Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.319 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Lifestyle
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Marshmello
8.
Imagine Dragons
9.
Kontra K
10.
Post Malone

Alben

1.
P!nk
2.
Various Artists
3.
Santiano
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Ed Sheeran
7.
Kettcar
8.
Savas & Sido
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Dan Brown
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Anne Jacobs
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Jürgen von der Lippe
10.
Anne Jacobs
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

336 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

28. März 2017

iOS 10.3 schließt 84 Sicherheitslücken – u.a. Safari Ransomware Exploit

Am gestrigen Abend hat Apple unter anderem die iOS 10.3 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Neben vielen neuen Funktionen, die Apple dem System spendiert hat, unter anderem erhaltet ihr eine Find My AirPods Funktion, schließt Apple etliche Sicherheitslöcher.

iOS 10.3 schließt 84 Sicherheitslücken

Mit iOS 10.3 kümmert sich Apple insgesamt um 84 Sicherheitslücken und schließt diese. Apple hat unter anderem um Sicherheitslücken im Bereich Audio, CoreGraphics, HomeKit, Kernel, Safari, WebKit und WebKit Web Inspector geschlossen.

Auf eine geschlossene Sicherheitslücke wollen wir explizit eingehen.Vor iOS 10.3 war es Angreifern möglich, Safari mit JavaScript-Pop-Up-Einblendungen zu „fluten“. Lockout berichtet, dass Angreifern so in der Lage waren, iOS-Nutzer zu erpressen. Zunächst einmal wurden haufenweise Pop-Ups im Safari-Browser des Nutzers geöffnet und angezeigt. Das Ganze endete auf der Webseite der Angreifer. Auf dieser hieß es, dass der Betroffene eine bestimmte Summe für eine illegal Handlung im Internet zu zahlen hätte.

Dabei wurden in erster Linie Nutzer ausgewählt, die sich auf pornografischen Webseiten oder auf Webseiten zum illegalen Musik-Download herumgetrieben haben. Sol lange das Lösegeld in Form von iTunes Karten nicht gezahlt wurde, war Safari augenscheinlich aufgrund der Pop-Ups nicht nutzbar.

Eine Möglichkeit gab es allerdings, sich aus dieser Situation zu befreien. Ihr musstet in den Einstellungen die Browser-Historie sowie den Cache löschen. Mit iOS 10.3 hat Apple diese Lücke geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema Update: jetzt wahlweise mit Textvorschau bei Push-Mitteilungen

Threema wurde auf Version 2.9 aktualisiert und liefert ein längst vermisstes Feature mit. Der sichere Messenger Threema (AppStore-Link) zeigt neu bei eintreffenden Nachrichten den Text als Vorschau an. Diese Funktion setzt iOS 10 voraus und kann optional aktiviert werden. Die eintreffenden Nachtichten als Push-Mitteilung kannst du neu direkt beantworten, bestätigen oder ablehnen (dies auch auf der Apple Watch). Des weiteren gibt es praktische Änderungen in der App. Bei Terminvereinbahrungen in Umfragen wurde die Auswahl von Datum und Uhrzeit vereinfacht. Auch die VoiceOver Bedienungshilfe wurde im Zusammenhang mit Tonaufnahmen verbessert. • Nachrichten-Vorschau in Push-Benachrichtigungen (optional; setzt iOS 10 oder neuer voraus) • Interaktive Push-Benachrichtigungen (bei aktivierter Nachrichten-Vorschau): Nachrichten beantworten, bestätigen oder ablehnen (auch auf der Apple Watch) • Schnellauswahl von Datum/Uhrzeit für mühelose Terminvereinbarung in Umfragen • VoiceOver-Verbesserungen in Zusammenhang mit Tonaufnahmen • Zahlreiche weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen Threema gibt es für Fr. 3.- im AppStore Threema Hersteller: Threema GmbH Freigabe: 4+ Preis: CHF 3.00 herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz erklärt: Der Night Shift Modus unter macOS Sierra 10.12.4

Eine der größeren Neuerungen unter den gestern veröffentlichten neuen Betriebssystemversionen war eindeutig der Night Shift Modus in macOS Sierra 10.12.4. Apple hat dabei den in der Vergangenheit schon öfter beschrittenen Weg gewählt und eine beliebte Funktion aus iOS auf den Mac gebracht. Entsprechend ist die Funktionalität auch dieselbe und man kann hiermit künftig einen Zeitraum festlegen, in dem der Mac sein Display in wärmere Farben taucht, was vor allem für einen besseren Schlaf sorgen soll, wenn man den Mac unmittelbar vor der Schlafenszeit nutzt. Leider wird der Modus nicht von allen Macs gleichermaßen unterstützt. Apple gibt dabei die folgenden Hardware-Voraussetzungen für Night Shift an:

  • MacBookPro9,x – Mitte 2012 oder neuer
  • iMac13,x – Ende 2012 oder neuer
  • Macmini6,x – Ende 2012 oder neuer
  • MacBookAir5,x – Mitte 2012 oder neuer
  • MacPro6,x – Ende 2013 oder neuer
  • MacBook8,x – Anfang 2015 oder neuer

Um den neuen Modus auf einem Mac, der den oben genannten Anforderungen entspricht zu aktivieren, begibt man sich in die Systemeinstellungen und hier schließlich in den Bereich "Monitore". Hier kann man die Funktion, ebenfalls wie von iOS gewohnt, manuell ab sofort bis zum nächsten Tag, automatisch von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang, oder nach einem individuellen Zeitplan aktivieren. Über einen Schieberegler kann man schließlich auch noch die gewünschte Farbtemperatur festlegen.

Ein alternativer Weg zur Aktivierung besteht übrigens auch über die Mitteilungszentrale des Macs. Hier muss lediglich der Bereich der Mitteilung nach unten gezogen werden, dmit ein entsprechender Schalter erscheint. Dieser orientiert sich an den in den Systemeinstellungen getroffenen Einstellungen.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS, iOS, tvOS und watchOS: Neue Testversionen für Entwickler

Ios 10 3 2 Beta 1Nachdem Apple gestern erst in einem Rundumschlag neue Betriebssystemversionen für Macs, iOS-Geräte, die Apple Watch und Apple TV veröffentlicht hat, dürfen Entwickler heute bereits wieder die Update-Maschine anwerfen. Für alle vier Gerätekategorien stehen neue Testversionen bereit. Die neuen Updates stehen bislang ausschließlich für Entwickler bereit und bringen nach aktuellem Informationsstand auch keinerlei neue Funktionen. Vielmehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genial: Googles JPEG-Komprimierer Guetzli jetzt am Mac ausprobieren

Google hat mit Guetzli einen JPEG-Komprimierer vorgestellt, der zwar recht langsam arbeitet, dafür aber ungewohnt hohe Kompressionsraten verspricht. JPEGs sollen um ein Drittel kleiner ausfallen als bei der Konkurrenz und genauso gut aussehen. Am Mac kann man Guetzli jetzt mit der App ImageOptim ausprobieren und muss nicht die Kommandozeile bemühen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Find my AirPods, iOS 10.3 + macOS 10.12.4 Neuerungen, Theater Mode in watchOS 3.2, Classroom 2 und AppleTV Remote für das iPad

Am gestrigen Abend hat Apple allerhand Updates bereit gestellt. So wurden iOS 10.3, macOS Sierra 10.12.4, watchOS 3.2, tvOS 10.2, neue Versionen von iWork für iOS und Mac, Classroom 2.0, Swift 3.1 sowie AppleTV Remote 1.1 veröffentlicht. Wir haben euch ein paar Videos eingebundenen, um euch einige der Neuerungen näher zu bringen.

Videos zeigen Neuerungen

Die oben genannten Updates bringen verschiedene Neuerungen mit sich. In den letzten Wochen und während der Beta-Phase haben wir euch die ein oder andere Neuerung bereits im Video gezeigt. Nun legen wir noch ein paar Videos nach, die verschiedene neue Funktionen in bewegten Bildern und Ton zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3.2: Theatermodus aktivieren und nutzen

Watchos 32Habt ihr das gestern veröffentlichte watchOS 3.2 inzwischen auf eurer Apple Watch installiert? Updates für die Apple-Uhr sind ja immer ein wenig zeitaufwändig, so muss nicht die Uhr in der Nähe des iPhone sein und am Ladestrom hängen, und die Übertragung der Software nimmt einiges an Zeit in Anspruch. Auch wenn das neue watchOS 3.2 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC17: Vor-Registrierung startet heute 19 Uhr

[​IMG]

In diesem Jahr wird Apple seine World Wide Developers Conference, kurz WWDC, vom 5. bis zum 9. Juni im McEnery Convention Center in San José abhalten (wir berichteten). Wie im letzten Jahr, werden Tickets dafür verlost. Wer gewinnt, muss das Ticket dann kaufen.

Berechtigt zur Teilnahme an der Lotterie...

WWDC17: Vor-Registrierung startet heute 19 Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad 9.7: Nicht in Entwickler-Logs aufgetaucht

Apple iPad 9.7: Nicht in Entwickler-Logs aufgetaucht auf apfeleimer.de

Noch vor dem Release der neuen iPad-Modelle haben wir darüber berichtet, dass neue Varianten in Entwickler-Logs aufgetaucht sind. Das neue Apple iPad 9.7 hingegen scheint nicht Teil der aufgetauchten Modelle in den Logs gewesen zu sein – das iPad Pro 12.9 hingegen schon.

Apple iPad 9.7: Nicht in Entwickler-Logs zu sehen

Während das Apple iPad 9.7 und iPad Pro 12.9 also „iPad6,11“ und „iPad6,12“ offiziell in Entwickler-Logs auftauchen, waren vorab das „iPad7,1“, „iPad7,2“, „iPad7,3“ und „iPad7,4“ in den Logs zu sehen. Diese Modelle sind bisher auch noch nicht offiziell vorgestellt worden.

Dementsprechend ist damit zu rechnen, dass es sich hierbei um neue iPad-Modelle handelt, die in Kürze vorgestellt werden könnten. Am besten passt hier natürlich das Apple iPad Pro 10.5, das bereits seit einigen Monaten in der Gerüchteküche zu finden ist.

Apple iPad Pro 10.5 als realistische Option

Wie wir heute berichtet haben, soll das iPad Pro 10.5 noch im März 2017 in die Produktion gehen. Eine Vorstellung ist spätestens bis zur World Wide Developers Conference 2017 im Juni zu erwarten. Wann der genaue Verkaufsstart erfolgen könnte, ist weiterhin offen.

Der Beitrag Apple iPad 9.7: Nicht in Entwickler-Logs aufgetaucht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Betas von iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1

Frei nach dem Motto nach den Betas ist vor den Betas hat Apple unmittelbar nach der gestrigen Beendigung der Betaphasen von macOS Sierra 10.12.4 und iOS 10.3 bereits die nächste Testphase gestartet. Wenngleich es dieses Mal deutlich weniger mehr ans Eingemachte gehen dürfte als bei den gestern veröffentlichten Versionen. So dürfte sich Apple mit iOS 10.3.2, macOS 10.12.5, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 vorrangig um kleinere Verbesserungen unter der Haube und weniger um neue Funktionen kümmern. Dementsprechend wurden bislang auch noch keine nennenswerten Neuerungen in den Updates entdeckt und auch Apples Releasenotes enthalten keine Hinweise hierauf.

Sämtliche Updates können aktuell bereits von registrierten Entwicklern geladen werden. Die Teilnehmer am Public Beta Programm werden sich vermutlich noch ein paar Tage gedulden müssen, ehe die Updates auch ihnen angeboten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus gegebenem Anlass: Wie verkaufen sich iPad und Co.?

Seit Freitag gibt es das neue iPad. Und es ist das günstigste iPad aller Zeiten (ab 399 Euro). 

Letzte Woche hat Apple das iPad-Lineup aktualisiert. Es wurde ein neues 9,7“ iPad mit besseren Specs und ein günstigeres iPad mini 4 mit 128 GB Speicher vorgestellt. Mit einem Blick auf aktuelle Tablet-Zahlen scheint es Gründe für diese spezielle Offensive zu geben.

So berichtete etwa IDC Anfang Februar, dass Tablet-Verkäufe im Jahresvergleich um 20 Prozent gesunken sind – andere Analysten sprechen sogar von fast 50 Prozent. Dies scheint für Apple und die Konkurrenz gleichermaßen zu gelten.

Kaum jemand kauft jedes Jahr ein neues iPad

Die Gründe, die dafür angeführt werden sind altbekannt: Tablets sind Unterhaltungsgeräte, die nicht täglich genutzt werden. Sie halten länger durch und nicht jeder will jedes Jahr das neueste iPad. Auch werden Handy-Displays immer größer, sodass manche Kunden gar kein Tablet brauchen oder wollen.

Apples neues Lineup scheint sich diesem Trend anzupassen. Entgegen dem Trend etwa bei den MacBooks wurden die iPads auch in Europa günstiger und schneller – statt gleich fix zu bleiben und zugleich teurer zu werden, wie etwa Apples Einstiegs-Laptops.

Innovationen eher beim iPad Pro zu erwarten

Außerdem wurde nicht jedes iPad aktualisiert: Das iPad Pro, das mit seinem Riesen-Bildschirm, dem Tastatur-Connector und vor allem dem Apple Pencil Alleinstellungsmerkmale hat, wird wohl einen eigenen Platz bei einem Event bekommen.

Es wurde in Cupertino also eine Art Grenze zwischen nützlichen und innovativen iPads gezogen. Die nützlichen wurden verbessert und vergünstigt. Die innovativen dürften in den nächsten Monaten folgen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples kleine Tricks: iOS 10.3 hängt besser am Gas

Das Interface von iOS 10.3 wurde in kleinen Nuancen geändert. Doch das macht viel aus. Viele Nutzer berichten, dass das neue Betriebssystem schneller reagiert und alte Geräte richtig aufblühen. Zwei Änderungen sind dafür verantwortlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad Pro 10.5: Produktion beginnt noch im März

Apple iPad Pro 10.5: Produktion beginnt noch im März auf apfeleimer.de

Nachdem das Apple iPad Pro 9.7 und das iPad Pro 12.9 in neuer Fassung vorgestellt wurden, fehlt noch das Apple iPad Pro 10.5. Dieses ist bisher noch nicht vorgestellt worden, allerdings soll zumindest die Produktion nach neuen Informationen in Kürze starten.

Apple iPad Pro 10.5: Produktion startet in Kürze

Und zwar wirklich in Kürze, denn noch im März 2017, also in den kommenden vier Tagen, soll das Apple iPad Pro 10.5 in die Produktion gelangen. Allerdings nur in limitierter Stückzahl, sodass die Massenproduktion erst später starten wird.

Dementsprechend ist auch noch nicht bekannt, wann das iPad Pro 10.5 offiziell vorgestellt worden soll. Laut Experten könnte dies noch früher im Frühling 2017 erfolgen, oder aber erst zum Ende des Frühlings. Hierbei würde sich die WWDC 2017 anbieten, die im Juni stattfindet.

Verkaufsstart im Mai oder Juni 2017 denkbar

Sollte das iPad Pro 10.5 relativ früh vorgestellt werden, wäre ein Verkaufsstart im Mai oder Juni 2017 denkbar. Sollte die Vorstellung zur WWDC 2017 erfolgen, könnte der Verkaufsstart auch erst im Juli oder August 2017 erfolgen. Informationen von offizieller Seite gibt es im Moment leider nicht zu nennen.

Der Beitrag Apple iPad Pro 10.5: Produktion beginnt noch im März erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone GigaDepot: ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen

Am heutigen Tag hat das Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen Vodafone neue Red-Smartphone-Tarife vorgestellt. Diese sind ab dem 11. April buchbar und zeichnen sich unter anderem durch mehr Datenvolumen, WiFi-Calling und GigaDepot aus. Auf die zuletzt genannte Neuerung möchten wir noch einmal explizit eingehen.

GigaDepot: ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen

Nach GigaSpeed, GigaTravel und GigaSharing realisiert Vodafone zum Vermarktungsstart der neuen Tarife auch gleich einen weiteren Giga-Move – nämlich das GigaDepot. Damit werden ungenutzte Datenpakete ganz automatisch in den nächsten Abrechnungsmonat übertragen. Das ist einzigartig im Postpay-Markt.

GigaDepot: Der Reservetank für den Datenturbo

Das Leben ist abwechslungsreich – und so auch die Smartphone-Nutzung. Mal ist man häufiger im heimischen WLAN eingebucht und benötigt nur einen Teil des monatlichen Inklusiv-Volumens. Und im nächsten Monat steht ein Kurzurlaub an, bei dem Navigationssoftware, Online-Reiseführer und Videogrüße nach Hause viel Datenvolumen verlangen. Kunden können mit dem GigaDepot ungenutzte Datenpakete mit in den Folgemonat nehmen und so die mobile Mehrnutzung ganz flexibel ausgleichen.

So funktioniert GigaDepot

Ungenutzte Megabytes aus dem monatlichen Inklusiv-Volumen werden einfach in das GigaDepot übertragen. Verbraucht der Kunde im Folgemonat sein ganzes Inklusiv-Volumen, wird automatisch auf die Daten-Reserve zurückgegriffen. Und die Reserve reist sogar mit. Denn sie steht wie das reguläre Inklusiv-Volumen EU-weit zur Verfügung. Das GigaDepot wird automatisch und kostenfrei für alle Neu- und Bestandskunden mit aktuellen Red- und Young-Tarifen aktiviert. Und auch mit den Red+ Tarifen kann die Reserve genutzt und innerhalb der Red+ Familie ganz flexibel geteilt werden. Die Datenreserve ist jeweils einen Monat gültig und kann nicht erneut übertragen werden. Mit anderem Worten: ungenutztes Datenvolumen aus dem Monat April verfällt spätestens am 31. Mai.

Wir finden den Schritt richtig klasse. Eigentlich ein Features, das man sich seit Jahren wünscht. Vodafone setzt es endlich um, so dass ihr ungenutztes Datenvolumen zumindest einen Monat mitnehmen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safety Lens: iPhone-Halterung mit Fahrassistent zum Schleuderpreis

Safety Lens Iphone HalterungDas ursprünglich für 99,90 Euro in den Verkauf gegangene Fahrassistenzsystem Safety Lens wird momentan für ein Zehntel des Preises verschleudert. Die Autohalterung, mit deren Hilfe die iPhone-App Magic Earth um Zusatzfunktionen erweitert wird, wurde ursprünglich als Kickstarter-Projekt finanziert. Das System bietet Fahrassistenzfunktionen, wie man sie sonst von besseren Dashcams oder Oberklasse-Fahrzeugen her kennt. Dazu gehören […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letter Opener Pro 9.1.3 - $19.99 (50% off)



Letter Opener extracts attachments from winmail.dat files (was OMiC). When using Apple Mail, if you've ever received an e-mail that included an attachment called winmail.dat, you know the frustration of not knowing what was sent to you. When this comes from an employer or client, it's even more frustrating. That winmail.dat file may only be the rich text format or it could contain an important graphic, calendar entry or invitation, task, address book contact, Microsoft Outlook Note, or nested messages. In those cases, you may miss important communications.

With Letter Opener in Apple Mail, the worry is gone. Letter Opener converts winmail.dat files on the fly, so you can actually see and use what the sender intended you to have. There's no fuss with Letter Opener, no need to drag the winmail.dat file onto another application or call upon several programs to help you. Once Letter Opener is installed, email attachments just work!



Version 9.1.3:
  • Bug fix for outbox freezing
  • Compatibility for macOS Sierra 10.12.4 (Mail 10.3)
  • Bug fixes and improvements


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3: LTE-Variante laut Analyst wahrscheinlich

Apple Watch 3: LTE-Variante laut Analyst wahrscheinlich auf apfeleimer.de

Auch wenn das Apple iPhone 8 in diesem Jahr die meiste Aufmerksamkeit von Apple-Produkten bekommen dürfte, könnte auch die Apple Watch 3 sehr interessant sein. Laut Analyst Christopher Rolland der Susquehanna Financial Group, wird diese eine interessante Neuerung mit sich bringen.

Apple Watch 3 könnte mit LTE-Chip erscheinen

Und zwar soll die Apple Watch 3 nach Informationen des Analysten mit einem LTE-Chip auf den Markt kommen. Dementsprechend wäre es möglich, eine SIM-Karte in die Watch 3 einzufügen, um diese auch in voller Funktionalität zu verwenden, ohne dass ein iPhone gekoppelt ist.

Bereits bei der Apple Watch 2 gab es Gerüchte darüber, dass ein LTE-Chip integriert werden könnte. Allerdings hat sich Apple bei der Watch Series 2 dazu entschlossen, auf kleinere Änderungen zu setzen. Auch das Design wurde nur im Detail verändert, nicht komplett.

Verkaufsstart im Herbst 2017 realistisch

Die Apple Watch Series 3 hingegen dürfte ein neues Design und größere Neuerungen mit sich bringen. Auf den Markt kommen wird die dritte Generation der Apple Watch wohl im Herbst 2017. Offizielle Informationen sind bisher leider aber noch nicht bekannt.

Der Beitrag Apple Watch 3: LTE-Variante laut Analyst wahrscheinlich erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Betatest von macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2

Nur einen Tag nach der Veröffentlichung von macOS 10.12.4 und iOS 10.3 ist der Betatest der nächsten Apple-Betriebssystemupdates angelaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gewinnspiel] Exklusives Eröffnungs-T-Shirt Apple Schildergasse

[​IMG]

Apple verteilt bei Store-Eröffnungen gerne Gastgeschenke an die ersten Besucher. In der Regel sind das T-Shirts. So war es auch am 25. März in der Schildergasse in Köln, als Deutschlands 15. Apple-Laden seine Pforten öffnete.

Wir haben natürlich auch ein T-Shirt bekommen und wollen es gerne an die Community verlosen. Das Shirt in der Größe L ist aus weißer Baumwolle, trägt vorne die Aufschrift...

[Gewinnspiel] Exklusives Eröffnungs-T-Shirt Apple Schildergasse
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 bringt neue Funktionen für den AppStore mit

Die gestern von Apple veröffentlichten Betriebssysteme bringen nicht nur, wie berichtet, verschiedene Sicherheitsverbesserungen, neue Funktionen und im Falle von iOS ein neues Dateisystem mit, sie sorgen auch für eine begrüßenswerte Neuerung im AppStore. So ist es innerhalb von iOS 10.3 nun möglich, per 3D Touch auf eine Rezension im AppStore zu drücken und hiermit sein ge- oder misfallen über die Bewertung zu äußern. Deutlich spannender wird es aber für die Entwickler. Diese bekommen mit der neuen Version nämlich ein neues Werkzeug an die Hand, über das sie nun nativ innerhalb der App um eine Bewertung ebendieser bitten können. Bislang musste der Nutzer hierzu immer erst aus der App heraus in den AppStore geschickt werden. Dieser Bruch fällt künftig weg, wenn die Entwickler Gebrauch von der neuen StoreKit API machen.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit für Entwickler, auf Rezensionen im AppStore zu antworten. Dies ist besonders willkommen, da Nutzer oftmals ihren Unmut und Kritik (aber natürlich auch Lob und Begeisterung) in den AppStore-Rezensionen loswerden, wobei die Entwickler bislang keine Möglichkeit hatten, direkt hierauf zu reagieren. Dies ist ab sofort also möglich. Im dem Fall, dass ein Entwickler direkt auf eine abgegeben Rezension antwortet, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung hierüber. Im Idealfall lassen sich auf diese Art und Weise Missverständnisse und nutzerspezifische Probleme direkt aus der Welt schaffen und verwässern so nicht mehr die Bewertungen einer App.

Alle Informationen zu den neuen AppStore-Funktionen lassen sich auf Apples offiziellen Developer-Webseiten einsehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einatmen. Ausatmen. Relaxen.: Unsere fünf Favoriten aus Apples aktueller App-Sammlung

Wohl jeder Mensch ist auf irgendeine Art und Weise zwischendurch gestresst. Apple bewirbt aktuell im App Store eine Reihe Anti-Stress-Apps.

Einatmen Ausatmen Relaxen

Meditieren, Achtsamkeits-Übungen, Yoga – diese Techniken helfen, um Stress abzubauen und sich entspannter zu fühlen. In der Rubrik „Einatmen. Ausatmen. Relaxen.“ führt das Team von Apple gegenwärtig eine ganze Reihe an Anwendungen für iPhone und iPad auf, die helfen sollen, dem anstrengenden Alltag zumindest für kurze Zeit zu entfliehen. Wir haben uns in der Kategorie umgesehen und listen nachfolgend unsere fünf Favoriten auf.

Pause (Universal-App, 1,99 Euro, App Store-Link)
Pause basiert auf den Prinzipien der alten chinesischen Kampfkunsttechnik Tai Chi sowie der Methodik der Achtsamkeit. Letztere soll helfen, dem Moment mehr Aufmerksamkeit zu schenken und dadurch mehr Gelassenheit zu entwickeln. Das geschieht mit einem einfachen Mittel: Der Nutzer legt einen Finger auf das Display und wandert, einem kleinen Punkt folgend, langsam damit über das Display. Dieser verschwindet nach kurzer Zeit und wird zu einer immer größeren Farbblase, die man beliebig über den Screen bewegen kann. Nach einiger Zeit wird man aufgefordert, die Augen zu schließen, aber den Finger weiter über den Bildschirm wandern zu lassen. Ein entspannter Soundtrack begleitet diese Art der Kurzmeditation, die, je nach eingestellter Zeit, mit einem akustischen Signal seitens der App langsam beendet wird.

Prune (Universal-App, 3,99 Euro, App Store-Link)
Prune ist ein entspannendes Spiel, das 2015 sogar von Apple als bestes iPad-Spiel des Jahres gekürt worden ist. In Prune wird ein kleiner Baum gepflanzt, der danach unaufhörlich nach oben wächst. Nun gut, zumindest fast. Schließlich benötigt er zum Wachsen irgendwann ein wenig Licht, zudem muss man gefährlichen Hindernissen ausweichen. Um das zu schaffen, können mit einem einfachen Fingerwisch einzelne Äste abgeschnitten werden. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Blütenblätter wachsen zu lassen. Zusammen mit der mehr als eleganten Aufmachung und der tollen Sound-Kulisse ist so ein wirklich beruhigendes, aber dennoch herausforderndes Spiel entstanden, das quasi komplett auf Texte verzichtet. Der Spieler taucht einfach in eine andere Welt ein und kann Prune von Anfang bis Ende genießen.

Prune

Wildfulness 2 (Universal-App, gratis, App Store-Link
In Wildfulness 2 finden sich insgesamt 10 verschiedene Naturszenen, die das Thema Wald behandeln. Mittels eines In-App-Kaufes können alle Szenen freigeschaltet werden, eine kleine Auswahl lässt sich aber bereits kostenlos nutzen. Die Naturaufnahmen bestehen aus hochwertigen psychoakustischen 3D-Geräuschen, die dem Nutzer das Gefühl vermitteln sollen, sich gerade im Wald zu befinden. Als weiteres Feature steht darüber hinaus ein Timer mit Zeitfenstern zwischen einer Minute und acht Stunden bereit, sowie eine Möglichkeit, eine einminütige geleitete Atemübung zum Stressabbau aus der App heraus durchzuführen. Als kleinen Bonus haben die Entwickler anregende Zitate eingebaut, die sich mit den Wildfulness 2-Szenen kombinieren und teilen lassen.

Flowing (Universal-App, 2,99 Euro, App Store-Link)
Flowing dient der Entspannung und bietet neben pyschoakustischen 3D-Audioaufnahmen von Naturgeräuschen auch wunderschöne Grafiken mit Parallax-Effekten. In der App finden sich insgesamt sechs hochwertige Fließgewässer-Tonaufnahmen in 3D, sowie drei dazu passende entspannende Audio-Tracks von David Bawiec. Zusätzlich lassen sich drei geführte Meditationen von der australischen Meditationstrainerin Lua Lisa nutzen – diese stehen allerdings leider nur in englischer Sprache bereit. Über einen Audio-Mixer lassen sich auch noch weitere Sounds zu den einzelnen Szenen hinzufügen, so unter anderem Vogelgesänge oder Regentropfen. Über einen integrierten Timer von bis zu 9 Stunden können die Klänge nach der gewählten Zeit automatisch gestoppt werden.

Flowing
Noisli (Universal-App, 1,99 Euro, App Store-Link)
Auch in Noisli dreht sich alles um entspannende Sounds: Die App der gleichnamigen Website noisli.com soll gleichzeitig helfen, fokussiert zu bleiben und die Produktivität zu erhöhen. So finden sich beispielsweise Geräusche von Wind, Regen, fahrenden Zügen, Feuer, einer Sommernacht und einiges mehr in der App. Die Sounds können dabei kombiniert und gespeichert werden, so dass sie immer auf Abruf verfügbar sind. Alle Geräusche und Funktionen sind offline einsetzbar. Weiterhin bietet Noisli einen Timer mit Fade-out-Funktion an, so dass sich die Geräusche beispielsweise zum Einschlafen verwenden lassen.

Der Artikel Einatmen. Ausatmen. Relaxen.: Unsere fünf Favoriten aus Apples aktueller App-Sammlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Beleuchtung günstiger: Sengled-LED mit WLAN-Repeater und mehr reduziert

Nur heute gibt es im Flash-Sale von iBood Produkte von Sengled sehr viel günstiger. Das Angebot endet heute um eine Minute vor Mitternacht. Überlegen Sie sich den Kauf kurz und sputen sich dann. In jedem Fall bekommen Sie interessante Produkte, die Ihr zu Hause auf clevere Weise erweitern helfen, wie beispielsweise die Sengled Boost, die nicht nur als LED, sondern auch als WLAN-Repeater fungiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Folx GO

Folx GO ist ein KOSTENLOSER Internet-Downloadmanager mit erstaunlichen Möglichkeiten zum Organisieren und Verwalten von Downloads.

Seine moderne an den Mac-Stil angepasste Benutzerschnittstelle glänzt mit Retina-Unterstützung, Möglichkeit der Aufteilung von Downloads in mehrere Threads, Fortsetzen von unterbrochenen Downloads, verschiedenen Möglichkeiten Downloads hinzuzufügen, hoher Downloadgeschwindigkeit und mehr

**Folgendes bekommen Sie mit Folx GO:**

* Intelligentes Kennzeichnungssystem

Man kann jedem Download ein oder mehrere Kennzeichen zuordnen und ihn so jederzeit leicht wieder finden. Kennzeichen können während des Starten eines Downloads oder automatisch gesteuert durch einen Satz eigener Regeln gesetzt werden.

* Praktische Dateiverwaltung

Folx GO hat eine komfortable Dateiverwaltung mit integrierter Schnellübersicht und tollen Vorschau-Optionen. Folx GO kann Downloads nach Datum, Typ und Kennzeichen sortieren.

* Viele außergewöhnliche Download-Optionen

Folx GO erleichtert das Herunterladen so weit als möglich und macht den Downloadprozess sichtbar. In der Kompaktansicht hat es eine coole Ministeuerung und es bietet auch Growl- und Spotlightintegration.

Folx GO hat PRO-Features die nach dem Kauf in der Anwendung verfügbar sind.

**Das bekommen Sie mit Folx GO PRO!**

• Intelligente Geschwindigkeitssteuerung

Ermöglicht die Steuerung der Downloadgeschwindigkeit zur intelligenten und besseren Verteilung des Internetverkehrs zwischen laufenden Anwendungen.

• Download-Auswahl

Erlaubt die Optimierung der Auswahl von Starten und Stoppen von Downloads.

• Downloads auf bis zu 10 Threads aufteilen

Durch das Aufteilen der Downloads in mehrere Threads kann die Downloadgeschwindigkeit deutlich erhöht werden.

• iTunes-Integration

Heruntergeladene Musik und Videos werden automatisch zu iTunes-Wiedergabelisten hinzugefügt.

WP-Appbox: Folx GO (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yo-Kai Watch Wibble Wobble von Level-5 erscheint in Kürze für Android und iOS

Kurz vor dem Release des zweiten Hauptspiels der Reihe Yo-Kai Watch für den Nintendo 3DS verkürzt Entwickler Level-5 nun die Wartezeit mit einer passenden App.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DVB-T2: Alle Infos, Technik, Preise, FAQ und aktuelles Angebot

Morgen, Mittwoch, wird DVB-T2 Pflicht, DVB-T wird abgestellt. Wir haben alle Fakten zum neuen TV-Standard.

Rund 15,8 Prozent der Deutschen nutzen einen DVB-T-Receiver zum Fernsehen. Ab Mittwoch wird dazu der neue Übertragungsstandard DVB-T2 gestartet. In weiten Teilen Deutschlands wird er direkt umgestellt.

Damit bei dieser Umstellung nicht schiefläuft, haben wir hier kompakt alle wichtigen Antworten auf häufige Fragen zu DVB-T2 versammelt.

Was ist DVB-T2?

DVB-T2 ist der Nachfolgestandard des ab 2003 in Deutschland eingeführten Standards DVB-T. Die neue Version ist kostengünstiger in der Verbreitung, liefert schnellere Umschaltzeiten für die Zuschauer und andere Verbesserungen. Außerdem können bei gleicher Kanalbandbreite mehr Sender bzw. auch HD-Übertragungen übermittelt werden.

Wer braucht DVB-T2 – und wer nicht?

Es ist besser, sich DVB-T2 bis Mittwoch noch zuzulegen. Ansonsten könnte es sein, dass Euer Fernseher am dem 29. März kein DVB-T-Signal mehr empfängt.

In großen Städten und anderen Ballungsräumen wie dem Ruhrgebiet werden dann nämlich in jedem Fall die Sender auf DVB-T2 umgestellt werden. In den restlichen Regionen Deutschlands wird zwischen Oktober 2017 und Juni 2019 umgestellt. Eine Übersicht aller Standorte und der Umstellungszeit findet Ihr hier.

Es muss sich aber auch nicht jeder DVB-T-Kunde einen neuen Receiver zulegen. Viele Geräte haben bereits integrierte DVB-T2-Empfänger integriert. Informiert Euch aber definitiv in der Gebrauchsanleitung Eures TVs oder Receivers.

Außerdem ist wie für DVB-T auch für DVB-T2 HD eine Antenne für den UHF-Bereich notwendig. Auch alte Antennen können also weiterhin verwendet werden. Die Notwendigkeit eines neuen Receivers betrifft nur eine einprozentige Nutzerzahl.

Wie aktiviere ich DVB-T2?

Dazu muss ein sogenannter Suchlauf auf Eurem TV durchgeführt werden. Wie dieser funktioniert, erklärt ein kurzes YouTube-Video, das wir unten für Euch angehängt haben.

Was kosten neue Receiver und wo kann ich sie kaufen?

Solide Receiver gibt es schon ab etwa 30 Euro. Wer Geräte mit integrierter Aufnahmefunktion und ähnlichem will, kann aber auch zwischen 100 und 200 Euro zahlen. Das aktuell beste Angebot gibt es hier.

Was kann ich ohne monatliche Gebühr schauen?

Ohne Zusatzkosten können mit DVB-T2 alle öffentlich-rechtlichen Sender (ARD, ZDF, arte, Kika, Landessender wie WDR, NDR etc.) empfangen werden.

Wieviel kosten private Sender?

Private TV-Sender wie RTL oder Pro7 werden ab sofort mit einem Jahresabo von Freenet/Media Broadcast angeboten. Welche Sender empfangen werden können, erfahrt Ihr hier. Außerdem bietet freenet TV auch den Zugriff auf Apps wie den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender.

Welche Alternativen gibt es?

Wer keinen Fernseher besitzt oder nicht auf DVB-T2 mit Abo aufrüsten will, kann auch auf Online-TV-Angebote umsteigen. Hier bieten vor allem Zattoo und Magine gute Abo-Angebote mit privaten und HD-Sendern. Zattoo HiQ, das Premium-Abo des Dienstes kostet dabei 9,99 Euro im Monat, Magine TV 6,99 Euro. Die Apps zu beiden Streaming-Anbietern können kostenlos ausprobiert werden.

Zattoo - TV Streaming Zattoo - TV Streaming
(10516)
Gratis (universal, 62 MB)
Magine TV – Live Online Fernsehen Magine TV – Live Online Fernsehen
(2429)
Gratis (universal, 39 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht watchOS 3.2.2 Beta 1 sowie tvOS 10.2.1 Beta 1

watchOS 3.2.2 Beta 1 sowie tvOS 10.2.1 Beta 1 sind da. Auf die Beta 1 zu iOS 10.3.2 und macOS Sierra 10.12.5 folgen noch zwei weitere Betas für AppleTV und die Apple Watch.

Beta 1: watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1

Am gestrigen Abend hat Apple die finale Version von watchOS 3.2 und tvOS 10.2 freigegeben. watchOS 3.2 bietet unter anderem einen neuen Theater Modus und tvOS 10.2 setzt unter anderem auf schnelleres Scrollen sowie die Kompatibilität mit der AppleTV Remote App für das iPad.

Einen Tag später eröffnet Apple die nächste Beta und gibt die watchOS 3.2.2 Beta 1 sowie tvOS 10.2.1 Beta 1 für eingetragene Entwickler frei.

Sowohl zur watchOS 3.2.2 Beta 1 als auch zur tvOS 10.2.1 Beta 1 ist derzeit nicht klar, welche Veränderungen diese Versionen mit sich bringen. Da es sich um ein x.x.x Update handelt, rechnen wir mit kleineren Verbesserungen. Apple wird ein paar Fehler beheben und die Leistung steigern. Wo die watchOS 3.2.1 geblieben ist, ist unbekannt. Gut möglich, dass Apple die watchOS 3.2.1 ohne Beta veröffentlicht und kurz darauf die watchOS 3.2.2 nachschiebt.

Sollten relevante Neuerungen in watchOS 3.2.2 sowie tvOS 10.2.1 bekannt werden, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.5, iOS 10.3.2, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 in der ersten Beta

Wie es zu erwarten war, hat Apple kurz nach der Veröffentlichung größerer Updates für alle Nutzer nun erste Beta-Updates der nächsten Versionen freigegeben - ein übliches Vorgehen, wie es auch in der Vergangenheit sehr häufig der Fall war. Öffentliche Betas gibt es noch nicht, momentan richten sich die Builds ausschließlich an registrierte Entwickler. In der Updatebeschreibung hält sich Apple s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Connected Speakers“: Urbanears stellt Multiroom-Lautsprecher vor

Urbanears Stammen BaggenUrbanears war bislang eigentlich nur für seine in vielen Farbkombinationen und zu einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis angebotenen Kopfhörer bekannt. Jetzt gibt der Hersteller seinen Einstieg ins Geschäft mit Multiroom-Lautsprechersystemen bekannt und hat mit den Modellen Stammen und Baggen seine ersten beiden WLAN-Speaker vorgestellt. Die beiden Lautsprecher bieten im Gegensatz zum Marktführer Sonos erweiterte Verbindungsmöglichkeiten, so können […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Munter weiter: Beta 1 von macOS Sierra 10.12.5, iOS 10.3.2, tvOS 10.2.1 und watchOS

Apple hat nach kurzer Atempause die nächste Beta-Generation zur Welt gebracht. Von allen vier Betriebssystemen gibt es nun die 1. Beta für zahlende Entwickler. Im einzelnen sind macOS Sierra 10.12.5, iOS 10.3.2, tvOS 10.2.1 und watchOS 3.2.2 erschienen. Dabei dürfte es sich nur noch um Wartungsupdates ohne neue Funktionen handeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 28. März (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 19:33 Uhr – Apple: Schon jetzt neue Beta-Versionen +++ Schon jetzt gibt es die erste Beta-Version von iOS 10.3.2, tvOS 10.2.1, watchOS 3.2.2 und macOS 10.12.5 für Entwickler zum Download.
+++ 17:17 Uhr – Facebook: Neue Kamera-Funktionen vorgestellt +++ In der Facebook-App wird es in Kürze neue Kamera-Funktionen geben. So gibt es Effekte, Masken, Rahmen und interaktive Filter, die auf Fotos und Videos angewendet werden können.
+++ 10:57 Uhr – Amazon: UE Boom 2 für nur 99 Euro +++ Kurzer Hinweis: Der gute Bluetooth-Lautsprecher UE Boom 2 (Amazon-Link) kostet bei Amazon aktuell nur 99 Euro statt 129 Euro. Verfügbar in den Farben blau, blau/grün, schwarz/grau/weiß, Fresh Cut, Ninja, orange/violett, rot, rot/blau/weiß, Urban Explorer und weiß.
+++ 6:51 Uhr – Apple: Neuer Zulieferbericht vorgelegt +++ Jahr für Jahr veröffentlicht Apple einen Zulieferbericht. In der aktuellen Ausgabe heißt es unter anderem, dass bei den Zulieferern die wöchentliche Arbeitszeit pro Woche in 98 Prozent der Fälle eingehalten wurde – ein neuer Bestwert.
+++ 6:50 Uhr – 10,5 Zoll iPad: Test-Produktion gestartet +++ Laut Medienberichten soll Apple mit der Test-Produktion des 10,5 Zoll iPads gestartet haben, das beinahe ohne Ränder neben dem Display auskommen soll. Ob dieses neue iPad im Frühling, zur WWDC oder doch erst im Herbst vorgestellt wird, ist noch nicht bekannt.
+++ 6:48 Uhr – Apple: Sicherheits-Update für ältere Mac-Systeme +++ Im Zuge der großen Update-Schlacht am Montagabend hat Apple ein wichtigstes Sicherheitsupdate für OS X Yosemite und El Capitan veröffentlicht.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 28. März (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: UE Boom 2 für 99 Euro & viele Belkin-Produkte im Preis gesenkt

Gerne möchten wir euch noch auf zwei Aktionen bei Amazon aufmerksam machen. Ihr könnt bei Zubehörprodukten Geld sparen.

UE Boom 2 Family

UE Boom 2 für nur 99 Euro: Im News-Ticker haben wir die Aktion schon kurz erwähnt, jetzt noch einmal der etwas ausführlichere Hinweis. Die wohl beste mobile Bluetooth-Box für unterwegs gibt es heute für nur 99 Euro (Amazon-Link) – das ist zwar nicht der bisherige Bestpreis, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Der Speaker ist wasser- und schlagfest und bietet einen guten Klang für laute Musik. Die Wiedergabezeit liegt bei bis zu 15 Stunden, über Touch-Flächen kann die Musik gesteuert werden. Es sind verschiedene Farben im Angebot, der Preisvergleich beginnt ab 125 Euro.

Angebot
UE BOOM 2 Lautsprecher (Bluetooth, Wasserdicht,...
  • Wasserdicht bis zu 30 min in 1 Meter Tiefe, stoßfest und für Abenteuer gemacht
  • Bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit und bis zu 30 Meter (100 ft) kabellose Reichweite via Bluetooth

Bis zu 46 Prozent Rabatt auf Zubehör von Belkin

Belkin Lightning Lade/Sync-Dockingstation: Wer sein iPhone schön aufstellen möchte, kann zu diesem Dock greifen. Die Station ist ab dem iPhone 5 kompatibel und kann nicht nur zum Aufladen, sondern auch zum Synchronisieren verwendet werden. Im Lieferung ist ein 120 Zentimeter langes USB-Kabel enthalten. Kostet jetzt 24,99 Euro, Preisvergleich: 31 Euro.

Angebot
Belkin Lightning Lade/Sync-Dockingstation...
  • Farblich passend zur MixIt Serie
  • MFI zertifiziert (für iPhone)

Belkin Vent Mount Universal-KFZ-Halterung: Meine Auto-Halterung hat nach mehreren Jahren den Geist aufgegeben. Die Lösung von Belkin wird in die Lüftungsgitter gesteckt, die Halterung selbst kann Smartphones mit bis zu 6 Zoll aufnehmen. Durch ein Kugelgelenk kann die Halterung um 360 Grad gedreht werden, um das Smartphone im Hoch- oder Querformat verwenden zu können. Kostet jetzt 22,49 Euro, Preisvergleich: 26 Euro.

Angebot
Belkin Vent Mount Universal-KFZ-Halterung...
173 Bewertungen
Belkin Vent Mount Universal-KFZ-Halterung...
  • Befestigung des Smartphones am Lüftungsgitter
  • Zur Ansicht im Hoch- und Querformat um 360 Grad drehbar

Belkin Valet aktives Apple Watch Ladedock: Außerdem gibt es noch das Ladedock für die Apple Watch, welches das induktive Ladegerät schon inkludiert. Die Uhr kann im Hochformat auf die Station gelegt und aufgeladen werden. Ein 120 Zentimeter langes USB-Kabel für den Stromanschluss ist mit dabei. Kostet jetzt 58,10 Euro, Preisvergleich: 69 Euro.

Angebot
Belkin Valet aktives Apple Watch Ladedock...
  • Integriertes induktives Ladegerät
  • Bringt die Watch im optimalen Blickwinkel perfekt zur Geltung, verchromte Halterung für einen sicheren, erhöhten Platz

Auf dieser Sonderseite könnt ihr alle Angebote von Belkin einsehen. Unter anderem gibt es noch Steckdosen und Steckdosenleisten.

Der Artikel Amazon-Angebote: UE Boom 2 für 99 Euro & viele Belkin-Produkte im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3.2 + macOS Sierra 10.12.5: Beta 1 ist da

iOS 10.3.2 Beta 1 sowie macOS Sierra 10.12.5 Beta 1 sind da. Nachdem Apple am gestrigen Abend unter anderem die finalen Version von iOS 10.3 sowie macOS Sierra 10.12.4 freigegeben hat, geht es am heutigen Dienstag in die nächste Beta-Runde.

Beta 1: iOS 10.3.2 + macOS Sierra 10.12.5

Einen Tag nachdem Apple die iOS 10.3 veröffentlicht hat, stellen die Entwickler in Cupertino die iOS 10.3.2 Beta 1 als Download bereit. Eingetragene Entwickler können sich die neue Vorabversion ab sofort über das Apple Dev Center oder over-the-air herunterladen und installieren. Mit iOS 10.3 hat Apple unter anderem eine Find My AirPods Funktion integriert.

Neben der iOS 10.3.2 Beta 1 hat Apple auch die macOS Sierra 10.12.5 Beta 1 zum Download bereit gestellt. Diese Beta kann von registrierten Entwicklern über den Mac App Store geladen werden. Mit macOS Sierra 10.12.4 hat Apple verschiedene Neuerungen am gestrigen Tag implementiert, unter anderem den Night Shift Modus für den Mac.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist nicht ganz klar, welche Verbesserungen iOS 10.3.2 sowie macOS Sierra 10.12.5 mit sich bringen. Im Bezug auf iOS 10.3.2 gehen wir davon aus, dass es sich um ein kleineres Bugfix Update handelt. Fraglich ist an dieser Stelle, ob es noch eine iOS 10.3.1 geben wird oder ob Apple diese Version überspringt. Gut möglich, dass Apple die iOS 10.3.1 ohne öffentliche Beta fre gibt und sich der Hersteller für die iOS 10.3.2 ein paar Tage länger Zeit lässt. Auch bei macOS Sierra 10.12.5 rechnen wir mit kleineren Verbesserungen.

Sollten relevante Neuerungen bekannt werden, werden wir uns natürlich dazu zu Wort melden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Betas von iOS, macOS, watchOS und tvOS für Entwickler verfügbar

iOS 10 Home-Screen

Apple legt nach. Einen Tag nach dem Update für alle Apple-Nutzer aktueller Geräte, setzt Cupertino den Beta-Zyklus der nächsten Versionen fort. Beta 1 aller neuen Systemlinien der nächsten Subversion ist verfügbar. Apple hat soeben die nächsten Betas für registrierte Entwickler bereitgestellt. iOS 10.3.2, macOS 10.12.5, watchOS 3.2.2, sowie tvOS 10.2.1 können über die jeweiligen Updatepfade (...). Weiterlesen!

The post Nächste Betas von iOS, macOS, watchOS und tvOS für Entwickler verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Verantwortung der Zulieferer – Fortschrittsbericht 2016 veröffentlicht

Apple hat den 11. Supplier Responsibility Report veröffentlicht. Der Bericht über die Verantwortung der Zulieferer wird jedes Jahr von Apple veröffentlicht und zeigt auf wie Apple die Zulieferer für Produkte mit Programmen mit Standards schützen und verbessern will.
Für dieses Jahr gibt Apple an, dass in allen Programmen signifikante Fortschritte erreicht wurden. Angefangen von strikteren Standards zur Reduzierung überlanger Arbeitszeiten bis hin zur Ausbildung von noch mehr Arbeitern in ihren Rechten, arbeitet Apple kontinuierlich daran, die Messlatte für unsere Zulieferer sowie für die gesamte Industrie weiter anzuheben.

Hier einige Highlights aus dem aktuellen Report:

– Wir konzentrieren uns weiterhin darauf sicherzustellen, dass die Arbeitszeit unseren strengen Standards entspricht. In 2016 wurden unsere Arbeitszeitvorgaben von den Zuliefern zu 98% eingehalten – der bisher höchste je erreichte Wert.

– Apple ist führend in Bezug auf verantwortungsvolle Materialbeschaffung. So sind wir das erste Unternehmen, das nicht nur die Kobalt-Zulieferkette bis hin zur Mine dokumentiert, sondern auch die Kobalthütten öffentlich auflistet. Ausserdem arbeiten wir eng mit NGO’s vor Ort im Kongo zusammen, um Arbeiter über Gesundheit und Sicherheit zu schulen und Programme zu entwickeln, um Kindern weiterhin den Schulbesuch zu ermöglichen.

– Ebenso wie wir an der Reduzierung unseres eigenen CO2-Verbrauches arbeiten, wollen wir dasselbe bei unseren Zulieferern erreichen. Unser Clean Energy Program hat geholfen, deren CO2-Emissionen um 150.000 metrische Tonnen im letzten Jahr zu reduzieren. Das entspricht ungefähr dem Ausstoss von 31’000 Autos während eines Jahres.

– Ein großer Teil unserer Fortschritte wäre nicht möglich ohne unsere Partnerschaften, mittels der wir unsere Zulieferer mit innovativen Tools unterstützen und sie darin schulen unsere Standards zu erreichen. Dieser Ansatz macht einen nachhaltigen Unterschied So arbeiten wir zum Beispiel mit Dynacast zusammen, um Umweltmaßnahmen in deren Produktionsprozess zu integrieren. Auf diesem Weg konnte deren Bewertung von 63 auf 95 Punkte gesteigert werden. Das ist die höchste Verbesserung, die ein Zulieferer bis heute erreichen konnte. Aus diesem Ansatz haben wir viel gelernt und werden ihn in Zukunft auf die gesamte Zuliefererkette anwenden.

Apple hat Berichte zu Standards für die Verantwortung der Zulieferer sowie die Liste der Zulieferer und weiter Dokumente veröffentlicht. Zudem äussert sich Apple über die Verantwortung für die Zulieferer der Produkte auf dieser Sonderseite.

Jeff Williams ist Chief Operating Officer bei Apple und berichtet direkt an CEO Tim Cook. Seit 2010 ist Jeff bei Apple verantwortlich für die komplette Lieferkette, Service und Support und die Initiativen für soziale Verantwortung, die weltweit mehr als eine Million Arbeiter schützen. Jeff Williams zum Fortschrittsbericht 2016.

Wir setzen uns bei Apple dafür ein, dass jeder in unserer Lieferkette mit der Achtung und Würde behandelt wird, die er verdient. Unser Team arbeitet hart daran, jedes Jahr noch mehr zu erreichen – um Arbeitsbedingungen zu verbessern, Möglichkeiten zur Weiterbildung zu bieten und für einen höheren Lebensstandard und den Schutz der Menschenrechte zu sorgen.

Mit 2016 geben wir unseren zehnten jährlichen Bericht zur Verantwortung der Zulieferer heraus. Er beschreibt die Fortschritte, die Apple bei Menschenrechten gemacht hat, indem wir überlange Arbeitszeiten eingeschränkt und uns gegen Schuldknechtschaft und Kinderarbeit eingesetzt haben. Er gibt auch einen Einblick in unsere Bemühungen beim Umweltschutz und zeigt, wie wir Chemikalien sicher verwenden, natürliche Ressourcen schonen, energieeffizient arbeiten und erneuerbare Energien nutzen.

2015 wurden unsere Arbeitszeitvorgaben von unseren Zuliefern zu 97 % eingehalten – was es vorher in unserer Branche praktisch noch nie gegeben hat. Seit 2008 haben wir erreicht, dass mehr als 9,2 Millionen Arbeiter in ihren Rechten geschult wurden, mehr als 1,4 Millionen Menschen an Apple Bildungsprogrammen teilgenommen haben und mehr als 25,6 Millionen US‑Dollar an überhöhten Anwerbegebühren von Zulieferern an ausländische Vertragsmitarbeiter zurückgezahlt wurden.

Die Anstrengungen von Apple für strengere Umweltstandards und erneuerbare Energien haben deutliche Resultate erzielt. Unsere Zulieferer haben verhindert, dass 73.773 Tonnen Abfall auf Deponien landen. Unser Clean Water Programm hat mehr als 14 Milliarden Liter Trinkwasser eingespart. Und im ersten Jahr unseres Programms für Energieeffizienz haben unsere Zulieferer ihre CO₂ Emissionen um über 13.800 Tonnen reduziert. Wir helfen unseren Zulieferern nicht nur dabei, effizienter zu werden. Unser Clean Energy Programm unterstützt sie dabei, ihre Einrichtungen mit erneuerbaren Energien zu betreiben. Und unsere Teilnehmer der EHS (Environment, Health and Safety) Academy haben seit 2013 über 2400 EHS Projekte gestartet.

Wir sind stolz auf den Fortschritt, den wir bisher gemacht haben. Doch selbst jetzt, während du dies liest, stellt sich Apple weiterhin den Herausforderungen in der gesamten Lieferkette. Wir arbeiten offen mit Partnern aus der Industrie, mit Regierungen, NROs und anderen, die unsere Vision teilen, Leben besser machen wollen und sich um die Umwelt kümmern.

Und hinter diesen Bemühungen steht die Verantwortung von Apple gegenüber den Menschen, die dabei helfen, unsere Produkte herzustellen. Wir werden nie an diesem Engagement zweifeln und werden immer versuchen, das Richtige zu tun, indem wir mehr tun und es besser machen.

Jeff Williams, Chief Operating Officer

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tinder Online: Dating-Dienst bald auch als Webseite

Bald wird das Tindern am Arbeitsplatz deutlich einfacher. Denn man muss bald nicht mehr auf das Smartphone zurückgreifen, um den Dating-Service verwenden zu können. Tinder kommt mit Tinder Online auch bald aus Browser-Anwendung auf jeden Computer. Allerdings in einer etwas eingeschränkten Version.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frische Betas für iOS, macOS und watchOS

Einen Tag nachdem Apple alle Nutzer von iOS, macOS, watchOS und tvOS mit frischen Updates versorgt hat, erscheinen bereits die ersten neuen Betas. iOS 10.3.2 und macOS 10.12.5 Beta 1 sind für Entwickler ab sofort verfügbar.

Apple hat soeben die erste Welle seines nächsten Beta-Zyklus ins Rennen geschickt. iOS 10.3.2 und macOS 10.12.5 Beta 1 können ab sofort von registrierten Entwicklern heruntergeladen werden. Auch watchOS 3.2.2 Beta 1 ist bereits verfügbar.

Bugfix-Version wahrscheinlich

Aufgrund der Versionsnummer und der wenig detaillierten Release Notes ist anzunehmen, dass iOS 10.3.2 lediglich kleinere Performance- und Stabilitätsverbesserungen beinhaltet.

iOS 10.3 Beta 3 / MacRumors

Selbiges gilt für macOS 10.12.5. Falls sich noch relevante Neuerungen zeigen, werden wir euch selbstverständlich informieren. Vielleicht liest ja auch ein Developer mit und hat schon etwas gefunden?
Gestern erst veröffentlichte Apple neue Versionen von iOS und macOS, sowie ein Update für die Apple Watch. Damit erhielten iPhone-Nutzer ein Feature zum Aufspüren verlorener AirPods, Mac-Nutzer deas Night Shift-Feature und Besitzer der Apple Watch den neuen Theatermodus.

The post Frische Betas für iOS, macOS und watchOS appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.5 Beta 1 für Entwickler veröffentlicht

Nun gibt es doch noch eine Beta für macOS Sierra. Version 10.12.5 Beta 1 ist veröffentlicht worden, womit wieder alle Apple-Betriebssysteme ihre Vorabversion haben. Derzeit sind nur Entwickler zum Test eingeladen, aber das dürfte sich in den nächsten Tagen auch noch ändern.

Auch der Mac mit einem Update für Entwickler

Neben watchOS, iOS und tvOS bekommt nun mit etwas Verspätung auch der Mac ein frisches Beta-Update. Es steht ebenfalls für Entwickler im Developer-Account bereit. Dafür muss ein kleines Programm gestartet werden, das den App Store anweist, im Beta-Channel nach Updates zu suchen. Ähnlich läuft das auch bei Nutzern der öffentlichen Beta ab, aber die haben momentan noch kein Update.

Wer bereits die Vorabversion von macOS Sierra 10.12.4 ausprobiert hat, muss nichts umstellen, denn damit wird auch die Beta von 10.12.5 gefunden. Nachdem die technischen Fragen also geklärt sind, können wir uns den Änderungen in der ersten Beta widmen. Allerdings fällt das etwas an der kurzen Leine angebunden aus, denn Apple hat dazu bislang keine Informationen veröffentlicht.

Es ist damit zu rechnen, dass Apple in den nächsten Tagen auch noch die erste Beta-Version für Nutzer der öffentlichen Beta-Version nachreicht – genau wie das bei iOS in schöner Regelmäßigkeit der Fall ist. Womöglich haben sich bis dahin auch schon ein paar Änderungen seit der Vorgängerversion gefunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe für Apple Stores

[​IMG]

Apple betreibt alleine in Deutschland - wenn man den zweiten Kölner Store schon dazurechnet - 15 eigene Ladengeschäfte. Weltweit sind es ca. 480. Davon mehr als die Hälfte in den USA. Eine Ladenkette dieser Größenordnung zu betreiben, wirft sicher viele Probleme auf, ist aber für eine Premium-Marke wie Apple aus meiner Sicht unabdingbar. Fünf Gründe warum Apple weiter auf das Offline-Segment setzen...

Fünf Gründe für Apple Stores
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.5 Beta 1 von Apple veröffentlicht

Die macOS 10.12.5 Beta 1 ist ab sofort für Entwickler verfügbar.

Mit dem neuen Download steht die erste Beta des nächsten Sierra-Updates bereit. Vermutlich handelt es sich um ein kleines Update, welches Probleme der letzten Version 10.12.5 und andere Lecks behebt. Sobald wir näheres erfahren sollten, melden wir uns noch einmal.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.50 € inkl. Versand (aus Niederlande)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 10.3.2, watchOS 3.2.2, tvOS 10.2.1

Es ist buchstäblich erst 24 Stunden her, dass Apple Updates für all seine Betriebssysteme veröffentlicht hat und schon kommen neue Beta-Versionen für Entwickler. Genauer gesagt bekommen sie iOS 10.3.2, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 zum Testen serviert – was neu ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Öfter mal was Neues

Entwickler können ab sofort neue Beta-Versionen herunterladen für die meisten ihrer Geräte – den Mac derzeit ausgenommen. Eine kleine Anomalie gibt es auch bei tvOS: Hier ist die Versionsnummer 10.2.1, bei den anderen endet sie auf einer 2. Das lässt darauf hindeuten, dass Apple mit den heute veröffentlichten Betas irgendwelche umfangreicheren Features testen möchte, während das erste Update bereits geplant ist und wirklich dringende Fehler behebt.

Die Updates für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV 4 gibt es im Entwickler-Bereich von Apple. Dafür muss man ein zahlender Entwickler sein und das Beta-Profil herunterladen und installieren.

Apple hat erst gestern alle seine Betriebssysteme aktualisiert und iOS 10.3, watchOS 3.2, tvOS 10.2 und macOS Sierra 10.12.4 für alle veröffentlicht. Sie alle brachten mehr oder weniger große neue Features mit. Der Mac geht heute allerdings leer aus – eine Beta von macOS Sierra 10.12.5 gibt es aktuell nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filter und Stories: Facebook mit neuen Kamerafunktionen

Facebook Stories HeaderWenn ihr in eurer Facebook-App in den nächsten Tagen ein neues Kamerasymbol oben links im Eck seht, ist die „neue Facebook-Kamera“ bei euch aktiv. Die Funktion soll von heute an nach und nach alle Nutzer der App ohne gesondertes Update erreichen. Facebook will seine Nutzer durch den direkten Kamerazugriff dazu animieren, vermehrt Bilder und Videos […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deal-Time: Zubehör von Aukey und Askborg mit Rabattcodes zum Sonderpreis

Falls noch jemand auf der Suche nach einer Powerbank mit kräftig Dampf sein sollte, bietet sich derzeit mal wieder der Blick auf ein Produkt aus dem Hause Aukey an, welches aktuell Dank eines Rabattcodes zum Sonderpreis bei Amazon erworben werden kann. Die Power Bank 30.000 mAh bietet dabei komplett geladen genügend Strom, um ein iPhone 7 zehn Mal oder ein iPad Pro mehr als zwei Mal wieder aufzuladen. Damit ist die Powerbank also weniger etwas für den kleinen Stadtbummel am Nachmittag, als eher hilfreich für einen etwas längeren Camping-Ausflug, bei dem man stromtechnisch abgesichert sein möchte. Um den Rabatt in Höhe von € 13,- in Anspruch nehmen zu können, legt man das Produkt wie gewohnt in den Einkaufswagen und begibt sich zur Amazon-Kasse, wo man dann den Rabattcode MX3FAT9F eingibt. Die Aukey Power Bank 30.000 mAh kann aktuell zum Sonderpreis von € 26,99 (regulär € 39,99) über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: Aukey Power Bank 30.000 mAh

Ebenfalls derzeit bei Amazon vergünstigt bekommt man aus dem Hause Aukey die folgenden Produkte:

Doch nicht nur bei Aukey lässt sich derzeit sparen, auch der verhältnismäßig neue Anbieter Askborg ist mit zwei neuen Produkten und einer endlich wieder verfügbaren Powerbank am Start, die sich jeweils mit dem exklusiv für meine Leser bereitgestellten Rabattcode PROMOFLO um € 3,- reduzieren lassen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 räumt 70 Sicherheitslücken aus – darunter gravierende

Erpressung Safari

Mit dem jüngsten Update geht Apple zahlreiche Schwachstellen an, die unter anderem das Einschleusen von Schadcode auf iPhone und iPad erlauben. Auch Erpressung durch ein vermeintliches Sperren des Browsers soll nun nicht länger möglich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stronghold Kingdoms

Schließt Euch tausenden von Spielern an, errichtet mächtige Burgen und kämpft um die Krone. Setzt Euch in einem mittelalterlichen Dorf nieder und erbaut eine furchteinflößende Festung, um es zu beschützen. Kämpft Euch durch das mittelalterliche Europa und andere Kontinente, um die Macht zu ergreifen. Übt Euch in politischen Machtkämpfen und schließt Pakte mit hinterhältigen Häusern. Führt Eure Gefährten in den Kampf um Ruhm und Ehre.

Wählt Euren eigenen Weg zum Thron und werdet König des ersten Stronghold MMO auf Mac!

Hauptmerkmale:

• Bauen Sie Ihre eigene Online-Burg – Lassen Sie die anstürmenden Feindesheere an Ihren Verteidigunsstellungen zerschellen und starten Sie anschließend den Gegenangriff!
• Errichten Sie das perfekte Dorf – Planen Sie den Grundriss Ihrer Siedlung, positionieren Sie sorgsam Gebäude, um die maximale Produktivität zu erreichen und sehen Sie schließlich dabei zu, wie Ihr Dorf zum Leben erwacht.
• Steigen Sie vom Bauern zum Baron auf – Vollführen Sie Ihren majestätischen Aufstieg durch die Ränge auf Ihrem Weg zur Macht. Halten Sie nicht eher inne, bis Sie selbst die Krone auf dem Haupt tragen.
• Erforschen Sie einen umfangreichen Technologiebaum – Sind Sie Landwirt, Händler, Diplomat oder Kriegsherr? Erforschen Sie neue Technologien, um die Konkurrenz zu überflügeln.
• Kämpfen Sie für Ihre Fraktion – Treten Sie einer Vereinigung bei, stellen Sie Ihre Truppen gegen Ihre Widersacher auf und kehren Sie als glorreicher Sieger mit dem feindlichen Banner zurück!
• Spielen Sie kostenlos! – Stronghold Kingdoms ist ein Free to Play-Titel, der weder ein Abonnement, noch Vorauszahlungen erfordert.

WP-Appbox: Stronghold Kingdoms (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt erste Beta von iOS 10.3.2 und macOS 10.12.5 aus

Shortnews: Das ging fix. Nicht einmal 24 Stunden, nachdem Apple iOS 10.3 an alle Nutzer ausgeteilt hat, ist bereits die nächste Beta am Start. Entwickler können fortan die erste Vorschauversion von iOS 10.3.2, macOS 10.12.5, tvOS 10.2.1 sowie watchOS 3.2.2 laden.

Konkrete Neuerungen sind noch nicht bekannt. Vermutlich wird es sich um Fehlerbehebungen handeln.

Zu den größten Neuerungen von iOS 10.3 gehört das neue Apple File-System (APFS). Es legt den Grundstein für die Zukunft und ist in sich schneller und dynamischer.

Außerdem neu: Die „Find my AirPods“-Applikation. Diese ist in „Mein iPhone suchen“ eingebettet und merkt sich die letzte Lage der Kopfhörer.

Entwickler sind mit iOS 10.3 weiterhin in der Lage, auf App Store Rezensionen zu antworten – Feedback kann hier auch als „hilfreich“ oder „nicht hilfreich“ markiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Betas zu iOS 10.3.2, watchOS 3.2.2, tvOS 10.2.1

Apple hat die ersten Betas von iOS 10.3.2, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 veröffentlicht.

Kurz nach dem öffentlichen Start von iOS 10.3 – iTopnews berichtete – hat Apple nun die Beta 1 der nächsten Version für Entwickler freigegeben. Vermutlich ist es ein reines Bugfix-Update. Sollten wir aber interessante Details entdecken und/oder erfahren, melden wir uns selbstverständlich noch einmal.

Update, 19.01: Die ersten Betas von watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.1 sind ebenfalls da. Natürlich schauen wir sie uns auch an und melden uns bei Neuigkeiten.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überrasche Deinen Partner oder Deine Partnerin mit ganz neuen Jubiläen Eurer Beziehung

Counted Love IconVor drei Tagen war es wieder soweit. Meine Freundin schaut plötzlich auf und fragt „Welcher Tag ist heute?“ Hmm, der 25., sage ich. „Und wieviel Monate sind wir nun schon zusammen?“, fragt sie. Also schnell nachrechnen. Man will ja schließlich die gute Stimmung nicht verderben…

Ab heute lege ich vor, denn ich habe gerade die heute kostenlose Counted Love – The Love Counter installiert. Eine App von Theo Schuetz, die mir ganz komfortabel anzeigt, wie lange wir schon zusammen sind. Oder wieviel Tage, Monate oder Stunden seit unserem ersten Date vergangen sind. Wenn ich es der App erlaube, erinnert sie mich auch an alle runden Zahlen, so dass ich bei diesem Beziehungsspiel nun auf Augenhöhe agieren kann.

Gut, dass man neben den Voreinstellungen auch eigene Termine festlegen kann. So hat man noch mehr Auswahl, den Partner oder die Partnerin mit Jubiläen zu überraschen. Die Bedienung ist ganz leicht, also auch für Männer geeignet… Man muss nur aufpassen, auch tatsächlich das richtige Startdatum einzugeben, alles andere übernimmt die App dann automatisch. Und man sollte der App auch erlauben, Nachrichten zu senden, denn ohne diese Erinnerung kann es wieder vorkommen, dass Du die 100.000ste Sekunde Gemeinsamkeit dann doch ungenutzt verstreichen lässt, um das schlimme Wort „vergessen“ nicht zu benutzen…

Counted Love – The Love Counter läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 14,8 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal werbe- und In-App-Kauf-frei 99 Cent. Die können sich lohnen…

Wie lange sind wir zusammen? Vor wieviel Tagen haben wir uns das erste mal geküsst? Diese Fragen beantwortet zuverlässig und vor Allem richtig die App Counted Love.

Wie lange sind wir zusammen? Vor wieviel Tagen haben wir uns das erste mal geküsst? Diese Fragen beantwortet zuverlässig und vor Allem richtig die App Counted Love.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS Update auf Version 3.2 mit Theatermodus

Theatermodus für die Apple Watch. Aktualisiere deine Apple Watch auf Version 3.2 und erhalte das neue Feature für die Apple Watch.

Aktiviere den Theatermodus, um deine Apple Watch stummzuschalten und zu verhindern, dass sie aufleuchtet, wenn du dein Handgelenk hebst. Das ist perfekt, wenn du gerade im Kino bist oder die Kinder ins Bett bringst.

So ist deine Apple Watch noch mit dem iPhone verbunden, bleibt jedoch bei eintreffenden Mitteilungen dunkel.

Dieses Feature und weitere Verbesserungen gibt es mit Version 3.2. Lade das Update mit deiner Apple Watch App auf dem iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3.2 mit sechs neuen Zifferblättern für Nike+ Modell

Das neue watchOS 3.2 bietet exklusive Zifferblätter für das Nike+ Modell.

Seit gestern ist das Update für die Watch erhältlich. Neben der Hauptneuerung, dem Theater-Modus, ist nun bekanntgeworden, dass die aktuelle Version auch einige neue Zifferblätter enthält.

Allen voran sind dabei sechs neue Uhr-Designs für Nike+ User enthalten. Diese bieten neben verschiedenen Farben auch diverse Anordnungen der Uhrzeit in der ikonischen Nike-Schrift.

Auch für andere Watch-Modelle gibt es neue Designs

Aber auch andere Modelle haben zusätzliche Zifferblätter, auch passend zu bestimmten Armbändern, erhalten, wie 9to5Mac berichtet. Haltet also nach dem Update Eurer Watch auf jeden Fall nach neuen Design-Optionen Ausschau.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikrechte beim Remix: Native Instruments kauft MetaPop

Musikrechte beim Remix: Native Instruments kauft MetaPop

Das Start-up MetaPop klärt die Rechte für für Musikstücke, stellt kostenlose Stems bereit und teilt die Werbeeinnahmen zwischen Urheber und Remixer. Eine Win-Win-Win-Situation für Künstler, Verlage und DJs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zu iOS 11: Siri lernt vom Anwender – Gruppen-FaceTime-Gespräche

Zu iOS 11 gibt es ehrlicherweise noch nicht viele Informationen. In den letzten Wochen sind zwar ein paar kleine Appetithäppchen aufgetaucht, allerdings gibt es noch nicht wirklich etwas greifbares. Vermutlich müssen wir bis Anfang Juni (WWDC 2017) warten, bis Apple die Katze aus dem Sack lässt. Nun kommt zumindest etwas Bewegung in die Angelegenheit.

Gerüchte zu iOS 11: Siri lernt vom Anwender – Gruppen-FaceTime-Gespräche

The Verifier (via 9to5Mac), ein israelischer Technologie-Blog, berichtet, dass Apple mit iOS 11 auf ein großes Siri-Ugrade setzt. Demnach gibt es eine Integration in iMessage, iCloud-Syncing sowie die Möglichkeit, dass Siri vom Anwender lernt.

Siri könnte in iMessage als digitaler Assistent dienen, und Anwendern zur Seite stehen. Ein passendes Patent besitzt Apple bereits und so könnte Siri unter anderem Adressen vervollständigen, und anhand des Kontextes Vorschläge unterbreiten. Siri soll zukünftig deutlich proaktiver werden und vom Anwender-Verhalten lernen. Anhand des Verhaltens könnte Siri in unterschiedlichen Apps und in unterschiedlichen Situationen passend reagieren. Das Ganze soll an den Anwender gebunden sein und über die iCloud synchronisiert werden, so dass der personalisierte Assistent auf dem iPhone/iPad, Mac, AppleTV und der Apple Watch zur Verfügung steht.

Als weitere Funktion nennen die Kollegen Gruppen-FaceTime-Gespräche. Diese Video-Gruppen-Chats sind in der Vergangenheit bereits in der Gerüchteküche aufgetaucht. Wie immer gilt: Gerüchte zu zukünftigen Apple Produkten und Funktionen sollte man mit Vorsicht genießen. Allerdings würde wir uns beide genannten Neuerungen für iOS 11 wünschen. Im Juni wissen wir mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Preview-Screenshots von „The Room: Old Sins“

Einige Wochen nach der Ankündigung hat Fireproof Games drei erste Preview-Screenshots des neuen Spieles The Room: Old Sins veröffentlicht.

Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Klickt einfach auf den unten eingebundenen Tweet von Fireproof Games bei Twitter, um die drei Bilder im Großformat anzuzeigen. Zu sehen ist unter anderem ein altes Puppenhaus…


The Room: Old Sins ist der Nachfolger der preisgekrönten Puzzle-Adventures The Room (AppStore), The Room Two (AppStore) und The Room Three (AppStore) und damit der vierte Teil der erfolgreichen Spiele-Reihe für iOS. Aktuell ist noch nicht wirklich viel über den Titel bekannt, er entführt euch aber augenscheinlich wieder in düstere Szenarien rund um ein Puppenhaus, in dem allerhand Rätsel und Puzzle auf euch warten. Der Release von The Room: Old Sins soll Ende des Jahres erfolgen. Sobald wir weitere Informationen erfahren, lassen wir es euch natürlich wissen…

Der Beitrag Erste Preview-Screenshots von „The Room: Old Sins“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Night Shift: Die augenfreundliche Bildschirmdarstellung auf dem Mac aktivieren

Mac Einstellungen Night ShiftMit macOS Sierra 10.12.4 hält die Bildschirmfunktion „Night Shift“ auf dem Mac Einzug. Ähnlich wie von iOS bekannt kann damit abhängig von der Tageszeit ein wärmerer Grundton der Bildschirmdarstellung aktiviert werden. Das wirkt abends nicht nur angenehmer, sondern der reduzierte Blauanteil soll auch die Schlafqualität der Nutzer verbessern. Auf dem Mac findet ihr die „Night […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Prisma neu mit Landscape-Modus und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Prisma: Die beliebte Foto-App mit vielen kreativen Filtern hat dank eines Updates jetzt auch einen Landscape-Modus für die Kamera an Bord. Außerdem können Stile mit nur einem Tap und anschließendem Gedrückthalten des Fingers geändert werden.

Threema: Darauf, dass Threema auch Vorschauen von Nachrichten als Push-Mitteilung anzeigen kann, haben viele User des Messengers gewartet – jetzt ist das Feature da.

Threema Threema
(11356)
2,99 € (universal, 23 MB)

Fire Emblem Heroes: Nintendo hat erste Details eines für April anstehenden Updates des Rollenspiels bekanntgegeben. Ab dann ist es möglich, nach dem Start noch einmal einen Helden zu wechseln – und unerfahrene Charaktere erhalten bei gewonnenen Kämpfen mehr Erfahrungspunkte.

Fire Emblem Heroes Fire Emblem Heroes
(868)
Gratis (universal, 80 MB)

Twitter: Das soziale Netzwerk hat eine Erweiterung der Sicherheitsfeatures bekanntgegeben. Ab sofort ist es möglich, einzelne Worte, Sätze und Hashtags zu filtern – für immer oder auch eine begrenzte Zeit. So soll der Dienst sicherer werden und User vor Mobbing und Spam schützen.

Twitter Twitter
(15509)
Gratis (universal, 182 MB)

Amazon Alexa: Neue Befehle rund um das Starten von Musik erweitern den Sprachassistenten von Amazons Echo-Lautsprechern. So können jetzt etwa unspezifische Anfragen nach der neuesten Single eines Künstlers oder nach Genres wie „langsamer Jazzmusik“ verarbeitet werden.

Amazon Alexa Amazon Alexa
(134)
Gratis (universal, 14 MB)

Native Instruments: Die digitale Musikproduktions-Firma hat die Streaming- und Remix-Plattform MetaPop aufgekauft. Die Firma verwaltet über 200.000 Musikrechte. Mit der Übernahme wird die Luft für Konkurrent SoundCloud dünner. Außerdem ist nun der frühere CEO von Beatport, Matthew Adell, Mitarbeiter bei NI – einer Firma, die ja auch als Entwickler von DJ- und Production-Apps wie Traktor oder iMaschine bekannt ist.

Traktor DJ Traktor DJ
(1183)
9,99 € (iPad, 68 MB)
iMaschine 2 iMaschine 2
(142)
9,99 € (universal, 485 MB)

App des Tages

Felis – Save all the cats!: Einen sich um seine Tiere sorgenden Protagonisten steuernd sucht Ihr in diesem Game verlorene Katzen und verteidigt sie unterhaltsam dann wiederum gegen diebische Feinde:

Felis: Save all the cats!
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 612 MB)

Neue Apps

Royal Dungeon: König und Königin sind auf einmal in ihrem sonst so heimischen Schloss gefangen und werden bedroht. Ihr helft Ihnen dabei, dieser seltsamen Gefahr zu entfliehen.

Royal Dungeon Royal Dungeon
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 14 MB)

NurseMoji: Mit vielen Emojis huldigt dieses witzige Paket dem harten, aber nicht allseits anerkannten Berufszweig der Krankenschwester.

NurseMoji - All Nurse Emojis and Stickers! NurseMoji - All Nurse Emojis and Stickers!
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 43 MB)

WaterColor: Diese App macht Eure Fotos mit 15 verschiedenen Filtern zu einem Bild aus (digitalen) Wasserfarben.

WaterColor-Picture editor, cam filters for drawing WaterColor-Picture editor, cam filters for drawing
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 23 MB)

Brochure Lab for Pages: Über 150 verschiedene Pages-Vorlagen für Broschüren liefert dieses Paket mit einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Brochure Lab for Pages - Templates Bundle Brochure Lab for Pages - Templates Bundle
Keine Bewertungen
9,99 € (451 MB)

Tiny Game Picking Frenzy: Mit simpler Spielmechanik – Ihr müsst einfach auf die Seite des Displays mit mehr Symbolen einer vorgegebenen Art tippen – dafür aber mit rasanten Wechseln der Vorgaben, fordert Euch dieses Gratis-Spiel heraus.

Tiny Game Picking Frenzy Tiny Game Picking Frenzy
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 24 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook auf dem Vormarsch: Neue Funktionen für Messenger und Haupt-App

Die iOS-Entwickler bei Facebook müssen in den vergangenen Tagen Überstunden geschoben haben. Diesen Schluss lassen zumindest die zuletzt vom weltgrößten sozialen Netzwerk freigegebenen neuen Funktionen zu. Den Anfang machte dabei der Facebook Messenger (kostenlos im AppStore), der jüngst um die Möglichkeit einer schnellen und zeitlich befristeten Standort-Freigabe erweitert wurde. Unter dem Namen "Live Location Feature" kann man dabei den eigenen Aufenthaltsort sowohl unter iOS als auch unter Android seinen Freunden mitteilen, woraufhin dieser in Form einer Stecknadel statisch auf einer Karte angezeigt wird oder die dynamische Verfolgung für 60 Minuten ermöglicht. Hierzu wird einfach das Location-Icon angetippt und anschließend die Option "Live Location" ausgewählt. Für schnelle Verabredungen, beispielsweise auf Festivals oder zu ähnlichen Anlässen sicherlich sehr nützlich.

Ebenfalls neu sind verschiedene Kamera-Funktionen innerhalb der Facebook Haupt-App (kostenlos im AppStore), mit denen das soziale Netzwerk offenbar weiter die Lücke zu Instagram und Snapchat schließen möchte. Das Zauberwort heißt dabei "Stories". Hierüber stehen ab sofort direkt innerhalb der Kamerafunktion der App verschiedene Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung, die sich direkt auf die Aufnahme anwenden lassen. Unter anderem hat man dabei verschiedene Rahmen, Masken und Animationen zur Auswahl. Für mich persönlich komplett unspannend, im Zeitalter von Snapchat, Instagram und Co. aber vermutlich der Weg, den man aus Sicht von Facebook gehen muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Occultus: Neues mysteriöses Rätsel-Abenteuer spielt in Sizilien zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Die Entwickler von Microids haben mit Occultus einen neuen Spiele-Titel veröffentlicht, der sich an alle Abenteuer- und Rätselfreunde richtet.

Occultus 1 Occultus 2 Occultus 3 Occultus 4

Occultus (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 3,99 Euro seit kurzem im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort auf alle Geräte herunterladen, die mindestens 655 MB an freiem Speicher bereitstellen sowie über iOS 9.2 verfügen. Entgegen der App Store-Information kann Occultus auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von Microids beschreiben ihren neuesten Titel mit den Worten, „Eine faszinierende Ermittlung mitten in einer geheimen Macht. […] Der Enkel eines bekannten Antiquitätenhändlers geht in Palermo an Land, um seinen Großvater zu besuchen. Bei seiner Ankunft in der Stadt findet er den Laden seines Großvaters verwüstet vor, sein Großvater ist verschwunden. Auf dem Boden findet er eine beunruhigende Notiz einer Messe, die am selben Abend um Mitternacht stattfinden soll. Der junge Mann entschließt sich, dieser Spur zu folgen und beginnt damit eine der mysteriösesten Suchen.“

Am ehesten lässt sich Occultus daher als eine Mischung zwischen Point-and-Click-Abenteuer, Detektivgeschichte und Wimmelbild-Spiel beschreiben. Über einfache Fingertipps lassen sich neue Szenen öffnen, die dann erkundet werden können. Gegenstände lassen sich einsammeln und in ein Inventar übernehmen, zudem ist es möglich, mehrere Objekte miteinander zu verbinden, um so aus mehreren Teilen einen passenden, nützlichen Gegenstand zu erhalten.

Tutorial und In-Game-Hinweise helfen Neulingen

Occultus kann in drei Schwierigkeitsstufen sowie einem benutzerdefinierten Modus gespielt werden und verfügt über mehrere Minispiele und Rätsel, sowie abwechselnde Tages- und Nachtszenen. Ein einführendes Tutorial hilft bei den ersten Schritten, und auch Hinweise können in Anspruch genommen werden, wenn man in einer Szene einmal nicht mehr weiter weiß. Der Protagonist verfügt darüber hinaus über ein eigenes Tagebuch, in dem wichtige Informationen gesammelt werden.

Grafisch ist Occultus durchaus in der Lage, mit anderen aktuellen Point-and-Click-Abenteuern mitzuhalten – auch wenn einige der Grafiken nicht komplett hochaufgelöst wirken. Besondere Mühe hat man sich auch bei der Vertonung der Charaktere des Spiels gegeben: Hier kommen unterschiedlichste Stimmen und Stimmungen zur Geltung. Occultus verzichtet darüber hinaus auf Werbung und In-App-Käufe und kann demnach ohne weitere Einschränkungen absolviert werden.

WP-Appbox: Occultus (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Occultus: Neues mysteriöses Rätsel-Abenteuer spielt in Sizilien zu Beginn des 20. Jahrhunderts erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 28.3.17

Bildung

WP-Appbox: Xylo - Music For Little Ones (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: EchoHam (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: File Cabinet Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Desktop Ghost (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: AVSender (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QR Creator Mini (0,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Avast SecureLine VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Sluggard - Sit Less (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: KeiSignal (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Calm Radio - Online streaming with relaxing music (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Active Users for Google Analytics (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CocoRead (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NordVPN - Best VPN for Internet Security via IKEv2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: TodoTxt (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Defense Zone 2 Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Defense Zone Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bloody Roads, California (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Wow Big City: Worm your way down to Win! (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: DARTSLIVE-200S (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: NDI ScanConverter Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ZGestión Cloud (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ContractorTools - Estimating & Invoicing Made Easy (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Absio Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbild Snapchat: Facebook-App mit "Stories" und Kamera-Effekten

Facebook-App mit "Stories" und neuer Kamera-Funktion

Facebook hat neue Funktionen für seine Haupt-App angekündigt: Mit "Stories" verbreiten Nutzer Filmclips und Fotos wie bei Snapchat; mit "Direct" senden sie die Bilder nur an Freunde. Nach 24 Stunden verschwinden die Inhalte automatisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Das können die neuen App Store Bewertungen

iOS 10.3 gibt Entwicklern neue Möglichkeiten rund um die Bewertung ihrer Apps.

Ob eine App erfolgreich ist oder nicht, hängt stark von ihrer Bewertung durch User im App Store ab. Um den Entwicklern bei dieser wichtigen Funktion mehr Optionen zu gewähren, ist es mit dem neuen iOS 10.3 möglich, Bewertungen direkt in der App selbst abzugeben und als Entwickler Antworten auf Rezensionen zu schreiben.

Die sogenannten In-App Bewertungen können von Entwicklern mit der StoreKit-Schnittstelle in ihre Apps eingebaut werden. Dann taucht zum gewünschten Zeitpunkt ein Popup auf, auf dem User zwischen einem und fünf Sternen wählen können.

Diese können auch über das Jahr hinweg, ohne den User vorher zu warnen, getimt und dann angezeigt werden. Dies geht aber nur dreimal in 365 Tagen.

Antworten auf Rezensionen sind ab sofort möglich

Außerdem können Entwickler jetzt im App Store auf Text-Rezensionen mit einer schriftlichen Antwort reagieren. Die jeweiligen rezensierenden User erhalten dann eine Nachricht. Öffentlich im Store ist allerdings immer nur eine Entwickler-Antwort pro Rezension zu sehen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Kit 1.1 - $149.99



Creative Kit 2016--made exclusively for Mac users--is your ticket to the most amazing images you've ever created. With a variety of powerful tools at your fingertips, you'll not only repair and fine-tune your photos, but take them to entirely new mind-blowing levels in minutes.

The Creative Kit 2016 is a single installation file that contains Pro versions of all Macphun award-winning photo apps. These include Noiseless, Tonality, Intensify, Snapheal, Focus, and FX Photo Studio. The Pro versions run as either standalone apps, or as plug-ins to software such as Adobe Photoshop and Lightroom, or Apple Aperture and Photos for Mac.

You get over 400 powerful creative tools, built-in social sharing, and full integration with the new Macphun App Center--which lets you easily transfer photos between apps for maximum creativity and a fast workflow.

Creative Kit 2016 includes 6 photography applications, designed exclusively for Mac users. Every application in the bundle is extremely powerful by itself, but together they create a true powerhouse for your photography editing.



Version 1.1:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated


  • OS X 10.9 or later
  • iMac / MacBook Pro / MacBook Air / Mac Pro / Mac Mini late 2009 or later
  • Integrate as plug-ins with Lightroom 4,5,6 and CC; Photoshop Elements 10-14 (App Store version is not supported due to Apple Sandboxing); Apple Aperture 3.2 or later; Adobe Photoshop CS5, CS6 or CC 2014, СС 2015, СС.


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DKB teasert Apple Pay auf iPhone & Apple Watch an

DKB teasert Apple Pay auf iPhone & Apple Watch an auf apfeleimer.de

Apple Pay Start in Deutschland hinterlässt immer mehr Zeichen. Von der Profitcard 2017, einer Fachmesse für Fintech und Banking, zeigt Jochen Siegert von paymentandbanking.com interessante Aufnahmen der Veranstaltung. Interessant ist ein Apple Pay Mockup der DKB, bei der die DKB Visa Karte (hier mehr Informationen zur kostenlosen DKB Kreditkarte mit Girokonto) in der Apple Wallet sowie auf der Apple Watch als Zahlungsmittel für Apple Pay zu sehen ist. Dies lässt zumindest darauf hoffen, dass immerhin einige deutsche Banken Interesse an einer (baldigen) Einführung von Apple Pay in Deutschland haben.

Apple Pay in Deutschland ein brisantes Thema

Die Nachrichtenlage zu Apple Pay in Deutschland ist äußerst dürftig, auch wenn immer mehr Indizien einen baldigen Start erhoffen lassen. Dennoch scheint hier vor allem Apple selbst den Informationsfluss zu kontrollieren. Die Geheimhaltungsvereinbarungen zwischen Banken und Apple seien so stark, dass sogar die Existenz einer solchen Vereinbarung nicht öffentlich gemacht werden darf.

Banker auf #profitcard17: die NDAs von Apple zu ApplePay sind so stark dass man nicht einmal sagen darf, dass man eine NDA mit Apple hat…
(Quelle: @jochensiegert)

Es bleibt also spannend, wann der mobile Bezahldienst Apple Pay endlich in Deutschland ankommen und vor allem durchstarten wird. Aber augenscheinlich könnte man mit einer Kreditkarte der DKB auf das richtige Pferd gesetzt haben, um Apple Pay schnellstmöglich nach dem Start auch in Deutschland zu nutzen. Falls ihr Euch mit einer kostenlosen Visakarte der DKB bereits vorbereiten möchtet – hier findet ihr alle nötigen Informationen zum kostenlosen DKB-Cash.

Der Beitrag DKB teasert Apple Pay auf iPhone & Apple Watch an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert Classroom-App für iPad um integrierte Schulverwaltung

Apple hat für die seit einem Jahr erhältliche Classroom-App ein Update auf Version 2.0 veröffentlicht (zur App: ). Mit der neuen Version wurden die Möglichkeiten der Verwaltung ausgebaut, sodass Schulen nicht mehr zwingend eine separate IT-Administration benötigen. Stattdessen finden sich nun innerhalb der App, die man einfach so aus dem App Store laden kann, bereits wichtige Funktionen zur Ver...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone stellt neue Red Smartphone-Tarife vor – mehr Datenvolumen und Wifi Calling inklusive

Am heutigen Tag hat Vodafone neue Smartphone-Tarife vorgestellt. Diese sind ab dem 11. April buchbar und bringen allerhand Neuerungen mit. Ihr erhaltet mehr Datenvolumen, WiFi Calling sowie GigaDepot. Hier geht es zu den Vodafone Tarifen.

Neue Vodafone Red Tarife ab dem 11. April

Am 11. April startet Vodafone mit einem neuen Tarif-Angebot für seine Smartphone Privatkunden. Zukünftig wählt ihr zwischen fünf neuen Vodafone Red Tarifen, die unter anderem zwischen 2 und 25 Gigabyte Highspeed-Volumen bieten. Neben der Neuerung „mehr Datenvolumen“ sind auch noch weitere Verbesserungen in en neuen Tarifen enthalten. Ab sofort ist WiFi-Calling ohne Aufpreis an Bord und mit GigaDepot erhaltet ihr eine weitere interessante Neuerung. Damit werden ungenutzte Datenpakete ganz automatisch in den nächsten Abrechnungsmonat übertragen. Das ungenutzte Datenvolumen aus dem Vorvormonat entfällt.

Die mobile Datennutzung nimmt rasant zu. Vodafone sorgt mit seinen neuen Smartphone-Tarifen dafür, dass nicht nur mehr Datenvolumen zur Verfügung steht, sondern dieses auch noch flexibler genutzt werden kann. Dafür bieten die Düsseldorfer insgesamt fünf neue Tarife. Nicht nur Neukunden und Vertragsverlängerer können die Red-Tarife buchen. Auch Bestandskunden dürfen schon während der Vertragslaufzeit in das neue Angebot wechseln. Dann beginnt eine neue Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

Diese Leistungen sind enthalten

In den Tarifen Red S, Red M, Red L, Red XL und Red XXL erhaltet ihr 4G LTE Max, eine Telefon-, SMS- und MMS-Flat ins deutsche Netz, sowie EU Roaming. Die Tarife unterscheiden sich im inkludierten Highspeedvolumen. Im Red S erhaltet ihr ab sofort 2GB (zuvor 1GB), im Red m erhaltet ihr ab sofort 4GB (zuvor 3GB), im Red L erhaltet ihr ab sofort 8GB (zuvor 4GB), im Red XL erhaltet ihr ab sofort 14GB (zuvor 10GB) und im Red XXL gibt ihr ab sofort 25GB (zuvor 120B).

Darüberhinaus erhalten die Red XL und Red XXL noch eine Handyversicherung inklusive.

Auch WiFi-Calling und GigaDepot sind ab dem 11. April in den neuen Red Tarifen inklusive. Damit können Vodafone-Kunden Telefonate in bester Qualität per WiFi über ihre eigene Mobilfunk-Nummer führen. Das ist besonders praktisch, wenn das Mobilfunk-Signal mal nicht stark genug ist, wie etwa in Kellern oder Gebäuden mit besonders dicken Stahlbeton-Wänden. Denn durch die dicken Außenmauern ist eine Verbindung zwischen Smartphone und Mobilfunknetz kaum möglich

Bei GigaDepot könnt ihr nicht verbrauchtes Datenvolumen aus dem Vormonat mit in den neuen Monat mitnehmen. Ungenutztes Datenvolumen aus dem Vorvormonat verfällt. Diese bedeutet, dass ihr nicht monatelang Datenvolumen ansparen könnt. Nur das nicht verbrauchtes Datenvolumen aus dem Vormonat wird mitgenommen. Fairerweise muss man sagen, dass die neuen Tarife um 2 Euro pro Monat teurer geworden ist. Dafür erhaltet ihr allerdings allerhand mehr Leistungen. Mehr Datenvolumen, WiFi Calling und GigaDepot können sich in unseren Augen sehen lassen. So kostet der Red S zukünftig 31,99 Euro anstatt 29,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Felis Save all the cats im Video

Felis: Save all the cats!, eine Plattformer-App rund um Katzen, küren wir heute zur App des Tages.

Euer Ziel in dem Spiel ist es – wie der Name schon sagt –, Katzen zu retten. Dafür lauft und springt Ihr durch die vielfältigen Level. Anfangs fühlt sich die Steuerung zwar etwas seltsam an, aber nach und nach gewöhnt Ihr Euch daran.

felis-save-all-the-cats

In den Leveln werdet Ihr auch einige Gegner vorfinden. Diese werden nicht nur Euch aufhalten wollen, sondern versuchen teilweise auch, Euch die Katzen wieder wegzunehmen! Das gilt es natürlich zu verhindern.

Ihr müsst auch immer ein Auge auf Eure Lebensenergie haben. Ist diese aufgebraucht, müsst Ihr das Level neu starten. Es ist nicht einfach, alle Katzen zu finden, da sie teilweise gut versteckt sind – also handelt weise. Ein Level ist nur dann abgeschlossen, wenn Ihr alle Wesen gerettet und sicher ans Ende gebracht hat. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, englisch)

Felis: Save all the cats!
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 612 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3: Bekommt die Uhr LTE?

Die Apple Watch könnte bereits in diesem Jahr einen Mobilfunkchip bekommen, behauptet ein Bericht. Die Series 3 wäre dann erstmals iPhone-unabhängiger. Eine weitere Luftschnittstelle für die Apple Watch, das wurde bereits oft gefordert und Apple stellte sich taub. Und das, obwohl es bereits Smartwatches mit Mobiefunkanschluss gibt, gleichwohl, kein Modell verkauft sich ähnlich gut wie (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch Series 3: Bekommt die Uhr LTE? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (28.3.2017)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Ghosts of Memories Ghosts of Memories
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 320 MB)
Angularis2 - Endless Circle Reflex & Reaction Test Angularis2 - Endless Circle Reflex & Reaction Test
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 35 MB)
Dig Deep Dig Deep
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Burg Schreckenstein: Das Spiel zum Film
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Rush Rally 2 Rush Rally 2
(64)
1,99 € 0,99 € (universal, 154 MB)
Rube Rube's Lab - Physics Puzzle
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 138 MB)
Youda Survivor 2 (Full) Youda Survivor 2 (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Youda Survivor 2 HD (Full) Youda Survivor 2 HD (Full)
(9)
6,99 € 1,99 € (iPad, 390 MB)

Pip Wangler Pip Wangler
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 8.9 MB)
Real Tennis 2017 Real Tennis 2017
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 178 MB)
Dungeon of Madness Dungeon of Madness
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
The Greedy Cave The Greedy Cave
(194)
0,99 € Gratis (universal, 153 MB)
Eighty-Eight Eighty-Eight
(31)
0,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Port Defender® - 2D Field Defense Port Defender® - 2D Field Defense
(96)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
(10)
4,99 € 3,99 € (universal, 978 MB)
Devil Shard Devil Shard
(34)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(271)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 2722 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Update-Montag: Keine Probleme, viele Sicherheitslücken geschlossen

In den vergangenen Monaten hat sich Apple nicht immer mit Ruhm bekleckert, wenn es um die Stabilität der neuveröffentlichten Betriebssystem-Updates ging. Die gestern Abend veröffentlichten Aktualisierungen bilden allerdings eine äußerst angenehme Ausnahme. Nach allem was man so im Internet lesen kann und was auch ich an Rückmeldungen erhalten habe, ließen sich die Updates in der großen Mehrheit problemlos installieren und sorgten auch im Anschluss für keinerlei Sorgenfalten. Selbst die Wartezeiten beim Download der Updates von den Apple-Servern hielt sich dieses Mal in erstaunlichen Grenzen. Gewundert haben sich manche Nutzer lediglich über die lange Installationsdauer, die vor allem iOS 10.3 nach dem Download in Anspruch genommen hat.

Der Grund hierfür ist schnell gefunden und heißt APFS, also das neu eingeführte Dateisystem, welches mit dem Update auf iOS 10.3 das in die Jahre gekommene HFS+ abgelöst hat. Hierbei handelt es sich um einen deutlich weitreichenderen Schritt, als dies der normale Nutzer zunächst vermuten mag. Sicher ist diese Umstellung unter der Haube nicht so sexy wie eine neue Funktion für den Nutzer, für die Zukunft des Betriebssystems ist sie aber essentiell. Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass auch der Wechsel auf das neue Dateisystem zu keinen mir bekannten Problemen geführt hat. Dennoch gilt auch weiterhin der dringende Aufruf, vor jedem Update ein Backup anzufertigen.

Auch an anderer Front waren die Aktualisiserungen vom gestrigen Abend sinnvoll. So haben die vier Betriebssystem-Updates gemeinesam mehr als 300 Sicherheitslücken geschlossen. Mit dabei waren auch verschiedene Lücken, die im Extremfall zu einer kompletten Übernahme des jeweiligen Systems durch einen Angreifer hätten führen können. Wie ArsTechnica berichtet, befindet sich darunter auch eine Lücke in Safari, bei der durch JavaScript Code eingeschleust werden konnte, der die Ausführung von sogenannter "Ransomware" ermöglichte, also die Übernahme und Sperrung des Geräts, welches dann erst nach der Zahlung einer Lösegeldsumme freigegeben wird. Die Installation der Updates ist also jedem Nutzer dringend empfohlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bewertungssystem soll den App Store besser machen

App Store Entwickler AntwortDie gestern veröffentlichte iOS-Version 10.3 verspricht neben allerlei direkt ersichtlichen Verbesserungen auf lange Sicht auch eine Optimierung des Bewertungssystems für iPhone- und iPad-Apps. So sollen euch Entwickler nicht mehr übermäßig zu Bewertungen drängen dürfen und zudem auch auf Rezensionen antworten können. Allerdings wird es noch etwas dauern, bis die neuen Funktionen auch flächendeckend implementiert sind. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.3.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Currency - Simple Currency Converter Currency - Simple Currency Converter
(5)
1,99 € Gratis (iPhone, 10 MB)
Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit
(108)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Dream-X Dream-X
(7)
2,99 € Gratis (iPad, 32 MB)
Frauen Fitness - Die Besten Übungen Frauen Fitness - Die Besten Übungen
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 42 MB)
ToDo Kalender: Aufgabenliste | To-Do List
(10)
1,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(29)
0,99 € Gratis (iPad, 2 MB)
Geofency Zeiterfassung & ortsbasierte Stempeluhr! Geofency Zeiterfassung & ortsbasierte Stempeluhr!
(1479)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.5 MB)

Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung
(104)
2,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Thinkrolls Thinkrolls
(6)
3,99 € 1,99 € (universal, 62 MB)
iDisplay iDisplay
(303)
19,99 € 9,99 € (universal, 33 MB)
Pushpin for Pinboard Pushpin for Pinboard
(40)
9,99 € Gratis (universal, 23 MB)
RayLab RayLab
(7)
2,99 € Gratis (universal, 39 MB)

Foto/Video

VideoStory Pro — Photo Slideshow Video Maker for Instagram VideoStory Pro — Photo Slideshow Video Maker for Instagram
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 4.3 MB)
Photo & Video Collage Maker (Pro) for Instagram, Vine & YouTube Photo & Video Collage Maker (Pro) for Instagram, Vine & YouTube
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 10 MB)
FiLMiC Remote FiLMiC Remote
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 20 MB)
Charm - photo filters creator Charm - photo filters creator
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
PixelWakker PixelWakker
(5)
2,99 € Gratis (universal, 4.1 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 2,99 € (iPhone, 44 MB)

Musik

Studio Music Player | 48 band equalizer + lyrics Studio Music Player | 48 band equalizer + lyrics
(6)
2,99 € Gratis (universal, 20 MB)
LiveTunes - Live Concert Reverb Music Player LiveTunes - Live Concert Reverb Music Player
(7)
0,99 € Gratis (universal, 123 MB)
Party Monster Party Monster
(33)
2,99 € 1,99 € (universal, 15 MB)
KORG Gadget KORG Gadget
(357)
39,99 € 19,99 € (universal, 878 MB)
KORG iM1 KORG iM1
(57)
29,99 € 14,99 € (iPad, 91 MB)
ARP ODYSSEi ARP ODYSSEi
(28)
29,99 € 19,99 € (universal, 101 MB)
KORG Module KORG Module
(52)
39,99 € 19,99 € (universal, 1321 MB)
KORG iWAVESTATION KORG iWAVESTATION
(14)
29,99 € 19,99 € (universal, 72 MB)
Cubasis 2 - Mobile Music Creation System Cubasis 2 - Mobile Music Creation System
(206)
49,99 € 24,99 € (iPad, 985 MB)
iVCS3 iVCS3
(31)
14,99 € 9,99 € (iPad, 108 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.3.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

SopoChat for WhatsApp SopoChat for WhatsApp
(563)
0,99 € Gratis (7 MB)
Browser Care Browser Care
(10)
4,99 € Gratis (1.2 MB)
iRamDisk iRamDisk
(19)
9,99 € 7,99 € (1.8 MB)
popCalendar popCalendar
(16)
1,99 € 0,99 € (1 MB)
Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit
(176)
4,99 € 1,99 € (11 MB)
Disk Space Tab Disk Space Tab
(15)
0,99 € Gratis (2.7 MB)
Kiwi for Gmail Kiwi for Gmail
(31)
14,99 € 9,99 € (80 MB)

Split Screen Split Screen
(184)
6,99 € 3,99 € (3.3 MB)
WISO steuer: 2017 - Erklärung 2016 einfach genial
(320)
25,99 € 24,99 € (385 MB)
Clear Day® - Animiertes Wetter (Weather HD) Clear Day® - Animiertes Wetter (Weather HD)
(552)
9,99 € 4,99 € (255 MB)
Better Ears - Musik- und Gehörbildung Better Ears - Musik- und Gehörbildung
(9)
24,99 € 19,99 € (44 MB)

Spiele

Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (72 MB)
Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(46)
19,99 € 8,99 € (332 MB)
King King's Bounty: Armored Princess (MULTI6)
(5)
24,99 € 9,99 € (2598 MB)
Osmos Osmos
(83)
4,99 € 1,99 € (20 MB)
AirAttack AirAttack
(104)
0,99 € Gratis (82 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Remote: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Apple hat die App Logic Remote in der Version 1.3.2 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Das Update verbessert die Stabilität und bietet mehrere, nicht näher beschriebene Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taurec

Ermöglicht den Zugriff auf die Taurec BI-Datenbank.

Taurec ist eine hoch performante Datenbank, die die Vorteile multidimensionaler und relationaler Systeme miteinander verbindet. Sie wurde für Fachbereich entwickelt um betriebswirtschaftliche Prozesse abzubilden. Im Mittelpunkt steht dabei die einfache Bedingung und ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept.

Die Berichte können dabei von der Fachabteilung selbst aufgebaut werden. Zusätzlich kann der Endanwender die vorgegeben Ansichten ändern. Z.B. durch Filtern, ein-/ausblenden von Spalten, sortieren oder gruppieren.

WP-Appbox: Taurec (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen APFS: iOS 10.3 lässt alte iPhones schneller laufen

Bekanntlich hat Apple in iOS 10.3 das Dateisystem gewechselt, dadurch können einige Nutzer hier und da andere Werte bei freiem Speicherplatz angezeigt bekommen. Laut einem Apple-Mitarbeiter sollen die Geräte nach dem Update aber auch schneller werden. Stimmt das?

Apple führt mit APFS ein Dateisystem ein, das für die Zukunft geschaffen ist. Es wurde erstmals darauf optimiert auf Flash-Speichern eine besonders gute Performance zu bieten. Verfügbarer Speicher wird von APFS etwas anders berechnet, wodurch einige Nutzer mehr freien Speicher angezeigt bekommen können, wenn sie das Update auf iOS 10.3 durchführen. Bislang waren alle Dateisysteme unter dem Vorzeichen von magnetischen Laufwerken entstanden. Auch stellt APFS eine stärkere Verschlüsselung bereit, die nun auch das Verschlüsseln einzelner Dokumente zulässt. Doch auch an Geschwindigkeit soll iOS 10.3 zulegen.

Ältere Geräte profitieren

Wie ein Mitarbeiter von Apple erklärte, profitierten vor allem ältere Geräte: Das iPhone 6s etwa soll einen Geschwindigkeitsschub erhalten. Man bemerke den Unterschied nicht sogleich, doch Apps, die große Datenmengen schreiben und lesen wie etwa Videoverarbeitungs-Apps würden sich mit der Zeit deutlich flüssiger anfühlen, eine interessante Behauptung: Häufiger ist, dass ältere Geräte mit neuen Updates verlangsamt werden.

Find my AirPods

Find my AirPods / 9to5Mac

Habt ihr bereits Geschwindigkeitsunterschiede bemerkt? Teilt eure Beobachtungen!

The post Wegen APFS: iOS 10.3 lässt alte iPhones schneller laufen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Tagesangebote: Office 365, 22400 mAh Akku & Logitech Harmony Elite

Heute gibt es bei Amazon einige Angebote. Wir zeigen euch die interessantesten.

amazon tagesangbeote

Microsoft Office 365: iWork auf dem Mac ist gut, keine Frage. Doch die Applikationen von Microsoft sind für viele unersetzbar. Wer Word, Excel, Powerpoint & Co. auf dem PC oder Mac im vollen Umfang nutzen möchte, bekommt die Lizenz jetzt als Tagesangebot bei Amazon günstiger. Die Version “365 Home”, die alle Updates garantiert, kostet nur noch 49,99 Euro, ist ein Jahr gültig und funktioniert auf 5 Computern. Der Preisvergleich liegt bei 69 Euro. Zusätzlich gibt es die Version “Home and Student 2016” für PC und Mac zum Einmalpreis, allerdings ist hier keine Upgradeoption auf die nächste Hauptversion inbegriffen. Der Preis liegt bei 97,99 Euro, der Preisvergleich bei 99 Euro.

Microsoft Office 365 Home - 5PCs/MACs - 1...

Microsoft - Software Download

49,99 EUR
Microsoft Office Home and Student 2016 [PC Online...

Microsoft - Software Download

97,99 EUR
Microsoft Office Mac Home and Student 2016 [Mac...

Microsoft - Software Download

97,99 EUR

EC Technology 22400 mAh Externer Akku: Ihr benötigt noch einen starken Akku? Dann greift heute zur Powerbank von EC Technology. Mit einer Kapazität von 22400 mAh könnt ihr eure Geräte mehrfach mit Strom versorgen. Über kleine LEDs wird der Ladestatus angezeigt, außerdem gibt es eine Taschenlampe. Es können bis zu drei Geräte gleichzeitig aufgeladen werden. Die Powerbank kostet heute nur 19,99 statt 29,99 Euro.

EC Technology 22400 mAh Externer Akku mit 3 USB...

EC Technology - Elektronik

19,99 EUR

Logitech Harmony Elite: Mit einer Fernbedienung alle Geräte steuern? Das ist mit der Logitech Harmony Elite überhaupt kein Problem? Sei es der Fernseher, Receiver, Hifi-Anlage, Blu-Ray-Player, Apple TV, Soundbar, Licht, Smart Home und Co., nach der doch aufwendigen Einrichtung könnt ihr alle anderen Fernbedienungen zur Seite legen. Über die zusätzliche App könnt ihr die kompatiblen Geräte auch per iPhone und iPad ansteuern. Kostet heute nur 174,99 Euro, im Preisvergleich 226 Euro.

Angebot
Logitech Harmony Elite - Touchscreen-Fernbedienung...

Logitech - Zubehör

349,00 EUR - 114,00 EUR 174,99 EUR

Exploding Kittens: Es vergeht kein Tag an dem wir nicht Exploding Kittens spielen. Die digitale Version für iPhone und iPad ist grandios, doch auch das herkömmliche Kartenspiel macht Spaß. Falls ihr lieber mit Freunden gemeinsam am Tisch sitzt und Auge in Auge gegeneinander antretet, könnt ihr heute das originale Kartenspiel zum Sparpreis kaufen. Im schwarzen Karton versteckt sich die unzensierte Ausgabe mit teilweise sehr pikant gestalteten Karten. Die Regeln unterscheiden sich etwas von der digitalen Version. Kostet heute nur 17,49 Euro statt 24,99 Euro.

Exploding Kittens: A Card Game About Kittens and...

Spielzeug - Exploding Kittens LLC

17,49 EUR

Exploding Kittens: NSFW Edition (Explicit Content)

Spielzeug - Exploding Kittens LLC

17,49 EUR

Der Artikel Amazon Tagesangebote: Office 365, 22400 mAh Akku & Logitech Harmony Elite erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ortsbasierte Zeiterfassung am iPhone: Geofency im App Store günstiger

Sie suchen eine Lösung, um ortsbasiert Zeiterfassung zu betreiben? Die Universal-App Geofency bietet diese Möglichkeit. Sie können Sie als Stempeluhr verwenden. Aktuell gibt es die Software für iPhone und iPad im App Store günstiger. Sie bietet zudem Support für die Apple Watch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7: Generalüberholtes Modell kommt, um „Ökobilanz“ durch Rückruf zu verbessern

Das Samsung Galaxy Note 7 ist dasjenige Smartphone, das im vergangenen Jahr aufgrund von Qualitätsmängeln beim Akku für Schlagzeilen und einen stark geschädigten Ruf sorgte. Nun soll es ganz offiziell wieder als „generalüberholtes“ Smartphone verkauft werden – um die Umwelt zu schützen.

Ein alter Bekannter

Samsung hat, wenige Tage vor der Vorstellung des Galaxy S8, angekündigt, das Galaxy Note 7 wieder zurück auf den Markt holen zu wollen. Es soll sich dabei um generalüberholte, gebrauchte Geräte handeln, die das Unternehmen nach dem „endgültigen“ Rückruf bei sich gebunkert hat. Sie werden mit neuen Akkus versehen und sollen dann erneut verkauft werden. Über die Preise und Verfügbarkeit wollten sich die Südkoreaner noch nicht äußern.

Als Begründung für diesen Schritt führt Samsung an, die Umweltbelastung, die durch den Rückruf entstanden ist, zu minimieren. Nach einer umfassenden Untersuchung zur Fehlerursache, der zu den Akkubränden führte, stellte sich heraus, dass das Smartphone selbst keinen Konstruktionsfehler aufweist. Lediglich der Akku hatte einen Defekt bzw. war zu groß für das Gehäuse. Entsprechend ist eine Vernichtung nicht wirklich umweltschonend.

Bislang ist nur bekannt, dass das generalüberholte Galaxy Note 7 nicht in Indien verkauft werden soll. Über andere Länder hat sich das Unternehmen nicht explizit geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tinder Online im Video: Dating-App testet Webversion

Tinder ist schon seit jeher eine App fürs Handy. Doch in Zukunft will sich der Dienst auch auf dem Desktop breitmachen. Dazu testet die Dating-App eine Webversion, namens Tinder Online. Vor allem für ärmere Länder könnte sie nützlich sein.

Vorerst ist Tinder Online, das auf Tinder.com abrufbar sein wird, nur in ausgewählten Märkten zu haben, darunter auch Italien oder Schweden. Ein weltweiter Rollout steht aber für die Zukunft in Aussicht.

Der Vorteil der Webversion: Nutzer, die wenig Datenvolumen haben oder kein WLAN können damit auch die Dating-App nutzen. Und: Auch wer kein Speicherplatz auf dem Smartphone hat, kann Tinder in Zukunft verwenden. Schließlich wiegt die App ganze 130 Megabyte.

Natürlich ist Tinder Online auch für alle anderen Nutzer gedacht, etwa wenn man in der Schule nicht ans Handy darf, wohl aber an den Laptop kann, wie der Dienst ironisch anmerkt.

Introducing Tinder Online: a fun, new web experience and your English professor’s worst nightmare. Mobile phones not allowed in class? Just fire up your laptop and swipe incognito. Cubicle life got you down? Now you can toggle between spreadsheets and Super Likes in a flash. “Not Enough Storage?” Not a problem. Don’t let life get in the way of your Tinder game. With Tinder Online, you can swipe anywhere in the world you have an internet connection. And while the online experience is slightly more limited than the mobile app experience (for now), it’s still the Tinder you know and love.

Für die Entwickler sei es komisch gewesen, Tinder Online zu entwickeln. Weil die App jahrelange nur für Smartphones bereitstand, fühlte sich die Entwicklung einer Webseite wie ein Rückschritt an. Tinder geht schließlich gegen den Trend: von mobil auf den Desktop. Die Einführungsvideos des Konzerns vermitteln kaum ein anderes Bild: Schaut euch allein den Computer an…

Tinder Online im Demovideo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe gegen Apple Stores

[​IMG]

Aktuell überschlagen sich die Meldungen rund um neue Apple Stores. Während diese Woche in Köln in der Schildergasse bereits der zweite Apple Store - und damit der fünfzehnte in Deutschland – eröffnet, wird in Wien erst im Sommer der erste Store für ganz Österreich seine Pforten öffnen.

Ein guter Zeitpunkt, um diesem Thema ein paar Gedanken zu widmen. Das werden wir zum einen in unserer...

Fünf Gründe gegen Apple Stores
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp veröffentlicht Update – das ist neu

Die Macher von WhatsApp waren fleißig und haben heute ein Update veröffentlicht.

Neben den obligatorischen Bugfixes gibt es einige neue Funktionen in der Version 2.17.11. Hier die Übersicht:

Im Profil: Ihr könnt jetzt offiziell wieder textbasierte Aktualisierungen zum Profil hinzufügen – diese Funktion ist nichts anderes als der alte Status, den viele von Euch zurücksehnten. Die Funktion steht wie berichtet schon ein paar Tage bereit, fließt aber in 2.17.11 noch mal offiziell ein.

Bei Videos: Ihr könnt Videos jetzt sofort abspielen Zuvor musstet Ihr mit dem Start des Videos warten, bis der Clip komplett heruntergeladen war.

In der Kamera: Ist das Licht schlecht oder ist es recht dunkel, sorgt ein Klick auf das neue Mondsymbol in der Kamera dafür, dass Ihr bessere Fotos und Videos aufnehmen könnt.

Bei den Fotos: Bearbeitet Ihr ein Bild, klappt das nun einfacher. Dazu berührt Ihr das neue Zuschneiden-Symbol via 3D Touch. So könnt Ihr das Bild umgehend zuschneidend und das Foto vor allem in der Originalgröße sehen.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(193103)
Gratis (iPhone, 132 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Journi: Reise-Tagebuch und -Blog nach Update mit Kommentaren und 3D Touch-Funktion

Wer viel unterwegs ist und bedeutende Momente seiner Reisen mit anderem teilen möchte, kann seit einiger Zeit zu Journi greifen.

Journi Update

Journi (App Store-Link) lässt sich in der Basisversion kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und finanziert sich über ein optionales Premium-Abonnement, das zusätzliche Funktionen für Power-User freischaltet. Die Universal-App benötigt neben 84 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, und verfügt über eine deutsche Lokalisierung.

Das Ziel von Journi ist es, Reiseerlebnisse mit anderen Menschen teilen zu können. „Journis einfaches und schönes Design macht Travel-Blogging zum Genuss“, lassen die Entwickler verlauten. „Erstelle eine geniale Geschichte aus deinen Erlebnissen, um sie in Erinnerung zu behalten und mit Freunden zu teilen, oder entdecke, wie deine Freunde die Welt bereisen.“

Nach dem Download der App sowie der Erstellung eines User-Accounts kann der Nutzer Fotos und Notizen offline mit Journi festhalten – der jeweilige Standort wird durch aktivierte Ortungsdienste dabei automatisch erfasst. Die Erinnerungen können mit Mitreisenden zusammen aufgenommen werden, zudem lassen sich Freunde oder Familie einladen, um der Reise von zuhause aus zu folgen. Wer gleich die ganze Welt an den eigenen Reiseerlebnissen teilhaben lassen will, nutzt den öffentlichen Modus der App: So wird der eigene Reiseblog auf der Web-Plattform von Journi veröffentlicht und hilft dabei, andere Reisende mit den eigenen Erfahrungen zu inspirieren.

Promotion mit vergünstigten Abo-Preisen Anfang April

Das Team von Journi ist auch in den letzten Wochen nicht müde geworden und hat nun weitere praktische Features für Basis- und Premium-Kunden der App integriert. So gibt es seit Mitte März die Option, Kommentare in den Tagebüchern von Freunden zu hinterlassen, sowie gruppierte Benachrichtigungen und ein neues Design für die Navigationsleiste. Und wer seine Reise lieber für sich und ausgewählte Menschen behalten will, kann bei der Erstellung einer eigenen „Journi“ nun auch einen geheimen Modus auswählen, so dass alle Inhalte privat bleiben. Premium-User haben darüber hinaus die Möglichkeit, ein cloudbasiertes Backup bei Google Drive zu sichern.

Mit der aktuellsten Aktualisierung von Journi, das frisch im deutschen App Store veröffentlicht worden ist, wurden seit dem 27. März nun noch weitere Verbesserungen in der Reiseblog-App umgesetzt. Fotos im Porträt-Format werden nun beispielsweise nicht mehr abgeschnitten, zudem gibt es 3D Touch-Funktionen und ein Share-Widget, um auch aus anderen Apps, beispielsweise der Foto-App von Apple, Journi-Momente teilen zu können.

Alle Updates sind kostenlos für neue und Bestandskunden im App Store erhältlich, Premium-Abos können ab 7,99 Euro/Monat bzw. 54,99 Euro/Jahr erworben werden. In den kommenden Wochen ist seitens des Entwicklerteams eine zusätzliche Promotion-Aktion geplant, während der die Abonnements im Preis gesenkt, sowie an einigen Tagen alle Sticker gratis verfügbar sein werden.

WP-Appbox: journi - Tagebuch & Blog für deine Reise (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Journi: Reise-Tagebuch und -Blog nach Update mit Kommentaren und 3D Touch-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iWork: Umfangreiches Update für Pages, Keynote und Numbers

iWork-Apps für iPhone, iPad und Mac

Apple hat sein Office-Paket um wichtige Funktionen ergänzt, die Updates liegen für iPhone, iPad und Mac vor. Auch eine Schwachstelle bei der Verschlüsselung von Dokumenten wurde beseitigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Registrierung für Ticket-Lotterie gestartet

Vom 5. bis 9. Juni findet wieder Apples Entwicklerkonferenz, die WWDC 2017, statt. Nun hat Apple die Registrierung für die Tickets freigeschaltet, so dass sich alle interessierten Entwickler die Chance auf ein Ticket sichern können.

Die WWDC 2017

Apples 28. WWDC verspricht wieder ein großes Ereignis zu werden und dementsprechend ist der Andrang auf ein Ticket groß. Somit gibt es auch dieses Jahr wieder eine Lotterie, die über den erhalt eines Tickets entscheidet.

Der Preis für eines der begehrten Tickets beträgt 1.499 Euro. Der Betrag wird erst abgebucht, wenn man in dem Kreis der Käufer aufgenommen wird. Weiterhin wird eine Mitgliedschaft im Apple Developer Program oder Apple Developer Enterprise Program vorausgesetzt.

Ein wenig Glück muss man schon mitbringen um ausgewählt zu werden, denn es werden nur ungefähr 5000 Teilnehmer ausgewählt. Auch wenn die Position bei der Registrierung keinen Einfluss auf die Ticket-Chance hat, sollten sich Entwickler nicht zu viel Zeit lassen. Die Registrierungsphase endet am 31. März um 19:00 Uhr deutscher Zeit.

Neben der Ticket-Lotterie bietet Appel auch wieder WWDC-Stipendienanträge für Studenten und Mitglieder der STEM-Organisation an. Somit soll sichergestellt werden, dass auch Entwickler, die sich das Ticket nicht leisten können, eine Chance haben die Konferenz zu besuchen.

Das Event findet dieses Jahr nach langer Zeit wieder im McEnery Convention Center in San Jose statt, was für die Entwickler eine willkommene Abwechslung sein dürfte, da hier die Unterkünfte spürbar preiswerter sind als bei dem gewohnten Veranstaltungsort San Francisco.

Zu den erwarteten Themen der WWDC 2017 gehören iOS 11, macOS 10.13, watchOS 4 und tvOS 11. Weiterhin werden wir auch mit hoher Wahrscheinlichkeit etwas Neues zu den Apple-Frameworks, wie HomeKit, HealthKit und SiriKit hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbekannte iPads aus Logfiles: Das neue iPad 9,7 Zoll ist nicht dabei

Vor genau zwei Wochen kamen erste Berichte darüber auf, dass neue iPads, die bislang noch nirgendwo aufgetaucht sind, mit den Servern eines mobilen Spiels kommunizierten. Das beflügelte die Gerüchte nach einer Markteinführung einer neuen Generation. Mit dem iPad 9,7 Zoll gibt es nun zumindest ein neues Modell – aber das nennt sich anders.

Neues iPad Pro ist noch nicht vom Tisch

So viel ist sicher: Es gibt zumindest ein neues iPad, nämlich das in 9,7 Zoll, das das iPad Air 2 ersetzt. Ganz neu ist es aber nicht, auch nicht neu genug, dass es für einen „Generationswechsel“ reicht. Mit anderen Worten: Die iPads, die vor zwei Wochen in den Server-Logfiles von Fiksu gefunden wurden, sind noch „heiß“.

Das neue iPad in 9,7 Zoll heißt intern „iPad6,11“ und „iPad6,12“ (ohne und mit Mobilfunk) und basiert damit auch nach der Meinung von Apple wenn überhaupt auf der aktuellen iPad-Pro-Generation. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass ziemlich sicher noch etwas auf dem Weg ist, denn die in den Logs gefundenen Modelle meldeten sich als „iPad7,1“ bis „iPad7,4“ – womöglich je ein Gerät mit und ohne Mobilfunk für 10,5 und 12,9 Zoll.

Wann mit wirklich neuen iPads zu rechnen ist, ist indes nicht bekannt. Fiksu hat nur angemerkt, dass die Anzahl der Logins mit den unbekannten Geräten stetig zunimmt. Als mögliche Daten zur Vorstellung werden derzeit der April, die WWDC oder der Herbst gehandelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„ROME: Total War – Barbarian Invasion“ ist für iPad erschienen

Vor wenigen Momenten ist ROME: Total War – Barbarian Invasion (AppStore) im AppStore erschienen. Damit hat es der Strategie-Klassiker wie angekündigt am heutigen Dienstag nun endlich auch auf iOS geschafft.

Die App ist wie erwartet nur fürs iPad erhältlich und mit 4,99€ erstaunlich erschwinglich. Voraussetzung ist aber einiges an Speicherplatz auf eurem iPad, denn der Download ist bereits 1,8 Gigabyte groß. Unterstützt werden alle iPads ab dem iPad Air und dem iPad mini 2.
-gki23781-
ROME: Total War – Barbarian Invasion (AppStore) ist ein Ableger von ROME: Total War (AppStore). Der PC-Klassiker hatte es bereits Ende 2016 in den AppStore geschafft.

Barbaren gegen Römer

Das neue ROME: Total War – Barbarian Invasion (AppStore) spielt rund drei Jahrhunderte nach ROME: Total War (AppStore). Die Barbaren setzen dem schwächelnden Römischen Reich ordentlich zu. Entweder versetzt ihr ihm in zahlreichen Schlachten als Kommandant der Barbaren den finalen Todesstoß oder ihr versucht als römischer General das Unaufhaltsame doch noch zu stoppen.

Aktuell hatten wir leider noch nicht ausreichend Gelegenheit, uns einen ausführlichen Überblick in ROME: Total War – Barbarian Invasion (AppStore) zu verschaffen. Wir werden dies nun schnellstmöglich nachholen und euch das neue iPad-Strategiespiel dann in Kürze genauer vorstellen. Unsere erste Eindrücke sind bisher aber durchweg gut, sodass es auch der eigenständige Ableger es schafft, den guten Eindruck von ROME: Total War (AppStore) zu bestätigen.

ROME: Total War – Barbarian Invasion iPad Trailer

Der Beitrag „ROME: Total War – Barbarian Invasion“ ist für iPad erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Attacke: Das gibt es Neues in iOS 10.3, watchOS 3.2, tvOS 10.2 und macOS 10.12.4

Mit einem Rundumschlag hat Apple seinen Betriebssystemen zum dritten Mal Neuerungen und Verbesserungen verpasst. Neben einem Update für iPad, iPhone und Mac wurden auch die Apple Watch und Apple TV mit einer Aktualisierung versehen. Hier fasse ich für euch alle wichtigen Änderungen ausführlich zusammen. iOS 10.3: AirPods suchen, mit Siri bezahlen und[...]

Der Beitrag Update-Attacke: Das gibt es Neues in iOS 10.3, watchOS 3.2, tvOS 10.2 und macOS 10.12.4 erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-TV-Remote-App ans iPad angepasst

Die Apple-TV-Remote-App liegt seit heute in der Version 1.1 vor (iOS-App-Store-Partnerlink). Mit der kostenlosen Software kann Apples Set-top-Box mit iPhone, iPad oder iPod touch via Sprachbefehle gesteuert werden. Die Verbindung zu Apple TV erfolgt über die WLAN-Schnittstelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschwindigkeitsattacke 2

Geschwindigkeitsattacke 2 (Attack Velocity 2) hat klassische Arkade Spiele von vergangenen Generationen in ein modernes Meisterwerk verwandelt. Herausfordernd und süchtig machend, Geschwindigkeitsattacke ist ein Spaß für neue Rekruten sowie erfahrene Arkade Kapitäne. Schieße auf Eindringlinge aus dem All mit deinem Schiff. Kannst du die Invasion bezwingen?
– Schöne hochqualitative Grafiken
– Schiff Upgrades
– Kraftvolle Waffen
– Erfolge
– Rangliste
– Klassische Arkade Aktion
– Einfache intuitive Steuerung
– Herausfordernd

WP-Appbox: Geschwindigkeitsattacke 2 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacX DVD-Ripper Pro: Aktuelle Version kostenlos

Macdvd Ripper ProDie Entwickler des MacX DVD Ripper Pro machen regelmäßig mit Gratis-Aktionen auf sich aufmerksam. Auch momentan lässt sich die aktuelle Version des DVD-Konvertierers wieder kostenlos beziehen. Der MacX DVD Ripper erlaubt das Konvertieren von DVDs in verschiedenste Formate, darunter auch von Apples iOS-Geräten unterstützte Dateien. Unter anderem nennen die Entwickler MP4, H.264, MOV, M4V, FLV, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prima fürs Fitnessstudio: Jetzt bei Anker SoundBuds Slim Bluetooth-Kopfhörern sparen

Sie gehen hin und wieder Joggen? Oder regelmäßig ins Fitnessstudio? Vielleicht stellen Sie sich daheim auch einfach nur auf die Tretmühle – in jedem Fall kann ein paar leichter Kopfhörer, die schweiß- und wasserresistent sind, Ihrer Motivation nicht schaden. Bei Amazon sind derzeit die Bluetooth-Kopfhörer Anker SoundBuds Slim dank Gutscheincode reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 behebt viele Sicherheitslücken – macht JavaScript-Ransomware unbrauchbar

Apple hat gestern Abend iOS 10.3 für alle kompatiblen iPhones und iPads veröffentlicht. Nicht nur gibt es zahlreiche Änderungen, die man sehen kann, auch an der Sicherheit wurde geschraubt. Neben diversen gestopften Sicherheitslücken hat das Unternehmen auch einer JavaScript-basierten Ransomware den Garaus gemacht.

iOS 10.3 ist ein Sicherheitsupdate

In einem Support-Dokument hat Apple aufgelistet, welche sicherheitsrelevanten Änderungen es in iOS 10.3 gegeben hat und das sind durchaus viele. Lookout, einem Sicherheitsdienstleister, ist dabei aufgefallen, dass auch eine JavaScript-basierte Ransomware jetzt nicht mehr funktioniert. Die Malware hat dem Nutzer eine Endlosschleife von Popup-Fenstern präsentiert und sollte ihm Angst machen – ohne eine Lösegeldzahlung sei Safari nicht mehr benutzbar.

Hinter dem Popup verbarg sich vor allem heiße Luft, denn es wurde keine Sicherheitslücke ausgenutzt und wenn man den Browser zurücksetzte und damit alle Tabs zwangsweise schloss, war das Problem behoben. Besonders weniger erfahrenen Nutzern kann das aber durchaus Angst eingejagt haben. In iOS 10.3 funktioniert dieser „Trick“ nicht mehr. Safari wirft beim Aufruf der betroffenen Webseite den Fehler, dass die Seite aufgrund einer ungültigen Adresse (URL) nicht geöffnet werden kann.

Ransomware ist eine Art Software, die mehr oder weniger harmlos ist und zumindest scheinbar (oftmals aber auch tatsächlich) einen gewissen Schaden anrichtet. Sie bietet dem Nutzer an, gegen eine Geldzahlung alle Funktionen wieder herzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Innenaufnahmen vom neuen Apple Store in Köln

[​IMG]

Es wird erst am Samstag offiziell eröffnet, doch in der Nacht zu Donnerstag wurden bereits die Schutzfolien von den Scheiben entfernt und geben so den Blick in Apples 15. deutsches Ladengeschäft frei.

Neben der inzwischen in vielen von Apples Läden bekannten Glastreppe erkennt man, dass auch die Regale bereits vollständig eingerichtet sind. Der Laden sieht schon heute aus, als könnte er sofort...

Erste Innenaufnahmen vom neuen Apple Store in Köln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breitband in Deutschland: Beworbene Geschwindigkeiten nur selten erreicht

Die Bundesnetzagentur hat das Ergebnis der vor mehr als einem Jahr begonnenen ersten Breitbandmessung in Deutschland abgeschlossen und deren Ergebnisse nun veröffentlicht. Hierbei zeigt sich, dass die von Internet-Anbietern beworbenen Geschwindigkeiten nur selten erreicht werden, wobei insbesondere bei kleineren Bandbreiten die Diskrepanz zwischen versprochener und erzielter Bandbreite hoch aus...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Ingenieur: iOS 10.3 macht das iPhone schneller

Ein Apple-Ingenieur hat sich auf Twitter zur Performance von iOS 10.3 geäußert.

Seit gestern ist iOS 10.3 als Update verfügbar. Mit der neuen Version hat Apple auch ein neues Dateisystem für das Mobil-OS integriert, das sogenannte „Apple File System“ APFS, zu dem wir hier weitere Informationen gesammelt haben.

Auch wurden neue Animationen, etwa beim Schließen von Apps, eingebaut. Dies und die vielen Sicherheits-Optimierungen führen laut einem Tweet von Apple-Ingenieur Renaud Lienhart dazu, dass sich das System im Allgemeinen auch zuverlässiger, schneller und akkurater anfühlt.

Auch frühere Geräte jetzt schneller

Dies soll nicht nur für aktuelle Geräte gelten, sondern auch für ältere, insbesondere frühere iPhone-Generationen. Vor allem das iPhone 6s, so berichtet etwa The Verge, soll durch das Update einen spürbaren Schub erhalten haben.

Wie läuft iOS 10.3 bei Euch? Könnt Ihr auch von einem Performance-Boost berichten?

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 10.2 Beta kündigt Remote-App für das iPad an

[​IMG]

Das Apple TV 3 beherrscht noch immer Funktionen, die dem Nachfolger fehlen – etwa eine Remote-App für das iPad. Zwar lässt sich die iPhone-App auch am Tablet nutzen, für den größeren Bildschirm ist sie jedoch nicht angepasst. Das dürfte sich bald ändern, wie ein nun veröffentlichter Willkommens-Bildschirm von tvOS 10.2, das sich derzeit in der Betaphase befindet, zeigt. Auf diesem wird...

tvOS 10.2 Beta kündigt Remote-App für das iPad an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Adobe Photoshop und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Tagesangebote: Akku, Logitech, MS Office

Nur heute und nur solange der Vorrat reicht:

Neues von Anker, vorübergehend zum Startpreis

  • Power Drive 2 Elite
    Kompaktes 24W 2-Port Kfz-Ladegerät
    PowerIQ Technologie
    für iPhone & iPad
    zum Start nur 12,99 Euro
  • PowerPort Speed 5
    USB-Ladegerät mit 5 Anschlüssen
    extra-kompakt, Power-IQ sorgt für
    passenden Ladestrom für jedes Gerät
    zum Start 29,99 statt 49,99 Euro

Sparcodes von Aukey

Besonders robuste Anker-Lightning-Kabel zum Startpreis

Anker-Kopfhörer zum Sonderpreis

  • SoundBuds Slim hier kaufen
    7 Std. Akku, spritzwassergeschützt
    Sport-tauglich, Aufladung in 1,5 Std.
    mit Code ANKERBHS
    nur 20,79 statt 25,99 Euro

Die heutigen Blitzangebote

ab 12.05 Uhr

EC Technology Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 12.20 Uhr

Aukey Ladegerät 6 Ports (hier)

ab 12.35 Uhr

Yi 4K Actioncam (hier)

ab 13.05 Uhr

Kingxbar iPhone 6-7 Plus Case (hier)

ab 13.50 Uhr

Medion Fernseher 31,5″ (hier)

ab 13.55 Uhr

Savfy Ladegerät (hier)

ab 14.10 Uhr

Digittrade verschlüsselte SSD 1 TB (hier)

ab 14.15 Uhr

Asustor NAS (hier)

ab 14.30 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)

ab 14.55 Uhr

Nexgadget USB Hub (hier)

ab 15 Uhr

OKCS Ladegerät (hier)

ab 15.10 Uhr

TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Ubegood iPad Halterung (hier)

ab 15.55 Uhr

Aukey Ladegerät (hier)

ab 16 Uhr

Lemego USB Hub (hier)

ab 16.15 Uhr

pitaka iPhone 7 Plus Case (hier)

ab 16.25 Uhr

Morecoo iPhone 7 Displayschutzglas (hier)

ab 17 Uhr

Adobe Photoshop Elements 15 (Foto/hier)

ab 17.25 Uhr

Aukey Lightning USB Stick 32 GB (hier)

ab 17.45 Uhr

EasyAcc Akku 6.400 mAh (hier)
Togetherone Bluetooth Speaker (hier)
BlitzWolf Bluetooth Speaker (hier)

ab 17.55 Uhr

Mpow Projektor (hier)
Turata Lightning Kabel 6x (hier)

ab 18.15 Uhr

SolidDock iPhone Dock (hier)

ab 18.30 Uhr

Iconntechs Actioncam (hier)

ab 18.45 Uhr

iVAPO Apple Watch + iPhone Stand (hier)
Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

ab 19.05 Uhr

KabelDirekt KFZ Ladegerät (hier)

ab 19.15 Uhr

Ninetec Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.20 Uhr

Bluedio Bluetooth Kopfhörer (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Mehr Datenvolumen und WiFi-Calling in Red-Tarifen

Vodafone Neue Red TarifeVodafone hat ein Upgrade für seine Red Smartphone-Tarife angekündigt. Vom 11. April an sollen Nutzer nicht nur mehr Datenvolumen erhalten, sondern zudem auch WiFi-Calling ohne Aufpreis nutzen können. Die bisherige Praxis des Providers, die Option WiFi-Calling nur für Businesskunden kostenlos anzubieten, wurde teils heftig kritisiert. Künftig fallen die bislang monatlich fälligen 2,99 Euro Gebühren hierfür […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Zulieferer halten sich besser an Arbeitszeitvorgaben

Apple-Zulieferer

Im vergangenen Jahr hielten sich nach Angabe des iPhone-Konzerns 98 Prozent der Zulieferer an die maximale Wochenarbeitszeit von 60 Stunden. Bei den Kontrollen sei nur noch ein Arbeiter entdeckt worden, der jünger als 16 war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 10,5 Zoll wird hergestellt – aber wann wird es vorgestellt?

Heute vor einer Woche hat Apple ein neues iPad angekündigt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das, worauf viele warten, sondern eher um ein „Lockangebot“ für all diejenigen, denen das iPad 2 zu langsam wird. Ein iPad Pro in 10,5 Zoll ist in der Mache, allerdings ist nicht bekannt, wann es angekündigt wird. Zumindest wird es aber (in kleinen Stückzahlen) schon hergestellt.

Viele Unbekannte

Mit Forbes unterhielt sich am Wochenende Rhoda Alexander von IHS Markit zum Thema iPad Pro in 10,5 Zoll. Es ging darum, dass das Tablet in geringen Stückzahlen hergestellt werden soll und darum, wann es auf den Markt kommt. Ersteres gilt als gesetzt, letzteres ist noch gänzlich unbekannt. Demnach sollen drei mögliche Termine noch nicht vom Tisch sein: Auf einer Keynote im Frühjahr, während der WWDC und im Herbst.

Grundsätzlich basiert die Frage darauf, dass Mac Otakara aus Japan erfahren haben will, dass Apple auf einer „März-Keynote“ neue iPads vorstellt. Das war in der vergangenen Woche der Fall, eine Keynote hat es dafür aber nicht gegeben, stattdessen nur Ankündigungen via Pressemitteilung.

Laut Alexander soll eine Markteinführung im April „nicht ausgeschlossen“ sein, aber dennoch ziemlich vage sein. Denkbar wäre eine Markteinführung im Frühling, dann jedoch nicht weltweit gleichzeitig und eher in begrenzten Stückzahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Datenbank “JustWatch” integriert Kino-Programm

Welche Serie und welcher Film ist bei welchem Anbieter verfügbar? JustWatch weiß es.

justwatch

Die Applikation JustWatch (App Store-Link) habe ich schon rund zwei Jahre auf meinem iPhone installiert. Der Download ist kostenlos, 40 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad. Mit JustWatch könnt ihr im Handumdrehen herausfinden, welcher Streaming-Anbieter welche Filme und Serien anbietet, außerdem macht die App auch auf besonders günstige Leih- und Kaufangebote aufmerksam.

Wenn ich einen Film oder neue Serie ansehen möchte, checke ich mit JustWatch die Verfügbarkeit bei den Streaming-Anbietern. Ich selbst habe meist gute Karten, da ich sowohl Netflix, Amazon als auch Sky abonniert habe. Ich muss schon sehr viel Pech haben, wenn ein Film oder Serie dort nicht verfügbar ist. Doch JustWatch unterstützt nicht nur meine Lieblingsdienste, sondern auch Maxdome, iTunes, Google Play, Juke, Microsoft, PlayStation, clipfish und einige mehr. Der Vorteil: Ihr könnt die Auswahl filtern und bekommt nur passende Inhalte zu euren abonnierten Diensten angezeigt.

JustWatch zeigt jetzt auch das Kinoprogramm an

justwatch ipad

Mit dem neusten Update auf Version 0.14.17 listet JustWatch jetzt auch das aktuelle und kommende Kinoprogramm. Wenn ihr euer Kino in der Nähe hinterlegt, könnt ihr sogar auf die Spielzeiten zugreifen, mit einem Klick werdet ihr zur Ticket-Buchung weitergeleitet. Wie bei jeder Serie und Film gibt es auch bei allen Kinofilmen weiterführenden Informationen. Ihr könnt eine Zusamfassung lesen, den Trailer ansehen, euch über die Schauspieler erkundigen oder die IMDb-Bewertung einsehen. Jede Serie und jeder Film kann zur Watchlist hinzugefügt werden.

Wie schon angesprochen gibt es zudem eine Angebote-Sektion, in der ihr günstige Serien und Filme zum Ausleihen und Kaufen findet. JustWatch liefert dabei immer deutsche Informationen, der Dienst ist aber auch für die USA, UK, Kanada, Australien, Neuseeland und Brasilien verfügbar. Ebenfalls praktisch ist die Rubrik “Neu” in der alle neu hinzugefügten Filme und Serien gelistet werden. Wer also diverse Streaming-Dienste nutzt, sollte sich auch JustWatch installieren, um keine Neuheiten zu verpassen.

WP-Appbox: JustWatch - Filme & Serien (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Streaming-Datenbank “JustWatch” integriert Kino-Programm erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
GLOW IN THE DARK iPhone 4 Bumper Case

iGadget-Tipp: GLOW IN THE DARK iPhone 4 Bumper Case ab 4.43 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Damit Ihr Euer iPhone 4(S) auch im Dunkeln findet…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Video: Vlog Store Eröffnung in Köln

Video: Vlog Store Eröffnung in Köln auf apfeleimer.de

Auch unser Fotograf Michael, der Euch am Samstag mit den Foto-Impressionen der Eröffnung versorgte, hat ein wirklich sehenswertes Vlog des Apple Store Events in Köln gedreht. Solltet Ihr das Event also verpasst haben, dann findet Ihr hier jetzt eine exklusive Zusammenfassung der Eröffnungsparty inklusive persönlichem Statement zum Ablauf der Veranstaltung.

Fotos von Michael Meyer

Wenn Ihr also mit dem Gedanken spielt, bei einer zukünftigen Eröffnung oder einem iPhone-Release vor Ort teilzunehmen, dann liefert Euch Michael ein paar sinnvolle Tipps (warme Kleidung, Getränke in Thermoskanne, usw.) für Euren Apple-Store-Trip.

YouTube Video

An der Stelle nochmal vielen Dank an unseren Fotografen Michael, der uns am Samstag mit exklusiven Bildern der Store Eröffnung versorgt hat. Wenn Ihr die Aufnahmen des neuen Store-Designs und der dort ausgestellten Technik noch nicht gesehen habt, dann findet Ihr hier die gesammelten Foto-Impressionen.

Der Beitrag Video: Vlog Store Eröffnung in Köln erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht Grafikkartentreiber für macOS 10.12.4

Nvidia hat einen mit macOS 10.12.4 kompatiblen Grafikkartentreiber (Version 367.15.10.45f01) zum Download (62 MB) bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video MP3 Converter- Video/Audio to MP3 Converter

1. Fast alle Videos zu MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV und M4A ultra schnell und verlustfrei umwandeln.
2. Jegliche Audio-Datei wie OGG, FLAC, AC3, AIF, APE, CAF USW. in andere populäre Audio-Formate und insbesondere in MP3 konvertieren.
3. Extrahieren Sie Audio-Dateien von den beliebtesten Videos wie MP4, MOV, MKV, M4V, AVI etc. und dann in MP3 umwandeln.
4. Die konvertierten Audio-Dateien können auch auf dem iPhone 7 Plus/7/SE/6s Plus/6s/6 Plus/6/5s/5c/5/4S, iPad Pro, iPad mini 4/2, iPad Air 2, iPod touch 6/5/4, iPod nano und anderen Playern abspielen.

Haupte Eingenschaften
1. 4Video MP3 Converter kann alle Audio-Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV und M4A mit schneller Umwandlungsgeschwindigkeit und bester Qualität konvertieren. Extrahieren Sie Audio-Datei von einem beliebigen Videoformat wie M2TS, MTS, AVI, FLV, MP4, MOV USW.

2. Es unterstützt viele Geräte wie iPhone 7 Plus/7/SE/6s Plus/6s/6 Plus/6/5s/5c/5/4S, iPod, iPod touch, iPod nano, iPad, iPad Air 2, iPad mini 4/2 und andere Player-Geräte.

3. Schneiden Sie ihre unerwünschte Video-oder Audio-Teile aus, indem Sie den Schieberegler justieren, um Startzeit und Endzeit einzustellen. Sie können auch mehrere Clips in einer neuen Datei zusammenfügen.

4. Stellen Sie die Audio-Einstellungen nach belieben, einschließlich der Encoder, Abtastrate, Kanäle und Audio Bitrate. Darüber hinaus können Benutzer Lautstärke des Ausgabeaudios frei justieren.

5. Es unterstützt Batch-Konvertierung, was bedeutet, Anwender können mehrere Dateien gleichzeitig konvertieren. Mit der benutzerfreundlichen Oberfläche, ist es sehr einfach für Anfänger, mit der Bedienung zurechtzukommen.

WP-Appbox: 4Video MP3 Converter- Video/Audio to MP3 Converter (10,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Classroom 2.0 und Swift 3.1

Rund ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple im Frühjahr und rund um die Freigabe von iOS 10.1 eine neue Classroom App veröffentlicht hat. Es unterstützt Lehrkräfte dabei, die Schüler durch den Unterricht zu führen, ihren Fortschritt zu prüfen und sie zu motivieren. Nun steht Classroom 2.0 als Download bereit.

Apple veröffentlicht Classroom 2.0

Am gestrigen Abend hat Apple nicht nur iOS 10.3 sowie weitere Updates veröffentlicht, sondern auch Classroom 2.0 im App Store bereit gestellt. In den Release-Notes heißt es

  • Erstelle Klassen in Classroom und lade Schüler in der Nähe ein, beizutreten
  • Teile Dokumente und Links per AirDrop mit Schülergeräten (ersetzt die Classroom-Bereitstellungserweiterung)
  • Schüler können Dokumente und Links per AirDrop mit dem Lehrer teilen
  • Schülergeräte können stummgeschaltet werden
  • Classroom ist 27.2MB groß, verlangt nach iOS 10.3 oder neuer und liegt ausschließlich für das iPad vor.

Swift 3.1 ist da

Es ist schon eine Weile her, dass Apple seine neue Programmiersprache Swift vorgestellt hat. Seitdem setzen zahlreiche Entwickler auf Swift und Apple hat die Programmiersprache kontinuierlich Verbessert. Ab sofort steht Swift 3.1 als Bestandteil von Xcode 8.1 im Mac App Store bereit. Laut Swift Blog handelt es sich um ein kleines Update, welches verschiedene Verbesserungen mit sich bringt.

Swift 3.1 is now officially released! Swift 3.1 is a minor release that contains improvements and refinements to the Standard Library. Thanks to efforts by IBM and other members of the community, it also includes many updates to the Linux implementation of Swift. There are also a number of updates to Swift Package Manager. In addition, the Swift 3.1 compiler now automatically precompiles Objective-C bridging headers, which can speed up debug configuration builds of mixed-source projects.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dogbyte Games kündigt neuen Offroad-Racer „Zombie Safari“ an

Dogbyte Games kündigt neuen Offroad-Racer „Zombie Safari“ an

Dogbyte Games, bekannt für viele unterhaltsame Rennspiele für iOS, darunter der Trial-Racer Offroad Legends 2 (AppStore) und der Action-Racer Dead Venture (AppStore), hat soeben seinen neuen Titel Zombie Safari angekündigt.

Wenn ihr (genauso wie wir) Fans der Spiele dieses Entwicklerstudios seid, dann ist das ein echter Grund zur Freude. Und das Beste an der ganzen Sache ist: Es dauert auch nicht mehr lange, bis Zombie Safari im AppStore erscheinen wird. Bereits ab dem 12. April könnt ihr den Titel auf euer iPhone und iPad laden.
Zombie Safari iOS
Zombie Safari ist ein 4×4-Offroad-Rennspiel, in dem ihr mit einer Reihe Fahrzeuge durch 5 verschiedene Welten (z.B. auf dem Mond) rasen und allerhand Zombies plätten könnt. Die 12 verschiedenen Fahrzeuge (z.B. ein Monster Truck und ein Panzer) könnt ihr mit zahlreichen Waffen ausstatten und aufrüsten, um so Jagd auf die Untoten zu machen. Dabei gibt es allerhand Challenges zu erfüllen und Dinge zu entdecken.
Zombie Safari iOS
Sobald Zombie Safari in zwei Wochen im AppStore erschienen ist, stellen wir euch den Titel natürlich umgehend genauer vor. Bis dahin müsst ihr euch mit den Preview-Screenshots in diesem Post begnügen.
Zombie Safari iOSZombie Safari iOS

Der Beitrag Dogbyte Games kündigt neuen Offroad-Racer „Zombie Safari“ an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Effekte, Filter, Stories: Ab heute macht Facebook den Snapchat

Shortnews: Eigentlich sollte „Facebook Stories“ schon vergangene Woche ausgeteilt werden. Doch die Tests dauerten etwas länger, sodass die Funktion ab heute weltweit ausgerollt wird. Das hat Facebook nun offiziell kommuniziert.

Wie funktioniert Facebook Stories? Ihr teilt ein Bild oder ein kurzes Video in eure Story und alle eure Freunde können das sehen. Die Inhalte verschwinden nach 24 Stunden aber wieder. Außerdem werden sie zusätzlich in der normalen Timeline angezeigt.

Wie bei Snapchat handelt es sich dabei aber nicht um einfach nur langweilige Bilder – nein. Ihr könnt sie mit vielen verschiedenen Motiven und Animationen anreichern.

The Facebook camera is packed with dozens of effects like masks, frames and interactive filters that you can apply to your photos and videos. Reactive effects let you interact with dynamic objects— like falling snow—and style effects apply an artistic filter to your video in real time, letting you turn your everyday selfie into a Picasso-style work of art.

Facebook hat dazu wie es sich gehört auch ein Video veröffentlicht:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Neues Update liefert Kamera, Stories und Direkt-Funktion

Facebook hat die App mit drei neuen Features rund um die Kamera und Fotos erweitert.

Das zugehörige Update kann ab sofort im App Store geladen werden. Es nähert die Foto-Funktion der mobilen App des sozialen Netzwerks weiter an Funktionen von Instagram und Snapchat an. Dafür wurde der Fokus auf sogenannte Stories, also Fotoserien gelegt.

Was bedeutet, dass die Kameras mit neuen Filtern und Bearbeitungsmöglichkeiten direkt bei der Aufnahme erweitert wurde. So lassen sich Bilder und Videos mit Rahmen, Masken, sowie sogenannten reaktiven und stilistischen Effekten bearbeiten – unter letzteren befinden sich auch einige Animationen.

Stories: Foto- und Video-Uploads für einen Tag

Das neue Stories-Format ist dann dazu gedacht, diese Ergebnisse als Album oder einzelnen Upload zu teilen. Diese Stories sind dabei im Tagesverlauf der Chroniken eingebunden und verschwinden nach einem Tag wieder.

Mit dem Direkt-Feature kann diese Form des Teilens auch individuell durchgeführt werden. Ein Foto oder Video wird mit ihm direkt an nur eine Person geschickt, die es dann für eine begrenzte Zeit ansehen kann.

Facebook Facebook
(221192)
Gratis (universal, 316 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: An Enemy to die for

An Enemy to die for
Peter Dalle

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

1912 veröffentlichte der anerkannte deutsche Wissenschaftler Alfred Wegener die Theorie, dass die Kontinente der Erde ursprünglich alle miteinander verbunden waren. Diesem massiven „Superkontinent“ gab er den Namen „Pangaea“, Beweise jedoch musste er schuldig bleiben.Trotz der bestehenden akuten Kriegsgefahr entschließt sich die deutsche Regierung im Herbst 1939, eine internationale Polarexpedition zu starten. Der Geologe Friedrich Mann (Axel Prahl) wird mit ihrer Leitung betraut und dabei von der ebenso fachkundigen wie attraktiven Assistentin Leni Röhm (Jeanette Hain) unterstützt. Sie sollen in der Arktis Beweise für Theorie finden, dass alle Kontinente ursprünglich einmal zusammenhingen.

© 2012 Riva Film

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es zwei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für iPhone- und iPad-Konfigurationstool

Apple hat das Programm Configurator in der Version 2.4 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Die kostenlose Anwendung dient zur Einrichtung und Verwaltung einer großen Zahl von iOS-Geräten zum Einsatz in Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Apple Watch Series 3 kommt mit Mobilfunk

Die Apple Watch Series 3 soll mit einem Mobilfunkmodul ausgestattet werden. Dabei ist sich ein Analyst sicher und stützt seine These auf einen Trip nach Asien, wo er Zulieferer befragt hat. Momentan ist die Apple-Smartwatch auf das gekoppelte iPhone oder eine WLAN-Verbindung angewiesen, wenn sie ins Internet möchte.

Mehr Autonomie für die Apple Watch

Christopher Rolland von der Susquehanna Financial Group ist nach Asien gereist und hat dort ein paar Zulieferer befragt, ob es spannende Informationen zur kommenden Apple Watch gibt. Seinen Analysen zufolge soll das diesjährige Modell erstmals mit Mobilfunk versehen werden, um auch dann ins Internet zu kommen, wenn das iPhone nicht in der Nähe ist.

Um den erhöhten Stromverbrauch durch ein zusätzliches LTE-Modul auszugleichen soll Apple dafür eine CAT-M1-Verbindung nutzen. Bereits im vergangenen Jahr gab es erste Gerüchte, dass eine zukünftige Generation der Apple Watch autonom ins Internet kommt, selbst dann, wenn weder iPhone noch ein bekanntes WLAN-Netzwerk in der Nähe ist. Bislang hat aber noch keine Apple Watch ein solches Feature.

Jedoch hat Apple der Apple Watch Series 2 ein GPS-Modul spendiert, um bei sportlichen Aktivitäten besser mithalten zu können, wenn das gekoppelte iPhone zu Hause bleibt, vor allem in Hinblick auf die Konkurrenz. Insofern ist es nicht ganz abwegig, dass Apple auch weiterhin bestrebt ist, die bislang notwendige Verbindung Schritt für Schritt zu lösen.

Nur in einem Punkt scheiden sich die Geister: Während Rolland davon ausgeht, dass die Smartwatch eine SIM-Karte bekommen soll, hält Apple Insider dagegen – im Verhältnis zum Gehäuse würde selbst eine Nano-SIM viel Platz für sich beanspruchen. Demzufolge erscheint es sinnvoller, dass Apple den Weg geht, der schon mit dem iPad eingeschlagen wurde und auf die Apple-SIM setzt. Mit ihr können Datentarife je nach Bedarf gebucht werden – eine klassische SIM-Karte wird dafür nicht benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IKEA Smarthome: Beleuchtungssytem TRADFRI kommt im April

Ikea Tradfri IphoneIKEA hat heute die Markteinführung der Smart-Lighting-Kollektion TRÅDFRI für April bestätigt. Wir hatten ja bereits im Februar über den geplanten Verkaufsstart des Beleuchtungssystems berichtet. TRÅDFRI wird Laufe des nächsten Monats ins Angebot aller IKEA-Märkte in Deutschland aufgenommen. Das System basiert wie Philips Hue oder Osram Lightify auf dem Zigbee-Standard, bringt aber ein eigenes Gateway sowie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zu iOS 11: So leistungsfähig soll Siri werden

Es gilt als weitgehend sicher, dass Apple im Juni auf der Enwicklerkonferenz WWDC erstmals einen Blick auf iOS 11, das vermutlich im September 2017 auf den Markt kommt. Gerüchte rund um iOS 11 sind momentan noch dünn gesät. Aus den eindeutigen Warnungen, die Apple inzwischen für alte 32-Bit-Apps einblendet, lässt sich aber zumindest eine Entwicklung gut ablesen. iOS 11 wird wohl dem mobilen 32-...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 schließt mehr als 80 Sicherheitslücken

Wie jetzt bekannt wurde, schließt iOS 10.3 über 80 Sicherheitslücken.

Seit gestern ist die neueste Version von iOS 10 für alle User als Update verfügbar – iTopnews berichtete. Nun ist über eine Mailing List von Apple bekanntgeworden, dass das Update insgesamt 84 Sicherheitslücken schließt.

Darunter befindet sich eine besonders delikate Sicherheitslücke, die es laut einem Bericht von ArsTechnica Hackern erlaubte, Safari-Nutzern auf Webseiten mit indizierten oder expliziten Inhalten mit falschen Forderungen nach Strafgebühren zu drohen. Solche „Scareware“, mit der Usern Geld aus der Tasche gezogen werden soll, hat unter Betrügern zurzeit Hochsaison.

Auch Details über die Optimierungen der anderen Updates, macOS 10.12.4, watchOS 3.2 und tvOS 3.2 finden sich in den neuen Dokumenten.

300 gelöste Sicherheitsprobleme insgesamt

So wurden 127 Probleme in macOS behoben, darunter Bugs bei Audiodateien, Thunderbolt-Adaptern oder Zertifikaten sowie 34 Lücken in watchOS. Insgesamt wurden bei allen aktualisierten Systemen inklusive OS X El Capitan und Yosemite sowie macOS Server 5.3 über 300 Sicherheitsprobleme korrigiert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was sich mit iOS 10.3 ändert

ios103

Apple hat heute iOS 10.3 für alle unterstützten Geräte freigegeben. Mit iOS 10.3 werden unter anderem folgende neue Funktionen eingeführt: Das Orten von AirPods mithilfe von „iPhone-Suche“ sowie weitere Möglichkeiten zur Verwendung von Siri mit Zahlungs-Apps, Fahrdienst-Apps und Auto-Apps.

iPhone-Suche
Den aktuellen bzw. letzten bekannten Standort deiner AirPods anzeigen, zum leichteren Auffinden auf einem oder beiden AirPods einen Ton abspielen.

File System
Apple führt mit iOS 10.3 das neue Apple File System (APFS) ein, das eine effizientere Nutzung des Systemspeichers ermöglicht und für mehr freien Speicherplatz sorgt.

Siri
Unterstützung für das Bezahlen und Prüfen von Rechnungen mit Zahlungs-Apps, unterstützung für das Buchen von Fahrten mit Fahrdienst-Apps sowie für Funktionen von Auto-Apps wie Tankanzeige, Verriegelungsstatus, Ein- und Ausschalten der Beleuchtung sowie Fernhupe. Cricket-Ergebnisse und Statistiken für die indische Premier League und den International Cricket Council.

CarPlay
Kurzbefehle in der Statusleiste ermöglichen schnellen Zugriff auf die zuletzt benutzten Apps. Der Bildschirm „Aktueller Titel“ in Apple Music bietet Zugriff auf „Nächste Titel“ und das Album des aktuellen Titels und täglich neue von Musikexperten erstellte Playlists und Musikkategorien in Apple Music.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen
iTunes-Filme einmal ausleihen und auf allen Geräten ansehen, Neue vereinheitlichte Einstellungsübersicht für Apple-ID-Accountinformationen, Einstellungen und Geräte
Stündliche Wetteranzeige in „Karten“ durch Anwenden von 3D Touch auf der aktuell angezeigten Temperatur. Unterstützung für die Suche nach dem geparkten Auto in „Karten“
In „Kalender“ können unerwünschte Einladungen gelöscht und als Werbung markiert werden. Home-App-Unterstützung zum Auslösen von Szenen mithilfe von Geräten mit Schaltern und Tasten.
Home-App-Unterstützung für die Anzeige des Batteriestatus von Geräten. Podcasts-Unterstützung für 3D Touch und das Heute-Widget ermöglicht Zugriff auf kürzlich aktualisierte Sendungen.
Podcast-Sendungen und -Folgen können über „Nachrichten“ geteilt und vollständig wiedergegeben werden. Beheben eines Problems, bei dem in „Karten“ nach Zurücksetzen von Standort & Datenschutz möglicherweise der aktuelle Standort nicht mehr angezeigt wurde. Stabilitätsverbesserungen bei VoiceOver für die Telefon-App, Safari und Mail

The post Was sich mit iOS 10.3 ändert appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Erpressung: iOS 10.3 verhindert Safari-Ransomware-Exploit

Safari Erpressung: iOS 10.3 verhindert Safari-Ransomware-Exploit auf apfeleimer.de

Mit iOS 10.3 hat nicht nur unteranderem das neue Find my AirPods-Feature Einzug gehalten, sondern Apple hat mit dem Update auch ein paar Sicherheitslücken geschlossen. Um genau zu sein, geht es um eine Funktion im Safari Browser, die von Kriminellen ausgenutzt wurde, um von iPhone-Besitzern Lösegelder zu erpressen.

Pop-Up-Fenster in Endlosschleife verhinderte Safari-Nutzung

Dabei nutzen sie eine Pop-Up-Fenster-Funktion, mit der im Safari Browser Infos einer Webseite angezeigt werden können. Das Pop-Up-Fenster ließ sich nicht entfernen und verhinderte so eine Nutzung des Safari-Browsers. Die besuchte Webseite im Hintergrund wies darauf hin, dass man illegal Software/Musik heruntergeladen habe und eine Strafe zahlen müsse.

Bug ließ sich schon vor Update manuell entfernen

Die Endlosschleife des Pop-Up-Fensters konnte auch schon vor dem Update auf iOS 10.3 entfernt werden, indem man den Browserverlauf und den Browsercache löschte. Das wusste aber nicht jeder Nutzer und eine Vielzahl zahlten das Lösegeld. Mit dem Update ist es nicht mehr möglich, ein solches Pop-Up-Fenster in einer Endlosschleife anzeigen zu lassen.

Der Beitrag Safari Erpressung: iOS 10.3 verhindert Safari-Ransomware-Exploit erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Musiksoftware MainStage erhält Touch-Bar-Unterstützung und neue Oberfläche

Apple hat MainStage, eine für die Durchführung von Live-Auftritten konzipierte Mac-Musiksoftware, in der Version 3.3 vorgelegt. Das Programm hat nach Herstellerangaben eine "neue, modernere" Benutzeroberfläche erhalten, ebenfalls neu ist die Unterstützung der Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 28.3.17

Bildung

WP-Appbox: RayLab (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Math Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 10 Islamic Apps ( Library of Islam ) (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Ash-Shifa: Life,Qualities,Miracles of Prophet PBUH (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Calculator Expert (Kostenlos+, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Gluten Free Weeknight Recipes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Weeknight Recipes (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Charm - photo filters creator (0,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Binaural Meditation - Deep Mindfulness (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Snaplight - Photo Highlighter (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Mes Capsules (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Man Hair Style (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SnapTime - Time Lapse for Face Pics & Baby Video (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: USMLE Pharmacology and Board Review (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Pushpin for Pinboard (Kostenlos+, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Photo Editor - Maker Effects for Pic (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Dream-X (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Currency - Simple Currency Converter (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Photo & Video Collage Maker (Pro) for Instagram, Vine & YouTube (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Pie Squares (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cryptocracy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DinoSaur Ice Survival Craft (1,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: HC Sparta Air Hockey HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cubes : brain teaser (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tako-Naut (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 8bitWar: Netherworld (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Black Hole - Endless (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Michigan city car transport: delivery truck driver (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Cute Persian Cat Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kinda Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Omelet (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hieronymus Bosch (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: BB UNIT (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Night Terrors: The Beginning (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SpeakRussian 2 (6 Russian Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues EU-Roaming beendet nicht alle Roaminggebühren

Spätestens ab 15. Juni gilt für Reisende im EU-Ausland die Devise „Roam like home“. Zu diesem Datum wird endlich die seit 2015 beschlossene Abschaffung der Roaming-Gebühren für die Nutzung von Mobilfunkdiensten im EU-Ausland umgesetzt.

Aus Sorge, deutsche Kunden könnten sich günstigere Karten im Ausland besorgen, die sie (fast) nur im Inland benutzen würden, forderten die Mobilfunker sogenannte Fair-Use-Regelungen, die Höchstgrenzen der Auslandsnutzung festlegen. Der Grund: Nutzt ein Kunde das Netz eines ausländischen Unternehmens, muss sein Anbieter dafür an das ausländische Unternehmen eine Gebühr zahlen. Diese wurden früher in Form von Roaming-Gebühren an den Kunden weitergegeben, doch das ist nun untersagt.

Weiter erlaubte Roaming-Gebühren

Ein erster Entwurf sah eine Auslandsnutzung von maximal 90 Tagen vor, wobei sich der Nutzer alle 30 Tage im Ursprungsland „einbuchen“ müsste. Er wurde von Verbraucherschützern stark kritisiert, weil er die geforderte neue Freiheit zu sehr einschränkte. So würden Studenten im Auslandssemester nach diesem Entwurf beispielsweise nicht von dem Gesetz profitieren.

Der Folge-Entwurf war wesentlich freier gestaltet: Statt einer strengen Begrenzung können die Anbieter ihre Kunden warnen, wenn sie den Tarif wesentlich länger im Ausland benutzen als im Ursprungsland. Ist das Verhältnis zwischen Aus- und Inlandsnutzung zu ungleich in Richtung Ausland gewichtet, darf der Anbieter sogar Gebühren verlangen. Diese liegen bei maximal 4 Cent pro Minute, 1 Cent pro SMS und 0,85 Cent je Megabyte.

Tarife, die bereits einen Roaming-Bestandteil enthalten, müssen von den Anbietern zum 15. Juni aktualisiert werden, erklärt ein anbieterunabhängiges Portal im Roaming-Ratgeber des Unternehmens.

Auch Großhandelsgebühren für Mobilfunkanbieter gedeckelt

Damit die Mobilfunker durch die neuen Gesetze nicht allzu sehr ins Minus geraten, hat die EU außerdem die Gebühren im Großhandel gedeckelt: Die Obergrenzen liegen bei 3,2 Cent pro Minute für Anrufe und 1 Cent pro SMS. Für Datenvolumen sinken diese Grenzen schrittweise von vorerst 7,70 Euro pro Gigabyte ab dem 15. Juni auf schließlich 2,50 Euro pro Gigabyte ab dem 1. Januar 2022. Dieser Kostendeckel liegt etwa 90 Prozent unter den aktuellen Begrenzungen.

Wie man sieht, machen die Kosten für das Internetvolumen einen Großteil der Roamingkosten aus. Der in Österreich beheimatete Anbieter Hot bietet seinen Kunden beispielsweise für 9,90 Euro im Monat 1000 SMS oder Minuten sowie 4 Gigabyte Datenvolumen. Selbst bei den auf 7,70 Euro pro Gigabyte gedeckelten Großhandelspreisen müsste der Anbieter also über 30 Euro Roaming-Gebühren bezahlen, wenn ein Kunde das gesamte Volumen im Ausland aufbraucht.

Daher sehen die Fair-Use-Regelungen auch eine Begrenzung des Datenvolumens vor, die vermeiden sollen, dass Mobilfunkanbieter in solchen Fällen allzu hohe Verluste schreiben. Mit einer eigens von der EU erdachten Formel lässt sich errechnen, wie viel Inklusiv-Volumen man im Ausland nutzen darf:

Datenvolumen [GB] = (Nettopreis des Tarifs [€] / Einkaufspreis für Mobilfunker im Ausland [€/GB]) * 2

Der Nettopreis (also der Preis ohne Mehrwertsteuer) errechnet sich wie folgt:

Nettopreis = Bruttopreis / ((100 + Steuersatz [DE: 19; AT: 20][%]) / 100)

Für den Beispiel-Tarif würde das bedeuten:

Nettopreis = 9,90 / ((100 + 20) / 100) = 8,25 €

→ Datenvolumen = (8,25 [€] / 7,70 [€/GB]) * 2 = 2,14 GB

Der Kunde hätte also einen Anspruch auf 2,14 der 4 Gigabyte Inklusiv-Volumen. Der Anbieter zahlt dabei doppelt so viel, wie er netto einnimmt. Da man den Vertrag jedoch zum überwiegenden Teil des Jahres im Inland nutzen muss, können diese Kosten höchstens ein halbes Jahr lang anfallen, sodass er bei extremer Auslandsnutzung unterm Strich zwar keine Gewinne, aber auch kaum Verluste einfahren würde. Hinzu kommen natürlich noch die Kosten für Gespräche, SMS und die Nutzung im Inland. Beschert die Regelung dem Anbieter mehr als 3 Prozent Verlust, erlaubt ihm eine „Tragfähigkeitsklausel“, auch weiterhin Roaming-Gebühren zu erheben. Hot-Chef Krammer kann sich vorstellen, diese Regelung zu nutzen; er hofft aber, dass die EU-Kommission noch eine bessere Lösung präsentiert.

Teueres Gratis-Roaming

Roaming-Gebühren galten als beliebte Einnahmequelle im gesättigten Mobilfunkmarkt. Gutachter der europäischen Regulierungsstelle (BEREC) erwarten, dass die Mobilfunkanbieter ihre Roaming-Kosten auf die Grundgebühren aller neuen Verträge umlegen, da sie diese nun nicht mehr den einzelnen Kunden in Rechnung stellen dürfen, welche die Kosten verursachen. Dadurch werden Mobilfunkverträge vermutlich generell teuerer. Dabei sind die Mobilfunkpreise in Deutschland ohnehin bereits sehr hoch. Die Fusion von E-Plus und Telefónica hat den Wettbewerb zusätzlich reduziert.

Für Bestandskunden erwarten die Marktriesen Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone laut heise.de keine zusätzlichen Kosten. In den meisten Tarifen seien die Roamingkosten bereits berücksichtigt.

Alternativ könnten die Anbieter Leistungen aus den Tarifen streichen, doch danach sieht es bislang nicht aus. Der Trend geht er dazu, den hohen Preis zu halten und mit mehr Leistung zu rechtfertigen, selbst wenn Kunden diese Leistungen eigentlich gar nicht benötigen.

Reine LTE-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen können hingegen nicht im Ausland genutzt werden. Und auch für normale Handyverträge haben einige Anbieter Roaming in ihren neuen Tarifen generell ausgeschlossen. Außerhalb der Landesgrenzen ist es dann nicht mehr möglich, sich in ein ausländisches Netz einzubuchen. Statt EU-weites „Roam like Home“, genießen Kunden dieser Anbieter im Urlaub künftig einfach ihre Ruhe oder die günstigeren Konditionen ausländischer Provider. Das sich die Preise dadurch europaweit angleichen ist jedoch nicht abzusehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017 Billet-Lotterie eröffnet

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Was bringt APFS in der Praxis für das iPhone?

Apple hat gestern Abend mit iOS 10.3 eines der größten Zwischen-Updates für iOS überhaupt veröffentlicht. Es bringt reihenweise neue Funktionen und Detailverbesserungen mit sich. Außerdem wird erstmals das neue Dateisystem APFS im größeren Stil eingesetzt. Ein Video zeigt, was diese Änderung gebracht hat.

Ist iOS 10.3 schneller?

Das neue Dateisystem APFS soll mittelfristig das schon leicht in die Tage gekommene HFS Plus ablösen. Es wurde für SSDs optimiert und findet erstmals im größeren Stil beim iPhone und iPad mit iOS 10.3 Einsatz. Aber ist das Dateisystem auch schneller als sein Vorgänger? Der YouTuber EverythingApplePro hat es ausprobiert und zwar mit jedem iPhone, das iOS 10.3 unterstützt, angefangen beim iPhone 5.

Das Ergebnis zeigt auf den ersten Blick keinen klaren Gewinner, was die Geschwindigkeit angeht. Offenbar profitieren ältere Geräte noch ein wenig mehr von dem Update als neuere, aber die Unterschiede sind zu vernachlässigen. Auch bei anderen Benchmarks wie Geekbench 4 sind die Zahlen relativ gleich, im Mehrkern-Tests oftmals etwas höher, aber das ist nicht wirklich signifikant. Lediglich beim AnTuTu-Test, der es vor allem auf die Grafikleistung abgesehen hat, gibt es große Abweichungen. iOS 10.3 soll wesentlich langsamer sein, aber das könnte auch ein Fehler in den Methoden sein.

Immerhin gibt es einen großen Pluspunkt, den das Update mitbringt und das ist der verfügbare Speicherplatz, der sich deutlich erhöht. Prozentual profitieren davon besonders die Geräte, die mit wenig Speicher bestückt sind. Zu beobachten ist, dass nicht nur der freie Platz anwächst, was durch das Leeren der Caches zu erklären sein dürfte, auch die Kapazität wächst an, was ein erstes Indiz darauf sein könnte, dass die neuen Features greifen und APFS tatsächlich in der Lage ist, Dateien enger zu packen.

Auf einem iPhone 5s, auf dem so gut wie nichts installiert ist, waren mit iOS 10.2.1 59,2 GB an Kapazität vorhanden, von denen 57,36 GB verfügbar waren. Nach dem Update stieg der Wert auf 60,44 GB bei 58,13 GB frei. Es ist anzunehmen, dass der Unterschied zwischen den freien Speicherangaben umso größer wird, je mehr Daten auf dem Gerät gespeichert sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler können unter iOS 10.3 auf App-Bewertungen antworten

Im Laufe des gestrigen Abends hat Apple verschiedene Updates bereit gestellt und unter anderem iOS 10.3 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Die Release-Notes von iOS 10.3 haben wir hier für euch hinterlegt. Auf zwei Neuerungen rund um App-Bewertungen möchten wir separat hinweisen.

Entwickler können unter iOS 10.3 auf App-Bewertungen antworten

In einem Beitrag im Apple Developer Blog macht Apple auf zwei Neuerungen rund um die neue StoreKit API unter iOS 10.3 aufmerksam. Zunächst einmal weist Apple daraufhin, dass Anwender fortan App Bewertungen hinterlassen können, ohne eine bestimmte App verlassen zu müssen. Vor iOS 10.3 führte der Weg zwangsläufig über den App Store. Nun können Anwender Reviews innerhalb der App hinterlassen.

In-App Ratings and Reviews

The new StoreKit API available on iOS 10.3 makes it easy for customers to provide App Store ratings and reviews without leaving your app. Simply choose when you’d like to prompt the user, and the system takes care of the rest.

Als positiv empfinden wir zudem, dass Entwickler ab sofort auf App-Reviews von Nutzern antworten könne.

Responding to Customers

You can now publicly respond to customer reviews of your app on the App Store for iPhone, iPad, and Mac. When you respond, the customer is notified and has the option to update their feedback.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 5.0.18 - $259.95



LinkOptimizer is a workflow automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. LinkOptimizer is a perfect solution for both print, web design and publishing on mobile devices. The app allows you to dramatically reduce the size of InDesign job, accelerate output, cut down on processing time and reduce production costs.

Features
  • Reduce link size and optimize resolution:
    • LinkOptimizer will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%.
  • Perform essential image adjustments:
    • Convert colors
    • Apply sharpening filters
    • Merge layers and delete hidden ones
    • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically
  • Convert image formats
    • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically
    • Embed/unembed color profiles
  • Advanced options
    • Batch process InDesign files
    • Run Photoshop actions
    • Process specific InDesign layers
    • Optimize images for external use such as web design without relinking to InDesign


Version 5.0.18:
  • TIFF-conversion settings now include the "Save image pyramid" and "Save transparency" options


  • OS X 10.6 or later
  • Adobe InDesign/Photoshop CS3 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone GigaDepot: Ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen

Das gefällt uns: Vodafone bietet mit dem GigaDepot eine Möglichkeit ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat zu übertragen.

vodafone gigadepot

In Deutschland sind die Mobilfunkanbieter knauserig bezüglich des Datenvolumens, auch die Preise sind nicht günstig. In anderen Ländern lacht man uns aus, da es dort riesige Datenpakete oder es gar keine Obergrenze gibt. Jetzt macht Vodafone einen ersten Schritt in die richtige Richtung und erlaubt es nicht genutztes Datenvolumen mit in den nächsten Monat zu nehmen.

Mit dem GigaDepot können alle Vodafone-Kunden eines Red 2016- und Young-Tarifs die neue Möglichkeit der Datenreserve nutzen. Ab dem 11. April ist es problemlos möglich das nicht verwendete Datenvolumen in den nächsten Monat zu übertragen. Beispiel: Ich habe 3 GB Datenvolumen, verbrauche aber nur 2 GB im März. Im April stehen dann weiterhin die 3 GB zur Verfügung, zusätzlich weitere 1 GB aus dem Vormonat. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Reserve sich nicht ansammelt, sondern immer nur aus dem Vormonat gültig ist. Praktisch: Die Reserve steht wie das reguläre Inklusivvolumen EU-weit zur Verfügung.

vodafone tarife

Gleichzeitig hat Vodafone neue Red-Tarife angekündigt, um den immer weiter ansteigenden mobilen Internet-Traffic gerecht zu werden. Insgesamt wird es fünf neue Tarife geben, die bis zu 25 GB Datenvolumen enthalten. Nicht nur Neukunden und Vertragsverlängerer können die Red-Tarife buchen, sondern auch Bestandskunden, wobei sich der Vertrag erneut um 24 Monate verlängert.

Ebenfals ab dem 11. April in allen neuen Red-Tarifen verfügbar: WiFi Calling. So kann man auch über das WLAN Telefonate führen, wenn das Mobilfunksignal schlecht ist. Insgesamt sind im Netz von Vodafone schon rund 20 Smartphones WiFi-Calling-fähig. Das sind mehr als in jedem anderen Netz in Deutschland.

Der Artikel Vodafone GigaDepot: Ungenutztes Datenvolumen in den nächsten Monat mitnehmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 für iPhone 5 und 5c: Software-Aktualisierung zeigt kein Update

iPhone 5c

iPhones und iPads mit 32-Bit-Prozessor können das jüngste System-Update unter Umständen nicht direkt beziehen – iOS teilt dann irrtümlich mit, die Software “ist auf dem neusten Stand”. Die alten Modelle werden aber noch unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Playlist in iTunes 12.6 in neuem Fenster öffnen

Welcome back: Lokale Playlisten könnt Ihr in iTunes wieder in einem eigenen Fenster öffnen.

iTunes 12.6, frisch veröffentlicht, bringt diese Option überraschend zurück – aber nur für lokal gespeicherte Daten, nicht für Apple Music Playlists. Wir erklären Euch in diesem aktuellen i-mal-1, wie das funktioniert.

So geht’s

-> Wählt in iTunes die Kategorie „Musik“

-> klickt auf Mediathek, hier sind Eure lokalen Playlisten sortiert

-> sucht eine Playlist aus

-> klickt auf die Playlist mit der rechten Maustaste

-> es öffnet sich ein Menü

-> wählt „In neuem Fenster öffnen“

Vorteil: Die Playliste wird abgespeckt, also nur mit Titeln und Cover, aber ohne Navigation und Kategorie angezeigt. Im Cover-Icon wählt Ihr „Play“ oder „Pause“. Oben rechts lässt sich die zufällige Wiedergabe aktivieren.

Ein weiteres Untermenü (blauer Kreis mit drei Punkten) wählt Ihr zwischen weiteren Aktionen, unter anderem „Download entfernen“, „Playlist teilen“ oder „Playlist löschen“. Weiterer Vorteil: Habt Ihr ein solch abgespecktes Fenster geöffnet, könnt Ihr die Playlist abspielen, gleichzeitig aber auch andere iTunes-Rubriken ansteuern.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Find my AirPods – so geht’s!

iOS 10.3: Find my AirPods – so geht’s! auf apfeleimer.de

Mit dem gestrigen Update auf iOS 10.3 hielt auch ein neues und extrem sinnvolles Feature Einzug, das besonders Besitzer von AirPods freuen wird. Mit dem Find my AirPods Feature ist es möglich, verloren gegangene Kopfhörer wiederzufinden. Zumindest solange diese mit Eurem iPhone connected sind.

Find my AirPods zeigen Entfernung des „piepsenden“ Airpod zu Eurem iPhone

Um die Funktion verwenden zu können, müsst ihr in die Find iPhone App wechseln und dort in der Liste nach Euren AirPods Ausschau halten. Auf der Karte rechts wird die Entfernung Eurer AirPods zu eurem iPhone angezeigt. Unterhalb der Karte könnt Ihr ein einzelnes Modell der beiden AirPods stumm schalten. Das hilft besonders dann, wenn Ihr nur einen der beiden Stöpsel gerade in Eurer Wohnung sucht.

Apple AirPods Praxistest

Der verlorene AirPod gibt einen Ton von sich, dieser ist laut genug, um ihn in leiser Umgebung auch aus etwas mehr Entfernung erkennen zu können. Wichtig zu wissen ist, dass die Find my AirPods Funktion nur funktioniert, wenn die AirPods sich außerhalb ihres Ladecases befinden.

Schluss mit den „Wo is’n jetzt wieder der linke AirPod?“-Momenten

Außerdem müssen diese mit Eurem iPhone verbunden sein. D.h. die Funktion macht eigentlich nur Sinn, wenn Ihr die Stöpsel in Eurer näheren Umgebung (Wohnung, Büro, Auto) verloren habt und diese dort suchen wollt.

An der Stelle auch der Hinweis, dass es für kleines Geld Silikonbändchen gibt, mit denen man die AirPods miteinander verbinden kann. So ist ein Verlieren eigentlich ausgeschlossen. Da die aber nicht so stylish daherkommen, wie „nackte“ AirPods, lebt man lieber mit regelmäßigen „Oh fuck, wo is‘n jetzt wieder der linke AirPod“-Momenten. Zum Glück gibt es jetzt die Find my AirPods Funktion…

Der Beitrag iOS 10.3: Find my AirPods – so geht’s! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Elder Scrolls: Legends

The Elder Scrolls: Legends™ ist ein neues strategisches Kartenspiel, das auf der Welt und der Hintergrundgeschichte der The Elder Scrolls-Serie basiert. Spielen Sie für Stunden oder Minuten in vielen Spielmodi, die leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern sind.

SPIELEN SIE ALLEINE
Der Kampagnen-Modus bietet stundenlanges Solo-Gameplay, in dem Sie neue Legends-Karten, Decks und Kartenpakete verdienen können. Oder Sie stellen spontan ein eigenes Deck zusammen und tragen eine Reihe von Kämpfen gegen KI-Gegner aus.

SPIELEN SIE GEGEN ANDERE
Stellen Sie Ihr Deck gegen andere auf die Probe, fordern Sie Online-Gegner in Ranglistenspielen heraus oder stellen Sie spontan ein Deck zusammen und kämpfen Sie gegen andere Spieler, die dasselbe gemacht haben.

WÄHLEN SIE IHRE STRATEGIE
Legends stellt ein aufgeteiltes Schlachtfeld mit „Reihen“ bereit, die ihre strategischen Möglichkeiten erweitern.

NEUE STUFE!
Bestimmte Karten in Legends können verbessert werden, indem Sie Spiele mit Decks gewinnen, die diese Karten enthalten. Verbessern Sie ihre Decks mit hochgestuften Karten, agieren Sie flexibler und passen Sie sie an ihren Spielstil an.

Unterstützte Sprachen:
*Englisch
*Französisch
*Italienisch
*Deutsch
*Mexikanisches Spanisch
*Spanisch
*Polnisch
*Russisch
*Brasilianisches Portugiesisch

WP-Appbox: The Elder Scrolls: Legends (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Entwicklungsumgebung Xcode in Version 8.3 erschienen - inklusive Swift 3.1

Apple hat die Entwicklungsumgebung Xcode in der Version 8.3 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update bringt Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen mit (beispielsweise wurde das Erzeugen großer Projekte mit Objective-C und Swift beschleunigt) und behebt viele Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Bildungsbereich: Apples Classroom-App in Version 2.0 verfügbar

Ipad ClassroomApples Bildungsabteilung hat die im März 2016 erstmals freigegebene iPad-Applikation „Classroom“ gründlich überarbeitet und bietet das Werkzeug für Lehrkräfte nun in Version 2.0 an. Die Classroom App soll Lehrern beim geführten Lernen, Teilen von Arbeiten und Verwalten von Schülergeräten helfen. Lehrer können eine bestimmte App, Website oder Seite eines Schulbuchs auf jedem Gerät in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Wings: unterhaltsames Highscore-Geflatter mit einem Origami-Vogel

Paper Wings (AppStore) gehört zu den Neuerscheinungen der letzten Woche und ist auch bis in Apples neue Lieblingsspiele geflattert. Was erwartet euch in dem Gratis-Download?

Paper Wings by Fil Games (AppStore), wie die Universal-App für iPhone und iPad im AppStore mit vollem Namen heißt, ist ein kleines Highscore-Game. Optisch präsentiert sich der Titel im farbenfrohen und sehr gefälligen Origami-Stil. Und auch das Gameplay weiß durchaus zu unterhalten.
-gki24451-
Im Spiel flattert ihr mit einem Origami-Vogel über das Display – soweit nichts ungewöhnliches. Gelenkt wird dieser durch Displayberührungen links und rechts. Allerdings ist das Spiel kein Side-Scroller, sondern die Szenerie bleibt auf der Stelle. Fliegt ihr links aus dem Display heraus, geht es rechts wieder hinein.

Einfach schön

Ziel des Spieles ist es, so viele Münzen wie möglich aufzufangen. Diese fallen nach und nach vom Himmel herunter und dürfen nicht am unteren Bildschirmrand, der mit Wasser bedeckt ist, aus dem Display verschwinden. Daher gilt es mit geschickten Flugmanövern wie Loopings, Taucchgängen und anderen tollkühnen Aktionen die Münzen eine nach der anderen einzusammeln.

Die roten Kugeln solltet ihr hingegen ausweichen, da diese bei Kontakt einen Durchgang ebenso beenden wie eine versunkene Münze. Bis dahin hat euch jede Münze mindestens einen Punkt für euren Highscore eingebracht. PowerUps und Co helfen bei der Jagd nach den vorderen Plätzen der GameCenter-Bestenliste. Zudem könnt ihr mit den Münzen viele weitere Origami-Vögel freischalten. Auch Level und Missionen sorgen für eine längere Motivation in Paper Wings by Fil Games (AppStore), einem endlich mal wieder kreativen, optisch ansprechenden und unterhaltsamen Highscore-Game für iOS.

Paper Wings iOS Trailer

Der Beitrag Paper Wings: unterhaltsames Highscore-Geflatter mit einem Origami-Vogel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst hält Apple Watch Series 3 mit LTE für wahrscheinlich

Der „Susquehanna Financial Group"-Analyst Christopher Rolland war erst kürzlich in Asien unterwegs und hat dort verschiedene Zulieferer besucht. Dabei kam er zum Schluss das die Apple Watch Series 3 eventuell mit einem neuen Chip für eine mobile Datenverbindung – vorzugsweise per LTE – daherkommen könnte. Doch was bringt Rolland zu dieser Annahme? Wird Apple die Watch tatsächlich vom iPhone lösen? 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerDrive 2: Neues 2-Port-Autoladegerät von Anker

Usb Blau AnkerMit dem PowerDrive 2 Elite Extrem hat der Zubehör-Anbieter Anker ein neues, kompaktes USB-Ladegerät für die 12-Volt-Buchse eures Fahrzeuges vorgestellt und bietet den handlichen Stecker als Folgemodell des etwas längeren PowerDrive 2 an. Wie bereits der Vorgänger, den das Vergleichsportal „The Wirecutter“ zum besten Auto-Ladegerät am Markt gekürt hat, setzt auch das Elite Extrem-Modell auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema bietet jetzt eine Nachrichten-Vorschau & interaktive Benachrichtigungen

Endlich kann Threema eine Vorschau von Nachrichten anzeigen. Alle Infos haben wir gesammelt.

threema nachrichten vorschau

Threema (App Store-Link), der sicherer Messenger aus der Schweiz, hat ein Update veröffentlicht, das eine wirklich praktische Funktion ausliefert. Version 2.9.0 verfügt erstmals seit dem Start des Messengers über eine Nachrichten-Vorschau. Diese wurde bis dato immer ausgeschlossen, da durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung keine Vorschau möglich sei. Jetzt haben die Entwickler eine Möglichkeit gefunden, eine Vorschau anzuzeigen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Wie ihr es von anderen Messenger kennt, zeigt Threema auf Wunsch jetzt eine Vorschau der Nachricht an. Threema lädt vor der Ausgabe der Push-Nachricht den betreffenden Inhalt im Hintergrund vom Server, entschlüsselt sie und zeigt sie als Vorschau an. Es werden keine Daten an Apple weitergegeben, die Inhalte verbleiben ausschließlich auf dem eigenen Gerät. Weitere Infos zur Sicherheit der Push-Nachrichten könnt ihr hier nachlesen.

Neue Nachrichten-Vorschau ist optional

Durch die neuen Push-Nachrichten könnt ihr diese auch interaktiv beantworten. Ihr könnt die Nachricht bestätigen/ablehnen oder eine direkte Antwort tippen und absenden. Ebenso ist der Empfang und das Beantworten der Nachrichten auf der Apple Watch möglich. Ebenso bringt die neue Version eine Schnellauswahl von Datum und Uhrzeit für eine mühelose Terminvereinbaren in Umfragen, Verbesserungen bei VoiceOver sowie zahlreiche Fehlerbehebungen reihen sich nahtlos ein.

Um die neuen Funktionen nutzen zu können, muss iOS 10 oder neuer installiert sein. Der Kaufpreis liegt aktuell bei 2,99 Euro. Der Download ist 24,2 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und kann auch bald mit iOS-Geräten im Web genutzt werden.

WP-Appbox: Threema (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Threema bietet jetzt eine Nachrichten-Vorschau & interaktive Benachrichtigungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple arbeitet angeblich an Computerbrille als Endkunden-Produkt

Google Glass

Offenbar ist der iPhone-Hersteller dabei, Augmented-Reality-Gläser in ein Produkt zu gießen. Bis zur Marktreife dauert es aber noch ein Weilchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Siri für iMessage-Chats und iCloud-Abgleich geplant

Shortnews: Apple will sich mit iOS 11, das zur WWDC Anfang Juni vorgestellt wird, wohl erneut auf die Sprachassistentin Siri fokussieren. Sie soll, glaubt man den Informationen der Webseite The Verifier, sich in Zukunft auch in iMessage-Chats einklinken und dabei nützliche Informationen ausgeben können.

Siri liest demnach bei Bedarf die iMessage-Konversationen mit und meldet sich zu Wort, sobald es etwas zu melden gibt. Als Beispiel bringt die Webseite Restaurant-Vorschläge oder Ankunftszeiten:

For example: If you set a member to leave the restaurant and talked about sushi, Siri knows to give suggestions for restaurants relevance in the conversation, find out when everyone is free , offer navigation to your destination and book a place and ride through Uber or taxi service to another, directly from the screen messages intuitively.

Wie Apple die Funktion verbaut, ohne dabei die Privatsphäre zu stören, bleibt allerdings im Unklaren. Dazu müsste Siri offline arbeiten, was die Sprachassistentin derzeit nicht tut.

Über die Funktion hinaus soll Siri auch einen iCloud-Abgleich erhalten und so bereits gelerntes Nutzerverhalten auf einem Gerät auch auf dem anderen anwenden können. Auch Siri auf dem Apple TV soll einen deutlichen Push erhalten. Genaue Details spart sich der Bericht hierbei aber.

iOS 11 wird im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC erwartet. Diese startet am 05. Juni in San Jose.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektronikverbot in Flugzeugen: Behörden befürchteten iPad-Bombe

Apple Watch und iPad

Auf Flügen aus dem Nahen Osten in die USA und Großbritannien sind Laptops, Tablets und andere größere elektronische Geräte seit einigen Tagen verboten. Nun wurden Details bekannt, die offenbar mit Apple-Produkten zu tun haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JP Morgan erhöht Apple-Kurzziel auf 165 US-Dollar: 260 Millionen verkaufte iPhones im Geschäftsjahr 2018

Für Apple läuft derzeit alles nach Plan. Im Angesicht des iPhone 8-Launch im Herbst, heben Experten die Finanz-Prognosen für die Apple Aktie spürbar an. So auch die Investment-Firma JP Morgan, die Apples Kurswert nun auf 165 US-Dollar anhebt.

Kursgewinn durch großes iPhone Update

Analyst Rod Hall glaubt, dass Apple 260 Millionen iPhones im Geschäftsjahr 2018 verkaufen wird. Alte Prognosen lagen noch bei 245 Millionen verkauften Einheiten. Somit hebt er das prognostizierte Kursziel von 142 US-Dollar auf 165 US-Dollar an.

Dies begründet er mit der Generalüberholung, die Apple dem iPhone 8 gönnen wird. Ein neues Design, OLED-Technik und neue Funktionen, wie die 3D Kamera, bringen den lang erwarteten Generationssprung. Schon lange warten die Apple-Fans auf ein großes iPhone-Update, was sich in den letzten Jahren in einer Zurückhaltung bei der Kaufbereitschaft widergespiegelt hat.

Die Prognose deckt sich mit den meisten anderen Erwartungen der Finanzexperten und bestätigt Apples Entscheidung eine Generation länger zu warten, anstatt den gewohnten großen Sprung alle zwei Jahre umzusetzen. Weiterhin erwartet Rod Hall, dass 57 Prozent der Käufer des iPhone 8 oder des iPhone 7S (Plus) neue Apple Kunden sein werden, der Rest besteht aus Bestandskunden.

Für Hall stellt sich jedoch die Frage ob Apple der Nachfrage genügend nachkommen kann. Besonders die neue OLED-Technologie soll Apple in der Produktionsmenge einschränken. (via CNBC)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TypeShift: Neues minimalistisches Wörter-Puzzle für iOS (Video)

Liebhaber von Wörter-Puzzles sollten das neue Spiel TypeShift ausprobieren.

Entwickelt wurde das minimalistische Wörterrätsel für Vokabel-Freaks von Zach Gage, dem Mann hinter dem App-Store-Erfolg SpellTower. Es ist im Grunde eine Mischung aus Legespiel und Kreuzworträtsel.

Die Level bestehen aus hochkant angeordneten Buchstabenreihen, die verschiebbar sind. In der Mitte gibt es eine quer liegende Reihe, in der aus den einzelnen Buchstaben ein ganzes (englisches) Wort entstehen soll.

Jeden Tag eine neue Herausforderung

Pro Runde sind mehrere Wörter möglich, die alle herausgefunden werden sollen. Je schneller alle Optionen entdeckt werden, desto besser. Jeden Tag liefert TypeShift dafür ein Puzzle, das an globale Highscore-Listen angeschlossen ist. Es gibt aber auch lokale Puzzle-Level – mehrere Hundert.

Werbefinanziert mit zusätzlichen Leveln per In-App Kauf

Das Universal-Game ist ein kostenloser Download mit Werbung. Einige Puzzle-Pakete sind kostenlos, andere können für kleines Geld freigeschaltet werden – mit dem dann gleichzeitig alle Werbebanner entfernt werden. Durchschnittliche Englisch-Kenntnisse sind beim Spielen von Vorteil (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, englisch).

TypeShift TypeShift
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 75 MB)

Weitere iOS-Spiele des Entwicklers:

SpellTower SpellTower
(121)
2,99 € (universal, 247 MB)
Bit Pilot Bit Pilot
(94)
1,99 € (universal, 29 MB)
Unify Unify
(130)
1,99 € (iPhone, 54 MB)
Really Bad Chess Really Bad Chess
(49)
Gratis (universal, 67 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Apple aktualisiert iWork und Apple TV Remote

Iwork ApplikationenNicht nur die Mac-Ausgaben der iWork-Applikationen Keynote, Pages und Numbers wurden von Apple in der Nacht zum Dienstag aktualisiert, auch die iOS-Ausgaben für iPhone und iPad stehen jetzt mit neuen Versionsnummern zum Download bereit. Zu den neuen Funktionen, die wir im Anschluss abgedruckt haben, zählte unter anderem die Möglichkeit ausgewählte Keynote-Präsentationen jetzt in eigenen Webseiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürosoftware iWork: Updates ergänzen RTF-Import, Touch-ID-Unterstützung und Lesezeichen

Apple hat der hauseigenen Bürosoftware iWork Updates spendiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. März (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:42h

    „DROP NOT!“ ist ein neues Puzzle vom „Power Hover“-Macher

    Oddrok, bekannt für Power Hover (AppStore), wird sein neues iOS-Puzzle DROP NOT! am 6. April im AppStore veröffentlichen. Einen ersten Einblick gibt es bereits durch diesen Trailer. Nähere Infos folgen zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:55h

    iOS 10.3, watchOS 3.2 und tvOS 10.2 veröffentlicht

    Am gestrigen Abend hat Apple neue Versionen von iOS, watchOS und tvOS sowie macOS zum Download freigegeben. Die neue iOS-Version 10.3 ermöglicht unter anderem das Orten von AirPods mithilfe von „iPhone-Suche“. Zudem bietet iOS 10.3 weitere Möglichkeiten zur Verwendung von Siri mit Zahlungs-Apps, Fahrdienst-Apps und Auto-Apps sowie die üblichen Fehlerbehebungen und Optimierungen. Die Installation ist wie immer „over the air“ möglich. In watchOS 3.2 gibt es einen neuen „Theater Mode“, mit dem ihr über die Schnelleinstellungen alle Töne und das automatische Anschalten des Displays deaktiviert. Dank dem neuen tvOS 10.2 verbessert die Wischgestensteuerung mit Siri Remote.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. März (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Location: Facebook Messenger mit neuer Standort-Funktion

Live Location: Facebook Messenger mit neuer Standort-Funktion

Der Facebook-Messenger überträgt auf Wunsch den Standort des Nutzers und aktualisiert diesen fortlaufend. Mit "Live Location" sollen sich Freunde besser finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple Watch soll LTE-Modul erhalten

Die Apple Watch ist eine der erfolgreichsten intelligenten Uhren auf dem Markt - jedoch hat auch Apples Produkt noch einige Punkte, an denen der kalifornische Technikkonzern arbeiten sollte. Einer der am meisten kritisierten Punkte ist die starke Abhängigkeit vom iPhone. Nachdem Apple hier bereits über Software-Updates nachgebessert hat, wird Cupertino Berichten zufolge mit der nächsten Hardwar...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Apple startet Lotterie für 1599 US-Dollar teure Tickets

Ihr wollt unbedingt live bei der WWDC mit dabei sein? Dann könnt ihr euch jetzt für Tickets bewerben.

WWDC 2017 Banner

Die Worldwide Developers Conference, kurz WWDC, findet in diesem Jahr in San Jose statt. Damit kehrt die Konferenz nach 14 Jahren zu ihren Wurzeln zurück. Die WWDC startet am 5. Juni und endet am 9. Juni 2017. Zum Auftakt wird auf der Eröffnungs-Präsentation iOS 11, die neuste Version von macOS, Neuerungen beim Apple TV sowie für die Apple Watch gezeigt. Den Pfingstmontag dürft ihr abends also ganz entspannt bei einem Live-Stream und mit unserem Live-Ticker ausklingen lassen.

Wer sich mit dem Live-Ticker und unserer Berichterstattung nicht begnügen möchte, kann sich für die begrenzten Tickets bewerben. Früher wurden die Tickets noch nach dem Prinzip “first come first serve” ausgeteilt, seit einigen Jahren gibt es aufgrund der hohen Nachfrage eine Lotterie. Interessierte Entwickler können ihre Bewerbung noch bis zum 31. März, 17 Uhr einreichen. Pro Entwickler-Account ist eine Ticket-Bewerbung möglich, solltet ihr den Zuschlag erhalten, wird sofort eure Kreditkarte mit 1599 US-Dollar belastet – denn so teuer is ein Ticket. Ebenso bietet Apple Studenten die Möglichkeit ein Frei-Ticket zu erhalten. Dazu müsst ihr älter als 13 Jahre, an einer Schule, Uni oder Hochschule gemeldet sein und ein Entwickler-Account bei Apple besitzen.

WWDC-App bietet Streams und Video-Aufzeichnungen

Wer ein Ticket zugesprochen bekommt, kann alle Vorträge, Präsentationen und Sessions besuchen. In der WWDC-App (App Store-Link) werdet ihr eine genaue Auflistung aller Vorträge und Zeiten einsehen können, zudem kann man sich vor Ort mit den Karten einfach zurechtfinden. Falls ihr nicht vor Ort seid, könnt ihr euch ausgewählte Sessions live oder per Video-Aufzeichnung in der App ansehen.

Wir sind jedenfalls schon jetzt gespannt, welche hoffentlich tollen, neuen Features die Betriebsysteme von iPhone, iPad, Mac, Apple TV und Apple Watch erhalten werden. Natürlich werden wir euch wie gewohnt über alle Änderungen und Neuerungen informieren.

WP-Appbox: WWDC (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel WWDC 2017: Apple startet Lotterie für 1599 US-Dollar teure Tickets erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Update bringt alten Status für Jailbreak Nutzer

WhatsApp Update bringt alten Status für Jailbreak Nutzer auf apfeleimer.de

Alter WhatsApp Status für Jailbreak Freunde! Mit dem WhatsApp iPhone Update auf Version 2.17.11 behebt WhatsApp einen „Fehler“, aufgrund dessen auf einem iPhone mit Jailbreak der „neue, alte Status“ nicht angezeigt wurde.

Mit WhatsApp 2.17.11 können nun auch Jailbreaker WhatsApp wieder in vollem Umfang auf ihrem iPhone nutzen. Sprich: Info bzw. About kann nun endlich auch auf iPhone mit Jailbreak angezeigt und kann eingetragen werden.

Außerdem finden sich kleinere Verbesserungen bei der integrierten Kamerafunktion (Mit Tap auf den Mond können bessere Bilder in Dämmerung und Low-Light Umgebungen aufgenommen werden). Das Update steht wie immer kostenlos im iOS App Store zum Download bereit bzw. meldet sich dort als Update.

Neuer WhatsApp Status bald in Mac, Windows und WhatsApp Web App

Während das heutige WhatsApp iOS Update vor allem bei Jailbreak Freunden anklang finden wird, arbeitet der Messenger wohl an einer Integration des Status (neuer Status!) bei Nutzung des WhatsApp Web Client im Browser bzw. in der Windows oder Mac App. Ob der „neue Status“ wirklich soviele Freunde finden wird? Aus eigener Erfahrung wird der neue Status kaum genutzt und auch der eigene Status kaum angeschaut.

Habt ihr andere Erfahrungen mit dem neuen Status bei WhatsApp gemacht? Nutzt ihr dieses Feature und wird dies auch von den eigenen WhatsApp Kontakten wahrgenommen?

Der Beitrag WhatsApp Update bringt alten Status für Jailbreak Nutzer erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo: Musik-Sprachsteuerung erweitert, RauteMusik verfügbar

Amazon EchoVielleicht sollten wir diesen Eintrag über die neuen Musik-Funktionen der von Amazon angebotenen Echo-Lautsprecher mit einem kurzen Blick auf die Nutzungsbedingungen einleiten. Vorweg: Wir wollen keine Lanze für Amazon brechen und können Anwender gut verstehen, die dem Online-Händler nicht über den Weg trauen. Andererseits müssen wir mal eben zum Gerüchte-Staubsauger greifen, um die Diskussion über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: AR wird für Apple wichtiger als das Auto

Apple arbeitet dem Vernehmen nach intensiv am Thema AR. Bis erste Produkte erscheinen, könnte aber noch viel Zeit vergehen. AR könnte für Apple indes bereits wichtiger als das Apple Car geworden sein. Apple arbeitet intensiv an Augmented Reality-Anwendungen, also Funktionen, die die Umgebung des Nutzers mit zusätzlichen Informationen und Inhalten anreichern. Doch bis erste Produkte (...). Weiterlesen!

The post Bericht: AR wird für Apple wichtiger als das Auto appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 10.5 Zoll: Neues iPad im April zur Apple Park Eröffnung?

iPad ProAnscheinend ist die Sache mit dem nahezu randlosen iPad Pro 10.5 Zoll noch nicht gegessen. Im April soll angeblich eine Vorstellung zur Apple Park Eröffnung starten.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Zwei Tipps zur Personalisierung des macOS Docks

Mit diesen zwei Kurztipps kann das Mac-Dock nützlich angepasst werden.

i-mal-1 für macOS-Nutzer: Für fast alle User ist das Dock von macOS der Hauptweg, um Apps zu starten. In ihm werden außerdem auch minimierte Fenster für später gelagert.

Um diese Mechanismen noch angenehmer und persönlicher zu machen, haben wir zwei kurze Tipps für Euch.

Beide laufen über das Terminal, einer App, in die Spezial-Befehle des Systems eingegeben werden. Aber keine Angst: Ihr benötigt für die Dock-Tricks keine Kenntnis von Programmiersprachen.

Tipp 1: Ein Ordner mit zuletzt genutzten Apps

Der erste Befehl erstellt neben dem Papierkorb einen Ordner mit allen Apps, die Ihr zuletzt benutzt habt. So kommt Ihr schnell an häufig benutzte Programme.

Öffnet dazu das Terminal und gebt folgenden Befehl ein:

defaults write com.apple.dock persistent-others -array-add '{ "tile-data" = { "list-type" = 1; }; "tile-type" = "recents-tile"; }'

Drückt auf Enter. Gebt danach diesen Befehl ein:

killall Dock

Drückt erneut auf Enter. Das Dock wird neu gestartet und enthält nun den Ordner „Recent Applications“ für zuletzt genutzte Apps.

Tipp 2: Besondere Minimier-Effekt

Ein zweiter Trick kann eine alternative Effekt-Variante beim Minimieren von Fenstern aktivieren: Einsaugen. In den Systemeinstellungen gibt es eigentlich nur zwei: Gerades Minimieren und einen Trichter-Effekt.

Für den sehr effektvollen dritten Weg müsst Ihr im Terminal diesen Befehl eingeben:

defaults write com.apple.Dock mineffect suck

Drückt auf Enter und gebt danach den oben schon genutzten Befehl

killall Dock

ein. Dann startet das Dock wieder neu und die Fenster werden in der Folge immer eingesaugt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DVB-T2 mit freenet TV: RTL, Pro Sieben und Co. in Full-HD und ein Testlauf mit waipu.tv

4 Mio. DVB-T-Nutzer müssen upgraden, da Ende März das Signal abgestellt wird. Jeder Nutzer, der über DVB-T weiter fernsehen möchte, muss somit auf DVB-T2 umsteigen. Im Zuge der Umstellung gibt es einige neue Funktionen. Wir haben uns das Angebot genauer angeschaut und zeigen euch wie ihr die privaten Sender über DVB-T2 in HD genießen könnt. Die entsprechenden Angebote gibt es bei Freenet TV. Als Bonus stellen wir euch die clevere Streaming-Alternative waipu.tv vor.

Freenet TV

Die Privatsender senden ihr HD-Signal verschlüsselt über DVB-T2. Wer die Privaten empfangen möchte, benötigt somit ein Decodermodul oder einen Receiver mit einge­bautem Decoder. Diese sind mit dem freenet TV-Logo gekennzeichnet.

Auf dem Markt gibt es einige Anbieter, die freenet TV anbieten. Mobilcom-debitel bietet beispielsweise in Kooperation mit der Computer BILD ein attraktives Komplett-Angebot an, welches weit mehr als das gewohnte Fernseh-Erlebnis bietet.



freenet TV

Für 5,75 Euro im Monat können bis zu 40 Top-Programme via Antenne empfangen. Mit an Bord sind auch die freenet TV HD-Sender, für die der Decoder benötigt wird.

Diese Liste zeigt eine Übersicht des HD-Angebots des deutschen Privatfernsehens:

Zusätzlich sind mit freenet TV connect 40 Programme, Mediatheken und Apps via Internet verfügbar. Für den Fernsehgenuss ist jedoch ein entsprechender Receiver notwendig. Diesen gibt es im Zuge des Angebots für 49,99 Euro anstatt 99 Euro.

Alternativ bietet Mobilcom-debitel noch ein freenet TV Angebot an, in dem der Receiver subventioniert wird. Für monatlich 7,99 Euro zahlt ihr einmalig 9,95 Euro für den Receiver.

Kostenlos bis Juni 2017

Als besonderen Bonus fallen bis zum 31.07.2017 keine monatlichen Kosten für freenet TV an. Wer also ein Komplett-Paket mit den privaten HD-Sendern möchte und zusätzlich eine moderne Smart TV Lösung sucht, liegt mit dem Paket genau richtig. Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

Fazit

Das Freenet TV Angebot kann sich sehen lassen. Wer auf die HD-Qualität der Privatsender nicht verzichten möchte und Spaß an Smart TV Funktionen hat, findet mit dem Angebot ein empfehlenswertes Gesamtpaket. Die vier kostenlosen Monate runden das gute Paket ab.

Die Alternative: waipu.tv

Als Alternative zu DVB-T, einen Kabelanschluss oder eine Sat-Anlage haben sich in den letzten Jahren TV-Streaming Angebote etabliert, die das tägliche Fernsehprogramm auf Smart-TVs bringen. Allerdings geht bei vielen Streaming-Lösungen auch etwas Komfort verloren. Längere Umschaltzeiten, umständliche Bedienung und ein eingeschränktes Angebot verderben den eigentlich guten Ansatz, das Fernsehen immer auf Smart-Devices verfügbar zu haben.

Ein Testlauf mit waipu.tv hat uns jedoch wieder von dem Streaming-TV überzeugt. Neben einer sehr gut umgesetzten Technik, stimmt auch die Bedienung, die mit einem mobilen Gerät sogar noch einen drauf legt.

waipu.tv bietet derzeit 59 Sender, dabei sind alle Top-Sender, wie Das Erste, ZDF, RTL, Sat.1‚ ProSieben, ARTE und viele mehr. Um mit waipu.tv fernzusehen, ist eine Internetverbindung mit mindestens 6 MBit/s und die kostenlose waipu-App notwendig. Diese ist für iOS, Android, Smart TVs und Amazons Fire TV erhältlich.

Zapping 2.0

Sein ganzen Potential spielt der Dienst aus, wenn die mobile App mit einem Smart TV, einem Chromecast oder dem Fire TV zusammenarbeitet. Denn waipu.tv ist auch per App statt der Fernbedienung steuerbar. Mit Wischgesten nach rechts und links zappt man zum vorherigen und nächsten Sender. Eine Wischgeste nach oben wirft den, in der App laufenden Sender auf dem Fernseher.

Der Clou bei dieser Methode ist, dass während das Programm auf dem TV läuft, in der App nach einem neuen Sender gesucht werden kann, inklusive Livebild. Zusätzlich bietet die App eine übersichtlichen EPG und Programm-Empfehlungen. Weiterhin kann mit der Mobil-Option auch unterwegs das Fernsehprogramm empfangen werden.

Aufnahmefunktion

Neben dem Live-Programm, kann mit dem digitalen Videorekorder Serien und Filme aufgenommen werden. Für Serienfans bietet sich die Serien-Funktion an. Diese nimmt automatisch alle Folgen der Lieblingsserie auf. So wird keine Folge mehr verpasst.

Aus rechtlichen Gründen muss der Anbieter die Aufnahme- und Pausenfunktion für die Sender ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und Sat.1 Gold jedoch leider deaktivieren. Eine Aufnahme der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE ist somit nicht möglich.

Pakete

waipu.tv ist über mehreren Anbieter erhältlich. Mobilcom-debitel hat zwei Pakete geschnürt, bei denen ihr die Wahl zwischen einer Laufzeit von 1 Monat oder 24 Monaten habt.

Comfort Special

Los geht es mit dem Comfort Special Angebot. Hier gibt es alle verfügbaren Kanäle, die mobile App-Integration, die Mobil-Option und den digitalen Videorekorder mit einer Timeshift-Funktion. Insgesamt bietet der Rekorder ein Aufnahmezeit von 10 Stunden.

Das Comfort-Paket kostet 7,99 Euro im Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Der Preis setzt sich aus dem Comfort-Paket für 4,99 Euro im Monat und der Mobil-Option für 5 Euro im Monat zusammen, letztere ist rabattiert und kostet innerhalb dieses Special-Angebots nur 3 Euro im Monat.

Entscheidet ihr euch vor eine Laufzeit von 1 Monat, könnt ihr den Vertrag jeweils bis 7 Tage vor Ablauf des Monats kündigen. In diesem Fall kostet das Paket 9,99 Euro im Monat.

Perfect

In dem Paket Perfect sind zusätzlich zu den Sendern des Comfort Pakets, viele Sender in HD-Qualität enthalten. Weiterhin bietet der Videorekorder 50 statt 10 Stunden Aufnahmezeit. Ansonsten muss natürlich nicht auf die Leitungen des kleineren Pakets verzichtet werden. Mobil Option, Timeshift und der praktische EPG sind mit am Bord. Parallel ist die Heim-Nutzung auf bis zu vier Geräten möglich

Das Perfect-Paket kostet 12,99 Euro im Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Legt ihr auf einer monatlich kündbaren Vertrag wert, zahlt ihr 14,99 Euro.

Gerade vor dem bestehenden Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 zum 29. März 2017 ist waipu.tv definitiv einen Blick wert. Die Leistungen stimmen und die Bedienung mit der mobilen App-Erweiterung gehen sehr gut von der Hand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Server 5.3 mit Verbesserungen für die Geräteverwaltung

Apple hat neben macOS 10.12.4, iOS 10.3, tvOS 10.3 und watchOS 3.2 auch macOS Server 5.3 (Mac-App-Store-Partnerlink) zum Download bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verrät Details zum neuen „App Store"-Bewertungssystem

iOS 10.3 wurde gestern Abend nach lang anhaltender Beta-Phase endlich offiziell veröffentlicht. Dabei gab es nicht nur diverse kleine Neuerungen für die Nutzer, sondern auch die Entwickler haben einige neue Werkzeuge für den App Store an die Hand bekommen. Vor allem der Bewertungsbereich wurde dabei überarbeitet und bietet den Entwickler nun die Möglichkeit auf Bewertungen zu antworten. Apple geht dabei noch weiter ins Details.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: LTE Apple Watch und Lightning/USB-C-Hybrid soll kommen

Shortnews: Geht es nach den Analysten von Barron`s, so werden wir schon in Bälde eine Apple Watch mit SIM-Karte erleben. Damit wäre die Uhr auch ohne die Anbindung an das iPhone voll funktionsfähig:

We understand a model of the next Apple watch will include a SIM card, and therefore is likely to support LTE. We understand some issues remain, including battery life and form factor size, but significant progress has been made.

Das bisher größte Problem war hier der Akku. Doch Apple hat angeblich schon einen großen Fortschritt gemacht. Dank des CAT-M1 Chips für LTE soll der Stromverbrauch auf ein Minimum reduziert werden.

Eine weitere – unabhängig davon getroffene – Prognose betrifft den Anschluss kommender iPhones. Demnach plant Apple einen Hybriden aus Lightning und USB-C. Diese soll aber nicht unbedingt im nächsten iPhone schon zum Einsatz kommen.

USB Type-C did not replace the lightning jack in this version, but is in serious consideration for next year’s model. Contacts believe Apple may be creating an interoperable hybrid that mixes the best of both technologies.

Damit will Apple die Vorteile beider Typen vereinen, nach wie vor aber noch ein geschlossenes Ökosystem behalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert über Zulieferer und Arbeitsbedingungen

Apple Zulieferer ChinaApple trägt mit der regelmäßigen Veröffentlichung des sogenannten „Supplier Responsibility Report“ dem Anspruch Rechnung, die Öffentlichkeit über die Maßnahmen zur Kontrolle und Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Zulieferbetrieben zu informieren. Seit heute steht das 37 Seiten starke PDF-Dokument in der aktualisierten Ausgabe 2017 zum Download bereit und informiert detailliert über den Stand der Dinge. Ergänzend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC: Die Lotterie beginnt

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC: Die Lotterie beginnt

Noch bis zum 31. März darf sich anmelden, wer ein 1600 US-Dollar teures Ticket für das Treffen in San Jose "gewinnen" möchte. Apple gab außerdem eine neue Version von Xcode frei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spannend: Nächste Apple Watch mit LTE?

Wann bekommt die Apple Watch den Mobilfunkchip? Passiert das überhaupt? Neue Gerüchte lassen hoffen.

Die Apple Watch ist seit ihrem Erscheinen stets auf das iPhone angewiesen, um Nachrichten aus der weiten Welt zu empfangen. Daran entzündete sich bereits häufig Kritik an Apples Smartwatch. Andere Unternehmen hatten schon vor Jahren Modelle mit Mobilfunkschnittstelle gebracht.

Apple Watch Series 2 Farben

Apple Watch Series 2 Farben

Der Analyst der Susquehanna Financial Group Christopher Rolland äußerte sich nun in einer Notiz über die Apple Watch, die 2017 erwartet wird und sprach von einer Mobilfunkschnittstelle, die zu erwarten sei.

Apple Watch Series 3 mit LTE

Demnach könne Apple bereits in der nächsten Generation der smarten Uhr, der Apple Watch Series 3, einen Mobilfunk-Chip integrieren. Hierbei würde Cupertino sogleich auf LTE setzen, abzuwarten wäre, welche Frequenzbänder die Uhr unterstützen würde. Im LTE-Spektrum ist aktuell einige Bewegung. Auch kommt sofort die Frage nach der ohnehin noch begrenzten Akkulaufzeit auf, die durch eine 4g-Anbindung nahezu zwangsläufig weiter geschmälert würde. Die Uhr soll künftig zum Telefonieren abseits vom iPhone auf die AirPods setzen, ein logischer Schritt. Es ist gleichermaßen logisch anzunehmen, dass Apple hier auf die integrierte Apple-SIM setzen dürfte. Auch das iPhone-unabhängige Streamen von Musik via Apple Music wäre so denkbar. Somit wäre quasi ein neuer iPod am Handgelenk geboren.

The post Spannend: Nächste Apple Watch mit LTE? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trådfri: Smart-Lighting-System von Ikea startet im April

Philips Hue ist euch zu teuer? Dann bietet euch Ikea mit der neuen Trådfri-Kollektion ab April möglicherweise eine günstige Alternative.

Ikea Tradfri

“Bei unseren Nachforschungen stellten wir fest, dass die vorhandene Technologie als zu teuer und kompliziert wahrgenommen wird. Also setzten wir uns daran, unsere Smart-Lighting-Produkte leicht verständlich und erschwinglich zu machen”, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Hause Ikea, die heute den Start der neuen Smart-Lighting-Kollektion Trådfri für April angekündigt haben.

Ein genaues Datum kann aktuell noch nicht genannt werden, es dürfte aber wohl nicht mehr lange dauern, bis die neuen Produkte im Online-Shop von Ikea sowie in den einzelnen Märkten in ganz Deutschland verfügbar sein werden. Außerdem wird Ikea auch eine eigene Trådfri-App anbieten, über die weitere Einstellungen vorgenommen werden können.

  • ab April: die Trådfri-Kollektion bei Ikea.de (zur Webseite)

Direkt zum Start wird es ein Portfolio mit über einem Dutzend verschiedener Produkte geben. Im Mittelpunkt stehen natürlich die einzelnen Lampen, die preislich wirklich seht attraktiv sind: Die E27-Standardlampe aus der Trådfri-Kollektion kostet 9,99 Euro, ist 1000 Lumen hell und erzeugt warmweißes, dimmbares Licht. Eine E14-Lampe sowie eine GU10-Lampe mit 400 Lumen und dimmbarem Tageslicht gibt es für jeweils 14,99 Euro. Ebenso im Sortiment erhältlich sind verschiedene LED-Lichtpanele, Schalter und auch ein Bewegungsmelder.

80356911 TRÅDFRI dimming kit warm white yellow

Die Kommunikation mit der App erfolgt wie bei den Systemen von Philips oder Osram über einen Bridge. “Mithilfe der App kann man z. B. ein Licht für frühmorgens einstellen, ein weiteres für den späten Abend und ein drittes zum Kochen und Arbeiten. Wie bei unseren anderen Smart-Lighting-Produkten war es uns wichtig, die App so leicht verständlich und handhabbar wie möglich zu machen”, heißt es von einem Ikea-Sprecher.

Leider ist die App für das iPhone bisher noch nicht im App Store verfügbar, so dass wir davon leider keine Screenshots und auch keine eigenen Eindrücke liefern können. Trotzdem sind wir gespannt, welche Optionen es für die verschiedenen smarten LED-Produkte von Ikea geben wird.

Ikea Trådfri und Philips Hue sprechen die gleiche Sprache

Einige Unterschiede zum deutlich teureren Hue-System sind aber schon ersichtlich: Bisher bietet Ikea keine Leuchtmittel an, die verschiedene Farbtemperaturen abdecken können. Auch auf Extras wie eine Anbindung an IFTTT und Drittanbieter-Apps wird man wahrscheinlich verzichten müssen, wobei Ikea laut eigener Aussage aber ohnehin mehr Wert auf eine einfache Handhabung legt. Interessant werden dürfte die ganze Geschichte aber durchaus: Ikea verwendet bei seinen Trådfri-Produkten das ZigBee-Protokoll, das eben auch bei Philips Hue und Osram Lightify zum Einsatz kommt.

Falls ihr schon jetzt mehr über die smarten Lampen erfahren wollt, empfehlen wir euch einen Abstecher zu Heise. Das Fachmagazin hat bereits einen Ausflug nach Belgien unternommen, wo Trådfri bereits seit einigen Monaten bei Ikea erhältlich ist. Unter anderem hat Heise bereits herausgefunden, dass sich mit dem Ikea-Schalter auch Hue-Lampen bedienen lassen.

Der Artikel Trådfri: Smart-Lighting-System von Ikea startet im April erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorstellung des iPad Pro mit 10,5 Zoll im kommenden Monat?

Letzte Woche hat Apple die ersten Produkt-Aktualisierungen des Jahres vorgenommen. Da diese eher klein ausfielen, wurde keine Keynote abgehalten. Stattdessen erschienen die Produkte inklusive mehrerer Pressemitteilungen auf der Webseite des Konzerns. Unter den Neuvorstellungen befand sich auch ein neues iPad, welches für das untere Preissegment gestaltet wurde und sich äußerlich am iPad Air ers...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Online Manager: Hotspot-Nutzung jetzt auf 5 Geräten

Telekom Online ManagerDie Deutsche Telekom hat eine neue Version ihres Online Managers für iPhone und iPad veröffentlicht und die Anmelde-Prozedur für Telekom Mobilfunkkunden überarbeitet. Die jetzt im App Store erhältliche Version 5.0.1 der Telekom-App konfiguriert eure Zugangsdaten – vorausgesetzt euer Gerät verfügt über eine Telekom-SIM – fortan automatisch und erkennt die aktuelle Datennutzung auch bei Geschäftskunden-Tarifen. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert die Classroom App und Swift

Nach den Software-Updates hat Apple gestern auch die App Classroom und Swift aktualisiert.

Die 2016 erstmals von Apple präsentierte iPad-App Classroom bietet Lehrern die Möglichkeit, ihre Klasse(n) mit iPads zu unterrichten. Per Fernsteuerung haben sie dabei alle Geräte der Schüler unter Kontrolle. Classroom wurde nun auf Version 2.0 aktualisiert und mit einigen neuen Features ausgestatte.

Es können jetzt Klassen direkt in der App erstellt und mit Schülern in der Nähe, die Classroom installiert haben, geteilt werden. Anstatt der vormals integrierten „Classroom Share Extension“ zum sicheren Teilen von Dokumenten, etwa Aufgabenergebnissen, ist jetzt auch AirDrop nutzbar.

Dies funktioniert auch andersrum: Studenten können auch Dokumente und Links an den mit einem Classroom verknüpften Lehrer schicken. Außerdem kann letzter jetzt per Fernsteuerung Studentengeräte während des Unterrichts komplett stumm schalten.

Classroom Classroom
(13)
Gratis (iPad, 26 MB)

Programmiersprache Swift neu in Version 3.1

Und auch für Entwickler gibt es Update-Neuigkeiten. Apples Programmiersprache Swift wurde in der neuen Version 3.1 vorgestellt. Die kleine Aktualisierung verbessert Linux-Implementationen der Sprache, den Swift Package Manager und den Compiler, der dank Vorkomplierung von Objective-C Headern nun einfacher Projekte verarbeiten kann, die mit verschiedenen Quellen arbeiten.

Experten erwarten, dass Apple sich ab jetzt auf die Ausarbeitung neuer Möglichkeiten in Swift konzentrieren, die sich dann in einer umfangreich erweiterten Version 4 niederschlagen wird. Wer Apples immer besser werdende Programmiersprache erlernen will, kann dies übrigens mit Swift Playgrounds, einer weiteren kostenlosen iPad-App aus Cupertino, tun.

Swift Playgrounds Swift Playgrounds
(121)
Gratis (iPad, 243 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S) ab 15.70 € inkl. Versand (aus USA)

Sehr günstiges Dock für das iPhone 4/4S.

Mit Audio-Anschluss.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Hand in Hand mit Apple Music: Auch Beats 1 soll weiter wachsen

Apple plant offenbar sein Internetradio Beats 1 ein wenig engagierter weiterzuentwickeln. Der Sender sei zwar der meistgehörte Radiosender der Welt, Cupertino dürfte aber um die fragwürdige Aussagekraft dieser Erkenntnis wissen. Apple betreibt bereits seit einigen Jahren den Radiosender Beats 1, zu hören über Apple Music auf allen unterstützen Plattformen. Der Sender erfährt indes kaum nennenswerte (...). Weiterlesen!

The post Hand in Hand mit Apple Music: Auch Beats 1 soll weiter wachsen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple Watch: watchOS 3.2 mit Kinomodus ist da

Für Apples Smartwatch steht ab sofort ein neues Update zum Download bereit. Das watchOS 3.2 bietet als wichtigste Neuerung den sogenannten "Theater Mode" (Kinomodus), der die Tonausgabe abschaltet und verhindert, dass sich der Bildschirm der Computeruhr bei Armbewegungen aktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erzwingen Beta-Nutzer ein Update auf die finale Version von iOS 10.3

Seit gestern Abend ist nun offiziell iOS 10.3 für jedermann verfügbar. Zuvor gab es ein sehr lange Beta-Phase für Entwickler und Teilnehmer des Public Beta Programms. Wenn Sie dazu gehören und sich noch auf Beta 8 befinden, dann haben wir gute Nachrichten für Sie. Sie können auch auf die finale Version von iOS 10.3 updaten, wenn Sie Ihr Gerät dazu zwingen. Wie das funktioniert, verraten wir Ihnen gerne.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt mehr als 300 Sicherheitslücken in iOS, macOS, tvOS & watchOS

Mit dem gestrigen Update-Reigen hat Apple mehr als 300 Sicherheitslücken in den Systemen sowie systemnaher Software geschlossen. Wie aus den CVE-Angaben von Apple hervorgeht, fanden sich darunter auch zahlreiche Lücken, die von Angreifern zur Übernahme und Kontrolle des Systems genutzt werden konnten. Entsprechend sollten Nutzer die Update möglichst zeitnah einspielen. Die meisten geschloss...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Programmiersprachen: Swift 3.1 bringt Linux-Version voran

Programmiersprachen: Swift 3.1 bringt Linux-Version voran

Verbesserungen von Paketverwaltung und Standardbibliothek sowie Fortschritte bei der Linux-Implementierung der 2014 von Apple vorgestellten Programmiersprache machen das erste Minor Release der 3.x-Serie aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch mit LTE in Arbeit – schon 2017?

Glaubt man den Hinweisen aus der Apple Zulieferkette, so wird Apple Watch 3 über eine LTE Mobilfunkverbindung verfügen. Ein Gerücht, welches in den letzten Wochen immer mal wieder aufgetaucht ist.

Analyst: Zulieferkette deutet auf Apple Watch 3 mit Mobilfunkanbindung

Bei der Apple Watch setzt Apple bislang auf Wifi und Bluetooth. Bei der Apple Watch 3 könnte zusätzlich ein Mobilfunkchip verbaut werden. Damit rechnet Susquehanna Financial Group Analyst Christopher Rolland, der diese Informationen bei einer Asienreise aus der Apple Zulieferkette erhalten hat.

Rolland rechnet damit, dass die 2017er Apple Watch über eine SIM-Karte für eine LTE-Verbindung verfügen wird. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, so rechnen wir mit einer sogenannten virtuellen SIM bzw. eSIM, um Platz im Gehäuseinneren zu sparen.

Es heißt, dass Apple derzeit noch mit kleineren Problemen rund um die LTE-Verbindung zu kämpfen habe. Dabei geht es unter anderem um die Akkulaufzeit sowie den Formfaktor des Gerätes. Bei der Apple Watch mit LTE-Verbindung dürfte Apple primär auf die neuen AirPods setzen, um Gespräche zu führen.

In der Tat tauchte dieses Gerücht in den letzten Monaten immer mal wieder auf. Ein LTE-Chip benötigt Strom und von daher gehen wir davon aus, dass Apple ein solches Gerät nur auf den Markt bringt, wenn sichergestellt ist, dass die Akkulaufzeit nicht zu sehr darunter leidet. Denkbar ist auch, dass der LTE-Chip nicht zur Telefonie freigegeben wird, sondern ausschließlich für eine Datenverbindung dient.

USB Type-C did not replace the lightning jack in this version, but is in serious consideration for next year’s model. Contacts believe Apple may be creating an interoperable hybrid that mixes the best of both technologies.

Auch zum iPhone 8 hält Rolland ein paar Infos bereit. So rechnet dieser mit einer drahtlosen Lademöglichkeit sowie dem Verzicht auf einen Homebutton. Der Lightning-Port soll in jedem Fall erhalten bleiben. Allerdings könnte Apple den Lightning-Anschluss mit USB-C Technologie kombinieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Royal Dungeon: neues Dungeon-Crawler-Puzzle als Premium-Download

Ganz frisch im AppStore erschienen ist Royal Dungeon (AppStore). Die 2,99€ teure Universal-App ist ein kleines Dungeon-Crawler-Puzzle.

Königin und König flüchten vor Feinden in den royalen Dungeon. In diesem warten nun zahlreiche aneinandergereihte Level auf euch, in denen es jeweils den Levelausgang zu erreichen gilt. Dies ist aber nur möglich, wenn ihr euch einen Weg an den Feinden und Fallen vorbei durch die kleinen Labyrinthe bahnt.
-gki24461-
Gesteuert werden die beiden Helden per simpler Wischer. Nach jeder Wischeingabe laufen die beiden so weit, bis sie an ein Hindernis stoßen. Von dort aus könnt ihr dann euren nächsten Zug ausführen. Allerdings bewegt sich die Königin genau in die entgegengesetzte Richtung nach links und rechts – typisch Frau, immer das Gegenteil machen… Dies gilt es auf jeden Fall zu beachten, damit ihr nicht einen der beiden ins Verderben lenkt.

Hochs und Tiefs

Durch Schwerter, Schilder und Co könnt ihr die Gegner aus dem Weg räumen bzw. euch vor ihnen schützen. Zudem gilt es einen goldenen Schlüssel je Level einzusammeln, um den Levelausgang freizuschalten. Erst dann können die beiden royalen Helden diesen durchschreiten und so ins nächste Level gelangen, was gar nicht immer so einfach ist.

Die Idee hinter Royal Dungeon (AppStore) ist nicht neu, die Umsetzung solide und durchaus knifflig. Allerdings hat die App noch einige Bugs, die in unserer Zeit mit dem Spiel immer wieder zu Problemen führten, dank derer wir die App oft komplett schließen und dann erneut starten mussten. Einmal war sogar die komplette Neusintallation notwendig – samt Verlust des Fortschrittes. Hier sollte der Entwickler also dringend noch einmal nachbessern. In dieser Form ist das Spiel sein Geld leider noch nicht wert. Schade!

Royal Dungeon iOS Trailer

Der Beitrag Royal Dungeon: neues Dungeon-Crawler-Puzzle als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Tipp: Buchstaben mit Akzent tippen

Heute mal ein kleiner Tipp, der eigentlich uralt ist aber auch gerne vergessen wird.

Möchte man Buchstaben aller Art mit einem Akzent (oder auch Umlaute) tippen, muss man keine Shortcuts lernen oder gar Drittsoftware installieren…

Bildschirmfoto 2017-03-22 um 21.45.17-minishadow

Man muss den betreffenden Buchstaben nur länger gedrückt halten, woraufhin eine Auswahl erscheint, aus der man bequem per Maus oder gedrückter Zahl auswählen kann.

So wird aus einem a ein ä, à, á, â, æ, ã, å oder ā oder aus einem c ein ç, ć oder č. Dieses Prinzip funktioniert natürlich auch bei Großbuchstaben.

Terminal Know-how

Möchte man dieses von macOS per default gewollte Verhalten deaktivieren, muss man folgendes Terminal-Kommando ausführen (und danach den Editor neu starten):

defaults write -g ApplePressAndHoldEnabled -bool false

Zum erneuten Aktivieren des Auswahl-Pop-Ups führt dieses Kommando zum Ziel (auch hier muss der Editor danach neu gestartet werden):

defaults write -g ApplePressAndHoldEnabled -bool true

(via)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Elder Scrolls – Legends: Strategisches Freemium-Kartenspiel zählt zu Apples Favoriten

Das The Elder Scrolls-Universum hat schon viele Titel für PCs, Spielekonsolen und mobile Geräte herausgebracht. Mit The Elder Scrolls – Legends gibt es nun ein neues Spiel für iOS.

The Elder Scrolls Legends 1

The Elder Scrolls – Legends (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und findet sich bereits in dieser Woche in der Apple-eigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ wieder. Das Spiel benötigt zur Installation auf dem iPad mindestens 1,2 GB an freiem Speicherplatz sowie iOS 10.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung wurde bereits umgesetzt.

Die Entwickler von The Elder Scrolls – Legends, Bethesda Software, beschreiben ihren neuen Titel für iOS mit den Worten, „The Elder Scrolls: Legends ist ein neues strategisches Kartenspiel, das auf der Welt und der Hintergrundgeschichte der The Elder Scrolls-Serie basiert. Spielen Sie für Stunden oder Minuten in vielen Spielmodi, die leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern sind.“

The Elder Scrolls – Legends hält dazu einen umfangreichen Kampagnen-Modus mit Einzelspieler-Gameplay bereit, in dem sich neue Legends-Karten, Decks und Kartenpakete verdienen lassen. Alternativ lässt es sich mit einem individuell zusammengestellten Deck gegen unterschiedlichste künstliche Intelligenzen kämpfen. Darüber hinaus kann das eigene Deck auch in einem Online-Multiplayer-Modus gegen andere Spieler aus der ganzen Welt auf die Probe gestellt werden.

The Elder Scrolls Legends 2

Das Gameplay wird in einem einführenden Tutorial erklärt, um so erste Schritte in The Elder Scrolls – Legends zu vereinfachen. Grundlegend basieren die Partien auf rundenbasierten Aktionen, bei denen Aktionskarten gezogen werden, die dann in Reihen platziert und auf die gegnerischen Karten angewendet werden können. Je nach Eigenschaft der jeweiligen Karte lassen sich damit unter anderem Angriffs- oder Abwehrmechanismen starten, feindliche Kreaturen vernichten oder eigene Karten aufwerten.

Onlinezwang und Kartendecks per In-App-Kauf

Wie schon so häufig bei Freemium-basierten Spielen gibt es auch in The Elder Scrolls – Legends unzählige Möglichkeiten, sich gegen bare Münze mächtige Kartendecks zusammen zu stellen. Zwar lassen sich auch in erfolgreichen Kämpfen gegen höher eingestufte Gegner bessere Karten gewinnen, nichts desto trotz entsteht durch die In-App-Käufe kein wirklich fairer Wettbewerb. Mit Preisen von 2,99 Euro für zwei Kartenpakete bis hin zu 69,99 Euro für 60 Pakete sind diese allerdings auch nicht ganz billig.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass online-basierte Multiplayer-Kämpfe den Einsatz von sogenannten Arena-Tickets einfordern – auch diese lassen sich im InGame-Shop gegen bare Münze nachkaufen. Um The Elder Scrolls – Legends allerdings überhaupt spielen zu können, ist eine Internetverbindung zwingend erforderlich. Das Spiel ist also nicht sonderlich für eine lange Bahnfahrt mit schlechter mobiler Konnektivität oder ein paar Partien während des Urlaubs im Ausland geeignet. Ob man sich dem durch In-App-Käufe verzerrten Wettbewerb generell stellen möchte, steht dabei auf einem ganz anderen Blatt geschrieben.

WP-Appbox: The Elder Scrolls: Legends (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel The Elder Scrolls – Legends: Strategisches Freemium-Kartenspiel zählt zu Apples Favoriten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 und Apple File System - die ersten Erfahrungen

iOS 10.3 war ein wesentlich größeres Update, als es die Updatebeschreibung vermuten lässt. Den meisten Nutzern, die nicht regelmäßig Seiten wie MacTechNews verfolgen, ist dies vermutlich gar nicht klar. Mit der Umstellung auf das Apple File System nahm Apple eine große Umstellung am Unterbau vor, die in der Beschreibung allerdings nicht einmal zur Sprache kam. Was für Entwickler und Technikbege...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate "2017-001" für OS X Yosemite und El Capitan

Eigentlich standen am gestrigen Abend vor allem die modernen Betriebssysteme iOS 10.3, macOS 10.12.4, tvOS 10.2 und watchOS 3.2 im Fokus. Doch Apple hat nebenbei auch Nutzer älterer Mac-Betriebssysteme bedacht und ein Sicherheitsupdate für OS X Yosemite und El Capitan veröffentlicht. Damit brachte man die alternden Systeme auf einen neuen Sicherheitsstand und schloss gleichzeitig diverse Lücken in den Systemen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwort-Manager: Wir empfehlen jetzt Enpass

Enpass Passwort ManagerZeit für eine kleine Alltagsanekdote aus dem Freundeskreis: Am Wochenende mussten wir bei einem Rechner-Problemen aushelfen und haben nebenbei einen bunten Fragenkatalog aus den Themenbereichen Online-Banking, 2-Faktor-Authentifizierung und dem Einsatz der Dropbox beantworten. Eine Situation, die euch von eigenen Freunden und Familienmitgliedern sicher bekannt vorkommen dürfte. Der Gegenüber ist wenig versiert, aber interessiert und motiviert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nutzen Sie Night Shift am Mac unter macOS 10.12.4

Ein Jahr nachdem Apple mit iOS 9.3 den „Night Shift"-Modus am iPhone und iPad eingeführt hat, dürfen sich mit dem gestrigen Update auf macOS 10.12.4 auch Mac-Nutzer über diesen neuen Modus freuen. Mit diesem wird die Farbtemperatur des Displays angepasst, sodass Ihre Augen nach Sonnenuntergang geschont werden. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie einfach Sie den neuen Modus auf Ihrem Mac nutzen können. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: So funktioniert der macOS Nachtmodus Night Shift

Wir erklären, wie Ihr den neuen macOS Nachtmodus Night Shift einrichtet und nutzt.

Das gestern für alle User veröffentlichte macOS 10.12.4 bringt den von iOS bekannten Nachtmodus Night Shift auf den Mac. „Night Shift“ schraubt die Blautöne des Displays zurück, um die Augen bei Dunkelheit bzw. Nacht zu schützen. Auch das Einschlafen soll danach leichter fallen.

Der Modus wird über die Systemeinstellungen aktiviert: Klickt zunächst die Abteilung „Display“ an und dann auf den Unterpunkt „Night Shift“. Dort kann dann einiges eingestellt werden.

Aktivierung bei Sonnenuntergang oder zu bestimmten Zeiten

Zunächst müsst Ihr entscheiden, ob die Funktion immer von Sonnenaufgang bis -untergang automatisch eingesetzt werden soll. Dann passt macOS die Aktivierung nach Eurer Zeitzone an. Alternativ könnt Ihr auch selbst Zeiten einstellen. Eine weitere Box lässt Euch den Modus auch einmalig bis zum nächsten Morgen aktivieren.

Unter diesen Einstellungen findet Ihr außerdem noch einen Regler. Mit diesem könnt Ihr die Farbtemperatur von Night Shift bestimmen. Entscheidet selbst, ob Euren Augen eher ein wärmeres oder kälteres (eher orange oder eher blau) Farbschema des Displays gut tut.

Schnelle Aktivierung über das Notification Center

Nachdem Ihr Night Shift in den Systemeinstellungen konfiguriert habt, könnt Ihr das Feature immer schnell aktivieren:

  • öffnet die Benachrichtigungsleiste über den Button oben links in der Menüleiste
  • scrollt nach oben
  • aktiviert den Toggle-Button (über Nicht Stören)
  • die Night Shift-Einstellungen in den Systemeinstellungen werden ausgeführt

Aktivierung von Night Shift mit Siri

Alternativ kann diese schnelle Aktivierung auch mit der Sprachassistentin Siri getätigt werden:

  • klickt auf das Siri-Icon oben rechts in der Menüleiste
  • sagt: „Aktiviere Night Shift“

Dann wird der Nachtmodus auch eingeschaltet. Habt Ihr in den Systemeinstellungen eine tägliche Endzeit (Sonnenaufgang oder eine konkrete Uhrzeit) eingestellt, wird Night Shift bei beiden Methoden zu dieser Uhrzeit am folgenden Morgen wieder deaktiviert.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LiveTunes – Live Concert Reverb Music Player

Verwandle deine Musik in ein LIVE-Konzert mit einem echten Live-Publikum-Soundeffekt, der von dir kontrolliert werden kann, und mit HiFi-ReHall zur Verfügung gestellt von Goodhertz um den Klang von Arenas, Stadions, Clubs und mehr zu simulieren. Wische nach oben, um die Menge zum jubeln zu bringen! Höre, wie sie auf die Musik reagieren. Es ist deine Show.

Hör nicht einfach nur Musik. Erlebe sie!

VORAUSSETZUNGEN: iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S, iPhone 5C oder iPod Touch der 5. Generation und neuer. ONLY WORKS ON THESE DEVICES.

Sieh dir AUDIO & VIDEO Demos an auf: www.LiveTunesApp.com

FUNKTIONEN:
* HiFi-Hall zur Verfügung gestellt von Goodhertz für akkurate Simulation des Veranstaltungsorts

* Professionell aufgenommenes Live-Publikum, das auf deine Musik reagiert und von dir kontrolliert werden kann

* Einfach zu benutzender Musikplayer und Oberfläche 

* Wische im Player nach oben, um die Menge zum Jubeln zu bringen!

* Zahlreiche Veranstaltungsorte und Publikumsgrößen zur Auswahl 

Goodhertz HALL:
Der Goodhertz Hall in LiveTunes ist einer der am besten klingenden Halleffekte, die für Mobilgeräte verfügbar sind. Goodhertz-Technologie ist die Basis vieler beliebter Apps wie Smules „I Am T-Pain“, Harmonix „VidRhythm“ App, Sonoma Wire Works „GuitarTone“ App, Audiofile Engineerings „FiRe 2“ Feldaufnahmeapp und mehr. Goodhertz preisgekrönte Produkte und Audiotechnologien werden von Millionen von Menschen in über 50 Ländern verwendet over 50 countries, von Konsumenten über Musiker bis hin zu großen Film-, Fernseh- und Radiostudios. Erfahre mehr auf www.Goodhertz.com.

WAS KANN ICH MIT DIESER APP TUN?

BANDS/KÜNSTLER/MUSIKER/DJs
Höre, wie deine Musik in einer ausverkauften Aren mit tausenden von kreischenden Fans klingen würde! Lade deine Demo oder Aufnahme in LiveTunes® und höre den Unterschied. Fühle die Energie der Menge, bringe sie zum Jubeln, wann du es willst. Oder schalte sie ab und genieße einfach den Sound des Goodhertz Halls, der sofort zu deinem Mix hinzugefügt wird. So oder so, schließe einfach deine Augen und stell dir deine Band auf der Bühne vor, wie ihr vor einer riesigen Menge rockt! LiveTunes® wurde speziell daraufhin entwickelt, mit denselben Sounddesigntechniken, wie sie seit Jahren von Profis in der Industrie weltweit verwendet werden.

MUSIKENTHUSIASTEN
Liebst du es einfach, Musik zu hören? Warum nicht ein bisschen Leben hinzufügen? Höre deine Lieblingsaufnahmen, als ob du sie zum ersten Mal hören würdest! Hör dir an, wie es sein würde, einen riesigen Multi-Platinkünstler in einer Kneipe oder deine Lieblingsband in einem gefüllten Stadion zu hören! Oder wähle Shuffle, um all deine Lieblingskünstler in einem Konzert für dich zu hören. Lade einfach deine Wiedergabeliste, und lass sie abspielen. LiveTunes® übernimmt von dort an. So oder so ist es eine einzigartige Musikerfahrung. Höre es selbst.

LASS DICH VON DEINEM INNEREN ROCKSTAR INSPIRIEREN
Magst du es, vor dem Spiegel, in der Dusche oder in deinem Auto zu singen? Du weißt, dass du es tust. Probiere doch mit LiveTunes® eine dritte Dimension zu deiner Fantasie, Rockstar zu sein, hinzuzufügen. Höre, wie die Menge für dich jubelt, und kontrolliere sie mittels einer Berührung mit deinem Finger. Sei es in einer riesigen Arena oder in einem kleinen Club, mit LiveTunes® bist DU der Rockstar.

WP-Appbox: LiveTunes - Live Concert Reverb Music Player (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 10.2 für Apple TV verbessert Leistung, Sicherheit und Stabilität

Für die aktuelle Generation von Apples Set-top-Box ist ein Update erschienen. Das tvOS 10.2 bietet Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen, außerdem wurden mehr als 50 Sicherheitslücken geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die WWDC-Lotterie hat begonnen

Eintrittskarten für die alljährliche Entwicklermesse WWDC sind ein begehrtes und umso knapperes Gut. Nur ein Bruchteil derer, die gerne an der Veranstaltung teilnehmen möchten, erhalten auch ein Ticket. Ein kurzer Blick zurück in die Vergangenheit, der auch Apples Wachstum widerspiegelt: 2008 rühmte sich Apple noch, erstmals in der Geschichte alle Tickets verkauft zu haben. 2009 dauerte es noch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hallo Samsung Galaxy S8 & S8 Plus!

Nach dem Desaster mit explodierenden Akkus wagt Samsung morgen den Neustart und bringt mit dem Samsung Galaxy S8 sowie dem riesengroßen Galaxy S8 Plus seine neuen Smarthhone Flagschiffe auf den Markt. Wir von arktis.de wissen natürlich jetzt schon wie die neuen Modelle aussehen und haben selbstverständlich wieder passgenaue Hüllen direkt ab Lager lieferbar – heute […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Militia: rundenbasiertes Strategiespiel erinnert an Schach

Eine weitere Premium-Neuerscheinung aus der vergangenen Woche ist Militia (AppStore). Die 3,99€ teure Universal-App für iPhone und iPad ist ein rundenbasiertes Strategiespiel.

Das Grundprinzip von Militia (AppStore) erinnert an das Brettspiel Schach. Auch in diesem minimalistisch gestalteten Strategiespiel bewegt ihr Figuren über ein acht mal acht Felder großes Spielbrett. Allerdings sind dies keine Bauern oder Springer, sondern Kämpfer, Bogenschützen, Zauberer, die andere Einheiten teleportieren können, und mehr.
-gki24460-
Das Spielprinzip wird euch zunächst in einem umfangreichen Tutorial mit mehreren einzelnen Abschnitten erklärt – allerdings nur in englischer Sprache. Etwas Englischkenntnisse sind also erforderlich, um die Anweisungen und das Gameplay von Militia (AppStore) zu verstehen.

Zufallsbasierte Level und Dark World

In diesem gilt es in rundenbasiertem Ablauf wie beim Schach die eigenen Figuren geschickt zu bewegen, um sie in Stellung zu bringen und die Feinde in Reichweite einen nach dem anderen auszuschalten. Sowohl eure eigenen Einheiten als auch die Gegner haben verschiedene Bewegungsmuster sowie Angriffe und Fähigkeiten. Diese gilt es geschickt einzuplanen, damit eure Einheiten nicht den Angriffen der Feinde zum Opfer fallen, sie euren hingegen schon.

So kämpft ihr euch durch ein zufallsbasiertes Level nach dem nächsten, bis ihr alle eure Einheiten in einem Level verloren habt. Wie viele Level könnt ihr am Stück überstehen? Zudem bietet das Spiel auch einen „Dark World“-Modus, in dem neue Einheiten und chaotischeres Gameplay auf euch warten..

Militia Trailer

Der Beitrag Militia: rundenbasiertes Strategiespiel erinnert an Schach erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Das sind die größten Neuerungen in iOS 10.3 & Co.

Bei so vielen Updates auf einen Schlag kann man schon einmal den Überblick verlieren. Wir haben die wichtigsten Funktionen der neuen Betriebssysteme für euch zusammengefasst.

iOS 10 overview

Das interessanteste Update dürfte ohne Zweifel das neue iOS 10.3 sein, das Apple gestern Abend für alle kompatiblen iPhones und iPads veröffentlicht hat. Dort hat sich nicht nur unter der Haube einiges getan, unter anderem kommt nun ein neues Apple-Dateisystem zum Einsatz, es gibt auch einige neue Funktionen.

In den Einstellungen ist die iCloud-Sektion nun etwas präsenter, zudem gibt es eine neue Einstellungen um Anfragen zu Bewertungen und Rezensionen innerhalb von Apps zu deaktivieren. Gleichzeitig bekommen Entwickler die Möglichkeit, auf Rezensionen im App Store zu antworten und offene Fragen oder Missverständnisse zu klären. Ebenfalls neu: Eine stündliche Vorhersage in der hauseigenen Wetter-App sowie Verbesserungen in CarPlay. Nicht zu vergessen: Besitzer der neuen AirPods können in der “Finde mein iPhone”-App ab sofort auch ihre möglicherweise verlegten Kopfhörer finden.

Einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Neuerungen erhaltet ihr im folgenden englischsprachigen Video.

Auf der Apple Watch kommt ab sofort watchOS 3.2 zum Einsatz – und hier sticht vor allem eine neue Funktion positiv heraus: Der neue Theater Mode. Diesen Kino-Modus habe ich mir tatsächlich schon lange gewünscht, bisher habe ich meine Apple Watch im Kino oder in anderen dunklen Umgebungen immer abgelegt oder sogar ausgeschaltet. Mit dem neuen Theatre Mode, der im Control Center der Apple Watch aktiviert werden kann, wird ein ständiges Einschalten des Displays verhindert. Gleichzeitig kann man aber jederzeit über einen Knopfdruck auf die Apple Watch zugreifen und muss sie eben nicht mehr komplett ausschalten. Wie genau der Theatre Mode funktioniert, seht ihr im folgenden Video.

Neben vielen kleinen Verbesserungen gibt es auch für den Mac eine besonders interessante neue Funktion. In macOS Sierra 10.12.4 führt Apple den vom iPhone und iPad bekannten Night-Shift-Modus ein. Genau wie auf den mobilen Geräten wird mit dieser Funktion der Anteil des blauen Lichts auf dem Display reduziert, was in den Abendstunden angenehmer für die Augen sein soll. Letztlich ist es wohl eine Sache der Gewohnheit, zumindest auf dem iPhone gefällt mir diese automatische Option aber mittlerweile sehr gut. In macOS Sierra wird die neue Funktion von allen Macs aus dem Jahr 2012 oder neuer unterstützt.

Der Artikel Im Überblick: Das sind die größten Neuerungen in iOS 10.3 & Co. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unendliche PopUps: iOS 10.3 behebt Sicherheitslücke in Safari

Shortnews: Apple hat iOS 10.3 eine Sicherheitslücke in Safari behoben, durch die Betrüger den Browser der Nutzer unbenutzbar und sie zur Zahlung zwingen konnten.

Das Prinzip funktionierte so: Eine Webseite konnte eine unendliche Anzahl an Pushnachrichten hintereinander weg abspielen, so dass Safari unbenutzbar wurde. Im Hintergrund rief die Webseite dann eine Seite auf, die den User bezichtigt, illegale Pornofilme geschaut oder Musik illegal gedownloadet zu haben. Erst durch eine Zahlung könne die Push-Schleife aufgehoben werden.

Die Webseite Lookout beschreibt das Ganze so:

The scammers abused the handling of pop-up dialogs in Mobile Safari in such a way that it would lock out a victim from using the browser. The attack would block use of the Safari browser on iOS until the victim pays the attacker money in the form of an iTunes Gift Card. During the lockout, the attackers displayed threatening messaging in an attempt to scare and coerce victims into paying.

Mit iOS 10.3 ist dieses Vorgehen nun unterbunden. Solltet ihr in einer der älteren Versionen das Problem haben, hilft es aber auch, in den Einstellungen den Browser-Cache und Verlauf zu löschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Location: Facebook Messenger startet neue Funktion

Facebook startet „Live Location“-Funktion für den Messenger. Über dieses Feature habt ihr ab sofort die Möglichkeit, euren Standort in Echtzeit mit Freunden und Bekannten zu teilen. Da es sich um ein servierseitiges Update handelt, müsst ihr nicht extra ein Update über den App Store laden, um die neue Funktion zu nutzen.

Facebook Messenger bietet Live Location Funktion

Live Location nennt sich die jüngste Neuerung des Facebook Messengers. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, dass ihr über die App euren Freunden und Bekannten euren Standort in Echtzeit freigeben könnt. Nach der Freigabe haben die von euch adressierten Nutzer 60 Minuten Zeit, euch auf Schritt und Tritt auf einer Karte zu verfolgen.

Laut Facebook hat man die Funktion bereits seit einiger Zeit getestet. Nun ist es soweit, dass man Live Location für Jedermann freigibt. Die Funktion steht sowohl unter iOS als auch unter Android zur Verfügung. Mit Live Location können Treffen vereinfacht werden oder ihr könnt Freunden mitteilen, wie weit ihr euch bereits genähert habt. So müsst ihr bei einem Treffen nicht fragen „wann bist du endlich da?“. Die Standortfreigabe wird aktiviert und euer Gegenüber sieht, wann ihr da seid.

Die Frage von Live Location ist recht einfach.Ihr klickt auf das Standort-Symbol und anschließend auf die Standort-Freigabe für 60 Minuten. Natürlich könnt ihr diese auch jederzeit wieder unterbrechen. Vor wenigen Tagen hat Google bei Google Maps ein ähnliches Feature eingeführt. WhatsApp arbeitet ebenso an dieser Funktion und Apple bietet Live Location mit iMessage bereits seit geraumer Zeit an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch am Mac: Malware versucht Microsoft Office als Einfallstor zu nutzen

Eine besonders flexible Malware zielt derzeit auf Mac– und Windowsnutzer. Sie verbreitet sich über präparierte Word-Dokumente und passt ihr Verhalten der Plattform an, auf die sie trifft. Nutzer müssen jedoch zunächst etwas Vertrauen demonstrieren. Derzeit macht eine Malware die Runde, die neben Windowssystemen auch macOS anvisiert. Auf beiden Plattformen ist sie auf Word-Dokumente als Träger (...). Weiterlesen!

The post Auch am Mac: Malware versucht Microsoft Office als Einfallstor zu nutzen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Die Ticket-Lotterie ist eröffnet

Wwdc 2017 HeaderiOS- und macOS-Entwickler, die in diesem Sommer an Apples Entwickler-Konferenz WWDC 2017 teilnehmen möchten, können sich jetzt für die Ticket-Lotterie der WWDC 2017 registrieren. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren wird die Berechtigung, eines der 1599 Dollar teuren Tickets zu kaufen, auch in diesem Jahr wieder verlost. Bis Freitag, 31. März, können interessierte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacOS Sierra 10.12.4 verfügbar

Gestern Abend hat Apple die neuste Aktualisierung für macOS Sierra veröffentlicht. mac OS 10.12.4 bringt kleine Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Nachtmodus und PDF-Rendering Das Update führ erstmals die Funktion “Nightshift” ein. Das von iOS bekannte Feature aktiviert sich zu einer vom Nutzer bestimmten Zeit und taucht den Bildschirm in wärmere Farben. Somit soll das Arbeiten bei […]

Der Beitrag MacOS Sierra 10.12.4 verfügbar erschien zuerst auf macnow.cc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 in 2017 mit Modul für Mobilfunk?

Möglicherweise bekommt die nächste Apple Watch ein Mobilfunk-Modul spendiert.

Sehr wahrscheinlich wird die nächste Version von Apples Smartwatch im weiteren Verlauf dieses Jahres, vermutlich im Herbst, vorgestellt. Der Analyst Christopher Rolland von der Susquehanna Financial Group hat nun ein Feature (wieder) für die neue Uhr ins Gespräch gebracht: Mobilfunk-Support.

Nach einer Reise durch Asien, die ihn auch zu Firmen aus Apples Zuliefererkette führte, ist er sich laut einem Bericht von Barron’s sicher, dass die nächste Apple Watch eine SIM-Karte für LTE-Internet haben wird.

Kommt VOIP-Telefonie für die Apple Watch?

Apple würde dann für eine bessere Batterie-Laufzeit auch VOIP-Telefonie statt der Akku ziehenden Telefonie über das iPhone anbieten. Außerdem soll die Watch so noch besser allein mit den AirPods funktionieren – und deshalb auch in Kombination mit den Bluetooth-Kopfhörer vermarktet werden.

Bereits für die Series 2 der Watch waren derartige Funktionen im Gespräch. Rolland bekräftigte in seinen Aussagen ebenfalls andere Gerüchte rund um die Watch – darunter eine neuartige kabellose Ladetechnik – und auch das iPhone 8, das laut seinen Infos keinen Home Button mehr, aber immer noch einen Lightning-Anschluss haben werde.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 veröffentlicht

Das iOS-Update 10.3 bringt unter anderem neue Features für AirPods- und CarPlay-Nutzer und eine Reihe von Fehlerbehebungen. Neue Funktionen für den deutschssprachigen Raum halten sich in Grenzen. Neu ist z.B. die Funktion, das Filme nun an einem beliebigen Gerät ausgeliehen werden können und dann auf jedem Apple-Gerät des Benutzers angesehen werden können. Das neue Dateisystem […]

Der Beitrag iOS 10.3 veröffentlicht erschien zuerst auf macnow.cc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 bringt Night Shift Funktion

Apple macOS SierraMit macOS Sierra 10.12.4 fügt Apple unter anderem die Night Shift Funktion in das Mac Betriebssystem hinzu. Die Funktion ist auf den iPhones und iPads seit iOS 9.3 verfügbar und reguliert zeitabhängig die Farbeinstellungen des Bildschirms.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iWork-Suite: Jetzt mit Touch ID-Support & vielen Verbesserungen

Die iWork-Apps haben Updates erfahren. Alle Änderungen gibt es folgend.

iWork Pages

Pages, Numbers und Keynote sollte eigentlich jeder iOS- und macOS-Nutzer kostenfrei verwenden können – es sein denn, ihr habt ganz alte Geräte im Einsatz. Das Schreib-, Tabellen- und Präsentationsprogramm wurde aktualisiert, sowohl für iOS als auch macOS. Neben generellen Fehlerbehebungen und Verbesserungen gibt es jetzt die Möglichkeit via Touch ID passwortgeschützte Dokumente schnell öffnen zu können.

Pages 3.1: Das ist neu

  • Formatieren von Text als „Hochgestellt“ oder „Tiefgestellt“, Verwenden von Ligaturen und Ändern der Hintergrundfarbe für Text
  • Hinzufügen von Lesezeichen, um einen Dokumentteil einfach mit einem anderen zu verknüpfen
  • Hinzufügen ansprechender mathematischer Gleichungen mit LaTeX- oder MathML-Notation
  • Schnelles Öffnen passwortgeschützter Dokumente mit Touch ID
  • Importieren und Exportieren von Dokumenten im RTF-Format (Rich Text Format)
  • Einfaches Ersetzen fehlender Schriften im Dokument
  • Neue Bezugslinien erleichtern das Lesen von Kreisdiagrammen
  • Anpassen von Datumsangaben, Uhrzeiten und Währungen für die jeweilige Sprache oder Region

WP-Appbox: Pages (9,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Pages (19,99 €, Mac App Store) →

Keynote 3.1: Das ist neu

  • Anpassen von Folienvorlage und Folienhintergrund
  • Testen einer Präsentation mit aktueller Folie, Moderatornotizen und Timer im gleichen Bildschirm
  • Schnelles Öffnen passwortgeschützter Präsentationen mit Touch ID
  • Formatieren von Text als „Hochgestellt“ oder „Tiefgestellt“, Verwenden von Ligaturen und Ändern der Hintergrundfarbe für Text
  • Einfaches Ersetzen fehlender Schriften in der Präsentation
  • Neue Bezugslinien erleichtern das Lesen von Kreisdiagrammen
  • Importieren von Keynote 1-Präsentationen
  • Posten interaktiver Präsentationen auf Medium, WordPress und anderen Websites
  • Anpassen von Datumsangaben, Uhrzeiten und Währungen für die jeweilige Sprache oder Region

WP-Appbox: Keynote (9,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Keynote (19,99 €, Mac App Store) →

Numbers 3.1: Das ist neu

  • Einfaches Hinzufügen aktueller oder historischer Börseninformationen in Tabellenkalkulationen
  • Leistungsstarke neue Oberfläche zum schnellen und leichten Eingeben und Bearbeiten von Daten und Formeln
  • Neues Aktionsmenü, mit dem die wichtigsten Aufgaben nur einen Fingertipp entfernt sind
  • Schnelles Öffnen passwortgeschützter Tabellenkalkulationen mit Touch ID
  • Formatieren von Text als „Hochgestellt“ oder „Tiefgestellt“, Verwenden von Ligaturen und Ändern der Hintergrundfarbe für Text
  • Neue Bezugslinien erleichtern das Lesen von Kreisdiagrammen
  • Einfaches Ersetzen fehlender Schriften in der Tabellenkalkulation
  • Bei der Zusammenarbeit an einer Tabellenkalkulation können jetzt Blätter ausgeschnitten, kopiert, eingesetzt und dupliziert werden
  • Anpassen von Datumsangaben, Uhrzeiten und Währungen für die jeweilige Sprache oder Region
  • Verwenden von formatiertem Text in Tabellenzellen

WP-Appbox: Numbers (9,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Numbers (19,99 €, Mac App Store) →

Die Frage an euch: Welches Programm bekommt bei euch den Vorzug? Setzt ihr auf die iWork-Suite oder greift ihr doch lieber zu Microsoft Office?

Der Artikel Update für iWork-Suite: Jetzt mit Touch ID-Support & vielen Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikalische Lack

Musikalische Lack ist eine kreative App für kleinere Kinder. Diese entwicklungstechnisch ideal zugeschnittene App mit offenem Ende bietet endlose kreative Möglichkeiten!

-Innovative Mal-Technologie mit Musik
-Liebenswerte Figuren
-Leicht zu bedienen
-Zum gemeinschaftlichen Handeln
-Von Kindern, Eltern und Lehrern getestet

WP-Appbox: Musikalische Lack (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple.com aktualisiert: CarPlay, HomeKit, Siri, Apple Music

Apple Muisc HeaderZeitgleich mit Ausgabe der gestern verteilten Betriebssystem-Aktualisierungen für macOS, iOS, tvOS und watchOS hat Apple zahlreiche Webinhalte auf Apple.com überarbeitet, an die neuen Systeme angepasst und auf deutscher Sprache zur Verfügung gestellt. Mit Apple Music arbeiten So präsentiert sich unter anderem die Apple Music-Übersicht auf apple.com/de/music neu. Hier bietet Apple jetzt den zusätzlichen Bereich „Mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst erwartet Mobilfunk-Chip in der nächsten Apple Watch

Es sind mal wieder die lieben Quellen aus der Zuliefererkette, die als Anhaltspunkt für das nächste Gerücht rund um die für den Herbst erwartete dritte Generation der Apple Watch dienen. Auf dieser Basis erwartet der Susquehanna Financial Group Analyst Christopher Rolland (via Barron's), dass die Apple Watch Series 3 über einen Mobilfunkchip verfügen könnte, ein Feature welches schon seit langer Zeit gemunkelt und von vielen Nutzern auch erhofft wird. Gemäß den aktuellen Standards soll es sich dabei natürlich um LTE handeln und Apple könnte auf seine bereits gesammelten Erfahrungen mit einer fest verbauten SIM (Stichwort Apple-SIM) zurückgreifen. Unklar ist allerdings, was eine solche Konnektivität für einen Einfluss auf die (ohnehin schon recht knapp bemessene) Akkulaufzeit der Apple Watch haben würde.

Durch die Mobilfunkanbindung wäre es der Apple Watch nicht nur möglich, unabhängig von einem iPhone auch eigenständig Datenverbindungen ins Internet aufzubauen (beispielsweise für das Streamen von Titeln über Apple Music), sondern auch Telefongespräche zu führen. Hierbei soll Apple dem Bericht zufolge vor allem auf die Kombination mit den AirPods setzen, über die dann die Anrufe per kabelloser Verbindung geführt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Alaaf – Apple eröffnet Store-Highlight in Köln

[​IMG]

Der neue Apple Store in Köln ist eröffnet. Unter dem Namen Apple Schildergasse firmiert nun die neuste Niederlassung des Unternehmens aus Cuppertino in der Kölner Innenstadt. Für die Rhein-Metropole ist es der zweite Store. Nichts Neues für die Kölner, sollte man meine. Doch Apple setzt mit der Store-Eröffnung neue Maßstäbe.

Bereits seit 2013 munkelte man in Köln,...

Apple Alaaf – Apple eröffnet Store-Highlight in Köln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Remote: Steuerung ab sofort auch mit dem iPad möglich

Mal wieder die Fernbedienung verlegt? Das Apple TV lässt sich ab sofort auch mit dem iPad steuern.

apple-tv-remote-ipad

Wirklich mit Ruhm bekleckert hat sich Apple bei seiner Anwendung Apple TV Remote (App Store-Link) bisher nicht: Die durchschnittliche Bewertung liegt gerade einmal bei drei Sternen. Bei einem Blick auf die Rezensionen zeigt sich aber auch: Apple hat es wirklich nicht sehr einfach und muss zum Teil mit übertrieben kritischen Worten leben. Umso gespannter sind wir, was ihr rund um die Apple TV Remote Anwendung zu sagen habt.

Interessante Neuerungen gibt es aktuell auf jeden Fall: Nachdem die App bisher nur für das iPhone verfügbar war, hat sie Apple im Zuge der großen Update-Schlacht am Montagabend, wie zuvor bereits angekündigt, für das iPad optimiert. Falls ihr mal wieder die kleine Siri Remote verlegt habt, ist nun also auch eine Steuerung über das iPad möglich.

Was stellt ihr mit der Apple TV Remote App an?

Die Apple TV Remote Anwendung ist aber mehr als nur das, sie ist auch eine sehr gute Ergänzung zur herkömmlichen Fernbedienung. Gerade dann, wenn man Login-Daten oder sonstigen Text eingeben möchte, geht das mit der Bildschirm-Tastatur auf dem iPhone oder iPad einfach besser als mit der Bildschirm-Tastatur auf dem Fernseher, bei der man sich von Buchstabe zu Buchstabe kämpfen muss.

Neben den Grundfunktionen bietet die Apple TV Remote App noch einige weitere interessante Extras: Der in iPhone und iPad integrierte Gyroskop-Sensor kann für Spiele verwendet und auf dem Display können passend zur Musik Liedtexte angezeigt werden. Was ihr sonst noch alles mit der Remote-App anstellt, könnt ihr uns gerne in den Kommentaren verraten.

WP-Appbox: Apple TV Remote (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Apple TV Remote: Steuerung ab sofort auch mit dem iPad möglich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Billig-iPhone: REWE-Aktion lief in Kooperation mit Apple

Rewe IphoneErlaubt uns ein kurzes Update zu der am Freitag angekündigten Rewe-Sonderaktion zu notieren. Ihr erinnert euch: Der Lebensmittelhändler hatte in seinem Oster-Prospekt angekündigt die 128GB-Version des iPhone 7 für nur 666 Euro anbieten zu wollen. Bild: @mrblum auf Twitter Gültig im Laufe der gesamten 13. Kalenderwoche, wollte REWE sowohl silberne als auch schwarze Modelle mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Was ist neu? [VIDEO]

ipad-9-7-low-cost

Die Kollegen von MacRumors haben in einem kurzen Video zusammengefasst, was es unter iOS 10.3 Neues gibt. Nicht ersichtlich ist natürlich das neue Dateisystem APFS, welches nun im Hintergrund arbeitet. Wer allerdings AirPods sein Eigen nennt, kann diese nun beispielsweise über die „Find my AirPods“-Funktion suchen. Wir wünschen viel Spaß beim Ansehen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtmodus und mehr: macOS Sierra 10.12.4 zum Download bereit

Nachtmodus und mehr: macOS SIerra 10.12.4 zum Download bereit

Neben der Freigabe von iOS 10.3 hat Apple auch sein Mac-Betriebssystem aktualisiert. Für ältere Versionen gibt es Sicherheitsupdates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verstärkt weiter Bemühungen in Sachen AR - mögliches Produkt aber nicht vor 2018

Dass Apple in dem Bereich Augmented Reality eine Menge Potenzial für die Zukunft sieht, dürfte inzwischen ebenso ein offenes Geheimnis sein, wie die Tatsache, dass man hinter den Kulissen ganz sicher bereits eifrig an entsprechenden Produkten in diese Richtung arbeiten wird. Dies "bestätigt" nun auch noch einmal die Financial Times in einem aktuellen Bericht. Demnach habe Apple vor über einem Jahr damit begonnen, ein Team an möglichen Produkten im AR-Feld arbeiten zu lassen. Dabei wurde als Ziel ausgegeben, mittelfristig aus dem ursprünglich reinen Wissenschafts-Projekt ein Consumer Produkt entstehen zu lassen. Bis es soweit ist, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen. Während eine smarte Brille nach dem Vorbild der gescheiterten Google Glasses nach wie vor eine Möglichkeit darstellt, ist dessen Veröffentlichung mindestens noch ein Jahr entfernt, wenn nicht sogar länger. Aus meiner Sicht wäre es auch nicht gerade Apple-like, wenn man den diesjährigen Hype um das erwartete iPhone 8 auch noch um ein neues Produkt aus einem vollkommen neuen Bericht ergänzen würde. 2018 könnte alleridngs durchaus realistisch sein, möchte man in Sachen Augmented Reality eine Führungs- und Vorreiterrolle einnehmen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselungstechnik: Englische Politiker wollen enge Zusammenarbeit mit Apple

Nachdem London letze Woche Opfer eines Terroranschlags wurde, nimmt die Diskussion über ein Verbot oder die Kontrolle von verschlüsselten Kommunikationssystemen wieder an Brisanz an.

Die Verschlüsselungsdebatte

Nachdem bekannt wurde, dass der London-Terrorist kurz vor seiner Tat WhatsApp verwendete, hat sich nun die britische Home Secretary Amber Rudd gegen eine Verschlüsslung von Kommunikationssystemen ausgesprochen. So müsse sicher gestellt werden, dass in Zukunft Plattformen, wie WhatsApp, dem Terrorismus keine geheimen Treffpunkte zur Verfügung stellen dürfen.

“We need to make sure that organizations like WhatsApp don’t provide a secret place for terrorists to communicate with one another”

In dem Zusammenhang spricht die Politikerin auch von einer Verantwortung von Apple. Auch wenn sie nicht eine Hintertür für Apples Cloud verlangen würde, so benötige man eine enge Zusammenarbeit bei zukünftigen Strafverfolgungen. Anschließend bestärkte ihre Kollegin Nadine Dorries sie über Twitter und sprach per Hashtag, Apple und WhatsApp recht offensiv indirekt auf das Thema an.

Was eine enge Zusammenarbeit bedeuten kann, haben wir erst letztes Jahr bei dem Streit zwischen Apple und dem FBI gesehen. Im Zuge eines Terroranschlags entstand ein regelrechter Verschlüsselungs-Rechtsstreit zwischen den Parteien. Tim Cook machte damals Apples Standpunkt zu dem Thema mit einem öffentlichen Brief klar und warnte vor eine digitalen Hintertür zu privaten Daten.

Nachdem sich Apple erfolgreich weigerte ein iPhone 5C zu knacken, konnte das FBI schlussendlich das iPhone des Attentäters mit externer Hilfe knacken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3, tvOS 10.2, watchOS 3.2 und macOS 10.12.4

Nach mehrwöchiger Beta-Phase hat Apple umfassende Updates für seine vier Plattformen veröffentlicht. Alle Updates können ab sofort über die Software-Aktualisierung in den Einstellungen bzw. den Store geladen und installiert werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dig Deep: Premium-Mining-Game erstmals reduziert

Knapp ein Jahr ist es her, dass sich das damals neue Mining-Game Dig Deep (AppStore) von Noodlecake Games den Weg in den AppStore gebuddelt hat. Nun gibt es den Download erstmals günstiger.

Statt bisher für durchweg 1,99€ findet die Univeral-App im Moment für nur 0,99€ den Weg auf euer iPhone und iPad. Somit spart ihr einen Euro bzw. 50 Prozent.
-gki20818-
Dig Deep (AppStore) ist ein Endless-Mining-Game. Mit einem Abenteurer bahnt ihr euch euren Weg durch das Erdreich eines fremden Planeten. Dort warten aber nicht nur Reichtümer in Form von Bodenschätzen, sondern auch viele Gefahren wie Bomben, Dornen und feindselige Aliens. Unterhaltsames Mining-Gameplay als Premium-Download, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt, zum aktuell noch günstigeren Preis.

Der Beitrag Dig Deep: Premium-Mining-Game erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook wird Teil des "White House Office of American Innovation"

Das Silicon Valley und die US-Regierung unter Donald Trump dürften in absehbarer Zukunft keine großen Freunde mehr werden. Dies bedeutet aber freilich nicht, dass man nicht doch irgendwie auf einer professionellen Ebene zusammenarbeiten kann. Zumindest wurde nun ein erster Schritt in diese Richtung getan. Unter der Leitung von Trump-Schwiegersohn Jared Kushner wurde das "The White House Office of American Innovation" ins Leben gerufen, eine Einrichtung, über die die technologische Vormachtstellung der USA auch in Zukunft gesichert werden soll und zu der einem Bericht der Washington Post zufolge auch Apple CEO Tim Cook, Tesla-Chef Elon Musk und Microsoft-Gründer Bill Gates gemeinsam mit rund 100 weiteren Technologie-Größen gehören. Als erstes Projekt ist eine flächendeckende Breitband-Internet-Versorgung für die gesamten USA geplant.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duales WordPad Dual WordPad (Paid)

(1) um eine effiziente Kopierpaste auf der temporären Seite bereitzustellen.
(2) Doppelfensteranpassung oder Artikelübersetzungsartikelanzeige.

Eigenschaften:
1. Passwort-Sicherheitsprogramm. (Wählen Sie Aus oder Ein)
2. Doppelte Fenster.
3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Text.
4. Speichern Sie die Datei-Schaltfläche.
5. Schaltfläche „Dateien freigeben“.
6. Aufzeichnungen unbegrenzte Anzahl von Stift.
7. Ein-Fenster-Erweiterung.
8. Schriftgrößenanpassung.
9. Schaltfläche „Zwischenablage kopieren“.
10.Undo Rückkehr-Taste.

WP-Appbox: Duales WordPad Dual WordPad (Paid) (11,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 10.2 und watchOS 3.2

Apple Watch

Die Multimediabox Apple TV 4 bekommt eine performantere Oberfläche, die Apple Watch Zugriff auf SiriKit. Außerdem werden ein paar schwerwiegende Sicherheitslücken geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht seinen jährlichen Zuliefererbericht zu Umweltschutz und Arbeitersicherheit

Wie jedes Jahr hat Apple auch in 2017 wieder seinen "Supplier Responsibility Progress Report", also seinen Bericht über die Arbeitsbedingungen bei seinen Zulieferern veröffentlicht. Darin präsentiert Apple Jahr für Jahr die Fortschritte, die in den asiatischen Fabriken in diese Richtung gemacht werden. Im zurückliegenden Jahr konnte Apple dabei die beste Einhaltung in Sachen Maximal-Arbeitszeit erzielen und hat 2,4 Millionen Arbeiter hinsichtlich ihrer Rechte geschult. Zudem wurden 705 Unternehmen aus der Zuliefererkette auditiert, wobei man 98% von ihnen die Einhaltung der maximal vorgeschriebenen 60-Stunden-Woche bescheinigen konnte. Dies ist ein leichter Anstieg gegenüber der 97% aus dem vergangenen Jahr. Darüber hinaus hat Apple die Anzahl der Zulieferer in seinem Energy Efficiency Programm im vergangenen Jahr verdreifacht, was zu einer Reduktion von über 150.000 metrische Tonnen Kohlenstoff führte. Dies entspricht in etwa dem Ausstpß von 31.000 Autos innerhalb eines Jahres. In dem Bericht lassen sich noch jede Menge weiterer Zahlen einsehen, die zeigen, dass Apples mit dem Thema Umweltschutz, aber auch mit dem Themer Arbeitersicherheit absolut ernst nimmt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der AirPods-Finder, Farben-Wärmer und Kino-Entstörer im Video

Shortnews: Habt ihr die gestern ausgeteilten Updates schon durchgeführt? Wenn ja, werdet ihr sicher festgestellt haben, dass es dieses Mal etwas länger dauerte – wegen des neuen Dateisystems auf iOS 10.3. Wenn nein, dann könnt ihr euch noch auf ein paar sinnvolle Funktionen freuen.

Hier eine kleine Video-Auswahl zum Start in den Tag, um die wichtigsten Neuerungen des gestrigen Abends noch einmal aufzugreifen. Von iOS 10.3 mit dem AirPods-Finder über der Nachtmodus in macOS und den Kino-Modus der Uhr bis hin zur Remote-Fernbedienung auf dem iPad. Viel Spaß.

iOS 10.3: Das ist „Meine AirPods finden“

App Store Reviews lassen sich beantwortet

Samsung will Galaxy Note 7 eine dritte Chance geben

Alle guten Dinge sind drei: Samsung will dem Galaxy Note 7 noch eine Chance geben.

Nachdem die Geräte zweimal zurückgerufen werden mussten, sollen sie nun ein drittes Mal auf dem Markt landen.

Diesmal werden sie als Refurbished beschrieben. Zu hoffen bleibt, dass diesmal der wirkliche Grund für die plötzlichen Explosionen gefunden und behoben wurde.

Einzelteile des Note 7 wandern in andere Modelle

Der erneute Verkauf trifft jedoch nicht alle Modelle. Manche werden auch zerlegt und ihre Einzelteile in anderen Samsung-Geräten eingebaut.

Der Rest soll dann so gut wie möglich recycled werden. Das beinhaltet auch die Zurückgewinnung verbauter Rohstoffe, wie Gold, Silber oder Kupfer, wie Samsung verkündet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studio Music Player | 48 band equalizer + lyrics

Dieser einzigartige Player erlaubt Ihnen, sich Musik ganz anders wie über einen professionellen Studiokopfhörer oder Audiomonitoren (Hochauflösungs-Soundanlage ohne Effekt der Klangbeschönigung) anzuhören.

Add your music using iTunes interface of your MAC or PC.
Watch video tutorial on our website:
www.studiomusicplayer.pro

Check out our „Studio Music Player DX“ with Dropbox and iTunes Files Sharing functionality (downloading music without synchronizing in iTunes).

ACHTUNG: Der über den Player Apple Music heruntergeladene Content wird mit diesem Player nicht abgespielt, weil dieser Content geschützt ist und nur mit einem Originalplayer Apple Music wiedergegeben werden kann.

Ihr Kopfhörer mit Voreinstellungen unseres Players klingt wie teuere professionelle Studio-Geräte. Der Klang wird detailliert, räumlich und intensiv. Und das alles wird durch die hochpräzisen, individuell für jedes Gerät vorbereiteten Einstellungen gewährleistet.

Wir haben Audio-Amplituden-Frequenzcharakteristik aller im Player vorhandenen Geräte untersucht und den Sound auf die Besonderheiten jeder von diesen Geräten abgestimmt.

Voreinstellungen:
Der Player verfügt über mehr als 80 Voreinstellungen für Geräte verschiedener bekannter Marken. Die vollständige Geräteliste, die auf unserer Webseite angeführt ist, wird ständig erweitert. Auch kann die Liste der Voreinstellungen in Ihrem Player aktualisiert werden.

48-Band-Equalizer:
Der Player hat einen 48-Band parametrischen Equalizer, mit der eine beliebige Frequenz zwischen 20 und 20000 Hz und Bandbreite des Equalizers im Oktavbereich 0,1 bis 2 Oktave sowie das Gain-Niveau von 10 bis +4 dB ausgewählt werden können. Die gewünschten Einstellungen können Sie in Ihrer E-Mail speichern.

Jeder Mensch hat seine eigenen Soundvorlieben.
Deswegen schufen wir eine Sektion für leichte Sound-Nachstimmung je nach Ihrem Geschmack. In dieser Sektion können Sie Sub-Bass, Bass, mittlere und hohe sowie ultrahohe Frequenzen lauter bzw. leiser stellen.

Die Voreinstellungen speichern die Geräteparameter:  
Unser Player ist intelligent und aktiviert automatisch die passenden Voreinstellungen beim Anschluss eines Bluetooth-Geräts. Es genügt, nur einmal die gewünschten Voreinstellungen beim Anschluss eines Bluetooth-Geräts auszuwählen. Nach der Trennung eines Geräts werden die für den Audioausgang (des Kopfhörers) zuletzt verwendeten Voreinstellungen aktiviert.

Der Player benötigt nur wenig Energie, wodurch Sie sich Ihre Musik lange Zeit anhören können!

Albumgestaltung vergrößern:
Durch einen doppelten Druck auf die Gestaltung bzw. die Geste „Strecken“ wird das Bild vergrößert.
Den gewünschten Song kann man sich nun leicht merken:
Den Namen des Ihnen gefallenen Songs sowie die FX-Einstellungen an Ihre E-Mail-Adresse können Sie durch zweimaliges Drücken des Song- bzw. Künstlernamen im Hauptfenster des Players senden.

FX:
Der Player verfügt über einen FX-Modul! In diesem Modul lassen sich Tonart und Wiedergabegeschwindigkeit „on the fly“ ändern.

Wiedergabeliste:
Der Player hat eine bedienungsfreundliche Benutzerschnittstelle, mit dem Ihre Wiedergabeliste von einem beliebigen Fenster durch Streichen mit Ihrem Finger von links nach rechts geöffnet werden kann: sehr komfortabel!

Zufallswiedergabemodus:
Beim Zufallswiedergabemodus wird ein und derselbe Song immer wieder nur dann abgespielt, wenn die ganze Wiedergabeliste zu Ende kommt, und nicht eher. Dadurch wurde die Wiederholung der Songs bei der Wiedergabe der Wiedergabeliste vermieden.

WICHTIGER HINWEIS: Alle Voreinstellungen sind ausschließlich für originelle Audio-Geräte erstellt. Der Sound auf „Fälschungen“ ist mit unserem Player ganz inkompatibel! Das Gerät muss vom gleichen Baujahr sein und das Modell mit dem in Voreinstellungen bestehenden Modell übereinstimmen. Sollte das nicht der Fall sein, so garantieren wir keine hohe Soundqualität.

 

In-App-Käufe

 

  1. Unlock tracks limit of current playlist (to unlimited).0,99 €

WP-Appbox: Studio Music Player | 48 band equalizer + lyrics (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: Ashampoo Best Selling Software Bundle for $1

Revamp Your PC with 8 Top-Rated Apps from Renowned Developer, Ashampoo
Expires May 11, 2017 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Burning Studio 18





KEY FEATURES

This is not your middle school mixtape burning software. The new Ashampoo Burning Studio has seen enhancements across the board, from an intuitive new user interface, to improved visuals and audio clarity, to a range of new supported formats. There's no limit to your creativity with Burning Studio, letting you listen to your music, make your video projects, and design your own albums with more flexibility than ever.

4/5 Stars, CNET Editors

Burn data to CD, DVD or Blu-ray safely & w/ great flexibility Pick songs & transport to numerous presets for various radio models, letting you listen the way you want Make & burn movies w/ first-rate scene transition & sound effects in a huge array of formats Cut movies quickly w/ feature assistance Turn your photos into slideshows w/ music to capture the most memorable moments Design the perfect cover for your self-curated CD Burn or save your data securely where you want it w/ compression & password-protection Rip & store CDs either in high quality or w/ maximum space savings

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 18.0.3 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows 7 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Backup Pro 10






KEY FEATURES

Disaster strikes in many ways, be it hardware defects, corrupt updates, or viruses, which is why a good backup program is essential to ensuring your data's security and accessibility. Backup Pro 10 provides professional, secure backups that meet the highest requirements and supports all common storage types like hard disks, SSDs, flash, or network drives. Whether you're backing up single files or entire disk partitions, Backup Pro 10 has you covered.

9.8/10, File Critic

Supports all common storage types like hard disks, SSDs, flash, or network drives Extensive cloud support includes backups of entire disks & works w/ Dropbox, Google Drive, & OneDrive Only modified data is saved w/ each successive backup, preventing duplicates Automatic backups are performed securely in the background Backups can be accessed as virtual drives in Windows Explorer making it easy to restore single files & folders In the even of a total system failure, Backup Pro can come to your aid w/ a rescue disc

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 10.01 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows Vista or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Music Studio 6






KEY FEATURES

You thought Spotify was a cool way to manage your playlists. Well, let us introduce you to Music Studio 6. This one program can rip, burn, cut, convert, mix, and organize music, as well as print album covers and allow you to create playlists with ease. Yes, you can mix your own music and enjoy it anywhere you want, be it on your PC, smartphone, or even in your car.

9.3/10, All PC Stuff
4/5 Stars, CNET Editors

Smoothly burn & convert iTunes songs Mix, cut, & edit up to three songs together ultra precisely Split up audio books or live concert recordings w/ smart splitting technology Create playlists for any device Convert sound w/ individual format & quality settings Rip audio discs w/ powerful automatic features Easily create & design individual covers w/ various template or use custom motives Convert audio tracks from videos into single sound files

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 6.0.2 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows Vista or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Photo Commander 15






KEY FEATURES

You like to take photos, but you're not made of the kind of money Photoshop demands for its photo editing software. Thankfully, there's Ashampoo Photo Commander 15, the comprehensive solution to viewing, editing, and organizing your photos all in one place. Bring order to your photo library, batch-optimize multiple files at once, create your own calendars and slideshows easily, and much more! You can even geotag photos so you'll always remember where they were taken. You don't need to break the bank to get your digital photo albums organized, you just need Photo Commander 15.

4.5/5 Stars, CNET Editors
"Ashampoo Photo Commander 15 is a profound solution to edit and view photo and video content in one application on the particular device," 5 Best Things

Customize greeting cards, web albums, & calendars quickly & easily Turn GPS data from JPG & RAW images into concrete locations Filter photos by country, city, street, or even street number Use design tools for maximum creativity Cut out people & objects w/ ease Optimize your photos w/ over 60 stunning effects

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 15.0.3 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows Vista or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Snap 9




KEY FEATURES

Screenshots and video screen capturing have become an extremely important means of communication in the business world. How do you show a coworker what you're looking at if they're in another office? A screen capture of course! Ashampoo Snap 9 lets you capture anything on your screen as an image or video and annotate before sharing with others. Whether you need to explain, document, or simply demonstrate, Snap 9 gets it done.

3.5/5 Stars, PC Mag
4/5 Stars, CNET Editors

Create screenshots & videos fast & easily Use the integrated text recognition to copy entire pages of text or share your processed images Save time & effort on your screen captures Record, edit & send screen captures instantly Work faster & more flexibly Use live editing & new automatic features to share & avoid post-processing

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 9.0.5 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows 7 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
WinOptimizer 14






KEY FEATURES

Clean, optimize, and protect your PC the smart way with Ashampoo WinOptimizer 14! This software frees disk space, fixes errors, and ensures steady performance, all while allowing you to customize what your system needs and what it needs to share with Microsoft. WinOptimizer tackles the shortcomings of Windows and provides you with a faster, cleaner and leaner system.

4/5 Stars, PC Mag
5/5 Stars, CNET Editors

Pick & choose whether your computer will share passwords, telemetry data or photos w/ Microsoft Customize your security needs within Windows w/ ease View your entire system's health parameters at a glance, from the amount of memory consumed to the hardware components running Gain a massive speed boost in your system Declutter your disk by eliminate old & unneeded files & data

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 14.00.05 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows Vista or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Privacy Protector






KEY FEATURES

Your data is precious, and hackers are getting more creative and adept than ever at cracking systems to harvest personal information. Don't become a victim! Encrypt and archive your files with Privacy Protector's innovative security approach. Rather than investing in several security tools, Privacy Protector incorporates the best of many, giving you a single, well-balanced solution that does away with confusing settings in favor of clarity.

9.4/10, File Critic

Enjoy maximum encryption for your private data Burn & archive data safely w/ high-security recordables Use flash drives as master keys Work without passwords by using existing files & images as password keys Delete sensitive information completely & permanently Find & eliminate any revealing data traces from your system

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 1.1.3 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows Vista or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
UnInstaller 6






KEY FEATURES

You take cars for test drives, why can't you take computer programs? Some may tell you you can, but even when you try a free trial and don't buy, there are still vestiges of the program left behind. Ashampoo UnInstaller 6 lets you try out software and uninstall it completely at the click of a button. This software enables you to trace system modifications extremely efficiently and remove any sneaking files that may be slowing your computer down.

4/5 Stars, PC Mag

Protect yourself against unwanted software installations Uninstall applications completely w/ one click Trace all system modifications w/ snapshots Maintain & monitor your system efficiently Perfectly uninstall nested setups, multiple applications in a row, & old applications without installation logs

PRODUCT SPECS

Details & Requirements Version 6.00.14 Updates included Languages: German, English, Dutch, French, Hungarian, Russian, Polish, Italian, Norwegian, Portuguese, Spanish, Swedish, Turkish, Slovenian, Czech, Simplified Chinese, British English, Serbian, Brazilian Portuguese, Traditional Chinese, Dansk, Greek, Romanian, Catalan, Slovakian, Finnish, Latvian, Belorussian, Norwegian Nynorsk Compatibility Windows XP or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TigerVPN: Lifetime Subscription for $29

Make the Internet a Safe Place with Anonymous & Unrestricted Browsing
Expires June 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 96% off


KEY FEATURES

Spice up your Internet access and defend your right to privacy with TigerVPN. With their military grade encryption software for Windows, Mac, Android, and iOS your entire communication on the Internet is end to end secured and protected. Don’t let anyone (including your ISP or the government) monitor, target or even sell your internet activity and enjoy the benefits of unlocking geo-restrictions from content providers such as Netflix, Youtube, and many others with unlimited access to any of 15 VPN nodes spread across the globe.

Featured in Engadget, CNET, Techradar, MakeUseOf, Techspot, Geekwire, Top10BestVPN, VPNMentor, and The Next Web
4.7/5 Stars, Verified Reviews

    Provides military grade encryption & privacy protection for all of your devices & gadgets Maintains high connection speeds thanks to low latency servers w/ up to 10Gbps connectivity Features native apps for Windows, Mac, Android, & iOS Includes 15 VPN nodes across 11 countries Gives you the freedom of protocol choice, including OpenVPN, L2TP, IPSec, & PPTP Shields you from other VPN users w/ a NAT Firewall Offers maximum security due to shared IPs (IP-Mashing)

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Updates included TigerVPN offers you lifetime access to 15 nodes. Here's the complete list of nodes you can connect to: NL - Amsterdam US - Denver, Los Angeles, Miami, New York RO - Bucharest NO- Oslo DE - Frankfurt UK - London ES - Madrid CA - Montreal, Toronto AT - Vienna CH - Zurich FR- Paris 2 active connections allowed at any given moment Use of torrents permitted Protocols: OpenVPN, IPSec L2TP, PPTP Unlimited speed Unlimited data Priority support Gigabit network

Compatibility

    iPhone 4s or later iPad 2 or later iOS 9 or later Android 5.0 or later Mac OS X 10.10 or later Selected Wireless Routers (Connection type (WAN) must be VPN) commonly used as 2nd router! Windows: Microsoft Windows 7 or later Not compatible with Windows Phones Compatible with PPTP, L2TP & OpenVPN protocols Due to government regulations, this product may not be suitable for customers in China, UAE, and other countries where the government applies technology filters to block VPN protocols (e.g. OpenVPN, L2TP, PPTP, IPSec) Customer must have internet or mobile data plan (APN) that allows VPN usage (please check w/ your carrier first if you are in doubt)

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime access to 15 locations Restrictions: for use on up to 2 devices
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Socks: Pay $24.99 for $40 of Site-Wide Credit for $24

Find Your Style Below the Belt with One-of-a-Kind Socks & Underwear
Expires June 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 37% off




What better way to let your true colors shine--while staying business casual--than with your socks and underwear. Whether you sport boxers or briefs, full-ankle or mid-ankle coverage, bold colors or classic patterns, Happy Socks will have you looking on point where it counts the most. Get $40 to spend site-wide--that'll get you a full Monday-through-Friday's worth of quality footwear or a full set of undeniably attractive space-themed briefs.

    Get 3 pairs of socks w/ the $40 credit or mix & match items as you please Top quality, craftsmanship & creativity Seemingly endless variety of models & designs Male, female & unisex options Broad spectrum of color combinations & patterns Made of quality materials w/ reinforced toe & heel on all socks Click here to browse the shop.
Note: gift certificate must be used by date 9/30/17.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFlask: 2-Pack + Collapsible Keychain Shot Glass for $29

These Flasks Could Outsmart Your Smartphone
Expires May 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 57% off




KEY FEATURES

Smartphone, smartflask, tomato, tomahto. The iFlask is the world's first ever flask designed to look just like any other modern day smartphone. Need to give yourself a little breather without turning any heads? Keep an iFlask with you to go out and make a quick "phone call." With this little bundle, you'll get two flasks and a collapsible shot glass keychain, just for an extra bit of fun.

Featured on Mashable, Time, Business Insider, and Gizmodo

    Holds nearly 5 ounces of liquid Designed to look like a smartphone Built w/ non-toxic ABS plastic & stainless steel frame Includes a built-in bottle opener

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Size: 5 oz Material: ABS and stainless steel Built-in bottle opener

Includes

    2 iFlasks Collapsible metal shot glass keychain 3 portable funnels
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zentries: The Art of Journaling

Zentries ist der schönste und intuitivste Weg, ein Tagebuch oder ein persönliches Protokoll zu führen. Probieren Sie noch heute Zentries aus.

WP-Appbox: Zentries: The Art of Journaling (1,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: