recode den Vertrag geschlossen haben, dürfte der Wechsel bald über die Bühne gehen. Zeitgleich wird musical.ly in 120 Ländern statt wie bisher in 30 verfügbar sein.

Marketing-Maßnahme für Apple Music, auch in Deutschland

In Deutschland gibt es die App bereits – Ihr könnt sie also schon laden und ausprobieren. Und wenn dann der Marketing-Stunt von Apple vollzogen und die App an Apple Music angebunden ist, seid Ihr bereits Experten für die beste Verwendung dieser neuen Funktionalität.

musical.ly - Dein soziales Video-Netzwerk musical.ly - Dein soziales Video-Netzwerk
(3128)
Gratis (universal, 179 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Dubai: Neuer Vorzeige-Store eröffnet

Apple Store DubaiApple hat am gestrigen Donnerstag mit dem Apple Store Dubai Mall eine weitere höchstimposante Filiale der hauseigenen Ladengeschäfte eröffnet. Der neue Store erstreckt sich hinter einer 57 Meter langen, gewölbten Glasfassade über zwei Etagen und bietet von einem davorliegenden Balkon aus eine Blick auf das höchste Bauwerk der Welt Burj Khalifa sowie die imposante Wasserfontäne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrap: Neuer Premium-Platformer um einen bewegungsfreudigen Roboter

Was, wenn ein Roboter nur eine Fehlkonstruktion seiner Macher ist? Im neuen Spiel Scrap flüchtet er.

Scrap 1

Scrap (App Store-Link) ist eine frisch im deutschen App Store erschienene Universal-App für iPhone und iPad, die sich zum Preis von 2,99 Euro herunterladen lässt. Für letzteren Vorgang sollte man mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 633 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät bereit stellen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss allerdings bis dato noch verzichtet werden.

Die Entwickler von Woodland Games lassen den kleinen Protagonisten Scrap in einer Roboter-Fabrik das Licht der Welt erblicken. Der niedliche Roboter wurde aus Versehen aktiviert und entwickelt nun ein Eigenleben. Sein erster Gedanke: Flucht. Und so kennt er keine Zurückhaltung und rennt, was das Zeug hält, ohne eine Möglichkeit, ihn zu stoppen.

Gespielt werden können die insgesamt 33 Level in drei Welten daher sogar mit einer einzigen Hand, denn Roboter Scrap läuft ganz von allein – zunächst noch relativ gemächlich, in späteren Leveln dann aber auch in einem ziemlich zügigen Tempo. Mittels simpler Fingertipps auf den Bildschirm bringt man den Kleinen dazu, zu springen, ein Doppeltipp sorgt für einen besonders hohen Satz. Um von einer höher gelegenen Plattform auf eine tiefere hinab zu springen, genügt darüber hinaus eine simple Wischgeste nach unten.

Weitere kostenlose Inhalte folgen bald per Update

Scrap 2

Auf dem Weg von Scrap liegen in jedem Level zusätzliche Boni und Power-Ups bereit, die vom Spieler eingesammelt werden sollten. Allerdings lauern aber auch ebenso viele Gefahren in Form von Abgründen, rosa Laserstrahlen und anderen gemeinen Hindernissen, die es zu überwinden gilt. Volle drei Sterne für jedes Level erreicht daher nur, wer gewissenhaft alle Levelziele abarbeitet. Damit es nicht allzu schwer wird, stellen die Entwickler in jedem Level Checkpoints bereit, so dass der Frustfaktor bei einem der zahlreichen Fehlversuche nicht allzu hoch ansteigt.

Als kleinen Bonus gibt es in den Extras des Spiels, die über das Hauptmenü zugänglich sind, eigens designte Wallpaper von Seiten der polnischen Entwickler, die sich je nach Spielfortschritt nach und nach freischalten lassen, sowie eine Reihe von interessanten Produktionsskizzen. Das Team von Woodland Games berichtet zudem, dass in nächster Zeit elf weitere Level und eine komplett neue Welt kostenlos per Update nachgereicht werden. Schon jetzt verzichten die Macher auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung und verdienen sich daher in Kombination mit dem abwechslungsreichen, herausfordernden Gameplay definitiv eine Empfehlung für alle Platformer-Fans.

WP-Appbox: SCRAP (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Scrap: Neuer Premium-Platformer um einen bewegungsfreudigen Roboter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Briefcase Pro – Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader

Briefcase ist ein all- in-one- Belegleser und Manager für iPhone, iPad und iPod Touch.

