Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 645.997 Artikeln · 3,41 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Finanzen
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Wetter
6.
Lifestyle
7.
Sonstiges
8.
Wetter
9.
Spiele
10.
Wetter

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Sonstiges
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Sonstiges
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Helene Fischer
2.
Luis Fonsi
3.
Robin Schulz
4.
Alice Merton
5.
Alma
6.
Enrique Iglesias
7.
Alle Farben & Janieck
8.
Kamaliya
9.
Adel Tawil
10.
Burak Yeter

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Marteria
3.
Die drei ???
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Mark Forster
6.
Shakira
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Various Artists
9.
Böhse Onkelz
10.
Ed Sheeran

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

294 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. März 2017

Apple investiert 500 Mio Dollar in R&D in China

[​IMG]

Dass Apple große Beträge für Research und Development ausgibt ist nichts Neues. So sollen jetzt zwei neue Zentren für 500 Millionen US-Dollar entstehen. Etwas ungewöhnlicher erscheint die Wahl des Standorts: China. Doch Apple hat gute Gründe für diese Investition.

Die beiden neuen Zentren sollen in Peking und Shenzhen entstehen. Apple möchte neue Talente anwerben. Dabei sollen Experten für...

Apple investiert 500 Mio Dollar in R&D in China
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tod durch iPhone: Brite stirbt beim Aufladen in der Badewanne

Ein Brite ist in der Badewanne gestorben, weil er sein an einem leeren Akku kränkelndem iPhone während des Badens verwenden wollte und es dafür folgerichtig aufladen wollte. Damit das überhaupt geht, hat er einen größeren Aufwand betrieben – und warum dieser überhaupt notwendig war, hat er dann auch noch erlebt. Der Gerichtsmediziner fordert von Apple nun einen Warnhinweis, um derartige Vorfälle in Zukunft zu vermeiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Filterfunktion für Tweets jetzt auch für die offizielle iOS App

Bei Twitter kündigt sich ein Update für die Profilseite an. Zumindest die offizielle iOS App erscheint bei einigen Nutzern bereits im neuem Gewand. Wie in der Browser-Ansicht können nun Tweets von Nutzern gefiltert werden.

Filterfunktion für Tweets

In den vergangenen Tagen hat Twitter allmählich Änderungen in der Profilseite in der hauseigenen App vorgenommen. Im Profil hat nun der Reiter “Tweets & Antworten“ Einzug gefunden. Wie in der Web-Version kann somit jetzt auch in der iOS-App die Timeline nach tatsächlichen Tweets oder den Tweets inklusive den Antworten auf andere Tweets gefiltert werden.

Dies macht es einfacher, schnell einen Überblick über das Profil eines Benutzers zu erhalten ohne die Antworten auf andere Benutzer durchsuchen zu müssen.

Die Änderung ist jedoch noch nicht allen Nutzern zugänglich. Der neue Reiter wird wahrscheinlich mit der Zeit für alle freigeschaltet. Wenn ihr die neue Filterfunktion ausprobieren möchten, solltet ihr die aktuellste Version installiert haben.

Weiterhin scheint die neue Version nicht zwangsläufig pro Account freigeschaltet zu werden. Bei uns war auf verschiedenen iOS Geräten mit dem gleichen Account jeweils einmal die Funktion aktiviert und einmal noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chiphersteller TSMC entscheidet nicht vor 2018 über mögliche Produktion in den USA

Dass der amtierende US-Präsident Donald Trump amerikanische Unternehmen gerne dazu zwingen würde, ihre Produkte wieder verstärkt in den USA zu produzieren, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Und auch wenn Apple dies für ziemlich abwegig hält, hat man vorsichtshalber schon einmal bei seinen Produktionspartnern angefragt, ob dieses Szenario zumindest in der Theorie vorstellbar wäre. Während sowohl Foxconn, als auch Pegatron dies unter Bedingungen zumindest nicht ausgeschlossen haben, hat sich nun auch der Chiphersteller TSMC zu Wort gemeldet. Wie Unternehmenssprecher Michael Kramer mitteilte, wird eine Entscheidung über eine Verlagerung der Produktion in die USA nicht vor irgendwann in 2018 fallen. Kramer gibt dabei außerdem zu bedenken, dass TSMC durch die Produktion in den USA jede Menge Flexibilität verlieren würde und bezieht sich dabei vermutlich auf die dadurch entstehenden Kosten. Allein der Aufbau einer Produktionsstätte in den USA würde laut Kramer über 16 Milliarden US-Dollar kosten. Auch die Verfügbarkeit von jeder Menge (günstigen) Arbeitskräften sei ein Thema. So könnte man an den aktuellen Standorten in Taiwan beispielsweise im Falle eines Erdbebens kurzfristig tausende Arbeiter mobilisieren, um die Probleme aufzufangen. Eine aus meiner Sicht mindestens bedenkliche Aussage, die allerdings sehr gut die Realität widerspiegelt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit Design-Anleihen beim 2007er iPhone?

Das Design der verschiedenen iPhone-Generationen unterschied sich deutlich. Sowohl das Ur-iPhone als auch die Modelle 3G und 3GS verfügten über eine abgerundete Rückseite, mit dem iPhone 4 stellte Apple auf härtere Kanten um. Aus Gerichtsunterlagen ging hervor, dass Apple gerne bereits das erste iPhone so gestaltet hätte, dies im Jahr 2007 fertigungstechnisch aber noch nicht möglich war. Die nä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioses Premium-Puzzle „Cosmic Express“ nach vier Tagen schon reduziert (Update)

Grandioses Premium-Puzzle „Cosmic Express“ nach vier Tagen schon reduziert (Update)

Update um 20. März 2017 um 21:44h:
Wir hatten es uns fast gedacht… Die Preissenkung war nur ein Versehen. Die Preissenkung war für A Good Snowman Is Hard To Build (AppStore), das nun 2,99€ statt 4,99€ kostet. Mehr Infos morgen.

Artikel vom 20. März 2017 um 18:43h:
Das ging mal wieder richtig schnell… Erst vor vier Tagen ist das grandiose iOS-Puzzle Cosmic Express (AppStore) von Draknek im AppStore erschienen. Nun gibt es bereits die erste Preissenkung zu vermelden.

Statt wie bisher 4,99€ kostet die Universal-App aktuell nur noch 2,99€. Das ist wirklich eine verdammt schnelle Preissenkung, die wir in dieser Form prinzipiell immer nicht wirklich verstehen können. Denn so verprellen die Entwickler die Käufer der ersten Stunden und sorgen für eine abwartende Haltung beim Kauf neu erschienener iOS-Spiele…
-gki22716-
Solltet ihr Cosmic Express (AppStore) noch nicht geladen haben, können wir euch den Download zweifelsohne empfehlen – vor allem für den aktuellen Preis von nur 2,99€. Im Spiel müsst ihr auf kleinen Planeten ein Eisenbahnnetz geschickt einzeichnen, um alle Aliens zu den gleichfarbigen Bahnhöfen zu bringen und am Ende auch noch das Levelende zu erreichen. Ein tolles iOS-Puzzle, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, als aktuell günstigerer Premium-Download.

Cosmic Express iOS Trailer

Der Beitrag Grandioses Premium-Puzzle „Cosmic Express“ nach vier Tagen schon reduziert (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Wartungsarbeiten angekündigt – neue Produkte in Anmarsch?

Apple hat angekündigt, seinen Online Store morgen vorübergehend schließen zu wollen. Es handelt sich dabei um geplante Wartungsarbeiten, bei denen der Apple Store aktualisiert wird. Dasselbe Schicksal ereilt die Fotodruck-Dienste für die Fotos-App. Wer noch schnell etwas bestellen möchte, muss das bis 8:30 Uhr tun, denn danach ist bis 13:30 Uhr erst einmal nichts bei Apple online bestellbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Hinweise zu Apple TV 5 & tvOS 11 aufgetaucht

[​IMG]

Das aktuelle Apple TV hat inzwischen bereits gut eineinhalb Jahre auf dem Buckel. Damit wäre die kleine schwarze Box langsam bereit für ein Update. Dieses könnte im Herbst erscheinen, vertraut man aktuellen Berichten. Denn ein App-Entwickler hat in seinen Logs Hinweise auf die nächste Generation des Apple TV entdeckt.

In den Logs wird ein Modell mit der Bezeichnung "Apple TV 6,2" aufgeführt, das...

Erste Hinweise zu Apple TV 5 & tvOS 11 aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll wieder runder werden und an Ur-iPhone erinnern

Das kommende iPhone 8 soll ein neues Design bekommen. Das ist nicht wirklich neu und auch nicht überraschend, entsprechende Gerüchte gibt es schließlich genug. Nun gibt es einen Bericht aus Korea, der Details zur neuen Optik in Erfahrung bringen will. Demnach soll das kommende Apple-Smartphone an das Ur-iPhone erinnern und runder werden. Ein Zufall soll das nicht sein, die Hommage an das Gerät, mit dem alles anfing, soll durchaus gewollt sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 angeblich mit „Wassertropfen-Design“ – Anlehnung an das Original iPhone

Auch in diesem Jahr wird Apple wieder mindestens ein neues iPhone Modell auf den Markt bringen, dies dürfte kein großes Geheimnis sein. Wir rechnen sogar mit insgesamt drei neuen Modellen. Neben dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus wird Apple vermutlich das iPhone 8 präsentieren. Doch wie wird dieses aussehen?

iPhone 8 mit „Wasser-Tropfen-Design“?

In den letzten Wochen haben wir schon allerhand Gerüchte zum iPhone 8 gelesen. Während der ein oder andere Punkt klar zu sein scheint, gibt es allerdings auch noch viele unbeantwortete Fragen. Eine Frage dreht sich beispielsweise ums Design und um das Display. Zum zehnjährigen Jubiläum könnte sich Apple etwas besonderes einfallen lassen. Das Original iPhone kam 2007 auf den Markt. Lehnt Apple das Design des iPhone 8 am Original iPhone an?

Glaubt man den koreanischen Kollegen von ETNews, so setzt Apple in Hommage an das Original iPhone beim iPhone 8 auf ein Wassertropfen-Design. Die Rückseite soll demnach an den Kanten gebogenen sein, anders als es Apple bei den aktuellen iPhone 6/6S/7 Metallgehäuse handhabt. Dieses 3D Glas-Design der Rückseite des iPhone 8 soll sowohl oben und unten, als auch links und rechts gebogen sein. Aktuell setzt Apple eher auf eine flache Rückseite aus Aluminium, die an den Kanten leicht gebogen ist.

Im Bezug auf die Rückseite sprechen die Kollegen davon, dass Apple auf eine Glas-Rückseite setzt. Diese soll ebenso flach und an den Kanten leicht gebogen sein. Dieses sogenannte 2,5D Design hatten zuletzt verschiedene Analysten ebenso bestätigt, unter anderem Ming Chi Kuo.

Rund um das iPhone 8 gibt es viele Gerüchte. Wie immer gilt, dass  man die Gerüchte mit einer Portion Skepsis begutachten sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2

Eine Woche nach der letzten Vorabversion hat Apple am heutigen Abend die inzwischen achte Beta von macOS Sierra 10.12.4 für alle registrierten Entwickler und Teilnehmer am Public Beta Programm veröffentlicht. Das nächste Update für macOS Sierra implementiert unter anderem eine aus iOS bekannte Funktion nun auch auf dem Mac. Die Rede ist von "Night Shift". Hiermit kann man künftig einen Zeitraum festlegen, in dem der Mac sein Display in wärmere Farben taucht, was vor allem für einen besseren Schlaf sorgen soll, wenn man den Mac unmittelbar vor der Schlafenszeit nutzt. Zudem kümmert sich Apple um Verbesserungen im Zusammenhang mit dem PDFKit-Framework, welches seit macOS Sierra für verschiedene Probleme gesorgt hatte. Darüber hinaus dürften unter der Haube noch jede Menge weitere Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen enthalten sein.

Für Entwickler ebenfalls zum Download steht die siebte Beta von watchOS 3.2 bereit. watchOS 3.2 bringt den in den vergangenen Wochen immermal wieder gehandelten "Theater Mode" mit, mit dem sich das Display der Apple quasi stumm schalten lässt. tvOS 10.2 kümmert sich hingegen den Releasenotes zufolge um ein verbessertes Scrollverhalten und diverse nicht näher spezifizierte Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genial: iPhone 8 mit Kinect-ähnlicher Kamera?

Apple soll eine Reihe von AR-Features für das nächste iPhone erforschen. Die Kamera des iPhone 8 soll ähnlich wie die Kinect Tiefeninformationen erkennen können, die dann von der Software ausgewertet werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Design an Original iPhone angelehnt

Apple iPhone 8: Design an Original iPhone angelehnt auf apfeleimer.de

Zum Apple iPhone 8 gab es bereits etliche Gerüchte zu lesen, insbesondere in Bezug auf Display und Design. Wie die südkoreanische ET News nun berichtet, gibt es neue Hinweise auf das Design des iPhone 8. Dieses soll als eine Hommage an das erste Apple iPhone verstanden werden.

Apple iPhone 8: Design wie beim Original iPhone

Hierzu soll das „Wassertropfen“-Design mit abgerundeter Rückseite auch beim Apple iPhone 8 zum Einsatz kommen. Diese Wahl wäre durchaus interessant, gelten die ersten iPhone-Generationen doch bei vielen als die schönsten Modelle.

Sollte sich Apple beim iPhone 8 dazu entschließen, das altbekannte Design wieder einzuführen, könnte dies die Verkaufszahlen steigern. Dass Apple aber nicht auf eine Eins-zu-Eins-Umsetzung setzen wird, liegt nicht nur nahe, sondern wird sogar berichtet.

Rückseite dennoch aus Glas, nicht aus Kunststoff

Anstelle der Rückseite aus Kunststoff beim Original iPhone, soll das iPhone 8 weiterhin eine Rückseite aus Glas erhalten. Dieses sei aber in 3D-Optik geplant, um den „Wassertropfen“-Effekt zu erzielen. Das flache Design, das seit dem Apple iPhone 4 genutzt wird, soll beim iPhone 8 somit nicht mehr zu sehen sein.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Design an Original iPhone angelehnt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneBook Pro

PhoneBook Pro -es ist eine Anwendung, um Ihre Kontakte verwalten, das wird Ihr Adressbuch sauber und einfach zu bedienen.

HAUPTEIGENSCHAFTEN
• Entfernen von Duplikaten und Zusammenführen von Kontakten
• Sichern und Wiederherstellen Kontakte
• Gruppennachrichten und E-Mails
• Filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen
• Lieblings Kontakte in der App und im Notification Center

REINIGUNG DER KONTAKT
Die App wird alle doppelte Kontakte, Kontakte mit den gleichen Telefonnummern oder E-Mail und ähnlichen Namen zu finden. Vor dem reinigen der Kontakte, die Sie sehen können ist eine Vorschau auf das Ergebnis der Vereinigung und manuell wählen Sie Kontakte.

BACKUP
Backups können per E-Mail gesendet oder übertragen auf Ihrem computer über iTunes.
Sie können wieder alle Kontakte auf einmal, oder manuell ausgewählte Kontakte.
Verbinden Sie Ihr Dropbox-Konto und automatisch speichern von Kontakten auf einem Zeitplan.

LIEBLINGS-KONTAKTE
Sie können Lesezeichen für die Telefonnummern oder E-Mails. Zur Verfügung die entsprechende Aktion: Anruf, eine Nachricht senden oder E-Mail, rufen Sie per Facetime oder senden Sie eine Nachricht in WhatsApp. 
+ Widget mit Ihrem Lieblings-Kontakte in Notification Center.

KONTAKT-MANAGEMENT
• Sofort senden Gruppe text & E-Mail
• Filterung Kontakt mit allen Bedingungen 
• Exportieren Sie Kontakte per E-Mail oder eine Nachricht
• Erstellen, Bearbeiten, löschen und batch löschen von Kontakten, Gruppen und filtern 
• Praktische Organisation der Kontakte
• Schnelle Suche 
• Schneller Zugang zu Ihren eigenen Kontakt 
• Anzeigen der links und Adressen auf der Karte anzeigen

WP-Appbox: PhoneBook Pro (1,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mann stirbt in Badewanne – beim Aufladen seines iPhones

In London ist ein Mann offenbar beim Aufladen seines iPhones in der Badewanne gestorben.


Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hatte der Mann namens Richard Bull sein iPhone in der Wanne verwendet, während es an die Steckdose angeschlossen war. Dabei kam es laut Daily Mail wohl zu einem Kontakt, bei dem Wasser in den Bereich der Ladebuchse geriet. Das führte zum tödlichen Stromschlag.

Seine Frau fand den Mann in der Wanne und ging aufgrund seiner schweren Verbrennungen zunächst von einem wie auch immer gearteten Angriff aus. Die Polizei untersuchte auch einen möglichen Selbstmord. Doch derzeit deutet alles auf einen tragischen Unfall hin.

Niemals Wasser und Strom zusammenbringen!

Wichtig für Euch alle: Beispielsweise das neue iPhone 7 ist wasserdicht, und Ihr könnt es notfalls sogar mit unter die Dusche nehmen (siehe Foto) – wenn Ihr keine Minute ohne iPhone auskommen könnt. Aber bei jeglichem Kontakt mit Wasser darf das iPhone natürlich NIEMALS an die Steckdose angeschlossen sein. Die ermittelnde Polizei will Apple nun in einem Brief bitten, entsprechende Warnhinweise am iPhone anzubringen.

(via BGR)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Flip: Bluetooth-Lautsprecher in 4. Generation wasserdicht

Jbl Flip 4 WasserdichtJBL bietet den zylinderförmigen Bluetooth-Lautsprecher Flip mittlerweile in der vierten Generation an. Im Gegensatz zur lediglich spritzwassergeschützten Vorgängergeneration ist der Flip 4 nun komplett wasserdicht und läuft mit 12 Stunden noch einmal zwei Stunden länger ohne Steckdose. Aber nicht alles hat sich beim Sprung von Generation 3 auf 4 verbessert, so wundert es uns, dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Konzept rückt Siri in die Home-Taste

„Funktion Area“ so soll der untere Bereich des iPhone 8 heissen. Home-Taste mit Touch ID in einem funktionellen Bereich abgelegt. Dieser Bereich kann mehr als nur die Home-Taste anzeigen, es ist eine Erweiterung des Displays.

Siri ist mit dem Konzept von Gabor Balogh in den Vordergrund gerückt. Zusammen mit Augmented Reality erkennt Siri Gebäude und Personen und kann dazu Informationen auf dem Display einblenden.

Unten seine Ideen; Siri zeigt Informationen zum Coit Tower, führt eine Route aus und zeigt Infos zu einer Person.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Form des iPhone 8 soll eine Homage an das allererste iPhone sein

Dass das Jubiläums-iPhone in diesem Jahr aus Glas und Edelstahl bestehen soll, wurde schon vor einigen Wochen zum ersten Mal berichtet und gilt inzwischen als gesichert. Zur Gehäuseform gab es bislang allerdings noch keine Gerüchte. Bis jetzt. Denn nun berichtet die koreanische Webseite ETNews, dass das neue iPhone ein dem allerersten iPhone ähnliches Design aufweisen und somit als Hommage an das revolutionäre Gerät dienen soll. Als Quelle werden Analysten mit Kenntnissen von Apples Plänen angegeben. Selbstverständlich wird das neue Gerät aber deutlich größer und deutlich dünner als der Urvater aller iPhones.

Die Rückseite soll dabei nicht flach, sondern in einer Art Wassertropfenform leicht gewölbt sein. Ein wenig entgegen dem letzten Trend geht allerdings die ebenfalls geäußerte Erwartung, wonach Apple doch auf 3D-Glas setzen soll, welches sich an allen Seiten um die Kanten schmiegt. Allerdings soll dies wohl vor allem für die Rückseite und nicht die Nutzfläche auf der Vorderseite gelten. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bixby: Samsung kündigt Sprachassistenten für Galaxy S8 an

Ende dieses Monats wird Samsung das Galaxy S8 vorstellen. Das Event findet am 29. März statt und dann werden wir erfahren, wie das neue Samsung Smartphone-Flaggschiff aussehen wird und welche Spezifikationen bietet. Die ein oder andere Info hierzu ist bereits durchgesickert. So unter anderem die Tatsache, dass der südkoreanische Hersteller auf einen digitalen Sprachassistenten setzen wird. Dieser wurde nun in Form von „Bixby“ vorgestellt.

Samsung stellt Bixby vor

Um die Wartezeit auf das kommende Galaxy S8 zu überbrücken, hat Samsung am heutigen Tag seinen digitalen Sprachassistenten Bixby offiziell vorgestellt. Dabei rühren die Südkoreaner bereits ordentlich die Werbetrommel und versprechen, dass sich Bixby fundamental von anderen virtuellen Assistenten wie Siri, Cortanan und Co. unterscheiden wird.

Laut Samsung wird Bixby tief in die jeweiligen Apps integriert. Bixby soll in der Lage sein, sämtliche Eingaben in einer App per Sprache durchführen zu können. Egal zu welchem Zeitpunkt ihr den speziellen Bixby Knopf drückt, soll der Assistent den Kontext und den aktuellen Stand der App verstehen, um euch per Sprachbefehl weiterhelfen zu können. Samsung verspricht, dass Bixby so intelligent ist, um auch unvollständige Befehle auszuführen zu können. Zudem könnt ihr auf eine Mischung aus Sprach- und Touch-Steuerung setzen.

In der Pressemitteilung bestätigt Samsung, dass Ende dieses Monats das Galaxy S8 vorgestellt wird. Dieses Gerät wird über einen eigenen Bixby-Button an der linken Geräteseite verfügen.

Bixby agiert in der Cloud. Von daher ist eine Internetverbindung des Galaxy S8 zwingend erforderlich. Zunächst werden zehn vorinstalliert Apps auf dem Galaxy S8 mit Bixby umgehen können. Dies will man im Laufe der Zeit erweitern. Sowohl die Anzahl der Apps, als auch die kompatiblen Geräten sollen aufgestockt werden.

Liest sich in der Meldung von Samsung natürlich gut. Die Praxis wird zeigen, wie gut sich der Assistent schlägt. Man sollte berücksichtigen, dass Google, Apple, Amazon, Windows und Co. bereits auf mehrere Jahre Erfahrung blicken. Interessant wird auch sein, in welchen Sprachen Bixby zum Start angeboten wird. Das eingebundene Foto wurde kürzlich geleakt und soll das Galaxy S8 zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WinSim: Drillisch rechtfertigt Preiserhöhung mit gestiegenen Kosten für Energiepreise

Bei einer seiner bekanntesten Marken hat das Telekommunikationsunternehmen Drillisch am Freitag eine Preiserhöhung angekündigt – nun gibt es eine offizielle Stellungnahme.

Businessman pushing 4g

Mittlerweile haben sich unter unserem am Samstag zur Preiserhöhung bei WinSim veröffentlichten Artikel über 100 Kommentare eingefunden. Viele betroffene Nutzer schütteln mit dem Kopf, genau wie einige andere Leser, die eine Preiserhöhung von 2 Euro im Monat nicht weiter tragisch finden. Klar ist aber: Das Thema polarisiert. Und nun legt Drillisch in einem offiziellen Statement zur am Freitag verkündeten Preiserhöhung nach.

Zunächst einmal werfen wir aber einen Blick zurück auf die Mitteilung an betroffene Kunden. Dort heißt es ungekürzt: “Als Kunde der winSIM wissen Sie, dass wir kostenbewusst handeln, um Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Und winSIM bietet Ihnen in Zukunft noch mehr: Denn ab Mitte Juni können Sie Ihren Tarif in allen 28 Ländern der Europäischen Union so nutzen wie in Deutschland. Die bis dahin geltenden EU-Aufschläge fallen weg. Sie telefonieren und surfen mobil ohne Mehrkosten. Allerdings steigen auch bei winSIM verschiedenste Kosten. Uns ist es aber durch Effizienzsteigerungen gelungen, die notwendige Preisanpassung, die andere Anbieter in Deutschland schon vor Monaten vollzogen haben, heraus zu zögern und zudem moderat zu gestalten.”

Davon, dass die Erhöhung der Kosten explizit etwas mit dem Wegfall der Roaming-Gebühren zu tun habe könnte, möchte man bei der Drillisch AG jedenfalls nichts wissen. “Die Preiserhöhung steht in keinem kausalen Zusammenhang mit den Erhöhungen”, heißt es in einem Zitat eines Drillisch-Sprechers gegenüber Spiegel Online. Außerdem schreiben die Kollegen dort: “Es sei eine ‘ganz normale Preisanpassung’, die unter anderem mit gestiegenen Kosten für Energiepreise und Personalschulungen zusammenhänge, sagt der Sprecher.”

Diese Folgen hat der Widerspruch gegen die Preiserhöhung

Betroffene Kunden haben bis zum 30. April die Möglichkeit, der angekündigten Preiserhöhung zu widersprechen, ganz einfach über ein Formular in der persönlichen Servicewelt. Konkrete Folgen für den Kunden habe dieser Widerspruch zunächst einmal nicht, der Vertrag läuft dann unverändert weiter. “WinSim behalte sich aber vor, langfristig den Vertrag zu kündigen. Darüber, ob es zu solchen Kündigungen von Unternehmensseite kommt, habe man noch nicht entschieden”, heißt es auf Spiegel Online.

Insbesondere Nutzer mit einem langfristigen Vertrag mit einer ursprünglichen Laufzeit von 24 Monaten sollten zumindest für diesen Zeitraum auf der sicheren Seite sein. Anders sieht es bei Kunden mit einem monatlichen kündbaren Vertrag aus, denn dieser kann theoretisch auch kurzfristig von Seiten des Anbieters gekündigt werden.

Der Artikel WinSim: Drillisch rechtfertigt Preiserhöhung mit gestiegenen Kosten für Energiepreise erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 Beta 8 für freiwillige Tester verfügbar

Apple Public Beta ProgrammAuf den Montagabend bietet Apple Mac-Entwicklern und freiwilligen Beta-Testern noch ein wenig Zeitvertreib. Mittlerweile steht die achte Vorabversion von macOS Sierra 10.12.4 zu Download bereit. Bemerkenswerteste Neuerung mit macOS 10.12.4 ist sicherlich die Anzeigeoption „Night Shift“. Ähnlich wie unter iOS 10 können Mac-Nutzer damit bei Dunkelheit ein wärmeres Farbspektrum für die Bildschirmbeleuchtung aktivieren. Apple erklärt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple verstärkt Team, iGlass in weiter Ferne

Augmented Reality: Apple verstärkt Team, iGlass in weiter Ferne auf apfeleimer.de

Dass das Thema Augmented Reality für Apple hoch im Kurs steht, hat sich unter anderem an den Aussagen von Apple-CEO Tim Cook erkennen lassen. Dieser hat bereits mehrfach betont, dass er Augmented Reality für ein wichtigeres Segment hält als Virtual Reality.

Augmented Reality: Apple verpflichtet Mitarbeiter

Wie wichtig das AR-Thema bei Apple noch werden kann, zeigt sich auch in diversen Neuverpflichtungen Apples. So hat das kalifornische Unternehmen seine AR-Abteilung deutlich verstärkt, und zwar mit Mitarbeitern von verschiedenen Unternehmen.

Beispielsweise wurde Projektleiter Mike Rockwell von Dolby abgeworben, Yury Petrov kam vom Oculus-Projekt, Cody White wurde von Amazon geholt und Tomlinson Holman war zuvor bei LucasFilm tätig. Somit hat sich Apple Mitarbeiter an Bord geholt, die bereits bei renommierten Firmen tätig gewesen sind.

Apple iGlass nicht kurzfristig zu erwarten

Was die kolportierte AR-Brille Apple iGlass anbelangt, so ist dennoch kein kurzfristiger Release zu erwarten. Vermutlich ist ein solches Projekt eher mittelfristig geplant, sodass sich Apples Pläne in puncto Augmented Reality erst einmal auf das iPhone fokussieren dürften.

Der Beitrag Augmented Reality: Apple verstärkt Team, iGlass in weiter Ferne erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister, Collector’s Edition (HD) (Full)

Für eine begrenzte Zeit kostenlos! Lass dir das nicht entgehen!

Treasure Seekers 4: Die Zeit ist gekommen ist jetzt im App Store erhältlich! Verpasse nicht! 
Nutze dein Wimmelbild-Können, um eine geheimnisvolle Welt zu erforschen und entdecke dabei wertvolle Hinweise. Hilf in Treasure Seekers 3: Follow the Ghosts Nelly und Tom dabei, unglückliche Geister zu befreien, die von einem bösen Alchemisten gefangen gehalten werden! Spüre die nötigen Objekte zur Befreiung des toten Vorfahren von Cardinal House, eines Schamanen und vieler anderer Charaktere auf. Halte den bösen Alchemisten auf und rette die Lage! 

Standardausgabe: 

● 48 Schauplätze 
● 5 Kapitel 
● 13 Minispiele 
● Unterstützt Game Center 
● Unterstützt iPhone 5 

Sammlerausgabe: 

● 5 zusätzliche Schauplätze 
● Ein zusätzliches Minispiel 
● Ausführlicher Strategieleitfade 
____________________________ 

Spiel verfügbar in: Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Russisch

WP-Appbox: Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister, Collector's Edition (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geiste, Collector's Edition HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Läuft morgen ab: LTE-Tarif für 3,99 Euro im Monat

Nur noch bis morgen, 21. März, läuft ein interessantes LTE-Tarif-Angebot bei Mobilcom-Debitel.

Morgen Deadline, da wollen wir Euch noch mal kurz erinnern: Bei dem Deal surft und telefoniert Ihr für 3,99 Euro im Monat im o2-Netz.

Die Eckdaten: 1 GB Datenvolumen im LTE-Netz bis zu 21,1 Mbit/s. Dazu gibt es 50 Frei-Minuten und 50 Frei-SMS in alle deutschen Netze. Die Anschlussgebühr (39,99 Euro) entfällt.

Normalerweise werden dabei 11,99 Euro pro Monat fällig. Die Laufzeit liegt bei 24 Monaten. Wie gesagt: Am morgigen Dienstag läuft das Angebot aus. Wer nicht auf Telekom oder Vodafone festgelegt ist und auch mit o2 leben kann, bekommt hier einen guten Preis.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klasse Sound mit AirPlay: Harman Kardon Aura stark reduziert

Derzeit gibt es bei Crowdfox ein interessantes Schnäppchen für Audiophile. Sie bekommen den kabellosen Lautsprecher Aura in der Farbe Schwarz äußerst günstig angeboten. Das Gerät strahlt den Sound in 360 Grad ab und kann sowohl AirPlay als auch Spotify Connect aber auch banales Bluetooth oder Wi-Fi nutzen, um Sound zu übertragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 Beta 8 für Entwickler und Tester veröffentlicht, watchOS 3.2 Beta 7 für Entwickler

Wer vom Testen noch nicht genug hat, kann ab sofort ein Update aufspielen – jedenfalls dann, wenn er keine Betas scheut und macOS Sierra verwendet. Andernfalls gibt es auch eine neue Vorabversion von watchOS 3.2 für die Apple Watch. Letztere steht aber nur Entwicklern zur Verfügung, wie immer.

Einmal in den App Store, bitte

Apple hat heute wieder neue Beta-Versionen veröffentlicht. Diesmal trifft es macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2. macOS 10.12.4 liegt ab sofort als Beta 8 vor, watchOS 3.2 als Beta 7. macOS kann sowohl von Entwicklern wie auch von Teilnehmern der öffentlichen Beta getestet werden, watchOS ist auf Entwickler beschränkt.

macOS Sierra 10.12.4 bringt Night Shift mit. Es handelt sich dabei um dasselbe Feature, das auch für iOS verfügbar ist und kann die Farbtemperatur modifizieren und den Blauanteil reduzieren. Schlafforscher fanden heraus, dass blaues Licht das Einschlafen eher noch verhindert, während wärmere Farben diese Eigenschaft nicht haben. Außerdem gibt es Diktat-Support für den Shanghai-Dialekt, Cricket-Ergebnisse aus Indien für Siri, verbesserte APIs für PDFKit und anonymisierte, freiwillige iCloud-Analysen.

watchOS 3.2 Beta 7 ist für alle Apple Watch-Modelle verfügbar. Allerdings muss man für den Test ein zahlender Apple-Entwickler sein. Neu dabei ist ein Theater-Modus, bei dem die Apple Watch keine Benachrichtigungen mehr mit Tönen abspielt und ihre Beleuchtung nicht einschaltet, wenn man den Arm hebt.

Es ist damit zu rechnen, dass alle Apple-Betriebssysteme, auch iOS und tvOS, in Kürze ein Update für alle erhalten – dafür spricht zumindest, dass Apple in den letzten Tagen ordentlich Gas gibt, was die Veröffentlichung von neuen Vorschauversionen angeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben und iPhone-Zubehör zum Sonderpreis

Aukey Speicher Stick IphoneEine Ergänzung noch zu unserem Hinweis auf die iTunes-Karten-Aktion bei Penny diese Woche. Internet-Banking-Kunden der DKB können heute und morgen im Rahmen einer Cashback-Aktion beim Kauf von iTunes-Guthaben 10 Prozent sparen. Weiterführende Infos findet ihr hier. Aukey-Zubehör im Angebot Wenn ihr auf der Suche nach günstigem Zubehör seid, lohnt sich ein Blick auf die aktuellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Balrog: Unterwasser-Abenteuer macht schon nach fünf Leveln keinen Spaß mehr

In Sachen neuer Spiele hatte ich heute einen guten Riecher. Mit Balrog gab es leider auch die erste Enttäuschung.

Balrog 2

Nachdem ich heute Vormittag bereits einen Blick auf Trilogic und Card Thief geworden habe, zwei in ihrem Genre wirklich empfehlenswerte Spiele, war ich umso gespannter darauf, wie sich wohl das ebenfalls neu im App Store veröffentlichte Balrog (App Store-Link) machen würde. Die Vorzeichen sehen jedenfalls nicht so schlecht aus: Der 1,99 Euro teure Download für iPhone und iPad verzichtet auf In-App-Käufe und sieht auf den Screenshots wirklich hübsch aus. Aber was steckt dahinter?

Der knapp 100 MB große Download bringt 40 Level auf euer iPhone oder iPad, in denen ihr ein kleines U-Boot durch ende Höhlen in einer Unterwasserwelt manövrieren müsst. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach: Drückt man mit einem Finger auf das Display, bewegt sich das U-Boot nach oben, löst man den Finger, geht es bergab.

In Balrog fehlt jegliche Überraschung

In den 40 Leveln gibt es zwei Ziele: Zunächst einmal muss man es bis ans Ende schaffen. Um dann noch alle drei Sterne zu erhalten, muss man alle zehn Bonus-Objekte aufsammeln. Gerade das ist oftmals gar nicht so einfach, so dass für ein perfekt absolviertes Level durchaus mehrere Anläufe nötig sein können.

Balrog 1

Ob man darauf überhaupt Lust hat, ist die große Frage: Mir persönlich hat Balrog überhaupt nicht gefallen. Die Unterwasserwelten mögen zwar schön aussehen, in Sachen Gameplay bietet diese Neuerscheinung aber viel zu wenig Abwechslung und keine echten Überraschungen. Hinzu kommt ein absolut nervtötender Soundtrack, bei dem einem fast die Augen zufallen. Für die Entwickler ist das dann ein “stylisches und entspannendes” Spiel, für mich ist Balrog eine Enttäuschung und definitiv keine Investition wert.

Viel mehr gibt es an dieser Stelle auch gar nicht zu sagen, die 1,99 Euro könnt ihr euch jedenfalls für ein anderes Spiel sparen.

WP-Appbox: Balrog - Undersea Challenge (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Balrog: Unterwasser-Abenteuer macht schon nach fünf Leveln keinen Spaß mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buenos Aires Reiseführer & Offline-Karte

Erleben Sie eine originelle und ungewöhnliche Erfahrung durch die must-see Touristenführer Monument Tracker.

Planen Sie Ihre Reise
Ihr Profil wird Ihre Straße Buch sein. Wählen Sie die Websites nicht entgehen lassen, und werden Sie Ihr eigener Herr und sicher sein, nichts zu verpassen. Monument Tracker spart Zeit und lässt Sie vor Ihrem Urlaub Reise starten. Genießen und völlig Ihre Reise, teilen Sie Ihre Herzen Schläge mit deinen Freunden.
„Ihre Reise beginnt jetzt“

In oder aus Ihrer GUIDE
Aktivieren Sie Instant-Entdeckung und frei sein. Sie haben nichts zu tun, wird Monument Tracker warnt Sie, wenn Sie einen Platz passieren nicht entgehen lassen.
Wenn Sie noch nicht alles vorbereitet
„Monument Tracker ist Ihr Telefon Trotter“

SPIELEN
Monument Tracker denkt an alles, auch Sie während der Wartezeiten unterhalten. Viel Spaß mit Quiz, Schatzsuche, entsperren Erfolg während der Schwanz in einem Wagen oder einer geführten Tour, die allein oder mit der Familie.
„Drehen Sie einen Moment Zeit des Wartens zu entspannen.“

CIRCUIT THEMA
Sparen Sie Zeit, lassen Sie sich durch die ursprünglichen Themenkreise geführt werden, zu entkommen und in der Geschichte der Stadt eintauchen. Ein Ausweg aus der traditionellen Schaltungen, eine Möglichkeit, zu entdecken oder wiederzuentdecken den Ort und Monument Tracker führt Sie und nicht stimmen Sie mit den meisten.
„Gehen Sie zurück in der Geschichte“

Erleben Sie die AKTIVITÄTEN
Fühlen Sie sich lebendig, Erwecken Sie Ihre Sinne, Fordern Sie sich selbst, leben ein seltener Moment durch an den Ort gebunden Aktivitäten, wo Sie sind. Das Monument Tracker Guide liefert Ihnen aus der gewöhnlichen Ausfahrten Aktivitäten Ihres Kindes Seele zu finden.
Theater, Führungen, Pass und Cut-Sohn Vorteile.
„Erstellen Sie Ihre Erinnerungen“

WP-Appbox: Buenos Aires Reiseführer & Offline-Karte (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschenke in letzter Sekunde: So verschenken Sie Musik, Apps und iTunes-Guthaben

Wer noch ein schnelles Geschenk sucht, das sich ein fach per Mail verschicken lässt, wird in Apples Online-Stores fündig. Gutscheine oder persönlich ausgewählte Titel lassen sich direkt von iPhone & Co. verschenken. Wir zeigen Ihnen in gleich zwei Workshops wie Sie einen Song oder Film an jemanden unmittelbar verschenken, oder wie Sie jemandem einen Gutschein aus dem Apple Store spendieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommen neue iPads? Apple Store soll morgen früh gewartet werden

Apple hat angekündigt, seinen Online-Store morgen am Vormittag zu schließen. Es werde alle Nutzer betreffen. Dabei handle es sich um geplante Wartungsarbeiten. Ebenfalls betroffen sind die Fotodruck-Produkte, zur gleichen Uhrzeit sogar. Das ist natürlich Wind in den Segeln der Gerüchteküche, die schon in der vergangenen Woche vorhersagte, dass in dieser Woche neue iPads kommen sollen.

Geplante Wartungsarbeiten

Auf der „System Status“-Webseite von Apple, auf der geschrieben steht, ob die angebotenen Dienste alle so funktionieren wie sie sollen, hat das Unternehmen hinterlegt, dass der Apple Online Store und die Fotodruck-Dienste morgen in der Zeit von 8:30 bis 13:30 Uhr nicht erreichbar sein werden. Weiterhin wurde festgestellt, dass weltweit alle Nutzer betroffen sein werden. Sowohl der Apple Store als auch die Fotodruck-Dienste werden in der Zeit aktualisiert, heißt es.

Geplante Downtime des Apple Store

Geplante Downtime des Apple Store

Da Apple traditionell den Apple Store schließt und mit einer großen „Wartungsarbeiten“-Seite Nutzer darauf hinweist, selbst wenn neue Produkte eingepflegt werden, liegt der Verdacht natürlich nahe, dass Apple womöglich neue Produkte vorstellt. Konkret könnte es um iPads gehen. Von denen hieß es schon in der vergangenen Woche, dass Apple in der laufenden Woche neue Modelle auf den Markt bringen wolle.

Eine Keynote ist nicht angekündigt, insofern ist zu erwarten, dass es sich eher um kleinere Updates handelt – falls die Gerüchteküche Recht behält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Große Zubehör-Pakete von Aukey gewinnen

Nur noch bis heute, Montag (23.59 Uhr), läuft unser aktuelles Gewinnspiel. 

Gern wollen wir Euch noch mal an die Verlosung erinnern, für den Fall, dass Ihr übers Wochenende noch nicht teilgenommen habt.

Bei uns könnt Ihr große Zubehörpakete mit praktischen Gadgets von Aukey gewinnen. Wir suchen drei glückliche Gewinner, die jeweils ein Paket mit vier Gadgets im Gesamtwert von je 55,95 Euro erhalten.

Das steckt in den Gewinnerpaketen

  • Bluetooth-Kopfhörer
    In-Ears mit magnetischen Ohrstöpseln
    mit eingebauter Bedienung,
    Mikrofon für Smartphones,
    Tablets, Laptop, MP3 und vieles mehr
    Normalpreis 21,99 Euro
  • Handyhalterung
    Auto-Magnet für Lüftung,
    universal für iPhone 7/6s/6/5s /5
    und jedes andere Smartphone/GPS-Gerät
    Normalpreis 7,98 Euro
  • USB-3.0-Hub mit 4 Ports
    Super-Speed-Aluminum
    mit 50 cm USB-3.0-Kabel
    für MacBook, MacMini, iMac, MacPro
    und weitere USB-3.0-Geräte
    Normalpreis 10,99 Euro
  • USB-Schreibtischlampe
    LED dimmbar, Touch-Bedienung
    mit USB-Kabel, wiederaufladbarem Akku,
    USB- Output, 3 Helligkeitsstufen
    Lichtfarben 2900K– 5200K
    Normalpreis 14,99 Euro

So könnt Ihr gewinnen

Sendet uns bis heute, Montag, 20. März 2017 (23.59 Uhr) eine Mail an

gewinne@iTopnews.de

und nennt bitte im Betreff das Stichwort „Aukey-Paket“.

Teilnahmebedingungen

Pro Person ist nur eine Mail erlaubt. Mehrfach-Einsender werden wie immer aussortiert, schließlich soll es gleiche Gewinnchancen für alle Teilnehmer geben. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.4 Beta 8 und watchOS 3.2 Beta 7

macOS Sierra 10.12.4 Beta 8 und watchOS 3.2 Beta 7 sind da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine neue Beta-Runde auf dem Mac und der Apple Watch eingeläutet.

macOS Sierra 10.12.4 Beta 8 und watchOS 3.2 Beta 7

Apple hat soeben den Schalter umgelegt und jeweils eine neue Beta für den Mac sowie die Apple Watch veröffentlicht. Ab sofort könnt ihr die macOS Sierra 10.12.4 Beta 8 und watchOS 3.2 Beta 7 von den Apple Servern herunterladen.

Vier Tage nachdem Apple in der letzten Woche die Beta 7 zu macOS Sierra 10.12.4 veröffentlich hat, steht nun die nächste Beta als Download bereit. Eingetragene Entwickler können die Beta 8 laden. Auch mit dieser Vorabversion lädt Apple seine Entwickler wieder ein, das System auf Herz und Nieren zu testen. macOS Sierra 10.12.4 bringt z.B. einen Night-Shift Modus (den kennt ihr vermutlich bereits von den iOS-Gereäten), neue Siri-Möglichkeiten sowie aktualisierte PDFKit APIs zur besseren Anzeige von PDFs in Drittanbieter-Apps, die das Framework nutzen, mit sich.

Die Beta 6 zu watchOS 3.2 ist sechs Tage alt. Nun gibt es mit der Beta 7 neues Futter für Entwickler. Mit watchOS 3.2 verbesserte Apple. Nicht nur die Leistung des Gerätes, sondern stellt auch neue Funktionen bereit. watchOS 3.2 bringt beispielsweise einen neuen Theater-Modus auf die Watch und zudem implementiert Apple SiriKit. Somit könnt ihr zukünftig auch Drittanbieter-Apps per Sprachbefehl direkt über die Watch steuern. Mit tvOS 10.2 führt Apple unter anderem ein verbessertes Scrolling ein und verbessert den Support für gekoppelte mobile Geräte.

Wir befinden uns definitiv auf der Zielgeraden zu macOS Sierra und watchOS. Wir würden uns nicht wundern, wenn Apple noch diesem Monat die jeweils finale Version als Download bereit stellen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bietet Surface-Migrationsassistent für Mac an

Microsoft Surface Migrations AssistentMit dem Surface-Migrationsassistent hat Microsoft eine Mac-Anwendung im Angebot, die Besitzer eines Surface-Tablets dabei unterstützen soll, Dokumente, Fotos, Filme und Musik von ihrem Apple-Rechner auf das Microsoft-Tablet zu übertragen. Microsoft hat die Software bislang nicht offiziell angekündigt, das 4 MB große Programm kann unter diesem Link geladen werden. Nach dem Start bietet die App die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: Offline-Zeit für morgen angekündigt

Apple Online Store: Offline-Zeit für morgen angekündigt auf apfeleimer.de

Wenn der Apple Online Store down ist, dann ist dies oftmals in Verbindung mit neuen Produkten. Wie Apple heute angekündigt hat, wird der Apple Online Store am morgigen Dienst für eine gewisse Zeit offline sein. Hinweise auf neue Produkte wurden offiziell aber nicht gegeben.

Apple Online Store wird morgen down sein

Vielmehr gibt Apple an, dass es sich um Wartungsarbeiten handeln soll, die für die Auszeit verantwortlich sind. Natürlich kann dies der tatsächliche Grund sein, wirklich realistisch erscheint dies aber nicht. Immerhin soll Apple noch in diesem Monat neue Produkte vorstellen.

Genauer gesagt mindestens zwei neue Modelle des Apple iPad Pro. Zum einen das iPad Pro 9.7 und zum anderen das iPad Pro 12.9 – ein iPad Pro 10.5 soll später präsentiert werden. Was den Verkaufsstart anbelangt, soll nur das iPad Pro 9.7 direkt verfügbar sein.

Neue iPads als realistischer Grund für Auszeit

Bei den anderen beiden Modellen gehen Experten von einem Verkaufsstart im Mai oder Juni 2017 aus. Wer also auf die neuen iPads oder sonstige Neuerungen wartet, könnte morgen gute Nachrichten erhalten. Und zwar dann, wenn der Apple Online Store nicht nur zu Wartungsarbeiten offline geht.

Der Beitrag Apple Online Store: Offline-Zeit für morgen angekündigt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 im Wassertropfen-Design als Hommage an Original iPhone?

Mit einem Sonder-Design soll das iPhone 8 dem ersten iPhone Tribut zollen.

Neue Informationen über die Hardware-Gestaltung des in diesem Jahr erwarteten iPhone 8 könnten bekannt geworden sein. Die koreanische Seite ETNews hat von Industrie-Insidern erfahren, dass das nächste Modell zum zehnjährigen Jubiläum in diesem Jahr ein an das Ur-iPhone angelehntes Design haben wird.

Dies soll sich vor allem in der Kurvenform des Randes hin zum Rücken des Smartphones äußern. Diese Kurven sollen weicher und breiter sein, wie beim ersten iPhone. Wassertropfen-Design heißt dieser Design-Typ, englisch „Water Drop Design“ – weil es ähnlich wie ein solcher Tropfen geformt ist.

Wassertropfen-Design mit Glas statt Aluminium

Nur soll dieses Design nicht mehr wie 2007 mit Aluminium, sondern mit Glas gestaltet werden. Außerdem wird das iPhone 8 natürlich dünner sein als sein Ahne.

Darüber hinaus geht ETNews mit den Gerüchten über ein OLED-Display im iPhone konform. Auch ein 5,8 Zoll Display bestätigte der Blog. Es soll ziemlich flach sein, damit mehr Raum am Rand für die geschwungeneren Kurven vorhanden ist.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fishdom

Neu bei Fishdom? Hole tief Luft und tauche mit Fishdom in die Unterwasserwelt von 3-Gewinnt ein.

Anspruchsvolle und spaßige 3-Gewinnt-Level mal anders: Gewinne Level, um Aquarien als neues Zuhause für liebenswerte Fische einzurichten. Füttere die Fische, spiel mit ihnen und sieh ihnen einfach nur bei ihrem bunten Treiben zu. Jetzt eintauchen!

Features:
● Einzigartiges Spielprinzip: Tausche und kombiniere, designe und verziere, pflege deine Fische und spiele mit ihnen – alles in einem!
● Meistere hunderte anspruchsvoller und spaßiger 3-Gewinnt-Level
● Entdecke eine aufregende Unterwasserwelt voller liebenswerter und eigenwilliger 3D-Fische
● Verwandle deine Aquarien mit atemberaubenden Unterwasserverzierungen in ein gemütliches Zuhause für deine Fische
● Schnapp dir deine Tauchermaske und genieße die fantastische Grafik
● Lust auf einen Tauchgang mit deinen Freunden? Spiele mit deinen Facebook-Kontakten!

Hinweis: Fishdom ist ein kostenloses Spiel, aber manche Gegenstände im Spiel können mit echtem Geld gekauft werden.

WP-Appbox: Fishdom (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch eine Beta von watchOS 3.2

Apple bringt für die Apple Watch bald das neue Betriebssystem watchOS 3.2 auf den Markt. Zuvor wird ein großer Betatest veranstaltet, der nun schon in die siebte Runde geht. Die neue Beta bietet keine neuen Features.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gestatten, Bixby! Samsung stellt seinen Siri-Konkurrenten vor

Eine der großen Neuerungen bei Samsungs iPhone 8 Konkurrenten Galaxy S8 soll der im eigenen Hause entwickelte Sprachassistent "Bixby" werden, den die Koreaner heute offiziell angekündigt haben und der wie erwartet erstmals im S8 zum Einsatz kommen soll. Bixby positioniert sich damit auf der einen Seite natürlich direkt gegen Apples Siri, auf der anderen Seite aber natürlich auch gegen die Assistenten der Konkurrenz, wie beispielsweise Amazon Alexa oder den Google Assistant. Laut Samsung hebt sich Bixby allerdings an verschiedenen Stellen von den Angeboten der anderen Hersteller ab, indem er tief in verschiedene Apps integriert werden soll. Das Interface soll dabei in der Lage sein, so gut wie jede Aufgabe auszuführen, die man mit den Apps selbst auch über die normale Touchbedienung erledigen könnte. Auch der aktuelle Kontext soll dabei von Bixby zuverlässig erkannt werden.

Hardwareseitig erhält Bixby im Galaxy S8 einen eigenen Button an der linken Seite, über den der Assistent jederzeit aufgerufen werden kann. Zunächst wird Bixby auf zehn vorinstallierte Apps auf dem Galaxy S8 begrenzt sein. Künftig sollen dann aber auch interessierte App-Entwickler Bixby tief in ihre Apps integrieren können. Mit der Zeit soll der Assistent dann auch auf Samsungs andere Smartphones, Tables, Wearables und Smart TVs kommen.

Das Ergebnis dürfte spannend zu sehen sein. Samsung hat sich in den vergangenen Jahren nicht unbedingt als treibender Innovator oder durch besonderes Talent bei der Softwareentwicklung hervorgetan. Nichts desto trotz ist jeder neue Player auf dem Markt der Sprachassistenten willkommen, um unter anderem auch Apple dazu zu bewegen, Siri deutlich weiterzuentwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Grüner Laser-Pointer

Gadget-Tipp: Grüner Laser-Pointer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die grünen Laser-Pointer kann man am besten sehen.

Meistens sogar mit Schlüsselanhänger oder Karabiner-Haken.

Hammer-Preis!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Neue Ladelösungen von Anker: PowerCore Slim 5000 und PowerDrive 2 Elite

Wenn unterwegs der Saft des iDevices ausgeht, sind effiziente mobile Lösungen zum Aufladen notwendig. Mit dem Anker PowerCore Slim 5000 und dem PowerDrive 2 Elite gibt es gleich zwei spannende Produkte des beliebten Herstellers.

Anker PowerCore Slim 5000

Auch ich setze unterwegs und auf Reisen immer wieder gerne auf externe PowerBanks zum Aufladen meiner Geräte. Mit dem Anker PowerCore Slim 5000 gibt es seit kurzem eine besonders mobile Lösung: Der 5.000 mAh-Akku, der in schwarzer und roter Farbe bei Amazon zu Preisen ab 23,99 Euro erhältlich ist, ist extrem flach und und leicht designt worden, um in jeder noch so kleinen Tasche Platz zu finden.

Anker legt dem PowerCore Slim 5000 neben einem etwa 50 cm langen schwarzen MicroUSB-Kabel zum Aufladen des Akkupacks selbst auch noch praktischerweise einen kleinen schwarzen Zugbeutel aus weichem Mikrofaserstoff bei, um Kabel und Akku optimal transportieren zu können. Die mit Maßen von 12,6 x 6,4 x 1,0 cm und einer Leistung von maximal 2A samt PowerIQ-Ladetechnik ausgestattete PowerBank wurde sogar mit einem Red Dot Design Award versehen und ist flächentechnisch nicht einmal so groß wie das iPhone 6/6s/7.

Bei meinen Tests mit dem Anker PowerCore Slim 5000 konnte ich mein iPhone 6s knapp zwei Mal voll aufladen, auch mein iPad Air 2 ließ sich mit dem externen Akkupack mit Strom befüllen. Zu einer der Besonderheiten dieser schmal gebauten PowerBank zählt neben einer griffigen matten Oberfläche auch eine abgeflachte Rückseite mit leichter Gummierung. Diese soll es dem Besitzer vereinfachen, sowohl Smartphone als auch mobilen Akku gleichzeitig in der Hand zu halten. Sicherlich gibt es für um die 25 Euro schon mehr Akkukapazität zum gleichen Preis, aber hinsichtlich Bauweise und Effizienz dürfte der Anker PowerCore Slim 5000 ganz weit vorne liegen.

Angebot
Anker PowerCore Slim 5000mAh Powerbank Externer...

Anker - Elektronik

24,99 EUR - 3,00 EUR 21,99 EUR

Modernes Design mit Carbonfasertextur beim PowerDrive 2 Elite

Anker PowerDrive 2 Elite

Braucht es hingegen während der Autofahrt nicht nur neuen Saft für das Fahrzeug, sondern auch das iPhone oder iPad, lässt sich ab sofort der neue Anker PowerDrive 2 Elite am 12V-Anschluss nutzen. Vom Hersteller selbst als „absolute Oberklasse unter den Kfz- und Lkw-Ladegeräten“ bezeichnet, kommt das neue Dual-Ladegerät für die Zigarettenanzünder-Buchse mit einem 5V/4.8A-Ausgang daher, der in der Lage ist, zwei Geräte gleichzeitig aufzuladen.

Anker hat im PowerDrive 2 Elite zudem eigene Technologien verbaut, darunter die VoltageBoost-Technik, die den Kabelwiderstand erkennt und die Spannung so anpasst, dass optimale Ladegeschwindigkeiten erreicht werden. Zudem kommt PowerIQ im neuen PowerDrive 2 Elite zum Einsatz, eine Technik, die das Ladeprotokoll angeschlossener Endgeräte erkennt und Ladestrom und Spannung dynamisch anpasst. „Die Technologien leisten oft bessere Ladeergebnisse als originale Ladegeräte“, lässt Anker verlauten.

Der PowerDrive 2 Elite ist ab sofort zum günstigen Preis von 12,99 Euro bei Amazon zu haben, Prime-Kunden profitieren von einem kostenlosen Versand mit Zustellung am nächsten Werktag. Auch designtechnisch hat das Kfz-Ladegerät einiges zu bieten: Das Produkt wurde mit einer stilvollen Carbonfasertextur für eine moderne Optik versehen und verfügt über zwei unauffällige, aber im Dunkeln gut sichtbare blaue LEDs für die beiden USB-Ports.

Angebot
Anker PowerDrive 2 Elite Extrem Kompaktes 24W...

Anker - Elektronik

19,99 EUR - 7,00 EUR 12,99 EUR

Der Artikel Neue Ladelösungen von Anker: PowerCore Slim 5000 und PowerDrive 2 Elite erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Schatzsucher III: Auf den Spuren der Geister als Vollversion kurzzeitig gratis

Treasure Seekers III IconManchmal sind die englischen Original-Namen der Apps etwas besser einzuordnen. Die heute kostenlose Vollversion von Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister (iPhone und iPod Touch / iPad) von G5 Entertainment, bzw. Artogon, heisst im Original Trasure Seekers 3: Follow the Ghosts. Heute ist also die zweite Forsetzung von Treasure Seekers in der Collector’s Edition gratis, Ihr sparst 6,99 Euro beim Download. Merkwürdig erscheint, dass es nun sogar vier Varianten dieses dritten Teils des Spiels im App Store gibt, das ist etwas verwirrend. Es gibt die Normal-Edition als Testversion und Vollversion und die Sammleredition als Testversion und Vollversion. Am Besten nutzt Ihr unseren Link, damit Ihr nicht aus Versehen eine Testversion erwischt…

Worum geht es? Du hilfst Nelly und Tom dabei, unglückliche Geister zu befreien, die von einem bösen Alchemisten gefangen gehalten werden. Spüre die nötigen Objekte zur Befreiung des toten Vorfahren von Cardinal House, eines Schamanen und vieler anderer Charaktere auf. Halte den bösen Alchemisten auf und rette die Welt.

Die Sammlerausgabe enthät zusätzlich zum Originalspiel:

● fünf zusätzliche Schauplätze – damit insgesamt 53 Schauplätze
● Ein zusätzliches Minispiel – damit insgesamt 14
● Ausführlicher Strategieleitfaden

Ansonsten das typische Wimmelbild-Adventure. Leichte Kost für Wimmelbildfreunde, in der üblichen, ordentlichen Qualität. Man kann mit jedem Spiel neu einsteigen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und der Inhalt bezieht sich auch kaum auf die vorherigen Ausgaben der Treasure Seeker-App-Reihe.

Wichtig: Auch dieses Spiel leidet unter dem typischen G5-Fehler, der mit iOS 10 erstmals aufgetreten ist. Warum man das nicht behebt? Bei der Anzahl der Spiele von G5 ist das wohl nicht so einfach möglich. Also: Beim ersten Öffnen der App den Startbildschirm eine Weile laufen lassen und bitte nirgendwo tippen. Dann die App schliessen und auch tatsächlich beenden. Also nach doppeltem Druck auf den Home Button die App nach oben wegwischen. Nur so wird sie wirklich beendet. Dann die App neu starten und nun sollte sie funktionieren.

Richtig blöd ist auch, dass nach Eingabe des Spielernamens wieder eine Zwischenseite kommt, die Werbung für drei G5 Spiele macht. Da muss man drei Spielebanner durch Tippen auf das „X“ oben rechts im Banner wegtippen, um den tatsächlichen Startbildschirm ansehen zu können. Das ist eine dieser Übertreibungen, die die Spieler zurecht nerven. Gerade bei einem Spiel, das gestern noch fast sieben Euro gekostet hat… Und auf der richtigen Startseite zum Spiel sehe ich nochmal sechs Werbefelder für weitere Spiele von G5. Das ist dann schon lästig und kann in der Gesamtheit Spieler abschrecken.

hat man alle Hürden erfolgreich umschifft, darf man aus zwei Schwierigkeitsgraden auswählen und kann dann tatsächlich mit dem Spielen beginnen.

Die Schatzsucher: Auf den Spuren der GeisterCollector’s Edition (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 243 MB Speicherplatz. Normalpreis: 6,99 Euro

Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister, Collector’s Edition HD (Full) läuft auf iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 290 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

Treasure Seekers 3 oder die Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister ist ein ganz typisches G% Wimmelbild-Adventure. Nicht zu schwer und von guter Qualität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Snapchat fällt, Google Maps findet Autos – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

The Weather Channel: Dank eines neuen iMessage-Widgets könnt Ihr die Wettervorschauen der breit aufgestellten App auch beim Chatten überprüfen.

Facebook: In den letzten Tagen geisterten Meldungen über eine App namens „Facezam“ durch das Netz, die anhand von Fotos, die User von fremden Menschen aufnimmt, deren Facebook-Profil findet. Nun hat die Marketing-Firma Zacozo bekanntgegeben, dass dies nur ein Fake war – zum Glück, da ein solches Feature privatrechtlich äußerst brisant wäre.

Facebook Facebook
(221078)
Gratis (universal, 313 MB)

Snapchat: Mit einem Startpreis von 24 US-Dollar pro Aktie war Snap, die Elternfirma von Snapchat, Anfang März an die Börse gegangen. Nun ist das Papier erstmals unter 20 US-Dollar das Stück gefallen.

Snapchat Snapchat
(13730)
Gratis (iPhone, 182 MB)

Google Maps: Die neueste Version von Googles Karten-App für Android hat laut einem Bericht von AndroidPolice die Funktion hinzugefügt, das eigene Auto zu lokalisieren. Das Feature dürfte auch bald für die iOS-Version verfügbar sein.

Google Maps – Navigation, Bus & Bahn Google Maps – Navigation, Bus & Bahn
(16769)
Gratis (universal, 98 MB)

App des Tages

OXENFREE: Ein düsteres Horror-Rollenspiel, das an Filme von vor 30 Jahren erinnert und zum Start außerdem noch reduziert ist – mehr Details hier bei uns:

OXENFREE OXENFREE
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 1465 MB)

Neue Apps

Tune Back Time: Mit einer einfachen Datumeingabe präsentiert Euch dieses Tool den Nummer-1-Hit zu jedem Datum der letzten Dekaden. Ein kurzer Trip in die Vergangenheit – dank Musik.

Tune Back Time Tune Back Time
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 14 MB)

Lonely Robot: Ein unterhaltsamer Endlos-Runner, bei dem Ihr einem kleinen, einsamen Roboter durch die Level helft, damit er schöne Blumen einsammeln kann.

Lonely Robot Lonely Robot
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 140 MB)

Trilogic: Die Spielregeln dieses Puzzlers folgen einem einfachen Prinzip, nämlich „Wasser löscht Feuer“. Mit diesem Leitsatz ist es die Aufgabe des Spielers, die Level-Bausteine passend aufzulösen.

Trilogic Trilogic
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 5.4 MB)

Almost a Hero: Durch einfaches Klick-Gameplay werden in diesem kostenlosen Rollenspiel mit Arcade-Fights Gegner vermöbelt.

Almost a Hero Almost a Hero
(20)
Gratis (universal, 365 MB)

Red Music Player: Diese Gratis-Musikapp hilft Euch, Musikdateien von Cloud-Diensten wie Dropbox oder Google Drive zu streamen.

Red Music Player & MP3 Streamer for Cloud Drive Red Music Player & MP3 Streamer for Cloud Drive
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 127 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multimessenger für Mac im Angebot: „Ein Chat“ reduziert

Der Multimessenger „Ein Chat“ von AppYogi Software ist derzeit im Mac App Store reduziert. Sie können damit auch auf WhatsApp, den Facebook Messenger oder Google Hangouts und Skype, Twitter oder Slack und weitere zugreifen. Zusätzliche Protokolle werden über die Zeit hinzugefügt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mytaxi: Taxi-Bestellung mit Fahrpreis-Schätzung

Fahrpreis Anzeige MytaxiDie Taxi-App mytaxi zeigt bei Bestellungen mit Zieladresse nun auch direkt den ungefähren Fahrpreis an. Wenngleich die Angabe nicht verbindlich ist, lassen sich die Kosten für eine Fahrt somit wenigstens mal schnell über den Daumen anpeilen. Um die Fahrtkostenanzeige zu aktivieren, müsst ihr über den Menüpunkt „Vorbestellen und Optionen“ sowohl eine Abhol- als auch eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Beta 8 von macOS Sierra 10.12.4 bereit

Wir haben uns geirrt. Apple hat die achte Beta von macOS Sierra 10.12.4 und nicht etwa die Final veröffentlicht. Bisher wurde davon ausgegangen, dass nun die finale Version erscheint, aber offenbar wurden noch Fehler entdeckt. Wohlmöglich wurden Sicherheitslücken entdeckt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.4: Apple verteilt achte Betaversion an Entwickler und Tester

Das Betriebssystemupdate macOS 10.12.4 dreht eine weitere Testrunde. Mitglieder von Apples Entwickler- und Betatestprogramm können sich ab sofort Build 16E192b von macOS 10.12.4 herunterladen. Das Update befindet sich inzwischen seit zwei Monaten im Betatest, die Finalversion wird für die nahe Zukunft erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS und watchOS mit neuen Betas

Apple versorgt die Entwickler mit frischen Betas: macOS 10.12.4 erhält noch eine achte Beta und die Beta 7 von watchOS 3.2 steht ebenfalls bereit. Am heutigen Montag hat Apple einige seiner Entwickler mit weiteren Betas versorgt. Das Update auf macOS 10.12.4 wird anscheinend besonders intensiv getestet, ein positives Vorzeichen? Beta 8 von macOS 10.12.4 steht (...). Weiterlesen!

The post macOS und watchOS mit neuen Betas appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix ändert Bewertungssystem: Daumen statt Sterne

YouTube hat es schon vor gut sieben Jahren gemacht, nun zieht Netflix nach. Die Rede ist von dem „gefällt mir“ oder „gefällt mir nicht“ Bewertungssystem. Wie The Verge berichtet, wird Netflix in Kürze das bisherige Fünf-Sterne-Bewertungssystem aufgeben. Ein neues System wird ab April zwei Möglichkeiten zu Auswahl geben, entweder der Film oder die Serie ist gut oder schlecht.

Daumen runter für fünf Sterne

Tod Yellin, Vizepräsident für Produktinnovation bei Netflix, teilte während einer Pressekonferenz mit, dass der Streaming-Dienst in Zukunft für die Bewertung des eigenen Angebots nur noch Lob oder Tadel kennt. Wenn dem Zuschauer eine Serie oder Film gefällt, hat er die Möglichkeit mit einem Daumen hoch oder runter seine Bewertung abzugeben und somit auch die persönlichen Empfehlungen zu beeinflussen.

Das neue Bewertungssystem befindet sich bereits in einer Testphase und verspricht ein großer Erfolg zu werden. Nach der Einführung des vereinfachten Systems stiegen die Kundenbewertungen um eindrucksvolle 200 Prozent. Für Netflix sind die Bewertungen sehr wichtig, da mit Hilfe des Kunden-Feedbacks der komplexe Empfehlungs-Algorithmus gefüttert wird. In Zukunft soll diese Funktion somit besser und vielseitiger werden.

Das Dating-Verfahren

Dies zeigt sich auch in einer weiteren Neuerung. Künftig werde dem Kunden angezeigt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit in Prozent ist, dass ihm ein vorgeschlagener Film oder Serie gefallen könnte. Dabei sollen Inhalte ausgeblendet werden, die dem Kunden höchstwahrscheinlich nicht gefallen.

Tod Yellin hat auch gleich einen passenden Vergleich für das neue System. Das Verfahren lässt sich mit der Methodik einer Dating-Website vergleichen, die bereits eine Vorauswahl trifft und die Wahrscheinlichkeit für eine passende Übereinstimmung anzeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freunde finden: Standortfreigabe mit iPhone & iPad - so geht's!

Machen Sie Treffen mit Freunden einfacher, indem Sie Ihren Standort über iPhone und iPad teilen. Apple macht dies mit der gleichnamigen App "Freunde finden" relativ einfach. Wir zeigen Ihnen in diesem Workshop Schritt für Schritt, wie das geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Store-Guthaben: iTunes-Karten mit Bonus und Rabatt

Apps

In dieser Woche erhalten Käufer einer iTunes-Karte beim Discounter Penny ein Bonusguthaben eingeräumt – es fällt je nach Preis der Karte unterschiedlich aus. Eine Bank gibt kurzzeitig Rabatt auf iTunes-Guthaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.4: Apple teilt neue Beta 8 aus

Shortnews: Apple hat die achte Beta von macOS 10.12.4 an registrierte Entwickler ausgegeben.

Bereits die ersten Betas brachte einen Nachtmodus, der genau wie auf iOS die Farben etwas wärmer macht. Dem Vernehmen nach können aber nur Nutzer neuerer Macs den „Night Shift“-Modus aktivieren.

