Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.177 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Fotografie
7.
Wirtschaft
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Wetter

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Axwell Λ Ingrosso
3.
Luis Fonsi
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 08:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

289 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

13. April 2017

Apple: Updates für Videobearbeitungsprogramme iMovie und Final Cut Pro X (Update)

Apple hat heute die Videobearbeitungssoftware iMovie in der Version 10.1.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Apfeltalk-Sticker für euer Laptop - So geht's

[​IMG]

Heute mal kurz was in eigener Sache. Wir haben Sticker produzieren lassen, die sich prima dafür eignen, auf MacBooks, oder iPads oder auch auf beliebigen anderen Flächen platziert zu werden. Wollt ihr zeigen, dass ihr in der Apfeltalk-Community dabei seid? Wir verraten euch, wie ihr an die Kleber kommt.

Die Aufkleber mit dem runden Apfeltalk-Logo, dass Mitbegründer Jesper Frommherz vor über 12...

Ein Apfeltalk-Sticker für euer Laptop - So geht's
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf iPhone-Speicherstick; Aus iTunes Podcasts wird Apple Podcasts; Verbesserungen für Google Earth

Rabatt auf iPhone-Speicherstick - das Produkt des Herstellers Omars mit 64 GB Kapazität ist bei Amazon derzeit für 46,99 statt 99,99 Euro erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger blickt auf über 1,2 Milliarden aktive Nutzer

Es ist schon beeindruckend, wie viele Menschen rund um den Erdball ihre Kommunikation über die Facebook Server laufen lassen. Nun hat das soziale Netzwerk bekannt gegeben, dass der Facebook Messenger über 1,2 Milliarden aktive Nutzer verzeichnet.

Facebook Messenger blickt auf über 1,2 Milliarden aktive Nutzer

David Marcus ist bei Facebook für den Messenger verantwortlich. Stolz hat er sich nun via Twitter und Facebook zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass der Messenger einen weiteren Meilenstein erreicht hat. Über 1,2 Milliarden aktive Nutzer setzen auf den Facebook Messenger.

In seinem Post schreibt er

We now have over 1.2 billion people actively using Messenger every month. And I keep on hearing powerful stories about how our product is becoming a more important part of your daily lives. So from all of us here at Messenger, a heartfelt thank you to all of you for giving us a chance to build something good and more meaningful for you.

Zum Facebook-Konzern gehört mittlerweile auch der WhatsApp Messenger. Dieser Service blickt ebenso auf über 1 Milliarde aktive Nutzer. Diese Zahl stammt allerdings aus Februar 2016, so dass diese mittlerweile deutlich höher liegen dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab heute: Apple Music mit neuer Video-Konzertreihe "House of Strombo"

Offensichtlich hat Apple aus der kürzlichen Entwicklung gelernt, bei der Spotify einigermaßen überraschend ein Konkurrenz-Angebot zu Apples Carpool Karaoke aus dem Hut zauberte und damit sogar eher auf Sendung ging, als Apple selbst. So hat man in Cupertino nun seinerseits eine neue Konzertserie auf Apple Music mit dem Titel "House of Strombo" gestartet, dessen erste Folge am heutigen Tage bereits Premiere feiert und die von der kanadischen TV- und Radio-Größe George Stroumboulopoulos präsentiert wird. Ein ähnliches Format namens "Strombo Sessions" hat dieser übrigens bereits in der Vergangenheit begleitet, als verschiedene Musiker eine Live-Session in seinem Haus in Toronto spielten.  Diese lassen sich auch nach wie vor auf YouTube betrachten.

Auch "House of Strombo" wird direkt aus Stroumboulopoulos' Haus in Toronto gesendet und wird sowohl Mitschnitte, als auch Live-Konzerte der teilnehmenden Künstler umfassen. Angekündigt wurde die Sendung heute von Beats 1 Moderator Zane Lowe in einem Interview mit Stroumboulopoulos. Insgesamt soll es dabei 10 Folgen geben, von denen die erste wie gesagt heute ausgestrahlt wird und in der die kanadische Gruppe A Tribe Called Red zu Gast ist. Als kleines Schmankerl lässt sich die erste Folge von House of Strombo auch in dem unten eingebetteten Video ansehen.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

House of Strombo: Neue Video-Konzert-Reihe auf Apple Music

Am heutigen Donnerstagabend hat Apple Music überraschend eine neue exklusive Video-Reihe gestartet.

Cupertino meint es ernst mit Exklusiv-Inhalten für Apple Music: „House of Strombo“ ist eine Konzert-Serie, die der kanadische Comedian und TV-Star George Stroumboulopolis moderiert.

Die neue Reihe ist eine Art Haus-House-Party bei der „Strombo“ in seiner Wohnung in Toronto musikalische Gäste empfängt.

Geboten werden neben Live-Auftritten und Konzertausschnitten auch Interviews mit den jeweiligen Künstlern. House of Strombo ist zunächst auf zehn Folgen angelegt.

In der ersten Episode ist die Band A Tribe Called Red zu Gast. Auch Beats1 rückt House of Strombo heute und in den nächsten Tagen prominent in den Mittelpunkt.

Hier die erste Folge im Video:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Phantom 4 Advanced: Abgespeckte Drohne vorgestellt

DJI hat mit der Phantom 4 Advanced eine neue Drohne vorgestellt, die optisch praktisch identisch zur Phantom 4 Pro ist. In dem etwas preiswerteren Modell stecken weniger Sensoren, doch das dürfte dem Flugvergnügen kaum einen Abbruch tun.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 und iPhone 5c: Beide Smartphones erhalten doch iOS 10.3.2

Forbes hatte unrecht: Beide iPhone 5 Modelle bekommen iOS 10.3.2 und werden auch noch weiter Updates der iOS 10 Reihe bekommen. Ob iOS 11 fürs iPhone 5 kommen wird bleibt aber fraglich.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Integriert Apple Features der Workflow-App?

Gerade einmal ein paar Wochen ist es her, dass Apple die Automaitiserungs-App Workflow übernommen hat und diese ab sofort kostenlos anbietet. Kunden, die die App kurz vor der Übernahme erworben haben, erhalten den Kaufpreis zurück. Schnell drängte sich die Frage auf, zu welchem Zweck Apple Workflow übernommen hat? Möchte Apple die App bzw. Teilbereiche in iOS 11 implementieren?

iOS 11: Integriert Apple Features der Workflow-App?

Bei Workflow handelt es sich um eine Automatisierungs-App, die verschiedene Prozesse auf dem iPhone und iPad automatisiert. So können beispielsweise Fotos in GIFs umgewandelt werden. Nach wie vor ist unklar, welche exakten Pläne Apple mit der Übernahme verfolgt. Ein klein-wenig Licht kommt nun aber ins Dunkel.

Aus einer E-Mail geht hervor, dass Apple bestätigt hat, dass man keine weitere Updates für die Workflow-App zur Verfügung stellen wird. Gleichzeitig wird man die App und den aktuellen Funktionsumfang auch weiterhin unterstützen. Es gibt keine akuten Pläne die App komplett zu entfernen.

Dies lädt natürlich zu Spekulationen ein. Wir halten es für durchaus wahrscheinlich, dass Apple Workflow in iOS 11 integriert, zumindest Teilbereiche der App. Eine Einbindung in iOS 11 würde sich durchaus anbieten. Im Juni lädt Apple zur Worldwide Developers Conference. In diesem Rahmen wird Apple iOS 11 präsentieren und möglicherweise auch über Workflow und dessen Funktionen sprechen. (via iGen)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple forscht an non-invasiven Methoden zur Messung des Blutzuckerspiegels

Apples Fokus auf die Bereiche Fitness und Gesundheit hat sich seit Tim Cook CEO ist deutlich ausgeweitet. Die Apple Watch ist da sicherlich nur das nach außen hin sichtbare Zeichen dieser Entwicklung. Hinter den Kulissen geht die Entwicklungsarbeit offenbar unvermindert weiter. So berichtet CNBC, dass Apple ein kleines Team von Biomedizinern beschäftigt, die momentan an neuen und besseren Methoden zum Messen des Blutzuckerspiegels arbeiten. Die Arbeit hieran soll angeblich sogar bereits unter Steve Jobs begonnen haben, dem daran lag, einen Sensor zu entwickeln, der die Werte fortlaufend und nicht-invasiv erfasst, um die Lebensqualität von Diabetikern zu erhöhen. Inzwischen ist man dem Bericht zufolge sogar schon so weit, dass man Tests mit den Sensoren in verschiedenen Krankenhäusern der San Francisco Bay Area durchführe und sich um regulatorische Genehmigungen kümmert.

Selbstverständlich würde sich ein solcher Sensor hervorragend in der Apple Watch machen. Entsprechende Gerüchte gab es bereits bei der ersten Version der Smartwatch. Aufgrund von Ungenauigkeiten bei verschiedenen Gesundheitssensoren wurden diese aus der finalen Version jedoch wieder entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook-Pro-Besitzer sind von knisternden Geräuschen genervt

Eine wachsende Zahl von Besitzern des 15 Zoll großen MacBook Pro mit Touch Bar beschwert sich über Geräusche ihres Notebooks, die vor allem unter hoher Last entstehen. Damit ist nicht etwa der Lüfter gemeint. Vielmehr hört es sich an wie eine Plastikflasche, die man langsam zerquetscht, nur deutlich leiser.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garfield’s Escape

Das beliebteste Katzen-Hunde-Duo ist zurück! GARFIELD, der faulste und fetteste Kater der Welt und ODIE, der sympathische aber leicht beschränkte Hund sind die Hauptdarsteller in diesem actiongeladenen Jump ’n‘ Run!

Sich gut um seine Tiere zu kümmern bedeutet auch, dass man sie von Zeit zu Zeit waschen muss. Im Arbuckle-Haushalt gestaltet sich das jedoch etwas schwieriger. Eines Tages jedoch sah Jon Arbuckle zufällig eine Werbung für ein neues Gerät im Fernsehen – den Bath-o-Matic Roboter! Dieser Roboter kann Tier einfangen und waschen. Er brauchte nicht lange zu überlegen…und so treibt der Roboter jetzt sein Unwesen und die Jagd kann beginnen!

Werden es Garfield und Odie schaffen dem Roboter zu entkommen? Und wird Garfield vielleicht dabei ein paar Pfunde verlieren?

•15 ANSPRUCHSVOLLE LEVEL IN 4 VERSCHIEDENEN BEREICHEN VON GARFIELD’S HAUS
Du spielst Garfield und Odie. Laufe durch unterschiedliche Bereiche des Hauses und weiche Hindernissen Weg aus. Springe über Barrieren oder gleite unter ihnen durch, hechte über große Hindernisse oder schwing dich über sie rüber! Weiche den Hindernissen aus indem du auf die Kellertreppen springst. In höheren Level werden die Hindernisse immer schwieriger – eine richtige Herausforderung für deine Reflexe!

•ENDLOSMODUS MIT ZWEI SCHWIERIGKEITGRADEN!
Lust auf noch mehr Spaß? In den zwei Endlos-Spielmodi kannst du herausfinden, wie lange du Garfield und Odie vor dem Bath-O-Matic-Roboter beschützen kannst!

•EIN AUFREGENDES JUMP ‚N‘ RUN!
Außergewöhnliche 3D-Grafik, fantastische Steuerung! Eines der schönsten Jump ’n‘ Runs!

•WITZIGE STORY UM GARFIELD, DEN FAULSTEN KATER DER WELT
Eine humorvolle Story und spannende Illustrationen sorgen für zusätzliche Unterhaltung!

•SAMMELOBJEKTE, WALLPAPER, FREISCHALTBARE ERFOLGE, BONUS LEVEL!!!
Sammle alle Objekte in jedem Level und schalte so Bonus-Level frei! Du kannst dir deine Sammlungen in einer Übersichtstabelle anschauen. Für jedes abgeschlossene Level gibt es Garfield-Wallpaper als Belohnung! Schalte Erfolge frei damit die Schwarz-Weiß Bilder ihre wahre Farbenpracht zeigen.

Features:
* Der beliebteste Cartoon-Kater der Welt in einem epischen Jump ’n‘ Run
* Wunderschöne 3D-Grafiken im Stil der beliebten Garfield-Comics/ -Cartoons
* 15 anspruchsvolle Level in 4 unterschiedlichen Bereichen von Garfield’s Haus
* Endlos-Modus mit zwei Schwierigkeitsgraden
* Intuitive & ausgereifte Steuerung für ein flüssiges Gameplay
* Im Laufe des Spiels kannst du der Handlung folgen
* Sammle alle Objekte um Bonus-Level freizuschalten
* Für jedes abgeschlossene Level gibt es Garfield-Wallpaper als Belohnung!
*Game-Center-Unterstützung, Ranglisten und freischaltbare Erfolge

Garfield's Escape (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Bleiben iPhone 5 und 5C doch weiter im Spiel?

Welche Geräte unterstützt Apple ab Herbst mit iOS 11?

Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat gerade bei vielen Apple-Nutzern für Sorgenfalten gesorgt – mit der (Falsch)meldung, dass iPhone 5 und 5c aus dem Spiel sind, und bereits nicht mehr mit dem anstehenden iOS 10.3.2 versorgt werden, geschweige denn mit iOS 11.

Wobei „bereits“ natürlich die falsche Formulierung ist: Die beiden Modelle stammen aus den Jahren 2012 und 2013, von solchen Support-Zeiten träumen Android-Besitzer. Google verspricht für seine aktuellen Topmodelle Pixel und Pixel XL nur zwei Jahre Software-Nachschub.

MacObserver signalisiert nun aber Entwarnung. Demnach läuft zumindest iOS 10.3.2 durchaus noch auf iPhone 5 und 5C, die beide auf der 32-bit-Architektur basieren, die bei Apple keine Zukunft mehr hat. Die Gerüchte waren entstanden, weil die erste Beta von iOS 10.3.2 das iPhone 5 und das 5C nicht mehr unterstützt hat. Doch in der jüngsten, zweiten Beta sind diese beiden Modelle wieder vertreten.

Kein Support-Ende bei Zwischenversionen

MacObserver stellt zurecht klar, dass Apple noch nie Geräte bei einem Zwischen-Update von der Support-Liste gestrichen hat – das passiert immer nur bei einem vollen Versionssprung. Und bisher ist durchaus nicht ausgeschlossen, dass iPhone 5 und 5C auch noch den Sprung auf iOS 11 schaffen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Zeichnung: vertikal angeordnete Kamera und Touch ID auf der Rückseite?

Hoffentlich nicht, dies mein erster Gedanke zur Zeichnung welche rechts abgebildet ist. Die Zeichnung zeigt das angebliche iPhone 8 oder iPhone X, das jubiläums-iPhone. Das Bild wurde im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo veröffentlicht.

Gut zu sehen die Kameralinsen sind vertikal angeordnet. Die Kameralinse ragt aus dem Gehäuse. Unter der Doppellinse der LED-Blitz.

Ebenfalls auf der Rückseite, unterhalb des Apple Logos, ist ein Touch ID Sensor zu sehen.

Das Display ist grösser, respektive der Rand zwischen Display und Gehäuserahmen ist kleiner. In der Zeichnung wird das iPhone 8 in folgenden Massen abgebildet, verglichen mit dem iPhone 7:

iPhone 8

  • Breite: 72,5 mm
  • Höhe: 149,5 mm
  • Tiefe: 7,1 mm

iPhone 7

  • Breite: 67,1 mm
  • Höhe: 138 mm
  • Tiefe: 7,1 mm

Der 3,5mm Kopfhörer-Anschluss fehlt. Die übrigen Anschlüsse entsprechen denjenigen des iPhone 7.

Nach wie vor handelt es sich hierbei um ein Gerücht. Die Zeichnung könnte auch aus einer Studie rund um das iPhone 7 entstanden sein. Oder es ist ein Prototyp zum iPhone 8.

(via iDownloadblog.com)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 50 Prozent Rabatt auf Amazon Pantry + 5 Euro Rabatt-Gutschein

Mit Amazon Pantry gibt euch der Online-Händler seit längerem die Möglichkeit mit an die Hand, auch Lebensmittel, Getränke, Milch, Kaffee, Tee Kosmetik Drogerieartikel, Haushaltsartikel, Baby-Artikel, Haustierbedarf und mehr schnell und bequem zu bestellen. Um den Service ein wenig zu bewerben, hat Amazon am heutigen Tag einen Amazon Pantry Deal aufgelegt, bei dem ihr bis zu 50 Prozent spart und zudem noch einen 5 Euro Gutschein erhaltet.

Jetzt Amazon Pantry ausprobieren

Immer Donnerstags schickt Amazon einen sogenannten exklusiven Prime-Deal ins Rennen. Diese Woche beschäftigt sich dieser mit Amazon Pantry. Amazon möchte euch zeigen, wie einfach es ist, euren Einkaufswagen mit Lebensmitteln und Co. zu befüllen und euch den Einkauf  nach Hause schicken zu lassen.

Um das Ganze noch schmackhafter zu machen, reduziert Amazon die Amazon Party Artikel um bis zu 50 Prozent. Darüberhinaus werden zusätzlich 5 Euro direkt an der Kasse angezogen, wenn Pantry-Produkte im Wert von mindestens 60 Euro in Ihren Warenkorb liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iLeef Bridge, devolo und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

20 Sparcodes für Zubehör von Aukey

iTopnews-Sparcodes für Zubehör von Askborg

Die heutigen Blitzangebote

ab 14.25 Uhr
Kavaj Apple Watch Lederarmband (hier)

ab 14.30 Uhr
Esonstyle Over-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 14.40 Uhr
Aband Fitnesstracker (hier)
Tonbux Sport-Armbanduhr (hier)

ab 15.05 Uhr
Mosiso MacBook Pro 2016 Case (hier)

ab 15.15 Uhr
BlitzWolf 10.000 mAh Powerbank (hier)

ab 15.40 Uhr
Avantek Laptop-Kühler (hier)

ab 15.45 Uhr
EasyACC iPhone 6/6s Akku-Hülle (hier)

ab 15.55 Uhr
Willnorn Noise-Cancelling-Over-Ear (hier)

ab 16 Uhr
Mosiso MacBook-Tasche (hier)

ab 16.05 Uhr
Omorc Fitnesstracker (hier)

ab 16.15 Uhr
TangMi Mini-HD-Spycam (hier)
Medion WiFi-Internetradio (hier)

ab 16.45 Uhr
i5 Plus Smartwatch (hier)
Aukey USB-Schreibtischlampe (hier)

ab 16.50 Uhr
Lumsing 12.000 mAh Powerbank (hier)

ab 16.55 Uhr
Eligiant 10-Port-USB-Hub (hier)

ab 17 Uhr
Aukey Dual-Port-USB-Solarladegerät (hier)

ab 17.05 Uhr
Medion Akoya 27″ Full-HD-Monitor (hier)

ab 17.20 Uhr
DoCooler LED-Beamer (hier)

ab 17.35 Uhr
iEgrow faltbare iOS-Bluetooth-Tastatur (hier)

ab 17.55 Uhr
Digitrade Designer-Notebooktasche (hier)
Lightning-Camera-Connection-Kit (hier)

ab 18.05 Uhr
JoyGo kabelloser Over-Ear-Kopfhörer (hier)
devolo dLAN 500 Powerline Starter-Kit (hier)
Sony 4K-Camcorder (hier)

ab 18.10 Uhr
KabelDirekt 3-Port-Alu-USB-Hub Mac (hier)

ab 18.15 Uhr
Digitrade 1 TB SSD (hier)
iLeef Bridge iOS-Lightning-FlashDrive (Foto/hier)
Trust Urban LED-Speaker (hier)

ab 18.25 Uhr
Quadocta iPhone 7 Plus Thin-Fit-Hülle (hier)

ab 18.30 Uhr
Ersatzakku für MacBook (hier)

ab 18.40 Uhr
Huion Grafik-Tablet (hier)

ab 19 Uhr
Keib Echtledertasche iPhone 6 Plus/6s/7 Plus (hier)
Wiuuka Echtledertasche iPad 2/3/4 (hier)
Wiuuka Echtledertasche iPad mini (hier)

ab 19.05 Uhr
Trust Urban 12.500 mAh Powerbank (hier)

ab 19.10 Uhr
Acer DLP-Projektor (hier)
Acer 43″ Monitor, 2x HDMI (hier)

ab 19.15 Uhr
VicTsing Mini-BT-Speaker, UE-Roll-Stil (hier)

ab 19.20 Uhr
Trust Flex-Design Grafik-Tablet (hier)

ab 19.35 Uhr
Wicked Chili Ultraslim USB-Netzteil (hier)
VicTsing kabellose Bluetooth-In-Ears (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Podcasts wird zu Apple Podcasts

Apple hat die Bezeichnung iTunes Podcasts durch den Namen Apple Podcasts ersetzt.

Das Unternehmen will damit offenbar die Präsenz der Podcasts-Marke steigern und die Podcast-Formate wieder mehr bei den Nutzern in den Vordergrund rücken.

Wegen einer Verwechslung macht sich Apple offenbar keine Sorgen. Apple Podcasts – das klingt, als würden alle Podcasts von Apple selbst angeboten. Dabei besteht das Angebot in den Apple Podcasts natürlich weiterhin in Linie aus Angeboten von Drittanbietern.

Womöglich plant Apple aber auch ein eigenes Podcasts-Abo im Stil von Apple Music. Hier wäre der Juni ein idealer Zeitraum, um ein solches Projekt auf der WWDC vorzustellen. Denkbar ist auch, dass die Umbenennung ein erster Mosaikstein ist, die mächtige und für viele zu unübersichtliche iTunes-Oberfläche auf dem Desktop zu entschlacken, indem man in einem ersten Schritt die Podcasts-Inhalte ausgliedert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet offiziell eine separate Rubrik für Indie-Spiele

Indie-Spiele haben in den vergangenen Jahren eine rasant wachsende Popularität erfahren, Grund dafür waren meist die ausgeklügelten und innovativen Konzepte der Entwickler, wodurch sich die Games oftmals durch einen unkonventionellen Grafikstil oder brandneue spielerische Elemente gegenüber anderen hervorheben und bestechen. Insbesondere Fans von Spielen unabhängiger Entwickler, werden von der Nachricht begeistert sein, die neuerdings von Apple verkündet wurde. Im App-Store, ein Download-Shop von Apple, sollen sich nun in Zukunft, in einer separaten Abteilung, dauerhaft Spiele von freien, innovativen Spieleentwicklern tummeln.

Der Beitrag Apple eröffnet offiziell eine separate Rubrik für Indie-Spiele erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Assistant: Burger King Werbung löst reihenweise Smartphones aus

Ein weiterer Fall von ferngesteuerter Sprachaktivierung. Burger King nutzte diesen Umstand jedoch als Werbegag, zum Ärger einiger Menschen mit Geräten ausgestattet mit Google Assistant.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Safari: Mit dem PickUp durch die Landschaft heizen und Zombies töten

Jede Menge Spaß verspricht das neue Casual-Zombie-Game Zombie Safari.

Zombie Safari 1

Vor wenigen Stunden frisch im deutschen App Store veröffentlicht, lässt sich Zombie Safari (App Store-Link) kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App benötigt zur Installation auf dem Gerät neben 84 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer zur Einrichtung. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden, man muss demnach mit einer englischen Sprachversion Vorlieb nehmen.

In Zombie Safari bekommt man es, der Titel des Spiels deutet es bereits unverhohlen an, mit einem Haufen an untoten Kreaturen zu tun. In insgesamt fünf verschiedenen ländlichen Umgebungen, darunter ein Canyon, kann der Spieler mit einem Fahrzeug frei herumfahren, Herausforderungen, die überall entlang des Weges liegen, bestreiten, und ganz nebenbei noch herumlaufende Horden an Untoten erledigen.

Zombie Safari verfügt über ein Repertoire an insgesamt 12 verschiedenen Fahrzeugen, die sich nach und nach freischalten lassen und vom Gamer weiter verbessert werden können. Auch waffentechnisch steht einiges zur Auswahl bereit: Neben einer Maschinenpistole, einer Schrotflinte und einem Raketenwerfer gibt es auch eine elektrische Kettensäge, mit der man sich Respekt unter den Zombies verschaffen kann.

Challenges und Minispiele sorgen für Abwechslung

Zombie Safari 2

Kleine Aufgaben, darunter das Einsammeln von sogenannten „Explorer-Fahnen“, sowie witzige Minispiele, runden das Gameplay dieses kunterbunten Zombie-Spiels ab. So heißt es, in einem Checkpoint-Rennen nebenbei noch grüne Edelsteine entlang des Weges einzusammeln, oder auch mit dem eigenen Vehikel Sprungrampen hinaufzufahren und durch Ringe zu springen.

Ist das eigene Fahrzeug dann durch zu viel Zombie-Kontakt nachhaltig beschädigt, hilft eine Fahrt zur Werkstatt, in der Reparaturen gegen In-Game-Währungen vorgenommen werden können. Auch Upgrades und Waffen-Verbesserungen lassen sich an diesem Ort bewerkstelligen. Durch das Erledigen von Challenges gewinnt man neben Erfahrungspunkten auch Belohnungen in Form von Währung, die man dann für Optimierungen des eigenen Geräts einsetzen kann.

Bedingt durch den Freemium-Charakter von Zombie Safari finden sich allerdings auch einige In-App-Käufe im Spiel, mit denen man die Erweiterungen schneller vorantreiben kann. Zumindest in den ersten beiden Welten kommt man nach eigener Erfahrung noch sehr gut ohne weitere Zukäufe gegen bare Münze aus – einen Versuch ist Zombie Safari daher durchaus wert.

WP-Appbox: Zombie Safari (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Zombie Safari: Mit dem PickUp durch die Landschaft heizen und Zombies töten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro: Mockup des modularen Modells

Mac Pro: Mockup des modularen Modells auf apfeleimer.de

Bereits vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass Apple beim Mac-Segment wieder mehr auf professionelle Kunden abzielen möchte. Darunter mit einem neuen Mac Pro, der modulare Eigenschaften mit sich bringen soll und somit sehr interessant sein könnte.

Mac Pro: Mockup zeigt modulares Design

Wer sich bisher gefragt hat, wie ein solcher modularer Mac Pro aussehen könnte, bekommt nun eine erste Option zu sehen. Und zwar haben die Designer von CURVED/labs ein Mockup erstellt, das sich unter anderem in einem Video ansehen lässt. Im Folgenden ist das Video zu sehen:

YouTube Video

Natürlich ist beim Mockup viel Wert auf ein außergewöhnliches Design gelegt worden, das von Apple so natürlich nicht umgesetzt werden muss. Gerade aber die modulare Eigenschaft dürfte den Designern von Apple viele Optionen an die Hand geben, ein stilvolles Gehäuse zu konzipieren.

Verkaufsstart wohl erst für 2019 geplant

Wer sich für den Kauf eines neuen Mac-Pro-Modells interessiert, wird aber wohl noch Geduld aufbringen müssen. Nach aktuellen Informationen wird das modulare Modell erst frühestens 2019 auf den Markt kommen. Somit dürften noch gut zwei Jahre vergehen, bevor Apple das neue Mac-Pro-Modell vorgestellt und zum Verkauf anbietet.

Der Beitrag Mac Pro: Mockup des modularen Modells erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Outlook: Testaktion für Mac-Nutzer

Outlook Mac HeaderMicrosoft bietet Mac-Besitzern momentan die Möglichkeit, die E-Mail-App Outlook kostenlos zu testen. Hintergrund der Aktion „Get Outlook for Mac“ ist die Möglichkeit, nun auch Google Kontakte und Kalender mit der Anwendung zu synchronisieren. Gleich zu Beginn: Ihr müsst die Outlook-Preview-Version nicht mit einem Google-Konto verwenden, sondern könnt beispielsweise auch eure iCloud-E-Mails oder einen beliebigen IMAP-Account […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS: Geringster Marktanteil in China seit Jahren

Apple iOS: Geringster Marktanteil in China seit Jahren auf apfeleimer.de

Die Marktanteile des Apple iOS lesen sich immer interessant, insbesondere bei Unterscheidung nach einzelnen Ländern. Eine neue Statistik des Kantar Worldpanel zeigt auf, wie sich Apple iOS, Google Android & Co. in einzelnen Ländern in puncto Marktanteile schlagen.

Apple iOS: Nur noch 13,2 Prozent der Marktanteile

Die Statistik bezieht sich dabei auf die vergangenen drei Monate, die mit Februar 2017 geendet haben. Gerade in China zeigt sich, dass das iOS deutlich verloren hat, und zwar im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr. So hat Apple bei der Statistik im Februar 2016 noch 22,1 Prozent der China-Marktanteile erreicht, im Februar 2017 waren es nur noch 13,2 Prozent.

Das ist der geringste iOS-Marktanteil in China in den vergangenen drei Jahren. Profitiert hat hierbei vor allem das Google Android OS, das um 9,3 Prozentpunkte auf einen Marktanteil von 86,4 Prozent zugelegt hat. Generell liegt das Android OS in allen wichtigen Ländern vorne, zumeist sehr weit.

Google Android in allen wichtigen Ländern vorne

In den USA kommt das Android OS auf 55 Prozent der Marktanteile, in Deutschland auf 76,4 Prozent, in Frankreich auf 73,4 Prozent und in Großbritannien auf 55 Prozent. In all diesen Ländern konnte das iOS im Vorjahresvergleich aber zulegen, und zwar zwischen 3,7 und 4,5 Prozentpunkte.

Der Beitrag Apple iOS: Geringster Marktanteil in China seit Jahren erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple benennt die bisherigen "iTunes Podcasts" in "Apple Podcasts" um

Ohne große Vorankündigung oder sonstiges Tamtam hat Apple heute das bislang unter dem Namen "iTunes Podcasts" firmierende Angebot in "Apple Podcasts" umbenannt. In diesem Zuge wurde dann auch direkt die zugehörige Marketing-Webseite für Podcaster aktualisiert, auf der Apple Tipps gibt, wie das neue Branding genutzt werden kann, um die Shows zu bewerben. Zudem wurde auch bereits das von Podcastern gerne genutzte (und unten zu sehende) Banner aktualisiert und trägt nun den neuen Namen "Listen on Apple Podcasts". Und last but not least wurde auch bereits der zugehörige Twitter-Account umbenannt und heißt nun ebenfalls @ApplePodcasts. Funktional hat sich allerdings sowohl innerhalb der Podcast-Sektion in iTunes, als auch in der iOS Podcasts-App nichts geändert.

Mit dem Schritt folgt Apple seinem aktuellen Ansatz, den Firmennamen vor die eigenen Produkte zu setzen, ähnlich wie man es bereits bei Apple Music, Apple Pay, der Apple Watch oder dem Apple Pencil getan hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu eingekleidet und günstig: WD My Book mit 3 TB Speicher in der 2016er Edition

Sie bekommen aktuell bei Gravis die externe Festplatte WD My Book von Westen Digital mit 3 TB Speicher günstiger. Es handelt sich um das neue Modell der 2016er Edition in neuem Gehäusedesign. Filialabholung ist möglich. So können Sie die Versandkosten sparen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyWiz 2.5.13 - $24.99



MoneyWiz can simplify your financial life by keeping all your accounts, budgets and bills in one place, plus powerful reports, worldwide online banking, and instant sync between all your devices! That’s MoneyWiz - powerful and beautiful finance software.

Features
  • Accounts: Have all your accounts in one place. Arrange them in groups, give them icons and decide which accounts count towards your Net Worth. Choose from variety of accounts: credit card, checking, savings, loan, cash, or online banking.
  • Budgets: Set up budgets and MoneyWiz will automatically monitor your transactions and assign them to the proper budgets. Envelope budgeting is also available.
  • Bills: Never forget a bill again! Browse all your bills in list or on calendar, see projections for any period with a single tap.
  • Worldwide Online Banking: Connect your online banking into MoneyWiz, and all transactions will be downloaded and categorized automatically. MoneyWiz will even set the proper payee! (* optional service, requires subscription)
  • Transactions Entry: Entering transactions has never been so powerful! Customize what fields you want to use, configure settings for each field, use the pull-down gesture to save a transaction. It makes transaction entry as fast as it can be!
  • Reports: Tons of reports will give you a perspective on your spendings and earnings, that you never had before! MoneyWiz also allows you to build custom reports based on what you want to know about your money.
  • Dashboard: The dashboard is the one place to get a quick overview of your finances. Fill it with multiple widgets which you can re-arrange and configure. See everything important in one screen.
  • Settings: Configure MoneyWiz to fit your needs. Enable currencies, manage categories, set layout of the transactions list, enable POS style amounts entry, configure bill reminders and so much more.
  • Protection: Protect your data with PIN. Set PIN timeout for maximum comfort and auto-erase on 10 times wrong PIN for maximum security. iOS version also offers TouchID integration for devices that support it.
  • Sync: Connect multiple devices with SYNCbits - the cloud sync that does everything automatically - from sync, to conflicts resolution. SYNCbits has banks level security and it’s completely free!
  • Sync: Coming from another software? MoneyWiz can import it! Be it a CSV, QIF, OFX, QFX or MT940 file, MoneyWiz can handle it all.

Note: This application contains in-app and/or external module purchases.



Version 2.5.13:
  • This update fixes a bug where trying to subscribe to MoneyWiz, using PayPal would make MoneyWiz crash.


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Updates mehr: Integriert Apple Workflow komplett in iOS 11?

Es wird wohl keine weiteren Updates für die Automations-App Workflow geben.

Ende März hat Apple Workflow gekauft. Seitdem ist die App kostenlos für alle User erhältlich, späte Käufer erhielten Ihr Geld zurück – iTopnews berichtete. Jetzt ist auch klar geworden, dass die App selbst nicht mehr weiterentwickelt wird.

Das berichtet die französische Webseite iGeneration. Ein Vertreter der Entwickler antwortete auf eine Anfrage, warum denn aktuell keine weiteren Automationen zu einer Online-Sammlung für andere User hinzugefügt werden können.

Die Antwort war ziemlich deutlich: Es ist nicht möglich und wird auch in Zukunft so bleiben, da keine weiteren Updates für Workflow geplant seien. Der Support soll allerdings nicht beendet werden.

Gut möglich, dass Apple die Technologie hinter Workflow direkt in iOS 11, die nächste Version des Betriebssystems, integriert. iOS 11 wird nach Lage der Dinge im Juni auf der WWDC in Kalifornien vorgestellt.

Workflow wird trotz Update-Stopp weiter funktionieren

Solange iOS also mit der jetzigen Version der App arbeitet, wird Workflow auf jeden Fall weiter funktionieren. Ihr könnt die App also weiter benutzen oder auch neu ausprobieren – dafür findet Ihr hier die 25 besten Tipps.

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(475)
Gratis (universal, 108 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow: Weiterentwicklung nach Apple-Übernahme eingestellt

[​IMG]

Schlechte Nachrichten für Nutzer der iOS-App Workflow, die im vergangenen Monat von Apple übernommen wurde. Wie aus einer E-Mail des Workflow-Supports an einen Nutzer hervorgeht, wird die Weiterentwicklung der...

Workflow: Weiterentwicklung nach Apple-Übernahme eingestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Fotos digitalisieren: Unfade und Google Fotoscanner stehen zu Diensten

HikingMit Unfade haben die Scanbot-Macher ja schon eine Zeit eine App speziell für das Digitalisieren alter Fotos im Angebot. In Version 2.0 schieben die Entwickler nun einen Stapel Funktionalität nach, wohl nicht zuletzt auch um mit der ebenfalls hervorragend für diesen Einsatzbereich geeigneten Google-Konkurrenz Fotoscanner Schritt zu halten. Beim Einscannen alter Fotos können besondere Filter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus iTunes Podcasts wird Apple Podcasts

Lange Zeit hat Apple seine Podcaster eher stiefmütterlich behandelt. Im letzten Jahr hatte sich Apple mit Podcastern unterhalten, um ein Community-Feedback zu erhalten. Apple arbeitet wieder aktiver daran, seine Podcaster zu unterstützen. Ein erster Schritt ist die Umbenennung von iTunes Podcasts in Apple Podcasts.

Apple benennt iTunes Podcasts in iTunes Podcasts

Apple hat am heutigen Tag iTunes Podcasts  in Apple Podcasts umbenannt und gleichzeitig das Marketing-Material für Podcaster aktualisiert. Mit diesen greift Apple Podcastern unter die Arme, damit diese ihre Shows bewerben können. Unter anderem enthält das Marketing-Material ein neues „Listen on Apple Podcasts“ Badge. Alle anderen Materialien und Richtlinien bleiben unverändert.

Das Rebranding umfasst auch den zugehörigen Twitter-Account. Dieser hört ab sofort auf den Namen @ApplePodcasts. An der Podcasts-App hat ich nicht geändert.

Apples neue Namensgebung passt zu der Marschrichtung, die das Unternehmen in den letzten Jahren eingeschlagen hat. So setzt Apple in letzter Zeit unter anderem auf die Namen Apple Park, Apple Music, Apple Pencil und Co. Eddy Cue hatte im Rahmen der Code Media Conference im Februar 2017 noch einmal einmal betont, dass man in der Zukunft mehr für Podcaster tun wird. Mit der Namensgebung ist der Startschuss gefallen.

Planescape – Torment: Taktisches Premium-Rollenspiel in einer düsteren Fantasie-Welt

Wer Zombies, düster-geheimnisvolle Umgebungen und RPGs mag, sollte sich das neue Planescape – Torment genauer ansehen.

Planescape Torment 1

Planescape – Torment (App Store-Link) gehört zu den aktuellsten Neuerscheinungen in der Spiele-Kategorie des App Stores und lässt sich dort als Premium-Game für iPhone und iPad zum Preis von 9,99 Euro herunterladen. Neben 1,8 GB an freiem Speicherplatz wird für die Anwendung auch mindestens iOS 8.0 oder neuer benötigt. Bereits seit dem Start vorhanden ist auch eine deutsche Lokalisierung für das Spiel.

Einigen iOS-Gamern dürfte der Titel Planescape – Torment bereits bekannt vorkommen: Das Spiel wurde ursprünglich erstmals im Jahr 1999 veröffentlicht und bekam seinerzeit hervorragende Kritiken. Unter anderem wurde das Spiel von mehreren Fachmagazinen mit dem Titel „RPG des Jahres“ ausgezeichnet, was vor allem der ungewöhnlichen Geschichte, den Charakteren und dem Soundtrack geschuldet war.

„Seitdem haben Millionen von Planescape – Torment Fans die merkwürdige und gefährliche Stadt Sigil mit den Augen des Namenlosen erkundet“, so die Aussage der Entwickler von Beamdog. „Entdecke eine unglaublich vielfältige Story und einzigartige Umgebungen, die es so nicht im Fantasy-Bereich gegeben hat. Bekämpfe komische und geheimnisvolle Kreaturen, beteilige dich an zahlreichen Dialogen und erobere die dunkle und gefährliche Planescape-Welt in diesem mehr als 50-stündigem RPG-Klassiker.“

Windows- und Mac-Version für 19,99 Euro bei Steam erhältlich

Planescape Torment 2

Der Spieler schlüpft in die Rolle des sogenannten Namenlosen, einer großen Figur, die sich ohne Gedächtnis, aber mit zahlreichen Narben und Tätowierungen verziert in einem Gewölbe wiederfindet und von einem schwebenden Totenkopf und Geheimniswahrer namens Morte begleitet wird, immer gejagt von zahlreichen Opfern und Untoten. In der Stadt Sigil, auch bekannt als „Stadt der Türen“, herrscht neutraler Boden für Dämonen und andere Rassen des Universums, die sich dort unter der Herrschaft der Lady of Pain, der Stadtoberen, versammeln.

Planescape – Torment ist daher kein Casual-RPG, das sich „mal eben“ zwischendurch für ein paar Minuten spielen und erlernen lässt. Allein die Hauptfigur, der Namenlose, verfügt über zahlreiche Anpassungs- und Verbesserungen und kann seine Klasse und Charakteristika verändern sowie neue Fähigkeiten erlernen. In einem Inventar gibt es zudem die Möglichkeit, Waffen und andere Materialien zu sammeln und sie während der gefährlichen Reise zu gebrauchen, sowie Möglichkeiten, sich mit Verbündeten zusammenzuschließen, um den schweren Weg nicht allein gehen zu müssen. In den umfassenden Dialogen bleibt dem Spieler darüber hinaus oft eine Wahlmöglichkeit hinsichtlich der eigenen Antworten, um so die Geschichte beeinflussen zu können.

Wir wollen daher keine großen weiteren Worte mehr verlieren, sondern legen euch nahe, den eingebundenen YouTube-Trailer zu Planescape – Torment anzuschauen. Freunde von klassischen Rollenspielen mit umfassender Geschichte, einem tollen Soundtrack und einer düster-bizarren Umgebung sollten sich diesen neuen Premium-Titel daher unbedingt genauer ansehen. Versionen der Enhanced Edition für Windows und Mac finden sich zum Preis von 19,99 Euro beim Spiele-Portal Steam.

WP-Appbox: Planescape: Torment (9,99 €, App Store) →

Der Artikel Planescape – Torment: Taktisches Premium-Rollenspiel in einer düsteren Fantasie-Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7s und iPhone 8: Alle Modelle mit 3 GB RAM

Apple iPhone 7s und iPhone 8: Alle Modelle mit 3 GB RAM auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 stand bereits sehr oft im Fokus, beim Apple iPhone 7s und iPhone 7s Plus hingegen ist dies weniger der Fall. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass das iPhone 8 deutlich mehr Neuerungen mit sich bringen soll, die sich auch noch interessanter lesen.

Apple iPhone 7s und iPhone 8 mit 3 GB RAM

Eine Neuerung, die bei allen drei Modellen geplant ist, hat nun der bekannte Analyst Timothy Arcuri von Cowen and Company genannt. Laut Informationen des Analysten werden das Apple iPhone 7s, das iPhone 7s Plus und das iPhone 8 mit 3 GB Arbeitsspeicher aufwarten.

Diese 3 GB RAM waren bereits im Vorfeld vermutet worden, hätten aber auch nur auf das iPhone 8 bezogen sein können. Dass aber alle drei kommenden iPhones mit 3 GB RAM aufwarten sollen, ist eine erfreuliche Nachricht. Bei der aktuellen Generation war nur das iPhone 7 Plus mit 3 GB RAM ausgestattet.

Lightning Connector soll Akku schneller laden

Darüber hinaus hat Arcuri mitgeteilt, dass der neue Lightning Connector nach Art des USB Typ-C umgestaltet werden soll. Eine Folge davon wäre, dass sich der Akku der neuen iPhones deutlich schneller laden lassen würde als noch bisher.

Der Beitrag Apple iPhone 7s und iPhone 8: Alle Modelle mit 3 GB RAM erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Link Twin: tolles Premium-Puzzle erstmals reduziert

Wenn das mal nicht ein verfrühtes Ostergeschenk genau nach unserem Geschmack ist: das vor gut zwei Monaten im AppStore erschienene Puzzle Link Twin (AppStore) ist erstmals günstiger zu haben.

Statt wie bisher durchweg 1,99€ kostet die Universal-App, übrigens ein echter Premium-Download ohne Werbung und In-App-Angebote, aktuell nur noch 99 Cent. Das macht eine Ersparnis von 50 Prozent und ist ein echter Schnäppchenpreis für dieses tolle Premium-Puzzle.
-gki24003-
Vorgestellt haben wir Link Twin (AppStore) damals zum Release im Februar in diesem Artikel – und waren begeistert. In diesem iOS-Puzzle steuert ihr die Zwillinge Lily und Tom. Beide gilt es in 100 Leveln, aufgeteilt auf 5 Welten, über die Spielfelder zum Levelausgang zu lotsen, ohne dass dabei eines der beiden sich parallel und synchron bewegenden Geschwisterteile in die Tiefe stürzt. Kurzum: ein tolles iOS-Puzzle als Download-Empfehlung, über die ihr vor dem aktuell nur 99 cent teuren Download hier noch mehr erfahren könnt.

Link Twin iOS Trailer

Der Beitrag Link Twin: tolles Premium-Puzzle erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr RAM, schnelleres Laden: Alle drei iPhone 2017 sollen Upgrades erhalten

Glaubt man den Gerüchten und Berichten, die über Apples diesjähriges iPhone-Lineup berichten, so soll es nicht weniger als drei neue Modelle geben: iPhone 7s, iPhone 7s Plus und iPhone 8. Und alle drei von ihnen sollen neue Innereien bekommen – mehr RAM und die Möglichkeit zum schnelleren Aufladen. Sagt ein Bericht.

Wenigstens etwas

Timothy Arcuri von Cowen and Company hat einen Bericht veröffentlicht, der Mac Rumors vorliegt. Darin geht es um die iPhones, die Apple in diesem Jahr neu auf den Markt bringen will und welche Hardware-Spezifikationen sie haben sollen. Demnach sollen alle drei iPhones mit 3 GB RAM kommen. Was den Flash-Speicher-Ausbau angeht, soll sich bei „iPhone 7s“ und „iPhone 7s Plus“ nichts ändern – das iPhone 8 hingegen soll in 64 und 128 GB kommen.

Zumindest die 3 GB RAM wären keine ganz so große Überraschung, denn diese gibt es schon heute im iPhone 7 Plus, während das iPhone 7 mit den 2 GB Vorlieb nehmen muss, die beim iPhone 6s eingeführt wurden.

Allerdings gibt es noch gute Nachrichten für alle, die mit einem chronisch leeren Akku zu kämpfen haben. Arcuri will ebenfalls erfahren haben, dass der Lightning-Anschluss in diesem Jahr technisch auf USB-C basieren soll. Das bedeutet: Mehr Strom und das soll auch für schnelleres Aufladen genutzt werden. Das sei ebenfalls für alle drei Modelle geplant, heißt es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 13. April (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 18:38h

    „SteamWorld Heist“ erneut reduziert

    Der tolle Strategie-Shooter SteamWorld Heist (AppStore) ist aktuell etwas günstiger zu haben. Statt 9,99€ kostet die hier vorgestellte Universal-App aktuell „nur“ 6,99€. Kein Schnäppchen, aber ein fairer Preis für ein wirklich tolles iOS-Spiel!
    -gki22331-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:05h

    „Nonstop Chuck Norris“ erscheint in einer Woche

    Action-Star Chuck Norris wird in Zusammenarbeit mit flaregames sein neues iOS-Spiel Nonstop Chuck Norris am 20. April, also am kommenden Spiele-Donnerstag, im AppStore veröffentlichen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:20h

    „Modern Combat Versus“ im Soft-Launch

    Gameloft hat seinen neuen Shooter Modern Combat Versus auf den Philippinen in den Soft-Launch geschickt. Selbst wenn ihr einen philippinischen iTunes-Account habt, bringt dies leider nicht, da das Spiel „region-locked“ ist.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 13. April (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Lesezirkel neu als App und viele Rabatte zu Ostern

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Pokémon GO: Ab heute startet das AR-Game die „Eggstravaganza“, ein Oster-Special. Dabei können mehr Pokémon in der Umgebung gefangen und mehr Bonbons gekauft werden.

Pokémon GO Pokémon GO
(25911)
Gratis (universal, 275 MB)

myLese: Den deutschlandweit aus Wartezimmern bekannten Lesezirkel gibt es jetzt auch als praktische App.

myLese myLese
(6)
Gratis (universal, 81 MB)

Amazon: Berliner Filialen der Bio-Supermärkte Basic und Kochhaus arbeiten jetzt mit Amazon zusammen. Prime-Now-Fahrer des Versandhauses kutschieren Kunden der Supermärkte Produkte bis vor die Haustür.

Amazon Amazon
(17276)
Gratis (universal, 134 MB)

Lara Croft GO: Das frische Kapitel „Spiegel der Geister“ des Puzzle-Hits ist endlich da und kann direkt in der App begonnen werden. Die App ist auch von 4,99 auf 1,99 Euro reduziert.

Lara Croft GO Lara Croft GO
(1477)
4,99 € 1,99 € (universal, 1122 MB)

Microsoft Outlook: Der Mail-Client aus Redmond arbeitet zur Kalender-Synchronisation jetzt auch mit Google Calendar zusammen.

Microsoft Outlook – E-Mail und Kalender Microsoft Outlook – E-Mail und Kalender
(3244)
Gratis (universal, 173 MB)
Google Kalender: Planen Sie Ihren Tag
(656)
Gratis (universal, 141 MB)

Google Earth: Am 18. April, also Ostermontag, wird im New Yorker Whitney Museum of Art eine brandneue Version von Google Earth vorgestellt. Experten erwarten vor allem Neuerungen

Google Earth Google Earth
(47680)
Gratis (universal, 36 MB)

Paper: Dank eines Updates können in Zeichnungs-Entwürfen der beliebten Kunst-App jetzt einzelne Ausschnitte kopiert und woanders wieder eingefügt werden.

Paper von FiftyThree Paper von FiftyThree
(3144)
Gratis (universal, 128 MB)

App des Tages

AmpMe: Diese App kann, auf mehreren Smartphones gleichzeitig aktiv, denselbsen Musiktrack abspielen und so für höhere Lautstärke sorgen.

AmpMe - A Portable Social Party Music Speaker AmpMe - A Portable Social Party Music Speaker
(112)
Gratis (universal, 61 MB)

Neue Apps

cut: Die Macher der kopfverdrehenden Spiele hocus und pocus legen eine weitere Neuerscheinung vor, in der einzigartige Level-Designs aus Linien in gleich große Teile zertrennt werden sollen

cut. cut.
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 32 MB)

Planescape – Torment: Dieses RPG erschien erstmals 1999. Jetzt ist es, in einer voll funktionsfähigen und auch Touch-Steuerung optimierten Premium-Version auch für iPhone und iPad erhältlich.

Planescape: Torment
(5)
9,99 € (universal, 1716 MB)

Full of Stars: Das bereits mit Indie-Preisen ausgezeichnete Spiel ist ein wilder Arcade-Ritt durchs All zum Zweck der Menschheitsrettung.

Full of Stars Full of Stars
(12)
Gratis (universal, 260 MB)

Balance of World: Wenn zwei verfeindete Clans aufeinandertreffen, fliegen die Fetzen. Dies gilt es hier zu verhindern.

Balance of World Balance of World
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 21 MB)

Arcade Ice: Mit einem schmelzenden Eiswürfel als Helden geht es in diesem Platformer durch 30 Level in sechs Welten.

Arcade Ice Arcade Ice
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 143 MB)

Broadside: Zwölf Raumschiffe mit aktualisierbaren Waffen stehen für actionreiche Weltraum-Schlachten bereit.

Broadside Broadside
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 494 MB)

Obscuritas: Horror-Fans kommen mit dieser Mac-Neuerscheinung voll auf ihre Kosten.

Obscuritas Obscuritas
Keine Bewertungen
14,99 € (3121 MB)

Mini Leap: Hierbei handelt es sich um einen weiteren Platformer, der mit Herausforderungen und einem Endlos-Modus in einer Art von Großstadt spielt.

Mini Leap Mini Leap
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 49 MB)

The Detail: Tiefgründige, vielschichtige Charaktere treffen nach einem Verbrechen in einer edel gestalteten, fiktiven US-Stadt aufeinander.

The Detail The Detail
Keine Bewertungen
14,99 € (1383 MB)

Onirim: Zum Start ist die digitale Version des gleichnamigen Fantasy-Kartenspiels für nur 99 Cent erhältlich.

Onirim – Solo-Kartenspiel Onirim – Solo-Kartenspiel
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 157 MB)

Footy Golf: Falls Ihr Euch mal gefragt habt, wie eine Kombination von Straßenfußball und Golf aussehen könnte – hier ist sie, im Retro-Format.

Footy Golf Footy Golf
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 4.7 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht's: iPhone & iPad zum Schnäppchenpreis

Im Vergleich mit den Smartphones und Tablets anderer Hersteller verlangt Apple für sein iPhone und iPad stolze Preise. Da liegt die Versuchung nahe, ein Gebrauchtgerät zu kaufen. Damit sich das vermeintliche Schnäppchen nicht als rausgeworfenes Geld entpuppt, sollten Sie Einiges beachten. Wir geben Ihnen im Folgenden einige Ratschläge mit an die Hand, damit Sie ein ordentliches Schnäppchen schlagen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: In China will niemand was von Apple wissen

Kantar Worldpanel hat neue Zahlen veröffentlicht, die aufzeigen, in welcher Region der Erde welche Smartphone-Plattform wie weit verbreitet ist mitsamt einem Vergleich gegenüber dem Vorjahr. Auffällig ist, dass sich das iPhone eigentlich ganz gut hält und in vielen Regionen sogar gewinnt. Nur in China sieht es sehr düster aus – hier sank der Marktanteil auf einen Wert, der zuletzt im Juli 2014 erreicht wurde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeek ausprobiert: Gutschein-Händler startet mit 5 Euro Startguthaben in Deutschland

Ein bereits im Ausland gestarteten Gutschein-Händler versucht sein Glück jetzt auch in Deutschland. Wir haben Zeek bereits für euch ausprobiert.

Zeek App

Bis Zeek (App Store-Link) in dieser Woche plötzlich in der Schnäppchen-Welt aufgetaucht ist, hat mir der Anbieter rein gar nichts gesagt. Die Idee und das Konzept finde ich aber gar nicht mal so verkehrt – und dahinter steckt immerhin ein Venture Capital in Höhe von 12,5 Millionen US-Dollar. Anscheinend möchte jemand groß herauskommen und hat nun den deutschen Markt im Visier.

Die Grundidee von Zeek ist denkbar einfach: Auf der Online-Plattform können Gutschein-Karten von diversen Händlern verkauft und natürlich auch gekauft werden. Das klassische Beispiel: Ihr habt zum Geburtstag einen Gutschein bekommen, mit dem ihr allerdings rein gar nichts anfangen könnt. Nun könnt ihr in ganz einfach auf Zeek verkaufen und ihn so zu Geld machen.

Anbieten müsst ihr den Gutschein mindestens mit einem Rabatt von sieben Prozent, auch ein höherer Rabatt ist möglich. Für den 50 Euro Gutschein von H&M, den ihr zum Geburtstag bekommen habt, könnt ihr maximal zu 46,50 Euro machen. Im Prinzip kein schlechter Deal, bei dem Zeek natürlich auch ein bisschen in die eigene Tasche wirtschaftet, denn der Gutschein wird natürlich mit weniger Prozent verkauft, als er von euch angeboten wurde.

Aber wie steht es um die Seriosität von Zeek? Auf der unabhängigen Online-Plattform TrustPilot bekommt der Dienst aktuell 7,3 von 10 Punkten bei über 150 Bewertungen. In Sachen Käuferschutz schreibt Zeek selbst: “Alle Gutscheine durchlaufen beim Verkauf verschiedene Prüfprozesse, um ihre Gültigkeit sicherzustellen.” Ein kleiner Selbstversuch mit einem Gutschein von Thalia.de hat gezeigt: Nach der Bezahlung per PayPal wird der Gutschein sofort freigeschaltet und kann problemlos eingelöst werden.

Zeek legt mit 5 Euro Startguthaben los

Zwar gibt es bei Zeek immer nur eine begrenzte Anzahl von Gutscheinen zu kaufen, richtig interessant wird das aber durch eine aktuelle Aktion mit 5 Euro Startguthaben. Meldet ihr euch über diesen Link an oder gebt in der App im Bereich “Mehr – Aktionscode” den Gutscheincode 3UA8UJKY an, erhaltet ihr automatisch einen Rabatt in Höhe von 5 Euro für euren Einkauf. Eine iTunes-Karte im Wert von 10 Euro bekommt ihr so bei Zeek beispielsweise für 4,50 Euro, bezahlt werden kann mit PayPal oder Kreditkarte.

Einige Hinweise müssen wir euch allerdings noch auf den Weg geben: Da Gutscheine von anderen Nutzern der App verkauft werden, kann das Angebot variieren. Zudem ist für Verkauf und Kauf eine Registrierung samt Angabe einer korrekten Handynummer notwendig. Fairerweise zudem ein Hinweis: Solltet ihr den 5 Euro Gutschein einlösen, erhalten wir einen Gutschein mit dem selben Wert. Falls das nicht in Ordnung für euch ist, registriert euch bitte ohne Gutschein bei Zeek. Uns würde das beim Kauf von Apps, die wir für euch testen möchte, aber sehr weiterhelfen.

Unser kurzes Fazit: Zumindest für den Kauf von Gutscheinen lohnt sich Zeek wohl nur mit dem Startguthaben, insbesondere iTunes-Karten bekommt man ja sonst mit deutlich mehr Rabatt als nur vier oder fünf Prozent. Interessant ist der Dienst allerdings, um unkompliziert geschenkt bekommene Gutscheine zu verkaufen – der Verlust hält sich mit sieben Prozent in Grenzen, zudem muss man sich um fast nichts kümmern.

WP-Appbox: Zeek: der Geschenkgutscheine Marktplatz (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Zeek ausprobiert: Gutschein-Händler startet mit 5 Euro Startguthaben in Deutschland erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz

iGadget-Tipp: iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz ab 1.21 € inkl. Versand (aus China)

Die Weitwinkel-Linse haftet auf der Objektiv-Linse. Netter Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Eher nicht: Erneut Gerüchte um eine Disney-Übernahme durch Apple

Wie genau Apples Strategie für den Fernseher aussieht, ist nach wie vor unklar. Der Ansatz, über Apps auf dem neuen Apple TV die Wohnzimmer der Nutzer zu erobern, war zwar gut, so richtig gezündet hat er allerdings nicht. Vor allem nicht, wenn man einmal auf die Konkurrenz von Amazon und Co. blickt. Der nächste Schritt dürfte für Apple daher sein, eigene Formate zu produzieren, ähnlich wie es die Konkurrenz bereits erfolgreich vormacht. In diesem Zusammenhang gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Gerüchte, dass Apple ein größeres Hollywood-Studio übernehmen und die Konkurrenten so rechts ohne Blinker überholen könnte. Dabei fiel auch immer mal wieder der Name Disney, wobei das erste Gerücht hierzu bereits im Jahr 2006 auftauchte und seither immer mal wieder durch die Gerüchteküche gejagt wurde. So auch aktuell wieder von den Analysten bei RBC Capital Markets (via Business Insider).

Den Analysten zufolge würde der Deal für Apple verschiedene einzigartige Möglichkeiten eröffnen. Allerdings bleibt die Argumentation dahinter dann doch ein wenig schwach auf der Brust. So gibt RBC zu Protokoll, dass man durch die Übernahme Dinge auf die Beine stellen könnte, die keines der beiden Unternehmen oder auch sonst ein Unternehmen alleine wuppen könne. Zudem besteht bereits seit einiger Zeit ein gutes und partnerschaftliches Verhältnis zwischen den beiden Firmen, die einen schnellen und reibungslosen Zusammenschluss ermöglichen würde.

Ich persönlich würde nicht allzu viel in dieses Gerücht hineininterpretieren, da es aus zwei Gründen eher unwahrscheinlich erscheint. Apple geht bei seinen Übernahmen in der Regel sehr vorsichtig vor und kauft eher kleine Unternehmen mit einem spezifischen Ansatz, der gut zu Apples Plänen passt. Einzige Ausnahme bildete hierbei bislang die Übernahme von Beats Music, wodurch man allerdings einen gut funktionierenden Streaming-Dienst erhielt, da man sich in diesem Bereich deutlich von der Konkurrenz hat abhängen lassen. Dies lässt sich zwar auch in etwa mit Apples aktueller Situation auf dem TV-Markt vergleichen, allerdings käme Cupertino eine Übernahme von Disney offenbar mit 237 Milliarden US-Dollar extrem teuer zu stehen. Ein Preis, den selbst Apple nicht bereit sein dürfte, zu zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (13. April: Hue Ambiance Starter Set)

In diesem Artikel sammeln wir alle Angebote aus dem Bereich Philips Hue für euch. Bei besonders guten Deals melden wir uns mit einer Push-Mitteilung.

Philips Hue Angebote

Im Online-Handel gibt es immer wieder Schnäppchen rund um Philips Hue. Starter-Sets, einzelne Lampen oder Zubehör wie Schalter und Bewegungsmelder sind mehrmals pro Woche günstiger erhältlich. Um die Übersichtlichkeit für euch zu erhöhen, sammeln wir alle Angebote ab sofort in diesem Artikel. Bei besonders guten Deals melden wir uns natürlich per Push-Mitteilung bei euch, damit ihr kein Schnäppchen aus der Hue-Welt verpasst.

Alle aktuellen Hue-Angebote im Überblick

13. April: Das im Internet-Preisvergleich exakt 114,50 Euro teure Philips Hue White Ambiance E27 Starter-Kit bestehend aus HomeKit-Bridge, Dimmer-Schalter und zwei E27-Lampen bekommt ihr heute bei Tink.de mit dem Gutscheincode tink4587af für 115,90 Euro. Das ist zwar etwas mehr, dafür gibt es eine dritte Lampe im Wert von rund 32 Euro kostenlos dazu – und schon sieht es mit dem Preisvergleich wieder anders aus. Das Set ist ideal für Einsteiger, die White Ambiance Lampen können verschiedene Farbtemperaturen mit weißem Licht darstellen. Verzichten muss man lediglich auf die bunten Farben, aber das ist in den meisten Zimmern wohl zu verschmerzen. Bitte lasst euch nicht davon irritieren, dass auf der Produktseite ein falscher Produkttext abgedruckt ist – ihr bekommt definitiv das E27er-Set, das auf den Bildern zu sehen ist. (zum Angebot)

Hue Ambiance Tink

10. April: Im Rahmen der Oster-Angebote-Woche gibt es bei Amazon Deutschland am heutigen Montag gleich drei Hue-Produkte zum Sparpreis. Die Hue LightStrips+ haben sich in den letzten Monaten ja zu einem echten Renner gemacht, sie bekommt ihr heute zum Internet-Bestpreis von 49,99 Euro. Zum bisherigen Internet-Bestpreis könnt ihr euch den Hue Bewegungssensor sichern, den es zum ersten Mal für 29,99 Euro gibt. Mittlerweile ist er seit einem halben Jahr auf dem Markt und hat sich dank einiger Software-Updates technisch stark weiterentwickelt, so ist es mittlerweile problemlos möglich, die Lampen nach der Bewegung nicht mehr nur auszuschalten, sondern auch zum letzten Status zurückzukehren. Angebot Nummer drei sind die Hue LivingColors Iris, das Stimmungslicht im tollen Design und direkter Hue-Anbindung bekommt ihr für 59,95 Euro – auch das ist ein Internet-Bestpreis.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ 16 Mio Farben (Basis Set...

Philips - Haushaltswaren

79,95 EUR - 29,96 EUR 49,99 EUR

Angebot
Philips Hue Bewegungssensor - komfortable...

Philips - Haushaltswaren

39,95 EUR - 1,96 EUR 29,99 EUR

Angebot
Philips Hue LivingColors Iris, Erweiterung für...

Philips - Haushaltswaren

99,95 EUR - 40,00 EUR 59,95 EUR

9. April: Es geht an diesem Wochenende wirklich Schlag auf Schlag. Heute könnt ihr euch bei Amazon in Deutschland endlich mal wieder das Starterset mit den GU10-Lampen schnappen. Wie am Anfang der Woche zahlt ihr für das Set der neuesten Generation mit der HomeKit- und Siri-kompatiblen Bridge nur 129 Euro. Im Preisvergleich kostet das Set rund 150 Euro. Es lohnt sich übrigens auch für alle, die bereits Philips Hue im Einsatz haben: Die Bridge lässt sich bei eBay Kleinanzeigen locker für 30 bis 40 Euro verkaufen. So kostet eine einzelne, bunte GU10-Lampe nur noch rund 30 bis 35 Euro. (Amazon-Link)

8. April: Und noch einmal Amazon Frankreich. Neben den Hue Runner Spots (siehe unten) bekommt ihr auch die schwarze Hue Fair zu einem echten Kracherpreis. Für knapp 100 Euro bekommt ihr die Pendelleuchte, die in Deutschland fast doppelt so viel kostet. Wie heute Morgen gilt auch hier: Die Lieferung kann ausnahmsweise ein paar Wochen dauern, aber der Preis ist definitiv heiß. Die Bestellung kann wie immer mit eurem deutschen Amazon-Account erfolgen, benötigt wird allerdings eine Kreditkarte. (Amazon-Link)

8. April: Das nennen wir mal einen echten Kracher für alle Hue-Nutzer, die eine komplette Deckenleuchte suchen. Die Hue Runner mit drei Spots gibt es in der Farbe schwarz bei Amazon Frankreich heute für 117 Euro inklusive Versand. Die Lieferzeit liegt zwar bei einem Monat, dafür spart man knapp 80 Euro im Preisvergleich. Das Angebot dürfte nicht mehr lange gelten, ich habe bereits zugeschlagen. Funktioniert ganz einfach mit dem deutschen Account und einer Kreditkarte. (Amazon-Link)

5. April: Heute könnt ihr wieder bei Amazon in Spanien zuschlagen. Dort gibt es die Philips Hue Fair als Deckenleuchte oder Pendelleuchte für jeweils rund 155 Euro. Hinzu kommen noch einmal rund 5 Euro Versandkosten, damit liegt ihr aber immer noch locker unter dem deutschen Vergleichspreis von rund 195 Euro. Bestellen könnt ihr mit eurem deutschen Amazon-Account, es ist lediglich eine Kreditkarte zur Bezahlung erforderlich. (zum Angebot: Deckenleuchte weiß/Deckenleuchte schwarz/Pendelleuchte)

3. April: Heute startet bei Amazon die Oster-Angebote-Woche mit einem echten Kracher. Das Philips Hue E27-Starter-Set der dritten Generation, also mit der neuen HomeKit-Bridge und den verbesserten Lampen, gibt es heute für nur 129 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 150 Euro. Das Set lohnt sich nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Hue-Besitzer, die ihr System erweitern möchten. Falls ihr die Bridge nicht benötigt, könnt ihr sie bei eBay für rund 30 bis 40 Euro verkaufen und so den Preis der sonst rund 50 Euro teuren Einzellampen weiter drücken. (Amazon-Link)

31. März: Einen echten Kracher gibt es heute im Shopping-Club Brands4Friends. Nach einer Anmeldung findet ihr dort auf der Startseite oder die Suche die Philips Hue LightStrips im Doppelpack für 49,99 Euro. Inklusive Versandkosten macht das starke 28,44 Euro pro Stück. Allerdings handelt es sich nicht um die Plus-Variante, sondern die ersten LightStrips, die noch nicht ganz so hell leuchten. Für indirekte Beleuchtung und Stimmungslicht sind die “normalen” LIghtStrips aber immer noch gut geeignet. Achtung: Bei den letzten Aktionen waren die Bestände bei Brands4Friends schnell ausverkauft. (zum Angebot)

29. März 2017: Heute ist mal wieder Amazon Frankreich an der Reihe und bietet als Tagesangebot zwei Starter-Sets an. Die E27-Birnen der dritten Generation für 139,90 Euro sind allerdings weniger interessant, diesen Preis konntet ihr zuletzt in Deutschland auch erzielen. Interessanter ist da das GU10-Starter-Set, das inklusive Versand 144,65 Euro kostet, bezahlt wird wie immer mit dem deutschen Amazon-Account und einer Kreditkarte. In Deutschland kostet das Set samt HomeKit-Bridge und drei GU10-Lampen rund 155 Euro. (Amazon-Link)

26. März 2017: Auch am Sonntag darf ein interessantes Hue-Angebot nicht fehlen. Falls ihr noch eine alte Bridge im Einsatz habt und auf das neue Modell samt HomeKit- und Siri-Unterstützung umsteigen wollt, könnt ihr bei Amazon Italien zuschlagen. Inklusive Versand kostet die Hue Bridge dort knapp 38 Euro, bezahlen könnt ihr mit dem deutschen Amazon-Konto und einer Kreditkarte. Bei Installationen mit mehr als 50 Geräten ist eine zweite Bridge sogar erforderlich, sehr gut verschmelzen lassen sich zwei Bridges mit iConnectHue. Im Internet-Preisvergleich liegt die Bridge bei rund 53 Euro. (Amazon-Link)

25. März 2017: In den Telekom-Shops gibt es laut Flyer aktuell 40 Prozent Rabatt auf alle Hue-Produkte. Besonders interessant ist beispielsweise das neue Starter-Set mit den E27-Lampen der dritten Generation für nur 119 Euro. LightStrips gibt es für 47,99 Euro. Der einzige kleine Haken: Die Angebote gelten nur in Telekom-Shops vor Ort, nicht im Internet. Aber vielleicht geht ihr am heutigen sonnigen Samstag ja ohnehin eine Runde Shoppen.

24. März 2017: Bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr heute das tragbare Stimmungslicht Hue Go für nur 59,90 Euro, bei Zustellung via Hermes entfallen die Versandkosten. Im Internet-Preisvergleich fallen bei anderen Händlern inklusive Versand aktuell knapp 69 Euro an. Was Hue Go alles kann, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst. (zum Angebot)

24. März 2017: Für einen bequemen Einstieg in die Hue-Welt lohnt sich heute ein Abstecher zu Cyberport. Das Philips Hue White Ambiance Starter Set mit der neuen HomeKit-kompatiblen Bridge, zwei White Ambiance Lampen mit E27-Fassung und einstellbarer Farbtemperatur sowie dem Dimmer-Schalter gibt es für 99,90 Euro, das sind rund 17 Euro weniger als im Internet-Preisvergleich. Wer auf Farben verzichten kann, bekommt einen praktischen und günstigen Einstieg in die Hue-Welt. (zum Angebot)

15. März 2017: Bei Amazon Frankreich bekommt ihr heute zahlreiche Deckenleuchten und Einzellampen von Philips Hue deutlich günstiger als in Deutschland. Beispielsweise die Philips Hue Runner Deckenleuchte für knapp 150 statt 190 Euro. (alle Angebote im Überblick)

13. März 2017: Der Einstieg in die Welt von Philips Hue ist heute bei Amazon Frankreich besonders günstig, das Starter-Set gibt es für 139,90 Euro. Zwar kommen auch hier noch ein paar Versandkosten hinzu, in Deutschland zahlt ihr für das Starter-Set der dritten Generation aber rund 20 Euro mehr. Auch hier ist zur Bezahlung eine Kreditkarte erforderlich, ihr könnt aber euren normalen Amazon-Account verwenden. (Amazon-Link)

Der Artikel Philips Hue: Alle Angebote im Überblick (13. April: Hue Ambiance Starter Set) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (13.4.2017)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Kamisado Kamisado
(6)
2,99 € 1,99 € (universal, 86 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(91)
9,99 € 6,99 € (universal, 231 MB)
6 nimmt! 6 nimmt!
(96)
1,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Café International Café International
(1434)
4,99 € 1,99 € (universal, 52 MB)
Frag doch mal… die Maus! Frag doch mal… die Maus!
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 845 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(31)
4,99 € 0,99 € (universal, 3.3 MB)
Qwak HD Qwak HD
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Ace Maverick Ace Maverick
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 206 MB)
Crowntakers - Das Ultimative Strategie RPG Crowntakers - Das Ultimative Strategie RPG
(61)
3,99 € 1,99 € (universal, 662 MB)
Gehirn-Jogging für Kids Gehirn-Jogging für Kids
(13)
3,99 € 0,99 € (iPad, 178 MB)
Garfield Garfield's Escape
(12)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
The Howler The Howler
(53)
0,99 € Gratis (universal, 50 MB)
The Labyrinth The Labyrinth
(30)
0,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Out There Chronicles - Ep. 1 Out There Chronicles - Ep. 1
(16)
2,99 € 0,99 € (universal, 104 MB)
I am Bread I am Bread
(38)
4,99 € 1,99 € (universal, 1034 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1477)
4,99 € 1,99 € (universal, 1122 MB)
Hitman GO Hitman GO
(1984)
4,99 € 1,99 € (universal, 1047 MB)
Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel
(246)
4,99 € 1,99 € (universal, 280 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(48)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Skip-Bo™ Pro Skip-Bo™ Pro
(2072)
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Phase 10 – Play With Friends! Phase 10 – Play With Friends!
(8667)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Rubik Rubik's® Cube
(321)
1,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
I am Bread I am Bread
(38)
4,99 € 1,99 € (universal, 1034 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(137)
4,99 € 1,99 € (universal, 491 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(48)
4,99 € 1,99 € (universal, 218 MB)

He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(40)
1,99 € 0,99 € (universal, 352 MB)
Beatbuddy HD Beatbuddy HD
(98)
4,99 € 1,99 € (universal, 1342 MB)
GeoFlug Europa - Schnell, einfach und Spaß Geographie Quiz für ... GeoFlug Europa - Schnell, einfach und Spaß Geographie Quiz für ...
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 42 MB)
⋆Schach ⋆Schach
(315)
14,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Virtual Life Virtual Life
(151)
1,99 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Brigands and Barbarians HD Brigands and Barbarians HD
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 82 MB)
Montezuma Puzzle 3 Montezuma Puzzle 3
(126)
0,99 € Gratis (universal, 129 MB)
Violett Violett
(72)
3,99 € 0,99 € (universal, 579 MB)
Linia Linia
(13)
1,99 € Gratis (universal, 83 MB)
Wippen Wippen
(15)
1,99 € Gratis (universal, 107 MB)
Deep Under the Sky Deep Under the Sky
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 159 MB)
F1 2016 F1 2016
(362)
9,99 € 4,99 € (universal, 2415 MB)
Geheimakte: Sam Peters
(26)
6,99 € Gratis (universal, 1032 MB)
Geheimakte: Tunguska
(32)
6,99 € Gratis (universal, 2061 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13.4.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Outline – Notizen mit mehr kreative Freiheit Outline – Notizen mit mehr kreative Freiheit
(408)
7,99 € 0,99 € (universal, 109 MB)
24H - Hours Tracker for Work, Sleep Cycle Analysis 24H - Hours Tracker for Work, Sleep Cycle Analysis
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 9.3 MB)
System Monitor Ultimate System Monitor Ultimate
(146)
1,99 € Gratis (universal, 18 MB)
MathStudio - Symbolic graphing calculator MathStudio - Symbolic graphing calculator
(30)
4,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
Kontakte sichern + Wiederherstellen Kontakte sichern + Wiederherstellen
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.5 MB)
Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
(190)
4,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)
Stress Guide Stress Guide
(49)
3,99 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Breathe Pro: Professionelles Atmungstraining
(26)
2,99 € Gratis (iPhone, 31 MB)
ShoppingList (Einkaufsliste) ShoppingList (Einkaufsliste)
(3448)
0,99 € Gratis (iPhone, 35 MB)
Hue Widget - Hue Steuerung für den Alltag Hue Widget - Hue Steuerung für den Alltag
(69)
0,99 € Gratis (universal, 52 MB)
Skyclock 2.2 Skyclock 2.2
(22)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.3 MB)
DataMan Pro DataMan Pro
(36)
5,99 € 2,99 € (iPhone, 2.4 MB)
Textkraft Deutsch - besser schreiben Textkraft Deutsch - besser schreiben
(2241)
6,99 € 3,99 € (iPad, 34 MB)

Foto/Video

beyondFoto beyondFoto
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Infinity Image Infinity Image
(11)
0,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Photo Guard: protect your private photos from prying eyes!
(15)
1,99 € Gratis (iPhone, 7.2 MB)
Moment Mix Pro Moment Mix Pro
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPhone, 37 MB)

Musik

AcePlayer Plus -Der beste Video-Player AcePlayer Plus -Der beste Video-Player
(181)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
BeatPad BeatPad
(123)
4,99 € 2,99 € (universal, 313 MB)
Cyclop iPad Edition Cyclop iPad Edition
(7)
24,99 € 14,99 € (iPad, 179 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(43)
11,99 € 5,99 € (iPad, 157 MB)
Egoist Egoist
(16)
29,99 € 17,99 € (iPad, 403 MB)
Thesys Thesys
(16)
14,99 € 7,99 € (iPad, 19 MB)
Turnado Turnado
(28)
19,99 € 12,99 € (iPad, 46 MB)
Traktor DJ Traktor DJ
(1183)
9,99 € 4,99 € (iPad, 68 MB)
Traktor DJ für iPhone Traktor DJ für iPhone
(309)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 69 MB)
VocaLive VocaLive
(15)
19,99 € 13,99 € (iPhone, 150 MB)
VocaLive for iPad VocaLive for iPad
(30)
19,99 € 13,99 € (iPad, 200 MB)
iMaschine 2 iMaschine 2
(145)
9,99 € 4,99 € (universal, 485 MB)

Kinder

Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule
(23)
3,99 € 0,99 € (universal, 301 MB)
Fiete Choice Fiete Choice
(50)
2,99 € 0,99 € (universal, 353 MB)
Fiete Sports Fiete Sports
(36)
0,99 € Gratis (universal, 199 MB)
Toca Life: School
(28)
2,99 € Gratis (universal, 316 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (13.4.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Frag doch mal… die Maus! Frag doch mal… die Maus!
(7)
6,99 € 4,99 € (1014 MB)
LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(26)
19,99 € 5,99 € (4538 MB)
LEGO® Batman™ 3: Jenseits von Gotham
(13)
29,99 € 11,99 € (6261 MB)
LEGO® Star Wars™: Das Erwachen der Macht
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (18819 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(101)
9,99 € 5,99 € (4427 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(54)
19,99 € 5,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(42)
19,99 € 5,99 € (7495 MB)
LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(61)
29,99 € 11,99 € (5678 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II
(5)
19,99 € 9,99 € (15726 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II - Chaos Rising
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (15725 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
(7)
49,99 € 9,99 € (19927 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (119 MB)
Cultures: Das Achte Weltwunder
(7)
17,99 € 9,99 € (303 MB)

Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (9.2 MB)
Kingdom Tales 2 (Full) Kingdom Tales 2 (Full)
(8)
6,99 € 1,99 € (333 MB)
Graven: The Purple Moon Prophecy (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (834 MB)
Tyranny Tyranny
Keine Bewertungen
44,99 € 29,99 € (5766 MB)
Trine Trine
(351)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(175)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(13)
21,99 € 5,99 € (3412 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(30)
9,99 € 4,99 € (259 MB)

Produktivität

Pastello Pastello
Keine Bewertungen
49,99 € 29,99 € (202 MB)
Metrics for Instagram Metrics for Instagram
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (6 MB)
Image Viewer Image Viewer
(44)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Disk Cleaner Suite - 5 Optimization Apps Disk Cleaner Suite - 5 Optimization Apps
(8)
9,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Set for iWork - Templates Guru Set for iWork - Templates Guru
(5)
19,99 € 1,99 € (4612 MB)
myNotes myNotes
(7)
9,99 € 8,99 € (4.2 MB)
Dr. Cleaner Pro: Ultimative System Tuning Tool
(193)
14,99 € 9,99 € (20 MB)
Leafnote Leafnote
(7)
4,99 € 0,99 € (29 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
WISO eür + kasse: 2017 - Ideal für Selbständige
Keine Bewertungen
39,99 € 36,99 € (272 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trackpad am Mac: Mit den richtigen Einstellungen produktiver Arbeiten

Mac Trackpad EinstellungenEs ist wohl Einbildung aber in letzter Zeit schiebe ich in Apps wie Safari oder auch dem iTunes Store regelmäßig versehentlich den Bildschirminhalt zur Seite. In Safari beispielsweise gelangt ihr so zur vorherigen oder nächsten Webseite. Eigentlich eine praktische Funktion, für mich aber ein wenig zu sensibel eingestellt. Auch wenn ich schwören könnte, dass sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses litauische Spiel für iPhone und iPad ist einfach mal anders…

The Howler App-IconAus Litauen kommt das Steam-Spiel The Howler von Antanas Marcelionis, das Du heute kostenlos runterladen kannst. Ein ganz besonderes Spiel, das man gerne mal ausprobieren kann.

Vilnius, 1905. Eine freie Stadt, durchstreift von Luftschiffen, Heißluftballons und Dampfwagen. Alchemisten und Mechaniker bauen und bedienen unglaubliche Maschinen und Automaten. Mächtige Nachbarn fühlen sich von der Innovation der freien Stadt herausgefordert.

Das Spiel kann mit dem per Fingerdruck aus das Display oder mit der Stimme gespielt werden. Geräusche lassen den Ballon hoch fliegen, Stille lässt den Ballon absinken. Du kannst Pakete oder Bomben mit kurzen, lauten Geräuschen oder per Schütteln des Gerätes fallen lassen.

Natürlich ist es nicht ganz einfach, denn auch die Winde in der Hauptstadt von Litauen spielen eine Rolle. Das merkt man schon beim ersten Level, wo man die Kathedrale leicht überfliegen kann, aber der Turm dann doch ein Hindernis darstellt. Hier muss man den richtigen Moment abpassen, um über die Spitze zu kommen. Zu hoch darf man aber auch nicht fliegen, denn dann geht der Ballon verloren. Wetten, dass es beim ersten Versuch nicht klappt?

Es gibt 16 Level in diesem Spiel. Jeder Level ist einzigartig. Jedes Level ist ein besonderes Stück Kunst. Alle Bilder wurden zunächst auf Papier handgezeichnet und dann in das Programm übertragen. Du musst die Aufgaben beenden, um von einer Mission zur nächsten zu gelangen. Das Spiel ist eine Mischung aus Reaktionsspiel, Abenteuer, Suchen und Rätsel lösen. Es erfordert teilweise strategisches Denken, aber auf jeden Fall gute Reaktionen.

Statt des offiziellen Trailers habe ich Euch heute ein englischsprachiges Youtube-Video von Chrissa eingebunden, sie zeigt ganz niedlich, wie man das Spiel mit der Stimme steuert.

Ein schönes Spiel für den morgigen Feiertag – das kann man auch mal mit der Familie probieren. Das wird sicher ganz witzig…

The Howler läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 4.3 oder neuer. Das Spiel braucht 52 MB Speicherplatz und kostet normasl 99 Cent. Entgegen der Angabe im App Store ist es in englischer Sprache.

Der Zeichenstil macht aus diesem Spiel schon etwas Besonderes, dazu kommt das ungewöhnliche Bedienkonzept. Wer mag, kann die Luftfahrzeuge mit seiner Stimme steuern.

Der Zeichenstil macht aus diesem Spiel schon etwas Besonderes, dazu kommt das ungewöhnliche Bedienkonzept. Wer mag, kann die Luftfahrzeuge mit seiner Stimme steuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 13.4.17

Dienstprogramme

Disk Cartography - clever disk space analyzer (Kostenlos, Mac App Store) →

World Route (Kostenlos, Mac App Store) →

Password mini (Kostenlos, Mac App Store) →

HP Easy Scan (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

Cashew Sketch (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

Outline Dashboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Intel® Unite™ (Kostenlos, Mac App Store) →

Finch for Inbox (Kostenlos+, Mac App Store) →

MicVPN - Privacy & Security VPN Proxy (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

QChat (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

????? (Kostenlos, Mac App Store) →

Jewel Quest Seven Seas (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lucky Balloon (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

TrailRunner mini (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung

Political Coordinates (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

GIPHY Capture. The GIF Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Video Editor Robot Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

In-Mobility CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos, Mac App Store) →

SerialMailer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2: Support für iPhone 5 und iPhone 5C bleibt bestehen

Ende letzten Monats und kurz nach der Freigabe der iOS 10.3.2 Beta 1 zeichnete sich ab, dass Apple mit dieser Version den Support für ältere iOS-Geräte einstellen wird. Konkret geht es um Geräte mit 32-Bit Prozessor. Dies wird jedoch nicht der Fall sein.

iOS 10.3.2: Support für iPhone 5 und iPhone 5C bleibt bestehen

Die Kollegen von Forbes greifen das Thema kurz nach der Freigabe der iOS 10.3.2 Beta 2 noch einmal auf und es sprechen davon, das iOS 10.3.2, z.B. Geräte wie. das iPhone 5 und iPhone 5c, nicht mehr unterstützen wird.

Es heißt, dass beide Beta-Versionen nur für Geräte mit 64-Bit Prozessor vorliegen. Dies würde bedeuten, dass ihr ein iPhone 5s oder neuer, iPad mini 2 oder neuer bzw. einen iPod touch 6G benötigt, um iOS 10.3.2 installieren zu können. Seit diesen Geräten setzt Apple auf eine 64-Bit CPU. Dies ist jedoch nicht der Fall und eine Fehlinformation.

Bei iOS 10.3.2 handelt es sich um ein kleineres Bugfix-Update. Das kommende Update kümmert sich um das Zusammenspiel mit VPN-Apps sowie um SiriKit Kommandos. Es ist nichts Neues, dass Apple mit neuen iOS-Updates die Kompatibilität zu älteren Geräten einstellt. Bisher war dies jedoch nur bei großen Update (iOS 9.0, iOS 10.0 etc.) der Fall. Apple stellt für seine Geräte für einen besonders langen Zeitraum Software-Updates bereit. Doch irgendwann ist für jedes Produkt der Zeitpunkt X gekommen.

Für das iPhone 5, iPhone 5C und ältere Geräte wird mit iOS 10.3.1, wie in den letzten Tagen kolportiert, noch nicht Ende sein. Zwar wird aktuell kein over-the-air Update (der Beta-Version) von iOS 10.3.2 für ältere 32-Bit-Geräte angeboten, allerdings liegt im Apple Dev Center ein enstsprechenden iOS-Restore-Image vor, so dass wir davon ausegehen, dass iOS 10.3.2 auf jeden Fall auch für diese Geräte bereitstehen wird. Dieses muss per iTunes installiert werden.

Bisher gingen wir davon aus, dass mit iOS 11 der Umbruch und somit auf die Einstellung des Supports für ältere Geräte kommt. So wird es vermutlich auch passieren.Seit iOS 10.3 warnt Apple bereits intensiver denn je vor Apps, die für 32-Bit ausgelegt sind. Anwender werden informiert, dass diese veralteten Apps nicht mehr mit zukünftigen iOS-Updates harmonieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home: Tado Starter-Set und Nest zum Tiefstpreis

Smart Home wie wir es uns vorstellen: Tado ist eine intelligente Heizungs-Steuerung per iPhone.

Aktuell köönt Ihr das Starter-Set mit zwei Heizkörper-Thermostaten in einer neuen kurzfristigen Media-Markt-Aktion zum Tiefstpreis kaufen. Ihr zahlt statt 199 Euro nur 149 Euro.

Das neue Thermostat muss nur eingebaut und mit dem Internet verbunden werden. Die Internetverbindung wird benötigt, damit Ihr es per App ansteuern könnt. Diese App ladet Ihr auf Euer iDevice und könnt so regeln, wann und wie viel geheizt werden soll. Auch eine Verbindung über den Web-Client ist möglich. Bei der smarten Regelung der Temperaturen wird selbstverständlich auch das aktuelle Wetter mit einbezogen.

tado App und Device

Wenn alle Geräte, die mit dem Tado-System verbunden sind, das Haus verlassen, wird die Heizung automatisch heruntergeschraubt. Außerdem lernt das smarte Thermostat, wann Ihr wieder nach Hause kommt, und dreht die Heizleistung dann wieder nach oben. Dank dieser klugen Regelung versprechen die Macher eine Einsparung von etwa 27 Prozent Heizkosten und CO2.

PS: HomeKit-kompatibel ist Tado aktuell nicht. Noch nicht. Ab nächsten Monat bietet Tado aber ein kostenloses Tauschprogramm für die Bridge an.

Auch Nest reduziert, weitere Angebote in Kürze

PS2: Rund um die Oster-Tage hat Media Markt weitere Sonder-Aktionen geplant. Zum Start hier noch der Hinweis auf diesen Spar-Preis, der auch aus dem Bereich Smart Home kommt:

Sofern die nächsten Tage aus dem Apple-Kosmos etwas Passendes zum guten Preis dabei ist, werden wir Euch wieder informieren.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Änderung, große Wirkung? Bald kein iTunes mehr? Podcasts-Rubrik umbenannt

Apple hat sein Podcast-Verzeichnis umbenannt. Statt wie bisher lautet der Name nicht mehr iTunes Podcasts, sondern nun neu Apple Podcasts. An dieser Stelle könnte man die Meldung auch abbrechen, doch Apple unternimmt für gewöhnlich nicht „einfach so“ eine Namensänderung. Was also steckt hinter dem Wechsel? Bedeutet das vielleicht sogar das Aus für iTunes, wie wir es kennen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rasanter Tunnel-Racer „Hyperburner“ erstmals für lau laden (Update)

Rasanter Tunnel-Racer „Hyperburner“ erstmals für lau laden (Update)

Update vom 13. April 2017 um 17:47h:
Wie zu erwarten war, ist Hyperburner (AppStore) Apples Gratis-App der Woche. Somit habt ihr nun eine Woche Zeit, die sonst 2,99€ teure Universal-App für lau auf euer iPhone und iPad zu laden.

Artikel vom 10. April 2017 um 07:33h:
Knapp ein Jahr ist der Release von Hyperburner (AppStore) von Bad Potion her. Nun könnt ihr die Universal-App erstmals kostenlos auf euer iPhone und iPad laden.

Bisher lag der Preis bei durchweg 2,99€. Die spart ihr aktuell komplett. Die Preissenkung gilt bereits seit dem gestrigen Sonntag und wir wissen nicht, wie lange sie noch Bestand haben wird. Wir empfehlen daher allen Interessierten, zeitnah den Download-Button zu drücken und dieses rasante iOS-Spiel für lau auf euer iPhone oder iPad zu laden.
-gki21576-
Hyperburner (AppStore) ist ein Tunnel-Racer in den Weiten des Alls. Mit einem Raumschiff fliegt ihr durch sechs abwechslungsreiche Welten mit je 5 Level sowie einem Endlos-Modus. Jedes Level ist ein Tunnel gespickt mit zahllosen Hindernissen und Gefahren, die es trotz immer größerer Geschwindigkeit erfolgreich zu überwinden gilt. Rasantes iOS-Spiel, über das ihr hier mehr erfahrt und dessen aktuell kostenlosen Premium-Download wir zweifelsohne empfehlen können.

Der Beitrag Rasanter Tunnel-Racer „Hyperburner“ erstmals für lau laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt iOS 11 mit umfassenden Automatisierungsfunktionen?

Workflow AppDie vor drei Wochen von Apple übernommene Automatisierungs-App Workflow wird künftig wohl keine neuen Funktionen erhalten. Diese auf den ersten Blick wenig erfreuliche Nachricht verbreitet die französische Webseite iGen, demnach haben Nutzer der App diese Auskunft auf Support-Anfragen hin erhalten. Konkret wurde kommuniziert, dass die App keine weiteren Updates erhalten werde, allerdings soll der vorhandene […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Erpressung: Alles nur ein Fake?

[​IMG]

Mit gelassener Spannung haben wir den 7. April abgewartet, ob die "Turkish Crime Family" wirklich in Besitz der kolportierten Menge von iCloud-Zugangsdaten verfügt und mit dem angedrohten Hack ernst macht. - Handelte es sich nur um einen Fake?

Am 23. März berichteten wir...

Apple-Erpressung: Alles nur ein Fake?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tado: Starter-Set mit zwei Heizkörper-Thermostaten zum Internet-Bestpreis kaufen

Aktuell ist es ja fast schon wieder so kalt, dass man die Heizung aufdreht. Mit Tado funktioniert das sogar automatisch. Aktuell gibt es bei Media Markt ein spannendes Angebot.

Tado Starter Set

Seit Mitte Januar sind haben wir die smarten Heizkörper-Thermostate von Tado bei uns im Büro im Einsatz und sind sehr angetan: Die Thermostate sind innerhalb von wenigen Minuten installiert, sehen äußerst schick aus und verfügen über eine einfach zu bedienende App. Der Preis hat es leider auch in sich: Das Starter-Set mit Bridge und zwei Thermostaten kostet normalerweise 199 Euro und war bisher nicht günstiger als für 179 Euro zu haben. Das ändert sich am langen Oster-Wochenende: Aktuell könnt ihr bei Media Markt für nur 149 Euro zuschlagen.

  • Tado Starter-Set mit zwei Thermostaten für 149 Euro (zum Angebot)

Als Fazit in unserem Test konnten wir im Februar folgendes festhalten: “Die Heizkörper-Thermostate von Tado kosten vielleicht etwas mehr als die Konkurrenz, zudem warten wir immer noch auf die HomeKit-Integration. Trotzdem ist die sehr gute Basis mit einem tollen Design sowie einer einfachen Einrichtung und Bedienung schon jetzt gelegt.”

In Sachen HomeKit haben wir leider immer noch keine guten Nachrichten. Obwohl die Kompatibilität auf der Media Markt Webseite angegeben ist, handelt es sich laut Informationen von Tado um Starter-Sets mit der “alten” Bridge. Das ist aber auch kein Problem, denn über das offizielle Austausch-Programm könnt ihr ab Mai auf die Version umsteigen, ganz ohne Kosten. Sobald es soweit ist, werden wir uns noch einmal bei euch melden.

Tado iOS App

Sprachsteuerung ist dennoch ein gutes Stichwort, denn die Heizkörper-Thermostate von Tado arbeiten bereits problemlos mit Alexa und dem Amazon Echo zusammen. Einmal eingerichtet, kann die Heizung dann mit einfachen Befehlen wie “Alexa, setze die Temperatur im Wohnzimmer auf 22 Grad” gesteuert werden. Neben Alexa ist Tado übrigens auch mit dem beliebten und vielseitigen Internet-Service IFTTT kompatibel.

Im Vergleich zu herkömmlichen zeitgesteuerten Thermostaten wird Tado vor allem durch die ortsabhängige Steuerung spannend, die man am besten auf allen “mobilen” Geräten in der Familie aktiviert, also vornehmlich den Smartphones. Erkennt Tado, dass niemand zuhause ist, wird auch nicht geheizt – selbst wenn ein zuvor eingestellter Zeitplan eigentlich eine bestimmte Temperatur vorsieht. Diese Funktion soll laut unseren Informationen übrigens weiter ausgebaut werden, was zum Beispiel für den Einsatz in Wohngemeinschaften interessant ist: Wenn nur ein Mitbewohner Zuhause ist, könnten dann nur die Räume beheizt werden, in denen er sich auch aufhält.

WP-Appbox: tado° (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Tado: Starter-Set mit zwei Heizkörper-Thermostaten zum Internet-Bestpreis kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Übernahme durch Apple: Automatisierungs-App Workflow erhält keine Updates mehr

Die im März von Apple aufgekaufte iOS-Automatisierungssoftware Workflow wird keine Updates mehr erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kolumne: Die Zeit der Apps ist vorbei

Autor Frank Krug stellt für Mac Life die krude These auf, dass die Zeit der Apps vorbei ist. Dabei beruft er sich in seiner Kolumne allerdings auf Statistiken, und zwar solche, die die Nutzung von Apps auf Smartphones und Tablets wie dem iPhone oder iPad in einen Kontext setzen. In Deutschland ist der Trend noch nicht angekommen, aber das hat unser Ländle schon beim Tamagotchi gekonnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Podcasts werden zu Apple Podcasts

Um die Markenpräsenz zu steigern, hat sich Apple dazu entschieden, die "iTunes Podcasts" zukünftig unter der Bezeichnung "Apple Podcasts" zu führen. Zwar werden auch weiterhin der Großteil der Podcasts nicht von Apple angeboten werden, doch kann man sich in Cupertino mit dem vielfältigen Podcast-Angebot unter neuem Namen stärker in das Bewusstsein der Nutzer verankern. Es bleibt allerdings a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste mutmaßliche Schemazeichnung für das iPhone 8 taucht in China auf

Ungewöhnlich lange hat es in diesem Jahr gedauert, doch nun ist tatsächlich die erste mutmaßliche Schemazeichnung für das neue iPhone 8 auf dem chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo (via 9to5Mac) aufgetaucht. Dieser war in der Vergangenheit immer mal wieder Quelle für korrekte (aber auch gefälschte) Fotos von Bauteilen oder Schemazeichnungen für unveröffentlichte Apple-Produkte. Die nun veröffentlichte technische Zeichnung soll angeblich direkt aus den Fertigungsstätten von Foxconn stammen und zeigt ein iPhone 8 von der Vorder- und der Rückseite mit nur noch minimalen Rahmen rund um das Display. Auf der Rückseite ist zudem eine neue Anordnung der Sensoren für die Dual Lens Kamera zu sehen, die sich nun (entsprechend verschiedener Gerüchte der vergangenen Tage) vertikal statt horizontal präsentiert. Auch der LED-Blitz ist dabei in die neue Anordnung gewandert.

Spannend ist auch die Aussparung unterhalb des Apple-Logos, die eventuell für eine Neuplatzierung des Touch ID Sensors sprechen könnte. Gerüchte, wonach Apple dem Vorbild von beispielsweise Samsung folgt und den Fingerabdrucksensor auf die Rückseite des Geräts verlagert, gab es in den vergangenen Tagen immer mal wieder. Grund soll vor allem sein, dass man Probleme damit habe, den Touch ID Sensor unter- oder innerhalb halb des neuen OLED-Displays zu platzieren. Die auf der Zeichnung angegebenen Geräte-Dimensionen entsprechen in weiten Teilen denen des 4,7" iPhone 7, trotz des deutlich größeren Displays.

Die Tabelle mit den Maßen zeigt zudem eine Spalte mit der Überschrift "EVT", was für "Engineering Validation Test" steht. Hierbei handelt es sich um eine relativ frühe Phase in Apples Produktentwicklungs-Zyklus. Vor seiner Fertigstellung muss es anschließend unter anderem auch noch durch den Design Validation Test und den Production Validation Test. Insofern sind die zu sehenden Informationen (so sie denn echt sind), alles andere als in Stein gemeißelt. Möglich ist auch, dass es sich bei dem zu sehenden EVT03-Design um eine Fallback-Variante handelt, sollte Apple seine ursprünglichen Pläne nicht umsetzen können.

Ansonsten weist die Schemazeichnung mehrere Details auf, die in den vergangenen Wochen bereits gehandelt wurden. Unter anderem stimmen die Maße mit der Aussage des KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo überein, der berichtete, dass das vermutlich mit einem 5,8" OLED-Display bestückte Gerät über einen Formfaktor verfügt, der in weiten Teilen dem des 4,7" iPhone 7 entspricht.

Allerdings weist die Schemazeichnung auch verblüffende Ähnlichkeiten mit einem Mockup des iPhone 8 von vor einigen Wochen (siehe unten) auf, inklusive des schmalen Display-Rahmens, der Neuanordnung der Dual Lens Kamera und des Touch ID Sensors auf der Rückseite. Insofern stellt sich hier mal wieder die Henne-Ei-Frage: Was war zuerst da? Das Mockup oder die Schemazeichnung?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift: Erster Programmier-Kurs für Android gestartet

In Italien wird gelehrt, wie mit Swift für Android programmiert wird.

Apples neue eigene Programmiersprache Swift ist in erster Linie für iOS gedacht, kann aber natürlich auch für andere Systeme benutzt werden.

Dass Swift auch für Android nützlich sein kann, zeigt ein neues Angebot der Swift University in Italien.

Diese Einrichtung bietet jetzt einen Einsteigerkurs für Swift für Android an. Der Vorteil ist, dass die dabei entwickelte App einfach für beide Systeme optimiert werden kann. Dafür wird sogar keine sogenannte „Middleware“ benötigt, die den Code derart optimiert.

Ein Grund mehr für Programmierer also, sich mit Swift zu beschäftigen. Zum Einstieg ist das immer mit Apples hauseigener iPad-App Swift Playgrounds möglich, die mit visuellen Spielereien grundlegende Code-Konzepte vermittelt.

Swift Playgrounds Swift Playgrounds
(132)
Gratis (iPad, 243 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Conni Englisch: Mit dieser App können Kinder spielerisch eine neue Sprache lernen

Wie sieht es eigentlich mit den ersten Schritten in der ersten Fremdsprache aus? Mit Conni Englisch soll das kein Problem sein.

Conni Englisch 2

Wenn ich nicht ganz falsch liege, wird mittlerweile in immer mehr Grundschulen auch Englisch unterrichtet. Generell kann es nicht schaden, wenn man bereits früh mit der ersten Fremdsprache in Kontakt kommt und eines ist sicher: Im Jahr 2017 hat der Nachwuchs dazu deutlich mehr Gelegenheiten, als noch vor 10, 15 oder 20 Jahren. Eine der vielen Alternativen ist Conni Englisch (App Store-Link), das in dieser Woche als 2,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht wurde.

Wir haben uns den Premium-Download natürlich schon genauer angesehen, die eigentliche Zielgruppe ist laut Angaben der Entwickler sechs bis acht Jahre alt. Aber auch uns konnte Conni Englisch durchaus begeistern, denn in der Anwendung steckt sehr viel Liebe – und natürlich kommt auch die Bildung nicht zu kurz.

Conni Englisch bietet verschiedene Themen & Mini-Spiele

In der neuen App führen Conni und ihr britischer Besuch Tom Kinder an die englische Sprache heran und bringen ihnen spielerisch erste englische Wörter und Sätze bei. Dabei ist die Anwendung in drei Themenbereiche unterteilt, in denen der Nachwuchs nicht nur Wörter samt Aussprache und Schreibweise lernen, sondern auch Taler als Belohnung erhalten. Mit diesen erhalten sie dann Bauteile für die eigene Traumburg.

In drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen gilt es in Conni Englisch Spielzeuge, Lebensmittel und Tiere zu entdecken. Zunächst müssen sie auf einem Bild entdeckend, dann richtig zugeordnet und danach richtig buchstabiert werden.

Conni Englisch 1

“Innerhalb jedes Themenfeldes werden pro Spiel automatisch die Lernwörter wiederholt, die das jeweilige Kind noch nicht kennt und mit denen es die meisten Schwierigkeiten hat”, heißt es von den Entwicklern. “Das Wörterbuch zeigt alle englischen Lernwörter und ermöglicht eine Nachverfolgung des Lernfortschritts. Die Lernwörter werden hier in bunter Farbe dargestellt, sobald sich ein Kind mehrfach erfolgreich mit ihnen auseinandergesetzt hat.”

Neben der tollen Vertonung der App in Deutsch und Englisch weiß auch der Elternbereich zu überzeugen. Neben einer ausführlichen Erklärung, in die man vor dem ersten “Start” definitiv einen Blick werfen sollte, kann unter anderem die Spielzeit begrenzt werden. So sitzen die Kinder nicht länger vor dem iPhone oder iPad, als es gewollt ist. Zusammen mit den Möglichkeiten der Einschränkungen durch iOS eine perfekte Lösung.

WP-Appbox: Conni Englisch (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Conni Englisch: Mit dieser App können Kinder spielerisch eine neue Sprache lernen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Charming Runes“ von Mighty Games: neuer Brick Breaker unter Tage

Mighty Games, unter anderem für den Arcade-Spaß Shooty Skies (AppStore) bekannt, ist in dieser Woche mit dem neuen iOS-Spiel Charming Runes – Endless Arcade Block Breaker (AppStore) unter den Neuerscheinungen vertreten.

Charming Runes (AppStore) ist eine moderne Art des klassischen Brick-Breaker-Prinzips, das an das vor einiger Zeit von Ketchapp veröffentlichte Ballz (AppStore) erinnert. Auch in diesem Spiel müsst ihr Blöcke entsprechend der angegebenen Zahl mehrmals treffen, habt dafür aber auch immer mehr in Reihe fliegende Geschosse pro Schuss zur Verfügung.
-gki24621-
Gespielt wird in Charming Runes (AppStore) in einem Bergwerk. Am unteren Bildschirmrand fährt eine Hexe in einer Lore, oben rücken die Blöcke Zug für Zug näher. Per simpler Wischer zielt ihr. Lasst ihr dann los, wirft die Hexe zunächst eine Zauberaxt in diese Richtung. Trifft diese einen Block, reduziert sich dessen Wert um 1. Ist dieser bei 0 angekommen, ist der Block zerstört.

Immer mehr Feuerkraft

Auf diese Weise müsst ihr möglichst lange alle Blöcke zerstören. Denn erreicht auch nur ein Block die Hexe am unteren Bildschirmrand, ist eine Runde in diesem Highscore-Brick-Breaker auch schon wieder vorbei. Zerstört ihr hingegen spezielle Blöcke, profitiert ihr von Vorteilen. So erhöht sich zum Beispiel die Anzahl der pro Schuss abgefeuerten Zauberäxte kontinuierlich, was natürlich auch ihre Wirkung steigert.

Das Spielprinzip von Charming Runes (AppStore) haben wir in den letzten Wochen bereits mehrmals unter den Neuerscheinungen gesehen. Selten war es aber so charmant umgesetzt wie in diesem Gratis-Download. Natürlich gibt es die obligatorischen In-App-Angebote für Boosts bzw. PowerUps. Aber auch ohne lässt sich der werbefinanzierte Gratis-Download gut spielen.

Charming Runes iOS Trailer

Der Beitrag „Charming Runes“ von Mighty Games: neuer Brick Breaker unter Tage erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Echte Probleme… gelöst“: weitere iPad Werbespots

Zur laufenden Kampagne „Echte Probleme… gelöst“ hat Apple drei weitere Videos zum iPad Pro veröffentlicht. Die zeigen auf wie einfach du Dokumente unterzeichnen und versenden kannst. Also keinen Drucker mehr benötigst. Und wie du mit dem iPad Pro besser Notizen machen kannst. Zudem gibt’s mit dem iPad Pro praktisch keine Viren mehr.

Kein Drucken mehr. Du müsstest nicht mehr drucken, wenn dein Computer ein iPad Pro wäre.

Weniger Sorgen vor Viren. Du hättest weniger Sorgen vor Viren, wenn dein Computer ein iPad Pro wäre.

Bessere Notizen. Du könntest Notizen auf eine ganz neue Weise machen, wenn dein Computer ein iPad Pro wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundLink Revolve: „Unser bester Bluetooth-Speaker“

Bose Soundlink RevolveBose hat ja bereits durchaus passable Bluetooth-Lautsprecher im Angebot, mit dem SoundLink Revolve kündigt nun allerdings seinen „bislang besten“ Bluetooth-Lautsprecher an. Das Gerät biete kraftvollen, tiefen und zudem verblüffend lauten 360-Grad-Sound. Ausschlaggebend für die klangliche Verbesserung sei das besondere Design des Lautsprechers, um optimalen Klang zu gewährleisten, hat der Hersteller sich für die etwas ungewohnte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Prototypen-Rendering im Internet aufgetaucht?

Anscheinend sind CAD-Renderings eines iPhone 8 Prototypen aufgetaucht. Allerdings testet Apple derzeit rund 10 Modelle und so kann das Design noch (hoffentlich) drastisch variieren.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Einkauf Workflow: Offenbar keine Weiterentwicklung vorgesehen

Workflow

Nach der Übernahme durch den iPhone-Konzern soll die beliebte iOS-Automatisierungs-App keine neuen Funktionen mehr erhalten. Das Zusammenspiel mit bestimmten Dritt-Apps wurde im letzten Update eingeschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht Beta-Treiber für Pascal-Grafikkarten

[​IMG]

Nvidia hat nach einer Ankündigung vor ein paar Tagen nun für seine aktuellen Grafikkarten der Pascal-Serie (GTX 1060, 1070, 1080, etc.) einen Beta-Treiber für macOS veröffentlicht. Davon profitieren vor allem Nutzer älterer Mac Pros, Nutzer externer Grafik-Lösungen (eGPU) über den Thunderbolt-Anschluss und auch Hackintosh-Bastler.

Bislang mussten diese mangels Software-Unterstützung auf...

Nvidia veröffentlicht Beta-Treiber für Pascal-Grafikkarten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernimmt Apple irgendwann Disney auf der Suche nach exklusiven Inhalten?

Ungewöhnlich aber nicht ausgeschlossen könnte man die Spekulation von Marktforschern bei RBC Capital bezeichnen. Um die Attraktivität für Dienste wie Apple Music und Geräte wie das Apple TV zu steigern, hält man es dort für möglich, dass sich Apple Disney einverleibt. Dadurch würde ein Konglomerat aus Entertainment und Technologie entstehen, dass beide Bereiche für sich zu nutzen wüsste. Für...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dateifreigaben mit der MagentaCLOUD-App für macOS

Magentacloud HeaderDie Telekom hat ihre MagentaCLOUD-App für den Mac aktualisiert. Neben Fehlerbehebungen und Verbesserungen bietet die neue Version 5.2.1 nun auch die Möglichkeit, Freigaben einzurichten und zu verwalten. Die App soll zunächst den komfortablen Zugriff auf den von der Telekom angebotenen Cloud-Speicher über die Mac-Menüleiste ermöglichen. Die MagentaCLOUD lässt sich unabhängig von einem Telekom-Vertrag nutzen. Für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: schematische Zeichnung zeigt Touch ID auf der Rückseite

Sehen wir hier die erste schematische Zeichnung zum zukünftigen iPhone 8? Wir sind skeptisch. in den letzten Wochen wurden bereits intensiv über das iPhone 8 spekuliert. Zeichnungen, Komponenten etc. haben wir bislang noch nicht zu Gesicht bekommen. Ändert sich dies mit dem heutigen Tag?

Schematische Zeichnung zeigt angeblich iPhone 8

Am heutigen Tag ist eine schematische Zeichnung aufgetaucht, die angeblich von Foxconn stammt, und die das kommende iPhone 8 zeigen soll. Sowohl die Front, die Rückseite, als auch die Seiten sind zu sehen. Dazu gesellen sich die mutmaßlichen Abmessungen.

Im Vergleich zum aktuellen iPhone 7 fallen direkt ein paar Unterschiede auf. So ist der Rahmen um das Display insbesondere im oberen und unteren Bereich dünner geworden. Auf der Rückseite ist ein Dual-Kamerasystem zu sehen, welches vertikal angeordnet ist Auch der Blitz wurde zwangsläufig neu positioniert. Uudem ist der Homebutton bzw. der Touch ID Sensor auf der Rückseite erkennbar.

Augenscheinlich stammt die Zeichnung aus dem sogenannten Engineering Validation Test (3. Revision). EVT ist ein frühes Stadium der Entwicklung und sagt noch nicht viel darüber aus, ob das Produkt auch so erscheinen wird. Während der Entwicklung und nach dem EVT muss das iPhone noch den Design Validation Test (DVT) und den Production Validation Test (PVT) durchlaufen, bevor es finalisiert wird.

Das Design, welches hier zu sehen ist, muss noch längst nicht das finale Design des iPhone 8 sein. In den letzten Wochen haben wir viel über den Homebutton und Touch ID im Bezug auf das iPhone 8 gelesen. Apples Ziel ist es, Touch ID ins Display zu integrieren. Dies soll jedoch mit Problemen behaftet sein. Touch ID auf der Rückseite wäre zunächst einmal befremdlich.

Wir können uns durchaus vorstellen, dass es sich bei EVT03 um eine Notlösung handelt, die Apple in der Hinterhand behält, sollte der Sensor nicht ins Display integriert werden können.

Etwas unschlüssig sind wir, was die Abmessungen angeht. Einmal ist die Rede von 158,13 x 77,79 x 7×12 mm und einmal von 149,501 x 72,497 x 8,624 mm. Da aktuelle iPhone 7 misst 138,3mm x 67,1mm x 7,1mm. Beim iPhone 7 Plus sind es 158,2mm x 77,9mm x 7,3mm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu Ostern: Viele Spiele von LEGO zum Sonderpreis (Liste)

Das lange Osterwochenende bietet sich geradezu an, um LEGO Games im Mac App Store zu laden.

Unterhaltsam, witzig, herrlich animiert und zum Sonderpreis: Derzeit könnt Ihr viele der sonst bis zu 39,99 Euro teuren Spiele preiswerter erwerben – oder Eure LEGO-Spielesammlung gegebenfalls vervollständigen.

Sollten die Entwickler weitere LEGO Games reduzieren, ergänzen wir unsere Liste natürlich entsprechend.

LEGO Indiana Jones 2 LEGO Indiana Jones 2
(26)
19,99 € 5,99 € (4538 MB)
LEGO® Batman™ 3: Jenseits von Gotham
(13)
29,99 € 11,99 € (6261 MB)
LEGO® Star Wars™: Das Erwachen der Macht
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (18819 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(101)
9,99 € 5,99 € (4427 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(54)
19,99 € 5,99 € (6257 MB)
LEGO Harry Potter: Years 5-7
(42)
19,99 € 5,99 € (7495 MB)
LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(61)
29,99 € 11,99 € (5678 MB)

Ebenfalls für Euren Mac empfehlenswert und gerade reduziert:

Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II
(5)
19,99 € 9,99 € (15726 MB)
Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II - Chaos Rising
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (15725 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
(7)
49,99 € 9,99 € (19927 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sieht so das iPhone 8 aus?

Offenbar geht die Produktion des kommenden iPhone in die heiße Phase und das bedeutet, dass mit guten Connections und/oder etwas Glück schon authentische Entwürfe von kommenden Apple-Smartphones aus Asien zu sehen sind. So wie jetzt.

iPhone 8 Prototyp, Bild: Weibo

Ist es das?

Bei Weibo wurde ein Bild gepostet, das einen Prototyp des iPhone 8 zeigen soll. Gut zu sehen ist, wie fast die gesamte Front vom Bildschirm bedeckt wird. Das Bild soll direkt von Foxconn kommen und aus der Engineering Validation Test Serie (EVT) stammen – das ist ein frühes Stadium der Entwicklung, wenn dem so wäre.

Da vorne kein Platz mehr für sowas ist, ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Die Dual-Kamera ist auf den Skizzen vertikal angeordnet und sie stehen weiterhin ab. Die Seiten sind noch wie gehabt mit Mute-Schalter, Lautstärkeregler und Sleep-Button.

Ob das Bild wirklich echt ist, lässt sich schwer sagen, bekannt ist lediglich, dass der EVT relativ zeitig kommt und das Gerät mittlerweile einen Schritt weiter sein müsste, nämlich schon im Design Verification Test (DVT) – insofern besteht noch Hoffnung, dass Touch ID vielleicht doch nicht auf der Rückseite angebracht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coole Idee: Burger King TV-Werbung triggert Google Assistent

Coole Idee: Burger King TV-Werbung triggert Google Assistent auf apfeleimer.de

Burger King hat gestern mit einem Werbespot in den USA für Aufsehen gesorgt. Denn die Verantwortlichen der Fastfood-Kette haben sich die Funktionen moderner Sprachassistenten zu Nutze gemacht. Um genau zu sein geht es nicht um Siri, sondern um Konkurrent Google und den Google Assistent.

Dieser hielt mit dem Google Home Device mittlerweile Einzug in viele US-amerikanische Haushalte.

„Ok Google, what is the Whopper Burger?“

In dem 15-sekündigen TV-Spot fragte ein Schauspieler“ Ok Google, was ist der Whopper Burger?“ und triggerte mit diesem Befehl Millionen Google Home Assistenten in den Wohnzimmern von US-Amerikanern.

Wenn der Google Assistent die Frage richtig verstanden hat, begann er danach einen Wikipedia-Eintrag vorzulesen, der die verschiedenen Zutaten des Burgers werbewirksam in Szene setzt. Es ist davon auszugehen, dass Burger King natürlich im Vorfeld diesen Wikipedia Artikel werbewirksam angepasst hat. So gesehen, ein recht cooler Marketing-Schachzug.

Google entfernt Sprachmuster des Schauspielers aus System

Google hat das Sprachmuster des Schauspielers mittlerweile aus dem Google Home System entfernt und der Assistent reagiert jetzt nicht mehr auf die Frage. Der Google Assistent reagiert auch bei mir Zuhause oft auf gesprochene Worte aus dem TV. Manchmal klingen diese wohl ähnlich, wie wenn ich den Triggerbefehl „OK Google“ sage.

YouTube Video

Der Beitrag Coole Idee: Burger King TV-Werbung triggert Google Assistent erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: 6 von 10 Nutzern bedienen ihr Smartphone per Sprache

Shortnews: 59 Prozent aller Smartphone-Nutzer bedienen ihr Smartphone regelmäßig per Stimme. Das hat eine repräsentative Umfrage der Bitkom Research ergeben. Befragt wurden insgesamt 1.011 Personen.

Besonders beliebt ist die Funktion bei jungen Leuten. 70 Prozent der 14- bis 29-Jährigen setzen Sprachbedienung regelmäßig ein – in den Altersgruppen 30- bis 49 sowie 50- bis 64-Jährigen sind es jeweils sechs von zehn Leuten. Nutzer über 65 nutzen immerhin schon zu 28 Prozent die Spracheingabe.

Auch nach den am häufigsten eingesetzten Funktionen hat Bitkom gefragt. Diese überraschen aber nicht: Am häufigsten wird die Sprachbedienung des Smartphones zum Anrufen von Kontakten genutzt (76 Prozent). Über die Hälfte (54 Prozent) diktiert darüber Textnachrichten und knapp jeder Dritte (31 Prozent) startet so Suchanfragen. Auf den nachfolgenden Plätzen liegen Übersetzungen, die Navigation, die Routenplanung und das Starten von Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 13. April (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 15:58 Uhr – Workflow: Keine Updates mehr geplant +++ Laut Internet-Berichten sind nach der Übernahme von Workflow durch Apple keine Updates mehr für die praktische App geplant. Was hat Apple dann mit Workflow vor?
+++ 8:22 Uhr – Zubehör: UE Boom heute für 59,90 Euro +++ Heute gibt es den Bluetooth-Lautsprecher UE Boom in schwarz für 59,90 Euro bei eBay im Angebot. Aktuell liegt der Preisvergleich bei 65 Euro.
+++ 7:52 Uhr – Google Earth: Große Neuerung angekündigt +++ Nächste Woche möchte Google eine neue Version von Google Earth vorstellen, das eine ganz neue Erfahrung sein soll. Ein entsprechendes Presse-Event findet am 18. April in New York statt. Wir sind gespannt, was es Neues gibt.
+++ 7:41 Uhr – Video: Apple Park in Minecraft nachgebaut +++ Klickt euch in dieses Video und schaut euch den neuen Apple Park in Minecraft an. 413 Stunden wurde an diesem Projekt gearbeitet.
+++ 7:40 Uhr – Spiele: Modern Combat Versus wird getestet +++ Gameloft testet das neue “Modern Combat Versus” gerade im philippinischen App Store. Erste Eindrücke findet ihr in diesem Trailer.
+++ 7:37 Uhr – Apple: Hover Camera Passport wird im Apple Store verkauft +++ Schon in Kürze soll die Mini-Drohne “Hover Camera Passport” im Apple Store verkauft werden, außerdem gibt es In-Store Demos.
+++ 7:35 Uhr – Video: Konzept zeigt modularen Mac Pro +++ Ein Video von Curved zeigt ein Konzept eines modularen Mac Pro. Auch Fotos lassen sich einsehen. Wie gefällt euch der Entwurf?
(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)
+++ 7:10 Uhr – Werkstatt: iPhone 6s aus günstiger China-Hardware +++ Der YouTube Strange Parts hat sein eigenes iPhone 6s gebaut und dafür günstige Hardware aus China verwendet. Das Ergebnis seht ihr im Video. Kostenpunkt: 300 US-Dollar.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 13. April (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es lebt noch: MacBook Air 13,3 Zoll zum Schnäppchen-Preis abstauben

Nur solange der Vorrat reicht bietet Cyberport derzeit eine interessante Konfiguration des MacBook Air 13,3 Zoll an und zwar zu einem sehr günstigen Preis, der momentan als Tiefpreis im Preisvergleich gilt. Falls Sie zu denjenigen Leuten gehören, die ein MacBook als Gebrauchsgegenstand sehen, können Sie ein Gerät erwerben, mit dem Sie die nächsten Jahre Ihre Arbeit werden verrichten können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoSweeper: Mac-App zum Aufspüren von Foto-Duplikaten liegt ab sofort in Version 3.0 vor

Wer viel fotografiert, verfügt über dementsprechend viele Fotodateien auf dem eigenen Mac. Oft lassen sich jedoch auch viele Exemplare problemlos löschen. Hier hilft PhotoSweeper.

PhotoSweeper Mac

Selbst wenn man mit einschlägigen Fotoprogrammen wie iPhoto, Aperture oder Lightroom arbeitet, schleichen sich insbesondere bei Bilderserien, unübersichtlichem Fotomanagement oder mehrmaligem Kopieren von einer Digitalkamera immer wieder doppelte und sehr ähnliche Bilder auf der Festplatte ein. Mit PhotoSweeper (Mac App Store-Link), einer 18 MB großen und 9,99 Euro teuren Anwendung aus dem Mac App Store, können diese Probleme schnell der Vergangenheit angehören. PhotoSweeper erfordert zur Installation auf dem Mac mindestens OS X 10.10 oder neuer, und lässt sich in englischer Sprache nutzen.

PhotoSweeper hilft dabei, doppelte Fotos ausfindig zu machen. Dabei wird nicht nur iPhoto, sondern auch Aperture und Adobe Lightroom unterstützt. Die Applikation richtet sich dabei eher an Hobby-Knipser oder Fotografen, die von einer Szene mehrere Fotos aufnehmen, um am Ende das beste Bild auszusortieren. Vergessene und doppelte Bilder lassen sich mit PhotoSweeper aufspüren und löschen. Mit insgesamt sechs verschiedenen Vergleichsmethoden werden die Duplikate gefunden. Besonders praktisch: Die App erkennt auch ähnliche Fotos, die kein exaktes Duplikat sind. Das ist praktisch, wenn man mehrere Fotos mit dem gleichen Motiv direkt hintereinander aufgenommen hat.

Neben diesen Features bietet PhotoSweeper mit seinen zahlreichen Funktionen und Ansichten einen sehr praktischen Foto-Browser, der mit einer Thumbnail-Ansicht, Drag-and-Drop-Option, der Anzeige des Dateipfads sowie einer Bewertungsmöglichkeit aufwarten kann. Damit ist die App zu weit mehr zu verwenden als bloßer Spürhund für doppelte Bilddateien.

Touch Bar-Unterstützung für das neue MacBook Pro

Die Entwickler werden trotzdem nicht müde und haben ihrer Mac-Anwendung nun ein weiteres Update spendiert, das PhotoSweeper auf Version 3.0 bringt. Mit dieser Aktualisierung hält nun ein neuer Side-to-Side-Modus Einzug, der einzigartig sein soll und es erlaubt, zwei Ordner oder Medienbibliotheken direkt miteinander zu vergleichen, oder auch ähnliche Fotos zu ausgewählten Motiven zu finden.

Ebenfalls neu ist eine Wiederherstellungsmöglichkeit der letzten Bearbeitungs-Session, so dass man direkt dort weitermachen kann, wo man zuvor aufgehört hat. Besitzer eines aktuellen MacBook Pro werden sich darüber hinaus über einen Touch Bar-Support freuen. Wie bei vielen Updates üblich haben die Macher von PhotoSweeper zudem den Speicherbedarf und die generelle Performance optimiert, das Interface für einen noch schnelleren Zugriff verbessert, und auch ein neues App-Icon erstellt. Das Update auf Version 3.0 der App steht allen Nutzern ab sofort kostenlos im deutschen Mac App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: PhotoSweeper (9,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel PhotoSweeper: Mac-App zum Aufspüren von Foto-Duplikaten liegt ab sofort in Version 3.0 vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qnap: High-End-Netzwerkspeichersystem mit Thunderbolt-3-Schnittstelle

Qnap hat ein neues High-End-Netzwerkspeichersystem für Unternehmen und Bildungseinrichtungen vorgestellt, das für große Datenmengen ausgelegt ist, die flexible Datenfreigabe ermöglicht und über eine reichhaltige Ausstattung verfügt. Es ist mit acht Einschüben für 3,5-Zoll-Festplatten, vier Slots für 2,5-Zoll-SSD-Laufwerke und zwei M.2-SSD-Steckplätzen ausgerüstet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oster-Aktion: Rabatt auf Zubehör von Askborg mit iTopnews-Code

Mit einem iTopnews-Gutscheincode erhaltet Ihr über Ostern bei Zubehör von Askborg guten Rabatt.

Bis Ostermontag könnt Ihr so bares Geld sparen. Drei Produkte sind in der Aktion von Askborg und iTopnews reduziert:

Ihr seht: Alle drei Gadgets werden um 3,99 Euro günstiger. Dafür müsst Ihr beim Kauf auf Amazon an der Kasse nur den Gutscheincode ITOPHASE eingeben. Dann wird der neue Preis angezeigt und ihr könnt bezahlen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Mehr RAM und zwei Batterie-Packs im Inneren?

iPhone 7 Plus DesignDie Aussagen sind schwammig, aber interessant. Angeblich soll es ein kleines Upgrade für den verbauten RAM geben und auch die Batterie soll grösser werden.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „Hard Skating“ macht seinem Namen alle Ehre

Neues Highscore-Game „Hard Skating“ macht seinem Namen alle Ehre

Hard Skating (AppStore) ist ein neues Skateboard-Highscore-Game für iOS, das in dieser Woche neu im AppStore erschienen ist. Die Universal-App für iPhone und iPad ist ein werbefinanzierter Gratis-Download von Studio Generative.

Auf jeden Fall macht Hard Skating (AppStore) seinem Namen alle Ehre, denn schwer ist der Titel auf jeden Fall. Mit einem Skateboard ohne Skater fahrt ihr auf einer Halfpipe hin und her. An den beiden Enden setzt ihr jeweils zum Sprung an.
-gki24631-
Genau hier kommt ihr nun ins Spiel. Durch das Berühren des Displays dreht ihr das Skateboard in der Luft zu einem Flip. Einen 360-Grad-Flip müsst ihr mindestens pro Sprung machen (gerne aber auch mehr) und anschließend das Skateboard wieder zum Landen genau ausrichten – das bringt je nach Landung ein bis zwei Punkte für euren Score. Gelingt euch dies nicht, ist eine Runde in Hard Skating (AppStore), einem wirklich schwierigen und dadurch für viele wohl auch schnell frustrierenden Highscore-Game, auch schon wieder vorbei.

Der Beitrag Neues Highscore-Game „Hard Skating“ macht seinem Namen alle Ehre erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lara Croft GO, Hitman GO, Deux Ex GO: Neue Level und Sonderpreise

Für kurze Zeit gibt es Lara Croft GO, Hitman GO und Deus Ex GO zum Sonderpreis. 

25 neue Level für Lara Croft GO – seit heute per Update verfügbar – nehmen die Entwickler von Square Enix zum Anlass für eine Preis-Aktion:

Solltet Ihr noch keinen Teil der Puzzle-Reihe für iOS besitzen (was uns verwundern würde), könnt Ihr Euch die Apps für jeweils 1,99 Euro runterladen. Normalerweise kostet jeder Teil 4,99 Euro.

Wer die eine oder andere GO-Universal-App schon fürs iPhone und iPad besitzt, kann diese Version dann auch gratis auf Apple TV 4 spielen. Wie lange die Preisreduzierung gilt, verraten die Entwickler nicht. Bei Interesse solltet Ihr also nicht zu lange mit dem Download warten…

Lara Croft Go Ansicht

Lara Croft GO: Hier löst Ihr die Aufgaben im Dschungel, klettert auf Ruinen, wehrt Euch gegen Schlangen und anderes Ungetier. Ebenfalls mit Wischgesten bewegt Ihr Euch auf den Pfaden vorwärts, nutzt hoffentlich die richtigen Schalter und klettert ins nächste der 101 Rätsel-Level.

Lara Croft GO Lara Croft GO
(1477)
4,99 € 1,99 € (universal, 1122 MB)

Hitman GO steckt Euch in die Rolle des Auftragskillers Agent 47. Ihr müsst den richtigen festgelegten Weg in den Leveln finden, um Euch gegen Feinde zu wehren. Per Wischgeste hilft mal eine Abkürzung, mal müsst Ihr aber die Gegner vernichten.

Hitman GO Hitman GO
(1984)
4,99 € 1,99 € (universal, 1047 MB)

Deus Ex GO. 50 Level mit Geheimagent Adam Jensen gilt es zu meistern. Das Spielprinzip ist das Gleiche wie bei den anderen GO-Games. Auch hier gilt es Feinde schlau aus dem Weg zu schlagen oder sie zu umlaufen.

Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel
(246)
4,99 € 1,99 € (universal, 280 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Leak: Zeichnung zeigt rückseitige Touch-ID & vertikale Kamera

iPhone 8 Leak: Zeichnung zeigt rückseitige Touch-ID & vertikale Kamera auf apfeleimer.de

Jetzt dauert es noch ein gutes halbes Jahr, bis das neue iPhone 8 das Licht der Welt erblicken wird. Und das heißt auch, dass wir jetzt immer wieder mit Leaks rechnen können, die das zukünftige Jubiläums-iPhone zeigen. Den Anfang macht mal wieder der chinesische Twitter-Klon Weibo. Dort wurden Bilder veröffentlicht, die angeblich direkt aus den Foxconn Werkstätten stammen.

Auf diesen lässt sich erkennen, dass der obere und untere Rahmenbereich deutlich verkleinert wurde, wenn man diesen mit dem iPhone 7 vergleicht. Komplett Rahmenlos kann man das Design nicht nennen.

iPhone 8 fast einen Zentimeter größer als Vorgänger?

Die in dem Dokument angegebenen Größenverhältnisse sind recht interessant. Die Spezialisten von KGI haben ja vorhergesagt, dass das neue iPhone 8 genauso groß wie das iPhone 7 (4,7 Zoll) werden wird. Aufgrund des rahmenlosen Designs soll dies aber ein wesentlich größeres Display erhalten wie der Vorgänger.

Das in dem Dokument dargestellte iPhone 8 besitzt eine Höhe von 14,9 cm, eine Breite von 7,25 cm und eine Höhe von 0,71 cm. Zum Vergleich: Das iPhone 7 besitzt eine Höhe von 13,8 cm, ist 6,71 cm breit und genauso dick wie das iPhone 8 in dem Dokument. Sollten diese Daten stimmen, dann wäre das neue iPhone 8 fast einen ganzen Zentimeter größer als der Vorgänger.

Touch-ID wohl doch auf der Rückseite

Auf der Rückseite findet sich die Dualkamera, die wie schon vermutet, diesmal vertikal in der linken oberen Ecke angebracht wurde. Rückseitig findet sich außerdem noch unter dem Apple-Logo ein freier Bereich, der wohl Platz für die Touch-ID bieten wird.

Auch hier ist die Position recht interessant, da bei vielen Android-Konkurrenten mit rückseitigem Fingerabdrucksensor dieser weiter oben angebracht wurde.

Dokument stammt aus frühem Engineering Validation Test

Wenn man sich das Dokument mal etwas genauer anschaut, scheint es sich um ein Modell eines Engeneering Validation Tests zu handeln. Diese Tests sind Teil einer frühen Vorproduktion. Wenn ein iPhone diesen Test bestanden hat, folgt als nächstes der Design Validation Test und danach der Production Validation Test. Das heißt, die in diesem Dokument enthaltenen Infos können sich definitiv noch ändern.

Der Beitrag iPhone 8 Leak: Zeichnung zeigt rückseitige Touch-ID & vertikale Kamera erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 6s aus Ersatzteilen für 300 Dollar zusammengebaut

Scotty Allen ist der Frage nachgegangen, ob es möglich ist, ein iPhone 6s komplett aus Ersatzteilen zusammen zu bauen, die er in China bei Elektronikhändlern gekauft hat. Wir nehmen die Antwort vorweg: Es ist ihm gelungen.

„How I Made My Own iPhone“

Scotty Allen, ehemaliger Programmierer aus dem Silicon Valley, ist fasziniert von der chinesischen Elektronik-Industrie. In der chinesischen Metropole Shenzen findet man an fast jeder Ecke einen oder mehrere kleinere Elektronik-Shops, die Ersatzteile für haufenweise Elektronik-Produkte verkaufen. Wie funktionieren diese Shops? Wer betreibt sie? Was wird dort verkauft? Fragen über Fragen, die sich Allen gestellt hat.

Dazugesellte sich die Frage, ob es ihm gelingen wird, nur aus Ersatzteilen, die er in den chinesischen Elektro-Shops kauft, ein komplettes iPhone 6s zusammenzubauen. In dem rund 24-minütigen Video zeigt euch Allen, wie es im gelungen ist, in die chinesische Technik-Welt „einzutauchen“ und ein iPhone 6S zu „fertigen“. Rund 300 Dollar musste er investieren. Zum Schluss hat er sich sogar noch die Verpackung samt Zubehör gekauft und sich so der Herausforderung erfolgreich gestellt.

Auch die Frage, warum er sich für das iPhone 6S und nicht für das iPhone 7 entschieden hat, wurde beantwortet. Zwei Gründe führt er an. Zum einen besaß er bereits ein iPhone 6S und es erschien im einfacher, ein Gerät komplett nach diesem Vorbild nachzubauen. Der zweite Grund war, dass iPhone 7 Ersatzteile noch sehr rar in den Läden gesät sind. Oftmals stammen diese von defekten oder recycelten Geräten und diese waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr weit verbreitet.

Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und durchstöbert das Video zumindest ein wenig. Es gibt interessante Einblicke ins Innere eines iPhone-Gehäuses und auf die verbauten Komponenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Erstes Foto soll neues Gehäuse und Abmessungen zeigen

Design-Skizze des iPhone 8

Das angeblich bei Apple-Zulieferer Foxconn entstandene Bild will erste Details zum Gehäusedesign des “iPhone 8” verraten. Es handele sich aber noch um einen Prototypen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Spiegel der Geister“: 25 neue Rätsel für Lara Croft GO

Lara Croft GoSo gefällt uns das: Square Enix hat das iOS-Strategiespiel Lara Croft GO erneut ohne Aufpreis erweitert. Die als Update für die Universal-App bereitgestellte Version 2.1.7 mit dem Kapitel „Spiegel der Geister“ neue Inhalte und zudem ein neues Sticker-Pack für iMessage. Lara Croft Go war unserer Meinung nach von Beginn an schon den regulären Kaufpreis von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyTrans 5.5.2 - $39.99



AnyTrans is the iPhone manager that breaks the sync boundary and consolidates every access to all your content in one place, including music, videos, photos, messages, books, Safari history, voice memo, etc.

Features
  • Flash-Sync Makes the fastest data transfer in market - By largely improving the data loading and transferring speed, AnyTrans gives you lightning-fast experience.
  • Two-way Transfer between iOS devices, iTunes, iCloud and computer - Whether you want to transfer contacts from iPhone to Mac, messages from old iPhone to new iPhone 7, music and playlists from iPhone back to iTunes library, or videos from PC to iPad, AnyTrans gets anything transferred freely between your iPhone, iPad, iPod touch, iTunes, iCloud and computer.
  • Easily manage all your contents on iPhone, iPad, and iPod touch - Browse, edit and export important contacts, messages, notes, and more personal data from iPhone; well organize your photos and music in iPhone and iPad by building up your own collections and playlists - you get full control over all your iOS data and files with ultra ease.
  • Migrate everything to your new iPhone 7 within one click clone - Upon just one simple click, everything from your old iPhone, even from iPad - will be cloned to your new iPhone 7. The game-level you just conquered, the photos you took yesterday, the note you plan for shopping and the music you favors will all be there waiting for you.
  • Navigate your iTunes and iCloud backup contents with even more ease - Instead of making a guess on whether your iTunes/iCloud backup contains the notes, messages, contacts, voice memos, or Safari bookmarks you need, AnyTrans lets you peek right into your backups, and grab any piece of data you need freely without a full restore.


Version 5.5.2:
  • Supported the latest iOS 10.3.1.
  • Updated to support the latest iTunes 12.6.0.
  • Fixed some minor bugs.


  • OS X 10.8 or later
  • iTunes 9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schemazeichnungen des iPhone 8 aufgetaucht?

In diesem Jahr dauerte es etwas länger als sonst, bis erste Schemazeichnungen einer neuen iPhone-Generation kursierten. 2016 und 2015 tauchten bereits zu einem früheren Zeitpunkt weitgehend akkurate Darstellungen auf. Verbreitet wurde die Illustration wie so oft über den chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo. Den Markierungen zufolge stammt die Zeichnung aus der dritten Revision des EVT (Engi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Halterung “Kenu Airframe” inklusive Kfz-Ladegerät für nur 19,90 Euro

Bei Cyberport gibt es aktuell die iPhone-Halterung Kenu Airframe zum Internetbestepreis.

Kenu airframe Plus

Nach über zwei Jahren ist mein Kenu Airframe nicht mehr nutzbar, da das Gelenk ausgeleiert ist und das iPhone nicht mehr richtig gehalten wird. Nachdem ich eine Halterung von Anker ausprobiert hatte, bin ich ganz schnell wieder zum Kenu Airframe gewechselt. Cyberport verkauft die tolle Halterung für Smartphones bis zu einer Breite von 8,6 Zentimeter zusammen mit einem Ladegerät für den Zigarettenanzünder für 19,90 Euro. Der Preisvergleich alleine für die Halterung liegt bei 23 Euro, der Ladestecker alleine kostet 15,99 Euro, das Set ist nicht unter 30 Euro zu bekommen.

  • Kenu Airframe inkl. Kfz-Ladegerät für 19,90 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 30 Euro

Natürlich lässt sich der Kenu Airframe drehen, so dass das iPhone im Hoch- und Querformat benutzt werden kann. Stabilitätsprobleme konnten wir in unserem Test nicht feststellen. Er ist einfach, unauffällig und ziemlich praktisch. Bedingt durch das Eigengewicht des iPhone und die relativ locker sitzenden Lamellen besteht im Einzelfall zudem die Möglichkeit, dass das iPhone mitsamt der Lamellen leicht nach vorne kippt.

kenu airframe

Praktisch ist auch die Möglichkeit, das eingelegte Smartphone über klar definierte Rasten vom Hoch- ins Querformat zu drehen, oder umgekehrt. Vor allem für die Navigation bietet sich das Querformat geradezu an – zudem wird das Gewicht des iPhones besser verteilt, was in meinem Fall einen deutlichen Stabilitätszuwachs bedeutete.

Das Ladegerät bietet zwei seitlich angebrachte USB-Anschlüsse, die über 2,4A Leistung verfügen und somit auch angeschlossene Tablets schnell aufladen. Und falls ihr die Halterung und das Ladegerät transponierten wollt, könnt ihr den Stecker in die Halterung legen. Ich möchte den Kenu Airframe nicht mehr im Auto missen. Wer eine Halterung für die Lüftungsgitter sucht, sollte zum Airframe greifen – eine absolute Empfehlung.

Der Artikel iPhone-Halterung “Kenu Airframe” inklusive Kfz-Ladegerät für nur 19,90 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Leak mit Touch ID auf Rückseite wohl nur dritte Wahl

Eine neue Schema-Zeichnung, die angeblich das neue iPhone 8 zeigen soll, bahnt sich den Weg durchs Netz.

Falls Ihr heute auch schon über die Zeichnung, die sich im chinesischen Portal Weibo findet, gestolpert seid, bleibt erst mal entspannt. Es ist nicht die erste Schema-Zeichnung zu einem vermeintlichen iPhone 8 – und sicher auch nicht die letzte.

Neben der klassischen Gehäuse-Größe (4,7″ wie beim aktuellen iPhone 7) zeigt die Zeichnung eine nahezu rahmenlose Vorderseite. Dies ist seit Wochen Konsens in der Gerüchteküche. Auffälliger: Laut der Zeichnung befindet sich der Fingerabdrucksensor auf der Rück- statt Vorderseite. Eher unpraktisch, wenn Ihr uns fragt. Und für Apple wohl auch nur die Alternative zur Alternative:

In Stufe 3 wohl ganz anders

Sprich dritte Wahl. Denn wie Benjamin Mayo ausführt, dürfte es sich bei der Zeichnung, um eine Skizze aus der allerersten Entwicklungsstufe („Engineering Validation Test“) handeln.

In Stufe 2 („Design Validation Test“) und Stufe 3 („Production Validation Test“) kann so ein iPhone 8 schon ganz anders aussehen. So gesehen: Ruhig bleiben, abwarten und nicht von Ausrufezeichen im Netz verwirren lassen, sondern eher ein Fragezeichen setzen…

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Numbers für iOS nach Update „unbenutzbar“

Numbers HeaderAuch zwei Wochen nach der Veröffentlichung der Tabellenkalkulation Numbers für iOS in Version 3.1 laufen Anwender Sturm gegen die mit dem Update verbundenen Änderungen. Von der von Apple versprochenen neuen, „leistungsstarken Oberfläche zum schnellen und und leichten Eingeben und Bearbeiten von Daten“ könne keine Rede sein, vielmehr sei das Programm durch die Aktualisierung unbenutzbar geworden. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zukunft der Apple Watch: Wie ein neuartiger Blutzucker-Sensor Diabetikern helfen könnte

In der Nähe von Palo Alto lässt Apple ein streng geheimes Forscher-Team einen neuen Sensor entwickeln, der in der Lage ist, den Blutzuckerspiegel kontinuierlich zu überwachen. Das berichtet CNBC unter Berufung auf gleich drei Insider. Mit dem neuen Sensor könnte die Behandlung der Volkskrankheit Diabetes enorm verbessert werden.

Steve Jobs & das marode Gesundheitssystem

Als Mitgründer und Firmenchef Steve Jobs 2004 an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankte, bemerkte er, dass das Gesundheitssystem technisch komplett überholt werden muss. Insbesondere die Verbindung zwischen Patienten, ihren Daten und Gesundheitsdienstleistern war im zerrissenen Gesundheitssystem verbesserungsbedürftig.

2011 starb Jobs schließlich im Alter von 56 Jahren. Seine Erfahrungen hatten großen Einfluss auf seine Persönlichkeit und auf Apples Top-Management. So befassen sich die meisten Aktivitäten Apples in diesem Bereich heute mit der Aufzeichnung von Gesundheitsdaten und der sicheren Übertragung dieser an Gesundheitsdienstleister.

Beispielsweise lassen sich mit HealthKit Gesundheits- und Fitnessdaten zentral sammeln, das ResearchKit ermöglicht Forschern in bisher unbekanntem Maß Daten von Studienteilnehmern zu sammeln und auszuwerten und CareKit hilft Nutzern, ihre Krankheiten zu verstehen und zu kontrollieren. Weitere Projekte sollen beispielsweise die Zusammenarbeit von Arzt und Patient und damit die Behandlungsergebnisse verbessern.

„Killer-Produkt“ & Apple Watch

Steve Jobs stellte sich bereits Wearables vor, die wichtige Körpermesswerte messen und speichern. Mit der Apple Watch hat der Konzern inzwischen ein solches Gerät entwickelt. Nach der Vorstellung von Apple-Chef Tim Cook sie sich zu einem umfassenden Gesundheits-Instrument entwickeln, das „immer mehr Funktionen des eigenen Körpers“ im Blick behält.

Vergangenen Sommer war sogar von einem neuen „Killerprodukt“ im Gesundheitsbereich die Rede, welches Apple entwickeln soll. Dieses soll jedoch keine Weiterentwicklung der Apple Watch sein, sondern parallel dazu laufen. Das revolutionäre Produkt, soll sich Apples 3D-Touch-Technologie bedienen und „einen Wirbelsturm in der Tech-Industrie“ auslösen.

Medizintechnik als Billionen-Geschäft

Der Einstieg in die Medizintechnik ist zugleich ein riesiges Geschäft: Analysten sehen im Gesundheitsmarkt weltweit ein Potenzial von 9 Billionen Dollar. Zum Vergleich: Das Autobusiness, an dem Apple ebenfalls interessiert gewesen sein soll, ist circa 3,5 Billionen Dollar wert. Der Bereich „Medien und Unterhaltung“, in welchem sich der Konzern sonst tummelt, kommt hingegen auf „nur“ rund 550 Milliarden Dollar.

Gesundheitsexperten engagiert

Personell hat sich Apple bereits gut gerüstet. Vor rund einem Jahr hatte Cupertino die Gesundheitsexpertin Yoky Matsuoka ins Team geholt. Das Allround-Talent hat bereits am smarten Thermostat von Nest gearbeitet und gilt als Expertin für Robotik. Im Sommer 2016 folgte wegen seiner Erfahungen mit großen Datenmengen außerdem der Flipoard-Erfinder Even Doll zu Apple. Er soll bei der Entwicklung von Gesundheitssoftware mitwirken. Außerdem war der auf Diabetes spezialisierten Endokrinologe, Rajiv Kumar, eingestellt worden. Er hatte zuvor einen Sensor in die Haut von Diabetes-Patienten implementiert, der die Blutzuckerwerte über die HealthKit-Schnittstelle an ein iPhone oder einen iPod touch liefert. Die Daten werden anschließend wiederum über HealthKit an die App der Klinik weitergegeben.

Dies soll unter anderem Fehler bei der manuellen Eingabe durch den Patienten ausschließen und den betreuenden Ärzten sofort Zugriff auf die aktuellen Werte geben. Das System ist auch darauf ausgelegt, Patienten bei plötzlichen Werteschwankungen zu warnen.

Volkskrankheit Diabetes

Zu viel Zucker & zu wenig Bewegung – das sind die Hauptursachen der grassierenden Typ-2-Diabetes. Um den vielen Zucker abzubauen muss die Bauchspeicheldrüse besonders viel Insulin produzieren. Doch das hält sie nur rund 10 Jahre lang durch. Hinzu kommt eine zunehmende Insulin-Resistenz, die immer größere Mengen nötig macht. Nicht nur bei uns, sondern auch in anderen Industriestaaten wie den USA ist Diabetes ein enormes Problem. Amerikaner mit Diabetes können außerdem Schwierigkeiten bekommen, überhaupt eine Krankenversicherung zu finden.

Das geheime Sensoren-Team

Wie CNBC nun unter Berufung auf gleich drei Insider berichtet, soll Apple inzwischen ein Team aus mindestens 30 Mitarbeitern – darunter einige Duzend biomedizinische Techniker – irgendwo in der Nähe von Palo Alto beschäftigen. Das geheime Team soll Apples leitendem Vizepräsidenten für Hardware-Technologien, Johny Srouji, unterstehen und seit mindestens 5 Jahren an einem Sensor arbeiten, welcher den Blutzuckerspiegel kontinuierlich überwachen und somit die Behandlung von Diabetes verbessern kann.

Im Gegensatz zu Kumars vorherigem Ansatz, soll es nicht mehr notwendig sein, den neuen Sensor dafür unter die Haut zu schieben. Stattdessen soll es – ähnlich, wie beim Herzfrequenzsensor der Apple Watch – ausreichen, Licht durch die Haut zu strahlen, um den Glucosegehalt des Blutes zu ermitteln.

Damit hätte Apple den „Heiligen Gral“ gefunden: Viele Firmen und Pharmakonzerne haben bereits erfolglos versucht, eine präzise Messmethode für den Blutzuckerwert zu entwickeln, bei der die Haut nicht verletzt werden muss. John L. Smith, einer der führenden Experten auf diesem Forschungsgebiet, sagte, die Entwicklung eines solchen Sensors ist „die schwierigste technische Herausforderung, der ich in meiner Karriere begegnet bin“. Das Forschungsgebiet sei mit Misserfolgen gepflastert.

DexCom-Chef, Terrence Gregg, schätzte die Kosten einer erfolgreichen Umsetzung gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters auf „mehrere hundert Millionen, wenn nicht gar eine Milliarde Dollar“. Mit mehr als 200 Milliarden auf der hohen Kante kann Apple so viel Geld in neue Technologien investieren, wie kein anderes Unternehmen auf der Welt.

Doch die Technik wäre ein Segen für Diabetes-Patienten und damit auch ein riesiges Geschäft. Ein solcher Sensor könnte aus der „nice-to-have“ Apple Watch beispielsweise ein „Must-Have“-Gadget machen.

Die Initiative soll bereits so weit sein, dass Apple klinische Machbarkeitsstudien rund um San Francisco durchgeführt und den behördlichen Zulassungsweg erkundet hat. Eine Stellungnahme seitens Apple blieb bislang jedoch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 13.4.17

Bildung

GabGab - Get Your Toddler Talking (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

DataFlow Pro - Track network data usage (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

BIG Shopper - your BIG, easy, shopping list for your thumb (0,99 €, App Store) →

Produktivität

Document Library (Kostenlos, App Store) →

Roll keeper - Edit Snap & Quick Save (Kostenlos, App Store) →

Zentries: The Art of Journaling (1,99 €+, App Store) →

Spiele

Gatsby's Golf (0,99 €, App Store) →

Aerial Boom Battle Beach Pro : Desert Commander Aerial Tacties Sniper Training Warfare (Kostenlos, App Store) →

Scrivalry (Kostenlos, App Store) →

Basket Force (Kostenlos, App Store) →

Sticker

Se Habla Venezolano (Kostenlos, App Store) →

Minimalistic Animals (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

Nomadic Boys Travel Guides (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Anbindung für Outlook 2016: Microsoft stellt öffentliche Betaversion zum Download bereit

Im März hat Microsoft eine Vorabfassung von Outlook 2016 veröffentlicht, die Anbindung an die Kalender- und Kontaktverwaltung von Google einführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Zuliefererbericht 2016

[​IMG]

Apple versucht seit vielen Jahren einerseits das Engagement in Sachen Umwelt auszubauen, andererseits aber auch die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Dies betrifft nicht nur die eigenen Mitarbeiter - nach großer Kritik was die Bedingungen bei Lieferanten von Apple betraf versucht Apple auch hier Verbesserungen umzusetzen. Diese werden im sogenannten Zuliefererbericht zusammengefasst....

Apple veröffentlicht Zuliefererbericht 2016
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Wrapper 3.7.1 - $49.99



App Wrapper helps you save time, effort, and money when preparing for deployment: one click to codesign, sandbox, and package apps.

Let App Wrapper take the chore out of application deployment. Once configured App Wrapper makes it super easy to prepare applications for App Store submission or web site distribution. App Wrapper takes care of adding the required App Store properties, creating high resolution icons, code signing the application and its components, correcting the permissions, placing the app into a App Sandbox and packaging it in a signed installer or creating a zip file.

To see see all of the amazing things App Wrapper can do to help speed your development workflow, visit the developer's Web site.



Version 3.7.1:
  • Now includes our brand new ORCA based update system.
  • Fix for a fix that was preventing list box cell from updating correctly.
  • No longer complains when it encounters @3x image assets.
  • App Wrapper can now be scripted to code sign DMG files.


  • OS X 10.9 or later
  • Xcode 6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park in der Minecraft Edition – über 1 Million Steine wurden verbaut

Alles begann im Dezember 2015. 413 Arbeitsstunden später präsentiert Alex Westerland seine Minecraft Edition des neuen Apple Parks. Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen und ist beeindruckend.

Apple Park als Minecraft Edition

Seit wenigen Wochen hat der Apple Campus 2 in Cupertino auch einen Namen. Apple hat den Campus rund um das neu errichtete Raumschiff schlicht „Apple Park“ genannt. Die Restarbeiten sind im vollen Gange und im Laufe dieses Monats werden die ersten Apple Mitarbeiter in den Apple Park einziehen.

Vor knapp 1,5 Jahren hat Alex Westerlund sein Minecraft Projekt zum Apple Park gestartet. Seitdem hat er 413 Arbeitsstunden in das Projekt investiert. Allein in den letzten 30 Tagen waren es 166 Stunden. Sein Ziel war es, das Projekt fertig zu stellen, bevor Apple den Apple Park fertig gestellt hat.

This was an attempt to create Apple’s „spaceship“ campus, Apple Park (also known as Apple Campus 2), in Minecraft. I started the project on December 28th, 2015, and I successfully finished it on April 4th of this year (2017). What drew me to this is my appreciation for end to end design and a crazy idea in my head that said „Hey let’s build the world’s curviest campus in a video game based on cubes.“ It features everything the real campus does save the underground parking garage, from a fully furnished fitness center (complete with yoga mats, saunas, treadmills, and more) to an absolutely massive central ring

Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen. Es ist ein 1:1 Nachbau des Apple Parks. Die gesamte Minecraft Konstruktion wurde per Hand und ohne Mods erstellt. Das Gelände wurde anhand topografischer Daten naturgetreu nachempfunden. Jeder Hügel, jeder Pfad etc. ist anhand der offiziellen Baupläne nachgebaut worden. Sämtliche Gebäude (Hauptgebäude, Versorgungsgebäude, Fitness-Center, Cafés etc.) sind komplett möbliert. Über 1 Millionen Steine wurden verbaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet exklusiven Vertrieb der Hover Camera Passport - leider nicht in Deutschland

Zunächst in Australien, Großbritannien, Kanada, Neuseeland und den USA bietet Apple seit heute über den Online Store und Ladengeschäfte die Hover-Camera-Drohne Passport an. Die vom chinesischen Unternehmen Zero Zero Robotics entwickelte Mini-Drohne wiegt einsatzbereit gerade einmal 242 Gramm und ist damit nach der neuen Drohnenverordnung (siehe: ) nicht kennzeichnungspflichtig. Allerdings ist a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Labyrinth: Klassiker aus 2011 jetzt für das iPad verfügbar

Ihr habt eine ruhige Hand? Dann könnt ihr euer Glück in The Labyrinth versuchen.

The Labyrinth

Neben dem absoluten Klassiker Labyrinth, das schon seit 2008 verfügbar ist, gibt es auch “The Labyrinth” (App Store-Link), das jetzt nach sechs Jahren Auszeit aktualisiert wurde. Der Entwickler hat die Applikation für die neusten Geräte optimiert, einen Shop für insgesamt 15 Kugeln integriert und das Spiel für das iPad verfügbar gemacht. Ab sofort wird The Labyrinth als Gratis-App mit Werbung angeboten, The Labyrinth Plus (App Store-Link) kostet 1,99 Euro und verzichtet auf Werbung.

Demnach lässt sich The Labyrinth nicht nur auf dem iPhone spielen, sondern auch auf dem iPad. In jedem der 50 Level gilt es die Kugel über Neigungen des Geräts durch das Labyrinth zu navigieren. Auf dem Weg zum Ziel solltet ihr die Energiestäbe einsammeln, mit denen ihr weitere Kugeln freischalten könnt. Im weiteren Verlauf müsst ihr Schalter betätigen, Tore öffnen oder Laserstrahlen ausweichen.

Das Gameplay ist altbekannt, macht aber immer wieder Spaß. Ihr solltet eine ruhige Hand mitbringen, damit die Kugel nicht in die Löcher fällt oder an Hindernissen hängen bleibt. Die Physik ist gelungen und realistisch. Wenn ihr genau solche Spiele mögt, könnt ihr euch jetzt das aktualisierte iOS-Spiel The Labyrinth ansehen. Die Werbung in der Gratis-Version ist akzeptabel und nicht zu aufdringlich. Einen ersten Eindruck gibt es im folgenden Video.

WP-Appbox: The Labyrinth (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: The Labyrinth Plus (1,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel The Labyrinth: Klassiker aus 2011 jetzt für das iPad verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade Ice: neuer Retro-Plattformer mit einem schmelzenden Eiswürfel

Eine der Premium-Neuerscheiungen vom heutigen Spiele-Donnerstag ist Arcade Ice (AppStore) von underDOGS Gaming. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 1,99€ und ist ein Arcade-Plattformer im Retro-Stil.

In Arcade Ice (AppStore) steuert ihr einen Eiswürfel, der sich aus dem Kühlregal eines Supermarktes auf den Weg zum Nordpol, der Heimat der Eiswürfel, macht. Doch die Reise ist lang und sehr beschwerlich. Insgesamt 30 meist recht kurze, aber nicht ganz so einfache Level in 6 verschiedenen Welten warten auf euch, um schnellstmöglich durchlaufen zu werden.
-gki24615-
Der Eiswürfel bewgt sich hierbei in Auto-Runner-Manier von alleine durch die Level. An Hinernissen dreht er einfach um – es sei denn, dass ihr diese per Tap überspringt. Auf diese Weise gilt es, sich den Weg in Richtung Levelende zu bahnen. Hierbei solltet ihr regelmäßig die kleinen, in der Luft umherschwebenden Eiswürfel einsammeln, da diese eure dahinschmelzende Gesundheit wieder regenerieren – und es euch so überhaupt erst ermöglich, das Ziel in diesem soliden Retro-Plattformer zu erreichen.

Arcade Ice iOS Trailer

Der Beitrag Arcade Ice: neuer Retro-Plattformer mit einem schmelzenden Eiswürfel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano-SIM-Karten-Stanzer/Cutter

iGadget-Tipp: nano-SIM-Karten-Stanzer/Cutter ab 1.69 € inkl. Versand (aus China)

Damit kann man ohne Schablonen und Schere nano-SIM-Karten bauen.

Micro-SIM rein, nano-SIM raus.

Und kostenlose Adapter gibt's meistens auch noch dazu.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Auf der Zielgeraden: Spotify kommt auf die Apple Watch

Spotty AppSpotify auf der Apple Watch – da war doch was, oder? Richtig. Bereits Anfang März konnte ifun.de über die damals noch im Entwicklungsstadium feststeckende Apple Watch-Anwendung Snowy berichten. Diese sollte ursprünglich Anfang Februar erscheinen, musst sich dann jedoch mit Namensproblemen auseinandersetzen (der Arbeitstitel „Spotty“ gefiel den Machern des skandinavischen Musik-Streaming-Dienstes nicht) und rasselte mit Spotifys […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Minimalistische Uhren als Bildschirmschoner

So schick und minimalistisch können Bildschirmschoner für den Mac sein.


Der iDownloadBlog hat Uhren zusammengetragen, die am Mac wunderbar als Bildschirmschoner dienen. Die schwarz-weiße Optik erinnert dabei an die guten alten Klappzahlenuhren aus den 70ern. Wir Älteren erinnern uns natürlich an die Uhr, die bei Dieter Thomas Hecks ZDF-Hitparade im Studio 1 der Berliner Unionfilm an der Wand hing…

Hier die Auswahl:

  • Fliqlo, ein Screensaver in klassischer Klappzahlen-Optik
  • Padbury, eine Uhr mit Sekundenanzeige
  • X-Large Apple Watch – wie der Name schon sagt, diverse Bildschirmschoner im Design einer überdimensionalen Apple Watch

Wie Ihr die Bildschirmschoner installiert, wisst Ihr ja sicherlich – unter Systemeinstellungen => Schreibtisch & Bildschirmschoner.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch Review mit Gameplay!

B:         Moin hier bei hotodi. Ich bin der Bernd und heute mit dem …wie heißt denn du?

C:         Link.

B:         Link? Christian. Christian Link. Ihr wisst ja, wir sind so ein Start-Up und unsere Leute verdienen unfassbar viel Geld. Und irgendwie geben sie das für geile Sachen aus, die wir uns nicht leisten können. Die wir aber auch geil finden. Und als die Nintendo Switch raus kam vor ein paar Wochen, musste der Christian sich entscheiden zwischen seiner – darf man das sagen?

C:         Natürlich.

B:         – seiner Liebe seines Lebens, ihrem Geburtstag oder bis nachts wach bleiben und Nintendo Switch spielen. Hatte sie wenigstens Verständnis?

C:         Ja.

B:         Ja, wir haben so ein Ding hier und ich habe null Ahnung davon, ohne Scheiß. Ich habe auch extra so einen Zettel mit ein paar Fragen, aber Christian erzähl du erstmal so.

C:         Ja, nachdem meine Freundin dann endlich eingeschlafen ist, habe ich mich natürlich meiner Switch gewidmet.

B:         Also er ist geswitcht.

C:         Er ist geswitcht von der Wii U auf die Nintendo Switch. Ist ziemlich geil. Hat natürlich vor und Nachteile wie jede Konsole. Aber für mich als alter Nintendo Fan überwiegen natürlich die Vorteile.

B:         Als damals die Wii raus kam mit dem Teil hier, das war total krasser Scheiß, ne. Also das war wirklich state-of-the-art. Und Nintendo hat ja einmal mehr gezeigt, wir sind wieder voll da. Dann kam ja die Wii U ???? die kam nicht ganz so gut an, fand ich zumindest. Und man hatte schon das Gefühl, oh. Nintendo, das geht schon so ein bisschen nach unten. Dann kam ja Pokémon Go, alle waren wieder auf einem Hype. Und haben gesagt, man wieso Monetarisieren die das nicht? Aber so im nachhinein, jetzt wo die Switch raus gekommen ist, glaube ich war es so ein Stück weit so – wir wollen unsere Marke mal wieder richtig platzieren, wir wollen den Hype auslösen. Ja, und so ein Nintendo Switch, was sagst du? Das war schon so ein riesen Step, oder….?

C:         Ja, die Verkaufszahlen zeigen, dass es geklappt hat. Jetzt in Nordamerika den Rekord gebrochen. Also es gab noch nie so viele Konsolenverkäufe in der 1. Woche.

B:         Besser als die PS4?

C:         Besser als alle, soweit ich weiß.

B:         Ehrlich?

C:         Und für mich ist das eigentlich die Wii U 2.0, also die haben da alles rein gepackt, was sie eigentlich schon in der Wii U angefangen haben, aber leider nicht zu Ende gedacht haben. Da kam ja die Idee mit dem Kontroller. Den konntest du aber nur zuhause benutzen, also war ja auch nicht mehr als eine stationäre Konsole. Jetzt mit der Switch haben sie das zu Ende gedacht. Haben ordentlich Marketing gemacht, haben in Talk Shows die Leute total gehypt. Und ja ich denke das wird sich lohnen, sofern das Software-Line-UP natürlich noch ein bisschen nachgebessert wird.

B:         Und wie sieht das überhaupt generell aus, ist die jetzt überall verfügbar, oder müssen wir immer noch rumheulen, oh, ich hätte gerne eine Switch.

C:         Es kamen mehrere Wellen bei den Vorbestellungen. Mal war sie verfügbar, mal war sie nicht verfügbar. Jetzt die 1. Woche nach dem Start gab es ein paar Engpässe. Aber mittlerweile kann man bei z. B. bei Warehouse-Deals wieder Rückläufer bestellen. Und nach und nach kommen in kleineren Spielzeug und Elektroläden weitere Margen rein.

B:         ok, du hast sie dir gekauft und hast dir auch gleich ein Spiel dazu gekauft und zwar – oder zwei Spiele, wenn ich das richtig sehe – Zelda und Snipper Clips. Richtig? Was haben die gekostet?

C:         Zelda hat 57€ gekostet und Snipper Clips faire 19,99 €.

B:         ok, wir können noch weiter quatschen während wir uns das alles angucken. Mit was wollen wir den anfangen? Ich muss euch fairerweise sagen, ich bin so eher der Solitaire Zocker und  2. das ist so ein bisschen hinter meiner Generation. Aber der Christian ist ja totally addicted.

C:         ja, sicher als Informatiker.

B:         ja, muss er ja. Das ist wichtig für uns hier, für alugha. ganz wichtig. Ja fangen wir einfach mal an und dann schauen wir mal wie wir uns ein grooven, oder? Also ihr habt hier so ein Storyboard, wenn ich das richtig sehe, das sind dann immer die aktuellen Spiele, die man hat?

C:         Genau, hier das Zelda ist jetzt per Speicherkarte drin. Das Snipper Clips ist auf die Konsole runter geladen aus dem e-Shop.

B:         Wie viel Speicher ist da drauf, auf der Konsole?

C:         Intern 32 GB. Kann aber per Mikro-SD Karte bis theoretisch 2 TB erweitert werden.

B:         Und kannst du die Mikro-SD Karte parallel zu der Spiele Karte, oder wie ist das?

C:         Das können wir…

B:         Also ich habe 2 Slots, praktisch.

C:         Ja, wie gesagt hier das Zelda ist per Cardridge hier oben drin, also back to the roots wie früher mit kleinen Module. Das Snipper Clips ist runtergeladen aus dem e-Shop.

B:         Wie groß ist so ein Spiel?

C:         Das hat kein GB. Ich glaube das hat 800 MB. Aber ich kann mal kurz gucken. Das Menü gefällt mir schon viel besser als alles was Nintendo jemals gemacht hat. Es reagiert schnell. Es ist aufgeräumt.

B:         Es sieht auch schon so ein bisschen aus wie Android. So ein Querformat ??? Mode. Hat schon Ähnlichkeit. 

C:         946 MB hat ein Spiel. Wenn du Zelda runter lädst hat das glaube ich aber schon 12 GB oder so. das ist dann schon etwas voller. Da wird dann irgendwann eine Mikro SD Karte kommen müssen. Weil man sieht, von den 32 GB intern sind jetzt noch 24 GB verfügbar.

B:         Da ist halt viel für das System etc. wahrscheinlich wieder.

C:         Genau. Und die Speicherdaten von Zelda haben jetzt 216 MB. Wobei ich vermute, dass da auch ein Patch dabei ist.

B:         Also 216 MB für Speicherdaten ist schon ein Wort.

C:         Ja, wobei ich sagen muss, man sieht es hier oben in der linken Ecke, da sind jetzt vier Icons, die stehen für 4 Benutzer. Der linke Mario bin ich und ich hatte ja die Switch letzte Woche schon hier im Büro dabei. Und da wollten natürlich ein paar Kollegen auch mal zocken. Denen habe ich dann einen neuen Benutzer angelegt, und die können dann jedem Spiel ihre eigenen Savegames laden.

B:         Ok, cool. Ah dann kommt das, ok.

C:         Auf was das begrenzt ist…. Aber theoretisch unbegrenzt. Hier unten haben wir Neuigkeiten, da wird mir gesagt, welche Spiele rauskommen usw. alles sehr aufgeräumt.

B:         Ist so ein bisschen wie bei alugha.

C:         Erinnert mich ein bisschen an… ja.

B:         Alter das sieht übrigens – da kommt, wir wollen jetzt nix Teasern Leute, aber…

C:         Sieht aus wie die nächste Version von alugha. 

B:         Ja das könnte gut sein, unser Kreativ guckt schon, nächste Version von alugha, was soll das? Ich                                      weiß nichts. Ok weiter.

C:         Hier haben wir den e-shop, wo wir die ganzen Titel downloaden können. Ein Album, ich glaube da habe ich sogar ein paar Screenshots drin. Die können per ganz einfachem Knopfdruck gespeichert werden und dann geteilt werden, oder auf PC geladen werden.

B:         Wie kann ich die teilen? Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing, was auch immer.

C:         Du kannst deinen Nintendo Account verknüpfen mit Social Media Kanälen und dort dann teilen.

B:         Ok cool. Und kann ich nur Screenshots teilen, oder auch ein paar Videosequenzen oder wie ist das?

C:         Das habe ich ehrlich gesagt noch nicht getestet. Ich glaube im Moment nur Screenshots, aber ich könnte mir vorstellen, dass da per Software Update noch mehr freigeschaltet wird. Ist auch im Moment noch kein Browser öffentlich verfügbar. Es existiert aber einer der schon freigeschaltet wurde, aber offiziell kam da noch nichts. Es wurde aber schon angekündigt dass ein Browser kommen wird. Das Amazon Video, Netflix usw. auch kommen werden. Also man kann dann auch auf dem Tablet unterwegs seinen Serien ansehen.

B:         Clever. Spotify dann wahrscheinlich auch irgendwann, Apps?

C:         Hier kannst du deine Controller synchronisieren, kalibrieren, umstellen. Hier sind die Systemeinstellungen. Wifi ist ein bisschen schwach-brüstig manchmal, habe ich das Gefühl.

B:         Ja ist also wirklich, wenn ich überlegt wir haben hier unseren Access Point oben drin. Tatsächlich muss ich sagen, dass ist ein bisschen – aber das war bei der Wii auch schon immer ein Problem damals. Die hatten einen echt schwachen Wifi Chip drin gehabt, oder eine kleine Antenne, oder zu arg abgeschirmt, was auch immer.

C:         Ja ich weiß nicht woran es liegt. Es gibt auch leider keinen Lan-Anschluss. Also ich weiß nicht ob da noch nachgebessert wird. Habe jetzt auch noch keinen Online-Modus ausprobiert, weil ich hauptsächlich Single-Player-Spiele.

B:         Ohne die Freundin.

C:         Ohne die Freundin. Die Freundin hat auch schon damit gezockt. ??? werden wir noch sehen. Ja das sind so Sachen, die kennt man eigentlich von Nintendo nicht. Die haben immer höchste Qualität. Weiß nicht, ob sie jetzt an der WLan-Karte sparen mussten. Aber es ist jetzt nicht grottig. Also man kann es schon benutzten auf jeden Fall.

B:         Aber man kriegt auch kein W-Lan-Kabel, ne?

C:         Leider nicht, nein. Nicht von Nintendo. Ja dann kommen wir mal zur Sache und starten einfach mal. Das von unabhängigen Spieletestern als bestes Spiel aller Zeiten gewählt, jedenfalls auf manchen Seiten, z. B. bei Game-Ranking.com hat das Spiel erstmals die 98%-Rate durchbrochen. Und auf metacritic.com ist es im Moment auf dem 4. Platz mit auch über 96 oder 97 %. Was soll ich sagen? Ich kann es bestätigen. Jetzt starte ich einfach mal meinen letzten Speicherstand.

B:         Vom Sound her, läuft das alles über HDMI, ist das HDMI 2.0?

C:         Das kann ich dir gar nicht sagen, aber ich gehe davon aus, das läuft alles bombastisch.

B:         Dolby Surround und so?… ok alles klar.

C:         Ja…. Über das Tablet kannst du Stereo ausgeben, in der Docking Station kannst du 5.1 ausgeben.

B:         Cool, ok. Schon mal wichtig. Weil fetter Sound Leute, deswegen machen wir auch alugha. Wir können auf alugha natürlich Dolby Surround nicht wie YouTube. Oder Vimeo.

C:         Ist auch ganz fett hier bei Zelda – ist jetzt gerade zufälligerweise ein Gewitter, wenn da der Blitz neben dir einschlägt, und du hast zuhause den AV-Receiver schön aufgedreht, das ruckelt schon ganz gut. Ich nehme jetzt hier einfach mal einen metallischen Gegenstand, in zwei Hände. Und ich springe mal

B:         NEIN! Warum machst du das? Ahh….

C:         Zack!

B:         Wo hast denn den her?

C:         Den habe ich im ersten Quest bekommen.

B:         Alter, scheiße.

C:         Wurdest vom Blitz getroffen.

B:         Ah, bin ich schon tot oder was, von ein bisschen Blitz? Was ist denn das für ein Lutscher? Ich dachte, dass wäre Legend of Zelda, da blitzt es ein bisschen und er ist tot?


C:         Ich versuch dem das Schwert in die Fresse zu werfen, dass ihn dann der Blitz trifft. Das sollte funktionieren.

B:         Also Leute, Weltpremiere. Der Christian, das ist ja so eine mutige Socke. Und deswegen hat er jetzt folgende Idee, die wäre wie…

C:         Ich will jetzt mal versuchen, ob ich dem auch so einen metallischen Gegenstand um die Ohren hauen kann, ob ihn dann auch der Blitz trifft.

B:         Mensch wo der Teufel…Das versuchen wir jetzt übrigens bei diesem Monster. Alter, was ist mit dem Schwert?

C:        Ja der Blitz ist jetzt  leider in den Baum eingeschlagen.

B:         Oh, ja Weltpremiere, wegrennen. Weißt was ich meine?

C:        Ja, dann mache ich den einfach so kalt.

B:         Mach ihn kalt. Wenn er nicht sterben will, durch einen Blitz.

C:        Tja, so schnell kann es gehen.

B:         Ok, Weltpremiere war jetzt erstmal nichts. Aber das ist ja ein Spiel; und Game Over.

C:         Ich probiere mal einen zu töten, dann kann Bernd den versuchen zu töten. Dann machen wir das anders, ich springe jetzt hier runter.

B:         So er springt runter, Fallschirm kommt.

C:         Ich suche mir mal einen Gegner.

B:         Wisst ihr woran mich das erinnert? Ein bisschen an Badesalz. An den Kühlschrank gegangen, Wasserflasche uff gemacht, uff einen zug augezoche, weisch was ich mein, Alter, auf einen zuch. Ja, also er macht jetzt erstmal, ah, er hat verschiedene Bögen. Ok hast du die vorher gefunden, gesammelt, hast du die gekauft?

C:         Manchmal findest du die in Kisten, manchmal werden die vom Gegner fallen gelassen. Hier rauscht ihm jetzt ein bisschen Feuer um die Ohren. Du hast auch hier Motion-Steuerung, also kannst auch damit Zielen. Das klappt noch ein bisschen besser also mit dem Joystick. Jetzt haut der Typ natürlich ab. Wenn ich dem ein Head-Shot verpasse…

B:         Ey, wir wollen dich töten, bleib mal hier.

C:         Zack. 

B:         Ja der ist gar nicht tot. Oh, was sind denn die blauen Sachen da? Der lebt ja immer noch?

C:         Ja, das Problem ist, die Waffen zerbrechen mit der Zeit. Und da im Moment Gewitter ist und alles was hier blitzt metallisch ist, habe ich noch ein Blatt, ein Fackel und eine Holzkelle, die ich ihm jetzt über die Rübe ziehen kann. Ich riskiere es jetzt einfach mal, dass der Blitz einschlägt.

B:         Den Blitz, den Blitz, komm. Jetzt aber. Blitz in da house! Sag mal der Schweinskopf, der Typ, hast du das gesehen? Ey, was ist jetzt? Sind das seine Kinder oder was?  Alter der lacht ja sogar während der dich umrennt.

C:         Das ist sein Gang. Jetzt habe ich das Problem, dass ich nur noch ein ¾ Herz habe. Jetzt habe ich Gott sein Dank einige Gegenstände, die ich hier essen kann.

B:         Zähne? Kannst auch Zähne essen oder was ist das da oben?

C:         Das sind verschiedene Sachen, damit kannst du Sachen bauen, kannst kochen, kannst Lagerfeuer machen. Kannst hier mit Holzbündel ein Lagerfeuer machen, kannst da dann einen Topf drauf stellen. Kannst dort dein rohes Fleisch reinmachen. Und kannst dann ein schönes Steak braten und das gibt dir dann noch mehr Gesundheit.

B:         Haben die auch was vegetarisches, hast du auch was da? Ein bisschen Bohnen?

C:         Du Chili essen, kannst Pilze essen.

B:         Ja klar. Ein Pilz mit Chili?

C:         Kannst eine Maxi-Rübe essen. Die gibt dir 2.5 Sterne. Machen wir das mal. So und jetzt kümmern wir uns wieder um die Spackos hier kümmern.

B:         Ah, schwimmen kannst du auch?

C:         Schwimmen kann ich auch.

B:         Und wie ist das denn mit deiner Gesundheit sage ich jetzt mal, lädt die sich nach einer Weile wieder auf, so ein bisschen?

C:         Nein, du musst dann etwas essen oder …

B:         Ehrlich, also ist nicht wie bei anderen Spielen, wenn du lange genug weggerannt bist,

bist du irgendwann wieder…

C:         Nein, das ist ja kein Spiel….

B:         Ok, klettern kannst du auch nicht wirklich. Also halten wir mal fest, den Weltrekord hast du nicht auf die Kette gekriegt, klettern kannst du auch nicht richtig.

C:         Man kann klettern, allerdings sind die Steine glitschig wenn es regnet. Deswegen rutsche ich.

B:        Ah, deswegen. Ok. Alter was ist denn jetzt?

C:         Jetzt hat mich der Blitz im Wasser getroffen und jetzt ist Feierabend.

B:         Leute, mal ohne Scheiß. Also…

C:         Ja, das Spiel ist sehr schwer, finde ich. Aber sorgt vielleicht für einige jüngere Spieler für Verzweiflung.

B:         Gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen…. Also es gibt nicht dass ich einstellen kann, ich bin der super Hero, keiner kann mich töten.

C:        Nein, aber dafür ist das Spiel auch schwer genug. Also ich bin bestimmt schon 100 x gestorben. Durch verschiedene Sachen. Einmal bin ich auf einen Berg hochgeklettert, habe einen Steinbock gesehen, dachte oh ist der wunderschön. Du dann guckt er mich auf einmal böse an, rennt auf mich zu, schubst mich die Bergkante runter und ich bin …

B:         Ehrlich? Bist du im nächsten Spiel hin und hast ihn einfach getötet und gegessen?

C:         Genau. Habe ich dann Fleisch raus…. Das kannst du auch machen, ja.

B:         So generell, bis man das 1x durchgespielt hat, wie lange spielt man das Spiel?

C:         Für die Hauptstory heißt  es 50 – 100 Stunden, bis man allerdings alles erreicht hat, alle Schreine gelöst hat, usw. können da bestimmt 200 Stunden drauf gehen.

B:         Vergleichbar mit den alten Zelda Versionen? Waren die auch so in dem Rahmen?

C:         Die hatten auch einen ordentlichen Umfang, ja, aber ob jemals ein Spiel diesen Umfang erreicht hat, kann ich hier nicht sagen.

B:         Na gut. So Tomb Raider uns so, die kannst auch schon ziemlich lange spielen. Oder Destiny , 200 Stunden sind natürlich krass.

C:         Es ist halt ein reines Singleplayer Spiel, muss man auch bedenken. Die meisten Multiplayer Titel da kann man natürlich unendliche Spielzeit haben, aber für die Story hier ist schon einiges veranschlagt. Kannst aber, das finde ich das Gute an Open World, du kannst direkt zum Endgegner gehen, sobald du das Spiel angefangen hast. Da kriegst du halt ordentlich auf die Fresse, und bringt dir nicht viel. Aber du könntest theoretisch – das hier ist übrigens die Karte, die ich aufgedeckt habe – und das hier ist die ganze Karte. Und da brauchst du bestimmt mal eine halbe bis ganze Stunde.

B:         Wie lange hast du für die Karte gebraucht?

C:         Das waren jetzt geschätzt 15 Stunden Spielzeit.

B:         Ja, eine Fragen die ich habe, Akku. Hält hier 40 Stunden. Also Apple würde jetzt sagen, 40 Stunden. Kommt das hier auch hin?

C:         Von den Kontrollern ja. Vom Tablet her, leider nicht ganz. Ja die Kontroller halten, ich glaube 80 Stunden, offiziell? 80! Also dieser Pro-Controller auf jeden Fall. Diese hier wahrscheinlich ein bisschen weniger.

B:         Wie lädt sie auf?

C:         Die lädst du auf, indem du sie an das Tablet in die Docking Station steckst. Es gibt aber auch das schicke Teil hier, mit Aufladefunktion. Dafür wird allerdings nochmal cash abgezogen.

B:         Ok cool. Aber wenn du unterwegs bist mit der Kiste, wie lange kannst du zocken?

C:         Theoretisch 6 Stunden, in der Praxis wahrscheinlich eher nur 3 Stunden, wenn du Spiele zockst, die sehr aufwändig sind, du den Bildschirm auf volle Helligkeit drehst und noch W-Lan an hast. Für mich reicht das allerdings unterwegs. Also länger als 3 Stunden werde ich selten mal irgendwo zocken. Es sei denn auf einem Langstreckenflug, aber da habe ich dann meine Powerbank dabei mit USB Typ C kann man das locker aufladen.

B:         Was wir für euch jetzt noch machen wollen. Ich bin ja nicht so der Zocker, ich bin eher so ein andere Zocker, und dieser Controller der hat noch diese geilen Ohrringe. Ihr kennt das ja, wenn ihr diese riesen Extension in euren Ohren hattet. Saß ich letzten im Zug, und einer hatte die raus, und die Ohrlappen hingen ungefähr auch tatsächlich bis zur Schulter runter. Das war wirklich so. ich hätte gerne …. Gemacht. Aber die Dinger sind nicht nur für Ohrlappen, für den Christian und für mich, sondern, das sind praktisch für den Controller so extra Extensions. Ihr macht die hier ab, und dann kommt das Ding hier rauf.

C:        Den steckt man hier dran, man muss nur aufpassen, dass + zu + und – zu- kommt sonst kriegt man die nie wieder ab. Es sei denn, mit roher Gewalt. Wie es mir einmal passiert ist.

B:         Also was für mich.

C:         Man kann auch hier Zelda so ganz normal weiter zocken.

B:         Ach das geht auch. Alter.

C:         Genau, hier sieht man gerade schön wie sich das Wetter geändert hat, vorhin hat es geregnet. Jetzt ist hier ein schöner Sonnenuntergang. Die riesige Brücke hier, für die man ja schon bestimmt eine Minute braucht um sie zu überqueren. Die ist auf der Karte leider noch nicht eingezeichnet. Aber das hier ist die ganze Map und ich weiß nicht, ob wir das schon gesagt haben, aber ich glaube eine ¾ Stunden oder so läuft man…

B:         Läuft man nur gerade aus, eine ¾ Stunden, was für mich keine Sinn macht, aber wenn ihr zuhause mal nichts zu tun habt. Setzt euch hin mit den Dingern und dann läufst du einfach 45 Minuten. Ich habe letztens zu meinem Sohn gesagt, diese dämlichen Lets Plays die ihr euch immer anguckt. Was soll denn der Schwachsinn 45 Minuten? Da sagt er zu mir, dieses dämliche Fußball was du dir immer anguckst, ja…. Ich wusste nicht was ich antworten sollte. So jetzt haben wir die Dinger einzeln, und was habe ich jetzt davon? Jetzt haben wir super ???

C:         Ich schließe jetzt erstmal Zelda. Und wir starten Snipper Clips. Das Ganze können wir jetzt auch hier auf dem Fernseher zocken. Oder wir holen einfach die Switch raus.

B:         Warum tun wir das?

C:         Machen den Ständer raus und stellen es so vor uns. Und können dann auch unterwegs zu zweit zocken.

B:         Freundin von Christian, weißt Bescheid.

C:         Ja, die weiß Bescheid. Da wir das aber aufnehmen, stecke ich das schnell wieder zurück.

B:         Machen wir den Ständer wieder rein. …. Ok was muss ich machen?

C:         Das zeige ich dir gleich.

B:         Zwei Spieler. Krasser Scheiß. Bin ich der rosane? Das wäre geil.

C:         Das müssen wir gleich mal rausfinden.

B:         Nackige Notizen.

C:         Wir können einfach mal das hier starten, das habe ich noch nicht gemacht. Und zwar geht es darum, kleine Rätsel zu lösen, indem wir uns, oder die Welt zuschneiden. Also ich bin jetzt der gelbe hier. Mit dem Joystick kannst du hin und her laufen.

B:         Oh ich habe hier, macht es schon wieder.

C:         Mit dem oberen Knopf hier, ne mit dem unteren kannst du springen. So stell dich mal in die Mitte. Dann komme ich mal zu dir. Achtung, und jetzt zack, habe ich ein Stück von dir abgeschnitten.

B:         Ey, bist du nicht ganz dicht?

C:         Du kannst mit dem linken Knopf hier…

B:         Also jetzt hast du eben ein Stück von mir abgeschnitten.

C:         Ich habe ein Stück von dir abgeschnitten.

B:         Warum machst du das?

C:         Weil wir das brauchen, um das Rätsel zu lösen. Du kannst dich aber wiederherstellen, wenn du den linken Knopf gedrückt hältst. Jetzt kannst du auch von mir ein Stück abschneiden. Mit dem rechten Knopf.

B:         Wie mache ich das? Auch mit dem linken Knopf?

C:         Zack jetzt bin ich ein Stück abgeschnitten. Und wir sehen unten, alles was wir oben abschneiden, legt sich unten auf die Rollen aus.

B:         Gott ist das ein krasser scheiß, Leute.

C:         Jetzt müssen wir überlegen, ich vermute, dass rechts und links da unten die Eier rein müssen. Jetzt siehst du hier links und rechts diese Stifte. Da kann man mal dagegen drücken. Und dann kommt hier ein Ei raus. Siehst du die Eier da unten? Blau und Lila? Die müssen jetzt da rein gekippt werden. So wenn ich mich jetzt allerdings kippe, mit den Schultertasten kannst du dich drehen. Dann zerbrechen die leider.

B:         Nein! Oh, meine Eier sind zerbrochen, alter! Ich habe mich gedreht und du hast mir die Eier zerbrochen!

C:         Du kannst dich mal gerade hinstellen.

B:         Ja wieder gerade hinstellen. Hier geht ja gar nicht. Ach so, so.

C:         Nein, du musst die Schultertasten benutzen. Genau. Ganz gerade, so jetzt springe ich mal auf dich.

B:         Oh, erst hat er mir die Eier zertreten jetzt springt er mir auf den Kopf.

C:         Jetzt FSK 16. Pass auf. Jetzt kann ich dir hier so eine Einwölbung reinmachen. Jetzt kannst du hier mal das Ei reinfallen lassen. Jetzt kannst du dich vorsichtig kippen unten und kannst versuchen, da das Ei reinzulegen. Vorsichtig. Vorsichtig.

B:         Oh, Scheiße! Du hättest mich …. Alter das geht ja mal gar nicht.

C:         Wir können das hier mal machen. Hamsterhilfe.

B:         Ok, machen wir das noch schnell. Hamsterhilfe, ok. Das Spiel kostet 19.99€ und hast dir runtergeladen, richtig? Und das hat auch nur 89 MB.

C:         Genau. So, was müssen wir machen? Da oben ist wieder ein Bleistift, da springe ich mal dagegen. Dann kommt hier ein Hamster raus. Ich nehme an, dass der hier drüben in die Röhre muss.

B:         Wo in die Röhre.

C:         Da rechts in die Röhre. Siehst du die, oben rechts? Da muss die irgendwie rein. Aber wie kommt der da jetzt hoch? Geh mal aus dem Weg.

B:         Ich soll aus dem Weg gehen?

C:         Ja.

B:         Wie? …ok.

C:         So , ich hätte eine Idee. Du kannst dich mal. Ja genau. Ja das sieht doch schon gar nicht schlecht aus. Das muss jetzt aber ein bisschen rampenförmiger sein.

B:         Bin doch gerade dabei.

C:         Ja genau, jetzt runter, ganz runter, ducken. Ne, musst noch mehr rüber. Mehr nach rechts.

B:         Komm wir probieren es ???

C:         Wir können es probieren. Du musst hier oben dran springen, warte.

B:         Bist du fertig? Wie springe ich nochmal?

C:         Ja. Mit dem Knopf nach unten.

B:         Alter.

C:         Jawohl, jawohl. Schieb ihn mal an ein bisschen. Jawohl.

B:         Einmal beschnitten, läuft die Kugel. Ok, Leute, wollten wir euch mal zeigen, es gibt viele, viele Variationen. Also hier geht’s wirklich auch um taktieren. Um logisches Denken und probieren. Ja generell, würde ich mal sagen, ich befürchte meine Buben werden jetzt sagen, wir wollen eine Nintendo Switch. Ja, vielleicht kriegen wir das ja hin. Ansonsten, wenn ihr auch so ein Teil habt und geile Ideen. Ach so, generell mal noch eine Frage, wie viele Spiele gibt es dafür schon?

C:         Eine absolute Zahl kann ich dir gar nicht sagen, das Start-Line-UP war sehr Zelda dominiert. Ich vermute, dass Nintendo noch ein bisschen was in der Rückhand hat, um Zelda ein bisschen zu pushen. Da wird jetzt aber in naher Zukunft noch ein bisschen was kommen. Die starken Exklusivtitel. Im Oktober kommt das neue Mario. Im April kommt Mario Kart 8 und Platoon kommt auch noch irgendwann. Und dann kommen auch Multiplayer-Titel. Und dann werden die Verkäufe nochmal richtig abgehen.

B:         Ok. Cool. Ja das war es mal von meiner Seite. Ich bedanke mich bei Christian für …

C:         Ich habe zu danken, auf Arbeitszeit zocken….

B:         Ja, ist geil Alter. Und übrigens auf Arbeitszeit zocken, wir sind ja bei alugha. wir machen multilinguale Online-Videos. D.h. ihr könnt das Video in Deutsch und Englisch sehen, wenn ihr bock habt. Link habe ich euch unten rein gepackt. Macht euch selbst auch einen Account. Wenn ihr einen geilen Job als Entwickler sucht, ich habe hier gerade so einen sitzen, wir brauchen echt immer ein paar geile Leute, die hier natürlich nicht nur zocken, aber wir haben auch eine X-Box hier. Wollen bald eine PS4. Einen Kicker haben wir auch da. In diesem Sinne, lasst doch einen Kommentar hier. Daumen nach oben. Ich freue mich, dass ihr zugeguckt habt. Danke Christian.

C:         Ja, ich bedanke mich auch.

B:         Bis zum nächsten Mal, ciao.

C:         Ciao.

The post Nintendo Switch Review mit Gameplay! appeared first on hoTodi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Neue iPhones sollen drei GB RAM und Lightning-Schnellladefunktion bieten

Kurz vor Ostern nehmen die Spekulationen über die kommende iPhone-Generation wieder an Fahrt auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Mac-Verkäufe wachsen gegen den Trend

Apples Computer scheinen sich zuletzt besser zu verkaufen. Der Mac-Marktanteil stieg Marktforschern zur Folge im letzten Quartal um 4,5% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der PC-Markt ist seit Jahren im Sinkflug begriffen, Apple stemmte sich lange gegen den Trend, musste zuletzt aber auch Rückgänge bei den Verkäufen hinnehmen. Nun scheint es, als könne Apple erneut gegen den (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: Mac-Verkäufe wachsen gegen den Trend appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Burger Kings „Ok Google“-Werbung zeigt Fehler der Heimassistenten

Die Fast-Food-Kette Burger King hat mit einem neuen Werbespot für Aufsehen gesorgt. Der gerade einmal 15-Sekunden lange Clip war speziell für den US-Markt konzipiert und richtete sich an alle Nutzer mit dem Heimassistenten Google Home im Wohnzimmer. Denn Werbespot endete mit den Worten „OK Google, what is the Whopper burger?“:

Der Satz war zugleich ein Kommando: Sobald in der Nähe des Fernsehers der Heimassistent Google Home platziert ist, wird dieser auf das Kommando aufmerksam und sucht in Wikipedia nach dem Burger. Das hat anfangs auch sehr gut geklappt, wie man etwa in dem untenstehenden Video sehen kann. Die Burger King Verantwortlichen hatten sogar schnell noch dafür gesorgt, dass der Eintrag in Wikipedia auch entsprechdend gut klingt: „The Whopper is a burger, consisting of a flame-grilled patty made with 100 percent beef with no preservatives or fillers, topped with sliced tomatoes, onions, lettuce, pickles, ketchup, and mayonnaise, served on a sesame-seed bun„, heißt es dort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF-Dokumente: Zum iPad übertragen. Auf dem iPad lesen.

Ipad Japan MagazinWie lassen sich eigene PDF-Dateien schnell auf das iPad kopieren und dort lesen? Eine Einsteigerfrage, die wir auch auf die Gefahr hin beantworten wollen, die hier mitlesenden Experten zum Gähnen zu bringen. Wenn uns die persönliche Erfahrung im iPad-Freundeskreis etwas offenbart hat, dann den Umstand, dass der Datei-Transfer auf das Apple-Tablet für viele Nutzer immer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diabetes-Behandlung: Apple forscht angeblich an Blutzucker-Sensor

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf den Fersen WhatsApps: Facebook Messenger zählt 1,2 Milliarden Nutzer

Shortnews: Geht es alleine nach Nutzern, so könnten der Facebook Messenger und der ebenfalls dem Menlo Park zugehörige WhatsApp Messenger schon im Sommer gleich auf liegen. Jetzt hat der Facebook Messenger nämlich bereits die 1,2 Milliarden Nutzer geknackt und zeigt dabei ein erstaunliches Wachstum auf.

Alleine im vergangenen Jahr konnte die mobil abgekoppelte App gut 300 Millionen neue Nutzer für sich gewinnen, wie David Marcus, Chef des Bereiches bei Facebook, heute mitteilte.

Den größten Sprung macht Facebook vor knapp drei Jahren als es entschied, den Messenger als eigene Plattform vom Netzwerk zu entkoppeln und als eigene Pflicht-App anzubieten. Aus 200 Millionen Nutzern im April 2014 wurden vergangenes Jahr schließlich 900 Millionen User.

David Marcus feiert den Erfolg auf Facebook so:

And I keep on hearing powerful stories about how our product is becoming a more important part of your daily lives. So from all of us here at Messenger, a heartfelt thank you to all of you for giving us a chance to build something good and more meaningful for you.

Auf Platz drei und vier des Nutzer-Rankings international folgen übrigens die vornehmlich in Asien beliebten Plattformen QQMobile und WeChat. Beide zähen jeweils 800 Millionen Nutzer monatlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überblick: Die Unterschiede zwischen Night Shift und f.lux

Welcher ist der bessere Nachtmodus? Wir untersuchen Night Shift von macOS und die App f.lux.

Mit dem neuen macOS Sierre 10.12.4 hat Apples von iOS bekannte Nachtmodus auf dem Mac Einzug gehalten. Seit 2009 gibt es bereits eine Alternative: f.lux. Die App wurde im Zuge des Starts von Night Shift für iOS aus dem Store gezogen und steht seitdem mit Apple eher auf Kriegsfuß.

Nachdem der Gründer von f.lux in der letzten Woche gegen Apple ausgeteilt und sein Produkt als besser als Night Shift betitelte, wollen wir heute etwas nachhaken: Wie gut sind Night Shift und f.lux wirklich – und welches der Programme ist für welche Art der Anwendung besser geeignet?

Gemeinsamkeiten

Beide Programme sind dazu da, den Blauton der Displays zu reduzieren, um bei Dunkelheit augenschonend zu sein. Beide können dazu automatisiert werden. Wie dies bei Night Shift geht, könnt Ihr hier nachlesen.

Besonderheiten von f.lux

F.lux hat neben dieser Zeitautomation weitere spezielle Modi: Vier Vorlagen für bestimmte Arbeitssituationen und drei Effekteinstellungen für tagsüber (kein Effekt), Sonnenuntergang (etwas Effekt) und Abends (starker Effekt).

Besondere Optionen können die Automation auch für Wochenenden oder längere Tageszeiten justieren. All diese Einstellungen können auch noch manuell verändert werden. Es gibt des weiteren noch drei Sondereffekte.

Anwendungsmöglichkeiten

F.lux ist also die App, die für detaillierte Einstellungen nützlich ist. Hier sollten vor allem Nutzer mit stärkeren Schlafstörungen mal reinschauen, da das Programm dafür mehr Sonderfunktionen bereithält.

Wer abends aber einfach merkt, dass ihm seine Augen schmerzen oder er weniger konzentriert ist, der ist mit Apples Night Shift gut beraten. Einmal eingestellt, muss sich nicht mehr darum gekümmert werden – und dennoch ist das Arbeiten am Abend entspannter als zuvor.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: App für Apple Watch in Planung

Spotify bietet aktuell keine eigene App für die Apple Watch an. Diese Marktlücke bemerkte auch Entwickler Andrew Chang und begann mit der Programmierung seiner Apple-Watch-App "Spotty". Mit dieser ließen sich zahlreiche Funktionen des Musikstreaming-Dienstes auch auf der Apple Watch nutzen. Nach einiger Zeit kam jedoch Spotifys Rechtsabteilung auf Spotty zu und erklärte, dass die Verwechselungs...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feral Interactive: Oster-Rabatte auf Spiele im Mac-App-Store

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat zu Ostern eine Rabattaktion im Mac-App-Store gestartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an optischen Blutzucker-Sensor für die Apple Watch

Laut CNCB soll Apple in einem kleinen Büro in Palo Alto ein kleines geheimes Team beschäftigen, dass den Traum vieler Diabetiker wahr werden lassen soll. Dort sollen dem Bericht zufolge biomedizinische Ingenieure eine neuartige Methode entwickeln, um den Blutzuckergehalt besser überwachen zu können. Im Gegensatz zu der konventionellen Art der Messung soll der Blutzucker hierbei über einen optischen Sensor gemessen werden. Dieser könnte beispielsweise in die Apple Watch integriert werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outflow: Alle Kosten für Abonnements in einer App überblicken

Mittlerweile setzen immer mehr Apps und Anbieter auf ein Abo-Modell. Mit der praktischen App Outflow kann man alle Ausgaben überblicken.

Outflow

Schon früher war das mit den Abonnements so eine Sache. Hat man bei einer Zeitschrift nicht aufgepasst, hat man sie gleich für ein weiteres Jahr bekommen. Und wenn die Zahlungen direkt vom Konto abgebucht werden, fallen die kleinen wöchentlichen oder monatlichen Beträge gar nicht mehr so auf. Wenn ihr euch einen Überblick verschaffen wollt, lohnt sich ein Blick auf die praktische iPhone-App Outflow (App Store-Link), die für 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden kann.

Die bisher leider nur in englischer Sprache verfügbare App funktioniert denkbar einfach: Man trägt einfach alle Anbieter ein, bei denen man ein Abonnement abgeschlossen hat oder wiederkehrende Zahlungen leistet. Bekannte und große Anbieter wie Spotify, Netflix oder Apple Music sind mit einem passenden Logo versehen, es können aber auch eigene Dienste mit einem kleinen Icon, einer passenden Farbe und einem eigenen Namen in der App hinterlegt werden.

Für jeden Dienst trägt man dann die wichtigsten Daten ein: Der Preis, die Häufigkeit der Zahlungen, das letzte Zahldatum oder auch die Bezahlmethode. Außerdem kann man zu jedem Dienst eine kleine Notiz mit möglicherweise wichtigen Informationen hinterlegen.

Outflow schickt auf Wunsch Erinnerungen vor dem Ablauf

Alle eingetragenen Dienste listet Outflow auf der Startseite auf, die Zahlungen mit dem nächsten Fälligkeitsdatum werden dabei jeweils ganz oben angezeigt. Außerdem gibt es eine kleine Zusammenfassung, wie hoch die Belastung der wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Zahlungen ist. Hier wäre es klasse gewesen, wenn Outflow zusätzlich die durchschnittlichen Kosten pro Monat anzeigen würde.

Ebenfalls praktisch: Für jeden Dienst kann man individuell eine Erinnerung einstellen, die entweder am Tag der Verlängerung, einen Tag oder eine Woche zuvor per Push-Mitteilung gesendet wird. So hat man die Möglichkeit, eventuelle Änderungen am Abo vornehmen zu können. Auch hier hätten wir noch einen kleinen Wunsch: Bei ausgewählten Einträgen ein noch individuelleres Datum für die Mitteilung einstellen zu können, manche Verträge haben ja noch eine deutlich längere Kündigungsfrist als nur eine Woche.

Um im Dschungel der vielen Abo-Anbieter und wiederkehrenden Zahlungen einen Überblick zu behalten, leistet Outflow schon jetzt einen ordentlichen Job. Die App ist bereits seit 2015 im App Store zu finden und wird regelmäßig aktualisiert, vielleicht finden ja schon bald auch unsere Wünsche einen Weg in die Anwendung.

WP-Appbox: Outflow - Subscription Manager (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Outflow: Alle Kosten für Abonnements in einer App überblicken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s für 300 US-Dollar – nur aus Ersatzteilen

iPhone 6s für 300 US-Dollar – nur aus Ersatzteilen

Ein Bastler hat sich das in China reichhaltige Angebot an Komponenten für Apple-Produkte zunutze gemacht und sich so ein komplettes iPhone gebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify kommt auf die Apple Watch

Spotify kommt auf die Apple Watch

Bislang gibt es keine offizielle App des Streamingdienstes für Apples Computeruhr. Nun hilft ein unabhängiger Entwickler aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für MacBook und MacBook Pro: Neuer USB-C-Hub mit HDMI, Ethernet, VGA und USB-A

Der Zubehörhersteller Aukey hat einen neuen USB-C-Hub zur Verwendung mit dem 2015er und 2016er MacBook und der aktuellen MacBook-Pro-Generation angekündigt. Er wird über das integrierte USB-C-Kabel mit einem Mobilmac verbunden und zeichnet sich durch eine breite Schnittstellenunterstützung aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blocky Castle: 60 Türme und viele „blockige“ Tiere

isTom Games hat am heutigen Spiele-Donnerstag sein neues iOS-Game Blocky Castle (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Auch wenn der Gratis-Download auf den ersten Blick wie ein weiteres Highscore-Game ausschaut, ist das Spiel levelbasiert.

In 60 Level gilt es mit einem „blockigen“ Elefanten und anderen freischaltbaren Tieren genauso viele Türme zu erklimmen. Dafür bahnt ihr euch über die an den Außenwänden montierten Plattformen, Treppen und Aufzügen Stück für Stück den Weg nach oben. Natürlich ist dieser aber mit zahlreichen Fallen und Gefahren gespickt, unter anderem aus dem Boden schießenden Dornen, Gift und vielem mehr. Macht ihr einen Fehler, geht es zurück an den Anfang.
-gki24617-
Gesteuert wird der tierische Held per simpler Wischer. Wischt ihr nach rechts, hüpft ihr ein Feld in diese Wichtung. Nach links geht es entsprechend in die andere Richtung. Per Wischer nach oben könnt ihr zudem springen. Hierbei kommt es auch flinke Finger, gute Reaktionen und das richtige Timing an, um in diesem symphatischen Casual-Game namens Blocky Castle (AppStore) einen Turm nach dem anderen zu erklimmen. Nur die Anzahl der Werbeeinblendungen war uns etwas zu hoch.

Blocky Castle iOS Trailer

Der Beitrag Blocky Castle: 60 Türme und viele „blockige“ Tiere erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verräterische Gerätebewegungen: Smartphone-Sensoren geben PIN-Codes preis

Phybox„How criminals can steal your PIN by tracking the motion of your phone“ – Zwar trägt die Überschrift, unter der die Security Experten der Newcastle University jetzt über ihre Analyse aktueller Smartphone-Sensoren berichten etwas dick auf, die Forschungsergebnisse können sich aber dennoch sehen lassen. So berichtet der Sicherheits-Forscher Dr. Maryam Mehrnezhad jetzt über eine weitgehend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an bahnbrechendem Sensor zur Blutzuckermessung

In den letzten Jahren hat Apple mit Health, HealthKit, CareKit und Co. schon verschiedene Maßnahmen rund um den Gesundheitssektor ergriffen. Dies scheint jedoch nur der Anfang gewesen zu sein. Einem aktuellen Bericht zufolge arbeitete der Hersteller aus Cupertino an einem bahnbrechendem Sensor zur Blutzuckermessung.

Diabetes: Apple arbeitet an bahnbrechendem Sensor zur Blutzuckermessung

Die Kollegen von CNBC berichten, dass Apple ein geheimes Team formiert hat, um einen revolutionären Sensor zur Blutzuckermessung zu entwickeln. Die Technologie wird als „Heiliger Gral“ bezeichnetet.

Von drei mit der Materie vertrauten Personen wurde in Erfahrung gebracht, dass Apple ein kleines Team an biometrischen Ingenieuren angeheuert hat, um an dem Projekt zu arbeiten. Das Team soll an einem geheimen Standort in Palo Alto (Kalifornien) arbeiten.

Ziel ist es, einen Sensor zu entwickeln, der permanent den Blutzuckergehalt misst, so dass Diabetes besser behandelt und bekämpft werden kann. Der exakte Zeitplan seitens Apple ist nicht bekannt. Es heißt jedoch, dass die Entwicklung schon ein Stück weit fortgeschritten ist und Machabrkeitsstudien auf klinischer Seite in der Bay Arena längst durchgeführt werden. Zudem arbeitet Apple mit Beratern zusammen, um die behördlichen Angelegenheiten für solch einen Sensor zu bearbeiten. Medizinische Produkte müssen ein Genehmigungsverfahren durchlaufen und auf dieses bereitet sich Apple augenscheinlich bereits vor.

Optische Sensoren zur Blutzuckermessung

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple optische Sensoren entwickelt, die Licht durch die Haut scheinen lassen, um so den Blutzuckerspiegel zu messen. Sollte es Apple in der Tat gelingen, einen solchen Sensor zu entwickeln, wäre dies nicht nur für das Unternehmen, sondern für die gesamte Medizin bahnbrechend. Bisher muss die Haut zur Messung durchstochen werden.

Ein solcher Sensor könnte in die Apple Watch integriert werden und hilft Diabetes-Patienten durch eine ständige und unkomplizierte Überwachung des Blutzuckerspiegels. Aber auch für alle anderen Nutzer könnte dies von Vorteil sein, um Frühzeitig mögliche Erkrankungen zu erkennen.

Schon vor Jahren hatte Steve Jobs die Idee, verschiedene medizinische Sensoren in einem tragbaren Gerät zu integrieren. Augenscheinlich führt Apple diese Idee konsequent fort. Auch Tim Cook hatte bereits zu verstehen gegeben, dass das Unternehmen noch viele Idee für die Apple Watch besitzt und diese in den kommenden Jahren integriert.

In den letzten Jahren hat Apple bereits verschiedene Experten aus dem medizinischen Bereich übernommen und Unternehmen diesbezüglich gekauft. Ein solcher Sensor wäre für viele Millionen Diabetes-Patienten eine echte Bereicherung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamer baut Apple Park in Minecraft nach (Video)

Ein Minecraft-Spieler hat in monatelanger Arbeit den Apple Park in Minecraft nachgebaut.

Das Ergebnis hat Alex Westerlund nun stolz in einem YouTube-Video präsentiert. Das Besondere: Der Minecraft-Bastler hat nicht nur die Außenarchitektur des neuen Hauptquartiers und das Steve Jobs Theater, sondern auch Innenansichten gestaltet.

So beinhaltet seine Block-Variante des neuen Firmensitzes auch etwa die vorhandene Unternehmens-Cafeteria oder den Fitness-Raum für Mitarbeiter. Ganze  413 Stunden saß Westerlund seit Ende 2015 an dem digitalen Projekt, dessen Ergebnis sich absolut sehen lassen kann:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzeptvideo Mac Pro 2018: Wie der modulare Mac aussehen und funktionieren könnte

Seit Apples überraschender Ankündigung Anfang des Monats, einen komplett neuen Mac Pro zu entwickeln, gibt es viele Spekulationen. Als weitgehend sicher kann gelten, dass Apple nicht den Schritt zurück zum alten Konzept geht und wieder einen gewöhnlichen Tower anbietet. Allerdings erwähnte Phil Schiller in der Pressekonferenz häufig, ein "modulares" System stehe an. Anders als beim aktuellen Ma...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der geheime Garten (1993)

Der geheime Garten (1993)
Agnieszka Holland

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Drama

Drei einsame Kinder - die neugierige Waise Mary, ihr verwöhnter und kränkelnder Cousin Colin und der nette Naturbursche Dickon - schließen in einem geheimnisvollen Garten eine Freundschaft, die ihr Leben verändern wird...

© 1993 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Janosch: Komm, wir finden einen SchatzTom & Jerry - Abenteuer auf dem MarsDer Räuber HotzenplotzHigh-RiseZafir: Der schwarze HengstGeheimcode M.Nellys AbenteuerOliver Twist
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Janosch: Komm, wir finden einen Schatz

Janosch: Komm, wir finden einen Schatz
Irina Probost

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Familie & Kinder

„Komm, wir finden einen Schatz“, beschließen Tiger und Bär, als sie in einer alten Kiste eine Schatzkarte finden. Ihnen schließt sich der Hase Jochen Gummibär an, der eigentlich nur Freunde finden will. Los geht’s in ein aufregendes Abenteuer. Denn nicht nur die drei wollen den Schatz, sondern auch der findige Detektiv Gokatz und der sportliche Hund Kurt, die den Freunden immer dicht auf den Fersen sind. Die Jagd führt durch Tintensümpfe, Eiswüsten bis hin zu einem alten Piratenschiff, in dessen Rumpf der Schatz versteckt sein soll.

© 2012 MFA+ Filmdistribution e.K.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Der geheime Garten (1993)Tom & Jerry - Abenteuer auf dem MarsDer Räuber HotzenplotzHigh-RiseZafir: Der schwarze HengstGeheimcode M.Nellys AbenteuerOliver Twist
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Howler

Vilnius, 1905. Eine freie Stadt, durchstreift von Luftschiffen, Heißluftballons und Dampfwagen. Alchemisten und Mechaniker bauen und bedienen unglaubliche Maschinen und Automaten. Mächtige Nachbarn fühlen sich von der Innovation der freien Stadt herausgefordert. 

Das Spiel kann mit dem „normalen Drücken“ oder mit der Stimme gespielt werden. Geräusche lassen den Ballon hoch fliegen , Stille lässt den Ballon absinken. Du kannst Pakete oder Bomben mit kurzen, lauten Geräuschen oder mit dem Schütteln des Gerätes fallen lassen. 

Es gibt 16 Missionen in diesem Spiel. Jede Mission ist einzigartig. Du musst die Aufgaben beenden um von einer zur nächsten zu gelangen. Dieses Spiel ist eine Mischung aus Einsatz, Abenteuer, Suche und Rätsel lösen. Es erfordert strategisches Denken. Jedes Level ist ein einzigartiges Stück von Kunst. Alle Bilder wurden auf einer altmodischen Weise handgezeichnet auf Papier.

The Howler (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept von einem modularen Mac Pro.

Nach dem es lange, vielleicht auch schon viel zu lange, still um den stärksten Desktop-Mac und allgemein um die Produkte für Pro-Benutzer war, hat Apple zu einer eher ungewöhnlichen Presseveranstaltung geladen und über die Zukunft vom Mac Pro gesprochen. Dabei war die Rede von einem ausbaufähigen Profi-Mac welcher die Bedürfnisse von Pro-Benutzer besser abdecken soll.

Nach dieser Vorankündigung, was eher untypisch für Apple ist, füllt sich das Internet mit Spekulationen wie dieser neue Mac aussehen könnte. Drüben auf The Mac Observer ist folgendes Konzept aufgetaucht.

Während der Mechanismus, wie man einfach Module wie Festplatten und Grafikkarten auswechseln kann, zu überzeugen vermag muss man zum Gesamtkonzept vom Mac Pro sagen: „Was für ein hässlich Kasten…“

Mac Pro Skizze

Mac Pro Skizze

Mac Pro offen

Mac Pro

Im folgenden Video von Curved gibt es noch mehr Einblicke zum Mac Pro Konzept.

Und? Überzeugt euch das Konzept? Wäre diese Art von Modalität flexibel genug oder noch immer zu eingeschränkt? Wie gefällt euch das Design? Vielleicht habt ihr im Internet noch weitere Mac Pro Konzepte entdeckt? Ich freue mich über eure Rückmeldungen.


The post Konzept von einem modularen Mac Pro. appeared first on ApfelBlog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht neuen CUDA-Treiber für den Mac

Nvidia hat in dieser Woche nicht nur neue Grafikkartentreiber für den Mac veröffentlicht, die Unterstützung für die aktuelle GeForce-10-Reihe (mit Pacal-Prozessoren) einführen, sondern auch dem CUDA-Treiber ein Update spendiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht nur das iPhone 8 – Alle 2017er iPhone-Modelle mit mehr Arbeitsspeicher

Beinahe täglich melden sich die verschiedenen Analysten zu Wort und geben Vorhersagen zur neuen iPhone-Generation ab. Oftmals steht dabei das iPhone 8 im Mittelpunkt. Laut dem angesehenen „Cowen and Company"-Analysten Timothy Arcuri sollen alle drei iPhone-Modelle über 3 GB Arbeitsspeicher und einen verbesserten Lightning-Connector verfügen. Seine jetzt veröffentlichten Anmerkungen verraten aber noch mehr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Preview von Outlook for Mac mit spezieller Google-Unterstützung

Speziell für Nichtabonnenten hat Microsoft eine kostenlose Preview von Outlook for Mac veröffentlicht, die über eine spezielle Google-Unterstützung verfügt. Demnach arbeitet Microsoft an einer umfassenden Unterstützung des konkurrierenden Online-Dienstes in der eigenen Kalender- und Mail-Lösung. Bis Ende Juni können Tester mit der Preview kostenlos Outlook for Mac nutzen. Insbesondere geht e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein großes Knarzen und Knacken: Das neue MacBook Pro macht Geräusche

Macbook Pro AnschluesseApples MacBook Pro Maschinen haben ein Geräusch-Problem. Ein Problem, das nicht nur die Tastatur der im Oktober vorgestellten High-End-Geräte zu betreffen scheint – ifun.de berichtete im Februar über inkonsistente Tastenanschläge – sondern sich immer häufiger auch im Inneren der Maschinen bemerkbar macht. Drei unterschiedliche Baustellen Die inzwischen sowohl in zahlreichen Youtube-Videos dokumentierten, als auch in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an noninvasiver Blutzuckermessung

Apples Health-App

Einem Medienbericht zufolge beschäftigt sich ein Geheimteam bei dem iPhone-Hersteller schon seit längerem damit, Diabetes-Patienten beim Überwachen ihres Zuckerspiegels zu helfen. Das Projekt soll schon unter Steve Jobs gestartet sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft-User baut Apple Park 1:1 nach

[​IMG]

In der realen Welt ist der Apple Park im Silicon Valley in Kalifornien noch nicht vollständig eröffnet, in der virtuellen Umgebung von Minecraft kann man ihn in seiner vollen Pracht bewundern. Seit Dezember 2015 hat Mike Westerlund an diesem Projekt gearbeitet. Nun ist es fertiggestellt.

Das Minecraft-Modell ist in 413 Stunden entstanden und soll eine Reminiszenz an das Original...

Minecraft-User baut Apple Park 1:1 nach
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Nutzer klagen über merkwürdige Geräusche

MacBook Pro 2016

In verschiedenen Foren-Threads heißt es, einige der im Herbst erschienenen Geräte machten klickende oder poppende Geräusche im Bereich des Bildschirms. Betroffen ist offenbar nur das 15-Zoll-Modell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe-Projekt bearbeitet Porträts mit KI

Adobe-Projekt bearbeitet Porträts mit KI

Ein Projekt von Adobe Research nutzt Künstliche Intelligenz und Deep Learning, um die Proportionen, die Abbildungstiefe und den künstlerischen Stil in Smartphone-Selfies automatisch zu bearbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 15/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

cut: Die Macher der kopfverdrehenden Spiele hocus und pocus legen eine weitere Neuerscheinung vor, in der einzigartige Level-Designs aus Linien in gleich große Teile zertrennt werden sollen

cut. cut.
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 32 MB)

Planescape – Torment: Dieses RPG erschien erstmals 1999. Jetzt ist es, in einer voll funktionsfähigen und auch Touch-Steuerung optimierten Premium-Version auch für iPhone und iPad erhältlich.

Planescape: Torment
(5)
9,99 € (universal, 1716 MB)

Full of Stars: Das bereits mit Indie-Preisen ausgezeichnete Spiel ist ein wilder Arcade-Ritt durchs All zum Zweck der Menschheitsrettung.

Full of Stars Full of Stars
(12)
Gratis (universal, 260 MB)

Balance of World: Wenn zwei verfeindete Clans aufeinandertreffen, fliegen die Fetzen. Dies gilt es hier zu verhindern.

Balance of World Balance of World
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 21 MB)

Arcade Ice: Mit einem schmelzenden Eiswürfel als Helden geht es in diesem Platformer durch 30 Level in sechs Welten.

Arcade Ice Arcade Ice
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 143 MB)

Lara Croft GO: Zwar zählt es kaum als richtig neues Spiel – aber das frische Kapitel „Spiegel der Geister“ im Puzzle-Hit Lara Croft GO wollten wir an dieser Stelle dann doch nicht unerwähnt lassen.

Lara Croft GO Lara Croft GO
(1477)
1,99 € (universal, 1122 MB)

Broadside: Zwölf Raumschiffe mit aktualisierbaren Waffen stehen für actionreiche Weltraum-Schlachten bereit.

Broadside Broadside
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 494 MB)

Obscuritas: Horror-Fans kommen mit dieser Mac-Neuerscheinung voll auf ihre Kosten.

Obscuritas Obscuritas
Keine Bewertungen
14,99 € (3121 MB)

Mini Leap: Hierbei handelt es sich um einen weiteren Platformer, der mit Herausforderungen und einem Endlos-Modus in einer Art von Großstadt spielt.

Mini Leap Mini Leap
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 49 MB)

The Detail: Tiefgründige, vielschichtige Charaktere treffen nach einem Verbrechen in einer edel gestalteten, fiktiven US-Stadt aufeinander.

The Detail The Detail
Keine Bewertungen
14,99 € (1383 MB)

Onirim: Zum Start ist die digitale Version des gleichnamigen Fantasy-Kartenspiels für nur 99 Cent erhältlich.

Onirim – Solo-Kartenspiel Onirim – Solo-Kartenspiel
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 157 MB)

Footy Golf: Falls Ihr Euch mal gefragt habt, wie eine Kombination von Straßenfußball und Golf aussehen könnte – hier ist sie, im Retro-Format.

Footy Golf Footy Golf
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 4.7 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 durchgängig mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher?

Mit dem iPhone 8 könnte Apple durchgängig auf drei GB Arbeitsspeicher setzen. Bislang hat nur das iPhone 7 Plus einen so großen RAM. Mit dem iPhone 7 brachte Apple erstmals ein iPhone mit drei GB Arbeitsspeicher. Lange kamen die Smartphones aus Cupertino mit einem GB aus, drei GB spendierte Apple auch nur dem iPhone 7 (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8 durchgängig mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Avea Bulb, iPhone 7 Cases, Apple Watch Edelstahlarmband, LED Schreibtischlampe, USB-C Hubs und mehr

Kurz vor dem langen Wochenende riskieren wir noch einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Der Online.Händler bedient sich nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert zahlreiche Produkte. Für jeden Schnäppchenjäger sollte das passende Angebote dabei sein.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:25 Uhr

TECEVO FX4 Bluetooth 4.0 Sport-Kopfhörer/Ohrhörer mit kabellosen Ohrstöpseln – Ideal für den...
  • Drahtlose Bluetooth-Konnektivität ermöglicht eine größere Freiheit.
  • Genießen Sie eine immersive Audio-Erfahrung mit kristallklarem Audio- und satten Bässen.
4k Action Kamera, VicTsing WIFI & 2,0 Zoll sports cam 24fps Action Cam Sport Camera Wasserdicht...
  • 【UNGLAUBLICHES VIDEO】Mit Sony IMX117 Exmor R CMOS, der gleiche Sensor mit Gopro Heros 3,...
  • 【2-Inch HD LCD-Display】Unterstützt TF-Karte bis zu 64 GB, verbesserte 2,0 Zoll High Definition...

07:45 Uhr

Bluetooth Kopfhörer Sportkopfhörer wireless kopfhörer unterstützt Siri, kompatibel mit iPhone,...
  • Ergonomisches In-Ear-Design: In-Ear-Ohrhörer mit Ohrbügel, gemütlich und sicher, 3 verschiedenen...
  • Guter Sound: APT-X und Bluetooth 4.1-Technologie werden eingerichtetmacht.

09:10 Uhr

Elgato Avea Bulb, Dynamic Mood Light - for iPhone, iPad, Apple Watch or Android-Smartphone,...
  • Setzt das Zuhause mit dynamischen Lichtstimmungen in Szene
  • Steuerung der Atmosphäre direkt mit dem Smartphone, iPad oder der Apple Watch

09:20 Uhr

VicTsing 1080P FHD Action Kamera mit 5,1 cm HD Display, 170 ° Weitwinkelobjektiv, 2 MP...
  • [2-Zoll-HD-LCD-Display]Mit 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv, mit dem Sie ein größeren Film...
  • [Das Unterwassergehäuse]ermöglicht es Ihnen,unter Wasser 30 Meter tief zu Filmen und Fotos zu...

09:50 Uhr

Apple Watch Armband, JETech 42mm Edelstahl Replacement Wrist Band mit Metallschließe Strap...
  • Apple Watch Strap mit Metallschließe, einfach und direkt ersetzen Apple Watch 42mm Strap
  • Top-Qualität aus Edelstahl mit stilvollen höchste Handwerkskunst

10:40 Uhr

BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

11:05 Uhr

AUKEY 12W LED Schreibtischlampe Tischleuchte mit LED Nachtlicht für Kinderzimmer, Auto Timer und...
  • Intelligenter Lichtmodus: Berührungsempfindliche Steuerung und 5 vorprogrammierte Lichtmodi. 7...
  • Rücksichtsvolle Idee: Wenn die Kurzzeitmesser-Funktion aktiviert ist, wird die Lampe nach 60...

12:20 Uhr

Action Kamera,Topop 2 Zoll Sport Kamera mit 12 Megapixel Bild und Full HD (1080p bei 30 Bildern pro...
  • FHD qualitative Aufnahmen. 2 Zoll, 12MP, 1080P Full HD Bildschirm, der faszinierende Videos...
  • Novatek 96650 + AR0330 Auflösung. Mit stabile Auflösung bietet die Kamera High-Definition Fotos...

12:35 Uhr

Solo Pelle iPhone 7 Plus Case Lederhülle Ledertasche "Wallet" in Vintage Braun
  • Elegante Designer Echtledertasche im Bookstyle für Ihr Apple iPhone 7 Plus
  • Seitlich klappbares Flip Case im ultra-schlanken Stil für das iPhone 7 Plus

13:30 Uhr

Canon Pixma MG5751 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen, Kopieren, 5 separate...
  • Besonderheiten: Druckauflösung: bis zu 4.800 x 1.200dpi; Fünf verschiedene Tintentanks (PGBK, BK,...
  • Schnittstelle: USB Hi-Speed (Typ B) ; WLAN: IEEE802.11 b/g/n; WLAN-Sicherheit: WPA-PSK, WPA2-PSK,...

14:00 Uhr

Devolo dLAN 500 WiFi Starter Kit + Kaspersky Internet Security
  • Bundle aus dem dLAN Powerline 500 WiFi Starter Kit und einer Kaspersky Internet Security Lizenz
  • Das dLAN 500 WiFi Starter Kit bietet WLAN an jder Steckdose und bis zu 500 Mbit/s und 300m...
MINIX NEO USB-C Multiport Adapter USB-C Hub, Micro SDHC, 1000Mbps Gigabit Ethernet,...
  • Alles in einem: 2x USB 3.0 Anschluss + 1x TF- und SD-Kartenleser + 1x USB Typ-C Anschluss(zum...
  • HDMI-Ausgang, unterstützt bis zu 4K: Spiegeln oder erweitern Sie Ihren Bildschirm mit dem...

14:25 Uhr

KAVAJ Echtleder-Armband “Barcelona” für Apple Watch Series 1 & 2 42 mm schwarz. Lederarmband...
  • Schlankes Lederarmband passend für alle Apple Watch Series 1 & 2 mit 42 mm Gehäuse aus echtem...
  • Matt silberner Verschluss optisch passend zur Apple Watch Series 1 & 2 Sport mit silbernem...

17:15 Uhr

AUKEY 10W Schreibtischlampe Dimmbar LED Schreibtischleuchte, Aluminium Arm, mit Mini Nachtlicht und...
  • Am Lampenfuß sind die sechs Bedienungsknöpfe, die man durch eine leichte Berührung mit dem Finger...
  • 3 Lichtmodi (Lern Modus, Lese Modus und Entspannungs Modus) und 5 verschiedenen Helligkeitsstufen....

18:00 Uhr

Schreibtischlampe Led TaoTronics 15W Schreibtischleuchte led Tageslichtlampe Augenschutz 4...
  • Schreibtischlampe led größer und stärker, als vergleichbare Produkte. Durch die Leuchthöhe von...
  • Tageslichtlampe mit 4 regulierbare Beleuchtungsstärken, passen sich perfekt an die benötigten...

18:30 Uhr

devolo dLAN 500 duo Starter Kit Powerline (500 Mbit/s Internet über die Steckdose, 2x LAN Ports, 2x...
  • Der ideale Einstiegsadapter für das eigene Heimnetzwerk über die Stromleitung, mit einer...
  • Ausgestattet mit zwei Fast-Ethernet LAN Anschlüssen können Sie gleich zwei Netzwerkgeräte per...

20:05 Uhr

VicTsing Wireless Bluetooth 4.1 Kopfhörer Sport Stereo In-Ear Headphones Kopfhörer mit APT-X/Mic...
  • Hohe Klangqualität. Mit fortschrittlichen APT-X-Technologie (weit verbreitet im Bereich der...
  • Das ca. 15 Gramm Design macht es sehr leicht und eignet sich perfekt für den Sport. Ausgestattet...
LED Schreibtischlampe TaoTronics Metall Tageslichtlampe mit 6 Helligkeits- und 3 Farbstufen,...
  • 18 einstellbare Farbkombinationen: 6 Helligkeitsstufen und 3 Farben zur Auswahl, keine Schatten und...
  • Merkt sich Ihre Einstellung: dank der Merkfunktion müssen Sie die Farbe und Helligkeit nur einmal...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus dem App Store: Komoot-Special, Spooks und Meganoid 2017

Spooks Meganoid KomootNoch eine Tasse Kaffee und kurz in den App Store geschaut. Wir starten mit dem am 22. März in Version 9.0 neuveröffentlichten Fahrrad- und Wander-Führer Komoot. Komoot-Special Wie mehrere ifun.de-Leser per E-Mail melden bietet die hier besprochene Anwendung ihre Regionen-Pakete aktuell im preisreduzierten Bundle zum Einmalkauf an. Üblicherweise setzt die kostenlose App auf den Einzelverkauf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Mode

Wem der Night-Shift Modus Nachts noch nicht augenschonend genug oder die Benutzeroberfläche von macOS zu hell ist, für den gibt es in macOS zusätzlich noch den "Dark Mode".

Mit dem Dark Mode lassen sich Elemente der Benutzeroberfläche, wie z.B. Menüleiste, Spotlight und Dock, dunkler darstellen.

macOS Benutzeroberfläche hell - DarkMode deaktiviert
macOS Benutzeroberfläche DarkMode - DarkMode aktiviert

Aktivieren lässt er sich der Dark Mode in den Systemeinstellungen unter der Rubrik "Allgemein".
Mac Systemeinstellungen - Zeile 1

Dort im oberen Teil kann dieser durch Setzen des Hakens bei "Dunkle Menüleiste und Dock verwenden" aktiviert werden.

Auf die gleiche Art und Weise lässt sich der Dark Mode auch wieder deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an fortschrittlicher Blutzucker-Messung

Schon seit Jahren gibt es Gerüchte, dass Apple intensiv in den medizinischen Markt einsteigen will und dafür verschiedene Sensoren zur Blutmessung entwickelt. Einem neuen Bericht zufolge gilt dies insbesondere für die Bestimmung des Blutzuckers, was bei Menschen mit Diabetes bislang die Blutentnahme mittels Nadel erfordert. Schon zu Zeiten des 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründer Steve Jobs ver...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Post: Jahresabo Apple Music zum Preis von 10 Monaten

Bei postshop.ch gibt es ab sofort die «Apple Music Card», mit welcher ein Jahresabo von Apple Music zum Preis von 10 Monaten gelöst werden kann. Statt 154.80 Schweizer Franken (12 mal CHF 12.90) kostet das Jahresabo nur noch 129.00 Schweizer Franken. Ebenfalls erhältlich ist eine Apple-Music-Card für eine Abo-Dauer von drei Monate zum Preis von CHF 38.70.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom StreamOn: Künftig mobil Musik und Video streamen - ohne Verbrauch des Datenvolumens

StreamOn - so nennt sich bei der Telekom der nächste Schritt in Richtung unbegrenztes Internet im Mobilfunkmarkt. Bei StreamOn handelt es sich um eine kostenlose Zubuch-Option für einige gängige Telekom-Verträge . Weiter wird zwischen drei verschiedenen Klassen differenziert. Die erste Option lässt sich ab dem Tarif Magenta M ausbuchen und unterstützt lediglich das Übertragen von Musik, die mit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lara Croft GO jetzt mit 25 neuen Leveln & alle GO-Titel im Preis reduziert

Endlich gibt es neue Level für Lara Croft GO. Außerdem wurde der Preis gesenkt.

lara croft GO mirror

Lara Croft GO (App Store-Link) von Square Enix war nach Hitman GO das zweite von insgesamt drei erfolgreichen GO-Spielen. Mit dem neusten Update auf Version 2.1.7 gibt es jetzt endlich neue Inhalte. Das Kapitel “Spiegel der Geister” bringt gleich 25 neue Level mit, in denen es drei neue Mechaniken zu entdecken gibt. Ebenso neu ist eine kostenloses Sticker-App für iMessage.

Die neuen Level wurde vom “Montreal Studio KO_OP Mode” entwickelt, die auch schon seit März für die Konsolen- und PC-Version verfügbar sind. Wie der Name schon sagt wird es neue Spiegel-Elemente geben, ebenso sind einige Mechaniken neu, die wir vorab nicht verraten wollen.

Lara Croft GO ist aktuell sogar günstiger erhältlich und kostet statt 4,99 Euro nur noch 1,99 Euro. Der Download ist 1,18 GB groß und in deutscher Sprache verfügbar. Einen ersten Eindruck des neuen Kapitels erhaltet ihr im folgenden Trailer.

WP-Appbox: Lara Croft GO (1,99 €*, App Store) →

Hitman GO & Deus Ex GO ebenfalls reduziert

Ihr habt Spaß an der GO-Reihe? Dann solltet ihr euch auch die beiden anderen GO-Spiele ansehen, die ebenfalls auf je 1,99 Euro reduziert sind. Wer gleich alle drei Spiele sein Eigen nennen möchte, kann zum reduzierten Bundle greifen, das aktuell nur 4,99 Euro kostet – somit bezahlt ihr für jedes Spiel nur 1,66 Euro.

WP-Appbox: The GO Trilogy (4,99 €, App Store) →

Hitman go

In Hitman GO (App Store-Link) werdet ihr in die Rolle des Auftragskillers Agent 47 schlüpfen. Mit seinen verschiedenen Fertigkeiten muss er sich in den vielen Leveln gegen seine Angreifer bewähren und zur Wehr setzen. In der wirklich ansprechenden 3D-Grafik, die sich in jedem Level auf eine Art Spielbrett begrenzt, müsst ihr mit Agent 47 entweder möglichst unauffällig in bester Stealth-Manier, oder auch einige Opfer hinterlassend das Ziel des jeweiligen Levels erreichen. Der Aktionsradius ist auf einen zuvor festgelegten Weg beschränkt, über einfache Wischgesten in die entsprechende Richtung bewegt man sich fort.

WP-Appbox: Hitman GO (1,99 €*, App Store) →

Deus Ex Go Level 54

Als Geheimagent Adam Jensen gilt es die Verschwörung hinter dem terroristsichen Anschlagsplan in Deus Ex GO (App Store-Link) aufzudecken, in dem man die über 50 Level meistert. Wie auch schon bei den Vorgängern kann man sich in jedem Level auf einem vorgegebenen Pfad bewegen, muss Hinweise und Objekte nutzen, um so den Ausgang jeden Levels zu erreichen.

Auf Adam warten viele neue Feinde, unter anderem Wachen, Drohnen, Geschütztürme, Walker und mehr. Eure Feinde bewegen sich nicht immer über das Display, sondern setzen sich erst dann in Bewegung, wenn ihr in Sichtweite seid. Geschütztürme bewegen sich gar nicht, andere wiederum bei jedem Schritt. Mit einer ausgeklügelten Taktik gilt es gekonnt Feinde zu umgehen oder sie hinterlistig umzulegen. So lassen sich alle Gegner von hinten oder von der Seite ausschalten, ein Angriff von vorne ist hingegen nicht möglich.

WP-Appbox: Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel (1,99 €*, App Store) →

Der Artikel Lara Croft GO jetzt mit 25 neuen Leveln & alle GO-Titel im Preis reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chrome am iPhone: So können Sie Seiten auch offline lesen

Google Chrome ist der wohl beliebteste Webbrowser der Welt. Daher ist es auch kein Wunder, dass viele iPhone-Nutzer eher Chrome als den Apple-eigenen Safari-Browser verwenden. Seit geraumer Zeit besitzt Googles Browser ein Safari-Feature – die Leseliste. Damit lassen sich beliebige Seiten für einen späteren Zeitpunkt ganz einfach offline speichern. Doch wie funktioniert die Leseliste im Chrome-Browser?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerbeschwerden: MacBook Pro 2016 macht seltsame Geräusche

Dass es bei komplexen technischen Geräten zu Serienfehlern kommt, ist alles andere als unüblich und auch Apples Notebook-Geschichte ist davon begleitet. Man erinnere sich an die splitternden oder sich verfärbenden Gehäuse der ersten MacBooks, die massenhaften Ausfälle der Grafikchips in den 2010er und 2011er Baureihen oder die sich ablösenden Kleberstellen auf allen MacBook Pro Retina seit 2012...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Freeware „Pearl“: Die FaceTime-Kamera als Schminkspiegel

Kamera Pearl FeatureUm mal eben die eigene Frisur zu überprüfen müsst ihr – Gott bewahre – natürlich nicht vom Schreibtisch aufstehen. Immerhin richten alle halbwegs aktuellen MacBook Modelle das Objektiv ihrer FaceTime-Kamera kontinuierlich auf euer Gesicht. Ein Umstand, den die kostenfrei erhältliche Mac-Applikation Pearl ausnutzt und euch das aktuelle Kamerabild auf Zuruf in der Mac-Menüleiste präsentiert. Der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lara Croft GO: neues Kapitel „Spiegel der Geister“ mit 25 Leveln

Neben vielen neuen iOS-Spielen gibt es am heutigen Spiele-Donnerstag auch einige interessante Updates zu vermelden – so wie beim tollen Strategie-Puzzle Lara Croft GO (AppStore).

Square Enix hat für den Titel aus der „GO“-Reihe heute ein Update auf die Version 2.1.7 veröfentlicht. Dieses erweitert den preisgekrönten iOS-Hit um das neue Kapitel „Spiegel der Geister“ (Mirror Of Spirits). Nachdem die neue Erweiterung bereits für via Steam erhältlich war, hat sie nun auch den Sprung ins iOS-Spiel geschafft. In dieser begebt ihr euch mit Lara in eine alternative Realität, in der viele neue Herausforderungen in einer anderen Dimension auf euch warten.
-gki17764-
„Spiegel der Geister“ bietet 25 neue Level, in denen gleich drei neue Spielmechaniken auf euch warten und von euch überwunden werden müssen. Ein paar erste Eindrücke vermittelt der unten eingebundene Trailer zu „Spiegel der Geister“. Somit gibt es neue Rätsel für alle, die die rund 100 Level von Lara Croft GO (AppStore) bereits gelöst haben. Abgerundet wird das Update von einem kostenlosen „Lara Croft GO“-Sticker-Pack für iMessage sowie den obligatorischen Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Tolles Strategie-Puzzle

Lara Croft GO (AppStore) wurde von Apple als iPhone-Spiel des Jahres 2015 ausgezeichnetet – und das vollkommen zurecht. Das Gameplay von Lara Croft Go (AppStore) ähnelt dem von Hitman GO (AppStore) sowie dem neuen Deus Ex GO (AppStore). In den zahlreichen Leveln müsst ihr Lara Croft in rundenbasiertem Gameplay durch gefährliche Welten voller Fallen und Feinden zum jeiweligen Levelausgang lotsen. Dafür gilt es sich mit Taktik und Timing den richtigen Weg durch die kniffligen Welten zu bahnen, was gar nicht so einfach ist.

Der Download der Universal-App Lara Croft GO (AppStore) für iPhone und iPad sowie das Apple TV der 4. Generation kostet 1,99€ – ein absolut fairer Preis für ein tolles iOS-Spiel. Solltet ihr dieses noch nicht auf eurem iOS-Gerät installiert haben, ist das aktuelle Update eine gute Gelegenheit. Mehr als 100 Level Spiel- und Knobelspaß warten auf euch!

Spiegel der Geister Trailer

Der Beitrag Lara Croft GO: neues Kapitel „Spiegel der Geister“ mit 25 Leveln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mann baut für 300 US-Dollar ein iPhone 6S in China (Video)

Ein US-Ingenieur hat sich in China aus Bauteilen ein eigenes iPhone 6S gebaut.

In dieser News ist das vermutlich spannendste Video, dass Ihr heute sehen werdet. Es wurde gedreht von einem ehemaligen Programmierer aus dem Silicon Valley, der in letzter Zeit häufig in China war.

Er war dort so fasziniert von der Elektronik-Industrie, dass er sie besser kennenlernen wollte. Und wie ist das besser möglich, dachte er, als durch das Basteln eines eigenen iPhones? Denn die meisten großen Zulieferer und angeschlossene Firmen in der Gegend, in der er lebte, arbeiten auch mit Apple zusammen oder recyceln ihre Bauteile.

Spannende Reise durch das industrielle China

Also machte er sich auf den Weg – und was sollen wir sagen: Er war erfolgreich. Nach fünf Monaten Suche und Arbeit und Reisen an verschiedene Orte, etwa nach Shenzhen, einer Großstadt in China, fand er nach und nach alle Bauteile.

Er erfuhr auch vieles über die Laser-Maschinen zur Bearbeitung, traf Display-Experten und mehr. Am Ende stand ein voll funktionsfähiges iPhone 6S, sogar mit Original-Verpackung.

Kurzum: eine unglaublich spannende Aktion – mit vielen Einsichten in die Seitenstränge der industriellen Produktion in China und auch auf die asiatische Kultur. Ihr solltet Euch das Video unbedingt ansehen:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper by FiftyThree jetzt mit neuer Copy&Paste-Möglichkeit

Ein weiteres Update wurde vor wenigen Stunden freigegeben. Folgende Neuerungen gibt es in Paper by FiftyThree.

Paper Seitenleiste

Paper by FiftyThree (App Store-Link) ist eine tolle Zeichen-App, die kostenfrei verwendet werden kann. Im Dezember letzten Jahres haben die Entwickler eine Möglichkeit zur Unterstützung integriert. Wer möchte, kann ein In-App-Abo abschließen, das 6,49 Euro für sechs Monate kostet, um die Entwickler zu unterstützen, damit weiterhin neue Funktionen und Updates geliefert werden können. Erstmals stellt man jetzt eine neue Funktion nur für “Patrons” bereit, also für all diejenigen, die das In-App-Abo bezahlen.

Mit dem Update auf Version 3.6.8 gibt es eine neue Copy&Paste-Funktion, mit der sich Objekte schnell in ein anderes Projekt kopieren lassen. Mit dem Ausschneiden-Tool könnt ihr das Objekt freistellen und genau so in einem anderen Projekt einfügen, dieses dann verschieben oder verkleinern/vergrößern. Das ist durchaus praktisch, wenn man einzelne Komponenten in anderen Projekten wiederverwenden möchte.

paper ipad

Doch auch in der Basis-Version macht Paper by FiftyThree einen sehr guten Eindruck – auf Werbung wird übrigens komplett verzichtet. Paper spielt seine ganze Stärken auf dem großen iPad-Bildschirm aus. Die Applikation ist sowohl für das 9,7″ iPad Pro als auch für das XXL-Tablet mit 12,9″ Display optimiert und bietet Support für den Apple Pencil.

Paper by FiftyThree ist 134 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und ab iOS 8 kompatibel. Falls auch ihr digital Skizzen, Cluster und mehr anfertigen wollt, ist Paper definitiv die richtige Wahl.

WP-Appbox: Paper von FiftyThree (Kostenlos*, App Store) →

Put It On Paper from FiftyThree on Vimeo.

Der Artikel Paper by FiftyThree jetzt mit neuer Copy&Paste-Möglichkeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Million Blöcke: Minecraft-Nutzer baut Apple Park nach

Shortnews: Noch ist der Apple Park nicht offiziell eröffnet. Zumindest nicht in der realen Welt. Anders sieht das bei Minecraft aus: Seit Dezember 2015 hatte Mike Westerlund daran gearbeitet, das neue Hauptquartier des Unternehmens in einzelnen Blöcken nachzubauen. Jetzt ist er beim Ziel angekommen.

In penibler Handarbeit hat Westerlund 413 Stunden lang an dem Projekt gearbeitet – ganz ohne Hilfe von Mods. Alle Wege, die Gebäude und selbst die Bäume wurde einzeln haargenau nach den Bauplänen in der Minecraft-Welt errichtet. Insgesamt kam er auch mehr als 1 Millionen Blöcke und das Resultat kann sich sehen lassen:

Bereits das aktuelle Quartier am Infinite Loop wurde in der Minecraft-Welt nachgebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerberichte: Das MacBook ist zu knackig

Verschiedene Nutzer des aktuellen MacBook Pro berichten über Knackgeräusche, die beim Tippen und auch ohne Aktion des Nutzers entstehen. Apple ist anscheinend noch auf der Suche nach der Ursache. Das Phänomen konnte von uns reproduziert werden. Das MacBook Pro fällt bei zahlreichen Nutzern durch knackende Geräusche aus dem Gehäuse auf. So berichten Nutzer verschiedentlich über (...). Weiterlesen!

The post Nutzerberichte: Das MacBook ist zu knackig appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finale Phase: Apple arbeitet an optischem Blutzucker-Sensor

Apple Watch DiabetesNach Informationen des amerikanischen Nachrichtensenders CNBC soll Apple kurz vor einem medizinischen Durchbruch stehen. Das Unternehmen, dies sollen „mit der Angelegenheit vertraute Personen“ verraten haben, befindet sich in der finalen Testphase eines nicht-invasiven Blutzucker-Sensoren, der die aktuellen Glucose-Werte optisch ermittelt. Apple selbst soll bereits seit mehr als fünf Jahren an dem „holy grail“ der Diabetes-Community […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Alle 2017er Modelle mit 3 GB RAM und Schnell-Ladefunktion

Alle drei erwarteten 2017er iPhone-Varianten wurden schon in mehreren Konfigurationen vorhergesagt. Was das Lineup im Herbst bieten wird, weiß jedoch nur Apple. Timothy Arcuri hat nun, zumindest was den Arbeitsspeicher angeht, einen weiteren Ansatz gefunden. Denn geht es nach dem Analysten von Cowen and Company, werden alle drei Modelle mit 3 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Zudem spricht er von einer Schnell-Ladefunktion.

3 GB RAM auch für das 4,7 Zoll iPhone

In seiner März-Studie, die von MacRumors aufgegriffen wurde, führt Timothy Arcuri einige der bereits vermuteten technischen Daten der neuen iPhone-Generation auf. Interessant wird es als er Bezug auf den Arbeitsspeicher nimmt. Demnach werden wahrscheinlich alle Modelle 3 GB RAM erhalten. Dies bedeutet, dass auch das kommende 4,7 Zoll iPhone 7S auf 3 GB RAM setzen wird. Bisher war dies nur der aktuellen Plus-Version gegönnt.

In terms of memory/storage configuration, all three models will likely adopt 3GB RAM; the 4.7”/5.5” will likely have the same storage options as the current iPhone 7/7+ in 32/128/256GB while the 5.8” model looks to be only offered in two memory configurations: 64GB and 256GB. Finally, the 5.8” model will likely have extended battery life with two packs of batteries.

Dies steht im Kontrast zu den Vorhersagen des taiwanesischen Forschungsunternehmen TrendForce, welches vor kurzem prognostizierte, dass nur die größeren iPhones auf 3 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen werden. Sollten die Gerüchte stimmen, dass Apple bei allen neuen 2017er iPhone-Modellen auf 3GB Ram setzt, sind dies gute Nachrichten für Kunden. Aktuell setzt Apple nur bei 5,5 Zoll Modell auf 3GB. Dies impliziert, dass Apple möglicherweise beim 4,7 Zoll iPhone 7S auf ein verbessertes Kamerasystem setzt, welches ebenso die 3GB benötigt. Zudem können so deutlich mehr Daten im Arbeitsspeicher abgelegt werden (Safari Tabs etc.).

Neben den RAM-Erkenntnissen geht Arcuri auch davon aus, dass die nächste iPhone-Generation Lightning-Anschlüsse mit einer Schnell-Ladefunktion besitzen wird. Dies passt zu den Informationen von Analyst Ming Chi Kuo, der ebenso davon ausgeht, dass Apple auf Lightning setzen wird. Im Gehäuseinneren soll USB-C Technologie für die Schnell-Ladefunktion sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klopfen aus dem Gehäuse: MacBook-Nutzer klagen über ungewöhnliche Geräusche

Shortnews: Eine steigende Zahl an Nutzern des 15 Zoll MacBook Pro aus dem vergangenen Jahr beschwert sich in Apples Support Forum über ungewöhnliche Geräusche. Aus dem Gehäuse des Laptops soll in unregelmäßigen Abständen ein „Klicken“ oder „Klopfen“ zu vernehmen sein. Die Ursache dafür ist noch völlig unbekannt.

Betroffen sind aber offenbar nur Nutzer des 15 Zoll Modells. Bei den meisten tritt der Ton unregelmäßig auf und scheinbar ohne ersichtlichen Grund. Andere wiederum wollen das „Klopfen“ vor allem dann hören, wenn der Mac auf Hochtouren arbeitet.

Wieder andere können den Sound reproduzieren, indem sie auf die untere rechte Ecke des Bildschirms pressen. Spekuliert wird unter anderem, dass der Ton aus dem Bereich der Scharniere des MacBooks stammt, möglicherweise weil dort der Kleber seine Stabilität verliert. Oder aber das Display selbst ist dafür verantwortlich. So schreibt ein Nutzer:

I think the problem is actually from the hinges, as there is some natural flexing in the aluminum back of the display. I think the heat has affected the glue or some plastic mount in the display assembly.

Auch Apple selbst tappt bei dem Problem noch im Dunkeln. Nutzerberichten zufolge soll der Konzern in Folge der Beschwerden bei einigen Modellen Teile im Logic Board ausgetauscht haben – offenbar ohne Erfolg. Bei anderen soll Apple eine kleine Delle im Gehäuse dafür verantwortlich gemacht haben. Dies jedoch ist nicht in der Garantie inbegriffen:

I took my laptop in to the genius bar for this popping noise. They said it is caused by this small dent on the bottom casing hitting the fan. They told me I had to replace the entire bottom casing for $130. Not covered under warranty because it’s user inflicted damage / a wearable part.

Die genaue Ursache ist aber nach wie vor unklar. Wir können den Fehler derzeit ebenfalls nicht reproduzieren. Berichte dieser Art von deutschen Nutzern haben wir allerdings auch nicht erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WikiLinks: Wikipedia-Suche für iPhone und iPad jetzt kostenlos

Mit WikiLinks kann man den Wikipedia-Katalog durchsuchen und Zusammenhänge herstellen. Der Download wird heute kostenlos angeboten.

Wikilinks 4

WikiLinks (App Store-Link) wird stetig weiterentwickelt und wird ebenso oft kostenlos zum Download angeboten. Heute könnt ihr das sonst bis zu 5,99 Euro Tool gratis beziehen. Der Download für iPhone und iPad ist 35,8 MB groß, natürlich in deutscher Sprache verfügbar und kompatibel ab iOS 8.

Ansonsten kann der schlanke Wikipedia-Reader mit seinen Funktionen überzeugen. Ihr könnt Wikipedia in verschiedenen Sprachen durchsuchen, auf Fotos und Videos zugreifen und vernetzte Artikel schnell auffinden. Die 2D-Mindmap zeigt auf dem Startbildschirm nämlich verwandelte und vernetzte Artikel an. Mit einem Klick auf ein weiteres Schlagwort wird diese erweitert. So gibt es zu einem Suchbegriff beispielsweise passende Themen, Persönlichkeiten oder Begriffe, um weiterführenden Informationen abzurufen.

Verlinkte Suchbegriffe mit WikiLinks finden

Besonders gut gelungen finde ich übrigens die Möglichkeit verlinkte Texte als Vorschau einzublenden. Tippt man einen Link länger an, wird auf dem aktuellen Bildschirm ein zusätzliches Fenster mit der Vorschau geöffnet. Weiterhin könnt ihr natürlich von der Volltext-Suche Gebrauch machen, Artikel aufgrund des Standorts anzeigen lassen, Lesezeichen erstellen und verwalten oder im Verlauf nach den eigenen Schlagwörtern stöbern. Ein Offline-Modus ist ebenfalls mit dabei.

Wenn ihr Wikipedia zur Recherche nutzt, könnt ihr so schnell Zusammenhänge herstellen. Sichert euch den Download, solange er noch kostenlos angeboten wird. Wie lange das der Fall sein wird, wissen wir nicht, meist sind die Aktionen aber nur von kurzer Dauer.

WP-Appbox: WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel WikiLinks: Wikipedia-Suche für iPhone und iPad jetzt kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FreeTime Unlimited: Amazon führt Eltern Dashboard und „Gesprächsideen“ ein

Dashboard FreetimeMit FreeTime Unlimited hat der Online-Händler Amazon im vergangenen April ein speziell auf Kinder zugeschnittenes Angebot eingeführt, das neben altersgerechten Videos auch Lern-Apps, Spiele und Bücher für Kinder von drei bis acht und neun bis zwölf Jahren auf den Amazon-Geräten Fire-HD- oder Fire-HDX-Tablet bereitstellt. Die Grundidee von FreeTime Unlimited ist die Zugriffskontrolle durch die Eltern. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin-Produkte billiger: Dockingstationen, Kabel, Schutzhüllen und mehr

Wenn Sie auf der Suche nach Zubehör des Herstellers Belkin für Ihr iPhone, iPad oder andere Geräte sind, dann wenden Sie Ihren Blick auf Amazon. Der Onlinehändler hat derzeit eine ganze Reihe von Schutzhüllen, Kabeln, Dockingstationen und mehr im Preis reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Health: Apple Watch bald mit Sensor gegen Diabetes?

Apple könnte im Hintergrund an einer neuartigen Behandlungsmethode für Diabetes arbeiten.

Der verstärkte Einsatz in Cupertino für verbesserte Gesundheitsüberwachung könnte bald einen großen Schritt weitergehen. Denn die Firma hat laut Informationen von drei „mit den Vorgängen vertrauten“ Quellen ein Team von Biomedizinern eingestellt und formiert. Ihre Aufgabe: Forschung für eine bessere Behandlung von Diabetes.

Die im Volksmund als „Zuckerkrankheit“ bekannte Stoffwechselkrankheit sorgt für ein gestörtes Verhältnis an Zucker im Blut. Dagegen müssen Patienten regelmäßig Insulin spritzen, was dessen Spiegel wieder senkt.

Spezieller Diabetes-Sensor für die Apple Watch

Apples Team soll nach einem Bericht von CNBC in einem versteckten Büro im kalifornischen Palo Alto an Sensoren arbeiten, die den Blutzuckerspiegel dauerhaft überwachen. Mit bestimmten Lichtmitteln sollen sie durch die Haut den Blutkreislauf checken und Daten an die Health-App übermitteln.

Als Sensoren könnten sie damit vor allem auf die am Arm anliegende Rückseite der Apple Watch angebracht werden. Die Forschungen könnten schon seit über fünf Jahren laufen. Ob das Projekt, was angeblich noch von Steve Jobs erdacht worden sein soll, bald Ergebnisse zeitigt, konnten die Quellen jedoch nicht sagen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Hit „ROME: Total War“ für iPad günstig wie nie

Nachdem vor wenigen Wochen der Ableger ROME: Total War – Barbarian Invasion (AppStore) für iPad erschienen ist, gibt es nun Neuigkeiten zum Strategie-Klassiker ROME: Total War (AppStore).

Die iPad-App von Feral Interactive ist am heutigen Spiele-Donnerstag nämlich so günstig wie nie zu haben. Es ist die erst zweite Preissenkung seit dem Release im November 2016 und treibt den Preis für das iPad-RTS auf immerhin 6,99€ herunter. Normalerweise fallen für den Premium-Download 9,99€ an. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 7,99€ bei der bisher einzigen Preissenkung in diesem Februar.
-gki22379-
Solltet ihr ROME: Total War (AppStore) noch nicht auf eurem iPad installiert haben, lohnt sich der Download zweifelsohne – vor allem für diesen Preis. Die 3,5 Gigabyte große iPad-App konnte uns im Test begeistern. Auch bei den bisherigen Käufern kommt der Titel gut an und erhält im AppStore viel Lob und im Schnitt gute 4 Sterne. Wenn ihr euch in die historischen Schlachten im Alten Rom stürzen wollt, braucht ihr mindestens ein iPad Air der ersten Generation, ein iPad mini 2 oder neuer oder ein iPad Pro.

PC-Klassiker für iPad

ROME: Total War (AppStore) ist das iPad-Revival des 2004 für den PC erschienenen Echtzeit-Strategiespieles, das damals diverse Auszeichnungen einheimsen konnte. Das komplett deutsch lokalisierte Spiel versetzt euch ins Römische Rom, wo es im umfangreichen Kampagnen-Modus als Feldherr die gegnerischen Truppen mit der richtigen Taktik zu besiegen gilt. Die strategischen Möglichkeiten sind vielfältig und bieten neben zahlreichen Formationen auch Diplomatie und vieles mehr.

Solltet ihr gerne Strategiespiele auf eurem iPad spielen und ROME: Total War (AppStore) aufgrund des regulär recht hohen Preises noch nicht installiert haben, ist die aktuelle Preissenkung eine gute Gelgenheit, Versäumtes nachzuholen. Ihr erhaltet ein wirklich umfangreiches und gelungenes RTS für iPad, über das ihr noch mehr erfahren könnt, zum mehr als angemessenen Preis von 6,99€.

ROME: Total War iPad Trailer

Der Beitrag Strategie-Hit „ROME: Total War“ für iPad günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backup-Strategien: So bleiben eure Daten unter macOS und iOS sicher

Es ist die absolute Horror-Story: Man arbeitet an einem wichtigen Dokument, schreibt die Bachelor-Arbeit oder sucht nach den Urlaubsfotos von letztem Jahr – und die Daten sind weg. Es gibt mehrere Möglichkeiten, eure Daten auf MacBook, iMac, iPhone und iPad zu sichern. Ich stelle euch Vor- und Nachteile verschiedener Backup-Strategien[...]

Der Beitrag Backup-Strategien: So bleiben eure Daten unter macOS und iOS sicher erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport-Armband iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Sport-Armband iPhone 4(S) ab 1.94 € inkl. Versand (aus China)

Der Preis macht das Ding zu einem super Angebot!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPlayTo – Abspielen Fotos, Videos und Musik auf TV

Wiedergabe von Fotos, Videos und Musik auf Ihrem iPhone/iPad auf DLNA-Geräte wie Smart TV, AV-Geräte, Sound-Box, PC, iPad, Handys, etc.

Einfach zu bedienen, wählen Sie einfach ein Medium, und tippen Sie, um zu spielen, kann einem einzigen Schritt auf dem TV zu spielen!

Jederzeit, überall und sowieso, haben Spaß mit Freunden oder der Familie – mit iPlayTo auf Ihrem Handy, können Sie Ihre Lieblings-Fotos, Videos und Musik in irgendeiner Weise Sie wollen, wie an ein Fernsehgerät in der Nähe, so dass jeder sehen kann, spielen, hören .

iPlayTo kann darüber hinaus grasen die medias auf anderen DLNA-Gerät und spielt sie auf Ihrem iPhone/iPad oder auf einem anderen DLNA-Gerät!

Einfach zu Fotos, Videos und Musik von Freunden bekommen – iPlayTo kann als Media-Receiver (Renderer) arbeiten, so kann es die Medien von anderen DLNA-Geräten gespielt zu erhalten, zum Beispiel ein iPhone/iPad, das läuft iPlayTo wird.

Haupteigenschaften:
– Zeigen Sie Bilder auf anderen Geräten in verschiedenen Größen, um die beste Leistung zu erhalten;
– Video abspielen zu anderen Geräten in unterschiedlichen Qualitäten;
– Spielen Sie Musik auf andere Geräte einschließlich ihrer Metadaten;
– Spielen Sie Online-Medien (Facebook, Instagram, Flickr, Youtube, Vimeo, SoundCloud, Dropbox, OneDrive, GDrive…);
– Durchsuchen Sie die medias auf anderen DLNA-Geräten und spielt sie auf Ihrem iPhone/iPad oder auf einem anderen DLNA-Gerät;
– Laden Sie Dateien und spielen;
– Erkennen und Videos und Musik in Webseiten spielen;
– „Malerei“ auf dem Fernseher;
– Aufzeichnen von Sprach und spielen;
– Arbeit als Renderer, so dass andere Geräte Medien zu Ihrem iPhone/iPad spielen;
– Arbeit als Server, so dass andere Geräte können die Medien auf Ihrem iPhone/iPad sehen.

Unterstützte Geräte:
– TV von Samsung, LG, Sony, Panasonic, Sharp, Philips, Thomson und viele andere; 
– AV-Geräte von DENON, Onkyo, Marantz, Bose, Pioneer und vielen anderen;
– Spiel-Konsolen wie MS XBOX 360, Sony PS3;
– Media Player: Apple TV, Sony Blu-ray, einige TV-Boxen und andere;
– PC / MAC: Twonky, Windows Media Player, Plex und viele andere;
– Andere DLNA / UPnP-kompatiblen Geräten.

HINWEIS:
– iPlayTo auf DLNA-Technologie und WiFi Basis erforderlich ist, um es zu benutzen;
– Vergewissern Sie sich, dass Ihr TV / Gerät DLNA / UPnP unterstützt und ist mit Ihrem lokalen Netzwerk verbunden ist;
– Nicht alle Medien auf Ihrem iPhone/iPad kann von Ihrem DLNA-Gerät wiedergegeben werden;
– iPlayTo kann nicht spielen die Medien in anderen App(zum Beispiel die Videos app), aber Sie können Mediendateien hochzuladen iPlayTo und spielen sie.

iPlayTo - Abspielen Fotos, Videos und Musik auf TV (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehöranbieter Askborg mit Oster-Rabatt exklusiv für Flo's Weblog Leser

Amazons Oster-Angebote-Woche ist zwar bereits vorbei, dennoch gibt es auch weiterhin jede Menge Möglichkeiten, beim Kauf von Gadgets rund um das Apple-Universum zu sparen. Nachdem gestern bereits Aukey diverse Produkte per Amazon-Rabattcode im Preis reduziert hat (die Aktion läuft noch bis zum 20. April), hat mir der Zubehör-Anbieter Askborg passend zu Ostern exklusiv für meine Leser ebenfalls einen Rabatt zur Verfügung gestellt, mit dem sich drei Produkte aus dem Sortiment des Herstellers um € 3,99 reduziert bei Amazon erwerben lassen. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode OSTERFLO eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-Doku: Ein iPhone aus Einzelteilen

Iphone ChinaWenn ihr heute 25 Minuten Zeit habt, dann schaut euch die Mini-Dokumentation „How I Made My Own iPhone – in China“ an. Das Youtube-Video nimmt euch mit auf eine Reise durch die chinesische Technik- und Ersatzteil-Metropole Shenzhen und spaziert durch die in fast jeder zweiten Gasse aufgebauten Elektronik-Buden. Die Doku will dabei eine Frage beantworten: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fiete Hide and Seek: Bekannter Seemann in neuem Versteck-Spiel für Kinder

Ostern steht kurz vor der Tür – und passend zum Thema mischt natürlich auch der bekannte Seemann mit. Wir stellen euch die Neuerscheinung Fiete Hide and Seek vor.

Fiete Hide and Seek

Bereits gestern haben wir euch auf ein tolles Angebot aus dem App Store aufmerksam gemacht: Alle bisher kostenpflichtigen Fiete-Apps werden für kurze Zeit für nur 99 Cent angeboten. Falls euer Nachwuchs die sechs Anwendungen schon kennt und ihr für neues Futter sorgen möchtet, ist das aber auch kein Problem. Pünktlich zum Osterfest haben die Kölner Entwickler mit Fiete Hide and Seek (App Store-Link) ein neues Ei ins Nest gelegt. Die Universal-App kann für 1,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden.

Ich verstehe ja immer noch nicht, warum die Entwickler den Fiete-Apps mittlerweile nur noch englische Namen geben. Fiete Hide and Seek ist jedenfalls ein interaktives Versteck-Spiel für Kinder ab drei Jahren. Genau wie die anderen Apps mit dem kleinen Seemann verzichtet auch die Neuerscheinung auf Grafiken oder Stimmen, stattdessen erkundet man die Welt auf eigene Faust.

Auch Fiete Hide and Seek kommt ganz ohne Text aus

Die Regeln von Fiete Hide and Seek sind schnell herausgefunden: Man tippt die verschiedensten Objekte auf dem Bildschirm an, nur um den Seemann hinter Bäumen, Büschen oder Steinen zu finden. Dort neben hat er sich versteckt und hofft nicht entdeckt zu werfen. Fiete ist übrigens nicht alles, was die Kinder in dem Spiel entdecken können: Über 40 verschiedene Tiere, von der schnatternden Schlange bis hin zum kleinen Küken aus dem bunten Ei warten nur darauf, gefunden zu werden.

Fiete Hide and Seek 2

“Haben die Kids Fiete aus seinem Versteck gelockt, kommen sie ins nächste Level, von denen jedes einzigartig ist”, lassen uns die Entwickler weiter über das Spiel wissen “Die Landschaften, deren Look an große Künstler wie Matisse, Hockney oder Van Gogh erinnern, werden bei jedem Spiel neu generiert. So gibt es ständig traumhafte Orte zu entdecken.”

Ein echtes Ziel gibt es in Fiete Hide and Seek damit genau so wenig wie ein Highscore oder eine spannende Geschichte, das dürfte die jüngsten Apple-Nutzer im Alter von zwei bis fünf Jahren aber wohl eher weniger stören. Dazu lässt uns das Kölner Team wissen: “Fiete Hide and Seek schult insbesondere die Aufmerksamkeit, die sinnliche Wahrnehmung sowie die Figur-Grund-Wahrnehmung. Darüber hinaus eignet sich die liebevolle Spiele-App sehr gut, um Kinder an den Umgang mit Tablets und Smartphones heranzuführen.”

WP-Appbox: Fiete Hide and Seek (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Fiete Hide and Seek: Bekannter Seemann in neuem Versteck-Spiel für Kinder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Planescape: Torment“, „cut.“, „Mallow Drops“, „Footy Golf“ uvm.

Kurz vor dem langen Osterwochenende ist noch einmal richtig was los im AppStore. Zahlreiche Neuerscheinungen haben in den vergangenen Stunden das Licht des AppStores erblickt. Wir geben euch in bekannter Weise erst einmal einen Überblick.

-i24610-Beamdog und Overhault Games haben mit Planescape: Torment ( AppStore ) den bereits 1999 veröffentlichten Rollenspiel-Klassiker neu für iOS veröffentlicht. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 9,99€.-gki24610-

-i24623-Gamebra.in ist mit seinem neuen Puzzle cut. ( AppStore ) am Start. Die Universal-App gibt es zum Start mit 33 Prozent Rabatt für 1,99€.-gki24623-

-i24637- Mallow Drops ( AppStore ) ist ein Gravitations-Puzzle, in dem zwei Kiwis versuchen, ihre Eier zu retten. Die Universal-App kostet 2,99€. Mehr Infos folgen wie bei allen anderen Spielen auch zeitnah.-gki24637-

-i24628-Donut Games hat heute sein neues Spiel Footy Golf ( AppStore ) für iOS veröffentlicht. Die Universal-App für iPhone und iPad gibt es kostenlos und ist eine Mischung aus Street Soccer und Golf.-gki24628-

-i24629- Full of Stars ( AppStore ) ist eine storybasierte Weltraumreise, die ihr für lau auf euer iPhone und iPad laden könnt.-gki24629-

-i24621-Mighty Games hat mit Charming Runes – Endless Arcade Block Breaker ( AppStore ) ein charmantes Block-Breaker-Spiel für iOS als Gratis-Download veröffentlicht.-gki24621-

-i24646-Mit einem Pinguin Wasserrutschen hinabrasen könnt ihr in WaterSlide Penguin ( AppStore ) – wenn die 1,99€ teure Universal-App den Weg auf euer iPhone oder iPad findet.-gki24646-

-i24636-Gibt es Bigfoot wirklich? In Little Bigfoot: Ein episches Schleichabenteuer ( AppStore ) ist diese Frage eindeutig mit „Ja!“ zu beantworten. Gratis-Download.-gki24636-

-i24641-Auch wenn Baseball hierzulande nicht die Sportart Nr. 1 ist, gibt es sicherlich Baseball-Fans unter euch. Und genau die können sich freuen, denn Gamevil hat MLB Perfect Inning Live ( AppStore ) für iOS als Gratis-Download veröffentlicht.-gki24641-

-i24617-In Blocky Castle ( AppStore ) hüpft ihr mit putzigen Tieren einen Burgturm in die Höhe. Gratis-Download von Istom Games.-gki24617-

-i24615-Rasantes Arcade-Plattformer-Gameplay für 1,99€ gibt es in Arcade Ice ( AppStore ) von underDOGS gaming.-gki24615-

-i24622-The Frosty Pop hat sein neues Box-Multiplayer-Game The Contender: Fight of the Century ( AppStore ) veröffentlicht. Die Universal-App ist ein Gratis-Download und bietet lokales und Online-Gameplay.-gki24622-

-i24631-Euer Können als virtueller Skateboarder könnt ihr in Hard Skating ( AppStore ) von Studio Generative ausprobieren. Die Universal-App für iPhone und iPad gibt es kostenlos.-gki24631-

-i24634-Ein mikroskopisches Abenteuer im menschlichen Körper erwartet euch in Hyper White Blood Cell Dash ( AppStore ) von Demium Games. Die Universal-App kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.-gki24634-

-i24620- Cat Stacks Fever: Twitch Solitaire AppStore ) ist ein rasantes Solitär-Kartenspiel mit Katzen als Gratis-Download.-gki24620- -i24642- Racevar.io ( AppStore ) ist ein MMO-Rennspiel als Gratis-Download.-gki24642-

Weitere neue iOS Spiele

-i24613- -i24625- -i24619- -i24645- -i24626- -i24644- -i24638- -i24624- -i24627-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Planescape: Torment“, „cut.“, „Mallow Drops“, „Footy Golf“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro Besitzer berichten verstärkt über Knack-Geräusche ihres Geräts

Sowohl in den offiziellen Apple Support-Foren, als auch in anderen Foren, wie beispielsweise dem der US-Kollegen von MacRumors, häufen sich aktuell Meldungen von Besitzern des aktuellen MacBook Pro, wonach ihre Geräte ein bislang nicht näher identifiziertes Knack-Geräusch von sich geben. Dieses erinnert offenbar an das Geräusch, welches eine Plastikflasche von sich gibt, wenn man sie langsam zusammendrückt. Die Ursache ist bislang unklar, einige Nutzer berichteten jedoch, dass das Geräusch vor allem dann auftritt, wenn leistungsintensive Tätigkeiten durchgeführt werden, wie beispielsweise das Ausführen von Spielen oder das Streamen von Videos, also immer dann, wenn die internen Lüfter verstärkt zum Einsatz kommen. Andere Nutzer berichten hingegen, dass das Geräusch von den neuen Displayscharnieren stammen soll. Angeblich soll hier eine starke Hitzeentwicklung dazu führen, dass sich der dort verwendete Klebstoff oder die Kunststoffbefestigungen leicht verformen. Gestützt wird diese Vermutung dadurch, dass hauptsächlich das 15" MacBook Pro von dem Problem betroffen zu sein scheint, welches über ein schwereres Display verfügt. Ein betroffener User berichtet hierzu auch, dass er das Geräusch reproduzieren kann, indem er auf den Übergang vom Gehäuse zum Scharnier drückt.

Apple hat auf die Berichte bislang unterschiedlich reagiert. So berichten Nutzer, dass Apple interne Komponenten, u.a. auch das Logicboard, bei ihren Geräten getauscht habe, was jedoch nicht zu einer Behebung führte. Andere Nutzer berichten, dass Apple das Problem auf eine kleine Beule am Unterboden des MacBook Pro zurückführte. Diese fällt jedoch nicht in die Gewährleistung, da Gehäuseschäden in der Regel durch den Nutzer selbst verursacht werden. Eine Behebung kostet den Besitzer daher 130,- US-Dollar. Alles in allem sieht es aber eher danach aus, als würde Apple derzeit noch im Dunkeln tappen, was die tatsächliche Ursache für das Geräusch ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einhorn Wahnsinn

Wir dachten, der Einhorn Wahnsinn geht langsam dem Ende entgegen, aber dann hab ich das hier gestern Abend im EDEKA entdeckt: Einhorn Toilettenpapier! Echt jetzt? Das konnte ich Euch natürlich hier im Arktis Blog auf keinen Fall vorenthalten! Wenn auch Ihr noch voll im Einhorn Fieber seid, hier findet Ihr gleich eine ganze Reihe weiterer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom streamt Depeche Mode Konzert und 1,5 Millionen Fans gucken zu

Livestreams werden immer bedeutsamer. Egal ob Fußballspiele, ein Sprung aus dem All, Konzerte, Keynote, klassisches Fernsehen etc. pp. Heutzutage wird fast alles gestreamt. Nun gibt die Deutsche Telekom bekannt, dass sie beim Livestreaming einen neuen Rekord aufgestellt hat. Den Lifestream des Depesche Mode Konzerts verfolgten 1,5 Millionen Fans.

Foto: Markus Nass fuer Telekom

Telekom + Depeche Mode = Rekord

Die Telekom hat bekannt gegeben, dass der exklusive Auftritt von Depeche Mode anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums „Spirit“ am 17. März 2017 im Rahmen der Telekom Street Gigs war der erfolgreichste Solo-Konzert-Livestream – also mit einer Band – aller Zeiten.

Weltweit verfolgten 1,5 Millionen Menschen den Auftritt der band via Twitter, YouTube, Facebook und zahlreiche Webseiten. 100.000 Fans verfolgten das Konzert im 360-Grad-Livestream, der ebenso von der Telekom bereit gestellt wurde. Besonders stolz ist die Telekom auf die Kooperation mit Twitter. Erstmals wurde ein Musikevent weltweit über Twitter #Live gezeigt. Der Hashtag #streetgigs war in den Top 3 der Twitter Trends in verschiedensten Ländern, unter anderem in den USA, Großbritannien, Japan, Mexico oder Deutschland.

Konzert bis Ende Juni abrufbar

Zum Verkaufsstart belegte das neue und insgesamt 14. Studioalbum von Depesche Mode Platz 1 der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz.Die aktuelle Single „Where’s the Revolution“ ist auch Teil der Telekom-Kampagne zur Einführung des neuen Angebots „StreamOn“, welches endloses Streaming ermöglicht, ohne das Datenvolumen zu belasten.

Begrüßenswert ist auch die Tatsache, dass ihr das Konzert noch bis zum 30. Juni auf auf telekom-streetgigs.de und bei YouTube in HD und 360 Grad ansehen. Kunden von EntertainTV, auf dem erstmals ein Street Gig live zu sehen war, haben ebenfalls die Möglichkeit das Konzert im Archiv bis zum 30. Juni noch einmal zu erleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scheduled: Chats in WhatsApp, iMessage, Telegram im Voraus planen

Die iPhone-App Scheduled plant für Euch wichtige Nachrichten im Voraus.

Neu im App Store, ist sie damit der perfekte Helfer für User, die gern mal Geburtstage oder ähnliches vergessen. Sie lässt Euch nämlich problemlos Nachrichten im Voraus schreiben und verschickt sie zum passenden Termin via iMessage, WhatsApp, Telegram oder den Facebook Messenger.

So funktioniert es

-> tippt auf dem Startbildschirm auf „Create Message“
-> tTippt auf „To Whom?“
-> beim ersten Mal müsst Ihr hier den Zugriff auf Eure Kontakte erlauben
-> wählt den gewünschten Kontakt für die Nachricht aus
-> gebt Eure Nachricht im Feld „Your Personal Message“ ein
-> tippt dann auf „When?“ und stellt ein Datum und eine Zeit ein
-> optional könnt Ihr die Nachricht auf jährlich wiederholt abschicken
-> tippt schlussendlich unten auf „Schedule Message“

Wenn der eingestellte Tag da ist, schickt Scheduled eine Benachrichtigung an Euch, die Euch daran erinnert, die Nachricht abzuschicken. Tippt auf die Benachrichtigung, wählt den gewünschten Weg (WhatsApp, Facebook etc.) aus und die Nachricht wird abgeschickt.

Einmaliger In-App Kauf für unbegrenzte Funktionen

Drei solcher Erinnerungen sind kostenlos. Wer mehr als drei Erinnerungen nutzen will, muss einmalig In-App 99 Cent bezahlen, um die Funktion auf Dauer und für unbegrenzt viele Nachrichten freizuschalten. (ab iOS 9.0, ab iPhone 4S, englisch)

Scheduled — A reminder for your messenger Scheduled — A reminder for your messenger
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 5.5 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Serien im Schweizer iTunes Store: Support-Dokument schürt Hoffnung auf baldige Lancierung

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flugsimulator “Take Off” jetzt mit neuem Überschall-Passagierflugzeug

Das Spiel Take Off wartet mit neuen Inhalten auf, die per Update ausgespielt wurden.

Take-Off 7

Wer digital gerne das Cockpit eines Flugzeugs übernehmen möchte, sollte sich den 1,99 Euro teuren Flugsimulator Take Off (App Store-Link) ansehen. Das Update auf Version 1.0.6 bringt ein neues Überschall-Passagierflugzeug mit, mit dem ihr auch in neuen Missionen an den Start gehen könnt. Für den Download sollet ihr über 1,41 GB freien Speicherplatz verfügen, außerdem sollte iPhone und iPad mit iOS 10 ausgestattet sein.

Ihr habt noch nie hinter dem Steuer eines Flugzeugs gesessen? Kein Problem. In einem deutschsprachigen und interaktiven Tutorial wird in wenigen Minuten erklärt, wie man ein Flugzeug startet, steuert und wieder landet. Dabei findet Take-Off eine ausgewogene Mischung aus Realismus und vernünftiger Steuerung auf Touch-Geräten. Wer den Schwierigkeitsgrad in Take-Off erhöhen will, kann von der Heck-Perspektive in die Cockpit-Ansicht wechseln und bekommt so ein noch realistischeres Flugerlebnis.

Take Off bietet realistische Grafiken und gute Steuerung

Die Grafik in Take-Off ist als gelungen zu bezeichnen. Zwar tauchen am Boden ab und zu plötzlich Wälder oder Häuser auf, das ist angesichts der tollen Weitsicht und den Wolken, die man immer wieder durchfliegt, aber absolut erträglich. Im Mittelpunkt von Take-Off steht eine Kampagne mit nun 44 Missionen, aufgeteilt in sechs Kapitel: Leichtflugzeug, Privatflugzeug, Geschäftsflugzeug, Kurzstreckenflugzeug, Verkehrsflugzeug, Wasserflugzeug und nun auch Überschall-Passagierflugzeug. Mal müssen bestimmte Punkte angeflogen werden, mal muss man mit einem defekten Flugzeug landen und mal muss man in einer bestimmten Zeit das Zeil erreichen.

Neben der Kampagne gibt es in Take-Off drei weitere Spielmodi: Freier Flug, Weltkarte und Flugrennen. Im Bereich Weltkarte gründet man eine eigene kleine Fluglinie und kann mit seiner Flotte in Echtzeit quer über die Welt fliegen, um Geld zu verdienen, im Flugrennen gilt es spektakuläre und gewagte Kunststücke und Manöver zu fliegen. Insgesamt git es nun 24 Flugzeuge und 21 berühmte internationale Flughäfen als Reiseziel.

WP-Appbox: Take Off - The Flight Simulator (1,99 €*, App Store) →

Der Artikel Flugsimulator “Take Off” jetzt mit neuem Überschall-Passagierflugzeug erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder

Aufzeichnen und filtern neue oder bereits vorhandene Audio direkt von Ihrem iOS-Gerät. Download kommt mit 3 Bonus-MICS.Fuer Toningenieure, Musiker, Hobby-Aufnahmen … wer immer du bist, MicSwap ist ein sehr intuitives Tool, die eine echte Studioumgebung simuliert. 

Wählen Sie verschiedene Mikrofon-Emulationen von klassischen Bändern zu modernen Kondensatoren und markieren Sie mit dem Fingertipp. Um den Sound zu optimieren, koennen Sie einfach den Mikrophon austauschen und somit den Filter aendern.

Das Feeling des Studios gefaellt nicht? Aus dem Menu koennen Sie verschiedene Studios auswaehlen. 

Für ein optimales Klangerlebnis, benutzen Sie Kopfhörer. 

FEATURES 
– Aufnahmen durch verschiedene Mikrophone um bestimmte Klaenge zu erzeugen
– Gain von jedem Mikrofon einstellbar 
– Aufnahmen editen und trimmen 
– Ein/Aus Funktion von Live Monitoring
– AudioCopy Funktion
– Hintergruende austauschen ueber verschiedene Studioumgebungen 
– Aufnahme Sortierung nach Farbe 
– Aufnahmen koennen nach Datum, Titel, Dauer, Mikrofon, und Farbe sortiert werden 
– Beschreibungen der einzelnen Mikrofone und Studios 
– Mikrofone sortieren. Legen Sie Ihre Favoriten an erster Stelle. 

In-App-Upgrades:
-Verwendung von externen Mikrofonen 
-Externe mic-Aufnahmen mit der separat erhältlichen MicSwap Pro.

Share & SYNC iCloud, Dropbox, Facebook, Soundcloud, Twitter, SMS, E-Mail und Airdrop 
• Import / Export Audio über USB oder WLAN mit iTunes File Sharing 

HARDWARE ANFORDERUNGEN iPhone 4, 5, 6, iPod touch und iPad, iPad 2, ipad Air, iPad Mini ** Erfordert iPhone OS 7.0 oder höher **

MicSwap: Mikrofon Emulator und Recorder (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Google sagt ruckelnden und springenden Webseiten den Kampf an

Manch einer mag es schon wieder verdrängt oder vergessen haben, dass Apple mit iOS 9 einst sogar die Möglichkeit einführte, Content- und Werbeblocker auf seinem iPhone und iPad zu installieren. Nach einem anfänglichen Hype flachte das Interesse schnell wieder ab und wich einer Diskussion über Werbung im Internet und in Apps. Während man hier sicherlich geteilter Meinung sein kann, steht eines sicherlich fest: Die Art und Weise, wie die Werbung implementiert wird, spielt eine große Rolle. In letzter Zeit fällt es mir immer häufiger auf, dass man bereits dabei ist, eine Webseite zu lesen, ehe sie vollkommen unvermittelt an eine andere Stelle springt. Der Grund hierfür sind nachgeladene Bilder - oder eben oftmals auch Werbung. Ein Paradebeispiel für eine App, in der dies auch in (un)schöner Regelmäßigkeit geschieht, ist die App von Sport1 (kostenlos im AppStore). Hier führt dies bei mir inzwischen dazu, dass ich mich schon gar nicht mehr zu meiner letzten Leseposition zurück scrolle, sondern die App genervt schließe.

Nun will sich mit Google endlich jemand dieser Thematik annehmen. Unter dem Stichwort "Scroll anchoring" möchte man dort verschiedene Techniken implementieren, die das unschöne und oft ruckartige Springen der Webseite verhindern. Bereits seit der Anfang Februar veröffentlichten Version 56 des mobilen Chrome-Browsers (kostenlos im AppStore) werden diese Techniken nach und nach umgesetzt. Allerdings macht es die große Vielfalt und Komplexität an Webseiten nicht gerade einfacht, schnell voranzuschreiten. Dennoch ist es beruhigend zu sehen, dass sich an dieser Front endlich etwas tut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Wie könnte ein modularer Mac Pro aussehen?

Shortnews: Letzte Woche hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen: Noch in diesem Jahr wird ein neuer Mac Pro auf den Markt kommen. Dieser wird, so hat es das Unternehmen bereits verraten, modular designt sein.

Apple is currently hard at work on a “completely rethought” Mac Pro, with a modular design that can accommodate high-end CPUs and big honking hot-running GPUs, and which should make it easier for Apple to update with new components on a regular basis.

Jetzt hat das Blog CURVED darüber nachgedacht, wie so ein modularer Mac Pro aussehen könnte.

Demzufolge sind alle Komponenten einzeln ausbau- und verbesserbar. Dazu passt ein neuer Display-Monitor in 27 Zoll, der in dem Konzept unten ebenfalls vorkommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Künstler zeichnet beeindruckende NBA-Porträts mit iPad Pro und Apple Pencil

Von dem US-amerikanischen Künstler Rob Zilla (mit bürgerlichem Namen Robert Generette III) werden die meisten meiner Leser vermutlich noch nie etwas gehört haben. Dass der gute Mann aber echt was drauf hat, ist auch Apple nicht entgangen. Kein Wunder, entstehen die Sport-Porträts des Künstlers ja auch schließlich mit einem Apple Pencil auf einem iPad Pro. Aktuell rückt man in Cupertino Rob Zilla anlässlich des nahenden Endes der laufenden regulären NBA-Saison ins rechte Licht und Präsentiert verschiedene Werke des Künstlers auf einer eigenen Webseite. Ein Abstecher dorthin lohnt wirklich und ist wärmstens empfohlen.

Als App verwendet Rob Zilla auf seinem iPad Pro übrigens Adobe Illustrator Draw (kostenlos im AppStore), welches über eine entsprechende Unterstützung des Apple Pencil verfügt. Ein GIF auf der oben verlinkten Webseite stellt dabei auch den Entstehungsprozess der Porträts da.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Seltsames Gerücht um touch ID

iPhone 8 Konzept - Vergleich iPhone 8 mit iPhone 7 (Skizze) / macrumors.com

Apple könnte in beinahe letzter Sekunde noch Änderungen am Design des iPhone 8 vornehmen. Der Grund: Es gibt Probleme bei der Produktion eines Displays mit integriertem Touch ID, behaupten Insider. Kommt das iPhone 8 ohne Touch ID oder mit einem Sensor auf der Rückseite? Ein etwas wildes Gerücht spricht davon, dass Apple das beabsichtigte Panel, (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8: Seltsames Gerücht um touch ID appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Widget – Hue Steuerung für den Alltag

Die Hue-Steuerung für den Alltag. 

Schalte deine Lampen direkt aus dem Notification Center an oder aus – Das ist die Idee von Hue Widget. 

Das An- oder Ausschalten deiner Hue-Lampen war noch nie so einfach. Das innovative Widget ermöglicht dir durch seine vertikale Tabbar, deine Lampen durch unterschiedliche Ansichten zu steuern. So kannst du entscheiden, ob du deine Gruppen, einzelnen Lampen oder Szenen steuern möchtest.

Die integrierte Helligkeitssteuerung der Gruppen- und Lampenansicht bietet dir für jede Situation in deinem Alltag eine passende Helligkeitsstufe. So kannst du deine Lichter schnell zu einem Nachtlicht, als dezente Beleuchtung beim Fernsehen, normale Beleuchtung oder sehr helle Beleuchtung anschalten. Zusätzlich enthält das Widget einen Random-Button. Lass dich durch den Random-Button inspirieren, indem du deine Lichter in zufällig ausgewählten Farben leuchten lässt.

Die App selber ermöglicht es dir, dich zu deiner Bridge zu verbinden, das Widget stellt die Verbindung dann zu der Bridge her, die du über die App eingestellt hast. Darüber hinaus kannst du deine Lampen, Gruppen und Szenen mit der App steuern und verwalten. Auch hier kannst du durch die Tabbar schnell zwischen verschiedene Ansichten wählen. In der jeweiligen Ansicht für die Steuerung der Lampen, Gruppen bzw. Szenen kannst du die Lichter durch Tippen auf den linken Button an- bzw. ausschalten. Durch einfaches Wischen über eine Zeile kannst du die jeweilige Helligkeit präzise steuern. Tippst du die Zeile an, gelangst du in die Detailansicht einer Lampe, Gruppe oder Szene und kannst detailliertere Einstellungen vornehmen.

Addon Store
Erweitere Hue Widget durch Addons. Du findest den Addon Store im Einstellungsmenü von Hue Widget. Aktuell kannst du drei Addons erwerben. 

– Buttons Plus Addon
Das Buttons Plus Addon beinhaltet zusätzliche Funktionen für Hue Widget.

Alternativ Funktionen
Die Steuerungs-Buttons des Widgets bieten dir eine alternative Funktion, wenn du sie zweimal antippst. So kannst du z.B. über doppeltes Antippen des An-Buttons, die Lichter in einer von dir festgelegten Farbe anschalten.

Zustandswechsel mit Übergangszeit
Wenn du einen Steuerungsbutton für eine kurze Zeit gedrückt hältst, wird seine Funktion in einer Übergangszeit aktiviert. So kannst du z.B. den Aus-Button perfekt dazu verwenden, um das Licht Abends über einen definierten Zeitraum abdunkeln zu lassen.