Es kann Dateien von Kamera , Fotoalbum, PC / Mac (via Wi-Fi oder iTunes) importieren , E-Mail -Anhänge, GoogleDrive , Dropbox, SkyDrive , Box und so weiter. Alle Dateien werden auf Ihre deivce lokal gespeichert , so dass Sie sie zu lesen überall genießen !

======== Merkmale ==========
● Kopieren von Dateien von einem Mac oder PC via Wi-Fi oder iTunes
Jeder Mac OS X, Windows XP/Vista/7 Computer können Sie Dateien auf dem iPhone , iPad und iPod Touch übertragen und betreiben es wie ein WLAN- Flash-Laufwerk. Keine zusätzliche Software erforderlich ist.

● Zugriff Dropbox, GoogleDrive , SkyDrive , Box
Pocket- Aktentasche erlaubt Ihnen, von Dropbox, GoogleDirve , SkyDrive , Box Download-und Upload -Dateien.

● Dokumente Viewer und Manager
Unterstützt Ansicht PDF -Datei , Microsoft Office-Dokumente (Word, Excel & Powerpoint) , iWork -Dokumente ( Keynote, Pages , Numbers ) , Bild-Dateien (JPG , PNG , GIF, TIFF und andere) und andere Text-Datei .

● Wiedergabe Media-Dateien
Unterstützt Audio- (MP3 , AAC, Apple Lossless, AIFF, WAV ) und Video ( MOV, MP4 , M4V -Datei) Wiedergabe.

● Teilen Dateien mit Ihren Freunden
E-Mail -Dateien direkt aus Pocket- Aktentasche . Freigeben von Dateien über die Funktion „Wi -Fi- Sharing“ .

● Passwort -Schutz unterstützt
Passcode bei App Start erforderlich

Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue mutmaßliche Schemazeichnung deutet auf Qi-Standard für kabelloses Laden hin

Vor einigen Tagen sickerte aus China eine mutmaßliche Schemazeichnung für das iPhone 8 durch, welche eine größere Fläche auf der inneren Rückseite des Geräts zeigt, die von den meisten Beobachtern als Empfänger für eine kabellose Ladelösung angesehen wird. In der vergangenen Nacht tauchte nun ein weiteres, ganz ähnliches Werk auf Weibo auf, welches ein paar weitere Details enthält. Erneut ist kein Hinweis auf Touch ID auf der Rückseite des Geräts zu sehen, dafür aber eine duale Front- und Rückkamera, ebenso wie erneut die oben angesprochene Fläche. Die Kollegen von 9to5Mac haben die chinesischen Anmerkungen auf der Zeichnung übersetzen lassen und hierdurch herausgefunden, dass es sich dabei um Komponenten handelt, die für das kabellose Laden über den vom World Power Consortium ratifizierten Qi-Standard genutzt werden. Apple war diesem Konsortium Anfang des Jahres beigetreten. Sollte die Schemazeichnung also echt sein, könnte dies ein deutlicher Hinweis darauf sein, dass Apple künftig den, unter anderem auch von Samsung genutzten Qi-Standard für das kabellose Laden unterstützen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Die Lampe für's Portemonnaie

Gadget-Tipp: Die Lampe für's Portemonnaie ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Portemonnaie auf, Kreditkarte raus, aufklappen, Licht!

So einfach ist das.

Dürfte nicht zur Raum-Ausleuchtung reichen, aber vielleicht reicht's zum heimlichen Lesen unter der Bettdecke. ;-)

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Ausprobiert: Matias Kabellose Aluminium-Tastatur

[​IMG]

Was habe ich die Aluminium-Tastatur von Apple mit dem numerischen Block geliebt. Auf ihr konnte ich gut tippen und hatte für Zahleneingaben den Zehnerblock dabei. Das einzige Manko dieser Tastatur war ihr lästiges Kabel. Die Alternative war natürlich die kabellose Version von Apple. Diese hat aber eben genau diesen Block nicht. Da kommt Hilfe von Matias und die haben wir ausprobiert.

Sicher kann...

Ausprobiert: Matias Kabellose Aluminium-Tastatur
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filme, Musik & Serien: Google Suche verweist jetzt auch auf Streaming-Services

In Kürze könnt ihr auch unter iOS herausfinden, welche Inhalte bei welchen Streaming-Anbietern verfügbar sind.

google streaming

Welcher Künstler ist bei welchem Streaming-Dienst vertreten? Wo kann ich meinen Lieblingsfilm abrufen? Bezüglich Filme und Serien verwende ich die Gratis-App JustWatch. Doch auch Google weiß Bescheid. Die Android- und Web-Version zeigen schon länger an, wo welche Inhalte gestreamt werden können, jetzt macht man das Feature auch für iPhone und iPad (App Store-Link) verfügbar.

Wer bei Google nach Interpreten oder Filmen sucht, bekommt via Icons angezeigt, bei welchen Streaming-Diensten der Inhalt verfügbar ist. Unter anderem werden iTunes, Amazon Video, Netflix, Google Play, YouTube, Spotify, Deezer und mehr unterstützt. Ebenso gibt es eine direkte Auskunft über die Preisgestaltung.

Das ist sicherlich keine große Änderung, praktisch ist die Anzeige dennoch. Laut TechCrunch sollen die Änderungen in Kürze auch in der offiziellen Such-App verfügbar sein, bei meinen Tests am frühen Morgen konnte ich die Shortcuts noch nicht entdecken.

Was die App sonst noch zu bieten hat? Ihr könnt “Ok Google” verwenden und euren Newsfeed personalisieren, um stets über Wetter, Nachrichten oder Verkehrswarnungen informiert zu sein. Sportergebnisse, Kinofilme und andere Veranstaltungen können ebenso abgerufen werden. Weiterhin ist der Download kostenfrei, 176 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

WP-Appbox: Google – die offizielle Suche-App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Filme, Musik & Serien: Google Suche verweist jetzt auch auf Streaming-Services erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Währungsanpassungen: Apple passt App-Preisstufenfür Mexiko, Dänemark und Euro-Länder an

Update 10:40 Uhr: Im Laufe des Vormittags werden noch ein paar Hintergrundinformationen bekannt, die die Diskussion um die „Preiserhöhung“ relativieren. Die neuen Preisstufen findet ihr hier.

Apple gibt lediglich die Preisstufen für Apps vor, an denen sich Entwickler bedienen können. Allerdings können Entwickler auch sogenannte „Alternative Tiers“ einrichten, um Apps auch zukünftig für 0,99 Euro, 1,99 Euro etc. pp. zum Kauf im App Store anbieten zu können. Darüberhinaus ermöglich es Apple seinen Entwicklern auch, Apps preiswerter anzubieten. Entwickler können für eine App auch 0,49 Euro oder 0,69 Euro verlangen. Hierfür müssen die „Alternative Tiers“, also die alternativen Preisstufen genutzt werden.

(/Update Ende)

Apple informiert dieser Tage seine Entwickler, dass sich die Preise im App Store in Mexiko, Dänemark sowie den Euro-Ländern erhöhen werden. Die Preisanpassung wird innerhalb der kommenden Tage umgesetzt.

Währungsanpassungen: Apps werden in Mexiko, Dänemark und Euro-Länder teurer

Apple informiert seine Entwickler, dass die Preisstufen im App Store aufgrund von Währungsanpassungen neu angepasst werden.

Due to foreign exchange rate changes, prices for apps and in-app purchases (excluding auto-renewable subscriptions) will increase in Denmark, Mexico, and all territories that use the Euro currency in the next 7 days. Auto-renewable subscription prices will not be affected. You can change the price of your subscription at any time in iTunes Connect with the option to preserve prices for existing subscribers.

Betroffen sind Apps und In-App-Käufe. Bei Abonnements mit automatischer Verlängnerung bleiben die Preis-Punkte gleich. Die Kollegen von iPhoneAddict zeigen exemplarisch die Preisstufen aus Österreich, Bulgarien, Estland, Frankreich und de Slowakei. Eine App, die bisher 0,99 Euro gekostet hat, wird zukünftig 1,09 Euro kosten. Auch Deutschland wird die neue Struktur erhalten.

Darüberhinaus hat Apple eine weitere Änderung für Taiwan bekannt gegeben. Ab dem 01. Mai werden dort 5 Prozent Mehrwertsteuer berechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Apples Testfahrzeuge erstmals auf öffentlichen Straßen

Mitte des Monats wurde bekannt, dass Apple vom Bundesstaat Kalifornien die Genehmigung erhalten hat, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen zu testen. Zum Einsatz sollen dabei drei 2015er Lexus RX450h SUVs zum Einsatz kommen, die von sechs Fahren pilotiert werden. Nun berichtet Bloomberg von ersten Sichtungen dieser Autos im Großraum Cupertino. Selbstverständlich existieren hiervon auch die unten zu sehenden Fotos. Die Fahrzeuge sind (wenig überrschend) mit verschiedenen Sensoren, Kameras und Radar ausgestattet.

Letzte Gerüchte zum "Project Titan", wie Apples Forschungen zu selbstfahrenden Autos intern bezeichnet sind, sehen eher weniger Ambitionen, ein eigenes komplettes Fahrzeug zu bauen. Stattdessen soll Apple an Software für solche Autos arbeiten, die nun offenbar in den Testfahrzeugen auf Herz und Nieren getestet werden. Apple hat hierfür ein eigenes Trainingsprogramm aufgelegt, welches in durchgesickerten Dokumenten beschrieben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht die Preise im App Store für iOS und Mac

Apple Store Neue PreiseDie nächste Preiserhöhung im App Store steht an. Innerhalb der nächsten sieben Tage wird Apple die Kaufpreise für Apps in allen Euro-Ländern um vermutlich rund 10 Prozent erhöhen. Der Einstiegspreis beim Kauf von Apps steigt von der französischen Webseite iphoneaddict veröffentlichten Angaben zufolge dann auf 1,09 Euro. Apple hat die in unserer Liste oben aufgeführten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Zahlen am Dienstag: Das ist die Prognose

Am Dienstag ist wieder Feiertag für alle Zahlenfreunde!


Denn dann stellt Apple wie gewohnt in einer einstündigen Telefonkonferenz die Geschäftszahlen fürs zweite Quartal (Q2) und die Aussichten für die nächsten Monate vor. Die Macworld hat schon mal die wichtigsten Prognosen und Fragen für die große Zahlenshow zusammengestellt.

  • Gesamtbilanz: Der Rekordumsatz von 78,4 Milliarden Dollar aus Q1 ist natürlich außer Reichweite. Denn im Weihnachtsquartal macht Apple wie die gesamte Branche mit Abstand seine besten Geschäfte. Aber mit prognostizierten 52,5 Milliarden Dollar sollte Apple ein erstklassiges Ergebnis erzielen, und damit auch Q2/2016 mit 50,6 Milliarden Dollar übertreffen.
  • iPhone: Die Analysten rechnen mit etwas unter 52 Millionen verkauften iPhones – also etwa ein Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Angesichts des Hypes um das im Herbst anstehende iPhone 8 ist das ein erstklassiges Ergebnis. Denn im Moment geht es für Apple vor allem darum, den Absatz der momentanen iPhones mit ihrem nicht mehr ganz taufrischen Design zumindest konstant zu halten.
  • China: Seit drei Quartalen laufen die Apple-Geschäfte in China nicht mehr so gut wie gewohnt. Und dreimal hintereinander lag der Umsatz in China unter dem Vergleichswert für Europa. Die Analysten werden also ganz genau hinsehen, ob Apple in China die Wende schafft.
  • Weitere Fragen: Kann Apple seinen Boom im Bereich Services fortsetzen? Verkündet Tim Cook erneut Top-Verkäufe der Apple Watch, ohne auf Details einzugehen? Falls nein, könnte es ein mageres Quartal für Apples Uhr gewesen sein. Setzt der Mac seinen Aufschwung aus Q1 fort? Schafft das iPad den Spung aus der Absatzkrise? Das neue Günstig-iPad mit 9,7 Zoll kann hier aber noch nicht helfen, denn es erschien erst nach Ende von Q1. Aber womöglich liefert Cook bereits erste Hinweise, wie sich das neue Modell bisher schlägt.

Alle Infos bei iTopnews

Der Conference Call beginnt am Dienstag um 23 Uhr deutscher Zeit. iTopnews-Autor Michael hält Euch wie gewohnt zeitnah auf dem Laufenden, so dass Ihr garantiert nichts verpasst.

(Via Macworld)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple erhöht Preise in Deutschland um teilweise mehr als 15 Prozent

Schlechte Nachrichten für alle Nutzer, die gerne im App Store einkaufen. Apple wird die Preise im deutschen App Store in den kommenden sieben Tage erhöhen.

App Store Icon

Erinnert ihr euch noch an die guten, alten Zeiten? Vor rund sechs Jahren haben wir für Apps noch 79 Cent bezahlt. Einige Zeit später hat Apple den Preis für die günstigsten Apps auf 89 Cent erhöht, vor rund zwei Jahren erfolgte die Preiserhöhung auf 99 Cent. Die aktuellen Preisstufen waren dabei durchaus praktisch, denn im App Store wird momentan bis auf wenige Ausnahmen mit fast vollen Euro-Beträgen gehandelt. Doch das ändert sich in den kommenden sieben Tagen, denn Apple hat eine erneute Preiserhöhung für den deutschen App Store und die restliche Euro-Zone angekündigt.

Wie auch in den vergangenen Fällen rechtfertigt Apple die Preiserhöhung mit Währungsanpassungen. Ein Blick auf die Kurse zeigt: Im November gibt es für den Euro rapide bergab, danach folgten einige übliche Schwankungen. Aktuell bekommt man für 1 US-Dollar nur noch 0,92 Euro. Trotzdem: Die Preiserhöhung ist für uns natürlich alles andere als eine tolle Sache. Ob Apple auch so schnell reagiert, wenn sich der Eurokurs wieder bessert?

Entwickler können alte Preise manuell wieder aktivieren

Die alten Preise könnten aber durchaus Bestand haben, denn Apple bietet Entwicklern die Möglichkeiten für alternative Preisstufen. Diese müssen von den Entwicklern für die betreffenden Regionen, also beispielsweise die Euro-Zone, manuell ausgewählt werden. Zudem bietet Apple eine weitere Preisstufe an, Apps und andere Inhalte können theoretisch auch für 49 Cent angeboten werden.

Bereits vor einigen Tagen hat Apple eine Kürzung der Auszahlungen für Publisher und Partner angekündigt, nun geht es zusätzlich dazu den Nutzern an den Kragen. Wir würden uns auch mal wieder über positive Meldungen aus Cupertino freuen.

Wann genau die Änderungen in Kraft treten, ist bisher nicht bekannt, Apple hat eine Zeitspanne der nächsten sieben Tage angekündigt. Insbesondere, wenn ihr noch den Kauf einer preisintensiveren App geplant habt, solltet ihr zeitnah zuschlagen. Nach der Preiserhöhung werdet ihr für die Apps zum Teil über 15 Prozent mehr bezahlen müssen. Wie sich die einzelnen Preise verändern, könnt ihr in der folgenden Liste sehen.

App Store: So viel kosten Apps nach der Preiserhöhung

  • 99 Cent → 1,09 Euro
  • 1,99 Euro → 2,29 Euro
  • 2,99 Euro → 3,49 Euro
  • 3,99 Euro → 4,49 Euro
  • 4,99 Euro → 5,49 Euro
  • 5,99 Euro → 6,99 Euro
  • 6,99 Euro → 7,99 Euro
  • 7,99 Euro → 8,99 Euro
  • 8,99 Euro → 9,99 Euro
  • 9,99 Euro → 10,99 Euro

Der Artikel App Store: Apple erhöht Preise in Deutschland um teilweise mehr als 15 Prozent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einführung in die Mathematik

ntro to Math (Einführung in die Mathematik), entwickelt von einem Team von Montessori-Erziehern und Eltern, ist ein interaktiver Einstieg in die Welt der Mathematik, der das Lernen mit Spaß verbindet. Die Anwendung ist benutzerfreundlich, intuitiv zu bedienen und – am wichtigsten – pädagogisch wertvoll. Die Bildungsphilosophie von Montessori ist eine hundert Jahre alte, bewährte Methode, die nun für Sie als universelle Anwendung für iPad & iPhone erhältlich ist. Wir empfehlen, dass Ihr Kind diese App verwendet, sobald es ein Interesse an Mathematik und Zahlen entwickelt.


IHR KIND LERNT:

• Grundkenntnisse der Mathematik
• Zahlen von 0-9 zu lesen, zu schreiben und zu verstehen

• Ziffern und ihre Einheiten

• Abfolge, Reihung und Mengen von Zahlen

• Eine Einführung in ungerade und gerade Zahlen

• Fähigkeiten zur Problemlösung

• Feinmotorik

Wir finden, dass sich iPad und iPhone mit ihrer magisch-interaktiven Bedienoberfläche hervorragend zum Lernen eignen. Mit einem Download erhalten Sie all diese Übungen auf einer universellen Anwendung, die auf Ihrem iPad, Ihrem iPhone und Ihrem iPod Touch funktioniert. 

——

• ROTE STANGEN

Diese schöne Übung ermöglicht Ihrem Kind die optische Unterscheidung von Zahlen mithilfe von anprechenden Tönen und flüssigen interaktiven Bewegungen. Das Ziel dieser Übung besteht in der Anordnung der Stangen nach ihrer Länge. Wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Kind schon nach kurzer Zeit einen neuen Zugang zu diesen Aufgabenstellungen entwickelt. 

• NUMERISCHE STANGEN
Die numerischen Stangen vermitteln ein Verständnis für den Zahlenwert jeder Zahl. Ihr Kind verknüpft die Aussprache der Ziffern mit dem Zahlenwert der numerischen Stangen und erlernt auf diese Weise die Namen der Zahlen. Der Weg zum Verständnis großer Zahlen beginnt bei der Zahl Eins. 


• SANDPAPIERZIFFERN
Aufbauend auf dem Verständnis des Zahlenwerts jeder Zahl führt diese Übung nun in die Darstellung der Ziffern ein. Viele Kinder können schon zählen, aber sie wollen auch wissen, wie man die Zahlen schreibt. In dieser Übung werden die berühmten Sandpapier-Töne von Montessori und verblüffende optische Effekte verwendet, um Ihr Kind beim Nachfahren der Zahlen anzuleiten. Eine ganz neue Welt wird sich vor ihren Augen erschließen. Die Versionen von iPhone und iPod Touch verfügen außerdem über eine tolle Vibrierfunktion, um Ihrem Kind behutsam zu verdeutlichen, dass es von der richtigen Linie abgekommen ist.

• NUMERISCHE STANGEN & ZAHLENKARTEN

Der Zweck der Übung Numerische Stangen & Zahlenkarten besteht darin, die Verbindung der Ziffern zu ihrem jeweiligen Zahlenwert zu verdeutlichen. Ihr Kind legt eine vorgegebene Ziffer auf der entsprechenden numerischen Stange ab. Auf diese Weise entwickelt Ihr Kind ein Verständnis für die Ziffer und den Zahlenwert der jeweiligen Zahl. Dies ist auch eine wesentliche Vorbereitung für die Grundrechenarten Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. 


• ZAHLEN & CHIPS

Durch diese Übung wird das wachsende Zahlenverständnis Ihres Kindes vertieft, indem es sich mit geraden und ungeraden Zahlen auseinandersetzt. Die Anwendung dient auch dem Verständnis für die Reihung aufeinanderfolgender Zahlen. Die Übung Zahlen & Chips überprüft und festigt die bis zu diesem Punkt erlernten Kenntnisse Ihres Kindes, ohne dass Ihr Kind es bemerkt.

Einführung in die Mathematik (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music schließt Kooperation mit der beliebten App Musical.ly

Nachdem Apple Music bereits gestern stark thematisiert wurde, gibt es am heutigen frühen Morgen noch einen Nachtrag. So berichtet re/code, dass sich Apple und die beliebte Musikvideo-App Musical.ly (kostenlos im AppStore) auf eine Kooperation geeinigt haben. Hierdurch sollchen die Inhalte in Musical.ly künftig aus Apple Music stammen. Mit der App können Nutzer ihre eigenen Videoclips erzeugen, in denen sie ihre Lieblingssonts nachsingen. Bislang stammten die Inhalte von dem britischen Anbieter 7digital. Ab heute nun erfolgt der Wechsel auf Apple Music, wobei Abonnenten Zugriff auf die volle Länge der Songs haben, während Nicht-Abonnenten lediglich Zugriff auf ein paar Sekunden erhalten.

Für Musical.ly bedeutet der Deal mit Apple, dass man seine Reichweite auf einen Schlag von 30 auf 120 Länder ausweitet. Für Apple auf der anderen Seite hat man so einen weiteren Weg gefunden, Apple Music zu vermarkten und die Nutzerbasis auszubauen. So soll es Musical.ly-Nutzern möglich sein, direkt aus der App heraus ein Abonnement für den Musik-Streamingdienst abzuschließen. Aktuell soll das in Shanghai beheimatete Musical.ly über 100 Millionen, vornehmlich junge Nutzer haben.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Mehr Video in der „Musik“-App

Shortnews: Apple will in seinem Streaming Dienst Apple Music künftig einen deutlich verstärkten Fokus auf Video-Inhalte legen. Einem Bericht von Bloomberg zufolge wird es bis Ende des Jahres dazu bis zu 10 frische Serien-Formate direkt aus Cupertino geben:

Apple Music could release as many as 10 original series by the end of the year, including will.i.am’s Planet of the Apps and several documentaries. Iovine won’t say what they are, but people familiar with the matter say two are about the legendary hip-hop labels Bad Boy Records and Cash Money Records while another is about music impresario Clive Davis. “For a music streaming service,” Iovine says, “we’re building a very decent slate.”

Eine davon kennen wir schon ganz gut: „Planet of Apps“ soll eine Art Startup-Investoren-Castin für App-Entwickler werden, angelehnt an den internationalen Erfolg des Formats „Höhle der Löwen“. In anderen Dokumentationen will man konkret einzelne Künstler beleuchtet, eine Serie namens „Up Next“ kümmert sich wohl um Branchen-Neulinge.

Auch das Carpool Karaoke steht noch aus. Auf der WWDC im Juni wird Apple wohl einige Punkte in diesem Bereich vorstellen. Laut Bloomberg wird es auch noch ein Redesign von Apple Music in iOS 11 geben, um den neuen Fokus zu verstärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeindruckende Bilder und Video: Apple Store Dubai Mall eröffnet

Der neue Apple Store in der Dubai Mall in den Vereinigten Arabischen Emiraten dürfte zweifelsohne zu den beeindruckendsten Ladengeschäften aus Cupertino, vielleicht sogar zu den beeindruckendsten überhaupt gehören. Gestern nun war die große Eröffnung, von der Apple nun eine ganze Reihe Fotos auf seinen Retail Webseiten veröffentlicht hat. Angesiedelt in besagter Dubai Mall in Downtown Dubai, liefern die vom Boden bis zur Decke reichenden, riesigen Fenster einen atemberaubenden Blick auf den Burj Khalifa und die davor liegenden Wasserfontänenspiele. Über zwei Stockwerke erstreckt sich der Store und die "Solar Wings", die sich vollautomatisch auf die sich ständig verändernden Umweltbedingungen einstellen, sind eine der weltweit größten kinetischen Kunstinstallationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google mit neuen Shortcuts zu Apps wie Apple Music

Google für iOS zeigt ab sofort je nach Suchinhalt passend Links zu Streaming-Diensten an.

Das bedeutet, dass Ihr nicht mehr nur Suchergebnisse über Musik oder Videos wie Filme und Serien über Google erhaltet, sondern auch direkt weiter zum Streaming-Dienst Eurer Wahl gelangen könnt. Das gilt für die Streaming-Dienste Apple Music, Spotify und Amazon sowie die Video-Seiten YouTube und Hulu.

Das Feature war bereits für Android verfügbar, jetzt erhalten es auch iOS-User. Die Links werden mit den zugehörigen Icons der Dienstes zu Beginn der Ergebnisliste angezeigt.

Wenn Ihr nach einer TV-Serie sucht, findet Ihr die Shortcuts sogar direkt im Info-Panel ganz oben. Wir finden: Ein sehr nützliches, durchdachtes Feature.

Google – die offizielle Suche-App Google – die offizielle Suche-App
(26904)
Gratis (universal, 168 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Leaks, alte Fragen

iPhone 8 - Dummy

Neue Skizzen des vermeintlichen iPhone 8 deuten in die selbe Richtung, wie zuvor verschiedentlich aufgetauchte Bilder und Zeichnungen. Auch hier gibt es keine Spur von Touch ID auf der Rückfront. Während zuletzt verschiedentlich über eine Verlagerung von Touch ID auf die Rückseite des iPhone 8 spekuliert worden war, gab es zuletzt wieder Hoffnung auf die (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Neue Leaks, alte Fragen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Pandas Kunstunterricht

Holt eure Scheren, Farben, Stifte, Töpferton und Kleber raus; es ist Zeit für Dr. Pandas Kunstunterricht! 

In Dr. Pandas Kunstunterricht gibt es immer etwas Tolles zu erleben! Mach deinen eigenen Flugdrachen und Windräder, und spiel mit ihnen. Lass den Töpfertisch rotieren und mache Töpfe, Vasen, Becher oder was immer die einfällt. Hol deine Pinsel raus und bemal die Vasen wenn sie sich noch drehen und fertig ist das Meisterwerk! Du kannst sogar Früchte benutzen um deine eigenen kleinen Freunde zu machen, genau wie du es willst!

Mit Dr. Panda kannst du was lernen und spielen. Du kannst auch viele Basteleien aus dem Spiel selber zu Hause machen!

Besonderheiten: 

– 6 verschiedene Basteleien
– Unbegrenzte Möglichkeiten! Mache alles auf deine Weise!
– Spiel mit den Basteleien wenn sie fertig sind
– Kindersicher: Keine Werbung durch Dritt-Parteien oder Kaufoptionen im Spiel
– Eine Kombination aus wunderschön gezeichneten 2D Bildern und brandneuen 3D-Animationen
– Minimale Bedienungsoberfläche und sehr leicht zu spielen, selbst die kleinsten -Hände können dieses Spiel allein handhaben
– Unmengen an Malereien und Basteleien, ohne Unordnung oder Gefahr!
– Falte Papier im Spiel, dann mache es zu Hause nach (natürlich mit elterlicher Aufsicht!)

Dr. Pandas Kunstunterricht (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loot Crate Mystery Bundle for $20

Get 5-6 Professionally Curated Geeky Goodies Delivered to Your Door
Expires June 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 50% off




KEY FEATURES

Jinkies! We've got a mystery that only Loot Crate can solve. This monthly subscription box for geeks and gamers is always packed with cool stuff from your favorite titles, and professionally curated to be only the freshest, most relevant stuff for today. Each box is valued at approximately $70, making this mystery deal an absolute steal!

    Get 5-6 mystery items delivered directly to your door Enjoy exclusive offerings of geeky goodies Receive collectibles, t-shirts, figures, & more
Note: The items shown in the image above may not be the actual items you receive.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    One box of 5-6 mystery items
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

u-Jays Wireless On-Ear Headphones for $169

Elite Sound Meets Elite Convenience In These Highly-Reviewed Headphones
Expires May 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 5% off


KEY FEATURES

Whether you're traveling, working out, or just walking around town, u-Jays wireless liberate you from wires while retaining the noise-isolating capabilities and sheer aural power of on-ear headphones. You'll get extraordinary sound without the frustration and interference of tangled wires. Add in the flexibility of integrated touch controls and 25 hour playback time, and these headphones are the last you'll need for the commute, the gym, the plane, or anywhere in between.

'u-Jays Wireless headphones retain everything we love about u-Jays while adding everything we love from other wire-free cans giving rise to a true portable gem,' Major HiFi
98%, Mac Aficionados
4/5 Stars, Digital Trends

    Take calls, swipe through your favorite songs, control the volume, & more w/ integrated touch controls Listen all day, multiple times, with up to 25 hours of wireless playback time Play w/ your headphones without unintentional interruption using the touch lock Enjoy music the way it's supposed to be heard w/ excellent sound isolation

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Bluetooth 4.1 Qualcomm aptX™ Dynamic 360º microphone 40mm dynamic speakers 32 Ohm @ 1 kHz 10 - 20,000 Hz Playback time: up to 25 hours

Compatibility

    All Bluetooth-enabled devices

Includes

    u-Jays headphones (black/black) Audio cable USB cable User manual
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agile Certification Training with Project Management Certification Training Bundle for $59

Study Materials for the PMI Agile Certified Practitioner (PMI-ACP)®, Project Management Professional (PMP)® & Certified Associate in Project Management (CAPM®)
Expires April 27, 2018 23:59 PST
Buy now and get 97% off

KEY FEATURES

The project management field continues to boom as more and more businesses adapt to bring in managers who can oversee more efficient, more profitable processes. This massive training will introduce you to the triple-threat of project management certifications: Project Management Professional (PMP)®, PMI Agile Certified Practitioner (PMI-ACP)®, and Certified Associate in Project Management (CAPM®). Over one hundred courses, you'll get training to earn your PMP®, CAPM®, and PMI-ACP® certifications (given separately), as well as earn 156 Professional Development Units required to maintain those certifications.

    Access over 100 courses & 100 hours of content 24/7 Study for certifications in a variety of professional project management methodologies Explore change management, prioritization, stakeholder expectations, planning adaptation & more Discuss integration, scope, time, cost management, & more Earn 156 Professional Development Units for certification maintenance
CAPM®, PMP®, and PMI-ACP® are registered marks of Project Management Institute, Inc.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming (24/7 unlimited access) Certification of completion included Labs, game & activities Printable study guides Social learning enabled Pre & post assessment Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels Exam fees not included Visit www.vue.com and www.prometric.com for information on scheduling your exams at thousands of worldwide locations.

Compatibility

    Internet required
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: