Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 644.719 Artikeln · 3,41 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Produktivität
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Bildung
10.
Fotografie

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Fotografie
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Soziale Netze

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Produktivität
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Wetter
9.
Spiele
10.
Lifestyle

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Bildung
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Wetter
8.
Wetter
9.
Dienstprogramme
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Drama
8.
Western
9.
Comedy
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Western
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Alice Merton
3.
Robin Schulz
4.
Alle Farben & Janieck
5.
Helene Fischer
6.
Adel Tawil
7.
Kay One
8.
Burak Yeter
9.
Harry Styles
10.
Kamaliya

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Die drei ???
3.
Verschiedene Interpreten
4.
LINKIN PARK
5.
Mark Forster
6.
Various Artists
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Harry Styles
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alice Merton

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

308 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

23. März 2017

Erste Innenaufnahmen vom neuen Apple Store in Köln

[​IMG]

Es wird erst am Samstag offiziell eröffnet, doch in der Nacht zu Donnerstag wurden bereits die Schutzfolien von den Scheiben entfernt und geben so den Blick in Apples 15. deutsches Ladengeschäft frei.

Neben der inzwischen in vielen von Apples Läden bekannten Glastreppe erkennt man, dass auch die Regale bereits vollständig eingerichtet sind. Der Laden sieht schon heute aus, als könnte er sofort...

Erste Innenaufnahmen vom neuen Apple Store in Köln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vierjähriger rettet Mutter mit Notruf über Siri das Leben

Ein Kind hat mit Siri einen Notruf abgesetzt und so der Mutter das Leben gerettet.

Der Junge aus Großbritannien ist vier Jahre alt. Seine Mutter brach plötzlich zusammen und hörte auf zu atmen.

Siri-Notruf rettet Frau das Leben

Der kleine Junge schaffte es jedoch, das iPhone mit dem Finger der bewusstlosen Mutter zu entsperren und mit Siri einen Notruf abzusetzen. Zwar wird Kindern die Notrufnummer von klein auf eingeprägt, doch auch Siri kennt sie.

Der Leiter der Einsatzzentrale weist darauf hin, wie wichtig es ist, dass schon die Kleinen wichtige Infos wie Telefonnummern und ihre Adresse kennen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve: App-Update auf Version 2.7 bringt viele Verbesserungen

Wir haben mittlerweile verschiedene Elgato Eve HomeKit-Produkte in Gebrauch. Wir setzen unter anderem auf Sensoren (Eve Room und Eve Weather), die HomeKit-Steckdose Eve Energy sowie das Heizkörper-Thermostat Eve Thermo. Gesteuert werden die Geräte über die Elgato Eve-App und genau diese hat mit Version 2.7 ein großes Update erhalten.

Eve-App 2.7 bringt viele Verbesserungen

In den Release-Notes listen die Entwickler die Verbesserungen auf, die das Update mit sich bringt. Es heißt

  • Personalisiere deine „Auf einen Blick“ Ansicht: Wähle „Bearbeiten“, um deine HomeKit-Geräte in der für dich perfekten Reihenfolge zu sortieren.
  • Verbesserte Interaktion in der „Auf einen Blick“ Ansicht: Schau dir durch Tippen und Halten oder mit 3D-Touch weitere Details an.
  • Personalisiere deine Szenen: Wähle aus der neuen Kollektion an wunderschönen Icons und blende Szenen, die du nicht manuell aktivieren möchtest, ganz einfach aus.
  • Verbessertes Szenen-Management: Szenen, die du über eine Regel oder einen Timer erstellt hast, sind nun deutlich identifizierbar und automatisch ausgeblendet.
  • Verbesserte Geräteeinstellungen: Übersichtlichere Darstellung all deiner HomeKit-fähigen Geräte und schnellere Anzeige ihrer Einstellungen.
  • Verbesserter Datenexport: Der Export deiner Messwerte erfolgt nun über eine praktische Excel-Datei.
  • Eve Thermo: Zur besseren Übersicht ist die Ventilposition nun standardmäßig ausgeblendet. Tippe in der Geräteansicht auf „Bearbeiten“, um diese wieder einzublenden.
  • Allgemeine Optimierungen, etwa bei der Ausführen von Szenen, dem Abruf von großen Mengen an älteren Messdaten und der allgemeinen Reaktionsgeschwindigkeit.

Mit der Eve-App könnt ihr übrigens nicht nur Elgato Eve, sondern auch viele andere HomeKit-Produkte steuern. Die Eve App ist 71,1MB groß, verlangt nach iOS 10.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Pro – Signieren von Dokumenten, Formulare ausfüllen und kommentieren von PDF-Dateien

Erstellen, lesen oder kommentieren von PDF-Dokumenten oder Konvertieren von Dokumenten in PDF-Format auf Ihrem iPhone oder iPad. Es erlaubt Ihnen, Dokumente mit Highlights und Handschrift markieren, Einfügen von Text, Briefmarken, Bilder oder Signatur und teilen Sie Ihre Dokumente mit anderen per e-Mail oder Fax.

Erstellen Sie rich-Text-Dokumente und speichern Sie sie als PDF oder konvertieren Sie Word, Seiten, Text, PowerPoint oder Open Office Dokumente in PDF.

Sie können verschiedene Dateiformate öffnen, wie z. B. MS Office, Power Point, iWork, Text-Dateien, Bilder etc. und es können Sie diese Dateien von Ihrem desktop-Computer über WLAN oder USB zu bekommen.

Benutzer können Dokumente direkt aus e-Mail-Anhänge, Dropbox, Google Docs oder aus anderen Anwendungen, die mit „Öffnen in“ herunterladen.

MERKMALE:
==========

MARKIEREN SIE TEXT:
Markieren Sie wichtige Dinge in Büchern, Zeitschriften oder Dokumente, die Sie überprüfen möchten.

ZEICHNEN SIE MIT DEM FINGER:
Damit können sie handschriftliche Notizen machen oder markieren Sie Text in gescannten Büchern.

Hinzufügen von Kommentaren oder Notizen:
Kommentare oder typisierte Notizen zum Dokument hinzufügen.

BILDER EINFÜGEN:
Sie können nehmen Sie Bilder von Ihrer Kamera oder aus Ihrer Mediathek importieren und sie in das PDF-Dokument einfügen.

SIGN & SENDEN:
Der einfachste Weg, unterschreiben und Senden von Dokumenten.
Mit nur wenigen Klicks:
-Sie können Dokumente aus e-Mail-Anlage öffnen.
-Zeichen dokumentiert, mit dem Finger oder Signatur gespeichert.
-Senden Sie Dokument zurück an Absender per e-Mail oder Fax innerhalb der app.

UNTERSTRICHEN & DURCHGESTRICHEN Worte:
Aufschlag Störungen und wichtige Sätze hervorzuheben.

SPEICHERN SIE MEHRERE LESEZEICHEN:
Bookmark Seiten in der PDF-Dokumente oder Bücher. Sehen Sie alle Ihre Lesezeichen und wechseln Sie leicht zu.

BEWERTUNG-DOKUMENTE:
Markieren Sie Fehler und legen Sie besonderen Wert auf wichtige Sätze.

FORMULARE AUSFÜLLEN:
Einfach PDF-Formulare ausfüllen.

AUSTAUSCH VON DOKUMENTEN:
Senden Sie Dokumente an andere per e-Mail, fax oder upload zu Dropbox, Google Drive, OneDrive, Box oder Sugarsync.

Miniaturansicht & einfach scrollen:
Die app enthält einen überlegenen PDF-Viewer, der zeigt einer thumbnail-Ansicht der Seiten und ermöglicht Ihnen die Blätter leicht oder springen zu einer beliebigen Seite.

WIRELESS DRUCKER DRUCKEN:
Mit diesem app, können Sie PDF-Dokumente zu jedem AirPrint fähigen wireless-Drucker in Ihr Wifi-Netzwerk drucken.

Anderem PDF-Experte können Sie tun:
=============================

+ Lesen Sie PDFs mit Leichtigkeit:

PDF-Experte verfügt über eines der besten PDF-Viewer für iPad und iPhone. Es öffnet große Dateien, unterstützt von Volltext-Suche, behandelt PDF-Links und Gliederungen.

+ Kopieren Sie Dateien vom Mac oder PC über WLAN und USB:

Verwenden Sie iTunes Dateifreigabe, um Dateien direkt auf Ihrem iPad oder iPhone via USB-Kabel zu übertragen. Alternativ schließen Sie das iOS-Gerät, die PDF-Experte über Wi-Fi, und wie ein WLAN Stick bedienen. Es wird keine zusätzlicher Software benötigt.

+ Speichern Sie E-Mail-Anhänge:

Anlagen direkt aus dem Mail-app öffnen. Sie können auch PDF-Dateien öffnen, von jeder möglicher anderen Anwendung auf dem iPad oder iPhone über „öffnen In…“.

+ Synchronisieren Sie Ihre Dateien mit verschiedenen Cloud-Services:

PDF-Experte können Sie herunterladen und Hochladen von Dateien von Dropbox, OneDrive, Google-Drive und andere Dienste. Wenn Sie mehr als eine Cloud-Speicher verwenden, behandelt alle PDF Master.

Hinweis:
======
Für Fax-Funktion müssen Sie ein Konto mit Interfax.net haben. Dies ist ein sehr billig, aber kostenpflichtige Faxservice von Interfax, die mit dieser app integriert ist.

WP-Appbox: PDF Pro - Signieren von Dokumenten, Formulare ausfüllen und kommentieren von PDF-Dateien (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker erpressen angeblich Apple mit dem Löschen von Millionen iPhones

[​IMG]

Eine bislang unbekannte Hacker-Gruppe soll Apple mit dem Fernlöschen von Millionen iPhones drohen.

Sollte Apple nicht bis zum 7. April ein Lösegeld in Höhe von 75.000 US-Dollar (70.000 Euro) per Bitcoin oder 100.000 Euro per iTunes-Geschenkkarten zahlen, wäre man in der Lage, rund 300 Millionen iPhones per "Mein iPhone suchen" zu löschen, so die Hacker-Gruppe, die sich "Turkish Crime Family"...

Hacker erpressen angeblich Apple mit dem Löschen von Millionen iPhones
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wird das iPhone zum MacBook

Das iPhone ist eigentlich ein kleiner Computer, dem nur die Tastatur fehlt. Dieser Meinung ist Apple schon lange, doch eine Ansteckstatatur für das Smartphone gibt es bisher im Gegensatz zu den iPads bisher nicht. Das könnte sich ändern, wenn Apple die MacBook-Hülle für das iPhone vom Patent zum Produkt macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft sich die App Workflow.

Mit der iOS App Workflow hat das DeskConnect Inc. Team Ari Weinstein, Conrad Kramer, Ayaka Nonaka und Nick Frey bereits 2015 verdient den Apple Design Award gewonnen. Seit her hat Apple das Interesse nicht verloren. Workflow ist sowas wie der Internetdienst IFTTT, bloss auf iOS. Das Workflow-Team hat es fertig gebracht, trotz iOS Restriktionen, dass Apps miteinander funktionieren und sich so gegenseitig ergänzen und dem Benutzer einen echten Mehrwert liefern.

Das hat auch Apple erkannt und daher, nach längeren Verhandlungen, eingekauft und bestätigt:

The Workflow app was selected for an Apple Design Award in 2015 because of its outstanding use of iOS accessibility features, in particular an outstanding implementation for VoiceOver with clearly labeled items, thoughtful hints, and drag/drop announcements, making the app usable and quickly accessible to those who are blind or low-vision.

Untypisch ist allerdings, dass es die App immer noch im App Store gibt und nun sogar kostenlos angeboten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel in Kooperation mit Zattoo: Wir verlosen 1x AppleTV, 2x Google Chromecast und 5x Zattoo HiQ Abos

Kurz vor Weihnachten hatten wir bereits mit dem TV-Streaming-Anbieter Zattoo ein Gewinnspiel aufgelegt. Allerdings sind seitdem schon wieder mehr als drei Monate vergangen und bei Zattoo hat sich einiges getan. Wir sind der Meinung, dass es Zeit für ein neues Gewinnspiel ist. Wir verlosen 1x AppleTV, 2x Google Chromecast sowie 5x Zattoo HiQ Abos. Darüberhinaus möchten wir euch kurz auf Ballhöhe bringen, was sich in den letzten Wochen bei Zattoo verbessert hat.

Zattoo Gewinnspiel

Die Abschaltung von DVB-T rückt näher. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (28. März auf den 29. März 2017) wird DVB-T mit der Umstellung auf DVB-T2 abgeschaltet. Mit der Umstellung auf DVB-T2 müssen sich Anwender Gedanken machen und investieren, um weiterhin terrestrisches Fernsehen empfangen zu können. Neben der Anschaffung neuer Hardware, werden zukünftig für den Empfang der privaten Sender 69 Euro fällig. Und das pro Empfangsgerät. Da ist TV-Streaming eine mögliche Alternative. Und genau an diese Stelle tritt Zattoo. Zattoo Free bietet euch den Zugriff auf 75 Sender. Mit Zattoo HiQ erhaltet ihr den Zugriff auf 90 Sender (inklusive RTL, Vox, Pro7, Sat. 1, Kabel1, RTL Nitro und mehr), darunter sind 35 Sender in HD.

In den letzten Wochen und Monate hat Zattoo das eigene Angebot verbessert. So gibt es nun auch die Restart-Funktion in Deutschland. Seit 1. Februar lassen sich sehr viele laufende Sendungen noch von Vorne starten. 20:15 h ist also passé. Jeder startet seine Prime Time wann er es will. Das Feature ist unter iOS bereits verfügbar und wird auf AppleTV in den nächsten Tagen per Update nachgereicht.

Seit 6. Februar bekommen auch Nutzer des kostenlosen Zattoo Free Angebots 6 Sender in HD. Darunter Das Erste HD, ZDF HD, arte HD, KiKa HD. Auch die Free Nutzer erhalten den HD Stream in maximaler Qualität, also 1280 x 720, 50p, bei max 5Mbit.

Wie kann ich gewinnen?

Zunächst möchten wir euch noch einmal auf die Gewinne aufmerksam machen:

  1. Apple TV (32 GB) + 6 Monate Zattoo HiQ
  2. Google Chromecast mit 6 Monaten
  3. Google Chromecast mit 3 Monaten
  4. 3 Monate Zattoo
  5. 3 Monate Zattoo

Der Gesamtwert der Preise liegt bei 453 Euro. Das kann sich absolut sehen lassen. Hinterlasst uns hier im Artikel einen Kommentar, warum ihr Zattoo HiQ benötigt. Seid ihr von der DVB-T2 Umstellung betroffen? Möchtet ihr völlig flexibel am iPhone, iPad, Computer oder AppleTV Live-TV abrufen? Seid ihr in eine Studentenwohnung gezogen und benötigt dort TV? Möchtet ihr Zattoo verschenken?

Eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme am Zattoo Gewinnspiel stellt es dar, diesen Artikel mit dem Gewinnspiel bei Twitter oder bei Facebook zu teilen. Unter allen Anwendern, die einen Kommentar hinterlassen oder einen Tweet oder Facebook-Post mit Link zu diesem Artikel veröffentlichen, verlosen wir die oben genannten Gewinne.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 28.03.2016 (19:00 Uhr). Wir werden die Gewinner zügig auslosen, so dass ihr Zattoo HiQ so schnell wie möglich nutzen könnt und auch die neue Hardware erhaltet. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nicht bei uns melden, wird ein weiterer Gewinner ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen euch viel Glück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikileaks: So hat die CIA Apple-Nutzer ausspioniert

Apple-Nutzer im Visier der CIA wurden nach Enthüllungen von Wikileaks mit umprogrammierten Adaptern von Apple ausspioniert. Im Zentrum der Verdächtigungen steht der Thunderbolt-Ethernet-Adapter.Apple will die Lücken aber mittlerweile geschlossen haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad: Günstiger Preis als bestes neue Feature

Apple iPad: Günstiger Preis als bestes neue Feature auf apfeleimer.de

Über die neuen Modelle des Apple iPad haben wir in den vergangenen Tagen mehrfach berichtet. Unter anderem in Verbindung mit einer möglichen neuen Preispolitik Apples, die vom Hochpreis-Image der vergangenen Jahre weggeht. Dies ist nur eine mögliche Folge einer neuen Politik.

Apple iPad: Günstiger Preis als Feature

Ob Apple beim iPad eine neue Politik fahren wird oder nicht, bleibt offen. Allerdings gibt es immer mehr Experten und Analysten, die die günstigeren Preise loben. Bei 9to5mac wird beispielsweise gesagt, dass der günstigere Preis des Apple iPad das beste neue Feature ist.

Diese Einschätzung könnte sich als richtig erweisen, da sich Apple über günstigere Preise eher mit Konkurrenten messen kann, die generell auf günstigere Preise setzen. Damit dürfte das iPad generell auch attraktiver werden als bisher, zumindest für Kunden mit einem geringeren Budget.

Höhere Verkaufszahlen durch neue Preispolitik

Auch der Umstand, dass Apple die iPad-Verkaufszahlen durch günstigere Preise steigern könnte, wurde bereits genannt. Somit könnte Apple die sinkenden Verkaufszahlen im iPad-Segment aufhalten, wodurch im Endeffekt auch wieder die Umsätze und Gewinne steigen könnten. Mit dem Preis könnte Apple also ein Feature für sich entdeckt zu haben, das bisher wenig bekannt schien.

Der Beitrag Apple iPad: Günstiger Preis als bestes neue Feature erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll angeblich doch im September kommen - aber nur in geringer Stückzahl

Eigentlich ist es wie immer vor einer iPhone-Ankündigung (auch wenn die diesjährige noch einige Monate entfernt sein dürfte). Fast schon traditionell machen Gerüchte die Runde, dass sich der Verkaufsstart im Vergleich zum Vorjahr verzögern könnte. So hieß es auch in diesem Jahr zunächst, dass das Gerät im September auf den Markt kommen wird, ehe mal wieder die lieben Produktionsschwierigkeiten dafür sorgen sollen, dass es doch erst später wird. Und beinahe ebenso traditionell kommt kurz darauf die Nachricht, dass es doch pünktlich soweit sein wird - allerdings nur in begrenzter Stückzahl. Dies berichten nun zumindest die Barclays Analysten Blayne Curtis, Christopher Hemmelgarn, Thomas O'Malley und Jerry Zhang (via MacRumors). Entsprechend könnte es dann auch sein, dass die Lieferzeiten schon kurz nach dem Bestellstart mehrere Wochen in die Zukunft rutschen könnten. Angeblich könnte sich dabei ein ähnliches Szenario wiederholen, wie im vergangenen Jahr beim diamantschwarzen iPhone 7 Plus, welches bis Ende des Jahres nur extrem schwer zu bekommen war.

Ihre Informationen wollen die Analysten aus Apples asiatischer Zuliefererkette bekommen haben und angeblich sei die schwierige Produktion des OLED-Touchdisplays Schuld an den Problemen. Ich würde diesbezüglich mal die Kirche im Dorf lassen. Wir haben gerade Mal Ende März und die diesjährige iPhone-Präsentation dürfte noch ein knappes halbes Jahr in der Zukunft liegen. Bis dahin fließt noch eine Menge Wasser den Rhein runter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Tipp: lokale Playlists in eigenem Fenster öffnen

Zu den Zeiten, als iTunes noch nichts weiter als ein Mac-Programm zum Abspielen von Musikdateien war, gehörte es zu den Grundfunktionen, unterschiedliche Wiedergabelisten in verschiedenen Fenstern anzuzeigen. Im Laufe der iTunes-Evolution fiel diese Möglichkeit weg, denn Apple setzte auf das strikte Ein-Fenster-Prinzip für das inzwischen zur umfassenden Medienzentrale erweiterten iTunes. Mit...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Antikriegsspiel für iPhone und iPad reduziert: This War of Mine günstiger

Es ist eines dieser Spiele, deren Thema eigentlich gar nicht spielbar ist und am Ende aber als Überraschungserfolg hervorgeht. Die Rede ist von „This War of Mine“. Das atmosphärische Plattform-Puzzlespiel ist als Universal-App für iPhone, iPod touch und iPad verfügbar und derzeit stark im Preis reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Aktion: 10-faches Datenvolumen für MagentaMobil Start Prepaid-Tarife + Wechselbonus

Kurz und knapp möchten wir euch auf eine neue Telekom Aktion aufmerksam machen. Bei der ihr euch vorübergehend das 10-fache Datenvolumen sichert und so, je nach Tarif, bis zu 15GB im ersten Monat geschenkt bekommt.

Telekom Aktion für MagentaMobil Start

Neben den MagentaMobil-Tarifen bietet die Telekom auch noch die MagentaMobil Start Prepaid-Tarife an. Genau für diese Prepaid-Tarife bietet die Telekom derzeit eine attraktive Aktion an. Ihr erhaltet das 10-fache Datenvolumen im ersten Monat und zudem könnt ihr euch einen Wechselbonus sichern.

Insgesamt vier unterschiedliche MagentaMobil Start Tarife gibt es. Wir konzentrieren uns jedoch nur auf den MagentaMobil Start S, M und L, da es nur dort das 10-fache Datenvolumen gibt. In diesen drei MagentaMobil Start Tarifen erhaltet ihr eine

  • Flat telefonieren ins Telekom Mobilfunknetz
  • Flat SMSen ins Telekom Mobilfunknetz
  • Flat eine persönliche Festnetz-Nummer auch ohne Guthaben anrufen
  • HotSpot-Flat
  • Flat fürs EU-Ausland
  • und eine Datenflat (LTE Max)

Bei MagentaStart Mobil S erhaltet ihr 150MB Highspeed-Volumen, beim M Tarif sind es 1GB und beim L-Tarif 1,5GB. Im Rahmen der Aktion erhaltet ihr in den Tarifen 1,5GB, 10GB bzw. 15GB im ersten Monat geschenkt.

24,95 Euro Wechselbonus sichern

Wenn ihr zur Telekom wechselt und eure Rufnummer mitnehmt, dann erhaltet ihr ab sofort einen Wechselbonus in Höhe von 24,95 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 vs. neues iPad – das erste Duell der Tablets

Beim neuen iPad hat Apple am Namen und am Preis gespart – und auch an der Leistung?


Der neue 9,7-Zöller heißt nur noch iPad und kommt zum Knallerpreis von 399 Euro in der 32-GB-Variante. Wir finden: Tolles Angebot – 280 Euro weniger als das gleich große iPad Pro sind eine mächtige Ansage. Wenn wir momentan ein iPad zu kaufen hätten, wäre das „iPad ohne Pro“ ganz klar unsere Wahl.

Aber wie sieht es mit den technischen Daten im Vergleich zum Vorgänger iPad Air 2 aus? Die Website New Atlas hat die Specs verglichen.

Was zunächst auffällt: Das neue iPad ist mit 7,5 Millimeter immerhin 1,4 Millimeter dicker als sein Vorgänger. Die nicht ganz so schlanke Bauweise spart Geld – und schafft Platz für einen üppigeren Akku.

Das 2017er-iPad ist auch etwas schwerer – ohne LTE 469 Gramm, im Vergleich zu den 437 Gramm des Air 2. Die wichtigsten Rahmendaten wie Bildschirmgröße, Auflösung (264 ppi) und Fingerabdrucksensor sind dagegen unverändert. Auch die Kamera bleibt bei 1,2 MP (vorne) bzw. 8 MP (hinten).

Weiterhin kein Support für den Stift

Was dem neuen iPad ebenso fehlt wie zuvor dem Air 2, ist der Support für den Apple Pencil sowie der Smart Connector für Apples Tastatur. Fürs bequeme Tippen müsst Ihr also auf reine Bluetooth-Lösungen setzen, die eine eigene Stromversorgung brauchen. Der Smart Connector transportiert dagegen sowohl Daten als auch Strom. Beide Features bietet nur das iPad Pro.

Leistungsmäßig sollte das neue iPad mit dem A9-Chip und 1,85 GHz gegenüber dem Air 2 mit A8X und 1,5 GHz auf jeden Fall die Nase vorn haben, zumal der Arbeitsspeicher mit 2 GB RAM mutmaßlich unverändert bleibt. Der Akku bietet jetzt mit 32,4 statt 27,62 W-h mehr Kapazität, was allerdings durch den schnelleren Prozessor womöglich gleich wieder aufgefressen wird. Apple nennt für beide Modelle jedenfalls bis zu zehn Stunden Surfzeit.

Wie groß ist der Unterschied zum Pro?

Fazit: Gegenüber dem Air 2 hat das neue iPad die Nase vorn, vom etwas wuchtigeren Gehäuse, mit dem man gut leben kann, mal abgesehen. Spannend wird sein, wie groß der Leistungsunterschied zum iPad Pro mit A9X-Chip ist. Hier freuen wir uns auf erste Benchmarks.

(mit Material von New Atlas)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ellie & Max: In niedlichem Premium-Puzzle dreht sich alles um die richtige Perspektive

Zu einer der wohl niedlichsten Neuerscheinungen im deutschen App Store zählt das Puzzle Ellie & Max.

Ellie u MaxEllie & Max (App Store-Link) wurde von Appetizer Games als Premium-Titel im App Store veröffentlicht und benötigt zur Installation neben einer Investition von 3,99 Euro mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 238 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice. Die Universal-App verzichtet bisher noch auf eine deutsche Lokalisierung, aber auch ohne diesen Bonus erschließt sich das Spiel aufgrund der simplen Regeln sehr schnell.

Die beiden Protagonisten des gleichnamigen Spiels, Ellie und Max, sind ein kleines, neugieriges Mädchen und ihr treuer Hund Max, die sich in insgesamt 80 verschiedenen Leveln allen Widrigkeiten stellen müssen. Das Besondere an Elie & Max: Das Gameplay beinhaltet sowohl 2D- als auch 3D-Elemente, die während des Lösens des jeweiligen Levels miteinander kombiniert werden müssen, um zum Ziel zu gelangen.

Level-Lösung: Von 2D- zu 3D-Umgebung wechseln

So heißt es, sich mit dem Hund Max mittels einfacher Fingertipps auf den plattform-artigen Leveln zu bewegen, kleine Boni zu entdecken, seine geliebte Besitzerin Ellie unterwegs einzusammeln und mit ihr auf dem Rücken das Ziel des Levels zu erreichen. Das klingt leichter gesagt als getan, denn für jedes Level steht nur eine begrenzte Anzahl an Zügen zur Verfügung. Darüber hinaus muss die Plattformwelt auch durch Fingerwisch-Gesten nach links und rechts von einer 3D- in eine 2D-Umgebung gedreht werden, um die Perspektive zu ändern und so unüberwindbare Hindernisse zu beseitigen.

Weiß man einmal wirklich nicht weiter, hilft eine integrierte Tipp-Funktion, die aufzeigt, wie sich das schwere Level lösen lässt. Zwar gibt es auch kleine In-App-Käufe im Spiel, allerdings werden diese nur benötigt, wenn man weitere Hunde-Charaktere vorzeitig freischalten möchte. Für das Gameplay an sich sind diese keine Bedingung. Auch insgesamt 55 Erfolge finden sich in Ellie & Max, die es im Verlauf des Spiels freizuschalten gilt. Puzzle-Freunde finden daher jede Menge kniffligen Spielspaß, der für einige Stunden der Unterhaltung sorgen sollte.

WP-Appbox: Ellie & Max (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Ellie & Max: In niedlichem Premium-Puzzle dreht sich alles um die richtige Perspektive erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Werbespots auf deutsch

iPad Pro anstatt Computer. Kurze und witzige Werbespots zum iPad Pro, neu auf deutsch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Apple widerspricht iCloud-Hack; Rabatt auf Überlebenssimulation; Update für Vienna

Apple widerspricht iCloud-Hack - eine Hackergruppe will angeblich die Zugangsdaten von bis zu 500 Millionen iCloud-Accounts erlangt haben. Apple dementierte und erklärte, es habe keinen Einbruch in das eigene Netzwerk gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office Suite – Personal Edition

Microsoft Office Viewer, Dokument & Tabellen-Editor, PDF Maker, Voice Recorder, Dokumentenscanner und Datei-Manager, alle Funktionen in einer einzigen app.
DIE BESTEN DOKUMENT BEARBEITEN UND MANAGEMENT SUITE FÜR IPHONE UND IPAD.

+ Erstellen und Bearbeiten von Rich-Text-Dokumente auf Ihrem iPhone oder iPad.
+ Erstellen und Bearbeiten von Spredsheets
+ Dokumente scannen und in Adobe PDF konvertieren
+ Erstellen Sie handschriftliche Notizen und zeichnen Skizzen
+ Erstellen von Sprachnotizen
+ Übertragen von Dateien zu oder von Ihrem PC oder Mac drahtlos oder über USB
+ An Ihren Dokumenten arbeiten Sie, auch wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind.
+ Dokumente als E-Mail-Anhang senden
+ Synch Ihre Dokumente mit Dropbox, Google Drive, Sky Drive oder FTP.
+ Ansicht Word- & -Excel-Dateien (Office 2007/2008/2010)
+ ZEIGEN Sie an, PowerPoint, PDF, iWork, Text.RTF, und vieles mehr!
+ Öffnen & Dateien erstellt durch diese app von alle 3rd-Party-app, die die Funktion „Öffnen In“ unterstützt bearbeiten
+ Erstellen Sie oder herunterladen Sie Dokumente von überall und mit Ihnen tragen Sie, wohin Sie gehen

DOKUMENT-EDITOR:
• Anzeigen/bearbeiten/erstellen Rich Text Dokumente
• Schriften, Stile, Schriftgrößen
• Fett, kursiv, unterstrichen, Streik
• Textfarbe, Hintergrundfarbe Auswahl
• Textausrichtung
• Importieren von Bildern aus Ihrer Mediathek, und fügen Sie in den Dokumenten
• Bilder von der Kamera nehmen und in das Dokument einfügen
• Verschiedene Aufzählungszeichen Formatvorlagen/Formatierung
• Automatische Aufzählungszeichen/Zahlen
• Änderungen rückgängig machen
• Einfach kopieren und Einfügen

PDF-EXPERTE:
• Zeichnen Skizzen in Ihren PDF-Dokumenten.
• Handschriftliche Notizen oder Kommentare schreiben oder markieren Sie Text in Ihren PDF-Dokumenten.
• PDF-Formulare ausfüllen und per e-Mail senden.
• Zeichen & senden Dokumente – Dokumente per e-Mail erhalten, melden sie mit diesem app und wieder per e-Mail senden.

SPREAD SHEETS:
• Erstellen & Bearbeiten von Tabellen, die geöffnet oder in Microsoft Excel bearbeitet werden kann
• Bearbeitung verfügt, einschließlich Farben, Schriftarten, Dimensionierung etc.
• Mehrere Select-Vorgänge kopieren, einfügen, Ausschneiden usw.

DOKUMENTENSCANNER:
• Hochwertige Dokumentenscanner Lieferumfang kein zusätzliche in-app-Kauf
• Dokumente scannen und in Adobe PDF konvertieren
• Bilder zu scannen und in PNG, JPG oder PDF konvertieren
• Dokument / Bild zuschneiden und Größe Anpassung
• Leicht durch e-Mail-Anhang, Austausch, Whats App, Dropbox, Google Drive und Microsoft Sky Drive

DIKTIERGERÄT:
• Sprachmemos aufzeichnen und speichern Sie auf Ihrem iPhone oder iPad
• Aufgenommene Memos zu spielen oder mit anderen Teilen
• Einfache Übertragung Ihrer Aufnahmen auf PC oder Mac

PDF-Konverter
• Konvertieren Microsoft Word, Power Point, Excel, Text oder iWork Dokumente als PDF-Datei
• Umgewandelten PDFs kommentieren und schreiben Sie Ihre Notizen auf PDF innerhalb der app

PDF anzeigen gehen:
• Ein Bild, an Bildschirm anpassen, an Breite, tatsächliche Größe & Vollbild-Ansichten anpassen
• Gehen Sie zu / Seite drehen
• Suche
• Mehrere Lesezeichen
• Drucken von PDF-Dateien mit AirPrint-Druckern in Ihr Wifi-Netzwerk
• E-Mail-Anhänge

AUSTAUSCH
• Senden und empfangen von Dokumenten als E-Mail-Anhänge
• Dropbox
• Google Drive
• FTP

ORDNER & UNTERORDNER
• Erstellen von Ordnern & Unterordner
• Löschen, Umbenennen von Dateien
• Drag & Drop Dateien verschieben sie in Ordnern

USABILITY-FUNKTIONEN

• Glatte Oberfläche
• Drag & & Drop Dateien
• Google hochladen & download
• Dropbox hochladen & download
• Erstellt Dateien, die geöffnet und in Microsoft Word, Apple TextEdit, Notepad, Openoffice, Browser & anderen Office-Suiten bearbeitet werden können.
• Ansicht & verwalten Dokumente und eBooks Erstellen
• Funktioniert überall online oder offline.
• Kostenlose updates

WP-Appbox: Office Suite - Personal Edition (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

More Life von Drake - Apple Music stellt Rekord auf

[​IMG]

Ein Rekord für Apple Music - das neue Projekt More Life von Drake wurde innerhalb von 24 Stunden 90 Millionen Mal gestreamed. Eine beeindruckende Zahl, mit der sich Apple deutlich gegenüber Spotify absetzen kann.

Bei der Konkurrenz Spotify wurden die Inhalte "nur" 61 Millionen mal abgerufen. Die Gründe...

More Life von Drake - Apple Music stellt Rekord auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen Build von iTunes 12.6

Wer in den letzten zwei Tagen iTunes 12.6 aufgespielt und am heutigen Abend die Softwareaktualisierung im Mac-App-Store angeworfen hat, reibt sich wahrscheinlich verwundert die Augen: iTunes 12.6 wird erneut zum Download angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Blocker: Neue Version entfernt beliebige Webseiten-Elemente

1blocker ZeitMit dem Blick der Werbetreibenden, wäre es uns natürlich am liebsten wenn ihr gar keinen Werbeblocker einsetzen würdet. Da es hier aber nicht um uns sondern um euch geht, wollen wir wenigsten den besten Werbeblocker für iPhone-Besitzer empfehlen, damit ihr euch nicht mit irgendeinem Kandidaten herumschlagen müsst. Dieser nennt sich (noch immer) 1Blocker und steht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mammals by Tinybop: Kinder entdecken spielerisch eindrucksvolle Säugetiere

Die neue Kinder-App Mammals by Tinybop bringt den wissenshungrigen Kleinen einige beeindruckende Säugetiere näher.

Mammals by Tinybop 1

Mammals bei Tinybop (App Store-Link) wurde neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Zur Einrichtung auf dem Gerät ist neben iOS 7.0 oder neuer auch etwa 304 MB an freiem Speicher notwendig. Eine deutsche Lokalisierung ist ebenfalls seit der Veröffentlichung umgesetzt worden.

„Finde heraus, was Säugetiere einzigartig macht“, heißt es seitens der Entwickler von Tinybop in der App Store-Beschreibung zur neuen Anwendung. „Schau dir an, wie Säugetiere sehen, essen, spielen, rennen, wachsen und fühlen. Jedes Tier ist interaktiv! Spiele mit einem Tiger, einer Fledermaus, einem Känguru, einem Elefant und einem Faultier, und sieh sie dir von innen an.“

Die kleinen zukünftigen Zoologen können in der Hauptansicht der App über ein Menü am linken Bildschirmrand aus den vorhandenen Säugetieren auswählen und diese dann genauer betrachten. Die Anatomie des Tieres wird in verschiedenen Bereichen übersichtlich und leicht verständlich dargestellt: So gibt es die Möglichkeit, die Muskulatur, das Nervensystem oder das Skelett des Tieres unter die Lupe zu nehmen. Kleine Animationen sorgen für zusätzlichen Spaß: Entfernt man beispielsweise wichtige Knochen aus dem Skelett des Tiers, fällt selbiges unter großen Getöse in sich zusammen.

Interaktive Elemente und mehrere Nutzerkonten

Mammals by Tinybop 2

Auch das Verdauungssystem mit allen beteiligten Organen wird in einer Kategorie näher betrachtet. Hier kann das Kind dem Tier über simple Drag-and-Drop-Gesten etwas zu essen geben – vorausgesetzt, das Nahrungsmittel steht auf der Speisekarte des Säugetiers. Insekten und Gemüse wird beispielsweise vom bengalischen Tiger gleich wieder ausgespuckt, Fleisch und Fisch hingegen kaut das Tier genüsslich und lässt es durch den Körper wandern – inklusive Ausscheidung am anderen Ende.

Man sieht, in Mammals by Tinybop ist für allerhand tierische Unterhaltung und wertvolles Wissen zu Säugetieren gesorgt. Die App verzichtet wie üblich auf eingeblendete Werbung oder In-App-Käufe und verfügt über die Möglichkeit, mehrere Nutzeraccounts einzurichten. Letzteres ist vor allem dann praktisch, wenn mehrere Kinder die App nutzen wollen.

WP-Appbox: Mammals by Tinybop (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Mammals by Tinybop: Kinder entdecken spielerisch eindrucksvolle Säugetiere erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multifunktionsdrucker für Mac-Anwender im Praxis-Test: Richtig Druck machen!

An der Auswahl des passenden Druckers kann man verzweifeln. Wir haben fünf der besten von Brother, Epson, Canon und HP auf Herz und Nieren geprüft. Es handelt sich bei den Geräten samt und sonders um Multifunktionsgeräte. Natürlich hat sich am Ende ein Gerät als Testsieger herauskristalisiert. Man hätte dieses Gerät vom bloßen Ansehen aber nicht als Favoriten im Blick gehabt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (PRODUCT) RED, neue iPads und neue Apple Watch Armbänder ab Samstag im Apple Store Schildergasse erhältlich

Anfang dieser Woche hat Apple verschiedene neue Produkte vorgestellt. Neben einem iPhone 7 und iPhone 7 Plus (PRODUCT) RED Special Edition, dem neuen iPhone SE mit den Speichergrößen 32GB und 128GB, einem neuen 9,7 Zoll iPad und dem iPad mini 128GB hat Apple auch neue Apple Watch Armbänder präsentiert. Diese können ab Samstag im Apple Store Schildergasse in Köln gekauft werden.

Neue Apple Produkte ab Samstag im Apple Store Schildergasse erhältlich

Am heutigen Vormittag fand die Media Preview im Vorfeld der Eröffnung des Apple Stores Schildergasse statt. Eine gute Nachricht haben wir noch für euch mitgebracht. Die von Apple neu vorgestellten iPhone 7 und iPhone 7 Plus (PRODUCT) RED Special Edition sowie die neuen iPads und neuen Apple Watch Bands könnt ihr am Samstag zur Eröffnung des Apple Stores Schildergasse in Köln nicht nur angucken, sondern auch schon kaufen.

Am morgigen Freitag könnt ihr ab 16:01 Uhr das rote iPhone 7 (Plus) sowie das neue 9,7 Zoll iPad über den Apple Online Store bestellen. Die neuen Apple Watch Armbänder könnt ihr schon jetzt ordern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vierjähriger rettet Mutter das Leben dank Siri

Siri

Eine rührende Geschichte hat sich in Großbritannien abgespielt. Ein vierjähriger hat seiner Mutter das Leben gerettet, indem er den Notruf verständigte, nachdem die Mutter bewusstlos wurde und nicht mehr atmete. Allerdings hat er dafür nicht zum Telefon gegriffen und den Notruf gewählt, sondern Siri um Hilfe gebeten.

Siri, ruf Hilfe!

Bereits am 7. März wurde die Mutter des vierjährigen Roman bewusstlos. Aber Roman wusste sich zu helfen und entsperrte das iPhone seiner Mutter mit ihrem Daumen (Touch ID) und bat Siri darum, Hilfe zu rufen. Die Polizei erklärte, dass Roman am Telefon beschrieb, dass die Mutter die Augen schloss und nicht mehr atmete. Er konnte den Beamten seine Adresse mitteilen und so dafür sorgen, dass Rettungskräfte zeitnah eintrafen, die die Mutter in ein Krankenhaus brachten und dort reanimierten.

In Großbritannien bekommen Kinder schon sehr früh beigebracht, dass sie bei Notfällen die „999“ wählen sollen, die die nationale Notrufnummer ist (vergleichbar mit der 112 bei uns). Roman hat aber stattdessen Siri beauftragt, Hilfe zu rufen und damit ein Notruf-Feature verwendet.

Der kleine Roman hat diesbezüglich sehr vorbildlich gehandelt und wusste offenbar von Siri: Dabei hat er Siri noch unnötig kompliziert verwendet. Denn der Notruf steht auf einem iPhone auch ohne Entsperren zur Verfügung – dafür muss der Sperrbildschirm nach rechts weggewischt werden. Auch Siri versteht im gesperrten Zustand, was gemeint ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This War of Mine aktuell 13 Euro günstiger

Zugreifen Pflicht: This War of Mine lässt sich aktuell zum Schnäppchenpreis laden.

Ihr zahlt vorübergehend nur 1,99 statt 14,99 Euro für die Universal-App. Nur einmal war die App bisher so günstig, im Dezember 2016. Dabei handelt es sich um ein mächtiges und intelligent gemachtes Spiel, das die Schrecken von Kriegen aufzeigt.

Hier steht Ihr nicht an der Front und kämpft – sondern erlebt den Krieg aus der Perspektive seiner unschuldigen Opfer, der Bevölkerung, die schwer unter den Folgen zu leiden hat.

This War of Mine

Tolles Game aktuell stark reduziert

Inspriert wurde This War of Mine vom Bosnien-Krieg der 90er, von der Besetzung und Zerstörung Sarajewos. Ihr führt eine Gruppe von Zivilisten an, die nur ein Ziel hat – irgendwie zu überleben, dem Hunger und den Bomben zu entkommen.

Das aufrüttelnde Spiel ist mehrfach preisgekrönt und ein absoluter Kauftipp – besonders zu diesem Preis.

This War of Mine This War of Mine
(360)
14,99 € 1,99 € (universal, 408 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger Puzzle

Die beste Puzzle-App für iPhone und iPad – natürlich von Ravensburger. Riesige Motivauswahl, intuitive Steuerung, original Ravensburger Qualität, einsteigerfreundliche Tutorials.

Seit über 50 Jahren ist Ravensburger als Europas Marktführer für seine hochwertigen Puzzles bekannt. Ab sofort vereinen wir auf iPhone und iPad (ab iPhone 4 und iPad 2) die Tradition und Erfahrung aus der klassischen Puzzlewelt mit den Vorteilen und Möglichkeiten der digitalen.

Noch nie war es so einfach, sich seiner Puzzleleidenschaft hinzugeben. Ganz gleich ob zu Hause oder auf Reisen – durch die Mobilität ihres Smartphones oder Tablets haben Sie Ihre persönliche Puzzlesammlung zu jeder Zeit und an jedem Ort zur Hand. 

Keine verlorenen Teile, keine wochenlange Belegung des Esstisches. App starten, Puzzle auswählen und loslegen. Egal ob Anfänger, Kids oder Puzzle-Profis: Die original Ravensburger Stanzen in 20, 40, 60, 100, 150, 200, 300, 400 oder 500 Teilen bieten jedem Puzzler eine Herausforderung.

Die ausführlichen Tutorials ermöglichen einen idealen Einstieg in die digitale Welt des Puzzles, dadurch agiert man bereits nach wenigen Minuten wie ein Puzzlemeister und kann so den 100%igen Puzzlespaß genießen.

Die Features im Überblick:

▶ Mehr als 400 neue Puzzles aus den beliebtesten Kategorien im Shop verfügbar 
▶ Alle Puzzles sind in der originalen Ravensburger Stanze von 20 – 500 Teilen spielbar 
▶ Intuitive Puzzle-Steuerung
▶ Hilfreiche Sortiermöglichkeiten für mehr Übersicht auf Ihrem iPhone oder iPad 
▶ Sinnvolle Nutzung des digitalen Mediums durch zahlreiche Puzzlehilfen 
▶ Aufwendiger 3D-Look der Puzzleteile mit physikalisch realistischem Verhalten 
▶ Wöchentlich neue Motive und wechselnde Puzzle-Angebote im Shop
▶ Original Motive von Gelini im Shop erhältlich (Lizenzmotive sind unter Umständen nicht in allen Ländern verfügbar)
▶ Verschiedene wählbare Tischhintergründe für einen individuellen Look 
▶ Frei wählbare Musikuntermalung durch iOS-Musik-App im Hintergrund
▶ Game Center Unterstützung um die eigenen Highscores und Puzzle-Erfolge vergleichen zu können
▶ Zum Spielen der App wird keine Internetverbindung benötigt – lediglich beim erstmaligen Download neu gekaufter Motive ist eine Internetverbindung notwendig

Achtung: Diese App ist nur mit den folgenden Geräten einwandfrei spielbar: iPhone 4 und neuere Geräte, iPad 2 und neuere Geräte, iPod touch 4. Generation (nur bis max. 60 Teile) und iPod touch 5. Generation

WP-Appbox: Ravensburger Puzzle (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Farben macht der Frühling: iPhone-Premium-Schutzhüllen von hardwrk reduziert

Der Zubehör-Anbieter hardwrk hat abermals sein Portfolio erweitert. Die Premium Silikon Cases für iPhone gibt es ab sofort in neuen Farben. Neu sind „darkblue“, „silver“, „gold“ und „roségold“. Zur Einführung wird der Preis der Schutzhüllen reduziert. Bis einschließlich Sonntag können Sie diese mit knapp 60 Prozent Preisnachlass erwerben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Samsung bei Kundenzufriedenheit ganz vorne

Apple und Samsung bei Kundenzufriedenheit ganz vorne auf apfeleimer.de

Was die Kundenzufriedenheit anbelangt, ist Apple generell immer weit vorne zu finden. Auch das neue Ranking von J.D. Power, das sich auf die Kundenzufriedenheit im Smartphone-Bereich bezieht, zeigt dieses Ergebnis. Die Statistik geht dabei auf eine Befragung unter 7.994 US-Kunden zurück.

J.D. Power: Apple und Samsung führen Liste an

Von maximal möglichen 1.000 Punkten hat Apple mit 840 Punkten abgeschnitten, der beste Wert bei der Befragung. Allerdings ist der Vorsprung von Apple auf das zweitplatzierte Samsung verschwindend gering. Gerade einmal ein Punkt liegt Samsung (839 Punkte) hinter Apple.

Interessant ist aber auch, dass nur zwei Hersteller generell über der durchschnittlichen Bewertung von 835 Punkten liegen. Das sind wenig überraschend Apple und Samsung, die abermals im J.D. Power Ranking auf den ersten beiden Plätzen zu finden sind.

Nur zwei Hersteller über Durchschnitt

Hinter Apple und Samsung liegen Motorola (824 Punkte), HTC (817 Punkte) und LG (810 Punkte) in den Top 5. Damit kann Apple sich abermals auf die Schulter klopfen, was die Kundenbindung anbelangt. Denn bekanntlich sind zufriedene Kunden ein sehr gutes Mittel, um diese langfristig an die eigene Marke zu binden.

Der Beitrag Apple und Samsung bei Kundenzufriedenheit ganz vorne erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Update bringt neue Charaktere und frische Gratis-Inhalte

Nintendo hat ein Update für „Super Mario Run“ veröffentlicht. Die neue Version 2.0.0 ist ab sofort im App Store zu haben und bringt viele Neuerungen mit, die auch für diejenigen nutzbar sind, die kein Geld für die Vollversion ausgegeben haben.

It's a me, Mario

Super Mario Run ist das erste Spiel von Nintendo auf mobilen Geräten, das Super Mario beinhaltet. Nun gibt es eine neue Version dafür. Mit dabei sind Yoshis in verschiedenen Farben, die bei den Toad-Rallyes genutzt werden können. Außerdem kann Bowsers Prüfung im Level 1-4 jetzt gespielt werden. Wer das schafft, bekommt neue Kurse in der Toad-Rallye.

Darüber hinaus hat Nintendo das Spiel für Anfänger zugänglicher gemacht. Es gibt jetzt einen Anfänger-Modus, der keinerlei Limits mehr setzt, was Zeit und Luftblasen angeht.

Der Download ist 184,5 MB groß. Das Update ist für alle Nutzer zu haben und kann im App Store geladen werden. Super Mario Run an sich ist kostenlos, allerdings sind die meisten Level nur dann spielbar, wenn man die Vollversion kauft. Nintendo versprach bei der Ankündigung, dass es sich beim Kaufpreis um einen einmaligen handelt und kein Abo oder ähnliches zu erwarten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Leertaste: Markdown-Dokumente mit Quick Look anzeigen

Markdown QuicklookUm Markdown-Dokumente auf dem Mac zu erstellen oder zu bearbeiten setzen wir seit geraumer Zeit auf die kostenfreie und grundsolide Applikation MacDown. Doch was tun, wenn es mal schnell gehen muss? Leider versteht sich Apples Desktop-Betriebssystem, macOS, ab Werk nicht auf die formatierte Anzeige der im Markdown-Format verfassten Dateien und blendet diese lediglich als einfache […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunless Sea: Preisgekröntes PC-Spiel von Failbetter Games ist jetzt auch für iOS erhältlich

Eine düstere Entdeckungsreise in der viktorianischen Zeit – das ist die Ausgangslage in Sunless Sea.

Sunless Sea

Sunless Sea wurde vom Team von Failbetter Games entwickelt und war bisher nur für PCs, unter anderem beim Gaming-Portal Steam, zu haben. Mit dem heutigen 23. März hat es nun auch eine mobile Version des preisgekrönten Abenteuers auf das iPad geschafft. Der Premium-Titel (App Store-Link) ist zum Preis von 9,99 Euro erhältlich und erfordert neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 530 MB an freiem Speicherplatz. Eine deutsche Lokalisierung ist für das Spiel bisher noch nicht vorhanden, man muss sich demnach mit der englischen Sprachvariante begnügen.

„Verliere den Verstand. Verspeise deine Mannschaft. Stirb.“ – Mit diesen drastischen Worten kündigen die Entwickler ihr düsteres Abenteuer in der App Store-Beschreibung des Spiels an. „Übernehme das Ruder deines Dampfers und setze Segel für das Unbekannte. Sunless Sea ist ein Spiel der Entdeckungen, Einsamkeit und häufigen Tode, angesiedelt im preisgekrönten viktorianischen Gothic-Universum von Fallen London. Wenn dich die riesigen Krabben, empfindsamen Eisberge und Schwärme von Fledermäusen nicht vereinnahmen, wird es Wahnsinn und Kannibalismus sicherlich tun. Aber der alte schwarze Ozean lockt, und es gibt Beute für die tapferen Seelen, die es wagen, ihn herauszufordern. Verrate deine Mannschaft, verkaufe deine Seele an den Teufel, heirate deinen Schatz. Überlebe lange genug, und du wirst das große Ziel deines Lebens erreichen.“

In einer düsteren, geheimnisvollen Welt macht sich der Spieler als Kapitän eines Dampfschiffes mit einer eigenen Mannschaft auf, die sogenannte Unterzee zu erforschen. Im viktorianischen London haben einst Fledermäuse die Herrschaft übernommen. Nun liegt die Stadt eine Meile unter der Oberfläche, und mit ihr öffnete sich ein riesiger schwarzer Ozean, die Unterzee, die es zu erkunden gilt.

Komplexes Gameplay und jede Menge eigene Entscheidungen

Sunless Sea 3

Ausgestattet mit nahezu unendlichen Möglichkeiten hinsichtlich Strategie, Verwaltung des Equipments und Erzählsträngen warten nicht weniger als 350.000 Wörter in Geschichten und Geheimnissen auf den Spieler. Zum Start gibt es glücklicherweise ein einführendes Tutorial, das dem neuen Gamer grundlegende Mechanismen dieses sehr komplexen, düsteren Entdecker- und Strategie-Abenteuers näher bringt. Wie in vielen anderen interaktiven Adventures spielen auch hier eigene Entscheidungen eine große Rolle, die den Fortgang der Story beeinflussen. Taktische Kämpfe gegen andere Schiffe und Seemonster, kontinuierlicher Hunger der Crew, Meutereien und die Notwendigkeit, das Schiff stetig erweitern zu müssen, zählen zum Alltag des Kapitäns.

Inspiration bekam das Team von Failbetter Games von Spiele-Titeln wie Don’t Starve, Strange Adventures in Infinite Space und Sid Meier’s Pirates sowie Filmen wie The Crimson Permanent Assurance. Die Developer kategorisieren ihr Werk als „nautisches Roguelike in herrlicher 2D-Grafik, eingebunden in eine nicht-lineare, personalisierte Erfahrung voller schwerer Entscheidungen. Es wird dutzende Anläufe brauchen, all die Sub-Plots, Alternativen, Mysterien, Beziehungen und Romanzen zu erschließen. Und auch wenn deine Figur stirbt, überlebt ihr Vermächtnis.“ Mehr gibt es zu diesem intensiven Abenteuer vorerst nicht hinzuzufügen – schaut euch daher abschließend den eindrucksvollen Trailer bei YouTube an.

WP-Appbox: Sunless Sea (9,99 €, App Store) →

Der Artikel Sunless Sea: Preisgekröntes PC-Spiel von Failbetter Games ist jetzt auch für iOS erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Analysten erwarten es noch im September

Das iPhone 8 soll mit vielen Neuerungen aufwarten, aber dessen Produktion soll erst vergleichsweise spät starten. Deshalb geht manch ein Analyst davon aus, dass Apple ähnlich wie bei der Apple Watch nur einen Ausblick auf das OLED-iPhone gibt. Bei Barclays will man hingegen recherchiert haben, dass Apple alle Smartphones zeitgleich auf den Markt bringen will. Jedoch müsste man auf das iPhone 8 dann etwas warten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Mediathek aufräumen leicht gemacht: Einfach schöne Töne

Stammen die Dateien der digitalen Musiksammlung aus diversen Quellen, dann fehlen häufig deren Metadaten oder diese sind nicht korrekt. Zudem können doppelte oder verwaiste Dateien die iTunes-Mediathek unnötig aufblähen. Mit der richtigen Software schaffen Sie Abhilfe und sorgen dafür, dass Ihre iTunes-Sammlung ansehnlich wird und Sie diese wieder effektiv verwenden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikileaks behauptet: CIA spioniert auch Mac User aus

Ein zweiter Teil der Wikileaks-Dokumente von der CIA betrifft auch Apple.

Am 7. März veröffentlichte Wikileaks unter dem Titel „Vault 7“ geheime Dokumente der CIA – iTopnews berichtete. Darin war die Rede von Hacking-Tools, mit denen Ermittler in geschützte iOS-Geräte gelangen konnten.

Ein weiterer Teil dieser Dokumente mit dem Titel „Dark Matter“ behauptet nun, dass die CIA auch Macs im Visier hatte.

So sollen laut den Dokumenten Projekte des Geheimdienstes Malware auf Macs über externe Geräte einschleusen können – auch wenn der Computer passwortgeschützt ist. Andere Tools machen sich angeblich die Neuinstallation von macOS, etwa auf einem MacBooks, zunutze.

Die meisten der Zugriffe sollen aber über einen gehackten Thunderbolt-Ethernet-Adapter erfolgen. Dieser werde für MacBooks und stationäre Rechner seit 2008 genutzt. Sie würden, so die Behauptung, schon länger als Sicherheitsproblem bekannt sein.

Echtheit nicht absolut gesichert

Genauso wie die Behauptung, dass die CIA in die Lieferkette von Apple eingreift, um Spionage-Software zu installieren, ist die Echtheit der zu diesen Infos gehörenden Dokumente nicht wirklich als gesichert zu bezeichnen. Es sei aber daran erinnert: Edward Snowden schrieb, die erste Runde schien authentisch zu sein.

Und auch sonst ist das Thema iPhone-Sicherheit in den USA wieder in den Schlagzeilen. Ein Gerichtsbeschluss aus den USA zeigt nämlich, dass 100 Smartphones von Protestierenden am Tag der Amtseinführung Trumps in Washington sichergestellt wurden.

Alle Smartphones sollen von der Polizei entsperrt werden

Natürlich sind die meisten von ihnen mit einem Code gesichert. In den „nächsten Wochen“ sollen aber alle Geräte entsperrt und auf relevante Infos durchsucht werden. Was die Behörden zu dieser indiskutablen Vorgehensweise veranlasst, wurde nicht detailliert gesagt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Verkaufsstart im September 2017 erwartet

Apple iPhone 8: Verkaufsstart im September 2017 erwartet auf apfeleimer.de

Die entsprechenden Gerüchte rund um die Technik des Apple iPhone 8 hat es bereits mehrfach bei uns zu finden gegeben. Nun haben sich diverse Analysten von Barclays zu Wort gemeldet, was den Verkaufsstart des Apple iPhone 8 anbelangt. Insbesondere was den Ablauf sowie die verfügbare Stückzahl anbelangt, sind die Informationen interessant.

Apple iPhone 8: Verkaufsstart für September 2017 geplant

Die Informationen stammen dabei von den Analysten Blayne Curtis, Christopher Hemmelgarn, Thomas O’Malley und Jerry Zhang. Diese haben dem Vernehmen nach Informationen aus dem Umfeld der Apple-Zulieferer gesammelt, die sich eben auf das iPhone 8 beziehen.

Dieses soll im September 2017 auf den Markt kommen, eine Verschiebung sei nicht geplant. Damit widersprechen die Analysten früheren Informationen, die einen späteren Launch für möglich gehalten haben. Und zwar wegen einer vermeintlich limitierten Stückzahl des iPhone 8.

Limitierte Stückzahl als realistische Option

Auch die Apple-Zulieferer sollen von einer limitierten Stückzahl zum Verkaufsstart ausgehen, die aber nicht für eine Verschiebung sorgen soll. Trotzdem ist ein Großteil der iPhone-8-Lieferungen für das vierte Quartal 2017 zu erwarten – passend zum Weihnachtsgeschäft.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Verkaufsstart im September 2017 erwartet erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. März (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 18:15

    Releasetermin Episode 3 von „The Walking Dead: A New Frontier“

    Telltale Games wird die dritte Episode „Above the Law“ von The Walking Dead: A New Frontier (AppStore) am 28. März veröffentlicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 11:20h

    „WWE 2K“ wieder zum kleinen Preis

    2K bietet aktuell seine Wrestling-Simulation WWE 2K (AppStore) wieder zum kleinen Preis an. Statt 7,99€ kostet der download aktuell nur 2,99€ – der Bestpreis.
    -gki16932-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:30h

    Pokémon GO: Wasserfestival startet heute

    Das gestern angekündigte Wasserfestival in Pokémon GO (AppStore) beginnt heute Mittag um 21 Uhr deutscher Zeit. es gibt viele wasserartige Pokémon wie Karpador, Schiggy und Karnimani zu entdecken.
    Pokémon GO iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. März (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlose Verschlüsselungssoftware GPG Suite

Die Entwickler der kostenlosen Verschlüsselungssoftware GPG Suite arbeiten weiter an der Unterstützung des aktuellen Mac-Betriebssystems. Dies ist laut den Mitarbeitern des Open-Source-Projekts kein leichtes Unterfangen, da weite Teile der Codebasis für macOS Sierra neu geschrieben werden mussten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Adapter 8pin auf micro USB

Gadget-Tipp: Lightning-Adapter 8pin auf micro USB ab 0.99 € inkl. Versand (aus Singapur)

Auch die Nachbauten sollen recht gut funktionieren.

Zum Aufladen und Synchronisieren reicht's bestimmt.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Super Mario Run 2.0: Update bringt neue kostenlose Inhalte

Mit dem Einzug von Mario auf Android Geräten, hält Nintendo auch für den iOS-Klempner ein Update parat. Mit dabei sind neue Figuren, Gebäude und weitere Level für die Testversion.

Mario rennt nun weiter in der Testversion

Rund drei Monate nach dem erfolgreichen Start von Super Mario Run für iOS hat nun das Update auf Version 2.0 den Weg in Apples App Store gefunden.

Zunächst spendiert Nintendo neue Farben für Yoshi, die auch spielerisch einen Sinn ergeben. Je nach Farbwahl erhaltet ihr bei der Toad-Rallye mehr Toads, mit denen ihr Gebäude kaufen und Extras freischalten könnt.

Spieler der Gratis-Version können jetzt auch Bowsers Prüfung spielen. Nach Abschluss der Herausforderung, ist in der Gratis-Version ab sofort die Welt 1-4 verfügbar.

Somit werden jetzt auch in der kostenlosen Variante, nach absolvieren der Welt 1-4, die entsprechenden Umgebungen in der Toad-Rally freigeschaltet.

Hier können anschließend neue Gebäude im Shop ausgewählt werden. Unter anderem gibt es jetzt ein blaues Yoshi-Haus, hinter dem sich ein neuer Yoshi verbirgt.

Anpassungen am Schwierigkeitsgrad

Weiterhin wurde ein wenig an dem Schwierigkeitsgrad geschraubt bzw. das Erfolgserlebnis angehoben. So wurde die Erscheinungshäufigkeit von gefärbten Toads in der Toad-Rally vergrößert und die Anzahl der Rallye-Tickets, die in ?-Blöcken erhältlich sind, angepasst.

Zu guter Letzt hat Nintendo vor dem Level-Beginn die Möglichkeit des Anfängermodus gestellt. Wer lieber auf das Zeitlimit verzichtet oder keine Einschränkungen bezüglich der Luftblasen möchte, kann dies nun auch vor dem Start des Levels auswählen.

Ansonsten widmet sich Nintendo kleineren Fehlern und verbessert die Performance. Da Super Mario Run eine ständige Internetverbindung benötigt muss das Update installiert werden. Die alte Version ist nicht mehr lauffähig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird ein billiges MacBook künftig zum iPhone-Dock?

Apple experimentiert viel mit zum Teil abwegig klingenden Ideen, die dann umgehend patentiert werden und so öffentlich werden. Das ist auch heute geschehen: Ein neues Patent stellt sich vor, dass ein „dummes“ (und damit billiges?) MacBook von einem iPhone angetrieben wird.

Wird das der ARM-Mac?

Die Ankündigungen der letzten Zeit lassen einige Beobachter darauf schließen, dass Apple seine Preispolitik überdenkt und so auch im Low-Cost-Bereich wildern will. Ein frisch veröffentlichtes Patent gibt der Annahme neues Futter (via). Darin wird beschrieben, wie ein „dummes“ MacBook mit einem iPhone versehen zu einem Laptop wird.

Das MacBook selbst wäre damit erst einmal nur ein Terminal, das nicht viel kann, außer einen großen Bildschirm und eine Tastatur bereitzustellen. Dort, wo momentan das Trackpad zu finden ist, würde ein iPhone eingelegt werden, das die Rechenleistung beisteuert. Im Gehäuse könnten laut Patent aber dennoch Komponenten sein, die unterstützend eingreifen, etwa ein Grafikchip, der den Bildschirm ansteuern kann.

Das Patent geht sogar noch einen Schritt weiter und beschreibt, wie das iPad als Bildschirm an einem solchen Terminal verwendet werden kann. Die Docking-Fläche wäre dann der Bildschirm anstatt des Trackpads. Allerdings ist davon auszugehen, dass es sich in beiden Fällen eher um ein besseres Tastatur-Dock für die iOS-Geräte handeln würde – dass macOS auf dem Konstrukt läuft, ist eher nicht zu erwarten.

Wie immer ist das Patent erst einmal nur ein Patent und impliziert lediglich, dass Apple mal mit der Idee gespielt hat. Ob daraus wirklich ein Produkt wird, lässt sich davon nicht ableiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent zeigt iPhone als MacBook-Gehirn und Trackpad

Laptop TelefonDas iPhone als Trackpad, vielleicht sogar als Gehirn und steuerzentrale zukünftiger Apple-Notebooks? Die Idee an sich – hier reicht der Blick auf erfolglose Kickstarter-Projekte wie Ubuntu Edge und Andromium – ist nicht neu, die Tatsache, dass auch Apples Entwicklungsabteilung an entsprechenden Konzepten arbeitet, aber zumindest erwähnenswert. So hat das amerikanische Patent- und Markenrechtsamt USPTO heute […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 23.3.17

Bildung

WP-Appbox: EasyAnatomy: 3D Canine Anatomy (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iHomework 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Json Parser (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to XLSX Master (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Super Denoising - Photo Noise Reduction (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Char Menu Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: MixPad Multitrack Recorder Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dhalang Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: LastPass: Password Manager and Secure Vault (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Enpass Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Memo - Sticky Notes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Network Inspector (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dashlane Passwort-Manager & sichere digital Wallet (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: GeoKalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: WeChat (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Backgammon Reloaded 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: VPN Viet Nam mien phi - Free VPN VietPN (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Video Tools (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Responsive Video Grid - Video Web Gallery Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Tools (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: ZGestión Cloud (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SAASPASS Password Manager & Authenticator SSO (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 23. März (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:55 Uhr – iPad Pro: Drei neue Werbespots +++ Apple hat drei neue Werbespots rund um das iPad Pro veröffentlicht: Nicht mehr nach WLAN suchen, Mach mehr mit Word und Einfach mehr erledigen. Welches Video gefällt euch am besten?
+++ 16:08 Uhr – Facebook Messenger: Neue Funktionen angekündigt +++ Im Facebook Messenger wird es bald zwei neue Funktionen geben: Mentions und Reactions. Mehr Informationen dazu gibt es in diesem Blog-Eintrag.
+++ 15:37 Uhr – Apple Store: Schildergasse ist bereit +++ Am Samstag eröffnet der neue Apple Store in der Kölner Schildergasse. Erste Eindrücke des Ladengeschäfts könnt ihr hinter diesem Link entdecken.
+++ 6:54 Uhr – Apple: Keine Sicherheitslücke vorhanden +++ Es geisterte gestern durch die Medien: Sind 600 Millionen iCloud-Konten unsicher? Laut Apple gibt es keine Sicherheitslücken im eigenen System. Entsprechende Zugangsdaten könnten höchstens bei anderen Anbietern gestohlen worden sein.
+++ 6:52 Uhr – iPhone 6s: Meistverkauftes Smartphone des Jahres +++ Kein anderes Smartphone wurde im vergangenen Jahr so oft gekauft wie das iPhone 6s. Das iPhone 7 rangiert im letzten Quartal auf der Spitzenposition, wie aus dieser Analyse hervorgeht. Samsung schafft es mit seinem Bestseller nur auf den fünften Platz.
+++ 6:48 Uhr – iPhone: Apple erhöht Reparatur-Preise +++ Wohl am Dienstag hat Apple die Reparatur-Preise für das iPhone erhöht. Je nach Modell und Preis des Schadens liegen die Preise rund 20 bis 30 Euro höher als zuvor. Hier bekommt ihr die komplette Übersicht.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 23. März (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Reparaturkosten für iPhone & AirPods

In dieser Woche haben sich bei Apple ein paar Dinge geändert: Neues iPad 9,7 Zoll, iPhone 7 und iPhone 7 Plus als (PRODUCT)RED, iPhone SE mit mehr Speicher und neue Armbänder für die Apple Watch. All das war Apple eine Pressemitteilung wert. Jedoch gbt es auch heimliche Änderungen. Sie betreffen die Reparaturkosten außerhalb der Garantie, die zuweilen ganz schön angestiegen sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patentantrag: Accessoire soll iPhone zum Laptop machen

Apples Laptop-Accessoire für das iPhone

Um die Funktionalität von iOS-Geräten zu erweitern, zieht Apple ein Zubehörgerät in Betracht, das ein iPhone durch die zusätzliche Tastatur und den größeren Bildschirm in ein Notebook verwandelt. Für iPads ist ein ähnliches Accessoire angedacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz 2017

“FLUGGASTDATEN: BUNDESTAG BERÄT ÜBER TOTALÜBERWACHUNG DES REISEVERKEHRS”.

„Überwachung ist ein schleichendes Gift. Nach der Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten und der Ausweitung der Videoüberwachung droht nun auch noch die Totalüberwachung des Reiseverkehrs. Ein Blick nach Belgien zeigt, dass die heute zur Debatte stehende Fluggastdatenspeicherung schon morgen auch auf andere Verkehrsmittel ausgeweitet werden könnte. Die Räume, in denen sich Menschen unbeobachtet vom Staat bewegen und entfalten können, werden zunehmend enger.“, warnt Alexander Sander, Hauptgeschäftsführer des Vereins Digitale Gesellschaft.

Kann man sich darüber aufregen oder als neusten Trend anderen anbieten:

“Teilt euren Standort und Reiseverlauf in Echtzeit über Google Maps”

„Wo bist du?“ oder „Wann bist du ungefähr da?“. Diese Fragen hört ihr wahrscheinlich häufig von Freunden oder der Familie, wenn ihr auf dem Weg zu einer Party oder auf dem Weg zu einem Abendessen seid. In Kürze werden Nutzer von Google Maps weltweit diese Fragen mit nur wenigen Klicks beantworten können, ohne dabei die Google-Maps-App verlassen zu müssen. Egal ob per Smartphone oder auf dem PC-Desktop ‒ Android- und iOS-Nutzer können ihre Position in Echtzeit mit ihren Kontakten teilen.

Wozu noch Vorratsdatenspeicherung im Gesetzform festhalten, wir geben doch unsere Daten gerne her. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Berichte über Verhandlungen zu aktuellen Kinofilmen auf dem Apple TV

Komplett neu ist das Gerücht nicht, das erneute Auftauchen könnte aber bedeuten, dass an der Sache durchaus was dran ist. Wie Variety berichtet, soll sich Apple verstärkt in Verhandlungen mit Filmstudios befinden, um deren Titel bereits während sie noch im Kino laufen nach iTunes bzw. auf das Apple TV zu holen. Auf diese Weise möchte man die Attraktivität vor allem der kleinen schwarzen Set-Top Box steigern. Erstmals wurde über solche Pläne Ende vergangenen Jahres berichtet. Allerdings hätte dies natürlich seinen Preis. So soll ein aktueller Kino-Film, den man sich auf dem Apple TV reinpfeift mit 30,- US-Dollar zu Buche schlagen und ab dem 17. Tag nach dem Kino-Start zur Verfügung stehen. Mit sechs der sieben großen Hollywood-Studios soll Apple hierzu derzeit verhandeln. Ausgerechnet der langjährige Apple-Partner Disney stellt sich jedoch mit der Begründung gegen die Idee, dass die eigenen Filme vorrangig für die große Leinwand gemacht seien und eher zweitrangig für den heimischen Fernseher.

Auch wenn eine Einigung zu dem Thema wohl noch in einiger Ferne liegt und sich das Angebot (wenn es denn dazu kommt) zunächst vermutlich ohnehin nur auf den US-Markt beschränkt, halte ich persönlich es da ein wenig mit Disney. Einen neuen Film im Kino zu sehen hat eine deutlich andere Qualität, als auf dem heimischen Sofa. Frei nach dem Motto: Bewegt euch, geht raus und schaut euch die Filme im Kino an! Allerdings weiß natürlich auch ich, dass es definitiv einen Markt für ein solches Angebot geben wird. Auch wenn der Preis im ersten Moment exorbitant erscheint. Macht man jedoch einen Freunde-Abend mit sechs Mann daheim, zahlt jeder auf einmal nur noch 5,- Dollar. Und schon wird ein Schuh daraus...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch soll klüger werden und im Auto nur noch wichtige Hinweise senden

Die Apple Watch ist mehr oder weniger ein Second-Screen für das iPhone und zeigt alle Benachrichtigungen, die das iPhone empfangen würde. Was den Ablenkungsgrad im Auto angeht, nehmen sich beide Geräte also nicht viel. Apple soll nun daran arbeiten, zu erkennen, wenn man Auto fährt und die Apple Watch dann dazu anhalten, nur noch wichtige Benachrichtigungen durchzustellen.

Augen auf die Straße!

Apple hat heute ein Patent zugesprochen bekommen, bei dem es darum geht, dass die Apple Watch klüger wird und dabei gleichzeitig die Verkehrssicherheit erhöht. Sie soll anhand der Geschwindigkeit erkennen, ob man gerade Auto fährt. Daraus soll dann geschlussfolgert werden, ob es nicht sinnvoller wäre, bestimmte Benachrichtigungen nicht anzuzeigen. Auf jeden Fall soll eingeschränkt werden, wie viele Hinweise ankommen. Das System könnte dann sogar selbstständig entscheiden, welche Benachrichtigungen wichtiger sind als andere.

Weiterhin soll der Nutzer – oder sogar der Autohersteller – ein Wort mitreden können. Beide sollen das Verhalten anpassen können. Wenn der Autohersteller mitspielt, könnte denkbar sein, dass statt der Apple Watch CarPlay genutzt wird, um bestimmte Benachrichtigungen zu kommunizieren.

Insgesamt soll die Idee die Ablenkung am Steuer reduzieren. Das Patent wurde im Herbst 2016 beantragt und heute veröffentlicht. Ob dieses Feature auf der WWDC für watchOS 4 und iOS 11 angekündigt wird, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Party Hard Go: Verrücktes & mörderisches Premium-Spiel so günstig wie noch nie

Eure Nachbarn veranstalten jedes Wochenende eine lautstarke Party? In Party Hard Go könnt ihr genau dagegen ankämpfen.

Party Hard Go

Manche Ideen aus dem App Store sind wirklich verrückt. Party Hard Go (App Store-Link) gehört definitiv in diese Kategorie, das haben wir bereits im November 2016 feststellen dürfen, als wir die damals neue Universal-App ausprobiert haben. Das Premium-Spiel für iPhone und iPad hat zunächst 6,99 Euro gekostet. Nachdem es über Weihnachten kurzzeitig für 2,99 Euro zu haben war, könnt ihr jetzt noch ein bisschen mehr sparen: Party Hard Go ist für 1,99 Euro erhältlich.

In Party Hard Go sieht man sich in insgesamt 19 verschiedenen Leveln der Haupt-Kampagne mit jeder Menge feierwütigen Menschen auseinandergesetzt. Als einer von fünf spielbaren Figuren hat man es satt, dass die Nachbarn ständig laute Parties feiern – aber anstatt einfach die Polizei zu rufen, entscheidet man sich für eine effektivere Methode und plant, einfach alle Partygäste umzubringen. Ein simples Messer und unterstützende Gegebenheiten der Umgebung helfen bei diesem Unterfangen.

In Party Hard Go darf kein Gast überleben

Das Hauptziel von Party Hard Go ist es also, sich in den 19 unterschiedlichen Party-Szenen unter die Gäste zu mischen, heimtückisch nach und nach Gäste zu ermorden, und dabei selbst unauffällig zu bleiben. Es versteht sich von selbst, dass man niemandem auf einer voll besetzten Tanzfläche ein Messer zwischen die Rippen stechen sollte, und auch von ankommenden Polizisten, der Feuerwehr oder Sanitätern sollte man sich fern halten. Verdächtiges Verhalten sollte man vermeiden, und so bietet es das Spiel an, auch ahnungslos das Tanzbein zu schwingen, während man gerade Sekunden zuvor einen Mord begangen hat. Auch Tiefkühltruhen zur Ablage von Leichen, oder kleine Explosionen durch defekte Feuerlöscher helfen, das Werk zu vollenden.

Ganz ernst nehmen sollte man Party Hard Go aufgrund des herrlich verrückten Gameplays sicherlich nicht – für Menschen mit schwarzem Humor ist aber für jede Menge Spaß und Unterhaltung gesorgt. Neben fünf durchgedrehten Charakteren, darunter ein blitzschneller Ninja samt Rauchbombe, ein unverdächtig aussehender Cop und ein Metzger mit Kettensäge, bieten die zufällig generierten Partyszenen einiges an Abwechslung und stetig neue Herausforderungen. A propos Herausforderungen: Auch eine Game Center-Anbindung zum Teilen von Erfolgen ist in Party Hard Go vorhanden.

Positiv erwähnt werden kann übrigens eine deutsche Lokalisierung. Zwar ist die Vertonung nur auf Englisch verfügbar, es gibt aber Untertitel und deutsche Menüs. Damit können wir sehr gut Leben – und dem aktuell mit vier Sternen bewerteten Spiel eine Empfehlung aussprechen, wenn ihr denn auf verrückte Spielideen steht. Einen Blick auf den folgenden Trailer solltet ihr auf jeden Fall werfen.

WP-Appbox: Party Hard Go (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Party Hard Go: Verrücktes & mörderisches Premium-Spiel so günstig wie noch nie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Gute neue Spiele im Überblick und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Super Mario Run: Ein großes Update fügt dem Nintendo-Hit neue Charaktere hinzu. Es lassen sich jetzt verschiedenfarbige Yoshis spielen. Außerdem ist das Game jetzt für mehr Level kostenlos zu spielen, es kommen bald neue Gebäude und auch einige Spezial-Event im Online-Modi hinzu.

Super Mario Run Super Mario Run
(20137)
Gratis (universal, 184 MB)

Amazon Prime Video: Nach einem hervorragenden Serien-Start von „You Are Wanted“ mit Matthias Schweighöfer hat Amazon nun vorzeitig den Dreh einer zweiten Staffel in Auftrag gegeben. „You Are Wanted“ hat nach kurzer Zeit bereits den Rekord für die meisten 5-Sterne-Bewertungen bei Amazon geknackt.

Amazon Prime Video / Deutschland Amazon Prime Video / Deutschland
(11873)
Gratis (universal, 67 MB)

Simple Feast: Der Telekom Mega-Deal der Woche ist etwas für Köche. Mit dieser Anleitung erhaltet Ihr nämlich das komplette Rezept-Angebot der breit aufgestellten Koch-App Simple Feast für ein Jahr gratis statt 69,99 Euro. Gut: Das Abo endet automatisch, eine Kündigung ist nicht erforderlich.

Simple Feast - Rezepte und Einkaufsliste Simple Feast - Rezepte und Einkaufsliste
(27)
Gratis (universal, 44 MB)

DriveNow: Alle Optionen für eine Fahrt können jetzt bereits im Voraus festgelegt werden. Vor der Abfahrt muss dann nur noch einmal die PIN eingegeben werden und los geht’s. Das Auto erkennt Euch schon 150 Meter vorher, möglich macht es ein großes Update der App.

DriveNow Carsharing DriveNow Carsharing
(1402)
Gratis (universal, 54 MB)

Pokémon GO: Ab sofort bestehen dank einem In-App Festival zum Thema Wasser verstärkt Chancen, Pokémon dieses Typs zu fangen. Darunter fallen etwa Karpador und Schiggy – inklusive ihrer Entwicklungen Garados, Schillok und Turtok.

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet
(14)
2,99 € (universal, 2250 MB)

Neue Apps

Bau-Simulator 2: Ihr gründet Euer Bauunternehmen und steuert 36 einzigartige Baustellen-Geräte, um hervorragende Gebäude fertigzustellen.

Bau-Simulator 2 Bau-Simulator 2
(14)
4,99 € (universal, 1314 MB)

Death Road to Canada/Screenshot: Mit einer kleinen Gruppe etwas einfach gestrickter Jugendlicher, die skurille Unterhaltungen führen, werden hier in zufällig generierten Leveln Zombies bekämpft.

Death Road to Canada Death Road to Canada
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 51 MB)

Sunless Sea: Mit über 350.000 Wörtern liefert Euch dieser Desktop-Port ein Textabenteuer par excellence für das iPad, welches zugleich auch mit grafischen Details überzeugt.

Sunless Sea Sunless Sea
Keine Bewertungen
9,99 € (iPad, 505 MB)

Ellie & Max: Quadratische Spielfiguren treffen auf quadratische Level – ein Spiel, bei dessen freischwebenden Puzzle-Leveln die Figuren sowohl zwei- als auch dreidimensional bewegt werden sollen.

Ellie & Max Ellie & Max
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 227 MB)

Dead Ringer – Fear Yourself: Alle Horror-Fans, die nach etwas Spannung suchen, sollten sich dieses futuristische Spiel ansehen.

Dead Ringer: Fear Yourself
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 267 MB)

Balrog: Mystische Unterwasserwelten warten hier darauf, von Euch als U-Boot-Pilot durchfahren zu werden.

Balrog - Undersea Challenge Balrog - Undersea Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 87 MB)

Pixelterra: Bei diesem Spiel haben wir es mit einer Anlehnung an Minecraft zu tun. Mit über 100 Craft-Rezepten baut Ihr Euch eine kleine Spielwelt auf, mit der dann anschließend frei interagiert werden kann.

PixelTerra PixelTerra
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 40 MB)

Curvyrace: Wie in klassischen Topdown-Rennspielen rast Ihr durch labyrinthische Level – die aber teilweise enorm komplex und eigen sind.

Curvyrace Curvyrace
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 58 MB)

Tokaido: Als Adaption eines erfolgreichen Brettspiels entführt Euch Tokaido in das mittelalterliche Japan.

Tokaido™ Tokaido™
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 469 MB)

Card Thief: Freut Euch auf eine wilde Mischung aus Dungeon-Spiel und Solitär – perfekt für alle Kartenspiel-Fans, die nach Abwechslung suchen.

Card Thief Card Thief
(45)
1,99 € (universal, 133 MB)

Cube Orbit: Match-3 Puzzle werden hier in die dritte Dimension, genauer gesagt auf die verschiedenfarbigen Seiten eines komplexen Würfels, transferiert.

Cube Orbit Cube Orbit
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 54 MB)

Qorbit: Im Weltraum werden Euch kosmische Puzzle mit extraterrestrischen Objekten vorgesetzt. Mit Arcade-Action und Reaktionsschnelligkeit sollt Ihr sie lösen.

Qorbit Qorbit
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 24 MB)

Trilogic: Die Spielregeln dieses Puzzlers folgen einem einfachen Prinzip, nämlich „Wasser löscht Feuer“. Mit diesem Leitsatz ist es die Aufgabe des Spielers, die Level-Bausteine passend aufzulösen.

Trilogic Trilogic
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 5.4 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera-Browser: Version 44 mit Touch Bar-Unterstützung

Opera Touch BarOb die Unterstützung von Apples intelligenter Eingabeleiste ausreichen wird, eingefleischte Safari-Nutzer zum Browser-Wechsel zu überreden sei mal dahingestellt – interessierten Anwendern dürfte der Sprung auf den alternative Browser nun immerhin etwas leichter fallen. Mit Freigabe der jetzt verfügbaren Version 44 bietet Opera als erster großer Browser nach Safari den Support für die Touch Bar der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Bombers: neues Endless-Game sorgt für bombastischen Spaß

Eine weitere Neuerscheinung des heutigen Spiele-Donnerstags ist Tiny Bombers (AppStore). Die Universal-App für iPhone, iPad und Apple TV stammt von Ahoy Games und ist ein spaßiges Highscore-Game.

Mit einer Spielfigur müsst ihr euch einen Weg durch ein endloses Labyrinth bahnen. Das Gameplay erinnert an eine Mischung aus den klassischen Bomberman-Spielen und dem iOS-Hit Crossy Road (AppStore).
-gki24255-
Per simpler Wischer lenkt ihr die Spielfigur durch besagtes zufallsbasiertes Labyrinth und müsst dabei möglichst schnell vorankommen, denn hinter euch bröckelt der Boden weg und beendet einen Durchgang, wenn ihr zu langsam seid. Dennoch solltet ihr nichts überstürzen und euren Weg gut planen.

Immer wieder sind nicht nur Gefahren wie Sägeblätter und Dornenwalzen im Weg, sondern auch Kisten versperren euch diesen. Sie könnt ihr durch das Legen von Bomben beseitigen. Hierfür tippt ihr einfach zweimal aus Display, damit das Männchen an Ort und Stelle eine Bombe ablegt. Dann heißt es Beine in die Hand nehmen und schnell ein sicheres Plätzchen suchen. Denn seid ihr der Bombe zu nah, ist auch dies das Ende eines Laufes.

PowerUps sorgen für noch mehr Krawumm

So bombt ihr euch nach und nach den Weg durch das Labyrinth frei. Hilfreich sind nicht nur die Münzen, die ihr als Revival sowie zum Freischalten weiterer Spielfiguren nutzen könnt, sondern auch die PowerUps. Sammelt ihr diese ein, erhaltet ihr zum Beispiel stärkere Bomben oder profitiert von anderen Vorteilen.

Tiny Bombers (AppStore) ist ein unterhaltsames Highscore-Game für iOS, das uns gut gefällt. Es macht aus dem klassischen Bomberman-Gameplay ein modernes Endlos-Spiel und präsentiert sich auch optisch äußerst ansprechend. Eine deutsche Lokalisierung bietet der Gratis-Download ebenfalls.

Tiny Bombers iOS Trailer

Der Beitrag Tiny Bombers: neues Endless-Game sorgt für bombastischen Spaß erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will unwichtige Watch-Nachrichten bei der Fahrt unterdrücken

Shortnews: Während der Fahrt sind Apple Watch-Benachrichtigungen am Handgelenk nicht nur störend, sondern auch sehr gefährlich. Schließlich wird die Aufmerksamkeit für kurze Zeit auf die Uhr gerichtet. Selbst wenn man nicht auf das Display schaut, die Uhr könnte automatisch hin und wieder angehen und auch das Antippen kann bereits ablenken.

Mit der kommenden watchOS-Version wird Apple den Kino-Modus einführen. Dieser unterdrückt, dass das Display der Uhr bei Bewegung aufleuchtet. Allerdings muss er auch per Hand aktiviert werden.

Apple ist sich des Problems aber bewusst, wie ein neues Patent zeigt.

Das Patent mit der Nummer 62221903 beschreibt eine Methode, wie der Motion-Sensor der Apple Watch erkennt, wenn ihr gerade am Steuer sitzt. Dann will Apple nämlich unwichtige Push-Nachrichten auf der Uhr unterdrücken:

In some embodiments, notifications are completely prevented while the user is controlling the vehicle. In other embodiments, high priority notifications such as emergency calls are permitted while low priority notifications such as incoming e-mails are suppressed.

Lediglich wichtige, wie etwa ein Hilfe-Ruf von Freunden über die SOS-Funktion bleiben. Definitiv eine gute Idee, deren Umsetzung womöglich nur noch eine Frage der Zeit ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt Chance the Rapper 0,5 Mio Dollar für 2 Wochen Exklusivrechte

[​IMG]

Apple gibt sich sehr viel Mühe Apple Music für (zukünftige) Abonnenten interessant zu gestalten. Neben der Entwicklung eigener Formate für den Abodienst gibt es auch immer wieder Exklusivdeals.

Nun wurden die Details einer älteren Kooperation bekannt. Der Musiker "Chance the Rapper" erhielt 500.000 Dollar für die exklusive Veröffentlichung auf Apple Music. Sein Album "Coloring Book" war zwei...

Apple zahlt Chance the Rapper 0,5 Mio Dollar für 2 Wochen Exklusivrechte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook in China: Wir sind hier, um zu bleiben

Apple-Chef Tim Cook hält sich derzeit in China auf und wurde von dort ansässigen Medien interviewt. Er erklärt, wie wichtig ihm China als Standort ist, wie viel er vom Land und den Leuten hält und dass Apple nicht nur deswegen dort tätig ist, um ein paar Prozentpunkte von Marktanteilen zu stibitzen.

Apple ist da, um zu bleiben

Man kann derzeit nicht unbedingt sagen, dass Apple besonders erfolgreich in China ist, was Verkaufszahlen angeht. In einem Interview mit Calxin hat Apple-Chef Tim Cook erläutert, dass das aber auch nicht das primäre Ziel sei. Stattdessen wolle man Arbeitsplätze schaffen und die Standards der Menschen erhöhen.

Seinen Ausführungen zufolge habe Apple über 5 Millionen Arbeitsplätze in China geschaffen. Außerdem gehe die Investment-Tour im Reich der Mitte weiter. Im vergangenen Jahr hat Apple erst eine Milliarde Dollar in den Taxi-Dienst Didi investiert – das sei zwar eher die Ausnahme, aber dennoch habe Apple vor, auch weiterhin in die chinesische Wirtschaft zu investieren.

Auch sieht Cook ein, dass Globalisierung nicht zwingend jedem helfe. Es gebe diesbezüglich drei Arten von Leuten, jene, denen Globalisierung aus der Armut geholfen hat, jene, denen Globalisierung nicht half und die, denen Globalisierung sogar geschadet hat. Letzteren beiden Gruppen müsse man in Zukunft helfen, aber grundsätzlich sei der Weg der richtige, so Cook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 vermutlich im September – allerdings in geringen Stückzahlen

In diesem Jahr wird Apple wieder neue iPhone-Modelle vorstellen. Fraglich ist allerdings, wann dies passieren wird und wie zeitnah der Marktstart erfolgt. In den letzten Jahren wählte Apple jeweils den September aus. Dies wird vermutlich auch in diesem Jahr der Fall sein.

iPhone 8 vermutlich im September – allerdings in geringen Stückzahlen

Auch in diesem Jahr wird Apple vermutlich die neuen iPhone Modelle wieder im September vorstellen, um gut gerüstet in das Weihnachtsgeschäft gehen zu können. Zuletzt hieß es, dass das neue iPhone 8 ggfs. etwas später in den Regalen stehen wird. Ein neuer Bericht spricht nun jedoch von einem Marktstart im September, allerdings in begrenzten Stückzahlen.

Bereits in den letzten Jahren gab es im Herbst regelmäßig ein Hauen und Stechen, um das jeweils neue iPhone-Modell. Sollten die Gerüchte zum iPhone 8 stimmen, so könnte Apple mit dem Geräte ein großer Wurf gelingen. Dies dürfte die Nachfrage entsprechend ankurbeln.

Die Barclays Analysten Blayne Curtis, Christopher Hemmelgarn, Thomas O’Malley und Jerry Zhang gehen davon aus, dass Apple das iPhone 8 im September in die Verkaufsregale stellen wird. Dieses soll jedoch zunächst nur in begrenzten Stückzahlen verfügbar sein. Im Laufe des vierten Quartals soll sich die Situation verbessern. Würde uns nicht wundern, da wir dies in den letzten Jahren regelmäßig so erlebt haben, So waren z.B. bestimmte iPhone 7 Plus Modelle zunächst ebenso eingeschränkt verfügbar. Auch beim iPhone 8 könnte so die Lieferzeit schnell in die Höhe schnellen.

Suppliers generally had good things to say about the upcoming iPhone 8 launch (for our purposes iPhone 7s, iPhone 7s Plus, and iPhone Pro) as new features drive a more complicated manufacturing process and higher ASPs. We now believe that all three devices will feature wireless charging and will all be launched in the normal September timeframe, although the majority of iPhone Pro volumes may not be available until Q4.

Barclays rechnet im Herbst mit drei neuen Modellen. Neben dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus sprechen die Analysten von einem iPhone Pro. Bei allen drei Modelle soll Apple auf drahtloses Laden setzen. Während iPhone 7S und iPhone 7S Plus die Nachfolger des iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden, soll das iPhone 8 eine komplette Neuentwicklung sein. Bei diesem soll Apple auf ein 5,8 Zoll OLED-Display setzen, welches sich über die gesamte Front erstreckt. Im unteren Bereich, so heißt es, setzt Apple auf eine Touch-Leiste, so dass das eigentliche Display nur 5,15 Zoll groß ist. Das eingebundene Foto zeigt ein Konzept, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook äußert sich in Interview zu Apples Investitionen und Chancen in China

China, China und immer wieder China. Allein die schiere Menge an News, die sich um Apples Bemühungen im Reich der Mitte drehen zeigt, wie wichtig dieser Markt für Apple, aber natürlich auch für sämtliche Mitbewerber ist. Dies gilt besonders für den Smartphone-Markt, in dem sich Apple spürbar schwer tut und im vergangenen Jahr sogar einen relativ heftigen Rückgang bei den iPhone-Verkäufen verkraften musste. Nicht zuletzt dieser Umstand war auch verantwortlich für die vergleichsweise schwachen Quartalsergebnisse des vergangenen Jahres. Während es hierfür verschiedene erklärbare Gründe geben mag, etwa dass viele Chinesen sehnsüchtig auf das iPhone 8 warten, um hierauf upzugraden, muss sich Apple ranhalten, möchte man den Markt nicht verlieren.

Eines kann man Cupertino aber nicht vorwerfen - nämlich das man alles versucht, um in China weiter Fuß zu fassen. So wird nicht nur an verschiedenen Ecken und Enden versucht, mit den lokalen Begebenheiten klarzukommen (wie beispielsweise erst kürzlich beim roten iPhone 7), Apple investiert auch kräftig in eigene Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in China, um die Besonderheiten in Asien künftig besser verstehen und in die eigenen Produkte einfließen lassen zu können. Aktuell hält sich Apple CEO Tim Cook mal wieder in China auf, wo er am vergangenen Wochenende am China Development Forum teilnahm und sich in einer Rede zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Globalisierung und Datenschutz äußerte. In einem aktuellen Interview mit der chinesischen Nachrichtenagentur Caixin äußert sich Cook nun noch einmal ausführlich zu Apples Plänen im Reich der Mitte.

Vor allem die Mittelschicht wächst in China derzeit durchaus beachtlich, wodurch ein Kuchen entsteht, von dem neben der Automobilbranche vor allem auch die IT-Konzerne wie Apple, Google und Samsung ein Stück abhaben wollen. Der entstehende Markt sei dabei durchaus bereit, sich im Jahresrhythmus ein neues Smartphone zuzulegen. Dieses wird in China oftmals ebenso als Statussymbol gesehen, wie ein schickes Auto. Das iPhone stelle dabei die Spitze dieser Symbole dar, leidet aber darunter, dass einheimische Unternehmen wie Huawei oder Xiaomi zum Einen von der Regierung gefördert werden, zum anderen aber auch immer bessere Smartphones zu einem günstigen Preis auf den Markt bringen, die Apple das Leben schwer machen.

Hiergegen anzukämpfen ist oftmals ein Kampf gegen Windmühlen, weswegen Apple inzwischen seine China-Strategie ein Stück weit geändert hat. Statt das Land als reinen Absatzmarkt zu sehen, baut Apple China inzwischen immer mehr zu einem wichtigen Standort für die Projektentwicklung und Forschung aus. Auch das Potenzial an App-Entwicklern in China hat Apple erkannt. Satte 1,8 Millionen iOS-Entwickler kann Apple inzwischen in China ausmachen. Apple sieht sich dabei als indirekter Arbeitgeber in dem Land und wird schon alleine deswegen seine Investitionen dort auch in Zukunft weiter ausbauen. Und wenn dabei dann irgendwann auch wieder steigende Absatzzahlen hinzukommen, wird sich Apple auch darüber ganz sicher nicht beschweren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: „Reactions & Mentions“ ab sofort verfügbar

Update 23.03.2017: Die Testphase ist beendet und Facebook hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass man „Reactions und Mentions“ ab heute für alle Anwender freischalten wird.

(/Update Ende)

Mit iOS 10 hat Apple die iMessage-App massiv „aufgebohrt“. Neben Effekten, Reaktionsmöglichkeiten auf Nachrichten, einer Geheimtintenfunktion, Stickern etc. hat Apple einen iMessage App Store implementiert, über den ihr Apps nachinstallierten könnt.

Facebook testet Reaktions-Button für Messenger – inkl. Dislike-Button

Auch Facebook macht sich Gedanken dazu, wie das soziale Netzwerk seinen Messenger verbessern kann. Wie es scheint, führt das Unternehmen nun einen Dislike-Button ein, allerdings nicht im klassischen sozialen Netzwerk, sondern in seinem Messenger.

Bei iMessage setzt Apple seit iOS 10 auf sogenannte Tapbacks. Ihr erhaltet von Apple eine Möglichkeit, eine bestimmte Nachricht mit einem kleinen Emoji zu versehen, um schnell darauf reagieren zu können. Dafür müsst ihr in iMessage eine Nachricht anklicken und gedrückt halten. Unter anderem könnt ihr so eine Nachricht mit einem Herz oder mit einem „Daumen nach oben“ markieren.

Genau an so einer Funktion arbeitet Facebook nun auch. Wie TechCrunch berichtet möchtet Facebook einen ähnlichen Reaktions-Button für Nachrichten einführen. Interessanterweise soll es auch einen Duslige-Button geben. Bis dato hatte sich Amazon immer dagegen gesträubt, einen solchen Button einzuführen. Nun scheint man sich dazu entschieden zu haben, diesen im Messenger unterzubringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fresh könnte bereits im April in Deutschland starten

Amazon bringt seinen Lieferdienst für Lebensmittel Amazon Fresh voraussichtlich noch im April nach Deutschland. Das Unternehmen wird dabei exklusiv mit DHL zusammenarbeiten.

Amazon Fresh könnte bereits in Kürze auch in Deutschland starten. Einem Zeitungsbericht nach plant der Handelskonzern einen Launch Anfang April. Über Amazon Fresh kann eine breite Palette an Lebensmitteln, darunter auch Tiefkühlprodukte, für die Heimlieferung bestellt werden. Zunächst soll der Dienst in Berlin ausgerollt werden, zu einem späteren Zeitpunkt ist eine bundesweite Verfügbarkeit geplant. Weder Amazon, noch sein exklusiver Partner wollten sich zunächst zu dem Bericht äußern.

Zusammenarbeit mit DHL

Um die Lebensmittel zum Kunden zu bringen, wird Amazon dem Bericht nach mit der Post-Tochter DHL exklusiv zusammenarbeiten, was dort für zufriedene Gesichter sorgen dürfte.

DHL

DHL

Es war in der Vergangenheit bereits verschiedentlich darüber spekuliert worden, ob DHL und andere Paketdienste Amazon als Bedrohung sehen, falls es eine eigene Lieferlogistik ins Leben rufen sollte. Definitiv mit Besorgnis beobachten dürfte der Lebensmittelhandel Amazons Vorstoß. Die großen Discounter und Supermarktketten sehen in Amazon Fresh eine ernstzunehmende Konkurrenz am Horizont aufziehen.

Werdet ihr bei Amazon Fresh eure Lebensmittel beziehen, sobald es verfügbar wird? Teilt eure Meinungen!

The post Amazon Fresh könnte bereits im April in Deutschland starten appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 TB Speicher portabel und günstig: Seagate Backup Plus reduziert

Derzeit können Sie die tragbare Festplatte „Backup Plus Slim“ von Seagate mit 1 TB Speicher günstiger einkaufen. Das Produkt wurde von Saturn zunächst im Preis reduziert. Doch Sie können es mittlerweile auch bei Amazon zum gleichen Preis bestellen. Das Gerät bietet USB 3 und einen 2,5 Zoll Formfaktor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FiLMiC Pro 6: Die ultimative Videokamera-App fürs iPhone im Test

Das Thema Filmen mit dem Smartphone ist derzeit so relevant wie nie. FiLMiC Pro ist eine Videokamera-App, die professionelle Kamerafunktionen auf das iPhone holt. Nun hat der Hersteller die Software generalüberholt und bringt in Version 6 beeindruckende und professionelle Features. Sie gehen weit über das hinaus, was das iPhone selbst[...]

Der Beitrag FiLMiC Pro 6: Die ultimative Videokamera-App fürs iPhone im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Submarine

Tauche ein in Tiggly’s Unterwasserwelt auf der Suche nach Vokalen und neuen Wörtern! Ein hungriger Oktopus, eine Schildkröte und ein Meer an Vokalfischen sind nur einige der unglaublich witzigen Figuren auf die du triffst und mit denen du in der App spielst. Tiggly Submarine hilft Kindern ihr Sprachverständnis für einfache englische Wörter und Kurzvokallauten zu entwickeln – eine grundlegende Lernhilfe für Kinder beim Erlernen der englischen Sprache. 

Vom Tiggly Team – den Machern der beliebten preisgekrönten Tiggly Chef App und vielen anderen.

ENTDECKE
– Besuche das Haus der Schildkröte
– Picknicke mit Oktopus
– Erfahre wer den mysteriösen Aufzug bedient
– Nutze dein vokalaktiviertes Vakuum um unerwünschte Gestalten aus der Meereshöhle zu befreien 
– Kreiere ein farbenfrohes und aberwitziges Meer an Vokalfischen mithilfe deiner Tiggly Words 

LERNE
– Lerne Kurzvokaltöne während du Vokalfische kreierst
– Lerne Kurzvokaltöne am Wortanfang während du den Unterwasser Aufzug betätigst 
– Entdecke Kurztöne in der Wortmitte während du an Schildkrötes Tür klopfst um zu schauen was sie vorhat 
– Erstelle Wörter mit Kurvokaltönen am Anfang oder in der Mitte während du den hungrigen Oktopus fütterst 
– Identifiziere Kurztöne in der Mitte der Namen der Figuren während du sie mit deinem Unterwasservakuum aus der Meereshöhle rettest 

WIR VERSPRECHEN
– Keine Drittwerbung
– Keine Käufe innerhalb der App

(im Zusammenspiel mit Tiggly Words) 
Kinder lieben die Tiggly Submarine App, zusätzlich können Tiggly Words dazu genutzt werden, was noch mehr Spaß macht, da die Tiggly Words Spiel-Tools (separat erwerblich) mit der App und dem Tablet optimal interagieren.

– Tiggly Words ist ein revolutionäres Spiel-Tool zum frühzeitigen Lesen Lernen für 4 bis 8 jährige Kinder.
– Tiggly Words ist ein für Kinder und Tablet sicheres Fünf Vokale Spiel-Tool, das physisch mit den drei von Eltern und Pädagogen empfohlenen iPad Lern-Apps interagiert – Tiggly Submarine, Tiggly Tales und Tiggly Doctor.
– Kein Wi-Fi oder Batterien erforderlich – einfach nur den Bildschirm mit dem Spiel-Tool berühren und schon reagiert die App in Echtzeit darauf.

WP-Appbox: Tiggly Submarine (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Globales Wasserfestival In-Game-Event findet vom 22. bis 29. März statt

Die Entwickler von Niantic und The Pokémon Company International präsentieren ein neues Event für alle Freunde der virtuellen Monsterjagd.

Pokemon GO Wasserfestival Banner

Wie uns in einer Mitteilung berichtet wurde, hat Niantic und The Pokémon Company International die nächste In-Game-Feier von Pokémon GO, das Pokémon GO Wasserfestivel, angekündigt. Pokémon GO (App Store-Link) ist weiterhin als kostenlose iPhone-App im deutschen App Store erhältlich und finanziert sich über kostenpflichtige In-App-Käufe. Für die Installation wird 296 MB an freiem Speicher sowie iOS 8.0 auf dem Gerät benötigt, auch eine deutsche Sprachversion ist vorhanden.

Vom 22. bis zum 29. März werden Trainer eher wasserartigen Pokémon wie Karpador, Schiggy, Karnimani und deren Entwicklungen weltweit begegnen. Trainer werden auch eine höhere Chance haben, wasserartigen Pokémon zu begegnen, die ursprünglich in der Johto-Region gefunden wurden. Dazu müssen sie Gebiete erkunden, in denen wasserartige Pokémon häufiger erscheinen. „Vielleicht stößt du ja sogar auf Lapras“, lassen die Macher des Monster-Spiels in ihrem Blog verlauten.

Während des aktuellen Wasserfestival-Events werden Trainer ab dem 22. März auch Zugriff auf ein neues Avatar-Garderobe-Item haben, den Karpador-Hut. Bereits seit längerem besteht für die virtuelle Monsterjagd, die auch von unserem Redaktionsmitglied Freddy immer noch regelmäßig angegangen wird, eine Anbindung an die Apple Watch. Zudem gibt es regelmäßig Aktualisierungen mit neuen Features, tägliche Belohnungen und wie nun auch aktuelle, zeitlich begrenzte Events.

Begebt ihr euch noch häufiger mit dem iPhone auf die Suche nach Pokémon-Monstern, oder hat die anfängliche Euphorie mittlerweile nachgelassen bei euch? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pokémon GO: Globales Wasserfestival In-Game-Event findet vom 22. bis 29. März statt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video: Die Highlights im April

Amazon Prime Video hat die Highlights für den April bekanntgegeben.

LAPD-Detektiv „Bosch“ (Foto 1) kehrt im Amazon Original mit der 3. Staffel zurück, Homeland (Foto 2) hält mit der fünften Staffel Einzug – und für Freunde von historischen Drama-Serien startet „Taboo“ mit Tom Hardy und Franka Potente – mit diesen Serien bereichert Amazon Prime Video sein Line-up.

Zudem könnt Ihr Euch über eine exklusive Sammlung von elf Filmen des Klassikers „Godzilla“ von 1954 bis 2004 freuen, inklusive des Originalfilms. Auch der Neuzugang „Captain Fantastic – Einmal in die Wildnis und zurück“ mit Viggo Mortensen ist ein sehr empfehlenswerter Film.

Hinzukommen als Highlights zum Kaufen und Leihen „Willkommen bei den Hartmanns“, der Animationsfilm „Vaiana – Das Paradies“ und die Staffel 5 von „Prison Break“. Hier die Übersicht:

Neue Filme:

Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück
ab 17.04.

Die Unfassbaren 2 – Now You See Me
ab 25.04.

Whiskey Tango Foxtrot
ab 13.04.

Bastille Day
ab 27.04.

Sing Street
ab 01.04.

Die Godzilla–Sammlung – 11 Filme
ab 27.04.

Warrior
ab 13.04.

Der Mandant
ab 05.04.

Neue Serien & Staffeln:

Bosch – Staffel 3
ab 21.04.

Taboo – Staffel 1
ab 31.03.

Homeland – Staffel 5
ab 03.04.

Downtown Abbey – Staffel 6
ab 16.04.

Neue Titel zum Kaufen und Leihen:

Rogue One: A Star Wars Story
zum Kaufen ab 21.04
zum Leihen ab 04.05.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
bereits verfügbar
zum Leihen ab 06.04.

Willkommen bei den Hartmanns
zum Kaufen ab 04.04.
zum Leihen ab 06.04.

Arrival
zum Kaufen und Leihen ab 24.03.

Vaiana – Das Paradies hat einen Haken
zum Kaufen und Leihen ab 20.04

Assassin’s Creed
zum Kaufen ab 27.04.
zum Leihen ab 11.05.

Vampire Diaries – Staffel 8
zum Kaufen ab 06.04.

Prison Break – Staffel 5
zum Kaufen ab 09.04.

Sing
zum Kaufen und Leihen ab 06.04.

Sully
zum Kaufen ab 27.04.
zum Leihen ab 11.05.

Allied: Vertraute Fremde
zum Kaufen ab 27.04.
zum Leihen ab 18.05.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow: Apple kauft App und bietet sie kostenlos an

Apple hat eine neue App im eigenen Portfolio. Sie heißt Workflow und ist ab sofort kostenlos zu haben. Der dazugehörige Deal wurde in der Nacht unterschrieben heißt es, der Kaufpreis ist nicht bekannt. Mit Workflow lassen sich Arbeitsabläufe automatisieren. Die App ist für iPhone, iPad und Apple Watch zu haben.

Alles automatisch

Wie TechCrunch berichtet, gehört die App „Workflow“ nun Apple. Das Unternehmen hat für einen nicht öffentlich kommunizierten Preis die Rechte und die Entwickler gekauft, wobei letztere nun offiziell bei Apple arbeiten. Erstmals kam die App 2014 in den App Store und hat seither unter anderem den Apple Design Award der WWDC 2015 gewonnen.

Mit Workflow lassen sich Arbeitsabläufe automatisieren. Was genau getan werden soll, entscheidet der Nutzer. Das können animierte GIF-Dateien sein, Übersetzungen von Webseiten oder Fotos auf soziale Netzwerke posten.

Gegenüber TechCrunch gaben die Entwickler ihre Freude über den Deal Ausdruck. Sie seien begeistert, jetzt für Apple zu arbeiten. Die enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen habe es zwar schon vorher gegeben. Sie können kaum erwarten, welche Ideen Apple selbst noch einbringen wird und wie das womöglich die angebotenen Produkte verändern könnte.

Eine erste unmittelbare Änderung gibt es immerhin schon: Workflow ist ab sofort kostenlos im App Store zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

400€ pauschal: Apple erhöht iPhone-Reparaturkosten

Iphone ReparaturIm Rahmen der am Dienstag präsentierten Produktneuvorstellungen hat Apple auch Teile seiner Webseite überarbeitet. Inzwischen steht fest: Das Unternehmen hat nicht nur seinen Sonderseite für Businesskunden und die Vorstellung der „Apple Distinguished Educators“ (ADE) erneuert, auch an den Reparaturkosten für Serviceleistungen wurde geschraubt. Header-Bilder: iFixit Einzel-AirPods werden teurer Unter anderem hat Apple die Pauschalpreise für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews vorab im Kölner Apple Store Schildergasse (Fotos)

iTopnews konnte heute für Euch vorab den neuen Kölner Apple Store Schildergasse besichtigen.

Samstag wird der Apple Store Köln in der Schildergasse um 10 Uhr offiziell eröffnet. Michael und Lukas von iTopnews waren heute bereits vor Ort und konnten Aufnahmen des Innenlebens des neuen Geschäfts machen.

Drei Jahre lang hat Apple an dem neuen Store in Köln gearbeitet. Das historische Gebäude an der Schildergasse wurde kernsaniert, mit portugiesischem Marmor und eleganten Holzmöbeln ausgestattet. Die Gestaltung folgt dem neuen Store Design von Jony Ive und Angela Ahrendts.

Das bedeutet: Viele Änderungen gegenüber bisherigen Stores. Die auffälligste ist eine 6K-Videowall im Obergeschoss, auf der Workshops laufen können.

Außerdem gibt es eine elegante Wendeltreppe aus Glas, die die beiden Etagen des zentral an einem großen Platz in der Kölner Innenstadt gelegenen Gebäudes miteinander verbindet. Dazu wurde es noch ein separater Boardroom eingerichtet, in dem Verhandlungen mit Firmenkunden geführt werden – komplett mit Fotos des neuen Apple Park an der Wand.

Der neue Store in Köln hat 179 Mitarbeiter, die aus 16 verschiedenen Nationen kommen und 14 verschiedene Sprachen sprechen.

Die Möbel des Ladens stammen von der Dortmunder Firma Dula, von deren 1000 Beschäftigten knapp 200 Angestellte nur für Apple arbeiten. Dula baut auch einige der sogenannten Avenue-Wände – die neuen Schaufenster innerhalb der Geschäfte – sowie ca. 200 Konferenztische für Apple Park in Kalifornien.

Mit dem neuen Store will Apple außerdem das Engagement in Europa unterstreichen. Seit 37 Jahren ist die Firma hier tätig, hat mehr als 21.000 Beschäftigte in 19 europäischen Ländern, davon 2000 in Deutschland.

In 2016 wurden knapp 3 Mrd. Euro mit über 800 Zulieferern in Deutschland aufgewendet und über 190.000 Arbeitsplätze wurden in Deutschland durch Investitionen und Innovationen unterstützt. Der neue Store, von dem wir hier noch weitere Fotos zeigen, soll diesen Positiv-Trend fortsetzen.

(Alle Fotos: © iTopnews.de)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vault 7: WikiLeaks veröffentlicht weitere Hacker-Infos der CIA – diesmal für Macs

WikiLeaks hat bereits angefangen, Dokumente des CIA zu leaken, die sich damit befassen, wie man Smartphones knacken kann. „Vault 7“, so der Name der Veröffentlichungen, geht nun in eine neue Runde. Diesmal sind Macs dran.

Ein magischer Schraubenzieher

Die Whistleblower-Plattform WikiLeaks hat seine Veröffentlichungen von CIA-Dokumenten fortgesetzt. Teil zwei wird „Dark Matter“ genannt und behandelt vor allem Möglichkeiten, einen Mac „gefügig zu machen“. Da manche Dokumente aber auch schon ein paar Tage älter sind, dürfte auch hier zutreffen, was Apple bereits zu den iPhone-Leaks gesagt hat: Die meisten verwendeten Sicherheitslücken dürften bereits geschlossen sein.

Den Dokumenten ist zu entnehmen, dass die CIA Tools entwickelt hat, die die Sicherheitsmechanismen von Macs, wie dem iMac oder MacBook (Pro/Air), umgehen. Dafür würde ein USB-Stick oder ein „Sonic Screwdriver“ ausreichen, der angesteckt ist, während die Maschine hochfährt. Das System würde selbst dann funktionieren, wenn ein Firmware-Passwort hinterlegt ist. Genutzt werden dürfte dabei die „Thunderstrike“-Sicherheitslücke, die aber mittlerweile mit einem Firmware-Update schon behoben wurde.

Darüber hinaus gibt es eine „Triton“ genannte Malware für Mac OS X, die den zweiten Teil des Angriffs ausmacht. Wie aus den Texten hervorgeht, sollen die Programme auch dann noch aktiv sein, wenn der Nutzer die Festplatte formatiert. Die Tools seien erstmals 2013 zum Einsatz gekommen, 2016 habe es ein Update dafür gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve Thermo und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Neue robuste Anker-Lightning-Kabel zum Startpreis

Anker-Kopfhörer zum Sonderpreis

  • SoundBuds Slim hier kaufen
    7 Std. Akku, spritzwassergeschützt
    Sport-tauglich, Aufladung in 1,5 Std.
    mit Code ANKERBHS
    nur 20,79 statt 25,99 Euro

Neue iTopnews-Codes für günstiges Zubehör

nur solange der Vorrat reicht, max. bis 24. März

Die heutigen Blitzangebote

ab 12.40 Uhr

Syma Drohne (hier)

ab 12.45 Uhr

Elgato Eve Thermo (Foto/hier)

ab 13.25 Uhr

VicTsing Actioncam (hier)

ab 13.45 Uhr

Ragu Projektor (hier)

ab 14 Uhr

Lemego USB Hub (hier)

ab 14.10 Uhr

RAVPower Lightning USB Stick 64 GB (hier)
VicTsing Actioncam (hier)

ab 14.15 Uhr

Memteq Bluetooth Speaker (hier)

ab 14.35 Uhr

Medion Monitor 23,6″ (hier)

ab 15.25 Uhr

Apeman Actioncam (hier)

ab 15.30 Uhr

Ubegood Handyhalterung (hier)

ab 15.45 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)

ab 16.05 Uhr

Aukey Solar Ladegerät (hier)

ab 16.40 Uhr

RAVPower Akku 10.050 mAh (hier)

ab 16.50 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 17.30 Uhr

Music Angel Bluetooth Speaker (hier)

ab 17.50 Uhr

VicTsing Actioncam (hier)

ab 18 Uhr

MoEx iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 18.05 Uhr

SolidDock iPhone Dock (hier)

ab 18.10 Uhr

AOC Monitor 27″ (hier)

ab 18.25 Uhr

Jackery Akku 20.100 mAh (hier)
XxiteRC Drohne (hier)

ab 19.05 Uhr

Hama Kabelbox (hier)
Woodcessories iPad Holz Case (hier)

ab 19.10 Uhr

BSV Bluetooth Speaker (hier)
Diggitrade verschlüsselte SSD 500 GB (hier)

ab 19.15 Uhr

Asustor NAS (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook „Apple investiert weiterhin in China“

Im Zuge der beiden neuen Forschungs- und Entwicklungszentren in China ist Tim Cook zur Zeit auf PR-Tour in dem Land. Neben kritischen Interviews zur Privatsphäre, sprach Cook auch mit dem chinesischen Medienportal Caxin über Apples Ambitionen in China. Demnach plant Apple weitere Investitionen.

Neue Arbeitsplätze in China

Apple hat es in China nicht leicht, Marken wie Huawei und Xiaomi kennen ihren Heimatmarkt und spielen die Vorteile gegen den amerikanischen Konkurrenten aus. Unter anderem trägt der hohe durchschnittliche iPhone-Verkaufspreis dazu bei, dass chinesische Kunden zu Android-Geräten greifen.

Die zwei neuen Forschungs- und Entwicklungszentren sind wichtige Schritte um in China erfolgreich zu sein. Doch Cook spricht in dem Interview weniger über Kosteneinsparungen, sondern mehr über den erfreulichen Nebeneffekt von neuen Arbeitsplätzen. So schafft Apple mit dem Investment fast 5 Millionen Arbeitsplätze in China. Eine Maßnahme, die wohl nicht allzu viele ausländische Unternehmen in China von sich behaupten können.

Weiterhin verkündete Apple im vergangenen Jahr eine 1 Milliarden US-Dollar Investition in den chinesischen Uber Wettbewerber Didi Chuxing. Dies brachte Apple sogar einen Sitz in dem Vorstand des Unternehmens ein.

Für Apple war die Investition vor allem wegen der strategische Ausrichtung der Firma eine spannende Entscheidung. Didi Chuxing deckt viele Bereiche ab, von Taxi-Dienste über PKW-Sharing bis zum Fahrradverleih wird alles geboten. Erst vorgestern war Cook zu Besuch in einer der vielen Bike Sharing Filialen der Firma. Einzig an den finanziellen Mitteln, zu einem großen globalen Erfolg von Didi Chuxing, fehlte es noch. Mit Apples Unterstützung soll sich dies ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 8“ soll im September kommen, aber in kleinen Stückzahlen

Es heißt, Apple würde im Herbst zwei Arten von iPhones ankündigen: Das „iPhone 8“ und das „iPhone 7s“. Ersteres soll dasjenige werden, das ein neues Design und den OLED-Bildschirm bekommt, letzteres soll ein Update des iPhone 7 sein – ein „S“-Modell eben. Allerdings soll das „iPhone 8“ nur angekündigt werden, die Markteinführung finde später statt. Analysten von Barclays halten nun dagegen.

Im Herbst. Aber nicht viele

Die Kollegen von Mac Rumors haben ein Forschungsdokument von Barclays erhalten, das von den Analysten Blayne Curtis, Christopher Hemmelgarn, Thomas O'Malley und Jerry Zhang erarbeitet wurde. Darin heißt es, dass auch das Jubiläums-iPhone im Herbst auf den Markt kommen wird, genauer gesagt schon im September. Man solle sich aber mit einer sehr begrenzten Verfügbarkeit anfreunden – schon wenige Minuten nach Beginn der Vorbestellung soll die Wartezeit auf mehrere Wochen anwachsen.

Grundsätzlich soll das „iPhone 8“ (oder „iPhone Pro“, „iPhone Edition“ oder „iPhone X“ – je nach Quelle) aber zusammen mit dem iPhone 7s und 7s Plus auf den Markt kommen. Durch eine Verschiebung in der Herstellung werde es aber erst im vierten Quartal in größeren Stückzahlen lieferbar sein und damit potenziell wieder die Quartalszahlen von Apple versauen. Grundsätzlich hört es sich also so an, als wäre das OLED-iPhone anfangs ähnlich gut verfügbar wie das iPhone 7 in Diamantschwarz.

Was mögliche Features angeht, sind sich die Analysten von Barclays weitestgehend mit Ming-Chi Kuo von KGI Securities einig: Der Bildschirm soll 5,8 Zoll groß werden, Inhalte haben aber nur auf 5,15 Zoll Platz. Der Rest wird zur Steuerung genutzt. Außerdem soll die Front-Kamera ein 3D-Modul zur Gesichtserkennung erhalten und hinten gebe es eine Dual-Kamera wie beim iPhone 7 Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoEuro erleichtert Reisen durch Europa

Reisen mit GoEuro planen

Wie reise ich von München nach Berlin? Die Antwort fällt immer unterschiedlich aus. Ist es eine private oder eine geschäftliche Reise? Will ich bequem reisen, also möglichst selten das Verkehrsmittels wechseln? Spielt Zeit eine Rolle oder eher der Preis?

Von München nach Berlin reisen

Egal welche Frage ich stelle, für die Reiseplanung liefert die App von GoEuro die perfekte Antwort. Das Berliner Start-Up liefert eine praktische Übersicht meiner Wunschstrecke innerhalb Europas sortiert nach Bahn, Bus und Flugzeug. Meine Fahrt von München nach Berlin im Mai gibt es mit dem Bus bereits ab 38 Euro. Allerdings bin ich da auch 7:10 Stunden unterwegs. Muss aber nicht umsteigen – fahre von Stadtzentrum zu Stadtzentrum. Mit der Bahn benötige ich rund eine Stunde weniger. Aber ist mir das den Aufschlag von 20 Euro wert? Am teuersten ist Flug in die Hauptstadt. Wobei knapp 80 Euro noch günstig sind. Das liegt an der langen Vorlaufzeit von sieben Wochen. Mit 3:53 Stunden fällt beim Flug die Reisezeit am kürzesten aus. Dabei hat GoEuro bereits die Fahrzeiten von der Münchner Innenstadt zum Erdinger Moos als auch von Tegel in die Berliner Innenstadt eingerechnet. Die reine Flugzeit liegt bei 1:10 Stunden.

Die genannten Preise beziehen sich übrigens auf eine Hin- und Rückreise. Die Tickets bucht man direkt in der App. Bei etlichen Partnern bzw. Vermittlern fungiert die App wie ein Browser und öffnet das Buchungsfenster. Wer eine BahnCard bzw. Rabattkarten einer der europäischen Bahngesellschaften besitzt, kann diese für die Preisberechnung in der App hinterlegen.

GoEuro App

“Unser Ziel ist es, jeden einzelnen Ort auf der Karte mit nur einem Klick zu verbinden. Nach drei Jahren intensiver Arbeit erreichen wir 10 Millionen Nutzer im Monat und haben 5 Millionen Routen, 12 Länder sowie 500 Partner in Europa zu integriert“, sagt Naren Shaam, CEO und Gründer von GoEuro, Wer viel reist, wird diese App lieben. Auf der Suche nach den besten Verbindungen durchsucht die App Daten von über 500 Verkehrsmittelanbietern. Für den Fernbus-Vergleich nutzt GoEuro nicht nur Busanbieter in Deutschland, sondern gibt auch detaillierte Auskünfte zu ausländischen Anbietern. Das Gleiche gilt für die Bahnauskunft: Neben Staatsbahnen werden auch Privatbahnen in den Ergebnissen berücksichtigt. Um günstige Flüge zu finden und zu vergleichen, kalkuliert GoEuro sogar umliegenden Flughäfen mit ein, um noch mehr Reisemöglichkeiten transparent zu machen. Schließlich kann es insbesondere zu Schulferienzeiten Sinn ergeben, von einem Flughafen in einem anderen Bundesland abzuheben.

Start-Up mit Potenzial

Bislang beschäftigt GoEuro über 180 Mitarbeiter aus 40 Ländern in seinem Berliner Büro. Die Investoren glauben an die Idee einer Meta-Reisepreissuchmaschine: GoEuro hat inzwischen mehr als 145 Millionen Dollar an Risikokapital erhalten, einschließlich des Engagements der bisherigen Investoren Atomico, Battery Ventures, Goldman Sachs Investment Partners, Lakestar und NEA. GoEuro gehört zum engen Kreis der europäischen Start-Ups mit dem Potenzial, zu einem Milliardenunternehmen zu werden. Die App gibt es natürlich auch für Reisende mit einem Android-Gerät.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent zeigt iPhone Dock in einem MacBook

Ein aufgetauchtes Patent von Apple zeigt eine Art iPhone Dock in einem MacBook.

Eingereicht wurde es ursprünglich am 20. September 2016. Es zeigt einen aufgeklappten Laptop mit einer Ausbuchtung für ein iPhone anstelle eines Trackpads. Eine zweite Skizze macht deutlich, wie ein iPhone so in ein Notebook integriert werden könnte.

Die Beschreibung des Patents legt nahe, dass das MacBook-artige Gehäuse eher ein Terminal für das iPhone ist – vielleicht wird auf seinem Display eine vergrößerte iOS-Variante angezeigt.

Patent würde beidseitige Integration ermöglichen

Eine weitere Option wäre, dass die Ausbuchtung das iPhone zum Steuerelement für einen Mac macht. Das Patent scheint von Apple also angelegt worden zu sein, um eine beidseitige Integration von MacBook(-Design) und iPhone auszuprobieren und für den Fall einer Geräte-Entwicklung schon einmal für sich gesichert zu haben.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology CeBIT 2017 Chat, Office, Note Station (Produktivität)

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Synology CeBIT 2017 Chat, Office, Note Station (Produktivität)

Beim Schwerpunkt Produktivität zeigt Sebastian auf der CeBIT 2017 am Synology-Stand den Chat, die Office, die Note Station und Mail Plus, alles was zur Produktivität / Kollaboration gehört. Chat Der Chat, in Instant Messaging-Dienst auf Synology NAS, bietet dem Nutzer ein … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BR24: Nachrichten-App rüstet Apple TV-Ansicht nach

Br 24Wie bereits die Tagesschau-Applikation ist auch die seit Sommer 2015 erhältliche Nachrichten-Applikation des Bayerischen Rundfunks schon mit den Deutschen Zeitungsverlegern aneinander gerasselt. Der Vorwurf: Das Nachrichten-Angebot der BR-Anwendung sei zu textlastig und würde Gebührengelder nutzen um mit den Zeitungen zu konkurrieren. Mit dem Ausbau ihres Angebotes dürfte die BR-App zukünftig besser gegen die bequeme Kritik […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lastpass schließt weitere Sicherheitslücken

Lastpass schliesst weitere Sicherheitslücken

Lastpass spielt schon wieder Updates aus, da ein Google-Forscher zwei Sicherheitslücken entdeckt hat, die beim ersten Mal nicht ordentlich geschlossen wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (23.3.2017)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Party Hard Go Party Hard Go
(8)
6,99 € 1,99 € (universal, 607 MB)
F1 2016 F1 2016
(337)
9,99 € 3,99 € (universal, 2415 MB)
WWE 2K WWE 2K
(133)
7,99 € 2,99 € (universal, 1197 MB)
Wippen Wippen
(14)
1,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Adventures of Poco Eco - Lost Sounds: Erlebe Musik und eine ...
(52)
3,99 € 1,99 € (universal, 922 MB)
This War of Mine This War of Mine
(360)
14,99 € 1,99 € (universal, 408 MB)

PINE GROVE PINE GROVE
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 406 MB)
Full Metal Jacket Diary Full Metal Jacket Diary
(5)
9,99 € 0,99 € (iPad, 1426 MB)
Rusty Lake: Roots
(19)
2,99 € 1,99 € (universal, 96 MB)
Rusty Lake Hotel Rusty Lake Hotel
(21)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
_Sudoku_ _Sudoku_
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Blockadillo Blockadillo
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(773)
6,99 € 1,99 € (universal, 330 MB)
Mysterium: The Board Game
(10)
6,99 € 2,99 € (universal, 1063 MB)
Trixibrix Trixibrix
(695)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
LightEaters! LightEaters!
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 206 MB)
Potion Explosion Potion Explosion
(9)
4,99 € 2,99 € (universal, 213 MB)
Pandemic: The Board Game
(64)
6,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)
Splendor™ Splendor™
(26)
6,99 € 1,99 € (universal, 120 MB)
Small World 2 Small World 2
(228)
6,99 € 1,99 € (iPad, 223 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister, Collector's Edition ...
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPhone, 232 MB)
AirTycoon Online 2 AirTycoon Online 2
(51)
0,99 € Gratis (universal, 229 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(299)
4,99 € 0,99 € (universal, 342 MB)
10 Pin Shuffle Pro Bowling 10 Pin Shuffle Pro Bowling
(960)
3,99 € 2,99 € (universal, 35 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.3.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

CALC Prime CALC Prime
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (universal, 12 MB)
TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader
(43)
5,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Note-Ify Noten Note-Ify Noten
(80)
0,99 € Gratis (universal, 5 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(128)
1,99 € Gratis (universal, 90 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(230)
24,99 € 14,99 € (universal, 805 MB)
AcePlayer Plus -Der beste Video-Player AcePlayer Plus -Der beste Video-Player
(181)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Interact - Do more with your Contacts! Interact - Do more with your Contacts!
(11)
3,99 € 1,99 € (universal, 25 MB)

Vantage Kalender Vantage Kalender
(189)
4,99 € 3,99 € (universal, 82 MB)
Adrian James Hochintensives Intervall-Training Adrian James Hochintensives Intervall-Training
(10)
0,99 € Gratis (iPhone, 73 MB)
Adrian James Sixpack-Bauchmuskel-Training Adrian James Sixpack-Bauchmuskel-Training
(557)
0,99 € Gratis (iPhone, 71 MB)
dB Meter - lux decibel measurement tool dB Meter - lux decibel measurement tool
(36)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(233)
1,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Natürliche Hausmittel PRO Natürliche Hausmittel PRO
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Hausmittel für Kinder PRO Hausmittel für Kinder PRO
(176)
1,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
Air-Photos Air-Photos
(21)
2,99 € Gratis (universal, 4.6 MB)
SoundHound ∞ Musikerkennung und Kostenloser Player SoundHound ∞ Musikerkennung und Kostenloser Player
(4383)
6,99 € 5,99 € (universal, 60 MB)

Foto/Video

Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(12)
4,99 € 3,99 € (universal, 12 MB)
Feelca Tungsten Feelca Tungsten
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 53 MB)
Musemage Musemage
(14)
3,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Trigraphy: Photo Editor for Modern Art
(30)
3,99 € Gratis (universal, 115 MB)
Pixel Art Pro Pixel Art Pro
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)

Musik

iVCS3 iVCS3
(30)
14,99 € 9,99 € (iPad, 108 MB)
Stria Stria
(14)
7,99 € 5,99 € (universal, 18 MB)
iPulsaret iPulsaret
(13)
7,99 € 5,99 € (universal, 23 MB)
iDensity iDensity
(18)
7,99 € 5,99 € (universal, 20 MB)
Sparkle - Advanced Cross-Synthesis Sparkle - Advanced Cross-Synthesis
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 23 MB)
SoundHound ∞ Musikerkennung und Kostenloser Player SoundHound ∞ Musikerkennung und Kostenloser Player
(4383)
6,99 € 5,99 € (universal, 60 MB)
Reverb - Feedback Delay Network Reverb - Feedback Delay Network
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 16 MB)
Dedalus - Delay Audio Mangler Dedalus - Delay Audio Mangler
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 13 MB)

Kinder

Blitzrechnen 3. Klasse - Mathe lernen in der Grundschule mit Klett ... Blitzrechnen 3. Klasse - Mathe lernen in der Grundschule mit Klett ...
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 170 MB)
Blitzrechnen 4. Klasse - Mathe lernen in der Grundschule mit Klett ... Blitzrechnen 4. Klasse - Mathe lernen in der Grundschule mit Klett ...
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 143 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(33)
3,99 € 2,99 € (iPad, 251 MB)
Der kleine Drache Der kleine Drache
(9)
3,99 € 2,99 € (iPad, 387 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verstärkt Engagement in Indien – Markt mit riesigem Potential

In Indien mit seinen rund 1,3 Milliarden Einwohnern gibt es für Apple gewaltige Absatzchancen. Lediglich 300 Millionen Inder besitzen ein Smartphone – davon entfällt nur ein ganz geringer Prozentsatz auf iPhones. Auch Macs, iPads und andere Apple-Produkte sind in Indien kaum verbreitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.3.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Theine Theine
(33)
0,99 € Gratis (3.5 MB)
Dreisatz Dreisatz
(7)
1,99 € 0,99 € (3.8 MB)
Vicinity Vicinity
(8)
3,99 € 1,99 € (227 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(62)
34,99 € 24,99 € (665 MB)

Magic Cutter Magic Cutter
(79)
9,99 € 1,99 € (2.1 MB)
WISO steuer: 2017 - Erklärung 2016 einfach genial
(293)
27,99 € 25,99 € (385 MB)
Money Pro - Geld, Budget, persönliche Finanzen Money Pro - Geld, Budget, persönliche Finanzen
(42)
29,99 € 2,99 € (28 MB)
SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot
(98)
9,99 € 4,99 € (2 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(67)
9,99 € 6,99 € (3.5 MB)
Note-Ify Notes Note-Ify Notes
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.4 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
inPixel inPixel
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (7.1 MB)

Spiele

King King's Bounty: Armored Princess (MULTI6)
(5)
24,99 € 9,99 € (2598 MB)
Prinzessin Isabella: Ankunft einer Erbin (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (583 MB)
Die Smaragdmaid: Symphonie der Träume (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (798 MB)
Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (840 MB)
AirAttack AirAttack
(104)
0,99 € Gratis (82 MB)
Classic Snake Classic Snake
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (6.3 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(44)
20,99 € 14,99 € (8039 MB)
Samorost 3 Samorost 3
(13)
19,99 € 7,99 € (954 MB)
Defend Your Life! Defend Your Life!
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (85 MB)
Get Fiquette Get Fiquette
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (28 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(148)
39,99 € 34,99 € (12821 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Macs im Visier der Geheimdienste - Wikileaks veröffentlicht weitere CIA-Dokumente

Nicht nur iOS-Geräte sind im Visier des US-Geheimdienstes CIA. Auch auf Macs wollen die Agenten gerne zugreifen, selbst wenn sie nicht über die erforderlichen Zugangsdaten verfügen. Der zweite Teil von Vault 7, den die Enthüllungsplattform Wikileaks heute unter dem Namen » Dark Matter « online gestellt hat, beschäftigt sich unter anderem mit genau diesem Thema. Sonic Screwdriver Den Dokume...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Anker SoundBuds Slim

[​IMG]

"Alles ist besser mit Bluetooth", so ein Zitat aus einer erfolgreichen amerikanischen Sitcom. Zumindest bei Kopfhörern geht der Trend aktuell tatsächlich in diese Richtung. Neben teureren Lösungen von Herstellern wie Apple oder der Tochter Beats gibt es auch unzählige günstigere Lösungen von Drittherstellern ab gut 20 Euro. Der Hersteller Anker bietet jetzt mit den SoundBuds Slim...

Ausprobiert: Anker SoundBuds Slim
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crash of Cars: actionreiche Mehrspieler-Duelle auf vier Rädern

Not Doppler hat heute sein neues Multiplayer-Game Crash of Cars (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der Gratis-Download hat ordentlich PS unter der Haube.

Denn es handelt sich um ein Action-Rennspiel, in dem ihr online in Echtzeit gegen andere Spieler in kleinen Arenen antretet und für ordentlich Schrott und Zerstörung sorgen dürft – natürlich im Idealfall nur bei den Autos eurer Kontrahenten. Ziel ist es, möglichst viele Kronen zu sammeln, die überall in den vier verschiedenen Arenen herumliegen.
-gki24407-
Zudem könnt ihr aber auch fleißig PowerUps einsammeln und dann mit Flammenwerfer, Kanone, Raketen und mehr Jagd auf eure Kontrahenten machen. Diese löst ihr per Button oben rechts aus und fügt euren Gegnern so noch mehr Schaden als bei einfachen Karambolagen zu. Gelenkt wird ganz einfach über die Displayberührung links und rechts. Gas gibt euer Wagen von ganz alleine.

Welche Taktik nehmt ihr?

Natürlich könnt ihr auch versuchen, euch aus den Duellen und Gefechten herauszuhalten und heimlich, still und leise möglichst viele Kronen zu sammeln. Aber je mehr Kronen ihr habt, desto mehr werdet ihr auch zur Zielscheibe der anderen Spieler. Zudem könnt ihr anderen Spielern so keine Kronen abjagen, wenn ihr sie eleminiert. Und es macht auch einfach weniger Spaß…

Ist euer Auto zerstört, werden die gesammelten Kronen in Münzen eingetauscht. Diese gibt es auch als Geschenke sowie für das Anschauen von Werbevideos. Für 100 Münzen könnt ihr euch dann in der Lotterie neue Wagen freischalten, von denen es mehr als 30 Stück in vier verschiedenen Kategorien gibt. Schneller führt der Weg zum Traumwagen über Diamanten, die es per In-App-Kauf gibt. Tägliche Missionen runden dieses kurzweilig unterhaltsame Action-Spektakel auf vier Rädern ab.

Crash of Cars iOS Trailer

Der Beitrag Crash of Cars: actionreiche Mehrspieler-Duelle auf vier Rädern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für gehörlose Kinder: Sandmann-App ab April mit Gebärdensprache

SandmannDie im Oktober 2012 erstveröffentlichte Kinder-Applikation „Unser Sandmännchen“ wird die angebotenen Gute-Nacht-Geschichten ab April auch mit zusätzlichen Bildspur in Gebärdensprache anbieten. Darüber informiert der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) der die erste Folge mit Gebärden am Montag, den 3. April, um 17.55 Uhr ausstrahlen wird. Zukünftig werden die Sandmann-Folgen mit Gebärdensprache sowohl auf sandmann.de als auch in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoFast iType-C: USB-Stick für iPhone & iPad mit USB-C, Lightning, USB-A & microUSB

PhotoFast iType-C: USB-Stick für iPhone & iPad mit USB-C, Lightning, USB-A & microUSB auf apfeleimer.de

PhotoFast iType-C als USB-Stick für iPhone und iPad mit Lightning Anschluss sowie mit USB-C (fürs neue MacBook Pro), microUSB und „normalem“ USB 3.0 Stecker? Wer Dateien, Fotos und Videos zwischen verschiedenen Geräten wie iPhone, iPad aber auch Mac, PC und Android Smartphone austauschen möchte findet im iType-C USB-C Stick fürs iPhone einen perfekten Begleiter im Alltag.

Hier tagesaktuell Preis für PhotoFast iType-C auf Amazon überprüfen

Schnittstellen für alle Geräte: Lightning, USB-C, USB-A und Micro-USB

Gleich vier Schnittstellen bietet der PhotoFast iType-C Speicherstick, der in den Speichergrößen 64GB, 128GB und 200GB erhältlich ist:

  • Lightning Stecker für den Anschluss des Speichersticks an iPhone und iPad mit iOS
  • USB-C Stecker für den Anschluss an das neue MacBook Pro (2016), 12 Zoll MacBook und (vermutlich) alle kommenden MacBook und iMac Modelle
  • USB 3.0 (USB-A) Stecker für den Anschluss an nahezu jedes Gerät der letzten Jahre mit USB-Anschluss
  • microUSB Stecker z.B. für den Anschluss an Android Smartphones

Der PhotoFast iType-C ist tatsächlich die „eierlegende Wollmilchsau“, wenn Dateien, Dokumente, Fotos und Videos zwischen allen erdenklichen Geräten von iPhone, iPad über Mac, PC und Android Smartphone oder Tablet ausgetauscht werden soll. Während unter macOS, Windows und Android direkt mit Finder, Explorer & Co. auf den USB-Stick sowohl schreibend als auch lesend zugegriffen werden kann, steht iPhone und iPad Nutzern der Zugriff auf die Inhalte des Speichersticks über die kostenfreie PhotoFast ONE App zur Verfügung, die wir bei unserem Artikel zum iOS SD-Karten-Leser und microSD-Karten USB-Stick von PhotoFast vorgestellt hatten.

Der PhotoFast iType-C ist zweigeteilt: der eigentliche Speicherstick ist mit einem Lightning Anschluss für iPhone oder iPad und einem USB-C Anschluss ausgestattet. Eine „Erweiterungseinheit“, die an den USB-C Port des Sticks gesteckt wird, vereint den klassischen USB-A Anschluss für Mac und PC mit einem ausklappbaren microUSB Anschluss für Android Hardware.

Wir haben Schreib- und Lesegeschwindigkeit des PhotoFast iType-C am USB-C Anschluss des neuen MacBook Pro 2016 sowie am „normalen“ USB Anschluss des Vorgängermodells getestet und kamen auf Schreibgeschwindigkeiten von 18 MB/s sowie Lesegeschwindigkeit von knapp über 40 MB/s beim 64 GB Modell.

Der aktuelle Preis auf Amazon für den PhotoFast iType-C mit 64GB Speicherkapazität beträgt 89,95 Euro, für die 128 GB Variante ca. 113 Euro und für das 200 GB Spitzenmodell 249,95 Euro.

Mit den vier Anschlüssen für praktisch jedes elektronische Gerät im Haushalt und Büro hat der PhotoFast iType-C unser Herz gewonnen. Zwar ist der PhotoFast iType-C nicht gerade der schnellste USB-Stick und auch nicht gerade günstig – für den Austausch von Dateien zwischen iPhone, iPad, Mac, Windows PC und Android, ohne dabei auf externe Cloud-Dienste zu setzen, ist der Stick jedoch perfekt.

Der Beitrag PhotoFast iType-C: USB-Stick für iPhone & iPad mit USB-C, Lightning, USB-A & microUSB erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screen Capture Movavi: Record Screen Activity zur Zeit nur 0,99€

Kann ein kleines macOS-Programm es Ihnen ermöglichen, Software- und Website-Tutorials sowie Demos zu erstellen, Screenshots ohne komplizierte Tastenkombinationen zu machen und Live-Video-Streams, Ihre Stimme und Systemsounds aufzunehmen? Wenn es Movavi Screen Capture für Mac ist, lautet die Antwort JA! 

Hauptfunktionen:
– Videobildschirmaufnahme: Aufnahme von Programm-Screencasts, Online-Videos, Skype-Anrufen und mehr
– Anpassbarer Aufnahmebereich: Vollbild, ein beliebiger Teil des Bildschirms oder ein ausgewähltes Fenster aufnehmen
– Variable Geschwindigkeit: zwischen 15 und 60 Einzelbilder pro Sekunde
– Aufnahme von Tastatur- und Mausaktionen
– Erfassung von Screenshots vor, nach oder während der Aufnahme
– Tonaufnahme von mehreren Geräten
– Speichern von aufgenommenen Videos in einem gängigen Format
– Blitzartiges Speichern von Videos im revolutionären SuperSpeed-Modus
– Voreinstellungen für Mobilgeräte für verschiedenartige tragbare Geräte

Aufname eines Vollbildvideos oder anderer Bereiche Ihres Bildschirms: Desktop, Webbrowser, Online-Videos oder das, was gerade auf Ihrem Mac-Bildschirm angezeigt wird. Auch können Sie Videos von der Webcam und Ihrem Bildschirm gleichzeitig aufnehmen.

Audioaufname: Musik, Online-Radio, Systemalarme, Ton vom Mikrofon oder an Ihren Mac angeschlossene Musikinstrumente. Kombinierte Audioquellen: Gleichzeitige Aufnahme von System- und Mikrofonton.

Möchten Sie eine Videoanleitung oder eine App-Präsentation erstellen? Informativer machen: Erfassung von Tastaturaktionen, Hervorhebung des Cursors in unterschiedlichen Farben, Einstellung von definierten Klicktönen.

Videostreaming aufnehmen? Der Aufnahme-Timer wird stets nützlich sein! Sie brauchen nur die richtige Aufnahmedauer einzustellen und das Programm stoppt die Aufnahme im gewünschten Moment. Zudem können Sie die genauen Zeiten festlegen, wann die Aufnahme starten und enden soll. Sie können den Mac auch so programmieren, dass er sich abschaltet oder in den Energiesparmodus wechselt.

Erstellen Sie Snapshots während Aufnahmen vom Bildschirm und speichern Sie sie in einem komfortablen Format – JPEG, PNG und andere Formate. Bearbeiten Sie Ihre erfassten Bildschirme nach der Aufnahme: Bilder zuschneiden, Untertitel, Rahmen und geometrische Formen hinzufügen. Verschönern Sie Ihre Aufnahmen vor dem Speichern: Unerwünschte Abschnitte entfernen, die Einzelbildgröße ändern, den Bitratenwert einstellen und mehr. Sie können problemlos mindestens 50 Bilder und Videos öffnen und bearbeiten.

Speichern Sie das Ergebnis in den Formaten MP4, MOV, MKV, MP3, WAV, WMA und anderen gängigen Video- und Audioformaten. Betrachten Sie Ihre Aufnahme mit Voreinstellungen für Mobilgeräte am iPad, iPhone, iPod oder anderen tragbaren Geräten. Sparen Sie Zeit mit der neuen SuperSpeed-Technologie und übertragen Sie Ihr Video im Nu in das ausgewählte Format!

Hinweis! Unterstützt nur Mac OSX 64-bit

WP-Appbox: Screen Capture Movavi: Record Screen Activity („29,99€“ 0,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Rotes iPhone in China zieht Spenden hinter sich her

Apple hat ein neues, rotes iPhone 7 angekündigt. Es ist ein (PRODUCT)RED. Ein Teil der Erlöse wird an (RED) zur AIDS-Vorsorge gespendet. Allerdings fiel auf, dass das Gerät in China nicht als (PRODUCT)RED vermarktet wird, sondern lediglich als rote Farbvariante. Teile des Umsatzes durch das Modell werden aber dennoch gespendet, wie Tim Cook bestätigte.

Spenden aus jedem Land

Wir haben gestern darüber berichtet, dass Apple das rote iPhone in China nicht als zu (RED) zugehörig vermarktet. Es gibt diesbezüglich einige Theorien, warum das so sein könnte. Eine davon ist, möglichen politischen Spannungen aus dem Weg zu gehen, eine andere ist, dass chinesische Wettbewerbsgesetze eine „versteckte“ Spendenaktion hinter einer Sonder-Ausgabe verbieten.

Mac Rumors wollte von Tim Cook persönlich wissen, ob das rote iPhone wenigstens Spenden aus den Umsätzen in China generiert. Der Apple-Chef hat darauf geantwortet, dass dem tatsächlich so sei. Es sei unabhängig davon, in welchem Land der Erde das rote iPhone verkauft werde, die versprochene Spende werde in jedem Fall entrichtet.

Das iPhone 7 ist das erste Apple-Smartphone, das als (PRODUCT)RED angeboten wird. Bislang waren iPods das Höchste der Gefühle, für das iPhone waren es allenfalls Hüllen. Die Preise unterscheiden sich dabei nicht von denen anderer Farben. Auch funktionell sind die Geräte gleich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+: Update für beliebte Kamera-App bringt 3D Touch und weitere RAW-Funktionen

Auch auf meinen iOS-Geräten kommt die tolle Foto-Anwendung Camera+ zum Einsatz.

camera-9

Nun haben die Entwickler von tap tap tap ein weiteres Update für ihre bekannte Kamera-Anwendung Camera+ (App Store-Link) im deutschen App Store veröffentlicht. Camera+ ist für das iPhone weiterhin zum Preis von 2,99 Euro erhältlich und erfordert zur Einrichtung auf dem Smartphone mindestens 90 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer. Bereits seit längerer Zeit vorhanden ist auch eine deutsche Lokalisierung.

Camera+ zählt zu den Urgesteinen der Kamera-Apps im deutschen App Store und ist dort bereits seit mehreren Jahren eine feste Größe. Die App sieht sich als All-In-One-Lösung für ambitionierte Fotografen und wurde laut Aussage der Entwickler bereits mehr als 10 Millionen Mal verkauft. Neben verschiedenen Aufnahmemodi findet sich auch ein digitaler Zoom, ein Blitz für die Frontkamera, ein Makro-Modus, Touch-Belichtung und -Fokus, verschiedene Szenenmodi, eine Auswahl an Farbfiltern und Rahmen sowie eine Reihe von Bearbeitungsmöglichkeiten. Geschossene Bilder lassen sich in einem Leuchtkasten verwalten und per iCloud auf allen Geräten synchron halten.

Schon im Dezember des letzten Jahres gab es ein Update auf Version 9.0 für Camera+, mit dem es erstmals möglich wurde, auch Bilder im verlustfreien RAW-Dateiformat aufzunehmen. Im Zuge dieser Neuerung wurde auch ein RAW Lab, in dem die RAW-Bilder mit verschiedenen Tools für Weißabgleich, Belichtung, Rauschen und mehr bearbeitet werden können, eingeführt.

Force Touch-Gesten für schnellen Fotozugriff

Mit der nun erfolgten Aktualisierung wurden die RAW-Funktionen in Camera+ nun noch erweitert: iPhoneografen ist es nun möglich, die verschiedenen Bildformate besser zu verwalten. So können JPEG/TIFF- und RAW-Dateien separat gehalten werden, beispielsweise, um sie besser auf eine Bearbeitung auf einem Rechner vorzubereiten. Bei der Trennung von JPEG- und RAW-Fotos wird eine Variante als RAW DNG ausgegeben. Ebenfalls integriert wurde eine Option, entweder nur die JPEG/TIFF-, oder die RAW-Versionen der Fotos in der Camera Roll zu sichern. Dieses Feature steht über einen Button im RAW Lab oder über einen 3D Touch des Speichern-Buttons im Leuchtkasten bereit.

Ja, richtig gehört. Camera+ führt mit Version 9.1 auch weiterführende 3D Touch-Features ein, die die Arbeit mit der App noch einfacher gestalten. Unter anderem kann das Leuchtkasten-Icon in der Kamera-Ansicht mit einem Force Touch berührt werden, um so das letzte aufgenommene Bild anzuzeigen und Aktionen zu starten. Zu letzteren zählt das Kopieren, Duplizieren, Bearbeiten, Teilen, Sichern und Löschen des jeweiligen Fotos. Das Update auf v9.1 steht allen Nutzern von Camera+ ab sofort kostenlos im deutschen App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: Camera+ (2,99 €*, App Store) →

Der Artikel Camera+: Update für beliebte Kamera-App bringt 3D Touch und weitere RAW-Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Hack – Wird Apple wirklich erpresst und sind deine Anmeldedaten in Gefahr?

Es klingt wie ein schlecht geschriebener Krimi und die Geschichte wäre auch komisch, ginge es nicht um die Anmeldedaten von mehreren Hundert Millionen Apple Nutzern. Angeblich wird Apple derzeit von einer Hacker-Gruppe erpresst Lösegeld zu zahlen, da sie angeblich viele Hundert Millionen Anmeldedaten in Händen halten. Die Frist zur Zahlung, die Apple vorgesetzt wurde, läuft [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: Nintendo kümmert sich um Funkabbrüche im Joy Con

Nintendo SwitchAnscheinend hat Nintendo ein offenes Ohr für die Funkabbrüche der Joy Cons gehabt. In den USA werden die Joy Cons bereits anstandslos repariert und die Art und Weise ist wirklich kurios.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marriott Hotels: Siri vs. Alexa

Mittlerweile gibt es allerhand digitale Sprachassistenten auf dem Markt. Sowohl Apple, Google, Samsung und Windows setzen zum Beispiel auf einen Assistenten. Die Hotelkette Marriot will sich nun zwischen Siri (Apple) und Alexa (Amazon) entscheiden und beide Sprachassistenten gegeneinander antreten lassen.

Alexa vs. Siri

Die Hotelkette Mariott möchte zukünftig auf einen Assistent setzen und diesen seinen Kunden offerieren. Derzeit testet das Unternehmen sowohl Siri als auch Alexa in einem Aloft Hotel in Boston, um herauszufinden, welcher Assistent die ideale Lösung ist.

Wie Bloomberg berichtet, soll die Entscheidung zwischen Siri und Alexa frühestens Mitte dieses Jahres fallen. Anschließend soll noch entschieden werden, welche einzelnen Hotelketten die Technologie erhalten werden.

In dem Test-Hotel setzen die Verantwortlichen derzeit auf Amazon Echo-Lautsprecher, um Alexa zu testen, sowie einen Mix aus iPad und iPhone für Siri.

Marriott expects to decide whether to adopt the technology for one or more of its chains as early as mid-year, potentially boosting sales for the device of choice. More important, it will increase the winning company’s exposure in the market for voice-activated devices, which are gaining more mainstream traction.

“Those two players are in the game right now,” said Toni Stoeckl, who oversees the Aloft, Element, AC and Moxy chains as global brand leader for lifestyle brands at Marriott. There are almost 130 Aloft hotels in the U.S., and more than 100 additional ones planned.

Wer wird also euer Hotel-Buttler? Mit diesem soll der Room-Service bestellt, das Licht ein- und ausgeschaltet, der Fernsehsender umgeschaltet, die Raumtemperatur angepasst werden und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Apple-Übernahme: Automatisierungs-App Workflow wirft Dritt-Dienste raus

Workflow-App

Mit dem jüngsten Update funktionieren Workflows nicht mehr, die bestimmte Dienste von Drittanbietern ansteuern – die App-Store-Beschreibung verschweigt die Änderung. Betroffen sind Google Chrome, der Messenger Telegram und Mozillas Lesedienst Pocket.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Kinofilme auf iTunes für 30 Dollar pro Streifen?

Neue Details zu Preisverhandlungen beim Online-Verleih laufender Filme sind bekannt geworden.

In Bezug auf neue Regelungen in Sachen Online-Filmverleih fällt auch immer wieder der Name Apple. Um die Film-Box Apple TV und iTunes attraktiver zu machen, ist schon lange ein breiteres Inhalts-Angebot, vor allem neuer Filme, im Gespräch. Apple soll sogar mit Filmstudios verhandeln.

Ein Bericht von Variety scheint nun neue Details zu ähnlichen Verhandlungen zu nennen. Demnach stehen sechs der sieben größten Hollywood-Studies in intensiven Gesprächen mit Online-Filmvertreibern, um Filme „wenige Wochen“ nach dem Kinostart bereitzustellen.

Dies wäre natürlich teurer als bei Filmen, die schon auf DVD erschienen sind. Variety berichtet weiter, dass bis vor kurzem ein Preis von 50 US-Dollar pro Film als Forderung der Studios im Raum stand. Dieser sei nun erstmalig deutlich gesunken, auf 30 US-Dollar pro ausgeliehenen Film – ab dem 17. Tag nach Kino-Start.

Disney stellt sich gegen frühen Film-Verleih

Allerdings ist dies noch lange keine beschlossene Sache. Nicht nur ist es schwierig, eine Regelung mit den großen Kino-Ketten, zunächst nur in den USA, zu finden. Auch stellt sich Disney wohl quer.

Das berühmte Filmstudio will seine Streifen nicht so früh für den Privatgebrauch freigeben. Die Verantwortlichen begründen dies damit, dass die Filme vor allem für die große Leinwand gemacht seien und nicht für kleinere Fernseher. Ein Ende der Diskussionen scheint also noch nicht in Sicht zu sein.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StakePoint Projects

StakePoint ist ein leistungsfähiges Projektmanagement-Werkzeug, das Ihre Projekte visualisiert, aufrechterhält und analysiert, damit Sie sie alle gleichzeitig zum Erfolg führen können. 
Gliedern Sie Aufgaben und optimieren Sie den Ressourcenbedarf so, dass Sie zu wettbewerbsfähigen Plänen und Budgets kommen.
Als Werkzeug für viele Projekte und viele Benutzer gleichzeitig ermöglicht StakePoint Ihren Teammitgliedern hochorganisiertes Arbeiten, bei dem sie ihre Fristen und Ziele im Blick behalten. Weniger Zeitverlust, bessere Ressourcennutzung und planbarer Betriebskapitalbedarf.

Entwickelt für Mac & Windows: StakePoint läuft auf OSX und MS-Windows in identischer Weise.

Entwickelt für Projektmanager:
StakePoint zeigt immer kritische Pfade und führt eine Matrix-Navigation ein, um die verschiedenen Engagements, Verlaufskurven und Arbeitsauslastungen besser sichtbar zu machen.
Es enthält umfassende Projektverfolgung und Earned Value Management, damit Sie realistische Projektprognosen treffen können.
StakePoint zeigt Ihnen mit umfangreichen S-Kurven-Auslastungsanalysen in vielen Auswahlen, wie Ihre Ressourcen in Projekten verwendet werden.
Unbegrenzter Import und Export von MS-Projektdateien und Export von fast allem.
Verwenden Sie StakePoint als Stand-alone-Desktop-Anwendung oder nutzen Sie seine hybriden Cloud-Funktionen über die Datenbank Ihrer Organisation oder jedes DBaaS-Angebot in der Cloud.

Funktionen:
Auslastungsanalyse direkt in die Gantt-Ansicht integriert.
Matrixartige Gliederungsstruktur
Konstant kritischer Pfad.
Vollständig integriertes Earned Value Management.
Aufgabenverfolgung einschließlich Verlaufsgeschichte.
Umfangreiche S-Kurven-Arbeitsauslastungs- und Wertanalysen für viele Auswahlen.
Kooperation einer unbegrenzten Anzahl von Benutzern, die dieselbe Datenbank teilen.
Mehrere Projekte teilen sich denselben Ressourcenpool.
Erstellen Sie alle möglichen Abhängigkeiten: Ende zu Ende, Beginn zu Ende, Ende zu Beginn, Beginn zu Beginn.
Ermöglicht die Erstellung von Beziehungen zwischen Projekten.
Verwenden Sie automatisch oder manuell geplante Aufgaben.
Integriert einfache Dokumentenverwaltung, bei der die Dokumente direkt mit den Aufgaben verknüpft sind.
Importe und Exporte in Microsoft Project (XML-Format).
Export qualitativ hochwertiger PDF-Dokumente (bis A0).
Kompatibel mit Oracle-Datenbanken. SQL-Server und PostgreSQL-Datenbanken.
Kompatibel mit den meisten DBaaS-Cloud-Lösungen.

WP-Appbox: StakePoint Projects (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Schildergasse: Die 15. Deutschland-Filiale ist bereit

Store 5Am Samstag um 10 Uhr öffnet mit Apple Schildergasse der 15. deutsche Apple Store seine Tore. Apple hat bereits heute den Sichtschutz von den Scheiben entfernt und Einblicke in den ersten deutschen Apple Store gewährt, der sich an Apples im letzten Jahr vorgestelltem neuen Einrichtungskonzept orientiert. Der neue Kölner Apple Store zeigt sich großzügig gestaltet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sevenoak MicRig – Die universale Video Halterung mit integriertem Mikrofon?

Eigentlich wollte ich ja nicht mehr mein Geld in Richtung Kickstarter werfen. Das habe ich zumindest nach meinem Jolla Abenteuer gesagt. Später, mit dem geglückten Projekt von Monument hab ich dann wieder etwas Blut geleckt und seither doch das eine oder andere wieder unterstützt.
Aktuell warte ich noch auf meine Steadicam Volt, das Acteon Kleideraufbewahrungssystem zum Reisen, mein Senstone (dazu bald mehr hier im Blog) und das heute hier im Beitrag vorgestellte MicRig.

Sevenoak MicRig – Die universale Video Halterung mit integriertem Mikrofon?

Wer meinen Blog ein wenig verfolgt hat sicherlich mit bekommen, dass ich aktuell mein Video Setup ein bisschen am anreichern bin. Wer mehr dazu mehr wissen möchte, hier im Beitrag könnt ihr alles nachlesen.
Wie ich in dem Beitrag damals beschrieben hab, ist mir vor allem der Ton das wichtigste. Dazu habe ich mir vor kurzem noch das Rode VideoMic Pro R bei Brack.ch dazu gekauft. Nicht ganz günstig, dafür aber mit entsprechender Toten-Katze für drinnen wie auch draussen sehr gut geeignet um bei den Videos den Ton viel besser ein zu fangen. Was mir an dem einzig fehlt, ist ein 3.5 mm Klinken-Stecker für das Monitoring.

Doch kommen wir zurück zu Kickstarter. Es war vor ca. zwei Wochen da hab ich mir in einer schlaflosen Nacht drei Kickstarter Projekte zusammen geklickt. Eines davon war das MicRig. Warum ich hier zugegriffen hab? Das ist eine sehr gute Frage, ich glaube es war ausschliesslich der Preis der mich schlussendlich dazu bewogen hat, das ganze zu unterstützten.
Bei dem Preis werde ich die Tonqualität sicherlich nicht mit der meines VideoMic vergleichen können geschweige hat es eine Spinne drauf, damit eventuelle Wackler nicht übertragen werden. Ich lasse mich aber gerne eines bessern Belehren und bin sehr gespannt auf das MicRig.

Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Was mich neben dem integrierten Ton auch noch begeistert hat, war die Vielfältigkeit. Neben der normalen Halterung gab es relativ schnell auch noch zusätzliche Gadgets mit dazu. Wie bei Kickstarter Projekten üblich, sobald ein Gadget eine gewisse Summe überschreitet, gibt es zusätzliches oben drauf. Genauso hier geschehen, mit dem erreichen der USD 40'000.- gab es den Movo Cold Shoe oben drauf. Das ist ein Adapter der es mir erlaubt neben der Kamera auch noch weitere Gadgets anzubringen.
Der Hersteller Movo Photo wollte «nur» USD 20'000.- sammeln und hat diese Summe schon schnell erreicht. Das war dann auch der dritte Grund warum ich gleich zu gepackt hatte.
Sollte das ganze noch über USD 100'000 kommen, gäbe es noch einen Koffer oben drauf für den sicheren Transport / Aufbewahrung. Das denke ich aber, werden sie in den letzten acht Tagen nicht mehr erreichen können.

Die wichtigsten Features
Die wichtigsten Features

Aber schon der Grundumfang lässt sich sehen. Neben dem MicRig gibt es eine Tote-Katze als Windschutz, Adapter-Kabel und einen 1/4 Zoll-, GoPo- und einen Smartphone-Adapter. Somit könnt ihr nicht nur eure grosse DSLR, die kompakte Kamera, eure Actioncam, sondern auch noch das Smartphone darauf anbringen. Wenn ich das richtig sehe bekomm ich da auch meine TomTom Bandit oben drauf.

Ich bin ja wirklich schon sehr gespannt auf die Verarbeitungsqualität des ganzen. Auch freue ich mich schon auf die ersten Aufnahmen damit. Hier kommt ihr direkt zum Projekt, sofern ihr euch dafür interessiert.

The post Sevenoak MicRig – Die universale Video Halterung mit integriertem Mikrofon? appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Hotel-Rooms: Marriott testet Siri und Alexa im Zimmer

Shortnews: Hotels werden zunehmend technologisiert. Einige Hotel-Ketten ermöglichen inzwischen das Öffnen des Zimmers per Smartphone, das Wynn Las Vegas stellt in seinen Räumen jeweils einen Amazon Echo bereit. Und jetzt testet auch Marriott eine dieser Lösungen. Demnach überlege man gerade zwischen Siri oder Amazons Alexa.

Mit dem smarten Assistenten im Raum soll es dem Gast ermöglicht werden, seinen Aufenthalt noch bequemer zu gestalten. Per Stimme könnte so das Licht oder die Temperatur geändert werden. Auch das Öffnen und Schließen der Rollos sowie das Wechseln des TV-Kanals wären mögliche Optionen.

Bis Mitte des Jahres will das Marriott entscheiden, welchem Unternehmen man treu bleibt. Für Apple respektive Amazon ergeben sich dadurch völlig neue Absatzmärkt, schließlich besitzen Hotel-Ketten in dieser Größe tausende Zimmer weltweit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: 17 Monate Beugehaft wegen verschlüsselter Festplatten – und kein Ende in Sicht

USA: Fast 18 Monate Haft ohne Anklage wegen verschlüsselter Festplatten

In den Vereinigten Staaten sitzt ein mutmaßlicher Besitzer kinderpornographischer Inhalte seit mehr als anderthalb Jahren im Gefängnis, weil er nicht dabei hilft, zwei Festplatten zu entschlüsseln. Ein Urteil bestätigte nun die unbefristete Beugehaft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Silikon-Armband iPod nano

iGadget-Tipp: Silikon-Armband iPod nano ab 3.19 € inkl. Versand (aus China)

Praktisch, einfach, günstig und in vielen Farben erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

PhotoFast: USB-Stick, iOS SD-Kartenleser & microSD für iPhone & iPad im Test

PhotoFast: USB-Stick, iOS SD-Kartenleser & microSD für iPhone & iPad im Test auf apfeleimer.de

PhotoFast iOS SD Kartenleser CR-8710 und PhotoFast 4K iReader für microSD im Test. Um auf SD-Karten oder microSD-Karten mit dem iPhone oder iPad zugreifen zu können bietet Apple einen Lightning zu SD Card Reader für 35 Euro im Store an. Doch die Apple Lösung ist gegenüber den beiden hier vorgestellten PhotoFast Lösungen sehr beschränkt, denn der Apple Adapter unterstützt nur wenige Dateiformate. Mit den beiden iOS microSD und SD-Karten Adaptern für iPhone und iPad von PhotoFast umgeht ihr diese Beschränkungen über die kostenlose PhotoFast One App. Soll heißen: ihr könnt nicht nur Fotos und Videos per SD-Karte oder microSD Karte auf das iPhone oder iPad importieren – nahezu alle bekannten Dateiformate für Bilder (auch GIF) und Videos können auf das iPhone importiert oder auf die Speicherkarte vom iPhone exportiert werden. Auch für den Dokumentenaustausch von Microsoft Office Dokumenten oder PDF eignen sich die beiden SD-Karten Leser für iOS hervorragend.

PhotoFast iOS SD Kartenleser CR-8710


Perfekt für Nutzer von DSLR oder Videokameras mit SD-Karte ist das PhotoFast SD-Kartenadapter für iOS. Der gegenüber dem „original Apple SD-Card Reader“ deutlich kleinere und leichtere PhotoFast iOS SD Kartenleser mit der Modellnummer CR-8710 gehört dank deutlich höheren Lese- und Schreibgeschwindigkeit sowie der Unterstützung nahezu aller bekannten Dateiformate in jede Kamera-Tasche mit dazu. Über die kostenlose PhotoFast ONE App ist sowohl der schreibende als auch lesende Zugriff auf die SD-Karte möglich – Bilder, Fotos und Dokumente können also nicht nur auf das iPhone oder iPad importiert werden sondern ebenfalls auf die Speicherkarte für weitere Verwendung exportiert werden.

PhotoFast CR8710 Apple iOS SD Card Reader (Kartenlesegerät) 512GB
Preis: EUR 49,95
3 neu von EUR 49,950 gebraucht

Der PhotoFast iOS SD Kartenleser CR-8710 unterstützt iPhone und iPad ab iOS 7 sowie Karten in den Formaten SD, SDHC und SDXC bis zu 512 GB. Einziger kleiner Kritikpunkt von unserer Seite: der Lightning Anschluss des Kartenlesers reichte bei einigen iPhone Hüllen nicht ganz bis zum Anschluss – im Zweifel also einfach ausprobieren.

PhotoFast 4K iReader (iOS microSD Kartenleser)

Der PhotoFast 4K iReader richtet sich an Nutzer von microSD Karten und unterstützt auch 4K Video Playback auf dem iPhone oder iPad. Der PhotoFast microSD Adapter eignet sich ausgezeichnet für die Übertragung von GoPro Videos oder Filmaufnahmen von Dronen auf das iOS Gerät zur weiteren Bearbeitung oder den Upload in die Wolke oder Social Media Plattformen. Im Gegensatz zum vorgestellten PhotoFast SD-Kartenleser für „normale“ SD-Karten ist der PhotoFast 4K iReader nicht nur für den Anschluss an iPhone oder iPad über den Lightning Stecker konzipiert. Dank der USB Schnittstelle kann dieser auch als Adapter für microSD-Karten an Mac und PC genutzt werden. Sprich: mit eingeschobener microSD-Karte verhält sich der PhotoFast 4K iReader wie ein USB-Stick und kann sowohl von iOS (über die PhotoFast ONE App) oder Computer (via Finder oder Explorer wie ein normaler USB-Stick) beschrieben und gelesen werden.

PhotoFast 4KiReader Kartenlesegerät
Preis: EUR 49,95
7 neu von EUR 39,991 gebraucht von EUR 43,26

Damit stellt der PhotoFast 4K iReader unserer Meinung die perfekte Brücke zwischen iPhone, iPad, Windows und Mac in Form eines „USB-Sticks“ mit Wechselmedien (microSD-Karten) dar.

PhotoFast ONE App

Die PhotoFast ONE App ermöglicht den Schreib- und Lesezugriff auf PhotoFast Produkte. Seit dem Update der App auf Version 1.7.8 vom 27.02.2017 kann neben FAT32 auch auf exFAT Dateisysteme zugegriffen werden. Über die kostenlose App können Kontakte, Kalender, Dateien, Fotos, Videos & mehr auf das angeschlossene PhotoFast Produkt gespeichert bzw. gesichert werden. Die App unterstützt zur Zeit folgende Dateiformate:

  • Document: Pages, Numbers, Keynote, doc, docx, xls, xlsx, ppt, pptx, rtf, txt, html, pdf
  • Image: jpg, png, bmp, gif, tif, tiff, ico, xbm, cur, RAW
  • Audio: mp3, aac, aif, aiff, wav, m4a, caf
  • Video: mp4, mov, m4v (without DRM), mkv, avi, flv, rm, rmvb, wmv, vob, 3gp
  • Other: zip

WP-Appbox: PhotoFast ONE (Kostenlos+, App Store) →

Fazit: der SD-Kartenleser gehört unserer Meinung nach in jede Kameratasche eines iPhone oder iPad Nutzers. Der microSD-Karten-USB-Stick hat bei uns nun einen festen Platz am Schlüsselanhänger als USB-Stick für iPhone, iPad, Mac und PC!

Der Beitrag PhotoFast: USB-Stick, iOS SD-Kartenleser & microSD für iPhone & iPad im Test erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods Ladestation von Spigen jetzt erhältlich

Spigen StandUpdate vom 23. März: Die kurz nach unserem initialen Eintrag zur Deutschland-Verfügbarkeit wieder vergriffene AirPods-Ladestation des Zubehör-Anbieters Spigen scheint wieder im Handel erhältlich zu sein. Amazon bietet das Ladedock für die Ladeschachtel jetzt wieder für 13 Euro an und ergänzt damit das ebenfalls verfügbare AirPods Halteband. Original-Eintrag vom 6 März: Mit der AirPods Ladestation von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple über Hacker-Drohung: Kein Einbruch in iCloud bekannt

Gestern machte eine Drohung die Runde, die von Hackern stammt. Sie fordern Lösegeld von Apple, andernfalls wollen sie iPhones löschen. Dafür haben sie angeblich 300 (oder 559) Millionen iCloud-Zugangsdaten. Bei Apple sieht man das aber locker.

Kein Einbruch bekannt

Auch wenn die Hacker etwas anderes behaupten, so gibt es laut Apple keine Hinweise darauf, dass es einen Einbruch in die Systeme der iCloud gegeben haben könnte. Das Unternehmen kann sich das allenfalls so erklären, dass die Angreifer die Daten von Drittanbietern haben, bei denen es ein Datenleck gegeben hat. Offenbar haben die gültigen Zugänge ihre Passwörter mehrmals verwendet.

Darüber hinaus verspricht Apple, die Situation „aktiv zu überwachen“, man arbeite zudem mit Strafermittern zusammen, um die Daten seiner Kunden in Sicherheit zu wiegen. Zudem empfiehlt der Unternehmenssprecher, stets starke Passwörter zu verwenden, keine Passwörter mehrmals zu nutzen und die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren.

Eine Hacker-Gruppe, die sich selbst „Turkish Crime Family“ nennt, hat Motherboard gegenüber angedroht, iPhones zu löschen. Dafür habe man – je nach Zeitpunkt der Drohung – 300 oder 559 Millionen iCloud-Accounts. Die Hacker wollen 75.000 Dollar in Bitcoins oder 100.000 Dollar in iTunes-Geschenkkarten. Sollte Apple nicht bis zum 7. April zahlen, wollen die Angreifer ihre iCloud-Zugänge dafür nutzen, um Smartphones zu löschen. Allerdings erschien die Story schon gestern grenzwertig fragwürdig, denn mit überzeugenden Beweisen, tatsächlich Zugriff auf die Accounts zu haben, konnte die „Turkish Crime Family“ bislang nicht dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Alle Details zum neuen Einsteiger-iPad

Ab morgen um 16:01 Uhr kann nicht nur das neue rote iPhone 7, sondern auch das neue iPad für Einsteiger bestellt werden. Wir haben alle Details zusammengefasst.

Apple iPad

Der Preis: Los geht es mit dem 32 GB WiFi-Modell für 399 Euro, mit 128 GB Speicherplatz liegt man bei 499 Euro. Cellular-Technik mitsamt GPS-Sensor kosten jeweils 160 Euro Aufpreis. Zum Vergleich: Das aktuelle iPad Pro ist ab 679 Euro erhältlich, das iPad mini 4 gibt es nur noch mit 128 GB Speicher für 479 Euro. Das iPad Air 2 hat Apple zuletzt für 429 Euro verkauft.

Größe & Gewicht: Display und Rahmen sind bisher bei allen 9,7 Zoll großen iPads identisch. Mit einer Dicke von 7,5 Millimetern ist das iPad etwas dicker als iPad Pro und iPad Air 2, es liegt genau auf dem Niveau des iPad Air 1. Aufgrund dessen sollten alle bisherigen Schutzhüllen passen. Das Gewicht beträgt mit 469 Gramm genau 32 Gramm mehr als beim iPad Pro.

Das Display: Das neue iPad hat genau wie seine Mitstreiter ein 9,7 Zoll großes Display mit 2.048 x 1.536 Pixeln und einer Pixeldichte von 264ppi. Im Gegensatz zum iPad Air 2 und iPad Pro verfügt das neue iPad allerdings nicht über eine Antireflex-Beschichtung und Laminierung, im Vergleich zum iPad Pro muss auf die True-Tone-Funktionalität verzichtet werden. Dafür soll das Display etwas heller sein als beim iPad Air 2.

Die Leistung: Mit dem A9-Prozessor steckt im neuen iPad die gleiche Technik wie beispielsweise iPhone 6s. Der arbeitet etwas langsamer als der A9X aus dem iPad Pro, aber etwas schneller als der A8-Chip aus dem iPad Air 2. Mutmaßlich hat Apple im iPad 2 GB Arbeitsspeicher verbaut, eine Bestätigung steht noch aus.

Apple iPad

Die Kameras: Im Vergleich zum iPad Pro muss man auch hier einige Abstriche in Kauf nehmen. Das neue iPad hat nur eine 8 statt 12 Megapixel auflösende Rückkamera, die Frontkamera kommt auf 1,2 statt 5 Megapixel. Es dürfte sich um die gleichen Kamera-Modelle ohne Retina-Flash wie beim iPad Air 2 handeln, denn auch 4K-Videos werden nicht unterstützt.

Die Lautsprecher: Im Gegensatz zum iPad Pro sind im iPad nur zwei Lautsprecher neben dem Lightning-Anschluss verbaut.

Das Zubehör: Genau wie das iPad Air 2 ist auch das neue iPad nicht mit dem Apple Pencil kompatibel. Außerdem fehlt der mit dem iPad Pro eingeführte Smart Connector, mit dem beispielsweise Apples Smart Keyboard angeschlossen werden kann.

Fazit: Mit dem iPad Pro kann das neue Einsteiger-iPad natürlich nicht mithalten, dafür kostet es aber auch knapp 300 Euro weniger. Abgesehen von Dicke und Gewicht, die auf dem Niveau des iPad Air 1 liegen, übertrumpft das neue iPad das bisherige Einsteiger-Modell: Es ist schneller und günstiger als das iPad Air der zweiten Generation.

Der Artikel Im Überblick: Alle Details zum neuen Einsteiger-iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Köln: Live-Berichterstattung von der Eröffnungsparty ab 10:00 Uhr

Apple Store Köln: Live-Berichterstattung von der Eröffnungsparty ab 10:00 Uhr auf apfeleimer.de

Diesen Samstag eröffnet der neue Apple Store in der Schildergasse in Köln. Ab 10:00 Uhr könnt Ihr vor Ort das neue Storedesign bewundern und aktuelle Apple Hardware kaufen. Meistens gibt es auch ein paar T-Shirts zu gewinnen. Solltet Ihr in der näheren Umgebung wohnen, dann lohnt sich ein Besuch der Eröffnungsparty ab 10 Uhr vormittags.

Quelle: Michael Meyer https://twitter.com/0michaelmeyer0

Die Eröffnung live im Stream

Auch wir werden Euch mit Live-Bildern und einem kleinen Live-Stream von der Eröffnung versorgen. Ab 10 Uhr vormittags könnt Ihr bei unserem Außenreporter Helge im Stream die Eröffnung live mit verfolgen.

Fotos von Michael Meyer https://twitter.com/0michaelmeyer0

Daher empfehlen wir Euch, den Kanal-Link am besten jetzt schon mal zu speichern und auch dem Twitter-Account erlauben, Euch eine Benachrichtigung zu schicken. Alternativ schaut Ihr einfach bei uns vorbei und findet den Link hier im Artikel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 23.3.17

Bildung

WP-Appbox: AP U.S. History 5 Steps to a 5 (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: PastePad Clipboard Template Memo Notebook (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Japanese Style (3,99 €, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Compound Interest Calculator Plus (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Trigraphy: Photo Editor for Modern Art (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Photos in Maps (Kostenlos+, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Zen Habits - Simplicity by Leo Babauta (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Galateo plus (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TicktsUp - Purchase tickets guarantee (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Utah National Parks & State Parks (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flight GPS (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Florianopolis Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Hedge Connect (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Workflow: Powerful Automation Made Simple (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Note-Ify Noten (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: World Cab Meter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Uffizi Touch (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cupcake Matching Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hotfoot - City Racer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PINE GROVE (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Four Seasons - educational game for children and babies (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Feeding Frenzy 2017 (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Fish Eat Fish 3D (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Harmony Of Buku (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Lawless Rum Balls (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Watercolor Words - Text Message Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hipster Girl Stickers - Hippy Fashion Edition (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Muzzle Flash FXs (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterte Hardware- und Touch-Bar-Unterstützung für DJ-Software djay Pro

Die im letzten Jahr mit einem Apple-Design-Award ausgezeichnete DJ-Software djay Pro ist in der Version 1.4.3 erschienen. djay Pro gehörte zu den ersten Anwendungen, die die Touch-Bar-Funktionsleiste der aktuellen MacBook-Pro-Generation unterstützt haben. Das neueste Update baut darauf auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GraphicConverter 10.4 - $39.95



GraphicConverter is an all-purpose image-editing program that can import 200 different graphic-based formats, edit the image, and export it to any of 80 available file formats.

The high-end editing tools are perfect for graphic manipulation as well as the ability to use Photoshop-compatible plug-ins. It offers batch-conversion capabilities, a slide-show window, batch rename, batch and individual editing of metadata (EXIF, IPTC, XMP) and so much more.



Version 10.4:
New
  • Added 32-bit-per-channel support (HDR)
  • Batch: added add border batch
  • Prefs window: option to display complete file path
  • EBM import and export
  • Browser: added context menu entry to lock/unlock all
  • Open: added calling of QuickTime modernizer for old, legacy movie formats
  • Prefs convert-and-modify: option to activate all cores for parallel batch conversion
  • Batch: added rename batch
  • Batch: multiply alpha channel by factor
  • Menu: added "Browse Amazon Drive"
  • Menu: added "Texturizer…"
  • Preferences: added option to select maps provider (general/maps)
  • Slideshow: added toolbox item to edit picture change behaviour
  • Open: added IPM import
  • Menu: smart-crop textbox
  • RAF: added reading of EXIF data from FujiFilm RAF raw files
  • Browser context menu:added option to set label from xmp:label
  • Prefs open: open to suggest always last open path
  • Prefs browser: added option to show beginning of caption and keywords below the thumbs
Updated
  • Save for web: added www-ready filename option
  • Preferences open/tools
  • Improved manual download
  • Browser keywords palette: option to apply automatically parent keywords
  • Updated Czech, French, Danish, Japanese, Swedish localization
  • Improved contact options
  • Improved metadata fetching in the browser
Fixed
  • Possible crash with insert text batch
  • Fixed possible bug after rotate with line with keep proportions command
  • Fixed possible set GPS issue in XMP sidecar file
  • Fixed bug with paste into selection if source image has no alpha channel and destination image has an alpha channel
  • Fixed display issue if iDevice contains multiple images with the same filename


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reparatur von iPhone, iPad und Co: Apple erhöht Servicegebühren

Apple hat die Servicegebühren für alle mobilen Geräte außer Laptops erhöht.

Im Verlauf des gestrigen Updates des iPad-Lineups und der Vorstellung des roten iPhone 7 hat Apple auch die Servicegebühren für Reparaturen aller Mobil-Geräte außer Laptops erhöht. Dies betrifft alle Geräte; iPhone, iPad, iPod, AirPods und Apple Watch – und ist je nach Reparaturbedarf unterschiedlich teurer geworden. Warum die Preise erhöht wurden, ist nicht bekannt.

Beim Displaywechsel für ein iPhone wurden die Gebühren durch die Bank 14 Euro teurer und pendeln sich bei 161,10 bis 181,10 Euro ein. Der Akku-Tausch ist zehn Euro teurer geworden: 101,10 bzw. 120,90 Euro kostet so ein Eingriff bei einem iPhone bzw. iPad. Alle anderen Reparaturarten sind ebenfalls zwischn zehn und 30 Euro teurer.

Für Reparaturen einer Watch oder eines iPods sind ebenfalls zehn Euro mehr fällig. Sie kosten außerhalb der Garantie 100,90 bzw. 56,90 bis 100,90 Euro. Wer seine AirPods oder die Ladeschale verliert zahlt ab sofort 79 statt 75 Euro.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone belegt im Verkaufsjahr 2016 die Plätze 1, 2, 3 und 4

Mehr als einmal war im Jahr 2016 die Rede davon, dass Apple den Zenit im iPhone-Geschäft hinter sich habe. Keine Rekordquartale mehr, vom »iPhone Peak« war die Rede, nach dem es nur noch bergab gehe. Trotz dieser Szenarien hat sich Apple im Rückblick allerdings gut geschlagen - im Modellvergleich sogar sehr gut. Auf dem Treppchen: iPhone, iPhone und iPhone Den Analysedaten von IHS Markit z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve Thermo (HomeKit), Drohnen, 4K Actioncam, Lightning-Kabel, Lautsprecher, Kopfhörer und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Passend zum strahlenden Sonnenschein hat der Online Händler wieder zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese zum Deal-Preis in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment. Darüberhinaus gibt es exklusive Prime-Deals für Prime-Mitglieder.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

10:35 Uhr

AUKEY Kopfhörer Bluetooth 4.1 Wireless Sport Headset Flexibler Bügel und Eigenem Ohreinsatz mit...
  • Durchkonstruierte Ohreinsatz: mit eigen teilweisem In-Ear Design und richtiger Flexibilität sitzt...
  • Toller Halt: zusätzliche flexible Bügel sitzen angenehm(erwürgen nie) aber fest am Ohr und bieten...

12:40 Uhr

Syma X5HC Ferngesteuert RC Quadcopter Drone Quadrocopter Drohne mit 2MP HD Kamera
  • 4 Kanals Function: oben / unten, links / rechts abbiegen, vorwärts / rückwärts ,links / rechts,...
  • HEADLESS MODE: Üblicherweise hat der Drohne einen bestimmten Richtung.Aber syma X5HC hat headless...

13:15 Uhr

Elgato Eve Thermo - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low Energy...
  • Mehr Komfort: Immer die perfekte Wohlfühltemperatur durch wirklich smartes Heizen
  • Praktische Steuerung: Stelle deine Wunschtemperatur über Siri oder per Fingertipp ein

13:25 Uhr

Aglaia 7W Schreibtischlampe LED, Dimmbar Tischlampe mit 6 Helligkeitsstufen und Augenpflege,...
  • Dimmbare LED-Schreibtischlampe für zu Hause oder das Büro mit Lichtdiffusor und Blendschutz zur...
  • 6 Helligkeitsstufen bieten die passende Beleuchtung für jede Situation: sei es zum Arbeiten,...

13:55 Uhr

[2.4GHz, 12 MP, 1080P, 30 fps] Action Kamera, VicTsing Upgraded Sport Action Kamera mit 2,4 GHz...
  • 【Alle Möglichkeiten durch Funkfernbedienung】: Mit der 2.4G Fernbedienung für das Handgelenk...
  • 【Längere Nutzungszeit】: Insgesamt 5 Stunden Nutzungszeit durch zwei Akkus mit jeweils 150...

14:40 Uhr

Flash Drive RAVPower Ladekabel Flash Laufwerk 64GB USB Stick MFi zertifiziert mit Lightning...
  • SCHNELLE ÜBERTRAGUNG, SCHNELLES LADEN: Überträgt Daten blitzschnell von einem iOS-Gerät zum...
  • KOMPATIBEL MIT ALLEN GERÄTEN: MFi Zertifikat garantiert 100% Kompatibilität mit Apple-Geräten,...

15:45 Uhr

iPhone Ladekabel, TURATA 5er Set 0,3m iPhone Lightning Ladekabel USB Kabel Datenkabel für iPhone /...
  • Geeignet für den täglichen Gebrauch, tragbar, haltbar und flexibel.
  • TURATA Lightning Kabel bietet eine absolute Kompatibilität in Bezug auf Laden und Synchronisation...

18:30 Uhr

OneFlow Schutzhülle für iPhone 6 Plus / 6S Plus Hülle Silikon Case aus 1,5mm dünnem TPU |...
  • SCHUTZ - Die OneFlow Apple iPhone 6 Plus / 6S Plus Hülle bietet ausgezeichneten 360°...
  • FUNKTION - Alle Funktionen des Apple iPhone 6 Plus / 6S Plus sind uneingeschränkt nutzbar, alle...

19:45 Uhr

Asustor AS6202T 2-Bay NAS System (Intel Celeron, 4GB RAM, Gigabit-LAN mit Link-Aggregation, HDMI...
  • Die ultimative Dateizentrale im Heimnetzwerk mit smarten Zugriffs- und Backup-optionen
  • Intel Celeron 14nm Braswell 1,6 GHz Quad-Core Prozessor für die schnellste System-Performance; 4GB...

20:05 Uhr

KabelDirekt 4-Port USB Kfz Ladegerät Auto Ladeadapter 18V/9,6A (4x 2.4A) für Apple und Android -...
  • Intelligente Geräteerkennung: Lädt Apple, Samsung und Co. je nach Fabrikatsanforderung. Ob...
  • Jeder der 4 Ports liefert bis zu 2.4 Ampere. Durch eine eingebaute Schutzschaltung ist der Adapter...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameboy Emulator für die Apple Watch

[​IMG]

Die Emulation älterer Systeme auf neuen Geräten ist eine beliebte Disziplin unter Geeks. Meist dauert es nur wenige Tage bis Doom auf einem neuen Gerät läuft, auch alternative Betriebssysteme wie Windows finden oft ihren Weg auf andere Hardware. Jetzt wurde ein Gameboy Emulator auf die Apple Watch portiert.

Zugegeben - über Sinn oder Unsinn muss in dieser Disziplin selten...

Gameboy Emulator für die Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneIn-Radio macht Probleme auf Sonos

Sonos TuneinDie Tatsache, dass sich das Internetradio-Angebot TuneIn auf den Multiroom-Lautsprechern von Sonos gerade nicht nutzen lässt, sorgt für verunsicherte Leserzuschriften. Aber keine Bange, die TuneIn-Unterstützung wurde nicht mit den vorgestern veröffentlichten Aktualisierungen der Controller-Apps für iOS und Mac entfernt. Vielmehr sind technische Probleme die Ursache. Im offiziellen Supportforum von Sonos findet sich bereits eine Erklärung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ellie & Max: neuer Puzzle-Plattformer spielt mit der Perspektive

Ellie & Max (AppStore) von Appetizer Games ist ein Puzzle für iOS, das sich unter den neuen Neuerscheinungen der Woche tummelt.

Die Universal-App kostet 3,99€, ist aber kein echter Premium-Download. Denn es gibt optionale In-App-Angebote zum Freischalten weiterer Charaktere. Dies ist aber rein freiwillig und beeinflusst nicht das Gameplay, sodass Ellie & Max (AppStore) auch ohne weitere Kosten nach dem 3,99€ teuren Download durchgespielt werden kann.
-gki24414-
Es erwarten euch mehr als 80 Level, in denen ihr fleißig mit der Perspektive spielen müsst, um ein Level nach dem anderen zu lösen. In jedem Level seht eine Reihe von kleinen, schwebenden Inseln, die als Plattformen fungieren. Über diese bewegt ihr den Hund Max per simpler Taps, um in jedem der mehrgeteilten Level sein Frauchen, die kleine Ellie, zu finden und einzusammeln. Anschließend geht es dann noch zum mit Schmetterlingen markierten Levelziel zu gelangen.

2D und 3D in einem Puzzle

Bewegen könnt ihr Max aber immer nur über benachbarte Plattformen und über geringe Höhenunterschiede hinweg. Auf diese Weise kommt ihr prinzipiell aber nicht weit. Erst durch das Drehen der Kameraposition per Wischer um je 90 Grad um die Szenarien herum könnt ihr nach und nach den Weg in Richtung Ellie und dem Levelziel erpuzzlen. Allerdings habt ihr in jedem Level nur eine limitierte Anzahl an Drehungen, mit denen ihr den richtigen Pfad erkennen und begehen müsst. Weitere Puzzle-Elemente sorgen im Laufe der gut 80 Level für weitere Herausforderungen und Abwechslung.

Das Spielprinzip von Ellie & Max (AppStore) ist nicht neu, spielte unter anderem schon in Aurora – Puzzle Adventure (AppStore) und anderen iOS-Spielen eine Rolle. Hier ist es aber wieder gut und liebevoll umgesetzt. Leider fehlt es aber an einer deutschen Lokalisierung.

Der Beitrag Ellie & Max: neuer Puzzle-Plattformer spielt mit der Perspektive erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine iCloud-Daten in Gefahr - Apple reagiert auf Hackerdrohung

Er kürzlich haben Hacker behauptet, dass sie auf mehr als 600 Millionen iCloud-Konten zugreifen können und diese löschen werden, wenn Apple kein „Lösegeld" bezahlt. Das kalifornische Unternehmen hat nun darauf reagiert und gegenüber Fortune gesagt, dass es keinerlei Vorkommnisse beziehungsweise „Einbrüche" gab, die an der Sicherheit des Systems zweifeln lassen und sämtliche Daten daher sicher sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Nelly Cootalot – The Fowl Fleet im Video

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet ist ein klasse Adventure-Game und heute App des Tages.

Im Mac App Store erfreut sich das Spiel großer Beliebtheit. Es wurde sogar von Apple in die Best-Of des letzten Jahres gewählt. Ihr schlüpft in die Rolle der Piratin Nelly Cootalot und begleitet sie auf ihrer Reise durch die Meere und an Land.

Durch die Szenen navigiert Ihr die taffe Heldin per Point-and-Click Steuerung. Die Dialoge sind vollständig auf Deutsch vertont und mit hochkarätigen Profi-Sprechern besetzt.

Ein Adventure-Game für alle Altersklassen

Im Laufe der Story werdet Ihr auf über 40 liebevoll gestaltete Charaktere treffen und tonnenweise brilliant inszenierte Rätsel lösen. Als nette Dreingabe werden mit der App auch noch ein paar in iMessage verwendbare Sticker geliefert. (ab iOS 7.1, ab iPhone 5, deutsch)

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet
(14)
2,99 € (universal, 2250 MB)

Die Mac-Version des Spiels:

Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
9,99 € (821 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPad im Vergleich: Mehr bekommen, weniger zahlen?

Still und heimlich veröffentlichte Apple neben neuen Armbändern für die Apple Watch und einem roten iPhone am Dienstag auch ein neues iPad. Wie schlägt sich das neue Modell gegenüber seinem Vorgänger und womit kann das iPad Pro dann noch punkten?

Stilles Update

Am Dienstag schloss Apple zwischen 8:00 und 13:30 Uhr seinen Online-Store, um still und heimlich neue Produkte einzuführen. Die Frühjahrskollektion umfasst neben neuen Armbändern für die Apple Watch und einem roten iPhone 7 (und 7 Plus) überraschend auch neue iPads. Eigentlich hatten wir hierfür ein dediziertes Frühjahrs-Event erwartet, doch dafür waren die Änderungen nicht spektakulär genug.

Das neue iPad

Im Wesentlichen ist der, schlicht als iPad bezeichnete, Nachfolger des iPad Air 2 nämlich mit seinem Vorgänger identisch: Das Design ist gleich geblieben, das neue Modell in denselben drei Farben erhältlich, es setzt auf das gleiche Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln (264 ppi) sowie auf die gleichen Kameras (1,2 Megapixel vorn und 8 Megapixel hinten) mit der Möglichkeit, Full-HD-Videos aufzunehmen. Da es die gleiche Akkulaufzeit aufweist, nehmen wir eine gleich große Batterie an. Ebenfalls unbestätigt, aber höchst wahrscheinlich ist die Verwendung des gleich Arbeitsspeichers von 2 GB.

Technisch punktet das neue iPad lediglich mit dem besseren A9 Prozessor aus dem iPhone 6S, welches entsprechend von einem besseren M9 Co-Prozessor unterstützt wird. Dem A9X-Pozessor des iPad Pro oder gar dem A10-Prozessor im iPhone 7 und iPhone 7 Plus muss sich das neue iPad trotzdem weiter geschlagen geben. Einziges Manko ist das nicht laminierte Display. Dadurch wird das neue iPad 1,5 Millimeter (beziehungsweise rund 23 %) dicker. Außerdem ist es etwa 30 Gramm (circa 7 %) schwerer.

Gleichzeitig ist der Einstiegspreis, für Apple eher ungewöhnlich, von 429,- € für das iPad Air 2 auf 399,- € für das neue iPad gesunken – und das, obwohl der Wechselkurs für uns momentan eher ungünstig steht.

Der Pro-Aspekt

Dem iPad Pro steht das neue iPad weiterhin in vielen Punkten nach: Das iPad Pro besitzt einen stärkeren A9X-Prozessor, ein doppelt so schnelles LTE-Modul, eine Hauptkamera mit 12 Megapixeln, die Live Photos und Videos in 4K-Auflösung aufnehmen kann. Die Frontkamera ist mit einer Auflösung von 5 Megapixeln ebenfalls deutlich schärfer. True Tone Flash und Retina Flash sorgen beim Fotografieren für bessere Beleuchtung. Das iPad Pro kann Inhalte auf seinem True Tone Display im deutlich größeren P3-Farbraum darstellen. Eine Anti-Reflex-Beschichtung verringert dabei störende Reflexionen. Gleich vier Stereo-Lautsprecher sorgen auf dem iPad Pro für einen deutlich besseren und lauteren Sound. Zudem besitzt das iPad Pro einen Dock-Connector zum Anschluss von Hardware wie Tastaturen und unterstützt die Verwendung des Apple Pencils.

Dadurch, dass das neue iPad nun dicker und schwerer ist, erbt das iPad Pro außerdem die namensgebenden Aspekte des iPad Air 2. Damit bleibt das iPad Pro das Modell für Nutzer mit höheren Ansprüchen.

Fazit: Mehr Leistung für weniger Geld

Alles in allem kann man das stille Update als konservative Modellpflege bezeichnen. Wer bereits ein iPad Air 2 besitzt, findet in dem neuen iPad keine markanten Kaufargumente; denjenigen, die sich gerade ohnehin ein iPad kaufen wollten, dürfte das kleine Update und der günstigere Preis gelegen kommen.

Zugleich steigt damit die Konkurrenzfähigkeit des iPads gegenüber günstigen Android-Tablets. Ein wichtiger Punkt, um die Akzeptanz von Bildungseinrichtungen zu erlangen, aber auch Teil einer neuen Preis-Strategie, mit der Apple neue Käufergruppen ansprechen will.

Anspruchsvollere Anwender finden im iPad Pro weiter eine leistungsstarke Alternative, dessen 12,9-Zoll-Variante im Laufe des Jahres ebenfalls ein Update spendiert bekommen könnte.

Obwohl mit einem rahmenlosen 10,5-Zoll-iPad, einem Update des 12-Zoll-Macbooks, neuen Desktoprechnern und der finalen Version von iOS 10.3 noch einige Punkte unserer Wunschliste offen geblieben sind, scheint ein Frühjahrs-Event nun eher unwahrscheinlich.

*enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.6: Überarbeiteter Miniplayer, Wiedergabelisten in Fenstern

In der Nacht zum Mittwoch hat Apple die Multimediasoftware iTunes in der Version 12.6 veröffentlicht (MacGadget berichtete). Inzwischen liegen weitere Einzelheiten zu dem Update vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gun Movie FX

Gun Movie FX ist eine einfach zu bedienende App für Schusswaffeneffekte auf Top-Niveau. Erstelle Actionfilme mit Mündungsfeuer und Soundeffekten in Profiqualität und vielen weiteren tollen Extras. 


Platziere Mündungsfeuer und andere Effekte im Handumdrehen mit unserem einfachen Effekte-Editor. Weitere Effekte in dieser App sind u. a. Blutspritzer, Lichteffekte und viele andere Filmsoundeffekte. 

Darüber hinaus können zusätzliche Effekte hinzugekauft werden, wie z. B. weitere Soundeffekte, Laserkanone, Geschossaufprall und vieles weitere mehr.

WP-Appbox: Gun Movie FX (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Schallwellen Smartphones und Fitness-Tracker manipulieren

Fitbit Schallwellen HackAmerikanische Forscher haben eine interessante Studie veröffentlicht. In modernen Smartphones und unzähligen weiteren Geräte verbaute Sensoren lassen sich mithilfe von Schallwellen manipulieren. Besonders dankbar für derlei Experimente ist natürlich der auch in herkömmlichen Fitness-Trackern verbaute Beschleunigungssensor. Einen Schrittzähler von Fitbit brachten die Wissenschaftler dazu, Tausende von „Geisterschritten“ zu erfassen, in dem sie einen kleinen Lautsprecher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Package Central 1.9.17 - $149.95



Package Central automatically packages Adobe InDesign documents from watched hot folders. Package Central offloads packaging from InDesign to a central system, leaving operator stations free from the packaging process. It performs all its tasks automatically and can run absolutely unattended.

Features
  • Collect InDesign documents automatically from hot folders
  • Free up operators from the packaging process
  • Create PDF and IDML automatically
  • Automatic email notifications during processing
  • Variable package folder names
  • Detailed process log


Version 1.9.17:
  • Fixed an issue in which an empty entry was created in the history table for a file that was moved to errors


  • OS X 10.6 or later
  • Adobe InDesign CS4 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Standort lässt sich ab sofort temporär mit Freunden teilen

Mittlerweile gibt es zahlreiche Dienste, welche das temporäre Teilen des aktuellen Standortes in Echtzeit anbieten. So können Anwender immer in Verbindung mit Freunden sein, um diese, zum Beispiel auf großen Festivals oder in einer fremden Stadt, wiederzufinden. Jetzt ist auch Google Maps mit von der Partie und bietet eine ähnliche Funktion an. So lässt sich nun über den Karten-Dienst der ei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad, rotes iPhone 7, iPhone SE 128 GB und neue Armbänder vorgestellt

[​IMG]

Das Warten hat ein Ende - die Apple Online Stores sind wieder erreichbar. Neuerungen gibt es viele, diese stecken aber eher im Detail.

Wer auf neue iPad Pros gehofft hat wird vorerst enttäuscht sein. Stattdessen strich Apple das iPad Air 2 und passte die Preise des iPad Mini 4 an. Zudem gibt es eine neue Farbe für das iPhone 7 und jede Menge neue Armbänder für die Apple Watch sowie farblich...

Neues iPad, rotes iPhone 7, iPhone SE 128 GB und neue Armbänder vorgestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Mac-Papierkorb lässt sich nicht leeren

Mac Papierkorp leeren schlägt fehl

Frage: Mein Papierkorb lässt sich nicht vollständig über den Finder leeren, weil einige Dateien aufgrund des System-Integrationsschutzes nicht gelöscht werden können. Wie werde ich sie dennoch los?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow für iOS: Apple übernimmt Entwickler-Team & App ab sofort kostenlos!

Workflow für iOS: Apple übernimmt Entwickler-Team & App ab sofort kostenlos! auf apfeleimer.de

Apple hat die Entwicklerfirma hinter der iOS-App Workflow übernommen. Das zumindest behaupten die Blogger von TechCrunch. Ari Weinstein, ehemaliger Workflow Entwickler bestätigte dies auf Nachfrage und erklärte, sie freuen sich, ab sofort ein Teil der großen Apple Familie zu sein.

Apple hat das Workflow Team bereits seit Gründung als kleines Start-Up unterstützt

Seit ihrer Gründung als kleines Garagen-Start-Up habe sich Apple um sie gekümmert und sie auf ihrem Weg unterstützt, so Weinstein. Neben Einladungen zu WWDC Events bis hin zur Vermarktung im App Store hätten ihnen Apple Mitarbeiter immer wieder unter die Arme gegriffen und sie so ihrem Ziel ein Stück näher gebracht.

Scheint also so, als ob Apple und das Workflow Team schon länger zusammenarbeiten.

Apple Design Award für Workflow für iOS

Die Workflow App hat 2015 sogar einen Apple Design Award gewonnen. Die App stellt sozusagen ein iOS-Pendant zu  IFTTT dar. Mit diesem kann man Aufgaben, für die man zum Beispiel mehrere Apps benutzen müsste, automatisieren.

Einfaches Beispiel wäre, dass man möchte, dass jedes Foto, das man in WhatsApp bekommt, automatisch auch in die eigene Dropbox geladen wird. Das musste man bisher händisch machen, mit einer Workflow Automatisierung geht das zukünftig dann automatisch und läuft im Hintergrund ab.

Nachdem die Übernahme bekannt wurde, hat Apple die Workflow App nun als kostenlose App im App Store gelistet. Solltet Ihr allein deswegen mal testen!

WP-Appbox: Workflow: Powerful Automation Made Simple (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag Workflow für iOS: Apple übernimmt Entwickler-Team & App ab sofort kostenlos! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Vectorizer 2.0.4 - $29.99



Super Vectorizer is a professional vector-tracing app that automatically converts bitmap image like JPEG, GIF, and PNG to clean, scalable vector graphics such as AI, SVG, DXF, and PDF. It supports tracing of color and grayscale, black-and-white, skeletonization, and line, as well. Super Vectorizer uses a totally new image-quantization algorithm that produces more natural color after vectorization.

New in 2
  • Super Vectorizer supports up to 64 colors now
  • Automatic tracing or images in more than 70 formats (PNG, JPG, BMP, etc.)
  • The new skeletonization fuction will enable conversion from pencil drawing into vector graphic easily
  • Segmentation editing capabilities: Trace more clean line borders that greatly simplifies the information to get more concise vector graphic for the ease of editing
  • Super Vectorizer vectorizes images by edge, color, or gray color; skeletonization, or line
  • The enhanced pre-processing smoothing function simplify the complex image very well (the smoothing algorithm is four times better than that of the original Super Vectorizer)
  • AI, SVG, DXF, and PDF vector graphic output
  • Transparency support on Super Vectorizer
  • Super Vectorizer has two color modes now
  • Fully automatic vectorization
  • Better optimization of line-tracing with a new line-tracing engine: accord more closely with users needs
  • Better accuracy: more closely resemble to the input image
  • Powerful preview to inspect the result in detail
  • Super Vectorizer could vectorize very large images
Features
  • One-click vectorization
  • Automatic tracing or images in many formats (PNG, JPG, BMP, etc.)
  • Options for vectorizing images by edge, color, or grey color
  • Better accuracy: more closely resembles the input image
  • AI, SVG, and PDF vector output
  • Powerful preview to inspect the result in detail
  • Vectorizes very large images
  • Fast speed


Version 2.0.4:
  • Bug fixes


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F1 2016: Rennspiel pünktlich zum Saisonstart erstmals reduziert erhältlich

Morgen heulen die Motoren wieder auf, am Sonntag steht das erste Rennen an. In F1 2016 dürft ihr selbst ins Cockpit klettern.

F1 2016 3

Zwar fehlen in F1 2016 (App Store-Link) die aktuellen Autos und Fahrer der Saison 2017, dennoch lohnt sich pünktlich zum Start der Saison 2017 ein Blick auf das im letzten Herbst veröffentlichte Rennspiel für iPhone und iPad. Immerhin ist das Premium-Spiel heute erstmals reduziert erhältlich und kostet für kurze Zeit nur 3,99 statt 9,99 Euro. Das macht eine satte Ersparnis in Höhe von 60 Prozent.

F1 2016 ist mit Abstand das beste Spiel rund um die Formel 1, das derzeit im App Store zu finden ist. Okay, das ist nicht besonders schwierig, denn immerhin ist Codemasters der alleinige Inhaber der entsprechenden Lizenzen. In keinem anderen aktuellen Spiel kann man mit Vettel, Hamilton oder Verstappen um die Wette fahren. Die Qualität von F1 2016 geht dabei absolut in Ordnung, im App Store gibt es einen Schnitt von viereinhalb Sternen.

Computer-Gegner bleiben die Schwäche von F1 2016

Dass das Fahrverhalten dabei nicht ganz so realistisch ist, wie beispielsweise am Computer oder der Konsole, können wir durchaus nachvollziehen. Immerhin kann man Gas und Bremse auf iPhone und iPad deutlich schlechter dosieren. Die Geschwindigkeit der Formel 1 wird in F1 2016 aber wirklich sehr gut spürbar – und darauf kommt es am Ende ja an. Ein Arcade-Rennspiel ist die App aber nicht, ohne Bremse ist man in F1 2016 jedenfalls aufgeschmissen. Auf Wunsch gibt es sogar ein Schadensmodell und den Einsatz des Safety-Cars.

F1 2016 5

Auf den neusten iOS-Geräten sieht F1 2016 wirklich klasse aus, unter anderem sieht man am eigenen Auto wie der Heckflügel flachgestellt wird oder wird im Tunnel von Monaco mit einem ganz besonderen Motorensound verwöhnt. Am Streckenrand werden gelbe Flaggen geschwenkt und bei zu aggressiver Fahrweise wird man vom Renningenieur gewarnt. Auf dem iPhone 7 sind beim Überfahren von Randsteinen oder bei Kollisionen sogar Vibrationen spürbar. Das ist Formel 1, wie sie sein soll.

Leider hat die ganze Geschichte einen großen Haken: Die Computer-Gegner in F1 2016 sind immer noch strohdoof. “Das Verhalten und die Fahrlinie der Gegner wurde verbessert, so dass ihre Rundenzeiten nun sehr viel näher an typischen Rundenzeiten der Formel 1 liegen”, heißt es zwar in der Update-Beschreibung, allerdings gibt es hier immer noch viel Luft nach oben. Klar ist aber auch: Alle Formel-1-Fans bekommen im App Store kein besseres Spiel – und aktuell stimmt auch der Preis.

WP-Appbox: F1 2016 (3,99 €, App Store) →

Der Artikel F1 2016: Rennspiel pünktlich zum Saisonstart erstmals reduziert erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFi Explorer 2.3.1 - $19.99



WiFi Explorer will scan, find, and troubleshoot wireless networks. It can quickly identify channel conflicts, signal overlapping, or configuration problems that may be affecting the connectivity and performance of your home or office wireless network.

Get an insight into the network details: name (SSID), MAC address (BSSID), device manufacturer, signal strength (RSSI), noise, channel, band, security configuration, supported data rates, and much more.

  • Suitable for home, small office, or enterprise networks
  • Easy-to-use, intuitive user interface
  • Graphical visualization of the Wi-Fi environment
  • Supports 2.4 GHz and 5 GHz frequency bands as well as 20, 40, 80 and 160 MHz channels
  • Works with IEEE 802.11a/b/g/n/ac networks

Also:

  • Comprehensive help documentation
  • Signal quality ratings based on signal-to-noise ratio (SNR)
  • Accurate conversion from dBm to percentage (%) for easier analysis and optimization
  • Detailed description of information elements (IE) advertised by the access point for advanced troubleshooting
  • Export metrics and network details to CSV file format
  • Save results for later review and analysis
  • Access point name discovery (if supported)
  • Editable column for labels or annotations
  • Selectable and sortable columns
  • Adjustable graph timescales
  • Quick filtering
  • Customizable colors for easily tracking particular networks
  • Full-screen mode


Version 2.3.1:
  • Fixed a crash in OS X 10.9 and older systems
  • Fixed sorting of "Min Rate" and "Max Rate" columns
  • Fixed AP name parsing for Extreme Networks (formerly Zebra) APs
  • Fixed filtering by security type, and by channel width
  • Fixed export options to include missing fields
  • Improved identification of vendor name for Meraki APs
  • Improved accessibility


  • OS X 10.7 or later
  • A Mac with built-in Wi-Fi; external Wi-Fi adapters are not supported


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Technology Preview Release 26

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz und Sicherheit: Google erklärt Privatsphäre-Optionen

Google Privatsphaere EinstellungenGoogle geht in einem Blogeintrag auf die auch hier regelmäßig geäußerten Bedenken hinsichtlich des Schutzes der dort gespeicherten Daten ein. Der Artikel mit dem Titel „Es sind eure Daten. Ihr entscheidet.“ soll für mehr Transparenz und auch Sicherheit sorgen. Das Unternehmen beschreibt dabei detailliert die Möglichkeiten, über die Steuerzentrale „Mein Konto“ Kontrolle über die erfassten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: iPhones waren die beliebtesten Smartphones 2016

Apple baute die beliebtesten Smartphones des vergangenen Jahres, konstatiert ein weiteres Marktforschungsunternehmen. iPhones belegen gar die ersten vier Plätze der 350-stelligen Rangliste. Das iPhone ist nach wie vor ein absolutes Zugpferd, nicht nur für Apple, sondern auch für die gesamte Branche. Diese Einschätzung bestätigen zumindest auch aktuelle Zahlen, die das iPhone in seinen diversen Varianten (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: iPhones waren die beliebtesten Smartphones 2016 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschenkt Jahresabo für Koch-App Simple Feast

Woche für Woche legt die Deutsche Telekom für ihre Kunden den sogenannten Telekom Mega Deal auf. Mit diesem überreicht das Unternehmen jeweils ein kleines Geschenkt, um die eigenen Kunden bei Laune zu halten und die Tarife ein Stück weit aufzuwerten. In dieser Woche könnt ihr euch über eine Koch-App freuen.

Telekom verschenkt Simple Fast

Ab sofort und noch bis zum 28. März schenkt die Deutsche Telekom ihren Kunden Simple Feast. Einfach die Mega-Deal Webseite aufrufen und den Anweisungen folgen. Die Telekom schreibt

Eine abwechslungsreiche, kreative und auf den persönlichen Geschmack abgestimmte Ernährung – die Rezept-App Simple Feast Premium bietet hierfür die perfekte Lösung. Die besten Köche und Ernährungsexperten der Welt stellen hier monatlich neue Rezepte zum einfachen Nachkochen vor. Die Telekom schenkt ihren Kunden aktuell die Premium-Version als Jahresabo im Wert von 69.99 Euro – ganz ohne automatische Vertragsverlängerung.

Simple Feast Premium wurde entwickelt, um Essen wieder zum Erlebnis zu machen und eine ausgewogene Ernährung in den Fokus zu rücken. In zahlreichen Videos können die User verschiedene Kochtechniken kennenlernen, leckere Gerichte einfach nachkochen und vom integrierten Ernährungscoach individuelle Kochvorschläge erhalten. Vom richtigen kneten eines Pizzateigs über das professionelle Öfnnen von Austern bis hin zum korrekten Anschneiden von Artischocken öffnet Simple Feast eine neue Welt des Essens. Sowohl Anfänger als auch Profis finden hier Inspirationen und können ihre Fertigkeiten verfeinern. Simple Feast punktet mit innovativen Rezepten internationaler Spitzenköche, Ernährungsexperten und einer aktiven Community. Egal ob Fleischliebhaber, Allergiker oder Vegetarier – die App lässt sich ganz an die persönlichen Vorlieben anpassen.

Habt ihr Interesse am Kochen? Dann greift zu und probiert die App einfach mal aus. Das Gute ist, dass der Deal risikofrei ist, da das 12-monatige Abonnement automatisch endet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Amazon Fresh kommt nach Deutschland

Amazon Pantry - Amazon Presse

Amazon startet seinen Lebensmittel-Lieferservice womöglich schon in April in Deutschland. Der Angstgegner der Supermärkte soll zuerst in Berlin verfügbar werden. Lange wurde darüber spekuliert, wann und ob Amazon den Lebensmittel-Lieferdienst Amazon Fresh nach Deutschland bringen würde. Das Unternehmen hatte sich hier stets ausweichend und zurückhaltend geäußert. Nun soll es einem Bericht des Handelsblatts bald soweit (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Amazon Fresh kommt nach Deutschland appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragon kündigt neuen NTFS-Treiber für den Mac an

Paragon Software hat eine Betaversion (32 MB, Englisch) von "NTFS for Mac 15" veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Editor Enhancer:Video-Qualität bearbeiten

Video Editor Enhancer ist die beste Anwendung zum Bearbeiten der Videos und zum Verbessern der Videoqualität, damit Sie den besten Filmgenuss erhalten können. Diese Mac App kann die Auflösung erhöhen, Helligkeit und Kontrast automatisch anpassen, Bildrauschen entfernen, Verwackelung reduzieren.

* Videoauflösung hochskalieren
Video Editor Enhancer erlaubt Ihnen, die Auflösung eines Videos zu erhöhen. Er kann ein normales Video, sogar ein Video mit relativ niedriger Auflösung, zu 1080p HD oder 4K umwandeln. Mit dieser Anwendung können Sie alle körnigen Videos zu einem Video mit höherer Auflösung konvertieren.

* Video-Helligkeit und -Kontrast automatisch anpassen
Video Editor Enhancer ist intelligent genug, um die Helligkeit und Kontrast Ihres Videos automatisch zu optimieren. Die richtige Rate für Helligkeit und Kontrast sind nicht nur gut für die Anzeige des Videos, aber auch vorteilhaft für Ihre Augen.

* Bildrauschen entfernen
Mit Video Editor Enhancer können Sie Bildrauschen aus Video reduzieren. Das Programm hat die Fähigkeit, das genervte Bildrauschen im Video zu entfernen, dann können Sie ein schönes Video genießen.

* Videos zusammenfügen und beschneiden
Video Editor Enhancer kann zwei oder mehr Video-Segmente zu einem zusammenführen, und auch eine lange Video in mehrere Clips aufteilen. Es ermöglicht Ihnen, Ihr eigenes Video zu erstellen, indem Sie Ihre aufgezeichneten Videos schneiden und zusammenfügen.

*Verwackelte Videos stabilisieren
Haben Sie einige wichtige Momente mit dem iPhone aufgezeichnet? Machen die wackeligen Videos Sie schwindlig? Video Editor Enhancer ist in der Lage, die Verwackelung der Videos, die von tragbaren Geräten wie iPad, iPhone, Camcorder, oder digitale Kamera aufgezeichnet sind, zu reduzieren.

WP-Appbox: Video Editor Enhancer:Video-Qualität bearbeiten (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Party Hard Go: blutiges Stealth-Strategiespiel zum neuen Tiefstpreis laden

Ihr liebt makabre iOS-Spiele? Dann kennt ihr vielleicht Party Hard Go (AppStore). Sollte die Universal-App noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert sein, wäre jetzt eine gute Gelegenheit, dies nachzuholen.

Denn das normalerweise 6,99€ teure iOS-Spiel ist aktuell für nur 1,99€ im Angebot. So günstig konnte der IAP-freie Premium-Titel seit dem Release im November 2016 noch nicht aus dem AppStore geladen werden. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 2,99€.
-gki22381-
Party Hard Go (AppStore) ist ein Stealth-Strategiespiel, in dem ihr im wahrsten Sinne des Wortes einen Partyschreck spielt. Denn ihr meuchelt euch durch 19 Partys plus 6 Extra-Level. Hierbei solltet ihr allerdings so unauffällig wie möglich vorgehen, damit eure Taten nicht von anderen Partygästen wahrgenommen und die Polizei gerufen wird. Mit allerhand Kreativität und Tarnung gilt es, eine Tat nach der anderen zu begehen und hinterher die Leichen zu beseitigen. Makaberer, aber absolut unterhaltsamer Spielspaß, über den ihr in unserer Spiele-Vorstellung mehr erfahrt.

Party Hard Go iOS Trailer

Der Beitrag Party Hard Go: blutiges Stealth-Strategiespiel zum neuen Tiefstpreis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Verkauf in Indonesien ab dem 31. März

[​IMG]

Aufgrund neuer lokaler Bedingungen konnte Apple das iPhone bisher nicht in Indonesien verkaufen. Ähnlich wie in Indien sieht das Land vor, dass Konzerne die ihre Produkte anbieten möchten, auch die lokale Wirtschaft fördern müssen.

Apple kommt diesen Anforderungen nun nach und investiert 44 Millionen US Dollar in eine Forschungseinrichtung in Jakarta. Damit startet jetzt auch der Verkauf des...

iPhone Verkauf in Indonesien ab dem 31. März
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: Super Mario Run auf Android, Wasserfestival bei Pokémon Go

Super Mario Run HeaderGut drei Monate nach der Veröffentlichung für iOS ist die Nintendo-App Super Mario Run jetzt auch für Android verfügbar. Parallel zur Freigabe der App im Google Play Store hat Nintendo mit der neuen Version 2.0 aber auch ein paar Bonbons für iOS-Nutzer parat. Wer sich bislang dem für 9,99 Euro erhältlichen In-App-Kauf der Vollversion entzogen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Altes iPhone schlägt neues Samsung Galaxy

Samsung Galaxy S7 edge

Laut Zahlen von IHS Markit waren Apple-Handys im vergangenen Jahr weltweit die beliebtesten Smartphones. Das iPhone 6s von 2015 verkaufte sich demnach besser als das Galaxy S7 Edge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alternative zu „Freunde finden“: Google Maps plant Standort-Sharing

Shortnews: Über die „Meine Freunde finden“-App von Apple lässt sich dauerhaft der aktuelle Standort mit anderen Nutzern teilen. Nun plant offenbar auch Google, eine ähnliche Funktion in seine Maps-App auch für das iPhone und iPad zu integrieren.

Wie Google im hauseigenen Blog bekannt gab, funktioniert das Sharing entweder über einen Link, den man per Messenger teilen kann, oder über die Kontaktliste von Google.

Dabei lässt sich einstellen, wie lange der Standort mit dem Gegenüber geteilt werden soll: Von 15 Minuten bis zu drei Tagen – oder dauerhaft bis es ausgestellt wird, ist alles möglich. Lediglich beim Link-Sharing ist die Option „Dauerhaft“ nicht möglich, da hier die Gefahr des Missbrauchs besteht, wenn der Link in falsche Hände gelangt.

Die Funktion soll in Kürze weltweit freigeschaltet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Tipp: 3 Wege, das Passwort der Apple-ID zu ändern

Um Sicherheitsproblemen vorzubeugen, ist der regelmäßige Wechsel von Passwörtern bei Online-Dienstleistern ratsam. Das gilt selbstverständlich auch für die Apple-ID, die als Grundlage für iCloud, App Store und andere Apple-Dienste verwendet wird. Die Umstellung ist an mehreren Stellen möglich. Die einfachste führt über die zugehörige Webseite: Öffnen Sie in Ihrem Browser die Zugangsseite fü...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spigen bringt neues Ladedock für die Apple AirPods

Man ist doch immer wieder erstaunt, mit welchen Ideen der Gadget-Markt dann und wann um die Ecke kommt. Der bekannte Hersteller Spigen hat dabei in den vergangenen Monaten ein spezielles Auge auf die AirPods geworfen. Nachdem man Ende vergangenen Jahres bereits den Spigen AirPods Strap (€ 9,99 bei Amazon) auf den Markt gebracht hatte, ein Verbindungsband, welches sich an die beiden AirPod-Ohrhörer klemmen lässt und diese zusammenhält, ist man nun auch noch mit einer Ladelösung für Apples kabellose Ohrhörer vertreten. Genau genommen handelt es sich bei der AirPods Ladestation (€ 12,99 bei Amazon) um ein Ladedock für die AirPods, während sie sich in ihrem Ladecase befinden. Sicherlich stylischer als der Anschluss an das blanke Kabel und praktisch noch obendrein.

Die Spigen AirPods Ladestation kann ab sofort zum Preis von € 12,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: AirPods Ladestation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmazonFresh soll im April in Deutschland starten

AmazonfreshAmazon will offenbar bereits im April auch in Deutschland frische Lebensmittel auf Bestellung noch am gleichen Tag liefern. Das in Amerika bereits als „AmazonFresh“ erfolgreiche Angebot soll einem Bericht des Handelsblatt zufolge zunächst in Berlin starten. Dem Wirtschaftsmagazin zufolge kooperiert Amazon dabei mit DHL. Gemeinsam mit dem Paketdienst als exklusiver Partner soll der Lieferservice zunächst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft iOS-Automatisierungssoftware Workflow – App jetzt kostenlos

Apple hat die iPhone- und iPad-Automatisierungssoftware Workflow übernommen. Außerdem wechselt das Workflow-Entwicklungsteam zu dem kalifornischen Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verbinden Sie auch ältere MacBook-Modelle mit einem 4K-Monitor

4K ist in aller Munde und auch Apple ist bereits mit seinen hochaufgelösten Displays auf diesen Zug aufgesprungen. Allerdings unterstützt nicht jeder Mac ein externes 4K-Display von Haus aus. Jedoch gibt es Wege, um einen solchen Monitor auch an einem nicht-unterstützten MacBook-Modell anzuschließen. Wir verraten Ihnen, wie dies bei verschiedenen Modellen funktioniert und was Sie dabei beachten sollten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut und günstig: Anker stellt PowerDrive 2 Elite vor

Anker hat mit dem PowerDrive 2 Elite ein neues KFZ-Ladegerät vorgestellt.

Das praktische Gadget ermöglicht das Aufladen von bis zu zwei Geräten über den Zigarettenanzünder im Auto:

Anker veröffentlicht neues Ladegerät fürs Auto

In dem kleinen Stöpsel sind beachtliche Technologien eingebaut: VoltageBoost ermöglicht es, den Widerstand des Ladekabels zu erkennen und die angelegte Spannung so einzustellen, dass das angesteckte Gerät ideal versorgt wird.

PowerIQ sorgt zusätzlich dazu noch für den richtigen Strom und die passende Spannung für maximale Lade-Geschwindigkeit.

Ausgegeben werden bis zu 4,8A bei 5 V. Der Preis für das Gadget liegt bei vertretbaren 12,99 Euro.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bau-Simulator 2: Bei dieser Simulation haben die Entwickler richtig gebaut

Simulationen erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Mit dem Bau-Simulator 2 gibt es jetzt neues Futter aus deutscher Entwicklung.

Bau-Simulator 3

Große Baufahrzeuge sind einfach faszinierend. Egal ob Bagger, Radlader, Kran oder eines der vielen anderen Fahrzeuge, die es im neuen Bau-Simulator 2 (App Store-Link) zu entdecken gibt. Der offizielle Nachfolger des Bau-Simulator 2014 ist seit heute im App Store verfügbar und kann für 4,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden. Die komplett lokalisierte Universal-App würden wir trotz der In-App-Käufe als Premium-Spiel bezeichnen, aber dazu später mehr.

Ich durfte den Bau-Simulator 2 bereits auf der letztjährigen Gamescom im August ausprobieren. Die Version war damals schon recht weit fortgeschritten, umso überraschter war ich, dass es noch rund ein halbes Jahr gedauert hat, bis es das Spiel endlich in den App Store geschafft hat. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen: Der Bau-Simulator 2 wirkt schon zum Start sehr ausgereift und detailverliebt.

Interaktive Tutorials erleichtern Start in Bau-Simulator 2

Die Einführung in das Spiel fällt nicht schwer, auch dank der deutschen Lokalisierung, aber vor allem dank Hans-Peter, dem netten Kollegen von der Baustelle. Er hilft euch mit den ersten Schritten, erklärt wie Maschinen funktionieren und wie man Aufträge aufnimmt. Spätestens nach einigen absolvieren Missionen ist man dann aber auf sich gestellt und kann die lebhafte Stadt auf eigene Faust erkunden.

Bau-Simulator 2

Und dort gibt es einiges zu entdecken: Zur Komplettierung des Spiels müssen über 60 verschiedene Bauaufträge absolviert werden, im Zuge dessen man 36 lizenzierte Fahrzeuge und Geräte von Firmen wie Cat, Liebherr oder Still freischaltet. Wer nicht solange warten möchte, kann sich diese auch etwas schneller über die verfügbaren In-App-Käufe kaufen. Echte Baulöwen werden aber wohl kein Problem haben, den Bau-Simulator 2 ohne weitere Ausgaben zu spielen.

Die Steuerung funktioniert dabei übrigens erstaunlich gut und ist logisch aufgebaut, etwas Einarbeitungszeit ist aber ohne Zweifel erforderlich. Letztlich handelt es sich ja auch nicht um ein Kinderspiel, sondern um eine echte Simulation. Ich jedenfalls war erstaunt wie schwierig es ist, mit gleich zwei Joysticks gleichzeitig zu hantieren, nur um einen einfachen Löffelbagger zu steuern und ein Erdloch auszuheben. Umso gespannter bin ich, wie ich mich in den größeren Fahrzeuge des Bau-Simulator 2 schlagen werde.

Bau-Simulator 1

Wirklich gelungen ist übrigens die amerikanische Umgebung, die sich im Laufe der Zeit zu einer echten Großstadt entwickeln soll. Dank des Verkehrs und den Menschen fühlt man sich wie in einer echten, lebendigen Stadt – muss dabei aber auch immer achtsam sein: Eine rote Ampel überfahren oder von einem Blitzer erwischt zu werden, kann richtig teuer werden. Wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält, belastet auf Dauer sein virtuelles Konto enorm.

Bislang habe ich nach der Einführung die ersten beiden Bauaufträge angenommen und absolviert, begeistert bin ich schon jetzt. Der Bau-Simulator 2 sieht klasse aus, lässt sich auf iPhone und iPad prima steuern und dürfte mit seinen vielen kleinen und großen Details alle ambitionierten Bauherren begeistern.

WP-Appbox: Bau-Simulator 2 (4,99 €*, App Store) →

Der Artikel Bau-Simulator 2: Bei dieser Simulation haben die Entwickler richtig gebaut erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Keine Beweise für Hack von 600 Millionen iCloud-Accounts!

Apple: Keine Beweise für Hack von 600 Millionen iCloud-Accounts! auf apfeleimer.de

Spätestens nachdem die Bild gestern titelte, Millionen iCloud Account-Logins seien im Besitz Krimineller, müssten auch weniger technik-affine Menschen von dem Erpressungsversuch einer Hackergruppe gegen Apple gehört haben.

Die Turkish Crime Family behauptet, Zugang zu 600 Millionen iCloud Accounts zu besitzen. Sollte Apple bis zum 7. April kein Lösegeld zahlen, werde man jeden Account löschen!

Hacker fordern 100.00 USD in iTunes-Geschenkkarten

Als Forderung gaben die Hacker an, sie wollen 100.000 USD in Form von iTunes Geschenkkarten oder 75.000 USD in Bitcoin. Die Hacker waren wohl bereits in E-Mail-Kontakt mit Apple und haben diesen als „Beweis“ ein YouTube-Video geschickt, in dem sie den iCloud Account einer älteren Frau aus der Ferne löschen.

Der Link zu dem Video wurde von Motherboard nicht geteilt. Apple geht davon aus, dass es sich einfach nur um den plumpen Versuch eines Trittbrettfahrers handelt, der so versucht, Geld zu erpressen.

iCloud-Netzwerk nach wie vor sicher!

Apple äußerte sich nun zu dem Vorgang und erklärte, es gäbe keinerlei Beweise, dass die Hacker im Besitz der iCloud-Logins wären. „Unser System ist nach wie vor sicher“, so ein Apple-Sprecher.

„Wir werden natürlich kein Lösegeld an die Erpresser zahlen und eng mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten. Kunden sollten ihre Zwei-Faktor-Authentifizierung einschalten und sichere Passwörter immer nur einmal verwenden“, so der Apple-Verantwortliche.

Der Beitrag Apple: Keine Beweise für Hack von 600 Millionen iCloud-Accounts! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Große Pläne in China

China ist für alle großen Unternehmen rund um die Welt mittlerweile einer der wichtigsten Absatzmärkte, dies ist seit einigen Jahren allgemein bekannt. Apple hat jedoch weitergehende Pläne, die den chinesischen Markt mit Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen vermehrt in die Produktentwicklung einbeziehen sollen. In einem neuen Interview äußert sich Apples CEO Tim Cook zu den Plänen und beze...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotes iPhone 7 in China ohne Hinweis auf Anti-AIDS-Stiftung

Rotes iPhone 7 in China ohne Hinweis auf Anti-AIDS-Stiftung

In China wird das neue Sondermodell von Apples Top-Smartphone offenbar ohne "Product Red"-Branding vermarktet. Ein Umsatzanteil soll laut Konzernchef Tim Cook dennoch an den "Global Fund to Fight AIDS" gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise im Code deuten auf neue iPad Pro-Modelle hin

iPad Pro Smart Keyboard Apple Pencil - Apple

Bringt Apple bald das nächste iPad Pro? Funde im Code von iOS 10.3 Betas deuten darauf hin. Apple könnte bereits bald ein weiteres iPad Pro bringen, nachdem die jüngsten Aktualisierungen im iPad-Portfolio eher beschaulich ausfielen. Der Entwickler Steve Troughton ist im Code der iOS 10.3 Betas auf Anzeichen für das nächste Premium-Tablet gestoßen. Höhere Frameraten (...). Weiterlesen!

The post Hinweise im Code deuten auf neue iPad Pro-Modelle hin appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Schildergasse: exklusive Fotos der Media Preview

Lange Zeit war es ein offenes Geheimnis, dass Apple in Köln einen zweiten Apple Retail Store eröffnen wird. Über diesen haben wir in den letzten Jahren immer mal wieder berichtet und den Baufortschritt begleitet. Es stellte sich lediglich die ganze Zeit die Frage, wann Apple den Store in der Schildergasse eröffnen wird. Anfang dieses Monats hat Apple die offizielle Eröffnung bestätigt.

Apple Schildergasse: exklusive Fotos der Media Preview

Die Eröffnung des Apple Stores Schildergasse findet in zwei Tagen am Samstag, den 25.03.2017 statt. Los geht es pünktlich um 10:00 Uhr. Am heutigen Tag hat Apple ausgewählten Medienvertretern im Rahmen einer exklusiven Media Preview die Möglichkeit gegeben, den Store bereits kennenzulernen und sich die Räumlichkeiten näher anzugucken. Wir von Macerkopf.de waren vor Ort und haben einen ersten Eindruck gewonnen, was Apple Kunden ab Samstag in der Kölner Innenstadt erwartet.

Neben verschiedenen Infos zum Store haben wir natürlich auch zahlreiche Fotos für euch mitgebracht. Apple Schildergasse ist der erste Store in Deutschland, der bereits auf das neue Apple Retail Design setzt. Je nach Store und den örtlichen Gegebenheiten setzt Apple beim neuen Store Design auf folgende Eigenschaften

  • The Avenue„, inspiriert von Schaufenstern entlang eines Boulevards, die sich mit der Jahreszeit dynamisch verändern. Die Wände von „The Avenue“ sind interaktive, themenbezogene „Fenster“ in denen die Produkte und Services von Apple zum Leben erweckt werden – von Musik, bis Kreativität, Apps, Fotografie und mehr. Neue „Creative Pros“, Apple-Experten in kreativer Kunst, bieten Ratschläge und Expertise an jedem der Displays. Kunden finden darüber hinaus in „The Avenue“ auch „Only at Apple“-Produkte, eine kuratierte Kollektion an Zubehör von Drittherstellern.
  • Genius Grove“ lädt Kunden dazu ein, Support von Geniuses zu erhalten und dabei Seite an Seite unter einem Kronendach lokaler Baumarten im Herzen des Stores zusammen zu arbeiten.
  • The Forum“ ist ein lebhafter Treffpunkt, angelegt um eine 6K Videowall. Es ist das Zuhause von „Today at Apple“, welches der Community die weltweit talentiertesten Künstler, Fotografen, Musiker, Gamer, Entwickler und Unternehmer näher bringt, um Kunden dazu zu inspirieren und zu ermutigen, die Dinge, an denen ihre Leidenschaft hängt, voran zu bringen. „Today at Apple“ beinhaltet ganzjährige Programme für Kinder, neue monatliche Veranstaltungen für Lehrer, Sessions für bestehende und aufstrebende Entwickler, Creative Sessions in Partnerschaft mit lokalen Experten in kreativer Kunst, Game Nights mit Redakteuren aus dem App Store-Team von Apple und mehr. „The Forum“ und die Videowall sind Orte, um Neues zu entdecken, darunter Veranstaltungen zum Making-Of von Filmen in iTunes oder exklusive Premieren von neuer Musik und Musikvideos von Apple Music.
  • The Plaza“ wird nur in den bedeutendsten Apple Stores zu finden sein, darunter Apple Union Square. Er ist für die Öffentlichkeit 24 Stunden am Tag geöffnet, bietet öffentliches Wi-Fi, Sitzgelegenheiten und bringt „Today at Apple“ nach draußen, mit einer regelmäßigen Wochenend-Serie mit bekannten lokalen Musikdarbietungen wie von Travis Hayes und Talenten aus der ganzen Welt wie Escondido, die zudem auch exklusive Interviews über ihre Kunst im „The Forum“ geben. „The Plaza“ am Apple Union Square verfügt über einen Springbrunnen der bekannten Bildhauerin Ruth Asawa aus San Francisco aus dem Jahr 1969 sowie ein neues Kunstwerk namens „Love“ von der lokalen Künstlerin Laura Kimpton, in Auftrag gegeben von Hyatt Hotels.
  • The Boardroom“ bietet eine ruhige Atmosphäre, in dem das Business Team des Stores praxisnahe Beratung und Trainings für Unternehmer, Entwickler und andere kleine und mittlere Geschäftskunden durchführt.

Apple Schildergasse ist Apples 15. Store in Deutschland. Dieser setzt auf The Boardroom, The ForumGenius Grove und The Avenue. The Plaza gibt es im Apple Store Schildergasse nicht. Bei Apple Schildergasse arbeiten 179 Mitarbeiter aus 16 Ländern, die 14 Sprachen sprechen, darunter Chinesisch, deutsche Gebärdensprache oder Türkisch. 3 Jahre lang hat Apple den Store „revitalisiert“ und komplett umgebaut. Besonders beeinduckend ist die 6K Videowand. Diese ist auf den Fotos zu erkennen.

Der Store ist bereits komplett mit Produkten ausgestattet und „funktionstüchtig“. Ihr erhaltet ab Samstag alles was Apple zu bieten hat. Ausgestellt sind unter anderem das iPhone 7, iPhone 7 Plus, das MacBook Pro, der iMac, iPad Pro, Kopfhörer, Zubehör und vieles mehr.

Zahlen und Fakten:

  • Der zweite Store in Köln, der 15. in Deutschland, 111. in Europa und weltweit sind es aktuell 493 Stores
  • Apple Schildergasse erstreckt sich über zwei Etagen
  • Renovierung inkl. Wiederherstellung der historischen Fassade
  • Installation neuer, in Bronze gefasster Fenster im Erdgeschoss sowie im ersten Stock
  • Innenwände und Säulen sind mit einem aus Portugal stammenden Bateig Kalkstein in warmen grau verkleidet
  • doppelte Deckenhöhe in der „großen Halle“ sowie eine hängende und kreisförmige Treppenkonstruktion aus Glas
  • die gläserne Treppenkonstruktion stammt von der in Bayern ansässigen Firma sedak
  • die Möbel stammen von Dula aus Dortmund: von den über 1.000 Beschäftigten arbeiten ungefähr 150-200 Dula-Angestellte für Apple
  • Dula baut auch einige der Avenue-Wände für das neue Store-Konzept sowie ca. 200 Konferenztische für Apple Park in Kalifornien

Apple ist seit nahezu 37 Jahren in Europa tätig und blickt dabei auf mehr als 21.000 Beschäftigte in 19 europäischen Ländern. Apple hat in Europa dazu beigetragen, über 1.6 Millionen Arbeitsplätze zu schaffen. In Deutschland blickt Apple auf 2.000 Angestellte. Im Jahr 2016 wurden knapp 3 Mrd. Euro mit über 800 Zulieferern in Deutschland aufgewendet. Über 190.000 Arbeitsplätze wurden in Deutschland durch Investitionen und Innovationen unterstützt. Deutsche Entwickler haben bisher mehr als 111.000 iOS Apps für den App Store entwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Nike+ nur noch in Weiß und Schwarz erhältlich

Nike ArmbaenderMit der Vorstellung der Frühjahrskollektion der Apple-Watch-Armbänder hat die Apple Watch Nike+ ein Stück Exklusivität verloren. Die zuvor im Original nicht separat erhältlichen Armbänder können jetzt auch ohne Uhr bestellt werden. Erwähnenswert ist hier allerdings die Tatsache, dass Apple das Armband zwar noch einzeln anbietet, die Apple Watch Nike+ mittlerweile aber nur noch mit den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GraphicConverter: Update verbessert HDR- und Mehrkernunterstützung

Die beliebte Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter liegt seit heute in der Version 10.4 vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Neugestaltung der Kommentare

Facebook ist das bekannteste soziale Netzwerk der Welt. Aus diesem Grund schlagen größere Änderung am Design der Apps oder Anpassungen an der Webseite hohe Wellen. Am heutigen Tag beginnt Facebook mit der Implementierung einer angepassten Kommentar-Anzeige. Mit dieser könnten Kommentare in Zukunft deutlich übersichtlicher werden. Dies soll dadurch erreicht werden, dass Kommentare in Blasen d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erpressungsversuch: iCloud laut Apple nicht kompromittiert

Onlinespeicher - iCloud

Eine laut eigenen Aussagen türkische Angreifergruppe will Millionen iCloud-Accounts in der Hand haben und die angeschlossenen Geräte am 7. April löschen, wenn Apple nicht zahlt. Der Konzern behauptet, nicht gehackt worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM FRITZ!Box 7590 an der CeBit 2017 vorgestellt

Die CeBit 2017 ist aktuell in vollem Gange. Vom 20. März bis und mit morgen (24.) findet die diesjährige Global Event for Digital Business Messe in Hannover statt. Früher – und das werden die Veranstalter jetzt wohl gar nicht gerne hören – war die Messe mal ein Jahres-Highlight im Tech-Bereich. Heute, na wie soll ich es sagen, hab ich diese fast komplett verpasst und ehrlich gesagt auch nicht all zu viel davon mit genommen.
Wäre da nicht AVM und eine Vorstellung die es in sich hat.

AVM FRITZ!Box 7590 an der CeBit 2017 vorgestellt

Im letzten Jahr habe ich mich ja mit diversen Produkten von AVM etwas genauer auseinander gesetzt. Dazu gehörte unter anderem die FRITZ!Box 7490. Genau diese hat nun ein grosses Update spendiert bekommen. Gut, zumindest aktuell mal die Ankündigung dazu, das Produkt selber folgt dann im laufe des Jahres, genaues Datum wird noch bekannt gegeben. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr dazu dann auch einen Testbericht hier im Blog vorfinden werdet, aber dazu ein anderes mal.

Hier ein kleiner Auszug aus der Pressemitteilung von AVM.

«Die leistungsstarke FRITZ!Box ist eine Synthese aus elegantem Design und Spitzentechnologie. Sie läuft an jedem DSL-Anschluss und ist bereit für die Zukunft: Mit der Unterstützung von VDSL-Supervectoring 35b erreicht sie ein beeindruckendes Tempo von bis zu 300 MBit/s im Download. Das neue Modell ist ebenfalls an aktuellen IP-basierten Zugängen sowie analogen und ISDN-Anschlüssen einsetzbar. Über den Gigabit-WAN-Port ist der Anschluss von Glasfaser- oder Kabelmodems möglich. Ein potenter Dual-Core-Prozessor der neuesten Generation sorgt für das optimale Routing aller Daten. Im WLAN tauscht die FRITZ!Box 7590 gigaschnell Daten aus: Mit 4×4 Multi-User MIMO werden Geschwindigkeiten von 1.733 MBit/s allein auf dem 5-GHz-Frequenzband erreicht. Auf dem 2,4-GHz-Band kommen noch einmal bis zu 800 MBit/s hinzu. Die insgesamt 8 Antennen versorgen alle WLAN-Geräte so bestens mit Daten. Dank Band Steering erhalten die Geräte dynamisch immer das Band mit dem besten Datendurchsatz. Die neue FRITZ!Box verbindet einfach alles im Heimnetz. So ist eine vollwertige Telefonanlage für alle Anschlussarten (IP, ISDN, analog) gleich mit an Bord. Hinzu kommt die DECT-Basis für Schnurlostelefone und Smart-Home-Anwendungen. Über den ISDN- S₀-Bus und zwei analoge Anschlüsse lassen sich alle vorhandenen TK-Geräte am neuen DSL-Modell anschließen. Die FRITZ!Box 7590 bietet mit vier Gigabit-LAN-Anschlüssen leistungsfähige Vernetzungsmöglichkeiten. Zwei USB-3.0-Ports binden Speichermedien mit zwei- bis viermal höheren Datentransferraten als das Vorgängermodell ein. Zusätzlich unterstützen die USB-Anschlüsse LTE-Mobilfunksticks und Drucker. Mit der FRITZ!Box 7590 punktet AVM erneut bei Komfort und Energieeffizienz: Erstmals bei einer FRITZ!Box ist jetzt das automatische Dimmen der LEDs je nach Umgebungslicht möglich. Bemerkenswert ist die Energieeffizienz. Bei gesteigerten Routing-Leistungen und mehr Funktionen bleibt FRITZ!Box wie gewohnt energieeffizient.»

Neben dem Produkt für die heimische DSL-Steckdose gibt es auch eine Version für alle Kabel-Kunden hier handelt es sich um die FRITZ!Box 6590.

Das Design der neuen FRITZ!Box ist schon etwas anderes, als die schlichten, grau-roten-Boxen oder? Wie gefällt euch das neue Design?

Und gleich noch eine weitere Frage, geht es nur mir so, oder verfolgt ihr die CeBit 2017? Hab ich der Ausstellung mit meinem einleitenden Satz unrecht getan? Noch viel wichtiger, habe ich durch mein nicht-beachten auch noch andere, interessante Produkte verpasst? Im #GeekTalk Daily Podcast hatten wir die Woche die CeBit (zumindest bis und mit heute) auch nicht zum Thema bemerk ich geraden.

The post AVM FRITZ!Box 7590 an der CeBit 2017 vorgestellt appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Köln: Innenraum-Bilder & erste Camper

Shortnews: Am Samstag um 10 Uhr wird Apple seinen zweiten Laden in der Rheinmetropole Köln eröffnen. Das Geschäft an der Schildergasse ersetzt das ehemalige Pohlandhaus nach mehr als zwei Jahren Bauarbeiten.

Nun können wir erstmals hinter die Kulissen schauen und erhaschen einen Blick ins Innere. Dort ist vor allem die bereits kolportierte Wendeltreppe aus Glas zu sehen:

Am Samstag erhalten die ersten 100 Gäste des neuen Stores wohl wieder ein T-Shirt von Apple. Außerdem könnte es sein, dass die neuen iPads bereits ausliegen und die AirPods sofort verfügbar sind.

Deshalb – und weil es für einige mittlerweile schon zum Kult zählt – warten auch bereits die ersten Fans vor dem Laden.

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 12/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Bau-Simulator 2: Gründet Euer Bauunternehmen und steuert 36 einzigartige Baustellen-Geräte, um hervorragende Gebäude fertigzustellen.

Bau-Simulator 2 Bau-Simulator 2
(12)
4,99 € (universal, 1314 MB)

Death Road to Canada: Mit einer kleinen Gruppe etwas einfach gestrickter Jugendlicher, die skurille Unterhaltungen führen, werden hier in zufällig generierten Leveln Zombies bekämpft.

Death Road to Canada Death Road to Canada
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 51 MB)

Sunless Sea: Mit über 350.000 Wörtern liefert Euch dieser Desktop-Port ein Textabenteuer par excellence für das iPad, welches zugleich auch mit grafischen Details überzeugt.

Sunless Sea Sunless Sea
Keine Bewertungen
9,99 € (iPad, 505 MB)

Ellie & Max: Quadratische Spielfiguren treffen auf quadratische Level – ein Spiel, bei dessen freischwebenden Puzzle-Leveln die Figuren sowohl zwei- als auch dreidimensional bewegt werden sollen.

Ellie & Max Ellie & Max
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 227 MB)

Dead Ringer – Fear Yourself: Alle Horror-Fans, die nach etwas Spannung suchen, sollten sich dieses futuristische Spiel ansehen.

Dead Ringer: Fear Yourself
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 267 MB)

Balrog: Mystische Unterwasserwelten warten hier darauf, von Euch als U-Boot-Pilot durchfahren zu werden.

Balrog - Undersea Challenge Balrog - Undersea Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 87 MB)

Pixelterra: Bei diesem Spiel haben wir es mit einer Anlehnung an Minecraft zu tun. Mit über 100 Craft-Rezepten baut Ihr Euch eine kleine Spielwelt auf, mit der dann anschließend frei interagiert werden kann.

PixelTerra PixelTerra
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 40 MB)

Curvyrace: Wie in klassischen Topdown-Rennspielen rast Ihr durch labyrinthische Level – die aber teilweise enorm komplex und eigen sind.

Curvyrace Curvyrace
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 58 MB)

Tokaido: Als Adaption eines erfolgreichen Brettspiels entführt Euch Tokaido in das mittelalterliche Japan.

Tokaido™ Tokaido™
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 469 MB)

Card Thief: Freut Euch auf eine wilde Mischung aus Dungeon-Spiel und Solitär – perfekt für alle Kartenspiel-Fans, die nach Abwechslung suchen.

Card Thief Card Thief
(45)
1,99 € (universal, 133 MB)

Cube Orbit: Match-3 Puzzle werden hier in die dritte Dimension, genauer gesagt auf die verschiedenfarbigen Seiten eines komplexen Würfels, transferiert.

Cube Orbit Cube Orbit
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 54 MB)

Qorbit: Im Weltraum werden Euch kosmische Puzzle mit extraterrestrischen Objekten vorgesetzt. Mit Arcade-Action und Reaktionsschnelligkeit sollt Ihr sie lösen.

Qorbit Qorbit
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 24 MB)

Trilogic: Die Spielregeln dieses Puzzlers folgen einem einfachen Prinzip, nämlich „Wasser löscht Feuer“. Mit diesem Leitsatz ist es die Aufgabe des Spielers, die Level-Bausteine passend aufzulösen.

Trilogic Trilogic
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 5.4 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Kategorie für Indie-Spiele

[​IMG]

In den letzten Tagen stellte Apple einige Indie-Spiele prominent auf der Startseite des App Stores vor. Dies dürfte aber nur der Beginn eines größeren Plans gewesen sein - jetzt führt der Konzern eine eigene Kategorie für solche Titel ein.

In dieser Rubrik bietet Apple jetzt eine eigene Auflistung der Titel von freien Entwicklern an. Mit der Aktion "Wir lieben Indie-Spiele" lieferte Apple den...

App Store Kategorie für Indie-Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt bekannte Automations-App Workflow

Wie jetzt bekannt wurde, hat Apple nun die Entwickler der beliebten Automations-App Workflow übernommen. Der Kauf soll gestern abgeschlossen wurden sein. Neben einer wahrscheinlich nicht unerheblichen Kaufsummer hat das Workflow-Team einen neuen Arbeitsplatz bei Apple. Dazu gehören natürlich Ari Weinstein, Conrad Kramer und Nick Frey. Welche Geldsumme die Entwickler allerdings erhalten haben, ist derzeit nicht bekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt iOS-Automatisierungswerkzeug Workflow

Apple übernimmt iOS-Automatisierungswerkzeug Workflow

Die mächtige iPhone- und iPad-App wird weiterhin angeboten und ist künftig kostenlos. Sie könnte Teil des Betriebssystems werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay PRO für Mac mit Pioneer-Zertifizierung

Djay Pro Mac HeaderDie Mac-Software djay PRO ist jetzt mit den Multiplayern CDJ-2000NXS2 und CDJ-TOUR1 von Pioneer kompatibel. Die Geräte können über USB mit dem Mac verbunden und umfangreich gesteuert werden. Pioneer hat die Kompatibilität der App im Rahmen seines DJ-Certification-Programms geprüft und zertifiziert. Die beiden Player können nun dazu verwendet werden, die djay-App auf dem Mac zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot Swing: Die etwas andere Drohne heute für 97 Euro im Angebot des Tages

Im Angebot des Tages bekommt ihr heute die Parrot Swing zum ersten Mal für unter 100 Euro. Wir haben alle Informationen zum Flugobjekt für euch gesammelt.

Parrot Swing

Vor einigen Wochen haben wir euch mit der Yuneec Breeze eine tolle Einsteiger-Drohne vorgestellt. Falls euch für ein bisschen “Spielerei” knapp 400 Euro zu viel sind, könnt ihr heute einen Blick auf das Angebot des Tages bei Amazon werfen. Dort gibt es mit der Parrot Swing eine etwas andere Drohne samt Controller für genau 97 Euro, die allerdings ganz klar in die Kategorie “Spielzeug” fällt.

Trotzdem muss sich die Parrot Swing nicht verstecken, denn immerhin handelt es sich nicht um einen von vielen Quadrocoptern, sondern um viel mehr um ein Flugzeug. Optisch erinnert das Teilchen schon ziemlich stark an den bekannten X-Wing aus Star Wars, die Leistungsdaten stimmen aber wohl nicht ganz überein.

Einmal gestartet, soll die Parrot Swing in der Luft Geschwindigkeiten von bis zu 30 Kilometer pro Stunde erreichen. Loopings, Fassrollen und 180-Grad-Kehrtwenden sind laut Hersteller-Angaben selbst für Einsteiger zu meistern. Dabei hilft unter anderem das Flypad: Der Controller liegt im Lieferumfang bei und bietet eine verbesserte Reichweite von bis zu 60 Metern.

Parrot Swing FlyPad

Ein großes Manko ist bei so kleinen Drohnen allerdings nicht von der Hand zu weisen: Die Parrot Swing bleibt nur für rund fünf bis zehn Minuten in der Luft, bevor der kleine Akku erschöpft ist. Glücklicherweise gibt es mittlerweile von Drittanbietern passende Akkus, die gar nicht mal so teuer sind. Ein 3er-Set inklusive Ladegerät bekommt ihr auf Amazon schon für knapp 25 Euro. Und mit insgesamt vier Akkus kommt man dann doch schon auf eine ganz beträchtliche Flugzeug von rund einer halben Stunde.

Bisher haben wir die gut 70 Gramm leichter Drohne noch nicht selbst ausprobieren können. Die Kollegen von Curved haben aber schon ein fast neun Minuten langes Video angefertigt, bei der ihr die Parrot Swing im Detail sehen könnt. Das dürfte bei der Kaufentscheidung auf jeden Fall sehr hilfreich sein.

Angebot
Parrot Minidrone Swing + Flypad

Parrot - Elektronik

139,00 EUR - 34,00 EUR 97 EUR

Morpilot 3er Pack 3,7V 600mAh 20C Li-po Batterie...

morpilot - Personal Computers

24,99 EUR

Der Artikel Parrot Swing: Die etwas andere Drohne heute für 97 Euro im Angebot des Tages erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reagiert auf angeblichen Hack von hunderten Millionen iCloud-Accounts

Am gestrigen Tag machten Berichte die Runde, wonach eine Hacker-Gruppierung namens "Turkish Crime Family" im Besitz von Zugangsdaten zu mehreren hundert Millionen iCloud-Accounts sei und damit drohe, diese und die damit verbundenen Geräte zu löschen, sollte Apple nicht bis zum 07. April 150.000,- US-Dollar in Bitcoins bzw. in iTunes-Karten zahlen. Inzwischen hat sich auch Apple selbst gegenüber Fortune zu dem Thema geäußert und dabei angegeben, dass es keine Kompromittierung der iCloud-Systeme gegeben habe. Sollte die Hacker-Gruppe dennoch Zugriff auf die Accounts haben, so stammen die Zugangsdaten aller Wahrscheinlichkeit nach aus einem früheren Angriff auf die Dienste anderer Anbieter: "There have not been any breaches in any of Apple's systems including iCloud and Apple ID. The alleged list of email addresses and passwords appears to have been obtained from previously compromised third-party services."

Einer dieser angegriffenen Dienste war in den vergangenen Monaten immer wieder Yahoo. iCloud-Nutzer, die beispielsweise auf diesem Dienst dieselbe Kombination aus Benutzernamen und Passwort verwendet haben wie bei iCloud, sollten ihre iCloud-Zugangsdaten dringend ändern. Zudem sei auch an dieser Stelle noch einmal an die Aktivierung der dringend empfohlenen "zweistufigen Bestätigung" für iCloud (aber auch für alle anderen Dienste auf denen dies angeboten wird) erinnert. Alle Infos dazu fasst Apple in einem zugehörigen Support-Dokument zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Automatisierungs-App Workflow – bietet sie kostenlos an

Apple hat die Automatisierungs-App Workflow übernommen und bietet diese ab sofort kostenlos über den App Store an. Damit setzt Apple die eigene Strategie fort, von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen zu kaufen.

Apple übernimmt Workflow

Wie nun bekannt wird und von Workflow Entwickler Ari Weinstein gegenüber TechCrunch bestätigt wurde, hat Apple die Automatisierungs-App Workflow übernommen. Der Entwickler von Workflow hat sich gegenüber Apple wie folgt geäußert

“We are thrilled to be joining Apple,” said Weinstein in a statement. “We’ve worked closely with Apple from the very beginning, from kickstarting our company as students attending WWDC to developing and launching Workflow and seeing its amazing success on the App Store. We can’t wait to take our work to the next level at Apple and contribute to products that touch people across the world.”

Demnach ist man begeistert, ein Teil von Apple zu werden. Von Beginn an habe man eng mit Apple zusammengearbeitet. Nun kann man es kaum abwarten, unter dem Dach von Apple, die App auf ein neues Leben Level zu heben. Auch Apple hat den Deal gegenüber den Kollegen bestätigt.

Anwender profitieren unmittelbar von der Übernahme. Bisher kostete die App 2,99 Euro im App Store. Ab sofort wird diese kostenlos angeboten. Bei Workflow handelt es sich um eine bliebet App zur Automation von verschiedenen Aktionen direkt auf dem iPhone und iPad. 2015 gewann die App einen Apple Design Award.

Workflow ist 114MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Auch auf der Apple Watch könnt ihr Workflow nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Saisonstart: Formel-1-Rennspiel „F1 2016“ günstig wie nie

Am Wochenende startet die Formel 1 in die neue Saison. Da passt es doch wie die Faust aufs Auge, dass ihr Formel-1-Rennspiel F1 2016 (AppStore) für iOS so günstig wie nie zuvor auf euer iPhone und iPad laden könnt.

Das offizielle iOS-Rennspiel der vergangenen Saison aus dem Hause Codemasters gibt es aktuell für lediglich 3,99€. Das ist im Vergleich zum regulären Preis von 9,99€ eine Ersparnis von stolzen 6 Euro oder 60 Prozent. Es ist zudem die erste Preissenkung überhaupt seit dem Release Ende 2016.
-gki22623-
F1 2016 (AppStore) ist zweifelsohne das beste Formel-1-Rennspiel für iOS – was aber aufgrund mangelnder Konkurrenz auch nicht so schwierig ist. Dennoch handelt es sich um ein gutes Rennspiel mit ein paar kleinen Schwächen wie der bereits verbesserten KI, über das ihr in unserem Test mehr erfahrt. Wollt ihr euch für die neue Saison in Stimmung bringen, ist F1 2016 (AppStore) auf jeden Fall der spaßigste und rasanteste Weg – und für nur 3,99€ als IAP-freier Premium-Download eine Empfehlung!

Der Beitrag Zum Saisonstart: Formel-1-Rennspiel „F1 2016“ günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

560 Millionen iCloud-Accounts geklaut? Apple nimmt Stellung und gibt Handlungsempfehlung

Die Behauptung klingt spektakulär. Eine Hackergruppe will angeblich die Daten von 560 Millionen iCloud-Accounts erbeutet haben. Anders als bei gewöhnlicher Ransomware, die Nutzerdaten verschlüsselt und dann zur Zahlung auffordert (siehe ), soll Apple diesmal direkt ins gut gefüllte Portmonee fassen. Die Drohung der Hacker lautet, dass sämtliche Login- und Nutzerdaten ins digitale Nirvana wander...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run 2.0 ist da - Mehr kostenlose Inhalte

Zeitgleich mit dem Start der Android-Variante hat Nintendo ein großes Update für Super Mario Run veröffentlicht. In Version 2.0 gibt es zahlreiche Neuerungen, die vor allem Spieler der kostenfreien Variante freuen dürfte. Auch neue spielbare Charaktere und sowie neue Gebäude sind mit an Bord. Nebenbei hat man natürlich noch die Performance verbessert und weitere Fehler ausgemerzt. Wir verraten Ihnen die Neuerungen im Detail.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Update auf Version 2.0.0 mit neuen Yoshis & mehr

Super Mario Run (AppStore) für iOS hat in der vergangenen Nacht das erste große Update erhalten. Wir verraten euch, was die neue Version 2.0.0 an Neuerungen zu bieten hat.

Mit dem putzigen Yoshi in verschiedenen Farben gibt es nun einen neuen spielbaren Charakter. Spielt ihr die Toad-Rallye mit einem Yoshi einer bestimmten Farbe, erhaltet ihr mehr Toads dieser Farbe. Auch der Umfang der kostenlos spielbaren Version hat sich erhöht. Denn nun ist auch die Welt 1-4 kostenlos spielbar – und damit auch der erste Bosskampf gegen Bowser. Bisher war nach dem kostenlosen Download nach dem dritten Level Schluss.
-gki22602-
Schließt ihr die Welt 1-4 ab, erhaltet ihr zudem neue Kurse in der Toad-Rallye, bei denen zu den roten auch blaue und grüne Toads erscheinen. Mit diesern wiederum könnt ihr neue Gebäude im Shop freischalten, z.B. das blaue Yoshi-Haus. Zudem gibt es einige Änderungen und Neuerungen rund um die Toads-Rallye und die Rallye-Tickets und ihr könnt den neuen Anfänger-Modus, in dem es keine Einschränkungen bezüglich Luftblasen und Zeit gibt, vor Beginn eines Kurses auswählen.

Teures Vergnügen

Was sich hingegen nicht geändert hat, ist die Tatsache, dass Super Mario Run (AppStore) ein doch recht kostspieliges Vergnügen ist. Schließlich kostet das Freischalten der Vollversion mit insgesamt 24 Leveln in 6 Welten stolze 9,99€. Dafür gibt es aber auch gelungenes Jump’n’Run-Gameplay mit dem wohl bekanntesten Videospiele-Helden aller Zeiten erstmals auf eurem iPhone oder iPad.

Habt ihr von Super Mario Run (AppStore) noch nichts gehört, erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung vom Release kurz vor Weihnachten 2016 mehr über das erste Mario-Spiel für iOS. Übrigens: solltet ihr ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzen, könnt ihr Super Mario Run seit heute kostenlos auch aus dem Google Play Store laden.

Der Beitrag Super Mario Run: Update auf Version 2.0.0 mit neuen Yoshis & mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail-Anhänge schneller mit dem Apple Pencil bearbeiten

Seit rund neun Monaten begleiten mich das iPad Pro und der Apple Pencil im beruflichen und privaten Alltag. Die Begeisterung, die ich während der Vorstellung auf der Keynote 2015 empfunden habe, ist mit der Anschaffung nicht abgerissen – ganz im Gegenteil. Der Apple Pencil spielt dabei eine besondere Rolle. Dank[...]

Der Beitrag Mail-Anhänge schneller mit dem Apple Pencil bearbeiten erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple in Europa

Die Arbeitszustände bei Apple lassen zu wünschen übrig, und das nicht nur bei Zulieferern wie Foxconn. Dies enthüllte die ehemalige Mitarbeiterin des Europa-Hauptquartiers, Daniela Kickl, in ihrem Buch „Apple intern – Drei Jahre in der Europa-Zentrale des Technologie-Multis“.

Die Erwartungen der Informatikerin, die voller Vorfreude ihren Job beim Technologieriesen antrat, seien schnell enttäuscht worden. Statt Offenheit für neue Ideen soll sie Überwachung erfahren haben. Die Arbeit mit Kunden habe ihr Spaß gemacht, jedoch sei alles darüber hinaus auf längere Sicht unerträglich gewesen. Für die Wienerin existierte Kreativität bei Apple nur auf dem Papier. Die Mitarbeiter seien durch verschiedenste Vorschriften, wie etwa Klozeiten, beschränkt und überwacht worden. Diese Restriktionen verursachten ein sehr angespanntes Verhältnis zu ihrem direkten Vorgesetzten und ihrem Arbeitgeber, berichtet die Autorin. Diese Maßnahmen und das schlechte Arbeitsklima sollen sich auch stark auf das Privatleben der Wienerin ausgewirkt haben. Das ging sogar soweit, dass sie unter Schlafstörungen und Depressionen litt.

Neben all der Kritik honoriert Kickl jedoch auch die Erfolge von Apple:“Ich habe dieses Buch im tiefen Respekt vor den Leistungen von Apple als innovatives Unternehmen geschrieben.“ Sie ergänzt allerdings:

Doch wir müssen uns gegen Arbeitsbedingungen wehren, die sich immer unmenschlicher anfühlen und die in immer mehr Unternehmen zum System werden. Wir müssen etwas sagen. Sonst übernehmen tatsächlich bald Maschinen die Macht über uns Menschen.

via

The post Schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple in Europa appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Tasker – Zeitplaner

Daily Tasker ist ein günstiges Zu-Tun und Gedächtnishilfenapp, die Ihren Tag optimieren und Ihren Arbeitsprozess wirksamer machen wird.

GESTALTEN SIE IHRE TAGESARBEIT
– Anschreiber für die wichtigsten Pflichten;
– Große Vielfalt von Ikonen zum Wählen;
– Satz von individuellen Kategorien;
– Fälligkeitstage und Ankündigungen.

HANDLICHE ZU-TUN-LISTE
– 5 Farbenschemas;
– ICloud-Synchronisation.

Verlassen Sie sich auf Daily Tasker, um alles im Auge zu behalten, was Sie in Ihrem beschäftigten Leben tun müssen.

WP-Appbox: Daily Tasker - Zeitplaner (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow für iOS: Apple kauft Automatisierungstool

Shortnews: Apple hat sich die populäre iOS-App Workflow einverleibt. Das smarte Tool versteht sich auf die Automatisierung von Prozessen und Abläufen unter iOS und nutzt dabei jede Möglichkeit aus, die Apple den Entwicklern zur Verfügung stellt.

Der Sinn von Workflow ist es, alltägliche Fingertipps auf dem iOS-Gerät zu ersparen, indem die Prozesse automatisiert werden. In einer Art Baukastensystem könnt ihr euch eure Reihenfolgen zusammenbasteln. Zur Auswahl stehen dabei neben den üblichen Share-Bauteilen und „Öffnen in“-Erweiterungen auch etwas außergewöhnlichere Dinge. So etwa könnt ihr Fotos laden, schießen lassen oder automatisch drehen, PDFs oder ZIP-Dateien erzeugen, rechnen oder eure Zwischenablage verwenden – um nur einige Beispiele zu nennen.

Die App gewann extrem an Popularität und hat sogar Apples Design Award bekommen. Zu welchem Preis und warum Apple das Programm einverleibt hat, ist nicht klar. Beide Konzerne bestätigen die Übernahme aber.

Workflow-Entwickler Ari Weinstein äußert sich wie folgt:

“We are thrilled to be joining Apple,” said Weinstein in a statement. “We’ve worked closely with Apple from the very beginning, from kickstarting our company as students attending WWDC to developing and launching Workflow and seeing its amazing success on the App Store. We can’t wait to take our work to the next level at Apple and contribute to products that touch people across the world.”

Das erfreuliche für Nutzer: Anders als bei vergangenen App-Übernahmen lässt Apple das Programm auch weiterhin im Store – und ab sofort auch gratis!

WP-Appbox: Workflow: Powerful Automation Made Simple (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt iOS-App Workflow und macht sie kostenlos

Medienberichten zufolge hat Apple die mit einem Design Award ausgezeichnete iOS-App Workflow einschließlich des dahinter befindlichen Entwickler-Teams von DeskConnect übernommen (zur App: ). Details zu den Übernahmekonditionen sind nicht bekannt, doch soll Apple ein ernsthaftes Interesse an der Fortführung der App haben, welche die Automatisierung kombinierter Aktionen auf iOS-Geräten erlaubt. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run 2.0: Größeres Update für iOS & jetzt auch für Android

Nintendo legt nach: Super Mario Run ist ab sofort auch für Android verfügbar. Nutzer von Apple-Geräten dürfen sich über ein großes Update freuen.

Super Mario Run

Rund drei Monate nach dem Start auf iPhone und iPad ist Super Mario Run jetzt auch im Google Play Store verfügbar und kann damit auch auf Android-Geräten gespielt werden. Genau wie im App Store ist der Download zunächst kostenlos, allerdings muss die Vollversion per In-App-Kauf für 9,99 Euro freigeschaltet werden. Auch für Apple-Fans lohnt sich ein erneuter Blick in den App Store: Super Mario Run für iOS hat nämlich ein großes Update erhalten.

Super Mario Run 2.0 (App Store-Link) bringt unter anderem neue spielbare Charaktere, mit denen man die unterschiedlichen Welten unsicher machen kann. “Yoshis in verschiedenen Farben sind jetzt verfügbar. Spiele die Toad-Rallye mit einem Yoshi einer bestimmten Farbe, um mehr Toads dieser Farbe zu erhalten”, heißt es dazu in der Update-Beschreibung.

Immer noch keine echten neuen Level in Super Mario Run

Für alle, die Super Mario Run bisher noch nicht ausprobiert haben, gibt es ebenfalls gute Nachrichten: Nachdem bisher nur die ersten drei Level gespielt werden konnten, darf man sich nun im vierten Level auch gegen Bowser versuchen. Schafft man das, können auch in der kostenlosen Version neue Kurse in der Toad-Rally gespielt werden. Außerdem gibt es zahlreiche kleinere Neuerungen, unter anderem ein neues Gebäude und einige Anpassungen rund um den Anfänger-Modus und das Bonusspiel-Haus.

Leider bleibt Nintendo seiner Ankündigung treu, keine echten Inhalte für Super Mario Run liefern zu wollen. Mit 24 Leveln ist der echte Umfang des Spiels doch schon sehr beschränkt und wir sind uns sicher, dass ein paar neue Welten mit neuen Spielelementen für die Abwechslung in Super Mario Run sorgen würden, die das Spiel bislang vermissen lässt. Hier muss man einfach eingestehen: Andere Entwickler bieten bei einem Kaufpreis von 9,99 Euro deutlich mehr.

WP-Appbox: Super Mario Run (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Super Mario Run 2.0: Größeres Update für iOS & jetzt auch für Android erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt die Automatisierungs-App Workflow

Workflow IphoneDie App Workflow bietet die Möglichkeit, unter iOS Automatismen zu erstellen und stopft damit eine Lücke im Funktionsumfang von iOS. Das Fehlen einer Apple-Script-Entsprechung für iPad und iPhone wird besonders von Anwendern mit professionellen Ambitionen immer wieder kritisiert. Apple scheint nun zu reagieren und hat Medienberichten zufolge das Entwicklerteam von Workflow übernommen. Workflow stammt aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue günstig bei Cybperort, Rabattaktion bei Gravis, DVB-T2 in den Amazon Primedeals

Am heutigen Dienstag lässt sich gleich mehrfach kräftig sparen. So bieten sowohl Cyberport, als auch Gravis und Amazon verschiedene Produkte zu teils deutlich reduzierten Preisen an. Seit dem vegrangenen Jahr hat Amazon exklusiv für seine Prime-Kunden den Donnerstag zum "Prime Deals Day" erklärt. An diesem Tag gibt es seither Woche für Woche Angebote zu einem bestimmten Thema, die eben nur für Kunden mit einem Prime-Abonnement zur Verfügung stehen. Heute nimmt sich Amazon dabei die anstehende Abschaltung von DVB-T und den damit verbundenen Umstieg auf DVB-T2 zum Anlass, um verschiedene hiermit in Verbindung stehende Produkte zu reduzieren. Mit dabei sind unter anderem jede Menge Fernseher, aber auch DVB-T2-Antennen und -Receiver. Die folgenden Links führen direkt zu den Angeboten bei Amazon:

Soll es hingegen lieber eine smarte Beleuchtung sein, hat Cyberport derzeit ein passendes Angebot parat. Dort bekommt man das Philips Hue Starter Set bestehend aus drei 10W-Lampen mit E27-Fassung und der HomeKit-fähigen Hue Bridge für nur . Selbstverständlich ist das Starterset auch kompatibel mit den in Kürze erhältlichen neuen Hue-Lampen mit E14-Fassung. Der folgende Link führt direkt zum Angebot: Philips Hue Starter Set - 3 x 10W A60 E27 mit Hue Bridge

Und last but not least hat auch der Apple-Händler Gravis eine ganze Reihe von interessanten Produkten reduziert. Die folgenden Links führen direkt zu den Angeboten:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herbert: Viel diskutiertes Kickstarter-Projekt geht in die heiße Phase

Noch bis Sonntag kann das innovative Pflanzensystem Herbert auf Kickstarter unterstützt werden. Wir haben uns kurz mit dem Team hinter dem Projekt unterhalten.

Herbert App Control

Als ich im Februar zum ersten Mal über die Kickstarter-Kampagne Herbert berichtet habe, fiel das Feedback mehr als durchwachsen aus. “Und wie hoch ist der Ertrag? Eine Erdbeere alle 3 Wochen?!”, “Brauche ich nicht. Habe einen super grünen Daumen. Ist ne gute Idee, aber für mich pure Geldverschwendung.” oder “Gehen euch etwa die Themen aus?”, so nur einige der zahlreiche Kommentare unter unserem Artikel.

Und trotzdem fasziniert mich Herbert irgendwie. Das mag wohl auch damit zusammenhängen, dass bei mir auf dem Balkon selbst Schnittlauch und Petersilie eingehen und Zimmerpflanzen nur mit Glück länger als ein paar Monate überlegen. Einen grünen Daumen habe ich definitiv nicht. Zudem finde ich so eine Wand voller Kräuter, Gemüse und anderen Pflanzen an der Küchenwand wirklich ziemlich cool.

Anscheinend bin ich mit dieser Meinung nicht ganz alleine. Trotz des hohen Preises von knapp 400 Euro haben bei der Kickstarter-Kampagne schon mehr als 600 Unterstützer teilgenommen und einen Betrag von über 235.000 Euro gesammelt. Grund genug, dem Herbert-Team noch einmal ein paar Fragen zu stellen.

Das Herbert-Team im Kurz-Interview

Als Apple-Blog, der sich immer über neue Apps freut, wollen wir natürlich zunächst einmal wissen: Warum genau braucht Herbert eine App und was kann der Nutzer später damit anfangen?
Herbert-Team: Mit der App kann gesteuert werden wann und wie lange die Lampe leuchtet, ebenso kann die Stärke kontrolliert werden. Wenn man im Urlaub ist kann man einen “vacation mode” aktivieren, damit Herbert weniger produktiv ist. In der App gibt es zusätzlich Anleitungen und Tipps zu den einzelnen Pflanzen und die Consumables wie Schwämme, Samen und Dünger können auf Knopfdruck nachbestellt werden. Langfristig soll auch eine Community in der App aufgebaut werden, in der sich Herbert-Besitzer austauschen können.

Mittlerweile habt ihr auf Kickstarter weit über 600 Unterstützer. Für wen ist Herbert gemacht? Immerhin ist es nicht ganz günstig und im laufenden Betrieb werden pro Jahr locker um 100 Euro fällig.
Herbert-Team: Herbert ist für jeden der gerne frische Salate, Kräuter und Früchte das ganze Jahr über hat, keinen Garten, Balkon, Platz oder grünen Daumen besitzt. Durch die Einfachheit, Sauberkeit und Effizienz ist Herbert für jeden geeignet und schafft Transparenz über das eigene Essen. Im Jahr können 80-90 Salatköpfe geerntet werden. Knapp über einem Euro pro Salatkopf auf die laufenden Kosten gerechnet, was billiger ist als ein Bio Salat im Supermark, der noch dazu nach Bedarf gepflückt werden kann. Viel mehr können aber auch außergewöhnliche Kräuter und Pflanzen gezüchtet werden, die nur selten oder in keiner guten Qualität verfügbar sind.

In der Vergangenheit ist es immer mal wieder vorgekommen, dass es Crowdfunding-Kampagnen trotz erfolgreicher Finanzierung nicht auf den Markt geschafft haben. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei Herbert alles glatt läuft und die Unterstützer dieses Jahr beliefert werden?
Herbert-Team: Wir als Ponix Systems machen nicht nur Herbert sondern auch massgeschneiderte hydroponische Anlagen. Natürlich ist eine Massenproduktion eine neue Herausforderung, wir haben aber unsere komplette Produktionskette bereits aufgesetzt und haben Risiken, die zu einer Verzögerung führen können, mit berücksichtigt. Unser Ziel ist es auf alle Fälle das der Weihnachtsstern dieses Jahr in Herbert wächst.

Der Artikel Herbert: Viel diskutiertes Kickstarter-Projekt geht in die heiße Phase erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle für iOS mit neuer „An Kindle senden“ Funktion – CarPlay-Support für Amazon Music

Zwei Neuerungen rund um Amazon haben wir für euch. Die klassischen Kindle-App auf dem iPhone und iPad erhält eine neue „An Kindle senden“-Funktion und zudem könnt ihr ab sofort Amazon Music mit CarPlay nutzen.

Kindle für iOS erhält neue „An Kindle senden“ Funktion

Mit der Kindle App könnt ihr auf dem iPhone und iPad unter anderem eure Kindle eBooks lesen. Ab sofort liegt die App in Version 5.9 vor. Neben den üblichen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen listen die Entwickler eine neue Funktion. Es heißt

An Kindle senden – Sie können jetzt Dokumente und Webseiten in Ihrer Kindle-Bibliothek abspeichern. Tippen Sie die Schaltfläche „Empfehlen“ in Safari an und fügen Sie Kindle als Ziel hinzu. Webseiten werden in das Kindle-Format umgewandelt, damit Sie Text, Schriftart und Seitenfarbe anpassen und auf jedem Kindle-App oder -Gerät lesen können.

CarPlay-Support für Amazon Music

Auch Amazon Music hat ein Update spendiert bekommen und kann fortan in Version 6.4.0 aus dem App Store geladen werden. Neben Verbesserungen der Offline-Empfehlungen listen die Entwickler auf, dass ihr Amazon Music ab sofort in eurem Auto mit Apple CarPlay nutzen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marriott testet Siri und Alexa für Hotelzimmer

Die Hotel-Kette Marriott testet aktuell Siri und Alexa als Zimmer-Ausstattung.

Derzeit laufen Tests in Boston, die die Entscheidung bringen sollen, welcher Sprachassistent in Zukunft die Lichter aus- und die Heizung anschalten darf. Sowohl Apple als auch Amazon wollen ihre jeweiligen virtuellen Helferlein durchsetzen.

Siri oder Alexa für Hotels geplant

In Hotels könnten Siri und Alexa dazu genutzt werden, um verschiedenste smarte Ausstattungsgegenstände zu steuern. Wer auch immer sich den Hotel-Sektor sichern kann, dürfte damit viel Geld verdienen.

Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl ist die Lern-Kurve. Gäste sollen es möglichst einfach haben, die Assistenten zu verwenden, wie Bloomberg berichtet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.6 – Einmal mieten, überall ansehen