Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.564 Artikeln · 3,64 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Finanzen
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Sonstiges
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Dienstprogramme
9.
Sonstiges
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Bildung
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Medizin
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Bildung
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Dienstprogramme
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Comedy
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Imagine Dragons
8.
Post Malone
9.
P!nk
10.
Rudimental

Alben

1.
P!nk
2.
Verschiedene Interpreten
3.
Roland Kaiser
4.
Trailerpark
5.
Die drei ???
6.
George Michael
7.
Paul van Dyk
8.
Santiano
9.
Helene Fischer
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Dan Brown
3.
Andreas Gruber
4.
Dan Brown
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Anne Jacobs
9.
Karin Slaughter
10.
Jürgen von der Lippe
Stand: 00:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

293 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. April 2017

iTunes-Karten: 10 Prozent Rabatt Online bei Saturn Deutschland

[​IMG]

Zugegeben, es gibt aktuell und in letzter Zeit Aktionen mit mehr Rabatt - wer zum Kauf seines iTunes Guthabens aber nicht das Haus verlassen möchte, bekommt aktuell Online bei Saturn ebenfalls 10 Prozent Rabatt auf iTunes Guthaben.

Der Rabatt gilt auf Karten im Wert von 25, 50 oder 100 Euro, bedeutet ihr zahlt dementsprechend nur 22.50, 45 oder 90 Euro. Das Angebot könnt ihr...

iTunes-Karten: 10 Prozent Rabatt Online bei Saturn Deutschland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes - Movie Mittwoch startet

[​IMG]

Apple möchte anscheinend den Verleih von Filmen im eigenen iTunes Store ein wenig ins Rollen bringen. Ab sofort wird immer mittwochs ein Film vergünstigt angeboten.

Vergünstigte Verleihpreise für digitale Filme - an gewissen Tagen - sind nichts Neues. Amazon bietet freitags bereits seit Längerem wöchentlich mehr oder minder gute Angebote an. Apple startet jetzt mit dem Movie Mittwoch. Den...

iTunes - Movie Mittwoch startet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2 Beta 5 jetzt auch für Public-Beta-Tester

Am Abend hatte Apple wie berichtet die iOS 10.3.2 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht.

Der guten Ordnung halber wollen wir jetzt auch noch Vollzug für alle Public-Beta-Tester melden. Wer am Public-Beta-Programm teilnimmt, kann die Beta 5 jetzt auch laden. Sie kümmert sich in erster Linie um Bugfixes und Optimierungen unter der Haube.

Neue Funktionen konnten wir Stand jetzt nicht entdecken. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis iOS 10.3.2 dann für alle User bereitsteht, wir melden uns dann natürlich.

Kleines PS: In der iTopnews-Community haben sich bei der VÖ der Public Beta heute Abend MobiLe und BesterChef ein Kopf-an-Kopf-Rennen als Tippgeber geliefert. An beide besten Dank, diesmal hatte MobiLe um wenige Sekunde die Nase vorn. Ansonsten ist BesterChef bei diesem Thema stets unglaublich schnell…man glaubt fast, schneller als Apple selbst </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch NikeLab ab jetzt verfügbar

Eine Woche nach der Ankündigung durch Nike ist heute termingerecht die Apple Watch NikeLab in den Verkauf gegangen. Dabei handelt es sich um eine dritte Variante der Apple Watch Nike+, die in Zusammenarbeit zwischen Apple und dem Sportartikelhersteller Nike entstanden ist. Variante der Nike+ Die NikeLab unterscheidet sich nur durch ihre Gehäuse-Armband-Kombination von den anderen beiden Mode...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cameraxis – Graphic Design & Photo Editing

Erstelle großartige grafische Darstellungen in nur wenigen Minuten. Kreiere erstaunlich gut aussehende Designs und lasse deine Fotos hervorstechen. Lasse deiner Kreativität freien Lauf mit Cameraxis. 

Cameraxis ist voll mit tollen Filtern. eindrucksvollen Illustrationen, fantastischen Überlagerungen und vielen weiteren einzigartigen Funktionen, die deine Vorstellungskraft anregen, um professionell gestaltete Fotos zu erstellen.

Nutze Cameraxis für

– Instagram Fotos
– Typographien
– Facebook Posts
– Feiertagskarten 
– Valentinskarten
– Hochzeitseinladungen
– Einladungen
– Osterkarten
– Pinterest Beiträge
– Weihnachtskarten 

Sehe dir an, wie man großartige Bilder mit Cameraxis kreiert – https://goo.gl/0aYaQq 

ATEMBERAUBEND VORGEFERTIGTE INSPIRATION
Inspiriere dich mit über 300+ vorgefertigten Designs. Erstelle großartige eigene Designs im Handumdrehen. 

IMPORTIERE FOTOS VON MEHREREN NETZWERKEN
Alle deine Fotos an einem Ort. Fotos können auf den verschiedensten Seiten erscheinen, daher wird das Verfolgen schwer fallen. Um wirklich all deine Fotos besser zu überschauen kannst du mit Cameraxis Fotos von all deinen sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook, Flickr und Picasa importieren. 

ELEGANTE FILTER
Füge deinen Fotos mehr Eleganz und Qualität durch die Filter hinzu. Durchstöbere unsere große Kollektion an kreativen Filtern und wähle den am besten, zu deinem Thema, passenden aus. 

TOLLE ÜBERLAGERUNGEN
Füge deinen Fotos mehr Tiefe durch Überlagerungen hinzu. Das Kombinieren oder Überschneiden von Fotos impliziert einen dramatischen Effekt auf dein Resultat. Wende Farben oder Muster an, für den gewünschten Effekt. Wähle dabei die Deckkraft und die Skalierung der Muster/Farben aus. 

GLANZVOLLE ILLUSTRATIONEN
Wähle die passende Illustration für dein Foto oder Design. Experimentiere mit verschiedenen Farben, Überlagerungen, Deckkraft und Schatten. Passe die Einstellungen an, für optimale Ergebnisse. 

TEXT WERKZEUG
Durchstöbere die Schriftarten-Bibliothek und personalisiere die Schriftarten mit Farben und Mustern. Außerdem kannst du die Deckkraft und die Schatten bearbeiten. Verändere die Textausrichtung und die vertikale/horizontale Weite. 

EBENEN
Organisiere dein Design mit Ebenen. Verändere die Reihenfolge der Elemente mit verschiedenen Ebenen. Verstecke die Ebenen oder zeige sie an, um die beste Kombination zu finden. Sichere die Ebenen, um genauer am Design zu arbeiten. 

MULTI-AUSWAHL UND GRUPPIERUNG
Wähle mehrere Ebenen aus, gruppiere sie zu einer, bewege/vergrößere/rotiere sie gleichzeitig. 

VERLIERE DEINE ARBEIT NIE
Speichere deine Ergebnisse und kehre zu deinem zuletzt bearbeitetem Entwurf zurück. Mache dir keine Sorgen über deine letzten Bearbeitungen, denn die App ist schlau genug sie alle zu speichern. 

ÄNDERE DIE FOTOEINSTELLUNGEN
Nehme die Einstellungen des Fotos selbst in die Hand. Ändere und passe die Einstellungen an, um Größe und Qualität einzustellen. 

SPEICHERN & TEILEN
Lasse dein Umfeld deine großartigen Fotos sehen. Speichere deine Fotos in voller Auflösung und teile sie im Handumdrehen auf Instagram, Facebook, Twitter, Picasa und Flickr. Veröffentlichen einfach gemacht.

Cameraxis - Graphic Design & Photo Editing (4,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Höhere Preise für Apps auch in Deutschland (Tabelle)

Zu unserer Meldung von kurz nach 21 Uhr gibt es jetzt noch ein wichtiges Update.

Wir haben eben erst berichtet, dass Ende der Woche die Preise für Apps in einigen Ländern angehoben werden. Nun ist auch klar, dass die höheren Preise, die ohnehin für die Euro-Zone angekündigt waren, auch in Deutschland gelten werden.

Apple selbst listet die neue Preisstaffelung seit wenigen Minuten auch für den deutschen Markt. Und so sieht die neue Staffelung der ersten zehn Preisstufen aus:

gratis -> gratis
99 Cent -> 1,09 Euro
1,99 Euro -> 2,29 Euro
2,99 Euro -> 3,49 Euro
3,99 Euro -> 4,49 Euro
4,99 Euro -> 5,49 Euro
5,99 Euro -> 6,99 Euro
6,99 Euro -> 7,99 Euro
7,99 Euro -> 8,99 Euro
8,99 Euro -> 9,99 Euro
9,99 Euro -> 10,99 Euro

Eure Meinung zur neuen Preisgestaltung?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Jimmy Iovine nennt Pläne für die Zukunft

Apple Music: Jimmy Iovine nennt Pläne für die Zukunft auf apfeleimer.de

In den vergangenen Monaten gab es diverse gute Nachrichten rund um Apple Music zu nennen. Insbesondere das Wachstum, speziell die wachsenden Abonnentenzahlen, lässt sich hier herausstellen. Mit Jimmy Iovine, einem der Verantwortlichen für Apple Music, hat sich nun ein wichtiger Lenker in einem Interview mit Bloomberg zu den künftigen Plänen geäußert.

Apple Music: Jimmy Iovine mit interessanten Äußerungen

Laut Iovine wird es beim Musik-Streaming-Dienst nicht nur auf Musik ankommen, sondern auch immer mehr auf Videos. Gerade Original Content scheint bei Apple hoch im Kurs zu stehen, um das Ziel, Apple Music als popkulturelles Erlebnis zu etablieren, zu erreichen.

Unter anderem sollen hierzu Videos und Original Content von Regisseur J.J. Abrams sowie von Rapper R. Kelly im Fokus stehen. Für Apple spricht laut Iovine unter anderem auch, dass das kalifornische Unternehmen über immense Geldreserven verfügt.

Video-Streaming und Original Content als wichtige Punkte

Dementsprechend haben die Macher mehr Möglichkeiten, um Risiken einzugehen. Nicht jedes Konzept muss sich für Apple zu einem Erfolg entwickeln, Fehlschläge sind denkbar, um am Ende die richtigen Rezepte für Erfolg zu finden. Ob Apple weiterhin mit der Idee spielt, sich in das TV- und Film-Business einzukaufen, bleibt aber leider offen.

Der Beitrag Apple Music: Jimmy Iovine nennt Pläne für die Zukunft erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächstes Samsung-Smartphone soll ganz Display sein

Samsung plant angeblich schon einen Ausbau seines beeindruckenden Infinity Displays, das erstmals beim Galaxy S8 und beim Galaxy S8 Plus zum Einsatz kommt: Das nächste Flaggschiff-Smartphone des Unternehmens soll mit einem Bildschirm ausgestattet sein, der nahezu die gesamte Vorderseite des Telefons einnimmt und vier Edge-Kanten besitzt. Vorher muss Samsung aber noch das ein oder andere Produktionsproblem ausräumen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 10.3.2

Ein wenig außer der Reihe der sonst im Wochenrhythmus veröffentlichten Beta-Versionen von iOS hat Apple am heutigen Abend die fünfte Voabversion von iOS 10.3.2 für alle registrierten Entwickler veröffentlicht. Damit folgt die neue Version gerade einmal drei Tage nach der Veröffentlichung der vierten Beta am vergangenen Montag. Erneut liefert Apple keine wirklich erhellenden Hinweise auf Neuerungen in den Releasenotes. Mit denen ist aber allein schon mit Blick auf die Anhebung an der zweiten Nachkommastelle ohnehin nicht zu rechnen. Stattdessen dürfte sich Apple vor allem auf Fehlerkorrekturen, Stabilitätsverbesserungen und das Stopfen von Sicherheitslücken konzentrieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es gibt eine Windows-10-Smartwatch - nur nicht für Jedermann

Nicht nur Apple und diverse Hersteller von Android-Geräten haben eigene Smartwatches gebaut. Es gibt auch das ein oder andere Gerät das nicht auf ein Betriebssystem von Apple oder Google setzt. Und unter diese Hersteller hat sich nun auch Trekstor gemischt – mit einer Windows-10-Smartwatch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple Cash“ – Apple plant Geldtransfers zwischen Personen

Folgt auf Apple Pay ein Service namens „Apple Cash“ mit einer „Apple Card“? Abermals taucht das Gerücht auf, dass Apple an der Möglichkeit arbeitet, Geldtransfers zwischen Personen zu gewährleisten.

„Apple Cash“ in Arbeit

Wie Recode berichtet, arbeitet Apple an einem Bezahlservice namens „Apple Cash“. Dieser soll es ermöglichen, Geld zwischen Personen hin- und her zu überweisen. So will es Jason Del Rey von mehreren mit der Materie vertrauten Personen in Erfahrung gebracht haben. Während eine Quelle davon berichtet, dass der Service im Laufe des Jahres vorgestellt werden soll, gibt ein anderer Insider zu verstehen, dass sich Apple noch keinen Termin für die Präsentation gesetzt hat.

Schon seit geraumer Zeit wird darüber spekuliert, ob Apple an er Möglichkeit arbeitet, Geldtransfers zwischen Freunden, Bekannten, Familie und Co. zu ermöglichen. Bis dato wurde ein solcher Service jedoch nicht vorgestellt.

Sollte Apple so einen Service vorstellen, würde das Unternehmen in direkte Konkurrenz zu PayPal, Venmo, Square Cash oder ähnlichen Diensten treten. Digitale Geldtransfers werden immer populärer. So sollen im letzten Jahr 28 Milliarden Dollar über QuickPay geflossen sein, während 17,6 Milliarden Dollar auf Venmo entfielen.

Kommt eine Apple Guthaben-Kreditkarte in Kooperation mit VISA

Darüberhinaus heißt es in dem Bericht, dass Apple bereits mit VISA in Gesprächen sei, um Guthaben-Karten für seine Kunden anzubieten, die auf dem VISA Debit-Network basieren. Die Karten wiederum sollen an das neue System zum Apple Geldtransfer angebunden sind. Auf diese Art und Weise könnten Kunden ihre Apple Card nutzen, um Freunden und Bekannten Geld in Echtzeit zu schicken, ohne dass eine Freigabe der jeweiligen Bank erforderlich ist. Darüberhinaus könnten die Apple Cards auch für Apple Pay eingesetzt werden. Apple möchte Apple Pay weiter vorantreiben und die Apple Guthaben-Karte könnte eine Möglichkeit sein.

Apple Cash und Geldtransfers zwischen Personen klingt in jedem Fall spannend. Auf der einen Seite erhalten Nutzer die Möglichkeit, schnell und direkt Überweisungen zu tätigen und Apple würde seine Nutzer stärker an das eigene  Ökosystem binden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht die AppStore-Preise in der Eurozone

Am späten Donnerstagabend gibt es leider eine kleine Hiobsbotschaft für AppStore-Nutzer in Europa zu vermelden. So hat Apple am heutigen Abend per E-Mail gegenüber seinen Entwicklern bekannt gegeben, dass man die Preise für Apps und In-App-Purchases in der Eurozone aufgrund von schwankenden Wechselkursen anheben muss. Dies geschieht bis zum Ende der kommenden Woche. Nicht betroffen sind hiervon wiederkehrende Abonnements. Durch die Erhöhung steigt beispielsweise der Preis für die günstigsten Apps von bislang € 0,99 auf nun € 1,09. Die nächste Stufe wird gar von ehemals € 1,99 auf nun € 2,29 angehoben. Auf diese Weise setzen sich auch die restlichen Preiserhöhungen fort, wie auch dem folgenden Ausschnitt aus Apples Stufen-Tabelle zu entnehmen ist. Die komplette Tabelle kann auf Apples Webseiten eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store ab Ende der Woche mit Preiserhöhungen

In einigen europäischen Ländern ziehen Ende der Woche die Preise für Apps an.

Von den neuen Regelungen ist Deutschland noch nicht betroffen, auch für unsere Leser in der Schweiz bleiben die Preise vorerst auf dem aktuellen Niveau. Allerdings heißt es in Mails von Apple an Entwickler, die Preise würden in Ländern, deren Währung der Euro ist, angepasst.

Aufgrund schwankender Wechselkurse müssen in einem ersten Schritt Nutzer in Österreich, Dänemark, Frankreich, Bulgarien, Estland, der Slowakei und in Mexiko künftig mehr für Downloads im App Store zahlen. Was aus den anderen Euro-Ländern wird, zeigt sich in Kürze. Wir aktualisieren dann den Stand.

In den betroffenen Stores wird aus 99 Cent 1,09 Euro. Die weiteren Veränderungen: 2,29 statt 1,99 Euro/3,49 statt 2,99 Euro/4,49 statt 3,99 Euro.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Überweisungen zwischen Privatpersonen geplant

Apple will sein Bezahlsystem Apple Pay erweitern und plant Zahlungen zwischen Privatpersonen und will eigene eigenen Prepaid-Debitkarten auf den Markt bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im App Store: FotoOto, EasyCalc und ZeckTag

Wir können Euch die drei neuen Apps FotoOtoEasyCalc und ZeckTag empfehlen.

FotoOto ist eine Hilfe für Blinde, um den Inhalt von Fotos und anderen Bildern zu erfassen. Ihr könnt mit Ihr Aufnahmen und andere Bilder vom iDevice mit Text ausstatten. Diesen kann die App dann vorlesen, um zu beschreiben, was zu sehen ist.

Außerdem können blinde User dazu mit dem Finger über das Bild auf dem Display fahren und FotoOto generiert eine einzigartige Klangmelodie aus den Farben des Bildes. So soll eine „Fotografie jenseits des Sehens“ entstehen – die wiederum kommentiert und mit Freunden geteilt werden kann.

FotoOto FotoOto
(9)
Gratis (iPhone, 113 MB)

Weiter geht es mit EasyCalc, einer neuen Taschenrechner-App. Sie ist vor allem dank ihres eingebauten Widgets sinnvoll – das Euch Grundrechnungen direkt im Lockscreen Eures iPhone oder iPads und auch via Komplikation auf der Watch erledigen lässt.

EasyCalc EasyCalc
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 36 MB)

Abschließend haben wir mit ZeckTag noch eine App gefunden, die im Sommer nützlich werden könnte. Sie ist im Prinzip ein kostenloser iPhone-Ratgeber für den Fall, dass Ihr von einer Zecke gebissen werdet. Falls Ihr bald Wandertrips in südlicheren Waldgebieten plant, ist ein Download sicher nicht verkehrt.

ZeckTag ZeckTag
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 230 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: CloudMounter unterstützt jetzt AES256-Verschlüsselung

Cloudmounter 500Die Mac-Anwendung CloudMounter erlaubt es, Coud-Laufwerke unterschiedlicher Anbieter als lokale Laufwerke bereitzustellen und stellt diese für den schnellen Zugriff über eine Menüleistenerweiterung zur Verfügung. Mit der neu veröffentlichten Version 2.0 ist es nun auch möglich, die auf den Cloud-Servern gespeicherten Daten nach dem Standard AES256 zu verschlüsseln. In der aktuellen Version unterstützt die App Google […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höhere Preise: Apple kündigt neue Preis-Staffelung für App Store-Apps an

Shortnews: Apple informiert die Entwickler von Apps in Euro-Staaten, Dänemark und Mexiko derzeit über eine Erhöhung der App Store Preise. Statt 99 Cent wird in Zukunft 1,09 Euro der niedrigste mögliche App-Preis sein. Danach folgen: 2,29 Euro statt 1,99 Euro, 3,49 Euro statt 2,99 Euro und 4,49 Euro statt 3,99 Euro.

Apple begründet die Preiserhöhung, die Ende dieser Woche in Kraft treten soll, mit veränderten Wechselkursen vom Dollar und Euro:

Due to foreign exchange rate changes, prices for apps and in-app purchases (excluding auto-renewable subscriptions) will increase in Denmark, Mexico, and all territories that use the Euro currency in the next 7 days. Auto-renewable subscription prices will not be affected. You can change the price of your subscription at any time in iTunes Connect with the option to preserve prices for existing subscribers.

Die französische Seite iPhoneAddict hat eine vollständige Liste der neuen Preisstaffelung veröffentlicht, die für Frankreich, Bulgarien, Österreich, Estland und Slowakei gilt. In anderen Euro-Staaten dürfte die Änderung aber nicht anders ausfallen. Auch Dänemark und Mexiko sind von der Preiserhöhung betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Lautsprecher: Apple arbeitet angeblich am finalen Design

Der Australier Sonny Dickson meldet sich mal wieder zu einem zukünftigen Apple Produkt zu Wort. Dieses Mal geht es um den sogenannten Siri-Lautsprecher, der in den letzten Monaten immer mal wieder in der Gerüchteküche auf und wieder abgetaucht ist.

Siri-Lautsprecher: Design wird derzeit finalisiert

In den letzten Jahren hat sich Sonny Dickson regelmäßig zu Apple Produkten geäußert. Oftmals sollte er dabei mit seinen Aussagen recht behalten. Dieses Mal dreht es sich nicht etwas um eine zukünftige iPhone-Generation, sondern um einen Siri-Lautsprecher.

Arbeitet Apple an einem Siri-Lautsprecher? Mit dieser Frage haben wir uns in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal beschäftigt. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple an so einem Produkt arbeitet. In unseren Augen würde es zumindest gut ins Produkt-Portfolio passen.

Sonny Dickson nutzt den heutigen Tag, um sich per Twitter zu diesem kolportierten Siri-Lautsprecher zu äußern. Der Australier spricht davon, dass Apple derzeit das Design des Siri-Lautsprechers finalisiert. Dies dürfte sich nicht nur auf die reine Optik des Gerätes beziehen, sondern auch auf die verwendeten Komponenten und die Funktionen. Dieses Siri/AirPlay-Gerät soll dann als Konkurrent zu Amazon Echo (hier unser Test) auf den Markt kommen.

Weiter heißt es, dass Apple dem Lautsprecher Beats-Technologie verpassen und auf diesem eine Variante von iOS laufen wird.

Genau wie bei Echo könnten Anwendern den Siri-Lautsprecher nahezu ausschließlich per Sprache steuern, um beispielsweise Musik abzuspielen, HomeKit-Zubehör zu steuern oder sonstige Informationen zu erfragen. Gut möglich, dass Apple das Gerät im Juni zur WWDC vorstellt und Entwickler parallel dazu ein SDK mit an die Hand gibt, damit diese auf den Lautsprecher bzw. Teilbereiche des Funktionsumfangs zurückgreifen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Black Frühling“: Macs, Philips Hue, UE und mehr reduziert

Der Black Friday ist Sparfüchsen ein Begriff. Heute startet Gravis den Black Frühling.

Ab sofort und nur bis Dienstag, 2. Mai, gibt es viele gute Angebote für bekannte Marken: MacBooks, Beats, Philips Hue, Libratone, UE und mehr können deutlich günstiger erworben werden.

Die Deals gelten nur solange der Vorrat reicht, etliche Produkte sind limitiert.

Die Übersicht aller Angebote

  • B&W T7 Wireless Portable Speaker
    349,00 € 279,00 €
  • B&W T7 Wireless Portable Speaker
    349,00 € 279,00 €
  • B&W P5 S2 On-Ear Hi-Fi-Kopfhörer
    249,00 € 149,00 €
  • Parrot Zik 3 Wireless Over-Ear Headsat
    348,90 € 198,90 €
  • Parrot Zik 3 Wireless Over-Ear Headset
    348,90 € 198,90 €
  • Parrot Zik 3 Wireless Over-Ear Headset
    348,90 € 198,90 €
  • Parrot Zik 3 Wireless Over-Ear Headset
    348,90 € 198,90 €
  • UE Ultimate Ears Boom 2
    198,90 € 109,90 €
  • UE Ultimate Ears Boom 2
    198,90 € 109,90 €
  • Harman SoundSticks III Wireless
    218,90 € 149,90 €
  • Libratone Q Adapt In-Ear Headset
    179,90 € 109,90 €
  • Libratone Q Adapt In-Ear Headset
    179,90 € 109,90 €
  • Libratone Q Adapt In-Ear Headset
    179,90 € 109,90 €
  • Libratone Q Adapt In-Ear Headset
    179,90 € 109,90 €
  • Libratone ONE click Bluetooth Speaker
    198,90 € 98,90 €
  • Libratone ONE click Bluetooth Speaker
    198,90 € 98,90 €
  • Libratone ONE click Bluetooth Speaker
    198,90 € 98,90 €
  • JBL Reflect Aware In-Ear Headset
    179,90 € 129,90 €
  • Philips Fidelio M2L On-Ear Headset
    139,95 € 99,95 €
  • Bragi The Dash – kabelloser Kopfhörer
    299,00 € 229,00 €
  • Bragi The Dash – kabelloser Kopfhörer
    299,00 € 229,00 €
  • MacBook Air 13″ inkl. HWS
    1 178,99 € 999,00 €
  • MacBook Pro 13″ + 500 GB Samsung T3
    2 218,90 € 1 899,00 €
  • Beats EP On-Ear Headset
    99,99 € 68,99 €
  • Beats EP On-Ear Headset
    99,99 € 68,99 €
  • Beats EP On-Ear Headset
    99,99 € 68,99 €
  • Beats EP On-Ear Headset
    99,99 € 68,99 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear-Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear-Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear-Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear-Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear Headset
    299,90 € 199,90 €
  • Beats Studio Wireless Over-Ear-Headset
    289,90 € 249,90 €
  • Beats urBeats In-Ear Headset
    99,99 € 66,99 €
  • Beats urBeats In-Ear Headset
    99,99 € 66,99 €
  • Beats urBeats In-Ear-Headset
    99,99 € 66,99 €
  • Beats urBeats In-Ear Headset
    99,99 € 66,99 €
  • Beats urBeats In-Ear Headset
    99,99 € 66,99 €
  • Beats urBeats In-Ear Headset
    99,99 € 66,99 €
  • Powerbeats3 Wireless In-Ear Headset
    199,90 € 134,90 €
  • Powerbeats3 Wireless In-Ear Headset
    199,90 € 134,90 €
  • Powerbeats3 Wireless In-Ear Headset
    199,90 € 134,90 €
  • Powerbeats3 Wireless In-Ear Headset
    199,90 € 134,90 €
  • Powerbeats3 Wireless In-Ear Headset
    199,90 € 134,90 €
  • HP LaserJet Pro MFP M426fdw
    479,90 € 369,90 €
  • LG 38UC99-W 95,25cm (37,5″) 21:9 Display
    1 599,00 € 1 299,00 €
  • LaCie Porsche Design 2 TB HD 6,35 cm
    174,90 € 119,90 €
  • 2 TB 6,35cm WD My Passport Ultra
    119,90 € 89,99 €
  • 3 TB 6,35 cm WD My Passport
    169,90 € 119,90 €
  • 3 TB 6,35 cm WD My Passport
    169,90 € 119,90 €
  • 3 TB 6,35 cm WD My Passport
    169,90 € 119,90 €
  • 3 TB 6,35cm WD My Passport for Mac
    169,90 € 119,90 €
  • 4 TB 6,35 cm WD My Passport Ultra Metal
    199,90 € 139,90 €
  • 500 GB 6,35 cm HDD G-Drive Slim for Mac
    69,99 € 41,99 €
  • Seagate BackUp Plus Ultra Slim 1 TB
    99,99 € 65,99 €
  • Seagate BackUp Plus Ultra Slim 1 TB
    99,99 € 65,99 €
  • Seagate BackUp Plus Ultra Slim 2 TB
    149,90 € 89,99 €
  • Seagate BackUp Plus Ultra Slim 2 TB
    149,90 € 89,99 €
  • Networx externer DVD Brenner
    59,99 € 29,99 €
  • SanDisk Ultra micro SDXC 200 GB
    169,90 € 69,99 €
  • Withings Body und Go Bundle
    148,90 € 99,99 €
  • Aktion Philips White&Color Ambiance GU1
    198,90 € 149,90 €
  • Sonnenglas
    29,99 € 24,99 €
  • Elgato Eve Thermo (2er Set)
    138,90 € 99,99 €
  • Fujifilm Instax Share SP2
    198,90 € 179,90 €
  • Canary Home Security System
    218,90 € 159,90 €
  • Canary Home Security System
    218,90 € 159,90 €
  • Networx Finn 2.0 inkl. 2 x 1 Stadt-Paket
    14,99 € 9,99 €
  • Insta360 Nano
    238,90 € 179,00 €
  • Logitech Pop Starterset
    128,90 € 89,99 €
  • Logitech Pop Zusatzschalter
    38,99 € 29,99 €
  • Logitech Pop Zusatzschalter
    38,99 €  29,99 €
  • Logitech Pop Zusatzschalter
    38,99 € 29,99 €
  • Logitech Pop Zusatzschalter
    38,99 € 29,99 €
  • Philips HUE Ambiance LED 2er Starter Set + Zusatzlampe
    173,80 € 138,90 €
  • Philips HUE LED LightStrips+ Basis + Erweiterung
    104,98 €  79,99 €
  • Eve Room kaufen und Eve Weather gratis erhalten
    129,98 € 79,99 €
  • Withings Activite Steel HR 36 mm
    188,90 € 139,90 €
  • Withings Activite Steel HR 40 mm
    198,90 € 149,90 €
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sean Combs Doku "Can't Stop, Won't Stop: A Bad Boy Story" ab 25. Juni exklusiv auf Apple Music

Während heute bereits Apple Music Manager Jimmy Iovine recht offenherzig auf Apples Strategie mit seinem Musik-Streamingdienst eingegangen ist und dabei vor allem auch das Thema der Videoinhalte angesprochen hatte, ist nun eine weitere exklusive Partnerschaft in diesem Bereich bekannt geworden. So wird die neue Dokumentation "Can't Stop, Won't Stop: A Bad Boy Story" von Sean Combs, besser bekannt als Puff Daddy, ab dem 25. Juni exklusiv auf Apple Music zur Verfügung stehen (via Billboard). Erst gestern hatte die Doku auf dem TriBeCa Film Festival ihre Premiere gefeiert. Darin wird der Aufstieg von Sean Combs und seinem Plattenlabel in den 90er Jahren bis hin zu seiner Bad Boy Reunion-Tour im vergangenen Jahr nachgezeichnet.

Dem Vernehmen nach hat sich Apple das Exklusivrecht an der Dokumentation für mindestens ein Jahr gesichert. Combs fühlt sich nach eigener Aussage geehrt, dass er dieses Projekt gemeinsam mit Apple auf die Beine stellen darf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.2017)

Auch heute, am Donnerstag, empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(91)
9,99 € 6,99 € (universal, 231 MB)
Galaxy Trucker Pocket Galaxy Trucker Pocket
(40)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 113 MB)
Galaxy Trucker Galaxy Trucker
(186)
4,99 € 2,99 € (iPad, 179 MB)
Mental Hospital IV Mental Hospital IV
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 691 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(66)
2,99 € 0,99 € (universal, 344 MB)
FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(209)
14,99 € 6,99 € (universal, 666 MB)

Game Royale 2 - The Secret Of Jannis Island Game Royale 2 - The Secret Of Jannis Island
(154)
1,99 € 0,99 € (universal, 172 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 563 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen
(6)
4,99 € Gratis (iPad, 90 MB)
Nebel der Welt Nebel der Welt
(1211)
4,99 € 1,99 € (universal, 44 MB)
Archibald Archibald's Adventures
(180)
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(7)
0,99 € Gratis (universal, 196 MB)
Venture Towns Venture Towns
(41)
4,99 € 2,99 € (universal, 178 MB)
March to a Million March to a Million
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 189 MB)
Cafeteria Nipponica Cafeteria Nipponica
(75)
4,99 € 0,99 € (universal, 178 MB)
Magazine Mogul Magazine Mogul
(18)
4,99 € 2,99 € (universal, 179 MB)
Xoose Xoose
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.8 MB)
Sputnik Eyes Sputnik Eyes
(60)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
cut. cut.
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 32 MB)
MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Lost Portal CCG Lost Portal CCG
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 204 MB)
Wayse Wayse
(51)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(561)
4,99 € 1,99 € (universal, 276 MB)
Shopping Cart Hero 3 Shopping Cart Hero 3
(400)
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Partyrs Partyrs
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 125 MB)
The Mystery of the Crystal Portal (Full) The Mystery of the Crystal Portal (Full)
(558)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 96 MB)
The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) The Mystery of the Crystal Portal HD (Full)
(544)
4,99 € 1,99 € (iPad, 112 MB)
Gunpowder Gunpowder
(38)
2,99 € 1,99 € (universal, 912 MB)
Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(151)
1,99 € 0,99 € (universal, 92 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(56)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Tsuro - Das Spiel des Pfades Tsuro - Das Spiel des Pfades
(72)
4,99 € 2,99 € (universal, 100 MB)
Earn to Die 2 Earn to Die 2
(394)
1,99 € 0,99 € (universal, 98 MB)
Cut the Rope: Magic
(575)
0,99 € Gratis (universal, 184 MB)
Move 24:a brand new 24 point game
(10)
0,99 € Gratis (universal, 5.6 MB)
ThinkInvisible - The Game ThinkInvisible - The Game
(13)
0,99 € Gratis (universal, 30 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magenta SmartHome: Neue Kameras und Keypad-App

Magenta Smarthome HeaderWer das Heimautomatisierungssystem Magenta SmartHome verwendet, findet die zugehörige iOS-App in einer neuen Version im App Store. Das Update ermöglicht unter anderem die Verwendung weiterer Sicherheitskamera-Modelle. Konkret werden nun auch Innen- und Außenkameras von Bitron unterstützt, die beiden Modelle AV 7210/11 und AV 7210/10 sollen bis zum Sommer erhältlich sein und bieten durch einen Videopuffer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute: Withings, Nuki, Bragi und mehr als „Startup-Deal“

Amazon hat nur heute diverse Gadgets aus Heimautomation, Fitness und Music reduziert.

Seit einem Jahr verkauft Amazon auf Amazon Launchpad bekanntlich auch Produkte von Startup-Firmen, die neu in den Markt drängen. Heute gibt es einen Prime-Deals-Day zu genau diesen Startup-Projekten.

In der Rabattaktion geht es um Firmen wie Withings, Nuki, LaMetric und Bragi – alles Unternehmen mit innovativen Ideen. Wir stellen Euch eine Auswahl der Angebote kurz vor:

Withings Steel HR: Diese intelligente Armbanduhr ist eine Smartwatch-Alternative für Nutzer, die vielen Apps eher Funktionen aus dem Fitness-Bereich wie Pulsmessung, Pedometer und Wasserfestigkeit vorziehen.

Withings Thermo: In Notfällen schlägt sich das digitale Thermometer von Withings wacker, vor allem in Sachen Geschwindigkeit. Nach zwei Sekunden ist die zuverlässige Körpertemperatur im Kasten, die auch für bis zu acht Personen individuell in der verbundenen App gesichert werden kann.

Bragi The Dash: Die kabellosen Kopfhörer verfügen über 4 GB internen Speicher. Ihr könnt also Musik auf sie überspielen und diese dann beim Training ohne zusätzliches Gerät abspielen. Zum Steuern gibt es Touch-Buttons am Gerät.

LaMetric Time: Eine ganz besondere Uhr für Euren Nachttisch, die nicht nur die Uhrzeit, sondern auch Dinge wie das Wetter, E-Mails, Tweets, Nachrichten, Termine und anderes via Internet-Anbindung verfolgen kann.

Nuki Combo: Beim Nuki handelt es sich um ein digital gesteuertes Türschloss. Die zugehörige App kann dabei neben passenden Schlüsseln als Türöffner fungieren – auch automatisch, wenn Ihr Euch mit aktivierten Ortungsdiensten nähert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Citadel 1986: Neuer Platformer mit 37 Arealen und witziger 8-Bit-Retro-Grafik

Waren das noch Zeiten, als man vor alten, flackernden Computer-Bildschirmen hockte und Spiele zockte. Dieses Retro-Feeling lässt das neue Citadel 1986 wieder aufleben.

Citadel 1986 1

Citadel 1986 (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort für kleine 99 Cent herunterladen. Die Universal-App für iPhone und iPad erfordert vom Nutzer zudem mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 50 MB an freiem Speicher. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Spiel allerdings bisher noch nicht, so dass man mit der englischen Sprachversion Vorlieb nehmen muss.

Die Entwickler von Clockwork Pixels haben sich mit ihrem neuesten Titel Citadel 1986 an alten C64-Games orientiert und sogar ein entsprechendes Bildschirm-Layout in ihren Retro-Platformer integriert. In einer seit 30 Jahren unentdeckt brach gelegenen Festung hat man sich in insgesamt 37 verschiedenen Arealen in typischer Platformer-Manier laufender- und springenderweise fortzubewegen, nimmt zwischendurch auch einmal ein Bad in überfluteten Bereichen, und hat vor allem ein Ziel: Schlüssel einzusammeln.

Virtuelle Buttons können individuell angepasst werden

Citadel 1986 2

Letztere sind überlebenswichtig, denn sie garantieren der Hauptfigur das Voranschreiten in das nächste Level. Die Schlüssel sind allerdings nicht immer leicht zu finden oder befinden sich an nur unter größten Gefahren zugänglichen Plätzen, umgeben von Hindernissen und zahlreichen Gegnern. A propos Gegner: Wundern sollte man sich in diesem Spiel über gar nichts. Fliegende Telefone und tödliche Disketten sind nur zwei der merkwürdig anmutenden Feinde, die man in den Welten von Citadel 1986 antreffen wird.

Zu den kleinen Feinheiten des Spiels zählt unter anderem die Möglichkeit, in den Einstellungen Einfluss auf die Spielgeschwindigkeit zu nehmen, oder auch die virtuellen Buttons zum Steuern des Protagonisten individuell in Position, Transparenz und Größe anzupassen. Solche kleinen Boni gibt es beileibe nicht in jedem Platformer, daher ein Extra-Lob an die Entwickler. Auch In-App-Käufe oder Werbung sucht man in Citadel 1986 vergeblich, so dass sich Platformer-Fans ganz dem Retro-Feeling dieses neuen Spiels hingeben können. Ein abschließender YouTube-Trailer liefert weitere Eindrücke zur Neuerscheinung.

WP-Appbox: Citadel 1986 (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Citadel 1986: Neuer Platformer mit 37 Arealen und witziger 8-Bit-Retro-Grafik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nun gibt es iOS 10.3.2 Beta 5

Apple hat mit iOS 10.3.2 Beta 5 die nächste Vorabversion seines Betriebssystems für iPhones, iPads und dem iPod touch freigegeben. Das Update enthält einige Fehlerbehebungen in Bezug auf SiriKit-Kommandos für das Auto. Neue Funktion sind nicht dabei.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Cash: Eigene VISA-Karte von Apple denkbar

Apple Cash: Eigene VISA-Karte von Apple denkbar auf apfeleimer.de

Mit Apple Pay hat sich Apple bereits auf dem Finanzmarkt eingefunden, allerdings könnte Apple weitere Pläne in diesem Segment verfolgen. Genauer gesagt wird spekuliert, dass mit Apple Cash ein weiteres Projekt an den Start kommen könnte, dass sich auf Finanzen fokussiert.

Apple Cash: Apple könnte VISA-Karte planen

Und zwar soll es sich bei Apple Cash um eine eigene VISA-Karte von Apple handeln. Laut aktuellen Quellen soll es zwischen Apple und VISA eine große Kooperation geben, die eine eigene VISA-Karte von Apple beinhaltet. Für Apple wäre dies natürlich ein sehr guter Weg, um weiter in puncto Finanzmarkt aktiv zu sein.

Wie Recode derzeit berichtet, soll Apple schon diverse Gespräche zu diesem Thema mit Finanzmarkt-Verantwortlichen geführt haben:

Apple’s on-again, off-again flirtation with building its own money-transfer service appears to be back on.

The company has recently held discussions with payments industry partners about introducing its own Venmo competitor, according to multiple sources familiar with the talks. The service would allow iPhone owners to send money digitally to other iPhone owners, these people said.

Mobile Payment als wichtiger Zukunftsmarkt

Dass Apple in diesem Bereich Interesse zeigt, ist nicht verwunderlich. Mit Apple Pay hat das kalifornische Unternehmen bereits ein heißes Eisen in puncto Mobile Payment im Feuer. Ein Sprung zu einer eigenen VISA-Karte könnte hier der nächstlogische Schritt sein.

Der Beitrag Apple Cash: Eigene VISA-Karte von Apple denkbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. April (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 19:38 Uhr – Apple: iOS 10.3.2 Beta 5 an Entwickler verteilt +++ Ab sofort steht die fünfte Beta-Version von iOS 10.3.2 für Entwickler zum Download bereit.
+++ 15:51 Uhr – Mytaxi: Gutschein-Aktion am Wochenende +++ Ihr seid am Wochenende mit dem Taxi unterwegs und setzt dabei auf die beliebte App Mytaxi? Dann haben wir gute Nachrichten: Bei drei Touren einem Fahrpreis von jeweils mindestens 10 Euro erhaltet ihr von Mytaxi einen Amazon-Gutschein in Höhe von 10 Euro. Alle Informationen zur Aktion gibt es hier.
+++ 10:28 Uhr – Apple: Apple Watch NikeLab jetzt verfügbar +++ Das neue Sondermodell NikeLab der Apple Watch Series 2 kann jetzt auf nike.com für 449 Euro käuflich erworben werden.
+++ 7:09 Uhr – Zubehör: Siri Remote bei Cyberport für 39,90 Euro +++ Eure Siri Remote vom Apple TV ist kaputt, gesplittert oder beschädigt? Bei Cyberport zahlt ihr jetzt nur 39,90 Euro (zum Angebot) (+2,99 Euro bei Versand) statt 89 Euro.
+++ 7:04 Uhr – iTunes-Karten: 15 Prozent Bonus bei ex libris +++ Für unsere Nachbarn aus der Schweiz: Bei ex libris gibt es bis zum 6. Mai 15 Prozent Bonus-Guthaben auf die iTunes-Karten im Wert von 50 und 100 CHF.
+++ 7:03 Uhr – iPhone: UKW-Radio soll aktiviert werden +++ Obwohl das iPhone technisch in der Lage ist UKW zu empfangen, ist diese Funktion deaktiviert. Allerdings kann man mit entsprechenden Apps Radio hören – über das Internet. Gordon Smith fordert von Apple die Freischaltung der UKW-Funktion, um so kostenfrei direkt über das iPhone Radio hören zu können.
+++ 6:59 Uhr – iPhone 8: Neues Konzept mit Wireless Charging +++ Ein neues Konzept zeigt abermals, dass Apple Touch ID nicht auf der Rückseite verbauen wird. Zudem weist es darauf hin, dass man das neue iPhone kabellos aufladen kann.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. April (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt in Q1 2017: Huawei holt auf Apple auf

Smartphone-Markt in Q1 2017: Huawei holt auf Apple auf auf apfeleimer.de

Der Smartphone-Markt hat sich in Q1 2017 im Vorjahresvergleich mit einem leichten Wachstum gezeigt. Während in Q1 2016 noch rund 332,9 Millionen Smartphones weltweit ausgeliefert, waren es im ersten Quartal dieses Jahres rund 347,4 Millionen ausgelieferte Smartphones.

Smartphone-Markt in Q1 2017: Huawei mit Wachstum

Vor allem der chinesische Hersteller Huawei konnte seinen Status auf dem Smartphone-Markt festigen. Noch immer liegt Huawei auf Rang 3 der erfolgreichsten Hersteller weltweit, konnte aber ein Wachstum von 21,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal erreichen. Damit konnte sich Huawei auch ein gutes Stück näher an Apple auf Platz 2 heranschieben.

Für Apple gab es fast keine Veränderung auf dem Smartphone-Markt in Q1 2017 zu vermelden. Es wurden rund 51,6 Millionen iPhones verkauft, im Vorjahresquartal waren es 51,2 Millionen iPhones. Damit kommt Apple auf einen Marktanteil in Höhe von 14,9 Prozent, Huawei liegt bei 9,8 Prozent.

Samsung weiterhin auf Platz 1, Apple auf Rang 2

Auf dem ersten Platz liegt weiterhin Samsung, das in Q1 2017 aber genau wie im Vorjahr rund 79,2 Millionen Smartphones ausgeliefert hat. Das reicht für einen Marktanteil von 22,8 Prozent – hinter den Top 3 folgen mit Oppo (7,4 Prozent der Marktanteile) und vivo (5,2 Prozent der Marktanteile) zwei weitere chinesische Hersteller.

Der Beitrag Smartphone-Markt in Q1 2017: Huawei holt auf Apple auf erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple Watch zwei Jahre lang im täglichen Gebrauch - eine Bilanz

Sie hat mich rund um die Welt begleitet, war in den letzten beiden Jahren stets mein Begleiter - die Apple Watch. In der doch relativ langen Zeitspanne zeigten sich zahlreiche Vorteile, allerdings wurde auch deutlich, woran Apple noch arbeiten muss. Die Smartwatch hat Potential, das war schon vor dem Kauf meine Überzeugung. Ob sich meine Meinung geändert hat, soll diese Bilanz zeigen. Persö...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku Sweeper: Minimalistisch-geniale Kombination aus Sudoku und Minesweeper

Wer bereits mit älteren Windows-Rechnern zu tun gehabt hat, wird sicherlich den Spiele-Klassiker Minesweeper kennen. Das neue Sudoku Sweeper kommt mit einem ganz neuen Ansatz daher.

Sudoku Sweeper

Sudoku Sweeper (App Store-Link) ist ein Premium-Puzzle-Game, das frisch im deutschen App Store veröffentlicht worden ist und dort zum Preis von 2,99 Euro auf iPhones und iPads geladen werden kann. Die Anwendung benötigt zur Installation mindestens 65 MB an freiem Speicherplatz und iOS 7.0 oder neuer, und verfügt bereits seit dem Start im App Store über eine deutsche Sprachversion.

Die Entwickler Edward Biden, Ewa Chrusciel und Nic Nell betiteln ihr iOS-Spiel als „minimalistische Mischung von Minesweeper und Sudoku“. Über die beiden Puzzle-Klassiker selbst muss man wohl kaum noch ein Wort verlieren – die beiden Spiele zählen zu den beliebtesten Brain-Teasern weltweit.

In Sudoku Sweeper werden nun Gameplay-Komponenten beider Titel vereint, indem auf einem mehrfarbigen Feld eine bestimmte Anzahl an Minen ausfindig gemacht werden muss. „Jede Reihe, Spalte und (farblich gekennzeichnete) Zone enthält eine Bombe und eine jeder der Zahlen“, so die Angabe der Entwickler. „Tippe auf Zahlen, vermeide Bomben“.

Ruhiger und intensiver Spielmodus

Dieses Vorhaben ist in den ersten Leveln mit einem kleinen Spielfeld von 4×4 Kacheln auch noch relativ einfach zu bewerkstelligen. Logisches Denken um bereits in den Reihen, Spalten und Farbzonen vorkommenden Zahlen ermöglicht es dem Spieler, diese ersten Puzzles ohne große Probleme zu bestehen. Kniffliger wird es dann aber bereits in der zweiten und dritten Runde, wenn die Spielfeldgröße auf 5×5 oder später auch auf 6×6 Felder ansteigt. Hat man aus Versehen auf ein Minenfeld getippt, ist die Partie beendet, und es heißt, mit den kleinsten aller Puzzles wieder von neuem zu beginnen.

Für zusätzliche Herausforderungen sorgt neben einem ruhigen Spielmodus ein intensiver Zeitmodus, in dem der Gamer nur wenige Minuten hat, um das jeweilige Level zu lösen. Ebenfalls vorhanden ist ein sogenannter „Wahnsinnsmodus“, der sich in den Einstellungen aktivieren lässt und den Schwierigkeitsgrad noch mal nach oben schraubt. Die Macher von Sudoku Sweeper betonen, dass es Millionen von Spielbrettern gibt, die für lebenslange Abwechslung garantieren. Ebenfalls erwähnenswert: Das Puzzle kommt ohne jegliche In-App-Käufe oder Werbung aus, und bekommt daher von uns eine absolute Empfehlung für alle Freunde von anspruchsvollen, kniffligen Spielen.

WP-Appbox: Sudoku Sweeper (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Sudoku Sweeper: Minimalistisch-geniale Kombination aus Sudoku und Minesweeper erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2 Beta 5 ist da (Update: Public Beta 5 ebenso)

Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 Beta 5. Gerade einmal drei Tage ist es her, dass Apple die vierte Beta zu iOS 10.3.2 veröffentlicht hat. Am heutigen Abend geht es direkt mit der Beta 5 weiter.

iOS 10.3.2 Beta 5

Nur wenige Tage nach der Beta 4 folgt nun die Beta 5. Die Tatsache, dass die Abfolge neuer Beta-Versionen immer kürzer wird, interpretieren wir dahingehend, dass die finale Version kurz vor der Freigabe steht.

Wie dem auch sei. Ab sofort können eingetragene Entwickler die iOS 10.3.2 Beta 5 herunterladen. Am einfachsten erfolgt dies per over-the-air-Update direkt am iPhone, iPad oder dem iPod touch. Bei iOS 10.3.2 handelt es sich ausschließlich um ein Bugfix-Release. Neue Funktionen solltet ihr somit nicht erwarten.

Mit iOS 10.3 hatte Apple ein größeres Update veröffentlicht. Mit iOS 10.3.1 folgte bereits ein Bugfix-Update und mit iOS 10.3.2 wird sich dies fortsetzen. Apple arbeitet an Fehlerbehebungen sowie Leistungsverbesserungen. Wir würden uns nicht wundern, wenn kommende Woche die finale Version von iOS 10.3.2 verteilt würde. (Danke Chris und Riccardo)

Update: Auch die iOS 10.3.2 Public Beta 5 steht ab sofort als Download bereit, so dass auch Teilnehmer am Apple Beta Programm die neue Beta testen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht

iOS 10 Home-Screen

Apple hat soeben Beta 5 von iOS 10.3.2 veröffentlicht. Relevante Neuerungen sind nicht zu erwarten. Eine kleine Notiz am Abend: Apple hat soeben seine Entwickler mit einer neuen Beta versorgt. iOS 10.3.2 Beta 5 kann ab sofort geladen werden. Über relevante Neuerungen ist nichts bekannt. Kontrollzentrum-Update behoben? Kürzlich tauchte ein Bug im iOS-Kontrollzentrum auf, der (...). Weiterlesen!

The post iOS 10.3.2 Beta 5 für Entwickler veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht fünfte Betaversion von iOS 10.3.2

Mitglieder des Apple-Entwicklerprogramms können sich ab sofort eine fünfte Betaversion von iOS 10.3.2 herunterladen. Es handelt sich dabei um Build 14F5089a.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt iOS 10.3.2 Beta 5 an Entwickler

UpdateNur drei Tage nach Veröffentlichung der vierten Vorabversion von iOS 10.3.2 ist Apple mit der Beta 5 zur Stelle. Die Testversion steht ab sofort für Entwickler zum Download bereit und dürfte wie bei den Vorversionen der Fall in Kürze auch für freiwillige Beta-Tester veröffentlicht werden. Wie bereits im Zusammenhang mit den vorangegangenen Testversionen erwähnt, bringt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2: Apple schiebt fünfte Beta hinterher

Shortnews: Die Entwickler scheinen einen gravierenden Fehler oder eine Sicherheitslücke entdeckt zu haben. Gerade einmal vier Tage nach dem Release der vierten Beta, hat Apple nun die fünfte Vorabversion von iOS 10.3.2 an Entwickler ausgeteilt.

Der Nachschlag kommt aktuell noch ohne Begleitung neuer Betas von macOS, tvOS und watchOS.

Konkrete Neuerungen sind noch nicht bekannt. Vermutlich wird es sich um Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates handeln.

Der erste Schwung der Updates wurde am 28. März kurz nach der Freigabe von iOS 10.3 an die Entwickler verteilt. Aus den Tests ergab sich unter anderem das inzwischen veröffentlichte iOS 10.3.1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 Beta 5

Apple hat die fünfte Beta von iOS 10.3.2 veröffentlicht. 

Die Beta ist ab sofort über das Entwicklerportal zu laden. Falls uns Neuigkeiten auffallen, melden wir uns noch mal.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gespräche sollen bereits laufen: Direktzahlung zwischen Personen via Apple Pay?

Nach wie vor wartet man hierzulande überhaupt auf den Start von Apple Pay, da plant man in Cupertino offenbar schon die nächste Ausbaustufe des mobilen Bezahldienstes. Wie re/code berichtet, befindet sich Apple derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit verschiedenen Partnern, um die Möglichkeit von Direktzahlungen zwischen Personen über Apple Pay zu ermöglichen. Angeblich würde diese Funktion dann unter dem Namen "Apple Cash" firmieren. Das Gerücht, dass Apple an einer solchen Funktion arbeiten würde sind nicht neu, bekommen aber nun spürbar neue Nahrung. Mit einer solchen Funktion würde man in direkte Konkurrenz zu bereits etablierten Anbietern wie Venmo oder Square Cash treten, hätte allerdings eine von vorn herein riesige Reichweite. Angeblich soll die neue Funktion noch in diesem Jahr, (möglicherweise auf dem iPhone-Event im Herbst) von Apple angekündigt werden.

Darüber hinaus soll sich Apple zudem in Gesprächen mit Visa befinden, um möglicherweise eine virtuelle Apple Prepaid Debit-Karte aufzulegen. Auf diese Weise könnten Nutzer direkt über das per Apple Cash erhaltene Geld verfügen, ohne dass dieses zunächst auf dem eigenen Konto angekommen ist und von der Heimatbank verbucht wurde. Den Banken dürfte dieser Ansatz allerdings nicht gefallen, da ihnen hierdurch mögliche Einnahmen über Transaktionsgebühren ihrer eigenen Kreditkarten durch die Lappen gehen würden. Apple hingegen könnte an den über die Debit-Karte abgewickelten Transaktionen entsprechend mitverdienen, während Apple Cash für den Endnutzer vermutlich kostenfrei wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple „iHome“: Apples Amazon Echo & Google Home Konkurrent mit Siri angeblich fertig

Apple „iHome“: Apples Amazon Echo & Google Home Konkurrent mit Siri angeblich fertig auf apfeleimer.de

Apples Antwort auf Google Home und Amazon Echo mit Alexa soll nicht nur in Arbeit sein – laut dem Apple Leaker Sonny Dickson ist das Design des neuen Assistenten bereits fertig. Einen Namen für die neue Apple Hardware mit Siri nennt uns Sonny zwar nicht, allerdings verkündet er per Twitter ein paar interessante Fakten zu dem neuen Apple Echo bzw. Apple Home Siri Airplay Lautsprecher System. Interessant: das Time Magazin hatte Mitte Februar behauptet, Apple würde zur Zeit keinen Apple Siri Lautsprecher-Assistenten im Stil von Alexa planen.

Apples Assistent basiert auf Beats Technologie

Viele Informationen zum neuen Apple Lautsprecher mit Siri lässt Sonny zwar nicht vom Stapel, allerdings soll das Design für das Gerät gerade fertiggestellt werden. Wie nicht anders zu erwarten, soll der Apple Home Assistant mit einer modifizierten bzw. angepassten iOS Version laufen. Beim Thema der verwendeten Hardware im neuen Apple Produkt scheint Dickson bislang lediglich eine „Art der Beats Technologie“ in Erfahrung gebracht zu haben.

Sonny Dickson hat uns bereits in den Vorjahren mit treffenden Apple iPhone Leaks versorgt – hier hat der Leaker aus Australien bei uns auf alle Fälle einen Vertrauensvorsprung. Allerdings finden wir keinerlei Informationen, wann Apple dieses neue Gerät vorstellen möchte.

Auf alle Fälle sind Google mit Google Home (in Deutschland leider noch nicht erhältlich) sowie Amazon mit der aktuellen Amazon Echo Produktlinie (erst gestern wurde das neue Amazon Echo Look mit Kamera und Styleberatung vorgestellt) zum aktuellen Zeitpunkt Apple einen deutlichen Schritt voraus. Gerade Amazon Echo scheint in Deutschland – trotz des unserer Meinung nach etwas ungeschickten Alexa Skill Systems – zahlreiche Anhänger gefunden zu haben.

Apple hat es bislang verpasst, seinen Platz im Zuhause der Kunden zu behaupten. Zwar verkauft sich das iPhone weiterhin wie geschnitten Brot – doch am Ende wird der „schlauere Assistent“ wohl das Rennen machen. Wir können also den Schritt von Apple, eine Konkurrenz zu Amazon Echo und Google Home zu veröffentlichen, nur unterstützen.

Der Beitrag Apple „iHome“: Apples Amazon Echo & Google Home Konkurrent mit Siri angeblich fertig erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Instagram knackt 700 Mio. User – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

  • 15 Prozent Bonus-Guthaben bei Penny
  • 10 Prozent Rabatt: nur online
  • 10 Prozent Rabatt bei Edeka/regional
    (danke Thorsten)
  • Ex Libris/Schweiz: 15 % Bonus,
    bis 6. Mai (danke Joana)

App-News

Instagram: 700 Millionen User nutzen jetzt das Foto-Netzwerk. Das gab das Unternehmen auf dem firmeneigenen Blog bekannt. Nach Informationen von Business Insider sind die letzten 100 Millionen Neuzugänge dabei seit Dezember 2016 hinzugekommen.

Instagram Instagram
(75309)
Gratis (iPhone, 95 MB)

Anki: Am 16. Mai erscehint ein neues iOS-gesteuertes Auto von Anki als offiziell lizensiertes Fast&Furious-Modell für die Overdrive-Spielserie.

Anki OVERDRIVE Anki OVERDRIVE
(241)
Gratis (universal, 322 MB)

MacTracker: Nach einem Update mit den neuesten Betriebssystemen sowie iPads ist die inoffizielle Geräte-Historie von Apple-Produkten in App-Form wieder auf dem neuesten Stand – sowohl für iOS als auch für Mac.

Mactracker Mactracker
(1156)
Gratis (universal, 114 MB)
Mactracker Mactracker
(405)
Gratis (82 MB)

ARTE: Mit einer komplett neuen Übersicht in acht Bereichen präsentiert die App-Mediathek des Senders das verfügbare Streaming-Programm optimaler als zuvor.

ARTE ARTE
(6397)
Gratis (universal, 74 MB)

coconut Battery: Version 3.6 des Batterie-Tools kommt nicht nur mit besserer Performance, sondern auch eine neue „Plus“-Version mit Extra-Features wie WiFi-Diagnose von iOS-Geräten und erweiterten Infos daher. Alle Details und den passenden Download-Link gibt es hier.

IFTTT und ICQ: Der Instant-Messenger ICQ kann ab jetzt auch via IFTTT-Automationen gesteuert werden. Eine Übersicht über die möglichen Aktionen findet Ihr hinter diesem Link.

ICQ – Anrufe und Chat ICQ – Anrufe und Chat
(79961)
Gratis (universal, 70 MB)
IFTTT IFTTT
(739)
Gratis (universal, 57 MB)

Tiles & Tales: Das RPG mit Puzzle-Elementen stürmt gerade die App Store Charts – erst vor kurzem wurde es außerdem noch mit neuen Waffensystemen und anderen Erweiterungen ausgestattet.

Tiles & Tales Puzzle Adventure Tiles & Tales Puzzle Adventure
(35)
Gratis (universal, 106 MB)

Fiete Cars: Zwei vorgebaute Strecken vereinfachen dank des neuesten Updates der Kinder-App rund um den Matrosen Fiete den Einstieg in seine Auto-Welt.

Fiete Cars Fiete Cars
(25)
Gratis (universal, 213 MB)

App des Tages

Trilogic haben wir heute zur App des Tages gekürt: Mit simpler Grafik und einem Spielkonzept, bei dem drei Farben gegeneinander ausgespielt werden, vermag Trilogic Puzzle-Fans zu überzeugen.

Trilogic Trilogic
(9)
1,99 € (universal, 5.4 MB)

Neue Apps

Topsoil: Diese einfallreiche Puzzler, in dem Ihr mit Geschick und Strategie Pflanzen für Highscores großzieht, ist auch grafisch eine der herausragendsten Neuerscheinungen in dieser Woche.

Topsoil Topsoil
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 28 MB)

Penarium: Freunde des schwarzen Humors werden Gefallen an dieser Neuerscheinung der Worms-Macher finden. In ihr wird der unschuldige Protagonist Willy gewaltsam durch Zirkusarenen gejagt.

Penarium Penarium
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 120 MB)

Under Leaves: Sechs magisch animierte Orte können hier auf der Suche nach wundersamen Tieren durchstreift werden. Eure Lieblings-Charaktere könnt Ihr außerhalb der Spielwelt auch als iMessage-Sticker verschicken.

Under Leaves Under Leaves
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 175 MB)

SCRAP: Ihr helft einem kleinen Roboter, aus der Fabrik, in der er versehentlich gebaut und aktiviert wurde, zu fliehen.

SCRAP SCRAP
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 604 MB)

Phantasmal World: Dies ist ebenfalls ein Platformer, nur mit etwas mehr Retro-Stil in Sachen Steuerung – und einem Ritter als Helden.

Phantasmal World Phantasmal World
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 75 MB)

Die with Glory: Taucht ab in eine Comic-Welt voller Wikinger und anderer einzigartigen, nordisch angehauchten Figuren.

Die With Glory Die With Glory
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 384 MB)

Sudoku Sweeper: Fans von schwierigen Denkspiel-Aufgaben werden sich bestimmt sofort auf diese Mischung aus Sudoku und Minesweeper stürzen.

Sudoku Sweeper Sudoku Sweeper
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 62 MB)

Ninja Pizza Girl: Wer es etwas skurriler haben will, kann es alternativ mit diesem Game rund um Pizza ausliefernde Ninjas probieren

Ninja Pizza Girl Ninja Pizza Girl
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 826 MB)

The Bunker: Von den Konsolen wurde für iOS auch der Horror-Hit portiert, dessen Story in einem nervenaufreibenden Atombunker spielt.

The Bunker The Bunker
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 2518 MB)

PolyRocket Asteroid Runner: Nur für iPhone gibt es diesen neuen Highscore-Runner, bei dem Ihr mit einer Rakete Asteroidenfeldern ausweicht.

PolyRocket Asteroid Runner PolyRocket Asteroid Runner
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 12 MB)

Citadel 1986: Ohne große Vorankündigung steht dieser spannende Retro-Platformer jetzt im App Store. Der Entwickler Clockwork Pixels hat außerdem alle anderen Spiele 64-bit-kompatibel gemacht – stöbert auch dort durchs Angebot.

Citadel 1986 Citadel 1986
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 48 MB)

cgull Minigames: Freudig präsentieren wir Euch diese Minispiel-Sammlung, die von einem unserer treuen Leser in Eigenregie programmiert wurde. Ihr könnt hier Motorboot fahren, Euch im neuesten Level im Canflip üben und vieles mehr.

cgull Minigames - Motorboat - Can Flip 2k16 cgull Minigames - Motorboat - Can Flip 2k16
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 42 MB)

Around the Block!: Und auch dieses witzige kleine Puzzle-Spiel, das Ihr gratis für iPhone und iPad laden könnt, wurde von einem unserer Leser gestaltet.

Around the Block! Around the Block!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 22 MB)

Turmoil: Bei dieser Neuerscheinung handelt es sich um einen Simulator, in dem Ihr Grabungen nach Öl leitet und so versucht, zu Reichtum zu gelangen.

Turmoil Turmoil
(5)
9,99 € (50 MB)
Turmoil Turmoil
(5)
9,99 € (50 MB)

Ms. Spell: Rundenbasierte Action mit Zaubersprüchen gegen Monster werden Euch in Ms. Spell in klassischer Retro-Ästhetik geliefert.

Ms. Spell Ms. Spell
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 20 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 1.24 € inkl. Versand (aus China)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

„Shn!p“ von Appsolute Games ist ein kostenloses Puzzle mit 160 Leveln

„Shn!p“ von Appsolute Games ist ein kostenloses Puzzle mit 160 Leveln

Appsolute Games, vor allem für Highscore-Games bekannt, ist in dieser Woche mit dem Puzzle Shn!p (AppStore) unter den Neuerscheinungen der Woche vertreten.

Auch diese Universal-App könnt ihr, wie bei diesem Publisher gewohnt, dank Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore laden. Dann erwarten euch 160 Level Puzzle-Herausforderungen, in denen ihr Punkte von Spielfeldern schieben müsst.
-gki24766-
In jedem Level seht ihr unterschiedlich geformte Spielfelder, auf denen bunte Punkte liegen. Tappt ihr einen Punkt an, löst er sich auf und schiebt durch die Explosion alle unmittelbaren Nachbarn ein Feld zur Seite. So entstehen Kettenreaktionen, die die äußeren Punkte vom Spielfeld fallen lassen und euch so dem Levelziel ein Stück näher bringen. Allerdings könnt ihr nur Punkte mit gleichfarbigen Nachbarn platzen lassen.

Die Reihenfolge ist entscheidend

Je Level habt ihr allerdings nur eine bestimmte Anzahl an Zügen, bis das Spielfeld komplett geleert sein muss. Um ein Level erfolgreich zu lösen, sind die richtige Idee und Reihenfolge entscheidend. Zumal euch im Laufe der 160 Level verscheidene Gameplay-Elemente wie Blocker, Farbwechsler, schwarze Löcher, Magnete und Wurmlöcher das Leben schwerer machen.

Wir würden Shn!p (AppStore) als solides Knobelspiel für iOS bezeichnen. Da der Download komplett kostenlos ist, können alle Knobelfreunde risikofrei selbst einen Blick ins Spiel werfen. Nur von den regelmäßigen Werbeunterbrechungen soltet ihr euch nicht stören lassen. Mit ihnen lässt sich auch die Hilfefunktion aufladen, falls ihr mal nicht weiterkommt…

Shn!p iOS Trailer

Der Beitrag „Shn!p“ von Appsolute Games ist ein kostenloses Puzzle mit 160 Leveln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Neues Alexa-Device Echo Look ist eine smarte Webcam

Wer braucht schon Spiegel wenn man Amazon hat? Das Amazon Echo Look richtet sich vor allem an modebewusste Persönlichkeiten.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple arbeitet angeblich an Konkurrenten für Amazon Echo

Seit Herbst 2016 ist Amazons digitaler Assistent Echo auch in Deutschland zu haben. Das Gerät, das mit seinen sieben Mikrofonen stets auf Sprachbefehle von Nutzern wartet, sorgt für kontroverse Diskussionen, vor allem im Bereich der sensiblen Themen Datenschutz und Privatsphäre gibt es erhebliche Vorbehalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple Cash“: Sind bald Geldtransfers per iMessage möglich?

Apple arbeitet angeblich an einem Dienst namens „Apple Cash“, mit dessen Hilfe sich Apple-Kunden untereinander Geld zusenden können – beispielsweise von iPhone zu iPhone oder auch über ein entsprechendes Web-Interface. Das Online-Magazin Recode zitiert zu diesem Thema mehrere „mit der Angelegenheit vertraute“ Quellen und geht von einer Einführung möglicherweise noch in diesem Jahr aus. Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicher surfen und streamen mit Mac, iPhone & iPad mit VPN

VPN-Dienste sollen unbegrenzten Zugang zu US-Serien verschaffen und vor Datenspionen und Hackern schützen. Wir stellen zehn aktuelle Dienste vor, die teilweise für Mac, aber auch für iPhone und iPad zur Verfügung stehen. Apps wie Cyberghost, PureVPN oder Freedome, aber auch Browser wie Opera mit integriertem VPN haben wir unter die Lupe genommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine im Interview zu Apple Music: iOS 11 Musik-App mit Schwerpunkt auf Videos

Der im Zuge der Beats-Übernahme nach Cupertino gewechselte Musik-Manager Jimmy Iovine ist ein absolutes Schwergewicht der Branche. Bei Apple ist er seither einer der Entscheider in Sachen Apple Music. Seine Vision ist es dabei, aus dem Musik-Streamingdienst eine ganzheitliche Popkultur zu formen, die sich nicht nur rein auf Musik begrenzen lässt. Dies hat er in der Vergangenheit in mehreren Interviews immer wieder betont und tat dies auch aktuell wieder gegenüber den Kollegen von Bloomberg. Im Gegensatz zu anderen Apple-Managern präsentiert sich Iovine dabei stets verhältnismäßig redselig und plaudert über geplante Kooperationen mit dem Filmproduzenten J.J. Abrams und Rapper R. Kelly. Dabei betont der Manager, dass man sich die Zeit nehme, den Markt zu verstehen und das Angebot Stück für Stück aufzubauen und an die Anforderungen der Nutzer anzupassen. Dabei nehme man auch Fehlschläge in Kauf, um hieraus zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen.

Spannend sind auch Iovines Aussagen zur mit iOS 11 in diesem Herbst wohl erneut komplett überarbeiteten Musik-App. Diese werde demnach das Thema Video deutlich mehr in den Mittelpunkt stellen. Auf diese Weise verspricht sich Apple eine bessere Sichtbarkeit der eigenen Bestrebungen, wodurch man unter anderem auch den Fehler von Spotify vermeiden wolle, wo man zwar Videoinhalte produziert, diese aber nicht genügend beworben habe. Aktuell plant Apple in diesem Bereich unter anderem die Serien "Carpool Karaoke: The Series" und "Planet of the Apps", sowie die Verfilmung der Lebensgeschichte von Beats-Gründer Dr. Dre "Vital Signs" und offenbar die Fortsetzung von R. Kellys Rap-Oper "Trapped in the Close".

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Gerüchte um Apple und die dortigen Bestrebungen in Sachen Videoinhalte und TV-Formate. Während diese aus meiner Sicht eigentlich eher auf das Apple TV gehören, plant Apple offensichtlich eher im großen Stil und will Apple Music zur allumfassenden Plattform für Medienformate aller Art ausbauen. Selbstverständlich ließe sich dies dann auch auf dem Apple TV konsumieren, wenn auch gegen eine entsprechende monatliche Gebühr. In Iovines Augen ist die Reise von Apple Music zumindest noch lange nicht beendet wenn er sagt: "Apple Music is nowhere near complete in my head."

Einen wesentlichen nächsten Schritt darf man dann wohl auf der WWDC Anfang Juni erwarten, wenn Apple traditionell die neue Version von iOS und damit dann wohl auch die nächste Iterationsstufe von Apple Music vorstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon reduziert Start-Up-Produkte: Zahlreiche Gadgets von Withings, Nuki & Bragi abstauben

Der Prime Day steht heute ganz im Zeichen von Start-Ups, die ihre Produkte auf Amazon verkaufen. Hier dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

nuki tuer Withings Steel HR 3 Withings Thermo Bragi The Dash

Update um 18:15 Uhr: Die Angebote sind nur heute gültig. Bei Interesse solltet ihr jetzt zuschlagen.

Prime-Mitgliedern bietet Amazon am heutigen Donnerstag mal wieder zahlreiche spannende Angebote, im Mittelpunkt stehen dabei Start-Ups, die ihre Produkte im Rahmen des Amazon Launchpads auf der bekannten Verkaufsplattform anbieten. Aufgeteilt ist die Aktion in vier verschiedene Kategorien, die ihr gerne durchstöbern könnt: Technikprodukte & Gadgets, Sport & Outdoor, zum Wohlfühlen sowie Haus & Garten. Die fünf spannendsten Produkte mit Apple-Bezug haben wir für euch herausgesucht.

Nuki Smart Lock: Bereits vor einigen Wochen konntet ihr die Nuki Combo, bestehend aus dem Nuki Smart Lock und der optionalen Bridge für eine Internet-Konnektivität, zum Sparpreis von 249 Euro bei Amazon kaufen. Jetzt kann noch einmal ein wenig Geld gespart werden, der Preis ist auf 224,25 Euro gefallen. Während ein Teil Hacker-Angriffe und eine plötzlich offen stehende Haustür fürchtet, sind bisherige Nutzer des Systems begeistert. So hat unser Leser Kevin vor einiger Zeit geschrieben: “Nun bin ich seit gestern stolzer Besitzer des Nuki. Ich für meinen Teil bin mega angetan und glücklich mit dem Teil. Jeder sollte sich bewusst sein, dass sein Home smart zu gestallten reiner Luxus ist und sich die Investition nie in irgendeiner Weise amortisieren wird, aber in erster Linie ist es einfach ein Spaß anderen zu zeigen was sein Heim in Verbindung mit dem Internet alles kann.” Ausführliche Eindrücke von uns rund um das Nuki Smart Lock gibt es in diesem Artikel.

Angebot
Nuki Combo (Smart Lock und Bridge) -...

Nuki Home Solutions - Elektronik

299,00 EUR - 50,00 EUR 224,25 EUR

LaMetric Time: Eine einfache Uhr auf dem Schrank ist zu langweilig für euch? Dann ist dieses smarte Gadgets vielleicht die richtige Lösung. Die LaMetric Time bringt auf einem digitalen Zifferblatt zahlreiche Informationen in euer Zimmer. Das liegt vor allem an der dazugehörigen App und der Anbindung an Systeme wie Netatmo, Alexa, Sonos, Philips Hue und sogar IFTTT. “LaMetric Time verfolgt Zeit, Wetter, E-Mails, Kalenderereignisse, Tweets, Follower, Nachrichten, Termine und jede weitere Metrik, die für Ihr Zuhause oder Unternehmen benötigt wird, und zeigt sie alle fast in Echtzeit an! Die Uhr funktioniert als Daueranzeige für die gesamte Familie, indem Benachrichtigungen von Geräten für intelligente Haustechnik anzeigt werden und jeder diese mit einem Tastendruck steuern kann”, heißt es auf der Beschreibung bei Amazon. Wir haben das Gadget bisher leider noch nicht selbst ausprobieren können.

LaMetric Time WLAN-Uhr für eine intelligente...

Smart Atoms Limited - Elektronik

149 EUR

Withings Thermo: Ein Gadget, das man hoffentlich nicht so häufig benutzen muss. Das Withings Thermo ist ein modernes Fieberthermometer mit Bluetooth & WLAN, das die Temperatur ohne Berührung an der Stirn misst, in weniger als zwei Sekunden wird der Wert auf dem Display angezeigt. Nachdem man innerhalb der App bis zu acht Benutzer angelegt hat, können diese nach der Messung direkt am Withings Thermo ausgewählt werden. Das hat zwei Vorteile: Zum einen werden die Daten direkt im richtigen Profil abgespeichert, zum anderen wird direkt am Fieberthermometer in Ampelfarben angezeigt, wie die gemessene Temperatur einzuordnen ist, hier gibt es gerade bei Babys ja durchaus niedrigere kritische Werte als bei Erwachsenen. Knappes Fazit: Das Withings Thermo braucht man sicherlich nicht, es sieht aber fantastisch aus und funktioniert tadellos.

Angebot
Withings Thermo - WLAN Schläfenthermometer

Withings - Badartikel

99,95 EUR - 9,50 EUR 72,99 EUR

Withings Steel HR: Die Withings Steel HR macht bei der täglichen Nutzung einen wirklich guten Job: Sie lässt sich wie eine gewöhnliche Armbanduhr (am besten am passiven Handgelenk) tragen und zeigt dank einer analogen Ansicht den Fortschritt des täglichen Schrittziels. Möchte man mehr erfahren, genügt ein mehrmaliges Drücken auf die Krone, um auf einem kleinen LED-Display in der oberen Hälfte des Zifferblattes zwischen verschiedenen Informationen zu scrollen. Neben dem aktuellen Wochentag und dem heutigen Datum gibt es eine digitale Anzeige der Uhrzeit (9:48, 17:33 etc.), und darauf folgend die gegenwärtige Herzfrequenz, die heute absolvierten Schritte, die heute zurückgelegte Distanz, sowie die Uhrzeit des eingestellten Weckalarms. Heute verfügbar in zwei verschiedenen Größen ab 139,90 Euro, sonst kostet die Uhr rund 190 Euro.

Angebot
Withings Steel HR - Fitnessuhr mit...

WITH6|#Withings - Ausrüstung

189,95 EUR - 50,05 EUR 139,90 EUR

Bragi Dash: Die kabellosen Kopfhörer haben es vor den Apple AirPods auf den Markt geschafft. Sie sehen vielleicht nicht so filigran aus, bieten aber deutlich mehr Funktionen. Der Bragi The Dash besteht aus zwei voneinander unabhängigen InEar-Knöpfen, die sich nicht nur zum Musik abspielen eignen, sondern auch über 4 GB an internem Speicher für eigene Musik verfügen sowie Aktivitäten überwacht und sich zum Telefonieren eignet. Touch-Sensoren am Ohr helfen bei der Steuerung, und die beiden „Ohrstöpsel“ werden induktiv geladen. Damit das Musikhören und Telefonieren auch mit lauten Umgebungsgeräuschen funktioniert, verfügt Bragi The Dash über Noise-Cancelling. Der „Transparency-Modus“ erlaubt es, in mehreren Stufen Außengeräusche zuzulassen bzw. zu dämpfen. Die Käufer-Bewertung fällt mit 3,2 von 5 Sternen aber nur durchschnittlich aus – und auch von uns gibt es nur die Empfehlung: Kann man ausprobieren, muss man aber nicht.

Bragi The Dash Smart In-Ear-Kopfhörer (kabellos,...

Bragi - Wireless Phone Accessory

219 EUR

Der Artikel Amazon reduziert Start-Up-Produkte: Zahlreiche Gadgets von Withings, Nuki & Bragi abstauben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.4.17

Bildung

Monkey Junior: kids learn to read English, French (Kostenlos+, Mac App Store) →

Master Math Word Problems (Kostenlos, Mac App Store) →

xSpell (Kostenlos, Mac App Store) →

xSight (Kostenlos, Mac App Store) →

FRS Division Drills (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

iCollections Lite - Organize your Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

VPN:Flybird VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

Iconizer - App Icon Resizer (Kostenlos, Mac App Store) →

RectLabel - Labeling images for object detection (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

Blood Pressure Management (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

Castle Breakout (Kostenlos+, Mac App Store) →

?????? (Kostenlos, Mac App Store) →

IQ Wars (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

LGTM (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

Video Converter Pro -Video in MP4/MP3 konvertieren (19,99 €+, Mac App Store) →

Wirtschaft

Blueprint Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon PrimeDeals: Nuki-Türschloss, Withings-Produkte, Sugru und mehr im Angebot

NukiHeute ist Startup-Tag bei Amazon. Im Rahmen der wöchentlichen PrimeDeals gibt es diverse Produkte von vergleichsweise jungen Unternehmen für Prime-Kunden teils ordentlich reduziert. Zumindest ein paar werdet ihr bereits aus unserer Berichterstattung kennen. Im Bereich der Technikprodukte wird beispielsweise die mit klassischen Zeigern ausgestattete, aber über Fitnessfunktionen verfügende Armbanduhr Withings Steel HR für 120 Euro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Musik-App mit größeren Fokus auf Video-Inhalte

In weniger als sechs Wochen wird Apple erstmals einen Ausblick auf iOS 11 geben. Dann werden wir erfahren, welche Neuerungen sich Apple für das nächste große iOS-Update hat einfallen lassen. Unter anderem heißt es, dass Apple mit iOS 11 und mit der überarbeiteten Musik-App einen größeren Fokus auf Video-Inhalte legen wird. Bis Ende des Jahren sollen bis zu zehn Apple Originals erscheinen.

Apple möchte Video-Inhalte verstärkt in den Fokus rücken

Die diesjährige Worldwide Developers Conference findet vom 05. Juni bis 09. Juni statt. Apple wird die Eröffnungs-Keynote nutzen, um einen Ausblick auf die Zukunft von iOS, macOS, tvOS und watchOS zu geben und dabei unter anderem über iOS 11 sprechen.

Ein paar Gerüchte rund um iOS 11 sind in den letzten Wochen bereits aufgetaucht. Etwas greifbares haben wir allerdings noch nicht. In einem aktuellen Interview, welches Bloomberg mit Apples Musik-Chef Jimmy Irvine geführt hat, gibt es ein paar interessante Aussagen sowie Zusatzinformationen.

Apple plant bis zu 10 eigene Serien und Dokus für dieses Jahr

Apple arbeitet daran, eigene Inhalte zu produzieren und diese exklusiv seinen Apple Music Abonnenten anzubieten. So arbeitet Apple an Carpool Karaoke The Series sowie Planet of the Apps. Doch dies scheint noch nicht das Ende der Fahnenstange zu sein.

Apple Music could release as many as 10 original series by the end of the year, including will.i.am’s Planet of the Apps and several documentaries. Iovine won’t say what they are, but people familiar with the matter say two are about the legendary hip-hop labels Bad Boy Records and Cash Money Records while another is about music impresario Clive Davis. “For a music streaming service,” Iovine says, “we’re building a very decent slate.”

Bloomberg spricht davon, dass Apple bis zu zehn eigene Serien / Dokus für dieses Jahr plant. Neben Planet of the Apps und Carpool Karaoke The Series soll es sich bei drei weiteren Dokus um Bad Boy Records, Cash Money Records sowie den Musik-Experten Clive Davis drehen.

iOS 11 mit Schwerpunkt auf Videos in der Musik-App

When Apple introduces the next version of its smartphone software iOS later this year, the company plans to unveil a new edition of the Music app that better showcases video

Auch zu iOS 11 halten die Kollegen einen interessanten Informations-Schnippsel parat. Es heißt, dass Apple Videoinhalte der Musik-App stärker in den Fokus rücken und dabei natürlich die Apple Originals prominent in den Mittelpunkt stellen möchte.

In den letzten Wochen sind bereits vereinzelte Gerüchte zu iOS 11 aufgetaucht. So war unter anderem die Rede von einer stärkeren Siri-Integration und Gruppen-Video-Chats in FaceTime. Zudem spricht vieles dafür, dass Apple mit iOS 11 den Support für 32-Bit-Apps einstellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr neue iOS Spiele: „Star Wars: Puzzle-Droiden“, „Penarium“, „Robot Unicorn Attack 3“ uvm.

In den vergangenen Stunden und durch die neuen Lieblingsspiele von Apple haben sich noch ein paar weitere neue iOS-Spiele offenbart, die am heutigen Morgen noch gefehlt haben. Hier folgt nun also Teil 2 der neuen iPhone- und iPad-Games.

-i24764-Match-3-Puzzle-Gameplay mit den Star Wars-Helden erwartet euch in Star Wars: Puzzle-Droiden™ (AppStore) von Disney. Gratis-Download.-gki24764-

-i24768-Team17 hat heute sein neues Spiel Penarium (AppStore) für iOS veröffentlicht. Die 1,99€ teure Universal-App spielt in einer unheimlichen 2D-Arcade-Zirkusarena, wo Gladiatoren ein sadistisches Publikum unterhalten müssen.-gki24768-

-i23951-Die Einhörner rennen wieder, denn Adult Swim hat heute nach erfolgreichem Soft-Launch seinen neuen Runner Robot Unicorn Attack 3 (AppStore) weltweit in den AppStore gestellt. Gratis-Download.-gki23951-

-i24772-Gameloft hat sein neues Städtebauspiel City Mania: Town Building Game (AppStore) im AppStore herausgebracht. Die Universal-App ist wie für dieses Genre gewohnt ein F2P-Titel.-gki24772-

-i24767-Scéal: An Irish Folklore Adventure (AppStore) ist ein neues Storybook-Adventure basierend auf einer irischen Saga. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 2,99€.-gki24767-

-i24774-Nexon hat heute sein neues PvP-Strategiespiel Arena Masters (AppStore) als Gratis-Download für iOS herausgebracht.-gki24774-

-i24766-Appsolute Games ist in dieser Woche mit den Knobelspiel Shn!p (AppStore) am Start. Der Gratis-Download bietet 160 Level.-gki24766-

-i24771-Wie jede Woche ist Nanovation mit einem neuen Spiel unter den Neuerscheinungen vertreten. Es trägt den Namen Diffuse! (AppStore) und kann gewohnt kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.-gki24771-

-i24763-Umbrella Games präsentiert Viking-Dash (AppStore). 40 Level Wikinger-Spaß erwarten euch.-gki24763-

-i24769-Rhythmusgefühl gilt es in Neogen BeatZ (AppStore) von Armnomads an den Tag zu legen. Auch diese Universal-App könnt ihr für lau auf euer iPhone und iPad laden.-gki24769-

-i24770-Im Cockpit der italienischen Kunstflugstaffel nehmt ihr in Frecce Tricolori Flight Simulator (AppStore) Platz. Kostenloser Download.-gki24770-

Weitere neue iOS Spiele

-i24775-
-i24765-

Der Beitrag Noch mehr neue iOS Spiele: „Star Wars: Puzzle-Droiden“, „Penarium“, „Robot Unicorn Attack 3“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Sadisten: Penarium von den Worms-Machern neu (Video)

Die Worms-Macher haben mit Penarium eine halb düstere, halb witzige Arcade-App vorgestellt.

Es handelt sich dabei um ein 2D-Arcadespiel, das eine Zirkusarena als Schauplatz hat. Durch diese wird von Euch der Protagonist Willy gelenkt, ein etwas wehleidiger, schlaffer Mann. Doch in diesem Game muss er sich beeilen – und wird dabei auch noch zur Schau gestellt.

Denn überall in den Zirkusanlage des Games, das schon für einige Konsolen erschienen ist, sind tödliche Fallen angebracht. Von allen Seiten wird der arme Willy dadurch drangsaliert. Wie von einer unsichtbaren, sinnlosen, eben sadistischen Macht.

Einfallsreiche Fallen und Waffen – und viel schwarzer Humor

Es ist also ein unterhaltsames, auch weil grafisch hervorragend gemachtes, Spiel – das aber durchaus nichts für jeden ist. Habt Ihr allerdings Sinn für schwarzen Humor, etwas Widerstandsfähigkeit bei ungerechten Spielsituationen und vor allem Spaß an bunten Feuerwerken einfallsreicher Waffen, ist Penarium genau das Richtige für Euch. (ab iOS 8.0, ab iPhone 5, englisch)

Penarium Penarium
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 120 MB)

Weitere iOS-Spiele von Team17:

The Escapists The Escapists
(72)
3,99 € (universal, 296 MB)
Worms™ 4 Worms™ 4
(92)
4,99 € (universal, 256 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfacher arbeiten mit Photoshop am Mac

Photoshop ist der Klassiker unter den Programmen von Adobe. Bei der neuen Version CC 2017 hat der Entwickler viele Funktionen hinzugefügt, die schnellere Ergebnisse möglich machen sollen. Wir stellen die Neuheiten von In-App-Suche bis Vorlagen vor, die für Einsteiger und Profis spannend sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Überweisungsfunktion angeblich in Arbeit

Apple Pay

Apple will den Bezahldienst einem Bericht zufolge um eine Funktion ergänzen, mit der sich Nutzer gegenseitig Geld übermitteln können. Auch eine Apple-Kreditkarte sei im Gespräch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo-Alternative von Apple soll bald fertig sein

Stellt Apple schon in Kürze ein Konkurrenzprodukt zum Amazon Echo vor? Vieles deutet darauf hin.

siri

Mit Google Home und Amazon Echo gibt es zwei smarte Assistenten, die stets zuhören und Wünsche per Zuruf ausführen. Sonny Dickson, der schon einige Treffer landete, will nun erfahren haben, dass Apple das Design des eigenen Siri/AirPlay-Produkts finalisiert.

Schon im Mai letzten Jahres haben erste Hinweise gezeigt, dass Apple an einem eigenen Echo-ähnlichem Produkt arbeitet, das über stets aktivierte Mikrofone Sprachkommandos entgegennehmen soll. Laut Bloomberg sind folgende Funktionen geplant.

  • Kontrolle von Smart Home-Produkten, Lampen, Schlössern und weiteren HomeKit-Produkten
  • Bessere Always-On Mikrofone als Echo und Google Home
  • Sensoren für eine Gesichtserkennung
  • Eingebaute Lautsprecher für die Musikwiedergabe
  • Siri-Support

Vor allem Amazon ist mit dem Echo und Alexa sehr erfolgreich und hat erst vor wenigen Tagen mit dem Echo Look eine dritte Komponente vorgestellt. Die smarte Kamera nimmt Fotos und Videos auf und kann als Style-Berater agieren.

Ob und wann Apple ein Siri/AirPlay-ähnliches Produkt zeigen oder vorstellen wird, ist unklar. Dickson betitelt einen möglich Start nur mit “in Kürze”. Der neue Lautsprecher soll mit einer iOS-ähnlichen Oberfläche laufen, außerdem soll Technologie von Beats integriert sein.

Die Frage an euch: Habt ihr Interesse an einem intelligenten Assistenten basierend auf Siri für die eigenen vier Wände?

(via iDB)

Der Artikel Amazon Echo-Alternative von Apple soll bald fertig sein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geldtransfer: Apple wohl noch 2017 mit eigenem Paypal-Konkurrenten

Shortnews: Als diese Thematik das letzte Mal aufkam, schrieben wir noch das Jahr 2013. Damals gab es Gerüchte darüber, Apple wolle irgendwie in den Mobile Payment Bereich einsteigen, was sich später als Apple Pay herausstellte, aber auch den persönlichen Geldtransfer anbieten. Auf die zweite Variante warten wir noch heute.

Paypal hatte damals angeboten, mit Apple zusammenzuarbeiten. Man war gewillt, im Hintergrund des mobilen Bezahlsystems von Apple zu arbeiten und beispielsweise für die Sicherheit zu sorgen. Allerdings standen die Chancen diesbezüglich ziemlich schlecht, zumal PayPal zum direkten Mitbewerber werden würde und daher wohl kaum eine solche Partnerschaft mit Apple schließen dürfte. Und jetzt zittert das US-Unternehmen umso mehr. Denn Apple nimmt wohl nun auch den Geldtransfer zwischen Personen in Angriff.

Wie Re/code berichtet, seien die Pläne darüber inzwischen konkret. Eine Quelle sprach von einem Release in 2017 – eine andere meinte, ein Termin stünde noch nicht fest.

Außerdem befinde sich Apple gerade in Gesprächen mit Visa über eine eigene Pre-Paid Kreditkarte, die wohl nur digital daher käme. Der Vorteil daran: Kunden können Zahlungen sofort in Verbindung mit dem neuen Service tätigen und das Geld wäre direkt beim Gegenüber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comeback für AirPort-Router? Apple-Patent beschreibt kabelloses Laden über WiFi

Kabelloses Laden gehört inzwischen zu den am sichersten erwarteten Features des Jubiläums-iPhone in diesem Herbst. Wie Apple dies realisieren wird, ist allerdings derzeit noch alles andere als klar. In welche Richtung es allerdings eines Tages mal gehen könnte, zeigt eine neuer Patentantrag aus Cupertino, den die Kollegen von AppleInsider nun ausgebuddelt haben. Demnach forscht Apple bereits an Möglichkeiten, wie man ein Aufladen von Geräten ohne die Notwendigkeit einer speziellen Ladestaion erreichen kann. Dabei sollen unter dem Titel "Wireless Charging and Communications Systems With Dual-Frequency Patch Antennas" drahtlose Frequenzen genutzt werden, die normalerweise für die Datenübertragung zum Einsatz kommen. Als Hardware würde man dabei nicht mehr als einen WLAN-Router benötigen.

Wie bei allen kabellosen Ladetechnologien benötigt auch die in dem Patent dargelegte Variation einen Sender und einen Empfänger der benötigten Wellen. Während als Sender der WLAN-Router zum Einsatz kommen würde, müsste im zu ladenden Gerät entsprechend eine Einheit vorhanden sein, die die Wellen in Strom zum Laden umwandetlt. Hier würden auf beiden Seiten natürlich auch entsprechende Antennen benötigt. Die notwendige Kompetenz in Sachen "Beam Steering"-Technologie hätte Apple sogar bereits im Haus - in Form der Ingenieure, die zuletzt an den inzwischen mutmaßlich eingestellten AirPort-Routern gearbeitet haben. Denkbar wäre also durchaus ein Comeback dieser Geräte inkl. einer eingebauten kabellosen Ladetechnologie für Smartphones und Tablets.

Wie weit Apple mit der Erforschung der Technologie bereits ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Eine gestern aufgetauchte mutmaßliche Schemazeichnung für das iPhone 8 zeigte eine größere Fläche auf der inneren Rückseite des zu sehenden Geräts, bei der es sich durchaus um eine sogenannte Patch-Antenne handeln könnte, die auch im besagten Patent angesprochen wird. Das muss natürlich noch nichts heißen, allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass Apple alle voreiligen Kritiker Lügen straft und eine solche Lösung aus der Schublade zieht. Derzeit ist von der angesprochenen Lösung allerdings beim aktuellen Stand der Dinge eher noch nicht im iPhone 8 auszugehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Bislang zweitbestes Quartal und ein weiteres Flaggschiff am Ende des Jahres

Trotz sinkender Zahlen im Smartphone-Sektor erlebt der koreanische Riese derzeit fast schon goldene Zeiten. Ende des Jahres soll es ausserdem eine weitere Überrraschung geben.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mangelnder Datenschutz in Apple Watch & Co.: Verbraucherschützer mahnen Wearable-Hersteller ab

Apple Watch

Einer Analyse zufolge senden Fitness-Tracker eine statische MAC-Adresse und lassen sich so durch Dritte eindeutig identifizieren. Die Verbraucherzentrale bemängelt zudem Teile der Datenschutzerklärung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent lässt Akku per WLAN laden – Alexa-Konkurrent angeblich fortgeschritten

Echo 700Angeblich hat Apple mit WLAN-Routern ja nichts mehr am Hut. Im letzten Jahr aufgekommenen Gerüchten zufolge wurde das AirPort-Team aufgelöst und das Unternehmen will keine neuen Produkte in diesem Bereich mehr entwickeln. Ein Blick auf Apples Patentsammlung lässt allerdings noch ungenutztes, und durchaus interessantes Potenzial in dieser Richtung erkennen. So beschreibt ein neu veröffentlichtes Dokument […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Guardians of the Galaxy: The Telltale Series" für Mac und iOS erschienen

Während heute der zweite Teil von "Guardians of the Galaxy" in den Kinos anläuft, haben Mac-Nutzer nun die Möglichkeit, sich die Science-Fiction-Abenteuer der fünf Helden auf ihr System zu holen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle wichtigen Dateien auf iPhone und iPad dabei – diese deutsche App macht das ganz einfach möglich

File Manager Pro App IconZum ersten Mal ist gerade die File Manager Pro App für iPhone und iPad kostenlos. Nachdem wir gestern einen Music Player für Cloud-Musik hatten, geht es jetzt um alle Dateien.

File Manager Pro ist ein Dateimanager für Dein iPhone oder iPad. Er bietet ein elegantes Design sowie intuitive Bedienung. Mit File Manager Pro hast Du jederzeit Zugang zu Deinen wichtigen Dateien.

Der Normalpreis für diese sinnvolle Anwendung, die seit 2012 im App Store angeboten wird, beträgt fünf bis sieben Euro. Den Herausgeber der App, die in München ansässige Zurhanden GmbH, kennt man auch von ihrer App Alarm Clock One Touch Pro und Presentation Link – interaktive Präsentation.

Import von Dokumenten

Der Import Deiner Dateien ist einfach. Du kannst Dateien von Deinem Computer per iTunes importieren oder direkt aus dem Email-Programm öffnen. Falls Du einen Cloud-Anbieter wie z.B. Dropbox oder Google Drive nutzt, können Dateien auch direkt aus der Cloud synchronisiert werden. Im Detail bestehen folgende Import-Möglichkeiten:

-iCloud
-Google Drive
-Dropbox
-SkyDrive
-Box.com
-WiFi Connect
-Browser Download
-Direktes Öffnen aus anderen Apps
-Import via iTunes

Verwalten von Dateien

Die intuitive Bedienoberfläche ermöglicht es Dir, Deine Dateien ganz einfach und elegant zu verwalten. Die App kombiniert traditionelle Dateimanager Elemente mit einer auf Touch-optimierten Bedienoberfläche. Im Detail kannst Du:

-Neue Ordner erstellen
-Favoriten anlegen
-Dateien kopieren
-Öffnen der Dateien in Apps
-Dateien drucken
-Umbennen
-Zip und Unzip
-Als Email senden

Anzeigen von Dokumenten

File Manager verfügt über einen Dokumenten-Viewer für Dateien, wie z.B. PDF, Powerpoint Präsentationen oder sämtliche Microsoft Office Dokumente. Die App kann auch genutzt werden, um Deine Bilder zu sichern oder Videos abzuspielen. Der Zugang zu Deinen Dateien kann mit einem Passwort geschützt werden. Im Detail werden folgende Formate unterstützt:

-Powerpoint
-Excel
-Word
-PDFs
-Keynote
-Numbers
-Pages
-Bilder
-Webseiten
-Audio
-Video
-Zip Files

File Manager Pro ist eine universelle App, das bedeutet: Einmal runterladen und die App sowohl auf Deinem iPhone als auch auf dem iPad nutzen.

So eine App ist nützlich, wenn man auch unterwegs auf Dateien zugreifen möchte. Egal, ob für Hobby oder Beruf. Und bitte nicht falsch verstehen: Irgendwie habe ich ein besseres Gefühl, wenn so eine App aus Deutschland kommt und damit der Herausgeber auch dem deutschen, bzw. europäischen Datenschutz gerecht werden muss.

File Manager Pro App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache, braucht 14,4 MB Speicherplatz und kostet normal 4,99 – 6,99 Euro.

Lässt Dich Deine wichtigen Dateien passwortgeschützt mitnehmen: Mit dem File Manager Pro hast Du alles, was Du für eine gute Dateiverwaltung auf iPhone und iPad brauchst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Echo-Konkurrent befindet sich angeblich im Finalisierungsstadium

Erst gestern hatte Amazon mit dem Echo Look das neueste Mitglied seiner Echo-Familie angekündigt, nun gibt es neue Gerüchte um eine mögliche Apple-Hardware, die in einem ähnlichen Segment angesiedelt sein soll und natürlich rund um Siri aufgebaut ist. Die Neuigkeiten, nach denen Apple derzeit in der Finalisierungsphase des Geräts sei, welches als "Siri/AirPlay Device" vermarktet werden soll, stammen von dem Apple-Insider Sonny Dickson auf Twitter. Neben Siri sollen um Inneren des Lautsprechers auch Technologien zum Einsatz kommen, die man aus den Beats-Kopfhörern kennt, sowie eine Variation von Apples iOS-Betriebssystem.

Dickson hat eine durchaus beachtliche Trefferquote was das Eintreffen von Apple-Gerüchten betrifft, allerdings hatte Apples Marketing-Chef erst vor einigen Wochen verlauten lassen, dass man bei Apple der Ansicht sei, der beste digitale Assistent sei der, den man immer dabei habe. Dies sei ein großer Vorteil der Intergration von Siri in das iPhone gegenüber einem stationären Lautsprecher. Auf der anderen Seite haben sich die Echo-Geräte mit ihrer Alexa-Integration durchaus als Verkaufsschlager erwiesen, was unter anderem auch Google dazu veranlasst haben dürfte, seinen Google Home zu bauen.

Insofern würde ein Gerät von Apple mit ähnlichen Funktionen durchaus Sinn machen. Zum einen ließe sich hierüber Siri nutzen, zum anderen aber auch weitere Dienste, wie unter anderem die Steuerung von HomeKit-kompatiblen Smart-Home-Produkten oder eben auch Apple Music. Sollte Apple tatsächlich etwas Vorzeigbares in der Schublade haben, würde sich die WWDC Anfang Juni als passende Bühne für eine Ankündigung anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retrica: Selfie-Kamera-App mit Stickern und Filtern liegt ab sofort in Version 4.0 vor

Foto-Freunde, die ihre Bilder nachträglich kreativ bearbeiten wollen, kommen in der neuen Version von Retrica auf ihre Kosten.

Retrica

Retrica (App Store-Link) ist eine kostenlose iPhone-App, die bereits seit längerer Zeit im deutschen App Store zum Download bereit steht. Die Anwendung erfordert mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät sowie 108 MB an freiem Speicherplatz. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde bei Retrica bereits gedacht.

Retrica sieht sich selbst als „die ultimative Selfie-App zum Aufnehmen und Teilen deiner Erinnerungen mit über 120 schönen Filtern. Retricaner nehmen über 1.000 Fotos pro Sekunde auf.“ Laut weiterer Beschreibung im App Store gibt es bereits mehr als 300 Millionen Menschen, die die Kamera- und Bildbearbeitungs-App für ihre Zwecke nutzen.

Die Anwendung verfügt über zahlreiche Funktionen zum Aufnehmen von Fotos, animierten GIFs, Videos und Collagen, und hält neben einer großen Auswahl an Echtzeit-Effektfiltern auch Stempel, Sticker, Doodles, Zuschnitte und Texte zur Verschönerung bereit. Auch zahlreiche Layouts für Bildcollagen sind mit an Bord, um so direkt aus der App heraus tolle Designs kreieren zu können.

Sechs neue Filter und eine verbesserte GIF-Kamera

In der kürzlich veröffentlichten Version 4.0.1 von Retrica haben die Entwickler nun vor allem auf das Feedback ihrer zahlreichen Nutzer gehört und einige praktische Neuerungen in ihre App integriert. So gibt es unter anderem sechs neue Filter, die speziell zur Anfertigung für Selfies entwickelt wurden, sowie eine neue GIF-Kamera, mit der das Erstellen von animierten Inhalten noch einfacher werden soll.

Ebenfalls neu ist das Startsymbol von Retrica, das nun in einem kräftigeren Orange daher kommt. Zu den Verbesserungen zählt die Möglichkeit, ab sofort bis zu 15 Sekunden lang mit der integrierten Kamera aufnehmen zu können, eine geänderte Benutzeroberfläche mit weißem Hintergrund und eine optimierte Qualität der Filter, die nun für noch schärfere und sauberere Bilder sorgen. Das Update auf Version 4.0.1 von Retrica steht allen Usern kostenlos zum Download zur Verfügung.

WP-Appbox: Retrica - Selfie-Kamera mit Filter, Sticker & GIF (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Retrica: Selfie-Kamera-App mit Stickern und Filtern liegt ab sofort in Version 4.0 vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Alternative zu Amazon Echo „in Kürze“, Apple-Geldtransfer-Dienst „in Planung“

In zwei Bereichen könnte Apple demnächst ein neues Produkt bzw. einen neuen Service anbieten.

Sonny Dickson verbreitet auf Twitter Spekulationen, dass Apple zeitnah seinen Amazon-Echo-Rivalen präsentieren wird. Angeblich steht der Speaker, der mit Siri-Kompetenz betrieben werden soll, kurz vor der Fertigstellung. „Bald“ sei es soweit, behauptet Dickson.

Beats-Technologie verbaut?

Das Gerät werde als „Siri-AirPlay“-Gerät vermarktet, auch Technologie von Beats sei verbaut. Das Produkt werde unter einer iOS-ähnlichen Oberfläche laufen. Möglich sei auch eine Gesichtserkennung. Diese bietet der Amazon Echo aktuell noch nicht. Allerdings gibt es ja in Kürze auch wie gestern berichtet den Amazon Echo Look für Selfies.

Desweiteren könnte Apple an einer Ausweitung von Apple Pay arbeiten. Gebastelt wird offenbar an einer Erweiterung, die das schnelle Versenden von Geld von User zu User möglich macht. Nicht ganz neu, diese Gerüchte. Laut recode.net denkt Apple daran, Prepaid-Guthaben für einen solchen Dienst auf eigenen womöglich von VISA produzierten virtuellen Karten bereitzustellen.

Vorbilder: Venmo und Square Cash

Der mögliche Vorteil: Das erhaltende Geld könnte sofort wieder ausgegeben werden – ohne dass der Nutzer warten muss, bis das Geld auf seinem Bank-Konto eingetroffen ist. Vorbilder für den Apple-Dienst sind demnach Venmo und Square Cash.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch NikeLab ab heute verfügbar

Letzte Woche stellte Nike seine aktuelle Kooperationsarbeit mit Apple vor. Mit der Apple Watch NikeLab kommt eine weitere Apple Watch unter dem Nike-Label auf dem Markt. Nun zeigt Highsnobiety in einem Hands-on was die limitierte Sonderedition optisch zu bieten hat. Hier findet ihr die Apple Watch NikeLab im Nike-Store.

Die Apple Watch NikeLab

Wie die Apple Watch Nike+, besitzt auch die neue NikeLab Variante der Apple Watch Series 2 in Spacegray ein durchlöchertes Sportarmband. Das Armband ist in Schwarz-Weiß gehalten und zeigt ein „NikeLab Innovation x Innovators“ Logo. Zusätzlich sind spezielle Nike Watch Faces und die Nike+ Run Club App vorinstalliert.

Die neue Apple Watch NikeLab ist ab heute auf der Nike-Webseite, bei NikeLab und bei dem Apple Watch Store Isetan Shinjuku in Japan erhältlich. Auf den Fotos könnt ihr euch einen guten Eindruck von dem sportlichen Neuzugang der Apple Watch Familie machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu bei De Centuri: iPhone 7 Reparaturen

De Centuri bietet bereits seit längerem für zahlreiche Handys und Smartphones Reparaturen von Problemen aller Art an. Nun wird das Produktportfolio auch auf die neueste Generation der Smartphones des US-amerikanischen Herstellers Apple ausgeweitet, um den Kunden bei allen iPhone Modellen den nötigen Service zu bieten.

Erweiterung des Reparaturportfolios
Die Reparaturen werden nun auch in der altbekannten Qualität für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus durchgeführt. Angeboten werden die Reparaturdienstleistungen an den sechs Standorten schweizweit mit Walk-In-Service. Über 55‘000 reparierte Handys, über 7 Jahre Erfahrungen und 100% Kundenzufriedenheit zeichnet De Centuri aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Lautsprecher: Apples Alternative zum Amazon Echo angeblich kurz vor Fertigstellung

Siri gehört zwar zu den dienstältesten digitalen Assistenzsystemen auf dem Markt, doch kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Software von der immer umfangreicher werdenden Konkurrenz langsam abgehängt wird. Die Nase vorn in dem Rennen um Kundenzufriedenheit hat im Augenblick wahrscheinlich Amazons Alexa, die in Form des Echo-Lautsprechers (Store: ) ihre eigene Hardware für knapp ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prizmo Go: Flotte Texterkennungs-App fürs iPhone

Prizmo Go HeaderDer neuen Texterkennungs-App Prizmo Go könnt ihr mal einen Blick schenken. Die Anwendung macht abfotografierte Texte im Handumdrehen editierbar und bietet verschiedene Möglichkeiten der Weiterverarbeitung. Prizmo Go ist zunächst kostenlos, lässt sich also auch unverbindlich testen. Ihr legt das gewünschte Dokument unter die Kamera, knipst ein Bild und habt direkt ein auf dessen Basis erstelltes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heimassistent von Apple: Design angeblich schon fertig

Shortnews: Neue Gerüchte zum kolportierten Heimassistenten von Apple. Laut Apple-Insider Sonny Dickson, der seit Jahren Informationen aus dem Apple-Universum auf Twitter streut und damit fast immer richtig liegt, hat Apple das Design des Heimassistenten nun fertig. Seit zwei Jahren soll der Konzern an dem Gerät gearbeitet haben. Es soll auf iOS laufen und Teile von Beats-Technologien innehaben.

Viel mehr Informationen hat Dickson nicht zu bieten. Jedoch lassen die Gerüchte auf einen baldigen Marktstart schließen.

Wenig überraschend würde bei einem Heimassistenten aus dem Hause Cupertino die Sprachassistentin Siri im Mittelpunkt stehen. Darüber könnte der Nutzer Anweisungen zur Musiksteuerungen, Fragen zu diversen Fakten oder aktuellen News stellen. Aber auch HomeKit soll dem Gerät eng verflochten sein, was durchaus Sinn macht.

Dem Vernehmen nach soll eine Gesichtserkennung das Alleinstellungsmerkmal des Heimassistenten sein. Er würde damit erkennen, wer sich im Raum befindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Datenschützer mahnen Apple und andere Wearables-Anbieter ab

Smartwatches und Fitness-Armbänder finden immer größere Verbreitung bei den Endkunden und entwickeln sich zum Massenmarkt. Bekanntlich ist auch Cupertino durch die Apple Watch mit von der Partie. Wie auch die Konkurrenz in dem Sektor vermarktet Apple Wearables explizit als Gesundheitsgadget und Fitness-Begleiter. Marktwächterstudie Die Möglichkeiten zum Datensammeln und Auswerten werden da...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timed – Message

Timed Message, ein cleverer Weg um Mitteilungen zu senden. 
Dies ist eine ultimative App um SMS zu Planen. Plane deine Mitteilungen um zu senden wann du willst und an wenn du willst. Plane es und vergiss es – Timed Message schickt deine Mitteilung automatisch und ohne zusätzliche Kosten, egal ob dein Handy aus ist oder du außerhalb des Landes bist. Ob es Geburtstags Grüße, Event Planungen , oder Tägliche Aufgaben sind – Timed Message macht dein Leben einfacher!!!

Timed - Message (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Tipp: ZDFinfo zeigt Dokumentation "Die Amiga-Story"

Aus der Geschichte und Evolution der Computertechnik ist der Amiga nicht wegzudenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Apple Music und mehr – was alles neu sein soll

Über iOS 11, das auf der WWDC im Juni Entwicklern vorgestellt wird, gibt es bisher wenig Infos.

Aber nun sind einige Details durchgesickert: So will das US-Portal Bloomberg erfahren haben, dass Apple Music noch einmal deutlich verbessert werden soll. Vor allem auf Videos soll unter iOS 11 der Fokus gelegt werden.

Dabei will Apple offenbar eigene Video-Inhalte ins Rampenlicht rücken. Bisher sind Videos etwas versteckt. Dazu muss der User zunächst auf „Entdecken“ klicken. Dort gibt es dann fünf weitere Reiter, darunter „Musikvideos“. Hier legt Apple zum Beispiel Live-Konzertmitschnitte oder Video-Interviews ab, die sich auf der Apple-Music-Startseite noch nicht umgehend finden lassen.

Bis zu zehn Apple-eigene Projekte?

Laut dem Bericht plant Apple für iOS 11 bis Ende des Jahres bis zu zehn Apple-eigene Shows und Doku-Reihen. Bisher sind nur vier Projekte bekannt: Carpool Karaoke, Planet of the Apps sowie zwei Dokumentarfilme, zum einen über den Musikproduzenten Clive Davis, zum anderen über das Plattenlabel Cash Money Records.

Angeblich ist eines der bisher unbekannten Projekte eine Doku über die Plattenfirma Bad Boy Records, die auch Werke von Puff Daddy und Notorious B.I.G lizensiert.

Siri-Integration in iMessage und iCloud?

Weitere Konzepte, die nicht im Bereich Musik angesiedelt seien, sind offenbar in Planung. Dazu spreche Apple unter anderem mit „Lost“-Erfinder J.J.Abrams, der auch für die jüngsten Star-Wars-Filme verantwortlich zeichnet. Ebenso auf der Agenda laut dem Report: Diskussionen mit Produzent Brian Glazer, der die Serie „Empire“ zu einer TV-Erfolgsgeschichte gemacht hatte.

Außerdem sind in iOS 11 eine verbesserte und tiefere Siri-Integration iMessage und auch in iCloud zu erwarten, für FaceTime werden seit längerem für iOS 11 Gruppen-Videochats gehandelt – und bekanntermaßen bringt iOS 11 das Ende der 32-bit-Apps. Mehr zu iOS 11 werden wir im Juni erfahren.

Apple wird dann auf der WWDC in San Jose weitere Details ausbreiten. Für alle User dürfte iOS 11 dann im Herbst bereitstehen, passend zum Start der neuen iPhone-Modelle.

Eure Wünsche für iOS 11?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Tipp: Die Amiga-Story

Wir haben es nie verheimlicht: Der autorisierte Apple-Händler Arktis hat seine Wurzeln in einer Zeit, da war der COMMODORE AMIGA der populärste Computer in Deutschland. Mit seinen revolutionären Grafik- und Soundeigenschaften eroberte der Amiga in den 80er Jahren die deutschen Wohn- und Jugendzimmer. Der Computerspielentwickler Julian Eggebrecht meint: „Ich wette, dass jeder Europäer meiner Generation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (27. April: Einsteigertarif mit 1 GB LTE)

In diesem Artikel stellen wir euch aktuelle Angebote rund um gute Mobilfunk- und Datentarife vor. Auf besonders gute Deals machen wir per Push-Mitteilung aufmerksam.

tarif deal ticker

Fast jeden Tag gibt es neue Angebote rund um Mobilfunk- und Datentarife. Viele Anbieter wie sparhandy.de, handyflash.de, modeo.de und weitere bieten fast täglich neue Tarife zu meist guten Konditionen an. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel.

Alle aktuellen Tarif-Angebote im Überblick

27. April: Bei handyflash.de gibt es einen günstigen Einsteigertarif mit LTE. Für 5,99 Euro monatlich auf der Rechnung gibt es eine Telefonie- und Internet-Flat mit 1 GB LTE mit bis zu 50 Mbit/s im o2-Netz. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach einer SMS mit “AP frei” an die 8362 erstattet. Der Vertrag wird mit Mobilcom Debitel geschlossen, nach 24 Monaten fällt die reguläre Grundgebühr von 19,99 Euro an. Von daher: Immer an eine fristgerechte Kündigung denken. Das Angebot ist bis zum 15. Mai, 17 Uhr gültig. (zum Angebot)

27. April: Bei modeo.de gibt es aktuell ein Allnet-Tarif mit 4 GB Datenvolumen für monatlich 14,85 Euro. Ihr surft mit bis zu 42,2 Mbit/s, müsst aber auf LTE verzichten. Eine Telefon- und SMS-Flat ist mit dabei, der Tarif funkt dabei im D-Netz. Die Anschlussgebühr wird erstattet, bei Rufnummermitnahme gibt es 50 Euro Bonus, wenn ihr eine SMS mit “klarmobil” an die 72961 sendet. Der Vertrag kommt mit Mobilcom Debitel zustande und läuft 24 Monate. Ab dem 25. Monat beträgt die Grundgebühr 34,85 Euro. Bitte denkt demnach an eine fristgerechte Kündigung. (zum Angebot)

Der Artikel Mobilfunk- und Datentarife: Alle Angebote im Überblick (27. April: Einsteigertarif mit 1 GB LTE) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Under Leaves: wunderschönes Hidden-Objects-Puzzle als Premium-Download

Under Leaves ist ein neues Hidden-Objects-Game bzw. Wimmelbildspiel für iOS, das unter den heutigen Neuerscheinungen zu finden ist. Wir haben uns die 1,99€ teure Universal-App für iPhone und iPad bereits aus dem AppStore geladen und wollen euch den Titel nun gerne vorstellen.

Under Leaves (AppStore) entführt euch an sechs verschiedene Schauplätze in der Natur wie die Arktis, den Meeresgrund oder den Wald, an denen ihr auf insgesamt 21 verschiedene Tiere (= Level) trefft. Ihnen gilt es das passende Futter zu suchen, das sie euch per Tap verraten.
-gki24756-
Habt ihr in den animierten Szenerien eines der gesuchten Objekte gefunden, tappt ihr es einfach zum Einsammeln an. Auf gleiche Weise oder per Wischer könnt ihr über die Pfeile die Szenerie scrollen, um überall nach den gesuchten Objekte zu schauen. Habt ihr alle gefunden, füttert ihr das Tier und macht euch auf ins nächste Level. Kommt ihr mal in einem Level partout nicht weiter, weil ihr das eine oder andere Zielobjekt nicht findet, hilft eine Lösung. Diese müsst ihr aber ebenfalls erst durch ein Schiebepuzzle aktivieren.

Wunderschöne und handgezeichnete Landschaften

Under Leaves (AppStore) ist mit seiner handgezeichneten Wasserfarben-Optik wirklich liebevoll gestaltet und macht Spaß – wenn ihr gerne Wimmelbild-Spiele auf eurem iPhone bzw. iPad spielt. Mal sind die Dinge einfacher und mal schwieriger zu finden. Somit ist der Titel auch aufgrund der textlosen Präsentation etwas für jedes Alter.

Allerdings hätten wir uns noch etwas mehr Interaktivität und Interaktion gewünscht, um zum Beispiel Blätter oder Äste zu bewegen und so die dahinter versteckten Objekte freizulegen (wie Z:b: bei Hidden Folks9. Dies ist aber meckern auf durchaus hohem Niveau…

Under Leaves iOS Trailer

Der Beitrag Under Leaves: wunderschönes Hidden-Objects-Puzzle als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos + Videos: Eröffnung Apple Store Dubai Mall

Die Tatsache, dass Apple in Dubai einen neuen Retail Store eröffnen wird, ist schon seit ein paar Wochen bekannt. Apple Store Chefin Angela Ahrendts kündigte den Store Anfang dieses Monats an und vorgestern bestätigte Apple den Termin für das Grand Opening am heutigen 27. April. 2017.

Fotos + Videos: Eröffnung Apple Store Dubai Mall

Apple informiert zum Store unter anderem wie folgt

Wie viele der anderen beeindruckenden Stores von Apple zielt Apple Dubai Mall darauf ab, offen und transparent zu sein und Barrieren zwischen drinnen und draußen verschwimmen zu lassen, um so die Grenzen zwischen dem Store und der Gemeinschaft aufzuheben. Um Dubais Klima zu begegnen, hat Foster + Partners 18 über elf Meter hohe, motorisierte „Solar Wings“ entworfen, die auf die sich ständig verändernden Umweltbedingungen reagieren. Wenn die Sonne am heißesten ist, kühlen sie den Store und an den Abenden öffnen sie sich, um jeden auf der öffentlich zugänglichen Terrasse willkommen zu heißen. Inspiriert von der traditionellen arabischen Mashrabiya, besteht jeder „Solar Wing“ aus 340 lokal gefertigten kohlenstofffaser-verstärkten Polymerstäben, und bei einer Breite von fast 55 Metern bilden die 18 Paneele eine der weltweit größten kinetischen Kunstinstallationen.

Apple Dubai Mail präsentiert sich mit einer knapp 57 Meter langen gebogenen Fassade und einem Balkon mit Blick auf den Burj Khalifa und die Dubai Fountain.Insgesamt 148 Mitarbeiter, die insgesamt 45 Sprachen abdecken, begrüßen die Kunden.

Am heutigen Tag fand die Eröffnung des Apple Stores Dubai Mail statt. Hier im Artikel haben wir euch noch ein paar Fotos und Videos eingebunden.

Update 28.04.2017

Apple hat noch weitere Medien rund um die Eröffnung des Apple Stores Dubai Mall veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markenrechtsstreit: Apple gewinnt gegen Birne

Apple vs. Pear

Die chinesische Firma Pear Technologies wollte sich die Silhouette einer Birne als Logo schützen lassen – Apple erachtete das als dem bekannten Apfel-Logo zu ähnlich, legte Einspruch ein und erhielt nun Recht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Trilogic im Video

Trilogic ist ein empfehlenswerter Puzzler und der Nachfolger von Bicolor.

Unsere heutige App des Tages bietet 180 herausfordernde Level. Das Gameplay findet dabei nach dem bekannten Schere-Stein-Papier-Prinzip statt. Allerdings gibt es in Trilogic Wasser, Feuer und Blatt als Spiel-Basis.

Diese drei Elemente sind auf ein oder mehrere Felder verteilt. Berührt und zieht Ihr ein Feld, hinterlässt es seine Spuren und kann mit dem jeweiligen Gegenpart überschrieben werden.

Ungelöste Level lassen sich auch überspringen

Es kann jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Feldern übernommen werden. Am Ende sollte nur noch eine eigene Farbe übrig bleiben.

Anfangs ist das meist noch keine allzu große Herausforderung, an den späteren Level habt Ihr länger zu knabbern. Kommt Ihr nicht weiter, können Level per In-App-Kauf übersprungen werden, verpflichtend sind In-App-Käufe in diesem gelungenen Knobelspiel allerdings nicht.

Trilogic Trilogic
(9)
1,99 € (universal, 5.4 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielt ihr noch? Super Mario Run mit fast 150 Millionen Downloads

Shortnews: Auf iOS und Android zählt Nintendo nun fast 150 Millionen Downloads für seinen aktuellen Mobile-Hit Super Mario Run. Das Spiel wurde im Dezember des vergangenen Jahres zunächst exklusiv für iOS veröffentlicht, ist aber mittlerweile auf auf Android zu haben.

Wie sich die Download-Zahlen zusammensetzen, verrät Nintendo natürlich nicht. Ebenso bleiben offene Fragen beim Gewinn und Umsatz. Super Mario Run finanziert sich ausschließlich durch In-App-Käufe. Laut einer Studie sollen nur rund drei Prozent aller Spieler die Vollversion gekauft haben – Apple hat hier zwar entschieden widersprochen, nannte aber auch keine besseren Zahlen.

WP-Appbox: Super Mario Run (Kostenlos, App Store) →

Erst kürzlich gab es ein kleineres Update für das Spiel, das neue Gebäude in die Umgebung brachte. Dies war aber nur für diejenigen interessant, die schon länger dran sind, die Toads zu sammeln. Laut Nintendo seien größere Änderungen am Spiel in Zukunft nicht weiter geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung mit starken Quartalszahlen - dank Chipsparte

Samsung kam zuletzt durch die Vorstellung der neuen Flaggschiff-Smartphones Galaxy S8 und S8 Plus in die Medien (MTN berichtete: ). Nun verkündet der koreanische Elektronikhersteller die Quartalszahlen für die ersten drei Monate des Jahres 2017 und zeigt äußerst starke Werte. Zuletzt hatte der Konzern mit Kritik wegen brennender Samsung Galaxy Note 7 und einem Korruptionsskandal der Managereben...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming-Software Airfoil: Workaround für Verbindungsprobleme mit tvOS 10.2

Der Softwarehersteller Rogue Amoeba hat einen Workaround für die Verbindungsprobleme des Musikstreaming-Programms Airfoil mit dem aktuellen Apple-TV-Betriebssystem veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timers für HomeKit

Timers für HomeKit – Verwalte deine HomeKit Timer mit Leichtigkeit! Das Steuern von HomeKit Geräten nach Zeitplänen kann hunderte individuelle Timer benötigen. Typische HomeKit Apps werden dabei schnell unübersichtlich. Diese App ist auf diese Szenarien ausgelegt und vereinfacht das Organisieren von Timern in einer benutzerfreundlichen Oberfläche.

GRUPPEN
Ein besondere Funktionalität dieser App ist die Möglichkeit Timer in Gruppen zusammenzufassen. Als Teil des Namens, wird eine Gruppe automatisch zwischen deinen Geräten und Apps durch die HomeKit Datenbank synchronisiert. Gruppen helfen dir deine Timer zu kategorisieren und effektiver zu verwalten. Nachdem du einem Timer eine Gruppe zugewiesen hast, kannst du diese über die Gruppenansicht einfach finden.

VERWALTEN VON WOCHENTAGEN
Das Verwalten von Timern, die zu unterschiedlichen Uhrzeiten an unterschiedlichen Tagen ausgelöst werden sollen, war nie einfacher. Das An- und Ausschalten einer Kaffeemaschine kann beispielsweise bis zu 14 einzelne Timer benötigen. Timers für HomeKit bietet dir eine einfache Oberfläche um diese zu verwalten. Füge in einem Timer einfach die Uhrzeit für einen weiteren Wochentag hinzu. Die App kümmert sich um das richtige Erstellen im Hintergrund. Wenn du den Namen, die Gruppe, die Szenen oder das Startdatum änderst, werden diese Änderungen automatisch für alle dahinterliegende Timer übernommen.

TYPEN
Du kannst alle Typen von Timern verwalten, die HomeKit unterstützt.
– Alle x Wochen
– Alle x Tage
– Alle x Stunden
– Alle x Minuten
– Einmalig zu bestimmten Datum

Disclaimer
– Sonnenaufgang und -untergang Timer werden nicht unterstützt, dies sind private Apple Funktionalitäten.
– Diese App funktioniert ausschließlich mit HomeKit Einrichtungen.

Timers für HomeKit (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PaperLike-Folie soll das Schreiben auf dem iPad Pro angenehmer machen

Paperlike Ipad FolieDer Hamburger iPad-Nutzer Jan Sapper liebt den Apple Pencil, vermisst beim Schreiben und Zeichnen auf dem iPad Pro allerdings die Haptik einer Papieroberfläche. Das „unnatürliche Gefühl mit hartem Gummi auf Glas zu schreiben“ habe ihn lange irritiert und so kam es schließlich zur Entwicklung von PaperLike. Die für beide iPad-Pro-Modelle vorbestellbare Bildschirmschutzfolie soll dafür sorgen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. April (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 14:39h

    „F1 2016“ weiter reduziert

    Eine kleine Info am Rande: Das Rennspiel F1 2016 (AppStore) von The Codemasters wird weiterhin für 4,99€ statt regulär 9,99€ angeboten.
    -gki22623-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 10:26h

    „Glitchskier“ gewinnt Deutschen Computerspielpreis

    Shelly Alon hat mit seinem Arcade-Shooter Glitchskier (AppStore) den Deutschen Computerspielpreis 2017 in der Kategorie „Bestes Mobiles Spiel“ gewinnen. Die Jury begründete dies wie folgt: „Der Arcade-Shooter Glitchskier ist ein brillantes Zusammenspiel von Metapher, Gameplay und Ausführung und hebt sich von anderen Spielen in diesem Genre vor allem durch die Grafik und den Sound ab. An diesem Spiel sitzt jeder Pixel, jeder Effekt, die komplette Mechanik.“ Dem können wir nur zustimmen – Glückwunsch an unseren Hamburger Nachbarn!
    -gki23950-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:01h

    Zwei Jujubee-Spiele reduziert

    Das polnische Entwicklerstudio Jujubee bietet aktuell Flashout 3D (AppStore) und Suspect in Sight! Anniversary Edition (AppStore) für je 0,99€ im AppStore an.
    Flashout 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. April (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homekit-kompatibel: Elgato Eve Thermostate im Zweierpack stark reduziert

Weihnachten kommt erst noch. Doch Gravis beschert uns derzeit den „Black Frühling“. Tatsächlich gibt es einige Angebote des Einzelhändlers, die so günstig sind, dass sie erwähnenswert sind. Darunter auch die Elgato Eve Heizkörper-Thermostate im Zweierpack. Diese bekommen Sie zum Bestpreis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beoplay P2 von B&O PLAY: Neuer Design-Bluetooth-Lautsprecher verzichtet auf Knöpfe

Die Klang-Enthusiasten von Bang & Olufsen haben mit dem Beoplay P2 ein neues, kompaktes Bluetooth-Speaker-Modell auf den Markt gebracht.

Beoplay P2 1

Das Unternehmen berichtet in einer Mitteilung an uns, dass der neue Beoplay P2 „das kleinste und intelligenteste Mitglied der B&O PLAY-Reihe kabelloser Bluetooth-Lautsprecher“ ist. Das von der Designerin Cecilie Manz entworfene Produkt besteht aus Premium-Materialien wie glasperlgestrahltem Aluminium und echtem Leder, und kann über die Beoplay-App für iPhone und Android personalisiert und gesteuert werden.

Das Besondere des flachen, schlichten Lautsprecher-Designs ist der Verzicht auf jegliche zusätzliche Steuerelemente. Diese Entscheidung begründet Matthias F. Ørum-Hansen, Direktor Konzept und Design bei B&O PLAY wie folgt: „Wir entschieden uns dafür, alle Schalter und Knöpfe zu entfernen, um so eine ansehnliche Außenseite und gleichzeitig ein simples sowie magisches Benutzererlebnis zu kreieren, alles personalisierbar durch die Beoplay App. Ein Doppelklick oder eine Schüttelbewegung spielt einen Titel ab, pausiert oder wechselt ihn, beides startet den persönlichen Assistenten oder ändert das Klangprofil in ToneTouch. Mithilfe der Beoplay App weckt einen der Lautsprecher mit derselben Musik, die den vorherigen Abend beendete […]“.

Beoplay P2 2

Trotz seines nur etwa handflächengroßen Designs mit Maßen von 14,0 x 8,0 x 2,8 cm und einem Gewicht von 275 Gramm, das entfernt an einen Kieselstein erinnert, soll auch der Klang des bisher kleinsten B&O-Bluetooth-Lautsprechers nicht hintenan stehen. Die Tontechniker bauten auf ihre Erfahrung, die sie mit dem größeren Bruder Beoplay A1 gesammelt haben, auf, und entwarf so unter anderem einen komplett neuen Mid-Woofer mit eloxierter Aluminium-Kegelstruktur für den Beoplay P2. Zudem kommt im neuen Modell derselbe 3⁄4-Zoll Weichkalottenhochtöner wie beim Beoplay A1 zum Einsatz, der laut B&O „hervorragende Klangdetails sowie eine reibungslose Reproduktion auch bei höchsten Frequenzen“ garantieren soll. Im Inneren werkeln darüber hinaus zwei 15W RMD Klasse D-Verstärker mit einer Spitzenenergie von mehr als 2x50W.

Beoplay P2 wird über USB-C aufgeladen

Beoplay P2 3

Zu den weiteren kleinen Feinheiten und Details zählt neben einer praktischen Echtleder-Schlaufe zum Transportieren und Aufhängen des Beoplay P2, Bluetooth 4.2 und einer bis zu 10-stündigen Laufzeit über den integrierten Akku samt USB-C-Lademöglichkeit auch ein eingebautes Mikrofon, um Anrufe über den Lautsprecher annehmen zu können. Dank des abgerundeten Designs an der Lautsprecher-Unterkante bietet das Mikrofon eine gleichbleibende 360-Grad-Sprachsensibilität. Als optionales Zubehör gibt es weiterhin eine Lederhülle aus schwarzem Lammfell, die zum Preis von 39 Euro angeboten wird. Auch Sprachbefehle mittels Siri oder Google Now sind mit dem kleinen Bluetooth-Lautsprecher möglich.

Der neue Beoplay P2 ist ab sofort in den B&O Stores, auf der Website des Herstellers sowie bei ausgewählten Einzelhändlern zum Preis von 169 Euro erhältlich. Wer sich für das Modell entscheidet, hat zudem farblich die Qual der Wahl: Der Beoplay P2 ist in Schwarz, Sand Stone und Royal Blau verfügbar. 
Wir werden uns um ein Testexemplar bemühen und euch bald mit einem ausführlichen Bericht versorgen.

Der Artikel Beoplay P2 von B&O PLAY: Neuer Design-Bluetooth-Lautsprecher verzichtet auf Knöpfe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay mit Boon: Zahlung abgelehnt weil „Basic“-Kunde?

Apple Pay Zahlung AbgwiesenIn den letzten Tagen bekommen wir gehäuft Zuschriften von deutschen Nutzern, bei denen Apple Pay über Boon Frankreich nicht mehr funktioniert. Zahlungen werden auf dem iPhone zwar mit dem Häkchen bestätigt, im Kassensystem aber als „abgelehnt“ deklariert. Grund ist vermutlich jedoch nur die Tatsache, dass Boon sich nun strenger an die Vorgaben hält und Auslandszahlungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

B&O Beoplay P2: Neue Bluetooth-Box mit Touchbedienung und Siri

Es gibt Neues vom dänischen Edel-Hersteller Bang & Olufsen.


Mit dem Beoplay P2 hat B&O gerade seine erste Bluetooth-Box mit Touchbedienung und Sprachsteuerung präsentiert. Dabei hat die preisgekrönte Designerin Cecilie Manz alle Schalter und Knöpfe weggelassen.

Die Bedienung erfolgt über einen Doppelklick auf das Aluminiumgitter des P2, per Schütteln des 275 Gramm leichten Lautsprechers, oder mit der dazugehörigen iOS-App von B&O, die auch auf der Apple Watch läuft. Sprachbefehle per Siri versteht der P2 ebenfalls.

Im Detail funktioniert das so: Mit einem Doppelklick auf das Gitter lässt sich die Musik starten oder stoppen. Mit einem gemalten Kreis ändert Ihr die Lautstärke. Ein Schütteln, und der Titel wechselt. Und Beides zusammen startet in der App den persönlichen Assistenten, oder ändert das Klangprofil.

Die drahtlose Box, die es in blau, schwarz und beige gibt, bietet laut Hersteller eine „360-Grad-Streuung“ für ein wenig Raumklang. Die Technik – unter anderem die Reproduktion des Basses – wurde teilweise vom „großen Bruder“ A1 übernommen. Mit einer Leistung von zweimal 15 Watt verspricht der P2 anständigen Sound. Eine Freisprechfunktion zum Telefonieren ist ebenfalls an Bord, und der Akku soll zehn Stunden durchhalten. Gute Nachricht für Besitzer eines neuen MacBook oder MacBook Pro: Fürs Laden setzt B&O nun auch auf einen USB-C-Anschluss.

Ab sofort im Handel

Mit 169 Euro ist der Beoplay P2 etwas günstiger als von den Dänen gewohnt. Amazon erlaubt schon jetzt die Vorbestellung und liefert den P2 dann ab 5. Mai.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.4.17

Foto & Video

AirPhotoViewer (4,99 €+, App Store) →

SlideCreator - Make Photo Videos with Music (Kostenlos, App Store) →

Depello - Color Splash deine Fotos (Kostenlos+, App Store) →

Phoenix Photo Editor HD (Kostenlos+, App Store) →

Crop Video (2,99 €, App Store) →

Musik

+tempo / metronome accelerator (Kostenlos, App Store) →

Donut (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

iSistani (Kostenlos, App Store) →

Navigation

iCarConnect HD - the best on-board computer for your car (Kostenlos+, App Store) →

Produktivität

Notable - Best Note Taking (0,99 €, App Store) →

Reisen

Georgian Bay Islands National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Pirin National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

North Cascades National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

InfoWorld (Kostenlos, App Store) →

Glacier National Park Tourism (Kostenlos, App Store) →

Jasper National Park Guide (Kostenlos, App Store) →

Hawaii Majestic Waterfalls (Kostenlos, App Store) →

Hawaii State Parks (Kostenlos, App Store) →

Georgia State Parks (Kostenlos, App Store) →

Tasmania Island Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

AnyRate Pro - Exchange Rates, Currency Converter (Kostenlos, App Store) →

Spiele

Blackton (0,99 €, App Store) →

CapitalQuiz (Kostenlos, App Store) →

????-?????????? (Kostenlos, App Store) →

????-???????ARPG?? (Kostenlos, App Store) →

Sponge Babies (Kostenlos, App Store) →

Unit-Circle-Rummy (Kostenlos, App Store) →

Dino Quest: Egg Rescue (Kostenlos, App Store) →

He Likes The Darkness (Kostenlos+, App Store) →

Bubble Guppies Coloring Pages (0,99 €, App Store) →

Sport

Vaultermoji - Pole Vault emojis & stickers (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Fetus Stickers (Kostenlos, App Store) →

Adorbs (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

TV Extra Plus (Kostenlos, App Store) →

Broken Screen Wallpaper Pro (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Check Reviews (Kostenlos, App Store) →

Percentages Calculator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Underpass: P2P-Chatsoftware jetzt auch für iPhone und iPad verfügbar

Zu Jahresbeginn stellte der langjährige Entwickler Jeff Johnson, der unter anderem an der Musikstreaming-Software Airfoil und am RSS-Newsreader Vienna mitgearbeitet hat, mit Underpass eine schlanke Chatsoftware für den Mac vor. Sie ermöglicht die direkte Kommunikation zwischen zwei Nutzern (P2P; Peer-to-Peer).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Black Frühling“ bei Gravis: Rabatt auf Philips Hue, Beats Solo3, MacBook Pro & Air PowerBeats3, Elgato Eve und mehr

Am heutigen Tag startet Gravis den sogenannten „Black Frühling“. Dieser dauert bis zum 02.05.2017 an und bringt allerhand Schnäppchen mit sich. Der Black Frühling ist an den Black Friday angelegt, den wir regelmäßig im November mit zahlreichen Rabatt-Aktionen feiern.

„Black Frühling“ bei Gravis

Im Rahmen des „Black Frühlings“ bei Gravis hat der Händler zahlreiche Produkte in den Mittelpunkt gestellt, um diese zum Teil sehr deutlich im Preis zu senken. Dabei stehen zahlreiche Produkte von namhaften Herstellern im Mittelpunkt. So findet ihr nicht nur ein MacBook Pro und MacBook Air zum Sonderpreis, auch viel Zubehör wurde im Preis gesenkt.

Auf ein paar Highlights möchten wir euch separat hinweisen

  • Powerbeats3 Wireless In-Ear Headset nur 134,90 Euro anstatt 199,90 Euro
  • Beats Solo3 Wireless On-Ear Headset nur 199,90 Euro anstatt 299,90 Euro
  • Beats EP On-Ear Headset nur 68,88 Euro anstatt 99,99 Euro
  • Beats urBeats In-Ear Headset nur 66,99 Euro anstatt 99,99 Euro
  • B&W T7 Wireless Portable Speaker nur 279 Euro anstatt 349 Euro
  • Libratone Q Adapt In-Ear Headset nur 109,90 Euro anstatt 179,90 Euro
  • Withings Body und Go Bundle nur 99,99 Euro anstatt 148,90 Euro
  • Elgato Eve Thermo (2er Set) nur 99,99 Euro anstatt 138,90 Euer
  • Philips HUE Ambiance LED 2er Starter Set + Zusatzlampe nur 138,90 Euro anstatt 173,80 Euro
  • Philips HUE LED LightStrips+ Basis + Erweiterung nur 79,99 Euro anstatt 104,98 Euro
  • Eve Room kaufen und Eve Weather gratis erhalten nur 79,99 Euro anstatt 129,98 Euro

Die Aktion ist nur wenige Tage bis zum 02. Mai gültig. Habt ihr Interesse, dann findet ihr hier die vollständige Liste mit den Rabatten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künftige iPhones: Kabelloses Laden über WLAN-Router?

Lange Zeit hat sich Apple gegen kabelloses Laden der Mobilgeräte gewehrt. Bei der Apple Watch entschied sich Apple erstmals um und setzte auf Induktionsschleifen zur Stromversorgung. Dafür entschied Apple sich für eine modifizierte Version des Qi-Standards. Beim für September erwarteten iPhone 8 soll Cupertino ebenfalls kabelloses Laden ermöglichen. Auf der Suche nach der optimalen Methode hier...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timers für HomeKit: Coole Zeitschalt-App für HomeKit-Geräte derzeit kostenlos

Eigentlich kann man mit Apples eigener Home-App bereits allerlei Automationen erstellen. Diese können dort in unterschiedlichen Formen eingerichtet werden. Allerdings fehlt gerade bei zeitbasierten Automationen das nötige „Feingefühl". Hierzu sollte man einen Blick auf die Universal-App „Timers für HomeKit" werfen, die derzeit kostenlos im App Store angeboten wird und deutlich feinere Einstellungen erlaubt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 / iPhone Edition mit Long-Range (5m) Wireless-Charging?

iPhone 8 / iPhone Edition mit Long-Range (5m) Wireless-Charging? auf apfeleimer.de

Shortnews: Leakster und Designer Benjamin Gesklin hat gestern zwei interessante Infos zum neuen iPhone 8 / iPhone Edition veröffentlicht.

Zum einen liefert der Designer ein cooles GIF bestehend aus den geleakten technischen Zeichnungen und eigenen Render-Bildern. So erhofft sich Gesklin das zukünftige Design des iPhone 8 bzw. iPhone Edition.

Mindestens genauso interessant wie sein Render-GIF ist eine Insider-Information, die er letzte Nacht mit seinen Twitter-Followern diskutierte.

Eine Insiderquelle soll im verraten haben, dass das neue iPhone Edition / iPhone 8 mit einer long-range Wireless-Charging-Funktion daherkommen soll. Das heißt, zwischen iPhone und Ladegerät sollen so bis zu 5 Meter Abstand möglich sein.

Angeblich ist die Technik bereits verfügbar, muss aber noch von der FCC abgenommen werden. Kritiker weisen darauf hin, dass diese Technik Gesundheitsgefahren besitzen würde.

In wie weit diese absolut ungefährlich für die Gesundheit ist, wird spätestens mit einer FCC Prüfung geklärt. Ob Apple dies bis zum Herbst schaffen kann, können wir Euch nicht sagen. Hier aber mal ein interessantes Video von 2015, das die Technologie vorstellt:

YouTube Video

Der Beitrag iPhone 8 / iPhone Edition mit Long-Range (5m) Wireless-Charging? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Fritzbox: Kontakte vom iPhone importieren

Fritzbox Export

Frage: Wenn ich nach Hause komme und meine Fritzbox blinkt, sehe ich gern mal im Browser nach, wer in meiner Abwesenheit angerufen hat. Die Telefonnummern erkenne ich meist nicht auf Anhieb, obwohl sie in meinen iPhone-Kontakten gespeichert sind. Kann man sie von da nicht irgendwie auf die Fritzbox synchronisieren?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloses Laden als Standard-Feature im nächsten iPhone?

Apple wird kabelloses Laden als Standardfunktion in das nächste iPhone mit aufnehmen. Das behauptete Elad Dubzinski, CEO von Powermat, einem Hersteller kabelloser Ladegeräte, zumindest vor zwei Tagen in einem Blogbeitrag des Unternehmens.

„With the recent announcement by Apple that wireless charging will become a standard feature in the next iPhone, we are finally at the threshold of mainstream adoption.“

Damit sei man endlich an der Schwelle, zu einer Massentechnologie zu werden. Eine Analyse von JPMorgan behauptete zuvor, Apple würde in diesem Bereich mit Broadcom zusammenarbeiten und datierte ein Einführungsdatum erst auf das nächste Jahr.

Als CEO eines großen Unternehmens wäre es Dubzinski tatsächlich zuzutrauen, dass dieser bereits vorzeitig Informationen zu künftigen Entwicklungen erhält, doch 9TO5Mac bezweifelt die Zeile: Zum einen bezieht sich Dubzinski auf eine „jüngste Ankündigung Apples,“ welche es so – zumindest öffentlich – nicht gegeben hat. Vermutlich ist damit lediglich Apples Beitritt in das Wireless Power Consortium im Februar gemeint. Die Vereinigung von über 200 Herstellern setzt die Standards für drahtlose Ladentechniken. Apples Beitritt ein klares Indiz dafür, dass man an einer drahtlosen Lademöglichkeiten arbeitet – allerdings nicht zwangsläufig auch für das iPhone. Schließlich hat sich Apple bereits bei der Apple Watch für die Induktionstechnik entschieden.

Zum anderen verkündete Powermat noch vor rund einem Monat, dass das Unternehmen kabellose Lademöglichkeiten für das iPhone herstellen werde – „ganz gleich, welches Lade-Protokoll Apple einsetzt.“ Das klingt nicht so, als ob dem Unternehmen die Details über Apples Pläne bekannt wären.

Es ist aber auch denkbar, dass Powermat nur grobe Informationen vorliegen oder zwar Details kennt, aber nicht an Konkurrenten gelangen lassen will. Zumal über derartige Informationen – sollte Powermat sie direkt von Apple erhalten haben – normalerweise Geheimhaltung vereinbart wird.

Im Februar prophezeite der als besonders treffsicher bekannte Analyst Ming-Chi Kuo, dass Apple neben zwei S-Modellen in den bereits existierenden Größen von 4,7 und 5,5 Zoll ein weiteres Modell (iPhone 8) mit einem 5,8 Zoll großen Display vorstellen wird. Einige Berichte vermuteten, dass nur das iPhone 8 als Flaggschiff ein drahtlosen Lademöglichkeit spendiert bekommt und die entsprechende Ladestation nicht im Lieferumfang enthalten wäre, sondern gesondert erworben werden müsse. Andere schätzen, dass Apple beim iPhone noch so lange mit kabellosen Ladefunktionen wartet, bis Technologien marktreif sind, mit denen das Handy auch aus mehreren Metern Entfernung komfortabel geladen werden kann. Zum 10-jährigen Jubiläum des iPhones bleiben die Erwartungen an das nächste iPhone auf jeden Fall hoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLED nur ein Zwischenschritt? Apple soll mit microLED-Technologie liebäugeln

Die OLED-basierte Displaytechnik bietet gegenüber herkömmlichen Bildschirmen mit LCD-Technologie mehrere Vorteile, wie zum Beispiele eine kontrastreichere Darstellung, höhere Reaktionszeiten und einen niedrigeren Energieverbrauch. Apple setzt bei seiner Smartwatch von Beginn auf OLED, und auch das für September erwartete iPhone 8 soll über ein OLED-Display verfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RUMlogNG

RUMlogNG ist ein Amateurfunk Logbuch Programm, welches speziell auf die Bedürfnisse des Kurzwellen DXers zugeschnitten ist. Etwas eingeschränkt, lassen aber Verbindungen bis zum 1,2 cm Band loggen. RUMlogNG unterstützt mehrere Logbücher mit unlimitierter QSO Anzahl. Für die DXCC Entity Erkennung werden die zuverlässigen Daten von Clublog genutzt.
Für den Nutzer stehen vier frei definierbare Logbuchfelder zur Verfügung.

RUMlogNG druckt QSL Etikette und verwaltet eingehende QSL Karten. Der Datenaustausch mit LoTW und eQSL gestaltet sich sehr einfach, schnell und effektiv. 

RUMlogNG arbeitet mit Clublog zusammen und hält dort deine Logbücher synchron.

RUMlogNG nutzt die K7PT DX und IOTA Datenbank und kann eine eigene Datenbank aus erhaltenen DX-Spots erzeugen. Abfragen über HamQTH.com und qrz.com sind möglich.

RUMlogNG hält dich immer auf den aktuellen Stand über gearbeitete und bestätigte DXCC Entities. Ein schnelle Logbuchsuche ist integriert und ausgewählte Datensätze können via ADIF exportiert werden.
Das Programm zeigt weitere Logstatistiken, angelehnt an den beliebtesten Diplomprogrammen wie CQ oder ITU Zonen, IOTA, Grid Squares, US-Bundesstaaten, US-Counties und den deutschen DOKs.

RUMlogNG nutzt eine DX-Cluster Verbindung, um dich immer aktuell über New Ones zu informieren. Das beinhaltet DXCC Entities, Zonen oder IOTA Inseln, evtl auch per Band und per Mode.

RUMlogNG steuert deinen Transceiver und liest dessen Daten. Unterstützt werden Geräte von Elecraft, Icom, Kenwood und Yaesu. Weiterführende Steuerungsmöglichkeiten bestehen für den K3 und den KX3.
Geräte mit dem K1EL WinKey Chip werden voll unterstützt. Der Betrieb von microHAM Geräten ist ohne weitere Software möglich und der MKII sowie der DKII sind nahezu vollständig konfigurier- und nutzbar.

RUMlogNG (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 5.09 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

TouchBarDisabler: Mini-App deaktiviert Touch Bar am MacBook Pro

Touchbar DisablerIhr seid frustriert von der Touch Bar in eurem MacBook Pro? Ein Student der Georgia Tech University bietet euch mit dem TouchBarDisabler jetzt eine Holzhammer-Methode an, die euch nicht unbedingt produktiver werden lässt, aber zumindest eine Lösung gegen das versehentliche Aktivieren der „schlauen“ Eingabeleiste anbietet. Die kleine Freeware-Anwendung deaktiviert den Eingabestreifen der neuen MacBook Pro-Modelle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods-Alternative sehr günstig: Bragi The Dash stark reduziert

Derzeit bekommen Sie die kabellosen In-Ear-Kopfhörer „The Dash“ von Bragi stark reduziert angeboten. Denn der Einzelhändler Gravis hat bei sich gerade den „Schwarzen Frühling“ ausgerufen, um an den Black Friday aus letztem November zu erinnern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope Magic: Apples Gratis-App der Woche mit 18 neuen Leveln

Unbedingt zuschlagen: Cut the Rope Magic ist erstmals gratis verfügbar.

Cut the Rope Magic

Update am 27. April: Die aktuelle Gratis-App der Woche solltet ihr definitiv nicht verpassen. Cut the Rope Magic gibt es nur noch heute kostenlos – und bei diesem Puzzle-Spiel ist Spaß garantiert.

Cut the Rope muss man einfach gespielt haben. Die Sonderedition “Magic” (App Store-Link) ist im Dezember 2015 durchgestartet und kann jetzt erstmals kostenlos statt für 99 Cent installiert werden. Im gleichen Atemzug gibt es 18 neue und versteckte Level, drei in jedem Kapitel des magischen Buches. Der Download ist 193 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und bietet optionale In-App-Käufe als Hilfe an.

Wie immer gilt es Om Nom dabei zu helfen an die verstreuten Köstlichkeiten zu gelangen. Um das zu schaffen, müssen natürlich Seile zerschnitten werden, denn sonst würde Cut the Rope nicht Cut the Rope heißen. Zusätzlich zu bereits bekannten Elementen wie dem Blasebalg gibt es in Cut the Rope Magic einige Neuerungen, wie zum Beispiel einen magischen Strudel oder eben die Möglichkeit, Om Nom zu verwandeln. Als Vogel kann er fliegen, als Baby wird er ganz klein, als Fisch kann er schwimmen, als Maus schnüffelt er sich durch die Gegend und Om Nom wird sogar zum Geist. Welche Spezialfähigkeit eingesetzt wird, ist im jeweiligen Level fest vorgegeben.

cut the rope magic

Cut the Rope Magic macht einfach Spaß, weil es Cut the Rope ist. Das Puzzle-Spiel gibt es mittlerweile seit fünf Jahren und hat im App Store unheimlich viele Fans gefunden. Angesichts des Gratis-Angebotes kann man an dieser Stelle eigentlich nur sagen: Cut the Rope Magic ist eine absolute Download-Empfehlung.

Nicht abschrecken lassen sollte man sich von den zahlreichen In-App-Käufen, die es leider auch in diesem Spiel gibt. Aber sind wir mal ehrlich: Ich weiß wirklich nicht, wer tatsächlich 29,99 Euro ausgibt, um mehrere Dutzend Level zu lösen. Es macht doch viel mehr Spaß, selbst auf die richtige Lösung zu kommen. Philosophen würden sagen: “Der Weg ist das Ziel.” Und dieser Weg ist in Cut the Rope Magic eine sehr spaßige Angelegenheit!

WP-Appbox: Cut the Rope: Magic (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Cut the Rope Magic: Apples Gratis-App der Woche mit 18 neuen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify will Bezahlung der Rechteinhaber in den Griff bekommen

Shortnews: Spotify hat seit Jahren Probleme, die Rechteinhaber von Songs anständig zu bezahlen. So zahlt der schwedische Streaming-Dienst nicht nur etwa die Hälfte von dem, was Apple zahlt, sondern weiß oftmals auch nicht, an wen das Geld eigentlich fließen soll. Die Firma Mediachain, die die Schweden nun aufgekauft haben, soll Abhilfe schaffen.

Mediachain hat eine Datenbank geschaffen, in der sowohl die Rechteinhaber als auch die Macher von Songs zentral hinterlegt sind. Bislang gibt es keine zentrale Anlaufstelle dafür, was eine anständige Bezahlung nahezu zu unmöglich macht. Durch den Aufkauf könnte Spotify die Probleme in den Griff bekommen:

The problem is simply that no central database exists to keep track of information about music. Specifically, there are two types of information about a piece of music that are critically important: who made it and who owns the rights to it. Right now, this information is fiendishly difficult to track down, to the great detriment of artists, music services and consumers alike.

Tatsächlich musste sich Spotify schon mehrmals vor dem US Gericht verantworten. 2015 stand gegen Spotify sogar eine Massenklage im Raum, da der Streaming Dienst Musik an die Nutzer verteilt ohne die eigentlichen Rechteinhaber zu kennen.

Ein weiteres Problem hat Spotify auch mit der Höhe der Bezahlung. Während Apple Music bei 1000 Streams etwa 12-15 $ an die Rechteinhaber verteilt, liegen die Kosten bei Spotify nur bei sieben Dollar. Viele Labels drohen dem schwedischen Musik-Streaming-Dienst daher wegzulaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify will Künstler künftig besser bezahlen

Spotify hat ein Startup übernommen, damit Zahlungen an Künstler künftig besser abgewickelt werden können.

Die Firma Mediachain wurde 2016 gegründet und verwaltet eine Datenbank mit eingebauten digitalen Zahlungsmitteln, dank derer Künstler die Rechte an ihren Werken und zugehörige Einnahmen überwachen können.

Die Übernahme, deren Kosten nicht bekannt sind, wurde laut einem Bericht von VentureBeat abgeschlossen, um die Tantiemen-Zahlungen an Künstler zu verbessern.

Apple Music zahlt doppelt so viel an Künstler wie Spotify

Im Schnitt zahlt Spotify beispielsweise knapp halb so an Musiker wie Apple Music – sieben US-Dollar im Vergleich zu 12 bis 15 US-Dollar für 1000 Streams. Dafür hat sich die schwedische Firma bereits einige Klagen und daraus entstandene Schadensersatzzahlungen, manche in mehrstelliger Millionenhöhe, eingefangen.

Apple Music besteht erst seit 2015, wird aber aufgrund der besseren Bezahlung für Künstler immer interessanter– und Spotify kämpft daher vor allem im Mobil-Bereich um Kunden. Die Übernahme von Mediachain könnte daher für Spotify durchaus Sinn machen, um bei Künstlern Vertrauen zurückzugewinnen.

Spotify Music Spotify Music
(165266)
Gratis (universal, 122 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timers for HomeKit aktuell kostenlos: Mehr Möglichkeiten zur individuellen Zeitsteuerung

Die Universal-App “Timers for HomeKit” wird aktuell zum ersten Mal kostenlos angeboten. Wir haben alle nötigen Informationen für euch gesammelt.

Timers for HomeKit

Heute Vormittag hat uns appgefahren-Leser Karim auf ein interessantes Angebot rund um Timers for HomeKit (App Store-Link) aufmerksam gemacht: “Aktuell gibt es die App gratis. Super für Menschen mit verschiedenen Arbeitszeiten in der Woche.” Die im Februar veröffentlichte Anwendung für iPhone und iPad hat bisher 1,99 Euro gekostet und richtet sich an alle Apple-Nutzer, die in ihren eigenen vier Wänden auf Apples Smart Home Standard HomeKit setzen, der beispielsweise in Philips Hue Lampen oder auch in Elgatos Eve-Serie verbaut ist.

“Das Steuern von HomeKit Geräten nach Zeitplänen kann hunderte individuelle Timer benötigen. Typische HomeKit Apps werden dabei schnell unübersichtlich. Diese App ist auf diese Szenarien ausgelegt und vereinfacht das Organisieren von Timern in einer benutzerfreundlichen Oberfläche”, heißt es in der offiziellen Beschreibung der aus deutscher Entwicklung stammenden Anwendung.

Im Hintergrund greift die Anwendung natürlich auf die Techniken zu, die Apple in HomeKit anbietet. Timer können also alle X Wochen, Tage, Stunden oder Minuten sowie einmalig zu einem bestimmten Zeitpunkt geschaltet werden. Der große Unterschied zu anderen Anwendungen ist tatsächlich die einfache Aufmachung.

Timers for HomeKit bietet eine simple Bedienung

Erstellt man beispielsweise eine Gruppe, mit der man die Beleuchtung im Garten steuert, kann man dort alle Einträge für alle Wochentage sowie einmalige Einträge ganz einfach überblicken, während dafür in anderen Apps oft nur mehrere oder versteckte Ansichten zur Verfügung stehen.

Im App Store sammelt Timers for HomeKit bisher fast ausschließlich positive Bewertungen. Ich persönlich habe die Anwendung noch nicht selbst ausprobiert, habe sie mir im Rahmen der Gratis-Aktion aber auch geladen und probiere sie heute Nachmittag mal Zuhause aus.

WP-Appbox: Timers für HomeKit (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Timers for HomeKit aktuell kostenlos: Mehr Möglichkeiten zur individuellen Zeitsteuerung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter plant 24/7 Video-Streamingdienst mit Live-Berichterstattung und TV Shows

Wie BuzzFeed News berichtet startet Twitter ein 24/7 Livestream TV-Programm. Damit möchte der Mikrobloggingdienst auf den Erfolg der vergangenen Livestream-Aktionen, wie die Oscar-Berichterstattung, aufbauen. Ziel ist es, während der Ausstrahlung Werbeblöcke einzubinden um von dem stark wachsenden Markt der Video-Werbung profitieren zu können.

Twitter TV

Live-Video Content erfreut sich in den sozialen Netzwerken einer großen Beliebtheit. Twitter möchte mit einem Dauerprogramm seine Nutzer mit einer Vielzahl von Shows an die Bildschirme locken. Neben Nachrichten, Sport- und Unterhaltungs-Ereignissen sind auch Scripted Shows geplant. Weitere Formate sind in Vorbereitung, der Twitter COO and CFO Anthony Noto möchte derzeit jedoch noch nicht mehr verraten. Der Fokus scheint auf der Berichterstattung zu aktuellen Events zu liegen.

“Our goal is to be a dependable place so that when you want to see what’s happening, you think of going to Twitter. […] We’re working on many, many things. There’s a lot in the pipeline.”

Twitter hofft sich als Video-Service zu etablieren, der ein hochwertiges Programm anbieten kann. Jedoch sollen auch Inhalte produziert werden, die weniger aufwendig produziert werden können. Somit soll das Angebot einerseits als Sender dienen, den man gezielt einschaltet, als auch für ein “Hintergrundrauschen“ sorgen, wenn der Zuschauer primär anderen Tätigkeiten nachgeht.

Einen genauen Termin für den Start des Service gibt es noch nicht. Laut Noto kann dies jedoch noch etwas dauern, da für das ambitionierte Projekt viel Vorarbeit notwendig ist.

Neue Einnahmequellen

Twitter hat es mit seinen TV-Ambitionen auf den stark wachsenden Markt der Video-Werbung abgesehen. Die Umsätze mit solcher Video-Werbung steigen seit Jahren stark an, wobei die Clips meist auf Smartphones und größtenteils von jüngeren Menschen konsumiert werden – die perfekte Zielgruppe für Twitter.

Twitter dürfte vom weiter wachsenden Geschäft mit der Video-Werbung profitieren. So hatte der Dienst in den letzten Jahren verzweifelt versucht mit der eigenen Plattform Geld zu verdienen. Die schwächeren Umsätze haben sich zuletzt zwar etwas gebessert, eine neue Einnahmequelle kommt Twitter jedoch sehr gelegen, wenn sie nicht sogar für den Bestand notwendig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-Bauplan: Diesmal ohne Touch ID im Rücken

BauplanMittlerweile kursieren so viele technische Skizzen des anstehenden iPhone-Sondermodells, dass die Wahrscheinlich, irgendwann doch über einen authentischen Entwurf zu stolpern, definitiv zunimmt. Aktuell macht der Twitter-Account @OnLeaks mit der Veröffentlichung eines neuen Bauplans auf sich aufmerksam, der im Gegensatz zum vor einer Woche veröffentlichten Fundstück keine Aussparung für den Touch ID-Fingerabdruck-Scanner vorweisen kann. OnLeaks konnte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Microsofts Clippy wurde auf einem Mac programmiert!

Netzfundstück: Microsofts Clippy wurde auf einem Mac programmiert! auf apfeleimer.de

Netzfundstück: Die Älteren unter Euch erinnern sich bestimmt noch an Clippy aka. Karl Klammer, den nervigen Officeassistent, der bis 2007 in Microsofts Produktivitätssoftware enthalten war. In der Regel störte das kleine Tool mehr als es half und sorgte für verärgerte Word-Nutzer. Eigentlich wollte Microsoft mit dem Office Assistenten neuen Nutzern helfen, die bisher noch nicht mit Windows-Programmen gearbeitet hatten.

Rausgekommen ist im Endeffekt aber ein Assistent, der die Mehrheit der Nutzer einfach nur nervte und vom produktiven Arbeiten mehr abhielt als ihnen dabei zu helfen.

Clippy: Wirklich beste Wahl bei 250 verfügbaren Optionen?

Die Journalisten von Motherboard haben nun den Schöpfer und Grafikdesigner interviewt, der Clippy damals erfunden hat. Dieser erzählte, dass in der Vorauswahl 250 unterschiedliche Modelle zur Auswahl standen, von denen es dann ca. 20 in die engere Auswahl geschafft hatten.

Gemeinsam mit Psychologen der Universität Stanford wurde dann sechs Monate lang überlegt, welcher der Assistenten es in die Office Produkte schaffen sollte. Diese entschieden sich für Clippy.

„Willst du einen Brief schreiben?“

Ihn selbst habe Clippy gar nicht so sehr gestört, erklärt der Designer. Seit Jahren arbeitet er ausschließlich mit Macs und auch Clippy hat er auf einem Mac gezeichnet und zum Leben erweckt.

Das heißt, nach der Fertigstellung wurde der Erfinder von Clippy selbst von seiner Erfindung nicht mehr belästigt. Übrigens bekommt der Designer bis heute Fanpost von Menschen, die Clippy vermissen und den kleinen Charakter tatsächlich lieb gewonnen haben.

Pipey the Piper from HBO’s Silicon Valley

Für Fans von HBOs Silicon Valley haben wir hier einen netten Clippy Ersatz. Mit der Chrome Erweiterung Pipey the Piper from HBO’s Silicon Valley holt Ihr Euch Pipey auf Euren Desktop.

Chrome-Plugin Pipey the Piper from HBO’s Silicon Valley

Der nervt nicht und kommentiert zukünftig die Webseiten, die Ihr mit Chrome besucht.

Pipey the Piper from HBO’s Silicon Valley

Der Beitrag Netzfundstück: Microsofts Clippy wurde auf einem Mac programmiert! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Computerspielpreis 2017: Auch einige Mac-Spiele ausgezeichnet

Gestern Abend veranstalteten die deutschen Branchenverbände BIU e.V. und GAME e.V. gemeinsam mit dem Minister für digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt die feierliche Preisverleihung des Deutschen Computerspielpreises, welche von Barbara Schöneberger moderiert wurde. Wie auch in den Vorjahren räumten vor allem Spiele aus der Windows-Welt und Konsolentitel ab, allerdings sind einige der Ausg...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SCRAP: fordernder Premium-Auto-Runner mit einem putzigen Roboter

SCRAP (AppStore) ist ein neuer Auto-Runner von Woodland Games, der am heutigen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen ist.

Wollt ihr euch die Universal-App auf euer iPhone oder iPad laden, müsst ihr hierfür 2,99€ löhnen. Dafür erhaltet ihr ein Premium-Game ohne In-App-Angebote, Werbung und Co. Stattdessen gibt es aktuell 30 Level plus drei Bonuslevel in 3 Welten. Elf weitere Level werden in Kürze per kostenfreiem Update folgen.
-gki24748-
SCRAP (AppStore) spielt in einer futuristischen Fabrik, aus der es mit dem gleichnamigen Roboter zu fliehen gilt. Rennen tut der kleine Kerl von ganz alleine. Per simpler Taps seid ihr dafür verantwortlich, dass er über die vielen Hindernisse wie Laser, Abgründe und Co springt. Mit zwei Taps sorgt ihr für einen Doppelsprung.

Gelungener Auto-Runner für iOS

SCRAP (AppStore) bietet zwar keine großartigen Besonderheiten, macht aber dennoch mit seinem hohen Schwierigkeitsgrad absolut Spaß. Besonders anspruchsvoll wird es, wenn ihr in jedem Level die drei Sterne verdienen wollt, die ihr für das Erfüllen besimmter Missionsaufgaben erhaltet. Hierfür sind perfektes Timing und Präzision erforderlich, um ein Level nach dem anderen in diesem gelungenen und optisch ansprechenden Auto-Runner für iOS zu meistern.

SCRAP iOS Trailer

Der Beitrag SCRAP: fordernder Premium-Auto-Runner mit einem putzigen Roboter erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So blockieren Sie unbekannte Anrufer am iPhone

Als iPhone-Nutzer kann man natürlich ganz einfach über die Einstellungs-App in den Telefon-Optionen Kontakte blockieren. Allerdings können diese Sie dann auch weiterhin mit unterdrückter Nummer anrufen. Daher gibt es einen kleinen aber feinen Trick, den wir Ihnen gerne zeigen möchten, um solche anonymen Anrufer dauerhaft zu blockieren. Gleichzeitig werden allerdings auch Anrufer mit unbekannter Telefonnummer unterdrückt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Rechenzentrum beheizt dänische Wohnungen

Apple-Rechenzentrum beheizt dänische Wohnungen

In der Region Jutland entsteht derzeit ein großes iCloud-Datacenter. Überschüssige Energie geht als Wärme an Haushalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ranking: Die Top 10 der reichsten Tech-Bosse

Nein, Tim Cook steht nicht in den Top 10, aber diese Liste bietet zur Mittagspause guten Diskussionsstoff.

Vermögenswirksame Leistung: Das Magazin Forbes hat ein Ranking der Tech-Milliardäre erstellt. Bill Gates, der Microsoft-Gründer,  ist mit geschätzten 86 Milliarden Dollar immer noch der reichste Tech-Unternehmer weltweit.

Bronze für Zuckerberg

Mit „nur“ 72,8 Milliarden Dollar Vermögen liegt Amazons Jeff Bezos auf Platz zwei, gefolgt von Mark Zuckerberg, der auf geschätzte 56 Milliarden Dollar kommt. Bronze für den Facebook-Erfinder!

Larry Page und Sergey Brin, die Google-Gründer, sind mit 40,7 und 39,8 Milliarden Dollar Vermögen in 2017 ebenfalls in der Liste vertreten.

Während Tim Cook nicht in den Top 10 Einzug hielt, tauchen eine Tech-Bosse auf, die Ihr vielleicht nicht direkt auf dem Schirm hattet: Jack Ma von Alibaba (28,3 Milliarden Dollar), Ma Huateng von Tencent (24,9 Milliarden Dollar) und Michael Dell (Dell/20,4 Milliarden Dollar) schafften es diesmal in die Liste.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Vivaldi integriert ökologische Suchmaschine Ecosia

Der Web-Browser Vivaldi liegt seit heute in der Version 1.9 vor. Die wichtigste Neuerung ist die Integration der ökologischen Suchmaschine Ecosia. Ecosia verwendet 80 Prozent ihres Einnahmeüberschusses zur Finanzierung von Umweltschutzprojekten für die Wiederaufforstung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Baupläne zeigen "iPhone 8" ohne Touch-ID-Sensor auf der Rückseite

Neue Baupläne zeigen "iPhone 8" ohne Touch-ID-Sensor auf der Rückseite

Verlagert Apple seinen Fingerabdrucksensor bei der nächsten iPhone-Generation wirklich nach hinten? Neue Leaks aus China sprechen dagegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology veröffentlicht DSM 6.1.1

Update SynoDer NAS-Anbieter Synology rollt zur Stunde die automatischen Aktualisierungen seines DSM-Betriebssystems auf Version 6.1.1. Die große Anzahl der Verbesserungen sollte euch zu einem schnellen Abstecher in Systemsteuerung und Paket-Zentrum eurer Netzwerkspeicher motivieren. Automatisches RAID-Scrubbing Das jetzt ausgegebene Update, das im Anschluss an die Installation einen Neustart eures Synology-NAS verlangt, führt erstmals auch die Option ein, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Großer Akku mit USB-C und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Nur heute: Prime Deals bei Startup-Produkten

Beliebtes Zubehör von Withings, Nuki oder Gadgets, z.B. von Bragi, nur heute zu Sonderpreisen

Sparcodes: Bei Zubehör bis zu 30 Euro sparen

Die heutigen Blitzangebote

ab 8.50 Uhr

Tiergrade Akku 22.000 mAh (hier)

ab 9.05 Uhr

Hiluckey Akku 10.000 mAh (hier)

ab 9.10 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)
Digittrade verschlüsselte Festplatte 1 TB (hier)

ab 9.15 Uhr

Floureon MacBook Akku (hier)

ab 9.55 Uhr

boriyuan iPad Case (hier)

ab 10 Uhr

Morecoo Displayschutzglas für iPhone 6(s) (hier)
Maxoak Akku 13.000 mAh (hier)

ab 10.20 Uhr

Willnorn Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 10.30 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)

ab 10.40 Uhr

Dockin Bluetooth Speaker (hier)

ab 10.45 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)

ab 11 Uhr

ViewSonic Monitor (hier)

ab 11.55 Uhr

Lamicall iPhone Stand (hier)

ab 12.05 Uhr

VicTsing Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 12.15 Uhr

Aukey Akku 10.000 mAh (hier)

ab 12.25 Uhr

Mpow Projektor (hier)

ab 12.35 Uhr

Egolggo USB C Hub (hier)

ab 13.20 Uhr

Medion Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 14.15 Uhr

Sabrent USB SATA Adapter (hier)

ab 14.50 Uhr

TerraMaster Festplatten Gehäuse (hier)

ab 15.15 Uhr

Ninetec Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.35 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.45 Uhr

XMDirect Apple Watch Armband (hier)

ab 15.55 Uhr

Aukey USB Hub (hier)
Oria Ladegerät (hier)

ab 16 Uhr

Toshiba Fernseher 32″ (hier)

ab 16.15 Uhr

Ninetec Ladegerät (hier)

ab 16.20 Uhr

Savfy Akku-Case für iPhone 6(s) (hier)

ab 16.25 Uhr

Aukey Akku 30.000 mAh (hier)

ab 17.05 Uhr

Egolggo USB X Hub (hier)

ab 17.40 Uhr

Elegiant Ladestation (hier)

ab 17.55 Uhr

Aukey Akku 30.000 mAh (Foto/hier)

ab 18.05 Uhr

Asus NAS (hier)
Outxe Solar Akku 16.000 mAh (hier)

ab 18.10 Uhr

Aukey USB Hub (hier)

ab 18.15 Uhr

Aukey USB Hub (hier)

ab 18.25 Uhr

KabelDirekt USB Hub (hier)
Woodcessories Holz-Case für iPhone SE (hier)

ab 18.35 Uhr

Nexgadget Ladestation (hier)

ab 19 Uhr

Maxesla Actioncam (hier)

ab 19.10 Uhr

OKCS KFZ Ladegerät (hier)

ab 19.25 Uhr

Acer Projektor (hier)

ab 19.30 Uhr

Momoday Bluetooth Speaker (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur in geringen Stückzahlen: "iPhone 8" doch bereits im September?

[​IMG]

Selten waren die Gerüchte im Vorfeld einer neuen iPhone-Generation so spannend wie in diesem Jahr. Denn Apple will angeblich gleich drei neue iPhone-Modelle veröffentlichen. Bei zweiten soll es sich um Nachfolger des iPhone 7 und iPhone 7 Plus handeln, das dritte Modell wird derzeit bereits unter dem Namen "iPhone 8" gehandelt, eine Art Jubiläums-iPhone zum zehnjährigen Bestehen....

Nur in geringen Stückzahlen: "iPhone 8" doch bereits im September?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram erreicht neuen Meilenstein

Dass Instagram verhältnismäßig schnell wächst, ist den meisten Anwendern bekannt. Nun hat die Facebook-Tochter mit Zahlen bewiesen, dass der Dienst deutlich mehr neue Nutzer gewinnen kann als bisher angenommen. So blickt der Konzern auf 100 Millionen neue Mitglieder, die sich seit Dezember angemeldet haben. Insgesamt hat Instagram somit 700 Millionen aktive Anwender. Mit dieser steilen Kurve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3: Baut Apple eigene Displays?

iPhone 6S silber mit Apple Watch (aufeinander)

Apple könnte in Betracht ziehen künftige Generationen der Apple Watch mit Displays aus eigener Produktion zu versehen. Bisherige Auftragsfertiger Cupertinos könnte das verärgern. Apple arbeitet daran Displays für seine Apple Watch selbst zu fertigen, das zumindest behauptet ein jüngst veröffentlichter Bericht südkoreanischer Medien. Demnach könnten Mikro-LED-Panels deutlich leucht- und kontraststärker als OLED-Displays sein. Apple könne (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch 3: Baut Apple eigene Displays? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Kursierende Benchmarkergebnisse sind ein Fake

Derzeit machen Benchmarkergebnisse eines iPhone 8 die Runde, die eine enorme Geschwindigkeit der CPU zeigen. Wie aber nun bekannt wurde, sind diese wohl absichtlich gefälscht worden.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchteküche zielt gegen ein mögliches iPhone 8

Vorne weg; alles nicht bestätigt, jedoch zielen alle Gerüchte und Anzeichen in die selbe Richtung. Benjamin Geskin hat über Twitter (@venyaGeskin1) einen iPhone 8 Dummy sowie Zeichnungen davon veröffentlicht.

Der CNC-gefräste Dummy stammt aus der iPhone Produktionsfabrik Foxconn. Geskin ist sich er Sache sehr sicher und hat nebst dem Dummy weitere Fotos und Zeichnungen des iPhone 8 / iPhone X veröffentlicht.

Zur Grösse macht er die Angaben; Gehäuse 150 x 73 mm / Display 133 x 65 mm (5.8″).
Zum Vergleich,  das iPhone 7 hat die Abmessungen: 138 mm x 67 mm. Das iPhone 7 Plus hat die Abmessungen: 158 mm x 77 mm.

Benjamin Geskin meldet sich auch zu den iPhone 8 Features:

Wir sind gespannt auf die Ankündigung von Apple. Diese ist nach wie vor erst für den September zu erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil Satellite TV: Übergangslösung für Airfoil und AirPlay mit dem Apple TV

Ihr nutzt Airfoil? Dann habt ihr sicherlich die Meldung gesehen, dass unter tvOS 10.2 das Streaming zum Apple TV aktuell nicht möglich ist. Jetzt gibt es eine Interimslösung.

Airfoil Satellite TV

Das praktische Programm Airfoil 5 haben wir im Februar letzten Jahres ausführlich vorgestellt. Melanie hat im Test sehr gute 9,3 von 10 Punkte vergeben, auch ich kann dem Tool nur Gutes abgewinnen und nutze es seit mehreren Jahren, um Musik vom Mac via AirPlay und Bluetooth an die entsprechenden Geräte zu übertragen.

Mit der Veröffentlichung von tvOS 10.2 sind aber plötzlich Probleme aufgetreten – viele Drittanbieter haben Inkompatibilitäten mit AirPlay feststellen müssen. Airfoil hat seine Nutzer früh darauf aufmerksam gemacht und vor dem Update gewarnt. Wer die neuste Version installiert hat und Musik an das Apple TV übertragen will, kommt nicht zum Ziel. Die Entwickler arbeiten schon mit Hochdruck an einer Lösung, um Airfoil wieder ohne Einschränkungen nutzen zu können, präsentieren jetzt als Übergangslösung die Apple TV-App “Airfoil Satellite TV” (App Store-Link), die kostenlos installiert werden kann.

Airfoil 5 Mac 1

Die Gratis-App verwandelt das Apple TV in einen Audio-Receiver und ermöglicht das Musik-Streaming auch unter tvOS 10.2. Wenn die App auf dem TV läuft, könnt ihr mit Airfoil Musik ans Apple TV streamen, in dem ihr “Airfoil Satellite on ‘dein Apple TV-Name'” als Empfänger auswählt. Die Entwickler Rogue Amaoeba können zum aktuellen Zeitpunkt leider kein genaues Datum nennen, an dem das Hauptprogramm Airfoil wieder mit AirPlay und dem Apple TV funktionieren wird. Wenn ein Update bereitgestellt wird, werden wir euch entsprechend informieren.

Klickt euch in unseren ausführlichen Testbericht zur Airfoil und entscheidet dann, ob ihr das Tool, das auch für Windows verfügbar ist, gebrauchen könnt. Eine Demo-Version wird zum Testen bereitgestellt, eine Lizenz muss mit umgerechnet knapp 27 Euro entlohnt werden.

WP-Appbox: Airfoil Satellite TV (, App Store) →

Der Artikel Airfoil Satellite TV: Übergangslösung für Airfoil und AirPlay mit dem Apple TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant-Messenger Adium: Erstes großes Update seit drei Jahren

Die kostenlose Chatsoftware Adium steht seit wenigen Tagen in der Version 1.5.10.3 zum Download bereit. Es handelt sich dabei um das erste große Update seit drei Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WiFi Mouse Pro WiFi Mouse Pro
(135)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 6.8 MB)
Wetter-Radar - Wettervorhersage und Regenradar Wetter-Radar - Wettervorhersage und Regenradar
(3465)
4,99 € Gratis (universal, 103 MB)
iWriter iWriter
(22)
2,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
Perfect OCR: Dokumentenscanner mit hochwertiger Texterkennung
(183)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
Polaris Office 2017 - Docs editor, PDF reader Polaris Office 2017 - Docs editor, PDF reader
(205)
19,99 € 11,99 € (universal, 125 MB)
Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um Textify - Wandle Sprachnachrichten in Text um
(49)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 38 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(31)
1,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Timers für HomeKit Timers für HomeKit
(8)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Quicky Pro - Fast app & website launcher, 3D Touch Quicky Pro - Fast app & website launcher, 3D Touch
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(234)
1,99 € Gratis (universal, 20 MB)

gTasks Pro Aufgaben-Manager für Google Task GMail gTasks Pro Aufgaben-Manager für Google Task GMail
(326)
5,99 € Gratis (universal, 28 MB)
GIFit Tastatur GIFit Tastatur
(6)
0,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Sky Guide – Sternenkarte Sky Guide – Sternenkarte
(2393)
2,99 € 1,99 € (universal, 167 MB)
File Manager Pro App File Manager Pro App
(807)
4,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Red Clock - The Minimal Alarm Clock Red Clock - The Minimal Alarm Clock
(69)
1,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)
Thermo-Hygrometer Thermo-Hygrometer
(561)
1,99 € 0,99 € (universal, 7.9 MB)
Taptile Zeiterfassung 2 Pro Taptile Zeiterfassung 2 Pro
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (universal, 25 MB)
Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte
(77)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Italienisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(94)
7,99 € 3,99 € (universal, 79 MB)
Learn German – PONS language course for beginners Learn German – PONS language course for beginners
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 111 MB)
Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger Englisch lernen PONS Sprachkurs für Anfänger
(147)
7,99 € 3,99 € (universal, 71 MB)
Portugiesisch lernen –PONS Sprachkurs für Anfänger Portugiesisch lernen –PONS Sprachkurs für Anfänger
(31)
7,99 € 3,99 € (universal, 80 MB)
Französisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Französisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(70)
7,99 € 3,99 € (universal, 84 MB)
Türkisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Türkisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(31)
7,99 € 3,99 € (universal, 68 MB)
Niederländisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Niederländisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(32)
7,99 € 3,99 € (universal, 79 MB)
Spanisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger Spanisch lernen - PONS Sprachkurs für Anfänger
(117)
7,99 € 3,99 € (universal, 82 MB)
Parker Planner Classic (old version) Parker Planner Classic (old version)
(51)
1,99 € Gratis (iPhone, 4.6 MB)
A Pocket Guide to...Space HD A Pocket Guide to...Space HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 57 MB)
WiFind WiFind
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
FileCalendar - Manager für Dokumente im Kalender FileCalendar - Manager für Dokumente im Kalender
(26)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.8 MB)
Flugzeuge Live - Flugbewegungen und Flugtracker Flugzeuge Live - Flugbewegungen und Flugtracker
(344)
4,99 € 1,99 € (universal, 73 MB)
Dream-X Dream-X
(7)
2,99 € 1,99 € (iPad, 32 MB)

Foto/Video

Depello - Color Splash deine Fotos Depello - Color Splash deine Fotos
(7)
2,99 € Gratis (universal, 10 MB)
Crop Video Crop Video
(7)
2,99 € Gratis (universal, 6 MB)
Phoenix Photo Editor Phoenix Photo Editor
(23)
0,99 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 0,99 € (iPhone, 44 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 0,99 € (universal, 12 MB)
BeCasso – Erstelle Kunstwerke aus Fotos BeCasso – Erstelle Kunstwerke aus Fotos
(22)
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
RNI Flashback RNI Flashback
(9)
3,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera
(144)
1,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Infinity Image Infinity Image
(11)
10,99 € 3,99 € (iPhone, 25 MB)
Photo Mapo - Füge eine Karte zu deinem Foto hinzu Photo Mapo - Füge eine Karte zu deinem Foto hinzu
(16)
4,99 € Gratis (universal, 50 MB)

Musik

BeatPad BeatPad
(123)
4,99 € 1,99 € (universal, 313 MB)
Notion Notion
(158)
14,99 € 7,99 € (universal, 192 MB)
Tone - Perfect Pitch & Ear Training Tone - Perfect Pitch & Ear Training
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Eddy Wolke Music Player Pro Eddy Wolke Music Player Pro
(65)
2,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Sound Scope Space Sound Scope Space
(5)
0,99 € Gratis (iPad, 0.1 MB)
CP 1919 CP 1919
(7)
0,99 € Gratis (iPad, 1.2 MB)
Blocs Wave - Make & Record Music Blocs Wave - Make & Record Music
(42)
2,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Laplace Resonator Synthesizer Laplace Resonator Synthesizer
(11)
5,99 € 3,99 € (iPad, 4.8 MB)
Lorentz Synthesizer Lorentz Synthesizer
(8)
5,99 € 3,99 € (iPad, 4.6 MB)
SessionBand for iPad SessionBand for iPad
(33)
2,99 € 0,99 € (iPad, 742 MB)
Studio Music Player | 48 band equalizer + lyrics Studio Music Player | 48 band equalizer + lyrics
(7)
5,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Navichord - chord sequencer and MIDI controller Navichord - chord sequencer and MIDI controller
(21)
8,99 € 7,99 € (iPad, 40 MB)
What the Song: know that playing music instantly!
(18)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 4.2 MB)
ReSlice ReSlice
(5)
14,99 € 9,99 € (universal, 48 MB)
Cross DJ Pro - Mix your music Cross DJ Pro - Mix your music
(111)
4,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)

Kinder

Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(15)
2,99 € Gratis (universal, 93 MB)
MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz Der fabelhafte Tier Spielplatz
(132)
5,99 € 4,99 € (universal, 73 MB)
Fiete Sports Fiete Sports
(36)
0,99 € Gratis (universal, 199 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtipp: „Sticker Import“ erstellt iMessage-Aufkleber aus euren Grafiken

Moehre FeatureGestern haben wir euch gezeigt wie leicht sich eigene Sticker-Applikationen für Apples Kurznachrichten-Dienst iMessage erstellen lassen – heute wollen wir auf eine Alternative zur eigenen App aufmerksam machen: Dem Gratis-Download Sticker Import. Nach der Installation präsentiert sich die nur 20MB kleine iPhone-Anwendung als komplett leere App unter euren iMessage-Applikationen. Das Konzept: Sticker Import bringt keine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Case schützt das iPad Pro und lädt gleichzeitig den Apple Pencil

Seitdem Apple vor rund eineinhalb Jahren das iPad Pro samt Apple Pencil vorgestellt hat, fragen wir uns, wie wir den smarten Stift sicher transportieren und dabei laden können. Viele Zubehörhersteller haben entweder das eine oder das andere Problem gelöst, aber nie beide gleichzeitig. Nun gibt es auf Kickstarter ein neues Projekt namens „ProBack Cover". Das Cover schützt das iPad und hält den Pencil sicher in Position, während er geladen wird. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 17/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Topsoil: Diese einfallreiche Puzzler, in dem Ihr mit Geschick und Strategie Pflanzen für Highscores großzieht, ist auch grafisch eine der herausragendsten Neuerscheinungen in dieser Woche.

Topsoil Topsoil
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 28 MB)

Penarium: Freunde des schwarzen Humors werden Gefallen an dieser Neuerscheinung der Worms-Macher finden. In ihr wird der unschuldige Protagonist Willy gewaltsam durch Zirkusarenen gejagt.

Penarium Penarium
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 120 MB)

Under Leaves: Sechs magisch animierte Orte können hier auf der Suche nach wundersamen Tieren durchstreift werden. Eure Lieblings-Charaktere könnt Ihr außerhalb der Spielwelt auch als iMessage-Sticker verschicken.

Under Leaves Under Leaves
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 175 MB)

SCRAP: Ihr helft einem kleinen Roboter, aus der Fabrik, in der er versehentlich gebaut und aktiviert wurde, zu fliehen.

SCRAP SCRAP
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 604 MB)

Phantasmal World: Dies ist ebenfalls ein Platformer, nur mit etwas mehr Retro-Stil in Sachen Steuerung – und einem Ritter als Helden.

Phantasmal World Phantasmal World
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 75 MB)

Die with Glory: Taucht ab in eine Comic-Welt voller Wikinger und anderer einzigartigen, nordisch angehauchten Figuren.

Die With Glory Die With Glory
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 384 MB)

Sudoku Sweeper: Fans von schwierigen Denkspiel-Aufgaben werden sich bestimmt sofort auf diese Mischung aus Sudoku und Minesweeper stürzen.

Sudoku Sweeper Sudoku Sweeper
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 62 MB)

Ninja Pizza Girl: Wer es etwas skurriler haben will, kann es alternativ mit diesem Game rund um Pizza ausliefernde Ninjas probieren

Ninja Pizza Girl Ninja Pizza Girl
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 826 MB)

The Bunker: Von den Konsolen wurde für iOS auch der Horror-Hit portiert, dessen Story in einem nervenaufreibenden Atombunker spielt.

The Bunker The Bunker
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 2518 MB)

PolyRocket Asteroid Runner: Nur für iPhone gibt es diesen neuen Highscore-Runner, bei dem Ihr mit einer Rakete Asteroidenfeldern ausweicht.

PolyRocket Asteroid Runner PolyRocket Asteroid Runner
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 12 MB)

Citadel 1986: Ohne große Vorankündigung steht dieser spannende Retro-Platformer jetzt im App Store. Der Entwickler Clockwork Pixels hat außerdem alle anderen Spiele 64-bit-kompatibel gemacht – stöbert auch dort durchs Angebot.

Citadel 1986 Citadel 1986
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 48 MB)

cgull Minigames: Freudig präsentieren wir Euch diese Minispiel-Sammlung, die von einem unserer treuen Leser in Eigenregie programmiert wurde. Ihr könnt hier Motorboot fahren, Euch im neuesten Level im Canflip üben und vieles mehr.

cgull Minigames - Motorboat - Can Flip 2k16 cgull Minigames - Motorboat - Can Flip 2k16
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 42 MB)

Around the Block!: Und auch dieses witzige kleine Puzzle-Spiel, das Ihr gratis für iPhone und iPad laden könnt, wurde von einem unserer Leser gestaltet.

Around the Block! Around the Block!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 22 MB)

Turmoil: Bei dieser Neuerscheinung handelt es sich um einen Simulator, in dem Ihr Grabungen nach Öl leitet und so versucht, zu Reichtum zu gelangen.

Turmoil Turmoil
Keine Bewertungen
9,99 € (50 MB)
Turmoil Turmoil
Keine Bewertungen
9,99 € (50 MB)

Ms. Spell: Rundenbasierte Action mit Zaubersprüchen gegen Monster werden Euch in Ms. Spell in klassischer Retro-Ästhetik geliefert.

Ms. Spell Ms. Spell
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 20 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Steigende Nutzerzahlen bei sinkendem Umsatz

Am gestrigen Mittwoch hat Twitter die Zahlen für das erste Quartal 2017 vorgestellt und zeigt dabei stark steigende Nutzerzahlen. Insgesamt seien in den ersten drei Monaten des Jahres 9 Millionen neue Anwender hinzugekommen. Somit steht man nun bei rund 328 Millionen aktiven Benutzern. Dabei musste man allerdings einen Umsatzrückgang hinnehmen. Für die nächsten Quartale zeigt sich das soziale N...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Video-Converter

Free Video-Converter kann nahezu alle Videos wie MTS, M2TS, TS, TRP, MP4, MOV, M4V, MKV, AVI, WMV, und WTV in jegliches populäres Video-Format mit ultraschneller Geschwindigkeit konvertieren. Damit sind die Nutzer in der Lage, konvertierte Videos auf allen tragbaren Geräten wie iPhone (iPhone 6/6 plus/5s/5c/5/4s), iPad (iPad Air 2/mini 3/mini 2/mini/4), iPod. anzuschauen.

Haupteingenschaften
* Konvertieren Sie alle Videos in erwünschte Formate
Die Nutzer sind erlaubt, irgendein Video wie M2TS, MTS, TRP, MKV, FLV, SWF, F4V, AVI, WMV, M4V USW. nach Belieben zu allen gängigen Video- und Audio-Formate umzuwandeln.

* Konvertierte Videos auf tragbare Geräte laden
Free Video-Converter unterstützt viele Geräte wie z.B. iPhone 6, iPhone 6 plus, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPhone 4s, iPad Air 2, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad 4, and iPod usw.

* Video- und Audio-Einstellungen zur Ausgabe bearbeiten
Mit dieser App können Anwender nicht nur Video-Einstellungen wie Encoder, Auflösung, Video Britrate, Framerate und Seitenverhältnis, sondern auch Audio-Einstellungen wie Encoder, Kanäle, Sample-Rate und Audio Bitrate zu justieren, um perfekte Effekte zu bekommen.

* Batch-Konvertierung
Free Video Converter kann eine oder mehrere Eingabe-Dateien in verschiedliche Formate gleichzeitig umwandeln. Dazu bekommen Nutzer in einem Konvertierungsprozess unterschiedliche Ausgabe-Formate.

* Vorschau und Screenshot
Diese App besitzt einen eingebauten Player, mit dem die Benutzer eine Vorschau des Video-Effekts erhalten können. Im Vorschau kann der Anwender Lieblingsszene erfassen und als Bild speichern.

* Ja, es funktioniert mit OS X El Capitan!
Brauchen Sie Hilfe? Bitte kontaktieren Sie uns über http://www.anymp4.com/app-store/contact.html und Sie werden eine Antwort innerhalb von 24 Stunden erhalten.

Free Video-Converter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku Sweeper: toller Mix aus Sudoku und Minesweeper als Premium-Game

Indie-Entwickler Edward Biden hat heute sein neues iOS-Spiel Sudoku Sweeper (AppStore) für iOS veröffentlicht. Wir stellen euch den minimalistisch gestalteten Mix aus den beiden Spiele-Klassikern Sudoku und Minesweeper vor.

Der Download auf iPhone und iPad kostet 2,99€. Dafür erhaltet ihr ein echtes Premium-Game ohne Werbung und In-App-Angebote, dessen Download sich für alle Knobelfreunde lohnt. Nachdem wir nun unser Fazit quasi schon vorweggenommen haben, wollen wir euch aber natürlich auch das Gameplay dieser neuen Universal-App für iPhone und iPad vorstellen.
-gki24752-
Sudoku Sweeper (AppStore) bietet euch zwei Modi, einen ruhigen und einen gegen die Zeit. In beiden Modi seht ihr immer größere, quadratische Spielfelder, die in Reihen, Spalten sowie farbig markierte Zonen unterteilt sind – so, wie es eben bei Sudoku und Minesweeper der Fall ist.

Kniffliger Knobelspaß

Eure Aufgabe ist es nun, die Bomben zu finden, indem ihr auf die anderen Felder klickt, um die Zahlen aufzudecken. In jeder Reihe und Spalte sowie Zone erscheint jede Zahl nur einmal. Zudem gibt es in jeder Reihe eine Bombe. Dies müsst ihr immer im Hinterkopf behalten. Findet ihr alle Zahlen einer Reihe, wird die Bombe entschärft.

So gilt es mit der Logik von Sudoku in Minesweeper-Manier die Bomben zu finden. Dessen Felder solltet ihr natürlich nicht anklicken, sondern nur alle anderen Zahlenfelder der Reihe. Es ist also logisches Denken und Kombinieren notwendig, vor allem bei den immer größeren Spielfeldern, die mit immer weniger Zahlen als Starthilfe vorausgefüllt sind. Wenn ihr gerne knobelige Logikspiele auf eurem iPhone und iPad spielt und schon immer von einem Mix aus Sudoku und Minesweeper geträumt habt, solltet ihr Sudoku Sweeper (AppStore) nicht verpassen!

Der Beitrag Sudoku Sweeper: toller Mix aus Sudoku und Minesweeper als Premium-Game erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 10 Prozent Rabatt bei Saturn

Anfang der Woche haben wir euch bereits auf eine iTunes Karten Rabatt-Aktion bei Penny aufmerksam gemacht. Bei dieser erhaltet ihr bis zu 10 Prozent Rabatt. Nun startet auch Saturn eine Aktion, bei der ihr 10 Prozent Nachlass erhaltet.

10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Saturn

Saturn hat eine neue iTunes Karten Rabatt-Aktion gestartet bei der ihr vorübergehend 10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten erhaltet. Die Aktion ist zeitlich begrenzt und endet bereits am 30. April 2017.

Umfasst werden die 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro iTunes Karte, so dass ihr nur 22,50 Euro, 45 Euro bzw. 90 Euro bezahlen braucht. Das Guthaben könnt ihr einsetzen, um Apps, Musik, Filme etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore zu kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Sicherheitstool Little Flocker als XFENCE auferstanden

Mac-Sicherheitstool Little Flocker als Xfence auferstanden

Nachdem F-Secure die App übernommen hatte, steht sie nun als Betaversion in neuem Gewand wieder zum Download bereit. Das Werkzeug soll unter anderem Ransomware verhindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beoplay P2: Bang & Olufsen setzt auf USB-C

P2B&O PLAY, die Junge Leute-Marke des dänischen Traditionsunternehmens Bang & Olufsen, erweitert ihr Line-Up tragbarer Lautsprecher heute um den Beoplay P2. Der Beoplay P2 ist das kleinste und – nach Angaben der Macher – auch „intelligenteste“ Mitglied der B&O PLAY-Reihe kabelloser Bluetooth-Lautsprecher. Mit einem Doppelklick auf das eloxierte Aluminiumgitter lässt sich die Musik starten und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diebe brechen zum zweiten Mal in gleichen Apple Store ein

Zum zweiten Mal sind Diebe in den Apple Store in Corte Madera eingebrochen.

Während ihres spätabendlichen Besuches in dem kalifornischen Store konnten die Täter iPhones, iPads und Macs im Wert von 24.000 Dollar, umgerechnet knapp 22.000 Euro, entwenden.

Einbruch in Apple Store, 22 Geräte weg

Nicht lange nachdem der Store seine Tore schloss, sind die fünf relativ jungen Täter eingestiegen. Sie griffen sich 17 iPhones, 3 iPads und 2 Macs. Ein Sicherheitsbeamter konnte die Diebe nur noch flüchten sehen.

Vor wenigen Monaten wurde derselbe Store bereits einmal Opfer eines Einbruchs, wie ABC7News berichtet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Hack schaltet Touch Bar ab

MacBook Pro: Hack schaltet Touch Bar ab

Nicht jeder mag Apples OLED-Funktionstastenleiste. Mit einem neuen Tool lässt sie sich deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Archive Assistant · Datei-Archivierung mittels AppleScript

Vor ein paar Wochen hatte ich mit BetterZip meinen neuen Favoriten für die Datei-Archivierung unter macOS vorgestellt.

Wesentlich nerdiger aber nicht weniger interessant ist der Archive Assistant.

01-Bildschirmfoto 2017-03-29 um 16.45.02-minishadow

Dabei handelt es sich um ein (AppleScript-)Skript, das auf recht einfache Art und Weise beim Erstellen von Archiven und Disk Images behilflich ist. Das Entpacken von Archiven beherrscht das Skript dahingegen nicht.

Installation des Skripts

Möchte man das Skript über das Menüleisten-Icon von Apples Skript-Editor starten, muss man es nach ~/Library/Scripts kopieren.

Dazu gibt es natürlich die Möglichkeit das Skript mit Schnellstartern wie LaunchBar oder Alfred sowie meiner allzeit beliebten Allzweckwaffe Keyboard Maestro zu starten. Hier ist der Speicherort des Skripts dann wieder egal, da innerhalb dieser Apps der Pfad angegeben wird.

02-Bildschirmfoto 2017-03-29 um 16.45.04

Was kann das Skript?

Wie schon geschrieben, geht es um das Erstellen von Dateiarchiven.

Dabei bleiben die Mac-typischen Metadaten (spotlight comments, openmeta tags, “resource fork”, extended attribute, ACLs) vollständig erhalten. Es gibt aber auch zwei Sonderfälle, die auf das Speichern von Metadaten verzichten und sich somit vorzüglich für das Versenden von Archiven an Windows-Nutzer eignen.

Dazu unterstützt das Skript verschiedene Dateiarchiv-Formate, wählbare Komprimierungsstufen, Archivverschlüsselung per AES und vieles mehr. Detailliert lässt sich folgende Aufstellung festhalten:

Folgende Archive/Images können erstellt werden:

    tar, unkomprimiert tar, gzip-komprimiert (tar.gz) tar, bzip2-komprimiert (tar.bz2) tar, lzma2-komprimiert (tar.xz) xar, unkomprimiert xar, gzip-komprimiert xar, bzip2-komprimiert zip (zwei Varianten) 7z (lzma2) dmg, read/write dmg, read-only dmg, zlib-komprimiert dmg, bzip2-komprimiert dmg, Sparse-Image dmg, Sparse-Bundle

…und weitere Features:

    Dateien zu tar-, cpio-, pax-, zip-, 7z-Archiven hinzufügen. Dateien zu Read-only- oder komprimierten dmg via Shadow-File hinzufügen („shadow mount“). Konvertieren zwischen verschiedenen dmg-Formaten. Einstellbare dmg-Größe. Zip, 7z und alle dmg-Typen optional AES-verschlüsselt. Ändern des Passworts eines dmg. Wählbare Komprimierungsstufen für Archive und dmgs. Detaillierte Settings für lzma2-Komprimierung (xz und 7z), einschließlich Dictionary-Size, Word-Size, Multi-/Singlethreading, Solid/Non-solid/Solid by Filetype. Möglichkeit, die fertig komponierte Befehlszeile ins Terminal zu kopieren, für eventuelle weitere Ad-hoc-Einstellungen.

Benutzung des Skripts

Erstellen von Archiven

In einem ersten Schritt markiert man in Apples Finder eine oder mehrere Dateien und/oder Verzeichnisse und startet das Skript.

03-Bildschirmfoto 2017-03-30 um 21.43.55_1300px

Anschließend wählt man den Typ des Archives aus, woraufhin man in die Archiveinstellungen gelangt. Mit gedrückter Cmd-Taste können hier auch mehrere Optionen gewählt werden, die dann für das wiederholte Verwenden für den Archivtyp gespeichert sind.

Danach vergibt man ggf. ein Passwort und wählt das Zielverzeichnis sowie den Namen des Archives aus. Das Skript verrichtet nun seine Arbeit im Hintergrund. Nachdem das Archiv erstellt ist, wird ein kleiner Statusbericht angezeigt.

04-Bildschirmfoto 2017-03-30 um 21.45.55_1300px

Die Archiveinstellungen sind übrigens kontextsensitiv und zeigen nur die Optionen an, die für die ausgewählte Datei sinnvoll sind.

Für die unterstützten Archivtypen tar, xar, 7z, zip und die verschiedenen Disk Images ergeben sich beispielshaft folgende unterschiedliche Options-Untermenüs:

05-Bildschirmfoto 2017-04-22 um 23.38.41_1300px

Normaler Modus vs. Terminal Modus

Ich sagte ja bereits, dass das Skript im normalen Modus im Hintergrund läuft und nach Beendigung des Jobs einen kleinen Statusbericht anzeigt.

Darüber hinaus kann man die Kommandos auch im Terminal ausführen. Das Skript unterschiedet hier zwischen Run in Terminal und Paste into Terminal.

06-Bildschirmfoto 2017-04-24 um 23.56.06-minishadow_1300px

Während im ersten Fall alle Befehle mit maximaler Geschwätzigkeit im Terminal ausgeführt werden, wird im zweiten Fall nur das Kommando mit allen im Menü gewählten Optionen ins Terminal kopiert aber nicht ausgeführt. Das hat vor allem dann Charme, wenn man in speziellen Fällen an Details des Kommandos schrauben möchte, die über das Menü des Skripts nicht einstellbar sind.

Daten zum Archiv hinzufügen

Für dieses Vorhaben gibt es mit -> Add to Existing Archive einen speziellen Punkt im Startmenü des Archive Assistant.

Hat man eine oder mehrere Dateien bzw. Verzeichnisse markiert und im Skriptmenü diesen speziellen Punkt gestartet, muss man zunächst einmal das bestehende Archiv auswählen, zu dem Daten hinzugefügt werden sollen.

07-Bildschirmfoto 2017-04-24 um 23.24.22_1300px

Anschießend landet man in den normalen (kontextsensitiven) Archiveinstellungen, die man schon vom Erstellen von Archiven kennt.

Das Hinzufügen von Daten funktioniert per Skript übrigens nur bei unkomprimierten Unix-typischen Archiven wie tar, cpio oder pax sowie zip- und 7z-Archiven. Möchte man Daten zu einer dmg-Datei hinzufügen, kann das einfach über den Finder per drag-and-drop in das eingehängte Image erledigt werden.

Disk Images

Auch wenn Disk Images streng genommen keine Archive sind, kann man sie unter macOS wunderbar als solche verwenden. Genau deshalb sind sie auch Teil dieses Skripts.

Das Erstellen von dmg-Dateien gleicht im Prinzip dem Erstellen von normalen Archiven. Die Optionen sind hier formatbedingt allerdings etwas limitiert. Zudem muss man ggf. die Größe des Disk Images angeben.

08-Bildschirmfoto 2017-04-25 um 10.25.14_1300px

Wesentlich interessanter sind dahingegen die dmg-Actions, die auf bestehende Disk Images angewendet werden können.

So kann man beispielsweise eine Konvertierung zwischen den verschiedenen dmg-Formaten vornehmen sowie die Größe oder bei verschlüsselten Disk Images das Passwort nachträglich ändern.

09-Bildschirmfoto 2017-04-24 um 23.46.54_1300px

Auch vergleichsweise selten verwendete dmg-Features wie das Shadow File werden vom Skript unterstützt.

Mit diese Option, des von macOS vorinstallierten Kommandozeilentools hdiutil, kann man Dateien zu read-only oder komprimierten Disk Images per Shadow Mount hinzufügen.

Use a shadow file in conjunction with the data in the image. This option prevents modification of the original image and allows read-only images to be attached read/write. When blocks are being read from the image, blocks present in the shadow file override blocks in the base image. All data written to the attached device will be redirected to the shadow file. If not specified, -shadow defaults to image.shadow. If the shadow file does not exist, it is created. Verbs accepting -shadow also accept -cacert and -insecurehttp.

Technisches

Das Skript ist mit OS X Yosemite oder höher kompatibel und nutzt, neben dem schon erwähnten hdiutil, die ebenfalls von macOS mitgelieferten Tools tar, pax, xar, ditto und basename/dirname.

Darüber hinaus ist p7zip, ein Port von 7-zip, im Script-Bundle enthalten. Dieses Tool wird nicht nur für 7z-Archive, sondern auch für gz, bz2, xz und teilweise zip verwendet, da es multi-threaded schneller und effizienter arbeitet als die entsprechenden Unixtools.

Sonstiges

Trotzdem diese Review des Archive Assistant schon vergleichsweise lang ist, habe ich die Funktionalität des Skriptes längst nicht umfassend dargestellt. Daher empfehle ich jedem Interessenten sich das dem Download beiliegende Handbuch genauer durchzulesen.

Dort hat Tom, der verantwortliche Entwickler des Archive Assistant, auf 17 Seiten jeden Funktion und Option genau erklärt. Auch zu den einzelnen Archivtypen, sowie dem Handling der Metadaten gibt es weiterführende Informationen.

-> http://dflect.net/archive-assistant


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Outliner 2 für den Mac auf 99 Cent reduziert: Projekte, Ideen & Notizen

Aktuell bekommt ihr Cloud Outliner 2 im Mac App Store für schlanke 1,99 Euro. Wir verraten euch, was ihr für euer Geld bekommt.

Cloud Outliner 2 mac

Update am 27. April: Jetzt kann das Tool erstmals für nur 99 Cent installiert werden. Alle weiteren Infos findet ihr im Text.

Original-Artikel vom 18. April: Meine Texte und Ideen schreibe ich Tag für Tag in Apples TextEdit. Mit der Cloud-Funktion habe ich alles immer dabei, zudem gibt es in der Software keine störenden Elemente. Ich kann mehrere Textfenster gleichzeitig öffnen und die Größe völlig frei anpassen. Da verzichte ich auch gerne mal auf das eine oder andere Extra, das es vielleicht in einer anderen App gibt. Um ehrlich zu sein: Für mich wäre der Cloud Outliner 2 (App Store-Link) nichts, aber vielleicht sieht es bei euch anders aus?

Immerhin gibt es die zuletzt 9,99 Euro teure Pro-Version der Software aktuell für nur 1,99 Euro. Wie schon die Vorgänger-App widmet sich auch Cloud Outliner 2 dem Erstellen und Verwalten von Brainstormings, Outlines und Konzept-Erarbeitungen innerhalb eines als Aufgabenliste mit Häkchen zum Abhaken visualisierten Systems. Die Projekte oder Ideen können dabei benannt und mit verschiedenen eingerückten Unterkategorien versehen werden. Auch unterschiedliche Farben, Sortierungs-Optionen, Notizen und individuelle Schriftgrößen sind möglich, um dem Nutzer möglichst viel Gestaltungsraum bieten zu können.

Für diese Zwecke könnt ihr Cloud Outliner 2 nutzen

Mögliche Anwendungsbeispiele für Cloud Outliner 2 können daher eine anstehende Urlaubsreise oder ein Umzug sein, für die man noch einige Dinge zu erledigen hat, ein neues berufliches Projekt, oder die ungefähre Strukturierung einer Abschlussarbeit an der Universität. Besonders praktisch: Die Inhalte werden über die iCloud synchronisiert, können auch bei Evernote eingebunden werden.

Fertige Entwürfe aus Cloud Outliner 2 können als PDF-Datei exportiert, aber auch als OPFM-Datei importiert und exportiert werden, zudem unterstützt die App einen Ausdruck via AirPrint, ein Weiterleiten des Entwurfs per E-Mail oder Messenger sowie ein Öffnen in Dritt-Apps. Wer sich mit dem hellen Layout der Anwendung nicht anfreunden kann, findet auch ein dunkles Farbschema in den Einstellungen von Cloud Outliner 2.

Im Mac App Store gibt es für die aktuelle Version von Cloud Outliner 2 nur dreieinhalb Sterne im Schnitt, damit wird die Anwendung etwas unter Wert geschlagen, zuletzt gab es immerhin viereinhalb Sterne im Schnitt. Grund dafür ist unter anderem eine kritische, aber auch ausführliche Bewertung, die sich um ein Problem mit gelöschten Inhalten dreht. Anders als beispielsweise in Apples Notizen-App gibt es in Cloud Outliner 2 kein “Zuletzt gelöscht”-Ordner, was im Zweifel zu Problemen führen kann. Hier legen die Entwickler hoffentlich noch einmal nach.

WP-Appbox: Cloud Outliner 2 Pro: Outline your Ideas & Plans (0,99 €, Mac App Store) →


WP-Appbox: Cloud Outliner 2 Pro: Outline your Ideas & Plans (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Cloud Outliner 2 für den Mac auf 99 Cent reduziert: Projekte, Ideen & Notizen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(39)
39,99 € 19,99 € (6397 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (72 MB)
Game Royale 2 - The Secret of Jannis Island Game Royale 2 - The Secret of Jannis Island
(10)
4,99 € 1,99 € (72 MB)

Rhythm Cat - Learn To Read Music Rhythm Cat - Learn To Read Music
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (63 MB)
Gunpowder Gunpowder
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (291 MB)
The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(33)
4,99 € 1,99 € (67 MB)
Klondike 3D Pro Klondike 3D Pro
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (26 MB)
Tropico 4: Gold Edition
(100)
19,99 € 9,99 € (5491 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (823 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (55 MB)
Ravensword: Shadowlands
(10)
12,99 € 6,99 € (843 MB)

Produktivität

iWriter Pro iWriter Pro
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (5.6 MB)
Video Editor MovieMator – Movie & Film Maker! Video Editor MovieMator – Movie & Film Maker!
(12)
19,99 € 1,99 € (45 MB)
Pro Paint - Handy Photo Editor Tool Pro Paint - Handy Photo Editor Tool
(11)
4,99 € 0,99 € (18 MB)
Quicky for iTunes Quicky for iTunes
(8)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Ordinatore Pro Ordinatore Pro
(21)
1,99 € 0,99 € (73 MB)
PhotoTangler - Best Collage Maker To Blend Photos PhotoTangler - Best Collage Maker To Blend Photos
Keine Bewertungen
14,99 € 3,99 € (4.2 MB)
Taptile Zeiterfassung 2 Pro Taptile Zeiterfassung 2 Pro
(20)
29,99 € 19,99 € (5.4 MB)
Super PhotoCut Pro:Transparent Wedding Gown Cutout
Keine Bewertungen
39,99 € 38,99 € (16 MB)
ExactScan Pro ExactScan Pro
(32)
109,99 € 99,99 € (17 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(258)
2,99 € 0,99 € (951 MB)
Erde 3D Erde 3D
(635)
2,99 € 0,99 € (383 MB)
Remixlive - Remix loops with pads Remixlive - Remix loops with pads
Keine Bewertungen
69,99 € 29,99 € (212 MB)
DiskZilla™ - Disk, Memory, and Adware Cleaner DiskZilla™ - Disk, Memory, and Adware Cleaner
(20)
29,99 € 1,99 € (2.9 MB)
Home Inventory Home Inventory
(35)
29,99 € 17,99 € (13 MB)
Super Vectorizer Super Vectorizer
(131)
19,99 € 9,99 € (1.4 MB)
Theine Theine
(34)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(112)
4,99 € 1,99 € (8.8 MB)
Slugline Slugline
(10)
49,99 € 39,99 € (7.3 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: NikeLab-Sondermodell startet in den Markt

Nikelab FeatureEin halbes Jahr nach Einführung der Apple Watch Nike+, die exklusive Armbänder mit der Series 2 der Computeruhr aus Cupertino kombinierte, führt der Sportartikel-Hersteller Nike heute die Apple Watch NikeLab in den Markt ein. Das in limitierter Stückzahl angebotene Sondermodell der Apple Watch soll noch im Laufe des Tages im Lab-Bereich auf nike.com angeboten werden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Touch ID auf der Rückseite - angebliche Schemazeichnung zum iPhone 8 aufgetaucht

Über viele Designelemente und Funktionsneuerungen des kommenden iPhone 8 ist sich die Gerüchteküche ziemlich einig. Unter anderem erscheint es als nahezu sicher, dass Apple auf ein OLED-Display setzt, welches sich über die gesamte Vorderseite erstreckt und damit auch die Home-Taste verschwinden lässt. Wohin mit dem Entsperr-Finger? Daraus folgt aber auch, dass der bislang dort verbaute Fin...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Submarine

Tauche ein in Tiggly’s Unterwasserwelt auf der Suche nach Vokalen und neuen Wörtern! Ein hungriger Oktopus, eine Schildkröte und ein Meer an Vokalfischen sind nur einige der unglaublich witzigen Figuren auf die du triffst und mit denen du in der App spielst. Tiggly Submarine hilft Kindern ihr Sprachverständnis für einfache englische Wörter und Kurzvokallauten zu entwickeln – eine grundlegende Lernhilfe für Kinder beim Erlernen der englischen Sprache. 

Vom Tiggly Team – den Machern der beliebten preisgekrönten Tiggly Chef App und vielen anderen.

ENTDECKE
– Besuche das Haus der Schildkröte
– Picknicke mit Oktopus
– Erfahre wer den mysteriösen Aufzug bedient
– Nutze dein vokalaktiviertes Vakuum um unerwünschte Gestalten aus der Meereshöhle zu befreien 
– Kreiere ein farbenfrohes und aberwitziges Meer an Vokalfischen mithilfe deiner Tiggly Words 

LERNE
– Lerne Kurzvokaltöne während du Vokalfische kreierst
– Lerne Kurzvokaltöne am Wortanfang während du den Unterwasser Aufzug betätigst 
– Entdecke Kurztöne in der Wortmitte während du an Schildkrötes Tür klopfst um zu schauen was sie vorhat 
– Erstelle Wörter mit Kurvokaltönen am Anfang oder in der Mitte während du den hungrigen Oktopus fütterst 
– Identifiziere Kurztöne in der Mitte der Namen der Figuren während du sie mit deinem Unterwasservakuum aus der Meereshöhle rettest 

WIR VERSPRECHEN
– Keine Drittwerbung
– Keine Käufe innerhalb der App

(im Zusammenspiel mit Tiggly Words) 
Kinder lieben die Tiggly Submarine App, zusätzlich können Tiggly Words dazu genutzt werden, was noch mehr Spaß macht, da die Tiggly Words Spiel-Tools (separat erwerblich) mit der App und dem Tablet optimal interagieren.

– Tiggly Words ist ein revolutionäres Spiel-Tool zum frühzeitigen Lesen Lernen für 4 bis 8 jährige Kinder.
– Tiggly Words ist ein für Kinder und Tablet sicheres Fünf Vokale Spiel-Tool, das physisch mit den drei von Eltern und Pädagogen empfohlenen iPad Lern-Apps interagiert – Tiggly Submarine, Tiggly Tales und Tiggly Doctor.
– Kein Wi-Fi oder Batterien erforderlich – einfach nur den Bildschirm mit dem Spiel-Tool berühren und schon reagiert die App in Echtzeit darauf.

Tiggly Submarine (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apptipp: PhotoSync

Ja, heutzutage speichern viele ihre Fotos in der Cloud, sie haben ja da auch die Wahl zwischen etlichen Anbieter. Andere neigen eher zum eigenen Webspace, und nutzen da WebDAV. Auch besitzt nicht jeder ein iPhone, iPad oder MacBook. Aber allen kann ich PhotoSync empfehlen. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Under Leaves: Versteckte Objekte in wunderschön gestalteten Umgebungen entdecken

In Under Leaves warten 21 Tiere auf eure Hilfe. Die Neuerscheinung aus dem App Store besticht vor allem mit einer tollen Aufmachung.

Under Leaves

Was kann man aus wunderschönen Zeichnungen mit Wassermalfarbe machen? Unter anderem ein Computerspiel, wie Under Leaves (App Store-Link) beweist. Die Neuerscheinung für iPhone und iPad ist auch für den Computer erhältlich und kostet dort 4,99 Euro. Im App Store kommen wir deutlich günstiger weg, hier ist der Preis von 1,99 Euro auch dem Umfang des Spiels angemessen. Aber was erwartet euch nach dem knapp 200 MB großen Download? Wir verraten es euch natürlich.

Under Leaves ist ein klassisches Suchspiel. In sechs verschiedenen Umgebungen und 21 verschiedenen Leveln muss man ebenso vielen Tieren dabei helfen, die gesuchten und sehr gut versteckten Objekte zu finden. So hat ein Eisbär Hunger auf ein paar frische Fische, während das Wildschwein auf Kastanien abfährt. Eines haben die Objekte gemeinsam: Sie sind sehr gut in den wunderschön gestalteten Welten versteckt.

Aus rein technischer Sicht gestaltet sich die Suche in Under Leaves nicht besonders schwer: Mit einem Finger wischt man durch die verschiedenen Bereiche der Welt, mit einem Fingertipp können die gesuchten Gegenstände markiert werden. Tippt man mit zwei Fingern, aktiviert man eine Lupe, um noch mehr ins Detail blicken zu können.

Under Leaves Artwork

Eines sollte bereits vor dem Download von Under Leaves klar sein: Action und Spannung sind in diesem Spiel Fehlanzeige. Stattdessen setzt die Anwendung auf eine entspannte und stimmungsvolle Atmosphäre und erfordert volle Konzentration. Dabei kommt Under Leaves komplett ohne Text aus und kann damit von Nutzern in jedem Alter entdeckt werden.

Eine abschließende Bewertung von Under Leaves fällt gar nicht mal so leicht. Die Spielidee ist nicht neu, die grafische Gestaltung aber wirklich klasse. Der Umfang geht, auch angesichts der mitgelieferten Sticker für iMessage, bei einem Preis von 1,99 Euro gerade noch in Ordnung, denn 21 Level sind sicherlich nicht die Welt. An die Klasse von Hidden Folks kommt diese Neuerscheinung zwar nicht heran, dafür kostet es aber auch nur die Hälfte. Wer Suchspiele mag, darf daher einen Blick riskieren.

WP-Appbox: Under Leaves (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Under Leaves: Versteckte Objekte in wunderschön gestalteten Umgebungen entdecken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Style-Assistent: Amazon Echo Look bewertet Ihr Outfit

Erst vor wenigen Monaten hat Amazon hierzulande die ersten Echo-Geräte samt Alexa eingeführt. Diese erfreuen sich großer Beliebtheit und werden von den meisten Anwendern positiv aufgenommen. Jetzt erweitert der Versandriese sein Portfolio um das Echo Look. Dabei handelt es sich nicht um einen Lautsprecher sondern um eine Kamera, die mithilfe von künstlicher Intelligenz Ihr Outfit bewerten soll. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einbruch in Apple Store: Diebe erbeuten Ausstellungsstücke im Wert von 24.000 US-Dollar

Am Dienstag wurde der Apple Store in Corte Madera im US-Bundesstaat Kalifornien überfallen. Dabei handelt es sich um das Geschäft, welches bereits vor einigen Monaten ausgeraubt wurde. Diesmal bestand die Diebesbande aus fünf Personen. Der gesamte Überfall dauerte nur wenige Sekunden, sodass das Sicherheitspersonal keine Chance hatte, die Personen in Gewahrsam zu nehmen. Insgesamt wurden bei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Black Frühling“ bei GRAVIS: Macs und Zubehör fünf Tage im Angebot

Bfs GravisUnter der Überschrift Black Frühling, ein Wortkonstrukt, das an den sogenannten Black Friday erinnern soll, fährt der Apple Reseller GRAVIS in den kommenden 5 Tagen eine Angebots-Aktion, die sich über knapp 100 Produkte aus dem eigenen Katalog erstreckt. Neben reduzierten MacBook-Modellen – Gravis bietet einen Preisnachlass von 180€ auf das 13″ MacBook und einen Nachlass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue schematische Zeichnung mit Hinweis auf drahtloses Laden

Eine weitere schematische Zeichnung des iPhone 8 macht gerade auf Twitter die Runde. Zu sehen ist eine vertikale Dual-Kamera mit einem LED-Blitz und ein Bereich, der eine Wireless Charging Funktion vermuten lässt.

Vertikale Dual-Kamera, Wireless Charging und kein Touch ID auf der Rückseite

Gleich drei bekannte Apple-Insider widmen sich der schematischen Zeichnung, was alleine schon für Aufmerksamkeit sorgt. KK Leaks , OnLeaks und Benjamin Geskin können die Echtheit des Funds zwar nicht bestätigen, Fakt ist jedoch, dass die Zeichnung mehrere aktuelle Gerüchte aufgreift.

Das von hinten abgebildete Gerät verfügt über die oft erwähnte vertikale Dual-Kamera mit einem LED-Blitz. In der Mitte macht ein größerer Bereich auf sich aufmerksam, wohlmöglich steht dieser im Zusammenhang mit der vermuteten Wireless Charging Funktion. Ein Touch ID-Sensor befindet sich nicht auf der Rückseite des iPhones.

Zwei Prototypen im Umlauf

In den letzten Wochen haben wir es gleich mit mehreren solcher Zeichnungen zu tun gehabt. In Anbetracht, dass Apple im Vorfeld einer Produktveröffentlichung mehr als einen Prototyp testet, ist dies nicht verwunderlich. Zusammengefasst scheinen sich die Zeichnungen auf zwei Prototypen zu beziehen. Sollten diese echt sein, ist jedoch noch nicht bekannt, für welche Variante sich Apple entscheiden wird.

Ein Prototyp verfügt über ein Edge-to-Edge Display mit einem 4 mm Rahmen und einem Touch ID Sensor in dem Display. Zudem soll das Displayglas, genau wie beim iPhone 7, an den Kanten minimal gebogen sein. Diesem Prototypen scheint die heutige Zeichnung gewidmet zu sein.

Die andere Variante zeigt ebenfalls ein Edge-to-Edge Display, jedoch mit einem breiteren Rand im oberen und unteren Bereich. Weiterhin soll diese Version ein Touch ID Sensor auf der Rückseite integriert haben.

Gemeinsamkeiten

Auch wenn sich die Gerüchte unterscheiden, haben sie doch Gemeinsamkeiten. Das iPhone 8 soll in der Abmessung einem 4,7 Zoll iPhone ähnlich sein, wobei die Bildschirmdiagonale aufgrund des vollflächigen Displays auf ca. 5,5 Zoll geschätzt wird. Fast alle aktuellen Gerüchte zeigen eine vertikale Dual-Objektiv-Kamera, die wahrscheinlich für eine Augmented Reality oder 3D Funktionalität benötigt wird.

Bei der Wireless Charging Funktion tappen wir noch im Dunklen. Es kam schon mehrfach das Gerücht auf, dass Apple angeblich eine induktive Ladelösung implementieren möchte. Der Bereich in der Mitte der schematischen Zeichnung wäre zumindest erneut ein möglicher Hinweis auf die Funktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2D-Action-Platformer WinKings: Vier Figuren, sechs Welten, zehn Waffen und 120 Level

Wer von jeder Menge Waffeneinsatz, epischen Bossfights und Wikingern nicht genug bekommen kann, sollte sich das neue WinKings genauer ansehen.

WinKings 1

WinKings (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Woche und lässt sich zum Preis von 4,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App fordert zur Installation auf dem Gerät mindestens 275 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer ein. In den Einstellungen des Spiels kann außerdem eine deutsche Sprachversion ausgewählt werden.

„WinKings ist ein 2D-Plattform-Spiel, das dich in ein Fantasie-Wikingerzeitalter versetzt“, so die Beschreibung der Entwickler von Lemondo Games zu ihrem neuesten Werk. „Verschiedene einzigartige Welten, Charaktere, Feinde und Waffen machen das Gameplay fesselnd.“

In insgesamt sechs verschiedenen Welten mit 120 Leveln kann der Gamer aus vier unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auswählen, um sich gegen fiese Feinde zu behaupten. Vor dem Start kann man sich zudem für eine von vier Wikinger-Figuren entscheiden, mit denen man dann das actionlastige Gameplay angeht und sich mit Waffengewalt gegen allerhand Gegner durchsetzen muss.

Werbevideos ansehen zum Wiederbeleben

WinKings 2

Gesteuert wird der ausgewählte Charakter übrigens über zwei virtuelle Buttons am unteren Bildschirmrand, mit dem gesprungen und sich bewegt (links) sowie die Waffe abgefeuert (rechts) wird. Diese Navigation ist ob der relativ kleinen Buttons zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber wird von Partie zu Partie angenehmer zu handhaben. Für zusätzliche Abwechslung sorgen knifflige Bossfights und von Levle zu Level wechselnde Waffen mit speziellen Eigenschaften.

Ein unglücklicher Aspekt, den man bei einem Spiel mit einem Kaufpreis von 4,99 Euro so nicht erwarten würde, ist die Möglichkeit, nach dem Ableben des Wikingers durch Ansehen eines Werbevideos eine zweite Chance zu erlangen. Man sollte meinen, dass solche Vorgehensweisen bei einem Spiel dieser Preisklasse nicht notwendig sind. WinKings empfiehlt sich trotzdem für alle Platformer-Liebhaber, die ein abwechslungsreiches und actionreiches Gameplay schätzen.

WP-Appbox: WinKings (4,99 €, App Store) →

Der Artikel 2D-Action-Platformer WinKings: Vier Figuren, sechs Welten, zehn Waffen und 120 Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: Apple lässt Nutzer die TouchBar manuell deaktivieren

Shortnews: Wem die Touchbar bei bestimmten Arbeitsprozesseb am Mac stört, der kann sie nun auch deaktivieren. Dafür hat der Entwickler Kay Yin auf Github eine App hochgeladen.

Dem Programm liegt eine Installationsanleitung bei. Nach Aktivierung deaktiviert es auf Wunsch die variierende TouchBar und lässt nur noch die Funktionstasten anzeigen.

Damit es funktioniert müssen Nutzer noch das sogenannte System Integrity Protection (SIP) deaktivieren. Dabei handelt es sich im ein Sicherheitskonzept, das die Integrität der Systemdateien schützen soll. Nur vertrauenswürdige Apps sollten Zugriff auf diese Dateien haben – das muss legitimiert werden. Wie das geht, steht ebenfalls in der Installationsanleitung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid)

Kommunikation mit Ausländern.
Artikelübersetzung: Kreuzvergleich.

Eigenschaften:
1. Im linken und rechten Display erscheint ein Google-Übersetzungsfenster.
2. Windows-Aktualisierungstaste.

Schnellstart:
1. Wählen Sie auf der linken Seite des linken Übersetzungsfensters: Eingabesprache A.
2. Wählen Sie auf der rechten Seite des linken Übersetzungsfensters: Sprache B anzeigen.
3. Wählen Sie auf der linken Seite des rechten Übersetzungsfensters: Eingabesprache B.
4. Wählen Sie auf der rechten Seite des rechten Übersetzungsfensters: Sprache A anzeigen.

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid) (11,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt Echo Look vor: Kamera überwacht den Style, nicht die Wohnung

Die Echo-Geräte von Amazon erfreuen sich bei Anwendern größter Beliebtheit und wurden für den Internet-Versandhändler nicht nur in Deutschland zum Verkaufsschlager. Nun erweitert Amazon das Produkt-Portfolio und stellt die "Echo Look"-Kamera vor. Mit ihr können Anwender ihr Outfit bewerten lassen, Amazon hat hierfür eigens eine künstliche Intelligenz entwickelt. Aber zuerst einmal zur Funkti...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die With Glory: witziges Wikinger-Abenteuer als Premium-Download

Unter den tollen Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstags ist Die With Glory (AppStore) von Cloud Castle zu finden. Wir wollen euch das Adventure gerne vorstellen.

Kommen wir zunächst zu den Fakten: Die Universal-App für iPhone und iPad kostet einmalig 2,99€ und beinhaltet dann dals Premium-Download das komplette erste Kapitel mit 6 liebevoll umgesetzten Leveln. In diesen schlüpft ihr in die Rolle des alten Wikingerkriegers Sigurd, der nur ein Ziel hat: das Leben nach dem Tod in Valhalla.
-gki24730-
Doch die Reise nach Valhalla ist gar nicht so einfach. Sechs spannende Abenteuer erwarten euch in den Leveln, in denen ihr unter anderem eine Burg erobern oder mit einem riesigen Drachen kämpfen müsst. Das Gameplay konzentriert sich hierbei auf Point-and-Click. Ihr steuert Sigurd also per simpler Taps durch die toll dargestellten Welten. Mit der gleichen Geste interagiert ihr mit Gameplay-Elementen wie Schaltern und führt humorvolle Dialoge mit anderen Personen.

Abwechslungsreiches Adventure

Natürlich gibt es einiges in Die With Glory (AppStore) zu knobeln, um die jeweiligen Levelziele zu erfüllen und damit den Weg nach Valhalla zu ebnen. Abgerundet wird das Gameplay von kleinen Minispielen, in denen ihr zum Beispiel auf einem Lavafluss surft. Das sorgt für einiges an Abwechslung im Spiel. Der Tod ist hierbei euer ständiger Begleiter, versetzt euch aber immer nur zum letzten der zahlreichen Checkpoints zurück.

Zwischendrin geht es immer wieder in die Taverne, um die anwesenden Gäste mit euren Storys zu unterhalten sowie das nächste Abenteuer zu beginnen. Wenn wir das Haar in der Suppe dieses toll inszenierten Adventures für iOS suchen sollen, dann ist es die fehlende deutsche Lokalisierung. Ihr solltet also über solide Englischkenntnisse verfügen, um Freude an Die With Glory (AppStore) zu haben.

Die With Glory iOS Trailer

Der Beitrag Die With Glory: witziges Wikinger-Abenteuer als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue White Ambiance Starter Set bis 09:00 Uhr für nur € 99,- bei Cyberport

Schnell noch ein kleiner Nachtrag zum heute gestarteten "Black Frühling" beim Apple-Fachhändler Gravis. Wie inzwischen verschiedene Kommentare zu dem Artikel anmerken (vielen Dank an Kentaurus und Thorsten!) gibt es das Philips Hue White Ambiance Starter Set inkl. Bridge, welches auch bei Gravis zum Preis von € 138,90 angeboten wird, im Cybersale bei Cyberport noch bis 09:00 Uhr für nur € 99,- und damit zum absoluten Tiefstpreis! Allerdings sollte man schnell sein, falls man zuschlagen möchte. Neben der zeitlichen Restriktion steht das Starter Set auch nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung. Der folgende Link führt direkt zum Angebot bei Cyberport: Philips Hue White Ambiance Starter Set im Cyberdeal

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliante Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einen kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timers für HomeKit: Zeitschalt-App erstmals kostenlos

Gartenlichter Timers HomekitZum ersten Mal seit ihrem Debüt im Februar lässt sich die bislang für 2 Euro angebotene Universal-Anwendung Timers für HomeKit kostenlos auf dem App Store laden. Ein guter Anlass, der nur 14MB kleinen Applikation des deutschen Entwicklers Jan Andre einen Testlauf zu gewähren. Mit Timers für HomeKit lassen sich Zeitpläne erstellen, die in eurem HomeKit-Setup […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Dubai Mall: Neuer Apple Store mit beeindruckendem Design öffnet heute

Der nächste Apple Store öffnet heute seine Pforten. Erste Eindrücke gibt es im Video.

dubai mall

Apple wird heute den dritten Apple Store in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnen und bietet ein außergewöhnliches Design und möchte den Store zu einem “Treffpunkt für die Gemeinschaft” machen, um zusammenzukommen, zu lernen und sich zu unterhalten. Das Shopping-Erlebnis wird so auf ein neues Niveau gehoben. Apple Dubai Mall bietet eine 57 Meter lange gebogene Fassade und einen Balkon mit Blick auff den Burj Khalifa und die Dubai Fountain.

“Wir betrachten unsere Stores als modernen Marktplatz, wo die Besucher zum Einkaufen hinkommen, inspiriert werden, lernen oder sich mit anderen aus ihrem Umfeld austauschen”, sagt Angela Ahrendts, Senior Vice President Retail von Apple. “Und welcher Ort könnte besser sein um zusammenzukommen, als mit Blick auf Dubais Epizentrum, wo die Dubai Fountain, Burj Khalifa und die Dubai Mall aufeinander treffen. Wir fühlen uns mehr als geehrt, ein Zuhause an einem der erstaunlichsten und dynamischsten Schnittpunkte der Welt zu beziehen.”

apple dubai mall wings

Der neue Apple Store in Dubai bietet ein Alleinstellungsmerkmal: Das Architekturbüro Foster + Partners, die auch schon für das Willis Building in London oder für den Umbau der begehbaren Glaskuppel im Reichstag verantwortlich sind, hat 18 über elf Meter hohe motorisierte “Solar Wings” entworfen, die auf die sich ständig verändernden Umweltbedingungen reagieren. Wenn die Sonne scheint, kühlen die Wings den Store, am Abend öffnen sie sich, um jeden auf der öffentlich zugänglichen Terrasse willkommen zu heißen.

Ebenso starten ab heute in Apple Dubai Mall die neuen Workshops “Today at Apple“, die schon vor wenigen Tagen angekündigt wurden. Die Eröffnung des Stores ist für heute 16 Uhr Ortszeit geplant. Falls ihr in Dubai unterwegs seid, solltet ihr euch den neuen Store – und natürlich den Ausblick, ansehen und genießen. Erste optische Eindrücke liefert das folgende Video.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple Dubai Mall: Neuer Apple Store mit beeindruckendem Design öffnet heute erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K Video Downloader für Mac: YouTube Videos und Co. laden

Mit dem 4K Video Downloader ist das Herunterladen von Videos aus dem Netz ganz leicht.

Manche Videos aus dem Netz sind so gut, dass sie mehr als einmal angesehen werden müssen. Um solche immer sofort parat zu haben, gibt es für Mac-User den 4K Video Downloader. Mit dieser Software ist es kinderleicht, kurze wie lange Videos zu laden und auf dem Computer zu sichern.

Das Programm versteht sich auf das Verarbeiten vor allem von YouTube-Videos, aber auch anderen Plattformen: Vimeo, SoundCloud, Flickr, Facebook und DailyMotion werden ebenfalls unterstützt.

Downloads können mit nur zwei Klicks gestartet werden: Einfach den Link der jeweiligen Video-Seite – oder bei YouTube-Videos auch der Seite, in der der gewünschte Kurzfilm gesichert ist – kopieren und die App öffnen. Sofort erkennt der 4K Video Downloader das Video und zeigt an, wie es zu verarbeiten ist.

Videos in vielen Formaten, auch HD und Untertitel unterstützt

Das funktioniert auch mit kompletten Playlisten und Kanälen. Die Ergebnisse können als MP4, MKV, M4A, MP3, FLV, 3G oder .m3u-Datei für Wiedergabelisten gesichert werden. Die Qualität variiert von HD 1080p, HB 720p und 4K – sogar 360-Grad Video werden komplett geladen.

Zusätzlich ist es möglich, auch die Untertitel des Videos mit zu erhalten – als separate SRT-Datei oder im Video eingebettet. Die gewünschten Einstellungen sind speicherbar und im „intelligenten Modus“ direkt auf alle Downloads anwendbar.

Pro-Version für nur 9,95 Euro bis zum 30. April

Die kostenlose Basis-Version des 4K Video Downloader kann maximal 25 Videos laden und verfügt nicht über die Playlisten- und Untertitel-Funktion. Auch die Option, YouTube-Kanäle zu abonnieren und jedes neue Video direkt beim Öffnen der App zu laden, ist nicht in der Gratis-Variante enthalten.

Dafür wird ein einmalig zu bezahlender Lizenz-Schlüssel benötigt. Dieser kostet noch bis zum 30. April nur 9,95 Euro statt 19,95 Euro – hier geht es zum 4K Video Downloader.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue Gerüchte um drahtloses Laden

Kommt das iPhone 8 mit kabellosem Laden? Eine Pressemitteilung befeuert bereits lange schwelende Gerüchte. Wird man das iPhone 8 drahtlos laden können? Powermat, ein Anbieter von mehr oder minder drahtlosen Ladelösungen für Smartphones, hatte sich bereits weit aus dem Fenster gelehnt, als es vor geraumer Zeit andeutete, dass bald iPhones von seiner Technologie unterstützt werden (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Neue Gerüchte um drahtloses Laden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Computerspielpreis 2017: “Glitchskier” ist das beste mobile Spiel

Gerne möchten wir erneut auf das Spiel Glitchskier aufmerksam machen, das gestern als “bestes mobiles Spiel” ausgezeichnet wurde.

Gewinner DCP 2017

Gestern Abend wurde in Berlin die Preisverleihung des Deutschen Computerspielpreises 2017 abgehalten. Als bestes deutsches Spiel 2017 wurde Portal Knights gekrönt, insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 550.000 Euro ausgeschüttet. In der Kategorie “Bestes Mobiles Spiel” hat Shelly Alon aus Hamburg mit dem Game “Glitchskier” (App Store-Link) gewonnen und streicht damit das Preisgeld von 40.000 Euro ein.

Die Jury begründet die Entscheidung wie folgt: “Der Arcade-Shooter Glitchskier ist ein brillantes Zusammenspiel von Metapher, Gameplay und Ausführung und hebt sich von anderen Spielen in diesem Genre vor allem durch die Grafik und den Sound ab. An diesem Spiel sitzt jeder Pixel, jeder Effekt, die komplette Mechanik.”

Was man in Glitchskier machen muss? Das Gameplay ist das eines klassischen Arcade-Shooters: Über Dauerfeuer und einen Finger, der zum Kontrollieren der eigenen Spielfigur auf dem Bildschirm hin- und herbewegt wird, sieht man sich kontinuierlich mit herausfordernden Gegnern konfrontiert. In einem Endlos-Modus treten in regelmäßigen Abständen auch größere Boss Fights auf den Plan, in denen man sein ganzes Geschick und Können beweisen muss, um gegen die mächtigen Feinde zu bestehen und die Partie nicht schon vorzeitig zu beenden.

Glitchskier

In den Einstellungen des Spiels lassen sich darüber hinaus auch bis zu 12 verschiedene Farbvarianten für die Partien auswählen, zudem ist es möglich, die werksseitig von den Entwicklern eingerichteten Bildschirmverzerrungen und das Flackern von selbigen auszuschalten, sofern man sich mit diesen kleinen grafischen Finessen nicht anfreunden kann. Verzichtet wurde seitens der Entwickler übrigens auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, so dass man sich voll und ganz auf das aufregende Gameplay konzentrieren kann.

Im App Store gibt es bei nur 11 Bewertungen fünf Sterne im Schnitt. Eventuell werft ihr ja jetzt erneut einen Blick auf das Spiel. Alle Preisträger könnt ihr hier einsehen.

WP-Appbox: Glitchskier (0,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Deutscher Computerspielpreis 2017: “Glitchskier” ist das beste mobile Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
MakeUp-Spiegel

iGadget-Tipp: MakeUp-Spiegel "MacBook Air" ab 1.85 € inkl. Versand (aus Philippinen)

Falls Ihr unterwegs mal den iLipstick herausholen müsst. ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone-App „Glitchskier“ erhält Deutschen Computerspielpreis 2017

Spiele PreisSeit gestern Abend stehen die Gewinner des wichtigsten deutschen Förderpreises für Computerspiele fest. Der Deutschen Computerspielpreis 2017 wurde vergeben und mit ihm 550.000 Euro Preisgelder, die auf insgesamt 14 Kategorien verteilt wurden. 110.000 Euro gingen an den wichtigsten Preisträger des Abends: Das Action-Rollenspiel Portal Knights des Studios Keen Games, das die Trophäe für das „Beste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles so schön rosa hier: Libratone Q Adapt In-Ear im Test

Seit ich das iPhone 7 besitze, muss ich mich mit der Frage auseinandersetzen, wie ich mein heiß-geliebtes Apple-Music-Abo in bestmöglicher Qualität konsumieren kann. Platz für meine alten Kopfhörer mit Klinke bietet das aktuellste aller iPhones nämlich nicht. Bluetooth-Kopfhörer wie die Apple AirPods scheinen noch nicht ausgereift. Und die EarPods mit[...]

Der Beitrag Alles so schön rosa hier: Libratone Q Adapt In-Ear im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Black Frühling" bei Gravis: Macs, Philips Hue, UE Boom und vieles mehr!

Den Black Friday kennt vermutlich jeder. Hierbei handelt es sich um den Freitag nach Thanksgiving, der in den USA als Brückentag gilt und traditionell den Startschuss in das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft markiert. In Anlehnung hieran startet der Apple-Händer Gravis heute den "Black Frühling". Dabei lassen sich ab sofort und bis zum 02. Mai diverse Gadgets aus dem Apple-Universum zu teils drastisch vergünstigten Preisen erwerben. Sämtliche teilnehmenden Produkte fasst Gravis auf seiner Übersichtsseite zusammen. Im Anschluss eine Auswahl der aus meiner Sicht interessantesten Angebote:

Macs:

Bluetooth-Speaker:

Kopfhörer:

Smart Home:

Connected Health:

Hinweis: Die im Artikel verwendeten Links zu den Produkseiten sind sogenannte Affiliante Links. Wer hierüber einkauft, unterstützt Flo's Weblog mit einen kleinen Prozentsatz des unveränderten Kaufpreises.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Match und o2 DSL: Verbindungsprobleme durch Netzbetreiber

Telefonicaifun.de-Leser Thomas hat sich stundenlang mit einem Verbindungsproblem der von Apple angebotenen Song-Ablage „iTunes Match“ auseinandergesetzt und uns nun eine mögliche Problemlösung für all jene Anwender zukommen lassen, die in den letzten Tagen auch von nicht enden wollenden Wartezeiten frustriert wurden. So scheint die iTunes-Funktion unter Umständen an der Routing-Architektur eures Netzbetreibers zu scheitern – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Popsockets – Das Gadget des Sommers

Die sogenannten Popsockets erobern wie im Sturm die Smartphone-Welt. Popsockets Smartphone Halterungen haften auf jeder Smartphone Rückseite und lassen sich ganz einfach ausziehen, so dass sie perfekt als Fingerhalter oder Tisch-Ständer funktionieren. Gleichzeitig dienen diese kleinen, äußerst praktischen Helferlein aber auch als Kabelhalter für Ohrhörer-Kabel. Viele frische Motive gibt es bereits für die Popsockets und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet im ganzen Zuhause mit devolo Powerline

Mittlerweile ist es fast nicht mehr wegzudenken – Ohne WLAN vereinsamt das MacBook, das Online-Radio schweigt und der Smart TV macht einen nicht mehr ganz so klugen Eindruck. Doch was tun, wenn dicke Wände oder andere Störgrößen einen Strich durch den WLAN-Empfang machen.

Auf dem Markt haben sich eine Vielzahl von Powerline Adaptern etabliert, die das Stromnetz für die Netzwerkverbindung nutzen. Devolo ist der Vorreiter der dLAN oder auch PowerLAN genannten Technik. Wir haben uns das Produktportfolio des Herstellers aus Aachen genauer angeschaut und zeigen euch, wie die Technik funktioniert und welche Lösungen sich für den Heimeinsatz anbieten.

Die dLAN-Technik

Bevor wir uns in das umfangreiche Programm von devolo stürzen, blicken wir auf die innovative Netzwerk-Technologie. Bei der Umsetzung werden, die in einem Haushalt vorhandenen, elektrischen Leitungen zur Übertragung von Daten genutzt. Ein Adapter wird mit dem Router verbunden, ein weiterer wird im gewünschten Raum in eine beliebige Steckdose gesteckt.

Anschließend wird das Datensignal von dem sendenden Adapter im Hochfrequenzbereich auf die Stromleitung moduliert und von einem empfangenden Adapter wieder demoduliert. Somit besteht eine Verbindung zum Router, der wie gewohnt mit dem Internet-Provider verbunden ist.

Die Adapter verfügen über eine Ethernet-Steckverbindung für den Anschluss von Netzwerkgeräten. Damit die WLAN-fähigen Geräte von dem Powerline-Netzwerk profitieren können, bieten manche Adapter zusätzlich einen WLAN-Hotspot.

Gegenüber einer WLAN-Verbindung, die über eine längere Entfernung aufgebaut wird, kann die dLAN-Technik mit einer stabilen und schnellen Datenverbindung auftrumpfen. Die Powerline-Produkte von devolo ermöglichen beispielsweise eine Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 1200 Mbit/s.

Im Gegensatz zu der allgemein störanfälligen WLAN-Technik muss man bei einer dLAN-Umgebung auf relativ wenig achten. Die Dämpfung des Signals geschieht über die Länge der verwendeten Stromleitung. Hierfür regeln moderne Powerline-Adapter automatisch die Verbindungsgeschwindigkeit für eine optimale Nutzung.

Schalter in Mehrfachsteckdosen, Überspannungsschutzfilter und Fehlerstromschutzschalter können das Signal dämpfen und somit die verfügbare Bandbreite, also die Geschwindigkeit der Daten, beeinträchtigen. Über einen Stromzähler hinweg ist die Verbindung in der Regel nicht nutzbar, da die Dämpfung zu hoch ist. Dies ist jedoch auch nicht gewollt, da das Signal innerhalb des eigenen Stromnetzwerks bleiben soll.

Auch in den eigenen vier Wänden ist die Verbindung abgesichert. Vergleichbar mit einem WLAN-Netzwerk, wird die dLAN-Verbindung vor einem unerwünschte “Mithören“ der übertragenen Daten geschützt. Nur in dem eigenen Netzwerk registrierte Adapter können untereinander kommunizieren. Hierfür setzt devolo eine moderne 128 Bit AES Verschlüsselung ein. Einen guten Überblick zum Thema im „Schnelles WLAN. Im ganzen Haus.“ findet ihr hier.

Die Produkte

Die dLAN Powerline Adapter sind von devolo unter anderem in einem Doppelpack erhältlich. Ein Adapter wird mit dem Router verbunden, den anderen steckt man in dem gewünschten Raum in jede beliebige Steckdose. Danach kann sofort losgelegt werden.

Alle Powerline Adapter, die den Homeplug AV-Standard unterstützen, sind miteinander kompatibel, somit kann das Netzwerk jederzeit auf bis zu acht Adapter ergänzt werden. Je nach Bedarf sind die devolo Powerline Adapter mit Geschwindigkeiten von bis zu 500, 600 oder 1200 Mbit/s erhältlich.

Die Adapter verfügen über die range+ Technologie um eine höhere Reichweite, ohne einen Leistungsverlust, zu ermöglichen. Zusätzlich sind alle Geräte für einen minimalen Energieverbrauch mit der devolo PowerSave-Technik ausgestattet.

dLAN 1200+ Powerline

Der dLAN 1200+ Powerline Adapter bildet die Oberklasse des Angebots. Mit dem dLAN 1200+ Starter Kit verbinden sich alle netzwerkfähigen Geräte über die Adapter mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200 Mbit/s. Für eine schnelle Verbindung sorgt ein Gigabit-LAN-Anschluss. Über diesen können dann Smart-TVs, PCs oder Spielkonsolen per Netzwerkkabel mit dem Internet verbunden werden.

Damit auch die WLAN-fähigen Endgeräte von dem Powerline-Adapter profitieren können, kann ein WLAN-Switch an dem LAN-Port angeschlossen werden. Die elegantere Lösung ist jedoch die WiFi-Version des dLAN 1200+. Mit dieser können die WLAN-Geräte kabellos auf 2,4 und 5 GHz Kanäle gleichzeitig kommunizieren. Als Bonus erhält der dLAN 1200+ WiFi ac Adapter einen zweiten Gigabit LAN-Anschluss.

devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit Powerline (1200 Mbit/s WLAN ac, 2,4 und 5 GHz gleichzeitig, 2x...
  • WLAN aus jeder Steckdose mit ac-Geschwindigkeit von bis zu 1200 Mbit/s für Smartphone, Tablet,...
  • Mit zwei integrierten Fast-Ethernet-LAN Anschlüssen für Ihre internetfähigen Geräte (Smart-TV,...

Damit keine Steckdose geopfert werden muss, verfügt der Adapter über eine integrierte Steckdose. Dies ist sehr praktisch, da somit Steckerleisten mit einem Überspannungsschutz hinter dem Adapter geschaltet werden können, denn die Sicherung kann das Übertragungssignal beeinträchtigen.

Damit die Verbindung auch ansonsten stabil ist, sorgt die range+ Technologie für eine hohe Reichweite. Somit ist es möglich bei Leitungslängen von bis zu 400 Meter ein konstant schnelles Signal zu erhalten.

Es gibt mehrere Kombinationen, wie man den dLAN 1200+ erwerben kann.

  • Sofort loslegen kann man mit dem Starterset. Dieses enthält zwei Powerline Adapter und ist für 139,90 Euro (UVP) erhältlich.
  • In der WLAN-fähigen Version mit zwei LAN-Ports kostet das Starterset 189,90 Euro (UVP).
  • Ein Ergänzungsadapter kostet 74,90 Euro bzw. 129,90 Euro in der WLAN-Variante.

Devolo bietet auf seiner Webseite einige interessante Bundles an, wer ohnehin mehrere Adapter benötigt, kann hier einiges sparen. So ist beispielsweise ein 3er Set ab 189,99 Euro erhältlich.

dLAN 650+ Powerline und dLAN 550+ Powerline

Wir haben uns auch die Mittelklasse der Powerline-Adapter genauer angeschaut. Hier lohnt sich das dLAN 650+ Powerline und das dLAN 550+ WiFi Powerline Starter Kit.

Beide Powerline Adapter bietet einen integrierten LAN-Anschluss, wobei der 650+ über einen Gigabit LAN-Anschluss verfügt und die 550+ Version mit einem Fast Ethernet LAN-Anschluss ausgestattet ist.

Devolo dLAN 650+ Starter Kit PowerLAN-Adapter (600 Mbit/s, 2 Adapter im Set, GB LAN Port, Steckdose,...
  • Schnelle Internetverbindung Mit Bis Zu 600 Mbit/S Aus Jeder Steckdose, Dank Range+ Technologie Noch...
  • Einfache Überwachung Mit Der Dlan Cockpit App

Beide Adapter verfügen über die range+ Technologie und überzeugen somit auch auf längeren Leitungswege. Eine Reichweite von bis zu 400 Meter stellt somit kein Problem mehr dar. Der 650+ ermöglicht laut Herstellerangaben eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 600 Mbit/s. Der dLAN 550+ Powerline Adapter positioniert sich dabei in der 500-Mbit-Klasse.

devolo dLAN 550 duo+ Starter Kit Powerline (500 Mbit/s Internet über die Steckdose, 2x LAN Ports,...
  • Mit 500 Mbit/s für schnelle Datenübertragungen und dank range+ Technologie noch leistungsstärker...
  • Ausgestattet mit zwei Fast-Ethernet-LAN Anschlüssen für die Verbindung von zwei netzwerkfähigen...

Besonders praktisch ist die integrierte WLAN-Funktion des 550+ WiFi Sets. Der vorkonfigurierte WLAN-Hotspot erlaubt eine Verbindung mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s für WLAN-Geräte. Darüber hinaus verfügen beide Varianten über eine integrierte Steckdose, so geht bei der Verwendung kein Stromanschluss verloren.

  • Das Starterset für den dLAN 650+ Powerline Adapter kostet 99,90 Euro (UVP) und beinhaltet mit zwei Adapter alles was für den Start notwendig ist.
  • Ein zusätzlicher dLAN 650+ Powerline Adapter ist für 54,90 Euro (UVP) erhältlich.
  • Für die dLAN 550+ WiFi Variante gibt es ebenfalls ein Starter Paket mit zwei Powerline Geräten. Für 129,90 Euro (UVP) erhaltet ihr somit eine sehr gute Lösung mit integrierte WLAN-Funktion.
  • Einzelne dLAN 550+ WiFi Adapter kosten 89,90 Euro (UVP)

Das dLAN Cockpit

Mit den Powerline-Produkten kann direkt losgelegt werden. Für die Grundkonfiguration muss lediglich die Sicherheits-Synchronisation über einen Taster aktiviert werden. Wer jedoch weitere Einstellungen vornehmen möchte, kann dies über die devolo Cockpit Software für Mac, Windows und Linux. Mit der Management-Software kann man unter anderem die aktuelle Bandbreite des Netzwerks einsehen und bekommt dieses ebenfalls grafisch dargestellt.

Wer für weitergehende Einstellungen auf Zusatz-Software verzichten möchte, gelangt auch einfach über die IP-Adresse der Adapter auf ein Web-Interface der Geräte. Hier kann anschließend für WLAN-fähige Adapter, der Access-Point konfiguriert werden oder eine Kindersicherung aktiviert werden. Praktisch ist die Zeitschaltuhr, die das WLAN beispielsweise nachts ausschaltet.

Eine einfache und leistungsstarke Lösung

Es müssen keine Leitungen verlegt werden oder WLAN-Repeater aufgestellt werden um ein weitläufiges Netzwerk aufzubauen. Devolo macht es den Nutzern sehr einfach, lediglich die zwei Adapter müssen in die Steckdose gesteckt werden und nach einem Druck auf die Verschlüsselungstaste steht das Netzwerk zur Verfügung. Der Router bildet nach wie vor das Tor zum Internet. Die Verbindungsgeschwindigkeit der Adapter hat uns ebenfalls sehr zufriedengestellt. Das Resultat ist von der Entfernung zwischen den Adaptern abhängig, in allen Fällen konnte jedoch problemlos im Netz gesurft und Videos in HD gestreamt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „The Bunker“, „War of Crown“, „Die With Glory“, „SCRAP“ uvm.

Neue Woche, neuer Spiele-Donnerstag, neue iOS-Spiele. In gewohnter Manier geben wir euch am heutigen Donnerstagmorgen einen Überblick über die neuen iPhone- und iPad-Spiele, die in den vergangenen Stunden wieder tratidionell in Scharen im AppStore erschienen sind.

-i21105-Channel 4 hat den gefeierten Konsolenhit The Bunker (AppStore) endlich für iOS veröffentlicht. Das Live-Action-Adventure ist ein besonderes iOS-Spiel und spielt in einem Atombunker. Weitere Infos zur 3,99€ teuren Universal-App folgen in Kürze.-gki21105-

-i24730-Die With Glory (AppStore) ist ein neues und witziges Adventure mit einem mutigen Wikinger auf der Reise nach Valhalla. Die Universal-App gibt es für 2,99€ aufs iPhone und iPad.-gki24730-

-i24757-Gamevil hat sein neues Strategie-RPG War of Crown (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Gratis-Download bietet verschiedene PvE- und PvP-Modi.-gki24757-

-i24748-Woodland Games hat heute seinen neuen Plattformer SCRAP (AppStore) für iOS veröffentlicht. Die Universal-App bietet 30 Level (plus 3 Bonuslevel) in drei Welten und kostet 2,99€.-gki24748-

-i24752-Sudoku Sweeper (AppStore) ist eine minimalistische Mischung von Minesweeper und Sudoku. Klingt das interessant für euch, ladet ihr die Universal-App für 2,99€ auf euer iPhone und iPad.-gki24752-

-i24738-Family Guy- Another Freakin‘ Mobile Game (AppStore) von Jam City ist ein neues Match-3-Puzzle mit den verrückten Helden der TV-Show.-gki24738-

-i24746-Mit Playmobil-Männchen auf Geisterjagd geht ihr in PLAYMOBIL Ghostbusters (AppStore). Der Download des Actionspieles ist kostenlos möglich.-gki24746-

-i24761-Eure Katze vor Zombies retten – genau das erwartet euch in Zombies Chasing My Cat (AppStore) von Thumbspire. Auch diese Universal-App ist ein Gratis-Download.-gki24761-

-i24745-Pictionary™ (AppStore) ist ein neues Zeichenspiel basierend auf dem meistverkauften Brettspiel. Der Download ist kostenlos.-gki24745-

-i24743-Als Ninja Pizza Girl (AppStore) verdient ihr euch im gleichnamigen iOS-Spiel eure Brötchen. Die Universal-App ist ein Speedrunner und kostet 2,99€.-gki24743-

-i24756-Under Leaves (AppStore) ist ein wunderschönes Hidden-Object-Game, dessen Download 1,99€ kostet.-gki24756-

-i24758-Wilful Kitty (AppStore) ist ein neues Puzzle mit einer kleinen Katze. Der Download auf iPhone und iPad ist kostenlos möglich.-gki24758-

-i24755-Topsiol (AppStore) ist ein Puzzlespiel, in dem ihr Pflanzen in euren Garten sprießen lasst. Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein Gratis-Download.-gki24755-

-i24737-Cosmo Race (AppStore) ist ein neues Multiplayer-Rennen im Weltall. Der Gratis-Download kommt uns irgendwie verdammt bekannt vor. Weitere Infos folgen.-gki24737-

-i24751-Mit einem UFO Tiere und Pflanzen zu sammeln, ist eure Aufgabe in Suck It Up (AppStore). Ihr könnt die Universal-App von Kiseki Games kostenlos auf euer iOS-Gerät laden.-gki24751-

-i24741-Match Land (AppStore) von Race Cat ist ein Match-3-Puzzle-Adventure mit einem Team von Helden, die gegen Fantasywesen kämpfen. Gratis-Download.-gki24741-

-i24734-Castle Battles : Strategy but FAST (AppStore) ist, der Name verrät es bereits, ein rasantes Strategiespiel als Gratis-Download.-gki24734-

Weitere neue iOS Spiele

-i24739-
-i24732-
-i24742-
-i24731-
-i24750-
-i24760-
-i24740-
-i24754-
-i24736-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „The Bunker“, „War of Crown“, „Die With Glory“, „SCRAP“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt “Movie Mittwoch” ein: Jede Woche ein aktuelles Filmhighlight für 1,99 Euro leihen

Gerne möchten wir euch über den neuen Movie Mittwoch informieren – obwohl heute schon Donnerstag ist.

movie mittwoch

Gestern hatten wir euch schon kurz im News-Ticker darauf aufmerksam gemacht, dass man den Blockbuster Doctor Strange für nur 1,99 Euro ausleihen kann. Vorweg: Das Angebot ist jetzt schon vorüber. Da war uns noch nicht klar, dass Apple eine neue Kategorie eingeführt hat: Movie Mittwoch. Update: Falls ihr Doctor Strange heute leihen wollt, könnt ihr bei Amazon zuschlagen: Dort kostet die Leihe aktuell ebenfalls nur 1,98 Euro (Amazon-Link). (Danke roxiso)

Ab sofort gibt es jede Woche ein aktuelles Filmhighlight für 1,99 Euro zum Leihen in HD. Gestern konnte man Marvels Sci-Fi Blockbuster “Doctor Strange” mit Benedict Cumberbatch für 1,99 Euro leihen. Ich habe den Film damals im Kino gesehen und habe die Investition nicht bereut. Leider hat Apple die Infos zum neuen Angebot erst gestern Abend verschickt, demnach müsst ihr, insofern ihr nicht gestern zugegriffen habt, bis zur nächsten Woche warten.

Wie immer gilt bei iTunes: Habt ihr den Film für 1,99 Euro zur Ausleihe gekauft, müsst ihr in innerhalb der nächsten 30 Tage ansehen. Sobald man auf Play gedrückt hat, muss der Film innerhalb von 48 Stunden beendet werden.

Warum Apple den Movie Mittwoch einführt? Vermutlich möchte Apple den Umsatz der angebotene Filme ankurbeln und Nutzer in den Store locken. Aus Nutzersicht gibt es neben der Gratis-App der Woche nun ein weiteres Angebot seitens Apple.

Der Artikel Apple führt “Movie Mittwoch” ein: Jede Woche ein aktuelles Filmhighlight für 1,99 Euro leihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marvel’s Guardians of the Galaxy: The Telltale Series für Mac

Marvels Guardians of the GalaxyDas Entwicklerstudio Telltale Games hat die erste Episode der fünfteiligen Spielreihe von Marvel's Guardians of the Galaxy: The Telltale Series für Mac veröffentlicht. Das Spiel basiert auf der Marvel Comic-Vorlage mit den fünf ungewöhnlichen Helden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch NikeLab ab heute im Handel