Night Shift adjusts the color of your display after sunset. Many studies show that exposure to bright-blue light in the evening can affect your circadian rhythms and make it harder to fall asleep. After sunset, Night Shift will shift your display colors to the warmer end of the spectrum, making the display easier on your eyes. In the morning, your display returns to its regular settings.

Außerdem verfügbar: Die noch fehlende Beta 7 von watchOS 3.2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.4 Beta 8 und watchOS 3.2 Beta 7 veröffentlicht

Und es geht weiter. Apple erhöht vor dem eigentlichen Release die Schlagzahl der Betas.

Soeben wurden macOS 10.12.4 Beta 8 und watchOS 3.2 Beta 7 für Entwickler freigegeben (danke Oswald). Eine neue Beta von iOS 10.3 ist in diesen Minuten noch nicht zu sehen, wir beobachten die Lage natürlich für Euch.

Die macOs 10.12.4 Beta 8 bereitet die Nightshift-Funktion für den Mac vor. Die Public Beta 8 ist noch nicht in Sicht. macOS 10.12.4 bringt unter anderem auch eine verbesserte Siri (bei Cricket-Ergebnissen) und verbesserte PDF-Darstellungen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.3.17

Bildung

WP-Appbox: Devslopes: Learn Programming & App Development (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Thortspace (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Intacept (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: T-Timer - countdown tea timer (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Json Parser (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Vernissage - Mockup generator (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Jayson (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Change Talk for Childhood Obesity (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Enoron (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 1Password (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen („49,99€“ 39,99 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: WhatsApp Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: The Unhaunted Lolhouse (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pixel Starships™ : 8Bit Star Ship Trek MMORPG (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Captain Temporium (1,99 €, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Live TV (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: IPCamViewerLite- P2P H.264/MJPEG AV Recording (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: AppMetric - Stats informer for Yandex.AppMetrica (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Decisions Tracker (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Waiterio POS Restaurant (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geplante Auszeit des Online Stores: Morgen könnten neue Produkte kommen

Apple wird seinen Online Store morgen für einige Stunden vom Netz nehmen. Während dieser Zeit könnten neue Produkte eingepflegt werden. Ob Apple dennoch ein Spring-Event abhalten wird, falls der morgige Tag die erwarteten Neuvorstellungen bringt, muss abgewartet werden. Apples Online Store wird am morgigen Dienstag zwischen 08:00 und 13:30 Uhr deutscher Zeit nicht erreichbar sein, (...). Weiterlesen!

The post Geplante Auszeit des Online Stores: Morgen könnten neue Produkte kommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet weiter an Augmented Reality: Erste Funktionen für das iPhone geplant

Erstaunlich offenherzig hat Apple CEO Tim Cook in den vergangenen Monaten immer wieder betont, dass Augmented Reality ein interessantes Feld für Apple darstelle und man prüfe, wie man darin tätig werden könnte. Die dazu logischerweise entstandenen Gerüchte reichen dabei von einer Integration in bestehende Produkte bis hin zu einer AR-Brille aus dem Hause Apple nach dem Vorbild der Google Glasses. Nun greift Bloomberg das Thema auf und versucht ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. Demnach soll ein größeres Team bei Apple an AR-Features arbeiten. Wie bereits in der Vergangenheit gemutmaßt, sollen diese auch im iPhone landen, möglicherweise bereits in der Jubiläums-Ausgabe später in diesem Jahr. Dieses wird bereits seit längerer Zeit mit einer "revolutionären Frontkamera" in Verbindung gebracht, über die mit den passenden Software-Algorithmen im Hintergrund genau solche Features möglich werden könnten. Apple hat in den vergangenen Monaten diverse kleinere Unternehmen aus dem Bereich übernommen, deren Technologien nun also zum Einsatz kommen könnten.

Bloomberg konkretisiert dabei verschiedene Szenarien. So soll die Kamera in der Lage sein, Objekte zu erfassen und dabei auch ihre Tiefe in 3D zu erfassen. Hierdurch soll es unter anderem möglich werden, Objekte auf eigentlich statischen Bildern um 180 Grad zu drehen. Ein anderes Feature könnte eine Snapchat-ähnliche Funktion bringen, mit der sich Effekte und Objekte auf Personen anwenden lassen.

Die Kollegen glauben zudem, dass die AR-Funktionen im iPhone nur der Anfang seien. Trotz Googles Fehlschlag mit seinen Glasses soll Apple weiter an die Idee dahinter glauben und an einem ähnlichen Produkt arbeiten. Unter anderem könnte Apple dabei auch mit dem deutschen Traditionsunternehmen Carl Zeiss zusammenarbeiten. Allerdings gibt Bloomberg auch zu bedenken, dass der Wearables-Markt nach wie vor extrem schwierig sei. Ein Umstand, den auch Apple mit seiner Watch nur allzu gut kennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Wartung des Apple Stores an - und damit neue Produkte?

Vor einigen Wochen hat Apple die Übersichtsseite zu Störungen und Wartungen an Apples Online-Diensten überarbeitet (wir berichteten: ). Gerade hat Apple auf dieser Seite eine Ankündigung platziert, dass der Apple Online Store morgen zwischen 8:00 und 13:30 Uhr aktualisiert wird und daher keine Einkäufe in diesem Zeitfenster möglich sind.In der letzten Woche hieß es, neue Hardware könnte schon i...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store Kategorie für Indie-Spiele

[​IMG]

In den letzten Tagen stellte Apple einige Indie-Spiele prominent auf der Startseite des App Stores vor. Dies dürfte aber nur der Beginn eines größeren Plans gewesen sein - jetzt führt der Konzern eine eigene Kategorie für solche Titel ein.

In dieser Rubrik bietet Apple jetzt eine eigene Auflistung der Titel von freien Entwicklern an. Mit der Aktion "Wir lieben Indie-Spiele" lieferte Apple den...

App Store Kategorie für Indie-Spiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Balrog: Unterwasser-Herausforderung mit 40 Leveln als Premium-Download

Ein weiteres Premium-Spiel für iOS, das vor wenigen Tage neu im AppStore erschienen ist, trägt den Namen Balrog – Undersea Challenge (AppStore).

Die Universal-App für iPhone und iPad stammt von Indie-Entwickler Deer Cat und kostet 1,99€. Balrog – Undersea Challenge (AppStore) ist ein Unterwasser-Abenteuer mit 40 Leveln, in denen ihr ein U-Boot durch 2D-Welten lenken müsst. Diese bestehen aus langen Höhlen sowie Unterwasserstädten, die als Tunnel von euch erfolgreich durchschwimmen werden müssen.
-gki24388-
Die Steuerung erinnert an Spiele wie Flappy Bird und Co. Berührt ihr das Display, taucht das U-Boot nach oben. Lasst ihr wieder los, sinkt ihr in Richtung Meeresgrund. Vorwärts geht es in Auto-Runner-Manier von alleine. Auf diese Weise müsst ihr durch die engen Tunnel tauchen und dabei möglichst alle zehn unterwegs verteilten Diamanten aufsammeln. Diese bringen euch dann am Levelziel bis zu drei Sterne ein – wenn ihr dieses denn erreicht und nicht vorher mit einer Felswand kollidiert. Dann geht es im soliden Indie-Game Balrog – Undersea Challenge (AppStore) zurück zum Start und ihr müsst euer Glück erneut versuchen.

Balrog – Undersea Challenge iOS Trailer

Der Beitrag Balrog: Unterwasser-Herausforderung mit 40 Leveln als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier gibt es Gratisbonusguthaben auf iTunes-Karten

Wie in so ziemlich jeder Woche gibt es auch in dieser Woche wieder eine Aktion bei iTunes-Guthabenkarten. Bis zum kommenden Samstag kann man sich bei dem Discounter Penny zwischen zehn Prozent und zwanzig Prozent Bonusguthaben auf iTunes-Guthabenkarten sichern. Voraussetzung ist lediglich, dass man sich eine Guthabenkarte im Wert von 25 Euro, 50 Euro oder 100 Euro bei Penny kauft und den Kassenzettel mitnachhause nimmt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online Store geht morgen offline: Was wird Apple vorstellen?

Apple wird morgen früh seinen Online Store für einige Stunden offline nehmen. Mehr als wahrscheinlich werden in diesem Zeitraum neue Produkte eingepflegt.

Apple hat auf seiner offiziellen System Status-Seite angekündigt, dass es dem Apple Online Store eine geplante Downtime verpassen wird. Diese dauert von morgen 08:00 bis 13:30 Uhr. Voraussichtlich werden in dieser Zeit neue Produkte in den Store eingefügt.

Was wird Apple vorstellen?

Bleibt nur noch die Frage, was für Aktualisierungen wir zu sehen bekommen werden: Im Gespräch sind vier neue iPads, die bereits im Netz gesichtet wurden, sowie ein iPhone SE mit mehr Speicherplatz.

apple store down

apple store down

Auch neue Apple Watch-Armbänder sind denkbar und ganz gewiss sehnen sich viele Mac-Nutzer nach neuen iMacs oder anderen Desktops.
Was wünscht ihr euch von Apple?

The post Online Store geht morgen offline: Was wird Apple vorstellen? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf iTunes-Guthaben in der Schweiz; Effizienter JPEG-Encoder von Google; Rabatt auf Parallels Desktop 12

Rabatt auf iTunes-Guthaben in der Schweiz - Swisscom-Kunden erhalten vorübergehend 15 Prozent Rabatt beim Kauf von 50-Franken- und 100-Franken-Guthaben für den iTunes-Store. Die Bezahlung erfolgt via Natel-Rechnung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angekündigte Store-Auszeit: Morgen neue Apple-Produkte?

Apple Store WartungSehen wir morgen neue Apple-Produkte? Ein für den Apple Onlinestore geplanter Wartungstermin sorgt begründet für Spekulationen diesbezüglich. Wie Apple mitteilt, soll der hauseigene Onlineshop am morgigen Dienstag von 8 bis 13.30 Uhr vom Netz gehen. Eine angekündigte Auszeit für den Apple Store ist in der Tat ein Novum und der Dienstag Vormittag als Termin für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S8: Neuer Leak, teurer als iPhone 7, Bixby als Siri-Gegner

Es gibt News zu Farben und Preisen des Samsung Galaxy S8 und dem Assistenten Bixby.

Am 29. März wird Samsung das Galaxy S8 vorstellen. Nun sind neue Details zur Farbgestaltung und Preislage der Smartphones bekannt geworden: Auf Twitter veröffentlichte der Leaker Evan Blass ein Foto, das die drei Farbvarianten des Galaxy S8 darstellen soll. Blass hatte bereits vor einigen Wochen Infos auf Twitter publiziert.

Er hat zu den neuen Fotos auch direkt die Farbbezeichnungen angegeben: Black Sky, Orchid Grey, Arctic Silver. Es wird also wohl ein dunkles, schwarzes Modell, ein graues mit leicht violettem Touch und eines in hellem Silber geben.

Preise: Samsung Galaxy S8 teurer als das iPhone 7

In einem weiteren Tweet gab Blass auch sein Wissen über die Preise des Galaxy S8 bekannt. Es wird demnach teurer als das iPhone 7: Das normale Galaxy S8 wird den Infos zufolge 799 Euro kosten, das Galaxy S8+ 899 Euro.

Neben diesen inoffiziellen Meldungen gibt es auch von Firmenseite News zu Samsung. Die Südkoreaner haben nämlich mitgeteilt, dass mit dem Galaxy S8 der neuen Sprachassistent namens Bixby das Licht der Welt erblicken wird.

Dieser wird ziemlich deutlich als Siri-Gegner dargestellt und soll sich von Apples Sprachassistenten dahingehend unterscheiden, dass er tiefgreifend in Apps integriert sein wird. Ein spezieller Bixby-Button wird dafür am Gerät angebracht.

Bixby zunächst in zehn vorinstallierten Apps

Mit weniger Arbeitsschritten soll Bixby viele Aktionen einzelner Apps und ihrer Zusammenarbeit mit anderen Tools ermöglichen. Der Sprachassistent ist dafür wohl erst in nur zehn vorinstallierten Programme integriert, soll aber schnell breiter eingearbeitet werden.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (20.3.2017)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Die Schatzsucher: Auf den Spuren der Geister, Collector's Edition ...
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPhone, 232 MB)
AirTycoon Online 2 AirTycoon Online 2
(51)
0,99 € Gratis (universal, 229 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(299)
4,99 € 0,99 € (universal, 342 MB)

10 Pin Shuffle Pro Bowling 10 Pin Shuffle Pro Bowling
(960)
3,99 € 2,99 € (universal, 35 MB)
Sudoku Riddle Sudoku Riddle
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 82 MB)
Mahjong Chinese Mahjong Chinese
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Monster Crush - Demolition Monster Crush - Demolition
(252)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Formino Formino
(14)
2,99 € Gratis (universal, 7.3 MB)
True Skate True Skate
(1353)
1,99 € Gratis (universal, 59 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(78)
1,99 € Gratis (iPhone, 51 MB)
Cut the Buttons Cut the Buttons
(1213)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Cut the Buttons HD Cut the Buttons HD
(165)
2,99 € 0,99 € (iPad, 60 MB)
Brigands and Barbarians HD Brigands and Barbarians HD
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 82 MB)
Dungeon Defense : The Invasion of Heroes
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 110 MB)
Désiré Désiré
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 516 MB)
Adventures of Pip Adventures of Pip
(8)
5,99 € 1,99 € (universal, 522 MB)
Atlantean Atlantean
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 970 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 927 MB)
Splash & Casual game Splash & Casual game
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 108 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(9)
4,99 € 0,99 € (universal, 2860 MB)
The Bard The Bard's Tale
(1035)
2,99 € 0,99 € (universal, 1724 MB)
NBA 2K17 NBA 2K17
(50)
7,99 € 3,99 € (universal, 2812 MB)
Z Steel Soldiers Z Steel Soldiers
(22)
6,99 € 4,99 € (universal, 534 MB)
Z The Game Z The Game
(587)
3,99 € 2,99 € (universal, 414 MB)
Pang Adventures Pang Adventures
(12)
3,99 € 1,99 € (universal, 446 MB)
Bean Bean's Quest
(94)
2,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Gesundheit!™ Gesundheit!™
(150)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 385 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFlicks 2.4.7.1 - $34.99



iFlicks allows you to easily import your video collection into iTunes, manage your videos, then load these videos onto your iPod, iPhone, and iPad. iFlicks also downloads metadata for your videos and lets you tweak the metadata manually.



Version 2.4.7.1:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.3.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

PhoneBook Pro PhoneBook Pro
(34)
1,99 € Gratis (universal, 6.4 MB)
Numeric Pad & Key Pad Keyboard Extensions for Mac Numeric Pad & Key Pad Keyboard Extensions for Mac
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Telepaste Telepaste
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Pimp Your Screen - Themen und Hintergründe Pimp Your Screen - Themen und Hintergründe
(1109)
2,99 € 1,99 € (universal, 78 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(46)
2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
FineScanner PRO: dokumentenerkennung PDF und JPG
(129)
59,99 € 14,99 € (universal, 62 MB)
Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen
(1525)
3,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Starry Night Interactive Animation Starry Night Interactive Animation
(8)
1,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Lighten - mind mapping Lighten - mind mapping
(8)
9,99 € 2,99 € (universal, 4.3 MB)
Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen
(31)
2,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(21)
19,99 € 9,99 € (universal, 70 MB)
Flow - email app for Gmail, Hotmail & IMAP inbox Flow - email app for Gmail, Hotmail & IMAP inbox
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Kontakte sichern + Wiederherstellen Kontakte sichern + Wiederherstellen
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.5 MB)
Map For Contacts Map For Contacts
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.7 MB)

Foto/Video

Trigraphy: Photo Editor for Modern Art
(28)
3,99 € Gratis (universal, 115 MB)
Pixel Art Pro Pixel Art Pro
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Wonderoom — Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom — Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 28 MB)
Wonderoom HD Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom HD Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 31 MB)
LimitedColor LimitedColor
(5)
1,99 € Gratis (universal, 125 MB)
LightScreen - your screenshots manager LightScreen - your screenshots manager
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (universal, 31 MB)

Musik

Reverb - Feedback Delay Network Reverb - Feedback Delay Network
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 16 MB)
Dedalus - Delay Audio Mangler Dedalus - Delay Audio Mangler
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 13 MB)
Moebius Lab Moebius Lab
(5)
12,99 € 6,99 € (iPad, 31 MB)
Drum Beats+ (Rhythm Metronome, Loops & Grooves Machine) Drum Beats+ (Rhythm Metronome, Loops & Grooves Machine)
(137)
4,99 € 3,99 € (universal, 368 MB)
SeekBeats Drum Machine Synthesizer SeekBeats Drum Machine Synthesizer
(44)
11,99 € 6,99 € (universal, 5.9 MB)
AmpliTube AmpliTube
(121)
19,99 € 14,99 € (iPhone, 675 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(160)
19,99 € 14,99 € (iPad, 835 MB)
AmpliTube MESA/Boogie AmpliTube MESA/Boogie
Keine Bewertungen
24,99 € 14,99 € (universal, 584 MB)

Kinder

Die kleine Raupe Nimmersatt - Farben und Formen Die kleine Raupe Nimmersatt - Farben und Formen
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Meine kleine Raupe Nimmersatt Meine kleine Raupe Nimmersatt
(25)
2,99 € 0,99 € (universal, 130 MB)
Die kleine Raupe Nimmersatt & ihre Freunde – Erste Wörter Die kleine Raupe Nimmersatt & ihre Freunde – Erste Wörter
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
ColorMinis Kids ColorMinis Kids
(8)
0,99 € Gratis (universal, 270 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.3.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

QuickLinks - Shortcut Befehle für alle Dateien QuickLinks - Shortcut Befehle für alle Dateien
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (2.6 MB)
Rar-7Z Extractor Rar-7Z Extractor
(9)
3,99 € Gratis (5.2 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(67)
9,99 € 6,99 € (3.5 MB)

PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(10)
36,99 € 15,99 € (94 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
Keine Bewertungen
59,99 € 44,99 € (1316 MB)
Note-Ify Notes Note-Ify Notes
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.4 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
inPixel inPixel
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (7.1 MB)

Spiele

Prinzessin Isabella: Ankunft einer Erbin (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (583 MB)
Die Smaragdmaid: Symphonie der Träume (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (798 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (55 MB)
Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (840 MB)
AirAttack AirAttack
(104)
0,99 € Gratis (82 MB)
Classic Snake Classic Snake
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (6.3 MB)
Evoland Evoland
(10)
9,99 € 4,99 € (73 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(44)
20,99 € 14,99 € (8039 MB)
Defend Your Life! Defend Your Life!
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (85 MB)
Get Fiquette Get Fiquette
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (28 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(148)
39,99 € 34,99 € (12821 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn Siri begriffsstutzig ist und zu absurden Situationen führt

Siri

Siri kann durchaus nützlich sein. Einfach fragen, wo etwas ist und sie bietet an, eine Navigation zu starten. Dumm nur, wenn Siri so überhaupt nicht verstehen will, was man überhaupt sucht. In Kanada verwechselt sie regelmäßig ein Bordell mit einem E-Sport-Café.

Hey Siri, … ach, egal.

Siri kann einem den Weg sagen, seit iOS 6 sogar mit einer Turn-by-Turn-Navigation. Eigentlich eine tolle Sache, allerdings ist dabei wohl nicht ganz unwichtig, dass Siri auch genau weiß, wovon überhaupt die Rede ist. Der Toronto Star berichtet darüber, dass dies nicht immer der Fall ist. So wurde Siri danach gefragt, wo es denn ein Freudenhaus gäbe und Siri kennt darauf sogar eine Antwort – nur leider die falsche.

Denn woran Siri denkt, ist eine E-Sport-Bar in Little Italy. Da wird zwar auch „gespielt“, allerdings etwas gänzlich anderes. Damen gibt es da jedenfalls selten und wenn, dann für einen anderen Zweck. Alvin Acyapan ist einer der Besitzer der Bar und kann sich nicht erklären, wie Siri auf die Idee kommt, dass sein Establishment für Gamer das richtige für zwischenmenschliche Bedürfnisse ist. Seit der Eröffnung im November 2016 wundern sich die Besitzer jedenfalls zunehmend über „seltsame“ Anrufe.

CNET hat sich die Mühe gemacht, dem Problem auf die Spur zu kommen. Womöglich handelt es sich ja um ein Verständnisfehler, weil „E-Sports“ und „Escorts“ im Englischen relativ ähnlich klingen. Aber dem ist wohl nicht so und das macht das Ganze noch absurder. Der Redakteur Chris Matyszczyk hat es auch mit Synonymen versucht, selbst mit Umgangssprache, und jedes Mal gab Siri die Gaming-Kneipe als Ergebnis aus.

Hierzulande, wie auch in Großbritannien, scheint Siri hingegen mit der Situation überfordert. Sie behauptet zwar, nach den gewünschten Lokalitäten zu suchen, aber ein Ergebnis wird nicht präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeDo: Kostenlose Mac- und iOS-App für Aufgabenverwaltung und geteilte ToDo-Listen

Task Manager sind in aller Munde. Mit WeDo gibt es ein komplett kostenloses Exemplar für Mac- und iOS-User.

WeDo

WeDo lässt sich für verschiedenste Plattformen gratis herunterladen und danach auch ohne Einschränkungen nutzen. So gibt es unter anderem eine iOS-Version (App Store-Link) für iPhone und iPad, sowie eine weitere Variante für Mac-Desktop-Rechner (Mac App Store-Link). Zudem stellen die Entwickler von Onus eine Web-Anwendung, einen Support für die Apple Watch sowie eine Android-App (derzeit noch in Beta) zur Verfügung. WeDo lässt sich auf Apple-Geräten ab iOS 9.0 bzw. OS X 10.9.0 nutzen – leider aktuell noch ohne deutsche Lokalisierung.

WeDo sieht sich als universelle Lösung, um Aufgabenlisten zu erstellen, diese zu teilen und in Gruppen an gemeinsamen ToDos arbeiten zu können. Vor der ersten Nutzung ist daher die Erstellung eines eigenen Kontos erforderlich, das per Facebook-Login oder auch über E-Mail-Adresse und Passwort geschehen kann. Im Anschluss daran kann der User aus vorgefertigten Aufgabenlisten wählen oder auch frei eigene erstellen.

Die Anwendung unterscheidet zwischen eigenen, privaten Listen samt Unteraufgaben, sowie geteilten Gruppenlisten. Letztere lassen sich mit mehreren Menschen gemeinsam bearbeiten – dazu ist nur eine Einladung der entsprechenden Gruppenmitglieder per Smartphone-Nachricht (vorhandene Telefonnummer vorausgesetzt) oder per E-Mail vonnöten. Gruppen- und Privatlisten werden zwischen verschiedenen Plattformen drahtlos synchronisiert und sind damit immer auf dem neuesten Stand.

Drahtloser Sync und Erinnerungen für fällige Aufgaben

WeDo iOS

Innerhalb der Gruppenlisten wird zudem zwischen allen Aufgaben, von mir zugeteilten Aufgaben, mir zugeteilte Aufgaben sowie private Aufgaben und generelle Aufgaben unterschieden, was die Zusammenarbeit mit anderen Personen vereinfachen soll. Im privaten Bereich der App ist es zudem möglich, eine motivierende Liste mit Plänen und Gewohnheiten zu erstellen, die mit einem Herzsymbol versehen und als „Habits“ betitelt ist.

WeDo kommt zudem mit einem sehr minimalistischen, aufgeräumten Layout daher, erlaubt das Einrichten von Erinnerungen und Fälligkeitsdatum für Aufgaben, und verzichtet auf jegliche Werbung und In-App-Käufe. Die Entwickler berichten auf ihrer Website, dass alle Basisfunktionen von WeDo kostenlos nutzbar sind. Es ist denkbar, dass die Apps in Zukunft Premium-Features bereitstellen, die dann kostenpflichtig oder sich über ein Abo-Modell finanzieren werden.

1061751659

1115322594

Der Artikel WeDo: Kostenlose Mac- und iOS-App für Aufgabenverwaltung und geteilte ToDo-Listen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

F8: Hardware-Produkte von Facebook im April?

Facebook hat vor einiger Zeit ein neues Team aufgebaut, dass an Hardware entwickeln soll. Um welche Geräte es sich dabei aber handeln soll, ist ein völliges Mysterium. Es gibt zwar einige Hinweise, aber die sind sehr vage. Bereits im April 2017 soll es auf Facebooks Konferenz „F8“ aber erste Produkte aus dieser Abteilung mit dem Namen „Building 8“ geben. Quellen sprechen von vier Geräten, verraten aber nicht, worum es sich genau handelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Produkte? Apple kündigt Wartungsarbeiten am Apple Online Store an

Kommen morgen neue Apple Produkte? Apple kündigt für den morgigen Dienstag Wartungsarbeiten für seinen Online Store an. Dies befeuert natürlich die Gerüchte zu neuen Apple Produkten.

Apple kündigt Wartungsarbeiten am Apple Online Store an

Apple hat seine Systemstatus-Webseite aktualisiert, um für den morgigen Dienstag Wartungsarbeiten für den Apple Online Store anzukündigen.

Laut Apple wird der Hersteller am morgigen Tag seinen Online Store um 08:00 Uhr deutscher Zeit vom Netz nehmen. Die Wartungsarbeiten sollen bis 13:30 Uhr gehen. Dies befeuert die Gerüchte, dass der Hersteller am morgigen Tag neue Produkte präsentieren wird. In der Vergangenheit hat sich Apple bereits mehrfach den Dienstag ausgesucht, um neue Produkte zu präsentieren. Zudem ist der frühe Nachmittag für Apple eine typische Uhrzeit, um Pressemitteilungen zu veröffentlichen. Von daher könnte Apple morgen neue Hardware präsentieren.

In der letzten Woche tauchten bereits mehrere Gerüchte auf, nach denen Apple noch diesen Monat – vermutlich in der aktuellen 12. Kalenderwoche – neue Geräte präsentieren wird. Allerdings wurde nicht näher darauf eingegangen, um was es sich handelt. Neue iPads, ein neuer iMac, ein neues MacBook, ein iPhone SE 128GB sowie ein rotes iPhone 7 (Plus) wurden in der Vergangenheit bereits des öfteren als Neuerung für Frühjahr 2017 gehandelt. Gut möglich, dass wir bereit morgen die Antwort erhalten. Fraglich ist zudem, ob Apple in den kommenden Wochen noch zur Keynote lädt, und wann die finalen Versionen von iOS 10.3, macOS Sierra 10.12.4, tvOS 10.2 sowie watchOS 3.2 erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10,1″ Zusatz-„Superscreen“ für iPhone und Android-Smartphones

SuperscreenSuperscreen sorgt als Kickstarter-Projekt für enormen Medienrummel und fand sich innerhalb kürzester Zeit finanziert. Wir betrachten den Zusatzbildschirm für das iPhone dennoch mit einer ordentlichen Prise Skepsis und sind auf eure Meinung gespannt. Die Superscreen-Macher versprechen die „Funktionen eines 600-Dollar-iPad in einem 99-Dollar-Gerät“, gehen bei dieser Rechnung allerdings davon aus, dass ihr ein iPhone oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S8 wird wohl deutlich günstiger als das iPhone 8

Wenn das Jubiläums-iPhone in diesem Herbst auf den Markt kommt, könnte dabei erstmals die magische Grenze von 1.000,- US-Dollar überboten werden, eine Schmerzgrenze, die wahrscheinlich selbst den einen oder anderen eingefleischten Apple-Fan vom Kauf abhalten könnte. Damit könnte es zu einem kleinen Preiskampf mit dem neuen Flaggschiff des größten Konkurrenten Apples auf dem Smartphone-Markt geben, denn auch das Samsung Galaxy S8 wird im kommenden Monat in Europa in den Verkauf gehen. Aktuelle Gerüchte sprechen dabei von drei unterschiedlichen Farben und einem Preis von € 799,- (oder 859,- US-Dollar) aufwärts. Damit läge Samsung ein ganzes Stück unter dem erwarteten Preis des iPhone 8 (sofern sich dieser denn bestätigen sollte). Ein Umstand, der den einen oder anderen Samsung-skeptischen Nutzer eventuell doch zum Galaxy, statt zum iPhone greifen lassen könnte.

Funktional wird das Samsung Galaxy S8 unter anderem über einen Iris-Scanner zur zusätzlichen Nutzererkennung neben dem Fingerabdrucksensor und einen neuen und von Samsung selbst entwickelten Sprachassistenten namens "Bixby" mitbringen. Die Vorstellung des neuen Geräts wird am 29. März, der Verkaufsstart am 21. April erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Ist AR Apples Next Big Thing?

Was wird Apples Next Big Thing abseits vom iPhone? Ein neuer Bericht tippt hier auf AR, ein finales Produkt sei aber noch nicht in Sicht. Apple baut sein Engagement zur Entwicklung von AR-Lösungen massiv aus, das behauptet ein aktueller Bericht des Wirtschaftsnachrichtendienstes Bloomberg und geht sogar so weit es Apples Next Big Thing zu nennen. (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Ist AR Apples Next Big Thing? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Total Video Converter Pro

Total Video Converter Pro = DVD-Brenner + Video-/Audio-Konverter + Video- / Audio-Editor + Video- / Audio-Cutter + DV-Auto-Importprogramm +Video-Kombinator +GIF-Exportierer + Audio-Extractor + Kino-Effekte + Video-Multiplex

Total Video Converter Pro ist ein vollständiger und funktionsreicher Video-Werkzeugkasten, mit dem Sie Videos konvertieren, trimmen, bearbeiten, brennen, verbessern und anschauen können. Er konvertiert Videos von und zu fast allen Video- und Audioformaten mit einer 30 Mal schnelleren Konvertierungsgeschwindigkeit.

Er ist der beste Total Video Converter, um Videos für Apple-TV, iPad, iPhone, iPod, Xbox 360, Playstation 3, PSP, sowie für die Smartphones Blackberry, Nokia, Samsung und viele andere zu konvertieren.

Hauptmerkmale:

• BEARBEITEN Sie alle Video-Formate mit der intuitiven und interaktiven Timeline.

• SCHNEIDEN Sie die Videos zu Clips mit Rahmen-Genauigkeit.

• FÜGEN Sie dem Video Hintergrundmusik hinzu.

• KONVERTIERT Video und Audio für iPhone, iPad, iTunes, PS Vita, iMovie, Final Cut Pro.

• BRENNT sowohl SD- als auch HD-Video auf NTSC-/PAL-DVDs mit Hochgeschwindigkeit.

• Importiert AUTOMATISCH DV-Videos (AVCHD/TOD/MOD) und konvertiert sie mühelos für iMovie, FCP und andere mobile Geräte.

• KOMBINIERT mehrere Clips zu einem einzelnen Video, das das Publikum begeistert.

• KÜRZT Video/Audio auf die gewünschte Länge mit benutzerdefiniertem „Start“- und „End“-Zeitpunkt.

• EXTRAHIERT Video und Audio ohne Verluste aus einer Videodatei.

• Bilder im GIF-Format können vom Video exportiert werden.

• EFFEKTE wie Spiegeln, Graustufe, Drehen, Glätten verleihen Ihrem Video mehr Lebendigkeit.

Unterstützte Formate:

• Hundertprozentig unterstützte Ausgabegeräte: iPad, iPhone, iPod, PS Vita, HDV, DV, Xbox 360, PS3, PSP, Blackberry, Nokia, Samsung, Android, Zune, Creative Zen.

• Besonders kompatible HDV-, DV-Videoformate: *.mod, *.tod, *.m2ts, *.evo, *.vro, *.mts.

• Video-Eingangsformate: WMV, MKV, AVI, DivX, XviD, MPEG, MP4, QT, RM, RMVB, M2TS, M2T, MTS, FLV, MPEG, MPEG2 TS, ASF, 3GP, 3G2, GIF, H.264/MPEG-4 AVC, H.264/PSP AVC Video.

• Audio-Eingangsformate: MOV, FLV, WAV, MP3, MP2, AAC, M4A, WMA, FLAC, AMR, AWB, OGG, MMF, AC3, AU.

• Video-Ausgangsformate: OGG, WebM, WMV, MKV, AVI, DivX, XviD, MPEG, MP4, MOV, QT, RM, RMVB, M2TS, M2T, MTS, FLV, MPEG, MPEG2 TS, ASF, 3GP, 3G2, GIF, SWF, H.264/MPEG-4 AVC, H.264/PSP AVC Video, H.264 TS, WMV-HD, MKV-HD, DivX-HD, Divx-HD, MOV-HD, FLV-HD, MP4-HD

• Audio-Ausgangsformate: WAV, MP3, MP2, AAC, M4A, WMA, FLAC, AMR, AWB, OGG, MMF, AC3, AU.

FEEDBACK
1 Für jeden Verbesserungsvorschlag sind wir dankbar. Senden Sie Ihre Anregungen bitte an: etvcmac@gmail.com

2 Die Brennfunktion wurde entfernt aufgrund der strikten Sandbox von Apple. Sie können allerdings immer noch die Brenn-App-Vollversion auf der offiziellen Webseite herunterladen oder laden Sie sie bitte herunter, indem Sie auf den Link „Total Video Converter Pro Support” oben rechts in der Ecke auf der Seite klicken. Der Download ist kostenlos, da Sie bereits vorher Apple dafür bezahlt haben.

WP-Appbox: Total Video Converter Pro (3,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Apple nimmt morgen den Online-Store vom Netz

Shortnews: In den kommenden Stunden sollen angeblich neue Apple-Produkte erscheinen. Deswegen wird das Unternehmen in Kürze seinen Store vom Netz nehmen. Das hat man – ungewöhnlicherweise – auf der System-Statusseite bekannt gegeben.

Apple Online Store – Bevorstehende Wartung Morgen, 08:00 – 13:30
Es werden alle Benutzer betroffen sein.Der Apple Store wird aktualisiert und wird bald wieder verfügbar sein.

Wer ab morgen früh den Store besucht, wird von einem Schild aufgehalten. Zuletzt gab es Gerüchte, dass Apple noch in dieser Woche neue Produkte vorstellen wird. Dazu gehören unter anderem aufgebesserte iMacs. Womöglich verzichtet Apple auch auf ein gesondertes Event und wird auch die iPads direkt auf den Markt werfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad und iMac neu? Apple Online Store geht morgen um 8 Uhr down

Gibt es morgen tatsächlich neue Produkte von Apple ohne ein eigenes Event?

Auf seiner Systemstatus-Seite kündigt Apple soeben eine Downtime für den Apple Online Store vorab für den morgigen Dienstag an:

„Apple Online Store – Bevorstehende Wartung. Morgen, 08:00 – 13:30. Es werden alle Benutzer betroffen sein. Der Apple Store wird aktualisiert und wird bald wieder verfügbar sein.“

Eine solche Nachricht deutet zumindest darauf hin, dass es sich nicht um normale Wartungs-Update handelt, sondern um das Einpflegen einiger neuer Modelle, zum Beispiel beim iPad, beim iMac oder bei Zubehör wie Apple-Watch-Armbänder. Gerüchte dieser Art gab es in den letzten Wochen immer wieder dahingehend, dass Apple im März kein Event veranstalten könnte, aber dennoch Aktualisierungen an Produkten vornehmen könnte. Wir sind gespannt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Produkte voraus: Apple kündigt Auszeit des Online Store für morgen Vormittag an

Kündigt Apple da etwa seine eigene Produktvorstellung an? Bereits seit einiger Zeit wird spekuliert, dass es in dieser Woche neue iPads geben soll. Da Apple aber bislang noch kein Event angekündigt hat, wird die Vorstellung wohl lediglich im Rahmen einer Pressemitteilung und einer gleichzeitigen Aktualisierung des Online Stores geschehen. Dieser wird hierzu erfahrungsgemäß für einige Zeit vom Netz genommen, ehe er dann mit den neuen Produkten wieder online geht. Wirft man aktuell einen Blick auf Apples Systemstatus-Webseite, findet man dort eine geplante Auszeit des Online Store für den Zeitraum von morgen früh um 08:00 Uhr bis morgen Mittag um 13:30 Uhr. Die erwartete Rückkehr des Stores um halb zwei deckt sich dabei zudem mit ähnlichen Aktualisierungen in den vergangenen Jahren.

Insofern darf davon ausgegangen werden, dass Apple morgen tatsächlich neue Produkte vorstellen wird. Im Gespräch sind dabei derzeit neue iPad Pro Modelle in den Größen 9,7", 12,9" und komplett neu in 10.5", wobei letzeres Modell möglicherweise auch bei einer größeren Gelegenheit später im Jahr präsentiert werden könnte. Zudem wurde in den vergangenen Wochen auch mit einem iPhone SE mit 128 GB Speicher, neuen Armbändern für die Apple Watch, ein rotes iPhone 7 und neuen Macs spekuliert. Morgen nachmittag sind wir vermutlich schlauer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Lightning USB-Stick und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

tizi mit Spezial-Aktion bis Montag

Neue robuste Anker-Lightning-Kabel zum Startpreis

Anker-Kopfhörer zum Sonderpreis

  • SoundBuds Slim hier kaufen
    7 Std. Akku, spritzwassergeschützt
    Sport-tauglich, Aufladung in 1,5 Std.
    mit Code ANKERBHS
    nur 20,79 statt 25,99 Euro

Neue iTopnews-Codes für günstiges Zubehör

nur solange der Vorrat reicht, max. bis 24. März

Die heutigen Blitzangebote

ab 13.25 Uhr

OMARS Lightning USB Stick 64 GB (hier)
Comiso Bluetooth Speaker (hier)

ab 13.40 Uhr

TaoTronics Kamera Linsen-Set (hier)
Campark Actioncam (hier)

ab 13.55 Uhr

BADALink USB LAN Kabel (hier)
Outxe Solar Akku 16.000 mAh (hier)

ab 14 Uhr

Anker Akku 26.800 mAh (hier)
Syncwire Ladegerät (hier)

ab 14.10 Uhr

Supcase iPhone 7 Case (hier)

ab 14.30 Uhr
TaoTronics smarte Tischlampe (hier)

ab 15 Uhr
Designer USB-Soundbar (hier)

ab 15.10 Uhr
Dylan Noise-Cancelling-Over-Ear (hier)
EC In-Ear-Sportkopfhörer (hier)

ab 15.45 Uhr

EC Technology Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.55 Uhr

GGMM Bluetooth-Speaker (hier)

ab 16.10 Uhr

Yuntab Fitnesstracker (hier)
Bandmax Apple Watch Armband (hier)

ab 16.25 Uhr

RAVPower 6-Port-USB-Ladegerät (hier)
GRDE Bluetooth-Headset (hier)

ab 16.30 Uhr

Asustor NAS (hier)
Sharp Full-HD-TV 40″ 1080p (hier)

ab 16.50 Uhr

Oria Reise-Ladegerät mit 4 Ports (hier)

ab 17 Uhr
Vapiao Echtleder-Case iPhone 7 Plus (hier)

ab 17.05 Uhr

Mosiso MacBook Hartschalen-Case (hier)

ab 17.25 Uhr
Patiszon KFZ-iPhone-Halterung (hier)

ab 17.30 Uhr
Foneso iPhone-Selfiestick (hier)

ab 17.35 Uhr

Togetherone Bluetooth-Speaker (hier)

ab 17.45 Uhr

Syncwire KFZ-Ladegerät (hier)

ab 17.55 Uhr
TangMi HD-Mini-Cam (hier)

ab 18 Uhr
iPhone 6/6s Echtleder-Case-Wallet (hier)
otelo Handytarif zum Aktionspreis (hier)

ab 18.05 Uhr

Aukey Akku 10.000 mAh (Foto/hier)

ab 18.20 Uhr

Sony HiRes-Multiroom-Speaker (hier)

ab 18.25 Uhr

TopElek Actioncam (hier)

ab 18.30 Uhr
iPhone 6/6s Bambus-Case (hier)

ab 18.35 Uhr
Zealot S2 tragbarer Speaker (hier)

ab 19 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)
Telefunken Ultra-HD-TV 65″ 4K (hier)
TonBux Fitnesstracker (hier)

ab 19.10 Uhr

Hama Kabelbox (hier)
KabelDirekt KFZ-Ladegerät (hier)

ab 19.20 Uhr
Linksys WLAN-Router (hier)

ab 19.25 Uhr
Asus WLAN-DualBand-Router (hier)
Vansky Bluetooth-Sport-In-Ears (hier)

ab 19.35 Uhr
Asus Black Diamond WLAN-Router (hier)
Sony Over-Ear DJ-Kopfhörer (hier)

ab 19.40 Uhr
Sony kabelloser Sportkopfhörer (hier)

ab 19.45 Uhr
Sony Extra-Bass-Kopfhörer (hier)
Netgear Dual-Gigabit-Router (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming in 4K: Google Chromecast Ultra jetzt günstiger kaufen

Bei Saturn gibt es derzeit eine Rabatt-Aktion für den Streaming-Stick Google Chromecast Ultra. Sie bekommen das Produkt günstiger als anderswo und können damit 4K-Inhalte auf Ihren Fernseher streamen. Dies funktioniert über kompatible Apps über iPhone, iPad und Android-Geräte, aber auch mit entsprechenden Plug-ins oder Apps am Desktop.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Vorgeschmack: Das ist das Galaxy S8 (Preis, Bilder)

Die meisten von euch haben es sicher schon mitbekommen: Das Samsung Galaxy S8, also das nächste große Flaggschiff der Koreaner, wurde fast vollständig geleakt. Am 29. März wird das Gerät vorgestellt.

Star-Leaker Evan Blass hat das Gerät und alle seine Einzelheiten wie den Preis und die Farben bereits auf Twitter gepostet. Zu sehen sind das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus. Man lehnt sich hier also an Apple an und bringt zwei zunächst identische Smartphones auf den Markt, die sich hauptsächlich durch ihre Größe unterscheiden. Auffällig ist natürlich das Design, welches extrem dünne Displayränder aufweist sowie abgerundete Displayecken, die man schon im LG G6 gesehen hat. Auch vom iPhone 8 erwarten wir ja dünne oder gar keine Displayränder mehr. Der Trend beim Smartphone Design ist 2017 wohl ziemlich eindeutig.

Preislich wird das Galaxy S8 laut dem berühmten Leaker Evan Blass bei 799 Euro starten, das Galaxy S8 Plus bei satten 899 Euro. Man orientiert sich also auch preislich an Apple. Wir sind einmal gespannt ob das gut geht und was Samsung außer dem recht spektakulären Aussehen noch zu bieten hat. Mehr erfahren wir dann am 29. März. Wir werden berichten!

The post iPhone 8 Vorgeschmack: Das ist das Galaxy S8 (Preis, Bilder) appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Bixby: Neuer Sprachassistent offiziell vorgestellt

IFA 2015 Samsung PressekonferenzSamsung hat seinen Sprachassistenten Bixby nun offiziell vorgestellt und er soll eine ganze Menge mehr können, als die Konkurrenz. Darunter auch, sofern kompatibel, komplette Apps per Sprache steuern.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieleklassiker Ghosts'n Goblins feiert Comeback auf iOS

Ein weiterer bekannter Spieletitel aus der Frühzeit der Computer ist in einer Neuauflage erschienen: das im Jahr 1985 erstveröffentlichte Arcadespiel Ghosts'n Goblins. Ghosts'n Goblins wurde damals für C64, Amiga, Atari ST, NES, GameBoy und etliche weitere Plattformen angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick auf Apples AR-Fahrplan: Smarte Brille geplant, aber nicht als Erstes

Wenn sich Apple-CEO Tim Cook in Interviews zur Technologie von Morgen äußert, kann man sich eines Themas ganz sicher sein: Erweiterte Realität (AR). Cook redet dermaßen häufig davon, dass kaum ein Zweifel daran besteht, in absehbarer Zeit ein entsprechendes Apple-Produkt kennen lernen zu dürfen. Vor einiger Zeit meinte er, dass jeder einzelne bald „jeden Tag AR-Erfahrungen habe, so selbstverstä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. März (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:28h

    „Munch Time 2“ angekündigt

    Mit zwei Videos hat Gamistry mit Munch Time 2 einen Nachfolger des 2012 erschienenen Physik-Puzzle-Plattformer Munch Time (AppStore). Wann der Titel erscheinen wird, wissen wir leider noch nicht.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:45h

    „Death Road to Canada“ erscheint Mittwoch

    Rocketcat Games und Madgarden werden am Mittwoch (22. März 2017) ihr neues Spiel Death Road to Canada im AppStore veröffentlichen. Zum Release wird das Action-RPG 6,99€ kosten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. März (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ritter Blechdose – Abenteuer auf der Burg: Interaktives Kinderspiel für iOS veröffentlicht

Ihr benötigt neues Futter für euren Nachwuchs? Ritter Blechdose hat es heute in den App Store geschafft und will ausprobiert werden.

Ritter Blechdose 2

Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren dürfen sich über neue, lehrreiche Unterhaltung auf dem iPhone oder iPad freuen. Ein deutsches Entwicklerteam hat heute mit Ritter Blechdose (App Store-Link) eine weitere Anwendung für Apple-Geräte mit Touchscreen veröffentlicht und liefert in einem gut 100 MB großen Download mehr als 20 interaktive Szenen. Die heute im App Store veröffentlichte Universal-App kostet 3,99 Euro und verzichtet auf Werbung sowie In-App-Käufe.

“Bei unserer neuesten Kinder-App handelt es sich um ein interaktives Bilderbuch für Kinder ab zwei Jahren, mit 20 witzigen Szenen rund um das Leben in der Ritterburg. Die App verbindet dabei Elemente aus der erfolgreichen ‘Wimmelburg’ von Ravensburger sowie dem ersten Abenteuer von Seemann ‘Fiete’ von Ahoiii Entertainment. Ritter Blechdose wurde in enger Zusammenarbeit mit Medienpädagogen entwickelt und führt Kinder behutsam, witzig und stressfrei in die digitale Welt ein”, schreiben die Entwickler uns in einer Mail.

Ritter Blechdose bringt 20 interaktive Szenen auf iPhone & iPad

Der Einstieg in die komplett handgezeichnete Welt von Ritter Blechdose fällt ziemlich einfach aus: In einer mittelalterliche Landschaft sind insgesamt 20 verschiedene Symbole zu finden, über die man die einzelnen Szenen öffnen kann. Komplett ohne Text oder Sprache gilt es in den Szenen kleine Aufgaben zu erfüllen, wie beispielsweise den König bei einem Turnier zu beeindrucken oder das Herz des schönen Burgfräuleins zu gewinnen.

Ritter Blechdose 1

Ohne große Erklärungen kann der Nachwuchs in Ritter Blechdose einfach loslegen. Sollte man nach einigen Sekunden noch nicht auf der richtigen Spur sein und nicht die korrekten Objekte benutzen, werden diese durch eine kleine Animation hervorgerufen.

Laut Angaben der Entwickler fördert Ritter Blechdose die Feinmotorik, das logische Denken, die Kombinationsgabe sowie die Fähigkeit zur Problemlösung der Kinder. Aus unserer Sicht ist Ritter Blechdose vor allem eins: Eine wirklich toll gestaltete und spaßige Angelegenheit – und mit Spaß lernen Kindern ja bekanntlich am meisten.

WP-Appbox: Ritter Blechdose - Abenteuer auf der Burg (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Ritter Blechdose – Abenteuer auf der Burg: Interaktives Kinderspiel für iOS veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt intelligentes Türschloss für Apple Park

Apple entwickelt ein intelligentes Türschloss, dies geht aus aktuellen Unterlagen hervor, die bei der US Federal Communication Commission (FEC) zur Prüfung eingereicht wurden. Dieses scheint für Apple Park gedacht sein. Der Apple Campus 2 eröffnet im April.

Apple entwickelt intelligentes Türschloss für Apple Park

In den letzten Monaten haben wir euch hier, hier und dort auf ein mysteriöses drahtloses Apple Produkt mit der Modellbezeichnung A1844 aufmerksam gemacht. Dieses unterstützt NFC sowie Bluetooth Low Energy. Unter anderem wurde darüber spekuliert, dass es sich hierbei möglicherweise um eine neue AppleTV Generation handelt. Unter anderem waren die Abmessungen des Gerätes nahezu identisch zur aktuellen AppleTV Generation.

Wie Businessinsider berichtet, handelt es sich jedoch um ein intelligentes Tür-Zutrittssystem, welches Apple für Apple Park entwickelt. Das Schloss kann grün oder rot blinken und spielt einen Sound ab, um die Zutrittsberechtigung zu signalisieren. Passenderweise hat die US-Zulassungsstelle Fotos sowie ein Benutzerhandbuch veröffentlicht.

Noch befindet sich Apple Park im Bau. Kommenden Monat werden die ersten Mitarbeiter in das Raumschiff einziehen. Viele Designelemente und technischen Einrichtungen wurden von Apple selbst konzipiert. Augenscheinlich gehört auch das Zutrittssystem dazu. Warum sich Apple dazu entschieden hat, ist unbekannt. Wir gehen davon aus, dass Apple eine ganz individuelle Lösung für Apple Park benötigt und dabei großen Wert auf die Sicherheit gelegt hat. In den Verkauf geht das intelligente Türschloss sicherlich nicht. Allerdings gibt es bereits andere HomeKit-Türschlösser am Markt.

Neben der Modellbezeichnung A1844 tauchte auch die Bezeichnung A1845 und A1846 auf. Dabei könnte es sich um Modellvarianten des hier umschriebenen A1844 handeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screen Commander stellt einzelne Mac-Bildschirme dunkel

Screen CommanderWenn ihr mehrere Bildschirme an eurem Mac betreibt, könnte das kostenlos im Mac App Store angebotene Menüleisten-Tool Screen Commander etwas für euch sein. Die App erlaubt das temporäre Deaktivieren eines oder mehrerer Bildschirme. Über ein Pulldown-Menü in der Menüleiste könnt ihr mit dem Screen Commander entweder den aktuellen oder andere Bildschirme dunkel stellen, wenn ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Augmented Reality von Apple kommt zuerst im iPhone

Dass Apple und ganz besonders Tim Cook höchst persönlich ziemlich viel von Augmented Reality halten, ist nicht wirklich etwas Neues. Es fehlt nur noch an einer Umsetzung. Und die soll zuerst beim iPhone stattfinden. Später könnte dann auch eine Brille folgen, ähnlich Google Glass, wie ein Bericht nun nahelegt.

iPhone First

Bloomberg berichtet darüber, was uns von Apple in Zukunft im Bereich der Augmented Reality erwarten soll. Demnach soll es hunderte von Entwicklern geben, die sich mit dem Thema beschäftigen, unter anderem aus dem iPhone-Kamera-Team. Das iPhone soll auch das erste Produkt sein, das mit AR-Techniken ausgestattet wird, so der Bericht.

Momentan erprobe man verschiedene Features. Im weitesten Sinne könnte auch der Bokeh-Effet des iPhone 7 Plus schon aus dieser Ecke gekommen sein, denn im Bericht heißt es, dass Apple daran arbeitet, dass man bestimmte Objekte in Fotos näher heranholen, weiter wegschieben oder ein bestimmtes Objekt isolieren könnte, beispielsweise den Kopf einer Person.

Man geht aber davon aus, dass es nicht beim iPhone bleiben soll, sondern dass Apple auch eine AR-Brille herstellen wollen könnte. Nicht umsonst hätte man sich im vergangenen Jahr mit Vertretern von Carl Zeiss getroffen. Überstürzen wolle man aber nichts. Die Quellen berichten, dass es bei Augmented Reality wichtig ist, dass das Produkt vom ersten Moment an nützlich ist und funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Bestimmung - Allegiant

Die Bestimmung - Allegiant
Robert Schwentke

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Action & Abenteuer

In Teil 3 der DIE BESTIMMUNG-Reihe sind Tris und Four gezwungen zu fliehen und die Mauern, die Chicago umschließen, hinter sich zu lassen. Damit wagen sie den ersten Schritt aus der einzigen ihnen bislang bekannten Stadt und der vertrauten Umgebung ihrer Familie und Freunde. Doch bereits kurz nach ihrer Flucht werden alle bisher gewonnenen Erkenntnisse durch die Entdeckung einer neuen, schockierenden Wahrheit zunichte gemacht. Um zu überleben, sind sie gezwungen, schier unmögliche Entscheidungen über Mut, Treue, Opfer und Liebe zu treffen.

© 2016 Summit Entertainment, LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant: iPad in jedem Krankenhaus

Geht der Plan von Apple, gibt es bald in jedem Krankenhaus iPads.

Die Tablets sollen an die Patienten während ihres Aufenthaltes ausgegeben werden. Sie ermöglichen es, einen einfacheren Zugriff auf die eigenen Gesundheits-Daten zu bekommen, ohne gleich immer das Krankenhaus-Personal fragen zu müssen. Auch Surfen und Chatten soll möglich sein.

iPad löst die Papier-Krankenakte ab

Bisher ging die Entwicklung in diesem Bereich jedoch relativ langsam voran. Apple versucht nun, in den sehr lukrativen Markt einzusteigen. Das iPad Pro soll den Einstieg in diesen Sektor markieren, wie FastCompany berichtet.

Schon jetzt gibt es speziell für den Einsatz in Krankenhäusern entwickelte Apps, die Patienten den Aufenthalt einfacher machen. Neben der Krankenakte bietet sich das iPad natürlich an, um aus dem Krankenbett Kontakt zur Familie oder Freunden zu halten.

Im Cedar Sinai Medical Center in Los Angeles werden bereits iPads an Patienten ausgegeben. Sie kommunzieren mit Krankenschwestern, lesen in Ruhepausen Zeitschriften, informieren sich über Nebenwirkungen von Medikamenten und mehr. Hier löst das iPad bereits die Papier-Krankenakte ab.

HealthKit, ResearchKit und CareKit: Apple hat passende Plattformen

Seit 2009 werden in den USA Gesundheitsdaten digitalisiert. Die Investitionen von 35 Milliarden US-Dollar machen sich langsam bemerkbar. Im gesamten Gesundheitssektor werden sogar 3 Milliarden US-Dollar pro Jahr ausgegeben. Apple profitiert – mit HealthKit wurde eine entsprechende Plattform eingerichtet, die auf die Nutzung in der Medizin ausgerichtet ist.

Weitere Apple-Projekte sind in diesem Bereich ResearchKit und CareKit, gedacht für Ärzte und Forscher, um die Medizin weiterzubringen. Gleiches gilt für die Hauspflege, die über Apples Plattformen deutliche Vorteile bringt. Auch deshalb entscheiden sich in den USA immer mehr Krankenhäuser für Geräte von Apple.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Alexa – Ortsgebundene Befehle

Zum Abschluss unserer bisherigen zweiteiligen Reihe zu den Befehlen von Amazon Alexa möchten wir uns jetzt den ortsgebundenen Befehlen widmen. Damit ist es möglich Informationen aus eurer Umgebung zu beziehen bzw. Wetter- und Verkehrsupdates.

Amazon Alexa – Ortsgebundene Befehle

Im ersten Beitrag haben wir uns den Allgemeinen Befehlen von Alexa, ohne notwendigen Kontext, gewidmet. Unser zweiter Beitrag bezog sich dann auf die Steuerung und das beziehen von Medien. In diesem Beitrag soll sich alles um Informationen rund um euren Standort beziehen – von dem Auffinden von Geschäften über Updates zu Verkehr und Wetter bis hin zur Möglichkeit das Kinoprogramm in der Umgebung abzurufen.

Für die meisten der Befehle muss eure Heimatadresse eingerichtet sein.

Hier findet ihr unseren ausführlichen Testbericht zum Amazon Echo Dot
Hier findet ihr eine Übersicht aller von uns getesteten Alexa Skills

Lokale Geschäfte und Restaurants finden

  • Welche mexikanischen Restaurants gibt es in der Nähe?
  • Welche Bäckereien sind in der Nähe?
  • Was sind die am besten bewerteten indischen Restaurants?
  • Suche die Adresse einer Apotheke in der Nähe.
  • Suche die Telefonnummer für einen Mechaniker in der Nähe.
  • Suche nach den Öffnungszeiten für eine Bank in der Nähe.

Verkehrsinformationen abrufen

  • Wie ist der Verkehr?
  • Wie ist mein Weg zur Arbeit?
  • Wie ist die Verkehrslage im Moment?

Wetterinformationen abrufen

  • Wie ist das Wetter?
  • Wird es morgen regnen?
  • Wie wird das Wetter in [Ort] an diesem Wochenende?
  • Wie ist das Wetter in [Ort]?
  • Was ist die erweiterte Vorhersage für [Ort]?
  • Wird es am Montag schneien?

Ins Kino gehen

  • Welche Filme laufen gerade?
  • Wann läuft [Titel]?
  • Welche Actionfilme laufen am Samstagabend?
  • Welche Filme laufen morgen in [Ort]?

The post Amazon Alexa – Ortsgebundene Befehle appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. März (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 15:55 Uhr – Apple: Morgen neue iPads? +++ Laut Angaben auf seiner Systemstatus-Webseite wird Apple morgen von 8:00 bis 13:30 Uhr arbeiten am Apple Online Store vornehmen. Wird es möglicherweise ganz ohne großes Event neue iPads geben?
+++ 6:53 Uhr – PopSlate: Crowdfunding-Projekt macht pleite +++ Die Idee war klasse: PopSlate sollte ein iPhone-Case mit eingebautem Display werden. Doch daraus wird nichts – wie jetzt bekannt wurde, ist die Firma pleite. Für die Unterstützer gibt es keine Produkte und auch kein Geld zurück.
+++ 6:51 Uhr – Spotify: Einige Alben bald zunächst nur für Bezahler? +++ Laut diesen Informationen soll Spotify die Verfügbarkeit von neuen Alben ausgewählter Künstler für Nutzer der kostenloses Version bald einschränken.
+++ 6:49 Uhr – Super Mario Run: Diese Woche für Android +++ Das im Dezember für iOS veröffentlichte Super Mario Run wird am 23. März für Android veröffentlicht, wie Nintendo jetzt offiziell bestätigt hat.
+++ 6:48 Uhr – Apple Care+: Jetzt innerhalb eines Jahres aktivierbar +++ Bisher durfte Apple Care+ nur bis zu 90 Tage nach Kaufe des iPhones aktiviert werden. Apple hat diese Frist laut Informationen von Cult of Mac auf ein Jahr erhöht, so wie es auch vom normalen Apple Care bekannt ist.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. März (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Pay-TV-Channels sollen im Frühsommer kommen

Amazon Channels HeaderAmazon will sein Ende 2015 in den USA gestartetes „Streaming Partners Programm“ im Frühsommer nach Deutschland bringen. Dies behauptet zumindest das Medienmagazin w&v. Dem Bericht zufolge wird in der deutschen Amazon-Zentrale in München seit vergangenem Herbst intensiv auf den Produktstart hingearbeitet. Auf der Wunschliste der Macher steht offenbar auch die Übertragung von Spielen der Fußball-Bundesliga. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads: Apple setzt wohl auf leise Einführung statt März-2017-Event

iPad Pro

Für Dienstag hat das Unternehmen Wartungsarbeiten am Apple Online Store angekündigt, oft ein deutliches Zeichen für die Einführung neuer Produkte – erwartet werden unter anderem neue iPad-Modelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Spuck Lama, Spuck!“ ist ein Endlos-Arcade-Shooter von Nickelodeon

„Spuck Lama, Spuck!“ ist ein Endlos-Arcade-Shooter von Nickelodeon

Nickelodeon hat in der vergangenen Woche das neue Arcade-Game Spuck Lama, Spuck! (AppStore) für iOS herausgebracht und es damit auch unter die neuen Lieblingsspiele von Apple geschafft.

Der Gratis-Download für iPhone und iPad ist ein Endlos-Arcade-Shooter, das der eine oder andere vielleicht aus der Staffel 2 der Nickelodeon-Hitshow „Game Shakers“ kennt. Im Spiel fliegt ihr mit einem Lama durch endlose Welten und müsst in klassischer Arcade-Shooter-Manier die Feinde vom Himmel ballern – mit Lama-Spucke.
-gki24385-
Hierfür lenkt ihr das Lama in klassischer Manier per Wischer über das Display, um so via Auto-Feuer zu zielen. Lasst ihr das Display los, habt ihr zudem die Möglichkeit, eine Superwaffe aufzuladen, könnt dafür dann aber eben nicht den feindlichen Geschossen ausweichen. Auch End-Gegner, PowerUps sowie zahlreiche Münzen zum Freischalten neuer Lamas erwarten euch im verrückten Arcade-Shooter Spuck Lama, Spuck! (AppStore) für iOS.

Der Beitrag „Spuck Lama, Spuck!“ ist ein Endlos-Arcade-Shooter von Nickelodeon erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker-Wettbewerb Pwn2Own: Mozilla reagiert als erster Hersteller

In der vergangenen Woche fand im kanadischen Vancouver der Hacker-Wettbewerb Pwn2Own 2017 statt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darwin-Award: Brite beim iPhone-Laden in der Badewanne getötet

Man sollte meinen, dass es hinreichend bekannt ist, dass Elektrizität nichts in der Badewanne zu suchen hat. Ein Mann aus Großbritannien hat die Warnungen ignoriert und das mit dem Leben bezahlt. Beim Aufladen seines iPhones während des Bades bekam er einen tödlichen Schlag. Der zuständige Ermittler fordert nun von Apple, dass eine gesonderte Warnung auf den „gefährdeten“ Produkten angegeben wird.

Netzteile gehören nicht in die Badewanne

Die Daily Mail berichtet über einen Fall, bei dem der Londoner Richard Bull in seiner Badewanne durch einen Stromschlag getötet wurde. Er wollte sein iPhone beim Baden verwenden und gleichzeitig aufladen. Wie die Ermittler rekonstruierten, hat er dafür ein Verlängerungskabel aus der Wohnung ins Bad verlegt, um eine Stromquelle nutzen zu können.

Das Ladegerät legte er auf seine Brust, um das iPhone aufzuladen, das er währenddessen verwenden wollte. Dabei dürfte Wasser in das Netzteil eingedrungen sein, wodurch sich die Netzspannung im Wasser ausbreitete. Der zuständige Ermittler hat angekündigt, sich mit Apple in Verbindung setzen zu wollen, um eine Warnung an die Kunden zu richten, Netzteile nicht in der Nähe von Wasser zu betreiben.

In Großbritannien gibt es keine Steckdosen im Bad (außer für Rasierapparate), weshalb die „Lösung“ mit dem Verlängerungskabel verwendet wurde. Nicht, dass wir irgendjemandem empfehlen würden, das iPhone in der Badewanne zu verwenden (oder gar aufzuladen), aber ein hinreichend langes Lightning-Kabel und ein großer Abstand zwischen Wasser und Netzteil hätte den Unfall verhindert – denn aus dem Lightning-Kabel kommen nur 5V (statt der 240 V aus dem Netz in Großbritannien) und die sind weitestgehend harmlos…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: Das soll das „next big thing“ von Apple sein

Die AR-Initiative von Apple nimmt offenbar immer größere Formen an.

Apple arbeite am „next big thing“, schreibt Mark Gurman in einem Insider-Report. Statt auf VR (virtuelle Realität) setze Apple lieber auf AR (erweiterte Realität).

Ein sehr großes Team, so der Autor, arbeite bei Apple gleich an mehreren Produkten. Dabei habe aber das iPhone Vorrang. Eine Brille oder ähnliches werde erst später auf den Markt kommen.

Dazu soll eine Brille gehören, die Film-Inhalte und Karten anzeige. Die Inhalte für die Brille sollen kabellos ans iPhone übertragen werden. Ein endgültiges Produkt gebe es vorerst aber noch nicht.

Weiter heißt es, Apple zahlreiche Experten verpflichtet, unter anderem ehemalige Mitarbeiter von Amazon, Oculus und Google Earth. Zielsetzung: Vielleicht könnte es AR-Funktionen bereits ins kommende iPhone schaffen:

„One of the features Apple is exploring is the ability to take a picture and then change the depth of the photograph or the depth of specific objects in the picture later; another would isolate an object in the image, such as a person’s head, and allow it to be tilted 180 degrees. A different feature in development would use augmented reality to place virtual effects and objects on a person, much the way Snapchat works.“

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Bloomberg: Apple arbeitet an AR-Features für das iPhone 8

In den letzten Monaten haben wir bereits einiges über Apples Bestrebungen gelesen, in den Markt für Augemented Reality einzusteigen. Apple CEO Tim Cook hat mehrfach betont, dass AR ein spannendes Thema sei. Für uns steht fest, dass Apple tatsächlich in diesem Segment forscht. Fraglich ist nur, in welcher Form Apple ein Produkte oder einen Service auf den Markt bringen wird.

Bloomberg: Apple arbeitet an AR-Features für das iPhone 8

Zum Wochenstart meldet sich Mark German von Bloomberg zu Wort. Dieser hat bereits in der Vergangenheit seine sehr guten Apple-Kontakte unter Beweis gestellt und nun widmet er sich dem Thema „Augmented Reality“.

Unter anderem heißt es, dass Apple an einer AR-Brille arbeitet, diese jedoch nicht kurz- oder mittelfristig vorgestellt wird. Allerdings plant Apple verschiedene AR-Features in das iPhone 8 zu implementieren. Laut Gurman arbeiten hunderte Apple Ingenieure an dem Thema, darunter ehemalige Ingenieure die an der Microsoft HoloLens oder bei Oculus gearbeitet haben. Aber auch ehemalige Mitarbeiter von Amazon und Lucasfilm sind an Bord. Das Team wird von Mike Rockwell, einem ehemaligen Dolby Mitarbeiter, angeführt.

One of the features Apple is exploring is the ability to take a picture and then change the depth of the photograph or the depth of specific objects in the picture later; another would isolate an object in the image, such as a person’s head, and allow it to be tilted 180 degrees. A different feature in development would use augmented reality to place virtual effects and objects on a person, much the way Snapchat works.

Weiter heißt es, dass Apple an unterschiedlichen AR-Funktionen arbeitet, so z.B. an der Möglichkeit ein Foto aufzunehmen und im Nachhinein die Tiefendarstellung des Fotos oder spezieller Objekte zu ändern. Eine weitere Möglichkeit ist es, ein bestimmtes Objekt zu markieren und um 180 Grad zu kippen. Zudem erforscht Apple die Möglichkeit, AR zu nutzen, um virtuelle Effekte und Objekte auf einer Person oder einem Gegenstand in Echtzeit zu platzieren.

Dieser Bericht passt zu einer Aussage von Analyst Ming Chi Kuo. Dieser sprach kürzlich davon, dass Apple dem iPhone 8 ein revolutionäres Kamerasystem spendiert, um AR zu gewährleisten.

Dazu passt, dass Apple in den letzten Jahren verschiedene Unternehmen im Bereich Augmented Reality übernommen hat. Das eingebundene Foto zeigt ein interessantes Konzept, welches kürzlich vorgestellt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ELSA Speak: Englische Aussprache verbessern mit neuer Spracherkennungs-iPhone-App

Englisch schreiben und verstehen ist immer noch etwas anderes als die Sprache auch zu sprechen. Wer an letzterem Punkt arbeiten möchte, kann ab sofort zu ELSA Speak greifen.

ELSA Speak 1 ELSA Speak 2 ELSA Speak 3 ELSA Speak 4

ELSA Speak (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und sich über ein kostenpflichtiges Abonnement finanziert. Für die Installation der Anwendung sollte man neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 153 MB an freiem Speicherplatz mitbringen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden.

Mit ELSA Speak soll es dem Nutzer möglich sein, die Aussprache von über 2.000 englischen Wörtern signifikant zu verbessern. Dies geschieht über Übungen für Klänge und zur Betonung mittels kleiner Spiele. Mit Hilfe einer Spracherkennung erhält der User von ELSA Speak direktes Feedback zur Aussprache und kann den eigenen Fortschritt verfolgen. Die Entwickler der App sprechen von „der weltweit smartesten künstlichen Intelligenz als Sprachcoach, der dabei hilft, die englische Aussprache zu perfektionieren.“

Gerade für Lernende, die sich auf anerkannte Englischtests wie den TOEFL- oder IELTS-Test vorbereiten, soll ELSA Speak eine gute Vorbereitung sein. „Dein Aussprache-Level wird sich in weniger als vier Wochen um 40 Prozent verbessern“, so die Aussage der App-Macher. Ohne eine Anmeldung geht aber auch bei ELSA Speak dauerhaft nichts, zudem muss der Zugriff auf das Mikrofon gestattet und für eine optimale Erkennung die eigene Muttersprache angegeben werden. In der Liste der Muttersprachen ist Deutsch allerdings bisher noch nicht vorhanden, hier muss man mit der generellen Auswahl „Other“ Vorlieb nehmen.

ELSA Speak lässt sich eine Woche lang gratis ausprobieren

Zum Start lässt sich die Anwendung sieben Tage lang mit über 400 Übungen kostenlos in vollem Umfang nutzen, danach wird ein kostenpflichtiges Abonnement fällig, das beispielsweise vierteljährlich mit 9,99 Euro zu Buche schlägt. Auch ohne Anmeldung in der App lassen sich erste Tutorial-Übungen zum Hörverständnis und Aussprache durchführen, und auch ein Assessment-Test, der das generelle Ausgangslevel des Englisch-Schülers einstuft und im Detail auswertet, kann absolviert werden. Für die Nutzung der Testphase und dem Abschluss eines Abos ist aber zwangsläufig ein Nutzerkonto in der App notwendig.

Generell war ich von der schnellen Spracherkennung und den guten Ergebnissen ELSA Speaks positiv überrascht. Bedenken sollte man allerdings, dass für das Absolvieren der Übungen zwangsläufig eine Internetverbindung notwendig ist, da die eigenen gesprochenen Wörter und Sätze auf zum ELSA Speak-Dienst hochgeladen und ausgewertet werden müssen. Auch Kopfhörer samt Mikrofon sowie eine ruhige Umgebung sind für optimale Ergebnisse wünschenswert.

WP-Appbox: ELSA Speak - Learn English, speak fluently (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel ELSA Speak: Englische Aussprache verbessern mit neuer Spracherkennungs-iPhone-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufregung um YouTube-Werbung: Wenn dein Firmenlogo in Hass-Videos eingebettet wird

Werbeeinblendungen in YouTube-Videos sind eine beliebte Form der Monetarisierung. Die Google-Tochter wählt die konkreten Werbeinhalte, die an vorgegebenen Stellen in den Clips eingebettet wurden, nach einem automatischen System aus. Doch selbstverständlich gibt es Inhalte, mit denen kein vernünftiger Werbetreibender assoziiert werden möchte und wo seine Banner dementsprechend auf keinen Fall au...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Allzeithoch: Apple-Aktie notiert abermals so hoch wie noch nie zuvor

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera im iPhone 8: Apple bereitet angeblich AR-Funktionen vor

Google Glass

Apple will Augmented Reality einem Bericht zufolge tauglich für den Massenmarkt machen. Ein großes Team arbeitet angeblich an mehreren Projekten, darunter eine AR-Brille – den Anfang mache aber die Kamera des iPhones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Post und DHL angeblich ab April bereit

Apple Pay KleberDie Liste der Geschäfte, in denen man in Deutschland bereits mit Apple Pay bezahlen kann, wächst beständig. Ab April soll das kontaktlose Bezahlen mit dem iPhone auch in allen Filialen der Deutschen Post möglich sein. Diese Information macht im Support des Unternehmens die Runde. Über die in mehreren europäischen Staaten verfügbaren Prepaid-Angebote von Boon nutzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom startet mit LTE 900

Die Deutsche Telekom führt auf ihren alten Frequenzen um 900 MHz LTE ein. iPhone-Nutzer profitieren von der Frequenzneuordnung.

Die Deutsche Telekom beginnt damit nach und nach auch auf Frequenzen im Bereich um 900 MHz LTE einzusetzen. Die ersten Standorte werden aktuell entsprechend modifiziert. Die Frequenz eignet sich gut, um geschlossene Räume besser zu erschließen. Derzeit erleben Telekomkunden häufig einerseits ein starkes LTE-Signal im Freien, jedoch einen Rückfall auf EDGE in Gebäuden. Die Telekom rüstet zuerst Anlagen in Berlin, Köln und Leipzig um.

iPhones profitieren automatisch

Auf den Frequenzen um 900 MHz wurde die erste Generation des digitalen Mobilfunks GSM realisiert, der auch noch lange Zeit in Deutschland aktiv bleibt, da hier viel M2M-Kommunikation über 2g abläuft. Dennoch werden nach und nach Frequenzen für LTE umgewidmet, was der Telekom durch ihre gute Bevorratung in diesem Teil des Frequenzspektrums gut möglich ist.

LTE

LTE

Bis Ende des Jahres möchte man 4.000 Basisstationen umgerüstet haben. Bis Ende 2019 soll LTE im gesamten Telekom-Netz verfügbar sein, hierzu führe man nicht nur Softwareupdates aus, sondern tausche auch Netzelemente aus. Zur CeBIT hatte der Konzern erklärt die Geschwindigkeit im Mobilfunknetz auf 475 Mbit zu erhöhen. Vodafone wirbt derzeit aggressiv mit bis zu 500 Mbit im Mobil- und Festnetz, kann dieses Versprechen aber nur unter Optimalbedingungen und längst nicht flächendeckend einlösen. Alle aktuellen iPhones unterstützen LTE 900, auch das iPhone 5 und 5s können die Frequenzen nutzen, obwohl dies nicht aus den Spezifikationen hervorgeht.

The post Telekom startet mit LTE 900 appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AR-Ambitionen: Erst das iPhone, dann die Brille

Shortnews: Bloomberg hat mit Blick auf die Roadmap Apples interne Priorisierung für den AR-Bereich veröffentlicht. Das Blatt schreibt, dass sich ein großes Team in Cupertino ausschließlich mit diesem Thema auseinandersetzt.

Demnach sollten einige AR-nahe Funktionen zunächst in das kommende iPhone gebracht werden. Dazu zähle zum Beispiel eine Erweiterung der Kamera, die ganz im Stile von Snapchat daher kommt. So können digitale Objekte in die reale Perspektive gebracht werden. Auch einige Spielereien mit bereits geschossenen Fotos sollen drin sein:

One of the features Apple is exploring is the ability to take a picture and then change the depth of the photograph or the depth of specific objects in the picture later; another would isolate an object in the image, such as a person’s head, and allow it to be tilted 180 degrees.

Erst wenn die AR-Funktionen erfolgreich auf das iPhone gebracht wurden, soll die Datenbrille folgen. Diese war ursprünglich mal auf dieses Jahr datiert, wird sich aber verschieben. Im Gegensatz zur voll-digitalisierten Virtual Reality, ist die Augmented Reality eine Mischung aus Realität und digitalen Infos.

Tim Cook hat unlängst deutlich gemacht, dass er die Zukunft im AR-Bereich sieht, statt auf die volle Abschottung mittels einer VR-Brille zu setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S8: Preise und Pressefotos geleakt

Die Vorstellung des Samsung Galaxy S8 rückt näher und da es sich um dasjenige Smartphone handeln wird, das vor allem mit dem iPhone 8 in Konkurrenz treten wird, ist es zumindest im Sinne des Marktgeschehens interessant, wie sich das Ganze entwickelt. Der Smartphone-Leaker Evan Blass hat nun Pressefotos und Preise veröffentlicht.

Günstiger als das iPhone 8

Das iPhone 8 soll – wenigstens in seiner Top-Ausstattung, an den 1000 Dollar kratzen. Samsung will laut Blass sein Smartphone günstiger abgeben. In einem Tweet heißt es, dass das S8 für 799 Euro verkauft werden soll, das S8 Plus für 899 Euro. Ersteres komme mit einem 5,8-Zoll-Display, letzteres mit einem 6,2-Zoll-Bildschirm. Außerdem gibt es noch Fotos der beiden Modelle. Es soll sich dabei um Presse-Fotos handeln, die Samsung so auch als Promotion-Material einsetzen wird.

Das Samsung Galaxy S8 soll mit einem Iris-Scanner und einer Gesichtserkennung kommen. Der Fingerabdrucksensor bleibe jedoch erhalten. Ebenfalls neu soll ein persönlicher Assistent namens Bixby sein. Analysten haben aber schon orakelt, dass keines der Features Kunden vom Hocker reißen wird. Stattdessen sei das iPhone 8 wesentlich interessanter. Das, gepaart mit dem Beigeschmack durch das Galaxy Note 7, das wieder vom Markt genommen wurde, soll Samsung auch an den Verkaufszahlen spüren, so die Analysten.

Die Vorstellung des Galaxy S8 ist für den 29. März geplant, kaufen können soll man es ab dem 21. April.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Ticket to Earth zum Start 40 Prozent reduziert

Das futuristische Puzzle-RPG Ticket to Earth ist eine spannende Neuerscheinung.

Als erster Teil einer auf vier Apps mit langer Storyline angelegten Spielgeschichte ist unsere heutige App des Tages in einer futuristischen Weltraumkolonie angesiedelt. Diese droht durch Aufstände von der Erde abgeschnitten zu werden – was Ihr mit Eurem Charakter verhindern sollt.

Dazu interagiert Ihr mit Freunden und Familie, die Ihr beschützen sollt, hinterlistigen Feinden mit dubiosen Machenschaften und kämpft auch eins-gegen-eins auf dem Schlachtfeld.

Kampfszenen mit Puzzle-Gameplay

Denn hinter den Aufständen steckt, wie sich schnell herausstellt, eine gewaltbereite Verbrecherorganisation, die niedergerungen werden muss. Für die dadurch entstehenden Konfrontationen macht sich Ticket to Earth ein einzigartiges Kampfsystem mit Puzzle-Elementen zunutze.

Die Felder der Spiel-Level sind dazu mit farbigen Rastern überlagert. Durch taktisches Hin- und Herlaufen auf einzelnen Farbreihen kämpft Ihr Euch bei Bedrohungen rundenbasiert frei.

Grafik zwischen Comic und Manga

Für Rollenspiel-Elemente sorgen zusätzlich Dialoge, die Ihr bis zu einem gewissen Grad auch lenken könnt. Grafisch erinnert Ticket to Earth dabei immer an eine Art Comic-Serie mit Manga-Elementen.

Eine spannende Mischung, die intensive und komplex geschriebene Charakter mit herausfordernden Denkspiel-Phasen kombiniert – komplett ohne Werbung oder In-App Käufen und zum Start im Preis sogar noch 40 Prozent günstiger. (ab iOS 8.0, ab iPhone 5, englisch)

Ticket to Earth Ticket to Earth
(6)
3,99 € (universal, 1045 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC: Fertigung in den USA kostet uns Flexibilität

tsmc - Logo - macrumors.com

Donald Trumps America First-Politik sorgt für allerlei Rechenspiele und Theoretisieren in der Tech-Branche. Nachdem Foxconn und Pegatron bereits Positionen zu einer iPhone-Produktion in den USA dargelegt haben, meldet sich nun Apple-Auftragsfertiger TSMC zu Wort. Bekanntlich möchte Donald Trump die US-Industrie dazu bringen ihre Produkte wieder verstärkt in den USA fertigen zu lassen, was zweifellos einen (...). Weiterlesen!

The post TSMC: Fertigung in den USA kostet uns Flexibilität appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Sonder-Mac hat Jahrestag: 20 Jahre 20th Anniversary Mac

Immer wenn ein Apple-Produkt vor einem runden Jahrestag steht, gibt es Spekulationen, ob zu diesem Anlass nicht möglicherweise ein Sondermodell ansteht. Angesichts des bevorstehenden zehnten Geburtstags des ersten iPhones heißt es beispielsweise, das kommende Spitzenmodell könnte die Bezeichnung "iPhone X" tragen und damit auf ein Jahrzehnt Apple-Smartphones hindeuten. Ein Sondermodell, ganz gl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.3.17

Bildung

WP-Appbox: English Kids Academy (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Type - text on image with custom fonts & blending (0,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Mindfulness Mentor (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: dandrewWeb (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Dubrovnik Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bwindi Impenetrable National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fiordland National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chitwan National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: US Virgin Islands Tourism (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: El Paso Offline Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 7????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: [Steps] (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: 8bitWar: Origins (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: FeedMo - VR game for Google Cardboard (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Blonde Girl - Text Message Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Labrador Retriever Dog Stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Scary Siberian Dog Stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Poodle Dog Stickers for iMessage Daily Use (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blue Shiba Dog Stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Golden Retriever Stickers for iMessage Daily Use (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Puppy Bull Dog Stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Love Dog & Cat. Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hiragana Stickers (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM stellt neues Router-Flaggschiff Fritz!Box 7590 vor

Der Berliner Hersteller AVM hat zur heute eröffneten Cebit 2017 einen neuen High-End-Router angekündigt. Die Fritz!Box 7590 ist der direkte Nachfolger der beliebten Fritz!Box 7490 und kommt im Mai zum empfohlenen Verkaufspreis von 269 Euro in den Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tri-BACKUP 8.0.9 - $69.99



Tri-BACKUP is a backup utility that automatically saves your data (from a single folder to an entire disk), synchronize folders, and creates and maintains bootable copy of your disk.

  • Multiples modes: copy, backup, synchronize, remove, compress, compare, etc.
  • Different backup modes: Evolutive (saves successive versions of each document), Mirror (identical copy), Incremental partial backup, Disk Copy, etc.
  • Programmed Actions executed in background, with automatic scheduling.
  • Immediate Actions to precisely control what must be copied, deleted,or modified.
  • Automatic mount of remote volumes.
  • And much more.


Version 8.0.9:
Improved
  • Added a new Tool to rearrange the contents of a folder or disk (move all items at the root of the folder, arrange by date, etc.)
  • Various minor enhancements and interface changes
Fixed
  • Fixed an issue when copying specific permissions of the System
  • Various minor corrections


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: bis zu 20 Prozent Extra-Guthaben bei Penny

Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendwo eine iTunes Karten Rabatt-Aktion angeboten wird. Nachdem ihr in der letzten Woche bei REAL sparen konntet, lohnt sich in dieser Woche ein Besuch beim Discounter Penny.

Penny: 20 Prozent Extra-Guthaben auf iTunes Karten

Ab dem heutigen Montag (20. März 2017) und noch bis kommenden Samstag (25. März 2017) erhaltet ihr bei Penny 20 Prozent Extra-Guthaben auf iTunes Karten. Mit von der Partie sind die 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro iTunes Karte. Je nach iTunes Karte erhaltet ihr zusätzlich 2,5 Euro Euro (10 Prozent Extra-Guthaben bei der 25 Euro Karte), 7,5 Euro (15 Prozent Extra-Guthaben bei der 25 Euro Karte) bzw. 20 Euro Extra-Guthaben (20 Prozent Bonus-Guthaben bei der 25 Euro Karte). An der Kasse solltet ihr auf jeden Fall den Bon mitnehmen, weil auf diesem der Aktivierungscode für das Bonus-Guthaben steht. Im Idealfall erhaltet ihr somit bei der 100 Euro iTunes Karte rein rechnerisch 16,77 Prozent Rabatt.

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store einsetzen. Aber auch Apple Music, iCloud Speicherpläne und In-App-Käufe könnt ihr so bezahlen.

Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion von Penny. Solltet ihr unsicher sein, ob eure Filiale mitmacht, so werft einen Blick in das Angebotsblättchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Note-Ify Notes Lite 1.3 - $1.99



Note-Ify Notes Lite lets you write down ideas while you work, keep a diary, write memos and practice "freewriting". It is a universal notebook for all of your thoughts.

Features
  • Quick create notes from menu bar
  • Organaize notes by colors
  • Text formatting (Markdown format)
  • Full control from the keyboard
  • Activation by the hot key
  • Creating of notes from the search window
  • Folders to sort by topic
  • Favorite notes
  • Colors for visual organization

This version does not support synchronizing with Note-Ify for iOS via iCloud. When buying Note-Ify Notes Lite, you get a 75% discount on the purchase of Note-Ify Notes.



Version 1.3:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology CeBIT 2017: Virtualisierung von Windows, DSM und Linux mit Virtual DSM

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Synology CeBIT 2017: Virtualisierung von Windows, DSM und Linux mit Virtual DSM

Die Konsolidierung von physischen Servern mit Virtualisierungstechnologie kann die Serverauslastung erhöhen und Gesamtbetriebskosten senken. Synology bietet für das Betriebssystem DSM Virtualisierungs- & Container-Lösungen, die eine flexible Ausnutzung der IT-Ressourcen und maximale Dienstverfügbarkeit ermöglicht. Virtual DSM erlaubt Windows Virtualisierung Aktuell noch in der … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant neue Forschungseinrichtungen in China

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unmatch: Simples, aber herausforderndes Puzzle-Game ist von 2,99 Euro auf 99 Cent reduziert

Wer die grauen Zellen gleich zu Beginn der neuen Woche etwas fordern will, sollte sich gegenwärtig Unmatch genauer ansehen.

Unmatch

Unmatch (App Store-Link) steht bereits seit Mitte des letzten Jahres als Universal-App zum Download im App Store bereit. Die Anwendung für iPhone und iPad nimmt 50 MB des Speicherplatzes ein und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Bisher musste Unmatch im App Store mit einem Preis von 2,99 Euro bezahlt werden, nun gibt es das Puzzle erstmals vergünstigt für kleine 99 Cent.

Der Entwickler Andrew Adams beschreibt sein Werk mit den einfachen Worten, „Unmatch ist ein Trennungs-Puzzle. Trenne ähnlich gefärbte Sechsecke, um Puzzles zu vervollständigen. Öffne dich der Macht der Vielfalt und dem Verständnis, dass Ähnlichkeit nicht die einzige Möglichkeit der Organisation ist. Höre auf, Verbindungen zu suchen – TRENNE!“

Zusätzlicher Modus für Farbblinde integriert

Mit anderen Worten: In diesem Spiel heißt es nicht, passende Elemente zusammen zu bringen, sondern diese zu separieren und ihre Verbindung aufzulösen. Nur auf diese Weise können die mittlerweile 120 vorhandenen Level gelöst werden. Mit einfachen Wischgesten müssen die miteinander verbundenen Symbole auf dem Spielfeld hin- und hergeschoben werden – erst wenn alle Elemente komplett separiert sind, ertönt ein akustisches Signal, das die Beendigung des Levels ankündigt und eine entsprechende Bewertung mit bis zu drei Sternen, je nach verbrauchten Zügen, ausgibt.

Erfreulicherweise stehen auch ohne weitere Zukäufe alle 120 Level von Unmatch direkt zum Spielen bereit, auch auf Werbung wurde seitens des Entwicklers verzichtet. Und auch wenn es keine deutsche Lokalisierung für diesen Puzzle-Titel gibt, sollten Freunde dieses Genres nicht vor einem Download zurückschrecken: Das Gameplay erklärt sich von selbst, so dass keine deutsche Sprachversion notwendig ist. Ebenfalls lobenswert ist eine Einbindung eines speziellen Spielmodus für farbblinde Personen, bei dem die farbigen Elemente zur besseren Unterscheidung zusätzlich mit kleinen geometrischen Symbolen versehen worden sind.

WP-Appbox: Unmatch (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Unmatch: Simples, aber herausforderndes Puzzle-Game ist von 2,99 Euro auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A1844: Das steckt hinter dem mysteriösen Apple-Produkt

A1844: Das steckt hinter dem mysteriösen Apple-Produkt auf apfeleimer.de

Im September letzten Jahres haben wir Euch von einem neuen Apple-Produkt berichtet, das von der FCC getestet wurde. Während Insider rätselten, um welche Art von Apple-Produkt es sich dabei handeln könnte, kommt nun Licht ins Dunkle.

Hinter der Bezeichnung A1844 versteckt sich leider kein neues Siri-Device mit Gesichtserkennung oder andere technische Spielereien, es handelt sich vielmehr um etwas viel trivialeres.

Ein Ausweisleser im Apple-Design

Um das Ganze aufzulösen: A1844 ist ein Ausweisleser, der an Türen im neuen Apple Park installiert wird.

Wenn ein Mitarbeiter mit seinem Ausweis mit Chip an einer Tür mit dem Ausweisleser ankommt, zeigt ein grünes Licht an, dass er passieren darf und die Tür öffnet sich. Ein rotes Licht verweigert den Zugang und die Tür bleibt für ihn verschlossen.

Einrichtungselemente des Apple Park mussten Design-Konzept angepasst werden

Manchmal versteckt sich auch bei Apple hinter einem geheimen Projekt keine Mega-Überraschung, sondern einfach nur eine Spezialausführung bestehender Technik/Einrichtungselemente.

Und diese wurde eben größtenteils von Apple selbst nachgebaut, um so mit dem geplanten Designkonzept von Jobs und Ive zu harmonieren.

Der Beitrag A1844: Das steckt hinter dem mysteriösen Apple-Produkt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimnis gelüftet: Apples „kabelloses Gerät“ ist ein smartes Türschloss

Logo der FCC

Die Federal Communications Commission hat diverse Geräte, die mit NFC und Bluetooth ausgestattet sind, überprüft. Außer einer Produktnummer und wenig aussagekräftigen Dingen wie den Stromverbrauch, war kaum etwas darüber bekannt, bis jetzt. Wie sich herausstellt, handelt es sich um ein Türschloss und dürfte nur bei Apple intern zum Einsatz kommen.

Sesam öffne dich

Es gibt diverse Geräte von Apple, die von Regulierungsbehörden in den USA abgesegnet wurden, aber bislang noch nicht zu einem Produkt wurden. Da die Konfirmitätserklärungen öffentlich sind, hat das für die eine oder andere Spekulation gesorgt. Nun wurde bekannt, worum es sich handelt und das dürfte bei manch einem für eine leichte Ernüchterung sorgen, denn so spannend ist das Ganze dann nun auch wieder nicht.

"A1844"

„A1844“ an einer Test-Tür, Bild: FCC/Business Insider

Bekannt sind mindestens Geräte, die bei Apple unter dem Modell „A1844“ und „A1846“ laufen. Wie Business Insider herausfand, handelt es sich dabei um smarte Türschlösser. Sie könnten beim Apple Park verbaut werden oder allenfalls noch in Apple Stores. Dass sie ihren Weg zum Endanwender finden, ist indes nicht sehr wahrscheinlich.

"A1844"

„A1844“ von innen, Bild: FCC/Business Insider

Die anderen Geräte mit einer ähnlichen Typenbezeichnung könnten Abwandlungen dieses Türschlosses sein, etwa neuere Varianten. Vage Spekulationen hielten das Gerät aufgrund seiner bekannten Eckdaten für ein mögliches neues Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tincta: Ein brauchbarer Texteditor für den Mac

Tincta Feature TexteditorEin Texteditor, der sich auf das schnelle Verarbeiten unformatierter Textinhalte versteht – und nicht, wie Apples TextEdit standardmäßig auf RTF-Dokumente setzt – gehört unserer Meinung nach auf jeden Mac. Brauchbare Kandidaten haben wir zuletzt in unserem Artikel „Die 10 besten, kostenlosen Text-Editoren für OS X“ verlinkt. Heute wollen wir eure Aufmerksamkeit auf den gerade aktualisierten, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artwizz Leather Skin: Edle Hülle fürs MacBook, made in Germany

Artwizz präsentiert mit Leather Skin eine MacBook-Hülle, die in Deutschland produziert wird.

Die Tasche besteht aus feinem Rindsleder und ist nur in einer limitierten Stückzahl verfügbar. Besitzt Ihr ein 12″-MacBook, solltet Ihr Euch die edlen Hüllen auf alle Fälle ansehen.

Edle Leather-Skin für Euer MacBook

Das Leder stammt laut Artwizz von deutschen Kühen, wurde in Italien gegerbt und dann in Deutschland zu den hochwertigen Taschen per Hand verarbeitet.

Bei der Herstellung wird auf eine möglichst natürliche Note geachtet. Ist die Hülle angelegt, muss nur eine Lasche geöffnet werden, um sie aufklappen zu können. Artwizz ergänzt:

„Das dünne Leder der Hülle trägt nicht auf, ist aber stark genug, um Kratzer und Abnutzungsspuren von Deinem edlen MacBook Gehäuse fernzuhalten. Die dekorative Lasche gibt dem MacBook zusätzlichen Halt innerhalb der Lederhülle, sodass Du es problemlos ohne zusätzliche Notebooktasche transportieren kannst.“

Seid Ihr interessiert? Die Leather Skin gibt es auf der Artwizz-Website für 99,99 Euro zu kaufen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Bonus-Guthaben bei Penny & Rabatt für DKB-Kunden

[​IMG]

Euer iTunes-Guthaben neigt sich dem Ende zu? Dann könnte diese Aktion für euch interessant sein. Penny Deutschland bietet bis Samstag, 25. März, ein Bonus-Guthaben in Höhe von bis zu 20 Prozent beim Kauf von iTunes-Karten. Umgerechnet auf einem Preisnachlass entspräche dies einem Rabatt von 16,7 Prozent – und somit mehr, als man bei den meisten anderen Aktionen bekommt. Denn Rabattaktionen über 20...

iTunes-Karten: Bonus-Guthaben bei Penny & Rabatt für DKB-Kunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview: Tim Cooks Plädoyer für Globalisierung und Sicherheit

Tim Cook nutzt seinen Bekanntheitsgrad gern dazu, seine Meinung zu aktuellen politischen Themen in Interviews zu erläutern. Interessant ist hierbei immer wieder seine weltoffene Einstellung. Im jüngsten Interview erzählt Cook, wie wichtig die Globalisierung für die gesamte Menschheit ist. So erklärt der Apple-CEO, dass sich die zunehmende Globalisierung für Menschen, Firmen und Länder gleich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run erscheint am 23. März im Google Play Store

Super Mario Run AndroidRegistrieren kann mich bereits schon seit Monaten, erscheinen wird es aber erst in den nächsten Tagen. Super Mario Run kommt am 23. März auf Android Smartphone.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Abteilung „Building 8“ arbeitet an bahnbrechenden Produkten

Es ist fast ein Jahr her, als Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg in seiner Timeline die Gründung einer neuen Abteilung verkündete: Building 8 soll künftig „nahezu unmögliche Hardware entwicklen, die Facebook auf seiner Mission unterstützt, die Welt zu verbinden.“ Zeit genug, um einmal nachzusehen, was wir bisher wissen.

Techveteranen unterstützen Facebook

Für die Leitung von Bulding 8 (B8) hat Zuckerberg die Leiterin von Googles Abteilung für fortschrittliche Technologien und Projekte (ATAP), Regina Dugan, abgeworben. Sie war beispielsweise für die Entwicklung des modularen Smartphones Ara verantwortlich, welches aus einzelnen Blöcken zusammengesetzt wird. Das Projekt geriet jedoch in Schwierigkeiten, weil unter anderem die einzelnen Blöcke nicht fest genug zusammenhielten. Zuvor war Dugan als Direktorin der DARPA tätig – einer Forschungsagentur, die für das US-Militär- unter anderem Weltraumforschung betreibt.

In der B8 obliegt ihr nun die Entwicklung neuer „nahezu unmöglicher Hardware, die Facebook auf seiner Mission unterstützen soll, die Welt zu verbinden,“ wie Zuckerberg schwammig formuliert.

Mit einem Beitrag im Februar deutete Regina Dugan an, wohin die Reise gehen könnte: Sie zitiert eine Statistik, nach welcher 93 % des persönlichen Kontaktes zwischen Eltern und ihren Kindern bis zum Schulabschluss stattfinden. Wir könnten mehr tun, um die übrigen 7 % zu vergrößern, meint Dugan und zeigt sich optimistisch, dass Technologie dabei helfen kann – auch Hardware, die in erster Linie sozial konzipiert ist. Im März schrieb sie dazu: „Smartphones erlauben uns, mit Personen in Kontakt zu sein, die weit entfernt sind. Zu oft geht dies zu Lasten derjenigen, die direkt neben uns sitzen. Wir sollten nicht wählen müssen.“

Während Zuckerberg namentlich die erweiterte und virtuelle Realität, künstliche Intelligenz und Vernetzung als Schwerpunkte nennt, wünscht er sich darüber hinaus auch andere bahnbrechende Technologien (DARPA-Style), die ganz neue Kategorien definieren. Facebook will dafür mit zahlreichen Universitäten sowie kleinen und großen Unternehmen zusammenzuarbeiten, wie der Konzern betont. Straffe Zeitpläne mit festen Zielvorgaben sollen die schnelle Entwicklung vorantreiben. Facebook will dazu in den nächsten Jahren hunderte Mitarbeiter zur Verfügung stellen und hunderte Millionen Dollar investieren. Momentan hat das Unternehmen allein für B8 71 offene Stellen ausgeschrieben.

5 Projekte

Die Mitarbeiterliste ist inzwischen schon um etliche Tech-Veteranen gewachsen, wie Business Insider berichtet. Wie man aus vertrauten Quellen wissen will, soll inzwischen die Entwicklung von mindestens 4 Hardware-Produkten angelaufen sein. Unter anderem sollen sich Kameras und Techniken der erweiterten Realität bedienen, bei der die echte Welt um digitale Informationen erweitert wird.

Die meiste Zeit hatte bisher das Projekt von Frank Dellaert, einem Experten für Robotik- und Computervision. Dabei könnte es sich um eine Drohne handeln, wie B8-Chefin Regina Dugan einem weiteren Facebook-Beitrag durchscheinen ließ: „He’s goining to help us make things fly … when he’s not guarding the door.“ Als Professor an der Georgia Tech hat er bereits besonderes Interesse an Quadrocoptern bekundet und war zuletzt an der Entwicklung einer bisher unveröffentlichten Drohne des Start-ups Skydio beteiligt, die automatisch eine Person verfolgt. Skydios früherer Hardware-Chef Stephen McClure ist laut LinkedIn-Profil nun in der selben Position in Facebooks B8-Team. Ein Industriedesigner des Unternehmens sowie einige frühere GoPro-Angestellte sollen inzwischen ebenfalls ins B8-Team gewechselt sein. Außerdem wechselte mit Alex Granieri ein Facebook-Ingenieur aus dem Team um die Mobilfunkdrohne Aquila in die B8-Abteilung. Im Sommer 2018 soll das Projekt bereits abgeschlossen sein. Dann will Daellert zurück an die Georgia Tech, um dort weiter zu lehren.

Ein anderes Projekt soll Gehirn-Scans umfassen. Was nach Science Fiction klingt, könnte zum Beispiel einen medizinischen Nutzen haben: Das Projekt wird von einem Neurowissenschaftler geleitet, der zuvor an der Entwicklung einer durch Gedanken gesteuerten Arm-Prothese beteiligt war. Ein weiteres Projekt wird von einem Interventionskardiologen der Standford University mit Erfahrung bei der Entwicklung medizinischer Geräte geleitet.

Für ein fünftes, nicht näher definiertes Projekt sucht der Konzern noch nach dem richtigen Leiter. Über allen Projekten steht Regina Dugan. Damit ist die B8 genauso aufgebaut, wie Googles ATAB-Abteilung oder Googles X, dem Geburtsort autonomer Fahrzeuge. Die Leiter der einzelnen Projekte werden wie Mini-CEOs behandelt, die jeweils zwei Jahre Zeit haben um ein Projekt so weit zu entwicklen, dass es entweder umgesetzt, verkauft oder von anderen Teilen des Facebook-Konzerns (wie WhatsApp, Instagram oder Oculus) weiterentwickelt werden kann.

Facebook plant Produktion und Verkauf

Obwohl das B8-Konzept noch kein Jahr alt ist und bislang noch keine Produkte veröffentlicht hat, offenbaren Facebooks Stellenanzeigen, dass Facebook bereits den Grundstein für die Produktion und den Verkauf mehrerer Millionen Geräte plant. Sie sollen in Hong Kong produziert und anschließend an mobilen, wochenmarktähnlichen Ständen verkauft werden, die zum Beispiel nur kurze Zeit in großen Elektromärkten stehen könnten, bevor sie weiterwandern. Das soll für ein vollkommen neues Verkaufserlebnis sorgen. Ein ähnliches Konzept entwickelte die Snapchat-Mutter Snap Inc. mit ihren als Snapbots bekannten Verkaufsautomaten, an denen man anfangs exklusiv die Spectacles, eine Videobrille, kaufen konnte. Mit besonderen Partnerschaften will der Konzern anscheinend den Absatz ankurbeln. So gehört es zu den Anforderungen des Einzelhandelsmanagers, „einzigartige und inspirierende Kooperationen zu identifizieren, welche die Innovationen vorantreiben, die Gesellschaft beeinflussen und die Loyalität und das Vertrauen der Kunden beflügeln.“

Die Entwicklungen der B8 könnten eine Schlüsselrolle auf Facebooks Entwicklerkonferenz im nächsten Monat spielen. Auf dieser gab Zuckerberg im letzten Jahr seinen 10-Jahresplan bekannt. Facebooks Anstrengungen zeigen, das Zuckerberg eine entscheidende Rolle bei den zukunftsträchtigen VR- und AR-Technologien spielen will.

Während Facebook mit über 2 Milliarden Nutzer eine Art Supermacht im Internet darstellt, hat das Unternehmen im Hardwarebereich bisher kaum Erfahrungen sammeln können. Vom teuren Oculus-VR-Headset konnte der Konzern bisher nur verhältnismäßig kleine Stückzahlen verkaufen. Das Hardwaregeschäft ist ein harter Verdrängungsmarkt mit nur geringen Margen und komplexen Strukturen, auf denen sich Facebook gegen erfahrene und finanzkräftige Konkurrenten wie Apple und Google behaupten muss.

[via Business Insider]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt mehrstündige Online-Shop-Wartung für Dienstag an: Neue Produkte im Anflug?

Die Hinweise auf eine kurz bevorstehende Einführung neuer Apple-Produkte verdichten sich weiter: auf seiner Systemstatus-Webseite kündigt Apple für den morgigen Dienstag eine Wartung seines Online-Shops an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Missstände bei Apple: Ex-Mitarbeiterin Daniela Kickl klagt an

Apple Intern BuchÜber die anstehende Buchveröffentlichung der Wienerin Daniela Kickl, die drei Jahre lang in Apples Europazentrale gearbeitet hat, konnten wir bereits Anfang des Monats berichten. Seit dem Wochenende ist der knapp 300 Seiten starke Titel nun auch im Handel erhältlich. Kickl selbst begleitet den Marktstart ihres anklagenden Erfahrungsberichtes mit einer Interview-Tour. Wir haben uns in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trilogic: Nachfolger des Puzzle „Bicolor“ von 1Button neu im AppStore

1Button, der Entwickler toller iOS-Spiele wie dem Plattformer Mr Jump (AppStore) oder dem Schneide-Puzzle Super Sharp (AppStore), hat vor wenigen Tagen sein neues Spiel Trilogic (AppStore) im AppStore herausgebracht.

Die 1,99€ teure Universal-App ist ein Puzzle und der Nachfolger des aktuell auf 99 Cent reduzierten Bicolor (AppStore). In 180 Level geht es darum, geschickt mit Elementen zu interagieren, um ein Level nach dem anderen zu lösen.
-gki24373-
Auf dem Bildschirm seht ihr verschieden farbige Quadrate in den Farben der drei Elemente des Spieles: das blaue Wasser, das rote Feuer und das grüne Blatt. Ziel ist es nun, wie in Bicolor (AppStore) auch, das komplette Spielfeld am Ende eines Levels in einer Farbe, nämlich blau, gehüllt zu haben.

Bekanntes Spielprinzip

Hierfür gilt es, die Elemente der Reihe nach über das Display zu ziehen. Die Zahl gibt an, wie weit ihr ein Element ziehen könnt. Hierbei ist die Reihenfolge wichtig. Das Blatt trinkt Wasser, das Feuer verbrennt das Blatt und das Wasser löscht das Feuer. Am Ende müsst ihr alle Elemente verbraucht und das Display mit Wassser eingefärbt haben – so wie es auch schon in Bicolor (AppStore) war, nur eben mit einer Farbe mehr.

Die ersten Level von Trilogic (AppStore) plätschern eher so vor sich hin, der Schwierigkeitsgrad steigt dann über die 180 Level Stück für Stück an. Wenn ihr das Spielprinzip mögt und gerne minimalistisch gestaltete Puzzle auf eurem iPhone oder iPad spielt, lohnt sich der 1,99€ teure Download auf jeden Fall. Die Universal-App ist zwar kein echter Premium-Download, da es In-App-Käufe für eine Hilfefunktion gibt. Die ist aber nur optional und im allergrößten Notfall, falls ihr mal bei einem Level partout nicht weiterkommt. Für Knobelfreunde ist das natürlich keine Option…

Trilogic iOS Trailer

Der Beitrag Trilogic: Nachfolger des Puzzle „Bicolor“ von 1Button neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1&1 Allnet-Flat: vorübergehend mehr Highspeed-Datenvolumen in Smartphone Tarifen

1&1 hat sich dazu entschieden, vorübergehend die Leistungen seiner Allnet-Flats massiv zu erhöhen und somit die hauseigenen Smartphone-Tarife aufzuwerten. Es gibt deutlich mehr Highspeed-Volumen als es bisher de Fall war. Bis zu 7GB Highspeed-Volumen sind drin.

1&1 spendiert euch mehr Highspeed-Volumen

1&1 wertet seine Allnet-Flat-Tarife auf und verpasst allen vier Varianten mehr Highspeed-Volumen. Das neue Gesamtpaket kann sich wirklich sehen lassen. Ihr habt die Qual der Wahl zwischen den Tarifen Special, Basic, Plus und Pro. In allen vier Tarifen erhaltet ihr eine Telefon-Flat, eine Internet-Flat sowie eine Auslands-Flat. Die 1&1 Allnet Flat Plus beinhaltet zusätzlich eine SMS-Flat, der Pro-Tarif bietet euch zusätzlich eine SMS-Flat sowie eine kostenlose zusätzlich SIM.

Der große Unterschied der Tarife liegt im enthaltenen Highspeed-Volumen. Beim Special erhaltet ihr vorübergehend bis zum 28.03.2017 2GB anstatt 500MB, beim Basic sind es 3GB anstatt 1GB, die Plus-Variante enthält 5GB anstatt 1,5GB und der Pro Tarif 7GB anstatt 2GB. Ein deutlicher Anstieg der Tarifleistung. Allerdings ist dieser nur wenige Tage gültig. Habt ihr Interesse? Dann greift zu, so dass ihr deutlich entspannter und deutlich intensiver mobil surfen könnt. Alle Tarife könnt ihr als SIM-only sowie mit Smartphone buchen. Natürlich ist auch das iPhone 7 vertreten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwortmanager Enpass erhält Touch-Bar- und Touch-ID-Unterstützung

Der indische Entwickler Sinew Software Systems hat die kostenlose Kennwortdatenbank Enpass in der Version 5.5 angekündigt. Das Update führt Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste und den Touch-ID-Fingerabdruckscanner der aktuellen MacBook-Pro-Generation ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AllPass Pro

AllPass ist eine app, die hält alle Ihre wichtigen Informationen in einem sicheren Tresor.

• Schnelles öffnen von Daten mit Hilfe von Touch ID • Speichern Sie Ihre Anmeldungen, Kreditkarten, Identitäten und sichere Hinweise • Log-in für websites, ohne daran zu erinnern Ihrer Passwörter • Füllen Sie Informationen über Kreditkarten und Ausweis ohne manuelle Eingabe • Schnellen Zugriff auf Ihre am häufigsten verwendeten Elemente, die mit-Favoriten und Geschichte • Schnell-Suche zu finden, was Sie brauchen • Unterstützen Ordner für besser Datei-Organisation.Sie können wählen Sie eine Vorlage für einen beliebigen Ordner, um Datensätze zu erstellen, so schnell wie möglich • Unbegrenzte Anzahl von Datenbanken • Verschlüsselt alle Daten unter Verwendung der besten und zuverlässigsten 256-bit AES-Verschlüsselung • Alle Schutz-Mechanismus ist offline auf Ihrem Gerät nur • Auto-Lock schützt Ihre Daten, auch wenn das Gerät verloren geht oder gestohlen wird • Zuverlässige Synchronisation mit all Ihren iOS-Geräten • Sicherung und Wiederherstellung Ihrer Daten via iCloud, E-Mail oder iTunes • Export und import via E-Mail, iTunes und CSV-Textdateien • 180 Symbole, um Personalisieren Sie Ihre Aufzeichnungen • 5 standard-templates für schnelle Dateneingabe mit der Möglichkeit zum erstellen oder Bearbeiten von benutzerdefinierten Vorlagen mit unbegrenzten Felder • Integration mit iOS • Optimiert für alle Arten von Geräten und Bildschirm-Auflösungen

Wählen AllPass für die Speicherung wichtiger Informationen und Ihr digitales Leben wird komfortabler und sicherer.

WP-Appbox: AllPass Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Gelb auf die Apple Watch (tele)portiert - dank Emulator

Die Emulation alter Systeme erfreut sich unter Geeks und Nerds großer Beliebtheit, weil sie nicht nur eine technologische Herausforderung sein kann, sondern auch einen Blick in längst vergangene Zeiten der schnelllebigen IT-Branche erlaubt. Dies dürften auch einige der Gründe dafür gewesen sein, dass Software-Entwickler Gabriel O’Flaherty-Chan einen Emulator zusammengebaut hat, der das "Game Bo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP Envy 4521: Günstiger und kompakter Multifunktionsdrucker mit AirPrint-Funktionalität

Mal eben ein Dokument direkt von iPhone oder iPad drucken? Das funktioniert mit AirPrint ohne Probleme. Heute stellen wir euch mit dem HP Envy 4521 einen Kandidaten vor.

HP Envy 4521

Vor ein paar Tagen hat mich mein Schwiegervater gefragt, wie er denn direkt von seinem iPad etwas ausdrucken kann. Ein etwas in die Jahre gekommener Drucker mit WLAN ist zwar vorhanden, aber er unterstützt noch kein AirPrint. Diese Technologie ist allerdings notwendig, um direkt und ohne Umwege über einen Computer direkt von iPhone oder iPad aus drucken zu können.

Falls ihr vor einem ähnlichen Problem steht und relativ selten, im Zweifel aber spontan von iPhone oder iPad aus drucken möchtet, ist der HP Envy 4521 eine interessante Alternative. Den sonst rund 79 Euro teuren Multifunktionsdrucker gibt es heute bei Notebooksbilliger für nur 55 Euro inklusive Versand. Worauf ihr achten müsst, verraten wir euch in diesem Artikel.

Positiv zu erwähnen ist das Design des HP Envy 4521. Das Gerät kombiniert Drucker mit einem Scanner auf kleinem Raum und schafft es dabei, zumindest meiner Meinung nach, nicht so klobig und langweilig auszusehen, wie es viele andere Multifunktionsdrucker sind. Auf Amazon ist der HP Envy 4521 mit guten 4,4 von 5 möglichen Sternen bewertet, positiv zu erwähnen ist sicherlich die Duplex-Einheit, mit der trotz des geringen Anschaffungspreises automatisch beidseitig gedruckt und kopiert werden kann.

Abzüge in der B-Note gibt es bei den Seitenpreisen. Die Kollegen der PC-Welt konnten in dieser Hinsicht festhalten: “Selbst in den XL-Varianten mit hoher Reichweite kommen wir auf 6,3 Cent für das schwarzweiße und 9,1 Cent für das farbige Blatt. In beiden Fällen sind das hohe Seitenpreise.” Sparpotential ist beispielsweise mit Tonern von Drittanbietern vorhanden.

Wer unregelmäßig und wenig druckt, gleichzeitig aber einen schick gestalteten und kompakten Drucker inklusive Scanner sucht und definitiv nicht ohne AirPrint auskommen möchte, kann sich den HP Envy 4521 zum aktuellen Sparpreis aber ganz sicher einmal genauer ansehen.

Noch mehr Möglichkeiten mit AirPrint

Falls ihr noch mehr aus eurem AirPrint-Drucker herausholen möchtet, empfehlen wir einen Blick auf Readdles Anwendung Printer Pro. Mit der App kann man Dokumente, Webseiten, Fotos, Kontakte oder sogar Inhalte aus der Zwischenablage direkt an einen Drucker senden. Anders als bei Apples Onboard-Lösung kann man bei Printer Pro vor dem Druck zahlreiche Optionen bearbeiten, unter anderem die Anzahl der Seiten pro Blatt oder das Papierformat.

WP-Appbox: Printer Pro – Dokumente, Mails, Fotos ausdrucken (6,99 €, App Store) →

Der Artikel HP Envy 4521: Günstiger und kompakter Multifunktionsdrucker mit AirPrint-Funktionalität erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Exklusiv-Alben bald nur für Premium-Nutzer

Shortnews: Apple lässt sich seine Exklusivität für Alben auf Apple Music gerne etwa eine halbe Millionen Euro kosten. Am Wochenende hat ein Rapper diese Einblicke auf Twitter bekanntgegeben. Damit Apple sein neues Album zwei Wochen früher als die anderen Streaming-Dienste veröffentlichen durfte, hat er 500.000 Euro eingestrichen.

Auch Spotify will künftig mehr in Richtung Exklusivität machen, fährt dabei aber eine etwas andere Linie.

Bild: Shutterstock

Damit mehr Nutzer vom Gratis-Service zum Premium-Abo konvertieren, will Spotify Exklusiv-Alben und -Songs in Bälde nur für zahlende Kunden anbieten. Damit wenden sich die Schweden laut der Financial Times erstmals vom Prinzip ab, das komplette Archiv allen Nutzern zur Verfügung zu stellen und kommt damit einer langjährigen Forderung diverser Musiker und Labels entgegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Platformer-Klassiker "Ghosts'n Goblins" kommt für iPhone und iPad

Platformer-Klassiker "Ghosts'n Goblins" kommt für iPhone und iPad

Capcom hat sich erbarmt und den 1985 erstmals erschienenen Titel endlich für iOS portiert. Dabei gibt sich das Unternehmen spielerfreundlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRITZ!Box 7590 und 6590 Cable: AVM präsentiert neue Spitzenmodelle

Avm Fritz BoxDer Berliner Netzwerkausstatter AVM nutzt den Auftakt der Computermesse CeBIT um seine beiden neuen FRITZ!Box-Spitzenmodelle für DSL- und Kabel-Nutzer zu präsentieren. Neben der FRITZ!Box 7590, die sich als erster DSL-Router in der neuen Formsprache des Unternehmens vorstellt, soll sich die FRITZ!Box 6590 Cable ab Sommer um Kunden mit einem Kabelanschluss kümmern. FRITZ!Box 7590 Die FRITZ!Box […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben bei Swisscom 15% günstiger

Swisscom kannst du iTunes Guthaben kaufen und dies mit der NATEL-Rechnung begleichen. Aktuell kannst du bei einer Aufladung von Fr. 50.- und Fr. 100.- ganze 15% sparen. Die Aktion läuft ab heute 20. März bis und mit Sonntag 26. März 2017.

Das ganze funktioniert ganz einfach. Auf www.swisscom.ch/itunes kannst du den gewünschten Betrag auswählen, deine NATEL-Nummer und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Danach erhältst du einen SMS Code um den Kauf zu bestätigen. Den Code mit dem iTunes-Guthaben bekommst du im Browser angezeigt und per E-Mail zugeschickt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt Chance the Rapper 0,5 Mio Dollar für 2 Wochen Exklusivrechte

[​IMG]

Apple gibt sich sehr viel Mühe Apple Music für (zukünftige) Abonnenten interessant zu gestalten. Neben der Entwicklung eigener Formate für den Abodienst gibt es auch immer wieder Exklusivdeals.

Nun wurde eine neue Kooperation bekannt. Der Musiker "Chance the Rapper" erhält 500.000 Dollar für die exklusive Veröffentlichung auf Apple Music. Sein neues Album "Coloring Book" wird zwei Wochen...

Apple zahlt Chance the Rapper 0,5 Mio Dollar für 2 Wochen Exklusivrechte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+: Kann nun bis ein Jahr nach Kauf eines iPhone erworben werden

AppleCare+ kann man auf zwei Wege kaufen. Entweder man entscheidet sich direkt bei der Bestellung eines iPhone für den Zusatzdienst oder kauft diesen innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf eines der Smartphone-Modelle nach. Wie es nun scheint, gibt es bald eine interessante Neuerung. Eine amerikanische Website möchte erfahren haben, dass Apple in Kürze die Kauffrist für AppleCare+ für das iPhone auf ein Jahr verlängern wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn: Bald auch kostenloses WLAN im Nahverkehr

Vor einigen Jahren mussten Anwender nahezu auf jedes MB mobiles Datenvolumen achten, um nicht stark gedrosselt zu werden. Abhilfe schafften da diverse Hotspots an Flughäfen, in Kaffees oder Einkaufszentren. Durch unlimitierte LTE-Verträge oder ausreichende Drosselgeschwindigkeiten flacht dieser Trend langsam ab. Trotzdem möchte die Deutsche Bahn weiter Abhilfe schaffen und hatte deswegen zunäch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #514 (Better Call Sal)

News

Picks

Pre-/Postshow

Sponsoren

  • Jimdo
    • Blog, Shop, Portfolio
    • Editierbar über Web oder mobile Apps
    • 20% Rabatt mit Code BITSUNDSO auf Jimdo Pro
  • Casper Matratze
    • Made in Germany
    • Kissen und Bettwäsche
    • 50 Euro Rabatt mit Code SCHLAF auf die Matratze
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPad Modelle 2017: Was wir wissen und was nicht

Neue iPad Modelle 2017: Was wir wissen und was nicht auf apfeleimer.de

Während Experten noch rätseln, warum Apple noch nicht zu einem Presse-Event geladen hat bzw. wann denn nun das Frühjahrs-Event stattfinden soll, schauen wir uns mal an, was wir schon alles über das neue iPad Line-Up wissen, dass dann vorgestellt werden könnte.

10,5-Zoll-Modell mit A10X, neuem Homebutton & größerem Screen

Zuerst wäre da das ganz neue 10,5-Zoll-Modell, das von den Analysten von KGI ins Spiel gebracht wurde. Design-Highlight dieses Modells soll ein fast randloses Designkonzept darstellen.

Das heißt, im Grund wird es genauso groß wie das 9,7-Zoll-Modell, besitzt aber eben einen größeren Bildschirm, da dieser bis an die Ränder geht. Außerdem soll hier zum ersten Mal einer der neuen Homebutton zum Einsatz kommen. Angetrieben wird das Modell von einem A10X.

Neue 9,7-Zoll- & 12,9-Zoll-Modelle erhalten Performance-Boost & neue Kameratechnik

Bei den beiden bisherigen 9,7 Zoll Modellen und 12,9 Zoll Modellen des iPad Pro wird es ebenfalls Nachfolger geben. Diese werden dann aber in erster Linie Leistungsverbesserungen mit sich bringen und mit neuer Prozessor-Technologie ausgestattet werden.

Und auch hinsichtlich der Kameratechnik darf man mit Neuerungen gerechnet werden. Denn aktuell besitzt das kleine 9,7-Zoll-Modell eine bessere Kameratechnik als das iPad Pro in 12,9 Zoll.

Low-Budget iPad mit 9,7-Zoll für 400 USD?

Außerdem hält sich ja das Gerücht eines Low-Budget iPad in 9,7 Zoll. Im Moment gibt es das 9,7-Zoll Modell des iPad Air 2 für knapp 400 USD. Wenn ein Low-Budget-Modell kommt, dann könnte dieses hier preislich anknüpfen.

Im Inneren soll ein „alter“ A9X Prozessor arbeiten, eingesetzt werden soll das Modell primär zu Unterrichtszwecken. Da es zu diesem Modell aber ansonsten fast keine Gerüchte gab, stellt diese Annahme wohl die Unwahrscheinlichste dar.

Release-Termine unbekannt

Der Release der Modelle steht noch komplett in den Sternen. Während einige davon ausgingen, dass die Modelle diese Woche vorgestellt werden, gehen andere davon aus, dass Apple diese nur via Presse-Mitteilung vorstellen wird.

Wieder andere gehen davon aus, dass die Modelle erst im Mai oder Juni in den Stores verfügbar gemacht werden und Apple somit noch genug Zeit hat, zu einem Presse-Event zu laden.

Der Beitrag Neue iPad Modelle 2017: Was wir wissen und was nicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ghosts’n Goblins: Jetzt auch als iPhone-App

Ghost Goblins FeatureEin Grund weniger, Nintendos NES Classic mini zu kaufen. Der Spiele-Publisher CAPCOM hat den Side-Scroller Ghost ‘n Goblins, der zu den 30 vorinstallierten Titeln des NES mini gehört, nun auch in einer Mobilgeräte-Version für iPhone und iPad freigegeben und bietet das im Jahr 1985 erstveröffentlichte Kultspiel jetzt für 2 Euro im App Store an. Aktuell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple zahlt Rapper halbe Million für zwei Wochen Exklusivität

Apple zahlt Rapper halbe Million für zwei Wochen Apple-Music-Exklusivität

Chance the Rapper hat aus dem Nähkästchen geplaudert, wie die Streaming-Deals des iPhone-Herstellers laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB SuperDrive – externes CD/DVD-Laufwerk

Im Laufe der Zeit entwickeln sich immer neue Technologien, die widerum alte ablösen. Das ist der Lauf der Zeit und das ist auch gut so, sonst hätten wir keinen Fortschritt. Nur so können unsere technischen Geräte immer dünner und leichter werden.

Ein aktuelles Beispiel ist die Tatsache, dass alle neuen MacBooks und inzwischen auch die Desktop-Macs über keine optischen Laufwerke für CD oder DVD verfügen.

Manchmal kann dies jedoch auch zu Problemen führen, wenn wir noch einmal unseren alten Lieblingsfilme auf DVD schauen, Musik oder Hörbücher von den eingestaubten CDs auf den Mac kopieren oder Hardware beiliegende Software installieren wollen.

Um dieses Problem zu lösen, kann man sich externer Laufwerke, wie beispielsweise dem USB SuperDrive von Apple bedienen.
Apple USB SuperDrive

Das USB SuperDrive ein externes CD/DVD-Laufwerk in einem kleinen Gehäuse. Es wird einfach per USB-Kabel mit dem Mac verbunden und funktioniert wie ein gewöhnliches Laufwerk zum Lesen und Beschreiben von CDs und DVDs.
Apple USB SuperDrive

- USB SuperDrive bei Amazon
- Audio-CDs mit iTunes auf den Mac kopieren
- CD/DVD brennen mit macOS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 20 Jahren: Twentieth Anniversary Macintosh erschienen

Vor 20 Jahren: Twentieth Anniversary Macintosh erschienen

Das 7500 US-Dollar teure Sondermodell sollte den Geburtstag Apples gebührend feiern. Es war ein frühes Jony-Ive-Design und nahm einige interessante Funktionen vorweg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads in jedem Krankenhaus: Apples Plan sich im Gesundheitssektor zu etablieren

Ein iPad scheint nicht mehr etwas revolutionäres im Internet-Zeitalter zu sein aber es kann eine große Hilfe für die Patienten in einem Krankenhaus werden. Mit einem Fingertipp können beispielsweise Gesundheitsinformationen abgefragt werden, ohne das Personal um diese zu bitten. Ein Mehrwert für den Patienten, der ebenfalls für die Krankenhäuser immer wichtiger wird. Dies denkt auch Apple und sieht eine Chance im Gesundheitssektor Fuß zu fassen.

Eine Unterstützung für Patienten und Personal

Wir haben schon öfters über den Einzug von Apple-Hardware in Krankenhäusern berichtet. Dank speziellen, für den Einsatz entwickelter Apps, lassen sich viele Annehmlichkeiten für die Patienten verwirklichen.

Gesundheits-Apps, wie “MyChart Bedside“, können die medizinische Erfahrung unterstützen. So bietet ein iPad einen Zugang zu der Krankenakte oder ermöglicht eine moderne Fern-Kommunikation mit der Familie oder Freunden. In einem interessanten Bericht gibt Fast Company einen Eindruck, wie Apple sich bereits in dem Gesundheitssektor engagiert und was die Zukunft bringen könnte.

Das Apple-Krankenhaus

„Ich bin ein Android-Kerl“, sagt James, während er das iPad in den Händen hält, welches das Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles ihn gab, als er ins Krankenhaus aufgenommen wurde.

In den folgenden Tagen nutzte James das iPad zur Kommunikation mit den Krankenschwestern, bestellte Zeitschriften, machte sich eigene Notizen, recherchierte die Nebenwirkungen seiner Medikamente, überprüfte seine medizinische Akte und sprach mit seiner Familie. Das Gerät hat ihm geholfen, sich mehr in der Kontrolle über seine eigene Sorge zu fühlen. Ein Gefühl, dass der oft auftreten Hilflosigkeit entgegenwirken kann.

Viele Ärzte des Krankenhaus erinnern sich noch an die Zeit vor fünf Jahren, als viele Prozesse noch papierbasiert waren und medizinische Informationen nicht einfach zugänglich waren. Die neue Technik ermöglicht viele Vorteile, doch warum scheuen noch so viele Krankenhäuser den Sprung in die Neuzeit.

Natürlich sind Finanzen das größte Hindernis für eine flächendeckende Umsetzung. Es dauerte immerhin eine Investition von 35 Milliarden US-Dollar im Jahr 2009 um den Prozess für die Digitalisierung von Gesundheitsdaten zu starten.

Neben den begrenzten finanziellen Mitteln des Gesundheitssystems, spielen jedoch auch technische Altlasten eine große Rolle. Die internen Datensysteme sind schlichtweg inkompatibel mit der heute zur Verfügung stehenden Endbenutzersoftware.

Besonders in diesen Punkt wird deutlich warum Krankenhäuser bei der technischen Aufrüstung auf Apple setzten. Apple bietet mit der HealthKit Schnittstelle eine offene Plattform, die auf die Nutzer zugeschnitten ist. Zusätzlich bestehen mit dem ResearchKit und CareKit weitere leistungsstarke Tools für medizinische Forscher zur Verfügung. Eine Zusammenarbeit mit den Patienten war noch nie so flexibel und komfortabel.

Die einzelnen Funktionen können zwar mit jedem modernen Tablet verwirklicht werden, Apple scheint jedoch das beste Gesamtpaket anzubieten, weswegen sich immer mehr Krankenhäuser für Apple-Geräte entscheiden

Ein verführerischer Markt

Für Apple ist klar, das Gesundheitswesen ist für die Unterhaltungsindustrie noch Neuland und bietet viele potentielle Kunden. Immerhin verschlingen in den USA die Ausgaben für den Gesundheitssektor im Jahr ca. 3 Billionen US-Dollar. Das Ziel ist eindeutig: Ein Teil dieser Ausgaben zu werden.

Es ist davon auszugehen, dass Apple hierfür weiterhin das Engagement im Gesundheitsgebiet verstärkt, nicht nur in Form von Fitness-Funktionen, sondern auch im Gesundheitswesen.

Hierfür setzt Apple auf drei wichtige Grundpfeiler: Krankenhausversorgung, Hauspflege und medizinische Forschung. Für diese Aufgabe ist Apple auch auf externe Entwickler angewiesen, die Dank des offenen Systems ebenfalls einen Markt für sich entdecken werden. Wenn Apples Plan sich im Gesundheitswesen zu etablieren aufgehen sollte, könnte der neue Geschäftszweig einer der rentabelsten des Firma werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-CDs auf den Mac kopieren

Die Technik entwickelt sich stetig weiter und es ist so langsam an der Zeit sich von der eingestaubten CD-Sammlung im Regal zu verabschieden.

Da die neuesten Mac-Modelle über keine eingebauten optischen Laufwerke für CD oder DVD verfügen, muss hier auf ein externes Laufwerk, wie bspw. das USB SuperDrive von Apple, zurückgegriffen werden.

Zum Kopieren von Musik- und Hörbuch-CDs auf den Mac ist keine Software zu installieren. Alles was du benötigst, ist bereits in macOS enthalten — iTunes.

iTunes konfigurieren

Zunächst sind die iTunes-Einstellungen zu überprüfen. Dies ist nur einmal notwendig.

Starte iTunes und öffne die Einstellungen über den Menüpunkt "iTunes" oder den Shortcut CMD + ,.
Dort sollte unter dem Menü "Allgemein" ein Haken bei der Option "CD-Titelnnamen automatisch vom Internet abrufen" gesetzt sein.
iTunes CD-Informationen automatisch vom Internet abrufen

Wähle für die Option "Beim Einlegen einer CD" aus dem Auswahlmenü die Aktion "CD einblenden".

Über den Button "Importeinstellungen" kannst du Format und Qualität festlegen, mit der eine importierte CD abgespeichert werden soll.

iTunes CD-ImporteinstellungenEine gute Wahl ist "MP3-Codierer" mit "Hohe Qualität (192 kBit/s)". Diese Einstellungen sind in den meisten Fällen für die private Mediathek ausreichend.
Auch ist es empfehlenswert, den Haken bei "Beim Lesen von Audio-CDs Fehlerkorrektur anwenden" zu setzen.

Bestätigt werden die Einstellungen mit einem Klick auf den Button "OK".

Audio-CDs importieren (Musik & Hörbücher kopieren)

Lege die zu kopierende CD in das Laufwerk ein und starte iTunes, sofern sich dieses nicht bereits von selbst öffnet.
iTunes Audio-CD Titel empfangen

Je nach dem wird direkt ein Fenster mit dem "CD-Suchergebnis" angezeigt. Dabei handelt es sich um Vorschläge von denen iTunes denkt, sie könnten auf die eingelegte CD zutreffen.
iTunes CD-Suchergebnis

Wähle dort den zu deiner CD passenden Eintrag aus und bestätige mit "OK". Auf dieser Grundlage wurden nun alle Titel der CD benannt.

Bist du damit nicht zufrieden, kannst du dir über den Button "CD-Information" in der rechten oberen Ecke des Fensters und die Funktion "Titelnamen empfangen" erneut das "CD-Suchergebnis" anzeigen lassen und einen anderen Eintrag wählen.

Bist du soweit zufrieden, so startest du den CD-Kopiervorgang über den Button "CD importieren". Dies kann je nach CD ein paar Minuten in Anspruch nehmen.
iTunes Musik-CD kopieren

Besteht das Album aus mehreren CDs, so wiederhole den Vorgang für jede CD.

CD-Informationen bearbeiten / korrigieren

Achte beim Bearbeiten von CD-Informationen darauf, alle Titel einer CD bzw. alle CDs eines Albums auszuwählen, da deine Änderungen sonst nur auf einen Teil angewendet werden.

Mehrere CDs zur Bearbeitung wählst du mit gedrückter linker Maustaste und ziehen der Maus über die CDs eines Albums aus. Ausgewählte Elemente erhalten dann einen dicken blauen Rand.
iTunes Album

Bearbeitet werden CD-Informationen über einen Rechtsklick auf eines der ausgewählten Elemente und Auswahl von "Informationen" oder über Drücken von CMD + I.

Erscheint ein Fenster mit der Frage "Möchstest du wirklich Informationen für mehrere Objekte bearbeiten?", so hast du alles richtig gemacht.

Wichtig zu wissen ist auch, dass Felder in denen der Wert "Gemischt" steht nur mit Bedacht geändert werden sollten. Bei einer Mehrfachauswahl von Titeln ist es nachvollziehbar, dass bspw. der Komponist je Titel unterschiedlich ist. Nimmst du nun Änderungen daran vor, so änderst du den Komponisten von allen ausgewählten Titeln bzw. der gesamten CD.
iTunes Album-Informationen bearbeiten

iTunes erkennt ein Album anhand eines einheitlichen Album-Namens und Künstlers. Besteht ein Album aus mehreren CDs, so ist es wichtig darauf zu achten, dass alle CDs den gleichen Album-Namen und Künstler besitzen.
Nicht: "Albumname (Disc 1)" und "Albumname (Disc 2)".
iTunes Album-Informationen

Weicht der Künstler bei Titeln einer CD ab, so handelt es sich um eine "Compilation" und es muss in den CD-Informationen (s.o.) ein Haken bei "Das Album ist eine Compilation von Titeln verschiedener Künstler" gesetzt werden.

CD-Cover laden

Das Albumcover kann durch iTunes automatisch ergänzt werden. Ein Rechtsklick auf das fehlende Cover und Auswahl der Option "CD-Cover laden" genügt meistens.

Findet iTunes daraufhin kein Cover, so gibt es mehrere Gründe dafür.
iTunes Albumcover wurde nicht gefunden

1) Der Albumname passt nicht zu dem im iTunes Store.
Lösung Album im iTunes Store suchen und den korrekten Titel übernehmen. In oben gezeigtem Beispiel heißt es nicht "Book 1" sondern "Book I". Man muss also sehr korrekt sein.
Wenn dies nicht funktioniert, mit Möglichkeit 2) fortfahren.

2) Das Album existiert nicht im iTunes Store oder wird nicht erkannt.
Lösung manuell ein Cover ergänzen. Dies geschieht wiederum über die CD-Informationen unter dem Reiter "Cover". Ziehe dort ein aus dem Internet gespeichertes Bild hinein.

Hörbuch-Informationen anpassen

Hörbücher sind für iTunes, ebenso wie Musik-CDs, einfache Audio-CDs. Nach dem Kopiervorgang erscheinen Hörbücher daher ebenfalls in der Musik-Mediathek. Es muss iTunes also mitgeteilt werden, dass es sich um eine andere Medienart handelt.

iTunes Hörbuch(In diesem Bild müssten die CD-Informationen nocht bearbeitet werden. Siehe dazu CD-Informationen bearbeiten / korrigieren.

In den CD-Informationen (s.o.) kann unter dem Reiter "Optionen" die Medienart von "Musik" auf "Hörbuch" geändert werden.
iTunes Medienart Hörbuch

Sobald du dies mit einem Klick auf "OK" bestätigst, findest du das Hörbuch in der Hörbücher-Übersicht von iTunes.
iTunes Rubrik Hörbuch

Kopierst du dieses Hörbuch nun auf dein iPhone oder iPad, so findest du es nicht mehr in der Musik-App, sondern unter iBooks, so wie man es auch erwarten würde.

Audio-CDs kopieren - Die Rechtslage

Zum Stichwort "Privatkopie" heißt es in § 53 Abs. 1 S. 1 UrhG:

Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Card Thief: Nachfolger des 5-Sterne-Spiels Card Crawl erschienen

Ihr habt großen Gefallen an Card Crawl gefunden? Dann solltet ihr einen Blick auf den offiziellen Nachfolger werfen: Card Thief.

Card Thief

Es ist der Montag der interessanten Spiele-Neuerscheinungen. Am Wochenende hat nicht nur Trilogic den App Store erreicht, sondern auch Card Thief (App Store-Link). Das aus deutscher Entwicklung stammende Spiel für iPhone und iPad ist der Nachfolger des außerordentlich gut bewerteten Card Crawl, das uns im vergangenen Jahr überzeugen konnte. Card Thief kann als Universal-App für 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden und verzichtet auf In-App-Käufe jeglicher Art.

Genau wie sein Vorgänger ist auch Card Thief weder ein klassischer Dungeon Crawler, noch ein reines Kartenspiel – vielmehr werden Elemente vom Solitär-Game mit taktischen Aktionen vermischt, die über Sieg oder Niederlage gegen den Computer-Gegner entscheiden können. Dieses Mal schlüpft man, wie es der Name der Anwendung schon vermuten lässt, in die Rolle eines Diebs, der durch die Gegend schleicht und sich ein wenig Taschengeld dazu verdient.

“Das Spiel kombiniert ein zugängliches core gameplay mit einer tiefen Ebene des taktischen Planens und verschiedene risk/reward Mechaniken. In 4 unterschiedlichen Raubzügen kannst du deine Fähigkeiten gegen eine Vielzahl von verschiedenen Gegnern und Fallen testen. Durch das erfolgreiche Abschliessen eines Raubes kannst du 12 Ausrüstungskarten, jede mit einer speziellen Fähigkeit, freischalten und aufbessern”, heißt es in der Beschreibung des Spiels.

Einführung in Card Thief wird mit deutschem Tutorial erleichtert

Meiner Meinung nach benötigt man schon ein paar Minuten, um das Spielprinzip von Card Thief zu verinnerlichen. Letztlich fällt der Einstieg in das Spiel nicht schwer, denn obwohl im App Store nur Englisch als Sprache angegeben ist, ist Card Thief komplett lokalisiert und startet mit einem ausführlichen Training, in dem alle wichtigen Details des Spiels erklärt werden. Und sollte später etwas unklar sein, ist auch das kein Problem: Ein langer Fingertipp auf eine Karte öffnet einen kleinen Hinweis, der die Karte noch einmal erklärt.

Hat man erst einmal verstanden, wie genau Card Thief funktioniert, macht es wirklich viel Spaß. Das Ziel ist immer identisch: Möglichst viele Schätze stehlen und Wachen überlisten, ohne selbst erwischt zu werden. Passiert das zu oft und ist nicht genügend Energie übrig, ist die Runde verloren und der Highscore wird zusammengezählt.

Card Thief punktet neben der deutschen Lokalisierung und dem Verzicht auf In-App-Käufe auch mit einer wirklich tollen Aufmachung. Zwar ist die ganze App sehr düster gehalten, aber trotzdem mit vielen Details gestaltet. Und dass es in der Unterwelt ein wenig dunkler ist, versteht sich ja von selbst. Einige der tollen Zeichnungen und Animationen könnt ihr im offiziellen Trailer zum Spiel sehen.

WP-Appbox: Card Thief (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Card Thief: Nachfolger des 5-Sterne-Spiels Card Crawl erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-in-1-Kabel jetzt mit starkem Rabatt: Micro-USB und Lightning an einer Strippe von hardwrk [Update: Lange Variante ausverkauft]

Zubehör-Anbieter hardwrk hat aktuell ein sehr interessantes Angebot für Leute, die Technik von unterschiedlichen Herstellern verwenden. Egal ob iPhone, iPad oder Android-Smartphone und/oder -Tablet. Mit dem AluCable Duo und dem AluCable Duo mini können Sie in beiden Welten unterwegs sein. Denn die robusten und gleichzeitig flexiblen Kabel bieten zwei Anschlussmöglichkeiten in einem: Lightning und Micro-USB.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TypeShift: neues Wortspiel vom „Sage Solitaire“-Entwickler

Der für Sage Solitaire (AppStore) und andere tolle iOS-Spiele bekannte Indie-Entwickler Zach Gage hat am vergangenen Samstag sein neues Spiel TypeShift (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

TypeShift (AppStore) ist ein recht ungewöhnliches Wortspiel, in dem es um das Kombinieren von Buchstaben und das Bilden von Wörtern geht. In hunderten Leveln seht ihr einen Haufen Buchstaben, die horizontal nebeneinander und vertikal übereinander angeordnet sind.
-gki24294-
Einzelne Spalten könnt ihr per Wischer verschieben und so die Buchstaben, die auf der mittig hervorgehobenen Linie platziert sind, verändern. Dort gilt es mit den Buchstaben Wörter zu bilden, die es in der englischen Sprache real gibt.

Gute Englischkenntnisse sind hilfreich

Schafft ihr dies, färben sich die verwendeten Buchstaben grün ein. Ein Level ist gelöst, wenn ihr es schafft, alle Buchstaben grün einzufärben. Ihr müsst also so viele Wörter in jedem Level finden, dass ihr alle Buchstaben mindestens einmal verwendet habt. Leider gibt es keine deutsche Lokalisierung, sodass ihr über fortgeschrittene Englischkenntnisse verfügen solltet, damit das Gameplay nicht zum „Try & Error“-Verfahren wird.

Auf der anderen Seite könnt ihr TypeShift (AppStore) aber auch nutzen, um euren Vokabelschatz zu vergrößern. Denn am Ende eines jeden Levels könnt ihr per Tap die Bedeutung von allen Wörtern nachlesen, die ihr gefunden habt. Hierfür müsst ihr sie aber eben erst einmal finden, was bei unbekannten Begriffen eben notfalls durch Herumprobieren gelöst werden kann. Ziel ist es aber natürlich eigentlich, jedes Level durch Wissen und Geistesblitze so schnell wie möglich zu meistern.

TypeShift iOS Trailer

Der Beitrag TypeShift: neues Wortspiel vom „Sage Solitaire“-Entwickler erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Bedingungen für AppleCare+ beim iPhone

Wenn man sich selbst bereits als unverbesserlicher Tollpatsch diagnostiziert hat oder aus einem anderen Grund mit einem Schaden beim neu gekauften iPhone rechnet, lohnt sich die Teilnahme an Apples Hardwareschutz-Programm AppleCare+. Dieses gibt es für sämtliche Apple-Hardware, allerdings unterscheiden sich die Bedingungen je nach Gerät. Beim iPhone etwa muss man es gleich beim Kauf oder inner...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video: Bundesliga live, Öffnung für Free TV und Sky?

Amazon Prime Video soll in den kommenden Monaten offenbar deutlich aufgerüstet werden.

Bereits seit vergangenen Herbst – iTopnews.de berichtete im September 2016 – soll Amazon an einer neuen Programm-Strategie arbeiten.

Wie das Branchenblatt W&V berichtet, sollen via Amazon Prime Video künftig auch Free-TV-Sender, Pay-TV-Sender und mehr hochkarätige Sportereignisse zu sehen sein.

Schon im Frühsommer könnte es laut dem Report mit der Programmerweiterung losgehen. Gespräche mit Content-Lieferanten würden laufen. ARD, ZDF, RTL und SAT.1 anzubieten, ist aber wohl nur ein Schritt. Der nächste und wichtigere:

45 Bundesliga-Spiele bei Amazon live?

Auch Live-Sportsendungen, z.B. von Sky, könnten via Amazon Prime Video gestreamt werden. Denkbar ist auch die Live-Übertragung von Bundesliga-Spielen. Ab der kommenden Saison darf Discovery 45 Bundesliga-Spiele pro Saison live auf Amazon Prime Video zeigen.

Angeblich spricht Amazon Prime Video auch mit Sky über Sport-Liveübertragungen. Sollte Sky einem Deal zustimmen, könnte sich der Sender womöglich selbst kannibalisieren. Schließlich bietet Amazon Prime Video schon jetzt ein großes Angebot an Serien und Filmen. Kämen Sport-Liveübertragungen dazu, könnten immer weniger User direkt bei Sky ganze Pakete buchen.

Amazon Prime Video / Deutschland Amazon Prime Video / Deutschland
(11857)
Gratis (universal, 66 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur ein Türöffner: Rätsel um geheimnisvolles NFC-Device von Apple klärt sich auf

Apple Park - Logo - Screenshot

Bei den mysteriösen NFC-Devices, die Apple im Laufe der letzten Monate bei der FCC registriert hat, handelt es sich nicht um ein neues Apple TV und auch nicht um Geräte, die in Apple Stores eingesetzt werden sollen. Viel mehr hat Apple Türöffner für den Apple Park angemeldet. In den letzten Wochen berichteten wir darüber, dass (...). Weiterlesen!

The post Nur ein Türöffner: Rätsel um geheimnisvolles NFC-Device von Apple klärt sich auf appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeberHaus - Fertighäuser mit HomeKit

[​IMG]

Das Unternehmen WeberHaus möchte künftig Fertighäuser mit HomeKit-Anbindung verkaufen. Die Option wird als Erweiterung für das bestehende Smarthome-System WeberLogic angeboten.

Passend zur News der Erweiterung der HomeKit Seite bei Apple - jetzt werden komplette Häuser mit diesen Funktionen angeboten. Aktuell setzt der Hersteller auf eine Lösung des...

WeberHaus - Fertighäuser mit HomeKit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology: DS1817+, DS1517+ und DX517 kommen bald

Synology DiskstationDer NAS-Anbieter Synology hat auf der „UK Photography Show“ einen Vorgeschmack auf sein 2017er-Lineup gegeben und dort die baldige Freigabe drei neuer Diskstation-Modelle angekündigt. Neben der neuen 8-Bay-Einheit DS1817+, die die DS1815+ ablösen dürfte, scheint auch die DS1515+ in diesem Jahr durch das Folgemodell DS1517+ ersetzt zu werden. Bild: @Tech_Sway Auch die 5-Bay Erweiterungs-Einheit DX513 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny: Bis zu 20 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Beim Discounter Penny ist heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis zum Samstag, den 25. März, gibt es in deutschen Penny-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten bis zu 20 Prozent Bonusguthaben gratis dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 0.97 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone: Apple lockert Zeitbeschränkung für den Kauf von AppleCare+

Wer sein neues iPhone mit dem Servicepaket AppleCare+ absichern möchte, muss sich bekanntlich beeilen: nur innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf des iPhones ist ein Vertragsabschluss für AppleCare+ möglich. Diese Zeitbeschränkung wird von Apple nun deutlich gelockert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: So speichern Sie am iPhone Karten offline

Seit der Veröffentlichung hat Apples Karten-App gegenüber Google Maps aufgeholt, aber dennoch fehlen noch einige Funktionen. Bestes Beispiel hierfür ist die Offline-Nutzung von Kartenmaterial. Denn sowohl in ländlichen Gegenden als auch im Ausland kann man nicht auf eine Internetverbindung bauen. Daher empfiehlt sich natürlich das Speichern des Kartenabschnitts auf dem iPhone. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Kostenpflichtige Geräteversicherung AppleCare+ wohl künftig generöser

iPhone: Kostenpflichtige Geräteversicherung AppleCare+ wohl künftig generöser

Einem Bericht zufolge soll es künftig möglich sein, den Service, der bessere Reparaturleistungen verspricht, auch noch deutlich nach dem Kauf abzuschließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten in dieser Woche: Penny mit Bonus-Guthaben

Shortnews: Penny wird in dieser Woche bis einschließlich Samstag die iTunes-Karten zu verbesserten Konditionen anbieten.

Dabei gibt es einmal mehr ein Bonus-Guthaben zum normalen Preis obendrauf.

Für 25 Euro erhaltet ihr 27,50 Euro Guthaben (+ 10 Prozent)
Für 50 Euro erhaltet ihr 57,50 Euro Guthaben (+ 15 Prozent)
Für 100 Euro erhaltet ihr 120 Euro Guthaben (+ 20 Prozent)

Achtet dabei wir immer auf den Code auf dem Kassenbon, diesen müsst ihr separat einlösen, um das Extra-Guthaben zu bekommen.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesucht: App-Entwickler Swift

2010 veröffentlichte macprime als erstes Schweizer Online-Portal über die Themengebiete Computer und Internet eine iPhone-App. Die App entwickelte sich schnell zu einem beliebten zusätzlichen Kanal für die macprime-Inhalte. Ein weiterer Meilenstein folgte 2014 mit einer umfassenden Überarbeitung in einer zweiten Version der App. Seither wurde die App stetig weiterentwickelt.

Nun suchen wir für die nächsten grossen Entwicklungsschritte einen talentierten App-Entwickler, der unsere App-Visionen mitgestalten und umsetzen kann.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlte halbe Million Dollar für exklusives Album von Chance the Rapper

Wie aus Äußerungen von Chance the Rapper hervorgeht, soll Apple beim im vergangenen Jahr erschienene Album "Coloring Book" insgesamt 500.000 US-Dollar gezahlt haben, damit dieses zunächst exklusiv bei Apple Music erscheint. Diese Praxis der exklusiven Inhalte stieß daraufhin bei Fans und großen Musiklabels zunehmend auf Kritik. Zudem habe das Interesse meist spürbar abgenommen, wenn derartige A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hellhunter

Schätze, die Macher haben Resident Evil geliebt. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So öffnen Sie YouTube-Videos in Safari anstatt in der YouTube-App

Normalerweise werden Sie sofort in die YouTube-App – sofern diese installiert ist – weitergeleitet, wenn Sie einen entsprechenden Link anklicken. Dies geschieht standardmäßig und kann auch in der Einstellungs-App nicht geändert werden, da Apple bei seinem mobilen Betriebssystem keinerlei Einstellung der Standardapps zulässt. Daher muss man sich mit einem Trick behelfen, der die Videos in Safari öffnet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In der Fotos-App: Zoom-Begrenzung aufheben

Fotos App Drehen FeatureDie im vergangenen Sommer entdeckte Eigenart der werksseitig vorinstallierten Fotos-Applikation, die Zoom-Begrenzung bei bearbeiteten Bildern aufzuheben, ist auch unter iOS 10 nach wie vor vorhanden und motiviert uns zu einer kurzen Erinnerung. Sollte sich in eurem Foto-Archiv ein Schnappschuss befinden, den ihr gerne genauer inspizieren würdet, dann passt kurz auf. Mit zwei schnellen Handgriffen lässt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix verliert seine Sterne

Netflix-User empfinden das Fünf-Sterne-Bewertungssystem anscheinend als zu kompliziert, darum wird es abgeschafft. Wir sind neugierig, wie ihr dazu steht.

Netflix bringt offenbar den Daumen hoch-Button, wie er von YouTube bekannt ist. Künftig haben Nutzer dann nur noch drei Möglichkeiten zur Bewertung einer Sendung: Gut, schlecht, weiß nicht. Das aktuelle System mit den Sternen empfindet das Unternehmen als veraltet.

Fünf Sterne sind von gestern

Testweise eingeführte Bewertungen mit dieser beschränkteren Auswahl an Möglichkeiten hätten das Nutzerfeedback teils um 200% nach oben getrieben, so der Streaminganbieter. Todd Yellin, VP für Produktmanagement bei Netflix sagte: „Die fünf Sterne fühlen sich doch sehr nach gestern an. Wir geben Milliarden für Produktionen und Lizenzen aus und es ist absolut wichtig zu wissen, was die Leute in unserem Katalog gerne schauen.“

Netflix

Netflix

Die polarisierende Mag ich/Mag ich nicht-Bewertungen konkurrieren verschiedentlich mit den Sternen: Apple musste etwa die alt bekannten Sterne nach Protesten der Nutzer lange gepflegter iTunes-Mediatheken über einen Umweg wieder zurückbringen. YouTube setzt seit jeher auf den Daumen, während Kindle-Leser und auch Besteller bei manchem Lebensmittellieferdienst weiter Sterne vergeben sollen. Grundsätzlich scheint man davon auszugehen, dass Nutzer respektive Zuschauer nicht die intellektuelle Spannkraft besitzen mehr als nur eine flüchtige Reflexhandlung als Feedback auf eine gesehene Sendung zu vollbringen.
Wie bewertet ihr am liebsten Filme oder Musik?

The post Netflix verliert seine Sterne appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sense ThermoPeanut: Kleiner Bluetooth-Dongle misst die Temperatur

Wie warm ist es eigentlich in einem Zimmer, im Kühlschrank oder im Terrarium? Mit dem Sense ThermoPeanut lässt sich das einfach überprüfen.

Sense ThermoPeanut

Erschwinglich und einfach zu bedienen. So könnte man den Sense ThermoPeanut perfekt erklären. Das kleine Bluetooth-Thermometer kostet gerade einmal 33 Euro und ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit. Es funktioniert auf Knopfdruck und übermittelt alle gemessenen Temperaturwerte drahtlos am eine Universal-App für iPhone und iPad. Der Messbereich sollte mit -20 bis +60 Grad mehr als ausreichend sein. Was man mit dem Sense ThermoPeanut alles anstellen kann, verraten wir euch in diesem Artikel.

“Ohne großen Aufwand lässt sich kontrollieren, ob in Wohnräumen, einem Terrarium oder in einer Kühlbox die ideale Temperatur eingestellt ist. In regelmäßigen Abständen misst das ThermoPeanut die Umgebungstemperatur und übermittelt die Werte per Bluetooth 4.0 an das Smartphone oder legt sie im internen Speicher ab”, heißt es in der Beschreibung des Herstellers. Zudem punktet der Sense ThermoPeanut mit einer Anbindung an IFTTT sowie einer intelligenten Vernetzung.

WP-Appbox: SensePeanut — Simple and affordable smart sensors (Kostenlos, App Store) →

Sense ThermoPeanut punktet mit einfacher Einrichtung

Los geht es mit der Installation der kostenlosen SensePeanut-Anwendung, in der man mehrere Sensoren gleichzeitig überwachen kann. Nach einer notwendigen Registrierung wird der neue Sensor ganz einfach gekoppelt und übermittelt direkt die ersten Messwerte. In unserem Test dauerte es zunächst ein paar Stunden, bis der Sense ThermoPeanut sich richtig kalibriert hatte. Nachträglich ist das auch über eine Einstellung in den Optionen möglich.

Sense ThermoPeanut App

Praktisch: Neben den Messungen im Intervall von 3 bis 60 Minuten kann jederzeit eine manuelle Messung durch einen Knopfdruck ausgeführt werden. Nach wenigen Sekunden ist der Wert dann innerhalb der App ablesbar. Dort gibt es übrigens noch mehr Möglichkeiten: So lassen sich beispielsweise Grenzbereiche festlegen und es wird ein Alarmton abgespielt und eine Push-Mitteilung, sobald die Werte über- oder unterschritten werden. Ebenso lässt sich der Sense ThermoPeanut mit IFTTT verbinden, wo anhand der Messwerte viele weitere Aktionen mit anderen smarten Gadgets ausgeführt werden können.

Aufgrund der Bluetooth-Verbindung funktioniert das allerdings nur, wenn ein gekoppeltes iPhone oder iPad in der Nähe ist. Allerdings sind die Geräte untereinander vernetzt: Liegt beispielsweise das iPad zuhause in Reichweite des Sense ThermoPeanut, bekommt ihr auch unterwegs Push-Mitteilungen auf das iPhone zugestellt.

Sense ThermoPeanut Lifestyle

Leider macht sich die Einfachheit des Gadgets an einer weiteren Stelle bemerkbar: Ist man mal ein paar Tage nicht in der Nähe des Sense ThermoPeanut, dauert es eine ganze Weile, bis alle gesammelten Daten übermittelt werden. Die Übertragung einer Messung dauert rund eine Sekunde, bei möglicherweise mehreren hunderten Messungen pro Tag kommt da schon etwas zusammen, wenn man mal ein Wochenende nicht mit dem Sense ThermoPeanut verbunden war. Allerdings hat die Synchronisierung problemlos funktioniert, auch wenn sie sehr lange dauerte.

Wünschenswert wäre, wenn man die Graphen innerhalb der App vergrößern könnte, etwa indem man das iPhone in den Quermodus dreht. Immerhin lassen sich sämtliche Messwerte mit einer leider etwas gut versteckten Funktion auch als CSV- oder Excel-Datei exportieren, um sie dann in einem anderen Programm übersichtlich zu analysieren.

Sen.se ThermoPeanut Smart Wireless Thermometer,...
  • Platzieren Sie den Sensor, und Sie erhalten die Temperatur auf Ihr Smartphone.
  • Über die für iOS und Android verfügbare App SensePeanut können Sie auf das Dashboard zugreifen.

Der Artikel Sense ThermoPeanut: Kleiner Bluetooth-Dongle misst die Temperatur erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S8: Preise und Farbvarianten durchgesickert

Ende dieses Monats – genauer gesagt am 29. März 2017 – wird Samsung mit dem Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus seine neuen Smartphone-Flaggschiffe vorstellen. Bis dahin müssen wir uns noch gedulden, bis Samsung die Katze offiziell aus dem Sack lässt. Nun gibt es neue Informationen zur Preisgestaltung sowie zu den Farbvarianten.

Samsung Galaxy S8: weitere Infos durchgesickert

In den letzten Wochen haben wir bereits den ein oder anderen Leak zum Galaxy S8 (Plus) zu Gesicht bekommen. Übers Wochenende hat sich Insider Evan Blass, besser bekannt als @evleaks, zu Wort gemeldet, um ein paar neue Infos zum kommenden Samsung Smartphone zu teilen.

Starten wir zunächst mit den Farbvarianten, die der Hersteller aus Südkorea anbieten wird. Demnach stehen drei Farben zur Auswahl, so dass Kunden zwischen Black Sky, Orchid Grey und Arctic Silver entscheiden können. Auf den eingebundenen Bildern ist natürlich auch noch einmal das Design des Galaxy S8 zu sehen, welches in den letzten Tagen ebenfalls schon einmal aufgetaucht war.

Auch zu den Preisen der Geräte hat sich Evan Blass geäußert. Samsung wird seinen Informationen zufolge für das Galaxy S8 ab 799 Euro und für das Galaxy S8 Plus ab 899 Euro aufrufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 15 Zubehör-Artikel für Mac, iPhone und iPad

Zum Wochenanfang präsentiert sich nicht nur dieser Bluetooth-Lautsprecher im Würfel-Design in einer zeitlich begrenzten Rabattaktion, sondern auch eine Palette aus Monitoren, Schutzhüllen, Rucksäcken, Mäusen und Kopfhörern. Alle 15 Minuten beginnen neue Rabatte mit Nachlässen um die 20 Prozent, manchmal aber auch deutlich höher. Die genaue Höhe sowie die Dauer enthüllt sich erst bei Aktionsbegi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnelle Adresse Send your location (Paid)

Ihre ausführliche Adresse (Hausnummer) genau und schnell Ihren Standort senden.

Charakteristik:
A. Doppel Karte Anfragen: Adresse, Geschäften, Sehenswürdigkeiten und Bahnplanung.
B. Im Notfall sofort detaillierte Karten und Adressen an Familie und Freunde zu schicken.
C .what3words: Ein Drei-Wort globales Koordinatensystem (überall in der Welt, die angegangen werden kann).
D. Wettervorhersage.
E. Street View.

Features:
1. Detaillierte Adresse (mit Ländervorwahl / Ortsvorwahl).
2. die Karte wechseln.
3. Senden Sie Adresse und Schaltfläche Karte.
4. Wetterprognose-Sharing.
5. Koordinatenfehlergenauigkeit: 10 Meter.
6. Schirm Refresh-Taste.

WP-Appbox: Schnelle Adresse Send your location (Paid) (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Card Thief: tolles Schleichspiel neu vom „Card Crawl“-Entwickler

Am gestrigen Sonntag hat der Tinytouchtales aus Berlin, der deutsche Indie-Entwickler hinter dem tollen Kartenspiel Card Crawl (AppStore), sein neues iOS-Spiel Card Thief (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Das neue Spiel ist eine Universal-App für iPhone und iPad und kostet als IAP-freier Premium-Download 1,99€. Card Thief (AppStore) ist ein Strategie-Kartenspiel bzw. dem Solitär ähnliches Schleichspiel und zeichnet sich neben einer wieder mit viel Liebe fürs Detail umgesetzten Aufmachung auch durch ein grandioses Gameplay aus. Dieses wird euch zunächst von einem recht umfangreichen und deutschsprachigen Turotial erklärt.
-gki20348-
Ihr spielt eine Diebeskarte, die auf einem drei mal drei Felder großen Spielfeld durch einen Kartenstapel schleichen muss. Auf eurer Diebeskarte seht ihr zum einen eure Schleichpunkte und zum anderen die Anzahl gestohlener Schätze. Ziel einer Runde in Card Thief (AppStore) ist es, möglichst alle Karten des Stapels auszuspielen und von Wachen ungesehen aus der Burg zu flüchten.

Per simpler Taps auf benachtbarte Karten bewegt ihr euren Dieb über das Spielfeld. Wenn ihr hierbei an Gegnern vorbeischleicht, kostet dies Schleichpunkte. Diese könnt ihr durch Schleichkarten und Versteckkarten wieder aufladen, da sie euch neue Schleichpunkte einbringen. Eine wichtige Rolle spielen zudem Licht und Schatten. Fackeln beleuchten angrenzende Karten und verändern so ihren Wert, sodass Gegner stärker und Versteck- und Schleichkarten wertloser werden. Dies solltet ihr immer im Hinterkopf behalten, wenn ihr euch euren Weg durch das Spiel und den Kartenstapel bahnt. Betretene Karten werden hierbei eleminiert, neue Karten vom Stapel rutschen nach.

Komplex und richtig gut

Besonders aufpassen solltet ihr auf die Wachen, die Hauptgegner im Spiel. Entscheidend ist hierbei ihre Blickrichtung. Werdet ihr entdeckt, steigt der Wert der Wachen, was wiederum eure Chancen verringert. Ist ihr Wert beim Kontakt höher als eure Anzahl an Schleichpunkten, werdet ihr geschnappt. Nähert ihr euch hingegen in ihrem Rücken, verbraucht ihr keine Schleichpunkte. Es kommt also Zug für Zug auf den richtigen Pfad an. Ziel ist die Truhenkarte aus der Burg zu klauen, die ihr findet, wenn die Häfte des Stapels gespielt ist. Dies bringt euch einen Schatzbonus ein. Ihr Wert steigt zudem, je länger sie auf dem Spielfeld bleibt, ihr sie also noch nicht einsammelt.

Der Wert aller gesammelten Schätze ergibt am Ende euren Highscore und bringt euch Gold ein, mit dem ihr neue Ausrüstungskarten freischalten könnt. Auf jeden Raubzug, also in jeder der rund 2 bis drei Minuten dauernden Runden des Spieles, könnt ihr bis zu 3 Karten in eurem Inventar mitnehmen. Diese Ausrüstungskarten, von denen es 12 verschiedene gibt, werden gespielt, indem ihr sie einfach auf die entsprechende Karte auf dem Spielfeld zieht.

Das Spielprinzip von Card Thief (AppStore) zu erklären ist gar nicht so einfach, da es durchaus komplex ist und einige Besonderheiten bietet. Nehmt ihr euch aber 10 Minuten Zeit, um das Gameplay grundlegend zu verstehen, findet ihr ein ungewöhnliches und einzigartiges, toll gemachtes Strategie-Kartenspiel als Premium-Download vor, dass es zu meistern gilt.

Card Thief iOS Trailer

Der Beitrag Card Thief: tolles Schleichspiel neu vom „Card Crawl“-Entwickler erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bewertungssystem bei Netflix: Daumen statt Sterne

Shortnews: Netflix wird in den kommenden Wochen sein Bewertungssystem umstellen. Wie der Streaming-Dienst-Anbieter ankündigen wird sich der Dienst von dem bislang üblichen Fünf-Sterne-System entfernen und stattdessen die auch von YouTube bekannten Daumen einführen.

Grund dafür ist offenbar die Tatsache, dass sich User in der Regel sowieso nur für die zwei Pole „Fünf Sterne“ und „Ein Stern“ entscheiden. Zudem führt die Umstellung ersten Tests zufolge zu einer Zunahme der Bewertungen um 200 Prozent.

Nutzer können sich in Zukunft also für ein „hat mir gefallen (Daumen hoch) oder ein „hat mir nicht gefallen“ (Daumen runter) entscheiden. Keine Bewertung heißt, dass der Film weder besonders gut noch schlecht war.


Bild: TheVerge

In addition to the ratings change, Netflix will also start percent matching, which means it will use algorithms to show a percentage below a title based on how likely it is you’ll like it.

Darüber hinaus verspricht der Streaming-Anbieter Serien-Intros künftig mit einem Skip-Button überspringen zu können.

Wann die Änderungen in Kraft treten, ist derzeit noch nicht klar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Notiz-Anwendung „Loose Leaf“ kostenlos laden

LooseDie für den Einsatz auf dem iPad optimierte und für das Zusammenspiel mit Apples Eingabestift vorbereitete Notiz-Anwendung „Loose Leaf“ lässt sich derzeit kostenlos aus dem App Store laden – der Funktionsumfang der erst im Januar auf Version 3.0 aktualisierten Applikation rechtfertigt den 60MB-Download. So versteht sich die quelloffene Applikation auf das Arbeiten mit beliebig vielen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples geheimnisvolles "Wireless Device" ist enttarnt

Seit vergangenem Herbst hatte Apple drei Anmeldungen für ein unbekanntes Gerät bei der Federal Communications Commission (FCC) angemeldet. Zu Anfang sah es noch so aus, als handle es sich um ein neues Produkt für Endkunden, den Abmessungen und Energiebedarf lagen ungefähr auf dem Niveau eines aktuellen Apple TV. Auch der gemunkelte Siri-Lautsprecher, mit dem Apple angeblich in Konkurrenz zu Ama...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Howto: Websuchen-Tool mit Keyboard Maestro erstellen

Websuchen aller Art haben einen entscheidenden Nachteil: Man muss zunächst die Webadresse im Browser eingeben, danach das Suchfeld identifizieren bzw. anklicken und kann dann erst den Suchbegriff eingeben; also viele kleine Schritte mit vergleichsweise viel Klickerei…

Wesentlich einfacher geht es über ein Websuchen-Tool, das man mit der Allzweckwaffe Keyboard Maestro realisieren kann.

Zur Erstellung dieses Tools kommt ein Feature namens Conflict Palette zum Einsatz, das den Vorteil hat, dass man mit nur einem Shortcut mehrere Aktionen gleichzeitig aufrufen und per hervorgehobenen Zeichens daraus auswählen kann.

So haben im Keyboard Maestro Editor sämtliche Macros, die die Websuche betreffen, zur Aktivierung ein identisches Tastaturkürzel. Der Rest ist frei konfigurierbar und kann somit den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Das fängt beispielsweise vorne mit dem Icon an. Die anschließenden zwei Zahlen mit der geschlossenen Klammer besitzen einen sortierenden Charakter und werden im eigentlichen Namen des Macros nicht angezeigt. Um diese Sortierung, beispielsweise nach Funktionalität, zu unterstreichen, sind Trennstriche (bei 10), 20), 30)…) eingefügt. Da der KM Editor hier nichts Eigenes anbietet, handelt es sich schlicht um eine Aneinanderreihung von en dashes (Shortcut: Option+Minus). Schön ist anders aber es funktioniert…

Ein wichtiger Punkt ist der darauf folgende Buchstabe. Da dieser einer Websuche eineindeutig zugeordnet ist, handelt es sich quasi um eine per Tastatur auswählbare ID, die die Websuche einleitet.

Fehlt diese Eineindeutigkeit, wird der erste Buchstabe vom Namen des Macros gewählt. Gibt es hier eine Doppelbelegung, wird die Auswahl solange eingeschränkt, bis sie eineindeutig ist. Führt also im ersten Fall ein simples a zum Ziel, sind im zweiten mit a-p-t schon drei Schritte notwendig, um diese Eineindeutigkeit herbeizuführen.

Ein entscheidender Bestandteil sind selbstverständlich auch die Suchmuster. Diese müssen für jede Webseite oder App (man kann beispielsweise auch iTunes oder den Mac App Store auf diese Weise durchsuchen bzw. direkt Promo Codes einlösen) angepasst werden. Einige Inspirationen kann man sich in der sehr guten (Web Search-)Dokumentation zur Alfred App holen.

Wem übrigens das Aussehen der Conflict Palette nicht gefällt, kann in den Einstellungen von Keyboard Maestro über einen Theme Editor diverse Anpassungen vornehmen.

-> https://github.com/johnnycash69/km-macros

(via)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Aktivierung von AppleCare+ jetzt innerhalb eines Jahres möglich

[​IMG]

Wer sein iPhone über AppleCare+ zusätzlich schützen lassen möchte, muss die Garantie-Erweiterung bereits beim Kauf buchen oder zumindest innerhalb von 60 Tagen (anfangs waren es noch 30 Tage). Das scheint sich nun zu ändern. Wie 9to5Mac berichtet, kann AppleCare+ für das iPhone in den USA nun...

USA: Aktivierung von AppleCare+ jetzt innerhalb eines Jahres möglich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GSM- zu LTE-Frequenzen: Telekom startet Projekt „LTE überall“

Lte BaenderUnter der Überschrift „LTE überall“ verspricht die Deutsche Telekom den LTE-Empfang in Gebäuden zu verbessern und setzt dafür auf das Recycling alter GSM-Frequenzen. So hat der Netzbetreiber jetzt den „großflächigen Rollout“ von LTE 900 gestartet und nutzt das ehemalige GSM-Frequenzband fortan zum Verteilen der schnelleren LTE-Signale. Nach Angaben des Netzbetreibers soll das Frequenzband besonders gut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trilogic: Neues Puzzle-Spiel von den Machern von Mr Jump und Bicolor

Darf es zum Start in die neue Woche etwas kniffliges sein? Dann könnt ihr jetzt einen Blick auf Trilogic werfen.

Trilogic

Das französische Entwicklerteam 1Button hat schon einige tolle Apps in den App Store gebracht und ich bin mir sicher, dass ihr schon eine Anwendung oder ein Spiel aus ihrer Schmiede installiert habt. Zum Start in die neue Woche gibt es neues Futter: Trilogic (App Store-Link) wurde am Wochenende veröffentlicht und kann für 1,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden.

Trilogic schließt ein wenig an das aktuell im Angebot erhältliche Bicolor an. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal aber drei Elemente: Wasser, Feuer und Blatt. Wie in einer Mischung aus “Stein, Schere, Papier” und Minesweeper muss man in jedem der insgesamt 180 Level den Bildschirm komplett leeren.

In Trilogic gelten drei wichtige Regeln

Um das zu schaffen, wischt man ausgehend von einem Element einfach mit dem Finger über andere Elemente, hat dabei aber nur die auf dem Element angezeigten Schritte zur Verfügung. Zudem gelten immer die folgenden drei Regeln: Blatt trinkt Wasser, Feuer verbrennt Blatt und Wasser löscht Feuer.

Wie genau Trilogic funktioniert, könnt ihr sehr gut im unten eingebetteten Video sehen. Mir persönlich gefällt diese Idee ausgesprochen gut, denn der Einstieg in das Spiel ist einfach und dann wird es schnell knifflig. Trotzdem sind die meisten Level schnell zu schaffen und das Spiel ist sehr übersichtlich gestaltet. Ein perfekter Puzzler für zwischendurch, der bereits zu Start mit einem großen Umfang punktet.

Über den integrierten In-App-Kauf müsst ihr euch übrigens keine Gedanken machen: Es können lediglich zehn Schlüssel für 99 Cent gekauft werden, mit denen man jeweils ein Level überspringen kann, wenn man nicht weiterkommen sollte. Echte Puzzle-Fans werden an dieser Stelle aber lieber ein bisschen länger knobeln.

WP-Appbox: Trilogic (1,99 €*, App Store) →

Der Artikel Trilogic: Neues Puzzle-Spiel von den Machern von Mr Jump und Bicolor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter für iOS bekommt ein neues Profil-Design

Twitter für iOS bekommt nach und nach ein neues Profil-Design spendiert.

Einigen Usern der offiziellen App des sozialen Netzwerks ist in den letzten Stunden eine Veränderung aufgefallen: Das Profil-Design der App hat sich verändert. Vor allem das Menü über die verschiedenen Tweet-Ansichten wurde angepasst.

So hat es nun einen neuen Reiter: „Tweets & Antworten“. Zusammen mit dem regulären „Tweets“-Unterpunkt kann jetzt, wie in der Web-Version, die Timeline gefiltert werden. Es werden dann entweder nur tatsächliche Tweets des Users oder auch Antworten auf Tweets anderer angezeigt.

Feature wird gerade wohl öffentlich getestet

Noch ist das Feature nicht bei allen Usern verfügbar. Twitter scheint seine Aktivierung zurzeit also auszutesten, bevor sie dann allgemein durchgeführt wird. Wenn es also noch etwas dauert, bis auch Ihr die Änderung seht, wundert Euch nicht.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Folks für Mac im Test

Hidden FolksDas Rätselspiel Hidden Folks lehnt sich an die Idee der bekannten Wimmelbuchreihe "Wo ist Walter?" an. Statt nach einer Figur mit rot-weiss gestreiften Pullover zu suchen, verstecken sich im Spiel auf interaktiven Bildern verschiedene Charaktere und Objekte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: Neues Bewertungssystem und kürzere Intros

Skip IntroDer Video-Streaming-Anbieter Netflix bereitet zwei größere Umstellungen vor, die in den kommenden Wochen wohl auch in Deutschland Einzug halten werden. Zum einen hat Netflix angekündigt sein Bewertungssystem umzustellen und wird euch zukünftig nicht mehr fünf Sterne sondern das von Youtube bekannte „Daumen hoch / Daumen runter“-System anbieten. Netflix-Abonnenten können gesehene Filme und Serienepisoden so im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology zeigt neue DiskStation 2017 auf der CeBIT Hannover

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Synology zeigt neue DiskStation 2017 auf der CeBIT Hannover

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seitenhieb gegen Donald Trump: Tim Cook verteidigt Globalisierung

Auf einer viel beachteten Rede in China verteidigte Applechef Tim Cook das Konzept der Globalisierung auch gegen Kritik von der Heimatfront. Globaler Handel sei eine Chance und Perspektive für nationale Märkte. Im Rahmen des China Development Forums hielt Applechef Tim Cook eine Rede, in der er unter anderem den globalisierten Handel befürwortete. Länder täten gut (...). Weiterlesen!

The post Seitenhieb gegen Donald Trump: Tim Cook verteidigt Globalisierung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 99 Cent: Premium-Puzzle „Unmatch“ günstig wie nie

Das vor knapp einem Jahr im AppStore erschienene Puzzle Unmatch (AppStore) von Indie-Entwickler Andrew Adams gibt es aktuell so günstig wie nie.

Zum Release im Mai 2016 kostete die Universal-App noch 2,99€ und ist seitdem auch auf diesem Preisniveau verblieben. Bis jetzt. Denn aktuell könnt ihr die Universal-App für lediglich 99 Cent auf euer iPhone und iPad laden. Das dies der neue Tiefstpreis ist, brauchen wir da wohl nicht extra zu erwähnen…
-gki21584-
Unmatch (AppStore) ist ein minimalistisch gestaltetes Puzzle, das entgegengesetztes Gameplay zu den meisten anderen Puzzles bietet. Denn statt gleichfarbige Elemente zu kombinieren, müsst ihr sie in Unmatch (AppStore) dem Namen entsprechend trennen. In jedem Level seht ihr ein Gitter aus mehreren Sechsecken, die in unterschiedlichen Farben gruppiert beieinander liegen. Aufgabe ist es nun, diese voneinander so zu trennen, sodass keine zwei gleichfarbigen Sechsecke mehr nebeneinander liegen. Wenn ihr weitere Infos zum Gameplay wissen wollt, schaut ihr am besten bei unserer Spiele-Vorstellung vorbei oder den unten eingebundenen Trailer an. Ein tolles Puzzle zum aktuell sehr kleinen Preis.

Unmatch Trailer

Der Beitrag Nur 99 Cent: Premium-Puzzle „Unmatch“ günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Aktion bei Aukey: 30 Produkte aktuell mit Rabattcode zum Sonderpreis

Nachdem der Zubehörhersteller seit Anfang des Jahres bereits immer mal wieder mit einer Rabatt-Aktion am Start war, gibt es aktuell mal wieder eine neue Aktion, bei der sich insgesamt 30 Produkte mithilfe von Amazon-Rabattcodes zu zum Teil deutlich reduzierten Preisen erwerben lassen. mit dabei ist wieder eine breite Palette an Gadgets von Powerbanks über Kabel bis hin zu Audio- und Kfz-Produkten. Wie gehabt wird das gewünschte Produkt einfach in den Amazon-Warenkorb gelegt und an der Kasse schließlich der Rabattcode eingegeben, woraufhin der Originalpreis auf den Rabattpreis reduziert wird. Hier nun die Produkte der aktuellen Aktion:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten: Diese Woche bei Penny

PennyWer auf der Suche nach reduzierten iTunes-Karten zur Aufstockung seines Guthaben ist, kann in der 12. Kalenderwoche den Abstecher zum Lebensmitte-Discounter Penny einplanen. Die Handelskette bietet (immerhin) bis zu 20% Rabatt Bonusguthaben auf die iTunes-Karten des eigenen Sortimentes. Penny fährt die Aktion von heute an bis einschließlich Samstag und gibt die iTunes-Karten im Wert 25€ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine halbe Million USD damit Album 2 Wochen exklusiv bei Apple Music ist

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Einzelhandelserweiterung in Indien mit über 100 neuen autorisierten Retail-Stores

Apples Plan in Indien Fuß zu fassen, beinhaltet unter anderem eigene Retail Stores zu eröffnen. Aufgrund der Gesetzeslage, die eine lokale Produktion verlangt, konnte Apple dieses Vorhaben noch nicht umsetzen. Somit verstärkt Apple zunächst mit über 100 neuen autorisierten Wiederverkäufern den Einzelhandel, um die eigene Position im Land zu stärken.

Ein autorisiertes Händler-Netzwerk

Die neuen autorisierten Apple-Reseller werden eine Verkaufsfläche von ca. 450 bis 500 Quadratmeter anbieten. Wie die Economic Times berichtet, sollen die neuen Verkaufsstätten innerhalb des nächsten Jahres realisiert werden.

Die Franchise-Partnerschaft mit anderen Unternehmen soll es Apple ermöglichen an stark frequentierten Verkaufsorten die eigenen Produkte prominent zu präsentieren. Somit sind zunächst größere Städte, wie Neu-Delhi und Viertel, wie Vasan Vihar und Malviya Nagar der National Capital Region ganz oben auf Apples Standort-Liste. Später sollen beispielsweise noch Mumbai, Bengaluru, Pune und Chandigarh als Standorte folgen.

Apples Ziel ein Netzwerk an autorisierten Händlern aufzubauen gewährleistet einen einfachen Start in Indien für Apple als Store-Marke. Die etablierten Händler sind mit dem lokalen Markt vertraut und können bereits auf eine Stammkundschaft zurückgreifen. Nebenbei spart Apple die Kosten für die Einrichtung eines eigenen Standortes.

Auf lange Sicht ist Apple jedoch weiterhin bestrebt die eigenen Apple Stores in Indien zu eröffnen. Hierfür müssen jedoch noch einige Weichen gestellt werden. Das Fertigungswerk des neuen Produktionspartners Wistron in Bengaluru war ein großer Schritt in diese Richtung. Hier sollen in Zukunft 300.000 bis 400.000 iPhone SE gefertigt werden.

Refurbished iPhones für den Preiskampf

Bis Apple es geschafft hat teure Importzölle zu vermeiden und somit der preiswerten Konkurrenz auch im Preiskampf entgegenzutreten, sollen vorerst auch refurbished iPhones neue Kunden überzeugen.

Dies ist jedoch noch von der Entscheidung der indischen Regierung abhängig, die diese Markt-Strategie eher skeptisch gegenüberstehen, da sie eine Überschwemmung des Marktes mit gebrauchten Gütern befürchten. Ein Zustand der aller Voraussicht die eigene Initiative „Make in India“ schaden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CeBIT: Heute in der #heiseshowXXL: Security Fails, Apple, der MaXYposi, Docker & mehr

Heise Medien auf der CeBIT

Auch von der diesjährigen CeBIT streamen wir live die #heiseshowXXL. Die Redaktionen von c't, iX, Make, Mac & i, heise Security und Heise-Justiziar Joerg Heidrich haben ein breites Programm rund um die Messe-Highlights und darüber hinaus zusammengestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone: Zipp-Lautsprecher können Spotify-Playlisten jetzt direkt abspielen

Heute hat Libratone ein bereits für Januar angekündigtes Update für seine Zipp-Lautsprecher veröffentlicht.

Libratone Zipp

Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass wir sehr viel von der neuesten Generation der Libratone-Lautsprecher Zipp und Zipp Mini halten. Das hat vor allem mit einige innovativen Ideen und Technik zu tun, die in den kompakten und mobilen Lautsprechern stecken. Sie verstehen sich nicht nur auf Bluetooth und WLAN, sondern im ganz speziellen auch auf AirPlay, Spotify Connect und können als Multiroom-System zusammengeschlossen werden.

Eines der spannendsten Features wird jetzt noch ein Stückchen besser: Bereits bisher konnte man ganz ohne iPhone oder iPad zuvor auf fünf Favoriten festgelegte Radio-Sender direkt über die Buttons am Lautsprecher starten. Ab sofort können nicht nur Online-Radios als Favorit gespeichert werden, sondern zusätzlich auch Spotify-Wiedergabelisten.

Die Handhabung ist dabei recht einfach: Nachdem man in Spotify die gewünschte Wiedergabeliste ausgewählt und die Wiedergabe auf dem Zipp oder Zipp Mini gestartet hat, wechselt man in die Libratone-App und dort in den Favoriten-Bereich. Nun kann die aktive Wiedergabeliste als Favorit auf einem der fünf Speicherplätze abgelegt werden.

Libratone Zipp Farben

Besonders interessant ist diese Funktion nicht nur für die eigenen Wiedergabeliste mit den persönlichen Favoriten, sondern ganz sicher auch für die moderierten Playlisten, die es im Spotify-Kosmos gibt. Mit nur einem Knopfdruck bekommt man so beispielsweise immer die beliebtesten Lieder in Deutschland oder Musik-Neuvorstellungen der Woche – ganz einfach auf Knopfdruck, ganz ohne iPhone oder iPad.

Die Libratone-Lautsprecher Zipp Mini und Zipp bekommt ihr für Preise ab rund 199 Euro, beispielsweise bei Amazon. Beim Online-Shop Tink.de könnt ihr mit dem Gutschein tink4587af 10 Euro sparen und bekommt den Zipp oder Zipp Mini mit einem zusätzlichen Cover für mehr optische Abwechslung. (zum Angebot: Zipp Mini & Zipp)

Angebot
Libratone ZIPP Wireless SoundSpaces Lautsprecher...

Libratone - Elektronik

299,00 EUR - 40,00 EUR 259,00 EUR
Libratone Zipp Mini Wireless SoundSpaces...

Libratone - Elektronik

199,00 EUR

Der Artikel Libratone: Zipp-Lautsprecher können Spotify-Playlisten jetzt direkt abspielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mysteriöse Apple-Produkte der vergangenen Wochen sind Zutrittsberechtigungssysteme

In den vergangenen Wochen sind immer mal wieder mysteriöse Apple-Geräte in den Zulassungsmitteilungen der zuständigen US-Behörde FCC aufgetaucht, die sich bisher keiner Produktkategorie zuordnen ließen. Diese nicht weiter benannten "Wireless Devices" verfügten über Unterstützung für NFC- und Bluetooth-Verbindungen und ihre Modellnummern wie A1844 und A1846 ließen sich bislang nicht mit einem von Apples bereits veröffentlichten Geräten in Verbindung bringen. Auch die zugehörigen Schemazeichnungen sorgten hier für keine weitere Aufklärung. Die ursprüngliche Spekulation ging in Richtung eines neuen, schlankeren Apple TV, inzwischen ist jedoch klar, worum es sich bei den kleinen Einheiten mit Funkverbindungen handelt.

Wie die Kollegen von Business Insider herausgefunden haben, sind die Geräte für die interne Verwendung, vermutlich in Apples neuer Firmenzentrale, dem Apple Park, bestimmt. Konkret soll es sich dabei um Zutrittsberechtigungssysteme und Türöffner handeln, die sich mit den entsprechenden Zutrittskarten öffnen lassen. Möglich ist aber auch, dass Apple hier noch einen Schritt weiter geht und sich auch iPhones mit Touch ID nutzen lassen. Auf jeden Fall haben sich die Hoffnungen auf ein neu designtes Apple TV damit zunächst einmal zerschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drake: Neues Projekt jetzt bei iTunes und Apple Music

Drakes neues Projekt More Life steht bei iTunes und Apple Music bereit.

Der US-Musiker spricht bei seiner neuesten Kreation lieber von einer „Playlist“ als von einem Album. Es versammelt auch ziemlich verschieden klingende Stücke, Zwischenspiele sowie einige Features anderer Rapper wie Giggs oder Kanye West.

Trotzdem kann es durchaus auch als eine Album mit markanten einzelnen Songs angesehen werden.

„More Life“ ist darüber hinaus das erste Release von Drake, das nicht exklusiv für Apple Music startet: Es ist auch direkt auf Spotify, TIDAL und Google Play Music zum Kauf oder für Streaming-Wiedergabe verfügbar.

Das heißt nicht, dass seine Partnerschaft mit Apple Music beendet ist – der Dienst bewirbt seine Musik immer noch sehr prominent. Es heißt nur, dass Drake ein größeres Startpublikum hat: Experten erwarten, dass „More Life“ den bisherigen Streaming-Rekord von 250 Millionen Streams in der ersten Wochen brechen wird.

Den hat Drake übrigens schon selbst inne – mit seinem letzten Album „Views“.

Drake: More Life
Musik (Album mit 22 Tracks)
10,99 €
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loose Leaf: Notiz-App für das iPad jetzt kostenlos erhältlich

Die hauseigene Notiz-App auf dem iPad reicht euch nicht aus? Dann werft doch jetzt einen Blick auf Loose Leaf.

Loose Leaf

Die bereits im November 2014 veröffentlichte und in diesem Jahr letztmals aktualisierte App gab es vor zuletzt zwei Jahren kostenlos. Heute könnt ihr wieder 3,99 Euro sparen und euch Loose Leaf (App Store-Link) kostenlos aus dem App Store laden. Wie lange das Angebot noch gilt, können wir euch nicht sagen, ein Blick lohnt sich aber auf jeden Fall.

Loose Leaf sieh sich als simpel strukturierter Helfer, wenn es darum geht, schnell und einfach Ideen zu sammeln, beispielsweise über Zeichnungen, Skizzen, Notizen oder für ein kleines Brainstorming. In der App-Beschreibung heißt es daher, „Loose Leaf wurde als simples, unkompliziertes, mobiles Whiteboard entwickelt.“

Loose Leaf ist übersichtlich und einfach gestaltet

Zu diesem Zweck steht neben einer Basis-Ansicht in Form eines weißen leeren Blatt Papiers eine Auswahl an Werkzeugen bereit, darunter ein Stift samt verschiedener Schreibfarben, ein Radierer, eine Schere zum Ausschneiden und auch die Möglichkeit, auf eigene Fotos oder die Kamera zuzugreifen, um diese mit auf die Skizze zu bringen. Die so eingepflegten Bilder lassen sich beliebig über Fingergesten skalieren, drehen und auch auf weitere angelegte Blätter verschieben, mit Markierungen versehen oder mit geschriebenem Text überlagern.

Um die so erstellten Notizen oder Skizzen entsprechend exportieren zu können, offerieren die Developer von Milestone Made eine Vielzahl an Optionen. So ist es unter anderem möglich, die Notizen per Mail oder iMessage zu verschicken, in der Foto-Bibliothek zu sichern, sie direkt über einen kompatiblen AirPrint-Drucker auszudrucken, sie in die Zwischenablage zu kopieren, in Cloud Drive oder bei imgur hochzuladen, oder auch bei Facebook oder Twitter zu teilen.

Das letzte große Update für Loose Leaf wurde im Januar veröffentlicht. Seit Version 3.0 ist es möglich, die Notizen in mehreren Dokumenten gleichzeitig zu verwalten sowie PDF-Dokumente mit mehreren Seiten zu importieren oder zu exportieren.

WP-Appbox: Loose Leaf (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Loose Leaf: Notiz-App für das iPad jetzt kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beoplay H4: Neuer Premium-Kopfhörer aus dem Hause Bang und Olufsen

Nein, es handelt sich hierbei nicht um einen April-Scherz. Bang & Olufsen, der dänische Hersteller von Premium-Kopfhörern, ist mit einem neuen Produkt am Start, das nicht nur gut aussieht, sondern auch klanglich und von seiner Ausstattung her jede Menge zu bieten hat. Der Beoplay H4 (€ 299,- bei Amazon) wurde vom Designer Jakob Wagner gestaltet und wartet mit Lammleder, geflochtenem Gewebe und Aluminium auf. Bei der Verbindung zum Quellgerät kommt Bluetooth 4.2 zum Einsatz, so dass man sich keine Gedanken über Klinke oder Lightning machen muss. Klanglich holen die Dänen in der Pressemitteilung weit aus und versprechen: "Im digitalen Zeitalter, in dem HiFi-Musikhören durch Smartphone-Kopfhörer ersetzt wurde, vergisst man schnell, wie unmittelbar und wunderschön ein Klavier klingt, wie der Sound einer Percussion verzaubert oder wie voll und durchdringend ein Bass klingen kann. Mit dem H4 möchte B&O dafür sorgen, dass man sich wieder neu in Musik verlieben kann.

Für die Bedienung direkt am Kopfhörer selber stehen drei Knöpfe an der rechten Ohrmuschel zur Verfügung, über die man nicht nur die Musikwiedergabe und Lautstärke steuert, sondern auch Anrufe entgegennehmen und beenden kann. In Sachen Akkulaufzeit verspricht der Beoplay H4 bis zu 19 Stunden Musikwiedergabe. Um ihn komplett aufzuladen werden lediglich 2,5 Stunden am Ladekabel benötigt. Selbstverständlich liegt dem H4 aber auch ein optionales Klinkenkabel bei, falls der Akku mal komplett leer sein sollte. Hier würde man dann allerdings einen Adapter benötigen, um ein iPhone 7 als Audioquelle zu nutzen. Mit lediglich 235 Gramm Gewicht ist der Beoplay H4 angenehm zu tragen und der elektrodynamischen 40-mm-Treiber sorgt für einen ausgezeichneten Klang. Für die Feinabstimmung kann zudem die Beoplay App (kostenlos im AppStore) genutzt werden.

Der Beoplay H4 aus dem Hause B&O kann ab sofort zum Preis von € 299,- über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Beoplay H4



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleaner Pro – Doppelte Kontakte entfernen

HAUPTFEATURES
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
Cleaner Pro hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Cleaner Pro bietet unbegrenzte Backups für dein Adressbuch
Mit Cleaner Pro kannst du für 9,99€ pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Abos werden durch deine Kreditkarte über dein iTunes-Konto verrechnet.
Dein Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Abo-Zeitraums kündigst.
Ein Abo kann während des aktiven Abo-Zeitraums nicht gekündigt werden. Du kannst deine Abos nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen verwalten.

WP-Appbox: Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Penny

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Penny, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man in dieser Woche ein gestaffeltes Zusatzguthaben, abhängig vom Wert der erworbenen Karte. Dabei gibt es bei den Karten im Wert von € 25,- ein Bonusguthaben von € 2,50, bei den Karten im Wert von € 50,- einen Bonus von € 7,50 und bei den Karten im Wert von € 100,- einen Bonus in Höhe von € 20,- in Form eines Codes auf dem Kassenbon. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 25. März 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple intern“: Buch über Arbeitsumstände – die Legebatterie in Callcentern

Wie vor ein paar Tagen angekündigt, hat die Österreicherin Daniela Kickl mit „Apple intern“ ein Buch veröffentlicht, das aus einer dreijährigen Arbeit bei Apple in Irland erzählt. Schon im Vorfeld ist der Verlag sehr reißerisch in seiner Pressemitteilung rausgegangen:

Drei Jahre arbeitete die Wienerin Daniela Kickl in der Apple-Europa-Zentrale im irischen Cork. Bald stellte sie fest, dass bei Apple nichts ist, wie sie es erwartet hatte: Menschen werden auf Zahlen reduziert, nicht erreichte Ziele bedeuten Konsequenzen wie Entgelt-Ausfall bei Krankheit, und selbst die Klo-Zeit ist festgelegt, auf acht Minuten pro Tag

Von Suizid und Depression ist die Rede.

Nun ist das Buch der 47-Jährigen erschienen. Es kann zum Preis von knapp 22 Euro in der gebundenen Ausgabe erworben werden. Auf 288 Seiten berichtet Kickl über ihre Verwandlung vom Apple-Fan zum Apple-Hasser.

Sie heuerte damals in einem Callcenter in Irland an und erzählt ihre Erfahrungen in der Lektüre chronologisch. Zu Beginn war sie noch recht zuversichtlich, ihr hat die Arbeit Spaß gemacht, obwohl die Arbeitsstandards denen in anderen Callcentern recht ähnlich sahen: Geregelte Zeiten, ständig unter Druck und eine geringe Bezahlung.

Schon im Mitte 2015 hatte Apfelpage über die Zustände in einem Apple-Callcenter in Griechenland berichtet. Von überhöhter Auslastung, Überstunden und gestrichenen Boni war damals die Rede.

Kickl geht in ihrem Buch noch etwas weiter. Nach Umbaumaßnahmen an ihrem Arbeitsplatz wurden die Mitarbeiter in einen kleineren Raum gesteckt. Die gelernte Informatikerin vergleicht die Zustände mit einer Legebatterie. Nachdem Kickl die Umbaumaßnahmen kritisierte, hieß es von ihren Vorgesetzten lediglich, dass sich daran nichts ändern werde.

Generell scheinen es die Vorgesetzten ungern zu hören, wenn die Mitarbeiter etwas auszusetzen haben. Selbst bei Vorschlägen, wie Prozesse optimiert werden können oder Lücken geschlossen würden, verwies man auf die eigene Expertise und nahm eher an, die Mitarbeiter im Callcenter würden die ganzen Prozeduren nicht durchblicken.

Nicht nur das: Kickl kritisiert außerdem die Arbeitszeiten scharf. Die zweifache Mutter arbeitet normalerweise wochentags in der Frühschicht und hat am Wochenende frei. Doch das könne sich laut dem Buch jederzeit und spontan ändern. Apple behandle seine Mitarbeiter wie Sklaven, wirft sie dem Konzern vor.

Schilderungen aus dem Alltag hinterm Hörer.

Die Österreicherin kritisiert in ihrem Buch unsere heutige Leistungsgesellschaft. Insbesondere im Bereich der Callcenter sind bereits öfter derartige Wortmeldungen aufgefallen. Dass es Unternehmen um Zahlen und Leistung geht, ist sicherlich kein Apple-eigenes Phänomen. Dennoch werfen insbesondere solche Bücher, die den iPhone-Hersteller bewusst zum Aufhänger machen, immer mal wieder das Rampenlicht auf die Schattenseiten der Arbeitswelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bad Santa 2

Bad Santa im März? Ja, wir leben in einer Zeit wo alles irgendwie immer Saison hat.
Doch lachen das geht immer, deshalb war ich gespannt auf die Fortsetzung vom Weihnachtsfilm rund um den Oscar Gewinner Billy Bob Thornton.

Bad Santa 2

Der zweite Teil vom Bad Santa – und damit Spoiler ich ganz wenig, doch das verkraftet ihr sicherlich – beginnt mit einem Rauswurf von Willi Soke bei einem Auto-Park-Service. Wer hätte das gedacht, das ist neben den trinken seine zweite «Superkraft». Anschliessend will sich der grimmige, alte Herr umbringen in dem er sich mit einem Toaster an der Decke seines schäbigen Appartements erhängt. Genau in dem Augenblick kommt sein Sohn durch die Türe…

Gerettet wird er durch ein Paket, gefüllt mit Geld, einem Smartphone sowie einer Visitenkarte. Kurz darauf trifft er sich mit seinem ehemaligen Partner Marcus (Tony Cox).
Ihr Ziel für das neue Jahr ist es, die jährlich stattfindende Spendengala an Heilig Abend auszurauben. Das kann doch nur schief gehen …

Marcus (Tony Cox) Willie (Billy Bob Thornton) Sunny Soke (Kathy Bates) Das gibt ärger Gina (Jenny Zigrino), Thurman Merman (Brett Kelly) Marcus (Tony Cox)

… Das ganze scheint schon zu scheitern, als Willi auf seine Mutter Sunny (Kathy Bates) trifft. Der vierte im Team ist ein alt bekannter, Merman (Brett Kelly) mit seinen 125 kg ein etwas gewichtigerer Kandidat.
Auch im zweiten Teil bliebt die «Romantik» nicht auf der Spur. Willi verliebt sich in Diane (Christina Hendricks), die Direktorin der Wohltätigkeitsdirektorin. Das macht das ganze natürlich nicht einfacher.

Fazit

Ein Happy End definiert ein jeder anders. Genau das seht ihr auch im Film Bad Santa 2. Selbst Willi erlebt zweierlei solche. Eine davon eher schöne die andere, hmmm, wie soll ich jetzt das sagen befriedigende, ihr könnt nach dem Schauen selber entscheiden welche wozu zählt.

The post Bad Santa 2 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Ab heute fast 17 Prozent Rabatt

Am Wochenende haben wir Euch vorab informiert, zum Wochenstart gibt’s wie immer die Erinnerung.

Auch in dieser Woche könnt Ihr beim Kauf von iTunes-Karten sparen, sogar mehr als sonst. Penny (Filialfinder) zeigt sich bis einschließlich Sonnabend, 25. März, sehr spendabel:

Ihr bekommt Ihr 20 Prozent Bonus-Guthaben. Das entspricht fast 17 Prozent Rabatt bzw. ganz exakt 16,7 Prozent (danke Barbara).

Hier die Staffelung:

  • 25 Euro -> 2,50 Euro Bonus
  • 50 Euro -> 7,50 Euro Bonus
  • 100 Euro -> 20 Euro Bonus

Wie immer könnt Ihr das Guthaben im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zoo-Zug (Zoo Train)

5 Spiele mit Zügen und Tieren!

Kleine Kinder werden viel Spaß mit Zügen, Tieren, Puzzles, Eisenbahnen und Musik haben! Spiele erfordern nicht Englisch, mit Ausnahme von einem Spiel, das Kinder das englische Alphabet lehrt.

WP-Appbox: Zoo-Zug (Zoo Train) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Progress Indicator Meeting Box – Notizen, Aufgaben und Skizzen

Meeting Box ist für den seriösen Notizenschreiber konzipiert. Die App ist perfekt für Seminare, Universitätskurse, Arbeitskonferenzen, Büro Meetings, Protokollierung und jede andere Situation geeignet, in der Sie etwas aufzeichnen möchten.

Features: 

***Schreibpad*** 
Schreiben Sie nach Herzenslust in einstellbaren Schriftgrößen, Schriftarten und natürlich Papierlayouts. 

***Zeichenpad*** 
Wenn Sie meinen, dass Wörter alleine nicht ausreichen, um das einzufagen, was Sie sagen möchten, dann malen Sie es tausendmal mit dem Zeichenpad. Unterstützt eine Vielzahl an Farben, Hintergründen und Stiftgrößen. Mit der Möglichkeit des Heranzoomens für eine genauere Detailansicht.

***Checklisten**** 
Jeder Eintrag erlaubt es Ihnen, eine Checkliste hinzuzufügen. Ergänzen Sie Ihre Notizen mit Aufgaben, Bestandslisten, Zielvorgaben, Einkaufslisten, Objekten,….. Und mehr!

***Weitere Features*** 

– Meetings können per E-mail exportiert, direkt vom Gerät aus über AirPrint ausgedruckt oder an eine Anwendung eines Drittanbieters wie Dropbox oder GoodReader gesendet werden. 

– Meetings können nach ihrer Erstellung in Listen verschoben werden, was das Trennen von Unterrichtsnotizen und Konferenznotizen erlaubt.

– Alle Einträge sind in eine hübsche und innovative Benutzeroberfläche eingebettet. Mit über 18 Zellenformatierungen und 50 Symbolen können Sie das Erscheinungsbild der Anwendung auf wunderbare Weise nach Ihrem Geschmack gestalten.

– Schritt-für-Schritt-Anleitung 

Jeder muss ab und an etwas notieren. Und ob Sie nun eine Geschäftsperson, Student, Lehrer, Träumer, Protokollführer, tüchtige Mama oder einfach nur ein Otto Normalverbraucher sind, wird Sie Meeting Box als simple und elegante Lösung für Ihre Notizen begeistern.

WP-Appbox: Meeting Box - Notizen, Aufgaben und Skizzen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TNT Stream Unblocker Plus: Lifetime Subscription for $39

Enjoy Hundreds of Streaming Services On All Of Your Devices, From Almost Anywhere In the World
Expires May 19, 2017 23:59 PST
Buy now and get 93% off

KEY FEATURES

Ever get the error message, "content not available in your location," when you're trying to stream your favorite shows and movies? You won't ever again with a lifetime subscription to TNT Stream Unblocker Plus. Unblock hundreds of streaming services through a worldwide network of servers designed to offer IP addresses from 80 locations around the world. You'll never go hungry for Netflix again.

    Unblock hundreds of streaming services from all over the world Protect your online information w/ the included VPN service Browse through 80 locations around the world w/ 2000 fast IPs available Use on up to 5 concurrent devices, from your laptops & tablets, to smartphones & Chromebook Experience an uncensored internet while bypassing the prying eyes of your ISP & government Get Netflix from anywhere in the world on a PC or Mac Browse online w/ high-speed connection without throttling by your ISP
Please note: TNT Stream Unblocker Plus doesn't replace the need for a subscription streaming service.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    80 locations with 2000 fast IPs available

Compatibility

    PC Mac iPhone iPad Android Linux Chromebook Routers

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: must redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime Number of devices: 5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBlocker Pro + 1-Yr Update License for $197

Secure the Whole Family's Internet Connection On All Of Their Devices with One Little BoxExpires April 19, 2017 23:59 PSTBuy now and get 10% offKEY FEATURESThere are many solutions out there for securing your internet connection and letting you remain anonymous while you're browsing, but eBlocker Pro goes beyond that. This one device is the complete plug and play solution for protecting everyone on your network, across all of their devices. No extra customization is necessary, just connect and revel in a new high-speed, secure internet experience as all trackers and ads are completely blocked. Tracker blockers blocks data collectors tracking your online activity Ad blocker blocks evasive, data-gathering online ads IP anonymization optionally hides your visible IP address in a different country Device cloaking optionally cloaks your device, allowing it to simulate a different device Speeds up your browsing experience by blocking unwanted ads & trackers Protects port 80 (http) & 443 (https) PRODUCT SPECSDetails & Requirements 1 year of updates included Unlimited number of protected devices on your home network Up to 10 simultaneous users and 200 Mbit/s bandwidth 1 shared user account for all users All users share a collective Whitelist 1 10/100/1000 ethernet RJ45 port 2 USB 2.0 ports 1 5V power port Power consumption: < 10 Watts Size: 9cm x 9cm x 9cm Following requirements must be fulfilled for optimal function: DHCP-network IPv4-network Free LAN-connection to router or switch with 1 GB data rate Compatibility Compatible with almost all OS, devices, and browsers Includes eBlocker Pro unit Ethernet cable Power supply with world connectors and support for 110-240V License key Quick installation guide
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stress Spinner for $19

Recenter Your Focus with This Simple Handheld Toy
Expires March 19, 2024 23:59 PST
Buy now and get 66% off


KEY FEATURES

Deal with your stress and fidgety hands in a more productive way with the Stress Spinner. The hottest new fidgeting tech on the market, this simple handheld spinner is perfect for school-aged sufferers of ADD as well as adult weekday warriors needing to maintain their focus. Just hold the spinner in one hand and use the other to spin it rapidly - as you get more practice, you'll be able to pull it out of your pocket and start spinning indefinitely, whether you're lost in thought on the train or struggling to get through a project.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Suitable for both adults and kids Materials: ceramic center bearing and laser industrial molding Spin time: up to 5 minutes

Includes

    Stress Spinner
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJ Mixer Pro for $39

Deliver Electrifying Live Performances with This Full-Featured Mixing Platform
Expires May 19, 2017 23:59 PST
Buy now and get 69% off




KEY FEATURES

DJs of all levels will love the performance features and music mixing software of DJ Mixer Pro! Trusted by some of the world's top DJs, this program combines a sophisticated, easy-to-use interface with innovative mixing tools to help you perform electrifying live mixes - be it audio, music video, or karaoke. Take advantage of all four decks to create unique, complex mixes that are emblematic of the world's elite performers.

4.5/5 Stars, CNET Editors'
5/5 Stars, Macworld
5/5 Stars, Mac Life

Mix your favorite video clips w/ audios, karaoke, or mix directly from your iTunes Use precise playback control to get the perfect sound Scratch, reverse play, brake, spin, & more w/ interactive vinyl simulation Instantly beat-match & sync between the four DJ decks w/ one click Detect key automatically for harmonic mixing For a full list of features, click here

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 3.6.8 Updates included Free lifetime support

Compatibility

Mac OS X 7 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit Essential Electronics Toolkit for $19

Save On Handyman & Cell Phone Repair Costs with This Comprehensive DIY Toolkit
Expires April 19, 2017 23:59 PST
Buy now and get 0% off



KEY FEATURES

It's one thing to be handy around the house, but it's another entirely to be handy with the technology in your and your family's life. The most utilitarian iFixit toolkit yet, the Essential Electronics Toolkit is packed with everything you need for the most important electronics repairs, like screen breaks and battery swaps. But that's just the tip of the iceberg - it'll also give you the tools for many household tasks, from doorknob fixes to eyeglass repairs.

"Want to change the cracked display on your smartphone? No problem. Need to swap out the battery in a tablet? Easy. Want to get inside your PC or laptop to add more RAM or upgrade the storage? This kit has you covered," ZDNet

    Get started in electronics repair w/ all the bits & precision tools to handle urgent screen breaks & battery swaps Upgrade your home DIY toolkit w/ everything you need to service door knobs, home appliances, glasses, & more Carefully disassemble & repair electronics w/ specifically designed tools Work confidently w/ a lifetime warranty guaranteeing these tools will last

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Bit metal: 6150 steel Driver material: aluminum Case material: ABS Foam: EVA

Includes

    Magnetized driver handle Angled precision tweezers Spudger Jimmy iFixit opening tool 6 iFixit opening picks Suction handle Easy-to-open magnetized case Lid with built-in sorting tray Screwdriver bits:
      Phillips - 000, 00, 0, 1, 2 Pentalobe - P2, P5 Flathead - 1, 2.5, 4 mm Torx - T4, T5 Torx security - TR6, TR8, TR10 SIM eject bit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: